WorldWideScience

Sample records for sowie einfluss ihrer

  1. Einfluss von Thujonen und Omeprazol auf die Aktivität der glatten Muskelzelle im Ileum der Ratte

    OpenAIRE

    Huhnstock, Stefan

    2010-01-01

    Untersucht wurde der Einfluss von Thujonen (α Thujon, αβThujon, natürliches Mischthujon) und Omeprazol auf die Ruheaktivität, den Basaltonus, die pharmakologisch vorstimulierte glatte Muskulatur ,sowie die elektrisch induzierte Kontraktionen und die elektrisch induzierte Relaxation unter nicht-adrenergen nicht-cholinergen Bedingungen an der glatten Muskelzelle im Ileum von Ratten. Auf die Ruheaktivität und den Basaltonus hatten die Substanzen keinen Einfluss. Thujone hatten einen signifikante...

  2. Der Einfluss von Mixed Emotions auf die Werbewirkung : eine experimentelle Studie

    OpenAIRE

    Bauer, Hans H.; Donnevert, Tobias; Exler, Stefanie; Hobusch, Sonja

    2007-01-01

    Emotionale Appelle haben heutzutage einen festen Platz in der Werbung. Neben rein positiven sowie rein negativen Emotionen werden auch Mixed Emotions verstärkt eingesetzt. Die Erforschung der konsumentenverhaltensrelevanten Wirkungen von Mixed Emotions, die das gleichzeitige oder sequentielle Erleben gegensätzlicher Emotionen bezeichnen, steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. In der vorliegenden Studie wird daher der Einfluss von Mixed Emotions auf zentrale psychographische Werbewirku...

  3. Wirkung der seriellen Ganzkörperkältetherapie auf den aktuellen Gesundheitszustand sowie pro- und antiinflammatorische Zytokine bei Patienten mit Fibromyalgie

    OpenAIRE

    Becker, Johanna

    2016-01-01

    Hintergrund: Seit 1980 besteht die Möglichkeit zur Ganzkörperkältetherapie (GKKT), die heute sowohl in geschlossenen wie auch offenen Kammersystemen durchgeführt werden kann. Als Indikationen gelten v. a. rheumatische Erkrankungen. Die Fibromyalgie stellt eine chronische Schmerzerkrankung mit beachtlicher Heterogenität bzgl. ihrer Symptome, biomedizinischen Parameter sowie Therapieantworten dar. Gut 2% der Bevölkerung sind dadurch in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt. Die zur Verfügung...

  4. Welthafte Wirklichkeit in ihrer Begrundung in Gott: Versuch einer ...

    African Journals Online (AJOL)

    Welthafte Wirklichkeit in ihrer Begrundung in Gott: Versuch einer offenbarungstheologischen Neuinterpretation der Transzendentalienmetaphysik. Gottes Offenbarung in Jesus Christus als Ermoglichung des Vertrauens zu einer menschlichen Welt.

  5. Investigation of the influence of airfoil geometry on its wake; Untersuchung zum Einfluss der Geometrie eines Fluegels auf seinen Nachlauf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schell, I.

    2001-07-01

    Strong turbulent flow along the wings in the wake of starting or landing aircraft are a danger to the aircraft next in line and limit the starting and landing frequency. The degree of turbulence depends mostly on aircraft weight but the aerodynamic design clearly has an effect. The author investigated the influence of airfoil geometry, both experimentally and numerically. [German] Im Nachlauf von startenden und landenden Flugzeugen bilden sich starke Fluegelrandwirbel aus, die ein grosses Gefahrenpotential fuer nachfolgende Flugzeuge darstellen und somit die maximal moeglichen Start- bzw. Landefrequenzen an Flughaefen begrenzen. Die Staerke der Wirbel ist hauptsaechlich vom Gewicht der Flugzeuge abhaengig, jedoch hat auch die aerodynamische Auslegung der Flugzeuge einen deutlichen Einfluss. In der vorliegenden Arbeit wird der Einfluss der Fluegelgeometrie eines Flugzeugs auf seinen Nachlauf experimentell sowie numerisch untersucht. (orig.)

  6. Automation of room temperature control and heating cost distribution and components for further development; Automatisierung der Raumtemperaturregelung und Heizkostenverteilung sowie Komponenten ihrer Weiterentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedel, M.; Bentscheff, S. [Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH, Berlin (Germany)

    1997-12-31

    The paper studies how much heat energy can be saved in buildings connected to the district heat grid by using an innovative automation system. This system not only permits to cut down energy consumption; it reduces service and administrative effort as well and enhances comfort. It helps to control the temperature of individual rooms, measure heat energy consumption in detail, and allocate heating costs. In 15 000 residential units this system is already in use. (MSK) [Deutsch] Die Untersuchung zielt auf das Einsparpotential an Heizwaerme in fernwaermeversorgten Gebaeuden bei Einsatz eines innovativen Automatisierungssystems. Neben der Reduktion des Energieverbrauchs ermoeglicht das System eine Reduktion des Service- und Verwaltungsaufwands und eine Erhoehung des Komforts. Es dient sowohl der Einzelraum-Temperaturregelung und der detaillierten Messung der Heizwaermebverbraeuche als auch der Heizkostenverteilung. Derzeit wird das System bereits in 15000 Wohungen eingesetzt.

  7. Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrike Friedrichs

    2014-09-01

    Full Text Available Dieser Artikel stellt die Sichtweisen von Eltern auf das Computerspielverhalten ihrer Kinder und ihr erzieherisches Handeln bezüglich des Computerspielens vor. Die Ergebnisse stammen aus einem Forschungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld mit dem Titel "Computerspielnutzung aus Elternsicht". Die empirische Studie aus dem Jahr 2014 umfasst 28 leitfadengestützte Interviews mit Elternpaaren. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass der mediale Habitus (Kommer/Biermann 2012 die Ausgestaltung des medienerzieherischen Habitus (Friedrichs 2013 beeinflusst; d. h. bspw., dass computerspielerfahrene Eltern ein differenzierteres Medienerziehungsverhalten im Hinblick auf Computerspiele zeigen, als Eltern, die keine eigenen Computerspielerfahrungen gemacht haben. This article shows parental points of view on computer game habits of children and the educational acting of parents concerning computer games. The results are product of the research project "Parental views on children and adolescents playing computer games" of the Faculty of Educational Science of Bielefeld University. The empirical study from 2014 includes 28 qualitative interviews with both parents. The results show among other things that the media-related habitus of parents influences their media-educational habitus. This means e. g. that parents experienced on video games show a more differentiated educational behaviour concerning video games than parents without such kind of experience.

  8. Die Tempel von Khajuraho (Indien) und ihre erotischen Skulpturen in den Augen ihrer Betrachter

    OpenAIRE

    Spieß, Nicolai

    2008-01-01

    Ebenso wie der klassische Sanskrittext des Kamasutra des Vatsayana (ca. 3. Jh. nach unserer Zeitrechnung) mit seinen detaillierten Beschreibungen sexueller Praktiken, waren und sind auch die Tempel von Khajuraho aus der Epoche der Chandella Dynstie (10. bis 12. Jh.) mit ihren erotischen Skulpturen (mithunas) Gegenstand zahlloser Beschreibungen und Interpretationen. Stark beeinfusst durch die Kolonialzeit mit ihrer sexualfeindlichen Grundhaltung, ist in Indien, bis in die jüngste Vergangenheit...

  9. Effects of long-term price increases for oil; Auswirkungen langfristig hoher Oelpreise. Einfluss eines hohen langfristigen Oelpreises auf Wirtschaftswachstum, Strukturwandel sowie Energieangebot und -nachfrage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voehringer, F.; Mueller, A. [Ecoplan, Berne (Switzerland); Boehringer, C. [Zentrum fuer Europaeische Wirtschaftsforschung ZEW, Mannheim (Germany)

    2007-03-15

    This comprehensive report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at the effects of higher oil prices in the long-term. Scenarios examined include those with high oil prices of 80 to 140 dollars per barrel and those with drastic shortages resulting from peak extraction in the years 2010 and 2020. Long-term economic balances form the basis of the report, short-term influences and psychological effects are not addressed. The possible dangers for the earth's climate caused by the substitution of oil by coal-based products are discussed, as well as the sequestration of carbon dioxide. Ethanol and the associated conflicts of land use are examined and the decreasing cost-effectiveness of co-generation power generation is looked at. Alternatives such as atomic power, hydropower, solar energy, geothermal energy, biogas and wind power are discussed. The effect of the changing energy scene on economic growth and welfare aspects in Switzerland are examined. The authors conclude that high oil prices have considerable impacts on the economy and are not a substitute for an internationally co-ordinated climate policy.

  10. Influence of combustion air guidance on solid matter burnout and on pollutant emissions in grid incinerators; Einfluss der Verbrennungsluftfuehrung auf den Feststoffabbrand und auf das Schadstoffverhalten bei der Hausmuellverbrennung auf dem Rost

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunsinger, H.; Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Technische Chemie

    2003-07-01

    The contribution investigates the influence of combustion air guidance strategies on process optimisation. In particular, it is investigated if efficient burnout correlates with low pollutant emissions and if the effects are similar or contrary for the different process goals. (orig.) [German] Der Einfluss von Brennstoffqualitaeten, der Ofengeometrie sowie von Feuerungsbetriebsparametern auf die Bildungsraten von Schadstoffen wie PCDD/F und NO{sub x} und auf die Transferraten von Schwermetallen, Chlor- und Schwefelverbindungen aus dem Brennstoffbett ins Rauchgas ist zur Zeit nur ungenuegend bekannt. Besonders die Frage, wie die primaere Forderung nach moeglichst vollstaendigem Ausbrand von Rauchgas und Rostasche mit weiteren Zielen wie niedrige Bildungsraten von Schadstoffen und Inertisierung der Rostasche korreliert, zeigt den Bedarf umfassender systematischer Untersuchungen auf. Im Rahmen dieses Beitrags soll als Beispiel fuer Modifikationen des Verbrennungsprozesses der Einfluss unterschiedlicher Verbrennungsluftfuehrungen auf die aufgefuehrten Optimierungsziele vorgestellt werden. Insbesondere soll der Frage nachgegangen werden, ob ein effizienter Ausbrand mit niedrigen Schadstoffbildungsraten korreliert und ob zwischen den Zielgroessen gleiche oder kontraere Wirkungen auftreten. (orig.)

  11. Judith Will: Familienförderung im Sozialrecht. Eine Darstellung familienfördernder Leistungen, ihrer Defizite und Reformmöglichkeiten. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2010-07-01

    Full Text Available In ihrer sehr gut strukturierten Arbeit über gegenwärtige sowie zukünftig neu zu schaffende famlienfördernde Leistungen im Sozialrecht gibt Judith Will einen ausführlichen und weitgehend vollständigen Überblick über sämtliche wesentlichen Sozialleistungen zur Familienförderung. Will untersucht außerdem eine Reihe von Reformansätzen und Lösungsmodellen, mit welchen den bestehenden Defiziten begegnet werden soll, und neigt dabei zu einer Lösung, welche auf den Ausbau von Dienstleistungen für Familien setzt, z. B. durch Ausbau und qualitative Verbesserung öffentlicher Kinderbetreuung in Kindergärten, Krippen und Horten. Dies trage auch zu verbesserten Erwerbschancen für Frauen sowie zur Vermeidung von Familienarmut bei.In her very well structured work of social justice on the existing benefits intended to support families as well as those to be created in the future, Judith Will offers a comprehensive and (for the most part complete overview of all the essential social benefits needed for family support. Will examines, moreover, a series of proposals for reform and solution models, with which the existing deficits should be approached. She leans toward a solution that banks on the expansion of family services, for example through the qualitative improvement of public childcare in kindergartens, day cares, and after school care. This would also significantly better the earning chances for women and help to avoid family poverty.

  12. Der Einfluss von Alitretinoin auf die Lebensqualität bei Patienten mit schwerem chronischen Handekzem: FUGETTA - Beobachtungsstudie unter Praxisbedingungen.

    Science.gov (United States)

    Augustin, Matthias; Thaçi, Diamant; Kamps, Anja

    2016-12-01

    Alitretinoin ist die einzige zugelassene Behandlung für schweres chronisches Handekzem (CHE), das refraktär gegenüber potenten topischen Corticosteroiden ist. Bei dieser Studie (FUGETTA) wurde die Wirksamkeit von leitliniengerecht angewendetem oralem Alitretinoin sowie dessen Einfluss auf die Lebensqualität (LQ) bei Patienten mit schwerem refraktärem CHE beurteilt. Multizentrische, offene, nichtinterventionelle Beobachtungsstudie, durchgeführt in Deutschland. Die Patienten wurden nach Ermessen ihres behandelnden Arztes mit Alitretinoin 10 mg oder 30 mg einmal täglich über maximal 24 Wochen behandelt. Die Wirksamkeit wurde anhand des Physician Global Assessment (PGA) und des Dermatology Life Quality Index (DLQI) bewertet. Zudem wurden unerwünschte Ereignisse (UE) erfasst. Die Studienpopulation bestand aus 658 Patienten (30 mg: n = 581; 10 mg: n = 77). Bei Beobachtungsbeginn litten die meisten Patienten (83 %) gemäß PGA an einem schweren CHE. Bei Beobachtungsende war das Handekzem bei 48 % der Patienten gemäß PGA vollständig oder fast vollständig abgeheilt (30 mg: 49 %; 10 mg: 43 %). Die mittlere Verbesserung des DLQI-Scores in Woche 24 betrug 58 % (30 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,4 [8,04]) und 70 % (10 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,8 [7,29]). Die Gesamtinzidenz von NW war niedrig und in den beiden Gruppen ähnlich. Alitretinoin führte zu einer schnellen, deutlichen Verbesserung der LQ bei Patienten mit schwerem CHE. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  13. Influence of autochthonous micro-organisms on sorption and remobilization of technetium and selenium. Final report; Einfluss der autochthonen Mikroflora auf die Sorption und Remobilisierung des Technetiums und des Selens. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maue, G.; Stroetmann, I.; Dott, W. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Umwelthygiene; Taute, T.; Winkler, A.; Pekdeger, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachrichtung Rohstoff- und Umweltgeologie

    1996-10-31

    Mikroorganismen beeinflusst werden kann. Es war jedoch nicht bekannt, welche Mikroorganismen in Sedimenten aus groesseren Tiefen vorkommen und welchen Einfluss sie auf die Mobilitaet ausueben. Fuer die Durchfuehrung von Umlaufsaeulenversuchen unter Verwendung von Sedimenten mit autochthoner mikrobieller Besiedlung ist es erforderlich bei der Probennahme und Bearbeitung auf sterile Handhabung und Konservierung der im Sediment angetroffenen physikochemische Bedingungen zu achten. Hierfuer wurden spezielle Techniken zur Probennahme, Lagerung und Verarbeitung der Proben entwickelt. Die Ergebnisse der Umlaufsaeulenversuche mit autochthoner mikrobieller Besiedlung wurden denen von parallel durchgefuehrten Sterilversuchen gegenuebergestellt und mit Hilfe einer erweiterten Version des hydrochemischen Modellierungsprogrammes PHREEQE ueberpueft. Es zeigte sich, das die im Boden vorhandene Mikroorganismen vor allem aufgrund ihrer ausserordentlich geringen Populationsdichte (von<10 E+6 KBE) nur einen sehr geringen Einfluss zeigen. Jedoch laesst sich bemerken, dass bei konventionell durchgefuehrten Laborversuchen zur Abschaetzung der Rueckhaltekapazitaeten von Sedimenten gegenueber Schadstoffen durch mikrobielle Kontamination mit zu hohen Sorptionsraten bzw. Festlegungsraten gerechnet werden muss. (orig.)

  14. Charakterisierung von Antikörpern und ihrer immunsuppressiven Wirkung im präklinischen Transplantationsmodell des Hundes

    OpenAIRE

    Zorn, Julia

    2007-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Charakterisierung von Antikörpern und ihrer immunsuppressiven Wirkung im präklinischen Hundemodell. Dazu wurde eine T-Zelldepletionsmethode mit dem caninen CD6-Antikörper MT-606 und Kaninchen-komplement zur alleinigen GvHD-Prophylaxe bei der allogenen Knochenmark-transplantation entwickelt. Zusätzlich sollten die regulatorischen Eigenschaften von CD6-depletierten Knochenmarkzellen in vitro in der gemischten Lymphozytenkultur untersucht werden. Mit Hi...

  15. [Gunnar Meyer. "Besitzende Bürger" und "Elende Sieche". Lübecks Gesellschaft im Spiegel ihrer Testamente 1400-1449] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Gunnar Meyer. "Besitzende Bürger" und "Elende Sieche". Lübecks Gesellschaft im Spiegel ihrer Testamente 1400-1449. (Verhöffentlichungen zur Geschichte der Hansestadt Lübeck. B. 48). (Lübeck, 2010)

  16. Untersuchungen zur oxidativen Bildung von Stickstoffmonoxid in Pflanzen sowie zur Visualisierung von Stickstoffmonoxid mittels Fluoreszenzfarbstoffen

    OpenAIRE

    Rümer, Stefan

    2013-01-01

    Stickstoffmonoxid (NO) ist ein gasförmiges, relativ stabiles Radikal, das in Pflanzen u. a. durch Reduktion aus Nitrit unter Katalyse des Enzyms Nitratreduktase gebildet wird. In tierischen Organismen wird NO dagegen über einen oxidativen Syntheseweg aus der Ami-nosäure L-Arginin katalysiert durch verschiedene Isoformen der NO-Synthasen (NOS) hergestellt. Es besitzt im tierischen System vielfältige Funktionen u. a. als Neurotransmitter sowie Blutfluss und -druck regulierendes Agens. Im Pflanz...

  17. Katalysator fuer toxische Kohlenwasserstoffverbindungen und/oder organische Verbindungen sowie Verfahren zu seiner Herstellung

    OpenAIRE

    Andersen, O.; Morgenthal, I.; Kostmann, C.; Oonk, H.; Heslinga, D.

    2008-01-01

    Die Erfindung betrifft Katalysatoren für toxische Kohlenwasserstoff- und/oder andere organische Verbindungen sowie ein Herstellungsverfahren für solche Katalysatoren. Bei Einsatz eines offenporigen Substrats für einen erfindungsgemässen Katalysator kann ausserdem eine Separation von Partikeln erreicht werden. Die erfindungsgemässen Katalysatoren sind besonders für die Umwandlung von Dioxinen (PCDD) und Furanen (PCDF) geeignet, die in Kraftwerken oder bei der thermischen Abfallentsorgung, aber...

  18. Oxygen segregation and its impact on the absorption of hydrogen in vanadium; Einfluss der Sauerstoffsegregation auf die Absorption von Wasserstoff in Vanadium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paulus, H.; Lammers, M. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany); Mueller, K.H. [Inst. fuer Technologie- und Wissenstransfer, Soest (Germany)]|[Paderborn Univ. (Gesamthochschule), Soest (Germany). Fachbereich 16 - Elektrische Energietechnik; Kiss, G.; Kemeny, Z. [Technical Univ. Budapest (Hungary)

    1998-12-31

    The impact of the dissolved oxygen on the hydrogen absorption in vanadium was analysed with an UHV apparatus. The vanadium specimen with an oxygen content of 230 ppm was treated by a variety of heat treatments. The depth distributions of the induced concentrations of segregated oxygen in the specimen were analysed by SIMS. It was found that the amount of segregated oxygen increases with rising final temperature and tempering period. In a further experiment, the specimen was exposed after each segregation process to a H{sub 2}-pressure of 2.2 x 10{sup -4} Pa for a period of 1800 sec. The hydrogen amounts absorbed in the specimen were determined by thermal desorption mass spectrometry (TDMS). It was found that segregation of oxygen close to the surface of the specimen likewise hampers the absorption of hydrogen. (orig./CB) [Deutsch] Der Einfluss des im Volumen geloesten Sauerstoffs auf die Wasserstoff-Absorption in Vanadium wurde in einer UHV-Apparatur untersucht. Zunaechst wurde die V-Probe mit einem Sauerstoffgehalt von 230 ppm unterschiedlichen thermischen Behandlungen ausgesetzt. Die sich einstellenden Konzentrationstiefenverteilungen des an der Oberflaeche segregierten Sauerstoffs wurden anschliessend mit SIMS untersucht. Dabei nimmt die Menge des segregierten Sauerstoffs mit der Hoehe der Endtemperatur sowie der Temperzeit zu. In einem weiteren Experiment wurde die Probe nach jeder Segregationsprozedur fuer eine Zeit von 1800 sec einem H{sub 2}-Druck von 2.2 x 10{sup -4} Pa ausgesetzt. Die Mengen des dabei aufgenommenen Wasserstoffs wurden mit Hilfe der thermischen Desorptions-Massenspektrometrie TDMS bestimmt. Dabei zeigt sich, dass auch die Segregation von Sauerstoff im oberflaechennahen Bereich die Wasserstoffaufnahme in Vanadium behindert. (orig.)

  19. Influence of clouds on earth climate. Modellings, measurements, and data analyses within the framework of an interconnected project; Einfluss von Wolken auf das Klima der Erde. Modellierungen, Messungen, Datenanalysen im Rahmen eines Verbundprojektes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grassl, H; Raschke, E

    1995-11-01

    At the beginning of the project there was considerable uncertainty as to the influence of clouds of all kinds on the energy budget of the atmosphere, the quantities and impact of aerosols, and, especially, the physics of high curl clouds. There was neither a possibility to model such cloud systems, nor did reliable measuring methods exist. This interconnected project contributed to the solution of these problems with the aim to create a solid basis of work for future climate researches. Simultaneously, measurements were carried out, satellite data analysed, aerosol data by different authors compiled and evaluated, and numerical simulations of cloud sheets carried out. (orig.) [Deutsch] Zu Beginn des Vorhabens herrschten erhebliche Unsicherheiten ueber den Einfluss von Wolken aller Arten auf den Energiehaushalt der Atmosphaere, ueber die Mengen und Wirkungen des Aerosols - und insbesondere ueber die Physik der hohen Cirren. Es gab keine Modelliermoeglichkeiten fuer solche Wolkensysteme - noch existierten zuverlaessige Messmoeglichkeiten. Das Verbundvorhaben sollte zur Loesung dieser Probleme beitragen mit dem Ziel, eine solide Arbeitsbasis fuer zukuenftige Aufgaben der Klimaforschung zu schaffen. Es wurden gleichzeitig Messungen durchgefuehrt, Satellitendaten analysiert, Aerosoldaten unterschiedlicher Autoren zusammengetragen und geprueft sowie numerische Simulationen von Wolkenfeldern durchgefuehrt. (orig.)

  20. Production of wood pellets. Influence of additives on production, quality, storage, combustion and life cycle analysis of wood pellets; Herstellung von Holzpellets. Einfluss von Presshilfsmitteln auf Produktion, Qualitaet, Lagerung, Verbrennung sowie Energie- und Oekobilanz von Holzpellets

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hasler, P.; Nussbaumer, T. [Verenum, Zuerich (Switzerland); Buerli, J. [Buerli Pellets, Willisau (Switzerland)

    2001-07-01

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a study concerning the influence of additives on the various factors related to the manufacture of wood pellets and their use. Results of tests concerning the production, storage and combustion of wood pellets with and without additives are presented. Process modifications are discussed. The report shows that for all investigated additives neither energy consumption nor pellet throughput was improved. The influence of additives on the mechanical strength of the pellets is discussed, as are the combustion characteristics of the pellets, which emit significantly lower levels of NO{sub x} and particulate matter than typical wood chips. The authors recommend the application of advanced control technology to ensure optimum combustion conditions. A life-cycle analysis is presented which shows that pellets are ecologically more favourable than wood chips. The ecological potential for improvement in the manufacturing process is discussed, including emission reductions and heat recovery.

  1. Einfluss von Legionella pneumophila outer membrane vesicles auf die bakterielle Replikation in Makrophagen

    OpenAIRE

    Jung, Anna Lena; Schmeck, Bernd (Prof. Dr.)

    2016-01-01

    Gramnegative Bakterien treten über die Sekretion verschiedenster Moleküle mit ihrer Umwelt in Kontakt. Die Freisetzung von Proteinen und Nukleinsäuren kann aber nicht nur über die bakteriellen Sekretionssysteme vermittelt werden, sondern auch über outer membrane vesicles (OMVs) erfolgen. Diese kleinen, sphäroiden Membranvesikel werden von allen gramnegativen Bakterien gebildet und können über weite Entfernung wirken, da die zu tra...

  2. Magnetic resonance imaging (MRI) of the TMJ: Influence on therapy and inter-observer agreement of two radiologists; Magnetresonanztomographie (MRT) des Kiefergelenkes: Einfluss auf Therapieentscheidung und Uebereinstimmung zweier Auswerter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahlensieck, M.; Okweschokwu, S. [Radiologie Haydnhaus, Bonn (Germany); Greven, M. [Medeco Zahnklinik, Bonn (Germany)

    2002-11-01

    Uebereinstimmungen wurden mittels kappa-Statistik geprueft. Ergebnisse: In 56% wurde eine Aenderung des Therapieplans nach MRT registriert. Eine messbare Konkordanz in der Auswertung fand sich fuer anteriore Diskusposition (kappa 0,44), transversale Diskusposition (kappa 0,46) und Kondylusstellung (0,45). Eine schlechte Konkordanz fand sich bei Signalveraenderungen des Diskus (kappa 0,14) und der bilaminaeren Zone (0,24), knoechernen Veraenderungen (0,13) und Zusatzbefinden (0,29). Diskussion: Die MRT des Kiefergelenkes hat einen messbaren Einfluss auf das therapeutische Vorgehen bei kraniomandibulaerer Dysfunktion (Internal Derangement). In der MRT-Beurteilung der Kriterien Diskusposition und Kondylusstellung kann von einer validen Reproduzierbarkeit ausgegangen werden. In der Beurteilung der Signalintensitaeten sowie knoecherner Veraenderungen ist mit einer deutlichen Untersucherabhaengigkeit zu rechnen. (orig.)

  3. Anfangen, sich die Welt anders vorzustellen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Fuchs

    2006-11-01

    Full Text Available Der Sammelband Butler Matters bezeugt Judith Butlers außerordentliche Bedeutung für feministische und queere Studien und Forschung. In elf Beiträgen wird Butlers (frühes Werk von Gender Trouble und Bodies That Matter über Excitable Speech bis zu The Psychic Life of Power betrachtet und sein weit reichender Einfluss quer durch die wissenschaftlichen Disziplinen nachgewiesen. Dargestellt werden auch die kontroverse Rezeption von Butlers Werk sowie die politischen Wirkungen von Butlers Denken. Besonders anregend ist ein zweiteiliges Interview mit Judith Butler, in dem sie auf ein breites Spektrum von Fragen eingeht, die auch wichtige Themen ihrer aktuelleren Werke betreffen.

  4. Speleomycological research in underground Osówka complex in Sowie Mountains (Lower Silesia, Poland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wojciech Pusz

    2014-01-01

    Full Text Available Osówka (Germ. Säuferhöhen, is one of the elements of the unfinished Nazi military complex called “Riese”. The total length of corridors of Osówka complex is about 1,700 m and its capacity amounts to 30,000 m3. As described geologically, Osówka is situated within the Sowie Mts. Massif which consists mostly of various gneisses with different structural characteristics, but with a constant mineral composition. The rock-forming minerals are feldspar (oligoclase, quartz, biotite and light micas, accesory minerals are garnet, sillimanite and dysten. Fine-grained shallow-sea deposits were probably a protolith of these rocks. The study aimed at first mycological evaluation of the air and the rocks in Osówka adit. The air samples were taken from one location outside the adit and from four locations inside of it. Mycological evaluation of the rocks inside the adit was performed using three different methods. Fifteen taxa of filamentous fungi were isolated from the internal air sampled, and several taxa - from the outside of the adit, whereas only eleven species were isolated from the rocks. Cladosporium spp. were the fungi most frequently isolated from internal atmosphere of the underground Osówka complex, and from the external air. On the other hand, the fungi most frequently isolated from the rocks were Aspergillus niger group (when using swab sampling procedure and Mucor spp. (from debris and rinse sampling procedure.

  5. Einfluss von abiotischen Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese in Duboisia myoporoides.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ullrich, Sophie Friederike

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia ist eine in Australien beheimatete Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die Tropanalkaloide als sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthält, deren quantitativ und ökonomisch bedeutsamstes Scopolamin ist. Um neue Erkenntnisse hinsichtlich des Einflusses abiotischer Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese zu gewinnen, wurden Pflanzen der Art Duboisia myoporoides in Hydrokultur in Klimakammern unter streng kontrollierten Bedingungen angebaut (kalibrierte Einstellungen für Beleuchtungsdauer, Lichtintensität und Temperatur. Wichtige Messgrößen stellten dabei Biomasse und Alkaloidgehalt dar, letzterer gemessen mittels UHPLC und LC-MS.

  6. [Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Madis Maasing

    Index Scriptorium Estoniae

    Maasing, Madis, 1984-

    2014-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer

  7. Der Einfluss von Tests auf Studienleistung und Leistung [The Effects of Tests on Study Behavior and Performance

    NARCIS (Netherlands)

    Dirkx, Kim; Kester, Liesbeth; Kirschner, Paul A.

    2012-01-01

    Dirkx, K. J. H., Kester, L., & Kirschner, P. A. (2012, 24 September). Der Einfluss von Tests auf Studienverhalten und Leistung [The Effects of Study Behavior and Performance]. Presentation at the Leibniz Institute for Pedagogies in Sciences and Mathematics (IPN), Kiel, Germany.

  8. Einfluss von Informationskompetenz-Veranstaltungen auf die Qualität von Masterarbeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gary Seitz

    2016-02-01

    Full Text Available Am Geographischen Institut der Universität Zürich haben die Studierenden, welche als erster Jahrgang die IK-Veranstaltung als Pflichtmodul absolvierten, ihre Masterarbeit abgeschlossen. Mit einer quantitativen Auswertung wird untersucht, ob sich die Qualität der Quellen in den Masterarbeiten verbessert hat. Dazu werden die Literaturverzeichnisse einer bibliometrischen Analyse unterzogen. Anschliessend werden die erhaltenen Werte mit denjenigen verglichen, welche von Arbeiten ohne IK-Schulung erhoben wurden. Diese Methodik könnte ein Werkzeug darstellen, um Informationskompetenz-Veranstaltungen bezüglich ihrer Relevanz für wissenschaftliches Arbeiten evaluieren zu können.

  9. New aspects of MRI for diagnostics of large vessel vasculitis and primary angiitis of the central nervous system; Neue Aspekte der MRT-Bildgebung zur Diagnostik der Grossgefaessvaskulitiden sowie der primaeren Angiitis des zentralen Nervensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saam, T.; Habs, M.; Cyran, C.C.; Grimm, J.; Reiser, M.F.; Nikolaou, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Pfefferkorn, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Neurologie, Muenchen (Germany); Schueller, U. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Zentrum fuer Neuropathologie, Muenchen (Germany)

    2010-10-15

    Vasculitis is a rare disease and clinical symptoms are often unspecific. Accurate and early diagnosis is mandatory in order to prevent complications, such as loss of vision or stroke. Imaging techniques can contribute to establishing a definite diagnosis and to evaluate disease activity and the extent of the disease in various vascular regions. Conventional imaging methods, such as computed tomography (CT) and magnetic resonance (MR) angiography, as well as digital subtraction angiography allow the vessel lumen but not the vessel wall to be depicted. However, vasculitis is a disease which primarily affects the vessel wall, therefore conventional imaging modalities often fail to make a definite diagnosis. Recently black-blood high resolution MR in vivo imaging has been used to visualize cervical and intracranial vasculitis. This review article presents imaging protocols for intracranial and cervical black-blood MR imaging and clinical cases with large vessel vasculitis and vasculitis of the central nervous system. Furthermore the current literature, examples of the most common differential diagnoses of cervical and cranial arteriopathy and the potential of other imaging modalities, such as PET/CT and ultrasound will be discussed. (orig.) [German] Vaskulitiden sind seltene Erkrankungen, deren klinische Symptome oft unspezifisch sind und deren genaue und fruehzeitige Diagnose daher eine besondere Herausforderung fuer jeden Kliniker darstellt. Hierzu kann die Bildgebung einen wertvollen Beitrag leisten und ist insbesondere in der Lage, das Ausmass der Erkrankung und die Anzahl der betroffenen Gefaesse zu bestimmen. Die klassischen bildgebenden Verfahren wie CT- (CTA) oder MR-Angiographie (MRA) sowie die digitale Subtraktionsangiographie (DSA) fokussieren dabei hauptsaechlich auf Veraenderungen des Lumendurchmessers, die Gefaesswand wird mit diesen Verfahren in der Regel nur unzureichend dargestellt. Ultraschalluntersuchungen lassen zwar eine Beurteilung des Lumens und

  10. Freiwillige Selbstverpflichtung von Unternehmen in Antikorruptionsinitiativen: Der Einfluss des nationalen Kontextes auf internationales Engagement am Beispiel chinesischer und indischer Unternehmen

    OpenAIRE

    Bargstädt, Dorothee

    2017-01-01

    Die Länder China und Indien stehen für den Beginn des "Asian Century". Da den Ländern und ihren nationalen Unternehmen ein starker Einfluss auf wirtschaftliche Entscheidungen der Zukunft bescheinigt wird, rücken Themen wie die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in den Fokus. Die vorliegende Arbeit untersucht, ob sich das Engagement von chinesischen und indischen Unternehmen in internationalen Antikorruptionsinitiativen unterscheidet. Dazu werden die CSR-Reports der 30 größten chi...

  11. Spectroscopic investigations on the complexation of Cm(III) and Eu(III) with organic model ligands and their binding mode in human urine (in vitro); Spektroskopische Untersuchungen zur Komplexbildung von Cm(III) und Eu(III) mit organischen Modellliganden sowie ihrer chemischen Bindungsform in menschlichem Urin (in vitro)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heller, Anne

    2011-10-26

    In case of incorporation, trivalent actinides (An(III)) and lanthanides (Ln(III)) pose a serious health risk to humans. An(III) are artificial, highly radioactive elements which are mainly produced during the nuclear fuel cycle in nuclear power plants. Via hazardous accidents or nonprofessional storage of radioactive waste, they can be released in the environment and enter the human food chain. In contrast, Ln(III) are nonradioactive, naturally occurring elements with multiple applications in technique and medicine. Consequently it is possible that humans get in contact and incorporate both, An(III) and Ln(III). Therefore, it is of particular importance to elucidate the behaviour of these elements in the human body. While macroscopic processes such as distribution, accumulation and excretion are studied quite well, knowledge about the chemical binding form (speciation) of An(III) and Ln(III) in various body fluids is still sparse. In the present work, for the first time, the speciation of Cm(III) and Eu(III) in natural human urine (in vitro) has been investigated spectroscopically and the formed complex identified. For this purpose, also basic investigations on the complex formation of Cm(III) and Eu(III) in synthetic model urine as well as with the urinary relevant, organic model ligands urea, alanine, phenylalanine, threonine and citrate have been performed and the previously unknown complex stability constants determined. Finally, all experimental results were compared to literature data and predictions calculated by thermodynamic modelling. Since both, Cm(III) and Eu(III), exhibit unique luminescence properties, particularly the suitability of time-resolved laser-induced fluorescence spectroscopy (TRLFS) could be demonstrated as a method to investigate these metal ions in untreated, complex biofluids. The results of this work provide new scientific findings on the biochemical reactions of An(III) and Ln(III) in human body fluids on a molecular scale and contribute to a better understanding of the known macroscopic effects of these elements. Furthermore, they are the basis of subsequent in vivo investigations. (orig.)

  12. Dynamic {sup 31}P-MR-spectroscopy of the quadriceps muscle. Influence of sex and age on spectroscopic results; Die dynamische 31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie des M. quadriceps. Einfluss von Geschlecht und Alter auf spektroskopische Parameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schunk, K.; Romaneehsen, B.; Kessler, S.; Schadmand-Fischer, S.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie

    1999-05-01

    ) untersucht. Innerhalb des Magneten wurde der M. quadriceps durch eine isometrische und eine isotonische Uebung jeweils bis zur Erschoepfung belastet. Ergebnisse: Ruhemessung: Mit zunehmendem Alter nahm der Quotient {beta}-Adenosin-triphosphat/Gesamtphosphat (r=-0,37; p=0,02) ab. Die Quotienten anorganisches Phosphat/Phosphokreatin (r=0,79; p=5x10{sup -8}), Phosphomonoester/{beta}-Adenosin-triphosphat (r=0,74; p=10{sup -6}) und Phosphodiester/{beta}-Adenosintriphosphat (r=0,62; p=10{sup -4}) stiegen mit zunehmendem Alter der Probanden an. Der pH-Wert war der einzige der ausgewerteten spektroskopischen Parameter, der eine Abhaengigkeit vom Geschlecht aufwies: Weibliche Probanden zeigten signifikant niedrigere Werte als maennliche (7,03{+-}0,02 vs. 7,05{+-}0,03; p=0,01). Belastungsmessung: Mit zunehmendem Alter waren die belastungsinduzierten Maximalwerte des Quotienten anorganisches Phosphat/Phosphokreatin niedriger (r=-0,42; p=0,0005). Das Ausmass der belastungsinduzierten Azidose war ebenso mit zunehmendem Alter geringer ausgepraegt (r=0,53; p=6x10{sup -6}). Die Erholungsgeschwindigkeit des Quotienten anorganisches Phosphat/Phosphokreatin und des pH-Wertes nach dem erschoepfungsbedingten Ende der Belastung zeigte keine Korrelation mit dem Alter, dem Geschlecht sowie der muskulaeren Querschnittsflaeche des M. quadriceps der jeweiligen Probanden. Schlussfolgerung: Geschlecht und Alter eines Probanden beeinflussen phosphor-spektroskopische Parameter. Dieser Einfluss muss bei der Interpretation phosphorspektroskopischer Studien beruecksichtigt werden. (orig.)

  13. [From the library of the Netherlands Journal of Medicine. Rudolf Virchow: Die Cellularpathologie in ihrer Begründung auf physiologische und pathologische Gewebelehre; 1858].

    Science.gov (United States)

    Molenaar, J C

    2003-11-08

    With the publication of Die Cellularpathologie in ihrer Begründung auf physiologische und pathologische Gewebelehre in 1858, the author Rudolf Virchow (1821-1902) originated the idea that each cell in each living organism, both plant and animal, originates from another cell and that the origin of disease can only be located in the cell. The book laid the foundations for cell pathology as a scientific discipline and was the most important publication by Virchow, who as doctor and statesman gathered so much fame that he became almost a mythical figure in his own time. The finding that every cell originates from another cell and does not develop from amorphous interstitium is actually attributable to Robert Remak.

  14. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  15. [Thomas Lange. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan, 1971-

    2015-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer (Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa)

  16. Technical safety management district heating; Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) Fernwaerme. Ueberpruefung der Aufbau- und Ablauforganisation sowie der technischen Sicherheit von FVU

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunn, H. von [Vereinigung Deutscher Elektrizitaetswerke e.V. (VDEW), Frankfurt am Main (Germany); Herbst, A. [DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH (Germany); Hoffer, A. [EVH GmbH, Halle (Germany); Meigen, M. [Stadtwerke Leipzig (Germany); Siedler, W. [Stadtwerke Hannover AG (Germany)

    2003-08-01

    Anyone creating sources of danger in a public place must take proper precautions to prevent a hazard from actually arising. Work such as the construction or renovation of generating plants, pipe networks or district heat substations, the operation of heating installations and plants and the use of heating water and steam as media for the supply or district heating are potential sources of danger which may lead to accidents. The utility is liable for material damage and bodily harm. The only possible way of precluding liability is to prove that it has taken all possible measures for precluding risk at the outset within the organization itself, to the greatest possible extent. Not only must administration and line management be properly structured for this purpose, but administrative efficiency must also be demonstrated by a working system of delegation of tasks and responsibilities and the optimum organisation of processes and interfaces. (orig.) [German] Im AGFW-Arbeitsblatt FW 1000 'Anforderungen an die Qualifikation und die Organisation des technischen Bereichs von Fernwaermeversorgungsunternehmen' werden organisatorische, personelle sowie sicherheits- und betriebstechnische Mindestanforderungen fuer die Planung den Bau und den Betrieb von Nah- und Fernwaermeversorgungsanlagen beschrieben. Zur Bestaetigung der Anforderungserfuellung ist entweder eine Selbsteinschaetzung durch das Unternehmen oder die Ueberpruefung durch die AGFW vorgesehen. Hierfuer wurde ein Zertifizierungsverfahren entwickelt, das ab sofort von der gesamten Branche genutzt werden kann. (orig.)

  17. Driver's glance behaviour and secondary tasks; Einfluss von Nebenaufgaben auf das Fahrerblickverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweigert, M. [BMW Group Forschung und Technik, Muenchen (Germany); Bubb, H. [TU Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Ergonomie

    2003-07-01

    This paper contains a proposal for the evaluation of drivers' glance behavior, focussing on the influence of secondary tasks during driving. In general, an evaluation can only be achieved by regarding the quality of a task completion, which can be calculated by a comparison of a measured, actual value or behavior and a defined target value or behavior. Due to this definition, a target glance behavior is defined by so called continous and situational visual tasks. As opposed to continuous visual tasks, situational visual tasks contain a concrete description for a target glance behavior. A field trial (N=30) showed, that the subjects' glance behavior fulfilled most of the defined visual tasks when driving without a secondary task. Driving with secondary tasks leads to an increasing subjects' reliance on the correct driving of the other road users, shown by decreasing visual monitoring. (orig.) [German] Die vorliegende Untersuchung behandelt die Bewertung des Blickverhaltens von Fahrzeugfuehrern, wobei das Hauptaugenmerk auf dem Einfluss von Zusatzaufgaben liegt, die waehrend der Fahrt zu bearbeiten sind. Eine Bewertung ist immer eng mit dem Begriff der Qualitaet verknuepft, wobei ein Ist-Wert mit einem vorgegebenen Soll-Wert zu vergleichen ist. Nur wenn die Abweichung zwischen Soll und Ist gering ist, ist die Qualitaet hoch und die Bewertung somit positiv. Bei der Definition eines Soll-Blickverhaltens wird hier zwischen kontinuierlichen und situativen visuellen Aufgaben unterschieden. Letztere beinhalten konkrete Forderungen an das Fahrerblickverhalten in bestimmten Situationen, waehrend sich die Vorgabe eines Soll-Werts fuer kontinuierliche Aufgaben einer genauen Quantifizierung weitestgehend entzieht. Im Feldversuch (N=30) konnte gezeigt werden, dass bei den Fahrten ohne Zusatzaufgabenbearbeitung (Referenzbedingung) die definierten visuellen Aufgaben zum Grossteil erfuellt werden. Ist der Fahrer jedoch durch Zusatzaufgaben beansprucht, verlaesst er

  18. Diagnostik und Therapie der kutanen Androgenisierung im klimakterischen Übergang sowie in der Peri- und Postmenopause: Hirsutismus und Alopezie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geisthövel F

    2012-01-01

    Full Text Available Die weibliche Androgenisierung umfasst ein weites Spektrum an heterogenen Dysfunktionen und Erkrankungen. Um die Therapieprinzipien des Hirsutismus sowie der Alopecia androgenetica während des klimakterischen Übergangs („menopausal transition“ [MT] und der Peri-/Postmenopause zu erfassen, ist es sinnvoll, sich auf eine Gruppe von androgenisierten Patientinnen zu beschränken, bei der die Haut pathogenetisch im Fokus liegt. Solch eine klar definierte Patientengruppe, die „funktionell kutane Androgenisierung“ (FCA, kann meist schon über die Diagnostikebene 1 (Screening-Ebene unseres Klassifikations-Algorithmus diagnostiziert werden. Der Ferriman-Gallwey-Index bzw. eine modifizierte Sinclair-Scale dienen zur Gradeinteilung von Hirsutismus bzw. Alopezie. Die ausgeprägte endokrine Dynamik während der MT ist hormondiagnostisch zu beachten. Wachsepilation und Lasertherapie sind vielfältig eingesetzte topischmechanische bzw. -physikalische Therapieverfahren. Eine topische Behandlung des Hirsutismus kann auch mit Eflornithin-Creme durchgeführt werden, die den Effekt einer Lasertherapie unterstützt. Minoxidil-Lösung gilt als Mittel der ersten Wahl bei der topischen Therapie der Alopecia androgenetica. Steroidale Präparate, welche aus der kontrazeptiven Kombination von Ethinylestradiol und antiandrogenen Gestagenen (AA bestehen, sind therapeutische Prinzipien bei androgenisierten Patientinnen in der MT, sie sind hingegen in der Postmenopause kontraindiziert. Die orale Einnahme von Spironolacton und/oder Finasterid, beides nicht-steroidale Antiandrogene, ist während der MT unter sicherer Kontrazeption und jene von Spironolacton für die Alopezie in der Postmenopause gut geeignet. Die Einnahme von Kombinationsprapäraten, welche die nicht-kontrazeptiven natürlichen Östrogene und AA enthalten, sind für die Behandlung der FCA bei Patientinnen indiziert, die zusätzlich unter klimakterischen und peri-/postmenopausalen Störungen leiden

  19. Influence of hormone substitution therapy on postmenopausal uterus; Einfluss einer Hormonsubstitution auf den postmenopausalen Uterus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otte, A.; Ruedisueli, A.; Goetze, M.; Leibundgut, U.; Mueller-Brand, J. [Inst. fuer Nuklearmedizin, Kantonsspital, Universitaetskliniken, Basel (Switzerland); Nitzsche, E.U. [Abt. Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik, Freiburg (Germany)

    1997-12-01

    In a 58-year-old postmenopausal woman blood flow and blood pool images of bone scintigraphy showed a focus of increased activity in the right pelvic region. Computed tomography and ultrasound exhibited no abnormalities in the abdomen; especially the uterus and ovaries were normal. Careful anamnestic evaluation revealed that the patient received a long-term peroral estrogen/gestagen replacement therapy for the prevention of osteoporosis, but did not have menstruation-like bleedings for the last twelve months of therapy. At time of admission, the patient was on day 25 of hormone replacement therapy, and the uterus wash, therefore, in a premenstrual stage. Hence, despite cessation of bleedings in postmenopausal women, one should think of hormone replacement therapy as an explanation for vascular pelvic tumors seen by the first two phases of bone scintigraphy, before further diagnostic steps are undertaken. (orig.) [Deutsch] Bei der Skelettszintigraphie einer 58jaehrigen postmenopausalen Frau erkannte man in der Perfusions- und Blood-pool-Phase einen unklaren Fokus erhoehter Aktivitaet im rechten Becken. Computertomographie und Sonographie des Abdomens, insbesondere des Uterus und der Ovarien, waren unauffaellig. Nach eingehender anamnestischer Befragung stellte sich heraus, dass die Patientin unter einer mehrjaehrigen peroralen Oestrogen-/Gestagen-Hormonsubstitutionstherapie zur Osteoporose-Prophylaxe stand, jedoch seit den letzten zwoelf Monaten der Therapie ueber keine menstruationsaehnlichen Abbruchblutungen mehr berichten konnte. Bei ihrer Zuweisung befand sich die Patientin am 25. Tag der Hormonsubstitutionstherapie und ihr Uterus somit in einem praemenstruellen Stadium. Trotz Ausbleibens der Blutung bei postmenopausalen Frauen sollte somit an die Moeglichkeit der Hormonsubstitution gedacht und danach gefragt werden, wenn in den ersten beiden Phasen der Skelettszintigraphie eine unklare, gut vaskularisierte Struktur im kleinen Becken gefunden wird, bevor weitere

  20. Einfluss von Flüssigkeitskontamination auf die Verbundfestigkeit von Wurzelkanalsealern (Adseal und RelyX Unicem)

    OpenAIRE

    Höfer, Margarita

    2010-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, eine Aussage über die Verbundfestigkeit des epoxidharz-basierten Wurzelkanalsealers Adseal und des selbstadhäsiven methacrylatbasierten Befestigungszements RelyX Unicem zum Wurzelkanaldentin in Abhängigkeit vom Verbleib der Spülflüssigkeit im Wurzelkanal zu treffen. Die Kontamination des Wurzelkanals wurde mittels dreier verschiedener Spüllösungen durchgeführt. Zu diesem Zweck wurden Scherfestigkeitsmessungen sowie lichtmikroskopische Untersuchungen der Sealer-Sprea...

  1. Investigations on the effect of creep stress on the thermal properties of metallic materials; Untersuchungen zum Einfluss der Zeitstandbeanspruchung auf die thermischen Eigenschaften metallischer Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radtke, U [Univ. Dortmund (Germany); Crostack, H A [Univ. Dortmund (Germany); Winschuh, E [Siemens KWU, Offenbach (Germany)

    1996-12-31

    Using thermal wave analysis with front side infrared detection on sample material damaged by creep, one examines whether the creep stress has an effect on the thermal material properties and to what effect this can be used to estimate the remaining service life. (orig.) [Deutsch] Unter Anwendung der Waermewellenanalyse mit frontseitiger Infrarotdetektion auf zeitstandgeschaedigtes Probenmaterial wird untersucht, ob die Zeitstandbeanspruchung einen Einfluss auf die thermischen Werkstoffeigenschaften hat und inwieweit dieser zur Abschaetzung der Restlebensdauer genutzt werden kann. (orig.)

  2. Mesostrukturierung und chemische Modifikation von Kathodenmaterialien zur Anwendung in Lithium-Schwefel Batterien

    OpenAIRE

    Schneider, Artur

    2016-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Strukturierung und Charakterisierung von Kohlenstoffmaterialien, ihrer chemischen Modifikation, sowie deren Einsatz als Kathodenmaterialien in Lithium-Schwefel Batterien.

  3. Fachsprachensemantik. Grundlagen ihrer (kognitionslinguistischen) Beschreibung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Engberg, Jan

    2002-01-01

    Vertikalitätsannahme von Wichter (z.B. Wichter 1994) und die Annahme der Gradualität von Fachlichkeit von Kalverkämper (1991). Diese Grundlagen bedeuten, dass davon ausgegangen wird, dass die Bedeutung von Fachwörtern, die bei Fachleuten zugeschrieben werden, sich in vielen Fällen lediglich graduell von Bedeutungen...... unterscheiden, die bei Nicht-Fachleuten existieren. Gleichzeitig bedeuten die Annahmen, dass von einer graduierten Geltung unterschiedlicher Bedeutungsregeln auszugehen ist, die bei der Konstruktion von Bedeutung in aktueller Kommunikation eingesetzt werden. Objekt des Modells sind damit individuelle...

  4. Medien und Berufsvorstellungen von Kindern: eine experimentelle Studie zum Einfluss von Kinderbüchern auf das Berufsspektrum von Kindergartenkindern

    OpenAIRE

    Brüggemann, Tim; Gehrau, Volker; Handrup, Jutta

    2015-01-01

    "Der Beitrag thematisiert zunächst den Stand der beruflichen Orientierung von Jugendlichen sowie die pädagogischen Bemühungen beim Übergang Schule-Beruf, insbesondere im Hinblick auf eine Erweiterung des häufig engen Spektrums von Berufen, die bei der Berufswahl berücksichtig werden. Dabei richten sich die Bestrebungen, diesem Problem entgegenzuwirken, bislang vor allem auf Jugendliche. Anschließend wird anhand vorliegender Ergebnisse aus der Medienforschung diskutiert, in welcher Weise Masse...

  5. Impacts from electric railway operation on the power supply system characteristic; Einfluss des elektrischen Bahnbetriebs auf das Tagesbelastungsdiagramm der Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogdanov, C. [Militaerhochschule fuer Verkehr ``Todor Kableshkov``, Sofia (Bulgaria)

    1995-12-31

    Some characteristic figures are derived from daily load diagrams of electric railways, analized and compared with those of public power supply load diagram, especially with regard to sharing in base - medium - peak load and in day - night times, and optimizations are proposed. (orig.) [Deutsch] Fuer die Tagesbelastungsdiagramme elektrischer Bahnen werden einige Kennziffern gebildet, analysiert und mit denen des Tagesbelastungsdiagramms der Landesenergieversorgung verglichen, insbesondere hinsichtlich der Verteilung des Bahnenergiebedarfs auf Grund-, Mittel- und Spitzenlast sowie auf die verschiedenen Tages- und Nachtzeitzonen. Daraus werden Optimierungsvorschlaege abgeleitet. (orig.)

  6. Trennung der Eltern: Wie wird sie den Kindern vermittelt und welchen Einfluss haben Art und Inhalt der Mitteilung auf das Trennungserleben der Kinder?

    OpenAIRE

    Weber, Annhild; Karle, Michael; Klosinski, Gunther

    2004-01-01

    Anhand von 45 Sorgerechtsgutachten über 89 Kinder aus den Jahren 1996-1999 und 62 schriftlich beantworteten Katamnesebögen der entsprechenden Eltern wurde untersucht, wie die Eltern den Kindern von ihrer bevorstehenden Trennung berichteten und ob Art und Inhalt dieser Mitteilung Auswirkungen auf die Trennungsbewältigung der betroffenen Kinder hatten. Hierzu wurde ein Fragebogen zur Gutachtenauswertung und zur Katamnesenerhebung erstellt. Es zeigte sich, dass nur in 48,9 % der Famil...

  7. Der Einfluss unterschiedlicher Prophylaxepulver auf die adhäsive Verbundfestigkeit von Etch&Rinse- und Self-Etch-Adhäsiven

    OpenAIRE

    Schwientek, Kathrin

    2011-01-01

    Das Hauptziel dieser Studie bestand darin zu untersuchen, inwiefern der Einsatz von Prophylaxepulvern die adhäsive Performance von Dentinhaftvermittlern beeinflusst. Zusätzlich wurden unterschiedliche Bondingsysteme bezüglich ihrer adhäsiven Verbundfestigkeit im Mikrozugverfahren miteinander verglichen und bewertet. Zehn unterschiedliche Adhäsivsysteme, die verschiedene Bondingphilosophien repräsentieren, wurden getestet. In diesem Zusammenhang kamen zwei unterschiedliche Prophylaxepulver (Pr...

  8. Der Einfluss von personeller Einkommensverteilung auf die „Great Depression“ und die „Great Recession“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Trappl

    2015-12-01

    Full Text Available Der Einfluss gestiegener Einkommensungleichheit auf die „Great Depression“ und die „Great Recession“ wurde mehrfach postuliert (Galbraith 1954/2009; Eccles 1951; Rajan 2010; Stiglitz 2012; Piketty 2014. Konkrete empirische Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Einkommensverteilung und dem Entstehen von Wirtschaftskrisen gibt es aber bislang wenige. Kumhof/Ranciere (2010 überprüften die von Rajan (2010 aufgestellte Hypothese, die einen entsprechenden Zusammenhang postuliert, mittels Modellrechnung. Bordo/Meissner (2012 und darauf aufbauend Gu/Huang (2014 verwendeten unterschiedliche Regressionsmodelle in Bezug auf einen entsprechenden Zusammenhang, ohne jedoch eindeutige Ergebnisse zu liefern. Die vorliegende Arbeit schließt an diese Arbeiten an, beschränkt die Untersuchung allerdings auf Staaten, für die Daten für die letzten hundert Jahre verfügbar sind, und untersucht zudem explizit die Zeiträume um die beiden größten Krisen der letzten hundert Jahre, die „Great Depression“ und die „Great Recession“. Die Auswertungen zeigen, dass die personelle Einkommensverteilung ein guter Prädiktor für die Kriseneintrittswahrscheinlichkeit ist.

  9. Endometriosezentren verschiedener Stufen zur Verbesserung der medizinischen Versorgungsqualität, der Forschung sowie der ärztlichen Fort- und Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebert AD

    2008-01-01

    Full Text Available In Europa wird die Idee der Qualitätsverbesserung auf dem Gebiet der Endometriose vertieft. Verschiedene "Task Forces" arbeiten mit zum Teil identischen Methoden am gleichen Ziel. Die Bildung spezialisierter Endometriosezentren verbunden mit einer breiten Qualifikation der Ärzte und des medizinischen Personals gehören – begleitet von der Unterstützung der Forschung – ebenso in dieses Spektrum wie die Schulung und Information der betroffenen Frauen sowie die Sensibilisierung der Gesundheitspolitik, der Kostenträger und der Industrie. Vor dem Hintergrund knapper Ressourcen ist eine Bündelung des vorhandenen nationalen und internationalen Engagements absehbar und notwendig. Inwieweit dies zur konsequenten Gründung von einheitlichen nationalen Endometriose-Gruppen als Basis einer europäischen Dachgesellschaft führen könnte, bleibt abzuwarten. Wünschenswert ist es allemal.

  10. Erweiterung des QTI-Standards zur Unterstützung von LongMenu-Fragen sowie Abbildung spezifischer Metadaten in QTI 2.1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzer, Matthias

    2009-02-01

    Full Text Available Anlässlich der Entwicklung einer Prüfungsfragendatenbank wird die Erweiterung des wichtigsten standardisierten Austauschformats für Prüfungsfragen (QTI um einen medizinspezifischen Fragentyp (LongMenu sowie die Verschlagwortung von Prüfungsitems mit medizinspezifischen Klassifikationen beschrieben. Zur standardgemäßen Erweiterung für LongMenu-Fragen wurde die Liste der Antwortoptionen in einer eigenen Datei abgelegt und mittels einer Listen-ID und der ID des Begriffes in dieser Liste aus der QTI-Spezifikation referenziert. Zusätzlich wurde eine Klassifikation nach der „Learning Objects Metadata Specification“ (LOM in den Metadatenbereich des QTI-Datensatzes integriert, der eine Beschreibung des Fragetyps, des Fachgebietes und des Organsystems eines Items erlaubt.

  11. [Dimitri Steinke: Die Zivilrechtsordnungen des Baltikums unter dem Einfluss ausländischer, insbesondere deutscher Rechtsquellen. (Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte, Bd. 16.) V&R unipress. Göttingen 2009. 243 S. ISBN 978-3-89971-573-6] / M

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2011-01-01

    Arvustus: Dimitri Steinke. Die Zivilrechtsordnungen des Baltikums unter dem Einfluss ausländischer, insbesondere deutscher Rechtsquellen. (Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte ; 16). Göttingen, 2009

  12. Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr; Beispiele für Verfahren zur Beurteilung einer Brandgefahr und für die Auslegung von Ergebnissen; 3.1: Kennwerte der Verbrennung und Übersicht über Prüfverfahren zu ihrer Ermittlung; Identisch mit IEC 60695-3-1, Ausgabe 1982

    CERN Document Server

    Deutsches Institut für Normung. Berlin

    1986-01-01

    Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr; Beispiele für Verfahren zur Beurteilung einer Brandgefahr und für die Auslegung von Ergebnissen; 3.1: Kennwerte der Verbrennung und Übersicht über Prüfverfahren zu ihrer Ermittlung; Identisch mit IEC 60695-3-1, Ausgabe 1982

  13. Einfluss physiologischer Faktoren auf die Gehstrecke und prognostische Aussagekraft des 6 Minuten Gehtestes bei Patienten mit dilatativer Kardiomyopathie und ihren Angehörigen

    OpenAIRE

    Temath, Christoph

    2013-01-01

    Ein Vergleich biometrischer Faktoren wie Alter, Geschlecht, BMI, Ejektionsfraktion, SF und linksventrikulärer enddistolischer Durchmesser, sowie dem NYHA Stadium bei Patienten mit dilatativer Kardiomyopathie und gesunden Probanden auf die während des 6-Minuten-Gehtest gelaufene Distanz ergab, dass Frauen mit dilatativer Kardiomyopathie eine kürzere Gehstrecke zurücklegen als Männer gleichen Alters und gleicher Erkrankung. Zudem la...

  14. Vergleich verschiedener Beurteilungsverfahren an Röntgenbildern des Ellbogengelenkes beim Deutschen Schäferhund und Rottweiler unter Berücksichtigung des Einflusses der Lagerung als Basis einer züchterischen Selektion gegen die Ellbogengelenksdysplasie

    OpenAIRE

    Klein, Sandra

    2010-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, drei Bewertungsverfahren zur Beurteilung der Ellbogengelenksdysplasie bei Hunden der Rasse Deutscher Schäferhund und Rottweiler miteinander zu vergleichen. Hierbei sollte insbesondere ein Einfluss der Lagerung während der Röntgenaufnahme überprüft werden. Bewertet wurden Röntgenaufnahmen von 19.798 Deutschen Schäferhunden und 2.430 Rottweiler, von denen bereits ein offizieller ED – Befund vorlag. Es erfolgte eine Beurteilung entsprechend der zwei Punktesch...

  15. Climate change and the Lower Weser region. Final report; Klimaaenderung und Unterweserregion (KLIMU) 'Fallstudie Weseraestuar'. Teilprojekt: Oekologischer Komplex. T. B: Klimasensitivitaet der Unterweser und ihrer Vorlaender. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Osterkamp, S.; Schirmer, M.

    2000-12-01

    The climate sensitivity of the aquatic, amphibic and terrestrial compartments of the lower Weser region was analyzed. This region, located between Bremen and Bremerhaven in northern Germany, is part of a bigger natural reserve ('Unterwesermarsch'). Vegetation and land use were mapped at the biotype level, and forecasts of changes to be expected were attempted on the basis of a regionalised climate scenario. Climate-induced changes in the topology of the headlands and in the morphology of the lower Weser river could not be taken into account. [German] In der vorliegenden Arbeit (Teil B: 'Klimasensitivitaet der Unterweser und ihrer Vorlaender') des Teilprojektes Oekologischer Komplex wird die Klimasensitivitaet der aquatischen, amphibischen und terrestrischen Lebensraeume der Unterweserregion analysiert. (Die Ergebnisse der Untersuchungen der Klimasensitivitaet der Marschen sind im Abschlussbericht des Teilprojektes Oekologischer Komplex, Teil A, Kraft and Schirmer 2000 beschrieben). Das Untersuchungsgebiet, im Norden Deutschlands zwischen Bremen und Bremerhaven gelegen, stellt den inneren Teil des Naturraumes Unterwesermarsch dar. Die Vegetation und die Nutzung des Gebietes wurde flaechendeckend auf der Ebene von Biotoptypenkartierungen erfasst. Prognosen der Flaechenbilanzen und der kuenftigen Veraenderung der Biotoptypen und der Fauna des Vorlandes und der Unterweser wurden auf der Grundlage eines regionalisierten Klimaszenarios vorgenommen. Klimabedingte Veraenderungen der Topografie der Vorlandbereiche und der Morphologie der Unterweser konnten innerhalb der vorliegenden Studie nicht beruecksichtigt werden. (orig.)

  16. High temperature testing - a contribution to alloy development, alloy qualification and simulation of component Loading; Hochtemperaturpruefung - Ein Beitrag zur Werkstoffentwicklung und -qualifizierung sowie Simulation der Bauteilbeanspruchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, A.; Schwienheer, M.; Mueller, F.; Linn, S.; Schein, M.; Walther, C.; Berger, C. [Institut fuer Werkstoffkunde der TU-Darmstadt, Grafenstrasse 2, 64283 Darmstadt (Germany)

    2007-05-15

    In parallel to continued developments of steam and gas turbines as well as traffic engineering machines on the one hand, and marginal conditions like low specific fuel consumption and sufficient environment-friendliness on the other hand, the aim of improving the degree of efficiency by augmenting process parameters such as temperature and pressure is being followed. These efforts impact especially components of thermic machines and facilities subject to high thermal and mechanic exposure. Still largely unexplored is the interaction between microstructure characteristics determined through chemical composition, production processes and heat treatment, changes in the microstructure due to multiaxial load and the time-dependent deformation and stability resulting hereof. With regard to this background, improved methods of material properties determination, their modelling and transfer on the component enable to optimize wall thicknesses and degrees of efficiency. In the course of evaluation of static and cyclic material properties carried out also on faulty specimens, uncertainties occur which can originate from the testing process and analysis, as well as being influenced by the material itself and its process of production. Altogether, the demand for reliable determination of material properties and methods of scatterband treatment and their mathematical-statistical evaluation is in business. For simulation, consistent material datasets that describe the complex interaction between temperature, period of exposure and type of exposure are needed. Summarizing, the tasks dealt with qualify the entire process from production to the operational behaviour of components. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Parallel zur fortlaufenden Weiterentwicklung von Dampf- und Gasturbinen sowie Maschinen der Verkehrstechnik einerseits und Randbedingungen wie niedrigem spezifischen Brennstoffverbrauch und hinreichender Umweltvertraeglichkeit andererseits wird

  17. Treatment factors influencing survival in pancreatic carcinoma; Der Einfluss der Therapie auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom. Eine Analyse von Einzelfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N.; Warszawski, A.; Schneider, B.M.; Roettinger, E.M. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 2 (Strahlentherapie); Link, K.H.; Gansauge, F. [Ulm Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemeinchirurgie; Lutz, M.P. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin 1

    1999-07-01

    Purpose: To identify the impact of treatment factors on overall survival in patients with pancreatic carcinoma. Patients and methods: We performed a follow-up study on 38 patients with adenocarcinoma of the pancreas treated from 1984 to 1998. 18/38 patients were resected. Irradiated volume included the primary tumor (or tumor bed) and regional lymph nodes. Thirty-seven patients received in addition chemotherapy consisting of mitoxantrone, 5-fluorouracil and cis-platin, either i.v. (14/38) or i.a. (23/38). The influence of treatment related factors on the overall survival was tested. Biologically effective dose was calculated by the linear-quadratic model ({alpha}/{beta}=25 Gy) and by losing 0.85 Gy per day starting accelerated repopulation at day 28. Results: Treatment factors influencing overall survival were resection (p=0.02), overall treatment time (p=0.03) and biologically effective dose (p<0.002). Total dose and kind of chemotherapy had no significant influence. Treatment volume had a negative correlation (r=-0.5, p=0.06) with overall survival, without any correlation between tumor size, tumor stage, and treatment volume. In multivariate analysis only biologically effective dose remained significant (p=0.02). Conclusions: Among with surgery, biologically effective dose strongly influences overall survival in patients treated for pancreatic carcinoma. Treatment volume should be kept as small as possible and all efforts should be made to avoid treatments splits in radiation therapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Behandlungsfaktoren zu identifizieren, die einen Einfluss auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom haben. Patienten und Methode: In einer nichtrandomisierten Studie wurden 38 Patienten ausgewertet, die von 1984 bis 1998 wegen eines Adenokarzinoms des Pankreas behandelt worden waren. Bei 18/38 Patienten war eine Resektion vorgenommen worden. Das Bestrahlungsvolumen beinhaltete den Primaertumor bzw. das Tumorbett und die regionaeren Lymphknoten

  18. Influence on components of EU directives; Einfluss von EG-Richtlinien auf Komponenten. Einfluss der EG-Druckgeraeterichtlinie (97/23/EG) auf die Komponenten eines Kernkraftwerks vom Typ Konvoi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreckel, D. [Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU), Offenbach (Germany)

    1998-11-01

    auch die nationale gesetzliche Struktur beeinflusst. Dabei gibt es auch Veraenderungen fuer die Konvoi-Kernkraftwerke bei den zutreffenden Gesetzen und Richtlinien, wie Atomgesetz, Gewerbeordnung und neuen Geraetesicherheitsgesetz mit Verordnungen sowie den zugeordneten Regeln der Sicherheitstechnik, wie KTA, AD, VdTUeV, VDI. Des weiteren unterliegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik, wie DIN, SEL, SEW, einer permanenten europaeischen Harmonisierung und damit einer umfassenden nationalen Reorganisation. Um in diesem Umfeld zu bestehen, sind diese Randbedingungen bei der Anpassung der in den Betriebsgenehmigungen festgelegten Spezifikationen zum fortschreitenden Stand der Technik sorgfaeltig umzusetzen. Das darin festgelegte Anforderungsprofil muss mit der Genehmigungsbehoerde und dem zugezogenen Sachverstaendigen im Rahmen des Aufsichtsverfahrens fuer den Betrieb nach AtG auf die neue Situation in Deutschland (dominiert von Europa) ausgerichtet werden. Die hier fuer die modernen Konvoi-Kernkraftwerke beschriebene Situation ist auch auf die aelteren Kernkraftwerke zu uebertragen, muss allerdings der jeweiligen Genehmigungssituation ergaenzend angepasst werden. (orig.)

  19. The influence of structure dynamics and elasto-hydrodynamic contacts on con rod design; Einfluss von Strukturdynamik und elastohydrodynamischer Lagerung auf die Pleuelgestaltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaus, O.; Loibnegger, B.; Kreuzwirth, G. [AVL List GmbH, Graz (Austria). Advanced Simulation Technologies; Herbst, H.M. [AVL List GmbH, Graz (Austria).; TU Graz (Austria). Christian-Doppler Lab. fuer Motor- und Fahrzeugakustik

    2002-08-01

    It is essential for the numerical design of con rods to consider the interaction between structural deformation and hydrodynamics in the sliding bearings. Furthermore, the boundary conditions for the sub-system under consideration have considerable influence on the quality of the results. AVL List GmbH, as the developer of the software AVL EXCITE for the calculation of the non-linear dynamic behaviour of engines and power units, has extended the elasto-hydrodynamic bearing module by adding a mixed friction model. This leads to improved results, especially in the area of the small end bearing, and to a more realistic integration of the con rod into the simulation model of the entire system. (orig.) [German] Fuer die rechnerische Auslegung des Pleuels spielt die Beruecksichtigung der Wechselwirkung zwischen Strukturverformung und Hydrodynamik im Gleitlager eine wichtige Rolle. Aber auch die gesetzten Randbedingungen des betrachteten Teilsystems haben einen wesentlichen Einfluss auf die Qualitaet der Ergebnisse. Die AVL List GmbH als Entwickler und Anbieter der Software AVL Excite fuer die Berechnung der nichtlinearen Motordynamik hat den elastohydrodynamischen Lagermodul um ein Mischreibungsmodell erweitert. Dies ermoeglicht insbesondere im Bereich des kleinen Pleuellagers verbesserte Ergebnisse und die realitaetsnahe Einbindung des Pleuels in das Gesamtsystem. (orig.)

  20. Wie sehen Eltern die Freizeit ihrer Kinder?

    NARCIS (Netherlands)

    dr Yolanda te Poel; Prof. dr. M. du Bois-Reymond; Dr. E. Zeijl

    2000-01-01

    Op basis van empirische data wordt aangetoond hoe in moderne gezinnen wordt omgegaan met de vrije tijd van kinderen.Zowel kinderen als hun ouders ontwikkelen een hoge mate van flexibiliteit om een evenwicht te vinden tussen vrije tijd als ontspanningstijd en vrijetijd als 'leertijd'. Ouders

  1. Tropfenschlagerosionsgeschuetzte Turbinenschaufel und Verfahren zu ihrer Herstellung

    OpenAIRE

    Brenner, B.; Storch, W.; Wiedemann, G.

    1995-01-01

    The invention refers to the surface hardening of machine components. The objective of the invention of providing and manufacturing turbine blades with better protection against droplet impact erosion is solved according to the invention et al. by the fact that the constant surface hardness of a very hard layer (2) of the turbine blade represented in the drawing corresponds to the maximum hardness of the steel selected, the depth of this very hard layer (2) is 0.1 to 0.9 mm, the total hardenin...

  2. Influence of tensides and lipophilic substrates on the biological availability of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs); Ueber dem Einfluss von Tensiden und lipophilen Substraten auf die Bioverfuegbarkeit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soeder, C.J. von; Kleespies, M; Eschner, C; Webb, L; Groeneweg, J [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). IBT-3/ICG-6

    1998-12-31

    The objects of the study were as follows: isolation and characterization of PAH-degrading micro-organisms from lysimeters; tests relating to the experimental simulation of the conditions permitting pollutant degradation in soil; investigation of the influence of tensides and other dissolved organic compounds on the biological availability and degradation of PAHs. (orig./SR) [Deutsch] - Isolierung und Charakterisierung PAK-abbauender Mikroorganismen aus Lysimetern; Versuche zur experimentellen Simulation der Bedingungen, unter denen der Abbau von Schadstoffen im Boden erfolgt. - Untersuchung des Einflusses von Tensiden und anderen geloesten organischen Verbindungen auf Bioverfuegbarkeit und Abbau von PAK. (orig./SR)

  3. Influence of tensides and lipophilic substrates on the biological availability of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs); Ueber dem Einfluss von Tensiden und lipophilen Substraten auf die Bioverfuegbarkeit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soeder, C.J. von; Kleespies, M.; Eschner, C.; Webb, L.; Groeneweg, J. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). IBT-3/ICG-6

    1997-12-31

    The objects of the study were as follows: isolation and characterization of PAH-degrading micro-organisms from lysimeters; tests relating to the experimental simulation of the conditions permitting pollutant degradation in soil; investigation of the influence of tensides and other dissolved organic compounds on the biological availability and degradation of PAHs. (orig./SR) [Deutsch] - Isolierung und Charakterisierung PAK-abbauender Mikroorganismen aus Lysimetern; Versuche zur experimentellen Simulation der Bedingungen, unter denen der Abbau von Schadstoffen im Boden erfolgt. - Untersuchung des Einflusses von Tensiden und anderen geloesten organischen Verbindungen auf Bioverfuegbarkeit und Abbau von PAK. (orig./SR)

  4. More efficient policy of energy and regional electricity supply by the directive 96/92/EC of the European Parliament and of the Council of 10 december 1996 concerning common rules for the internal market in electricity; Effizientere Energiepolitik und regionale Elektrizitaetsversorgung durch die EU-Elektrizitaetsrichtlinie 1996. Politikfeldanalyse der europaeischen, deutschen und bayerischen Energiepolitik und Elektrizitaetswirtschaft im Zusammenhang mit der Entstehung und Umsetzung der EU-Richtlinie 96 sowie der Veraenderung der Effizienz in der traditionellen Elektrizitaetsversorgung unter supranationalem EU-Einfluss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Furtner, Franz

    2006-07-01

    The German energy policy and its main addressees, the regional electricity companies (EVU), are going through a critical phase at the beginning of the 21st century. The increasing complexity and inconsistency of energy issues have, in Germany and in other countries, led to decisions which again have produced extensive, but not yet foreseeable developments, as, for example, the liberalisation of the electricity and gas market within the European Union. The first objective of this paper is an empirical analysis of the regional electricity supply industry in Germany and particularly in Bavaria in so far as it is relevant for energy politics, as well as an introduction to the German energy policy up to approximately the time when the Directive 96/92/EC of the European Parliament and the Council of 19 December 1996 concerning common rules for the internal market in electricity, was passed. Moreover, findings for the definition of energy efficiency in electricity supply and of the policy analysis are outlined. The second objective of this paper is the analysis and evaluation of the European Union energy policy, in particular of the Directive 96/92/EC, its formation and how it has been put into action by the German and Bavarian electricity supply industry. Energy efficiency of the electricity supply serves as a yardstick, the research method employed is the policy analysis. The main part of this paper, by comparing objectives to effects and by evaluating interviews with energy experts, examines the questions if, in what ways and to what extent the Directive 96/92/EC has led to an increase of energy efficiency in the narrow as well as in the boarder sense, within the EU, Germany and Bavaria. Additionally, three hypotheses are tested: firstly the significance of energy efficiency (in the narrow sense), secondly the alignment of European energy supply, and thirdly the importance of supranational control through EU politics. The results are presented in tabular form, and the individual as well as the overall results are assessed according to their energy-political relevance. In a conclusion, which is closely related to practical needs, all results are used as a basis for future efficient management of the energy and electricity industry, with special regard to matters of organisation, planning and staff. The results of the investigation show a marginal increase of energy efficiency, mainly due to energy efficiency in the narrow sense; the other indicators of energy efficiency like economic efficiency, environmental acceptability and international co-operation have been identified as important aims of energy politics, the reliability of the supply (.), social acceptability and sustainability as less important aims. The results of the analysis of three hypotheses about the European energy supply support the decisive role of an improvement of energy efficiency in the narrow sense. It is, however, not possible to see an alignment in the improvement of effectiveness of the energy supply of the EU, Germany and Bavaria. The superiority of European energy politics to national or regional energy supply could not be confirmed either. Though the EU energy policy is judged more positively in foreign policy matters, on-the-spot implementation is favoured by the regional electricity companies for the national or regional energy supply. The findings are primarily meant to serve political counselling. (orig.)

  5. Numerical investigations on the influence of wind shear and turbulence on aircraft trailing vortices; Numerische Untersuchungen zum Einfluss von Windscherung und Turbulenz auf Flugzeugwirbelschleppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, T.

    2003-07-01

    In several aspects, the behaviour of aircraft wake vortices under situations of vertical wind shear is significantly different from non-shear scenarios and its operational real-time forcast is challenging. By means of numerical investigations of idealized scenarios, the influence of wind shear on the lateral and vertical transport of vortices is analysed both, phenomenologically as well as in the scope of a sensitivity study. The results allow for the verification of controversial views and the benchmark of modelling approaches. Case studies of turbulent shear flows focus on the persistence of vortices. A detailed analysis of the flow fields evidence that unequal vortex decay rates can be attributed to the asymmetric distribution of secondary vorticity structures. The results moreover suggest that extended vortex lifespans can be expected under situations of wind shear. The unusual vortex behaviour observed by means of a LIDAR measurement is reproduced by realistic simulations and permits to reveal potential causes. (orig.) [German] Das Wirbelschleppenverhalten unterscheidet sich in Situationen vertikaler Windscherung in mehrfacher Hinsicht signifikant von scherungsfreien Szenarien und stellt eine besondere Herausforderung fuer eine operationelle Echtzeitvorhersage dar. Mittels numerischer Untersuchungen idealisierter Szenarien wird zunaechst der Einfluss von Windscherung auf den lateralen und vertikalen Wirbeltransport sowohl phaenomenologisch als auch quantitativ im Rahmen einer Sensitivitaetsstudie analysiert. Anhand der gewonnenen Ergebnisse werden auseinandergehende Erklaerungsansaetze geprueft und Modellierungsansaetze bewertet. Fallstudien turbulenter Scherstroemungen zur Wirbelpersistenz stellen einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Durch die ausfuehrliche Analyse der Stroemungsfelder wird der Nachweis erbracht, dass sich unterschiedliche Zerfallsraten der Wirbel auf die asymmetrische Verteilung von sekundaeren Vorticity-Strukturen zurueckfuehren

  6. Influence of dissolved product gas on organism retention in biogas tower reactors; Der Einfluss geloester Produktgase auf den Organismenrueckhalt in Biogas-Turmreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pietsch, T.; Maerkl, H. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Bioprozess- und Bioverfahrenstechnik

    1999-07-01

    In biogas tower reactors, considerable oversaturations of CO{sub 2} dissolved in molecular form in the liquid phase can occur, compared to the thermodynamic steady state with the gas phase. In buildings of low height, upflow designs cause biological CO{sub 2} production along the reactor to saturate the liquid phase with carbonic acid, and also cause the pH value increasing from acid degradation to bind CO{sub 2} in the form of hydrogen carbonate HCO{sup -}{sub 3}. Where buildings are very high, the liquid phase becomes degassed through a decrease in CO{sub 2} partial pressure because of decreasing hydrostatic pressure along the length of the reactor. Rising gas bubbles in the liquid phase as well as enclosed gas bubbles in biomass particles slow down their sedimentation considerably and can result in flotation of biomass particles owing to gas expansion from declining hydrostatic pressure. A sedimentation characteristics for biomass under decreasing hydrostatic pressure is given. Conditions critical to biomass retention are energy input into CO{sub 2}-oversaturated liquids as well as dynamically rapid drops in pH value owing to associated CO{sub 2} degassing. (orig.) [German] In Biogas-Turmreaktoren koennen erhebliche Uebersaettigungen von molekular geloestem CO{sub 2} in der Fluessigphase gegenueber dem thermodynamischen Gleichgewichtszustand mit der Gasphase auftreten. Bei geringer Bauhoehe fuehrt bei upflow-Konzepten die biologische CO{sub 2}-Produktion entlang des Reaktors zu einer Aufsaettigung der Fluessigphase mit Kohlensaeure und der durch Saeureabbau ansteigende pH-Wert zu einer Bindung des CO{sub 2} in Form des Hydrogencarbonats HCO{sub 3}{sup -}. Sehr grosse Bauhoehen fuehren zu einer Entgasung der Fluessigphase durch Abnahme des CO{sub 2}-Partialdruckes aufgrund des abnehmenden hydrostatischen Druckes entlang der Reaktorhoehe. Aufsteigende Gasblasen in der Fluessigphase sowie eingeschlossene Gasblasen in Biomassepartikeln mindern deren

  7. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G; Krumm, W [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  8. Climate sensibility and stability of coastal dunes. Final report; Klimasensibilitaet und Stabiltaet nicht regenerierbarer Oekosysteme: Kuestenduenen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handelmann, D.; Klittmann, T.; Badenhop, J.; Folger, M.

    2000-07-01

    Coastal dunes have an important function as unique habitats for plants and animals as well as natural barriers against storm tides. Thus, they are of special value for nature conservation and coastal defence issues. Facing their potential endangering due to accelerated climate change profound knowledge of stabilty of coastal dunes is essential. In this context the presented study deals with the impact of climate change on biogenic sand stabilization in coastal dunes, which have to be conceived as an ecosystemic process. Questions of climate affected reactions of organism groups involved in this process (plants, soil microflora, soil fauna) and alterations in soil structure were followed up. Within the scope of a 2-years-lasting field experiment conducted on the Eastfrisian Island Norderney the microclimate near the soil surface was modified by gauze covering, which was set up on field plots. (orig.) [German] In ihrer Funktion als Lebensraum fuer Pflanzen und Tiere sowie als natuerlicher Schutzwall bei Sturmfluten wird den Kuestenduenen eine wichtige Bedeutung im Natur- und Kuestenschutz beigemessen. Angesichts ihrer potentiellen Gefaehrdung durch einen beschleunigten Klimawandel ist ein fundierter Kenntnisstand zur Stabilitaet von Kuestenduenen von elementarem Interesse. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorliegende Studie mit dem Einfluss von Klimaaenderungen auf die biogene Sandstabilisierung in Kuestenduenen, die aufgrund des bestehenden organismischen Beziehungsgeflechtes als oekosystemarer Prozess aufzufassen ist. Dabei wurden Fragen nach klimaabhaengigen Reaktionen der an diesem Prozess beteiligten Organismengruppen (Pflanzen, Bodenmikroflora, Bodenfauna) und Veraenderungen des Bodengefueges bearbeitet. Im Rahmen eines 2-jaehrigen Freilandexperimentes auf der Ostfriesischen Insel Norderney wurde das bodennahe Mikroklima mittels einer Gazeueberspannung auf 4 m{sup 2} grossen und mit Strandhafer (Calammophila baltica) bepflanzten Parzellen experimentell

  9. Anfangen, sich die Welt anders vorzustellen Beginning to Imagine the World Differently

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Fuchs

    2006-11-01

    Full Text Available Der Sammelband Butler Matters bezeugt Judith Butlers außerordentliche Bedeutung für feministische und queere Studien und Forschung. In elf Beiträgen wird Butlers (frühes Werk von Gender Trouble und Bodies That Matter über Excitable Speech bis zu The Psychic Life of Power betrachtet und sein weit reichender Einfluss quer durch die wissenschaftlichen Disziplinen nachgewiesen. Dargestellt werden auch die kontroverse Rezeption von Butlers Werk sowie die politischen Wirkungen von Butlers Denken. Besonders anregend ist ein zweiteiliges Interview mit Judith Butler, in dem sie auf ein breites Spektrum von Fragen eingeht, die auch wichtige Themen ihrer aktuelleren Werke betreffen.The collected volume Butler Matters testifies to Judith Butler’s extraordinary importance for feminist and queer studies and for gender research. The eleven contributions examine Butler’s (early work—including Gender Trouble, Bodies that Matter, Excitable Speech, and The Psychic Life of Power—and prove its expansive influence across scholarly disciplines. The volume also portrays the controversial reception of Butler’s work as well as the political ramifications of her thinking. A two-part interview with Judith Butler, in which she approaches questions on a broad spectrum including important themes concerning her recent work, is particularly inspiring.

  10. Regional coverage of contrails from satellite data and their radiative forcing; Regionale Kondensstreifen-Bedeckung aus Satellitendaten und ihr Einfluss auf den Strahlungshaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, R.

