WorldWideScience

Sample records for evaluation der entwicklung

  1. Evidenzbasierte Diagnostik phonologischer Störungen - Entwicklung und Evaluation eines Sprachanalyseverfahrens auf der Basis nichtlinearer phonologischer Theorien

    OpenAIRE

    Ullrich, Angela

    2011-01-01

    Forderungen nach einer Qualitätssicherung in der sprachtherapeutischen Diagnostik werden durch die fortlaufende Umstrukturierung des deutschen Gesundheitswesens und der Adaption des Konzepts der evidenzbasierten Praxis zunehmend dringlicher (Schmacke, 2000; Beushausen 2009). Als grundlegende Voraussetzung für eine qualitätssichernde Diagnostik müssen Therapeuten Verfahren zur Verfügung stehen, deren zugrunde liegende Theorien der besten wissenschaftlichen Evidenz zur Beantwortung der jeweilig...

  2. Evaluation der Kurse 'Deutsch als Fremdsprache' im Akademischen Auslandsamt Siegen : ein Beitrag zur Qualitätssicherung und -entwicklung

    OpenAIRE

    Moll, Katharina

    2011-01-01

    Der Begriff "Qualität" im Kontext von Lehre und Unterricht ist schon seit Jahren in aller Munde. Nicht erst, aber insbesondere seit der Veröffentlichung der ersten PISA-Studie fordern Politiker umfassende Managementsysteme zur Verbesserung der Qualität von Bildungseinrichtungen in Deutschland. In diesem Zusammenhang wurden in den letzten Jahren viele Ideen entwickelt, die helfen sollen, die Qualität der Bildung zu verbessern. Vor allem für den schulischen Bereich, der besonders unter Druck ge...

  3. Review: Gerd Jüttemann (Hrsg. (2013. Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Krebs

    2015-03-01

    Full Text Available Der Vorbereitungsband für die Reihe "Die Psychogenese der Menschheit" – ein Sammelband aus 32 Beiträgen, betitelt "Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit" und 2013 herausgegeben von Gerd JÜTTEMANN – wird in dieser Besprechung in mehreren Schritten vorgestellt und bewertet. Zunächst wird kontextuell argumentiert, dass die bewährte, empirisch-experimentelle Methodologie der Psychologie zur Vernachlässigung weiterer Erkenntnisverfahren führte, die bei Themen wie dem hier zu besprechenden Werk allein verbleiben und die kurz angesprochen werden. Sodann wird das Werk im Überblick knapp dargestellt und die außergewöhnliche Heterogenität in Inhalten und Methoden betont. Die Besprechung einzelner Beiträge, die nach dem Gesichtspunkt großer Unterschiedlichkeit ausgewählt wurden, schließt sich an. Die abschließende Gesamtbewertung betont den lückenhaften Forschungsstand, die Notwendigkeit der allein verbleibenden qualitativen Methodik mit ihren verschiedenen Möglichkeiten und nennt Desiderata künftigen Vorgehens für diesen thematisch und methodisch interessanten Auftakt-Band, der insbesondere durch Dichte und Verschiedenheit der Beiträge beeindruckt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502219

  4. Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und die UN-Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung

    OpenAIRE

    Brunold, Andreas (Prof.)

    2009-01-01

    Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und die UN-Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung. - In: Aktuelle theoretische und empirische Projekte in der Politikdidaktik / GPJE (Hrsg.). - Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., 2009. - S. 68-83. - (Schriftenreihe der Gesellschaft für Politikdidaktik und Politische Jugend- und Erwachsenenbildung ; 8)

  5. Die Entwicklung des Verhaltens bei der Nahrungsaufnahme, der Pflege und dem Spielen bei Kindern im 2. und 3. Lebensjahr in Tageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Sporrer, Tobias

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem Teil des Dokumentationsbogens der kindlichen Entwicklung, der im Lóczy-Institut in Budapest unter der Leitung der Kinderärztin Emmi Pikler erarbeitet wurde. Mit ihm können außerhäuslich betreute Kinder in ihrer Entwicklung beobachtet und diese dokumentiert werden. Das Ziel ist, differenzierte Aussagen zur Entwicklung der betreuten Kinder machen zu können. Die Normierung des Bogens erfolgte erstmals in den 1960er Jahren in Ungarn. Wir führen in...

  6. Investigation of the evaluation of the sustainable development of the coal industry in China; Untersuchung zur Bewertung der nachhaltigen Entwicklung der Kohlenindustrie Chinas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bai, Fuchen [Guangdong Ocean Univ., Zhanjiang (China). School of Economics and Management; Niemann-Delius, Christian [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Rohstoffgewinnung ueber Tage und Bohrtechnik

    2012-07-01

    The challenge of sustainable development in the coal mining industry consists of continuous guarantee of the aims of economic viability, security of supply, compatibility with the environment and social interests. Sustainable development of the coal industry is thus a complex large system, which consists of four partial systems, viz. economy, society, environment and resources of the coal fields. It is based on the coordinated development of these four partial systems. To investigate quantitatively the state of the coal industry in China and the future trends for its sustainable development, an evaluation indicator system consisting of target, criterion and indicator level was formulated in this contribution. According to the structure of the indicator system two evaluation models were developed, viz. fuzzy model based on the AHP method (AHP = Analytical Hierarchy Process) and a model with the aid of main component analysis. With regard to the historical data of the indicators the sustainable development of the coal industry in China was evaluated with the aid of the development models. (orig.)

  7. Entwicklung und Evaluation computerbasierter Trainingsaufgaben für das wissenschaftliche Schreiben

    OpenAIRE

    Proske, Antje

    2006-01-01

    Wissenschaftliches Schreiben ist eine sehr komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten umfasst. Viele Studierende haben jedoch Schwierigkeiten, die damit verbundenen Anforderungen selbständig zu bewältigen. Im Mittelpunkt des Interesses der vorliegenden Arbeit stand daher die Entwicklung und Evaluation interaktiver computerbasierter Trainingsaufgaben, die Studienanfänger beim Erwerb von Grundkompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens unterstützen. Zentrale Anliegen di...

  8. The smart - development and technology; Der smart - Entwicklung und Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goppelt, G.

    1999-06-01

    The smart is the first representative of a radically new vehicle concept, with minimum space requirements and trend-setting in terms of ecology, safety, and individualism. The new design is not rooted in any tradition. The contribution describes the development process and constructional features of the smart. [Deutsch] Der smart ist der erste Vertreter eines voellig neuen Fahrzeugkonzepts. Bei kleinstem Raumbedarf soll er neue Massstaebe bei Oekologie, Sicherheit und Individualitaet setzen. Entstanden ist eine konsequente Neukonstruktion, die sich von bisherigen Traditionen loest. In diesem Beitrag sind der Entwicklungsprozess sowie die Konstruktionsmerkmale des smart beschrieben. (orig.)

  9. Entwicklung der Reglementierung von 10 MEM-Berufen im Kontext von Bildungsreformen und dem Wandel in der Arbeitswelt: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, Baden

    OpenAIRE

    Egg, Maria Esther; Renold, Ursula

    2015-01-01

    Im Auftrag der LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, hat die KOF die Entwicklung von 10 MEM1-Berufsbildern seit dem ersten Berufsbildungsgesetz dargestellt und diese eingebettet in eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Etappenschritte des Schweizer Berufsbildungssystems.

  10. "Bildung für nachhaltige Entwicklung" - die Sicht der Kinder : Ergebnisse aus dem weltweiten OMEP-Projekt

    OpenAIRE

    Engdahl, Ingrid

    2017-01-01

    Während der UNESCO Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) führte die Weltorganisation für Frühe Bildung (OMEP) zwischen 2009-2014 ein umfangreiches Projekt zum Thema Nachhaltigkeit durch. Das übergeordnete Ziel des Projektes war das Bewußtsein der OMEP Mitglieder und der internationalen Fachgemeinde für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu stärken. Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die kindorientierte Perspektive gelegt.

  11. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Bericht der BLK an die Regierungschefs von Bund und Ländern zur Umsetzung des Orientierungsrahmens

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Der Orientierungsrahmen "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" wurde 1998 durch die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) beschlossen. In dem vorliegenden Dokument wird auf der Grundlage einer Umfrage der BLK-Geschäftsstelle bei den Kultus- und Wissenschaftsministerien über seine Umsetzung berichtet. Der Bericht gliedert sich wie folgt: 1. Rechtliche und politische Grundlagen sowie landesspezifische Initiativen/Programme einer Bildung für nachhaltige Ent...

  12. Möglichkeiten der Umsetzung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unter Verwendung kooperativer Lernformen im Geographieunterricht

    OpenAIRE

    Stange, Sarah

    2016-01-01

    „Ohne Nachhaltigkeit gibt es keine gute Zukunft“ betonte die Bildungsstaatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen in einem Interview Anfang Oktober (BMBF 2015). Sie erklärte weiter: „Und ohne Bildung bleibt Nachhaltigkeit nur eine Forderung.“ (ebd.) Genau zehn Jahre sind vergangen, seit die Vereinten Nationen die UN-Dekade für Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE, ausriefen. Der Leitgedanken der Nachhaltigkeit sollte über die Bildung Eingang in die Alltagswelten finden. Nun ist die UN-D...

