WorldWideScience

Sample records for neuen trichouropoda arten

  1. Vorgehensweisen innerhalb der FMEA-Arten

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander; Mannuß, Oliver

    2015-01-01

    Die FMEA stellt heutzutage eines der wichtigsten Werkzeuge des präventiven Risikomanagements dar. Die universell anwendbare Vorgehensweise des VDA hat sich dabei in der Industrie etabliert. Der Beitrag beschreibt aus der Sicht von 25 Jahren FMEA-Erfahrung, wie die FMEA zielführend erstellt wird und mit welchen Tipps und Tricks eine effiziente und effektive FMEA-Erstellung ermöglicht wird. Es wird dabei detailliert dargestellt, wie innerhalb der einzelnen FMEA-Arten (System, Konstruktion, Proz...

  2. Vorgehensweisen innerhalb der FMEA-Arten

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2014-01-01

    Die FMEA stellt heutzutage eines der wichtigsten Werkzeuge des präventiven Risikomanagements dar. Die universell anwendbare Vorgehensweise des VDA hat sich dabei in der Industrie etabliert. Der Beitrag beschreibt aus der Sicht von 25 Jahren FMEA-Erfahrung, wie die FMEA zielführend erstellt wird und mit welchen Tipps und Tricks eine effiziente und effektive FMEA-Erstellung ermöglicht wird. Es wird dabei detailliert dargestellt, wie innerhalb der einzelnen FMEA-Arten (System, Konstruktion, Proz...

  3. Ueber die arten und den Skelettbau von Culcita

    NARCIS (Netherlands)

    Hartlaub, Clemens

    1892-01-01

    Das Genus Culcita Agass. zählt durch die merkwürdige Form und die ansehnliche Grösse seiner Arten zu den interessantesten Asteriden, und gut conservirte Exemplare davon gehören zu den Zierden unsrer Museen. Um so bedauerlicher erschien es mir, als ich vor einiger Zeit den Versuch machte die von

  4. CERN: 500 Millionen fuer neuen Teilchenbeschleuniger

    CERN Multimedia

    2002-01-01

    "Die 20 Mitgliederlaender des Europaeischen Labors fuer Teilchenphysik in Genf CERN haben einen Sparplan zur Finanzierung eines neuen Teilchenbeschleunigers gut geheissen. Rund 500Millionen Franken sollen zu diesem Zweck uminvestiert werden" (1/2 page).

  5. Vorkommen und Soziologie der Cuscuta-Arten in der Ufervegetation des Niederrheins

    OpenAIRE

    Schmitz, Ulf; Lösch, Rainer

    2016-01-01

    Um den Stand der gegenwärtigen Verbreitung der drei in der Ufervegetation des Niederrheins vorkommenden Cuscuta-Arten C. lupuliformis KROCKER, C. europaea L. und C. gronovii WILLD. festzustellen, wurde eine Kartierung beider Rheinufer zwischen Monheim-Baumberg (Kr. Mettmann) und der niederländischen Grenze durchgeführt. Cuscuta europaea und Cuscuta lupuliformis sind im gesamten Rheinverlauf häufig zu finden, wobei letztere Art die Prallufer des Rheins bevorzugt. Die seltenere Art Cuscuta gron...

  6. A. S. G O. C ullmann , Der Staat im Neuen Testament. J. C . B. Mohr ...

    African Journals Online (AJOL)

    Test

    Dit is nietemin nie die eerste maal dat Cullmann oor die onderwerp skryf nie. Vroeër het daar reeds van hom verskyn, Konigsherrschaft. Christ und Kirche im Neuen Testament, en effens later, Die ersten christliche. Qlaubensbekenntnisse en betreklik onlangs, Christus und die Zeit. In al hierdie werke raak hy fasette van die ...

  7. Current problems arising from the new law relating to franchise duties; Aktuelle Probleme des neuen Konzessionsabgabenrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, P.

    1996-12-31

    The contribution examines the advantages and drawbacks of the new ordinance in German law relating to payment of franchise duties. The ordinance may bring about new problems if abused as a means of bringing pressure to bear in negotiations for takeover of existing electric or gas supply systems by local governments. The author analyses the legitimation of such exploitation of the franchise duty and in this context the general legal framework. (orig./CB) [Deutsch] Der Beitrag untersucht Vor- und Nachteile der neuen Verordnung im Konzessionsabgabenrecht, die im Hinblick auf Auseinandersetzungen um die ``Ubernahme von Strom- oder Gasversorgungssystemen durch Gemeinden neue Probleme mit sich bringen koennte, wenn Konzessionsabgaben als Druckmittel eingesetzt werden. Der Autor analysiert die Zulaessigkeit eines derartigen Einsatzes und in diesem Zusammenhang auch die rechtliche Basis der Konzessionsabgaben. (orig./CB)

  8. Environment-friendliness of the new 3 series; Umweltvertraeglichkeit der neuen 3er Baureihe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franze, H.; Graser, K.

    1998-05-01

    BMW has developed new instruments to make lasting improvements to the environment-friendliness of vehicles and components throughout their entire life cycle (ATZ 97 (1995)). The new products are of particular ecological and economical value in the product development process where the most important requirements, e.g. recycling quota, are implemented in specific components. The main criteria for the classification of automobile environment-friendliness are resource efficiency, recycling, use of materials/composition and emissions/BMW`s standard proposal for automobile environment-friendliness. Below are examples of just some of the innovations employed in the new BMW 3 Series with regard to environmental conservation. (orig.) [Deutsch] Zur nachhaltigen Verbesserung der Umweltvertraeglichkeit von Automobilen und Bauteilen im gesamten Produkt-Lebenszyklus hat BMW neue Instrumente entwickelt. Sie dienen insbesondere zur oekologisch-oekonomischen Bewertung im Produktentwicklungsprozess. In diesem werden die uebergeordneten Anforderungen, zum Beispiel die Recyclingquote, bauteilspezifisch umgesetzt. Die Hauptkriterien zur Klassifizierung der Automobil-Umweltvertraeglichkeit sind Ressourceneffizienz, wirtschaftliche Wiederverwertung (Recycling), Materialeinsatz/Inhaltsstoffe und Emissionen. In diesem Aufsatz sind fuer den neuen 3er BMW beispielhaft einige Innovationen bezueglich Umweltvertraeglichkeit erlaeutert. (orig.)

  9. System integration of CDC attenuation in the new Opel Astra; Systemintegration der CDC-Daempfung beim neuen Opel Astra

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balandat, W.; Kutsche, T. [ZF Sachs AG, Schweinfurt (Germany)

    2004-08-01

    The optional carriage system IDS Plus of the new Opel Astra was developed in close cooperation between opel, ZF Sachs and other suppliers. This networking approach resulted in a high degree of system integration with the electronic attenuation control system CDC as key element. (orig.) [German] Das optionale Fahrwerksystem IDS Plus im neuen Opel Astra entstand in enger Kooperation zwischen Opel, ZF Sachs und weiteren Zulieferern. Die Arbeit im Netzwerk fuehrte zu einer hohen Systemintegration, in deren Kern die elektronische Daempferregelung CDC steht. (orig.)

  10. Key points of the new KrWG (German Waste Management and Recycling Act); Eckpunkte des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petersen, Frank [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany)

    2012-11-01

    With the new KrWG, the EU Waste Framework Directive (2008/98/EG, AbfRRL) is implemented in German law, and the existing German waste management law is modified quite extensively. The new law focuses on sustainable improvement of environmental protection, climate protection and resources efficiency in waste management by stressing prevention of wasting and recycling of waste materials. At the same time, practicable application with legal compliance is to be facilitated by implementing concepts and definitions from EU law and by defining central regulations more precisely. This will also help to do away with excessive bureaucracy and to make regulations easier to implement. (orig.) [German] Mit dem neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) wird die EU-Abfallrahmenrichtlinie (Richtlinie 2008/98/EG, AbfRRL) in deutsches Recht umgesetzt und das bestehende deutsche Abfallrecht umfassend modernisiert. Ziel des neuen Gesetzes ist eine nachhaltige Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes sowie der Ressourceneffizienz in der Abfallwirschaft durch Staerkung der Abfallvermeidung und des Recyclings von Abfaellen. Gleichzeitig soll durch die Uebernahme EU-rechtlicher Begriffe und Definitionen sowie die Praezisierung zentraler Regelungen die praktikable und rechtssichere Anwendung des Gesetzes erleichtert werden. Zudem werden unnoetige Buerokratielasten abgebaut und verschiedene Regelungen vollzugstauglicher ausgestaltet. (orig.)

  11. Von neuen Geschäftsideen zur gelebten Digitalisierung in Utility 4.0 - das Integrierte Geschäftsmodell

    Science.gov (United States)

    Doleski, Oliver D.

    Die Energiewirtschaft benötigt neue, digitale Geschäftsmodelle. Gegenwärtig folgt auf Liberalisierung und Energiewende die nächste Stufe einer weitreichenden Bereinigung des Versorgungsmarktes. Digitalisierung und Dezentralisierung sind heute in aller Munde und verlangen nach neuen Produkten und Dienstleistungen. Dabei wirken die immensen Herausforderungen einer digitalen Energiewelt wie Beschleuniger für die Transformation im Versorgungssektor und tragen damit zur breiten Etablierung von Utilities 4.0 bei. Dieser Entwicklungsprozess vollzieht sich mithilfe unterschiedlicher Methoden zur Realisierung neuer Geschäftsideen. Allerdings greifen die gängigen Konzepte zur Entwicklung von Geschäftsmodellen gerade im Hinblick auf die Berücksichtigung komplexer, unbeständiger Rahmenbedingungen und spezifischer Anforderungen der digitalen Energiewelt mitunter zu kurz. Vor diesem Hintergrund wird das auf dem ganzheitlichen St. Galler Management-Konzept beruhende Integrierte Geschäftsmodell iOcTen als geeignetes Instrumentarium zur Geschäftsmodellentwicklung vorgestellt. Neben der Modellbeschreibung unterstützt ein intuitiv verständlicher Leitfaden den Praktiker bei der Transformation vom klassischen Versorgungsunternehmen zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen.

  12. The draft of the new electricity market law at a glance; Der Entwurf zum neuen Strommarktgesetz im Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, Jan Ole; Kirschnick, Stephan [Becker Buettner Held, Berlin (Germany)

    2016-02-15

    The conclusion of the new electricity market law is: ''The market will judge it''. A refined market where the renewable energies are increasingly integrated, shall guarantee reasonable prices, security of supply and environmental protection. Whether this can be achieved in reality, is highly questionable. This would require that the overcapacity of the German electricity market confirmed in several reports and the wholesale price for electricity recovers the long term. Only then can it be assumed that investment incentives arise in the construction of modern and efficient power generation plants. Such a ''market-faithful'' system is also absolutely dependent on the behavior of neighboring European countries. Only when these go along the path and affect the price and capacity development not regulatory, the completion of a functioning, liberalized EU internal market for electricity can succeed. [German] Das Fazit des neuen Strommarktgesetzes heisst: ''Der Markt soll es richten''. Ein weiterentwickelter Markt, in den die erneuerbaren Energien zunehmend integriert werden, soll fuer guenstige Preise, Versorgungssicherheit und Umweltschutz sorgen. Ob das in der Realitaet gelingen kann, ist durchaus fraglich. Dies wuerde erfordern, dass die in mehreren Gutachten bestaetigten Ueberkapazitaeten am deutschen Strommarkt abgebaut werden und der Grosshandelspreis fuer Elektrizitaet sich langfristig erholt. Nur dann kann davon ausgegangen werden, dass Investitionsanreize in den Bau von modernen und effizienten Stromerzeugungsanlagen entstehen. Ein solch ''marktglaeubiges'' System ist zudem zwingend von dem Verhalten der europaeischen Nachbarstaaten abhaengig. Nur wenn diese den eingeschlagenen Weg mitgehen und die Preis- und Kapazitaetsentwicklung nicht regulatorisch beeinflussen, kann die Vollendung eines funktionierenden, liberalisierten EU Binnenmarktes fuer Strom gelingen.

  13. Marlena Jabłońska, Die neuen Herausforderungen für die Archive. Soziale Kommunikation und Publicrelations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiesława Kwiatkowska

    2017-11-01

    Full Text Available Die 2016 veröffentlichte Monografie Marlena Jabłońskas unter dem Titel „Nowe wyzwania archiwów. Komunikacja społeczna i public relations“ [„Die neuen Herausforderungen für die Archive. Die soziale Kommunikation und Publicrelations“] kann nicht nur für die Archivarinnen und Archivare, die ihre Hauptempfänger sind, sondern auch für die Bibliothekarinnen und Bibliothekare aufschlussreich sein. Sie ist ein vorbildlicher Vorschlag, um die soziale Kommunikation und Publicrelations im Zusammenhang mit allen Aufgaben der Archive zu schildern. Es ist eine Verwaltungsphilosophie, die es erlauben sollte, ihre Funktionsweise zu verbessern und die soziale Rezeption positiv zu beeinflussen. Die vorgeschlagenen Lösungen können in der Praxis genutzt werden, selbstverständlich flexibel betrachtet und entsprechend gut angepasst an ein bestimmtes Archiv, an seinen Bestand und seine Bedürfnisse. Dieser neue Blick auf die Archive entspricht sehr gut dem Wandel der Archive und ihrem Milieu in den letzten Jahren. Die technologische Revolution, insbesondere aber die immer größere Offenheit der Archive, erzwingen die Änderungen in ihrer Tätigkeit und die Verwendung immer besserer Verwaltungswerkzeuge, die bereits von verwandten Institutionen, darunter den Bibliotheken erfolgreich verwendet werden. Die Arbeit wurde in einer schönen, lebendigen Sprache verfasst, manchmal sogar sehr emotional. Das zeugt vom Engagement der Autorin und ihrer Überzeugung vom großen Wert der angesprochenen Fragen und formulierten Vorschläge. Die für die Archivare schwierigen Verwaltungsfragen schildert sie klar und verständlich. Den Inhalt bereichern zahlreiche Abbildungen und Tabellen, die von der Autorin bearbeitet wurden. Sie sind eine gute Bestätigung der erläuterten Fragen und erleichtern das Verständnis von Schlussfolgerungen und Zusammenfassungen. Das Buch wurde sorgfältig vorbereitet und veröffentlicht vom Wissenschaftlichen Verlag der Nikolaus

  14. Development of acoustics and vibrational comfort on the New A6; Entwicklung von Akustik und Schwingungskomfort am neuen Audi A6

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, K.; Bukovics, J.; Kosamke, D.; Ohlendorf, J.; Schrey, A.C.; Verweyen, K. [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    2004-03-01

    Positioning the new A6 as a sporty vehicle, which is, at the same time, a comfortable touring limousine, places special demands on the acoustic design and vibrational comfort. Because the characteristics of a vehicle are the result of the interactions of its subassemblies, in the concept phase, the characteristics of the complete vehicle were broken down to the individual modules. Examples of this are the radiation of sound from the engine, airborne noise from the inlet and exhaust systems, and the insulation of the body against airborne noise. (orig.) [German] Die sportliche Positionierung des neuen A6, der zugleich eine komfortable Reiselimousine bleiben sollte, stellte spezielle Anforderungen an die Auslegung von Akustik und Schwingungskomfort. Da ein Fahrzeug seine Eigenschaften durch das Zusammenspiel seiner Baugruppen erhaelt, wurden die Charakteristiken des Gesamtfahrzeugs in der Konzeptphase auf die einzelnen Module heruntergebrochen. Beispiele sind hier die Schallabstrahlung des Motors, der Muendungsschall von Ansaug- und Abgasanlage und die Luftschalldaemmung der Karosserie. (orig.)

  15. Optimization of organic waste utilization. Results of the new eco-balance study; Optimierung der Verwertung organischer Abfaelle. Ergebnisse der neuen Oekobilanzstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappe, Florian; Vogt, Regine [ifeu - Institut fuer Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, Heidelberg (Germany)

    2012-11-01

    In a research project for the Federal Environmental Office (DKZ 3709 33 340), the effects of compost on agricultural land were analyzed and described in a form that enables the information to be integrated in balancing and evaluation specifications of eco-balances. The project was supplemented by a detailed eco-balance in order to assess inhowfar these regulations affect the waste management options for biomass waste from private households. It is found that separate collecting and utilisation are ecologically sound according to the recent findings. (orig.) [German] Mit einem Forschungsprojekt fuer das Umweltbundesamt (DKZ 3709 33 340) sollten die Auswirkungen von Kompostgaben auf Ackerflaechen naeher analysiert und in einer Form beschrieben werden, die eine Einbindung ueber Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften von Oekobilanzen ermoeglichen. Dies ist zwar nicht in allen Faellen gelungen. Jedoch konnten deutliche Fortschritte erzielt werden. Das Projekt wurde durch eine umfassende Oekobilanz abgeschlossen, um zu pruefen, inwieweit diese Aenderungen Auswirkungen auf die Beurteilung der einzelnen Entsorgungsoptionen fuer Bioabfaelle aus Haushalten haben. Es zeigt sich, dass die Bewertung der getrennten Sammlung und Verwertung als oekologisch sinnig durch die neuen Erkenntnisse eher noch bestaerkt werden. (orig.)

  16. Exemption procedure for large-scale site rehabilitation projects as laid down in the administrative agreement on the financing of site rehabilitation in the New Laender; Altlastengrossprojekte im Freistellungsverfahren nach dem Verwaltungsabkommen zur Finanzierung der Altlastensanierung in den neuen Bundeslaendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hohenlohe, A zu; Kosinowski, M; Radtke, H

    1994-12-31

    The present article describes the legal groundwork of the Administrative Agreement on the Financing of Site Rehabilitation in the new Laender. It then lists 19 large-scale projects and depicts the organisational structure adopted for their implementation. Finally it presents various site rehabilitation concepts and financial schemes. (SR) [Deutsch] Der Artikel beschreibt die gesetzlichen Grundlagen des Verwaltungsabkommens zur Finanzierung der Altlastensanierung in den neuen Bundeslaendern. Anschliessend werden 19 Grossprojekte aufgelistet und die Organisationsstruktur zur Umsetzung der Sanierungsarbeiten dargestellt. Abschliessend werden Altlatensanierungskonzepte und Finanzrahmen dargestellt. (SR)

  17. Ausrüstung von Starkstromanlagen mit elektronischen Betriebsmitteln / Achtung: Abschnitte 5.3.2.2.2 (einschließlich Kurve 2 in Bild 2) und 7.3.1.2 gelten erst ab Mai 1990. Bestehende Anlagen und Betriebsmittel einschließlich Ersatzlieferungen brauchen nicht den Anforderungen dieser neuen Norm angepaßt zu werden.

    CERN Document Server

    Deutsches Institut für Normung. Berlin

    1988-01-01

    Ausrüstung von Starkstromanlagen mit elektronischen Betriebsmitteln / Achtung: Abschnitte 5.3.2.2.2 (einschließlich Kurve 2 in Bild 2) und 7.3.1.2 gelten erst ab Mai 1990. Bestehende Anlagen und Betriebsmittel einschließlich Ersatzlieferungen brauchen nicht den Anforderungen dieser neuen Norm angepaßt zu werden.

  18. European aid control policy and environmental protection - an evaluation of the new Community guidelines; Die europaeische Beihilfenaufsicht im Umweltschutz - Darstellung und Kritik des neuen Gemeinschaftsrahmens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewringmann, D.; Thoene, M. [Koeln Univ. (Germany). Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut; Fischer, H.G.

    2002-01-01

    On 3 February 2001 the European Commission adopted the new Community guidelines on state aid for environmental protection. These guidelines outline the methods and criteria used by the Commission when controlling environmental state aid according to Art. 87 and 88 of the EC-Treaty. The study analyses the development of the new guidelines and their potential effects on environmental protection and environmental policy in the Member States of the European Union. In essence, the guidelines display three harmful tendencies: - they hamper progressive and innovative environmental policy that improves on 'least common denominator'-Community standards; - they do not respect the limits of the Commissions's authority, and interfere with the Member States' exclusive authority to decide on strategies and instruments of their respective environmental policies, and they especially affect Member States' choices between different energy sources and the general structure of its energy supply; - finally, they do not improve the protection of air competition on the common market. Based on these findings, the report delineates perspectives for an aid control policy that protects fair competition, and that gives incentives for voluntary national and regional environmental protection, allows for the equal treatment of clean techniques, and provides a consistent framework for exemptions from ecological taxes and environmental levies at the same time. (orig.) [German] Die Europaeische Kommission hat mit Wirkung vom 3. Februar 2001 einen neuen Gemeinschaftsrahmen fuer staatliche Umweltschutzbeihilfen erlassen. Dieser skizziert die Verfahren und Kriterien, welche die Kommission in ihrer Ueberpruefung staatlicher Umweltschutzbeihilfen auf Vereinbarkeit mit dem gemeinsamen Markt nach Art. 87 u. 88 EGV nutzen will. Die vorliegende Untersuchung schildert die Entstehung des Beihilferahmens und analysiert dessen potenzielle Wirkungen auf den Umweltschutz und die

  19. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Fallstudie, die am Institut für Praktische Theologie (Fachbereich Katechetik, Religionspädagogik und Religionsdidaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck verfasst wurde, der Beitrag eines kontinuierlich geführten Portfolios zur Reflexion der persönlichen Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung diskutiert werden. Dazu wird in einem ersten Schritt Genese und Aufbau eines Portfolio-Konzepts dargestellt (2, um in einem zweiten Schritt – auf dem Hintergrund der pädagogischen Fachdiskussion über den Einsatz von Portfolios in der Hochschuldidaktik – die Chancen dieser neuen Lern- und Bewertungskultur in der Religions-/PädagogInnenbildung Neu zu skizzieren (3.

  20. Die Verbreitung von Bolboschoenus-Arten in Deutschland

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Hroudová, Zdenka; Gregor, T.; Zákravský, Petr

    2009-01-01

    Roč. 4, - (2009), s. 1-22 ISSN 1863-155X R&D Projects: GA AV ČR IAA6005905 Institutional research plan: CEZ:AV0Z60050516 Keywords : Bolboschoenus * distribution in Germany * wetland plants Subject RIV: EF - Botanics

  1. Assessment of the safety factor of the new EC-specified test gas for intrinsically safe electric circuits of mining equipment; Ermittlung des Sicherheitsfaktors des neuen in der EG festgelegten Pruefgases fuer eigensichere Stromkreise von Bergbau-Betriebsmitteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauke, R. [Fachstelle fuer Sicherheit Elektrischer Betriebsmittel, Dortmund (Germany). Bergbauversuchsstrecke

    2001-07-01

    The real safety factor of the new gas (52 % by volume H{sub '}'/air mixture) was compared to the earlier gas mixture (ethylene) for group I (methane) was investigated. Further, it was investigated whether more or less intrinsically safe systems can be connected to a single supply source. Extensive experiments were carried out in two test sites, supplemented by evaluations of earlier BVS experiments and a literature search. [German] Im Rahmen des Vorhabens sollte die Hoehe des realen Sicherheitsfaktors der neuen Wasserstoffmischung (52 Vol.-% H{sub 2}/Luft-Gemisch) im Vergleich zu der frueher verwandten Pruefgasmischung (Ethylen) fuer die Gruppe I (Methan) untersucht werden. Ebenfalls sollte eine Antwort auf die Frage gesucht werden, ob das neue Pruefgasgemisch eine Erleichterung fuer die Bescheinigungspraxis von eigensicheren Systemen fuer den Steinkohlenbergbau mit sich bringt (mehr Verbraucher an eine speisende Quelle moeglich) oder ob eine Beschraenkung (wesentlich weniger Verbraucher an eine speisende Quelle) zu erwarten ist. Beide Fragestellungen konnte durch ein umfangreiches Versuchsprogramm, das an zwei aufgebauten Pruefplaetzen innerhalb der verlaengerten Projektlaufzeit durchgefuehrt wurde, in Verbindung mit der Neuauswertung aelterer Versuche der BVS und der recherchierten Literatur beantwortet werden. (orig.)

  2. Durch Kooperation und Vernetzung zu neuen Aufgabenfeldern – Serviceentwicklung in der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim [Opening up new tasks through cooperation and networking – service development in the Library for the Medical Faculty of Mannheim

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Semmler-Schmetz, Martina

    2013-09-01

    - und Beratungsangebote entwickelt werden. Die jüngste Kooperation mit Akteuren auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin hat einen innovativen Service „Systematische Literaturrecherche“ hervorgebracht, der Ärzte und Wissenschaftler bei der Erstellung von Förderanträgen zu klinischen Studien sowie systematischen Übersichtsarbeiten und Leitlinien unterstützt. Mit entsprechenden kostenpflichtigen Services testet die Bibliothek nun auch eine Öffnung ihrer neuen Angebote für Ärzte, Wissenschaftler und Angehörige von Gesundheitsberufen in der Region.

  3. Initial clinical experience with a new percutaneous peripheral atherectomy device for the treatment of femoro-popliteal stenoses; Erste klinische Erfahrungen mit einem neuen Atherektomiekatheter zur Behandlung femoro-poplitealer Stenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeller, T.; Frank, U.; Buergelin, K.; Schwarzwaelder, U.; Neumann, F.J. [Herz-Zentrum Bad Krozingen (Germany). Abt. Angiologie; Krankenberg, H. [Kardiologische Gemeinschaftspraxis Mathey, Schofer u. Partner, Hamburg (Germany); Reimers, B. [Centro Civile Mirano (Italy)

    2004-01-01

    Background: Evaluation of the efficacy and safety of a new 7F-atherectomy device (30-day endpoint) for the treatment of short and mid-length arterial lesions with a reference diameter of 2.5-7 mm. Material and Methods: Fifty-eight femoto-popliteal stenoses in 46 patients (67% male, mean age 66{+-} 9 years) with chronic peripheral occlusive disease of the lower limbs [Rutherford stage 2: n = 13 (28%); stage 3: n = 29 (63%); stage 4: 2 (4%), stage 5: n = 2 (4%]), were treated with directional atherectomy. Target lesion characteristics: Common femoral artery: n = 1 (2%), superficial femoral artery: n = 47 (81%); popliteal artery, n = 10 (17%); instent n = 3 (5%). Thirty (65%) of the interventions were performed using an antegrade approach, 16 (35%) interventions in cross-over technique. Mean degree of stenosis was 83 {+-} 11 mm, mean length of lesion was 37 {+-} 37 mm. Results: 6.5 {+-} 2 (4-10) passes of the lesion were performed with the catheter. Three lesions were treated after predilatation, 55 (95%) interventions as primary atherectomy. In 31/58 lesions (53%) additional balloon angioplasty was performed, in 1 lesion (2%) additional stent placement was needed. The mean degree of stenosis after atherectomy was reduced to 29 {+-} 20% (0-60%) after additional balloon angioplasty, it was 11 {+-} 10% (0-30%). A residual stenosis of < 50% after plain atherectomy was achieved in 55 (95%) lesions, of < 30% in 49 (84%). Complications: 3 (6,5%) cases of embolism of debris were detected and treated successfully by aspiration. The mean ankle-brachial index increased from 0.62 {+-} 0.12 to 0.92 {+-} 0.36 before discharge, and to 0.86 {+-} 0.17 after 30 days. Rutherford stage after 30 days: stage 0: n = 038 (83%); Stage 1: n = 4 (8%); Stage 2: n = 3 (6%); Stage 5: n = 1 (2%). (orig.) [German] Ziel der Arbeit: Multizentrische Anwendungs- und Sicherheits-Studie (30 Tage Follow-up) eines neuen 7F-Atherektomiekatheters zur Behandlung peripherer kurzer und mittellanger Stenosen mit

  4. Clinical implications of a new TSH-receptor-antibody-assay (DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman) in autoimmune thyroid diseases; Klinische Implikationen eines neuen TSH-Rezeptor-Antikoerper-Assays (DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman) bei autoimmunen Schilddruesenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meller, J.; Schreivogel, I.; Becker, W. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Bergmann, A.; Morgenthaler, N. [B.R.A.H.M.S Diagnostica, Berlin (Germany); Huefner, M. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin

    2000-07-01

    Aim: Conventional radioreceptor-antibody-assays (RAAs) fail in the detection of TSH-receptor antibodies (TRAKs) in 10-30% of patients with Graves' disease (GD). The aim of this study was the evaluation of the diagnostic and clinical impact of a new RRA (DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman) which uses the human recombinant TSH-Receptor in the diagnosis of autoimmune thyroid disease. Methods: Sera from 142 consecutive patients (GD: n=50, autoimmune thyroiditis/AIT: n=92) and from 55 controls (31 patients without any thyroid disease and 14 with euthyroid goiter) were evaluated both with the DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman-assay and a conventional RRA (TRAK-Assay {sup trademark}). Thyroid in vitro parameters and thyroid sonography were performed in all patients. Results: The DYNOtest {sup trademark} TRAK-assay was significantly superior to the conventional RRA in the diagnosis of GD (p<0,00012), especially in those who were treated by thionamides (p<0,003) and in the diagnosis of TRAK-positive patients with AIT (p<0,003). The majority of TRAK-positive AIT-patients suffered from hypothyroidism. One false positive result in patients with euthyroid goiter was found in the TRAK-Assay {sup trademark} as well as in the DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman-Assay. Therefore the specifity of the DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman was not inferior compared with the conventional assay. Conclusion: The DYNOtest {sup trademark} TRAK-assay is superior in the diagnostic work up of Graves' disease compared with a conventional TRAK-assay and offers an equal specifity. (orig.) [German] Ziel: Bei konventionellen Radiorezeptor-Antikoerper-Assays (RRAs) misslingt der Nachweis von TSH-Rezeptor Antikoerpern (TRAKS) bei 10-30% der immunogenen Hyperthyreosen (IH). Ziel der Studie war es, den diagnostischen und klinischen Stellenwertes eines neuen RRA (DYNOtest {sup trademark} TRAKhuman) bei autoimmunen Schilddruesenerkrankungen zu evaluieren. Methoden: Serumproben von 142

  5. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  6. Die beiden Azolla-arten des Niederländischen Pleistozäns

    NARCIS (Netherlands)

    Florschütz, F.

    1938-01-01

    Die erste Mitteilung über die Möglichkeit des Vorkommens fossiler Azolla im niederländischen Boden rührt von J. LORIé her, der im Jahre 1905 bei der Beschreibung von Bohrproben die Entdeckung von Makrosporangien von Azolla filiculoides Lam. in einer dünnen Torfschicht unter Vogelenzang erwähnte

  7. Ρarnassiana nova XLIX Die Arten und Unterarten der Parnassiidae (Lepidoptera) (Zweiter Teil) 1)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1976-01-01

    Parnassius honrathi honrathi Staudinger Zugänge: Sultan-Hazreth Geb. 1 ♂ 1 ♀; Sarafschan 3 ♂; Sultan-Hazreth Geb. 2 ♂ 1 ♀; Sarafschan 1 ♂ 1 ♀; Kargaisk, Kandyk-Tau 1 ♂, f. costalisnigroocellata n.c. 1 ♂; Samarkand 1 ♂ 2 ♀; Barschepky 1 ♂; SultanHazreth-Geb., f. nigroocellata n.c. 1 ♂; Samarkand 1 ♂;

  8. Wie viele Arten von Milbenkankern (Opiliones, Cyphophthalmi gibt es in Österreich?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Raspotnig, Günther

    2011-07-01

    Full Text Available For the last 60 years, the mite-harvestman Cyphophthalmus duricorius Joseph, 1868, a soil-dwelling sironid, has been considered to be the only representative of the opilionid suborder Cyphophthalmi in Austria. However, novel data from recent collections confirm the presence of at least two further Austrian cyphophthalmid species. (1 Siro cf. crassus Novak & Giribet, 2006 occurs in at least one location in SW Styria near the Slovenian border and hence represents a member of a second genus of Austrian sironids. (2 A further morphologically distinct sironid (“Sironidae gen. et sp. nov.?” – so far undescribed and systematically not placed in detail – was collected in the borderland between Styria and Carinthia. All three species can be found in a small area of a few square-kilometers; although no syntopic occurrence was recorded.

  9. Results obtained so far with the production of turbine and valve casings made of the new 9% Cr cast steel types G-X 12 CrMoWVNbN 10 11 and G-X 12 CrMoVNbN 91; Erfahrungsbericht ueber die Herstellung von Turbinen- und Ventilgehaeusen aus den neuen 9% Cr-Stahlgusssorten G-X 12 CrMoWVNbN 10 1 1 und G-X 12 CrMoVNbN 91

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, F.; Buberl, A.; Hanus, R. [VOEST-ALPINE STAHL LINZ GmbH, Linz (Austria); Cerjak, H. [Technische Univ., Graz (Austria)

    1996-12-31

    In the course of production start-up of new 9-10% Cr cast steel types, and application of R and D results to practice, the following examinations and modifications have been performed: 1. Reduction of average chromium content from 10.5 to 9.5% in order to suppress delta ferrite segregation, and adjustment of austenite and ferrite stabilizing alloying constituents. 2. Analysis of typical defects in castings, and modification of casting and feeding techniques in compliance with the saturation behaviour of the new 9-10% Cr steels. These measures achieved a reduction of feeding-based flaws (shrinkage) in the last few cast pieces. 3. The good weldability was proven of the new 9-10% Cr steels by means of welding tests and crack-free production and construction welds made in cast pieces. (orig./MM) [Deutsch] Im Zuge der Produktionsaufnahme neuer 9-10% Cr-Stahlgusssorten und der Ueberleitung der F and E Ergebnisse in die betriebliche Praxis wurden folgende Untersuchungen und Anpassungen vorgenommen: 1. Um die Deltaferritausscheidung zu unterdruecken, wurde der mittlere Chromgehalt von 10,5 auf 9,5% abgesenkt und die austenit- und ferritstabilisierenden Legierungselemente besser angepasst. 2. Die Analyse typischer Fehlererscheinungen an Gussstuecken machten eine Anpassung der Giess- und Speisungstechnik an das Saettigungsverhalten der neuen 9-10% Cr-Staehle erforderlich. Diese Massnahmen fuehrten zu einer Verringerung der Speisungsfehler (Lunker) bei den zuletzt abgegossenen Gussstuecken. 3. Bei Schweissversuchen und an Gussstuecken rissfrei ausgefuehrten Fertigungs- und Konstruktionsschweissungen konnte die gute Schweisseignung der neuen 9-10% Cr-Staehle nachgewiesen werden. (orig./MM)

  10. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  11. Evaluation eines neuen Mentoring-Programms für Medizinstudierende in der hausärztlichen Grundversorgung: Erfahrungen von Studierenden und Lehrärzten [Evaluation of a new undergraduate mentoring program in general practitioners' offices: experiences of students and mentors

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feller, Sabine

    2010-05-01

    Full Text Available [english] Purpose: In this study we conducted a formative evaluation of a new mentoring program in ambulatory primary care for undergraduate medical students. The objectives were Methods: In the first year of the implementation, 1 and 3 year students completed eight half days in a GP's office; 4 year students completed a three-week block. Students were supervised in a one-to-one mentoring format. Students and their mentors completed a questionnaire one year after implementation of the program. Quantitative and qualitative data were analyzed. Results: Ninety percent of the students and 98% of the GPs were highly satisfied with the new program. The positive aspects that contributed to a high acceptance of the program were the opportunity to arrange flexible mentoring dates over the year, a good integration of students with the practical work of the GPs, the real context of care, high motivation on the part of the participants, the one-to-one teaching format, the definition of clear learning objectives, and the rewarding of teaching by the faculty. Both groups were of the opinion that the benefit for 3 and 4 year students was higher than that for 1 year students. Weak points of the clerkships were the limited teaching time of the mentors and to some extent a lack of regular and timely feedback to the students. Conclusions: In this study we identified factors that contributed to high satisfaction among the participants with the new clerkships. These factors may help curriculum planners in the development of educational programs in the field of ambulatory primary care. Important aspects for the continuing education of teachers and measures to enhance the program are proposed. The benefits for students of early patient contact are discussed. [german] Zielsetzung: In dieser Studie haben wir die Einführungsphase eines neuen Mentoring-Programms für Medizinstudierende in der hausärztlichen Grundversorgung evaluiert. Es sollten folgende Aspekte

  12. Neuroethik – Geschichte, Definition und Gegenstandsbereich eines neuen Wissenschaftsgebiets

    NARCIS (Netherlands)

    Müller, Sabine; Bittlinger, Merlin; Brukamp, Kirsten; Christen, Markus; Friedrich, Orsolya; Gruber, M. C.; Leefmann, Jon; Merkel, Grischa; Nagel, Saskia K.; Stier, Marco; Jox, Ralf J.

    2018-01-01

    Definition of the problem: Fifteen years after establishing neuroethics as an international academic field, neuroethics has emerged as a vibrant, dynamic area of scientific research. Arguments: Within a short period of a few years, specific conferences, journals, research funding programs,

  13. Getippte Dialoge in neuen Medien. Sprachkritische Aspekte und linguistische Analysen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dürscheid, Christa

    2009-01-01

    Full Text Available This article focuses on every day communication in New Media with special regards to private writing on Instant Messaging. After brief introductory thoughts about writings beyond the linguistic norm in New Media we compare the specific circumstances of "new" writing via internet and mobile phone with "traditional" offline writing that can be realized by the use of a computer, a type writer or by hand. How this new writing is judged by the public, whether it is considered to be "good" or "bad" and how experts position themselves in this discussion, is shown in section 3. Section 4 takes a look at which linguistic theories might apply to the analysis of typed dialogues in computer mediated communication. The main focus here is on the theory of Interactional Linguistics which formerly had been applied only to the analysis of oral communication. Finally, language critical and linguistic aspects of writing in the New Media are discussed in a brief synopsis.

  14. Überlegungen zu einem neuen zweisprachigen phraseologischen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Taking into account the results of specialised bilingual lexicog-raphy worldwide and the usefulness of existing dictionaries from a current perspective, it becomes obvious that it is imperative to promote the creation of a modern phraseological dictionary which will be more reliable and user-friendly than the existing works.

  15. Ueber Arten der Gattungen Anisodera Chevr. und Lasiochila WS. 18. Beitrag zur Kenntnis der Hispinen (Col. Chrys.)

    NARCIS (Netherlands)

    Uhmann, E.

    1930-01-01

    Zu dieser Arbeit erhielt ich Material von den Museen zu Leiden, Brüssel, Dresden und dem Deutschen Entomol. Institut Berlin-Dahlem. Besonders wertvoll war nur die Zusendung der Typen von Chapuis aus dem Museum zu Brüssel. Für die liebenswürdige Bereitstellung des zahlreichen und wertvollen

  16. Tying of payment of maximum permissible franchise fee by an electric utility holding a monopoly position to the conclusion of new franchise agreement is an infringement of sections 26, sub-sec. 2, 35, sub-sec. 1 GWB. Mannheim Regional Court, decision of 23 Nov. 1994 - 70 120/94 (Kart.); Koppelung der Zahlung der hoechstzulaessigen Konzessionsabgabe durch ein Elektrizitaetsversorgungsunternehmen mit Monopolstellung an den Abschluss eines neuen Konzessionsvertrages als Verstoss gegen Para. 26 Abs. 2, Para. 35 Abs. 1 GWB. LG Mannheim, Urteil vom 23.11.1994 - 7O 120/94(Kart.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-12-31

    If an electric utility holds a monopoly position in a local government district due to a valid demarcation agreement, its attempt to ty payment of the maximum permissible franchise fee to the local government to premature conclusion of a follow-up agreement for a term of 20 years is an infringement of section 26, sub-sec. 2 GWB (law against restraints on competition). The electric utility in this case is liable according to sections 26, sub-sec.2, 35, sub-sec. 1 GWB to pay compensation to the local government amounting to the difference between the maximum permissible franchise fees and the fees actually paid by the utility. (orig.) [Deutsch] Verfuegt ein Elektrizitaetsversorgungsunternehmen infolge eines bestehenden Demarkationsvertrages ueber ein Versorgungsmonopol auf dem Gebiet einer Gemeinde, so verstoesst sein Verhalten, die Zahlung der hoechstzulaessigen Konzessionsabgabe an diese Gemeinde an den vorzeitigen Abschluss eines neuen Konzessionsvertrages mit 20jaehriger Laufzeit zu koppeln, gegen Para. 26 Abs. 2 GWB. Das Versorgungsunternehmen ist in einem solchen Falle gemaess Para. 26 Abs. 2, 35 Abs. 1 GWB zum Ersatz des der Gemeinde entstandenen Schadens in Hoehe der Differenz zwischen den hoechstzulaessigen Konzessionsabgaben und den von dem Versorgungsunternehmen gezahlten Betraegen verpflichtet. (orig.)

  17. Hemiplegia laringeana e condrite da artenóide em eqüinos Arytenoid chondrits and laryngeal hemiplegia in horses

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beatriz Berlinck d'Utra-Vaz

    1998-06-01

    Full Text Available A domesticação do cavalo, levou o mesmo a ser exigido em funções orgânicas pelas atividades atlética e de trabalho as quais dependem do bom funcionamento da parte superior do aparelho respiratório, entre outras. Assim, patologias que afetam suas estruturas merecem destaque na literatura. Neste artigo são discutidas duas destas patologias (condrite da cartilagem aritenóide e hemiplegia laringeana, seu diagnóstico, achados endoscópicos, tratamentos e prognóstico.The horse 's break in, carry them to make atletic and work activity, which depend on good function of upper respiratory tract. Then, diseases that affect those structures has detach in literature. In this present article are discussed two diseases which affect upper respiratory tract (arytenoid chondritis and laryngeal hemiplegia, their diagnosis, endoscopic findings, treatment and prognosis.

  18. Entwicklung von Immunochemischen und PCR-Methoden zum Qualitativen Nachweis von Tilletia-Arten und Ustilago nuda in Saatgut

    OpenAIRE

    Kellerer, Thomas Georg

    2010-01-01

    Weizensteinbrand (Tilletia caries), Weizenzwergsteinbrand (Tilletia controversa) und der Quarantäneorganismus Indischer Steinbrand (Tilletia indica) sind Brandkrankheiten, die einen erheblichen Einfluss auf die Qualität und Quantität vor allem in Öko-Saatgut haben. Ein Nachweis und die Unterscheidung waren bisher nur schwer und nicht immer eindeutig unter dem Mikroskop durchführbar. Anhand des HSP60 Gens wurden drei spezifische Primerpaare für einen PCR-Nachweis sowie polyklonale Antikörper f...

  19. Building materials. Structure and technology, types and properties, application and handlings. 2. rev. ed. Baustoffkunde. Aufbau und Technologie, Arten und Eigenschaften, Anwendung und Verarbeitung der Baustoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaeffler, H

    1980-01-01

    Details are given on the large variety of structural and interior building materials. Reference is made to the relation between the structure and technology of building materials on one hand and the properties and handling of building materials on the other hand. The following subjects are dealt with: Fundamentals (historical development, systematy of building materials, regulations, properties, property warranties); natural stone; lumber and derived lumber products (properties, species of lumber, flaws, supply cuts); ceramic building materials and glass (brick, earthenware, refractory materials); building materials with mineral binders added, concrete and mortar (technology, setting); metals (properties, technology); bituminous building materials (technology, properties); plastics (thermoplasts, elastomers, duroplastics, paints, adhesives, synthetic-resin mortar and synthetic-resin concrete); insulating materials, organic floor coverings, papers and paperboard, paints, adhesives and sealing materials; damage to buildings (types, causes, responsibility, avoidance). (HWJ).

  20. Ein Beitrag zur aquatischen Käferfauna von Walcheren, Niederlande (Insecta, Coleoptera) unter besonderer Berücksichtigung von Halophilen und Halobionten Arten

    NARCIS (Netherlands)

    Burmeister, E.-G.

    1982-01-01

    EINLEITUNG In den Jahren 1975, 1977 und 1978 konnten in den Sommermonaten zahlreiche Gewässer der Halbinsel Walcheren auf ihre aquatische Käferfauna hin untersucht werden. Walcheren, ehemals eine Insel in der Scheidemündung, gehört zur Provinz Zeeland und ist heute durch die Polderlandschaft

  1. Pipelines - in new concepts of energy supply; Rohrleitungen - in neuen Energieversorgungskonzepten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    Piping systems for the district heating, for the supply of natural gas, drinking water and extinguishing water as well as the transport of rain water and waste water - these are the most important tasks which have been fulfilled by the pipelines as a part of the underground infrastructure. Now, the classical distribution of tasks seems to become unstable. Waste water is not only dirty water, but a heat energy source which can be used atractively sometimes.Natural gas supply lines are recognized as energy storages for renewable energy sources in order to being used in times of excess electricity.

  2. Identifikationsanalyse : Zur Einführung eines neuen Verstehensansatzes in Psychiatrie, Psychotherapie, Literatur- und Sprachwissenschaft

    OpenAIRE

    Herthneck, Kai-Uwe

    2009-01-01

    Hintergrund: Das primäre Problem der Interpretation kommunikativer Akte wie etwa „Symptom-Geschehen“ - zutreffende Bedeutungs-Attribution - ist spätestens seit I. Kant ein schwieriger Aspekt nicht nur der Arzt-Patient-Beziehung. Im vergangenen Jahrhundert findet sich die diesbezügliche Debatte hauptsächlich im Widerstreit verschiedener Schulrichtungen (Psychoanalyse vs. empirische Kognitionswissenschaften, Hermeneutik vs. Konstruktivismus usw.), deren Ausläufer bis in die Gegenwart reichen. S...

  3. Renaissance des Mittelalters (Teil 2) : oder Alte Fragen mit Neuen Antworten

    NARCIS (Netherlands)

    drs. Frans van den Reep

    2014-01-01

    Frans van der Reep widmete sich im ersten Teil seines Kommentars (KM Magazin, Nr. 90, Juni 2014) den überraschenden Parallelen zwischen dem digitalen Heute und dem weit entfernten, mittelalterlichen Gestern. In dieser Ausgabe setzt er dies fort und führt die Gedankenkette hin zu den Ähnlichkeiten

  4. Renaissance des Mittelalters (Teil 1) : oder Alte Fragen mit Neuen Antworten

    NARCIS (Netherlands)

    drs. Frans van den Reep

    2014-01-01

    Man kann das Heute mit keiner Zeit vorher vergleichen? Zu schnell sind die Veränderungen, zu gravierend die technologischen Möglichkeiten der Digitalisierung, des Internets? Frans van der Reep nähert sich in vielen überraschenden Parallelen in der gesellschaftlichen Entwicklung dem Gestern und

  5. E-Portfolios in berufsbegleitenden Studiengängen zu Neuen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Himpsl

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt das Konzept einer E-Portfolio-Implementierung in einem berufsbegleitenden, postgradualen Masterstudium für eine medienaffine Zielgruppe dar und beschreibt dieses auf mehreren Gestaltungsebenen, vom Curriculum über das Lehr-/Lernkonzept und die verwendeten Technologien bis hin zum Assessment. Für das bessere Verständnis wird zunächst der Studiengang «MA eEducation» vorgestellt und das Blended-Learning-Arrangement beschrieben. Ausgangspunkt für die E-Portfolio- Implementierung ist eine neu entwickelte Taxonomie für E-Portfolios, nach deren Typologie eine Kombination aus Reflexions-, Beurteilungs- und Präsentationsportfolio gewählt wird. Auf der Grundlage der pädagogischen Vor­überlegungen wird der Implementierungsprozess, das Portfoliokonzept und dessen softwaretechnische Umsetzung erläutert, wobei auch auf Fragen des Assessments und des Peer-Feedbacks eingegangen wird.

  6. Das baden-württembergische Innovationssystem im Wandel:. Akteure vor neuen Herausforderungen

    Science.gov (United States)

    Stahlecker, Thomas; Zenker, Andrea

    2017-09-01

    Recently, new forms of innovation, new actors and actor constellations can be observed, especially in "mature" innovation systems like Baden-Wuerttemberg, that are flanked by new instruments of innovation support. Against the backdrop of an evolved innovation system heuristics, this paper outlines these new developments in Baden-Wuerttemberg. It uses examples to describe characteristic innovation actors, actors from the research landscape, education and the intermediary function of mediators, social actors as well as the aspect of innovation financing and to reveal current tendencies and trends. It becomes clear that the innovation system in Baden-Wuerttemberg has continuously evolved and become more differentiated. Its industries' research efforts and modernization activities as well as innovation-friendly policies contribute to the adaptability of the system and are major influencing factors for the ongoing success of the innovation system. This is supplemented by diverse innovations at the level of actors, institutions and measures. The question concerns the governance and capacity of this complex system given dynamic changing global circumstances.

  7. Kognitives Training von Fremdsprachlernstrategien — Begründung eines neuen Forschungsansatzes der Fremdsprachlernpsychologie

    OpenAIRE

    Esser, Ulrich

    1990-01-01

    On the basis of empirical evidence, a cognitive-psychological approach is introduced which aims at an optimization of foreign language learning and teaching. The possibilities include a systematic training in foreign language learning strategies in order to improve storage, memorization and retrieval of lexical items in L2.

  8. Application of new technologies in surveying. Einsatz von neuen Technologien im Vermessungswesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sperling, D [Rheinisch-Westfaelisches Elektrizitaetswerk AG, Essen (Germany, F.R.). Hauptverwaltung

    1990-07-01

    The 'tools' of the surveyor have changed considerably in the last few years. New technologies dominate the work scene, but also require many times higher capital expenditure, associated with increased economic risk. Site definition is undertaken from three fields of engineering surveying: Electronic 3D measuring technique, photogrammetric measuring procedure and surveying by satellite. (orig.).

  9. Zugang zu neuen FuE-Konzepten durch innovative Verfahren der Pflanzenphänotypisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Altmann, Thomas

    2011-10-01

    Full Text Available The development and use of automated procedures of non- or minimal invasive monitoring of plant traits and features opens new opportunities for the identification of genetic factors determining plant characteristics and performance parameters, for the investigation of environmental effects on trait expression, for the selection of individuals or lines with preferred features from large populations, for the optimization of plant production systems, and for the recognition of novel uses of plants. This is achieved through development and application of precise and unbiased measurement procedures (not influenced by human perception, which (ideally are amenable to high-throughput approaches. They enable more accurate and much larger scale investigations or screenings than hitherto possible, they allow the detection of features that previously could not be assessed, and they offer access to monitoring and quantification of dynamic processes through repeated measurements over time. To this end, (novel sensor and detection systems have to be developed and an implemented, automation procedures have to be adapted and established, corresponding facilities have to be constructed and installed, which support monitoring and/or simulation of certain environmental parameters (in addition to the measurement of plant features and effective data analysis tools have to be developed and implemented.

  10. Alter Wein in neuen Schläuchen?. Kommunale Markenbildungsprozesse in der Praxis

    Science.gov (United States)

    Markert, Peter

    2017-12-01

    "Brand is in"—even in cities and municipalities. Articles on the topic and city rankings are booming, although many of them are only indirectly concerned with the topic of city as a brand. Since the 2010s, the city has been described by more and more authors as the 3rd generation in city marketing. The necessity of establishing a communal brand with increasing competition between municipalities, for example by inhabitants, specialists, companies or guests, is justified. But the understanding of brand, branding and branding processes is very different—and is often reduced to the creation of a (often ineffective) logo and slogans. The reason for this is a so far missing, practical approach to branding in municipalities. The article seeks an approximation to the "city as a brand" and discusses the benefits, the boundaries and selected data on the implementation of branding processes. In addition, an (idealtypical) scheme for a brand-building process is derived, which includes elements that have actually been successfully applied in the practice of municipalities.

  11. Control room design with new automation structures. Leitwartengestaltung bei neuen Automatisierungsstrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gilson, W

    1984-01-01

    This brochure is concerned with the configuration of modern control rooms, taking new automation structures into account. The configuration of control rooms is treated taking note of new process control systems from the point of view of the requirements and performance, which is well known from process and powerstation technology. Apart from general technical and ergonomic considerations, aspects of work load and work stress are dealt with in detail.

  12. Single-wheel drive with new electric components. Einzelradantrieb mit neuen E-Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westendorf, H. (Fichtel und Sachs AG, Schweinfurt (Germany)); Schiebold, S. (Fichtel und Sachs AG, Schweinfurt (Germany)); Ehrhart, P. (Fichtel und Sachs AG, Schweinfurt (Germany)); Lindner, L. (Fichtel und Sachs AG, Schweinfurt (Germany))

    1991-01-01

    Fundamentally important developments and innovations in the fields of magnetic materials, plastics technology and electronics, together with new control concepts, make a new drive concept possible for passenger cars produced in series. The concept, which makes use of a combustion engine and an all-electric power transmission with a single-wheel drive, is presented, together with its components. (orig./HW)

  13. Grossforschung in neuen Dimensionen : Denker unserer Zeit über die aktuelle Elementarteilchenphysik am CERN

    CERN Document Server

    Blanchard, Philippe; Kommer, Christoph; ZiF-Konferenz 2013; CERN : Large-scale Research in New Dimension

    2015-01-01

    Der 4. Juli 2012 stellt ein historisches Datum für das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf dar: die Verkündung der Entdeckung des letzten, vorhergesagten, noch fehlenden und lange gesuchten Elementarteilchens, des Higgs-Bosons. Ein Jahr später kommen im Rahmen der Konferenz des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld eine Vielzahl der mit dem Großprojekt am CERN verbundenen Wissenschaftler zusammen, um nicht nur über die Entdeckung des Teilchens, sondern vor allem über die Realisierung und Bedeutung eines derart ungeheuren Unterfangens für solch ein wissenschaftliches Großprojekt zu berichten. Der Generaldirektor des CERN, Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer, liefert in seinem Eröffnungsvortrag die Grundlage für die Diskussion der vielerlei Aspekte, die dabei ins Spiel kommen. So finden sich im vorliegenden Band zum einen Berichte über die Großforschung selbst: von der Entdeckung des Higgs-Teilchens über die Erforschung des Quark-Gluon-Plasmas und die Bedeutung von Th...

  14. Die DDC auf neuen Wegen - verbale Sucheinstiege für klassifikatorisch erschlossene Titel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christiane Maibach

    2014-12-01

    Full Text Available Die Dewey-Dezimalklassifikation (DDC ist ein mächtiges Instrument der klassifikatorischen Inhaltserschließung. Immer mehr Bibliotheken im In- und Ausland erkennen den Nutzen der international am weitesten verbreiteten Universalklassifikation. Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB setzt die DDC seit 2006 für die inhaltliche Erschließung der Bibliografiereihen A, B und H ein. Seitdem wurden rund 800.000 Publikationen mit DDC-Notationen versehen. Der Nutzen von Klassifikationen ist unter Bibliothekar/innen unumstritten. Die Bibliotheksnutzer/innen hingegen wissen oft nicht, dass der Katalog ihrer Bibliothek auch eine systematische Recherche ermöglicht. Ihre Recherchestrategie ist meist verbal. Durch Internetsuchmaschinen wird diese Strategie noch bestärkt. Daher liegt es nahe, auch für die klassifikatorisch erschlossenen Titel einen verbalen Sucheinstieg zu schaffen. Die DDC enthält nicht nur die in vielen Klassifikationssystemen üblichen Registereinträge und Klassenbenennungen, sondern auch die im Rahmen des Projekts CrissCross in großem Umfang erstellten Verknüpfungen zu Schlagwörtern der Gemeinsamen Normdatei (GND, die für diesen Zweck ausgewertet werden können. The Dewey Decimal Classification (DDC is a powerful indexing tool. A rising number of libraries worldwide recognize the benefit of this universal classification. Since 2006 the German National Library (DNB has used the DDC to index titles belonging to series A, B and H of the German National Bibliography. In 2012 100,000 publications were indexed with DDC notations. The benefits of classifications for indexing is widely accepted among librarians. However, library users take a different point of view. Mostly, they are not even aware that their library's catalogue offers a systematic search. Most library users prefer verbal search strategies. This is enforced by internet search engines, which have changed the search habits of library users. Therefore, the obvious solution is to create a verbal access to classified titles. The DDC does not only contain a relative index with verbal elements and class names, but also links to subject headings taken from the German Integrated Authority File (GND. These were established as a part of the CrissCross project. All of these verbal elements can be used to make the DDC accessible by words.

  15. Construction of filling stations in the new Federal States. Tankstellenbau in den neuen Bundeslaendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wieczorek, M; Gabriel, K P [KfU Kontor fuer Umweltschutz, Magdeburg (Germany)

    1992-06-01

    Construction of filling stations or refurbishing of existing stations is almost always a necessity but also connected with a lot of hindrances and obstacles. Settling the ownership question, removing old waste, creating the infrastructure, link-up with the road, supply and discharge lines and a not yet optimised public administration are just some of the pitfalls which mineral oil companies have to deal with in this context. (orig.).

  16. The all new BMW top diesel engines; Die neuen Diesel Spitzenmotorisierungen von BMW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ardey, N.; Wichtl, R.; Steinmayr, T.; Kaufmann, M.; Hiemesch, D.; Stuetz, W. [BMW Motoren GmbH, Steyr (Austria)

    2012-11-01

    From the very beginning, diesel drivetrains have been important components of the BMW EfficientDynamics strategy. High levels of driving dynamics in combination with attractive fuel consumption have become features of a wide range of models. With the introduction of 2-stage turbocharging for passenger car diesel engines in 2004, BMW was able to significantly enhance the power density without increasing the number of cylinders or the cylinder capacity. In the meantime, the BMW TwinPower Turbo diesel engine variants achieve a rated power of up to 160 kW on the 2.0-litre 4-cylinder engine and 230 kW on the 3.0-litre 6-cylinder engine. In order to extend the leading position in the premium segment, a new BMW TwinPower Turbo variant has been developed. The major objectives were to achieve a range of power output, torque and comfort at least at the level of 8-cylinder competitors, but at the same time equal the lower fuel consumption and power/weight ratio that is typical for existing BMW 6-cylinder diesel engines. The new engine will be used for the first time in the emphatically sports-oriented BMW M Performance Automobiles (MPA) of the X5/X6 and 5 Series. The charging and injection technology as well as capability of high cylinder pressures in the core engine are key technologies for the enhancement of performance. The new BMW TwinPower Turbo diesel drivetrain is based on the main dimensions of the existing 3.0-litre 6-cylinder inline diesel engines. The core element of the new engine is a 2-stage turbocharging system, consisting of 3 exhaust turbochargers. A common rail injection system with a system pressure up to 2200 bar is deployed for the first time. The drive unit has been configured for a maximum cylinder pressure of 200 bar, an innovative feature is the aluminium crankcase with its screwed tension anchor connection. The cooling system contains an indirect 2-stage intercooler. The exhaust system of the new BMW diesel engine in the 5 Series is equipped as series standard with an NOx storage catalyst. The new BMW 6-cylinder TwinPower Turbo diesel engine achieves a rated power of 280 kW and a maximum torque of 740 Nm. With a specific power output of 93.6 kW per litre cylinder capacity, it assumes the top position among series diesel engines. Comprehensive friction measures mean that the friction level of existing BMW 6-cylinder diesel drivetrains is achieved despite a higher ignition pressure configuration. The BMW X5 M50d reaches the 100 km/h mark in only 5.4 seconds. With a standardised fuel consumption of 7.5 litres per 100 km, it is at least 18% below its 8-cylinder competitors. With an acceleration of 0 to 100 km/h in 4.7 seconds and a standardised fuel consumption of 6.3 litres per 100 km, the BMW M550d xDrive is unrivalled in its category. In the BMW 5 Series, the new diesel drivetrain is offered exclusively in the exhaust emission level EU6. The new BMW TwinPower Turbo diesel variant drivetrain is a perfect example of the BMW EfficientDynamics strategy. A strong sporting character and a high degree of supremacy in combination with low fuel consumption that remains unsurpassed in this segment. (orig.)

  17. Innovationsmanagement im Marketing: Anleitung zur Innovations-Sensibilisierung und deren Umsetzung im Rahmen der Neuen Lernkultur

    OpenAIRE

    Mangisch, Christian; Blatter, Martin

    2009-01-01

    Der Kurs “Innovationsmanagement im Marketing“ vermittelt den Teilnehmenden Wissen zum Innovationsmanagement, zum innovativen Team und zu innovativen Marketing Trends. Diese Kurse sind online auf dem folgenden Link www.ritzycampus.ch zu finden. Die Teilnehmer müssen für den Online-Kurs keine speziellen Kenntnisse oder Voraussetzungen mitbringen. Diese Online-Kurse im Fach Marketing sind an ein breites Publikum gerichtet. Sie ermöglichen den Studierenden im Eigenstudium die Grundlagen der Theme...

  18. Social Entrepreneurship im etablierten Wohlfahrtsstaat : Aktuelle empirische Befunde zu neuen und alten Akteuren auf dem Wohlfahrtsmarkt

    OpenAIRE

    Heinze, Rolf G.; Schönauer, Anna-Lena; Schneiders, Katrin; Grohs, Stephan; Ruddat, Claudia

    2013-01-01

    Im internationalen Vergleich hat sich die wissenschaftliche Diskussion um die gesellschaftliche Relevanz des Phänomens „Social Entrepreneurship“ (SE) in Deutschland relativ spät entwickelt. In Asien wurde die Debatte insbesondere durch die von Muhammad Yunus 1983 gegründete Grameen Bank angestoßen und spätestens seit der Auszeichnung Yunus‘ mit dem Friedensnobelpreis wird SE in vielen Nationen zunehmend als Chance wahrgenommen, soziale Missstände effektiv und nachhaltig zu bekämpfen....

  19. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß als Wegbereiter der neuen Disziplin Erdmagnetismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Reich

    2011-03-01

    Full Text Available AbstractThough Alexander von Humboldt was motivated for the first time to deal with earthmagnetism during his stay in Freiberg, it was in France that he really became a specialist in this respect. During most of his journeys he made earthmagnetic measurements. His collaboration with Arago was of great importance, it was in Paris that the first magnetic observatory was built. Humboldt rendered outstanding services to the investigation of earth magnetism by two major achievements: 1. He emphasized intensity measurements and 2. he put forward the law that the magnetic intensity is increasing from the magnetic equator toward the magnetic poles. At least since 1803 Carl Friedrich Gauss was interested in earthmagnetism and especially in Humboldt’s early published data. That Wilhelm Weber became professor of physics at the University of Göttingen in 1831 was a turning point for Gauss. In 1833 Göttingen was the centre of investigating earthmagnetism, a new era began which lasted only until 1843. Gauss’ main contributions were more or less theoretical, in 1832/3 he transformed Humboldt’s relative intensity measurements into absolute ones which were independent of the instrument’s needle. A new epoch began with Gauss’ publication „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus” (1839. The main point was the newly defined notion of „potential“. Gauss was the first to present the surface of the earth with equipotential lines. ZusammenfassungAlexander von Humboldt hatte sich bereits in Freiberg mit dem Erdmagnetismus beschäftigt; jedoch erst in Frankreich lernte er die entsprechenden Beobachtungsmethoden kennen. Auf allen seinen Reisen machte er erdmagnetische Messungen. Seine Zusammenarbeit mit Arago in Paris war besonders fruchtbar, hier wurde das erste magnetische Observatorium gebaut. Humboldt beschäftigte sich vor allem mit Intensitätsmessungen; sein wichtigster Beitrag war die Feststellung, dass die magnetische Intensität vom magnetischen Äquator bis hin zu den Polen zunimmt. Carl Friedrich Gauß interessierte sich seit mindestens 1803 für den Erdmagnetismus; vor allem trachtete er danach, die Humboldtschen Messergebnisse zu bekommen. Als im Jahre 1831 Wilhelm Weber als Professor der Physik nach Göttingen berufen worden war, war dies ein Wendepunkt für Gauß. Bereits 1833 war Göttingen zum Zentrum für erdmagnetische Forschungen geworden; eine neue Ära begann, welche allerdings nur bis 1843 währte. Gauß’ wichtigste Beiträge waren theoretischer Natur; zunächst stellte er Humboldts relative Intensitätsmessungen auf absolute Messungen um, die unabhängig von der jeweils gebrauchten Magnetnadel waren. Mit Gauß’ Publikation „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus“ (1839 begann eine neue Epoche. Der springende Punkt war der neu definierte Terminus „Potential“. Gauß präsentierte erstmals das Bild der Erdoberfläche mit Äquipotentiallinien.

  20. Paul Johansen (1901-1965), Hanse- und Osteuropahistoriker. Bemerkungen zu einer neuen Publikation / Hugo Veczerka

    Index Scriptorium Estoniae

    Veczerka, Hugo

    2012-01-01

    Tallinnas sündinud, siin toomkoolis käinud ja hiljem Tallinna Linnaarhiivis töötanud taani päritolu Eesti ja Saksa ajaloolasest. Frank Golczewski artikli ilmumise puhul kogumikus "100 years of historical research in Hamburg"

  1. AMMU Automotive Mixed Mock-Up: Konzeption einer neuen Entwicklungsplattform für die Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Geißel, Oliver

    2012-01-01

    Vor dem Hintergrund der großen Herausforderungen der Automobilindustrie zu Beginn des 21. Jahrhunderts beschäftigt sich diese Arbeit mit den Potentialen der Informationstechnologie, im speziellen der Mixed Reality, hinsichtlich der Anpassung von Methoden und Prozessen innerhalb der Produktentwicklung an die aktuellen Herausforderungen. Mit der Einführung von Mixed Reality in den Produktentwicklungsprozess wurde im Rahmen dieser Arbeit den Herausforderungen innerhalb der automobilen Entwick...

  2. Die DDC auf neuen Wegen - verbale Sucheinstiege für klassifikatorisch erschlossene Titel

    OpenAIRE

    Christiane Maibach

    2014-01-01

    Die Dewey-Dezimalklassifikation (DDC) ist ein mächtiges Instrument der klassifikatorischen Inhaltserschließung. Immer mehr Bibliotheken im In- und Ausland erkennen den Nutzen der international am weitesten verbreiteten Universalklassifikation. Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) setzt die DDC seit 2006 für die inhaltliche Erschließung der Bibliografiereihen A, B und H ein. Seitdem wurden rund 800.000 Publikationen mit DDC-Notationen versehen. Der Nutzen von Klassifikationen ist unter Biblio...

  3. Zwei Wege als Grund der vierteiligen Struktur von Parmenides’ Gedicht. Entwurf eines neuen Ansatzes

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Hobza, Pavel

    2014-01-01

    Roč. 4, International Issue 2 (2014), s. 103-139 ISSN 1803-7860 Institutional support: RVO:67985955 Keywords : Parmenides * Parmenides' poem * Eleatic philosophy * Presocratic philosophy * ontology Subject RIV: AA - Philosophy ; Religion

  4. Vane-Cam - camshaft controls with new functionalities; Vane-Cam - Nockenwellenversteller mit neuen Funktionalitaeten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knecht, A.; Pohl, D. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany); Hannibal, W. [Fachhochschule Suedwestfalen, Iserlohn (Germany). Labor fuer Konstruktion und CAE-Anwendungen; enTec Consulting GmbH, Hemer (Germany)

    2007-01-15

    Infinitely variable camshaft phasing systems will be used in the future in practically all gasoline internal combustion engines high volume production. This paper of Hydraulik-Ring GmbH gives an overview of the current system concepts of the latest generation of camshaft controls utilizing the principle of the vane motor. (orig.)

  5. Novel tracer for radiation treatment planning; Welche neuen PET-Tracer braucht die Strahlentherapie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzenboeck, S.; Krause, B.J. [Rostock Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Herrmann, K.; Gaertner, F.; Souvatzoglou, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Klaesner, B. [Klinikum Bogenhausen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologie und Nuklearmedizin

    2011-07-15

    PET and PET/CT with innovative tracers gain increasing importance in diagnosis and therapy management, and radiation treatment planning in radio-oncology besides the widely established FDG. The introduction of [{sup 18}F]Fluorothymidine ([{sup 18}F]FLT) as marker of proliferation, [{sup 18}F]Fluoromisonidazole ([{sup 18}F]FMISO) and [{sup 18}F]Fluoroazomycin-Arabinoside ([{sup 18}F]FAZA) as tracer of hypoxia, [{sup 18}F]Fluoroethyltyrosine ([{sup 18}F]FET) and [{sup 11}C]Methionine for brain tumour imaging, [{sup 68}Ga]DOTATOC for somatostatin receptor imaging, [{sup 18}F]FDOPA for dopamine synthesis and radioactively labeled choline derivatives for imaging phospholipid metabolism have opened novel approaches to tumour imaging. Some of these tracers have already been implemented into radio-oncology: Amino acid PET and PET/CT have the potential to optimise radiation treatment planning of brain tumours through accurate delineation of tumour tissue from normal tissue, necrosis and edema. Hypoxia represents a major therapeutic problem in radiation therapy. Hypoxia imaging is very attractive as it may allow to increase the dose in hypoxic tumours potentially allowing for a better tumour control. Advances in hybrid imaging, i.e. the introduction of MR/PET, may also have an impact in radio-oncology through synergies related to the combination of molecular signals of PET and a high soft tissue contrast of MRI as well as functional MRI capabilities. (orig.)

  6. "making moves": Eine empirische Untersuchung zur Zweierbeziehung von Jugend und Sport im neuen Jahrtausend

    OpenAIRE

    Boszczyk, Christian

    2010-01-01

    Nach den Hochrechnungen des Marktforschungsinstituts "iconkids & youth" gaben in 2006 deutsche Teenager in der Alterskategorie von 13 – 19 Jahren insgesamt rund 468 Millionen Euro für Sportartikel aus. Diese imposante Zahl alleine ist Grund genug für einen Absolventen eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sich mit der Zweierbeziehung "Jugend und Sport" auseinanderzusetzen. Betrachtet man den Jugendmarkt in Deutschland unter ökonomischen Gesichtspunkten, so entpuppt sich diese junge Kä...

  7. Synopsis der Gattung Pyrrhobryum (Musci, Rhizogoniaceae)

    OpenAIRE

    Frahm, Jan-Peter; Rembold, Katja; Röver, Timo; Schamell, Tanja

    2003-01-01

    All species comprised in the genus Pyrrhobryum are described an illustrated. A key is provided for all species. Alle Arten der Gattung Pyrrhobryum werden beschrieben und abgebildet. Ein Schlüssel für alle Arten wird gegeben.

  8. Die prädikatsergänzung (das prädikatsattribut in der Slovenischen Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1972-12-01

    Full Text Available In der vorliegenden Abhandlung wird die erwähnte Problematik in der slovenischen grammatischen -Überlieferung behandelt und mit interessanten Ergebnissen vor allem der tschechischen Sprachtheorie ergänzt, es wird der Terminus Prädikatsergänzung gegenüber dem Terminus Prädikatsattribut begründet; auf dieser Grundlage werden auch die bisher behandelten Arten von Prädikatsergänzungen mit neuen ergänzt. Dabei findet wenn nur möglich das einfache Transformationsverfahren Verwendung, das die Veranschaulichung der stufenweisen Determinierung durch das Prädikatsattribut ermöglicht. Das Material entstammt vorwiegend der Sprache der Kunst, der Grund dafür ist vor allem in der Tatsache zu suchen, daß in dieser Sprache dieser Form die Rolle eines natürlichen Kondensators zufällt, weshalb sie verhältnismäßig häufig vorkommt. Die Abhandlung befaßt sich eingehender auch mit dem Problem der Wortfolge und berührt auch die graphische Darstellung der bei der Prädikatsergänzung üblichen Pausen.

