WorldWideScience

Sample records for neuen trichouropoda arten

  1. Vorgehensweisen innerhalb der FMEA-Arten

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2014-01-01

    Die FMEA stellt heutzutage eines der wichtigsten Werkzeuge des präventiven Risikomanagements dar. Die universell anwendbare Vorgehensweise des VDA hat sich dabei in der Industrie etabliert. Der Beitrag beschreibt aus der Sicht von 25 Jahren FMEA-Erfahrung, wie die FMEA zielführend erstellt wird und mit welchen Tipps und Tricks eine effiziente und effektive FMEA-Erstellung ermöglicht wird. Es wird dabei detailliert dargestellt, wie innerhalb der einzelnen FMEA-Arten (System, Konstruktion, Proz...

  2. Vorgehensweisen innerhalb der FMEA-Arten

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander; Mannuß, Oliver

    2015-01-01

    Die FMEA stellt heutzutage eines der wichtigsten Werkzeuge des präventiven Risikomanagements dar. Die universell anwendbare Vorgehensweise des VDA hat sich dabei in der Industrie etabliert. Der Beitrag beschreibt aus der Sicht von 25 Jahren FMEA-Erfahrung, wie die FMEA zielführend erstellt wird und mit welchen Tipps und Tricks eine effiziente und effektive FMEA-Erstellung ermöglicht wird. Es wird dabei detailliert dargestellt, wie innerhalb der einzelnen FMEA-Arten (System, Konstruktion, Proz...

  3. Roboter - unsere neuen 'Anderen'

    DEFF Research Database (Denmark)

    Søndergaard, Dorte Marie

    2015-01-01

    Androiden, Humanoiden, Geminoiden, gesellige Roboter – es gibt viele Namen für die 'neuen Anderen', die aus Elektronik, Metall und Kunststoff entworfen und hergestellt werden, verstrickt in Imaginärem und in Diskursen. Wie sollen wir diese technischen Apparate verstehen? Wie beeinflussen sie uns...

  4. Testung eines neuen Tocographie-Sensors

    OpenAIRE

    Freund, Daniela Christine

    2010-01-01

    Testung eines neuen Tocographie- Sensors Um das Geburtserlebnis für die Patientinnen so angenehm wie möglich zu gestalten, ohne dass die Überwachungssicherheit darunter leidet, wurde im Rahmen dieser klinischen Studie an der Universitätsfrauenklinik Tübingen die Funktionalität sowie der Tragekomfort eines neuen, kabellosen Tocographie- Transducers (Avalon, Philips, Böblingen) mit kürzerer Taststiftlänge getestet. An dieser Studie nahmen im Zeitraum von Februar 2004 bis September 2004...

  5. Globale Landwirtschaft vor alten und neuen Herausforderungen

    OpenAIRE

    Giger, Markus; Hurni, Hans; Portner, Brigitte; Scheidegger, Urs

    2008-01-01

    Die globale Landwirtschaft steht vor enormen Herausforderungen, die nach neuen Ansätzen für die zukünftige Entwicklung der Landwirtschaft verlangen. Zwei internationale Berichte, das ‚International Assessment of Agricultural Science and Technology’ und der ‚World Development Report 2008’ wurden kürzlich vorgelegt. Die Autoren dieses Artikels analysieren die Gemeinsamkeiten und Divergenzen der beiden Berichte, weisen auf die Notwendigkeit hin, die nach wie vor bestehenden Unterschiede in den S...

  6. Strukturen und Geschäftsmodelle eines neuen Energiemarkts

    Science.gov (United States)

    Mildebrath, Bernhard

    Die Energiewende fördert nicht nur technologische, sondern auch organisatorische und kommerzielle Innovationen. Die Strukturen und Geschäftsmodelle eines neuen Energiemarktes entwickeln sich bereits. Im Spagat zwischen Versuch und Irrtum werden sie völlig neue Lösungen für eine altbekannte Forderung schaffen: Strom soll preiswert, sicher und umweltverträglich sein. Der nachstehende Artikel präsentiert dafür - teils zugespitzte - Überlegungen zu den Strukturen und Geschäftsmodellen eines neuen Energiemarkts.

  7. Pantalone Don Pelagion pinnan alla : commedia dell'arten vaikutus oopperaan

    OpenAIRE

    Lappi, Katariina

    2010-01-01

    Opinnäytetyöni on kaksiosainen. Taiteellisena osuutena toteutin Sanna Kolan ja Sofia Molinin kanssa yhteisen opinnäytetyöoopperan, Joseph Haydnin intermezzon La canterina. Opinnäytetyöni kirjallisen osan tarkoituksena on esitellä commedia dell’arten ja 1700-luvun opera buffan yhteyttä sekä sitä, miten oopperaa tekevä laulaja voi käyttää commedia dell’arte -tietämystä hyväkseen hahmo- ja juonianalyysissä. Tavoitteena on tehdä näiden kahden taidemuodon historiallinen yhteys ymmärrettäväksi ja o...

  8. Ansatzpunkte fur eine Theologie des Neuen Testaments bei Oscar ...

    African Journals Online (AJOL)

    Die Naherwartung ist nur ein Symptom. In diesem Zusammenhang zitiert Cullmann (1967: 153) unter anderem Lukas. 10: 18: 'Ich sah Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen'. Bei alien Unterschieden finden alle Bucher des Neuen Testaments sich in diesem Nebeneinander von 'schon' und 'noch nicht' zusammen.

  9. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.

  10. Fallstudie zur Informationskompetenz beim Lernen mit neuen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Udo Hinze

    2017-08-01

    Full Text Available In der Debatte um die Medienkompetenz werden zunehmend die neuen Medien als unterstützende Mittel im E-Learningprozess thematisiert. Das selbstgesteuerte und flexible E-Learning ist auf eine hohe Handlungskompetenz der Lernenden angewiesen. Diese umfasst insbesondere die Fähigkeit, Informationen zu recherchieren, zu evaluieren und zu reduzieren. In einer Fallstudie wird exemplarisch aufgezeigt, wie sich divergente Kompetenz im Umgang mit Informationen manifestiert. Außerdem werden die Auswirkungen auf den Lernerfolg, die Lernzufriedenheit und die Nutzungsmodi der Medien dargestellt.

  11. Lernen und Lehren mit Neuen Medien im islamischen Religionsunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aida Tuhcic

    2017-06-01

    Full Text Available Der schulische konfessionelle Religionsunterricht trägt eine nicht unwesentliche Mitverantwortung für die Erziehung und Bildung von heranwachsenden Generationen. So versucht auch der islamische Religionsunterricht in Österreich mit der Herausgabe der neuen und kompetenzorientierten Schulbuchreihe Islamstunde sowie der Einbeziehung mediendidaktischer Innovationen in deren Konzept im aktuellen religionspädagogisch-didaktischen Diskurs anschlussfähig zu bleiben. Denn gerade Neue Medien motivieren, fördern selbstständiges und reflexives Lernen, gestatten neue Unterrichtskonzepte und ermöglichen die Integration authentischer Probleme in Lernsituationen. Beispielhaft wird in diesem Beitrag aufgezeigt, wie Lernen und Lehren mit Neuen Medien mithilfe des Konzepts der Islamstunde im islamischen Religionsunterricht umgesetzt werden kann. Learning and teaching with new media in Islamic religious instruction Scholastic confessional religious instruction has a considerable joint responsibility when it comes to the upbringing and education of generations to come. That is why Islamic religious instruction in Austria too has been seeking to stay engaged in the latest discourse on religious education and its teaching principles through both the publication of the new and skills-based Islamstunde [Islamic religious class] schoolbook series and the inclusion of media-related and didactic innovations in the concept. Precisely because new media motivate, facilitate independent and reflective learning, allow new teaching concepts and enable the integration of authentic problems into learning situations. The present article illustrates, by way of example, how learning and teaching with new media can be implemented in Islamic religious instruction by drawing on the concept as presented in Islamstunde.

  12. Strong Heat Pump Association in the new millenium; Starke Foerdergemeinschaft Waermepumpen im neuen Millennium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittwer, D. [Foerdergemeinschaft Waermepumpen Schweiz, Zuerich (Switzerland)

    1999-12-03

    On 1 January 2000, the Foerdergemeinschaft Waermepumpen Schweiz (Swiss Heat Pump Association) will gain the status of a registered society. This will provide a stronger basis for promoting heat pump use. The Foerdergemeinschaft welcomes everybody who believes in the potential of ambient heat for the new millenium. [German] Auf 1. Januar 2000 wird die Foerdergemeinschaft Waermepumpen Schweiz (FWS) zum Verein. Damit soll die Basis fuer die Foerderung der Umweltwaermenutzung mit Waermpepumpen noch wesentlich verstaerkt werden. Willkommen sind alle Kreise, die an das Potential der Umweltwaerme im neuen Jahrtausend glauben. (orig.)

  13. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum Russian Culture: A New View

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.This monograph deals with the history of film in Russia and the Soviet Union and claims to be the first and the most up-to-date of its kind. By alternating between the inside and the outside perspective, Christine Engel and her interdisciplinary as well as international team of authors attempt to look at Russia from a new angle, using the history of film as a paradigm.

  14. Entwicklung eines Konzepts zum Lagermanagement mit Optimierungsansätzen auf Ebene eines neuen Regalbediengerätes

    OpenAIRE

    Salah, Bashir; Strehle, Marc; Noche, Bernd

    2012-01-01

    Die Grundidee hinter dem neuen Regalbediengerät ist die Minimierung der zu bewegenden Last durch die Verwendung einer seilbasierten Stewart-Gough-Plattform (SGP). Das klassische Regalbediengerät (RBG) wird dabei durch eine Plattform ersetzt, die an bis zu acht vorgespannten Seilen befestigt ist. Unterstützt wird diese Bauform durch eine abgestimmte Steuerungssoftware, die es ermöglicht die Vorteile des RBG optimal zu nutzen. Das hier mit Software vorgestellte Konzept regelt die Vorgehensweise...

  15. The draft of the new electricity market law at a glance; Der Entwurf zum neuen Strommarktgesetz im Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, Jan Ole; Kirschnick, Stephan [Becker Buettner Held, Berlin (Germany)

    2016-02-15

    The conclusion of the new electricity market law is: ''The market will judge it''. A refined market where the renewable energies are increasingly integrated, shall guarantee reasonable prices, security of supply and environmental protection. Whether this can be achieved in reality, is highly questionable. This would require that the overcapacity of the German electricity market confirmed in several reports and the wholesale price for electricity recovers the long term. Only then can it be assumed that investment incentives arise in the construction of modern and efficient power generation plants. Such a ''market-faithful'' system is also absolutely dependent on the behavior of neighboring European countries. Only when these go along the path and affect the price and capacity development not regulatory, the completion of a functioning, liberalized EU internal market for electricity can succeed. [German] Das Fazit des neuen Strommarktgesetzes heisst: ''Der Markt soll es richten''. Ein weiterentwickelter Markt, in den die erneuerbaren Energien zunehmend integriert werden, soll fuer guenstige Preise, Versorgungssicherheit und Umweltschutz sorgen. Ob das in der Realitaet gelingen kann, ist durchaus fraglich. Dies wuerde erfordern, dass die in mehreren Gutachten bestaetigten Ueberkapazitaeten am deutschen Strommarkt abgebaut werden und der Grosshandelspreis fuer Elektrizitaet sich langfristig erholt. Nur dann kann davon ausgegangen werden, dass Investitionsanreize in den Bau von modernen und effizienten Stromerzeugungsanlagen entstehen. Ein solch ''marktglaeubiges'' System ist zudem zwingend von dem Verhalten der europaeischen Nachbarstaaten abhaengig. Nur wenn diese den eingeschlagenen Weg mitgehen und die Preis- und Kapazitaetsentwicklung nicht regulatorisch beeinflussen, kann die Vollendung eines funktionierenden, liberalisierten EU Binnenmarktes fuer Strom gelingen.

  16. Perspectives for the development of intermodel transport in a new railroad paradigm; Entwicklungsperspektiven des Kombinierten Verkehrs in einem neuen Paradigma der Eisenbahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, J. [TransCare Umweltvertraegliche Verkehrskonzepte GmbH, Wiesbaden (Germany)

    2000-07-01

    Intermodal transport systems may help to solve current transportation problems. The conception is discussed using both the railway paradigm and an new paradigm. [German] Die Situation im Verkehrsbereich hat gegenwaertig einen Punkt erreicht, an dem der Transport von Personen und Guetern nicht nur Probleme loest, sondern selbst zum Problem geworden ist. Dabei wird der Kombinierte Verkehr Schiene/Strasse oft als Hoffnungstraeger der Bahn bezeichnet. Im Rahmen dieses Beitrages wird die Konzeption des Kombinierten Verkehrs sowohl unter dem bisherigen Paradigma der Eisenbahn, als auch unter einem neuen Paradigma skizziert. (orig.)

  17. The training simulator in the new load distributor of BKW Energie AG; Der Trainingssimulator im neuen Lastverteiler der BKW Energie AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nordieker, B. [BKW Energie AG, Bern (Switzerland); Imhof, K. [ABB Network Partner AG, Turgi (Switzerland)

    1995-12-01

    With the setting to work of the second stage of expansion of the new control room of BKW Energie AG, the BKW grid operation now has a training simulator available to it. The operational considerations which led to the need for this new tool are introduced here and its use in daily grid operation is shown. The BKW training simulator is integrated in the energy management system. The corresponding standby computer is used as server. If necessary, the training simulator will also run on the online computer. Any two fully graphic workplaces are used as working instruments by the teacher and pupil (dispatcher). The key components for integration into the whole energy management system are also discussed here. (orig.) [Deutsch] Mit der Inbetriebnahme der zweiten Ausbaustufe der neuen Leitstelle der BKW Energie AG steht dem BKW-Netzbetrieb nun auch ein Trainingsimulator (Bild 1) zur Verfuegung. Die betrieblichen Ueberlegungen, die zur Forderung dieses neuen Werkzeuges gefuehrt haben, werden hier vorgestellt und der Nutzen im taeglichen Netzbetrieb aufgezeigt. Der BKW-Trainingsimulator ist in das Energie Management System (EMS) integriert. Als Server dient der entsprechende Stand-by-Rechner. Der Trainingsimulator laeuft aber auch bei Bedarf auf dem On-line-Rechner. Als Arbeitsinstrumente von Lehrer und Schueler (Dispatcher) dienen zwei beliebige vollgraphische Arbeitsplaetze. Die Schluesselkomponenten der Einbettung in das gesamte EMS werden hier ebenfalls diskutiert. (orig.)

  18. Marlena Jabłońska, Die neuen Herausforderungen für die Archive. Soziale Kommunikation und Publicrelations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiesława Kwiatkowska

    2017-11-01

    Full Text Available Die 2016 veröffentlichte Monografie Marlena Jabłońskas unter dem Titel „Nowe wyzwania archiwów. Komunikacja społeczna i public relations“ [„Die neuen Herausforderungen für die Archive. Die soziale Kommunikation und Publicrelations“] kann nicht nur für die Archivarinnen und Archivare, die ihre Hauptempfänger sind, sondern auch für die Bibliothekarinnen und Bibliothekare aufschlussreich sein. Sie ist ein vorbildlicher Vorschlag, um die soziale Kommunikation und Publicrelations im Zusammenhang mit allen Aufgaben der Archive zu schildern. Es ist eine Verwaltungsphilosophie, die es erlauben sollte, ihre Funktionsweise zu verbessern und die soziale Rezeption positiv zu beeinflussen. Die vorgeschlagenen Lösungen können in der Praxis genutzt werden, selbstverständlich flexibel betrachtet und entsprechend gut angepasst an ein bestimmtes Archiv, an seinen Bestand und seine Bedürfnisse. Dieser neue Blick auf die Archive entspricht sehr gut dem Wandel der Archive und ihrem Milieu in den letzten Jahren. Die technologische Revolution, insbesondere aber die immer größere Offenheit der Archive, erzwingen die Änderungen in ihrer Tätigkeit und die Verwendung immer besserer Verwaltungswerkzeuge, die bereits von verwandten Institutionen, darunter den Bibliotheken erfolgreich verwendet werden. Die Arbeit wurde in einer schönen, lebendigen Sprache verfasst, manchmal sogar sehr emotional. Das zeugt vom Engagement der Autorin und ihrer Überzeugung vom großen Wert der angesprochenen Fragen und formulierten Vorschläge. Die für die Archivare schwierigen Verwaltungsfragen schildert sie klar und verständlich. Den Inhalt bereichern zahlreiche Abbildungen und Tabellen, die von der Autorin bearbeitet wurden. Sie sind eine gute Bestätigung der erläuterten Fragen und erleichtern das Verständnis von Schlussfolgerungen und Zusammenfassungen. Das Buch wurde sorgfältig vorbereitet und veröffentlicht vom Wissenschaftlichen Verlag der Nikolaus

  19. Die "Judenwissenschaft" im nationalsozialistischen Dritten Reich. Überlegungen zur "Forschungsabteilung Judenfrage" in Walter Franks "Reichsinstitut für Geschichte des neuen Deutschlands" und zu den Untersuchungen Tübinger Professoren zur "Judenfrage"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lammers, Karl Christian; Raphaël, Freddy

    2001-01-01

    Undersøgelse af den såkaldte "Judenwissenschaft" under det nazistiske Reichsinstitut für Geschichte des neuen Deutschlands, der havde tre professorer fra universitetet i Tübingen som vigtigste repræsentanter. Article on the socalled "Judenwissenschaft" under Walter Franks Reichsinstitut für Gesch...

  20. "... bis wir die Chips in unser Gehirn integrieren und fernsteuerbar sind ..." - Zur Ideologiekritik der Neuen Technologien in Schule und Gesellschaft und ihre Konsequenzen für die Musikpädagogik

    OpenAIRE

    Knolle, Niels

    1995-01-01

    Wer die Debatte um die Einbeziehung von Neuen Musiktechnologien in den Musikunterricht in den letzten Jahren verfolgt hat, weiß, daß auch in der Musikpädagogik diese Diskussion an vielen Stellen spekulative und teilweise auch ideologische Züge enthält [...]. In dem Vortrag geht es mir nun darum, diese Diskussion zur Computerkritik zusammenfassend zu sichten und ihre zentralen Argumentationskerne im Kontext musikbezogener bzw. musikpädagogischer Anwendungen aufzubereiten (Teil A), im Anschluß ...

  1. Energy recovery from green wood and waste wood according to the new EEG; Energetische Verwertung von holzigen Gruenabfaellen und Resthoelzern nach dem neuen EEG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strohmeyer, Anemon [Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V., Berlin (Germany)

    2012-11-01

    The EEG has decisive influence on the further development of biomass power plants. Changes in the markets for ligneous green waste and waste wood caused a reconsideration and adaptation of specifications in the EEG 2012. It is assumed that construction of new biomass power plants will slow down with the new regulations and the pressure on utilisation of ligneous biomass will not increase further. Energy recovery from green waste and waste wood is already under strong competition from materials recovery processes and from conventional power plants interested in cocombustion of CO{sub 2}-neutral waste wood. (orig.) [German] Das EEG hat entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung des Anlagenparks der Biomassekraftwerke. Die Veraenderung der Maerkte fuer holzartige Gruenabfaelle und Resthoelzer fuehrte dazu, dass die Anreize und Impulse des EEG ueberprueft und angepasst werden mussten. Das EEG 2012 nimmt insoweit wichtige Systemkorrekturen vor. Unter der Geltung des neuen EEG ist daher davon auszugehen, dass der Anlagenpark langsamer wachsen und der Nutzungsdruck auf holzartige Biomasse nicht weiter ansteigen wird. Denn die energetische Verwertung von holzartigen Gruenabfaellen und Resthoelzern steht bereits heute unter erheblichem Konkurrenzdruck durch die stoffliche Verwertung der geeigneten Qualitaeten und durch konventionelle Kraftwerke, die an dem CO{sub 2}-neutral verbrennenden Wertstoff interessiert sind. (orig.)

  2. Antes da Queda do Muro, além dele e sem ele: A estética emergente em Die neuen Leiden...

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Simone Malaguti

    2010-01-01

    Full Text Available Nesta análise do romance Die neuen Leiden des jungen W. (1973 em sua intertextualidade com os romances de Goethe, Defoe e Salinger, sugere-se que o texto de Plenzdorf cria um universo estilístico e ideológico instigante a uma produção inserida no contexto literário do Realismo Socialista dos anos 70 na Alemanha Oriental. Vinte anos após a Queda do Muro de Berlim, esse universo revela-se atual, senão modelar, para o (retrabalho de memória cultural da RDA representado na literatura e no cinema contemporâneos. Para tanto, recorre-se às análises da intertextualidade como um método de abordagem de processos de transformação. Expõem-se, então, os diferentes processos observados no romance em relação aos seus pré-textos.

  3. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Fallstudie, die am Institut für Praktische Theologie (Fachbereich Katechetik, Religionspädagogik und Religionsdidaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck verfasst wurde, der Beitrag eines kontinuierlich geführten Portfolios zur Reflexion der persönlichen Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung diskutiert werden. Dazu wird in einem ersten Schritt Genese und Aufbau eines Portfolio-Konzepts dargestellt (2, um in einem zweiten Schritt – auf dem Hintergrund der pädagogischen Fachdiskussion über den Einsatz von Portfolios in der Hochschuldidaktik – die Chancen dieser neuen Lern- und Bewertungskultur in der Religions-/PädagogInnenbildung Neu zu skizzieren (3.

  4. European aid control policy and environmental protection - an evaluation of the new Community guidelines; Die europaeische Beihilfenaufsicht im Umweltschutz - Darstellung und Kritik des neuen Gemeinschaftsrahmens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewringmann, D.; Thoene, M. [Koeln Univ. (Germany). Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut; Fischer, H.G.

    2002-01-01

    On 3 February 2001 the European Commission adopted the new Community guidelines on state aid for environmental protection. These guidelines outline the methods and criteria used by the Commission when controlling environmental state aid according to Art. 87 and 88 of the EC-Treaty. The study analyses the development of the new guidelines and their potential effects on environmental protection and environmental policy in the Member States of the European Union. In essence, the guidelines display three harmful tendencies: - they hamper progressive and innovative environmental policy that improves on 'least common denominator'-Community standards; - they do not respect the limits of the Commissions's authority, and interfere with the Member States' exclusive authority to decide on strategies and instruments of their respective environmental policies, and they especially affect Member States' choices between different energy sources and the general structure of its energy supply; - finally, they do not improve the protection of air competition on the common market. Based on these findings, the report delineates perspectives for an aid control policy that protects fair competition, and that gives incentives for voluntary national and regional environmental protection, allows for the equal treatment of clean techniques, and provides a consistent framework for exemptions from ecological taxes and environmental levies at the same time. (orig.) [German] Die Europaeische Kommission hat mit Wirkung vom 3. Februar 2001 einen neuen Gemeinschaftsrahmen fuer staatliche Umweltschutzbeihilfen erlassen. Dieser skizziert die Verfahren und Kriterien, welche die Kommission in ihrer Ueberpruefung staatlicher Umweltschutzbeihilfen auf Vereinbarkeit mit dem gemeinsamen Markt nach Art. 87 u. 88 EGV nutzen will. Die vorliegende Untersuchung schildert die Entstehung des Beihilferahmens und analysiert dessen potenzielle Wirkungen auf den Umweltschutz und die

  5. Neue Diploneura- und Megaselia-Arten (Phoridae, Diptera)

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1928-01-01

    1. Diploneura (Dohrniphora) anterodorsalis n. sp. Weibchen. — Stirn etwas breiter als an den Seiten lang, vorn mitten stark vorgezogen, daher fünfeckig, glänzend gelbrot mit schwarzem Ocellenfleck; auch die Backen und Wangen gelb. Antialen weiter von einander entfernt als von der ersten Lateralen;

  6. Paepke, Hans-Joachim: Die Stichlinge

    OpenAIRE

    Zuppke, Uwe

    2014-01-01

    Auch in der vorliegenden Zeitschrift "Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt" zeugen eine Reihe von ichthyofaunistischen Beiträgen vom gestiegenen Interesse im Naturschutz an der Bestands- und Schutzsituation der Fischfauna. Grundlage des ichthyologischen Artenschutzes sind nicht nur sichere Artenkenntnis bei der Arterfassung sondern auch Wissen über die ökologischen Anforderungen der einzelnen Arten. Die Überarbeitung des bereits 1949 in der "Neuen Brehm-Bücherei" erschienenen Heftes über die St...

  7. Durch Kooperation und Vernetzung zu neuen Aufgabenfeldern – Serviceentwicklung in der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim [Opening up new tasks through cooperation and networking – service development in the Library for the Medical Faculty of Mannheim

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Semmler-Schmetz, Martina

    2013-09-01

    - und Beratungsangebote entwickelt werden. Die jüngste Kooperation mit Akteuren auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin hat einen innovativen Service „Systematische Literaturrecherche“ hervorgebracht, der Ärzte und Wissenschaftler bei der Erstellung von Förderanträgen zu klinischen Studien sowie systematischen Übersichtsarbeiten und Leitlinien unterstützt. Mit entsprechenden kostenpflichtigen Services testet die Bibliothek nun auch eine Öffnung ihrer neuen Angebote für Ärzte, Wissenschaftler und Angehörige von Gesundheitsberufen in der Region.

  8. Frugale Innovation: Wissenschaftliche Einordnung eines neuen Innovationsbegriffs

    OpenAIRE

    Herstatt, Cornelius; Tiwari, Rajnish

    2015-01-01

    Neben der anscheinend hohen, praktischen Relevanz wird zur Zeit die Frage diskutiert, ob frugale Innovation ein eigenständiges, betriebswirtschaftliches Innovations-Konzept rechtfertigt, welches sich markant von anderen, bekannten Ansätzen bzw. einer generellen "Low cost"-Strategie eines Unternehmens (Porter 1986) unterscheiden lässt. Frugale Innovationen sind per se nicht "neu", denkt man bspw. an der bereits seit Jahrzehnten anhaltenden Erfolg der schwedischen Möbelhauskette IKEA. Frugale I...

  9. Selbst gesteuert kooperativ lernen mit neuen Medien

    OpenAIRE

    Kopp, Birgitta; Mandl, Heinz

    2006-01-01

    Self-guided collaborative learning with new media is highly demanding for the learners concerning collaboration and knowledge acquisition. Learning in a self-guided and collaborative learning environment means that a group works and solves tasks autonomously. In the context of new media the competence of autonomous and collaborative learning gets increasingly important because virtual learning environments offer the possibility to learn without guidelines concerning both a specific structure...

  10. Ferienland Schweiz: Unterwegs zu neuen Ufern

    OpenAIRE

    Laesser, Christian

    2000-01-01

    Der Tourismus ist international von einem ungebrochenen Wachstum gekennzeichnet: Zusammen mit der Informatik und Telekommunikation wird der Tourismus zu den Wachstumsmotoren des 21. Jahrhunderts gezählt. Allerdings nimmt die Schweiz bzw. der Schweizer Tourismus seit einigen Jahren nicht oder kaum an diesem Wachstum teil.

  11. Radio als Lernform der Neuen Mittelschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Kolleritsch

    2012-06-01

    Full Text Available Die Neue Mittelschule soll durch eine Vielfalt an abwechslungsreichen Lernangeboten den unterschiedlichen Begabungen und Interessen sowie Potentialen und Stärken aller Kinder gerecht werden. Eines dieser Angebote ist radioigel.

  12. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  13. Successful outsourcing and simultaneous engineering shown for the example of the development and series introduction of a new generation of a combination instrument; Erfolgreiches Outsourcing und Simultaneous Engineering - am Beispiel der Entwicklung und Serieneinfuehrung einer neuen Generation eines Kombi-Instruments

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kivran, G.; Thym, J.

    1996-12-31

    seit langem ueblich, aber auch im zweiten Fall koennen sich selbst fuer leistungsfaehige Systemlieferanten groessere Kapazitaetsluecken waehrend der Entwicklung und Serieneinfuehrung eines neuen Steuergeraetes ergeben, da zur Terminwahrung Kapazitaeten aufgebaut werden muessten, die fuer die Serienbetreuung nicht mehr benoetigt werden. Bei richtiger Wahl eines Entwicklungspartners und der Organisation der Zusammenarbeit koennen solche Kapazitaetsluecken erfolgreich geschlossen werden. (orig.)

  14. Identification of clinically relevant Trichosporon species = Identifizierung von Triochosporon-Arten mit klinischer Bedeutung

    NARCIS (Netherlands)

    Middelhoven, W.J.

    2003-01-01

    A dichotomous identification key to pathogenic species of the basisiomycetous genus Trichosporon Behrend is provided. It is based on growth tests with carbon sources not traditionally used in yeast taxonomy, viz. uric acid, ethylamine, l-4-hydroxyproline, tyramine and L-phenylalanine as sources of

  15. Ρarnassiana nova XLIX Die Arten und Unterarten der Parnassiidae (Lepidoptera) (Zweiter Teil) 1)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1976-01-01

    Parnassius honrathi honrathi Staudinger Zugänge: Sultan-Hazreth Geb. 1 ♂ 1 ♀; Sarafschan 3 ♂; Sultan-Hazreth Geb. 2 ♂ 1 ♀; Sarafschan 1 ♂ 1 ♀; Kargaisk, Kandyk-Tau 1 ♂, f. costalisnigroocellata n.c. 1 ♂; Samarkand 1 ♂ 2 ♀; Barschepky 1 ♂; SultanHazreth-Geb., f. nigroocellata n.c. 1 ♂; Samarkand 1 ♂;

  16. Ueber den Bau von Bipalium, Stimpson, nebst Beschreibung neuer Arten aus dem indischen Archipel

    NARCIS (Netherlands)

    Loman, J.C.C.

    1887-01-01

    Es sind nun bald dreizehn Jahre, dass die schöne Abhandlung Moseley’s über Anatomie und Histologie der von ihm in Ceylon gefundenen Land-Planarien in den »Transactions of the Royal Society of London« erschien. Seitdem wurden zwar mehrere Arbeiten über diesen Gegenstand publicirt, doch kam das

  17. Ueber zwei bisher verkannte Arten: Pitta angolensis, Vieill. und P. pulih, Fraser

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1903-01-01

    Unter dem Namen » Pitta longipennis” beschrieb Reichenow unlängst ein von A. Holz in Ipiana bei Langenburg, an der Nordostküste des Niassa-Sees, erhaltenes Exemplar als neue Art, von der Sharpe ganz kürzlich eine gute Abbildung veröffentlichte (l. c.) nach einem Exemplare das I. Ffolliott Darling

  18. Parnassiana nova XLIX Die arten und Unterarten der Baroniidae, Teinopalpidae und Parnassiidae (Erster Teil) (Lepidoptera)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    Die Aufzählung der Species, Subspecies, Formae, Fundorte der Parnassiinae meiner Sammlung in Parnassiana und Parnassiana Nova stellt deren wissenschaftlichen Katalog dar. Im Laufe der letzten Jahre habe ich sehr viel neues Material erhalten, von dem nur die Stücke in Parnassiana Nova aufgeführt

  19. Möglichkeiten und Grenzen der repräsentativen Auswahl von Arten im Naturschutz

    OpenAIRE

    Zehlius-Eckert, Wolfgang

    2005-01-01

    Seit der Verabschiedung der Biodiversitätskonvention ist die Erhaltung der Artenvielfalt in das Bewußtsein der Weltöffentlichkeit gerückt. Aufgrund der großen Artenvielfalt erfordert die Umsetzung der Konvention effiziente Methoden zur Erfassung und Beobachtung der Biodiversität, um dokumentieren zu können, ob die ergriffenen Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt wirksam sind. Eine solche Methode ist die Verwendung von sogenannten Schirmarten, deren Vorkommen oder Populationsentwicklung d...

  20. Einfluss von Baumwollmerkmalen auf die Parasitierungsrate von Helicoverpa armigera-Eiern durch Trichogamma-Arten

    OpenAIRE

    El-Wakeil, Nabil

    2011-01-01

    The substantial impact of cotton insects and the lack of effective control strategies are the main limiting factors for cotton production. In greenhouse experiments, the vertical and horizontal distribution of Helicoverpa armigera (Hübner) eggs was manipulated. Trichogramma minutum (Riley) and T. pretiosum (Riley) differed significantly in searching behaviour as measured by parasitization rates on three cotton cultivars. Parasitization rates were higher on the upper and lower leaves than on t...

  1. First experiences with a new radiopharmaceutical for sentinel lymph node detection in malignant melanoma. {sup 99m}Tc colloidal rhenium sulphide; Erst Erfahrungen mit einem neuen Radiopharmakon fuer die Waechterlymphknoten-Detektion beim malignen Melanom: {sup 99m}Tc markiertes kolloidales Rheniumsulfid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, M.; Schmid, R.A.; Hahn, K. [Muenchen Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Kunte, C.; Konz, B. [Muenchen Univ. (Germany). Dermatologische Klinik und Poliklinik

    2004-02-01

    Aim of this study was to localize the sentinel lymph node by lymphoscintigraphy using technetium-99m colloidal rhenium sulphide (Nanocis {sup trademark}), a new commercially available radiopharmaceutical. Due to the manufactures' instructions it is licensed for lymphoscintigraphy. Patients, methods: 35 consecutive patients with histologically proved malignant melanoma, but without clinical evidence of metastases, were preoperatively examined by injecting 20-40 MBq Nanocis {sup trademark} with (mean particle size: 100 nm; range: 50-200 nm) intradermally around the lesion. Additionally blue dye was injected intraoperatively. A hand-held gamma probe guided sentinel node biopsy. Results: During surgery, the preoperatively scintigraphically detected sentinel lymph nodes were identified in 34/35 (97%) patients. The number of sentinel nodes per patient ranged from one to four (mean: n=1.8). Histologically, metastatic involvement of the sentinel lymph node was found in 12/35 (34%) patients; the sentinel lymph node positive-rate (14/63 SLN) was 22%. Thus, it is comparable to the findings of SLN-mapping using other technetium-99m-labeled nanocolloides. Conclusion: {sup 99m}Tc-bound colloidal rhenium sulphide is also suitable for sentinel node mapping. (orig.) [German] Ziel dieser Studie war es, den Waechterlymphknoten (SLN) mittels Lymphszintigraphie unter Einsatz von Technetium-99m markiertem kolloidalem Rheniumsulfid (Nanocis {sup trademark}), einem neuen, kommerziell erhaeltlichen Radiopharmakon fuer lymphszintigraphische Untersuchungen zu lokalisieren. Patienten, Methoden: 35 konsekutive Patienten mit histologisch gesichertem malignen Melanom, jedoch ohne klinische Hinweise auf (Fern-)Metastasierung, wurden praeoperativ nach intradermaler, peritumoraler Injektion von 20-40 MBq Nanocis {sup trademark} (durchschnittliche Partikelgroesse: 100 nm; Streubreite: 50-200 nm) untersucht. Zusaetzlich erfolgte intraoperativ eine Blaufaerbung. Die intraoperative SLN

  2. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  3. Zur Neuen Ökonomie der Natur: Kritik und Gegenkritik

    National Research Council Canada - National Science Library

    Hansjürgens, Bernd

    2015-01-01

    ... ökonomischen Sichtweise zu betrachten. Diese Perspektiven werden zum Teil heftig kritisiert. In diesem Beitrag werden die Hauptargumente der Kritiker dargestellt und einer Einschätzung unterzogen.The...

  4. Überlegungen zu einem neuen zweisprachigen phraseologischen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Die herkömmliche rumänische zweisprachige Phraseographie mit Deutsch weist erhebliche Mängel auf, die sowohl die konzeptionelle Ausrichtung des Wörterbuchs als auch die Gestaltung der Wörterbuchartikel betreffen. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse der bilingualen Speziallexikographie weltweit und der ...

  5. Getippte Dialoge in neuen Medien. Sprachkritische Aspekte und linguistische Analysen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dürscheid, Christa

    2009-01-01

    Full Text Available This article focuses on every day communication in New Media with special regards to private writing on Instant Messaging. After brief introductory thoughts about writings beyond the linguistic norm in New Media we compare the specific circumstances of "new" writing via internet and mobile phone with "traditional" offline writing that can be realized by the use of a computer, a type writer or by hand. How this new writing is judged by the public, whether it is considered to be "good" or "bad" and how experts position themselves in this discussion, is shown in section 3. Section 4 takes a look at which linguistic theories might apply to the analysis of typed dialogues in computer mediated communication. The main focus here is on the theory of Interactional Linguistics which formerly had been applied only to the analysis of oral communication. Finally, language critical and linguistic aspects of writing in the New Media are discussed in a brief synopsis.

  6. Tod der Literatur? Die Neuen Medien als Herausforderung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrich J. Beil

    2001-12-01

    Full Text Available A "morte da literatura" é questionada como afirmação, mas, por outro lado, é analisada sob o enfoque de uma dinâmica de efeito histórico-literário: face ao "advento das novas mídias" (J. Hörisch mostra-se, também com referências a J. Derrida, que desde a Antiguidade a literatura orientou-se por um 'imaginário' não apenas fonético, mas também ótico e sempre jogou com a própria auto-superação - mostra-se que, assim, os meios audio-visuais representam um desafio especial, entendidos como uma espécie de 'realização' dessas tendências intraliterárias. Os autores de língua alemã contemporâneos reagem a essa "angústia da influência" (H. Bloom de pelo menos cinco formas: recolhimento à essência literária (askesis, adotando diversos elementos técnicos das mídias (adaptio, com a historização e 'ultrapassagem' das mídias (reductio, afirmando a 'antecipação' das 'inovações das mídias' por parte da literatura (anticipatio e, finalmente, numa lutal de igual para igual, utilizando-se de todos os meios (agon.

  7. A comparison of the traffic-related benzene, toluene, xylene, and platinum exposure of children living in eastern and western German states; Vergleich der Belastung von Kindern aus den alten und neuen Bundeslaendern mit den verkehrsbedingten Schadstoffen Benzol, Toluol, Xylol und Platin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Begerow, J.; Dunemann, L. [Hygiene-Inst. des Ruhrgebiets, Inst. fuer Umwelthygiene und Umweltmedizin, Gelsenkirchen (Germany); Jermann, E.; Turfeld, M. [Medizinisches Inst. fuer Umwelthygiene, Duesseldorf (Germany); Sugiri, D.; Kraemer, U. [Inst. fuer Umweltmedizinische Forschung gGmbH, Duesseldorf (Germany); Schumann, G. [Hygieneinstitut Sachsen-Anhalt, Magdeburg (Germany)

    2003-07-01

    Nordrhein-Westfalen) sowie aus den neuen Bundeslaendern (Halle/Saale, Osterburg, beide Sachsen-Anhalt) untersucht. Als Market fuer eine verkehrsbedingte Exposition dienten benzol, Toluol und o-, m-, p-Xylol (BTX) im Blut und Platin im Morgenurin der Kinder. Mittels Fragebogen wurden Angaben zum Ausmass der Verkehrsexposition und zu moeglichen Stoereinfluessen (Zahnersatz, Passivrauchen, Exposition gegenueber loesungsmittelhaltigen Haushaltsprodukten etc.) erfragt. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass Emissionen des Kfz-Verkehrs einen nachweisbaren Einfluss auf die interne BTX-Belastung von Kindern haben. Waehrend sich die interne Benzol-belastung im Wesentlichen durch die Aussenluftbelastung mit Benzol durch die Kfz-Verkehrsdichte charakterisieren laesst, die sich mangels interner Quellen in der Innenraumluft widerspiegelt, existieren fuer das Toluol und die Xylole weitere relevante Quellen in Innenraeumen, was sich dadurch zeigt, dass die Toluol- und Xylolkonzentration in der Innenraumluft die in der Aussenluft uebersteigt. Die Platinkonzentrationen im Urin der Kinder aus den beiden verkehrsbelasteten Arealen zeigten im Vergleich zu den Kindern aus den weniger verkehrsbelasteten Arealen eine Tendenz zu hoeheren Werten, die jedoch statistisch nicht signifikant war. Die Ergebnisse lassen deshalb keinen eindeutigen Schluss darueber zu, ob die Ursache in der Freisetzung von Platin aus Autoabgaskatalysatoren liegt. Schlagwoerter: BTX; Human-Biomonitoring; Kinder; Platin; Verkehrsbelastung (orig.)

  8. Evaluation eines neuen Mentoring-Programms für Medizinstudierende in der hausärztlichen Grundversorgung: Erfahrungen von Studierenden und Lehrärzten [Evaluation of a new undergraduate mentoring program in general practitioners' offices: experiences of students and mentors

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feller, Sabine

    2010-05-01

    Full Text Available [english] Purpose: In this study we conducted a formative evaluation of a new mentoring program in ambulatory primary care for undergraduate medical students. The objectives were Methods: In the first year of the implementation, 1 and 3 year students completed eight half days in a GP's office; 4 year students completed a three-week block. Students were supervised in a one-to-one mentoring format. Students and their mentors completed a questionnaire one year after implementation of the program. Quantitative and qualitative data were analyzed. Results: Ninety percent of the students and 98% of the GPs were highly satisfied with the new program. The positive aspects that contributed to a high acceptance of the program were the opportunity to arrange flexible mentoring dates over the year, a good integration of students with the practical work of the GPs, the real context of care, high motivation on the part of the participants, the one-to-one teaching format, the definition of clear learning objectives, and the rewarding of teaching by the faculty. Both groups were of the opinion that the benefit for 3 and 4 year students was higher than that for 1 year students. Weak points of the clerkships were the limited teaching time of the mentors and to some extent a lack of regular and timely feedback to the students. Conclusions: In this study we identified factors that contributed to high satisfaction among the participants with the new clerkships. These factors may help curriculum planners in the development of educational programs in the field of ambulatory primary care. Important aspects for the continuing education of teachers and measures to enhance the program are proposed. The benefits for students of early patient contact are discussed. [german] Zielsetzung: In dieser Studie haben wir die Einführungsphase eines neuen Mentoring-Programms für Medizinstudierende in der hausärztlichen Grundversorgung evaluiert. Es sollten folgende Aspekte

  9. Annotierter Katalog der Benhamiinae Arten in der Sammlung des Zoologischen Instituts und Museums von Hamburg (Oligochaeta: Acanthodrilidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Csuzdi, Cs

    2006-12-01

    Full Text Available An annotated catalogue of the Benhamiinae earthworms housed in the Zoological Institute and Zoological Museum of the University of Hamburg is presented. All the entries are arranged by the valid names published (CSUZDI, 1995. An alphabetic list of the original specific epithets with the valid combinations is also tabulated.

  10. Ueber Arten der Gattungen Anisodera Chevr. und Lasiochila WS. 18. Beitrag zur Kenntnis der Hispinen (Col. Chrys.)

    NARCIS (Netherlands)

    Uhmann, E.

    1930-01-01

    Zu dieser Arbeit erhielt ich Material von den Museen zu Leiden, Brüssel, Dresden und dem Deutschen Entomol. Institut Berlin-Dahlem. Besonders wertvoll war nur die Zusendung der Typen von Chapuis aus dem Museum zu Brüssel. Für die liebenswürdige Bereitstellung des zahlreichen und wertvollen

  11. Zur Ausbreitung humanmedizinisch bedeutsamer Dornfinger-Arten Cheiracanthium mildei und C. punctorium in Sachsen und Brandenburg (Araneae: Miturgidae)

    OpenAIRE

    Muster, Christoph; Herrmann, Andreas; Otto, Stefan; Bernhard, Detlef

    2010-01-01

    In the summers of 2006 and 2007 presumed bites of Cheiracanthium spiders triggered mass hysteria in Austria and some regions of Germany, including northern Saxonia. Here we report the first records of Cheiracanthium mildei L. Koch, 1864 from Saxony and new records of C. punctorium (Villers, 1789) from Saxony and Brandenburg. C. punctorium is probably a native species in southern Germany. It shows a moderate area expansion that could be driven by global warming. Further records in north-wester...

  12. Zur Ausbreitung humanmedizinisch bedeutsamer Dornfinger-Arten Cheiracanthium mildei und C. punctorium in Sachsen und Brandenburg (Araneae: Miturgidae)

    OpenAIRE

    Muster, Christoph; Herrmann, Andreas; Otto, Stefan; Bernhard, Detlef

    2008-01-01

    In the summers of 2006 and 2007 presumed bites of Cheiracanthium spiders triggered mass hysteria in Austria and some regions of Germany, including northern Saxonia. Here we report the first records of Cheiracanthium mildei L. Koch, 1864 from Saxony and new records of C. punctorium (Villers, 1789) from Saxony and Brandenburg. C. punctorium is probably a native species in southern Germany. It shows a moderate area expansion that could be driven by global warming. Further records in north-wester...

  13. Zur Ausbreitung humanmedizinisch bedeutsamer Dornfinger-Arten Cheiracanthium mildei und C. punctorium in Sachsen und Brandenburg (Araneae: Miturgidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Muster, Christoph

    2008-07-01

    Full Text Available In the summers of 2006 and 2007 presumed bites of Cheiracanthium spiders triggered mass hysteria in Austria and some regions of Germany, including northern Saxonia. Here we report the first records of Cheiracanthium mildei L. Koch, 1864 from Saxony and new records of C. punctorium (Villers, 1789 from Saxony and Brandenburg. C. punctorium is probably a native species in southern Germany. It shows a moderate area expansion that could be driven by global warming. Further records in north-western Saxony are to be expected. By contrast, C. mildei has to be regarded an invasive alien species that has rapidly spread into Central Europe from the Mediterranean. Leipzig is the north-easternmost locality in Europe reached so far, a further 230 km away from Nuremberg, the leading edge in 2006. A number of records in different districts of Leipzig suggest that the species is already established in the town. We also report verified bites of both species. The mild to moderate symptoms are in accordance with recent literature reviews.

  14. Ueber einige von Herrn E. Jacobson auf Java gesammelte Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1910-01-01

    In meiner Zusammenstellung der „Trichopteren aus Java” 1) gab ich 11 Arten 2) an; seit dieser Zeit sind mir noch weitere 15 Arten aus Java bekannt geworden und jetzt füge ich 11 Arten hinzu, so dass die Gesammtzahl 37 beträgt; eine Zusammenstellung aller dieser Arten findet man am Schlusse. Herr

  15. Erstnachweis von Oxyopes lineatus in Deutschland und faunistisch-taxonomische Anmerkungen zu weiteren besonderen Arten aus Baden-Württemberg (Araneae: Lycosidae, Oxyopidae, Salticidae, Thomisidae, Trachelidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bauer, Tobias

    2017-04-01

    Full Text Available The first record of the oxyopid spider Oxyopes lineatus Latreille, 1806 in Germany is presented together with information on the place of discovery, current distribution and taxonomy. Other interesting spider records from Baden-Württemberg (Germany in the collection of the Natural History Museum Karlsruhe are presented and discussed. Runcinia grammica (C. L. Koch, 1837 and Paratrachelas maculatus (Thorell, 1875 are reported for the first time for Baden-Württemberg; a record of Thanatus arenarius L. Koch, 1872 is the first rediscovery of this species here for over 100 year. The following taxonomical changes, which were proposed by Simon but not followed in the World Spider Catalog, are confirmed: Sphasus lineatus C.L. Koch, 1837 (misidentification and Sphasus lineatus Blackwall, 1861 (misidentification = Oxyopes heterophthalmus (Latreille, 1804.

  16. Nachweis fünf neuer Webspinnenarten (Araneae für Schleswig-Holstein und Anmerkungen zu seltenen Arten in Niedersachsen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lemke, Martin

    2009-12-01

    Full Text Available Five species were recorded for the first time in Schleswig-Holstein, northern Germany: Psilochorus simoni (Berland, 1911 (Pholcidae, Ero aphana (Walckenaer, 1802 (Mimetidae, Panamomops mengei Simon, 1926 (Linyphiidae, Archaeodictyna consecuta (O. P.-Cambridge, 1872 (Dictynidae. Nigma walckenaeri (Roewer, 1951 (Dictynidae is not considered to be rare, but a record is published from this region for the first time. A new northernmost distribution point for Theridion boesenbergi Strand, 1914 (Theridiidae was recorded. Notes on other species rarely found in Schleswig-Holstein and Lower Saxony are also provided.

  17. Zur Systematik der Stygocarididae (Crustacea, Syncardia) und beschreibung zweier neuer Arten (Stygocarella pleotelson Gen. n., Sp. n. und Stygocaris giselae Sp. n.)

    NARCIS (Netherlands)

    Schminke, Horst Kurt

    1980-01-01

    Two species of Stygocarididae are described: Stygocaris giselae sp. n. from Australia (Victoria) and Stygocarella pleotelson gen. n., sp. n. from New Zealand (Westland). A list is given of all known localities of Stygocarididae in New Zealand. The genus Oncostygocaris gen. n. is erected for

  18. Entwicklung von Immunochemischen und PCR-Methoden zum Qualitativen Nachweis von Tilletia-Arten und Ustilago nuda in Saatgut

    OpenAIRE

    Kellerer, Thomas Georg

    2010-01-01

    Weizensteinbrand (Tilletia caries), Weizenzwergsteinbrand (Tilletia controversa) und der Quarantäneorganismus Indischer Steinbrand (Tilletia indica) sind Brandkrankheiten, die einen erheblichen Einfluss auf die Qualität und Quantität vor allem in Öko-Saatgut haben. Ein Nachweis und die Unterscheidung waren bisher nur schwer und nicht immer eindeutig unter dem Mikroskop durchführbar. Anhand des HSP60 Gens wurden drei spezifische Primerpaare für einen PCR-Nachweis sowie polyklonale Antikörper f...

  19. A. S. G O. C ullmann , Der Staat im Neuen Testament. J. C . B. Mohr ...

    African Journals Online (AJOL)

    Test

    voudige wyse in die werk onder bespreking. Eintlik bestaan die boek uit niks meer nie as net 'n grondige eksege- tiese ondersoek van Mrk. 12:13 (die vraag oor die belasting), Rom. 13: lw., en Openbaringe 13:lvv. Maar met 'n seldsaam ryke skat van kennis, algehele ideologiese onbevangenheid en 'n groot eksegetiese.

  20. Das baden-württembergische Innovationssystem im Wandel:. Akteure vor neuen Herausforderungen

    Science.gov (United States)

    Stahlecker, Thomas; Zenker, Andrea

    2017-09-01

    Recently, new forms of innovation, new actors and actor constellations can be observed, especially in "mature" innovation systems like Baden-Wuerttemberg, that are flanked by new instruments of innovation support. Against the backdrop of an evolved innovation system heuristics, this paper outlines these new developments in Baden-Wuerttemberg. It uses examples to describe characteristic innovation actors, actors from the research landscape, education and the intermediary function of mediators, social actors as well as the aspect of innovation financing and to reveal current tendencies and trends. It becomes clear that the innovation system in Baden-Wuerttemberg has continuously evolved and become more differentiated. Its industries' research efforts and modernization activities as well as innovation-friendly policies contribute to the adaptability of the system and are major influencing factors for the ongoing success of the innovation system. This is supplemented by diverse innovations at the level of actors, institutions and measures. The question concerns the governance and capacity of this complex system given dynamic changing global circumstances.

  1. New smog ordinances. Legal problems concerning their execution. Die neuen Smog-Verordnungen. Rechtsfragen ihrer Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1987-01-01

    The new smog regulations issued by the Federal Laender have been the main conference issue. The threshold data for official smog warning have been considerably modified. The papers presented to the conference discuss the following aspects: the background and development of the new smog regulations and practical experience so far; smog abatement measures - seen from the perspective of administrative law; smog alarm and resulting impairment of performance of an obligation under civil law and under labour law; liability of Land governments in case of unlawful smog alarm - other claims for compensation. (HSCH).

  2. Applications of a novel, mixture-controlled combustion model; Anwendungsmoeglichkeiten eines neuen mischungsgesteuerten Brennverlaufmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chmela, F.; Orthaber, G. [AVL List GmbH, Graz (Austria)

    1999-07-01

    A new zero-dimensional combustion model for DI diesel engines was developed on the basis of the injection curve and the kinetic energy of the fuel jet and enables precalculations of the combustion process already in the design phase. Another field of application is in the analysis of real combustion processes, e.g. with regard to the effects of the combustion chamber wall on mixing and combustion. Knowledge of the functional interdependences between injection and combustion can also be used for calculating the injection parameters for a desired combustion curve. Combustion curves can be designed at random within the limits of the available injection technology. [German] Ein neuer nulldimensionaler Ansatz fuer den Brennverlauf eines direkteinspritzenden Dieselmotors wurde auf der Basis des Einspritzverlaufs und der kinetischen Strahlenergie entwickelt. Mit diesem Ansatz sind schon waehrend der Konstruktionsphase Vorausrechnungen des Brennverlaufs aus Simulationsdaten ueber Einspritzdruckverlauf und Nadelhubverlauf moeglich. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Analyse von realen Brennverlaeufen zum Beispiel hinsichtlich des Wandeinflusses auf Gemischbildung und Verbrennung. Die Kenntnis des funktionalen Zusammenhangs zwischen Einspritzvorgang und Brennverlauf kann auch zu Rueckrechnung der Einspritzparameter aus einem gewuenschten Brennverlauf genutzt werden. Damit koennen im Rahmen der Moeglichkeiten der Einspritztechnik beliebige Formen des Brennverlaufs erzeugt werden. (orig.)

  3. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß als Wegbereiter der neuen Disziplin Erdmagnetismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Reich

    2011-03-01

    Full Text Available AbstractThough Alexander von Humboldt was motivated for the first time to deal with earthmagnetism during his stay in Freiberg, it was in France that he really became a specialist in this respect. During most of his journeys he made earthmagnetic measurements. His collaboration with Arago was of great importance, it was in Paris that the first magnetic observatory was built. Humboldt rendered outstanding services to the investigation of earth magnetism by two major achievements: 1. He emphasized intensity measurements and 2. he put forward the law that the magnetic intensity is increasing from the magnetic equator toward the magnetic poles. At least since 1803 Carl Friedrich Gauss was interested in earthmagnetism and especially in Humboldt’s early published data. That Wilhelm Weber became professor of physics at the University of Göttingen in 1831 was a turning point for Gauss. In 1833 Göttingen was the centre of investigating earthmagnetism, a new era began which lasted only until 1843. Gauss’ main contributions were more or less theoretical, in 1832/3 he transformed Humboldt’s relative intensity measurements into absolute ones which were independent of the instrument’s needle. A new epoch began with Gauss’ publication „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus” (1839. The main point was the newly defined notion of „potential“. Gauss was the first to present the surface of the earth with equipotential lines. ZusammenfassungAlexander von Humboldt hatte sich bereits in Freiberg mit dem Erdmagnetismus beschäftigt; jedoch erst in Frankreich lernte er die entsprechenden Beobachtungsmethoden kennen. Auf allen seinen Reisen machte er erdmagnetische Messungen. Seine Zusammenarbeit mit Arago in Paris war besonders fruchtbar, hier wurde das erste magnetische Observatorium gebaut. Humboldt beschäftigte sich vor allem mit Intensitätsmessungen; sein wichtigster Beitrag war die Feststellung, dass die magnetische Intensität vom magnetischen Äquator bis hin zu den Polen zunimmt. Carl Friedrich Gauß interessierte sich seit mindestens 1803 für den Erdmagnetismus; vor allem trachtete er danach, die Humboldtschen Messergebnisse zu bekommen. Als im Jahre 1831 Wilhelm Weber als Professor der Physik nach Göttingen berufen worden war, war dies ein Wendepunkt für Gauß. Bereits 1833 war Göttingen zum Zentrum für erdmagnetische Forschungen geworden; eine neue Ära begann, welche allerdings nur bis 1843 währte. Gauß’ wichtigste Beiträge waren theoretischer Natur; zunächst stellte er Humboldts relative Intensitätsmessungen auf absolute Messungen um, die unabhängig von der jeweils gebrauchten Magnetnadel waren. Mit Gauß’ Publikation „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus“ (1839 begann eine neue Epoche. Der springende Punkt war der neu definierte Terminus „Potential“. Gauß präsentierte erstmals das Bild der Erdoberfläche mit Äquipotentiallinien.

  4. E-Portfolios in berufsbegleitenden Studiengängen zu Neuen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Himpsl

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt das Konzept einer E-Portfolio-Implementierung in einem berufsbegleitenden, postgradualen Masterstudium für eine medienaffine Zielgruppe dar und beschreibt dieses auf mehreren Gestaltungsebenen, vom Curriculum über das Lehr-/Lernkonzept und die verwendeten Technologien bis hin zum Assessment. Für das bessere Verständnis wird zunächst der Studiengang «MA eEducation» vorgestellt und das Blended-Learning-Arrangement beschrieben. Ausgangspunkt für die E-Portfolio- Implementierung ist eine neu entwickelte Taxonomie für E-Portfolios, nach deren Typologie eine Kombination aus Reflexions-, Beurteilungs- und Präsentationsportfolio gewählt wird. Auf der Grundlage der pädagogischen Vor­überlegungen wird der Implementierungsprozess, das Portfoliokonzept und dessen softwaretechnische Umsetzung erläutert, wobei auch auf Fragen des Assessments und des Peer-Feedbacks eingegangen wird.

  5. "making moves": Eine empirische Untersuchung zur Zweierbeziehung von Jugend und Sport im neuen Jahrtausend

    OpenAIRE

    Boszczyk, Christian

    2010-01-01

    Nach den Hochrechnungen des Marktforschungsinstituts "iconkids & youth" gaben in 2006 deutsche Teenager in der Alterskategorie von 13 – 19 Jahren insgesamt rund 468 Millionen Euro für Sportartikel aus. Diese imposante Zahl alleine ist Grund genug für einen Absolventen eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sich mit der Zweierbeziehung "Jugend und Sport" auseinanderzusetzen. Betrachtet man den Jugendmarkt in Deutschland unter ökonomischen Gesichtspunkten, so entpuppt sich diese junge Kä...

  6. Rußland und die GUS : auf der Suche nach einem neuen Modell wirtschaftlicher Zusammenarbeit

    OpenAIRE

    Grinberg, Ruslan; Kosikova, Lidija

    1997-01-01

    'Im Dezember 1996 beging die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) den fünften Jahrestag ihrer Gründung. In dem zurückliegenden Zeitraum haben im System der wirtschaftlichen Verbindungen Rußlands mit den übrigen ehemaligen Unionsrepubliken der UdSSR sowie aller GUS-Länder mit der übrigen Welt tiefgreifende Veränderungen stattgefunden. Zum ersten haben die gegenseitigen Beziehungen rasch und unumkehrbar den Charakter binnenwirtschaftlicher Verbindungen im Rahmen eines einheitlichen, unter de...

  7. Bildungs(relevante Standards für das Lernen mit Neuen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulf-Daniel Ehlers

    2009-09-01

    Full Text Available "Standards für E-Learning weisen zunächst lediglich ein Qualitätspotenzial auf, welches dann realisiert werden kann, wenn die Beteiligten über die notwendigen Kompetenzen verfügen." Standards in der Medienpädagogik spielen eine zunehmend wichtigere Rolle in Bildungsorganisationen, da Bildungsprozesse sich immer stärker mediatisieren. Dabei können Standards für den Unterricht über Medien und Standards für den Unterricht mit Medien, und zwar konkret mit Computertechnologie, unterschieden werden. Der vorliegende Beitrag konzentriert sich auf letztere Standards (für den Unterricht mit Medien, oder auch: E-Learning und stellt die Frage: Welche Standards gibt es und wie wirken diese auf den Bildungsprozess – wie bildungsrelevant sind sie? Sog. "Standards im E-Learning" werden vielfach auf das Ziel der Interoperabilität und Wiederverwendbarkeit reduziert. Tatsächlich haben sie aber auch Einfluss auf Bildungsprozesse und -abläufe. Im vorliegenden Beitrag wird argumentiert, dass Standards für E-Learning zunächst lediglich ein Qualitätspotenzial aufweisen, welches dann realisiert werden kann, wenn die Beteiligten über die notwendigen Kompetenzen verfügen. Diese werden im vorliegenden Beitrag als Qualitätskompetenzen beschrieben.

  8. Grossforschung in neuen Dimensionen : Denker unserer Zeit über die aktuelle Elementarteilchenphysik am CERN

    CERN Document Server

    Blanchard, Philippe; Kommer, Christoph; ZiF-Konferenz 2013; CERN : Large-scale Research in New Dimension

    2015-01-01

    Der 4. Juli 2012 stellt ein historisches Datum für das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf dar: die Verkündung der Entdeckung des letzten, vorhergesagten, noch fehlenden und lange gesuchten Elementarteilchens, des Higgs-Bosons. Ein Jahr später kommen im Rahmen der Konferenz des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld eine Vielzahl der mit dem Großprojekt am CERN verbundenen Wissenschaftler zusammen, um nicht nur über die Entdeckung des Teilchens, sondern vor allem über die Realisierung und Bedeutung eines derart ungeheuren Unterfangens für solch ein wissenschaftliches Großprojekt zu berichten. Der Generaldirektor des CERN, Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer, liefert in seinem Eröffnungsvortrag die Grundlage für die Diskussion der vielerlei Aspekte, die dabei ins Spiel kommen. So finden sich im vorliegenden Band zum einen Berichte über die Großforschung selbst: von der Entdeckung des Higgs-Teilchens über die Erforschung des Quark-Gluon-Plasmas und die Bedeutung von Th...

  9. Zugang zu neuen FuE-Konzepten durch innovative Verfahren der Pflanzenphänotypisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Altmann, Thomas

    2011-10-01

    Full Text Available The development and use of automated procedures of non- or minimal invasive monitoring of plant traits and features opens new opportunities for the identification of genetic factors determining plant characteristics and performance parameters, for the investigation of environmental effects on trait expression, for the selection of individuals or lines with preferred features from large populations, for the optimization of plant production systems, and for the recognition of novel uses of plants. This is achieved through development and application of precise and unbiased measurement procedures (not influenced by human perception, which (ideally are amenable to high-throughput approaches. They enable more accurate and much larger scale investigations or screenings than hitherto possible, they allow the detection of features that previously could not be assessed, and they offer access to monitoring and quantification of dynamic processes through repeated measurements over time. To this end, (novel sensor and detection systems have to be developed and an implemented, automation procedures have to be adapted and established, corresponding facilities have to be constructed and installed, which support monitoring and/or simulation of certain environmental parameters (in addition to the measurement of plant features and effective data analysis tools have to be developed and implemented.

  10. Paul Johansen (1901-1965), Hanse- und Osteuropahistoriker. Bemerkungen zu einer neuen Publikation / Hugo Veczerka

    Index Scriptorium Estoniae

    Veczerka, Hugo

    2012-01-01

    Tallinnas sündinud, siin toomkoolis käinud ja hiljem Tallinna Linnaarhiivis töötanud taani päritolu Eesti ja Saksa ajaloolasest. Frank Golczewski artikli ilmumise puhul kogumikus "100 years of historical research in Hamburg"

  11. Die DDC auf neuen Wegen - verbale Sucheinstiege für klassifikatorisch erschlossene Titel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christiane Maibach

    2014-12-01

    Full Text Available Die Dewey-Dezimalklassifikation (DDC ist ein mächtiges Instrument der klassifikatorischen Inhaltserschließung. Immer mehr Bibliotheken im In- und Ausland erkennen den Nutzen der international am weitesten verbreiteten Universalklassifikation. Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB setzt die DDC seit 2006 für die inhaltliche Erschließung der Bibliografiereihen A, B und H ein. Seitdem wurden rund 800.000 Publikationen mit DDC-Notationen versehen. Der Nutzen von Klassifikationen ist unter Bibliothekar/innen unumstritten. Die Bibliotheksnutzer/innen hingegen wissen oft nicht, dass der Katalog ihrer Bibliothek auch eine systematische Recherche ermöglicht. Ihre Recherchestrategie ist meist verbal. Durch Internetsuchmaschinen wird diese Strategie noch bestärkt. Daher liegt es nahe, auch für die klassifikatorisch erschlossenen Titel einen verbalen Sucheinstieg zu schaffen. Die DDC enthält nicht nur die in vielen Klassifikationssystemen üblichen Registereinträge und Klassenbenennungen, sondern auch die im Rahmen des Projekts CrissCross in großem Umfang erstellten Verknüpfungen zu Schlagwörtern der Gemeinsamen Normdatei (GND, die für diesen Zweck ausgewertet werden können. The Dewey Decimal Classification (DDC is a powerful indexing tool. A rising number of libraries worldwide recognize the benefit of this universal classification. Since 2006 the German National Library (DNB has used the DDC to index titles belonging to series A, B and H of the German National Bibliography. In 2012 100,000 publications were indexed with DDC notations. The benefits of classifications for indexing is widely accepted among librarians. However, library users take a different point of view. Mostly, they are not even aware that their library's catalogue offers a systematic search. Most library users prefer verbal search strategies. This is enforced by internet search engines, which have changed the search habits of library users. Therefore, the obvious solution is to create a verbal access to classified titles. The DDC does not only contain a relative index with verbal elements and class names, but also links to subject headings taken from the German Integrated Authority File (GND. These were established as a part of the CrissCross project. All of these verbal elements can be used to make the DDC accessible by words.

  12. Vane-Cam - camshaft controls with new functionalities; Vane-Cam - Nockenwellenversteller mit neuen Funktionalitaeten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knecht, A.; Pohl, D. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany); Hannibal, W. [Fachhochschule Suedwestfalen, Iserlohn (Germany). Labor fuer Konstruktion und CAE-Anwendungen; enTec Consulting GmbH, Hemer (Germany)

    2007-01-15

    Infinitely variable camshaft phasing systems will be used in the future in practically all gasoline internal combustion engines high volume production. This paper of Hydraulik-Ring GmbH gives an overview of the current system concepts of the latest generation of camshaft controls utilizing the principle of the vane motor. (orig.)

  13. Das Erlernen der Kulturtechniken "Lesen" und "Schreiben" in der Grundschule im Spannungsfeld der neuen Medien

    OpenAIRE

    Hedlefs, Birgitt

    2014-01-01

    Im Zusammenhang zunehmender Digitalisierung und deren gesellschaftlicher Akzeptanz wird in der vorliegenden Arbeit der grundlegende Prozess des Erwerbs der Kulturtechniken Lesen und Schreiben in der Grundschule vor dem Hintergrund des Einsatzes digitaler Medien betrachtet. Zunächst werden die aktuellen Lehrpläne und Rahmenrichtlinien für den Schriftspracherwerb und den Umgang mit Medien in der Grundschule beleuchtet. Der Erwerb der Techniken des Lesens und Schreibens werden mit dem Begriff de...