  13. Development of a guidance manual for the identification and assessment of interactions as part of Environmental Impact Assessment; Entwicklung einer Arbeitsanleitung zur Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rassmus, J.; Bruening, H.; Kleinschmidt, V.; Reck, H.; Dierssen, K.; Bonk, A. [Kiel Univ. (Germany). Oekologie-Zentrum

    2001-03-01

    , a methodology for the cross-media assessment of effects was developed. Here, the direct and indirect (caused e.g. via effect chains/webs) effects already described in the chapters specific to the various protected assets are examined to select and jointly assess those among them that are of relevance to general objectives or sub-objectives (protection of human health, improvement of environmental conditions to improve the quality of life for human beings, preservation of habitat potentials for plants and animals). (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitsanleitung fuer die Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der UVP. Die Arbeitsanleitung soll Vorhabenstraeger und deren Gutachter bei der Ermittlung und Beschreibung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Wechselwirkungen und der entsprechenden sachgerechten Darstellung innerhalb der Antragsunterlagen und Behoerden bei der folgenden Bewertung unterstuetzen. Im Rahmen des Vorhabens wurden die entsprechenden rechtlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (hier insbesondere der Kenntnistand der Oekosystemforschung), die im In- und Ausland bekannten Leitfaeden/Arbeitsanleitungen u.ae. und die in der Praxis angewandten Ansaetze ausgewertet und weiterentwickelt. Dies erfolgte u.a. durch die Auswertung der entsprechenden Literatur und durch Expertenworkshops. Nach der im Vorhaben entwickelten Definition sind unter Wechselwirkungen im Sinne der EU-UVP-Richtlinie und Paragraph 2 UVPG, die in der Umwelt ablaufenden Prozesse zu verstehen. Bei der in der UVP-Praxis gegenwaertig angewandten Betrachtung von Wirkungsketten und -netzen werden Prozesse bzw. Wechselwirkungen bereits weitgehend ermittelt und beschrieben, da die Glieder der Ketten und Netze ueber Prozesse miteinander verbunden sind. Die im Vorhaben entwickelte Arbeitsanleitung geht hier einen Schritt weiter, indem sie ein Verfahren fuer die systematische Bearbeitung von Wirkungsketten- und -netzen mit definierten

  14. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  15. Development and application of dynamic MR-imaging for evaluation of perfusion changes in rectal carcinoma during a course of radiotherapy in clinical use. Preliminary results; Entwicklung und Anwendung dynamischer MRT-Messungen zur Evaluierung von Perfusionsveraenderungen bei Rektumkarzinomen unter Bestrahlung in der klinischen Routine. Erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vries, A. de; Griebel, J.; Gneiting, T.; Hoflehner, J.; Brandl, M.; Lukas, P. [Leopold-Franzens-Univ. Innsbruck (Austria). Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie; Judmaier, W.; Kremser, C.; Schocke, M.; Aichner, F. [Leopold-Franzens-Univ. Innsbruck (Austria). Inst. fuer Magnetresonanztomographie; Peer, S.; Rettl, G. [Leopold-Franzens-Univ. Innsbruck (Austria). Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik I; Oefner, D. [Leopold-Franzens-Univ. Innsbruck (Austria). Universitaetsklinik fuer Chirurgie; Debbage, P. [Leopold-Franzens-Univ. Innsbruck (Austria). Inst. fuer Histologie und Embryologie

    1999-11-01

    procedures. (orig.) [German] Ziel: Entwicklung und Anwendung dynamischer Magnetresonanztomographiemessungen zur Erhebung von Perfusionsparametern bei Rektumkarzinomen unter Bestrahlung in der klinischen Routine. Patienten und Methode: Bei Rektumkarzinompatienten (n=8), die sich einer praeoperativen kombinierten Radiochemotherapie unterzogen, wurden Perfusionsdaten erhoben. An einem 1,5-Tesla-Ganzkoerperkernspintomographen wurden ultraschnelle T1-Mapping-Sequenzen zum Erhalt von T1-Maps mit Intervallen von 14 und 120 Sekunden implementiert. Die Messzeit der dynamischen Messungen betrug 40 Minuten. Die Messschicht (Schichtdicke 5 mm) wurde so gewaehlt, dass sowohl Tumor als auch arterielle Gefaesse dargestellt wurden. Gadolinium-DTPA-(Gd-DTPA-)Konzentrations-Zeit-Kurven wurden nach einem prolongierten Bolus im arteriellen Blut und im Tumor berechnet. Die angewendete Methode erlaubte eine raeumliche Aufloesung von 2x2x5 mm und eine zeitliche Aufloesung von 14 Sekunden. Die Messdaten wurden vor und in konstanten Intervallen waehrend Therapie erhoben. Ergebnisse: Die raeumliche und zeitliche Aufloesung der T1-Maps war ausreichend, um Areale mit unterschiedlicher Kontrastmittelkinetik innerhalb des Tumors zu erfassen sowie die grossen Beckenarterien sicher zu identifizieren. Bei sechs Patienten konnten Gd-DTPA-Konzentrationskurven im Tumor unter Therapie erhoben werden. Der Perfusionsindex (Pi) versus Strahlendosis zeigte eine signifikante Zunahme in der ersten oder zweiten Woche der Bestrahlung, bevor er entweder kontinuierlich absank oder nach anfaenglichem Abfall einen erneuten Anstieg aufwies. Der durchschnittliche Pi-Ausgangswert betrug 0,16 ({+-}0,049), das durchschnittliche Pi-Maximum war 0,23 ({+-}0,058). Die relativen Perfusionsveraenderungen betrugen zwischen 20 und 83%. Schlussfolgerung: Unsere Ergebnisse zeigen, dass sich die verwendete Methode zur Erfassung von Perfusionsparametern unter Bestrahlung eignet und in der klinischen Routine anwendbar ist. In der Zukunft

  16. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  17. Development of a field-suitable test method to evaluate the danger of hydrogen embrittlement due to hydrochloric acid pickling bathes and comparison of the effectiveness of pickling inhibitors; Entwicklung eines praxisgeeigneten Pruefverfahrens zur Bewertung des Wasserstoffgefaehrdungspotenzials von Salzsaeurebeizen und zum Vergleich der Wirksamkeit von Inhibitoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder-Rentrop, I.; Landgrebe, R.; Berger, C.; Hasselmann, U. [Institut fuer Werkstoffkunde, Staatliche Materialpruefungsanstalt Darmstadt, TU Darmstadt, Grafenstrasse 2, 64283 Darmstadt (Germany)

    2005-11-01

    Within the scope of the before hot dip galvanizing necessary treatment in pickling bathes, which are mostly run with hydrochloric acid the possibility of development of atomic hydrogen on the steel surface is given. The subsequent described trials aimed at making the process of hot dip galvanizing of high tensile fasteners, which are possibly susceptible of cracking due to influences of hydrogen because of their high tensile strength, more controllable under aspects of quality assurance and possibly improve the process. The field-suitable test method for process monitoring of inhibited pickling bathes is realized by tension tests. The test method works with locking rings according to DIN 471 in a specially developed tensioning device. The safety of the indication of the test method is proved by the comparison of the results with those achieved with other test methods achieved with the same pickling bathes. The ''safety of iteration'' of the developed test method is proved by similar results of trials with samples from different charges of production and heat treatment. As a consequence the tension test is qualified as test method for the field. In addition it requires little time and expenses, is easy to handle and has a robust and fault-tolerant construction. With the testing scheme developed during the project it is moreover possible to evaluate capaciously the effectiveness of inhibitors for the pickling of high-tensile fasteners. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Bei der im Rahmen einer Feuerverzinkung notwendigen Beizbehandlung, die zumeist in Salzsaeure vorgenommen wird, kann es zur Entwicklung von atomarem Wasserstoff an der Stahloberflaeche kommen. Ziel der nachfolgend dargestellten Untersuchungen war, den Prozess der Feuerverzinkung von hochfesten Schrauben, die aufgrund der geforderten hohen Zugfestigkeiten in einem sproedbruchanfaelligen Werkstoffzustand vorliegen koennen, insbesondere unter Aspekten der

  18. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  19. Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiner Keller

    2016-01-01

    Full Text Available Wie wissen Soziologinnen und Soziologen, was sie wissen? Trotz der Internationalisierung der Soziologie bestehen nach wie vor starke sprachräumliche Unterschiede in der soziologischen Wissensproduktion, in eingesetzten Theorien, Methoden und Fragestellungen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Entwicklung und Ausprägung der Unterschiedlichkeit soziologischer Wissenskulturen im Hinblick auf den Einsatz qualitativer bzw. interpretativer Ansätze seit den 1960er Jahren in Deutschland und Frankreich. Er stützt sich auf ein von uns 2012-2014 geleitetes Forschungsprojekt und dessen empirische Grundlagen: Dokumentenanalysen und Interviews. Wissenskulturen werden als die Arten und Weisen der Produktion und Legitimation von (hier: soziologischem Wissen verstanden. Diesbezüglich lässt sich von der Erkenntnisproduktion als dem zentralen Handlungsproblem soziologischen Forschens sprechen. Während für die französischsprachige Soziologie diagnostisch von einer Lösung dieses Erkenntnisproblems durch die den Forschenden zugeschriebenen Kompetenzen und Inspirationen ausgegangen werden kann, schiebt sich im deutschsprachigen Raume eine prozedurale Legitimation durch Verfahren in den Vordergrund. Der Beitrag rekonstruiert exemplarisch die Ausgangssituation dieser Entwicklungen um die Wende zu den 1960er Jahren und bettet sie in die weitere Entfaltung der jeweiligen Soziologien ein. Er will damit zur gegenwärtigen Entwicklung einer reflexiven Soziologie beitragen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601145