  9. Population Structure, Life Strategies and Systematics of Phosphatocope Ostracods from the Middle Cambrian of Bornholm

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    I. Hinz-Schallreuter

    1998-01-01

    vier Gattungen, die drei bereits bekannten Unterfamilien zugeordnet werden können. Basierend auf neuen Erkenntnissen hinsichtlich der Ausbildung des Kontaktrandes werden die drei Unterfamilien neu definiert. Außerdem wird an mehreren Arten eine spezielle Entwicklung während der Ontogenese aufgezeigt, die von "echten" Ostrakoden nicht bekannt ist. In einem frühen Stadium der Ontogenese wachsen die Schalen vor allem in die Länge, bis sich bei einer bestimmten Größe, dem ontogenetischen Umkehrpunkt (OTP, die Wachstumsrichtung ändert und dann vor allem in die Höhe gerichtet ist. Dieses Phänomen ist vermutlich an morphologische Veränderungen der Weichkörperanatomie gekoppelt. Die Borregård-Fauna repräsentiert eine besondere Vergesellschaftung, die sich von anderen mittelkambrischen Ostrakodenassoziationen Baltoskandiens deutlich unterscheidet. Abgesehen von Vestrogothia longispinosa, dem häufigsten baltoskandischen Ostrakodenvertreter, zeichnet sich die Borregård-Gemeinschaft durch zwei Arten von Bidimorpha aus, die von anderen baltoskandischen Lokalitäten nicht bekannt sind. Umgekehrt konnten keine der schwedischen Arten von Bidimorpha im Borregård Member nachgewiesen werden. Auch Falites insula und Hesslandona abdominalis haben möglicherweise lokale ökologische Bedeutung; diesbezüglich sind aber vergleichbare Daten aus dem baltoskandischen Raum noch unbefriedigend. Die spezifischen morphologischen Gehäuseausbildungen bei den untersuchten vier Gattungen deuten darauf hin, daß es sich um Adaptationen für unterschiedliche benthische Lebensweisen handelt. doi:10.1002/mmng.19980010108

  10. Carbon dioxide digital subtraction angiography using a new gas management system; Digitale Subtraktionsangiographie mit Kohlendioxid unter Verwendung eines neuen Gasdosiersystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz-Rode, T.; Alzen, G.; Guenther, R.W. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik, Universitaetsklinikum der RWTH Aachen (Germany)

    1997-07-01

    Purpose: The clinical evaluation of digital subtraction angiography with carbon dioxide using a newly developed low-tech CO{sub 2}-dosage- and injection system. Method and patients: The hand-held system (CO{sub 2} angio set) consists of a dosage chamber in connection with a special stopcock to apportion the gas. By optimising injection volume and pressure steady gas flow characteristics are approximated. A safety design prevents unintentional gas injection volume and pressure steady gas flow characteristics are approximated. A safety design prevents unintentional gas injection. CO{sub 2} arteriographies were performed on 185 patients. Main indications were renal insufficiency and a history of adverse reactions to iodinated contrast media. In patients with femoral connula access, catheterless reflux angiography was performed. Results: The injection system provided complete and coherent visualisation of the abdominal aorta, visceral, pelvic, and lower limb arteries via catheter (71 cases) or via femoral cannula using reflux technique (114 cases). Stenoses, occlusions, and collaterals were assessable. Employing the gas reflux over the aortic bifurcation bilateral run-off studies up to the calf trifurcation were performed via unilateral femoral cannula. Use of a dedicated stacking software improved image quality of distal femoral, popliteal and calf arteries. Conclusion: The CO{sub 2} management system allows adequate imaging of the arteries below the diaphragm. Ease and safety of use and low costs are advantageous. (orig.) [Deutsch] Ziel: Die klinische Erprobung der digitalen Subtraktionsangiographie mit Kohlendioxid unter Verwendung eines neuentwickelten, einfachen Gasdosier- und Injektionssystems. Methode und Patienten: Eine Dosierkammer mit einstellbarem Volumen in Verbindung mit einem Spezial-Hahn (CO{sub 2}-Angio-Set) portioniert das Gas. Durch Optimierung von Injektionsvolumen und -druck wurde eine konstante Ausstroemcharakteristik angenaehert. Das System wurde bei insgesamt 185 Patienten zur arteriellen Gefaessdarstellung mit CO{sub 2} eingesetzt. Hauptindikationen waren Niereninsuffizienz oder Unvertraeglichkeitsanamnese gegenueber jodhaltigem Kontrastmittel. Bei Patienten mit einem femoralen Kanuelenzugang wurde eine katheterlose Reflux-Angiographie durchgefuehrt. Ergebnisse: Das Injektionssystem ermoeglichte eine vollstaendige und zusammenhaengende Kontrastierung der Bauchaorta, der Viszeral-, Becken- und Beinarterien ueber einen Katheter (in 71 Faellen) oder in Refluxtechnik ueber eine femorale Kanuele (in 114 Faellen). Stenosen, Verschluesse und Kollateralkreislaeufe wurden auswertbar dargestellt. Aufgrund des Gas-Refluxes ueber die Aortenbifurkation war mit einer einseitigen femoralen Kanuelenpunktion eine beidseitige Becken-Bein-Darstellung bis zur Unterschenkeltrifurkation moeglich. Im distalen Oberschenkel-, Knie- und Unterschenkelbereich waren Bildqualitaetsverbesserungen durch eine elektronische Einzelbildadditions-Software zu erzielen. Schlussfolgerung: Das Gasdosier- und Injektionssystem erlaubt eine adaequat beurteilbare Darstellung von Arterien unterhalb des Zwerchfells. Vorteilhaft sind die einfache und sichere Handhabung und die relativ niedrigen Kosten. (orig.)

  11. Der Prager hl. Wenzel von Peter Parler – Fortsetzung eines hundertjährigen Diskurses mit neuen Argumenten

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Hlobil, Ivo

    2006-01-01

    Roč. 54, č. 1 (2006), s. 31-56 ISSN 0049-5123 Institutional research plan: CEZ:AV0Z80330511 Keywords : Prague * St Vitus Cathedral * Peter Parler Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage

  12. On new paths. Hitchhiker's guide through beryllium chemistry; Auf neuen Pfaden. Per Anhalter durch die Berylliumchemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naglav, Dominik; Bendt, Georg; Schulz, Stephan [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Fakultaet fuer Chemie; Buchner, Magnus R.; Kraus, Florian [Marburg Univ. (Germany). Anorganische Chemie, Fluorchemie

    2016-08-26

    This short essay is intended as an introduction to all less experienced people in the field of beryllium chemistry. Current research findings on the toxicity of the element and its compounds are reviewed and various basic and necessary orientation aids for safe and correct handling in modern chemical research laboratories are presented. Phenomenological observations concerning the uniqueness of the element and its chemistry are communicated and placed in the historical context. We summarize many contributions and experiences of passionate scientists in this field. It is a matter of heart for us that our fellow students critically question and rethink the reservations about beryllium and their connections built up over generations, thus initiating a new era of intensive research into this scorned element. Who in the world should be able to manage beryllium and its connections more safely and more expertly than we do chemists? [German] Dieser Kurzaufsatz soll eine Einfuehrung fuer alle weniger Erfahrenen auf dem Gebiet der Berylliumchemie darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse ueber die Giftigkeit des Elements und seiner Verbindungen werden rezensiert und diverse grundlegende und noetige Orientierungshilfen fuer die sichere und richtige Handhabung in modernen chemischen Forschungslaboren vorgestellt. Phaenomenologische Beobachtungen bezueglich der Einzigartigkeit des Elements und seiner Chemie werden mitgeteilt und in den historischen Kontext gestellt. Wir fassen viele Beitraege und Erfahrungen von auf diesem Gebiet leidenschaftlich taetigen Wissenschaftlern zusammen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass unsere Kommilitonen die ueber Generationen aufgebauten Vorbehalte gegenueber Beryllium und seinen Verbindungen kritisch hinterfragen und ueberdenken und so eine neue Aera intensiver Forschung zu diesem verschmaehten Element eingeleitet wird. Wer in aller Welt soll denn das Beryllium und seine Verbindungen sicherer und fachkundiger handhaben koennen als wir Chemiker?.

  13. Bedingungen und Stellenwert einer neuen Partnerschaft von geschiedenen Eltern und deren Einfluß auf die Generationenbeziehungen

    OpenAIRE

    Pajung-Bilger, Brigitte

    1993-01-01

    What form do the social relations between grown children and their parents take if the latter enter into a new relationship after divorce? If they do not? These questions were researched in the framework of the exploratory study "Intergenerational Relationships After Divorce", based on 54 comprehensive interviews with middle-aged divorced parents and their children. Two typical patterns could be identified:Pattern 1: "It is better if no third person takes part". Characteristic of this pattern...

  14. Usability-Studie zu KonSearch : Evaluation der neuen Literatursuchmaschine der Universität Konstanz

    OpenAIRE

    Luca, Helena

    2011-01-01

    Der vorliegende Bericht beschreibt Hintergründe, Methodik und Ergebnisse einer Usability-Evaluation, die im Sommersemester 2011 im Zuge der Einführung der Literatursuchmaschine KonSearch an der Universität Konstanz durchgeführt wurde. Die neue Suchmaschine basiert auf dem Resource Discovery Service Summon der Firma SerialsSolutions. Sie soll den Benutzern der Bibliothek der Universität Konstanz eine effektive, effiziente und zufriedenstellende Suche nach wissenschaftlichen Informationen ermög...

  15. The power supply in the new German Laender (formerly East Germany). Die Stromversorgung in den neuen Bundeslaendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindwedel, E [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany, F.R.); Radtke, H [Verbundnetz Elektroenergie AG, Berlin (Germany, F.R.)

    1991-02-01

    Due to the division lasting over 40 years between the two German States, there was not only a political but also an electrical border. The 380 kV line from Helmstedt to Berlin planned in 1988 and the tee-off into what was then East Germany, made it possible, after completion of the section from Helmstedt to Wolmirstedt in 1989, to operate power station control; but the political and economic changes on re-unification opened up the possibility of a rapid joint German combined operation in the context of the UCPTE. However, for the electrical connection of the eastern supply areas, a knowledge of the structure of the electrical power supply in the new German Laender is important. (orig.).

  16. E-Learning: learning with new media; E-Learning: Lernen mit neuen Medien. Hager Tehalit setzt auf multimediale Weiterbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peters, Y. [Hager Tehalit Vertriebs GmbH und Co. KG, Blieskastel (Germany)

    2007-01-29

    Training seminars and courses have traditionally enjoyed high priority at Hager Tehalit: as early as the 1970s, seminars were already a firm component of the training concept and since the mid-1990s, E-Learning offers have supplemented the training programme offered by the leading manufacturer of electrical installation technology. Today, E-Learning modules combined with classic seminars form a perfectly co-ordinated system of further training. (orig.)

  17. Development and application of a new tool in driver task analysis; Entwicklung und Anwendung einer neuen Methodik zur Fahreraufgabenanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fastenmeier, W.; Gstalter, H. [mensch-verkehr-umwelt Institut fuer Angewandte Psychologie, Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    A framework for driver task analysis is derived from a model of the drivers information processing. The first step of the procedure (SAFE) is to divide a given driving task (e.g. left turning in a signalised intersection of a certain type) into subtasks. These subtasks are appointed to defined stretches of the road and the time structure of the subtasks is determined. For each subtask an analysis format is used, that organizes different requirements into perception, expectation, judgement, memory, decision and driver action. In a next step, typical driver errors are appointed to the subtasks. Afterwards the information gathered in the analysis procedure is compressed to ratings of the complexity and risk included in each subtask. After the crucial subtasks of a driving task have been determined, a list of those requirements that led to that rating can be compiled. These lists give the potential for aiding the driver e.g. by use of driver assistance systems. (orig.) [German] In den Verkehrswissenschaften existieren bislang keine verkehrsspezifischen Standardverfahren, die eine Anforderungsanalyse auf der Ebene der Fahraufgaben erlauben. Dieser Beitrag stellt die Grundzuege eines Verfahrens zur Fahraufgabenanalyse dar (SAFE: Situative Anforderungsanalyse von Fahraufgaben). Es basiert auf einer Modellvorstellung zu den Informationsverarbeitungsprozessen, die waehrend der Bewaeltigung der Fahraufgabe eine Rolle spielen. Der erste Schritt der Aufgabenanalyse besteht darin, eine ausgewaehlte Fahraufgabe (z.B. Linksabbiegen in einer ampelgeregelten Kreuzung bestimmten Typs) in Teilaufgaben zu zerlegen und eine zeitliche Strukturierung dieser Teilaufgaben vorzunehmen. Diese werden raeumlichen Segmenten zugeordnet, die nacheinander durchfahren werden muessen. Fuer jede Teilaufgabe erfolgt dann die eigentliche Anforderungsanalyse, die nach den Kapiteln Wahrnehmung, Erwartungsbildung, Beurteilung, Gedaechtnisprozesse, Entscheidung/Planung sowie Fahrzeugbedienung mit jeweils bis zu acht Unterkapiteln gegliedert ist. In weiteren Schritten werden die fuer jede Teilaufgabe typischen Fehler aufgelistet, Komplexitaets- und Risikoeinschaetzungen vorgenommen und daraus Listen von Anforderungen erstellt, die das Entlastungspotential bilden, das z.B. durch Fahrerassistenzsysteme ausgeschoepft werden koennte. (orig.)

  18. Klinische Studie zur Messung der Dimensionsstabilität von digitalen Ganzkieferabformungen und die Entwicklung einer neuen Messmethode

    OpenAIRE

    Kuhr, Fabian

    2016-01-01

    Digitale Abformungen mit intraoralen Scannern haben klinisch bereits bewiesen, dass sie einzelne Zähne detail- und dimensionsgenau aufnehmen und in dieser Hinsicht eine Alternative zur konventionellen zahnärztlichen Abformung bieten können. Ob dies klinisch auch mit dem Scannen gesamter Zahnreihen möglich ist, wurde bislang nicht untersucht. Sowohl für konventionelle wie auch für digitale Abformungen gibt es keine In-vivo-Studie, die eine Methode zur Überprüfung der dimensionsgetreuen Übertra...

  19. Zur Aktualität der identitären Ideologie : die Vordenker einer neuen rechten Internationale

    OpenAIRE

    Brumlik, Micha

    2017-01-01

    Rechtspopulistische Bewegungen machen sich zur Zeit in vielen westlichen Staaten zum Sprachrohr angeblich bisher unterdrückter Bevölkerungsgruppen und Meinungen. Die identitäre Bewegung entwickelt diesen Ansatz weiter zu einem Projekt der autoritären Staatlichkeit gegen Multikulturalismus, Islam und Einwanderung. Dabei verbindet sie ihre Kampagne für einen ethnisch geschlossen Nationalstaat mit der Kritik an der kapitalistischen Globalisierung. Mit einem Sprachduktus, der Politik emotionalisi...

  20. Heat management in a new modular transverse toolkit used by Volkswagen; Thermomanagement im neuen modularen Querbaukasten bei Volkswagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeckel, Tobias; Neusser, Heinz-Jakob; Metzner, Frank-Thomas; Herzog, Ralf [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany)

    2012-11-01

    Most trips in a passenger car are shorter than 15km. Especially at low temperatures the engine, gearbox and cabin occupants compete for their heat requirements. To solve this problem an intelligent cold start and warm up program is necessary. The Innovative Thermal Management (ITM) function reduces the engine warm up time after a cold start by a systematic management of the coolant flows in the engine. Hereby the engine and gearbox reach their consumption-optimal temperature quicker. The consequence is that heating up time for the cabin is also reduced. This uniform group managment software was implemented into the ECU's of different engines in the modular transverse engine range (MQB). In the early phase of development different control strategies and technologies where simulated via a Co-Simulation environment. The potential of the third thermal management generation (ITM3) can hereby be identified at an early stage and operating scenarios can be developed. The interaction of thermal management measures upon partly and fully electrified vehicles was respected during the development of the model range with the simulation environment. (orig.)

  1. Recycling of electric appliances. Utilization of the new EU regulation; Recycling von Elektrogeraeten. Nutzen der neuen EU-Richtlinie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friege, Henning [Awista GmbH, Duesseldorf (Germany)

    2012-10-15

    In the light of a shortage of resources the recycling of secondary raw materials and especially of metals from electric appliances is increasingly gaining importance. If one is to believe the announcements, everything is regulated in the best way. But when one considers closer the data from the recycling of resources and especially the non-ferric (NF) metals from electric and electronic appliances, this still is not a success story - we ought to write it.

  2. Studies of nematode population of damaged forest ecosystems with special regard to phytopathogen species able to transmit viruses. Final report. Untersuchungen ueber Nematodenpopulationen in geschaedigten Waldoekosystemen unter besonderer Beruecksichtigung von pflanzenpathogenen Arten mit Virusuebertraegereigenschaften. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sikora, R A; Gierlich, D; Lasthaus, U

    1989-02-01

    Over 250 soil and root samples were collected from forest nurseries and regional research plots as well as from open-air and open-top chambers. The samples were examined for plant parasitic, mycophagous and microphagous nematode and for nematodes able to transmit plant viruses. The results allow conclusions to be drawn concerning nematode population dynamics and the composition of the various trophic groups as related to intensity of forest decline in each station and to some extent to the pH level of the soil. (orig./MG).

  3. Solidago canadensis und Solidago gigantea in Frankfurt am Main

    OpenAIRE

    Ottich, Indra

    2015-01-01

    Die beiden nordamerikanischen Goldruten-Arten Solidago canadensis und S. gigantea sind in Mitteleuropa weit verbreitet. Häufig wird nicht zwischen den beiden Arten unterschieden, die Angaben zur Ökologie scheinen für beide Arten weitgehend identisch. Durch eine Rasterkartierung des Stadtgebietes von Frankfurt am Main wird gezeigt, dass die Arten jedoch unterschiedliche Ansprüche haben. Während Solidago canadensis sehr häufig ist und alle typisch städtischen Bereiche besiedelt, wird Solidago g...

  4. Plecoptera aus Java. Eine neue Nemura-Art

    NARCIS (Netherlands)

    Klapálek, Fr.

    1912-01-01

    Seit der Veröffentlichung der Abhandlung: „Ueber die Neoperla-Arten aus Java” (Notes from the Leyden Museum, Vol. XXXII, p. 33) habe ich von Herrn EDW. JACOBSON weiteres Plecopteren-Material erhalten, welches sich aus folgenden Arten zusammensetzte: 1 ♂ Neoperla luteola BURM. aus Semarang (Febr.

  5. Diagnose eller typeeksemplar? - Botaniske artsnavne mellem essentialisme og empiri

    DEFF Research Database (Denmark)

    Friis, Ib

    2008-01-01

    Plantenavne har siden 1753 været betegnet med toledede videnskabelige navne, Linnés nomina trivialia. Men for Linné var diagnoserne de rette artsnavne der angiver artens essens. Konserveret materiale var blot eksempler på artens fremtrædelsesform. Men siden 1930 er de toledede plantenavne formelt...

  6. An autonomous energy concept for the new Munich airport: Heating and cooling by use of waste heat. Autarkes Energiekonzept fuer neuen Muenchner Flughafen: Heizen und Kuehlen mit Abwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, W.

    1991-11-01

    The energy concept for the new Munich airport relies on seven cogeneration modules which total outputs of 11 MW (electric) and 12 MW (thermal). Six of the modules will be operated continuously to cover the basic demand. For economy reasons the plant primarly serves to generate electric power. The secondary heat production cycle includes a buffer storage for temporary heat storage in accordance with the different demand characteristics. Without interrupting the heat transfer the system may thus be disconnected during low-load hours to tap power from the public destribution network. In addition to the central airport management system a central-supplies management system is provided which, e.g. selects the most efficient energy sources and, thus, helps to optimize the power generation systems. (BWI).

  7. The new BMW V8 powertrains. Customer value through turbocharging and fully variable valvetrain; Die neuen BMW V8-Antriebe. Kundenwertigkeit durch Aufladung und variable Ventilsteuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinparzer, Fritz; Klueting, Manfred; Poggel, Juergen [BMW Group, Muenchen (Germany)

    2012-11-01

    The supercharged 4.4 l V8 turbo engine launched on the market as a completely new design in 2008 represents an important cornerstone in the high-end product portfolio offered by BMW. This engine has undergone a fundamental revision in response to the more exacting requirements for reducing fuel consumption, improving stationary and dynamic performance and establishing the preconditions for compliance with the next, tighter round of global exhaust legislation levels. Furthermore, it was necessary to expand the application portfolio to the new BMW M5 as well. The mechanism of the engine, the combustion process and the supercharging were developed further in a consistent way on the basis of the tried-and-tested fundamental concept of the 90 V8 power plant. With the integration of BMW VALVETRONIC, the engine now possesses the globally unique combination of direct injection, exhaust turbocharging and fully variable injection intake valve timing which is already used in BMW in-line engines. In the new M5, the new engine achieves a nominal power of 412 kW, a max. torque of 680 Nm and maximum revs of 7200 rpm with a standard consumption of only 9.9 l/100 km. As a result, it sustainably underlines the BMW strategy of EfficientDynamics in the top-category vehicle segment as well. (orig.)

  8. Performance and efficiency. The flat-six engines in the new Porsche 911 Carrera; Performance und Effizienz. Die Boxermotoren im neuen Porsche 911 Carrera

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wasserbaech, Thomas; Kerkau, Martin; Bofinger, Gerd; Baumann, Markus; Kerner, Joerg; Neusser, Heinz-Jakob [Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach (Germany)

    2012-11-01

    At 48 years of age, the new Porsche 911 Carrera is younger than ever. The completely redeveloped generation of the Sports Car icon has raised the bar for performance and efficiency even higher. All versions boast fuel consumption of less than ten litres per 100 kilometres. Fuel consumption and emissions are reduced by up to 16 percent compared with the predecessor. A significant contribution to this is made by the extensively optimised flat-six engines. The performance of the 3.8-litre engine in the 911 Carrera S was increased to 400 hp through further dethrottling of the intake section and the exhaust system in conjunction with optimisation of the combustion process, while consumption was reduced by 15 percent through use of the Porsche Doppelkupplung (PDK). The displacement of the 3.4-litre engine of the 911 Carrera was reduced compared with its predecessor. In this case also, engine power and acceleration values were further increased while reducing fuel consumption by 16 percent. To enhance the emotiveness of the driving experience, the revving ability of the flat engines was further improved by reducing the rotating masses and the maximum engine speed was increased to 7,800 rpm. In combination with the new 7-speed manual transmission and the Porsche Doppelkupplung (PDK), specific functions were developed which acoustically highlight the spontaneous response of the engine to the accelerator pedal and gearshift command, making the new 911 Carrera much more emotive. Auto Start Stop, coasting, thermal management, vehicle electrical system recuperation and friction-reduction measures simultaneously improve efficiency. (orig.)

  9. Change in energy market in order to make the next cultural step; Umbruch im Energiemarkt als das Erklimmen einer neuen Kulturstufe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, Franz [mpc management project coaching, Esslingen (Germany)

    2011-07-01

    The upcoming radical change in energy market will be more than complete shift to renewables. It will change the usage of energy. Up to now we lived in an ''energy paradise''. Without a thought about the needs of the next generations we reduced the storages of fossil fuels. In the future we will use only energy offered by the sun - directly or indirectly (e.g. wind energy) - or energy we stored before. We will have to make the next cultural step. We have to cope the extremely volatility of energy production. It is similar to the times, when we made the change from hunters and gatherers to tillers and stockbreeders: They had to learn how to manage the volatile offering of water and to store harvest. (orig.)

  10. The design of the new S-Class. The interplay of technology and esthetics; Das Design der neuen S-Klasse. Zusammenspiel von Technik und Aesthetik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiffer, P.; Futschik, H.P.; Hutzenlaub, H. [DaimlerChrysler AG (Germany)

    2005-10-01

    Design is of particular importance when considering all aspects of the new S-Class. Not only are technical properties important when evaluating a concept, but also significant are those properties that can affect the senses. Perfect interplay between technical innovation and the maximum degree of esthetics is necessary. The sense and purpose of the new S-Class is only achieved when all aspects are in harmony with one another. (orig.)

  11. The energy title in the Lisbon Treaty. Old wine in new bottles; Der Energietitel im Vertrag von Lissabon. Alter Wein in neuen Schlaeuchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Papenkort, Katja [Bundesministerium des Innern, Berlin (Germany); Wellershoff, Jan-Kristof [Sozietaet Gleiss Lutz, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    Article 194 of the Treaty on the Functioning of the European Union establishes the first ever explicit title of competence in the history of European community law authorising the promulgation of measures in the energy sector. Since the expiry of the ECSC Treaty, and with the exception of the regulations contained in the Euroatom Treaty, there has been no competence title authorising the European Union to enact regulations in the area of energy policy. Although such measures were taken nonetheless, they were enacted by the European Community on the basis of various unspecific competence titles. This gave currency to the expression of ''patchwork competence'' in regard to Europe's authority in the energy sector. This article analyses the new title of competence, marking it off against other regulations relating to the energy sector.

  12. Der Sound der Roboter. Maschinenmenschen prägen den neuen Science-Fiction-Film – und das Kino erfindet für sie eine besondere Klangsignatur

    NARCIS (Netherlands)

    Mehring, F.

    2017-01-01

    Im Genre des Science-Fiction-Films zeichnet sich wieder einmal ein thematischer Wandel ab. Immer häufiger stellt sich die Frage: Wie werden in Zukunft die Begegnungen ­zwischen Menschen und intelligenten Maschinen aussehen, und wie werden sie inszeniert? Dabei scheint die geografische Nähe zwischen

  13. The new MTU series 4000 rail engines certified for EU IIIB; Die neuen Bahnmotoren der MTU-Baureihe 4000 fuer die Emissionsstufe EU IIIB

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wintruff, Ingo; Buecheler, Otto; Rall, Helmut; Zitzler, Guenter [MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen (Germany)

    2011-05-15

    As of 2012, diesel locomotives in Europe must comply with the emission requirements laid down in EU Non-Road Mobile Machinery Directive 97 / 68 / EC Stage IIIB. Compared to the Stage IIIA in effect today, this will require a significant reduction of air pollutants. MTU Friedrichshafen GmbH has developed new engines for rail applications based on the 4000 series which will comply with future emissions standards due to optimisation inside the engine and the use of a diesel particulate filter. (orig.)

  14. Über Angebote zur gesundheitswissenschaftlichen Informationskompetenz in einer neuen Bibliothek – Querfliegen und strategisch Planen: Das Konzept der hsg Bochum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Betker, Marina

    2014-08-01

    Full Text Available [english] The first state-funded University of Applied Sciences for the fields public health, therapeutics and occupational medicine, especially health care/nursing, physiotherapy, occupational therapy, speech and language therapy and midwifery, the “Hochschule für Gesundheit – hsg” was founded in October 2009. As soon as possible the academic library had to support students and teachers to find print and electronic resources for learning, teaching and research in the library portfolio of catalogs, databases and full texts including external repositories, and to organize it in a professional way. Designated target was help at once, especially for the pioneers (study beginners, but also establishing structured elements for an information literacy program within the curricula. Literature research trainings were aimed to be as personal and focused on the topic as possible but also to get more and more efficient. First result of the efforts is a mixture of personal advice and training and consecutive modules in curricula, which have to be stabilized with teaching material, organization tools and e-learning components.

  15. Medienkompetenz - Anmerkungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2016-06-01

    Full Text Available Im Beitrag wird vorgeschlagen, Medienkompetenz auch als Ordnungsbegriff zu verstehen. Dazu wird eine präskriptive, eine empirische und eine selektive Ordnung unterschieden. Mit einer induktiv-empirischen Untersuchung wird demonstriert, dass so ein Beitrag zum Verständnis des Medienkompetenzbegriffs geleistet werden kann, mit dem zugleich eine Kritik deduktiv-empirischer Ordnungen erreicht wird. Dabei wird gezeigt, dass ein Bezug auf aktuelle materielle Zeichenträger zugleich problematisch und notwendig ist. It is suggested to understand media literacy as an ordering term. A prescriptive, an empirical and a selective order are distinguished. In an inductive-empirical study it is shown, that this perspective can contribute to an understanding of media literacy and to a critical reflection of deductive-empirical orders. While doing so it is shown, that relating media literacy to contemporary material sign vehicles is problematic and necessary at the same time.

  16. First operational experiences with the new biological waste water treatment plant at HKM; Erste Betriebserfahrungen mit der neuen biologischen Abwasserbehandlungsanlage der HKM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    R. Wendt; L. Nelles

    2002-07-01

    The common process of coke oven gas purification in by-product plant produces process water that is namely composed of excess flushing water from the crude tar decantation and waste water from NH{sub 3} and H{sub 2}S scrubbers. In 1959, the coke plant at HKM (formerly Mannesmann Huettenwerken Huckingen AG) was commissioned. This plant made use of the phenol removal process. Utilizing the phenolsolvan method the phenols toxic to microbes were removed from ammonia waste water and crude phenol recovered. The process water was subsequently steam stripped in strippers and deacidifiers. After more than 40 years of operation the need for modernization of the phenol removal plant arose. As a consequence of more stringent limits on coke plant effluents that have already been in place for several years the HKM came to a resolution to construct a new biological waste water treatment plant instead of renewing the phenol removal plant.

  17. The first test results of the new MAN 6 MW gas turbine; Erste Erprobungsergebnisse zur neuen 6-MW-MAN-Gasturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beukenberg, Markus; Wiedermann, Alexander; Orth, Ulrich; Aschenbruck, Emil; Reiss, Frank [MAN Diesel und Turbo SE, Oberhausen (Germany)

    2011-07-01

    The development of a completely new series of gas turbines requires significant capital, resources and know-how. MAN Diesel and Turbo strategically decided to create a gas turbine in the 6 MW class. The construction of the gas turbine has been on the basis of opportunities in current and future markets and the positioning of competition, this has determined the characteristics and technical parameters which have been optimised in the 6 MW design. (orig.)

  18. Conception, construction, and taking into operation of a pre-accelerator system at ELSA; Konzeption, Aufbau und Inbetriebnahme eines neuen Vorbeschleunigersystems an ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klarner, Fabian

    2011-11-25

    In order to enhance the operating capabilities of the Bonn University Accelerator Facility ELSA by a single pulse mode, a new injector was designed, built up and successfully commissioned. In addition, the new injector was designed to provide an unpolarized electron beam with increased current to the external hadron physics experiments. For this purpose, the injector will produce an 1-3 microseconds long pulse of 900 mA beam current or a single electron bunch with 1.5 A pulse current. For single bunch operation, a 1.5 ns long pulse is produced by a thermal electron source, then compressed and pre-accelerated by a subsequent resonator and a four-cell travelling wave buncher. After acceleration of the electrons in the main linac, the natural broadening of the energy distribution in the particle ensemble due to the acceleration process will be reduced by an energy compressor system. By the succeeding optical elements in the transfer beamline, the beam is guided to the synchrotron, taking into account the requirements for injection into the synchrotron including its acceptance. Finally, the first beam of the new LINAC1 section was successfully used to irradiate ammonia for preparation as polarized target material for the COMPASS experiment and to irradiate detector components of the DEPFET project. (orig.)

  19. Structural analysis during the development of the Ford Lion V6 engine; Strukturanalysen bei der Entwicklung des neuen Ford-Lion-V6-Dieselmotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Parker, M.J.; Moore, D.S. [Perkins Engines Co., Peterborough (United Kingdom); Gill, S. [Ford Motor Co., Dearborn, MI (United States); Rowley, J. [Ford Motor Co. Ltd., Basildon (United Kingdom)

    2006-04-15

    Ford and PSA Peugeot Citroen have recently launched their new 2.7 litre Lion V6-HSDI engine for installation into the Jaguar 'S' type platform. The engine was developed to provide market leading noise, vibration and harshness whilst simultaneously providing high power density and meeting the Euro 4 emissions requirements. This paper describes the advanced computer based predictive analysis that was used to support and validate the design of core engine components at each of the individual Ford Product Development System (FPDS) phases for the Lion V6 engine. (orig.)

  20. Development and implementation of a new onboard diagnosis method for automotive lithium-ion-batteries; Entwicklung und Implementierung einer neuen Onboard-Diagnosemethode fuer Lithium-Ionen-Fahrzeugbatterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brill, Michael

    2012-11-01

    The author of the contribution under consideration reports on a onboard diagnosis for lithium ion accumulators which determines the actual state of aging of a high voltage drive battery during the normal usage of hybrid vehicles and electrically driven vehicles. Due to the limited computing time and storages resources in the battery control unit a combined process is shown which analyses the state of aging of the total battery as a unit and additionally the scattering of the battery cells. Furthermore the procedure is design to supply an optimal result with the available measurement signals.

  1. Power plant construction in Europe between challenges, imminent supply gaps, climate protection and investment opportunities; Kraftwerksneubau in Europa. Zwischen neuen Herausforderungen, drohender Versorgungsluecke, Klimaschutz und Investitionschancen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Briese, Dirk; Gatena, Jens; Herden, Andreas [trend:research GmbH - Institut fuer Trend- und Marktforschung, Bremen (Germany)

    2013-10-01

    The European power plant market is currently undergoing profound changes. While some countries withdraw from nuclear energy, other countries develop the sector even further. In the reference scenario presented, increased extension of renewables and distributed solutions are expected. Individual new build projects with combined generation are also being realised. The power plant market is insecure for utilities and manufactures alike. (orig.)

  2. Modernization and consolidation of the European radiation protection legislation. The new EURATOM radiation protection basic safety standards; Modernisierung und Konsolidierung der europaeischen Strahlenschutzgesetzgebung. Die neuen Euratom-Strahlenschutzgrundnormen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mundigl, S. [Commission of the European Communities, Luxembourg (Luxembourg). Directorate-General for Energy, Abt. D3 - Strahlenschutz, EUFO

    2013-07-01

    With the development of new basic safety standards for the protection against the dangers arising from ionising radiation, foreseen in Article 2 and Article 30 of the Euratom Treaty, the European Commission modernises and consolidates the European radiation protection legislation. The new Directive offers in a single coherent document, basics safety standards for radiation protection which take account of the status-quo of science and technology, cover all relevant radiation sources, including natural radiation sources, integrate protection of workers, members of the public, patients and the environment, cover all exposure situations, planned, existing, emergency, and harmonise numerical values with international standards. After having received very positive opinions of the Article 31 Group of Experts and the European Economic and Social Committee, the proposed Directive has reached agreement in the Working Party on Atomic Questions of the European Council (WPAQ). The Opinion of the European Parliament is expected in September 2013, which would allow a publication of the Directive in the Official Journal of the European Union by the end of 2013. (orig.)

  3. Wege der estnischen Musik von russischer Romantik zum Schamanentum. Lepo Sumera als prominenter Vertreter der Neuen Musik Estlands: seeine neue Sinfonie steht im Mittelpunkt von Konzerten der Staatskapelle

    Index Scriptorium Estoniae

    1992-01-01

    Eesti muusika tee vene romantismist £amanismini: Lepo Sumera kui eesti uue muusika silmapaistev esindaja/ Tema uus sümfoonia on Staatskapelle kontsertide keskpunktiks. Eesti kultuuripäevadelt Karlsruhes; Lepo Sumera muusikast

  4. Consequences of the new radiation protection law on the radiation protection register and the occupational radiation protection; Auswirkungen des neuen Strahlenschutzgesetzes auf das Strahlenschutzregister und die berufliche Strahlenueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frasch, Gerhard

    2017-08-01

    The implementation of the guideline 2013/59/EURATOM has been performed in the new radiation protection law. The most important consequences of the new radiation protection law for the occupational radiation protection are the following: the introduction of an explicit personal indicator and the actualization of occupational categories for employees. These facts require technical and administrative reorganization in data transmission of the licensee to the regulatory monitoring executive and the radiation protection register.

  5. Energy- and climate policy of the USA. Goals of the new government; Energie- und Klimapolitik der USA. Zielsetzungen der neuen Regierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schiffer, Hans-Wilhelm [RWE AG, Essen (Germany). Abt. Allgemeine Wirtschaftspolitik/Wissenschaft

    2009-04-06

    US president Barack Obama and vice president Joe Biden announced a detailed new political agenda on 20 January 2009 when they took over from the Bush government. The internet pages of the White House list 24 items, including an action plan for energy and environment. This ''New Energy for America Plan'' comprises the following goals: Creation of 5 million new jobs by supporting private efforts for clean energy supply with strategic investments of 150 thousand million US dollars for the next decade; Savings of petroleum that are higher than the volume currently imported from the Middle East and Venezuela within the next decade; Ensuring that about 1 million US-made plug-in hybrid cars are on the roads by 2015; Achieving a share of 10 percent by 2012 and 25 percent by 2025 for renewable energy sources; Implementation of a ''cap-and-trade system'' for the whole US economy in order to reduce climate-relevant gaseous emissions by 80 percent until 2050. (orig.)

  6. Search after new agents for hyperpolarization-activated and cyclic nucleotide-gated ion channels; Suche nach neuen Wirkstoffen fuer Hyperpolarisationsaktivierte und zyklisch Nukleotid-gesteuerte Ionenkanaele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Struenker, T.

    2005-12-01

    Rhythmic activity of single cells or cellular networks is a common feature of most organisms. Cellular rhythms govern the beating of the heart, cycles of sleep and wakefulness, breathing, and the release of hormones. The endogenous rhythmic activity of many neurons and cardiac relies on a complex interplay between several distinct ion channels. In particular, one type of ion channel plays a prominent role in the control of rhythmic electrical activity because it determines the frequency of the oscillations. The activity of the channels is thus setting the ''pace'' of the activity; therefore, these channels are often referred to as ''pacemaker'' channels. Despite their obvious physiological importance it hasn't been until a few years ago that the genes encoding pacemaker channels have been identified. Because both hyperpolarization and cyclic nucleotides are key elements that control their activity, pacemaker channels have now been designated hyperpolarization-activated and cyclic nucleotide-gated (HCN) channels. From a scientific as well as medical point of view, HCN channels are interesting drug targets. Only a few substances are known that specifically affect HCN channels. In the present study, a microtiter plate-based high throughput screening assay for HCN1 and HCN4 channels was developed. With this assay, known drugs for HCN channels were characterized. Subsequently, venoms of snails, spiders, scorpions, and snakes were screened for toxins affecting HCN channel activity. A few venoms were identified that possibly contain drugs that act on HCN channels. (orig.)

  7. Evaluation of a novel Seldinger-needle for computed tomography guided interventions: initial experiences; Evaluierung einer neuen Seldinger-Nadel fuer computertomografisch gesteuerte Interventionen: Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plumhans, C.; Mahnken, A.; Iwa, R.; Behrendt, F.F.; Sebastian, K.; Guenther, R.W.; Honnef, D. [Universitaetsklinikum RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    2009-02-15

    To evaluate a new Seldinger puncture device for computed tomography-guided interventions under difficult conditions, to analyze applicability, and to investigate assets and drawbacks. From November 2007 to March 2008, we performed CT-guided interventions in 16 patients (7 women, 9 men; mean age 62 years old) using a new 20G-Seldinger needle (Sika-Med, Wiehl, Germany). This novel needle serves as a guide for many different interventional devices due to a guide wire welded on the proximal needle end. It allows continuous application of anesthesia via four tiny holes at the distal needle end until the region of interest is reached. Each intervention was subject to difficult interventional conditions. The indications for intervention were drainage (n = 7), Trucut biopsy of tumor (n = 8) and radiofrequency ablation (n = 1). Handling, success, advantages, drawbacks, complications and patient tolerance were noted after each procedure. A pain scale from 1 - 10 was used to grade the pain level during the intervention. All interventions were performed successfully and no severe complications were observed. Patient tolerance was very good resulting in a mean pain score of 2 {+-} 1. Regions with dangerous and difficult access were successfully reached with the new Seldinger needle in 15 of 16 cases by dilatation of the puncture tract and continuous administration of local anesthesia via the system. Furthermore, different devices such as Trucut systems and a drainage catheter were able to be inserted without complication via the needle. With a proximal removable luer-lock connection, liquid material was able to be aspirated in six cases. Under difficult interventional conditions, the use of a Seldinger needle as a reliable technique for CT-guided interventions can provide a safe and successful procedure. (orig.)

  8. Development of a new data-acquisition system for the CB-ELSA experiment; Entwicklung eines neuen Datenakquisitionssystems fuer das CB-ELSA-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, C.

    2004-07-01

    In the framework of this thesis a data-acquisition system was developed and successfully taken into operation. The software of the system was on the base of C++ completely newly implemented and the number of the source-code rows amounts to 82,494 rows. A system was created, which is ''to above'' open, i.e.: Hardware components were applied, which are coupled via standardized procedures (TCP/IP, Linux, C++,..). By this a power increasement of the system is possible by exchange of hardware components.

  9. Innovative leakage monitoring for local and district heating systems. Development of a new device; Innovative Leckageueberwachung fuer Nah- und Fernwaermesysteme. Entwicklung eines neuen Geraets

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neugebauer, Horst [Stadtwerke Rosenheim (Germany). Abt. Fernwaermenetz; Schober, Wilhelm [Elnic, Rosenheim (Germany)

    2013-07-15

    District heating plants and local heating systems are one of the most important future technologies for the transition from fossil fuels to renewable energies. In order to hedge the cost and to extend the life of these systems, it is even more important in the future to pay more attention to a preventive monitoring of leakages of pipeline routes. Together with the development specialists Elnic (Rosenheim, Federal Republic of Germany), the Stadtwerke Rosenheim (Federal Republic of Germany) have brought a new leak detection system on the market.

  10. Renewable Energy resources in the Guidelines on State Aid for Environmental Protection and Energy; Erneuerbare Energien in den neuen EU-Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frenz, Walter [RWTH Aachen Univ. (Germany). Forschungsgebiet Berg-, Umwelt- und Europarecht

    2014-08-15

    Overall the provisions of the German Renewable Energy Law (EEG) of 2014 correspond to the stipulations of the EU Commission in its new Guidelines on State Aid for Environmental Protection and Energy, and their interpretation should therefore be strictly oriented to the latter. A point of concern in systematic respects is the participation of electricity self-producers in the EEG levy, because it violates the costs-by-cause principle. Irrespective of this issue, the exemption of old installations from this regulation is warranted for reasons of protection of legitimate expectation. For self-produced electricity from fossil-fuel-based cogeneration the EEG levy is to be reduced by 40%, following an agreement between the federal government and the EU Commission.

  11. Radiation protection in medicine. Actual regulations and the new EU BSS; Strahlenschutz in der Medizin. Aktuelle Regelungen und die neuen EU-BSS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loose, R. [Klinikum Nuernberg-Nord, Nuernberg (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Wucherer, M. [Klinikum Nuernberg, Nuernberg (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    2013-07-01

    Medical radiation protection is based on the principles of justification, optimisation and dose limitation. Depending on the application, medical staff and patients are affected. The implementation of new basic safety standards (BSS) of the European Commission (EC) brings changes, which must be implemented into national law. They have varying effects depending on the type of application (radiology, nuclear medicine, radiation therapy) for all three principles of radiation protection. (orig.)

  12. Development, setup, and test of a new cryostat module for the S-DALINAC; Entwicklung, Aufbau und Test eines neuen Kryostatmoduls fuer den S-DALINAC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuerzeder, Thorsten

    2013-07-01

    Within the work presented here, a new cryostat-module for the superconducting injector accelerator of the S-DALINAC as well as three superconducting cavities have been designed and built. The aim of these efforts was an increase in energy behind the injector from 10 MeV to 14 MeV and in beam current from 60 μA to 250 μA. Such an upgrade in intensity required an increase of the input radio-frequency (RF) power from 500 W to 2 kW. For this purpose new RF power couplers had been designed at the Institut fuer Theorie elektromagnetischer Felder at the Technische Universitaet Darmstadt. In order to enable the use of these couplers a new cryostat-module with a WR-284 rectangular waveguide transition line through all pressure and temperature stages was developed within the work presented here. The new construction was designed following that of the standard cryostats of the S-DALINAC. Because the dimensions and adapters for the beam and insulating vacuum as well as the connections needed for helium and nitrogen supply of both cryostats agree, the present module can be simply replaced by the new one. For the WR-284 waveguide feed-through the tower section was redesigned to provide enough space for an assembly under clean-room conditions. The waveguide bellows, specially built for this project, show excellent RF properties and provide the flexibility needed for the transfer line. As an alternative to a cold vacuum window a special waveguide with diaphragms at an intermediate temperature has been developed in order to minimize losses due to heat radiation inside the waveguide. All waveguide components were tested for ultra-high-vacuum capability and their RF properties have been determined within this work. Within the process of the fabrication of the cryostat module the helium vessel was equipped with a significantly improved magnetic shielding. Final measurements inside the helium vessel showed an average value of 4 μT for the magnetic field at the positions of the superconducting cavities. For the first time, this will allow the achievement of an intrinsic quality factor Q{sub 0} of 3 . 10{sup 9} for the superconducting cavities at the S-DALINAC, if state-of-the-art preparation techniques are used. Three new 20-cell cavities were built to meet the increased requirements for the new accelerator module. Instead of fabricating these structures from single cells, state-of-the-art techniques using dumbbells were applied in order to provide an optimal treatment of the 20-cell cavities. Prior to the production, simulations and measurements were carried out during the course of the present work, such that all three cavities were successfully tuned to the right frequency and field flatness at the correct length. For an offline test the cryostat module was equipped with one cavity and cooled down. Tests at 2 K and 4 K demonstrated leak tightness of the various pressure stages and the thermal losses of 5-6 W to the helium vessel were also within requirements. Finally, the external quality factor Q{sub ex} of the new RF input coupler was measured to be 6.25 . 10{sup 6}, thus almost matching the desired design value of 5.10{sup 6}. After these successful tests the new module is ready to be installed at the injector of the S-DALINAC. Equipped with two of the three new cavities it will replace the current module, which, in turn, will serve as a spare for the main accelerator of the S-DALINAC, thus reducing maintenance periods in future.

  13. Selbstorganisation: ein neues Paradigma für die Schulpädagogik — oder alter Wein in neuen Schläuchen?

    Science.gov (United States)

    Strobel-Eisele, Gabi

    1996-09-01

    School education has long been accustomed to accommodating theories from other scientific disciplines. The paradigm of self-organization provides a complex concept which will stimulate reflection on the phenomenon of "schools" within educational science. Analysis of systems in the light of different theory, motivated by this paradigm, can give a clearer view of the potential and limitations of a modern social system, which is what a school now is. By employing this paradigm, answers can be found to the questions whether schools can deliver education that compensates for family systems, and whether teaching can also provide therapy.

  14. Vorbeugende Verbraucherpolitik im Bereich neuer Technologien

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bietz, Sabine; Reisch, Lucia; Scholl, Gerd

    2009-01-01

    Den neuen Anwendungen von Nanotechnologien und Nanomaterialien, vor allem in Kosmetika, Textilien, Lebensmitteln und Lebensmittelverpackungen, wird ein großes Markt- und Problemlösungspotenzial zugeschrieben. Verbraucher- und Umweltorganisationen stehen diesen neuen Anwendungen jedoch durchaus...

  15. Studies on the construction of a new 80 MeV injector and a new injection scheme for the synchrotron of the Bonn accelerator facility ELSA; Studien zum Aufbau eines neuen 80 MeV-Injektors und eines neuen Injektionsschemas fuer das Synchroton der Bonner Beschleunigeranlage ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raecke, K.

    2001-09-01

    At the ELSA Accelerator Facility exists the opportunity to install a 80 MeV linear accelerator as an injector for the 2,5 GeV Booster Synchrotron. Because of its length the new structure cannot replace one of the linacs used today so possibilities to built up the accelerator and the transfer channels are worked out. Calculations comparing the injection efficiency of the present layout and the possible new layout show a recognizable improvement. The injection efficiency can be further improved using a single turn injection scheme. A septum magnet and a fast kicker for this injection scheme is designed. (orig.)

  16. Einige Beobachtungen an Anemonenfischen in der Karibischen See

    NARCIS (Netherlands)

    Albrecht, H.

    1977-01-01

    Unter Anemonenfischen verstehen wir hauptsächlich Arten der indopazifischen Gattung Amphiprion (Riffbarsche, Pomacentridae), die in Seeanemonen leben. Mariscal (1966) und neuerdings Allen (1975) haben die vielen Untersuchungen dieser Beziehung zusammengefasst. Aus der Literatur sind andere

  17. Environmentally acceptable mobility in Europe: New strategies for passenger and goods transport. A contribution to ecologically compatible mobility. Documentation; Umweltgerecht mobil in Europa: Menschen und Gueter auf neuen Wegen. Ein Beitrag zur oekologisch vertraeglichen Mobilitaet. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, F.G. [Akademie fuer Natur- und Umweltschutz beim Ministerium fuer Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany); Diekmann, P.; Holzwarth, J. [comps.] [Ministerium fuer Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany)

    1998-11-01

    The traffic sector, with its transport systems and structures which for the most part are not ecologically acceptable, is a significant obstacle to sustainable development. As a contribution to a future-orientated, optimized consideration of both the need for mobility and the necessity of environmental protection, this volume presents big and small steps that can be taken to prevent traffic from the view of politicians, practicians and scientists in the field of passenger and goods transport. (orig.)

  18. Consequences of the planned dose limits for the population in the new EURATOM radiation protection basis norm; Auswirkung der in den neuen Euratom-Strahlenschutzgrundnormen geplanten Dosisbegrenzung fuer die Bevoelkerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thierfeldt, Stefan [Brenk Systemplanung GmbH, Aachen (Germany). Bereich Strahlenschutz, Kerntechnik und Stilllegung

    2013-07-01

    The implementation of the new EU radiation protection basic standards from May 2013 into the German law will lead to changes in the German radiation protection law (Strahlenschutzverordnung). The preliminary work is being performed already there remain several questions including the implementation of the requirement that the individual dose limit of 1 mSv/a for the general population for every postulated exposure. Discussion and need of adjustment is based on the fact that the actual radiation protection law considers and evaluates ''practices'' and ''work activities'' separately.

  19. From old lignite mining pits to new lakes. The example of rehabilitation of the former open-cast mining facilities at Berzdorf, Germany; Von alten Gruben zu neuen Seen am Beispiel des Tagebaues Berzdorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolba, Manfred [LMBV mbH, Sanierungsbereich Lausitz, Senftenberg (Germany)

    2009-09-15

    The Lausitz and Central-German Mining Administration Company (LMBV) is project executor for the largest landscaping construction site in Europe. LMBV rehabilitates former open-cast mining facilities, as well as decommissioned coal-upgrading plants, to provide promising future areas for industrial complexes, and for landscapes that will attract a great number and variety of tourism developments. LMBV executes projects for the elimination of dangers as a result of the rising of groundwater to its former and natural level. In this context, the German Federal States involved in past and present lignite mining support extensive measures for enhancement of the standard of future use at the new lakes in Central Germany and in the Lausitz Region. This presentation shows the rehabilitation activities of LMBV as project executor in a great range of activities, by explaining the rehabilitation and transformation of the former lignite mining facilities in Berzdorf, Germany, in creation of the future Berzdorf Lake. (orig.)

  20. Newly developed active braze powders based on commercial nickel brazes using zirconium as active element for joining ceramic to metal; Entwicklung von neuen Aktivlotpulvern auf Basis kommerzieller Nickellote mit Zirkon als aktivelement zum Fuegen von Keramik-Metall-Verbunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bobzin, K.; Schlaefer, T.; Kopp, N.; Schlegel, A. [Institut fuer Oberflaechentechnik der RWTH Aachen (Germany)

    2010-06-15

    The increased requirements of highly stressed components, concerning the resistance to thermal-induced stresses, oxidation, corrosion, hardness as well as wear resistance make high-performance technical ceramics ideally suited for such applications. On the other hand they exhibit properties like high brittleness, partly low thermal shock resistance, low workability and consequential limitations in the engineering design. Hybrid material concepts, as combination of high-performance technical ceramics and metallic engineering materials, can offer interesting technological solutions, if suitable and joining technologies are available. Active brazing, which is a very flexible joining technology in respect of the material selection, arises for the development of new and innovative applications, such as high-temperature fuel cells. Currently silver/copper, copper and silver active brazing filler metals are already used in the industry and are characterised by a decrease of their mechanical strength at approx. 500 C. Referring to this, gold and palladium active brazing filler metals show better features, but because of their high price, they are seldom used. The aim of the reported investigations is the development of active brazing filler metals with reasonable raw materials costs for working temperatures above 500 C and moreover to be used in hydrocarbonated environments with better corrosion-resistance than silver/copper, copper and silver active brazing filler metals. Experimental brazing filler metals with zirconium as surface-active element has been manufactured on the basis of nickel brazing filler metals NI 102, NI 105 and NI 107. The modification of each nickel brazing filler metal was carried out on the one hand by powder metallurgy, whereby zirconium hydride has been mixed or mechanically alloyed. On the other hand the nickel brazing filler metals have been alloyed with zirconium by melting metallurgy. The content of active metal varied between 2 weight-% and 10 weight-%. For the characterisation, the melting range of all experimental brazing filler metals has been determined by thermoanalytical methods and the ones, which have been manufactured by powder metallurgy, have been investigated by means of an x-ray diffraction analysis and a morphological analysis of the powder particles. The suitability of the experimental brazing filler metals for the active brazing has been probed in wetting tests on alumina in high-vacuum brazing trials and examined metallographically. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die gestiegenen Anforderungen an hochbeanspruchte Bauteilkomponenten hinsichtlich Bestaendigkeit gegen thermische, oxidierende und korrosive Beanspruchungen, Haerte sowie Verschleissbestaendigkeit praedestinieren den Einsatz von ingenieurkeramischen Werkstoffen. Dem gegenueber stehen Eigenschaften wie hohe Sproedigkeit, zum Teil geringe Thermoschockbestaendigkeit, schwierige Bearbeitbarkeit und daraus resultierende Einschraenkungen bei der konstruktiven Gestaltung. Hybride Werkstoffkonzepte als Kombination ingenieurkeramischer Werkstoffe mit metallischen Konstruktionswerkstoffen koennen, sofern dazu geeignete und leistungsfaehige Fuegetechniken verfuegbar sind, technologisch interessante Loesungen darstellen. Das Aktivloeten als eine in der Werkstoffauswahl sehr flexible Fuegetechnologie bietet sich fuer die Erschliessung neuer und innovativer Anwendungen wie beispielsweise der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technik an. Derzeit in der industriellen Praxis eingesetzte Aktivlote auf Silber/Kupfer-, Kupfer- und Silberbasis weisen bei etwa 500 C einen deutlichen Abfall bezueglich ihrer mechanischen Festigkeit auf. Gold- oder palladiumhaltige Aktivlote mit diesbezueglich besseren Eigenschaften finden aufgrund ihres hohen Preises aeusserst selten Verwendung. Die hier vorgestellten Untersuchungen haben das Ziel, neue Aktivlotlegierungen bei vertretbaren Rohstoffkosten fuer Einsatztemperaturen oberhalb von 500 C zu entwickeln, die sich zudem beim Einsatz in kohlenwasserstoffhaltigen Umgebungen bestaendiger gegen korrosive Angriffe zeigen als Aktivlote auf Silber/Kupfer-, Kupfer-, und Silberbasis. Ausgehend von den Nickelbasisloten NI 102, NI 105 und NI 107 wurden Experimentallote mit Zirkon als grenzflaechenaktivem Element hergestellt. Die Modifizierung der Basislote erfolgte zum einen pulvermetallurgisch unter der Verwendung von Zirkonhydrid durch Mischen oder mechanisches Legieren mit einer Hochenergiekugelmuehle. Zum anderen wurden die Basislote schmelzmetallurgisch mit Zirkon legiert. Der Aktivmetallgehalt variierte zwischen 2 Gew.-% und 10 Gew.-%. Zur Charakterisierung diente die thermoanalytische Vermessung der Schmelzbereiche aller Experimentallote und die pulvermorphologische sowie roentgendiffraktometrische Analyse der pulvermetallurgisch hergestellten. Die Eignung der Experimentallote fuer das Aktivloeten wurde in Benetzungstests auf Aluminiumoxid in Hochvakuumloetversuchen experimentell untersucht und metallographisch bewertet.

  1. Cleaner drive - Obstacles in the way of a market for a new generation of vehicles; Cleaner Drive. Hindernisse fuer die Markteinfuehrung von neuen Fahrzeug-Generationen. Bericht ueber die Beteiligung von e'mobile am EU-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwegler, U. [e' mobile, der Schweizerische Verband fuer elektrische und effiziente Strassenfahrzeuge, Berne (Switzerland); Domeniconi, R. [AssoVEL2, Mendrisio (Switzerland); Kaufmann, J. [Kaufmann Consulting, Berne (Switzerland); Werfeli, A. [Verband der Schweizerischen Gasindustrie, Zuerich (Switzerland)

    2004-07-01

    This final report for the Association of Swiss Traffic Engineers describes work done within the framework of the fifth European Research Framework Programme involving the development of tools to speed up the introduction of a new generations of vehicles. This report lists the work done by the Swiss e'mobil organisation and discusses the limitations placed on the work by its international framework. The report presents the 'Cleaner Drive' environmental evaluation methods used for vehicles. This considers greenhouse-gas emissions and external costs. Factors not considered, noise and bio-fuels, are mentioned. A data-base based decision-support tool is introduced. The development of the 'Cleaner Drive' web site is described. A further chapter takes a look at efforts being made in the area of filling stations for gaseous fuels.

  2. Focussed capacity markets. A new market design for the transition to a new energy system. Study for the environmental foundation WWF Deutschland; Fokussierte Kapazitaetsmaerkte. Ein neues Marktdesign fuer den Uebergang zu einem neuen Energiesystem. Studie fuer die Umweltstiftung WWF Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthes, Felix C.; Hermann, Hauke [Oeko-Institut e.V. - Institut fuer Angewandte Oekologie, Berlin (Germany); Schlemmermeier, Ben; Diermann, Carsten [LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Germany); Hammerstein, Christian von [RAUE LLP, Berlin (Germany)

    2012-10-08

    The German and European power supply systems face extensive changes. With the energy policy decisions made in 2010 and 2011 Germany has set itself the goal of comprehensively reducing the greenhouse gas emissions of electricity production by the middle of this century, of shifting its basis largely to renewable energies and of phasing out the use of nuclear energy by 2022. Alongside the phase-out of over 20,000 megawatts of electricity capacity from nuclear power plants, more than 10,000 megawatts of capacity from incumbent power plants are at acute risk of decommissioning. In addition the building of approx. 5,000 mega-watts of new power plant capacity up to 2020 and at least an additional 10,000 mega-watts up to 2030 has to be ensured to flank the planned expansion of renewable energies with residual load power plants which guarantee security of supply. Germany's network is part of the interconnected Continental European power system, but a closer analysis shows that power plant capacities from abroad cannot make a significant contribution to guaranteeing security of supply in Germany in the medium term. A capacity market instrument primarily serves to guarantee security of supply; yet objectives such as maintaining competition intensity, minimising costs for electricity con-sumers and meeting at least Germany's climate policy targets also have to be taken into account. In addition a contribution has to be made to transforming the power supply system; the building of new, very flexible and low emission power plants which complement the fluctuating electricity production from wind and solar energy is essential for technical and economic reasons. In view of these criteria and the problems of the capacity market models put forward to date (strategic reserve, a comprehensive capacity market), the concept of the ''focused capacity market'' is being developed. This design option for a capacity market consists of two different segments, for which separate auctions are carried out and in which different power plants as well as measures for flexibilising electricity demand and stor-age can participate. In the ''incumbent power plants'' market segment, power plants at risk of decommissioning compete with dispatchable load (demand response) for capacity payments for one or four years. In the ''new power plants'' market segment, power plants which fulfil high flexibility demands and environmental requirements and new electricity storage compete for capacity payments over 15 years. The capacity payments of different duration increase planning security for investors and plant operators while decreasing risk premiums and thus the costs for electricity consumers. The distinction between the two segments makes it possible to tailor capacity payments to useful time periods, enables the productive incorporation of controllable loads and storage, and extensively avoids free-rider effects. The rigorously competitive setup of the tendering procedure generates high competition pressure and ensures low prices. The possibility that the successful bidders in the capacity auctions are regular participants in the electricity and energy market maintains the competition intensity in the power market, at least partly avoids erratic scarcity prices and the corresponding burden for the customers, and facilitates the expansion of a highly flexible power plant segment, which is urgently needed in the future to complement the fluctuating renewable production from wind and solar energy. In addition there is the possibility of integrating regional aspects, in particular investments in new power plants, and thereby also contributing to easing the burden on the network. The costs which are substantially curbed for the reasons mentioned are refinanced via the network use charges on the transmission network level. By definition the system ensures a high level of security of supply. By implementing the system with call options, with which the tenderer can partially skim off the revenues of the successful bidders in the case of very high electricity prices, the power plants enjoying receipt of capacity payments are prevented from exercising market power and the costs are reduced for electricity consumers. For the technical implementation of the focused capacity market a range of procedures (registration of the plants, identification of quantitative targets in a consultation procedure, auctioning, monitoring compliance, etc.) are necessary. However, these implementation measures also apply to a similar extent in the case of all other options and remain within limits. Focusing the capacity market on the two segments of ''incumbent power plants'' and ''new power plants'' also enables easy adaptation and implementation as a learning system. A focused capacity market for Germany could be introduced comparably quickly. If the regulations enter into force within the course of 2014 and the substatutory and other regulations are introduced by 2015, the first auctions for power plant capacities could take place in 2015/2016. From 2017 onwards the first incumbent power plants and demand-side measures would be remunerated and ensured by capacity payments. From 2019/2020 the first new power plants could enter operation and the last two stages of the phase-out of nuclear energy (2021/2022) thereby substantially flanked. The focused capacity market constitutes a pragmatic and, compared to the models of a comprehensive capacity market and a strategic reserve discussed up to now, a very advantageous instrument for tackling the current and foreseeable challenges with regard to security of supply. At the same time a focused capacity market can make a substantial contribution to flanking the transformation of the energy system to one based on renewable energies and maintaining a high intensity of competition in the electricity market while substantially limiting the costs for electricity consumers.

  3. Management of surface water bodies according to the new German Federal Water Act. Management objectives, minimum water-bearing, transmissibility and hydropower utilization; Die Bewirtschaftung der oberirdischen Gewaesser nach dem neuen Wasserrecht. Bewirtschaftungsziele, Mindestwasserfuehrung, Durchgaengigkeit, Wasserkraftnutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kibele, Karlheinz

    2010-07-01

    The new German Federal Water Act came into effect on March 1, 2010. Since the federalism reform in the year 2006, the German Federation has got the opportunity to issue nationwide ordinances for overall water rights. Now, the Federation made use of this opportunity. However, on closer inspection the federal law turns out to be incomplete. The federal states are requested to complete the water rights so that they are ready to be enforced. In this contribution, several scopes will be exemplified. (orig.)

  4. Big research in new dimensions. Thinkers of our time about the actual elementary-particle physics at CERN; Grossforschung in neuen Dimensionen. Denker unserer Zeit ueber die aktuelle Elementarteilchenphysik am CERN

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kommer, Christoph (ed.) [Heidelberg Univ. (Germany); DKFZ, Heidelberg (Germany); Satz, Helmut [Bielefeld Univ. (Germany). Fakultaet fuer Physik; Blanchard, Philippe [Bielefeld Univ. (Germany). Abt. Theoretische Physik

    2016-07-01

    The following topics are dealt with: Research from the highest energies to the smallest particles at CERN, the laborious way to the Large Hadronic Collider, CERN as accelerator of techniques, culture, and society, a philosophical and sociological perspective of questions concerning CERN, quark matter research at CERN, the FAIR facility for antiproton and ion research. (HSI)

  5. Search for new ways of production of diesel fuels from fats and oils on the basis of renewable raw materials; Suche nach neuen Wegen zur Gewinnung von Dieselkraftstoffen aus Fetten und Oelen auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paetzold, Eckhard [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Schuemann, Ulrike [Rostock Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren; Kragl, Udo [Leibniz-Institut fuer Katalyse an der Universitaet Rostock e.V., Rostock (Germany); Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Chemie

    2012-07-01

    Fats and oils are one of the oldest classes of chemical compounds used by humans. Natural fats consist of a hydrocarbon chain with double bonds and carboxylic/ester functions. They can be converted by hydrogenation and decarboxylation using heterogeneous catalysts at high temperature (450 C) and high hydrogen pressure (150 bar). Conversion of fats and oils by hydrogenation and decarboxylation with homogeneous noble metal catalysts at essential milder conditions for different applications as hydrotreated vegetable oil is possible as well. The reactions were studied by model compounds for the hydrogenation of double bonds e.g. linolenic acid and the decarboxylation of stearic acid. It was found that palladium nanoparticles can be used as catalyst in a two phase reaction. (orig.)

  6. Development and test of a mobile environmental system for emission and ambient air measurement in the eastern part of Germany. Final report; Entwicklung und Erprobung eines mobilen Messsystems zur Emissions- und Immissionsmessung von Schadstoffen in den neuen Bundeslaendern; Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mosebach, H; Schaefer, K; Haus, R; Eisenmann, T; Rippel, H; Klein, V; Wehner, D

    1993-06-30

    A mobile environmental laboratory was developed and successfully tested. This system is used for the remote emissions and ambient air measurements. The key instrument of this laboratory is the Kayser-Threde double pendulum interferometer K300, a field proven FT-IR system for remote emission and ambient air measurements. In addition, the laboratory contains conventional ambient air sensors and a battery system for current source free usage. Basic scientific research was necessary for the development of appropriate analysis methods for quantitative detection of emissions from smoke stacks when doing remote sensing, as well as for ambient air measurements. The mobile laboratory was used in a number of measurement campaigns. The following gaseous specimens could quantitatively analyzed: H{sub 2}O, CO{sub 2}, CO, NO, NO{sub 2}, N{sub 2}O, SO{sub 2}, CH{sub 4}, HCl, HCHO and total hydrocarbons (THC). The correspondence between the K300 remote sensing results with the measured values taken by conventional reference systems was good to excellent, in many cases considerably better than expected. (orig.) [Deutsch] Es wurde ein Umwelt-Messfahrzeug entwickelt und erfolgreich erprobt, das fuer die Fernerkundungsmessung von Emissionen und Immissionen eingesetzt werden kann. Das zentrale Messgeraet in diesem Fahrzeug ist die Kayser-Threde Eigenentwicklung K300, ein feldtaugliches FT-IR-Geraet, das zur Fernerkundungsmessung von Emissionen und Immissionen dient. Weiterhin sind u.a. in dem Fahrzeug konventionelle eignungsgepruefte Immissionsmessgeraete und eine autarke Stromversorgungseinheit eingebaut. Eine Erarbeitung fundierter wissenschaftlicher Grundlagen und daraus resultierender Analyseverfahren waren notwendig, um in Fernerkundung Emissionen aus Kraftwerken sowie Immissionen qualitativ erfassen zu koennen. In einer Reihe von Messkampagnen wurde das Messfahrzeug eingesetzt und eine Analytik fuer folgende Stoffe durchgefuehrt: H{sub 2}O, CO{sub 2}, CO, NO, NO{sub 2}, N{sub 2}O, SO{sub 2}, CH{sub 4}, HCl, HCHO und Ges.-C. Die Uebereinstimmung mit herkoemmlichen Referenzverfahren (kontinuierlich in-situ Messung von Kraftwerksemissionen, Punktsensoren bei Immissionsmessungen) war in Abhaengigkeit von den Komponenten und Messszenarien gut bis ausgezeichnet, in vielen Faellen erheblich besser als erwartet. (orig.)

  7. Development and test of new measuring instruments and techniques for the efficient development of lithium-ion-batteries; Entwicklung und Erprobung neuer Messgeraete und Methoden fuer die rationelle Optimierung von neuen Elektrolyten fuer Lithium-Ionen-Batterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweiger, H.G.

    2004-07-01

    The main objective of this thesis was the development of new methods and apparatus for the efficient optimisation of electrolytes for lithium-ion-batteries. For the first time the measurement of cooling and heating curves at a large number of samples has been made possible with the apparatus described in chapter 2. Statistical error distribution was also determined. Conductivity of the samples can be measured at the same time. This makes not only a second a detection of phase transitions possible but the apparatus can also be applied to a very broad range of application like the determination of conductivity/temperature functions or the investigation of hydrolysis kinetics. The development of new techniques was necessary to reduce the high costs caused by a large number of measurement channels if conventional methods were applied. The precision of the apparatus was determined by error calculation as well as by experiments. In chapter 3 the performance of the apparatus described in chapter 2 is shown. For this purpose several phase diagrams of mixtures and melting points of pure substances were measured. A precise determination of melting diagrams of highly viscous liquids was possible the first time. If conventional methods had been applied these experiments would have taken too much time. Supercooling plays a much smaller role in these experiments in DTA or DSC experiments. Several methods for the reduction of supercooling, which impairs the analysis of data, were tested. In chapter 4 the application of the simplex method for the optimisation of the conductivity of electrolyte solutions is described. In chapter 5 a new battery testing system is presented. A limited number of these devices were produced by the author to conduct the measurements described in chapter 6. These devices can be used for many different applications and measurement methods because of their possibility to connect additional sensors, because of their flexible design, their modular control software and their control language. In chapter 6 the results of the optimisation of service life, under high temperatures and heavy load, of lithium-ion-batteries are presented. Service life was improved by the addition of additives by five times. By this addition the capacity of the batteries at the end of life was doubled. With these tests the influence of additives containing LiBOB as a salt has been analysed the first time. In chapter 7 the results of the determination of the impurities of several lots of LiBOB are shown. Methods for purification of the salt were tested. A new method for the determination of trace water impurities in LiBOB was developed, because water cannot be measured by Karl-Fischer-Titration due to side reactions. 1H-NMR spectroscopy with standard addition of a reference substance is applied to the quantitative determination of trace water in the salt in the range of several ppm.

  8. Dynamic behaviour of the contact line for 350 km/h on the new line Wuhan - Guangzhou; Dynamisches Verhalten der Oberleitung fuer 350 km/h auf der neuen Strecke Wuhan - Guangzhou

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmert, Gerhard [Balfour Beatty Rail, Beijing (China)

    2010-04-15

    Only after four and a half years of construction activities regular services started on the approximately 1 000 km long new high-speed line Wuhan - Guangzhou in the People's Republic of China. Achieving 320 to 330 km/h commercial speed, this line is the fastest railway connection in the world. The dynamic interaction between contact line and pantograph determines the maximally possible speed to an increasing extent. Worldwide, there is only low experience on the contact line dynamic behavior at this speed level. Balfour Beatty Rail designed the contact line for this installation, participated essentially in the implementation and, therefore, was in charge of proving the contact line quality. A series of test runs concerning the geometrical requirements and the contact force behaviour eventually proved the suitability of the system. (orig.)

  9. Effects of the new radiation protection act on the radiation protection register and the monitoring of occupational radiation exposure; Auswirkungen des neuen Strahlenschutzgesetzes auf das Strahlenschutzregister und die berufliche Strahlenueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frasch, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz (Germany)

    2016-07-01

    The implementation of DIRECTIVE 2013/59 / EURATOM (EURATOM Basic Safety Standards) is via the new radiation protection law and brings in the monitoring of occupational radiation among others two significant new features and changes: - Introduction of a unique personal identifier, - update of the occupational categories. Both require technical and organizational changes in the data transmission of the licensees to the dosimetry services and the radiation protection register.

  10. Efficient document management by introduction of a new, dynamic quality manual application according to DIN EN ISO 9001:2000; Effiziente Qualitaetsmanagementdokumentation durch Einfuehrung eines neuen, dynamischen Qualitaetsmanagementhandbuchs nach DIN EN ISO 9001:2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pache, G.; Saueressig, U.; Baumann, T.; Langer, M.; Kotter, E. [Universitaetsklinikum Freiburg (Germany). Abt. Roentgendiagnostik; Duerselen, L. [DxD Consulting, Degern (Germany)

    2008-06-15

    Purpose: Evaluation of the impact of a new, dynamic computer-aided quality manual application (QMA) regarding the acceptance and efficiency of a quality management system (QMS) according to DIN EN ISO 9001:2000. Materials and Method: The QMA combines static pages of HTML with active content generated from an underlying database. Through user access rights, a hierarchy is defined to create and administer quality documents. Document workflow, feedback management and employee survey were analyzed to compare the performance of the new QMH with the formerly used static versions. Results: Integration of a document editor and automated document re-approval accelerated the document process by an average of 10 min. In spite of an increase of the yearly document changes of 60%, the administration effort was reduced by approximately 160 h. Integration of the feedback management system into the QMA decreased handling time from an average of 16.5 to 3.4 days. Simultaneously the number of feedback messages increased from 160 in 2005 to 306 in 2006. Employee satisfaction was raised (old: 3.19{+-}1.02, new: 1.91{+-}0.8). The number of users who partook in the QMA more than once a week also increased from 29.5% to 60%. Conclusion: The computer-aided quality manual application constitutes the basis for the success of our QMS. The possibility to actively participate in the quality management process has led to broad acceptance and usage by the employees. The administration effort was able to be tremendously decreased as compared to conventional QMS. (orig.)