    2000-07-01

    An operational contrail detection algorithm is applied to day and night overpasses of the Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR). From the classification results the daytime and nighttime coverage by linear shaped contrails over Western Europa is derived. The annual daytime average for the analyzed region of 0.75% shows a strong annual cycle with 1.0% coverage during winter and 0.4% during summer. The day/night ratio reaches the factor 3. Using the radiance contrasts in the 11 {mu}m channel for contrail and adjacent pixels an average visible optical depth for the observed contrails of 0.1 is derived. This leads to an annual mean top of atmosphere radiative forcing by contrails over Central Europe in the range of 0.03 W/m{sup 2} to 0.08 W/m{sup 2}, which is about one magnitude smaller than prior studies suggest. The highest annual mean contrail forcing exceeds 0.12 W/m{sup 2} over Northeastern France, Belgium, Great Britain and Hungary. (orig.) [German] Ein operationelles Kondensstreifen-Erkennungsverfahren wird auf Tag- und Nacht-Ueberfluege des Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) angewandt. Aus den Klassifizierungsergebnissen wird die mittaegliche und naechtliche Bedeckung durch linienhafte Kondensstreifen ueber Westeuropa abgeleitet. Das Jahresmittel der Bedeckung am Tag betraegt 0,75% und zeigt einen ausgepraegten Jahresgang mit 1% im Winter und 0,4% im Sommer, sowie einen starken Tag/Nacht-Unterschied mit einer Amplitude von 3. Mit Hilfe von Strahldichtekontrasten im 11 {mu}m Kanal zwischen Kondensstreifen und benachbarten Pixeln wird fuer die erkannten Kondensstreifen eine durchschnittliche optische Dicke im sichtbaren Spektralbereich von 0,1 abgeschaetzt. Daraus ergibt sich am Oberrand der Atmosphaere ein mittlerer auf Kondensstreifen zurueckzufuehrender Strahlungsantrieb zwischen 0,03 W/m{sup 2} und 0,08 W/m{sup 2}, was eine Groessenordnung unter den Ergebnissen bisheriger Studien liegt. Die hoechsten Jahresmittel mit mehr als 0,12 W

  11. Long-term observations on the influence of groundwater level variations on BTEX concentrations in groundwater; Langzeituntersuchungen zum Einfluss von Grundwasserschwankungen auf die BTEX-Konzentration im Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puettmann, W. [J.W. Goethe-Universitaet Frankfurt a. M., Institut fuer Atmosphaere und Umwelt, AG Umweltanalytik, Frankfurt/Main (Germany); Hettwer, K.; Warrelmann, J. [Universitaet Bremen, Zentrum fuer Umweltforschung und Umwelttechnologie, Bremen (Germany); Gaab, S.

    2007-06-15

    A long-term study on natural attenuation and remediation in soil and groundwater at the former military base Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) was performed at a former gasoline filling station. At this locality, a large residual source of benzene, toluene, ethylbenzene, xylenes (BTEX) and additional petroleum hydrocarbons is present in the soil. BTEX-concentrations in the groundwater and their correlation with groundwater level variations were monitored for three years. Within the monitoring period, a very dry summer was recorded, which caused the groundwater level to drop by 1.7 m and the BTEX concentrations to increase from 240 {mu}g/l to 1300 {mu}g/l at the site of contamination. The microbial degradation of BTEX was documented by data on consumption of electron acceptors (oxygen, nitrate or sulphate) and production of reduced products (Fe(II), methane). The degradation is further supported by the detection of metabolites. Therefore, the increasing BTEX concentrations were not a consequence of limited biological degradation. (orig.) [German] Auf dem frueher militaerisch genutzten Gelaende Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) wurden im Bereich einer ehemaligen Abfuellstation fuer Kraftstoffe Langzeituntersuchungen zum natuerlichen Schadstoffabbau und -rueckhalt im Boden und Grundwasser durchgefuehrt. Der Standort weist eine hohe Restkontamination der Verbindungen Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylole (BTEX), sowie Mineraloelkohlenwasserstoffen (MKW) in der ungesaettigten Bodenzone auf. Ueber einen Zeitraum von drei Jahren wurden die BTEX-Konzentrationen im Grundwasser und deren Abhaengigkeit von einer Aenderung des Grundwasserstandes untersucht und eine negative Korrelation der Schadstoffkonzentrationen mit der Hoehe des Grundwasserstandes festgestellt. Im Beobachtungszeitraum lag das sehr trockene Sommerhalbjahr 2003, was im Vergleich zum vorhergehenden Winterhalbjahr eine Absenkung des Grundwasserspiegels um 1,7 m zur Folge hatte und die BTEX-Konzentrationen am

  12. Isabella Löhr, Die Globalisierung geistiger Eigentumsrechte. Neue Strukturen internationaler Zusammenarbeit (1886-1952 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 195. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2010, 342 S.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lydorf

    2013-03-01

    Full Text Available In ihrer Dissertation verfolgt Isabella Löhr die Frage, wie sich ausgehend von der nationalen Gesetzgebung des 19. Jh. hin zum Welturheberrechtsabkommen von 1952 der globale Urheberrechtschutz entwickelte. Aus einer globalen Perspektive analysiert die Autorin eine Vielzahl von Aspekten, zum Beispiel den Einfluss des Urheberrechts auf die Entwicklung der Buchproduktion und die herausragende Rolle der Organisationen, die den Urheberrechtsschutz institutionalisierten.

  13. Constraints on the timing of multiple thermal events and re-equilibration recorded by high-U zircon and xenotime: Case study of pegmatite from Piława Górna (Góry Sowie Block, SW Poland)

    Science.gov (United States)

    Budzyń, Bartosz; Sláma, Jiří; Kozub-Budzyń, Gabriela A.; Konečný, Patrik; Holický, Ivan; Rzepa, Grzegorz; Jastrzębski, Mirosław

    2018-06-01

    The application of zircon and xenotime geochronometers requires knowledge of their potential and limitations related to possible disturbance of the age record. The alteration of the intergrown zircon and xenotime in pegmatite from the Góry Sowie Block (SW Poland) was studied using the electron microprobe analysis, X-ray WDS compositional mapping, micro-Raman analysis, and LA-ICP-MS U-Pb dating of zircon and xenotime, as well as the U-Th-total Pb dating of uraninite. These microanalytical techniques were applied to understand the formation mechanisms of the secondary textures related to post-magmatic processes in the zircon and xenotime intergrowth, and to constrain their timing. Textural and compositional features combined with U-Pb data indicate that the pegmatite-related crystallization of the zircon and xenotime intergrowth occurred ca. 2.09 Ga (2086 ± 35 Ma for zircon and 2093 ± 52 Ma for xenotime), followed by the re-equilibration of zircon and xenotime ca. 370 Ma (373 ± 18 Ma and 368 ± 6 Ma, respectively) during the formation of the younger pegmatite. The zircon and xenotime were most likely derived from Precambrian basement rocks and emplaced in the pegmatite as a restite. The zircon preserved textures related to diffusion-reaction processes that affected its high-U core (up to ca. 9.6 wt% UO2), which underwent further metamictization and amorphization due to self-radiation damage. The zircon rim and xenotime were affected by coupled dissolution-reprecipitation processes that resulted in patchy zoning, age disturbance and sponge-like textures. Xenotime was also partially replaced by fluorapatite or hingganite-(Y) and Y-enriched allanite-(Ce). The termination of the low-temperature alteration was constrained by the U-Th-total Pb age of the uraninite inclusions that crystallized in zircon at 281 ± 2 Ma, which is consistent with the age of 278 ± 15 Ma obtained from the youngest cluster of U-Pb ages in the re-equilibrated high-U zircon domains. This study

  14. Antigranulocyte scintigraphy of septic loosening of hip prosthesis: influence of different analyzing methods; Antigranulozytenszintigraphie bei septischer Hueft-Endoprothesen-Lockerung: Einfluss unterschiedlicher Auswertemethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klett, R.; Steiner, D.; Puille, M.; Khalisi, A.; Bauer, R. [Giessen Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Matter, H.P.; Stuerz, H. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    2001-06-01

    visuellen Beurteilung der Spaetaufnahme, einer visuellen sowie einer quantitativen Bewertung des Aktivitaets-Zeit-Verlaufes von Frueh- zu Spaetaufnahme verglichen. Verifiziert wurden die Ergebnisse histologisch beziehungsweise mikrobiologisch. Ergebnisse: Es lagen jeweils 14 infizierte und nichtinfizierte Hueft-Endoprothesen vor. Fuer Sensitivitaet, Spezifitaet, negativen und positiven Vorhersagewert ergaben sich bei der visuellen Auswertung der Spaetaufnahme Werte von 0,86, 0,57, 0,80 und 0,67. Bei der visuellen Beurteilung des Zeitverlaufes ergaben sich Werte von 0,86, 0,79, 0,85 und 0,80 und bei der quantitativen Beurteilung Werte von 1, 0,93, 1 und 0,93. Fuer die Interobserveruebereinstimmung ergaben sich Kappa-Koeffizienten von 0,28 {+-} 0,2 fuer die Beurteilung der Spaetaufnahme, 0,48 {+-} 0,17 fuer die visuelle Beurteilung und 1,0 {+-} 0 fuer die quantitative Beurteilung des Zeitverlaufes. Schlussfolgerung: Es ergab sich bei allen verglichenen Groessen eine deutliche Ueberlegenheit der quantitativen Auswertung gegenueber den visuellen Auswertungen. Somit sollte die Antigranulozytenszintigraphie bei der septischen Hueft-Endoprothesen-Lockerung ausschliesslich mittels quantitativer Auswertung des Aktivitaets-Zeit-Verlaufes im Vergleich zu Knochenmark beurteilt werden. (orig.)

  15. Lymph scintigraphy and pre- and intraoperative gamma probe measurements for localization of sentinel lymph nodes (SLN) in breast cancer; Lymphszintigraphie sowie prae- und intraoperative Sondenmessung zur Darstellung des Sentinel Lymph Node (SLN) beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brenner, W.; Czech, N.; Felde, U. zum; Kampen, W.U.; Henze, E. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Ostertag, H. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Gynaekologie und Geburtshilfe; Klutmann, S.; Bohuslavizki, K.H. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Luettges, J.; Sprenger, A. [Kiel Univ. (Germany). Inst. fuer Allgemeine und Pathologische Anatomie

    2000-05-01

    Aim of this study was to prove the clinical value of nuclear medicine procedures to detect the sentinel lymph node (SLN) for SLN biopsy. Methods: In 132 patients with breast cancer we performed lymph scintigraphy of the breast as well as both pre- and intraoperative gamma probe measurements correlating the results with the findings of histopathology. Results: SLN were detectable in 62 of 110 patients according to a sensitivity of 56% when scanning was performed only at 1-2 h p.i. while the sensitivity increased to 86% (19 of 22 pts.) if sequential images were acquired up to 2 h p.i. One or more SLN were identified by a handheld gamma probe transcutaneously prior to surgery in 96% (113 of 118 pts.) of the patients who showed up with no clinically suspected lymph node metastases. Intraoperatively, in additionally 2 patients the SLN could be found resulting in a sensitivity of 97% (115 of 118 pts.). In only 3 patients with clinically no tumor spread to axillary lymph nodes no SLN could be identified by the probe. Skip lesions, i.e. lymph node metastases in patients with tumorfree SLN, occurred in 2 cases: Due to SLN biopsy in these patients lymph node staging was false negative compared to conventional staging by means of axillary lymph node dissection. Conclusion: The results demonstrate a high preoperative detection rate of SLN in patients with breast cancer using lymph scintigraphy and gamma probe measurements. Thus, nuclear medicine is capable of providing the basic requirements for SLN biopsy in the daily routine. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Arbeit im Vorfeld einer geplanten Multicenterstudie zur Wertigkeit der Sentinel-Lymphknoten (SLN) Biopsie war, die Zuverlaessigkeit der SLN-Detektion mit nuklearmedizinischen Methoden im klinischen Routinebetrieb zu ueberpruefen. Methoden: Bei 132 Patientinnen mit stanzbioptisch gesichertem Mammakarzinom fuehrten wir eine Lymphszintigraphie der Brust sowie eine prae- und intraoperative Gammasondenmessung durch und

  16. Aspects of vulnerable patients and informed consent in clinical trials [Aspekte schutzbedürftiger Patienten sowie der Einwilligung nach Aufklärung in klinischen Prüfungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hundt, Ferdinand

    2013-01-01

    freiwillige Einverständnis ist ein Eckpfeiler aller Regularien von klinischen Prüfungen. Einen Patienten in eine klinische Prüfung aufzunehmen, ohne zuvor die mit seiner Unterschrift versehene schriftliche Einverständnis eingeholt zu haben, ist als schwerwiegendes Fehlverhalten anzusehen. Die Entstehung ethischer Leitlinien begann bereits vor christlicher Zeitrechnung mit dem Hippokratischen Eid. In allen danach für die klinische Forschung entwickelten Leitlinien wird verdeutlicht, dass eine Hauptfunktion der Einwilligung nach Aufklärung die Sicherstellung der Willensfreiheit ist, um auch so das Wohl der Teilnehmer in klinischen Prüfungen sicherzustellen. Minderjährigen ist es nicht möglich ein diesbezüglich bindendes Einverständnis zu geben, dieses Problem wird durch eine Kombination von elterlicher Zustimmung sowie soweit möglich der Einwilligung des Minderjährigen adressiert. Analphabetismus ist betreffs der informierten Einwilligung ein kritischer Aspekt, der die ganze Welt betrifft. Er existiert in allen Gesellschaften, allen Bevölkerungsschichten und in jeder Altersgruppe. Um die Kommunikation mit diesen Patienten zu verbessern, können neue Strategien mittels Verwendung von Videotapes oder animierten Illustrationen und Trickfilmen gelehrt werden. Letztlich scheint die mit dem potentiellen Teilnehmer verbrachte Zeit der beste Weg zu sein, um die Verständigung zu verbessern.Schlussfolgerung: Die Erforschung lebensrettender und lebensverbessernder neuer Behandlungen erfordert eine Partnerschaft, die auf guter Kommunikation und Vertrauen zwischen Patienten und Forschern, Sponsoren, Ethikkommissionen, Behörden, Juristen und Politikern basiert, damit auch schutzbedürftige Patienten ohne Einschränkung von den Ergebnissen kontrollierter klinischer Prüfungen profitieren können.

  17. Systematic analysis of geothermal plants. Influence of temperatures in consumer systems on the specific cost of the distributed heat; Systemanalytische Erfassung von Nutzungsanlagen hydrogeothermaler Ressourcen. Einfluss der Temperaturen in den Abnehmersystemen auf den Waermegestehungspreis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schallenberg, K [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    On the basis of a general investigation of the impact of geological situation, thermal water loop and consumer structure on the economy of heating systems, different geothermal plants are analysed in detail. In the study, for example, variations of the temperature conditions in district heating systems were considered while the geologic conditions are maintained. It is shown that the specific costs calculated for the distributed heat are sensitive to the amount of heat extracted from the Earth`s interior. Therefore, it was necessary to make assumptions for the duration curve of the consumer system. An exponential duration curve was verified by comparison with data from an existing district heating system. The calculated specific heat costs for different network layouts are transformed finally into an equivalent investment potential. The results clearly indicate the possibilities for an optimization of the system when investments into the heating network would be made. (orig.) [Deutsch] Hydrogeothermale Nutzungsanlagen wurden auf Basis der Einflussgroessen Geologie, Thermalwasserkreis und Abnehmerstruktur systemanalytisch erfasst. Daraus ergibt sich die Grundlage zum Vergleich verschiedener Anlagen. Nachhaltige Einfluesse auf die Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen ergeben sich aus der Betriebsweise der Abnehmerstruktur. Die dargestellten Untersuchungen zielen deshalb zunaechst auf die Variation der Temperaturparameter des Netzes und deren Einfluss auf die Waermegestehungskosten ab. Bei diesem Ansatz wurden zunaechst die geologischen Eingangsgroessen konstant gehalten. Grundlage der statischen Kostenrechnung in Anlehnung an VDI 2067 ist eine Kostenzusammenstellung der Einzelkomponenten einer geothermischen Heizzentrale. Um den geothermischen Beitrag zur Waermeversorgung moeglichst genau zu beschreiben, ist die Kenntnis von geordneten Jahresganglinien der Abnehmersysteme erforderlich. Zur mathematischen Beschreibung diente eine Exponentialfunktion, deren

  18. Study of the influence of the cool-down speed at the dew-point level of the readings of the dew-point temperature; Untersuchungen zum Einfluss der Abkuehlgeschwindigkeit am Taupunktspiegel auf Messwerte der Taupunkttemperatur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogoya, J.D. [Univ. Nacional de Colombia (Colombia); Mueller, C. [Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik, Univ. Karlsruhe (Germany); Oellrich, L.R. [Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik, Univ. Karlsruhe (Germany)

    1995-09-01

    The impact of the cool-down speed at the dew-point mirror on the behaviour of the readings of dew-point temperature of nitrogen-water mixtures has been investigated with the focus on mixtures with low water content. For this purpose a commercial dew-point mirror was equipped with a refrigerating device in order to cool the mirror surface. Moreover a data acquisition system was connected for the measurement of the rates of cooling. Via a control valve in the refrigerant cycle rates of cooling of about 1 to 35 C/min could be chosen. With a saturation system saturation conditions could be varied in the pressure range from 5 to 90 bar and in the temperature range from +10 to -15 C. The measuring instrument was continuously supplied with the gas mixture. The measurements were carried out under constant volume flow of the carrier gas. The results are discussed. (orig.) [Deutsch] Der Einfluss der Abkuehlgeschwindigkeit am Taupunktspiegel auf die Lage der Messwerte der Taupunkttemperaturen von Stickstoff/Wasser-Gemischen wurde speziell im Bereich niedriger Wassergehalte untersucht. Dazu wurde ein kommerzieller Taupunktspiegel zur Kuehlung der Spiegeloberflaeche mit einer Kaeltemaschine ausgestattet und eine Messwerterfassung, mit der Abkuehlgeschwindigkeiten ermittelt werden konnte, angeschlossen. Ueber ein Regelventil im Kaeltemittelkreislauf konnten Abkuehlgeschwindigkeiten von ca. 1 bis 35 C/min eingestellt werden. Ueber eine Saettigungsanlage wurden Saettigungsbedingungen im Druckbereich von 5 bis 90 bar und im Temperaturbereich von +10 bis -15 C variiert und das Messgeraet kontinuierlich mit Gasgemisch versorgt. Die Messungen wurden bei konstantem Volumenstrom des Traegergases durchgefuehrt. Die Messergebisse werden diskutiert. (orig.)

  19. Particle reduction strategies - PAREST. Influence of biogenic and natural emissions derived from different data sets and calculation methods on modeled concentrations of pollutants. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der biogenen und natuerlichen Emissionen, abgeleitet aus verschiedenen Datensaetzen und Berechnungsmethoden, auf modellierte Schadstoffkonzentrationen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this project the effects of different methods for generation of VOC emissions are examined more closely to the ozone and secondary organic particles and PM10 concentrations. Furthermore the contributions of resuspension processes to the total particulate concentration are analyzed. Other biogenic emissions have not been evaluated in terms of their contributions to pollutant concentrations. [German] Im Projekt werden die Auswirkungen von verschiedenen Methoden zur Generierung von VOC-Emissionen auf die Ozon-, organischen Sekundaerpartikel- und PM10- Konzentrationen genauer beleuchtet. Des Weiteren werden die Beitraege von Aufwirbelungsprozessen auf die Gesamtfeinstaubkonzentration analysiert. Andere biogene Emissionen wurden nicht hinsichtlich ihrer Beitraege zu Schadstoffkonzentrationen begutachtet.

  20. Die Manichäer in ihrer Umwelt

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Nils Arne

    2013-01-01

    An attempt to interpret aspects of the Manichaeans' social history in the Roman Empire, i.a. by means of models used in M.A. Williams' "Rethinking Gnosticism" (1996), and to present some of the results of the excavations in ancient Kellis in Egypt. The article relates the Manichaean mission...... and growth in the 4th century to the expansion of Christianity at the same time....

  1. Welthafte Wirklichkeit in ihrer Begrundung in Gott: Versuch einer ...

    African Journals Online (AJOL)

    Dies setzt eine radikale Neuinterpretation des Ver- haltnisses von Natur und Mensch voraus' (a.a.O. 44). Ich versuche dieser Herausforderung an die Theologie wenigstens in der Intention nachzukommen. Das allerdings nicht in der von Birch selbst vorge- schlagenen Richtung, das Ganze der Wirklichkeit als Gottperson im.

  2. Open Access für Forschung und Kultur: Die Staatsbibliothek zu Berlin unterstützt den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen

    OpenAIRE

    Staatsbibliothek zu Berlin

    2017-01-01

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1661 ist die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) für die Öffentlichkeit zugänglich. In dieser Tradition sowie im Bewusstsein ihrer besonderen historischen Verantwortung steht die SBB zu ihrer Verpflichtung, wissenschaftliches Wissen der Gesellschaft unbeschränkt und gleichberechtigt zur Verfügung zu stellen. Als Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat sie die Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen unterzeichnet. Deren Zie...

  3. Open Access für Forschung und Kultur: Die Staatsbibliothek zu Berlin unterstützt den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen

    OpenAIRE

    Staatsbibliothek zu Berlin

    2016-01-01

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1661 ist die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) für die Öffentlichkeit zugänglich. In dieser Tradition sowie im Bewusstsein ihrer besonderen historischen Verantwortung steht die SBB zu ihrer Verpflichtung, wissenschaftliches Wissen der Gesellschaft unbeschränkt und gleichberechtigt zur Verfügung zu stellen. Als Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat sie die Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen unterzeichnet. Deren Zie...

  4. Influence of antithyroid medication on effective half-life and uptake of {sup 131}I following radioiodine therapy; Einfluss thyreostatischer Medikation beim Morbus Basedow auf die Kinetik von 131-Iod waehrend einer Radiotherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moka, D.; Voth, E.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    Aim of this study was to assess the influence of antithyroid drugs (ADT) on the kinetics of {sup 131}I. Therefore, 56 patients with Graves` disease and with shortened effective half-life of {sup 131}I were examined under stationary conditionary conditions. In 38 patients ATD was stopped three days after radioiodine therapy (RIT). The progress of the first RIT and of a second RIT, which still was necessary in 12 patients, was compared to 18 patients receiving ATD continuously. Values of effective half-life for {sup 131}I rose significantly from 3.4 to 5.7 days 2-3 days after stopping ATD. There was an increase of the {sup 131}I-uptake of a second RIT after stopping ATD from 29.0 to 38.4%. In contrast, {sup 131}I-uptake of a second RIT decreased significantly in patients receiving ATD continuously. Effective half-life and uptake of {sup 131}I were affected significantly by ATD. Interrupting ATD after RIT is useful to improve an apparantly insufficient RIT in thyrotoxic patients receiving ATD. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es, beim M. Basedow die Kinetik von {sup 131}I unter dem Einfluss thyreostatischer Medikation (tM) zu untersuchen. Dazu wurden die 56 Patienten mit immunogener Hyperthyreose M. Basedow (MB) und mit einem erhoehten `turn over` von {sup 131}I unter tM untersucht. Bei 38 Patienten wurde die tM am 3. Tag nach RITh abgesetzt. Der Verlauf der 1. RITh bzw. einer Nachtherapie wurde mit 18 Patienten unter fortlaufender tM verglichen. 2-3 Tage nach Absetzen der tM stieg die effektive Halbwertzeit (HWZ{sub eff.}) von {sup 131}I signifikant von 3,4 auf 5,7 Tage und der {sup 131}I-Uptake bei der Nachtherapie von 29,0 auf 38,4% an, waehrend er unter fortlaufender tM signifikant abfiel. Beide Effekte zeigen, dass tM die {sup 131}I-Kinetik der Schilddruese sehr schnell beeinflussen kann. Gezieltes Absetzen der tM eignet sich deshalb, um bei ausgewaehlten Patienten eine primaer unzureichende RITh noch waehrend des stationaeren Aufenthaltes zu steuern und

  5. A preliminary study on the application of Friction Welding in structural repairs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pauly, D.; Santos, J.F. dos [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Materialforschung; Blakemore, G.R. [Pressure Products Group, Aberdeen (United Kingdom); Gibson, D. [National Hyperbaric Centre, Aberdeen (United Kingdom)

    1998-11-01

    Friction Welding is characterised by the absence of a fusion zone associated with comparatively low temperatures in the weld. These features allow the application of this welding process in joining and repair of most engineering structures, especially in hazardous environments. This work presents a preliminary study on different friction welding processes, including the recently developed Friction Hydro-Pillar Processing (FHPP) and Friction Stitch Welding, as joining technologies for thick-walled structures. The use of these welding processes in different industrial applications, compared with the commonly used arc welding counterparts, as well as the influence of welding parameters on the weldment integrity are discussed. A brief description of a portable friction welding equipment and its possible implementation for FHPP are presented. Stud welds produced in the commissioning phase of this equipment have been analysed and tested to assess their quality. (orig.) [Deutsch] Da die Schweisszonentemperatur waehrend des Reibschweissvorganges vergleichsweise niedrig ist, bildet sich kein Schmelzbad aus. Anwendbar ist dieses Schweissverfahren zur Verbindung oder Reparatur der meisten Metallkonstruktionen, speziell in risikobehafteter Umgebung. Diese Arbeit enthaelt eine Vorstudie zu verschiedenen Reibschweissprozessen, einschliesslich der neu entwickelten Friction Hydro-Pillar Processing (FHPP)- und Friction Stitch Welding-Verfahren, als Fuegetechniken fuer dickwandige Strukturen. Die Anwendbarkeit dieser Schweissprozesse in verschiedenen Industrien, verglichen mit herkoemmlich verwendeten Lichtbogenschweissverfahren, sowie der Einfluss von Schweissparametern auf die Guete der Verbindung werden diskutiert. Praesentiert wird ausserdem eine tragbare Reibschweissmaschine und ihre moegliche Verwendung zum FHPP-Schweissen. Bolzenschweissungen, die waehrend der Inbetriebnahmephase dieser Maschine hergestellt wurden, sind zur Charakterisierung ihrer Qualitaet analysiert und

  6. Design criteria for crankshafts - axial slide bearing in Otto and diesel engines by means of computer-based simulations and experimental investigations. Axial slide bearing design - final report; Auslegungskriterien fuer Kurbelwellen - Axialgleitlager in Otto- und Dieselmotoren durch rechnergestuetzte Simulation und experimentelle Untersuchungen. Axialgleitlagerauslegung - Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backhaus, K. [Univ. GH Kassel (Germany). Inst. fuer Maschinenelemente und Konstruktionstechnik; Hunsicker, W. [Fachhochschule Mannheim (Germany). Inst. fuer Tribologie; Schubert, W. [KS Gleitlager GmbH, St. Leon-Rot (Germany)

    2003-07-01

    Einfluss einzelner Parameter, wie der makrogeometrischen Laufflaechengestaltung, untersucht werden. Makrogeometrisch zeichnen sich wellige Anlaufflaechen und Laufflaechen mit Rayleigh-Stufen durch hohe hydrodynamische Tragdruecke aus. Elasto-hydrodynamische Untersuchungen an einem Anlaufbund und unter motorspezifischer Belastung an Anlaufscheiben eines Grundlagers zeigen den Einfluss der Strukturelastizitaet und belegen die Notwendigkeit ihrer Beruecksichtigung bei der Analyse von Einzelsystemen. (orig.)

  7. Particle Reduction Strategies - PAREST. Influence of the boundary conditions from the global chemistry transport model TM5 on the regional aerosol chemistry transport model REM CALGRID; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der Randbedingungen aus dem globalen Chemie-Transport-Modell TM5 auf das regionale Aerosol-Chemie-Transport-Modell REM-CALGRID. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas; Hannig, Katrin [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report the coupling of a global model is presented with a continental model. It examines how far the forecasts of regional air quality in Europe are affected by the choice of boundary conditions. The focus of this report is to analyze the influence of different boundary conditions on the calculated soil concentrations of ozone and PM10. A model evaluation, however, was not the aim of this study. [German] In diesem Bericht wird die Koppelung eines Globalmodells mit einem kontinentalen Modell vorgestellt. Es wird untersucht, wie weit die Prognosen der regionalen Luftqualitaet in Europa von der Wahl der Randbedingungen beeinflusst werden. Der Schwerpunkt des vorliegenden Berichts liegt in der Analyse des Einflusses der verschiedenen Randbedingungen auf die berechneten Bodenkonzentrationen von Ozon und PM10. Eine Modellevaluierung hingegen war nicht Ziel dieser Studie.

  8. Investigations on the effects of ``Ecstasy`` on cerebral glucose metabolism: an 18-FDG PET study; Untersuchungen zum Einfluss von ``Ecstasy`` auf den zerebralen Glukosemetabolismus: eine 18-FDG-PET-Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreckenberger, M.; Sabri, O.; Arning, C.; Tuttass, T.; Schulz, G.; Kaiser, H.J.; Wagenknecht, G.; Buell, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik, RWTH Aachen (Germany); Gouzoulis-Mayfrank, E.; Sass, H. [Klinik fuer Psychiatrie, Universitaetsklinikum, RWTH Aachen (Germany)

    1998-12-31

    Doppelblindstudie wurden 16 gesunde Probanden ohne Drogenanamnese mittels 18-FDG-PET 110-120 min nach oraler Verabreichung von 2 mg/kg KG MDE (n=8) oder Placebo (n=8) untersucht. Zwei Minuten vor Injektion des Radiopharmazeutikums startend erfolgte ueber insgesamt 32 min eine konstante kognitive Stimulation ueber ein Wortrepetitionsparadigma, um konstante und vergleichbare mentale Bedingungen waehrend der zerebralen 18-FDG-Aufnahme zu gewaehrleisten. Die Darstellung der Individualanatomie erfolgte anhand T1-gewichteter 3D-flash MRT mit anschliessender manueller Regionalisierung in 108 Regions-of-Interest und PET/MRT Overlay. Absolute Quantifizierung der rMRGlu sowie Normierung auf den Globalmetabolismus mit anschliessendem Vergleich MDE versus Placebo mittels U-Test nach Mann und Whitney. Ergebnisse: Gegenueber der Placebo-Gruppe fand sich unter MDE keine signifikante Aenderung der globalen MRGlu (MDE: 41,8{+-}11,1 {mu}mol/min/100 g, Placebo: 50,1{+-}18,1 {mu}mol/min/100 g, p=0,298). Die normierten metabolischen Daten zeigten eine signifikante Minderung der rMRGlu im beidseitigen Frontalkortex: Links frontal posterior (-7,1%, p<0,05) und rechts praefrontal superior (-4,6%, p<0,05). Signifikante Steigerungen der rMRGlu fanden sich dagegen im beidseitigen Zerebellum (rechts: +10,1%, p<0,01; links: +7,6%, p<0,05) sowie im rechten Putamen (+6,2%, p<0,05). Schlussfolgerung: In der vorliegenden Studie konnten unter dem Akuteinfluss des `Ecstasy`-Analogons MDE neurometabolische Veraenderungen im Sinne einer fronto-striato-cerebellaeren Dysbalance nachgewiesen werden, die parallelen zu sowohl anderen psychotropen Substanzen als auch verschiedenen endogenen Psychosen aufweisen. (orig.)

  9. History and practice of material research on the examples of Material Testing and Materialpruefungsanstalt (MPA) Stuttgart, liquid crystals and screen technology as well as superconductivity. An interdisciplinary teaching project of the University of Stuttgart; Geschichte und Praxis der Materialforschung an den Beispielen Materialpruefung und Materialpruefungsanstalt (MPA) Stuttgart, Fluessigkristalle und Bildschirmtechnik sowie Supraleitung. Ein interdisziplinaeres Lehrprojekt der Universitaet Stuttgart

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, Klaus; Webel, Josef (eds.)

    2016-07-01

    The knowledge of material research and its history is not very common among scientists and engineers alike. Within the scope of an interdisciplinary teaching project carried out for the first time in the summer semester 2014 and ever since then every summer semester at the University of Stuttgart, an attempt is made to approach material research both from a scientific, technical and historical perspective. The Material Testing and Materials Testing Institute in Stuttgart (MPA), the liquid crystals and the screen technology as well as the superconductivity were selected as topics, which have a long tradition in research and teaching in Stuttgart. In this anthology the materials of the teaching project are summarized. [German] Das Wissen um die Materialforschung und ihre Geschichte ist selbst unter Naturwissenschaftlern und Ingenieuren wenig verbreitet. Im Rahmen eines erstmals im Sommersemester 2014 und seither dann jedes Sommersemester an der Universitaet Stuttgart durchgefuehrten interdisziplinaeren Lehrprojektes wird deshalb der Versuch unternommen, sich der Materialforschung sowohl aus naturwissenschaftlicher und technischer als auch aus historischer Perspektive anzunaehern. Als Themenbereiche wurden dafuer die Materialpruefung und Materialpruefungsanstalt (MPA) Stuttgart, die Fluessigkristalle und die Bildschirmtechnik sowie die Supraleitung ausgewaehlt, die in Stuttgart auf eine lange Tradition in Forschung und Lehre zurueckblicken. Im vorliegenden Sammelband sind die Materialien des Lehrprojektes zusammengefasst.

  10. Zur Konstruktion von ''Männlichkeit'' bei ''Ultras'' : eine empirische Untersuchung zur Fanszene in Bremen

    OpenAIRE

    Guth, Oliver

    2014-01-01

    ''Männliche'' Herrschaftsstrukturen sind innerhalb der gesamten Gesellschaft stark verbreitet. Dies spiegelt sich dementsprechend auch in Fußballfanszenen wider. Diese Arbeit untersucht daher die Konstruktion von Männlichkeit bei ''Ultras'', da diese mit ihrer starken Präsens und ihren aufwendigen Choreographien in Stadien großen Einfluss vor allem auf Jugendliche haben. Ziel der Untersuchung ist es, Mechanismen innerhalb der Fanszene aufzuzeigen um somit pädagogisch zu intervenieren, damit g...

  11. Kollektivismus, Individualismus und Persönlichkeit als Prädiktoren von Einstellungen gegenüber psychologischer Beratung - Ein Kulturvergleich zwischen deutschen und chinesischen Studierenden

    OpenAIRE

    Schmahl, Anne

    2007-01-01

    Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit einem Kulturvergleich zwischen deutschen (n=103) und chinesischen Studierenden (n=98) bezüglich ihrer Einstellungen gegenüber psychologischer Beratung. Als Prädiktoren der Einstellungen wurden hierbei zum einen die kulturelle Dimension Individualismus-Kollektivismus nach Hofstede (2005) und zum anderen das Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit (FFM) herangezogen. Der Einfluss der Persönlichkeit auf die Einstellungen gegenüber psychologischer...

  12. Gesichtslose Cliquen? : Die Bedeutung von Interaktionsform, Geschlecht und Motivation in Onlinespielen

    OpenAIRE

    Meißner, Malte

    2009-01-01

    In der vorliegenden Studie werden drei Arten von Onlinespielen anhand ihrer Interaktionsformen unterschieden: MMORPGs, E-Sports und Browserspiele. Hierzu wurden Datensätze von 4330 Spielern erhoben. Acht Faktoren konnten ermittelt werden, die für Onlinespieler im Spiel und im Umgang miteinander bedeutsam sind: Wettkampf, Freundschaft, Isolation, Glamour, Gewalterleben, Gemeinschaft, Anregung und Privatheit. Einige dieser Faktoren scheinen Einfluss darauf zu nehmen, wie lange Onlin...

  13. Dem Gemeinwohl verpflichtet? Was motiviert die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes?

    OpenAIRE

    Vogel, Dominik

    2011-01-01

    Die Arbeit befasst sich theoretisch und empirisch mit der so genannten Public Service Motivation (PSM) und ihrem Zusammenhang zu anderen psychologischen Motivationstheorien. Die Public Service Motivation geht davon aus, dass öffentlich Beschäftigte unter anderem dadurch motiviert sind, dass sie in ihrer Arbeit einen Dienst am Gemeinwohl sehen. Auf Basis einer empirischen Erhebung konnte dieses Konstrukt auch für Beschäftigte in Deutschland nachgewiesen und der Einfluss soziodemographischer Va...

  14. Dem Gemeinwohl verpflichtet? - Was motiviert die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes?

    OpenAIRE

    Vogel, Dominik

    2011-01-01

    Die Arbeit befasst sich theoretisch und empirisch mit der so genannten Public Service Motivation (PSM) und ihrem Zusammenhang zu anderen psychologischen Motivationstheorien. Die Public Service Motivation geht davon aus, dass öffentlich Beschäftigte unter anderem dadurch motiviert sind, dass sie in ihrer Arbeit einen Dienst am Gemeinwohl sehen. Auf Basis einer empirischen Erhebung konnte dieses Konstrukt auch für Beschäftigte in Deutschland nachgewiesen und der Einfluss soziodemographischer Va...

  15. Oxidische Agglomeratpartikel, Verfahren zur Herstellung von Nanokompositen sowie deren Verwendung

    OpenAIRE

    Gellermann, C.; Wolter, H.; Storch, W.

    2007-01-01

    DE 102005061965 A1 UPAB: 20071008 NOVELTY - Oxidic agglomerate particles with an average particle diameter of 0.5-50 microns comprises an agglomerated oxidic nano-scale primary particles with an average particle size of 2-500 nm. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a process of incorporating agglomerate particles into a polymer matrix, comprising agglomeration of the oxidic nano-scale primary particles, in solid form, into a polymer matrix. USE - The agglomerate p...

  16. Impact of pretreatment variables on the outcome of {sup 131}I therapy with a standardized dose of 150 Gray in Graves` disease; Einfluss praetherapeutischer Variablen auf die Wirkung einer standardisierten {sup 131}J-Therapie mit 150 Gray beim Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeilschifter, J. [Heidelberg Univ., Radiologische Klinik (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Elser, H. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I; Haufe, S. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I; Ziegler, R. [Heidelberg Univ., Radiologische Klinik (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Georgi, P. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I

    1997-04-01

    Aim: We examined the impact of several pretreatment variables on thyroid size and function in 61 patients with Graves` disease one year after a standardized [131]I treatment with 150 Gray. Methods: FT3, FT4, and TSH serum concentrations were determined before and 1.5, 3, 6, and 12 months after therapy. Thyroid size was measured by ultrasound and scintigraphy before and one year after therapy. Results: One year after therapy, 30% of the patients had latent or manifest hyperthyroidism, 24% were euthyroid, and 46% had developed latent or manifest hypothyroidism. Age and initial thyroid volume were major predictors of posttherapeutical thyroid function. Thus, persistent hyperthyroidism was observed in 70% of the patients age 50 years and older with a thyroid size of more than 50 ml. With few exception, thyroid size markedly decreased after therapy. Initial thyroid size and age were also major predictors of posttherapeutical thyroid volume. Thyroid size normalized in all patients younger than 50 years of age, independent from initial thyroid size. Conclusion: Radioiodine treatment with 150 Gray causes a considerable decrease in thyroid size in most patients with Graves` disease. Age and initial thyroid volume are important determinants of thyroid function and size after therapy and should be considered in dose calculation. (orig.) [Deutsch] Ziel: Bei 61 Patienten mit einem Morbus Basedow haben wir den Einfluss praetherapeutischer Variablen auf die Funktion und das Volumen der Schilddruese ein Jahr nach einer {sup 131}J-Therapie mit 150 Gray untersucht. Methoden: FT3, FT4, und TSH wurden vor Therapie und eineinhalb, 3, 6 und 12 Monate nach Therapie gemessen. Das Schilddruesenvolumen wurde vor Therapie und ein Jahr nach Therapie sonographisch und szintigraphisch bestimmt. Ergebnisse: Ein Jahr nach Therapie waren 30% der Patienten latent oder manifest hyperthyreot, 24% euthyreot, und 46% latent oder manifest hypothyreot. Lebensalter und Ausgangsvolumen der Schilddruese

  17. The effect of organolead and -tin compounds on signal transduction in vitro: Investigations on the cytosolic free calcium concentration; Der Einfluss von organischen Blei- und Zinnverbindungen auf die Signaltransduktion in vitro: Untersuchungen zur Veraenderung der zytosolischen freien Calciumkonzentration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ade, T.

    1996-03-01

    zytosolischen freien Calciumkonzentration. Mechanistische Studien mit EGTA, dem Calciumkanalblocker Nickel und der Untersuchung der intrazellulaeren Speicher in den HL-60 Zellen ergaben, dass ausschliesslich das extrazellulaere Calcium fuer den organometall-induzierten Anstieg der zytosolischen freien Calciumkonzentration verantworlich ist. Die Bleiverbindungen sowie das Tributylzinn fuehrten zur Oeffnung von Calciumkanaelen in der Plasmamembran. Die Experimente mit den NG108-15 Zellen belegen diese Ergebnisse. Durch den Einsatz von Mangan (Mn{sup 2+}) und Verapamil wurde nachgewiesen, dass der von Triethylblei und Tributylzinn induzierte Calciuminflux auch hier durch Calciumkanaele erfolgt. Waehrend bestimmte rezeptor-aktivierte Signalwege durch die Organometalle nicht induziert werden, konnte die Hemmung von Ca{sup 2+}-ATPasen ebenfalls beschrieben werden. Die Wirkung der Blei- und Zinnverbindungen resultierte in calcium-vermittelten Folgereaktionen, wie die Aktivierung der cPLA{sub 2} oder eventuell der Induktion der Apoptose. Die durch die Metallverbindungen veraenderte Regulation der zytosolischen freien Calciumkonzentration war auch von anderen Ionengradienten an der Plasmamembran, wie Na{sup +}, Cl{sup -}, oder H{sup +} abhaengig. Mit dieser Arbeit wurde ein Beitrag zur Aufklaerung der biochemischen Mechanismen und zum Verstaendnis der zellschaedigenden Wirkung von Organometallen geleistet. (orig.)

  18. Preliminary cleaning of brewery waste water in a two-stage anaerobic plant: influence of COD in the inflow on cleaning efficiency and biogas formation; Vorreinigung von Brauereiabwasser in zweistufigen Anaerob-Anlagen: Einfluss des CSB im Zulauf auf die Reinigungsleistung und Biogasbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, A.P. [Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik; Janke, H.D. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Chmiel, H. [Gesellschaft fuer Umweltkompatible Prozesstechnik mbH (upt), Saarbruecken (Germany); Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Prozesstechnik

    1999-07-01

    Using a continuously operated, two-stage laboratory system (acidification reactor and packed-bed methane reactor) and with brewery waste water as a substrate, systematic studies concerning the influence of COD{sup inflow} on fatty acid formation, COD reduction and biogas formation were carried out. In the upshot, the executed pilot tests permit the conclusion that treatment of a partial stream (COD{sup inflow} {>=} 5000mg/l), though not advantageous in terms of space/time yield, may be more economical on the whole under certain boundary conditions than treatment of the entire stream (COD{sup inflow} 1800-3000 mg/l). (orig.) [German] Mit einer kontinuierlich betriebenen, zweistufigen Laboranlage (Versaeuerungsreaktor und Festbett-Methanreaktor) wurden unter Verwendung von Brauereiabwasser als Substrat systematische Untersuchungen zum Einfluss des CSB{sup ZULAUF} auf die Fettsaeurebildung, CSB-Reduktion und Biogasbildung durchgefuehrt. Aus den durchgefuehrten Modellversuchen laesst sich zusammenfassend ableiten, dass eine Teilstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF}{>=}5.000 mg/l) zwar hinsichtlich der Raum/Zeit-Ausbeute keine Vorteile mit sich bringt, aber unter bestimmten Randbedingungen insgesamt wirtschaftlicher als eine Vollstrombehandlung (CSB{sup ZULAUF} 1.800-3.000 mg/l) sein kann. (orig.)

  19. Influence of the user behaviour on the design and the power requirement of systems for heating, ventilation and hot-water in low-energy buildings; Einfluss des Nutzerverhaltens auf die Auslegung und den Energiebedarf von Anlagen zur Heizung und Warmwasserbereitung im Niedrigenergiehaus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luedemann, B.; Schmitz, G.

    2000-07-01

    The low-energy standard of new buildings (energy savings regulation 2000) causes a clear shift of the energy consumption of modern houses toward the heat requirement for the ventilation of buildings and for the hot-water supply, which in each case depends strongly on the habits of the user and his requirements for comfort. With the help of the dynamic simulation the interactions between users, building and the equipment technology for heating, ventilation and hot-water supply were analyzed. The main cause variables were detected and resultant conclusions for planning and design of building services systems in low-energy buildings are drawn. (orig.) [German] Die Energiesparverordnung (ESVO) wird die Waermeschutzverordnung und die Heizungsanlagen-Verordnung zusammenfassen und soll zu einer weiteren Absenkung des Energiebedarfes von Neubauten um 30% gegenueber dem aktuell gueltigen Standard fuehren. Mit der ESVO soll insbesondere die installierte Haustechnik in eine gesamtheitliche energetische Bewertung der Gebaeude miteinbezogen werden. In einem Forschungsprojekt der TU Hamburg-Harburg wurden daher Planungshinweise fuer Heizungs-, Lueftungs- und Warmwasseranlagen in Niedrigenergiehaeusern (NEH) erarbeitet. Dabei wurde insbesondere der Einfluss des Nutzerverhaltens in die Betrachtung miteinbezogen. (orig.)

  20. Nanocasting of mesoporous LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ}. Synthesis, formation mechanism and impact of the host material; Mesoporoeses LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} durch Nanocasting. Darstellung, Bildungsmechanismus und Einfluss der Strukturmatrix

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vijn, Annalena

    2015-11-27

    LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} is one of the most attractive active materials for cathodes for lithium ion batteries. As shown before the electrochemical performance of an active material can be enhanced by employing nanostructuring. The objective of this study was to synthesize mesoporous LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} via hard-template materials and to investigate the impact of the confined pore space on the formation of LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ}, as well as the impact of the template material (silica and carbon). [German] LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} stellt eines der vielversprechendsten Aktivmaterialien fuer die Kathoden von Lithium-Ionen-Batterien dar. Wie bereits gezeigt wurde, kann die Nanostrukturierung des Aktivmaterials einer Elektrode zu einer Verbesserung der elektrochemischen Eigenschaften fuehren. Ziel dieser Arbeit war es, mesoporoeses LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} darzustellen und den Einfluss des beengten Raumes der Mesoporen und der Templatmaterialien Silica und Kohlenstoff auf die Bildung von LiNi{sub 0.5}Mn{sub 1.5}O{sub 4-δ} zu untersuchen.

  1. CNS metabolism in high-risk drug abuse, German version. Insights gained from {sup 1}H- and {sup 31}P MRS and PET; ZNS-Stoffwechsel bei Missbrauch von Hochrisikodrogen. Erkenntnisse durch {sup 1}H- und {sup 31}P-MRS sowie PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bodea, S.V. [Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany)

    2017-06-15

    Methamphetamin-, Kokain- und Heroinkonsumenten bis Maerz 2017 wurde ueber PubMed-Recherchen erforscht. Suchbegriffe wie ''methamphetamine'', ''cocaine'', ''heroin'', ''MR spectroscopy'', ''PET'' wurden benutzt. MRT- und PET-Verfahren sind unerlaessliche Werkzeuge bei der Erforschung der zerebralen Reaktionen auf illegale Drogen. Zukuenftige Durchbrueche werden voraussichtlich durch die Untersuchung neuer Neurotransmittersysteme in der PET sowie die Abbildung von Phosphor- und Kohlenstoffmetaboliten in der MRT erfolgen. (orig.)

  2. AG TURBO, TURBOTECH II - the influence of periodic unsteady inlet flow conditions on the transition behavior of compressor cascades. Final report; AG TURBO, TURBOTECH II: Vorhaben 1.134 - Optimierung des Stroemungsverhaltens von Verdichtergittern mit CDA-Profilierung. Der Einfluss periodisch instationaerer Zustroemung auf das Transitionsverhalten von Verdichtergittern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fottner, L.; Teusch, R.; Kampitsch, M.

    2000-09-01

    For the aerodynamic design of turbomachine blades current methods generally apply steady flow theory and consider unsteady effects like blade row interaction, shock-boundary layer interaction, potential effects and secondary flow effects only by means of empirical or semi-empirical correlations. In the context of a modern, cost-oriented blade design efforts are made to increase the aerodynamic blade loading by considering these unsteady effects whereby efficiency and performance are kept constant. This results in a blade count reduction and consequently a weight reduction, but entails a highly three-dimensional and unsteady flow field, which makes great demands on numerical design codes. The primary goals of this work was to investigate the unsteady flow behavior in compressor cascades with controlled diffusion blading under the influence of upstream wakes and to obtain a detailed insight into the physics of unsteady boundary layer behavior. With the obtained data base a validation of unsteady codes should be conducted. The investigated cascades V110 and V111 are representative for the mid section of stator blades in a high pressure compressors. At the investigated low Reynolds number a loss reduction up to 20% was observed, while at the high Reynolds number a loss increase up to 30% compared to the steady flow case was noted. The numerical results obtained by the unsteady Reynolds-averaged Navier-Stokes code TRACE{sub U} which includes a transition correlation showed a very good agreement with the experimental results. Further on indications for new design criteria considering unsteady flow effects were provided. (orig.) [German] Bei der aerodynamischen Auslegung von Turbomaschinenbeschaufelungen beruecksichtigten bisherige Verfahren instationaere Stroemungseffekte wie Schaufelreihen-Interaktion, Stoss-Grenzschicht-Wechselwirkung, Einfluss des Potentialfeldes und Sekundaerstroemungseffekte nur partiell ueber empirische und halbempirische Korrelationen. Im Rahmen

  3. AG Turbo, Turbotech II, project 1.244. Experimental investigations of rotary instabilities in axial compressors and their effects in terms of compressor stability. Final report; AG Turbo, Turbotech II, Vorhaben 1.244. Experimentelle Untersuchungen rotierender Instabilitaeten in Axialverdichtern und ihr Einfluss auf die Verdichterstabilitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holste, F; Haukap, C; Kameier, F

    2000-07-10

    Beschreibung des physikalischen Mechanismus war bisher allerdings nicht moeglich. Untersuchungen mittels eines Snubber-Modells zeigten keinen merklichen Einfluss auf die rotierenden Instabilitaeten. (orig.)

  4. Basic serials management handbook

    CERN Document Server

    Szilvássy, Judith

    1996-01-01

    Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) ist der führende internationale Dachverband, der die Interessen von Bibliotheken und Informationsdiensten und ihren Nutzern vertritt. Sie ist das weltweite Sprachrohr der Bibliotheks- und Informationsberufe. In der Reihe IFLA Publications wird eine Vielzahl der Möglichkeiten diskutiert, wie Bibliotheken, Informationszentren sowie Angestellte in Informations- und Dokumentationsberufen weltweit ihre Ziele formulieren und ihren Einfluss als Gruppe wahrnehmen, ihre Interessen vertreten sowie Lösungen für globale Probleme entwickeln können.

  5. Information driven management concepts and themes a toolkit for librarians

    CERN Document Server

    Koenig, Michael ED

    1998-01-01

    Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) ist der führende internationale Dachverband, der die Interessen von Bibliotheken und Informationsdiensten und ihren Nutzern vertritt. Sie ist das weltweite Sprachrohr der Bibliotheks- und Informationsberufe. In der Reihe IFLA Publications wird eine Vielzahl der Möglichkeiten diskutiert, wie Bibliotheken, Informationszentren sowie Angestellte in Informations- und Dokumentationsberufen weltweit ihre Ziele formulieren und ihren Einfluss als Gruppe wahrnehmen, ihre Interessen vertreten sowie Lösungen für globale Probleme entwickeln können.

  6. Editorial

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sonja Wuhrmann

    2008-12-01

    Den Bericht über die beiden Tagungen zum Gedenken an Marie Langer hat Raimund Bahr verfasst. Es folgen Rezensionen der Bücher von Emilio Modena (Hg., Leidenschaften. Paul Parin zum 90 Geburtstag, Josi Rom, Identitätsgrenzen des Ichs – Einblicke in innere Welten schizophrenie- und borderlinekranker Menschen sowie Franziska Lang und Andreas Sidler (Hg., Psychodynamische Organisationsanalyse und Beratung. Einblicke in eine neue Disziplin. Den Abschluss bilden zwei Nachrufe. Im April dieses Jahres ist in Buenos Aires Amando Bauleo im Alter von 76 Jahren gestorben, und in Zürich ist am 22. Mai Judith Le Soldat ihrer schweren Krankheit erlegen. Berthold Rothschild und Thomas von Salis gedenken ihrer.

  7. Model and algorithm development for the retrieval of atmospheric aerosol properties from nadir mode measurements by the DOAS instrument SCIAMACHY onboard Envisat

    OpenAIRE

    Sanghavi, Suniti Vinod

    2008-01-01

    Der Einfluss von Aerosolen auf den Strahlungshaushalt der Atmosphäre ist mit grossen Unsicherheiten verbunden und bedarf intensiver Forschung. In dieser Arbeit wurde ein Inversionsalgorithmus entwickelt, um aus Daten des SCIAMACHY-Spektrometers an Bord von Envisat die optische Dichte von Aerosolen (AOT), deren Angstrom Exponent sowie die vertikale Höhenverteilung unter Verwendung von Spektren im Bereich der O2 A- und B-Banden abzuleiten. Modellieren gemessener Reflektanzen ist für die Bestimm...

  8. Evaluation der Behandlungseinheit für Tinnitus, Hör- und Sinnesstörungen (BETHS)

    OpenAIRE

    Hofmeister, Alexander A. K.

    2015-01-01

    Evaluation der Behandlungseinheit für akuten und chronischen Tinnitus an der HNO-Klinik Dr. Gärtner. Mittel der Datenerhebung waren der Tinnitus-Fragebogen (Goebel & Hiller, 1998), die Allgemeine Depressionsskala (Hauzinger & Bailer, 1993), Audiogramm und Tinnitus-Anamnese. Es wurden die Daten von 141 Patienten ausgewertet und die Veränderung der tinnitusspezifischen und depressiven Belastung sowie der Einfluss von Prädiktorvariablen untersucht. Die Ergebnisse belegen eine signifikante Redukt...

  9. Comparative studies in farther-reaching waste water cleaning in different reactor systems; Vergleichende Untersuchungen zur weitergehenden Abwasserreinigung in unterschiedlichen Reaktorsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dockhorn, T. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    Three semi-technical pilot plants (completely mixed reactor, cascade, SBR) were operated in parallel under equal starting conditions. The influence of the type of reactor on the processes COD elimination, nitrification, denitrification and biological P elimination under operating conditions was studied. (orig.) [German] Es wurden drei halbtechnische Versuchsanlagen (volldurchmischter Reaktor, Kaskade, SBR) unter gleichen Ausgangsbedingungen parallel betrieben. Hierbei wurde der Einfluss des Reaktortyps auf die Prozesse CSB-Elimination, Nitrifikation, Denitrifikation sowie biologische P-Elimination unter Betriebsbedingungen untersucht. (orig.)

  10. Täterprofile bei Serienmorden

    OpenAIRE

    Paulus, Christoph

    1998-01-01

    Nach einer Begriffsabgrenzung von "Serienmord" werden Tätertypologien und typische Handlungsmuster von Serienmördern der letzten 70 Jahre vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird auf die 4 Phasen eines Verbrechens sowie den Einfluss von Gewaltphantasien gelegt. After a concept demarcation of "serialmurder" typologies and typical action patterns of serial killers of the last 70 years are introduced. Special attention is laid on 4 phases of a crime as well as the role of violent fantasies in m...

  11. Investigations of environmental concentrations of alkylphenols, bisphenol A and organic tin compounds in representative samples: methodological developments and actual as well as retrospective monitoring. Final report; Verfolgung von Umweltbelastungen durch Alkylphenole, Bisphenol A und organische Zinnverbindungen repraesentativen Umweltproben: Methodische Entwicklungen und aktuelles sowie retrospektives Monitoring. Bd. 1: Organische Zinnverbindungen. Bd. 2: Alkylphenole, Bisphenol A. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruedel, H.; Lepper, P.; Sohn, H.; Steinhanses, J.; Boehmer, W.; Bruckert, H.J.; Wenzel, A.

    1999-11-01

    were approx. 2.5 {mu}g/kg. Tin-organic compounds: TBT and TPhT were detected as major contaminants (max. 385 and 86 {mu}g Sn/kg of matrix, respectively). The maximum values for DBT and MBT were 14 and 9 {mu} Sn/kg, respectively. The highest values detected for DPhT were 13 {mu}g Sn/kg. The most highly loaded samples were bream muscles and zebra mussels from the river Elbe. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens wurden analytische Methoden zur quantitativen Bestimmung von Alkylphenolen (4-Nonylphenol, 4NP; 4-tert.-Octylphenol, 4tOP) und Alkylphenolethoxylaten (4-Nonylphenolmonoethoxylat, 4NP1EO; 4-tert.-Octylphenolmonoethoxylat, 4tOP1EO), Bisphenol A (BPhA) sowie organischen Zinnverbindungen (Tributylzinn, TBT; Dibutylzinn, DBT, Monobutylzinn, MBT; Triphenylzinn, TPhT) in verschiedenen biologischen Matrices adaptiert und weiterentwickelt. Die Methoden wurden in Form von Standardarbeitsanweisungen (SOP) dokumentiert. Mit diesen Methoden wurden Proben aus der Umweltprobenbank des Bundes analysiert. Aus marinen Oekosystemen der Nord- und Ostsee wurden Blasentang, Miesmuschel, Aalmuttermuskulatur, Silbermoewenei und aus limnischen Oekosystemen (Elbe, Mulde, Saale, Rhein, Saar, Bornhoeveder Seengebiet) Dreikantmuschel und Brassenmuskulatur verschiedener Jahrgaenge analysiert. Alkylphenole: In der Regel lagen die Gehalte an 4NP und 4NP1EO sowohl in den marinen, als auch in den limnischen Oekosystemen oberhalb der Gehalte von 4tOP und 4tOP1EO. In den marinen Proben war die Miesmuschel hoeher belastet als die anderen Matrices. Die Gehalte in den Proben aus limnischen Oekosystemen lagen deutlich hoeher als die der Proben aus den marinen Oekosystemen. Die hoechste Konzentration wurde mit 324 {mu}g/kg Frischgewicht fuer 4NP1EO in Brassenmuskulatur in der Saar bei Guedingen gemessen. Bisphenol A: Der Gehalt an BPhA in den untersuchten Proben war durchweg gering. Die Analysen ergaben in Dreikantmuschel Konzentrationen von 1-2,5 {mu}g BPhA/kg; nur am Standort Rehlingen

  12. Organic tin compounds, alkylphenols and bisphenol A in marine and limnetic specimen from the German federal environmental specimen bank. Methodological developments as well as actual and retrospective monitoring; Organische Zinnverbindungen, Alkylphenole und Bisphenol A in marinen und limnischen Biota der Umweltprobenbank. Methodische Entwicklungen sowie aktuelles und retrospektives Monitoring. Teilberichte 1 - 3: Organische Zinnverbindungen. Alkylphenole und Alkylphenolethoxylate. Biosphenol A

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruedel, H. [Fraunhofer-Institut fuer Umweltchemie und Oekotoxikologie, Schmallenberg (Germany); Lepper, P.; Sohn, H.; Steinhanses, J.; Boehmer, W.; Wenzel, A.; Bruckert, H.J.

    2001-01-01

    a higher value of approx. 5 {mu}g/kg was detected. The BPhA concentration in bream muscles was always below the limit of determination (LOD). The lowest content of BPhA in marine samples was found for mussels (concentrationsowie Bisphenol A (BPhA) in biologischen Matrices adaptiert und weiterentwickelt. Die Methoden wurden in Form von Standardarbeitsanweisungen (SOP) dokumentiert. Mit diesen Methoden wurden Proben aus der Umweltprobenbank des Bundes analysiert. Aus marinen Oekosystemen der Nord- und Ostsee wurden Blasentang, Miesmuschel, Aalmuttermuskulatur, Silbermoewenei und aus limnischen Oekosystemen (Elbe, Mulde, Saale, Rhein, Saar, Bornhoeveder Seengebiet) Dreikantmuschel und Brassenmuskulatur verschiedener Jahrgaenge analysiert. Zinnorganische Verbindungen: Als Hauptkontaminanten wurden TBT und TPhT (max. 385 bzw. 86 {mu}g Sn/kg Matrix) detektiert. Die Werte fuer DBT und MBT lagen bei maximal 14 bzw. 9 {mu}g Sn/kg. Die hoechsten Werte fuer DPhT wurden mit 13 {mu}g Sn/kg gemessen. Am hoechsten belastet waren Brassenmuskulatur und Dreikantmuschel aus der Elbe. Alkylphenole: In der Regel lagen die Gehalte an 4NP und 4NP1EO sowohl in den marinen, als auch in den limnischen Oekosystemen oberhalb der Gehalte von 4tOP und 4tOP1EO. In den marinen Proben war die Miesmuschel hoeher belastet als die anderen Matrices. Die Gehalte in den Proben aus limnischen Oekosystemen lagen deutlich hoeher als die der Proben aus den marinen Oekosystemen. Die hoechste

  13. Analytische und Effektor-Studien von N-Acyl-Ethanolaminphosphaten

    OpenAIRE

    Ates, Ebru

    2011-01-01

    Bei N-Acyl-Ethanolaminphosphaten handelt es sich um eine bislang wenig untersuchte Klasse polarer Substanzen, deren Erforschung aufgrund ihrer strukturellen Analogie zu apolaren, physiologisch wirksamen N-Acyl-Ethanolaminen von Interesse ist. Zu bear-beiten waren analytische Fragestellungen, die auch synthetische Aufgaben beinhalteten, wie Methodenentwicklung und Versuche zur Erfassung von N-Acyl-Ethanolamin-phosphaten in ausgewählten Lebensmitteln sowie strukturelle Studien zur „Bioaktivität...

  14. Lebenspartnerschaften mit und ohne Kinder: Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen

    OpenAIRE

    Lüscher, Kurt; Grabmann, Barbara

    2002-01-01

    Die historisch neue Aufgabe der rechtlichen Regelung von Lebensgemeinschaften gleichgeschlechtlich orientierter Menschen beinhaltet den Abbau von Diskriminierungen und stellt Fragen nach dem Verständnis von Ehe und Familie sowie deren Verhältnis zu anderen privaten Lebensformen. Die Analyse der zahlenmäßigen Verbreitung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften und der Begründung ihrer Verrechtlichung verweist auf spezifische Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen. Ein Über...

  15. Corrosion of ceramics for slag removal in IGCC-power plants; Korrosion von Keramiken fuer die Fluessigascheabscheidung in IGCC-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, Denny

    2012-06-12

    einem Gas- und Dampfturbinen Kraftwerk (IGCC - Integrated Gasification Combined Cycle) sind bei derzeit bestehenden Kraftwerken Wirkungsgrade von bis zu 43% erreichbar, wobei kurzfristig bis zu 50% moeglich sind. Um Wirkungsgrade jenseits 50% erreichen zu koennen, sind Konzepte und Technologien noetig, die noch einen gewissen Forschungs- und Entwicklungsaufwand erfordern. Eine solche Methode zur Wirkungsgradsteigerung ist eine verbesserte Heissgasreinigung des bei der Vergasung hergestellten Synthesegases. Fuer eine effiziente Nutzung der Waerme des Synthesegases ist es notwendig, dieses bei hohen Temperaturen von mitgerissener Schlacke zu befreien. Das Konzept einer solchen Heissgasreinigung, die an einer Keramikschuettung erfolgt, an der sich die Schlacke abscheidet, konnte schon fuer die Druckkohlestaubfeuerung erfolgreich demonstriert werden und sollte nun auf Vergaserbedingungen uebertragen werden. Hierfuer war es notwendig, verschiedene keramische Systeme auf ihre Schlackebestaendigkeit bei hohen Temperaturen (> 1500 C) zu untersuchen. Dazu wurden im Labor hergestellte Keramiken und industriell verfuegbare Feuerfestmaterialien bei 1600 C mit Schlacken ausgelagert. Zum besseren Verstaendnis der Korrosionmechanismen wurden die Versuche zunaechst mit drei Modellschlacken unterschiedlicher Basizitaet und in verschiedenen reduzierenden Atmosphaeren durchgefuehrt. Anschliessend wurden ausgewaehlte Proben mit einer realen Vergaserschlacke bei kontinuierlichem Schlackefluss untersucht. Es hat sich gezeigt, dass die Schlacken und die zu ihrer Abscheidung eingesetzten keramischen Materialien aufeinander abgestimmt werden muessen, um eine ausreichende Bestaendigkeit der Schuettung zu gewaehrleisten. Ausserdem zeigte sich der Einfluss der Porositaet der verwendeten Keramiken auf die Schlackebestaendigkeit. Die Atmosphaere, in der die Auslagerungsversuche durchgefuehrt wurden, hatte ueber den Sauerstoffpartialdruck vor allem einen Einfluss auf redoxempfindliche

  16. Rezension zu: Anja Gregor: Constructing Intersex. Intergeschlechtlichkeit als soziale Kategorie. Bielefeld: transcript Verlag 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anike Krämer

    2016-09-01

    Full Text Available Anja Gregor zeigt in ihrer Dissertation anhand von fünf narrativen Interviews mit intergeschlechtlichen Menschen, wie eine medizinische Zurichtung auf die Biographie, den Körper, aber auch auf die geschlechtliche Identität Einfluss nimmt. Damit verknüpft sie drei Kernbereiche der Soziologie: Biographie, Körper und Geschlecht. Im Zentrum stehen die (Re-Konstruktion der biographischen Erzählung und die Auseinandersetzung mit der Medizin als machtvoller Instanz im Diskurs. Anschließend an diese Analyse entwickelt Gregor ein vierstufiges Modell von Emanzipationsprozessen, welche das Coming In, Coming Out, Coming Off und Coming Clean umfassen.

  17. Distribution of heavy metals in a wood culture water catchment area under the influence of acid deposition as shown by the example of the Soese trough (Western Harz region); Verteilung von Schwermetallen in einem forstlich genutzten Wassereinzugsgebiet unter dem Einfluss saurer Deposition am Beispiel der Soesemulde (Westharz)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Andreae, H. [ed.

    1993-12-31

    This thesis deals with the distribution and turnover of heavy metals in partial terrestrial ecosystems of the water catchment area of the Soese storage dam in the Western Harz region, a forested area affected by acid deposition. The metals investigated are cadmium, chromium, cobalt, copper, nickel, lead and zinc. The work distinguishes three spatial areas: Regional heavy metal pollution is characterized via the establishment of nine deposition measuring sites (recent pollutant stress) in the field or under spruce stands and via cadastre-oriented surveying of element contents and accumulations in humus ground covers and mineral soils (historical pollutant stress). In-soil heavy metal turnovers are documented in five representative sites via investigation of the soil solution (years of measurement 1989-1991). In three sites, heavy metal turnovers are quantified via flow balances for the terrestrial ecosystem and the soil zone free of roots. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Verteilung und dem Umsatz von Schwermetallen in terrestrischen Teiloekosystemen des bewaldeten, durch saure Deposition beeinflussten Wassereinzugsgebiets der Soese-Talsperre im Westharz. Untersucht werden die Metalle Cadmium, Chrom, Kobalt, Kupfer, Nickel, Blei und Zink. In der Arbeit werden drei raeumliche Ebenen unterschieden: Die regionale Belastung wird ueber die Einrichtung von neun Depositionsmessstellen [rezente Belastung] im Freiland bzw. unter Fichtenbestaenden sowie ueber eine katasterorientierte Erfassung von Element-Gehalten und -Vorraeten in Humusauflagen und Mineralboeden [historische Belastung] charakterisiert. Die bodeninternen Umsaetze der Schwermetalle werden an fuenf repraesentativen Standorten anhand der Untersuchung der Bodenloesung dokumentiert (Messjahre 1989-1991). An drei Standorten werden die Schwermetall-Umsaetze ueber Flussbilanzen fuer das terrestrische Oekosystem und die undurchwurzelte Bodenzone quantifiziert. (orig.)

  18. Lew Kopelew - der Schriftsteller und Wissenschaftler, der Freund der Menschen und Verfechter ihrer Grundrechte

    OpenAIRE

    Keller, Werner

    2010-01-01

    Unsere Erwartung war anders als sonst – freudig, doch nicht frei von Erregung und leiser Furcht: Wird man im Kreml das gegebene Wort halten und nach einem Jahr die Rückkehr in die russische Heimat erlauben? Als Gast Heinrich Bölls kam Lew Kopelew im November 1980 nach Deutschland. In der Bonner Wohnung des Slawisten Wolfgang Kasack konnte ich mich ihm wenige Tage später vorstellen: Er war groß, von beeindruckender Physiognomie – nicht nur durch den Prophetenbart –, allerdings fast bleich und ...

  19. Interactions of noble metal nanoparticles with their environment; Wechselwirkungen von Edelmetallnanopartikeln mit ihrer Umgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reismann, Maximilian

    2009-12-08

    Upon irradiating noble metal nanoparticles with light, unique optical phenomena can occur, such as resonantly enhanced light-scattering and light-absorption, or a tremendous enhancement of the exciting optical field close to the surface of the nanoparticles. These phenomena rely on the excitations of collective oscillations of the conduction electrons within a nanoparticle. The optical properties of a nanoparticle are determined by the resonance frequency of these so-called plasmon oscillations. This resonance frequency and the light-scattering spectrum of a nanoparticle depend (among other effects) on the dielectric environment of the particle. Due to this effect, noble metal nanoparticles can be applied for local optical sensing of chemical substances. The large light-absorption properties of a nanoparticle also enable the usage of light-irradiation to deposit heat in the nanoparticle in a selective and highly localized manner. Therefore, a local temperature increase can be induced in the nanoparticle and its immediate environment. This temperature increase could be used to trigger chemical or biological reactions, or it could be used for a selective hyperthermia of biological material. These and further possible applications rely on the detection or the systematic excitation of interactions between the noble metal nanoparticle and its environment. These interactions are the central subject of this thesis. Particular attention is paid to photothermal interactions. An interesting question is to what extend a nanoparticle-supported, photothermally-induced temperature rise can be applied to trigger a biomolecular reaction in a spatially confined volume. By carefully adjusting the photothermal treatment, one aims at affecting the molecules without damaging their chemical functionality. The photothermal interaction is addressed in two projects: First, networks built up by gold nanoparticles are investigated. In these networks, double-stranded DNA-molecules are used to interlink and assemble single nanoparticles. A photothermally-induced temperature rise aims at a collective breaking of these DNA-interlinkages, which results in a dissociation of the networks. Due to the high spatial particle concentration, an electromagnetic coupling of the plasmons occurs in the nanoparticles. This coupling results in a spectral shift of the light-scattering signal of the nanoparticle network with respect to the signal of spatially separated particles. This effect is used for the spectroscopic detection of network assembling and network dissociation. A second project demonstrates a nanoparticle-supported photothermal control of an enzymatic reaction. For this purpose, enzymes are chemically attached to the surface of gold nanospheres. These nanospheres then become subject to a photothermal treatment. By using the temperature-dependent catalytic activity of the enzymes, the photothermal treatment controls the reaction kinetics of an enzymatic reaction that takes place in the environment of the nanoparticles. Furthermore, this thesis deals with the dependency of the light-scattering signal of noble-metal nanoparticles on their dielectric and chemical environment. For designing sensing applications that rely on this dependency, it is of particular importance to identify the interactions that occur between a nanoparticle and its environment, and to investigate how these interactions affect the spectral characteristics of the nanoparticle. In this work, the interactions between single gold nanospheres and the sample substrate used for the deposition of the spheres are investigated. For this purpose, an optical tweezer is combined with a microspectroscopy setup. This combined setup enables to immobilize single gold nanospheres within an aqueous suspension, and to subsequently deposit the nanospheres onto a sample substrate. The changes in the light-scattering spectrum due to this deposition process can be measured on the same nanoparticle. The main advantage of the described procedure is the lack of superposition of the changes in the recorded spectra by spectral contributions of shape and size of the nanoparticle. This simplifies the interpretation of the recorded spectra considerably. An essential requirement for the application of noble-metal nanoparticles in medical technology consist of their tunability into the near-infrared spectral region. In this spectral region, the human tissue is more transparent to light irradiation than in the visible region, which allows for using light irradiation to affect nanoparticles in vivo. Elongated gold nanoparticles (nanorods) are promising candidates for this task as their resonance frequency can be tuned over a wide spectral region by varying their size and their aspect ratio. Damping of the plasmon oscillation is an important physical origin for this dependency on shape and size. In this thesis, a contribution of the plasmon damping is investigated that is caused by electronic-scattering of the oscillating conduction electrons at the nanoparticle surface. For this investigation, light-scattering spectra of single gold nanorods are recorded in a systematic approach. The large enhancement of optical fields at the surface of nanoparticles can be used to excite non linear optical phenomena, for example Raman scattering. In this thesis, the construction of a setup is presented that aims at using this enhancement effect for the detection of Raman-scattering signals. This setup is tested, and the ability to enhance the detection of Raman signals is compared to different nanostructured samples. (orig.)

  20. SEIS AP 4.3 - Sicherheit auf Ebene der Applikation und ihrer Middleware

    OpenAIRE

    Alexandre Bouard, Benjamin Glas, Anke Jentzsch, Alexander Kiening, Thomas Kittel, Franz Stadler, Benjamin Weyl

    2012-01-01

    Today's vehicle has become a very complex good, offering performance and reliability thanks to a sophisticated network of Electronic Control Units. Each year car makers develop new automotive features for use inside and outside of the car. But improving this infrastructure each time adds new costs and overhead to the system. A promising solution resides in the use of Internet Protocol (IP) standards for both on-board and vehicle-to-X communications. With IP over Ethernet, bandwidth and syste...

  1. Wie Geschwister sich in ihrer musikalischen Entwicklung beeinflussen. Ergebnisse einer Erhebung mit offenem Fragebogen

    OpenAIRE

    Olbertz, Franziska

    2012-01-01

    Die Rolle der Geschwister in der musikalischen Entwicklung sollte anhand empirischer Daten fassbar gemacht und damit eine Forschungslücke der musikalischen Entwicklungspsychologie geschlossen werden. Dazu wurden in der aktuellen Studie zunächst die Formen der musikalischen Beeinflussung unter Geschwistern qualitativ erhoben und kategorisiert. Einfache quantitative Analysen desselben Materials sollten auch Hypothesen über die Bedeutung einiger Variablen ermöglichen, wie z. B. des Altersabstand...

  2. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B. von Staehlen, beeinflussen kann. Schon vor einigen Jahrzehnten wurde experimentell nachgewiesen, dass z.B. Hochtemperaturwasser in Laborversuchen zur Untersuchung des Ermuedungsverhaltens von Staehlen zu deutlichen Effekten fuehrt. Dabei wird je nach Versuchsfuehrung entweder die Zeit bis zur Initiierung von Anrissen verkuerzt oder die Wachstumsgeschwindigkeit vorhandener Risse erhoeht. Dieser zu erwartende Einfluss des Mediums auf den Ermuedungsprozess wurde in den Anfaengen der Regulierung von Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Komponenten fuer Kernkraftwerke in den relevanten Regelwerken (z.B. ASME Boiler and Pressure Vessel Code, Section III) weltweit nicht explizit beruecksichtigt. Pauschal beruecksichtigt werden Umgebungseffekte dagegen in den entsprechenden da/dN-Risswachstumskurven des ASME Code, Section XI zur Bewertung des betrieblichen Verhaltens von Oberflaechenfehlern. Historisch betrachtet erfolgte in den Regelwerken die Festlegung der Vorgehensweise zur Komponentenauslegung allerdings lange vor dem gezielten experimentellen Nachweis der Umgebungseffekte auf Rissinitiierung und Risswachstum durch Ermuedung von Staehlen in Hochtemperaturwasser. Trotz dieser Erkenntnis ist es weltweit nicht zu generischen, systematischen Schaeden in Medium fuehrenden Systemen von Leichtwasserreaktoren (LWR) durch Korrosionsermuedung infolge von Fehlauslegung gekommen. Vereinzelt aufgetretene Schaeden mit deutlichen Merkmalen umgebungsbeeinflusster Ermuedungsvorgaenge konnten immer eindeutig auf das Vorkommen von unerwarteten, nicht im spezifizierten Belastungskollektiv enthaltenen Betriebstransienten zurueckgefuehrt werden. Zu diesen Ursachen zaehlen z.B. das Auftreten von thermischer Schichtung oder lokale, stroemungsinduzierte Vibrationen. In diesem Beitrag werden Ueberlegungen vorgestellt, welche die zu beobachtende Diskrepanz zwischen der diesbezueglich weltweit ueberwiegend positiven Betriebserfahrung und den Ergebnissen aus Laborversuchen mit dem

  3. Preparation and characterization of gold nanocrystals and nanomultilayer mirrors for X-ray diffraction experiments; Praeparation und Charakterisierung von Goldnanokristallen und Nanomultilayerspiegeln fuer Roentgenbeugungsexperimente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Slieh, Jawad

    2009-03-15

    description of the preparation of gold nano- and microcrystals. In the chapters seven and eight the results of the characterization of the gold nano- as well as microcrystals are considere. Especially hereby the influence of different preparation parameters on the crystal size as well as size distribution, the crystal shape, the crystal alignment relatively to the substrate as well as the contribution of the monocrystals is studied. In chapter nine the structure studies performed by means of TEM measurements on free gold crystals as well as Mo/Si nanomultilayer mirrors are presented. [German] Um Untersuchungen zur Dynamik von Proteinmolekuelen in ihrer natuerlichen Umgebung zu ermoeglichen, hat Sasaki in den letzten Jahren ein neues Roentgenbeugungsverfahren entwickelt. Bei diesem Verfahren, das Dynamical X-Ray-Tracking (DXT) genannt wird, findet die Beugung nicht direkt am Proteinmolekuel, sondern an einem starr an das Proteinmolekuel gebundenen Nanospiegel statt. Gemessen wird hierbei die zeitliche Veraenderung der Ausrichtung des Nanokristalls, die anhand der Lage der Laue-Beugungspunkte bestimmt wird. Anhand dieser Lageveraenderungen lassen sich dann wieder Aussagen ueber Strukturaenderungen des untersuchten Proteins mit einer hohen Ortsgenauigkeit in der Zeitdomaene herleiten. Die wissenschaftliche Zielsetzung dieser Arbeit ist der Aufbau eines DXT-Messplatzes sowie die Praeparation der benoetigten nanokristallinen roentgenbeugenden Proteinlabels einschliesslich deren Charakterisierung. Zunaechst wird ein kurzer Ueberblick ueber die Grundlagen der Roentgenstrahlung und deren Wechselwirkung mit Materie, insbesondere unter Beruecksichtigung von Roentgenbeugung an Kristallen, gegeben. Es werden die Messmethoden zur Bestimmung der Kristallausrichtung sowie der vertikalen und lateralen Kristallgroesse dargestellt. Im darauf folgenden Kapitel wird ein umfassender Ueberblick ueber die verschiedenen zur Herstellung und Charakterisierung von Goldkristallen verwendeten Geraete und

  4. Numerical model experiments on the variation of the ocean-atmosphere carbon cycle during the last 2100 years: The impact of variations of the thermahaline oceanic circulation; Numerische Modellexperimente zur Veraenderung des Ozean-Atmosphaere-Kohlenstoffkreislaufes waehrend der letzten 21000 Jahre: Der Einfluss von Variationen der thermohalinen Ozeanzirkulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, M

    1998-03-01

    aus palaeozenographischen Zeitscheibenrekonstruktionen stammen, sowie modellierten Windschubspannungen angetrieben. Diese Modellkombination bietet mehrere Vorteile: (1) Das Boxmodell wird mit hydrodynamisch konsistenten Wassertransporten angetrieben, die aus den OGCM-Feldern diagnostiziert werden. (2) Fuer Palaeozeitscheiben lassen sich anhand der OGCM-Ergebnisse Boxkonfigurationen ermitteln, welche die jeweilige Wassermassenverteilung optimal repraesentieren. (3) Die biogeochemische Modellkomponente ist numerisch sehr effizient und erlaubt es, eine hinreichend grosse Anzahl von Sensivitaetsexperimenten durchzufuehren. (4) Durch die zeitliche Verknuepfung der Randbedingungen des Boxmodells auf der Grundlage von palaeozeanographischen Informationen lassen sich zeitabhaengige Modellexperimente mit dem Boxmodell durchfuehren. (orig.)

  5. Der Einfluss der Digitalisierung auf die Organisation eines Unternehmens

    Science.gov (United States)

    Walter, Wolfram M.

    Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Dies wirkt sich nicht nur auf die Gesellschaft im Grundsatz, sondern auch auf das Verhalten der Kunden aus. Neue Kommunikationswege beschleunigen die Interaktion zwischen Unternehmen und Verbraucher. Im Vergleich mit großen Internetfirmen werden etablierte Dienstleistungsunternehmen - vom Energieversorger bis zu Versicherungen - stark unter Druck gesetzt, sich noch intensiver mit dem Kundenservice auseinanderzusetzen. Dies wird nur möglich sein, wenn sich die Organisationen entsprechend positionieren und sich frühzeitig auf die Veränderungen einstellen. Hieraus ergeben sich mehr Chancen als Risiken, zumal es nicht nur neue Prozesse, sondern auch neue Berufsbilder geben wird.

  6. Nährwertkennzeichnung und ihr Einfluss auf das Verbraucherverhalten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grunert, Klaus G.; Storcksdieck, Stefan

    2009-01-01

    Nährwertkennzeichnung soll zu einem gesünderen Ernährungsverhalten der Verbraucher beitragen. Um dieses Ziel erreichen zu können, ist es notwendig, dass solche Informationen von den Verbrauchern wahrgenommen, verstanden und in ihren Kaufentscheidungen auch tatsächlich angewendet werden, und dass......, die an prominenter Stelle auf der Vorderseite der Verpackung angebracht werden. Neuere Forschung zeigt, dass die meisten Verbraucher in der Lage sind, solche Informationen korrekt zu verarbeiten, dass aber nur eine Minderheit der Verbraucher dies im Geschäft auch tut. Die entscheidende Frage der...

  7. Einfluss des Internets auf das Informations-, Einkaufs- und Verkehrsverhalten

    Science.gov (United States)

    Nerlich, Mark R.; Schiffner, Felix; Vogt, Walter

    Mit Daten aus eigenen Erhebungen können das einkaufsbezogene Informations- und Einkaufsverhalten im Zusammenhang mit den verkehrlichen Aspekten (Distanzen, Verkehrsmittel, Wegekopplungen) dargestellt werden. Die Differenzierung in die drei Produktkategorien des täglichen, mittelfristigen und des langfristigen Bedarfs berücksichtigt in erster Linie die Wertigkeit eines Gutes, die seine Erwerbshäufigkeit unmittelbar bestimmt. Der Einsatz moderner IKT wie das Internet eröffnet dem Endverbraucher neue Möglichkeiten bei Information und Einkauf. Die verkehrliche Relevanz von Online-Shopping wird deutlich, wenn man berücksichtigt, dass im Mittel rund 17% aller Online-Einkäufe, die die Probanden durchgeführt haben, Einkäufe in Ladengeschäften ersetzen. Dies gilt in verstärktem Maße für Online-Informationen: etwa die Hälfte hätte alternativ im stationären Einzelhandel stattgefunden. Da der Erwerb von Gütern des täglichen Bedarfs häufig nahräumlich und in relevantem Anteil nicht-motorisiert erfolgen kann, sind in diesem Segment - im Gegensatz zum mittel- und langfristigen Bedarf - nur geringe Substitutionseffekte zu beobachten.

  8. Leibniz‘ Einfluss auf Wundts Psychologie, Philosophie und Ethik

    OpenAIRE

    Fahrenberg, Jochen

    2016-01-01

    Leibniz‘s essential influence on Wundt’s thinking, so far, is not thoroughly examined. In the Introduction of his Grundzüge der physiologischen Psychologie, Wundt refers to Kant and Herbart being the most influential in shaping his philosophical standpoints. Taking this lead, however, it is noticeable that Wundt’s attitude is mostly critical, especially regarding Herbart. In comparison, Leibniz’s impact is essential and constructive in forming Wundt’s psychology, philosophy, epistemology, and...

  9. Investigations on quinquethiophenes as donor materials in organic solar cells; Untersuchungen an Quinquethiophenen zur Verwendung als Donator in Organischen Solarzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, Kerstin

    2008-07-01

    quinquethiophenes without energetic barriers for free charge carriers within the component exhibit no S-shape of the characteristic. Also the influence of the different quinquethiophene derivates on the solar-cell characteristics is studied. Hereby it is shown that the length of the alkyl side chains has an influence on the hole injection as well as the hole mobility on the oligothiophene, which influences among others the shape of the current-voltage characteristic. Finally the possibility of the application of this class of materials in tandem solar cells is shown as well as the comparison of two different anode materials, both important aspects for a commercial conversion. [German] Organische Photovoltaik koennte zukuenftig eine Moeglichkeit zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen darstellen. Der Vorteil besteht hier vor allen Dingen in dem Potential einer sehr kostenguenstigen Herstellung, zum Beispiel einer Produktion im Rolle-zu-Rolle-Verfahren, welche so auf flexiblen Substraten wie beispielsweise Folien erfolgen kann. Obwohl die Materialkosten gering sind, ist bis zu einer Kommerzialisierung Organischer Solarzellen unter anderem eine Erhoehung ihrer Leistungseffizienz notwendig. Vorzugsweise sollten in Organischen Solarzellen Donator- und Akzeptormaterialien verwendet werden, deren Absorptionsspektren und Energieniveaus ideal aufeinander abgestimmt sind, da so zum Beispiel hohe Leerlaufspannungen erreicht werden koennen. Zusaetzlich koennen hohe Absorptionskoeffizienten der Materialien ueber einen grossen spektralen Bereich zu hohen Stromdichten in diesen photovoltaischen Bauelementen fuehren. In dieser Arbeit werden neuartige Quinquethiophene als Donatormaterial in Organischen Solarzellen untersucht, welche als Grundeinheit aus fuenf Thiophenringen sowie Dicyanovinylendgruppen und Alkylseitenketten bestehen. Die untersuchten Materialien besitzen einen hohen Absorptionskoeffizienten und erreichten auf Grund des hohen Ionisationspotentials hohe

  10. Wirkung mineralischer N-Düngung auf Blatterträge und Scopolamingehalte von Duboisia sp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oster, Sabine

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia wird als Rohstofflieferant für Scopolamin verwendet. Dieses Tropanalkaloid wird aus dem Blattmaterial von Duboisia Arthybriden gewonnen und dient als Wirkstoff zur Therapie der Reisekrankheit sowie als Ausgangsstoff für partialsynthetische Anticholinergika. Für die effiziente Produktion sind hohe Erträge an Biomasse bei möglichst hohem Wirkstoffgehalt wünschenswert. Eine der abiotischen Einflussgrößen ist die Stickstoffernährung. Der hier beschriebene Freilandversuch stellt den Einfluss von vier unterschiedlich hohen N-Düngungsgaben (0 kg N/ha, 100 kg N/ha, 200 kg N/ha, 100+100 kg N/ha mit Kalkammonsalpeter (KAS auf drei Genotypen dar. Die N-Düngung zeigte keinen Einfluss auf den Scopolamingehalt, jedoch stieg mit erhöhter N-Menge die Biomasse signifikant an.