  20. Entwicklung und Evaluation des Fragebogens PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität von Personen im Alter von 70 Jahren und älter

    OpenAIRE

    Trampisch, Ulrike Sonja

    2010-01-01

    Über das Aktivitätsverhalten der älteren Bevölkerung in Deutschland ist wenig bekannt. Um die Aktivität von älteren Erwachsener zu erfassen, fehlte bislang ein geeignetes Messinstrument. Das Ziel dieser Arbeit war, den Fragebogen PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität älterer Erwachsener zu entwickeln und zu evaluieren. PRISCUS-PAQ erfasst die körperliche Aktivität der vergangenen sieben Tage. Insgesamt zehn Fragen ermöglichen die Berechnung des PRISCUS-PAQ-Gesamtsco...

  1. Die Etablierung massenspektrometrischer quantitativer Studien des Herzproteoms während der embryonalen Entwicklung und der Alterung

    OpenAIRE

    Konzer, Anne

    2012-01-01

    Neue Erkenntnisse über die physiologischen, molekularen und pathologischen Prozesse im Herzen konnten im letzten Jahrzehnt anhand von Modellorganismen gewonnen werden. Die Entwicklung neuer Techniken ermöglichte außerdem die Etablierung umfangreicher und eindrucksvoller Studien basierend auf den neusten Mikroskopieverfahren, auf globalen Genexpressionsanalysen (Microarray) sowie auf modernen Massenspektrometrie (MS)- basierenden Proteinanalysen anhand von hochauflösenden Tandem-Massenspektrom...

  2. Entwicklung von Antikörper-Mikroarray : von Biophysik der Mikrospot-Reaktion bis zur Hochdurchsatzanalyse der Proteine

    OpenAIRE

    Kusnezow, Wlad

    2007-01-01

    Obwohl Protein-Mikroarrays ursprünglich aus dem gut entwickelten und fest etablierten DNA-Pendant entstanden sind, repräsentierte jedoch die Umstellung der Mikroarray-Technik von der DNA- auf die Proteinanalyse aufgrund der enormen physikalisch-chemischen Variabilität der Proteine, deren relativ niedrigen Stabilität und der komplexen Mikrospot-Kinetik eine große technologische Herausforderung. Deshalb setzt das Vorhaben, die Technik der Antikörper–Mikroarrays von ihrem konzeptuellen Zustand a...

  3. From the components to the stack. Developing and designing 5kW HT-PEFC stacks; Von der Komponente zum Stack. Entwicklung und Auslegung von HT-PEFC-Stacks der 5 kW-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendzulla, Anne

    2010-12-22

    The aim of the present project is to develop a stack design for a 5-kW HTPEFC system. First, the state of the art of potential materials and process designs will be discussed for each component. Then, using this as a basis, three potential stack designs with typical attributes will be developed and assessed in terms of practicality with the aid of a specially derived evaluation method. Two stack designs classified as promising will be discussed in detail, constructed and then characterized using short stack tests. Comparing the stack designs reveals that both designs are fundamentally suitable for application in a HT-PEFC system with on-board supply. However, some of the performance data differ significantly for the two stack designs. The preferred stack design for application in a HT-PEFC system is characterized by robust operating behaviour and reproducible high-level performance data. Moreover, in compact constructions (120 W/l at 60 W/kg), the stack design allows flexible cooling with thermal oil or air, which can be adapted to suit specific applications. Furthermore, a defined temperature gradient can be set during operation, allowing the CO tolerance to be increased by up to 10 mV. The short stack design developed within the scope of the present work therefore represents an ideal basis for developing a 5-kW HT-PEFC system. Topics for further research activities include improving the performance by reducing weight and/or volume, as well as optimizing the heat management. The results achieved within the framework of this work clearly show that HTPEFC stacks have the potential to play a decisive role in increasing efficiency in the future, particularly when combined with an on-board supply system. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines Stackkonzeptes fuer ein 5 kW-HT-PEFC System. Dazu wird zunaechst fuer jede Komponente der Stand der Technik moeglicher Materialien und Prozesskonzepte diskutiert. Darauf aufbauend werden drei

  4. Entwicklung und Test der optischen Auslese für eine Vieldrahtproportionalkammer

    OpenAIRE

    Keller, Peter

    1999-01-01

    Mit dem Upgrade des HERA Speicherrings am DESY werden auch einige der Detektorkomponenten des H1-Experimentes neu entworfen. Zu diesen gehört auch die Zentrale Innere Proportionalkammer (CIP), die die zur Zeit eingebauten zwei Lagen der CIP und der Zentralen Inneren Z-Kammer (CIZ) ersetzen soll, um die höheren Untergrundraten kontrollieren zu können.Die Untergrundunterdrückung wird mit der neuen sowie auch der alten CIP durch den z-Vertex-Trigger realisiert, welcher Teil des first levelTri...

  5. Die Entwicklung des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Redmond

    2015-11-01

    Full Text Available Das Innovationsmanagement dient der aktiven Gestaltung von Wandlungsprozessen, welche es der Bibliothek ermöglichen, rasch auf das sich schnell verändernde Bibliotheksumfeld zu reagieren. Innovativ sein heisst folglich auch, sich ständig zu verändern. Somit sollen sich auch im Innovationsmanagement Prozesse, Strukturen und Schwerpunkte stetig wandeln können und daher sollten sie laufend evaluiert werden. Aus diesem Grund wurde zu Beginn des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern beschlossen, nach zwei Jahren eine erste Evaluation durchzuführen, um die Prozesse und Kernaufgaben der aktuellen Situation anpassen zu können. Die Ergebnisse zeigten, dass eine stärkere Fokussierung auf strategische Handlungsschwerpunkte und die Förderung der internen Innovationskultur notwendig sind. Als neuen Schwerpunkt setzt die UB Bern nun auf die Implementierung einer systematischen Kundenforschung. Mögliche weitere Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Innovationsmanagement sind die enge Verknüpfung zum Projektmanagement und die Einführung eines Produktmanagements. Innovation Management is actively shaping processes which will enable libraries to respond to rapidly changing environments. Being innovative means, therefore, being able to adapt to change and disruption. Processes, structures and focuses in innovation management are also subjected to change and, as a consequence, should be constantly evaluated. For this reason, at the beginning of the implementation of innovation management at University Library Bern the decision had been taken to perform an evaluation after 2 years in order to adjust the processes and core functions to the current situation. The results highlighted that both a stronger focus on strategic priorities and the promotion of internal culture of innovation are necessary. For this purpose, UB Bern focuses on the implementation of a systematic customer research. Other possible factors for successful innovation

  6. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  7. Polnische qualitative Soziologie: Entwicklung und Hauptthemen

    OpenAIRE

    Konecki, Krzysztof T.; Kacperczyk, Anna M.; Marciniak, Lukasz T.

    2005-01-01

    In dem vorliegenden Beitrag wird die Entwicklung der qualitativen Soziologie in Polen rekonstruiert, indem deren wesentliche intellektuelle Wurzeln und einige Hauptthemen der polnischen Soziologie vorgestellt werden. Romantizismus und die induktive Methode sind essenzielle Elemente für die Entwicklung der Disziplin in Polen gewesen und Charakteristika ihrer Besonderheit. Die Bedeutung von Florian ZNANIECKI für die Entstehung der polnischen qualitativen Soziologie wird gewürdigt. URN: urn:n...

  8. Revolution by way of technical transfer in the development of locomotive brake systems; Revolutionierung in der Entwicklung von Bremssystemen bei Lokomotiven durch Technologietransfer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wright, E.C. [New York Air Brake (United States). Bereich Engineering; Sinn, R. [New York Air Brake (United States). Bereich Elektronik und Software

    1997-12-31

    With the use of components from other sectors and orientation on the technologies of other fields it has been possible to enhance the standard of electronic braking systems. The reliability of the CCBII is ten times greater than with conventional systems. The physical volume could be reduced by 40 percent and the weight by 30 percent. The CCBII has functional redundancy and the Locotrol Distributed Power System is already integrated. A diagnostics system allows repair times to be reduced to 20 minutes. Production is now commencing and it is planned to make the first deliveries starting from January 1998. (orig.) [Deutsch] Durch das Einbinden von Entwurfsverfahren aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Verwendung von Komponenten aus dem Automobilsektor, hochentwickelter Werkstoffe und Techniken ist es moeglich, neue Wege bei Bremssystemen zu gehen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung einer neuen Generation von computergesteuerten Bremssystemen fuer Lokomotiven. (orig.)