  14. ALB-SYMPOSIUM 2001: Information and Organization, tools for success in technology and management; Alb-Symposium 2001: Information und Organisation als Werkzeug zum Erfolg in Technologie und Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, K.; Mockenhaupt, A. (eds.)

    2001-07-01

    The symposium discussed the management of information as an important tool to be handled by decision-makers in the 21st century. Among others, the following aspects were discussed: Management structures from the view of information technology; non-personal knowledge management in organizations, practical experience with new methods and processes from the producer's view, future aspects of sales management, new organizational structures of the production process. [German] Der vorliegende Tagungsband beinhaltet die Vortraege der Referenten des ALB-SYMPOSIUMS 2001 ''Information und Organisation als Werkzeug zum Erfolg in Technologie und Management''. Der proaktive Umgang mit den unterschiedlichsten Arten von Informationen repraesentiert neben den zugehoerigen organisatorischen Aspekten ein wichtiges Werkzeug fuer Entscheidungstraeger im 21. Jahrhundert. Das Symposium beleuchtet verschiedene Bereiche dieser aktuellen Problematik praxisnah. So die Managementstrukturen aus Sicht der Informationstechnologie, personenunabhaengiges Wissensmanagement in Unternehmen, praktische Erfahrungen mit neuen Methoden und Prozessen aus Sicht der produzierenden Unternehmen, Zukunftsaspekte des Verkaufsmanagements und neue Organisationsformen in der Produktion. (orig.)

  15. Die prädikatsergänzung (das prädikatsattribut in der Slovenischen Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1972-12-01

    Full Text Available In der vorliegenden Abhandlung wird die erwähnte Problematik in der slovenischen grammatischen -Überlieferung behandelt und mit interessanten Ergebnissen vor allem der tschechischen Sprachtheorie ergänzt, es wird der Terminus Prädikatsergänzung gegenüber dem Terminus Prädikatsattribut begründet; auf dieser Grundlage werden auch die bisher behandelten Arten von Prädikatsergänzungen mit neuen ergänzt. Dabei findet wenn nur möglich das einfache Transformationsverfahren Verwendung, das die Veranschaulichung der stufenweisen Determinierung durch das Prädikatsattribut ermöglicht. Das Material entstammt vorwiegend der Sprache der Kunst, der Grund dafür ist vor allem in der Tatsache zu suchen, daß in dieser Sprache dieser Form die Rolle eines natürlichen Kondensators zufällt, weshalb sie verhältnismäßig häufig vorkommt. Die Abhandlung befaßt sich eingehender auch mit dem Problem der Wortfolge und berührt auch die graphische Darstellung der bei der Prädikatsergänzung üblichen Pausen.

  16. Population Structure, Life Strategies and Systematics of Phosphatocope Ostracods from the Middle Cambrian of Bornholm

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    I. Hinz-Schallreuter

    1998-01-01

    vier Gattungen, die drei bereits bekannten Unterfamilien zugeordnet werden können. Basierend auf neuen Erkenntnissen hinsichtlich der Ausbildung des Kontaktrandes werden die drei Unterfamilien neu definiert. Außerdem wird an mehreren Arten eine spezielle Entwicklung während der Ontogenese aufgezeigt, die von "echten" Ostrakoden nicht bekannt ist. In einem frühen Stadium der Ontogenese wachsen die Schalen vor allem in die Länge, bis sich bei einer bestimmten Größe, dem ontogenetischen Umkehrpunkt (OTP, die Wachstumsrichtung ändert und dann vor allem in die Höhe gerichtet ist. Dieses Phänomen ist vermutlich an morphologische Veränderungen der Weichkörperanatomie gekoppelt. Die Borregård-Fauna repräsentiert eine besondere Vergesellschaftung, die sich von anderen mittelkambrischen Ostrakodenassoziationen Baltoskandiens deutlich unterscheidet. Abgesehen von Vestrogothia longispinosa, dem häufigsten baltoskandischen Ostrakodenvertreter, zeichnet sich die Borregård-Gemeinschaft durch zwei Arten von Bidimorpha aus, die von anderen baltoskandischen Lokalitäten nicht bekannt sind. Umgekehrt konnten keine der schwedischen Arten von Bidimorpha im Borregård Member nachgewiesen werden. Auch Falites insula und Hesslandona abdominalis haben möglicherweise lokale ökologische Bedeutung; diesbezüglich sind aber vergleichbare Daten aus dem baltoskandischen Raum noch unbefriedigend. Die spezifischen morphologischen Gehäuseausbildungen bei den untersuchten vier Gattungen deuten darauf hin, daß es sich um Adaptationen für unterschiedliche benthische Lebensweisen handelt. doi:10.1002/mmng.19980010108

  17. Alttestamentliche Voraussetzungen fur das Verstandnis des Bundesmotivs im Neuen Testament Teil 2: Forschungsgeschichtlicher Oberblick, Fazit und Ausblick 1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petrus J. Grabe

    1997-01-01

    Full Text Available The Old Testament background for understanding the covenant motif in the New Testament - Part 2: Overview of the history of research and conclusion In this article an overview is given of the function of the concept 'covenant' as it is employed in a number of prominent Old Testament theologies in the post-Eichrodt period, namely that of Von Rad, Zimmerli, Clements, and Westermann. The important contribution by Lothar Perlitt, as well as the recent publication by Rendtorff on the covenant formula is also discussed. Despite certain points of criticism which can be levelled against their comparison between the notion of covenant in the Old Testament and that found in Ancient Near Eastern treaties, the important research of Baltzer and Mendenhall still needs to be considered seriously. Before a conclusion is drawn, the reader is pointed to the importance of the promise of a new covenant within the context of the Old Testament.

  18. DC overhead contact line in the New Buschtunnel at the City of Aachen; Gleichstromoberleitung im Neuen Buschtunnel bei Aachen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, Steffen [Balfour Beatty Rail GmbH, Offenbach/Main (Germany); Schnadhorst, Kai [Balfour Beatty Rail GmbH, Essen (Germany); Tessun, Heinz [Balfour Beatty Rail GmbH, Muenchen (Germany)

    2008-07-01

    The previous d.c. overhead contact line of Deutsche Bahn was adapted to the current state of the art to electrify the Neuer Buschtunnel. The project was realized successfully with the new overhead contact line. An automatic short-circuiting system was installed to be able to disconnect and short-circuit the overhead contact line from remote, allowing rescue services to safely access the tunnel in case of an accident. (orig.)

  19. Major changes in railway services in the new EU member states; Grosse Veraenderungen im Bahnverkehr der neuen EU-Mitgliedsstaaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marton, Peter [Zilina Univ. (Slovakia). Lehrstuhl fuer Verkehrsnetze

    2009-07-01

    Since the 1990s, railway services in new EU member states have been undergoing a major transformation. This is connected on the one hand with the transition from a central planning to a market-based economy, and on the other hand with the application of the so-called ''railway packages'' of the European Union. Further changes are related to the evolution of the transport infrastructure and the extension of the Schengen Agreement to these countries. Thanks to the reforms undertaken and the application of the railway packages, the principal prerequisites for the stability of rail freight transport in central and eastern European countries have been fulfilled, although various issues still remain to be addressed in some countries. Fair competition between all modes of transport is developing in the new EU member states as in the old. In the area of infrastructure, strong support from the European Commission will continue to be required, namely through the structural and cohesion funds. (orig.)

  20. Unconventional gas - challenges in the exploration of new resources; Unkonventionelles Gas. Herausforderungen bei der Exploration einer neuen Ressource

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raekers, Eiko [DMT GmbH und Co.KG, Essen (Germany); Schlueter, Ralph [DMT GmbH und Co.KG, Essen (Germany). Abt. Geologie und Bohrlochmessungen

    2012-03-15

    Over the past decades a marked increase in the production of so-called unconventional gas has been observed in the United States and Australia. The term comprises coalbed methane, shale gas and tight gas (which is recovered from rocks of low permeability such as various types of sandstone). Forecasts say that by 2020 half of total natural gas production in the United States will be coming from one or the other of these reservoir types. In Germany too there is a considerable potential of this resource. Its exploration could be worthwhile as a means of reducing the country's overall import dependence. However a number of challenges will need to be mastered along the way.

  1. Rezension zu Kielholz, Annette: Online-Kommunikation. Die Psychologie der neuen Medien für die Berufspraxis

    OpenAIRE

    Stefan Kühne

    2009-01-01

    Bereits im letzten Jahr ist bei Springer das Buch „Online-Kommunikation“ von Annette Kielholz erschienen. Kielholz ist Kommunikationsverantwortliche der Informatikdienste der Stadt Zürich und man merkt dem Buch an, des es aus der Praxis heraus für die Praxis geschrieben wurde.

  2. ABS, ASR and MSR of the new S-class. ABS, ASR und MSR der neuen S-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lichnofsky, R.; Ohnemueller, H.J.

    1992-06-01

    An ABS system (anti-lock braking system) with the two functions 'avoiding wheel lock and adaptive pressure and brake power limitation on the rear axle' characterizes the brake concept of the new S-class (W 140) with increased brake power on the rear axles. This ABS system is integrated with an ASR system (acceleration skid control) and an MSR system (engine friction torque control); these systems ensure stability and traction when starting off or when load changes occur. Flawless operation of the highly complex system featuring micro-controller and extended sensor technology and logic is ensured by means of active diagnosis. (orig.).

  3. The Return of Superman – Die Vermittlung eines neuen südkoreanischen Vaterideals durch eine doppelte Narrationsstruktur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Toth

    2016-08-01

    Full Text Available In der südkoreanischen Reality-TV-Serie The Return of Superman kümmern sich prominente Väter 48 Stunden lang alleine um ihre Kinder, während die Mütter entweder arbeiten oder einen Kurzurlaub machen. Die südkoreanische Kultur ist stark konfuzianisch geprägt und damit traditionell paternalistisch, sodass Väter primär Versorger und nur sekundär Vater sind und dadurch quantitativ und qualitativ wenig Zeit in der Familie und mit ihren Kindern verbringen. Die Väter in der Serie entgegnen dieser traditionellen Vaterrolle eine neue, moderne Rolle. Sie verbringen viel Zeit mit ihren Kindern, sind ihnen physisch und emotional sehr nahe und vermitteln über die Sendung ihren Erfahrungszuwachs, ihre Freude und Erziehungsratschläge. Diese widersprüchlichen Vaterrollen werden aus einer kulturtheoretischen Perspektive diskutiert und anhand ausgewählter Szenen der Serie kontrastiert, um die Generierung serieller Narrationsstrukturen auf ihre Serialisierungslogik zu prüfen. Dabei wird deutlich, dass sich die Lebenswelt ‹normaler› südkoreanischen Familien stark von der vorgelebten Lebenswelt der ‹Supermänner› unterscheidet und sie damit die Ausnahme von der Regel sind, wenngleich sie als Vorreiter für einen möglichen Wertewandel in der südkoreanischen Gesellschaft angesehen werden können. Für die Serienforschung werden kulturspezifische Analysestrukturen und innovative Elemente serieller Darstellungen benannt, sowie das Spezifikum dieses Serienformats in der doppelten Narrationsstruktur einer Unterhaltungs- und Dokumentationsnarration aufgezeigt.

  4. Wohin führen die Neuen Seidenstraßen? Chinas ›Belt and Road Initiative‹

    OpenAIRE

    Stiftung, Asienhaus

    2017-01-01

    »China rief, und fast alle sind gekommen«, hieß es in Der Spiegel. Delegationen aus mehr als hundert Ländern versammelten sich Mitte Mai 2017 zum zweitägigen Belt and Road Forum on International Cooperation in Beijing – vier Jahre nach der ersten Ankündigung der Belt and Road Initiative (BRI) im September 2013, die auch als One Belt, One Road (OBOR) oder griffiger und mit historischer Reminiszenz als »neue Seidenstraßen-Initiative« bezeichnet wird. Damit de...

  5. On new paths. Hitchhiker's guide through beryllium chemistry; Auf neuen Pfaden. Per Anhalter durch die Berylliumchemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naglav, Dominik; Bendt, Georg; Schulz, Stephan [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Fakultaet fuer Chemie; Buchner, Magnus R.; Kraus, Florian [Marburg Univ. (Germany). Anorganische Chemie, Fluorchemie

    2016-08-26

    This short essay is intended as an introduction to all less experienced people in the field of beryllium chemistry. Current research findings on the toxicity of the element and its compounds are reviewed and various basic and necessary orientation aids for safe and correct handling in modern chemical research laboratories are presented. Phenomenological observations concerning the uniqueness of the element and its chemistry are communicated and placed in the historical context. We summarize many contributions and experiences of passionate scientists in this field. It is a matter of heart for us that our fellow students critically question and rethink the reservations about beryllium and their connections built up over generations, thus initiating a new era of intensive research into this scorned element. Who in the world should be able to manage beryllium and its connections more safely and more expertly than we do chemists? [German] Dieser Kurzaufsatz soll eine Einfuehrung fuer alle weniger Erfahrenen auf dem Gebiet der Berylliumchemie darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse ueber die Giftigkeit des Elements und seiner Verbindungen werden rezensiert und diverse grundlegende und noetige Orientierungshilfen fuer die sichere und richtige Handhabung in modernen chemischen Forschungslaboren vorgestellt. Phaenomenologische Beobachtungen bezueglich der Einzigartigkeit des Elements und seiner Chemie werden mitgeteilt und in den historischen Kontext gestellt. Wir fassen viele Beitraege und Erfahrungen von auf diesem Gebiet leidenschaftlich taetigen Wissenschaftlern zusammen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass unsere Kommilitonen die ueber Generationen aufgebauten Vorbehalte gegenueber Beryllium und seinen Verbindungen kritisch hinterfragen und ueberdenken und so eine neue Aera intensiver Forschung zu diesem verschmaehten Element eingeleitet wird. Wer in aller Welt soll denn das Beryllium und seine Verbindungen sicherer und fachkundiger handhaben koennen als wir Chemiker?.

  6. Lithuania's heating industry confronted by new challenges; Litauens Waermewirtschaft vor neuen Herausforderungen. Von der Plan- zur Marktwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruhland, F. [VNG-Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany)

    2003-08-01

    Lithuania's energy sector is one of the country's most important in terms of jobs (it represents around 14% of industrial employment), total energy industry assets (about 25% of total national industrial assets) and import expenditure. By European Union (EU) estimates, Lithuania has made significant progress in harmonising with European standards in the energy sectors since the estimate was made in 2001 (c.f. 2001 Regular Report on Lithuania's Progress Towards Accession). The decision to shut down block 2 of the Ignalina nuclear power station is particularly important, as it constitutes formal confirmation by Lithuania that block 1 will be shut down before 2005 and its official agreement to shut down block 2 by 2009. Further corporate upheavals are imminent in the Lithuanian heating industry, after decades of a centralised command economy and the changes in ownership following independence form the Soviet Union, arising from the passing of the Heating Act and the statutory instruments planned for summer 2003. The regulations, some of which stem from the days of the Russian occupation, and many individual heating utility procedures will be standardised for the first time. In particular, unified management of the heating industry assets in blocks of flats, fragmented by the sale of individual homes, will be possible again. Competition is to be encouraged in the field of heat generation, although it will be partially suspended under the new regulations. (orig.) [German] Im Bereich der Waermewirtschaft steht Litauen nach jahrzehntelanger zentraler Planwirtschaft und den eigentumsrechtlichen Veraenderungen nach der Unabhaengigkeit von der Sowjetunion vor gravierenden unternehmerischen Veraenderungen. Diese werden durch die voraussichtliche Verabschiedung des Waermegesetzes am 1. Juli 2003 und die geplanten Verordnungen hervorgerufen. Der Autor beschreibt die Herausforderungen der Waermewirtschaft Litauens vor dem Hintergrund dieser Veraenderungen. (orig.)

  7. Bedingungen und Stellenwert einer neuen Partnerschaft von geschiedenen Eltern und deren Einfluß auf die Generationenbeziehungen

    OpenAIRE

    Pajung-Bilger, Brigitte

    1993-01-01

    What form do the social relations between grown children and their parents take if the latter enter into a new relationship after divorce? If they do not? These questions were researched in the framework of the exploratory study "Intergenerational Relationships After Divorce", based on 54 comprehensive interviews with middle-aged divorced parents and their children. Two typical patterns could be identified:Pattern 1: "It is better if no third person takes part". Characteristic of this pattern...

  8. Anspruch und Wirklichkeit eines neuen gleichstellungspolitischen Konzepts Claims and Reality of a New Gender-Equity Oriented Political Concept

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sandra Smykalla

    2002-11-01

    Full Text Available In kritischer Auseinandersetzung mit aktuellen Theorien der Geschlechterforschung und mit bisherigen gleichstellungspolitischen Instrumenten werden Ziele und Umgangsweisen mit Gender Mainstreaming reflektiert. Zu Wort kommen Akteurinnen aus der Gleichstellungsarbeit sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Auf der Basis ihrer Erfahrungen und ihres Expert/-innen(Wissens erläutern und problematisieren sie Chancen und Risiken des Konzepts. Dabei stehen neben der Sensibilisierung für Begrifflichkeiten Einblicke in Entstehungskontexte und Theoriebezüge sowie aktuelle Umgangsweisen im Mittelpunkt der Diskussion.Drawing on scholarly thought in gender studies and political approaches to gender equity, this anthology examines and reflects upon the goals and implementation of “gender mainstreaming.” Contributors include women who have been actually implementing gender equity as well as scholars who have addressed this issue. Based on their experiences and their expertise, these authors explain the opportunities and risks of this concept, problematise as well as further develop the idea of “gender mainstreaming.” Aside from sensitising their readers to relevant terms, the authors also offer insights into the historiography of the concept, discuss theoretical approaches as well as different ways in which “gender mainstreaming” is currently being implemented.

  9. Crash simulation of the new MAN truck cab family; Crashsimulation der neuen Fahrerhausbaureihe der MAN Nutzfahrzeuge AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riebeck, L. [MAN Nutzfahrzeuge AG, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    Attainment of a high level of safety for the occupants of trucks entails first and foremost the prevention of accidents by technical and other means. Because of the vehicle masses involved and the associated energy conversions collisions between trucks and massive obstrucles or collisions between one truck and another constitute a particular challenge. Data on real accidents shows that most of the collisions with serious consequences for the occupants are rear-end collisions. The basis for minimising the consequences of accidents is that the cab ensures an adequate survival space. The measures necessary for this can be ascertained in advance by crash simulation. The simulations performed show that beside an adequate basic rigidity the design of the cab mounts is of great importance. Comparison of the results of simulation with the tests performed reveals a high degree of correlation. Elaborate and cost-intensive test series and unsuccessful tests were therefore avoided. Not only must the cab structure be optimised, but also the retention system consisting of the seat with integrated belt tightener and airbag. Here the design of the seat pushes calculation to its limits. As a result of the high structural acceleration rates (>100 g), for example, vibrations may arise in the detent systems which consequently fail because teeth break off. (orig.) [German] Die Realisierung eines hohen Sicherheitsniveaus fuer die Insassen von Nutzfahrzeugen bedeutet zunaechst die Vermeidung von Unfaellen durch technische und andere Massnahmen. Kollisionen von Nutzfahrzeugen mit massiven Hindernissen oder Kollisionen untereinander stellen aufgrund der Fahrzeugmassen mit den damit verbundenen grossen Energieumsaetze eine besondere Herausforderung dar. Das reale Unfallgeschehen zeigt, dass es sich beim ueberwiegenden Teil der fuer die Lkw-Insassen folgenschweren Kollisionen um Auffahrunfaelle handelt. Grundlage fuer die Unfallfolgenminimierung ist, dass das Fahrerhaus einen ausreichenden Ueberlebensraum sicherstellt. Die dazu notwendigen Massnahmen koennen vorab durch Crashsimulation ermittelt werden. Die durchgefuehrten Simulationen zeigen, dass neben einer ausreichenden Grundsteifigkeit des Fahrerhauses auch die Gestaltung der Fahrerhauslagerung von grosser Bedeutung ist. Vergleicht man die Simulationsergebnisse mit durchgefuehrten Versuchen, so kann ein hoher Grad an Uebereinstimmung festgestellt werden. Aufwendige und kostenintensive Versuchsreihen sowie Fehlversuche konnten vermieden werden. Neben der Optimierung der Fahrerhausstruktur muss auch das Rueckhaltesystem, bestehend aus Sitz mit integriertem Gurt, Gurtstraffer und Airbag optimiert werden. Dabei stoesst die Berechnung insbesondere bei der Sitzauslegung an ihre Grenzen. So koennen infolge der hohen Strukturbeschleunigungen (>100 g) beispielsweise Schwingungen in Verrasterungssystemen auftreten, in deren Folge diese durch Zahnabriss versagen. (orig.)

  10. Heat management in a new modular transverse toolkit used by Volkswagen; Thermomanagement im neuen modularen Querbaukasten bei Volkswagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeckel, Tobias; Neusser, Heinz-Jakob; Metzner, Frank-Thomas; Herzog, Ralf [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany)

    2012-11-01

    Most trips in a passenger car are shorter than 15km. Especially at low temperatures the engine, gearbox and cabin occupants compete for their heat requirements. To solve this problem an intelligent cold start and warm up program is necessary. The Innovative Thermal Management (ITM) function reduces the engine warm up time after a cold start by a systematic management of the coolant flows in the engine. Hereby the engine and gearbox reach their consumption-optimal temperature quicker. The consequence is that heating up time for the cabin is also reduced. This uniform group managment software was implemented into the ECU's of different engines in the modular transverse engine range (MQB). In the early phase of development different control strategies and technologies where simulated via a Co-Simulation environment. The potential of the third thermal management generation (ITM3) can hereby be identified at an early stage and operating scenarios can be developed. The interaction of thermal management measures upon partly and fully electrified vehicles was respected during the development of the model range with the simulation environment. (orig.)

  11. Hoffnungsträger Nanotechnologie : Ein Dialog über gesellschaftliche und ethische Fragen einer neuen Technologie

    OpenAIRE

    Stöber, Sören; Türk, Volker

    2006-01-01

    "The field of nanotechnology has attracted widespread attention and funding in recent years. Moreover, the unique properties of nanotechnological applications suggest potential to solve some of the worlds most pressing challenges, but they come with uncertainties and risks as all new technologies. The purpose of this paper is to outline the field of ethical and societal questions surrounding this new technology and to describe the Nanologue-project: A practically orientated approa...

  12. News from the blind men and the elephant?: welche neuen Erkenntnisse bietet die jüngere Gentrificationforschung?

    OpenAIRE

    Glatter, Jan

    2006-01-01

    Das Konzept der Gentrification ist seit mehr als vierzig Jahren Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und stadtplanerischen Praxis. Die Diskussion um Gentrification umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Themen und sehr kontroverse Standpunkte. Zudem verzeichnete das empirische Phänomen als auch die wissenschaftliche Forschung mehrere Konjunkturzyklen. Die theoretische und empirische Komplexität der Gentrification hat ihr den Ruf eines "chaotischen Konzeptes" eingebracht. Ziel des Text...

  13. Wireless. Automation of accident mountings. Development of a new solution of drive; Kabellos. Automatisierung von Havariearmaturen. Entwicklung einer neuen Antriebsloesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sacharowitz, Axel [3S Antriebe GmbH, Berlin (Germany)

    2013-01-15

    The Industrielle Werke Basel IWB (Basel, Switzerland) evaluate the automation of dividing an accident of its district heating grid. However, only a few of the relevant shafts have a grid connection. Furthermore, the mountings have no drive units. Due to the costs IWB dispensed with the exchange of the mountings and effort of underground engineering. The solution consists of wireless valve actuators of the 3 S actuators. The first 3 S actuators are put into operation in November 2012.

  14. Phoretic mites associated with spruce bark beetle Ips typographus L. (Curculionidae: Scolytinae) from Bulgaria

    Science.gov (United States)

    Danail Takov; Daniela Pilarska; John Moser

    2010-01-01

    A total of 818 specimens of Ips typographus L. were investigated for the presence of phoretic mites. They were collected from 4 localities in Vitosha Mountain, near Sofia. Five phoretic mites were found: Dendrolaelaps quadrisetus, Trichouropoda polytricha, Histiostoma piceae, Uroobovella ipidis and Proctolaelaps jiseri. 11.1 % from all investigated specimens of Ips...

  15. Nuclear technology education at the new AKR-2 of the technical university Dresden; Kerntechnische Ausbildung am neuen AKR-2 der Technischen Universitaet Dresden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansen, W.; Wolf, T.; Hurtado, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    2009-07-01

    The former research and training reactor AKR-1 was completely renewed, including the peripheral technical systems and the modernization of the reactor instrumentation with digital control technology. After licensing by the local authorities the technical University Dresden has Germany's latest training reactor. Basic experiments are performed for the following disciplines: nuclear energy technology, physics, teacher training, industrial engineering, nuclear medicine. Training courses cover nuclear medicine, nuclear physics, radiation protection and reactor physics. Further tasks include research program on neutron detectors, neutron physics, radiation spectroscopy, nuclear data bases.

  16. Wege der estnischen Musik von russischer Romantik zum Schamanentum. Lepo Sumera als prominenter Vertreter der Neuen Musik Estlands: seeine neue Sinfonie steht im Mittelpunkt von Konzerten der Staatskapelle

    Index Scriptorium Estoniae

    1992-01-01

    Eesti muusika tee vene romantismist £amanismini: Lepo Sumera kui eesti uue muusika silmapaistev esindaja/ Tema uus sümfoonia on Staatskapelle kontsertide keskpunktiks. Eesti kultuuripäevadelt Karlsruhes; Lepo Sumera muusikast

  17. Ecological and economic effect of the new waste management concept of the city of Zuerich; Oekologische und oekonomische Auswirkungen der neuen Abfallbewirtschaftung in der Stadt Zuerich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunner, U. [Abfuhrwesen der Stadt Zuerich (Switzerland); Zuercher, D. [INFRAS, Zurich (Switzerland); Seiler, B. [INFRAS, Zurich (Switzerland); Schwank, O. [INFRAS, Zurich (Switzerland)

    1996-05-01

    In Switzerland as in Europe, growing environmental awareness in the public and among decision-makers at municipal waste management departments has resulted in more environmentally-friendly disposal. The aim of the Swiss waste management paradigm is to avoid, utilize and recycle waste. The environmental law demands separate collection of glass, paper, metals and biogenous wastes as well as of hazardous wastes (for instance, used oil, solvents, batteries, etc.); a technical ordinance lays down rules for its implementation by the cantons and communities.- Under pressure from the rapidly growing amounts of waste during the eighties, the city of Zuerich developed a new waste management concept, which was approved by plebiscite in 1990. Its centrepiece is the introduction of adequate waste disposal fees (specific fees for bags and containers) beginning January 1st 1993, the extension of the system for the collection of recycling materials, and the intensification of information work (district waste calendar). (orig.) [Deutsch] In der Schweiz wie in Europa hat die Umweltsensibilisierung der Bevoelkerung und der Entscheidungstraeger bei den kommunalen Abfallbetrieben zu einer umweltgerechteren Entsorgung gefuehrt. Ziel des schweizerischen Abfalleitbildes ist es, Abfaelle zu vermeiden, zu verwerten und zu rezyklieren. Im Rahmen der Umweltschutzgesetzgebung wurde die getrennte Sammlung von Glas, Papier, Metallen und biogenen Abfaellen sowie von Sonderabfaellen (z.B. Altoel, Loesungsmittel, Batterien etc.) postuliert und durch eine technische Veordnung weitgehend an die Kantone und Gemeinden delegiert. Die Stadt Zuerich hat unter dem Druck des waehrend der 1980er Jahre rasch wachsenden Abfallberges ein neues Abfallkonzept entwickelt, welches 1990 in einer Volksabstimmung gutgeheissen worden ist. Kernstueck dieses Konzeptes war die Einfuehrung einer verursachergerechten Entsorgungsgebuehr (Sack- und Containergebuehren) auf den 1. Januar 1993, der Ausbau der Sammlung von Altstoffen (stofflich verwertbare Abfaelle) und eine Verstaerkung der Informationsarbeit (quartierbezogene Abfallkalender). (orig.)

  18. Conception, construction, and taking into operation of a pre-accelerator system at ELSA; Konzeption, Aufbau und Inbetriebnahme eines neuen Vorbeschleunigersystems an ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klarner, Fabian

    2011-11-25

    In order to enhance the operating capabilities of the Bonn University Accelerator Facility ELSA by a single pulse mode, a new injector was designed, built up and successfully commissioned. In addition, the new injector was designed to provide an unpolarized electron beam with increased current to the external hadron physics experiments. For this purpose, the injector will produce an 1-3 microseconds long pulse of 900 mA beam current or a single electron bunch with 1.5 A pulse current. For single bunch operation, a 1.5 ns long pulse is produced by a thermal electron source, then compressed and pre-accelerated by a subsequent resonator and a four-cell travelling wave buncher. After acceleration of the electrons in the main linac, the natural broadening of the energy distribution in the particle ensemble due to the acceleration process will be reduced by an energy compressor system. By the succeeding optical elements in the transfer beamline, the beam is guided to the synchrotron, taking into account the requirements for injection into the synchrotron including its acceptance. Finally, the first beam of the new LINAC1 section was successfully used to irradiate ammonia for preparation as polarized target material for the COMPASS experiment and to irradiate detector components of the DEPFET project. (orig.)

  19. Evaluation of a novel Seldinger-needle for computed tomography guided interventions: initial experiences; Evaluierung einer neuen Seldinger-Nadel fuer computertomografisch gesteuerte Interventionen: Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plumhans, C.; Mahnken, A.; Iwa, R.; Behrendt, F.F.; Sebastian, K.; Guenther, R.W.; Honnef, D. [Universitaetsklinikum RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    2009-02-15

    To evaluate a new Seldinger puncture device for computed tomography-guided interventions under difficult conditions, to analyze applicability, and to investigate assets and drawbacks. From November 2007 to March 2008, we performed CT-guided interventions in 16 patients (7 women, 9 men; mean age 62 years old) using a new 20G-Seldinger needle (Sika-Med, Wiehl, Germany). This novel needle serves as a guide for many different interventional devices due to a guide wire welded on the proximal needle end. It allows continuous application of anesthesia via four tiny holes at the distal needle end until the region of interest is reached. Each intervention was subject to difficult interventional conditions. The indications for intervention were drainage (n = 7), Trucut biopsy of tumor (n = 8) and radiofrequency ablation (n = 1). Handling, success, advantages, drawbacks, complications and patient tolerance were noted after each procedure. A pain scale from 1 - 10 was used to grade the pain level during the intervention. All interventions were performed successfully and no severe complications were observed. Patient tolerance was very good resulting in a mean pain score of 2 {+-} 1. Regions with dangerous and difficult access were successfully reached with the new Seldinger needle in 15 of 16 cases by dilatation of the puncture tract and continuous administration of local anesthesia via the system. Furthermore, different devices such as Trucut systems and a drainage catheter were able to be inserted without complication via the needle. With a proximal removable luer-lock connection, liquid material was able to be aspirated in six cases. Under difficult interventional conditions, the use of a Seldinger needle as a reliable technique for CT-guided interventions can provide a safe and successful procedure. (orig.)

  20. The first test results of the new MAN 6 MW gas turbine; Erste Erprobungsergebnisse zur neuen 6-MW-MAN-Gasturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beukenberg, Markus; Wiedermann, Alexander; Orth, Ulrich; Aschenbruck, Emil; Reiss, Frank [MAN Diesel und Turbo SE, Oberhausen (Germany)

    2011-07-01

    The development of a completely new series of gas turbines requires significant capital, resources and know-how. MAN Diesel and Turbo strategically decided to create a gas turbine in the 6 MW class. The construction of the gas turbine has been on the basis of opportunities in current and future markets and the positioning of competition, this has determined the characteristics and technical parameters which have been optimised in the 6 MW design. (orig.)

  1. Entwicklung eines neuen Pumpkonzeptes für ein miniaturisiertes, diodengepumptes Er:YSGG-Lasersystem für den zahnmedizinischen Einsatz

    OpenAIRE

    Franzen, René

    2003-01-01

    Erbium solid-state laser systems have gained in importance in medicine over the last years. Because of the high absorption of their emission wavelengths of 2.7-3 µm in water and hydroxyapatit these lasers are very well suited for hard and soft tissue applications. In dentistry erbium lasers are used for cavity preparation, surgery, periodontics, and endodontics. All commercial available erbium lasers are flash-lamp pumped and and therefore feature only a low slope efficiency in the order of m...

  2. Performance and efficiency. The flat-six engines in the new Porsche 911 Carrera; Performance und Effizienz. Die Boxermotoren im neuen Porsche 911 Carrera

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wasserbaech, Thomas; Kerkau, Martin; Bofinger, Gerd; Baumann, Markus; Kerner, Joerg; Neusser, Heinz-Jakob [Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach (Germany)

    2012-11-01

    At 48 years of age, the new Porsche 911 Carrera is younger than ever. The completely redeveloped generation of the Sports Car icon has raised the bar for performance and efficiency even higher. All versions boast fuel consumption of less than ten litres per 100 kilometres. Fuel consumption and emissions are reduced by up to 16 percent compared with the predecessor. A significant contribution to this is made by the extensively optimised flat-six engines. The performance of the 3.8-litre engine in the 911 Carrera S was increased to 400 hp through further dethrottling of the intake section and the exhaust system in conjunction with optimisation of the combustion process, while consumption was reduced by 15 percent through use of the Porsche Doppelkupplung (PDK). The displacement of the 3.4-litre engine of the 911 Carrera was reduced compared with its predecessor. In this case also, engine power and acceleration values were further increased while reducing fuel consumption by 16 percent. To enhance the emotiveness of the driving experience, the revving ability of the flat engines was further improved by reducing the rotating masses and the maximum engine speed was increased to 7,800 rpm. In combination with the new 7-speed manual transmission and the Porsche Doppelkupplung (PDK), specific functions were developed which acoustically highlight the spontaneous response of the engine to the accelerator pedal and gearshift command, making the new 911 Carrera much more emotive. Auto Start Stop, coasting, thermal management, vehicle electrical system recuperation and friction-reduction measures simultaneously improve efficiency. (orig.)

  3. Atemlose Melancholie : Mit seinem neuen Buch "Die atlantische Mauer" hat der Schriftsteller Reinhard Jirgl einen so abgründig finsteren wie grandiosen und dichten Roman vorgelegt

    OpenAIRE

    Soldat, Hans-Georg

    2010-01-01

    Hans-Georg Soldat rezensiert für die Berliner Morgenpost Reinhard Jirgls im Jahr 2000 erschienen Roman "Die atlantische Mauer". Reinhard Jirgl, aus der DDR kommend, ist möglicherweise das, was man einen literarischen Nihilisten nennen könnte. Die atemlosen Monologe seines Buches "Die atlantische Mauer" lassen kaum einen Ausweg, sie sind bis in die letzten Verästelungen konsequent. Ahnung von Besserem gibt es nicht. Das Denken und Fühlen der handelnden, ach was, vor sich hin redenden Personen ...

  4. Über Angebote zur gesundheitswissenschaftlichen Informationskompetenz in einer neuen Bibliothek – Querfliegen und strategisch Planen: Das Konzept der hsg Bochum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Betker, Marina

    2014-08-01

    Full Text Available [english] The first state-funded University of Applied Sciences for the fields public health, therapeutics and occupational medicine, especially health care/nursing, physiotherapy, occupational therapy, speech and language therapy and midwifery, the “Hochschule für Gesundheit – hsg” was founded in October 2009. As soon as possible the academic library had to support students and teachers to find print and electronic resources for learning, teaching and research in the library portfolio of catalogs, databases and full texts including external repositories, and to organize it in a professional way. Designated target was help at once, especially for the pioneers (study beginners, but also establishing structured elements for an information literacy program within the curricula. Literature research trainings were aimed to be as personal and focused on the topic as possible but also to get more and more efficient. First result of the efforts is a mixture of personal advice and training and consecutive modules in curricula, which have to be stabilized with teaching material, organization tools and e-learning components.

  5. Suitability of electron beam tomography in the detection of acute pulmonary embolism; Wertigkeit der EB-CT in der Diagnostik der akuten Lungenembolie - Vorstellung eines neuen Untersuchungsprotokolls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehmann, K.J.; Weisser, G.; Naser, M.; Denk, S.; Willingstorfer, W.J.; Georgi, M. [Heidelberg Univ., Mannheim (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    1999-11-01

    Purpose: To evaluate electron beam tomography in the detection of acute pulmonary embolism using a new acquisition protocol. Materials and Methods: 65 patients underwent electron beam tomography (EBT) and v./p. scintigraphy. According to the inclusion criteria 46 patients participated in the study. Contrast enhancement and detectability of pulmonary arteries were scored on a 4 step scale for image quality. The results of prospective detection of pulmonary embolism were compared for both modalities (blinded reading). 'Embolism', 'questionable embolism' and 'no embolism' were used as categories. Results: 22/46 patients (48%) showed acute pulmonary embolism. EBT and scintigraphy were discordant in 24% of patients. In EBT 1 false positive and 1 false negative case occurred, scintigraphy demonstrated 2 false negative and 3 false positive cases. 6/9 patients with questionable findings in scintigraphy were correctly classified by EBT to a category 'embolism' or 'no embolism' as 'suspected embolism', EBT displated a sensitivity of 96.3% and a specificity of 94.7%. Scintigraphy evidenced a sensitivity of 93.7% and a specificity of 84.4%. Conclusions: EBT shows better results than scintigraphy for the detection of acute pulmonary emboli. The evaluated new acquisition protocol for EBT seems to be well suited. High vessel contrast and thin slices allow a reliable detection of segmental and subsegmental pulmonary arteries. (orig.) [German] Ziel: Evaluierung der Elektronenstrahl-CT (EB-CT) in der Diagnostik der akuten Lungenembolie unter Einsatz eines neu entwickelten Aufnahmeprotokolls. Methoden: 65 Patienten werden mittels EB-CT und Ventilations-/Perfusionsszintigraphie (VPS) untersucht, 46 koennen gemaess der Einschlusskriterien in die Studie aufgenommen werden. Die Kontrastierung und Abgrenzbarkeit zentraler und peripherer Pulmonalarterien wird auf einer 4stufigen Qualitaetsskala bewertet. Die Diagnostik einer akuten Lungenembolie mit EB-CT und VPS wird, verblindet gegenueber der Vergleichsmodalitaet, prospektiv verglichen. Als Nachweiskategorien werden 'sicher', 'fraglich' und 'sicher keine' Embolie unterschieden. Ergebnisse: 22/46 Patienten (48%) wiesen eine akute Lungenembolie auf. Zwischen EBT und Szintigraphie ergaben sich 11 abweichende Befunde (24%). Im EBT fand sich je ein falsch-positiver und ein falsch-negativer Befund, im Szintigramm traten zwei falsch negative und drei falsch positive Befunde auf. 6/9 Patienten mit szintigraphisch fraglichem Befund konnten im EBT sich klassifiziert werden. Unter Zusammenfassung der Kategorien 'sicher Embolie' und 'fraglich Embolie' zu einer Kategorie 'Embolieverdacht' errechnet sich fuer die VPS eine Sensitivitaet von 93,7% bei einer Spezifitaet von 84,4%. Die EB-CT besitzt eine Sensitivitaet von 96,3% bei einer Spezifitaet von 94,7%. Schlussfolgerung: Das untersuchte EB-CT Aufnahmeprotokoll erscheint fuer den Embolienachweis gut geeignet. Hoher Gefaesskontrast und schmale Schichtrekonstruktion erlauben eine gute Beurteilung auch segmentaler und subsegmentaler Arterien. (orig.)

  6. Balloon dilation and local thrombolysis in massive pulmonary embolism - first results of a new therapy concept. Ballondilatation und lokale Thrombolyse bei massiver Lungenembolie - erste Ergebnisse eines neuen Therapiekonzeptes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Basche, S.; Oltmanns, G. (Medizinische Akademie, Erfurt (Germany, F.R.). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie Medizinische Akademie, Erfurt (Germany, F.R.). Klinik fuer Innere Medizin)

    1991-05-01

    The high mortality rate among patients suffering from massive pulmonary emobolism makes it imperative to act quickly. The tree patients with massive pulmonary embolism we therefore tried to crush the thrombus by means of a balloon catheter. Recanalisation resulted in a rapid improvement of perfusion and haemodynamic relief of the right ventricle. Dilation was followed by thrombolytic therapy adapted to the relevant situation. This method of thrombus crushing by means of balloon catheters can follow alternatively as a first possibility of pressure relief directly after diagnostic pulmangiography. Complications have not been observed so far. (orig./GDG).

  7. The chassis of the new Mercedes-Benz A-Class; Das Fahrwerk der neuen A-Klasse von Daimler-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moedinger, W.; Bublitz, H.; Grebe, K.J.; Schulz, W.; Minning, M.; Braun, R.

    1997-12-31

    The all-new A-class concept with its sandwich construction and underfloor engine posed a special challenge, not least for the development of the chassis. As well as ride and handling characteristics, other criteria such as space package, safety standards, economy and lightweight construction also had top billing when the technical specifications were drawn up. In the interests of maximum handling safety, electronic control systems - already proven in other Mercedes-Benz model series - are provided for the A-class too. (orig.) [Deutsch] Das voellig neue Konzept der A-Klasse mit dem Sandwich-Boden und der Unterfluranordnung des Motors stellte auch fuer die Entwicklung des Fahrwerks eine besondere Herausforderung dar. Neben den Fahreigenschaften standen zusaetzliche Ansprueche hinsichtlich Platzbedarf, Crashverhalten, Oekonomie und Leichtbau ganz oben im Lastenheft. Um ein Hoechstmass an Fahrsicherheit zu gewaehrleisten, sind auch fuer die A-Klasse elektronische Regelsysteme vorgesehen, die sich schon in anderen Mercedes-Benz-Baureihen bewaehrt haben. (orig.)

  8. A new immunoradiometric accay of thyroglobulin in the follow-up of differentiated thyroid cancer. Wertigkeit eines neuen IRMA zur Thyreoglobulinbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinze, H.G.; Rall, M. (Klinik fuer Strahlentherapie und Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum Karlsruhe (Germany))

    1992-10-01

    A total of 277 patients suffering from differentiated thyroid carcinoma with individual follow-up periods of up to five years had been investigated. More than 1,000 sera were collected. The present paper reports on the results of the parallel serum Tg determinations by means of a recently introduced Tg-IRMA system in comparison with the previously used, well established Tg-RIA method. The intra- and the interassay variation of the IRMA were found at 37% and 46%, respectively, for 4 ng Tg/ml, and 3% and 6%, respectively, for Tg values above 40 ng/ml. Several effects that could interfere with the serum Tg determination (freezing or repeated freezing and thawing of sera, hemolysis or lipemia or dilution of sera, preanalytical use of serum separating tubes) were examined. Although statistically significant in some instances, at least, all of the above mentioned effects were without any practical relevance for the clinical routine use of the IRMA. In patients being in complete remission and on complete TSH suppressive thyroid hormone treatment but having no residual thyroid tissue (n = 70), the level of clinical significance was 1 ng Tg/ml for the IRMA system, resulting in a sensitivity of 99% and a specificity of 90%, respectively. For the RIA system, however, the level of clinical significance was found to be 10 ng Tg/ml with a sensitivity of 89% and a specificity of 95%. We could additionally define the grey-zone for the practical use of the IRMA (1-3 ng Tg/ml). The IRMA system is significantly more sensitive and detects more sera correctly positive than the Tg-RIA. Obviously, the IRMA is significantly less interfered by TgAb's than the RIA. (orig.).

  9. Natural ventilation for new technoloy center building of Mercedes-Benz Maybach; Keine kuenstliche Beatmung - fuer den Mercedes-Benz Maybach im neuen Technologie-Zentrum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-11-01

    The buildings of the Mercedes-Benz technology centre at Sindelfingen are equipped with natural illumination and natural ventilation systems. This is achieved by daylighting and by circulation of fresh air. Temperature differences in the air flow are used for keeping a constant temperature level inside the buildings. [Deutsch] Im Technologie-Zentrum in Sindelfingen klimatisiert und beleuchtet Daimler-Benz die Gebaeude weitgehend auf eine natuerliche Art und Weise. Ermoeglicht wird dies durch Gebaeudefassaden, die Tageslicht blendfrei in die Tiefe der Raeume lenken, ferner durch die Zirkulation der Aussenluft, die vorhandene Temperaturdifferenzen fuer eine Vergleichmaessigung der Gebaeudetemperatur nutzbar macht. (orig.)

  10. Radiation protection in medicine. Actual regulations and the new EU BSS; Strahlenschutz in der Medizin. Aktuelle Regelungen und die neuen EU-BSS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loose, R. [Klinikum Nuernberg-Nord, Nuernberg (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Wucherer, M. [Klinikum Nuernberg, Nuernberg (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    2013-07-01

    Medical radiation protection is based on the principles of justification, optimisation and dose limitation. Depending on the application, medical staff and patients are affected. The implementation of new basic safety standards (BSS) of the European Commission (EC) brings changes, which must be implemented into national law. They have varying effects depending on the type of application (radiology, nuclear medicine, radiation therapy) for all three principles of radiation protection. (orig.)

  11. Innovative leakage monitoring for local and district heating systems. Development of a new device; Innovative Leckageueberwachung fuer Nah- und Fernwaermesysteme. Entwicklung eines neuen Geraets

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neugebauer, Horst [Stadtwerke Rosenheim (Germany). Abt. Fernwaermenetz; Schober, Wilhelm [Elnic, Rosenheim (Germany)

    2013-07-15

    District heating plants and local heating systems are one of the most important future technologies for the transition from fossil fuels to renewable energies. In order to hedge the cost and to extend the life of these systems, it is even more important in the future to pay more attention to a preventive monitoring of leakages of pipeline routes. Together with the development specialists Elnic (Rosenheim, Federal Republic of Germany), the Stadtwerke Rosenheim (Federal Republic of Germany) have brought a new leak detection system on the market.

  12. Der Sound der Roboter. Maschinenmenschen prägen den neuen Science-Fiction-Film – und das Kino erfindet für sie eine besondere Klangsignatur

    NARCIS (Netherlands)

    Mehring, F.

    2017-01-01

    Im Genre des Science-Fiction-Films zeichnet sich wieder einmal ein thematischer Wandel ab. Immer häufiger stellt sich die Frage: Wie werden in Zukunft die Begegnungen ­zwischen Menschen und intelligenten Maschinen aussehen, und wie werden sie inszeniert? Dabei scheint die geografische Nähe zwischen

  13. Ergebnisse zur Befragung über Möglichkeiten und Grenzen von neuen Pflanzenzüchtungstechniken im Öko-Landbau

    OpenAIRE

    Modrzejewski, D.

    2017-01-01

    In this empirical study interviews with experts from different business like organic agriculture (OA) or plant breeding companies were conducted to analyze the possibilities and limits of new plant breeding techniques (NBT) for organic agriculture (OA). Furthermore, the consequences of banning the NBT in OA were investigated. The survey showed that these techniques offer beyond some limits also opportunities for OA. Before excluding these techniques a priori, it seems to be rational to decide...

  14. Alttestamentliche Voraussetzungen fur das Ver-standnis des Bundesmotivs im Neuen Testament Teil 1: Fragestellung und Bedeutung des Wortes בְדִית*

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petrus J. Grabe

    1997-01-01

    Full Text Available The Old Testament background for understanding the covenant motif in the New Testament - Part 1: Description of the question and analysis of the meaning of the word בְדִית* The concept of the covenant has once again become extremely relevant within the context of the debate on the relationship between the Old and New Testaments, as well as within the context, of the quest for determining the relationship between the Church and Israel. In this article the meaning of the word בְדִית* is discussed. It is argued that this concept has to be understood within the context of the semantic field in which it is used in the Old Testament. Certain facets of meaning in specific contexts in which בְדִית* occurs, are accentuated and discussed.  The Septuagint's translation of בְדִית*, as well as the translation of בְדִית* in the Vulgate and in some modem translations, is also discussed briefly.

  15. The energy title in the Lisbon Treaty. Old wine in new bottles; Der Energietitel im Vertrag von Lissabon. Alter Wein in neuen Schlaeuchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Papenkort, Katja [Bundesministerium des Innern, Berlin (Germany); Wellershoff, Jan-Kristof [Sozietaet Gleiss Lutz, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    Article 194 of the Treaty on the Functioning of the European Union establishes the first ever explicit title of competence in the history of European community law authorising the promulgation of measures in the energy sector. Since the expiry of the ECSC Treaty, and with the exception of the regulations contained in the Euroatom Treaty, there has been no competence title authorising the European Union to enact regulations in the area of energy policy. Although such measures were taken nonetheless, they were enacted by the European Community on the basis of various unspecific competence titles. This gave currency to the expression of ''patchwork competence'' in regard to Europe's authority in the energy sector. This article analyses the new title of competence, marking it off against other regulations relating to the energy sector.

  16. Consequences of the new radiation protection law on the radiation protection register and the occupational radiation protection; Auswirkungen des neuen Strahlenschutzgesetzes auf das Strahlenschutzregister und die berufliche Strahlenueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frasch, Gerhard

    2017-08-01

    The implementation of the guideline 2013/59/EURATOM has been performed in the new radiation protection law. The most important consequences of the new radiation protection law for the occupational radiation protection are the following: the introduction of an explicit personal indicator and the actualization of occupational categories for employees. These facts require technical and administrative reorganization in data transmission of the licensee to the regulatory monitoring executive and the radiation protection register.

  17. „da ich mich lebhaft für sein Schiksal im Neuen Continent interessire“ A. v. Humboldt als Förderer Oscar M. Liebers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2008-04-01

    Full Text Available article in German, Abstracts in English and GermanOscar M. Lieber (1830-1862 is today remembered as the oldest son of Francis Lieber (1800-1872 who was one of the most influential German American publicists of his time. However, Oscar, too, had a remarkable professional career in the United States. After intensive studies in Berlin, Göttingen and Freiberg (Saxony he became a successful and productive geologist. The paper reminds of the support which Oscar Lieber received from his father’s friend Alexander von Humboldt.

  18. Konstruktivismus und Unterricht. Gibt es einen neuen Ansatz in der Allgemeinen Didaktik? (Constructivism and Teaching. Is there a New Approach to General Didactics?).

    Science.gov (United States)

    Terhart, Ewald

    1999-01-01

    States that the proponents of "constructivistic didactic" are claiming a new approach in the field of General Didactic. Explores four background theories of constructivistic didactic, reconstructs its central arguments, offers examples of constructivistic teaching recommendations, and analyzes the constructivistic didactic in the context…

  19. Finn. unikeko contra dt. Siebenschläfer : alten und neuen Bedeutungen auf der Spur / Kari Keinästö

    Index Scriptorium Estoniae

    Keinästö, Kari, 1950-

    2006-01-01

    Soome "unikeko" ja saksa "Siebenschläfer" (unimüts, ka seitsmemagajapäev 27. juunil): nende sõnade päritolust ja tähendustest soome ja saksa keeles, samuti samasisulistest legendidest ja rahvakalendripäevast

  20. Power plant construction in Europe between challenges, imminent supply gaps, climate protection and investment opportunities; Kraftwerksneubau in Europa. Zwischen neuen Herausforderungen, drohender Versorgungsluecke, Klimaschutz und Investitionschancen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Briese, Dirk; Gatena, Jens; Herden, Andreas [trend:research GmbH - Institut fuer Trend- und Marktforschung, Bremen (Germany)

    2013-10-01

    The European power plant market is currently undergoing profound changes. While some countries withdraw from nuclear energy, other countries develop the sector even further. In the reference scenario presented, increased extension of renewables and distributed solutions are expected. Individual new build projects with combined generation are also being realised. The power plant market is insecure for utilities and manufactures alike. (orig.)

  1. Communal sewage sludge treatement against the background of the new European Sewage Sludge Treatment Regulations; Kommunale Klaerschlammbehandlung vor dem Hintergrund der neuen Europaeischen Klaerschlammrichtlinien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The following issues were discussed at the Darmstadt conference: The European Sewage Sludge Treatment Regulation, hygienisation of sewage sludge, waste water purification without excess sludge production, stabilisation of sewage sludge, dewatering and disposal by combustion or utilisation as an agricultural fertilizer. [German] Themen des Darmstaedter Seminars Abwassertechnik waren: Europaeische Klaerschlammrichtlinie, Klaerschlammhygienisierung, Abwasserreinigung ohne Anfall von Ueberschussschlamm, Klaerschlammstabilisierung, Entwaesserung und Entsorgung durch Verbrennung oder in der Landwirtschaft. (UKE)

  2. Nothing is as consistent as change. What new EU-BSS offer; Nichts ist so bestaendig wie der Wandel. Was uns die neuen EU-BSS bringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, Ulrike

    2014-04-15

    Since the publication of the first version of the Euratom-Guideline in 1959 about the fundamental safety standards for protection of danger caused by ionised radiation, these basic radiation safety standards - in short called EU-BSS - have been changed so far seven times. Last, recently by the Euratom-Guideline 2013/59 on December 5{sup th}, 2013. Viewed from the context of the latest recommendations by the International Commission on Radiological Protection (ICRP) in 2007 a thereupon resulted revision of the IAEO-BSS as well as due to new scientifically insights, the European legislation to radiation protection with its seventh amendment of the EU-BSS should be remodelled and consolidated. The revised version is to be put to practice as domestic legislation until February 6{sup th}, 2018. Revised BSS provide quite structural as well as with regards to content improved reforms - partially of fundamental nature. Some reforms indicate more or less great implementation problems others were moderated over the negotiation. Some require getting used to them at first. For the implementation into national legislation, the right touch is wished for the persons responsible when dealing with evident side effects and problems, so these will not settle. On EU - level first problems become apparent: the implementation of environmental protection against radiation turns upside down former principle which states: if men are protected, environment is protected as well. Thereby new material for the transformation into an eighth version of the EU-BSS would be available. (orig.)

  3. Diagnose eller typeeksemplar? - Botaniske artsnavne mellem essentialisme og empiri

    DEFF Research Database (Denmark)

    Friis, Ib

    2008-01-01

    Plantenavne har siden 1753 været betegnet med toledede videnskabelige navne, Linnés nomina trivialia. Men for Linné var diagnoserne de rette artsnavne der angiver artens essens. Konserveret materiale var blot eksempler på artens fremtrædelsesform. Men siden 1930 er de toledede plantenavne formelt...

  4. Plecoptera aus Java. Eine neue Nemura-Art

    NARCIS (Netherlands)

    Klapálek, Fr.

    1912-01-01

    Seit der Veröffentlichung der Abhandlung: „Ueber die Neoperla-Arten aus Java” (Notes from the Leyden Museum, Vol. XXXII, p. 33) habe ich von Herrn EDW. JACOBSON weiteres Plecopteren-Material erhalten, welches sich aus folgenden Arten zusammensetzte: 1 ♂ Neoperla luteola BURM. aus Semarang (Febr.

  5. Parnassiana nova : XXXIV. Nachträgliche Betrachtungen zu der Revision der Subfamilie Parnassiinae (Fortsetzung 7) Eine neue Parnassius Epaphus Oberth. subspeceis

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1964-01-01

    Die Prachtfarbe im Genus Parnassius F. ist — abgesehen von den blauen Randozellen einiger asiatischer Arten — im allgemeinen ein Rot, das in den Augen-, Costal- und Analflecken auftritt. Vereinzelt begegnet man bei vielen Arten, bzw. Unterarten Faltern, bei denen die Prachtfärbung ein intensives

  6. Über die Gyriniden (Col.) von Guiana

    NARCIS (Netherlands)

    Ochs, Georg

    1962-01-01

    Von 14 Taumelkäfer-Arten, die bislang für Guiana nachgewiesen waren, kannte man aus Suriname lediglich 2. Dank der Sammeltätigkeit der Naturwissenschaftlichen Suriname Expedition 1949 in den Nassau Gebergte erhöhen sich diese Zahlen um 3 neue Arten und 2 Unterarten, die hierunter beschrieben werden,

  7. Die Gattung Stenothoe (Crustacea, Amphipoda) im Mittelmeer

    NARCIS (Netherlands)

    Krapp-Schickel, Gertraud

    1976-01-01

    Ausgangssituation dieser Untersuchung war die Kenntnis von 11 nominellen Stenothoe-Arten im Mittelmeer. Von diesen wurde St. bosphorana Sowinski, 1898, seit der Beschreibung nicht mehr wiedergefunden, von St. dactylipotens Chevreux, 1908, kannte man nur das ♀, schließlich waren die Arten im Komplex

  8. Genetische Organisation und Transkription eines Virulenz-assoziierten, instabilen Chromosomenabschnitts von Listeria ivanovii

    OpenAIRE

    Altrock, Stefanie

    2002-01-01

    Unter den sechs Arten der Gattung Listeria finden sich nur zwei pathogene Spezies. L. monocytogenes ist pathogen für Mensch und Tier, L. ivanovii nur tierpathogen. Beide Arten besitzen ein Virulenzgencluster, das auch als Pathogenitätsinsel LIPI-1 bezeichnet wird. Pathogenitätsinseln (PAIs) sind bei gram-negativen Bakterien weit verbreitet, wurden bei gram-positiven Pathogenen bisher jedoch nur selten beschrieben. In L. ivanovii wurde nun ein weiterer Virulenz-assoziierter, instabiler Chromos...

  9. Does the measured dose change when applying the new DIN 6800-2 (2008) versus the edition from 1997?; Aendert sich die gemessene Dosis bei Anwendung der neuen DIN 6800-2 (2008) gegenueber der Ausgabe aus dem Jahr 1997?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, Gunter [Universitaetsklinik fuer Radioonkologie Tuebingen (Germany). Medizinische Physik; Dohm, Oliver Steffen [Universitaetsklinik fuer Radioonkologie Tuebingen (Germany). Sektion fuer Biomedizinische Physik; Kapsch, Ralf-Peter [Physikalisch-Technische Bundesantalt (PTA), Braunschweig (Germany)

    2008-07-01

    New edition of DIN 6800-2 (1997) has been published in March 2008. The concept of absorbed dose to water has been retained unchanged. In many points modern data and approaches were adopted to international dosimetry protocols. For the first time values for the pertubation correction factors of plane parallel chambers are given in a dosimetry protocol. This enables the customer based on a Co-60 calibration factor to measure absorbed dose to water without any cross-calibration. In this paper new edition will be presented and compared with the old one. But main focus is set on the question, is there any deviation in the determination of dose when applying both protocols to same measured values. For photon beams and for in Germany common used types of ionization chambers the deviations are not larger than about 0.3% and for other types not larger than 0.5%. However, in electron beams partly larger deviations up to 0.5% and for some types of ionization chambers even more than 1% may occur. (orig.)

  10. Hypertextualität, Komplexität, Kreativität: Der Einsatz linguistischer Software zum Generieren neuen Wissens über das Essen und Getränke historischer Mayas

    OpenAIRE

    Lema, Rose

    2012-01-01

    In diesem Beitrag über natürliche Sprache präsentiere ich eine computergestützte Studie bromatologischer Worte, Sätze und Hypertexte eines Maya-spanischen Lexikons des 16. Jahrhunderts – das vollständigste und ausführlichste Lexikon, das über die Kultur der Konstrukteure der wunderbaren Maya-Städte Uxmal, Kalakmul und Chichén-Itzá verfasst wurde (ARZÁPALO 1995). Um einen komplexen Korpus zu schaffen, habe ich Konzepte der Drei-Körper-Theorie und der fraktalen Dimension genutzt (POINCARÉ 1908;...

  11. Cleaner drive - Obstacles in the way of a market for a new generation of vehicles; Cleaner Drive. Hindernisse fuer die Markteinfuehrung von neuen Fahrzeug-Generationen. Bericht ueber die Beteiligung von e'mobile am EU-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwegler, U. [e' mobile, der Schweizerische Verband fuer elektrische und effiziente Strassenfahrzeuge, Berne (Switzerland); Domeniconi, R. [AssoVEL2, Mendrisio (Switzerland); Kaufmann, J. [Kaufmann Consulting, Berne (Switzerland); Werfeli, A. [Verband der Schweizerischen Gasindustrie, Zuerich (Switzerland)

    2004-07-01

    This final report for the Association of Swiss Traffic Engineers describes work done within the framework of the fifth European Research Framework Programme involving the development of tools to speed up the introduction of a new generations of vehicles. This report lists the work done by the Swiss e'mobil organisation and discusses the limitations placed on the work by its international framework. The report presents the 'Cleaner Drive' environmental evaluation methods used for vehicles. This considers greenhouse-gas emissions and external costs. Factors not considered, noise and bio-fuels, are mentioned. A data-base based decision-support tool is introduced. The development of the 'Cleaner Drive' web site is described. A further chapter takes a look at efforts being made in the area of filling stations for gaseous fuels.

  12. Practical experience with gas permeability tests by the new SoMIT method in Etzel cavern field; Praktische Erfahrungen mit Gasdichtheitstests nach dem neuen SoMIT-Verfahren im Kavernenfeld Etzel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boor, S.; Huebner, S. [KBB Underground Technologies GmbH, Hannover (Germany); Schweinsberg, H.J. [IVG Logistik GmbH, Bonn (Germany); Tryller, H. von [SOCON, Giessen (Germany)

    2007-09-13

    In the course of restructuring and extension measures in the Etzel cavern field, IVG Logistik GmbH has been retrofitting oil storage caverns into gas storage caverns since November 2005. Before completion can be started, gastightness of all wells had to be checked. This was done, for the first time, using the SoMIT (Sonar Mechanical Integrity Testing) process in which the level is gauged continuously by an ultrasonic probe. This method is more accurate by about a power of ten than the conventional gamma-gamma probe. Further, continuous measurement enables in-time evaluation of trends. As IVG had good results with the conventional test method in Etzel cavern field, the higher accuracy of the SoMIT method was used for shortening the test time and achieving a cost reduction. SoMIT also has operative advantages. For example, there are no repeated measurements which would require resetting of the probe to the reference depth and might also cause measuring errors. Further, the measurements are not influenced by oil residues in the cavern as the ultrasonic probe is used above the fluid level. (orig.)

  13. Partizipative medienpädagogische Aktionsforschung. Methodologische Überlegungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien aus Sicht des Theorie-Praxis-Problems.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2015-12-01

    Full Text Available Für die Medienpädagogik ist wie für jede Pädagogik das Theorie-Praxis-Problem relevant. Im Beitrag wird partizipative Aktionsforschung als Methode zur Gestaltung von Theorie-Praxis-Korrelationen untersucht. Dazu wird zunächst das Theorie-Praxis-Problem als Relation der Korrelationen zwischen Theorie und Praxis in Forschungs- und Unterrichtsmethoden bestimmt. Anschließend wird durch Interpretationen von Theorien zur partizipativen Aktionsforschung und von Daten aus einem Projekt untersucht, ob die Relation von Forschung und Unterricht so gestaltet werden kann, dass zu souveränen Akten in solidarisch-libertären Gemeinschaften aufgefordert wird. Die Ergebnisse zeigen, dass dies möglich und die Methode also medienpädagogisch relevant ist. As for any education, the theory-practice transformation problem is relevant for media education. In this paper, participatory action research is investigated as a method to design the correlation of theory and practice. To do so, the theory-practice problem is understood as the relation of the correlations between theory and practice in research and teaching methods. Subsequently, it is researched if the relation of research and teaching can be designed to call for sovereign acts in solidary-libertarian communities. The research is conducted by interpreting participatory action research theories and project data. It is shown that it is possible to call for sovereign acts. Thus the suggested method can be considered as relevant for media education.

  14. Dynamic behaviour of the contact line for 350 km/h on the new line Wuhan - Guangzhou; Dynamisches Verhalten der Oberleitung fuer 350 km/h auf der neuen Strecke Wuhan - Guangzhou

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmert, Gerhard [Balfour Beatty Rail, Beijing (China)

    2010-04-15

    Only after four and a half years of construction activities regular services started on the approximately 1 000 km long new high-speed line Wuhan - Guangzhou in the People's Republic of China. Achieving 320 to 330 km/h commercial speed, this line is the fastest railway connection in the world. The dynamic interaction between contact line and pantograph determines the maximally possible speed to an increasing extent. Worldwide, there is only low experience on the contact line dynamic behavior at this speed level. Balfour Beatty Rail designed the contact line for this installation, participated essentially in the implementation and, therefore, was in charge of proving the contact line quality. A series of test runs concerning the geometrical requirements and the contact force behaviour eventually proved the suitability of the system. (orig.)

  15. Reliability Analysis of the new Link between the Beam Interlock System and the LHC Beam Dumping System Zuverlässigkeitsanalyse der neuen Verbindung zwischen dem Beam Interlock System und dem LHC Beam Dumping System

    CERN Document Server

    Vatansever, Volkan

    The nominal stored energy in each LHC beam is 360 MJ, surpassing the beam energy of other accelerators by orders of magnitude. This energy threatens to damage accelerator components in case of uncontrolled beam losses To avoid damage of accelerator equipment due to impacting beam, the controlled removal of the LHC beams from the collider rings towards the dump block must be guaranteed at all times. Therefore, the LHC Beam Dumping System was built according to high reliability standards. To further reduce the risk of incapability to dump the beams in case of correlated failures in the redundant system, a new direct link from the LHC Beam Interlock System to the Re-triggering Lines of the LHC Beam Dumping System will be implemented for the startup with beam in 2015. This link represents a diverse redundancy to the current implementation, which should neither significantly increase the risk for so-called Asynchronous Beam Dumps nor compromise machine availability. Therefore, a reliability analysis down to the co...