  11. Reliability Analysis of the new Link between the Beam Interlock System and the LHC Beam Dumping System Zuverlässigkeitsanalyse der neuen Verbindung zwischen dem Beam Interlock System und dem LHC Beam Dumping System

    CERN Document Server

    Vatansever, Volkan

    The nominal stored energy in each LHC beam is 360 MJ, surpassing the beam energy of other accelerators by orders of magnitude. This energy threatens to damage accelerator components in case of uncontrolled beam losses To avoid damage of accelerator equipment due to impacting beam, the controlled removal of the LHC beams from the collider rings towards the dump block must be guaranteed at all times. Therefore, the LHC Beam Dumping System was built according to high reliability standards. To further reduce the risk of incapability to dump the beams in case of correlated failures in the redundant system, a new direct link from the LHC Beam Interlock System to the Re-triggering Lines of the LHC Beam Dumping System will be implemented for the startup with beam in 2015. This link represents a diverse redundancy to the current implementation, which should neither significantly increase the risk for so-called Asynchronous Beam Dumps nor compromise machine availability. Therefore, a reliability analysis down to the co...

  12. New certification process starts. Pt. 2. Application of Building Information Modeling (BIM) for the certification according to DGNB; Zertifizierungsprozess auf ''neuen Beinen''. T. 2. Anwendung von Building Informationen (BIM) zur Zertifizierung nach DGNB

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Essig, Bernd [SCHOLZE Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen (Germany). Geschaeftsbereich Ingenieur-Beratungsleistungen in Facility-, Informations-, Qualitaets-, Nachhaltigkeitsmanagement und Energieberatung; Ernst, Tatjana [SCHOLZE Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen (Germany)

    2013-04-01

    The overall life cycle plays a significant role in the certification by German Sustainable Building Council (Stuttgart, Federal Republic of Germany). In order that certification becomes much more than only a documentation, comprehensive data are requested already in an early phase of planning. Early investigations of alternatives may have a significant influence on the life cycle of a building. But, from where do the auditors achieve these amounts of data without overcharging the partners involved in the planning process with questions. The Building Information Modelling contributes to the development of the future enhancement of process quality by an innovative information management.

  13. Diverse Beiträge aus Tallinn [Helisalvestis] : DRS 1 unterwegs in den Hauptstädten der neuen EU-Länder / Redaktion: Luzia Stettler ; Produktion: Schweizer Radio DRS 1

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    Helisalvestis saatesarjast Shveitsi raadios Schweizer Radio DRS 1, milles tutvustati uute Euroopa Liidu liikmesriikide pealinnu, 7.-11. mail 2007. a. Tallinnat. Jüri Kuuskemaa õpetab põgusalt eesti keelt. Reporter tutvustab lühidalt Eestit ja Tallinnat ning küsitleb president Toomas Hendrik Ilvest, kes võrdleb Eestit ja Shveitsi kui väikeriike ning kiidab Tallinna vanalinna ja selle arhitektuuri

  14. Voltage and reactive power in the 380/220 kV power network of the new German Laender - state and prospects. Spannung und Blindleistung im 380/220-kV-Verbundnetz der neuen Bundeslaender - Stand und Ausblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behnke, M; Luettig, K; Radtke, H [Verbundnetz Elektroenergie AG, Berlin (Germany)

    1991-01-01

    With the preparation for restoring a German power network after nearly 40 years of separate development of the EES of the former DDR, the voltage/reactive power regulation must be examined and evaluated in the conditions of: - parting the connections to the present VES partners Poland and Czechoslovakia with the option of rectification - taking up parallel operation with the adjacent network undertakings of the old West German Laender (Preussen Elektra AG and Bayernwerke AG), ie: combined operation with DVG (superregional network of old West German Laender) and UCPTE (European electrical energy union). The aim is to configure this in the 380/220 kV network of the new German Laender, so that with a regionally compensated reactive power system, the voltage can be kept steady much better at times of heavy and light load, and the network losses can be reduced. (orig./GL).

  15. The new duty of care for nuclear power plant operators in Sec. 9a subpara. 2a AtG; Zur neuen Sorgepflicht der Kraftwerksbetreiber gem. paragraph 9a Abs. 2a AtG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Posser, Herbert [Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Duesseldorf (Germany)

    2014-07-15

    The new stipulation in Sec. 9a subpara. 2a AtG - pursuant to which operators of nuclear power plants are no longer entitled to use the interim storage facility in Gorleben for radioactive waste stemming from the reprocessing plants in Sellafield and La Hague, but have to establish further capacities in their own facilities for spent nuclear fuels at the site of the power plants - is illegal under constitutional law. It imposes an unproportional burden on the plant operators as well as on GNS, and infringes property rights without pursuing a legitimate purpose. (orig.)

  16. Supporting target orientation and formulation in the development of complex products, illustrated by the example of a new elevator technology; Unterstuetzung der Zielorientierung und -formulierung in der Entwicklung komplexer Produkte - am Beispiel einer neuen Aufzugstechnologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duenser, T.

    2004-07-01

    In a first part, the present work covers the problem of keeping the orientation to the customers in the development of complex systems. The variety of dependencies in such products affects the designer's ability of making well-balanced decisions and verifying them later. In this work, a method of evaluating component variants is elaborated wherein the whole knowledge about the product can be considered. Furthermore, the decision can be revised at every development step. This means a valuable contribution to objective decision-making and to a design with respect to costs and customer value. The method bases on the linking of the evaluation to the 'influence net', a specific mathematical description of the product and its interdependencies. The second part covers the problem of recognizing potential difficulties in market acceptance of the product during the development process. The proposed solution integrates a human cognitive structure model in the 'influence net' of the product, which offers a direct link between human judgement and technical solutions. The core of this model is the element 'basic interest', a theoretical explanation of the cause of acceptance problems. Based on this, the third part contains a proposition of a proceeding model for decision making during system design. Therein, the <> as a description of the relevant product- and market-knowledge is proposed as a basement for all decisions made in the innovation process. This contains decisions about the product idea and component variants as well as about the design steps proceeding. The theoretical approaches are applied to the system development of a new elevator technology. Instead of using one shaft, one cabin combined with rope and counterweight, several cabins shall move autonomously in the same shaft and also might switch the shafts. The goal of this new technology is the reduction of the lift area while maintaining the transport capacity. The present work contains an in-depth analysis of the elevator's environment and its customer structure for elaborating a definition of development goals that is adequate to the degree of innovation. The integration of the building's dependencies in the development is very important for evaluating the effects of the new system. In a next step, the best traffic concept is elaborated and defined as a basis for the analysis of the market potential and for the successive technical design. For illustrating the problems of the decision making in complex situations, the dependencies between cabin structure and motor technology are discussed. Finally, the theoretical approaches of the present work turn out to be enormously helpful to support system development in improving its effiency and its precision. (orig.)

  17. Percutaneous, radiology-assisted stent implantation by means of a novel prosthesis of the bile duct in cases of inoperable cholangioma. Perkutane radiologische Stentimplantation beim inoperablen Gallengangskarzinom mittels einer neuen Gallengangsprothese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beck, A; Nanko, N [Freiburg Univ. (Germany, F.R.). Abt. Roentgendiagnostik; Milic, S [Consiglio Nazionale delle Ricerche, Rome (Italy); Volk, B [Freiburg Univ. (Germany, F.R.). Abt. Innere Medizin 1 (Haematologie und Onkologie)

    1989-07-01

    In case of malignant growth causing biliary obstruction, biliary decompression can be achieved by surgery, or by means of external/internal drainage. A novel stent with an F7 outer diameter can be percutaneously introduced and positioned through an F8 sluice, assisted by radiologic and cholangioscopic control, and can be dilated to the required diameter by means of a balloon catheter. The implentation can entirely be done through the sluice.

  18. Development and optimization of an advanced process for non-dig installation of pipelines transporting energy and raw materials; Entwicklung und Optimierung eines neuen Verfahrens zur grabenlosen Verlegung von Rohrleitungen fuer den Energie- und Rohstofftransport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koegler, Ruediger

    2008-04-07

    Controllable horizontal drilling is a method established worldwide for laying pipelines under natural or artificial obstacles without trenches. In 2002 an 18'' gas pipeline was laid under the river Rhone under the most difficult topographical and geological conditions for the French energy supplier Gaz de France by means of horizontal drilling technology. In this thesis the Easy pipe procedure has been developed derived from MT (Mircrotunneling) engineering. The procedure is stepwise as a pilot process introduced and furtheron developed and installed for pipeline laying. (orig./GL)

  19. Flex Cargo Rail. Developing new service, collection and distribution concepts for the transport of freight by rail.; Flex Cargo Rail. Wege zu neuen Bedien-, Sammel- und Verteilkonzepten im Schienengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kochsiek, Joachim [Fraunhofer-Institut fuer Materialfluss und Logistik (IML), Dortmund (Germany). Gruppe Multimodale Logistik

    2010-07-01

    FlexCargoRail is a concept for self propelled electric freight wagons. This will enhance rail operations on first and last mile. The concept can be integrated in the existing rail system, so migration is possible without any lost investments. Standard components from industry and rail are used to realise the FCR wagon. Motors, transmissions, control and batteries are available and approved. One of the effects is to enhance service for loading terminals. This can become independent from factory siding operation. From the economic point of view, FCR is realisable. This is shown by target costing. Efficiency of FCR is dependent from high frequent use of FCR rail cars and the use of the possibility to shunt also conventional freight wagons with FCR wagons. Migration should be carried out in logistical networks with frequent operations between plants and sidings with a closed wagon pool. (orig.)

  20. Contribution to the grain refinement of hypoeutectic aluminium-silicon casting alloys: application of a new grain refiner and experience from practice; Beitrag zur Kornfeinung von untereutektischen Aluminium-Silicium-Gusslegierungen: Anwendung eines neuen Kornfeiners und Erfahrungen aus der Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, H. [Aluminium Rheinfelden GmbH, Rheinfelden (Germany)

    2000-10-01

    This paper describes the application of a master alloy on the basis of aluminium-titanium-boron, that is designed for hypoeutectic aluminium-silicon casting alloys. The efficiency of the grain refiner was measured using thermal analysis and sand and permanent mould casted samples. The grain size was measured using metallographic technique. In addition, casting trials using a spiral sand mould were carried out to estimate the influence on the flowing behaviour of the melt. To compare the results, a standard AlTi5B1 rod was used under the same test conditions. Finally, results from practice are shown. The grain refinement mechanism is discussed. (orig.)

  1. Open Internal Market, or rather dictated market structures? The proposed draft amendment of the internal gas market directive of the EU; Freiheitlicher Binnenmarkt oder diktierte Marktstruktur? Zur neuen Gasrichtlinie der EG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Inst. fuer Politik und Oeffentliches Recht der Univ. Muenchen (Germany)

    2001-11-01

    The European Commission recently presented a draft amendment of the directives for establishment of the Internal Market in network energy. The proposed amendment brings up many legal and economic issues. The article discusses the major issue, the 'legal unbundling' of interconnected network energy systems, and focuses on the implications of the proposed amendment for the natural gas pools in Europe. (orig./CB) [German] Der Richtlinienvorschlag wirft eine Fuelle rechtlicher wie wirtschaftlicher Probleme auf, in deren Mittelpunkt der Komplex des sog. 'Legal Unbundling', d.h. entsprechender Entflechtungsregelungen gegenueber den integrierten Energieversorgungsunternehmen, steht. Nachstehend wird dieses neue Regelungsvorhaben in seiner speziellen Ausrichtung auf den Gasmarkt innerhalb des EU kommentiert. (orig./CB)

  2. Hilfe zur Selbsthilfe: Das Leitmotiv eines neuen Fortbildungsmodells fur DaF in Kanada (Helping Others To Help Themselves: The Dominant Theme of a New Model of Continuing Education for German as a Foreign Language in Canada).

    Science.gov (United States)

    Enns, Esther E.

    1996-01-01

    Describes the new direction in Canadian continuing education for German teachers. Autonomous learning and collegial collaboration at the regional level are at the center of this re-orientation. At the national level, networking among regionally-active teacher groups that will lead to a new organizational structure and to new forms of cooperation…

  3. Amendment of the law of obligations and the impact on power service contracts: the new provisions on statutory limitation and default in payment; Schuldrechtsmodernisierung und Stromlieferung: Auswirkungen des neuen Verjaehrungs- und Verzugsrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genten, A. [Stadtwerke Aachen AG (Germany)

    2002-12-01

    The amendments to the BGB (German Civil Code) were necessary in response to three novel EU Directives: the Directives on consumer goods, default in payment, and e-commerce. (orig./CB) [German] Die Notwendigkeit der Anpassung ergab sich aus der Pflicht der Bundesrepublik Deutschland zur Umsetzung von drei Richtlinien der Europaeischen Union: Verbrauchsgueterrichtlinie, Zahlungsverzugsrichtlinie, E-Commerce-Richtlinie. (orig./CB)

  4. New structural design standard for cooling towers. Pilot project BoA 2 and 3 in Neurath; Pilotprojekt der neuen Normengeneration im Kuehlturmbau. Die Naturzugkuehltuerme von BoA 2 and 3 in Neurath

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woermann, Ralf [Kraetzig und Partner Ingenieurgesellschaft fuer Bautechnik mbH, Bochum (Germany); Haupt, Ralf [ALPINE BAU DEUTSCHLAND AG NL Industrie- und Kraftwerksbau, Dortmund (Germany); Ohlmann, Uwe [RWE Power AG, Essen (Germany). Bautechnik

    2010-01-15

    Starting in 2006 RWE Power is erecting two lignite power plants with highly optimized efficiency (BoA) in Neurath near Cologne. These will be the second and third plant of this most advanced technique after the completion of BoA1 in Niederaussem in 2003. The most outstanding buildings of the new power-station are the natural draught cooling towers with a height of 173 m. Their design and execution will be described in this paper. For the first time in cooling tower design the completely revised new edition 2005 of the VGB-Guideline ''Structural Design of Cooling Towers'' was applied in connection with other related new design standards. (orig.)

  5. The 3,7 l V6 TDI for the 24 hours of Le Mans. A new idea triumphs; Der 3,7 l V 6 TDI fuer die 24h von Le Mans. Sieg einer neuen Idee

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baretzky, U.; Diel, H.; Kotauschek, W.; Kuntz, P.; Dreyer, S.; Schneider, A.; Ullrich, W.; Muehlmeier, M. [Audi AG, Ingolstadt (Germany); Hatz, W. [Porsche AG (Germany)

    2013-08-01

    With the victories at the 24 h of le Mans in 2011 and 2012 AUDI has shown impressively, that engines with much smaller capacities than usually used can be extremely successful. Due to a number of innovative technical solutions combined with an unusual but leading architecture this very compact engine has offered the platform for a number of victories. At last even combined with an MGU as E-tron Quattro. Thanks to extremely low consumption figures the engine is a technology carrier for a number of customer relevant solutions. Those will become available for our customers after having been tested successfully in the hardest endurance race. (orig.)

  6. Experiences with a new technology of the water treatment at the reverse osmosis plant in the power station Schkopau; Betriebserfahrungen mit einer neuen Art der Wasserbehandlung an der Umkehrosmose-Anlage im Kraftwerk Schkopau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geissler, K.P. [E.ON Kraftwerke, Schkopau (Germany); Nebauer, G.; Schallert, B. [E.ON Engineering, Gelsenkirchen (Germany); Koerner, J.; Koppe, J. [MOL Katalysatorentechnik GmbH, Schkopau (Germany)

    2003-07-01

    Similar to any river, the water of the river Saale shows strong fluctuations in the composition as a result of the local rain events and the climatic conditions. In the year 1992, when the planning started for the power station building the fluctuations of filtered substances, the acid capacity, the organic load of the water and the colony forming unities as a summary recording of bacteria etc. were not striking in comparison with former years. With the complete processing technique upstream of the reverse osmosis plant it became almost quantitatively to remove and to tie bacteria and higher microbiology and to eliminate diluted organic components (DOC), feast substances, and to reduce the carbonate hardness. The company MOL Katalysatortechnik GmbH offered power station operators already in 1999 a method with which biological growth can be limited in cooling circuits. (orig.) [German] Der Ueberschuss von Desinfektionsmitteln wie Chlor, Chlorbleichlauge oder Chlordioxid muss zwingend vor der UO-Anlage durch Zugabe von Reduktionsmitteln beseitigt sein, weil die UO-Membranen auf Polyamidbasis durch Oxidationsvorgaenge selbst nach kurzer Einwirkung Leistungsabnahmen aufweisen. Als Nachteil dieser Vorgehensweise bestehen bereits hinter der Dosierstelle des Reduktionsmittels, d.h. am Kerzenfilter und auch an der UO-Anlage, Bedingungen, die biologisches Wachstum kaum einschraenken und deshalb in hohem Masse zeitaufwaendige Reinigungsvorgaenge erfordern. (orig.)

  7. Die Symmelie (Sirenomelie) bei Mensch und Tier : ein komplexes Fehlbildungs-Syndrom ; dargestellt an vier neuen Fällen unter Berücksichtigung der gesamten bisher bekannten Literatur

    OpenAIRE

    Plendl, Philipp Johannes

    2002-01-01

    Der Begriff Symmelie (Sirenomelie, Sympodie oder Meerjungfrauensyndrom) steht für eine Fehlbildung im Bereich des Beckens und der unteren Extremitäten, welche ganz oder teilweise miteinander verschmelzen. Diese seltene Missbildung tritt bei 1 von 100.000 Geburten in Erscheinung und sie ist in den meisten Fällen nicht mit dem Leben vereinbar. Das Synonym »Sirenomelie« findet seinen Ursprung bei den wohl bekannten Sirenen der griechischen Mythology. In dieser Arbeit werden vier bisher unver...

  8. Actualizing of calibration curves of {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca, {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory for the determination of the post mortal interval of elephants and consequences of the radiation protection of non-human species; Aktualisierung von Kalibierkurven von {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca und {sup 228}Th/{sup 232}Th in Elefantenelfenbein zum Zwecke der Alterbestimmung und die Konsequenzen fuer den Strahlenschutz nicht-menschlicher Arten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schupfner, R. [Regensburg Univ. (Germany). ZRN-URA Lab.

    2016-07-01

    The determination of the activity concentration of the radionuclides {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca and {sup 228}Th/{sup 232}Th applying combined radionuclide analyses methods has been proved to be a suitable tool for the purpose of an unambiguous age determination of elephant ivory [1, 2, 3, 10, 11, 12, 13]. Analysing representative and independently dated samples (N = 28) of ivory the curves fitting the post mortal interval (PMI) versus the activity concentration of the radionuclides mentioned above produced the data base enabling a more unambiguous age determination. Data from these studies origin [1, 2, 3, 10, 11, 12, 13] in analyses of ivory samples which were available up to the 2012. During the last five years there was a gap in information of the future trend of {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca. Up to this study it was not possible to assess whether the future level of {sup 14}C/C as well as {sup 90}Sr/Ca can analytically be distinguished from the level before 1954. At about 1954 the activity concentration of radionuclides from the atmospheric nuclear explosion, as {sup 14}C and {sup 90}Sr, increased in ivory significantly. This study aims in closing this information gap. The results of analyses of {sup 14}C/C, {sup 90}Sr/Ca, {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory with PMI values ranging from 1 to 5 years are presented and interpreted. These data enable an actualization of the calibration curves of PMI versus specific activities. This is necessary for a better understanding of the effect of blindness of {sup 14}C/C dating and its prevention. On the base of all available results form independent dated ivory sample available up to 2015 a suitable analytical procedure is suggested which aims in a more precise and reliable age determination of elephant tusks. Results of determining of radionuclides {sup 14}C/C and {sup 90}Sr/Ca and {sup 228}Th/{sup 232}Th in ivory are shown from before 1950 to 2015. These results are discussed with respect the purposes of dating as well as their significance to the radiation protection of nonhuman species.

  9. Kunnskapsgrunnlag for handlingsplan mot vasspest (Elodea canadensis) og smal vasspest (Elodea nuttallii) i Norge

    OpenAIRE

    Mjelde, M.; Berge, D.; Edvardsen, H.

    2012-01-01

    Den foreliggende rapporten utgjør kunnskapsgrunnlaget for Handlingsplan mot vasspest (Elodea canadensis) og smal vasspest (Elodea nuttallii). Rapporten gir en oppdatert oversikt over de to artenes biologi og økologi, utbredelse og sprednings­veier, samt kjente effekter på vannøkosystemet. Kunnskapsbehov diskuteres, bl.a. knyttet til artenes økologiske krav og effekter på biologisk mangfold. Rapporten omtaler tiltak for å hindre videre spredning og tiltak for å redusere eller bekjempe bestande...

  10. Generalisierte Angststörung

    NARCIS (Netherlands)

    Becker, E.S.; Hoyer, J.

    2005-01-01

    Diagnostik und Behandlung der Generalisierten Angststörung gelten nach wie vor als schwierig, zudem ist die Wirksamkeit der Behandlung derzeit geringer als bei anderen Angststörungen. Umso wichtiger ist es, die neuen Modelle und die neuen Behandlungsmöglichkeiten bei dieser Störung kennen zu lernen.

  11. Synopsis der Gattung Rhizogonium (Musci, Rhizogoniaceae)

    OpenAIRE

    Frahm, Jan-Peter; Borchardt, Peter; Schramm, Michaell; Sonntag, Matthias

    2013-01-01

    All species of rhe genus Rhizogonium are keyed out, described and illustrated. Rhizogonium sublimbatum Crum is regarded as synonymous with Rh. novae-hollandiae. Alle Arten der Gattung Rhizogonium werden ausgeschlüsselt, beschrieben und illustriert und mit einem Schlüssel. Rh. sublimbatum Crum wird als synonym von Rh. novaehollandiae angesehen.

  12. Wasserpflanzen in der Natur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Ole; Christensen, Claus

    2011-01-01

    Unsere Aquarienpflanzen kommen in der Natur vor oder sind Zuchtformen natürlicher Arten. Dennoch konnten erst sehr wenige Aquarianer diese Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Oft stellten sie fest, dass die Pflanzen meist ganz anders aussehen als im Aquarium. Neben einem ständigen...

  13. Klare Regeln - effiziente und effektive FMEA-Anwendung

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2014-01-01

    Der Vortrag beschreibt klare Regeln zur effizienten und effektiven FMEA-Anwendung. - Denkmodelle für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA, Prozess-FMEA) - Anwendungsbereiche und FMEA-Planung - Strukturierung von FMEAs - Funktionen, Produktmerkmale und Prozessmerkmale - Risikoanalyse - Maßnahmendefinition - Risikobewertung - Präsentation von FMEAs - FMEA als "lebendes Dokument".

  14. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei

  15. JOS JOURNAL SEPTEMBER - AUGUST

    African Journals Online (AJOL)

    FOBUR

    W BUVU MELAN / Leu/aliore, UKAZNEW IN JAPAN LEV Nark, T7-04 al 2/ ewidia w pralin. RELIMur VATAN / Wilor. I-IMAM SRPNA/awlari TT-TRAF 3) Tewki w tener. UFTO/2N 3 PoEAN ..... Fashion of values to and Ebbing et al however, demonstrated values of middle cerebral arten pulsatility index slightly higher than the.

  16. Ephemeriden aus Java, gesammelt von Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1913-01-01

    Aus Java waren bisher 8 Arten bekannt, nämlich Palingenia javanica Etn., Palingenia tenera Etn., Rhoënanthus speciosus Etn., Thalerosphyrus determinatus Walk. (alle durch Eaton, Rev. Monogr. Ephemeridae, genannt), Compsoneuria spectabilis Etn., Caenis nigropunctata Klap., Pseudocloëon Kraepelini

  17. Neuer Beitrag zur Kenntnis aussereuropaeischer Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1906-01-01

    In den folgenden Mitteilungen findet man alles veröffentlicht, was mir zur Zeit an neuem und wenig bekannten Materiale (mit Ausnahme amerikanischer Arten, für die mir keine Typen vorliegen) zur Verfügung steht. Herr Dr. H. W. van der Weele in Leiden war so freundlich, mir die aussereuropäischen

  18. Notizen über Thatcheria Angas, Clinura Bellardi und Clinuropsis Vincent

    NARCIS (Netherlands)

    Beets, C.

    1942-01-01

    1. Es sind bisher über die merkwürdige rezente marine Gastropoden-Gruppe Thatcheria Angas, 1877 sehr wenige Gegebenheiten bekannt, vergleichende Untersuchungen mit fossilen Arten fehlen (fast) vollkommen und auch die Frage ihrer systematischen Stellung ist nie in befriedigender Weise gelöst worden.

  19. Memento - Christian Lemmerz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sørensen, Ann Lumbye

    Monografien om Christian Lemmerz omhandler kunstnerens skulpturer og installationsværker med inddragelse af performances og film. Bogen er inddelt efter materialevalg, idet de valgte materialer indikerer arten af udsagn, som kunstneren artikulerer virkningsæstetisk vedrørende eksistens, krop og død...

  20. Development of a new concept for controlling the thermal expansion of glass ceramic composites with tailored flowability demonstrated on the example high-temperature fuel cells; Entwicklung eines neuen Konzepts zur Steuerung der thermischen Ausdehnung von glaskeramischen Verbundwerkstoffen mit angepasster Fliessfaehigkeit am Beispiel der Hochtemperatur-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wanko, Eric

    2011-09-26

    In the joining technology, composite materials based on glass, glass ceramics (GC) and glass ceramic composites (GCC) become more and more important. Due to the increasingly required multi-functionality of the sealant material (for e.g. coefficient of expansion, flow ability, etc..), the developed sealant material used today is based on glass ceramic composites. With these, a good adhesion of the joining components, a good flow ability of the sealant material during the joining process and a good electrical insulation and mechanical strength have to be achieved. The joining process has to take place at temperatures < 900 C. The operation conditions of the SOFC are: 600 - 800 C under oxidizing as well as reducing atmospheric conditions. The present Thesis shows that, based on the use of database and thermochemical methods, sealing materials can be swiftly adjusted to all process and operation requirements. In order to do this especially, with regards of the thermo-mechanical properties of the developed sealant material (coefficient of expansion and flow ability) during the joining process, a new concept has been designed. Joining tests have been achieved on sandwich samples. The starting point of this new concept is a metal/glass matrix composite where the coefficient of expansion was controlled by dispersing a metal phase in the glass matrix. The newly developed concept is based on glass as a matrix and a crystalline phase as a filler material. It is essential that the crystalline phase and the glass matrix composition consist of the same thermodynamic co-existence area of the selected oxide base system. Here, the glass matrix has a lower liquidus temperature compared to the crystalline filler material, while the crystalline phase which consist of a higher coefficient of expansion is used alone to tailor the coefficient of expansion of the joining material. By incorporating a single crystalline phase into the selected glass matrix, the coefficient of expansion of the sealant material matched the value of the joined material component. In this work and on this approach, it has been shown that by incorporating the crystalline filler material barium silicatphase (BS) based on the system BaO-MgOSiO{sub 2} into the selected glass matrix consisting of the same co-existence area from the selected oxide system, the coefficient of expansion would be tailored in the range of 9 to 15 x 10{sup -6}K{sup -1} depending on the variation of the mass ratio of the BS-crystalline phase. The previous constitutional phases of the glass ceramic composite from the glass compositions by means of knowledge-based tools have been identified by the XRD analysis. In order to achieve a homogeneous distribution of multi-component phases according to the application conditions, a new approach to tailor the flow properties of the sealant material was proposed. First, multi-component oxide systems were used of low possessing liquidus temperature. This strategy is, however, limited to very narrow compositional ranges. In the second approach, a significant improvement of the flow ability of the developed sealant material was achieved. Hereby, phases with low liquidus temperature were added into the previously developed glass ceramic composite. This above described low melting oxide phase reacted as a ''lubricant''. Thus, a massive decrease of the joining temperature for the previously developed GCC was achieved. Here, the reduction of the joining temperatures of up to 300 K has been obtained by using a low-melting phase based on the oxide system Bi{sub 2}O{sub 3}-B{sub 2}O{sub 3}. In addition, experimental measurements which were closely associated to the concept of dynamic viscosity such as rotation and beambendingviscosimetry were achieved. In the long-term tests at operating temperature, the crystallization behavior of the developed sealant materials becomes importance. To estimate the relative crystallization behavior of glass, two approaches (by Weinberg and by Hruby), which describing the glass stability against crystallization and the glass formationability, respectively were used. The developed glass ceramic composites (GCC) used as sealant material in the SOFC 800 as well as SOFC 600 reached a good tightness values (10{sup -4} - 10{sup -9} mbar x l x s{sup -1}). (orig.)

  1. Studies on image quality, high contrast resolution and dose for the axial skeleton and limbs with a new, dedicated CT system (ISO-C-3D); Untersuchungen zur Bildqualitaet, Hochkontrastaufloesung und Dosis am Stamm- und Gliedmassenskelett mit einem neuen dedizierten CT-System (ISO-C-3D)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rock, C.; Kotsianos, D.; Linsenmaier, U. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Fischer, T. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (DE). Inst. fuer Klinische Radiologie] (and others)

    2002-02-01

    Purpose: Evaluation of 3D-CT imaging of the axial skeleton and different joints of the lower and upper extremities with a new dedicated CT system (ISO-C-3D) based on a mobile isocentric C-arm image amplifier. Material and Methods: 27 cadaveric specimes of different joints of the lower and upper extremities and of the spinal column were examined with 3D-CT imaging (ISO-C-3d). All images were evaluated by 3 radiologists for image quality using a semiquantitative score (score value 1: poor quality; score value 4: excellent quality). In addition, dose measurements and measurements of high contrast resolution were performed in comparison to conventional and low-dose spiral CT using a high contrast phantom (Catphan, Phantom Laboratories). Results: Adequate image quality (mean score values 3-4) could be achieved with an applied dose comparable to low-dose CT in smaller joints such as wrist, elbow, ankle and knee. A remarkably inferior image quality resulted in imaging of the hip, lumbar and thoracic spine (mean score values 2-3) in spite of almost doubling the dose (dose increased by 85 percent). The image quality of shoulder examinations was insufficient (mean score value 1). Phantom studies showed a high-contrast resolution comparable to helical CT in the xy-axis (9 lp/cm). Conclusion: Preliminary results show, that image quality of C-arm-based CT-imaging (ISO-C-3D) seems to be adequate in smaller joints. ISO-C-3D images of the hip and axial skeleton show a decreased image quality, which does not seem to be sufficient for diagnosing subtle fractures. (orig.) [German] Zielsetzung: Evaluierung der 3D-CT-Bildgebung mit einem C-Bogen-basierten dedizierten CT-System (ISO-C-3D, Fa. Siemens) an Extremitaetengelenken und am Stammskelett. Methodik: 27 humane Leichenpraeparate der unteren und oberen Extremitaet sowie des Stammskeletts wurden am ISO-C-3D untersucht und die Bilddaten anhand eines Bildqualitaetsscores von 3 Untersuchern semiquantitativ evaluiert (Score 1: nicht verwertbare Bildqualitaet; Score 4: hervorragende Bildqualitaet). Zusaetzlich erfolgten Dosismessungen und Hochkontraststudien an einem adaptierten Hochkontrastphantom (Catphan, Phantom Laboratories) im Vergleich zur Niedrigdosis- und Standarddosis-CT. Ergebinsse: Die Untersuchungen kleinerer Gelenke wie Hand-, Sprung-, Ellbogen- und Kniegelenk lieferten eine diagnostische Bildqualitaet (Scoremittelwerte 3-4) bei einer applizierten Dosis im Bereich der einer Niedrigdosis-CT. Dagegen war die Bildqualitaet der Hueftgelenks- und Wirbelsaeulenuntersuchungen trotz Dosiserhoehung um 85% eingeschraenkt (Scorewerte 2-3) und die der Schultergelenksuntersuchungen von schlechter Qualitaet (Score 1). Die Bilddaten der Hochkontraststudien zeigten in der xy-Achse eine der CT vergleichbare Hochkontrastaufloesung (9 LP/cm). Schlussfolgerung: Die vorlaeufigen Ergebnisse zeigen, dass die Bildqualitaet der ISO-C-3D-Untersuchungen von peripheren Gelenken von diagnostischer Qualitaet ist. Am Hueftgelenk und am Stammskelett ist die Bildqualitaet nicht adaequat und erscheint bisher nicht ausreichend zur Frakturdiagnostik. (orig.)

  2. Synthesis and investigation of CrB{sub 4}, MnB{sub 4} and new ternary chromium and rhenium manganese borides; Synthese und Untersuchung von CrB{sub 4}, MnB{sub 4} sowie neuen ternaeren Chrom- und Rheniummanganboriden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappschneider, Arno

    2014-10-13

    In the present work single crystals of the tetraborides of chromium and manganese have been grown and allowed a structure refinement of the compounds. Furthermore the physical characteristics for example hardness, electronic properties and magnetism were been determined. Also the ternary tetraboride phase of chromium and manganese was synthesized and a new ternary rhenium manganese diboride could be obtained.

  3. Development of an early warning system for strong environmental pollution by measuring the activation of defined universally existing stress genes. Final report; Das Auftreten spezifischer Stressproteine bei Umweltbelastung in Chironomiden: Entwicklung eines neuen Fruehwarnsystems fuer starke Umweltbelastung durch Messung der Aktivierung definierter, universell vorkommender Stressgene bei ausgewaehlten Indikatororganismen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloetzel, P.M.; Mueller, W.

    1991-12-31

    In the present pilot study we established an ELISA based detection system which allows sensitive monitoring of stress induction as a result of heavy metal pollution. The system is based on the immunological detection of the stress induced hsp70 in larvae of Chironomidae. Using this system it is possible to detect environmental pollution by heavy metals far beyond lethal toxicity values. Since only very few animals are needed the system can also be used in field tests. For poluted isopodes as Oniscus asellus for example a single animal turned out be sufficient to monitor stress induction by Pb{sup +}. The established system ought to serve as basis for a more extended study in which different animals are collected from various polluted environments and tested with respect to already induced hsp synthesis. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Pilotstudie konnte ein sensitives Nachweissystem fuer die Induktion des ubiquitaeren Stresssystem durch Schwermetalle auf der Basis der immunologischen Detektion von HSP70 etabliert werden. Dieses, auf ELISA Basis arbeitende Testverfahren ermoeglicht es Schwermetallbelastungen weit unterhalb der Toxizitaetsgrenze ueber die Induktion der HSP70 Synthese in Chironomidenlarven nachzuweisen. Die Tatsache, dass nur wenige Tiere fuer eine statistische Aussage benoetigt werden laesst eine Anwendungsmoeglichkeit auch auf Freilandtiere erwarten. So reicht fuer bleibelastete Freiland-Asseln ein einziges Tier zum immunologischen Belastungsnachweis aus. Damit sind die Grundlagen fuer die zweite Phase, die Freilandphase, in welcher sowohl Freilandtiere als auch Gewaesser- und Sedimentproben von verschiedenen Standorten in die Untersuchungen miteinbezogen werden sollen; geschaffen. Es koennen jetzt Tiere aus belasteten Gewaessern bezueglich bereits erfolgter Stressproteinproduktion aber auch auf eine Neuinduzierbarkeit nach zusaetzlicher Laborbelastung untersucht werden. Ebenso koennen Labortiere auf ihre Reaktion gegenueber belasteten Gewaessern- oder Sedimentproben getestet werden. (orig.)

  4. Energy-oriented modernisation of prefabricated residential buildings in East Germany, illustrated by the example of large-panel buildings at Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10-18; Energetische Sanierung des industriell errichteten Wohnungsbaus in den neuen Bundeslaendern am Beispiel der Grossblockbauweise in Weimar, Ludwig-Feuerbach-Str. 10 bis 18

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiss, J.; Erhorn, H. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Stuttgart (Germany); Augner, R.; Warnstedt, K. [Weimarer Wohnstaette GmbH, Weimar (Germany); Nitschke, S.; Wenzel, P. [Architektengemeinschaft Nitschke-Donath, Weimar (Germany)

    1997-12-31

    The demonstration object with 40 residential units is described in the condition prior to its redevelopment. The parts of the redevelopment concept dealing with energy conservation and design are discussed in detail. Further, the execution of the construction work and the measurements necessary to make a thermal and energetic analysis of the building are described. In tabulated form, heat energy consumption quantities are listed as a function of space air temperature. Similarly, the cost of redevelopment and area-specific costs of the thermal insulation systems installed at the building are indicated. (MSK) [Deutsch] Das Demonstrationsobjekt mit 40 Wohnungen wird in seinem Zustand vor der Sanierung beschrieben. Die energetischen Massnahmen des Sanierungskonzepts sowie gestalterische Massnahmen werden naeher erlaeutert. Weiter werden die Bauausfuehrung und die fuer die thermische und energetische Gebaeudeanalyse notwendigen Messungen beschrieben. Tabellarische werden die Heizwaermeverbraeuche in Abhaengigkeit von der Raumlufttemperatur aufgezeigt. Ebenso sind die Kosten fuer die Sanierung sowie die flaechenspezifischen Kosten fuer die am Gebaeude ausgefuehrten Daemmsysteme aufgefuehrt.

  5. The disposal of wastes in the European union including the mining industry wastes in the context of the European Union environmental protection requirements. A challenge not only for the new member states; Die Entsorgung von Abfaellen in der Europaeischen Union einschliesslich der Bergbauabfaelle im Rahmen der EU-Umweltschutzanforderungen. Eine Herausforderung nicht nur fuer die neuen Mitgliedsstaaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asenbaum, Peter [Bezirksregierung Arnsberg, Dueren (Germany). Abt. Bergbau und Energie in NRW

    2009-11-15

    The target of the European Union is the adjustment of the legal relations and living conditions within the member states. In particular in the area of environmental protection, the framework defaults are specified by the European Union. The individual defaults form a dependent network. In particular social changes and the jurisdiction of the European Union lend certain dynamics to this network. There always exists a demand of adjustment. The defaults of the European Union influence the private living conditions such as the separate collection of paper, bio waste, glass and remainder garbage. Since the year 2006, a European Union guideline (2006/21/EG) exists for the mass wastes of the mineral producing industry, i.e. the mining industry wastes in the form of waste rock and tailings. The conversion to national law took place in the range of validity of federal mining industry law with the introduction paragraph 22a of the general federal mountain regulation and production waste regulation. Now the operators of mines and companies of the mineral producing industry are obligated to a comprehensive documentation of the refuse economy. There is a permission reservation with public participation. The deposit on waste dumps or sludge lagoons is subject to a special safety engineering view.

  6. Energy policy turnaround and network stability. The new legal general conditions for operators of transmission networks and distribution networks according to paragraph paragraph 13, 14 EnWG; Energiewende und Netzstabilitaet. Die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen fuer Uebertragungs- und Verteilernetzbetreiber nach paragraph paragraph 13, 14 EnWG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weise, Michael; Hartmann, Thies Christian [Becker Buettner Held, Berlin (Germany); Woeldeke, Frank [Braunschweiger Netz GmbH, Braunschweig (Germany)

    2012-06-15

    Network operators have a legal obligation to operate a safe, reliable and efficient energy supply system. The energy policy turnaround in summer 2011 make this order to a special challenge. The further increase in decentralized power supply and the loss of power generation capacity due to the nuclear phase-out are significant factors influencing the safety and reliability of energy supply. The legislator has already changed the central regulations of the Energy Economy Act. The authors of the contribution under consideration present an overview of the current legal framework for network operators. Subsequently, individual measures are presented.

  7. Influence of the γ{sup '} phase on the creep behavior of a new polycrystalline nickel-based superalloy (AD 730); Einfluss der γ{sup '}-Phase auf das Kriechverhalten einer neuen polykristallinen Nickelbasis-Superlegierung (AD 730)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hesselink, Anne; Tiemann, Jan-Marc; Solovev, Mikhail; Kruppe, Ulrich [Hochschule Osnabrueck (Germany). Fakulaet fuer Ingenieurwissenschaften und Informatik

    2017-07-01

    Demands for cost-efficiency and a flexible use of gas turbines are constantly increasing, creating a call for new alloys which allow achieving better efficiencies. Today's limit of use of common polycrystalline wrought alloys is 650 C, whereas the new γ / γ{sup '} wrought alloy AD 730 is designed for use at 700 C. The presented work examines and discusses the impact of the microstructure on the alloy's creep behavior. Supersolvus and subsolvus solution annealing was performed to provide for a coarse-grained and fine-grained microstructure which was subsequently aged at different aging times.

  8. Combinatorial and conventional studies on new highly selective methanation catalysts for the removal of small amounts of CO from hydrogen-rich gas mixtures; Kombinatorische und konventionelle Untersuchungen zu neuen hochselektiven Methanisierungskatalysatoren zur Entfernung geringer Mengen an CO aus wasserstoffreichen Gasgemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraemer, Michael

    2008-04-15

    New tailor-made catalysts for the purification of hydrogen-rich reformates by the selective methanation of CO were developed using combinatorial methods. The optimization of the catalysts was achieved within 3 or 4 generations while Ni-based oxides generally proved most promising. Conventional validations confirmed the successive enhancement of the materials. All in all, a number of catalysts providing higher CO hydrogenation activities combined with a lower reactivity towards the undesired methanation of the excess CO{sub 2} in comparison to an industrial reference was discovered. The application of numerous characterization techniques to the optimization sequence Ni{sub 100} - Zr{sub 10}Ni{sub 90} - Re{sub 2}Zr{sub 10}Ni{sub 88} - Re{sub 0,6}Zr{sub 15}Ni{sub 84,4} resulted in the following model: The catalysts are present in their as-prepared state as mixed metal oxide, which is (partly) demixed during the reductive pretreatment. The resulting (Re)Ni-particles seem to represent the actual active component while ZrO{sub 2} could stabilize the dispersion. Alloying with Ni, Re seems to modify the surface of the catalyst in such a way that it only marginally interacts with CO{sub 2}. Solo methanation tests unambiguously reveal that the increase in selectivity is not connected to a competition between CO and CO{sub 2} for adsorption sites but is based on a loss of the intrinsic reactivity of the respective samples towards the methanation of CO{sub 2}. (orig.)

  9. Reduction of energy consumption and reduction of galvanisation fluid loss by means of innovative galvanisation drums made of novel materials and with novel geomentries. Final report; Senkung des Energieverbrauches und Verringerung der Galvanisierbadverschleppung durch die Entwicklung von innovativen Galvanisiertrommeln aus neuen Werkstoffen mit neuer Geometrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tscherwitschke, R.

    2003-09-01

    The project intended to develop a galvanizing drum with higher efficiency (30 percent) without inducing limitations, either by reducing the exposure time at identical energy consumption or by permitting a higher coating rate at higher energy consumption. Developments during the last 50 years have been unsatisfactory in this field. (orig.) [German] Ziel des Projektes war, eine Galvanisiertrommel zu entwickeln, die ohne sonstige Einschraenkung eine signifikante Leistungssteigerung erbringt, konkret bei gleichem Energie-Einsatz (V x A) die Expositionszeit beim Galvanisierprozess reduziert oder bei gleichem Energie-Einsatz ein groesseres Warenvolumen mit der gleichen Schichtdicke, galvanisch beschichtet. Angestrebte Effizienzsteierung war 30%. In der gleichen Groessenordnung sollte eine Energieeinsparung einhergehen. In den letzten 50 Jahren gab es nur eine Entwicklung in diese Richtung, die sich aus einer Reihe von Gruenden nicht dauerhaft durchgesetzt hat. (orig.)

  10. R+D project KEWA. Cooperative development of economically efficient applications for environment, traffic and neighbouring fields in new administrative structures. Phase III 2007/08; F+E-Vorhaben KEWA. Kooperative Entwicklung wirtschafticher Anwendungen fuer Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen. Phase III 2007/08

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer-Foell, R.; Keitel, A.; Geiger, W. (eds.)

    2008-07-15

    The contribution to the R+D project 'KEWA - Cooperative development of economically efficient applications for environment, traffic and neighbouring fields in new administrative structures. Phase III 2007/08' contains the following contributions: (a) INSPIRE-GeoZG - Realisation of the INSPIRE regulation by means of the planned geo data access law of the Federal Government; (b) RIPS-GDI-AAA - Realisation of the CONCEPTION RIPS 2006 under consideration of the geo data infrastructure Baden-Wuerttemberg and of the AAA concepts of the administration of measurement; (c) RIPS-MDK - Spatial information system and planning system Baden-Wuerttemberg for the IuK group country/municipalities - RIPS metadata profile and further development - MDK; (d) disy Cadenza/GISterm WE - Further development of a platform for reports, evaluations and GIS as well as their applications in the Federal Government and countries; (e) disy Cadenza/GISterm NF - New special applications on the basis of Cadenza and GISterm - scope of special applications; (f) Environmental portals of the country - Networking of information in the environmental portals of Baden-Wuerttemberg, Sachsen-Anhalt and Thuringia under employment of a commercial search machine; (g) Topic park - Extension of the environmental communication platform by multimedial functionalities and contents of the Bodenseeweb; (h) FADO BW - Development of a fundamental version for a new management of special documents in the environmental information system Baden-Wuerttemberg; (i) BodenseeOnline -Interconnected research projects for an information system for the prediction of the hydrodynamics and water quality of lakes by the example of the Bodensee; (j) WaterFrame registered - Modern water information systems by cooperation of Baden-Wuerttemberg, Thuringia and Bavaria at specialized and technical level; (k) TrIS - New development of the drinking water information system Baden-Wueerttemberg; (l) FLIWAS-LE - Country-wide introduction of a tide information and warning system in Baden-Wueerttemberg; (m) ABR-Research - System for an automatic calculation of the spreading of radioactive contaminants on the basis of data of DWD prognosis; (n) Ontology KFUeportal - Ontology of the remote control of nuclear reactors in the application; (o) ZSU III/IV - Application of object orientated model catalogues and processes in the combination of street informations and environmental informations; (p) UIS-UDDI - Further development of service sites for the UIS BW; (q) UIS Media - Enlargement of the web offer via UIS BW; () Prospect KEWA IV - Prospect to the planned R+D activities in phase IV.

  11. Windows constructons from ecological materials fullfilling specifications of low energy consuming - and passive building architecture as also the new energy conservation ordinance; Fensterkonstruktion aus oekologischen Baustoffen entsprechend den Anforderungen der Niedrigenergie- und Passivhausbauweise sowie der neuen Energieeinsparverordnung EnEV. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mack, R.

    2002-04-01

    A newly developed window system for passive standard buildings was investigated with regard to its thermal properties, airtightness, tightness in driving rain, and acoustic properties. The emphasis was on the optimisaiton of the total heat transfer coefficient and the absence of cold gaps between windows, frames, and walls. This involved simulations in consideration of the Energy Conservation Ordinance and current standards and regulations. The measurements and simulations proved that the window was superior to the requirements of current regulations, so the window system was certified as a recommended component for passive buildings (''Passivhaustaugliche Komponente''). Further, an ecological life cycle analysis was carried out, also with good results. A marketing strategy was developed for the new window system and for other components produced by medium-sized organizations.

  12. Methodical development of a modular planning and decision-making model for local energy supply concepts with regard to the special conditions which prevail in the new Lands of unified Germany. Methodische Entwicklung eines strukturierten Planungs- und Entscheidungsmodells fuer die Gestaltung integrierter oertlicher Energieversorgungskonzepte unter Beruecksichtigung der besonderen Rahmenbedingungen in den neuen Bundeslaendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puestow, H.D.

    1992-05-27

    An action-oriented planning and decision-making model considering individual local conditions and general aspects of energy economy is presented for the development of feasible municipal energy supply concepts. The decision-making model was given a modular structure for future knowledge-based energy-economy planning by use of personal computers. The formalized methodology and a corresponding expert system development environment help to implement the developed phase model and give better and more rapid access to the expert knowledge which is relevant to energy economy. (orig.).

  13. Environmental analysis of radiation exposure by radon in Saxon buildings and impact of the EnEV. An old problem in a new dimension; Umweltanalyse zur Strahlenbelastung durch Radon in saechsischen Gebaeuden und Auswirkungen der EnEV. Ein altes Problem mit neuen Dimensionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gottwald, Jan; Schneider, Lutz [Stoller Ingenieurtechnik GmbH, Dresden (Germany); Koeter, Nico [TU Bergakademie Freiberg (Germany)

    2015-07-01

    Radon in buildings is being widely studied since the 1990s. These studies have revealed some cases of very high radiation exposure for the inhabitants of residential buildings in Saxony in particular. Even a proposed raising of the radon reference values from 100 Bq/m{sup 3} to 300 Bq/m{sup 3} (in the case of an eventually 1:1 implementation of the EU recommendations into German law), would not even slightly aid the situation in the designated areas with high radon availability, as the standards of the Energieeinsparverordnung (Energy Saving Ordinance, EnEV) can result in significant radiation exposure, if no comprehensive radon protection is implemented. Based on long-term radon measurements in Saxony from the nineties, before the introduction of the EnEV, this report will show potential outcomes and estimate the extend of suitable remediation measures.

  14. R+D project KEWA. Cooperative development of economically efficient applications for environment, traffic and neighbouring fields in new administrative structures - phase II 2006/07; F+E-Vorhaben KEWA. Kooperative Entwicklung wirtschafticher Anwendungen fuer Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen - Phase II 2006/07

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer-Foell, R.; Keitel, A.; Geiger, W. (eds.)

    2007-07-15

    The project aims at efficient use of resources and joint research on and development of new solutions in the provision of environmental and traffic information for administrations and the general public (E-Government). KEWA is thus a successor to the R+D projects Globale Umweltsachdaten (GLOBUS, 1994-1999) and Anwendung JAVA-basierter Loesungen in den Bereichen Umwelt, Verkehr und Verwaltung (AJA, 2000-2004). Phase I of the project covered the period between 1 January 2005 and 30 June 2006. Central issues were the further development of portal technologies including metadata and document processing, the development of reporting systems and geodata processing, and applications for processing of measured data and dispersion calculations, in particular in the fields of water and radiation protection. Further issues were the combination of environmental and traffic information and elements of E-Government. Phase II of the project, from 1 July 2006 to 30 June 2007, is presented in this report. The work of the first phase was continued, and concepts and applications were developed for meeting the specifications made by IuK-Verbund Land/Kommkjnen, e.g. the 2006 outline concept of UIS BAden-Wuerttemberg, KONZEPTION RIPS 2006 for the Baden-Wuerttemberg regional information and planning system, the WIBAS 2006 concept for the Information system for water, nuisance control, soil, waste, and land pollution, suplporting activities, and E-services for the general public. Further subjects were, e.g., interstate cooperations, e.g. in the development of surface water information systems and environmental information networks, metadata catalogues and standardized service catalogues. An important issue for KEWA is the EU regulation on Infrastructure for Spatial Information in the European Community - INSPIRE. (orig.)

  15. Implementation of a new data acquisition and exclusive measurement of the reaction (vector)pp {yields} pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} at the time of flight spectrometer COSY-TOF; Implementierung einer neuen Datenerfassung und exklusive Messung der Reaktion (vector)pp {yields} pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} am Flugzeitspektrometer COSY-TOF

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erhardt, Arthur

    2009-06-12

    The two-pion production pp pp{pi}{sup +}{pi}{sup -} was measured exclusively at T{sub p}=793 MeV using the short version of the COSY-TOF spectrometer. In this measurement both the new EMS-based data acquisition system and a delayed pulse technique have been used, which, in addition to particle identification, energy, time of flight, and angle determination provides pi+ identification for pions in the theta{sub lab} range from 2 to 28 degrees. The measured total cross section for this reaction is {sigma}=4.1(4) {mu}b at T{sub p}=793 MeV. Due to an improved efficiency correction, the earlier measured total cross section has been corrected to {sigma}=1.6 {mu}b at T{sub p}=747 MeV. This value agrees nicely with the results from WASA/PROMICE. The data are compared to previous data and theoretical models which have been developed to understand the results from WASA/PROMICE measurements. The measurements have been carried out with transversally polarized proton beam which made it possible to determine analyzing powers for different subsystems of the two pion production reaction. In contrast to predictions we find significant analyzing power values up to A{sub y}=0.3. The data in the range of Roper excitation confirm that the dominating {pi} {pi} decay channel is N{sup *}{yields}N{sigma}. (orig.)

  16. Zum Wissenschaftsverständnis der modernen Evolutionsbiologie

    Science.gov (United States)

    Sommer, Ralf J.

    Die moderne Evolutionsbiologie hat ihren Ursprung in den Arbeiten von Charles Darwin und Alfred Wallace (Darwin 1963). Der gemeinsame Ausgangspunkt des Evolutionsgedanken ist dabei die Beobachtung, dass die biologische Welt nicht konstant ist. Biologische Systeme und alle darin lebenden Organismen unterliegen über längere Zeiträume hinweg einer stetigen Veränderung. Diese grundlegende Eigenschaft biologischer Systeme macht die Biologie zu einer historischen Wissenschaft und stellt einen wichtigen Gegensatz zu großen Teilen der Physik dar. Obwohl die Aussage von der Veränderlichkeit der Arten heute trivial klingt, war sie im 19. Jahrhundert eine Revolution, da die Konstanz der Arten und der Welt eine vorherrschende Stellung im damaligen Weltbild hatte (Amundson 2005).

  17. DIE ERFORSCHUNG DER VEGETATIONSDYNAMIK IN DEN NORDWESTEN DES BANATS (KREIS TEMESCH, RUMÄNIEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Fizitea

    2004-01-01

    Full Text Available Die Evolution und Aufeinanderfolge der Vegetationsvereine erfolgte in enger Verbindung mit den pädoklimatischen und zooantropischen Faktoren. Die Periode der antropogenen Vegetation wird charakterisiert durch die Vorherrschaft der gezüchteten Arten, welche zur Verbreitung der Agrophytozönosen sowie der ruderolen und segetalen Vegetation führte und somit die vorherigen Phytozönosen ersetzt.

  18. Sicherheit, Funktionalität und Wertschöpfung - die Schlüssel zur fokussierten Risikoanalyse: Vortrag gehalten auf dem 11. Osnabrücker FMEA-Forum, FMEA 2020 - Quo vadis?, 9.-10. März 2016, Osnabrück

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2016-01-01

    Der Vortrag beschreibt für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA und Prozess-FMEA) wie eine Systemstrukturierung, Funktions- und Merkmalszuordnung zu erfolgen hat, um eine effiziente und effektive Risikoanalyse durchzuführen. Die Empfehlungen werden zusätzlich anhand von Beispielen erläutert. Des Weiteren wird ein kurzer Exkurs in die Funktionale Sicherheit und die Gefahrenanalyse und Risikobewertung sowie deren Zusammenhänge zur FMEA durchgeführt.

  19. 『若きヴェルターの悩み』における風景・内面・言語 : ドイツ近代文学の起源?

    OpenAIRE

    山田, 積; ヤマダ, ツモル; Yamada, Tsumoru

    2015-01-01

    In "Die Leiden des jungen Werther" finden sich drei Arten von Naturbeschreibung : Naturbeschreibung mit Naturgefühl, Beschreibung der Natur als locus amoenus und Landschaftsbeschreibung. Indem Werther immer innerlicher wird, wird die Natur als Landschaft betrachtet, weil "sich die Landschaft mit einem einsamen inneren Zustand verknüpft" (Kojin Karatani). Nach S. Freud beginnt das Innen "erst mit der Ausbilding einer abstrakten Denksprache" (Totem und Tabu) zu existieren. Mit Freud läßt sich b...

  20. Gesichtslose Cliquen? : Die Bedeutung von Interaktionsform, Geschlecht und Motivation in Onlinespielen

    OpenAIRE

    Meißner, Malte

    2009-01-01

    In der vorliegenden Studie werden drei Arten von Onlinespielen anhand ihrer Interaktionsformen unterschieden: MMORPGs, E-Sports und Browserspiele. Hierzu wurden Datensätze von 4330 Spielern erhoben. Acht Faktoren konnten ermittelt werden, die für Onlinespieler im Spiel und im Umgang miteinander bedeutsam sind: Wettkampf, Freundschaft, Isolation, Glamour, Gewalterleben, Gemeinschaft, Anregung und Privatheit. Einige dieser Faktoren scheinen Einfluss darauf zu nehmen, wie lange Onlin...

  1. Molekularbiologische Analyse der genetischen Diversität des \\(\\textit {Melitaea athalia}\\) / \\(\\it celadussa\\)-Komplexes (Lepidoptera: Nymphalidae) unter Anwendung der ISSR-PCR auf Art-, Unterart- und Populationsebene

    OpenAIRE

    Achtelik, Gerdo

    2007-01-01

    Mit Hilfe der ISSR-PCR wurde erstmalig eine großräumige Populationsanalyse bei einer Tagfalterart am Beispiel von \\(\\it {Melitaea athalia}\\) vorgenommen. Es konnten fünf verwandte Arten der Nymphalidae - \\(\\it {Melitaea diamina}\\), \\(\\textit {M. cinxia}\\) und \\(\\textit {M. aurelia}\\) sowie \\(\\it {Boloria euphrosyne}\\) und \\(\\textit {Issoria lathonia}\\) - untereinander sowie gegenüber \\(\\textit {M. athalia}\\) differenziert werden. 90 Primer wurden geprüft, 8 Primer amplifizierten allein für \\(...

  2. Faktoren, die das Eiablageverhalten und die Ovulation Wüsten bewohnender Tenebrioniden (Coleoptera: Insecta) beeinflussen

    OpenAIRE

    Rössl, Rüdiger

    2008-01-01

    Über das Eiablage Verhalten und die Faktoren, welche die Eiablage begünstigen, ist bei den meisten der fast 20000 Tenebrioniden nichts bekannt. Lediglich bei einigen wirtschaftlich wichtigen Arten gibt es dazu Untersuchungen (JAKOBS & RENNER 1988). Als eine der wasserärmsten Wüsten der Welt ist die Namib reich an endemischen Coleopteren – insbesondere 320 Tenebrionidaearten (HOLM & DE MEILLON 1996). Langzeituntersuchungen an Tenebrioniden (HENSCHEL 1994, HENSCHEL et al. 1998) legen die Vermut...

  3. Gas network simulations of the regional utility GVT; Gasnetzsimulation des Regionalgasversorgers GVT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schacht, W. [Gasversorgung Thueringen GmbH (GVT), Erfurt (Germany)

    2000-07-01

    At the turn of the millenium, the German gas industry is faced with new challenges, e.g. the European single market, energy political boundary conditions, deregulation and increased competition. Flexibility, new marketing concepts and higher profitability are key concerns. Optimisation of gas supply can only be ensured by dynamic gas network simulation which also provide information on the current state of gas flow in the network. [German] Zum Beginn des neuen Jahrtausends steht die Erdgaswirtschaft in Deutschland vor voellig neuen Herausforderungen. Der EU-Binnenmarkt, die neuen energiepolitischen Rahmenbedingungen, die Oeffnung und Liberalisierung der Energiemaerkte und die damit im Zusammenhang stehende Verschaerfung des Gas-zu-Gas-Wettbewerbes zwingen zu einer hoeheren Flexibilitaet, zur Einfuehrung neuer Marketingkonzepte und zu einer weiteren Erhoehung der Rentabilitaet unserer Versorgungsunternehmen durch Nutzung von neuen oder noch nicht ausgeschoepften Kosteneinsparungspotentialen. Eine wichtige Voraussetzung fuer den Aufbau einer modernen Gasbezugsoptimierung ist die prozessbegleitende dynamische Gasnetzsimulation. Ausserdem setzen moderne Verfahren der Netzsteuerung derartige Kenntnisse ueber den aktuellen Stroemungszustand im Netz voraus. Mit den im Simulationssystem vorhandenen Zustandsbeobachtern koennen die gewonnenen Aussagen gestuetzt und praezisiert werden. Mit Blick auf die neue Marktordnung gewinnt die online Gasnetzsimulation noch zusaetzlich an Bedeutung. Aus der zeitlichen Entkopplung von Menge und Preis, der Durchleitung sowie der Speicherung und des effektiven Einsatzes von Spottmengen leiten sich voellig neue Aufgaben ab, die operativ nur mit Hilfe einer qualitativ neuen Leittechnik und einer online Gasnetzsimulation geloest werden koennen. Werden diese Aufgaben nicht adaequat geloest, steigt das wirtschaftliche Risiko eklatant an. (orig.)

  4. Sociography of rural energy projects. A comparative explorative research on rural and participative initiatives for the development of regional energy infra-structures using renewable energy technologies at the example of seven case studies in one German Federal Land; Soziographie laendlicher Energieprojekte. Eine vergleichende explorative Untersuchung ueber laendliche partizipative Initiativen zur Entwicklung regionaler Energie-Infrastrukturen mittels regenerativer Energien am Beispiel von sieben Kommunen in einem neuen Bundesland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, Conrad

    2011-11-28

    The energy shift is researched in this study as a broad societal process from a sociological perspective. As cutting edge developments are found in geographical and social niches, seven advanced and ambitious ''energy-regions'' were selected in rural areas as case studies. The paradigm of energy-autonomy (or autarky) or the 100% self sustaining region was researched as a yet young developmental path by using qualitative methods. Energy autarky or autonomy is understood as the goal to supply a region completely with heat and electricity from renewable sources. This has rather seldom been completely realised due to its high requirements. This study describes the hindrances, stages of development and typical problems as well as factors which allow to resolve them. A comparision of the case studies results in a theoretical model, to explain the success of single initiatives and partially allow for predictions. The thesis is deduced that the technical and economical infra-structures of renewable energy-regions adapt on the long term to the given social structure. Furthermore the diffusion of the ''energy-region'' is caused by the level of social capital. Due to the interdependency of social and technical complexity, the energy shift means for the countryside most of all a social and organisational challenge. This study describes the different strategies of involved actors and their constellations to one another. (orig.)

  5. Environmental Information System Baden-Wuerttemberg. R and D projects KEWA. Collaborative development of business applications for the environment, transport and adjacent areas in the new administrative structures. Phase VI, 2010/11, conclusion 30.06.2011; Umweltinformationssystem Baden-Wuerttemberg F+E-Vorhaben KEWA. Kooperative Entwicklung wirtschafticher Anwendungen fuer Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen. Phase VI 2010/11, Abschluss 30.06.2011

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer-Foell, Roland [Ministerium fuer Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany); Ebel, Renate [Landesanstalt fuer Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Wuerttemberg (LUBW), Karlsruhe (Germany); Geiger, Werner (eds.) [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Angewandte Informatik

    2011-07-01

    The R and D project KEWA the Ministry of Environment, Climate and Energy Baden-Wuerttemberg is a broad collaboration with partners from government, academia and industry to jointly develop the official environmental information systems. Here are - in addition to the implementation of services architectures - strengthened by the requirements of e-government initiatives and spatial data infrastructures of the country, the municipalities, the federal government and the European Union consider.

  6. Solarthermie 2000. Sub-programme 2: Solar thermal demonstration projects in public buildings in East Germany - Scientific and technical studies accompanying construction and operation of solar thermal demonstration plants in the states of south western Germany. Final report; Solarthermie 2000. Teilprogramm 2: Solarthermische Demonstrationsanlagen fuer oeffentliche Gebaeude mit Schwerpunkt in den neuen Bundeslaendern - Wissenschaftlich-technische Begleitung der solarthermischen Demonstrationsanlagen in den suedwestlichen Bundeslaendern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bollin, E.; Himmelsbach, S.; Klingenberger, U.M.

    2002-06-01

    Exemplary solar thermal power systems with a minimum collector surfaces of 100 square metres are presented, improved and optimized. Their competitive strength is to be improved by reducing the specific system cost and raising the specific useful power generation. [German] Im Programm 'Solarthermie-2000' Teilprogramm 2 soll anhand von Beispielloesungen fuer groessere solarthermische Anlagen mit einer Mindestkollektorflaeche von 100 m{sup 2} an unterschiedlich genutzten Gebaeuden nachgewiesen werden, dass im Bereich der thermischen Solarenergienutzung technisch gute Loesungen zur Verfuegung gestellt werden koennen. Diese Systemloesungen sollen weiter verbessert und angepasst werden. Zugleich soll erreicht werden, dass die wirtschaftliche Konkurrenzfaehigkeit gesteigert wird, indem durch Reduzierung der spezifischen Systemkosten und Erhoehung des spezifischen Nutzenergieertrages die solaren Nutzwaermekosten gesenkt werden. (orig.)

  7. Man trägt jetzt Gesundheit Fashion and Images of Gender in the Weimar Republic

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anne Fleig

    2002-07-01

    Full Text Available Die Dissertation untersucht die Wechselwirkungen von emanzipatorischen Einstellungen und modischem Erscheinungsbild der „Neuen Frau“ in der Weimarer Republik. Sie zeigt, inwiefern die Bilder dieses neuen Frauentyps dem historischen Konzept einer „Neuen Frau“ zum Durchbruch verhelfen. Deutlich wird aber auch, dass die rasche Popularität dieses Frauenbildes seinen ursprünglich auf gesellschaftliche Veränderung zielenden Gehalt veräußerlicht.Kessemeier’s dissertation deals with the complicated relations between early feminist ideas and images of the “new woman” in the German twenties. Kesselmeier shows the role which visual images played in making the historical concept of a “new woman” popular. She documents that the immediate popularity of this image was related to contemporary societal changes but that the final product, the “new woman,” focused on form (physical appearance rather than content.

  8. Architektur als Vermittlung

    OpenAIRE

    Ott, Konrad

    2016-01-01

    Mit Anbruch der Moderne hat sich die Architektur bewußt von den Stilen vorangegangener Epochen losgesagt und sich fortan als Ausdruck einer neuen Kultur, eines neuen Zeitgeistes legitimiert. Der Philosoph Konrad Ott setzt sich mit dem Spannungsfeld zwischen den humanistischen und ästhetischen Ansprüchen der modernen Architektur, wie sie etwa von LeCorbusier formuliert worden sind, und der Realität, die sich etwa in der "Behältnis-Architektur" der Großstädte zeigt, auseinander. Die kritische T...

  9. ARE. Regional energy supplies - progress report 2000-2001; ARE. Regionale Energieversorgung 2000-2001. Taetigkeitsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-05-01

    The ARE progress report discusses the following issues: Economic development and its effects on power supply; Deregulation of the electricity and gas market; Competition between regional utilities; Energy policy of the new German government; European regulations; Legislation on energy supply; Energy supply and cartel law; Regional supply in the East German states. [German] Der Taetigkeitsbericht der ARE befasst sich mit folgenden Themen: Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und ihre Auswirkung auf die Energiewirtschaft, Oeffnung des Monopoles fuer Strom und Gas, Wettbewerb der regionalen Energieversorger, Energiepolitik der neuen Bundesregierung, Europaeische Richtlininen, energiewirtschaftsrecht, Versorgungswirtschaft und Kartellrecht und der Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern.

  10. Regional power supply in 1998-1999. Progress report of the association of regional utilities - Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE e.V.; Regionale Energieversorgung 1998-1999. Taetigkeitsbericht der Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE - e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-04-01

    The ARE progress report discusses the following issues: Economic development and its effects on power supply; Deregulation of the electricity and gas market; Competition between regional utilities; Energy policy of the new German government; European regulations; Legislation on energy supply; Energy supply and cartel law; Regional supply in the East German states. [German] Der Taetigkeitsbericht der ARE befasst sich mit folgenden Themen: Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und ihre Auswirkung auf die Energiewirtschaft, Oeffnung des Monopoles fuer Strom und Gas, Wettbewerb der regionalen Energieversorger, Energiepolitik der neuen Bundesregierung, Europaeische Richtlininen, energiewirtschaftsrecht, Versorgungswirtschaft und Kartellrecht und der Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern.

  11. Energy-saving engines reduce operating cost and environmental pollution; Energiesparmotoren senken die Betriebskosten und schonen die Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maletz, H.; Stengel, S. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Automatisierungs- und Antriebstechnik

    1999-07-01

    Reduction of the energy cost will make production more economical and, in consequence, gain a competitive advantage. In view of high energy cost, new international legislation and increasing energy-awareness, the new generation of energy-saving engines is gaining increasing acceptance. [German] Hohe Energiekosten schlagen im Rahmen der Betriebskosten voll zu Buche. Gelingt es, sie spuerbar zu senken, wird die Produktion letzten Endes wirtschaftlicher und wettbewerbsfaehiger. Vor dem Hintergrund hoher Energiepreise, der neuen internationalen Gesetzgebung und zunehmenden Energiebewusstseins, gewinnen Energiesparmotoren der neuen Generation zunehmend an Bedeutung. (orig.)

  12. Species boundaries and host range of tortoise mites (Uropodoidea phoretic on bark beetles (Scolytinae, using morphometric and molecular markers.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wayne Knee

    Full Text Available Understanding the ecology and evolutionary history of symbionts and their hosts requires accurate taxonomic knowledge, including clear species boundaries and phylogenies. Tortoise mites (Mesostigmata: Uropodoidea are among the most diverse arthropod associates of bark beetles (Curculionidae: Scolytinae, but their taxonomy and host associations are largely unstudied. We tested the hypotheses that (1 morphologically defined species are supported by molecular data, and that (2 bark beetle uropodoids with a broad host range comprise cryptic species. To do so, we assessed the species boundaries of uropodoid mites collected from 51 host species, across 11 countries and 103 sites, using morphometric data as well as partial cytochrome oxidase I (COI and nuclear large subunit ribosomal DNA (28S. Overall, morphologically defined species were confirmed by molecular datasets, with a few exceptions. Twenty-nine of the 36 uropodoid species (Trichouropoda, Nenteria and Uroobovella collected in this study had narrow host ranges, while seven species had putative broad host ranges. In all but one species, U. orri, our data supported the existence of these host generalists, which contrasts with the typical finding that widespread generalists are actually complexes of cryptic specialists.

  13. Part-turn gearboxes for electric actuators; Schwenkgetriebe fuer elektrische Stellantriebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbstritt, M. [Riester (W.) GmbH und Co. KG, Muellheim (Germany)

    2002-09-01

    Different types of gearboxes provide a useful complement to the electric actuator type ranges. The gearboxes can be combined with the actuators in many ways. Multi-turn actuators, for example, can be turned into part-turn actuators. When using a modular system, a suitable solution for almost any automation task in the field of industrial valves can be found. (orig.) [German] Sinnvoll ergaenzt werden elektrische Stellantriebe fuer Armaturen durch verschiedene Arten von Getrieben. Die Getriebe sind in vielfaeltiger Weise mit den Stellantrieben kombinierbar. So werden beispielsweise aus Drehantrieben Schwenkantriebe. Mit einem Baukasten-System laesst sich so fuer nahezu jede Automatisierungsaufgabe im Bereich der Industriearmaturen eine passende Loesung finden. (orig.)

  14. Regnorme i salat

    DEFF Research Database (Denmark)

    Krogh, Paul Henning

    Rapporten er en undersøgelse af regnorme som går op i Iceberg salat. Der gennemgås dyrkningsteknikker og andre foranstaltninger, som kan forhindre orm i salathoveder. I en pilotundersøgelse er regnormenes antal for hver art pr. kvadratmeter bestemt for at få et overblik over artsammensætningen i ...... jorden sammenholdt med arten der kravler op i salat. Artsbestemmelsen er understøttet af DNA-barcoding af orme indsamlet fra salathoveder. I rapporten præsenteres baggrunden for anbefalinger af kulturtekniske foranstaltninger baseret på litteratur og ekspertvurderinger....

  15. CHONDRICHTHYES, Knorpelfische

    Science.gov (United States)

    Goldschmid, Alfred

    Die über 1.100 Arten der Knorpelfische sind nur etwa 4% aller heute lebenden Fischarten. Ihrknorpeliges Endoskelett kann zwar verkalken, wird abernie zu Knochen umgebaut. Der Schädel besteht nur aus Neurocranium und Viscerocranium, ein Dermatocranium fehlt. Knochen findet sich nur in den Plakoidschuppen der Körperdecke. Eine Schwimmblase wie bei den Knochenfischen wird nie gebildet. Mund- und Nasenöffnungen liegen ventral; der Endolymphgang bleibt zeitlebens mit der Epidermis verbunden. Der mediale Teil der Beckenflosse der Männchen dient als Kopulationsorgan (Mixopterygium, Klasper) (Abb. 208, 209B) bei der inneren Befruchtung.