  9. Medienkompetenz messen: Die Entwicklung des Medienprofis-Tests in der Schweiz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Hermida

    2017-06-01

    Full Text Available Trotz intensiver theoretischer Diskussionen über den Begriff Medienkompetenz liegen bis anhin kaum empirisch validierte Messinstrumente zur empirischen Erfassung dieser Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen vor. Die bestehenden Angebote lassen sich in drei Typen gliedern: 1 Kommerzielle Prüfungen im Kontext von Weiterbildungsangeboten, 2 wissenschaftliche Tests im Kontext empirischer Studien sowie 3 spielerische Tests und Quizzes im Kontext von Sensibilisierungskampagnen. Ausgewählte Angebote werden vorgestellt und in Bezug auf ihre Brauchbarkeit für praktische Medienarbeit diskutiert. Als Ergänzung und Erweiterung des bestehenden Angebots wird der schweizerische Medienprofis-Test vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen spielerischen Test, der frei zugänglich und empirisch validiert ist. Der Test umfasst fünf Themenbereiche: 1. Digitalisierung und Computerisierung, 2. Informationsfreiheit und Glaubwürdigkeit, 3. Sex, Gewalt und Jugendschutz, 4. Neue Geschäftsmodelle und Kommerz sowie 5. Personalisierung und Datenschutz. Die abgefragten Kompetenzen orientieren sich darüber hinaus am Modullehrplan «Medien & Informatik» des neuen deutschschweizerischen Lehrplans 21. Die von Experten validierten Items wurden anhand einer Stichprobe von Schülerinnen und Schülern der 3. bis 8. Klassen erprobt und mittels Raschmodell skaliert. Lehrpersonen können den Test im Klassenverband durchführen und erhalten dabei neben aggregierten Ergebnissen auch Empfehlungen für passende Unterrichtsmaterialien. Der Medienprofis-Test ist ein erster Schritt, ein standardisiertes und validiertes Messinstrument zur Verfügung zu stellen und die Diskussion um die Ausprägungen der Medienkompetenz mit empirisch Daten zu bereichern.

  10. Ultimate storage in salt caverns / status report; Endverwahrung von Salzkavernen / Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crotogino, F.; Schmidt, U. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The contribution reviews the state of knowledge on final storage in salt caverns. The long-term effects of a hermetically sealed, brine-filled cavern are discussed. So far, there are no valid predictions. (orig.) [Deutsch] In dem Beitrag wird der derzeitige Kenntnis- und Diskussionsstand zur Endverwahrung von Salzkavernen zusammengefasst. Aufbauend auf den bisher vorliegenden Vorstellungen zur Soleimpraegnation bei einem Innendruck, der nahezu dem Ueberlagerungsdruck entspricht, werden die denkbaren langfristigen Auswirkungen einer vollstaendig abgeschlossenen solegefuellten Kaverne skizziert; belastbare Prognosen sind derzeit noch nicht moeglich. (orig.)

  11. Development of new methods for the modeling of technical systems and result evaluation for reactor safety simulation codes. Modeling, simulation models; Entwicklung neuer Methoden zur Modellierung technischer Systeme und zur Ergebnisauswertung fuer Simulationsprogramme der Reaktorsicherheit. Modellierung, Simulationsprogramme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cester, Francesco; Deitenbeck, Helmuth; Kuentzel, Matthias; Scheuer, Josef; Voggenberger, Thomas

    2015-04-15

    The overall objective of the project is to develop a general simulation environment for program systems used in reactor safety analysis. The simulation environment provides methods for graphical modeling and evaluation of results for the simulation models. The terms of graphical modeling and evaluation of results summarize computerized methods of pre- and postprocessing for the simulation models, which can assist the user in the execution of the simulation steps. The methods comprise CAD (''Computer Aided Design'') based input tools, interactive user interfaces for the execution of the simulation and the graphical representation and visualization of the simulation results. A particular focus was set on the requirements of the system code ATHLET. A CAD tool was developed that allows the specification of 3D geometry of the plant components and the discretization with a simulation grid. The system provides inter-faces to generate the input data of the codes and to export the data for the visualization software. The CAD system was applied for the modeling of a cooling circuit and reactor pressure vessel of a PWR. For the modeling of complex systems with many components, a general purpose graphical network editor was adapted and expanded. The editor is able to simulate networks with complex topology graphically by suitable building blocks. The network editor has been enhanced and adapted to the modeling of balance of plant and thermal fluid systems in ATHLET. For the visual display of the simulation results in the local context of the 3D geometry and the simulation grid, the open source program ParaView is applied, which is widely used for 3D visualization of field data, offering multiple options for displaying and ana-lyzing the data. New methods were developed, that allow the necessary conversion of the results of the reactor safety codes and the data of the CAD models. The trans-formed data may then be imported into ParaView and visualized. The

  12. Development of methods for evaluation of energy savings; Entwicklung von Methoden zur Evaluierung von Energieeinsparung. Ermittlung des Energieeffizienzfortschritts in Deutschland gemaess der EU-Richtlinie 2006/32/EG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuele, Ralf; Irrek, Wolfgang; Nanning, Sabine; Rudolph, Frederic; Thomas, Stefan [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt und Energie, Wuppertal (Germany); Schlomann, Barbara; Eichhammer, Wolfgang [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung, Karlsruhe (Germany)

    2011-02-15

    Against the background of the directive on energy end-use efficiency and energy services (2006/32/EC, ESD) the Federal Government of Germany presented a national energy efficiency action plan (NEEAP) in September 2007. From the German Federal perspective there is a need for the development of a nationwide ESD monitoring system, providing an coherent procedure to verify the energy savings achieved. For this purpose, the quality of the procedure must be ensured by suitable regulations and measures. Based on the project EMEEES (Evaluation and Monitoring for the EU Directive on Energy End-Use Efficiency and Energy Services), the report develops methods especially for bottom up methods to prove which energy savings can be achieved under the implementation of the German NEEAP. The main focus of the report is the development of suitable bottom-up methods by which can calculate the total savings as well as additional savings can be calculated. Furthermore, the equations provided in this report also allows the calculation of so called early energy savings achieved prior to 2008. (orig.)

  13. Thermal disposal of sewage sludge: Status and trends; Stand und Entwicklung der thermischen Klaerschlammentsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Wiebusch, B. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1997-04-01

    In West Germany, 2.5 - 2.75 million t/a of dehydrated sewage sludge from municipal sewage systems must be managed every year. About 30% of this volume is used in agriculture, 14% is combusted,and 56% is dumped. Medium-term forecasts envisage a further increase of the sewage sludge volume to about 3 million t/a for East Germany and West Germany together. According to the specifications of the TA Siedlungsabfall (Technical Guide for Management of Domestic Waste), dumping of untreated sewage sludge will be prohibited from 2005 at the latest. (orig.) [Deutsch] In den alten Bundeslaendern sind derzeit 2,5-2,75 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) aus der kommunalen Abwasserreinigung zu entsorgen, von denen z.Zt. ca. 30% landwirtschaftlich verwertet, ca. 14% verbrannt und 56% auf Deponien abgelagert werden. Die mittelfristigen Erwartungen gehen von einem weiteren Anstieg der Klaerschlamm-Mengen aus, so dass in den alten und neuen Bundeslaendern mit mehr als 3 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) zu rechnen ist, die einer Entsorgung zugefuehrt werden muessen (Quelle: H. Kaiser Unternehmensberatung Tuebingen 1996). Aufgrund der Anforderungen der TA Siedlungsabfall wird spaetestens ab dem Jahr 2005 eine direkte Ablagerung von unbehandelten Klaerschlaemmen auf Deponien wegen des zu hohen organischen Anteils nicht mehr zulaessig sein. (orig.)

  14. Development of renewable energy sources in Germany 2014. Charts and figures based on statistical data from the working group on renewable energy-statistics (AGEE-Stat); Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2014. Grafiken und Diagramme unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, Thomas; Bickel, Peter; Musiol, Frank (comps.) [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-12-15

    The more than 30 diagrams and graphs describe the development of the importance of renewable energy in Germany by the year 2014. Also, discusses the development of avoided greenhouse emissions through renewable energies, as well as the investments and their economic impulses for Germany. Some technical terms are conclusively explained in a glossary. [German] Die mehr als 30 Diagramme und Graphiken beschreiben die Entwicklung der Bedeutung der erneuerbaren Energien fuer Deutschland bis zum Jahr 2014. Auch wird auf die Entwicklung der vermiedenen Treibhaus-Emissionen durch erneuerbare Energien, sowie die Investitionen und deren wirtschaftlichen Impulse fuer Deutschland eingegangen. Einige Fachbegriffe werden abschliessend in einem Glossar erlaeutert.

  15. Untersuchungen zu mummy, kette und Interaktionspartnern bei der Entwicklung des Drosophila Nervensystems

    OpenAIRE

    Strunk, J.M. (Judith)

    2006-01-01

    Die Dissertation beinhaltet genetische, funktionelle und phänotypische Analysen von Mutationen, die zu Defekten der Musterbildung des embryonalen ZNS von Drosophila melanogaster führen. Das Gen mummy wurde im Bereich 26D7 lokalisiert und codiert eine UDP-N-ACETYLGLUCOSAMIN-PYROPHOSPHORYLASE. MUMMY katalysiert eine Reaktion, deren Produkt, das UDP-N-Acetylglucosamin, Grundbaustein für Glycosylierung und GPI-Ankersynthese ist. Effekte von mummy auf diese Prozesse konnten dargestellt werden. Für...