  11. Sensorelement und Vorrichtung zur Messung komplexer Impedanzen sowie Verwendung der Vorrichtung

    OpenAIRE

    Hillerich, B.; Haerle, T.; Leidl, A.

    1999-01-01

    NOVELTY - Electrodes (29) are coated with an insulating layer (27). In comparison with their spacing (S), this layer is thin (d). DETAILED DESCRIPTION - Preferred Features: The insulating layer has high chemical stability. It is silicon carbide; its thickness, 0.2 - 2 mu m, is less than a quarter of the electrode spacing. The sensor is a surface acoustic wave (SAW) device. A capacitive electrode is applied to it. The sensor element is a surface acoustic wave sensor with interdigital electrode...

  12. Untersuchungen an Eisen- und Lanthanoidhaltigen Koordinationsclustern mit Triazolat- sowie Semiquinonato-Liganden

    OpenAIRE

    Kriese, Thomas

    2016-01-01

    Magnetische Untersuchungen an Lanthanoiddimeren mit Semiquinonato-Liganden. Gemischtvalente Eisen-Koordinationsclustern. Lanthanoid-Koordinationscluster mit zwölf Lanthanoiden aber mit verschiedenen Clusterladungen.

  13. Untersuchungen zum in vivo Differenzierungspotenzial muriner und humaner hämatopoetischer sowie muriner neuraler Stammzellen

    OpenAIRE

    Harder, Friedrich

    2003-01-01

    Zusammenfassung Im Zuge der Säugerentwicklung entsteht aus der totipotenten Eizelle ein Organismus aus mehr als 200 verschiedenen Zelltypen. Dabei wird die Entwicklung und der Erhalt des Tieres von Stammzellen gewährleistet. Während der Embryonalentwicklung gibt es nur transient vorkommende Stammzelltypen, während der adulte Körper die Homoeostase mittels permanent vorhandener somatischer Stammzellen aufrechterhält. Als kennzeichnend für die somatischen Stammzellen galt, dass sie nur die Zell...

  14. Erste Nachweise sowie Kenntnisse zur Biologie von Cyclosa oculata (Araneae: Araneidae in der Schweiz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zschokke, Samuel

    2007-06-01

    Full Text Available The orb-web spider Cyclosa oculata (Walckenaer, 1802 was found at eleven localities in north-western Switzerland. All records were from wildflower strips ("Buntbrachen" with a relatively high proportion of dried vegetation from the previous year, a relatively low vegetation height and a low proportion of grasses in the vegetation. C. oculata built its vertical orb-web near the ground, deep in the vegetation. Among ecribellate orb-web spiders in Central Europe, C. oculata is unique because it sometimes builds rudimentary webs on which it stays, because it builds its cocoons into the web, and because its stabilimentum is long-lasting and consists largely of debris. Based on our observations, we deduce that the stabilimentum of C. oculata serves as camouflage.

  15. System und Verfahren zur Kommunikation mit an Objekten anbringbaren Transpondern sowie Verwendung des Systems

    OpenAIRE

    Richter, K.; Röben, H.; Meyer, T.

    2006-01-01

    DE 102006047356 B3 UPAB: 20080501 NOVELTY - The system has a reading device (4) including transmission/reception device (5) with an antenna (6), and a border strip (1) defining a selection area for the admission of objects e.g. goods (2), which is provided with a metallic screen. The antenna is arranged within or to the border strip. A device (7) is provided for changing field distribution produced by the antenna in the area, where the distribution distorts electromagnetic waves in the area s...

  16. Discussion of the applicability of overdammed fixed-bed reactors in nitrification processes; Beitrag zum Einsatz von ueberstauten Festbettreaktoren zur Nitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guenter, H.O.

    1996-12-31

    The investigation aimed at developing a dimensioning method for overdammed fixed bed nitrification reactors with plug flow which takes account of the reactor height. Further, information was to be obtained for assessing sudden loads and for comparing energy consumption with the data of conventional activated sludge plants. (orig./SR) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit ist es, fuer ueberstaute, pfropfendurchstroemte Festbettreaktoren zur Nitrifikation einen Bemessungsansatz aufzustellen, welcher den Einfluss der Reaktorhoehe mit beruecksichtigt. Ferner sollten Erkenntnisse zur Beurteilung von Stossbelastungen sowie zum Energiebedarf im Vergleich zu herkoemmlichen Belebungsanlagen gewonnen werden. (orig./SR)

  17. Entwicklung von Immunochemischen und PCR-Methoden zum Qualitativen Nachweis von Tilletia-Arten und Ustilago nuda in Saatgut

    OpenAIRE

    Kellerer, Thomas Georg

    2010-01-01

    Weizensteinbrand (Tilletia caries), Weizenzwergsteinbrand (Tilletia controversa) und der Quarantäneorganismus Indischer Steinbrand (Tilletia indica) sind Brandkrankheiten, die einen erheblichen Einfluss auf die Qualität und Quantität vor allem in Öko-Saatgut haben. Ein Nachweis und die Unterscheidung waren bisher nur schwer und nicht immer eindeutig unter dem Mikroskop durchführbar. Anhand des HSP60 Gens wurden drei spezifische Primerpaare für einen PCR-Nachweis sowie polyklonale Antikörper f...

  18. Auftreten von Falschem Mehltau bei Gartenkresse (Lepidium sativum L. in der Saatgutvermehrung – Evaluierung von Saatgutbehandlung und Wachstumsbedingungen in einem Gefäßversuch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zeller, Stefanie

    2014-09-01

    Full Text Available Die zur Familie der Brassicaceae gehörende Gartenkresse wird in Deutschland überwiegend im biologischen Anbau vermehrt. Seit einigen Jahren werden diese Gartenkressebestände von Erregern des Falschen Mehltaus (Hyaloperonospora parasitica, Perofascia lepidii befallen, was zu einem Totalausfall des Pflanzenbestandes führen kann. Daher ist die biologische Saatgutproduktion von Gartenkresse gefährdet, was eine Beeinträchtigung der Saatgutversorgung für die Keimsprossenerzeugung zur Folge hat. In den laufenden Untersuchungen wird der Einfluss von nicht chemischen Saatgutbehandlungsmaßnahmen (Wasserdampf, Elektronen, sowie Wachstumsbedingungen (Feuchte, Boden auf die Infektion mit Falschem Mehltau untersucht.

  19. Treibhausgasemissionen unter Bewässerung und unterschiedlicher Stickstoffdüngungsintensität auf einem Sandboden in Nord-Ost-Deutschland

    OpenAIRE

    Trost, Benjamin

    2015-01-01

    Ziel der Arbeit ist die Gesamtbilanzierung der Treibhausgasemissionen eines Anbausystems unter Bewässerung auf einem Sandboden. Die dazu aufgestellte Treibhausgasbilanz basiert auf langjährigen Datenreihen zu Erträgen und Corg-Vorräten eines Dauerfeldversuchs sowie auf zweijährigen im Feldversuch durchgeführten N2O-Messungen. Die durchgeführten Untersuchungen zum Einfluss der Bewässerung auf die Corg-Vorräte zeigen, dass der Einsatz von mineralischem Stickstoffdünger und Bewässerung auf einem...

  20. Os verbos de transporte aprefixados com weg-. Uma análise contrastiva de dados produzidos por informantes alemães e brasileiros

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Renato Ferreira da Silva

    1998-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz untersucht vier deutsche Transportverben mit dem Präfix weg- hinsichtlich ihrer Syntax sowie ihrer semantischen und pragmatischen Interpretationen. Die analysierten empirischen Daten stammen aus einem kontrastiven Korpus des Deutschen und des brasilianischen Portugiesich als Fremdsprachen. Die Analyse gründet sich auf das Konzept des Fokus, der definiert wird als ein Punkt auf dem vom Patiens des Prozesses durchlaufenen Weg. Der Fokus muß entwder erwähnt werden oder kontextuell evident sein. Jedes Transportverb besitzt die Fähigkeit, einen typischen Fokus zu etablieren. Deutsche Präfixverben mit weg- sind durch einen Fokuskonflikt gekennzeichnet, der durch verschiedene Interpretationsstrategien aufgelöst werden kann.

  1. Assimilation of carbon and transport of assimilates in coniferous trees under the influence of airborne pollutants. Photosynthesis rate and assimilate distribution in young fir trees (Picea abies [L.]Karst.) under controlled exposure to ozone. Final report; Assimilation von Kohlenstoff und der Assimilattransport in Coniferen unter dem Einfluss von Luftschadstoffen. Photosyntheseleistung und Assimilatverteilung in jungen Fichten (Picea abies [L.]Karst.) unter kontrollierter Ozon-Exposition. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willenbrink, J.; Schatten, T.

    1992-12-31

    In this project, effects of long-term, low-level ozone exposure on CO{sub 2}fixation and assimilate partitioning in 4-years spruces old were studied. 1. In October, ozone exposure resulted in a 40% decrease of photosynthesis. Chlorophyll content was not altered. Depression of net photosynthesis by ozone exposure fluctuates. At least partly, this depression of net photosynthesis might reflect an increase of respiration. After 6 weeks of ozone exposure, both stomatal conductivity and transpiration seemed to be lowered. However, internal [CO{sub 2}] and water use efficiency were not significantly altered. 2. Compared with the control, needles of ozone-exposed plants exhibited a shift of the {sup 14}C-ratio of {beta}-carotene/xanthophylls which effect faded away with the season (October). 3. In August and October, translocation of {sup 14}C-assimilates from the {sup 14}C-fed source leaves seems to be impeded by ozone exposure. 4. No O{sub 3}-related differences were found for the lipophilic as well as for the fractions of organic or amino acids. For the sink tissues (twig, stem, root), less label was found in non-starch residue in August (main growth season), in O{sub 3}-exposed plants. 5. Starch and sugar content of cortex, cambium, xylem, and of the root follow annual cycles. Under ozon exposure, levels of {sup 14}C-starch and {sup 14}C-sucrose are lowered whereas in the needles, build-up of {sup 14}C-starch was detected. 6. Obviously, long-term low-level ozone affects allocation of assimilates. Secondary effects on chloroplasts by the treatment cannot be excluded. (orig./UWA) [Deutsch] Unter Labor- bzw. Gewaechshausbedingungen wurde der Einfluss einer kontrollierten Ozonexposition auf die Photosyntheseleistung und die Assimilatverteilung in 4-jaehrigen Fichten untersucht. 1. Unter Ozon-Exposition wird die Netto-Photosyntheserate in den jungen Nadeln zum Herbst hin reduziert, waehrend der Chlorophyllgehalt unbeeinflusst bleibt. Die Photosyntheserate der jungen Nadeln

  2. Die Evangelischen Pfarramtsbüchereien in Württemberg 1933-1945

    OpenAIRE

    Lütjen, Andreas

    2017-01-01

    Als Volksbibliotheken sind in der Evangelischen Landeskirche Württembergs zwischen 1933 und 1945 am ehesten die Bibliotheken der Pfarrämter sowie die der den Pfarrämtern vorgesetzten Dekanatämter zu bezeichnen. Diese Bibliotheken wurden von den jeweiligen Pfarrern bzw. Dekanen im Rahmen ihrer Amtsführung mitbetreut. Dazu kommen evangelische Vereinsbibliotheken wie beispielsweise die des Christlichen Vereins Junger Männer (CVJM). Die zeitgenössisch als „Bücherei“ bezeichnete Bibliothek des Obe...

  3. Identifikation von „Qualitäts“-Chromosomen in Vitis zur Frühdiagnose von Weinqualität

    OpenAIRE

    Braun, Franziska

    2017-01-01

    Im 19. Jh. wurden die heute im Weinbau wichtigsten Pathogene von Nordamerika nach Europa eingeschleppt. Zu ihrer Bekämpfung werden in der Rebenzüchtung amerikanische und asiatische Wildarten als Donoren für Resistenzen genutzt. Sie werden mit der europäischen Kulturrebe Vitis vinifera gekreuzt, um Resistenzen und hohe Qualität zu kombinieren. Die Rebenzüchtung wird erheblich durch die lange Generationsdauer, mehrere Kreuzungen mit wechselnden Qualitätssorten, sowie einer arbeitsaufwändigen Ev...

  4. DER LEBENSWANDEL EINER MÄRCHENÜBERSETZUNG UNTER PHRASEOLOGISCHEM ASPEKT: AM BEISPIEL VON GRIMMS MÄRCHENS „HANS IM GLÜCK“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kasilda Bedenk

    2013-11-01

    the semantic impact of translations of one of the most frequently read type of literature.Originality/applicability: The research serves as an instrument to identify the transmission of cultural patterns and related linguistic expressions and images by which translations are shaping our linguistic consciousness.ZUSAMMENFASSUNGDie Autorin interessiert der kulturelle und sprachliche Einfluss der Grimm’schen Märchen bzw.ihrer Übersetzungen auf die slowenische Sprache und Kultur. In ihrem Beitrag zur diachronen Betrachtung verschiedener slowenischer Übersetzungen von Phraseologismen im Märchen Hans im Glück (KHM 83 ging sie der Frage nach der Angemessenheit der Übersetzungen, der Strategie des jeweiligen Übersetzers, dem heutigen Gebrauch bzw. der Bekanntheit der duch die Übersetzung ev. neueingeführten Phraseologismen und der sprachlichen Weiterentwicklung der einzelnen festen Wortverbindungen nach und erwägt, ob die letzte Übersetzung auch die beste« war.Die Untersuchung war lediglich exemplarisch, da die einbezogenen Beispiele keinesfalls eine repräsentative Menge darstellen.Ihre Schlussfolgerung ist, dass die früheren Märchenübersetzungen überraschend gut waren. Die Übersezter entwickelten im 19. und im 20. Jh. ein hohes Sprachbewusstsein, indem sie Lehnübersetzungen vermieden, wenn es nur möglich war. Die letzte (vollständige Übersetzung aus 1993 von Polonca Kovač ist eine eher ausgangstexttreue Übersetzung. Die Übersetzerin wollte ihre Treue zum Original besonders auf der Sprachebene zeigen, indem sie vieles wortgetreu übersetzte, Lehnübersetzungen und Lehnphraseme sowie veraltete und weniger bekannte dialektale Ausdrücke gebrauchte, was bestimmte Abweichungen von den gegenwärtigen übersetzunswissenschaftlichen Empfehlungen darstellt.

  5. Mesenchymal stem cells are sensitive to treatment with kinase inhibitors and ionizing radiation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nicolay, Nils H.; Debus, Juergen; Huber, Peter E. [Heidelberg University Hospital, Department of Radiation Oncology, Heidelberg (Germany); German Cancer Research Center (dkfz), Department of Molecular and Radiation Oncology, Heidelberg (Germany); Sommer, Eva; Lopez Perez, Ramon; Wirkner, Ute [German Cancer Research Center (dkfz), Department of Molecular and Radiation Oncology, Heidelberg (Germany); Bostel, Tilman [Heidelberg University Hospital, Department of Radiation Oncology, Heidelberg (Germany); Ho, Anthony D.; Saffrich, Rainer [Heidelberg University Hospital, Department of Hematology, Oncology and Rheumatology, Heidelberg (Germany); Lahn, Michael [Lilly Research Laboratories, Oncology Early Clinical Investigation, Indianapolis, IN (United States)

    2014-11-15

    von Normalgeweben nach Krebsbehandlungen. Rezeptorkinaseinhibitoren (RKIs) stehen fuer Krebsbehandlungen erst seit kuerzerer Zeit zur Verfuegung. Allerdings ist der Einfluss dieser Medikamentenklasse, insbesondere in Kombination mit Strahlenbehandlungen, auf das Ueberleben von MSCs weitgehend unbekannt. Die Empfindlichkeit humaner MSCs von gesunden Spendern und primaerer humaner Fibroblasten gegenueber Inhibition mit VEGF-, PDGF-, TGFβ-Rezeptor- und c-kit-Blockern wurde in Kombination mit Bestrahlung getestet; Ueberleben und Proliferation wurden gemessen. Die Expressionsmuster verschiedener Kinaserezeptoren und Liganden wurden mittels Gen-Arrays ueberprueft. MSCs zeigten sich sehr empfindlich gegenueber den Kinaseinhibitoren SU14816 (Imatinib) und SU11657 (Sunitinib) und nur maessig sensibel gegenueber dem selektiven TGFβ-Rezeptor-1-Inhibitor LY2109761. Dagegen waren primaere adulte Fibroblasten relativ resistent gegenueber allen drei Inhibitoren. Die Kombination mit Bestrahlung zeigte additive oder supra-additive Effekte fuer MSCs, nicht aber fuer differenzierte Fibroblasten. Die Proliferation in MSCs war nach Kinaseinhibition mit oder ohne Bestrahlung deutlich reduziert. In Genexpressionsanalysen liessen sich hohe Expressionslevel fuer die PDGF-Rezeptoren α und β und etwas niedrigere Level fuer den TGFβ-Rezeptor 2 und die ABL-Kinase nachweisen. Die Bestrahlung beeinflusste die Expression der Kinaserezeptoren sowie ihrer entsprechenden Liganden weder in MSCs noch in adulten Fibroblasten. Die hier vorgestellten Daten zeigen, dass MSCs hochsensibel gegenueber Rezeptorkinaseinhibition und Kombinationsbehandlungen mit Bestrahlung sind. Expressionsanalysen legen nahe, dass die hohe Expression von PDGF-Rezeptoren am beobachteten Effekt beteiligt ist. (orig.)

  6. Le politique, opérateur de la construction des savoirs géographiques modernes: l'exemple des voyages d'Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Laura Péaud

    2011-10-01

    Full Text Available RésuméA la charnière du XVIIIème et du XIXème siècle, Alexander von Humboldt réalise une série de voyages scientifiques et géographiques en Europe, en Amérique et en Asie. Connus en grande partie par sa très riche correspondance, ces voyages sont tous marqués par la présence et l’intervention d’acteurs du monde politique européen. Par leur soutien financier, matériel et moral, ainsi que par leur délimitation spatiale, temporelle voire thématique des objets des expéditions, ceux-ci structurent pratiquement et intellectuellement le déroulement des expéditions humboldtiennes.Aux alentours du moment 1800, la géographie se trouve alors engagée dans un mouvement de construction disciplinaire, questionnant ses objets, ses méthodes et ses pratiques. Inséré dans ce processus, le voyage constitue un enjeu identitaire fort de l’élaboration et de la définition des savoirs géographiques modernes. La participation des acteurs politiques dans les voyages interroge leur rôle d’opérateurs de la fabrique scientifique. A partir de l’exemple humboldtien, dans une optique d’histoire et d’épistémologie de la géographie, cet article propose d’engager une analyse relationnelle du couple géographie/politique.ZusammenfassungZwischen 1799 und 1829 unternahm Alexander von Humboldt eine Reihe wissenschaftlicher Reisen durch Europa, Amerika und Asien. Nicht zuletzt dank der überlieferten Korrespondenz sind die Reisen sehr gut dokumentiert: Politische Akteure spielten eine große Rolle bei der Planung und Umsetzung der Reisen. So unterstützten sie Humboldts Reisen sowohl mit materiellen als auch ideellen Mitteln. Mitunter nahmen sie Einfluss auf Routen sowie auf Dauer und thematische Ausrichtung der Reisen. Dies strukturierte die Humboldt’schen Reisen intellektuell und in ihrer praktischen Umsetzung.Um 1800 bildete sich die Geographie zur wissenschaftlichen Disziplin heraus, ihre Forschungsgegenstände, Methoden und

  7. Hepatologie Neuere Forschungsergebnisse in ihrer Bedeutung für das Verständnis von Leberkrankheiten

    Science.gov (United States)

    Gerok, W.; Blum, H. E.; Offensperger, W.; Offensperger, S.; Andus, T.; Groß, V.; Heinrich, P. C.

    1991-06-01

    By two exemplary clinical situations — acute viral hepatitis, acute-phase reaction of the liver — the significance of basic research for the understanding of clinical phenomena and for the development of new diagnostic and therapeutic procedures is demonstrated. The very different phenomena following infection with the hepatitis-B-virus can be explained by the variation in the interactions of virus and liver cell, by the immune reaction of the host, and by mutants of the virus. The reaction of the liver to an extrahepatic infection is mediated by interleukin-6, and characterized by an alteration in protein metabolism. The synthesis of acute-phase proteins is increased. The proteins confine the local injury and establish the homeostasis of the organism.

  8. Taiwans multi-ethnische Gesellschaft und die postkoloniale Situation der Ureinwohner am Beispiel ihrer zeitgenössischen Rituale

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rudolph, Michael

    2012-01-01

    In diesem Beitrag wird das Phänomen postkolonialer Identitätskonstruktion am Beispiel der Restaurierung und Re-Interpretation der rituellen Traditionen von Taiwans Ureinwohnern nachgezeichnet. Es wird argumentiert, dass sich Taiwans Gesellschaft heute insgesamt in einer Phase postkolonialer Ident...

  9. Methandiid-basierte Cabenkomplexe: Von ihrer Synthese und elektronischen Struktur zur Anwendung in Bindungsaktivierungsreaktionen und katalytischen Umsetzungen

    OpenAIRE

    Weismann, Julia

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Anwendung des Sulfonyl-stabilisierten Methandiids 20-Li2 als Ligand in Übergangsmetallkomplexen. Dabei konnte 20-Li2 mit ver-schiedenen Übergangsmetallhalogeniden in Salzmetathesereaktionen umgesetzt werden. Insgesamt wiesen die synthetisierten Methandiid-basierten Komplexe flexible Bindungsverhältnisse bezüglich der MC-Bindung und unterschiedliche Koordinationsmodi der Sulfonyl-Gruppe auf, die die Stabilität und Reaktivität der Komplexe signif...

  10. Raw materials in Africa and aspects of their utilisation; Rohstoffe in Afrika und Aspekte zu ihrer Nutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonhardt, Joachim [Dr. Leonhardt Consulting, Essen (Germany)

    2011-03-15

    Consideration of raw materials in Africa and aspects of their utilisation refers not only to raw materials and their use, but also quite importantly to the prevailing situation in Africa itself and with regard to the population, the economic situation and also the commitment of other countries. (orig.)

  11. Von den Dispositiven der Macht und ihrer sozialen Morphologie - Zur Aktualität der Machtanalysen Michel Foucaults

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Neurath

    2016-12-01

    Full Text Available Dieser Beitrag rekapituliert im Blick auf die Überlappungen von Macht, Souveränität und Herrschaft die soziale Morphologie der Foucaultschen Gesellschaftstheorie und betont dabei die Aktualität von Forschungen, die sich machtkritisch an den Dispositivbegriff anlehnen. Was ein Dispositiv ist, wird im Rekurs auf Deleuze und Agamben vor Augen geführt, um in der Figur der "schizophrenen Flucht" ein entscheidendes Moment der französischen Debatten auszumachen. Dabei ist der Panoptismus nach wie vor ein bemerkenswertes Modell, um historisch die innere Funktionsweise von Disziplinargesellschaften zu begreifen, die sich zu Kontrollgesellschaften gewandelt haben. Dem Homo digitalis steht angesichts von Big Data im Semiokapitalismus des 21. Jahrhunderts ein System wechselseitiger Kontrolle vor Augen, dem er sich lückenlos unterwerfen soll. Dem setzt sich nach wie vor die Figur der widerständigen Subjektivierung entgegen, wie sie Foucault in seinem Spätwerk entworfen hat. Auf allgemeinster Ebene hebt dieser Artikel hervor, dass wir auch heute noch ein politisches Modell vor Augen haben, dass der antiken Arena im Sinne einer politischen Heterotopie entspricht, in der es im Krieg um das nackte Überleben geht. Zusammenfassend wird Foucaults Kriegsparadigma über Michel de Certeaus Modellierung von Strategie und Taktik auf die Figur des Bürgerkriegs bezogen, um insgesamt zu betonen, dass dort wo Macht ist, immer auch Widerstand möglich ist. This article recaps the social morphology of Foucault’s theory of society in the light of power, sovereignty, and domination, emphasizing the actuality of research that is referring to the concept of apparatus. This concept is pointed out in the recourse to Deleuze and Agamben, to identify – in the figure of "schizophrenic escape" – a decisive moment in the French debates. Panoptism is still a remarkable model for historical understanding of the internal functioning of disciplinary societies that have become control societies. In the face of Big Data in the semiocapitalism of the 21st century, the Homo digitalis is faced with a system of reciprocal control, to which it is to submit without question. To this the figure of the resisting subjectivization, as Foucault designed it in his later work, continues to oppose. On a more general level, this article highlights the fact that today we still have a political model that corresponds to the ancient arena in the sense of a political heterotopy. We still fight a war for the naked survival. In summary, Foucaults "war paradigm" is connected to Michel de Certeaus modelling of strategies and tactics to discuss aspects of the civil war, in order to emphasize the fact that wherever there is power, resistance is always possible.

  12. Logfile-Analysen: Möglichkeiten und Grenzen ihrer Nutzung bei Untersuchungen zur Mensch-Maschine-Interaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burkhard Priemer

    2004-06-01

    Full Text Available Die Aufzeichnung der Computernutzung in automatisch generierten elektronischen Protokollen – so genannten Logfiles – entwickelt sich zu einer zunehmend genutzten Erfassungsmethode bei Untersuchungen der Interaktion zwischen Mensch und Computer. Dieser Beitrag bietet einen einführenden Überblick über Verfahren der Logfile-Aufzeichnung und der Analyse der Daten. Neben einer Erläuterung der Begrifflichkeiten werden sowohl Vor- und Nachteile von Logfile-Auswertungen als auch grundlegende Methoden, mathematische Beschreibungen des Nutzerverhaltens und Ansätze der Typisierung von Nutzeraktivitäten dargestellt.

  13. Si{sub 3}N{sub 4} materials and applications; Si{sub 3}N{sub 4}-Werkstoffe und deren Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woetting, G.; Leimer, G.; Gugel, E. [Cremer Forschungsinstitut GmbH und Co. KG, Roedental (Germany)

    2000-07-01

    Silicon nitrides, or silicon nitride-based materials, offer a very wide range of high-duty applications due to their high mechanical strength and good resistance to thermal, corrosive, and/or abrasive wear. Variation and optimization of their properties in response to intended applications is described in detail, also referring to potential new applications. (orig./CB) [German] Siliciumnitrid(Si3N4)- bzw. SN-Werkstoffe finden aufgrund ihrer hohen mechanischen Festigkeit sowie guten thermischen, korrosiven und/oder abrasiven Bestaendigkeit bereits vielfaeltige Anwendungen als hochbelastete Bauteile. Um fuer die jeweiligen Einsatzbedingungen optimale Werkstoffe einzusetzen, sind spezifische Modifizierungen moeglich und sinnvoll. Diesbezueglich kommerziell verfuegbare Si3N4-Werkstoffqualitaeten werden vorgestellt und derzeitige sowie potentielle Anwendungen ausgefuehrt. Die haeufig als Hemmnis fuer einen breiten Einsatz angefuehrten Bauteilkosten werden diskutiert. (orig.)

  14. Review: Christian Thiel (2011. Das "bessere" Geld: Eine ethnographische Studie über Regionalwährungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rolf F.H. Schröder

    2012-07-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren zirkulieren in verschiedenen Teilen Deutschlands Regionalwährungen. Die Initiatoren dieser Projekte sehen in diesen Ergänzungen zum etablierten Euro einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Die Dissertationsschrift von Christian THIEL offeriert einen Blick hinter die Kulissen und fragt in ihrer systematischen Analyse nach den Triebfedern dieser sozialen Bewegung sowie ihren Erfolgschancen. Der Autor hat sein Forschungsprogramm vor dem Hintergrund eines sich wandelnden Grundverständnisses zum Thema Geld entwickelt. Dabei stützt er sich vor allem auf die theoretischen Reflexionen von Viviana ZELIZER. Mittels teilhabender Beobachtung, Interviews sowie der Auswertung von Materialien entwickelt er ein detailliertes Bild von den Regionalwährungen. Die Darstellung dieser Bewegung auf der Bundesebene wird ergänzt durch eine Fallstudie zum Chiemgauer, der bedeutendsten Einrichtung dieser Art. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1203158

  15. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  16. Islam, Migration und Integration: Konflikte jugendlicher Migranten mit islamischem Hintergrund

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilhan Kizilhan

    2008-04-01

    Full Text Available Der Islam mit seinen verschiedenen Verhaltensweisen und Verboten spielt direkt oder indirekt immer noch eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben vieler Migranten. Religiöse Vorschriften zeichnen sich dadurch aus, dass ihrer Achtung nicht juristisch, sondern durch sozialen Druck Nachdruck verliehen wird (Verwandtschaft, religiöse Lehrer, islamische Gemeinde, religiöse Vereine etc. und dass ihre Missachtung mit Folgen in Form von Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung einhergeht. Die kulturellen Vorstellungen der ersten Generation unterscheiden sich auf Grund der unterschiedlichen Biografien von denen der zweiten und dritten durch den Grad der Verwurzelung in der kulturellen Identität und der Verbundenheit mit traditionellen Wertvorstellungen. Fehlende Integrationskonzepte, Ausgrenzung im Migrationsland auf der einen und weltweite staatliche und halbstaatliche Konflikte im Namen des Islams bis hin zum Terrorismus auf der anderen Seite haben einen erheblichen Einfluss auf den Integrationsgrad von jugendlichen Migranten im Aufnahmeland.

  17. Studies on oxygen depletion and the toxic effect of sediments; Untersuchungen zur Sauerstoffzehrung und toxischen Wirkung von Sedimenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfitzner, S.; Giest, B.; Wotzka, J. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany)

    2000-11-01

    Depending on their composition and how they were formed, water sediments contain varying amounts of oxygen-depleting substances. Their portion is particularly high in fine sediment and sediments formed in conjunction with exposure to a high level of wastewater. Particularly in current-free areas like old arms, indentations, sluices and outer ports, sediment forms with a high fine grain content and a correspondingly higher potential for depletion. If, for instance, the sediments are moved and stirred up during dredging, this may impair their oxygen content since oxygen consumption is far higher in a suspended sediment than when it is undisturbed on the water bottom. The very rapid spontaneous chemical oxidation and biological oxidation of reduced substances are possible oxygen-consuming processes. (orig.) [German] Gewaessersedimente enthalten in Abhaengigkeit von ihrer Zusammensetzung und der Art ihrer Entstehung unterschiedliche Mengen an Sauerstoff zehrenden Substanzen. Ihr Anteil ist besonders hoch in Feinsedimenten und solchen, die sich unter starkem Abwassereinfluss bilden konnten. Insbesondere in stroemungsberuhigten Gebieten, wie Altarmen, Ausbuchtungen sowie Schleusen und deren Vorhaefen, reichern sich Sedimente mit hohem Feinkornanteil und dementsprechend hoher potenzieller Zehrungsfaehigkeit an. Werden die Sedimente beispielsweise durch Baggermassnahmen bewegt und aufgewirbelt, kann es zur Beeintraechtigung des Sauerstoffhaushaltes kommen, da der Sauerstoffverbrauch eines Sedimentes bei Suspension um ein Vielfaches hoeher als bei ungestoerter Lagerung am Gewaesserboden sein kann. Als Sauerstoff verbrauchende Prozesse kommen die sehr schnell verlaufende spontane chemische Oxidation sowie die biologische Oxidation reduzierter Substanzen in Betracht. (orig.)

  18. Vorrichtung und Verfahren zur Erfassung eines Gegenstandes sowie Behälter für Flüssigkeiten

    OpenAIRE

    Bartholomé, Kilian; Broucke, Patrick; Horzella, Jan; Nussel, Ulrike

    2013-01-01

    The device has a radio transmitter (3) for transmitting the electromagnetic waves, and a radio receiver for detecting the electromagnetic waves. The attenuation of the electromagnetic wave is detected by an evaluation unit, where the electromagnetic wave is transmitted by the radio transmitter. A characteristic of an object is determined from the detected attenuation. The characteristic of the object is selected from the presence of the object in a predetermined spatial region, phase state, m...

  19. Piezoelektrisches Aktormodul sowie piezoelektrischer Aktor mit einem solchen piezoelektrischen Aktormodul und Herstellungsverfahren für diese

    OpenAIRE

    Roscher, H.-J.; Anselment, C.; Just, D.; Seffner, L.; Moritz, T.

    2010-01-01

    The module (13) has two piezo stacks (1, 2) arranged on a common carrier (3) i.e. base plate. One of the piezo stacks is formed as an active piezo element and the other piezo stack is formed as a passive body that is made of metal and/or ceramic. The piezo stacks are partially molded with plastic. A separator e.g. PTFE film, is arranged between the piezo stacks. The separator is provided in surface contact with opposing faces of the piezo stacks. The piezo stacks are designed as multilayer ac...

  20. Gender - Schlüsselthema für Entwicklung sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung

    OpenAIRE

    von Hagen, Markéta; Willems, Johanna

    2011-01-01

    Gleichberechtigung der Geschlechter ist international als Schlüssel für Nachhaltige Entwicklung anerkannt. Die internationale und deutsche Entwicklungszusammenarbeit hat zum Ziel, Frauen und Männer gleichermaßen am Entwicklungsprozess zu beteiligen und profitieren zu lassen. Die Integration des Gender-Ansatzes bedeutet, dass Entwicklungsmaßnahmen die Geschlechterverhältnisse berücksichtigen und versuchen diese im Sinne der Gleichberechtigung zu beeinflussen. Der Gender-Ansatz ist einerseits a...

  1. Erstnachweis von Evarcha michailovi in Deutschland (Araneae: Salticidae sowie weitere für Mecklenburg-Vorpommern neue Spinnenarten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin, Dieter

    2014-12-01

    Full Text Available The jumping spider Evarcha michailovi Logunov 1992 was recorded as new to Germany from a nature reserve in the south of Mecklenburg-Western Pomerania in a dry heathland habitat. Furthermore, the first records of the jumping spiders Evarcha laetabunda (C. L. Koch, 1846, Philaeus chrysops (Poda, 1761 and Sitticus inexpectus Logunov & Kronestedt, 1997, the comb-footed spider Crustulina sticta (O. P.-Cambridge, 1861 and the crab spider Heriaeus graminicola (Doleschall, 1852 in Mecklenburg-Western Pomerania are reported.

  2. Rolle der Helikase RTEL1 in DNA-Reparatur, Rekombination sowie in der Telomerstabilität in Arabidopsis thaliana

    OpenAIRE

    Recker, Julia

    2014-01-01

    In Arabidopsis thaliana, the DNA helicase RTEL1 plays multiple roles in preserving genome stability. RTEL1 suppresses homologous recombination and is involved in interstrand and intrastrand DNA cross-link repair. RTEL1 contributes to telomere homeostasis. The concurrent loss of RTEL1 and the telomerase TERT leads to rapid, severe telomere shortening, which occurs much more rapidly than it does in the single-mutant line tert, resulting in developmental arrest after four generations.

  3. Potential clinical predictors of outcome after postoperative radiotherapy of non-small cell lung cancer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buetof, R. [Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, Department of Radiation Oncology, Dresden (Germany); Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, OncoRay National Center for Radiation Research in Oncology, Dresden (Germany); Kirchner, K.; Appold, S. [Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, Department of Radiation Oncology, Dresden (Germany); Loeck, S. [Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, OncoRay National Center for Radiation Research in Oncology, Dresden (Germany); Rolle, A. [Lungenfachklinik Coswig, Department of Thoracic and Vascular Surgery, Coswig (Germany); Hoeffken, G. [Lungenfachklinik Coswig, Department of Pneumology, Coswig (Germany); Krause, M.; Baumann, M. [Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, Department of Radiation Oncology, Dresden (Germany); Medical Faculty and University Hospital Carl Gustav Carus, Technische Universitaet Dresden, OncoRay National Center for Radiation Research in Oncology, Dresden (Germany); German Cancer Consortium (DKTK), Dresden (Germany); German Cancer Research Center (DKFZ), Heidelberg (Germany); Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Dresden (Germany)

    2014-03-15

    The aim of this analysis was to investigate the impact of tumour-, treatment- and patient-related cofactors on local control and survival after postoperative adjuvant radiotherapy in patients with non-small cell lung cancer (NSCLC), with special focus on waiting and overall treatment times. For 100 NSCLC patients who had received postoperative radiotherapy, overall, relapse-free and metastases-free survival was retrospectively analysed using Kaplan-Meier methods. The impact of tumour-, treatment- and patient-related cofactors on treatment outcome was evaluated in uni- and multivariate Cox regression analysis. No statistically significant difference between the survival curves of the groups with a short versus a long time interval between surgery and radiotherapy could be shown in uni- or multivariate analysis. Multivariate analysis revealed a significant decrease in overall survival times for patients with prolonged overall radiotherapy treatment times exceeding 42 days (16 vs. 36 months) and for patients with radiation-induced pneumonitis (8 vs. 29 months). Radiation-induced pneumonitis and prolonged radiation treatment times significantly reduced overall survival after adjuvant radiotherapy in NSCLC patients. The negative impact of a longer radiotherapy treatment time could be shown for the first time in an adjuvant setting. The hypothesis of a negative impact of longer waiting times prior to commencement of adjuvant radiotherapy could not be confirmed. (orig.) [German] Das Ziel der vorliegenden Analyse war, den Einfluss von tumor-, patienten- und therapieabhaengigen Kofaktoren auf die lokoregionale Tumorkontrolle und das Ueberleben nach postoperativer adjuvanter Strahlentherapie bei Patienten mit einem nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) zu untersuchen. Ein spezieller Fokus lag dabei auf der Wartezeit zwischen Operation und Beginn der Strahlentherapie sowie der Gesamtbehandlungszeit der Strahlentherapie. Fuer 100 Patienten, die eine postoperative

  4. Wie wichtig ist der Unterricht in Medizinethik und Medizingeschichte im Medizinstudium? Eine empirische Studie zu den Einschätzungen Studierender [How Important is Medical Ethics and History of Medicine Teaching in the Medical Curriculum? An Empirical Approach towards Students' Views

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schulz, Stefan

    2012-02-01

    negative impact. Therefore the teaching of GTE should already begin in the 1 semester. The teaching of GTE must take into account that even right at the start of their studies, students judge medical ethics and the history of medicine differently.[german] Zielsetzung: Es wurde untersucht, wie Studierende zu Beginn und im Verlauf ihres Studiums den Unterricht in Medizinethik und Medizingeschichte einschätzen und welchen Einfluss der durchgeführte bzw. fehlende fachspezifische Unterricht in Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE auf die Wertschätzung der Fächer hat.Methodik: Befragt wurden im WS 2005/6 insgesamt 533 Studierende des 1. und 5. Fachsemesters aus dem Bochumer Modell- (GTE-Unterricht ab dem 1. Fachsemester und Regelstudiengang (GTE-Unterricht im 5./6. Fachsemester. Befragt wurde jeweils vor und nach dem 1. bzw. 5. oder 6. Semester. Wir fragten nach der Einschätzung der Bedeutung der Lehre in Medizinethik und Medizingeschichte für die Studierenden, nach der Bedeutung der Fächer für den Arzt sowie nach ihrer Lehr- und Prüfbarkeit (Likert Skala von -2 (stimme überhaupt nicht zu bis +2 (stimme völlig zu.Ergebnisse: 331 Fragebogenpaare wurden in die Studie einbezogen. Zwischen den Studierenden der beiden Studiengänge fanden sich zu Beginn des 1. Semesters keine signifikanten Unterschiede. Die Einschätzungen der Medizinethik und der Medizingeschichte unterschieden sich zu Beginn des Studiums jedoch signifikant: Die Bedeutung der Medizinethik für die eigene Person und für den Arzt wurde als sehr hoch eingeschätzt, deutlich schlechter ihre Lehr- und Prüfbarkeit. Für die Medizingeschichte waren die Ergebnisse genau entgegengesetzt.Durch den GTE-Unterricht verbesserten sich dann in beiden Studiengängen die Einschätzungen in den vorher weniger gut bewerteten Items. Fehlender Unterricht führte zur Verschlechterung der Einschätzung beider Fächer in den vorher gut bewerteten Items.Schlussfolgerung: Im Einklang mit der Literatur unterst

  5. Der Einfluss des mikrovaskulären Systems auf das Überleben eines Hauttransplantats

    OpenAIRE

    Motsch, Benjamin

    2017-01-01

    Transplantierte Organe benötigen eine zuverlässige Versorgung über das Gefäßsystem. Daher richtet diese Studie ihr Augenmerk darauf, ob eine Hemmung von Thrombozyten, sowohl allein als auch in Kombination mit einem mTOR-Hemmer, einen positiven Effekt auf die Ausprägung der mikrovaskulären Struktur in Hauttransplantaten bei einem allogenen Mausmodell hat. Für die Hauttransplantation wurde die Haut von C57BL6 (H-2b) als Spendertiere auf CBA/J(H-2k) Mäuse übertragen. Auf diese Weise wurde eine v...

  6. Der Einfluss des Raumklimas auf Personal, Patienten und Besucher im Krankenhaus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Redlein

    2017-01-01

    Full Text Available Objectives: This is a review on the state of research on the influence of room climate on staff, patients and visitors in hospitals. An overview gives structure to the complex variety of relevant influencing factors. Method: This review starts with an evaluation of laws and standards, to identify relevant room climate parameters. A systematic literature research helps to identify the state of research. The comparison of studies with same focus underlines previous research findings or shows the need for further research. Results: The influence of room climate on staff and patients can be only partly justified. Many correlations are not yet verified through systematic research. There are only few studies, which can be compared directly. To make this possible, there is need for further research. Tools have to be developed, to allow the comparison of different studies. Outlook: A POE (Post Occupancy Evaluation assessment system for hospitals has to be developed to ensure the better comparability of results. A database provides the comparable results for further scientific research.

  7. Der Einfluss von Depressivität auf das Fibromyalgiesyndrom eine Metaanalyse

    OpenAIRE

    Lange, Meike

    2011-01-01

    Fibromyalgia poses a challenge for therapy. Many studies recommend subgrouping based on comorbid symptoms as depression or anxiety. The aim of this cumulative dissertation was to analyze how depressive symptoms affect physical and psychological impairment, coping with disease and rehabilitation outcome among patients with fibromyalgia. Fibromyalgia patients with depressive symptoms show more sleep disturbances, sexual dysfunction, loss of physical function level and low quality of life. Furth...

  8. Einfluss des intermittierenden Katheterismus auf Harnwegsinfekte und Inkontinenz bei Kindern mit Spina bifida

    NARCIS (Netherlands)

    van Gool, J. D.; de Jong, T. P.; Boemers, T. M.

    1991-01-01

    Although the primary objective of clean intermittent (self) catheterization (CIC) was to regain continence in (older) children with myelomeningocele (MMC), we used the method also in the very young with detrusor-sphincter dyssynergia, to prevent future damage from the combined effects of obstruction

  9. Urämische Kardiomyopathie und der Einfluss der Hämodialyse

    OpenAIRE

    Valina, Ulrike Katrin

    2011-01-01

    ZIEL: Analyse von Risikofaktoren und Entstehungsmechanismen der urämischen Kardiomyopathie bei Hämodialysepatienten und Vergleich von Diagnostiken zur frühen Detektion kardialer Funktionstörungen zur Optimierung der Therapie bei terminaler Niereninsuffizienz und Senkung der hohen Mortalitätsrate. METHODEN: Einschluss von 32 Hämodialysepatienten. Messungen mittels Blutentnahme (Entzündungs-, Atherosklerose-, Anämieparameter, EPO, PTH und RAAS) und MRT (Herzfunktion, Herzmorphologie und Her...

  10. Einfluss hochfrequenter Felder des Mobilfunks auf das blutbildende System in vitro

    OpenAIRE

    Gläser, Katharina

    2017-01-01

    Elektromagnetische Felder (EMF) sind in der Umwelt des Menschen allgegenwärtig. Unter Verwendung unterschiedlicher Frequenzen bilden sie die Grundlage zahlreicher Technologien und begegnen uns im Alltag in einer Vielzahl von Anwendungen. Eine sehr wichtige Anwendung von EMF ist die mobile Kommunikation. Die hierfür verwendeten Frequenzen liegen im hochfrequenten Bereich und variieren mit dem Mobilfunkstandard. Weit verbreitet ist die GSM- und UMTS-Modulation der zweiten (2G) und dritten Gener...

  11. Einfluss der geometrischen Kengrössen im Wiederstandsbuckelschweissen verschiedener Materialkombinationen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kristensen, Lars; Zhang, Wenqi; Bay, Niels

    2000-01-01

    parameters by numerical modeling and experimental studies. SORPAS, an FEM program for numerical modeling of resistance welding, is developed as a tool to help in the phase of product design and process optimization in both spot and projection welding. A systematic experimental investigation of projection...... on the numerical and experimental investigations of the geometric parameters in projection welding, guidelines for selection of the geometry and material combinations in product design are proposed. These will be useful and applicable to industry.......Resistance projection welding is widely used for joining of workpieces with almost any geometric combination. This makes standardization of projection welding impossible. In order to facilitate industrial applications of projection welding, systematic investigations are carried out on the geometric...

  12. Einfluss freier Fettsäuren auf die Insulinsekretion beim Menschen

    OpenAIRE

    Steigenberger, Mirjam Elisabeth

    2008-01-01

    Zu den pathophysiologischen Grundlagen des Diabetes mellitus Typ 2 gehören die Insulinresistenz und die gestörte Insulinsekretion. Ziel dieser Arbeit war es, zu untersuchen, ob der Spiegel der freien Fettsäuren im Nüchternplasma bei Risikopersonen für Diabetes mellitus Typ 2 die Insulinsekretion beeinträchtigt. Hierfür untersuchten wir in einer Querschnittsuntersuchung 1055 Probanden mit positiver Familienanamnese für Typ 2 Diabetes mellitus. Unabhängig von Alter, Geschlecht, Insulinsensitivi...

  13. Tschechisch-deutsche Partnerschaft und ihr Einfluss auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Houžvička, Václav

    2005-01-01

    Roč. 3, č. 1 (2005), s. 1-3 ISSN 1214-7559 R&D Projects: GA AV ČR(CZ) IBS7028301 Institutional research plan: CEZ:AV0Z70280505 Keywords : European Union * local elites * cross/border cooperation Subject RIV: AO - Sociology, Demography

  14. Untersuchungen zum Einfluss einer Air-Liquid-Interphase auf die Differenzierung von Alveolarepithelzellen Typ II

    OpenAIRE

    Sinis, Nektarios

    2003-01-01

    Die Dedifferenzierung der Alveolarepithelzellen Typ II stellt in vitro ein großes Problem dar. Zellen, die länger als 48 Stunden in vitro kultiviert werden tendieren zu einer Dedifferenzierung. Die vorliegende Arbeit stellt ein Air-Liquid-Interphasesystem zur Kultivierung von TypII-Zellen vor. Hierdurch ist es uns gelungen TypII-Zellen über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in vitro auf einem hohen Grad der Differenzierung zu konservieren. Zellen die nicht so kultiviert wurden zeigten fr...

  15. Der Einfluss des Schaumssystems auf die Selektivität des Flotationsprozesses bei der Zinnsteinflotation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zissopoulos Dimitrios

    2001-06-01

    Full Text Available The study presented here is to determine the effect of the froth system on the selectivity of the cassiterite flotation with the sulfosuccinamate Aerosol A 22. This observation was done in order to find out in what way the collecting and frothing properties of the reagent system influence the selection of the mineral particles in the froth product.Simple examination regarding the surface and interfacial tension measurements as well as regarding contact angle and froth formation measurements have been made to specify the mode of action of different froth regulators in an aqueous solution using the sulfosuccinamate Aerosol 22 as collector.The outcome was verified by flotation tests with Bolivian natural cassiterite ores. It was established that the froth regulating reagents of the silicone group an extra quantity of 0.5% – 1% in relation to the frothing reagents is enough to improve the selectivity of the cassiterite flotation.

  16. Einfluss verschiedener Traubenmost-Konzentrierungsverfahren auf die Weinqualität

    OpenAIRE

    Weber, Dirk

    2006-01-01

    Auf internationaler Ebene wurden seit längerer Zeit Bedeutung und Konsequenzen einer Zulassung „neuer önologischer Verfahren“ erörtert. Seit 1998 führte man diese Diskussion auch in Deutschland. Diese neuen Verfahren setzten internationale Wettbewerber zum Teil bereits erfolgreich ein. Um auf dem internationalen Markt mit diesen Weinen konkurrieren zu können und im Rahmen der Chancen-Gleichheit, kam in der deutschen Weinbranche der Wunsch auf, diese Verfahren auch hier zuzulassen. Eines diese...

  17. Influence of molecularbiological techniques upon nuclearmedical methods; Einfluss molekularbiologischer Verfahren auf nuklearmedizinische Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberkorn, U. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Klinik fuer Radiologie, Univ. Heidelberg (Germany)

    2005-03-01

    Basic research delivers information concerning new molecular structures with potential use as target structures for diagnosis and therapy with further need for selection and evaluation by the methods of physiology, biochemistry and pharmacology using in part nuclear medical techniques for estimation of gene function and regulation. Pharmacogenomic will identify new surrogate markers as potential new radiotracers for follow-up of therapies. New therapeutical approaches will need biodistribution studies in the preclinical stage and techniques for evaluation of efficiency. At least, biotechnological techniques such as phage display may be suitable to develop new biomolecules for isotope related diagnostics and therapy. (orig.)

  18. Einfluss von Hypothyreose und Mukoviszidose auf das Ruhe- und Belastungs-EKG

    OpenAIRE

    Gerlach, Julia

    2009-01-01

    Bei Menschen, die an cystischer Fibrose oder auch an einer Hypothyreose erkrankt sind, ist die Beteiligung des Herz-Kreislauf-Systems eine bekannte Komplikation. Ziel dieser Arbeit war, möglicherweise bislang unbekannte Auswirkungen dieser Erkrankungen auf das Belastungs-EKG von Kindern und Jugendlichen zu identifizieren und ggf. zu deuten. Dadurch sollte die Beurteilbarkeit des Belastungs-EKGs bei der Untersuchung der genannten Patientengruppen verbessert werden. Es wurden insgesamt 64 Patie...

  19. Einfluss der Etch-and-Rinse-Technik auf Adper Easy Bond

    OpenAIRE

    Kunstmann, Thorsten

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie war es die Auswirkungen der Etch-and-Rinse-Technik auf die Randqualität von Kompositfüllungen bei Anwendung des selbstätzenden Bondingsystems Adper Easy Bond zu untersuchen. An 64 extrahierten menschlichen Molaren wurden tiefe Klasse-II-Kavitäten präpariert, deren approximale Begrenzung unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze lag. Diese wurden in acht Gruppen aufgeteilt, jeweils mit 8 Zähnen pro Gruppe, und mittels verschiedener Bonding-Techniken mit Kompositfüllungen...

  20. Einfluss von Normungs- und Qualitätssicherungsprozessen auf Innovation und Diffusion in der Solarthermiebranche

    OpenAIRE

    Kramer, K.

    2014-01-01

    The present study investigates the connection between processes of standardization and quality assurance and the innovations of the solar thermal energy branch as well as the diffusion of innovative solar thermal products into the market. This work consists of two parts. Part I summarizes the aim of the research and presents the basics of innovation management. To begin, the guiding questions will be discussed: How do standards influence innovation in the solar thermal energy branch? How do c...

  1. Der Einfluss und die Stellung des Völkerrechts in den ...

    African Journals Online (AJOL)

    ... marked the end of the cold war and the beginning of a transition process. ... accompanied by substantial modifications in the area of constitutional law, mostly ... categories of treaties (eg as listed by Article 49 of the Czech Constitution) will be ...

  2. Einfluss repetitiver postprandialer Hyperglykämien auf den kardialen Ischämie- und Reperfusionsschaden

    OpenAIRE

    Elbing, Inka Lena

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasste sich daher mit dem Effekt von Acarbose auf die durch Ischämie und Reperfusion verursachten myokardialen Schäden nach Saccharosebelastung bei gesunden Mäusen in vivo. Aus den Ergebnissen dieser Arbeit lässt sich ableiten, dass eine wiederholte postprandiale Hyperglykämie bei nicht - diabetischen Tieren ausreicht, um die durch Ischämie und Reperfusion verursachten Myokardschäden signifikant zu erhöhen. Dies kann durch eine Behandlung mit dem a - Glucosidase - Hem...

  3. Untersuchungen zum Einfluss der Betriebsbedingungen auf die Schädigung und Instandhaltung von Turboluftstrahltriebwerken

    OpenAIRE

    Müller, Matthias H.

    2013-01-01

    Langfristige Instandhaltungsverträge und der anhaltende Kostendruck haben die Notwendigkeit einer zuverlässigen Vorhersage und einer Reduzierung der Kosten für die Instandhaltung von Turboluftstrahltriebwerken zur Folge. Die Instandhaltungsbedürftigkeit und Zuverlässigkeit von Turboluftstrahltriebwerken wird wesentlich durch die betreibertypischen Betriebsbedingungen und die auftretenden Schädigungsmechanismen beeinflusst. Der Verlauf der Bauteilschädigung wird neben den Betriebsbedingungen d...

  4. Rosenzweig: A ética como "primeira filosofia" e o dever de traduzir

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Inácio Abdulkader

    2003-12-01

    Full Text Available Die Bedeutung und der Einfluss des Werkes von Franz Rosenzweig, jüdisch-deutscher Philosoph vom Beginn des vergangenen Jahrhunderts, werden noch immer nicht angemessen gewürdigt. Rosenzweig entwickelt in seinem Hauptwerk, der Stern der Erlösung, ausgehend von eminent theologischen Kategorien, sein philosophisches System. Dem "Monolog des Ich" der traditionellen Philosophie setzt Rosenzweig ein "Neues Denken" von existenzialistischem Gepräge entgegen, das die Mündlichkeit und den Dialog mit dem "Anderen" aufwertet und den Verstand ald Werkzeug der Reflexion ersetzt. Dieses Denken weist Korrespondenzen zur Philosophie W. Benjamins auf. Das "Neue Denken" übte einen starken Einfluss auf E. Lévinas aus, sowie auf zahlreiche interessante philosophie und theologische Ansätze nach dem "linguistic turn" und auf die postmoderne jüdische Geistigkeit. Rosenzweigs Philosophie hat andererseits in seiner Übersetzertätigkeit eine wichtige direkte Anwendung gefunden. Übersetzen erscheint Rosenzweig als Verpflichtung, die aus einer Ethik, verstanden als grundlegender Philosophie, erwächst. Der vorliegende Artikel analysiert einige Aspekte der Schriften Rosenzweigs, in denen sich eine "Philosophie der Übersetzung" abzeichnet.

  5. Large-scale hydrological modelling in the semi-arid north-east of Brazil

    Science.gov (United States)

    Güntner, Andreas

    2002-07-01

    Modulen, die nicht auf der Basis natürlicher Raumeinheiten arbeiten. Im Rahmen eines neuen skalenübergreifenden, hierarchischen Ansatzes werden in Wasa die genannten Zieleinheiten in kleinere räumliche Modellierungseinheiten unterteilt. Die ausgewiesenen Landschaftseinheiten erfassen insbesondere die strukturierte Variabilität von Gelände-, Boden- und Vegetationseigenschaften entlang von Toposequenzen in ihrem Einfluss auf Bodenfeuchte und Abflussbildung. Laterale hydrologische Prozesse auf kleiner Skala, wie die für semiaride Bedingungen bedeutsame Wiederversickerung von Oberflächenabfluss, können somit auch in der erforderlichen großskaligen Modellanwendung vereinfacht wiedergegeben werden. In Abhängigkeit von der Auflösung der verfügbaren Daten wird in Wasa die kleinskalige Variabilität nicht räumlich explizit sondern über die Verteilung von Flächenanteilen subskaliger Einheiten und über statistische Übergangshäufigkeiten für laterale Flüsse zwischen den Einheiten berücksichtigt. Weitere Modellkomponenten von Wasa, die spezifische Bedingungen semiarider Gebiete berücksichtigen, sind: (1) Ein Zwei-Schichten-Modell zur Bestimmung der Evapotranspiration berücksichtigt auch den Energieumsatz an der Bodenoberfläche (inklusive Bodenverdunstung), der in Anbetracht der meist lichten Vegetationsbedeckung von Bedeutung ist. Die Vegetationsparameter werden zudem flächen- und zeitdifferenziert in Abhängigkeit vom Auftreten der Regenzeit modifiziert. (2) Das Infiltrationsmodul bildet insbesondere Oberflächenabfluss durch Infiltrationsüberschuss als dominierender Abflusskomponente ab. (3) Zur aggregierten Beschreibung der Wasserbilanz von im Modell nicht einzeln erfassbaren Stauseen wird ein Speichermodell unter Berücksichtigung verschiedener Größenklassen und ihrer Interaktion über das Gewässernetz eingesetzt. (4) Ein Modell zur Bestimmung der Entnahme durch Wassernutzung in verschiedenen Sektoren ist an Wasa gekoppelt. (5) Ein Kaskadenmodell zur

  6. Species analysis of organotin compounds to investigate their pathway in the aquatic environment; Speziesanalytik von zinnorganischen Verbindungen zur Aufklaerung ihrer Biopfade in der aquatischen Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuballa, J. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Physikalische und Chemische Analytik

    1997-12-31

    In this thesis the sorption, transport and accumulation behaviour of organotin compounds in the aquatic environment was investigated in order to assess and evaluate the toxic potential. In situ derivatization with sodiumthetraethylborate and extraction with hexane were employed to isolate the tin species from the matrices. Separation and quantification were performed using on-line gas chromatorgraphy coupled with atomic absorption spectrometry. The main conclusion of this work is that organotin compounds show a characteristic bioaccumulation behaviour, which is influenced by the solubility of the species in combination with lipophily and sorption on particles, humic substances and biofilms. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurden das Sorptions-, Transport- und Akkumulationsverhalten von Organozinnverbindungen in der aquatischen Umwelt untersucht mit dem Ziel einer Abschaetzung und Bewertung des oekologischen Schaedigungspotentials. Die Isolierung der Zinnspezies aus den Matrizes gelang mit der In-Situ-Derivatisierung mit Natriumtetraethylborat und Extraktion mit Hexan. Die Trennung und Quantifizierung erfolgte mittels Gaschromatographie on-line gekoppelt mit Atomabsorptionsspektrometrie. Die wichtigste Aussage dieser Arbeit ist, dass zinnorganische Verbindungen ein charakteristisches Bioakkumulationsverhalten aufweisen, das wesentlich von der Wasserloeslichkeit der Spezies in Verbindung mit der Lipophilie und der Bindung an Partikel, Huminstoffe und Biofilme beeinflusst wird. (orig.)

  7. Species analysis of organotin compounds to investigate their pathway in the aquatic environment; Speziesanalytik von zinnorganischen Verbindungen zur Aufklaerung ihrer Biopfade in der aquatischen Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuballa, J [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Physikalische und Chemische Analytik

    1998-12-31

    In this thesis the sorption, transport and accumulation behaviour of organotin compounds in the aquatic environment was investigated in order to assess and evaluate the toxic potential. In situ derivatization with sodiumthetraethylborate and extraction with hexane were employed to isolate the tin species from the matrices. Separation and quantification were performed using on-line gas chromatorgraphy coupled with atomic absorption spectrometry. The main conclusion of this work is that organotin compounds show a characteristic bioaccumulation behaviour, which is influenced by the solubility of the species in combination with lipophily and sorption on particles, humic substances and biofilms. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurden das Sorptions-, Transport- und Akkumulationsverhalten von Organozinnverbindungen in der aquatischen Umwelt untersucht mit dem Ziel einer Abschaetzung und Bewertung des oekologischen Schaedigungspotentials. Die Isolierung der Zinnspezies aus den Matrizes gelang mit der In-Situ-Derivatisierung mit Natriumtetraethylborat und Extraktion mit Hexan. Die Trennung und Quantifizierung erfolgte mittels Gaschromatographie on-line gekoppelt mit Atomabsorptionsspektrometrie. Die wichtigste Aussage dieser Arbeit ist, dass zinnorganische Verbindungen ein charakteristisches Bioakkumulationsverhalten aufweisen, das wesentlich von der Wasserloeslichkeit der Spezies in Verbindung mit der Lipophilie und der Bindung an Partikel, Huminstoffe und Biofilme beeinflusst wird. (orig.)

  8. Where the market fails. Obstacles to environment-friendly energy and ways of overcoming them; Wo der Markt versagt. Hindernisse fuer umweltfreundliche Energien und Moeglichkeiten zu ihrer Ueberwindung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ott, W [Econcept, Zuerich (Switzerland)

    1997-12-01

    Externalities in the energy sector are the reason for inefficient ressource use and increasing environmental damages. To strengthen market forces and to improve competitiveness of clean and/or renewable energy systems, requires the implementation of the polluter-pays-principle. For Switzerland, external costs of energy production and consumption are determined for 1993. The resulting estimates represent the state of the art at the time being. Energy-price-adders are derived from these external costs, providing an instrument for easily taking into account external costs within cost/benefit analyses for energy investments. In Switzerland, Federal and Cantonal authorities are supposed to apply or at least take into account these energy-price-adders if they are up to invest into energy-consuming infrastructures. It is shown, that the application of the determined Swiss energy-price-adders renders an earth probe-heating system for a tenement competitive with respect to oil heating. (orig.)

  9. Physical interactions in MRI. Some rules of thumb for their reduction; Physikalische Wechselwirkungen in der MRT. Einige Daumenregeln zu ihrer Reduktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Medizinische Universitaet Wien, Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) is one of the most powerful and at the same time gentlest clinical imaging techniques at the present time; however, the enormous physical complexity as well as simple inattentiveness (projectile effect) implicate a significant risk potential and place high demands on the MR operator to ensure a safe workflow. A sound knowledge of the potential MR interactions is the foundation for a safe and profitable operation for all parties. The first part of this article deals with the three most important sources of physical interaction, i.e. static magnetic field, gradient and high-frequency (HF) fields. The paper discusses the differences between each type of field with respect to the impact on human beings, the interactions with magnetic and electrically conducting objects/implants and the relevant safety standards. Each section is followed by simple rules of thumb to minimize potentially unwanted physical MRI interactions. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie ist eines der leistungsfaehigsten und zugleich schonendsten klinischen bildgebenden Verfahren der heutigen Zeit. Allerdings bergen ihre enorme physikalische Komplexitaet, aber auch einfache Unaufmerksamkeiten (''Projektileffekt'') ein signifikantes Risikopotenzial in sich und stellen hohe Anforderungen an die MR-Bediener, um einen sicheren Betrieb zu gewaehrleisten. Ein solides Wissen um die potenziellen MR-Wechselwirkungen ist die Grundlage fuer einen sicheren und fuer alle Seiten gewinnbringenden Betrieb. Der erste Teil der Arbeit behandelt die 3 zentralen Quellen fuer physikalische Wechselwirkungen in der Magnetresonanztomographie (statisches Magnetfeld, geschaltete Gradienten- und HF-Felder). Es werden fuer jede Feldart die Auswirkungen auf den Menschen, Wechselwirkungen mit magnetischen und elektrisch leitenden Objekten/Implantaten und relevante Sicherheitsstandards besprochen. Daran angeschlossen ist jeweils ein Abschnitt mit einfachen ''Daumenregeln'', um potenziell unerwuenschte physikalische MR-Wechselwirkungen zu minimieren. (orig.)

  10. Alexander von Humboldt und Carlos Montúfar als Reisegefährten: ein Vergleich ihrer Tagebücher zum Chimborazo-Aufstieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Andress

    2011-03-01

    Full Text Available ZusammenfassungAls Alexander von Humboldt im Juni 1802 von Quito aus zum Rest seiner lateinamerikanischen Forschungsreise aufbrach, begleitete ihn, abgesehen von Aimé Bonpland, Carlos Montúfar bis nach Europa zurück begleitet, u.a. auch auf beim Versuch, den Chimborazo zu ersteigen. Bis kurz vor der Stadt Cajamarca im heutigen Peru schrieb Montúfar ein relativ unbekanntes Tagebuch zur Reise. Nach einem kurzen Ausflug in das Leben von Humboldts Begleiter steht im Zentrum der weiteren Ausführungen die Frage, ob sein Tagebuch ein anderes Licht auf Humboldt und speziell auf den Aufstiegsversuch wirft. Das läuft auf einen Vergleich der Tagebücher der beiden Reisegefährten hinaus und auf den Versuch, die scheinbaren Widersprüche aufzulösen.AbstractWhen Alexander von Humboldt left Quito in June 1802 in order to undertake the rest of his Latin-American trip of exploration, he was accompanied, aside from Aimé Bonpland, by Carlos Montúfar all the way back to Europe, including the attempt to scale the Chimborazo. Up to shortly before the city of Cajamarca in today’s Peru, Montúfar wrote an relatively unknown diary account of their travels. After a brief excursion into the life of Humboldt’s companion, the question is considered whether his diary sheds a different light on Humboldt and specifically on the mountain climb. That amounts to a comparison of the diaries of the two travel companions and to an attempt to explain the apparent contradictions.ResumenCuando Alexander von Humboldt salió de Quito en junio de 1802 para continuar con el resto de su viaje de exploración por la América Latina, fue acompañado por Carlos Montúfar además de Aimé Bonpland hasta que volvieron a Europa. Este trayecto incluía la tentativa de llegar a la cima del Chimborazo. Hasta un poco antes de la cuidad de Cajamarca que está en el Perú de hoy día, Montúfar mantenía un diario relativamente no conocido del viaje. Después de una breve excursión por la vida del compañero de Humboldt, el artículo actual trata la pregunta de si su diario presenta a Humboldt bajo un aspecto diferente. Termina con una comparación de los diarios de estos dos compañeros de viaje y con explicar las aparentes contradicciones.

  11. Identification of synthetic dynamic transfer-models and of their disturbances in the time-domain; Identifikation synthetischer dynamischer Uebertragungsmodelle und ihrer Stoerungen im Zeitbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Levenhagen, J.

    1998-12-31

    This thesis deals with a general approach to the identification of models for dynamic transfer-systems in the time-domain. Furthermore, a process is presented which will significantly detect particularly minute disturbances (anomalies) within a previously identified model. On the one hand, the identification is based on the knowledge of the system describing discrete input and output signals, and on the other on the assumption of a class of models transforming these into each other. If no information is available on the internal structure of the underlying system, the choice of the class of models to be adopted should imply as few restrictions as possible. The so-called extended Volterra-models meet this requirement quite well. The extraction, based on well-defined criteria, of an `optimal` model within the given class, represents a combinatorial optimization problem inside a binary modelling space. A genetic algorithm is used for its solution, which treats the models as individuals within populations of models. These individuals are rated in accordance with their ability to predict future system behaviour. Additionally, positive requirements can be formulated which, if not fulfilled, will lead to the elimination of the model concerned. A simple regression model is used to estimate the parameters of the genetic algorithm. However, auto-regressive features within the model cause biases; furthermore, statements on the distribution of parameters are not easily possible. Still, preliminary examinations suggest that the use of alternative and more complex estimation methods leads to comparative results, due to conditioning problems, and is therefore not justified. Automatic identification of disturbances is done by means of the distribution-free Kolmogoroff-Smirnoff test, the results of which can be depicted graphically by way of an appropriately adjusted quality control card. Finally, the efficiency of the proposed concept is tested in an exemplary manner on generated signals prior to its application to a real system. From the geodetic point of view the dynamic system `dam wall` recommends itself for this final step because of its high intrinsic degree of complexity. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein allgemeiner Ansatz zur Modellidentifikation dynamischer Uebertragungssysteme im Zeitbereich behandelt. Darueber hinaus wird ein Verfahren vorgestellt, um insbesondere betragsmaessig kleine Stoerungen (Anomalien) eines bereits identifizierten Modells signifikant aufdecken zu koennen. Die Identifikation beruht auf der Kenntnis der systembeschreibenden diskreten Ein- und Ausgangssignale einerseits und der Annahme einer diese ineinander transformierenden Modellklasse andererseits. Liegen keine Informationen ueber die innere Struktur des zugrundeliegenden Systems vor, dann sollte die Wahl der Modellklasse moeglichst geringe Einschraenkungen mit sich bringen. Diese Forderung wird von sog. erweiterten Volterra-Modellen gut erfuellt. Eine Extraktion des nach einem wohldefinierten Bewertungskriterium `besten` Modells aus der vorgegebenen Klasse stellt ein kombinatorisches Optimierungsproblem in einem binaeren Modellraum dar. Zu dessen Loesung kommt ein genetischer Algorithmus zum Einsatz, in welchem einzelne Modelle als Individuen innerhalb von Modellpopulationen behandelt werden. Dabei erfolgt die Bewertung dieser Individuen in Anlehnung an ihre Faehigkeit, zukuenftiges Systemverhalten praedizieren zu koennen. Ergaenzend lassen sich guenstige Soll-Eigenschaften fuer die Individuen formulieren, deren Nichterfuellung zum Verwurf des betreffenden Modells fuehrt. Fuer die Parameterschaetzung im genetischen Algorithmus wird ein einfaches Regressionsmodell verwendet. Autoregressive Modellanteile fuehren allerdings dazu, dass die Parameter nur verzerrt geschaetzt werden; darueber hinaus sind Verteilungsaussagen nicht ohne weiteres moeglich. Voruntersuchungen liefern jedoch die Erkenntnis, dass der Einsatz alternativer komplexerer Schaetzverfahren aufgrund von Konditionsproblemen zu vergleichbaren Ergebnissen fuehrt und somit nicht gerechtfertigt ist. Zur automatischen Stoerungsidentifikation dient der verteilungsfreie Kolmogoroff-Smirnoff-Test, dessen Entscheidung sich mit Hilfe einer problemangepassten Qualitaetsregelkarte graphisch darstellen laesst. Die Leistungsfaehigkeit des vorgeschlagenen Konzepts wird schliesslich an generierten Signalen exemplarisch ueberprueft, bevor seine Anwendung auf ein reales System erfolgt. Aus geodaetischer Sicht bietet sich hierfuer speziell das dynamische System `Staumauer` aufgrund des hohen immanenten Komplexitaetsgrades an. (orig.)

  12. Final report. Fabrication of silicon carbide/silicon nitride nanocomposite materials and characterization of their performance; Herstellung von Siliciumcarbid/Siliciumnitrid-Nanocomposite-Werkstoffen und Charakterisierung ihrer Leistungsfaehigkeit. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerheide, R.; Woetting, G.; Schmitz, H.W.

    1998-07-01

    The presented activities were initiated by the well known publications of Niihara and Ishizaki. There, the strengthening and toughening of silicon nitride by nanoscaled silicon carbide particles are described. Both authors have used expensive powder production routes to achieve the optimum mechanical properties. However, for a commercial purpose these routes are not applicable due to their high cost and low reproducibility. The production route chosen by H.C. Starck together with CFI and the Fraunhofer-Institute is a powder synthesis based on the carbothermal reaction of silicon nitride as a low cost synthesis method. The investigations were performed for materials made from synthesis powders and other reference materials. The materials were densified with relatively high amounts of conventional sintering additives by gas pressure sintering. It is shown, that the postulated maxima of strength and fracture toughness behaviour at room temperature with maxima at about 5% to 25% nanoscaled SiC cannot be achieved. However, the mechanical high temperature material behaviour is as good as the behaviour of highly developed silicon nitride materials, which are produced by HIP or by consequent minimisation of the additive content with the well known difficulties to densify these materials. An overview will be given here on the powder production route and their specific problems, the mechanical properties, the microstructure and the possible effects of the microstructure, which result in an improvement of the creep resistance. (orig.)

  13. Higgs-production at LHC. Observables for the measurements of CP properties; Produktion von Higgsbosonen am LHC. Observablen zur Bestimmung ihrer CP-Quantenzahlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziethe, J.

    2007-05-22

    In this work we calculated observables which can be used to determine the CP parity of the Higgs boson. We considered the neutral Higgs bosons of the MSSM as well as CP-indefinite Higgs bosons. The calculation have been made for an application at LHC. For Higgs production we considered gluon fusion (in NLO) and b-quark annihilation (in LO) and for the Higgs decay studied the decay in tau lepton or top quark. We find that the angle between the charged particles of the tau (or top) decay are a good observable to determine CP properties of the intermediate Higgs bosons. For CP indefinite Higgs bosons we considered triplet-correlation-observables. (orig.)

  14. Emissions and emission reduction systems in the coal derivative production facilities of a coking plant. Emissionsquellen in Kohlenwertstoffbetrieben von Kokereien und Massnahmen zu ihrer Verminderung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1985-01-01

    Coking plants may present odour unisances to their vicinity although these odours are no health problem. Typical odorants emitted by a coking plant are: Hydrogen sulfide, mercaptanes, carbon sulfide, naphthaline, phenol and ammonia. The odour threshold of these substances may be quite close to the analytical detection limit. There are a large number of emission sources, e.g. production and storage containers, baths, tar sinks, and ventilation systems. The report describes the possible sources of emissions as well as the countermeasures available at the present state of the art.

  15. Announcement of the agreement between the Federal Ministry of Education, Science, Research and Technology of the Federal Republic of Germany and the Department of Energy of the United States about the exchange of information in the area of energy. As of November 30, 1994; Bekanntmachung der Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie der Bundesrepublik Deutschland und dem Department of Energy der Vereinigten Staaten ueber den Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet. Vom 30. November 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-01-11

    The contracting parties establish under this agreement for the benefit of both sides and as support for their research and development work in the field of energy and exchange of information in the area of energy. This exchange includes publicly available scientific-technical information, concluded energy research and development projects, current energy research and development projects, relevant facts and figures as well as research in the area of information technology. (orig./HP) [Deutsch] Die Vertragsparteien richten im Rahmen dieser Vereinbarung zum beiderseitigen Nutzen und zur Ergaenzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Energiesektor einen Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet ein. Dieser Austausch umfasst oeffentlich zugaengliche wissenschaftlich-technische Informationen ueber abgeschlossene Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, laufende Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, einschlaegige Fakten und Zahlen sowie informationstechnische Forschung. (orig./HP)

  16. Rezension von: Karin Schwiter: Lebensentwürfe. Junge Erwachsene im Spannungsfeld zwischen Individualität und Geschlechternormen. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-10-01

    Full Text Available Karin Schwiter untersucht in der vorliegenden Studie, wie junge Erwachsene über ihre Zukunftspläne sprechen und welche Vorstellungen bezüglich ihrer Zukunft sie dabei entwerfen. Die Untersuchung zeichnet sich gegenüber älteren Forschungen zu diesem Thema unter anderem aus durch einen Geschlechtervergleich, die raumzeitliche Fokussierung auf die Deutschschweiz sowie ein diskursanalytisches Vorgehen in Anlehnung an Foucault. Das Ergebnis ist ein anregendes Buch, in dem die Autorin auf der Basis der Erzählungen von 24 jungen Frauen und Männern gesellschaftstheoretische Deutungen und Ausblicke entwickelt. Diese belegen, wie sich neoliberale Ideen von Individualität und fortbestehende Geschlechternormen miteinander so verschränken, dass Thematisierungen geschlechtlicher Ungleichheit kaum mehr möglich scheinen.

  17. Zweifache Marginalisierung. Über das Verhältnis von Geschlecht, Politik und Geschichtswissenschaft im 20. Jahrhundert Double Marginalization. On the Relationship between Gender, Politics, and History in the 20th Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Schneider

    2008-03-01

    Full Text Available In ihrer Dissertation untersucht Heike Anke Berger die bislang in der Historiographiegeschichte deutlich vernachlässigte Kategorie Geschlecht. Sie nähert sich der Frage nach deren Rolle im Zusammenspiel mit Politik und Wissenschaft durch einen biographischen Zugriff. Anhand von Fallbeispielen zeigt die Autorin auf, in welchem Maße historische Praxis von geschlechtersegregierenden und -hierarchisierenden Formen der Arbeitsteilung sowie spezifisch männlich besetzten Vorstellungen des „Historikers“ beeinflusst war.In her dissertation, Anke Berger examines the category of gender in historiography, which until now has been noticeably neglected. She accesses the question of its role in the interplay between politics and science through a biographical approach. The author uses case studies to point to the extent to which historical practice was influenced by gender-segregated and hierarchical forms of the division of labor as well as a specifically male-oriented understanding of “historians”.

  18. Abstracts – eine facettenreiche Textsorte der Wissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ines Busch-Lauer

    2012-01-01

    Full Text Available Der Beitrag beschreibt die Relevanz der informationsverdichtenden Textsorte Abstract in der Wissenschaftskommunikation. Im Mittelpunkt stehen die Definition, die Klassifikation und die Struktur sowie ausgewählte Merkmale dieser Textsorte.Im ersten Teil des Beitrags werden die unterschiedlichen Arten von Abstracts anhand von Textbeispielen aus der Linguistik, der Medizin und den Technikwissenschaften expliziert. Im zweiten Teil untersucht der Beitrag anhand von Abstracts, die von deutschen Studierenden der Technik- und Ingenieurwissenschaften im Rahmen ihrer fachbezogenen Englischausbildung verfasst wurden, inwieweit die textsortenimmanenten Merkmale auch von Lernenden in der Textproduktion in der Fremdsprache umgesetzt wurden. Mit dieser qualitativ beschreibenden Untersuchung trägt die Studie zur kontrastiven Fachtextsortenbeschreibung und andererseits als Praxisbericht zur Vermittlung von Textsorten im fachbezogenen Fremdsprachenunterricht an Hochschulen bei.

  19. Rezension: Ursula Offenberger (2016. Geschlecht und Gemütlichkeit. Paarentscheidungen über das beheizte Zuhause

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franz Breuer

    2018-01-01

    Full Text Available Ursula OFFENBERGER thematisiert in ihrer Monografie die Aushandlung der Installation von Heiztechnologie im familiären Eigenheim als Form der Herstellung von Zuhause und häuslicher Gemütlichkeit im Rahmen der Geschlechterbeziehung. Ihr empirischer Forschungsstil ist an der Grounded-Theory-Methodologie (GTM sowie der Situationsanalyse ausgerichtet. Es wird mit diesen Mitteln ein dichtes Netz von Handlungs- und Bedeutungsebenen im sozialen Mikro- und Makroradius herausgearbeitet, in dem ein profanes Problem wie das häusliche Heizen verortet ist. In dieser Besprechung werden einige methodologisch-methodische Knackpunkte der Untersuchung kritisch besprochen. Die Autorin findet interessante Lösungen für Darstellungs- und Modellbildungs-Probleme, die für GTM-Studien charakteristisch sind.

  20. Dienstleistung Instandhaltung

    Science.gov (United States)

    Horn, Wolfgang

    Die gravierenden Veränderungen des Marktes und des Wettbewerbes infolge der Globalisierung Ende des 20. Jahrhunderts hatten auch einschneidende Auswirkungen auf die industrielle Instandhaltung. Dies galt sowohl für die unternehmensinterne Instandhaltung als auch für die externen Instandhaltungsdienstleister. Die Instandhaltung, die sich in der Vergangenheit schon ständig den sich verändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Regel auch erfolgreich angepasst hatte, stand vor einer neuen Herausforderung. Sie wurde erneut hinsichtlich ihrer Schnittstellen, Arbeitsteilung und Organisation sowie der Flexibilität, Qualität, Nachhaltigkeit und Gesamteffizienz in vielen Unternehmen sowohl intern als auch extern zunehmend sehr kritisch betrachtet. Es wurde in vielen Unternehmen prinzipiell alles auf den Prüfstand gestellt und bisherige Strukturen, Abläufe, Strategien und Prozesse hinsichtlich des vorhandenen Verbesserungspotenzials hinterfragt. Dabei wurde auch sehr oft über den "eigenen Tellerrand“ geschaut und externer Sachverstand genutzt.

  1. Die Interhalogenkationen [Br2F5]+ und [Br3F8].

    Science.gov (United States)

    Ivlev, Sergei; Karttunen, Antti; Buchner, Magnus; Conrad, Matthias; Kraus, Florian

    2018-05-02

    Wir berichten über die Synthese und Charakterisierung der bislang einzigen Polyhalogenkationen, in denen verbrückende Fluoratome vorliegen. Das [Br2F5]+-Kation enthält eine symmetrische [F2Br-µ-F-BrF2]-Brücke, das [Br3F8]+-Kation enthält unsymmetrische µ-F-Brücken. Die Fluoronium-Ionen wurden in Form ihrer [SbF6]--Salze erhalten und Raman-, und 19F-NMR-spektroskopisch, sowie durch Röntgenbeugung am Einkristall untersucht. Quantenchemische Rechnungen, sowohl für die isolierten Kationen in der Gasphase, als auch für die Festkörper selbst, wurden durchgeführt. Populationsanalysen zeigen, dass die µ-F-Atome die am stärksten negativ partialgeladenen Atome der Kationen sind. © 2018 WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim.

  2. Emission reduction measures in biowaste fermentation plants; Emissionsmindernde Massnahmen bei Bioabfallvergaerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raussen, Thomas; Koj, Ulla; Sprick, Werner; Lootsma-Hallerberg, Auke [Witzenhausen-Institut fuer Abfall, Umwelt und Energie GmbH, Witzenhausen (Germany)

    2012-11-01

    Like many other biological processes, the biological processes of an integrated biowaste fermentation and composting plant involve gaseous emissions. Planners have many options to minimize the hazardous fraction of the gaseous emissions. Early optimization of the plans for materials flow management, constructional and process-related measures and operating schedules are particularly important. The contribution presents important fields of action and discusses their relevance. (orig.) [German] Die biologischen Prozesse einer integrierten Bioabfallvergaerungs- und Kompostierungsanlage sind, wie viele andere biologische Prozesse auch, mit gasfoermigen Emissionen verbunden. Anlagenplaner und Betreiber haben aber vielfaeltige Moeglichkeiten, den schaedlichen Anteil dieser Emissionen deutlich zu minimieren. Die fruehzeitige Optimierung der Planungen in den Bereichen Stoffstrommanagement, bauliche und verfahrenstechnische Massnahmen sowie betrieblicher Ablaeufe besitzt dabei besondere Bedeutung. Wichtige Handlungsfelder werden in diesem Beitrag uebersichtsartig dargestellt und in ihrer Relevanz diskutiert. (orig.)

  3. Effects of stron UV-B radiation on air chemistry and climate; Auswirkungen verstaerkter UV-B-Strahlung auf Luftchemie und Klima

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenemeyer, T.; Seidl, W.; Forkel, R.; Kuhn, M.; Wehrhahn, J.; Grell, G.

    1998-07-01

    Effects of enhanced UV radiation on air chemistry, climate and climate change were investigated, and its interactions with other environmental problems like acidification of soil and surface water, reduction in the variety of species, and desertification were gone into. [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die bisher vorliegenden Erkenntnisse ueber die Auswirkungen erhoehter UV-Strahlung infolge des Abbaus von Ozon in der Stratosphaere auf Luftchemie und Klima zusammengetragen. Die Problematik wird in ihrer ganzen Breite beleuchtet und dabei deutlich gemacht, ueber welche zahlreichen Mechanismen eine erhoehte UV-Strahlung auch zu Klimaaenderungen fuehren kann. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, Verknuepfungen mit anderen Umweltproblemen wie der Versauerung des Bodens und von Gewaessern, der Abnahme der Artenvielfalt sowie der zunehmenden Wuestenbildung herzustellen. (orig.)

  4. Herausforderungen beim Aufbau und bei der Pflege einer Bilddatenbank – ein Anwendungsbeispiel aus dem Digitalen Forschungsarchiv Byzanz (DiFAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nina Rannharter

    2017-09-01

    Full Text Available Mit Metadaten versehene, digital archivierte Bilder sind aufgrund ihrer hohen Komplexität eine ständige Herausforderung für den Aufbau von Metadatenstrukturen und für das Beibehalten von adäquaten Metadatenstandards in Bilddatenbanken. Besonders bei Bildern über eine materielle Kultur zeichnet sich diese Komplexität in den diversen Ebenen ab. Zur Verdeutlichung dieser Problematik dient ein einzelnes Monument mit seiner fotographischen Dokumentation als geisteswissenschaftliches Anwendungsbeispiel aus dem Digitalen Forschungsarchiv Byzanz (DiFAB der Universität Wien. Unter der grundsätzlichen Berücksichtigung der künftigen Anforderungen und der einfachen Navigation von Metadaten beinhaltet dieser Beitrag u. a. die Herausforderungen mit den diversen analogen und digitalen Formen der Dokumentation, der historischen Geographie, der kulturspezifischen Terminologie sowie mit der kunsthistorischen Bedeutung einer exakten und unscharfen Datierung für Forschungsarchive.