  16. Big research in new dimensions. Thinkers of our time about the actual elementary-particle physics at CERN; Grossforschung in neuen Dimensionen. Denker unserer Zeit ueber die aktuelle Elementarteilchenphysik am CERN

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kommer, Christoph (ed.) [Heidelberg Univ. (Germany); DKFZ, Heidelberg (Germany); Satz, Helmut [Bielefeld Univ. (Germany). Fakultaet fuer Physik; Blanchard, Philippe [Bielefeld Univ. (Germany). Abt. Theoretische Physik

    2016-07-01

    The following topics are dealt with: Research from the highest energies to the smallest particles at CERN, the laborious way to the Large Hadronic Collider, CERN as accelerator of techniques, culture, and society, a philosophical and sociological perspective of questions concerning CERN, quark matter research at CERN, the FAIR facility for antiproton and ion research. (HSI)

  17. Development and optimization of an advanced process for non-dig installation of pipelines transporting energy and raw materials; Entwicklung und Optimierung eines neuen Verfahrens zur grabenlosen Verlegung von Rohrleitungen fuer den Energie- und Rohstofftransport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koegler, Ruediger

    2008-04-07

    Controllable horizontal drilling is a method established worldwide for laying pipelines under natural or artificial obstacles without trenches. In 2002 an 18'' gas pipeline was laid under the river Rhone under the most difficult topographical and geological conditions for the French energy supplier Gaz de France by means of horizontal drilling technology. In this thesis the Easy pipe procedure has been developed derived from MT (Mircrotunneling) engineering. The procedure is stepwise as a pilot process introduced and furtheron developed and installed for pipeline laying. (orig./GL)

  18. Electric-powered vehicles. Beginning of a new era in the automobil industry? The necessity of a change; Elektroautos. Beginn eines neuen Zeitalters in der Automobilindustrie? Die Notwendigkeit des Wandels

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleiner, Florian

    2011-07-01

    Increasing oil prices and fuel prices as well as stricter legislation regarding CO{sub 2} emission standards push the development of alternative drive systems in the automotive industry. Due to the crude oil scarcity and the discussion on the combating the advancing climate change alternative drives are not a temporary phenomenon. The author of the book under consideration deals with critical issues related to the electrification of automobiles. In addition, the author provides an overview of the complexity of these changes.

  19. Search for new ways of production of diesel fuels from fats and oils on the basis of renewable raw materials; Suche nach neuen Wegen zur Gewinnung von Dieselkraftstoffen aus Fetten und Oelen auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paetzold, Eckhard [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Schuemann, Ulrike [Rostock Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren; Kragl, Udo [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Chemie

    2012-07-01

    Fats and oils are one of the oldest classes of chemical compounds used by humans. Natural fats consist of a hydrocarbon chain with double bonds and carboxylic/ester functions. They can be converted by hydrogenation and decarboxylation using heterogeneous catalysts at high temperature (450 C) and high hydrogen pressure (150 bar). Conversion of fats and oils by hydrogenation and decarboxylation with homogeneous noble metal catalysts at essential milder conditions for different applications as hydrotreated vegetable oil is possible as well. The reactions were studied by model compounds for the hydrogenation of double bonds e.g. linolenic acid and the decarboxylation of stearic acid. It was found that palladium nanoparticles can be used as catalyst in a two phase reaction. (orig.)

  20. Ominous Inevitabilities: Reflecting on South Africa’s Post-Transition Aporia in Achmat Dangor’s "Bitter Fruit" Das bedrohlich Unausweichliche: Reflexionen zur Ausweglosigkeit im neuen Südafrika und ihrem Ausdruck in Achmat Dangors Roman "Bitter Fruit"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aghogho Akpome

    2013-01-01

    Full Text Available Achmat Dangor’s novel Bitter Fruit (2001, nominated for the prestigious Man Booker Prize in 2004, is one of several important works of fiction that comment on the imperfections of the Truth and Reconciliation Commission (TRC, offering a polemical critique of South Africa’s on-going transition. In this article, I examine two significant ways in which Dangor’s novel questions the work of the TRC. First, I posit that the story represents the TRC’s model of transitional justice as being too determined by a “forgive and forget” approach that is inadequate as a means of providing reconciliation and thus fundamentally flawed. Second, I argue that, overall, the novel depicts the national reconciliation project as a mission that has in a way resulted in the appropriation of justice from – instead of its delivery to – some victims of Apartheid-era crimes. The aim of this article is not to present Dangor’s fictional text as a one-dimensional reflection of complex social realities, but rather to foreground the practical and imaginative means that his inspired realist narrative offers for dealing with the aftermath of the massive social injustices perpetrated in South Africa during the Apartheid era.Achmat Dangor’s Roman Bitter Fruit (2001 – im Jahr 2004 für den prestigeträchtigen Man-Booker-Preis nominiert – ist eines von mehreren wichtigen literarischen Werken, die sich mit den Unzulänglichkeiten der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission (Truth and Reconciliation Commission, TRC befassen und den noch nicht abgeschlossenen Wandlungsprozess Südafrikas heftig kritisieren. Der Autor dieses Beitrags zeigt an zwei wesentlichen inhaltlichen Strängen, wie der Roman Dangors die Arbeit der TRC infrage stellt: Erstens greift schon die Handlung des Romans die Konfliktverarbeitungsstrategie der Kommission auf, die zu eindeutig auf den Ansatz des “Vergebens und Vergessens” gesetzt hat, der als Mittel zur Versöhnung ungeeignet ist und von daher grundsätzlich falsch war. Zweitens stellt der Roman das Projekt der nationalen Versöhnung insgesamt als Mission dar, die nicht Gerechtigkeit geschaffen, sondern vielmehr etlichen Opfern von Verbrechen der Apartheid Gerechtigkeit verweigert hat. Der Autor präsentiert den literarischen Text Dangors nicht als eindimensionalen Ausdruck einer komplexen sozialen Realität, sondern rückt die konkreten und vorstellbaren Möglichkeiten in den Vordergrund, die in dieser wirklichkeitsnahen Erzählung angeboten werden, um mit den Nachwirkungen des massiven sozialen Unrechts der Apartheid umzugehen.

  1. Diverse Beiträge aus Tallinn [Helisalvestis] : DRS 1 unterwegs in den Hauptstädten der neuen EU-Länder / Redaktion: Luzia Stettler ; Produktion: Schweizer Radio DRS 1

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    Helisalvestis saatesarjast Shveitsi raadios Schweizer Radio DRS 1, milles tutvustati uute Euroopa Liidu liikmesriikide pealinnu, 7.-11. mail 2007. a. Tallinnat. Jüri Kuuskemaa õpetab põgusalt eesti keelt. Reporter tutvustab lühidalt Eestit ja Tallinnat ning küsitleb president Toomas Hendrik Ilvest, kes võrdleb Eestit ja Shveitsi kui väikeriike ning kiidab Tallinna vanalinna ja selle arhitektuuri

  2. Amendment of the law of obligations and the impact on power service contracts: the new provisions on statutory limitation and default in payment; Schuldrechtsmodernisierung und Stromlieferung: Auswirkungen des neuen Verjaehrungs- und Verzugsrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genten, A. [Stadtwerke Aachen AG (Germany)

    2002-12-01

    The amendments to the BGB (German Civil Code) were necessary in response to three novel EU Directives: the Directives on consumer goods, default in payment, and e-commerce. (orig./CB) [German] Die Notwendigkeit der Anpassung ergab sich aus der Pflicht der Bundesrepublik Deutschland zur Umsetzung von drei Richtlinien der Europaeischen Union: Verbrauchsgueterrichtlinie, Zahlungsverzugsrichtlinie, E-Commerce-Richtlinie. (orig./CB)

  3. HORIZsolar - Development of a new and cheap unit for the exact determination of the horizon using modern technologies; HORIZsolar: Entwicklung und Erarbeitung eines neuen und kostenguenstigen Geraetes zur zeitgemaessen und exakten Aufnahme des Horizontes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, Ch.; Frei, R.

    2000-07-01

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) describes the development and production of initial prototypes of a new 360{sup o} panorama tool and picture-handling software for the photometric determination of the horizon. With the help of an assistant, accurately aligned photos are taken and, using the 'horizON' software, merged to produce a 360{sup o} panorama. The horizon is then automatically calculated. The development of the unit and its software, started in 1998, and the production of two prototypes are described. The experiences gained with the first-generation prototypes with respect to technical functionality and marketing aspects are discussed.

  4. Customs duty in a period of change in tax law and safety law. Experience with the new legislation on energy taxes (Energiesteuergesetz). Proceedings; Zoll im Wandel vom Abgaben- und Sicherheitsrecht? Erfahrungen mit dem neuen Energiesteuergesetz. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henke, R.; Gellert, L. (eds.) [Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster (Germany). Europaeisches Forum fuer Aussenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll e.V.

    2007-07-01

    This is the proceedings volume of the 19th European Conference on Customs Legislation of the European Forum for External Trade, Excise Taxes and Customs Duty e.V., which was held in Hamburg on June 20/21, 2007 on the subject of customs duties in the period of transition from tax law to safety law. Experts from industry and administration presented their experience with the new legislation.

  5. Multiplanar imaging of the retroperitoneum: Non-invasive diagnosis with a new spiral CT technique - anatomy and pathology; Multiplanare Bildgebung im Retroperitoneum: Nichtinvasive Diagnostik mit einer neuen Spiral-CT-Technik - Anatomie und Pathologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oldendorf, M. [Klinikum Nord-Nuernberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Zeitler, E. [Klinikum Nord-Nuernberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    1996-05-01

    We have examined 45 patient with pathologic changes in the retroperitoneum by means of a spiral CT scanner and used the secondary image reconstruction in the coronary and sagittal plane in all cases. The scan times ranged between 45 and 60 seconds at a selected slice thickness of 3 mm and a table feed of 4,5 mm. Up to 30 cm of the crani-caudal length of the patients could thus be documented. From the basic data, up to 170 overlapping images were calculated for a multiplanar image reconstruction, and every third axial scan was photographed. The post-processing time was 10 to 15 minutes. The patients received 120 ml of a non-ionic contrast medium, intravenous at a flow rate of 2,5 ml per second. The spiral CT examination was started 40 seconds after the injection had been begun. It could be performed in all patients under inspiration, without problems. The chosen scan times did not lead to significant overshadowing due to motion artefacts. The vascular structures of the aorta and its main brances as well as the vena cava and the portal vein could be identified in their whole lengths. The peritoneal duplications and the renal fascia could be clearly documented. The lymph nodes could be identified in all of them. In cases of tumours with metastases, the extent of the tumor was exellently visible in the multiplanar reconstructions and a thickened peritoneum could be differentiated in such cases. (orig./MG) [Deutsch] Die Spiral-CT-Technik mit der lueckenlosen Erfassung des gesamten Abdomens kann zur Darstellung pathologischer Veraenderungen mit multiplanarer Bildgebung (MPR) genutzt werden. Vor der Bilddokumentation auf einer Hardcopy koennen die in einem Untersuchungsgang gewonnenen Bildinformationen direkt nachverarbeitet werden. Durch die entsprechende Wahl der Schnittebenen gelingt es sowohl Gefaessstrukturen als auch parenchymatoese Organveraenderungen und Lymphknoten darzustellen. Im Rahmen der Studie wurden 45 Patienten mit einem Spiral-CT-Scanner untersucht und bei allen Patienten sekundaere Bildrekonstruktionen in koronaren und sagittaler Ebene durchgefuehrt. Als vorteilhaft erwies sich die doppelt vorhandene Information mit hoher Detailaufloesung in den axialen Bildern und die fuer den Kliniker hilfreiche Darstellung des pathologischen Befundes im anatomischen Gesamtzusammenhang ueber die MPR-Bildgebung. Bei organueberschreitendem Tumorwachstum ist die Groessenausdehnung des Tumors in den MPR-Bildern sehr gut zu erkennen, ein verdicktes Peritoneum bei organueberschreitendem Wachstum abgrenzbar. Das standardisierte Untersuchungsverfahren bietet bei kurzen Untersuchungszeiten eine einheitliche und reproduzierbare diagnostische Basis. (orig./MG)

  6. Impacts of the amended radiological protection regulations for clearance and exemption from regulatory control on dismantling of a nuclear power plant; Wechselwirkung zwischen den neuen Freigaberegelungen und dem Rueckbau eines Kernkraftwerks: Erwartungen und Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pollmann, E. [PreussenElektra Kernkraft GmbH und Co. KG, Kernkraftwerk Wuergassen, Beverungen (Germany)

    2000-07-01

    The fundamental objectives of the Wuergassen power plant dismantling project relate to : - Ensuring efficient general and radiological protection at work throughout project activities,- optimizing economic efficiency,- maintaining a continuous, rapid mass flow in waste management activities. The project for dismantling of the Wuergassen reactor is of significance as kind of a pioneering project, to establish experience for future reactor dismantling activities in Germany. (orig./CB) [German] Die uebergeordneten Ziele des gesamten Projektes sind: - Allgemeiner und radiologischer Arbeitsschutz, - Optimierung der Wirtschaftlichkeit, - hoher, kontinuierlicher Massenfluss zur Entsorgung. Der Rueckbau des Kernkraftwerkes Wuergassen hat Prototyp-Charakter fuer industriellen Rueckbau von Kernkraftwerken in Deutschland. (orig./SR)

  7. The MCS-questionnaire: first results of a new measurement for describing environmental agents and MCS-symptoms; Der MCS-Fragebogen: erste Befunde eines neuen Verfahrens zur Beschreibung MCS-ausloesender Stoffe und Symptome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hueppe, M.; Schmucker, P. [Medizinische Univ. Luebeck (Germany). Klinik fuer Anaesthesiologie; Ohnsorge, P.; Krauss, B. [Edith-Stein Fachklinik fuer Neurologie und Orthopaedie, Bad Bergzabern (Germany)

    2000-07-01

    There is a lack in methods to describe and diagnose Multiple Chemical Sensitivity (MCS). A new psychometric questionnaire is presented, containing two lists. List 1 refers to environmental agents that evoke symptoms and List 2 asks for MCS-symptoms. The questionnaire takes into consideration that MCS-symptoms are responses to low level environmental exposure. It also includes environmental agents evoking other diseases than MCS and contains items to control response sets. Together with some other questionnaires (FPI-R, SVF-120, SCL-90-R) the new instrument was tested in a study comparing MCS-patients (n=28) with a patient group suffering from allergy (Type I). The MCS-questionnaire has sufficient reliability and discriminates between the two patient groups very well. The results demonstrate that MCS-patients are no population that reports symptoms by generalizing environmental conditions. The main symptoms of MCS in our group belong to psychic functions of activation and subjective performance. (orig.) [German] Gegenwaertig besteht ein Defizit an Messinstrumenten zur Beschreibung und Diagnostik von multipler chemischer Ueberempfindlichkeit (MCS). Es wird ein neu konzipierter Fragebogen beschrieben, der aus zwei Listen besteht, die die beschwerdeausloesenden Stoffe (Liste 1) und die Symptome/Beschwerdeberichte (Liste 2) erfassen, die in der Literatur zum Stoerungsbild MCS erwaehnt werden. Die Itemformulierungen beruecksichtigen, dass bei MCS die Symptome als Reaktionen auf Umweltbedingungen auftreten, und dass die Beschwerden bei geringer Konzentration eines Umweltstoffes ausgeloest werden. Das Verfahren enthaelt ausserdem Items zur Kontrolle von Umweltstoffen, die andere Stoerungen als MCS ausloesen und Items zur Kontrolle von Zustimmungstendenzen. Es wurde in einer Untersuchung zusammen mit anderen psychometrischen Verfahren (FPI-R, SVF-120, SCL-90-R) bei n=28 Patientinnen mit der Diagnose MCS und n=28 Allergikerinnen (Typ I) als Vergleichsgruppe erprobt. Es weist hinreichende Zuverlaessigkeit auf und trennt sehr gut zwischen den zwei Diagnosegruppen. Die Befunde deuten darauf hin, dass MCS-Patienten keine Population sind, die voellig stimulusgeneralisierend Symptome als Reaktion berichten und dass die Hauptbeschwerden der MCS-Untersuchungsgruppe psychische Stoerungen im Bereich Aktivierung und Leistung sind. (orig.)

  8. The right of energy storage after the energy policy turnaround. The new regulations for electricity storage in EnWG and EEG; Das Recht der Energiespeicherung nach der Energiewende. Die neuen Regelungen zur Stromspeicherung im EnWG und EEG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sailer, Frank [Stiftung Umweltenergierecht, Wuerzburg (Germany)

    2012-02-15

    The legislation on the energy policy turnaround in the summer of 2011 results not only in legislative changes in the power distribution networks (e.g., paragraph 12a et seq EnWG, NABEG), but also in the electricity storage. Thus the ''law of energy storage'' has been partially revised and for the first time comprehensively codified with a view to the EnWG. The author of the contribution under consideration analyzes this in more detail.

  9. Development and test of new measuring instruments and techniques for the efficient development of lithium-ion-batteries; Entwicklung und Erprobung neuer Messgeraete und Methoden fuer die rationelle Optimierung von neuen Elektrolyten fuer Lithium-Ionen-Batterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweiger, H.G.

    2004-07-01

    The main objective of this thesis was the development of new methods and apparatus for the efficient optimisation of electrolytes for lithium-ion-batteries. For the first time the measurement of cooling and heating curves at a large number of samples has been made possible with the apparatus described in chapter 2. Statistical error distribution was also determined. Conductivity of the samples can be measured at the same time. This makes not only a second a detection of phase transitions possible but the apparatus can also be applied to a very broad range of application like the determination of conductivity/temperature functions or the investigation of hydrolysis kinetics. The development of new techniques was necessary to reduce the high costs caused by a large number of measurement channels if conventional methods were applied. The precision of the apparatus was determined by error calculation as well as by experiments. In chapter 3 the performance of the apparatus described in chapter 2 is shown. For this purpose several phase diagrams of mixtures and melting points of pure substances were measured. A precise determination of melting diagrams of highly viscous liquids was possible the first time. If conventional methods had been applied these experiments would have taken too much time. Supercooling plays a much smaller role in these experiments in DTA or DSC experiments. Several methods for the reduction of supercooling, which impairs the analysis of data, were tested. In chapter 4 the application of the simplex method for the optimisation of the conductivity of electrolyte solutions is described. In chapter 5 a new battery testing system is presented. A limited number of these devices were produced by the author to conduct the measurements described in chapter 6. These devices can be used for many different applications and measurement methods because of their possibility to connect additional sensors, because of their flexible design, their modular control software and their control language. In chapter 6 the results of the optimisation of service life, under high temperatures and heavy load, of lithium-ion-batteries are presented. Service life was improved by the addition of additives by five times. By this addition the capacity of the batteries at the end of life was doubled. With these tests the influence of additives containing LiBOB as a salt has been analysed the first time. In chapter 7 the results of the determination of the impurities of several lots of LiBOB are shown. Methods for purification of the salt were tested. A new method for the determination of trace water impurities in LiBOB was developed, because water cannot be measured by Karl-Fischer-Titration due to side reactions. 1H-NMR spectroscopy with standard addition of a reference substance is applied to the quantitative determination of trace water in the salt in the range of several ppm.

  10. Flow and combustion in a novel nozzle concept for lean premixed burning in aircraft gas turbines; Stroemung und Verbrennung in einem neuen Duesenkonzept fuer die magere Vormischverbrennung in Fluggasturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behrendt, T.

    2004-02-01

    Based on the results of a literature survey a new premixer concept is developed aiming at the highest possible degree of prevaporization. Different conventional and optical measurement techniques are applied in order to characterize the global behaviour and the reacting flow field under atmospheric and realistic operating conditions. Measurements results of the two phase flow, the gas flow field and the temperature distribution are used for a detailed description of the reacting flow field. The influence of preheat temperature, combustor pressure and mixture stoichiometry on mixture homogenization and flame stabilization is analyzed. The interpretation of the measurement results expands the understanding of the two phase flow inside the premixer and of the reacting flow in the primary zone at elevated combustor pressures. Furthermore a preliminary evaluation of the developed premixer based on the measurement results will be given and possible design optimizations will be named. The results represent an extensive data set for the validation of numerical flow field simulations. (orig.) [German] Auf Grundlage der Ergebnisse einer Literaturrecherche wird ein neues Vormischerkonzept entwickelt, mit dem Ziel einen moeglichst hohen Vorverdampfungsgrad zu erreichen. Mit verschiedenen konventionellen und optischen Messtechniken werden das globale Betriebsverhalten und das reagierende Stroemungsgeld bei atmosphaerischen und realistischen Betriebsbedingungen charakterisiert. Anhand von Messergebnissen der Zwei-Phasen-Stroemung, dem Gasstroemungsfeld und der Temperaturverteilung wird das reagierende Stroemungsfeld detailliert beschrieben. Dabei wird der Einfluss von Vorwaermtemperatur, Brennkammerdruck und Gemischstoechiometrie auf die Gemischhomogenisierung und Flammenstabilisierung herausgearbeitet. Einerseits erweitern die Interpretationen der Messergebnisse das Verstaendnis der Zwei-Phasen-Stroemung innerhalb des Vormischers und der reagierenden Stroemung in der Primaerzone bei erhoehten Druecken. Andererseits wird auf Basis der Ergebnisse eine erste Bewertung des entwickelten Vormischers vorgenommen, und Optimierungsmoeglichkeiten werden dargestellt. Fuer numerische Simulationen stellen die Ergebnisse einen umfangreichen Datensatz zur Ueberpruefung der Simulationsergebnisse dar. (orig.)

  11. Focussed capacity markets. A new market design for the transition to a new energy system. Study for the environmental foundation WWF Deutschland; Fokussierte Kapazitaetsmaerkte. Ein neues Marktdesign fuer den Uebergang zu einem neuen Energiesystem. Studie fuer die Umweltstiftung WWF Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthes, Felix C.; Hermann, Hauke [Oeko-Institut e.V. - Institut fuer Angewandte Oekologie, Berlin (Germany); Schlemmermeier, Ben; Diermann, Carsten [LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Germany); Hammerstein, Christian von [RAUE LLP, Berlin (Germany)

    2012-10-08

    The German and European power supply systems face extensive changes. With the energy policy decisions made in 2010 and 2011 Germany has set itself the goal of comprehensively reducing the greenhouse gas emissions of electricity production by the middle of this century, of shifting its basis largely to renewable energies and of phasing out the use of nuclear energy by 2022. Alongside the phase-out of over 20,000 megawatts of electricity capacity from nuclear power plants, more than 10,000 megawatts of capacity from incumbent power plants are at acute risk of decommissioning. In addition the building of approx. 5,000 mega-watts of new power plant capacity up to 2020 and at least an additional 10,000 mega-watts up to 2030 has to be ensured to flank the planned expansion of renewable energies with residual load power plants which guarantee security of supply. Germany's network is part of the interconnected Continental European power system, but a closer analysis shows that power plant capacities from abroad cannot make a significant contribution to guaranteeing security of supply in Germany in the medium term. A capacity market instrument primarily serves to guarantee security of supply; yet objectives such as maintaining competition intensity, minimising costs for electricity con-sumers and meeting at least Germany's climate policy targets also have to be taken into account. In addition a contribution has to be made to transforming the power supply system; the building of new, very flexible and low emission power plants which complement the fluctuating electricity production from wind and solar energy is essential for technical and economic reasons. In view of these criteria and the problems of the capacity market models put forward to date (strategic reserve, a comprehensive capacity market), the concept of the ''focused capacity market'' is being developed. This design option for a capacity market consists of two different segments, for which separate auctions are carried out and in which different power plants as well as measures for flexibilising electricity demand and stor-age can participate. In the ''incumbent power plants'' market segment, power plants at risk of decommissioning compete with dispatchable load (demand response) for capacity payments for one or four years. In the ''new power plants'' market segment, power plants which fulfil high flexibility demands and environmental requirements and new electricity storage compete for capacity payments over 15 years. The capacity payments of different duration increase planning security for investors and plant operators while decreasing risk premiums and thus the costs for electricity consumers. The distinction between the two segments makes it possible to tailor capacity payments to useful time periods, enables the productive incorporation of controllable loads and storage, and extensively avoids free-rider effects. The rigorously competitive setup of the tendering procedure generates high competition pressure and ensures low prices. The possibility that the successful bidders in the capacity auctions are regular participants in the electricity and energy market maintains the competition intensity in the power market, at least partly avoids erratic scarcity prices and the corresponding burden for the customers, and facilitates the expansion of a highly flexible power plant segment, which is urgently needed in the future to complement the fluctuating renewable production from wind and solar energy. In addition there is the possibility of integrating regional aspects, in particular investments in new power plants, and thereby also contributing to easing the burden on the network. The costs which are substantially curbed for the reasons mentioned are refinanced via the network use charges on the transmission network level. By definition the system ensures a high level of security of supply. By implementing the system with call options, with which the tenderer can partially skim off the revenues of the successful bidders in the case of very high electricity prices, the power plants enjoying receipt of capacity payments are prevented from exercising market power and the costs are reduced for electricity consumers. For the technical implementation of the focused capacity market a range of procedures (registration of the plants, identification of quantitative targets in a consultation procedure, auctioning, monitoring compliance, etc.) are necessary. However, these implementation measures also apply to a similar extent in the case of all other options and remain within limits. Focusing the capacity market on the two segments of ''incumbent power plants'' and ''new power plants'' also enables easy adaptation and implementation as a learning system. A focused capacity market for Germany could be introduced comparably quickly. If the regulations enter into force within the course of 2014 and the substatutory and other regulations are introduced by 2015, the first auctions for power plant capacities could take place in 2015/2016. From 2017 onwards the first incumbent power plants and demand-side measures would be remunerated and ensured by capacity payments. From 2019/2020 the first new power plants could enter operation and the last two stages of the phase-out of nuclear energy (2021/2022) thereby substantially flanked. The focused capacity market constitutes a pragmatic and, compared to the models of a comprehensive capacity market and a strategic reserve discussed up to now, a very advantageous instrument for tackling the current and foreseeable challenges with regard to security of supply. At the same time a focused capacity market can make a substantial contribution to flanking the transformation of the energy system to one based on renewable energies and maintaining a high intensity of competition in the electricity market while substantially limiting the costs for electricity consumers.

  12. New structural design standard for cooling towers. Pilot project BoA 2 and 3 in Neurath; Pilotprojekt der neuen Normengeneration im Kuehlturmbau. Die Naturzugkuehltuerme von BoA 2 and 3 in Neurath

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woermann, Ralf [Kraetzig und Partner Ingenieurgesellschaft fuer Bautechnik mbH, Bochum (Germany); Haupt, Ralf [ALPINE BAU DEUTSCHLAND AG NL Industrie- und Kraftwerksbau, Dortmund (Germany); Ohlmann, Uwe [RWE Power AG, Essen (Germany). Bautechnik

    2010-01-15

    Starting in 2006 RWE Power is erecting two lignite power plants with highly optimized efficiency (BoA) in Neurath near Cologne. These will be the second and third plant of this most advanced technique after the completion of BoA1 in Niederaussem in 2003. The most outstanding buildings of the new power-station are the natural draught cooling towers with a height of 173 m. Their design and execution will be described in this paper. For the first time in cooling tower design the completely revised new edition 2005 of the VGB-Guideline ''Structural Design of Cooling Towers'' was applied in connection with other related new design standards. (orig.)

  13. Technical plant documentation. Challenges and first experiences with the VGB-R 171; Technische Anlagen-Dokumentation fuer Kraftwerke. Herausforderungen und erste Erfahrungen mit der neuen VGB-R 171

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ostrowski, Stefan [RWE Power AG, Neurath (Germany); Richnow, Joerg [RWE Technology GmbH, Essen (Germany)

    2011-07-01

    With the delivery of power plants, systems and their components within the framework of projects or individual orders also the supply of documentation (technical data and documents), needed for operation and maintenance activities, must be clarified. The existing VGB Guideline for the supply of Technical Documentation published in 2003 did not meet any more the current regulatory and operational requirements. Therefore, in 2010 VGB published a completely revised new edition of this guideline. With this guideline a practical standard was developed which defines as precisely as possible all major issues related to the delivery and take-over of technical documentation. (orig.)

  14. Efficient document management by introduction of a new, dynamic quality manual application according to DIN EN ISO 9001:2000; Effiziente Qualitaetsmanagementdokumentation durch Einfuehrung eines neuen, dynamischen Qualitaetsmanagementhandbuchs nach DIN EN ISO 9001:2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pache, G.; Saueressig, U.; Baumann, T.; Langer, M.; Kotter, E. [Universitaetsklinikum Freiburg (Germany). Abt. Roentgendiagnostik; Duerselen, L. [DxD Consulting, Degern (Germany)

    2008-06-15

    Purpose: Evaluation of the impact of a new, dynamic computer-aided quality manual application (QMA) regarding the acceptance and efficiency of a quality management system (QMS) according to DIN EN ISO 9001:2000. Materials and Method: The QMA combines static pages of HTML with active content generated from an underlying database. Through user access rights, a hierarchy is defined to create and administer quality documents. Document workflow, feedback management and employee survey were analyzed to compare the performance of the new QMH with the formerly used static versions. Results: Integration of a document editor and automated document re-approval accelerated the document process by an average of 10 min. In spite of an increase of the yearly document changes of 60%, the administration effort was reduced by approximately 160 h. Integration of the feedback management system into the QMA decreased handling time from an average of 16.5 to 3.4 days. Simultaneously the number of feedback messages increased from 160 in 2005 to 306 in 2006. Employee satisfaction was raised (old: 3.19{+-}1.02, new: 1.91{+-}0.8). The number of users who partook in the QMA more than once a week also increased from 29.5% to 60%. Conclusion: The computer-aided quality manual application constitutes the basis for the success of our QMS. The possibility to actively participate in the quality management process has led to broad acceptance and usage by the employees. The administration effort was able to be tremendously decreased as compared to conventional QMS. (orig.)

  15. From a world of values to an innovative product. Challenges involved in the new E-class concept; Von der Wertewelt zum innovativen Produkt. Herausforderungen an das Konzept der neuen E-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harloff, B.; Frosch, O.; Rindfleisch, O.

    2002-05-01

    The historically developed standards of the E-Class are especially founded on basic Mercedes-Benz values such as safety, finish quality, reliability, long service life and comfort. These basic values were to be extended at an elevated level. Trend values such as spatial and driving pleasure, design and individuality were to be considerably strengthened for the new E-Class in keeping with an innovative product. (orig.) [German] Der aus der Historie entwickelte Anspruch an die E-Klasse basiert vor allem auf den Grundwerten von Mercedes-Benz wie Sicherheit, Verarbeitungsqualitaet, Zuverlaessigkeit, Langlebigkeit und Komfort. Diese Grundwerte galt es, auf hohem Niveau weiter auszubauen. Trendwerte wie Raum- und Fahrgenuss, Design und Individualitaet sollten fuer die neue E-Klasse ebenfalls deutlich verstaerkt werden. Dieser Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die zahlreichen Systeme, Baugruppe und Komponenten, die in der Summe das fertige Fahrzeug ergeben. (orig.)

  16. Construction of the new material distribution point in the open-cast mining. Inden from a geotechnical point of view; Bau des neuen Bandsammelpunktes im Tagebau. Inden aus geotechnischer Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weuffel, Michael; Wilden, Ulrich [RWE Power AG, Abteilung PCS-GE, Bergheim (Germany); Nendza, Matthias [Geotechnisches Buero Prof. Dr.-Ing. H. Duellmann, Aachen (Germany)

    2013-05-15

    The Rhenish lignite mining area with the three open-cast minings Hambach, Garzweiler and Inden is located between the three cities Cologne, Aachen and Moenchengladbach. Here, up to 100 million tons of brown coal is produced annually. The stocks of lignite amount to 3.24 billion tons. 20-25 million tons of lignite is produced annually in the open-cast mining Inden. In order to explore the further activities of the open-cast mine Inden with respect to the coal mining, the material distribution point had to be moved to a site in the north of the location Lamersdorf. The commissioning of the material distribution point took place in June 2008.

  17. Status seminar 1997: Energetic improvement of buildings, with particular regard to large-panel structures in East Germany. Proceedings; Statusseminar 1997: Energetische Verbesserung der Bausubstanz mit Schwerpunkt energiegerechte Sanierung von in industrieller Bauweise errichteten Wohnbauten der neuen Bundeslaender. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    This R and D report deals with the redevelopment of large-panel buildings, especially apartment houses and school buildings, with a view to energy conservation. Measures carried out range from thermal insulation over the fitting of new heating systems and improved ventilation systems to the automatic control of space air temperature. Further topics concern costs and the economy of redevelopment measures. Moreover, information on thermal energy consumption and energy conservation potentials is given. Modernization of school buildings includes lighting systems. 23 individual contributions are listed in the energy database. (MSK) [Deutsch] Es werden Forschungs-und Entwicklungsergebnisse von Sanierungsprojekten an Plattenbauten, v.a. Wohnhaeuser und Schulgebaeude, zur Energieeinsparung vorgestellt. Die durchgefuehrten Massnahmen reichen von Waermedaemmung ueber Einbau neuer Heizungssysteme, verbesserte Lueftungsanlagen bis zur Automatisierung der Raumtemperaturregelung. Weitere Themen befassen sich mit den Kosten und der Wirtschaftlichkeit der Sanierungsmassnahmen. Ausserdem werden Angaben zum Heizenergieverbrauch und den Energieeinsparungspotentialen gemacht. Bei der Sanierung von Schulgebaeude werden lichttechnische Anlagen miteinbezogen. Fuer die Datenbank Energy wurden 23 Artikel einzeln aufgenommen.

  18. Environmentally acceptable mobility in Europe: New strategies for passenger and goods transport. A contribution to ecologically compatible mobility. Documentation; Umweltgerecht mobil in Europa: Menschen und Gueter auf neuen Wegen. Ein Beitrag zur oekologisch vertraeglichen Mobilitaet. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, F.G. [Akademie fuer Natur- und Umweltschutz beim Ministerium fuer Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany); Diekmann, P.; Holzwarth, J. [comps.] [Ministerium fuer Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany)

    1998-11-01

    The traffic sector, with its transport systems and structures which for the most part are not ecologically acceptable, is a significant obstacle to sustainable development. As a contribution to a future-orientated, optimized consideration of both the need for mobility and the necessity of environmental protection, this volume presents big and small steps that can be taken to prevent traffic from the view of politicians, practicians and scientists in the field of passenger and goods transport. (orig.)

  19. A Middle-Late Devonian fish fauna from the Sierra de Perijá, western Venezuela, South America

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. C. Young

    2002-01-01

    palaeomagnetic data. Es wird eine neue devonische Fischfauna aus dem Gebiet zwischen Caño Colorado und Rio Socuy, Sierra de Perijá, beschrieben. Die Funde stammen aus zwei Lokalitäten und mehreren Horizonten innerhalb der Campo Chico Formation, die auf Grundlage von Untersuchungen der Pflanzen- und Sporenfunde dem Zeitabschnitt Givetium-Frasnium zugeordnet werden. Placodermen sind durch den Antiarchen Bothriolepis perija n. sp. häufig vertreten. Sie sind mit Arten der Aztec-Fischfauna von Viktoria Land, Antarktis, verwandt. Ein zweiter Antiarche, der Venezuelepis mingui n. g. n. sp. ist eng mit einer Spezies aus der Antarktis verwandt, die ebenfalls dieser neuen Gattung zugeschrieben wird. Fragmentarische Reste eines phyllolepiden Placodermen weisen Ähnlichkeiten mit der Gattung Austrophyllolepis aus dem Südosten Australiens auf. Wirbel eines Chondrichthyer werden vorläufig den Antarctilamnidae zugeschrieben. Acanthodir-Reste schließen das weitverbreitete Taxon Machaeracanthus ein. Osteichthyer sind durch Schuppen und Zähne osteolepider Sarcopterygier und Dipnoi vertreten. Andere Schuppen, denen die Cosminschicht fehlt, gehören vermutlich zu einem anderen Haupttaxon. Damit ist durch diese Fauna der erste Nachweis für das Vorkommen der drei Hauptfischgruppen Antiarchi, phyllolepide Placodermi und Dipnoi im Devon Südamerikas erbracht. Sie sind auch auf den meisten anderen Kontinenten weit verbreitet. Obwohl Invertebraten und Pflanzen aus derselben Zeit sehr denen aus dem Osten Nordamerikas ähneln, weisen die endemischen Elemente in der Fischfauna auf eine Affinität zu Gondwana hin. Phyllolepide Placodermen sind im Givetium-Frasnianium Australiens verbreitet, aber erst aus dem Famennium in der Nordhemisphere bekannt. Das Auftreten eines neuen Phyllolepiden weitet den Vorkommensbereich über die nördliche Linie des paläozoischen Gondwanas hinaus aus. Alter und Verwandtschaftsbeziehungen dieser neuen Fischfauna stimmen mit dem Modell der biotischen Verbreitung

  20. Aspekte der Kommunikationsunterstützung beim elektronischen Handel im World Wide Web

    OpenAIRE

    Ortner, Erich; Overhage, Sven

    2016-01-01

    Aus der Einleitung: "Mit der rasanten Zunahme der Nutzung des World Wide Web (WWW) und dem Wachstum der neuen Ökonomie stehen wir heute an der Schwelle einer zweiten „digitalen Revolution“, die unsere Gesellschaft durch die Hervorbringung eines neuen Typs von Anwendungssystemen tiefgreifend verändern wird. Diese neuen Anwendungssysteme zeichnen sich jeweils durch eine im Vordergrund stehende interaktive Komponente aus, die eine mittels Software unterstützte Kommunikation zwischen Anwendern...

  1. Actualizing of calibration curves of {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca, {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory for the determination of the post mortal interval of elephants and consequences of the radiation protection of non-human species; Aktualisierung von Kalibierkurven von {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca und {sup 228}Th/{sup 232}Th in Elefantenelfenbein zum Zwecke der Alterbestimmung und die Konsequenzen fuer den Strahlenschutz nicht-menschlicher Arten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schupfner, R. [Regensburg Univ. (Germany). ZRN-URA Lab.

    2016-07-01

    The determination of the activity concentration of the radionuclides {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca and {sup 228}Th/{sup 232}Th applying combined radionuclide analyses methods has been proved to be a suitable tool for the purpose of an unambiguous age determination of elephant ivory [1, 2, 3, 10, 11, 12, 13]. Analysing representative and independently dated samples (N = 28) of ivory the curves fitting the post mortal interval (PMI) versus the activity concentration of the radionuclides mentioned above produced the data base enabling a more unambiguous age determination. Data from these studies origin [1, 2, 3, 10, 11, 12, 13] in analyses of ivory samples which were available up to the 2012. During the last five years there was a gap in information of the future trend of {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca. Up to this study it was not possible to assess whether the future level of {sup 14}C/C as well as {sup 90}Sr/Ca can analytically be distinguished from the level before 1954. At about 1954 the activity concentration of radionuclides from the atmospheric nuclear explosion, as {sup 14}C and {sup 90}Sr, increased in ivory significantly. This study aims in closing this information gap. The results of analyses of {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca, {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory with PMI values ranging from 1 to 5 years are presented and interpreted. These data enable an actualization of the calibration curves of PMI versus specific activities. This is necessary for a better understanding of the effect of blindness of {sup 14}C/C dating and its prevention. On the base of all available results form independent dated ivory sample available up to 2015 a suitable analytical procedure is suggested which aims in a more precise and reliable age determination of elephant tusks. Results of determining of radionuclides {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca and {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory are shown from before 1950 to 2015. These results are discussed with respect the purposes of dating as well as their significance to the radiation protection of nonhuman species.

  2. Characterisation of the ozone sensitivity of Central European plant species: relation to taxonomy, ecology, growth rates and leaf density; Charakterisierung der Ozonsensitivitaet mitteleuropaeischer Pflanzenarten: Beziehung zu Taxonomie, Oekologie, Wachstumsraten und Blattdichte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franzaring, J.

    2000-07-01

    Fumigation experiments with wild plant species performed in recent years are not necessarily representative for the Central European flora, especially when it comes down to the use of species from red data books in these studies. Moreover, ozone experiments are not representative with respect to plant life forms, taxonomy and ecology. However, first tendencies can be derived: Legumes and Compositae are families comprising many sensitive species with regard to acute injury and growth reductions due to ozone. In contrast to this, the family of Sweet Grasses contains some species with growth stimulations due to ozone. Fastgrowing ruderal strategists and competitive species tend to respond more pronounced than slow-growing species. On the average, plant species with acute injury have thinner leaves than those showing no symptoms. (orig.) [German] Die bislang in Begasungsversuchen untersuchten Wildpflanzenarten repraesentieren nur einen kleinen Teil der mitteleuropaeischen Flora, besonders die Arten der Roten Liste sind noch unterrepraesentiert. Auch hinsichtlich Lebensformen, Taxonomie und Oekologie ist die Ozonwirkungsforschung an Wildpflanzen nur bedingt repraesentativ. Aus den bislang durchgefuehrten Experimenten lassen sich jedoch erste Tendenzen erkennen: Die Familien der Schmetterlings- und Korbblueter enthalten viele ozonsensitive Taxa, was akute Schaeden und Wuchsminderungen anbelangt. In der Familie der Suessgraeser gibt es andererseits Arten, die auf Ozon mit einer Wachstumsstimulierung reagieren. Schnellwuechsige Ruderalstrategen und konkurrenzstarke Arten erweisen sich insgesamt ozonsensitiver als die langsamwuechsigen Arten. Pflanzenarten mit akuter Blattschaedigung haben im Mittel duennere Blaetter als Arten ohne sichtbare Schaeden. (orig.)

  3. Verzeichnis der Ophiuriden-Sammlung des Naturhistorischen Reichsmuseums in Leiden

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.; Groenewegen, J.A.W.

    1929-01-01

    Die Ophiuriden-Sammlung des Naturhistorischen Reichsmuseums in Leiden, von der wir in der vorliegenden Mitteilung ein Verzeichnis geben, umfasst zwar keine neuen Formen, doch ist sie nicht ohne Interesse, da viele bereits bekannte Formen von neuen Fundorten darin enthalten sind. Die überwiegende

  4. Electrification of high-speed line Madrid-Lerida; Elektrifizierung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Madrid-Lerida

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ortiz, J.M.G.; Wipfler, H.P. [UTE EUROASCE, Madrid (Spain); Tessun, H. [Balfour Beatty Rail GmbH, Power Systems, Muenchen (Germany); Martens, G. [Balfour Beatty Rail GmbH, Power Systems, Offenbach (Germany)

    2002-12-01

    The 450 km long section Madrid-Lerida of the new high-speed line Madrid-Barcelone has been equipped with a new overhead contact line type designed for 350 km/h. (orig.) [German] Der 450 km lange Abschnitt Madrid-Lerida der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke Madrid-Barcelona wurde mit einer fuer 350 km/h ausgelegten neuen Oberleitungsbauart ausgeruestet. (orig.)

  5. Strategien zur Ampferbekämpfung im Grünland unter den Bedingungen des ökologischen Landbaus

    OpenAIRE

    Finze, Jana; Böhm, Herwart

    2003-01-01

    Im ökologischen Landbau stellen ausdauernde Unkrautarten, die sogenannten Wurzelunkräuter, ein besonderes Problem dar. Von großer Bedeutung, insbesondere im Grünland, sind die Ampfer-Arten (Rumex spp.); hauptsächlich Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius L.) und Krauser Ampfer (Rumex crispus L.). Aufgrund nicht standortgerechter und unsachgemäßer Bewirtschaftung des Grünlandes haben sich die Ampfer-Arten auf Grünlandflächen zunehmend ausgebreitet. Ziel der Untersuchungen ist eine Übe...

  6. Die Verbreitung von Lumnitzera und einigen anderen Mangrovegewächsen

    NARCIS (Netherlands)

    Slooten, van D.F.

    1937-01-01

    Durch die extremen Existenzbedingungen, welche die Mangroven als: Formation bestimmen, sollte man glauben, dass die ökologischen Probleme, die sich in dieser Hinsicht zeigen, leicht gelöst werden könnten, um so mehr, weil diese Pflanzengenossenschaft relativ arm an Arten ist. Dass dies jedoch nicht

  7. Ueber die von Prof. Dr. A. Gerstaecker beschriebenen Ascalaphidae (Neuroptera)

    NARCIS (Netherlands)

    Weele, van der H.W.

    1906-01-01

    In den Mitth. des naturw. Ver. für Neuvorpomm. und Rügen, Band XVI, XIX, XX. und XXV, hat Gerstaecker eine Reihe neuer Arten Planipennia beschrieben, von welchen ich durch die Freundlichkeit seines Nachfolgers Prof. G. W. Müller in Greifswald die Ascalaphiden zur Untersuchung bekommen habe. Obschon

  8. Reptilien aus Nord-Neuguinea

    NARCIS (Netherlands)

    Kampen, van P.N.; Gjellerup, K.; Rooy, de Nelly

    1919-01-01

    Die hier behandelten Reptiliensammlung wurde mir von Prof. Dr. van Kampen zur Bestimmung anvertraut. Sie enthält mehrere seltene und einige neue Arten; letztere sind schon aufgenommen in meiner Arbeit: „Reptiles of the Indo-Australian Archipelago I 1915”, aber um einen besseren Ueberblick über diese

  9. Die Amphibien und Reptilien

    OpenAIRE

    Braumann, Fred

    2014-01-01

    Obgleich die Zeiten, "... in denen der einsame Wanderer von Adter (Otter) Geziesche erschreckte ... " seit Riedel nunmehr 200 Jahre zurückliegen, weist der Drömling heute mit 13 Amphibien- und 4 Reptilienarten noch eine relativ reiche Herpetofauna auf. Besonders die individuenreichen Populationen der Rote Liste-Arten Kreuzkröte, Laubfrosch und Ringelnatter besitzen dabei landesweite Bedeutung.

  10. Die von Dr. F. Kopstein auf den Molukken und einigen benachbarten Inseln gesammelten Froschlurche

    NARCIS (Netherlands)

    Mertens, R.

    1930-01-01

    Im Vergleich zu der Reptilien-Ausbeute Kopstein's (1926, S. 71) sind die von ihm auf den Molukken und einigen benachbarten Eilanden während der Jahre 1922/24 zusammengebrachten Amphibien naturgemäss wesentlich artenärmer. Durch mehrere bemerkenswerte Neunachweise und zwei fiir die Wissenschaft neue

  11. Reptilien von den Molukken und den benachbarten Inseln

    NARCIS (Netherlands)

    Kopstein, F.

    1926-01-01

    Das während meines 2 1/2 jährigen Aufenthaltes auf den Molukken und den ihnen benachbarten Inseln gesammelte Reptilienmaterial umfasst 73 Species und Subspecies in annähernd 1350 Exemplaren. Davon habe ich 9 Arten und 3 Varietäten als neu für die Wissenschaft beschrieben. Die Ausbeute umfasst

  12. Neuer Beitrag zur Kenntnis aussereuropaeischer Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1906-01-01

    In den folgenden Mitteilungen findet man alles veröffentlicht, was mir zur Zeit an neuem und wenig bekannten Materiale (mit Ausnahme amerikanischer Arten, für die mir keine Typen vorliegen) zur Verfügung steht. Herr Dr. H. W. van der Weele in Leiden war so freundlich, mir die aussereuropäischen

  13. Klare Regeln - effiziente und effektive FMEA-Anwendung

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2014-01-01

    Der Vortrag beschreibt klare Regeln zur effizienten und effektiven FMEA-Anwendung. - Denkmodelle für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA, Prozess-FMEA) - Anwendungsbereiche und FMEA-Planung - Strukturierung von FMEAs - Funktionen, Produktmerkmale und Prozessmerkmale - Risikoanalyse - Maßnahmendefinition - Risikobewertung - Präsentation von FMEAs - FMEA als "lebendes Dokument".

  14. Die Flechten der Gletscherinsel Isla Persa (Bernina, Schweiz) (Flechten der Alpinstufe)

    NARCIS (Netherlands)

    Harkema, Marius

    1976-01-01

    Floristische und soziologische Beobachtungen über die Flechtenvegetation von Isla Persa, einer Gletscherinsel in der SO-Schweiz (Berainagebiet), in Höhe von 2450-2850 m, werden beschrieben. Die Artenliste nennt 156 Arten. Die interessantesten Funde werden kurz besprochen. Deutlich höher als bekannt

  15. Plants, collected during the year 1922 by Mr. and Mrs. Visser—Hooft during their Kara-Korum-Expedition

    NARCIS (Netherlands)

    Henrard, J.Th.

    1925-01-01

    Ephedra Gerardiana Wall. A num. list of dried spec. no. 6048. — ROYLE, III. Bot. Him. p. 40, 348! [1839]. — O. STAPF, Die Arten der Gattung Ephedra in Denkschr. der Kais. Akad. d. Wiss. Bd. 56 [1889] p. 75! Foot of the Lashiglacier, 5090 M., 27 July 1922 (coll. VISSERHOOFT, no. 35).

  16. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei

  17. Wasserpflanzen in der Natur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Ole; Christensen, Claus

    2011-01-01

    Unsere Aquarienpflanzen kommen in der Natur vor oder sind Zuchtformen natürlicher Arten. Dennoch konnten erst sehr wenige Aquarianer diese Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Oft stellten sie fest, dass die Pflanzen meist ganz anders aussehen als im Aquarium. Neben einem ständigen ...

  18. Gadekunst og gentrificering

    DEFF Research Database (Denmark)

    Samson, Kristine

    2011-01-01

    Inden for byudvikling er der på det seneste sket et paradigmeskifte fra den funktionalistiske planlægning mod performative og processuelle praksisser. PÅ denne udvidede byudviklingscene spiller den urbane kunst en væsentlig rolle. Street arten har aldrig tilhørt kulturinstitutionernes white cubes...

  19. Ueber zwei neue Vogelarten von Java

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1902-01-01

    Die beiden nachstehend beschriebenen Vögel wurden mir von Herrn Max Bartels als muthmasslich neu zugesandt. Die genaue Untersuchung hat dies bestätigt. Ich freue mich daher eine der Arten zu Ehren des Entdeckers benennen zu können. Seit einigen Jahren als Leiter der Plantage Pangerango bei Pasir

  20. Insekten

    OpenAIRE

    Sacher, Peter

    2014-01-01

    Insekten gehören zu den Tiergruppen, die im Nationalpark kaum zu übersehen sind. Trotzdem kann davon ausgegangen werden, dass bisher nur ein Bruchteil der hier vorkommenden Arten nachgewiesen ist - Verhältnisse, die auch für die übrigen Wirbellosen (vgl. 3.3.5) zutreffen.

  1. Environmental analysis of radiation exposure by radon in Saxon buildings and impact of the EnEV. An old problem in a new dimension; Umweltanalyse zur Strahlenbelastung durch Radon in saechsischen Gebaeuden und Auswirkungen der EnEV. Ein altes Problem mit neuen Dimensionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gottwald, Jan; Schneider, Lutz [Stoller Ingenieurtechnik GmbH, Dresden (Germany); Koeter, Nico [TU Bergakademie Freiberg (Germany)

    2015-07-01

    Radon in buildings is being widely studied since the 1990s. These studies have revealed some cases of very high radiation exposure for the inhabitants of residential buildings in Saxony in particular. Even a proposed raising of the radon reference values from 100 Bq/m{sup 3} to 300 Bq/m{sup 3} (in the case of an eventually 1:1 implementation of the EU recommendations into German law), would not even slightly aid the situation in the designated areas with high radon availability, as the standards of the Energieeinsparverordnung (Energy Saving Ordinance, EnEV) can result in significant radiation exposure, if no comprehensive radon protection is implemented. Based on long-term radon measurements in Saxony from the nineties, before the introduction of the EnEV, this report will show potential outcomes and estimate the extend of suitable remediation measures.

  2. Synthesis and investigation of CrB{sub 4}, MnB{sub 4} and new ternary chromium and rhenium manganese borides; Synthese und Untersuchung von CrB{sub 4}, MnB{sub 4} sowie neuen ternaeren Chrom- und Rheniummanganboriden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappschneider, Arno

    2014-10-13

    In the present work single crystals of the tetraborides of chromium and manganese have been grown and allowed a structure refinement of the compounds. Furthermore the physical characteristics for example hardness, electronic properties and magnetism were been determined. Also the ternary tetraboride phase of chromium and manganese was synthesized and a new ternary rhenium manganese diboride could be obtained.

  3. Development of a new concept for controlling the thermal expansion of glass ceramic composites with tailored flowability demonstrated on the example high-temperature fuel cells; Entwicklung eines neuen Konzepts zur Steuerung der thermischen Ausdehnung von glaskeramischen Verbundwerkstoffen mit angepasster Fliessfaehigkeit am Beispiel der Hochtemperatur-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wanko, Eric

    2011-09-26

    In the joining technology, composite materials based on glass, glass ceramics (GC) and glass ceramic composites (GCC) become more and more important. Due to the increasingly required multi-functionality of the sealant material (for e.g. coefficient of expansion, flow ability, etc..), the developed sealant material used today is based on glass ceramic composites. With these, a good adhesion of the joining components, a good flow ability of the sealant material during the joining process and a good electrical insulation and mechanical strength have to be achieved. The joining process has to take place at temperatures < 900 C. The operation conditions of the SOFC are: 600 - 800 C under oxidizing as well as reducing atmospheric conditions. The present Thesis shows that, based on the use of database and thermochemical methods, sealing materials can be swiftly adjusted to all process and operation requirements. In order to do this especially, with regards of the thermo-mechanical properties of the developed sealant material (coefficient of expansion and flow ability) during the joining process, a new concept has been designed. Joining tests have been achieved on sandwich samples. The starting point of this new concept is a metal/glass matrix composite where the coefficient of expansion was controlled by dispersing a metal phase in the glass matrix. The newly developed concept is based on glass as a matrix and a crystalline phase as a filler material. It is essential that the crystalline phase and the glass matrix composition consist of the same thermodynamic co-existence area of the selected oxide base system. Here, the glass matrix has a lower liquidus temperature compared to the crystalline filler material, while the crystalline phase which consist of a higher coefficient of expansion is used alone to tailor the coefficient of expansion of the joining material. By incorporating a single crystalline phase into the selected glass matrix, the coefficient of expansion of the sealant material matched the value of the joined material component. In this work and on this approach, it has been shown that by incorporating the crystalline filler material barium silicatphase (BS) based on the system BaO-MgOSiO{sub 2} into the selected glass matrix consisting of the same co-existence area from the selected oxide system, the coefficient of expansion would be tailored in the range of 9 to 15 x 10{sup -6}K{sup -1} depending on the variation of the mass ratio of the BS-crystalline phase. The previous constitutional phases of the glass ceramic composite from the glass compositions by means of knowledge-based tools have been identified by the XRD analysis. In order to achieve a homogeneous distribution of multi-component phases according to the application conditions, a new approach to tailor the flow properties of the sealant material was proposed. First, multi-component oxide systems were used of low possessing liquidus temperature. This strategy is, however, limited to very narrow compositional ranges. In the second approach, a significant improvement of the flow ability of the developed sealant material was achieved. Hereby, phases with low liquidus temperature were added into the previously developed glass ceramic composite. This above described low melting oxide phase reacted as a ''lubricant''. Thus, a massive decrease of the joining temperature for the previously developed GCC was achieved. Here, the reduction of the joining temperatures of up to 300 K has been obtained by using a low-melting phase based on the oxide system Bi{sub 2}O{sub 3}-B{sub 2}O{sub 3}. In addition, experimental measurements which were closely associated to the concept of dynamic viscosity such as rotation and beambendingviscosimetry were achieved. In the long-term tests at operating temperature, the crystallization behavior of the developed sealant materials becomes importance. To estimate the relative crystallization behavior of glass, two approaches (by Weinberg and by Hruby), which describing the glass stability against crystallization and the glass formationability, respectively were used. The developed glass ceramic composites (GCC) used as sealant material in the SOFC 800 as well as SOFC 600 reached a good tightness values (10{sup -4} - 10{sup -9} mbar x l x s{sup -1}). (orig.)

  4. Development and testing of a prototype furnace for thermal post-combustion with reduced nitric oxide emissions, also for retrofitting. Final report; Entwicklung und Erprobung des Prototyps einer neuen Feuerung fuer die thermische Nachverbrennung mit verringertem Stickoxidauswurf auch zur Nachruestung an bestehenden Anlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Carlowitz, O.; Akkus, N.

    2000-03-01

    A new type of furnace for thermal post-combustion was developed and tested. The new system has very low nitric oxide emissions. Technical details are presented in the report. [German] Im Rahmen des Vorhabens ist eine neue Feuerung fuer Anlagen zur thermischen Nachverbrennung entwickelt und erprobt worden, die sich durch einen gegenueber herkoemmlichen System verringerten Stickoxidauswurf auszeichnet. Technische Ausgangsbasis fuer das Vorhaben bildete ein konischer Korbbrenner, dem durch das verjuengte Ende der sogenannte Zusatzbrennstoff Erdgas zugefuehrt wurde. Die Zumischung der kohlenwasserstoffhaltigen Abluft erfolgte druch Bohrungen des Konus selbst, so dass ausgehend vom Ort der Brennstoffeinspeisung in Richtung Korboeffnung eine Zunahme des Luftverhaeltnisses ausgehend zunaechst von unterstoechiometrischen Verhaeltnissen bis hin zum endgueltigen Wert von - je nach Abluftvorwaermung - ca. (3... 10) zu verzeichnen war. Da die Stockstoffoxidbildung in derartigen Systemen im Fall sogenannter reiner Kohlenwasserstoffverbindungen, die lediglich Kohlenstoff, Wasserstoff und gegebenenfalls Sauerstoff in ihrer chemischen Bindung aufweisen, weitestgehend durch das Temperaturmaximum und die dabei zugehoerige Verweilzeit der Gase gepraegt ist, bestand der Forschungsansatz darin, die Abluftzumischung durch die Bohrungen im Konus derart zu veraendern, dass dieses Temperaturmaximum so schnell wie moeglich durchschritten bzw. weitestgehend vermieden wird. (orig.)

  5. Heart of steel and glass. A new receiver for parabolic trough power plants is to make Schott AG the leader on the solar thermal power market; Herz aus Stahl und Glas. Mit einem neuen Receiver fuer Parabolrinnenkraftwerke will die Schott AG zum Technologiefuehrer fuer Solarthermie aufsteigen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berner, J.

    2004-11-01

    It took Schott several years and several million Euros to develop their new absorber glass tube for parabolic trough power stations. In spite of the slow start, the project is expected to have good future returns. (orig.)

  6. R+D project KEWA. Cooperative development of economically efficient applications for environment, traffic and neighbouring fields in new administrative structures - phase II 2006/07; F+E-Vorhaben KEWA. Kooperative Entwicklung wirtschafticher Anwendungen fuer Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen - Phase II 2006/07

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer-Foell, R.; Keitel, A.; Geiger, W. (eds.)

    2007-07-15

    The project aims at efficient use of resources and joint research on and development of new solutions in the provision of environmental and traffic information for administrations and the general public (E-Government). KEWA is thus a successor to the R+D projects Globale Umweltsachdaten (GLOBUS, 1994-1999) and Anwendung JAVA-basierter Loesungen in den Bereichen Umwelt, Verkehr und Verwaltung (AJA, 2000-2004). Phase I of the project covered the period between 1 January 2005 and 30 June 2006. Central issues were the further development of portal technologies including metadata and document processing, the development of reporting systems and geodata processing, and applications for processing of measured data and dispersion calculations, in particular in the fields of water and radiation protection. Further issues were the combination of environmental and traffic information and elements of E-Government. Phase II of the project, from 1 July 2006 to 30 June 2007, is presented in this report. The work of the first phase was continued, and concepts and applications were developed for meeting the specifications made by IuK-Verbund Land/Kommkjnen, e.g. the 2006 outline concept of UIS BAden-Wuerttemberg, KONZEPTION RIPS 2006 for the Baden-Wuerttemberg regional information and planning system, the WIBAS 2006 concept for the Information system for water, nuisance control, soil, waste, and land pollution, suplporting activities, and E-services for the general public. Further subjects were, e.g., interstate cooperations, e.g. in the development of surface water information systems and environmental information networks, metadata catalogues and standardized service catalogues. An important issue for KEWA is the EU regulation on Infrastructure for Spatial Information in the European Community - INSPIRE. (orig.)

  7. Implementation of a new data acquisition and exclusive measurement of the reaction (vector)pp {yields} pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} at the time of flight spectrometer COSY-TOF; Implementierung einer neuen Datenerfassung und exklusive Messung der Reaktion (vector)pp {yields} pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} am Flugzeitspektrometer COSY-TOF

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erhardt, Arthur

    2009-06-12

    The two-pion production pp pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} was measured exclusively at T{sub p}=793 MeV using the short version of the COSY-TOF spectrometer. In this measurement both the new EMS-based data acquisition system and a delayed pulse technique have been used, which, in addition to particle identification, energy, time of flight, and angle determination provides pi+ identification for pions in the theta{sub lab} range from 2 to 28 degrees. The measured total cross section for this reaction is {sigma}=4.1(4) {mu}b at T{sub p}=793 MeV. Due to an improved efficiency correction, the earlier measured total cross section has been corrected to {sigma}=1.6 {mu}b at T{sub p}=747 MeV. This value agrees nicely with the results from WASA/PROMICE. The data are compared to previous data and theoretical models which have been developed to understand the results from WASA/PROMICE measurements. The measurements have been carried out with transversally polarized proton beam which made it possible to determine analyzing powers for different subsystems of the two pion production reaction. In contrast to predictions we find significant analyzing power values up to A{sub y}=0.3. The data in the range of Roper excitation confirm that the dominating {pi} {pi} decay channel is N{sup *}{yields}N{sigma}. (orig.)

  8. Combinatorial and conventional studies on new highly selective methanation catalysts for the removal of small amounts of CO from hydrogen-rich gas mixtures; Kombinatorische und konventionelle Untersuchungen zu neuen hochselektiven Methanisierungskatalysatoren zur Entfernung geringer Mengen an CO aus wasserstoffreichen Gasgemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraemer, Michael

    2008-04-15

    New tailor-made catalysts for the purification of hydrogen-rich reformates by the selective methanation of CO were developed using combinatorial methods. The optimization of the catalysts was achieved within 3 or 4 generations while Ni-based oxides generally proved most promising. Conventional validations confirmed the successive enhancement of the materials. All in all, a number of catalysts providing higher CO hydrogenation activities combined with a lower reactivity towards the undesired methanation of the excess CO{sub 2} in comparison to an industrial reference was discovered. The application of numerous characterization techniques to the optimization sequence Ni{sub 100} - Zr{sub 10}Ni{sub 90} - Re{sub 2}Zr{sub 10}Ni{sub 88} - Re{sub 0,6}Zr{sub 15}Ni{sub 84,4} resulted in the following model: The catalysts are present in their as-prepared state as mixed metal oxide, which is (partly) demixed during the reductive pretreatment. The resulting (Re)Ni-particles seem to represent the actual active component while ZrO{sub 2} could stabilize the dispersion. Alloying with Ni, Re seems to modify the surface of the catalyst in such a way that it only marginally interacts with CO{sub 2}. Solo methanation tests unambiguously reveal that the increase in selectivity is not connected to a competition between CO and CO{sub 2} for adsorption sites but is based on a loss of the intrinsic reactivity of the respective samples towards the methanation of CO{sub 2}. (orig.)

  9. Current rates, degression and calculation examples according to the Renewable Energy Law (EEG) from 4th August 2011 ('EEG 2012'); Verguetungsansaetze, Degression und Berechnungsbeispiele nach dem neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vom 04. August 2011 ('EEG 2012')

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-11-15

    On 30st June 2011, the German Bundestag has passed the Law on the revision of the legal framework for the promotion of power generation from renewable energy sources. With this, the Renewable Energy Law has been amended substantially. The amendment was signed on 4 August 2011 at the Federal Law Gazette (BGBl I, page 1634) proclaimed and came into force on 1 January 2012. The tables in the contribution under consideration present the minimum feed-in tariffs, bonuses and annual degression steps for the power generation from renewable energy and coal mine gas under the Renewable Energy Law in the new version. These tables are valid for installations which are put into operation from 1st January 2012. For plants which have been put into operation before 2012, generally the existing law remains in force, subject to certain transitional provisions.

  10. Energy-oriented modernisation of prefabricated residential buildings in East Germany, illustrated by the example of large-panel buildings at Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10-18; Energetische Sanierung des industriell errichteten Wohnungsbaus in den neuen Bundeslaendern am Beispiel der Grossblockbauweise in Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10 bis 18

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiss, J.; Erhorn, H. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Augner, R.; Warnstedt, K. [Weimarer Wohnstaette GmbH, Weimar (Germany); Nitschke, S.; Wenzel, P. [Architektengemeinschaft Nitschke-Donath, Weimar (Germany)

    1997-12-31

    The demonstration object with 40 residential units is described in the condition prior to its redevelopment. The parts of the redevelopment concept dealing with energy conservation and design are discussed in detail. Further, the execution of the construction work and the measurements necessary to make a thermal and energetic analysis of the building are described. In tabulated form, heat energy consumption quantities are listed as a function of space air temperature. Similarly, the cost of redevelopment and area-specific costs of the thermal insulation systems installed at the building are indicated. (MSK) [Deutsch] Das Demonstrationsobjekt mit 40 Wohnungen wird in seinem Zustand vor der Sanierung beschrieben. Die energetischen Massnahmen des Sanierungskonzepts sowie gestalterische Massnahmen werden naeher erlaeutert. Weiter werden die Bauausfuehrung und die fuer die thermische und energetische Gebaeudeanalyse notwendigen Messungen beschrieben. Tabellarische werden die Heizwaermeverbraeuche in Abhaengigkeit von der Raumlufttemperatur aufgezeigt. Ebenso sind die Kosten fuer die Sanierung sowie die flaechenspezifischen Kosten fuer die am Gebaeude ausgefuehrten Daemmsysteme aufgefuehrt.

  11. Formholzprofile als Ausgangsmaterialien für Design-Prozesse: Auswertung von Marktstudien und Durchführung von Experteninterviews

    OpenAIRE

    Müller, Josephine

    2013-01-01

    Innovationen führen zu volkswirtschaftlichem Wachstum. In dieser Diplomarbeit geht es um einen neuen, innovativen Holzwerkstoff: Faserverstärkte Holzrohrprofile. Diese wurden von Professor Peer Haller an der technischen Universität entwickelt. Die Arbeit untersucht das Marktpotential des neuen Baustoffes in 5 Branchen: Bauingenieurwesen und Architektur, Leichtbau, Windkraft, Masten und Rohrleitungen. Die Forschung findet anhand einer Literatursynthese und Experteninterviews statt. Die Mark...