  16. [St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879)] / Felix Köther

    Index Scriptorium Estoniae

    Köther, Felix

    2015-01-01

    Arvustus: St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879) / bearbeitet von Hartmut Walravens. Wiesbaden : Harrassowitz, 2013. (Orientalistik-Bibliographien und Dokumentationen ; Bd. 22)

  17. Development of integrated superconducting devices for signal preprocessing. Final report; Entwicklung supraleitender Bausteine der Signalvorverarbeitung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biehl, M.; Koch, R.; Neuhaus, M.; Scherer, T.; Jutzi, W.

    1998-02-01

    SPICE and CADENCE based tools for designing, simulating and optimizing SFQ and RSFQ circuits have been developed as well as a standard cell library corresponding to the fabrication technology established at the IEGI. A 12 bit flux shuttle shift register using Nb/Al Josephson junctions with a new write and readout gate has been fabricated and tested successfully; the power dissipation is 9 nW/bit/GHz. A pseudo random pulse generator was developed correspondingly. Simulations of RSFQ toggle flipflops during a large number of clock cycles demonstrated that the digital performance of counters is limited to clock frequencies below 100 GHz by dynamic effects, especially of parasitic inductances. Therefore dc measurements based on the voltage-frequency Josephson relationship must be followed by real time measurements of single SFQ word pulses. A four stage Nb based RSFQ counter in a coplanar waveguide test jig was tested up to a frequency of 2 GHz, limited by the available 32 bit pattern generator and the bandwith of the sampling oscilloscope, yielding bit error rates of about 10{sup -12}. Using YBCO technology, a 4 bit SFQ shift register (T=40 K) as well as miniaturized coplanar microwave devices for satellite and communication applications at 10 GHz (T=77 K) have been designed and fabricated. A 4 bit instantaneous real time frequency meter (IFM) and a microwave filter with a 3-dB bandwidth of only 1.8% have been mounted on the cold head of a split-cycle Stirling cooler (AEG, 1.5 W rate at 80 K) and tested successfully. Hybrid devices, e.g. amplifiers and oscillators, combining active semiconductor components and low loss coplanar YBCO transmission lines operated at 77 K seem very promising. (orig.) [Deutsch] Werkzeuge der Auslegung, Simulation und Optimierung von SFQ- und RSFQ-Schaltungen auf der Basis von SPICE und CADENCE wurden am IEGI entwickelt und eingesetzt. Eine auf die Technologien des Instituts zugeschnittene Bibliothek von Zellen ist vorhanden. Mit der

  18. Ingrid Hemmer; Entwicklung und Strucktur der Rentierwirtschaft in Finnmark und Troms (Nordnorwegen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Skjenneberg (ed.

    1986-06-01

    Full Text Available The thesis was approved for the Phil. dr. 's degree at the University of Bamberg, West-Germany. The dissertation took place in Bamberg February 29, 1984. A shortened version is published as Vol No. I of «Bamberger Wirtschafts-geographishe Arbeiten» (with English summary.Kort om avhandlingen: Det var avhandlingens formål å analysere reindrifta i Finnmark og Troms ut fra økonomisk geografiske synspunkter. I den sammenheng skulle følgende punkter undersøkes: — analyse av endringer i reindrifta, særlig siden 1945, omfattende utgangssituasjonen, utløsende faktorer og de nye strukturer som har oppstått, — detaljert analyse av dagens økonomiske og sosiale strukturer med deres regionale differensiering, der også samspillet av medvirkende faktorer skal påvises, — forsøk på å vurdere reindriftas utvikling i framtida. Arbeidet er ment som et bidrag til bedre kunnskaper om reindrifta og de subpolare utkantområder.

  19. Mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery after septic embolism; Entwicklung eines mykotischen Aneurysmas der A. mesenterica superior nach septischer Embolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Dinkel, H.P. [Institut fuer Diagnostische Radiologie, Inselspital, Universitaetsklinik Bern (Switzerland)

    2002-07-01

    Mycotic aneurysms of the aorta and the visceral arteries are life-threatening diseases, due to potential rupture and organ or limb ischemia. They occur in endocarditis, immunodeficiency, bacteremia and fungemia, and have a poor prognosis.We report on a case of a 54-year-old male patient suffering from abdominal angina after mitral valve replacement for septic mycotic endocarditis. In presence of a mycotic-embolic occlusion of the left popliteal artery and multiple septic organ infarctions a mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery was found in abdominal spiral-CT.Based on sequential spiral-CT examinations, this case demonstrates the development of a septic aneurysm of the superior mesenteric artery. (orig.) [German] Mykotische Aneurysmen der Aorta und ihrer Aeste stellen wegen Rupturgefahr und moeglicher Minderperfusion von Organen und Extremitaeten eine lebensgefaehrliche Erkrankung mit unguenstiger Prognose dar. Beguenstigende Faktoren sind geschwaechte Immunabwehr, Endokarditis, Bakteriaemie und Fungaemie.Wir berichten ueber einen 54-jaehrigen Patienten, der nach einem Mitralklappenersatz bei mykotischer Endokarditis zunehmende abdominelle Beschwerden im Sinne einer Angina abdominalis entwickelte. Die abdominelle Spiralcomputertomographie zeigte ein mykotisches Aneurysma der A. mesenterica superior. Daneben bestanden ein mykotischer Verschluss der linken A. poplitea und multiple septische Organinfarkte.Der Fall demonstriert anhand sequentieller Computertomographien eindrucksvoll die Entwicklung eines septischen Viszeralarterienaneurysmas. (orig.)

  20. New Technologies and Sustainable Development of Industry; Neue Technologien und nachhaltige Entwicklung der Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muggli, Christoph; Baumgartner, Walter; Werner, Frank [Basics AG, Beckenhofstrasse 16, CH-8035 Zurich (Switzerland)

    1996-08-01

    The present technology assessment study examines the effects of three technology scenarios on future energy consumption and the energy-related emissions by industrial manufacturing in Switzerland. The three paths of development (Trend, High-Tech, Alternative) can be represented as follows: After a reduction until 2015, the Trend development entails a slight increase in consumption of energy. Until then consumption is some 10 percent lower in both the High-Tech and the Alternative Scenarios. Consumption of electricity increases in all scenarios, the proportion is highest in 20 year's time under the High-Tech scenario. SO{sub 2} and CO{sub 2} emissions decrease in all scenarios until 2000 and then level out at a low level. The emissions are lowest in the High-Tech scenario. In contrast the NO{sub x} and the VOC emissions diminish until 2000 and then rise again continuously. At this juncture important bases are still not yet available for a definitive evaluation with respect to the sustainable development. Sustainability objectives are currently being compiled for Switzerland in the wake of the Berlin Climate Conference and the Rio Conference. In the political lobbies the Green factions are making demands, such as those currently under discussion internationally (e.g. CO{sub 2} reductions on a scale of some 80 percent by 2050), whereas conservative and industrial circle representatives support the objective of sustainable development but reject a quantification of objectives. The official objectives of the Swiss Energy 2000 programme can be achieved with all scenarios. With the High-Tech and Alternative scenarios, concepts of a reduction in CO{sub 2} by 20 percent by 2015 (as currently under discussion in Switzerland), are realistic. However, further energy-relevant efficiency potentials in industrial production can be activated by energy-policy motivated measures. More extensive objectives, such as e.g. a CO{sub 2} reduction of 50 percent, are hardly attainable, even

  1. New Technologies and Sustainable Development of Industry; Neue Technologien und nachhaltige Entwicklung der Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muggli, Christoph; Baumgartner, Walter; Werner, Frank [Basics AG, Beckenhofstrasse 16, CH-8035 Zurich (Switzerland)

    1996-08-01

    The present technology assessment study examines the effects of three technology scenarios on future energy consumption and the energy-related emissions by industrial manufacturing in Switzerland. The three paths of development (Trend, High-Tech, Alternative) can be represented as follows: After a reduction until 2015, the Trend development entails a slight increase in consumption of energy. Until then consumption is some 10 percent lower in both the High-Tech and the Alternative Scenarios. Consumption of electricity increases in all scenarios, the proportion is highest in 20 year's time under the High-Tech scenario. SO{sub 2} and CO{sub 2} emissions decrease in all scenarios until 2000 and then level out at a low level. The emissions are lowest in the High-Tech scenario. In contrast the NO{sub x} and the VOC emissions diminish until 2000 and then rise again continuously. At this juncture important bases are still not yet available for a definitive evaluation with respect to the sustainable development. Sustainability objectives are currently being compiled for Switzerland in the wake of the Berlin Climate Conference and the Rio Conference. In the political lobbies the Green factions are making demands, such as those currently under discussion internationally (e.g. CO{sub 2} reductions on a scale of some 80 percent by 2050), whereas conservative and industrial circle representatives support the objective of sustainable development but reject a quantification of objectives. The official objectives of the Swiss Energy 2000 programme can be achieved with all scenarios. With the High-Tech and Alternative scenarios, concepts of a reduction in CO{sub 2} by 20 percent by 2015 (as currently under discussion in Switzerland), are realistic. However, further energy-relevant efficiency potentials in industrial production can be activated by energy-policy motivated measures. More extensive objectives, such as e.g. a CO{sub 2} reduction of 50 percent, are hardly attainable

  2. Entwicklung und Anwendung bildgebender Verfahren für die Messung der elektrischen Feldstärke mit Hilfe der Lochbrennspektroskopie

    OpenAIRE

    Balzer, Herbert

    2002-01-01

    In der Arbeit wird ein neues bildgebendes Verfahren zur optischen Sensorik der elektrischen Feldstärke vorgestellt, das auf der laserspektroskopischen Methode des stabilen spektralen Lochbrennens beruht. Hierbei erfolgt die Bestimmung der Feldstärkeverteilung durch Messung der E-Feldinduzierten Änderung der Absorption im Zentrum eines stabilen spektralen Loches, das mit einem schmalbandigen Laser in das Absorptionsspektrum einer Sensorschicht, bestehend aus dem Polymer Polyvinylbutyral dotier...