  16. Long-Term Effects of Dredging Operations Program: Assessing Bioaccumulation in Aquatic Organisms Exposed to Contaminated Sediments

    Science.gov (United States)

    1991-07-01

    Wrd0 est t Or f mn1of ey O0 0 *WWI ttoth colme n fo, matlo, innl vd. q c e m s for redun tdn. tor• de I. to Wa.<fqgon NodQu~arten $e•vKVL a i. e...lower the affinity of a chemical for a compartment, the greater will be its tendency to escape from that compartment. Fugacity (from the Latin fuga ...fraction TOC content (Karickhoff, Brown, and Scott 21 1979). Such normalization can give a better idea of the’aount of chemical in a sediment that is

  17. Gamma-Knife: operation ohne Skalpell

    OpenAIRE

    АБЛЯЕВА В.И.; НИКОЛАЕВА Н.А.; ДЕНИСОВА О.С.

    2015-01-01

    Das Gamma-Knife ist ein Operationsroboter, mit dem Ärzte durch Photonenstrahlen im Körper operieren können. Die Photonen beschädigen die DNA von Zellen, so dass diese sich nicht mehr teilen können. Gutartige Tumoren vernarben in den Wochen und Monaten nach der Behandlung, bösartige zerfallen. Mit dem Gamma-Knife können unterschiedliche Arten von Tumoren behandelt werden, gutartige ebenso wie bösartige. Zu den Diagnosen, bei denen das Gamma-Knife in Frage kommt, gehören zum Beispiel Akustikusn...

  18. Gadekunst og gentrificering

    DEFF Research Database (Denmark)

    Samson, Kristine

    2011-01-01

    Inden for byudvikling er der på det seneste sket et paradigmeskifte fra den funktionalistiske planlægning mod performative og processuelle praksisser. PÅ denne udvidede byudviklingscene spiller den urbane kunst en væsentlig rolle. Street arten har aldrig tilhørt kulturinstitutionernes white cubes....... I stedet markerer street art et urbant territorier og kan pege frem mod fremtidige potentialer og udviklingsmuligheder. Artiklen argumenterer for, at street art kan ses som en performativ æstetik, der peger på et områdes igangværende gentrificeringsproces....

  19. Die Bedeutung von Musiker- und Komponistenbriefe für die regionale und europäische Kulturgeschichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buschmeier Gabriele

    2002-01-01

    Full Text Available (nemački Die Entwicklung der Musikkultur insbesondere in Mittel- und Osteuropa ist von einem äußerst regen Austausch und lebendigen Beziehungen gekennzeichnet. Die Dokumente dieser Beziehungen sind zum Teil die erhaltene Briefe. Für den Musikwissenschaftler sind dabei alle Arten von Briefen sowohl privaten als auch geschäftlichen Charakters, von Interesse und zwar nicht nur Briefe von den sogenannten "Heroen" der Musikgeschichte, sondern insbesondere auch von nur lokal bekannten Musikern oder Menschen, die sich mit Musik beschäftigen.

  20. Molekularbiologische Analyse der genetischen Diversität des Melitaea athalia / celadussa-Komplexes (Lepidoptera: Nymphalidae) unter Anwendung der ISSR-PCR auf Art-, Unterart- und Populationsebene

    OpenAIRE

    Achtelik, Gerdo

    2006-01-01

    Mit Hilfe der ISSR-PCR wurde erstmalig eine großräumige Populationsanalyse bei einer Tagfalterart am Beispiel von Melitaea athalia vorgenommen. Es konnten fünf verwandte Arten der Nymphalidae - Melitaea diamina, M. cinxia und M. aurelia sowie Boloria euphrosyne und Issoria lathonia - untereinander sowie gegenüber M. athalia differenziert werden. 90 Primer wurden geprüft, 8 Primer amplifizierten allein für M. athalia 410 Marker. Bei allen Taxa wurde eine sehr hohe Polymorphismusrat...

  1. Energy data warehouse or energy data information system?; Energy-Datawarehouse oder Energiedaten-Informationssystem?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietz, W. [Medatec, Ingenieurbuero fuer Mess- und Datentechnik, Staufenberg (Germany)

    2001-07-01

    The contribution discusses the problem of junk data and the development of integrated, optimizied energy data information systems. [German] Die Nachfrage der deregulierten Energiemaerkte nach Tools zur Verwaltung grosser Mengen von Lastgaengen, Kundenstammdaten sowie Bewertungs-, Tarifierungs- und und Durchleutungsparametern fuehrt zu einer Fuelle von Angeboten von Produkten aus dem Datawarehouse-Umfeld. Hierbei wird dem Anwender eindringlich suggeriert, dass die oberste Zielsetzung das 'Speichern' aller Arten von Messdaten im Bereich Energieerzeugung und -verteilung auf einer einzigen Datenbank sein sollte und dass entsprechende Datenformate dies auch ermoeglichen. (orig.)

  2. Veronica hederifolia (Gewöhnlicher Efeu-Ehrenpreis) und Veronica sublobata (Hain-Efeu-Ehrenpreis) in Nordrhein-Westfalen

    OpenAIRE

    Bomble, F. Wolfgang

    2015-01-01

    Die Veronica hederifolia-Gruppe (Efeu-Ehrenpreise) ist in Mitteleuropa ein kritischer Formenkreis aus drei Arten, die auch heute noch oft als Unterarten betrachtet werden. Die diploide V. triloba (= V. h. subsp. triloba, 2n=18) ist ein Bewohner kalkreicher Äcker, der von Süden her bis ins südliche Deutschland einstrahlt, aber nach derzeitiger Kenntnis in Nordrhein- Westfalen fehlt. Hier sind die tetraploide V. sublobata (= V. h. subsp. lucorum, 2n=36) und die hexaploide V. hederifolia s. str....

  3. [Leben im Eismeer - Tauchuntersuchungen zur Biologie arktischer Meerespflanzen und Meerestiere

    Science.gov (United States)

    Lippert; Karsten; Wiencke

    2000-01-01

    Die Maske wird nochmals auf Dichtigkeit überprüft, der Knoten der Sicherungsleine mit zwei halben Schlägen fixiert, dann rutscht die Taucherin von der Eiskante in das kalte Wasser. Eine halbe Stunde vergeht, bevor ihr Kopf wieder aus dem Eisloch auftaucht und sie ein großes Sammelnetz nach oben reicht, gefüllt mit verschiedenen Arten von Makroalgen. Obwohl noch große Flächen des Kongsfjordes im arktischen Spitzbergen zugefroren sind und das Festland von einer dicken Schneedecke bedeckt ist, hat unter Wasser in den Algenwäldern bereits der Sommer und damit die Saison der Meeresbiologen begonnen.

  4. Expertenberatung oder Coaching? So finden Sie den richtigen Beratungsansatz für ihr Projekt [Management consultancy or coaching? Finding the suitable consulting approach for your projects

    NARCIS (Netherlands)

    Welpe, I.M.; Michl, T.; Spörrle, M.

    2010-01-01

    Die aktuelle Literatur diskutiert die Gegenstände Expertenberatung und Coaching in der Regel unabhängig voneinander. In der Diskussion zu neuen Entwicklungslinien in der Expertenberatung fällt auf, dass dabei häufiger Begrifflichkeiten des Coachings auftauchen. Auf Grundlage eines analytischen

  5. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus

    2017-01-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische ...

  6. Das Smart Meter Gateway - Der kritische Erfolgsfaktor für die Digitalisierung der Energiewende

    Science.gov (United States)

    Abs, Paul-Vincent

    Der kritische Erfolgsfaktor der Digitalisierung in der Energiewirtschaft liegt im bevorstehenden hohen Investitionsvolumen und der Beherrschung der neuen Technik. Ein Weg zur Kostenminimierung liegt im Zusammenschluss der einzelnen Akteure, um gemeinsame Skalenvorteile zu heben. Auch bieten neue Geschäftsmodelle die Möglichkeit, zusätzliche Erlöse zu generieren.

  7. Digitalisierung im Verteilnetz: Evolution oder Revolution anhand konkreter Beispiele

    Science.gov (United States)

    Krone, Oliver; Bachmann, Maurus

    Durch die Integration der neuen erneuerbaren Energien steht das Stromnetz vor großen Herausforderungen. Das Energiesystem als Gesamtes und die Verteilnetze im Speziellen werden smart. Anhand konkreter Beispiele wird aufgezeigt, wie die Digitalisierung im Elektrizitätsnetz voranschreitet. Diese Entwicklung ist eine Evolution, nicht aber eine Revolution.

  8. Theodor Schweisfurth. Sozialistisches Völkerrecht? / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1981-01-01

    Tutvustus: Schweisfurth, Theodor. Sozialistisches Völkerrecht? : Darstellung - Analyse - Wertung der sowjetmarxistischen Theorie vom Völkerrecht "neuen Typs". Berlin [etc.] : Springer-Verlag, 1979. (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 73)

  9. Brauchen die Universitäten in Deutschland ein neues Paradigma der Nachwuchsausbildung?

    NARCIS (Netherlands)

    Enders, Jürgen

    2005-01-01

    Der Beitrag gibt einen neuen Überblick zum Stand der Forschungen über die Doktorandenausbildung in Deutschland und die weiteren beruflichen Werdegänge von Promovierten. Vor diesem Hintergrund werden Stärken und Schwächen der Nachwuchsförderung an den Hochschulen diskutiert. Die Analyse unterstreicht

  10. Die Erfindung des Manuskripts

    DEFF Research Database (Denmark)

    Benne, Christian

    Die Entstehung der literarischen Moderne ging seit dem 18. Jahrhundert damit einher, dass die Anzahl literarischer Manuskripte ebenso wuchs wie deren Bedeutung. Der Buchdruck hatte die Handschrift keineswegs überflüssig gemacht, sondern provozierte im Gegenteil einen neuen, am Autographen...

  11. Sosiaal-wetenskaplike kritiese eksegese van Nuwe-Testamentiese ...

    African Journals Online (AJOL)

    UPuser

    Nicht viele Mächtige: Annäherungen an eine Soziologie des. Urchristentums, in Befreiungserfahrungen: Studien zur Sozialgeschichte des. Neuen Testaments, 247-256. München: Kaiser. Scott, B B [1989] 1990. Hear then the parable: A commentary on the parables of. Jesus. Minneapolis, MN: Fortress. Scott, J C 1990.

  12. Income Distribution: Analysis and Policies

    NARCIS (Netherlands)

    J. Tinbergen (Jan)

    1975-01-01

    textabstractIn German: Einkommensverteilung: auf dem Weg zu einer neuen Einkommensgerechtigkeit, Gabler Verlag, Wiesbaden, 1978, 172 p. In Spanish: La Distribución del Ingreso, El Manual Moderno, Mexico, 1979, 154 p. In Italian: La Distribuzione del Reddito, Series ‘Biblioteca Moderna di Economia’

  13. Verbraucher und grüne Gentechnik: Mechanismen der Ablehnung und ihre Änderungsresistenz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    zusammen, die den gegenwärtigen Stand der Diskussion ausloten und einen neuen Dialog zwischen verhärteten Fronten ermöglichen sollten. Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Umsetzbarkeit der verbraucherpolitischen Empfehlungen des Diskurses aus Sicht der empirischen Verbraucherforschung. Dazu werden eine...

  14. Verbraucher und Grüne Gentechnik:

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    2008-01-01

    zusammen, die den gegenwärtigen Stand der Diskussion ausloten und einen neuen Dialog zwischen verhärteten Fronten ermöglichen sollten. Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Umsetzbarkeit der verbraucherpolitischen Empfehlungen des Diskurses aus Sicht der empirischen Verbraucherforschung. Dazu werden eine...

  15. Riedel, Wolfgang; Lange, Horst (Hrsg.): Landschaftsplanung

    OpenAIRE

    Schlosser, Siegfried

    2013-01-01

    Endlich liegt für einen breiten Nutzerkreis ein aktuelles, alle wesentlichen Bereiche der Landschaftsplanung behandelndes Lehrbuch vor! Erfreulich auch, dass durch die langjährige berufliche Tätigkeit mehrerer beteiligter Autoren im Osten Deutschlands, insbesondere der beiden Herausgeber, viele Erfahrungen aus der Landschaftsplanung der neuen Bundesländer mit einbezogen werden konnten.

  16. Online-Spiel-Besprechung: Martin Luthers Abenteuer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lisa Holzer

    2015-03-01

    Full Text Available Das Spiel "Martin Luthers Abenteuer" ist an Kinder im Grundschulalter gerichtet und vermittelt auf spielerische Weise die Geschichte der Reformation. Das Eintauchen in Martin Luthers Welt ermöglicht der Zielgruppe neben dem Gewinn neuen Wissens Unterhaltung und Spielspaß.

  17. Biologisch-dynamische Forschung zwischen "wissenschaftlicher Weltsicht" und "Ideologie"

    OpenAIRE

    Eysel, Georg

    2002-01-01

    Der Beitrag zeigt den Konflikt zwischen "wertefreier" Wissenschaft und "ganzheitlicher" Forschung auf. Ein Zusammenspiel bio-dynamischer Forschung und der Anthroposophie mit anderen Disziplinen könnte einen Beitrag zu einem neuen Wissenschaftsbegriff mit umfassender Weltanschauung leisten. Dialog, Verständnis, Toleranz, Offenheit, kritisches Hinterfragen und Mut zur sinnvollen Anpassung sind dafür notwendige Schritte.

  18. Arbeitszeitflexibilisierung in der westdeutschen Metall- und Elektroindustrie und die Verbandsstrategien - Eine vergleichende Analyse der arbeitszeitpolitischen Strategien des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall und der Industriegewerkschaft Metall

    OpenAIRE

    Altun, Ufuk

    2005-01-01

    Arbeitszeitpolitik und Arbeitszeitgestaltung haben seit dem Tarifkompromiss im Jahre 1984 in der Metall-, und Elektroindustrie in der politischen und wissenschaftlichen Diskussion einen immensen Bedeutungszuwachs erfahren. Die Forderungen nach einer flexibleren Arbeitszeitgestaltung haben zeitgleich sowohl aus der Globalisierungsdiskussion und der Debatte um die Wettbewerbsfähigkeit des "Wirtschaftsstandorts Deutschland" heraus wie auch aus beschäftigungspolitischen Gründen neuen Auftrieb bek...

  19. Rede und Gesinnung (Speech and Ways of Thinking)

    Science.gov (United States)

    Kienzle, Bertram

    1974-01-01

    Analyzes some of the basic ideas in Georg Franklin's book "Versuch einer neuen Lehre von den vornehmsten Gegenstanden der deutschen Sprachlehre; nach den Regeln der Vernunftlehre in sechs Abhandlungen verfasst" (1778) and compares them to those of such modern linguists and philosophers a s Searle, Austin and Wunderlich. Concludes that…

  20. Natur und Moderne um 1900

    DEFF Research Database (Denmark)

    , nordeuropäischen Vergleich widmen sich die Beiträge den medialen Repräsentationen von Natur (in Literatur, Philosophie, Film, Foto) ebenso wie der Kolonisierung des Raumes (in Tourismus, Reisen, Sport, Natur- und Heimatschutz). Der Band bietet damit auch Impulse für die neuen theoretisch-methodischen Ansätze der...

  1. Browse Title Index

    African Journals Online (AJOL)

    Items 51 - 100 of 705 ... Herbert Ernst Wiegand. Vol 17 (2007), Über Zugriffspfade in Printwörterbüchern. Ein Beitrag zur Schnittstelle von Benutzungshandlungen und Wörterbuchform, Abstract PDF. H Wiegand. Vol 27 (2017), Überlegungen zu einem neuen zweisprachigen phraseologischen Wörterbuch Deutsch–Rumänisch ...

  2. CISCO - Combined Cycle with Integrated Sewage Sludge Combustion; Kombi-Anlage mit integrierter Klaerschlam-Verbrennung - CISCO (Combined Cycle with Integrated Sewage Sludge Combustion)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vockrodt, S.; Leithner, R. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Waerme- und Brennstofftechnik

    2004-12-01

    A new combined process is presented in which is sewage sludge is dried until it can be combusted, and the heat of combustion is used for sludge drying. (orig.) [German] Mit einer neuen Verfahrenskombination ist es moeglich, Klaerschlamm so weit zu trocknen, dass er verbrannt werden kann, wobei die Verbrennungswaerme zur Trocknung genutzt wird. (orig.)

  3. Vertical distribution of the alpine lepidoptera in the Carpathians and in the Balkan peninsula in relation to the zonation of the vegetation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Varga, Z. S.

    2001-12-01

    Full Text Available The vertical distribution of arctic-alpine, alpine and Balkanic oreal species is discussed in connection with the vertical zonation of the vegetation, climatic conditions, substrate, type of alpine vegetation and co-occurrences of related species. Arctic-alpine species have mostly a Eurasian distribution and occur in the Arctic and in the alpine and subnival zones of the Central and Southern European high mountains with expressed glacial morphology and alpine vegetation. Alpine species are mostly European species and they are connected to the alpine and subnival zones of Central and South European high mountains. Balkanic oreal species are mostly southeast European species which in some cases occur locally in the southern parts of the Alps and Carpathians. Balkanic oreal species are most numerous at the timberline, preferred habitats being grasslands in the upper subalpine belts. The more diverse habitats of limestone mountains are usually home to a higher number of alpine (s. l. species than that of the mountains consisting of acidic rocks. The apparent petrophily of several alpine and tundro-alpine species correlates with their sheltering behaviour. The vertical distribution of butterflies is probably influenced also by the competition of closely related species. Closely related species often show some types of habitat partitioning. Data on species numbers and vertical distribution of species are presented in the tables 1-4.

    [de]
    Die vertikale Verbreitung der arktisch-alpinen, alpinen und balkanischen Orealarten wird hier im Zusammenhang mit den vertikalen Stufenfolgen der Vegetation, den klimatischen Verhdltnissen, den geologischen und geomorphologischen Bedingungen, den Vegetationstypen und dem Vorkommen der verwandten Arten behandelt. Die arktisch-alpinen Arten haben meist eine eurasiatische Verbreitung, und sie kommen sowohl in derArktis und in den alpinen-subnivalen Stufen der mittel- und südeuropaischen Hochgebirge vor. Die

  4. Smart Meter Rollout: Intelligente Messsysteme als Schnittstelle zum Kunden im Smart Grid und Smart Market

    Science.gov (United States)

    Vortanz, Karsten; Zayer, Peter

    Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ist verabschiedet. Ab 2017 sind moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMSys) zu verbauen und zu betreiben. Der "deutsche Weg" für die Einführung von Smart Metern sieht einen stufenweisen Rollout sowie ein Höchstmaß an Informations- und Datensicherheit vor. Dabei spielen iMSys und mME eine wichtige Rolle bei der Neugestaltung der intelligenten Netze (Smart Grids) und des neuen Marktmodells (Smart Market). Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den neuen Gesetzen, den Marktrollen und ihren Aufgaben, Datenschutz und Datensicherheit, dem iMSys als sichere Lösung, dem sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways, Smart Grid - Smart Market, dem Zusammenspiel zwischen reguliertem Bereich und Markt, den Einsatzbereichen der iMSys sowie den Auswirkungen auf Prozesse und Systeme und gibt Handlungsempfehlungen.

  5. Sensotronic brake control. Braking with maximum efficiency; Die Sensotronic Brake Control. Bremsen auf hoechstem Niveau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischle, G.; Stoll, U.; Hinrichs, W.

    2002-05-01

    Sensotronic Brake Control (SBC) celebrated its world premiere when it was introduced into standard production along with the new SL in October 2001. This innovative brake system is also fitted as standard in the new E-Class. The design of the system components is identical to those used in the SL-Class. The software control parameters have been adapted to the conditions in the new saloon. (orig.) [German] Die Sensotronic Brake Control (SBC) wurde als Weltneuheit mit dem neuen SL im Oktober 2001 in Serie gebracht. Dieses innovative Bremssystem gehoert ebenfalls zur Serienausstattung der neuen E-Klasse. Die Systemkomponenten sind baugleich mit denen der SL-Klasse. Die Regelparameter der Software sind an die Verhaeltnisse der Limousine angepasst. (orig.)

  6. Neue Medien in der Lehrerausbildung. Zu angemessenen (und unangemessenen Zielen und Inhalten des Lehramtsstudiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2003-01-01

    Full Text Available In vier Schritten wird dem Verhältnis von Lehrerausbildung und neuen Medien nachgegangen. Zunächst werden grundsätzliche medienpädagogische Aufgaben der Lehrerausbildung herausgearbeitet, bevor das Ausbildungsprofil ihrer ersten und zweiten Phase in den Blick genommen wird. Ausgangspunkt der Theoriebildung sind professions- und institutionentheoretische Ansätze, die auf die neuen Medien bezogen werden; Konkretisierungen erfolgen an Beispielen aus der Germanistik, der Anglistik, der Geschichte und der Mathematik. Anschliessend wird der Erwerb medienpädagogischer Kompetenz durch zukünftige Lehrerinnen und Lehrer von dem Erwerb basaler Medienkompetenz als eines Elements von Allgemeinbildung abgegrenzt. Zum Schluss werden Konsequenzen für die strukturelle Gestaltung der Lehrerausbildung gezogen.

  7. Medienethik: Werte neu denken. – Gibt es Massstäbe im Informationszeitalter?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2001-05-01

    Full Text Available Im Übergang von der Informations- zur Wissensgesellschaft erweist sich die Frage nach pädagogischen Massstäben als besonders relevant. Zwar entstehen mit der Entwicklung zur Globalisierung durch die neuen Medien neue Handlungsmöglichkeiten, zugleich aber auch Pluralität und Unübersichtlichkeit bei den Wertorientierungen. Eine Auseinandersetzung mit medienethischen Fragen muss deshalb auf Überlegungen zielen, Werte neu zu denken. Die fogenden Beiträge sind auf dem Hintergrund der Frühjahrstagung der Kommission Medienpädagogik 2001 in Mainz entstanden. In Form von Thesen haben sich die Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven mit den ethischen Herausforderungen durch die alten und neuen Medien auseinandergesetzt. Auf diesem Hintergrund ist ein facettenreicher Beitrag zur Medienethik entstanden.

  8. b.i.t. Bremerhaven: Thin Clients entlasten Schulen

    Science.gov (United States)

    Das Schulamt Bremerhaven zentralisiert die Verwaltungs-IT und schafft dadurch Freiräume für pädagogische und organisatorische Herausforderungen. Pflege und Support der neuen Infrastruktur übernimmt der Dienstleister b.i.t. Bremerhaven, die Thin Clients kommen vom Bremer Hersteller IGEL Technology. Ganztagsschulen, das 12-jährige Abitur, PISA, der Wegfall der Orientierungsstufe - deutsche Schulen müssen derzeit zahlreiche organisatorische und pädagogische Herausforderungen bewältigen. Um die neuen Strukturen umsetzen zu können, werden zusätzliche Ressourcen benötigt. Das Schulamt Bremerhaven hat gemeinsam mit dem Dienstleister b.i.t. Bremerhaven (Betrieb für Informationstechnologie) eine intelligente Lösung gefunden, wie sich die benötigten finanziellen Freiräume schaffen lassen.

  9. Deciphering the assembly of multi-segment genome complexes in influenza A virus

    OpenAIRE

    Prisner, Simon

    2017-01-01

    Influenza A besitzt ein segmentiertes, achtsträngiges Genom in negativer Orientierung. Die einzelnen Segmente sind in virale Ribonukleoproteinkomplexe (vRNPs) verpackt. Genomische Segmentierung erlaubt es Influenza, zwischen verschiedenen Stämmen Reassortierung zu betreiben, was zur Entstehung von hochgradig virulenten und potentiell pandemischen neuen Stämmen führen kann. Die Existenz eines Packungsmechanismus wird vermutet, der sicherstellt dass exakt ein Segment jeden Typs in neu knospe...

  10. Schulleitungshandeln zwischen deconcentration, devolution und delegation (3D) - empirische Annäherungen aus internationaler Perspektive

    OpenAIRE

    Brauckmann, Stefan

    2012-01-01

    Mit den Initiativen und Maßnahmen zur Sicherung und Entwicklung von einzelschulischer Qualität haben sich die schulsystembezogenen Kontextbedingungen des Schulleitungshandelns in den letzten Jahren verändert. Die "neuen" Gegebenheiten werden von bildungspolitischer Seite häufig als Ermöglichungsbedingungen für eine stärkere Auseinandersetzung mit effektiven, d. h. ergebnisorientierten Handlungskonzepten verstanden. Für die Schulleitung betreffen diese im Wesentlichen die Nutzung von zugewiese...

  11. New media and economy: The rising of the attention economy. Advertising in the attention economy

    OpenAIRE

    Markou, Maria Alexander

    2012-01-01

    Diese Dissertation schlägt ein neues Werbungsmodell vor, das sich auf den durch die neuen Medien herbeigeführten sozioökonomischen Wandel bezieht. Im Mittelpunkt dieser Studie steht sowohl das Phänomen der Aufmerksamkeit und die Faktoren, die dieses komplexe Phänomen beeinflussen als auch die Wirkung des Aufmerksamkeitsmechanismus auf die Entwicklung der Kommunikation. Das Potential der menschlichen Aufmerksamkeit hat sich als begrenzt erwiesen. Aufmerksamkeit ist knapp im Gegensatz zur Infor...

  12. MOVE 2000 - new advertising campaign speeds up modernisation business; MOVE 2000 - die neue Heizungsgemeinschaftswerbung bringt Schwung ins Modernisierungsgeschaeft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dyas, S. [Zentralverband Sanitaer Heizung Klima, St. Augustin (Germany)

    2001-02-01

    Modernisation of heating systems is a difficult sector. Unfavourable boundary conditions make it even more of a low-interest product, and massive investment barriers are the result. The new advertising campaign of the heating systems industry attempts to counteract this. [German] Heizungsmodernisierung ist ein 'schwieriges' Geschaeft. Zur Zeit gibt es unguenstige Rahmenbedingungen, die den Charakter des Low-interest-Produkts soweit verstaerken, dass es zu massiven Investitionsbarrieren kommt. Diesem entgegen zu wirken ist die Aufgabe der neuen Heizungsgemeinschaftswerbung. (orig.)

  13. Mikrofluidisch gestützte zellbasierte Assays mit gedruckter Sensorik für High-Content Analytik

    OpenAIRE

    Pfister, Cornelia

    2015-01-01

    Die Arbeit beschreibt die Weiterentwicklung und Optimierung einer sensorbestückten Multiwellplatte für automatisierte Assays an lebenden Zellen bzw. Gewebeproben. Zudem wurde eine Analyse verschiedener Methoden zur Fertigung dreidimensionaler Mikrostrukturen zur Immobilisierung nicht-adhärenter Zellen durchgeführt. Einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit bildet die Entwicklung eines Druckprozesses für opto-chemische Sensoren in der neuen Multiwellplatte. This work describes the further de...

  14. Neue Energiespeichermaterialien für Lithium-Schwefel-Batterien

    OpenAIRE

    Frey, Martin

    2017-01-01

    Angesichts schwindender Mengen sowie hoher Preise fossiler Energieträger und der damit einhergehenden Umweltbelastung erscheint ein Umstieg auf regenerative Energiequellen unausweichlich. Die stark schwankenden Leistungen aus Wind- und Sonnenenergie generieren dabei einen starken Bedarf im Bereich der elektrochemischen Energiespeicher. Die Lithium-Schwefel Technologie repräsentiert in diesem Zusammenhang einen vielversprechenden Kandidaten einer neuen Generation leistungsfähiger, sicherer, ab...

  15. Wildnisbildung als Möglichkeit zur Professionalisierung zukünftiger Geographielehrer/innen – ein neuer Ansatz zur Bildung für nachhaltige Entwicklung?. GW-Unterricht|GW-Unterricht 142/143|

    OpenAIRE

    Lindau, Anne-Kathrin; Hottenroth, Daniela; Lindner, Martin

    2016-01-01

    Der in den deutschen Nationalparken seit mehreren Jahren thematisierte und praktizierte Ansatz der Wildnisbildung stellt möglicherweise einen neuen Zugang zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der universitären Lehrer/innenbildung im Fach Geographie dar. Am Beispiel des DBU-geförderten Projektes „Wildnis macht stark“ wird eine Konzeption für die Umsetzung von Wildnisbildung im Rahmen des Geographie-Lehramtsstudiums vorgestellt und mit ersten Forschungsergebnissen zur Wirksamkeit in...

  16. Topologieoptimierung im Creo-Umfeld mit ProTopCI

    OpenAIRE

    Simmler, Urs

    2016-01-01

    Wikipedia umschreibt die Topologieoptimierung als ein computerbasiertes Berechnungsverfahren, durch welches eine günstige Grundgestalt (Topologie) für Bauteile unter mechanischer Belastung ermittelt werden kann. Durch die Verwendung von 3D-Druck-Verfahren wird die Gestaltung der Komponenten revolutioniert, weil diese nicht mehr abhängig vom Fertigungsverfahren sind. Dabei werden auch optimale Gitterstrukturen innerhalb der Komponenten immer wichtiger. Diese neuen Herausforderungen können im C...

  17. Konzeptionelle Entwicklung innovativer Bremssysteme

    OpenAIRE

    Schwankl, L.

    2017-01-01

    Im Rahmen des hier vorgestellten Kooperationsprojekts wurden vorhandene elektromagnetische Bremsen nach konstruktionsmethodischen Gesichtspunkten überarbeitet. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem bestehenden System wurde unter Anwendung unterschiedlichster Kreativitätstechniken eine große Anzahl von neuen Lösungsvorschlägen erarbeitet und dokumentiert. Bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung wurden die relevanten, produktbestimmenden Eigenschaften mittels einfacher An...

  18. Validierung der Wirksamkeitsprüfung für Clostridium tetani Impfstoffe ad usum veterinarium durch den direkten Nachweis von Tetanus-Antitoxin im Zieltier mittels ELISA

    OpenAIRE

    Roßkopf, Ute

    2007-01-01

    Die dargelegten Ergebnisse zur Validierung einer neuen Wirksamkeitsprüfung von Tetanus-Impfstoffen resultieren aus umfangreichen Feldstudien, durchgeführt mit neun unterschiedlichen Impfstoffen für das Pferd sowie acht Impfstoffen für das Schaf. Insgesamt wurden 102 Pferde und 82 Schafe entsprechend den Angaben in der Gebrauchsinformation immunisiert. Blutentnahmen fanden nach einem vorgegebenen Schema von bis zu zwei Jahren nach der ersten Impfung statt. Die Impfstoffe waren entweder monoval...

  19. Eine Technologie für das durchgängige und automatisierte Testen eingebetteter Software

    OpenAIRE

    Fischer, Till

    2016-01-01

    Eingebettete Systeme unterliegen Anforderungen, die den Test der Software erforderlich machen. Zur Automatisierung werden dabei verschiedene Technologien eingesetzt: Für den Test nah am Quelltext sind spezielle Unit-Test Werkzeuge erforderlich, der Test von Steuer- und Regelfunktionen erfordert Model-, Software- und Hardware-in-the-Loop Werkzeuge. In dieser Arbeit wird deren Integrierbarkeit untersucht. Der Fokus liegt auf einer neuen Programmiersprache zur Implementierung von Testfällen.

  20. Eine Technologie für das durchgängige und automatisierte Testen eingebetteter Software

    OpenAIRE

    Fischer, Till

    2017-01-01

    Eingebettete Systeme unterliegen Anforderungen, die den Test der Software erforderlich machen. Zur Automatisierung werden dabei verschiedene Technologien eingesetzt: Für den Test nah am Quelltext sind spezielle Unit-Test Werkzeuge erforderlich, der Test von Steuer- und Regelfunktionen erfordert Model-, Software- und Hardware-in-the-Loop Werkzeuge. In dieser Arbeit wird deren Integrierbarkeit untersucht. Der Fokus liegt auf einer neuen Programmiersprache zur Implementierung von Testfällen.

  1. Multimedia als Entwicklungsfaktor im ländlichen Raum? : Fallbeispiel Wirtschaftsregion Friedrichshafen/Bodensee

    OpenAIRE

    Haupenthal, Edmund; Leuninger, Stefan; Beermann, Petra; Kutter, Martina

    1998-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden empirischen Studie in der Wirtschaftsregion Friedrichshafen wurden die Wechselwirkungen zwischen regionalen Strukturfaktoren und „Multimedia-Entwicklungen“ im ländlichen Raum untersucht. Die positive Multimedia-Entwicklung geht auf folgende regionale Erfolgsfaktoren zurück: die politische Akzeptanz der neuen Technologie, die Vorhaltung der Multimedia-Akademie, die regionale Nachfrage, die Verfügbarkeit ausreichenden Know-hows und Humankapitals sowie das Vorhandensei...

  2. Regulative Politik und die Transformation der klassischen Verwaltung

    OpenAIRE

    Döhler, Marian

    2006-01-01

    "Bei der Analyse moderner Staatstätigkeit wird häufig der Bedeutungszuwachs regulativer Politik hervorgehoben. Dies begründet die Frage, ob Regulierung auch zur Herausbildung eines neuen Verwaltungstypus führt. Basierend auf der Unterscheidung zwischen drei Idealtypen wird untersucht, inwieweit sich eine Verschiebung von der klassischen bzw. modernen Verwaltung in Richtung regulative Verwaltung beobachten lässt. Dabei werden die Merkmale der institutionellen, der prozeduralen und der Policy-D...

  3. Wirtschaftlichkeitsbewertung verschiedener Modi der zukunftsweisenden Eisenbahnleit- und -sicherungstechnik ETCS anhand monetärer und nichtmonetärer Faktoren

    OpenAIRE

    Thim, Wenke

    2010-01-01

    Ziel der Diplomarbeit war es verschiedene Modi des neuen Zugsteuerungssystems ETCS (European Train Control System) zu bewerten. Zur Bearbeitung der Diplomarbeit wurden verschiedene ETCS-Modi (Level 1 Full Supervision, Level 1 Limited Supervision, Level 2) sowie eine konventionelle Referenzausrüstung (PZB) vorgegeben. Informationen zu deren Leistungsfähigkeit und Abschätzungen der Anschaffungskosten wurden bereitgestellt. Die Diplomarbeit vermittelt grundlegende Erkenntnisse über die Koste...

  4. Synthesis and applications of multifunctional hybrid materials based on microgel particles

    OpenAIRE

    Jia, He

    2016-01-01

    Die Kombination aus anorganischen Nanopartikeln und Mikrogelen in einem hybriden System erlaubt die Herstellung von Materialien mit vielseitigen neuen Eigenschaften. Im Idealfall weisen solche hybriden Materialien neben den Eigenschaften von beiden indivduellen Systemen zusätzlich synergetische Effekte auf, welche aus den Interaktionen zwischen dem anorganischen Nanopartikel und dem Mikrogel resultieren. Im ersten Teil dieser Arbeit wird eine neuartige und eingängige Methode zur Herstellung ...

  5. Sammelbesprechung: Sandor S. Feldman (1959). Mannerisms of Speech and Gestures in Everyday Life / David McNeill (Hrsg.) (2000). Language and Gesture / Jan Bremmer & Herman Rooddenburg (Hrsg.) (1991). A Cultural History of Gesture. From Antiquity to t

    OpenAIRE

    Buchholz, Michael B.

    2002-01-01

    Sprache und Gestik werden traditionell getrennt gesehen (verbales und averbales Verhalten). Neuere Ansätze jedoch erkennen ihre unauflösliche Verbundenheit an und sehen Sprache und Gestik als "Körpern in Interaktion" hervorgebracht. Das fordert zu einem völlig neuen Verständnis von beidem heraus. Ich versuche an die älteren Arbeiten des Psychoanalytikers Sandor S. FELDMAN zu erinnern, der gestische Manierismen seiner Patienten beobachtete und sie als Zugang zu ihren seelischen Konflikten ansa...

  6. Sammelbesprechung: Sandor S. Feldman (1959). Mannerisms of Speech and Gestures in Everyday Life / David McNeill (Hrsg.) (2000). Language and Gesture / Jan Bremmer & Herman Rooddenburg (Hrsg.) (1991). A Cultural History of Gesture. From Antiquity to the Present Day / Jean-Claude Schmitt (1992). Die Logik der Gesten im europäischen Mittelalter

    OpenAIRE

    Buchholz, Michael B.

    2002-01-01

    Sprache und Gestik werden traditionell getrennt gesehen (verbales und averbales Verhalten). Neuere Ansätze jedoch erkennen ihre unauflösliche Verbundenheit an und sehen Sprache und Gestik als "Körpern in Interaktion" hervorgebracht. Das fordert zu einem völlig neuen Verständnis von beidem heraus. Ich versuche an die älteren Arbeiten des Psychoanalytikers Sandor S. FELDMAN zu erinnern, der gestische Manierismen seiner Patienten beobachtete und sie als Zugang zu ihren seelischen Konflikten ansa...

  7. Das Unsichtbare sichtbar machen. Zum vergessenen Beitrag der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohn- und Siedlungsreform im frühen 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Wucherpfennig

    2007-03-01

    Full Text Available Der Wohnungs- und Städtebau der Moderne gilt weitgehend als eine „Männerdomäne”. In ihrer Schrift Die Wohnungsfrage ist Frauensache! zeigen Ulla Terlinden und Susanna von Oertzen demgegenüber die vielfältigen und einflussreichen Beiträge der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohnungsreform des frühen 20. Jahrhunderts und zum Neuen Bauen auf.

  8. Retour en images sur la vie en RDA : une étude de cas à partir de photo-interviews biographiques pour une nouvelle approche de la question identitaire

    OpenAIRE

    Busson Hurmaci, Adeline

    2017-01-01

    25 Jahre sind seit dem Mauerfall vergangen. Doch der Weg zur ‚inneren Einheit, die von Helmut Kohl 1997 gepriesen wurde, ist noch lang. Mythisierung und Standardisierung prägen den normativen und medialen Diskurs. Die Zeit scheint gekommen zu sein, nach neuen Paradigmen zu suchen. Dies will diese Arbeit leisten. Durch ein innovatives methodisches Verfahren anhand der Analyse von biographisch-orientierten Fotointerviews im Sinne der praxeologischen Wissenssoziologie, gibt sie eine neue Perspek...

  9. Ein Werther der DDR : Plenzdorfs Neue Leiden des jungen W. im gespaltenen Deutschland

    OpenAIRE

    Jäger, Georg

    2009-01-01

    Die neuen Leiden des jungen W. wurden »bewußt auf Auslegbarkeit geschrieben« und irritierten die Kritiker durch »die ungeheure Breite der Assoziationsmöglichkeiten«. Durch die vier »strukturtragenden Schichten« oder Informationsebenen des Textes kommt es zu interferierenden Perspektiven: 1. die voranstehenden Dokumente (Zeitungsnotiz, drei Todesanzeigen), 2. »die szenisch-dialogisch objektivierte Erinnerungsperspektive der Eltern und Arbeitskollegen«, 3. die Kommentare Edgars »von jenseits de...

  10. Akzeptanz von Location Based Services

    OpenAIRE

    Bauer, Hans H.; Haber, Tobias E.; Reichardt, Tina; Bökamp, Marten

    2006-01-01

    Die enormen Investitionen in UMTS-Lizenzen und den Aufbau einer neuen Netzinfrastruktur zwingen die Mobilfunkanbieter zur Erschließung neuer Umsatzpotenziale. Durch Entwicklung neuer mobiler Mehrwertdienste hoffen sie, die „Killerapplikation“ der 3. Mobilfunkgeneration zu finden, die ähnlich wie der Short Message Service (SMS) für GSM, zum Treiber des UMTS-Markterfolges werden kann. Nach Meinung vieler Marktbeobachter könnten Location Based Services, d.h. mobile Dienste, die ...

  11. Ontologische und epistemologische Grundlagen qualitative Forschung

    OpenAIRE

    Vasilachis de Gialdino, Irene

    2009-01-01

    Dieser Beitrag zielt auf das Herzstück qualitativer Forschung, indem gezeigt wird, dass es – aus der Perspektive einer Epistemologie des "gewussten" Subjekts – erforderlich ist, zunächst deren ontologische und dann deren epistemologische Grundlagen neu zu überdenken. Hierzu zeichne ich in einem ersten Schritt den Weg von einer Epistemologie des "bewussten" Subjekts hin zu einer Epistemologie des "gewussten" Subjekts nach, die ich als neuen (und nicht exklusiven) Weg des Wissens vorschlage. Da...

  12. Psychologie körperlicher Aktivität bei Patienten mit Rückenschmerzen

    OpenAIRE

    Leonhardt, Corinna

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit setzt sich mit den psychologischen Determinanten und Fördermöglichkeiten von körperlicher Aktivität bei Rückenschmerzpatienten auseinander, wobei Daten einer multizentrischen cluster-randomisierten Studie (N= 1378) genutzt werden. Der theoretische Hintergrund aller Originalarbeiten gibt einen Überblick zu neuen Erkenntnissen zum Rückenschmerz und zur Aktivitätsförderung in der Gesundheitspsychologie und ...

  13. Just in time. Goals and key elements of the German air pollution abatement programme; Just in time. Ziele und Eckpfeiler des Klimaschutzprogramms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schafhausen, F.

    2001-03-01

    After prolonged discussions, the German government agreed on a new, 421 page, air pollution abatement programme on 18 October 2000. Funds will be provided from the sales of the UMTS licences. [German] Nach zaehen Verhandlungen innerhalb der Bundesregierung und den finanziellen Moeglichkeiten, die sich aus der Versteigerung der UMTS-Lizenzen voellig unerwartet ergaben, hat das Kabinett am 18. Oktober 2000 dem neuen - 421 Seiten starken - Klimaschutzprogramm zugestimmt. (orig.)

  14. Theorie und Validierung der Modellbildung bipolarer Leistungshalbleiter im Temperaturbereich von 100K bis 400K

    OpenAIRE

    Schlögl, Andreas E.

    2007-01-01

    Theoretische Grundlagen zur temperaturabhängigen Modellbildung bipolarer Leistungshalbleiter wurden untersucht, optimiert und validiert. Basierend auf der neuen Formulierung von Trägerbeweglichkeiten nach Mnatsakanov wurde eine neue Kontinuitätsgleichung zur Beschreibung des bipolaren Stromtransports in schwach dotierten Driftzonen hergeleitet und charakterisiert. Ein vollständiges Leistungsdioden-Modell wurde erstellt. Zur temperaturabhängigen Validierung wurden experimentelle Techniken entw...

  15. Projekt Multimedia Storytelling. Konzeption und Umsetzung einer Content-Marketing-Plattform an der ETH-Bibliothek

    OpenAIRE

    Kyburz, Deborah

    2017-01-01

    Storytelling begeistert und macht als Methode von sich Reden. Die ETH-Bibliothek bediente sich des Storytelling für die Entwicklung und Umsetzung einer neuen Content-Marketing-Plattform namens Explora. Erzählt werden dort Geschichten zu digitalisierten Beständen der Sammlungen und Archive und zu Dienstleistungen der ETH-Bibliothek. Im Zentrum steht hierbei die Frage der attraktiven Präsentation des (Multimedia-)Contents. Der Beitrag skizziert, warum Storytelling und Wissenschaft eine geeignet...

  16. Seltenerdmetall-Alkoxide auf Periodisch Mesoporösem Silica

    OpenAIRE

    Schnitzlbaumer, Malaika Diana

    2008-01-01

    Seit den ersten Berichten der Firma Mobil zu strukturell geordneten mesoporösen Silica-Materialien aus dem Jahre 1991 hat sich das Studium dieser neuen Stoffklasse als facettenreicher Forschungszweig der modernen Materialwissenschaft etabliert. Unterschiedliche Porentopologien sowie die in weiten Grenzen variierbaren Parameter wie spezifische Oberfläche, Porenvolumen und Porendurchmesser implizieren eine vielfältige Oberflächen- bzw. Intraporenchemie. Die eingeschränkte hydrothermale Stabilit...

  17. Entscheidungsprozesse und Partizipation in der Stadtentwicklung Dresdens

    OpenAIRE

    Schmidt-Lerm, Susanne

    2010-01-01

    Untersucht wurde die Auseinandersetzung um das Autobahnbauvorhaben A 17 Dresden - Prag zwischen 1990 und 1995 als ein Beispiel der Stadtentwicklung Dresdens. Seit 1935 als Reichsautobahn ins Sudetenland geplant, sollte dieses Verkehrsprojekt nach 1990 als „Lückenschluß im europäischen Autobahnnetz“ umgesetzt werden. Angesichts des hohen Konfliktpotentials erlangte der Fall überregionale Aufmerksamkeit und Beispielcharakter für die neuen Bundesländer. Die Kontroverse gipfelte im ersten Bürgere...

  18. Second Life: neuer Markt oder vergänglicher Hype?

    OpenAIRE

    Müller, Saskia; Koschate, Anne-Christin

    2008-01-01

    "Second Life ist eine von der kalifornischen IT-Firma Linden Lab im Jahr 2003 entwickelte virtuelle Welt, die einige namhafte Unternehmen als Plattform zur Imagesteigerung und als neuen Zugang zu ihren Kunden entdeckt haben. Der vorliegende Artikel nimmt eine kritische Analyse der dort entstehenden Ökonomie vor. Dazu werden die Ziele untersucht, die die Unternehmen mit einer Präsenz in Second Life verfolgen und bestehende Geschäftsmodelle vorgestellt. Hiernach werden die Bekanntheit, das Nutz...

  19. Review: Keith F. Punch (2005). Introduction to Social Research—Quantitative & Qualitative Approaches

    OpenAIRE

    Constantinos N. Phellas

    2006-01-01

    Introduction to Social Research enthält insgesamt zwölf sehr detaillierte und gut zugängliche Kapitel über quantitative, qualitative und mixed-method Ansätze und richtet sich an Personen, die gerade beginnen, sich mit den Sozialwissenschaften zu befassen. In die nun vorgelegte 2. Auflage wurden zahlreiche illustrative Anwendungsbeispiele aufgenommen, die es Studierenden ermöglichen, die Grundlagen sozialwissenschaftlicher Forschung zu verstehen. Ich selbst werde dieses Buch neuen Studentinnen...

  20. Review: Keith F. Punch (2005). Introduction to Social Research – Quantitative & Qualitative Approaches

    OpenAIRE

    Phellas, Constantinos N.

    2006-01-01

    Introduction to Social Research enthält insgesamt zwölf sehr detaillierte und gut zugängliche Kapitel über quantitative, qualitative und mixed-method Ansätze und richtet sich an Personen, die gerade beginnen, sich mit den Sozialwissenschaften zu befassen. In die nun vorgelegte 2. Auflage wurden zahlreiche illustrative Anwendungsbeispiele aufgenommen, die es Studierenden ermöglichen, die Grundlagen sozialwissenschaftlicher Forschung zu verstehen. Ich selbst werde dieses Buch neuen Studentinnen...

  1. Introduction of a Diagnosis Related Groups’ Case Flat Rate System: Hopes and Fears (einfuerhrng eines drg-fallpauschalensystems - hoffnungen und aengste)

    Science.gov (United States)

    2000-06-01

    Anwendung und Pflege des neuen Systems dienen soil, wenn die entscheidenden Vorgaben bereits durch die Deckelung gegeben sind. Oder denkt man an den...Software und die da- mit verbundenen Lizenzgebuhren, sondern auch in der Folge um die Schulung der Mitarbeiter sowie die Pflege und Weiterentwicklung...sung an die medizinische Entwicklung" sowie von "Verfahren zur laufen- den Pflege des VergOtungssystems" gesprochen. Es mossen jedoch klare

  2. Das Geschäftsmodell von Retail Banken im Wandel der Digitalisierung

    OpenAIRE

    Messikommer, Cédric

    2016-01-01

    Der Prozess der Digitalisierung führt in unterschiedlichen Branchen zu tiefgreifenden Veränderungen. Dazu gehört auch der Finanzsektor, dessen Umfeld von erodierenden Margen und Tiefstzinsen geprägt ist. Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle von Banken und speziell von Retail Banken. Deren Basisdienstleistungen werden zunehmend von neuen Mitbewerbern mit modernster Internet-Technologie angeboten. Damit sind wesentliche Teile der Wertschöpfungskette von Re...

  3. Die FPÖ - ein Phänomen im internationalen Vergleich : Erfolg und Misserfolg des identitären Rechtspopulismus

    OpenAIRE

    Heinisch, Reinhard

    2004-01-01

    'Der Aufsatz versteht sich als Bestandsaufnahme der verzweigten Rechtspopulismusforschung. Konkret soll hier versucht werden, die Entwicklung der Haider-FPÖ als integraler Teil des neuen europäischen Rechtspopulismus zu beschreiben, dessen politische Stärken und Schwächen sich weitgehend aus den spezifischen strukturellen Eigenschaften dieses Phänomens ergeben. Nach einer eingehenden Analyse der Konvergenz rechtspopulistischer Strömungen in Richtung identitärer Programmatik wird besonders das...

  4. Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren - ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung

    OpenAIRE

    Machon, Uwe Rainer

    2009-01-01

    Ziel der Dissertation „Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren – ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung“ war die Optimierung von neuen Inhibitoren von Falcipain-2 und Rhodesain als neue potentielle Wirkstoffe gegen Malaria bzw. die Schlafkrankheit über zwei verschiedene Methoden. Es handelt sich hierbei um einen klassischen und einen kombinatorischen Ansatz. Der klassische Ansatz basiert auf einer Struktur, deren Aktivität per Zufall entdeckt wurde. In Scr...

  5. Customer Relationship Management: Der Weg zur profitablen Kundenbeziehung

    OpenAIRE

    Bach, Volker; Gronover, Sandra; Schmid, Roland

    2000-01-01

    Im Umfeld steigender Kundenanforderungen und neuer technologischer Möglichkeiten verspricht Customer Relationship Management, Instrumente für profitables Kundenbeziehungsmanagement zu bieten. Notwendig ist dazu das Zusammenspiel vieler Bausteine, vom Internet-Auftritt über Call Center und Data Warehouses bis zu neuen Organisationsformen in kundennahen Bereichen. Der Beitrag stellt dazu ein grobes Vorgehen und die wesentlichen Gestaltungsfelder vor: Kundenprozesse, Multi-Channel- & Customer-Ma...

  6. Uus Eesti disain / Silvia Pärmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Pärmann, Silvia

    2016-01-01

    Allan Prooso, Argo Männiku ja Kalmer Alliku (HOOG) disainitud riiulid. Liis Lindmaa ja Anatoli Tafitšuki disainitud kassimaja Juno. Anni Varmi puidust lõikelauad, Toivo Raidmetsa tool Arike, Maria Kalmu vineerist prossid, Jaanus Orgusaare kapp Rolling. Merili Sule ja Petrica Artene (StenCilit) disainitud seinašabloonid. Merlin Tiiveli (NION design) käsitsi valmistatud sisustuaksessuaarid (korvid, vaibad, kott-toolid). Margus Triibmanni toolvalgusti Cranberry, Stella Soomlaisi naturaalsest nahast käekotid. Kristjan Rabi, Janno Roodi, Veljo Viikanti (Aegaon) disainitud käekellad. Mari Saani, Mariana Laane (stuudio Nüüd) keraamika. Silver Tibbingi pakendikujundused Sõsara kosmeetikatoodetele, Elena Volki ja Eveliis Salaka Helge Kodu ruumiparfüümid. Kerly Kaljuste ja Anu Rajamäe (KOOSdisain) kodutekstiilid. Meelis Undi ja Mari Otsa (WolfBerry) lastemööbel

  7. Catálogo sistemático dos pólens das plantas arbóreas do Brasil Meridional: IV - Thymelaeaceae, Lythraceae, Lecythidaceae, Rhizophoraceae e Combretaceae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ortrud Monika Barth

    1965-01-01

    Full Text Available Es wurden pollenmorphologisch diejenigen Arten der vorliegenden Familien untersucht, welche als Baeume in den suedbrasilianischen Waeldern auftreten, mit Ausnahme der krautigen Heimia myrtifolia. Gekennzeichnet durch drei einfache Colpori laesst sich die Gruppe von Buchenavia kleinii, Laguncularia racemosa (Combretaceae, Heimia myrtifolia (Lythraceae und Rhizophora mangle (Rhizophoraceae bilden. Wegen ihrer Pseudocolpi oder aehnlichen Laengsstreifen einer duenneren Sexine stellen die Pollenkoerner von Combretum futicosum, Terminalia autralis (Combretaceae und Lafoensia pacari (Lythraceae eine andere Gruppe dar. Daphnopsis (Thymelaeaceae besitzt 10 - 14 gleichmaessing verteilte Poren und eine Oerflaechenstruktur die der des Croton-Types der Euphorbiaceen sehr nahe kommt. Cariniana estrellensis (Lecythidaceae, mit nur drei Colpi, nimmt auch eine gesonderte Position ein. Es bestehen Beziehungen zwischen der Morphologie der Pollenkoerner der oben bearbeiteten Familien und jenen der Guttiferales und Rosales.

  8. Threshold limit values, test values and sanitation values for soil sanitation; Richt-, Pruef- und Sanierungswerte fuer den Bodenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karlaganis, G.; Dettwiler, J. [Bundesamt fuer Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL), Bern (Switzerland). Abt. Stoffe, Boden, Biotechnologie

    1998-09-01

    Soils, the basis for human, plant and animal life, are exposed to quantitative and qualitative deterioration. Quantitative deterioration refers to paving of ground but also to erosion and soil destruction. There are new regulations for physical protection of soil which refer to soil erosion, compacting and handling of soil during building construction. (orig.) [Deutsch] Boden als natuerliche Lebensgrundlage fuer Mensch, Tiere und Pflanzen ist quantitativen und qualitativen Beeintraechtigungen ausgesetzt. Als quantitative Beeintraechtigung gilt jede Art von Verminderungen der Boeden durch Bauten und Anlagen, aber auch durch Erosion oder Bodenschwund. Erlassen worden sind nun neue Bestimmungen fuer drei Bereiche des physikalischen Bodenschutzes, naemlich fuer die Bodenerosion, die Bodenverdichtung und fuer den Umgang mit dem Boden vor allem beim Bauen. Die Verordnung vom 1. Juli 1998 ueber Belastungen des Bodens (VBBo`98) erhaelt neu drei Arten von Beurteilungs- bzw. Massnahmewerten, naemlich Richtwerte, Sanierungswerte und Pruefwerte. (orig./ABI)

  9. Abstracts – eine facettenreiche Textsorte der Wissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ines Busch-Lauer

    2012-01-01

    Full Text Available Der Beitrag beschreibt die Relevanz der informationsverdichtenden Textsorte Abstract in der Wissenschaftskommunikation. Im Mittelpunkt stehen die Definition, die Klassifikation und die Struktur sowie ausgewählte Merkmale dieser Textsorte.Im ersten Teil des Beitrags werden die unterschiedlichen Arten von Abstracts anhand von Textbeispielen aus der Linguistik, der Medizin und den Technikwissenschaften expliziert. Im zweiten Teil untersucht der Beitrag anhand von Abstracts, die von deutschen Studierenden der Technik- und Ingenieurwissenschaften im Rahmen ihrer fachbezogenen Englischausbildung verfasst wurden, inwieweit die textsortenimmanenten Merkmale auch von Lernenden in der Textproduktion in der Fremdsprache umgesetzt wurden. Mit dieser qualitativ beschreibenden Untersuchung trägt die Studie zur kontrastiven Fachtextsortenbeschreibung und andererseits als Praxisbericht zur Vermittlung von Textsorten im fachbezogenen Fremdsprachenunterricht an Hochschulen bei.

  10. Environment and traffic. Contribution to environmentally compatible projecting and analysis of roads; Umwelt und Verkehr. Beitraege zur umweltvertraeglichen Planung und Beurteilung von Verkehrswegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The book contains contributions on air pollution abatement, noise and vibration abatement, conservation and landscaping. It addressses experts, who are given information on efficient and low-cost planning of new roads with minimum adverse effects on nature and landscape and minimum pollutant and noise problems. The focus is on noise, as this field is often left out of account in environmental protection considerations. [German] Das Heft beinhaltet eine Zusammenstellung von Beitraegen aus den Fachbereichen der Luftreinhaltung, des Laerm- und Erschuetterungsschutzes sowie des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Es soll der Fachwelt Hinweise und Anregungen geben, um Verkehrswege zweckmaessig und kostenguenstig zu planen sowie Eingriffe in die Natur und Landschaft und verkehrsbedingte Einwirkungen von Schadstoffen und Laerm so gering wie moeglich zu halten. Das Thema Laerm dominiert hier ganz bewusst. Wenn auch bei allen Arten der Umweltbeeintraechtigung durch den Verkehr nach weiteren Loesungen gesucht werden muss, besteht im Laermschutz ein besonderer technischer und regelnder Nachholbedarf. (orig.)

  11. Agerhønens biologi og bestandsregulering

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kahlert, Johnny A.; Asferg, Tommy; Odderskær, Peter

    Landskab". Rapporten behandler fire hovedemner: 1) udviklingstendenser i europæiske agerhønebestande over de sidste 50-60 år, 2) generel biologi, 3) årsager til den observerede bestandsudvikling og 4) forvaltning af agerhøne i forskellige europæiske lande. Selvom rapporten i udgangspunktet anskuer...... afskydning. En gennemgang af agerhønens biologi viser nogle særlige karakteristika: Agerhøne er en art med relativ kort gennemsnitlig levetid (under ét år), men lægger til gengæld mange æg (10-20). Arten er dermed relativ følsom overfor ændringer i reproduktionsforhold (æg og kyllinger). Bestandsdynamikken...

  12. Ist die Gesangskomplexita¨t der Amsel in einem intrasexuellen Kontext von Bedeutung?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hesler, Nana; Sacher, T.; Coppack, T.

    Vogelgesang wird fu¨r ein sexuell selektiertes Merkmal gehalten, das sowohl im inter- als auch im intrasexuellen Kontext eine Rolle spielt. Dabei nimmt man an, dass der Grad der Gesangskomplexita¨t ein ehrliches Signal fu¨r die Qualita¨t des Sa¨ngers darstellt. Bei Arten, die u¨ber ein gewisses...... Repertoire verschiedener Gesangsmuster verfu¨gen (z.B. verschiedener Strophentypen), stellt die Repertoiregro¨ße ein mo¨gliches Maß der Gesangskomplexita¨t dar. Die Amsel Turdus merula verfu¨gt u¨ber ein großes gesangliches Repertoire mit komplexem Aufbau ohne festgelegte Strophentypen. Dieses Repertoire...

  13. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  14. Udbredelsen af den invasive børsteorm, Marenzelleria viridis, langs danske kyster – tegn på økologiske konsekvenser?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Banta, Gary Thomas; Christoffersen, Kenn

    ud af de 6 resterende stationer vi undersøgte. Antallet af M. viridis på disse stationer var dog beskeden (... tæthed af M. viridis og en række sediment og abiotiske parametre, hvilket bekræfter artens store tolerance overfor det omskiftelige brakvands miljø og sediment karakteristika, der kendetegner de danske kyster. Disse abiotiske parametre understøtter dog forekomsten af lige netop M. viridis frem for de...... andre søskendearter, da sidstnævnte fortrækker enten lavere salinitet eller lavere temperatur end typisk for de danske kyster. Der blev observerede nogle svage negative sammenhæng mellem Marenzelleria viridis og de naturligt forekommende arter, såsom Hediste (Nereis) diversicolor, Corophium spp. og...

  15. Installation of a power supply system: The simple and low-cost way. Blocking oscillator with high performance factor; Aufbau einer Stromversorgung - einfach und preisguenstig. Realisierung eines Sperrwandlers mit hohem Leistungsfaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adragna, C [SGS-Thomson Microelectronics, Agrate (Italy)

    1998-05-26

    There are several ways of constructing power supply systems with power factor correction. The two most common ways for PWM-based control are : Control via fixed-frequency average current or transition mode control. The former is more efficient but also much more costly. In the range below 150 W, a TM solution is the method of choice. (orig.) [Deutsch] Stromversorgungen mit Leistungsfaktor-Korrektur lassen sich auf verschiedene Arten realisieren. Die zwei gebraeuchlichsten Methoden fuer eine PWM-basierte Regelung sind: Regelung ueber den Festfrequenz-Strommittelwert oder der Transition Mode. Waehrend erstere leistungsfaehiger, aber auch erheblich aufwendiger ist, laesst sich letztere wesentlich billiger umsetzen. Im Leistungsbereich unter 150 W bietet sich eine TM-Loesung an. (orig.)

  16. Determination Methods for the Exoskeletal Remains of Early Vertebrates

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    V. Karatajute-Talimaa

    1998-01-01

    Full Text Available The exoskeleton, consisting of micromeric elements (odontodes and their derivatives, is characteristic of the most ancient vertebrates. Great morphological and histological variability of discrete exoskeletal microremains makes it difficult to identify them. It is necessary to study not only separate scales or tesserae, but also to get a picture of the squamation in general, because species determined from discrete elements are understood as an assemblage of morphological types. For determination of discrete exoskeletal elements, their morphology, internal structure, defined tissue types of crown and basal plate, types (way of their growth, system of vascular canals should be studied in addition changes occuring during ontogenetic development of both the dermal skeletal elements and the squamation should be taken in consideration. The material of different groups of early vertebrates (astraspids, tesakoviaspids, heterostracans, thelodonts, mongolepids, chondrichthyans and acanthodians, which were widely distributed in the Early Palaeozoic, are used as examples. Ein Hautskelett aus mikromerischen Elementen (Odontodes und davon abgeleiteten Formen ist für die meisten frühen Vertebraten kennzeichnend. Große morphologische und histologische Variabilität der einzelnen Mikroreste des Hautskeletts bereitet bei ihrer Bestimmung Schwierigkeiten. Es ist notwendig, nicht nur isolierte Schuppen und Tesserae zu untersuchen, sondern man muß sich eine Vorstellung der der gesamten Beschuppung verschaffen, da Arten bestimmt auf isoliertem Material als eine Ansammlung von morphologischen Typen verstanden werden müssen. Bei der Bestimmung isolierter Elemente des Enskeletts sollte man deren Morphologie, innere Struktur, Gewebetypen der Krone und Basalplatte, Arten des Wachstums, Anordnung der Gefäßkanäle und Veränderungen während des Wachstums des Einzelelements und der Gesamtbeschuppung berücksichtigen. Hautskelett-Elemente der verschiedenen Gruppen fr

  17. The Viséan sedimentary succession at the Gara el Itima (Anti-Atlas, Morocco and its ammonoid faunas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Klug

    2006-02-01

    Full Text Available A late Viséan section of clastic and carbonatic rocks is described from the eastern part of the Anti-Atlas (Morocco. The sedimentary succession is a mixed carbonate-siliciclastic system influenced by sea-level fluctuations. The sedimentology of the section is interpreted with respect to transgressive-regressive cycles and systems tracts. Highstand sediments yielded ammonoid assemblages from six horizons; a total of 1,040 specimens separated into 20 species are described in the palaeontological section. The genus Itimaites is new, together with the 16 new species Itimaites parabolicus n. sp., Calygirtyoceras zrigatense n. sp., Sudeticeras fornicum n. sp., Sudeticeras pusillobatum n. sp., Sudeticeras occultornatum n. sp., Goniatites rodioni n. sp., Goniatites gerberi n. sp., Goniatites evelinae n. sp., Hypergoniatites fusiger n. sp., Neogoniatites worki n. sp., Dombarites bellornatus n. sp., Platygoniatites rhanemensis n. sp., Ferganoceras torridum n. sp., Prolecanites meandricus n. sp., Prolecanites mapesi n. sp., Epicanites hamianensis n. sp., and Megapronorites itimensis n. sp. Ein aus Klastika und Karbonaten aufgebautes Obervisé-Profil wird vom östlichen Bereich des Anti-Atlas (Marokko beschrieben. Bei der Sedimentabfolge handelt es sich um ein gemischtes Ablagerungssystem aus Karbonaten und Siliziklastika, das durch Meeresspiegelschwankungen gesteuert wurde. Die Sedimentologie des Profiles wurde hinsichtlich Transgressions-Regressions Zyklen und System Trakten interpretiert. Hochstand-Sedimente lieferten Ammonoideen-Vergesellschaftungen aus sechs Horizonten; insgesamt wurden 1040 Exemplare gefunden, die 20 Arten zugeordnet wurden und im paläontologischen Teil beschrieben sind. Die Gattung Itimaites sowie die 16 Arten Itimaites parabolicus n. sp., Calygirtyoceras zrigatense n. sp., Sudeticeras fornicum n. sp., Sudeticeras pusillobatum n. sp., Sudeticeras occultornatum n. sp., Goniatites rodioni n. sp., Goniatites gerberi n. sp., Goniatites

  18. Considerações gerais sôbre os biótopos e habitats dos Anofelíneos do sub-gênero Kerteszia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1958-07-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbiet koennen wir, entsprechend den obigen Erklaerungen, wie folgt, zusammenfassen: 1. Es bestehen im vertikalen Sinne besondere oekologische Bedingungen bezueglich der Eiablage fuer Anopheles (Kerteszia homunculus und bellator, waehrend A. (K. cruzii eine grosse Indifferenz bezueglich des Mikroklimas zeigt. 2. Die Anophelinen zeigen keine besondere Bevorzugung irgendeiner Bromelienart in Bezug auf die Eiablage. Es laesst sich feststellen, dass gewisse Bedingungen eines Biotops erfuelt sein muessen, damit dieses in begrenztem Wohnbezirk zu ienem ausgesprochenen Brutplatz wird. Aus diesem Grunde wurden einige Bromelienarten zu Hauptbrutstaetten der Anopheleslarven des Gebietes. 3. Bezueglich der Wassermenge finden wir in der gesamten Region die Anopheleslarven weitaus am haeufigsten in Bromelien mit grosser Kapazitaet. Die Arten mit geringem Fassungsvermoegen, die wesentlich zahlreicher als die erstgenannten sind, sind nur gute Brutstaetten, ween sie auf dem Boden wachsen oder Talsohle in huegeligem Gelaende, dort wo der Wald ausreichend dicht ist. Hier halten die mikroklimatischen Bedingungen die Verdunstung hintan, wodurch den Anopheleslarven in diesen Bromelien das Leben ermoeglicht wird. 4. Es besteht eine Beziehung zwischen der Periodizitaet der Larven und der gefluegelten Formen der Anophelinen, die in einem Waldstueck gefangen wurden. Die letzteren zeigen im vertikalen Sinne keine ausgesprochenen Variationen bezueglich der prozentualen Haeufigkeit, waehrend die Larven in ieder Hoehe ausgesprochene Haeufigkeitsschwankungen aufweisen, die immer von der von Art bevorzugten Habitat in einer bestimmten Hoehenlage abhaengen. Bezueglich einer moeglichst vollstaendigen Erklaerung des Problems "Bromelien-Malaria" dieser Region, koennen wir folgendes feststellen: 5. Die definitive Loesung des Problems wird wesentlich erleichtert durch den Nachweis, dass nur eine geringe Anzahl von Bromelien (12 Arten - und gerate die weniger

  19. Unlawfulness of environmental zones; Rechtswidrigkeit von Umweltzonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balbach, Jan

    2016-07-01

    The author examines the new findings on the effectiveness of the environmental zones and, in this context, questions their legitimacy. In addition, the efforts of the European and German legislators are analyzed in order to reduce the particulate matter pollution. In addition, legal protection against the exceeding of limits for particulate matter is critically appreciated. [German] Der Autor beleuchtet die neuen Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Umweltzonen und hinterfragt vor diesem Hintergrund deren Rechtmaessigkeit. Darueber hinaus werden die Bemuehungen des europaeischen und deutschen Gesetzgebers analysiert, um die Feinstaubbelastung zu senken. Zudem wird der Rechtsschutz gegen die Ueberschreitung von Feinstaubgrenzwerten kritisch gewuerdigt.

  20. Moderne Groupware-Umgebung am KIT: Microsoft SharePoint 2013

    OpenAIRE

    Grindler, Sabine; Wörl, Ronny

    2014-01-01

    Anwender aus den Bereichen Verwaltung, Forschung und Lehre am Karlsruher Institut für Technologie nutzen Microsoft SharePoint Teamseiten als zentrale Groupware-Plattform. Seit letztem Jahr ist die aktuelle Version SharePoint 2013 im Einsatz. Ein Mehrwert der neuen Plattform ist die Office Web Apps Technologie, die eine gemeinsame Bearbeitung von Office-Dokumenten im Web-Browser ermöglicht. Die einfache Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern erhöht ebenfalls die Akzeptanz für die Ve...

  1. Wie aus dem Nichts etwas entsteht Gespräche über Antimaterie

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2051122

    2018-01-01

    Antimaterie beschäftigt nicht nur Physiker, sondern auch die Phantasie von Science fiction-Autoren, Star Trek-Fans und Laien. Aber was ist eigentlich Antimaterie, und wie stellt man sie her? Kann man sie speichern? Wird sie bald eine Rolle im Alltag spielen? Und warum verdanken wir unsere Existenz – und die unseres Universums – einem winzigen Unterschied zwischen Materie und Antimaterie? Rolf Landua, einer der weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet, beantwortet in seinem neuen Buch anschaulich diese und andere Fragen.

  2. Wir überwachen uns. Wie die Sicherheit durch die Digitalisierung immer tiefer in den Alltag eingreift und warum uns das nicht interessiert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Schinagl

    2014-10-01

    Full Text Available Der Bereich der Überwachung und Sicherheit unterliegt einer neoliberalen Neuausrichtung. Mit der Entstehung unheiliger Allianzen zwischen Staat und Wirtschaft, gezielter Privatisierung und einer neuen Warenförmigkeit von Sicherheit entgrenzen sich zunehmend auch deren Produktionsprozesse. Das Subjekt wird durch eine Digitalisierung der Alltagswelten zunehmend in die Sicherheitsarbeit mit eingebunden und übernimmt zentrale Aufgaben. Der Mensch, ohne dessen Zutun das digitale Überwachungssystem nicht so gut funktionieren würde, erscheint außerstande und unwillig, sich dieser Entwicklung zu entziehen.

  3. Digitalisierung in der Energiewirtschaft - empirische Untersuchung und Wertschöpfungskette

    Science.gov (United States)

    Dell, Timo

    Die Energiewirtschaft nutzt seit je her digitale Strukturen zur Umsetzung ihrer Prozesse. Durch den (neuen) verabschiedeten politischen Ordnungsrahmen - dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende - und durch die rasante Fortentwicklung technologischer Strukturen ergeben sich jedoch die Wertschöpfungsstufen erweiternde, diversifizierende und innovative Möglichkeiten für Energieversorger (EVU) Geschäftsfelder auszubauen bzw. neue zu erschließen. Dabei ist die digitale (R)Evolution keine rein technische Umsetzung, sondern insbesondere auch eine unternehmensinterne, strategische und intern-kulturelle Herausforderung.

  4. Vergleich von Stützstrukturen für die additive Fertigung

    OpenAIRE

    Simmler, Urs

    2017-01-01

    Durch die Verwendung von 3D-Druck-Verfahren wird die Gestaltung der Komponenten revolutioniert, weil die Form nicht mehr abhängig vom Fertigungsverfahren ist. Dabei werden auch optimale Gitterstrukturen innerhalb der Komponenten immer wichtiger. Diese Stützstrukturen können in Creo Parametric 4.0 mit dem neuen «Lattice-Feature» modelliert und Creo Simulate analysiert werden. Parallel dazu kann man mit ProTopCI (Hersteller CAESS, PTC Partner Advantage, Silver) eine Topologieoptimierung mit Stü...