  12. Die außergerichtliche Konfliktregelung im elektronischen Geschäftsverkehr

    OpenAIRE

    Zander, Annette Elisabeth

    2003-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit neuen Formen der außergerichtlichen Konfliktregelung (ADR), die speziell auf die Lösung von Konflikten im elektronischen Geschäftsverkehr ausgerichtet sind. Die neuen Mechanismen sollen effektiver, flexibler, billiger, schneller und sachnäher als gerichtliche Verfahren sein. Es lassen sich im Wesentlichen zwei Haupttypen von Verfahren unterscheiden. Zum einen gibt es nutzerorientierte Verfahren, die das Vertrauen der Nutzer in den elektronischen Geschäftsverkeh...

  13. Zum Wissenschaftsverständnis der modernen Evolutionsbiologie

    Science.gov (United States)

    Sommer, Ralf J.

    Die moderne Evolutionsbiologie hat ihren Ursprung in den Arbeiten von Charles Darwin und Alfred Wallace (Darwin 1963). Der gemeinsame Ausgangspunkt des Evolutionsgedanken ist dabei die Beobachtung, dass die biologische Welt nicht konstant ist. Biologische Systeme und alle darin lebenden Organismen unterliegen über längere Zeiträume hinweg einer stetigen Veränderung. Diese grundlegende Eigenschaft biologischer Systeme macht die Biologie zu einer historischen Wissenschaft und stellt einen wichtigen Gegensatz zu großen Teilen der Physik dar. Obwohl die Aussage von der Veränderlichkeit der Arten heute trivial klingt, war sie im 19. Jahrhundert eine Revolution, da die Konstanz der Arten und der Welt eine vorherrschende Stellung im damaligen Weltbild hatte (Amundson 2005).

  14. Alfred Schnittke: Künstlerische Identität oder (Post) moderne Mythologie?

    OpenAIRE

    Kostakeva Marija

    2002-01-01

    (nemački) Die grundlegende Frage der Identität auf allen Ebenen - nationaler religiöser, sozialpolitischer, kultureller, existentieller Natur -, die das ganze Schaffen Schnittkes voraussetzt findet ihre Antwort in der von Schnittke entwickelten polystilistischen Methode. Nach dieser Methode gibt es zwei Arten der Beziehung zur Tradition: das Zitaten- und das Allusionsprinzip. Die Polystilistik wird zum Ausdruck Schnittkes künstlerischen Weltanschauung. Das zeigt sich in der inneren Programmat...

  15. Nahrungsökologie stadtlebender Vogelarten entlang eines Urbangradienten

    OpenAIRE

    Kübler, Sonja

    2006-01-01

    Innerhalb des Zeitraumes 2002 bis 2004 wurden in Berlin Untersuchungen zur Nahrungsökologie verschiedener Vogelarten durchgeführt, wobei auch die Konsequenzen wie der Fortpflanzungserfolg analysiert wurden. Neben der Aufnahme der Brutvogel- (2002) und Wintervogelgemeinschaft (2002/2003) auf fünf Pf à ca. 20 ha entlang eines Urbangradienten, wurden die Arten Blaumeise, Grünling, Haussperling und Turmfalke speziell untersucht. Auf den fünf Pf, die sich hinsichtlich Baustruktur, Fläche...

  16. Interpenetration bei Parsons und Luhmann : Von der Integration zur Produktion von Unordnung

    OpenAIRE

    Künzler, Jan

    2010-01-01

    Talcott Parsons hatte den Interpenetrationsbegriff eingeführt, um strukturelle Beziehungen zwischen verschiedenen System arten erfassen zu können. Niklas Luhmann übernimmt den Begriff von Parsons und benutzt ihn nach weitreichenden Revisionen v. a. dazu, das Verhältnis von psychischen und sozialen Systemen auf den Begriff zu bringen. In dieser Intersystembeziehung spielt Sprache eine entscheidende Rolle. Ein systemtheoretisches Sprachkonzept, das dieser Vermittlungsleistung Rechnung trägt, st...

  17. Von „Amazonen“ und „keuschen Jungfrauen“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Nikoleyczik

    2005-03-01

    Full Text Available In ihrem Buch Die Fortpflanzung der Geschlechterverhältnisse zeichnet Smilla Ebeling das metaphorische Feld der Parthenogenese ("Jungfernzeugung“ in der Evolutionsbiologie nach. Durch die Analyse biologischer und populärwissenschaftlicher Texte zeigt sie auf, dass sich zweigeschlechtliche Stereotype auch dort finden, wo sie thematisch erst einmal nicht zu erwarten sind: in Texten, die sich der Fortpflanzung reiner Weibchen-Arten widmen.

  18. Sicherheit, Funktionalität und Wertschöpfung - die Schlüssel zur fokussierten Risikoanalyse: Vortrag gehalten auf dem 11. Osnabrücker FMEA-Forum, FMEA 2020 - Quo vadis?, 9.-10. März 2016, Osnabrück

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2016-01-01

    Der Vortrag beschreibt für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA und Prozess-FMEA) wie eine Systemstrukturierung, Funktions- und Merkmalszuordnung zu erfolgen hat, um eine effiziente und effektive Risikoanalyse durchzuführen. Die Empfehlungen werden zusätzlich anhand von Beispielen erläutert. Des Weiteren wird ein kurzer Exkurs in die Funktionale Sicherheit und die Gefahrenanalyse und Risikobewertung sowie deren Zusammenhänge zur FMEA durchgeführt.

  19. Zur anthropogenen Beeinträchtigung stadtnaher Wälder : das Beispiel der Eilenriede bei Hannover

    OpenAIRE

    Trepl, Ludwig

    2015-01-01

    Die Veränderungen, welche die Bodenvegetation eines stadtnahen, mesophilen Laubwaldes, der hinsichtlich seiner Baumartenzusammensetzung und seiner räumlichen Struktur außergewöhnlich naturnah ist, gegenüber dem Jahre 1946 erfahren hat, werden durch Vergleich alter und neuer Vegetationsaufnahmen untersucht. Zur Indikation des "Störungszustandes" dient u.a. eine auf Grund der schwerpunktmäßigen Verteilung der Arten auf Gesellschaften mit unterschiedlicher Umweltdynamik ermittelte "Dynamik-Zahl"...

  20. Funktionsintegrierter Leichtbau im Maschinenbau und in der Fahrzeugtechnik: Vortrag gehalten beim 9. VEMAS-Anwenderworkshop "Leichtbau - Werkstoffe, Verfahren und Anwendungen", 18. April 2013, Chemnitz

    OpenAIRE

    Hipke, Thomas

    2013-01-01

    Zellulare Metalle Arten zellularer Strukturen; Herstellung von geschlossenporigen Schäumen Infrarot-Schäumung; Dienstleistungen Leichtbau; Produktgeometrien Beispiele; Eigenschaften von Aluminiumschäumen; Mögliche Kombinationen Pulvermetallurgische Route - Sandwich; Haftung bei Sandwichen SAS-Sandwich-Effekt; Durchschussversuche, Nutzen Anwendungen im Maschinebau Potential für den Werkzeugmaschinenbau; DYNAPOD - Werkzeugmaschine für den Großwerkzeug- und Formenbau; Schlitteneinheit; 1. geschä...

  1. Stor nåletræsnudebille

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Anita Fjeldsted; Ravn, Hans Peter

    behovet for at søge efter alternative bekæmpelsesmetoder og skovdyrkningsmæssige strategier for at hindre, eller mindske skader forårsaget af stor nåletræsnudebille. Denne rapport er blevet til på baggrund af et ønske om at sammenstille vor nuværende viden om stor nåletræsnudebille, artens biologi...

  2. Bragg-MOKE and Vector-MOKE investigations : magnetic reversal of patternedmicrostripes

    OpenAIRE

    Schmitte, Till

    2003-01-01

    Das Verständnis von Ummagnetisierungs-Prozessen von künstlich strukturierten magnetischen Inseln oder Streifen ist sowohl vom theoretischen Standpunkt aus, als auch von der praktischen Anwendung in der Datenspeicherung, von großer Bedeutung. In der vorliegenden Arbeit werden zwei neue magneto-optische Verfahren für die Charakterisierung von regelmäßigen magnetischen Gitternuntersucht. Darüberhinaus werden mehrere interessante Arten der Ummagnetisierung von Streifen demonstriert. D...

  3. Porträts ausgewählter österreichischer Gefäßpflanzenarten (V): (42) bis (63)

    OpenAIRE

    Kästner, Arndt; Karrer, Gerhard; Fischer, Manfred A.

    2016-01-01

    22 ausgewählte Arten der Familie Apiaceae werden durch analytische Zeichnungen illustriert. Die spezifischen Merkmale und ihr ontogenetischer Wandel werden dargestellt und um Angaben zu Wuchsform, Synökologie, Standortsbindung, interner und externer Verbreitung, Häufigkeit, floristischem Status und Gefährdung in Österreich ergänzt. (42) Eryngium campestre, (43) E. giganteum, (44) E. alpinum, (45) E. planum, (46) Chaerophyllum villarsii, (47) Ch. hirsutum, (48) Bupleurum stellatum, (49) B. pet...

  4. Biozierpflanzen

    OpenAIRE

    Koller, Martin; Thürkauf, Bina

    2014-01-01

    Die Sortenliste 2014 enthält keine Änderungen gegenüber 2013. Die Sortenliste führt sämtliche Arten auf, bei denen Saatgut und vegetatives Vermehrungsmaterial aus konventioneller Vermehrung nur eingeschränkt verwendet werden dürfen. Nicht enthalten in dieser Sortenliste sind Gewürzkräuter (siehe dazu Best.Nr. 1170).

  5. Die Moosflora ausgewählter Alpenpässe

    OpenAIRE

    Schwab, Gottfried; Frahm, Jan-Peter

    2010-01-01

    Es hat den Anschein, als wenn in den letzten Jahrzehnten (von Ausnahmen abgesehen) der nötige Bryologen-Nachwuchs ausbleibt und damit auch die Möglichkeit, nicht nur praktische Artenkenntnis im Gelände sondern auch die Kenntnis besonderer Fundorte und besonderer Arten weiterzugeben. Waren bei den ersten Exkursionen der Bryologisch-Lichenologischen Arbeitsgemeinschaft vor 30-40 Jahren noch viele junge Leute vertreten (die Autoren eingeschlossen), so sind diese jetzt in die Jahre gekommen oder ...

  6. Epiphytische Flechten in den Tannenwäldern am Taubenberg

    OpenAIRE

    Brackel, Wolfgang von

    2006-01-01

    Die tannenreichen Wälder des Taubenbergs wurden stichprobenhaft auf epiphytische Flechten (und Moose) untersucht, wobei getrennte Listen für die unterschiedlichen Baumarten (Tanne, Buche, Fichte und Nebenbaumarten) sowie die unterschiedlichen Standorte angefertigt wurden. Insgesamt wurden 47 epiphytische Flechtenarten und 41 epiphytische Moosarten gefunden, von denen jeweils 19 bzw. 10 Arten auf den Roten Listen verzeichnet sind. Zudem wurden vier lichenicole und ein hepaticoler Pilz notiert....

  7. Vergleichende Untersuchung zum Nahrungserwerb von Waldohreule (Asio otus) und Schleiereule (Tyto alba) im Stadtrandgebiet von Osnabrück (Niedersachsen) : gewidmet Herrn Prof. Dr. Rüdiger Schröpfer zum 70. Geburtstag

    OpenAIRE

    Düttmann, Heinz; Suhren, Inge; Düttmann, Jennifer; Bergmann, Hans-Heiner

    2014-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht vergleichend mittels Gewöllanalyse das Nahrungsspektrum von Schleier- und Waldohreulen im Stadtrandgebiet von Osnabrück. Im Winterhalbjahr 1998/99 wurden an drei Terminen insgesamt 577 Gewölle der Waldohreule aufgesammelt. Die Gewölle (n = 85) der Schleiereule stammen aus dem Oktober und November 2008. Die Analyse ergab deutliche Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten in der Ernährung beider Arten. Unter den Beutetieren (n = 1153 bei der Waldohreule; n = 260 ...

  8. Page 1 192 9. 10. ł 1. 13. 14. 15. 16. 17, 18. 19. Howes, G. B., and ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    “Die in Deutschland lebenden Arten der Saurier,” 1872. “Muskein des Rumpfes,” Handb, d. vergl. Anat., herausgeg. v. Bolk. Göppert, Kallius, u. Lubosch, 1937, 5, 387–406. “Wirbelsäule und ihre Abkömmlige,” ibid., 1936, 4, 120. “Entwicklung der Wirbelsäule,” Handb. d. vergl, u. exper. Entwicklungslehre d. Wirbeltiere, 1906 ...

  9. Ampfer im Grünland erfolgreich kontrollieren - Ein praktischer Leitfaden für den ökologischen Landbau

    OpenAIRE

    Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, FAL

    2004-01-01

    Insbesondere die großblättrigen Ampfer-Arten Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius L.) und Krauser Ampfer (Rumex crispus L.) sind als lästiges Unkraut im Grünland bekannt. Durch ihren Blattreichtum verdrängen sie die Futtergräser, besitzen jedoch selbst einen sehr geringen Futterwert. Gemindert wird die Futterqualität durch den niedrigen Energeigehalt bzw. Zuckergehalt und den relativ hohen Gehalt an Oxalsäure.

  10. ED Discontinued Operations - Amendment zu IFRS 5 : Engere Definitionsbasis und weiterreichende Offenlegungspflichten

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter; Zingg, Lea

    2009-01-01

    In einer immer dynamischeren Welt finden vermehrt unternehmerische Desinvestitionen statt. Im Rahmen des Konvergenzprojekts stehen Änderungen in IFRS 5 an. Die Definition von aufgegebenen Geschäftsbereichen soll an den Management Approach der Segmentberichterstattung angeglichen werden (IFRS 8). Gleichzeitig sind weitergehende Offenlegungspflichten für alle Arten von Veräusserungen geplant. Der vorliegende Entwurf wurde in der Praxis kontrovers aufgenommen.

  11. Revision of the Halitherium-species complex (Mammalia, Sirenia) from the late Eocene to early Miocene of Central Europe and North America

    OpenAIRE

    Voß, Manja

    2014-01-01

    Die zu den Sirenia, oder Seekühen, zählende Gattung Halitherium ist mit Arten aus dem Obereozän bis Untermiozän bekannt. Obwohl Halitherium als monophyletisch angesehen wird, bestätigen alle bisherigen phylogenetischen Analysen die Paraphylie dieser Gruppe. Auch die auf Halitherium basierende nur fossil bekannte Unterfamilie Halitheriinae ist paraphyletisch und umfasst wiederum fast ausnahmslos paraphyletische Gattungen. Der Fokus liegt auf der Typusart H. schinzii. Deren Holotyp, ein Premol...

  12. Sociography of rural energy projects. A comparative explorative research on rural and participative initiatives for the development of regional energy infra-structures using renewable energy technologies at the example of seven case studies in one German Federal Land; Soziographie laendlicher Energieprojekte. Eine vergleichende explorative Untersuchung ueber laendliche partizipative Initiativen zur Entwicklung regionaler Energie-Infrastrukturen mittels regenerativer Energien am Beispiel von sieben Kommunen in einem neuen Bundesland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, Conrad

    2011-11-28

    The energy shift is researched in this study as a broad societal process from a sociological perspective. As cutting edge developments are found in geographical and social niches, seven advanced and ambitious ''energy-regions'' were selected in rural areas as case studies. The paradigm of energy-autonomy (or autarky) or the 100% self sustaining region was researched as a yet young developmental path by using qualitative methods. Energy autarky or autonomy is understood as the goal to supply a region completely with heat and electricity from renewable sources. This has rather seldom been completely realised due to its high requirements. This study describes the hindrances, stages of development and typical problems as well as factors which allow to resolve them. A comparision of the case studies results in a theoretical model, to explain the success of single initiatives and partially allow for predictions. The thesis is deduced that the technical and economical infra-structures of renewable energy-regions adapt on the long term to the given social structure. Furthermore the diffusion of the ''energy-region'' is caused by the level of social capital. Due to the interdependency of social and technical complexity, the energy shift means for the countryside most of all a social and organisational challenge. This study describes the different strategies of involved actors and their constellations to one another. (orig.)

  13. Environmental Information System Baden-Wuerttemberg. R and D projects KEWA. Collaborative development of business applications for the environment, transport and adjacent areas in the new administrative structures. Phase VI, 2010/11, conclusion 30.06.2011; Umweltinformationssystem Baden-Wuerttemberg F+E-Vorhaben KEWA. Kooperative Entwicklung wirtschafticher Anwendungen fuer Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen. Phase VI 2010/11, Abschluss 30.06.2011

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer-Foell, Roland [Ministerium fuer Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany); Ebel, Renate [Landesanstalt fuer Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Wuerttemberg (LUBW), Karlsruhe (Germany); Geiger, Werner (eds.) [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Angewandte Informatik

    2011-07-01

    The R and D project KEWA the Ministry of Environment, Climate and Energy Baden-Wuerttemberg is a broad collaboration with partners from government, academia and industry to jointly develop the official environmental information systems. Here are - in addition to the implementation of services architectures - strengthened by the requirements of e-government initiatives and spatial data infrastructures of the country, the municipalities, the federal government and the European Union consider.

  14. Man trägt jetzt Gesundheit Fashion and Images of Gender in the Weimar Republic

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anne Fleig

    2002-07-01

    Full Text Available Die Dissertation untersucht die Wechselwirkungen von emanzipatorischen Einstellungen und modischem Erscheinungsbild der „Neuen Frau“ in der Weimarer Republik. Sie zeigt, inwiefern die Bilder dieses neuen Frauentyps dem historischen Konzept einer „Neuen Frau“ zum Durchbruch verhelfen. Deutlich wird aber auch, dass die rasche Popularität dieses Frauenbildes seinen ursprünglich auf gesellschaftliche Veränderung zielenden Gehalt veräußerlicht.Kessemeier’s dissertation deals with the complicated relations between early feminist ideas and images of the “new woman” in the German twenties. Kesselmeier shows the role which visual images played in making the historical concept of a “new woman” popular. She documents that the immediate popularity of this image was related to contemporary societal changes but that the final product, the “new woman,” focused on form (physical appearance rather than content.

  15. ARE. Regional energy supplies - progress report 2000-2001; ARE. Regionale Energieversorgung 2000-2001. Taetigkeitsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-05-01

    The ARE progress report discusses the following issues: Economic development and its effects on power supply; Deregulation of the electricity and gas market; Competition between regional utilities; Energy policy of the new German government; European regulations; Legislation on energy supply; Energy supply and cartel law; Regional supply in the East German states. [German] Der Taetigkeitsbericht der ARE befasst sich mit folgenden Themen: Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und ihre Auswirkung auf die Energiewirtschaft, Oeffnung des Monopoles fuer Strom und Gas, Wettbewerb der regionalen Energieversorger, Energiepolitik der neuen Bundesregierung, Europaeische Richtlininen, energiewirtschaftsrecht, Versorgungswirtschaft und Kartellrecht und der Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern.

  16. Mathematik in der Drahtlosen Kommunikation

    Science.gov (United States)

    Boche, Holger; Eisenblätter, Andreas

    Die Mobilkommunikation besitzt heute große wirtschaftliche Bedeutung. Sie hat seit der Einführung des derzeit noch dominierenden Mobilfunkstandards GSM Anfang der neunziger Jahre einen enormen Einfluss auf das gesellschaftliche Leben genommen. Mit neuen Anwendungsfeldern, z. B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automobilindustrie und im Wohnbereich, wird die Bedeutung der Mobilkommunikation weiter steigen. Um der Vielfalt der Anwendungen gerecht zu werden und die Wünsche nach neuen Diensten erfüllen zu können, werden fortwährend neue Mobilfunksysteme eingeführt.

  17. Harlan, Charming, Freital. Eine medienbildnerische Spekulation über Zusammenhänge von globalem Hillbillytum und lokalem Ethnozentrismus in den US-Fernsehserien True Detective, Justified und Sons of Anarchy (und in Sachsen z. B.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Sanders

    2017-01-01

    Full Text Available US-Fernsehserien wie ‹True Detective›, ‹Justified› und ‹Sons of Anarchy› erzeugen Bilder von Hillbillys, die sich weltweit verbreiten und, wenn entsprechende sozalstrukturelle und soziokulturelle Voraussetzungen vorliegen, vielerorts lokale Entwicklungen eines Hillbillytums fördern. So bildet das Hillbillytum ein Rhizom und kodiert beiläufig, die aus der New Left stammenden Intentionen der Cultural Studies so um, dass sie zukünftig besser zur neuen (und auch nicht ganz so neuen Rechten passen. Neue Gegenstrategien bleiben zu erfinden. Auch dabei können die genannten und andere Fernsehserien helfen.

  18. Harlan, Charming, Freital. Eine medienbildnerische Spekulation über Zusammenhänge von globalem Hillbillytum und lokalem Ethnozentrismus in den US-Fernsehserien True Detective, Justified und Sons of Anarchy (und in Sachsen z. B.)

    OpenAIRE

    Olaf Sanders

    2017-01-01

    US-Fernsehserien wie ‹True Detective›, ‹Justified› und ‹Sons of Anarchy› erzeugen Bilder von Hillbillys, die sich weltweit verbreiten und, wenn entsprechende sozalstrukturelle und soziokulturelle Voraussetzungen vorliegen, vielerorts lokale Entwicklungen eines Hillbillytums fördern. So bildet das Hillbillytum ein Rhizom und kodiert beiläufig, die aus der New Left stammenden Intentionen der Cultural Studies so um, dass sie zukünftig besser zur neuen (und auch nicht ganz so neuen) Rechten passe...

  19. Internal Audit und Second Line of Defense - Koordination, Zusammenarbeit und Verantwortung

    OpenAIRE

    Ruud, Flemming; Schramm, Katharina

    2017-01-01

    Die Aktivitäten des Three-Lines-of-Defense-Modells sollen wertschöpfend, wirksam und wirtschaftlich gestaltet werden. Vor diesem Hintergrund werden im Beitrag die Koordination, die Zusammenarbeit und die erweiterte Verantwortung für Tätigkeiten zwischen der internen Revision und der zweiten Verteidigungslinie unter Berücksichtigung der neuen IIA Guidance diskutiert.

  20. Arginine and Tryptophan rich antimicrobial peptides (AMPs) : modifications, application and mode of action

    OpenAIRE

    Penkova, Maya

    2010-01-01

    Da multiresistente Bakterienstämme ein häufiges Problem darstellen, besteht Bedarf an neuen Verbindungen, die keine Resistenzen hervorrufen. Eine solche Verbindungsklasse stellen die kationischen antimikrobiellen Peptide dar (cationic antimicrobial peptides, AMPs). Mithilfe von Festphasenpeptidsynthese wurden Peptide und deren Metallocenanaloga (Ferrocen- und Ruthenocenbiokonjugate) hergestellt und auf ihre biologische Aktivität untersucht. Alle hergestellten Verbindungen zeigten ...

  1. Income Distribution: Analysis and Policies

    NARCIS (Netherlands)

    J. Tinbergen (Jan)

    1975-01-01

    textabstractIn German: Einkommensverteilung: auf dem Weg zu einer neuen Einkommensgerechtigkeit, Gabler Verlag, Wiesbaden, 1978, 172 p. In Spanish: La Distribución del Ingreso, El Manual Moderno, Mexico, 1979, 154 p. In Italian: La Distribuzione del Reddito, Series ‘Biblioteca Moderna di Economia’

  2. Ergebnisse der Nachuntersuchung einiger Rhizostomeen-Typen Haeckel's und Schultze's aus der Sammlung des Zoologischen Institutes der Universität in Jena

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1922-01-01

    Durch die Aufstellung des neuen Systems der Rhizostomeen (vergl. meine früheren Mitteilungen (12—15), insbesonders meine „Studien über Rhizostomeen..." (15)), hat sich die Nachuntersuchung zahlreicher Typenexemplare als notwendig erwiesen. Die Originalbeschreibungen der Autoren lassen vielfach

  3. Beiträge zur Kenntniss der Halsgegend bei Reptilien

    NARCIS (Netherlands)

    J.F. van Bemmelen,

    1888-01-01

    Bei den nachfolgenden Beschreibungen werden, der Klarheit wegen, die schon bekannten Verhältnisse zusammen mit den neuaufgefundenen erwähnt, und erst am Schluss, in einer allgemeinen Uebersicht und Vergleichung, die neuen Thatsachen hervorgehoben, wobei sich dann besser die Gelegenheit bietet die

  4. Theodor Schweisfurth. Sozialistisches Völkerrecht? / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1981-01-01

    Tutvustus: Schweisfurth, Theodor. Sozialistisches Völkerrecht? : Darstellung - Analyse - Wertung der sowjetmarxistischen Theorie vom Völkerrecht "neuen Typs". Berlin [etc.] : Springer-Verlag, 1979. (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 73)

  5. 10 Jahre Transparenz in der Aufsichtsratsvergütung deutscher Prime-Standard-Unternehmen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rapp, Marc Steffen; Schuchardt, Hendrik; Wolff, Michael

    2016-01-01

    Unter Nutzung der gestiegenen Transparenz durch die neuen regulatorischen Vorgaben und vor dem Hintergrund der sich wandelnden Aufgaben und Anforderungen an den Aufsichtsrat werden in diesem Beitrag die Höhe, Struktur und Determinanten der Aufsichtsratsvergütung in Deutschland analysiert. Der unt...

  6. “I don’t trust my research data to stay there – I use Dropbox instead”

    DEFF Research Database (Denmark)

    Greifeneder, Elke Susanne

    Viel Geld wurde in den letzten zehn Jahren in virtuelle Forschungsumgebungen (VFU) investiert; VFUs galten als eine der zentralen neuen Aufgaben bibliothekarischer Services. Die Nutzung der Angebote blieb jedoch häufig gering, und nach Auslaufen der Förderung vieler Projekte wurden in den letzten...

  7. Kombinierte Angiogenese-/Vaskulogenese-Inhibition und Radiotherapie

    OpenAIRE

    Riesterer, O

    2011-01-01

    Im folgenden Artikel wird die Interaktion von Inhibitoren der Angiogenese oder Vaskulogenese in Kombination mit Radiotherapie vorgestellt und anhand des jeweiligen Interaktionsmechanismus aufgezeigt, wie diese Substanzen in klinische Studien zusammen mit Radiotherapie integriert werden können. Besonders wird dabei auf einen neuen Therapieansatz eingegangen: die ergänzende (adjuvante) Gabe von Angiogenese- oder Vaskulogenese-Inhibitoren nach Abschluss der fraktionierten Radiotherapie.

  8. Medienpädagogische Forschung - Das Beispiel der Teletubbies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2001-03-01

    Full Text Available Medienpädagogische Forschung hat in den letzten Jahren eine verstärkte Konjunktur erhalten. Diese verbindet sich dabei mit einer stärkeren Hinwendung zur qualitativen Forschung. Am Beispiel der Teletubbies versucht dieser Beitrag eine Zwischenbilanz zu ziehen und Stärken wie Schwächen dieser neuen Forschungslandschaft zu beleuchten.

  9. Theoriebedingte Wörterbuchformprobleme und ...

    African Journals Online (AJOL)

    Wird sie erweitert, erkennt man im Licht der Theorie die Stärken und Schwächen der neuen Formelemente; das führt zur Wörterbuchkritik. Besonders die Schwächen führen zu wörterbuchformbedingten Benutzerproblemen. In diesem ersten Teil des Beitrags werden theoriebedingte Artikelformprobleme behandelt, die sich ...

  10. Theoriebedingte Wörterbuchform- probleme und wörterbuch ...

    African Journals Online (AJOL)

    Wird sie erweitert, erkennt man im Licht der Theorie die Stärken und Schwächen der neuen Formelemente; das führt zur Wörterbuchkritik. Besonders die Schwächen führen zu wörter- buchformbedingten Benutzerproblemen. In diesem ersten Teil des Beitrags werden theoriebedingte. Artikelformprobleme behandelt, die ...

  11. Vorurteilsgeleitete Radikalisierung als integratives Konzept öffentlicher Demokratieforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Quent

    2017-04-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird der konzeptionelle Ansatz der Forschungsarbeit des IDZ vorgestellt. Die Zusammenhänge der Forschungsbereiche Protestereignisanalyse, Diskriminierung und Hassaktivitäten werden in einem neuen Modell zur Erklärung von vorurteilsgeleiteter Radikalisierung eingeführt. Des Weiteren erfolgt die Vorstellung zentraler Arbeitsbegriffe für die weitere Forschungsarbeit.

  12. Privat / öffentlich

    DEFF Research Database (Denmark)

    -amerikanische Gesellschaften heraus. Unser spezielles Interesse gilt den Grenzverschiebungen zwischen privaten und öffentlichen Bildern, die in den 1970er Jahren entstanden, als Schwule, Lesben, Tunten und Transen aus dem Untergrund hervortraten und erstmals als politische Bewegungen erkennbar wurden. Welche neuen Bedeutungen...

  13. Jesus and the law revisited

    African Journals Online (AJOL)

    Test

    2011-06-07

    Jun 7, 2011 ... and love, AYBRL, Yale University Press, New Haven. Müller, K., 1986, 'Gesetz und Gesetzeserfüllung im Frühjudentum', in K. Kertelge. (Hrsg.), Das Gesetz im Neuen Testament, pp. 11–27, QD 108, Herder, Freiburg. Reed, J.L., 2002, Archaeology and the Galilean Jesus: A re-examinafion of the evidence,.

  14. Official notice concerning a licence issued in compliance with paragraph 15, sub-sec. 3 and paragraph 17 of the Nuclear Installations Ordinance, for modification of the Wuergassen nuclear power plant, issued on 23 September 1994, representing the 4th supplementing permit to licensing notice No. 7/10 KWW. As of 11 November 1994; Hinweis auf die oeffentliche Bekanntmachung gemaess Para. 15 Abs. 3 und Para. 17 der Atomrechtlichen Verfahrensverordnung (AtVfV) ueber eine Aenderungsgenehmigung vom 23. September 1994 fuer das Kernkraftwerk Wuergassen 4. Ergaenzung zum Bescheid Nr. 7/10 KWW. Vom 11. November 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-11-19

    Licence for the erection of a new filtering system building and a filtering system for optional use, to accept radwaste and radioactive remnants for interim storage, and for the installation of two cranes in the nuclear power plant. [Deutsch] Genehmigung zum Bau eines neuen Filtergebaeudes und einer Bedarfsfilteranlage, zur Lagerung radioaktiver Abfaelle und Reststoffe, sowie zur Errichtung von 2 Krananlagen im Kernkraftwerk

  15. Der Preis als Kaufbarriere?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller Loose, Simone

    2012-01-01

    die Dominanz der Discounter ist der Umsatzanteil der Handelsmarken auf dem Markt für Lebensmittel in Deutschland zwischen 2005 und 2011 von 32,8 % auf 37,3 % gestiegen (vgl. BVE 2011, S. 18). Neben schrumpfenden Marktanteilen für etablierte Marken sind bei der Einführung von neuen Produkten...

  16. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus

    2017-01-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische ...

  17. Professor Volker Claus: vom o. Professor zum e-Professor

    Science.gov (United States)

    Gunzenhäuser, Rul; Taras, Christiane; Wörner, Michael

    Der Beitrag würdigt das Wirken von Professor Claus auf Gebieten des rechnerunterstützten Lehrens. Dabei wird ein Bogen von den frühen Systemen des rechnerunterstützten Lehrens über moderne Lernplattformen im Internet zu neuen Anwendungen web-basierter Systeme für das lebenslange Lehren und Lernen gespannt.

  18. Die Erwartungen der Wirtschaft für 2008

    National Research Council Canada - National Science Library

    2007-01-01

    ... verschärft: Während der Export brummt, bleibt die Inlandsnachfrage zurückhaltend. Die gewerblichen Zulassungen legten zu und die privaten Kunden hielten sich immer noch zurück. Dennoch hat die deutsche Automobilindustrie erhebliche Erfolge erzielt: Nahezu 5,7 Mio. Pkw bedeuten einen neuen Produktionsrekord. Und auch bei den Nutzfahrzeugen wurden neu...

  19. Text-Bruecken zwischen den Kulturen Festschrift zum 70 Geburtstag von Bernd Spillner

    CERN Document Server

    Rentel, Nadine

    2013-01-01

    Diese Festschrift zum 70. Geburtstag von Professor Bernd Spillner enthält Beiträge zu den Themenbereichen Fachsprachen- und Stilforschung, Sprachvergleich, Medienkommunikation und Fremdsprachenerwerb. Der Band bietet weiterhin ein breites Spektrum an Aufsätzen zur relativ neuen linguistischen Teildisziplin der Kulinaristik.

  20. Konjunktur verliert an Fahrt

    OpenAIRE

    Wohlers, Eckhardt

    1998-01-01

    Die deutsche Wirtschaft leidet zunehmend an der Verschlechterung ihres weltwirtschaftlichen Umfeldes. Welche Auswirkungen auf die Konjunktur sind in den nächsten Jahren von der Entwicklung in den Krisenregionen zu erwarten? Wie entwickeln sich die monetären Rahmenbedingungen? Welche Impulse gehen von der Finanzpolitik der neuen deutschen Bundesregierung aus?

  1. Rede und Gesinnung (Speech and Ways of Thinking)

    Science.gov (United States)

    Kienzle, Bertram

    1974-01-01

    Analyzes some of the basic ideas in Georg Franklin's book "Versuch einer neuen Lehre von den vornehmsten Gegenstanden der deutschen Sprachlehre; nach den Regeln der Vernunftlehre in sechs Abhandlungen verfasst" (1778) and compares them to those of such modern linguists and philosophers a s Searle, Austin and Wunderlich. Concludes that…

  2. Gedämpfter Aufprall: Aussenairbag für Radfahrer und Fussgänger

    NARCIS (Netherlands)

    Klama, K.

    2011-01-01

    Deutscher Erfindergeist sorgte dafür, dass der Airbag im Auto zur Serienausstattung zählt. Allein in den USA soll er bislang mehr als 25.700 Menschen das Leben gerettet haben. Jetzt steht die Entwicklung einer neuen Airbag-Generation in der entscheidenden Phase - ohne deutsche Beteiligung:

  3. Species boundaries and host range of tortoise mites (Uropodoidea phoretic on bark beetles (Scolytinae, using morphometric and molecular markers.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wayne Knee

    Full Text Available Understanding the ecology and evolutionary history of symbionts and their hosts requires accurate taxonomic knowledge, including clear species boundaries and phylogenies. Tortoise mites (Mesostigmata: Uropodoidea are among the most diverse arthropod associates of bark beetles (Curculionidae: Scolytinae, but their taxonomy and host associations are largely unstudied. We tested the hypotheses that (1 morphologically defined species are supported by molecular data, and that (2 bark beetle uropodoids with a broad host range comprise cryptic species. To do so, we assessed the species boundaries of uropodoid mites collected from 51 host species, across 11 countries and 103 sites, using morphometric data as well as partial cytochrome oxidase I (COI and nuclear large subunit ribosomal DNA (28S. Overall, morphologically defined species were confirmed by molecular datasets, with a few exceptions. Twenty-nine of the 36 uropodoid species (Trichouropoda, Nenteria and Uroobovella collected in this study had narrow host ranges, while seven species had putative broad host ranges. In all but one species, U. orri, our data supported the existence of these host generalists, which contrasts with the typical finding that widespread generalists are actually complexes of cryptic specialists.

  4. Species boundaries and host range of tortoise mites (Uropodoidea) phoretic on bark beetles (Scolytinae), using morphometric and molecular markers.

    Science.gov (United States)

    Knee, Wayne; Beaulieu, Frédéric; Skevington, Jeffrey H; Kelso, Scott; Cognato, Anthony I; Forbes, Mark R

    2012-01-01

    Understanding the ecology and evolutionary history of symbionts and their hosts requires accurate taxonomic knowledge, including clear species boundaries and phylogenies. Tortoise mites (Mesostigmata: Uropodoidea) are among the most diverse arthropod associates of bark beetles (Curculionidae: Scolytinae), but their taxonomy and host associations are largely unstudied. We tested the hypotheses that (1) morphologically defined species are supported by molecular data, and that (2) bark beetle uropodoids with a broad host range comprise cryptic species. To do so, we assessed the species boundaries of uropodoid mites collected from 51 host species, across 11 countries and 103 sites, using morphometric data as well as partial cytochrome oxidase I (COI) and nuclear large subunit ribosomal DNA (28S). Overall, morphologically defined species were confirmed by molecular datasets, with a few exceptions. Twenty-nine of the 36 uropodoid species (Trichouropoda, Nenteria and Uroobovella) collected in this study had narrow host ranges, while seven species had putative broad host ranges. In all but one species, U. orri, our data supported the existence of these host generalists, which contrasts with the typical finding that widespread generalists are actually complexes of cryptic specialists.

  5. Alfred Schnittke: Künstlerische Identität oder (Post moderne Mythologie?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostakeva Marija

    2002-01-01

    Full Text Available (nemački Die grundlegende Frage der Identität auf allen Ebenen - nationaler religiöser, sozialpolitischer, kultureller, existentieller Natur -, die das ganze Schaffen Schnittkes voraussetzt findet ihre Antwort in der von Schnittke entwickelten polystilistischen Methode. Nach dieser Methode gibt es zwei Arten der Beziehung zur Tradition: das Zitaten- und das Allusionsprinzip. Die Polystilistik wird zum Ausdruck Schnittkes künstlerischen Weltanschauung. Das zeigt sich in der inneren Programmatik seines Instrumentalschaffens, vor allem aber in der Dramaturgie seiner Bühnenwerke. Die Autorin nimmt als Beispiele dafür die Oper Historia von D. Johann Fausten und Leben mit einem Idioten.

  6. Das Gedächtnis der Meere : Korallenriffe speichern Klimadaten

    OpenAIRE

    Gischler, Eberhard

    2007-01-01

    Tropische Korallenriffe sind die artenreichsten Ökosysteme im Ozean. Die »tropischen Regenwälder der Meere« beherbergen zirka 800 Korallenarten und mehrere zehntausend Arten aus fast allen bekannten Tierstämmen. Korallenriffe bedecken weltweit eine Fläche von 600.000 Quadratkilometern, das sind 0,17 Prozent der Erdoberfläche. Sie treten als nahe der Küste gelegene Saumriffe, küstenfernere Barriereriffe, ringförmige Atolle und flache Karbonat-Plattformen auf . Der Begriff »Karbonat« weist dara...

  7. Frühe Brutnachweise bei Steinlerche Ammomanes isabellina, Saharasteinschmätzer Oenanthe leucopyga, Akaziendrossling Turdoides fulvus und Hausammer Emberiza striolata in der zentralen Sahara Algeriens

    OpenAIRE

    Hemetsberger, Josef

    2008-01-01

    Auf einer dreiwöchigen ökologischen Exkursion der Universität Wien im Februar 2003 in die zentrale Sahara Algeriens konnten bei 4 Arten von Singvögeln, bei Steinlerche, Saharasteinschmätzer, Akaziendrossling und Hausammer sehr frühe Brutnachweise in verschiedenen Gebieten erbracht werden. Dabei wurden Altvögel futtertragend bzw. ein oder mehrmals gerade flügge Jungvögel fütternd beobachtet. During a 3 week ecological excursion of the University of Vienna in February 2003 to the central Sah...

  8. Wirksamkeit und Verträglichkeit von PIND-AVI bei Importreptilien

    OpenAIRE

    Brames, Henry

    2005-01-01

    Diese Studie konnte die Verträglichkeit und Wirksamkeit des Paramunitätsinducers PIND-AVI, hergestellt auf der Basis des attenuierten Tierpockenvirus HP-1, bei Importreptilien und damit auch erstmals bei ektothermen Vertebraten bestätigen. Die Feldstudie umfasste 493 Reptilien und 12 Reptilien-Arten eines deutschen Importeurs. Die Gruppen wurden nach den Grundsätzen der zufälligen Zuteilung aufgeteilt und anonymisiert bewertet. In allen Fällen konnte eine lokale und systemische Verträglichkei...

  9. Floristische Neufunde (99–123)

    OpenAIRE

    Fischer, Manfred A.; Niklfeld, Harald

    2011-01-01

    Neu für das Burgenland ist Carpesium cernuum (105); neu für Wien sind Samolus valerandi (122), die Neophyten Medicago arabica (114) und Agastache foeniculum (99); neu für Niederösterreich ist, ebenfalls verschleppt, Cabomba caroliniana (104). Einige Arten bzw. Unterarten sind Wiederfunde nach längerer Zeit: für Österreich der Neophyt Medicago arabica (114); für das Burgenland: Oenanthe fistulosa (115); für Wien: Potamogeton nodosus (119); für Niederösterreich: Rumex salicifolius subsp. triang...

  10. Strukturbildung in Ferrofluiden unter Einfluss magnetischer Felder

    OpenAIRE

    Heinrich, Dirk

    2010-01-01

    Ferrofluide sind kolloidale magnetische Flüssigkeiten. Dabei sind magnetische Na nopartikel in einer Trägerflüssigkeit suspendiert. Man unterscheidet aufgrund der Stabilisierung zwei Arten von Ferrofluiden: ionisch- und sterisch- stabilisierte Ferrofluide. Durch den Einfluss eines äußeren Magnetfeldes ist man in der Lage, die Bildung von Strukturen hervorzurufen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden die verschiedenen Prozesse, die im Ferrofluid dabei ablaufen, betrachtet. Zu diesem Zweck wurde der Einflus...

  11. Bark beetles - between pest species and ecosystem engineers

    OpenAIRE

    Bußler, Heinz

    2012-01-01

    Borkenkäfer (Scolytinae) sind die am häufigsten untersuchte Insektengruppe in Wäldern, aber die meisten Studien befassen sich nur mit wenigen Arten und hauptsächlich mit ihrer Rolle als Forstschädlinge. Die vorliegende Arbeit hatte zum einen das Ziel, die Funktion von Borkenkäferarten als Schlüsselarten für die Struktur- und Artenvielfalt in Wäldern zu beschreiben, zum anderen zu erklären, warum einige Borkenkäferarten häufig, and...

  12. Bird remains from Baume-Vallée (Haute-Loire, France): preliminary results.

    OpenAIRE

    Gala, Monica; Raynal, Jean-Paul; Tagliacozzo, Antonio

    2005-01-01

    In diesem Beitrag werden die Ergebnisse der Analyse der Avifauna vom Baume-Vallée, einem Felsdach im französischen Zentralmassiv vorgestellt. Es wurden über 250 Vogelreste aus fünf archäo-stratigraphischen Phasen geborgen, die Moustérien Steinartefakte vom Typ Charentiens La Ferrassie enthielten. Offensichtlich war die Bewohnung saisonal und gebunden an Jagdaktivitäten. Die Ansammlung von Vogelresten besteht zum einen aus Arten die vor Ort eines natürlichen Todes gestorben sein könnten (Passe...

  13. Vom magnetischen Bakterium zur Brieftaube: Geo-Biomagnetismus

    Science.gov (United States)

    Winklhofer, Michael

    2004-05-01

    Die Fähigkeit, das Erdmagnetfeld wahrzunehmen und sich an ihm zu orientieren, ist im Tierreich weit verbreitet. Durch welche physikalischen Mechanismen magnetische Sinnesreize in Nervensignale umgesetzt werden, ist jedoch weitgehend ungeklärt. Bei magnetotaktischen Bakterien üben zum Beispiel biogene ferrimagnetische Kristalle als mikroskopische Kompassnadeln ein Drehmoment auf die Zelle aus. Magnetit findet sich im Gewebe zahlreicher Tiere. Doch erst bei zwei Arten, der Brieftaube und der Regenbogenforelle, konnten auch entsprechende Sinneszellen gefunden werden. Diese unterscheiden sich allerdings in ihren magnetischen Eigenschaften fundamental voneinander. Die Identifizierung der physikalischen Mechanismen des Geo-Biomagnetismus bleibt eine Herausforderung für Biophysik und Sinnesphysiologie.

  14. Untersuchungen zur Eignung ausgewählter neuer Zierpflanzen aus Südafrika für den Export und die weiterführende Kultur unter mitteleuropäischen Bedingungen

    OpenAIRE

    Ehrich, Luise

    2007-01-01

    Südafrikanische Iridaceae enthalten viele Gattungen mit hohem Potential als neue Zierpflanzen. Von Anfang 2005 bis 2007 fanden Untersuchungen an vier geophytischen Arten aus dem Kapländischen Florenreich statt. Den Gattungen Freesia, Sparaxis und Tritonia angehörend, wachsen diese auf der Südhemisphäre während des Winters heran und blühen im Frühjahr. Bei einer Anzucht im europäischen Herbst bzw. Winter könnten ihre niedrigen Temperaturansprüche für den zukünftigen Produzenten eine energiegün...

  15. [Leben im Eismeer - Tauchuntersuchungen zur Biologie arktischer Meerespflanzen und Meerestiere

    Science.gov (United States)

    Lippert; Karsten; Wiencke

    2000-01-01

    Die Maske wird nochmals auf Dichtigkeit überprüft, der Knoten der Sicherungsleine mit zwei halben Schlägen fixiert, dann rutscht die Taucherin von der Eiskante in das kalte Wasser. Eine halbe Stunde vergeht, bevor ihr Kopf wieder aus dem Eisloch auftaucht und sie ein großes Sammelnetz nach oben reicht, gefüllt mit verschiedenen Arten von Makroalgen. Obwohl noch große Flächen des Kongsfjordes im arktischen Spitzbergen zugefroren sind und das Festland von einer dicken Schneedecke bedeckt ist, hat unter Wasser in den Algenwäldern bereits der Sommer und damit die Saison der Meeresbiologen begonnen.

  16. Risks of increased UV-B radiation: higher plants; Risiken erhoehter UV-B-Strahlung: Hoehere Pflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, W. [Muenchen Univ. (Germany). Botanisches Inst.; Hofmann, H. [Muenchen Univ. (Germany). Botanisches Inst.

    1994-03-01

    -B-sensitiv als Arten, die bevorzugt im Flachland wachsen und/oder haben alpine Arten eine groessere Faehigkeit, Schutzmechanismen auszubilden? Paare oder Tripletts von Arten der gleichen Gattung, die in verschiedenen Hoehenstufen vorkommen, wurden in Gewaechshaus - also ohne UV-B - aus Samen angezogen. Zur Pruefung ihrer Faehigkeit zur `Adaptation` an UV-B-Strahlung wurde ein Teil der Pflanzen vor dem Sensitivitaetstest 5-6 Wochen lang mit zusaetzlichem UV-B bestrahlt. Die Sensitivitaet wurde in einer Belichtungskammer durch zusaetzliches UV-B verschiedener Bestrahlungsstaerken geprueft; als Kriterium wurden aeusserlich sichtbare Schaeden - von leichter Bronzierung oder Vergilbung bis zum Absterben - herangezogen. Bei den gleichen Pflanzen wurde der Gehalt an UV-B-absorbierenden Substanzen (Phenylpropane, meist Flavonoide) gemessen. Aus den Ergebnissen koennen folgende Schlussfolgerungen gezogen werden: Von Arten der gleichen Gattung sind alpine Arten nicht bereits aufgrund ihrer genetischen Konstitution resistenter als Flachlandarten, haben aber eine bessere Faehigkeit zur Adaptation; dies beruht z.T. auf einer erhoehten Akkumulation UV-B-absorbierender Substanzen. Deutliche Unterschiede in der Sensitivitaet zwischen verschiedenen Gattungen koennten bei einer Erhoehung der UV-B-Strahlung zu Artenverschiebung in Oekosystemen fuehren. (orig./KW)

  17. Sensotronic brake control. Braking with maximum efficiency; Die Sensotronic Brake Control. Bremsen auf hoechstem Niveau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischle, G.; Stoll, U.; Hinrichs, W.

    2002-05-01

    Sensotronic Brake Control (SBC) celebrated its world premiere when it was introduced into standard production along with the new SL in October 2001. This innovative brake system is also fitted as standard in the new E-Class. The design of the system components is identical to those used in the SL-Class. The software control parameters have been adapted to the conditions in the new saloon. (orig.) [German] Die Sensotronic Brake Control (SBC) wurde als Weltneuheit mit dem neuen SL im Oktober 2001 in Serie gebracht. Dieses innovative Bremssystem gehoert ebenfalls zur Serienausstattung der neuen E-Klasse. Die Systemkomponenten sind baugleich mit denen der SL-Klasse. Die Regelparameter der Software sind an die Verhaeltnisse der Limousine angepasst. (orig.)

  18. 43. and 44. annual meeting of the Civil Defence Commission of the Federal Ministry of the Interior. Proceedings; 43. und 44. Jahrestagung der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-08-01

    Changes in the conditions governing international safety call for a re-orientation in civil defence policy. The 23 papers presented to the meetings address aspects such as external hazards, including illicit trafficking with nuclear materials, novel risks emanating from the population growth rates, the international refugee problem, environmental issues, and new approaches in civil defence policy also encompassing emergency preparedness under the responsibility of the Laender. Futher topics discussed are proposals for improvement of first-aid medical care, or new approaches in concepts for risk identification and management as well as preventive action. (DG) [Deutsch] Die Veraenderungen der internationalen Sicherheitslage machen eine Neuorientierung in der Zivilschutzpolitik erforderlich. Die 23 Beitraege befassen sich mit Fragen der aeusseren Gefahren inclusive des Nuklearschmuggels, neuen Risiken durch Bevoelkerungswachstum, Fluechtlingselend und Umweltschaeden sowie mit einer neuen Zivilschutzpolitik, die den Katastrophenschutz der Laender in den Zivilschutz miteinbezieht. Verbresserungsvorschlaege fuer Behandlungsmethoden der medizinischen Erstversorgung sowie fuer Konzepte zur Gefahrenerkennung, -abwehr und -bewaeltigung werden vorgestellt. (DG)

  19. Einleitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Janusz Tandecki

    2017-11-01

    Full Text Available Der Text schildert die wichtigsten Änderungen in der Zeitschrift, die in den letzten Jahren zustande gekommen sind. Sie beziehen sich auf den neuen Mitverleger, auf die Erschließung der Zeitschrift in der Akademischen Zeitschriftendatenbank, den Übergang zum Open-Access-Modell, die Ausstattung der Objekte mit dem Digitalen Objektbezeichner (DOI, die neuen Archiv- und Indexdatenbanken sowie auf die Metadaten und die Bibliografie im Chicago-Stil, gültig für alle Beiträge. Diese Neuigkeiten markieren eine neue Richtung, die für die Redaktion von „Folia Toruniensia“ zum Maßstab wird. Im Text wurde auch zusammenfassend auf alle Beiträge eingegangen, welche im Band 17 erschienen.

  20. Smart Meter Rollout: Intelligente Messsysteme als Schnittstelle zum Kunden im Smart Grid und Smart Market

    Science.gov (United States)

    Vortanz, Karsten; Zayer, Peter

    Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ist verabschiedet. Ab 2017 sind moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMSys) zu verbauen und zu betreiben. Der "deutsche Weg" für die Einführung von Smart Metern sieht einen stufenweisen Rollout sowie ein Höchstmaß an Informations- und Datensicherheit vor. Dabei spielen iMSys und mME eine wichtige Rolle bei der Neugestaltung der intelligenten Netze (Smart Grids) und des neuen Marktmodells (Smart Market). Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den neuen Gesetzen, den Marktrollen und ihren Aufgaben, Datenschutz und Datensicherheit, dem iMSys als sichere Lösung, dem sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways, Smart Grid - Smart Market, dem Zusammenspiel zwischen reguliertem Bereich und Markt, den Einsatzbereichen der iMSys sowie den Auswirkungen auf Prozesse und Systeme und gibt Handlungsempfehlungen.

  1. Die Wiederentdeckung der Diaspora. Gelebte Transnationalität russischsprachiger MigrantInnen in Deutschland und Kanada.

    OpenAIRE

    Kühn, Natalia

    2009-01-01

    Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen zwei miteinander verbundene Themenkomplexe: Transnationalität und Diaspora, die am Beispiel russischsprachiger MigrantInnen in Deutschland und Kanada erläutert werden. Die grenzüberschreitende Mobilität und die Diaspora sind keine neuen Phänomene in der Geschichte der Menschheit. Die fortschreitende Globalisierung, vor allem aber die immer günstigeren und schnelleren Transportmittel sowie neue Kommunikationssysteme und Medien fördern die Entwicklung transna...

  2. Gender and translocal networking through information technology

    OpenAIRE

    Spiegel, Anna; Harig, Nadine

    2002-01-01

    Die Beiträge des Workshops gingen in der Regel auf empirische Feldforschung zurück und behandelten die grundlegende Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien im Globalisierungsprozess. Diese Technologien erlauben eine Vernetzung lokaler Akteure mit globalen Informationsströmen. Unterstrichen wurde vor allem die aktive Rolle, die Frauen mit ihren Erfahrungen in der Arbeit in überlokalen Netzwerken in den neuen Medien spielen, und die Herausforderungen, die sich daraus für eine ge...

  3. Nutzung und Akzeptanz von E-Commerce

    OpenAIRE

    Schenk, Michael; Wolf, Malthe

    2001-01-01

    Marktprognosen bescheinigen, auch nach dem weltweiten Einbruch der Neuen Märkte und der daraufhin einsetzenden Ernüchterung, dem elektronischen Handel eine große Zukunft. Business-Transaktionen verändern sich rapide unter dem Einfluss elektronischer Kommunikationstechnologien. Wenngleich auch erwartet wird, dass sich Business-to-Consumer E-Commerce weltweit als erfolgreicher Vertriebs- und Kommunikationskanal etablieren wird, stößt E-Commerce derzeit noch nicht auf die erhoffte Akzeptanz in b...

  4. Ist Beratung ohne BeraterInnen möglich? Eine Studie zur Wirksamkeit lösungsorientierter Fragetechniken in der Online-Selbsthilfe

    OpenAIRE

    Thomas Pölz

    2010-01-01

    Das Internet hat unsere Gesellschaft in den letzten Jahren maßgeblich beeinflusst. Auch BeraterIn- nen und TherapeutenInnen müssen sich dieser neuen Herausforderung stellen. Diese Studie geht der Frage nach, ob therapeutische Fragetechniken über das Medium Internet auch ohne menschlichen Kontakt ihre Wirkung entfalten. Dazu wurde eine empirische Untersuchung im Rahmen einer Online-Selbsthilfe durchgeführt, in der eine Versuchsgruppe lösungsorientierte und eine zweite Gruppe problemorientierte...

  5. Casual dating online: sexual norms and practices on French heterosexual dating sites

    OpenAIRE

    Bergström, Marie

    2011-01-01

    "Während über das Internet vermittelte gelegentliche Treffen zwischen homosexuellen Männern bereits ein etablierter Forschungsgegenstand in den Sozialwissenschaften sind, ist die Forschung zu heterosexuellem Online-Dating größtenteils auf die Suche nach romantischen Langzeitbeziehungen fokussiert. Der vorliegende Artikel will damit beginnen, diese Forschungslücke zu füllen, indem er den möglichen neuen sexuellen Bereich untersucht, der durch heterosexuelle Online-Dating-Plattformen entsteht. ...

  6. Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule

    OpenAIRE

    Dill, Irina; Wahl, Lisa

    2015-01-01

    Gegenstand dieser Arbeit ist die Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule. Cybermobbing ist eine neuere Form von schulischer Gewalt und verlangt nach neuen Formen der Beratung und Intervention der Sozialen Arbeit in der Schule. Anhand einer Literaturrecherche gehen die Autorinnen Lisa Wahl und Irina Dill der Frage nach, inwiefern die Soziale Arbeit in der Schule Cybermobbing behandeln kann. Die Konzipierung der Sozialen Arbeit in der Schule fundiert primär auf dem Bu...

  7. Impulse zur Automatisierung und Elektrifizierung – die Rolle der Verkehrstechnik

    OpenAIRE

    Niebel, Wolfgang

    2017-01-01

    Impulsvortrag mit Beispielen. Vernetzung – Automatisierung – Elektrifizierung – Sharing: die Schlagworte für den Verkehr von Morgen. Welche Bedeutung haben die Automatisierung und die Elektrifizierung von Fahrzeugen im Rahmen dieser Konzepte? Welche neuen Mobilitätskonzepte und damit auch Geschäftsfelder erwachsen aus den technologischen Möglichkeiten? Was ist die Bedeutung der durchgreifenden Digitalisierung als Treiber für Vernetzung und Automatisierung im Verkehr? Was bedeuten diese Inn...

  8. Rezension von: Bettina Engels, Corinna Gayer (Hg.: Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt. Feministische Denkanstöße für die Friedens- und Konfliktforschung. Baden-Baden: Nomos Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2012-11-01

    Full Text Available Die feministische Friedens- und Konfliktforschung steht vor neuen Herausforderungen, u. a. dadurch, dass Kriege aktuell insbesondere durch Verweis auf Frauen- und Homosexuellenrechte gerechtfertigt werden. Die Autor/-innen in dem von Bettina Engels und Corinna Gayer herausgegebenen Band wenden sich diesen Herausforderungen zu. Neben einer klaren Analyse bieten die Beiträge auch Anregungen für feministische Antworten gegen die ‚feindliche Übernahme‘.

  9. Sensation Seeking und körperliche Aktivität

    OpenAIRE

    Schuster, Sonja

    2014-01-01

    Einleitung: Das Persönlichkeitsmerkmal Sensation Seeking (SS) zeichnet sich durch die Suche nach Spannung, Abwechslung und neuen Erlebnissen sowie der Vermeidung von Langeweile aus. In der Literatur wird diskutiert, dass sich unterschiedlich starke Ausprägungen darin auf einem individuellen optimalen Erregungsniveau begründen, das ständig angestrebt wird. Die körperliche Betätigung dient dabei als Möglichkeit, dieses Niveau zu erreichen. Ziel dieser Studie war die Untersuchung des Zusammenhan...

  10. Entwicklung eines Referenzvorgehensmodells zur multikriteriellen Bewertung innovativer Sicherheitstechniken

    OpenAIRE

    Grandt, Stephan

    2015-01-01

    Die Forcierung des Einsatzes reaktiver, neuartiger Sicherheitsmaßnahmen in der zivilen Luftfahrt zu Beginn des neuen Jahrtausends führte zu einer gegenwärtigen Debatte über das angemessene Verhältnis von Freiheit und Sicherheit. Entscheidungsträger auf unternehmerischer, wie auch staatlicher Ebene sehen sich dabei mit der Berücksichtigung von Interessen unterschiedlichster Anspruchsgruppen konfrontiert. Die Entscheidung über den Einsatz innovativer Sicherheitstechniken verlangt folglich nach ...

  11. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    OpenAIRE

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  12. Bestimmung der Solarstrahlung unter Wolken aus Daten des Satelliten Meteosat-8

    OpenAIRE

    Kuhlemann, Rolf

    2007-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Anpassung des 1986 von C. Cano et al. entwickelten Heliosat-Verfahrens zur Berechnung der Globalstrahlung auf die horizontale Fläche in der Version von A. Hammer an die hochauflösenden (HRV) Daten des Satelliten Meteosat-8 (MSG-1). Neben einer neuen Atmosphärenkorrektur innerhalb des Heliosat-Verfahrens wurde ein neues Verfahren entwickelt, das Wolkenschatten statistisch identifiziert. Weiterhin wurde eine neue Parametrisierung des Strahlungstransports durch Wolken ...

  13. Die religiösen Gemälde von Emil Nolde

    OpenAIRE

    Kim, Kyong-Mi

    2006-01-01

    In 20. Jahrhundert war es in erster Linie der Expressionismus, der zu einem neuen Christusbild führte. Die expressionistischen Künstler wagten es, den biblischen Stoff machtvoll und ausdrucksvoll zu behandeln ohne auf kirchliche oder traditionelle Einschränkungen Rücksicht zu nehmen. Nach dem Ersten Weltkrieg, unter dem Eindruck des Leids und der Verzweiflung, den dieser für die Menschen gebracht hatte, waren leidenschaftliche Passionsszenen zu einer zentralen Thematik der expressionistischen...

  14. Guerilla Marketing

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd; Bender, Manuel

    2008-01-01

    Die Rezipienten sind gelangweilt von der heutigen Werbeuniformität. Die Aufmerksamkeit, die für die Absorption kommerziellen Botschaften aufgewendet wird, schwindet. Das Postulat nach neuen, innovativen Marketingformen lässt sich konstatieren. Dieser Forderung möchte das Konzept des Guerilla Marketings gerecht werden. Das Hauptaugenmerk des vorliegenden Beitrags liegt auf der Erarbeitung einer Charakterisierung dieser ungewöhnlichen Marketingstrategie sowie einer Einordnung in einen marketing...

  15. Die Professionalität und die Schulqualität stärken. Aspekte einer Weiterbildungspolitik aus Sicht des Berufsverbandes LCH

    OpenAIRE

    Strittmatter, Anton

    2008-01-01

    Es gibt auch aus Sicht des Dachverbands Schweizer Lehrerinnen und Lehrer (LCH) erfreuliche Entwicklungen im Bereich der Weiterbildung. Dass die Tertiarisierung der Grundausbildung auch die Weiterbildung neu situiert, macht Sinn. Nur laufen - teils unter neuen Etiketten - noch allzu viele Hypotheken aus früheren Epochen des Weiterbildungsverständnisses sowohl in der Lehrerschaft wie auch bei den bildungspolitischen Instanzen und Behörden mit. Und ein paar gute Ansätze als Antwort auf neue Erke...

  16. Die Usability von Rich Internet Applications

    Science.gov (United States)

    Linder, Jörg

    Interaktiven Services, die dem Themenkreis Web 2.0 zugeordnet werden, haftet unter anderem das Attribut an, besonders leicht bedienbar zu sein. Flickr, Youtube und Wikipedia gelten als Erfolgsprojekte dieser neuen Art von interaktiven Websites. Wodurch zeichnet sich nun eine Usability 2.0 (so es sie überhaupt geben sollte) aus? Was ist zu beachten, wenn so genannte Rich Internet Applications gestaltet werden?

  17. Fahrplanabstimmung auf europäischen Bahnkorridoren

    OpenAIRE

    Lischke, Andreas; Führer, Bernard; Giampiero, Garavagno

    2005-01-01

    Das Projekt Path Allocation Re-engineering of Timetable Networks for European Railways (PARTNER) hat das Ziel, eine neuen Weg der Trassenvergabe und Konstruktion entlang europäischer Bahnkorridore aufzuzeigen. Damit soll vor allem ein schneller und besser koordinierter Planungsprozess zum Verwalten der Infrastrukturkapazität erreicht werden. PARTNER hilft benachbarten Infrastrukturmanagern dabei, ein gemeinsames Verständnis für die Belange des jeweiligen Partners bei der Planung einer interna...

  18. Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet

    OpenAIRE

    Schrape, Jan-Felix

    2011-01-01

    Das Internet und die Digitalisierung stellen den Buchsektor seit Mitte der 1990er Jahre vor große Herausforderungen. Dabei lassen sich mit dem Online-Buchhandel, digitalen Zusatzprodukten und dem Auftreten marktfähiger Technologie-Sets zur Substitution des gedruckten Buches drei Wirkungsbereiche der neuen Technologien ausmachen. Das Buch braucht den klassischen Buchhandel nicht mehr zwangsläufig, um seine Leser zu erreichen, Inhalte müssen nicht mehr unbedingt auf physischen Medien erworben w...

  19. Flughäfen als Agglomeration: zur Aerotropolisbildung in Deutschland

    OpenAIRE

    Einig, Klaus; Schubert, Jan Armin

    2010-01-01

    Aerotropolis ist ein neuer Begriff für eine sprawl-artige Konzentration luftverkehrsbezogener Betriebe aller Art, zeitkritischer Verarbeitung und Logistik, Hotels, Unterhaltungs- und Einzelhandelsangebote und Bürogebäude. Diese liegen außerhalb des traditionellen Stadtgebiets. Aerotropoli entstehen an oder nahe bestehender oder geplanter Großflughäfen. Die neuen Agglomerationen erstrecken sich bis in 25 Kilometer Entfernung des Flughafenzentrums (Airport City). Die Arbeit stellt die ...

  20. Urbane Praktiken

    OpenAIRE

    Doderer, Yvonne P.

    2003-01-01

    Das zentrale Forschungsinteresse der Arbeit gilt der Frage nach den Wechselbeziehung zwischen urbanen Räumen und emanzipatorischen Bewegungen. In welcher Weise verorten sich diese Bewegungen im Urbanen? Diese Fragestellung wird am Beispiel der aus der Neuen Frauenbewegung entstandenen feministischen Frauenöffentlichkeit in 5 deutschen Großstädten, nämlich Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München -- untersucht. Ausgangsthese ist hierbei, dass es sich bei der feministischen Frauenöffen...

  1. Die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem MERCOSUR: ein langer, steiniger Weg

    OpenAIRE

    Pohl, Thomas

    2004-01-01

    "Mit dem Antritt der neuen EU-Kommission stellt sich auch die Frage nach den weiteren Beziehungen zwischen Europa und dem MERCOSUR. Die seit 1999 laufenden Verhandlungen über ein Assoziationsabkommen gestalten sich in den letzten Monaten zunehmend schwieriger, und der angestrebte Termin für ihren Abschluss verstrich Ende Oktober, ohne dass eine Annäherung in entscheidenden Punkten erreicht werden konnte. Der vorliegende Brennpunkt zeichnet Bedeutung und Entwicklung der Beziehungen zwischen de...

  2. ELECTRONIC COMMERCE IN DER SCHWEIZ: Ergebnisse aus Einzelfallstudien und statistischen Erhebungen

    OpenAIRE

    Harabi, Najib; Schoch, Rolf; Hespeler, Frank

    2000-01-01

    Wo steht die Schweiz heute bezüglich Akzeptanz, Verbreitung und Nutzung von neuen Arbeits-und Geschäftsformen in Wirtschaft und Gesellschaft? Eine der bisher umfassendsten und gründlichsten internationalen empirischen Untersuchungen in der Bevölkerung und bei Betrieben gibt auf diese Frage wissenschaftlich fundierte Antworten: Renommierte Forschungsinstitute aus zehn Ländern der Europäischen Union (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Finnland, Irland, Italien, Niederlande, Spanien, Schweden, V...