  3. Contaminated land and ground water: trends in the development of biological methods for remediation research; Altlasten und Grundwasser - Trends in der Entwicklung der biologischen Methoden in der Sanierungsforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stottmeister, U [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Sanierungsforschung

    1998-11-01

    Future developments in environmental biotechnology and in situ-remediation processes need the understanding and the influencing of the interaction between all components of a biological biocoenosis, especially in biofilm. Better performances concerning the elimination of contaminants could be made possible by the balanced addition of both additional electron acceptors and cosubstrates, in which the studies of the physiological interaction must be studied. The application of physical methods like radio waves are able to support the microbiological processes. The understanding of the interaction between biotic and abiotic processes in contaminated sites is incomplete at the present time. Ecotechnical processes must decrease the time demand of the natural attenuation and remove inhibitions. Phytoremediation is promising; the understanding of the root - microorganism interaction is the basis of new applications. (orig.) [Deutsch] Die zukuenftigen Entwicklungen der Umweltbiotechnologie und der in situ-Sanierungsverfahren sollten durch das Erkennen und die Beeinflussung des Wechselspiels von Biozoenosen insbesondere in Biofilmen bestimmt werden. Leistungssteigerungen des Schadstoffabbaus sind moeglich durch die bilanzierte Zugabe zusaetzlicher Elektronenakzeptoren oder von Kosubstraten, deren physiologische Wirkungsweise erkannt werden muss. Physikalische Massnahmen wie z.B. die Radiowellenanwendung koennen mikrobiologische Prozesse unterstuetzen. Das Wechselspiel biotischer und abiotischer Prozesse in Altlasten ist erst unvollstaendig verstanden. Oekotechnische Prozesse muessen die natuerliche Selbstreinigung beschleunigen oder Inhibitionen aufheben. Die vielversprechenden Methoden der Phytoremediation werden neue Anwendungsgebiete finden, wenn die Wurzelraum-Mikroorganismen-Wechselwirkung verstanden wird. (orig.)

  4. Die Entwicklung der Lemmaselektion

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bergenholtz, Henning

    2003-01-01

    On one hand, much too much importance is attached to the selection of lemmas in dictionary reviews, on the other, it is an established fact that metalexicographical interest in the selection of lemmas is not remarkable. This is undoubtedly due to the fact that this problem is more one of methodol......On one hand, much too much importance is attached to the selection of lemmas in dictionary reviews, on the other, it is an established fact that metalexicographical interest in the selection of lemmas is not remarkable. This is undoubtedly due to the fact that this problem is more one...... of methodology, which should be based on the genuine purpose of the dictionary, than one of theory, which may generate entirely new metalexicographical theories. The metalexicographical practise more or less matches the metalexicographical interest. Much time and effort may have been spent on various selection...... is nowhere to be found. This is especially questionable for a dictionary which considers authentic documentation of modern German language to be its most important task. Linked with a criticism of actual systematic phenomena this article offers suggestions for a more systematic methodology....

  5. Die Entwicklung der Keramik von 3000 BP bis zur Gegenwart in den Tonebenen südlich des Tschadsees

    OpenAIRE

    Wiesmüller, Birgitt

    2003-01-01

    Den Kern der hier vorliegenden Arbeit bildet die Gliederung der Keramikfunde von drei Siedlungshügeln aus den Tonebenen (auch firki genannt) des südwestlichen Tschadbeckens Nordost- Nigerias. Obwohl das Gebiet in den 60er Jahren bereits archäologisch erschlossen wurde, waren die keramikchronologischen Aspekte nur oberflächlich abgehandelt worden. Ziel der Arbeit war somit die Erstellung einer grundlegenden Keramikchronologie anhand der sehr umfangreichen Fundmengen aus den Siedlungshügeln Kur...

  6. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-07-01

    This proceedings-CD comprises 20 papers presented at the 17. Kolloquium Schallemission (Acoustic Emission Colloquium) at Bad Schandau. The following subjects were discussed: 1. Acoustic emission analysis of tensile tests on standard test specimens of different wood materials; 2. Application of pattern recognition methods for damage analyses of fibre-reinforced plastics; 3. Acoustic emission analysis for measuring crack growth in finned armor steel under dynamic load; 4. Acoustic emission analysis with zonal sound location: Test objects, test results and evaluation of acoustic emission signals; 5. Acoustic emission analysis in overall fatigue testing of a wind rotor blade; 6. Laboratory methods for assessing the sensitivity of acoustic emission sensors; 7. Acoustic emission analysis in burst tests of cast aluminium casings; 8. Visualization of acoustic emission localizations; 9. Threshold-independent and complete recording of characteristics and wave forms of transient and continuous acoustic emission; 10. Characterization of wide-band acoustic emission sensors; 11. Handling of large data volumes in acoustic emission analysis, a contribution to the development of algorithms; 12. Acoustic emission analysis and ultrasonic analysis for the characterization of crack networks in saline rock. One of the papers is available as a separate record in this database. [German] Diese Tagungs-CD enthaelt 20 Vortraege, die auf dem 17. Kolloquium Schallemission in Bad Schandau gehalten wurden. Die Themen waren: 1. Schallemissionsanalyse von Zugversuchen an Standardpruefkoerpern aus unterschiedlichen Holzwerkstoffen; 2. Anwendung von Mustererkennungsverfahren zur Schadensanalyse in faserverstaerkten Kunststoffen; 3. Anwendung der Schallemissionsanalyse zur Ermittlung des Risswachstums bei schwingender Beanspruchung von geripptem Bewehrungsstahl; 4. Schallemissionspruefung mit zonaler Ortung Pruefobjekte, Pruefergebnisse und Nachbewertung von Schallemissionssignalen; 5

  7. A method for the evaluation of a system for the disposal and use of biogenic wastes and farm manure; Vorstudie fuer eine Methode zur Bewertung der Entsorgungs- und Nutzungsverfahren von biogenen Abfaellen und Hofduenger. Entwicklung der Methodik und Anwendung auf ausgewaehlte Technologien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baettig, M.; Klingler, G.; Dettli, R. [econcept AG, Zuerich (Switzerland); Frischknecht, R.; Tuchschmid, M. [ESU-Services Ltd., fair consulting in sustainability, Uster (Switzerland)

    2009-06-15

    This comprehensive report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) deals with the evaluation of a system for the disposal and use of biogenic wastes and farm dung. The principle aim of the study was to develop a method for the evaluation of the various methods for the disposal and use of biogenic wastes and the manure produced in agriculture. A further aim was the exemplary use of the method on a selection of waste disposal methods and the drawing of initial conclusions from the ecological, economic and social points of view. The report provides details on the biomass fractions examined and their energy content. The fundamentals on which the development of the methods used are based are described. Test use of the multi-criterion analysis developed is discussed as is sensitivity analysis. Finally conclusions concerning the evaluation are presented and recommendations are made. The appendix to the report contains details on the comprehensive questionnaire used to collect information and the results of an on-line survey on the weighting of the criteria. Also, fact sheets on the 24 disposal and usage variants examined and an overview of disposal and collection costs are presented. The appendix also contains result tables on the use of the method for biogenic wastes, sewage sludge, farm manure, wood wastes and scrap wood.