  5. Kulturspezifische Elemente und ihre Problematik bei der Filmsynchronisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Prof. Dr. Carmen Cuéllar Lázaro

    2013-07-01

    Full Text Available Bei der Untersuchung der Übersetzungsproblematik von kulturspezifischen Elementen geht es darum, diese Konzepte begrifflich abzugrenzen, inhaltlich und sprachlich zu klassifizieren sowie die Problematik ihrer Übersetzung zu beschreiben. Bei der Filmsynchronisierung sind außerdem die Merkmale und besonderen Bedingungen des Mediums und des audiovisuellen Textes zu berücksichtigen. Die Zielsetzung dieser Studie ist, die Übersetzung von kulturspezifischen Elementen der Filmsynchronisierung (Deutsch-Spanisch zu analysieren. Wir schlagen ein Zwei-Ebenen-Modell vor: Die erste Ebene berücksichtigt die Art der erfahrenen sprachlichen Bearbeitung. Auf der zweiten Ebene wird die kulturelle Orientierung der Ergebnisse untersucht. Danach werden einige Schlussfolgerungen aus der spanischen Synchronfassung gezogen.

  6. Kulturspezifische Elemente und ihre Problematik bei der Filmsynchronisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Prof. Dr. Carmen Cuéllar Lázaro

    2013-07-01

    Full Text Available Bei der Untersuchung der Übersetzungsproblematik von kulturspezifischen Elementen geht es darum, diese Konzepte begrifflich abzugrenzen, inhaltlich und sprachlich zu klassifizieren sowie die Problematik ihrer Übersetzung zu beschreiben. Bei der Filmsynchronisierung sind außerdem die Merkmale und besonderen Bedingungen des Mediums und des audiovisuellen Textes zu berücksichtigen.   Die Zielsetzung dieser Studie ist, die Übersetzung von kulturspezifischen Elementen der Filmsynchronisierung (Deutsch-Spanisch zu analysieren. Wir schlagen ein Zwei-Ebenen-Modell vor: Die erste Ebene berücksichtigt die Art der erfahrenen sprachlichen Bearbeitung. Auf der zweiten Ebene wird die kulturelle Orientierung der Ergebnisse untersucht. Danach werden einige Schlussfolgerungen aus der spanischen Synchronfassung gezogen.

  7. Interactions between industrial organic pollutants and rhizosphere components and documentation of material streams in plant-based wastewater treatment plants - laboratory experiments; Wechselwirkungen industrieller organischer Schadstoffe mit Rhizosphaerenkomponenten und Bilanzierung von Stoffstroemen in Pflanzenklaeranlagen - Laborversuche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plugge, J.

    2001-07-01

    The purpose of the present study was to examine the suitability of plant/soil systems for cleaning organically polluted effluents and to assess the influence of plant growth and dissolved humic substances on processes leading to the elimination of organic pollutants. This involved an examination of sorption interactions between selected pollutants on the one hand and sand and root material on the other, use of vertically irrigated plant-bearing sand columns for simulating real plant-based wastewater treatment plants, assessment of the cleaning efficiency of these systems with respect to the employed model pollutants and determination of the contamination of the filter material and plants with pollutants. Radiotracer techniques were used to determine pollution paths of phenanthrene and its microbial degradation in the model system. [German] In der vorliegenden Arbeit wurde die Eignung von Pflanze/Boden-Systemen zur Reinigung carbochemisch belasteter Abwaesser untersucht und der Einfluss eines Pflanzenbewuchses sowie geloester Huminstoffe auf die Prozesse, die zur Entfernung organischer Schadstoffe fuehren, bewertet. Die Bearbeitung dieses Themas umfasste Untersuchungen zu Sorptionswechselwirkungen ausgewaehlter Schadstoffe mit Sand- und Wurzelmaterial, die Anwendung vertikal durchstroemter, bepflanzter Sandsaeulen zur Nachbildung realer Pflanzenklaeranlagen, die Erfassung der Reinigungseffizienz dieser Systeme fuer die Modellschadstoffe sowie die Bestimmung der Schadstoffkontamination des Filtermaterials und der Pflanzen. Unter Anwendung der Radiotracertechnik erfolgte darueber hinaus die Bestimmung der Schadstoffpfade von Phenanthren einschliesslich des mikrobiellen Abbaus im Modellsystem. (orig.)

  8. Von Mr Classic zu Mr Nerd: Wie Forschende soziale Medien nutzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doreen Siegfried

    2014-12-01

    Full Text Available Unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern lassen sich vier Typen differenzieren, die ein signifikant unterschiedliches Verhalten in ihrer Nutzung und ihrer Einstellung gegenüber Social-Web-Anwendungen zeigen: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic und Mr Nerd. Grundlage für die Identifizierung dieser Social-Media-Typen ist die Auswertung von 778 Online-Fragebögen, die von Anfang September bis Mitte Oktober 2013 erhoben wurden. Erfragt wurde die Nutzung von Social-Media-Instrumenten für die tägliche Arbeit in Forschung, Lehre, Administration und Wissenschaftskommunikation. Neben Intensität und Kontext der Nutzung von Web-2.0-Diensten wurden auch die Gründe für Nutzung bzw. Nicht-Nutzung einzelner Kanäle sowie generelle Einstellungen gegenüber Social-Media-Werkzeugen erfragt. Among scientists, four types of personality can be identified whose usage and attitude towards social web applications show significant variations: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic and Mr Nerd. This typification is based on 778 online questionnaires received between September and October 2013. The survey sampled the usage of social media tools for daily routines in research, teaching, administrative work and scholarly communication. The survey asked questions about the intensity and the context in which Web 2.0 services are used, about the reasons for (not using certain channels, and about general attitudes towards social media tools.

  9. Anonyme Kindesabgabe – ein passgenaues Angebot für hilfesuchende Frauen oder der Preis für ein kollektives gutes Gewissen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Bradna

    2014-07-01

    Full Text Available Das erste Angebot zur anonymen Kindesabgabe in Deutschland wurde 1999 initiiert. Mit der Zielsetzung, Kindstötung und Aussetzung zu verhindern sowie Schwangere und Mütter in problematischen Lebenssituationen zu unterstützen, wurden in den Folgejahren weitere Babyklappen und Möglichkeiten der anonymen Geburt bzw. der anonymen Übergabe geschaffen. Zugleich regen sich seit ihrer Einführung ethische und rechtliche Bedenken.  In einer bundesweiten Studie untersuchte das Deutsche Jugendinstitut, wie sich die Angebote der anonymen Kindesabgabe entwickelt haben und von wem bzw. wie sie in Anspruch genommen werden. Die Studie zeigt, dass sich die gegenwärtige Praxis in einer rechtlichen Grauzone bewegt und Routinen manifestiert, die weder rechtmäßig noch fachlich stets angemessen sind. Zu den wesentlichen Befunden gehört, dass die Zielgruppen, die bei der Einrichtung der Angebote im Fokus standen, nicht erreicht werden. Nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe ist für die Nutzung von Angeboten anonymer Geburt ausschlaggebend, sondern vielmehr eine Häufung von Belastungen und Problemen schwangerer Frauen.  Der vorliegende Beitrag befasst sich mit einer auf Anonymität verengten Problemlösungspraxis und fokussiert die Konsequenzen für betroffene Frauen.  Dem gegenübergestellt werden die Argumentationsmuster, die die anonyme Kindesabgabe rechtfertigen. Sie werden hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Bedeutung für Frauen in (sozialen Notlagen kritisch hinterfragt.

  10. Für Forschung und Kultur - Öffentlichkeitswirksame Darstellung bibliothekarischer Weltschätze und bibliothekarischer Wissenschaftsservices am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Schneider-Kempf

    2014-12-01

    Full Text Available Die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsbibliothek zu Berlin zielt auf eine wirksame Darstellung ihrer bibliothekarischen Weltschätze und ihrer Serviceangebote für die Wissenschaft ab. Sie ruht auf drei Säulen: kulturelle Breitenbildung für wenig bibliotheksaffine Kreise, allgemeine und breit gefächerte Öffentlichkeitsarbeit sowie Aktionen, die sich an spezielle communities in der Wissenschaft richten. Der Beitrag informiert auch über die erfolgreiche Umsetzung dieser Strategie anhand zahlreicher Beispiele. Er zeigt, wie es der Staatsbibliothek in der Hauptstadt Berlin, in der viele Gedächtnisinstitutionen tätig sind, gelingt, öffentlich präsent zu bleiben und ihr Profil zu vermitteln. The public relations work of the Berlin State Library – Prussian Cultural Heritage aims at effectively presenting its globally significant treasures as well as its services for the scientific world. It is based on three pillars: cultural education for the general public, especially for people who are not naturally close to libraries; a general and wide variety of public relations work; and events which target special communities in science. The paper also presents many examples for the effectual implementation of this strategy. It shows how the State Library, in the capital city of Berlin with its many memory institutions, succeeds in keeping a strong presence and communicating its profile to the public.

  11. O texto como unidade de trabalho no ensino de línguas e de tradução

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Masa Nomura

    2009-12-01

    Full Text Available Seit Mitte der 80er Jahre hat sich ein Paradigmenwechsel in der Übersetzungsforschung vollzogen: Der bis dahin vorrangig behandelte Ausgangstext tritt nun in den Hintergrund, um den verschiedenen Faktoren Raum zu geben, die bei der Rezeption des übersetzten Textes eine wichtige Rolle spielen. Dieser Wechsel hat Folgen für den Begriff der Übersetzungskompetenz: von angehenden ÜbersetzerInnen wird nicht nur verlangt, dass sie über ausreichende Sprachkentnisse verfügen, sondern auch, dass sie bei der Rezeption des zu übersetzenden Textes andere Wissensbestände aktivieren und bei der Verfassung des Zieltextes Strategien entwickeln, die ihnen ermöglichen, Probleme, die ihnen aus mangelnden Sprachkenntnissen erwachsen, auftragsgemäβ zu lösen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, aufzuzeigen, dass die systematische Anwendung von Konzeptionen der kontrastiven Sprachforschung (Deutsch/Portugiesisch sowie der Textlinguistik im Übersetzungsunterricht dazu beitragen kann, den Studenten sowohl bei der Erweiterung und Vertiefung ihrer Deutschkenntnisse, als auch im Anfangsstadium ihrer Übersetzerausbildung zu helfen. Die theoretischen Erwägungen (Teil I werden durch ein exemplarisches Beispiel (Teil II erläutert.

  12. Noble metal emissions. Final presentation, Hanover, October 17/18, 1996; Edelmetall - Emissionen. Abschlusspraesentation, Hannover, 17. und 18. Oktober 1996. Kurzfassung der Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pohl, D [comp.

    1998-12-31

    The discussion concerning noble metal emissions, in particular platinum emissions, and their environmental effects, started with the introduction of catalytical cleaning of gasoline engine exhaust. The Research Association for Noble Metal Emissions (Forschungsverbund Edelmetallemissionen) ws founded for the purpose of investigating problems concerning the types and volumes of noble metal emissions as well as their toxicological and allergological potential. In order to make valid statements on physiological and toxicological effects, it was necessary to identify the chemical forms of platinum and to develop powerful methods of analysis. Investigations of platinum concentrations in environmental samples suggest a 10 percent bioavailability. [Deutsch] Mit der Einfuehrung der katalytischen Abgasreinigung von Ottomotoren begann gleichzeitig die Diskussion ueber moegliche Emissionen von Edelmetallen, insbesondere von Platin, sowie ueber ihre eventuell moeglichen negativen Wirkungen in der Umwelt. Zur Erforschung der Fragestellungen zur Art und Menge der emittierten Platinmetalle, ihrer Aufnahme und dem Uebergang in den Nahrungskreislauf, sowie zu ihrem toxikologischen und allergologischen Potential wurde der Forschungsverbund ``Edelmetallemissionen`` gegruendet. Um Aussagen ueber physiologische und toxikologische Einfluesse zu machen, war es notwendig, die chemischen Erscheinungsformen des Platins zu identifizieren und nachweisstarke Analysenmethoden zu entwickeln. Untersuchungen zu Platinkonzentrationen in Umweltproben deuten auf eine Bioverfuegbarkeit von ca. 10 % hin. (ABI)

  13. Noble metal emissions. Final presentation, Hanover, October 17/18, 1996; Edelmetall - Emissionen. Abschlusspraesentation, Hannover, 17. und 18. Oktober 1996. Kurzfassung der Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pohl, D. [comp.

    1997-12-31

    The discussion concerning noble metal emissions, in particular platinum emissions, and their environmental effects, started with the introduction of catalytical cleaning of gasoline engine exhaust. The Research Association for Noble Metal Emissions (Forschungsverbund Edelmetallemissionen) ws founded for the purpose of investigating problems concerning the types and volumes of noble metal emissions as well as their toxicological and allergological potential. In order to make valid statements on physiological and toxicological effects, it was necessary to identify the chemical forms of platinum and to develop powerful methods of analysis. Investigations of platinum concentrations in environmental samples suggest a 10 percent bioavailability. [Deutsch] Mit der Einfuehrung der katalytischen Abgasreinigung von Ottomotoren begann gleichzeitig die Diskussion ueber moegliche Emissionen von Edelmetallen, insbesondere von Platin, sowie ueber ihre eventuell moeglichen negativen Wirkungen in der Umwelt. Zur Erforschung der Fragestellungen zur Art und Menge der emittierten Platinmetalle, ihrer Aufnahme und dem Uebergang in den Nahrungskreislauf, sowie zu ihrem toxikologischen und allergologischen Potential wurde der Forschungsverbund ``Edelmetallemissionen`` gegruendet. Um Aussagen ueber physiologische und toxikologische Einfluesse zu machen, war es notwendig, die chemischen Erscheinungsformen des Platins zu identifizieren und nachweisstarke Analysenmethoden zu entwickeln. Untersuchungen zu Platinkonzentrationen in Umweltproben deuten auf eine Bioverfuegbarkeit von ca. 10 % hin. (ABI)

  14. Elbinger Drucke in den Beständen der Kopernikus-Bücherei in Toruń (Thorn. Thematische Analyse. Provenienz (Teil 2

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irena Urbaniak

    2014-12-01

    Full Text Available Der Artikel enthält eine thematische Analyse der aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammenden Elbinger Drucke, die in den Beständen der Kopernikus-Bücherei vorhanden sind. Auch die Provenienz dieser Drucke sowie die Quelle ihrer Herkunft werden darin besprochen. Die Thematik der besprochenen alten Drucke ist ziemlich reichhaltig. Darunter befinden sich sowohl wissenschaftliche Werke wie auch schöngeistige und religiöse Literatur sowie juristisch-politische Arbeiten. Unter den Autoren dieser Arbeiten finden sich viele Lehrer des damaligen Elbinger Gymnasiums. Die meisten Autoren der besprochenen Drucke werden in dem Artikel näher vorgestellt. Die Provenienz der Elbinger alten Drucke wurde auf der Grundlage der Erfahrung des Autors des Artikels ermittelt. Die analysierten Drucke stammen sowohl aus Institutsbibliotheken als auch aus privaten Sammlungen. Fast jeder von ihnen enthält ein Exlibris des Eigentümers, ein anderes Bücherzeichen oder sogar einen handschriftlichen Eintrag. Die besprochene Sammlung umfasst 77 Drucke, die in Elbinger Verlagshäusern herausgegeben wurden.

  15. Presentation of results of the BMBF-sponsored project `Establishment of ecological areas in landscaping after mining`, Massen, 8 February 1996. Conference report; Ergebnispraesentation des BMBF-Foerderprojekts ``Schaffung oekologischer Vorrangflaechen bei der Gestaltung der Bergbaufolgelandschaft``, Massen, den 8. Februar 1996. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-08

    The conference report presents the results of the BMBF-sponsored research project on ecologically compatible landscape revegetation after mining in the south-western part of the Niederlausitz brown-coal mining district. The following individual topics were dealt with: the form, e.g. the relief, of the landscape to be created, different types of ground use, types of biotopes and the site conditions required in each case. The revegetation and recolonization of the dumps and tail banks with plants and invertebrates as well as with reptiles, amphibians and avifauna are further points of the project presentation. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Band wird das Ergebnis des BMBF-gefoerderten Forschungsvorhaben zur Schaffung einer oekologisch vertretbaren Bergbaufolgelandschaft im Suedwesten des Niederlausitzer Braunkohlerevier erlaeutert. Im Einzelnen wird die landschaftliche Gestaltung, wie die Reliefentwicklung, die einzelnen Bodennutzungstypen sowie die Biototypen und ihrer erforderlichen Standortverhaeltnisse beschrieben. Die Wiederbesiedlung der Kippen und Halden mit Pflanzen und Wirbellosen, sowie die Ansiedlung von Reptilien, Amphibien und Voegeln sind weitere Punkte der Projektpraesentation. (orig.)

  16. Metabolismus des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin in Gewebeschnitten von Mäusen, Ratten und Menschen sowie Möglichkeiten der Hemmung durch Nicotin, Cotinin und Phenethylisothiocyanat

    OpenAIRE

    Lassnack, Bettina

    2005-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, speziesspezifische Unterschiede in der Metabolisierung des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin (NNN) in den Organen Lunge und Leber von Mäusen, Ratten und Mensch zu untersuchen. Gewebeschnitte von Lunge und Leber der Maus, Ratte und des Menschen wurden unter identischen Versuchsbedingungen mit [5-3H]-NNN sechs Stunden inkubiert. Es kamen je 8 Konzentrationen von 0,001 bis 1,2 µM zum Einsatz. Bei Maus und Ratte wurden pro Konzentration die Schnitte...

  17. Verfahren zur Planung und Steuerung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, Computerprogrammprodukt, Digitales Speichermedium, Endgerät, System zur Planung und Steuerung sowie Kommunikationsschnittstelle

    OpenAIRE

    Knothe, Thomas; Moos, Frank

    2014-01-01

    The method involves sending accessory requirements defining data of log book (549) in a network. The accessory requirements defining data is received at accessory associated terminals (542,544,547). The bidirectional communication of network components is established with one another. The maintenance and repair work on vehicle is assigned. The feedback is provided after carrying out the maintenance and repair work, such that the assignment and feedback signal are performed by the network comp...

  18. Verfahren zur Bestimmung eines Erregerleiterabstandes von einem Magnetfeldsensor, Verfahren zum Kalibrieren des Magnetfeldsensors sowie ein kalibrierbarer Magnetfeldsensor und Verwendung einer Erregerleiterstruktur zur Bestimmung eines Erregerleiterabstandes

    OpenAIRE

    Ernst, R.; Stahl-Offergeld, M.; Hohe, H.-P.

    2011-01-01

    Exemplary embodiments describe a method for determining an exciter conductor distance between an exciter conductor 15, 16 of an exciter conductor structure 14 and a sensor element 20a of a calibratable magnetic field sensor 10, wherein the exciter conductor structure 14 has a first exciter conductor 15 and a second exciter conductor 16 at a distance from the latter, and wherein the sensor element 20a can be calibrated using the first exciter conductor 15 or the second exciter conductor 16. Th...

  19. Wirkungen eines Bifidojoghurts mit Laktulose und eines konventionellen Joghurts auf Darmphysiologie und bakterielle Metaboliten als Risikomodulatoren der Kolonkarzinogenese sowie Darmflora und Blutlipide bei gesunden Erwachsenen

    OpenAIRE

    Gerlach, Stefanie

    2007-01-01

    Hintergrund: Probiotische und synbiotische Milchprodukte zählen zu den "funktionellen Lebensmitteln", denen im Vergleich zu herkömmlichen Produkten ein gesundheitsfördernder Zusatznutzen zugeschrieben wird. Dabei wird diskutiert, ob die Gesundheit bereits gesunder Personen noch optimierbar ist, ob und in welcher Weise die Darmflora gezielt "günstig" modifiziert werden kann und/oder ob diese Manipulation zu messbaren gesundheitsfördernden Veränderungen metabolischer und systemischer Biomarker ...

  20. Specific validation of COCOSYS and ASTEC and generic application. Final report; Gezielte Validierung von COCOSYS und ASTEC sowie generische Anwendungsrechnungen mit diesen Rechenprogrammen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein-Hessling, W.; Arndt, S.; Erdmann, W.; others, and

    2010-07-15

    In connection with the provision of tools for the assessment of incident and accident sequences and of accident management measures in nuclear power plants, the Federal Ministry of Economics and Technology (BMWi) sponsored in this project a further validation of the COCOSYS (Containment Code System) code system and the Franco- German ASTEC (Accident Source Term Evaluation Code) integral code. COCOSYS is being developed and validated for the comprehensive simulation of severe accidents in a light-water reactor (LWR) containment as well as analytical monitoring of experiments. The general objective is the simulation of all relevant processes and conditions in the containment during the process of a severe accident (including design basis accidents). This is to include also the consideration of all relevant interactions between the various phenomena. ASTEC is being jointly developed by IRSN and GRS with the aim to provide a fast running code for the calculation of the entire sequence of a severe accident in a light-water reactor, starting from the initiating event including the release of fission products into the environment. The code's fields of application are level-2 probabilistic safety analyses, the analysis of incident and accident sequences, uncertainty and sensitivity analyses as well as the analytical evaluation of experiments. The performed work within the COCOSYS project involves the validation of the new iodine module AIM-3 as well as the corresponding monitoring of iodine experiments inside the THAI facility. Main focus of these experiments was the interaction of iodine with steel and paint, radiolytic interactions and iodine ozone reaction. The extensions of fire simulations with COCOSYS regarding plume simulation and soot transport have been examined successfully on the basis of further experiments within the OECD PRISME project. A further main focus is the combined use and comparison of calculated results of COCOSYS, a lumped parameter code, and CFX, a CFD code, to use the advantages of both program concepts. Areas concerned are separate effects like the simulation of jets inside break compartments (here according to HDR E11.2 experiment) or of H{sub 2} combustions. For this purpose a first comparison of an accident scenario inside a containment of a pressure water reactor (PWR) of the KONVOI type has been performed. The 3Dresults of the hydrogen distribution gained with CFX were compared with COCOSYS results and conceptual differences in the results have been analyzed. Real application cases with complex nodalisations are a challenge for simulation programs due to the miscellaneous interactions of different phenomena. With COCOSYS and ASTEC various accident scenarios in a KONVOI type PWR have been simulated and analyzed. Based on parameter calculations the results have been checked on plausibility. Especially for ASTEC it was shown that the stability of the program system has significantly improved and therefore the simulation of essential phenomena of accident scenarios is now possible. The thoroughly revised input-files contribute to the progress, too. Due to the different development of ASTEC (together with IRSN) and COCOSYS different modules exist inside these programs: AIM and IODE, WEX and MEDICIS as well as spray models. These have been compared to each other and differences and similarities have been evaluated. The THAI experiments (here also within the OECD frame) are an essential component of the COCOSYS/ASTEC validation. For this purpose several design calculations have been conducted. Through the international involvement within the framework of OECD and SARNET synergetic effects emerge, which prove are positive for the development and validation of both programs. In the international world COCOSYS has a leading position under containment codes. Also ASTEC receives more and more acceptance in Europe and is used as a European reference code within the frame of the SARNET project.

  1. Untersuchung alternativer Elektrolyte und Membranen für die Vanadium-Redox-Flow-Batterie sowie die Kopplung der Batterie mit der photoelektrochemischen Wasserspaltung

    OpenAIRE

    Schley (geb. Baumgarten), Julia

    2017-01-01

    Für die Leistung einer Vanadium-Redox-Flow-Batterie (VRFB) sind die Funktionskomponenten Elektrode, Separator und Elektrolyt von entscheidender Bedeutung. In der konventionellen VRFB wird als Elektrolyt meist ein Vanadiumsulfatsalz, das in Schwefelsäure gelöst ist, verwendet. Da dieses aber nur eine begrenzte Löslichkeit aufweist, ist die Energiedichte der Batterie ebenfalls begrenzt. In der vorliegenden Arbeit wurde deshalb ein HCl-Elektrolytsystem untersucht, das eine erhöhte Löslichkeit fü...

  2. Specific validation of COCOSYS and ASTEC and generic application. Final report; Gezielte Validierung von COCOSYS und ASTEC sowie generische Anwendungsrechnungen mit diesen Rechenprogrammen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein-Hessling, W.; Arndt, S.; Erdmann, W.; and others

    2010-07-15

    In connection with the provision of tools for the assessment of incident and accident sequences and of accident management measures in nuclear power plants, the Federal Ministry of Economics and Technology (BMWi) sponsored in this project a further validation of the COCOSYS (Containment Code System) code system and the Franco- German ASTEC (Accident Source Term Evaluation Code) integral code. COCOSYS is being developed and validated for the comprehensive simulation of severe accidents in a light-water reactor (LWR) containment as well as analytical monitoring of experiments. The general objective is the simulation of all relevant processes and conditions in the containment during the process of a severe accident (including design basis accidents). This is to include also the consideration of all relevant interactions between the various phenomena. ASTEC is being jointly developed by IRSN and GRS with the aim to provide a fast running code for the calculation of the entire sequence of a severe accident in a light-water reactor, starting from the initiating event including the release of fission products into the environment. The code's fields of application are level-2 probabilistic safety analyses, the analysis of incident and accident sequences, uncertainty and sensitivity analyses as well as the analytical evaluation of experiments. The performed work within the COCOSYS project involves the validation of the new iodine module AIM-3 as well as the corresponding monitoring of iodine experiments inside the THAI facility. Main focus of these experiments was the interaction of iodine with steel and paint, radiolytic interactions and iodine ozone reaction. The extensions of fire simulations with COCOSYS regarding plume simulation and soot transport have been examined successfully on the basis of further experiments within the OECD PRISME project. A further main focus is the combined use and comparison of calculated results of COCOSYS, a lumped parameter code, and CFX, a CFD code, to use the advantages of both program concepts. Areas concerned are separate effects like the simulation of jets inside break compartments (here according to HDR E11.2 experiment) or of H{sub 2} combustions. For this purpose a first comparison of an accident scenario inside a containment of a pressure water reactor (PWR) of the KONVOI type has been performed. The 3Dresults of the hydrogen distribution gained with CFX were compared with COCOSYS results and conceptual differences in the results have been analyzed. Real application cases with complex nodalisations are a challenge for simulation programs due to the miscellaneous interactions of different phenomena. With COCOSYS and ASTEC various accident scenarios in a KONVOI type PWR have been simulated and analyzed. Based on parameter calculations the results have been checked on plausibility. Especially for ASTEC it was shown that the stability of the program system has significantly improved and therefore the simulation of essential phenomena of accident scenarios is now possible. The thoroughly revised input-files contribute to the progress, too. Due to the different development of ASTEC (together with IRSN) and COCOSYS different modules exist inside these programs: AIM and IODE, WEX and MEDICIS as well as spray models. These have been compared to each other and differences and similarities have been evaluated. The THAI experiments (here also within the OECD frame) are an essential component of the COCOSYS/ASTEC validation. For this purpose several design calculations have been conducted. Through the international involvement within the framework of OECD and SARNET synergetic effects emerge, which prove are positive for the development and validation of both programs. In the international world COCOSYS has a leading position under containment codes. Also ASTEC receives more and more acceptance in Europe and is used as a European reference code within the frame of the SARNET project.

  3. Optimisation of pollutant separation and tenside recovery from water/tenside/pollutant mixtures; Optimierung der Schadstoffabtrennung sowie der Rueckgewinnung von Tensiden aus Wasser-Tensid-Schadstoff Mischungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Memminger, B.

    2001-01-01

    Hydraulic in-situ remediation technologies have recently become more and more important for removing underground contamination especially in urban districts. To enhance the traditional pump-and-treat, substances such as surfactants can be used which not only dissolve but also mobilize the contaminants. For this method to be cost effective, an optimized waste water treatment is essential. On the one hand the contaminants are to be removed from the extracted ground water and on the other hand the surfactants are to be recycled for re-use in the remediation procedure. So far adsorption of contaminants on activated carbon has been applied to reach this goals. In the frame of this diploma thesis however, more efficient and more economical alternatives to the adsorption method were to be investigated. For this, three different separating techniques to treat water-surfactant-contaminant mixtures containing polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) as model substances were examined: a membrane technique by using an entrainer on the permeate side, the so called pertraction, the solvent extraction with petroleum ether as a solvent and the adsorption with other adsorbents. (orig.) [German] Hydraulische in-situ Sanierungsverfahren erfahren derzeit im Rahmen der Altlastenbearbeitung eine zunehmende Bedeutung zur Beseitigung von Untergrundkontaminationen, vor allem in innerstaedtischen Bereichen. Um die traditionelle 'pump and treat'-Methode zu optimieren, koennen Hilfsstoffe wie Loesungsvermittler, z.B. Tenside, eingesetzt werden, die eine sowohl solubilisierende als auch mobilisierende Wirkung auf die Schadstoffe haben. Um dieses Verfahren kosteneffektiv zu gestalten, ist eine optimierte Abwasseraufbereitung gefordert. Dabei sind zum einen die Schadstoffe aus dem extrahierten Grundwasser abzutrennen und zum anderen die Tenside fuer das Verfahren zurueckzugewinnen. Zum bisher dafuer angewandten Adsorptionsverfahren unter Einsatz von Aktivkohle sollten im Rahmen dieser Arbeit effektivere und kostenguenstigere Alternativen aufgezeigt werden. Hierzu wurden mit Wasser-Tensid-Schadstoff Mischungen, welche als Modellschadstoffe Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthielten, drei verschiedene Trenntechniken untersucht: ein Membranverfahren unter Verwendung eines permeatseitigen Schleppmittels (Petraktion), die Solventextraktion mit Petrolether als Solvens und die Adsorption mit verschiedenen Sorptionsmaterialien. (orig.)

  4. Dünne Filme, Detektoren sowie Co-Dotierungen und Mischbarkeiten auf Basis von lumineszierenden Erdalkali-/Selten-Erd-Imidazolat-Gerüstverbindungen

    OpenAIRE

    Meyer, Larissa Valerie

    2015-01-01

    This thesis deals with the formation of thin films and luminescence based detectors as well as co-dopings and larger miscibilities in luminescent alkaline earth / rare earth imidazolate coordination polymers and MOFs (metal organic frameworks). The formation of luminescent thin films of the coordination polymers 3∞[Sr1-xEux(Im)2] (x = 0 - 1) and the MOFs 3∞[Tb(Im)3] and 3∞[Ce(Im)3ImH]·ImH on nanostructured alumina substrates (AAO-substrates) was enabled by a new in-situ coating method base...

  5. Investigations on uranium sorption on bentonite and montmorillonite, respectively, and uranium in environmental samples; Untersuchungen zur Uransorption an Bentonit bzw. Montmorillonit sowie von Uran in Umweltproben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Azeroual, Mohamed

    2010-09-22

    The geotechnical barrier is an important component of a geological repository and consists of compacted bentonite surrounding radioactive waste containers. Its most important functions are, to retard the radionuclide migration into the biosphere and to prevent groundwater contact with containers. lt is therefore of central importance to investigate the bentonite material on its capacity to sorb radionuclides under near-natural chemical and physical conditions. The purpose of this work was to study the adsorption of uranium(VI) on bentonit and on montmorillonite-standards at high uranium concentrations. Thereby, a special account was given to the calcium-uranyl-carbonate complexation, which leads to the formation of very stable and mobile uncharged Ca{sub 2}UO{sub 2}(CO{sub 3}){sub 3} complex. Results of batch experiments showed that the dicalcium-uranyl-tricarbonate complexation lowers the uranium(VI) sorption on natural clay (bentonite) by a factor of up to 3. After 21 days of contact time, about 40 % and 20 % of the initial uranium(VI)concentration were sorbed on Na-bentonite and ea-bentonite, respectively, from a solution with Ca{sub 2}UO{sub 2}(CO{sub 3}){sub 3} dominating the uranium(VI) speciation. On the contrary, about 55 % of the initial uranium(VI)-concentration were sorbed on thes clays from the solution, in which (UO{sub 2}){sub 2}CO{sub 3}(OH){sub 3}{sup -} complex dominated the uranium(VI) speciation. Thus uranium(VI) sorption is more strongly influenced by the solution composition than by bentonite type. Na-bentonite should be used instead of ea-bentonite as a geotechnical barrier, since calcium-uranyl-carbonate complexation may be a realistic scenario. Further SEM-EDX and HREM-EDX studies showed that uranium(VI) sorption occurred predominantly on montmorillonite, which is the main component of bentonite. Uranium(VI) sorption on bentonite's accessory Minerals (pyrite, calcite, mica, and feldspar) was not observed. Investigation of uranium(VI) sorption on four montmorillonite-standard, which are distinguished by the cationic composition of the octahedral sheet, provided further evidence on the mechanism of uranium(VI) sorption on montmorillonit. The uranium(VI) sorption was found to be controlled by the cationic composition of the octahedral sheet and by the dissolution rate of montmorillonite. Higher Mg contents in the octahedral sheet enhance the dissolution kinetics of Montmorillonite and thus lower uranium(VI) sorption with time and vice versa. In addition to Al and Fe octahedron, Mg octahedron contributes to the sorption of uranium(VI) (here 20 up to 50 % depending on Mg content in Montmorillonite). These observations allowed to propose a model for the mechanism of uranium(VI) sorption on the edge surface of montmorillonite. At lower octahedral Mg contents (here SWy- and STx-montmorillonites), at which the distance between Mg octahedra becomes larger, uranium(VI) binds monodentately to AlAl-OH, AlFe-OH, AlMg-OH, FeFe-OH, and FeMg-OH pairs and the Mg octahedra contribute up to approximately 20 % to the sorption of uranium(VI). At high Mg contents in the octahedral sheet, where the distance between Mg octahedra becomes small and MgMg-OH pairs can occur, uranium(VI) forms monodentate surface complexes with AlAl-OH, AlFe-OH, AlMg-OH, FeFe-OH, FeMg-OH, and MgMg-OH pairs and the Mg octahedra can even stronger contribute to uranium(VI) sorption (up to about 50 %). The second focus of this work concerned the environmental analytics of uranium. In this regard, extensive investigations of environmental samples from tailings disposal sites near Mailuu-Suu city (Kyrgyzstan) were carried out. Previous radiological examinations in Mailuu-Suu showed that uranium can migrate from tailings as a result of rain events to the ground water and river water and eventually to the foods [Vandenhove et al., 2006]. Therefore, it was very important to investigate, uranium speciation in water samples and the processes which controlling uranium releases from tailings into the aquatic system. The results showed that uranium(VI) speciation in water samples is controlled by pH as well as bicarbonate and calcium concentrations and is dominated by the very stable aquatic complexes Ca{sub 2}UO{sub 2}(CO{sub 3}){sub 3}, (UO{sub 2}){sub 2}CO{sub 3}(OH){sub 3}{sup -} and UO{sub 2}(CO{sub 3}){sub 3}{sup 4-}. Influences of humic substances or phosphate ligands on uranium(VI) complexation were not detected. Uranium association with aquatic colloids in the studied samples as found to be negligible. With the help of a combination of the AREM-EDX method and batch experiments, uraninite (UO{sub 2}) and brannerite (UTi{sub 2}O{sub 6}) could be identified with an occurrence frequency of about 67 % and 33 %, respectively. This combination allowed the conclusion that uranium release from tailing materials is controlled by the dissolution of uraninite, which itself is governed by the dissolution of calcite. Furthermore, a mobilisation of uraninite colloids smaller than 200 nm from tailing material into the used model solutions was observed.

  6. Der Pelz des Hermelins oder Von Sommer- und Winterkleidern, Tarn- und Warntrachten, Putz-, Schutz- und Trutzfärbungen sowie der Jäger’schen Normalkleidung

    OpenAIRE

    Toepfer, Georg

    2018-01-01

    Der Pelz des Hermelins ist im Sommer braun und im Winter weiß. Das ist ein schönes Phänomen für sich, zumal das Weiß von einer Reinheit ist, die sich im Tierreich selten findet. Die Reinheit ihres weißen Fells wurde vielen Hermelinen zum Verhängnis: Sie endeten als Stück in einem adligen Mantel, ihr Weiß noch unterstrichen durch die schwarze Schwanzspitze, die mitverarbeitet wurde. Das reine Weiß des Winterpelzes machte das Hermelin auch zu einer brauchbaren Projektionsfläche des Volksglauben...

  7. Origins of the Messel oil shale and structure of petroporphyrins. Beitraege zur Entstehung des Messler Oelschiefers sowie zur Struktur von Petroporphyrinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Springer, G.

    1985-02-13

    Porphyrins, which are ubiquitous in sediments, occur in the Messel region almost exclusively as vanadyl or nickel complexes. They are assumed to be derivatives of chlorophyll a and b. Their occurrence in this form is not considered as a phenomenon of biological significance but rather as the result of a process of selection. According to this point of view, the quantitative ratio of the vanadyl and nickel prophyrins should be reflected at least qualitatively by the vanadium/nickel ratio at the site. This is not the case in the Messel oil shale which has about equal vanadium and nickel concentrations but contains exclusively nickel-coordinated porphyrins. The recent observation that the methanogenic bacteria occurring in the anaerobic zones of sediments produce porphinoid nickel complexes by a process of biosynthesis suggests that a biological origin of the nickel central atoms cannot be excluded.

  8. Tukums kino hronikās

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Viktorija Eksta

    2016-03-01

    In diesem Artikel werden die filmwirtschaftlichen, stilistischen und ideologischen Besonderheiten der Wochenschauproduktion in Lettland untersucht und in Zusammenhang gesetzt, wobei der Wandel betont wird, den dieses Medium zwischen 1944 und 1995 durchlaufen hat. Der Artikel beruht auf Archivforschungen, Interviews mit Filmemachern sowie einer Analyse der Wochenschaufolgen, die die Autorin in seinem audiovisuellen Programm Tukums kino hronikās / Die Filmchroniken von Tukums (2013 zusammengestellt hat. Dieses 28-minütige Programm fasst die Wochenschau-Dokumentationen der Stadt Tukums (dt. Tuckum sowie ihrer Umgebung für den Zeitraum von 1944 bis 1992 zusammen und zeigt, was die Filmemacher an dieser charakteristischen lettischen Kleinstadt interessiert hat. Die stilistische Vielfalt und Kontinuität des Wochenschaumaterials in diesem Programm geben auch einen Überblick über den Wandel der filmischen Darstellungsweisen. Die ersten beiden Folgen, die ich untersuche – Ostland-Woche Nr. 83 und Ostland-Woche Nr. 115 – sind 1944 unter deutscher Besatzung entstanden; der Großteil der Produktion erfolgte in der Sowjetzeit. Bei der Analyse dieser Folgen umreiße ich die wichtigsten Zensurvoraussetzungen sowie die von den Filmemachern verinnerlichte „Logik“ bei der Auswahl von Personen und Orten, die eine „stillschweigende Selbstzensur“ schuf.  Ich gebe auch eine Übersicht über die Methoden der Dokumentarflmproduktion und die wichtigsten stilistischen Änderungen – vom übersteigerten Positivismus der 1940er bis hin zur Experimentierfreude der 1970er. Der funktionelle Wandel setzte in den 1950er mit dem Beginn der Fernseh-Ära ein, infolge derer die Wochenschau in Kinos als Zeitfüller fungierte.  Eine neue Filmemachergeneration und  Chruščev Tauwetterstimmung Anfang der 1960er brachten inhaltlich eine neue lyrische Leichtigkeit, sowie auch technische und ästhetische Experimente wie etwa Breitbild, Tonsynchronisierung, Farbe und verschiedene

  9. Effects of anthropogenic aerosol particles on the radiation balance of the atmosphere. Einfluss anthropogener Aerosolteilchen auf den Strahlungshaushalt der Atmosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Newiger, M

    1985-01-01

    The influence of aerosol particles is assessed on the basis of the changes in the climate parameters ''albedo'' and ''neutron flux''. Apart from the directly emitted particles, particles formed in the atmosphere as a result of SO/sub 2/ emissions are investigated. The model of aerosol effects on the radiation field takes account of the feedback with the microphysical parameters of the clouds. In the investigation, given particle concentrations were recalculated for three size classes using a two-dimensional transport model. The particle size distribution is described by a modified power function. Extreme-value estimates are made because the absorption capacity of anthropogenic particles is little known. A comparison of the climatic effects of anthropogenic activities shows that aerosol particles and SO/sub 2/ emissions have opposite effects on the radiation balance. (orig./PW).

  10. Gerichtete Erstarrung von Al-Si und Al-Si-Mn Legierungen unter dem Einfluss von magnetischen Wechselfeldern

    OpenAIRE

    Orth, Andreas

    2013-01-01

    In this work, samples of two alloys, Al-Si7 and Al-Si7-Mn1, are directionally solidified and their structure microscopically analysed. Thereby, the combined influence of induced current flow and intermetallic precipitates is of particular interest. A newly modified "Artemis" setup at the institute of material physics at the DLR in Cologne allows controlled solidification velocities of 30 to 240 micron/s under a constant temperature gradient of 3 K/mm. In using silica aerogels as part of the c...

  11. Influence of waste managemental and technical planning parameters on plant costs; Einfluss abfallwirtschaftlicher und technischer Plannungsgroessen auf die Anlagenkosten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, R. [Inst. fuer Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik e.V., Oberhausen (Germany)

    1998-09-01

    The probable future costs of thermal waste treatment depend on a great number of influencing factors. One of the essential aims of the present contribution is to elaborate and present the sensitivity of costs to various parameters. [Deutsch] Die zukuenftig zu erwartenden Kosten der thermischen Abfallbehandlung haengen von einer Vielzahl von Einflussgroessen ab. Im Rahmen des Beitrags besteht daher ein wesentliches Ziel darin, die Sensitivitaet der Kosten hinsichtlich verschiedenster Parameter herauszuarbeiten und darzustellen. (orig./SR)

  12. Effect of irradiation on foodstuffs Pt. 4. A literature study. Der Einfluss der Strahlenbehandlung auf Lebensmittel. T. 4. Eine Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kluender, U; Boegl, W

    1980-01-01

    In the present study of the relevant literature the results of irradiation experiments with 32 foodstuffs have been compiled and discussed. This study is intented to give a survey on chemical changes in irradiated food, and neither microbiological nor toxicological and physiological aspects were taken into account. The results published by the authors of the original papers have been compiled in form of a dictionary which contains all important data such as radiation source, irradiation conditions, treatment and characteristics of the sample, investigation methods, results of the chemical and organoleptical changes etc. In addition, the effects of irradiation both on individual food substances and individual groups of foodstuffs have been summarized. Furthermore, the effects of irradiation on sensory characteristics and the atmospheric influence during irradiation are given seperately. The last chapter contains a comparison between the chemical changes of food due to irradiation treatment and those caused by conventional methods. The final discussion of the results will be published seperately.

  13. Effect of different strain distributions on the phase transformations in steel. Einfluss verschiedener Dehnungszustaende auf das Umwandlungsverhalten eines Stahls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lyra, A.; Dahl, W. (Technische Hochschule Aachen (Germany, F.R.). Inst. fuer Eisenhuettenkunde)

    1990-01-01

    Using tensile specimens with two different geometries (notched and unnotched) and five cooling rates the anisothermal phase transformation of a 100 Cr 6 steel has been investigated under influence of different strain distributions inside the specimens. The nonhomogeneous distribution of plastic strain has been achieved by tensile testing at high temperatures (800deg C). Measurement of the transformation temperatures was carried out by dilatometry and differential thermal analysis (DTA). The results reveal that due to hot deformation the pearlitic transformation curves in the CCT-Diagram are dislocated to shorter times and higher temperatures compared with the underformed state. The extent of the displacement is however a function of the strain distribution inside the specimens. (orig.).

  14. Influence of different etchants on the representation of microstructures in nickel alloys; Einfluss verschiedener Aetzmittel auf die Gefuegedarstellung in Nickellegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Speicher, Magdalena; Scheck, Rudi; Maile, Karl [Stuttgart Univ. (Germany). Materialpruefungsanstalt

    2016-04-15

    This work presents a comparison of selected nickel alloys of the same condition which were treated by means of specifically chosen etching techniques. Microstructures on microscope images of wrought Alloy 617, a casting variant of Alloy 625, a polycrystalline casting alloy IN-738 LC, as well as of a monocrystalline superalloy CM 247 LC SX, respectively, are juxtaposed and evaluated. This approach allows for a comprehensive optical microscopy characterization of the characteristic microstructural features.

  15. Der Einfluss elastischer Gummimatten im Melkstand auf die Klauenmaße von Milchkühen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Benz

    2014-12-01

    Full Text Available Hoof diseases and disorders are a big animal welfare problem in dairy herds and one of the most common cause of losses on German dairy cattle farms. Any deviation from the correct claw shape may lead to unphysiological loading and as a consequence of this to hoof diseases. The present study compares the claw shape of German Simmental Cows in a stable before and after the installation of elastic rubber mats in a steep herringbone parlour. In the beginning there existed an abrasive soil and the height of the bulb was too low in 87 % of cows. Four months after the installation of the mats, 77 % of the cows had bulb heights within the reference range. No differences between claw measurements were found depending on milk yield and number of lactation. The results of this study indicated that the flooring surface in a milking parlour had a significant influence on claw shape.

  16. Der vorbildliche Student Einfluss des Unterrichts und der Lehrer am Bauhaus Dessau auf das Werk des Bauhausstudenten Reinhold Rossig

    OpenAIRE

    Špehar, Josipa

    2017-01-01

    Rad ne sadrži sažetak. „Tko je bio Reinhold Rossig? Arhitekt, slikar, komunist, bauhausovac.“– te rečenice, koje je Waltraud Rossig 1981 zapisala u ručno pisanoj biografiji o svome pokojnome suprugu Reinholdu, bile su među prvima koje sam pročitala o njemu. Cijeli niz događaja doveo je do toga da su moja prva iskustva u arhivskom i, usudit ću se reći, znanstvenom radu, bila posvećena upravo njemu. Čitatelja može začuditi što je rad predan na Odsjeku za povijest umjetnosti u Rijeci koncipir...

  17. Eutergesundheit in der ökologischen Milchviehhaltung – Einfluss von Laktatonsstadium und Laktationszahl auf die Behandlungsinzidenz klinischer Masttiden

    OpenAIRE

    Brinkmann, Jan; March, Solveig; Höller, Barbara; Winckler, Christoph

    2007-01-01

    Mastitis is one of the most important diseases in organic dairy farming. Therefore, it was the aim of this study to investigate the influence of stage of lactation and parity on mastitis risk in organic dairy cows. 43 German organic farms with German Holstein cows were selected via a questionnaire. These farms are being visited approximately every three months since 2005. Minimum herd size is 30 cows, and annual milk yield averages 6,277 kg/cow (min=3,175; max=9,653). During the farm visits, ...

  18. Influence of consumer behaviour on the energy requirement of private households. Einfluss des Verbraucherverhaltens auf den Energiebedarf privater Haushalte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1982-01-01

    The papers read at the meeting deal with the causes and effects of consumer tendencies towards careful use of energy in private households. The technical, social, and economic marginal conditions are thereby set into relief. Specific statements have only become possible since social scientists and engineers have jointly evolved practicable methods to analyze consumer behaviour.

  19. Radiation effects on foodstuffs. Pt. 1. A bibliographic study. Der Einfluss der Strahlenbehandlung auf Lebensmittel. T. 1. Eine Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehl, M; Boegl, W; Stockhausen, K

    1980-01-01

    In this report, results of irradiation experiments at about 30 foodstuffs are compiled and analyzed. The only objective was to obtain a survey of the chemical changes of irradiated foodstuffs; therefore, neither microbiological nor toxicological aspects were considered. The results were taken from the original publications and compiled in a type of dictionary of foodstuffs listing all relevant data for each substance (foodstuff, irradiation conditions, investigation procedures, results etc.) in a defined order. The main radiation source was Co 60, and the doses ranged between 0,006 and 10 Mrad. The investigations were related not only to the effects of irradiation (in some cases using different absorbed doses per foodstuff), but also to the effects of storage after irradiation (for 16 foodstuffs) and the effects of temperature (for 3 foodstuffs).

  20. Abschätzung des Einflusses von Parameterunsicherheiten bei der Planung und Auswertung von Tracertests unter Verwendung von Ensembleprognosen

    Science.gov (United States)

    Klotzsch, Stephan; Binder, Martin; Händel, Falk

    2017-06-01

    While planning tracer tests, uncertainties in geohydraulic parameters should be considered as an important factor. Neglecting these uncertainties can lead to missing the tracer breakthrough, for example. One way to consider uncertainties during tracer test design is the so called ensemble forecast. The applicability of this method to geohydrological problems is demonstrated by coupling the method with two analytical solute transport models. The algorithm presented in this article is suitable for prediction as well as parameter estimation. The parameter estimation function can be used in a tracer test for reducing the uncertainties in the measured data which can improve the initial prediction. The algorithm was implemented into a software tool which is freely downloadable from the website of the Institute for Groundwater Management at TU Dresden, Germany.

  1. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    OpenAIRE

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  2. „Hauptsache, es schmeckt“ - der Einfluss von Jugendlichen auf den Öko-Lebensmittelkonsum in Familien

    OpenAIRE

    Gilles, M.Sc. Ute; Hamm, Prof. Dr. Ulrich; Riefer, Dipl.-Soziologin Angelika

    2009-01-01

    This contribution presents results of a qualitative study investigating juveniles’ influence in family decision-making with regard to organic food. According to recent research it can be assumed that expenditures for organic food in families with children decline as children grow older. For organic food marketing this raises the questions if, why and how juveniles influence family decision-making and what organic products are prefered or rejected? Semi-structured interviews wer...

  3. The antioxidative system of Norway spruce: Effects of different stress factors. Das antioxidative System der Fichte: Einfluss von verschiedenen Stressfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schittenhelm, J. (Freiburg Univ., Inst. fuer Biologie 2, Abt. Botanik (Germany)); Westphal, S. (Freiburg Univ., Inst. fuer Biologie 2, Abt. Botanik (Germany)); Toder, S. (Freiburg Univ., Inst. fuer Biologie 2, Abt. Botanik (Germany)); Wagner, E. (Freiburg Univ., Inst. fuer Biologie 2, Abt. Botanik (Germany))

    1993-08-01

    The effects of different stress factors on the antioxidative system of 6-year-old Norway spruces of the same clone were examined. Flooding and permanent darkness had only minor effects. On the other hand drought, chilling, intense light, and very high ozone concentrations showed strong but distinct consequences. This indicates that the damages by these stress factors are due to different toxic oxygen species, and that the stress factors could produce synergistic damages under natural field conditions. (orig.)

  4. Influence of speciation on the radionuclide uptake of plants; Einfluss der Speziation auf die Radionuklidaufnahme von Pflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tawussi, Frank

    2017-01-25

    The bioavailability for plants and uptake of radionuclides depend on various factors. The knowledge of the chemical and physical processes serves as basis for the transfer to different plant parts and finally for the estimation of the ingestion dose after consumption by man. Within the scope of the present work, the uptake of radionuclides was investigated in pea plants (Pisum sativum), paprika plants (Capsicum annuum) and potato plants (Solanum tuberosum) at low concentration (10{sup -5} to 10{sup -7} mol l{sup -1} for uranium and 10{sup -7} to 10{sup -9} mol l{sup -1} for plutonium) in hydroponic solution. Particular attention was paid to the speciation of radionuclides within the solution which was measured by time-resolved laser-induced fluorescence spectroscopy (TRLFS), capillary electrophoresis coupled to inductively-coupled-plasma mass-spectrometry (CE-ICP-MS), and theoretically calculated by the speciation code PHREEQC. The speciation, the solubility and therefore the plant availability of radionuclides mainly depend on the pH value and the redox potential of the solution. These parameters were monitored regularly. During the contamination period, the redox potential did not chance significantly. In contrast, the pH value showed characteristic changes depending on plants species. Especially in case of potato plants, the dissolved radionuclide fraction correlated with the changes of the pH value. In the plant roots, high amounts of radionuclides (10% to 50% of the added total quantity) were measured. Besides the uptake in the roots, the radionuclides can also adsorb to the exterior root surface. The transfer factor, which describes the Pu uptake ratio from the nutrient solution into the plant parts (dry mass), showed for the potato tubers values between 0.03 and 0.80 (Bq kg{sup -1}/ Bq l{sup -1}), depending on the initial Pu concentration. In addition of the complexing agent EDTA in solution (10{sup -4} mol l{sup -1}), the plutonium uptake increases up to 58% in tubers and up to 155% in shoots/leaves. An exemplary estimation of the ingestion dose was calculated on basis of the measured plutonium concentration in tubers. The results show that excreted substances by plants affect bioavailability of radionuclides at low concentration, on the one hand. On the other hand, the uptake of plutonium by roots and the accumulation in different plant parts can lead to non-negligible ingestion doses, even at low concentration. The present work contributes to the basic understanding how plant induced effects on nutrient solution influence bioavailability of radionuclides and fosters the need for more detailed investigations of the complex uptake and accumulation processes of radionuclides into plants.

  5. New media and their influence on the reporting after Fukushima; Neue Medien und ihr Einfluss auf die Berichterstattung nach Fukushima

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hampel, Gabriele [Axpo Power AG, Doettingen (Switzerland). Kernkraftwerk Beznau; Stieghorst, Christian [Mainz Univ. (Germany). Inst. fuer Kernchemie

    2014-10-01

    Subsequent to a comparison of classic conventional media with the new globalized 'Social Media' and their chances and risks it is dealt with the influence of the new media on the coverage of the Fukushima event. In particular, the difficulties of a serious reporting caused by the more and more pronounced lack of specialized journalists and of the usual specialized scientific terminology are pointed out. (orig.)

  6. Influence of thyroid metabolism on radioiodine therapy in Graves` disease; Einfluss der Stoffwechsellage auf die Radioiodtherapie beim Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boerner, A.R. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin; Weckesser, M.; Boy, C.; Schmidt, D.; Langen, K.J.; Mueller-Gaertner, H.W. [Duesseldorf Univ. (Germany). Nuklearmedizinische Klinik]|[Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin

    1997-12-01

    Radioiodine therapy is one of two definitive methods of treatment in Graves` disease beside near-total thyreoidectomy. Simple strategies like optimization of thyroid metabolism help to improve efficacy in radioiodine therapy thus lowering applied radioiodine doses, radiation exposure to the patient and to the environment and avoiding multiple vain therapeutic efforts. These strategies are likely to reduce costs at the same time. (orig.) [Deutsch] Die Radioiodtherapie ist eine der beiden definitiven Therapiemethoden bei Morbus Basedow neben der nahezu totalen Thyreoidektomie. Ziel ist es, mit einfachen Methoden wie der optimalen Einstellung der Stoffwechsellage die Effizienz der Radioiodtherapie zu optimieren im Hinblick auf eine Reduktion der einzusetzenden Aktivitaet, der Gesamtstrahlenexposition fuer Patient und Umwelt und durch Vermeidung mehrfacher, vergeblicher therapeutischer Ansaetze. Diese Optimierung traegt auch zur Reduktion der Gesamtkrankheitskosten bei. (orig.)

  7. Auxiliary aggregates: Effects on fuel consumption and potential fuel savings; Einfluss und Potenzial von Nebenaggregaten auf den Kraftstoffverbrauch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rauchfuss, Lutz; Hindorf, Kay [Robert Bosch GmbH (Germany)

    2008-07-01

    New concepts and new developments in the field of auxiliary aggregates will help to reduce fuel consumption in the future. One aspect is the higher efficiency of components, the other on-demand power supply management. The contribution shows that thermomanagement, intelligent generator control, the start/stop system, auxiliary power control and fuel pumps may achieve considerable savings in the driving cycle and also in real operation. Efficient air conditioning systems and higher generator efficiency will show their potential in real operation. Cost-profit analyses are presented to prove the economic effects for the customer. (orig.)

  8. INFLUENCE OF HIGH-ENERGY FORMING ON THE BEHAVIOR OF MATERIALS (EINFLUSS DER HOCHENERGIEUMFORMUNG AUF DAS WERKSTOFFVERHALTEN),

    Science.gov (United States)

    MATERIAL FORMING, METALS), (*METALS, MECHANICAL PROPERTIES), EXPLOSIVE FORMING, ELECTROFORMING, HYDROFORMING (MECHANICAL), IRON, STEEL, NICKEL, NIOBIUM, TENSILE PROPERTIES, TANTALUM, DEFORMATION, EAST GERMANY.

  9. In-vitro-Studie zum Einfluss von Fibrin in Knorpelkonstrukten auf der Basis von PGA-Vliesstoffen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmal, H; Mehlhorn, A T; Kurze, C

    2008-01-01

    BACKGROUND: The matrix component in autologous chondrocyte implantation plays an important role. In this study the influence of an additional fibrin component in cartilage constructs based on polyglycolide polymers (PGA) was investigated. METHODS: Human chondrocytes of femoral heads were isolated....... CONCLUSION: Cartilage constructs based on carbohydrate matrices are suitable for matrix-associated chondrocyte implantation. The results of this study suggest a partially inhibitory effect of an additional fibrin component in PGA constructs for chondrogenic differentiation....

  10. B-Zell-Lymphome der Haut - Pathogenese, Diagnostik und Therapie.

    Science.gov (United States)

    Nicolay, Jan P; Wobser, Marion

    2016-12-01

    Primär kutane B-Zell-Lymphome (PCBCL) beschreiben reifzellige lymphoproliferative Erkrankungen der B-Zell-Reihe, die primär die Haut betreffen. Die Biologie und der klinische Verlauf der einzelnen PCBCL-Subtypen variieren untereinander stark und unterscheiden sich grundsätzlich von primär nodalen und systemischen B-Zell-Lymphomen. Primär kutane Marginalzonenlymphome (PCMZL) und primäre kutane follikuläre Keimzentrumslymphome (PCFCL) werden auf Grund ihres unkomplizierten Verlaufs und ihrer exzellenten Prognose zu den indolenten PCBCL gezählt. Demgegenüber stellen die diffus großzelligen B-Zell-Lymphome, hauptsächlich vom Beintyp (DLBCL, LT) die aggressiveren PCBCL-Varianten mit schlechterer Prognose dar. Für die Ausbreitungsdiagnostik und die Therapieentscheidung sind eine genaue histologische und immunhistochemische Klassifizierung sowie der Ausschluss einer systemischen Beteiligung in Abgrenzung zu nodalen oder systemischen Lymphomen notwendig. Die Diagnostik sollte dabei durch molekularbiologische Untersuchungen unterstützt werden. Therapeutisch stehen für die indolenten PCBCL primär operative und radioonkologische Maßnahmen im Vordergrund sowie eine Systemtherapie mit dem CD20-Antikörper Rituximab bei disseminiertem Befall. Die aggressiveren Varianten sollten in erster Linie mit Kombinationen aus Rituximab und Polychemotherapieschemata wie z. B. dem CHOP-Schema oder Modifikationen davon behandelt werden. Auf Grund der in allen seinen Einzelheiten noch nicht vollständig verstandenen Pathogenese und Biologie sowie des begrenzten Therapiespektrums der PCBCL besteht hier, speziell beim DLBCL, LT, noch erheblicher Forschungsbedarf. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Wheel brake with mechatronic parameter value control - investigation of operating behaviour and driver integration problems, with particurticular regard to brake-by-wire systems; Radbremse mit mechatronischer Kennwertregelung - Untersuchung von Betriebsverhalten und Fahreranbindungsproblematik, hinsichtlich Brake-by-Wire-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leber, M.

    1998-11-01

    The book presents a new brake system with mechatronically controlled self-energizing and with low energy demand. Potentials and limits of mechatronic parameter value control are pointed out with a view towards future brake-by-wire systems. Measurements on a parameter-controlled duplex drum brake provide information on the response to different disturbances. The possibility of influencing the driver by parameter-controlled wheel brakes were investigated in a novel experimental vehicle with freely programmable brake system parameters, and the main paramters of the driver/brake system interface were identified. The report ends with a few words on adaptive brake systems which can combine optimum driving efficiency with maximum comfort in all possible driving situations. (orig.) [Deutsch] Das vorliegende Buch stellt eine neuartige Fahrzeugbremse mit mechatronisch geregelter Selbstverstaerkung vor, die einen niedrigen Spannenergiebedarf aufweist. Im Hinblick auf zukuenftige Brake-by-Wire-Systeme werden Potentiale, aber auch Grenzen einer mechatronischen Kennwertregelung aufgezeigt. Messungen an einer kennwertgeregelten Duplex-Trommelbremse geben Aufschluss ueber das Betriebsverhalten unter Einfluss verschiedener Stoergroessen. Die Moeglichkeiten einer Fahrerbeeinflussung durch kennwertgeregelte Radbremsen werden mittels eines neuartigen Versuchsfahrzeugs mit frei programmierbaren Bremssystemparametern untersucht. Darueber hinaus wird die Schnittstelle Fahrer/Bremssystem hinsichtlich ihrer bestimmenden Parameter beschrieben. Den Schluss der Arbeit bildet ein Ausblick auf adaptive Bremssysteme mit dem Potential, optimale fahrdynamische Effizienz bei groesstmoeglichem Komfort situationsabhaengig darzustellen. (orig.)

  12. Evaluation, testing and further development of PV systems in Indonesia. Final report; Evaluation, Erprobung und Weiterentwicklung von PV-Systemen in Indonesien. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Preiser, K.; Schweizer-Ries, P.; Kuhmann, J.; Adib, R.

    2000-06-01

    The Indonesian government initiated the World's biggest decentralised rural electrification programme with PV systems, the so-called 50 MW PV programme, which is to provide 10 million households with PV systems within the next decade. The report describes the financing, distribution strategies, organisation of maintenance work, and training. The focus will be on locally produced components, with cooperation of German organisations. [German] Indonesien besteht aus mehr als 17.500 Inseln, so dass die Ausdehnung der nationalen Netze auf verschiedene Barrieren stoesst. Dort gibt es ungefaehr 23 Millionen Haushalte, die nicht an das nationale Stromnetz angeschlossen sind. Um diese zu ueberwinden, hat die indonesische Regierung das weltweit groesste dezentrale rurale Elektrifizierungsprogramm mit Photovoltaik, das sogenannte 50 MW PV-Programm, ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Programmes sollen in den naechsten zehn Jahren eine Million Haushalte mit Photovoltaik versorgt werden. Welchen Einfluss dabei nicht-technische Aspekte, wie Finanzierungssysteme, Verbreitungsstrategien, Organisation von Wartungsarbeiten, Ausbildung der Programmakteure auf die Zufriedenheit der Nutzer mit den gelieferten Energiedienstleistungen hat und wie diese eine dauerhaften Betrieb und eine nachhaltige Verbreitung dieser Technologie foerdern koennen, war Gegenstand detaillierter Untersuchungen. Grossen Wert legten wir auf Tests lokal produzierter Komponenten und Systeme, mit dem Ziel den beteiligten Firmen die Verbesserung der Qualitaet ihrer Produkte und Dienstleistungen zu ermoeglichen. Neben verschiedenen Projekterfolgen ist sicherlich erwaehnenswert, dass initiiert durch unsere Taetigkeiten, ein deutscher Ladereglerhersteller die Produktion seiner Regler in Zusammenarbeit mit einer indonesischen Firma ausweiten konnte. (orig.)

  13. Two-phase screw-type engine - problems of the filling process; Zweiphasen-Schraubenmotor - Probleme des Fuellungsvorganges

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K.; Kliem, B. [Dortmund Univ. (Germany). FG Fluidenergiemaschinen

    1998-12-31

    The two-phase screw-type engine presents itself as a expansion engine in a trilateral-flash-cycle to use waste heat in the lower temperature range, because this displacement engine is able to expand working fluids with a high proportion of liquid. Due to the low critical velocity and the blocking flow, the two-phase flow in the inlet port of the screw-type engine has a great influence on the quality of energy transformation. A novel filling system with rotating short nozzles is presented. Less dissipation during the filling process is expected by this system, because the flash evaporation of the fluid will occur in the working chamber and not in the inlet port of the screw-type engine. (orig.) [Deutsch] Der Zweiphasen-Schraubenmotor besitzt als Expansionsmaschine in Trilateral-Flash-Cycle-Prozessen zur Nutzung von Abwaerme mit niedriger Temperatur deutliche Vorteile, da dieser Maschinentyp in der Lage ist, Arbeitsfluide mit einem hohen Fluessigkeitsanteil zu expandieren. Die Zweiphasenstroemung im Einlassbereich des Schraubenmotors hat aufgrund ihrer geringen kritischen Geschwindigkeit und der damit verbundenen blockierten Stroemung einen signifikanten Einfluss auf die Fuellung der Arbeitskammer und der Energiewandlungsguete des Motors. Ein hier vorgestelltes neuartiges Fuellungssystem mit rotierenden Kurzduesen laesst eine verbesserte Fuellung des Zweiphasen-Schraubenmotors erwarten, da es erst in den Arbeitskammern zur Flashverdampfung kommt. (orig.)

  14. Sick building syndrome - results of the 'Proklima' research project; Befindlichkeitsstoerungen in Buerogebaeuden - Ergebnisse aus dem Proklima Forschungsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruppa, B. [Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitaertechnik und Technische Gebaeudesysteme e.V., Bonn (Germany); Bischof, W.; Brasche, S. [Arbeitsgruppe Raumklimatologie der FSU Jena (ARK), Erfurt (Germany); Bullinger-Naber, M. [Hamburg Univ. (Germany). Abt. fuer Medizinische Psychologie; Mayer, E. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Holzkirchen (Germany); Gebhardt, H. [Wuppertal Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie

    2000-07-01

    In the world's biggest research project, the sick building syndrome was investigated in Germany between 1995 and 1999. In all, 8 air-conditioned buildings and 6 non-air-conditioned buildings, 40 space HVAC systems and 1497 places of work were analyzed, and 4,500 persons were asked to provide data. For the first time ever, measured physical, biological and chemical data were compared with the subjective data provided by the inquiry forms. It was found that the concentrations and hygienic status of air conditioning systems do have an effect on subjective comfort. Buildings with well-designed and well-serviced space HVAC systems had better results than buildings without air conditioning systems. However, it is the psychosocial environment and the job description of building inhabitants that decide their response in terms of sick building syndrome. Factors like gender, job satisfaction, job specifications and educational level are more important than space HVAC systems. [German] Im Rahmen eines der weltweit groessten Forschungsprojekte zum Thema 'Sick Building Syndrome' wurden in Deutschland zwischen 1995 und 1999 umfangreiche Untersuchungen durchgefuehrt mit dem Ziel, die Ursachen und Folgen von Befindlichkeitsstoerungen in Buerogebaeuden zu ermitteln. Insgesamt wurden 8 klimatisierte und 6 nicht klimatisierte Gebaeude, 40 raumlufttechnische Anlagen und 1497 Arbeitsplaetze untersucht sowie ueber 4.500 Personen befragt. Die Ergebnisse erlauben zum ersten Mal einen direkten Vergleich der gemessenen physikalischen, biologischen und chemischen Werte mit den subjektiven Angaben (Fragebogendaten) an klimatisierten und nicht klimatisierten Arbeitsplaetzen. Die Auswertung zeigt, dass die Konzentration der Anlagen und deren hygienischer Wartungszustand einen Einfluss auf die Befindlichkeit der Mitarbeiter haben. Gebaeude mit gut geplanten und gewarteten RLT-Anlagen schneiden in der Bewertung sogar besser ab als nicht klimatisierte Gebaeude. Die groessten

  15. Social Bots und Fake News - Was EU- und UNESCO-Referenzrahmen zum Lernen im digitalen Zeitalter darüber (nicht sagen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dietmar Janetzko

    2017-07-01

    Full Text Available In den letzten Jahren haben internationale Organisationen wie die EU und die UNESCO eine Reihe von Vorschlägen und Strategiepapieren zur Bildung und Ausbildung im Zusammenhang mit digitalen Medien entwickelt. Mit den dabei entstandenen Rahmenkonzepten der EU (Digital Competence, DigComp sowie der UNESCO (Media and Information Literacy, MIL werden im Kern zwei zusammenhängende Ziele verfolgt: (i digitale Bildung bzw. digitale Kompetenzen, Fähigkeiten und zugehörige Einstellungen umfassend zu kartographieren sowie (ii über die dabei konzipierten edukativ-politischen Rahmenkonzepte Projektförderungen, Bildungs- bzw. Ausbildungsinitiativen sowie Gesetzesvorlagen anzustossen. Tatsächlich sind DigComp und MIL bereits dabei, auf internationaler Ebene einen prägenden Einfluss zu nahezu allen Fragen der Bildung und Ausbildung im Bereich digitaler Medien auszuüben. Beide Initiativen haben innerhalb der genannten Organisationen Leuchtturmcharakter, werden bislang aber von der allgemeinen Öffentlichkeit und der medienpädagogischen Fachöffentlichkeit kaum wahrgenommen. Dessen ungeachtet verbindet sich mit DigComp und MIL jeweils ein impliziter Anspruch auf einen – im Bedarfsfall zu aktualisierenden – Gesamtentwurf zur Analyse und Gestaltung medienpädagogischer Bildung und Ausbildung. Dies gilt für Gesetzesvorlagen, Regulierungen, Forschungsaktivitäten. Sind diese Rahmenkonzepte anschlussfähig an medienpädagogische Debatten über disruptive Versuche, in via soziale Medien geführte öffentliche Debatten einzugreifen, die sich über social bots, fake news oder andere Formen der Einflussnahme manifestieren? Erschliessen sie dazu Reflexionsräume und Handlungsoptionen? Geleitet von diesen Fragen betrachtet der vorliegende Aufsatz, die Rahmenkonzepte der EU und UNESCO, DigComp and MIL. Dabei zeigt sich, dass beide Rahmenkonzepte von Schieflagen gekennzeichnet sind. DigComp und MIL überbetonen die instrumentelle, auf Verwertung am

  16. Präoperative Vorhersge der Rezidivrate des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms nach einer radikalen Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graefen M

    1999-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie scheint die zur Zeit effektivste Therapie des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms zu sein. Dennoch liegt die Rezidivrate bei bis zu 40 % der operierten Patienten. Mit dieser Arbeit wurde anhand präoperativer Befunde ein Algorithmus entwickelt, mit welchem die Prognose des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer operativen Therapie abgeschätzt werden kann. Hierzu wurden multiple präoperative Befunde, welche bei der Diagnose des Prostatakarzinoms erhoben werden, bezüglich ihres Einflusses auf einen PSA-Progress nach radikaler Prostatektomie geprüft. Dies erfolgte mittels einer univariaten Kaplan-Meier Analyse sowie einer multivariaten Statistik (Cox-Regression und CART-Analyse. Schwerpunkt bildete hierbei die Einbeziehung der Ergebnisse der systematischen Sextanten-Biopsie der Prostata. Alle präoperativen Befunde haben in der univariaten Kaplan-Meier Analyse einen signifikanten Einfluß auf ein PSA-Rezidiv. In der Cox-Regression hatte der Anteil an niedrigdifferenziertem Prostatakarzinom den größten Einfluß auf das Auftreten eines Tumorprogresses, gefolgt von der Anzahl der positiven Stanzen in der Biopsie und dem präoperativen PSA-Wert; alle anderen Parameter hatten keinen unabhängig signifikanten Einfluß auf den Tumorprogress. Mittels der zusätzlich durchgeführten CART Analyse konnten verschiedene Risikogruppen definiert werden, deren Rezidivrisiko bei 3 % für Patienten mit geringem Rezidivrisiko sowie 80 % für solche mit einem hohen Rezidivrisiko 2 Jahre nach der Operation betrug. Der niedrigdifferenzierte Tumoranteil hat somit den größten Einfluß auf die Prognose eines klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms. Anhand der präsentierten CART-Analysen wurden einfach anwendbare Entscheidungsbäume entwickelt, mit denen eine Abschätzung des Therapieerfolges des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer Operation möglich ist.

  17. Burma/Myanmar: Challenges of a Ceasefire Accord in Karen State Burma/Myanmar: Herausforderungen eines Waffenstillstandsabkommens im Karen-Staat

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Core

    2009-10-01

    Full Text Available Burma (Myanmar has seen some of the longest-running insurgencies in the world, which have had a devastating effect on local populations and the country as a whole. While the Karen National Union (KNU, which has fought successive Burmese governments since 1949, is in a critical phase of its life, the KNU/KNLA Peace Council (KPC is experiencing life under a ceasefire accord with the Burmese government, the State Peace and Development Council (SPDC. Major challenges have occurred since the ceasefire and future developments are uncertain. Like all ceasefire groups in the country, the KPC has come under immense pressure to follow the government’s “seven-step road map” to democracy, compete in the 2010 elections, and transform its troops into a border guard force under the control of the Burmese military or face disarmament. This article seeks to provide some insights into a ceasefire group, to analyse the failures and successes of the ceasefire accord, and to outline future challenges to the country. Myanmar (Burma ist bis heute Schauplatz von anhaltenden ethnischen Konflikten, welche einen erheblichen Einfluss auf lokale Bevölkerungen und das ganze Land haben. Während die Karen National Union, die seit dem Jahr 1949 gegen die burmesische Regierung kämpft, sich in einer kritischen Phase befindet, hat das KNU/KNLA Peace Council seinen eigenen Frieden mit der Militärregierung geschlossen. Seit dem Waffenstillstand haben sich erhebliche Herausforderungen aufgetan und zukünftige Entwicklungen sind ungewiss. Wie alle Waffenstillstandsgruppen im Land steht die Gruppe unter dem Druck der Regierung, dem „Sieben-Punkte-Fahrplan zur disziplinierten Demokratie“ zu folgen und damit eine politische Partei zu gründen sowie seine Truppen in eine Grenztruppe unter Kontrolle des burmesischen Militärs zu transformieren. Dieser Artikel gibt einen Einblick in eine Waffenstillstandsgruppe, analysiert die Erfolge sowie Misserfolge des

  18. Beckenbodenbeschwerden bei Fahrradfahrerinnen und mögliche Therapieansätze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lyatoshinsky P

    2016-01-01

    Full Text Available Einleitung und Hypothese: Fahrradfahren ist nicht nur ein immer beliebter werdender Freizeitsport, sondern auch ein immer intensiver genutztes Fortbewegungsmittel. Somit ist es mittlerweile von großer Bedeutung, herauszufinden, welchen negativen Einfluss das Fahrradfahren auf den menschlichen Körper hat. Dieser Review fasst die aktuelle Evidenz zur Epidemiologie, Therapie und Prävention der Genital- und Beckenbodenbeschwerden bei weiblichen Fahrradfahrerinnen zusammen.brMethoden: Zwei Metadatenbanken, OvidSP und Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI, wurden auf Studien durchsucht, die über Genital- und Beckenbodenbeschwerden bei weiblichen Fahrradfahrerinnen berichteten und mögliche Therapie- oder Prophylaxeansätze untersuchten. Für die Literaturrecherche wurden folgende Schlagwörter verwendet: „female“, „bicycling“, „pelvic floor“, „lower urinary tract symptoms“ und „vulvar diseases“.brErgebnis: Die Suche ergab 1219 Artikel. Nach Entfernen der Duplikate aus dem Ergebnispool wurden 763 Publikationen nach relevanten Titeln untersucht. Letztendlich konnten 12 Fachartikel für unser Review herangezogen werden. 10 Studien waren Beobachtungsstudien und 2 experimentell. Symptome, die hierbei mit Fahrradfahren assoziiert wurden, waren: Schmerz und Neuropathien in der Beckenbodenregion sowie urologische Dysfunktionen und Hautverletzungen. Breitere und konventionelle Sättel führten zu einer geringeren Symptomatik als Sättel mit einer Lochung sowie schmälere Sportsättel.brZusammenfassung: Die Qualität der gegenwärtigen Studien war im Allgemeinen niedrig. Dennoch gibt es Evidenz dafür, dass Radfahrerinnen unter sehr ähnlichen Symptomen leiden wie Radfahrer: von kleineren Hautläsionen bis hin zu neurologischen Beschwerden.

  19. Dynamics of very small soot particles during soot burnout in diesel engines; Dynamik kleinster Russteilchen waehrend der Russausbrandphase im Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bockhorn, H. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Chemische Technik; Peters, N. [RWTH Aachen (DE). Institut fuer Technische Mechanik (ITM); Pittermann, R. [WTZ fuer Motoren- und Maschinenforschung Rosslau gGmbH (Germany); Hentschel, J.; Weber, J.

    2003-07-01

    The investigations used advanced laser-optical methods for measuring soot particle size distributions, temporally and spectrally resolved measurements of engine combustion, measurements of composition and size distribution of particles in exhaust, and further development and validation of reaction-kinetic models. In all, it can be stated that mixing will affect not only soot particle formation but also soot particle emissions. Mixing can be influenced by using a fuel-water emulsion and by CR injection. Experiments and models both showed the advantageous effects of water added to the diesel fuels and of CR injection. The higher OH radical concentrations in the later combustion stages also serve to ensure faster oxidation of soot. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, Informationen ueber die Bildung und Oxidation von Russ sowie die Teilchendynamik der Russteilchen waehrend der Ausbrandphase zu erhalten. Dies wurde erreicht durch die Weiterentwicklung laseroptischer Methoden zur Bestimmung der Groessenverteilung von Russpartikeln, durch zeit- und spektral aufgeloeste Erfassung der motorischen Verbrennung, durch die Bestimmung von Zusammensetzung und Groessenverteilung von Partikeln im Abgas sowie durch die Weiterentwicklung und Validierung von reaktionskinetischen Modellen. Zusammenfassend laesst sich sagen, dass sich die Gemischbildung im Dieselmotor nicht nur auf die Bildung der Russpartikel sondern auch auf die Russpartikelemission auswirkt. Die Verwendung einer Kraftstoff-Wasser-Emulsion und die Common-Rail-Einspritzung stellen zwei Verfahren zur Beeinflussung der Gemischbildung dar. Sowohl die experimentellen Untersuchungen als auch die Modellierung zeigen den die Gemischbildung foerdernden Einfluss des Zusatzes von Wasser zum Dieselbrennstoff. Ein erhoehter Anteil an vorgemischter Verbrennung, wie er auch durch die Verwendung hoher Einspritzdruecke bei der Common-Rail-Einspritzung erreicht werden kann, verringert die waehrend der Verbrennung entstehende

  20. Development of a product data model to support an integral planning of buildings and their heating- and air conditioning devices; Entwicklung eines Produktdatenmodells zur Unterstuetzung der integralen Planung von Gebaeuden und ihrer heiz- und raumlufttechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hinkelmann, M.

    2000-08-01

    The life-cycle of technical systems is to a large extent identical. A system is planned, then established and commissioned. Finally the normal operation begins. Maintenance is executed during the normal operation in regular time intervals. In longer time intervals, extensive renewals become necessary. The schedule of a renovation is identical with the schedule of new planning. In every phase of the life-cycle, software tools are applied for the evaluation of the planning and/or operating states and to support the different tasks. The efficiency of these tools depends significantly on a seamless data exchange. It is therefore necessary to find a schema that enables the integration of the tools for planning, operation and renovation. In this work, a scenario is developed for integration of planning and evaluation tools for HVAC systems. The scenario is based on the conditions of the usual course of planning with different, stand-alone planners. Main part of this scenario is a product data model, that provides a flexible and open description of the building and its technical systems. A meta model is proposed as a superordinate structure. With its aid the product data model gets a uniform structure and is represented in manageable form. Moreover, the meta model supports the extensions of the data model since extensions can first be discussed on the abstract level of the meta model and than in a second step may be formulated in detail. In order to avoid mapping a great number of technical components a general data model for technical components which is implemented with the aid of an abstract data type 'parameter' is proposed. The system implemented within the frame of this work enables extraction of simulation models for the thermal evaluation of buildings directly from the design process. It is shown how this system can be integrated into a cooperative design process. The operational integrity of the scenario is demonstrated with the help of an example. (orig.) [German] Der Lebenszyklus aller technischen Anlagen ist weitgehend gleich. Eine Anlage wird zunaechst geplant, dann errichtet und abgenommen, anschliessend beginnt der normale Betrieb. Im regulaeren Betrieb wird in regelmaessigen Zeitabstaenden eine Wartung durchgefuehrt. In groesseren Abstaenden werden umfangreiche Erneuerungen, Renovierungen, notwendig. Der zeitliche Ablauf eiener Renovierung ist wie der zeitliche Ablauf einer Neuplanung. In jeder Phase des Lebenszyklus werden Software-Werkzeuge zur Bewertung der Planungs- bzw. Betriebszustaende und zur Unterstuetzung der Planungsaufgaben eingesetzt. Die Effizienz dieser Werkzeuge haengt entscheidend von einem reibungslosen Datenaustausch ab. Es gilt daher ein Schema zu finden, das die Integration der Software-Werkzeuge fuer Planung, Betrieb und Renovierung ermoeglicht. In der vorliegenden Arbeit wird ein Szenario zur Integration von Planungs- und Bewertungswerkzeugen fuer HLK-Anlagen entwickelt. Das Szenario orientiert sich an den Gegebenheiten des heute ueblichen Planungsablaufs mit verschiedenen unabhaengigen Planern. Zentraler Bestandteil dieses Szenarios ist ein Produktdatenmodell, das sich durch eine flexible und offene Beschreibung von Gebaeude und technischer Anlage auszeichnet. Es wird eine, als ein Metamodell bezeichnete, uebergeordnete Struktur vorgeschlagen, mit deren Hilfe das Produktdatenmodell einheitlich und ueberschaubar dargestellt werden kann. Das Metamodell erleichtert zudem die Erweiterungen des Datenmodells, da Erweiterungen zunaechst auf der abstrakten Ebene des Metamodells behandelt werden koennen und erst in einem zweiten Schritt ausformuliert werden. Um nicht eine Vielzahl von technischen Komponenten abbilden zu muessen, wird ein allgemeines Datenmodell fuer technische Komponenten vorgeschlagen, das mit Hilfe eines abstrakten Datentyps 'Parameter' implementiert wird. Das im Rahmen dieser Arbeit implementierte System ermoeglicht erstmalig, Simulationsmodelle fuer das thermische Verhalten eines Gebaeudes direkt aus dem Planungsprozess abzuleiten. Es wird aufgezeigt, wie dieses System in einen kooperativen Planungsprozess eingebaut werden kann. Der Nachweis fuer die Einsatzfaehigkeit dieses Szenarios wird an einem Beispiel erbracht. Dabei werden Gebaeudedaten aus einem CAD-System uebernommen, das Gebaeudemodell aufgebaut und dem Simulationssystem zur Verfuegung gestellt. (orig.)

  1. Priority ranking of substances hazardous to the aquatic system according to their exposure and effects for 1993/94; Reihung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe aufgrund ihrer Exposition und Wirkung fuer 1993/94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrchen, M.; Mueller, M.; Storm, U.; Storm, A.

    1997-10-01

    For the identification of substances occuring in surface waters and being hazardous to the aquatic ecosystem a tiered selection scheme has been developed and applied in a previous project (Application of a selection scheme for the identification of substances hazardous to the acquatic system, No.: 102 04 109). On the first tier, substances occuring in surface waters were identified by comparison with substances in international lists (such as lists I and II of the Directive 76 464 EEC and annex 1A and 1D of the 3. International North Sea Conference). For substances which are detected in monitoring programs but are not listed in the international lists as well as for substances which are detected in monitoring programs but are not listed in the above lists, the second tier was applied. That comprised a substance ranking according to their hazard for aquatic organisms using a scoring system. For the exposure assessment monitored concentrations are used in order to avoid false positive or negative results. For the effect assessment the respective part of the IPS-system (developed within the EU for the ranking of Existing Chemicals) was used. Direct and indirect effects (bioaccumulation) are considered. On the third tier a source identification was performed identifying point and diffuse sources. Within the framework of the actual project an actualisation of the above feasibility study was performed: monitoring data were taken from 1993 and 1994; additionally, data from the North Sea as well as sediment data were considered. The software was improved in order to enable an easy calculation and assessment of the different results (e.g. use of mean or median values as input for the second tier, differentiation according to various streams; consideration of the statement `not detectable`). The software programme also enables a further implementation of actual data in the near future. (orig.) [Deutsch] Zur Identifizierung von gewaesserrelevanten, gefaehrlichen Stoffen wurde in einem Vorlaeufer-Vorhaben (Anwendung eines Auswahlschemas zur Identifizierung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe, Nr. 102 04 109) ein gestuftes Auswahlschema entwickelt und auf Anwendbarkeit hin getestet. In einer ersten Stufe wurden die Stoffe identifiziert, die in Oberflaechengewaessern auftreten, d.h. eine Gewaesserrelevanz besitzen. Diese Stoffe wurden mit vorhandenen Stofflisten aus dem internationalen Gewaesserschutzbereich verglichen. Fuer die Stoffe, die in Monitoring-Programmen zu positiven Befunden fuehren, wurde auf der zweiten Stufe eine Reihung der Gefaehrlichkeit basierend auf einem Scoring-System durchgefuehrt. Zur Expositionsabschaetzung wurden ausschliesslich Konzentrationen, wie sie in Monitoring-Programmen gefunden worden sind, eingesetzt, um die Moeglichkeit von falsch positiven (Listenstoffe sind nicht in Oberflaechengewaessern nachgewiesen) oder falsch negativen (gewaesserrelevante Stoffe stehen nicht in Listen) Aussagen zu vermindern. Zur Effektabschaetzung wurde der entsprechende Teil des IPS-Systems (entwickelt zur Priorisierung von Altstoffen) uebernommen. Dabei werden direkte und indirekte Effekte (Bioakkumulation) betrachtet. Auf der dritten Stufe erfolgte eine Identifizierung der Quellen dieser Stoffe, wobei zwischen Punktquellen und diffusen Quellen unterschieden wird. Bei den diffusen Quellen wurde weiterhin zwischen landwirtschaftlicher und nicht-landwirtschaftlicher Nutzung unterschieden. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens wurde eine Aktualisierung der o.g. Machbarkeitsstudie vorgenommen. Die Eingabe-Daten wurden dahingehend aktualisiert, dass Monitoring-Daten aus den Jahren 1993 und 1994 herangezogen wurden; es wurden zusaetzlich Daten aus der Nordsee ausgewertet und auch Sediment-Daten beruecksichtigt. Das Gesamtsystem wurde EDV-technisch optimiert, so dass verschiedene Modi zur Auswertung genutzt werden koennen (z.B. Median oder Mittelwert der Monitoring-Daten als input in die Stufe 2; Differenzierung der Auswertung nach einzelnen Fluessen; Beruecksichtigung der Aussage `nicht bestimmbar`). Das Programm ermoeglicht auch ein spaeteres Einlesen weiterer akutalisierter Daten fuer die Folgejahre und deren Auswertung. (orig.)