  3. Electronic commerce in Switzerland: Results from case studies and statistical investigations

    OpenAIRE

    Harabi, Najib; Schoch, Rolf; Hespeler, Frank

    2000-01-01

    Wo steht die Schweiz heute bezüglich Akzeptanz, Verbreitung und Nutzung von neuen Arbeits-und Geschäftsformen in Wirtschaft und Gesellschaft? Eine der bisher umfassendsten und gründlichsten internationalen empirischen Untersuchungen in der Bevölkerung und bei Betrieben gibt auf diese Frage wissenschaftlich fundierte Antworten: Renommierte Forschungsinstitute aus zehn Ländern der Europäischen Union (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Finnland, Irland, Italien, Niederlande, Spanien, Schweden, V...

  4. "Mit dieser Fahne in der Hand" : materielle Kultur und Heldenverehrung

    OpenAIRE

    Wulff, Aiko

    2009-01-01

    'Militärtechnische Entwicklungen im 19. Jahrhundert führten zu wachsenden Gefechtsverlusten und trugen in der Folge zu einem neuen Bild von Heldentum bei. Der vorzeitige Tod avancierte dabei zu einem Leitmotiv der Gedenkkultur. Dieser Aufsatz behandelt verschiedene, mit diesen Prozessen verbundene Objektgruppen, wie Flaggen, Denkmäler, Orden, Plakate und Gemälde sowie Trophäen, die auf Formen der Heldenverehrung und auf ihre Rolle in der Erinnerungskultur hin untersucht werden.' (Autorenrefer...

  5. Open Government ist mehr als Open Data

    OpenAIRE

    Müller, Lena-Sophie; Klessmann, Jens

    2012-01-01

    Die digitale Revolution verändert Arbeitsweisen und Erwartungshaltungen. Diese Veränderungen sind auch für das politisch administrative System relevant: Die Öffentlichkeit möchte sich zunehmend einbringen und sucht nach neuen Wegen der politischen Teilhabe. Politische und administrative Entscheider reagieren durch die Entscheidung, sich ihrer Umwelt sowie nach innen zunehmend öffnen zu wollen. Diese Öffnung wird unter dem Schlagwort "Open Government" (deutsch: Offenes Regierungs- und Verwaltu...

  6. Ursachen und Folgen der Migration aus Lateinamerika

    OpenAIRE

    Gratius, Susanne

    2005-01-01

    "Proportional zur wachsenden Armut ist Lateinamerika seit den 1990er Jahren von einer Einwanderungs- zu einer Auswanderungsregion mutiert. Heute sind etwa 10% aller Migranten Lateinamerikaner, die vorwiegend und meist dauerhaft in die USA und nach Spanien gehen. Die Arbeitsmigration ist ein zentraler Wirtschaftsfaktor für Lateinamerika: Mit 45 Mrd. US-Dollar erreichten die Geldüberweisungen der Migranten in ihre Heimatländer im vergangenen Jahr einen neuen Rekord. Politisch gesehen spiegelt d...

  7. Spiel auf Zeit - die Debatte um die Zukunft der europäischen Verfassung

    OpenAIRE

    Seeger, Sarah

    2006-01-01

    "Mit Beginn der österreichischen Ratspräsidentschaft am 1. Januar 2006 hat die Debatte um die Zukunft der Europäischen Verfassung neuen Schwung erhalten. Die österreichische Regierung hatte auf der feierlich inszenierten Konferenz 'The Sound of Europe' erste Impulse zur Stimulierung der 'Reflexionsphase', die sich die EU nach den gescheiterten Verfassungsreferenden in Frankreich und den Niederlanden im Frühjahr 2005 verordnet hatte, gesendet. Schon bald meldeten sich zahlreiche Staats- und Re...

  8. Aus der AGMB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klein, Diana

    2007-12-01

    Full Text Available Rückblick auf die Tagung 2007: Das Kernthema war E-Learning. Daneben gelangen mit Workshops und Vorträgen etliche „Blicke über den Tellerrand“. Der Verein AGMB e.V. hat in der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand für die Amtszeit 2007 bis 2009 gewählt.

  9. Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media : Jahrestagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) am 26. Juni 2014 in der Volkshochschule Düsseldorf

    OpenAIRE

    Richter, Susanne

    2015-01-01

    "Auf der Tagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) 'Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media', die am 26.06.2014 in Düsseldorf stattfand, stand der Umgang mit neuen Medien im Mittelpunkt. Diskutiert wurden die Praktiken von Jugendlichen in sozialen Netzwerken und die Herausforderungen, die sich hieraus für Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe ergeben. Dabei wurde auch der Frage nach Auswirkungen auf Geschlecht und Geschlechtsidentitäten nachgegangen." (Autorenre...

  10. "Lageberichterstattung" in der Schweiz : Eine aktuelle Standortbestimmung primärkotierter Unternehmen

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter; Schuchter, Alexander; Zingg, Lea

    2009-01-01

    Der vorliegende bundesrätliche Entwurf eines neuen Rechnungslegungsrechts übernimmt den international üblichen Begriff der "Lageberichterstattung" in Schweizer Recht. Anhand international üblicher Vorgaben wurden 129 Geschäftsberichte unter die Lupe genommen. Die Lageberichterstattung in der Schweiz hat durchaus etwas vorzuweisen; ein gewisser Minimalanspruch hat sich etabliert. Die zukunftsbezogene und die Risikoberichterstattung sind allerdings verbesserungswürdig.

  11. Structural Context of Refugee Integration in Canada and Germany

    OpenAIRE

    2017-01-01

    Der deutliche Anstieg von Asylsuchenden in Europa und die deutliche Ausweitung des Resettlementprogrammes in Kanada führen in Deutschland und Kanada zu neuen gesellschaftlichen Herausforderungen. Evidenzbasiertes Wissen muss in beiden Kontexten neu generiert werden, um Integration von Geflüchteten erfolgreich gestalten zu können. Von 2006 bis 2015 nahm Kanada 266.000 Personen als Flüchtlinge auf. Deutschland gewährte im gleichen Zeitraum 266.000 Asylbewerbern und Asylbewerberinnen Aufenthalts...

  12. Frauenpolitik im Dienst der Partei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marianne Zepp

    2008-03-01

    Full Text Available In biographischen Porträts werden die zwölf weiblichen SPD-Abgeordneten vorgestellt, die von 1957 bis 1969 neu im Bundestag saßen. Auf der Grundlage von Ego-Dokumenten werden ihre Herkunft, ihr politischer Werdegang und ihre Fachgebiete rekonstruiert. Die porträtierten weiblichen Bundestagsmitglieder repräsentieren sozialdemokratische Gleichstellungspolitik zwischen Tradition und Modernitätsanforderungen in der Zeit vor Beginn der Neuen Frauenbewegung.

  13. Laut- und Akzentgeschichtliches zu einigen aus Substraten und Nachbarsprachen ins Slavische entlehnten Namen

    OpenAIRE

    Georg Holzer

    2015-01-01

    In diesem Beitrag wird die Laut- und Akzentgeschichte einiger geographischer Namen untersucht, die das Slavische der Expansionszeit oder kurz danach von seinen Substrat- oder neuen Nachbarsprachen übernommen hat. Die ausgewählten Namen stammen aus dem Griechischen, Lateinischen bzw. Romanischen, „Alteuropäischen“, Thrakischen und anderen indogermanischen Substratsprachen wie auch aus dem Deutschen und anderen germanischen Sprachen, aus dem Finnischen und dem Iranischen. Im Einzelnen werden fo...

  14. Notes on Contributors

    OpenAIRE

    2017-01-01

    Jon-K Adams teaches American Studies at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. His article "Hacker Ideology (aka Hacking Freedom)" appeared in Bildschirmfiktionen: Interferenzen zwischen Literatur und neuen Medien (1998). His edition "The Phrack Editorials of Eric Bloodaxe" appeared in Node9: An E-Journal of Writing and Technology (1997). His most recent book is Narrative Explanation: A Pragmatic Theory of Discourse (1996). Gordon Collier is Co-General Editor of the book series Cross/Cultures: ...

  15. Kurz zum Klima: Windenergie ein Jahrzehnt lang im Aufwind

    OpenAIRE

    Wackerbauer, Johann; Lippelt, Jana

    2012-01-01

    Im globalen Maßstab genoss die Windenergie im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends einen enormen Aufwind. Zwischen 2001 und 2011 hat sich die weltweit installierte Windkraftkapazität in etwa verzehnfacht. Deutschland als führendes Windenergieland im Jahr 2001 wurde zwischenzeitlich von China überholt. Der Artikel fasst die Entwicklung der Windkraftkapazität und des Windkraftanlagenbaus zusammen.

  16. Integratives Anforderungsmanagement : Konzept und Anforderungsmodell am Beispiel der Fahrzeugentwicklung

    OpenAIRE

    Mayer-Bachmann, Roland

    2007-01-01

    Wünschenswert für eine zielgerichtete Produktentwicklung ist ein Anforderungsmanagement als maßgeblicher Treiber über den gesamten Entwicklungszeitraum. Die vorliegende Arbeit liefert hierzu einen neuen, ganzheitlichen Ansatz, bei dem biologische Entwicklungsprozesse die Ausgangspunkte für ein Anforderungsmodell bilden. Im Fokus steht die Entstehung des Produkts über dessen Eigenschaften und Merkmale sowie deren Beziehungen untereinander. Beispielhaft wird dies an der Fahrzeugentwickl...

  17. Prozessgebundene Berechnungs-Baugruppen

    OpenAIRE

    Polyakov, Denis; Gründer, Willi

    2016-01-01

    Zusammenfassung "Prozessgebundene Berechnungs-Baugruppen bieten Konstrukteuren die Möglichkeit, ihre zum Teil mehrstufigen Berechnungen durch den Einsatz modularer Funktionsbausteine ablauforientiert, verbindlich, nachvollziehbar und vor allem zeitsparender zu gestalten. Die Grundlage dieser neuen Methode bilden Ansätze, die sich bereits in der Informationstechnik und in der Konstruktionsmethodik bewährt haben. Vom Anforderungsmanagement bis zur Validierung kann dabei auf eine Bibliothek m...

  18. Validierung der Wirksamkeitsprüfung für Clostridium tetani Impfstoffe ad usum veterinarium durch den direkten Nachweis von Tetanus-Antitoxin im Zieltier mittels ELISA

    OpenAIRE

    Roßkopf, Ute

    2007-01-01

    Die dargelegten Ergebnisse zur Validierung einer neuen Wirksamkeitsprüfung von Tetanus-Impfstoffen resultieren aus umfangreichen Feldstudien, durchgeführt mit neun unterschiedlichen Impfstoffen für das Pferd sowie acht Impfstoffen für das Schaf. Insgesamt wurden 102 Pferde und 82 Schafe entsprechend den Angaben in der Gebrauchsinformation immunisiert. Blutentnahmen fanden nach einem vorgegebenen Schema von bis zu zwei Jahren nach der ersten Impfung statt. Die Impfstoffe waren entweder monoval...

  19. Und wenn sie nicht getötet wurden, dann hexen sie noch heute?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Schwarz

    2002-07-01

    Full Text Available Der Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im Hamburger Museum für Völkerkunde (2.5.2001 – 1.4.2002 nähert sich dem Thema „Hexen“ in sieben Beiträgen und den Ausstellungstexten zu den im Museum gezeigten zwanzig Themen. Trotz des mentalitätsgeschichtlichen Einstiegs von Peter Dinzelbacher und des unverzichtbaren Blicks in den Umgang mit sogenannten „Hexen“ in der Frühen Neuzeit werden die in Vergangenheit und Gegenwart angesiedelten Hexenwelten nicht primär historisch oder kulturhistorisch analysiert. Auch die Ansätze der Geschlechterforschung scheinen bestenfalls gelegentlich durch. Vielmehr richtet sich der Blick des Völkerkundlers auf das Phänomen und seine Wahrnehmung, um etwas über die Faszination von Hexerei und magischem Denken zu erfahren, die dem säkularen, wissenschaftlichen Denken der heutigen Zeit so augenfällig widerspricht. Folglich nimmt auch die Erscheinung der sogenannten „Neuen Hexen“ in Westeuropa und den USA breiten Raum ein, denen, wie bei den vorgeblichen „Hexen“ der Frühen Neuzeit, Frauen und Männer zugerechnet werden. Die „Neuen Hexen“ werden hier als Erscheinungsform einer neuen Spiritualität, als Vertreterinnen und Vertreter einer neuen Religion in den Blick genommen. Leserschaft wie das Publikum der Ausstellung, – gedacht ist weniger an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als an allgemein interessierte Zeitgenossen – sind aufgefordert, sich anhand der gebotenen Informationen die Frage zu beantworten, ob es Hexen – oder wohl genauer das, was die einzelne Betrachterin oder der einzelne Betrachter darunter versteht – wirklich gibt.

  20. Frankfurter Erklärung zur Beratung

    OpenAIRE

    Brückner, Gerd; Deubert, Waltraud; Engel, Frank; Keupp, Heiner; Kötter, Hubert; Lenz, Albert; Nestmann, Frank; Schürmann, Ingeborg; Vogt, Irmgard

    2001-01-01

    Mit der Frankfurter Erklärung ruft das Forum Beratung in der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) zu einem Neuen Diskurs über Beratung auf. Ausgehend von einer interdisziplinären Perspektive, die psychologisches, pädagogisches und soziologisches Wissen unter einer kulturellen und zeitreflexiven Sichtweise vereint, sind alle an Beratung Interessierte zu einer gemeinsamen Weiterentwicklung von Beratung in Deutschland eingeladen. (DIPF/Orig.)

  1. DISCERNMENT IN THE LETTER TO THE GALATIANS

    African Journals Online (AJOL)

    Tübingen: J.C.B. Mohr. WUNT 86. esler, P.F.. 1998. Galatians. London & New York: Routledge. New Testament Readings. kAMlAh, e. 1964. Die Form der katalogischen Paränese im Neuen Testament. Tübingen: Mohr. WUNT 7. kilPAtrick, G.d.. 1954. Gal 2.14. ojrqopodou`sin. In: W. Eltester (ed.), Neutestamentliche Studien.

  2. Zerstörungsfreie Prüfung von modernen Werkstoffen mit dynamischen Shearografie-Verfahren

    OpenAIRE

    Menner, Philipp

    2013-01-01

    Die Herausforderungen an die zerstörungsfreie Prüfung steigen mit der zunehmenden Verbreitung moderner Werkstoffe. Die ZfP-Methoden sollten nicht nur schnell und kontaktfrei arbeiten, sondern auch die in diesen Werkstoffen auftretenden neuen Defektarten zuverlässig erfassen. Elektronische Speckle-Pattern-Interferometrie (ESPI) kann unter Verwendung zeitabhängiger Anregungs- und Auswerte-Methoden viele dieser Anforderungen erfüllen, sie ist jedoch für industrielle Anwendungen nicht robust g...

  3. EU-GCC relations in the era of the second oil boom

    OpenAIRE

    Hertog, Steffen

    2007-01-01

    Die Golfstaaten haben sich in den vergangenen Jahren schrittweise ökonomisch neu orientiert und sich in geostrategischer Hinsicht weg von den USA und in Richtung Asien bewegt. Sie besitzen eine Vorreiterrolle in einer neuen Phase der regionalen Wirtschaftsliberalisierung und bei grenzüberschreitenden Handelsbeziehungen. Der Autor beleuchtet vor diesem Hintergrund die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Golf-Kooperationsrat (GCC), welcher der wichtigste Handelspartn...

  4. Onkologische Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gillessen S

    2008-01-01

    Full Text Available Die Behandlungen mit den neuen gezielten Therapien beim metastasierten Nierenzellkarzinom zeigen insgesamt erfreulich gute Ergebnisse in großen Phase-II- und Phase-III-Studien in Bezug auf Ansprechen und progressionsfreies Überleben. Die meisten der zitierten Studien (außer der Studie mit Temsirolimus von Hudes et al. haben nur Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom eingeschlossen; ob diese Resultate auch auf Patienten mit anderen Histologien übertragbar sind, muss noch untersucht werden. Die Nebenwirkungen der neuen Medikamente sind nicht unerheblich, aber wenn bekannt und frühzeitig behandelt, sind sie meist kontrollierbar. Auch aufgrund der vielseitigen Interaktionen mit anderen Medikamenten sollten diese Therapeutika generell von Ärzten eingesetzt werden, die in der Tumorbehandlung und im Umgang mit den oben beschriebenen Medikamenten erfahren sind. Eine weitere potenzielle Verbesserung der Therapie des metastasierten RCC liegt möglicherweise in einer Kombination der neuen Substanzen. Etliche Studien, die dies untersuchen, sind bereits am Laufen und diese Resultate werden mit Spannung erwartet.

  5. Checkpoint-Inhibitoren in der Immuntherapie: Ein Meilenstein in der Behandlung des malignen Melanoms.

    Science.gov (United States)

    Wilden, Sophia M; Lang, Berenice M; Mohr, Peter; Grabbe, Stephan

    2016-07-01

    Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Tumoren vom Immunsystem erkannt und zerstört werden können. Diese, vor allem in Tierversuchen gewonnene Erkenntnis konnte jedoch in der Vergangenheit nicht zum Nutzen unserer Patienten umgesetzt werden, da immunonkologische Therapieansätze in den letzten Jahrzehnten in der Anwendung beim Menschen stets versagt haben. Daher hat, mit Ausnahme der adjuvanten Interferontherapie, keines dieser Verfahren den Einzug in die klinische Versorgung gefunden. Langzeitüberleben unter guter Lebensqualität war dabei sehr wenigen Patienten vorbehalten. Mit den neuen immunologischen Therapieansätzen wird jedoch sowohl das Langzeitüberleben als auch die Lebensqualität onkologischer Patienten neu definiert. Auf die neuen "Immun-Checkpoint-Inhibitoren" spricht erstmals ein relevanter Teil der behandelten Patienten an und diese zeigen in der Regel langandauernde Remissionen bis hin zur Heilung. Schon jetzt ist klar, dass die Immuntherapie in Zukunft eine der wesentlichen Therapiesäulen bei der Behandlung des metastasierten Melanoms und auch vieler anderer fortgeschrittener Tumoren bilden wird. In dieser Übersicht werden die wichtigsten neuen Therapiemodalitäten besprochen und sowohl deren Wirkprinzip als auch klinische Daten zum Therapieansprechen und zu erwartenden Nebenwirkungen der Therapie referiert. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  6. The new BMW 4-cylinder engine with valvetronic. Part 2. Thermodynamics and functional features; Der neue BMW Vierzylinder-Ottomotor mit Valvetronic. Teil 2. Thermodynamik und funktionale Eigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebl, J.; Poggel, J.; Klueting, M.; Missy, S. [BMW Group (Germany)

    2001-08-01

    The launch of the new 4-cylinder engines marks the first time that a technology aimed at the need to make an effective reduction in fleet consumption levels has been introduced to mass production. This is even more true since it will be used as a basic technology in other engine series manufactured by BMW and will not merely play an alibi role in niche products. In the difficult relationship between fuel consumption, emissions and performance, the new 4-cylinder engines do not accept compromises but set new standards. The development of this concept required completely new solutions in many areas. The first part of this article presented the concept and the design, while this second part deals with the thermodynamics and functional features of the new engine. (orig.) [German] Mit der Einfuehrung der neuen Vierzylindermotoren wird erstmals eine Technologie in die Grossserie eingefuehrt, die dem Anspruch einer wirkungsvollen Flottenverbrauchsreduzierung gerecht wird. Dies gilt umso mehr, da sie als Basistechnologie in weitere Motorbaureihen bei BMW Einzug halten wird und somit nicht nur Alibifunktion in Nischenprodukten uebernimmt. Im Spannungsfeld von Verbrauch, Emission und Fahrleistung werden mit den neuen Vierzylindermotoren keine Kompromisse eingegangen, sondern neue Massstaebe gesetzt. Die Entwicklung dieses Konzepts erforderte in vielen Bereichen voellig neue Loesungsansaetze. Im ersten Teil wurde das Konzept und der konstruktive Aufbau vorgestellt, der zweite Teil berichtet ueber die Thermodynamik und funktionale Eigenschaften des neuen Motors. (orig.)

  7. Catálogo sistemático dos pólens das plantas arbóreas do Brasil Meridional: IV - Thymelaeaceae, Lythraceae, Lecythidaceae, Rhizophoraceae e Combretaceae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ortrud Monika Barth

    1965-01-01

    Full Text Available Es wurden pollenmorphologisch diejenigen Arten der vorliegenden Familien untersucht, welche als Baeume in den suedbrasilianischen Waeldern auftreten, mit Ausnahme der krautigen Heimia myrtifolia. Gekennzeichnet durch drei einfache Colpori laesst sich die Gruppe von Buchenavia kleinii, Laguncularia racemosa (Combretaceae, Heimia myrtifolia (Lythraceae und Rhizophora mangle (Rhizophoraceae bilden. Wegen ihrer Pseudocolpi oder aehnlichen Laengsstreifen einer duenneren Sexine stellen die Pollenkoerner von Combretum futicosum, Terminalia autralis (Combretaceae und Lafoensia pacari (Lythraceae eine andere Gruppe dar. Daphnopsis (Thymelaeaceae besitzt 10 - 14 gleichmaessing verteilte Poren und eine Oerflaechenstruktur die der des Croton-Types der Euphorbiaceen sehr nahe kommt. Cariniana estrellensis (Lecythidaceae, mit nur drei Colpi, nimmt auch eine gesonderte Position ein. Es bestehen Beziehungen zwischen der Morphologie der Pollenkoerner der oben bearbeiteten Familien und jenen der Guttiferales und Rosales.

  8. Reinens hud- og svelgbrems (Oedemagena tarandi L. og Cephenemyia trompe Modeer, økologi og atferd

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne C. Nilssen

    1986-06-01

    Full Text Available Dette forskningsprosjektet på de økonomisk viktige artene for reindriften startet i 1983. Prosjektet er et internasjonalt samarbeid mellom forfatterne og med Økologisk Avdeling ved Universitetet i Tromsø under ledelse av professor Odd Halvorsen. Siktemålet med forskningen er å skaffe grunnleggende kunnskaper om disse to bremseartenes biologi, adferd, fysiologi og epidemiologi. Det ligger videre anvendte perspektiver, især når det gjelder mulighetene for biologisk kontroll, til grunn for prosjektet. Utviklingsfondet for reindrift og Universitetet i Tromsø har støttet prosjektet økonomisk. Feltarbeidet har i hovedsak foregått i Vest¬Finnmark.

  9. Om religion og evolution

    DEFF Research Database (Denmark)

    Geertz, Armin W.

    2011-01-01

    for kulturens kausale virkning på den menneskelige kognition og ikke mindst den hominine evolution. Ud fra, hvad vi ved om den menneskelige evolution, ses det, at den hominine evolution har en dybde, som sjældent medtænkes i teorier og hypoteser om den menneskelige evolution. Den menneskelige evolution er...... begyndt længe før homo-arten, endog før Australopithecus, hvor man finder primitive sten redskaber og tilstedeværelse af (dog ikke kontrol over) ild, og hvor de fysiologiske og genetiske forandringer, som førte til mennesket, også var påbegyndt. Dernæst opstilles otte træk, som kan have været til stede i...

  10. Uus Eesti disain / Silvia Pärmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Pärmann, Silvia

    2016-01-01

    Allan Prooso, Argo Männiku ja Kalmer Alliku (HOOG) disainitud riiulid. Liis Lindmaa ja Anatoli Tafitšuki disainitud kassimaja Juno. Anni Varmi puidust lõikelauad, Toivo Raidmetsa tool Arike, Maria Kalmu vineerist prossid, Jaanus Orgusaare kapp Rolling. Merili Sule ja Petrica Artene (StenCilit) disainitud seinašabloonid. Merlin Tiiveli (NION design) käsitsi valmistatud sisustuaksessuaarid (korvid, vaibad, kott-toolid). Margus Triibmanni toolvalgusti Cranberry, Stella Soomlaisi naturaalsest nahast käekotid. Kristjan Rabi, Janno Roodi, Veljo Viikanti (Aegaon) disainitud käekellad. Mari Saani, Mariana Laane (stuudio Nüüd) keraamika. Silver Tibbingi pakendikujundused Sõsara kosmeetikatoodetele, Elena Volki ja Eveliis Salaka Helge Kodu ruumiparfüümid. Kerly Kaljuste ja Anu Rajamäe (KOOSdisain) kodutekstiilid. Meelis Undi ja Mari Otsa (WolfBerry) lastemööbel

  11. Von „Amazonen“ und „keuschen Jungfrauen“ Of “Amazons” and “Chaste Virgins”

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Nikoleyczik

    2005-03-01

    Full Text Available In ihrem Buch Die Fortpflanzung der Geschlechterverhältnisse zeichnet Smilla Ebeling das metaphorische Feld der Parthenogenese ("Jungfernzeugung“ in der Evolutionsbiologie nach. Durch die Analyse biologischer und populärwissenschaftlicher Texte zeigt sie auf, dass sich zweigeschlechtliche Stereotype auch dort finden, wo sie thematisch erst einmal nicht zu erwarten sind: in Texten, die sich der Fortpflanzung reiner Weibchen-Arten widmen.In her book Die Fortpflanzung der Geschlechterverhältnisse (The Propagation of Gender Relations, Smilla Ebeling traces the metaphoric field of parthenogenesis ("virgin birth” in evolution biology. Through the analysis of biology and popular scientific texts, she points out that dual-gendered stereotypes are also found where they are thematically not expected: in texts that devote themselves to the propagation of a purely female species.

  12. Abstracts – eine facettenreiche Textsorte der Wissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ines Busch-Lauer

    2012-01-01

    Full Text Available Der Beitrag beschreibt die Relevanz der informationsverdichtenden Textsorte Abstract in der Wissenschaftskommunikation. Im Mittelpunkt stehen die Definition, die Klassifikation und die Struktur sowie ausgewählte Merkmale dieser Textsorte.Im ersten Teil des Beitrags werden die unterschiedlichen Arten von Abstracts anhand von Textbeispielen aus der Linguistik, der Medizin und den Technikwissenschaften expliziert. Im zweiten Teil untersucht der Beitrag anhand von Abstracts, die von deutschen Studierenden der Technik- und Ingenieurwissenschaften im Rahmen ihrer fachbezogenen Englischausbildung verfasst wurden, inwieweit die textsortenimmanenten Merkmale auch von Lernenden in der Textproduktion in der Fremdsprache umgesetzt wurden. Mit dieser qualitativ beschreibenden Untersuchung trägt die Studie zur kontrastiven Fachtextsortenbeschreibung und andererseits als Praxisbericht zur Vermittlung von Textsorten im fachbezogenen Fremdsprachenunterricht an Hochschulen bei.

  13. Environment and traffic. Contribution to environmentally compatible projecting and analysis of roads; Umwelt und Verkehr. Beitraege zur umweltvertraeglichen Planung und Beurteilung von Verkehrswegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The book contains contributions on air pollution abatement, noise and vibration abatement, conservation and landscaping. It addressses experts, who are given information on efficient and low-cost planning of new roads with minimum adverse effects on nature and landscape and minimum pollutant and noise problems. The focus is on noise, as this field is often left out of account in environmental protection considerations. [German] Das Heft beinhaltet eine Zusammenstellung von Beitraegen aus den Fachbereichen der Luftreinhaltung, des Laerm- und Erschuetterungsschutzes sowie des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Es soll der Fachwelt Hinweise und Anregungen geben, um Verkehrswege zweckmaessig und kostenguenstig zu planen sowie Eingriffe in die Natur und Landschaft und verkehrsbedingte Einwirkungen von Schadstoffen und Laerm so gering wie moeglich zu halten. Das Thema Laerm dominiert hier ganz bewusst. Wenn auch bei allen Arten der Umweltbeeintraechtigung durch den Verkehr nach weiteren Loesungen gesucht werden muss, besteht im Laermschutz ein besonderer technischer und regelnder Nachholbedarf. (orig.)

  14. SARCOPTERYGII, Fleischflosser

    Science.gov (United States)

    Schultze, Hans-Peter

    Unter den rezenten und fossilen Fischen sind die Sarcopterygier durch fleischige Loben an den paarigen Flossen charakterisiert. Fossil gehen sie bis in das Obere Silur (vor 420 Mio. Jahren) zurück. Einige Gruppen (†Onychodontida, †Porolepiformes, †Elpistostegalia) waren auf das Devon beschränkt, andere verschwanden gegen Ende des Paläozoikums (†Rhizodontida, †Osteolepiformes). Nur wenige Arten der Dipnoi (Lungenfische) und Actinistia (Hohlstachler) haben überlebt; aus einer ausgestorbenen Teilgruppe evolvierten die erfolgreichen Tetrapoda. Im Devon waren die Sarcopterygier weltweit verbreitet; ihre rezenten fischartigen Formen sind dagegen auf die Südkontinente bzw. den Indischen Ozean beschränkt. Ursprünglich waren alle Formen marin. Mehrmals unabhängig wurde von ihnen das Süßwasser und innerhalb der Tetrapoden vor allem das Land erobert.

  15. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  16. Agerhønens biologi og bestandsregulering

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kahlert, Johnny A.; Asferg, Tommy; Odderskær, Peter

    Landskab". Rapporten behandler fire hovedemner: 1) udviklingstendenser i europæiske agerhønebestande over de sidste 50-60 år, 2) generel biologi, 3) årsager til den observerede bestandsudvikling og 4) forvaltning af agerhøne i forskellige europæiske lande. Selvom rapporten i udgangspunktet anskuer...... afskydning. En gennemgang af agerhønens biologi viser nogle særlige karakteristika: Agerhøne er en art med relativ kort gennemsnitlig levetid (under ét år), men lægger til gengæld mange æg (10-20). Arten er dermed relativ følsom overfor ændringer i reproduktionsforhold (æg og kyllinger). Bestandsdynamikken...

  17. Determination Methods for the Exoskeletal Remains of Early Vertebrates

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    V. Karatajute-Talimaa

    1998-01-01

    Full Text Available The exoskeleton, consisting of micromeric elements (odontodes and their derivatives, is characteristic of the most ancient vertebrates. Great morphological and histological variability of discrete exoskeletal microremains makes it difficult to identify them. It is necessary to study not only separate scales or tesserae, but also to get a picture of the squamation in general, because species determined from discrete elements are understood as an assemblage of morphological types. For determination of discrete exoskeletal elements, their morphology, internal structure, defined tissue types of crown and basal plate, types (way of their growth, system of vascular canals should be studied in addition changes occuring during ontogenetic development of both the dermal skeletal elements and the squamation should be taken in consideration. The material of different groups of early vertebrates (astraspids, tesakoviaspids, heterostracans, thelodonts, mongolepids, chondrichthyans and acanthodians, which were widely distributed in the Early Palaeozoic, are used as examples. Ein Hautskelett aus mikromerischen Elementen (Odontodes und davon abgeleiteten Formen ist für die meisten frühen Vertebraten kennzeichnend. Große morphologische und histologische Variabilität der einzelnen Mikroreste des Hautskeletts bereitet bei ihrer Bestimmung Schwierigkeiten. Es ist notwendig, nicht nur isolierte Schuppen und Tesserae zu untersuchen, sondern man muß sich eine Vorstellung der der gesamten Beschuppung verschaffen, da Arten bestimmt auf isoliertem Material als eine Ansammlung von morphologischen Typen verstanden werden müssen. Bei der Bestimmung isolierter Elemente des Enskeletts sollte man deren Morphologie, innere Struktur, Gewebetypen der Krone und Basalplatte, Arten des Wachstums, Anordnung der Gefäßkanäle und Veränderungen während des Wachstums des Einzelelements und der Gesamtbeschuppung berücksichtigen. Hautskelett-Elemente der verschiedenen Gruppen fr

  18. Considerações gerais sôbre os biótopos e habitats dos Anofelíneos do sub-gênero Kerteszia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1958-07-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbiet koennen wir, entsprechend den obigen Erklaerungen, wie folgt, zusammenfassen: 1. Es bestehen im vertikalen Sinne besondere oekologische Bedingungen bezueglich der Eiablage fuer Anopheles (Kerteszia homunculus und bellator, waehrend A. (K. cruzii eine grosse Indifferenz bezueglich des Mikroklimas zeigt. 2. Die Anophelinen zeigen keine besondere Bevorzugung irgendeiner Bromelienart in Bezug auf die Eiablage. Es laesst sich feststellen, dass gewisse Bedingungen eines Biotops erfuelt sein muessen, damit dieses in begrenztem Wohnbezirk zu ienem ausgesprochenen Brutplatz wird. Aus diesem Grunde wurden einige Bromelienarten zu Hauptbrutstaetten der Anopheleslarven des Gebietes. 3. Bezueglich der Wassermenge finden wir in der gesamten Region die Anopheleslarven weitaus am haeufigsten in Bromelien mit grosser Kapazitaet. Die Arten mit geringem Fassungsvermoegen, die wesentlich zahlreicher als die erstgenannten sind, sind nur gute Brutstaetten, ween sie auf dem Boden wachsen oder Talsohle in huegeligem Gelaende, dort wo der Wald ausreichend dicht ist. Hier halten die mikroklimatischen Bedingungen die Verdunstung hintan, wodurch den Anopheleslarven in diesen Bromelien das Leben ermoeglicht wird. 4. Es besteht eine Beziehung zwischen der Periodizitaet der Larven und der gefluegelten Formen der Anophelinen, die in einem Waldstueck gefangen wurden. Die letzteren zeigen im vertikalen Sinne keine ausgesprochenen Variationen bezueglich der prozentualen Haeufigkeit, waehrend die Larven in ieder Hoehe ausgesprochene Haeufigkeitsschwankungen aufweisen, die immer von der von Art bevorzugten Habitat in einer bestimmten Hoehenlage abhaengen. Bezueglich einer moeglichst vollstaendigen Erklaerung des Problems "Bromelien-Malaria" dieser Region, koennen wir folgendes feststellen: 5. Die definitive Loesung des Problems wird wesentlich erleichtert durch den Nachweis, dass nur eine geringe Anzahl von Bromelien (12 Arten - und gerate die weniger

  19. Behaviour of part-fluorinated refrigerants with regard to elastomers and polymers; Werkstoffverhalten von teilfluorierten Kaeltemitteln mit Elastomeren und Polymeren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henrici, R. [Hoechst AG, Frankfurt am Main (Germany)

    1997-12-01

    The phase-out of fully halogenated fluorochlorocarbons (CFC) has brought in its train the introduction of a new product generation based on part-fluorinated hydrocarbons (HFC). Concomitantly, the development of compatible refrigerator oils based on sufficiently polar esters has extended the range of lubricants in accordance with the requirements of the new refrigerants. The compatibility of these new materials with metals poses no problems as a rule. In view of the differences in molecular structure between CFCs and HFCs (hydrogenous, chlorine-free), however, it will be necessary to examine the compatibility of HFCs with elastomer and polymer materials. The present paper describes results of studies on the compatibility between commercial sealing materials and diverse thermoplasts on the one side and a number of HFC refrigerants on the other (R134a, R227, R125, R32). It contains examples of the influence of refrigerator oils and a description of the test methods employed. (orig.) [Deutsch] Die Substitution der vollhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) erforderte die Einfuehrung einer neuen Produktgeneration auf Basis teilfluorierter Kohlenwasserstoffe (HFKW). Gleichzeitig wurde mit der Entwicklung kompatibler Kaeltemaschinenoele auf Basis ausreichend polarer Ester fuer die HFKW-Kaeltemittel die Palette der Schmiermittel mit neuen Produkten ergaenzt. Die Vertraeglichkeit der neuen Betriebsmittel mit Metallen stellt in aller Regel kein Problem dar. Aufgrund einer anderen Molekuelstruktur der HFKW (wasserstoffhaltig, chlorfrei) ist die Kompatibilitaet mit Elastomer- und Polymerwerkstoffen naeher zu pruefen. Diese Arbeit beschreibt die Ergebnisse aus Werkstoffvertraeglichkeitspruefungen ueber Dichtungswerkstoffe und diverser Thermoplaste mit einer Reihe von HFKW-Kaeltemitteln (R134a, R227, R125, R32) und deren Gemischen. Der Einfluss des Oels wird exemplarisch dargestellt. Ebenfalls wird die Testmethode beschrieben. (orig.)

  20. Feng Shui in cold water production. Energy-efficient cold water unit for domestic comfort, trade and industry; Feng Shui in der Bereitstellung von Kaltwasser. Energieeffizienter Kaltwassersatz fuer Komfort, Gewerbe und Indsutrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roeben, J. [Menerga Apparatebau GmbH, Muelheim (Germany)

    2003-10-01

    Feng Shui means 'wind and water'. According to Chinese philosophy, all processes in nature are influenced by five different elements. This principle has always been applied in air conditioning engineering, e.g. in the development of a novel, ecological cold water production process presented by Menerga. (orig.) [German] Feng steht fuer Wind, Shui fuer Wasser. Das Zusammenspiel aller Prozesse in der Natur wird nach der chinesischen Philosophie von weiteren Grundelementen beeinflusst. In der Klimatechnik hat man sich dieses Prinzip immer wieder zunutze gemacht. So auch bei der Entwicklung eines neuen oekologischen Verfahrens zur Kaltwasserbereitstellung der Firma Menerga. (orig.)

  1. Remote monitoring of CCP - experiences of operation and aspects to efficiency; Fernueberwachung des KKS - Betriebserfahrungen und Betrachtungen zur Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deiss, R. [EnBW Regional AG, Stuttgart (Germany)

    2004-07-01

    In the late 1990's a new generation of devices in the sector of remote monitoring of CCP appeared, which allowed the large-scaled application of CCP-remote monitoring. The article deals with experiences of operation made up to now, the current device technology and aspects to efficiency of these systems. (orig.) [German] Mit dem Aufkommen einer neuen Generation von Fernueberwachungssensoren Ende der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts war es moeglich, die KKS-Fernueberwachung in grossem Stile anzuwenden. Der Beitrag befasst sich mit den Betriebserfahrungen, die bisher gewonnen werden konnten, beleuchtet die aktuelle Geraetetechnik und betrachtet die Wirtschaftlichkeit dieser Systeme. (orig.)

  2. Felduntersuchung zur nicht-invasiven Kotprobengewinnung von Wildschweinen (Sus scrofa) im Pfälzerwald, zwecks Verwendung bei der Bestandesdichteschätzung auf Grundlage der Genotypisierung

    OpenAIRE

    Schikora, Tim Frederic

    2007-01-01

    Die vorliegende Studie dient als Basis einer neuen, zuverlässigen Populationsschätzung von Wildschweinen (Sus scrofa). Nach dem hier entwickelten Feldprotokoll soll Wildschweinkot in ausreichenden Mengen, ausreichend guter Qualität und nicht-invasiv gewonnen werden. Die daraus gewonnen Gewebeproben dienen anschließend als DNS-Quelle für individuelle Erkennung und Markierung der beprobten Tiere. Durch Kenntnis des zum Kot gehörigen Tieres lässt sich ein Fang-Wiederfang-Verfahren simulieren. Ei...

  3. Corporate Venture Capital im Bankensektor: Eine Fallstudie

    OpenAIRE

    Maxin, Hannes

    2015-01-01

    Die Digitalisierung der Gesellschaft beeinflusst zunehmend das klassische Bankgeschäft, was durch die Erfolge vieler junger FinTech-Unternehmen verdeutlicht wird. Der damit verbundene Innovationsdruck führte dazu, dass die Commerzbank AG im Oktober 2013 die Main Incubator GmbH gründete. Mithilfe dieser Corporate Venture Capital-Gesellschaft (CVC-Gesellschaft) versucht die Frankfurter Großbank, eine Kooperation mit den neuen Wettbewerbern einzugehen, um mögliche Synergiepotenziale für das eige...

  4. Ergebnisse einer Fallstudie zur richterlichen Unabhängigkeit

    OpenAIRE

    Baer, Andrea

    1995-01-01

    "In diesem Vortrag wird das Verständnis und die Rechtspraxis der richterlichen Unabhängigkeit in der ehemaligen DDR und in der Bundesrepublik Deutschland vergleichend dargestellt. Grundlage für den Vergleich der Rechtspraxis sind Erfahrungen der Richter und Richterinnen, die bereits in der DDR als solche tätig waren und in die bundesdeutsche Justiz übernommen wurden, insbesondere deren rückblickende Einschätzung der DDR und erster Eindruck von dem neuen Justizsystem werden wiedergegeben. Dies...

  5. Gerald Kral: Rezension zu Kühne S., Hintenberger G. (Hrsg.) (2009): "Handbuch Online-Beratung."

    OpenAIRE

    Gerald Kral

    2009-01-01

    In sehr vielen Fachpublikationen zum Thema Online-Beratung steht – völlig zu Recht – zu lesen, dass zu diesem Fachbereich dringend theoretische Überlegungen zu Wesen und Wirkungsweise dieser in bestimmten Bereichen sehr sinnvollen, nicht mehr so ganz neuen Beratungsform dringend erforderlich sind. Denn, um es mit der Abwandlung eines Sprüchleins zum Thema Theorie und Praxis auszudrücken: Online-Beratung funktioniert, und nicht immer weiß man hinreichend, warum. Auf dieses Theorie-Manko gehen ...

  6. A double-edged sword : communications and imperial control in British India

    OpenAIRE

    Headrick, Daniel

    2010-01-01

    'Großbritannien führte Telegraphen in seine Kolonialreiche ein, um die Kontrolle über seine Untertanen zu festigen. So nutzten die Briten in Indien ihre neuen Telegraphenverbindungen zur Unterdrückung des 'Indian Mutiny' 1857 und beeilten sich anschließend Kabel von England nach Indien und um Afrika herum zu verlegen. Imperialisten rühmten das Aufkommen der Telegraphie als Etablierung dauerhafter Verbindungen zu ihren Kolonien und verglichen sie mit dem römischen Straßen- und Postsystem. Die ...

  7. Information und Kommunikation

    Science.gov (United States)

    Wesoly, Michael; Ohlhausen, Peter; Bucher, Michael; Hichert, Rolf; Korge, Gabriele; Schnabel, Ulrich; Gairola, Arun; Reichwald, Ralf; Habicht, Hagen; Möslein, Kathrin; Schwarz, Torsten; Schönsleben, Paul; Scherer, Eric; Schloske, Alexander; Adlbrecht, Gerald; Federhen, Jens

    Wissen ist mittlerweile unverzichtbar für den entscheidenden Vorsprung auf dem Markt. Unabhängig davon, ob sich das Wissen in Innovationen, neuen Produkten und Dienstleistungen oder in der Verbesserung interner Unternehmensprozesse manifestiert: Wissen ist Treiber von Innovation, Wissen bringt Schnelligkeit und Wissen ist die Voraussetzung für Problemlösungen [40]. Wissensmanagement ist daher der Schlüssel für Unternehmenserfolg und bezeichnet den "bewussten und systematischen Umgang mit der Ressource Wissen und den zielgerichteten Einsatz von Wissen in der Organisation“ [6]. In dieser umfassenden Sichtweise ist Wissensmanagement ein Begriff, der Konzepte, Strategien und Methoden umfasst.

  8. Rezension von: Ulrike Busch, Daphne Hahn (Hg.: Abtreibung. Diskurse und Tendenzen. Bielefeld: transcript Verlag 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johanna Özogul

    2015-06-01

    Full Text Available Der interdisziplinäre Sammelband bietet eine facettenreiche Auseinandersetzung zu Schwangerschaftsabbrüchen, wobei die Situation in deutschsprachigen Ländern fokussiert wird. Analysiert werden dabei mit hauptsächlich sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden die historischen, gesellschaftlichen, juristischen und ethischen Dimensionen der Thematik. Moralpolitische und religiöse Einflüsse, die Konstruktion und Deutung von Abtreibungen, reproduktionsmedizinische Entwicklungen, die Situation von Professionellen im Handlungsfeld und die ärztliche Sicht der Abtreibungsfrage finden Beachtung. So bieten die Beiträge einen gelungenen, umfassenden Einblick in die aktuellen Spannungsfelder der Debatte und zeigen die Relevanz einer neuen, sachlichen Diskussion des alten Themas Abtreibung auf.

  9. The smart - development and technology; Der smart - Entwicklung und Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goppelt, G.

    1999-06-01

    The smart is the first representative of a radically new vehicle concept, with minimum space requirements and trend-setting in terms of ecology, safety, and individualism. The new design is not rooted in any tradition. The contribution describes the development process and constructional features of the smart. [Deutsch] Der smart ist der erste Vertreter eines voellig neuen Fahrzeugkonzepts. Bei kleinstem Raumbedarf soll er neue Massstaebe bei Oekologie, Sicherheit und Individualitaet setzen. Entstanden ist eine konsequente Neukonstruktion, die sich von bisherigen Traditionen loest. In diesem Beitrag sind der Entwicklungsprozess sowie die Konstruktionsmerkmale des smart beschrieben. (orig.)

  10. Wie aus dem Nichts etwas entsteht Gespräche über Antimaterie

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2051122

    2017-01-01

    Antimaterie beschäftigt nicht nur Physiker, sondern auch die Phantasie von Science fiction-Autoren, Star Trek-Fans und Laien. Aber was ist eigentlich Antimaterie, und wie stellt man sie her? Kann man sie speichern? Wird sie bald eine Rolle im Alltag spielen? Und warum verdanken wir unsere Existenz – und die unseres Universums – einem winzigen Unterschied zwischen Materie und Antimaterie? Rolf Landua, einer der weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet, beantwortet in seinem neuen Buch anschaulich diese und andere Fragen.

  11. Klonierung der cDNA des Protein A Kinase-Adaptor-Proteins-2 und Untersuchungen zur Regulation seiner mRNA in humanen fötalen Osteoblasten

    OpenAIRE

    Reichel, Sonja

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde erstmalig die vollständige cDNA-Sequenz des Proteinkinase A-Ankerproteins-2 (AKAP-2, 7,5kB) ermittelt. Zu diesem neuen humanen Gen sind bis dato außer einem unvollständigem Datenbankeintrag noch keine experimentellen Daten zur cDNA, mRNA oder zum Protein veröffentlicht. Mittels Northernblot wurde die Regulation der Expression der mRNA von AKAP-2 in humanem osteoblastären hFOB-Zellen sowie ihre Expression in unterschiedlichen Geweben untersucht: In hFOB-Zellen ...

  12. Direkt- und Spätsaat von Silomais nach Wintererbsenvorfrucht – Erfahrungen aus Forschung und Praxis

    OpenAIRE

    Graß, Rüdiger; Scheffer, Konrad

    2003-01-01

    Herkömmliche Maisanbausysteme führen häufig zu vielfachen Anbauproblemen und umweltgefährdungen: Nitratauswaschung, Bodenerosion und ein hoher Aufwand für die Unkrautregulierung. Aufgrund dieser Probleme ist der Maisanbau im Ökologischen Landbau nicht stark verbreitet. Zugleich besteht dort ein großer Bedarf an einem energiereichen Grundfutter, so dass der Mais gut in den Ökologischen Landbau passen würde. Viele Strategien zur Lösung dieser Probleme führen oft zu neuen Problemen, sind häufig ...

  13. Kino im Kopf - "Kopf" im Kino: Das Problem der personalen Identität im Spiegel des Unterhaltungsfilms

    OpenAIRE

    Moore, Christian

    2016-01-01

    Gegenstand der Dissertation „Kino im Kopf - ´Kopf´ im Kino. Das Problem der personalen Identität im Spiegel des Unterhaltungsfilms“ ist die Überlegung, ob der an sich paradoxe Versuch einer Visualisierung des Abstraktums (personale) Identität im Spielfilm einen aufschlussreichen neuen Blickwinkel auf den Identitätsdiskurs werfen kann, der sich innerhalb der Disziplin spätestens seit den siebziger Jahren nahezu ausschließlich in der analytischen Philosophie angelsächsischer Provenienz abspielt...

  14. Ende eines Dornröschenschlafs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kennedy

    2005-11-01

    Full Text Available Der gut recherchierte, zum Teil mit Abbildungen versehene Jubiläums-Band Irmgard Keun 1905/2005 bietet u. a. mit den Dokumentationen der Erstrezeption der frühen Romane Gilgi, eine von uns und Das kunstseidene Mädchen in der Weimarer Republik und der Rezeption der Exilromane in den Zeitschriften Das Wort und Internationale Literatur reichlich bisher schwer zugängliches Material. Die neuen Deutungen weisen zudem bei aller Verschiedenheit auf eine Verschiebung der Parameter in der Keun-Forschung hin: weg vom biographischen Zugriff, hin zu einer stärker erzähltheoretischen Orientierung.

  15. Der Nürnberger Prozeß und Täterinnenforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vera Ziegeldorf

    2000-11-01

    Full Text Available Auf der Grundlage der Quellenpublikation des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher wird die Frage nach der Relevanz dieses Materials für die Täterinnenforschung aufgeworfen. Entgegen dem allgemeinen Ansatz wird nicht für einen direkten Vergleich zwischen männlichen und weiblichen Tätern plädiert, sondern nach neuen Zugängen und Ansätzen gefragt. Damit wird Gewalt nicht als ausschließlich männlich begriffen.

  16. Aktivierung und Zytotoxizität von gamma delta T-Lymphozyten gegenüber Tumorzellen hämatologischen Ursprungs - Untersuchungen in vitro

    OpenAIRE

    Lindner, Andreas

    2007-01-01

    Auf der Suche nach neuen Therapiemöglichkeiten für Tumorpatienten stellt die Immuntherapie mit gd T-Lymphozyten einen innovativen Ansatz dar. In vitro Zytotoxizität von Vg9Vd2 T-Lymphozyten wurde gegen eine Vielzahl von Tumorzellen belegt. Mit den Aminobisphosphonaten steht eine Reihe zugelassener und langjährig erprobter Medikamente zur Verfügung, die im Bereich therapeutisch verwendeter Dosierungen Vg9Vd2 T-Lymphozyten auch in vivo aktivieren können. Zudem ist Bromohydrin (BrHPP) als hochaf...

  17. New jobs outside town; Neue Arbeitsplaetze auf der gruenen Wiese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Epp, B.

    2001-07-01

    The new factory building of the Solvis company, Brunswick, was developed by the staff members themselves in consideration of Solvis company criteria, i.e. level hierarchies, short distances between white collar and blue collar staff, and utilisation of renewable energy sources. In the second stage, architects designed a building that meets these specifications. [German] Lehrbuchreif ist der Planungsprozess des neuen Fabrikgebaeudes der Firma Solvis in Braunschweig. Zuerst entwickelten die Mitarbeiter das Fertigungslayout nach den bewaehrten Solvis-Kriterien - moeglichst geringe Hierarchien, maximale Naehe zwischen Kopf und Hand und beste Ausnuetzung regenerativer Energien. Erst im zweiten Schritt entwarfen die Architekten ein Gebaeude, das diese Vorgaben erfuellt. (orig.)

  18. "Norden, Suden, Osten, Wester": Länder und Bewohner der Heidenwelt in deutschen Romanen und Epen des 12. bis 14. Jahrhunderts. Rolandslied, Herzog Ernst, Parzival, Willehalm, Reinfried von Braunschweig, Wilhelm von Österreich

    OpenAIRE

    Augustin, Anja

    2015-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht die Vorstellungen von der sogenannten „Heidenwelt“ in deutschen Romanen und Epen des Mittelalters – und kommt zu teilweise völlig neuen Ergebnissen, auch zu Wolfram von Eschenbach. Die als ebenso bedrohlich wie faszinierend empfundene Welt der „Heiden“ umfaßte die gesamte Welt jenseits der höfischen Zentren des selbst noch nicht gänzlich christianisierten Abendlandes und barg hohes Konfliktpotential. Sie begann bereits vor der Haustür, erstreckte sich über de...

  19. Eine Betrachtung über die Entstehung und Entwicklung einer monotheistischen Religion aus der umweltsoziologischen Perspektive -Anhang zum Aufasatz ,,Das antike Judentum"von Weber,M.-

    OpenAIRE

    神谷, 国弘

    2009-01-01

    Seit langem interessiere ich mich für das Paradigma, sozio-kulkurelle Phänomene aus der umweltbezogenen Perspektive zu verstehen, zu analysieren und zu erfassen. Insbesondere legt der Ansatz der ökologischen Geschichtsauffassung von Umesao,T. einen neuen analytischen Horizont vor, der den bisherigen klimatischen Ansatz übertrifft. In diesem Aufsatz möchte ich dieses Paradigma auf die Entstehung und Entwicklung des antiken Judentums anwenden und seine Gültigkeit verifizieren. Dabei möchte ich ...

  20. Diskriminierungsschutz – grenzüberschreitend

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel Bartell

    2008-07-01

    Full Text Available Der Kommentar aus europäischer Perspektive bietet dem Ratsuchenden sowohl bei der Klärung auslegungsbedürftiger Begriffe im noch relativ neuen AGG als auch bei Fragen bezüglich von Ursprung und Grundlagen des AGGs umfangreiche und detaillierte Antworten. Da das AGG letztlich erst auf Grund von Klagen der EU gegen die Bundesrepublik Deutschland zustande gekommen ist, ist eine eingehende Behandlung der europarechtlichen Fragen nicht nur hilfreich, sondern notwendig. Durch den Aufbau und die verständliche Sprache ist das Werk sowohl für die gezielte Suche als auch als Überblick durchweg empfehlenswert.

  1. Proteste in Venezuela und die Krise des Chavismus

    OpenAIRE

    Víctor M. Mijares

    2014-01-01

    Seit Wochen demonstrieren in Venezuela Gegner der Regierung von Nicolás Maduro gegen Gewaltkriminalität, Inflation und die Einschränkung bürgerlicher Grundrechte. Die Regierung antwortet mit Repression und lässt einen führenden Oppositionspolitiker verhaften. Venezuela steht vor einem neuen Zyklus der Instabilität. Das während der Präsidentschaft von Hugo Chávez (1999-2013) etablierte sozioökonomische Modell stößt schon im ersten Amtsjahr seines Nachfolgers Nicolás Maduro an seine Grenzen: Ve...

  2. Informatische Pädagogik - pädagogische Informatik. Beispiele für fächerverbindende Projekte mit medienerzieherischem Anspruch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Weigend

    2001-12-01

    Full Text Available Mit der Profilbildung der Schulen und mit der Entwicklung individueller schulinterner Lehrpläne, sind in zunehmendem Masse Kopplung von Oberstufenkursen und fächerverbindenes Unterrichten gefragt. In diesem Beitrag werden Projekte vorgestellt, die eine Kooperation der Fächer Informatik und Erziehungswissenschaft voraussetzen. Inhaltlich stellen die Neuen Medien den Bezugspunkt dar: multimediale und zum Teil interaktive Anwendungen, wie digitale Animationen, Spiele und Bildschirm-Experimente können von den Schüler/innen selbst entwickelt und als Medien eingesetzt werden, wobei technische und gesellschaftliche Fragen der Mediengestaltung und der Mediennutzung zu reflektieren sind.

  3. Theoretische Neufundierung der Mädchenarbeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hannelore Faulstich-Wieland

    2007-07-01

    Full Text Available Zumindest rhetorisch wird der Mädchenarbeit mittlerweile bestätigt, ein unabdingbarer Bestandteil von Kinder- und Jugendarbeit zu sein. Zugleich ist sie von verschiedenen Seiten in die Kritik geraten, gilt als überholt und wird nur noch bedingt von den Adressatinnen angenommen. Tanja Brinkmann ist davon überzeugt, dass eine Auseinandersetzung mit den neuen Geschlechtertheorien dazu beitragen kann, auch für die Mädchenarbeit neue Perspektiven zu eröffnen. Ihr Band bietet dafür die Grundlagen sowohl hinsichtlich der Darstellung der Theorien als auch ihrer Umsetzung und Anwendung in der Kinder- und Jugendarbeit.

  4. Opera omnia Desiderii Erasmi Roterodami : Ordinis Quinti Tomus Tertius

    OpenAIRE

    Erasmus

    1986-01-01

    Der fiinfzehnte Band der neuen Ausgahe der Opera omnia von Erasmus ist der zweite Teil der Enarrationes in Psa/mos. Diese geh6ren zum funften ordo, das heisst zum "ordo librorum qui spectant ad pietatem" (hinsichtlich der von Erasmus selbst vorgeschlagenen Unterteilung in ordines verweisen wir auf die General Introduction in Band I, I, pp. x, xvii-xviii). Der zweite Teil der Enarrationes in Psa/mos enthalt Erasmus' Kommentare zu den Psalmen 28 (ed. A. G. Weiler), 33, 38, 83 ...

  5. Modern motor and control technology for higher economic efficiency of compressors; Modernste Motoren- und Steuerungstechnik steigern Wirtschaftlichkeit von Kompressoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stengel, S. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Automatisierungs- und Antriebstechnik; Lorenz, G. [Siemens AG, Fuerth (Germany). Automatisierungs- und Antriebstechnik

    2000-07-01

    Kaeser Kompressoren GmbH (Kasten) is one of the world's leaders in compressor construction. A new control and communication system for screw compressors on the basis of a compact PC and with energy-saving motors by Siemens and other suppliers sets new standards in compressed-air production. [German] Die Firma Kaeser Kompressoren GmbH (Kasten) zaehlt zu den weltweit fuehrenden Herstellern im Kompressorenbau. Mit einem neuen Steuerungs- und Kommunikationssystem fuer Schraubenkompressoren auf Basis eines PC-Kompaktrechners und mit Energiesparmotoren von Siemens und anderen Lieferanten setzt das Unternehmen erneut Massstaebe fuer die Drucklufterzeugung. (orig.)

  6. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D. [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  7. e-commerce as a tool in wholesale energy trading in Europe; eCommerce im europaeischen Energiegrosshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, M. [Andersen Consulting, Frankfurt am Main (Germany). Bereiche Energiehandel und Risikomanagement; Judisch, S.; Pieper, T. [RWE Energy Trading Ltd., Essen (Germany); Mohnhaupt, M. [Andersen Consulting Unternehmensberatung GmbH, Hamburg (Germany). Bereiche Industrieentwicklung und Geschaeftsstrategien fuer Energie- und Versorgungsunternehmen

    2000-10-01

    The article discusses why and how novel e-commerce trading channels based on the world wide web, emerging in addition to the OTC market and the exchange trading, will induce a significant change in energy trading. The value adding effects for market participants using the novel trading channels are explained. (orig./CB) [German] Zwischen den klassischen bilateralen Kanaelen und dem Boersensegment werden sich neue Kanaele etablieren, die einen gravierenden Wandel im Energiegrosshandel verursachen. Der zusaetzliche Wert fuer die Teilnehmer an diesen neuen Handelskanaelen wird charakterisiert. (orig./CB)

  8. Rezension von: Annette Kreutziger-Herr, Melanie Unseld (Hg.: Lexikon Musik und Gender. Stuttgart: J.B. Metzler Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margarete Zimmermann

    2011-06-01

    Full Text Available In ihrem Lexikon verbinden die Herausgeberinnen Annette Kreuziger-Herr und Melanie Unseld Gender- und Kulturwissenschaften in einem neuen Konzept: Der systematische wird erweitert um einen historiographischen Teil, der den Blick für musikgeschichtliche Zusammenhänge weitet. Immer bedacht darauf, eine kritische Distanz zu wissenschaftlichen Diskursen und ihrer Etablierung in der Musikwissenschaft zu wahren, werden die Rollen aller Partizipanten und Partizipantinnen in der Welt der Musik neu bewertet. Resultat ist ein historiographisch-lexikographisches Projekt, das sich sowohl strukturell wie auch inhaltlich ganz dem Prinzip eines vielfältigen kulturwissenschaftlichen „Ökosystems“ verschreibt.

  9. The Duesseldorf fairground. New building of hall 6; Messe Duesseldorf. Neubau der Halle 6

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gampfer, W.; Wendt, W.; Paar, A.; Schwarz, A.; Klemp, P.; Ambaum, P.; Joppen, H.; Hesse, D.; Hauser, K. [Messe Duesseldorf GmbH (Germany)

    2001-07-01

    The Duesseldorf fairground is highly successful and is constantly growing. With the inauguration of the new Hall 6 in May 2000, the former twelve halls have now become 17. The new Hall 6 will also be used for sports events, concerts, meetings etc. [German] Der Erfolg der Messe Duesseldorf laesst sich am stetigen Wachstum der Ausstellungsbereiche ablesen. So wurden aus den ehemals zwoelf Hallen bis heute mit der Einweihung der Neuen Halle 6 im Mai 2000 17 Hallen. Die zuletzt hinzugekommene Halle 6 wird neben der ueberwiegenden Nutzung als Messehalle auch als tagesbelichtete Mehrzweckhalle fuer Veranstaltungen, wie z.B. Sportveranstaltungen, Grosskonzerte, Versammlungen etc., genutzt. (orig.)

  10. Zusammenhänge zwischen Cyberbullying und Bullying – erste Ergebnisse aus einer Selbstberichtsstudie

    OpenAIRE

    Wachs, Sebastian; Karsten D. Wolf

    2011-01-01

    Wenn Lis (2007) Annahme zutrifft, dass das neue Phänomen Cyberbullying nichts anderes ist als „alter Wein in neuen Schläuchen“, dann sind viele Cyberbullies und Cybervictims gleich-zeitig auch Bullies und Victims im realen Leben. Weitere Ziele waren, die Prävalenz von (Cyber-)Bullying zu messen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Formen zu untersuchen. Die Studie wurde als Online-Umfrage nach der CAPI-Methode umgesetzt. Das Sample besteht aus 838 Jugendlichen (von 11-17 Jahren), d...

  11. New ways of emission reduction in communal energy management - Reduction of greenhouse gas and other pollutant emission by information management and telematics utilization. Final report; Emissionsminderung durch neue Wege im kommunalen Energiemanagement - Minderung von Treibhausgas- und anderen Schadstoff-Emissionen durch Informationsmanagement und den Einsatz von Telematik. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreibich, R.; Wehnert, T.; Jonuschat, H.; Marinitsch, U. [Technische Fachhochschule Berlin (Germany). Fachbereich 1 - Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften; Joerss, W.; Knoll, M. [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2002-06-01

    The study investigated the application of new information and communication technologies for developing the potentials in communal energy management. The focus was on telematic applications, computer networks, building management, remote control of power generation systems and data transmission systems. [German] In der vorliegenden Studie wurde untersucht, inwieweit der Einsatz von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien dazu beitragen kann, die im kommunalen Energiemanagement (KEM) bestehenden Potentiale zu erschliessen. Dabei lag der Fokus der Untersuchung vor allem auf telematischen Anwendungen, wie vernetzten Computersystemen, Gebaeudeleittechniken zur Fernueberwachung und -steuerung von energietechnischen Anlagen sowie automatisierten Datenuebertragungssystemen. (orig.)

  12. Erwerbstätigkeit in den ländlichen Landkreisen in Deutschland 1995 bis 2008

    OpenAIRE

    Kriehn, Claudia

    2011-01-01

    Dieser Arbeitsbericht bietet einen Vergleich der Struktur und Entwicklung der Erwerbstätigkeit zwischen verschiedenen Typen von Landkreisen für die Jahre 1995 bis 2008. Im Fokus stehen Disparitäten zwischen ländlichen und nicht-ländlichen Landkreisen. Es ist unter anderem zu erkennen, dass in den alten Bundesländern die am dünnsten besiedelten ländlichen Kreise nicht mit der Zunahme der Erwerbstätigkeit in den übrigen Kreisen Schritt halten konnten. In den neuen Bundesländern ist bei den meis...

  13. Parlamentswahl in Sri Lanka

    OpenAIRE

    Stein, Carola

    2004-01-01

    Dieser Beitrag analysiert das Wahlergebnis der Parlamentswahl 2004 in Sri Lanka. Er wurde zuerst 2004 in der Zeitschrift "KAS-Auslandsinformationen" eröffnet. Bei den Wahlen ging zwar die von Staatspräsidentin Kumaratunga angeführte United People's Freedom Alliance aus den jüngsten Parlamentswahlen in Sri Lanka als Sieger hervor, jedoch wartet auf den neuen Premier Rajapakse kein leichtes Regieren – werden doch die anstehenden Aufgaben wie die Wiederaufnahme der Friedensgespräche mit der radi...

  14. Review: Dorothée Ninck Gbeassor, Heidi Schär Sall, David Signer, Daniel Stutz & Elena Wertli (1999). Überlebenskunst in Übergangswelten: ethnopsychologische Betreuung von Asylsuchenden

    OpenAIRE

    Hegner, Victoria

    2002-01-01

    Das vorliegende Buch ist das erste von bisher zwei erschienenen Büchern des Ethnologisch-Psychologischen Zentrums in Zürich. In der Einrichtung der Asyl-Organisation für den Kanton Zürich finden Asylsuchende in schweren Krisen stationäre oder ambulante Betreuung. Die Flüchtlinge, die hierher kommen, sind dem Krieg, der Folter und/oder dem Gefängnis in der einstigen Heimat physisch entkommen. Die Migration und allmähliche Ankunft im kulturell und sozial Neuen stellt für sie jedoch eine Überfor...

  15. Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Thorkild; Mikkelsen, Bent Egberg; Kristensen, Niels Heine

    2003-01-01

    Das Hauptanliegen der Untersuchung bestand darin, im über-geord-neten Maßstab eine Bestandsaufnahme und Analyse der im Ergebnis dieses wach-senden politischen Bewusstseins entstandenen Bedingungen, Methoden und Erfah-rungen vorzunehmen. Wurde die Umstellung hierdurch vorangetrieben? Wurde eine be...... bessere Verankerung erzielt? Welche neuen Erfahrungen und Bedürfnisse hat dies zur Folge? Welche Erfahrungen lassen sich zur Stärkung der Umstellung auf öko-lo-gische Lebensmittel in den Gemeinden und Kreisen verwenden?...