  8. Evaluation of existing assessment approaches and development of a concept for the integrated assessment of the effects of priority pollutants across all pathways on the basis of their bioavailability; Evaluierung vorhandener Bewertungsansaetze und Entwicklung eines Konzeptes zur integrierten Wirkungsbewertung prioritaerer Schadstoffe ueber alle Pfade auf der Grundlage der Bioverfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Macholz, Rainer M.; Kaiser, David B. [Prof. Dr. Macholz Umweltprojekte GmbH, Stahnsdorf (Germany); Koerdel, Werner; Hund-Rinke, Kerstin; Derz, Kerstin; Bernhardt, Cornelia [Fraunhofer-Institut fuer Molekularbiologie und Angewandte Oekologie (IME), Schmallenberg (Germany)

    2011-09-15

    (A) The problem: There is an urgent need to further develop investigation and assessment systems for the assessment of pollutant concentrations in soil and their potential effects on relevant protected assets on the basis of bioavailability. A concept for integrated effect analysis has to be developed which considers the distribution behaviour of a contaminant on the basis of its physicochemical properties and focuses especially on that fraction that may actually exert an effect. The inclusion of bioavailability is in keeping with the regulatory framework set by the Federal Soil Protection Act (BBodSchG) and the Federal Soil Protection and Contaminated Sites Ordinance (BBodSchV). Implementation requires the development of a concept and of guidance facilitating its application in enforcement practice. (B) Need for action: Case-by-case investigations achieve their objective only partially with the methods referred to in Article 9 BBodSchG and Annex 1 BBodSchV. In particular, no suitable methods have been identified so far which consider the bioavailability of soil contaminants via all pathways. In addition, guidance on how to integrate the bioavailability of soil contaminants needs to be developed which can be used, especially by enforcement authorities, to determine the actual hazards which harmful soil changes presents to individuals and the general public. This should include a review of different combinations of approached applied in relevant legislation. (C) The purpose of the project is to compile and evaluate existing concepts for the evaluation of soil quality taking different forms of use into account. Based on this evaluation, a concept for the integration of bioavailability into soil assessment as well as a guidance document are to be developed, taking all pathways into account. The results shall be presented and discussed at an international workshop. (orig.)

  9. Entwicklung von Methoden zur ereignisgesteuerten neurofunktionellen Kernspintomographie für die Messung der Gehirnaktivität bei der Schmerzverarbeitung

    OpenAIRE

    Meyer, Heiko

    2000-01-01

    Die ereignisgesteuerte neurofunktionelle Magnetresonanz-Tomographie ermöglicht die Darstellung der aktiven Gehirnareale, indem sie die unterschiedlichen magnetischen Eigenschaften von oxygeniertem und desoxygeniertem Blut ausnutzt. Im Rahmen dieser Arbeit wurden vier ereignisgesteuerte FLASH-Meßsequenzen für die Untersuchung der Schmerzverarbeitung entwickelt und implementiert. Diese Methoden ermöglichen die Abbildung der Gehirnfunktion auf einen äußeren Reiz mit hoher zeitlicher und räum...

  10. Development of a fluidized-bed method for on-line evaluation of radiotracers in vitro; Entwicklung einer Fliessbettechnik zur Bewertung von Radiopharmaka an Zellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noll, T.

    1999-05-01

    This study presents the development of a continuously operating fluidized-bed bioreactor for on-line evaluation of radiotracers in vitro, which combines tissue-like three-dimensional cell cultivation in open porous microcarriers with a technique for on-line radioactivity detection. The long time stability of steady-state permits a large number of experiments using the same culture. All relevant parameters (O{sub 2}, pH, T, etc.) can be adjusted according to the experimental requirements. The flux of the circulating medium can be adapted to the blood flow of the corresponding organism, while the input function of the radiotracer is freely adjustable for simulation of in vivo conditions. Sampling and examination of the immobilized cells care possible at any time. Using this system, the kinetics of 2-[{sup 18}F]fluoro-2-deoxyglucose (FDG) in human glioma cells (86HG39) were studied and it was shown that the dependence of the lumped constant (LC) for FDG on the medium glucose concentration is similar to that obtained in the rat brain. For normoglycemic concentrations the LC was determined to be in the range of 0.7, while in hypoglycemia it increased progressively up to a value of 1.22 at a glucose concentration of 3 mM. The rate constants in the three compartment model were found to be similar to those obtained in vivo using PET; indicating the validity of the system for tracer evaluation. Furthermore the kinetics of both diastereomeric forms of 4-[{sup 18}F]fluoro-proline was investigated and found that both diastereomeres were not metabolized and reached an identical intracellular steady state concentration. The trans-form was transported three times faster than the cis-diastereomere, indicated by the rate constants. (orig.) [German] Diese Arbeit beschreibt die Entwicklung eines kontinuierlich betriebenen Wirbelschichtreaktors zur on-line Bewertung von Radiotracern an Zellkulturen. Der Bioreaktor kombiniert eine gewebeaehnliche, dreidimensionale Zellkultivierung in

  11. Paleo-oil and gas fields in the red sandstone of the North German Basin: Effects of hydrocarbon migration on storage quality development. Fluid flow, diagenesis and storage quality in the red sandstone strata of northern Germany; Palaeo-Oel- und -Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitaets-Entwicklung. Fluidfluss, Diagenese und Speicherqualitaet im Rotliegend Norddeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solms, M. [SGC, Lehrte (Germany); Gaupp, R. [Jena Univ. (Germany); Littke, R.; Schwarzer, D. [RWTH Aachen (Germany); Schubarth-Engelschall, J.; Trappe, H. [TEEC, Isernhagen (Germany); Krawczyk, C.; Tanner, D.; Oncken, O. [GFZ, Potsdam (Germany)

    2003-07-01

    This sub-project was aimed at improving the geological concept of the development of storage quality, at the development of a model for monitoring and reconstruction of the structural development and restructuring of reservoirs, and at obtaining information on hydrocarbon origins, migration pathways and filling chronology. Drill core data were combined with 3D seismic data in order to obtain a deeper understanding of the processes involved. [German] Im Rahmen des DGMK-Forschungsprogrammes ''Tight Gas Reservoirs'' (Projekt 593-8) wurden von der Arbeitsgruppe Sedimentologie 43 Bohrungen aus dem Rotliegend Nordwestdeutschlands untersucht. Die vorgestellten Ergebnisse schliessen sich an den Vortrag ''Einfluss von Fazies und Diagenese auf die Speicher-Qualitaets-Entwicklung von Rotliegendsandsteinen NW Deutschlands'' (SOLMS et al., DGMK-Fruehjahrstagung 2002). Ziel dieses Teilprojektes ist die Verbesserung des geologischen Konzeptes zur Entwicklung der Speicherqualitaet, die Entwicklung eines Modells zur Erfassung und Rekonstruktion der strukturellen Entwicklung und Restrukturierung von Lagerstaetten sowie die Klaerung von KW-Herkunftsgebieten, Migrationswegen und Fuellungschronologien. Durch die Verknuepfung der Kerndaten mit 3D seismischen Daten soll eine verbesserte Einschaetzung der Speicherqualitaeten aus dem 3D seismischen Abbild erreicht werden. (orig.)

  12. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  13. United Nations conference of environment and development, held at Rio de Janeiro in June 1992. Documents. Agenda 21; Konferenz der Vereinten Nationen fuer Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro. Dokumente. Agenda 21

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-12-31

    With the translation of Agenda 21 all the documents released in connection with the United Nations Conference of Environment and Development (UNCED) at Rio de Janeiro (June 1992) have now been made generally available also in the German language. Agenda 21, which in 40 chapters discusses the basic political platforms of environment-oriented sustainable development, is an action programme for the 21st century adopted at Rio by more than 170 states. The action programme contains detailed instructions as to the practices to be abandoned to prevent any further deteriorations as well as strategies to be adopted to gradually relieve the situation and to ensure a reasonable and sustainable exploitation of our natural resources. One important approach to this goal is that environmental issues are considered within a global context, thus being a prominent factor in all political spheres. The rules set up in this action programme are applicable to industrial and developing countries alike. It offers - in broad outline - prescriptions for the combatting poverty, control of overpopulation, reconciliation of commercial and environmental interests, disposal of refuse and chemicals, for climate, energy and agricultural policies as well as the ways in which industrial and developing countries could cooperate both financially and in terms of shared technologies. The bilateral and multilateral development policies of the Federal Government are largely based on Agende 21. (orig./HP) [Deutsch] Mit der Uebersetzung der Agenda 21 sind nunmehr alle Dokumente der Konferenz fuer Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro (June 1992) auch in deutscher Sprache der Oeffenlichkeit zugaenglich. Die Agenda 21, die mit ihren 40 Kapiteln alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltvertraeglichen, nachhaltigen Entwicklung anspricht, ist das in Rio von mehr als 170 Staaten verabschiedete Aktionsprogramm fuer das 21. Jahrhundert. Mit diesem Aktionsprogramm werden

  14. Klinische Studie zur Messung der Dimensionsstabilität von digitalen Ganzkieferabformungen und die Entwicklung einer neuen Messmethode

    OpenAIRE

    Kuhr, Fabian

    2016-01-01

    Digitale Abformungen mit intraoralen Scannern haben klinisch bereits bewiesen, dass sie einzelne Zähne detail- und dimensionsgenau aufnehmen und in dieser Hinsicht eine Alternative zur konventionellen zahnärztlichen Abformung bieten können. Ob dies klinisch auch mit dem Scannen gesamter Zahnreihen möglich ist, wurde bislang nicht untersucht. Sowohl für konventionelle wie auch für digitale Abformungen gibt es keine In-vivo-Studie, die eine Methode zur Überprüfung der dimensionsgetreuen Übertra...