  2. Trigeneration plants in a field test: Enhancement of control and hydraulics; KWKK-Anlagen im Feldtest. Verbesserung ihrer Regelung und Hydraulik. Projekt ''Praxistest und Kombiregler einer KWKK-Anlage''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backes, Klaus; Adam, Mario; Gottschald, Jonas [Fachhochschule Duesseldorf (Germany). Arbeitsgruppe E2 - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz; Faber, Christian; Henneboehl, Fred; Lanz, Marco; Anthrakidis, Anette [Fachhochschule Aachen, Juelich (Germany). Solar-Institut Juelich

    2011-07-01

    Space HVAC system have the potential for better performance factors than conventional systems with separate generation of electricity, heat, and cold. In most cases, however, the components are not well matched, and the control regime needs to be improved. Especially the energy consumption of the pumps and recirculation cooler should be low. For this, two German universities (FH Duesseldorf and FH Aachen) investigated three systems with miniature cogeneration units by SenerTec and PowerPlus Technologies and with absorption refrigerators by SorTech AG. Two of the systems are classic field tests on the site of a customer (flower shop and engineering consultants' office), while the third is an innovative Hardware-in-the-Loop test stand ''HiL'' at Duesseldorf university. The HiL test stand comprises a real cogeneration unit, store and refrigerator, but the other components like recirculation cooler, building, and fan coils are replaced by simulation models in Matlab/Simulink with the tool boxes Carnot and Stateflow. Dynamic real-time simulation and real equipment are linked via the automatic HiL test stand, so the description can be similar to a real situation. Boundary conditions like building size, site, weather, usage patterns and hydraulics of heat and cold supply can be varied in the computer. This way, suggested control optimisation strategies can be tested in realistic conditions, reliable plant operation can be ensured in all states, and customer problems and critical states can be investigated individually. The field test stands, the HiL test stand and the results are presented. Concrete questions are gone into, e.g. how the operation of the individual components can be matched optimally, how energy can be saved when the cooling load of the refrigerator is reduced, and whether overtravel times or speed reduction of pumps are energetically interesting. [German] KWKK-Anlagen bieten Potential fuer bessere Gesamt-Nutzungsgrade der Energiebereitstellung im Vergleich zur ueblichen Einzel-Erzeugung von Strom, Waerme und Kaelte. Allerdings sind die Einzelkomponenten kleiner KWKK-Anlagen in der Praxis oft zu wenig abgestimmt, somit Verbesserungen an Regelung und Hydraulik wuenschenswert. Insbesondere der Strombedarf fuer Pumpen und Rueckkuehler soll niedrig bleiben. Die FH Duesseldorf und die FH Aachen untersuchen dazu drei Anlagen mit den Mini-BHKW der Firmen SenerTec und PowerPlus Technologies und der Adsorptionskaeltemaschine der Fa. SorTech AG. Zwei der Anlagen sind ''klassische'' Feldtests bei einem Kunden (Blumenhaus und Ingenieurbuero), die dritte ist ein innovativer Hardware-in-the-Loop-Pruefstand ''HiL'' an der Fachhochschule Duesseldorf. Der HiL-Pruefstand enthaelt zwar BHKW, Speicher und Kaeltemaschine als reale Geraete, die restlichen Systemkomponenten wie Rueckkuehler, Gebaeude und Fancoils sind aber durch Simulationsmodelle unter Matlab/Simulink mit den Toolboxen Carnot und Stateflow ersetzt. Dynamische Echtzeitsimulation und reale Geraete sind ueber den automatisierten HiL-Pruefstand miteinander verbunden, wodurch die Geraete wie in einer realen Einbausituation betrieben werden. Randbedingungen wie Groesse des Gebaeudes, Standort, Wetter, Nutzerverhalten und Hydraulik der Waerme- und Kaelteverteilung sind leicht am Rechner aenderbar. So koennen - die vorgeschlagenen Regelungs-Optimierungen realistisch getestet, - der Anlagenbetrieb unter allen Bedingungen abgesichert und - Kundenprobleme und kritische Betriebszustaende einzeln untersucht werden. Dargestellt werden die Kunden-Feldtestanlagen, die HiL-Pruefstandstechnik und die Ergebnisse der ''Feldtests im Labor''. Konkret untersuchte Fragestellungen sind z.B.: - Wie sich der Betrieb der einzelnen Komponenten im KWKK-System sinnvoll aufeinander abstimmen laesst. - Wie sich bei sinkender Kaeltelast die Kaelteleistung der Kaeltemaschine mit der groessten Energieeinsparung drosseln laesst. - Ob sich Nachlaufzeiten oder Drehzahlreduzierungen von Pumpen energetisch lohnen.

  3. Bio fuels in the framework of law of the World Trade Organization under special consideration of their ecologically relevant properties; Biokraftstoffe im Rechtsregime der WTO unter besonderer Beruecksichtigung ihrer umweltrelevanten Eigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kahl, Hartmut

    2008-07-01

    The increasing world market for bio fuels urgently needs a framework of law which regulates the conflict potentials of the cultivation of energy plant. Under this aspect, the author of the contribution under consideration reports on the trade with bio fuels in the World Trade Organization and discusses the legal negotiability of sustainability criteria for the production of bio fuel. Apart from the creation of a specific duty nomenclature for the new product line, straight in the agrarian sector the regulations of the world trade law for national subsidies are to be considered. With bio fuels from non-ecologic production, the contract texts permit import-controlling and marketing-adjusting measures to the World Trade Organization while the extraterritorial employment of the genetic engineering only is limited controllable by according to commercial law instruments. The mutual obligations of some members of the World Trade Organization also can play a role in the public procurement department if bio fuels become the criterion with the national placing of orders. For developing countries, the World Trade Organization law plans some special arrangements which facilitate their participation in the bio fuel trade. The contribution under consideration is addressed to lawyers, decision makers and advisors in politics and authority practice.

  4. Fukushima Daiichi - Human and organizational facts - Part 1: The events and the organizations which worked in controlling the incident; Fukushima Daiichi - Menschliche und organisatorische Faktoren - Teil 1: Die Ereignisse und die an ihrer Bewältigung beteiligten Organisationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    After the Fukushima Daiichi accident on March 11{sup th}, 2011, the Swiss Federal Nuclear Safety Inspectorate (ENSI) conducted various analyses in order to understand the sequence of events and the contributing factors from both a human as well as an organizational point of view. This analysis considers reports published by TEPCO, the operator of the Fukushima power plants, the Japanese Authorities and IAEA. The deepening of the analysis of the human and organizational aspects became necessary as the accident and its causes are very complex. This complexity is not only the result of technical aspects, but it is also due to the interactions between technical, organizational and human aspects. It is to be considered that additional analyses will be required to exactly understand the physical, organizational and human processes involved. One has to keep in mind the tremendous dimension of the earthquake and the tsunami, as well as the courage and devotedness shown by the actors involved, especially the workers of the Fukushima plants. They had to treat the dramatic issues of the accident, which hit three reactor blocks, and they had to react on the spot to the catastrophic situation with many subsequent earthquakes and, sometimes, without news about their own families. It is necessary to understand the organizational weaknesses with respect to the protection of the plant against the danger of a very large tsunami and the management of a serious accident, in order to learn the necessary lessons. The weaknesses can only be explained by a thorough analysis of the situation which, at the same time, takes the technical environment into account as well as organizational aspects of the accident. The present report considers important event data which are necessary for the understanding of the situation that the various organizations and persons had to master. The role of the organizations in Tokyo and in the Fukushima prefecture is also analyzed. The Fukushima accident is the most serious one since the Tschernobyl (Ukraine) 1986 accident. Large radiation doses were released into the atmosphere; the ground and the water of the region surrounding the Fukushima plants were heavily contaminated. The Japanese Authorities ordered the evacuation of 100'000 people, which led to psychical and psychosocial consequences of the accident for the population. In this report the human and organizational aspects of the Fukushima accident are examined deeply enough so that relevant and concrete lessons can be deducted for the Swiss nuclear plants. For a deep understanding of the events, i.e. the interaction between the persons and organizations involved as well as technical issues, it is also necessary to understand the technical data and events. The report also contains a short description of the events from a technical point of view with use of the corresponding terminology.

  5. Katrin Schütz: Geschlechterentwürfe im literarischen Werk von Lou Andreas-Salomé unter Berücksichtigung ihrer Geschlechtertheorie. Würzburg: Verlag Königshausen & Neumann 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Romana Weiershausen

    2009-03-01

    Full Text Available Katrin Schütz hat eine Studie zu Geschlechterkonzeptionen in Lou Andreas-Salomés Frühwerk vorgelegt, in der auch die bislang wenig berücksichtigten literarischen Texte der Autorin ausgewertet werden. Die Anlage zielt auf eine Überblicksdarstellung, hinter der die differenzierende Reflexion der einzelnen Thesen zurück steht: Schütz geht es um die Konturierung einer Typologie. Durch die erweiterte Textgrundlage wird dabei Neues erschlossen, woraus sich anregende Impulse für die Jahrhundertwende-Forschung ergeben.Katrin Schütz’s study of gender conceptions in Lou Andreas-Salomé’s early work considers those literary texts often ignored by scholarship. The study is constructed as an overview, in light of which a differentiated reflection on the individual theses falls short: Schütz intends to formulate a typology. The expanded textual basis allows for the creation of something new, which will in turn provide inspirational impulses for turn-of-the-century research.

  6. Energy wood production in short rotation. Opportunities and problems in their implementation. An analysis involving expert interviews; Energieholzproduktion im Kurzumtrieb. Chancen und Probleme bei ihrer Umsetzung. Eine Analyse unter Einbeziehung von Experteninterviews

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wirkner, Ronny

    2010-12-01

    The thesis has to the content the latest stand and the possibilities of further development of wood energy production by short rotation coppice (SRC). After analyzing the development of this relatively new option of the management of fast growing tree species and their possibilities, the associated legal bases are being analyzed. In addition to related agricultural land, other options will be considered to establish land (forest, fallow land). Weaknesses in delimitation and promotion, especially at country level are discussed. There follows a detailed consideration of the economical and ecological contemplation of wood agricultural cultivation, as well as the basics of the management including the raw material supply. The analyzed results serve as a basis for running interviews with experts of the subject fast growing tree species. The results of the interviews show that SRC mainly as an opportunity for long-term wood energy supply and establishment of regional circuits is seen with emphasis on the agricultural sector, but in this context there are lots of deficits on side of the management technology, basic conditions and other establishment barriers that we are confront with. After overcoming the remaining start-up difficulties however the chances are good to expand the energy wood production in short rotation forestry in an economically viable, ecologically profitable and socially acceptable way and therewith contribute to the diversification of agricultural production and relief of multifunctional forest management. (orig.)

  7. Certifying green electricity in the EC single market. Presentation of different models and their importance for the freedom of movement of goods; Gruenstromzertifikate im EG-Binnenmarkt. Eine Darstellung verschiedener Modelle und ihrer Bedeutung fuer die Warenverkehrsfreiheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Thorsten; Bitsch, Christian [Wuerzburg Univ. (Germany). Forschungsstelle Umweltenergierecht

    2008-11-15

    With the guideline 2001/77/EG, certificates of origin were introduced in the European Community in order to prove the production of a certain quantity of electricity from renewable energies. These certificates of origin are designated as green electricity certificates and are established as economic goods. In the political debate according to the development of the European legislation, these plans are criticised. Different alternative models were developed. Actually the introduction of two different certificate types is discussed. Under this aspect, the authors of the contribution under consideration report on the different models. The task of the green electricity certificates in the European single market and the consequences for the present discussion are described.

  8. Environmental standards for thermal solar collectors with particular regard to the selective coatings of the absorber surfaces. Final report; Umweltstandards fuer thermische Solarkollektoren unter besonderer Beruecksichtigung der selektiven Beschichtung ihrer Absorberoberflaechen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handke, Volker; Kamburow, Christian

    2008-07-15

    There are only out-dated research results on the environmental impact of solar thermal collectors which do not show the state of the art at the moment in this field. Particularly with regard to the long-term resistance and the ageing there are no current scientific findings. There are controversial findings on the different coating technologies with regard to their energy demand, optical performance, environmental impact and long-term resistance. The research project aims on the development of ambitious technical environmental standards to update the ''Marktanreizprogramm'' (market stimulating programme) in accordance with the European laws and regulations on grants and taking into account the technological and market development. The following methods were used: empirical market analysis with manufacturers interviews, investigation of the cumulated energy demand and EcoIndicator 99 values of different collectors, life cycle analysis of different coating technologies in accordance with ISO 14040-42 and examination of the resistance according to Task 10 of the IEA SHC. The following environmental standards are being proposed: the solar thermal generated heat quantity, compliance with the Task 10 resistance requirements, compliance with EN 12975-12977 and Solar Keymark respectively, compliance with RAL UZ 73 as well as a minimum return of 525 kWh/ m2/ year at a solar coverage ratio of more than 40%. To apply these environmental standards it is being proposed to divide the funding within the ''Marktanreizprogramm'' into a basic funding and a funding based on the performance of the collectors. Prerequisite for receiving the basic funding is the compliance with the environmental standards. The basic funding should be differentiated taking into account the different technologies and applications as well as the competitiveness. Furthermore the basic funding should be a precondition for receiving the performance funding. The performance funding should be paid in Euro per solar generated kWh. (orig.)

  9. Conodonts, Calcichordates and the Origin of Vertebrates

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Bergström

    1998-01-01

    Full Text Available Interpretation of early deuterostome evolution and relationships has been hampered by the lack of soft-part preservation in most groups. In addition, a recently revealed upside-down life orientation of vertebrates (the only real notoneuralians compared to other bilateral animals has been misinterpreted as evidence for a unique body design in all deuterostomes, misleading any search for relatives. Regarding echinoderms, the variety of body plans is confusing. The interpretation of some fossils with echinoderm-type calcite skeletons as “calcichordate” ancestors of chordates, however, involves a hypothetical reconstruction of an unusual body plan and a long series of hypothetical transitions. The number of necessary steps is much lower if cephalochordates (amphioxus or lancelet are derived directly from hemichordate enteropneusts. “Sensation interpretations” of fossils (Yunnanozoon, Cathaymyrus from Burgess Shale type deposits have added further confusion. Soft-part preservation of conodont animals, with V-shaped myomeres and a notochord, shows that they were segmented chordates, while probable eyes and teeth suggest that they were already on the vertebrate side. Die Interpretation früher Deuterostomia hinsichtlich ihrer Evolution und verwandtschaftlichen Beziehungen ist in den meisten Gruppen durch den Mangel an Weichkörpererhaltung sehr erschwert. Die kürzlich entdeckte Tatsache, daß Vertebraten, d. h. die einzigen echten Notoneuralia, im Gegensatz zu anderen bilateral symmetrischen Organismen eine mit ihrer ursprünglichen Oberseite nach unten gerichtete Lebensstellung einnehmen, hat zu der irrtümlichen Ansicht geführt, daß alle Deuostomia über einen im Tierreich einzigartigen Bauplan verfügen. Diese Interpretation brachte naturgemäß jede Suche nach Verwandtschaftsverhältnissen auf Abwege. Hinsichtlich der Echinodermata ist die bauplanmäßige Variation in der Tat verwirrend. Die Interpretation einiger Fossilien mit

  10. Security Culture in Times of War: How Did the Balkan War Affect the Security Cultures in Germany and United States?

    Science.gov (United States)

    2007-06-01

    Einfluss und Interessensphaeren (Osnabrueck: Biblio Verlag, 1999). 124 Lantis, Strategic Dilemmas and the Evolution of German Foreign Policy since...Vorgeschichte und Konsequenzen. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 1999. Mennel, Rainer. Der Balkan: Einfluss und Interessensphaeren. Osnabrueck: Biblio Verlag

  11. Music and Artistic Artefacts: Symbols of Rohingya Identity and Everyday Resistance in Borderlands

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kazi Fahmida Farzana

    2011-01-01

    Full Text Available This study looks at the creation of music and art by Rohingya refugees in Bangladesh as a symbol of social resistance and identity. Ethnographic research on the Rohingyas’ use of music and art suggests that these non-conventional means play an important role in communicating their coherent identity and expressing their resistance to the discrimination and oppression experienced in their country of origin as well as in their exile in Bangladesh. This informal resistance is used to keep their memory alive, to transmit that history through verbal and visual expressions to the new generations, and to communicate information about themselves to outsiders. This article posits that these forms of expression, while suggestive of their identity and everyday resistance, occur mostly in an informal and indirect form, rather than in direct confrontation and protest. These informal means also reflect the Rohingyas’ pragmatism and coping strategies for living in the borderlands. ----- Die vorliegende Studie untersucht die Bedeutung der Musik und Kunst der Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch als Symbole sozialen Widerstands und Ausdruck ihrer Identität. Ethnographische Forschungen zur Rohingya-Musik und -Kunst lassen darauf schließen, dass diese nicht-konventionellen Mittel eine wichtige Rolle bei der Vermittlung ihrer kohärenten Identität spielen und ihren Widerstand gegen Diskriminierung und Unterdrückung in ihrem Herkunftsland als auch im Exil in Bangladesch ausdrücken. Der informelle Widerstand wird dazu verwendet ihre Erinnerung lebendig zu halten, ihre Geschichte mittels verbaler und visueller Ausdrucksformen weiterzugeben sowie mit der jungen Generation und Außenstehenden Informationen über sich selbst zu teilen. Der Artikel postuliert, dass diese Ausdrucksformen – wenngleich suggestiv in ihrer Identität und im alltäglichen Widerstand – meist in informeller und indirekter Form auftreten und nicht mittels direkter Konfrontation und

  12. Therapy of the burnout syndrome [Therapie des Burnout-Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Korczak, Dieter

    2012-06-01

    -up. Komorbiditäten und parallel in Anspruch genommene Therapien sind unzureichend erfasst bzw. kontrolliert worden. Die weit überwiegende Anzahl der Studien verwendet das Maslach Burnout Inventar, dessen klinische Validität nicht bewiesen ist, als Diagnose- und/oder Outcome-Tool, mit jeweils verschiedenen Cut-off-Werten, zur Bestimmung des (schweren Burnout. Ethische, soziale und rechtliche Rahmenbedingungen werden in den Studien nicht behandelt.Die Wirkung der Therapien, die zur Behandlung des Burnout-Syndroms eingesetzt werden, ist unzureichend erforscht. Es liegt nur zur Wirkung der KVT eine hinreichend große Anzahl von Studien vor, die die Wirksamkeit der KVT belegen. Es fehlen große langfristig angelegte experimentelle Studien, die die einzelnen Therapien in ihrer Wirkung vergleichen und evidenzbasiert evaluieren. Auch die ohne Einfluss einer bestimmten Therapie erreichte „natürliche“ Erholung ist näher zu untersuchen. Es ist außerdem zu prüfen, inwieweit Therapien und ihre mögliche Wirkung durch die Bedingungen am Arbeitsplatz und die Arbeitsplatzsituation konterkariert werden.

  13. Lehre - Lab - Research. Eine Mediathek im Spannungsfeld zwischen Lehre und Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tabea Lurk

    2017-12-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt den Laborcharakter der Mediathek der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel (HGK vor und verdeutlicht anhand vom „integrierten Katalog“, wie der Einfluss der fortschreitenden Digitalisierung, die spezifischen lokalen und institutionellen Rahmenbedingungen sowie die wissenschaftspolitischen Anforderungen der künstlerischen und der Designforschung zur Profilbildung der Mediathek beitragen. Eine effiziente Kleinststruktur intern und eine grosse Offenheit für externe Anregungen und Kooperationen ermöglichen jene flexiblen und experimentellen Strukturen, die neben dem Normalbetrieb als Verbunds- und Fernleihbibliothek den spezifischen Charakter der Mediathek auszeichnen. The text presents the laboratory character of the Mediathek of the Academy of Design and Art FHNW Basel (HGK and shows on the basis of the “integrated catalogue” how the ongoing digitization, the specific local and institutional framework and the academic policies, including artistic and design research, influence the profile of the Mediathek. An efficient internal microstructure and a great openness for external stimuli and collaborations enable flexible and experimental structures, which, in addition to the daily business as NEBIS Network library, characterize the typical nature of the Mediathek.

  14. „Nun sag, wie hast du‘s mit der Religion?“. Am Beispiel jugendlicher Religiosität.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilse Kögler

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: When Gretchen wants to know about her future beau‘s attitude to religion, Faust doesnʼt react in a traditional-denominational way. Instead his answers are religious-based. Similar ones could describe many varieties of contemporary adolescent religiosity. The article initially refers to transformations in the religious area, whose influences become noticeable in everyday denominational RE (religious education as well as in selected results of (Austrian empirical researches concerning the religiosity of young people. Following this, it outlines by what concepts of religion insights into the religiosity of adolescents are gained. Finally the relevance of „Gretchenʼs Question“ in denominational RE is shortly discussed. DEUTSCH: Wenn Gretchen ihren Faust mit der Frage nach seiner Einstellung zur Religion konfrontiert, antwortet er nicht religiös im traditionell- konfessionellen Sinn, doch immer noch in einer Art religiösen Haltung. Ähnlich könnten heute viele Formen jugendlicher Religiosität beschrieben werden. Der Artikel nennt zunächst Wandlungen im religiösen Feld, deren Einfluss sich tagtäglich im Religionsunterricht bemerkbar machen, sowie ausgewählte Ergebnisse (österreichischer empirischer Untersuchungen zur Religiosität Jugendlicher. Anschließend wird skizziert, mit welchen Bestimmungen von Religion Einsichten zur Religiosität Jugendlicher gewonnen werden, und zuletzt wird die Bedeutung der Gretchenfrage für den Religionsunterricht kurz aufgezeigt.

  15. Speed regulation of water turbines by status feedback; Drehzahlregelung von Wasserturbinen mit Zustandsreglern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maurer, W.

    1990-12-31

    The development of a speed controller by state freedback for water turbines will be presented. The possible improvement of the dynamic behaviour of the whole hydro power plant will be shown. The interaction of automatic control with the system and the influence of real working conditions will be described in detail. The procedure of controller design and the development of the description of the system in state equations will be explained. In addition to this the development of a digital program for the nonlinear simulation of hydro power plants will be presented. (orig.) [Deutsch] Die Entwicklung eines Zustandsreglers fuer die Drehzahlregelung von Wasserturbinen wird vorgestellt. Anhand nichtlinerer Simulationen wird die damit erzielbare Verbesserung des dynamischen Verhaltens der gesamten Wasserkraftanlage dokumentiert, sowie das Zusammenwirken mit regelungsnahen Steuerungen und der Einfluss praktischer Randbedingungen detailliert untersucht. Die Vorgehensweise beim Reglerentwurf und bei der Erstellung der dazu notwendigen linearen Beschreibung des dynamischen Verhaltens wird erlaeutert. Darueber hinaus wird die Entwicklung eines Programmsystems zur nichtlinearen Simulation von Wasserkraftanlagen beschrieben. (orig.)

  16. Design of a modular cogeneration plant to supply residential buildings; Dimensionierung eines Blockheizkraftwerkes zur Versorgung einer Wohnsiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, R.

    2000-03-01

    Excel tables are presented for fast integral calculation of all energetic and monetary parameters required for calculating the economic efficiency of a cogeneration plant. The Excel programming is more detailed than the method of calculation specified in VDI 2067 in that it also provides potential energy savings,carbon dioxide reduction and exergetic calculations. Influencing parameters like technical data, energy consumption data, fuel properties, and the cost structure of electricity and heat supply can be freely chosen so as to enable maximum parameter variation and an analysis of their influence on the result. [German] Mit der vorliegenden Arbeit wurde ein Instrument in Form von Excel-Tabellen erstellt, das eine schnelle integrale Berechnung aller energetischen und monetaeren Ergebnisgroessen ermoeglicht, die beim Einsatz eines BHKW zur Versorgung einer Bedarfsstruktur im Vergleich zu einer konventionellen getrennten Energiebereitstellung von Interesse sind. Die Excel-Programmierung geht dabei ueber die Abbildung des in der VDI 2067 beschriebenen Berechnungsverfahrens hinaus und liefert neben der Berechnung der Waermebereitstellungskosten auch die Ermittlung von Energieeinspar-, CO{sub 2}-Minderungspotentialen sowie eine exergetische Betrachtung der Ergebnisse. Alle auf das Ergebnis einwirkende Parameter wie technische Anlagendaten, Energiebedarfswerte, Brennstoffeigenschaften, Kostenstruktur der Elektrizitaets- und Waermeversorgung u.a. sind prinzipiell frei waehlbar. So wurde sichergestellt, dass eine Variation verschiedener Parameter moeglich ist und deren Einfluss auf das Ergebnis analysiert werden kann. (orig.)

  17. Körperbilder in der Traumfabrik der Medien Body Images in the Media Dream Factory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wibke Straube

    2006-11-01

    Full Text Available Filme produzieren Körperbilder, die einen erheblichen Einfluss auf Selbstbilder, Identitätskonstruktionen und Abgrenzungen von bestimmten Identifikationsmodellen besitzen. Im vorliegende Sammelband wird entsprechend das Medium Film auf seine inhärente geschlechtliche Kodierung und die geschlechtliche Markierung seiner Materialität befragt. Den Herausgeberinnen gelingt es zudem, die Filmanalyse mit den Queer Theory und weiteren intersektionalen Kategorien zu verknüpfen. Dabei werden insbesondere die filmischen Protagonist/-innen, die Rollenkonstellationen sowie die Storylines auf ihre geschlechtsspezifischen Implikationen untersucht.Films produce body images that have a considerable influence on images of self, identity constructs, and the exclusion of specific models for identification. The collection at hand accordingly questions the medium of film with regard to the inherent gendered coding and gendered labeling of its materiality. The editors also succeed in linking film analysis with queer theory and other intersecting categories. In so doing, they examine the filmic protagonists, the constellations of roles, and the storylines according to their gender-specific implications.

  18. Application of the free piston concept to Vuilleumier heat pumps

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruether, J.; Kuehl, H.D.; Schulz, S. [Dortmund Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik

    2000-07-01

    In this contribution the 64 different possible set-ups of the oscillation system for the two displacers of a {beta}-type free piston Vuilleumier heat pump are discussed. Many of these alternatives can be disregarded as they are unable to oscillate in a self-sustaining mode. To decide about this ability the differential equations describing the system dynamics are derived. For simplicity reasons damping is neglected. Furthermore some practical aspects and the starting behaviour of the machine are taken into account. Based on this analysis the best configuration was chosen to be realised as a modification of the FPV2 free piston Vuilleumier heat pump. The new design is described and first experimental results of the modified version are presented. (orig.) [German] Ausgehend von der Gesamtheit aller moeglichen Schwingungssysteme fuer das Kolbensystem einer Freikolben-Vuilleumier-Waermepumpe wird der Weg zu einem fuer den Einsatz in der Heizungstechnik geeigneten Konzept beschrieben. Wesentliches Kriterium ist dabei die Faehigkeit zur selbsterregten Schwingung, die anhand der die Kinematik des Systems beschreibenden Differentialgleichungen beurteilt wird. Dabei kann der Einfluss der Daempfung unberuecksichtigt bleiben. Praktische Ueberlegungen und insbesondere das Startverhalten der entsprechenden Konfigurationen werden ebenfalls beruecksichtigt. Das auf Grundlage der obigen Kriterien ausgewaehlte Kolbensystem wird durch Modifikation der FPV2 Freikolben-Vuilleumier-Waermepumpe realisiert. Entsprechende Umbauarbeiten sowie erste Betriebserfahrungen und Messdaten werden vorgestellt. (orig.)

  19. Speed regulation of water turbines by status feedback; Drehzahlregelung von Wasserturbinen mit Zustandsreglern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maurer, W

    1991-12-31

    The development of a speed controller by state freedback for water turbines will be presented. The possible improvement of the dynamic behaviour of the whole hydro power plant will be shown. The interaction of automatic control with the system and the influence of real working conditions will be described in detail. The procedure of controller design and the development of the description of the system in state equations will be explained. In addition to this the development of a digital program for the nonlinear simulation of hydro power plants will be presented. (orig.) [Deutsch] Die Entwicklung eines Zustandsreglers fuer die Drehzahlregelung von Wasserturbinen wird vorgestellt. Anhand nichtlinerer Simulationen wird die damit erzielbare Verbesserung des dynamischen Verhaltens der gesamten Wasserkraftanlage dokumentiert, sowie das Zusammenwirken mit regelungsnahen Steuerungen und der Einfluss praktischer Randbedingungen detailliert untersucht. Die Vorgehensweise beim Reglerentwurf und bei der Erstellung der dazu notwendigen linearen Beschreibung des dynamischen Verhaltens wird erlaeutert. Darueber hinaus wird die Entwicklung eines Programmsystems zur nichtlinearen Simulation von Wasserkraftanlagen beschrieben. (orig.)

  20. Paleo-oil and gas fields in the red sandstone of the North German Basin: Effects of hydrocarbon migration on storage quality development. Fluid flow, diagenesis and storage quality in the red sandstone strata of northern Germany; Palaeo-Oel- und -Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitaets-Entwicklung. Fluidfluss, Diagenese und Speicherqualitaet im Rotliegend Norddeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solms, M. [SGC, Lehrte (Germany); Gaupp, R. [Jena Univ. (Germany); Littke, R.; Schwarzer, D. [RWTH Aachen (Germany); Schubarth-Engelschall, J.; Trappe, H. [TEEC, Isernhagen (Germany); Krawczyk, C.; Tanner, D.; Oncken, O. [GFZ, Potsdam (Germany)

    2003-07-01

    This sub-project was aimed at improving the geological concept of the development of storage quality, at the development of a model for monitoring and reconstruction of the structural development and restructuring of reservoirs, and at obtaining information on hydrocarbon origins, migration pathways and filling chronology. Drill core data were combined with 3D seismic data in order to obtain a deeper understanding of the processes involved. [German] Im Rahmen des DGMK-Forschungsprogrammes ''Tight Gas Reservoirs'' (Projekt 593-8) wurden von der Arbeitsgruppe Sedimentologie 43 Bohrungen aus dem Rotliegend Nordwestdeutschlands untersucht. Die vorgestellten Ergebnisse schliessen sich an den Vortrag ''Einfluss von Fazies und Diagenese auf die Speicher-Qualitaets-Entwicklung von Rotliegendsandsteinen NW Deutschlands'' (SOLMS et al., DGMK-Fruehjahrstagung 2002). Ziel dieses Teilprojektes ist die Verbesserung des geologischen Konzeptes zur Entwicklung der Speicherqualitaet, die Entwicklung eines Modells zur Erfassung und Rekonstruktion der strukturellen Entwicklung und Restrukturierung von Lagerstaetten sowie die Klaerung von KW-Herkunftsgebieten, Migrationswegen und Fuellungschronologien. Durch die Verknuepfung der Kerndaten mit 3D seismischen Daten soll eine verbesserte Einschaetzung der Speicherqualitaeten aus dem 3D seismischen Abbild erreicht werden. (orig.)

  1. Gas flow research at a plane screw type machine model. Pt. 2; Gasspaltstroemungen in einem ebenen Schraubenmaschinenmodell. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K.; Sachs, R. [Dortmund Univ. (Germany). FG Fluidenergiemaschinen

    1998-12-31

    Gas flows in screw-type machines are effecting the energy conversion of the machine by the leakage mass flows and entropy flows inside the machine. The profile meshing clearance and the housing gap have an essential influence. Here the gas flow at the housing gap with non moving gap bounds is investigated. The used and developed measuring and image analysis technique is explained. Qualitative Schlieren pictures of the flow at three different tooth tips, i.e. gap styles are following to enable a comparison of the flow shapes. The application of a plane screw type machine model with moving gap bounds will be meant to be a contribution towards the investigation of the gas flow conditions in the gaps. (orig.) [Deutsch] Gasspaltstroemungen in Schraubenmaschinen wirken als Leckmassen- und Entropiestroeme erheblich auf die Energiewandlungsguete der Maschine. Besonderen Einfluss haben der Profileingriffs- sowie der Gehaeusespalt. In diesem Beitrag wird die Gehaeusespaltstroemung am Nebenrotor mit feststehender Stroemungsberandung untersucht. Nach Erlaeuterungen zur verwendeten und entwickelten Mess- und Bildverarbeitungstechnik folgen qualitative Schlierenbilder der Stroemung an drei unterschiedlichen Zahnkopf- und damit Spaltformen, die einen Vergleich der Stroemungsformen ermoeglichen. Der naechste Schritt zur Klaerung der Stroemungsverhaeltnisse in den Spalten besteht aus der Einfuehrung eines ebenen Schraubenmaschinenmodells mit drehenden Rotorscheiben. (orig.)

  2. Consumer behavior in buildings; Nutzverhalten in Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The more exact building automation devices have to be designed, the more important is the knowledge about the utilization of the building. It could happen that the state of this devices could be disordered in case of unforseen consumer behavior taking not into account by designing. Therefore in practice limits must be extended because of unknown consumer behavior. On the meeting specialists reported on methods and experiences, how consumer behavior can be influenced in different types of buildings. They mentioned the simulation and the influence of this behavior involving the building automation. Contributions on legal aspects as examples from practice complete the proceeding volume. [German] Je exakter gebaeudetechnische Anlagen dimensioniert werden sollen, um so wichtiger ist die Kenntnis ueber die spaetere Nutzung des Gebaeudes. Es besteht die Gefahr, dass durch unvorhersehbares Verhalten der Nutzer Anlagenzustaende erreicht werden, die bei der Bemessung nicht beruecksichtigt wurden. Deshalb werden in der Praxis bei der Auslegung von TGA-Anlagen oft Zuschlaege wegen unbekanntem Nutzerverhalten eingeraeumt. Auf der Tagung berichteten die Referenten ueber Methoden und Erfahrungen, wie sich das Nutzerverhalten in unterschiedlichen Gebaeudetypen beeinflussen laesst. Sie gingen hierzu auf die Simulation und den Einfluss dieses Verhaltens auf die Gebaeudetechnik ein. Vortraege ueber gesetzliche Rahmenbedingungen sowie Beispiele aus der Praxis schlossen sich an. (orig.)

  3. Advanced MRI techniques of the fetal brain; Zukunftsweisende MRT-Techniken des fetalen Gehirns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoepf, V.; Dittrich, E.; Berger-Kulemann, V.; Kasprian, G.; Kollndorfer, K.; Prayer, D. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Neuroradiologie und Muskuloskelettale Radiologie, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2013-02-15

    Evaluation of the normal and pathological fetal brain. Magnetic resonance imaging (MRI). Advanced MRI of the fetal brain. Diffusion tensor imaging (DTI) is used in clinical practice, all other methods are used at a research level. Serving as standard methods in the future. Combined structural and functional data for all gestational ages will allow more specific insight into the developmental processes of the fetal brain. This gain of information will help provide a common understanding of complex spatial and temporal procedures of early morphological features and their impact on cognitive and sensory abilities. (orig.) [German] Evaluierung des gesunden bzw. pathologischen fetalen Gehirns. Die Magnetresonanztomographie. Zukunftsweisende Techniken in der MRT-Bildgebung des fetalen Gehirns. Die Diffusionstensorbildgebung (DTI) befindet sich bereits in der klinischen Anwendung, alle anderen Methoden sind bisher noch als experimentell zu werten. Auf dem Weg zur Etablierung als Standardverfahren. Eine kombinierte Verarbeitung funktioneller und struktureller Daten, modelliert fuer jede Schwangerschaftswoche, wird es zukuenftig ermoeglichen, anhand dieser fusionierten Informationen einen praezisen Einblick in den Entwicklungsprozess des Gehirns zu erlangen. Diese Erkenntnisse und Ergebnisse werden entscheidend zur Klaerung des zeitlichen Verlaufs und des komplexen Aufbaus frueher morphologischer Auffaelligkeiten beitragen sowie deren Einfluss auf kognitive und sensorische Faehigkeiten aufzeigen. (orig.)

  4. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  5. Pyrolysis of petroleum residues while making use of the hydrogen potential of polymer waste; Pyrolyse von Erdoelrueckstaenden unter Nutzung des Wasserstoffpotentials von Polymerabfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klemens, I; Butz, T; Rahimian, I; Linde, A [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    The hydrogen potential contained in waste plastics is to be utilized optimally for cracking of petroleum residues. Homogeneous distribution of the plastic particles in the petroleum residue is to ensure short distances between the hydrogen donor and acceptor, a sufficently large reaction surface, and stable mixing for further processing. Apart from homogeneity, another factor of interest is the influence of mixed-in polymer particles on the colloidal stability of the petroleum residue and the physico-chemical properties of the mixtures. With a view to further processing, the mixtures were analyzed for high-temperature stability, flow characteristics, and reaction behaviour during pyrolysis. (orig.) [Deutsch] Ziel dieses Vorhabens ist es, das in den Kunststoffabfaellen vorhandene Wasserstoffpotential optimal fuer eine tiefergehende Spaltung der Erdoelrueckstaende nutzbar zu machen. Durch eine homogene Verteilung der Kunststoffpartikel im Erdoelrueckstand soll ein moeglichst kurzer Transportweg zwischen Wasserstoff-Donor und -Akkzeptor, eine ausreichend grosse Reaktionsoberflaeche und eine fuer weitere Verarbeitungsschritte notwendige stabile Mischung erreicht werden. Ebenso interessant wie die Homogenitaet solcher Gemische ist auch der Einfluss der eingemengten Polymerteilchen auf die Kolloidstabilitaet des Erdoelrueckstandes und die physikalisch-chemischen Eigenschaften der Mischungen. Im Hinblick auf eine technische Weiterverarbeitung werden die Gemische besonders auf ihre Stabilitaet bei erhoehten Temperaturen (Heisslagerstabilitaet), ihr Fliessverhalten sowie ihr Reaktionsverhalten waehrend der Pyrolyse untersucht. (orig.)

  6. Salvage radiotherapy in patients with prostate cancer and biochemical relapse after radical prostatectomy. Long-term follow-up of a single-center survey

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohm, Gunnar; Luetcke, Joerg; Hinkelbein, Wolfgang [Charite Universitaetsmedizin Berlin, Department of Radiation Oncology, Berlin (Germany); Jamil, Basil [Klinikum Frankfurt Oder, Praxis fuer Strahlentherapie, Frankfurt Oder (Germany); Hoecht, Stefan [X-Care Praxis fuer Strahlentherapie Saarlouis, Saarlouis (Germany); Neumann, Konrad [Charite Universitaetsmedizin Berlin, Department of Biometry and Clinical Epidemiology, Berlin (Germany); Wiegel, Thomas; Bottke, Dirk [University Hospital Ulm, Department of Radiation Oncology, Ulm (Germany)

    2014-08-15

    Arbeit praesentiert die Langzeitdaten dieser monozentrischen Studie. Insgesamt wurden 151 Patienten analysiert. Ein biochemischer Progress wurde diagnostiziert, wenn ein steigender PSA-Wert den postradiotherapeutischen Nadir um 0,2 ng/ml ueberschritten hat. Parameter mit signifikantem Einfluss auf biochemisch-progressionsfreies Ueberleben, tumorspezifisches Ueberleben und Gesamtueberleben in der univariaten Analyse wurden in einer multivariaten Cox-Regressionsanalyse analysiert. Nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 82 Monaten waren 18 Patienten (12 %) verstorben, davon 10 (6,6 %) tumorbedingt. Ein biochemischer Progress trat bei 83 Patienten (55 %) auf. Die univariate Analyse zeigte einen signifikanten Einfluss des praeradiotherapeutischen PSA-Werts, des Gleason-Scores und der PSA-Verdopplungszeit auf das biochemisch-rezidivfreie Ueberleben sowie des initialen Tumorstadiums und des Gleason-Scores auf das Gesamtueberleben. Die multivariate Analyse bestaetigte den Einfluss des praeradiotherapeutischen PSA-Werts, des Gleason-Scores und der PSA-Verdopplungszeit auf das biochemisch rezidivfreie Ueberleben sowie des initialen Tumorstadiums auf das Gesamtueberleben. In unserer aktualisierten Serie ist die Rate biochemischer Rezidive im Vergleich zu der initialen Auswertung erhoeht. Im Vergleich zu anderen Studien fanden wir eine bemerkenswert niedrige Rate tumorbezogener Todesfaelle. Unsere Daten unterstuetzen den fruehen Beginn der Salvage-Strahlentherapie. Jedoch beinhaltet diese, von sehr geringen PSA-Werten getriggerte Behandlungsstrategie auch das Risiko einer Uebertherapie zumindest einiger Patienten. (orig.)

  7. Patient's quality of life after high-dose radiation therapy for thoracic carcinomas. Changes over time and influence on clinical outcome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, Christina [University Clinic Giessen and Marburg, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Marburg (Germany); Ruppiner Kliniken GmbH, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Neuruppin (Germany); Engenhart-Cabillic, Rita; Vorwerk, Hilke [University Clinic Giessen and Marburg, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Marburg (Germany); Schmidt, Michael; Huhnt, Winfried; Blank, Eyck; Sidow, Dietrich; Buchali, Andre [Ruppiner Kliniken GmbH, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Neuruppin (Germany)

    2017-02-15

    Quality of life (QoL) is an important factor in patient care. This analysis is focused on QoL before and after radio(chemo)therapy in patients with thoracic carcinomas, as well as on its influence on clinical follow-up and survival, and the correlation with treatment-related toxicities. The analysis included 81 patients with intrathoracic carcinoma receiving radio(chemo)therapy. For analysis of QoL, the European Organisation for Research and Treatment of Cancer Quality of Life Questionnaire (EORTC QLQ-C30) and the lung cancer-specific supplement (EORTC QLQ-LC13) were used. QoL data were collected before radiation treatment (RT), and 6 weeks, 12 weeks, 6 months, and 12 months after RT. Other factors were additionally analyzed, including clinical outcome, survival, and side effects. The functional scales showed maximum values or at least a recovery 12 weeks after RT. Symptoms with a high mean symptom score (> 40) at all appointments were fatigue, dyspnea, and coughing. Insomnia, peripheral neuropathy, appetite loss, dyspnea (from QLQ-LC13), and all pain parameters had an intermediate mean score (10-40). There were low mean scores of < 10 for nausea and vomiting, diarrhea, sore mouth, and hemoptysis. There was a significant correlation between clinical dysphagia and radiation pneumonitis with the associated symptom scales. None of the QoL scores had a significant influence on local and distant control or survival. 12 weeks after RT the QLQ-C30 functional scales show the highest scores or at least a temporary recovery. The symptom scales accurately reflect the common symptoms and treatment-related toxicities. QoL did not prove to be a significant predictor for local and distant control or survival. (orig.) [German] Die Lebensqualitaet (QoL) ist ein entscheidender Faktor in der Patientenversorgung. In der vorliegenden Untersuchung lag der Fokus auf der QoL vor und nach Radio(chemo)therapie von Patienten mit thorakalen Tumoren sowie deren Einfluss auf das klinische

  8. Turning Red Rural Landscapes Yellow? Sufficiency Economy and Royal Projects in the Hills of Nan Province, Northern Thailand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amalia Rossi

    2012-01-01

    ür nachhaltigen Feldwaldbau in einem „roten“ Gebiet wie Nan nicht nur die Bedingungen von Bergvölkern und ihrer Umwelt verbessern will, sondern gleichzeitig den politischen Einfluss von konservativen Kräften über „unregierbare“ Gebiete in Zeiten politischer Krisen erhöht.

  9. Management von Article Processing Charges - Herausforderungen für Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kai Geschuhn

    2015-03-01

    Full Text Available Seit mehreren Jahren betreiben Hochschulbibliotheken Publikationsfonds, um Open-Access-Artikelgebühren, Article Processing Charges, für die Autorinnen und Autoren ihrer Einrichtungen zu übernehmen. Der dynamische Anstieg der Open-Access-Publikationen in den letzten Jahren wirft die Frage auf, ob die derzeitigen Verfahren zwischen Verlagen und wissenschaftlichen Einrichtungen stabil genug sind und bei einer vollständigen Umstellung auf Open Access skalieren. Die Max Planck Digital Library übernimmt derzeit jährlich zentral Gebühren für etwa 600 Open-Access-Artikel aus der Max-Planck-Gesellschaft. Der Beitrag gibt einen Überblick über die strategischen Hintergründe dieser zentralen Kostenübernahme und zeigt anschließend die einzelnen Prozessschritte sowie die Hürden hierbei auf. Die größten Desiderate im Hinblick auf die Etablierung effizienter und nachhaltiger Prozesse sind optimierte Artikel-Einreichungssysteme, eine bessere Autorenidentifizierung sowie ein vereinheitlichtes, verbessertes Reporting. Dedicated funds for Open Access publishing have been a strategic instrument at German university libraries for some years. The dynamically growing number of Open Access publications raises the question whether the processes for handling article processing charges (APC between libraries and publishers are organized sustainably enough to support a full transition to Open Access. On behalf of Max Planck researchers, the Max Planck Digital Library centrally processes about 600 invoices for Open Access articles per year. This paper explains the strategic background and also describes the individual steps which are necessary for assuming charges centrally and the barriers which can emerge during this process. In order to establish smooth and scalable processes, the main desiderata are the optimization of article submitting systems, a better author identification and allocation, and improved reporting.

  10. Essay (with abstract in English Drei Avantgarde-Strömungen des heutigen US-Geisteslebens – und ihre Beziehung zu Europa

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roland Benedikter

    2006-12-01

    Full Text Available Die heutigen USA gelten vielen als Vorreiter auf dem Weg zur integrativen Erneuerung von Wissenschafts- und Erkenntnisparadigmen. Dies vor allem im Bereich der traditionellen Kern- und Grundlagen-Wissenschaft der neuzeitlichen Universität: der Philosophie und der historisch aus ihr erwachsenen Psychologien. Seit einigen Jahren ist in den USA in der Tat eine Entwicklung im Gang, welche die Einseitigkeiten des nominalistisch-subjektivistischen Paradigmas der „Postmoderne“, welches aus ideengeschichtlicher Sicht die Epoche zwischen 1979 und 2001 geprägt hat, um einen neuen geistigen Objektivismus ausgleichen und beide zu einem neuen, „subjektiv-objektiven“ Paradigma integrieren will. Diese Entwicklung findet ihren Ausdruck in drei exemplarischen Avantgarde-Strömungen, die im vorliegenden Beitrag vorgestellt sowie auf Charakteristiken und Wechselbeziehungen untersucht werden. Dabei erweist sich, dass die heutige ideengeschichtliche Avantgarde der USA in Kernterminologie, historischer Kontinuität und Ausrichtung stark pazifisch-asiatisch, aber noch zu wenig atlantisch-europäisch geprägt ist. Das scheint mit ein Grund dafür zu sein, warum diese Avantgarde-Ansätze trotz ihres hochwertigen Anregungs- und Innovations-Potentials im Hinblick auf ein ganzheitliches Wissenschafts-Paradigma für das 21. Jahrhundert noch unübersehbare Schwierigkeiten haben, den atlantisch-europäisch geprägten Hauptstrom des Geistes-, Kultur- und politisch-sozialen Lebens ihrer Gesellschaft zu erreichen. Es zeigt sich, dass der innere Ausgleich zwischen pazifischen und atlantischen Ideen-Einflüssen eine der zentralen Herausforderungen für diese Avantgarde-Strömungen, aber darüber hinaus im Spiegelverhältnis auch für das europäische Kultur- und Gesellschafts-Paradigma sowie für die Entwicklung der integralen Bewegungen auf Weltebene insgesamt ist.

  11. Water emission inventory for the Federal Republic of Germany; Emissionsinventar Wasser fuer die Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Marscheider-Weidemann, F.; Schempp, C. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Fuchs, S.; Scherer, U. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft; Luettgert, M. [RISA Sicherheitsanalysen GmbH, Berlin (Germany)

    2000-11-01

    Within the frame of this project, a concept for setting up exemplary emission inventories for water was put forward. An overview is given of the international activities on emission inventories and the status of national emission inventories. Based on the data situation in Germany, it was necessary to include both plant-specific, aggregated and calculated data of the point sources in the inventories. Due to their increasing significance, diffuse material emissions into water were also taken into account. Based on the conceptual work, exemplary emission inventories were compiled for nitrogen, phosphorous and adsorbable organic combined halides (AOX) as well as the heavy metals arsenic, cadmium, chrome, copper, mercury, nickel, lead and zinc. These were evaluated according to the areas of origin (sectors) or the emission paths as well as according to the large river basins Danube, Rhine, Ems, Weser, Elbe, Oder, North Sea and Baltic Sea. In addition, lists of the ten largest industrial direct dischargers were compiled. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurde ein Konzept fuer die Erstellung von beispielhaften Emissionsinventaren fuer Gewaesser erarbeitet. Es wird ein Ueberblick ueber die internationalen Aktivitaeten zu Emissionsinventaren und den Stand beim Aufbau von nationalen Emissionsinventaren gegeben. Auf Grund der Datensituation in Deutschland war es erforderlich, dass sowohl anlagenspezifische als auch aggregierte sowie berechnete Daten der Punktquellen in die Inventare einbezogen wurden. Wegen ihrer zunehmenden Bedeutung werden die diffusen Stoffeintraege in die Gewaesser ebenfalls beruecksichtigt. Aufbauend auf den konzeptionellen Arbeiten wurden beispielhafte Emissionsinventare fuer Stickstoff, Phosphor und adsorbierbare organisch gebundene Halogene (AOX) sowie die Schwermetalle Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Blei und Zink zusammengestellt. Die Auswertung erfolgte sowohl nach den Herkunftsbereichen (Branchen) bzw. den

  12. Monopolies, liberalization, energy turnaround. (Dis)continuities in the electricity market design; Monopole, Liberalisierung, Energiewende. (Dis-)Kontinuitaeten im Strommarktdesign

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grashof, Katherina; Zipp, Alexander [Institut fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbruecken (Germany); Jachmann, Henning [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany); Wille-Haussmann, Bernhard [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Lechtenboehmer, Stefan [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    2015-04-15

    After a long period of stability, the electricity industry is in the past 15 years, in a major state of flux. First, the switching of state-monitored and regulated regional monopolies to liberalized producer and consumer markets. At the moment we are in a similar change from conventional to renewable energy production. Below the main question will be addressed whether the paradigms of the individual phases are compatible, which still have their place and which should be modified. Moreover, it is shown that the current market design of the future cannot be designed on a blank sheet, but existing structures have to be considered. Given the stage of monopolies, the liberalization and the started energy turnaround respectively in terms of their sector structure, dominant generation technologies, the interaction between production and load and characteristic elements of market design and regulation are presented. Subsequently, a preliminary answer is given to the question raised. [German] Nach einer langen Phase der Stabilitaet ist die Stromwirtschaft in den vergangenen 15 Jahren stark in Bewegung geraten. Zunaechst stand der Wechsel von staatlich ueberwachten und regulierten Gebietsmonopolen hin zu liberalisierten Erzeuger und Verbrauchermaerkten an. Im Moment befinden wir uns in einem aehnlichen Umbruch, weg von konventioneller hin zu erneuerbarer Energieerzeugung. Im Folgenden soll der Leitfrage nachgegangen werden, ob die Paradigmen der einzelnen Phasen miteinander vereinbar sind, welche noch immer ihre Daseinsberechtigung haben und welche modifiziert werden sollten. Darueber hinaus wird gezeigt, dass das Strommarktdesign der Zukunft nicht auf einem leeren Blatt entworfen werden kann, sondern bestehende Strukturen zu beruecksichtigen sind. Dazu werden die Phase der Monopolwirtschaft, der Liberalisierung sowie der begonnenen Energiewende jeweils hinsichtlich ihrer Sektor Struktur, dominierenden Erzeugungstechnologien, des Zusammenspiels zwischen Erzeugung und Last

  13. Das Archiv der Familie Szwojnicki aus Borkłojnie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrzej Mycio

    2017-11-01

    Full Text Available 2004 erwarb die Universitätsbibliothek in Thorn einen kleinen Bestand, das Privatarchiv der Familie Szwojnicki, die bis zum Zweiten Weltkrieg ihre Landgüter in Borkłojnie in der Republik Litauen inne hatte. Die von den nacheinander folgenden Familienvertretern gesammelten Materialien, die sich bis zum heutigen Tag bewährten, erlauben die wichtigsten Schicksale dieser Familie wiederherzustellen. Die Szwojnickis waren eine Familie der Landesbeamten. Im 19. Jahrhundert waren ihre Landgüter in Borkłojnie ein Hort, wo die polnischen Truppen während des Januaraufstandes unterstützt, geschützt und versorgt wurden. Die Landgüter wurden von 1897 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges von Zygmunt Szwojnicki verwaltet. In der Zwischenkriegszeit bemühte er sich aktiv um die Bewahrung der nationalen Identität der in der Republik Litauen lebenden Polen. 1946 wurde er zusammen mit anderen Polen in den polnischen Staat umgesiedelt. Das ganze Familienarchiv Szwojnickis ist einer der kleineren Archivbestände, die in der Universitätsbibliothek in Thorn aufbewahrt werden. Dazu gehörten insgesamt 12 Inventareinheiten. Das älteste Dokument in diesem Bestand stammt aus dem Jahr 1531, das jüngste aus dem Jahr 1946. Die erhaltenen Archivalien entstanden also innerhalb von über 400 Jahren. Sie schildern die Schicksale der Familie Szwojnicki und ihrer Landgüter in Borkłojnie. Der Archivbestand der Familie Szwojnicki ist ein typisches Beispiel von Familienakten des nicht so wohlhabenden polnischen Adels, der die Gebiete Litauens bewohnte. Es bewährten sich vor allem die Urkunden, die von den Ansprüchen der Familie auf den Adelstitel sowie auf die Landgüter zeugen, darüber hinaus: Matrikelakten, Testamente, Finanzurkunden sowie biografische Materialien in Bezug auf den letzten Eigentümer Zygmunt Szwojnicki.

  14. Entwicklung von Landnutzungsszenarien für landschaftsökologische Fragestellungen

    Science.gov (United States)

    Fritsch, Uta

    2002-04-01

    Die Landschaften Mitteleuropas sind das Resultat einer langwierigen Geschichte menschlicher Landnutzung mit ihren unterschiedlichen, z.T. konkurrierenden Nutzungsansprüchen. Durch eine überwiegend intensive Beanspruchung haben die direkten und indirekten Auswirkungen der Landnutzung in vielen Fällen zu Umweltproblemen geführt. Die Disziplin der Landschaftsökologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der Landschaft zu entwickeln. Eine wichtige Fragestellung stellt dabei die Abschätzung der möglichen Folgen von Landnutzungsänderungen dar. Für die Analyse der relevanten Prozesse in der Landschaft werden häufig mathematische Modelle eingesetzt, welche es erlauben die Landschaft unter aktuellen Verhältnissen oder hinsichtlich veränderter Rahmenbedingungen zu untersuchen. Die hypothetische Änderung der Landnutzung, die als Landnutzungsszenario bezeichnet wird, verkörpert eine wesentliche Modifikation der Rahmenbedingungen, weil Landnutzung mageblich Einfluss auf die natürlichen Prozesse der Landschaft nimmt. Während die Antriebskräfte einer solchen Änderung überwiegend von sozio-ökonomischen und politischen Entscheidungen gesteuert werden, orientiert sich die exakte Verortung der Landnutzungsänderungen an den naturräumlichen Bedingungen und folgt z.T. erkennbaren Regeln. Anhand dieser Vorgaben ist es möglich, räumlich explizite Landnutzungsszenarien zu entwickeln, die als Eingangsdaten für die Modellierung verschiedener landschaftsökologischer Fragestellungen wie z.B. für die Untersuchung des Einflusses der Landnutzung auf den Wasserhaushalt, die Erosionsgefahr oder die Habitatqualität dienen können. Im Rahmen dieser Dissertation wurde das rasterbasierte deterministische Allokationsmodell luck (Land Use Change Scenario Kit) für die explizite Verortung der Landnutzungsänderungen entwickelt. Es basiert auf den in der Landschaftsökologie üblichen räumlichen Daten wie Landnutzung, Boden sowie Topographie

  15. Predictive and prognostic value of tumor volume and its changes during radical radiotherapy of stage III non-small cell lung cancer. A systematic review

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaesmann, Lukas [University of Luebeck, Department of Radiation Oncology, Luebeck (Germany); Niyazi, Maximilian; Fleischmann, Daniel [LMU Munich, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); German Cancer Consortium (DKTK), partner site Munich, Munich (Germany); German Cancer Research Center (DKFZ), Heidelberg (Germany); Blanck, Oliver; Baumann, Rene [University Medical Center Schleswig-Holstein, Department of Radiation Oncology, Kiel (Germany); Baues, Christian; Klook, Lisa; Rosenbrock, Johannes; Trommer-Nestler, Maike [University Hospital of Cologne, Department of Radiotherapy, Cologne (Germany); Dobiasch, Sophie [Technische Universitaet Muenchen, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Eze, Chukwuka [LMU Munich, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Gauer, Tobias; Goy, Yvonne [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Radiotherapy and Radio-Oncology, Hamburg (Germany); Giordano, Frank A.; Sautter, Lisa [University Medical Center Mannheim, Department of Radiation Oncology, Mannheim (Germany); Hausmann, Jan [University Medical Center Duesseldorf, Department of Radiation Oncology, Duesseldorf (Germany); Henkenberens, Christoph [Hannover Medical School, Department of Radiation and Special Oncology, Hannover (Germany); Kaul, David; Thieme, Alexander H. [Charite School of Medicine and University Hospital, Campus Virchow-Klinikum, Department of Radiation Oncology, Berlin (Germany); Krug, David; Schmitt, Daniela [University Hospital Heidelberg and National Center for Radiation Research in Oncology (NCRO) and Heidelberg Institute for Radiation Oncology (HIRO), Department of Radiation Oncology, Heidelberg (Germany); Maeurer, Matthias [University Medical Center Jena, Department of Radiation Oncology, Jena (Germany); Panje, Cedric M. [Kantonsspital St. Gallen, Department of Radiation Oncology, St. Gallen (Switzerland); Suess, Christoph [University Medical Center Regensburg, Department of Radiation Oncology, Regensburg (Germany); Ziegler, Sonia [University Medical Center Erlangen, Department of Radiation Oncology, Erlangen (Germany); Ebert, Nadja [University Medical Center Dresden, Department of Radiation Oncology, Dresden (Germany); OncoRay - National Center for Radiation Research in Oncology, Dresden (Germany); Medenwald, Daniel [Martin Luther University Halle-Wittenberg, Department of Radiation Oncology, Faculty of Medicine, Halle (Germany); Ostheimer, Christian [Martin Luther University Halle-Wittenberg, Department of Radiation Oncology, Faculty of Medicine, Halle (Germany); Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Universitaetsklinikum Halle (Saale) (Germany); Collaboration: Young DEGRO Trial Group

    2018-02-15

    -Veraenderungen ist aufgrund unterschiedlicher Studienqualitaet und Reevaluationszeitpunkte sowie widerspruechlicher Ergebnisse nicht eindeutig. Der klinische Einfluss von GTV-Veraenderungen unter definitiver Strahlentherapie bleibt aufgrund des heterogenen Studiendesigns und der variablen Studienqualitaet unklar. Verschiedene potenziell beeinflussende Faktoren wurden gefunden, die in weiteren Studien zur Klaerung des prognostischen Werts von GTV-Veraenderungen unter Strahlentherapie beruecksichtigt werden sollten. (orig.)

  16. Strong adverse prognostic impact of hyperglycemic episodes during adjuvant chemoradiotherapy of glioblastoma multiforme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Arnulf; Vaupel, Peter; Stockinger, Marcus; Schmidberger, Heinz [University Medical Center, Department of Radiooncology and Radiotherapy, Mainz (Germany); Struss, Hans-Garlich [University Medical Center, Department of Laboratory Medicine, Mainz (Germany); Giese, Alf [University Medical Center, Department of Neurosurgery, Mainz (Germany)

    2014-10-15

    Glukokortikoidgabe erforderlich machen. Hierdurch kommt es haeufig zu nicht unerheblichen Blutzuckerentgleisungen. Es stellt sich die Frage, ob Hyperglykaemieepisoden waehrend der adjuvanten Therapie zu einer Radio- und/oder Chemoresistenz beitragen koennen. Die Studie analysiert retrospektiv den Einfluss von Hyperglykaemieepisoden waehrend der adjuvanten Therapie auf das Gesamtueberleben von 106 Patienten mit Glioblastoma multiforme. Das Auftreten von einer oder mehreren Entgleisungen des Blutzuckers mit Werten > 10 mM war mit einer Verminderung des medianen Gesamtueberlebens von 16,7 Monaten auf 8,8 Monate verbunden. Ein signifikant schlechteres Gesamtueberleben von Patienten mit Blutzuckerentgleisungen liess sich auch in Subgruppenanalysen von vollstaendig resezierten und vollstaendig nach EORTC-22891/26891-Protokoll therapierten Patienten sowie in einer multivariaten Cox-Analyse (Cox proportional hazards) nachweisen. Ein manifester Diabetes mellitus als Vorerkrankung hatte keinen Einfluss auf die Prognose. Unsere Daten weisen darauf hin, dass der beobachtete negative Einfluss erhoehter Blutglukosekonzentrationen auf das Gesamtueberleben moeglicherweise nicht allein mit einem schlechteren Allgemeinzustand der Patienten zu erklaeren ist und der Hyperglykaemie selbst somit eine pathogenetische Bedeutung zukaeme. Dies koennte in einer erhoehten Aktivitaet antioxidativer Systeme, gesteigerter Expression von Proteinen der DNA-Schadensantwort und in einem Schutz hypoxischer Tumorzellen vor Apoptose bei gleichzeitig erhoehter hypoxiebedingter Radioresistenz begruendet sein. Ein moeglicher prognostischer Einfluss von Blutzuckerentgleisungen waehrend der Phase der adjuvanten Radio(chemo)therapie sollte in einer prospektiven klinischen Studie untersucht werden. (orig.)

  17. Changes in pulmonary function and influencing factors after high-dose intrathoracic radio(chemo)therapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, Christina [University Clinic Giessen and Marburg, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Marburg (Germany); Ruppiner Kliniken GmbH, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Neuruppin (Germany); Engenhart-Cabillic, Rita; Vorwerk, Hilke [University Clinic Giessen and Marburg, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Marburg (Germany); Schmidt, Michael; Huhnt, Winfried; Blank, Eyck; Sidow, Dietrich; Buchali, Andre [Ruppiner Kliniken GmbH, Clinic for Radiotherapy and Radiation Oncology, Neuruppin (Germany)

    2017-02-15

    analysieren. Zwischen April 2012 und Oktober 2015 wurden 81 Patienten mit nicht-kleinzelligen (NSCLC), kleinzelligen (SCLC) Lungenkarzinomen und Oesophaguskarzinomen mittels Hochdosis-Radio(chemo)therapie behandelt. PFT-Daten wurden vor RT sowie 6 Wochen, 12 Wochen und 6 Monate nach RT erhoben sowie der Einfluss von patienten- und therapieassoziierten Faktoren analysiert. Im Verlauf zeigte sich eine konstante Reduktion der mittleren Einsekundenkapazitaet (FEV{sub 1;} p = 0,001). Nach 6 Monaten hatten 68 % der Patienten eine reduzierte FEV{sub 1}. Die mittlere Vitalkapazitaet (VC) veraenderte sich nicht (p > 0,05). Die mittlere Gesamtlungenkapazitaet (TLC) zeigte eine konstante Reduktion (p = 0,026). Nach 6 Monaten hatten 60 % der Patienten eine verringerte VC und 75 % eine verringerte TLC. Die mittlere Diffusionskapazitaet von Kohlenmonoxid (DLCO) sank 6 bzw. 12 Wochen nach RT, wies nach 6 Monaten jedoch eine leichte Erholung auf (p < 0,0005). Insgesamt hatten 86 % der Patienten eine reduzierte DLCO nach 6 Monaten. Nach Therapie nahm der Partialdruck von CO{sub 2} im Blut zu und pO{sub 2} ab(p > 0,05). Lediglich die PFT-Klassifikation vor Therapie hatte einen signifikanten Einfluss auf die FEV{sub 1} nach RT. DLCO ist offenbar ein zuverlaessiger Parameter zur Abschaetzung der Lungengewebsschaedigung nach thorakaler Radio(chemo)therapie. Ventilationsparameter erscheinen weniger zuverlaessig. Bezueglich der patienten- bzw. therapiebezogenen Einflussfaktoren auf die Lungenfunktion laesst sich keine zuverlaessige Aussage treffen. (orig.)

  18. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    dagogische Hochschule Ludwigsburg stellen in ihrem Beitrag «Auswertung von Videoaufnahmen mit Hilfe der Qualitativen Inhaltsanalyse» ein Projektbeispiel aus der Unterrichtsforschung vor, das den Einfluss emotionaler Faktoren auf schulische Lernprozesse untersucht. Um die emotionale Befindlichkeit analysieren zu können, wurden Emotionen wie Langeweile, Freude oder Angst von SchülerInnen nicht nur nicht nur mit Hilfe von Befragungen erfasst, sondern darüber hinaus Videomitschnitte von Unterrichtsstunden angefertigt. Der Beitrag skizziert zunächst verschiedene Methoden und Instrumente zur videobasierten Unterrichtsbeobachtung, um dann am Beispiel der qualitativen Video-Inhaltsanalyse von Schüleremotionen detailliert das methodische Vorgehen unter Einbeziehen des Programms Videograph darzustellen. In der Diskussion ihrer methodischen Erfahrungen heben die AutorInnen hervor, dass die Logik der «Qualitativen Inhaltsanalyse» (MAYRING auch für Beobachtungsstudien gut anwendbar sei: Qualitative Video-Inhaltsanalyse versuche theoriegeleitet Kategorien zu definieren, genaue Zuordnungsregeln und Analyseablaufmodelle festzulegen und diese mit der Beobachterübereinstimmung zu überprüfen. Erst in der Zusammenschau von verbal und audio-visuell erhobenen Daten ergebe sich ein schlüssiges Bild der emotionalen Befindlichkeit der untersuchten Person. LARS GERHOLD und STEFAN BORNEMANN (Universität Kassel stellen in ihrem Beitrag über «Qualitative Analyse audiovisueller Informationen mit ATLAS.ti» dar, weshalb das Videoanalyse-Programm ATLAS.ti aus ihrer Sicht besonders geeignet ist, um filmisches Material interpretativ zu erschliessen. Hervorgehoben werden – unter Verweis auf die konzeptionelle Anbindungsmöglichkeit an den Analyseansatz der Grounded Theory nach GLASER/STRAUSS – vor allem die einzelnen Komponenten der hermeneutischen Einheit (Primärdokumente, Kodes, Zitate und Memos. Die enge Verbundenheit von Analyse, Thesen- und Theorieentwicklung sei inhärenter Bestandteil sowohl

  19. Diagnose und Therapie einer Depression im höheren Lebensalter – Einflüsse von Patienten- und Arztmerkmalen

    Science.gov (United States)

    von dem Knesebeck, Olaf; Bönte, Markus; Siegrist, Johannes; Marceau, Lisa; Link, Carol; McKinlay, John

    2013-01-01

    Zusammenfassung Studienergebnissee aus dem englischsprachigen Raum zeigen, dass diagnostische und therapeutische Entscheidungen von Hausärzten bei der Versorgung von depressiven Patienten systematischen Einflüssen unterliegen, und dass sowohl Merkmale des Arztes als auch des Patienten unabhängig vom Krankheitsbild Einfluss auf diese Entscheidungen haben. In der vorliegenden Arbeit werden Ergebnisse einer deutschen Studie präsentiert, in der die Einflüsse von Patienten- und Arztmerkmalen auf diagnostische und therapeutische ärztliche Entscheidungen bei einer Depression untersucht wurden. Unter Anwendung eines faktoriellen Experimentaldesigns spielten professionelle Schauspieler in Videofilmen die Rolle von Patienten, die Symptome für eine depressive Erkrankung äußern. In den Videofilmen, die alle auf einem identischen Skript basieren, wurden systematisch die Patientenmerkmale Alter (55 vs. 75 Jahre), Geschlecht und sozialer Status (Hausmeister vs. Lehrer) variiert. Die randomisierte Ärztestichprobe wurde nach dem Arztgeschlecht und professioneller Erfahrung ( 15 Jahre) geschichtet. Der Videofilm wurde insgesamt 128 niedergelassenen Ärzten für Allgemeinmedizin und hausärztlich tätigen Internisten in ihrer Praxis vorgespielt. Danach wurden die Ärzte zu unterschiedlichen Aspekten von Diagnose und Therapie befragt. Es wurde erhoben, ob der Arzt dem Patienten über das gezeigte Gespräch hinausgehende Fragen stellen würde, welche Diagnosen er für wahrscheinlich hält, wie sicher er sich mit seiner Diagnose ist, welche diagnostischen Tests er anordnen würde, ob er den Patienten überweisen würde oder ob er Medikamente verordnen oder ihm Empfehlungen zur Änderung seines Lebensstils geben würde. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass sowohl die Diagnose als auch die Therapie einer Depression durch niedergelassene Hausärzte in Deutschland nur geringfügig durch die untersuchten Merkmale der Patienten und der behandelnden Ärzte beeinflusst wird. PMID

  20. Droht den "kleinen Sprachen" das Aussterben?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anita Lemić

    2014-12-01

    Full Text Available Die Prozesse der Globalisierung sind die Ursache für viele Änderungen in der Weltgemeinschaft, vor allem die Entfernung von Unterscheidungsmerkmalen (in Bezug darauf, dass „zwischen vielen ethnischen Zeichen, das was dauernd ist, ist die Dichotomisierung/Differenzierung eines „Wir-und-die-Anderen“ (Grbić, 2003, 93-64. Diese Zeichen wirken als Zeichen der Resozialisierung, die die bestehenden Identitäten löschen und sich an der Schaffung neuer Strukturen beteiligen. Die Zeit der Romantik in Europa ermöglichte die Schaffung von Nationalstaaten und ihr Hauptmerkmal war die Nationalsprache. Diese Art der sozialen Differenzierung hatte das Ziel, die Illusion einer vollständig homogenisierten Gesellschaft zu schaffen und damit den Prozess der Zerstörung der „kleinen“ Sprachen zu beginnen. Sprache und Kultur erwiesen sich als Grundlage der Gemeinschaftserhaltung. Die Homogenisierung ermöglicht Aktivitäten mit dem Ziel, einem Individuum zu helfen, sich als Individuum und als Mitglied der Gemeinschaft zu behaupten. Keine dieser beiden Identitäten kann ohne die Wechselwirkung mit der Umgebung erreicht werden. Die sprachliche Interaktion mit anderen Mitgliedern ist das Schlüsselsegment, das Menschen von anderen Lebensformen unterscheidet. Durch den Austausch von Erfahrungen mit anderen kommt der Mensch auf allen Ebenen voran und mit der Erfindung der Schrift öffnete er die Tür zur Entwicklung der Zivilisation. In dieser Arbeit beschäftigen wir uns mit der Frage der „Prestige“-Sprachen, die auf der Grundlage der Macht der Gemeinschaft der Muttersprachler ihren Bereich weit über die Grenzen des eigenen Landes hinaus erweitern und so eine politische und wirtschaftliche Vormachtstellung schaffen, aber auch mit den Auswirkungen jener Sprachen auf die Dekonstruktion oder möglicherweise vollständige Ausrottung der Sprachen, die auf diese Weise an Einfluss verlieren, unmodern werden und sich die Frage der Notwendigkeit ihrer

  1. ''Camouflage line'' for 380 kV; Erfahrungen mit einer 380-kV-''Tarnleitung''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Egger, H. [FAS Berndorf GmbH and Co. KG, Berndorf (Austria); Lugschitz, H. [Verbund-Austrian Power Grid GmbH, Wien (Austria)

    2000-10-16

    Overhead transmission lines are under increased public discussion. One method to minimize their influence on the environment and therefore to increase their acceptance is to camouflage lines by coating their components. Towers, conductors and fittings of a line which was erected recently in the Austrian Alps are coated in dark green colour to make the structure less visible against the background. For further reduction of visibility the line is constructed as compact line. The smaller tower size was achieved by use of short insulator strings and by oversized conductors with special advantageous mechanical properties. This paper explains the consideration which led to the configuration as compact line and for the decision to coate the complete line. It also presents long term experience with in-factory-coating of towers. Factory-coated supports were introduced 1982 in the company's network, first with the main goal to ease maintenance and second to reduce impacts on the environment. The first complete 'camouflage line' (coloured supports and coloured conductors) in the Austrian grid was set into operation end of the year 1995. (orig.) [German] Freileitungen stehen unter zunehmender oeffentlicher Diskussion. Eine der Methoden, ihren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren und damit ihre Akzeptanz zu erhoehen, ist, die Tarnung von Leitungen durch Faerbung ihrer Komponenten. Maste, Leiter, Erdseile und Armaturen einer in den Oesterreichischen Alpen errichtenden Leitungen wurden in dunkelgruener Farbe beschichtet, um die Anlage gegenueber dem Hintergrund geringer sichtbar zu machen. Zur weiteren Reduktion der Sichtbarkeit ist die Leitung als 'Kompaktleitung' ausgefuehrt. Die geringeren Mastabmessungen wurden durch die Verwendung von kuerzeren Isolatorenketten und Leiterseilen mit besonders vorteilhaften mechanischen Eigenschaften erreicht. Die Verfasser erklaeren die Ueberlegungen, die zu der Ausfuehrung als Kompaktleitung und zur Beschichtung der

  2. Imaging characteristics of malignant and benign lesions of skeletal muscle; Bildgebende Charakteristika maligner und benigner Laesionen der Skelettmuskulatur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonard, L.; Meyer, H.J.; Surov, A. [Universitaetsklinikum Leipzig, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Leipzig (Germany)

    2017-12-15

    There are many different tumors and tumor-like lesions with variable biological behavior that may affect the skeletal musculature. The aim of this study was to review the different intramuscular lesions and to provide a classification based on their radiological patterns. Intramuscular lesions can present as solid, liquid, semiliquid or fat equivalent manifestations and also as diffuse muscle enlargement and muscle calcification. Additionally, lesions with mixed patterns of the aforementioned alterations can also occur. Benign and malignant muscle lesions can often manifest with identical radiological patterns, which is why a certain differentiation is often difficult. A systematic radiological description and when possible assignment with respect to etiology and dignity depending on the patient history is necessary in order to recommend a subsequent histological confirmation or to avoid unnecessary confirmation. (orig.) [German] Es gibt eine Vielzahl an Tumoren und tumorartigen Veraenderungen mit unterschiedlichem biologischem Verhalten, die die Skelettmuskulatur befallen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, unterschiedliche Laesionen der Skelettmuskulatur aufzuzeigen und anhand ihrer radiologischen Muster zu klassifizieren. Laesionen der Skelettmuskulatur koennen sich solide, liquide/semiliquide oder fettaequivalent manifestieren sowie auch als diffuse Muskelauftreibungen und als Muskelkalzifikationen. Darueber hinaus gibt es Laesionen mit Mischverhalten der genannten Veraenderungen. Benigne und maligne Veraenderungen koennen die gleichen radiologischen Muster aufweisen, weshalb eine sichere Differenzierung haeufig schwierig ist. Eine systematische radiologische Beschreibung und wenn moeglich Einordnung bez. Aetiologie und Dignitaet ist in Abhaengigkeit der Anamnese notwendig, um eine konsekutive histologische Sicherung zu empfehlen oder unnoetige invasive Eingriffe zu verhindern. (orig.)

  3. Problems created by labour law in connection with the termination of a franchise agreement; Arbeitsrechtliche Probleme bei der Beendigung eines Konzessionsvertrages

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentges, P.

    1994-12-31

    paragraph 613a BGB is applicable to the case of transfer of ownership of local power transmission networks in (formerly) independent supply areas. The decisive criterion defined by the BAG (Federal Labour Court) is the transfer of ownership of the essential operating equipment and the handing over of all business with customers, as the new owner of the facilities will use these for the same purpose as the former, namely to ensure and perform electricity supply. Application of paragraph 613 a BGB implies that the transferee, the local government utility, is obliged to take over the personnel employed at the time of takeover by the transferor either exclusively or overwhelmingly for the purpose of electricity distribution and supply in the given local supply area, regardless of their place of work. (orig./HSCH) [Deutsch] Paragraph 613a BGB ist auf die Uebertragung oertlicher Versorgungsnetze fuer die Energieversorgung in (ehemals) selbstaendigen Versorgungsgebieten anzuwenden. Entscheidend ist nach der staendigen Rechtsprechung des BAG hierfuer der Uebergang der fuer den Betrieb wesentlichen sachlichen Betriebsmittel sowie der Kundenbeziehungen, da der Erwerber der Anlagen mit ihrer Hilfe den gleichen arbeitstechnischen Zweck, die Aufrechterhaltung und Durchfuehrung der Stromversorgung, verfolgen kann wie der Veraeusserer. Bei Anwendung des Paragraph 613a BGB ist das erwerbende Stadtwerk verpflichtet, alle diejenigen Mitarbeiter des EVU zu uebernehmen, die im Uebernahmezeitpunkt ganz oder ueberwiegend fuer die Stromversorgung im jeweiligen Gebiet taetig waren, unabhaengig davon, welches ihr jeweiliger Taetigkeitsort ist. (orig./HSCH)

  4. Piraten und Kapitalisten denken eine globale digitale Bibliothek. Eindrücke von der „Complicity – Berliner Gazette Konferenz 2013“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Haas

    2014-03-01

    Full Text Available Wie können „Piraten und „Kapitalisten“ zusammenarbeiten? Welche Komplizenschaften können Hacker und Journalisten, Profis und Amateure miteinander eingehen, wenn es darum geht, die Informationsfreiheit im Internet zu verteidigen? Diesen Fragen ging die „Complicity – Berliner Gazette Konferenz 2013“ im Berliner SUPERMARKT nach. Die Autorinnen kommentieren die Konferenz aus ihrer Perspektive als Teilnehmerinnen. Ihr Beitrag reflektiert die Konfrontation von Bibliotheksutopie und Bibliotheksrealität, den „piratischen„ Umgang mit Urheberrechtsproblemen und Open Access sowie die Interessenkonvergenzen von Bibliothekaren und Internetaktivisten How can pirates and capitalists work together? And how is it possible for hackers and journalists, professionals and amateurs to enter into complicity, in order to defend the freedom of information on the web? These were the issues the Complicity – Berliner Gazette Conference 2013“ dealt with at the SUPERMARKT in Berlin. The authors comment on the conference from a participant’s point of view. Their contribution reflects confrontations of utopias and realities of the library, „pirate„ ways to deal with copyright problems and Open Access, as well as the convergence of interests between librarians and internet activists.

  5. Soils in Lower Saxony. Pt. 1. Soil properties, soil use and soil protection. NIBIS - Lower Saxony Soil Information System. Information system on soil science; Boeden in Niedersachsen. T. 1. Bodeneigenschaften, Bodennutzung und Bodenschutz. Niedersaechsiches Bodeninformationssystem NIBIS. Fachinformationssystem Bodenkunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Benzler, J.H.; Boess, J.; Capelle, A.; Gehrt, E.; Heineke, H.J.; Kues, J.; Mueller, U.; Oelkers, K.H.; Roeschmann, G.; Schneider, J.; Sponagel, H. [Niedersaechsisches Landesamt fuer Bodenforschung, Hannover (Germany). Abt. Bodenkunde

    1997-12-31

    In the first part the multitude of activities in Lower Saxony on soil information are described, in particular the structure of the NIBIS (Niedersaechsisches Bodeninformationssystem - Lower Saxony Soil Information System) and the wide range of possibilities for its usage. The second part is meant to enhance the interest in and the knowledge about soils. The history of land use and the great structural variety of soils in Lower Saxony, the complex associations and their distribution are presented in cross sections, profiles and maps. A detailed bibliography provides information about the relevant literature. (orig.) [Deutsch] Im ersten Teil werden die vielfaeltigen Aktivitaeten in Niedersachsen auf dem Gebiet der Bodeninformation verdeutlicht. Insbesondere werden der Aufbau des Niedersaechsischen Informationssystems NIBIS und seine Nutzungsmoeglichkeiten dargestellt. Im zweiten Kapitel soll das Verstaendnis fuer das Medium Boden geweckt werden. Die Geschichte der Bodennutzung sowie die Vielfalt des Aufbaues der Boeden Niedersachsens, die Komplexibilitaet ihrer Vergesellschaftung und die Vorstellungen zur Bodenverbreitung werden mit Gelaendeschnitten, Profilaufnahmen und Karten vorgestellt. Ein ausfuehrliches Literaturverzeichnis verweist auf weiterfuehrende Schriften. (orig.)

  6. Barbara Becker-Cantarino: Genderforschung und Germanistik. Perspektiven von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne. Berlin: Weidler Buchverlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sahra Dornick

    2011-07-01

    Full Text Available Die Grundlage der literaturhistorischen Untersuchung bilden literarische und religiöse Texte von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne – Romane, Dramen und Briefe sowie Ego-Dokumente, philosophische Schriften und bildliche Darstellungen. Die Autorin konzentriert sich auf die Rekonstruktion der in den Primärtexten auffindbaren Geschlechterverhältnisse und -rollen und auf die kritische Beleuchtung ihrer Produktions- und Rezeptionsbedingungen in einem grundlegend patriarchalisch strukturierten literarischen Feld. Damit gelingt es ihr, einerseits anschaulich vorzuführen, inwiefern Geschlecht als strukturierende Struktur in literarische und religiöse Texte eingeschrieben ist, und andererseits zu zeigen, welche Lücke aufgrund der Demarkierung weiblicher Autorschaft und weiblichen Schreibens bis heute in der literaturhistorischen Forschung klafft.Literary and religious texts from the Early Modern era to Modernity – novels, plays, and letters as well as ego documents, philosophical writings, and visual material are the basis for this literary-historical analysis. The author focuses on the reconstruction of the gender relations and roles that can be found in the primary texts as well as on a critical analysis of the conditions for production and reception in a literary field that was fundamentally patriarchally structured. In doing so, she succeeds both in clearly illustrating to what extent gender is encoded as a structuring pattern in literary and religious texts and in showing the gap, which, due to the demarcation of female authorship and female writing, is still gaping in literary-historical research until today.

  7. Biofuels - Properties and application experience; Biokraftstoffe - Eigenschaften und Erfahrungen bei der Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmiedel, H.P.

    2002-12-01

    The European Union wants to promote the use of renewable raw materials also in the traffic sector in order to meet the internationally committed reduction of carbon dioxide emissions. At the same time a new market shall be created for farming and jobs shall be secured. Fatty acid methyl esters in the diesel market and ethanol and ethyl tertiary butyl ether (ETBE) in gasoline are discussed as compounds that can be produced from renewable raw materials and be applied as fuels in the short term. This literature survey deals with the extent of CO{sub 2} / greenhouse gas emission reductions, the availability of biofuels and summarizes the economical and technical experiences obtained so far with their application. The use of pure vegetable oils, dimethylether and pyrolysis oil is also briefly covered. (orig.) [German] Die EU will auch im Verkehrsbereich den Einsatz nachwachsender Rohstoffe foerdern, um die international zugesagte Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen zu erreichen. Gleichzeitig sollen damit der Landwirtschaft ein neuer Markt eroeffnet und Arbeitsplaetze gesichert werden. Fettsaeuremethylester fuer den Dieselbereich sowie Ethanol und Ethyltertiaerbutylether (ETBE) fuer Ottokraftstoff werden als Verbindungen genannt, die aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und kurzfristig als Kraftstoff eingesetzt werden koennen. Die vorliegende Literaturstudie beleuchtet den Umfang der CO{sub 2}- bzw. Klimagasreduktion, die Verfuegbarkeit der Biokraftstoffe und fasst die oekonomischen und technischen Erfahrungen zusammen, die bisher in ihrer Anwendung erhalten wurden. Die Nutzung von reinen Pflanzenoelen, Dimethylether und Pyrolyseoel wird gestreift. (orig.)