  16. Internationalisierung des Lehramts – eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF / LINT (Lehramt International Nizza-Regensburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Mecke

    2016-03-01

    Full Text Available Die Internationalisierung ist nicht das Problem, sie ist die Lösung: In einer europäischen Gesellschaft, in der die Dynamik einer neuen Vielfalt derzeit eine der wenigen Konstanten darstellt, die nationenübergreifend Bestand hat und keine Grenzen kennt, brauchen wir eine Lehrerbildung, die strukturell und konzeptionell so gesamteuropäisch angelegt ist wie ihre Herausforderungen. Wir brauchen trotz und wegen verschiedener bildungspolitischer Unterschiede und Hürden neue Ansätze der Kooperation und Vernetzung, deren Chancen und Herausforderungen in der Folge exemplarisch am binationalen Master of Education MEEF / LINT (Lehramt International Deutsch-Französisch skizziert werden sollen.

  17. State-oriented plant management. New concept improves reliability and availability of industrial systems; Zustandsorientierte Anlagenwirtschaft. Neues Konzept verbessert die Zuverlaessigkeit und Verfuegbarkeit von Industrieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinert, U. [Deutscher Kraftfahrzeug-Ueberwachungsverein e.V. (DEKRA), Stuttgart (Germany); Fichtner, H.P. [Ramsys GmbH, St. Ingbert (Germany)

    2000-07-01

    Conventional maintenance management systems as a rule are not based on heterogeneous real plant data. The data are not available in a database and thus cannot be updated consistently. This will reduce plant availabilty and reliability. A new concept is presented which makes it possible to develop new strategies for plant maintenance and optimisation. [German] Herkoemmliche Instandhaltungs-Managementsysteme basieren in der Regel nicht auf den heterogenen Daten der Anlagen-Istsituation. Diese sind nicht in Form einer Datenbank vorhanden und koennen daher nicht konsistent gepflegt werden. Eine Verschlechterung der Anlagenzuverlaessigkeit und -verfuegbarkeit ist die Folge. Durch das vorgestellte Anlagenwirtschaftskonzept wird die Entwicklung von neuen Instandhaltungs- und Optimierungsstrategien moeglich. (orig.)

  18. Sewage sludge dehydration with biodegradable polyelectrolytes as flocculants. Final report. Pt. 1. Development of synthetic polyelectrolytes; Klaerschlammentwaesserung unter Einsatz biologisch abbaubarer Polyelektrolyte als Flockungshilfsmittel. Abschlussbericht. T. 1. Entwicklung der synthetischen Polyelektrolyte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matuschewski, H.; Gohlke, U.; Jaeger, W.

    1997-09-01

    Polyelectrolytes with improved degradability were to be developed for dehydration of uncontaminated sewage sludge. Part-project I investigated the synthesis of polymers. For this purpose, polyvinyl alcohol was functionalized into polyelectrolytes by etheration, Mannich reaction, acetalisation and graft copolymerisation. Some of the new polymers have very good flocculation and dehydration characteristics. (SR) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war es, Ergebnisse zur Entwaesserung nicht kontaminierter Klaerschlaemme mit Polyelektrolyten mit verbesserter Abbaubarkeit zu erarbeiten. Ziel des Teilvorhabens I war die Synthese entsprechender Polymerer. Dazu wurde Polyvinylalkohol durch Veretherung, Mannichreaktion, Acetalisierung und Propfcopolymerisation zu Polyelektrolyten funktionalisiert. Die neuen Polymere weisen zum Teil sehr gute Flockungs- und Entwaesserungseigenschaften auf. (SR)

  19. Strategien für die Melissezüchtung (Melissa officinalis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kittler, Johannes

    2014-09-01

    Full Text Available Es wurden 120 Melisseherkünfte in Feldversuchen evaluiert. In diesem Material wurde die Variabilität für Winterhärte, Gehalt und Zsammensetzung des ätherischen Öls, Rosmarinsäuregehalt und eingeschränkt Blattertrag beschrieben. Die beschriebene Variabilität ermöglichte die Entwicklung homozygoter Linien mit hoher Eigenleistung für die genannten Zuchtziele bis zur I4-Inzuchtgeneration. Die Kreuzung definierter Linien ermöglichte die Schaffung eines neuen Genpools als Ausgansmaterial für die Entwicklung weiterer aussichtsreicher Linien.

  20. Phenomenology of the Three Site Higgsless Model at the ATLAS Detector of the LHC

    CERN Document Server

    Bach, Fabian; Trefzger, Thomas M

    2009-01-01

    Im sogenannten Three Site Higgsless Model“ [1], das eine Er- ” weiterung des Standardmodells darstellt, wird die elektroschwache Symmetrie nicht durch ein fundamentales Skalarfeld wie das Hig- gsfeld, sondern durch eine erweiterte elektroschwache Eichgruppe SU(2) × SU(2) × U(1) im Sinne einer kompaktifizierten und auf drei Sites dekonstruierten f ̈nften Raumzeitdimension gebrochen. Das u Teilchenspektrum wird dadurch um drei schwere Eichbosonen W ′± und Z ′0 mit Massen zwischen 380 und 600 GeV sowie schwere Fermio- nen mit einer Massenskala von ≳ 3 TeV erweitert. In dieser Arbeit wird durch eine analytische Rechnung gezeigt, dass sich die Unitarit ̈tsgrenze der elastischen Streuung longitudinal pola- a risierter Eichbosonen durch die Beitr ̈ge der neuen Eichbosonen von a ∼ 1 TeV im higgslosen Standardmodell bis auf 2 TeV verschiebt. Weiterhin wird in einer Detektorstudie die M ̈glichkeit der Ent- o deckung der neuen Eichbosonen am ATLAS-Detektor [2, 3, 4, 5] des LHC durch Produktion im s-Ka...

  1. Ohne Anführungszeichen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Stöger

    2014-03-01

    Full Text Available Das im Filmarchiv Austria angesiedelte Forschungsprojekt Shooting Women hat zum Ziel die österreichische Filmgeschichte aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und konzentriert sich deshalb auf das weibliche Filmschaffen im Zeitraum 1969 bis 1999. Mara Mattuschka, die in den 1980er-Jahren ihre ersten experimentellen Kurzfilme drehte, soll als Vertreterin eines bisher größtenteils unsichtbaren Kollektivs sichtbar gemacht und gleichzeitig als eigenständige Künstlerin wahrgenommen werden. Sie steht somit beispielhaft für die Vielschichtigkeit der österreichischen Regisseurinnen, die dem Neuen Österreichischen Film ab 1999 den Weg bereitet haben. Anhand ihres Langfilmes Der Einzug des Rokoko ins Inselreich der Huzzis (1989, einer Zusammenarbeit mit Andres Karner und Hans-Werner Poschauko, wird die intermediale Arbeitsweise der Künstlerin verdeutlicht sowie die Frage nach körper-politischer Performanz gestellt, die einerseits genrebedingt zu sein scheint und andererseits sich in der Darstellung des (grotesken Körpers und der Verwendung von Sprache bemerkbar macht. Vieldeutigkeiten sind hierbei – im Sinne Mara Mattuschkas – erlaubt und erwünscht.

  2. The remote monitoring system for the nuclear power plants in Schleswig-Holstein; Kernreaktorfernueberwachung in Schleswig-Holstein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geick, G.H.G. [Datenzentrale Schleswig-Holstein, Altenholz (Germany); Koch, D. [Ministerium fuer Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Schleswig-Holstein, Kiel (Germany). Abt. Reaktorsicherheit; Weiss, H. [EnergieSystemeNord GmbH, Kiel (Germany)

    2003-07-01

    The remote monitoring system for the nuclear power plants in Schleswig-Holstein is equipped with a new state-of-the-art measuring network for the ambient dose rate. This was realized within the unusual short span of nine months from submission until completion. The data transfer of 80 measuring devices takes place via radio transmission to three receivers, which submit the results to the main system. Another part of the network are 60 devices of the federal bureau for radiological protection, which are shared based on a cooperation. The article also gives a short overview about the existing monitoring system and first operational experiences on the new network. (orig.) [German] Das Kernreaktorfernueberwachungssystem Schleswig-Holstein wurde mit einem neuen, dem Stand von Wissenschaft und Technik entsprechenden Ortsdosisleistungs-Messnetz ausgeruestet. Dies erfolgte in der ungewoehnlich kurzen Zeitspanne von neun Monaten von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung. Die Datenuebermittlung erfolgt von 80 Messstationen ueber Funk an drei Empfangsstationen, die die Resultate an das KFUeweiterleiten. Ein weiterer Bestandteil dieses Netzes sind 60 Messgeraete des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, die im Rahmen einer Kooperation mit genutzt werden. Der Artikel gibt auch einen kurzen Ueberblick ueber das vorhandene KFUeund erste Betriebserfahrungen des neuen Netzes. (orig.)

  3. Democratisation and Political Participation of Mbororo in Western Cameroon Demokratisierung und politische Partizipation bei den Mbororo in Westkamerun

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ibrahim Mouiche

    2011-01-01

    Full Text Available Over the last two decades, the Mbororo – a “marginal” ethnic group – have experienced some unexpected rewards due to a new policy in Cameroon’s West Region. Among the changes that affected the Mbororo were the following: a new legal-institutional framework (the 1996 Constitution, the consequences of the multi-party competition since 1990, and the mobilisation outside of political parties in the framework of an association for the promotion of ethnic interests (the MBOSCUDA, founded 1992. The combination of these factors has led to a Mbororo political awakening. This contribution aims to better understand the determinants and key players in this development.Während der letzten zwei Jahrzehnte profitierten die Mbororo – eine “marginalisierte” ethnische Gruppe – ganz unerwartet von einer neuen Politik in der Westregion Kameruns. Folgende politische Veränderungen hatten positive Auswirkungen für die Mbororo: die neuen gesetzlichen und institutionellen Rahmenbedingungen aufgrund der Verfassungsänderung von 1996, die Folgen des politischen Wettbewerbs innerhalb des Mehrparteiensystems seit 1990 und die Mobilisierung der Mbororo durch eine nicht parteigebundene Vereinigung zur Förderung ihrer Interessen als Ethnie, der 1992 gegründeten MBOSCUDA. Die Kombination dieser Faktoren führte zu einem politischen Erwachen der Mbororo. Der vorliegende Beitrag möchte zu einem besseren Verständnis der Bestimmungsfaktoren und der wesentlichen Beteiligten an dieser Entwicklung beitragen.

  4. New applications - theory of geometric optimisation of rotors - clearance flow; Neue Anwendungen - Theorie der geometrischen Optimierung von Rotoren - Spaltstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K. (ed.)

    2001-07-01

    A method of automatic optimisation of screw rotors was investigated with the intention of obtaining a generally applicable method also for other types of energy conversion systems. As in turbomachinery engineering, compressors and engines are developing into separate fields. For example, while the filling process is a secondary consideration in compressors, it is a key element in screw-type engines. Some of the contribution discuss the new field of power supply in automotive fuel cells. [German] Das vorgelegte Heft 9 der Zeitschrift Schraubenmaschinen setzt mit neuen und fortgeschriebenen Beitraegen die 1993 begonnene Schriftenreihe mit dem Themenschwerpunkt Theorie fort. Erstmalig wird der Versuch unternommen, mit Hilfe unterschiedlicher Optimierungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Informatik eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe im ersten Schritt Schraubenrotoren automatisch optimiert werden koennen. Ziel ist es, dieses Verfahren auch auf andere Energiewandler anzuwenden. Wie im Turbomaschinenbau gehen Kompressoren und Motoren zunehmend getrennte Wege. Waehrend zum Beispiel der Fuellvorgang in Kompressoren eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er beim Schraubenmotor zu einem signifikanten Problem fuer die Gestaltung und Energiewandlung der gesamten Expansion. Kenngroessen beschreiben das vorhandene Optimierungspotential. Zu den neuen Anwendungen gehoert der zukuenftige Einsatz der Schraubenmaschine (Kompressor und Expander) fuer die Energieversorgung in automotiven Brennstoffzellen. Erste Ueberlegungen fuehren in dieses Thema vergleichend ein. (orig.)

  5. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  6. Das politische Internet - Möglichkeiten und Grenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2011-11-01

    Full Text Available Das Internet und die Möglichkeiten, die sich mit Social Communities wie Facebook für die Zukunft einer stärker partizipativ ausgerichteten Demokratie ergeben, beschäftigt die politischen Debatten immer häufiger. Der Buchstaben «e» spiegelt dabei die Verheissungen dieser neuen Politik: e-Government, e-Participation und e- Demokratie sind Begriffe, die zu klären und daraufhin zu untersuchen sind, inwieweit die Bürgerpartizipation dadurch bei der jungen Generation eine neue Qualität erhält. Nachdem die digitalen Medien nicht nur in der arabischen Welt jüngere Menschen politisch zu mobilisieren imstande sind, stellt sich die Frage, ob sich mit diesen neuen Mitteln partizipative Interessen jenseits der etablierten Institutionen der Politik auf neue Weise artikulieren können – dies nicht zuletzt auch über Veränderungen in der Sphäre des Politischen selbst. Der vorliegende Aufsatz nimmt die Diskussion um das politische Internet auf und illustriert die damit verbundenen Fragestellungen im Rahmen einer empirischen Untersuchung zu politischen Gruppen aus der Schweiz, die sich auf Facebook gebildet haben.

  7. Mesa-redonda - A estética do teatro de Brecht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caco Coelho

    2000-11-01

    Full Text Available Drei Erfahrungsberichte über Bertolt Brechts Theater auf brasilianischen Bühnen. Caco Coelho spricht über den Zyklus der Brecht-Lesungen, -Aufführungen und -Vorträge seiner Theatergruppe Os Fodidos Privilegiados 1998 in Rio de Janeiro. Fernando Peixoto vertritt die Ansicht, daß der zentrale Punkt von Brechts Theater darin besteht, Emotionen im zwischenmenschlichen Verhalten und in ihren politisch-historischen Kontexten verstehbar zu machen. Er erzählt unter anderm von einer "Wiederentdeckung" der Brechtschen Theaterästhetik durch eine Laiengruppe in Amazonien und vertritt insgesamt ein undogmatisches, auf die heutigen Verhältnisse ausgerichtetes Lernen mit Brecht. Willi Bolle berichtet von seiner Inszenierung von Brechts Die Hochzeit (1919 mit einer Laien-Theatergruppe in São Paulo 1997-1998, in der die lineare Struktur des Textes durchbrochen wurde durch die Einführung einer neuen Perspektive sowie einer neuen Figur, der Braut, die sich das Hochzeitsfest in der Erinnerung vergegenwärtigt.

  8. ''VaneCAM'' - the third generation of camshaft adjustment systems; ''VaneCAM'' - Nockenwellenversteller der dritten Generation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knecht, A. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany). Entwicklung Motorentechnik; Stephan, W. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany); Hannibal, W. [Fachhochschule Suedwestfalen, Iserlohn (Germany). Labor fuer Konstruktion und CAE-Anwendungen

    2002-04-01

    Continuously variable camphasers are now well established for modern spark-ignition engines in high-volume production. With the latest generation of camshaft adjustment systems using the vane-type actuator principle, it is possible to move rapidly and reliably through a large adjustment angle. The layout of these adjusting systems is very simple. The production costs are low in comparison to the first generation of camphasers using spur/helical gears to vary the valve timing. The new-generation systems are mechatronic, with the function depending on the coordination and tuning of hydraulic actuation and engine electronics. The term 'VaneCAM' is used for the continuously variable systems of this new generation supplied by Hydraulik-Ring in Nuertingen, Germany. (orig.) [German] Stufenlos wirkende Nockenwellenversteller haben sich an modernen Ottomotoren in den letzten Jahren in der Grossserie etabliert. Mit der neuesten Generation von Nockenwellenverstellern, die nach dem Schwenkmotor-Prinzip aufgebaut sind, lassen sich grosse Verdrehwinkel sehr schnell und betriebssicher verstellen. Der Aufbau dieser Versteller ist einfach, und die Herstellkosten sind gering im Vergleich zur ersten Generation von Verstellern. Bei den Systemen der neuen Generation handelt es sich um mechatronische Systeme, deren Funktion von dem Zusammenspiel und der Abstimmung von hydraulischer Ansteuerung und Motorelektronik abhaengt. Mit dem Begriff 'VaneCAM' werden die stufenlos wirkenden Systeme dieser neuen Generation von Hydraulik-Ring aus Nuertingen bezeichnet. (orig.)

  9. An overview of the pterosaur assemblage from the Cambridge Greensand (Cretaceous of Eastern England

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D. M. Unwin

    2001-01-01

    only known from the Cretaceous of England. The disparity in taxonomic composition is possibly related to ecological differentiation, and might also reflect some provincialism in late Early and early Late Cretaceous pterosaur faunas. Der Cambridge Greensand, eine in Ostengland aufgeschlossene Remanié-Ablagerung, hat zahlreiche Wirbeltiere aus der oberen Unterkreide (Alb geliefert. Darunter fanden sich mehr als 2000 isolierte Pterosaurierknochen. Insgesamt wurden aus dem Greensand bis zu 32 Flugsauriertaxa beschrieben, was zu einer beträchtlichen taxonomischen und nomenklatorischen Verwirrung geführt hat, die bis heute andauert. Eine vollständige Revision erkennt 11 Arten aus drei Familien an: (1 die Ornithocheiridae (Ornithocheirus simus und vielleicht eine zweite, bislang unbenannte Art von Ornithocheirus, sowie Coloborhynchus capito, Coloborhynchus sedgwickii, Anhanguera cuvieri und Anhanguera fittoni; (2 die Lonchodectidae (Lonchodectes compressirostris, Lonchodectes machaerorhynchus, Lonchodectes microdon und Lonchodectes platystomus; und schließlich einen zahnlosen Flugsaurier (Ornithostoma sedgwicki. der zu keiner der vorgenannten Familien gehört und sich als stratigraphisch ältester Nachweis der Pteranodontidae erweisen könnte. Es ist nicht auszuschließen, dass einige der gegenwärtig erkannten Taxa eher einen ausgeprägten Sexualdimorphismus illustrieren denn taxonomisch distinkte Arten darstellen (Coloborhynchus capito und Coloborhynchus sedgwickii, Lonchodectes compressirostris und Lonchodectes machaerorhynchus oder sogar lediglich Endpunkte einer intraspezifisch variablen Population (Ornithocheirus simus und Ornithocheirus sp., Lonchodectes compressirostris und Lonchodectes microdon. In dieser strengeren Fassung bestünden nur sieben gültige Arten, doch leider sind die Flugsaurier des Cambridge Greensand zu schlecht bekannt, um diese Fragen zu beantworten. Die Flugsaurierfauna des Cambridge Greensand ähnelt jüngeren kreidezeitlichen Faunen aus dem

  10. Impact of UVB irradiation on vapor exchange in plants; Auswirkungen von UVB-Strahlung auf den pflanzlichen Gaswechsel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, H.; Huebner, C.

    1993-03-01

    Different species of Rumex - ones that are adapted to high altitudes like R. alpinus, R. alpestris, R. scutatus, ones that can exist at different altitudes like R. crispus, R. acetosella, R. conglomeratus, and ones whose habitat is the lowland, like R. maritimus, R. thyrsiflorus were exposed to different doses of UVB radiation; their vapour exchange and photosynthesis and the conductivity of the stomata and pigments were measured. During the main experiments the plants were irradiated for a longer period of time with UVB-rays in two different intensities; the above-mentioned parameters were again measured. The plants of the preliminary experiments appeared outwardly without damage even after a very high dose of UVB radiation of 34.98 kJ/Sm..2Sd. Nor were the transpiration or chlorophyll content of the three species (R. maritimus, R. scutatus, R. thyrsiflorus) reduced at this radiation dose, and flavenoid contents were not lastingly changed. Only R. scutatus increased its flavenoid content at the UVB dose of 15.742 kJ/Sm..2Sd up to the highest UVB dose. During the main experiment, R. crispus and R. maritimus exhibited enhanced photosynthesis through UVB radiation; by contrast, the photosynthesis of R. alpinus was inhibited and that of R. alpestris, R. acetosella and R. conglomeratus remained largely uninfluenced. (orig./UWA) [Deutsch] Es wurden hoehenangepasste (Rumex alpinus, Rumex alpestris, Rumex scutatus), in der Hoehenverbreitung flexible (Rumex crispus, Rumex acetosella, Rumex conglomeratus) und tieflandangepasste (Rumex maritimus, Rumex thyrsiflorus) Rumex-Arten verschiedenen UVB-Dosen ausgesetzt und der Gaswechsel, die Photosynthese, die Leitwerte der Stomata und die Pigmente erfasst. In den Hauptversuchen wurde mit zwei verschiedenen UVB-Intensitaeten ueber einen laengeren Zeitraum hinweg bestrahlt und ebenfalls die oben genannten Parameter vergleichend untersucht. Es zeigte sich, dass die Pflanzen im Vorversuch selbst bei einer sehr hohen UVB-Dosis von 34

  11. Biospeleological activities in Central Europe – a status report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dieter Weber

    2017-07-01

    Full Text Available Catalogues of cave fauna from Belgium, Switzerland, Austria, Germany (Swabian Alb, Franconian Alb, Westfalia, Hesse, Harz, Rhenish Palatinate and Saarland, and Luxembourg are available. Several activities deal with public relations, education, and training: the cave animal of the year, a camp for young cavers, the day nature, and the biospeleological workgroup. The German Barcoding of Life is a project which aims to obtain CO1 barcodes from every species in Germany with a sub-project on cave fauna. Special projects deal with Bythiospeum, niphargids, diplurans, sphaerocerids, and the biodiversity and ecology of cave invertebrates in the Central European Uplands. Zusammenfassung Es gibt Höhlenfaunenkataloge von Belgien, der Schweiz, Österreich, Deutschland (Schwäbische Alb, Fränkische Alb, Westfalen, Hessen, Harz und Rheinland-Pfalz/Saarland und Luxemburg. Verschiedene Aktivitäten befassen sich mit Öffentlichkeitsarbeit und Schulungen; Das Höhlentier des Jahres, ein Trainingslager für junge Höhlenforscher, der Tag der Natur und eine biospeläologische Arbeitsgruppe. Das Projekt „German Barcoding of Life“ versucht CO1-Barcodes aller deutschen Arten zu erstellen. Es hat ein Unterprojekt zur Höhlenfauna. Tiergruppenspezifische Projekte behandeln Bythiospeum, Niphargen, Dipluren, Sphaeroceriden und Biodiversität und Ökologie von Höhlenevertebraten der zentraleuropäischen Mittelgebirge.

  12. Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roessler Ewald W.

    1982-12-01

    Full Text Available El estudio describe el exoesqueleto prenauplial de algunas especies del género Chlamydotheca y hace énfasis en la presentación de la estructura funcionalde este mismo, respecto a su papel en los procesos que causan la eclosión.  Se comprueba la existencia de dos períodos en el desarrollo embrionario que muestran actividad osmótica, induciendo la segunda fase, la eclosión, y subsiguientemente el último paso de la primera muda.The study describes the exoskeleton of the pronauplius of some species of the genus Chiamydotheca with special reference to its functional structure and its role in the hatching processes. Two periods of the late embriological development will be described that show osmotic activity, the latter primarily causes hatching and finally terminates the first molting process.In der vorliegenden Studie wird das pronaupliale Exoskelett einiger Arten der Gattung Chlamydotheca beschrieben unter besonderer Beruecksichtigung seiner Funktionsstruktur im Hinblick auf den Schlupfprozess.  Es werden zwei Perioden der spaeten Embryonalentwicklung vorgestellt, die sich durch starke osmotische Aktivitaet auszeichnen und von denen die zweite zunaechst den Schlupfprozess verursacht und danach die erste Haeutung abschliesst.

  13. Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiner Keller

    2016-01-01

    Full Text Available Wie wissen Soziologinnen und Soziologen, was sie wissen? Trotz der Internationalisierung der Soziologie bestehen nach wie vor starke sprachräumliche Unterschiede in der soziologischen Wissensproduktion, in eingesetzten Theorien, Methoden und Fragestellungen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Entwicklung und Ausprägung der Unterschiedlichkeit soziologischer Wissenskulturen im Hinblick auf den Einsatz qualitativer bzw. interpretativer Ansätze seit den 1960er Jahren in Deutschland und Frankreich. Er stützt sich auf ein von uns 2012-2014 geleitetes Forschungsprojekt und dessen empirische Grundlagen: Dokumentenanalysen und Interviews. Wissenskulturen werden als die Arten und Weisen der Produktion und Legitimation von (hier: soziologischem Wissen verstanden. Diesbezüglich lässt sich von der Erkenntnisproduktion als dem zentralen Handlungsproblem soziologischen Forschens sprechen. Während für die französischsprachige Soziologie diagnostisch von einer Lösung dieses Erkenntnisproblems durch die den Forschenden zugeschriebenen Kompetenzen und Inspirationen ausgegangen werden kann, schiebt sich im deutschsprachigen Raume eine prozedurale Legitimation durch Verfahren in den Vordergrund. Der Beitrag rekonstruiert exemplarisch die Ausgangssituation dieser Entwicklungen um die Wende zu den 1960er Jahren und bettet sie in die weitere Entfaltung der jeweiligen Soziologien ein. Er will damit zur gegenwärtigen Entwicklung einer reflexiven Soziologie beitragen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601145

  14. Förderung von schriftsprachlichen Kompetenzen im Fremd- bzw. Zweitsprachenunterricht: Zum Verhältnis von Motivation und schriftlichem Feedback

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vera Busse

    2015-04-01

    Full Text Available Die Entwicklung schriftsprachlicher Fähigkeiten ist ein wesentlicher Bestandteil des Sprachenunterrichts. Wie beim Erwerb anderer Kompetenzen spielen Lernmotivation und Feedback hierbei eine wichtige Rolle. Der vorliegende Artikel behandelt das Wechselspiel zwischen Motivation und Feedback und gibt eine Übersicht über empirische Studien, die die motivationale Wirkung verschiedener Arten von schriftlichem Feedback untersuchen. Arbeiten zum Einfluss individueller Unterschiede und existierender Motivationsprofile auf die Wahrnehmung und Rezeption von Feedback werden dabei ebenso thematisiert wie Studien, die sich mit Feedbackpräferenzen beschäftigen. Abschließend werden auf der Grundlage des Forschungsstands Implikationen für die Praxis herausgearbeitet.   Developing writing skills is an essential component of language education. As in the case of acquiring other competencies, learning motivation and feedback play an important role in this respect. The present article explores the interplay between motivation and feedback and provides an overview of empirical studies which explore the motivational effect of different kinds of written feedback. The influence of individual differences and existing motivational profiles on perception and reception of feedback will be discussed, in addition to studies which deal with feedback preferences. The article concludes by discussing practical implications deriving from the literature review.

  15. Schönheit und andere Provokationen - Eine neue evolutionsbiologische Theorie der Kunst

    Science.gov (United States)

    Junker, Thomas

    Die Evolution hat viele spektakuläre Phänomene hervorgebracht - von der Eleganz des Vogelflugs über die gigantischen Körper der Dinosaurier und die farbenprächtige Vielfalt der Korallenriffe bis hin zu ihrem jüngsten Geniestreich - der menschlichen Kunst. Die schönen Künste - Malerei, Bildhauerei und Architektur, Theater, Tanz, Oper und Filmkunst, Musik und Literatur - Produkte der Evolution? Diese Vorstellung mutet vielen Menschen fremd an, aber wie könnte es anders sein? Denn wenn Charles Darwin recht hat, dann sind nicht nur die körperlichen Merkmale der Menschen als Antworten auf die Erfordernisse des Lebens entstanden, sondern auch ihre geistigen Fähigkeiten und Verhaltensweisen. Im Jahr 1859 hatte er auf den letzten Seiten seines berühmten Buches über die Entstehung der Arten eine kühne Prophezeiung gemacht: Durch die Evolutionstheorie werde es "zu einer bemerkenswerten Revolution in der Naturwissenschaft kommen […]. Die Psychologie wird auf die neue Grundlage gestellt, dass jede geistige Kraft und Fähigkeit notwendigerweise durch graduelle Übergänge erworben wird“ (Darwin 1859, S. 484, 488; Junker 2008).

  16. Method for microbiology control in the coolant loop of Goesgen nuclear power plant using a product based on H{sub 2}O{sub 2}-silver; Verfahren zur Kontrolle der Mikrobiologie im Kuehlwasser-Kreislauf des KKW-Goesgen mit einem Produkt auf Basis H{sub 2}O{sub 2}-Silber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braun, D.; Goemoeri, J.

    1997-12-31

    To ensure the intended high reliability and safety of nuclear power plants, treatment of the water in all loops is of high importance, as fouling may impair heat transfer, corrosive processes may damage components and pipework, entailing long periods of shut-down for repair, and high repair cost. In the Goesgen NPP, cooling of the turbine condenser is performed by an open-cycle cooling system with a natural draft cooling tower. Conditioning of the circulating water is an essential task discussed by the paper. (orig./CB) [Deutsch] Um die angestrebte hohe Verfuegbarkeit und Betriebssicherheit von Kernkraftwerken zu gewaehrleisten, kommt der Behandlung des Wassers in allen Kreislaeufen grosse Bedeutung zu, denn Ablagerungen aller Arten koennen den Waermeuebergang behindern, Korrosion kann Komponenten sowie Rohre schaedigen und zu hohen Reparaturkosten mit langen Stillstandszeiten fuehren. Im Kernkraftwerk Goesgen wird die Kuehlung des Turbinenkondensators ueber ein offenees Rueckkuehlsystem mit Naturzugkuehlturn sichergestellt. Um die eingangs gestellten Forderungen zu erfuellen, kommt der Konditionierung des Umlaufwassers besondere Bedeutung zu. (orig.)

  17. Process options for optimisation of incinerator grid furnaces; Verfahrenstechnische Moeglichkeiten der Optimierung bei Rostfeuerungen zur Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus Univ., Weimar (Germany). Lehrstuhl Verfahren Umwelt

    2003-07-01

    The trend in incinerator optimisation today is in the development and optimisation of the primary thermal process, i.e. the grid, the post-combustion system etc. This is to minimize pollutant emissions, to reduce off-gas mass flow (including pollutant freights) and scale down off-gas treatment systems, and to improve energy use and influence the residue properties. The contribution describes the state of the art and outlines future trends. (orig.) [German] Im Bereich der thermischen Abfallbehandlungsanlagen werden Rostsysteme ganz ueberwiegend zur Behandlung von Restabfaellen aus Hausmuell, hausmuellaehnlichem Gewerbemuell oder dergleichen eingesetzt. In der Vergangenheit standen Entwicklungen bei Abgasreinigungsanlagen usw. - so genannte Sekundaermassnahmen - im Vordergrund, so dass heute die gesetzlichen Emissionsanforderungen grundsaetzlich - wie auch bei anderen Arten von thermischen Behandlungsanlagen - erfuellt werden. Gegenwaertig liegt ein Entwicklungsschwerpunkt verstaerkt auf der Entwicklung und Optimierung der Prozessfuehrung des thermischen Hauptverfahrens - so genannte Primaermassnahmen -, d.h. im Bereich des Rostes, der Nachverbrennung usw., um Schadstoffe durch Primaermassnahmen zu minimieren, die Abgasmassenstroeme (und damit die Schadstofffrachten) und auch die Abgasreinigungsanlagen zu verkleinern, die Energienutzung zu verbessern, die Reststoffeigenschaften zu beeinflussen. Im Folgenden soll in diesem Zusammenhang eine Einschaetzung zum Stand der Technik und zur kuenftigen Entwicklung und Optimierung bei Rostsystemen zur thermischen Abfallbehandlung gegeben werden. (orig.)

  18. Indications and contraindications for contrast-enhanced MRI and CT during pregnancy; Indikationen und Kontraindikationen kontrastmittelverstaerkter MRT- und CT-Untersuchungen in der Schwangerschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Junkermann, H. [Universitaetsfrauenklinik Heidelberg, Sektion Senologische Diagnostik, Heidelberg (Germany)

    2007-09-15

    There are no reports about negative effects on the fetus of the application of gadolinium-containing contrast media to pregnant mothers. Iodine-containing contrast media may lead to a transient hypothyroidism in the newborn. This will be detected with certainty by the neonatal TSH screening. Iodine- or gadolinium-containing contrast media may be used in pregnant women if indispensable. In the gut of breastfed children less than 1% of the recommended pediatric doses of contrast media are found after both types of contrast media have been given to their mothers. Therefore there are no reasons against the use of contrast media during the nursing period. (orig.) [German] Fuer gadoliniumhaltige Kontrastmittel liegen keine Beobachtungen ueber schaedigende Wirkungen auf den Fetus vor. Jodhaltige Kontrastmittel koennen u. U. eine voruebergehende Hypothyreose beim Neugeborenen hervorrufen, die durch das Hypothyreosescreening sicher erkannt wird. Bei strenger Indikationsstellung koennen sowohl jodhaltige als auch gadoliniumhaltige Kontrastmittel in der Schwangerschaft angewendet werden. Bei stillenden Muettern wird bei beiden Arten von Kontrastmitteln weniger als 1% der fuer die Untersuchung von Neugeborenen empfohlenen Dosis im Darm des Saeuglings gefunden, sodass gegen einen Einsatz waehrend der Stillperiode keine Einwaende bestehen. (orig.)

  19. Biological characterization of scum in activated sludge plants. Pt. 2. The importance of non-filamentous bacteria of activated sludges; Biologische Charakterisierung von Schaeumen in Belebungsanlagen. T. 2. Bedeutung nicht-faediger Belebtschlammbakterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lemmer, H.; Lind, G.; Schade, M.; Ziegelmayer, B. [Bayerisches Landesamt fuer Wasserwirtschaft, Muenchen (Germany). Inst. fuer Wasserforschung

    1998-02-01

    Non-filamentous hydrophobic scum bacteria were isolated from scumming wastewater treatment plants by means of adhesion to hydrocarbons. They were characterized with respect to taxonomy, substrate preferences, cell surface hydrophobicity, and emulsification activity. Their role during flotation events is discussed. Rhodococci are selected by hydrolysable substrate. They contribute to flotation both by cell surface hydrophobicity and emulsifying activity at long mean cell residence times. Saprophytic Acinetobacter strains are able to promote flotation by hydrophobicity and producing emulsifying agents at special substrate conditions with hydrophobic substrate prevailing. Hydrogenophaga and Acidovorax species as well as members of the Cytophaga/Flavobacterium-group are prone to proliferate at low load conditions contributing to flotation mainly by emulsification. (orig.) [Deutsch] Nicht-faedige hydrophobe Belebtschlammbakterien aus Schaum von Belebungsanlagen wurden durch Adhaesion an Kohlenwasserstoffe isoliert. Sie wurden charakterisiert hinsichtlich ihrer Taxonomie, ihrer Substratpraeferenzen, ihrer Hydrophobie der Zelloberflaeche und ihrer Faehigkeit, stabile Emulsionen zu bilden. Ihre Rolle bei Schaumereignissen wird diskutiert. Rhodokokken werden durch hydrolysierbares Substrat selektiert und foerdern das Schaeumen sowohl durch ihre hydrophobe Zelloberflaeche als auch durch Emulsionsbildung bei hohem Schlammalter. Saprophytische Acinetobacter-Staemme foerdern Flotation durch Hydrophobie und Produktion von Emulsionen, insbesondere bei Angebot von hydrophobem Substrat. Hydrogenophaga- und Acidovorax-Arten sowie Bakterien der Cytophaga/Flavobacterium-Gruppe zeigen bei niedriger Schlammbelastung starkes Wachstum und foerdern Schaumbildung vor allem durch Emulgierung. (orig.)

  20. Hydrogen and fuel cells. Energy technology without emissions and with high efficiency; Wasserstoff und Brennstoffzellen. Energietechnologie ohne Emissionen und mit hoher Effizienz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-11-15

    In what manner are the fuel cell technology, hydrogen production from renewable energy sources, and reduced CO2 emissions connected, and what are the consequences for the German state of Hessen? This document informs on the available types fo fuel cells, the role of hydrogen as a secondary energy source in the context of the future ''power-from-renewables'' scenario, electromobility and fuel cells, and the activities of the German state of Hessen in this sector (''H2BZ-Initiative Hessen''). The publication also contains important facts on power and emissions as well as exemplary projects of communities, the power industry, and private partners in Hessen. [German] Wie haengen Brennstoffzellentechnologie, Wasserstoffgewinnung durch erneuerbare Energien und die Reduzierung des CO2-Ausstosses zusammen, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus fuer Hessen? Welche Arten von Brennstoffzellen es gibt, welche Rolle Wasserstoff als Sekundaerenergietraeger bei der Nutzung von erneuerbaren Energien in Zukunft spielen kann, was das Thema Elektromobilitaet mit der Brennstoffzelle zu tun hat, wie und warum sich das Land Hessen und die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen - kurz H2BZ-Initiative Hessen - fuer die Akteure in diesen Branchen stark machen, erfaehrt man in diesem Dokument. Dazu findet man wichtige Fakten zum Thema Energie und Emissionen sowie beispielhafte Projekte hessischer Akteure.

  1. NNRTIs: future prospects.

    Science.gov (United States)

    Dellamonica, P; Di Perri, G; Garraffo, R

    2012-07-01

    The contribution of efavirenz and nevirapine remains clinically relevant and is the reason for the frequent prescription of these two agents. Recent clinical data on efavirenz and nevirapine in naive patients confirms their effectiveness compared to protease inhibitors such as lopinavir/r (ACTG 5142) or atazanavir/r (ACTG 5202) for efavirenz, or such as atazanavir/r (ARTEN trial) for nevirapine. Their easy use is another advantage; efavirenz is part of the first triple therapy as a single tablet given once a day, and nevirapine, with its new extended-release formulation, was designed for a single daily intake. However, the two agents exhibit different safety profiles and pharmacological properties. Their penetration rates in the genital tracts are different (70 to 80% for nevirapine versus 0 to 3% for efavirenz in men and 13-80% for nevirapine versus 0 to 4% for efavirenz in women). Finally, the authors of two recent studies reported the differences in the residual VL measured by ultrasensitive assays in successfully treated patients. The VL of patients treated with nevirapine was significantly more frequently below the detection limit of 1 or 2.5 RNA copies/mL than patients treated with efavirenz. Copyright © 2012 Elsevier Masson SAS. All rights reserved.

  2. Monitoring `Renewable fuels`. Gasification and pyrolysis of biomass. Second situation report; Monitoring ``Nachwachsende Rohstoffe``. Vergasung und Pyrolyse von Biomasse. Zweiter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.; Wintzer, D.

    1997-04-01

    The second situation report deals with gasification and pyrolysis as means of improving the energetic utilisation of wood and strawlike biomass and with various possibilities of utilising the gas produced in these processes. It also presents different gasification techniques, measures for gas purification, and ways of utilising gas for electricity generation. Out of the wide range of possible process combinations for producing energy from biomass the report only deals more closely with a few concepts that appear very promising from today`s viewpoint. Working from the current state and perspectives of technical development and from prospective operating conditions and potential market chances of pyrolysis and gasification the report deliberates on the future orientation of research, development, and demonstration activities. (orig./SR) [Deutsch] Im zweiten Sachstandsbericht werden die Vergasung und Pyrolyse zur besseren energetischen Nutzung von Holz und halmartiger Biomasse und verschiedene Moeglichkeiten zur Verwertung des dabei erzeugten Gases betrachtet. Es werden unterschiedliche Vergasungstechniken, Massnahmen zur Gasreinigung und Arten der Gasnutzung zur Stromgewinnung dargestellt. Aus der Vielzahl an moeglichen Kombinationen werden einige, aus gegenwaertiger Sichtweise besonders vielversprechende Konzepte zur Energieerzeugung ueber die Biomassevergasung naeher ausgefuehrt. Ausgehend vom Stand und von den Perspektiven der technischen Entwicklungen sowie den Einsatzbedingungen und potentiellen Marktchancen werden Schlussfolgerungen fuer die zukuenftige Ausrichtung im Bereich Forschung, Entwicklung und Demonstration Anstrengungen gezogen. (orig./SR)

  3. Autor und Werk. Metaphern in der Konstitution literarischer Kategorien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christopher G. Leidl

    2010-11-01

    Full Text Available Der Artikel geht von der Frage aus, mit welchen Argumenten die Möglichkeit eines Rückschlusses aus einem Text auf den Charakter des Autors in antiker Literatur bestritten wurde (Catull c. 16 und dessen Vorgänger und Nachfolger und wie dieser Rückschluß in der Praxis dennoch vollzogen wurde. Im Anschluß daran wird in Auseinandersetzung mit modernen Theorien der Autorschaft ("impliziter Autor", "Tod des Autors" die Frage erörtert, wie die Kategorie des Autors in einem Text repräsentiert werden kann. Als ein Weg dieser Schaffung der Präsenz des Autors wird die Verwendung verschiedener Typen von Metaphern untersucht, mit denen abgestufte Arten der Präsenz des Autors und seiner Kontrolle über den Text zu verbinden sind. An einem abschließenden Beispiel (Philodem in Cicero "in Pisonem" wird gezeigt, wie die Verwendung einer bestimmten Metapher zur Schaffung eines Autorentyps argumentativ eingesetzt werden kann. Im Ausblick wird die Möglichkeit erwogen, unter generischen Gesichtspunkten Autorentypen zu charakterisieren.

  4. Medikamentöse Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidinger M

    2013-01-01

    Full Text Available Einleitung: Zum Zeitpunkt der Diagnose eines Nierenzellkarzinoms befinden sich 60 % der Patienten in einem metastasierten Stadium. Screening-Verfahren zur Früherkennung existieren nicht. In den vergangenen 6 Jahren nach jahrzehntelanger Interferon-alpha-Therapie wurde diese Ära mit der Zulassung von neuen, zielgerichteten Therapien revolutioniert. Damit wurden das Gesamt- und das progressionsfreie Überleben dieser Erkrankung erheblich verbessert. Die palliative Nephrektomie stellt jedoch auch in dieser Ära der neuen Therapien den Goldstandard dar. Ergebnisse: In den ersten Studien wurden Patienten nach Versagen von Interferon-alpha eingeschlossen. In diesem Setting gibt es positive Daten zu Sunitinib, Sorafenib und Pazopanib. Später, nach der Zulassung der ersten Tyrosinkinaseinhibitoren, wurden die Studien als richtige Erstlinienstudien ohne Interferon-alpha-Vorbehandlung konzipiert. Die optimale Therapieabfolge sollte nach dem Risikoprofil stratifiziert werden, nämlich vorrangig nach dem so genannten „Memorial Sloan Kettering Cancer Center“- (MSKCC- Risikoscore. Abhängig davon, welcher der 3 Risikogruppen („good“, „intermediate“ oder „poor“ der Patient angehört, empfehlen die Guidelines unterschiedliche Substanzen. In der Erstlinie für „Good“- oder „Intermediate-risk“-Patienten sind Sunitinib, Bevacizumab + Interferon-alpha und Pazopanib eine Standardoption. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrem Nebenwirkungsprofil. Daher sollten bei der Wahl der Erstlinie neben dem Risikoscore immer auch die Begleiterkrankungen mit einbezogen werden. Für so genannte „Poor-risk“-Patienten gibt es Daten zu Temsirolimus und Sunitinib. In der Zweitlinie sind Everolimus und Axitinib zur Behandlung zugelassen. Zusammenfassung: Die Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms wurde durch die Zulassung von einigen neuen, zielgerichteten Substanzen in den letzten Jahren bereichert. Die optimale Therapieabfolge zur Verbesserung des

  5. The new BMW 5-series; Der neue BMW 5er

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebenpfeiffer, W. (comp.)

    2003-08-01

    With the new 5-Series, BMW has succeeded in achieving a perfect symbiosis of driving dynamics, agility and even greater comfort. It surpasses the already high standards of the successful predecessor and positions itself at the very top of the premium class. The new BMW 5-Series combines form, function and a passionate driving experience, also guaranteed by the engines, which cover a wide power range even at the car's market launch. The six- and eight-cylinder spark-ignition engines are available with outputs from 125 kW to 245 kW, while the six-cylinder diesel power units develop between 130 kW and 160 kW. Lower weight, better fuel economy and further improved agility have been achieved in the new 5-Series by the use of intelligent lightweight design. The lightweight aluminium front end reduces the front axle load by almost 20 kg, making a major contribution towards the car's balanced axle load distribution. Active steering for the first time allows driver-independent steering intervention at the front axle without the need to separate the mechanical connection between the steering wheel and the front axle. This world premiere is available for the first time in the 5-Series as an optional extra. (orig.) [German] Eine perfekte Symbiose aus Dynamik, Agilitaet und noch groesserem Komfort ist BMW mit dem neuen 5er gelungen. Er uebertrifft die ohnehin hohen Massstaebe des erfolgreichen Vorgaengers und positioniert sich in der Spitze der Premiumklasse. Der neue BMW 5er zeigt den Brueckenschlag zwischen Form, Funktion und leidenschaftlichem Fahrerlebnis, wofuer auch die Antriebe sorgen, die bereits ab Markteinfuehrung einen grossen Leistungsbereich abdecken: Die Sechs- und Achtzylinder-Ottomotoren werden von 125 kW bis 245 kW angeboten, die Sechszylinder-Dieselmotorisierungen leisten 130 kW bis 160 kW. Geringeres Gewicht, geringerer Verbrauch und eine nochmals verbesserte Agilitaet sind im neuen 5er auch durch intelligenten Leichtbau realisiert worden. Der

  6. Zur Frage der Neuartigen Komposita im Deutschen und im Litauischen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ernesta Račienė

    2012-06-01

    Full Text Available Sowohl das Deutsche als auch das Litauische wandeln sich auf der gegenwärtigen Entwicklungsstufe schneller wie früher. Als Ursachen für die Modifikationen im Wortschatz und im Sprachbau kann man veränderte historische, kulturelle und kommunikationstechnische Bedingungen, Globalisierungs- und Internationalisierungstendenzen, den Einfluss des Englischen sowie die Verwendung der Sprache in neuen Medien nennen. Durch ihre Verwendung im Internet kommen Sprachen zu einer neuen Form, bestimmte Sprachmuster werden besonders aktiv. Im vorliegenden Beitrag werden zwei Wortbildungsmuster, die in der deutschen Mediensprache der Gegenwart sehr zahlreich vertreten sind, behandelt, und zwar Bindestrichkomposita von Typ XL-Welle, Roggen-Vollkornbrot, das Von-der-Hand-in-den-Mund-Leben etc. und die Konfixkomposita von Typ Bio-Apfel, Bio-Baby-Lebensmittel, Euro-Bürokraten etc. Einige Gebrauchstendenzen von solchen neuartigen Komposita werden vorgestellt und unter interkulturellem Aspekt mit den neuen Erscheinungen in der litauischen Mediensprache verglichen. On New Compounds in German and Lithuanian Languages In the present article, the usage patterns of compound neologisms and occasional compounds in German and Lithuanian media languages of the press and new medium are analysed and compared in terms of intercultural aspects. In the current development stage, German and Lithuanian languages undergo rapid changes, acquire new forms and are constantly affected by other languages. Furthermore, they experience processes of globalization and internationalization. The discourse of the press and new medium is the most instant reflection of political, economical, social and cultural changes in public life. It is rich with neologisms and occasional compounds. As written language on the Internet resembles spoken language, these language varieties are said to demonstrate characteristics of a spoken language. Bindestrichkomposita - hyphenated occasional compound nouns

  7. Die Chaostage 1995 als politisches Spektakel. Medialität und Materialität urbaner riots

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yannick Kalff

    2016-05-01

    Full Text Available Vor 20 Jahren erschütterten die Chaostage die Messestadt Hannover. In den bis dato schwersten Auseinandersetzungen der bundesdeutschen Nachtkriegsgeschichte, brachte eine subkulturelle Strömung aus Punks, Skinheads und anderen, die Ordnungsvorstellung der bürgerlichen Gesellschaft ins Wanken. Die Chaostage heute noch einmal als riot zu betrachten, öffnet den Blick auf ihre materielle und mediale Wirkung. Dabei wird deutlich, wie eine Unruhe Sinnzusammenbrüche der lebensweltlich erfahrbaren sozialen Ordnung verursacht. Diese Sinnentleerung motivierte infolge der Chaostage 1995 eine mediale Mobilmachung, um neuen Sinn zuzuschreiben und zu verstehen, was auf der Straße faktisch passiert war. Der riot wurde dabei mit seiner eigenen Spektakularität konfrontiert, er wurde fremddefiniert und somit den Beteiligten eine eigene Darlegung ihres Handelns verwehrt. Die Punks griffen diesen Punkt auf und hielten der medialen Hysterie ihr karnevaleskes Zerrbild entgegen.

  8. Berührungslose Winkelbestimmung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger

    Science.gov (United States)

    Schikora, Jacek; Berg, Uwe; Zöbel, Dieter

    Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Fahrerassistenzsystemen für Nutzfahrzeuge, insbesondere zur Unterstützung der Rückwärtsfahrt, wächst auch der Bedarf nach neuen Fahrzeugsensoren. Diese Tendenz wird zudem auch durch Zunahme der Automatisierung des werksinternen Gütertransports gefördert. In diesem Anwendungskontext wurden an der Universität Koblenz-Landau im Rahmen einer Diplomarbeit prototypisclie, berührungslos arbeitende Sensoren zur Messung des Einknickwinkels für Fahrzeuge mit Starrdeichselanhänger und Sattelanhänger entwickelt. Trotz des prototypischen Charakters wurden die hohen Anforderungen hinsichtlich der Echtzeitfähigkeit und Messgenauigkeit mit gutem Ergebnis erfüllt. Die Sensoren haben sich zudem auch unter widrigen Wetterbedingungen als sehr robust erwiesen.

  9. Victor F. Weisskopf (1908 - 2002): Physikgeschichte

    Science.gov (United States)

    Jacobi, Manfred

    2002-11-01

    Universal gebildete und interessierte Menschen sind selten geworden in unserer Zeit. Victor F. Weisskopf war einer von ihnen. Sein geistiger Horizont umfasste nicht nur sein eigentliches Fachgebiet, die Physik, wo er sich durch fundamentale Arbeiten in den Bereichen der Quantenfeldtheorie, der Kern- und Elementarteilchenphysik hervortat. Daneben bildeten Kunst und Musik sowie ein außergewöhnliches Engagement in sozialen und politischen Angelegenheiten die Eckpunkte seines Lebens. Der Einsatz für die Verständigung zwischen den Machtblöcken während des Kalten Krieges war für ihn ebenso selbstverständlich wie das Bedürfnis, die neuen Ideen der Physik einem breiten Publikum nahe zu bringen. Die Wissenschaft erschien ihm als das geeignete Mittel, um zum Wohle der Menschheit zu wirken.

  10. HACCP, food quality, food irradiation; HACCP, Lebensmittelqualitaet und Bestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bognar, A. [Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Chemie und Biologie

    1999-07-01

    The paper summarizes the principles and purposes of the ''Hazard Analysis Critical Control Points'' (HACCP) system and its application and implementation within the European Union for the purposes of food quality and safety control, including food irradiation. (orig./CB) [German] Eine ausfuehrliche Information und Schulung der mit der Qualitaetssicherung befassten Mitarbeiter ueber den Inhalt und die Ziele des HACCP-Konzeptes erscheint als die wichtigste Voraussetzung fuer seine Implementierung in das Qualitaetsmanagement bei der Lebensmittelverarbeitung. Abschliessend soll noch auf die Gefahren hingewiesen werden, die bei der Einfuehrung eines neuen Qualitaetssicherungssystems in Lebensmittelbetrieben auftreten koennen. Die groesste Gefahr scheint die Ueberorganisation des betrieblichen Ablaufs zu sein. Papierberge, die niemand liest oder beachtet, sind kontra produktiv. (orig.)

  11. Designer-diesel from natural gas. Linde technology for clean fuel; Designer-Diesel aus Erdgas. Linde-Technologie fuer sauberen Kraftstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, T.

    2006-06-15

    Gas-to-liquid (GTL) technology has lain slumbering for decades. Converting natural gas to liquid fuel simply cost too much. As the price of crude oil rises, however, this technological Sleeping Beauty is coming awake. Experts forecast a boom in the next few years, because synthetic diesel is clean and virtually sulfer-free. After years of GTL involvement, Linde now means to put its know-how to work on new projects. [German] Jahrzehntelang fuehrte die Gas-to-Liquid-Technologie (GTL) ihr Dasein eher im Verborgenen. Zu teuer war die Wandlung von Erdgas in fluessigen Kraftstoff. Mit dem steigenden Oelpreis aber erwacht diese Technik nun aus ihrem Dornroeschenschlaf. Experten erwarten fuer die kommenden Jahre einen Boom, denn synthetisches Diesel ist sauber und nahezu schwefelfrei. Linde engagiert sich bereits seit Jahren im Bereich GTL und will sein Know-how jetzt in neuen Projekten einsetzen.

  12. Rezension von: Marcus Recht: Der sympathische Vampir. Visualisierungen von Männlichkeiten in der TV-Serie Buffy. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hannah Bölling

    2012-08-01

    Full Text Available Marcus Recht leistet als einer der ersten deutschsprachigen Autoren eine ausführliche Analyse der besonderen Darstellung alternativer Geschlechtlichkeit in der TV-Serie Buffy. Mit Hilfe ausführlicher wissenschaftlicher Methodik zeigt Recht auf, dass die Serie sowohl soziale Konstrukte analysiert, widerspiegelt und karikiert als auch eine alternative Geschlechtlichkeit etabliert, welche die männlichen Vampire in einen zur Zeit der Serienausstrahlung gänzlich neuen Gender-Kontext stellt. Viele weitere klassische filmsoziologische Theorien zu Gender-Konstruktion und -Darstellung werden kritisch aufgegriffen und in die Analyse einbezogen. Eine gute Grundlage für Einsteiger/-innen als auch für Kenner/-innen des Feldes, um sich mit dem wissenschaftlichen Potential des popkulturellen Feldes auseinanderzusetzen.

  13. Electrification of the Dupnitza-Kulata line in Bulgaria; Elektrifizierung der Strecke Dupnitza-Kulata in Bulgarien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loenard, D.; Tessun, H. [Balfour Beatty Rail GmbH Power Systems (Germany)

    2001-07-01

    As part of the PHARE project the 120 km long single track main line in Bulgaria between Dupnitza and Kulata at the Greek border and a short secondary line have been electrified with 1 AC 25 kV 50 Hz traction power supply. The project comprised the turn-key delivery of the catenary, two traction power substations with gas-isolated 25 kV switchgear and a new high reliable control system LTS2000, as well as the other electrification and infrastructure works. (orig.) [German] Im Rahmen des PHARE-Projektes wurden in Bulgarien die rund 120 km lange eingleisige Hauptstrecke zwischen Dupnitza und Kulata an der griechischen Grenze und eine kurze Nebenstrecke mit 1 AC 25 kV 50 Hz elektrifiziert. Das Projekt umfasste die schluesselfertige Errichtung der Fahrleitungsanlagen, zweier Unterwerke mit gasisolierter 25-kV-Schaltanlage und einer neuen hochverfuegbaren Leittechnik LTS2000 sowie die sonstigen Elektrifizierungs- und Infrastrukturarbeiten. (orig.)

  14. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  15. Retention and excretion data as well as dose coefficients to be applied for radioactivity incorporation monitoring. Transitional provisions applicable until the coming into effect of the amended regulation on individual monitoring for internal exposure of workers; Retentions- und Ausscheidungsdaten sowie Dosiskoeffizienten fuer die Inkorporationsueberwachung. Uebergangsregelung bis zum In-Kraft-Treten der entsprechenden Richtlinie zur inneren Exposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nosske, D.; Dalheimer, A.; Dettmann, K.; Frasch, G.; Hartmann, M.; Karcher, K.; Koenig, K.; Scheler, R.; Strauch, H.

    2003-12-01

    The BfS report contains the biokinetic and dosimetric data to be used by radiation protection experts for monitoring and measuring the internal exposure of workers over the transitional period between review of relevant legal provisions and official publication of the amended, new version of the German Radiation Protection Ordinance, (StrlSchVO). (orig.) [German] Die Novellierung der Strahlenschutzverordnung erfordert unter anderem die Anpassung der Richtlinien zur Inkorporationsueberwachung. Um uebergangsweise bis zum In-Kraft-Treten der entsprechenden Richtlinie die Koerperdosis bei innerer Strahlenexposition im Einklang mit der neuen Strahlenschutzverordnung ermitteln zu koennen, enthaelt dieser BfS-Bericht die dafuer notwendigen aktuellen biokinetischen und dosimetrischen Daten. Diese beruhen auf den selben biokinetischen und dosimetrischen Daten, die sowohl den Dosiskoeffizienten fuer beruflich Strahlenexponierte im Bundesanzeiger als auch den Daten in den ICRP-Publikationen 68 und 78 zu Grunde liegen. (orig.)

  16. In vivo measurement of Pb-210 in the skull for retrospective assessment of exposure to radon; Die in-vivo Messung von Pb-210 im Schaedel zur retrospektiven Bestimmung von Radon-Expositionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doerfel, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany). Hauptabteilung Sicherheit/Dosimetrie

    1997-12-01

    The study shows that the new HPGe detectors with a larger surface are significantly better in terms of results and performance than the Phoswich detectors hitherto used for in vivo measurement of Pb-210 in the human skull. The experimental evaluations indicate that smaller HPGe detectors likewise are better than the Phoswich detectors, but some additional studies are required for final evaluation of these instruments. (orig./CB) [Deutsch] Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die neuen grossflaechigen HPGe-Detektoren wesentlich besser zur in-vivo Messung von Pb-210 im Skelett geeignet sind als die bisher eingesetzten Phoswich-Detektoren. Auch kleinere HPGe-Detektoren sind offenbar besser geeignet als Phoswich-Detektoren, allerdings sind hier noch einige ergaenzende Untersuchungen erforderlich. (orig./SR)

  17. New NOx reduction methods in utilizing agricultural residues as energy source

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Winfried Juschka

    2015-10-01

    Full Text Available Die energetische Verwertung von landwirtschaftlichen Reststoffen, wie z. B. Heu, Stroh oder Reste der Getreidereinigung, ist aus wirtschaftlichen und energiepolitischen Gesichtspunkten in Betracht zu ziehen. Allerdings ist deren Nutzung gegenüber Holzbrennstoffen aufgrund von ungünstigen Brennstoffeigenschaften feuerungstechnisch anspruchsvoller. In einem Verbundprojekt wurde ein neues Verbrennungskonzept entwickelt und intensiv getestet. Neben einer weitgehend vollständigen Verbrennung konnten vor allem auch die Stickstoffoxidemissionen deutlich reduziert werden. Es ergab sich ein deutlicher Zusammenhang von Stickstoffoxidkonzentrationen im Abgas und den Reduktionsbedingungen in der Ausbrandzone, die mithilfe der numerischen Strömungs- und Verbrennungssimulation abgebildet werden konnten. Die neuen Erkenntnisse liefern wertvolle Informationen für die Entwicklung und optimale Betriebsführung neuer Feuerungsanlagen für landwirtschaftliche Reststoffe.

  18. Körperkult

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Eilers

    2006-03-01

    Full Text Available In ihrer Studie, die auf ihrer im Jahr 2002 am Fachbereich für Politikwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin vorgelegten Dissertation basiert, befasst sich Paula Diehl mit dem politischen Imaginarium des Nationalsozialismus. Sie spürt Entstehung und Gebrauch von Selbst- und Fremdbildern im politischen Diskurs nach. Dabei nehmen die Idealkörperbilder der SS und die Mythoskonstruktion des „Ariers“ einen zentralen Platz ein. Diehl interpretiert sie als Folie für die Visualisierung der nationalsozialistischen Utopie des „Neuen Menschen“. Die Autorin analysiert mit Hilfe eines innovativen interdisziplinären Zugangs auf der Grundlage politik- und kulturwissenschaftlicher Methoden die Instrumentalisierung der SS-Körperbilder für die Vermittlung rassistischer Ideale und die Inszenierung von Herrschaft. Ihr Buch schließt damit eine Forschungslücke.

  19. Der Nürnberger Prozeß und Täterinnenforschung The Nuremberg War Trials and Research on Female Perpetrators

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vera Ziegeldorf

    2000-11-01

    Full Text Available Auf der Grundlage der Quellenpublikation des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher wird die Frage nach der Relevanz dieses Materials für die Täterinnenforschung aufgeworfen. Entgegen dem allgemeinen Ansatz wird nicht für einen direkten Vergleich zwischen männlichen und weiblichen Tätern plädiert, sondern nach neuen Zugängen und Ansätzen gefragt. Damit wird Gewalt nicht als ausschließlich männlich begriffen.On the basis of the sources available from the Nuremberg war trials this study raises the question of the relevance of this material for gender-related studies on perpetrators. It does not content itself with a direct comparison of male and female criminals, but suggests new approaches, thereby avoiding to view violence as a male dominion.

  20. A new generation of joints for XLPE-insulated EHV-cables; Eine neue Muffengeneration fuer VPE-isolierte Hoechstspannungskabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, D. [Entwicklungszentrum des Kabelwerks Berlin der Siemens AG (Germany)

    1997-12-15

    Maintenance free, easy to install and pretested joints are advanced components of XLPE-insulated EHV-cable systems. The author prescribes a completely prefabricated slip-on joint based on silicone rubber, which fulfills these demands. Long-time reliability is given by the special material, the low risk installation procedure and by factory and on-site pd-tests. (orig.) [Deutsch] Wartungsfreie, montagefreundliche und vorpruefbare Verbindungsmuffen sind optimale Komponenten von Hoechstspannungs-VPE-Kabelanlagen. Der Verfasser beschreibt eine komplett vorgefertigte Aufschiebemuffe auf Silikonkautschukbasis, die diese Anforderungen erfuellt. Ein besonders formulierter Silikonkautschuk, die risikoarme Montage des Muffenkoerpers sowie der Nachweis der Teilentladungsfreiheit sind wesentliche Faktoren, die die langjaehrige Betriebssicherheit der neuen Muffe gewaehrleisten. (orig.)

  1. Waste management concept of the Liberec incinerator, Czech Republic; Konzept der energetischen Abfallverwertung am Beispiel der MVA Liberec in Tschechien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hyzik, J. [EIC AG, Geroldswill (Switzerland)

    2000-07-01

    The experience gained in construction and operation of the new Liberec incinerator is presented. Regional boundary conditions, the planning procedure and the plant concept are presented as well as the financial basis and the results achieved so far. Future trends in the Czech Republic are reviewed briefly. [German] Am Beispiel der neuen Muellverwertungsanlage in Liberec (CZ) werden die mit der Planung und mit der Realisation der kompletten Anlage gewonnen Erfahrungen wiedergegeben. Es werden die regionalen Bedingungen dargestellt und das Vorgehen sowie das Konzept erlaeutert. Die Finanzierung des Vorhabens hat eine oertliche Bank gesichert und die Realisierung hat zwei Jahre gedauert. Die Anlage wurde dem bestimmungsgemaessen Betrieb uebergeben und die Betriebsergebnisse werden vorgestellt. Es wird auch Auskunft ueber die Kosten gegeben und die moegliche weitere Entwicklung in Tschechien wird ebenfalls kurz erwaehnt. (orig.)

  2. Co-combustion of sewage sludge and residues from shredder. New waste management concept for the town of Zurich; Mitverbrennung von Klaerschlamm und Shredderabfall. Neue Organisation in der Stadt Zuerich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lemann, M.F. [ERZ Entsorgung und Recycling Zuerich (Switzerland)

    1999-07-01

    The new waste and sewage management concept of Zurich, Switzerland is presented. Zurich`s four incinerators were faced with fuel problems as the waste volume decreased, so that alternative fuels had to be tested. Tests were made with residue from shredder and with sewage sludge from the communal sewage system. [Deutsch] Der vorliegende Artikel gibt eine kurze Darstellung der neuen Organisation fuer die Entsorgung von `Muell und Abwasser` in der Stadt Zuerich in der Schweiz. Der Bereich Abfallentsorgung hat aufgrund des Baus einer 4. Verbrennungslinie Ende der 80er Jahre und gleichzeitigen Rueckgangs der Abfallmengen mit finanziellen Problemen zu kaempfen, weshalb alternative Brennstoffe gesucht werden. Ziel ist es, dadurch die Auslastung der vier Verbrennungslinien, aber auch den Eigenversorgungsgrad mit Fernwaerme zu erhoehen. Es wurden Verbrennungsversuche mit RESH (residue from shredder) und mit Kommunalklaerschlamm aus der eigenen Abwasserreinigungsanlage durchgefuehrt. (orig.)

  3. Module Production for the CMS Phase I Pixel Detector and Study of the expected Detector Performance for the Time of Operation

    CERN Document Server

    Freund, Benedikt; Muller, Thomas

    Diese Dissertation befasst sich mit dem Phase-I-Upgrade des CMS-Pixeldetektors, welches im Jahr 2017 durchgeführt wurde. Im Detail werden zwei Aspekte behandelt. Im ersten Teil wird die Modulproduktion, die am Institut für Experimentelle Kernphysik und Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik des KIT stattgefunden hat, vorgestellt. Dabei wird die gesamte Produktionskette, beginnend bei den einzelnen Komponenten bis hin zu den fertigen Pixeldetektormodulen beschrieben mit besonderem Augenmerk auf der Qualitätskontrolle der Halbemodule (einem Zwischenprodukt bestehend aus Siliziumsensor und Auslesechips). Im zweiten Teil wird die Untersuchung der Leistungsfähigkeit des neuen Pixeldetektors vorgestellt. Dabei geht es neben der eigentlichen Bestimmung der Leistungsfähigkeit vor allem um die Optimierung der Betriebsparameter.

  4. Modulare LDAP-Server-, -Protokoll und - Funktionserweiterungen am Beispiel von OpenLDAP

    Science.gov (United States)

    Pluta, Daniel

    In diesem Artikel wird ein Standardisierungsvorschlag für eine LDAP-Protokollerweiterung und deren Referenzimplementierung in Form einer modularen Erweiterung für die LDAP-Software-Suite des OpenLDAPProjektes vorgestellt. Nach einer Einführung in und einem Überblick über die wichtigsten OpenLDAP-Komponenten stellen wir unseren Lösungsansatz vor und gehen auf seine technischen Details ein. Ziel dieses Overlays ist die Implementierung einer neuen Funktionalität, die vom LDAP-Protokoll bisher nicht vorgesehen ist: Der Umfang der Suchergebnismenge soll serverseitig, dezentral und in der Granularität ganzer Objekte in Abhängigkeit von der aktuellen Serverzeit (konfigurierbar) eingeschränkt werden.