  5. Sprache ohne Kultur: zur Kompetenzorientierung in den Fremdsprachen (am Beispiel des Französischunterrichts in Österreich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Neuhofer

    2016-03-01

    Full Text Available Der Beitrag betrachtet die Auswirkungen der Kompetenzorientierung in den Fremdsprachen und stellt die Frage nach der Aufgabe von Fremdsprachen im Kontext einer humanistisch orientierten Allgemeinbildung. Postuliert wird, dass eine ausschließliche Ausrichtung am Kompetenzparadigma bildende Inhalte verflacht oder sogar ausschließt, Sprache entkulturalisiert sowie entpolitisiert. Die Beobachtungen verdanken sich der schulischen Praxis an einem österreichischen Gymnasium und nehmen explizit auf die Veränderungen im Rahmen der neuen kompetenzorientierten Reifeprüfung in Österreich Bezug.  

  6. Nichtperiodische zeitkontinuierliche Signale

    Science.gov (United States)

    Plaßmann, Wilfried

    Nichtperiodische Signale haben eine große Bedeutung für die Nachrichten- und Datenübertragung, weil Information nur in nichtdeterministischen Signalen enthalten ist (Teil "Nachrichtentechnik", Abschn. 92.4.1). Aber auch für die Energie- und Regelungstechnik sind sie von Interesse, weil sie entweder Ein- und Ausschaltvorgänge erfassen oder den Übergang von einem momentan stationären Zustand in einen neuen darstellen (Kurzschluss im Energieversorgungsnetz, Auftreten einer Störgröße im Regelsystem). Die Fourier- und die Laplacetransformation können bei nichtperiodischen zeitkontinuierlichen Signalen eingesetzt werden.

  7. Entwicklung und Test der optischen Auslese für eine Vieldrahtproportionalkammer

    OpenAIRE

    Keller, Peter

    1999-01-01

    Mit dem Upgrade des HERA Speicherrings am DESY werden auch einige der Detektorkomponenten des H1-Experimentes neu entworfen. Zu diesen gehört auch die Zentrale Innere Proportionalkammer (CIP), die die zur Zeit eingebauten zwei Lagen der CIP und der Zentralen Inneren Z-Kammer (CIZ) ersetzen soll, um die höheren Untergrundraten kontrollieren zu können.Die Untergrundunterdrückung wird mit der neuen sowie auch der alten CIP durch den z-Vertex-Trigger realisiert, welcher Teil des first levelTri...

  8. Power pack; Power Pack

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lueckert, P.; Waltner, A.; Rau, E.; Vent, G. [DaimlerChrysler (Germany)

    2004-04-01

    The new SLK will be available with two strong gasoline engines: A mechanically supercharged 4-cylinder gasoline engine with Lanchester harmonic balancer and an entirely new 6-cylinder naturally-aspirated 4-valve engine in 90 V configuration and a volume of 3.5 Liters. Both are available with manual or automatic transmission. (orig.) [German] Den neuen SLK gibt es zunaechst mit zwei kraeftigen Ottomotoren: einem aufgeladenen Vierzylinder-Kompressormotor (M 271) sowie einem voellig neu entwickelten 3,5-l-Sechszylinder-V-Motor mit vier Ventilen pro Brennraum (M 272). Beide Motor-Varianten sind, je nach Kundenwunsch mit einem Schalt- oder Automatikgetriebe lieferbar. (orig.)

  9. "Ich soll nicht zu mir selbst kommen" : Werther, Goethe und die Formung des Subjekts in der Moderne

    OpenAIRE

    Petersdorff, Dirk von (Prof. Dr.)

    2012-01-01

    Die Leiden des jungen Werther: Sie gehen aus einem neuen Reflexions- uns Ausgleichungsbedürfnis hervor, aus der Suche nach einem konsistenten Ich. Werther erlebt die kognitiven und affektiven Veränderungen, die die Moderne heraufführt, und aus diesen Erfahrungen geht sein Verlangen nach Einheit hervor (...). Die Suche nach dem einheitlichen, festen, verläßlichen Ich hält den Briefroman zusammen, und die Gattungswahl korrespondiert mit der Fragestellung, denn das Medium des Briefes hat im 18. ...

  10. Öffentliche Wohnraumförderung — auf dem richtigen Weg?

    OpenAIRE

    van Suntum, Ulrich; Gedaschko, Axel; Voigtländer, Michael; Schrooten, Mechthild; Theurl, Theresia

    2016-01-01

    Die hohen Flüchtlingszahlen und die wachsende Nachfrage nach Wohnungen in den Ballungsräumen haben die Politik veranlasst, die lange vernachlässigte öffentliche Wohnraumförderung wieder in den Blick zu nehmen. Um rasch neuen Wohnraum anzubieten, schlagen die Autoren unterschiedliche Maßnahmen vor. Dabei kommt es darauf an, sie effizient auf die Zielgruppe zuzuschneiden. Welche Gewichtung die Objekt- und die Subjektförderung dabei haben sollte, wird unterschiedlich bewertet. Genossenschaften s...

  11. Gedenken, Geschichte und Versöhnung in Südafrika und Zimbabwe

    OpenAIRE

    Marx, Christoph

    2006-01-01

    'Die Gesellschaft Südafrikas hat sich nach der Überwindung der Apartheid mit der Einrichtung einer Wahrheits- und Versöhnungskommission auf eine wichtige öffentliche Debatte über ihre Vergangenheit eingelassen. Der Kontext dieser Debatte und die Vorgabe, dass die Beschäftigung mit der Vergangenheit in die Bildung einer neuen Nation münden solle, führten indes dazu, dass sich neue Formen von Inklusion und Exklusion entwickelten. Da Identität nur über die Betonung von Differenz möglich ist, läs...

  12. New jobs outside town; Neue Arbeitsplaetze auf der gruenen Wiese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Epp, B.

    2001-07-01

    The new factory building of the Solvis company, Brunswick, was developed by the staff members themselves in consideration of Solvis company criteria, i.e. level hierarchies, short distances between white collar and blue collar staff, and utilisation of renewable energy sources. In the second stage, architects designed a building that meets these specifications. [German] Lehrbuchreif ist der Planungsprozess des neuen Fabrikgebaeudes der Firma Solvis in Braunschweig. Zuerst entwickelten die Mitarbeiter das Fertigungslayout nach den bewaehrten Solvis-Kriterien - moeglichst geringe Hierarchien, maximale Naehe zwischen Kopf und Hand und beste Ausnuetzung regenerativer Energien. Erst im zweiten Schritt entwarfen die Architekten ein Gebaeude, das diese Vorgaben erfuellt. (orig.)

  13. Proteste in Venezuela und die Krise des Chavismus

    OpenAIRE

    Mijares, Víctor M.

    2014-01-01

    Seit Wochen demonstrieren in Venezuela Gegner der Regierung von Nicolás Maduro gegen Gewaltkriminalität, Inflation und die Einschränkung bürgerlicher Grundrechte. Die Regierung antwortet mit Repression und lässt einen führenden Oppositionspolitiker verhaften. Venezuela steht vor einem neuen Zyklus der Instabilität. Das während der Präsidentschaft von Hugo Chávez (1999-2013) etablierte sozioökonomische Modell stößt schon im ersten Amtsjahr seines Nachfolgers Nicolás Maduro an seine Grenzen: Ve...

  14. Lenkungsmöglichkeiten und Marktmacht des OPEC-Kartells

    OpenAIRE

    Adolf, Jörg

    2002-01-01

    Mit hohen Rohölpreisen und einem neuen Lenkungsanspruch brachte eine wiedererstarkte OPEC die Ölverbraucher 2000/01 zum Zittern. Auch fundamentale Rohölmarkt-Daten deuten auf eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse zu Gunsten der OPEC hin. Wie mächtig ist die OPEC tatsächlich? Wie ist die Marktmacht des OPEC-Kartells aus der Sicht der Markt- und Ordnungstheorie zu beurteilen? Welche Perspektiven ergeben sich daraus für die Rohölpreisentwicklung?

  15. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1998-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  16. The smart - development and technology; Der smart - Entwicklung und Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goppelt, G.

    1999-06-01

    The smart is the first representative of a radically new vehicle concept, with minimum space requirements and trend-setting in terms of ecology, safety, and individualism. The new design is not rooted in any tradition. The contribution describes the development process and constructional features of the smart. [Deutsch] Der smart ist der erste Vertreter eines voellig neuen Fahrzeugkonzepts. Bei kleinstem Raumbedarf soll er neue Massstaebe bei Oekologie, Sicherheit und Individualitaet setzen. Entstanden ist eine konsequente Neukonstruktion, die sich von bisherigen Traditionen loest. In diesem Beitrag sind der Entwicklungsprozess sowie die Konstruktionsmerkmale des smart beschrieben. (orig.)

  17. Auf dem Weg zur Digitalen Bibliothek

    OpenAIRE

    Degkwitz, Andreas; Frank, Nina; Hendrix, Imma; Pfeifenberger, Regina; Tollkühn, Katharina

    2013-01-01

    Nichts hat den Lebensalltag in den vergangenen zwanzig Jahren mehr verändert als das Internet, das uns mit Handys, Laptops, Net- und Notebooks, Smartphones und Tablet-PCs allgegenwärtig begleitet. Das iPhone bietet den permanenten Zugang zu weltweit verfügbarer Information in der Westentasche und hat damit einen völlig neuen Umgang mit Interaktion und Informationsrecherche herbeigeführt. Der tief greifende Wandel hat sich massiv auf die Weiterentwicklung der Serviceprofile wissenschaftl...

  18. Informatische Pädagogik - pädagogische Informatik. Beispiele für fächerverbindende Projekte mit medienerzieherischem Anspruch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Weigend

    2001-12-01

    Full Text Available Mit der Profilbildung der Schulen und mit der Entwicklung individueller schulinterner Lehrpläne, sind in zunehmendem Masse Kopplung von Oberstufenkursen und fächerverbindenes Unterrichten gefragt. In diesem Beitrag werden Projekte vorgestellt, die eine Kooperation der Fächer Informatik und Erziehungswissenschaft voraussetzen. Inhaltlich stellen die Neuen Medien den Bezugspunkt dar: multimediale und zum Teil interaktive Anwendungen, wie digitale Animationen, Spiele und Bildschirm-Experimente können von den Schüler/innen selbst entwickelt und als Medien eingesetzt werden, wobei technische und gesellschaftliche Fragen der Mediengestaltung und der Mediennutzung zu reflektieren sind.

  19. Überlegungen zur Umsetzung des Berichts „PädagogInnenbildung NEU – Die Zukunft der Pädagogischen Berufe“ im Bereich der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2012-09-01

    Full Text Available Arbeitsgruppen der zuständigen Ministerien haben Vorschläge für die Umstellung der Lehramtsausbildung auf die dreigliedrige Studienarchitektur entwickelt. Im Beitrag von Christian Swertz werden Vorschläge zur Einbindung medienpädagogischer Lehrveranstaltungen in die neuen Studienprogramme entwickelt.Working groups, established by the responsible ministries, developed proposals to establish the BA/MA/PhD structure in teacher training programs. Based on these proposals, suggestions to establish media education in the curricula are made.

  20. e-commerce as a tool in wholesale energy trading in Europe; eCommerce im europaeischen Energiegrosshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, M. [Andersen Consulting, Frankfurt am Main (Germany). Bereiche Energiehandel und Risikomanagement; Judisch, S.; Pieper, T. [RWE Energy Trading Ltd., Essen (Germany); Mohnhaupt, M. [Andersen Consulting Unternehmensberatung GmbH, Hamburg (Germany). Bereiche Industrieentwicklung und Geschaeftsstrategien fuer Energie- und Versorgungsunternehmen

    2000-10-01

    The article discusses why and how novel e-commerce trading channels based on the world wide web, emerging in addition to the OTC market and the exchange trading, will induce a significant change in energy trading. The value adding effects for market participants using the novel trading channels are explained. (orig./CB) [German] Zwischen den klassischen bilateralen Kanaelen und dem Boersensegment werden sich neue Kanaele etablieren, die einen gravierenden Wandel im Energiegrosshandel verursachen. Der zusaetzliche Wert fuer die Teilnehmer an diesen neuen Handelskanaelen wird charakterisiert. (orig./CB)

  1. Germany's first CO{sub 2} skating rink. Axima Kaeltetechnik builds new skating rink at Ravensburg; Die erste CO{sub 2}-Kunsteisbahn Deutschlands. Axima Kaeltetechnik baut in Ravensburg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2004-04-01

    Natural refrigerants are frequently used in skating rinks. Increasingly, CO2 is preferred to brine, as in the new Ravensburg skating rink. It is the first time this technology is applied in Germany, but more systems of this kind are sure to come. [German] Beim Bau von Kunsteisbahnen sind natuerliche Kaeltemittel kein Novum. Immer haeufiger erhaelt allerdings der Kaeltetraeger CO{sub 2} den Vorzug vor einer Sole, so auch beim Bau der neuen Kunsteisbahn in Ravensburg. Damit wurde erstmals in Deutschland in diesem Bereich der Schritt hin zu einer Systemtechnologie gemacht, die aller Voraussicht nach noch zahlreiche weitere Anwendungen nach sich ziehen wird. (orig.)

  2. Internationalisierung des Lehramts – eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF / LINT (Lehramt International Nizza-Regensburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Mecke

    2016-03-01

    Full Text Available Die Internationalisierung ist nicht das Problem, sie ist die Lösung: In einer europäischen Gesellschaft, in der die Dynamik einer neuen Vielfalt derzeit eine der wenigen Konstanten darstellt, die nationenübergreifend Bestand hat und keine Grenzen kennt, brauchen wir eine Lehrerbildung, die strukturell und konzeptionell so gesamteuropäisch angelegt ist wie ihre Herausforderungen. Wir brauchen trotz und wegen verschiedener bildungspolitischer Unterschiede und Hürden neue Ansätze der Kooperation und Vernetzung, deren Chancen und Herausforderungen in der Folge exemplarisch am binationalen Master of Education MEEF / LINT (Lehramt International Deutsch-Französisch skizziert werden sollen.

  3. Combined elimination of organic C, sulfate and heavy metals. Final report; Kombinierte organische C-, Sulfat- und Schwermetalleliminierung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raebiger, N.

    2002-01-11

    A new biological process for purification of highly burdened industrial effluents was developed in which aerobic, oxygen-limiting reaction conditions ensure simultaneous elimination of organic C, sulfate and heavy metals in a single process step in a compact system. The design data are presented here for the purpose of practical implementation of the process. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines neuen biologischen Verfahrens zur Reinigung hochbelasteter Industrieabwaesser, bei dem durch die Einstellung aerober, sauerstofflimitierender Reaktionsbedingungen eine kombinierte organisch C-, Sulfat- und Schwermetalleliminierung gleichzeitig in einem Verfahrensschritt und kompakter Anlagentechnik realisiert wird. Hierbei werden die Auslegungsunterlagen fuer die praxisrelevante Umsetzung dieses Verfahrens zur Verfuegung gestellt. (orig.)

  4. Einfluss verschiedener Traubenmost-Konzentrierungsverfahren auf die Weinqualität

    OpenAIRE

    Weber, Dirk

    2006-01-01

    Auf internationaler Ebene wurden seit längerer Zeit Bedeutung und Konsequenzen einer Zulassung „neuer önologischer Verfahren“ erörtert. Seit 1998 führte man diese Diskussion auch in Deutschland. Diese neuen Verfahren setzten internationale Wettbewerber zum Teil bereits erfolgreich ein. Um auf dem internationalen Markt mit diesen Weinen konkurrieren zu können und im Rahmen der Chancen-Gleichheit, kam in der deutschen Weinbranche der Wunsch auf, diese Verfahren auch hier zuzulassen. Eines diese...

  5. New heating load calculation in practice; Neue Heizlastberechnung in der Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroeber, C [REHAU AG und Co., REHAU-Akademie, Erlangen (Germany)

    2004-07-01

    First the heating demand/standard heat load of the building is calculated related to DIN 4701 and than by DIN EN 12831. The topic is to considerate not new formulas and calculation steps but looking on the results of the calculation and discussing it. (GL) [German] Am Beispiel eines Mehrfamilienhauses soll dieser Frage auf den Grund gegangen werden. Dazu wird der Norm-Waermebedarf/die Norm-Heizlast des Gebaeudes zuerst nach DIN 4701 und dann nach DIN EN 12831 berechnet. Dabei liegt der Schwerpunkt der Betrachtung nicht auf den neuen Berechnungsansaetzen und Formeln, sondern vielmehr auf der Betrachtung der Berechnungsergebnisse. (orig.)

  6. Zusammenhänge zwischen Cyberbullying und Bullying – erste Ergebnisse aus einer Selbstberichtsstudie

    OpenAIRE

    Wachs, Sebastian; Wolf, Karsten D.

    2011-01-01

    Wenn Lis (2007) Annahme zutrifft, dass das neue Phänomen Cyberbullying nichts anderes ist als „alter Wein in neuen Schläuchen“, dann sind viele Cyberbullies und Cybervictims gleich-zeitig auch Bullies und Victims im realen Leben. Weitere Ziele waren, die Prävalenz von (Cyber-)Bullying zu messen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Formen zu untersuchen. Die Studie wurde als Online-Umfrage nach der CAPI-Methode umgesetzt. Das Sample besteht aus 838 Jugendlichen (von 11-17 Jahren), d...

  7. Die Inhibition der Casein Kinase 2 durch DMAT als Therapieoption bei Pankreaskarzinom

    OpenAIRE

    Plötz, Katharina

    2011-01-01

    1.1.1 Hintergrund Das Pankreaskarzinom stellt mit einer Inzidenz von etwa 9-10 neuen Fällen pro Jahr eine nicht zu vernachlässigende Krebserkrankung der Zivilbevölkerung dar. Unter den verschiedenen Formen tritt das duktale Adenokarzinom am häufigsten auf. Als Auslöser werden heute sehr viele unterschiedliche Ursachen diskutiert. So schreibt man dem Rauchen beispielsweise nahezu 30 % aller Fälle des Pankreaskarzinoms zu. Genauso aber erhöhen bestimmte genetische Faktoren das Risiko, an Bauchs...

  8. Transparent thermal insulation - new developments in the field of building technology?; Transparente Waermedaemmung - neue Trends in der Gebaeudetechnik?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bieler, P.

    1995-12-31

    In chapter 10 of the anthology about building control transparent thermal insulation is described as a possible new trend in the field of building technology. An answer is given to the question to which extent facades can be applied as technical building equipment. Furthermore the passive use of solar energy is discussed and the measuring results of a test cell building are presented. (BWI) [Deutsch] Kapitel 10 des Sammelbandes ueber Building Control stellt die transparente Waermedaemmung als moeglichen neuen Trend der Gebaeudetechnik vor. In diesem Zusammenhang wird die Frage aufgeworfen, inwieweit Fassaden als Technische Gebaeudeausruestung eingesetzt und angesehen werden koennen. Ferner werden die passive Solarenergienutzungen angesprochen und Messergebnisse eines Testzellengebaeudes vorgestellt. (BWI)

  9. Corporate Venture Capital im Bankensektor: Eine Fallstudie

    OpenAIRE

    Maxin, Hannes

    2015-01-01

    Die Digitalisierung der Gesellschaft beeinflusst zunehmend das klassische Bankgeschäft, was durch die Erfolge vieler junger FinTech-Unternehmen verdeutlicht wird. Der damit verbundene Innovationsdruck führte dazu, dass die Commerzbank AG im Oktober 2013 die Main Incubator GmbH gründete. Mithilfe dieser Corporate Venture Capital-Gesellschaft (CVC-Gesellschaft) versucht die Frankfurter Großbank, eine Kooperation mit den neuen Wettbewerbern einzugehen, um mögliche Synergiepotenziale für das eige...

  10. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D. [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  11. Román Thomasa Manna „Doktor Faustus“ a hudobná estetika Theodora W. Adorna

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vladimír Fulka

    2014-12-01

    Full Text Available Thomas Mann's novel Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von seinem Freunde (1947 is one of the most known literary works of the 20th century. The creation of this novel was closely tied with an encounter of Thomas Mann with a philosopher and musicologist Theodor W. Adorno in their american exile during the World War II. Thomas Mann's novel represents literary fiction of Adorno's theory of music and musical aesthetics, as found in the study Philosophie der neuen Musik (1949.

  12. Nothing stays ever the same. Stationary fuel cells, the revolution in domestic and industrial power supply; Nichts bleibt, wie es ist.... Revolution der Energieversorgung in der Haustechnik und Industrie mit stationaeren Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2001-02-01

    Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), an organisation that claims to be a leading consultant in the fields of environmental engineering, energy engineering, health and life science, investigated the current trends in stationary fuel cell applications world-wide. The study covers market and technology forecasts and an analysis of the competitive standing of suppliers world-wide. [German] Die Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), nach eigenen Angaben weltweit eines der fuehrenden Forschungs- und Beratungsunternehmen in der Umwelt-, Energietechnik sowie Gesundheit (Life Science), untersuchte in einer neuen Studie die Entwicklung der Brennstoffzellen in der stationaeren Anwendung weltweit. Die Studie umfasst Markt- und Technologieprognosen sowie eine Wettbewerbsanalyse der Anbieter weltweit. (orig.)

  13. KRISENZUSTÄNDE UND ANWENDUNG VON ZWANGSMASSNAHMEN IN DER PSYCHIATRIE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vesna Šendula Jengić

    2017-01-01

    Full Text Available In der Arbeit wird über die Phänomene der Aggressivität und Gewalt bei Menschen diskutiert, wobei man besonderen Wert auf die Personen mit seelischen Störungen legt. Krisenzustände und Gewaltverhalten gibt es nicht nur in der Psychiatrie. Es kann immer zu einem solchem Zustand und Verhalten kommen und jeder kann unter bestimmten Umständen sowohl Opfer als auch Täter sein. Multikausalität und Komplexität sowie auch individuelle Umstände und situationsbezogene Faktoren, welche zum Gewaltverhalten führen können, haben nur geringen Prognosekraft. Statistische Indikatoren andererseits können falsch positive und falsch negative Ergebnisse verbergen, wobei ein Fehler in der Einschätzung das Risiko zum Erscheinen eines Verhaltens drastisch erhöhen oder zum unrechtfertigten Entziehung der Freiheit führen kann. Zwangsmaβnahmen in der Psychiatrie sind nur ausnahmsweise anzuwenden, und zwar, wenn ein gefährliches Verhalten direkt das Leben und die Gesundheit einer Person oder einer Umgebung gefährdet. Darüber hinaus ist die Dauer von Zwangsmaβnahmen auch beschränkt. Die Gesetzesregulative, insbesondere das Gesetz über den Schutz von Personen mit seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 76/2014 und die Ordnung über die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen gegenüber den Personen mit schwierigen seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 16/2015, dient als zusätzlicher Schutz der Rechte dieser Patientengruppe und schreibt die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen sowie auch die Vorgehensweise. Zusätzliche Richtlinien und Vorgehensstrategien wurden auch von den Gesellschaften für Psychiatrie gegeben. In der Arbeit wird betont, dass bessere Bedingungen, Infrastruktur und Arbeitskräfte sowie auch ständige Entwicklung und Bewertung der Arbeitsqualität in der Psychiatrie erforderlich sind. Abschlieβend werden Standards und ethische Fragen in Betracht gezogen, wie

  14. Umfrage zur RDA-Einführung in der Universitätsbibliothek Trier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Unkhoff-Giske

    2018-03-01

    Full Text Available Nach fast einem Jahr praktischer Erfahrung mit dem neuen Regelwerk wurde in der Universitätsbibliothek Trier eine Umfrage zur Einführung von „Resource Description and Access (RDA“ durchgeführt. Dabei ging es um den Katalogisierungsalltag: die Sicherheit im Umgang mit RDA und dem Toolkit, die Informationsversorgung, Änderungen beim Arbeitsaufwand, die Bewertung der RDA-Regelungen, insbesondere des neuen Prinzips „Cataloguer’s judgement“ und die persönliche Einstellung gegenüber dem Regelwerksumstieg. Die Ergebnisse der 20 Fragen werden im folgenden Beitrag vorgestellt und analysiert. Die Umfrage führte zu überraschend positiven Erkenntnissen, deckte aber auch Problemfelder auf, die der Nachbearbeitung bedürfen. After almost a year of practical experience with the new cataloguing standard, a survey on the implementation of “Resource Description and Access (RDA” was carried out at the University Library of Trier. It focused on everyday cataloguing: the confidence in dealing with RDA and the Toolkit, the supply of information, changes in the amount of work, the evaluation of the RDA rules, in particular the new principle “cataloguer’s judgement”, and the personal attitudes towards the change of the cataloguing code. The results of the 20 questions are presented and analysed in the following article. The survey led to surprisingly positive findings, but also uncovered problem areas that require follow-up work.

  15. Phenomenology of the Three Site Higgsless Model at the ATLAS Detector of the LHC

    CERN Document Server

    Bach, Fabian; Trefzger, Thomas M

    2009-01-01

    Im sogenannten Three Site Higgsless Model“ [1], das eine Er- ” weiterung des Standardmodells darstellt, wird die elektroschwache Symmetrie nicht durch ein fundamentales Skalarfeld wie das Hig- gsfeld, sondern durch eine erweiterte elektroschwache Eichgruppe SU(2) × SU(2) × U(1) im Sinne einer kompaktifizierten und auf drei Sites dekonstruierten f ̈nften Raumzeitdimension gebrochen. Das u Teilchenspektrum wird dadurch um drei schwere Eichbosonen W ′± und Z ′0 mit Massen zwischen 380 und 600 GeV sowie schwere Fermio- nen mit einer Massenskala von ≳ 3 TeV erweitert. In dieser Arbeit wird durch eine analytische Rechnung gezeigt, dass sich die Unitarit ̈tsgrenze der elastischen Streuung longitudinal pola- a risierter Eichbosonen durch die Beitr ̈ge der neuen Eichbosonen von a ∼ 1 TeV im higgslosen Standardmodell bis auf 2 TeV verschiebt. Weiterhin wird in einer Detektorstudie die M ̈glichkeit der Ent- o deckung der neuen Eichbosonen am ATLAS-Detektor [2, 3, 4, 5] des LHC durch Produktion im s-Ka...

  16. Yearbook facility engineering 2009. Facility engineering for electric power grids; Jahrbuch Anlagentechnik 2009. Anlagentechnik fuer elektrische Verteilungsnetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cichowski, Rolf Ruediger (ed.)

    2009-07-01

    The strong changes in the energy market - e.g. deregulation, the influence of the Bundesnetzagentur, globalisation of new technologies, constant issueing and adaptation of standards, require more and deeper knowledge than ever before. Issues like energy efficiency and utilisation of renewable energy sources not only govern public discussions but have also created new, variable professions which challenge experts of energy engineering. The yearbook provides an insight into specific issues, e.g. a calendar of events, trade fairs, product recommendations, services, and further hints for practicians. (orig.) [German] Durch die starken Veraenderungen im Energiemarkt, wie die Liberalisierung, die Einflussnahme auf die Gestaltung der Energieversorgung durch die Bundesnetzagentur, die Globalisierung, die neuen Techniken und damit staendige Anpassungen der Normen bzw. Bewaeltigung neuer Normen durch die Fachleute, nimmt die Vielfalt und der Umfang an notwendigen Kenntnissen staendig zu. Themen wie Energieeffizienz und Nutzung regenerativer Energien bestimmen nicht nur die oeffentliche Diskussion, sondern schlagen sich auch in neuen und sich aendernden beruflichen Taetigkeiten nieder. Dadurch sind die Fachleute der Energietechnik ausserordentlich herausgefordert. Zusaetzlich bietet das Jahrbuch spezifische Themen zu den jeweiligen Jahren, wie Kalendarium, Veranstaltungshinweise, Messen, Produktempfehlungen, Dienstleistungen und weitere Tipps fuer Praktiker. (orig.)

  17. Das politische Internet - Möglichkeiten und Grenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2011-11-01

    Full Text Available Das Internet und die Möglichkeiten, die sich mit Social Communities wie Facebook für die Zukunft einer stärker partizipativ ausgerichteten Demokratie ergeben, beschäftigt die politischen Debatten immer häufiger. Der Buchstaben «e» spiegelt dabei die Verheissungen dieser neuen Politik: e-Government, e-Participation und e- Demokratie sind Begriffe, die zu klären und daraufhin zu untersuchen sind, inwieweit die Bürgerpartizipation dadurch bei der jungen Generation eine neue Qualität erhält. Nachdem die digitalen Medien nicht nur in der arabischen Welt jüngere Menschen politisch zu mobilisieren imstande sind, stellt sich die Frage, ob sich mit diesen neuen Mitteln partizipative Interessen jenseits der etablierten Institutionen der Politik auf neue Weise artikulieren können – dies nicht zuletzt auch über Veränderungen in der Sphäre des Politischen selbst. Der vorliegende Aufsatz nimmt die Diskussion um das politische Internet auf und illustriert die damit verbundenen Fragestellungen im Rahmen einer empirischen Untersuchung zu politischen Gruppen aus der Schweiz, die sich auf Facebook gebildet haben.

  18. TELEMED – Teaching Legal Medicine: Neukonzeption der Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Universität des Saarlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feiser, Judith

    2009-02-01

    Full Text Available Das Fach Rechtsmedizin ist Bestandteil der klinischen Lehre des Medizinstudiums. Im Zuge der Neuorientierung der medizinischen Ausbildung durch die Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung wurde die Lehre am Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes umstrukturiert. Dazu wurde das Lehrkonzept „TELEMED- Teaching Legal Medicine“ entwickelt, bestehend aus eLearning und Kleingruppenunterricht. Im Besonderen wurde bei der Gestaltung des neuen Lehrkonzeptes Wert darauf gelegt, die Lehre praxisbezogen zu gestalten. Aus diesem Anlass wurde am Ende des Wintersemesters (WS 2007/08 eine Evaluation mittels Fragebogen durchgeführt. An der Evaluation nahmen insgesamt 84 Studierende teil. Da das neue Lehrkonzept erstmals im WS 2007/08 Anwendung fand, konnte nicht mit früheren Semestern verglichen werden. Jedoch zeigten die Ergebnisse der Evaluation im Gesamten eine hohe Akzeptanz und positive Einschätzung des Konzeptes bei den Studierenden. Ferner ließ sich feststellen, dass die Verwendung von eLearning im Fach Rechtsmedizin einen großen Beitrag zur Umsetzung der praxisorientierten Lehre liefert.

  19. New applications - theory of geometric optimisation of rotors - clearance flow; Neue Anwendungen - Theorie der geometrischen Optimierung von Rotoren - Spaltstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K. (ed.)

    2001-07-01

    A method of automatic optimisation of screw rotors was investigated with the intention of obtaining a generally applicable method also for other types of energy conversion systems. As in turbomachinery engineering, compressors and engines are developing into separate fields. For example, while the filling process is a secondary consideration in compressors, it is a key element in screw-type engines. Some of the contribution discuss the new field of power supply in automotive fuel cells. [German] Das vorgelegte Heft 9 der Zeitschrift Schraubenmaschinen setzt mit neuen und fortgeschriebenen Beitraegen die 1993 begonnene Schriftenreihe mit dem Themenschwerpunkt Theorie fort. Erstmalig wird der Versuch unternommen, mit Hilfe unterschiedlicher Optimierungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Informatik eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe im ersten Schritt Schraubenrotoren automatisch optimiert werden koennen. Ziel ist es, dieses Verfahren auch auf andere Energiewandler anzuwenden. Wie im Turbomaschinenbau gehen Kompressoren und Motoren zunehmend getrennte Wege. Waehrend zum Beispiel der Fuellvorgang in Kompressoren eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er beim Schraubenmotor zu einem signifikanten Problem fuer die Gestaltung und Energiewandlung der gesamten Expansion. Kenngroessen beschreiben das vorhandene Optimierungspotential. Zu den neuen Anwendungen gehoert der zukuenftige Einsatz der Schraubenmaschine (Kompressor und Expander) fuer die Energieversorgung in automotiven Brennstoffzellen. Erste Ueberlegungen fuehren in dieses Thema vergleichend ein. (orig.)

  20. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  1. Functional brain imaging - baric and clinical questions; Funktionelle Bildgebung in der Psychiatrie - Fragestellungen der Klinik und der Forschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mager, T. [Psychiatrische Klinik und Poliklinik, Klinikum Innenstadt, Muenchen Univ. (Germany); Moeller, H.J. [Psychiatrische Klinik und Poliklinik, Klinikum Innenstadt, Muenchen Univ. (Germany)

    1997-06-01

    The advancing biological knowledge of disease processes plays a central part in the progress of modern psychiatry. An essential contribution comes from the functional and structural brain imaging techniques (CT, MRI, SPECT, PET). Their application is important for biological oriented research in psychiatry and there is also a growing relevance in clinical aspects. This development is taken into account by recent diagnostic classification systems in psychiatry. The capabilities and limitations of functional brain imaging in the context of research and clinic will be presented and discussed by examples and own investigations. (orig.) [Deutsch] Der Fortschritt in der Psychiatrie der letzten Jahre ist eng verknuepft mit neuen biologischen Erkenntnissen ueber Krankheitsprozesse. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistet die moderne funktionelle und strukturelle Bildgebung, deren Anwendung ein wichtiger Bestandteil biologischer Forschung ist und zunehmend auch an klinischer Bedeutung gewinnt. In den neuen Klassifikationssystemen der Psychiatrie wird diese Entwicklung beruecksichtigt. Moeglichkeiten und Grenzen funktioneller Bildgebung fuer die Psychiatrie werden mit Blick auf die Klinik und wissenschaftliche Fragestellungen im folgenden anhand von Beispielen und eigenen Untersuchungen skizziert und diskutiert. (orig.)

  2. Electricity transmission. Transmission providers' duties to permit and possibilities to deny TPA to the network; Durchleitung von Strom. Pflichten und Verweigerungsmoeglichkeiten von Elektrizitaetsversorgungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasper, O.

    2001-07-01

    The author gives a full account of the new legal situation in the German electricity market and explains the recent changes induced by implementation of the legal framework of the European Union for building the internal electricity market, and by recent national legislation amending laws and regulations. The juridical changes and the new legal provisions and their effects in practice are explained in ten chapters. Some important keywords: the concept of third-party access (TPA) to electricity transmission networks - the IEM Directive of the EU - the reform of the German energy industry law - objectives and consequences of the reform - market deregulation - transmission pricing - competences of the national supervisory energy authority - national cartel law, market dominating position and abuse of a dominant market position - European cartel law. (orig./CB) [German] Der Autor gibt eine umfassende Darstellung der neuen Rechtslage im Strommarkt in Deutschland und erlaeutert die Veraenderungen, die sich aus den Vorgaben der Europaeischen Union zur Herstellung des Strom-Binnenmarkts und durch neue deutsche Gesetzgebung und Novellierung bestehender Regelungen ergaben. In zehn Kapiteln werden die neuen rechtlichen Bestimmungen und ihre Auswirkungen in der Praxis angesprochen. Einige wichtige Stichworte: Durchleitungsbegriff und Durchleitungsbedingungen - Binnenmarkt-Richtlinie Elektrizitaet - Neuregelung des deutschen Energiewirtschaftsrechts - Ziele und Folgen der Energierechtsreform - Deregulierung des Marktes - Bestimmung von Durchleitungsentgelten - Zustaendigkeit der nationalen Energieaufsichtsbehoerde - nationales Kartellrecht und kartellrechtlicher Missbrauchstatbestand - Europaeisches Kartellrecht. (orig./CB)

  3. Christoph Kucklick: Das unmoralische Geschlecht. Zur Genese der negativen Andrologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Esther Suzanne Pabst

    2009-11-01

    Full Text Available Christoph Kucklick rekonstruiert auf der Grundlage von zeitgenössischen Schriften Männlichkeitsentwürfe um 1800. In einer systemtheoretischen Ausrichtung deutet er die zu dieser Zeit entstehenden Geschlechtersemantiken als Ergebnis der funktionalen Differenzierung der modernen Gesellschaft. Damit wirft er einen neuen Blick auf die Geschlechterdebatten der Aufklärung, der bislang wenig untersuchte Entstehungs- und Begründungszusammenhänge moderner Männlichkeitskonstruktionen sichtbar macht. Kucklicks Behauptung, erstmals aufgedeckt zu haben, dass der aufklärerische Geschlechterdiskurs durch einen historisch neuen Zweifel an Männlichkeit bedingt sei, ist jedoch ebenso wenig haltbar wie seine provokative Forderung, dass die systemtheoretische Perspektive den machttheoretischen Ansatz ablösen solle.Christoph Kucklick reconstructs constructions of masculinity around 1800 on the basis of contemporary writings. Utilizing an approach informed by systems theory, he suggests that gender semantics developing at this time are the result of functional differentiation in modern society. He thus sheds new light on the gender debates of the enlightenment and makes visible those, till now unexamined, developmental and motivational correlations to modern masculinity constructions. Kucklick’s assertion to have been the first to uncover the fact that gender discourse in the enlightenment is contingent on new historical doubt toward masculinity, however, is as untenable as his provocative call for the replacement of the power-theoretical approach with the system-theoretical perspective.

  4. Mesa-redonda - A estética do teatro de Brecht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caco Coelho

    2000-11-01

    Full Text Available Drei Erfahrungsberichte über Bertolt Brechts Theater auf brasilianischen Bühnen. Caco Coelho spricht über den Zyklus der Brecht-Lesungen, -Aufführungen und -Vorträge seiner Theatergruppe Os Fodidos Privilegiados 1998 in Rio de Janeiro. Fernando Peixoto vertritt die Ansicht, daß der zentrale Punkt von Brechts Theater darin besteht, Emotionen im zwischenmenschlichen Verhalten und in ihren politisch-historischen Kontexten verstehbar zu machen. Er erzählt unter anderm von einer "Wiederentdeckung" der Brechtschen Theaterästhetik durch eine Laiengruppe in Amazonien und vertritt insgesamt ein undogmatisches, auf die heutigen Verhältnisse ausgerichtetes Lernen mit Brecht. Willi Bolle berichtet von seiner Inszenierung von Brechts Die Hochzeit (1919 mit einer Laien-Theatergruppe in São Paulo 1997-1998, in der die lineare Struktur des Textes durchbrochen wurde durch die Einführung einer neuen Perspektive sowie einer neuen Figur, der Braut, die sich das Hochzeitsfest in der Erinnerung vergegenwärtigt.

  5. ''VaneCAM'' - the third generation of camshaft adjustment systems; ''VaneCAM'' - Nockenwellenversteller der dritten Generation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knecht, A. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany). Entwicklung Motorentechnik; Stephan, W. [Hydraulik-Ring GmbH, Nuertingen (Germany); Hannibal, W. [Fachhochschule Suedwestfalen, Iserlohn (Germany). Labor fuer Konstruktion und CAE-Anwendungen

    2002-04-01

    Continuously variable camphasers are now well established for modern spark-ignition engines in high-volume production. With the latest generation of camshaft adjustment systems using the vane-type actuator principle, it is possible to move rapidly and reliably through a large adjustment angle. The layout of these adjusting systems is very simple. The production costs are low in comparison to the first generation of camphasers using spur/helical gears to vary the valve timing. The new-generation systems are mechatronic, with the function depending on the coordination and tuning of hydraulic actuation and engine electronics. The term 'VaneCAM' is used for the continuously variable systems of this new generation supplied by Hydraulik-Ring in Nuertingen, Germany. (orig.) [German] Stufenlos wirkende Nockenwellenversteller haben sich an modernen Ottomotoren in den letzten Jahren in der Grossserie etabliert. Mit der neuesten Generation von Nockenwellenverstellern, die nach dem Schwenkmotor-Prinzip aufgebaut sind, lassen sich grosse Verdrehwinkel sehr schnell und betriebssicher verstellen. Der Aufbau dieser Versteller ist einfach, und die Herstellkosten sind gering im Vergleich zur ersten Generation von Verstellern. Bei den Systemen der neuen Generation handelt es sich um mechatronische Systeme, deren Funktion von dem Zusammenspiel und der Abstimmung von hydraulischer Ansteuerung und Motorelektronik abhaengt. Mit dem Begriff 'VaneCAM' werden die stufenlos wirkenden Systeme dieser neuen Generation von Hydraulik-Ring aus Nuertingen bezeichnet. (orig.)

  6. Die Berufskarriere einer Frau bei der Kriminalpolizei der zwanziger und dreißiger Jahre A Female Career in the Criminal Investigation Department during the Twenties and Forties

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Schikorra

    2001-03-01

    Full Text Available Das Buch präsentiert mit der Berufsbiographie von Josefine Erkens die Schwierigkeiten in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts, einen für Frauen neuen Berufszweig zu etablieren. Neben Modernisierungsbestrebungen in der Polizei als solcher bestimmen sozialpolitische Reformbemühungen eines Teils der Frauenbewegung sowie Professionalisierung von Frauenarbeit die Durchsetzung dieses neuen Berufsfeldes. Doch unterschiedliche Konzepte zum Berufsbild der weiblichen Polizistin, die vorherrschende Nichtakzeptanz von Frauen in Führungspositionen sowie eine ablehnende, mißtrauische Haltung zu berufstätigen Frauen markieren die Hindernisse des vorgestellten beruflichen Lebenslaufs.Taking the professional biography of Josephine Erkens as an example, this book traces the difficulties women had to face when trying to establish a new branch of an occupation during the first few decades of the last century. Apart from efforts at modernization within the police force itself, social political strivings for reform of a part of the women’s movement as well as processes of professionalization were instrumental in the establishment of this new branch. However, different concepts of the job outline of policewomen, the prevailing non-recognition of women in positions of leadership as well as a negative and suspicious attitude towards working women greatly impeded this professional biography.

  7. Hydrogen and fuel cells. Energy technology without emissions and with high efficiency; Wasserstoff und Brennstoffzellen. Energietechnologie ohne Emissionen und mit hoher Effizienz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-11-15

    In what manner are the fuel cell technology, hydrogen production from renewable energy sources, and reduced CO2 emissions connected, and what are the consequences for the German state of Hessen? This document informs on the available types fo fuel cells, the role of hydrogen as a secondary energy source in the context of the future ''power-from-renewables'' scenario, electromobility and fuel cells, and the activities of the German state of Hessen in this sector (''H2BZ-Initiative Hessen''). The publication also contains important facts on power and emissions as well as exemplary projects of communities, the power industry, and private partners in Hessen. [German] Wie haengen Brennstoffzellentechnologie, Wasserstoffgewinnung durch erneuerbare Energien und die Reduzierung des CO2-Ausstosses zusammen, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus fuer Hessen? Welche Arten von Brennstoffzellen es gibt, welche Rolle Wasserstoff als Sekundaerenergietraeger bei der Nutzung von erneuerbaren Energien in Zukunft spielen kann, was das Thema Elektromobilitaet mit der Brennstoffzelle zu tun hat, wie und warum sich das Land Hessen und die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen - kurz H2BZ-Initiative Hessen - fuer die Akteure in diesen Branchen stark machen, erfaehrt man in diesem Dokument. Dazu findet man wichtige Fakten zum Thema Energie und Emissionen sowie beispielhafte Projekte hessischer Akteure.

  8. Influence of clouds on earth climate. Modellings, measurements, and data analyses within the framework of an interconnected project; Einfluss von Wolken auf das Klima der Erde. Modellierungen, Messungen, Datenanalysen im Rahmen eines Verbundprojektes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grassl, H; Raschke, E

    1995-11-01

    At the beginning of the project there was considerable uncertainty as to the influence of clouds of all kinds on the energy budget of the atmosphere, the quantities and impact of aerosols, and, especially, the physics of high curl clouds. There was neither a possibility to model such cloud systems, nor did reliable measuring methods exist. This interconnected project contributed to the solution of these problems with the aim to create a solid basis of work for future climate researches. Simultaneously, measurements were carried out, satellite data analysed, aerosol data by different authors compiled and evaluated, and numerical simulations of cloud sheets carried out. (orig.) [Deutsch] Zu Beginn des Vorhabens herrschten erhebliche Unsicherheiten ueber den Einfluss von Wolken aller Arten auf den Energiehaushalt der Atmosphaere, ueber die Mengen und Wirkungen des Aerosols - und insbesondere ueber die Physik der hohen Cirren. Es gab keine Modelliermoeglichkeiten fuer solche Wolkensysteme - noch existierten zuverlaessige Messmoeglichkeiten. Das Verbundvorhaben sollte zur Loesung dieser Probleme beitragen mit dem Ziel, eine solide Arbeitsbasis fuer zukuenftige Aufgaben der Klimaforschung zu schaffen. Es wurden gleichzeitig Messungen durchgefuehrt, Satellitendaten analysiert, Aerosoldaten unterschiedlicher Autoren zusammengetragen und geprueft sowie numerische Simulationen von Wolkenfeldern durchgefuehrt. (orig.)

  9. Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiner Keller

    2016-01-01

    Full Text Available Wie wissen Soziologinnen und Soziologen, was sie wissen? Trotz der Internationalisierung der Soziologie bestehen nach wie vor starke sprachräumliche Unterschiede in der soziologischen Wissensproduktion, in eingesetzten Theorien, Methoden und Fragestellungen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Entwicklung und Ausprägung der Unterschiedlichkeit soziologischer Wissenskulturen im Hinblick auf den Einsatz qualitativer bzw. interpretativer Ansätze seit den 1960er Jahren in Deutschland und Frankreich. Er stützt sich auf ein von uns 2012-2014 geleitetes Forschungsprojekt und dessen empirische Grundlagen: Dokumentenanalysen und Interviews. Wissenskulturen werden als die Arten und Weisen der Produktion und Legitimation von (hier: soziologischem Wissen verstanden. Diesbezüglich lässt sich von der Erkenntnisproduktion als dem zentralen Handlungsproblem soziologischen Forschens sprechen. Während für die französischsprachige Soziologie diagnostisch von einer Lösung dieses Erkenntnisproblems durch die den Forschenden zugeschriebenen Kompetenzen und Inspirationen ausgegangen werden kann, schiebt sich im deutschsprachigen Raume eine prozedurale Legitimation durch Verfahren in den Vordergrund. Der Beitrag rekonstruiert exemplarisch die Ausgangssituation dieser Entwicklungen um die Wende zu den 1960er Jahren und bettet sie in die weitere Entfaltung der jeweiligen Soziologien ein. Er will damit zur gegenwärtigen Entwicklung einer reflexiven Soziologie beitragen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601145

  10. Monitoring `Renewable fuels`. Gasification and pyrolysis of biomass. Second situation report; Monitoring ``Nachwachsende Rohstoffe``. Vergasung und Pyrolyse von Biomasse. Zweiter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C; Wintzer, D

    1997-04-01

    The second situation report deals with gasification and pyrolysis as means of improving the energetic utilisation of wood and strawlike biomass and with various possibilities of utilising the gas produced in these processes. It also presents different gasification techniques, measures for gas purification, and ways of utilising gas for electricity generation. Out of the wide range of possible process combinations for producing energy from biomass the report only deals more closely with a few concepts that appear very promising from today`s viewpoint. Working from the current state and perspectives of technical development and from prospective operating conditions and potential market chances of pyrolysis and gasification the report deliberates on the future orientation of research, development, and demonstration activities. (orig./SR) [Deutsch] Im zweiten Sachstandsbericht werden die Vergasung und Pyrolyse zur besseren energetischen Nutzung von Holz und halmartiger Biomasse und verschiedene Moeglichkeiten zur Verwertung des dabei erzeugten Gases betrachtet. Es werden unterschiedliche Vergasungstechniken, Massnahmen zur Gasreinigung und Arten der Gasnutzung zur Stromgewinnung dargestellt. Aus der Vielzahl an moeglichen Kombinationen werden einige, aus gegenwaertiger Sichtweise besonders vielversprechende Konzepte zur Energieerzeugung ueber die Biomassevergasung naeher ausgefuehrt. Ausgehend vom Stand und von den Perspektiven der technischen Entwicklungen sowie den Einsatzbedingungen und potentiellen Marktchancen werden Schlussfolgerungen fuer die zukuenftige Ausrichtung im Bereich Forschung, Entwicklung und Demonstration Anstrengungen gezogen. (orig./SR)

  11. Early Carboniferous ammonoid faunas and stratigraphy of the Montagne Noire (France

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D. Korn

    2007-08-01

    Full Text Available The early Carboniferous (Mississippian sedimentary succession of the Montagne Noire is subdivided into three major lithostratigraphic units, in ascending order the Montagne Noire Griotte Group (Devonian to Early Tournaisian, the Tournaisian to Viséan Saint-Nazaire Group (with the Lydiennes, Faugères, Colonnes, and Puech Capel Formations, the latter new, and the Laurens Flysch Group (late Viséan. The ammonoid assemblages in these rock units are reviewed. A total of 29 Early Carboniferous ammonoid taxa at species level are determined. The new genus Nigrocyclus n. gen., and the new species Gattendorfia nazairensis n. sp., Globimitoceras albaillei n. sp., and Neogoniatites canovasi n. sp. are described. Die unterkarbonische Abfolge von Sedimentgesteinen in der Montagne Noire wird in drei lithostratigraphische Einheiten untergliedert, von unten nach oben die Montagne Noire Griotte Gruppe (Oberdevon bis Untertournai, die Saint-Nazaire Gruppe des Tournaisium und Viséum (mit den Lydiennes Faugères, Colonnes und Puech Capel Formationen, von denen die letzte neu ist, und der Laurens Flysch Gruppe (Oberviséum. Die Ammonoideen-Vergesellschaftungen in diesen Gesteinen werden revidiert. Insgesamt werden 29 unterkarbonische Ammonoideen-Taxa auf Artebene aufgeführt; neu beschrieben werden die Gattung Nigrocyclus n. gen. sowie die Arten Gattendorfia nazairensis n. sp., Globimitoceras albaillei n. sp. und Neogoniatites canovasi n. sp. doi:10.1002/mmng.200700002

  12. Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia- III. El Prenauplio y su papel en la eclosión del huevo en el género Chlamydotheca Saussure 1858 (Ostrácoda, Podocopa, Cyprididae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roessler Ewald W.

    1982-12-01

    Full Text Available El estudio describe el exoesqueleto prenauplial de algunas especies del género Chlamydotheca y hace énfasis en la presentación de la estructura funcionalde este mismo, respecto a su papel en los procesos que causan la eclosión.  Se comprueba la existencia de dos períodos en el desarrollo embrionario que muestran actividad osmótica, induciendo la segunda fase, la eclosión, y subsiguientemente el último paso de la primera muda.The study describes the exoskeleton of the pronauplius of some species of the genus Chiamydotheca with special reference to its functional structure and its role in the hatching processes. Two periods of the late embriological development will be described that show osmotic activity, the latter primarily causes hatching and finally terminates the first molting process.In der vorliegenden Studie wird das pronaupliale Exoskelett einiger Arten der Gattung Chlamydotheca beschrieben unter besonderer Beruecksichtigung seiner Funktionsstruktur im Hinblick auf den Schlupfprozess.  Es werden zwei Perioden der spaeten Embryonalentwicklung vorgestellt, die sich durch starke osmotische Aktivitaet auszeichnen und von denen die zweite zunaechst den Schlupfprozess verursacht und danach die erste Haeutung abschliesst.

  13. Schönheit und andere Provokationen - Eine neue evolutionsbiologische Theorie der Kunst

    Science.gov (United States)

    Junker, Thomas

    Die Evolution hat viele spektakuläre Phänomene hervorgebracht - von der Eleganz des Vogelflugs über die gigantischen Körper der Dinosaurier und die farbenprächtige Vielfalt der Korallenriffe bis hin zu ihrem jüngsten Geniestreich - der menschlichen Kunst. Die schönen Künste - Malerei, Bildhauerei und Architektur, Theater, Tanz, Oper und Filmkunst, Musik und Literatur - Produkte der Evolution? Diese Vorstellung mutet vielen Menschen fremd an, aber wie könnte es anders sein? Denn wenn Charles Darwin recht hat, dann sind nicht nur die körperlichen Merkmale der Menschen als Antworten auf die Erfordernisse des Lebens entstanden, sondern auch ihre geistigen Fähigkeiten und Verhaltensweisen. Im Jahr 1859 hatte er auf den letzten Seiten seines berühmten Buches über die Entstehung der Arten eine kühne Prophezeiung gemacht: Durch die Evolutionstheorie werde es "zu einer bemerkenswerten Revolution in der Naturwissenschaft kommen […]. Die Psychologie wird auf die neue Grundlage gestellt, dass jede geistige Kraft und Fähigkeit notwendigerweise durch graduelle Übergänge erworben wird“ (Darwin 1859, S. 484, 488; Junker 2008).

  14. Der soziale Tod

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuljić Todor

    2012-01-01

    Full Text Available Der folgende Text gehört zur kritischen Thanatologie. In allen bekannten Kulturen wurden Normen für den guten und den schlechten Tod von der herrschenden normativen Thanatologien aufgestellt und Kontrollmechanismen installiert. Prämortales und postmortales soziales Sterben ist eine Art der Exklusion der Anderen und wird unter­schiedlich bestimmt: als damnatio memoriae, atlantische Sklaventum, Randständigkeit, Isolation oder als Rollenverlust. Das soziale Tod hat einen Klassenaspekt, als den ganzen Klassen Gedächtnis entnommen wurde. Hier werden nur einige Arten und Beispilen des sozialen Mord kritisch erörtert: damnatio memoriae, politische Mord und Sklaventum. Es handelt sich um die institutionelle Verarbeitung und Kodierung von Sterben und Tod durch Staat, Religion und Politik. In der Geschichte sind verschieden Völkern und Klasssen einem intensiveren sozialen Sterbeprozess und der sozialen Tötung unterworfen. Mit Identitätszerstörung der Beherrschten ist das soziale mit dem physischen Sterben harmonischer zu verbinden. Es ist auch auf die Differenz zwischen sozialen und politischen Tötung hingewiesen. Am Ende sind einige Aspekte der heutigen geheimen Tötung erwähnt. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 149005: Društveni akteri i društvene promene u Srbiji 1990-2010

  15. Effects of overhead power lines on the bird population of the Radenhaeuser Lache area in the Marburg-Biedenkopf district, Hessen; Auswirkungen von Freileitungen auf die Voegel der Radenhaeuser Lache, Landkreis Marburg-Biedenkopf/Hessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kliebe, K.

    1997-12-01

    In the Radenhaeuser Lache area in the county of Marburg-Biedenkopf 122 birds belonging to at least 18 species were found dead (85.2%) or injured (14.8%) in the period from 1991 to the end of July 1997. In four cases collisions with the high voltage overhead power lines (OHL) running above the flat expanse of water (42 lines of 110 kV and 380 kV) were actually seen. Collisions with the conductors seem to occur with equal frequency when birds come in to land and when they take off in flocks (particularly ducks and lapwings) whether or not this is owing to some disturbance or other (birds of prey, human beings, helicopters or hot-air balloons). (orig.) [Deutsch] Im Bereich der Radenhaeuser Lache (Kreis Marburg-Biedenkopf) wurden seit 1991 bis Ende Juli 1997 122 Voegel in mindestens 18 Arten tot (85,2%) oder verletzt (14,8%) registriert. Kollissionen mit den das Flachgewaesser ueberspannenden Hochspannungsleitungen (42 Seile mit 110 bzw. 380 kV) wurden in vier Faellen durch Sichtbeobachtungen nachgewiesen. Leitungsanfluege geschehen wohl gleichrangig beim Landeanflug und beim scharenweisen Abflug (vor allem Enten und Kiebitze) ohne oder auf Grund von Stoerungen (jagende Greifvoegel, Menschen, Hubschrauber und Heissluftballons). (orig.)

  16. O relêvo do solo como fator determinante da distribuição dos Anofelíneos na região "Bromeliácea-Malária do Brasil

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1958-07-01

    Full Text Available Aus dem Vorhergehenden ergibt sich, dass das Problem "Bromeliaceen-Kerteszia" hinsichtlich des Bodenreliefs in vier Punkten zusammengefasst werden kann: 1- Zone des Vorkommens von Anopheles (Kerteszia cruzii; das sind die Kontinentalebenen der Niederung des Itapocú im Norden der Region und der des Araranguá im Sueden. Dazu kommen die benachbarten Streifen einschliesslich der Abhaenge der Serra do Mar. 2 - Zone des Vorkommens von Anopheles (Kerteszia cruzii und bellator; das sind die quartaeren Ebenen mariner Sedimente (Restingas. 3 - Zone des Vorkommens von Anopheles (Kerteszia cruzii, bellator und homunculus; das ist das stark vertikal aufgeteilte Relief der parallel zueinander in EW-Richtung verlaufenden Gebirgszuege. 4 - Zone des Vorkommens von Anopheles (Kerteszia cruzii und homunculus; das sind die Abhaenge der Gebirgsraender des kristalinen Hochlandes, die tief durch die zum Meer gerichteten Fluesse zerschnitten sind. Ebenfalls erbigt sich, dass in den vier Zonen die Art Anopheles (Kerteszia cruzii einen gleichbleibenden Prozentsatz an Larven aufweist, woraus hervorgeht: 1 - Die Art besitzt keine bevorzugte Wohnstaette, in Bezug aur die Eiablage, in der zur Frage stehenden biogeographischen Region. 2- Die grossen Differenzen bezueglich des Prozentsatzes an positiven Brutstaetten in den bearbeiteten Gebieten haengt nicht von dem groesseren oder geringeren vorkommen der entspreschenden Art im biotop ab, sondern von den Wohnstaetten, die fuer das Leben der Arten Anopheles (Kerteszia bellator und homunculus geeignet sind. Des weiteren ersieht man, dass, im allgemeinen gesehen, eine Abnahmees der Positivitaet der Brutstaetten in der EW-Richtung besteht, dagegen ist die Verringerung in der NS-Richtung weininger akzentuiert.

  17. Medikamentöse Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidinger M

    2013-01-01

    Full Text Available Einleitung: Zum Zeitpunkt der Diagnose eines Nierenzellkarzinoms befinden sich 60 % der Patienten in einem metastasierten Stadium. Screening-Verfahren zur Früherkennung existieren nicht. In den vergangenen 6 Jahren nach jahrzehntelanger Interferon-alpha-Therapie wurde diese Ära mit der Zulassung von neuen, zielgerichteten Therapien revolutioniert. Damit wurden das Gesamt- und das progressionsfreie Überleben dieser Erkrankung erheblich verbessert. Die palliative Nephrektomie stellt jedoch auch in dieser Ära der neuen Therapien den Goldstandard dar. Ergebnisse: In den ersten Studien wurden Patienten nach Versagen von Interferon-alpha eingeschlossen. In diesem Setting gibt es positive Daten zu Sunitinib, Sorafenib und Pazopanib. Später, nach der Zulassung der ersten Tyrosinkinaseinhibitoren, wurden die Studien als richtige Erstlinienstudien ohne Interferon-alpha-Vorbehandlung konzipiert. Die optimale Therapieabfolge sollte nach dem Risikoprofil stratifiziert werden, nämlich vorrangig nach dem so genannten „Memorial Sloan Kettering Cancer Center“- (MSKCC- Risikoscore. Abhängig davon, welcher der 3 Risikogruppen („good“, „intermediate“ oder „poor“ der Patient angehört, empfehlen die Guidelines unterschiedliche Substanzen. In der Erstlinie für „Good“- oder „Intermediate-risk“-Patienten sind Sunitinib, Bevacizumab + Interferon-alpha und Pazopanib eine Standardoption. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrem Nebenwirkungsprofil. Daher sollten bei der Wahl der Erstlinie neben dem Risikoscore immer auch die Begleiterkrankungen mit einbezogen werden. Für so genannte „Poor-risk“-Patienten gibt es Daten zu Temsirolimus und Sunitinib. In der Zweitlinie sind Everolimus und Axitinib zur Behandlung zugelassen. Zusammenfassung: Die Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms wurde durch die Zulassung von einigen neuen, zielgerichteten Substanzen in den letzten Jahren bereichert. Die optimale Therapieabfolge zur Verbesserung des

  18. Das Unsichtbare sichtbar machen. Zum vergessenen Beitrag der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohn- und Siedlungsreform im frühen 20. Jahrhundert Making the Invisible Visible—On a Forgotten Contribution to the Early German Women’s Movement: Housing Reform at the Beginning of the Twentieth Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Wucherpfennig

    2007-03-01

    Full Text Available Der Wohnungs- und Städtebau der Moderne gilt weitgehend als eine „Männerdomäne”. In ihrer Schrift Die Wohnungsfrage ist Frauensache! zeigen Ulla Terlinden und Susanna von Oertzen demgegenüber die vielfältigen und einflussreichen Beiträge der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohnungsreform des frühen 20. Jahrhunderts und zum Neuen Bauen auf.The building of apartments and cities in modernity is seen often as a “male domain.” In the text The Apartment Question is Women’s Work! (Die Wohungsfrage ist Frauensache!, Ulla Terlinden and Susanna von Oertzen present the multiple and influential contributions of the early German women’s movement to housing reform at the beginning of the twentieth century as well as to Neues Bauen, an architectural style of the 1920s.

  19. InterCity tilting e.m.u. for Deutsche Bahn; InterCity-Triebzuege mit Neigetechnik fuer die Deutsche Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behmann, U.

    1999-07-01

    When changing time schedule in the end of may 1999 the German Railway (DB) starts with a new generation of electric intercity trains for 1 AC 15 kV 16 2/3 Hz. Five trains with tilt mechanism will travel between Stuttgart - Singen - Schaffhausen - Zurich. For this purpose these trains are equipped in addition with swiss current collectors and safety engineering. [German] Zum Fahrplanwechsel Ende Mai 1999 wird die Deutsche Bahn (DB) mit einer neuen Generation elektrischer InterCity-Triebzuege fuer 1 AC 15 kV 16 2/3 Hz in den kommerziellen Dienst gehen. Mit fuenf Zuegen Baureihe (BR) 415 mit Neigetechnik (ICT) wird sie die Relation Stuttgart - Singen - Schaffhausen - Zuerich bedienen. Dafuer wurden diese fuenf Zuege zusaetzlich mit schweizerischer Stromabnehmerwippe und Zugsicherungseinrichtung ausgeruestet. (orig/GL)

  20. Driverless vehicles; Automatisches Fahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetting, H.H. [MSEE, Goetting KG, Lehrte (Germany)

    2000-07-01

    New sensor systems, radiocommunication and computer technology have speeded up progress in automation. Driverless vehicles are now feasible. They offer maximum mobility and driving comfort, arrival on time and with minimum environmental effects. Germany should make use of its technological advantage and start trial projects on public roads now. [German] Mit der neuen Sensor-, Funk- und Rechnertechnik ist Bewegung in die Automatisierung gekommen. Automatisches Fahren hat grosse Vorteile fuer unser Wirtschafts- und Sozialleben. Es bietet fuer uns alle ein hoechstes Mass an Mobilitaet, entspannter Bewegung, puenktlicher Ankunft, geringster Belastung fuer die Umwelt (weniger Kraftstoff, weniger Laerm, weniger Platzbedarf). Es ist jetzt entscheidend, dass wir unseren technologischen Vorsprung in Deutschland nutzen, und die ersten Erprobungsprojekte auf oeffentlichen Strassen starten. (orig.)

  1. Aspectos dos tempos verbais

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Helena V. Battaglia

    1998-11-01

    Full Text Available In diesem Aufsatz werde ich zwei Tempora der Vergangenheit im Deutschen behandeln, das Doppelperfekt und das Doppelplusquamperfekt. Ein Grund dafür, gerade diese beiden Formen zu beschreiben, liegt darin, daß sie einerseits in den Grammatiken kaum berücksichtigt werden, in entsprechenden linguistischen Arbeiten aber einen neuen Aufschwung bekommen haben. Für die Beschreibung beziehe ich mich überwiegend auf die Arbeiten von HAUSER-SUIDA & HOPPE-BEUGEL (1972, EROMS (1984, THIEROFF (1992 und VATER (1994. Die Formen werden zuerst rein formal und dann in ihrer Bedeutung und Anwendung beschrieben, ergänzt durch Beispiele, die den oben genannten. Arbeiten entnommen wurden.

  2. HACCP, food quality, food irradiation; HACCP, Lebensmittelqualitaet und Bestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bognar, A [Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Chemie und Biologie

    1999-07-01

    The paper summarizes the principles and purposes of the ''Hazard Analysis Critical Control Points'' (HACCP) system and its application and implementation within the European Union for the purposes of food quality and safety control, including food irradiation. (orig./CB) [German] Eine ausfuehrliche Information und Schulung der mit der Qualitaetssicherung befassten Mitarbeiter ueber den Inhalt und die Ziele des HACCP-Konzeptes erscheint als die wichtigste Voraussetzung fuer seine Implementierung in das Qualitaetsmanagement bei der Lebensmittelverarbeitung. Abschliessend soll noch auf die Gefahren hingewiesen werden, die bei der Einfuehrung eines neuen Qualitaetssicherungssystems in Lebensmittelbetrieben auftreten koennen. Die groesste Gefahr scheint die Ueberorganisation des betrieblichen Ablaufs zu sein. Papierberge, die niemand liest oder beachtet, sind kontra produktiv. (orig.)

  3. Thermal waste treatment; Thermische Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faulstich, M.; Urban, A.I.; Bilitewski, B. [eds.

    1998-09-01

    One effect of the enactment of the new Law on Recycling and Waste Management, in conjunction with the lowering of emission limit values, has been to bring thermal water treatment more and more into the focus of the discussion on optimal water utilisation. The present volume discusses the consequences of changing waste arisings and composition for various process combinations. [Deutsch] Durch das Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und strengeren Emissionsgrenzwerten rueckt immer mehr die thermische Abfallbehandlung in den Vordergrund der Diskussionen um die optimale Abfallverwertung. Die Folgen der sich veraendernden Abfallmengen und -zusammensetzungen im Hinblick auf Anlagenauslastung, Feuerungstechnik, Rueckstaende und Kosten werden eroertert. Es werden verschiedene Verfahrenskombinationen vorgestellt und diskutiert. Verschiedene Moeglichkeiten der Klaerschlammbehandlung und der Einsatz der Reststoffe Asche und Schlacke in der Bauindustrie werden behandelt. (ABI)

  4. Scientific and technical programme parallel to the 'Solarthermie 2000' research and demonstration programme. Final report; Wissenschaftlich-technische Programmbegleitung im Demonstrations- und Forschungsprogramm Solarthermie 2000. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goering, J.; Freitag, T.; Schirmer, U.

    2000-07-01

    The programme 'Solarthermie 2000' aimed at the testing and optimization of active solar systems, especially for service water heating. Sub-programme 2 was to provide the technical fundamentals and achieve a certain degree of standardization in order to make the technology economically competitive. This necessitated long-term monitoring of a representative number of systems. [German] Im Rahmen des Foerder- und Demonstrationsprogramms Solarthermie 2000, Teilprogramm 2 erfolgt durch die Foerderung von bis zu 100 solarthermischer Anlagen mit Schwerpunkt in den neuen Bundeslaendern eine umfassende Erprobung und Optimierung von Systemen zur aktiven thermischen Sonnenenergienutzung vorwiegend zur Brauchwassererwaermung. Mit dem Teilprogramm 2 sollen die technischen Voraussetzungen fuer einen kuenftigen wirksamen Beitrag der Solarthermie zur Energieversorgung geschaffen und durch Systemstandardisierung die wirtschaftliche Konkurrenzfaehigkeit dieser Anlagen verbessert werden. Ausreichende Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Systemkombinationen koennen nur dann gesammelt werden, wenn eine repraesentative Anzahl der diversen Anlagenvarianten errichtet, ueber einen laengeren Zeitraum betrieben und gleichzeitig intensiv beobachtet und analysiert werden. (orig.)

  5. Natural gas as fuel - chances and risks; Erdgas als Kraftstoff-Chancen und Risiken.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wackertapp, H.; Wember, G. [Ruhrgas AG, Essen (Germany)

    2001-11-01

    By reducing the tax payable on natural gas as part of the ecological tax reform, the German government has created the economic framework for the break-through of the automotive fuel, natural gas. Consequently, natural gas has since become much more popular for driving motor engines. The gas industry sees its main task as the development of a natural gas filling station network. There are currently about 200 filling stations with natural gas fuelling facilities in Germany. (orig.) [German] Die Bundesregierung hat mit der in der oekologischen Steuerreform verankerten Mineraloelsteuerbeguenstigung fuer Erdgas die wirtschaftlichen Voraussetzungen fuer einen Durchbruch des neuen Kraftstoffs ''Erdgas'' geschaffen. Demzufolge hat der mobile Einsatz von Erdgas deutlich an Bedeutung gewonnen. Die Gaswirtschaft sieht den Aufbau der Betankungsinfrastruktur als ihre Hauptaufgabe an. Aktuell kann an etwa 200 Tankstellen Erdgas getankt werden. (orig.)

  6. Energiewende 4.0 - Chancen, Erfolgsfaktoren, Herausforderungen, Barrieren für Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber

    Science.gov (United States)

    Rieger, Volker; Weber, Sven

    Energiewende und Digitalisierung transformieren die Energiewirtschaft in noch nicht da gewesenem Maße. Durch den Wandel des linearen, vertikalen Geschäftsmodells in ein horizontales und vernetztes entstehen neue Geschäftsmodelle, in die vermehrt neue Anbieter aus anderen Branchen und Start-ups eintreten. Auf Basis langjähriger Beratungserfahrung erläutern die Autoren die zukünftige Geschäftslogik der Energiewelt 4.0. Anhand von Beispielen aus anderen Branchen zeigen sie dabei wesentliche Handlungsfelder speziell für regionale Energieunternehmen auf. Um in der neuen Energiewelt relevant zu bleiben, müssen Energieversorger ihre Kunden in den Fokus rücken, sich für Partnerschaften öffnen, in die Leistungsfähigkeit ihrer Infrastruktur investieren und v. a. einen Kulturwandel hin zu mehr Agilität und Offenheit vollführen.

  7. Zeitspiel ist keine Alternative - Warum der Wandel zur Pflicht wird

    Science.gov (United States)

    Dieper, Stephan

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka) Die Welt der Digitalisierung ist voll von Wegen, die jemand gegangen ist, bevor dort ein Weg war. Manche dieser Wege stellten sich als Sackgasse heraus, manche als Abkürzung und aus anderen wurden ganze Wegenetze und Städte. Die Energiewelt wird durch den digitalen Wandel nicht verschont bleiben. Durch die intelligenten Messsysteme und die zugehörigen, neuen Strukturen werden energiefremden Wettbewerbern Chancen zum Markteintritt eröffnet. EVUs müssen sich darauf einstellen, dass der permanente Wandel nicht mehr enden wird. Doch auch den EVUs eröffnen sich Optionen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie lernen loszugehen, ohne das genaue Ziel zu kennen.

  8. Digitalisierung als Inkubator für die Energieversorgung von morgen

    Science.gov (United States)

    Arnold, Christian; Postina, Matthias

    Neue Treiber der Digitalisierung bestimmen die Geschicke der etablierten Unternehmen im Energiebereich, dabei haben diese in vielen Fällen noch nicht einmal adäquat auf die altbekannten Treiber der Energiewende reagiert. Eine ganze Branche ist im Umbruch, alte Erlösmodelle brechen ein und Einigkeit scheint bei den Verantwortlichen nur in der Frage zu herrschen, wie in Zukunft noch Geld verdient werden kann. Dieser Beitrag erklärt die prägenden Treiber der Veränderung, analysiert die Ausgangslage und nennt Herausforderungen der Branche. Darüber hinaus legt er den Fokus auf die Betrachtung der neuen digitalen Wertschöpfung. Dazu wird ein Modell eingeführt, welches von der klassischen Wertschöpfungskette über datenbasierte Geschäftsmodelle im Energiesystem bis hin zum Internet of Smart Services reicht. Mit dem Modell geben die Autoren gleichsam Einblick in das geplante Energiewendeprojekt enera.