  8. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  9. Phased-array technology for automatic pipeline inspection; Phased Array-Technologie fuer automatisierte Pipeline-Inspektion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bosch, J.; Hugger, A.; Franz, J. [GE Energy, PII Pipetronix GmbH, Stutensee (Germany); Falter, S.; Oberdoerfer, Y. [GE Inspection Technology Systems, Huerth (Germany)

    2004-07-01

    Pipeline inspection pigs with individual test probes are limited in their function due to the fixed arrangement of sensors on the support. In contrast, the phased-array technology enables multitasking of tests, e.g. stress and corrosion testing which formerly required two different test runs with different sensor set-ups. The angles of inclination can be adapted to the test medium, and virtual sensors can be matched in size and overlap so that, e.g., small pittings will be detected. The sensor set-up presented here enables higher test speed and improved flaw detection. The contribution describes the measuring principle, the inspection pig (UltraScan DUO), and some results of prototype measurements. [German] Pruefmolche fuer die Pipelinepruefung mit Einzelpruefkoepfen sind in ihrem Funktionsumfang aufgrund der festliegenden Anordnung der Sensoren im Sensortraeger eingeschraenkt. Die Phased-Array-Technologie gestattet die simultane Durchfuehrung verschiedener Pruefaufgaben, wie beispielsweise der Rissund der Korrosionspruefung, die vorher zwei Prueflaeufe mit verschiedenen Sensortraegern erforderten. Die Einfallswinkel koennen auf das jeweilige Medium angepasst werden, und es besteht die Moeglichkeit, virtuelle Sensoren bezueglich ihrer Groesse und der gegenseitigen Ueberlappung so anzupassen, dass beispielsweise kleine Pittings gefunden werden koennen. Die ausgefuehrte Form gestattet hoehere Pruefgeschwindigkeit und verbesserte Fehlerauffindung. In diesem Artikel werden das Messprinzip und der Inspektionsmolch (UltraScan DUO) beschrieben sowie einige Prototyp-Messergebnisse vorgestellt.

  10. Digital Medien im Naturwissenschaftlichen Unterricht

    CERN Document Server

    Meßinger-Koppelt, Jenny

    2014-01-01

    „Morgens, 8 Uhr: Kurz vor der Schultür werden noch die neuesten Posts auf Facebook geliked, ein Selfie in die Whats-App-Gruppe hochgeladen oder auf YouTube noch ein #LOL-Video gestreamed. Dann klingelt es und die Digital Natives greifen wieder zu Stift, Papier und werden frontal mit Fakten gefüttert“ (A. Spang). Für Schüler sind Internet, Smartphone und Tablet-PC heute selbstverständlicher Teil ihrer Lernwelt. Und auch die Alltags- und Berufswelt ist ohne Informationstechnologien nicht mehr vorstellbar. Doch was bedeutet das für den Schulunterricht, insbesondere für die techniknahen Naturwissenschaften? Wie gelingt im Schulalltag die Balance zwischen Kreidezeit und interaktivem Whiteboard nach mittlerweile 30 Jahren Erfahrung mit Schulcomputern? Der vorliegende Sammelband präsentiert zahlreiche Praxisbeispiele aus dem Schulalltag zum sinnvollen Einsatz digitaler Medien im Biologie-, Chemie- und Physik-Unterricht sowie den aktuellen Stand der fachdidaktischen Forschung. Zu Wort kommen Hochschullehr...

  11. Anmerkungen zur Aufrichtigkeit im russischen Autorenkino der 2010er

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irina Souch

    2017-06-01

    Full Text Available Obwohl der Begriff der Aufrichtigkeit seit längerer Zeit in der westlichen Filmtheorie mit Bezug auf einen bestimmten Regiestil verwendet worden ist, manifestiert sich dieser Trend in Russland erst seit Kurzem. Der Essay beginnt mit einer Betrachtung der diskursiven Anwendungen des Konzepts von Aufrichtigkeit zu, um sich anschließend den Filmen dreier junger russischer Regisseurinnen anzunähern: Oksana Byčkovas Eshche odin god / Another Year (2014, Nigina Sajfullaevas Kak menja zovut/ Sag mir, wer ich bin (2014, sowie Natalija Meščaninovas Kombinat „Nadežda“ / Fabrik der Hoffnung (2014. Obwohl sie der sogenannten neuen Welle des Autorenkinos („novaja režisserskaja volna“ zugeordnet werden, fechten die Positionen, die diese Regisseurinnen gegenüber ihren Vorgängern, aber auch ihren Zeitgenossen einnehmen, sowohl in Russland als auch dem Westen eine einfache Zuordnung an. Die Filme bieten einen Einblick in das Anliegen der Regisseurinnen, die gesellschaftlichen und emotionalen Sorgen ihrer Generation auf eine ehrliche und realistische Art und Weise auszudrücken. Eine sorgfältige Untersuchung unterstreicht die unterschiedlich verwendeten, aber dennoch gemeinsamen stilistischen, narrativen und thematischen Elemente, die sie im Film einsetzen. Im Laufe der Untersuchungen begegnet die Aufrichtigkeit nicht nur als diskursives Phänomen, sondern auch als eine vielseitige kulturelle Praxis. Die Mittel, mit denen die einzelnen Filme versuchen bei den Zuschauern eine emotionale Reaktion hervorzurufen, berechtigen die Einordnung einer solchen ästhetischen Taktik als aufrichtig und ehrlich.

  12. Imaging of patellofemoral instability; Bildgebung der patellofemoralen Instabilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Waldt, S.; Rummeny, E.J. [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Institut fuer diagnostische und interventionelle Radiologie, Muenchen (Germany)

    2012-11-15

    Patellofemoral instability remains a diagnostic and therapeutic challenge due to its multifactorial genesis. The purpose of imaging is to systematically analyze predisposing factors, such as trochlear dysplasia, patella alta, tibial tuberosity-trochlear groove (TT-TG) distance, rotational deformities of the lower limb and patellar tilt. In order to evaluate anatomical abnormalities with a sufficient diagnostic accuracy, standardized measurement methods and implementation of various imaging modalities are necessary. Diagnosis of acute and often overlooked lateral patellar dislocation can be established with magnetic resonance imaging (MRI) because of its characteristic patterns of injury. Damage to the medial patellofemoral ligament (MPFL) has a significance just as high as the predisposing risk factors in relation to the cause of chronic instability. (orig.) [German] Die patellofemorale Instabilitaet stellt aufgrund ihrer multifaktoriellen Genese eine diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. Aufgabe der Bildgebung ist es, anlagebedingte Risikofaktoren wie Trochleadysplasie, Patellahochstand, Torsionsfehlstellungen der unteren Extremitaet, TTTG-Abstand und Patellatilt systematisch zu analysieren. Um die aetiologischen Faktoren mit einer ausreichenden diagnostischen Genauigkeit zu bewerten, sind standardisierte und umfangreich evaluierte Messverfahren sowie der gezielte Einsatz verschiedener bildgebender Modalitaeten erforderlich. Die Diagnose einer traumatischen, oftmals klinisch inapparenten Patellaluxation kann anhand der charakteristischen Befundkonstellation in der MRT gestellt werden. Der Schaedigung des medialen patellofemoralen Ligaments (Elogantion/Ruptur) im Rahmen einer akuten Luxation wird, aehnlich wie den anlagebedingten Risikofaktoren, eine grosse Bedeutung im Hinblick auf die Entstehung einer chronischen Instabilitaet beigemessen. (orig.)

  13. Biosimilars in der Dermatologie - Theorie wird Realität.

    Science.gov (United States)

    Gerdes, Sascha; Mrowietz, Ulrich; Augustin, Matthias; von Kiedrowski, Ralph; Enk, Alexander; Strömer, Klaus; Schön, Michael P; Radtke, Marc A

    2018-02-01

    Biosimilars sind biologische Medikamente, bei denen es sich um Nachbildungen eines spezifischen Referenzprodukts handelt. Biosimilars der Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitoren Infliximab und Etanercept sind bereits zugelassen und stehen für dermatologische Indikationen zur Verfügung. Die Aufsichtsbehörden verlangen eine eingehende Analyse der physikochemischen und funktionellen Eigenschaften dieser hochkomplexen Moleküle sowie klinische Daten hinsichtlich ihrer gleichwertigen Wirksamkeit und Sicherheit anhand mindestens einer klinischen Studie mit einer sensitiven und homogenen Population. Für die Zulassung in einem regulierten Arzneimittelmarkt muss daher nachgewiesen werden, dass die Biosimilars praktisch gleichwertig mit dem jeweiligen Originalpräparat sind. Demzufolge werden diese Daten von einem Molekül (dem Originator) auf das andere (das Biosimilar) extrapoliert und die resultierende Zulassung umfasst die gleichen Indikationen wie beim Originalpräparat. Die Extrapolation ist zwar gut akzeptiert und reguliert, es fehlen jedoch klare Empfehlungen hinsichtlich der Austauschbarkeit von Originator und Biosimilar ebenso wie Daten über mehrmalige aufeinanderfolgende Umstellungen. Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse stehen einer Anwendung von Biosimilars bei dermatologischen Indikationen nicht entgegen. Eine mehrmalige Umstellung der Biosimilars sollte jedoch sorgfältig überdacht werden. Um das Vertrauen in Biosimilars zu festigen und ihre Evidenz zu verbessern, ist es essentiell das spezifische Produkt, das jeder Patient erhält, möglichst genau und möglichst im Rahmen von Patientenregister zu dokumentieren. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. bildbild – visuelle Kompetenz im Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Grube

    2013-05-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel stellt das Webseiten-Projekt bildbild vor. Der Webseite liegt die Motivation zugrunde, Schülerinnen und Schüler für ein Nachdenken über globale Themen zu sensibilisieren. Ein solches Nachdenken ist immer auch eines über bildlich vermittelte Wirklichkeit. Es ist mit bildbild ein Anliegen, angesichts einer allseits konstatierten «Bilderflut» ein didaktisches Medium zu entwickeln, das einen Fundus an historischen und aktuellen Fotografien zur Verfügung stellt und diese so aufbereitet, dass sie gerade nicht hinter ihrer illustrativen Funktion verschwinden. Dadurch sollen die Bilder für ein selbständiges Lernen auf dem Weg hin zu einer visuellen Kompetenz einsetzbar gemacht werden. Der Beitrag beleuchtet die Entwicklung der Webseite vor dem Hintergrund kulturkritischer Haltungen zum Bild seit der Moderne sowie im Rahmen dessen, was seit den 1970er Jahren im pädagogischen Kontext als Visual Literacy diskutiert und gefördert wird. Dabei wird auch auf die medialen Potenziale einer Webseite für die Bildlesekompetenz von Jugendlichen eingegangen.

  15. Editorial: Neue Fernsehserien und ihr Potenzial für eine kritische Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elena Pilipets

    2016-07-01

    Full Text Available Die Auseinandersetzung mit Fernsehserien spielt eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen weltweit: Die Serien wiederholen und entwickeln sich, sind Teil der Medienroutine, begleiten uns im Alltag. Was sie erzählen, entsteht daher nicht unerwartet oder zufällig, sondern verweist auf eine langfristige Ausprägung populärkultureller Ausdrucksformen, die kognitiv und ästhetisch sowie anwendungsorientiert ist (Eichner et al. 2013. Nichtsdestotrotz hatten die populären Serien schon immer ‹unvorhersehbare Folgen›. Vor allem Fernsehserien, die angesichts enormer Veränderungen in verschiedenen Bereichen der kulturindustriellen Medienunterhaltung seit den 1980er- und vor allem den 1990er- Jahren als anspruchsvolle und experimentelle erzählerische Formen wiederentdeckt wurden, scheinen sich permanent aufs Neue zu erfinden. Episode für Episode, Staffel für Staffel, irgendwo im Dazwischen von «coming next…» und «previously on» (Meteling et al. 2010 entfalten sich komplexe mediale Erfahrungswelten, indem sie dem performativen Imperativ popkultureller Überbietung zufolge an der kontinuierlichen Erweiterung ihrer narrativen und medialen Möglichkeiten arbeiten (Jahn-Sudmann/Kelleter 2012. Diese prozessorientierte Fähigkeit der Fernsehserie, aus der eigenen Transformation zu lernen, wird im Rahmen dieses Themenheftes hinsichtlich folgender (medien-pädagogischer Aspekte diskutiert:

  16. Incidental findings of liver, biliary system, pancreas and spleen in asymptomatic patients. Assessment and management recommendations; Zufallsbefunde von Leber, Gallensystem, Pankreas und Milz bei asymptomatischen Patienten. Bewertung und Managementempfehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Tamandl, D.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-04-15

    The increased use of highly developed imaging procedures, such as multidetector-row computed tomography and magnetic resonance imaging has led to a substantial increase of asymptomatic and unexpected findings. Abdominal CT investigations are particularly affected with a large number of incidental findings. This valuable diagnostic procedure also entails the risk of complex and cost-intensive subsequent investigations with partly invasive procedures. For this reason radiologists are more often confronted with the difficult task of correctly assessing these lesions, to decide on the need for additional investigations and to inform the patient in detail about the clinical relevance. The aims of this article are to describe the most common abdominal incidentalomas, to assist with the interpretation and differential diagnosis and to give recommendations for further management. (orig.) [German] Die vermehrte Verwendung hoch entwickelter bildgebender Verfahren wie Multidetektorcomputertomographie und Magnetresonanztomographie hat zu einer betraechtlichen Zunahme asymptomatischer und unerwarteter Befunde gefuehrt. Besonders betroffen sind abdominelle CT-Untersuchungen mit einer Vielzahl inzidenteller Befunde. Dieses wertvolle Diagnoseverfahren birgt auch die Gefahr aufwendiger und auch kostenintensiver Folgeuntersuchungen mit z. T. invasiven Verfahren. Vor diesem Hintergrund stellt sich fuer den Radiologen immer haeufiger die schwierige Aufgabe, diese Laesionen korrekt einzuschaetzen, ueber die Notwendigkeit einer weiteren Abklaerung zu entscheiden und den Patienten umfassend ueber die klinische Relevanz zu informieren. Das Ziel dieses Artikels ist es, die am haeufigsten vorkommenden abdominellen Zufallsbefunde zu beschreiben sowie Hilfestellung bei ihrer Interpretation und Differenzialdiagnose mit Empfehlungen fuer das weitere Management zu geben. (orig.)

  17. Christine Löw: Frauen aus der Dritten Welt und Erkenntniskritik? Die postkolonialen Untersuchungen von Gayatri C. Spivak zu Globalisierung und Theorieproduktion. Sulzbach im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-07-01

    Full Text Available Christine Löw setzt sich in ihrer politikwissenschaftlichen Dissertation mit dem postkolonial-feministischen Denken Gayatri C. Spivaks auseinander und zielt in ihren sorgfältigen, überwiegend affirmativen Ausführungen darauf, Spivaks Überlegungen für die Politikwissenschaft nutzbar zu machen. Hierzu diskutiert sie deren theoretische Verortung in kritischen Ansätzen von Marxismus, Feminismus und Dekonstruktion sowie ihre Reflexionen zur epistemischen Gewalt westlichen Denkens gegenüber dem Süden und illustriert ihre Thesen zur Subalternität an vier ausgewählten politischen Themenfeldern. Zentrale Verdienste des Buches liegen darin, Spivaks Arbeiten in den deutschsprachigen sozialwissenschaftlichen Kontext einzuschreiben und weiterführende Forschungsfragen zu Globalisierung und Erkenntnisproduktion aufzuwerfen.Christine Löw’s dissertation (in the field of Political Science examines Gayatri C. Spivak’s postcolonial-feminist thinking. In her careful, mainly affirmative explanations she aims at utilizing Spivak’s considerations for Political Science. To this end, she discusses their theoretical position within critical approaches of Marxism, feminism, and deconstruction as well as her reflections on epistemic violence of western thinking against the south while also illustrating her theses on subalternity with four selected political topics. Situating Spivak’s works within the context of German-speaking social science and posing additional research questions on globalization and production of knowledge are the main achievements of this book.

  18. Utilisation potential of products of microbial coal liquefaction. Final report; Verwertungspotential der Produkte der mikrobiellen Kohleverfluessigung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.; Schmiers, H.; Grosse, S.; Weber, A.

    2002-07-01

    Ever since the discovery in the 1980s that microorganisms are capable of converting coal into soluble products research groups all over the world have been exploring the bioconversion of coal. It was at an advance stage of the present integrated project, which initially only involved microbiology research groups, that the need for a chemical working group with knowledge and experience in the area of coal chemistry and structural analysis of coal was recognised. The task of the chemical working group was to provide knowledge on the chemical nature of bioconversion products and the chemical processes of coal bioconversion. This involved identifying structural changes occurring in the feed coal as well as in its constituent humic acids and macromolecular matrix as a result of the activity of coal degrading microorganisms. [German] Nachdem Anfang der achtziger Jahre entdeckt wurde, dass sich Kohlen durch Mikroorganismen in loesliche Produkte ueberfuehren lassen, agieren weltweit Forschergruppen auf dem Gebiet der Biokonversion von Kohle. In einem fortgeschrittenen Bearbeitungsstadium des Verbundprojektes, an dem zunaechst nur mikrobiologische Arbeitsgruppen beteiligt waren, wurde die Notwendigkeit erkannt, eine chemische Arbeitsgruppe mit Kenntnissen und Erfahrungen auf den Gebieten der Kohlechemie und der Strukturanalytik von Kohlen zu integrieren. Aufgabenstellung der chemischen Arbeitsgruppe war und ist es, Erkenntnisse ueber die chemische Natur der Biokonversionsprodukte und die chemischen Ablaeufe der mikrobiellen Kohlekonversion bereitstellen. Die Aufgabenstellung umfasst die Aufklaerung der strukturellen Veraenderung der Einsatzkohle sowie ihrer Komponenten Huminsaeuren und makromolekulare Matrix durch die Einwirkung kohleabbauender Mikroorganismen. (orig.)

  19. Metabolic disorders with typical alterations in MRI; Stoffwechselstoerungen mit typischen Veraenderungen im MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warmuth-Metz, M. [Klinikum der Universitaet Wuerzburg, Abteilung fuer Neuroradiologie, Wuerzburg (Germany)

    2010-09-15

    The classification of metabolic disorders according to the etiology is not practical for neuroradiological purposes because the underlying defect does not uniformly transform into morphological characteristics. Therefore typical MR and clinical features of some easily identifiable metabolic disorders are presented. Canavan disease, Pelizaeus-Merzbacher disease, Alexander disease, X-chromosomal adrenoleukodystrophy and adrenomyeloneuropathy, mitochondrial disorders, such as MELAS (mitochondrial encephalopathy, lactic acidosis, and stroke-like episodes) and Leigh syndrome as well as L-2-hydroxyglutaric aciduria are presented. (orig.) [German] Die Einteilung von Stoffwechselstoerungen nach ihrer Aetiologie ist fuer den diagnostischen Neuroradiologen nicht sinnvoll, da sich aus der zugrunde liegenden Stoerung keine Rueckschluesse auf die zu erwartende MR-Morphologie ziehen lassen. Deshalb sollen anhand typischer bildmorphologischer Veraenderungen in Zusammenschau mit den jeweiligen klinischen Charakteristika einige leicht einzuordnende Stoffwechselstoerungen dargestellt werden. Es handelt sich um den Morbus Canavan, Morbus Pelizaeus-Merzbacher, Morbus Alexander, die X-chromosomal vererbte Adrenoleukodystrophie und Adrenomyeloneuropathie, die mitochondrialen Stoerungen MELAS (mitochondriale Enzephalomyopathie, Laktazidose und Stroke-like-Episoden) und Leigh-Syndrom sowie die L-2-Hydroxyglutarazidurie. (orig.)

  20. Influence of solid particles to a coriolis mass flow metering; Einfluss von Feststoffen in einer Fluessigkeitsstroemung auf die Coriolis-Massemessung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goeke, J.; Steffensen, E. [Fachhochschule Koeln (Germany). Fakultaet Anlagen-, Energie- und Maschinensysteme

    2006-07-01

    Since more than 15 years coriolis mass flow meters could be regarded as an extraordinary metering system. Those old mechanical principle could be enhanced by application of new electronic technique. Today high precise technologies are available for the rough industrial application, which are often distorted from enviromental influences. Nevertheless there exist situations, which the rapid chance of parameters affect the state of the swinging metering system. And the algorithm could not react in an suggestive manner. This problem occurs for example at a two phase flow. Within this paper we present the reaction of a coriolis massflow meter in a liquid flow with little solid particles. The result show small deviations between the experimental results and the thoretical calculations. (orig.)

  1. Influence of the interior design of a room on the room temperature curve and the heating energy. Einfluss der Innenbauweise eines Raumes auf den Raumtemperaturverlauf und die Heizenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruefenacht, A.

    1981-01-01

    This thesis contains a numerical method for the calculation of layer and surface temperature of any coated building component with any temperature curves for both sides. It is shown how interior heat sources and insolation of the surface can be included into the calculation. The effects of variations of the influence of the outer temperature on the energy household of buildings are of special interest; the main interest however is concentrated on the inner components.

  2. Carbon in EFG silicon. Distribution and influence on the recombination properties; Kohlenstoff in EFG-Silizium. Verteilung und Einfluss auf die Rekombinationseigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, Sandra

    2008-12-05

    In EFG silicon carbon is implemented in the lattice farly above the equilibrium solubility. In thin regions of the EFG bands thereby more carbon is incorporated. In the EFG matter 4.10{sup 17} At/cm{sup 3} carbon are present in precipitated form. thereby on the one hand in some twin grain boundaries a monoatomic SiC layer is formed, on the other hand precipitates are formed, which are smaller than 60 nm and generate scarcely stresses in the silicon matrix. It is assumed that it deals with atomic agglomerates of few carbon atoms and interstitial silicon atoms. Thes precipitates deteriorate the electrical properties in the starting materials. By an alternated flushing gas composition (additions of CO or CO{sub 2}) during the growth precipitates larger than 60 nm in the volume of the EFG bands are formed. Thereby the efficiency of the fabricated solar cells is improved compared with the usual EFG cells. [German] In EFG-Silizium wird Kohlenstoff weit ueber der Gleichgewichtsloeslichkeit im Gitter eingebaut. In duennen Bereichen der EFG-Baender wird dabei mehr geloester Kohlenstoff inkooperiert. Im EFG-Material liegen 4.10{sup 17} At/cm{sup 3} Kohlenstoff in ausgeschiedener Form vor. Dabei bildet sich zum Einen in einigen Zwillingskorngrenzen eine monoatomare Schicht SiC aus, zum Anderen bilden sich Praezipitate, die kleiner als 60 nm sind und kaum Spannungen in der Siliziummatrix erzeugen. Es wird vermutet, dass es sich um atomare Agglomerate aus wenigen Atomen Kohlenstoff und interstitiellen Siliziumatomen handelt. Diese Praezipitate verschlechtern die elektrischen Eingeschaften im Ausgangsmaterial. Durch eine veraenderte Spuelgaszusammensetzung (Zugabe von CO oder CO{sub 2}) waehrend der Zuechtung bilden sich Praezipitate groesser als 60 nm im Volumen der EFG-Baender. Dadurch verbessert sich der Wirkungsgrad der gefertigten Solarzellen, verglichen mit den herkoemmlichen EFG-Zellen. (orig.)

  3. Energy perspectives 2035 - Volume 4, side-notes; Die Energieperspektiven 2035 - Band 4: Exkurse. Einzelthemen, wie fossile Energieressourcen, Einfluss der Klimaerwaermung, Flugverkehr, Ueberblick ueber andere Energieperspektiven des Energiesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2007-06-15

    This comprehensive report published by the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents a number of side-notes pertaining to the first three volumes of the Energy Perspectives series of reports. Various topics are discussed by the authors of the first three volumes of the perspectives in the meetings held by the Energy Perspectives Working Group. The sixteen side-notes presented here cover the following topics: General conditions, fossil resources, the influence of climate warming, CO{sub 2} emissions trading (Joint Implementation JI and Clean Development Mechanism CDM), definition of potentials, air traffic, imported renewable electricity, hydro power, electricity cost calculation, sensitivity analysis of centralised power production facilities, heat-pumps and their power consumption, cold spells and heat-waves, risk and its perception, the 2000-Watt society and international and national energy perspectives

  4. Einfluss einer vierstündigen Hypoxieexposition (12,5% O 2) auf die Expression von hypoxie-und stressinduzierbaren Proteinen in Zusammenhang mit Antioxidantien

    OpenAIRE

    Höchst, Katrin

    2009-01-01

    Eine adäquate Sauerstoffversorgung des menschlichen Organismus ist eine essentielle Grundvoraussetzung für die Funktion aller Organe und Körpersysteme. In dieser Arbeit beschäftigen wir uns mit der Auswirkung von Hypoxie auf das Immunsystem, was auch im Sport in Bezug auf Höhentraining von Bedeutung ist. Wir untersuchten den Effekt moderater Hypoxie auf die Regulation von verschiedenen Stressantworten des Immunsystems (oxidativer Burst, Phagozytose, Expression der Hitzschockproteine HSP ...

  5. Die Einsetzung parlamentarischer Untersuchungsausschüsse im Deutschen Bundestag: welchen Einfluss hat die Auffälligkeit eines Themas? / Marco Radojevic

    Index Scriptorium Estoniae

    Radojevic, Marco

    2016-01-01

    Parlamendi uurimiskomisjonide osast parlamentaarses kontrollisüsteemis; avaliku arvamuse, meedia ja teema olulisuse seosest uurimiskomisjoni moodustamiseks Saksa parlamendi uurimiskomisjonide liikmete küsitluse põhjal

  6. X-rays taken by radiologists. Influence on a continuous quality improvement process?; Roentgen durch Radiologen. Einfluss auf einen kontinuierlichen Qualitaetsverbesserungsprozess?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurtz, C. [Marburg Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlendiagnostik; Freiburg Univ. (Germany). Abt. Roentgendiagnostik; Czapp, W.; Trampe, I.; Leppek, R.; Klose, K.J. [Marburg Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlendiagnostik

    2000-04-01

    Purpose: To evaluate how the training of radiology residents in taking radiographs influences the work of radiographers and the established quality standards. Methods: A first year radiology resident was trained for 4 weeks in focusing and exposure techniques by radiographers. In a second period the resident took 582 radiograms, which were compared with those taken by technicians for error estimation on a daily basis. During a third period the radiographs were produced in a contest between the resident and a skilled radiographer. Errors were analysed by two independent experts according to established guidelines of the German Medical Association. Results: At the beginning of the second period the average error rate of the resident was 11.9% as compared to 8.9% in the technicians team, in the following month 9.2% versus 15.9%. In the third period no relevant difference in errors could be observed. Finally, unexpected quality improvements were implemented like an improved standardization of focusing and exposure techniques as well as dose reduction. Conclusions: Radiology residents easily learn focusing and exposure techniques and achieve comparable results as radiographers within a short period of time. The additionally achieved knowledge improves the technical process of taking radiographs. We recommend to include a two plane radiography training period in the curriculum of radiology residents. It reinforces the radiologist's role in continuous quality improvements of the diagnostic process. (orig.) [German] Ziel: Beeinflusst die Ausbildung von radiologischen Weiterbildungsassistenten (WBA) in der Anfertigung von Roentgenaufnahmen die Leistungen der MTRA und den daraus resultierenden Qualitaetsstandard? Material und Methoden: Eine WBA wurde vier Wochen lang von MTRA in Roentgeneinstelltechniken unterrichtet. In der zweiten Periode erstellte sie 582 Roentgenaufnahmen, die in einem taeglichen Vergleich mit denjenigen der MTRA auf Fehler geprueft wurden. In einer dritten Periode wurden die Roentgenaufnahmen im Rahmen eines Wettbewerbs zwischen der WBA und einer qualifizierten MTRA angefertigt. Die Fehlerrate wurde nach festgelegten Kriterien (Leitlinien der Bundesaerztekammer) von unabhaengigen Experten ermittelt. Ergebnisse: Zu Beginn der zweiten Periode lag die Fehlerrate der WBA bei 11,9% gegenueber 8,9% innerhalb der MTRA-Mannschaft, im folgenden Monat bei 9,2% versus 15,9%. In der dritten Periode ergaben sich keine relevanten Unterschiede. Darueber hinaus konnten unerwartete Qualitaetsverbesserungen wie zunehmende Standardisierung der Roentgeneinstelltechnik und Dosisreduktionen vorgenommen werden. Schlussfolgerung: 1. WBA erlernen roentgendiagnostische Einstelltechniken leicht und erzielen in kurzer Zeit vergleichbare Ergebnisse wie MTRA. 2. Die zusaetzlichen Fachkenntnisse foerdern den technischen Prozess der Bilderstellung. Wir empfehlen eine Trainingsperiode fuer die Zwei-Ebenen-Radiographie waehrend der Ausbildung von WBA. Dies unterstuetzt die Rolle des Radiologen bei der Qualitaetssicherung innerhalb des diagnostischen Prozesses. (orig.)

  7. Effects of radiation treatment on foodstuffs. A bibliographic survey. Part 3. Der Einfluss der Strahlenbehandlung auf Lebensmittel. Eine Literaturstudie. T. 3

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dehne, L; Boegl, W

    1980-01-01

    The purpose of this study is to discuss and compile methods and results of irradiation experiments carried out on 54 plant and animal foodstuffs in order to obtain a survey on chemical changes, in particular as regards the reduction of nutritional value and savoriness of irradiated foodstuffs. According to this task, microbiological aspects as well as an interpretation of the experimental results as to the physiology of nutrition and toxicology were not included. The results published by the authors of the original papers were compiled in a kind of dictionary which contains all relevant information such as radiation sources, irradiation conditions, investigation methods, results of chemical or organoleptical changes etc. The most important results were summarized in tables and can be found at the end of this study. Because of the abundance of existing literature the series 'Effects of radiation treatment on foodstuffs' will be continued in Part IV, and the final discussion of the results will be published separately after further data have been included.

  8. Effects of radiation treatment on foodstuffs. Pt. 2. A bibliographic survey. Der Einfluss der Strahlenbehandlung auf Lebensmittel. T. 2. Eine Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, W; Boegl, W

    1980-01-01

    In the herewith presented study of literature the results of irradiation experiments on 34 foodstuffs are reported and evaluated. The only objective was to obtain a survey of the chemical changes of irradiated foodstuffs; therefore, neither microbiological nor toxicological aspects were considered. The results were taken from the original publications and compiled in a type of dictionary of foodstuffs listing all relevant data in each case (foodstuff, source of irradiation, irradiation conditions, methods, results etc.) in a defined order. The main radiation source was Co 60 and doses ranged between 0,005 and 10 Mrad. In a part of the studies (18 foodstuffs) the irradiation doses were varied to find an eventual relation between the doses applied and the chemical changes. The dose rate was only varied on purpose in one case (2.20.). The effects of the storage were investigated in 15 cases, the temperature in 8 and the way and kind of packing also in 8 cases.

  9. The design of measuring tubes and their influence on long term stability of EMF in filling machines; Einfluss der Messrohrkonstruktion auf die Langzeitstabilitaet von Abfuell-MID

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, B. [Krohne Messtechnik Gmbh und Co KG, Duisburg (Germany); Hofmann, F.

    2008-07-01

    Electro Magnetic Flow Meters (EMF) have been used for many decades measuring the volumetric flow rate of electric conductive liquids. Changes of the inner diameter because of temperature influences are creating measuring errors. In particular applications, where a high accuracy and repeatability is needed, this can cause trouble. This effect can be recognized after a long use of these meters and the corresponding cleaning procedures with liquid or steam, which is typical for the food and beverage industry. This effect is of a huge importance on electro magnetic flow meters, which are used on rotating filling machines for filling PET (plastic) bottles. Meters with ceramic tubes had a better long term stability than the ones with PFA liner. (orig.)

  10. The influence of dynamic analyses on the development of modern wind power plant bearings; Der Einfluss dynamischer Analysen auf die Entwicklung moderner Lagerungskonzepte fuer WKA's

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goebel, Werner [SKF GmbH, Schweinfurt (Germany)

    2003-07-01

    In Wind-Kraft-Journal 3-/2003, the various possibilities of analyzing dynamic processes in wind power systems were presented, using the example of the main gear. This contribution now focuses on shaft displacement in axial direction, which enhances the possibility of axial sliding of the rolling elements. SKF, one of the main producers of bearings, always took care to analyze both types of analysis in the design of momentum bearing concepts. The results showed that higher stiffness is achieved ideally with a two-row tapered roller concept combined with a flexible cage and a pressure angle up to 45 degree. (orig.) [German] Im Wind-Kraft-Journal Ausgabe 3/2003 wurden am Beispiel des Hauptgetriebes verschiedene Moeglichkeiten der Analyse dynamischer Vorgaenge in Windkraftanlagen vorgestellt. Anhand des Phaenomens Drehmomentenumkehr, welche in WKA nachgewiesen ist, wurde aufgezeigt, wie sich die Lastuebertragung in den Waelzlagern veraendert und die Wellen zu einander verschieben. Diese Relativbewegungen werden mit zunehmender Elastizitaet der gesamten Konstruktion und mit zunehmendem Lagerspiel groesser. Aufgrund der traegen Massen der bewegten Bauteile erzeugen die Wellenverschiebungen unerwuenschte Zusatzlasten fuer die Waelzlager. Der groesste Anteil der Wellenverschiebungen erfolgt in axialer Richtung. Damit steigt bei Rollenlargern die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Verschleiss erzeugendem axialen Gleiten der Waelzkoerper. SKF hat von Anfang an bei der Auslegung von Momentenlagerkonzepten beide Analysemethoden eingesetzt. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die oben genannten Massnahmen zur Erhoehung der Lagersteifigkeit ideal mittels eines Lagerdesigns auf Basis eines zweireihigen Kegelrollenlagers in Verbindung mit einem flexiblen Kaefig und einem Druckwinkel bis 45 realisiert werden koennen. (orig.)

  11. Measurement errors in network load measurement: Effects on lead management and accounting. Messfehler bei der Netzlasterfassung: Einfluss auf Lastregelung und Leistungsverrechnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bunten, B. (Teilbereich Lastfuehrung, ABB Netzleittechnik GmbH, Ladenburg (Germany)); Dib, R.N. (Fachhochschule Giessen-Friedberg, Bereich Elektrische Energietechnik, Friedberg (Germany))

    1994-05-16

    In electric power supply systems continuous power measurement in the delivery points is necessary both for the purpose of load-management and for energy and power accounting. Electricity meters with pulse output points are commonly used for both applications today. The authors quantify the resulting errors in peak load measurement and load management as a function of the main influencing factors. (orig.)

  12. Einfluss eines nanogefüllten Schutzlackes auf das Ermüdungsverhalten eines Glasionomerzementes in destilliertem Wasser und künstlichem Speichel

    OpenAIRE

    Knöllinger, Melissa

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Glasionomerzemente (GIZ) sind in der Zahnmedizin seit Jahrzehnten ein bewährtes Füllungsmaterial. Die Sprödigkeit des Materials resultiert allerdings in mangelnder mechanischer Stabilität, welches die Indikationen bisher auf nicht lasttragende Bereiche im bleibenden Gebiss limitiert. Ein neuartiger, mit Nanopartikeln (kolloidales Siliziumdioxid)angereicherter, lichtpolymerisierbarer Schutzlack (G-Coat Plus), ergibt zusammen mit einem stopfbaren Glasionomerzement (Fuji IX...

  13. The effect of anthropogenic contaminations (PAH, PCB) on terrestrial annelids in conurban ecosystems. Final report; Einfluss von anthropogenen Schadstoffen (PAK und PCB) auf terrestrische Invertebraten urbaner Oekosysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achazi, R.K.; Beylich, A.; Chroszcz, G.; Dueker, C.; Heck, M.; Henneken, M.; Flenner, C.; Froehlich, E.; Garbers, U.; Khan, M.A.; Kreibich, M.; Kronshage, J.; Philippe, L.; Pilz, C.; Rothe, B.; Schabedoth, E.; Schaub, K.; Scheiwe, E.; Schmid, C.; Steudel, I.; Struwe, M.; Throl, C.; Wuertz, S. [Freie Univ. Berlin (Germany); Back, H.; Naehring, D.; Thielemann, U. [Gesellschaft fuer Angewandte Oekologie und Umweltplanung mbH, Nussloch (Germany)

    1997-09-23

    The project was conducted from August 1993 until May 1997. The objectives were (a) an elaboration of effect concentrations and index values for organic contaminants (PAH, PCB) and heavy metals in soil of conurbations for the community of decomposers, (b) the improvement of a biotest system for the evaluation of the habitat function of contaminated soils and (c) to obtain informations concerning a controlled utilization of contaminated areas. For that purpose field investigations in former sewage water irrigation areas of Berlin, Germany, concerning the abundance, species composition and dominance structure of terrestrial annelids (Enchytraeids, Lumbricids) were performed, as well as bioassays using contaminated soils of these sites and soils spiked with bezo(a)pyrene, fluoranthene, PCB 52, Cd and Cu and experiments on accumulation, elimination and biotransformation in annelids. 12 of the 17 sites investigated lacked earthworms, while only 2 sites lacked enchytraeids. The abundance of enchytraeids was in the range of 500 to 12.500/m{sup 2}, compared to 25.000 to 280.000/m{sup 2} on reference sites. The hostility of the soils of former irrigation fields to annelids was confirmed by lamina bait tests and by bioassays with Enchytraeus crypticus, E. albidus, E. buchholzi and Eisenia f. fetida. The ecotoxicity of the combined contaminants was enforced by the acidity and the degradation of the soils. The toxicity of organic and inorganic contaminants to terrestrial annelids was definitely proved by reproduction tests in the agar test system. The applied methods of investigation can be used for evaluation of contaminated soils. (orig.) [Deutsch] Das Projekt wurde von August 1993 bis Mai 1997 durchgefuehrt. Ziele waren die Erarbeitung (a) von Wirkschwellen fuer organische Schadstoffgruppen (PAK, PCB) und Schwermetalle im Boden fuer Destruenten urbaner Oekosysteme, (b) von Biotestsystemen zur Bewertung der Lebensraumfunktion belasteter Boeden und (c) von Hinweisen zur kontrollierten Nutzung belasteter Flaechen. Diese Fragestellungen wurden bearbeitet durch Freilanduntersuchungen auf stillgelegten Rieselfeldern der Stadt Berlin zur Abundanz, Artendiversitaet und Dominanzstruktur terrestrischer Anneliden (Lumbriciden, Enchytraeiden), durch Biotests unter Verwendung kontaminierter Rieselfeldboeden und aufdotierter Boeden (BaP, Fla, PCB 52, Cd, Cu) und durch Untersuchung zur Akkumulation, Elimination und Biotransformation bei Anneliden. Auf 12 der 17 untersuchten Rieselfeldstandorten wurden keine Regenwuermer gefunden, auf zwei keine Enchytraeiden. Die Enchytraeidenabundanz lag zwischen 500 und 12.500/m{sup 2} und damit weit unter der von Kontrollflaechen (25.000 bis 280.000/m{sup 2}). Die Annelidenfeindlichkeit der Rieselfeldboeden wurde durch den Koederstreifen-Test und durch Biotests mit Enchytraeus crypticus, E. albidus, E. buchholzi und Eisenia f. fetida bestaetigt. Die Oekotoxizitaet der rieselfeldtypischen Schadstoffkombinationen wurde durch den sauren Boden-pH und Bodenumlagerungen verstaerkt. Die Toxizitaet der organischen und anorganischen Schadstoffe fuer Anneliden wurde durch Kurz- und Langzeituntersuchungen im Agar-Testsystem bestaetigt. Die Untersuchungsmethoden koennen zur Bewertung komtaminierter Boeden herangezogen werden. (orig.)

  14. Influence of plug-in hybrid electric vehicles on smart grids; Management der Trendwatching Group. Einfluss von Plug-In Hybrid Vehicles auf intelligente Verteilnetze (Smart Grids) - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Horbaty, R. [ENCO Energie Consulting AG, Bubendorf (Switzerland); Strub, P. [Pierre Strub, Basel (Switzerland)

    2008-12-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at the influence of plug-in hybrid vehicles on intelligent electricity distribution grids. The work of a trend-watching group which examined the regulatory services at the interface between such 'smart' grids and electrically powered vehicles is reported on. The trend-watching group includes research institutes, energy suppliers, NGOs, the automobile industry and technology companies. Vehicle-to-grid concepts and innovative developments in the Swiss market are commented on and the group's own activities (research, business models, technological development and politics) are discussed. The group will accompany relevant research programs and the implementation of measures as well as accompanying feasibility evaluations concerning current market developments. The Swiss federal strategy is to be discussed and international co-operation (with the IEA) is to be further strengthened.

  15. Influence of the freezing process on the pore structure of freeze-dried collagen sponges; Einfluss des Einfriervorganges auf die Porenstruktur gefriergetrockneter Kollagenschwaemme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoof, H.; Bruns, L.; Apel, J.; Heschel, I.; Rau, G. [Helmholz-Inst. fuer Biomedizinische Technik, Aachen (Germany)

    1997-12-31

    Freeze-dried sponges are used as colonisable tissue implants. As their porous structure is important for rapid colonisation it was found desirable to be able to produce homogeneous pore structures to specification. The structure of freeze-dried sponges is largely the same as the ice crystal morphology of frozen samples. In industrial manufacture suspensions are solidified in a cold bath. Freezing conditions are not stationary in this process, rendering ice crystal morphology inhomogeneous. However, studies on directed solidification as it is used in the Bridgman or the power-down method have shown that certain freezing conditions permit the production of collagen sponges of homogenous predefined pore size. [Deutsch] Gefriergetrocknete Kollagenschwaemme werden als besiedelbare Gewebeimplantate eingesetzt. Da die poroese Struktur fuer eine zuegige Besiedelung von grosser Bedeutung ist, sollen Kollagenschwaemme mit einer einstellbaren und homogenen Porenstruktur hergestellt werden. Die Struktur der gefriergetrockneten Schwaemme entspricht weitestgehend der Eiskristallmorphologie der gefrorenen Probe. Bei der industriellen Herstellung werden Suspensionen in einem Kaeltebad erstarrt. Die Einfrierbedingungen sind dabei nicht stationaer, was zu einer inhomogenen Eiskristallmorphologie fuehrt. Untersuchungen zur gerichteten Erstarrung nach dem Bridgman- und dem Power-Down-Verfahren ergaben jedoch, dass unter bestimmten Einfrierbedingungen Kollagenschwaemme mit homogener und definierbarer Porengroesse hergestellt werden koennen. (orig.)

  16. Fibrin- versus Plasma-Gel Scaffolds - und der Einfluss von TGF-ß und bFGF auf Myofibroblasten und die Gewebeneogenese

    OpenAIRE

    Dietrich, Maren

    2015-01-01

    One central aspect in tissue engineering is the scaffold. Due to its properties and the direct contact to cells, it strongly influences the development of the tissue engineered construct. Especially attractive are autologous materials, like fibrin. To optimize autologous PFP- and fibrin-scaffolds this work compared the basic materials platelet free plasma (PFP), platelet poor plasma (PPP), and platelet rich plasma (PRP) as autologous materials for scaffold production. Three differently concen...

  17. Isotope analytics for the evaluation of the feeding influence on the isotope ratio in beef samples; Isotopenanalytik zur Bestimmung des Einflusses der Ernaehrung auf die Isotopenzusammensetzung in Rinderproben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herwig, Nadine

    2010-11-17

    Information about the origin of food and associated production systems has a high significance for food control. An extremely promising approach to obtain such information is the determination of isotope ratios of different elements. In this study the correlation of the isotope ratios C-13/C-12, N-15/N-14, Mg-25/Mg-24, and Sr-87/Sr-86 in bovine samples (milk and urine) and the corresponding isotope ratios in feed was investigated. It was shown that in the bovine samples all four isotope ratios correlate with the isotope composition of the feed. The isotope ratios of strontium and magnesium have the advantage that they directly reflect the isotope ratios of the ingested feed since there is no isotope fractionation in the bovine organism which is in contrast to the case of carbon and nitrogen isotope ratios. From the present feeding study it is evident, that a feed change leads to a significant change in the delta C-13 values in milk and urine within 10 days already. For the deltaN-15 values the feed change was only visible in the bovine urine after 49 days. Investigations of cows from two different regions (Berlin/Germany and Goestling/Austria) kept at different feeding regimes revealed no differences in the N-15/N-14 and Mg-26/Mg-24 isotope ratios. The strongest correlation between the isotope ratio of the bovine samples and the kind of ingested feed was observed for the carbon isotope ratio. With this ratio even smallest differences in the feed composition were traceable in the bovine samples. Since different regions usually coincide with different feeding regimes, carbon isotope ratios can be used to distinguish bovine samples from different regions if the delta C-13 values of the ingested feed are different. Furthermore, the determination of strontium isotope ratios revealed significant differences between bovine and feed samples of Berlin and Goestling due to the different geologic realities. Hence the carbon and strontium isotope ratios allow the best discrimination between bovine samples of different locations. In some cases these ratios even show indications for the production system (conventional and organic cattle breeding).

  18. Die Dynamik der medizinischen Terminologie im 17. und 20. Jahrhundert. Der Einfluss der deutschen Sprache auf die medizinische Terminologie in Rumänien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniela HUMOREANU

    2016-05-01

    Full Text Available Medical terminology is used by health professionals as a common language of medical personnel. The language is a language medical specialty that functions as a «code» that those who do not know are excluded. Basics of medical terminology are Latin and Greek, which gives uniformity internationally. The Romanian stems, of course, all in Latin and Greek. Some terms have come into Romanian the French branch, others under German influence. Through this study we intend to demonstrate Romanian medical terminology German influence on twentieth centuries XVII.

  19. Influence of biofuels on exhaust gas and noise emissions of small industrial diesel engines; Einfluss von Biokraftstoffen auf die Abgas- und Geraeuschemission kleiner Industriedieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spessert, B.M. [Fachhochschule Jena (Germany). Fachgebiet Kraft- und Arbeitsmaschinen; Schleicher, A. [Fachhochschule Jena (Germany). Fachgebiet Umweltmesstechnik

    2007-03-15

    At small industrial diesel engines, as they were brought in oftentimes on building sites, in the farming and forest industry and on boats, biofuels are increasingly used. In a research project of the University of Applied Sciences Jena, Germany, thus the changes of the exhaust gas pollutant and noise emissions of these diesel engines were investigated. Test fuels were diesel fuel, and also biofuels as biodiesel (RME), rape seed oil and sun flower oil. Depending on the operating point these biofuels increased or reduced the emissions of exhaust gas and noise of the investigated engines clearly. (orig.)

  20. 3-minute Stephen Hawking. His life, theories and influence; Stephen Hawking im 3-Minuten-Takt. Sein Leben, sein Werk, sein Einfluss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Parsons, Paul; Dixon, Gail

    2013-09-01

    3-minutes Stephen Hawking offers a compact introduction to life and work of this impressing scientist. This book is devided into three parts: Hawking's life, his theories, his influence. Each part offers fascinating reading material for one hour. The partial themes of this book are served up in practical 3-minute portions.

  1. Influence of ``short`` cracks on fracture mechanics material characteristics - methods of determination and their effects; Einfluss ``kurzer`` Risse auf die bruchmechanischen Werkstoffkennwerte - Bestimmungsmethoden und ihre Auswirkungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Silcher, H.; Eisele, U. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The methods applicable to determining fracture mechanics characteristics of the threshold toughness, published in various recommendations and draft standards, are compared and evaluated. The methods are put to the test and comparatively analysed using compact tensile specimens (CT), standardized three-point bending specimens (TPB), and TPB specimens with short cracks. It is shown that only the physical crack initiation value J{sub i} yields results that can be applied for comparative evaluations. (orig./CB) [Deutsch] Die fuer das Uebergangsgebiet der Zaehigkeit in verschiedenen Pruefempfehlungen und Normvorschlaegen veroeffentlichten Verfahren zur Bestimmung bruchmechanischer Kennwerte werden gegenuebergestellt und bewertet. Anhand von Kompaktzugproben (CT), Standard Drei-Punkt-Biegeproben (TPB) und TPB-Proben mit kurzen Rissen werden diese Verfahren angewandt und die Ergebnisse verglichen. Es zeigt sich, dass nur der physikalische Risseinleitungswert J{sub i} fuer alle untersuchten Probenformen vergleichbare und uebertragbare Ergebnisse liefert. (orig.)

  2. Effects of coal fly ash on the rheological characteristics of concrete paste and mortar; Zum Einfluss von Steinkohlenflugaschen auf das rheologische Verhalten von Zementleimen und -moerteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, T.

    2002-07-01

    For the placement of concrete at a building site the workability of the fresh concrete is one of the most important influence parameters. The workability is depending on the internal forces within the suspension and interactions between the solid particles. Particularly the paste and mortar phase and thus the sort and composition of fine constituents influence decisively the flowability of the fresh concrete. In addition to cement often fly ashes (FA) are used as fine components in concrete. Not only the properties of the hardened concrete are changed by the addition of FA but also the rheological properties of the fresh mortar and paste. In this study the most important parameters of the basic ingredients regarding the flowability were determined on the basis of experiments with cement/FA-pastes and mortars with a maximum particle size of 2 mm. General statements about the effect, respectively the application of FA were formulated. At the main part experiments were performed using the rotational viscometer (Viskomat) in order to determine the yield value and plastic viscosity according to the Bingham model. For cement/FA-suspensions the influence of the FA on the internal forces is presented and compared between pastes and mortars. The addition of FA influences the yield value as well as the plastic viscosity of the suspension. With the aid of multiple linear regression analysis the material parameters were determined which are most important for the rheological properties. Several numerical equations were derived permitting an estimation of yield value and viscosity of various cement/FA-suspensions. For practical use a nomogram was developed which allows a rapid estimation of the rheological behaviour for different fly ashes. The results of the investigation showed that an appropriate parameter to describe FA-influence on the flowability is the water demand determined by EN 196 with the same procedure as for cement (required amount of water in Vol.-% for normal stiffening of the paste). Addition of coal fly ashes with low water demand in most cases improves the workability of mortar suspensions. Fly ashes with high water demands reduces the consistency. (orig.)

  3. Einfluss des Alltagskontextes auf den Prozess einer Ernährungsverhaltensmodifikation : eine qualitative Untersuchung von Personen mit erhöhten Cholesterinwerten

    OpenAIRE

    Hildebrandt, Karen

    2012-01-01

    Das erkenntnisleitende Forschungsinteresse gilt einer umfassenden Betrachtung ernährungsbezogenen Handelns in den drei Alltagsbereichen „Haushalt/Familie“, „Arbeitsplatz/Kollegen“ und „Freizeit/Freunde“ mit dem Ziel, individuell erlebte Bedingungen und Faktoren einer Ernährungsverhaltensmodifikation herauszuarbeiten. In die Untersuchung sind Personen mit einer Fettstoffwechselstörung eingeschlossen worden, die sich in verschiedenen Stadien einer Gesundheitsverhaltensmodifikation befinden. ...

  4. Influence of military low-level flight noise on the inner ear of guinea pigs. Der Einfluss von militaerischem Tieffluglaerm auf das Innenohr des Meerschweinchens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gehrig, W.; Meyer, P.; Kuhl, K.D.; Schmidt, R.; Gruetzmacher, W. (Greifswald Univ. (Germany). HNO-Klinik); Ising, H. (BGA, Berlin (Germany). Inst. fuer Wasser-, Boden- und Lufthygiene); Ishi, K.; Merker, H.J. (Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Anatomie)

    1992-03-01

    The influence of different rises in noise level and - in cases of the repeated passage of aircraft - the impact of varying intervals between the events was to be investigated. The experimental animals used were pigmented guinea pigs of 250 to 500 grammes body weight. The auditory thresholds were measured on the anaesthesized animals by derivation of the acoustically evoked brain stem potentials from the EEGs. For the noise exposure of the animals, two types of military low-level flight noise were used: one flight overhead with a rise in noise level of 7.5 dB/s, and a second one with 75 dB/s.-unlike other cases of damage to the inner ear through noise, the damage sustained in this case was not restricted to the basal convolution but was observed in all four cochlear convolutions. This suggests a particularity of the harmful effect of low-level flight noise, which it is planned to follow up in the future. (orig./MG).

  5. Influence of van-der-Waals like interactions on the thermodynamic Casimir effect; Einfluss van-der-Waals-artiger Wechselwirkungen auf den thermodynamischen Casimir-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grueneberg, Daniel

    2008-02-15

    To study how the behavior of the thermodynamic Casimir force changes qualitatively and quantitatively due to the presence of such interactions - compared to systems with purely short-range interactions - is the aim of this work. Considering d-dimensional models belonging to the universality class of the O(n)-symmetrical systems, the thermodynamic Casimir force and its leading corrections are derived for temperatures at and above the transition temperature (T{>=}T{sub c,{infinity}}). The underlying pair potential is assumed to be isotropic and long-ranged, decaying asymptotically proportional to x{sup -(d+{sigma}}{sup )} for large separations x, where the value of the parameter {sigma} is restricted to the interval 2<{sigma}<4. By solving an appropriate spherical model in 2T{sub c,{infinity}} on sufficiently large length scales. (orig.)

  6. Cutting the electric power consumption of biogas plants. The impact of new technologies; Eigenstromverbrauch an Biogasanlagen senken. Der Einfluss neuer Techniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frey, Julian; Gruessing, Fabian; Naegele, Hans-Joachim; Oechsner, Hans [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Landesanstalt fuer Agrartechnik und Bioenergie Baden-Wuerttemberg

    2013-03-01

    Due to permanently rising energy costs, the assessment of electric energy consumption for particular aggregates of a biogas plant proves to be a significant factor for the economic and technical efficiency calculation of biogas plants. At the University of Hohenheim, students of the Biobased Products and Bioenergy course have analyzed the energy consumption of biogas plants (BGP) in a project work at the State Institute of Agricultural Engineering and Bioenergy (Landesanstalt fuer Agrartechnik und Bioenergie). Detailed measurements at two operational plants show the effects of different facilities on the energy consumption. Furthermore, saving potentials and a possible efficient energy use via an exhaust gas power generator (ORC unit) are identified. (orig.)

  7. Der Einfluss von COMT Val158Met auf neuronale Korrelate von Delay Discounting bei adulten Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

    OpenAIRE

    Gieseke, Heiner Alexander

    2013-01-01

    In dieser Studie führten 37 adulte Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ein Delay Discounting (DD) - Paradigma aus, während gleichzeitig mittels Funktioneller-Nahinfrarotspektroskopie (fNIRS) die Gehirnaktivität der „Regions of Interest“ (ROIs) des Orbitofrontalen-Kortex (OFC) und des Dorsolateralen-Präfrontalen-Kortex (dlPFC) gemessen wurde. Mittels Fragebögen und eines Delay Discounting Tasks (DDT) wurden zusätzlich Verhaltensparameter erhoben und flosse...

  8. Influence of ceiling systems on room temperature and energy efficiency in steel sheet deckings; Einfluss von Deckensystemen auf Raumtemperatur und Energieeffizienz im Stahlgeschossbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doering, Bernd

    2008-07-01

    Over the past years the use of flooring systems to affect the indoor climate of buildings is of increasing interest, including both thermo-active and also passive systems. The amendment of the German Energy saving ordinance (Energieeinsparverordnung 2007) requires, that in future projects, the energy demand for cooling and ventilation has to be considered for the calculation of the energy demand of non-residential buildings. Due to this circumstance, solutions for energy efficient cooling will come more into the focus. Up to now, the use of flooring systems in steel structures have not been investigated regarding this aspect. In this thesis, six different flooring systems were investigated: two passive acting solutions, using the effects of enlarging the surface and integrating phase change materials (PCM), one system comprising ducts that pass cold air through the floor during the night and three thermo-active deck systems (i.e. profiled steel sheet decking, a hollow-core slab, and a laser-welded steel sandwich panel). Generally, the thermal behaviour of such elements is described only using one-dimensional multilayer structure (for standardized calculations or for thermal building simulation), this concept is not adequate for profiled and homogeneous components. Therefore three-dimensional Finite Elemente investigations were performed to consider the specific properties. Based on these results a simplified method using equivalent parameters was developed, which allows the implementation of the considered flooring systems in standardized calculations (ISO 13786). For selected systems, validation by in-service measurements was performed. By using Thermal Building Simulation tools, a parametric study was carried out to specify the range and limits of application in respect of climate and internal heat gains. The results can be summarized as follows: - Profiled steel sheet decking show a higher effective thermal capacity than conventional flat slabs. - PCM increases the thermal capacity of light-weight deck systems, but a proper design concerning the quantity of PCM and the possibility for night-time cooling is required. - The system using ducts for passing cold air during the night has advantages concerning the operation (for example, windows can be closed and supercooling can be avoided), but the stored heat is slightly below a conventional concrete slab. - All thermo-active systems show acceptable performance data. The results for the thermo-active steel deck panel is able to reach a cooling capability close to that of high-grade cooled ceilings. (orig.)

  9. Influence of disorder and interfaces on electronic and magnetic properties of Heusler systems; Einfluss von Unordnung und Grenzflaechen auf elektronische und magnetische Eigenschaften von Heusler-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krumme, Bernhard

    2012-07-17

    A Moessbauer-spectroscopic investigation of Fe{sub 3} films on GaAs(100) and MgO(100) revealed a disordered growth mode of Fe{sub 3}Si on GaAs(100), which is caused by an interdiffusion of Ga/As atoms. Implementing a 3 nm thick MgO tunnelbarrier on the GaAs suface inhibits the interdiffusion and enables an epitaxial film growth of Fe{sub 3}Si. By comparing experimental X-ray absorption measurements with DFT calculations we are able to resolve the contribution of the different Fe sublattices to the XAS and XMCD signal. Taking into account atomic disorder arising from Ga/As atoms within DFT calculation yields a small reduction of the spin polarization of Fe{sub 3}Si, indicating that the system Fe{sub 3}Si/GaAs(100) still is an interesting candidate for spintronic applications. For the Heusler compounds Co{sub 2}MnSi and Co{sub 2}FeSi the influence of the 3d transition metals Mn/Fe on the hybridization was determined by X-ray absorption and DFT calculations. A depth-selective study of the electronic structure of Mn in Co{sub 2}MnSi at the vicinity to a MgO tunnelbarrier indicates an increased number of unoccupied d states referring a MnSi terminated interface. The electronic structure of Si-rich Co{sub 2}FeSi depends on the external magnetic field. This points to magnetostrictive effects in this compound. Furthermore, the Heusler compound Ni{sub 51.6}Mn{sub 32.9}Sn{sub 15.5} was studied in this work. The compound is a shape memory alloy exhibiting a large inverse magnetocaloric effect. In this work the focus was put on the element-specific magnetic properties of Ni and Mn. For Mn a strong increase of the ratio of orbital to spin magnetic moment m{sub l}/m{sub S} was observed. In the austenite phase this ratio accounts for 5 %, whereas in the martensite this value becomes 13.5 %. For Ni m{sub l}/m{sub S} is almost constant at 28 %. applying a magnetic field of 3 T in the martensite phase leads to a reduction of m{sub l}/m{sub S} for both elements, indicating a field-induced reverse martensitic transition (FIRMT).

  10. Influence of age and menstrual cycle on mammography and MR imaging of the breast; Einfluss von Alter und Menstruationszyklus auf Mammographie und MR-Mammographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Schimpfle, M.; Ohmenhaeuser, K.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik

    1997-09-01

    Age and menstrual cycle have an important influence on the breast. This well-known fact is experienced in the daily routine of gynecologists and radiologists. The number of publications addressing the effect of these influences on imaging, however, is surprisingly low. The aim of this work is to describe the influences of age and menstrual cycle on the breast and to address their clinical relevance for mammography and MR mammography. Therefore, own data are presented concerning the age and menstrual cycle influences on breast parenchyma in dynamic MR mammography. Literature data are used to correlate mammography and MR imaging findings with these influences. The changes of the breast due to age and menstrual cycle have important direct implications on performing and reading conventional mammography and MR mammography. The knowledge of these changes is also helpful in the interpretation of findings when comparing different methods. Finally, the data gained by using imaging methods enable important basic insights into physiology and physiopathology of the breast in vivo. (orig.) [Deutsch] Alter und Menstruationszyklus stellen wichtige Einflussfaktoren auf die Mamma dar. Diese Tatsache ist klinisch lange bekannt und im Alltag des Gynaekologen wie Radiologen staendig praesent. Dagegen ist die Anzahl der Publikationen zu den Auswirkungen dieser Einfluesse auf die Bildgebung erstaunlich niedrig. Ziel dieser Arbeit ist es, die alters- und zyklusabhaengigen Veraenderungen der Mamma und deren klinische Relevanz fuer die Mammographie und MR-Mammographie darzustellen. Zu diesem Zweck werden aus einer eigenen Studie Daten der dynamischen MR-Tomographie zum Alters- und Zykluseinfluss auf das Mammaparenchym praesentiert. Darueber hinaus werden diese Einflussfaktoren mit mammographischen und MR-tomographischen Daten aus der Literatur korreliert. Dabei zeigt sich, dass sich aus den alters- und menstruationszyklusbedingten Veraenderungen der Brust wichtige unmittelbare Implikationen fuer Durchfuehrung und Befundung von konventioneller Mammographie und MR-Mammographie ergeben. Die Kenntnisse dieser Veraenderungen sind darueber hinaus hilfreich fuer die Interpretation erhobener Befunde im Methodenvergleich. Schliesslich ermoeglichen die mittels bildgebender Verfahren gewonnenen Daten wichtige grundsaetzliche Einblicke in die Physiologie und Pathophysiologie der Mamma in vivo. (orig.)

  11. Einfluss der Lage des aktiven Kontaktes innerhalb des Nucleus subthalamicus auf den Effekt der tiefen Hirnstimulation bei Parkinson Patienten- Eine MRT-basierte Untersuchung

    OpenAIRE

    Wodarg, Fritz

    2013-01-01

    Anhand Prä- und postoperativer MRT-Bilder wird die Lage der Elektroden zur Hochfrequenzstimulation innerhalb des N. subthalamicus bestimmt und mit dem klinischen Ergebnis der Stimulation bei 30 Parkinson Patienten korreliert. Eine Stimulation in lateralen Anteilen des STN bringt signifikant bessere klinische Ergebnisse.

  12. The influence of night-flight noise on sleep and catecholamine secretion. Der Einfluss von Nachtfluglaerm auf den Schlaf und die Katecholaminausscheidung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maschke, C; Breinl, S [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Technische Akustik; Grimm, R; Ising, H [BGA, Berlin (Germany). Inst. fuer Wasser-, Boden- und Lufthygiene

    1992-03-01

    The influence of noise from night flying on electro-bioligical reactions and on the secretion of catecholamines (adrenaline and noradrenaline) was studied in eight healthy adults whose place of residence exposes them to day-time aircraft noise. The inter-relationships were then analysed, with daytime noise exposure, personality traits and general day-to-day condition reflected in control variables. The subjects were each observed during five nights without noise exposure (Leq=dB(A)) and five nights with noise exposure (Leq=36 to 56 dB(A)), when the following factors were varied: frequency of nocturnal flights; and sound level. All these flights were transmitted via a sound system between the third and sixth hour of the night. In the case of adrenaline, the original data already showed a significant increase with noise exposure. Taking various day-time exposures into account, significant mean value differences between noisy and peaceful nights were assessed in 8-hour collected urine for both catecholamines. Furthermore, catecholamine concentration increases with sound level. (orig.).

  13. Pain and quality of life following palliative radiotherapy of bone metastases; Der Einfluss palliativer Strahlentherapie auf Schmerz und Lebensqualitaet bei Patienten mit Knochenmetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, N.; Wild, B.; Henningsen, P.; Jakobsen, T. [Klinik fuer Psychosomatische und Allgemeine Klinische Medizin, Univ. Heidelberg (Germany); Leising, D. [Inst. fuer Psychologie, Univ. Wuerzburg (Germany); Treiber, M. [Radiologische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany)

    2006-09-15

    Pain and quality of life following palliative radiotherapy of bone metastases Background and purpose: palliative irradiation is used to provide pain relief and to increase quality of life. Most studies exclude patients with advanced cancer disease and, therefore, a positive selection results. This prospective clinical study investigates the effect of palliative radiotherapy on pain and quality of life of patients with painful bone metastases. Patients and methods: 263 patients with bone metastases due to advanced cancer were observed with respect to pain and quality of life during a 2-month course of radiotherapy. Missing data were substituted by the LOCF method (last observation carried forward) to prevent a biased reduction of data. Results: radiotherapy resulted in pain relief. In the complete group, pain medication was not increased. Quality of life was not affected positively. Side effects of radiotherapy increased remarkably. Conclusion: Radiotherapy leads to pain relief. However, risks and benefits must be considered critically due to side effects. (orig.)

  14. Der Einfluss des Country-of-Origin Effekts im Vergleich zu anderen Faktoren auf die Kaufabsicht und Markenpräferenz in der Produktgruppe PKW

    OpenAIRE

    Gerhold, Christine

    2009-01-01

    Der Konsument sieht sich im zunehmenden Maße mit einer großen Produktvielfalt, einer allgemeinen Homogenisierung der Produkte und einer ständigen Informationsüberflutung konfrontiert. Zur leichteren Orientierung werden aus dem großen Bündel an Produktinformationen, einzelne "Schlüsselinformationen", verstärkt zur Kaufentscheidung herangezogen. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche Bedeutung die Schlüsselinformation "Country-of-Origin" im Vergleich zu anderen Faktoren, wie Marke o...

  15. Der Einfluss und die Stellung des Völkerrechts in den Verfassungssystemen einiger ost- und Mitteleuropäerfassungssystemen Einiger Ost- und Mitteleuropäischer Transformationsstaaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M Faix

    2008-10-01

    Full Text Available Some twenty years ago, the importance of international law, particularly for practical purposes, could be described as marginal in national legal orders in the socialist Central and Eastern European (CEE Countries. The main reason for this was the dualist approach in regard to international law. Fundamental political and economic changes, such as the Velvet Revolution in Czechoslovakia, marked the end of the cold war and the beginning of a transition process. The changes in national legal orders have been accompanied by substantial modifications in the area of constitutional law, mostly resulting in the adoption of entirely new or radically modified constitutions. This is true also for the Czech Republic, Slovakia, Poland and the Russian Federation. One of the most remarkable common characteristics of the new constitutions of the CEE countries is the shift from a dualistic approach to a broad openness to international law. Despite this common feature the manifestation of this openness cannot be regarded as uniform – the methods used by states to deal with international law and to ensure the conformity of the domestic legal order with their international obligations vary. The common denominator of the constitutional orders under review is the fact that the rules of international law are considered to be a part of their national legal orders. General provisions concerning the relationship between national law and international law can be found in the Czech, Russian and Polish constitutions, but not in the Slovak constitution. The common feature of all four constitutional texts is that they take a clear position on the status of treaties, stipulating conditions (approval by parliament, promulgation, etc under which a treaty or certain categories of treaties (eg as listed by Article 49 of the Czech Constitution will be considered to be part of the national legal order, as well as the hierarchical status of treaties in the case of a conflict with national law. In all four countries under consideration, the rank of treaties lies between the level of the Constitution and that of ordinary parliamentary statutes.The situation is considerably different in regard to the role of customary international law: only the Russian Constitution includes not only treaties but also customary international law in the legal order. Nevertheless, Slovak, Czech and Polish constitutional provisions stipulate the commitment of the states to fulfil their obligations under international law, including customary international law. Even though legally binding, these provisions are not identical with general provisions incorporating certain categories of international law asstated above.The openness to international law is demonstrated also by the inclusion of provisions pursuant to which states can transfer certain powers to international organizations. (Such provisions were included in the constitutions of e.g. Slovakia, Poland and the Czech Republic in the context of their integration into the EU for the purpose of ensuring the direct application of Community law. Thus, if considering the formal openness to international law, a high degree of willingness to open the domestic legal orders to international law can be discerned in the constitutional systems of the states under review. However, the extent of constitutional provisions on the relation of a particular state to international law does not necessarily strengthen its application in practice, as can be observed in the legal order of the Russian Federation. When determining the factual status of international law and its incorporation in the domestic legal orders of the CEE countries, the judicial practice of national courts is of great importance, in particular the judicial practice of constitutional courts. The question of the role of international law in the decisions of constitutional courts appears to be even more interesting because of the fact that implementation of constitutional jurisdiction belongs to one of the most important innovations of CEE transition countries after the end of the cold war.Their broad competencies in respect to international law can be seen as an additional indicator of the openness of their legal orders towards supranational legal rules. International law plays an important role not only as a subject of judicial review but also as a criterion of constitutionality applied in national procedures before the constitutional courts. The extensive jurisprudence of national constitutional courts based on international law is to a large extent characteristic of the CEE Countries. Their constitutional courts often rely on international law, especially human rights, when reviewing the constitutionality of domestic acts. This underlines the fact that general constitutional provisions on international law do not remain only a ‘dead letter.’ However, when demonstrating their openness towards international law, constitutional courts sometimes exceed the limits of their competences, as can be observed e.g. in the case of the Czech Constitutional Court. (Despite the fact that the changes introduced by the Constitution in 2001 caused it to lose the competence to use international law as a criterion for its decisions, the Court continued to base its decisions partly on international law.Generally it can be argued that the acceptance of international law is remarkably high in the legal orders of the countries under review – in particular when taking into consideration the relatively short time which was needed not only to formally ensure the role of international law, but also to ensure its implementation in practice, most notably in the judicial practice of constitutional courts. This does not mean, however, that there are no difficulties which have to be solved in the future. The application of customary international law by national courts is an example of this. However, the opening of national legal systems of the formerly totalitarian states towards international law has undoubtedly had a positive influence on the process of their transformation towards the rule of law.The article is written in German.

  16. Impact of spray spreading and mixture formation on the combustion of biodiesel-diesel blends; Einfluss der Sprayausbreitung und Gemischbildung auf die Verbrennung von Biodiesel-Diesel-Gemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huettl, Christian

    2011-07-01

    In many countries, one tries to replace fossil fuels in internal combustion engines at least in part by biofuels. Beyond the environmental discussions on this issue, some technical challenges have to be overcome. It should be remembered that today's automotive engines have become so fuel efficient and low emissions only by a very sophisticated and subtle control of the mixture formation and combustion. For each other, even non-conventional fuel and for each fuel mixture technical adjustments and developments are necessary in order not to give up those achievements again. This especially is true for the total or partial replacement of conventional diesel fuel by biodiesel. Under this aspect, the author of the book under consideration reports on such investigations for various motor conditions under a systematic variation of the amount of biodiesel. It focuses on the observation of the spray spreading, mixing and combustion.

  17. Operating correspondent documentation in power plants. Influence of modern control engineering and planning means. Proceedings. Betriebsgerechte Dokumentation in Kraftwerken. Einfluss der modernen Leittechnik und der Planungsmittel. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1986-01-01

    The proceedings contain 3 papers covering the aspect of documentation in power plants: Relevant documentation from the operator's view and the manufacturer's view, auxiliary means for documentation and its futural aspects.

  18. Study on the effects of physical plasma on in-vitro cultivates cells; Untersuchungen zum Einfluss von physikalischem Plasma auf in vitro kultivierte Zellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strassenburg, Susanne

    2014-03-15

    This study focused on the interactions of non thermal atmospheric pressure plasma on in vitro cultured keratinocytes (HaCaT keratinocytes) and melanoma cells (MV3). Three different plasma sources were used: a plasma jet (kINPen 09), a surface DBD (dielectric barrier discharge) and a volume DBD. For analyzing basic effects of plasma on cells, influence of physical plasma on viability, on DNA and on induction of ROS were investigated. Following assays were used: -- Viability: - neutral red uptake assay, cell counting (number of viable cells, cell integrity) - BrdU assay (proliferation) - Annexin V and propidium iodide staining, flow cytometry (induction of apoptosis), -- DNA: - alkaline comet assay (detection of DNA damage) - staining of DNA with propidium iodide, flow cytometry (cell cycle analysis), -- ROS: - H2DCFDA assay, flow cytometry (detection of ROS-positive cells). In addition to the effects which where induced by the plasma sources, the influence of the plasma treatment regime (direct, indirect and direct with medium exchange), the working gas (argon, air) and the surrounding liquids (cell culture medium: RPMI, IMDM; buffer solutions: HBSS, PBS) on the extent of the plasma cell effects were investigated. All plasma sources induced treatment time-dependent effects in HaCaT keratinocytes and melanoma cells (MV3): - loss of viable cells and reduced proliferation - induction of apoptosis after the longest treatment times - DNA damage 1 h after plasma treatment, 24 h after plasma treatment DNA damage was present only after the longest treatment times, evidence for DNA damage repair - due to accumulation of cells in G2/M phase, cell count in G1 phase (24 h) is lower - increase of ROS-positive cells 1 h and 24 h after plasma treatment. It was shown that cells which were cultured in RPMI showed stronger effects (stronger loss of viability and more DNA damage) than cells which were cultured in IMDM. Also plasma-treated buffer solutions (HBSS, PBS) induced DNA damage in HaCaT cells. Direct and indirect plasma treatment caused almost the same effects. A subsequent culture medium exchange diminished the measured effects. It seems to be that next to the kind of liquids and the plasma treatment time the incubation period of the cells with the plasma-treated liquid plays an important role. The plasma-generated reactive species can react with the water molecules and the organic compounds of the culture medium and create long living species (e.g. H2O2) which can interact with the cellular molecules. The other plasma components such as UV light and electric and magnetic fields seem to play only a secondary role in the plasma-cell interaction, because these components come only in contact with the cells during direct plasma treatment and cannot cause the strong effects seen after indirect plasma treatment. The surface DBD used in these studies was applied with air or argon. Argon-generated plasma induced effects on a lower level compared to air plasma effects. Air plasma comprises ROS and RNS in the gas phase. RNS are missing in argon plasma and can therefore not interact with the cells. In addition to the keratinocytes human melanoma cells were treated with the surface DBD (air). Compared to HaCaT cells reduced plasma treatment times resulted in biologically equivalent effects in melanoma cells. The test methods used here are suitable for the biological characterization of new plasma sources or for analyzing plasma-cell interaction of further cell lines. Further investigations should follow e.g. the specification of the plasma induced oxidative DNA damage and the resulting repair mechanisms.

  19. On the impact of isoelectric impurities on band bowing and disorder of compound semiconductors; Ueber den Einfluss von isoelektronischen Stoerstellen auf Bandbiegung und Unordnung in Verbindungshalbleitern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karcher, Christian

    2012-03-16

    Isolectronic impurities and their impact on the properties of compound semiconductors is discussed in two systems: Nitrogen in Ga(As,P) quantum wells on the one hand and Sulfur and Selenium in bulk ZnTe. The properties are reduced to two experimentally observable aspects: Band Bowing, i.e. the non-linearity of the band gap of the compound semiconductor and disorder, i.e. in particular the formation of a strongly localized density of states beneath the fundamental band gap. Apart of the pure experimental studies an insight into the theoretical model of disorder-induced temperature dependent luminescence properties of the compound semiconductors by means of Monte Carlo Simulations is given.

  20. Challenge the science-stereotype. Der Einfluss von Technik-Freizeitkursen auf das Naturwissenschaften-Stereotyp von Schülerinnen und Schülern

    OpenAIRE

    Hannover, Bettina; Kessels, Ursula

    2002-01-01

    Der Aufsatz untersucht Aspekte von Kultur, die die individuelle Interessen- und Leistungsentwicklung von Schülerinnen und Schülern prägen ... . Es stehen die Kulturen spezifischer Schulfächer im Vordergrund. Im Aufsatz werden kulturell geteilte Annahmen über mathematisch- naturwissenschaftliche Schulfächer im Unterschied zu geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen untersucht; nämlich stereotype Vorstellungen über den Gegenstandsbereich, über Unterrichtsscripts, über typische Lehrpers...

  1. Influence of the financial crisis on SMEs in the energy area; Einfluss der Finanzkrise auf KMU im Energiebereich: Ergebnisse einer Unternehmensbefragung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grass, M.; Schoder, T.; Scheller, E.

    2009-05-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents and discusses the results of an opinion survey made among small and medium-scale enterprises (SME) in Switzerland concerning the influence of the financial crisis. The methods and questionnaires used are briefly described and the enterprises questioned are characterised. Innovation activities and research and development activities are reviewed. The effects of the financial crisis on business in 2008 are reported on and present and future developments are discussed. The general framework for long-term development is discussed, as are commercial, institutional and governmental general conditions. The report is concluded with a literature list

  2. Influence of S, P, C on grain boundary diffusion and creep properties of Alloy 800; Einfluss von S, P, C auf die Korngrenzendiffusion und Kriecheigenschaften von Alloy 800

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindemann, J.; Hannesen, K.; Mast, R.; Viefhaus, H. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany); Grabke, H.J.

    1998-12-31

    The paper reports examinations of Alloy 800 and specific commercially available variants known under the names of 800H, 800HT, and 800LC, differing in their concentrations of C, Al, and Ti. In addition, melts also containing phosphorus (0.09 wt-%) or sulfur (0.04 wt-%) as additional alloying materials have been prepared for the experiments. The volume diffusion and the grain boundary diffusion of {sup 59}Fe in those alloys was measured at temperatures between 800 and 1000 C by means of a radioactive tracer method combined with residual activity measurements. It was found that accompanying elements like phosphorus and sulfur increase the activation energy of the grain boundary diffusion of the iron and thus delay the grain boundary self-diffusion in Alloy 800. Creep curves were measured of the same materials after age-hardening treatment for 100 hours at 800 C, measurements performed at constant temperature but at three different, constant creep stress loads. The results showed that addition of phosphorus markedly increases the lifetime of Alloy 800, and reduces the creep rupture strain. The minimum strain rate in Alloy 800 containing 0.09 wt-% of phosphorus was found to be lower by a factor of 100, as compared to the other Alloy 800 materials used. (orig./CB) [Deutsch] Alloy 800 ist ein austenitischer Fe-Ni-Cr Stahl, der relativ geringe, aber wichtige Konzentrationen von Kohlenstoff, Aluminium und Titan enthaelt. Besondere Varianten von Alloy 800, bekannt als 800H, 800HT und 800LC, unterscheiden sich in den Konzentrationen dieser Elemente. Diese kommerziellen Legierungen wurden untersucht, und zusaetzlich wurden Schmelzen mit zulegiertem Phosphor (0,09 Gew-%) bzw. Schwefel (0,04 Gew-%) hergestellt. Mittels einer radioaktiven Tracermethode in Verbindung mit Restaktivitaetsmessungen wurde die Volumen- und Korngrenzendiffusion von {sup 59}Fe in diesen Legierungen im Temperaturbereich 800-1000 C gemessen. Es wurde gefunden, dass Begleitelemente wie Phosphor und Schwefel die Aktivierungsenergie der Korngrenzendiffusion des Eisens erhoehen und damit die Korngrenzenselbstdiffusion in Alloy 800 verzoegern. Weiterhin wurden von denselben Materialien, die zuvor 100 h bei 800 C vorausgelagert wurden, Kriechkurven bei konstanter Temperatur und drei unterschiedlichen konstanten Kriechspannungen aufgenommen. Es zeigt sich, dass die Zugabe von Phosphor die Standzeit von Alloy 800 deutlich erhoeht und die Kriechbruchdehnung stark erniedrigt. Die minimale Dehngeschwindigkeit ist in Alloy 800 mit 0,09 Gew.-% Phosphor um den Faktor 100 geringer als in den anderen Alloy 800 Materialien. (orig.)

  3. Influence of constructional energy-saving measures on the radon-concentration in the air in dwellings; Einfluss baulicher Energiesparmassnahmen auf die Radonkonzentration in Wohnraeumen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grund, A.L.; Buermeyer, J.; Spizyn, A.; Zahradnik, I.; Grimm, V.; Grimm, G.; Gundlach, M.; Walpert, V.; Breckow, J. [Technische Hochschule Mittelhessen (THM), Giessen (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik und Strahlenschutz (IMPS)

    2015-07-01

    Due to energy-saving measures the air exchange in residential houses may be reduced. In order to determine time-dependent courses the indoor radon-concentrations were measured both, before and after renovation for several weeks. In addition, the most relevant climatic conditions or indoor climate factors, as e.g. the CO{sub 2}-concentration, were measured. Verifying the renovation success, Blower-Door {sup registered} -Tests were performed, both as well before and after the renovation. Simultaneously the radon-concentration was measured. The results before and after renovation were compared with respect to seasonal parameters and the inhabitant's behavior. By investigation of the correlation coefficient the influencing parameters and the impact of the energy saving measures were analyzed. Based on the findings a model was developed to characterize the time-dependent course based on the influence quantities. The energy-saving measures at the building considerably influence the radon dynamics. Due to the denser building envelope, fresh air flows in case of underinflation caused by stack effect not only from the outside but even through the basement from the soil. Thus, by this path the radon-containing air can be transported into the dwelling's rooms as well. The influences of the users outweigh the influence of weather parameters, thus, the radonemission- rate was used for user-independent determination of the radon situation.

  4. Influence of biofilms on migration of uranium, americium and europium in the environment; Einfluss von Biofilmen auf das Migrationsverhalten von Uran, Americium und Europium in der Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumann, Nils; Zirnstein, Isabel; Arnold, Thuro

    2015-07-01

    The report on the influence of biofilms on migration of uranium, americium and europium in the environment deals with the contamination problems of uranium mines such as SDAG WISMUT in Saxonia and Thuringia. In mine waters microorganisms form a complex microbiological biocoenosis in spite of low pH values and high heavy metal concentrations including high uranium concentrations. The analyses used microbiological methods like confocal laser scanning microscopy and molecular-biological techniques. The interactions of microorganism with fluorescent radioactive heavy metal ions were performed with TRLFS (time resolved laser-induced fluorescence spectroscopy).

  5. The influence of time-variable cathodic corrosion protection on a.c. corrosion; Einfluss von zeitlich variierendem kathodischem Korrosionsschutz auf die Wechselstromkorrosion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechler, Markus; Voute, Carl-Heinz; Joos, David [SGK Schweizerische Gesellschaft fuer Korrosionsschutz, Zuerich (Switzerland)

    2011-07-01

    The current limiting values for corrosion of pipelines under a.c. current stress may be difficult to apply to pipelines, owing to the very heterogeneous bedding of the pipeline, poor jacket quality, or high short-term a.c. voltages. In principle, periodic alternation between very high and very low protective currents may optimize cathodic corrosion protection. This pulsed current strategy was found to be effective in laboratory tests if the operating parameters are set accurately.

  6. Efficiency of heat pump systems in real operating conditions. Influence of storage concepts; Effizienz von Waermepumpensystemen unter realen Nutzungsbedingungen. Einfluss der Speicherkonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miara, Marek; Guenther, Danny [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Thermische Anlagen und Gebaeudetechnik

    2011-07-01

    Heat pump systems are used increasingly in space heating and freshwater heating. This is reflected in their fast-growing market shares in new buildings. There is a similar trend in modernisation of buildings and in the replacement of fossil-fuel heating systems. Investors appear to be convinced by the advantages of heat pumps.

  7. Influence of fuel temperature on dispersion and decay of BDE sprays; Einfluss der Kraftstofftemperatur auf die Ausbreitung und den Zerfall von BDE-Sprays

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, I.; Beyrau, F.; Leipertz, A. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Thermodynamik

    2007-07-01

    As an example for a highly - developed technical spray system, the spray vaporization of a multi - hole injector used for the gasoline direct injection (GDI) has been investigated. Experiments were conducted in a heated injection chamber for different chamber pressures, fuels and fuel temperatures. In this investigation pure rotational coherent anti-Stokes Raman spectroscopy (RCARS) has been applied to the study of vaporizing sprays in combination with other laser techniques. Gas phase temperatures inside the sprays have been determined with high spatial and temporal resolution. A temperature drop of about 30 K was measured for all fuel temperatures studied. Droplet sizes and number densities have been measured using phase Doppler anemometry, and the correlation of these results with two - dimensional laser sheet Mie scattering images and laser-induced exciplex fluorescence allows an improved interpretation of the spray vaporization process. Furthermore under the influence of flash boiling a reduction of the mean drop size D10 up to 30% could be observed. (orig.)

  8. Determination of the thermal radiation effect on an optical strontium lattice clock; Bestimmung des Einflusses thermischer Strahlung auf eine optische Strontium-Gitteruhr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Middelmann, Thomas

    2013-05-31

    Optical clocks have the potential to be 100 times more accurate than current best cesium atomic clocks within a fraction of the averaging time. This corresponds to a fractional uncertainty of the clock frequency on the level of 10{sup -18} and requires highaccuracy knowledge of systematic frequency shifts, such that they can be avoided or corrected for. In strontium optical lattice clocks an ensemble of ultracold strontium atoms is confined in an optical lattice, to allow for spectroscopy of the reference transition 5s{sup 2} {sup 1}S{sub 0}-5s5p {sup 3}P{sub 0} in the Lamb-Dicke regime. The by far largest systematic frequency shift of the strontium clock transition is caused by its high sensitivity to blackbody radiation (BBR). The knowledge of the resulting frequency shift limited the achievable clock uncertainty to about 1 x 10{sup -16}. In this thesis for the first time an experimental approach was followed, to determine the sensitivity of the strontium clock transition to blackbody radiation. At an environmental temperature of 300 K the resulting frequency shift corresponds to 2.277 8(23) Hz. The achieved uncertainty contributes with 5 x 10{sup -18} to the fractional systematic uncertainty of the clock frequency. The determination is based on a precision measurement of the difference of static polarizabilities of the two clock states {Delta}{alpha}{sub dc} = {alpha}(5s5p {sup 3}P{sub 0})-{alpha}(5s{sup 2} {sup 1}S{sub 0}) = 4.078 73(11) x 10{sup -39} Cm{sup 2} /V. For this the de Stark shift of the clock transition has been measured in the accurately known electric field of a precision plate capacitor, which has been developed in this work. The attained static polarizability difference {Delta}{alpha}{sub dc} corresponds to the first term of a power series of the sensitivity to BBR. Higher orders are accumulated as dynamic part of the BBR shift. Which has been modelled using {Delta}{alpha}{sub dc} and experimental data for other atomic properties. To interrogate the ultracold atoms in the electric field a novel transport technique has been developed, which uses the magic wavelength (813 nm) optical lattice to convey the atoms. For this, the interference pattern is translated together with the foci of the far-detuned lattice beams, by simultaneous translation of the lattice optics. In this way ultracold atoms have been transported within 250 ms over 5 cm, or several Rayleigh ranges respectively without significant atom loss or heating. In the course of this work the first frequency measurement with the strontium lattice clock of Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) has been performed. The frequency of the {sup 87}Sr clock transition was measured to be 429 228 004 229 872.9(5) Hz. The strontium lattice clock itself contributed with 1.5 x 10{sup -16} to the overall fractional uncertainty. Furthermore the thermal radiation field in a cryogenic blackbody environment was modelled and a draft of a corresponding environment of the atoms was designed, which is suitable to be implemented in the strontium lattice clock of PTB.