  5. Städtische Diskurse um Migration im Wandel. Integration, diversity und soziale Bewegungen in München und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Bayer

    2014-12-01

    Full Text Available Sowohl im Kontext der kommunalen Integrationspolitik als auch in der Stadtplanung, der Repräsentationspolitik und der regionalen Standort- und Wirtschaftspolitik ist das Thema ,Migration in den Städten‘ wieder auf die politische Agenda gesetzt worden. Doch der Gegenstand, die theoretischen Konzeptualisierungen und die Perspektivierungen sind oft uneindeutig und politisch umkämpft. Gerade auf stadtpolitischer Ebene haben sich zudem starke migrantische Organisationen und Proteste formiert, die oftmals in neuen Allianzen agieren und sich hegemonialen Vorstellungen von ,Integration‘ und ,sozialer Mischung‘ verweigern. Ein Fachgespräch zwischen Natalie Bayer, Andrej Holm und Henrik Lebuhn über städtische Migrationspolitiken in München und Berlin sowie über Fragen und Probleme, die sich auf diesem Feld an der Schnittstelle zwischen kritischer Wissenschaft und praktischer Politik ergeben.

  6. Einstein und Heisenberg Begründer der modernen Physik

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2017-01-01

    Dieses Buch erzählt die spannende Geschichte der großartigen Entdeckungen des 20. Jahrhunderts: der Einsteinschen Relativitätstheorie und der Heisenbergschen Quantenmechanik. Diese Entdeckungen legten die Grundlagen der heutigen Physik, ohne die unsere digitalisierte Welt der Computer, Satelliten und neuen Werkstoffe nicht möglich wäre. Konrad Kleinknecht versteht es, komplizierte physikalische Zusammenhänge verständlich zu schildern und verbindet die Geschichte der modernen Physik mit den Lebensläufen der beiden außergewöhnlichen Physiker. Er beschreibt in dieser Doppelbiographie die Gemeinsamkeiten und Gegensätze der beiden Koryphäen und zeigt, wie ihr Wirken das 20. Jahrhundert zum Jahrhundert der Physik formte.

  7. Der neue „Feminalismus“ – Quo vadis femina?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Schmitz

    2001-07-01

    Full Text Available Anhand der Bücher von Hilde Neunhöffer und Natalie Angier wird die neue Forschungsrichtung des „Feminalismus“ kritisch beleuchtet. Die Aufwertung naturalisierter Weiblichkeitsprinzipien in der Evolutionsforschung und in neuen Körperkonzepten liegt dabei voll im Trend der Zeit, wie die positive Resonanz quer durch wissenschaftliche wie feministische Rezensionen zeigt. Genauere Analyse deckt jedoch die gleiche Zirkelschlusspraxis zur Naturalisierung von Geschlechterunterschieden in diesen Konzepten auf, die feministische Naturwissenschaftsforschung an der biologisch-medizinischen Forschung kritisiert. Die gleichzeitige Ignoranz, ja Verdammung feministischer Kritik durch die Autorinnen als subjektiv und damit unwissenschaftlich birgt die Gefahr, dass biologistischer Feminalismus in Zukunft als wissenschaftlich „akzeptierte“ Richtung die kritische feministische Forschung verdrängen soll.

  8. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie - Fallstudie zu multiplen osteoporotischen Sinterungen der Lendenwirbelsäule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schekelmann R

    2010-01-01

    Full Text Available Im St. Marien-Krankenhaus wurden von Januar 2007 bis September 2009 insgesamt 176 Patienten mit osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen mittels Ballonkyphoplastie (BKP behandelt. Die funktionellen Ergebnisse waren gut; es traten keine interventionspflichtigen Komplikationen auf. Seit September 2009 wurden weitere 41 Patienten bei gleicher Indikation mit dem neuen Verfahren der Radiofrequenz- Kyphoplastie (DFine behandelt. Die OPZeiten waren erheblich verkürzt und die Austrittsrate des Zements konnte um 2/3 verringert werden. Wir sahen weder Komplikationen, noch Kreislauf-Beeinträchtigungen. Das neue Verfahren (RF-Kyphoplastie ergab funktionell gleich gute Ergebnisse wie die BKP, benötigte kürzere OP-Zeiten und reduzierte die Anzahl unerwünschter Nebeneffekte.

  9. Zeitspiel ist keine Alternative - Warum der Wandel zur Pflicht wird

    Science.gov (United States)

    Dieper, Stephan

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka) Die Welt der Digitalisierung ist voll von Wegen, die jemand gegangen ist, bevor dort ein Weg war. Manche dieser Wege stellten sich als Sackgasse heraus, manche als Abkürzung und aus anderen wurden ganze Wegenetze und Städte. Die Energiewelt wird durch den digitalen Wandel nicht verschont bleiben. Durch die intelligenten Messsysteme und die zugehörigen, neuen Strukturen werden energiefremden Wettbewerbern Chancen zum Markteintritt eröffnet. EVUs müssen sich darauf einstellen, dass der permanente Wandel nicht mehr enden wird. Doch auch den EVUs eröffnen sich Optionen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie lernen loszugehen, ohne das genaue Ziel zu kennen.

  10. Evolution und die Natürlichkeit des Menschen

    Science.gov (United States)

    Mittelstraß, Jürgen

    Der große Darwin ist nicht nur ein Thema für Biologen. Immer dann, wenn wissenschaftliche Theorien Karriere auch auf der Ebene der Weltbilder machen, ist es Aufgabe auch anderer Disziplinen, sich Gedanken über derartige Entwicklungen, ihre Tragweite und ihre Legitimität zu machen. Das galt z. B. zu Beginn der Neuzeit, als Newtons Mechanik zu einem neuen Weltbild, dem so genannten mechanistischen Weltbild, führte, aber auch für die Theorien Einsteins und Plancks, die wiederum das Newton'sche Weltbild ablösten. In einer Newton-Welt bewegen sich schwere Massen in absoluter Zeit durch einen absoluten Raum, ausgedrückt in einer Mechanik der Gravitationsbewegungen; in einer Einstein-Welt mit ihrem relationalen Raumbegriff ist real allein ein statisches vierdimensionales Sein, das der Anschauung, im Gegensatz zu allen vorausgegangenen Weltbildern, nur noch wenig Raum gibt.

  11. Śmierć Sokratesa. Śmierć jako oddzielenie ciała i duszy (Socrates' Death. Death as Separation of Body and Soul

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eberhard Jungel

    2006-06-01

    Full Text Available Der Tod des Sokrates. Der Tod als Trennung von Leib und Seele (ZusammenfassungIm hier übersetztem Fragment präsentiert der Autor die platonische Vorstellung des Todes (und ihrem Zusammenbund mit der Erkenntnis, insbesondere mit der Selbsterkenntnis. Er Tut das auf Grund der letzten Tage Sokrates, beschriebenen vor allem im Dialog Fedon. Diese Vorstellung stellt er nächst dem biblischen Verständnis des Todes gegenüber. Der Autor betont, daβ Platonismus, sehr stark Einfluss hattend auf das Christentum, das biblische Verständnis über das Ende des Lebens entstellte. Als eine teologische Aufgabe verbleibt die Entplatonisierung des Christentums und Belebung des ursprünglichen, enthalten im Alten und Neuen Testament, Verständnisses des Todes.

  12. Comparison of systems of synchronous/asynchronous drive for electric cars; Systemvergleich Synchron-/Asynchronantrieb fuer Elektroautos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greubel, K.; Brandes, J.

    1995-12-31

    Drives for electric vehicles will develop into a new growth market for electric motors if the policy outline conditions for keeping the air in inner cities clean are made more stringent. Therefore various motor principles are at present being examined for their suitability for electric cars in comparative studies. The requirements for the drive system are determined by the driving behaviour of the electric car and by the characteristic data of the energy store. Therefore, different drive solutions will succeed, depending on the type of vehicle and the battery concept. (orig.) [Deutsch] Antriebe fuer Elektrofahrzeuge werden sich fuer elektrische Motoren zu einem neuen Wachstumsmarkt entwickeln, wenn die politischen Rahmenbedingungen zur Reinhaltung der Luft in Innenstaedten verschaerft werden. Deshalb werden derzeit in vergleichenden Studien verschiedene Motorprinzipien auf ihre Eignung im Elektroauto untersucht. Die Anforderungen an das Antriebssystem werden durch das Fahrverhalten des Elektroautos und durch die Kenndaten des Energiespeichers bestimmt. Deshalb werden sich in Abhaengigkeit von Fahrzeugtyp und Batteriekonzept unterschiedliche Antriebsloesungen durchsetzen. (orig.)

  13. Chances of new battery systems; Chancen neuer Batteriesysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garche, J. [Geschaeftsbereich Energiespeicherung und Energiewandlung, Zentrum fuer Sonnenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Ulm (Germany); Willer, B. [Abt. Energiespeichertechnik im Inst. fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany)

    1995-02-01

    The working principle of electrochemical power sources is described. Commercial available systems as well as systems under development (systems with aqueous electrolytes, high temperature batteries, Li-systems, and metal-air-systems) are discussed based on the present status of development work, and their chance for applications. Novel applications such as electric vehicle propulsion, production of electric energy, network controlling, and regenerative energy systems are discussed. This discussion is focussed on PV applications. (orig.) [Deutsch] Das Arbeitsprinzip elektrochemischer Speichersysteme wird beschrieben. Die verfuegbaren und sich in Entwicklung befindlichen Speichersysteme, untergliedert nach Systemen mit waessrigen Elektrolyten, Hochtemperaturbatterien, Li-Systeme und Metall-Luft-Systeme werden auf der Basis des Status, der gegenwaertigen Entwicklungsarbeiten und ihrer Einsatzchancen betrachtet. Die Moeglichkeit des Einsatzes dieser Systeme in den ``neuen`` Anwendungen wie Elektroauto, Elektroenergieerzeugung, Netzregelelemente und regenerative Energien wird diskutiert. Auf die PV-Anwendung wird naeher eingegangen. (orig.)

  14. Prevention: Stress corrosion. Insulation of freezing pipes of a GMP-multifunction plant at Degussa, Trostberg; Vorbeugung: Spannungsrisskorrosion. Daemmung von Kaelteleitungen einer GMP-Mehrfunktionsanlage bei Degussa, Trostberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2003-08-29

    Stress corrosion can occure by halogeneous or strong alcalic solutions and by simultaneous influence of stress and moisture. The G+H Isolierung Muenchen uses the halogen free insulating material NH/Armaflex for the insulation of freezing pipelines, operating in the new GMP (Good Manufacturing Practice) plant at Trostberg. After the installation the insulated pipelines were layered by aluminium coatings. (GL) [German] Bei der Daemmung von Edelstahlleitungen besteht ein erhoehtes Risiko eines selektiven Korrosionsangriffs, z.B. in Form einer Spannungsrisskorrosion. Ausgeloest wird diese Korrosionsform durch halogenhaltige oder stark alkalische Loesungen und sie tritt beim gleichzeitigen Zusammenwirken von Zugspannungen und Feuchtigkeit auf. Fuer die Daemmung von Kaelteleitungen aus hochlegiertem Edelstahl einer neuen GMP (Good Manufacturing Practice)-Anlage am Standort Trostberg setzte G+H Isolierung Muenchen den halogenfreien Daemmstoff NH/Armaflex ein. Teilweise wurden die gedaemmten Leitungen anschliessend alukaschiert. (orig.)

  15. Elementarteilchenphysik von den Grundlagen zu den modernen Experimenten

    CERN Document Server

    Berger, Christoph

    2014-01-01

    Dieses Lehrbuch bietet, von den Grundlagen zu den modernen Experimenten, eine systematische Einführung bis hin zu den jüngsten Entwicklungen des Gebiets. Experimentelle Hilfsmittel wie Beschleuniger und Detektoren werden zu Beginn besprochen. Dann folgen die Symmetrieprinzipien und ihre Anwendungen. Im Folgenden wird das Standardmodell entwickelt, das die heutige experimentelle und theoretische Diskussion weitgehend beherrscht. Hierzu werden wesentliche Bereiche der Quantenelektrodynamik, des Quarkmodells, der Quantenchromodynamik und der elektroschwachen Theorie erläutert. Die neuen Experimente zur Entdeckung des Higgs-Bosons und zur Neutrinophysik werden ausführlich behandelt, bevor die Frage nach möglichen Erweiterungen des Standardmodells im Lichte der jüngsten experimentellen Ergebnisse untersucht wird. Das Lehrbuch ist ansprechend gestaltet, 88 Übungen mit Lösungshinweisen dienen der Vertiefung.

  16. Therapieoptionen bei Morbus Bechterew

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebner W

    2008-01-01

    Full Text Available Wie bei vielen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen hat auch die Behandlung des Morbus Bechterew, der ankylosierenden Spondylitis, in den letzten Jahren eine fulminante Entwicklung durchgemacht. Das geschah nicht nur durch den Einsatz von neuen, hocheffizienten antiphlogistisch wirksamen Substanzen, den TNF-alpha-Inhibitoren, sondern auch durch die Überarbeitung und Neuevaluierung bereits bekannter Therapien und die Entwicklung neuer Behandlungsstrategien. Neben diesen kommt aber der Erarbeitung von Outcome Measures zur Kontrolle des Therapieerfolgs, wie sie von der ASAS International Working Group in den letzten Jahren kontinuierlich in breitgefächerten Delphi-Prozessen entwickelt wurden, eine ganz entscheidende Bedeutung zu. In Zusammenarbeit mit der EULAR wurden Empfehlungen zum Management der AS erarbeitet. Trotz der heute zur Verfügung stehenden hochwirksamen Medikamente darf die gezielte Patientenschulung und Heilgymnastik nicht im Management der AS fehlen.

  17. Der Bologna-Prozess als Instrument zur Durchsetzung geschlechtergerechter Studiengänge? The Bologna Process as Instrument for the Implementation of Gender-Equitable Courses of Study?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marco Tullney

    2007-03-01

    Full Text Available Auf der Grundlage von Expert/-inneninterviews entwickeln die Autorinnen der Studie Kriterien für geschlechtergerechte Studiengänge und analysieren den derzeitigen Stellenwert von Gender-Aspekten bei der Einführung gestufter Studiengänge. Hieraus entwickeln sie Handlungsempfehlungen zur stärkeren Integration von Inhalten der Frauen- und Geschlechterforschung sowie zur Erhöhung der Geschlechtergerechtigkeit in den neuen Studiengängen.Basing their examination on interviews with experts, the authors develop criteria for gender-equitable courses of study and analyze the current significance of gender aspects in the introduction of tiered courses of study. They then develop recommendations for taking action to better integrate the teachings of women’s and gender studies as well as to increase gender equity in the new courses of study.

  18. Vertical and horizontal liners. Expert seminar; Vertikale und horizontale Abdichtungssysteme. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, M.; Schulz, T. [comps.

    2000-07-01

    The seminar presented new findings in the fields of surface coverings and alternative liners, vertical liners (with a contribution on developments in Great Britain), and basic constructive problems of liner systems. Another session discussed problems, experience and developments of sealing walls, especially quality assurance measures during sealing wall construction. Apart from presenting a status report, the seminar also intended to provide a basis for an exchange of experience between the attendants. [German] Ein Schwerpunkt des diesjaehrigen Deponieseminars ist die Darstellung von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen mit Oberflaechenabdichtungen und mit alternativen Dichtungssystemen fuer Deponien. Weiterhin werden vertikale Abdichtungen behandelt, fuer die ein Beitrag ueber Entwicklungen in Grossbritannien vorliegt sowie grundsaetzliche konstruktive Fragen zu Abdichtungssystemen. Der weitere Seminarschwerpunkt behandelt Problemstellungen, Erfahrungen und Entwicklungen der Dichtwandtechnologie, insbesondere Qualitaetssicherungsmassnahmen waehrend des Dichtwandbaus. Das Ziel des Seminars ist es, einerseits den Stand der Technik und der Forschung darzustellen, andererseits aber die Moeglichkeit zu bieten, Erfahrungen und Informationen auszutauschen. (orig.)

  19. Thermal waste treatment; Thermische Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faulstich, M.; Urban, A.I.; Bilitewski, B. [eds.

    1998-09-01

    One effect of the enactment of the new Law on Recycling and Waste Management, in conjunction with the lowering of emission limit values, has been to bring thermal water treatment more and more into the focus of the discussion on optimal water utilisation. The present volume discusses the consequences of changing waste arisings and composition for various process combinations. [Deutsch] Durch das Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und strengeren Emissionsgrenzwerten rueckt immer mehr die thermische Abfallbehandlung in den Vordergrund der Diskussionen um die optimale Abfallverwertung. Die Folgen der sich veraendernden Abfallmengen und -zusammensetzungen im Hinblick auf Anlagenauslastung, Feuerungstechnik, Rueckstaende und Kosten werden eroertert. Es werden verschiedene Verfahrenskombinationen vorgestellt und diskutiert. Verschiedene Moeglichkeiten der Klaerschlammbehandlung und der Einsatz der Reststoffe Asche und Schlacke in der Bauindustrie werden behandelt. (ABI)

  20. Eklektizismus im Avant-propos: Balzacs Erklärung der Erkenntnisform und der Paradigmenwechsel in ‚Geschichtsschreibung‘ und Vorworttradition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cordula Reichart

    2016-01-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag zu Honoré de Balzacs Avant-propos macht es sich zum Ziel, exemplarische Parameter des Avant-propos zur Comédie humaine (die Vorstellung des Gesamtplans, der Werkidee, die Relaisfunktion zum Werk bzw. zur Kritik in einen funktionalen Zusammenhang zu bringen mit der Erklärung jener Aspekte des Gesamtanliegens, die die Kritik besonders herausforderten, weil sie dem Leser (noch verborgen bzw. grundsätzlich entzogen bleiben müssen. Der Eklektizismus der Balzac’schen Vorrede ist dabei mehr als nur ein Stilphänomen. Er dient der Erklärung der Erkenntnisform und man darf sich fragen, inwiefern dies nicht systematische Konsequenzen hat für die poetischen Verfahren und maßgeblichen Anteil an der Prägung eines neuen, modernen Vorwortkonzepts.

  1. Berufsbezogener Deutschunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irena Miculevičienė

    2011-04-01

    Full Text Available In diesem Artikel geht es um Deutschunterricht für eine bestimmte Zielgruppe. Berufsbezogener Fremdsprachenunterricht ist in der Regel Unterricht mit Jugendlichen, die in der beruflichen Bildung kaum fachliche Kenntnisse haben. Deshalb besteht die Vorbereitung der Lernenden auf die lexikalischen Anforderungen eines Berufes darin, ihnen Techniken zu vermitteln, mit deren Hilfe sie neuen Wortschatz selbständig verstehen, lernen und behalten können. Hier spricht man auch über die Textarbeit, die die text-didaktischen Mittel der stufenweisen Annäherung vom globalen zum detaillierten Verstehen nutzt.Besonderheiten fachsprachlicher Texte in Inhalt, Wortschatz und Grammatik werden darüber hinaus gezielt bewusst gemacht. Was die Grammatikarbeit betrifft, so müssen grammatische Strukturen erkannt und entschlüsselt, aber nicht in jedem Fall produziert werden. Wenn sie wiedergegeben werden, so muss man sie in eigenen Worten und mit einfacheren grammatischen Strukturen wiedergeben.

  2. E-Learning als Möglichkeit zur Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens an Berufsschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silvia Dreer

    2008-06-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt dieses Beitrages steht die Frage, wie durch die Potenziale von ELearning selbstgesteuertes Lernen an berufsbildenden Schulen (Berufsschulen unterstützt werden kann und wie diese neuen Lernangebote im Unterricht effektiv genutzt werden können. Dann werden bereits vorhandene empirische Belege zum selbstgesteuerten Lernen aufgearbeitet und unterschiedliche Möglichkeiten zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens betrachtet bzw. welche Lernumgebungen notwendig sind, um selbstgesteuertes Lernen zu ermöglichen. Es wird auf die Besonderheiten von E-Learning eingegangen und eine mediendidaktische Konzeption realisiert. Im Rahmen der empirischen Untersuchung wird untersucht, ob selbstgesteuertes Lernen durch E-Learning unterstützt werden kann. Den Abschluss bildet eine Abschätzung des mediendidaktischen Potenzials von Lernumgebungen die selbstgesteuertes Lernen unterstützen in Hinblick auf den Unterricht in berufsbildenden Schulen.

  3. Anfang und Wort

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julian Warzecha

    2007-12-01

    Full Text Available Dieser Text versucht, die Beziehungen unter dem Anfang von jedem, besonders von schöpferischer Tätigkeit, und dem Wort zu begreifen. Auf Grund der zwei bekannten biblischen Texten (Joh 1, 1 und Gen 1, 1, sowie auch der anderen hat es sich ergeben, dass die Wirkung des Menschen in Verbindung mit Gott steht, auch wenn der Verfasser sich dessen nicht bewusst ist. Und noch mehr – eine genaue Analyse des Joh 1,1 zeigt, dass Fundament und Anfang des menschlichen Tätigkeit Christus ist, der im Neuen Testament auch ein Anfang genannt wird (Kol 1, 17; Offb 21, 6; 22, 13. Eine Ergänzung und Erklärung dieser Bemerkung sind die Worte des Johannes Paul II, der dabei die Idee der Menschwerdung des Wortes und der Inspiration des Heiligen Geistes entwickelt.

  4. Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere; Sauerstoff-Schmelz-Vergasung zur Verwertung von Abfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsche, R. [MFU Mitteldeutsche Feuerungs- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig-Holzhausen (Germany); Mallon, J. [ingitec GmbH, Leipzig (Germany); Scheidig, K. [VTI Verfahrenstechnisches Inst. fuer Energie und Umwelt e.V., Saalfeld (Austria)

    2001-06-01

    Meltdown and gasification of waste in an oxygen atmosphere ('2sv' process) is an economically efficient alternative to energetic and thermal utilisation of biomass. Organic pollutants are split at temperatures up to 2000 C in a reducing atmosphere. The process uses elements of the oxygen cupola furnace for melting and gasification of many different waste fractions, e.g. polluted waste wood, household refuse and bulk waste, old tyres, light shredder fractions, sewage sludge, etc. [German] Die Sauerstoff-Schmelz-Vergasung ('2sv') stellt eine wirtschaftliche Alternative zur energetischen Nutzung von Biomassen wie auch zur thermischen Abfallverwertung dar. Organische Schadstoffe werden bei diesem neuen Verfahren bei Temperaturen bis zu 2000 C unter reduzierenden Bedingungen aufgespalten. Das Verfahren nutzt Elemente des Sauerstoff-Kupolofens fuer die Schmelzvergasung und eignet sich fuer zahlreiche Abfallarten wie z.B. belastetes Altholz, Haus- und Sperrmuell, Altreifen, Shredderleichtfraktion, Klaerschlamm u.s.w. (orig.)

  5. Energy perspectives for the next century; Energieperspektiven fuer das naechste Jahrhundert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenbeiss, G. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Koeln (Germany). Hauptabteilung Energietechnik

    1998-11-01

    Since the 1987 Brutland Report, which stressed the need for sustainable development, sustainability has become a key concept in policy, comprising not only the need for environmental protection but also the economic and social development chances of future generations. In view of the fact that energy is both an indispensable commodity on the supply side and the source of pollution effects, environmentally acceptable and low-cost energy supply is a key issue of sustainable development. [Deutsch] Seit 1987 der Brutland-Report ueber die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung der Welt erschien, ist Nachhaltigkeit zu einem neuen Zielbegriff der Politik geworden. Dieser Begriff umfasst mehr als Umweltfreundlhkeit, er beinhaltet auch die wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungschancen kuenftiger Generationen. Da Energie sowohl Engpassfaktor einer solchen nachhaltigen Entwicklung auf der Versorgungsseite ist wie auch Ursache eines Grossteils der bekannten nachteiligen Umwelteffekte, kommt einer umweltfreundlichen und kostenguenstigen Energieversorgung grosse Bedeutung fuer das Gelingen einer nachhaltigen Entwicklung zu. (orig.)

  6. II. Gesamtpolnische Wissenschaftliche Tagung „Mensch – Information. Buch. Digitalkultur“, Thorn, 9.–10. März 2017

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mariusz Balcerek

    2017-11-01

    Full Text Available Am 9.–10. März 2017 fand im Collegium Humanisticum der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn die II. Gesamtpolnische Wissenschaftliche Tagung: „Mensch – Information. Buch. Digitalkultur“ statt. Ihr Organisator war der Wissenschaftliche Kreis der StudentInnen und DoktorandInnen ePRINT, der am Institut für Wissenschaftliche Information und Bibliologie der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn wirkt. Es ist schon die dritte wissenschaftliche Veranstaltung, vorbereitet von den jungen ForscherInnen aus Thorn.Während der Tagung konnten die Zuhörer mehrere interessante Vorträge wahrnehmen, deren Autoren auf die neuen Möglichkeiten der Inhaltswiedergabe sowie auf die Probleme der Benutzer, die nach Informationen online suchen, hinwiesen.

  7. The Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM; Das Karlsruher Atmosphaerische Mesoskalige Modell KAMM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adrian, G. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Umwelt und Technik (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung]|[Karlsruhe Univ. (T.H.). (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung

    1998-01-01

    The applications of the KAMM model range from real-time simulations over the analysis of mesoscale phenomena and the development of parametrizations to describing climatology. In the course of time, wishes emerged to change essential parts of the original model concept, calling for substantial reprogramming; so it was decided to entirely redraft the dynamic core of KAMM and to program it from the beginning including the parallelization of the code. The paper describes the basics of the new model core. (orig./KW) [Deutsch] Der Anwendungsbereich des KAMM-Modells erstreckt sich von Echtzeitsimulationen, ueber Analyse mesoskaliger Phaenomene, Entwicklung von Parametrisierungen bis hin zur beschreibenden Klimatologie. Weil im Laufe der Entstehungszeit wesentliche Aenderungswuensche des urspruenglichen Konzeptes entstanden sind, die eine Neuprogrammierung in wesentlichen Teilen erforderlich erscheinen lassen, wurde entschieden, den dynamischen Kern von KAMM voellig neu zu gestalten und bei der Programmierung eine Parallelisierung des Codes von Anfang an mit einzubeziehen. Die Grundlagen dieses neuen Modellkernes werden vorgestellt. (orig./KW)

  8. Das Unsichtbare sichtbar machen. Zum vergessenen Beitrag der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohn- und Siedlungsreform im frühen 20. Jahrhundert Making the Invisible Visible—On a Forgotten Contribution to the Early German Women’s Movement: Housing Reform at the Beginning of the Twentieth Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Wucherpfennig

    2007-03-01

    Full Text Available Der Wohnungs- und Städtebau der Moderne gilt weitgehend als eine „Männerdomäne”. In ihrer Schrift Die Wohnungsfrage ist Frauensache! zeigen Ulla Terlinden und Susanna von Oertzen demgegenüber die vielfältigen und einflussreichen Beiträge der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohnungsreform des frühen 20. Jahrhunderts und zum Neuen Bauen auf.The building of apartments and cities in modernity is seen often as a “male domain.” In the text The Apartment Question is Women’s Work! (Die Wohungsfrage ist Frauensache!, Ulla Terlinden and Susanna von Oertzen present the multiple and influential contributions of the early German women’s movement to housing reform at the beginning of the twentieth century as well as to Neues Bauen, an architectural style of the 1920s.

  9. Access to Psychotherapy in the Era of Web 2.0 – New Media, Old Inequalities? / Zugang zur Psychotherapie in der Ära des Web 2.0 – Neue Medien, Alte Ungleichheiten?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Apolinario-Hagen Jennifer Anette

    2015-12-01

    Full Text Available Hintergrund: Angesichts der Debatte über regionale sowie soziostrukturell bedingte Versorgungslücken in der psychotherapeutischen Versorgung erhöht sich gegenwärtig das Interesse an E-Mental-Health-Interventionen wie der internetbasierten Psychotherapie, Online-Selbsthilfe und an neuen Ansätzen zur Selbstermächtigung. Profitieren könnten Gesundheitsberufe im Hinblick auf eine informierte Entscheidungsfindung, wenn sie die neuesten Entwicklungen kennen. Wenn allerdings diese “digitale Revolution” jene Patienten, die mit dem Web 2.0 nur unzureichend vertraut sind, nicht erreichen kann, wird sich der Zugang zu Psychotherapien kaum verbessern lassen. Daher soll mit dieser Übersichtsarbeit geklärt werden, ob und inwieweit Internettherapien als eine wirksame Alternative zur konventionellen Psychotherapie in der Grundversorgung empfohlen werden können.

  10. Wenn ich nur wüsste, ob…: Der beamtenrechtliche Aufstieg im deutschen Bibliothekswesen am Beispiel des Freistaates Bayern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Schwärzel

    2015-12-01

    Full Text Available Mit dem Gesetz zum Neuen Dienstrecht in Bayern hat der bayerische Gesetzgeber im Jahre 2010 das Laufbahnrecht grundlegend reformiert. Als Kernstück der Reform gilt der Regelungskomplex zum beamtenrechtlichen Aufstieg, insbesondere zur sogenannten modularen Qualifizierung, mit dem der Landesgesetzgeber einen modernen Weg im Personalmanagement einschlägt. Der Beitrag ordnet die Regelungen in ihren laufbahnrechtlichen Kontext ein und stellt das neue Instrument der Personalentwicklung näher vor. In 2010, the Bavarian legislator introduced a fundamental public employment law reform. Emphasis was put on professional advancement through modular training as a new approach to human resource management in public administration. This article takes a closer look at this new personnel development instrument and its regulation.

  11. Homonationalismus und New Metropolitan Mainstream. Gentrifizierungsdynamiken zwischen sexuellen und postsäkularen Politiken der Zugehörigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vassilis S. Tsianos

    2014-12-01

    Full Text Available In Zeiten von weltweiter Terrorismusbekämpfung und antimuslimischem Rassismus geraten die städtischen Räume der sogenannten ethnischen Parallelgesellschaften zu Laboratorien einer neuen Kunst des Regierens der Migration als ‚bad diversity‘. Dabei nutzt der antimuslimische Diskurs seit einiger Zeit auch die Figur der ‚islamischen Homophobie‘, um migrantische Communitys als gefährliche, antimoderne Räume zu othern. Der Artikel diskutiert am Beispiel des Hamburger Stadtteils St. Georg die Konzepte des Homonationalismus und des New Metropolitan Mainstream als zwei analytische Zugänge, um den räumlichen Aspekt homonormativer Politiken aufzugreifen sowie ihre Verstrickung mit integrations- und aufwertungsorientierten Interventionen auf lokaler Ebene.

  12. Erektile Dysfunktion - Was kommt nach Viagra?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jungwirth A

    2001-01-01

    Full Text Available Man darf nie vergessen, daß es sich bei der erektilen Dysfunktion nicht um ein "Life-Style"-Thema, sondern um eine Erkrankung handelt, welche die Lebensqualität der Patienten deutlich verschlechtert. Die Therapie der erektilen Dysfunktion hat sich in den letzten Jahren revolutioniert und wie man sieht, ist sowohl die Forschung als auch die Pharmaindustrie bemüht, für den Patienten neue, bessere, schneller wirksame und nebenwirkungsärmere Medikamente zu entwickeln. Diese neuen Entwicklungen werden für uns Andrologen/Urologen das Armamentarium für die Therapie der erektilen Dysfunktion bereichern. Welche der nun genannten Substanzen letztendlich übrigbleiben und mit welchen Substanzen wir uns in der näheren Zukunft zu befassen haben, werden die weiteren Entwicklungen zeigen.

  13. Practical implementation of models for replacing coal-fuelled heating systems by modern heating systems; Praktische Umsetzung von Realisierungsmodellen zur Abloesung von Kohleheizung durch moderne Heizungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, N. [Institut fuer Kaelte-, Klima-, Energie-Technik GmbH, Essen (Germany); Hack, M.

    1997-12-31

    In many houses in the new federal states, the entire heating system needs to be replaced. Financing of such projects is an important issue. The work studies other ways of financing investments into heating and distribution systems than the classic ones. Basic financing problems and obstacles as well as the contracts and financing solutions decided on are discussed. Extracts from the civil code of law round off the contribution. (MSK) [Deutsch] Da es in den neuen Bundeslaendern unerlaesslich ist,die gesamte Heizungsanlage neu zu errichten, ist es wichtig, die Finanzierung fuer diesen Weg zu sichern. Dieses Forschungsvorhanben hat das Zie, andere als die klassischen Wege zu finden, die diese investiven Massnahmen in die notwendige Verteilungs-und Heizungsanlage rechtlich absichern. Dazu werden die Grundprobleme und Hemmnisse zur Finanzierung sowie die Vertrags-und Finanzierungsloesungen angesprochen. Auszuege aus dem BGB ergaenzen die Ausfuehrungen.

  14. Transparent thermal insulation for prefabricated school buildings; Einsatz transparenter Waermedaemmung an Schulgebaeuden in praefabrizierter Bauweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Buchmann, R. [Leipzigprojekt GmbH, Leipzig (Germany); Duesterhoeft, A. [Holz- und Leichtmetallbau GmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    The existing schools in the new federal states built from prefabricated elements need to be modernized in order to reduce their energy demand. Fitting some 300 square metres of transparent thermal insulation to the south side of a house front may lead to a cut in its thermal energy demand by 74 per cent. This energy consumption is by 12 kWh per square metre lower than the one obtained with opaque thermal insulation. The results of the first demonstration project are described. (MSK) [Deutsch] Die in den neuen Bundeslaendern vorhandenen Schulen in vorgefertigter Bauweise sind energetisch sanierungsbeduerftig. Werden im Rahmen einer Sanierung ca. 300qm transparente Waermedaemmung an der suedorientierten Fassade eingesetzt, so kann der Heizwaermebedarf um 74% herabgesetzt werden. Das sind 12 kWh/qm weniger als bei dem vergleichsweisen Einsatz einer opaken Waermedaemmung. Im Folgenden werden die Ergebnisse des ersten Demonstrationsprojekts beschrieben.

  15. Bericht zur Tagung „Normativität und Normative (in der Pädagogik“ an der Universität Wien, 01.–02.11.2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thorsten Fuchs

    2013-03-01

    Full Text Available Welchen Status hat Normativität in der Pädagogik? Ist Normativität möglich und notwendig; welche Leistung kommt ihr allgemein im Gegenstandsfeld der Pädagogik und in den verschiedenen pädagogischen Diskussionszusammenhängen eigentlich zu? Diese zwar keineswegs neuen, aber nach wie vor akuten und an Brisanz in den letzten Jahren eher noch gewonnenen Generalfragen waren Thema der wissenschaftlichen Tagung, die am 01. und 02. November 2012 am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien stattfand.This paper summarizes a conference on normes and normativity in education that took place from Nov. 1st to Nov. 2nd 2012 at the University of Vienna.

  16. Irene Berkel (Hg.: Postsexualität. Zur Transformation des Begehrens. Gießen: Psychosozial-Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julia Jäckel

    2009-11-01

    Full Text Available Die Autor/-innen des vorliegenden Sammelbandes, die großteils aus psychologischen und kulturtheoretischen Kontexten stammen, befassen sich mit dem Wandel der Sexualität, der Sexualisierung des öffentlichen Raumes, mit neuen Reproduktionstechniken und dem Phänomen der Ent-Sexualisierung. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Frage nach den Auswirkungen dieses Wandels auf Gesellschaftsstrukturen, Paarbeziehungen und den Menschen als begehrendes Subjekt.The authors, primarily working in the context of psychology and cultural studies, examine the transformation of sexuality, the sexualization of public space, new reproductive technologies, and the phenomenon of de-sexualization. Their emphasis is placed on the question as to the effect of this transformation on social structures, relationships between couples, and people as desiring subjects.

  17. Role of the TUeV Sued in plant revision; Die Rolle des TUeV Sued bei der Anlagenrevision

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, H.C.; Sacher, H.

    2004-07-01

    (Overhead presentation). Optimisation of maintenance and inspection concepts provides cost optimisation, higher cost transparency, new developments in the pertinent regulations, and new tasks. Further, there is the risk matrix which is a central tool in maintenance planning according to the new Operational Safety Ordinance (BetrSichV). TUeV SUeD helps its customers with planning strategies, implementation strategies, interdisciplinary definition of protection goals, economic efficiency of optimisation processes, and in how to meet legal requirements. (orig.) [German] Folienpraesentation. Die Optimierung von Instandhaltungs- und Pruefkonzepten bringt eine Kostenoptimierung, die Erhoehung der Kostentransparenz, neue Entwicklungen im regulativen Umfeld sowie neue Aufgabengebiete. Als zusaetzlicher und bewusster Bewertungsmassstab ist das Risiko zu nennen. Die Risiko-Matrix wiederum ist das zentrale Hilfsmittel zur Instandhaltungsplanung. Risiko ist ein geeigneter Bewertungsmassstab nach der neuen Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Der TUeV Sued beraet Kunden bei Planungsstrategien, Umsetzungsstrategien, ganzheitlichen Schutzzieldefinition und Wirtschaftlichkeit von Optimierungsprozessen und bei der Erfuellung gesetzlicher Vorgaben.

  18. Von Nischen und Infrastrukturen - Herausforderungen und neue Ansätze politischer Technologien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Stalder

    2011-06-01

    Full Text Available Neue Technologien aus dem aktivistischen Umfeld bieten radikale Alternativen zu kultureller Nischenbildung und zentralisierten Web 2.0-Infrastrukturen. Die sozialen und politischen Realitäten der Digitalisierung und Vernetzung sind heute von zwei konstitutiven, aber grundsätzlich unterschiedlichen, ja teilweise sogar entgegengesetzten Dynamiken geprägt. Beide stellen den Medienaktivismus vor neue Herausforderungen. Zum einen können wir ein Aufblühen neuer kultureller Nischen und horizontaler Organisationsformen beobachten. Zum anderen erleben wir gleichzeitig eine enorme Zentralisierung und Konzentration auf der Ebene der Plattformen, welche einen grossen Teil der infrastrukturellen Grundlage des Wachstum der Nischen und neuen Kooperationsmuster darstellen. Nachdem der Aufbau alternativer Infrastrukturen – Zeitschriften, TV Kanäle und Internetplattformen – in den ersten 30 Jahren medienaktivistischer Projekte eine grosse Rolle gespielt hat (Stalder 2008 sind diese Fragen in den letzten 10 Jahren etwas in den Hintergrund getreten. Denn die Komplexität der Infrastrukturen nahm stetig zu, was es immer aufwendiger machte, sie zu betreiben und die neuen, offene Plattformen, wie sie für Web 2.0 typisch sind, stellten allen - scheinbar ohne Einschränkungen - mächtige Werkzeuge zu Verfügung. Warum eine eigene Plattform betreiben, wenn grosse professionelle Anbieter das besser, sicherer und kostenfrei anbieten? Heute sind die Probleme dieser Entwicklungen aber deutlich zu erkennen. Im Folgenden werden die Herausforderungen dieser Nischenbildung, die dunkle Seite der zentralisierten Infrastrukturen sowie die darauf reagierenden, neue Entwürfe für de-zentrale Infrastrukturen skizziert.

  19. Flouting the Law: Vigilante Justice and Regional Autonomy on the Indonesian Border

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Eilenberg

    2011-01-01

    Full Text Available After the Asian Economic Crisis in 1997 and the fall of president Suharto’s authoritarian regime in 1998, rural and urban Indonesia experienced a surge in vigilante killings and the rise of non-state forms of authorities working within the twilight of legality and illegality, assuming the role of the state. Institutional uncertainty, large-scale decentralisation reforms and the deterioration of formal legal authority in post-New Order Indonesia encouraged these processes. This apparent ‘lawlessness’ became especially evident along the fringes of the Indonesian state where state authority has continuously been contested and in a state of fl ux. This paper argues that observing these processes of lawlessness and vigilantism from the borderlands provides us with an exceptional window to understand the ambiguous relationship between law and order in post-New Order Indonesia. ----- Nach der Asienkrise 1997 und dem Sturz des autoritären Regimes Präsident Suhartos 1998 waren sowohl in den ländlichen Regionen Indonesiens als auch in den Städten eine Zunahme an Bürgerwehrmorden und ein Anwachsen nicht-staatlicher Behörden zu beobachten. Zwischen Legalität und Illegalität übernahmen sie vielfach die Rolle des Staates. Institutionelle Unsicherheiten, groß angelegte Dezentralisierungsreformen und die Verschlechterung der formellen Rechtssprechung förderten nach dem Ende der „Neuen Ordnung“ diese Prozesse. Diese scheinbare Gesetzlosigkeit wurde besonders in den Grenzregionen des indonesischen Staates deutlich, wo die staatliche Autorität permanent in Frage gestellt wird und umstritten bleibt. In diesem Artikel argumentiere ich, dass die Beobachtung dieser „Gesetzlosigkeit“ und Selbstjustiz in Grenzregionen eine außergewöhnliche Möglichkeit bietet, die mehrdeutige Beziehung zwischen Recht und Ordnung in Indonesien nach dem Ende der „Neuen Ordnung“ zu verstehen.

  20. Non scholae, sed vitae discimus!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Mulley

    2013-12-01

    Full Text Available "We want our young people exposed to ICT in school from the very beginning, and we want teachers who are confident to share their knowledge", mit diesen Aussagen der EU-Kommissarin for Education, Nellie Kroes (Europäische Kommision, 2013, wird deutlich, dass LehrerInnen aufgefordert sind, den ihnen anvertrauten Kindern einen sinnvollen Umgang mit Medien nahe zu bringen. Wie wichtig das Ausbilden dieser Fähigkeiten und das Erwerben der Kenntnisse in diesem Bereich ist, kann durch die Tatsache, dass die Europäische Union digitale Kompetenz zu einer der acht Schlüsselkompetenzen zählt und von der Europäischen Kommission in ihrer "Digitalen Agenda" (Europäische Kommission, 2006 nachweislich eingefordert wird, erkannt werden. Studien, wie beispielsweise die 3. Oö. Kinder-Medien-Studie (Oö. Kinder-Medien-Studie, 2012 belegen, dass Kinder bereits vor dem Schuleintritt mit neuen Technologien und dem Internet Erfahrungen sammeln. Diese Erkenntnisse führen zur Fragestellung, welche Maßnahmen im schulischen Kontext gesetzt werden müssen, um SchülerInnen im Bereich der Medienbildung zu unterstützen und auf den individuellen und kollektiven Habitus im Bereich der Medienbildung einzugehen. Eine Arbeitsgruppe mit ExpertInnen (digi.komp, 2013a erstellte im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zu diesem Zweck einen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen für SchülerInnen des Primarbereichs. Dieses digitale Kompetenzmodell mit zahlreichen Anwendungsbeispielen ermöglicht allen SchulpartnerInnen in Österreich eine Orientierung beim Arbeiten mit "Neuen" Medien. Es soll SchülerInnen dazu befähigen, dass sie am Ende der vierten Schulstufe Kompetenzen im Bereich der ICT aufweisen.

  1. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    Science.gov (United States)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus; Kautz, Gerd; Grunewald, Sonja; Haedersdal, Merete

    2017-05-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische Optionen für den Dermatologen erschlossen werden konnten. Wurden bisher zum Beispiel mit fraktionalen Lasern Falten behandelt, sind eben diese Systeme heute in Kombination mit Medikamenten wichtige Werkzeuge bei der Behandlung von Narben, bei Feldkanzerisierung und epithelialen Tumoren. Die Anforderungen an den die Indikation stellenden und vorzugsweise therapierenden Arzt steigen mit der immer komplexer werdenden Technik und den zunehmenden Komorbiditäten und Komedikationen einer älter werdenden Patientenklientel. Parallel etabliert wurden, zunächst für einige wenige Indikationen, Geräte für die Heimanwendung, die sich durch geringe Leistung und spezielle Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung von Unfällen, Risiken und Nebenwirkungen auszeichnen. Trotz der reduzierten Effizienz solcher Selbstbehandlungsmaßnahmen steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlanwendung, da die Grundvoraussetzung für eine korrekte Therapie, nämlich die exakte Diagnose und Indikationsstellung, nicht vorausgesetzt werden kann. Bei einer Haarentfernung können so Pigmenttumoren, bei einer Faltentherapie neoplastische Hautveränderungen adressiert und zu erwartende, unvorhergesehene und neue Nebenwirkungen und Komplikationen induziert werden. In diesem Szenario ist es wichtig, alle potenziellen Anwender dieser neuen Technologien vor deren Einsatz so zu qualifizieren, dass den Therapierten maximale Therapiesicherheit bei höchster Effizienz unter dem Leitbild diagnosis certa - ullae therapiae fundamentum garantiert wird. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  2. 57th report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2000; 57. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-08-01

    This is the 57th annual report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) on Rhine water quality from the view of drinking water supply. The positive trends continued in some fields, especially in the case of chloride concentrations and freights. On the other hand, there was a significant increase of some organic pollutants like DTPA, glyphosate and AMPA. The microbiological specifications of the new Drinking Water Ordinance and the concentrations of tensides and their metabolites are gone into. The ARW is worried about new or newly identified organic substances in Rhine water, especially as there is a lack of toxicological data on these substances and of data concerning their behaviour during freshwater preparation for drinking. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) legt hiermit ihren nunmehr 57. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Aktivitaeten und wichtige Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rhein-Wasserwerke berichtet wird. Wie in den Vorjahren steht im Mittelpunkt der fachlichen Arbeiten der ARW die Bewertung der Rheinwasserbeschaffenheit aus Sicht der Trinkwasserversorgung. Im ersten Teil dieses Jahresberichtes sind die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst, die insgesamt erkennen lassen, dass sich die positiven Tendenzen bei vielen Wassergueteparametern auch im Berichtsjahr 2000 fortgesetzt haben. Dies gilt vor allem fuer die Chlorid-Konzentrationen und -Frachten im Rhein, die im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurueckgegangen sind. Im Gegensatz dazu haben die Konzentrationen einiger organischer Einzelstoffe, wie z. B. DTPA sowie Glyphosat und AMPA, im Jahr 2000 z. T. deutlich zugenommen. Weiterhin sind in diesem Jahresbericht eine ausfuehrliche Zusammenstellung ueber die mikrobiologischen Anforderungen, die sich aus der neuen Trinkwasserverordnung ergeben sowie ein Bericht ueber das Vorkommen von Tensiden und deren Metaboliten in Oberflaechengewaessern, wie z. B. im Rhein, enthalten. Insbesondere das Auftreten

  3. Functional MRI and neurophysiological aspects of obesity; Funktionelle MRT und neurophysiologische Aspekte der Adipositas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sztrokay, A.; Reiser, M.; Meindl, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Gutyrchik, E. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Medizinische Psychologie, Muenchen (Germany)

    2011-05-15

    bildgebender Verfahren fuer die Erforschung von gesundem, homoeostatischem und im Gegensatz dazu hedonischem Essensverhalten repraesentiert einen neuen und wichtigen wissenschaftlichen Ansatz. Weitere Fortschritte auf dem Gebiet der bildgebenden Verfahren und eine Verbesserung des experimentellen Designs koennen neue und bedeutende Erkenntnisse hinsichtlich des menschlichen Essverhaltens liefern. Diese koennten zu neuen Entwicklungen in der Pharmako- und Verhaltenstherapie der Adipositas fuehren. (orig.)

  4. Bau eines besseren Krankenhauses. Wertschöpfendes Management & Planung von Immobilien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johan van der Zwart

    2015-06-01

    zu definieren, um die Ziele der Interessenvertreter festzustellen, um sie Nachhinein (nachträglich in der Gestaltung zu überprüfen. Diese Untersuchung der Mehrwerte von Krankenhausimmobilien zeigt, dass das Konzept der Wertschöpfung durch Immobilien zu der Praxis von Krankenhäusern passt, die jüngst ein neues Krankenhausgebäude geplant und konstruiert haben. Die Anwendung der Mehrwerte von Immobilien aus der CREM-Literatur auf die Konstruktion neuer Krankenhäuser in den Niederlanden resultierte in einer sektorspezifischen Definition der Mehrwerte der Krankenhausimmobilie und einer Kategorisierung in drei Gruppen. Die erste Gruppe besteht aus Nutzerwerten, wie zum Beispiel die Förderung der Organisationskultur und Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Diese Gruppe wird gefolgt durch die eher strategisch orientierten Produktionswerte, wie beispielsweise die Verbesserung der Produktivität, Reduzierung von Einrichtungskosten und die Flexibilität, die physikalische Umgebung an neue Gesundheitsvorsorgeprozesse anzupassen. Die dritte Gruppe umfasst Zukunftswerte, z.B. das Erscheinungsbild des Gebäudes, Nachhaltigkeit, immobilienbezogene Risiken und Möglichkeiten für die Nutzung des finanziellen Werts der Immobilie für die Finanzierung von Hauptprozessen. Zusätzlich zur Definition der Mehrwerte der Krankenhausimmobilie wurde die Wert-Wirkung-Matrix (Tabelle 3 entwickelt, die neun Arten von Mehrwerten (Tabelle 2 mit den Interessen und Bedürfnissen der Interessenvertreter mit Hilfe von vier Perspektiven auf die Immobilie verknüpft: strategisch, finanziell, funktional und physikalisch. Die Wert-Wirkung-Matrix wurde entwickelt, um die Anpassung zwischen den Hauptthemen der Organisation für den Erfolg, den Mehrwerten der Immobilie und den unterschiedlichen Perspektiven der Interessenvertreter auf die Immobilie zu unterstützen. Dieses Instrument ermöglicht es, die Immobilienmehrwerte aus verschiedenen Perspektiven auf die Immobilie (strategisch, finanziell

  5. Differences in the deposition of radionuclides to leafy vegetables; Unterschiede bei der Ablagerung von Radionukleiden auf verschiedene Blattgemuesearten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tschiersch, J.; Shinonaga, T.; Heuberger, H. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Gemuesebau; Bunzl, K.; Pliml, A.; Dietl, F.; Keusch, M.

    2003-07-01

    To quantify the variability in deposition to several species, the dry deposition of gaseous elemental radio-iodine and particulate radio-caesium on mature leafy vegetables was studied inside a deposition chamber by comparative experiments. The simultaneous exposition of endive, head lettuce, red oak leaf lettuce, curly kale, white cabbage and spinach was performed under homogeneous and controlled conditions ({sup 131} vertical stroke {sub 2}-portion, particle median, stomata opening, air humidity and temperature). Significant differences were observed for the {sup 131} vertical stroke deposition on spring vegetables: the deposition on spinach was roughly 3times that on leaf lettuce, 4times that on endive and 9times that on head lettuce. For {sup 134}Cs, there was no significant difference between spinach and leaf lettuce, about twice the amount was deposited on both species as on endive and 3times as on head lettuce. All summer vegetables showed differences in deposition. For Iodine, the deposition on spinach was roughly 3times (6times) that on curly kale and 35times (100times) that on white cabbage in the 2 experiments. For Caesium, the deposition to curly kale was highest, about twice that on spinach and 35times (80times) that on white cabbage. The deposition was always the lowest on the closed heads of white cabbage and head lettuce. The many open stomata of spinach increased the efficiency of gaseous deposition. In addition, rough and crimpy leafs increased the particle deposition efficiency. The estimation of the deposition velocity showed that dry deposition was in average about 8times higher for {sup 131} vertical stroke than for {sup 134}Cs. The influence of the particle size on the deposition velocity was small in the considered size range. Washing could reduce the contamination by about 10% for {sup 131} vertical stroke and 45% for {sup 134}Cs. (orig.) [German] Um die Variabilitaet zwischen einzelnen Arten zu quantifizieren, wurde in vergleichenden

  6. Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea. Final report; Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Motzfeld, G.; Schultz, R.; Loch, R.; Wohlrab, B.; Cartellieri, M.; Rulik, B.

    2000-07-01

    Flaeche im Bereich Strandwallfaecher mit fuenf Bodenfallen beprobt. In beiden Jahren fanden auf den Karrendorfer Wiesen Untersuchungen der Referenzflaeche 'Aussendeichgruenland' statt, da diese Flaeche im Rahmen des Monitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' alljaehrlich untersucht wird. Auf beiden Untersuchungsflaechen wurde das regionale Klimageschehen und die hydrographische Situation erfasst. Ausserdem wurden an allen Fallenstandorten pedologische Parameter ermittelt: Kohlenstoffgehalt, Stickstoffgehalt, N{sub C}-Verhaeltnis, pH-Wert, Salzgehalt, Korngroesse, Wassergehalt, Feucht- und Trockenrohdichte. Fuer beide Gruppen wurden die Standorte hinsichtlich der Aktivitaets-Abundanz, der Dominanzstruktur, oekofanistischer Indices und einer Korrespondenzanalyse verglichen. Das Vorkommen der Arten wurde mit Hilfe ihrer Zonierungsindices im Hoehengradienten eingeordnet. Weiterhin wurde die Phaenologie einzelner Arten und der Gesamtzoenose dargestellt. Im Rahmen des Langzeitmonitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' konnte die Entwicklung der Laufkaefer und Spinnenfauna nach der Ausdeichung eines ehemaligen Kuestenueberflutungsmoores beleuchtet werden. (orig.)

  7. Elaphostrongylus spp. from Scandinavian cervidae - a scanning electron microscope study (SEM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margareta Stéen

    1990-08-01

    Full Text Available Nematodes of the genus Elaphostrongylus collected from moose (Alces alces L., reindeer (Rangifer tarandus tarandus L., and red deer (Cervus elaphus L., respectively, were studied by means of scanning electron microscopy. Morphological differences in the ribs of the genital bursa were demonstrated. The Elaphostrongylus species from reindeer and red deer differed from each other in four ribs of the genital bursa. These results agree with the morphological characters of E. cervi and E. rangiferi described by Cameron (1931 and Mitskevitch (1960. The genital bursa of Elaphostrongylus sp. from moose, in accordance with the description of E. alces by Steen et al. (1989 showed characteristics differing from those found in Elaphostrongylus spp. from reindeer and red deer respectively. These results support the hypothesis that there are three separate species of Elaphostrongylus present in Scandinavian Cervidae. Svep-elektroniska studier på Elaphostrongylus spp. hos skandinaviska hjortdjur.Abstract in Swedish / Sammandrag: Rundmaskar inom slaktet Elaphostrongylus funna hos alg (Alces alces L., ren (Rangifer tarandus tarandus L. och kronhjort(Cervus elaphus L. studerades med hjalp av svepelelektronmikroskop. De hanliga bursorna med sin a stodjeribbor uppvisade variationer i utseende, langd och placering mellan dessa rundmaskar. De arter av Elaphostrongylus funna hos ren och kronhjort skilde sig åt avseende fyra stodjeribbor på de hanliga bursorna. Dessa resultat stammer val overens med de karaktarer som tidigare ar beskrivna av Cameron(1931 och av Mitskevich (1960. Den hanliga bursan hos arten Elaphostrongylus funnen hos alg, vilken tidigare ar beskriven av Steen et al. (1989, visade upp ett utseende som skilde sig från bursorna hos de Elaphostrongylus-arter funna hos ren och kronhjort. Dessa resultat stoder hypotesen om tre skilda arter av Elaphostrongylus hos skandinaviska hjortdjur.

  8. Evolutionstheorie als Geschichtstheorie - Ein neuer Ansatz historischer Institutionenforschung

    Science.gov (United States)

    Patzelt, Werner J.

    Werden und Vergehen kennzeichnen die Natur. Dass Einzelwesen geboren werden, reifen, altern und sterben, lernen schon Kinder. Dass auch Arten, einschließlich der des Menschen, entstehen und vergehen, gerät während der Schulzeit ins Blickfeld. Erwachsene begreifen dann, dass Individuen gleichsam die Träger und "Realisatoren“ des Bauplans einer Art sind: Als solche werden sie gezeugt, als solche tragen sie ihre Art während der eigenen Lebensspanne, als solche geben viele den ihnen eingeschriebenen Bauplan an Nachfolger weiter, und all dies leistend wirken Einzelwesen wie "Durchlaufposten“ ihrer Art. Diese besteht zwar nie ohne ihre Individuen; doch meist kommt es auf kein einzelnes Lebewesen als solches an, um dessen Art fortbestehen zu lassen. Zu verdanken ist der Wandel einer Art mancherlei Veränderungen (z. B. Variationen, Rekombinationen) bei der Weitergabe des Bauplans von Individuum zu Individuum, desgleichen den Besonderheiten einer je konkreten Realisierung des allgemeinen Bauplans einer Art unter spezifischen Umständen. Durchsetzungskraft, weitere Verbreitung und somit Dauerhaftigkeit ("Mutation“) erlangt solcher Wandel dann, wenn die bei der Weitergabe unterlaufenen Veränderungen und die von der Umwelt oder der ökologischen Nische einem Individuum oder einer Gruppe von Individuen aufgezwungenen Variationen ihrerseits Weitergabevorteile bei der Reproduktion des Bauplans eröffnen. Die individueller Veränderung geschuldete Ausnahme mag dann nach einigen Generationen sogar der Normalfall geworden sein. Umwelt ist dabei alles, was ein Individuum oder eine Art umgibt. Die "ökologische Nische“ ist hingegen jener Teil der Umwelt, welcher für das Individuum oder die Art unmittelbar wichtig ist, vor allem weil aus ihr die nötigen Ressourcen bezogen werden oder in ihr die Auseinandersetzung mit Konkurrenten zu bestehen ist.

  9. Feasibility study to combine the evaluation of radiological and chemical-toxicological effects of old contaminated sites; Machbarkeitsstudie zur Verknuepfung der Bewertung radiologischer und chemisch-toxischer Wirkungen von Altlasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, P.; Proehl, G. [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Schneider, K.; Voss, J.U. [FoBiG Forschungs- und Beratungsinstitut Gefahrstoffe GmbH, Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-08-01

    Bewertung fuer beide Arten von Noxen. (orig.)

  10. Evaporação cutânea e respiratória em ovinos sob altas temperaturas ambientes Cutaneous and respiratory evaporation rates of sheep in hot environments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roberto Gomes da Silva

    2003-12-01

    Full Text Available Dez ovinos da raça Corriedale foram avaliados para as taxas de evaporação respiratória (E R e cutânea (E C. Cada animal foi observado até 10 vezes, sob diferentes condições de temperatura (21,1 a 41,9ºC e pressão parcial de vapor do ar (1,53 a 3,01 kPa, usando um método gravimétrico para determinar a perda de água. As médias totais foram 0,7599±0,0094 g.h-1.kg-1 para E R e 1,3029±0,0591 g.h-1.kg-1 para E C. A evaporação cutânea foi considerada como um fator importante de termólise para ovinos em ambientes quentes. São discutidos os efeitos do sexo, da espessura do velo e da temperatura e umidade do ar.Ten adult Corriedale sheep were evaluated for respiratory (E R and cutaneous (E C evaporation rates. The animals were observed about 10 times each by recording changes in their live weigth with high-sensitiviy strain gauges, under different conditions of air temperature (21.1 to 41.9ºC and partial vapour pressure (1.53 to 3.01 kPa. Average evaporation rates were 0.7599±0.0094 g.h-1.kg-1 for E R and 1.3029±0.0591 g.h-1.kg-1 for E C. Cutaneous evaporation was considered as an important heat loss mechanism for sheep in hot environments. There were discussed the effects of sex, fleece thickness, air temperature, and air humidity.

  11. Operieren und Lehren [Operating and Teaching

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brauer, Robert B.

    2006-05-01

    Full Text Available [english] According to the legal regulations of medical education (10/01/2003 in Germany students have to pass at least one week of surgical training in a block practical. We show the 12-months-experience with this new educational model in our surgery department. All practical lessons have been organized in a three-weeks-block practical for 75 students. Alternating with other specialties the block practical takes part four times a year for a total of 300 students. In the first week, the so-called skills-training week, medical students are trained in techniques of skin-suturing and hand-sewn enteral anastomoses, osteosynthesis, wound dressings and plaster bandage in newly designed seminars. These practical techniques are applied in the second and third week, the so-called tutor-coaching weeks. Students randomly rotate through all available wards, clinics and operating rooms on a day-by-day basis. After completion of the block practical students have the opportunity to evaluate every single teaching session through online marks. Apart from the organization 95% of the students rated the first week with practical seminars with highest marks. The daily rotation through the different clinics has been well accepted by the students. It has to be emphasized that the students felt much more welcome and taken seriously in the new educational model of the block practical than in former surgery courses. [german] Kurzdarstellung: Die Umsetzung der neuen Approbationsordnung (1.10.2003 für Ärzte erforderte eine erhebliche Umstellung der Studierendenausbildung. An einer chirurgischen Universitätsklinik wurde der gesamte praktische Unterricht in ein dreiwöchiges Blockpraktikum, bestehend aus Skilltraining und Tutorcoaching integriert. Vorgestellt werden die Erfahrungen mit den veränderten Lehrformen in den letzten 12 Monaten. Zusammenfassung: In der neuen Approbationsordnung (1.10.2003 wurde für das Fach Chirurgie die Durchführung eines mindestens einw

  12. Molecular breast imaging. An update; Molekulare Brustbildgebung. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinker, K.; Helbich, T.H.; Magometschnigg, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Fueger, B. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-03-15

    -Mammographie [PEM]) und kombinierte Verfahren (PET-CT, MP-PET-MRT). Die molekulare Bildgebung in der Mammadiagnostik ist ein sich rapide entwickelndes Forschungsfeld mit neuen vielversprechenden Techniken wie der Natriumbildgebung ({sup 23}Na-MRT), der Phosphorspektroskopie ({sup 31}P-MRSI) und der hyperpolarisierten MRT sowie neuen zielgerichteten Radiotracern und Kontrastmitteln. Der Einfluss der molekularen Brustbildgebung wird in den naechsten Jahren weiter zunehmen. Es ist zu erwarten, dass durch die molekulare Brustbildgebung eine optimierte Detektion und Charakterisierung von Brusttumoren, ein akkurates lokales und peripheres Staging sowie eine zielgerichtete Therapieverlaufskontrolle ermoeglicht werden wird. (orig.)

  13. Drinking water systems for district heating applications; Hygiene und Wirtschaftlichkeit: Systeme zur Trinkwassererwaermung in der Fernwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, B. [Froeling GmbH und Co., Overath (Germany)

    2003-03-01

    Drinking water heaters associated with district heating must be redesigned due to new demands made on drinking water hygiene by the amendment of the (German) Drinking Water Order, in force since 1 January 2003, and the associated revised memorandum DVGW (Association of German Gasfitters and Plumbers) 551/552. Tank filling systems in current use with low return temperatures of less than 50 C represent a major hygiene hazard and can no longer be planned. The ThermoBase system has therefore been developed for smaller systems with a tank volume of 300 to 600 l. The patented ThermoBase system solution is distinguished by two different drinking water temperatures in layers in the drinking water heater, generated by a replaceable special high-performance heating surface. When taps are run, the downstream thermal mixer holds the tank discharge temperature at a continuous 60 C, as required by DVGW memorandum W 551/W 552. Long-term tests have shown that the return temperature is lower than in conventional tank filling systems, particularly for district heating. The advantages of the ThermoBase system were applied to large installations by the Thermo-S system. This provides the possibility of making water with a temperature of 70 C available to the network for the thermal disinfection of pipe systems requiring restoration without the need for conversion. Comparison of a tank filling system used in an old building with a Thermo-S system revealed that the number of reheating phases, the frequency of district heating demand and the duration of high-temperature, primary-side returns could be reduced in the Thermo-S system. The outlay for instrumentation and piping is significantly lower and provides greater operational reliability for a lower investment than conventional tank filling systems. (orig.) [German] Die technischen Anschlussbedingungen der Fernwaermeversorgungsunternehmen in Zusammenhang mit den neuen Anforderungen an die Trinkwasserhygiene zwingen Planer, Anlagenbauer

  14. Measuring methods in power metering 2013; Elektrizitaetsmesstechnik 2013

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kahmann, Martin; Zayer, Peter (eds.)

    2012-07-01

    Metering durch Smart Home Anwendungen, 9. Die wesentlichen Kostentreiber bei den neuen Messsystemen; 10. BSI Schutzprofil: Smart-Meter-Gateway-Zertifizierung; 11. Einfluss der neuen Rahmenbedingungen im Messwesen auf die unternehmensuebergreifenden Prozesse; 12. Sichere Zeitbereitstellung ueber Internet; 13. Empfehlungen der Clearingstelle EEG zu Fragen des Messwesens; 14. Rahmen-Qualitaetsmanagement-Handbuch fuer staatlich anerkannte Pruefstellen fuer Strom, Gas, Wasser und Waerme.

  15. Functional MRI procedures in the diagnosis of brain tumors. Perfusion- and diffusion-weighted imaging; Funktionelle MR-Verfahren in der Diagnostik intraaxialer Hirntumoren. Perfusions- und Diffusions-Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Neurologische Klinik, Abteilung Neuroradiologie; Heiland, S.; Sartor, K.

    2002-08-01

    die Haemodynamik bis zur Kapillarebene. Mit Hilfe dieser neuen Methoden werden die Diagnose, die Differenzialdiagnose und postoperativ auch die Verlaufskontrolle verbessert. Eine Unterscheidung zwischen Tumor und Nicht-Tumor ist ebenso moeglich wie eine zwischen niedergradigem und anaplastischem Gliom. Zudem wird die Moeglichkeit einer nicht-invasiven Tumorklassifikation eroeffnet, und hoehergradige intraaxiale Tumoren koennen verlaesslicher von tumorsimulierenden Herdlaesionen unterschieden werden. Auch bei der Therapieplanung liefern Diffusions- und Perfusions-MRT entscheidende Zusatzinformationen, da diejenigen Tumorareale dargestellt werden koennen, die bei Biopsie, Operation und Bestrahlung angegangen werden muessen. In der Nachsorge erlauben die neuen Verfahren eine zuverlaessige Differenzierung zwischen Therapieerfolg, Tumorrezidiv und Therapiekomplikationen, etwa der Strahlennekrose. (orig.)