  9. Organization for the input and output of the environmental managment system in the Austrian network; Aufbau- und Ablauforganisation des Umweltmanagementsystems im Verbund

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, G. [Oesterreichische Elektrizitaetswirtschaft-AG (Verbund), Vienna (Austria)

    1998-12-01

    The Austrian network has pledged itself in all areas of activity to a responsible, enduring relationship with the environment and, consequently, has introduced an environmental management system which embraces all undertakings. The input and output organization is described in relation to the new companies` structure. The establishment of an environmental information system, as well as documentation (required by EMAS) and communications with the public in the form of an annual environmental report may be cited as some of the concrete results. (orig.) [Deutsch] Der oesterreichische Verbund hat sich in allen Taetigkeitsbereichen zu einem verantwortungsvollen, an Nachhaltigkeit orientierten Umgang mit der Umwelt verpflichtet und daher ein - das gesamte Unternehmen umfassendes - Umweltmanagementsystem eingefuehrt. Beschrieben wird die Aufbau- und Ablauforganisation in Verbindung mit der neuen Firmenstruktur. Als konkrete Ergebnisse seien der Aufbau eines Umweltinformationssystems sowie die (vom EMAS geforderte) Dokumentation und Kommunikation mit der Oeffentlichkeit in Form eines jaehrlichen Umweltberichtes erwaehnt. (orig.)

  10. Revolution by way of technical transfer in the development of locomotive brake systems; Revolutionierung in der Entwicklung von Bremssystemen bei Lokomotiven durch Technologietransfer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wright, E.C. [New York Air Brake (United States). Bereich Engineering; Sinn, R. [New York Air Brake (United States). Bereich Elektronik und Software

    1997-12-31

    With the use of components from other sectors and orientation on the technologies of other fields it has been possible to enhance the standard of electronic braking systems. The reliability of the CCBII is ten times greater than with conventional systems. The physical volume could be reduced by 40 percent and the weight by 30 percent. The CCBII has functional redundancy and the Locotrol Distributed Power System is already integrated. A diagnostics system allows repair times to be reduced to 20 minutes. Production is now commencing and it is planned to make the first deliveries starting from January 1998. (orig.) [Deutsch] Durch das Einbinden von Entwurfsverfahren aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Verwendung von Komponenten aus dem Automobilsektor, hochentwickelter Werkstoffe und Techniken ist es moeglich, neue Wege bei Bremssystemen zu gehen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung einer neuen Generation von computergesteuerten Bremssystemen fuer Lokomotiven. (orig.)

  11. Rezension von: Marcus Recht: Der sympathische Vampir. Visualisierungen von Männlichkeiten in der TV-Serie Buffy. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hannah Bölling

    2012-08-01

    Full Text Available Marcus Recht leistet als einer der ersten deutschsprachigen Autoren eine ausführliche Analyse der besonderen Darstellung alternativer Geschlechtlichkeit in der TV-Serie Buffy. Mit Hilfe ausführlicher wissenschaftlicher Methodik zeigt Recht auf, dass die Serie sowohl soziale Konstrukte analysiert, widerspiegelt und karikiert als auch eine alternative Geschlechtlichkeit etabliert, welche die männlichen Vampire in einen zur Zeit der Serienausstrahlung gänzlich neuen Gender-Kontext stellt. Viele weitere klassische filmsoziologische Theorien zu Gender-Konstruktion und -Darstellung werden kritisch aufgegriffen und in die Analyse einbezogen. Eine gute Grundlage für Einsteiger/-innen als auch für Kenner/-innen des Feldes, um sich mit dem wissenschaftlichen Potential des popkulturellen Feldes auseinanderzusetzen.

  12. Studies on mould prevention in viticulture by means of UV-C application of vines (Vitis vinifera L.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Klärner

    2015-08-01

    Full Text Available Aus ökonomischer Sicht ist die Regulierung der Grauschimmelfäule (Botrytis cinerea im Weinbau von großer Bedeutung, da Traubenfäulnis zu Qualitätseinbußen und Ernteverlusten führt. Auf zwei Standorten erfolgte die Applikation von UV-C-Licht, einem neuen Ansatz zur Fäulnisprävention. Mit einer UV-C-Dosis von 160 mWs/cm² wurden Laubwand und Traubenzone beidseitig und mehrfach behandelt. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass UV-C-Applikationen als Komplementärbehandlung zum chemischen Pflanzenschutz mit einem Wirkungsgrad von bis zu 82 % den Befall an Trauben signifikant reduzieren konnten. Demnach ist dieses Verfahren zur Verbesserung der phytosanitären Situation im Bereich der Traubenzone geeignet, wodurch die Reifezeit der Trauben verlängert und daraus folgend die Qualität des Lesegutes optimiert werden kann.

  13. The Wonders of Conversion

    DEFF Research Database (Denmark)

    Midena, Daniel Richard

    This dissertation examines the scientific and evangelical activities of Lutheran missionaries from the Neuendettelsau Mission Society from their arrival in Germ an New Guinea in 1886 until the First World War. It brings to light material from mission and state archives that have a bearing on how we...... understand the history of anthropological fieldwork as well as the interre lated - expansion of Chri stianity and modern science in non - Western contexts. There are two main questions that frame this study : How did the Neuendettelsau missionaries’ scientific worldview shape their approach to evangelism......? And in what way did the Neuen dettelsau missionaries’ evangelical concerns and theological positions inform their particular ethnographic practices? The dissertation contends, firstly, that the Neuendettelsau missionaries’ neo - Kantian belief in the division of the world between natural and transcendental...

  14. OPTIMOT, a software package for computer-assisted modelling and optimized control of internal combustion engines on the test stand; OPTIMOT - Ein Softwarepaket zur rechnergestuetzten Modellbildung und optimierten Steuerung von Verbrennungsmotoren am Motorenpruefstand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hafner, M.; Isermann, R. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Automatisierungstechnik

    2002-07-01

    The OptiMot toolbox is a simple interface to the complex optimization algorithms of the model-based engine optimization process developed under MATLAB. Defaults enable also inexpert users to achieve good results. The optimization algorithms are based on static and dynamic neuronal emission models. The training data required for the neuronal nets were recorded on an engine test stand with in a very short time (about 1 h) using new dynamic measuring strategies. [German] Zusammenfassend konnte in diesem Beitrag die OptiMot-Toolbox als einfache Schnittstelle zu den komplexen Optimierungsalgorithmen der unter MATLAB entwickelten modellbasierten Motoroptimierung vorgestellt werden. Default-Einstellungen ermoeglichen hierbei auch ungeuebten Benutzern, schnell Ergebnisse zu erarbeiten. Die verwendeten Optimierungsalgorithmen selbst basieren auf statischen und dynamischen neuronalen Emissionsmodellen. Die benoetigten Trainingsdaten fuer die neuronalen Netze wurden mit Hilfe von neuen dynamischen Messstrategien in kurzer Zeit (ca. 1 h) am Motorenpruefstand erfasst. (orig.)

  15. Practical implementation of models for replacing coal-fuelled heating systems by modern heating systems; Praktische Umsetzung von Realisierungsmodellen zur Abloesung von Kohleheizung durch moderne Heizungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, N. [Institut fuer Kaelte-, Klima-, Energie-Technik GmbH, Essen (Germany); Hack, M.

    1997-12-31

    In many houses in the new federal states, the entire heating system needs to be replaced. Financing of such projects is an important issue. The work studies other ways of financing investments into heating and distribution systems than the classic ones. Basic financing problems and obstacles as well as the contracts and financing solutions decided on are discussed. Extracts from the civil code of law round off the contribution. (MSK) [Deutsch] Da es in den neuen Bundeslaendern unerlaesslich ist,die gesamte Heizungsanlage neu zu errichten, ist es wichtig, die Finanzierung fuer diesen Weg zu sichern. Dieses Forschungsvorhanben hat das Zie, andere als die klassischen Wege zu finden, die diese investiven Massnahmen in die notwendige Verteilungs-und Heizungsanlage rechtlich absichern. Dazu werden die Grundprobleme und Hemmnisse zur Finanzierung sowie die Vertrags-und Finanzierungsloesungen angesprochen. Auszuege aus dem BGB ergaenzen die Ausfuehrungen.

  16. Transparent thermal insulation for prefabricated school buildings; Einsatz transparenter Waermedaemmung an Schulgebaeuden in praefabrizierter Bauweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Buchmann, R. [Leipzigprojekt GmbH, Leipzig (Germany); Duesterhoeft, A. [Holz- und Leichtmetallbau GmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    The existing schools in the new federal states built from prefabricated elements need to be modernized in order to reduce their energy demand. Fitting some 300 square metres of transparent thermal insulation to the south side of a house front may lead to a cut in its thermal energy demand by 74 per cent. This energy consumption is by 12 kWh per square metre lower than the one obtained with opaque thermal insulation. The results of the first demonstration project are described. (MSK) [Deutsch] Die in den neuen Bundeslaendern vorhandenen Schulen in vorgefertigter Bauweise sind energetisch sanierungsbeduerftig. Werden im Rahmen einer Sanierung ca. 300qm transparente Waermedaemmung an der suedorientierten Fassade eingesetzt, so kann der Heizwaermebedarf um 74% herabgesetzt werden. Das sind 12 kWh/qm weniger als bei dem vergleichsweisen Einsatz einer opaken Waermedaemmung. Im Folgenden werden die Ergebnisse des ersten Demonstrationsprojekts beschrieben.

  17. Wenn ich nur wüsste, ob…: Der beamtenrechtliche Aufstieg im deutschen Bibliothekswesen am Beispiel des Freistaates Bayern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Schwärzel

    2015-12-01

    Full Text Available Mit dem Gesetz zum Neuen Dienstrecht in Bayern hat der bayerische Gesetzgeber im Jahre 2010 das Laufbahnrecht grundlegend reformiert. Als Kernstück der Reform gilt der Regelungskomplex zum beamtenrechtlichen Aufstieg, insbesondere zur sogenannten modularen Qualifizierung, mit dem der Landesgesetzgeber einen modernen Weg im Personalmanagement einschlägt. Der Beitrag ordnet die Regelungen in ihren laufbahnrechtlichen Kontext ein und stellt das neue Instrument der Personalentwicklung näher vor. In 2010, the Bavarian legislator introduced a fundamental public employment law reform. Emphasis was put on professional advancement through modular training as a new approach to human resource management in public administration. This article takes a closer look at this new personnel development instrument and its regulation.

  18. Hinkelbeinchen und "little chicken's leg": deutsche und amerikanische Idiome als kommunikative Textsorten-Problematik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wierschin

    1998-12-01

    Full Text Available Als Marin Luther 1522 seine Übersetzung des Neuen Testaments nach der griechischen Edition des Erasmus von Rotterdam abschloß, hatte er dabei zwar mit größtem Sprachgefühl nicht nur dem deutschen, sondem auch dem idiomatischen 'logos' des Griechischen "auf das Maul" gesehen. Aber er mußte in seinem "Sendbrief vom Dolmetschen" 1530 dennoch zugeben, daß selbst er - zusammen mit seinen beiden Assistenten Melanchthon und Aurogallus - sehr oft zwei bis vier Wochen lang nach einem einzigen idiomatisch treffenden Wort zu suchen hatte. Damit wird von einem eminenten Kronzeugen, nämlich vom Schöpfer des protestantischen 'Hausbuches' Lutherbibel und vom eigentlichen Begründer einer einheitlichen deutschen Schrift­ sprache, samt ihrer sprach- und literargeschichtlich wirkungsmächtigen Idiomatik, die Schwierigkeit und Problematik idiomatischer Äquivalenzen und Transferenzen zwischen den Einzelsprachen verbürgt.

  19. Berufsbezogener Deutschunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irena Miculevičienė

    2011-04-01

    Full Text Available In diesem Artikel geht es um Deutschunterricht für eine bestimmte Zielgruppe. Berufsbezogener Fremdsprachenunterricht ist in der Regel Unterricht mit Jugendlichen, die in der beruflichen Bildung kaum fachliche Kenntnisse haben. Deshalb besteht die Vorbereitung der Lernenden auf die lexikalischen Anforderungen eines Berufes darin, ihnen Techniken zu vermitteln, mit deren Hilfe sie neuen Wortschatz selbständig verstehen, lernen und behalten können. Hier spricht man auch über die Textarbeit, die die text-didaktischen Mittel der stufenweisen Annäherung vom globalen zum detaillierten Verstehen nutzt.Besonderheiten fachsprachlicher Texte in Inhalt, Wortschatz und Grammatik werden darüber hinaus gezielt bewusst gemacht. Was die Grammatikarbeit betrifft, so müssen grammatische Strukturen erkannt und entschlüsselt, aber nicht in jedem Fall produziert werden. Wenn sie wiedergegeben werden, so muss man sie in eigenen Worten und mit einfacheren grammatischen Strukturen wiedergeben.

  20. A stage victory for Germany; Etappensieg fuer Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmela, M.

    2000-12-01

    The attorney general of the European Court of Justice considers the German minimum pricing regulation for electricity from renewable energy sources, as contained in the StrEG (act on enhanced use and minimum pricing of electricity from RES), to be in compliance with the EC prohibition on aid. This statement however does not terminate all debates, as he considers the act to be a 'barrier to trade' in the internal market in electricity. (orig./CB) [German] Der Generalanwalt des Europaeischen Gerichtshofes sieht die Mindestpreisregelungen nach dem Stromeinspeisungsgesetz (StrEG) nicht als staatliche Beihilfen. Allerdings gibt es einen neuen Knackpunkt: Der Generalanwalt sieht das Einspeisungsgesetz als 'Handelshindernis'. (orig./CB)

  1. Energy conservation potentials in the countries of Central and Eastern Europe - an expose of theses; Die Energiespeicherpotentiale in den Laendern Mittel- und Osteuropas - eine Darstellung der Thesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riesner, W. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz FH, Zittau (Germany)

    1996-07-01

    The report compares western and eastern Europe in terms of their supply with fossil energy, the development of their primary and end-use energy consumption, and the development of their gross power generation. The technical state of energy conversion plants and electrothermal power plants, Russia`s energy conservation potential, and the efficacy of measures for enhancing electric energy efficiency in the Ukraine are described. Finally, a comparison of energy input coefficients and energy costs between the old and new federal states of Germany is made. (DG) [Deutsch] Bezueglich der Versorgung mit fossiler Energie, der Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und der Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung werden West- und Osteuropa miteinander verglichen. Der technische Stand der Energieumwandlungsanlagen und der Elektrowaermeanlagen sowie das Energieeinsparungspotential in Russland und die Effektivitaet von Massnahmen zur Elektroenergieeffizienzsteigerung in der Ukraine werden dargestellt. Schliesslich erfolgt ein Vergleich der Energieintensitaets- und Energiekosten zwischen den alten und neuen Bundeslaendern der BRD. (DG)

  2. Körperkult

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Eilers

    2006-03-01

    Full Text Available In ihrer Studie, die auf ihrer im Jahr 2002 am Fachbereich für Politikwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin vorgelegten Dissertation basiert, befasst sich Paula Diehl mit dem politischen Imaginarium des Nationalsozialismus. Sie spürt Entstehung und Gebrauch von Selbst- und Fremdbildern im politischen Diskurs nach. Dabei nehmen die Idealkörperbilder der SS und die Mythoskonstruktion des „Ariers“ einen zentralen Platz ein. Diehl interpretiert sie als Folie für die Visualisierung der nationalsozialistischen Utopie des „Neuen Menschen“. Die Autorin analysiert mit Hilfe eines innovativen interdisziplinären Zugangs auf der Grundlage politik- und kulturwissenschaftlicher Methoden die Instrumentalisierung der SS-Körperbilder für die Vermittlung rassistischer Ideale und die Inszenierung von Herrschaft. Ihr Buch schließt damit eine Forschungslücke.

  3. High-resolution seismic studies on geothermal heat extraction from low, permeable rock strata in the city of Hanover using depth-dependent, optimized acquisition parameters; Hochaufloesende seismische Untersuchungen zur Erdwaermegewinnung aus tiefen, permeablen Gesteinsformationen im Stadtgebiet Hannover unter Verwendung von Profilen mit teufenabhaengig optimierten Akquisitionsparametern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thomas, R. [GGA-Inst. fuer Geowissenschaftliche Gemeinschaftsaufgaben, Hannover (Germany)

    2002-07-01

    The investigations accompanied a demonstration project on geothermal heat production planned by GEOZENTRUM, Hanover, in which geothermal heat will be produced from muschelkalk and mottled sandstone in the area of Hanover/Misburg by means of ''generated geothermal systems'' (GeneSys). This involves detailed seismic exploration of the geological strata of all depth levels. Profile data of the Thoense gas field will be integrated. [German] Die Untersuchungen stehen im Zusammenhang mit dem vom GEOZENTRUM-Hannover geplanten Demonstrationsvorhaben zur Erdwaermegewinnung mittels ''Generierter geothermischer Energie Systeme'' (GeneSys) im Stadtgebiet Hannover/Misburg. Zielhorizonte sind der Muschelkalk und der Buntsandstein. Dazu sollten die geologischen Strukturen im gesamten Teufenbereich detailliert seismisch erkundet werden, wobei neben neuen Messungen auch die vorliegenden Informationen aus bereits gemessenen Profilen des Gasfeldes Thoense einfliessen. (orig.)

  4. Erektile Dysfunktion - Was kommt nach Viagra?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jungwirth A

    2001-01-01

    Full Text Available Man darf nie vergessen, daß es sich bei der erektilen Dysfunktion nicht um ein "Life-Style"-Thema, sondern um eine Erkrankung handelt, welche die Lebensqualität der Patienten deutlich verschlechtert. Die Therapie der erektilen Dysfunktion hat sich in den letzten Jahren revolutioniert und wie man sieht, ist sowohl die Forschung als auch die Pharmaindustrie bemüht, für den Patienten neue, bessere, schneller wirksame und nebenwirkungsärmere Medikamente zu entwickeln. Diese neuen Entwicklungen werden für uns Andrologen/Urologen das Armamentarium für die Therapie der erektilen Dysfunktion bereichern. Welche der nun genannten Substanzen letztendlich übrigbleiben und mit welchen Substanzen wir uns in der näheren Zukunft zu befassen haben, werden die weiteren Entwicklungen zeigen.

  5. Building for the future: The Eurotheum at Frankfurt, Main - an office and domestic building for cosmopolites; Gebaeudetechnische Konzepte der Zukunft: Buero- und Wohnhochhaus fuer Kosmopoliten - Das Eurotheum in Frankfurt am Main

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pielke, O.E. [Brendel Ingenieure AG, Frankfurt am Main (Germany)

    2002-09-01

    The 'Eurotheum' building in Frankfurt is the first high-rise building in Germany that houses both offices and private apartments. It received the 'Immobilien Award 1999 - Cimmit' for industrial buildings by Immobilien-Zeitung and the Institute for International Research of Projektentwicklungsgesellschaft Koellmann AG. [German] Das Eurotheum im Spannungsfeld der Frankfurter Buerohochhaeuser beruht auf einem voellig neuen Konzept: Es verbindet als erstes Hochaus in Deutschland die Funktionen 'Arbeiten' und 'Wohnen'. Fuer das bislang einmalige Konzept des Frankfurter Eurotheums verlieh die Immobilien-Zeitung und das Institute for International Research der Projektentwicklungsgesellschaft Koellmann AG den Immobilien Award 1999 - Cimmit in der Kategorie Gewerbeimmobilien. (orig.)

  6. Data warehouse solution for energy management tasks of a power generation corporation in a competitive market; Data-Warehouse-Loesung fuer die Energiemanagementaufgaben eines Stromerzeugungsbereiches in einem wettbewerblichen Umfeld

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brugger, H. [Siemens AG, Vienna (Austria). Bereich Energieuebertragung und -verteilung; Nobach, U. [Siemens AG, Nuernberg (Germany). Bereich Energieuebertragung und -verteilung; Hoenes, R.; Vetter, T. [Neckarwerke Stuttgart AG (Germany)

    1999-04-19

    Liberalization of the energy market gives new requirements to the organization of the departments of utilities and their IT-solutions. The authors explain by using the example of the new energy management system for Neckarwerke Stuttgart AG, how a modern Data Warehouse-platform is created for the operative and economic tasks for electricity supply and district heating in a competitive market. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der Liberalisierung des Strommarktes erwachsen bei den Energieversorgungsunternehmen neue Anforderungen an die Organisation der Geschaeftsbereiche und an die EDV-Hilfsmittel. Die Verfasser erlaeutern am Beispiel des neuen Energiemanagementsystems fuer die Neckarwerke Stuttgart AG wie mit einem modernen Data Warehouse die Plattform fuer die Loesung der operativen und der wirtschaftlichen Aufgaben der Strom- und Fernwaermebeschaffung in einem Wettbewerbsumfeld geschaffen werden kann. (orig.)

  7. Module Production for the CMS Phase I Pixel Detector and Study of the expected Detector Performance for the Time of Operation

    CERN Document Server

    Freund, Benedikt; Muller, Thomas

    Diese Dissertation befasst sich mit dem Phase-I-Upgrade des CMS-Pixeldetektors, welches im Jahr 2017 durchgeführt wurde. Im Detail werden zwei Aspekte behandelt. Im ersten Teil wird die Modulproduktion, die am Institut für Experimentelle Kernphysik und Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik des KIT stattgefunden hat, vorgestellt. Dabei wird die gesamte Produktionskette, beginnend bei den einzelnen Komponenten bis hin zu den fertigen Pixeldetektormodulen beschrieben mit besonderem Augenmerk auf der Qualitätskontrolle der Halbemodule (einem Zwischenprodukt bestehend aus Siliziumsensor und Auslesechips). Im zweiten Teil wird die Untersuchung der Leistungsfähigkeit des neuen Pixeldetektors vorgestellt. Dabei geht es neben der eigentlichen Bestimmung der Leistungsfähigkeit vor allem um die Optimierung der Betriebsparameter.

  8. Genetische Aspekte der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    1998-01-01

    Full Text Available Eine genetische Grundlage der Osteoporose wird neben Umwelteinflüssen seit langem vermutet. Bei Familien- und Zwillingsuntersuchungen wurden erbliche Einflüsse von etwa 46-75 % auf die Knochendichte - abhängig von den Meßorten - festgestellt. Neben einer genetischen Belastung durch eine betroffene Mutter wurde auch ein väterlicher Einfluß auf die Ausprägung der individuellen Knochendichte nachgewiesen. Verschiedenste Kandidatengene wurden bisher untersucht. Bedeutende Beiträge dazu sind in den genetischen Polymorphismen von Östrogen- und anderen Hormonrezeptoren und anderen wichtigen Genorten zu sehen. Eine Durchleuchtung des genetischen Hintergrundes der Osteoporose kann in Zukunft verbesserte Möglichkeiten der Früherkennung und Differenzierung der Diagnostik eröffnen und damit zu neuen Strategien für Prophylaxe und Therapie der Osteoporose führen.

  9. In vivo measurement of Pb-210 in the skull for retrospective assessment of exposure to radon; Die in-vivo Messung von Pb-210 im Schaedel zur retrospektiven Bestimmung von Radon-Expositionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doerfel, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany). Hauptabteilung Sicherheit/Dosimetrie

    1997-12-01

    The study shows that the new HPGe detectors with a larger surface are significantly better in terms of results and performance than the Phoswich detectors hitherto used for in vivo measurement of Pb-210 in the human skull. The experimental evaluations indicate that smaller HPGe detectors likewise are better than the Phoswich detectors, but some additional studies are required for final evaluation of these instruments. (orig./CB) [Deutsch] Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die neuen grossflaechigen HPGe-Detektoren wesentlich besser zur in-vivo Messung von Pb-210 im Skelett geeignet sind als die bisher eingesetzten Phoswich-Detektoren. Auch kleinere HPGe-Detektoren sind offenbar besser geeignet als Phoswich-Detektoren, allerdings sind hier noch einige ergaenzende Untersuchungen erforderlich. (orig./SR)

  10. Creating and managing brand value to open up new sources of revenue for utilities.; Markenwerte schaffen und managen - neue Erloesquellen fuer EVU. Markenbildung als Marketinginstrument

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannemann, E. [MVV Energie AG, Mannheim (Germany)

    2001-05-07

    When liberalisation of the German energy markets was first initiated, several utilities made attempts at establishing their own brands. These tactical attempts were frequently restricted to images intended to visualise their product offerings, which were born of the new competitive situation in the liberalised energy markets. The value of a brand can only be sustainable when its recognition, established associations and product quality have been built up in integrated fashion. These elements aid in preparing the field for exploiting new sources of income through new and innovative products. (orig.) [German] Zu Beginn der Liberalisierung des deutschen Energiemarktes haben einige EVU Versuche in der Markenfuehrung unternommen. Diese taktischen Versuche beschraenkten sich haeufig auf visuelle Erscheinungsbilder des Produktangebots, geboren aus der neuen Wettbewerbssituation im liberalisierten Energiemarkt. Nachhaltige Markenwerte koennen aber nur dann generiert werden, wenn Markenbekanntheit, Fuehrung der Markenassoziationen und Produktqualitaet integiert aufgebaut werden. Sie bereiten nachhaltig das Feld zur Erschliessung neuer Erloesquellen durch neuartige Produkte. (orig.)

  11. E-Learning als Möglichkeit zur Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens an Berufsschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silvia Dreer

    2008-06-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt dieses Beitrages steht die Frage, wie durch die Potenziale von ELearning selbstgesteuertes Lernen an berufsbildenden Schulen (Berufsschulen unterstützt werden kann und wie diese neuen Lernangebote im Unterricht effektiv genutzt werden können. Dann werden bereits vorhandene empirische Belege zum selbstgesteuerten Lernen aufgearbeitet und unterschiedliche Möglichkeiten zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens betrachtet bzw. welche Lernumgebungen notwendig sind, um selbstgesteuertes Lernen zu ermöglichen. Es wird auf die Besonderheiten von E-Learning eingegangen und eine mediendidaktische Konzeption realisiert. Im Rahmen der empirischen Untersuchung wird untersucht, ob selbstgesteuertes Lernen durch E-Learning unterstützt werden kann. Den Abschluss bildet eine Abschätzung des mediendidaktischen Potenzials von Lernumgebungen die selbstgesteuertes Lernen unterstützen in Hinblick auf den Unterricht in berufsbildenden Schulen.

  12. Einstein und Heisenberg Begründer der modernen Physik

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2017-01-01

    Dieses Buch erzählt die spannende Geschichte der großartigen Entdeckungen des 20. Jahrhunderts: der Einsteinschen Relativitätstheorie und der Heisenbergschen Quantenmechanik. Diese Entdeckungen legten die Grundlagen der heutigen Physik, ohne die unsere digitalisierte Welt der Computer, Satelliten und neuen Werkstoffe nicht möglich wäre. Konrad Kleinknecht versteht es, komplizierte physikalische Zusammenhänge verständlich zu schildern und verbindet die Geschichte der modernen Physik mit den Lebensläufen der beiden außergewöhnlichen Physiker. Er beschreibt in dieser Doppelbiographie die Gemeinsamkeiten und Gegensätze der beiden Koryphäen und zeigt, wie ihr Wirken das 20. Jahrhundert zum Jahrhundert der Physik formte.

  13. Rezension von: Thomas Martinec, Claudia Nitschke (Hg.: Familie und Identität in der deutschen Literatur. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang Verlag 2009. — Ariane Eichenberg: Familie – Ich – Nation. Göttingen: V&R unipress 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christine Kanz

    2010-06-01

    Full Text Available Die Themen Generation und Familie gehören zu den wichtigsten Sujets literarischer Texte, insbesondere wenn diese die Herausbildung oder die Zerstörung von Identität problematisieren. Ein neuer, von Claudia Nitschke und Thomas Martinec herausgegebener Tagungsband ist der literatur- und kulturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesen Themen gewidmet. Sechs Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat vor allem das Genre des Generationenromans Hochkonjunktur, insbesondere Texte der dritten Generation zum Umgang der Großeltern-Generation mit dem Nationalsozialismus. Den Verfasser/-innen dieses neuen, in sich heterogenen Genres wird in der Studie von Ariane Eichenberg allerdings keine allzu große Wirkmächtigkeit bescheinigt. Im Gegenteil nährten die modischen Texte mit den Funden aus der Vergangenheit vor allem das Ich der Erzähler/-innen, deren eigene Gefühle und Selbstvergewisserung in einer von Unsicherheiten geprägten Gegenwart.

  14. Dienstleistung Instandhaltung

    Science.gov (United States)

    Horn, Wolfgang

    Die gravierenden Veränderungen des Marktes und des Wettbewerbes infolge der Globalisierung Ende des 20. Jahrhunderts hatten auch einschneidende Auswirkungen auf die industrielle Instandhaltung. Dies galt sowohl für die unternehmensinterne Instandhaltung als auch für die externen Instandhaltungsdienstleister. Die Instandhaltung, die sich in der Vergangenheit schon ständig den sich verändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Regel auch erfolgreich angepasst hatte, stand vor einer neuen Herausforderung. Sie wurde erneut hinsichtlich ihrer Schnittstellen, Arbeitsteilung und Organisation sowie der Flexibilität, Qualität, Nachhaltigkeit und Gesamteffizienz in vielen Unternehmen sowohl intern als auch extern zunehmend sehr kritisch betrachtet. Es wurde in vielen Unternehmen prinzipiell alles auf den Prüfstand gestellt und bisherige Strukturen, Abläufe, Strategien und Prozesse hinsichtlich des vorhandenen Verbesserungspotenzials hinterfragt. Dabei wurde auch sehr oft über den "eigenen Tellerrand“ geschaut und externer Sachverstand genutzt.

  15. The energy-optimized house at Zittau - a new teaching and research buliding for gas and HVAC engineering; Das Niedrigenergiehaus Zittau - ein neues Lehr- und Foschungsgebaeude fuer die Gas- und die Versorgungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilsdorf, J. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen, Zittau/Goerlitz, Zittau (Germany). Fachbereich Bauwesen, Lehrgebiet Gastechnik

    1996-06-01

    By means of the new energy-optimized building at Zittau, an education and research object, the Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen of Zittau is enhancing the practice-oriented education of students especially in the curricula hvac engineering and structural engineering. As an experimental building it is, at the same time, a complex system demonstrating energy-saving construction and heating and permitting to carry out research and development work. The article describes the concepts and execution of the building. (orig.) [Deutsch] Mit dem neuen Lehr- und Forschungsgebaeude `Niedrigenergiehaus Zittau` verbessert die Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau die praxisbezogene Ausbildung der Studenten vor allem in den Studiengaengen der Ver- und Entsorgungstechnik und des Bauingenieurwesens. Zugleich ist es als Experimentalbau ein komplexes System fuer energiesparendes Bauen und Heizen und bietet hervorragende Voraussetzungen fuer die Durchfuehrung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Im Artikel werden Konzepte und Einrichtungen des Gebaeudes beschrieben. (orig.)

  16. Śmierć Sokratesa. Śmierć jako oddzielenie ciała i duszy (Socrates' Death. Death as Separation of Body and Soul

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eberhard Jungel

    2006-06-01

    Full Text Available Der Tod des Sokrates. Der Tod als Trennung von Leib und Seele (ZusammenfassungIm hier übersetztem Fragment präsentiert der Autor die platonische Vorstellung des Todes (und ihrem Zusammenbund mit der Erkenntnis, insbesondere mit der Selbsterkenntnis. Er Tut das auf Grund der letzten Tage Sokrates, beschriebenen vor allem im Dialog Fedon. Diese Vorstellung stellt er nächst dem biblischen Verständnis des Todes gegenüber. Der Autor betont, daβ Platonismus, sehr stark Einfluss hattend auf das Christentum, das biblische Verständnis über das Ende des Lebens entstellte. Als eine teologische Aufgabe verbleibt die Entplatonisierung des Christentums und Belebung des ursprünglichen, enthalten im Alten und Neuen Testament, Verständnisses des Todes.

  17. The new Tenant Electricity Law. No or one contribution to the energy transition?; Das neue Mieterstromgesetz. (K)ein Beitrag zur Energiewende?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kortlaender, Jenny [Kanzlei Rechtsanwaelte Guenther, Hamburg (Germany).; Zengerling, Cathrin [HafenCity Univ., Hamburg (Germany). Nachwuchsforschungsgruppe ' ' Urban Footprints' '

    2018-03-15

    With the new Tenant Electricity Act, the federal legislator is pursuing two main goals: Firstly, tenants should now benefit from solar power subsidies in addition to homeowners. On the other hand, the number of solar systems on residential buildings should increase significantly. The article explores the question of whether and to what extent the concrete structure of the Tenant Electricity Act published by the EU Commission on 24 July 2017 in the Federal Law Gazette and approved by the EU Commission in November 2017 contributes to achieving these goals. [German] Mit dem neuen Mieterstromgesetz verfolgt der Bundesgesetzgeber zwei wesentliche Ziele: Zum einen sollen neben Hauseigentuemern nun auch Mieter von der Solarstromfoerderung profitieren. Zum anderen soll die Zahl der Solaranlagen auf Wohngebaeuden deutlich steigen. Der Artikel geht der Frage nach, ob und inwieweit die konkrete Ausgestaltung des am 24. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt veroeffentlichten und im November 2017 von der EU-Kommission beihilferechtlich genehmigten Mieterstromgesetzes dazu beitraegt, diese Ziele zu erreichen.

  18. From competence in electronics to competence in mechatronics; Von der Elektronik- zur Mechatronikkompetenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechling, J.

    1998-12-01

    AFT Atlas Fahrzeugtechnik GmbH (Werdohl), a subsidiary of LuK and Temic Telefunken Microelectronic, has set its sights on the tasks of the future. AFT supplies the world-wide automotive and component industry with measurement and application systems for engine/transmission control systems and vehicle testing. AFT has installed a new dynamic test rig for refining running gear and power train acoustics. The company is particularly active in the cutting-edge sector of mechatronics. (orig.) [Deutsch] Die AFT Atlas Fahrzeugtechnik GmbH (Werdohl), eine Tochtergesellschaft der LuK und der TEMIC TELEFUNKEN microelectronic GmbH, nimmt die Aufgaben der Zukunft ins Visier. AFT beliefert die Automobil- und Zulieferindustrie weltweit mit Mess- und Applikationssystemen fuer Motor-/Getriebesteuerungen und Fahrzeugversuche. Fuer die Auslegung von Fahrwerks- und Antriebsstrangakustik hat AFT einen neuen Rollenpruefstand in Betrieb genommen. Auf dem zukunftstraechtigen Sektor Mechatronik forciert AFT seine Aktivitaeten. (orig.)

  19. HACCP, food quality, food irradiation; HACCP, Lebensmittelqualitaet und Bestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bognar, A. [Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Chemie und Biologie

    1999-07-01

    The paper summarizes the principles and purposes of the ''Hazard Analysis Critical Control Points'' (HACCP) system and its application and implementation within the European Union for the purposes of food quality and safety control, including food irradiation. (orig./CB) [German] Eine ausfuehrliche Information und Schulung der mit der Qualitaetssicherung befassten Mitarbeiter ueber den Inhalt und die Ziele des HACCP-Konzeptes erscheint als die wichtigste Voraussetzung fuer seine Implementierung in das Qualitaetsmanagement bei der Lebensmittelverarbeitung. Abschliessend soll noch auf die Gefahren hingewiesen werden, die bei der Einfuehrung eines neuen Qualitaetssicherungssystems in Lebensmittelbetrieben auftreten koennen. Die groesste Gefahr scheint die Ueberorganisation des betrieblichen Ablaufs zu sein. Papierberge, die niemand liest oder beachtet, sind kontra produktiv. (orig.)

  20. Transfer normativer Ordnungen – Baumaterial für junge Nationalstaaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Stolleis

    2012-01-01

    Full Text Available Seit dem 17. Jahrhundert gibt es historische Reflexionen darüber, wie und warum das antike römische Recht, geformt durch Lehre und Praxis des mittelalterlichen Italiens nördlich der Alpen, »rezipiert« worden sei. Ebenso diskutierte man seit dem 19. Jahrhundert über das Lübecker Stadtrecht im Rahmen der Hanse sowie die Ausbreitung des Magdeburger Rechts auf Städte im slawischen Osten. Die heutige Rechtsgeschichte sucht nach neuen Modellen und Terminologien, um den Transfer von Gesetzbüchern, Rechtsprinzipien, Institutionen, Rechtssprache oder kulturellem Habitus von Rechtsanwendern angemessener zu erfassen. Berichtet wird hier über ein Südosteuropaprojekt (1850 bis 1933 mit Blick auf den Transfer normativer Ordnungen (Verfassungsrecht, Zivilrecht, Strafrecht in ehemaligen Provinzen des Osmanischen Reichs, die nun zu jungen Nationalstaaten wurden, etwa Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Montenegro und Albanien.

  1. Pollutant monitoring in the Elbe river with the aid of the zebra mussel. A classification system - 1990-1997; Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Dreikantmuschel. Ein Klassifizierungssystem - 1990-1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten - HUuG, Tangstedt (Germany); Gaumert, T. [comps.] [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    1998-04-01

    The pollutant burden of the Elbe river can now be assessed more accurately with the aid of a new classification system based on pollutant accumulation in the soft tissue of the zebra mussel (Dreissena polymorpha), which provided the basis for a 7-stage pollution scale for individual substances. This closes a gap in pollution analysis of the Elbe river and makes statements on pollutant levels more efficient. [Deutsch] Die Schadstoffbelastung der Elbe kann mit Hilfe eines neuen und hier erstmalig vorgestellten Klassifizierungssystems besser als bisher bewertet werden. Die Auswertung angereicherter Schadstoffgehalte im Weichkoerper der in den Elbe-Messstationen gehaelterten Dreikantmuschel Dreissena polymorpha fuehrte zur Entwicklung einer siebenstufigen Belastungs-Skala fuer einzelne Substanzen. Mit diesem Verfahren kann somit ein offener Bereich bei der Bewertung der Schadstoffbelastung der Elbe geschlossen und die Gewaesserueberwachung mit einer hoeheren Aussagekraft betrieben werden. (orig.)

  2. Vertical and horizontal liners. Expert seminar; Vertikale und horizontale Abdichtungssysteme. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, M.; Schulz, T. [comps.

    2000-07-01

    The seminar presented new findings in the fields of surface coverings and alternative liners, vertical liners (with a contribution on developments in Great Britain), and basic constructive problems of liner systems. Another session discussed problems, experience and developments of sealing walls, especially quality assurance measures during sealing wall construction. Apart from presenting a status report, the seminar also intended to provide a basis for an exchange of experience between the attendants. [German] Ein Schwerpunkt des diesjaehrigen Deponieseminars ist die Darstellung von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen mit Oberflaechenabdichtungen und mit alternativen Dichtungssystemen fuer Deponien. Weiterhin werden vertikale Abdichtungen behandelt, fuer die ein Beitrag ueber Entwicklungen in Grossbritannien vorliegt sowie grundsaetzliche konstruktive Fragen zu Abdichtungssystemen. Der weitere Seminarschwerpunkt behandelt Problemstellungen, Erfahrungen und Entwicklungen der Dichtwandtechnologie, insbesondere Qualitaetssicherungsmassnahmen waehrend des Dichtwandbaus. Das Ziel des Seminars ist es, einerseits den Stand der Technik und der Forschung darzustellen, andererseits aber die Moeglichkeit zu bieten, Erfahrungen und Informationen auszutauschen. (orig.)

  3. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie - Fallstudie zu multiplen osteoporotischen Sinterungen der Lendenwirbelsäule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schekelmann R

    2010-01-01

    Full Text Available Im St. Marien-Krankenhaus wurden von Januar 2007 bis September 2009 insgesamt 176 Patienten mit osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen mittels Ballonkyphoplastie (BKP behandelt. Die funktionellen Ergebnisse waren gut; es traten keine interventionspflichtigen Komplikationen auf. Seit September 2009 wurden weitere 41 Patienten bei gleicher Indikation mit dem neuen Verfahren der Radiofrequenz- Kyphoplastie (DFine behandelt. Die OPZeiten waren erheblich verkürzt und die Austrittsrate des Zements konnte um 2/3 verringert werden. Wir sahen weder Komplikationen, noch Kreislauf-Beeinträchtigungen. Das neue Verfahren (RF-Kyphoplastie ergab funktionell gleich gute Ergebnisse wie die BKP, benötigte kürzere OP-Zeiten und reduzierte die Anzahl unerwünschter Nebeneffekte.

  4. The Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM; Das Karlsruher Atmosphaerische Mesoskalige Modell KAMM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adrian, G. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Umwelt und Technik (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung]|[Karlsruhe Univ. (T.H.). (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Klimaforschung

    1998-01-01

    The applications of the KAMM model range from real-time simulations over the analysis of mesoscale phenomena and the development of parametrizations to describing climatology. In the course of time, wishes emerged to change essential parts of the original model concept, calling for substantial reprogramming; so it was decided to entirely redraft the dynamic core of KAMM and to program it from the beginning including the parallelization of the code. The paper describes the basics of the new model core. (orig./KW) [Deutsch] Der Anwendungsbereich des KAMM-Modells erstreckt sich von Echtzeitsimulationen, ueber Analyse mesoskaliger Phaenomene, Entwicklung von Parametrisierungen bis hin zur beschreibenden Klimatologie. Weil im Laufe der Entstehungszeit wesentliche Aenderungswuensche des urspruenglichen Konzeptes entstanden sind, die eine Neuprogrammierung in wesentlichen Teilen erforderlich erscheinen lassen, wurde entschieden, den dynamischen Kern von KAMM voellig neu zu gestalten und bei der Programmierung eine Parallelisierung des Codes von Anfang an mit einzubeziehen. Die Grundlagen dieses neuen Modellkernes werden vorgestellt. (orig./KW)

  5. Emotionalisierung der Nachhaltigkeitskommunikation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Anne Grethe Julius

    Nachhaltigkeitskommunikation (Brugger 2010: 3f). Untersucht wird das Potenzial kommunikativer Handlungen über soziales und ökologisches Engagement, bestimmte Gefühle bei den Empfängern hervorzurufen und eine emotionale Bindung zum Unternehmen herzustellen, u.a. durch emotive Ausdrücke und Bilder, Intensivierungen und...... emotional (mehr als rational) angesprochen - Welche Emotionalisierungsstrategien werden benutzt - Inwieweit unterscheidet sich die deutschsprachige Nachhaltigkeitskommunikation von der dänischsprachigen. Das Textkorpus umfasst online verfügbare Nachhaltigkeitskommunikation auf Websites und in neuen Medien......Die Nachhaltigkeitskommunikation gewinnt an Umfang und Bedeutung und immer öfter werden bei der Bewertung von Unternehmen durch z.B. Investoren und Kunden auch nicht-finanzielle Aspekte herangezogen. Im Fokus des vorliegenden Beitrags steht die emotionale Dimension der unternehmerischen...

  6. Non scholae, sed vitae discimus!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Mulley

    2013-12-01

    Full Text Available "We want our young people exposed to ICT in school from the very beginning, and we want teachers who are confident to share their knowledge", mit diesen Aussagen der EU-Kommissarin for Education, Nellie Kroes (Europäische Kommision, 2013, wird deutlich, dass LehrerInnen aufgefordert sind, den ihnen anvertrauten Kindern einen sinnvollen Umgang mit Medien nahe zu bringen. Wie wichtig das Ausbilden dieser Fähigkeiten und das Erwerben der Kenntnisse in diesem Bereich ist, kann durch die Tatsache, dass die Europäische Union digitale Kompetenz zu einer der acht Schlüsselkompetenzen zählt und von der Europäischen Kommission in ihrer "Digitalen Agenda" (Europäische Kommission, 2006 nachweislich eingefordert wird, erkannt werden. Studien, wie beispielsweise die 3. Oö. Kinder-Medien-Studie (Oö. Kinder-Medien-Studie, 2012 belegen, dass Kinder bereits vor dem Schuleintritt mit neuen Technologien und dem Internet Erfahrungen sammeln. Diese Erkenntnisse führen zur Fragestellung, welche Maßnahmen im schulischen Kontext gesetzt werden müssen, um SchülerInnen im Bereich der Medienbildung zu unterstützen und auf den individuellen und kollektiven Habitus im Bereich der Medienbildung einzugehen. Eine Arbeitsgruppe mit ExpertInnen (digi.komp, 2013a erstellte im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zu diesem Zweck einen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen für SchülerInnen des Primarbereichs. Dieses digitale Kompetenzmodell mit zahlreichen Anwendungsbeispielen ermöglicht allen SchulpartnerInnen in Österreich eine Orientierung beim Arbeiten mit "Neuen" Medien. Es soll SchülerInnen dazu befähigen, dass sie am Ende der vierten Schulstufe Kompetenzen im Bereich der ICT aufweisen.

  7. Von Nischen und Infrastrukturen - Herausforderungen und neue Ansätze politischer Technologien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Stalder

    2011-06-01

    Full Text Available Neue Technologien aus dem aktivistischen Umfeld bieten radikale Alternativen zu kultureller Nischenbildung und zentralisierten Web 2.0-Infrastrukturen. Die sozialen und politischen Realitäten der Digitalisierung und Vernetzung sind heute von zwei konstitutiven, aber grundsätzlich unterschiedlichen, ja teilweise sogar entgegengesetzten Dynamiken geprägt. Beide stellen den Medienaktivismus vor neue Herausforderungen. Zum einen können wir ein Aufblühen neuer kultureller Nischen und horizontaler Organisationsformen beobachten. Zum anderen erleben wir gleichzeitig eine enorme Zentralisierung und Konzentration auf der Ebene der Plattformen, welche einen grossen Teil der infrastrukturellen Grundlage des Wachstum der Nischen und neuen Kooperationsmuster darstellen. Nachdem der Aufbau alternativer Infrastrukturen – Zeitschriften, TV Kanäle und Internetplattformen – in den ersten 30 Jahren medienaktivistischer Projekte eine grosse Rolle gespielt hat (Stalder 2008 sind diese Fragen in den letzten 10 Jahren etwas in den Hintergrund getreten. Denn die Komplexität der Infrastrukturen nahm stetig zu, was es immer aufwendiger machte, sie zu betreiben und die neuen, offene Plattformen, wie sie für Web 2.0 typisch sind, stellten allen - scheinbar ohne Einschränkungen - mächtige Werkzeuge zu Verfügung. Warum eine eigene Plattform betreiben, wenn grosse professionelle Anbieter das besser, sicherer und kostenfrei anbieten? Heute sind die Probleme dieser Entwicklungen aber deutlich zu erkennen. Im Folgenden werden die Herausforderungen dieser Nischenbildung, die dunkle Seite der zentralisierten Infrastrukturen sowie die darauf reagierenden, neue Entwürfe für de-zentrale Infrastrukturen skizziert.

  8. 57th report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2000; 57. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-08-01

    This is the 57th annual report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) on Rhine water quality from the view of drinking water supply. The positive trends continued in some fields, especially in the case of chloride concentrations and freights. On the other hand, there was a significant increase of some organic pollutants like DTPA, glyphosate and AMPA. The microbiological specifications of the new Drinking Water Ordinance and the concentrations of tensides and their metabolites are gone into. The ARW is worried about new or newly identified organic substances in Rhine water, especially as there is a lack of toxicological data on these substances and of data concerning their behaviour during freshwater preparation for drinking. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) legt hiermit ihren nunmehr 57. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Aktivitaeten und wichtige Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rhein-Wasserwerke berichtet wird. Wie in den Vorjahren steht im Mittelpunkt der fachlichen Arbeiten der ARW die Bewertung der Rheinwasserbeschaffenheit aus Sicht der Trinkwasserversorgung. Im ersten Teil dieses Jahresberichtes sind die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst, die insgesamt erkennen lassen, dass sich die positiven Tendenzen bei vielen Wassergueteparametern auch im Berichtsjahr 2000 fortgesetzt haben. Dies gilt vor allem fuer die Chlorid-Konzentrationen und -Frachten im Rhein, die im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurueckgegangen sind. Im Gegensatz dazu haben die Konzentrationen einiger organischer Einzelstoffe, wie z. B. DTPA sowie Glyphosat und AMPA, im Jahr 2000 z. T. deutlich zugenommen. Weiterhin sind in diesem Jahresbericht eine ausfuehrliche Zusammenstellung ueber die mikrobiologischen Anforderungen, die sich aus der neuen Trinkwasserverordnung ergeben sowie ein Bericht ueber das Vorkommen von Tensiden und deren Metaboliten in Oberflaechengewaessern, wie z. B. im Rhein, enthalten. Insbesondere das Auftreten

  9. Functional MRI and neurophysiological aspects of obesity; Funktionelle MRT und neurophysiologische Aspekte der Adipositas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sztrokay, A.; Reiser, M.; Meindl, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Gutyrchik, E. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Medizinische Psychologie, Muenchen (Germany)

    2011-05-15

    bildgebender Verfahren fuer die Erforschung von gesundem, homoeostatischem und im Gegensatz dazu hedonischem Essensverhalten repraesentiert einen neuen und wichtigen wissenschaftlichen Ansatz. Weitere Fortschritte auf dem Gebiet der bildgebenden Verfahren und eine Verbesserung des experimentellen Designs koennen neue und bedeutende Erkenntnisse hinsichtlich des menschlichen Essverhaltens liefern. Diese koennten zu neuen Entwicklungen in der Pharmako- und Verhaltenstherapie der Adipositas fuehren. (orig.)

  10. Essay (with abstract in English Drei Avantgarde-Strömungen des heutigen US-Geisteslebens – und ihre Beziehung zu Europa

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roland Benedikter

    2006-12-01

    Full Text Available Die heutigen USA gelten vielen als Vorreiter auf dem Weg zur integrativen Erneuerung von Wissenschafts- und Erkenntnisparadigmen. Dies vor allem im Bereich der traditionellen Kern- und Grundlagen-Wissenschaft der neuzeitlichen Universität: der Philosophie und der historisch aus ihr erwachsenen Psychologien. Seit einigen Jahren ist in den USA in der Tat eine Entwicklung im Gang, welche die Einseitigkeiten des nominalistisch-subjektivistischen Paradigmas der „Postmoderne“, welches aus ideengeschichtlicher Sicht die Epoche zwischen 1979 und 2001 geprägt hat, um einen neuen geistigen Objektivismus ausgleichen und beide zu einem neuen, „subjektiv-objektiven“ Paradigma integrieren will. Diese Entwicklung findet ihren Ausdruck in drei exemplarischen Avantgarde-Strömungen, die im vorliegenden Beitrag vorgestellt sowie auf Charakteristiken und Wechselbeziehungen untersucht werden. Dabei erweist sich, dass die heutige ideengeschichtliche Avantgarde der USA in Kernterminologie, historischer Kontinuität und Ausrichtung stark pazifisch-asiatisch, aber noch zu wenig atlantisch-europäisch geprägt ist. Das scheint mit ein Grund dafür zu sein, warum diese Avantgarde-Ansätze trotz ihres hochwertigen Anregungs- und Innovations-Potentials im Hinblick auf ein ganzheitliches Wissenschafts-Paradigma für das 21. Jahrhundert noch unübersehbare Schwierigkeiten haben, den atlantisch-europäisch geprägten Hauptstrom des Geistes-, Kultur- und politisch-sozialen Lebens ihrer Gesellschaft zu erreichen. Es zeigt sich, dass der innere Ausgleich zwischen pazifischen und atlantischen Ideen-Einflüssen eine der zentralen Herausforderungen für diese Avantgarde-Strömungen, aber darüber hinaus im Spiegelverhältnis auch für das europäische Kultur- und Gesellschafts-Paradigma sowie für die Entwicklung der integralen Bewegungen auf Weltebene insgesamt ist.

  11. Advanced cold rolled steels for automotive applications

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann, H. [ThyssenKrupp Steel AG, Eberhardstrasse 12, 44145 Dortmund (Germany); Mattissen, D.; Schaumann, T.W. [ThyssenKrupp Steel AG, Duisburg (Germany)

    2006-09-15

    Advanced multiphase steels offer a great potential for bodies-in-white through their combination of formability and achievable component strength levels. They are first choice for strength and crash-relevant parts of challenging geometry. The intensive development of high-strength multiphase steels by ThyssenKrupp has led to hot dip galvanizing concepts with an outstanding forming potential. Hot rolled, hot dip galvanized complex phase steels are currently produced in addition to cold rolled DP and RA steels. New continuously annealed grades with tensile strength levels of up to 1000 MPa in combination with sufficient ductility for applications mainly in the field of structural automobile elements make use of the classic advantages of microalloying as well as the principles of DP and TRIP steels. Further improvement of properties will be reached by the new class of high manganese alloyed steels. (Abstract Copyright [2006], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Fortschrittliche Multiphasen-Staehle eroeffnen wegen der inzwischen erreichbaren Kombination aus Umformbarkeit und Bauteilfestigkeit ein enormes Potenzial fuer Rohkarosserien. Sie stellen eine erste Wahl dar, wenn es um Festigkeit und um Crashsicherheit geht und besondere Anforderungen an die Bauteilgeometrien gestellt werden. Bei ThyssenKrupp hat die Entwicklung hochfester Multiphasen-Staehle in Verbindung mit dem Feuerverzinken zur Realisierung von Blechhalbzeugen gefuehrt, die hervorragend formbar sind. Es werden heute feuerverzinkte Komplexphasenstaehle neben den bewaehrten kaltgewalzten Dualphasen(DP) - und Retained Austenit(RA)-Staehlen produziert. Die neuen kontinuierlich gegluehten Stahlvarianten mit Festigkeiten bis zu 1000 MPa in Kombination mit der bei Strukturbauteilen im Automobilbau geforderten Duktilitaet nutzen sowohl die klassischen Vorteile des Mikrolegierens aus und dazu die Prinzipien, die man bei DP- und TRIP-Staehlen anwendet. Eine weitere Verbesserung des Eigenschaftsprofils wird mit dem

  12. East German power plants: New concepts for the power and energy supply; Ostdeutscher Kraftwerkspark: Neugestaltung der Kraft- und Waermeversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bald, A [Fossil Befeuerte Kraftwerke Inland, Bereich Energieerzeugung (KWU), Siemens AG (Germany)

    1994-10-01

    The enhancement of the energy economy plays the key role for the economic and ecological sanitation of the New Laender. Due to the bad condition sanitation mostly means new construction. The energy economy, the manufacturing industry and the public administration have successfully met this challenge. The programme has been launched, nearly all key projects have been given to contractors, the majority has already been realised and the first plants have already been connected to the network. Due to the performance that has been achieved so far, the following statement can already be made today. At the end of the decade the New Laender will have the most modern power and thermal energy supply in the world. Hence the industrial site eastern Germany gains an attractiveness that does not have to fear the international competition. Apart from strong impetus for economic growth and employment the environmentally friendly energy supply will lead to a considerable improvement of the life quality of approx. 16 million people. (orig.) [Deutsch] Bei der oekonomischen und oekologischen Gesundung der neuen Bundeslaender faellt der Sanierung der Energiewirtschaft eine Schluesselrolle zu. Wegen der schlechten Substanz kann Sanierung zumeist nur Neubau heissen. Dieser Herausforderung haben sich Energiewirtschaft, Herstellerindustrie und oeffentliche Verwaltung erfolgreich gestellt. Das Ausbauprogramm ist auf den Weg gebracht, fast alle Schluesselprojekte sind vergeben, die meisten mittlerweile in der Realisierung, und die ersten Anlagen sind sogar schon am Netz. Angesichts des bisher Geleisteten laesst sich bereits heute feststellen: Ende des Jahrzehnts werden die neuen Bundeslaender ueber die modernste Strom- und Waermeversorgung der Welt verfuegen. Der Wirtschaftsstandort Ostdeutschland gewinnt damit eine Attraktivitaet, die international keinen Vergleich zu scheuen braucht. Neben kraeftigen Wachstums- und Beschaeftigungsimpulsen wird der umweltfreundliche Neuaufbau der

  13. Enforcement of mandatory third party access based on antitrust law; Zwangsdurchleitung mittels Kartellrecht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Markert, K. [Bundeskartellamt, Berlin (Germany). 8. Beschlussabteilung

    1998-04-01

    Access of third parties to power transmission systems which up to now is governed in Germany by ownership rights will not run smoothly in future, although the general policy decision ended the dispute about the if, however leaving open aspects of the how. The problems arising in designing the how are currently displayed to the public by the disputes about conditions and model solutions reported from the telecommunications area, where deregulation is ahead of the developments in the energy sector. Obviously, the contention point is not technical feasibility of third party access, but the economic aspects and the conditions offered to competing suppliers depending on access to a transmission network. Hence it can be expected that there will be conflicts of interest that will have to be decided. The legal basis for conflict management is outlined in the recent amendment to the EnWG (German energy industry act), and jurisdiction will primarily rely on paragraph 6 of the act, referring to antitrust review. The contribution here gives an outline of the legal framework conditions governing enforcement of third party access to transmission systems in the future deregulated energy market. (orig./CB) [Deutsch] Die Oeffnung bisher geschlossener Netze fuer Drittwettbewerber verlaeuft auch dann, wenn ueber das `Ob` kein Streit mehr besteht, nicht konfliktfrei. Dies wird zur Zeit dem deutschen Publikum im Bereich der Telekommunikation mit fast taeglich neuen Varianten vorgefuehrt. Es geht dabei offensichtlich nicht um die technische Machbarkeit der Drittnutzung, sondern um die wirtschaftlichen Konditionen fuer Konkurrenten, die fuer ihr Leistungsangebot auf den Zugang zum Netz angewiesen sind. Konflikte ueber die Bedingungen dieses Zugangs sind daher vorprogrammiert, und es stellt sich die Frage, nach welchen Regeln und durch welche Gremien oder Institutionen solche Konflikte entschieden werden sollen. Der Beitrag umreisst die rechtlichen Rahmenbedingungen, die im neuen En

  14. Flouting the Law: Vigilante Justice and Regional Autonomy on the Indonesian Border

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Eilenberg

    2011-01-01

    Full Text Available After the Asian Economic Crisis in 1997 and the fall of president Suharto’s authoritarian regime in 1998, rural and urban Indonesia experienced a surge in vigilante killings and the rise of non-state forms of authorities working within the twilight of legality and illegality, assuming the role of the state. Institutional uncertainty, large-scale decentralisation reforms and the deterioration of formal legal authority in post-New Order Indonesia encouraged these processes. This apparent ‘lawlessness’ became especially evident along the fringes of the Indonesian state where state authority has continuously been contested and in a state of fl ux. This paper argues that observing these processes of lawlessness and vigilantism from the borderlands provides us with an exceptional window to understand the ambiguous relationship between law and order in post-New Order Indonesia. ----- Nach der Asienkrise 1997 und dem Sturz des autoritären Regimes Präsident Suhartos 1998 waren sowohl in den ländlichen Regionen Indonesiens als auch in den Städten eine Zunahme an Bürgerwehrmorden und ein Anwachsen nicht-staatlicher Behörden zu beobachten. Zwischen Legalität und Illegalität übernahmen sie vielfach die Rolle des Staates. Institutionelle Unsicherheiten, groß angelegte Dezentralisierungsreformen und die Verschlechterung der formellen Rechtssprechung förderten nach dem Ende der „Neuen Ordnung“ diese Prozesse. Diese scheinbare Gesetzlosigkeit wurde besonders in den Grenzregionen des indonesischen Staates deutlich, wo die staatliche Autorität permanent in Frage gestellt wird und umstritten bleibt. In diesem Artikel argumentiere ich, dass die Beobachtung dieser „Gesetzlosigkeit“ und Selbstjustiz in Grenzregionen eine außergewöhnliche Möglichkeit bietet, die mehrdeutige Beziehung zwischen Recht und Ordnung in Indonesien nach dem Ende der „Neuen Ordnung“ zu verstehen.

  15. Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea. Final report; Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Motzfeld, G.; Schultz, R.; Loch, R.; Wohlrab, B.; Cartellieri, M.; Rulik, B.

    2000-07-01

    Flaeche im Bereich Strandwallfaecher mit fuenf Bodenfallen beprobt. In beiden Jahren fanden auf den Karrendorfer Wiesen Untersuchungen der Referenzflaeche 'Aussendeichgruenland' statt, da diese Flaeche im Rahmen des Monitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' alljaehrlich untersucht wird. Auf beiden Untersuchungsflaechen wurde das regionale Klimageschehen und die hydrographische Situation erfasst. Ausserdem wurden an allen Fallenstandorten pedologische Parameter ermittelt: Kohlenstoffgehalt, Stickstoffgehalt, N{sub C}-Verhaeltnis, pH-Wert, Salzgehalt, Korngroesse, Wassergehalt, Feucht- und Trockenrohdichte. Fuer beide Gruppen wurden die Standorte hinsichtlich der Aktivitaets-Abundanz, der Dominanzstruktur, oekofanistischer Indices und einer Korrespondenzanalyse verglichen. Das Vorkommen der Arten wurde mit Hilfe ihrer Zonierungsindices im Hoehengradienten eingeordnet. Weiterhin wurde die Phaenologie einzelner Arten und der Gesamtzoenose dargestellt. Im Rahmen des Langzeitmonitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' konnte die Entwicklung der Laufkaefer und Spinnenfauna nach der Ausdeichung eines ehemaligen Kuestenueberflutungsmoores beleuchtet werden. (orig.)

  16. Die Dependenzgrammatik von Tesnière uno die neue slowenische Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1994-12-01

    Full Text Available In der Enzyklopädie der slowenischen Sprache (Toporišič 1992: 159 wird die Dependenzgrammatik unter besonderem Stichwort erklärt, in dem diese Grammatik zuerst als "eine Grammatik, die vor allem die Dependenzrelationen im Satz untersucht", definiert wird. Dann werden laut Lucien Tesnière im Satz Reza poje drei Elemente dargestellt: Reza, poje + die Verbindung dazwischen und dann werden drei Stufen des Graphs mit dem Verb als "dem Element, das die Ganzheit zusammenhält" erklärt; außerdem wird gesagt, daß die Koordination gemäß dieser Theorie durch die entsprechende Konjunktion ausgedrückt wird (aus dem graphischen Schema ist ersichtlich, daß dabei die Satzteilkoordination gemeint ist: pojeta -Tine -in -Tone. Im Kommentar wird hinzugefügt, daß auch "unsere" (= moderne slowenische Satzanalyse so aussieht, d. i. sie fängt mit dem Prädikat an, dann fragt man nach folgenden drei Hauptsatzteilen (Subjekt, Objekt, adverbiellen Prädikatbestimmungen, dann nach Attributen und deren Bestimmungen. Es wird die Methode des Unterstreichens von Satzteilen dargestellt, außerdem wird auf mehrere Arten der Dependenzgrammatik und auf verschiedene graphische Bezeichnungen der sprachlichen Erscheinungen aufgrund dieser Methode hingewiesen. -Im demselben Werk werden unter dem Stichwort translativ (Toporišič 1992: 331 zwei Bedeutungen gezeigt, von denen die erste auf einen entfernten Zusammenhang mit der Theorie von Tesnière hinweist, obwohl diese nicht erwähnt ist, lediglich bei der Definition selbst, nicht aber bei den Beispielen; translativ ist nach dieser Enzyklopädie "was aus einem Zustand in den anderen übertragen wird". Aber aus den Beispielen kann man sehen, das geht es um die Translation und nicht um Translativ als Instrument dieser Translation.

  17. Elaphostrongylus spp. from Scandinavian cervidae - a scanning electron microscope study (SEM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margareta Stéen

    1990-08-01

    Full Text Available Nematodes of the genus Elaphostrongylus collected from moose (Alces alces L., reindeer (Rangifer tarandus tarandus L., and red deer (Cervus elaphus L., respectively, were studied by means of scanning electron microscopy. Morphological differences in the ribs of the genital bursa were demonstrated. The Elaphostrongylus species from reindeer and red deer differed from each other in four ribs of the genital bursa. These results agree with the morphological characters of E. cervi and E. rangiferi described by Cameron (1931 and Mitskevitch (1960. The genital bursa of Elaphostrongylus sp. from moose, in accordance with the description of E. alces by Steen et al. (1989 showed characteristics differing from those found in Elaphostrongylus spp. from reindeer and red deer respectively. These results support the hypothesis that there are three separate species of Elaphostrongylus present in Scandinavian Cervidae. Svep-elektroniska studier på Elaphostrongylus spp. hos skandinaviska hjortdjur.Abstract in Swedish / Sammandrag: Rundmaskar inom slaktet Elaphostrongylus funna hos alg (Alces alces L., ren (Rangifer tarandus tarandus L. och kronhjort(Cervus elaphus L. studerades med hjalp av svepelelektronmikroskop. De hanliga bursorna med sin a stodjeribbor uppvisade variationer i utseende, langd och placering mellan dessa rundmaskar. De arter av Elaphostrongylus funna hos ren och kronhjort skilde sig åt avseende fyra stodjeribbor på de hanliga bursorna. Dessa resultat stammer val overens med de karaktarer som tidigare ar beskrivna av Cameron(1931 och av Mitskevich (1960. Den hanliga bursan hos arten Elaphostrongylus funnen hos alg, vilken tidigare ar beskriven av Steen et al. (1989, visade upp ett utseende som skilde sig från bursorna hos de Elaphostrongylus-arter funna hos ren och kronhjort. Dessa resultat stoder hypotesen om tre skilda arter av Elaphostrongylus hos skandinaviska hjortdjur.

  18. Feasibility study to combine the evaluation of radiological and chemical-toxicological effects of old contaminated sites; Machbarkeitsstudie zur Verknuepfung der Bewertung radiologischer und chemisch-toxischer Wirkungen von Altlasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, P; Proehl, G [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Schneider, K; Voss, J U [FoBiG Forschungs- und Beratungsinstitut Gefahrstoffe GmbH, Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-08-01

    Bewertung fuer beide Arten von Noxen. (orig.)

  19. Characterization of adrenal masses: can image replace biopsy?; Charakterisierung von Nebennierenraumforderungen. Kann die Bildgebung die Biopsie ersetzen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinz-Peer, G.; Hoenigschnabel, S.; Lechner, G. [Universtaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Abt. Chirurgische Faecher, Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Inst. fuer Radiologische Tumorforschung, Wien (Austria); Niederle, B. [Universitaetsklinik fuer Chirurgie, Univ. Wien (Austria)

    1999-07-01

    This paper describes the diagnostic value of new imaging techniques in characterization of adrenal masses and evaluates the role of adrenal biopsy. For differentiation of benign and malignant adrenal lesions, sensitivities and specificities of 85-100% can be reached by unenhanced computed tomography (CT) methods, chemical shift techniques in magnetic resonance imaging (MRI), delayed enhanced CT techniques, and by evaluation of wash-out curves in contrast-enhanced CT. The diagnostic value of all CT techniques depends on threshold values. The value of dynamic contrast-enhanced MRI is under discussion and should be reevaluated by using delayed enhance series. Biochemical and scintigraphic methods (NP 59 iodine iodomethyl-norcholesterol and MIBG meta-iodobenzylguanidine scintigrams) are valuable for the diagnosis of functional adrenal masses; however, they do not allow differentiation of benign and malignant tumors. According to excellent results of new imaging techniques in characterization of adrenal masses, the indications for fine-needle aspiration biopsy have already regressed, as have complications associated with this invasive technique. (orig.) [Deutsch] Diese Arbeit beschreibt die Moeglichkeiten der Charakterisierung von Nebennierenlaesionen durch die Bildgebung von neuen Untersuchungstechniken und evaluiert den geaenderten Stellenwert der Nebennierenbiopsie. Mittels der nativen Computertomographie (CT), der Chemical-Shift-Technik der Magnetresonanztomographie (MRT) oder Dichtemessungen in CT-Kontrastmittelspaetserien bzw. der Bestimmung des prozentuellen Dichteverlustes in CT-Kontrastmittelserien koennen in der Differenzierung von benignen und malignen Nebennierenlaesionen Sensitivitaeten und Spezifitaeten von 85%-100% erreicht werden. Die diagnostische Wertigkeit der CT-Techniken ist abhaengig von der Definition eines Schwellenwertes. Die Wertigkeit der dynamischen KM-verstaerkten MRT wird derzeit unterschiedlich beurteilt und sollte anhand verbesserter

  20. The hydrogen economy. When there is no more oil. The creation of the worldwide energy web and the redistribution of power on earth; Die H{sub 2}-Revolution. Wenn es kein Oel mehr gibt. Mit neuer Energie fuer eine gerechte Weltwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rifkin, J.

    2002-07-01

    The author explains that the next great economic era will be powered by hydrogen. Drawing on a variety of well-balanced research studies, his premise is that the world must switch from a fossil-fuel economy to a hydrogen based economy. This must happen soon for three reasons: the imminent peak of global oil production, the increased concentration of remaining oil reserves in the Middle East one of the most politically and socially unstable regions of the world and the steady heating up of the world atmosphere from fossil-fuel dependency. This revolution will make energy available to each country, not just the wealthiest nations, and would be the first democratic energy regime in history. [German] Das Zeitalter der fossilen Brennstoffe (Kohlenwasserstoffzeitalter) ist an einem kritischen Punkt angelangt. In dem Buch von Jeremy Rifkin beweisen nach einem kurzen Abriss der Energiegeschichte akribisch angefuehrte umfangreiche Statistiken, dass das Erdoel und Erdgas spaetestens 2010 spuerbar knapp sein wird. Die wenigen verbliebenen Erdoelreserven liegen ausserdem ueberwiegend in politisch instabilen Gebieten. Bei steigender Oelknappheit treiben die alternativ verwendeten anderen fossilen Energiequellen die globale Erwaermung voran und gefaehrden das Oekosystem der Erde. Jeremy Rifkin sieht den einzigen Ausweg in einer neuen, auf Wasserstoff basierenden Weltwirtschaft. Die ''Dekarbonisierung'' der Energie, die unvermeidlich zur Wasserstoffzukunft fuehren wird, ist abzusehen. Wasserstoff wird eine basisdemokratische, nachhaltige Energie- und Brennstoffquelle der Zukunft, unabhaengig von Oelimporten. Brennstoffzellen auf Wasserstoffbasis koennen den Energiebedarf der gesamten Menschheit ueber einen sehr langen Zeitraum decken. Die realisierung einer neuen dezentralen Form der Energienutzung und demokratischen Energiekontrolle durch Millionen von Verbrauchern (lokalen Kleinstkraftwerken mit Brennstoffzellen), angeschlossen an ein weltweites

  1. Jugendliche Lebenswelten und Lebensentwürfe im gesellschaftlichen Wandel Youth in Times of Social Change

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Gruner

    2001-11-01

    Full Text Available Forschungen zur Sozialisation Jugendlicher in den neuen Bundesländern haben seit 1990 Hochkonjunktur. Da ist zum einen die Frage nach der Anpassung ostdeutscher Jugendlicher an bundesdeutsche Verhältnisse: die Rede ist vom „Individualisierungsschock“ für Kinder und Jugendliche, von alarmierender Jugendgewalt oder von der „verlorenen Zukunft“ für Mädchen und Frauen. Zum anderen sind da die jeweils neuen Versuche der „Erwachsenengeneration“, die (als defizitär eingestuften Wertvorstellungen und Orientierungen der Jüngeren auf Begriffe zu bringen: „Werteverlust“, „Politikverdruss“, „Bindungsunfähigkeit“ usw. Weil das Interesse an der jungen Generation schon immer groß war – „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft“ (H. Lietz – stehen Forschungen über jugendliche Lebenswelten und Wertvorstellungen in einer langen Tradition. In diesem Kontext sind auch die hier besprochenen Studien zu verorten. Ihr gemeinsames Thema ist die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen unter den Bedingungen gesellschaftlichen Wandels.The three studies reviewed in this article all deal with the socialisation of children and teenagers at times of social change. Since 1990, there has been significant interest in research on the socialisation of youth in former East Germany. On the one hand, scholars have been interested in researching the ways in which East German youth adapts (or fails to adapt to West German ideas-e.g, there has been talk of being “traumatised by a turn toward individualism” which many children and teenagers are said to have experienced, of increasing violence among youth, and of a “lost future” for women and girls. On the other hand, adults attempt time and again to give a name to youth’s value systems and orientations (many of which these adults consider as deficient such as, “loss of value systems,” “lack of interest in politics,” and “inability to commit.” The three studies can be located in

  2. Consulting: a new area of business for energy supply utilities; Consulting - ein neues Geschaeftsfeld fuer Energieversorgungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Busse, H.; Oswald, H. [MVV-Energie AG im Internationalen Gasconsulting, Duggendorf (Germany)

    2000-03-01

    The radical changes in national and international markets in recent years will have a long-term effect on the future development of industry and of energy supply utilities. The dynamics and complexity of these processes are producing new challenges. These are leading to a departure from rigid structures in the supply enterprises, towards functional, process-oriented organizational structures. In addition, a whole series of new business activities is arising. One of these new strategic areas of business is consulting. In Germany, a range of regional and municipal supply utilities now offer consulting services for third parties on an intensified basis around the world. Since about 1990, larger municipal technical service organizations and regional energy supply utilities have been working on numerous projects both within Germany and abroad. It has become apparent that it is necessary to take a long breath (one to four years) from the time of obtaining the sale until the award of contract, particularly in the case of foreign projects. In addition to the demand for technical know-how, BOT (Build, Operate, Transfer) projects and assistance with financing and matters regarding structure, setting-up and organization of possible new projects are of particular interest. (orig.) [German] Die umfassenden Veraenderungen der nationalen und internationalen Maerkte in den letzten Jahren wirken nachhaltig auf die zukuenftige Entwicklung der Industrie und der Energieversorgungsunternehmen. Aus der Dynamik und Komplexitaet der Prozesse resultieren neue Herausforderungen. Diese fuehren zur Abkehr von starren Strukturen in den Versorgungsunternehmen hin zu funktionalen am Prozess orientierten Organisationsstrukturen. Zusaetzlich leiten sich daraus eine Reihe neuer Geschaeftsfelder ab. Eines dieser neuen strategischen Geschaeftsfelder ist Consulting. In Deutschland bieten verschiedene regional und kommunal taetige Versorgungsunternehmen verstaerkt Beratungsleistung fuer Dritte weltweit

  3. Measuring methods in power metering 2013; Elektrizitaetsmesstechnik 2013

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kahmann, Martin; Zayer, Peter (eds.)