  9. Influence of various base oils on friction and power loss in gears; Einfluss verschiedener Grundoele auf Reibung und Verlustleistung in Zahnradgetrieben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doleschel, A.; Michaelis, K.; Hoehn, B.R.

    2001-03-01

    The frictional behaviour of synthetic lubricants was systematically investigated in a twin disc test rig and a back-to-back gear test rig. For 22 lubricants (mineral oil, polyalfaolefin (PAO), polyglycol (PG), ester and mixtures) the coefficient of friction was measured in the twin disc test rig, dependant on pressure, oil temperature, rolling and sliding velocity. In the gear test rig pressure and velocity was varied for 9 lubricants. The mineral oil shows an estimated coefficient of friction of about {mu} >> 0.045, the synthetic lubricants have a lower coefficient of friction. In the twin disc test rig the lowest coefficient of friction with PG as low as 20% of the coefficient of mineral oil was measured, depending on the mixture of EO:PO. In the gear test rig such low coefficients of friction were not measured, but still values of 60% compared to mineral oil were obtained. Esters show in the twin disc test rig a coefficient of friction in the range of 30% to 100% of the coefficient of friction of mineral oil, in the gear test rig in the range of 60% to 100%. From these investigations a calculation method for the coefficient of friction in disc and gear contacts was derived. With these equations the power loss and efficiency of transmissions in practice, lubricated with synthetic gear oils can be evaluated. (orig.)

  10. Effect of a silver contact layer on the annealing and quench behaviour of HTS tapes; Einfluss einer Silberkontaktschicht auf das Belade- und Quenchverhalten von HTS-Bandleitern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handke, Joerg

    2009-10-14

    The present thesis deals with the optimization of HTS band conductors of the 2nd generation. Thereby on the one hand the charging behaviour of the superconducting layers should be improved in a continuous process. On the other hand the electrical stabilization of coated conductors for the application in superconducting current limiters was studied. It was shown that for both question formulations the configuration of the band concerning the epitactical metal layer plays a deciding role, so that the two first independent seeming problems can be viewed in a common context.

  11. The influence of magnetic fields on protein crystal growth and quality; Zum Einfluss magnetischer Felder auf das Wachstum und die Qualitaet von Proteinkristallen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meents, Alke

    2005-08-01

    Magnetic fields can affect protein crystal growth in several ways. In homogeneous magnetic fields molecules and crystallites line up themselves along the magnetic field direction due to their magnetic anisotropy. Inhomogeneous magnetic fields exert a force on diamagnetic and paramagnetic compounds towards regions of lower or higher field strength. This effect can be used to create a microgravity-like environment for diamagnetic proteins and an environment comparable to hypergravity for paramagnetic proteins. Crystallization in homogeneous magnetic fields and a microgravity-like environment are reported to have a positive effect on crystal quality. The aim of this work was to systematically investigate the effect of protein crystallization in magnetic fields on the crystal quality by comparing a large number of crystals grown under identical conditions with- and without magnetic fields. Crystal quality was determined by means of high resolution rocking-curve measurements. Furthermore in certain cases complete diffraction datasets were collected. Any possible influence of magnetic fields on the mosaicity and the quality of the diffraction data was evaluated statistically by applying Wilcoxon-Ranksum tests. To investigate the effect of protein crystallization in homogeneous magnetic fields the diamagnetic proteins Thaumatin, Trypsin, and Lysozyme and paramagnetic Myoglobin were crystallized in magnetic fields of 5 T, 8.8 T, and 15.8 T. The analysis of crystal mosaicity and quality of the diffraction data of the diamagnetic proteins did not reveal a significant influence on the crystal quality. In contrast the crystals of paramagnetic Myoglobin grew up to 14 times larger than the ones in the control experiment. In addition they had a significant lower mosaicity, and diffracted to a higher resolution than ever reported before. Special pole pieces for an existing magnet were designed and build to grow protein crystals in an inhomogeneous magnetic field The experimental setup generates gradients of up to 1400 T{sup 2}/m, which were previously only realized with Bitter- and superconducting magnets. It levitates microliter amounts of water and diamagnetic proteins in solution. The influence on protein crystallization of an inhomogeneous magnetic field which generated a microgravity-like environment was studied on Lysozyme and Insulin. Surprisingly, mosaicity measurements did not reveal any improvement in crystal quality. Paramagnetic Myoglobin crystals grown inside this field configuration were of significantly inferior quality compared to the ones from the control group. In conclusion the crystallization of proteins with a large magnetic anisotropy, such as Myoglobin, in homogeneous magnetic fields is a promising method for growing better quality crystals. (orig.)

  12. Influence of preceding diagnostic and therapeutic procedures on the radioiodine therapy of benign thyroid diseases. Einfluss vorangegangener diagnostischer und therapeutischer Massnahmen auf die Radiojodtherapie gutartiger Schilddruesenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rendl, J.; Boerner, W. (Wuerzburg Univ. (Germany, F.R.). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin)

    1991-02-01

    Before and until 3 weeks after application of nonionic CA iodine and the 20-min-technetium-thyroid-uptake was measured in serum and urine in 23 euthyroid patients, which were given intravenously nonionic CA during heart catheterization. Concerning the possible influence of iodine contamination on a subsequent radioiodine therapy the following aspects result from the study: the time interval between application of CA and therapy has to be at least 4-6 weeks to avoid dilution of the radioiodine by iodine being released from the contrast agents. The thyroid-uptake of Technetium or Iodine after administration of CA is not constant over time but reaches its original value only in a gradual way (60% of the initial value 3 weeks after the CA were given); that means, the iodine-uptake during, radioiodine therapy can be higher than it was at the time the dose was calculated. Concerning the possible influence of preceding therapeutic procedures on the therapy with radioiodine the pretreatment with antithyroid drugs plays the most important role. Antithyroid drugs of the thiourylene group have been shown by many study groups to have a radioprotective effect. Other large studies however could not demonstrate any effect of antithyroid medication on the results of radioiodine therapy. All studies so far existing have in common that they are not strongly randomized with regard to the patient groups, because generally only in severe cases of hyperthyroidism additional antithyroid drug treatment has been employed, therefore it might be the case that the radioprotective effect of antithyroid drugs may be caused only by selection artifacts. The contradictory results of the different studies justify the practical way in so far as there are no reasonable objections against the pretreatment with antithyroid drugs to restore euthyroidism before starting the therapy with radioiodine. (orig./MG).

  13. Co-ordinated field measurements on the influnce of leewaves on polar stratospheric clouds; Koordinierte Feldmessungen zum Einfluss von Leewellen auf Wolkenfelder in der polaren Stratosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichardt, J.; Behrendt, A.; Baumgart, R.; Weitkamp, C. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Physikalische und Chemische Analytik

    1999-07-01

    Within the framework of the project presented, the GKSS Raman lidar was deployed at the Swedish research facility ESRANGE (67.9 N, 21.1 E) in winters 1996/7 and 1997/8 for simultaneous measurements of ozone, polar stratospheric cloud (PSC) particle properties, and temperature. Both synoptic and mesoscale PSCs were observed under various meteorological conditions. On 16 Jan 1997 the complete life cycle of a leewave-induced PSC was measured. Four days later backscatter and depolarization ratios of a PSC Ia-enhanced were observed at UV wavelengths for the first time. A model was developed to compute 532 nm particle properties from these Raman lidar measurements. The calculated optical parameters agreed well with lidar measurements of this PSC type at 532 nm. Ozone profiles in PSCs were obtained during two PSC events. In winter 1997/8 temperature profiles were measured in PSCs and leewaves with the newly developed rotational Raman receiver without critical a-priori assumptions. The comparison of lidar temperatures with the European Centre for Medium Range Weather Forecast temperature analysis proved the values at the 10 hPa model level erroneous by up to 25 K. Optical and geometrical properties of arctic-winter cirrus clouds were analyed as well. Surprising spatial homogeneity in the parameter profiles was found. (orig.) [German] Im Rahmen des hier vorgestellten Projekts wurden mit dem GKSS-Ramanlidar in den Wintern 1996/7 und 1997/8 auf der schwedischen Forschungsstation ESRANGE (67.9 N, 21.1 E) gleichzeitig Ozonkonzentration, Partikeleigenschaften polarer stratosphaerischer Wolken (PSCs) und Temperatur bestimmt. Unter verschiedenen meteorologischen Bedingungen wurden sowohl synoptische als auch mesoskalige PSCs gemessen. Am 16. Januar 1997 wurde der vollstaendige Lebenszyklus einer leerwelleninduzierten PSC beobachtet. Vier Tage spaeter wurden erstmalig bei UV-Wellenlaengen Rueckstreu- und Depolarisationsverhaeltnisse der PSC Ia-enhanced gemessen. Zur Berechnung der Partikeleigenschaften bei 532 nm aus diesen Ramanlidarmessungen wurde ein Modell entwickelt. Die berechneten optischen Parameter stimmten gut mit Lidarmessungen dieses PSC-Typs bei 532 nm ueberein. Ozonprofile innerhalb PSCs gelangen bei zwei PSC-Ereignissen. Im Winter 1997/8 wurden mit dem neu entwickelten Temperaturmesszweig Rotations-Raman-Temperaturprofile in PSCs und Leerwellen frei von Anfangsannahmen gemessen. Der Vergleich der Lidartemperaturen mit der Temperaturanalyse des European Centre of Medium Range Weather Forecast belegte um bis zu 25 K falsche Werte auf dem Modellniveau 10 hPa. Die optischen und geometrischen Eigenschaften arktischer Zirruswolken wurden ebenfalls analysiert. Es ergab sich eine ueberraschende raeumliche Homogenitaet der Parameterprofile. (orig.)

  14. Magneto-optical measurements on high-temperature superconductors influenced by AC-fields; Magnetooptische Untersuchungen an Hochtemperatursupraleitern unter Einfluss von Frequenzfeldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Che' Rose, Simon

    2007-01-15

    In this work magneto-optical measurements on YBa{sub 2}Cu{sub 3}O{sub 7-x} and MgB{sub 2} thin films were done. For YBCO the influence of AC-pulses on the flux and current density of a thin film with transport current was investigated. For MgB{sub 2} the influence of AC-fields on the homogenous and dendritic flux penetration was researched. (orig.)

  15. Role of magnetic resonance imaging (MRI) establishing the indication for, planning, and following up uterine artery embolization (UAE) for treating symptomatic leiomyomas of the uterus; Stellenwert der Magnetresonanztomographie fuer Indikationsstellung, Interventionsplanung und Nachsorge bei transarterieller Embolisationsbehandlung des Uterus myomatosus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroencke, T.J. [Institut fuer Radiologie, Universitaetsklinikum Charite, Campus Mitte, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Institut fuer Radiologie, Universitaetsklinikum Charite, Campus Mitte, Humboldt-Universitaet zu Berlin, Schumannstrasse 20/21, 10117, Berlin (Germany); Hamm, B. [Institut fuer Radiologie, Universitaetsklinikum Charite, Campus Mitte, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany)

    2003-08-01

    kernspintomographischer Bildbefunde und ihrer Bedeutung fuer die Indikationsstellung, Durchfuehrung und Nachsorge. Einordnung der Ergebnisse in Zusammenschau mit der Literatur. Die in der Literatur mitgeteilten mittelfristigen Ergebnisse zeigen eine Erfolgsrate des Verfahrens mit Verbesserung myombedingter Beschwerden in 82-94% und Groessenreduktion der Myomknoten um durchschnittlich 36-64%. Typische Degenerationsformen von Leiomyomen des Uterus sowie das kernspintomographische Erscheinungsbild relevanter Differenzialdiagnosen werden exemplarisch dargestellt. Die fuer die Indikationsstellung relevanten Informationen zu Lage, Groesse und Zahl der Myomknoten lassen sich kernspintomographisch sicher erheben. Eine Auswertung von 60 Patientinnen des Kollektivs zeigte in 16% der Faelle solitaere Leiomyome. In 47% der Faelle lagen 2-10 Myomknoten und in 37% mehr als 10 Leiomyome vor. Suberseroes gestielte Leiomyome stellen eine Kontraindikation des Verfahrens dar und fanden sich in 5% der Faelle. Die MR-Angiographie erwies sich als vorteilhaft zur praeinterventionellen Abklaerung der pelvinen Gefaessanatomie und kann Kollateralen der Uterusversorgung nachweisen. Kontrastmittelunterstuetzte Aufnahmen eignen sich zur Kontrolle der erfolgreichen Devaskularisation nach Myomembolisation sowie zur Abklaerung von Komplikationen. (orig.)

  16. Experience with system safety approach in railroad technology in Europe and Far East and in aerospace technology; Erfahrungen mit Ansaetzen zur Systemsicherheit in der Bahntechnik in Europa und im Fernen Osten sowie in der Raumfahrttechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaebe, H. [Technischer Ueberwachungs-Verein InterTraffic GmbH, Koeln (Germany). Inst fuer Software, Elektronik, Bahntechnik

    2000-07-01

    Safety analyses play an important role in assessing railroad technology, especially in the light of the CENELEC Standards EN 50126 and EN 50129. The European approach to system safety is based on the EN standards, whereas in Asia we had to deal with the British DEF-STAN standards. Although the approach is inspired by the European one, in the particular case specific changes have been observed. On the other hand there is a long tradition in space technology which is based in Europe on the PSS standards edited by ESA and the ECSS standards which have followed them. The EN series of standards focuses on the safety case approach. It must be shown that the system is sufficiently safe. Analyses as hazard analyses, Failure Modes, Effects, and Criticality Analyses and Risk analyses are used together with other methods. An important problem is the definition of the target for safety characteristics. We present experience from assessment of driverless people mover systems. On the other hand we have performed analyses for locomotives that have been supplied for the North East Line and the Changi Airport Line of the metro in Singapore. Here, the approach was based on the British DEF-STAN series. In this particular project, however, the approach led to a larger number of exhaustive analyses for a workshop locomotive which is equipped with a driver. In aerospace, often a large number of analyses is necessary. However, the analyses are adopted regarding their number and level of detail depending on the system. As an example, test facilities used at ESTEC (technical centre of the European Space Association) are presented. The experience gained in different areas of technology and in different geographic areas are compared. It will be shown how the EN standards can be used effectively. (orig.) [German] Sicherheitsanalysen spielen eine wichtige Rolle bei der Beurteilung der Bahntechnik, insbesondere im Rahmen der CENELEC Normen EN 50126 und EN 50129. Der Europaeische Ansatz der Systemsicherheit basiert auf den EN Normen, waehrend wir in Asien mit den britischen DEF-STAN Normen konfrontiert wurden. Diese Herangehensweise ist zwar durch europaeische Methoden inspiriert, erfuhr im konkreten Beispiel jedoch einige spezifische Veraenderungen. Andererseits gibt es in der Raumfahrttechnik eine lange Tradition, die in Europa auf den PSS Normen der ESA und deren Nachfolgedokumenten, den ECSS Normen basiert. Zwischen diesen Vorgehensweisen gibt es eine Reihe von Gemeinsamkeiten, jedoch auch teilweise erhebliche Unterschiede. Die EN Serie stellt die Verfahrensweise des Sicherheitsnachweises in den Vordergrund. Es muss nachgewiesen werden, dass das System hinreichend sicher ist. Dabei werden Analysen wie FMECA, Hazard Analysen, Risikoanalysen und andere Methoden verwendet. Ein wichtiger Punkt ist die Bestimmung der Zielwerte fuer Sicherheitskenngroessen. Es werden Erfahrungen aus der Begutachtung von Projekten mit fahrerlosen Personentransportsystemen vorgestellt. Wir haben andererseits Analysen fuer Fahrzeuge erstellt, die fuer die Nordostlinie und die Changi Linie der Metro Singapur geliefert werden. Die Vorgehensweise hier war im wesentlichen von britischen DEF-STAN Normen geleitet. In der Praxis fuehrte die konkrete Vorgehensweise jedoch zu einer grossen Anzahl umfangreicher Analysen fuer eine Arbeitslokomotive die mit einem Fahrer besetzt ist. In der Raumfahrt sind auch oft zahlreiche Analysen notwendig, jedoch werden diese von Anzahl und Umfang im allgemeinen an das jeweilig System angepasst. Beispiele werden fuer Pruefstaende der ESTEC gegeben. Die Erfahrungen, die in unterschiedlichen geographischen Gebieten und unterschiedlichen Bereichen der Technik gemacht wurden werden verglichen. Es wird gezeigt, wie die EN Normen effizient genutzt werden koennen. (orig.)

  17. Qualification measurements of the voltage supply system as well as conceptionation of a state machine for the detector control of the ATLAS pixel detector; Qualifizierungsmessungen des Spannungsversorgungssystems sowie Konzeptionierung einer Zustandsmaschine fuer die Detektorkontrolle des ATLAS-Pixeldetektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultes, Joachim

    2007-02-15

    The supply system and the control system of the ATLAS pixel detector represent important building blocks of the pixel detector. Corresponding studies of the supply system, which were performed within a comprehensive test system, the so-called system test, with nearly all final components and the effects on the pixel detector are object of this thesis. A further point of this thesis is the coordination and further development of the detector-control-system software under regardment of the different partial systems. A main topic represents thereby the conceptionation of the required state machine as interface for the users and the connection to the data acquisition system.

  18. Tools and data for the geochemical modeling. Thermodynamic data for sulfur species and background salts and tools for the uncertainty analysis; WEDA. Werkzeuge und Daten fuer die Geochemische Modellierung. Thermodynamische Daten fuer Schwefelspezies und Hintergrundsalze sowie Tools zur Unsicherheitsanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagemann, Sven; Schoenwiese, Dagmar; Scharge, Tina

    2015-07-15

    The report on tools and data for the geochemical modeling covers the following issues: experimental methods and theoretical models, design of a thermodynamic model for reduced sulfur species, thermodynamic models for background salts, tools for the uncertainty and sensitivity analyses of geochemical equilibrium modeling.

  19. Präbiotikasupplementation Schwangerer und ihre Wirkung auf die mütterliche und kindliche Darmflora sowie auf ausgewählte fetale Immunparameter - eine randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Pilotstudie

    OpenAIRE

    Shadid, Rania

    2007-01-01

    Diese Studie ist die erste, randomisierte, doppel-blinde, placebo-kontrollierte Langzeitpilotstudie, welche die Wirkung der Präbiotika-Supplementation während der Schwangerschaft auf die Zusammensetzung der mütterlichen und kindlichen Darmmikroflora untersucht. Die Präbiotika-Supplementation im letzten Trimenon der Schwangerschaft zeigte eine gute Verträglichkeit und einen bifidogenen Effekt auf die Darmflora Schwangerer. Im Gegensatz dazu, hatte die Präbiotika-Supplementation keinen signifik...

  20. Process for dosing fuels, especially baking fuels, into a fluidized-bed reactor, and process for operating such a device. Verfahren zur Dosierung von, insbesondere backenden, Brennstoffen in einen Wirbelschichtreaktor sowie Verfahren zum Betreiben einer solchen Vorrichtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, W.; Juengten, H.; Heek, K.H. van; Kirchhoff, R.; Wagener, H.

    1983-03-24

    A device for the controlled addition of fuels especially baking fuels into a fluidized-bed reactor is equipped with a jet pipe for the fuel transport which ends within the fluidized-bed reactor in a jet nozzle and is sheathed by a jacket pipe which ends in a cap jet and is filled with a fluid (jacket fluid); the jacket pipe is interrupted by the jet cap and the interruption is bypassed by a heat exchanger pipe (heat exchanger) which is preferably arranged within the fluidized-bed reactor. The part of the jet pipe which is near the jet nozzle can be surrounded by an annular gap nozzle for the jacket fluid bypassing the interruption in direction of the heat exchanger. In a mixing chamber loading materials for the fuel can be introduced and dissolved in the jacket fluid before it enters the cap jet. The fuel transport can be clock-controlled, e.g. by a control triangle. (orig.).

  1. Decontamination of the reactor pressure vessel and further internals and auxiliary systems in the German boiling water reactor Isar-1; Dekontamination des RDB inkl. der Einbauten wie Dampftrockner und Wasserabscheider sowie der angeschlossenen Hilfssysteme im deutschen Siedewasserreaktor ISAR 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, Michael; Sempere Belda, Luis; Basu, Ashim; Topf, Christian [AREVA GmbH, Erlangen (Germany). Abt. Chemistry Services; Erbacher, Thomas; Hiermer, Thomas; Schnurr, Bernhard; Appeldorn, Thomas van [E.ON Kernkraft GmbH, Kernkraftwerk ISAR, Essenbach (Germany). Abt. Maschinentechnik; Volkmann, Christian [ESG Engineering Services GmbH, Greifswald (Germany)

    2015-12-15

    The German nuclear power plant ISAR 1 (KKI 1), a 878 MWe boiling water reactor of KWU design, was shut down on March 17{sup th}, 2011. With the objective to minimize the plants activity inventory accompanied by the reduction of contact dose rates of systems and components the project 'decontamination of the RPV incl. steam dryer and water separator and the connected auxiliary systems' was implemented in the first quarter of 2015. One major focus within the project was the specific in-situ decontamination of the steam dryer.

  2. Constraints on the timing of multiple thermal events and re-equilibration recorded by high-U zircon and xenotime: Case study of pegmatite from Piława Górna (Góry Sowie Block, SW Poland)

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Budzyń, B.; Sláma, Jiří; Kozub-Budzyń, G. A.; Konečný, P.; Holický, I.; Rzepa, G.; Jastrzębski, M.

    310/311, June 2018 (2018), s. 65-85 ISSN 0024-4937 Institutional support: RVO:67985831 Keywords : diffusion-reaction * dissolution-reprecipitation * geochronology * hingganite-(Y) * mineral-fluid reactions * secondary textures * uraninite Subject RIV: DB - Geology ; Mineralogy OBOR OECD: Geology Impact factor: 3.677, year: 2016

  3. Mechanisms of hydrogen retention in metallic beryllium and beryllium oxide and properties of ion-induced beryllium nitride; Rueckhaltemechanismen fuer Wasserstoff in metallischem Beryllium und Berylliumoxid sowie Eigenschaften von ioneninduziertem Berylliumnitrid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oberkofler, Martin

    2011-09-22

    In the framework of this thesis laboratory experiments on atomically clean beryllium surfaces were performed. They aim at a basic understanding of the mechanisms occurring upon interaction of a fusion plasma with a beryllium first wall. The retention and the temperature dependent release of implanted deuterium ions are investigated. An atomistic description is developed through simulations and through the comparison with calculations based on density functional theory. The results of these investigations are compared to the behaviour of hydrogen upon implantation into thermally grown beryllium oxide layers. Furthermore, beryllium nitride is produced by implantation of nitrogen into metallic beryllium and its properties are investigated. The results are interpreted with regard to the use of beryllium in a fusion reactor. (orig.)

  4. Long time experience with deactivation and regeneration of DENOX catalysts and evaluation with the Internet database LEONID; Langzeiterfahrung mit der Deaktivierung und Regeneration von DENOX-Katalysatoren sowie Auswertung mit der Internet-Datenbank LEONID

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandenstein, J.; Dieckmann, H.J.; Gutberlet, H. [E.ON Engineering GmbH, Gelsenkirchen (Germany)

    2008-07-01

    The paper gives an overview over the long-term catalyst deactivation and the main reasons for catalyst aging. The chemical composition of de-activated catalysts provides information on the optimum catalyst regeneration process. The long-term deactivation behaviour of regenerated catalysts is compared to new catalysts. All characteristic catalyst features are listed in an online 'LEONID'-database, developed by E.ON Engineering. The database provides the basis for long-term catalyst management of all connected SCR systems. (orig.)

  5. Flue gas condensation in oxyfuel power plants. Heat- and mass transfer measurements and experimental validation of an efficient condensation concept; Rauchgaskondensation in Oxyfuel-Kraftwerken. Waerme- und Stoffuebergangsmessungen sowie experimentelle Validierung eines effizienten Kondensationskonzepts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raindl, Markus

    2010-12-06

    Condensation of a steam-inert gas mixture in an Oxyfuel condenser differs significantly from condensation of pure steam: condenser pressure and rest gas content increase dramatically, heat- and mass transfer coefficients are lower and oversaturation of the steam-inert gas mixture yields to fog formation. In the context of this thesis, therefore, at first the optimal ranges of working parameters for Oxyfuel processes calculated. In the following some heat flux measurements were carried out on a horizontal, crossflow pipe to validate various heat- and mass transfer theories. Building on these results a new, efficient condensation concept was developed to reduce fog formation. The final results of the measurements with a laboratory model show great performance regarding fog reduction and condensation efficiency. (orig.)

  6. Materials colloquium `96: Thermal insulation coatings. Thermally insulating coating systems for heavy-duty structural components in aerospace engineering and energy engineering; Werkstoff-Kolloquium `96: Waermedaemmschichten. Waermeisolierende Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Strukturbauteile in der Luft- und Raumfahrt sowie der Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, M.; Schulz, U.; Leushake, U.; Kaysser, W.A. [eds.

    1996-12-31

    The 15 contributions in this colloquium report document the current state of research and development in Germany in the field of thermally insulating layer structures for heavy-duty components like gas turbines. Five papers have been recorded separately in the ENERGY database. [Deutsch] Die 15 Beitraege in diesem Kolloquiumband dokumentieren den aktuellen Stand der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Deutschland auf dem Gebiet der waermeisolierenden Schichtsysteme fuer hoechstbelastete Bauteile wie z.B. Gasturbinen. Fuer die Datenbank ENERGY wurden fuenf Artikel separat aufgenommen.

  7. Ausrichtung des ALICE Übergangsstrahlungsdetektors sowie Zweiteilchenintensitätsinterferometrie identischer Pionen aus p+p Kollisionen bei LHC Energien von 900 GeV und 7 TeV

    CERN Document Server

    Huber, Sebastian

    This PhD thesis deals with results from the Large Hadron Collider (LHC), which provided first data in September 2009. Intrinsically it was foreseen that first collisions should already occur end of 2008. On September the 10th the first beam event was partially successful, but after a week of running an accident in the sectors 3 and 4 spoiled some of the magnets of the synchrotron. This caused a delay of almost one year due to the necessary repairs. After repairing and some further test for the purpose of calibration and alignment of the subsystems with cosmic rays on the 23rd of November and ultimately with stable beam on the 6/7th of December 2009 collisions of protons (p+p) at an energy of √sNN = 900 GeV took place. After an intended winter stop the first long run of the LHC commenced on the 30th of March 2010. Like in the previous years protons with an increased world record energy of 7 TeV were brought to collision. After 7 month of continuous data taking in p+p the last month of running was dedicated t...

  8. Die Lebenssituation Alleinerziehender und sozialpolitische Maßnahmen für Alleinerziehende im Ländervergleich : Analyse von Berichten der öffentlichen Hand auf Ebene der Bundesländer sowie ausgewählter Kommunen

    OpenAIRE

    Limmer, Ruth

    1998-01-01

    Die vorliegende Expertise wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts durchgeführt, das sich mit dem Vergleich zwischen Alleinerziehenden und Elternfamilien befaßte. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick über alle Berichte und Kurzinformationen zu geben, die zwischen 1987 und 1997 von seiten der öffentlichen Hand auf Ebene der Bundesländer zur Lebenssituation Alleinerziehender erstellt wurden. Ferner erfolgt ein Überblick über sozialpolitische Maßnahmen zur Förderung Alleinerziehender auf Länd...

  9. Radiation exposure of the radiological staff caused by radiography of small mammals, reptiles and birds; Untersuchungen zur Strahlenexposition des radiologisch taetigen Personals bei der Radiographie von Heimtieren, Reptilien sowie Zier- und Wildvoegeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eckert, Yvonne

    2015-05-27

    Radiography is often used as an advanced examination to ensure a diagnosis in avian, reptiles and small mammal's medicine. The aims of this thesis were: 1. To measure the radiation exposure of radiological staff caused by radiography of small mammals, reptiles and birds. The exposure of relevant body regions were measured during clinical routine. 2. To examine the differences of radiation exposures caused by radiography of different animal species and to determine the influence of dose-dependent parameters. 3. To present the radiation protection measures of the clinic and to discuss possible improvements. 4. To weigh the anaesthetic risk for small mammals, reptiles and birds against the radiation exposure of the radiological staff. The measurements took place during clinical routine of the Clinic for Exotic Pets, Reptiles, Pet and Feral Birds, University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation. The radiation exposure of the radiological staff was measured. The radiological staff included veterinarians, veterinary-medical technical assistants, doctoral candidates and students during their practical year. Furthermore, the radiation exposure was measured at ten representative body regions using thermoluminescence dosimetry. The measuring positions included the eye-lenses, thyroid, thoracic region under the protective clothes, thoracic region above the protective clothes, gonads, fingers and the left foot. Except for one position that was measured under the protective clothes all positions measured above the protective clothes. Moreover at each examination the focus-film-distance, the kV-number, the mAs-product and the weight of the patient was recorded. Additionally the size of the examiner and the examiner's position regarding to the X-ray table were recorded as variable, dose-influencing parameters. Altogether, measurements were taken from 366 individual examiners. In all three divisions 792 X-ray images were made and 3660 dose values recorded. The maximum measured doses were 11.4 μSv for the eye-lenses, 11.5 μSv for the thyroid, 5.67 μSv for the thoracic region under the lead apron, 3.47 μSv for the thoracic region above the lead apron, 1.86 μSv for the gonads, 182 μSv for the fingers and 2.05 μSv for the foot. The median of all dose values was 0.53 μSv. The analysis of the results showed that radiation exposure of staff during X-raying small mammals, reptiles and birds was very low. Dose values at the eye-lenses, thyroid region and the fingers were regularly measurable and were annotated. The most exposed body regions were the fingers, which were closest to the primary x-ray field during X-raying. All in all, the measured dose values were in the range of a few microsievert. There was no influence of dose-influencing-parameters on the dose. There was a slight, non-significant trend that heavier patients caused higher dose values because of more scattered radiation, and also a higher kV-number was correlated with an increase in dose rate. The comparison between measuring positions above and under the protection clothes showed that even the values measured above the protection clothes were low. Furthermore, the protective effect of protection clothes was pointed out. Therefore it is not necessary to optimize the radiation protection measures in the clinic. The results of the estimation of the annual radiation exposure of the radiological staff underlined that the exposure is well below the national dose limits for occupationally exposed persons. The conservative maximum effective dose amounted to less than 1 % of the civilizing radiation exposure of all citizens in Germany. Moreover the evaluation of the results concerning the anesthetic risk of the patients showed that routinely X-raying without any anesthesia is justifiable.

  10. Project ANSICHT. Final repository concept and backfilling and sealing concept for the final repository site model SUeD; Projekt ANSICHT. Endlagerkonzept sowie Verfuell- und Verschlusskonzept fuer das Endlagerstandortmodell SUeD. Technischer Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jobmann, Michael; Lommerzheim, Andree

    2015-08-03

    In the frame of ANSICHT the methodology for the demonstration of safe enclosure for high-level heat generating radioactive wastes is described. The report is based on the safety requirements for final repository concepts and shows a first backfilling and sealing concept that was developed for the final repository site model SUeD. The final repository model SUeD is based on a horizontal line storage concept, the Gorleben (VSG) and ERATO container concept and the mine layout were adopted and adapted to the given conditions. The backfill and sealing concept includes migration barriers, line closures and shaft closures in the frame of a redundant and diverse enclosure system. For all technical and geotechnical barrier components the long-term functional requirements were defined. The backfilling concept of underground cavities considers the variety of possible cavities in the line and infrastructure areas.

  11. Project study for the final disposal of high-level radioactive wastes in deep-lying geological formations and for intermediate storage. Projektstudie fuer die Endlagerung von hochaktiven Abfaellen in tiefliegenden geologischen Formationen sowie fuer die Zwischenlagerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1980-12-01

    The present report has been written to show the feasibility of construction and the operational suitability of different intermediate and final storage concepts for high-level radioactive wastes. It summarizes the information from a project study given under contract by Nagra. The report should orient a broader public about the possible construction of such intermediate and final repositories. The work presented here refers to radioactive wastes which need an extremely long isolation time. Important information from a separate study concerning different aspects of the drilling of deep boreholes, has been integrated into the present report.

  12. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  13. Auswirkungen eines Intensivtherapie-Programms für verhaltensgestörte Geistigbehinderte auf ihre Bezugspersonen im Heim

    OpenAIRE

    Elbing, Ulrich; Rohmann, Ulrich H.

    1994-01-01

    Die vorliegende Studie dokumentiert die Auswirkungen eines Intensivtherapie-Programms für Geistigbehinderte mit schweren Verhaltensstörungen oder autistischen Verhaltensweisen auf ihre in das Programm mit einbezogenen Betreuer hinsichtlich ihrer fachlichen Kompetenz, ihrer Interaktionsqualität mit den Klienten, ihrer Teamkultur und ihrer Arbeitszufriedenheit. In einem quasiexperimentellen Design schätzten sich die Betreuer vor und nach dem Intensivtherapie-Programm mit einer Ratingskala im Hi...

  14. Modern MRI of the small bowell; Moderne MRT des Duenndarms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2015-12-15

    variety of MR sequences has enabled not only the detection but also the characterization of pathological changes of the small intestine, which are vital for further treatment of these patients. (orig.) [German] Die radiologische Diagnostik von Erkrankungen des Duenndarms wurde in den letzten beiden Jahrzehnten einem dramatischen Wandel unterzogen. Durch rasche Fortschritte mit neuen Behandlungsmethoden und einem zunehmend therapeutischen Fokus auf transmuralen Heilungsprozessen ist eine Gesamtabklaerung des Gastrointestinaltrakts in den Mittelpunkt gerueckt. Durch die Einfuehrung der Endoskopie hat die gastrointestinale Bildgebung mit der Magen-Darm-Passage bzw. dem Enteroklysma mit einer relativ hohen Strahlenbelastung nur bedingte Einsatzmoeglichkeiten gezeigt. Die Entwicklung der Schnittbildverfahren ermoeglichte eine deutlich breitere radiologische Abklaerung abdomineller Erkrankungen. Durch schnelle Untersuchungstechniken sowie einen hohen Weichteilkontrast mit dem grossen Vorteil einer fehlenden Strahlenexposition hat die MRT des Gastrointestinaltrakts zunehmende Bedeutung gewonnen. Bei suffizienter Fuellung des Darmlumens liegt ein grosser Vorteil in der gleichzeitigen Abbildung saemtlicher Darmwandschichten, der perienteralen Strukturen sowie assoziierter abdomineller Veraenderungen. Neue MR-Sequenzen wie diffusionsgewichtete Sequenzen, dynamische Kontrastmittelsequenzen oder die MR-Fluoroskopie ermoeglichen die Detektion morphologischer Veraenderungen mit zusaetzlicher Charakterisierung dieser Darmabschnitte sowie die Beurteilung funktioneller Pathologien mit dynamischer Information ueber eine gestoerte Darmmotilitaet. Aktuelle Richtlinien europaeischer radiologischer und gastroenterologischer Organisationen haben die Bedeutung der Schnittbildverfahren und insbesondere der MRT fuer die Erstdiagnose und das Follow-up bei Patienten mit Morbus Crohn bestaetigt. Durch die Moeglichkeit der Beurteilung aller Darmwandschichten sowie dem Vorhandensein extramuraler

  15. Time evaluation of image-guided radiotherapy in patients with spinal bone metastases. A single-center study

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rief, H.; Habermehl, D.; Schubert, K.; Debus, J.; Combs, S.E. [University Hospital of Heidelberg, Department of Radiation Oncology, Heidelberg (Germany)

    2014-03-15

    Techniken finden derzeit Anwendung mit verschiedenem Einfluss auf Personalbedarf, Behandlungsplanung und Durchfuehrung. Die Grundidee dieser prospektiven Analyse war, das Zeitmanagement bei der radiotherapeutischen Behandlung bei Knochenmetastasen der Wirbelsaeule mit speziellem Fokus auf den Einfluss der bildgefuehrten RT (IGRT) zu evaluieren. Zwischen 21. Maerz 2013 und 17. Juni 2013 fuehrten wir eine prospektive Zeitdokumentation der wichtigsten Arbeitsablaeufe durch, bei denen der Patient am ersten Tag der RT-Fraktion an drei unterschiedlichen Linearbeschleunigern (LINAC) involviert war. Insgesamt wurden 30 Patienten eingeschlossen, 10 in jeder Gruppe. Gruppe 1 und 2 wurden mit konventioneller RT mit einem dorsalen Photonenfeld in a.-p.-Richtung behandelt, Gruppe 3 erfolgte mit einem 3-D-Bestrahlungsplan. Der mediane zeitliche Gesamtaufwand fuer eine Behandlungsfraktion betrug fuer die konventionellen RT-Gruppen 24 min und 25,5 min sowie 15 min fuer die IGRT-Gruppe. Der laengste einzelne Vorgang war die Patientenimmobilisation in Gruppe 1 (Median 9,5 min) sowie Bildkontrolle und Matching in Gruppe 2 und 3 (Median jeweils 9,5 und 5 min). Die Zeit der Bestrahlung war mit 4 und 5 min fuer alle Gruppen gleich. Die kuerzeste Immobilisation wurde in Gruppe 3 mit 3 min (Median) im Vergleich zu 4 min in Gruppe 2 und 9,5 min in Gruppe 1 aufgezeichnet. Erstmals wurde anhand dieser Analyse gezeigt, dass eine moderne IGRT bei diesen Patienten die Gesamtbehandlungszeit nicht verlaengert und in der klinischen Routine als palliative Behandlung von schmerzhaften Knochenmetastasen angewandt werden kann. Die Wahl der Behandlungstechnik sollte gemaess dem Allgemeinzustand der Patienten, der Zielvolumengroesse und der Lokalisation der Metastase erfolgen. (orig.)

  16. Economic evaluation of innovative storage technologies in energy systems with a high share of renewable energies; Oekonomische Bewertung von innovativen Speichertechnologien in Energiesystemen mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kondziella, Hendrik

    2017-04-13

    Anteilen an variablen erneuerbaren Energien (vEE) auftreten, koennen durch deren Integrationskosten gemessen werden. Die wissenschaftlichen Untersuchungen in Bezug auf den zusaetzlichen Speicher- bzw. Flexibilitaetsbedarf fuer ein solches Energiesystem setzen haeufig bei den Ungleichgewichten in der Systembilanz an. Den jeweiligen Methoden liegen jedoch unterschiedliche Annahmen und Rahmenbedingungen zu Grunde, sodass die Ergebnisse nur eingeschraenkt miteinander verglichen werden koennen. Der stuendlich schwankende Grosshandelspreis an der Stromboerse ist ein wichtiger Indikator, um den Flexibilitaetsbedarf zu signalisieren. Viele Analysen legen historische oder auch prognostizierte Preiszeitreihen fuer eine Bewertung von Speicheroptionen zu Grunde. Jedoch wird dabei die Rueckkopplung der Betriebsweise eines Energiespeichers auf die Marktpreise aussen vor gelassen. In dieser Arbeit wird deshalb eine Methode entwickelt, um den Einfluss eines steigenden Marktvolumens an Speichern und anderen Flexibilitaetsoptionen auf die Spotmarktpreise abzuschaetzen. Untersucht wird der Einfluss des Speichereinsatzes auf die Stromnachfrage und die Spotmarktpreise in 2020 sowie 2030. Die hierfuer zu definierenden Szenarien fuer den Strommarkt werden modellgestuetzt abgebildet und ausgewertet. Fuer die Beantwortung der Fragestellung werden techno-oekonomische Modelle, z.B. das Strommarktmodell MICOES zur Kraftwerkseinsatzplanung, das Modell DeSiflex zur Glaettung der Residuallast durch integrierte Flexibilitaetsoptionen sowie das Modell Arturflex zur Abschaetzung der Arbitragegewinne durch Einsatz von Flexibilitaetsoptionen am Spotmarkt, herangezogen.

  17. Fractures of the atlantoaxial complex in the elderly: assessment of radiological spectrum of fractures and factors influencing imaging diagnosis; Frakturen des Atlas und Axis bei aelteren Patienten: Untersuchung des Radiologischen Spektrums der Frakturen und bedeutsamer Faktoren fuer die Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lomoschitz, F.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany); Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Blackmore, C.C.; Linnau, K.F.; Mann, F.A. [Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Stadler, A. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany)

    2004-02-01

    Objective: to describe patterns of atlantoaxial fractures in a population of consecutive elderly patients, including assessment of type, distribution and associated clinical and radiological findings, and to analyze any influence of the causative trauma mechanism on the individual fracture pattern. Materials and methods: the distribution and type of 123 atlantoaxial fractures in 95 subjects older than 65 years (range: 65-102; mean age: 79 years) were retrospectively assessed. For each subject, trauma mechanism and clinical and neurological status were recorded at admission. Initial imaging studies of the cervical spine were reviewed. Preexistent degenerative changes were assessed and the atlantoaxial fractures classified. Data were evaluated for the frequency of different types of fractures of C1 and C2 and for accompanying fractures of cervical vertebrae or the occipital condyles, respectively. Results: the majority of patients with injuries of the atlantoaxial complex had fractures of C2 (90 of 95, 95%). A large proportion of these patients (67 of 90, 74%) had odontoid fractures. An isolated fracture of C1 was present in only 5 (5%) patients. Associated fractures of the occipital condyles or other cervical vertebrae were rare (10 of 95, 11%). The main trauma mechanism for atlantoaxial injuries was a fall (56 of 95, 59%). Elderly patients injured in motor vehicle accidents were more likely to have isolated fractures of C2 and Type III fractures of the odontoid (p < 0.02). Conclusion: in elderly patients, fractures of the atlantoaxial complex are mainly caused by falls and almost always involve C2. The trauma mechanism influences the fracture pattern (orig.) [German] Untersuchung von Frakturen des Atlas (C1) und Axis (C2) in einer konsekutiven Population aelterer Patienten ({>=} 65 Jahre) hinsichtlich Fraktur-Typus, -Haeufigkeit, und -Kombinationen, und Analyse von assoziierter Klinik sowie Einfluss von unfall-ursaechlichen Faktoren auf Frakturen des atlanto

  18. Prevention, screening and therapy of thyroid diseases and their cost-effectiveness; Praevention, Screening und Therapie gutartiger Schilddruesenerkrankungen unter dem Aspekt von Kosten und Nutzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietlein, M.; Moka, D.; Schmidt, M.; Theissen, P.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2003-10-01

    60%. (orig.) [German] Kosten/Nutzenanalysen in Bezug auf gutartige Schilddruesenerkrankungen sind in der Literatur unterrepraesentiert. Insbesondere die Erhebung eines Geldwertes pro gewonnenem Lebensjahr gestaltet sich methodisch schwierig: Der Nutzen praeventiver Massnahmen ist weit in die Zukunft verlagert. Der Einfluss einer unbehandelten Schilddruesenerkrankung auf die Lebenszeit wird ebenfalls erst durch einen langfristigen Horizont und dann eher epidemiologisch als individuell zu erfassen sein. Als Prophylaxe (primaere Praevention) sind Programme zum Ausgleich des Iodmangels sowie die Aufklaerung ueber den negativen Einfluss des Rauchens auf die Entwicklung einer Struma oder eines M. Basedows aus entscheidungstheoretischer Sicht sehr kosteneffektiv. Screening-Programme (sekundaere Praevention) werden fuer die Parameter TSH, Calcium und Calcitonin diskutiert. Eine besonders guenstige Kosten-Effektivitaet des TSH-Screenings ist in besonderen Lebensphasen (Neugeborene, Schwangerschaft, postpartal, hoeheres Alter, stationaerer Patient mit akuter Erkrankung) und bei definierten Vorbefunden (TSH>2mU/l, TPO-Antikoerper) aus klinisch-epidemiologischer Sicht zu erwarten, ohne dass hierzu gesonderte gesundheitsoekonomische Berechnungen vorgelegt wurden. Andererseits konnte die Kosten-Effektivitaet eines generellen TSH-Screening ab dem 35. Lebensjahr in einer qualitativ hochwertigen gesundheitsoekonomischen Studie bereits belegt werden. Die Therapiestrategien bei gutartigen Schilddruesenerkrankungen (tertiaere Praevention) zielen auf eine Minimierung sekundaerer Krankheitsfolgen (Vorhofflimmern, Myokardinfarkt, Herztod) und iatrogener Nebenwirkungen. Beispiele fuer eine solche tertiaere Praevention sind die definitive Therapie (Radioiodtherapie) der Immunhyperthyreose M. Basedow bei unguenstigen initialen Praedikatoren fuer eine Rezidivhyperthyreose, die Radioiodtherapie der latenten Hyperthyreose sowie die Radioiodtherapie der grossvolumigen Struma bei aelteren oder

  19. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    In the present paper the author reports on the continuation of an OEKOR part project in which he had undertaken a chemical characterisation of emissions from domestic brown coal combustion. On the basis of a partitioning by land use of the Greater Leipzig region he initiated long-term observations of local pollution levels for the various structural types of land. The aim of the work was to facilitate a comprehensive analysis of local air quality in terms of VOC levels. The current concern about VOCs results from the toxicological risk they have been proven to pose to the human organism and from their relevance to the chemistry of the atmosphere (e.g., as precursors of ground-level ozone and other oxidising agents). The task to be accomplished was broken down into the following main steps: Development and trial of a sampling and analysis method for determining an as wide a spectrum of environmental VOCs as possible; elaboration of a measuring strategy for obtaining results of high representativeness and power; installation and operation of pollution monitoring sites in selected structural types of area characteristic of Leipzig; execution of measuring campaigns of several weeks each at selected sites during both winter and summer periods. (orig./MSK) [Deutsch] In Fortsetzung eines vom Berichterstatter bearbeiteten OeKOR-Teilprojekts zur chemischen Charakterisierung von Emissionen aus dem Hausbrand von Braunkohle galt es, auf der Basis einer an der Flaechennutzung ausgerichteten Untergliederung der Stadtregion Leipzig in unterschiedliche Strukturtypen langfristige Immissionsbeobachtungen zu beginnen mit dem Ziel, eine Zustandsanalyse des Umweltmediums Luft bezueglich des Gehalts an fluechtigen organischen Verbindungen (VOC) in ihrer gesamten Breite zu ermoeglichen. Das verstaerkte Interesse an diesen Verbindungen resultiert aus dem fuer eine Reihe von VOC belegten toxikologischen Gefahrenpotential fuer den menschlichen Organismus sowie ihrer atmosphaerenchemischen

  20. Development of low-temperature galvanizing and its application for corrosion protection of high-strength steels; Entwicklung einer niedrigschmelzenden Legierung und deren Applikation zum Korrosionsschutz hochfester Staehle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wielage, B.; Lampke, T.; Steinhaeuser, S. [Technische Universitaet Chemnitz (Germany). Institut fuer Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik; Strobel, C. [Fachhochschule Ingolstadt (Germany); Merklinger, V.

    2008-12-15

    Apart from reliability and quality, vehicle safety and cost efficiency are the decisive criteria for automobile manufacturers. Corrosion protection plays a decisive role because it increases the service life. The ultra-high-strength steels are materials which exhibit high lightweight potential as well as a very good energy absorption capacity because of their mechanical properties. In connection with the possibility of hot forming, they are predestined for the fabrication of complicated, load-compatible shapes in the crash-relevant frame and body construction. The application of these steel qualities has been carried out in structural parts which are protected from corrosion by a hot-dip coat of FeAl7 - the so-called Usibor. However, at the moment there is no ready-for-production solution for later corrosion protection of already hot-formed parts. Therefore, a corrosion protection system on the basis of conventional low-temperature galvanizing processes has been developed and utilized. First, the softening behavior of the highly-resistant 22MnB5 substrate was analyzed. Afterwards, a galvanizing system was developed and applied. The corrosion protection coatings were characterized with regard to their structure and corrosion protection potential. As a result, a significant improvement of the corrosion behaviour has occurred. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Neben Zuverlaessigkeit und Qualitaet sind vor allem Fahrzeugsicherheit und Wirtschaftlichkeit entscheidende Kriterien fuer den Automobilhersteller. Der Korrosionsschutz spielt dabei eine herausragende Rolle, da hierdurch die Lebens- und Gebrauchsdauer erhoeht wird. Mit der Bereitstellung hoechstfester Stahlqualitaeten stehen Werkstoffe zur Verfuegung, die auf Grund ihrer mechanischen Eigenschaften ein hohes Leichtbaupotenzial sowie ein sehr gutes Energieabsorptionsvermoegen aufweisen. In Verbindung mit der Moeglichkeit der Warmformgebung sind sie damit praedestiniert fuer die

  1. The four step axial flow compressor of the Technical University of Dresden - development concept and results of flow measurements; Der vierstufige Axialverdichter der TU Dresden - Entwicklungskonzeption und Ergebnisse von Stroemungsmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boos, P.; Moeeckel, H.; Mueller, R.; Sauer, H.; Wolf, E. [Technische Univ. Dresden (Germany)

    1999-12-01

    In this paper the results obtained from flow-technical investigations at low velocity compressor in Dresden were presented. They were supposed to give little insight on the focus of current research works in the field of axial flow compressors. A detailed solution of the flow structure applying the conventional pneumatic measuring technology as well as the hot-wire, microphone, culite, laser and light-section measuring technology enables to understand flow parameter better and to find approaches for improving power density, efficiency, environmental friendliness and operational stability. The large-scale research plant was constructed in approximately Two and a half years. The low velocity compressor in Dresden constitutes a tool in Germany and Europe that enables the manufacturers of stationary gas turbine plants and steel jet engines to improve various parameters of their products. The MTU in Munich already pointed out this fact in its contribution to the final report on the construction phase. It noted that this plant is going to extend the possibilities of research and development in Europe in the field of aerodynamics of axial flow compressors in an excellent way. (orig.) [Deutsch] Im Vortrag wurden beispielhaft erreichte Ergebnisse stroemungstechnischer Untersuchungen am Niedergeschwindigkeitsverdichter in Dresden dargestellt. Sie sollten einen kleinen Einblick in die Moeglichkeiten der Bearbeitung von Forschungsschwerpunkten geben, die gegenwaertig fuer Axialverdichter bedeutungsvoll sind. Eine detaillierte messtechnische Aufloesung der Stroemungsstrukturen unter Anwendung der konventionellen pneumatischen Messtechnik sowie der Hitzdraht-, Mikrofon-, Kulite-, Laser- und Lichtschnittmesstechnik schafft die Voraussetzung, die Stroemungsphaenomene besser zu verstehen und Ansatzpunkte fuer Verbesserungen der Leistungsdichte, des Wirkungsgrades, der Umweltvertraeglichkeit und der Betriebsstabilitaet zu finden. In ca. 2 1/2 Jahren konnte die Grossforschungsanlage

  2. Chemical behaviour of trivalent and pentavalent americium in saline NaCl-solutions. Studies of transferability of laboratory data to natural conditions. Interim report. Reported period: 1.2.1993-31.12.1993; Chemisches Verhalten von drei- und fuenfwertigem Americium in Salinen NaCl-Loesungen. Untersuchung der Uebertragbarkeit von Labordaten auf natuerliche Verhaeltnisse. Zwischenbericht. Berichtszeitraum 1.2.1993-31.12.1993

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runde, W; Kim, J I

    1994-09-15

    In order to clarify the chemical behaviour of Americium in saline aqueous systems relevant for final storage this study deals with the chemical reactions of trivalent and pentavalent Americium in NaCl-solutions under the influence of radiolysis from its own alpha radiation. The focus of the study was on investigating the geologically relevant reactions, such as hydrolysis or carbonate- and chloride complexing in solid-liquid equilibriums. Comprehensive measurements on solubility and spectroscopic studies in NaCl-solutions were carried out in a CO{sub 2}-free atmosphere and 10{sup -2} atm CO{sub 2} partial pressure. Identification and characterisation of the AM (III) and AM(V) solid phases were supplemented by structural research with the chemically analogue EU (III) and Np(V) compounds. The alpha-radiation induced radiolysis in saline NaCl solutions and the redox behaviour of Americium which was influenced thereby were spectroscopically quantified. (orig.) [Deutsch] Zur Klaerung des chemischen Verhaltens von Americium in endlagerrelevanten salinen aquatischen Systemen befasst sich die vorliegende Arbeit mit den chemischen Reaktionen des drei- und fuenfwertigen Americiums in NaCl-Loesungen unter dem Einfluss der Radiolyse durch die eigene {alpha}-Strahlung. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf der Untersuchung der geologisch relevanten Reaktionen, wie Hydrolyse sowie Carbonat- und Chloridkomplexierung in fest-fluessig Gleichgewichtssystemen. Hierzu wurden umfassende Loeslichkeitsmessungen und spektroskopische Untersuchungen in NaCl-Loesungen, sowohl unter CO{sub 2}-freier Atmosphaere als auch unter 10{sup -2} atm CO{sub 2}-Partialdruck, durchgefuehrt. Die Identifizierung und Charakterisierung der Am(III)- und Am(V)-Festphasen wurde ergaenzt durch strukturelle Untersuchungen mit den chemisch analogen Eu(III)- und Np(V)-Verbindungen. Die von der {alpha}-Strahlung induzierte Radiolyse in salinen NaCl-Loesungen und das dadurch beeinflusste Redoxverhalten von Americium

  3. Coexistence of superconductivity and density waves in quasi-two-dimensional metals

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ismer, Jan-Peter

    2011-06-03

    This dissertation deals with the high-temperature superconductivity in the hole- and electron-doped copper superconductors. In the first part, superconducting phases are investigated on a background of different types of density waves. Singlet superconductivity is studied with s- and d-wave symmetry on a background of spin, charge or D-density waves with respect to stability as well as phase structure and impulse dependence of the gap function. In the second part, the dynamic spin susceptibility for different phases is calculated and compared with experimental data extracted from results of inelastic neutron scattering experiments. The observed phases are d-wave superconductivity, D-density wave, and coexistence of the two. For d-wave superconductivity, the influence of a magnetic field parallel to the copper oxide layer and the temperature development of the susceptibility when for T >> T{sub c} a spin density wave phase is present are investigated. [German] Diese Dissertation beschaeftigt sich mit der Hochtemperatursupraleitung in den loch- und elektron-dotierten Kuprat-Supraleitern. Im ersten Teil der Arbeit werden supraleitende Phasen auf einem Hintergrund verschiedener Typen von Dichtewellen untersucht. Es wird Singlett-Supraleitung mit s- und d-Wellen-Symmetrie auf einem Hintergrund von Spin-, Ladungs- oder D-Dichtewelle hinsichtlich Stabilitaet sowie Phasenstruktur und Impulsabhaengigkeit der Gapfunktion untersucht. Im zweiten Teil wird die dynamische Spinsuszeptibilitaet fuer verschiedene Phasen berechnet und mit experimentellen Daten verglichen, die aus Ergebnissen von Inelastischen Neutronenstreuungsexperimenten extrahiert wurden. Die betrachteten Phasen sind d-Wellen-Supraleitung, D-Dichtewelle und Koexistenz der beiden. Fuer d-Wellen-Supraleitung werden der Einfluss eines Magnetfelds parallel zur Kupferoxidschicht und die Temperaturentwicklung der Suszeptibilitaet, wenn fuer T >> T{sub c} eine Spin-Dichtewelle-Phase vorliegt, untersucht.

  4. The background aerosol in the lower stratosphere and the tropospheric aerosol in the Alps. Final report; Das Hintergrundaerosol der unteren Stratosphaere und das troposphaerische Aerosol der Alpen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.; Trickl, T.

    2001-06-04

    As a contribution to the German Aerosol-Lidar Network lidar backscatter measurements have been carried out at Garmisch-Partenkirchen in a wide range of the atmosphere from next to the ground to altitudes beyond 30 km. The investigations, on one hand, were devoted to establishing a climatology of the aerosol extinction coefficient for the northern Alps and to prolonging the long-term measurement series of the stratospheric aerosol. On the other hand, aerosol was used as a tracer of polluted air masses in atmospheric transport studies (orographically induced vertical transport, advection of Saharan dust, as well as aerosol advection from the North american boundary layer and from large-scale wild fire in the United States and Canada). These transport processes given the seasonal cycle of the aerosol throughout the troposphere. In the free troposphere a pronounced spring-time aerosol maximum was found. The stratospheric aerosol concentration had decayed to a background-type level during the reporting period. As a consequence, the influence of smaller aerosol contributions could be distinguished such as the eruption of the volcano Shishaldin (Alaska) and aircraft emissions. (orig.) [German] Im Rahmen des deutschen Aerosollidarnetzes wurden in Garmisch-Partenkirchen Lidar-Rueckstreumessungen in einem weiten Bereich der Atmosphaere von Bodennaehe bis in ueber 30 km Hoehe durchgefuehrt. Die Arbeiten dienten zum einen der Erstellung einer Klimatologie des Aerosol-Extinktionskoeffizienten fuer die Nordalpen sowie der Verlaengerung der seit 1976 erstellten Langzeitmessreihe des stratosphaerischen Aerosols. Zum anderen fanden atmosphaerische Transportstudien statt, bei denen das Aerosol als 'Tracer' fuer Luftverschmutzung verwendet wurde (orographisch induzierter Vertikaltransport, Advektion von Saharastaub und Aerosoladvektion aus der nordamerikanischen Genzschicht und von grossflaechigen Waldbraenden in den U.S.A. und Kanada). Diese Transportprozesse bestimmen den

  5. Profitability aspects of combined power/heat plants based on the example of a gas turbine; Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ueber KWK-Anlagen am Beispiel einer Gasturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klimek, W. [Thyssengas GmbH, Duisburg (Germany)

    1998-04-01

    The efficiency of a combined power/heat plant is treated in an example relating to a gas turbine. An important prior condition for optimum planning of a combined power/heat plant is assessment of the current position in addition to a demand analysis. Constituting a vital planning instrument for the process are systematic annual continuous curves in respect of electricity and heat. Aided by a PC software program it is possible, on the basis of a few key figures, to establish whether a detailed study is able to bring about any economical solution. In addition, a primary-energy and emission balance-sheet is compiled illustrating the advantages to be gained from combined power/heat systems of relevance to the environment. A sensitivity analysis shows main influential factors exercised on the efficiency of the gas turbine project. As might be expected, the greatest influenc eon profitability comes from the electricity proceeds, the price of fuel and capital costs. Finally, different financing models for combined power/heat plants are discussed along with a price safeguarding method. (orig.) [Deutsch] Die Wirtschaftlichkeit einer KWK-Anlage wird am Beispiel einer Gasturbine erlaeutert. Wichtige Voraussetzung fuer die optimale Planung einer KWK-Anlage ist die Bestandsaufnahme mit Bedarfsanalyse. Ein entscheidendes Planungsinstrument stellen hierbei geordnete Jahresdauerlinien fuer Strom und Waerme dar. Mit Hilfe eines PC-Programms kann anhand weniger Eckdaten festgestellt werden, ob eine Detailbetrachtung zu einer wirtschaftlichen Loesung fuehren koennte. Zusaetzlich wird eine Primaerenergie- und Emissionsbilanz erstellt, die die umweltrelevanten Vorteile der Kraft-Waerme-Kopplung verdeutlicht. Eine Sensitivitaetsanalyse zeigt Haupteinflussfaktoren auf die Wirtschaftlichkeit des Gasturbinenprojektes. Die Stromgutschrift, der Brennstoffpreis und die Investitionskosten ueben erwartungsgemaess den groessten Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit aus. Abschliessend werden

  6. A laser-based study of kerosine evaporation and -mixing for lean prevaporized combustion at elevated pressure; Lasermesstechnische Untersuchung der Kerosinverdampfung und -mischung fuer die magere Vormischverbrennung unter erhoehtem Druck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, M.

    1999-05-01

    The evaporation and mixing of a kerosine spray in the turbulent airstream of a prevaporizer is investigated at conditions prevailing in the combustion chamber of gas turbines. An experiment is described that allows to study an evaporating fuel spray downstream a prefilming airblast atomizer with Phase-Doppler anemometry, laser-induced fluorescence and an infrared light absorption technique. At an air pressure of 9 bars, an air temperature of 750 K, a mean air velocity of 120 m/s and a fuel flow rate of 1 g/s the kerosine spray evaporates completely without autoignition. At this operating condition the parameters air pressure, air temperature and air turbulence are varied. The influence of these parametric variations on the dropsize distribution, the evaporation rate and the concentration profiles of liquid and evaporated fuel is presented and discussed. (orig.) [German] Die Verdampfung und Vermischung eines Kerosinsprays in der turbulenten Luftstroemung eines Vorverdampfers wird unter Bedingungen untersucht, die in Brennkammern fuer Gasturbinen vorherrschen. Ein Experiment wird vorgestellt, welches es erlaubt, ein verdampfendes Kraftstoffspray stromab eines ebenen Luftstromzerstaeubers mit Filmleger mittels der Phasen-Doppler-Anemometrie, Laser-induzierter Fluoreszenz und einer Infrarotabsorptionsmesstechnik zu untersuchen. Bei einem Luftdruck von 9 bar, einer Vorwaermetemperatur der Luft von 750 K, einer mittleren Luftgeschwindigkeit von 120 m/s und einem Kraftstoffmassenstrom von 1 g/s verdampft das Kerosinspray vollstaendig, ohne die Selbstzuendungszeit zu erreichen. Bei dieser Betriebsbedingung werden die Parameter Luftdruck, Lufttemperatur und Turbulenzgrad variiert. Der Einfluss dieser Parameter auf das Tropfengroessenspektrum, den Verdampfungsgrad und die Konzentrationsprofile des fluessigen sowie des verdampften Kraftstoffs wird dargestellt und diskutiert. (orig.)

  7. Analyses of functional brain connectivity; Untersuchungen zur funktionellen Konnektivitaet des Gehirns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stephan, K.E.

    2003-03-01

    This dissertation includes two independent studies that investigate two complementary aspects of functional connectivity in the Macaque and the human brain. In the first study, a computational meta-analysis of published electrophysiological data on context-independent functional brain connectivity was conducted by means of three independent methods. The second study investigated the effects of the atypical antipsychotic substance olanzapine on the functional connectivity of the cerebellum during a simple motor task (self-paced finger tapping). Six schizophrenic patients and six control subjects matched for age and sex were investigated by functional magnetic resonance imaging (fMRI) twice. This study provided the first experimental data on the effects of atypical antipsychotic agents on functional brain connectivity and demonstrated pronounced olanzapine-dependent changes of functional couplings between cerebellum, thalamus, and prefrontal cortex. (orig.) [German] In der hier vorgelegten Arbeit werden zwei komplementaere Aspekte der funktionellen Konnektivitaet - im Gehirn des Makaken und Menschen anhand zweier separater Studien untersucht. In der ersten Studie wurde mittels dreier unabhaengiger Methoden eine Metaanalyse publizierter elektrophysiologischer Daten zur kontextunabhaengigen funktionellen Konnektivitaet des Makakenkortex durchgefuehrt. Diese Studie erbrachte damit zum ersten Mal den Nachweis einer funktionellen Small World-Netzwerkstruktur des Primatenkortex. In der zweiten Studie wurde der Effekt des atypischen Neuroleptikums Olanzapin auf die funktionelle Konnektivitaet des Zerebellums im Kontext einer einfachen motorischen Aufgabe (selbstgesteuertes Fingertrapping) untersucht. Sechs schizophrene Patienten, die Neuroleptika-naiv bzw. -entwoehnt waren, sowie sechs alters- und geschlechtsentprechende Kontrollprobanden wurden im Abstand von jeweils drei Wochen mit funktioneller Magnetresonanztomografie (fMRT) untersucht. Diese Studie lieferte die ersten

  8. Shoulder injuries in overhead sports; Schultergelenkverletzungen bei Ueberkopfsportarten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woertler, K. [Technische Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Roentgendiagnostik

    2010-05-15

    Overhead sport places great demands on the shoulder joint. Shoulder pain in overhead athletes and throwers can in the majority of cases be attributed to lesions resulting from chronic overuse of tendons and capsuloligamentous structures or to sequels of microinstability and secondary impingement. Due to its great impact on therapeutic decisions, imaging in athletes with unclear shoulder pain is a challenge. In this connection, magnetic resonance (MR) arthrography represents the cross-sectional imaging modality of first choice, as it allows depiction and exclusion of pathologic alterations of all relevant joint structures with sufficient confidence. This article reviews the biomechanical and clinical aspects and MR arthrographic features of the most common shoulder pathologies in overhead athletes, including biceps tendinopathy, superior labral anterior-posterior (SLAP) lesions, rotator cuff lesions, as well as extrinsic and intrinsic impingement syndromes. (orig.) [German] Ueberkopfsportarten stellen grosse Anforderungen an das Schultergelenk. Schulterbeschwerden bei Ueberkopf- und Wurfsportlern koennen in der Mehrzahl der Faelle auf eine chronische Ueberlastung von Sehnen und Kapsel-Band-Strukturen oder auf die Folgen einer Mikroinstabilitaet und sekundaerer Impingementsyndrome zurueckgefuehrt werden. Wegen ihres grossen Einflusses auf die Therapieentscheidung stellt die Bildgebung bei Athleten mit unklaren Schulterbeschwerden eine Herausforderung dar. Die MR-Arthrographie ist in diesem Zusammenhang als Schnittbildverfahren der ersten Wahl anzusehen, da sie den Nachweis bzw. Ausschluss pathologischer Veraenderungen aller relevanten Gelenkstrukturen mit ausreichender Sicherheit ermoeglicht. Dieser Artikel gibt eine Uebersicht ueber biomechanische und klinische Aspekte sowie MR-arthrographische Befunde der haeufigsten Schultergelenkpathologien bei Ueberkopfsportlern, wie Bizepstendinopathie, Superior-labral-anterior-posterior- (SLAP-)Laesionen, Laesionen der

  9. Chemical composition and optical properties of aerosols in the lower mixed layer and the free troposphere. Final report of the AFS project; Chemische Zusammensetzung und optische Eigenschaften des Aerosols in der freien Troposphaere. Abschlussbericht zum AFS-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asseng, H. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften]|[Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Fischer, J. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften; Helas, G. [Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Weller, M. [Deutscher Wetterdienst, Potsdam (Germany). Meteorologisches Observatorium

    2001-08-02

    Aerosol radiative forcing is the largest unknown in current climate models and, as a result, in predicting future climate. Accurate vertically-resolved measurements of aerosol optical properties are an important element of improved climate prediction (IPCC). The present project has contributed to this objective. Jets of directly and remotely determined radiation data have been provided suitable to cut down the uncertainty of column- or layer related optical aerosol parameters. In the present case mean values and profiles of spectral scattering - and absorption coefficients have been retrieved from ground based and airborne sky-radiance/solar irradiance measurements. Available analyses of size and chemical composition of sampled particles (adjoined projects) have been also taken into consideration. The retrieved parameters have served as an input for modelling the radiative transfer exactly for the real time of measurements. Closure procedures yielded finally realistic spectral scattering - and absorption coefficients typically for the lower troposphere in a mostly rural Central European region. (orig.) [German] Die ungenuegende Kenntnis strahlungswirksamer, optischer Aerosolparameter ist laut IPCC die groesste Unbekannte bei der Modellierung des Klimas und seiner Veraenderung. Wissenschaft und Technik bemuehen sich in sog. Schliessungsexperimenten aus der Ueberbestimmung direkt und indirekt gemessener Aerosolparameter genaue(re) Kenntnis (Mittelwert/Variation) ueber deren Klimawirksamkeit zu erlangen. Im vorliegenden Projekt wurden aus verschiedenen passiven, spektralen Messungen von Streulicht und Transmission der Atmosphaere in verschiedenen Hoehen sowie aus der Beruecksichtigung von Partikelanalysen Dritter, Streu- und Absorptionskoeffizienten des Aerosols der gesamten Luftsaeule und in vertikaler Aufloesung abgeleitet. Strahlungstransportmodellierungen mit den gewonnenen Aerosolparametern als input engten ueber den Vergleich mit den Messungen deren Grad an

  10. Effects of aerodynamic properties on thermomanagement in a motor vehicle; Die Auswirkung aerodynamischer Eigenschaften auf das Thermomanagement eines Kraftfahrzeuges

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietz, S. [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    1999-07-01

    The effects of aerodynamics on thermomanagement are overproportionally important especially in high-performance or low-consumption vehicles. Thermomanagement includes air flow through the vehicle in the context of cooling and aerodynamics. The contribution presents some examples. To make use of the potential for consumption reduction, aerodynamic experiments and thermomanagement should be integrated already in the very first design stages. New aerodynamic simulation techniques as well as virtual simulation methods will be employed here. [German] Die Verknuepfung von Aerodynamik und Thermomanagement wird vor allem bei Fahrzeugkonzepten mit hoher Leistung oder Fahrzeugen mit geringem Verbrauch ueberproportional wichtig. Ein Teilbereich des Thermomanagement betrifft den mit der Kuehlung und der Aerodynamik verknuepften Bereich der Fahrzeugdurchstroemung. Exemplarisch werden im Beitrag einige Beispiele dieser Verknuepfung dargestellt. Zunaechst der Einfluss der Durchstroemung zur Umstroemung, mit einer Aufgliederung der durch die Durchstroemung verursachten Luftwiderstandseinfluesse. Ausgehend von aktuellen Widerstandsanteilen der Kuehlluft im Cw-Wert, wird zusammen mit der Betrachtung des Waermestromes und einem Simulationsmodell fuer ein Kuehlsystem der minimale Anteil der Kuehlluft im Widerstand ermittelt. Das Verbrauchspotential durch die Optimierung der Verluste in der Durchstroemung und die Optimierung der aerodynamischen Form liegt bei einem Anteil von ca. 50% des Kuehlluftanteiles im Cw-Wert. Umgerechnet auf den Verbrauch (ohne die Aggregate anzupassen) ergibt sich damit fuer den MVEGII-Zyklus ein Potential von ca. 1% Verbrauchseinsparung. Abgeleitetes Ziel muss es deshalb sein, fruehe Entwicklungsphasen begleitend mit Versuchen, die eine realistische Durchstroemung und Aussenumstroemung des Fahrzeuges ermoeglichen, zu entwickeln. Neue Simulationstechniken seitens der Aerodynamik mit Messungen an Fahrzeugen mit drehenden Raedern und bewegtem Unterboden sowie

  11. Studies on the microbial sulphur cycle in acid ponds in the Niederlausitz mining region in Brandenburg; Untersuchungen zum mikrobiellen Schwefelkreislauf in sauren Tagebau-Restseen der Niederlausitz (Brandenburg)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, J

    2001-07-01

    The water quality of the acid ponds in the Niederlausitz brown coal mining region is characterised by pH values below 3 and high concentrations of dissolved iron (up to 10 mM) and sulphate (up to 30 mM). The development of these ponds is determined by the equilibrium that arises between acidifying and alkalinising processes. Acidity develops through weathering and oxidation of iron sulphides in the mining refuse, whereas alkalinity arises through the reduction of iron (III) and sulphate in the pond sediments, a process associated with the oxidation of organic matter. The purpose of the present study was to examine the influence of sulphate reduction and sulphur oxidation on the neutralising potential of the sediments in acid ponds and to characterise and identify the microorganisms involved in these processes. Comparative explorations were performed in two acid waters, namely ponds 111 and 107, and in a neutral water, namely pond B, in a semi-natural area of the Niederlausitz region. [German] Die Wasserqualitaet der sauren Bergbau-Restseen im Braunkohlerevier der Niederlausitz ist durch pH-Werte unter pH 3 und hohe Konzentrationen an geloestem Eisen (bis zu 10 mM) und Sulfat (bis zu 30 mM) gekennzeichnet. Die Entwicklung der Restseen wird durch das Gleichgewicht von aziditaets- und alkalinitaetsbildenden Prozessen bestimmt. Aziditaet entsteht bei der Verwitterung bzw. der Oxidation der Eisensulfide im Kippmassiv, waehrend Alkalinitaet bei der an die Oxidation organischer Substanz gekoppelte Reduktion von Eisen(III) und Sulfat in den Sedimenten der Seen gebildet wird. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Sulfratreduktion und der Schwefeloxidation auf das Neutralisierungspotenzial der Sedimente der sauren Restseen untersucht sowie die an diesen Prozessen beteiligten Mikroorganismen charakterisiert und identifiziert. Vergleichende Untersuchungen wurden in zwei sauren, Restsee 111 und 107, und in einem neutralen Gewaesser, Restsee B, im naturnahen Bereich

  12. Deformation, strength and toughness of Al-6xxx profile welds under static and crash loads. Final report; Verformungsfaehigkeit, Festigkeit und Zaehigkeit von AI-6XXX-Profilschweissverbindungen bei statischer und crashartiger Belastung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oeser, S.; Memhard, D.; Blauel, J.G.; Boehme

    2000-10-01

    The mechanical behaviour of welded aluminium alloy profiles was characterised using a MIG weld on a die-cast ICE floor profile of AlMgSi0,7/SG-AlMg4,5MnZr, including the material gradients induced by welding and the influence of higher load rates. Mechanical-technological characteristics as well as stress/strain curves of the different zones were measured on small tensile test pieces. The tensile tests were simulated using the Gurson model in order to define parameters for a description of the ductile damage. Using these damage parameters, tensile tests were simulated on flat tensile test pieces with orientation transverse to the weld in order to assess the load, deformation and failure characteristics of the whole (flawless) weld. Flawed seams were tested in experiments with CCT (centre-cracked tensile) test pieces in order to obtain cracking resistance curves J{sub R}. The numerical analyses covered both deformation and failure. [German] Das mechanische Verhalten von geschweissten Profilkonstruktionen aus Aluminiumlegierungen wurde am Beispiel einer MIG-Schweissverbindung an einem stranggepressten ICE-Bodenprofil aus AlMgSi0,7/SG-AlMg4,5MnZr werkstoffmechanisch charakterisiert. Dabei wurden die schweissbedingten Werkstoffgradienten ebenso beruecksichtigt wie der Einfluss hoeherer Belastungsgeschwindigkeiten. Anhand von Versuchen an Kleinzugproben wurden mechanisch-technologische Kennwerte sowie wahre Spannungs-Dehnungs-Kurven fuer die einzelnen Materialbereiche (Grundwerkstoff, Waermeeinflusszone, Schweissgut) ermittelt. Diese Zugversuche wurden mit dem Gurson-Modell simuliert, um Parameter fuer eine Beschreibung der duktilen Schaedigung zu bestimmen. Mit diesen Schaedigungsparametern wurden an Flachzugproben mit Orientierung quer zur Naht durchgefuehrte Zugversuche simuliert, um das Traglast-, Verformungs- und Versagensverhalten der gesamten (fehlerfreien) Naht zu analysieren. Fuer die Charakterisierung des Nahtverhaltens mit Fehler wurden Bruchmechanikversuche

  13. Gd-BOPTA-enhanced excretory MR urography without administration of diuretics; Gd-BOPTA-gestuetzte MR-Ausscheidungsurographie ohne Diuretikagabe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allkemper, T.; Tombach, B.; Heindel, W. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    2001-02-01

    trademark}) sowie 5, 10 und 15 Minuten nach KM-Gabe untersucht. Aus den 3D-Datensaetzen wurden coronale und multiplanare MIP-Projektionen errechnet und von 2 unabhaengigen Radiologen unter Beruecksichtigung von morphologischer Genauigkeit, anatomischen Varianten, Fuellungsdefekten, Ursache und Grad von Harnwegskompressionen bzw. -obstruktionen, Tumorsichtbarkeit sowie benoetigter Untersuchungsdauer mit einem am selben Tag erstellten konventionellen Ausscheidungsurogramm verglichen. Ergebnisse: Bei 14 von 15 Patienten war die Darstellbarkeit des Harntraktes mittels MRU mit den konventionellen Urographien vergleichbar. Die Kelchsysteme waren mit der MRU im Vergleich zu konventionellen Urogrammen weniger gut darstellbar, wobei die distale Haelfte der Ureteren, die Harnblasenmorphologie sowie obstruktive Tumoren, durch die gute Abgrenzbarkeit ihrer Ausdehnung, anhand der MR-Urogramme besser zu beurteilen waren. Die Untersuchungszeiten beider Techniken waren vergleichbar. Schlussfolgerungen: Diese ersten Ergebnisse zeigen, dass die Gd-BOPTA-gestuetzte MR-Ausscheidungsurographie ohne zusaetzliche Diuretikagabe mit der konventionellen Ausscheidungsurographie bei der praeoperativen Diagnostik von Beckentumoren vergleichbar ist. Weitere Verbesserungen der Technik scheinen durch Optimierung der Untersuchungsintervalle sowie der Kontrastmitteldosierung moeglich zu sein. (orig.)

  14. [Postoperative adjuvante Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album ssp. album) bei Hündinnen mit Mammatumoren].

    Science.gov (United States)

    Biegel, Ulrike; Stratmann, Nina; Knauf, Yvonne; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Wehrend, Axel

    2017-01-01

    Hintergrund: Canine Mammatumoren (CMT) sind wegen ihrer Häufigkeit und hohen Malignitätsrate eine Herausforderung für die Veterinärmedizin. Bisher ist noch keine postoperative adjuvante Therapie als wirksamer Standard etabliert und in den nächsten Jahren wohl auch nicht zu erwarten. Zusätzlich ist die Frage nach der Verträglichkeit einer adjuvanten Therapie mit Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität (LQ) wichtig. Die Therapie mit Mistelextrakten (Viscum album L.; VAE) ist in der Humanonkologie nach adjuvanter Tumorbasistherapie (Chemotherapie und Bestrahlung) eine sehr häufig verwendete, zusätzliche adjuvante Behandlungsmethode. Auch bei verschiedenen Tierarten werden inzwischen Mistelpräparate in der Onkologie erfolgreich angewendet. Methoden: Überprüfung von Wirkung und Nutzen einer postoperativen, adjuvanten Misteltherapie beim CMT sowie Erfassung der LQ unter der VAE-Behandlung. Ausgewertet wurden 56 Hündinnen mit Mammaadenokarzinom, 33 ausschließlich operierte Kontrolltiere und 23 operierte Tiere, die adjuvant VAE erhielten. Ergebnisse: Die mediane Überlebenszeit (MST) aller Tiere (n = 56) betrug 32 Monate (Interquartilbereich 13-51 Monate). Im deskriptiven Vergleich der Überlebenszeiten (ST) nach Kaplan-Meier waren nach 12, 24, 36 bzw. 48 Monaten noch 24, 20, 15 bzw. 5 Hündinnen (entsprechend 72,7%, 60,6%, 45,1%, 12,4%) der Kontrollgruppe sowie 19, 14, 11 und 1 Hündin (82,6%, 60,9%, 47,8%, 4,3%) der VAE-Gruppe am Leben. Die VAE-Therapie führte zu einem geringeren Gesamtversterberisiko, das statistisch nicht signifikant war (Hazard Ratio (HR) 0,530, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,222-1,262; p = 0,15). Tendenziell (p = 0,07) zeigte sich eine Verringerung des tumorbedingten Sterberisikos auf 25% (HR 0,251, 95%-KI 0,056-1,122). Schlussfolgerungen: Es kann eine Tendenz zur Senkung des tumorbedingten Sterberisikos der VAE-Gruppe bei guter Verträglichkeit der Therapie angenommen werden. Die LQ der Tiere blieb über die gesamte

  15. Numerically efficient simulation of multi-vaporator air conditioners in highly dynamic boundary conditions; Numerisch effiziente Simulation von Mehrverdampfer-Klimaanlagen unter hochdynamischen Randbedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, Christian; Kaiser, Christian [TLK-Thermo GmbH, Braunschweig (Germany); Tegethoff, Wilhelm; Koehler, Juergen [TU Braunschweig (Germany). Inst. fuer Thermodynamik

    2011-07-01

    gibt es je nach Anforderung verschiedene Modellierungsansaetze, hierzu zaehlen beispielsweise Finite-Volumen, Moving-Boundary oder Finite-Elemente. Die Modellierungsansaetze werden vorgestellt und hinsichtlich Ihrer Einsatzfaehigkeit fuer Mehrverdampfer-Klimaanlagen bewertet. Fuer den 1-D Finite-Volumenansatz zur Beschreibung von Waermeuebertragern werden verschiedene bekannte Strategien zur Vereinfachung vorgestellt, um die numerische Effizienz zu verbessern. Es wird zudem aufgezeigt, dass diese Strategien dazu fuehren, dass das Gleichungssystem nicht immer loesbar ist, sowie ein Ansatz vorgestellt, der die Loesbarkeit sicherstellt. Die Funktionsweise des Ansatzes wird am Beispiel der Simulation einer Mehrverdampfer-Busklimaanlage veranschaulicht.

  16. Application of the Multi-Doorway Continuum Shell Model to the Magnetic Dipole Strength Distribution in 58Ni

    Science.gov (United States)

    Spangenberger, H.; Beck, F.; Richter, A.

    The usual continuum shell model is extended so as to include a statistical treatment of multi-doorway processes. The total configuration space of the nuclear reaction problem is subdivided into the primary doorway states which are coupled by the initial excitation to the nuclear ground state and the secondary doorway states which represent the complicated nature of multi-step reactions. The latter are evaluated within the exciton model which gives the coupling widths between the various finestructure subspaces. This coupling is determined by a statistical factor related to the exciton model and a dynamical factor given by the interaction matrix elements of the interacting excitons. The whole structure defines the multi-doorway continuum shell model. In this work it is applied to the highly fragmented magnetic dipole strength in 58Ni observed in high resolution electron scattering.Translated AbstractAnwendung des Multi-Doorway-Kontinuum-Schalenmodells auf die Verteilung der magnetischen Dipolstärke von 58NiDas Kontinuum-Schalenmodell wurde so erweitert, daß auch statistische Multi-Doorway-Prozesse berücksichtigt werden können. Hierzu wird der Konfigurationsraum unterteilt in den Raum der primären Doorway-Zustände, die direkt aus dem Grundzustand angeregt werden, und den der sekundären Doorway-Zustände, die die komplizierte Struktur der Multi-Step-Reaktionen repräsentieren. Während die primären Doorway-Zustände inclusive ihrer Anregungen mittels üblicher Schalenmodellmethoden beschrieben werden können, werden die sekundären Doorway-Zustände sowie ihre verschiedenen Kopplungen im Rahmen des Exciton-Modells behandelt. Diese Kopplungen sind durch einen aus dem Exciton-Modell resultierenden Faktor sowie durch einen dynamischen Faktor bestimmt, der sich aus dem Matrixelement der wechselwirkenden Excitonen berechnet. Die Struktur der Kopplungen definiert das Multi-Doorway-Kontinuum-Schalenmodell, das hier auf die Beschreibung der stark fragmentierten

  17. Use of secondary fuels in rotary kilns of the cement industry; Einsatz von Sekundaerstoffen in Drehofenanlagen der Zementindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoenig, V. [Forschungsinstitut der Zementindustrie, Duesseldorf (Germany)

    1998-09-01

    umweltvertraeglichen Entsorgung von Altreifen, Altoel sowie einigen weiteren Abfallstoffen bei. Darueber hinaus bedeutet die Verwertung der Sekundaerstoffe fuer die Zementindustrie eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation. Ausgeloest durch das Kreislaufwirtschafts-/Abfallgesetz beschaeftigt sich die Zementindustrie in den letzten Jahren verstaerkt mit der Verwertung weiterer Abfallstoffe. Die Kriterien, die fuer den moeglichen Einsatz eines Abfalls als Sekundaerstoff in der Zementindustrie gelten, werden letztlich durch die verfahrenstechnischen Randbedingungen des Klinkerbrennprozesses sowie durch die Anforderungen an die Produktqualitaet und die Umweltvertraeglichkeit des Brennprozesses bestimmt. (orig.)