  16. Quality assessment with the AGIR software results and experience; Qualitaetsmanagement mittels AGIR: Ergebnisse und Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rauch, D.; Kotter, E.; Kurtz, C.; Schaefer, O.; Ehritt-Braun, C.; Burger, D.; Schaper, J.; Uhrmeister, P. [Freiburg Univ. (Germany). Radiologische Universitaetsklinik, Abt. fuer Roentgendiagnostik

    2001-02-01

    Purpose: To evaluate whether a new software from the working group for interventional radiology (AGIR) is an appropriate tool for quality assurance in interventional radiology, and presentation of results acquired within the quality improvement process in 1999. Patients and methods: AGIR-defined parameters such as patient data, risk profile, given interventions as well as complications were registered by a recently developed software. Based on monthly data analyses, possible complications were identified and discussed in morbidity and mortality conferences. Results: 1014 interventions were performed in our institution in 1999. According to criteria established by AGIR, the complication rate was 2.7%. In addition and according to SCVIR criteria, complications were distinguished quantitatively in five classes and semiquantitatively in minor and major groups. The result was a minor complication rate of 1.8%, and a major rate of 0.9%. There were no cases of death associated with the intervention. Further strategies were developed in order to reduce the complication rate. Conclusion: Extensive quality assurance methods can be integrated in daily routine work. These methods lead to an intensive transparency of treatment results, and allow the implementation of continuous quality improvements. The development of the software is a first step in establishing a nation-wide quality assurance system. Nevertheless, modification and additional definition of the AGIR predefined parameters are required, for example, to avoid unnecessary procedures. (orig.) [German] Ziel: Evaluierung einer neuen Software der arbeitsgemeinschaft interventionelle radiologie (AGIR) hinsichtlich der Eignung als Instrument zur Qualitaetssicherung in der interventionellen Radiologie sowie Praesentation der Ergebnisse innerhalb des Qualitaetsprozesses aus dem Jahre 1999. Patienten und Methoden: Mit Hilfe einer neuen Software wurden AGIR definierte Parameter wie Patientendaten, Risikoprofil, die jeweilige

  17. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  18. E-Learning durch Wissensmanagement bereichern: Impulse von einem umfassenden E-Learning-Verständnis für mediendidaktische Ausbildungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Back

    2002-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel geht der Frage nach, welche Anregungen sich aus der Verbindung von Wissensmanagement (WM und E-Learning für die Zusammenstellung von Lehrinhalten in mediendidaktischen Ausbildungsgängen gewinnen lassen. Ausgangspunkt sind die Anforderungen, welche insbesondere Unternehmen an Absolvierende stellen, die Lehr-/Lernumgebungen mit neuen informations- und kommunikationstechnischen (IKT Medien für Erwachsene planen und gestalten. Die Überlegungen gliedern sich nach den vier Bereichen des E-Learning-Referenzmodells: Strategie, Methoden und Prozesse, Systeme und Technologien sowie Management der Veränderung. Zum einen wird aus diesem umfassenden Verständnis von E-Learning abgeleitet, dass es für mediendidaktisch Tätige wichtig ist, dieses Gesamtbild zu kennen und mindestens ein Verständnis, wenn nicht auch Kompetenzen, in all diesen Aufgabenbereichen zu entwickeln. Zum anderen ist das E-Learning-Referenzmodell als Gliederung geeignet, um zu untersuchen, in welchen Bereichen Wissensmanagement eine Horizonterweiterung für E-Learning darstellt.

  19. Erste Erfahrungen mit RDA an wissenschaftlichen Universalbibliotheken in Deutschland - Ergebnisse aus Fokusgruppengesprächen mit Katalogisierenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidrun Wiesenmüller

    2017-04-01

    Full Text Available Einige Monate nach dem Umstieg auf das neue Regelwerk "Resource Description and Access" (RDA wurden an 18 großen deutschen wissenschaftlichen Universalbibliotheken Fokusgruppengespräche mit Katalogisierererinnen und Katalogisierern durchgeführt. Die Katalogisierenden wurden u.a. befragt, wie sicher sie sich bei der Anwendung von RDA fühlen, was sie am neuen Regelwerk gut oder schlecht finden, wie sie den Aufwand im Vergleich zum früheren Regelwerk RAK einschätzen, welche Informations- und Hilfsmittel sie verwenden und wie sie zu den regelmäßigen Änderungen im Standard stehen. Der vorliegende Aufsatz dokumentiert die Ergebnisse der Gespräche.   Several months after the introduction of the new cataloging standard "Resource Description and Access" (RDA, focus-group interviews with catalogers were conducted at 18 large academic and state libraries in Germany. Among other things, the catalogers were asked how confident they feel in applying RDA, which aspects of the new cataloging code they like or do not like, how they estimate the expenditure of time in comparison to the former cataloging code RAK, which sources they use to get help or information, and what they think about the frequent changes to the new standard. The paper presents the results of these interviews.

  20. Einschätzung des PSA-Rezidivs nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weißbach L

    2004-01-01

    Full Text Available Das in die Nachsorge kurativ behandelter Patienten mit Prostatakarzinom aufgenommene PSA-Monitoring schafft einen neuen klinischen Status. Wir haben es jetzt mit einem "bio-chemisch Kranken" zu tun, bei dem nicht selten kein lokales Rezidivgeschehen und schon gar nicht eine Fernmetastasierung nachgewiesen werden kann. Um zwischen der lokalen und systemischen Erkrankung unterscheiden zu können, hat man sich früher der "pathohistologischen Prädiktion" bedient. Hierauf beruht auch ein großer Teil der häufig eingesetzten Nomogramme. Mit der Bestimmung der PSA-DT ist eine Methode in das diagnostische Repertoire aufgenommen worden, die nach weiterer Evaluierung dazu dienen könnte, lokale Maßnahmen (RT nach RP oder Salvage-Prostatektomie, HIFU bzw. Kryotherapie oder eine Androgendeprivation vorzunehmen. Vieles deutet darauf hin, daß wir in Zukunft nicht nur mit einer Berechnung der PSA-DT die lokale von der systemischen Progression unterscheiden können, sondern auch das Übergangsstadium zur klinischen Metastasenerkrankung voraussagen und das Risiko, am Prostatakrebs zu sterben, einschätzen können.

  1. Energy-saving PUR window profiles. Final report; Energiesparende Fensterprofile aus PUR. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleiss, J.

    2000-06-01

    Window frames are important constructional elements and may cause significant heat loss. The STABAU company developed a new system of PUR window profiles that comply with the standards set for passive buildings. The project comprised the development and production of the new materials and the development, testing and production of profiles with optimal thermal insulation characteristics. Several passive buildings have already been equipped with the new window profiles. [German] Der Bewilligungsempfaenger ist ein im Fensterbau taetiges Unternehmen mit eigenem Profilsystem aus Polyurethan=PUR. Im Zuge der allgemein steigenden Anforderungen an die Waermedaemmung von Wandbauteilen, speziell Fenstern und Tueren, sowie nach Markt-Einfuehrung der bedampften Isolierglasscheiben mit wesentlich verbesserten Waerme-Daemmwerten stellten die Rahmenmaterialien einen wesentlichen Schwachpunkt in der Waermedaemmung von Bauteilen dar. Fuer die ueber den Standard hinausgehenden Anwendungen bei Niedrigst-Energie- und besonders bei sog. Passiv-Haeusern gab es kaum anspruchsgerechte Loesungen. Dem Antragsteller gelang es nun durch Weiterentwicklung seines bewaehrten Standard-Systems dieses im Daemmwert auf das heute bei 2-fach Isolierglas uebliche Niveau zu bringen und ausserdem dieses Profil mittels zusaetzlicher Daemmschalen aus PUR auf Passivhaus-Niveau aufzuruesten. Die Vorgehensweise bestand im Wesentlichen in der Schaffung von neuen, thermisch getrennten Verstaerkungsprofilen im Inneren des Profils einschliesslich deren technologischer Einfuehrung sowie der Entwicklung, Erprobung und Herstellung von Schalen-Profilen mit besonders guten Daemmwerten. Das Projekt wurde abgeschlossen mit einem ueberzeugenden Pruefnachweis der angestrebten Daemmeigenschaften und der praktischen Ausfuehrung einer Reihe von Niedrigstenergie- und Passivhaus-Objekten. (orig.)

  2. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  3. Mixing behaviour of ester oils with part-fluorinated refrigerants and mixtures; Mischungsverhalten von Esteroelen mit teilfluorierten Kaeltemitteln und Gemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henrici, R. [Hoechst AG, Frankfurt am Main (Germany)

    1995-12-31

    A prerequisite for the introduction of incombustible, ozone-safe refrigerants based on part-fluorinated hydrocarbons (HFC) was the development of a new generation of lubricants. The development of special ester compounds has provided refrigeration engineers with a new, meanwhile well-established family of synthetic lubricants. Selection of ester oils for sufficient miscibility was mainly carried out in tests with R 134a, the first really practicable member of the HFC family available. The progressive substituties of the whole range of technically useful chlorinated refrigerants has led further HFC to prominence. The present contribution describes the mixing behaviour of R125, R32, and R143a and their mixtures. It also deals with the experimental method employed. (orig.) [Deutsch] Die Einfuehrung unbrennbarer, ozonunschaedlicher Kaeltemittel auf Basis teilfluorierter Kohlenwasserstoffe (HFKW) setzte die Entwicklung einer neuen Schmiermittel-Generation voraus. Mit der Entwicklung spezieller Esterverbindungen wurde inzwischen eine fuer die Kaeltetechnik voellig neue Gruppe synthetischer Schmiermittel etabliert. Die Auswahl geeigneter Esteroele hinsichtlich ausreichender Mischbarkeit erfolgte im wesentlichen in der Pruefung zusammen mit R 134a, dem praktisch ersten verfuegbaren Vertreter der HFKW. Im Zuge der Substitution der Angebotspalette der technisch interessanten chlorhaltigen Kaeltemittel gewinnen weitere HFKW verstaerkt an Bedeutung. Das Mischungsverhalten von R 125, R 32 und R 143a sowie von deren Gemischen wird nachfolgend beschrieben. Ebenfalls wird auf das angewandte Verfahren eingegangen. (orig.)

  4. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  5. Ende eines Dornröschenschlafs The End of Sleeping Beauty’s Slumber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kennedy

    2005-11-01

    Full Text Available Der gut recherchierte, zum Teil mit Abbildungen versehene Jubiläums-Band Irmgard Keun 1905/2005 bietet u. a. mit den Dokumentationen der Erstrezeption der frühen Romane Gilgi, eine von uns und Das kunstseidene Mädchen in der Weimarer Republik und der Rezeption der Exilromane in den Zeitschriften Das Wort und Internationale Literatur reichlich bisher schwer zugängliches Material. Die neuen Deutungen weisen zudem bei aller Verschiedenheit auf eine Verschiebung der Parameter in der Keun-Forschung hin: weg vom biographischen Zugriff, hin zu einer stärker erzähltheoretischen Orientierung.The well-researched and partially illustrated anniversary volume Imgard Keun 1905/2005 offers abundant material that has, up till now, been difficult to approach. The volume is comprised of, among other items, the documentation of the primary reception of the early novels Gilgi, One of Us (Gilgi, eine von uns and The Artificial Silk Girl (Das kunstseidene Mädchen in the Weimar Republic and the reception in the newspapers Das Wort and Internationale Literatur of the novels written in exile. Though differing highly from one another, the most recent analyses all point to a shift in the parameters of Keun research: away from biographical interpretation and towards a strong narrative theoretical approach.

  6. Functional magnetic resonance imaging with ultra-high fields; Funktionelle Magnetresonanztomographie bei ultrahohen Feldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Windischberger, C.; Schoepf, V.; Sladky, R.; Moser, E. [Medizinische Universitaet Wien, Exzellenzzentrum Hochfeld-MR, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Zentrum fuer Medizinische Physik und Biomedizinische Technik, Wien (Austria); Fischmeister, F.P.S. [Medizinische Universitaet Wien, Exzellenzzentrum Hochfeld-MR, Wien (Austria); Universitaet Wien, Fakultaet fuer Psychologie, Wien (Austria)

    2010-02-15

    Functional magnetic resonance imaging (fMRI) is currently the primary method for non-invasive functional localization in the brain. With the emergence of MR systems with field strengths of 4 Tesla and above, neuronal activation may be studied with unprecedented accuracy. In this article we present different approaches to use the improved sensitivity and specificity for expanding current fMRT resolution limits in space and time based on several 7 Tesla studies. In addition to the challenges that arise with ultra-high magnetic fields possible solutions will be discussed. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) stellt zurzeit die wichtigste Methode zur nichtinvasiven Funktionslokalisation im Gehirn dar. Mit der Verfuegbarkeit von MRT-Geraeten mit Magnetfeldstaerken von 4 Tesla (T) und darueber ergeben sich neue Moeglichkeiten, mittels fMRT die neuronale Aktivitaet in bislang unerreichter Genauigkeit zu untersuchen. In diesem Artikel zeigen wir anhand mehrerer Studien bei 7 T, in wieweit die Zugewinne an Sensitivitaet und Spezifitaet verwendet werden koennen, um die bisherigen Grenzen der fMRT-Aufloesung in raeumlicher und zeitlicher Hinsicht auszuweiten. Die neuen Herausforderungen, die mit dem Schritt zu ultrahohen Magnetfeldern einhergehen, werden dabei ebenso diskutiert wie moegliche Ansaetze zu deren Loesung. (orig.)

  7. Pärimisõiguse põhimõtete rakendamise ulatus Eesti pärimisõiguses : [teadusmagistritöö] / Urve Liin ; Tartu Ülikool, õigusteaduskond ; juhendaja: Irene Kull

    Index Scriptorium Estoniae

    Liin, Urve, 1952-

    2006-01-01

    Kaitses 29. 11. 2006. a. Tartu Ülikoolis. - Koosneb U. Liini publikatsioonidest: On reform of Estonian succession law // Juridica International. III. Tartu, 1998, lk. 105-109 ; Pärimisõiguse põhimõtetest // Juridica (1999) nr. 3, lk. 141-147 ; Grundzüge des neuen estnischen Erbrechts // Jahrbuch für Ostrecht, Band 41/2. München, 2000, lk. 261-281 (kaasautor: Hausmann, Rainer) ; Abikaasa seadusjärgse pärimisõiguse reform Eestis Euroopa arengute taustal // Juridica (1998) nr. 4, lk. 174-180 ; Laws of succession in Europe and Estonia : how we got to where we are and where we should be heading // Juridica International. VI. Tartu, 2001, lk. 114-124 ; Testeerimisvõime vanuselisest alampiirist Eesti pärimisseaduses // Juridica (2000) nr. 6, lk. 343-350 ; Abikaasade vastastikusest testamendist // Juridica (2001) nr. 1, lk. 35-45 (kaasautor: Nagel, Ursula) ; Pärimisleping ja selle seosed võlaõigusega // Juridica (2003) nr. 10, lk. 697-707 ; Pärandi üleminek pärijale: vastuvõtusüsteem versus loobumissüsteem // Juridica (2003) nr. 1, lk. 45-56

  8. Anticholinergika bei überaktiver Blase und benignem Prostatasyndrom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabuev A

    2007-01-01

    Full Text Available Das klinische Bild des benignen Prostatasyndroms (BPS ist vielfältig. Standardmäßig werden die Patienten mit benigner prostatischer Obstruktion operativ behandelt. Ein wesentlicher Anteil der betroffenen Männer leidet vorwiegend unter Drangsymptomen wie Pollakisurie und gehäuftem imperativen Harndrang mit oder ohne Harninkontinenz. Nach dem Versagen der primären konservativen Behandlung mit selektiven Alpha-1- Adrenoblockern und/oder 5-alpha-Reduktasehemmern in dieser Patientengruppe (Non-Responder wird häufig die Indikation zu weniger akzeptablen invasiven Therapieoptionen gestellt. Die Ergebnisse von internationalen multizentrischen Studien zur Wirkung von Anticholinergika bei Patienten mit dem Syndrom „überaktive Blase“ zeigten deren Effizienz und günstiges Nebenwirkungsprofil. Dies führte zur kritischen Betrachtung des Problems der Anwendung von Anticholinergika bei benigner Hyperplasie der Prostata als „klassische“ Kontraindikation und zu einer breiteren Indikationsstellung zur konservativen Therapie bei Non-Respondern. Die vorliegende Analyse der aktuellen Publikationen zur Anwendung von Anticholinergika zeigt, daß ein selektioniertes Patientenkollektiv mit irritativen Beschwerden bei BPS von dieser Therapie profitieren kann. Eine Tendenz zur Entwicklung des akuten Harnverhaltes konnte nicht eindeutig nachgewiesen werden. Eine kontrollierte Anwendung von Anticholinergika in Kombination mit selektiven Alpha-1-Blockern scheint möglich zu sein. Weitere Studien auf diesem Gebiet müssen noch nicht geklärte Fragen beantworten und die Wirkung von neuen anticholinergen Substanzen wie M3-selektiven Antimuskarinika oder Fesoterodin prüfen.

  9. Training simulator for modern load dispatching centers; Trainingssimulator fuer modernen Lastverteiler

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nordieker, B. [BKW Energie AG, Bern (Switzerland); Imhof, K. [ABB Network Partner AG, Turgi (Switzerland)

    1996-12-31

    The recent completion of the second stage of a modernization programme being carried out at the load dispatching center of BKW Energie AG, a Swiss utility with headquarters in Berne, included the start-up of a dispatcher training simulator (DTS). Besides being used to train dispatchers and staff engineers, the simulator also offers many advantages for routine power system operation. The DTS is integrated in the Energy Management System, the standby computer acting as server. If required, the simulator can also be run on the on-line computer. Two full graphics workstations are provided to enable trainees to work in an environment that approximates real-world conditions. (orig.) [Deutsch] Mit der Inbetriebnahme der zweiten Ausbaustufe des neuen Lastverteilers der BKW Energie AG Bern, steht fuer den Netzbetrieb der BKW ein Trainingssimulator zur Verfuegung. Er dient in erster Linie der Aus- und Weiterbildung der Dispatcher und Betriebsingenieure, bietet aber darueber hinaus zahlreiche Vorteile fuer den taeglichen Netzbetrieb. Der BKW-Trainingssimulator ist in das Energie-Management-System (EMS) integriert. Als Server dient der entsprechende Standby-Rechner. Der Trainingssimulator laeuft bei Bedarf auch auf dem Online-Rechner. Als Arbeitsinstrumente fuer Lehrer und Schueler (Dispatcher) dienen zwei beliebige vollgraphische Arbeitsplaetze. (orig.)

  10. Neue Medien im Kontext der pragmatistischen Bildungstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2017-07-01

    Full Text Available Die Bedeutung des mediengestützten Lernens nimmt in allen Bildungskontexten zu, wie in Schule, Hochschule und Weiterbildung. Neuen Medien wird eine entscheidende Rolle bei der Veränderung des Lehrens und Lernens zugesprochen. Die Faszination dieser Medien liegt z.B. darin, dass sie mit ihrem Distributionspotenzial über Lernressourcen mit Datenbanken, Lernmaterialien, Expertenwissen verfügen. Sie zeichnen sich aber auch durch ihr Interaktions- und Kommunikationspotenzial aus, mit dem sie die Organisation zeit- und ortsflexibler Lernprozesse beeinflussen und verändern (vgl. Hesse/Friedrich 2001. In Lehr- und Lernprozessen können neue Medien drei Funktionen übernehmen: die Funktion als Wissenswerkzeug sowie ihr Einsatz zur Wissensrepräsentation und zur Wissensvermittlung. Angesprochen sind damit Multimedia-Dokumente, Hypertext-Strukturen und Netzwerkdienste. Andererseits setzen neue Medien und insbesondere das Internet die gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Differenzierungs- und Individualisierungstendenzen fort. Neue Medien wie das Internet verändern Menschen in ihrem Denken und Handeln, beeinflussen gesellschaftliche Institutionen. Diese Veränderungsprozesse betreffen die Perspektive von Bildung. Betrachtet man die aktuelle medienpädagogische Forschungslandschaft, so lässt sich eine Polarisierung ausmachen, auf die Marotzki (2000 hingewiesen hat: nämlich die Polarisierung der medienpädagogischen Thematik mit lerntheoretischen Implikationen einerseits und bildungstheoretischen Überlegungen andererseits.

  11. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. Annual report 2014/2015; Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Jahresbericht 2014/2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-07-01

    With the ''Support Programme Renewable Resources'' which came into force in May 2015 and the published main points the BmEL newly aligns the promotion of research and development of renewable resources. The future state support promotes the objectives of the ''National Policy Strategy Bioeconomy'' of the federal government and sets new standards to reflect current developments in renewable raw materials. With the new program the changed social expectations to the cultivation and use of renewable resources is stronger taken into account, also questions about sustainability, efficiency and greater international cooperation will be increasingly in the focus. [German] Mit dem im Mai 2015 in Kraft getretenen ''Foerderprogramm Nachwachsende Rohstoffe'' und den dazu veroeffentlichten Schwerpunkten richtet das BMEL die Foerderung von Forschung und Entwicklung bei nachwachsenden Rohstoffen neu aus. Die kuenftige Foerderung unterstuetzt die Ziele der ''Nationalen Politikstrategie Biooekonomie'' der Bundesregierung und setzt neue Akzente unter Beruecksichtigung aktueller Entwicklungen bei nachwachsenden Rohstoffen. Mit dem neuen Programm wird den geaenderten gesellschaftlichen Erwartungen an den Anbau und die Nutzung nachwachsender Rohstoffe staerker Rechnung getragen, ebenso werden Fragen zu Nachhaltigkeit, Effizienz und einer staerkeren internationalen Zusammenarbeit zunehmend im Mittelpunkt stehen.

  12. Tribological model studies on wheel/rail systems; Tribologische Modelluntersuchungen im Rad/Schiene-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Patzelt, B.; Herbst, B. [Deutsche Bahn AG, Brandenburg-Kirchmoeser (Germany). Forschungs- und Technologie-Zentrum

    1999-07-01

    New developments in railway systems require information on the interactions between friction and wear mechanisms and the influence of lubricants in the wheel/rail system. The contribution presents information obtained in the context of a DB AG research project on the wheel/rail system, in which common wheel and rail materials are investigated as a basis for further development. [German] Die Bestrebungen der Eisenbahnen, zum einem im Reisezugverkehr die Fahrgeschwindigkeiten und zum anderen im Gueterverkehr die Achslasten heraufzusetzen, dabei jedoch den Instandhaltungsaufwand kostenguenstig zu halten, haben erhebliche Anstrengungen in der Forschung ausgeloest, um mit neuen, beanspruchungsgerechteren Werkstoffen den erhoehten Anforderungen genuegen zu koennen. Dabei wurde deutlich, dass ein Erkenntnisgewinn zur Wirkung und gegenseitigen Beeinflussung der Reibungs-, Verschleissmechanismen sowie zum Einfluss von Schmierstoffen im System Rad/Schiene von Bedeutung ist. Die nachstehend beschriebenen Untersuchungsergebnisse stellen einen Teil eines groesseren Forschungsprojektes der DB AG dar, welches sich mit dem Systemverhalten der Paarung Rad/Schiene beschaeftigt. Sie beinhalten das Reibungs- und Verschleissverhalten gegenwaertig bei der DB AG eingesetzter Rad- und Schienenwerkstoffe als Basis fuer weiterfuehrende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. (orig.)

  13. Optical fibre cable links within high pressure gas pipelines; Lichtwellenleiterkabelstrecken in Gashochdruckleitungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sander, H.; Siever, W.; Kuhn, L.; Gregor, P.E. [Aktiengesellschaft fuer Versorgungsunternehmen (AVU), Gevelsberg (Germany)]|[Alcatel Kabel AG und Co., Moenchengladbach (Germany)

    1998-10-01

    With respect to the new telecommunications law optical fibre (OF) transmission links grow up rapidly under the responsibility of urban and regional carriers with strong increasing tendency. More than 50% of the overall costs are due to erection of the cable route resp. to the cable laying procedure. Therefore, large effort has been done already to create alternative technologies with remarkable higher economy. One of the most promising solutions is the installation of OF-cables into existing pipelines. This contribution describes the integration of an OF cable link into a high pressure gas pipeline. It is shown that by using special materials, components for cable exits and particular installation procedures reliable and economical cable links can be put into operation. (orig.) [Deutsch] Vor dem Hintergrund des neuen Telekommunikationsgesetzes entstehen mit stark steigender Tendenz kabelgebundene Lichtwellenleiteruebertragungsnetze durch neue kommunale und regionale Netzbetreiber. Mehr als 50% der Errichtungskosten solcher Kabelanlagen entstehen dabei durch den Trassenaufbau bzw. durch die Verlegung der Kabel. Deshalb wird intensiv an der Festlegung alternativer, wirtschaftlicher Trassentechnologien gearbeitet. Insbesondere zeigt sich ein hohes Interesse an der Belegung von Versorgungsleitungen mit breitbandigen Lichtwellenleiterkabeln. Dieser Beitrag beschreibt die vielversprechende Methode der Installation eines LWL-Kabels in eine Gashochdruckleitung, wobei insbesondere die Bereiche Kabeltechnik, Komponenten fuer Kabelein- und Ausstiege sowie das Verlegeverfahren dargestellt werden. Es wird gezeigt, dass bei Anwendung spezieller Werkstoffe, modifizierter Werkzeuge und Installationsmethoden technisch zuverlaessige und wirtschaftlich interessante Kabelanlagen bei vorhandenen Rohrleitungen schnell realisiert werden koennen. (orig.)

  14. Using Classroom Recordings in Educational History Research. An East German Civics Lesson

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    May Jehle

    2014-02-01

    Full Text Available Students learned in civics lessons in the German Democratic Republic (GDR, or East Germany that their socialist society uniquely guaranteed all individuals the right to work, and that, as good socialists, they had the duty to take on socially meaningful work. Using the example of a video recording of an East German civics lesson and its transcription, this article demonstrates how to use audio-visual sources in historical scholarship on educational research. In this manner, we offer a new source in the evaluation of the East German state’s attempt to socialize young East Germans to value work as part of their socialist responsibility to the nation. Im Staatsbürgerkundeunterricht der Deutschen Demokratischen Republik (DDR sollte den Schüler_innen vermittelt werden, dass nur in einer sozialistischen Gesellschaft das Recht auf Arbeit gesichert ist und dass damit auch die Pflicht eines sozialistischen Staatsbürgers zu gesellschaftlich nützlicher Tätigkeit verbunden ist. Am Beispiel einer Videoaufzeichnung einer Unterrichtstunde zu dieser Thematik und ausgewählten Transkriptauszügen diskutiert der Artikel, wie audiovisuelle Quellen in der historischen Unterrichtsforschung genutzt werden können. Diskutiert werden damit auch die Möglichkeiten der Erschließung einer neuen Quelle zur Erforschung des Versuchs staatlich organisierter Erziehung, die  den Schüler_innen die Bedeutung von Arbeit als eine sozialistische Errungenschaft und als Verpflichtung jedes sozialistischen Staatsbürgers zugleich vermitteln sollte.

  15. Health and industrial safety aspects of rockbolting; Arbeits- und Gesundheitsschutzaspekte beim Ankern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noll, R. [Bezirksregierung Arnsberg (Germany)

    2004-07-01

    Safety and health aspects of innovative rockbolting techniques involving synthetic-resin glues were investigated, i.e. hygiene, fire protection, electric requirements and explosion protection. Accident risks, as well as the cost of labour and material, can be reduced by optimising planning and working, which will also reduce injection measures. In the future, synthetic resins should be tested even more strictly in order to ensure higher safety in underground mining. (uke) [German] Zu den damaligen Ausfuehrungen zur Ankertechnik im Bergbaulexikon zeigt sich eine gewaltige Entwicklung der Ankertechnik im Bergbau in den letzten 30 Jahren. Und das auch im Hinblick auf den Anker selbst, der im Vergleich zu den damals ausschliesslich mechanisch verspannten Ankern, heute fast ausschliesslich verklebt wird. Die Kunstharzsysteme werden unter Beuecksichtigung ihres Anwendungszwecks hinsichtlich der bergbauhygienischen Eigenschaften, brandtechnischen Anforderungen, elektrischen Anforderungen und explosionstechnischen Anforderungen geprueft. Arbeits- und Gesundheitsschutz beginnt aber nicht erst beim Ankern mit solchen innovativen Systemen, sondern bereits bei der Planung von Abbau und Strecken. Unfallrisiken, Kosten und Material lassen sich natuerlich durch eine Optimierung der Planung und Umsetzung im Abbau und in den Strecken vermindern. Damit koennen Injektionsmassnahmen reduziert werden. Es ist insoweit auch wirtschaftlich zumutbar, kuenftig den Einsatz von Harzen den neuen, schaerferen Pruefbestimmungen zu unterziehen, um noch sicherere Systeme fuer den Bergbau unter Tage zu erhalten. (uke)

  16. Zu einer Poetik der Authentizität. Kombinat "Hoffnung" und die neue Welle von Filmemacherinnen in Russland. Eine Konversation mit Natal’ja Meščaninova

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oksana Chefranova

    2017-06-01

    Full Text Available Natal’ja Meščaninova ist eine prominente Vertreterin der neuen Welle von weiblichen Filmemacherinnen, die sich seit 2010 in Russland entwickelt. Die Mikropolitiken von Geschlecht und Standort erkundend, erobert diese neue Generation von Regisseurinnen Authentizität als essentielle Qualität ihrer Repräsentation. Das Gespräch mit Meščaninova dreht sich um ihr Spielfilmdebüt Kombinat “Nadežda” / Kombinat “Hoffnung”  (Kombinat Nadežda, 2014, filmische Autorschaft, ein Interesse für Formen, die sich zwischen Dokumentarfilm und Fiktion bewegen, Zeit im Dokumentarfilm, das Konzept der Authentizität und ihre Manifestation in Sprache, Kameraarbeit, Regieführung von Schauspielern und der Wahl des Drehortes. Dieses Interview, das im März 2016 an der Universität Yale, während des Besuchs von Meščaninova und der Drehbuchautorin Ljubov’ Mul’menko stattfand, wurde ursprünglich auf Russisch geführt.

  17. Marketing in the liberalised energy market; Vertrieb im liberalisierten Markt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Englert, W. [systema Unternehmungsberatung fuer Informationstechnik GmbH, Mannheim (Germany)

    1999-04-01

    The emerging market deregulation sets the whole electricity industry in motion, as district demarcation and long-term contracting are over and done with after the liberalisation. This means a real shake up particularly to the marketing departments of electric power suppliers, who have to cope with entirely new conditions in the market and new demands coming up from the customers. The marketing crews of the electricity suppliers cannot cope with this challenge using old-fashioned methods and IT tools. The contribution discusses some of the tasks and the related information tools that will help to streamline marketing strategies with the market dynamics to be expected. (orig./CB) [Deutsch] In der liberalisierten Energiewirtschaft gehoeren gesicherte Versorgungsvertraege der Vergangenheit an. Kein Wunder also, dass kein Bereich in den deutschen Energieversorgungsunternehmen derzeit so im Dauerstress ist wie der Vertrieb. Den neuen Anforderungen der Kunden und des Marktes kann mit den herkoemmlichen Methoden und Informationen nicht mehr entsprochen werden. So wie sich der Markt dynamisch veraendert, muss sich auch der Vertrieb der Energieversorgungsunternehmen veraendern. (orig.)

  18. Quantitative Computertomographie (QCT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krestan C

    2013-01-01

    Full Text Available Die zentrale quantitative Computertomographie ist ein etabliertes Verfahren zur Knochendichtemessung. Die QCT kann an zentralen und peripheren Messorten durchgeführt werden, wobei die wichtigste zentrale Messregion die Lendenwirbelsäule ist. Die QCT unterscheidet sich von der DXA durch eine 3-dimensionale Messung im Vergleich zur 2-dimensionalen DXA-Untersuchung. Die T-Score-Definition der Osteoporose sollte nicht anhand von QCT-Untersuchungen verwendet werden, da ein Schwellwert von –2,5 zu einer deutlich höheren Prävalenz osteoporotischer Individuen führen würde. Stattdessen wurden Absolutwerte der Knochenmineraldichte für QCT vorgeschlagen. Die Bestimmung der Knochenmineraldichte aus Routine-CT-Untersuchungen stellt einen neuen Trend in der Osteoporosediagnostik dar. Neben der reinen Knochenmineraldichte ist die periphere QCT – und insbesondere die HR-(„high-resolution“- pQCT – in der Lage, Parameter über die trabekuläre und kortikale Knochenqualität zu bestimmen. Die Untersuchungspräzision ist für periphere QCT-Verfahren größer als für zentrale Messorte, was für Verlaufskontrollen relevant ist.

  19. Mechanical-biological waste conditioning with controlled venting - the Meisenheim mechanical-biological waste conditioning plant; Mechanisch-biologische Restabfallbehandlung nach dem Kaminzugverfahren - MBRA Meisenheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hangen, H.O. [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach, Bad Kreuznach (Germany)

    1998-12-31

    The decision of the rural district of Bad Kreuznach to propose creating facilities for mechanical-biological waste conditioning at the new northern Meisenheim landfill was consistent and correct. It will ensure that the material deposited at this new, state-of-the-art landfill is organically `lean` and can be deposited with a high density. Preliminary sifting of the material prior to depositing safeguards that no improper components are inadvertently included. Three years of operation warrant the statement that waste components that cannot be appropriately biologically conditioned should be eliminated prior to rotting. (orig.) [Deutsch] Die Entscheidung des Landkreises Bad Kreuznach, der neu eingerichteten Norddeponie Meisenheim eine MBRA vorzuschlaten, war auf jeden Fall konsequent und richtig. Es ist damit sicher gestellt, dass in diesem neuen nach dem Stand der Technik eingerichteten Deponiebereich von Anfang an ein Material eingelagert wird, das `organisch abgemagert` ist und mit hoher Einbaudichte eingebaut werden kann. Die Sichtung des gesamten Deponie-Inputs in der Vorsortierhalle gibt ein Stueck Sicherheit, dass keine nicht zugelassenen Stoffe verdeckt dem Ablagerungsbereich der Deponie zugefuehrt werden. Nach mehr als 3 Jahren Betriebszeit kann festgestellt werden, dass biologisch nicht sinnvoll behandelbare Abfallbestandteile vor dem Rotteprozess abgetrennt werden sollten. (orig.)

  20. Diskriminierungsschutz – grenzüberschreitend Protecting against discrimination—across borders

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel Bartell

    2008-07-01

    Full Text Available Der Kommentar aus europäischer Perspektive bietet dem Ratsuchenden sowohl bei der Klärung auslegungsbedürftiger Begriffe im noch relativ neuen AGG als auch bei Fragen bezüglich von Ursprung und Grundlagen des AGGs umfangreiche und detaillierte Antworten. Da das AGG letztlich erst auf Grund von Klagen der EU gegen die Bundesrepublik Deutschland zustande gekommen ist, ist eine eingehende Behandlung der europarechtlichen Fragen nicht nur hilfreich, sondern notwendig. Durch den Aufbau und die verständliche Sprache ist das Werk sowohl für die gezielte Suche als auch als Überblick durchweg empfehlenswert.Those searching for consultation will find in this commentary from the European perspective comprehensive and detailed clarification of terminology that needs interpretation in the still relatively new AGG as well as answers to questions regarding the origin and foundation of the AGG. As the AGG recently came into existence because of action against the Federal Republic Germany by the EU, the book is not only a helpful, but also a necessary extensive treatment of questions in relation to European law. Through its construction and clear language, the book is a recommended read for those looking for answers to specific questions and as an overview.

  1. Energy transition index Germany 2020+. New compass for the turnaround; Energiewende-Index Deutschland 2020+. Neuer Kompass fuer die Wende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahlenkamp, Thomas; Kropeit, Julia [McKinsey and Company, Duesseldorf (Germany); Ritzenhofen, Ingmar [McKinsey and Company, Koeln (Germany); Gersema, Gerke [McKinsey and Company, Berlin (Germany)

    2017-10-15

    Does the energy transition keep what it once promised? Five years after the first index survey, the balance sheet is mixed: While key objectives such as the reduction of CO{sub 2} emissions are not achieved, important new tasks are lacking in target marks - such as the decarbonisation of the heating and transport sector or the interplay of central and decentralized supply. The energy transition index addresses these future topics with new indicators and calculation bases. Now it is up to the next federal government to set the right course so that the energy transition becomes a success story. The formulation of less, consistent and clear goals rank first. [German] Haelt die Energiewende, was sie einst versprochen hat? Fuenf Jahre nach der ersten Index-Erhebung faellt die Bilanz gemischt aus: Waehrend zentrale Ziele wie die Reduktion der CO{sub 2}-Emissionen nicht erreicht werden, fehlt es fuer wichtige neue Aufgaben an verbindlichen Zielmarken - etwa zur Dekarbonisierung des Waerme- und Verkehrssektors oder zum Zusammenspiel von zentraler und dezentraler Versorgung. Der Energiewende-Index adressiert diese Zukunftsthemen mit neuen Indikatoren und Berechnungsgrundlagen. Jetzt ist es an der kommenden Bundesregierung, die richtigen Weichen zu stellen, damit die Energiewende zur Erfolgsgeschichte wird. Die Formulierung weniger, konsistenter und klarer Ziele steht dabei an erster Stelle.

  2. Denken in Wertschöpfung und Verschwendung

    Science.gov (United States)

    Bergmann, Lars; Lacker, Michael

    Eine Antwort auf die Frage welche Arbeitsschritte, Aktivitäten und Prozesse als wertschöpfend betrachtet werden können, erhält man durch die Überlegung, ob der Kunde bereit ist dafür zu zahlen. Kunden sind sicher bereit dafür zu zahlen, dass z.B. die Räder an ihrem neuen PKW sicher montiert sind. Die im Unternehmen notwendigen logistischen Prozesse, die die Räder zu ihrem Montageort transportieren, sind aus Sicht des Kunden dagegen mit keinem Wert verbunden. Insofern ist er nicht bereit dafür zu zahlen und sämtliche internen logistischen Aktivitäten sind entsprechend nicht wertschöpfend. Verschwendung bzw. nicht wertschöpfende Arbeit umfasst alle Aktivitäten, Tätigkeiten und Prozesse, die Zeit, Ressourcen und/oder Raum kosten, aber nicht zur Erfüllung der Kundenanforderungen beitragen. Verschwendung ist damit der Teil der Arbeit, für den der Kunde nicht zahlt, z.B. den internen Transport von Bauteilen zum Montageort.

  3. World environmental policy. Conceptual approaches of German political science in response to the challenges of Global Change; Weltumweltpolitik - Global Change als Herausforderung fuer die deutsche Politikwissenschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biermann, F. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Dingwerth, K. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

    2001-12-01

    This paper describes, first, the international community of social scientists working on global change, and elaborates on possible contributions to this community by German political scientists. Second, the paper examines three new conceptual approaches to analysing global change, namely the Syndromes of Global Change approach, Earth System Analysis, and Sustainability Science. The paper then elaborates on a number of ways in which German political science could respond to the academic and political challenges posed by global change. It concludes by emphasizing the need for a new approach, focusing on 'world environmental policy analysis' that would bridge traditional (environmental) policy analysis, international relations research, and comparative politics. (orig.) [German] Der Aufsatz beschreibt die Wissenschaftslandschaft der internationalen sozialwissenschaftlichen Global-Change-Forschung mit besonderem Augenmerk auf moegliche Beitraege der deutschen Politologie. Mit den 'Syndromen des Globalen Wandels', der 'Erdsystemanalyse' und der 'Nachhaltigkeitswissenschaft' werden drei neuere konzeptionelle Innovationen vorgestellt, mit denen der Herausforderung des Globalen Wandels begegnet werden soll. Anschliessend werden Wege skizziert, wie die Politikwissenschaft auf die neuen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Probleme des Globalen Wandels reagieren koennte. Eine Schlussfolgerung ist ein Plaedoyer fuer die Entwicklung einer eigenstaendigen Weltumweltpolitik-Analyse an der Schnittstelle von traditioneller Policy-Analyse, Internationalen Beziehungen/Aussenpolitik sowie Komparatistik. (orig./CB)

  4. Katharina Hottmann, Christine Siegert (Hg.: Jahrbuch Musik und Gender. Band 1. Feste – Opern – Prozessionen. Hildesheim: Georg Olms Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ute Röller

    2009-11-01

    Full Text Available The promising first volume of this new yearbook concerns itself with music that plays a role in representative contexts. Even if in their introduction the editors themselves do not seem to be in agreement as to how they wish their understanding of the term “representation” to be seen, the volume still – or perhaps because of this “terminological openness” – provides an impressive spectrum of articles that thematize a wide variety of events from 500 years of music history.Der vielversprechende erste Band des neuen Jahrbuches beschäftigt sich mit Musik, die in repräsentativen Kontexten eine Rolle spielte. Auch wenn sich die Herausgeberinnen in der Einleitung selbst nicht so ganz einig zu sein scheinen, was sie unter „Repräsentation“ verstanden wissen wollen, so findet sich doch – oder vielleicht gerade wegen dieser ‚begrifflichen Offenheit‘ – ein eindrucksvolles Spektrum von Artikeln, in denen Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Couleur aus 500 Jahren Musikgeschichte thematisiert werden.

  5. Mechanical recanalization in acute stroke treatment; Mechanische Rekanalisation beim akuten Schlaganfall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berkefeld, J.; Rochemont, R. du Mesnil de; Zanella, F.E. [Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany). Institut fuer Neuroradiologie; Sitzer, M. [Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany). Klinik fuer Neurologie

    2005-05-01

    The development of endovascular techniques for the treatment of acute stroke began with the introduction of local intra-arterial fibrinolysis. In parallel to designing new systemic therapy approaches, catheter systems for loosening, disintegrating, or removing cerebral thrombi have undergone assessment in recent years to serve as alternatives or supplements to fibrinolytic treatment. Mechanical alteration of intracranial thrombi with balloon catheters, manipulations with the guide wire, or ultrasound waves transmitted into the vascular system as well as techniques for thrombus aspiration, snare extraction, or more complex hydrodynamic or laser-guided thrombectomy systems have been tested in feasibility studies, which evidenced basic functionality and relative safety. Broad clinical applications outside of the clinical trial setting cannot yet be recommended since the new catheter systems are still in early phase clinical testing. (orig.) [German] Die Entwicklung endovaskulaerer Techniken zur Behandlung des akuten Schlaganfalls begann mit der Einfuehrung der lokalen intraarteriellen Fibrinolyse. Parallel zur Entwicklung neuer systemischer Therapieansaetze wurden in den letzten Jahren Kathetersysteme zur Auflockerung, Zerkleinerung oder Extraktion zerebraler Thromben alternativ oder in Ergaenzung zu einer fibrinolytischen Behandlung erprobt. So wurde die mechanische Alteration intrakranieller Thromben durch Ballonkatheter, Manipulationen mit dem Fuehrungsdraht oder endovaskulaer eingestrahlten Ultraschallwellen sowie Techniken der Thrombusaspiration, Schlingenextraktion oder komplexere hydrodynamische oder lasergestuetzte Thrombektomiesysteme in Machbarkeitsstudien getestet, was deren grundsaetzliche Funktionsfaehigkeit und relative Sicherheit ergab. Eine breite klinische Anwendung ausserhalb von Studien kann noch nicht empfohlen werden, da sich die neuen Kathetersysteme noch in einem fruehen Stadium der klinischen Erprobung befinden. (orig.)

  6. How to judge acceptance tests on wet cooling towers; Zur Beurteilung von Abnahmeversuchen an Nasskuehltuermen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wernicke, D.

    1998-12-31

    In a new computer-supported procedure the conventional acceptance parameter `cold water temperature` is considered as an interaction of exchange area and air flow. A consequent application of evaporative cooling theory leads to the definition of a factor describing heat and mass transfer area. This factor is the basis of the new acceptance testing procedure. In comparison to conventional procedures based on tower-specific curve diagrams, the new physically founded acceptance procedure is applicable to a wide range of cooling towers. The division of the overall acceptance parameter into partial acceptance criteria leads to a fundamental increase in the transparency of acceptance tests and permits a thorough analysis of deficiencies as well as effective improvements. (orig.) [Deutsch] Die herkoemmliche Beurteilungsgroesse Kaltwassertemperatur wird in einem neuen, rechnergestuetzten Verfahren der thermischen Abnahme von Nasskuehltuermen als Zusammenspiel von Austauschflaeche und Luftdurchsatz begriffen. Die konsequente Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung fuehrt zur Definition eines Geometriefaktors als Mass fuer die Austauschflaeche. Dieser bildet die Grundlage der Abnahmebeurteilung. Im Gegensatz zu herkoemmlichen Verfahren mit kuehltumrspezifischen Kennfeldern ist das neue Abnahmeverfahren durch die Anwendung der Theorie der Verdunstungskuehlung umfassend auf die Untersuchung von Nasskuehltuermen anwendbar. Die Aufteilung der thermischen Gesamtgarantie in Teilgarantien fuehrt zu einer wesentlichen Erhoehung der Transparenz der thermischen Abnahme und erlaubt eine eingehende Analyse von Maengeln sowie gezielte Nachbesserungen. (orig.)

  7. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  8. Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien. Grundlagen eines Projekts zur empirischen Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2017-08-01

    Full Text Available Ziel des vorzustellenden Projekts ist es in einem ersten Schritt, Handlungsmuster von Lehrpersonen beim Einsatz von neuen Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II zu identifizieren. Zu diesem Zweck werden Videoaufnahmen von 30 Unterrichtsstunden im Hinblick auf zugrunde liegende ‚Unterrichtsscripts’ (i.e. didaktische Routinen analysiert und die subjektiven Theorien der Lehrkräfte zum Lehren und Lernen erhoben. Bei der Zusammensetzung der Stichprobe findet neben der Variation der Fachzugehörigkeit der Expertisegrad der Lehrpersonen bezogen auf den Einsatz neuer Medien Berücksichtigung, und zwar in zwei Abstufungen (hoch – niedrig. Auf diese Weise wird ermöglicht, in einem zweiten Schritt begründet Hypothesen zu Zusammenhängen zwischen Handlungsmustern sowie Fach und Expertise als Kontextfaktoren zu generieren und mögliche Geltungsbereiche zu beschreiben. Über diese Grundlagenforschung hinausgehend sollen in einem dritten Schritt anhand der gewonnenen Erkenntnisse Interventionen entwickelt werden, die eine Weiterentwicklung von Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien im Unterricht ermöglichen. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich Handeln grundsätzlich verändern lässt.

  9. From materials supplier to materials expert - Competence for the customer; Vom Werkstofflieferanten zum Werkstoffexperten - Kompetenz fuer den Kunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hadrys, H.G. [Krupp Thyssen Stainless GmbH, Essen (Germany)

    1998-04-01

    The activities of the Krupp group in the market for materials belong to the Nirosta line of business and also include the Krupp VDM which, after the fusion of Thyssen and Krupp will have been completed, will become part of the Nirosta busines. In this line of business, the leading company, Krupp Thyssen Stainless (KTS), has a coordinating function. The product range of the companies extends from RSH steels (stainless steels and resistant against acids and high temperature effects), nickel/nickel-base alloys and titanium materials to electrotape products. The state-of-art, cost-effective production processes permit steady improvement of the high-duty materials` properties and performance, opening up new applications. Direct marketability of new products is achieved by an appropriate internal production strategy on the one hand, and communication with customers early in the development and production phases on the other. (orig./CB) [Deutsch] Die Werkstoffaktivitaeten des Krupp-Konzerns sind in der Sparte Nirosta inkl. der Krupp VDM, die nach vollzogener Fusion Thyssen/Krupp Bestandteil der Sparte Nirosta wird, zusammengefasst. Innerhalb der Sparte Nirosta uebernimmt die Fuehrungsgesellschaft Krupp Thyssen Stainless (KTS) eine koordinierende Funktion. Das Produktspektrum der Unternehmen reicht von RSH-Staehlen ueber Nickel/Nickelbasislegierungen und Titan-Werkstoffe bis hin zu Elektroband. Unter Einsatz moderner kostenguenstiger Produktionsverfahren werden die Eigenschaften dieser Hochleistungswerkstoffe staendig weiterentwickelt und neue Anwendungsbereiche erschlossen. Durch fruehzeitige Einbeziehung der Kunden in die Entwicklung und ein intern abgestimmtes Vorgehen wird die unmittelbare Marktfaehigkeit der neuen Werkstoffe gewaehrleistet. (orig.)

  10. Well prepared for the future - steel today, aluminium tomorrow; Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, G. [Schuler Automation GmbH und Co. KG (Germany)

    2000-08-01

    Schuler Automation GmbH and Co. KG is underlining its claim to be the world's leading system supplier of automated stamping plants: for the first time, the company is supplying a complete blanking line to Shanghai Volkswagen in China. The system, which is equipped with a mechanical 630-tonne press, meets the high demands for the manufacture of automobile body parts with all its components. With aluminum constantly gaining significance in the automobile industry, all system components have been prepared to handle aluminum as well as steel coils in future. Therefore the blanking line for Shanghai VW is fitted with a washing machine which can be raised by a lifting table, as well as fully automatic cassette change in the straightener. The stacking system has been fitted with devices for the assembly of additional vacuum belts to transport and release aluminum blanks. The option of working steel and aluminum on one single plant is one of the outstanding features offered by Schuler-Automation, giving their clients a high degree of flexibility. (orig.) [German] Die Schuler Automation GmbH and Co. KG liefert erstmals eine komplette Schnittlinie an Shanghai Volkswagen nach China. Ein herausragendes Merkmal der neuen Fertigungseinrichtung ist die Moeglichkeit der Verarbeitung von Stahl und Aluminium auf einer Anlage, wodurch ein hohes Mass an Flexibilitaet fuer den Kunden gewaehrleistet ist. Ein weiteres technisches Highlight ist die Visualisierung auf der Basis von WinCC in einer besonders bedienungsfreundlichen grafischen Oberflaeche. (orig.)

  11. Konservative Therapie der Streßinkontinenz - was gibt es Neues?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lange R

    1999-01-01

    Full Text Available Auf dem Gebiet der konservativen Inkontinenztherapie haben sich die pathophysiologischen Erkenntnisse, die Diagnostik und die Therapie in den letzten Jahren bedeutend weiter entwickelt, sodaß einige Anschauungen revidiert werden müssen: Neuere Untersuchungen haben gezeigt, daß auch ältere Patientinnen und solche mit einer Stressinkontinenz 3° von der konservativen Therapie profitieren. Trotzdem ist diesem Metier wenig Beachtung geschenkt worden. Eine Umfrage bei 661 niedergelassenen Gynäkologen zeigte deutliche Defizite auf diesem Gebiet auf. Mit dem Introitus-EMG steht heute dem Niedergelassenen eine einfache Methode zur Verfügung, die Funktionalität der Beckenbodenmuskulatur zu beurteilen, sowohl zur Auswahl der richtigen Behandlungsmethode - Reizstrom, Biofeedback-Training und Krankengymnastik - als auch zur Kontrolle der Physiotherapie. In Deutschland besteht eine aberwitzige Trennung einerseits in Facharztweiterbildung und operativer Therapie im stationären Bereich und andererseits in konservativer Therapie im ambulanten Sektor ohne Weiterbildung. Hierdurch ist eine breite Kluft zwischen neuen Erkenntnissen und allgemeinem Kenntnisstand entstanden. Sie zu schließen, ist eine wichtige Herausforderung an die Berufsverbände und wissenschaftlichen Gesellschaften.

  12. Biogas plants in EEG. 4. new rev. and enl. ed.; Biogasanlagen im EEG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loibl, Helmut; Maslaton, Martin; Bredow, Hartwig von; Walter, Rene (eds.)

    2016-08-01

    With the EEG 2014, the legislature has created a complete revision of all the RES plants. Specifically for biogas plants fundamental changes have been made with the maximum rated power or a new landscape conservation concept. For new biogas plants the legislator arranges not only a much lower remuneration, but also the direct marketing as a rule, which entails fundamental changes in the overall compensation system by itself. The new edition of this highly regarded standard work revives the extensive practical experience to EEG 2009, 2012 and 2014 in detail and in particular and takes into account the large number of newly issued clearinghouses decisions and judgments. All current legal issues and challenges of biogas plants can be found comprehensively presented here. [German] Mit dem EEG 2014 hat der Gesetzgeber eine komplette Neuregelung fuer alle EEG-Anlagen geschaffen. Speziell fuer Biogasanlagen wurden mit der Hoechstbemessungsleistung oder einem neuen Landschaftspflegebegriff grundlegende Aenderungen vorgenommen. Fuer neue Biogasanlagen ordnet der Gesetzgeber nicht nur eine deutlich geringere Verguetung, sondern zudem die Direktvermarktung als Regelfall an, was grundlegende Veraenderungen des gesamten Verguetungssystems nach sich zieht. Die Neuauflage dieses vielbeachteten Standardwerks greift die umfangreichen Praxiserfahrungen zum EEG 2009, 2012 und 2014 detailliert auf und beruecksichtigt insbesondere auch die Vielzahl der neu ergangenen Clearingstellenentscheidungen und Urteile. Alle aktuellen rechtlichen Themen und Herausforderungen bei Biogasanlagen finden Sie hier umfassend dargestellt.

  13. Analysis and modelling of the use of a nickel/metal hydride battery in the Autarkic Hybrid; Analyse und Modellierung des Einsatzes einer Nickel/Metallhydrid-Batterie im Autarken Hybrid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Angloher, J.; Wagner, U.

    1999-07-01

    The optimal operation of traction batteries in hybrid drive concepts requires a battery analysis and modelling in order to prepare the vehicle integration of the battery. In order to use a Ni/MH battery in the Autarkic Hybrid a battery management was set-up in the frame of the special research field 365, whose development depends on the measuring-technical analysis of the energetic battery performance and on a new method to determine the load condition. The contribution describes how neuronal networks can be used by extending conventional methods in order to better determine the actual load condition of the battery. (orig.) [German] Der optimale Betrieb von Traktionsbatterien in hybriden Antriebskonzepten erfordert die vorherige Batterieanalyse und -modellierung, um die Fahrzeugintegration der Batterie vorzubereiten. Fuer den Einsatz einer Ni/MH-Batterie im Autarken Hybrid wurde im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 365 ein Batteriemanagement aufgebaut, dessen Entwicklung auf der messtechnischen Analyse des energetischen Batterieverhaltens und einem neuen Verfahren der Ladezustandsbestimmung basiert. Der Beitrag beschreibt, wie in Erweiterung herkoemmlicher Methoden neuronale Netze verwendet werden koennen, um den aktuellen Ladezustand der Batterie praeziser zu bestimmen. (orig.)

  14. Modern railcars and multiple units as a competitive factor in short-distance passenger transport by rail; Moderne Triebzuege als Wettbewerbsfaktor am Beispiel des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hase, K.R. [Deutsche Bahn AG, Muenchen (Germany). DB Systemtechnik, System Triebzuege Regio

    2004-05-01

    In addition to bringing competition into local passenger rail services, German's rail reform has also led to a new division of responsibilities between operators, vehicle manufacturers and the supervisory authorities. As this shift has continued to evolve over time, Deutsche Bahn has introduced a procurement and modernization programme for the fleet operated by its subsidiary, DB Regio, to ensure that it has competitive means of production available to it. There have been mixed outcomes to this wave of fleet renewal. On the one hand, innovative designs have gone hand-in-hand with functions to improve passenger comfort. On the other hand, numerous new technical systems have been introduced, but, despite the many years of operational experience already accumulated with them, they have still not attained the standard of reliability that customers expect for a top-grade, punctual railway service that ought to be scarcely affected even by extremes in the weather. (orig.) [German] Eines der Kernziele der Bahnreform war die Steigerung der Attraktivitaet bei gleichzeitiger Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des oeffentlichen Schienenpersonennahverkehrs (SPNV). Die politischen Entscheidungstraeger wollten dies durch einen bis dahin nicht gegebenen Wettbewerb erreichen. Die Deutsche Bahn AG (DB AG) hat nach Ihrer Gruendung daher durch eine umfassende Modernisierung ihrer Fahrzeugflotte und ein beispielloses Beschaffungsprogramm auf diese neue Situation reagieren muessen. Am Beispiel der Triebzugflotte fuer den S-Bahn- und Regionalverkehr soll ein Ueberblick gegeben werden, welche Fahrzeuge in den letzten Jahren beschafft worden sind und welche Auswirkungen die neuen Rahmenbedingungen dabei hatten. (orig.)

  15. Theoretische Neufundierung der Mädchenarbeit Theoretical Refoundation of Girls’ Employment

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hannelore Faulstich-Wieland

    2007-07-01

    Full Text Available Zumindest rhetorisch wird der Mädchenarbeit mittlerweile bestätigt, ein unabdingbarer Bestandteil von Kinder- und Jugendarbeit zu sein. Zugleich ist sie von verschiedenen Seiten in die Kritik geraten, gilt als überholt und wird nur noch bedingt von den Adressatinnen angenommen. Tanja Brinkmann ist davon überzeugt, dass eine Auseinandersetzung mit den neuen Geschlechtertheorien dazu beitragen kann, auch für die Mädchenarbeit neue Perspektiven zu eröffnen. Ihr Band bietet dafür die Grundlagen sowohl hinsichtlich der Darstellung der Theorien als auch ihrer Umsetzung und Anwendung in der Kinder- und Jugendarbeit.The work of girls has been proven these days to be, at least rhetorically, an indispensable part of child and youth employment. At the same time, it has fallen under critique from various sides, is considered out-dated, and is only limitedly accepted by those addressed. Tanja Brinkmann is convinced that an examination of new gender theories could contribute to opening up new perspectives on girls’ employment. Her volume offers the basis for this new perspective in terms of her presentation of theories and their application to children and youth employment.

  16. Ion conductivity and mass spectrometry of methanol diffusion and electroosmotic drag on proton-conducting membranes for the Direct Methanol Fuel Cell (DMFC); Ionische Leitfaehigkeit und massenspektrometrische Bestimmung der Methanol-Diffusion und des 'Electroosmotic Drag' an protonenleitenden Membranen fuer die Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (DMFC)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oeztuerk, N.

    2001-07-01

    The methanol permeability of the nafion membrane is one reason why the DMFC is not marketable as yet. As a result of diffusion, permeation and electroosmotic drag, methanol is transferred to the kation side where it will reduce the fuel cell performance. Research is going on world-wide to develop new materials that will prevent methanol crossover. The report describes the development of a measuring cell that will provide the necessary information on diffusion, permeation, electroosmotic drag and conductivity. [German] Ein wesentlicher Grund, der die Einfuehrung der DMFC noch verhindert, ist die Methanoldurchlaessigkeit der Nafion-Membran. Durch Diffusion und Permeation und durch den Electroosmotic Drag gelangt Methanol auf die Kathodenseite und fuehrt dann zu einem Leistungsabfall der Brennstoffzelle. Daher werden weltweit neue Materialien entwickelt, die bei guter lonenleitfaehigkeit den Methanol-crossover unterdruecken. Zur Beurteilung und Weiterentwicklung der neuen Materialien werden Informationen zur Diffusion, Permeation, zum Electroosmotic Drag und zur Leitfaehigkeit benoetigt. Um diese Parameter schnell und einfach zu bestimmen, wurde im Rahmen der vorliegenden Arbeit eine Messzelle weiter entwickelt. Diese Messzelle erlaubt die schnelle Bestimmung aller vier wichtigen Parameter. (orig.)

  17. Efficient extrapolation methods for electro- and magnetoquasistatic field simulations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Clemens

    2003-01-01

    Full Text Available In magneto- and electroquasi-static time domain simulations with implicit time stepping schemes the iterative solvers applied to the large sparse (non-linear systems of equations are observed to converge faster if more accurate start solutions are available. Different extrapolation techniques for such new time step solutions are compared in combination with the preconditioned conjugate gradient algorithm. Simple extrapolation schemes based on Taylor series expansion are used as well as schemes derived especially for multi-stage implicit Runge-Kutta time stepping methods. With several initial guesses available, a new subspace projection extrapolation technique is proven to produce an optimal initial value vector. Numerical tests show the resulting improvements in terms of computational efficiency for several test problems. In quasistatischen elektromagnetischen Zeitbereichsimulationen mit impliziten Zeitschrittverfahren zeigt sich, dass die iterativen Lösungsverfahren für die großen dünnbesetzten (nicht-linearen Gleichungssysteme schneller konvergieren, wenn genauere Startlösungen vorgegeben werden. Verschiedene Extrapolationstechniken werden für jeweils neue Zeitschrittlösungen in Verbindung mit dem präkonditionierten Konjugierte Gradientenverfahren vorgestellt. Einfache Extrapolationsverfahren basierend auf Taylorreihenentwicklungen werden ebenso benutzt wie speziell für mehrstufige implizite Runge-Kutta-Verfahren entwickelte Verfahren. Sind verschiedene Startlösungen verfügbar, so erlaubt ein neues Unterraum-Projektion- Extrapolationsverfahren die Konstruktion eines optimalen neuen Startvektors. Numerische Tests zeigen die aus diesen Verfahren resultierenden Verbesserungen der numerischen Effizienz.

  18. CLIL - Werkzeug für die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alja Lipavic Oštir

    2015-05-01

    Full Text Available Im Beitrag wird zuerst anhand der Resultate von unterschiedlichen Studien der Erfolg von CLIL als Methode/Zugang beim Fremdspracherwerb begründet, und das vor allem wegen der Ähnlichkeiten mit dem natürlichen Spracherwerb. Im Weiteren wird ein Werkzeug dargestellt, das den Lehrern/-innen als eine Art Hilfe bei der Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten auf der Primarstufe zur Verfügung stehen kann, wobei wir uns auf die Bereiche Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften fokussieren. Das Werkzeug enthält Elemente der holistischen Quantifikation, die den Lehrern/-innen ermöglichen, dass sie sich der theoretischen Prinzipien von CLIL bewusst werden. Aufgrund von passenden Unterrichtseinheiten werden die Kriterien, auf denen das Werkzeug basiert, erklärt und danach nummerisch bewertet. Diese Kriterien sind: Grundkonzepte, Ausbaumöglichkeit der neuen didaktischen Wege, Möglichkeit der praktischen Arbeit innerhalb der Unterrichtseinheiten und Existenz einer sprachlichen Schleife. Die Durchschnittswerte der einzelnen Kriterien sprechen für die Angemessenheit von nichtsprachlichen Inhalten durch die CLIL Perspektive. Im Weiteren wird die Auswahl von nichtsprachlichen Inhalten innerhalb der Schulfächer problematisiert und die Verwendung des Werkzeugs an einigen konkreten Beispielen aus den Schulfächern Mathematik und Naturwissenschaften mit Technik in der vierten Klasse der Grundschule gezeigt. Der Beitrag wird mit einer Diskussion über offene Fragen beim Einführen von CLIL abgeschlossen.

  19. Lubricants trying to meet the diverging requirements of environmental compatibility and efficient performance; Schmierstoffe im Spannungsfeld zwischen Umweltvertraeglichkeit und technischem Leistungsanspruch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hornscheidt, G.A. [Carl Bechem GmbH, Hagen (Germany)

    1998-10-01

    The article addresses the political goal, to substitute lubricants on a mineral oil basis by biologically degradable oils, primarily from renewable sources as e.g. rapeseed or sunflower oils, but animal oils as well. These products can be further processed by oleochemical treatment to synthetic esters which meet the high performance requirements of technical applications. The Federal Government supports research and development activities and thus has given attractive incentives for a reorientation towards biological oils. This will not heal the hole in the ozone layer, nor will it halt destruction of the rainforests, but nevertheless enhances the chances for active environmental protection through application of new, less hazardous substances. (orig./CB) [Deutsch] Wie es im Vortrag dargestellt wird, ist es ein erklaertes Ziel der Bundesregierung, problematische mineraloelbasische Schmierstoffe durch den Einsatz biologisch schnell abbaubarer Grundfluessigkeiten, vorrangig nachwachsender Rohstoffe wie Raps- und Sonnenblumenoele, aber auch tierischer Oele, zu ersetzen. Fuer technisch anspruchsvolle Anwendungen koennen diese Produkte von der Oleochemie zu synthetischen Estern weiterverarbeitet werden. Durch die Foerderung von Forschungs- und Entwicklungsmassnahmen fuer Bio-Schmieroele setzt die Bundesregierung hier deutliche Akzente. Kein Schmierstoff dieser Welt kann die Umwelt verbessern. Weder laesst sich mit Bio-Oel das Ozonloch `stopfen`, noch das Problem der sterbenden Regenwaelder loesen. Dennoch kann mit den neuen innovativen Schmierstoffen aktiv Umweltschutz betrieben werden. (orig.)

  20. Low-cost development of the Algyoefield in Hungary by means of horizontal re-entry boreholes; Die kostenguenstige Entwicklung des Algyoe-West-Feldes in Ungarn durch horizontale Re-Entry-Bohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinzel, H. [Weatherford Oil Tool GmbH, Langenhagen (Germany); Osz, A. [Magyar Olaj (MOL), Budapest (Hungary); Kerk, T. [Becfield Drilling Services, Edemissen-Berkhoepen (Germany)

    1998-12-31

    Planning and implementation of a typical re-entry borehole in southern Hungary are described. The cost is about half that of a new borehole, and the available infrastructure can be used. The production index of a typical Algyoehorizontal borehole is higher by a factor of 12 than for a vertical borehole in the same field. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Beispielbohrung (Algyoe488) wird die Planung und Durchfuehrung einer typischen Re-Entry Bohrung in Suedungarn beschrieben. Durch die weitgehende Verwendung von standardisierten Komponenten und Verfahren sowie durch die enge Zusammenarbeit zweier deutscher Service Unternehmen mit dem Auftraggeber wurde bei insgesamt 35 Horizontalbohrungen in Ungarn der Effekt der Lernkurve zur optimierten Erstellung der Bohrung und damit zur Kostensenkung effektiv eingesetzt. Die so aufgearbeiteten Bohrungen werden im Vergleich zu einer neuen Bohrung fuer etwa die Haelfte der Kosten erstellt. Die vorhandene Infrastruktur des Feldes kann weiter verwendet werden. Der Produktionsindex einer typischen AlgyoeHorizontalbohrung liegt um den Faktor 12 hoeher als eine Vertikalbohrung im gleichen Feld. (orig.)