    2012-07-01

    Metering durch Smart Home Anwendungen, 9. Die wesentlichen Kostentreiber bei den neuen Messsystemen; 10. BSI Schutzprofil: Smart-Meter-Gateway-Zertifizierung; 11. Einfluss der neuen Rahmenbedingungen im Messwesen auf die unternehmensuebergreifenden Prozesse; 12. Sichere Zeitbereitstellung ueber Internet; 13. Empfehlungen der Clearingstelle EEG zu Fragen des Messwesens; 14. Rahmen-Qualitaetsmanagement-Handbuch fuer staatlich anerkannte Pruefstellen fuer Strom, Gas, Wasser und Waerme.

  4. The new generation of the medium four cylinder - spark ignition engines by FIAT-GM powertrain; Die neue Generation der mittleren Vierzylinder - Ottomotoren von FIAT-GM Powertrain

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grebe, U.D.; Gebhard, P.; Loehnert, T.; Opacak, I.; Theis, H.G. [Opel Powertrain GmbH, ein Unternehmen von FIAT-GM Powertrain (Germany)

    2003-07-01

    Tassenstoessel-Ventiltrieb mit mechanischer Spieleinstellung und ein Thermomanagementsystem. Neben der Leistung von 76 kW und einem maximalen Drehmoment von 147 Nm stand die Einfuehrung eines neuen, kraftstoffverbrauchsmindernden Brennverfahrens mit Kanalabschaltung und hoher Abgasrueckfuehrrate im Vordergrund der Entwicklung. Mit Marktstart des neuen Motors im Opel Astra wird der MVEG - Zyklusverbrauch dieses Fahrzeugs um 7% von 7,0 l/100 km auf 6,5 l/100 km gesenkt und nimmt eine Position im Spitzenfeld des Segments ein. Dieses Feld wird ansonsten nur von Ottomotoren mit wesentlich aufwaendigeren Verbrauchsmassnahmen wie beispielsweise der geschichteten Benzindirekteinspritzung besetzt. Die kostenguenstige Loesung des verwendeten Systems verbindet hohen Kundennutzen im Bezug auf Verbrauch und Fahrleistung mit optimierten Herstellungskosten und hoher Langzeitzuverlaessigkeit. Das vorgestellte Konzept mit modularen Grundkomponenten bildet die Plattform fuer die weiterentwickelte Motorengeneration und wird in unterschiedlichen Kombinationen in allen zukuenftigen Versionen der mittleren Vierzylinder-Ottomotorbaureihe zum Einsatz kommen. (orig.)

  5. Functional MRI procedures in the diagnosis of brain tumors. Perfusion- and diffusion-weighted imaging; Funktionelle MR-Verfahren in der Diagnostik intraaxialer Hirntumoren. Perfusions- und Diffusions-Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Neurologische Klinik, Abteilung Neuroradiologie; Heiland, S.; Sartor, K.

    2002-08-01

    die Haemodynamik bis zur Kapillarebene. Mit Hilfe dieser neuen Methoden werden die Diagnose, die Differenzialdiagnose und postoperativ auch die Verlaufskontrolle verbessert. Eine Unterscheidung zwischen Tumor und Nicht-Tumor ist ebenso moeglich wie eine zwischen niedergradigem und anaplastischem Gliom. Zudem wird die Moeglichkeit einer nicht-invasiven Tumorklassifikation eroeffnet, und hoehergradige intraaxiale Tumoren koennen verlaesslicher von tumorsimulierenden Herdlaesionen unterschieden werden. Auch bei der Therapieplanung liefern Diffusions- und Perfusions-MRT entscheidende Zusatzinformationen, da diejenigen Tumorareale dargestellt werden koennen, die bei Biopsie, Operation und Bestrahlung angegangen werden muessen. In der Nachsorge erlauben die neuen Verfahren eine zuverlaessige Differenzierung zwischen Therapieerfolg, Tumorrezidiv und Therapiekomplikationen, etwa der Strahlennekrose. (orig.)

  6. Observaciones ecológicas en la Isla de Salamanca (Depto. del Magdalena, Colombia Observaciones ecológicas en la Isla de Salamanca (Depto. del Magdalena, Colombia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schnetter Marie-Luise

    1969-06-01

    Grundwasser nicht bis an die Oberfläche steigt. Die oberen Bodenschichten sind dann salzarm, haben aber auch in der Regenzeit nur einen geringen Wassergehalt. An der untersuchten Stelle war der Boden in Grundwassernähe nicht mehr durchwurzelt.  Die meisten der im Trockenbusch wachsenden Arten werfen im Laufe der Trockenzeit ihre Blätter ab. Der Wassergehalt von Arten mit derben Blättern wie Prosopis juliflora und Pithecellobium spec. liegt etwas unter 70% und schwankt nur geringfügig. Pereskia colombiana, die sukkulente Blätter mit einem Wassergehalt von etwa 90% hat, verliert ihre Blätter schon am Ende der Regenzeit. Die Halophyten Batis und Sesuvium haben sukkulente, immergrüne Blätter. Bei beiden Arten ist der Wassergehalt der Blätter in der Regenzeit höher als in der Trockenzeit. Der Wassergehalt der derben immergrünen Blätter von Laguncularia racemosa, einer Mangrovenpflanze, zeigt keine von der Jahreszeit abhängigen Schwankungen.  Es wurde das Längenwachstum von Batis maritima, die in einer feuchten Zone wuchsen, mit dem von Pflanzen eines trockenen Standorts verglichen.  In der Trockenzeit war das Wachstum an beiden Stellen beeinträchtigt, jedoch an dem trockenen Standort stärker als an dem feuchten.  An einer Stelle, an der zwei Jahre zuvor Ableger von Lemaireocereus griseus gepflanzt worden waren, die inzwischen untersehiedlich gut wuchsen, wurde der Salzgehalt des Bodens bestimmt. Er war an Orten, an denen die Kakteen besonders gut gediehen waren, nicht eindeutig niedriger als an anderen Stellen, an denen das Wachstum schlechter gewesen war.  Neben dem Salzgehalt spielt wahrscheinlich die Bodenstruktur eine wichtige Rolle für die Vegetationsentwicklung in diesem Gebiet. Desde agosto de 1965 hasta junio de 1967 se realizaron estudios ecológicos en la Isla de Salamanca. La región mencionada esta situada en la Costa Atlántica de Colombia, entre las ciudades de Ciénaga y Barranquilla, y es limitada por el Mar Caribe en el norte y la Ci

  7. First results about effects of liming on saprophytic fungal communities in the Ah-horizon of a spruce forest soil in France (Vosges); Erste Resultate ueber den Effekt von Kalkung auf die Pilzpopulation (Saprophyten) im Ah-Horizont eines Fichtenwaldbodens in Frankreich (Vogesen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Devevre, O [Centre I.N.R.A. de Nancy, Lab. de Microbiologie Forestiere, 54 - Champenoux (France); Roquebert, M F [Musee National d` Histoire Naturelle, Lab. de Cryptogamie, 75 - Paris (France); Garbaye, J [Centre I.N.R.A. de Nancy, Lab. de Microbiologie Forestiere, 54 - Champenoux (France)

    1993-04-01

    zwischen den gekalkten und ungekalkten Bestaenden. Von den 49 isolierten Arten (24 vom geschaedigten und 34 vom ungeschaedigten Bestand) Damen nur 9 in beiden Parzellen vor. Die groesste Diversitaet wurde im gesunden Fichtenbestand beobachtet, moeglicherweise als Folge der Kalkung. Die Studie macht deutlich, dassBodenmikropilze empfindlich auf erhoehte Versauerung des Regens und deren Folgewirkungen reagieren. (orig.)

  8. Simultaneous integrated vs. sequential boost in VMAT radiotherapy of high-grade gliomas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Farzin, Mostafa [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Tehran University of Medical Science, Brain and Spinal Cord Injury Research Center, Neuroscience Institute, Tehran (Iran, Islamic Republic of); Molls, Michael; Astner, Sabrina; Oechsner, Markus [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Rondak, Ina-Christine [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Institut fuer Medizinische Statistik und Epidemiologie, Munich (Germany)

    2015-12-15

    In 20 patients with high-grade gliomas, we compared two methods of planning for volumetric-modulated arc therapy (VMAT): simultaneous integrated boost (SIB) vs. sequential boost (SEB). The investigation focused on the analysis of dose distributions in the target volumes and the organs at risk (OARs). After contouring the target volumes [planning target volumes (PTVs) and boost volumes (BVs)] and OARs, SIB planning and SEB planning were performed. The SEB method consisted of two plans: in the first plan the PTV received 50 Gy in 25 fractions with a 2-Gy dose per fraction. In the second plan the BV received 10 Gy in 5 fractions with a dose per fraction of 2 Gy. The doses of both plans were summed up to show the total doses delivered. In the SIB method the PTV received 54 Gy in 30 fractions with a dose per fraction of 1.8 Gy, while the BV received 60 Gy in the same fraction number but with a dose per fraction of 2 Gy. All of the OARs showed higher doses (D{sub max} and D{sub mean}) in the SEB method when compared with the SIB technique. The differences between the two methods were statistically significant in almost all of the OARs. Analysing the total doses of the target volumes we found dose distributions with similar homogeneities and comparable total doses. Our analysis shows that the SIB method offers advantages over the SEB method in terms of sparing OARs. (orig.) [German] Es wurden 2 Arten der Planung fuer die volumetrisch modulierte Rotationsbestrahlung (VMAT) bei 20 Patienten mit hochgradigen Gliomen verglichen: simultan integrierter Boost (SIB) und sequenzieller Boost (SEB). Dazu wurde die Dosisverteilung in den Zielvolumina und den Risikoorganen analysiert. Es wurden Planungsvolumina (PTV), Boostvolumina (BV) und Risikoorgane konturiert sowie SIB- und SEB-Plaene erstellt. Der SEB besteht aus 2 Plaenen. Im ersten Plan erhaelt das PTV 50 Gy in 25 Fraktionen. Im zweiten Plan erhaelt das Boostvolumen 10 Gy in 5 Fraktionen (Einzeldosis jeweils 2 Gy). Die Dosis

  9. Beech tree analyses in the Bohemian/Austrian/Bavarian frontier region; Fallstudie Buche im Dreilaendereck Boehmen/Oberoesterreich/Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchner, M. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Muenchen (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie; Baumgarten, M.; Matyssek, R. [Muenchen Univ., Freising (DE). Lehrstuhl fuer Forstbotanik] [and others

    2000-08-01

    Blaettern. Im Zusammenhang mit den Untersuchungen an Jungbuchen ergab sich, dass eine hohe Ozonbelastung fuer Buchenverjuengung auf frei exponierten Flaechen, v.a. in den hoeheren Lagen, eine verstaerkte Schadensanfaelligkeit verursacht. Die Konkurrenzkraft der Buchenverjuengung gegenueber Arten mit geringerer Ozonsensitivitaet koennte unter derartigen Bedingungen geschwaecht sein. Die Mitwirkung von Ozon an der Ausbildung von Blattschaeden sowie an physiologischen und biochemischen Veraenderungen in den Blaettern ist fuer Jahre mit hoher Ozonbelastung als wahrscheinlich anzusehen. Die Untersuchungen deuten an, dass die beobachteten Schaeden auf eine kombinierte Wirkung von hoher Ozonbelastung und hoher Einstrahlung zurueckzufuehren sind. Auf der Basis der Untersuchungen kann kurzfristig nicht von einer akuten Gefaehrdung der Buchenbestaende im Untersuchungsgebiet ausgegangen werden. Innerhalb des Untersuchungszeitraums kann eine potentielle chronische Wirkung von Ozon allerdings auch nicht ausgeschlossen werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit duerften die im Bayerischen Wald/Boehmerwald seit den 80er Jahren wahrgenommenen Schaeden an Buchen nicht auf einem Schadfaktor beruhen, sondern auf ein komplexes Wirkungsgefuege verschiedener anthropogener und natuerlicher Faktoren zurueckzufuehren sein. (orig.)

  10. Environmental impacts of renewable energy. Geographic Information Systems (GIS) based analysis of cumulative effects; Umweltauswirkungen erneuerbarer Energien. GIS-gestuetzte Analyse kumulativer Wirkungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rhoden, Henning

    2015-04-15

    The energy transition and thus turning away from fossil fuels and nuclear energy sources is based on an increased expansion of renewable energies. This expansion mainly take place in nature and the landscape, which conflicts with the objectives of the Federal Nature Conservation Act concerning scenery or the consequences of monoculture cultivation of energy crops. What happens, however, if more than one type of renewables occur compressed in a landscape that is investigated in this work. Result from cumulative effects are extended conflict with the objectives of the Federal Nature Conservation Act or possibly have positive effects can be seen? A ''cumulative effect'' is defined as an additive-synergistic overall effect of all a protected interest of respective impact factors. These arise from one or more projects / plans and influence from a variety of ways. As part of the investigations carried out it is clear that extended conflicts may arise in relation to the objectives of the Federal Nature Conservation Act by cumulative effects of renewable energies. To prevent these conflicts, policies and regulations in the context of spatial planning is necessary to enable a focusing of spatial planning for a sustainable expansion of renewable energy. [German] Die Energiewende und damit die Abkehr von fossilen und atomaren Energiequellen beruht auf einem verstaerkten Ausbau der erneuerbaren Energien. Dieser Ausbau findet vorwiegend in Natur und Landschaft statt, wobei Konflikte mit den Zielen des BNatSchG z.B. hinsichtlich Landschaftsbild oder den Folgen von Monokultur beim Energiepflanzenanbau bereits gegeben sind. Was jedoch passiert, wenn mehrere Arten erneuerbarer Energien in einer Landschaft komprimiert auftreten, wird in dieser Arbeit untersucht. Ergeben sich aus kumulierten Wirkungen erweiterte Konflikte mit den Zielen des BNatSchG oder sind moeglicherweise positive Effekte zu erkennen? Eine ''kumulative Wirkung'' ist

  11. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  12. Os grandes clímaces do Brasil: I - considerações sôbre os tipos vegetativos da região sul

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1962-07-01

    Full Text Available Der Autor schlaegt eine Unterteilung der Vegetation vor, die sich auf die grossen Landschaftstypen Brasiliens bezieht. Er grenzt diese gegeneinander ab und beschreibt sie in grossen Zuegen, soweit sie bis heute bekannt sind. Er bringt einige Komentare zur Phytoklimatologie und zeigt, dass die Versuche einer floristischen Einteilung auf klimatischer Grundlage nichtbefriedigend sind; er laesst den "Klimax" nur zu als Annahme des maximalen Ausdrucks der Vegetation innerhalb eines begrenzten Gebiets. Ers bespricht kurz die regionalen geomorphologischen Studien und beschreibt zum Schluss jeden phyto-oekologischen Typ. Er beleuchtet in den Beschreibungen alle historischen Moeglichkeiten, wobei er sich auf die palaeo-Oekologie und Phylogenese stuetzt. In Suedbrasilien finden wir, abgesehen von den Waeldern der immerfeuchten Regenzonen, den Cerrado und den Campo und neben diesen den Wald der periodisch trockenen Klimate. Der Autor weist daraufhin, dass die Ausbreitung der Formationen mehr an den "Raum" als an die "Zeit" gebunden sind, dieses will besagen, dass in juengst bewachsenen Gebieten der Wald sich in jeder Richtung ausdehnt und in alt bewachsenen Regionen mit tiefen Boeden der Cerrado und in solchen mit flachen Boeden der Campo sich allseits ausbreiten. 1. Der Laubwald, der sich wahrscheinlich seit der juengeren Pluvialzeit ausbreitet, befidet sich heute noch in voller Taetigkeit: a der Wald der Abhaenge der kristalinen Gebirge der Sued-Atlantikkueste, der schattige Haenge bedeckt und durch cyophile und phylogenetisch primitive Elemente gekennzeichnet ist, scheint die aeltere Ausbreitung darzustellen; und b der Wald der Einzugsbecken und Kuestenebenen, der die aluvialen Gelaende einnimmt und durch heliophile und hoeher entwickelte Arten charakterisiert ist, scheint die modernere Ausbreitung zu vertreten. 2. Der Nadelwald, der dem Einzugsnetz der Hochflaech folgend sich in relativ neuer Zeit ausgebreitet hat, befindet sich ebenfalls auch heute

  13. Estética do futebol: Brasil vs. Alemanha

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Willi Bolle

    1998-11-01

    Full Text Available Im September 1977 trafen sich deutsche und brasilianische Literaturwissenschaftler in der Universität São Paulo, um den Stil zweier großer Fußball-Schulen zu kommentieren. Als "Textgrundlage" hatten wir das Spiel Deutschland : Brasilien ausgewählt (Endstand: 3 : 3; Halbzeitstand: 0 : 3, das im Juni 1993 in Washington zwischen den seinerzeit dreifachen Weltmeistern ausgetragen worden war. Hans Ulrich Gumbrecht (Universität Stanford schlug eine philosophische Reflexion über den Fußball vor, verbunden mit einer vergleichenden Analyse des Soccer und des American Football. In beiden Ballspielarten beobachtet er das magische Phänomen der "Produktion von Gegenwart". Sie trift in drei Arten von Funktionen zu Tage - ontologische Funktion (die Aktion gegen das Nichts, die "Epiphanie der Form" (der geniale Spielzug und Spannung zwischen Finalität und Telos (oder aus Inszenierung von Intentionalität und Kontingenz -, die sich sowohl im Football wie im Fußball beobachten lassen, aber in ganz verschiedener Zusammensetzung. Flávio Aguiar (Universität São Paulo hob in seinem Kommentar das Phänomen der leeren Spielräume und der Besetzung des Raums hervor. Antonio Medina (Universität São Paulo setze dem eher ontologischen Charakter des American Football den mimetischen Charakter des Fußballs entgegen, der (zumindest in Brasilien von dem Verhältnis zwischen Herren und Sklaven affiziert wird. José Miguel Wisnik (Universität São Paulo vertiefte die Dialektik zwischen der Herstellung von Gegenwart (Widerstand gegen Interpretation, negative Hermencutik und der Produktion von Sinn. In seiner Antwort erläuterte Gumbrecht, dass die Begriffe des leeren und des besetzten Raumes religiöse Tonalitäten mit sich bringen (die transzendentale Leere. Willi Bolle (Universität São Paulo stellte die Frage, inwiefern eine aus der Perspektive des Massensports Fußball entworfene Ästhetik dazu führen kann, den Begriff der Ästhetik neu zu denken.

  14. The Chernobyl accident: Can lichens be used to characterize a radiocesium contaminated range?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eldar Gaare

    1987-06-01

    sammenligne artsnivåene og for å studere innsamlings-prosedyrer. Vi fant at det fra sted til sted var en svært stor variasjon, til og med innen samme art. På grunn av dette var vi ikke i stand til å vise statistisk sikre forskjeller mellom artene. Men vi fant at arter fra mer eller mindre snøfrie rabbetopper, Cornicularia divergens, Alectoria ochroleuca, Cetraria nivalis og Cladina mitis viste mindre variasjon og derfor må anbefales som de beste arter for overvåkning og sammenligning av områder.

  15. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  16. Decontamination of PAH polluted soils by fungi. Subproject: PAH degradation balance and testing of the extended laboratory process. Final report; Dekontamination von PAK belasteten Boeden durch Pilze. Teilprojekt: Bilanzierung des PAK-Abbaus und Erprobung des erweiterten Laborverfahrens. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, R.; Zadrazil, F.; Wolter, M.; Bahadir, M.

    1997-09-01

    }CO{sub 2}, war eine Klassifizierung der Pilze hinsichtlich ihres Abbaupotentials vorzunehmen. Unter Beruecksichtigung der Faehigkeit besonders potenter Arten zum dauerhaften Einwachsen in verschiedene Boeden und ihrer Kultivierbarkeit sollte ein Pilz ausgewaehlt werden. Mit diesem Pilz sollten dann weitere Abbaustudien in Reinkultur mit markierten und unmarkierten, hochkondensierten PAK durchgefuehrt werden. Dabei waren Fragen der Bioverfuegbarkeit der PAK zu beruecksichtigen. Anschliessend war die Uebertragung der Reinkulturergebnisse auf verschiedene Boeden zu untersuchen. (orig./MG)

  17. New or previously unrecorded avian taxa from the Middle Eocene of Messel (Hessen, Germany

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Mayr

    2000-01-01

    Full Text Available Three new or from this site previously unrecorded birds are described from the Middle Eocene of Messel (Hessen, Germany. Serudaptus pohli n. gen. n. sp. is a new taxon of the Pseudasturidae and is distinguished from the other species of this family by its short and stout tarsometatarsus and the long and strong claws. An isolated foot of a gruiform bird is assigned to Idiornis cf. itardiensis (Idiornithidae and would, if this assignment can be confirmed, demonstrate the existence of this species for a period of 23 million years. The proportions of the toes suggest that Idiornis cf. itardiensis was less cursorial than its next recent relatives, the Cariamidae. In addition thereto, an exceptionally well preserved skeleton of a sandcoleid bird (Coliiformes: Sandcoleidae gives new information on the osteology and feathering of sandcoleid birds. The specimen resembles the genera Eoglaucidium and Anneavis but it has not been possible to assign it to one of these two genera with certainty. Drei neue oder von dieser Fundstelle bisher nicht nachgewiesene Vögel werden aus dem Mittel-Eozän von Messel (Hessen, Deutschland beschrieben. Serudaptus pohli n. gen. n. sp. ist ein neues Taxon der Pseudasturidae und unterscheidet sich von den anderen Arten dieser Familie durch den kurzen und gedrungenen Tarsometatarsus und die langen, kräftigen Krallen. Der isolierte Fuß eines gruiformen Vogels wird Idiornis cf. itardiensis (Idiornithidae zugeordnet und würde, wenn sich diese Zuordnung bestätigt, die Existenz dieser Art über einen Zeitraum von 23 Millionen Jahren zeigen. Die Zehenproportionen legen nahe, dass Idiornis cf. itardiensis weniger an eine laufende Lebensweise angepasst war als seine nächsten rezenten Verwandten, die Cariamidae. Darüber hinaus zeigt ein außergewöhnlich gut erhaltenes Skelett eines Vertreters der Sandcoleidae bisher unbekannte Einzelheiten der Osteologie und Befiederung dieser Familie. Das Exemplar ähnelt den Gattungen

  18. Changing of the ELAN data acquisition to an integrated system with VME frontend acquisition and VAX work station analysis; Umruestung der ELAN-Datenerfassung auf ein integriertes System mit VME-Frontend-Erfassung und VAX-Workstation-Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Foerster, W.

    1991-07-01

    A new data acquisition system for the experiment ELAN at the electron stretcher accelerator ELSA had become necessary due to changes in the experimental setup. The data acquisition and analysis which formerly both were performed by a single computer system are now separately done by a VMEbus-Computer and a VAX-Workstation. Based on the software components MECDAS (Mainz Experiment Control and Data Acquisition System) and GOOSY (GSI Online Offline System) a powerfull tool for data acquisition and analysis has been adapted to the requirements of the ELAN experiment. (orig.). [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war die Bereitstellung eines neuen Datenerfassungssystems fuer das ELAN-Experiment am Physikalischen Institut der Universitaet Bonn. Als Grundlage hierzu dienten das an der Universitaet Mainz entwickelte System MECDAS und das von der Gesellschaft fuer Schwerionenforschung in Darmstadt stammende Softwarepaket GOOSY. Die Auslese der vom Experiment kommenden Daten wird ueber ein CAMAC-System von MECDAS auf einem VME-Rechner vorgenommen. Dazu wurden in MECDAS neue Auslesealgorithmen eingebettet, die sich teilweise aus experimentellen Notwendigkeiten ergaben und zum anderen den vollen 24-bit Zugriff auf den CAMAC-Bus ermoeglichten. Die gepufferten Daten werden zu einer VAX-Workstation weitergeleitet, auf der sie von GOOSY-Prozessen gesichert und anaylsiert werden. (orig.).

  19. Low-cost development of the Algyoefield in Hungary by means of horizontal re-entry boreholes; Die kostenguenstige Entwicklung des Algyoe-West-Feldes in Ungarn durch horizontale Re-Entry-Bohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinzel, H. [Weatherford Oil Tool GmbH, Langenhagen (Germany); Osz, A. [Magyar Olaj (MOL), Budapest (Hungary); Kerk, T. [Becfield Drilling Services, Edemissen-Berkhoepen (Germany)

    1998-12-31

    Planning and implementation of a typical re-entry borehole in southern Hungary are described. The cost is about half that of a new borehole, and the available infrastructure can be used. The production index of a typical Algyoehorizontal borehole is higher by a factor of 12 than for a vertical borehole in the same field. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Beispielbohrung (Algyoe488) wird die Planung und Durchfuehrung einer typischen Re-Entry Bohrung in Suedungarn beschrieben. Durch die weitgehende Verwendung von standardisierten Komponenten und Verfahren sowie durch die enge Zusammenarbeit zweier deutscher Service Unternehmen mit dem Auftraggeber wurde bei insgesamt 35 Horizontalbohrungen in Ungarn der Effekt der Lernkurve zur optimierten Erstellung der Bohrung und damit zur Kostensenkung effektiv eingesetzt. Die so aufgearbeiteten Bohrungen werden im Vergleich zu einer neuen Bohrung fuer etwa die Haelfte der Kosten erstellt. Die vorhandene Infrastruktur des Feldes kann weiter verwendet werden. Der Produktionsindex einer typischen AlgyoeHorizontalbohrung liegt um den Faktor 12 hoeher als eine Vertikalbohrung im gleichen Feld. (orig.)

  20. Zitieren – ein Thema für Bibliotheken! Zitierleitfaden, Zitierkurs und mehr an der Universitätsbibliothek der TU München

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caroline Leiß

    2015-12-01

    Full Text Available Die Universitätsbibliothek der Technischen Universität München (TUM bietet mit jährlich mehr als 400 Veranstaltungen für rund 8.000 Teilnehmende ein umfangreiches Programm im Bereich Informationskompetenz an. Im Wintersemester 2014/15 wurde das Angebot im Bereich Zitieren und Plagiat-Vermeidung grundlegend erweitert. Die Universitätsbibliothek hat einen Zitierleitfaden erstellt und bietet einen Kurs zum Zitieren sowie eine Sprechstunde für Fragen zur Literaturverwaltung und zum Zitieren an. Der Beitrag schildert Konzeption, Einführung und erste Erfahrungen der Universitätsbibliothek mit ihren neuen Dienstleistungsangeboten. The University Library of the Technical University of Munich (TUM offers a comprehensive training programme for information literacy including more than 400 training events for approximately 8.000 participants per year. In the winter semester of 2014/2015, the library expanded its services in the field of citation and plagiarism. A citation guide was prepared, and the library now offers a special training course and drop-in advisory sessions for reference management and citation assistance. The paper discusses the design, the implementation and the first experiences with these new support services at the University Library.

  1. World environmental policy. Conceptual approaches of German political science in response to the challenges of Global Change; Weltumweltpolitik - Global Change als Herausforderung fuer die deutsche Politikwissenschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biermann, F. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Dingwerth, K. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

    2001-12-01

    This paper describes, first, the international community of social scientists working on global change, and elaborates on possible contributions to this community by German political scientists. Second, the paper examines three new conceptual approaches to analysing global change, namely the Syndromes of Global Change approach, Earth System Analysis, and Sustainability Science. The paper then elaborates on a number of ways in which German political science could respond to the academic and political challenges posed by global change. It concludes by emphasizing the need for a new approach, focusing on 'world environmental policy analysis' that would bridge traditional (environmental) policy analysis, international relations research, and comparative politics. (orig.) [German] Der Aufsatz beschreibt die Wissenschaftslandschaft der internationalen sozialwissenschaftlichen Global-Change-Forschung mit besonderem Augenmerk auf moegliche Beitraege der deutschen Politologie. Mit den 'Syndromen des Globalen Wandels', der 'Erdsystemanalyse' und der 'Nachhaltigkeitswissenschaft' werden drei neuere konzeptionelle Innovationen vorgestellt, mit denen der Herausforderung des Globalen Wandels begegnet werden soll. Anschliessend werden Wege skizziert, wie die Politikwissenschaft auf die neuen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Probleme des Globalen Wandels reagieren koennte. Eine Schlussfolgerung ist ein Plaedoyer fuer die Entwicklung einer eigenstaendigen Weltumweltpolitik-Analyse an der Schnittstelle von traditioneller Policy-Analyse, Internationalen Beziehungen/Aussenpolitik sowie Komparatistik. (orig./CB)

  2. Erste Erfahrungen mit RDA an wissenschaftlichen Universalbibliotheken in Deutschland - Ergebnisse aus Fokusgruppengesprächen mit Katalogisierenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidrun Wiesenmüller

    2017-04-01

    Full Text Available Einige Monate nach dem Umstieg auf das neue Regelwerk "Resource Description and Access" (RDA wurden an 18 großen deutschen wissenschaftlichen Universalbibliotheken Fokusgruppengespräche mit Katalogisierererinnen und Katalogisierern durchgeführt. Die Katalogisierenden wurden u.a. befragt, wie sicher sie sich bei der Anwendung von RDA fühlen, was sie am neuen Regelwerk gut oder schlecht finden, wie sie den Aufwand im Vergleich zum früheren Regelwerk RAK einschätzen, welche Informations- und Hilfsmittel sie verwenden und wie sie zu den regelmäßigen Änderungen im Standard stehen. Der vorliegende Aufsatz dokumentiert die Ergebnisse der Gespräche.   Several months after the introduction of the new cataloging standard "Resource Description and Access" (RDA, focus-group interviews with catalogers were conducted at 18 large academic and state libraries in Germany. Among other things, the catalogers were asked how confident they feel in applying RDA, which aspects of the new cataloging code they like or do not like, how they estimate the expenditure of time in comparison to the former cataloging code RAK, which sources they use to get help or information, and what they think about the frequent changes to the new standard. The paper presents the results of these interviews.

  3. EnWG 4.0. Promoting overdue adjustments; EnWG 4.0. Ueberfaellige Anpassungen voranbringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Busch, Robert; Koehler, Anne [Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne), Berlin (Germany)

    2016-01-15

    In addition to the the White Paper of the Federal Ministry of Economics and in the draft bill of an electricity market law proposed - Largely uncontroversial - ''Anyway measures'' there is further need for adjustment of the Energy Industry Act (En WG). This is largely known for years. So far done is little. It is about more transparency in the grid regulation, removing obstacles to competition in the electricity and gas market and the coupling of the sectors. The Federal Association of New Energy e. V. (bne) has compiled proposals on how the En WG can meet the requirements of the new energy word. [German] Neben den im Weissbuch des Bundeswirtschaftsministeriums und im Referentenentwurf fuer ein Strommarktgesetz vorgeschlagenen - weitgehend unstrittigen - ''Sowieso-Massnahmen'' gibt es weiteren Anpassungsbedarf im Energiewirtschaftsgesetz (En WG). Dieser ist groesstenteils seit Jahren bekannt. Geschehen ist bislang nur wenig. Dabei geht es etwa um mehr Transparenz bei der Netzregulierung, die Beseitigung von Wettbewerbshindernissen auf dem Strom- und Gasmarkt sowie die Kopplung der Sektoren. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft e. V. (bne) hat Vorschlaege erarbeitet, wie das En WG den Anforderungen der neuen Energiewelt gerecht werden kann.

  4. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K; Tuempling, W von [eds.

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  5. Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia V. - Estudio taxonómico del género Chlamydotheca Saussure 1858, (Ostrácoda, Podocopida, Cyprididae Parte I. Aspectos morfológicos de una nueva esp Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia V. - Estudio taxonómico del género Chlamydotheca Saussure 1858, (Ostrácoda, Podocopida, Cyprididae Parte I. Aspectos morfológicos de una nueva esp Estudios taxonómicos, ontogenéticos, ecológicos y etológicos sobre los Ostrácodos de agua dulce en Colombia V. - Estudio taxonómico del género Chlamydotheca Saussure 1858, (Ostrácoda, Podocopida, Cyprididae Parte I. Aspectos morfológicos de una nueva esp

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roessler Ewald W.

    1985-09-01

    Full Text Available In der vorliezenden Studie werden Genus-Merkmale der aeusseren Morphologie der Sch;Jen, des Chitinskeletts sowie einiger Details in Bezug auf die Artikulation der Extremitaeten im Falle einer neuen Art der Gattung Chlamydotheca Saussure, 1858 beschrieben (loc. typ.: Kolumbien, valle delrio Cauca, ciudad de Cali.The present study works out generic characteristics of the external morfology of the carapax, the chitinous skeleton and of some morfological aspects concerning the articulation of the extremities in the case of a new species of the genus Chlamydotheca Saussure, 1858 (loc, typ.: Colombia, valle del rio Cauca, ciudad de Cali. En el presente estudio se presentan las características genéricas de la morfología externa del caparazón, del esqueleto quitinoso y de algunos rasgos morfológicos referentes a la suspensión de las extremidades en el caso de una nueva especie del género Chlamydotheca Saussure, 1858 (loc. typ.: Colombia, valle del río Cauca, ciudad de Cali.

  6. Poznaniu predchádza porozumenie (Der Erkenntnis geht das Verständnis voran

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Tomašovičová

    2007-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag deuten wir nach der Parmenides Inspiration zwei Wege der menschlichen Wanderung zur Wahrheit an. In Denkensgeschichte war ein Weg der begründeten Erkenntnis bevorzugt, auf dem wir gerade das aussuchen, was als haltbar im Änderungsprozess überdauert. Auf diesem Weg können wir ein souveränes denkendes Subjekt treffen, das wegen seiner Rationalität ein fester Grund beim Erkennen der Welt geworden ist. Am Anfang des 20. Jahrhunderts hat Martin Heidegger darauf hingewiesen, dass im altäglichen Leben unserer Erkenntnis das Verständnis dessen vorangeht, was wir besorgen. Heidegger hat also einen anderen Weg auserwählt, auf dem er bemerkt, dass für einen Mensch eher als seine Rationalität das Abfinden mit seiner faktischen Existenz charakteristisch ist. Heideggers Dasein ist nicht mehr ein Souverän, sondern eine Existenz, die sich um Seinsverständnis bemüht. Ungefähr ab 1930 finden wir eine Kehre im Heideggers Denken. Er sucht einen neuen Weg, auf dem er eine Ek-sistenz vorstellen will.

  7. Grooming customers and keeping customers loyal; Kunden pflegen - Kunden erhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaufholz, W [Hamburger Gaswerke GmbH, Hamburg (Germany)

    1995-03-01

    Over the medium term the German gas economy must be prepared to meet new challenges as they arise. Customer grooming will attain particular importance in this connection. Customer grooming is an instrument for securing the future; it must be oriented to specific target groups and is not solely the task of the actual sales team. The relationship between the gas supply company and its customers is burdened with inherent problems. While the consumer would rather like to feel like a customer, he actually has the impression of dealing with an official authority. The present paper develops some basic thoughts on this matter. (orig.) [Deutsch] Die deutsche Gaswirtschaft wird sich mittelfristig immer neuen Herausforderungen des Marktes stellen muessen. Besondere Bedeutung wird dabei zukuenftig die Kundenpflege haben. Kundenpflege ist ein Instrument der Zukunftssicherung, sie muss zielgruppenorientiert sein und ist nicht allein Aufgabe der eigentlichen Vertriebsmannschaft. Dabei ist die Beziehung zwischen dem Gasversorgungsunternehmen und seinen Kunden nicht ohne Widersprueche. Einerseits moechte sich der Verbraucher als Kunde fuehlen und andererseits hat er den Eindruck, mit einer Behoerde zu verhandeln. Zu diesem Themenkreis werden einige grundsaetzliche Ausfuehrungen gemacht. (orig.)

  8. Ion conductivity and mass spectrometry of methanol diffusion and electroosmotic drag on proton-conducting membranes for the Direct Methanol Fuel Cell (DMFC); Ionische Leitfaehigkeit und massenspektrometrische Bestimmung der Methanol-Diffusion und des 'Electroosmotic Drag' an protonenleitenden Membranen fuer die Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (DMFC)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oeztuerk, N.

    2001-07-01

    The methanol permeability of the nafion membrane is one reason why the DMFC is not marketable as yet. As a result of diffusion, permeation and electroosmotic drag, methanol is transferred to the kation side where it will reduce the fuel cell performance. Research is going on world-wide to develop new materials that will prevent methanol crossover. The report describes the development of a measuring cell that will provide the necessary information on diffusion, permeation, electroosmotic drag and conductivity. [German] Ein wesentlicher Grund, der die Einfuehrung der DMFC noch verhindert, ist die Methanoldurchlaessigkeit der Nafion-Membran. Durch Diffusion und Permeation und durch den Electroosmotic Drag gelangt Methanol auf die Kathodenseite und fuehrt dann zu einem Leistungsabfall der Brennstoffzelle. Daher werden weltweit neue Materialien entwickelt, die bei guter lonenleitfaehigkeit den Methanol-crossover unterdruecken. Zur Beurteilung und Weiterentwicklung der neuen Materialien werden Informationen zur Diffusion, Permeation, zum Electroosmotic Drag und zur Leitfaehigkeit benoetigt. Um diese Parameter schnell und einfach zu bestimmen, wurde im Rahmen der vorliegenden Arbeit eine Messzelle weiter entwickelt. Diese Messzelle erlaubt die schnelle Bestimmung aller vier wichtigen Parameter. (orig.)

  9. Ungleichheiten. Gedanken zur anhaltenden Kontroverse zwischen Bibliotheken und (Wissenschafts-Verlagen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rüdiger Wischenbart

    2016-04-01

    Full Text Available Das öffentlich zugänglich Wissen ist in den vergangenen Jahrzehnten, seit Digitalisierung und Globalisierung eine starke Dynamik der Transformation in Gang gesetzt haben, nicht nur enorm angestiegen, sondern dessen Verteilung, wie auch die Zugänge zu Wissensbeständen, haben neue Ungleichheiten entstehen lassen. Wissenschaftsverlage gehörten, nach einer Phase des Umbaus in ihrem Marktsegment, erst zu den Gewinnern als Organisatoren der neuen Wissensgesellschaften, werden heute aber längst selbst durch neue Akteure aus der Internet-Ökonomie bedrängt. Auf der Basis von Kerndaten zum internationalen (Wissenschafts- Verlagsmarkt wird der aktuelle Status in dieser Entwicklung bilanziert, sowie auch auf neue, alternative Modelle in der Wissensorganisation verwiesen. Publicly accessible knowledge has shown spectacular growth in the past few decades, driven by digitization and globalization. However, this process of transformation also has brought about new inequalities in the accessibility of knowledge resources. Commercial scientific publishing ventures in a first period have become winners as aggregators and operators of knowledge resources, before becoming more recently prey themselves for new, overwhelming competitors in the global Internet economy. This article summarizes relevant developments on the basis of extensive data to portraying the recent development of leading international academic publishers, and hinting at new, alternative approaches in the dissemination of knowledge resources.

  10. Aktuelle Tendenzen im computerunterstützten (Fach- Fremdsprachenunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pawel Szerszeń

    2015-03-01

    Full Text Available Die heutigen Entwicklungen im Bereich der Kommunikations-und Informationstechnologien tragen u.a. dazu bei,dass wir immer wieder mit neuen E-Learning-Angeboten im (Fach-Fremdsprachenunterricht konfrontiert werden. Diese Tatsa-che stellt u.a. die FremdsprachendidaktikerInnen vor neue Herausforderungen, für die eine kritische Reflexion über die didakti-sche Effizienz von E-Learning-Produkten Vorrang hat. Für eine solche didaktische Reflexion muss jedoch zunächst geklärt wer-den, welche Haupttypen von E-Learning-Produkten bestehen. Das Hauptziel des vorliegenden Beitrags ist somit der Versuch, diezurzeit bestehenden Haupttypen zu erfassen, zu kategorisieren sowie mit einigen Beispielen zu veranschaulichen wie auch aufinteressante Features ausgewählter Lernplattformen/Lernprogramme und auf einige neue E-Learning-Tendenzen hinzuweisen.Dieser Überblick stellt eine nötige und geeignete Grundlage für eine zukünftig mögliche Effizienzreflexion und-diskussion vordem Hintergrund möglicher Produktvergleiche dar

  11. Nina Degele: Gender/Queer Studies. München: UTB Fink 2008. — Franziska Schößler: Einführung in die Gender Studies. Berlin: Akademie Verlag 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2009-03-01

    Full Text Available Nina Degele und Franziska Schößler treiben mit ihren Einführungsbüchern in die Gender Studies beziehungsweise in die Gender/Queer Studies die Disziplinierung dieser neuen Wissensfelder voran. Ausgehend von ihren jeweiligen Herkunftsdisziplinen (Soziologie und Literaturwissenschaft legen sie übersichtliche Überblicke vor, die explizit für die Hochschullehre konzipiert sind. Beide Bücher leisten einen wichtigen Beitrag zur Kanonisierung der Gender Studies als akademisches Fach, bleiben aber in ihrer Konzeption stark den Herkunftsdisziplinen ihrer Verfasserinnen verhaftet. Hier stößt die viel beschworene Interdisziplinarität der Gender Studies an ihre Grenzen.Nina Degele and Franziska Schößler promote the disciplinary establishment of new fields of knowledge with their introductory books in Gender Studies and Gender/Queer Studies. Using their individual home disciplines (sociology and literary studies as a starting point, they present clear overviews of these new fields of knowledge explicitly conceived for use in higher education. Both books contribute to the canonization of Gender Studies as an academic discipline, however they remain in their conception strongly attached to the home disciplines of their authors. It is here that the often-touted interdisciplinarity of Gender Studies reaches its limits.

  12. Energy transition index Germany 2020+. New compass for the turnaround; Energiewende-Index Deutschland 2020+. Neuer Kompass fuer die Wende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahlenkamp, Thomas; Kropeit, Julia [McKinsey and Company, Duesseldorf (Germany); Ritzenhofen, Ingmar [McKinsey and Company, Koeln (Germany); Gersema, Gerke [McKinsey and Company, Berlin (Germany)

    2017-10-15

    Does the energy transition keep what it once promised? Five years after the first index survey, the balance sheet is mixed: While key objectives such as the reduction of CO{sub 2} emissions are not achieved, important new tasks are lacking in target marks - such as the decarbonisation of the heating and transport sector or the interplay of central and decentralized supply. The energy transition index addresses these future topics with new indicators and calculation bases. Now it is up to the next federal government to set the right course so that the energy transition becomes a success story. The formulation of less, consistent and clear goals rank first. [German] Haelt die Energiewende, was sie einst versprochen hat? Fuenf Jahre nach der ersten Index-Erhebung faellt die Bilanz gemischt aus: Waehrend zentrale Ziele wie die Reduktion der CO{sub 2}-Emissionen nicht erreicht werden, fehlt es fuer wichtige neue Aufgaben an verbindlichen Zielmarken - etwa zur Dekarbonisierung des Waerme- und Verkehrssektors oder zum Zusammenspiel von zentraler und dezentraler Versorgung. Der Energiewende-Index adressiert diese Zukunftsthemen mit neuen Indikatoren und Berechnungsgrundlagen. Jetzt ist es an der kommenden Bundesregierung, die richtigen Weichen zu stellen, damit die Energiewende zur Erfolgsgeschichte wird. Die Formulierung weniger, konsistenter und klarer Ziele steht dabei an erster Stelle.

  13. Regional energy supply in 1996/1997. Progress report of the working pool of regional power supply companies (ARE e.V.); Regionale Energieversorgung 1996-1997. Taetigkeitsbericht der Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE - e.V

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    Generally speaking the present report deals with the regional power supply as part of the whole economy. In this connection it also addresses issues of economic development. The following topics are covered in its report on the activities of ARE since the annual meeting of 1996; energy policy, regional supply in the new Laender, European common market for electricity and natural gas, energy-economic law, special provisions under cartel law concerning public utilities. The report concludes with a description of the organisation of ARE (tasks and aims, members, executive board, management, committees, headquarters). (RHM) [Deutsch] Gegenstand des Berichtes ist zunaechst die regionale Energieversorgung im Rahmen der Gesamtwirtschaft. Dabei wird sowohl auf die wirtschaftliche Entwicklung als auf die regionale Energieversorgung eingegangen. Anschliessend wird ein Ueberblick ueber die Taetigkeit des ARE seit der Jahrestagung 1996 gegeben. Dabei werden Aktivitaeten in den Bereichen Energiepolitik, Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern, europaeischer Binnenmarkt fuer Elektrizitaet und Gas, Energiewirtschaftsrecht sowie kartellrechtlicher Ausnahmebereich Versorgungswirtschaft behandelt. Abschliessend wird die Organisation der ARE (Aufgaben und Ziele, Mitglieder, Vorstand, Geschaeftsfuehrung, Ausschuesse, Geschaeftsstelle) beschrieben. (RHM)

  14. Thermal disposal of sewage sludge: Status and trends; Stand und Entwicklung der thermischen Klaerschlammentsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Wiebusch, B. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1997-04-01

    In West Germany, 2.5 - 2.75 million t/a of dehydrated sewage sludge from municipal sewage systems must be managed every year. About 30% of this volume is used in agriculture, 14% is combusted,and 56% is dumped. Medium-term forecasts envisage a further increase of the sewage sludge volume to about 3 million t/a for East Germany and West Germany together. According to the specifications of the TA Siedlungsabfall (Technical Guide for Management of Domestic Waste), dumping of untreated sewage sludge will be prohibited from 2005 at the latest. (orig.) [Deutsch] In den alten Bundeslaendern sind derzeit 2,5-2,75 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) aus der kommunalen Abwasserreinigung zu entsorgen, von denen z.Zt. ca. 30% landwirtschaftlich verwertet, ca. 14% verbrannt und 56% auf Deponien abgelagert werden. Die mittelfristigen Erwartungen gehen von einem weiteren Anstieg der Klaerschlamm-Mengen aus, so dass in den alten und neuen Bundeslaendern mit mehr als 3 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) zu rechnen ist, die einer Entsorgung zugefuehrt werden muessen (Quelle: H. Kaiser Unternehmensberatung Tuebingen 1996). Aufgrund der Anforderungen der TA Siedlungsabfall wird spaetestens ab dem Jahr 2005 eine direkte Ablagerung von unbehandelten Klaerschlaemmen auf Deponien wegen des zu hohen organischen Anteils nicht mehr zulaessig sein. (orig.)

  15. Sewage sludge disposal in Europe: Status and perspectives; Stand und Perspektiven der Klaerschlammentsorgung in Europa

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pauly, U. [Eko-Plant Betriebsgesellschaft fuer oekologische Anlagen mbH, Neu-Eichenberg (Germany); Peitzmeier, M. [Ingenieurgesellschaft fuer Umweltplanung mbH, Neu-Eichenberg (Germany)

    2004-07-01

    Against the background of national developments, the European Commission in 1999 decided an amendment of the EU sewage sludge regulation. A discussion paper was developed in a cooperative effort of government officials and associations and was published in April 2000. The key element of the new EU sewage sludge regulation is a three-stage reduction of limiting values for heavy metal concentrations. Limiting values were also proposed for organic pollutants like AOX, PCB, PAH and dioxins/furans as well as for hitherto little regarded substances like LAS, DEHP and NPE. (orig.) [German] Vor dem Hintergrund verschiedener nationaler Entwicklungen beschloss die Europaeische Kommission 1999, eine Novellierung der EU-Klaerschlammrichtlinie durchzufuehren. Aus der Zusammenarbeit von Regierungsvertretern und Verbaenden entstand im April 2000 das 3. Arbeitspapier zur Ueberarbeitung der Richtlinie, das bis heute als Diskussionsgrundlage dient. Zentrales Element einer neuen EU-Klaerschlammrichtlinie sind neue Schwermetallgrenzen, die in drei Stufen auf ein niedrigeres Niveau reduziert wuerden. Des Weiteren werden Grenzwerte fuer organische Schadstoffe wie AOX, PCB, PAK und Dioxine/Furane sowie fuer bislang wenig beachtete Stoffe wie LAS, DEHP und NPE vorgeschlagen. (orig.)

  16. Lubricants trying to meet the diverging requirements of environmental compatibility and efficient performance; Schmierstoffe im Spannungsfeld zwischen Umweltvertraeglichkeit und technischem Leistungsanspruch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hornscheidt, G.A. [Carl Bechem GmbH, Hagen (Germany)

    1998-10-01

    The article addresses the political goal, to substitute lubricants on a mineral oil basis by biologically degradable oils, primarily from renewable sources as e.g. rapeseed or sunflower oils, but animal oils as well. These products can be further processed by oleochemical treatment to synthetic esters which meet the high performance requirements of technical applications. The Federal Government supports research and development activities and thus has given attractive incentives for a reorientation towards biological oils. This will not heal the hole in the ozone layer, nor will it halt destruction of the rainforests, but nevertheless enhances the chances for active environmental protection through application of new, less hazardous substances. (orig./CB) [Deutsch] Wie es im Vortrag dargestellt wird, ist es ein erklaertes Ziel der Bundesregierung, problematische mineraloelbasische Schmierstoffe durch den Einsatz biologisch schnell abbaubarer Grundfluessigkeiten, vorrangig nachwachsender Rohstoffe wie Raps- und Sonnenblumenoele, aber auch tierischer Oele, zu ersetzen. Fuer technisch anspruchsvolle Anwendungen koennen diese Produkte von der Oleochemie zu synthetischen Estern weiterverarbeitet werden. Durch die Foerderung von Forschungs- und Entwicklungsmassnahmen fuer Bio-Schmieroele setzt die Bundesregierung hier deutliche Akzente. Kein Schmierstoff dieser Welt kann die Umwelt verbessern. Weder laesst sich mit Bio-Oel das Ozonloch `stopfen`, noch das Problem der sterbenden Regenwaelder loesen. Dennoch kann mit den neuen innovativen Schmierstoffen aktiv Umweltschutz betrieben werden. (orig.)

  17. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. Annual report 2014/2015; Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Jahresbericht 2014/2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-07-01

    With the ''Support Programme Renewable Resources'' which came into force in May 2015 and the published main points the BmEL newly aligns the promotion of research and development of renewable resources. The future state support promotes the objectives of the ''National Policy Strategy Bioeconomy'' of the federal government and sets new standards to reflect current developments in renewable raw materials. With the new program the changed social expectations to the cultivation and use of renewable resources is stronger taken into account, also questions about sustainability, efficiency and greater international cooperation will be increasingly in the focus. [German] Mit dem im Mai 2015 in Kraft getretenen ''Foerderprogramm Nachwachsende Rohstoffe'' und den dazu veroeffentlichten Schwerpunkten richtet das BMEL die Foerderung von Forschung und Entwicklung bei nachwachsenden Rohstoffen neu aus. Die kuenftige Foerderung unterstuetzt die Ziele der ''Nationalen Politikstrategie Biooekonomie'' der Bundesregierung und setzt neue Akzente unter Beruecksichtigung aktueller Entwicklungen bei nachwachsenden Rohstoffen. Mit dem neuen Programm wird den geaenderten gesellschaftlichen Erwartungen an den Anbau und die Nutzung nachwachsender Rohstoffe staerker Rechnung getragen, ebenso werden Fragen zu Nachhaltigkeit, Effizienz und einer staerkeren internationalen Zusammenarbeit zunehmend im Mittelpunkt stehen.

  18. Lead-free sliding overplate for highly loaded big end bearings; Bleifreie Laufschicht fuer hochbelastete Haupt- und Pleuellager

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graham, N.; Schnell, L.; Arnold, G. [Federal-Mogul Wiesbaden GmbH and Co. KG (Germany)

    2003-10-01

    Lead has always been an important metal in plain bearing technology. Completely lead-free solutions for high-end engine applications are still not considered to be technically achievable. Therefore, the European End of Life Directive (2000/53/EC), which took effect on 1 July 2003, lists copper-based lead/bronze bearings as an exception. The bearing group of Federal-Mogul has now announced its exit from the lead industry and addresses the issue layer by layer. A recently introduced adaptive bearing offers a lead-free overplate for high-performance internal combustion engine applications. This new bearing changes its technical characteristics during the running-in phase. (orig.) [German] Blei war schon immer eine wichtige Komponente in der Gleitlagertechnik. Bis heute gelten vollstaendig bleifreie Loesungen fuer hochbelastete Gleitlager als technisch nicht machbar. Deshalb nennt die europaeische Altautoverordnung (2000/53/EG), die seit dem 1. Juli 2003 in Kraft ist, als Ausnahme die kupferbasierten Bleibronzelager. Die Gleitlagergruppe von Federal-Mogul hat jetzt ihren Rueckzug aus der Verarbeitung von Blei angekuendigt und geht das Thema Schicht fuer Schicht an. Ein kuerzlich eingefuehrtes, anpassungsfaehiges Lager fuer High-End-Verbrennungsmotoren verfuegt ueber eine bleifreie Laufschicht. Bei diesem neuen Lager veraendern sich die technischen Eigenschaften waehrend der Einlaufphase. (orig.)

  19. Kenya’s Grand Coalition Government – Another Obstacle to Urgent Constitutional Reform? Die Große Koalition in Kenia – ein weiteres Hindernis für die drängende Verfassungsreform?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henry Amadi

    2009-01-01

    Full Text Available Kenya’s Grand Coalition Government was formed in the aftermath of a serious post-electoral crisis including widespread violence. No political progress has been recorded; in striking contrast to all expectations for more moderation and consensual preparation of a constitutional reform. Based on secondary data from textbooks, newspapers, journals, and documents from both governmental and non-governmental organisations, the author finds that the continuing wrangles within the Grand Coalition Government, the fear of the debilitating effects of a constitutional referendum and the hard-line positions on the contentious issues pose a big threat to the achievement of a new constitution before the 2012 Elections. Die Große Koalition in Kenia wurde im Anschluss an eine heftige, gewaltsam ausgetragene Nachwahlkrise gebildet. Entgegen aller Erwartung, jetzt werde eine moderate und gemeinsam abgestimmte Vorbereitung der Verfassungsreform möglich, wurden keine politischen Fortschritte erzielt. Der Autor analysiert Sekundärdaten aus Monografien, Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln sowie Dokumenten von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen und kommt zu dem Schluss, dass der fortgesetzte Streit innerhalb der Koalitionsregierung, die Furcht vor den Unwegsamkeiten eines Verfassungsreferendums und die verhärteten Positionen zu den umstrittenen Fragen die Realisierung einer neuen Verfassung vor den Wahlen 2012 wenig wahrscheinlich machen.

  20. Research tool for the investigation of the driver/brake pedal interface; Forschungswerkzeug zur Untersuchung der Schnittstelle Fahrer/Bremspedal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bill, K.H.; Breuer, B. [Technische Hochschule Darmstadt (Germany). Fachgebiet Fahrzeugtechnik; Leber, M. [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany); Becker, H. [Ford-Werke AG, Koeln (Germany)

    1999-02-01

    The driver/brake pedal interface gains increasing importance when one considers the increasing demands for driver safety and comfort in the vehicle, as well as Brake-by-Wire and braking assistance systems. The decoupling of the brake pedal from the rest of the brake system in the Brake-by-Wire power control braking system makes it necessary to give the brake pedal a specific characteristic. While this can only be slightly influenced in conventional brake systems due to the energetic coupling with the brake hydraulics, in future concepts this interface must be completely re-designed. At the Department of Automotive Engineering at the Technical University of Darmstadt (fzd), supported by the automobile producer Ford, Inc., new methods for the investigation of brake pedal feel under actual conditions with a specially designed test vehicle have been the subject of research. (orig.) [Deutsch] Mit der absehbaren Einfuehrung von Brake-by-Wire und Bremsassistenzsystemen gewinnt die Schnittstelle Fahrer / Bremspedal zunehmend an Bedeutung. Die Entkopplung des Bremspedals vom restlichen Bremssystem macht bei Brake-by-Wire-Anlagen eine gezielte Auslegung der Bremspedalcharakteristik notwendig. Waehrend diese bei konventionellen Bremssystemen infolge der energetischen Kopplung mit der Bremsenhydraulik nur in engen Grenzen beeinflusst werden kann, muss bei zukuenftigen Konzepten diese Schnittstelle vollstaendig neu ueberdacht werden. Am Fachgebiet Fahrzeugtechnik der Technischen Universitaet Darmstadt (fzd) wird, unterstuetzt durch die Ford-Werke AG, an neuen Ansaetzen zur Untersuchung des Bremspedalgefuehls unter realen Bedingungen mit einem speziell hierfuer aufgebauten Versuchstraeger geforscht. (orig.)

  1. Fibre-reinforced ceramics for vehicle brakes; Faserverstaerkte Keramiken fuer Bremsenanwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krenkel, W. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Bauweisen- und Konstruktionsforschung

    2000-08-01

    Fibre-reinforced ceramics are extremely light, with a high fracture toughness, and have a high potential for applications in motor brakes. It is envisaged that they will last through the whole vehicle life. They can be used in passenger cars, industrial vehicles, high-speed trains, aircraft and in safety brakes in machines, plants and haulage systems. [German] Im Rahmen der Raumfahrt-Forschung wurde vom Deutschen Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR) das Fluessigsilicier-Verfahren zur Herstellung von keramischen Verbundwerkstoffen entwickelt. Diese extrem leichten und bruchzaehen Faserkeramiken haben sich unter den besonderen Bedingungen des Weltraums beispielsweise fuer Hitzeschutzstrukturen von Raumfahrzeugen hervorragend bewaehrt. Darueber hinaus zeigten Untersuchungen ein hohes Anwendungspotenzial fuer neue Bremsen mit deutlich verbesserten Reibungs- und Verschleisseigenschaften. Weiterentwicklungen des keramischen Gefueges fuehrten zu innovativen Leichtbau- bzw. Hochleistungs-Bremsen auf der Basis dieser harten und hitzebestaendigen Verbundwerkstoffe. Bereits mit serienmaessigen Bremsbelaegen wurden die heute geltenden Verschleiss- und Reibwertanforderungen teilweise weit uebertroffen. Die Leistungsfaehigkeit heutiger Bremssysteme kann damit deutlich gesteigert und die ungefederte Masse des Fahrwerks drastisch reduziert werden. Mit der zielgerichteten Anpassung geeigneter Belaege auf die neuen Keramik-Bremsscheiben scheint erstmals ein Einsatz von Lebensdauerbremsen moeglich zu sein, deren geringe Verschleissraten einen Austausch der Bremsscheiben waehrend der Betriebszeit eines Fahrzeugs ueberfluessig machen. Neben der Verwendung dieser innovativen Leichtbaubremsen im PKW-Bereich wird zukuenftig deren Einsatz auch fuer Gefahrguttransporter, Hochgeschwindigkeitszuege, Flugzeuge und fuer Sicherheitsbremsen im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Foerdertechnik erwartet. (orig.)

  2. Development of the air actuated disk brakes for the MAN L2000; Die Druckluft-Scheibenbremsen-Entwicklung fuer den MAN L2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strauss, W.; Roehling, W.; Mueller, H.W.

    1996-11-01

    The latest MAN truck type L2000 (GVW 7.5 to 11 t) is the first vehicle in this range to be equipped with air actuated disc brakes on both axles. As this product group is subject to extreme price pressure and increased technical requirements, the existing braking system had to be replaced by a new one. The new wheel brake system demonstrates that objectives, especially with regard to vehicle handling and brake performance reserves, were met. At the same time the conditions for applying electronic braking systems were set up and cost targets reached. (orig.) [Deutsch] Beim neuen MAN L2000 mit einem zulaessigen Fahrzeuggewicht von 7,5 bis 11 t handelt es sich um das erste Automobil seiner Klasse, das auf beiden Achsen mit druckluftbetaetigten Scheibenbremsen ausgeruestet ist. Da diese Fahrzeugklasse unter einem hohen Kostendruck steht und die technischen Anforderungen erweitert wurden, musste die vorliegende Bremsenausruestung durch ein neues System ersetzt werden. Das neue Radbremsensystem zeigt, dass die gesteckten Ziele insbesondere in bezug auf Fahrverhalten und Reserven bei der Bremsleistung erreicht werden konnten. Gleichzeitig wurden die Voraussetzungen fuer den Einsatz elektronischer Bremssysteme geschaffen und die Kostenziele erreicht. (orig.)

  3. Forschungsdatenmanagement als Herausforderung für Hochschulen und Hochschulbibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrich Meyer-Doerpinghaus

    2015-12-01

    Full Text Available Eines der wichtigsten neuen Handlungsfelder der Forschung, das im Zuge der Digitalisierung von Information entstanden ist, ist das Management von Forschungsdaten. Die Hochschulen müssen sich darauf einstellen, ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die notwendigen Strukturen und Services zur Verfügung zu stellen. Die in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK organisierten Leitungen der deutschen Hochschulen sehen darin eine zentrale Aufgabe. Die Universität Münster geht mit gutem Beispiel voran: In enger Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung hat die Universitäts- und Landesbibliothek damit begonnen, Strukturen und Services zur Unterstützung des Forschungsdatenmanagements aufzubauen. One of the most important fields of action in research which is developing along with the digitalisation of information is research data management. The universities face the challenge of offering their researchers adequate structures and services. The managing boards of the German universities organised in the German Rectors’ Conference has identified this as a key task. The Westfälische Wilhelms-Universität Münster sets a good example: The University and Regional Library of Münster works closely together with the managing board of the university in order to establish structures and services supporting research data management.

  4. Von der Pionierarbeit zum Nachschlagewerk From Pioneering Work to Reference Work

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylvia Mieszkowski

    2006-11-01

    Full Text Available 1995 erschien der von Hadumod Bußmann und Renate Hof herausgegebene Sammelband Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften. Zum 10jährigen Jubiläum haben sich die beiden Herausgeberinnen noch einmal mit dem Kröner Verlag zusammengetan, haben teils dieselben, teils neue Autorinnen um sich geschart und Genus einen neuen Auftritt verschafft. Der aktuelle Untertitel benennt die Erweiterung, die statt einer bloßen Aktualisierung des ersten Bandes vorgenommen wurde: Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.The collected volume Genus. On Gender Difference in Cultural Studies (Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften, edited by Hadumod Bußmann and Renate Hof, was published in 1995. In honor of ten years of publication both editors came together with the publishing house Kröner Verlag once again, bringing with them some of the same as well as some new authors, in order to provide Genus a renewed appearance on the academic stage. Instead of merely revising the original volume, the editors planned its expansion. The subtitle points to the result: Gender Studies in Culture and Social Studies. A Handbook (Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.

  5. Physik im 21. Jahrhundert Essays zum Stand der Physik

    CERN Document Server

    Röss, Dieter

    2011-01-01

    Physik ist eine höchst lebendige Wissenschaft! Einmal gewonnene Grundlagen-Erkenntnisse lassen sich auf unübersehbar viele Anwendungsbereiche anwenden. Experimentell gesichertes Detailwissen wächst heute in wenigen Dekaden lawinenartig in eine Größenordnung, die selbst für den Fachmann im Ganzen nicht mehr überschaubar ist. Dieses Werk wählt einen neuen Zugang: Beschränkung auf wenige, exemplarische Teilgebiete der modernen Physik bei Darstellung ihrer Zusammenhänge in aller Tiefe. Verfasser der Beiträge sind herausragende Wissenschaftler mit großer Lebenserfahrung, die dem Leser in ihrem Fachgebiet Zusammenhänge erschließen und Ausblicke in zukünftige Möglichkeiten eröffnen. Mit ihrer in langjähriger Lehrtätigkeit gesammelten Erfahrung formulieren sie das in einem reichen Forscherleben gesammeltes Wissen ohne Abstriche an den Erkenntniswert so, dass es von einer elementaren Basis aus zugänglich ist.

  6. Sanitation: No hot chocolate. Insulation of pipelines and component parts in the Ritter Sport factory at Waldenbuch; Sanierung: Keine heisse Schokolade. Daemmung von Rohrleitungen und Anlagenteilen im Ritter Sport Werk Waldenbuch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2002-12-13

    In the chocolate factory Ritter Sport the heating systems were retrofitted in the last months. Two separated central heating plants were unified in a central block unit with cogeneration components. The piping system was decartelized and optimized. During the insulation of pipelines with elastomer high temperature materials high hygienical standards have to be kept. Furthermore the new lines have to be installed and insulated during running production because hot water supply shouldn't be interrupted. (GL) [German] Isolierungen in der Industrie muessen haeufig hohen Anforderungen genuegen und unter erschwerten Bedingungen durchgefuehrt werden. In der Schokoladenfabrik Ritter Sport in Waldenbuch wurde in den vergangenen Monaten die Heizungsanlage saniert: Dabei wurden zwei raeumlich getrennte Heizzentralen auf ein zentrales Blockheizkraftwerk umgeruestet. Gleichzeitig wurde das Rohrleitungsnetz entflochten und optimiert. Bei der Daemmung der Heizungsrohrleitungen mit einem elastomeren Hochtemperaturdaemmstoff mussten nicht nur die hohen Hygiene-Standards der Ritter Sport GmbH eingehalten werden, die neuen Leitungen mussten zudem bei laufender Produktion verlegt und gedaemmt werden, da die Heizwasserversorgung nicht unterbrochen werden durfte. (orig.)

  7. Rasenmähen aus biopsychologischer Disposition Mowing the lawn out of biopsychological disposition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rochus Wolff

    2003-11-01

    Full Text Available Martin van Creveld will in seinem neuen Buch zeigen, dass von einer Unterdrückung der Frau keine Rede sein könne und vielmehr die Frauen das eigentlich privilegierte Geschlecht seien. Basierend auf einem fragwürdigen ‚biopsychologischen‚ Konzept versucht er, die bestehende Geschlechterordnung zu rechtfertigen, und beschreibt sie als ahistorische Wahrheit. Seine Darstellung ist durch methodische Mängel, einen zweifelhaften Umgang mit Quellen und rhetorische Überredungstechniken gekennzeichnet, was auch noch die letzten positiven Ansätze seines Buches, geschlechtsspezifische Benachteiligungen von Männern zu problematisieren, diskreditiert.In his latest book, Martin van Creveld tries to prove that women are not in fact oppressed, but that really they are the privileged sex. Based on a questionable ‚biopsychological’ concept, the author attempts to legitimate the existing order of the sexes by presenting it as ahistorical truth. His reasoning is riddled with methodological faults, a dubious way of dealing with his sources and rhetorical techniques of persuasion which only serve to discredit the few vaild points his book does make about discrimination against men.

  8. Actively controlled current collector; Aktiv geregelter Stromabnehmer. Innovation fuer den schnellen Verkehr auf konventionellen Strecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, C.

    2003-07-01

    Deutsche Bahn is presently endeavouring to further improve the interaction between the overhead wire and the current collectors on its locomotives and trainsets. The major factors behind this initiative are cost, quality and noise prevention. The outcome is the development of a completely new type of current collector for high-speed operation even on conventional track. Prototypes have meanwhile undergone practical trials on the 200 km/h line from Augsburg to Donauwoerth. The new current collector is a single-arm pantograph jointly developed by DB and Bombardier Transportation. (orig.) [German] Die Deutsche Bahn versucht derzeit, das Zusammenspiel von Oberleitung und den Stromabnehmern ihrer Lokomotiven und Triebzuege weiter zu verbessern. Kosten, Qualitaet und Laermschutz sind dabei die wesentlichen Gruende. Sie haben zur Entwicklung eines voellig neuen Stromabnehmer-Typus speziell fuer den Hochgeschwindigkeitsverkehr auch auf konventionellen Strecken gefuehrt. Auf der Tempo-200-Strecke von Augsburg nach Donauwoerth absolvierten jetzt Prototypen erste Praxis-Tests. Es handelt sich um aktiv geregelte, akustisch optimierte Einholmstromabnehmer, gemeinsam entwickelt von DB und Bombardier Transportation. (orig.)

  9. Energetic and ecological aspects of the modernisation of prefabricated large-panel buildings; Ergebnisse der Sanierung von industriell errichteten Gebaeuden der Blockbauart unter energetischen und oekologischen Aspekten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schenk, H. [Gebaeudewirtschaft Merseburg GmbH (Germany); Schramek, E.R.; Kaiser, M. [Gertec GmbH, Essen (Germany); Goerres, M. [Dortmund Univ. (Germany). Lehrstuhl Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    In the new federal states, some four million residential units are still heated with individual stoves fired with briquetted brown coal. These stoves will be replaced by modern heating systems using natural gas or fuel oil or by district heat. Action taken within the framework of this research project is to permit making informative statements as to the amount of energy to be saved by modernization measures and the potential for cutting down carbon dioxide emissions. The data provided concern space heat energy consumption, end-use energy consumption, and primary energy consumption. Regarding the pollutant budget, information on climate-relevant and other pollutants is given. (MSK) [Deutsch] In den neuen Bundeslaendern werden noch ca. 4 Millionen Wohnungen mit Braunkolebriketteinzeloefen beheizt. Diese werden durch moderne mit Erdgas und Heizoel betriebene Heizungssysteme oder Fernwaerme ersetzt werden. Die in diesem Forschungsprojekt durchgefuehrten Massnahmen sollen aussagekraeftige Daten ueber die erreichbare Energieeinsparung durch Sanierungsmassnahmen und das Minderungspotential der Kohlendioxid-Emissionen liefern. Es sind Daten zum Heizwaermeverbrauch, zum Endenergieverbrauch, sowie zum Primaerenergieverbrauch enthalten. Fuer die Schadstoffbilanz werden Angaben zu klimarelevanten und zu sonstigen Schadstoffen gemacht. (MSK)

  10. Main activities in the ESC`s personnel development; Akzente der Personalentwicklung in Energieversorgungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binder [OBAG Regensburg (Germany); Brandstetter [Stadtwerke Braunschweig (Germany); Cramer [Bewag Berlin (Germany); Hurst [Badenwerk Karlsruhe (Germany); Jaeger [RWE Energie AG, Essen (Germany); Paege [HEW Hamburg (Germany); Sauerlaender [VEW Energie AG, Dortmund (Germany); Singer [Stadtwerke Frankfurt am Main (Germany); Schmitz [VDEW Frankfurt am Main (Germany)

    1998-06-02

    The authors propose a number of six theses to be applied as a yardstick when answering the question as to what objectives should be aimed at by future changes. Great store is set on the development of special skills and qualities of executives. Apart from entrepreneurial thinking such skills as being open to changes and able not only to work with a team but also to motivate staff and other people and to make decisions are in great demand. Each individual company has to find out the key qualities which will be decisive for its future development. Former possibilities of making career according to the company`s own hierarchy have been replaced by suitable incentive systems as well as opening up new fields of development. Organization development as well as personnel development will be understood as management tasks of first priority. And the requirement of being able to steer this development of the right way will certainly influence the requirements profile of the individual executive. (orig.) [Deutsch] Der VDEW-Arbeitskreis `Personalmanagement` eroeffnet mit diesem Uebersichtsartikel eine kleine Serie von praxisbezogenen und im eigenen Unternehmen umsetzbaren Vorschlaegen. Mit deren Hilfe sollte es anderen Energieversorgungsunternehmen moeglich sein, den aus dem Wettbewerb erwachsenden neuen Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht zu werden. (orig.)