  18. Feasibility of microbially improved oil recovery (MIOR) in Northern German oil reservoirs; Bakterien zur Erhoehung des Entoelungsgrades in norddeutschen Erdoellagerstaetten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amro, M. [Inst. fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Kessel, D. [Inst. fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1996-05-01

    The scope of this study was to investigate the feasibility of microbially improved oil recovery (MIOR) in Northern German oil reservoirs. Suitable bacterial strains had to be identified. The mechanisms for oil mobilization and incremental recovery had to be investigated. To this end, two independent methods were employed, namely static autoclave tests and dynamic flood experiments. The static tests were carried out without reservoir rock matrix to preselect suitable bacterial strains with a minimum of experimental effort. The selected strains were then tested in dynamic flood experiments under reservoir conditions on Bentheimer sandstone cores to quantify the oil recovery. Key results of the study are: (1) Two bacterial strains were found having excellent metabolic activity with potential for oil recovery under Northern German reservoir conditions. (2) These bacteria can be injected into and transported in the pores of the sandstone. (3) The metabolic activity of these bacteria leads to substantial incremental oil recovery in repeated injection - shut in - production cycles. (4) Incremental oil recovery is attributed to wettability change and biomass production by the metabolites of the bacteria. (orig.) [Deutsch] Das Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der Anwendbarkeit der mikrobiell verbesserten Erdoelgewinnung in norddeutschen Lagerstaetten. Zunaechst waren hierfuer einsetzbare Bakterienstaemme zu identifizieren. Diese waren dann auf ihr Entoelungsvermoegen zu ueberpruefen. Schliesslich sollten die Entoelungsmechanismen ermittelt werden. Die Vorauswahl potentiell geeigneter Bakterienstaemme erfolgte durch verschiedene mikrobiologische Forschungsinstitute. Zur Minimierung des experimentellen Aufwands wurden diese Staemme dann im Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung in statischen Autoklavenversuchen unter Lagerstaettenbedingungen, jedoch noch ohne Lagerstaettengestein, auf ihre Stoffwechselaktivitaet sowie Art und Eigenschaften ihrer Stoffwechselprodukte

  19. Modern diagnostics of cystic liver lesions and hemangiomas; Moderne Diagnostik zystischer Leberlaesionen und Haemangiome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poetter-Lang, S.; Bastati-Huber, N.; Ba-Ssalamah, A. [Medical University of Vienna, Department of Biomedical Imaging and Image-guided Therapy, Wien (Austria); Brancatelli, G. [Universitaetsklinikum Palermo, Abteilung Radiologie, Palermo (Italy)

    2015-01-01

    liegender Pathologie sehr unterschiedlich sind. Da sich die Charakteristika vieler Krankheitsbilder jedoch ueberschneiden, reichen die konventionellen Verfahren oft nicht aus. Dank der enormen Fortschritte in der Schnittbilddiagnostik (Multidetektor-CT, MRT mit speziellen Sequenzen und verschiedenen Kontrastmitteln, MR-Cholangiopankreatikographie) ist in Zusammenschau mit den klinischen Informationen heute oft eine nichtinvasive Diagnose moeglich. Pathognomonische morphologische und haemodynamische Eigenschaften der Leberlaesionen sowie Kenntnisse ueber die verschiedenen Pathogenesemechanismen helfen bei der Differenzierung. In diesem Artikel werden die verschiedenen Entitaeten zystisch imponierender Leberlaesionen mit den jeweils geeigneten bildgebenden Methoden zur Detektion und diagnostischen Differenzierung aufgezeigt, inklusive ihrer Staerken und Limitationen. Ein fundiertes Wissen ueber die Entstehung verschiedener zystischer Leberlaesionen sowie die geeignete Wahl der Bildgebung erleichtert die nichtinvasive Diagnose. (orig.)

  20. Evaluation of anthropogenic urban soils. Final report; Bewertung anthropogener Stadtboeden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blume, H.P.; Schleuss, U. [eds.

    1997-12-31

    Gesteine als Pflanzenstandorte und Filter bewerten lassen. Entsprechende Bewertungsmethoden, die auf einfachen im Felde bei der Kartierung erhebbaren Standorteigenschaften beruhen, waren fuer die Verhaeltnisse von Boeden anthropogener Substrate zu optimieren und ggfs. neu zu entwickeln. Hierzu wurden von 1993-1996 typische Boeden anthropogener Lithogenese hinsichtlich ihrer Eigenschaften als Pflanzenstandorte, Lebensraum von Bodenorganismen sowie Filter, Puffer und Transformatoren gegenueber umweltrelevanten Schadstoffen gemeinschaftlich untersucht. Dazu wurden in den Staedten Berlin, Eckernfoerde, Essen, Halle, Kiel, Rostock und Stuttgart repraesentative Boeden aus technogenen (Bau- bzw. Truemmerschutt, Hausmuell, Aschen, Schlacken, Schlaemme) sowie umgelagerten natuerlichen alkalischen (Hafenschlick) bzw. sauren (Kipplehm, Kokereilehm) Substraten bzw. Substratmischungen ausgewaehlt. Einige der Boeden waren grundwassergepraegt; die Boeden gleichen Ausgangsgesteins unterschieden sich in der Dauer der Bodenentwicklung. (orig./SR)

  1. Santi Asoke Buddhism and the Occupation of Bangkok International Airport

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marja-Leena Heikkilä-Horn

    2010-01-01

    staatlich kontrollierten buddhistischen Ordnung beugt und solche Mönche implizit der moralischen Verdorbenheit beschuldigt, hängt ihr ein kontroverser Ruf an. Unter der Bezeichnung „Dharma Armee“ nahmen hunderte Anhänger von Santi Asoke, darunter Mönche, Nonnen und Laien an den PAD- Demonstrationen teil. Inhalt dieses Artikels ist daher die Analyse der Hintergründe und Ziele der Santi Asoke Gruppe und der „Dharma Armee“, Unterschiede zwischen medialer Darstellung und vorgefundener Realität sowie die Motive der anfänglichen Unterstützung Thaksins durch Santi Asoke und ihre spätere Abkehr von ihm. Dabei wird argumentiert, dass die Gruppe nicht als monolithischer Block verstanden werden kann, sondern in ihrer Vielfalt, zusammengesetzt aus Mönchen, Nonnen, EinwohnerInnen städtischer und ländlicher Tempel, Laien, AnhängerInnen biologischer Landwirtschaft in Asoke-Dörfern sowie UnterstützerInnen von Generalmajor Chamlong Srimuang begriffen werden muss. RepräsentantInnen all dieser Netzwerke nahmen, wenn auch in unterschiedlicher Intensität, an den Demonstrationen teil.

  2. Time and environmental science. Pt. 2. Time and fundamental concepts; Die Bedeutung der Zeit. T. 2. Die Umweltwissenschaften im Kontext von Zeit: Begriffe unter dem Aspekt der Zeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuemmerer, K. [Inst. fuer Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Freiburg (Germany); Held, M. [Evangelische Akademie, Tutzing (Germany)

    1997-06-01

    Forschungsergebnisse von grundlegender Bedeutung sind wie z.B. Persistenz von Schadstoffen, Irreversibilitaet von Veraenderungen, Schaden und Schaedigung und auch Elastizitaet oder Resilience von Oekosystemen. Insbesondere Zeitskalen und Rhythmen sowie deren Vielfalt sind dafuer von Bedeutung. Hinsichtlich ihrer Persistenz besonders kritische Stoffe zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Reaktivitaet zwar so gering ist, dass sie fuer die Anwendung stabil genug sind, die Reaktivitaet aber noch in gewissem Mass vorhanden ist und sie eine nicht zu hohe Transportrate besitzen. Persistenz ist somit ein vom Kontext abhaengiges Kriterium. Ob Aenderungen als reversibel oder irreversibel einzustufen sind, ist von den betrachteten Zeitraeumen und jeweiligen Systemen, deren Beschreibung und den hierfuer ausgewaehlten Parametern abhaengig. Voraussetzungen fuer den Fortbestand eines Systems zu schaffen, bedeutet u.a. die systemeigene Entwicklungsgeschwindigkeit und die Verschraenktheit unterschiedlicher Zeitskalen zu beachten. Wenn Stoerungen, die zu schnellen Aenderungen und somit zu kritischen Fluktuationen fuehren, vermieden werden, koennen sich oekologische Systeme entsprechend ihrer eigenen Dynamik weiterentwickeln. Die Dauer von Stoerungen sollte moeglichst kurz sein, um anthropogene, im Vergleich zur systemeigenen Zeitskala schnelle Veraenderungen von Oekosystemen zu minimieren. (orig.)

  3. Editorial: Informationstechnische Bildung und Medienerziehung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annemarie Hauf-Tulodziecki

    2001-10-01

    pragmatische Annäherung an das Thema zu verstehen. Michael Weigend stellt konkrete Unterrichtsvorschläge vor. Seine medienbezogenen Projektthemen, die eine Kombination der Fächer Informatik und Erziehungswissenschaft voraussetzen, enthalten interessante Anregungen. Die anstehende praktische Erprobung wird Auskunft geben über den pädagogischen Ertrag im Hinblick auf die verschiedenen fachlichen und überfachlichen Zielbereiche, auf Durchführbarkeit und Akzeptanz bei Lernenden und Lehrenden. In ihrer Studie zeigt Irene Langner, wie sich – als Folge der eingangs genannten bundesweiten Empfehlungen - in einigen Bundesländern bei dem Thema Internet allmählich eine Annäherung zwischen den Ansätzen von Informations- und Kommunikationstechnologischer Grundbildung, Medienerziehung und Informatik vollzieht und vergleicht diese Entwicklung mit dem in Japan vorliegenden informationsorientierten Konzept. Sollen neue Ziele und Inhalte umgesetzt werden, ist eine Verankerung in der Lehrerausbildung ein wichtiger Schritt. Ein Ansatz hierzu ist das von Olaf Kos und Dieter Schaale vorgestellte Mindestcurriculum zur Vermittlung von Informatischer Bildung für Lehramtsstudierende. Die Autoren verweisen auch auf umfassendere Studienangebote anderer Universitäten, die als Zusatzqualifikationen ausgewiesen sind und in denen Veranstaltungen aus dem Bereich der Erziehungswissenschaft, der Fachdidaktiken zum Teil mit einem Schwerpunkt bei der Didaktik der Informatik angeboten werden, sowie auf das Hochschulnetzwerk «Lehrerausbildung und neue Medien». In diesem Zusammenhang sind auch unterstützende und begleitende Massnahmen zu erwähnen, um Hochschulen, Studienseminare zu motivieren, entsprechende Angebote zu diesen Themen bereit zu stellen und diese Angebote für Abnehmer/innen attraktiv zu machen. Ein Beispiel ist das «Portfolio:Medien.Lehrerbildung», mit dem Aus- und Fortbildungsaktivitäten im Bereich «medienpädagogischer Kompetenz» dokumentiert, Arbeitsergebnisse gesammelt und

  4. Computed tomography for imaging of pediatric congenital heart disease; Die Computertomographie bei der Bildgebung von Kindern mit kongenitalen Herzvitien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser-Gallion, N.; Stinn, B.; Wildermuth, S.; Leschka, S. [Kantonsspital St.Gallen, Universitaet Zuerich, Institut fuer Radiologie, St. Gallen (Switzerland); Alkadhi, H. [Universitaetsspital Zuerich, Institut fuer Diagnostisch und Interventionelle Radiologie, Zuerich (Switzerland); Lell, M. [Universitaetsklinikum Erlangen, Institut fuer Radiologie, Erlangen (Germany); Goo, H.W. [University of Ulsan, College of Medicine, Asan Medical Center, Department of Radiology, Seoul (Korea, Republic of); Paul, J.F. [Marie Lannelongue Hospital, Radiology Unit, Plessis Robinson (France)

    2011-01-15

    Congenital heart diseases are the most common congenital abnormalities of development. In general, echocardiography and cardiac catheter angiography are considered the gold standard for the evaluation of congenital heart disease. Cardiac magnetic resonance imaging has become an important supplementary imaging modality because of its ability to provide an accurate morphological and functional evaluation. The role of cardiac computed tomography in the imaging of patients with congenital heart disease is becoming increasingly more important due to the development of low radiation dose protocols and improvements in the spatial and temporal resolution. In the preoperative depiction and follow-up after surgical repair of congenital heart diseases, cardiac computed tomography provides detailed information of the heart, the venous and arterial pulmonary circulation as well as systemic arteries. This article reviews the technical aspects of cardiac CT and the modification of examination protocols according to the expected pathology and patient age. The potentials and limitations of the various radiation dose reduction strategies are outlined. (orig.) [German] Kongenitale Herzfehler sind die haeufigsten kongenitalen Fehlbildungen. Echokardiographie und Katheterangiographie gelten allgemein als Goldstandard zur Abklaerung angeborener Herzerkrankungen. Die Magnetresonanztomographie ist aufgrund ihrer Faehigkeit, Herzvitien morphologisch und funktionell zu charakterisieren, als ein wichtiges ergaenzendes Verfahren anzusehen. Durch mehr und mehr dosissparende Untersuchungsprotokolle der neuesten Geraetegenerationen und eine gleichzeitig bessere zeitliche und raeumliche Aufloesung findet die Computertomographie zunehmend Eingang in die Abklaerung kongenitaler Herzfehler. In der praeoperativen Planung und der postoperativen Kontrolle erlaubt sie eine uebersichtliche Darstellung komplexer Fehlbildung nicht nur des Herzens, sondern auch der pulmonalvenoesen und -arteriellen

  5. Viel Keller, wenig Leichen Closet space aplenty—where are the skeletons?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens E. Sennewald

    2002-07-01

    Full Text Available Die Arbeit stellt „Angst“ als sozialhistorisches Phänomen dar. Sie kann zeigen, dass diese aus einem diskursiven Prozess entsteht, in dem auch ästhetische Produktion eine leitende Funktion übernimmt. Aus dieser Beobachtung heraus wird Schauerliteratur zum Zeugnis für Geschlechterkampf. Deutsche Autorinnen und ihre Schauerromane sowie Ängste erscheinen zum einen als „Produkt“ eines männlich geprägten Herrschaftsdiskurses. Zum anderen unterlaufen die Autorinnen, so das Ergebnis der Untersuchung, mit ihrer ästhetischen Produktion die sie unterdrückenden Strukturen. Leider sind die Textanalysen der Autorin zugunsten einer nacherzählenden Einordnung im zuvor entworfenen (männlichen „Machtdiskurs“ kaum an Quellentexten nachvollziehbar.Skeletons in the Closet portrays fear as a social and historical phenomenon. Literature and aesthetic production have played a leading role in the discursive creation of this phenomenon. According to the author, the German “gothic novel” written by women characterises the gender-struggle of 18th century’s female authors. German women authors of gothic novels appear to be a product of a hierarchical structure of male power. However, this study points out that female authors are not only victims but actually to break the rules of the male discourse through their writings. Unfortunately, the reader is not able to verify this thesis by the author’s original annotations and thus has to rely on her summary. The most problematical aspect of this study is its re-creation of gender oppositions which makes it nearly impossible to understand the genuine aesthetic advantage of German gothic novels by women in the 18th century.

  6. Therapeutische Überlegungen bei sensomotorischer diabetischer Neuropathie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bührlen M

    2013-01-01

    Full Text Available Der Begriff der sensomotorischen diabetischen Neuropathie beschreibt einen heterogenen Beschwerdekomplex, der auf einer diabetesbedingten Schädigung des peripheren Nervensystems beruht. Bis zu 50 % der Menschen mit Diabetes mellitus leiden im Verlauf ihrer Erkrankung an Symptomen einer sensomotorischen Neuropathie. Chronische Schmerzen, Dysund Parästhesien sowie die Komplikation des diabetischen Fußsyndroms stellen für die Betroffenen gravierende Folgen dar. Die Optimierung der metabolischen Kontrolle stellt eine wichtige Basismaßnahme dar. Andere, zweifelsfrei gesicherte Möglichkeiten der Prävention oder kausalen Therapie sind nicht bekannt. Bei Auftreten einer schmerzhaften Neuropathie sollte eine gezielte analgetische Therapie möglichst früh begonnen werden. Mit den trizyklischen Antidepressiva, Duloxetin, Gabapentin und Pregabalin stehen Wirkstoffe zur Verfügung, die eine spezifische Therapie neuropathischer Schmerzen ermöglichen. Dabei ist zu beachten, dass in der Regel keine Schmerzfreiheit erreicht werden kann. Entscheidend ist das Erreichen eines für den Patienten tolerablen Schmerzniveaus unter Minimierung medikamentenassoziierter Nebenwirkungen. Das individuelle Ansprechen auf ein Medikament und die optimale Dosis können nicht vorhergesagt, sondern müssen individuell erprobt werden. Bei leichten Schmerzen können die Nicht-Opioid- Analgetika Paracetamol und Metamizol eingesetzt werden. Fehlen Therapiealternativen, dann stellen Opioide eine weitere Möglichkeit der Therapie starker Schmerzen dar. Aufgrund einer zusätzlichen Monoamin-Wiederaufnahmehemmerwirkung nehmen Tramadol und Tapentadol in dieser Gruppe eine Sonderstellung ein. In der Risiko- Nutzen-Abwägung darf das Nebenwirkungs- und Abhängigkeitspotenzial der Opioide in der Langzeittherapie nicht unterschätzt werden. Für andere medikamentöse Therapien oder alternative Therapiemethoden liegt keine ausreichende wissenschaftliche Evidenz vor. Sie können aber im

  7. Medien als Lernform und die Trimediale Redaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2015-01-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel beschreibt ein Konzept für eine handlungsorientierte Medienpädagogik im Bildungsbereich. Im Mittelpunkt steht dabei die SO!-Campusredaktion, die als Methode für expansives Lernen die Möglichkeit bietet, unabhängig von Thema oder Medium die Verantwortung für den Lernprozess in die Hände der Lernenden zu legen. Der Dokumentation von Reflexion über den Lernprozess wird dabei eine besondere Bedeutung zugesprochen. Gleichzeitig werden unterschiedliche mediale Gestaltungsmöglichkeiten (Audio/Radio, Video/Fernsehen und Zeitung – sowohl als Print- als auch als Onlinemedium vorgestellt, die durch das Konzept BYOD – bring your own device – auch einfach und niederschwellig im Bildungskontext umsetzbar sind. Dadurch ergeben sich innovative Möglichkeiten, einen Lernprozess sichtbar zu machen und gleichzeitig eine Grundlage für eine alternative Leistungsbeurteilung anzubieten. Die SO!-Campusredaktion wird derzeit an der Pädagogischen Hochschule Salzburg in Kooperation mit dem Communitysender FS1 und der Radiofabrik entwickelt und erprobt. Community Medien nehmen als MedienpartnerInnen eine bedeutende Stellung ein: Durch ihren offenen Zugang zu Know How und Equipment sowie durch die Möglichkeit, Medienproduktionen über die verfügbaren Distibutionskanäle (Radiofrequenz oder Sendeplatz einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen, gewinnt die Medienpädagogik einen wichtigen Mehrwert in ihrer schulischen und außerschulischen Arbeit. (Dieser Artikel knüpft an den Artikel "BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme" der Medienimpulse, Ausgabe 2/2014, an.

  8. Frauen in rechtsradikalen „Männerparteien“. Exotinnen mit eigenem Kopf oder bloßes Alibi? Women in Radical Right “Men’s Parties"—Exotics with Their Own Mind or Just an Alibi?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Papp

    2005-11-01

    Full Text Available Anhand von sieben Leitfadeninterviews aus den 1990er Jahren untersucht die Autorin, die promovierte Sozialwissenschaftlerin Brigitte Brück, die politische Positionierung von Frauen in Führungspositionen rechtsradikaler Parteien in Deutschland, Frankreich und Italien. Dabei geht es nicht nur um deren Vorstellungen zu den Geschlechterverhältnissen in Familie, Arbeitswelt und Politik, sondern auch um übergeordnete Diskurse wie Migration, Europa oder Vergangenheitsbewältigung. Die Autorin zeigt dabei auf, dass auch die befragten Führungsfrauen das traditionelle, familienzentrierte und pronatalistische Frauenbild rechtsextremer Strömungen befürworten. Allerdings plädieren sie auch für eine verstärkte Partizipation von Frauen in Politik und Beruf. Die Publikation bietet detaillierte und vielschichtige Einblicke in die Frauenbilder rechtsextremer Parteien sowie in die politischen Überzeugungen ihrer Aktivistinnen, stilisiert die Befragten dabei jedoch am Ende zu pauschal als „Feministinnen“.The author Brigitte Brück, who holds a doctoral degree in the social sciences, examines the positioning of women in leadership roles in radical right parties in Germany, France, and Italy, guided by seven interviews from the 1990s. The study is not only concerned with these women’s understanding of gender relations in the family, work, and politics, but also with broader topics of discourse such as migration, Europe, or coming to terms with the past. The author points out that the female leaders questioned approve of the radical right movement’s traditional, family centered and child-rearing image of women. However, they also plead for women’s increased participation in politics and professions. The publication offers detailed and complex insight into the image of the woman in radical right parties and into the political beliefs of their female activists—although, in the end, it stylizes those questioned too broadly as “feminists”.

  9. Systematics of shoulder instability; Systematik der Schulterinstabilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreitner, K.F.; Maehringer-Kunz, A. [Johannes-Gutenberg-Universitaet Mainz, Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Mainz (Germany)

    2015-03-01

    Shoulder instability is defined as a symptomatic abnormal motion of the humeral head relative to the glenoid during active shoulder motion. Glenohumeral instabilities are classified according to the causative factors as the pathogenesis of instability plays an important role with respect to treatment options. Instabilities are classified into traumatic and atraumatic instabilities as part of a multidirectional instability syndrome and into microtraumatic instabilities. For diagnostics plain radiographs (''trauma series'') are performed to document shoulder dislocation and its successful repositioning. Direct magnetic resonance (MR) arthrography is the most important imaging modality for delineation of the different injury patterns of the labral-ligamentous complex and bony structures. Monocontrast computed tomography (CT) arthrography with the use of multidetector CT scanners represents an alternative imaging modality; however, MR imaging should be preferred in the work-up of shoulder instabilities due to the mostly younger age of patients. (orig.) [German] Unter einer Schulterinstabilitaet versteht man jede zu Beschwerden fuehrende Translation des Humeruskopfs in Relation zur Gelenkpfanne waehrend einer aktiven Bewegung der Schulter. Glenohumerale Instabilitaeten werden heute nach ihrer Aetiologie eingeteilt, da bei der Wahl der Therapie der Entstehungsmechanismus der Instabilitaet eine wichtige Rolle spielt. Danach unterscheidet man primaer traumatisch von atraumatisch entstandenen Instabilitaeten sowie Mikroinstabilitaeten. Bei der Diagnostik dienen konventionelle Roentgenuebersichtsaufnahmen nur noch zur Dokumentation einer Luxation und zur Beurteilung der Reposition. Die durch eine Instabilitaet hervorgerufenen Verletzungsfolgen am labroligamentaeren Komplex und den knoechernen Strukturen werden heute bevorzugt mit der direkten MR-Arthrographie dargestellt. Hierbei koennen unterschiedliche Verletzungsmuster dargestellt werden. Nach

  10. The year 2000 problem as seen by manufacturers; Das Jahr-2000-Problem in deutschen Kernkraftwerken. Aus der Sicht der Hersteller

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graf, A. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Bereich KWU

    1999-11-01

    The Y2K problem has many facets due mainly to two reasons: The extremely wide use of microcomputers, and the complexity of automation in modern industrial plants. For the past two years, Siemens AG has been checking the Y2K conformity of its products. The result of these investigations is this: All automation equipment, almost without exception, is in conformity with the year 2000 requirements as it works without the date function causing the errors. A few occasional malfunctions were discovered in older computer-supported operating and monitoring stations and in process computer applications. However, malfunctions are not going to cause failures of the system but only make its use more difficult. (orig.) [German] Ursache des Jahr-2000-Problems ist die Unfaehigkeit gewisser aelterer Software, das Jahresdatum 2000 beim Uebergang der letzten beiden Ziffern von '99' auf '00' richtig zu verarbeiten. Potenziell betroffen sind alle Geraete und Systeme, die in irgendeiner Form Rechner oder Mikrorechner enthalten. Das Jahr-2000-Problem ist sehr vielschichtig. Dies resultiert im Wesentlichen aus zwei Gruenden: Der extrem weiten Verbreitung von Mikrorechnern und der Komplexitaet der Automatisierung moderner Industrieanlagen. Die Siemens AG ueberprueft seit zwei Jahren die 2000-Jahr-Konformitaet ihrer Produkte. Ergebnis der Untersuchungen ist: Automatisierungsgeraete sind fast ausnahmslos Jahr-2000 konform, da sie ohne die fehlerverursachenden Datumsfunktionen auskommen. Vereinzelte Fehlfunktionen wurden in aelteren rechnergestuetzten Bedien- und Beobachtungssystemen sowie in Prozessrechneranwendungen gefunden. Fehlfunktionen fuehren jedoch meist nicht zum Versagen des Systems, sondern erschweren nur dessen Nutzung. In den sicherheitsrelevanten Bereichen der Kernkraftwerke werden ausschliesslich die vom Jahr-2000-Problem nicht betroffenen Automatisierungsgeraete eingesetzt. (orig.)

  11. Spinal trauma: first aid from cross-sectional imaging; Trauma der Wirbelsaeule: erste Hilfe durch Schnittbildverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller, G.; Schueller-Weidekamm, C. [Emergency Radiology Schueller, Neerach (Switzerland)

    2014-09-15

    The diagnosis of the traumatized spine is one of the key issues for trauma radiologists. The cross-sectional imaging procedures, computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) are the essential methods in spinal trauma radiology. These modalities are of great help in accurately assessing injury patterns and extent and in providing indications of patient outcome. In contrast to cross-sectional imaging, radiography has a role in the evaluation of minor spinal trauma only. It is generally accepted that trauma radiologists do not use typical classifications to evaluate the spine partly because such an ideal classification system does not yet exist. Not least because of this classification difficulty, eponyms and synonyms are widely used to describe traumatology of the spine as a high level of specific information is included in these various terms. The members of the trauma team should be aware of the strengths and limitations of the methods used in the assessment of the spine. This article provides a brief outline of fundamental knowledge about the diagnosis of spinal trauma. (orig.) [German] Die Beurteilung der verletzten Wirbelsaeule nimmt fuer Traumaradiologen eine zentrale Stellung ein. Die Schnittbildverfahren CT und MRT sind ihre wesentlichen Arbeitsmethoden. Sie helfen dabei, schnell und mit hoher Zuverlaessigkeit Aussagen ueber Art und Ausmass von Verletzungen zu treffen sowie Hinweise auf die Prognose der Patienten zu geben. Die Projektionsradiographie hat ihre Bedeutung lediglich in der Diagnostik des Bagatelltraumas und ist in ihrer Aussagekraft auch dort nicht unumstritten. Traumaradiologen bedienen sich nicht ausschliesslich typischer Klassifikationen des Wirbelsaeulentraumas, z. T. auch deshalb, da es die ideale Klassifikation aus heutiger Sicht nicht gibt. Vielmehr ist es wichtig, auch ueber Eponyme und Synonyme Bescheid zu wissen, da sie ein hohes Mass an spezifischen Informationen der spinalen Verletzungen verinnerlichen. Alle

  12. Osteoporose und Genetik des Knochenstoffwechsels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    2002-01-01

    Full Text Available Osteoporose ist in hohem Maß genetisch determiniert. Neue Wege der molekularbiologischen Forschung haben sich in den letzten Jahren auf diesem Gebiet etabliert. "Gene mapping" mit polymorphen genetischen Markern auf der Suche nach Phänotyp-assoziierten Genen ist ein aufwendiges, aber vielversprechendes Verfahren und wird durch die Erkenntnisse des Human Genome Projects beschleunigt. So wurde jüngst u. a. das Low-density Lipoprotein 5-Gen als wichtig für den Knochenstoffwechsel identifiziert. Kandidaten-gene wie Hormonrezeptor-, Cytokin- oder Kollagen-Gene werden hinsichtlich ihrer Gen-Gen- und Gen-Umwelt- Interaktionen untersucht und erlauben neue funktionelle Einsichten in Erkrankungen des Knochenstoffwechsels. Mutationen der Kollagen-Gene sind bei einigen seltenen Erkrankungen, wie dem Osteoporose-Pseudogliom-Syndrom oder der Osteogenesis imperfecta gefunden worden, könnten aber auch für häufige Varianten von Bindegewebsstörungen wie der congenitalen Hüftdysplasie verantwortlich sein, die etwa 10 % der weiblichen kaukasischen Bevölkerung in unterschiedlichem Ausmaß betrifft. Osteoporose am Schenkelhals und erhöhte Gelenkslaxizität sowie andere generalisierte Veränderungen des Knochen- und Kollagenstoffwechsels können hier möglicherweise ebenfalls durch Störungen des Kollagen I alpha 1-Gens erklärt werden. In Summe können wir zahlreiche neue Einsichten in die Pathophysiologie des Skelettsystems erwarten, die uns auch neue Zugangswege für Diagnostik und Therapie unserer Patienten ermöglichen werden.

  13. Diagnostic imaging of compression neuropathy; Bildgebende Diagnostik von Nervenkompressionssyndromen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weishaupt, D.; Andreisek, G. [Universitaetsspital, Institut fuer Diagnostische Radiologie, Zuerich (Switzerland)

    2007-03-15

    direkte Visualisierung der Nerven und ihrer umgebenden Strukturen. Knoecherne Laesionen, die zu einem Nervenkompressionssyndrom fuehren koennen, werden am besten mittels konventionellem Roentgenbild und/oder Computertomographie (CT) dargestellt. Die Kenntnis der anatomischen Gegebenheiten, Ursachen und klinischen Befunde sowie der Bildbefunde ist fuer die richtige Diagnose entscheidend. (orig.)

  14. Doing Gender within the Police Doing Gender Within the Police

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Nienhaus

    2007-11-01

    Full Text Available Bei dieser überarbeiteten soziologischen Dissertation der Universität Bielefeld handelt es sich um eine klar gegliederte, theoretisch fundierte Untersuchung der (Bayerischen Polizei, ihrer Leitbilder, Arbeitspraktiken, Auseinandersetzungen und deren Veränderungen durch die sprunghaft angestiegenen Zahlen von Frauen. Sie reiht sich in mittlerweile vielfältige deutsch- und englischsprachige Publikationen ein. In der Auseinandersetzung mit geschichtswissenschaftlichen Darstellungen zum Thema (Kapitel 2.2.1 werden leider viele offensichtliche Fehler und unhaltbare Klischees verbreitet. Auch die jeweils „Relevanzen“ genannten Kapitelzusammenfassungen sind nicht, was dieser Begriff vermuten lässt. Eine leichte Straffung, die Streichung modischer Begriffe (wie „Diskursstränge“, „faktische Ent-Vergeschlechtlichung“, „Variabilität von Egalität und Differenz“ und „Thematisierung, De-Thematisierung und Re-Thematisierung“ sowie unsinniger Ausführungen (wie S. 73 Ende des Absatzes 3.1 hätten der Veröffentlichung gut getan.This volume, a revised sociological dissertation for the University of Bielefeld, is a clearly constructed and theoretically sound examination of the (Bavarian police, their inspirations, work practices, conflicts, and changes due to the sudden rise of women in the force. It finds its rightful place among the now numerous publications on the subject in both German and English. Unfortunately, however, the historical presentation of the theme (chapter 2.2.1 displays many errors and perpetuates clichés. In addition, the chapter summaries—entitled “relevancies"—are not that which they profess to be. The publication would have been well served by slight reductions and by deleting popular terms (for example “discourse strands,” “factual de-gendering”, “variability of equality and difference”, and “thematizing, de-thematizing, and re-thematizing” as well as useless explanations (such as at the

  15. Warum Computerspielen trotzdem gut ist - Neutralisierungsstrategien von Computerspielabhängigen und sozialwissenschaftlichen Forschern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paula Bleckmann

    2017-04-01

    Full Text Available Im folgenden Text werden zunächst verschiedene wissenschaftliche Perspektiven auf das Phänomen der Computerspielabhängigkeit vorgestellt und die Position der Autorinnen, die Computerspielabhängigkeit in der Tradition sozialwissenschaftlicher Suchtforschung als virtuelle (Schein-Lösung verschiedener biografischer Problemkonstellationen sowie als unwahrscheinlichen Prozess verstehen, hiervon abgegrenzt. Zweitens werden innerhalb des als «unwahrscheinliche Karriere» verstanden Prozesses verschiedene hier als Neutralisierungsstrategien bezeichnete Deutungsmuster in den Fokus genommen, die zu einem Nichtergreifen von Karriereabbruchmöglichkeiten führen. Es sind vielfältige Neutralisierungsstrategien aus dem Material rekonstruierbar, mit denen Spieler/innen plausibilisieren, «warum Computerspielen trotzdem gut ist», trotz der Konflikte also, die sich zunehmend mit Normen und Werten des sozialen Umfelds oder der Gesellschaft ergeben. Dabei ist zwischen offensiveren und defensiveren, wie auch zwischen jene Normen aushebelnden oder aber diese anerkennenden Strategien zu unterscheiden, wobei verschiedene Strategien auch zugleich von ein und derselben Person eingesetzt werden. Drittens wird die Frage aufgeworfen, inwieweit die Argumentationslinien der durch Kommerzialisierungsinteressen getriebenen Medienanbieter, wie auch der Medienpädagogik und ihrer Nachbardisziplinen Parallelen zu diesen Neutralisierungsstrategien aufweisen. Kann diese gewagte Parallelisierung die Medienpädagogik zu einer kritischen Selbstreflexion anregen, um sich in einem Diskurs um Medienrisiken reflektierter positionieren zu können, statt Hinweise zu Risiken der Bildschirmmediennutzung, die vorwiegend aus anderen Disziplinen stammen, entweder zu ignorieren oder aber reflexartig zu neutralisieren, indem begründet wird, «warum Computerspielen trotzdem gut» sei?

  16. Pathomorphological findings in preterm infants; Spezielle Pathologie des Fruehgeborenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amann, G. [Wien Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Pathologie

    2000-01-01

    Pathomorphology in the preterm infant represents an interaction of morphological organ immaturity and neonatal management with their respective sequelae. Pathomorphological examples include the modification in the morphology of hyaline membrane disease and bronchopulmonary dysplasia as a consequence of modern neonatal therapy. Hemorrhagic and ischemic/hypoxic lesions of the central nervous system may occur in age- and agent-related distributional patterns, with subependymal hemorrhage and periventricular leukomalacia representing the most important examples. The most common intestinal finding, namely, necrotizing enterocolitis, typically shows segmental alterations, the morphology of which largely depends on the dominating causative agent. Hepatic cholestasis and fatty change are mostly consequences of parenteral nutrition or hypoxic/ischemic stress. Hepatic necrosis can be associated with the latter, but may also indicate disseminated intravascular coagulation. Vascular pathomorphology is represented by thromembolic lesions, in most instances corresponding to sequelae of neonatal management. (orig.) [German] Die Pathomorphologie des Fruehgeborenen kann als Wechselspiel von Morphologie der Organunreife und Therapie sowie deren Folgen angesehen werden. Beispiele zur Pathomorphologie: Beispiele inkludieren den Wandel im morphologischen Bild des sog. Hyaline-Membranen-Syndroms und der bronchopulmonalen Dysplasie, die infolge moderner neonatologischer Therapie kaum mehr in ihrer urspruenglich definierten Form gesehen werden. Haemorrhagische und ischaemisch-hypoxische Laesionen des ZNS weisen oft alters- und ursachenabhaengige Verteilungsmuster auf, wobei subependymaere Blutungen und periventrikulaere Leukomalazie mit ihren Spaetfolgen die wichtigsten Beispiele darstellen. Das haeufigste intestinale Krankheitsbild, die nekrotisierende Enterokolitis, praesentiert sich mit segmentalen Laesionen, deren Morphologie in Abhaengigkeit vom dominierenden ausloesenden Faktor

  17. Diagnostic imaging in child abuse; Bildgebende Diagnostik der Kindesmisshandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoever, B. [Charite, Campus Virchow-Klinikum, Universitaetsmedizin Berlin, Abteilung Paediatrische Radiologie, CC6, Diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Berlin (Germany)

    2007-11-15

    Diagnostic imaging in child abuse plays an important role and includes the depiction of skeletal injuries, soft tissue lesions, visceral injuries in 'battered child syndrome' and brain injuries in 'shaken baby syndrome'. The use of appropriate imaging modalities allows specific fractures to be detected, skeletal lesions to be dated and the underlying mechanism of the lesion to be described. The imaging results must be taken into account when assessing the clinical history, clinical findings and differential diagnoses. Computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) examinations must be performed in order to detect lesions of the central nervous system (CNS) immediately. CT is necessary in the initial diagnosis to delineate oedema and haemorrhages. Early detection of brain injuries in children with severe neurological symptoms can prevent serious late sequelae. MRI is performed in follow-up investigations and is used to describe residual lesions, including parenchymal findings. (orig.) [German] In der Diagnostik der Kindesmisshandlung ist die Bildgebung ein wesentlicher Faktor. Trotz scheinbar leerer Anamnese gelingt es, typische Verletzungsmuster als Misshandlungsfolge zu erkennen, sowohl im Bereich des Skeletts, der Weichteile, des Abdomens ('battered child syndrome', heute: 'non accidental injury', NAI) als auch im ZNS ('shaken baby syndrome'). Den klinischen Symptomen entsprechend, wird im Verdachtsfall ein adaequates diagnostisches Verfahren eingesetzt, das erwartete charakteristische Befunde nachweist, den Mechanismus der Verletzung aufzeigt und das Alter der Laesionen annaehernd festlegt. Radiologische Skelettbefunde werden hinsichtlich ihrer Spezifitaet fuer eine Misshandlung bewertet. Alle Resultate der Bildgebung sind zusammen mit Anamnese und klinischen Befunden zu deuten. Bei schwerer Misshandlung ohne aeussere Verletzungszeichen ist das rechtzeitige Erfassen einer ZNS

  18. Häftlinge im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück The Ravensbrück Concentration Camp for Women

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theresa Reinold

    2002-11-01

    Full Text Available Im Zentrum der Arbeit von Christa Schikorra steht die Frage nach den Mechanismen gesellschaftlicher Ausgrenzung „asozialer“ Frauen – zur Zeit des Nationalsozialismus, aber auch in der Nachkriegszeit. Wenn auch die Zugehörigkeit zur Gruppe der „Asozialen“ erst im Nationalsozialismus lebensbedrohlich wurde, so lassen sich in der Stigmatisierung und Ausgrenzung von Menschen, die mit dem Etikett „asozial“ versehen wurden und werden, gesellschaftliche Traditionslinien erkennen, die schon vor dem Nationalsozialismus wirksam waren und es bis heute sind – so die These der Autorin. Ihre Analyse fragt nach der Entstehung des Stigmas „asozial“: Auf welche Vorurteilsstrukturen und Stereotypen gründet eine solche Kategorisierung? Wer trägt zu ihrer Entstehung bei, d.h. wer sind die Akteure gesellschaftlicher Ausgrenzung? Welche Rolle spielen der Staat und seine Institutionen? Wie funktioniert Normsetzung, und wie manifestiert sich diese? Bezogen auf die konkreten Lebensgeschichten „asozialer“ Frauen fragt Schikorra nach dem Leben vor der Haft, nach der Verfolgungsgeschichte, den Erfahrungen im Konzentrationslager, der Stellung in der Häftlingsgesellschaft sowie dem Leben nach dem Umgang mit Ausgrenzung und Benachteiligung auch nach 1945.Concentration camps were instruments of discriminiation and segregation (and, eventually, instruments of extermination. Similarly, research on concentration camps and attempts at coming to terms with this part of German history have fallen prey to discrimination and stigmatization directed against certain groups of victims and survivors. This review introduces two new publications which aim to direct the readers’ attention to long neglected research topics. Both works put those who were persecuted and placed in concentration camps at the centre, rendering visible the experiences and stories of those who had been ignored thus far. Both books deal with the women’s concentration camp, Ravensbr

  19. MRI for therapy control in patients with tetralogy of Fallot; MRT zur Therapiekontrolle bei Patienten mit Fallot-Tetralogie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Theisen, D.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Dalla Pozza, R.D. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Abteilung fuer Kinderkardiologie und Paediatrische Intensivmedizin, Kinderherzzentrum, Muenchen (Germany); Malec, E. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Herzchirurgische Klinik, Kinderherzzentrum, Muenchen (Germany)

    2011-01-15

    With prevalences ranging from 0.26 to 0.8 permille of all live births tetralogy of Fallot (TOF) is the most common congenital heart disease with primary cyanosis. Due to improvements in surgical techniques, nearly all patients can nowadays expect to reach adulthood. After surgical repair, pulmonary regurgitation (PR) occurs in almost every child and is an important contributing factor in long-term morbidity and mortality. Cardiac magnetic resonance imaging is well established for functional assessment and flow measurements and is an ideal tool for serial post-surgical follow-up examinations, as it is non-invasive and does not expose patients to ionizing radiation. The timing of pulmonary valve replacement is crucial as right ventricular (RV) volumes have only proven to normalize when preoperative end-diastolic volumes are <170 ml/m{sup 2} and end-systolic volumes are <85 ml/m{sup 2}. After surgical repair up to 15% of patients have residual or recurrent pulmonary artery stenosis. Distal pulmonary branch stenosis can aggravate PR and lead to right heart failure due to combined pressure and volume overload. Therefore, it has to be diagnosed in time and treated by angioplasty with or without stenting. (orig.) [German] Die Fallot-Tetralogie (TOF) ist mit einer Praevalenz zwischen 0,26 und 0,8 permille aller Lebendgeburten der haeufigste Herzfehler mit primaerer Zyanose. Durch verbesserte Operationstechniken erreichen heute nahezu alle Patienten das Erwachsenenalter. Bei fast allen Patienten tritt eine postoperative Pulmonalinsuffizienz (PI) auf, die entscheidenden Einfluss auf die langfristige Morbiditaet und Mortalitaet hat. Die kardiale Magnetresonanztomographie (MRT) ist fuer Quantifizierung von Ventrikelfunktion und Klappeninsuffizienzen etabliert und aufgrund ihrer fehlenden Invasivitaet und Strahlenexposition sehr gut fuer regelmaessige Verlaufskontrollen der heranwachsenden Patienten geeignet. Insbesondere der Zeitpunkt fuer einen Pulmonalklappenersatz darf

  20. Das Alter ist der wichtigste Risikofaktor der postoperativen erektilen Dysfunktion nach radikaler nerverhaltender Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruschka M

    2009-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie ohne Nerverhalt geht mit Impotenz einher. Bei nerverhaltendem Vorgehen kann das Risiko der erektilen Dysfunktion gesenkt, aber nicht ausgeschlossen werden. Die präoperative Beratung der Patienten erfordert bei nerverhaltender Prostatektomie die Kenntnis der Faktoren, die Einfluss auf die postoperative Potenz haben. Patienten & Methoden: 110 Patienten antworteten 24 Monate nach radikaler perinealer nerverhaltender Prostatektomie auf einen per Post übermittelten Fragebogen. Die Patienten wurden, entsprechend dem Erection Hardness Score, nach der Rigidität ihrer Erektionen befragt. Überwiegend erfolgte der Nerverhalt unilateral (104/110. Verschiedene potenzielle Risikofaktoren (Alter, Qualität der präoperativen Erektion, Serum-PSA, Gleason-Score, Tumorvolumen, Prostatavolumen, adjuvante Strahlentherapie, ASA-Score, Chronic Disease Score [CDS], arterielle Hypertonie, Hypercholesterinämie, Diabetes mellitus, KHK, Nikotinkonsum wurden univariat mit der postoperativ erzielten Potenz korreliert. Multivariat wurden dann jene Parameter untersucht, die in der univariaten Analyse einen signifikanten (p ≤ 0,05 oder einen tendenziellen Zusammenhang (p ≤ 0,2 mit der postoperativen erektilen Funktion aufwiesen. Ergebnisse:Das Alter (p 0,001 und der ASAScore (p = 0,018 waren in der univariaten Analyse negative Prädiktoren der postoperativen Potenz. In der multivariaten Analyse war lediglich das Alter (p = 0,028 von signifikanter Bedeutung. Mit jedem Lebensjahr der Männer steigt das Risiko einer um eine Stufe im EHS schlechteren Erektion um das 1,128-Fache an. Bei einem Altersunterschied von 10 Jahren ist das Risiko eines postoperativ schlechteren Erektionsvermögens um den Faktor 3,334 erhöht, bei einem um 20 Jahre höheren Alter beträgt dieser Faktor 11,121. Diskussion & Praxisrelevanz: Das Lebensalter der Patienten wurde im Einklang mit der Literatur als signifikanter Faktor für die postoperative Potenz identifiziert

  1. Interaction between {sup 99}Tc{sup m}-hydroxmethylene diphosphonate and loop-diuretics in an experimental mouse system

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cronhjort, M. [Dept. of Diagnostic Radiology, Karolinska Hospital, Stockholm (Sweden); Sjoeberg, H.E. [Dept. of Endocrinology, Karolinska Hospital, Stockholm (Sweden); Schnell, P.O. [Dept. of Hospital Physics, Karolinska Hospital, Stockholm (Sweden); Jacobsson, H. [Dept. of Diagnostic Radiology, Karolinska Hospital, Stockholm (Sweden)

    1994-12-31

    The image quality at bone scintigraphy depends largely on the bone/soft-tissue activity ratio. This varies considerably between different patients and may sometimes be strongly reduced. The ratio increases with time due to urinary excretion of extracelluar activity. The possibility to utilize the phosphaturic effect of loop-diuretics to enhance the excretion of the soft tissue activity caused by radiolabeled phosphonate compounds at bone scintigraphy has been studied. Three loop-diuretics (Bumetanide, Ethacrynic acid and Furosemide) were injected at different times in relation to {sup 99}Tc{sup m}-Hydroxymethylene diphosphonate (HDP) in mice. By assessing the activity of different organs as well as of peripheral blood by a gamma-counter, the activity distribution in the animals was established. Administration of diuretics together with, or after HDP has a negative influence on the quality of the potential HDP-image. Administration of diuretics prior to the radiopharmaceutical slightly improves the image quality, but not to an extent justifying it use for this purpose in practice. The complex effects on HDP may be explained by the influence of Furosemide on calcium, pH and on blood plasma volume and their hormonal consequences. (orig.) [Deutsch] Bei der Knochenszintigraphie haengt die Bildqualitaet hauptsaechlich von der Quote der Isotopenaktivitaet in den Knochen und in den Weichteilen ab. Die extrazellulaere Weichteilaktivitaet wird durch die Nieren ausgeschieden, zur Steigerung der Quote fuehrend. Die Moeglichkeit die Diuretica wegen ihrer Wirkung die extrazellulaeren Isotopen aus dem Koerper auszuschneiden zu benuetzen ist hier untersucht worden. Diesbezueglich hat man insgesamt drei Typen von Loop-Diuretica (Bumetanid, Ethacrynsaeure und Furosemid) verwendet. Die Diuretica hat man den Maeusen bei verschiedenen Zeitpunkten im Verhaeltnis zu dem {sup 99}Tc{sup m}-HDP (HDP) zugefuehrt. Um die Verteilung des Isotops in den Tierkoerpern festzustellen, ist die

  2. De-emulsifiers for water-in-crude oil-emulsions

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zaki, N. [Egyptian Petroleum Research Inst. (EPRI), Cairo (Egypt); Al-Sabagh, A. [Egyptian Petroleum Research Inst. (EPRI), Cairo (Egypt)

    1997-01-01

    The efficiency of 18 different polyalkylphenols-polyalkylene-polyamines-formaldehyde ethoxylates (PAPAFE) in the deemulsification of water-in-crude oil-emulsion were studied. In this respect, two naturally occurring Egyptian water-in-curde oil-emulsions were used to test the investigated de-emulsifiers. The effect of the variation in the molecular structure of the (PAPAFE) on their de-emulsification potency is investigated. The investigation reveals that de-emulsifiers containing nonyl phenol reduce crude oil-water interfacial tension (IFT) and are more efficient than those containing dodecyl phenol. PAPAFE containing more amino groups are found to have better emulsion breaking ability. This is attributed to their enhanced ability to solubilize asphaltenes, which are the prime motivators for crude oil-water emulsion stability. They drag asphaltenes crosslinked at the water-crude oil interface and consequently, resulting in a substantial decrease in emulsion stability. There exists an optimum hydrophilic-lipophilic balance (HLB) for the investigated PAPAFE, ranging from 12 to 13.5 at which their maximum de-emulsification ability is attained. All studied PAPAFE showed increased de-emulsification performance by increasing the temperature from 50 to 70 C. Increasing the temperature reduces the viscosity of the crude oil continuous phase and increases the rate of diffusion of both the surfactant molecules and the dispersed water droplets. This will cause an increase in the rate of coalescence of the water droplets. (orig.) [Deutsch] Es wurde die Wirkung von 18 verschiedenen Polyalkylphenolpolyalkylenpolyamine-formaldehydethoxylaten (PAPAFE) bei der Demulgierung von Wasser-in-Rohoel-Emulsionen untersucht. Zwei in Aegypten natuerlich vorkommende Wasser-in-Rohoel-Emulsionen wurden fuer die Versuche eingesetzt, dabei wurde der Einfluss der molekularen Struktur der PAPAFEs auf das Demulgiervermoegen untersucht. Es zeigte sich, dass Demulgatoren mit Nonylphenol die

  3. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    verbessern. Im zweiten Untersuchungsabschnitt wurden die veränderten Fragen zur Beurteilung der Güte einer neuen Stichprobe vorgelegt. Ergebnisse: Für die Variablen „Art der Review-Komitees“ und „Moderation“ wurde kein signifikanter Einfluss gefunden. Jedoch unterschieden sich face-to-face und virtuelle Gruppen deutlich in den benötigten Bearbeitungszeiten. Die Versuchsbedingung „face-to-face ohne Moderation“ wurde von den Versuchsteilnehmern hinsichtlich Verantwortungsübernahme, Arbeitsweise, Wohlgefühl, Motivation und Konzentration auf die Aufgabe generell am positivsten bewertet.Diskussion: Face-to-face und virtuelle Gruppen sind beim Review von MCF gleich effektiv, unterscheiden sich aber hinsichtlich ihrer Effizienz. Der Einsatz elektronischen Reviews scheint somit möglich, ist aber wenig empfehlenswert wegen der langen Bearbeitungszeit und technischer Probleme.

  4. Radiotherapy for invasive thymoma and thymic carcinoma. Clinicopathological review

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, R.; Stuecklschweiger, G.F.; Prettenhofer, U.; Stranzl, H.; Hackl, A. [Univ. Graz (Austria). Dept. of Radiotherapy; Beham-Schmid, C. [Univ. Graz (Austria). Dept. of Pathology; Groell, R. [Univ. Graz (Austria). Dept. of Radiology; Smolle-Juettner, F.M.; Renner, H. [Univ. Graz (Austria). Dept. of Thoracic and Hyperbaric Surgery; Quehenberger, F. [Univ. Graz (Austria). Dept. of Medical Informatics, Statistics and Documentation

    1999-06-01

    krankheitsfreies Ueberleben von 63,7% (95%-Konfidenzintervall [KI] 42 bis 84%), 88,3% (KI 75 bis 100%) sowie 77,4% (KI 58 bis 95%). Bei den untersuchten prognostischen Faktoren, wie Alter, Myasthenia gravis, chirurgische Radikalitaet, histologische Subgruppe, Bestrahlungsdosis und Masaoka-Stadium, hatte nur letzteres einen statistisch signifikanten Einfluss`` auf das Ueberleben (p=0.04). Bei alleiniger Beruecksichtigung der lokalen Kontrolle war die Bestrahlungsdosis ein statistisch signifikanter prognostischer Parameter (p=0,0006). Patienten mit Thymuskarzinom (mediane Nachsorgezeit 43,3 Monate) hatten ein krankheitsspezifisches und krankheitsfreies Fuenf-Jahres-Ueberleben von 22,2% (KI 0 bis 60%) sowie 16,7% (KI 0 bis 46%). Patienten mit Thymomen hatten im Vergleich zu Patienten mit Thymuskarzinomen sowohl ein statistisch signifikant besseres krankheitsspezifisches (p=0,007) als auch krankheitsfreies Ueberleben (p=0,0007). Schlussfolgerung: Postoperative Strahlentherapie mit adaequater Dosis spielt eine wichtige Rolle als adjuvante Therapie bei inkomplett und komplett resezierten invasiven Thymomen Stadium II bis III. Bei primaer inoperablen Thymomen und bei Thymuskarzinom sollte ein multimodales Vorgehen in Erwaegung gezogen werden, um die Ueberlebensraten zu verbessern. (orig.)

  5. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 3.. Personal characteristics (gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents) and geographic differences; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 3. Personenbezogene Einflussfaktoren (Gestationsalter, Geburtsgewicht, muetterliches Alter, Tabakkonsum der Eltern) und geographische Unterschiede

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Zentrum fuer Kinderheilkunde

    2001-07-01

    It was the aim of the present study to investigate the influence of personal characteristics, like gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents, and geographic origin, on the neonatal pollution with these harmful substances. Methods: Cord blood samples were taken from 200 full-term, healthy neonates born in Fulda or Duesseldorf, respectively, in 1998. The samples were immediately centrifuged, and serum was stored at-20 C up to analysis, which was performed in 1999. The parents must have lived life-long in each town and should never accidentally or at their working places have been exposed to high concentrations of PCBs or HCB. Six PCB congeners (28, 52, 101, 138, 153, and 180) and HCB were analysed with capillary gas-chromatography with electron capture detection. Results: We could demonstrate a statistically significant correlation between the prenatal uptake of PCBs and HCB and the gestational age of the newborns as well as the maternal age in the study group of 199 newborns (one child was excluded because of unusually high PCB values). Thereby, neonates born in the 42. week had 3.5-fold higher PCB values than children born in the 38. week, and newborns of a 50-year-old mother showed up to 500% higher values than children of a 20-year-old woman (p < 0.0001). A correlation with birth weight was not found. Furthermore, newborns of active smoking women exhibited significantly higher PCB and HCB values than children of passive smoking or non-smoking mothers. Prenatal uptake of PCBs was not different with regard to the geographic origin of the newborns, i.e. Fulda or Duesseldorf, whereas newborns from Duesseldorf showed about 62% higher HCB concentrations. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, den Einfluss personenbezogener Charakteristika, wie des Gestationsalters, des Geburtsgewichts, des muetterlichen Alters und des Tabakkonsums der Eltern, sowie geographischer Unterschiede auf die neonatale Schadstoffbelastung zu

  6. Efficiency comparison of different biofilm carriers concerning the P- and N-elimination in a fluidized bed system under alternating anaerobic/anoxic conditions; Leistungsvergleich verschiedener Traegermaterialien - hinsichtlich ihrer Eignung zur N- und P-Elimination in einem alternierend anaerob/anoxisch betriebenen Wirbelbettverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, D.; Hegemann, W. [Techn. Univ. Berlin, Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft, Berlin (Germany)

    2001-09-01

    Objective of the depicted research was the selection of a carrier material that is suitable for the the use in the Sorption-Denitrification-P-Removal-process (S-DN-P-process) realized in a Fluidized-Bed-Biofilm-Reactor. The S-DN-P-process is a biofilmprocess which combines denitrification and biological P-removal in a new way. The biomass is exposed to a sequential change of anaerobic, substrate-rich wastewater and anoxic, substrate-poor wastewater. Under these conditions phosphate-accumulating organisms (PAO) are enriched which are able to use nitrate as electron acceptor. Consequently, the readily biodegradable wastewater components are used simultaneously for denitrification and biological P-removal. In the described investigations special carriers were compared which were especially developed for fluidized-bed-processes and moving-bed-processes. With one exception, it was established that all materials had similar performances although they had different specific surfaces. Therefore the material costs will be crucially for a particular application case. At the moment the costs per m{sup 3} carrier material range between 450 and 1000 DM. (orig.)

  7. Enlarged level-1 PSA in regard to assessment of cross-cutting effects of hazards and consideration of their uncertainties for a KONVOI type PWR reference plant; Erweiterte PSA der Stufe 1 im Hinblick auf die Behandlung uebergreifender Einwirkungen und die Beruecksichtigung ihrer Unsicherheiten am Beispiel einer Anlage vom Typ Konvoi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haider, C.; Hofer, E.; Kloos, M.; Kuntze, W.; Liemersdorf, H.; Roewekamp, M.; Schwinges, B.; Tuerschmann, M.; Brenig, H.W.; Sommerfeld, H.

    2001-06-01

    In the frame of supporting BMU regarding generic questions concerning probabilistic safety analyses for nuclear power plants as well as regarding evaluation of nuclear specific standards and guidelines the significant contributions to damage states resulting from plant internal and external hazards had to be estimated for a German Konvoi type PWR reference plant. Furthermore, the suitability of the available methods for assessing these hazards should be checked. In the report presented hereafter, only the plant internal hazard Fire out of all the hazards to be considered was probabilistically analysed in detail First of all, screening analyses were carried out for identifying relevant plant areas and to assess their respective efficiency for a proper selection procedure. For a selected, plant area identified to be relevant (area of the cable distributions inside the reactor containment) an indepth analysis was performed. This analysis included all the steps of the probabilistic assessment, starting from the estimation of the fire occurrence frequency, followed by investigations on the fire effects and fire propagation, up to the determination of the fire induced failure probabilities of safety related equipment including the consequences on systems. In addition, the analyses contained particular uncertainty and sensitivity studies, for which aleatoric and epistemic uncertainties were distinguished. As a result of the screening analyses as well as of the in-depth investigations regarding the fire hazard, no significant contributions for the total frequencies for system, core, or plant damage states have been found. In this context, it has to be noticed that the study presented hereafter does not cover a complete fire PSA. With respect to assessing the available methods it has been found that improvements concerning the screening process as well as concerning the probabilistic fire event tree analyses are necessary. With regard to further hazards, a site specific examination for aircraft crashes, explosion shock waves from accidents in the close vicinity of the plant, seismic hazards, external flooding, and extreme weather conditions has been performed within this report. A probabilistic estimation was performed for all of these events except the seismic. None of them gave a significant contribution to the total damage frequency. A procedure for the estimation of uncertainties of external hazards was developed exemplary for the aircraft crash based on an experts questionnaire. (orig.) [German] Im Rahmen der fachlichen Unterstuetzung des BMU bei uebergeordneten Fragen zu probabilistischen Sicherheitsanalysen von Kernkraftwerken und bei der kerntechnischen Regelerarbeitung sollten die massgebende Beitraege fuer Schadenszustaende aus uebergreifenden internen und externen Einwirkungen fuer eine Referenzanlage von Typ DWR-Konvoi ermittelt und dabei Methoden zur probabilistischen Bewertung solcher Einwirkungen auf ihre Eignung hin geprueft werden. Von den grundsaetzlich zu betrachtenden uebergreifenden Einwirkungen wurde im Rahmen des vorliegenden Berichts nur das anlageninterne Ereignis Brand eingehend probabilistisch untersucht. Dazu wurden zunaechst Screening-Analysen durchgefuehrt, um relevante Raumbereiche zu identifizieren und um deren Effizienz fuer ein sachgerechtes Auswahlverfahren zu bewerten. Fuer einen ausgewaehlten und als relevant identifizierten Raumbereich (Kabelverteilung innerhalb des Reaktorgebaeudeinnenraums) wurde eine vertiefte probabilistische Analyse durchgefuehrt, welche die gesamte Bewertungskette, ausgehend von der Ermittlung der Brandeintrittshaeufigkeit, der Brandwirkungen und der Brandausbreitung bis zur Ermittlung der brandbedingten Ausfallwahrscheinlichkeit von sicherheitsrelevanten Einrichtungen und deren systemtechnische Folgen umfasste. Die Untersuchungen beinhalteten des weiteren auch spezielle Unsicherheits- und Sensitivitaetsanalyse fuer die Ermittlung der Brandwirkungen und deren systemtechnische Auswirkungen, wobei bezueglich der Unsicherheiten zwischen stochastischer Variabilitaet und Kenntnisstand-Unsicherheiten unterschieden wird. Aus den Screening-Analysen und aus den vertieften Untersuchungen zum Ereignis Brand ergeben sich keine Beitraege, welche fuer die Gesamthaeufigkeit von System-Kern- oder Anlagenschadenshaeufigkeiten von Bedeutung sind, wobei aber einschraenkend anzumerken ist, dass die Untersuchungen keine vollstaendige Brand-PSA beinhalten. Hinsichtlich der Methodenbeurteilung sind notwendige Verbesserungen sowohl bei den Screening-Analysen als auch bei den systemtechnischen Ereignisablaufanalysen erkannt worden. Hinsichtlich der anderen anlagenuebergreifenden Einwirkungen erfolgt im vorliegenden Bericht fuer die Ereignisse Flugzeugabsturz, Explosionsdruckwelle aus Unfaellen in der Umgebung, Erdbeben, Hochwasser und Unwetter eine auf den Standort der Referenzanlage bezogene Betrachtung. (orig.) (abstract truncated)

  8. Identification of sources of priority substances set out in Article 16 of the Water Framework Directive and estimation of their discharges into the German aquatic environment; Ermittlung der Quellen fuer die prioritaeren Stoffe nach Artikel 16 der Wasserrahmenrichtlinie und Abschaetzung ihrer Eintragsmengen in die Gewaesser in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Marscheider-Weidemann, F.; Mueller, B.; Wiederhold, J.; Herrchen, M.; Klein, M.

    2002-12-01

    The Water Framework Directive (2000/60/EC) is a new instrument, that inter alia has replaced, harmonized and further developed the control and reduction of point and diffuse discharges of dangerous substances according to Council Directive 76/464/EEC. Article 16 of the Water Framework Directive set out a 'Strategy against pollution of water' which demands specific measures against pollution of water by individual pollutants or groups of pollutants presenting a significant risk to or via the aquatic environment (e.g. by drinking water consumed). For these priority substances community-wide water quality standards and emission controls have to be established. On the basis of Article 16 of Directive 2000/60/EC a list of 33 priority substances has been adopted by the decision of the European Parliament and of the Council of November 2001. This list identifies 11 priority hazardous substances, 14 substances subject to a review for identification as possible priority hazardous substance and 8 priority substances. The Commission will make a proposal for the final classification of the 'substances subject to a review' (priority hazardous or priority substances) not later than 12 months after adoption of this list. The planned measures aim at the cessation or phasing out of discharges, emissions and losses to the aquatic environment within 20 years for the priority hazardous substances and at the progressive reduction for the priority substances. In this project the available data for these 33 substances resp. groups of substances for the Federal Republic of Germany were put forward and described in a standardized pattern. This pattern includes the following items: nomenclature and properties of the substances, monitoring data, production and fields of application of these substances, existing regulations in Germany, releases to environment and possibilities to reduce discharges to the aquatic environment. The basis of the data is the year 2000 as far as suitable informations were available. In some cases older data are taken as a basis. (orig.)

  9. Arthroplasty of the rheumatoid hand. Pre- and postoperative imaging with special consideration of biomechanical and pathobiomechanical aspects and its radiological evaluation; Arthroplastik der rheumatischen Hand. Prae- und postoperative Bildgebung mit besonderer Beruecksichtigung der Biomechanik und Pathobiomechanik und ihrer Evaluation am Roentgenbild

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, O.J. [Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhuegel, Zentralroentgeninstitut mit Schnittbildzentrum, Wien (Austria); Sekyra, K. [Medizinische Universitaet Innsbruck/Oesterreich, Klinik fuer Orthopaedie (Austria)

    2006-09-15

    Radiology plays a key role when the indications for arthroplasties of the hand and finger joints are determined and for the postoperative follow-up. On the one hand, the degree of inflammatory changes in all affected compartments is to be evaluated and graded; on the other hand, conventional radiograms allow for a first assessment of possible joint instability and impaired biomechanics. Both aspects influence the choice of the proper surgical therapeutic strategy. Osteolysis, deformity, fracture, prosthesis loosening or failure, heterotopic ossification, and foreign body-associated formation of granulation tissue are complications which can be detected on follow-up radiographs early on. (orig.) [German] Bei der Indikationsstellung und Verlaufskontrolle von Arthroplastien der Hand kommt der Radiologie eine wesentliche Rolle zu. Einerseits ist das Ausmass der entzuendlichen Veraenderungen in allen Kompartimenten umfassend zu beurteilen und graduieren, andererseits lassen sich bereits im konventionellen Roentgenbild Rueckschluesse auf etwaige Instabilitaet oder gestoerte Biomechanik ziehen. Beide Aussagen wirken sich auf die operative Therapieentscheidung massgeblich aus. Osteolyse, Deformitaet, Fraktur, Implantatlockerung oder -versagen, heterotope Knochenneubildung und fremdkoerperassoziierte Granulationsgewebebildung sind Komplikationen, die in den postoperativen Verlaufskontrollen fruehzeitig erfasst werden koennen. (orig.)

  10. Influence of irradiation with energy-rich particles on the hardness of the Fe-Cr alloy; Einfluss der Bestrahlung mit energiereichen Teilchen auf die Haerte von Fe-Cr-Legierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heintze, Cornelia

    2013-01-14

    Ferritic/martensitic and oxide dispersion strengthened ferritic/martensitic steels are candidate structural materials for components exposed to high neutron fluxes in future nuclear applications like fusion and generation IV fission reactors. The ductilebrittle transition and its shift to higher temperatures which is predominantly caused by irradiation hardening are main concerns for these materials. In the present work, the irradiation behaviour of binary Fe-Cr model alloys, which represent a simplified model for ferritic/martensitic steels, is studied. To this end irradiation with iron ions is used in order to simulate the neutron-induced damage. Due to the limited penetration depth characterization methods suitable for thin layers have to be applied. In the present case, nanohardness testing and transmission electron microscopy (TEM) are employed. The results, including the irradiation-induced hardness change of the layer as a function of chromium content, fluence and irradiation temperature and, for selected cases, quantitative TEM analyses, were exploited to identify irradiation-induced dislocation loops as one source of irradiation hardening. Additional results of small-angle neutron scattering experiments on neutron-irradiated specimens of the same alloys show that nm-scaled α'-phase precipitates also significantly contribute to the irradiation-induced hardness increase. An Orowan model is used to estimate the obstacle strengths posed to dislocation glide by these lattice defects. The topic is stepwise extended to more complex situations with respect to the irradiation conditions and the materials. Considering simultaneous and sequential irradiations with iron- and helium-ions it is shown that the effect of helium on irradiation hardening depends on the chronological order of the irradiations and that the simultaneous introduction of helium in fusion-relevant concentrations amplifies irradiation hardening based on a synergistic effect. There is no fundamental difference of irradiation hardening for 9%Cr-steels and oxide dispersion strengthened steels with respect to binary Fe-9at%Cr. But indications exist suggesting that oxide dispersion strengthening can reduce irradiation hardening under certain conditions. Ion irradiation in combination with nanoindentation has proven useful for providing an improved understanding of irradiation hardening of Fe-Cr based alloys and for an efficient materials screening, provided that the indentation size effect and the substrate effect are taken into account properly.

  11. Untersuchung des Einflusses von Modellierungsexpertise und Kultur auf die Qualität und das Verständnis von Geschäftsprozessmodellen : ein Lösungsansatz basierend auf empirischen Untersuchungen

    OpenAIRE

    Költer, Denise

    2018-01-01

    Companies are nowadays confronted with a variety of forces, e. g. liberalization of international markets, fast developments in computer and communications, growing force of globalization and thus with a changing competition (high flexibility, short time to market and product cycle life time). Consequently companies build international co-operations focusing on own core competences to stay competitive. This leads to structural changes which often not only cross company but even country bounda...

  12. Mountain winds and mesoscale climate structures under the influence of thermal forcing, average flow and clouds. Final report. Gebirgswinde und mesoskalige Klimastrukturen unter dem Einfluss von thermischem Antrieb, mittlerer Anstroemung und Wolken. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, U; Somieski, F

    1989-01-01

    Contributions were made regarding the following targets: investigation of processes in partial climate systems, study of energy exchange over the ocean in the polar regions, measurement and evaluation of climate-relevant data in the Arctic, combination of measurements taken by aircraft, satellite data, and model calculations for the Arctic boundary layer, use of mesoscale simulation models to study climate-relevant processes, development and further development of mesoscale models of the second generation, especially radiation parameterizations, measurements of climatologically relevant data by satellite and additionally by aircraft, use and handling of climate-relevant satellite data and terrain data. (orig.).

  13. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  14. Produktivitätswirkung von Mitarbeiterbeteiligung : der Einfluss von unbeobachteter Heterogenität (The effect of employee participation in asset formation on productivity : the influence of unobserved heterogeneity)

    OpenAIRE

    Wolf, Elke; Zwick, Thomas

    2002-01-01

    "Employee participation in the capital or profit of the firm is regarded as a suitable way to increase labour productivity if the employees' performance can not be monitored directly. Nonetheless employee participation in asset formation is currently used by few German firms. In this paper we show that the direct effect on productivity of employee participation in asset formation is only small and is furthermore statistically insignificant. The study was conducted using the representative dat...

  15. Influence of clinical information on the diagnostic validity of MRI in the detection of abacterial sacroiliitis; Einfluss klinischer Informationen auf die diagnostische Wertigkeit der MRT bei der Frage nach einer abakteriellen Sakroiliitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Remplik, P.; Schukai, O.; Roemer, F.W.; Fischer, W.; Buecklein, W.; Mott, K.; Bohndorf, K. [Klinik fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Augsburg (Germany); Schalm, J. [3. Medizinische Klinik, Funktionsbereich Rheumatologie, Klinikum Augsburg (Germany)

    2005-06-01

    Purpose: to evaluate the influence of clinical information on the diagnostic validity of MRI in the detection of abacterial sacroiliitis. Evaluation of sensitivities, specificities, negative (NPV) and positive predictive values (PPV) for MRI with and without clinical information in comparison to a prior defined standard. Materials and methods: the results of routine MRI reports of 65 patients with the clinical suspicion of abacterial sacroiliitis referred by rheumatologists for MR assessment of the sacroiliac joints were retrospectively reviewed. These results were compared to the results of a blinded reading of the same examinations performed without any clinical information. The MRI protocol included T1-SE, STIR and T1-SE contrast-enhanced sequences with fat saturation. All patients were followed for at least four years. The standard of reference was defined by an experienced rheumatologist and included baseline and follow-up data (clinical, laboratory and imaging). Abacterial sacroiliitis was diagnosed in 19 patients. Results: under routine clinical conditions, MRI revealed a sensitivity of 94.7% and specificity of 97.8%. A PPV of 94.7% and a NPV of 97.8% were achieved. Without clinical information, MRI revealed a sensitivity and specificity of 64 and 80%, and a PPV of 49% and a NPV of 86%, respectively. Conclusion: the additional knowledge of clinical information for the MR diagnosis of abacterial sacroiliitis increases its diagnostic value for the assessment of abacterial sacroiliitis. (orig.)

  16. Effect of continuous and pulsed currents on microstructural evolution of stainless steel joined by TIG welding; Einfluss des Einsatzes von Dauerstrom und Impulsstrom auf die Mikrostrukturentwicklung bei durch das WIG-Schweissverfahren gefuegtem rostfreiem Stahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durgutlu, Ahmet; Findik, Tayfun; Guelenc, Behcet [Gazi Univ., Ankara (Turkey). Dept. of Metallurgy and Materials Engineering; Cevik, Bekir [Duezce Univ. (Turkey). Dept. of Welding Technology; Kaya, Yakup; Kahraman, Nizamettin [Karabuek Univ. (Turkey). Dept. of Manufacturing Engineering

    2015-07-01

    In this study, AISI 316L series austenitic stainless steel sheets were joined by tungsten inert gas welding method in continuous and pulsed currents. Regarding microstructural investigation and hardness values of weld metal, samples were welded to investigate the effect of current type on grain structures of weld metal. Results showed that samples welded by using pulsed current had considerable different properties compared to the samples welded by using continuous current. While the weld metals of joinings obtained by using continuous current displayed a coarse-grained and columnar structure, weld metals obtained by using pulsed current had a finer-grained structure. It was also found that hardness values of samples, which were welded with continuous and pulsed current, were quite different.

  17. Influence of bondcoat composition and manufacturing parameters on the lifetime of thermal barrier coatings under cyclic temperature loading; Einfluss der Bondcoatzusammensetzung und Herstellungsparameter auf die Lebensdauer von Waermedaemmschichten bei zyklischer Temperaturbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Subanovic, Marko

    2008-08-21

    In the present study the influence of the bond coat composition on the lifetime of thermal barrier coatings during thermal cycling was investigated. The knowledge, that the reactive elements (RE), which are essential for the improvement of the oxide scale adhesion, are ''lost'', during the bond coat processing, made it necessary to investigate systematically the influence of the different manufacturing stages on the RE distribution. After VPS (vacuum plasma spraying) with a high oxygen partial pressure in the spraying chamber, the reactive elements in the NiCoCrAl-coating were tied up in oxide precipitates, and thus their beneficial effect on the scale adhesion was inhibited. Another important observation is that the RE's are depleted during the bondcoat vacuum heat-treatment. The degree of Y-depletion depends not only on the Y-reservoir in the coating (Y-content and thickness) but also on the heat-treatment parameters, such as vacuum quality and temperature. A thin, dense alumina oxide scale with a smooth interface between bond coat and TGO doesn't necessary lead to a lifetime extension of the EB-PVD TBC's. TBC's with such oxide morphology typically failed due to crack formation and propagation along the interface between the TGO and the bondcoat. By addition of zirconium it was possible to shift the failure initiation from the interface TGO/bondcoat to the interface TBC/TGO, which can apparently accommodate more thermal strain energy before failure. The shift of the failure location was achieved by a change of the oxide morphology, which mainly relies on adjusting a non-even wavy interface between the TGO and the bond coat and formation of defected oxide layers. In contrast, a defected oxide scale with a high growth rate shortened the life time of APSTBC's. Porosity and spinel formation weakened the mechanical integrity of the oxide scale, and facilitated the crack formation and propagation of the already existing cracks. The potential to improve lifetimes of APS-TBC's should arise from an adjustment of optimal interface roughness between TBC and bond coat, a TBC morphology with defect perpendicular to the crack propagation direction, formation of oxide scales with a low defect density and growth rate, ''strong'' interface between bond coat and oxide. Additionally the influence of water vapour-containing and reducing, water vapour/hydrogenatmospheres, as may prevail in power generation systems with CO2 separation, on the oxidation behaviour of MCrAlY alloys was investigated. In water vapour containing atmospheres the hydrogen increases the weight gain by increasing the solubility and diffusivity of oxygen in the alloy. Similar observations were made in strongly reducing atmospheres (e.g. Ar-4%H{sub 2}-2%H{sub 2}O). In this case the alumina growth rate was decreased, but the internal oxidation of yttrium due to hydrogen effect was even more pronounced. Another important observation was the tendency of freestanding MCrAlY coatings to blister when exposed in water vapour containing atmospheres with hydrogen additions. It seems that recombination of solute hydrogen at defects in the material interior is responsible for a pressure build-up in the blisters. Suitable measures to prevent hydrogen-induced damage would be a choice of material with low hydrogen solubility, high mechanical strength or application of a coating technology, which introduces fewer defects in the coating. An alternative measure would be a reduction of the yttrium reservoir in the coating because barrier properties of alumina scales against hydrogen are deteriorated by precipitation of yttrium-rich oxide phases in the TGO. (orig.)

  18. Effects of UV and microwave radiation on biological material. A bibliographic survey on biochemical effects. Pt. 1. Der Einfluss von UV- und Mikrowellenstrahlung auf biologisches Material. Eine Literaturstudie ueber die biochemischen Wirkungen. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fielitz, J; Boegl, W; Stockhausen, K; Kossel, F

    1977-01-01

    For the present study, ten publications on the effect of UV radiation were analyzed. In vitro tests were carried out with one biological substance and seven different human or animal organs and biocytocultures. In vivo, three bacterial strains were irradiated and four irradiation experiments were carried out on mice. As to the effect of microwave radiation, eleven publications were analyzed. In vitro tests were carried out with one biological substance and three animal organs. In vivo, one bacterial strain was irradiated and eight irradiation experiments were carried out on different types of animals. The study's aim was to obtain a survey on biochemical changes of the organisms. Phenomenological changes were given only when the corresponding articles contained further investigation results. Behavioral changes were not taken into account. The results published by the authors of the original papers were compiled in a kind of dictionary. All relevant data are listed in a defined order.

  19. Decision-making behavior of experts at nuclear power plants. Regulatory focus influence on cognitive heuristics; Entscheidungsverhalten von Experten in Kernkraftwerken. Der Einfluss des regulatorischen Fokus auf kognitive Heuristiken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beck, Johannes

    2015-09-15

    The goal of this research project was to examine factors, on the basis of regulatory focus theory and the heuristics and biases approach, that influence decision-making processes of experts at nuclear power plants. Findings show that this group applies anchoring (heuristic) when evaluating conjunctive and disjunctive events and that they maintain a constant regulatory focus characteristic. No influence of the experts' characteristic regulatory focus on cognitive heuristics could be established. Theoretical and practical consequences on decision-making behavior of experts are presented. Finally, a method for measuring the use of heuristics especially in the nuclear industry is discussed.

  20. Einfluss verminderter Scherkräfte auf Entzündungsreaktionen in vitro Effekte pathologischer Strömungsbedingungen auf Leukozyten-Endothel-Interaktionen und monozytäre "Tissue-factor-Expression" in humanen Zellkulturen

    NARCIS (Netherlands)

    Nohé, B.; Johannes, T.; Schmidt, V.; Schroeder, T. H.; Kiefer, R. T.; Unertl, K.; Dieterich, H. J.

    2005-01-01

    During malperfusion and inflammation leukocyte adhesion is common. The purpose of this study was to examine the effects of reduced shear stress on leukocyte-endothelial interactions and subsequent inflammatory reactions such as up-regulation of tissue factor. Isolated neutrophils and monocytes were

  1. Influence of specimen size and grain orientation to the life of a polycrystalline Ni-base alloy at LCF stress; Einfluss der Probengroesse und der Kornorientierung auf die Lebensdauer einer polykristallinen Ni-Basislegierung bei LCF-Beanspruchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seibel, Thomas

    2014-07-01

    In the present work the LCF (Low Cycle Fatigue) crack initiation life of the conventionally cast Ni-base alloy RENE 80 was analyzed as a function of specimen size and grain orientation. Five specimen geometries with distinctly different gauge sections were used: 3 geometries with cylindrical gauge section (G1-G3) and two notched geometries with a stress concentration factor of α{sub 1} = 1,62 (KG1) and α{sub 2} = 2,60 (KG2), resulting in a maximum difference of the damage relevant surface area up to a factor of approximately 72. Correction factors were determined by FEM calculations for all specimen geometries with highly reduced gauge sections where direct strain measurement was not possible. Additionally a uniform failure criterion with a relatively small crack size of 0,962 mm{sup 2} was defined. Totally, 116 isothermal LCF tests were carried out at the different specimen types at a temperature of 850 C in total strain control with a load ratio (minimum strain / maximum strain) of R{sub ε} = -1. The load cycles were applied with triangular waveform at a frequency of 0.1 Hz for high strain amplitudes and 1 Hz for low strain amplitudes, respectively. After the LCF-Tests the fracture surfaces of all samples were analyzed in more detail by SEM to identify the crack initiation mechanisms as well as the crack initiation sites. In this context it could be shown, that fatigue cracks were generally initiated at slip bands in surface grains. Accordingly, the grain orientations at the crack initiation sites were measured by electron back scatter diffraction (EBSD) and the maximum shear stresses in the respective principal slip system (111) <110> was calculated using the Schmid approach. For this, longitudinal sections were be prepared exactly at the crack initiation sites of samples loaded with low strain amplitudes where clearly defined single crack initiation sites were observed. Afterwards the maximum shear stress in the principal slip system at the crack initiation site was correlated to the lifetime behavior, resulting in a distinct decrease of scatter and size influence compared to the conventional representation total strain vs. cycles to failure.

  2. Effects of temperature, plant configuration and loading on the effluent concentration of biological sewage treatment plants; Einfluss von Temperatur, Anlagenkonfiguration und Auslastung auf die Ablaufkonzentration bei der biologischen Abwasserreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durth, A.

    2000-07-01

    The design of wastewater treatment plants is generally based on the maximum growth rate of the nitrifiers, which is smaller and shows a stronger dependency on temperature than the growth rate of heterotrophic bacteria. This 'kinetic temperature influence' is usually described by exponential equations with a temperature coefficient {theta}. Using these equations for the design of treatment plants results in large volumes of the aeration basin, followed by high investment cost and consumption of large space. On the other hand, long-term effluent data from various plants reveal a small or even no temperature influence on the effluent concentrations. This effect has to be attributed to other influences, which can only be taken into account by modelling the process as a whole. Therefore, the aim of this thesis is to quantify the temperature influence on the effluent concentration of biological treatment by modelling the entire treatment process. (orig.)

  3. Photocatalytic hydrogen production on SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Investigation of reaction processes and of the influence of various reaction parameters; Photokatalytische Wasserstoffgewinnung an SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten. Untersuchung der ablaufenden Reaktionsprozesse und des Einflusses verschiedener Reaktionsparameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keil, Doreen

    2010-04-14

    The dissertation investigated the reaction processes of photocatalytic hydrogen production on palladium and copper-doped SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Methanol was used as electron donor. [German] In dieser Doktorarbeit werden die ablaufenden Reaktionsprozesse der photokatalytischen Wasserstoffentwicklung an palladium- und kupferbeladenen SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten untersucht. Als Elektronendonator wurde Methanol verwendet.

  4. Energy efficiency and demand side management. Complement or contradiction? The impact of energy efficiency measures on the potential for demand side management; Energieeffizienz und Lastflexibilisierung. Partner oder Gegenspieler? Der Einfluss von Energieeffizienzmassnahmen auf das Lastflexibilisierungspotenzial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peraus, Sebastian [TU Muenchen (Germany). Maschinenwesen; Gruber, Anna; Roon, Serafin von [Forschungsgesellschaft fuer Energiewirtschaft mbH, Muenchen (Germany)

    2013-02-01

    The success of the so called ''Energiewende'' in Germany is based on two major elements: the improvements in energy efficiency and the increase of renewable energy sources (RES). But the supply of RES cannot always be regulated according to the electricity demand. As a result both flexible electricity generation and demand side management will become increasingly important. Consequently, it has to be discussed, whether the improvement of energy efficiency and demand side management could interfere. This publication will illustrate the possible impact of energy efficiency measures on the potential for demand side management.

  5. Determination of the influence of high clouds on the radiation field and on climate by analyzing NOAA AVHRR data. Die Bestimmung des Einflusses von hohen Wolken auf das Strahlungsfeld und auf das Klima durch Analyse von NOAA AVHRR-Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, F H

    1991-11-01

    The influence of clouds on the radiation field and on climate is investigated over the North Sea by analyzing NOAA AVHRR data. The derived information was applied to calculate the cloud-climate efficiency at the top of atmosphere and at the surface. The cloud-climate efficiencies in the shortwave spectrum show a cooling effect of the earth/atmosphere system for all clouds and a strong dependence on the solar insolation. For the cloud-climate efficiency in the longwave region always heating of the earth/atmosphere system was observed. Because of the solar zenith angle effect thick high clouds with the same optical properties may lead to different effects in the earth/atmosphere system. A first approach of a comparison of the increasing cloud forcing (heating of the earth-atmosphere system) and an analysis of the relative topography 300/850 hPa shows that the increase of the cloud forcing is well correlated with an increase of the temperature in this layer. The deviation from the long-term mean of the pressure or temperature shows the same behaviour. (orig.).

  6. Der Einfluss von Anonymität in der Lehrevaluation durch Studierende [The Effects of Anonymity on Student Ratings of Teaching and Course Quality in a Bachelor Degree Programme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schaffner, Noemi

    2013-08-01

    Full Text Available [english] Research Question: Are there any clear differences between the outcomes of anonymous and personalised student evaluations of teaching quality?Methods: During a two-year period students were randomly divided into two separate groups, “anonymous” and “personalised”, for end-of-module evaluations. The quality of the module was assessed using a standardised questionnaire. Additionally, students were given the option to add “further comments” if they wanted to highlight specifics.These optional comments were independently assessed by three people, using a five-dimensional rating instrument: positive/negative; differentiated/absolute; naming a person/general; containing an order/neutral; visually accentuated/blank.The database consisted of 615 evaluation forms, of which 306 were completed anonymously. In order to identify whether there were any differences between the anonymous and personalised data, a multivariate variance analysis was performed. Based on the scale, the answers to the questions and the quality of the comments were evaluated. Furthermore, an assessment was made to determine if there were any differences in the number of optional comments between the two groups. Results: No significant differences were identified in the informative quality of data between the anonymous and personalised student evaluations. However, students in the personalised group had a tendency to include more details in their written answers.Conclusion: Personalised evaluations do not generate more biased results in terms of social desirability, as long as the evaluation concept is characterised by a closed-circle process and is transparent. In other words, it is imperative that the outcomes of the evaluation are reported back to the students. Moreover, there has to be an opportunity for students to discuss any further suggestions and/or future desires in an open environment. In this way the students respect and understand that their feedback is being taken seriously; consequently, they feel able to provide a constructive and honest evaluation.[german] Zielsetzung und Fragestellung: Unterscheiden sich die Ergebnisse anonymisierter und personalisierter Evaluationen? Methodik: Während zweier Jahre wurden bei jeder Modulevaluation alle Studierenden randomisiert den Halbgruppen „anonym“ und „personalisiert“ zugeteilt. Die Qualität des Moduls in seinen relevanten Aspekten wurde mit einem standardisierten Fragebogen erhoben. Zusätzlich konnten optionale Textantworten formuliert werden. Drei unabhängige Personen bewerteten die Aussagequalität der Antworten gemäss einem Leitfaden. Dieser beinhaltete die fünf Dimensionen positiv-negativ, differenz