  11. Innovation for improvement of pedestrian protection as the challenge for the development of front-end structures of passenger cars; Innovationen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes als Herausforderung fuer die Entwicklung von PKW-Vorbaustrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, F.; Weidemann, W.; Jansohn, W.; Schneider, M. [EDAG Engineering and Design AG, Fulda (Germany)

    2001-07-01

    Requirements for improvement of pedestrian protection are the result of real-world accidents and test conditions, which take an important role in development of front-end structures of passenger cars at present, based on legal regulations (EU directives expected in 2005) and on car assessment programmes (application as per EuroNCAP since 1997). Styling and packaging are major considerations in conceptual realisation on a large scale. Furthermore, demands for minimisation of weight and cost have to be considered as marginal conditions. Solutions for this conflict of aims, which results from the new safety requirements and performance criteria for front-end structures, are to be represented and discussed based on concrete examples. (orig.) [German] Anforderungen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes resultieren einerseits aus dem Unfallgeschehen und andererseits aus Versuchsbedingungen, die derzeit auf der Basis von gesetzlichen Regelungen (erwartete EU-Richtlinie etwa im Jahr 2005) und von Sicherheitsbewertungen (Anwendung im Rahmen von EuroNCAP seit 1997) in der Vorbau-Entwicklung von Personenkraftwagen eine bedeutende Rolle einnehmen. Die konzeptionelle Umsetzung tangiert sowohl Styling als auch Packaging in erheblichem Umfang, darueber hinaus sind als Randbedingungen die Forderungen nach der Minimierung von Gewicht und Kosten zu beruecksichtigen. Die Loesungen dieses Zielkonfliktes, deren Wirkungsfeld durch die neuen Sicherheitsanforderungen und die Auslegungskriterien fuer Vorbaustrukturen aufgespannt wird, sollen anhand von konkreten Beispielen dargestellt und diskutiert werden. (orig.)

  12. „…ich konnte viel über mein Leben lernen“ Soziologieunterricht an der Gymnasialen Oberstufe in Bremen – Eine „Parallelwelt“?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marianne Papke

    2009-12-01

    Full Text Available "Largely unnoticed by both sociology and the German educational institutions and their discourse, Bremen has been offering both Advanced Placement and standard level sociology classes in its schools in grades 11 through 13 for the last 30 years. This paper deals mainly with the relevance of the school subject of sociology as seen by about 100 students recruited from five different classes. The students discuss the difference between the school subject sociology and other social sciences related subjects taught in school. Against this background, the emergence, development and formation of the new Bremen curriculum for sociology will be presented, concluding with a tentative inquiry into the “lack of interrelation” between school and university.In der deutschen Bildungslandschaft und in der Soziologie nahezu nicht wahrgenommen gibt es in Bremen seit 30 Jahren Soziologieleistungs- und -grundkurse in der Gymnasialen Oberstufe. Dieser Aufsatz beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Bedeutung des Unterrichtsfaches Soziologie aus der Sicht von ca. 100 Schülerinnen und Schülern aus fünf Oberstufenkursen. Die Jugendlichen setzen sich mit dem Unterschied zwischen dem Fach Soziologie und anderen sozialwissenschaftlichen Fächern in der Schule auseinander. Vor diesem Hintergrund werden kurz die Entstehung und die Erarbeitung des neuen Bremer Bildungsplanes Soziologie dargestellt, um am Ende fragend auf die „Beziehungslosigkeit“ zwischen Universität und Schule hinzuweisen.

  13. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2013-01-01

    Grundlegende Konzepte und Eigenschaften von Supraleitern, die Herstellung und Entwicklung von neuen supraleitenden Materialien sowie moderne Anwendungsbereiche sind die Schwerpunktthemen des Buches. Das größte Potential zur Nutzung der Supraleitung liegt in der Energietechnik. Fast unbemerkt trägt die Einführung von Kabeln, Magneten, Transformatoren oder Lagern aus supraleitenden Materialien bei zur Effizienzsteigerung bei der Stromübertragung oder in Motoren. Durch seiner klare Sprache und zahlreiche erläuternde Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch. Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff folgen. Dank der über 350 Literaturhinweise bekommt der Leser außerdem einen Überblick über die wichtigsten Publikationen zum Thema. Ein unverzichtbares Lehrbuch also für Physik-Studenten und Studierende der Ingenieurwissenschaften. Fachleuten in Forschung und Praxis leistet das Buch au...

  14. Characterization of susceptibility of metallic materials to environmentally assisted cracking. Final report[AISI 4340 steel; AISI 316H steel; aluminium alloy 7010

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietzel, W. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Materialforschung

    1999-07-01

    The stress corrosion cracking (SCC) of three different material/environment combinations was investigated in an inter-laboratory test programme using five different SCC test methods, with special emphasis laid on a new rising displacement test method which was to be further developed in the course of this project. The degree of reliability that could be obtained with each of the test methods and their usability were assessed. In all cases the experimental data characterising the occurrence of SCC show considerable scatter, irrespective of the test method. Based on the experience gained in the test programme, a draft for a new part of the ISO standard 7539 was elaborated and has meanwhile attained the status of an ISO Draft International Standard (ISO/DIS). (orig.) [German] In einem Ringversuch, an dem insgesamt 24 Prueflaboratorien teilgenommen haben, wurde die Anfaelligkeit gegenueber Spannungsrisskorrosion (SpRK) dreier Kombinationen aus Werkstoff und Umgebung untersucht. Fuenf verschiedene Pruefmethoden wurden eingesetzt, wobei der Schwerpunkt auf der Methode monoton zunehmender Probenbelastung lag, deren Weiterentwicklung eines der Ziele dieses Projektes war. Die Analyse der erzielten Ergebnisse zeigt, dass alle Methoden ihre speziellen Vorzuege, aber auch Nachteile haben. Basierend auf den in diesem Projekt gewonnenen Erfahrungen wurde ein Entwurf fuer einen neuen Teil des ISO-Standards 7539 ausgearbeitet, der inzwischen den Status eines Draft International Standard, ISO/DIS, erreicht hat. (orig.)

  15. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  16. Further development and optimisation of the free piston concept for Vuilleumier heat pumps. Final report; Weiterentwicklung und Optimierung des Freikolben-Konzeptes fuer Vuilleumier-Waermepumpen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehl, H.D.; Ruether, J.

    2003-09-01

    The project was aimed at the development of know-how for commercial application of Vuilleumier heat pumps in heating systems for domestic buildings. The investigations were successful. The only aspect that requires further investigation are the static gas stores. (orig.) [German] Das Ziel dieses Projektes, die Erarbeitung des fuer eine zukuenftige kommerzielle Umsetzung der Vuilleumier-Freikolbentechnik in Waermepumpen zur Gebaeudeheizung erforderlichen Know-how, kann auf Grund der vorliegenden Ergebnisse in grossen Teilen als erreicht bezeichnet werden. Lediglich im Bereich der statischen Gaslager besteht noch Bedarf an weiterfuehrenden, quantitativen Untersuchungen ihres Tragverhaltens, waehrend insbesondere die Fragestellungen im Bereich der thermodynamischen sowie der waerme-, stroemungs- und regelungstechnischen Auslegung und Gestaltung zufriedenstellend geklaert werden konnten. Abgesehen von einigen weiteren Detailoptimierungen und der noch ausstehenden, umfassenden experimentellen Dokumentation der neuen Versuchsmaschine ist eine Weiterfuehrung der Arbeiten nicht mehr als reines Hochschulprojekt, sondern nur mit Industriebeteiligung und unter besonderer Beruecksichtigung fertigungs- und produktionstechnischer Aspekte sinnvoll. Der erreichte Entwicklungsstand mit zwei funktionsfaehigen Versuchsanlagen und dem im Verlaufe dieses Projektes erworbenen, fuer eine kommerzielle Produktentwicklung verfuegbaren Know-how bietet hierfuer eine gute Grundlage. (orig.)

  17. Tandem for power generation. New sandwich concentrator cell with over 30% efficiency; Im Tandem Strom erzeugen. Neue Mehrschicht-Konzentratorzelle erzielt ueber 30% Wirkungsgrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2000-11-01

    The Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme at Freiburg, Germany, claims a 'best ever' efficiency of a monolithic tandem concentrator solar cell with a sandwich structure based on gallium-indium arsenide and gallium-indium phosphide. The new solar cell can be produced in a single process based on an Aixtron AG (Aachen, Germany) separator which is also used for industrial production of solar cells for aerospace applications. [German] Das Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme in Freiburg hat einen neuen Wirkungsgradrekord fuer monolithische Tandem-Konzentratorsolarzellen gemeldet. Die Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (Fraunhofer ISE) haben neue Schichtstrukturen auf der Basis von Gallium-Indium-Arsenid und Gallium-Inidum-Phosphid entwickelt. Die neue Solarzelle kann in einem einzigen Prozess hergestellt werden. Fuer diesen Prozess setzen die Freiburger Solarzellenforscher eine Abscheideanlage der Firma Aixtron AG aus Aachen ein, wie sie auch in der Industrie zur Herstellung von Solarzellen fuer Anwendungen im Weltraum genutzt wird. (orig.)

  18. Diagrammatik und Wissensorganisation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sascha Freyberg

    2012-11-01

    Full Text Available EinleitungDie Formen des „Sichtbarmachens“ in der Wissenschaft reichen von „Abbildungen“ über „Modelle“ bis hin zu „Simulationen“. Sie können u.a. gezeichnet, fotografiert, geometrisch konstruiert oder durch Sensorik vermittelt, digital prozessiert werden. Ihre Funktionen erstrecken sich von der Orientierung bis hin zur (hypothetischen Voraussage und somit auch vom Überblick bis zur Evidenzsuggestion. Generell handelt es sich um vereinfachte (und vereinfachende Darstellungen von (teilweise sehr komplexen Sachverhalten, zu deren Verständnis sie beitragen sollen; daher können sie bei Lernprozessen, d.h. in der Vermittlung und auch bei der Organisation von Wissen eine wichtige Rolle spielen. Diese kommt ihnen nun nicht nur zu, weil sie – wie in den mittelalterlichen Mnemotechniken – als Gedächtnisstützen für bekannte Sachverhalte dienen. Sondern resultiert auch aus ihrem Potenzial für die Entdeckung von neuen Zusammenhängen. Der folgende Artikel diskutiert die Darstellungsform des Diagramms. Es wird hier mit dem Gedanken gespielt, dass die in der universalen Zeichentheorie von C.S. Peirce entwickelte Diagrammatik wichtige Impulse für eine Untersuchung des Zusammenhangs von Wissen und Bildlichkeit geben kann.

  19. The novel energy industry law and its impacts on the market and the natural gas sector of industry; Das neue Energiewirtschaftsrecht und seine Folgen fuer Markt und Branchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wetzel, U.; Weyand, M. [eds.

    1999-10-01

    The book gives an in-depth, though easy-to-digest analysis of the completely revised German energy industry law and the deep-cutting changes brought about for the German natural gas industry as a marketer at home and in the European deregulated Internal Market for energy. Apart from explaining the legislative texts and their interpretation in line with the legislative intent, the authors present valuable, practice-oriented information for marketers challenged by the open market and the need for developing optimized cost and revenue management strategies as well as risk management strategies. The information confers the basic insight into novel marketing instruments and opportunities, enabling readers to assess with required reliability emerging market developments, develop their own corporate strategies in response, maintain and strengthen their shares of the market, elaborate risk management strategies and alliances, and exploit and observe the chances and restraints set by the legal framework. (orig./CB) [Deutsch] Das Buch beschreibt die Auswirkungen des neuen Energiewirtschaftsrechts detailliert und verstaendlich. Neben den Rechtsgrundlagen veroeffentlicht es auch konkrete Informationen zu einem optimierten Kosten- und Erloesmanagement und schildert umsetzbare Konzepte fuer ein erfolgreiches Risikomanagement. Damit schafft das Buch Grundlagen, um - die kommenden Entwicklungen zuverlaessig einzuschaetzen, - konkrete Unternehmensstrategien zu entwickeln, - Marktanteile zu halten und auszubauen, - Risiken gezielt zu begegnen, - rechtssicher zu handeln. (orig.)

  20. Physical and thermal waste utilisation in industrial high-temperature processes; Stoffliche und thermische Verwertung von Abfaellen in industriellen Hochtemperaturprozessen. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [ed.

    1998-09-01

    This year`s DVV Colloquium, the eleventh of its kind, was dedicated to ``Physical and thermal waste utilisation in industrial high-temperature processes``, a topic of growing importance in our time. The three old principles of Disperse, Bury, and Forget having been found inexpedient, there is now a growing interest in the three new principles of Avoid, Reduce, and Utilise. The colloquium saw a scientific discussion on physical and thermal waste utilisation in high-temperature processes. Proposals were made for the solution of specific problems, and the economic implications and impact of these solutions on products and the environment were elucidated. [Deutsch] Das diesjaehrige 11. DVV-Kolloquium mit dem Thema: `Stoffliche und thermische Verwertung von Abfaellen in industriellen Hochtemperaturprozessen`, behandelt einen Themenkomplex, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Nachdem sich die drei alten Prinzipien Verteilen, Vergraben, Vergessen als unzweckmaessig herausgestellt haben, gewinnen die drei neuen Prinzipien Vermeiden, Vermindern, Verwerten immer groessere Bedeutung. Stoffliche und thermische Verwertung in industriellen Hochtemperaturprozessen werden in diesem Kolloquium wissenschaftlich diskutiert und Loesungsvorschlaege und deren wirtschaftliche Implikationen und deren Auswirkungen auf die Produkte und die Umwelt beleuchtet. (orig.)

  1. Die Goethe-Universität zieht um. Staatliche Raumproduktion und die Neoliberalisierung der Universität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernd Belina

    2013-07-01

    Full Text Available Im Zuge des Bildungsstreiks 2009 besetzten Studierende der Johann Wolfgang Goethe-Universität (JWGU in Frankfurt das „Casino“, ein zentrales Gebäude auf dem neuen IG-Farben-Campus im Westend. Während frühere Besetzungen von Universitätsgebäuden auf dem alten Campus in Bockenheim von der Universitätsleitung zwar auch nicht gerade begrüßt, aber doch toleriert worden sind, ließ das Präsidium im jüngsten Fall 176 Studierende nach nur drei Tagen polizeilich räumen. Um diesen repressiven Wandel im Umgang mit studentischem Protest zu verstehen, rekonstruieren wir im Folgenden die Art und Weise, wie die JWGU als Teil des Staatsapparates Universität zu unterschiedlichen Zeiten zwei Campus als konkrete Orte (places hervorgebracht hat, die jeweils als Ausdruck und Verdichtung der nationalen und lokalen gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse im Fordismus bzw. Neoliberalismus zu interpretieren sind.

  2. Customers and markets. International components for win-win relations; Kunden und Maerkte. Internationale Bausteine fuer Win-Win-Relationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamprecht, F.

    1998-09-01

    In deregulated energy markets, power supply companies change from commodity suppliers to service providers. The core of the process of change is a change in attitude, from producer to customer-oriented marketer; the means applied in the process are a diversified and integrated marketing strategy, targeting both external and internal conditions, which fits into a comprehensive concept of an integrated communications strategy. An international conference held in mid-June in Lisbon, organised by the associations Unipede and EURELECTRIC as well as the International Energy Agency (IEA), supplied a wealth of information on this topical issue spanning a broad range of interesting aspects, as eg. approaches to identify customer needs and correspondingly develop new services, or the quest for new business segments and possibilities of finding win-win relations for both customers and power producers. (orig./CB) [Deutsch] Auf liberalisierten Strommaerkten entwickeln sich die Energieversorger zu Dienstleistern. Kern des Wandels ist der Weg von der Produktions- zur Kundenorientierung, Mittel eine differenzierte und integrierte Marketingstrategie, die nach aussen wie nach innen gerichtet ist und in ein umfassendes Konzept einer integrierten Kommunikationsstrategie eingepasst ist. Eine von den Verbaenden Unipede und EURELECTRIC sowie der Internationalen Energie-Agentur (IEA) Mitte Juni in Lissabon ausgerichtete internationale Konferenz lieferte hierzu eine Fuelle an Material. Es wurde thematisch ein weiter Bogen gespannt. Von der Ermittlung unterschiedlicher Kundenbeduerfnisse ueber Methoden, sich danach auszurichten sowie speziell entwickelte Marketingstrategien, bis hin zu neuen Betaetigungsfeldern wurde nach Moeglichkeiten gesucht, Win-Win-Relationen fuer Kunden und EVU darzustellen. (orig.)

  3. Water winning in aquifers in the catchment area of the Elbe river. Task report no. 5: Radon applied for characterisation of geohydraulic processes; Wassergewinnung in Talgrundwasserleitern im Einzugsgebiet der Elbe. Teilbericht zum Thema Nr. 5: Radon zur Charakterisierung geohydraulischer Prozesse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dehnert, J.; Nestler, W. [Hochschule fuer Technik und Wirtschaft, Dresden (Germany). Lab. fuer Geotechnik und Wasserwesen; Freyer, K.; Treutler, H.C. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Analytik

    1998-06-09

    The work performed has two objectives. The first is to test a new method for determination of optimal volumes of pumped groundwater samples at official sampling and measuring sites, in order to significantly enhance the level of representativity of groundwater samples. The second is to establish information about the required framework conditions which enable natural radon activity concentrations in river bank filtrates to be used for determination of residence times or infiltration velocities, respectively, of infiltration from surface waters to aquifers. Aspects of required equipment and instrumentation for both objectives are explained in the report. (orig./CB) [Deutsch] Mit dieser Arbeit werden zwei Ziele verfolgt. Mit dem neuen Verfahren zur Bestimmung optimaler Abpumpvolumen von Grundwassermessstellen soll die Repraesentativitaet von Grundwasserproben bei der Probennahme deutlich verbessert werden. Das zweite Ziel besteht in der Untersuchung der Voraussetzungen, unter denen die natuerliche Radonaktivitaetskonzentration des Uferfiltrats zur Bestimmung von Aufenthaltszeiten bzw. Infiltrationsgeschwindigkeiten von infiltriertem Oberflaechenwasser in Talgrundwasserleitern genutzt werden kann. Fuer beide Zielstellungen werden Moeglichkeiten fuer eine geraetetechnische Umsetzung aufgezeigt. (orig.)

  4. Magnesium-made door frame for passenger cars; Pkw-Tuerrahmen aus Magnesium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tikal, F.; Vollmer, C. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Produktionstechnik und Logistik

    1997-11-01

    One of the most complicated parts of a car is the door. An so it will be in the future. More and more parts will be integrated in a car`s door, especially safety and comfort related parts as well as a big number of functional elements. The car industry tries intensively to bring about a growing safety image to its buyers. At the Institute for Technical Production and Logistics (IPL) of the University of Kassel (GhK) a passenger door construction out of magnesium has been developed on the base of a foregoing construction. With the new practice orientated model the time of production could be essentially reduced while at the same time the weight could be decreased. (orig.) [Deutsch] Am Institut fuer Produktionstechnik und Logistik (ipl) der Universitaet Gesamthochschule Kassel wurde ein optimierter Magnesium-Druckguss-Rahmen fuer eine Pkw-Tuer, basierend auf einer vorangegangenen Arbeit, entwickelt. Mit dem neuen praxisnahen Modell konnte die Montagezeit erheblich reduziert und Gewicht eingespart werden. (orig.)

  5. Regional energy supply in 1994/1995. Progress report of the working pool of regional power supply companies (ARE e.V.); Regionale Energieversorgung 1994/1995. Taetigkeitsbericht der Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE - e.V

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-04-01

    Generally speaking the present report deals with the regional power supply as part of the whole economy. In this connection it also addresses issues of economic development. The following topics are covered in its report on the activities of ARE since the annual meeting of 1994; energy policy, regional supply in the new Laender, European common market for electricity, energy-economic law, special provisions under cartel law concerning public utilities. The report concludes with a description of the organisation of ARE (tasks and aims, members, executive board, management, committees, headquarters). (RHM) [Deutsch] Gegenstand des Berichtes ist zunaechst die regionale Energieversorgung im Rahmen der Gesamtwirtschaft. Dabei wird sowohl auf die wirtschaftliche Entwicklung als auf die regionale Energieversorgung eingegangen. Anschliessend wird ein Ueberblick ueber die Taetigkeit des ARE seit der Jahrestagung 1994 gegeben. Dabei werden Aktivitaeten in den Bereichen Energiepolitik, Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern, europaeischer Binnenmarkt fuer Elektrizitaet, Energiewirtschaftsrecht sowie kartellrechtlicher Ausnahmebereich Versorgungswirtschaft behandelt. Abschliessend wird die Organisation der ARE (Aufgaben und Ziele, Mitglieder, Vorstand, Geschaeftsfuehrung, Ausschuesse, Geschaeftsstelle) beschrieben. (RHM)

  6. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  7. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  8. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  9. Medienbildung und informatische Bildung. Zwei eigenständige Fachbereiche mit Kohärenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Reiter

    2015-06-01

    Full Text Available Ausgehend von einer begrifflich öfters synonymen Verwendung der Termini Medienbildung und informatische Bildung in Arbeits- und Grundsatzpapieren, wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Debatten bei Tagungen mit Repräsentanten aus beiden Lagern wird im folgenden Beitrag unter Bezug auf aktuelle Untersuchungen, programmatische Konzepte und Vorhaben im Bildungsbereich eine Differenzierung vorgenommen. Angesichts der Bedeutung der neuen Medien für die heutige Generation sind sich Medienpädagogen und Informatiker einig: Der Erwerb einer umfassenden digitalen Medienkompetenz für alle ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das für beide Fachbereiche gemeinsame Leitmotiv lautet: Keine Bildung ohne neue Medien! Starting from an often conceptually synonymous use of the terms media education and informatics education in policy papers, scientific publications and debates at meetings with representatives from both fields the following contribution tries a differentiation with reference to recent research, programmatic concepts and projects in education. According to the importance of the new media for the present generation media educators and computer scientists argue that the acquisition of a comprehensive digital literacy for all is a societal responsibility. The common future theme for them both is: No education without new media.

  10. Über die des dialekts von Prekmurje in der volks – und Schriftsprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vilko Novak

    1985-12-01

    Full Text Available Das ca 1000 km2 umfangreiche Land Prekmurje (Übermurgebiet, zwischen der Mur und Raab (Rába, ist der nördlichste Teil der SR Slowenien. Weil das Land bis zum 12. 8. 1919 zu Ungarn gehörte, war es nationalpolitisch und kulturell vom übrigen Slowenentum in Österreich ganz abgetrennt. Die geringe literarische Tätigkeit - in erster Linie für religiöse, volkserbauliche und unterhaltsame Zwecke - konnte sich von 1715 weiter nur im einheimis.chen Dialekt entwickeln. So entstanden zuerst für die Evangelischen bestimmte Katechismen, Lasebücher und als Gipfel- ' punkt: die Übersetzung des Neuen Testaments von Števan Kuzmič (Nouvi Zákon ali Testamentom ••• Halle, 1771. An diese knüpften sich später die Psalmenübersetzung von Aleksander Terplan (1848, kirchliche Gesangbücher (von Mihál Bakoš 1789, Mihál Barla 1823, Jánoš Kardoš 1848', die auch das alte, zuerst im Grunde im kajkavischen Dialekt verfasste Liedergut in handschriftlichen Gesangbüchern (vom 17. Jh. weiter aufgenommen haben.

  11. Functional magnetic resonance imaging with ultra-high fields; Funktionelle Magnetresonanztomographie bei ultrahohen Feldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Windischberger, C.; Schoepf, V.; Sladky, R.; Moser, E. [Medizinische Universitaet Wien, Exzellenzzentrum Hochfeld-MR, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Zentrum fuer Medizinische Physik und Biomedizinische Technik, Wien (Austria); Fischmeister, F.P.S. [Medizinische Universitaet Wien, Exzellenzzentrum Hochfeld-MR, Wien (Austria); Universitaet Wien, Fakultaet fuer Psychologie, Wien (Austria)

    2010-02-15

    Functional magnetic resonance imaging (fMRI) is currently the primary method for non-invasive functional localization in the brain. With the emergence of MR systems with field strengths of 4 Tesla and above, neuronal activation may be studied with unprecedented accuracy. In this article we present different approaches to use the improved sensitivity and specificity for expanding current fMRT resolution limits in space and time based on several 7 Tesla studies. In addition to the challenges that arise with ultra-high magnetic fields possible solutions will be discussed. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) stellt zurzeit die wichtigste Methode zur nichtinvasiven Funktionslokalisation im Gehirn dar. Mit der Verfuegbarkeit von MRT-Geraeten mit Magnetfeldstaerken von 4 Tesla (T) und darueber ergeben sich neue Moeglichkeiten, mittels fMRT die neuronale Aktivitaet in bislang unerreichter Genauigkeit zu untersuchen. In diesem Artikel zeigen wir anhand mehrerer Studien bei 7 T, in wieweit die Zugewinne an Sensitivitaet und Spezifitaet verwendet werden koennen, um die bisherigen Grenzen der fMRT-Aufloesung in raeumlicher und zeitlicher Hinsicht auszuweiten. Die neuen Herausforderungen, die mit dem Schritt zu ultrahohen Magnetfeldern einhergehen, werden dabei ebenso diskutiert wie moegliche Ansaetze zu deren Loesung. (orig.)

  12. Pärimisõiguse põhimõtete rakendamise ulatus Eesti pärimisõiguses : [teadusmagistritöö] / Urve Liin ; Tartu Ülikool, õigusteaduskond ; juhendaja: Irene Kull

    Index Scriptorium Estoniae

    Liin, Urve, 1952-

    2006-01-01

    Kaitses 29. 11. 2006. a. Tartu Ülikoolis. - Koosneb U. Liini publikatsioonidest: On reform of Estonian succession law // Juridica International. III. Tartu, 1998, lk. 105-109 ; Pärimisõiguse põhimõtetest // Juridica (1999) nr. 3, lk. 141-147 ; Grundzüge des neuen estnischen Erbrechts // Jahrbuch für Ostrecht, Band 41/2. München, 2000, lk. 261-281 (kaasautor: Hausmann, Rainer) ; Abikaasa seadusjärgse pärimisõiguse reform Eestis Euroopa arengute taustal // Juridica (1998) nr. 4, lk. 174-180 ; Laws of succession in Europe and Estonia : how we got to where we are and where we should be heading // Juridica International. VI. Tartu, 2001, lk. 114-124 ; Testeerimisvõime vanuselisest alampiirist Eesti pärimisseaduses // Juridica (2000) nr. 6, lk. 343-350 ; Abikaasade vastastikusest testamendist // Juridica (2001) nr. 1, lk. 35-45 (kaasautor: Nagel, Ursula) ; Pärimisleping ja selle seosed võlaõigusega // Juridica (2003) nr. 10, lk. 697-707 ; Pärandi üleminek pärijale: vastuvõtusüsteem versus loobumissüsteem // Juridica (2003) nr. 1, lk. 45-56

  13. Decentral strategies in liberalised markets; Dezentrale Strategien in liberalisierten Maerkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonhardt, W. [Futur 3 Saarbruecker Zentrum fuer integrierte Zukunftskonzepte, Saarbruecken (Germany)

    2001-07-01

    The role of biomass in the field of future energy supply will be extremely important. We will only be able to achieve a complete change in the field of energy, if the field of classic solar energy - examples: photovoltaics, collectors, wind energy - can be extended with the field of stored solar energy, as it is available in each tree, in each plant. This experts' meeting with its numerous contributions to the subject biomass utilisation is only one proof that the problem has been noticed and that we are making very good progress on using these chances and on converting them into specific projects. However, the success does not depend too much on the technical realisation, even though innovative solutions are required, but more on the environmentally friendly production. (orig.) [German] Der Rolle der Biomasse kommt in der kuenftigen Energieversorgung eine ueberragende Bedeutung zu. Wir koennen die Energiewende nur schaffen, wenn zu der klassischen Solarenergie - Beispiele: Photovoltaik, Kollektoren, Windenergie - die gespeicherte Sonnenenergie kommt, wie sie uns in jedem Baum, in jeder Pflanze zur Verfuegung steht. Dass das Problem erkannt ist und wir auf dem besten Weg sind, die neuen Chancen zu nutzen und in konkrete Projekte umzumuenzen, belegt nicht zuletzt diese Fachtagung mit ihrer Vielzahl von Beitraegen zum Thema Biomasse-Nutzung. Entscheidend fuer den Erfolg ist dabei jedoch nicht so sehr die technische Umsetzung, wenngleich auch hier innovative Loesungen gefordert sind, als vielmehr die umweltvertraegliche Produktion. (orig.)

  14. Anmerkungen zur Aufrichtigkeit im russischen Autorenkino der 2010er

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irina Souch

    2017-06-01

    Full Text Available Obwohl der Begriff der Aufrichtigkeit seit längerer Zeit in der westlichen Filmtheorie mit Bezug auf einen bestimmten Regiestil verwendet worden ist, manifestiert sich dieser Trend in Russland erst seit Kurzem. Der Essay beginnt mit einer Betrachtung der diskursiven Anwendungen des Konzepts von Aufrichtigkeit zu, um sich anschließend den Filmen dreier junger russischer Regisseurinnen anzunähern: Oksana Byčkovas Eshche odin god / Another Year (2014, Nigina Sajfullaevas Kak menja zovut/ Sag mir, wer ich bin (2014, sowie Natalija Meščaninovas Kombinat „Nadežda“ / Fabrik der Hoffnung (2014. Obwohl sie der sogenannten neuen Welle des Autorenkinos („novaja režisserskaja volna“ zugeordnet werden, fechten die Positionen, die diese Regisseurinnen gegenüber ihren Vorgängern, aber auch ihren Zeitgenossen einnehmen, sowohl in Russland als auch dem Westen eine einfache Zuordnung an. Die Filme bieten einen Einblick in das Anliegen der Regisseurinnen, die gesellschaftlichen und emotionalen Sorgen ihrer Generation auf eine ehrliche und realistische Art und Weise auszudrücken. Eine sorgfältige Untersuchung unterstreicht die unterschiedlich verwendeten, aber dennoch gemeinsamen stilistischen, narrativen und thematischen Elemente, die sie im Film einsetzen. Im Laufe der Untersuchungen begegnet die Aufrichtigkeit nicht nur als diskursives Phänomen, sondern auch als eine vielseitige kulturelle Praxis. Die Mittel, mit denen die einzelnen Filme versuchen bei den Zuschauern eine emotionale Reaktion hervorzurufen, berechtigen die Einordnung einer solchen ästhetischen Taktik als aufrichtig und ehrlich.

  15. Waste management '05; Entsorgung '05

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2005-07-01

    The pocket book comprises two sections. The first part discusses waste management issues in Germany: Refuse-derived fuels, emission trading, domestic waste management market, separate collecting of the biogenic waste fraction, waste management in Canada, the Belgian system Recupel for electric and electronic scrap, contracting and energy efficiency, treatment of organic waste in the EU, industrial safety, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), funding of environmental projects, recycling and utilisation, renewables in new products, quality assurance. Part 2 contains data and figures of the waste management industry: Waste market, data of waste management organisations, waste volumes of the federal states, disposal and recycling, waste wood, water management, members of the BDE and its regional associations, press departments, European associations, authorities, environmental consulting, research institutions, energy agencies, journals. (uke) [German] Das Taschenbuch gliedert sich in 2 Teile. Der 1. Teile eroertert Themen der Entsorgungswirtschaft in Deutschland: Einsatz von Sekundaerbrennstoffen, Emissionshandel, Abfallwirtschaft im Binnenmarkt, Anspruch auf Beibehaltung der getrennten Bioabfall-Erfassung, Abfallwirtschaft und Abfallentsorgung in Kanade, das belgische System Recupelzur Sammlung und Entsorgungvon Elektro- und Electronik-Altgeraeten, Contracting und Energieeffizienz, Behandlung organische Abfaelle in der EU, Arbeitssicherheit, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Umweltfoerderung, Kreislaufwirtschaft, Recycling von Stoffstroemen und Einsatz nachwachsender Rohstoffe in neuen Produkten, Qualitaetsicherung. Im 2. Teil werden Daten und Zahlen der Entsorgungswirtschaft zusammengetragen: Abfallmarkt, Wirtschaftsdaten der Unternehmen, Abfallmengen in den Bundeslaendern, Entsorgung und Verwertung, Altholz, Wasserwirtschaft, Mitglieder des BDE und seiner Regionalverbaende, Pressestellen, europaeische Fachverbaende, Behoerden

  16. Ideologiekritik des E-Learnings. Welchen Nutzen hat die Einführung von E-Learning?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Kaiser-Müller

    2015-03-01

    Full Text Available Vor etwa sieben Jahren hat das damalige Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk, das seit 2014 Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF genannt wird, verschiedene Maßnahmen im Blick auf neuen Medien – insbesondere im Blick auf das E-Learning – gesetzt, um einen Beitrag zur Vorbereitung der Lernenden auf eine Informations- und Wissensgesellschaft zu leisten. E-Learning wurde als Erfolgsfaktor für die Zukunft gesehen und mit der Begründung, es fördere das individuelle und selbst gesteuerte Lernen, gefördert. Die zentrale Frage ist dabei: Welchen Nutzen hat die Einführung von E-Learning? In diesem Artikel wird dahingehend aufgezeigt, dass E-Learning nicht wegen pädagogischem Bedarf, sondern durch ministeriell gesetzte Maßnahmen eingeführt wurde und dadurch – wenn auch nicht bewusst und schon gar nicht als solches kommuniziert – neoliberale Strukturen durchgesetzt wurden. Die Einführung von E-Learning hat somit für deren Akzeptanz gesorgt.

  17. Electrical grid requirements to be met by superconducting components of energy supply systems; Elektrische Netzanforderungen an supraleitende Komponenten der Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoelter, D W; Radtke, U

    1995-05-01

    Suoerconducting components will reduce the effective losses of electrical equipment to practically zero. The new technology will bring about novel components with completely new or modified properties and capacities, and thus a number of economic advantages for grid operation. The novel components opened up by superconductivity technology are of particular interest to maximum and high-voltage applications. Components such as generators and transformers will be enhanced in their electrical performance, and effects of synergism are expected to be achieved in multi-functional applications of SMES and through specific combination of the components current limiter and cable, and transformer. (orig./MM) [Deutsch] Supraleitende Betriebsmittel reduzieren die Wirkverluste elektrischer Betriebsmittel praktisch auf null. Daraus resultieren Betriebsmittel mit neuen bzw. veraenderten elektrischen Eigenschaften, die fuer das Netz eine Reihe von Verbesserungen mit sich bringen koennen. Mit Supraleitung werden neuartige Betriebsmittel moeglich und fuer die Hoechst- und Hochspannungsebene wirtschaftlich attraktiv. Andere supraleitende Betriebsmittel wie Generator und Transformator erhalten verbesserte elektrische Eigenschaften. Synergieeffekte sind beim multi-funktionalen Einsatz des SMES und bei Kombination der Betriebsmittel Strombegrenzer und Kabel sowie Transformator zu erwarten. (orig./MM)

  18. Biogas plants in EEG. 4. new rev. and enl. ed.; Biogasanlagen im EEG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loibl, Helmut; Maslaton, Martin; Bredow, Hartwig von; Walter, Rene (eds.)

    2016-08-01

    With the EEG 2014, the legislature has created a complete revision of all the RES plants. Specifically for biogas plants fundamental changes have been made with the maximum rated power or a new landscape conservation concept. For new biogas plants the legislator arranges not only a much lower remuneration, but also the direct marketing as a rule, which entails fundamental changes in the overall compensation system by itself. The new edition of this highly regarded standard work revives the extensive practical experience to EEG 2009, 2012 and 2014 in detail and in particular and takes into account the large number of newly issued clearinghouses decisions and judgments. All current legal issues and challenges of biogas plants can be found comprehensively presented here. [German] Mit dem EEG 2014 hat der Gesetzgeber eine komplette Neuregelung fuer alle EEG-Anlagen geschaffen. Speziell fuer Biogasanlagen wurden mit der Hoechstbemessungsleistung oder einem neuen Landschaftspflegebegriff grundlegende Aenderungen vorgenommen. Fuer neue Biogasanlagen ordnet der Gesetzgeber nicht nur eine deutlich geringere Verguetung, sondern zudem die Direktvermarktung als Regelfall an, was grundlegende Veraenderungen des gesamten Verguetungssystems nach sich zieht. Die Neuauflage dieses vielbeachteten Standardwerks greift die umfangreichen Praxiserfahrungen zum EEG 2009, 2012 und 2014 detailliert auf und beruecksichtigt insbesondere auch die Vielzahl der neu ergangenen Clearingstellenentscheidungen und Urteile. Alle aktuellen rechtlichen Themen und Herausforderungen bei Biogasanlagen finden Sie hier umfassend dargestellt.

  19. Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien. Grundlagen eines Projekts zur empirischen Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2017-08-01

    Full Text Available Ziel des vorzustellenden Projekts ist es in einem ersten Schritt, Handlungsmuster von Lehrpersonen beim Einsatz von neuen Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II zu identifizieren. Zu diesem Zweck werden Videoaufnahmen von 30 Unterrichtsstunden im Hinblick auf zugrunde liegende ‚Unterrichtsscripts’ (i.e. didaktische Routinen analysiert und die subjektiven Theorien der Lehrkräfte zum Lehren und Lernen erhoben. Bei der Zusammensetzung der Stichprobe findet neben der Variation der Fachzugehörigkeit der Expertisegrad der Lehrpersonen bezogen auf den Einsatz neuer Medien Berücksichtigung, und zwar in zwei Abstufungen (hoch – niedrig. Auf diese Weise wird ermöglicht, in einem zweiten Schritt begründet Hypothesen zu Zusammenhängen zwischen Handlungsmustern sowie Fach und Expertise als Kontextfaktoren zu generieren und mögliche Geltungsbereiche zu beschreiben. Über diese Grundlagenforschung hinausgehend sollen in einem dritten Schritt anhand der gewonnenen Erkenntnisse Interventionen entwickelt werden, die eine Weiterentwicklung von Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien im Unterricht ermöglichen. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich Handeln grundsätzlich verändern lässt.

  20. Politische Bildung und das Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Schaumburg

    2011-08-01

    Full Text Available Aktuell erhält die Diskussion um die Rolle des Internet in der Politischen Bildung neuen Auftrieb durch die Entwicklung der sogenannten Web-2.0- Technologien, die im Vergleich zum Web 1.0 ein erheblich grösseres Potenzial zur Mitgestaltung politischer Inhalte und Prozesse und bzw. zur Partizipation bieten, aber auch neue Möglichkeiten der Kommunikation und Vernetzung eröffnen. In der vorliegenden Studie wird der Frage nachgegangen, inwieweit das Internet und speziell das Web 2.0 in der Lage sind, die in die Technik gesetzten Hoffnungen zu erfüllen. Dabei wird zunächst ausgelotet, welche Potenziale das Web 2.0 für die Politische Bildung mit Blick auf ihre didaktische Gestaltung bieten könnte. Im Anschluss daran wird auf der Basis einer Analyse des Internet-Angebots der traditionellen Anbieter Politischer Bildung (Bundes- und Landeszentralen für Politische Bildung, politische Stiftungen sowie von Internetportalen im Bereich Politische Bildung festgestellt, welche Verbreitung Web-2.0-Angebote gegenwärtig besitzen. Schliesslich wird auf der Grundlage einer Nutzerbefragung an knapp 300 Teilnehmern virtueller politischer Bildungsangebote einer politischen Stiftung der Frage nachgegangen, wie Web-2.0-Angebote in der Politischen Bildungsarbeit aus Nutzersicht beurteilt werden.

  1. About the effect of melted zinc mass additives on the formation on layers during hot galvanizing; Zur Wirkung von Zusaetzen zur Zinkschmelze auf die Schichtbildung beim Feuerverzinken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, P.; Schulz, W.D. [Institut fuer Korrosionsschutz Dresden GmbH, Gostritzer Str. 61-63, D-01217 Dresden (Germany)

    2002-09-01

    The influence of various melted zinc mass additives on the galvanizing behaviour of steels is examined by way of comparison. The mechanisms influencing the formation of layers are very different. In case tin is added, a material barrier of enriched tin develops in the zinc coating, which inhibits the iron transport. The mechanisms of Ni, Ti and Al in the melted zinc mass are explained by means of a new theory on the formation of layers, which is based on the influence of the growth of layers via hydrogen escaping from the steel surface during hot galvanizing. This behaviour makes it clear why the single melted mass additives only have a layer-thickness reducing effect on steels with very definite Si contents. The different inhibitions of the growth of the layer during hot galvanizing are discussed. (Abstract Copyright[2002], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Der Einfluss unterschiedlicher Zinkschmelzezusaetze auf das Verzinkungsverhalten der Staehle wird vergleichend untersucht. Die Mechanismen der Einflussnahme auf die Schichtbildung sind sehr unterschiedlich. Bei Zusatz von Zinn entsteht im Zinkueberzug eine Materialbarriere aus angereichertem Zinn, die den Eisentransport hemmt. Die Wirkungsweise von Ni, Ti und Al in der Zinkschmelze wird mit Hilfe einer neuen Theorie der Schichtbildung erklaert. Diese beruht auf der Beeinflussung des Schichtwachstums durch Wasserstoff, der waehrend des Feuerverzinkens aus der Stahloberflaeche austritt. Diese Erklaerung macht verstaendlich, warum die einzelnen Schmelzezusaetze nur bei Staehlen mit ganz bestimmten Si-Gehalten schichtdickenreduzierend wirken. Die unterschiedlichen Hemmungen des Schichtwachstums beim Feuerverzinken werden diskutiert. (Abstract Copyright[2002], Wiley Periodicals, Inc.)

  2. Cleuson Dixence. An ambitious project for generating energy from hydropower in the Wallis Alps is approaching completion; Cleuson Dixence. Ein ehrgeiziges Projekt zur Energiegewinnung aus Wasserkraft in den Walliser Alpen geht seiner Vollendung entgegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhard, S. [BV Peissenberg (Germany)

    1999-02-01

    From time immemorial the inhabitants of Wallis have used water as an energy source. Today`s engineers are merely keeping up an old tradition, though admittedly with different tools. They send the water through the rock in drifts and shafts and, after it has delivered energy to the turbines, allow it to reemerge to daylight and join the old river course. The construction of the hydropower complex of EOS and Dixence has contributed to the development of the surrounding mountain regions. It ensures the supply of the land with high-quality electrical energy. The canton of Wallis and the 23 franchising municipalities earn a substantial income from hydropower generation in the form of taxes and fees which often play a key role in keeping a balanced administrative budget. [Deutsch] Seit eh und je hat der Mensch im Wallis das Wasser als Energiequelle entdeckt und genutzt. Die Ingenieure von heute setzten nur eine alte Tradition fort. Mit neuen Mitteln allerdings. Sie leiten das Wasser in Stollen und Schaechten durch das Gebirge und lassen es, wenn es die Turbinen angetrieben hat, im Tal wieder austreten und in seinen alten Flusslauf zurueckkehren. Der Bau des Wasserkraftkomplexes von EOS und Grande Dixence hat zur Entwicklung der betroffenen Bergregionen beigetragen. Er stellt die Versorgung des Landes mit hochwertiger elektrischer Energie sicher. Der Kanton Wallis und die 23 konzessionsgebenden Gemeinden erhalten in Form von Steuern und Abgaben wesentliche Beitraege, die oft fuer ein ausgeglichenes Budget von ausschlaggebender Bedeutung sind. (orig.)

  3. Schule und Bildung im Prozess der Globalisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Oelkers

    2000-05-01

    Full Text Available Der Autor erörtert die Auswirkungen der Globalisierung auf Schulen, Lern- und Lehrarrangements sowie die künftige Rolle der Bildung innerhalb der vernetzten, entgrenzten Lebensräume. Dabei geht er der Frage nach, welche Rolle die Schule als traditionell ortsgebundene Einrichtung hinsichtlich der Vorbereitung auf einen globalem Arbeitsmarkt mit seinen Unsicherheiten einnehmen kann. Zunächst beschreibt er allgemeine Tendenzen der Individualisierung und Flexiblisierung von Arbeitsbedingungen, um Konsequenzen für die Kindheit abzuleiten (Zeit der Eltern als knappes Gut, Kommerzialisierung. In einem zweiten Schritt verdeutlicht er, welche Auswirkungen die neuen Medien Internet und Computer für das Lernen haben (Ungebundenheit hinsichtlich Ort, Zeit, damit verknüpft die Unverlässlichkeit von Quellen. In einem letzten Schritt charakterisiert er die Konsequenzen der Globalisierung für die Bildung und die Schule (internationale Standards in den drei großen Wirtschaftsräumen, Notwendigkeit der Vermittlung von Wissen zur Strukturierung und Bewertung von Informationen.

  4. Die Facharztweiterbildung in Großbritannien oder die "Modernisierung der ärztlichen Karrieren" [Modernising Medical Careers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    du Moulin, Marcel

    2007-05-01

    Full Text Available [english] This paper analyses the reform of postgraduate medical education introduced in the United Kingdom in 2003 under the heading "Modernising Medical Careers“. This nationally standardised and structured postgraduate medical training was started in 2005. The analysis includes the transition from undergraduate to postgraduate education, the new responsibilities in postgraduate education, the application process and the mode of distribution of the positions and the relationship of posts with and without postgraduate training opportunities. Possible consequences for postgraduate training and for the trainees are discussed. [german] Die Arbeit beschreibt und analysiert die Reform der Facharztweiterbildung in Großbritannien, die 2003 unter dem Titel "Modernising Medical Careers“ eingeführt wurde und seit 2005 umgesetzt wird. Vorgestellt werden der Übergang von der Ausbildung zur Weiterbildung, die neuen Zuständigkeiten für die Weiterbildung, das Auswahlverfahren und der Verteilungsmodus der Weiterbildungsstellen sowie das Verhältnis von Stellen mit und ohne Facharztperspektive. Die potenziellen Folgen für die Facharztweiterbildung und für die Weitergebildeten werden diskutiert.

  5. Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin [History, Theory and Ethics

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller, Mareike

    2006-05-01

    Full Text Available [english] In view of the new German curriculum regulations, inaugural teachings in the integrated course "History, Theory and Ethics of Medicine" were taking place during winter semester 2003/04. The survey examines the degree of implementation of this new integrated class at all German Medical Universities. It details questions about the organisation of the class, the importance of different course contents and the type of assessment and evaluation methods. Differences and difficulties in organising the courses are analysed. The results show a heterogeneous picture: the courses differ significantly regarding form, course contents, teaching methods and used resources. The establishment of new classes and teaching contents within the medical curriculum is discussed based on the results of this survey. [german] Zum Wintersemester 2003/04 wurden im Rahmen der neuen Approbationsordnung erstmals Lehrveranstaltungen im Querschnittsbereich "Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin" (GTE angeboten. Die vorliegende Umfrage erhebt den Stand der Implementierung von GTE an allen deutschen Fakultäten. Sie umfasst Fragen zur Organisation des Kursangebotes, zur Gewichtung von Lehrinhalten, zur Art der Leistungskontrolle und Evaluation. Unterschiede und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Lehre werden analysiert. Die Ergebnisse zeigen ein interuniversitär heterogenes Bild: Die Kurse unterscheiden sich deutlich hinsichtlich Form, Unterrichtsinhalten, Lehrmethoden und verwendeter Ressourcen. Die Etablierung neuer Fächer und Inhalte im Medizinstudium wird exemplarisch diskutiert.

  6. The solar-assisted district heating concept in Stuttgart-Burgholzhof; Das solarunterstuetzte Nahwaermekonzept Stuttgart-Burgholzhof

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosshans, D. [Neckarwerke Stuttgart AG (Germany)

    1998-12-31

    The housing area Burgholzhof is located on a hill above the valley of Stuttgart in the city borough of Canstatt. The building area has a size of 13.4 hectare and will contain 1,360 flats with a total heated area of 86,000 square metres that can house 2,800 people. Heat will be supplied by a heating power station, a plant for thermal use of solar energy and a heat distribution system built by Neckarwerke Stuttgart (Stuttgart utility company). The Neckarwerke Stuttgart paid the construction costs of the plant for thermal utilisation of solar energy. They will not be included in the energy price charged to the consumer. (orig.) [Deutsch] Das Wohngebiet `Burgholzhof` liegt auf einer Anhoehe ueber dem Talkessel der Landeshauptstadt Stuttgart im Stadtteil Bad-Cannstatt. Die Bebauungsflaeche betraegt nach einer im Jahr 1997 durchgefuehrten Arrondierung 13,4 ha. Im Endausbau werden etwa 1360 Wohneinheiten mit einer beheizten Gesamtflaeche von etwa 86 000 m{sup 2} entstanden sein. Somit koennen etwa 2800 Buergerinnen und Buerger in diesem neuen Stadtteil wohnen. Zur Waermeversorgung wurde ein Heizwerk, eine Anlage zur thermischen Nutzung der Sonnenenergie und ein Waermeverteilsystem von den NWS erstellt. Die Kosten fuer den Bau der Anlage zur thermischen Nutzung der Sonnenenergie wurden von den NWS uebernommen. Sie sind somit kein Bestandteil des an die Nutzer zu verrechnenden Waermepreises. (orig.)

  7. Importance of hydropower for the global power generation; Bedeutung der Wasserkraft fuer die weltweite Stromerzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schiffer, Hans-Wilhelm [World Energy Council, London (United Kingdom). World Energy Resources; RWE AG, Essen (Germany)

    2015-10-15

    The renewable energy sources have in the last ten years - not only in Germany, but also worldwide - can post disproportionately strong growth rates. This is especially true in the electricity production. Especially the new renewable energies have a stable, strong growth and gain as compared to the conventional generation ever more ground. Nevertheless, hydropower remains by far the most important source of renewable energy in electricity generation. An analysis shows that hydropower can make significant contributions to sustainable and climate-friendly energy supply by 2050, if it is possible to raise their still unused potential. [German] Die erneuerbaren Energien haben in den letzten zehn Jahren - nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit - ueberproportional starke Zuwachsraten verbuchen koennen. Dies gilt insbesondere in der Stromerzeugung. Gerade die neuen erneuerbaren Energien weisen ein bestaendiges, starkes Wachstum auf und gewinnen so gegenueber der konventionellen Erzeugung immer weiter an Boden. Trotzdem ist die Wasserkraft unveraendert die mit Abstand bedeutendste erneuerbare Energiequelle in der Stromerzeugung. Eine Analyse zeigt, dass die Wasserkraft bis 2050 signifikante Beitraege zu einer nachhaltigen und klimaschonenden Energieversorgung leisten kann, wenn es gelingt, ihre noch ungenutzen Potenziale zu heben.

  8. Das Problem der Ethnogenese im antiken Griechenland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Welwei Karl-Wilhelm

    2011-01-01

    Full Text Available Sprachwissenschaftliche Untersuchungen lassen darauf schließen, dass die historischen Dialekte der alten Hellenen erst auf griechischem Boden um und nach 1000 v. Chr. entstanden sind. Bei den frühen Zuwanderern kann es sich nur um kleinere Verbände gehandelt haben, so daß zweifelllos keine großen „Stämme“ nach Griechenland vorgedrungen sind, wie man in der älteren Forschung angenommen hat. In Griechenland haben die Zuwanderer die Suffixe -ss und -nth oder -nd nicht erst kennengelernt, sondern zumindest zum Teil schon mitgebracht und vermutlich im 3. Jahrtausend v. Chr. die allmähliche Entwicklung des späteren Griechischen eingeleitet. Impulse für die Entwicklung der materiellen Kultur gingen um 1700 v. Chr. von Kreta aus und beeinflussten in starkem Maße die mykenische Zeit mit ihren Palastsystemen, deren Zusammenbruch um 1200 v. Chr. aber nicht schon zum Ende der mykenischen Kultur führte, wenn auch die Linear B-Schrift nicht mehr benutzt wurde und die Infrastrukturen der Machtzentren zusammenbrachen. Dies war zugleich die Voraussetzung für die Bildung kleinerer Siedlungen mit neuen Führungssystemen und Sozialstrukturen sowie mit einem jeweils eigenen Identitätsbewußtsein.

  9. Nitrate removal through combination of nanofiltration and electrocatalysis; Nitratentfernung durch Kombination von Nanofiltration und Elektrokatalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehricht, M.; Stadlbauer, E.A.; Happel, H. [Fachhochschule Giessen (Germany). Zentrum fuer Umwelttechnik

    1999-07-01

    In a new process combination, nitrate-containing ground water is first of all separated by nanofiltration into a concentrate stream (some 25 %) and a largely nitrate-free permeate (75 %). Then the enriched nitrate in the concentrate is converted into nitrogen by means of electrocatalytic nitrate reduction. Whereas, in nanofiltration, a concentration takes place, electrocatalytic nitrate reduction is a process by which nitrate is converted into elemental nitrogen and, thus, removed. Nanofiltration is a membrane separating process making use of 'open' reverse osmosis membranes, which are characterized by high flow but also reduced retention. (orig.) [German] In einer neuen Verfahrenskombination wird das nitrathaltige Grundwasser zuerst durch Nanofiltration in einen Konzentratstrom (ca. 25%) und ein weitgehend nitratfreies Permeat (75%) aufgeteilt. Im Konzentrat wird dann mittels Elektrokatalytischer Nitratreduktion (EKN) das angereicherte Nitrat zu Stickstoff umgewandelt. Waehrend bei der Nanofiltration eine Aufkonzentrierung erfolgt, wird durch die Elektrokatalytische Nitratreduktion das Nitrat in elementaren Stickstoff umgewandelt und so entfernt. Die Nanofiltration ist ein Membrantrennverfahren, bei dem 'offene' Umkehrosmosemembranen eingesetzt werden, die einen hohen Fluss aber auch eine verminderte Rueckhaltung aufweisen. (orig.)

  10. Particle size distribution as a new measuring quantity in waste water filtration; Partikelgroessenverteilung als neue Messgroesse in der Abwasserfiltration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herwig, V.; Tiehm, A.; Neis, U. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The transport and distribution of anthropogenous water constituents are closely related to the behaviour of suspended solids. At municipal sewage treatment plants the elimination of solids takes place as a rule through sedimentation in sedimentation tanks. Because of more stringent cleaning requirements, a chamber filter is frequently added downstream for further elimination of suspended solids. Only through the combination of sedimentation and chamber filtration is reliable retention of solids and associated pollutants or nutrients safeguarded. This work aims to gain better understanding of the processes in the filter through a methodically new approach. This will form the basis for optimized dimensioning and more economical operation of interconnected elimination of solids through sedimentation and filtration. (orig.) [German] Der Transport und die Verteilung anthropogener Wasserinhaltsstoffe steht in engem Zusammenhang mit dem Verhalten der suspendierten Feststoffen. Die Feststoffabtrennung erfolgt in kommunalen Klaeranlagen in der Regel durch Sedimentation in der Nachklaerung. Aufgrund verschaerfter Reinigungsanforderungen wird zur weitergehenden Entfernung der suspendierten Feststoffe haeufig ein Raumfilter nachgeschaltet. Erst durch die Kombination von Sedimentation/Raumfiltration wird ein sicherer Rueckhalt der Feststoffe und assoziierter Schad- sowie Naehrstoffe erreicht. Ziel dieser Arbeit ist es, mit einem methodisch neuen Ansatz zu einem besseren Verstaendnis der Prozesse im Raumfilter zu gelangen. Dieses bildet die Grundlage fuer die optimierte Bemessung und einen oekonomischeren Betrieb der Feststoffseparation im Verbund Nachklaerung/Raumfiltration. (orig.)

  11. Legal frame conditions for an economical and efficient energy use in buildings; Gesetzliche Rahmenbedingungen zur sparsamen und rationellen Energieverwendung im Gebaeudebereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sperber, C.

    2000-07-01

    In Germany exist for more than 20 years legal provisions on energy saving measures for heating installations in buildings. The new decree on thermal insulation, the still valid decree on heating installations as well the decree on heat cost allocation are part of it. Since 1997 the Federal government, i.e. the responsible departments in charge for building construction and economies are working on an energy saving decree. This decree shall consolidate in one regulation all concerns regarding thermal protection and installation technologies and thus, shall replace the existing decrees on thermal protection and heating installations. (orig.) [German] In Deutschland gibt es seit mehr als 20 Jahren Rechtsvorschriften ueber die Einsparung von Heizenergie in Gebaeuden. Anlaesslich der beiden Oelkrisen verabschiedete der Deutsche Bundestag 1976 das Energieeinsparungsgesetz (EnEG). Das EnEG ist die sogenannte Ermaechtigungsgrundlage fuer drei verschiedene energieeinsparrechtliche Verordnungen. Hierzu gehoeren neben der neuen Waermeschutzverordnung (WaermeschutzV), die ebenso noch aktuelle Heizungsanlagen-Verordnung (HeizAnlV) sowie die Heizkostenverordnung (Heizkosten V). (orig.)

  12. Experimental investigations of tyre-road interactions during braking; Experimentelle Untersuchungen zur Interaktion zwischen Pkw-Reifen und Fahrbahn beim Bremsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chunyang Xie

    2002-07-01

    Tyre-road interactions during braking were investigated experimentally. The measurements were found to be highly accurate. In the first stage, the braking force is enhanced by elastic deformation of the profile elements at the onset of tyre contact. In case of high slip or a high sliding velocity, frictional vibration of the tyre section in contact with the road may occur, which is enhanced by the reduction of braking pressure in case of automatic brake control. The eigenfreequency of the frictional vibration also depends on the road texture and friction coefficient. The measured movements of the profile elements provide a good explanation of the causes of tyre noise. [German] In der Dissertation wurde die Interaktion Reifen/Fahrbahn beim Bremsen experimentell untersucht. Die Messungen zeigen, dass die mit dem neuen Reifensensor erfassten Profilelementverformungen den Reibungszustand zwischen Reifen und Fahrbahn gut widerspiegeln. Die Bremskraft wird zunaechst durch die elastischen Verformungen der Profilelemente am Anfang des Reifenlatsches wesentlich aufgebaut. Beim hohen Bremsschlupf bzw. der hohen Gleitgeschwindigkeit kann die Reibungsschwingung des Laufstreifens des Reifens auftreten. Der Bremsdruckabbau der ABS-Regelung beguenstigt die Entstehung dieser Reibungsschwingung. Die Eigenfrequenz der Reibungsschwingung ist auch abhaengig von der Fahrbahntextur und dem Reibwert. Die aus den Signalen des Profilrillensensors berechneten Beschleunigungen der Profilelemente zeigen deutlich den Aufschlag beim Einlauf des Reifens und das Ausschnappen beim Auslauf. Durch die gemessenen Bewegungen der Profilelemente laesst sich die Entstehung des Reifengeraeusches in einigen Frequenzbereichen gut erklaeren. (orig.)

  13. Manual of process automation. On-line control systems for devices in the process technology. 3. tot. rev. and enl. ed.; Handbuch der Prozessautomatisierung. Prozessleittechnik fuer verfahrenstechnische Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, U.; Frueh, K.F. (eds.)

    2004-07-01

    This is a reference manual for engineers who need answers to automation problems in chemical engineering. Some new current subjects have been introduced to complement the information. The following chapters are new or have been rewritten by new authors: Internet and intranet technologies; Outline of process-related functions; Control systems in industrial applications; Problems and solutions; Model-based predicative control (MPC); Report archive analysis; Control Loop Performance Monitoring (CPM); Automation structures; Explosion protection; Remote-I/O; Integration of intelligent field equipment in PLS; Weighing and filling techniques; Safety; Maintenance - structures and strategies. The other chapters have been revised and updated as well. (orig.) [German] Das grundsaetzliche Konzept des Handbuchs ist unveraendert: Es dient als Nachschlagewerk fuer Ingenieure, die sich in verschiedenen Taetigkeitsbereichen mit Fragen der Automatisierung verfahrenstechnischer Anlagen auseinandersetzen muessen. Einige Themen wurden neu aufgenommen - wegen ihrer Aktualitaet und zur Abrundung des Themenspektrums. Folgende Kapitel sind voellig neu oder mit neuen Autoren wesentlich erweitert: Internet-/Intranettechnologien; Uebersicht ueber prozessnahe Funktionen; Industrielle Regelung: Probleme und Problemloesungen; Modellgestuetzte praediktive Regelung (MPC); Meldearchivanalyse; Control Loop Performance Monitoring (CPM); Automatisierungsstrukturen; Explosionsschutz; Remote-I/O; Integration intelligenter Feldgeraete in PLS; Waege- und Abfuelltechnik; Anlagensicherheit; Ganzheitliche Instandhaltung - Strukturen und Strategien. Die uebrigen Kapitel wurden aktualisiert und teilweise auch wesentlich ueberarbeitet. (orig.)

  14. Warum eigentlich Werte? Einige Gedanken zur „Flüchtlingskrise“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Özmen Elif

    2015-12-01

    Full Text Available Meine ersten Gedanken sind persönlicher Art. Sie erzählen eine Geschichte darüber, wie wir, die neuen Deutschen, offenbar niemals deutsch genug sein können. Und zwar nicht, weil wir uns der „Integration verweigern“ (wiewohl wir natürlich unsere individuelle historische, kulturelle, religiöse oder ethnische Identität nicht assimilieren können, selbst wenn es wir wollten. Sondern weil uns ebendiese Integration – das selbstverständliche, fraglose, unkommentierte Deutsch-Sein – verweigert wird. Nicht nur die Schönheit, sondern auch die Fremdheit liegt offenbar im Auge des Betrachters. Der zweite Gedanke widmet sich dem Begriff der Flüchtlingskrise, der die öffentliche Diskussion seit einiger Zeit beherrscht und anders beschaffen ist als die vertrauten Krisen-Rhetoriken der vergangenen Jahrzehnte. Die „Flüchtlingskrise“ bezeichnet eine Identitätskrise, der mit dem Instrumentarium der „Werte“ beigekommen werden soll. Am Beispiel der Debatte um die deutsche Leitkultur und deren mutmaßliche Kernwerte möchte ich abschließend dafür plädieren, das notwendig identitätsbezogene Konzept der Werte aus einer (zukünftigen Ethik der Integration herauszuhalten.

  15. BMI-Referenzwerte für österreichische Knaben und Mädchen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mayer M

    2015-01-01

    Full Text Available BMI-Referenzwerte werden empfohlen zur Diagnose von Untergewicht, Übergewicht und Adipositas. Österreichische BMI-Referenzwerte sind bis dato nicht in ausreichender Qualität verfügbar. Deshalb wurden im Rahmen einer Querschnittsstudie 15.000 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 19 Jahren vermessen und abgewogen. Perzentilenkurven für Knaben und Mädchen wurden mit dem GAMLSS-Modell errechnet. Als Grenzwert für die Einteilung in Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht und Adipositas wurden Perzentilenkurven durch die entsprechenden BMI-Punkte mit 18 Jahren erstellt, welche den WHO-Grenzen von Unter-, Normal- und Übergewicht bzw. Adipositas bei Erwachsenen entsprechen. Unter Anwendung dieser neuen Grenzwerte sind rund 18 % der Knaben und 12 % der Mädchen übergewichtig, weitere 5 % der Knaben und 3 % der Mädchen sind adipös. Übergewicht und Adipositas sind somit bei Kindern und Jugendlichen in Österreich ein nicht zu vernachlässigendes Problem.

  16. Innovation management and marketing; Innovationen managen und vermarkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tomforde, J. [Micro Compact Car GmbH, Renningen (Germany). Entwicklung und Produktion

    1997-05-01

    This article first underlines the wide gap between the number of new ideas and their actual realisation. It proceeds with depicting realistic solutions for today`s and tomorrow`s challenges that mobility requirements are setting, while stressing the relevant emotional and rational criteria that make up the customers` decision to go for a certain transportation vehicle. The Smart concept is described as well as a realistic approach that MCC has undertaken to manage the numerous Smart innovations. (orig.) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag zeigt zunaechst das Missverstaendnis auf, das zwischen der Anzahl von Ideen und tatsaechlich realisierten Loesungen herrscht, um sich dann auf die Bewaeltigung heutiger und kuenftiger Mobilitaetsherausforderungen zu konzentrieren. Dabei geht der Beitrag insbesondere auf die endkundenrelevanten Kriterien ein, die bei der Entscheidung fuer ein Verkehrsmittel im Mittelpunkt stehen: Rationalitaet und Emotionalitaet. Dazu werden das Konzept des Smart-Projekts sowie die Ansaetze zum Management der umfassenden Smart-Innovationen vorgestellt. Abschliessend wird auf organisatorische und firmenspezifische Ansaetze eingegangen, die zur Schaffung der Smart-Philosophie gefuehrt haben, die diese Idee tragen und die wesentliche Schritte auf dem progressiven Weg zu einem neuen Mobilitaetsunternehmen darstellen. (orig.)

  17. Mechatronics - a discipline with a future in automotive development; Die Mechatronik als Zukunftsdisziplin der Automobilentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runge, W. [ZF Friedrichshafen AG (Germany)

    2000-12-01

    Modern motor vehicles are increasingly determined by electrical and electronic systems. Experts have estimated that, in future, 90% of all innovations in automotive engineering would not be possible without the use of electronic components and the corresponding software. But, when it comes to integrating all of these new electric components and drives, the developers come up against a natural boundary - the space available in the vehicle itself. Future developments in automotive engineering will therefore be largely determined by the spatial integration of electrical and electronic systems in the vehicle. This - besides other factors - is the main reason for the major importance of mechatronics in automotive engineering. (orig.) [German] Moderne Kraftfahrzeuge werden immer mehr von der Elektrik und Elektronik gepraegt. Nach Einschaetzung von Experten werden kuenftig 90% aller fahrzeugtechnischen Innovationen durch die Verwendung elektronischer Komponenten und entsprechender Software erst moeglich werden. Bei der Integration aller neuen elektrischen Komponenten und Antriebe stossen die Entwickler aber auf eine natuerliche Grenze - den im Automobil vorhandenen Bauraum. Die kuenftige Entwicklung im Automobil wird daher massgeblich durch die raeumliche Integration der Elektrik und Elektronik im Kfz bestimmt. Dies ist - neben anderen Faktoren - der wesentliche Treiber fuer die zunehmende Bedeutung der Mechatronik im Automobilbau. (orig.)

  18. Konservative Therapie der Streßinkontinenz - was gibt es Neues?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lange R

    1999-01-01

    Full Text Available Auf dem Gebiet der konservativen Inkontinenztherapie haben sich die pathophysiologischen Erkenntnisse, die Diagnostik und die Therapie in den letzten Jahren bedeutend weiter entwickelt, sodaß einige Anschauungen revidiert werden müssen: Neuere Untersuchungen haben gezeigt, daß auch ältere Patientinnen und solche mit einer Stressinkontinenz 3° von der konservativen Therapie profitieren. Trotzdem ist diesem Metier wenig Beachtung geschenkt worden. Eine Umfrage bei 661 niedergelassenen Gynäkologen zeigte deutliche Defizite auf diesem Gebiet auf. Mit dem Introitus-EMG steht heute dem Niedergelassenen eine einfache Methode zur Verfügung, die Funktionalität der Beckenbodenmuskulatur zu beurteilen, sowohl zur Auswahl der richtigen Behandlungsmethode - Reizstrom, Biofeedback-Training und Krankengymnastik - als auch zur Kontrolle der Physiotherapie. In Deutschland besteht eine aberwitzige Trennung einerseits in Facharztweiterbildung und operativer Therapie im stationären Bereich und andererseits in konservativer Therapie im ambulanten Sektor ohne Weiterbildung. Hierdurch ist eine breite Kluft zwischen neuen Erkenntnissen und allgemeinem Kenntnisstand entstanden. Sie zu schließen, ist eine wichtige Herausforderung an die Berufsverbände und wissenschaftlichen Gesellschaften.

  19. Standards for the secure data interchange in teleradiology put into practice for image and report distribution; Standards fuer den sicheren Datenaustausch in der Teleradiologie am Beispiel der Bild- und Befundverteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichelberg, M.; Riesmeier, J. [OFFIS e.V., Bereich IuK-Systeme im Gesundheitswesen, Oldenburg (Germany); Thiel, A.; Jensch, P. [Fachbereich Informatik, Carl-von-Ossietzky-Univ., Oldenburg (Germany); Emmel, D.; Haderer, A.; Ricke, J.; Stohlmann, L. [Klinik fuer Strahlenheilkunde, Charite-Campus-Virchow-Klinikum der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Bernarding, J. [Medizinische Informatik, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin (UKBF), Freie Univ. Berlin (Germany)

    2002-02-01

    The use of telemedicine is becoming indispensable for a continuous and economical delivery of a high quality of care. However, data protection requirements have to be considered. For the selection of solutions, vendor-independent components based on standards are a prerequisite for a seamless integration into the existing, often heterogeneous, IT infrastructure. The ''Internet protocol'' TCP/IP and the DICOM standard with it's new security extensions form the basis for an internationally standardized and accepted procedure for a secure interchange of radiological images beyond platform boundaries. (orig.) [German] Um auch in Zukunft eine kostenguenstige und qualitativ hochwertige Patientenversorgung gewaehrleisten zu koennen, ist der Einsatz von Telemedizin unabdingbar. Dabei sind jedoch immer die Belange des Datenschutzes zu beruecksichtigen. Bei der Auswahl der Loesungen sind herstelleruebergreifende und auf Standards basierende Komponenten Voraussetzung fuer eine nahtlose Integration in die bestehende, oft heterogene EDV-Infrastruktur. Das ''Internetprotokoll'' TCP/IP und der DICOM-Standard mit seinen neuen Sicherheitserweiterungen bilden die Grundlage fuer ein weltweit standardisiertes und akzeptiertes Verfahren zum sicheren Austausch radiologischer Bilddaten ueber Plattformgrenzen hinweg. (orig.)

  20. Theseus, the 50 MW solar thermal power plant; Das solarthermische 50-MW-Kraftwerk Theseus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brakmann, G. [Fichtner GmbH und Co. KG, Stuttgart (Germany). Solarenergieprojekte

    1998-04-01

    The Isle of Crete measures 8331 km{sup 2}, and this island renowned for its historical sites attracts millions of tourists every year. Like any other branch of industry, tourism, which is called a ``white`` industry, has an ever growing demand for electric power. Up to now, electricity generation on the island is based on fossil-fuelled thermal power plants. However, recent developments indicate that this technology might be overtaken soon by the novel Theseus power plant (Thermal Solar European Power Station) currently under construction. It is expected to usher in a new era of power generation on the Isle of Crete. (orig./CB) [Deutsch] Die 8 331 km{sup 2} grosse Insel Kreta wurde vor ueber 3 500 Jahren besiedelt. Der geschichtstraechtige Ort ist ein hochgeschaetztes Reiseziel von Millionen Griechenlandurlaubern. Wie jede Art von Industrie, so benoetigt auch die als `weisse Industrie` bezeichnete Touristikbranche immer mehr elektrische Energie. Diese wird derzeit auf Kreta ausschliesslich mit thermischen Kraftwerken, welche fossile Brennstoffe verbrennen, erzeugt. Aber die Vorherrschaft dieser Technologie kann schon bald mit dem neuen solarthermischen Kraftwerk Theseus (Thermal Solar European Power Station) gebrochen werden. Es soll in wenigen Jahren eine neue Aera der Energieerzeugung auf Kreta einlaeuten. (orig.)