  15. Development of a measuring and evaluation method for X-ray analysis of residual stresses in the surface region of polycrystalline materials; Entwicklung eines Mess- und Auswerteverfahrens zur roentgenographischen Analyse des Eigenspannungszustandes im Oberflaechenbereich vielkristalliner Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genzel, C.

    2000-11-01

    The topic of the habilitation thesis is the development of an X-ray diffraction method for measurement and depth-resolved analysis of internal stresses in the surface region of polycrystalline materials. The method relies on the basic approach of varying {tau}, the penetration depth of the X-rays in the materials, by the scattering vector g{sub theta{psi}} via stepwise specimen rotation. Thus, depth profiles of the interlattice plane distances d(hkl) in the specimen system can be derived for given direction and inclination angles {theta} and {psi} of the scattering vector. This offers the possibility to identify individual components of the stress tensors of the basic equation of the X-ray diffraction analysis, and to perform separate analyses of those components. For calculation of the relevant internal stress distributions {sigma}{sub ij}({tau}) using the interlattice plane distance profiles, a self-consistent method is established which takes into account the high sensitivity of the derived internal stresses in relation to the interlattice plane distance d{sub 0}(hkl) in the stress-free crystal lattice. The evaluation yields results describing the depth profiles as well as the strain-free interlattice plane distance d{sub 0}(hkl), so that a quantitative analysis is possible of tri-axial internal stress states in the surface region of the materials. (orig./CB) [German] Den Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet die Entwicklung eines roentgenographischen Mess- und Auswerteverfahrens zur tiefenaufgeloesten Analyse des oberflaechennahen Eigenspannungszustandes in vielkristallinen Werkstoffen. Der Grundgedanke der Methode besteht darin, die Eindringtiefe {tau} der Roentgenstrahlung in den Werkstoff durch schrittweise Drehung der Probe um den Streuvektor g{sub {theta}}{sub {psi}} zu variieren. Damit koennen Tiefenprofile der Netzebenenabstaende d(hkl) fuer fest vorgegebene Azimut- und Neigungswinkel {theta} und {psi} des Streuvektors im Probensystem ermittelt

  16. Qualitative Forschung in der Technikpsychologie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schraube, Ernst; Chimirri, Niklas Alexander

    2017-01-01

    Die qualitative Erforschung der Beziehungen zwischen Mensch und Technik wird zunehmend ein Thema in der Psychologie. Das Kapitel beschreibt die Entstehung psychologischer Technikforschung, den Stellenwert qualitativer Forschung in deren Entwicklung, sowie unterschiedliche theoretische und...

  17. Development of process technology for large-area thin-film solar modules based on compound semiconductors. Final report; Entwicklung der technologischen Grundlagen fuer grosse Photovoltaikmodule auf Basis von Duennschicht-Verbindungshalbleitern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maurus, H.; Lechner, P.; Geyer, R.; Ruebel, H.; Schade, H.; Psyk, W.; Frammelsberger, W.; Berthold, W.; Eichner, C.; Heckel, E.; Huber, R.; Labudde-Eibl, H.; Raith, S.; Schenk, B.; Ullrich, H.

    1998-06-01

    dabei die Grundlagenentwicklungen des Instituts fuer physikalische Elektronik der Universitaet Stuttgart (IPE) und des ZSW einerseits und die Erfahrungen der PST auf den Gebieten der grossflaechigen Modulfertigung andererseits. Fuer jede Einzelschicht eines Moduls (Rueckkontakt Mo, Absorber CIS, Anpassungsschicht CdS o.ae. und Fensterschicht ZnO) wurden Anlagen und Verfahren entwickelt, die eine hohe Qualitaet der Eigenschaften auf Flaechen bis 30x30 cm{sup 2} gewaehrleisten. Die monolithische Integration der Solarmodule durch geeignete Strukturierungsverfahren wie Laser-Scribing, mechanisches Ritzen und Lift-Off-Verfahren wurden untersucht und optimiert. Die Projektschwerpunkte bei PST waren die grossflaechige Abscheidung des Mo-Rueckkontaks und seine nachfolgende Strukturierung, Beitraege zur Entwicklung der ZnO-Fensterschicht und die Entwicklung der Modultechnik. Die hier zugeordneten Arbeitspakete waren die Randentschichtung, die Kontaktierung, die Laminierung, die Kabeldurchfuehrung, die Modulcharakterisierung und der Klimatest. Das Projektziel, naemlich die Entwicklung der Verfahrens- und Anlagentechnik (Basistechnologie) zur Herstellung grossflaechiger Module (30x30 cm{sup 2}) mit einem Wirkungsgrad von 10-12% wurde erreicht (bestes Modul: {eta}=11.7 Apertur). (orig.)

  18. Energy report for Bavaria, 1998/99. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1998/99. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The energy report presents an annotated statistical review of energy supply in Bavaria and addresses the energy policy and resulting activities of the Bavarian Land government. The energy balance and tabulated data for the various branches of the energy industry predominantly cover the year 1997, but whenever available, data for the years 1998 and 1999 have been included. As in previous energy reports, an annex to the report contains statements of the Bavarian Land government in reply to written questions of members of the Land Parliament, and energy policy decisions of the Land Parliament taken within the reporting period. (orig./CB) [German] Der vorliegende Bericht zeigt die Entwicklung der Energieversorung in Bayern und gibt einen Ueberblick ueber die energiepolitischen Aktivitaeten der Staatsregierung. Die Energiebilanz und die Datentabellen zu den einzelnen Energiezweigen beziehen sich im allgemeinen auf das Jahr 1997. Soweit bei einigen Energietraegern bereits Zahlen fuer 1998 und 1999 vorliegen, wurden sie in den Bericht mit aufgenommen. Im Anhang des Energieberichts sind wieder Stellungnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu Schriftlichen Anfragen von Abgeordneten sowie Beschluessen des Bayerischen Landtags zur Energiepolitik aus dem Berichtszeitraum wiedergegeben. (orig.)

  19. Initiatives for sustainable development: New forms of dialogue and styles of communication in connection with the implementation of the Agenda 21. Final report; Initiativen fuer eine nachhaltige Entwicklung: Neue Dialogformen und Kommunikationsstile im Zusammenhang mit der Umsetzung der Agenda 21. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haan, G. de; Kuckartz, U.; Rheingans, A. [comps.

    1998-11-01

    Feldforschung durchgefuehrte Buergerbefragung gibt Auskunft ueber die Partizipationsinteressen der Bevoelkerung, ueber den Grad der Bekanntheit der Lokalen Agenda-Initiative und die Verbreitung von Wissen ueber das Konzept Nachhaltige Entwicklung. (orig.)

  20. Development and evaluation of interdisciplinary preoperative patient education in foot and ankle surgery: immediate effects on knowledge, satisfaction and anxiety / Entwicklung und erste Evaluation eines präoperativen interdisziplinären Schulungskonzeptes für Patienten/-innen der Fußchirurgie: unmittelbare Effekte auf Wissenszuwachs, Zufriedenheit und Angst

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schäfer Axel

    2017-06-01

    Full Text Available Foot and ankle surgery is increasing due to demographic and lifestyle changes. Most often, patients are required to unload their foot postoperatively, resulting in signifcant impairment of activities of daily living without adequate preparation for this situation. The aim of the study was the development and evaluation of a preoperative patient education intervention.

  1. Die Entwicklung von Kindern: eine Einführung

    OpenAIRE

    Siegler, Robert; DeLoache, Judy; Eisenberg, Nancy

    2005-01-01

    Das Kapitel behandelt zunächst die Gründe für die Untersuchung der Kindesentwicklung und ihre historischen Wurzeln. Es werden anschließend Leitfragen der Kindesentwicklung sowie Methoden der Untersuchung kindlicher Entwicklung erläutert. Eine Zusammenfassung stellt schließlich die Kernthesen der einzelnen Abschnitte in einer kompakten Übersicht dar.(DIPF/paul)

  2. Schreibkompetenz in der Zielsprache Deutsch in einem mehrsprachigen Schweizer Kontext: Zur Entwicklung von Basisstandards am Beispiel eines bilingualen Schulmodells (Romanisch-Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Peyer

    2014-10-01

    Full Text Available Im Fokus dieses Artikels stehen Verfahren zur Erarbeitung von Basisstandards (Grundkompetenzen für die Schreibkompetenz in Deutsch in einem mehrsprachigen Kontext. Gegenstand derUntersuchungen ist die bilinguale Schule der bündnerromanischen Minderheit der Schweiz. Basierend auf qualitativ validierten Kann-Beschreibungen wurden kommunikative Testaufgaben entwickelt und bei einer grossen Stichprobe (N = 325 eingesetzt; die entstandenen Lernertextewurden mithilfe eines analytischen Ratings eingestuft. Nebst dem Verfahren des Standard-Settings werden an dieser Stelleauch Resultate der quantitativen Auswertung der Daten diskutiert. Beispielsweise zeigte sich im Rahmen von Multifacetten-Rasch-Analysen, dass die Bewertungskriterien ‚lexikalisches Spektrum‘, ,grammatikalisches Spektrum‘ und ‚Kohärenz‘ besonders hoch korrelieren und somit tentativ alseine Schreibkompetenz-Dimension interpretiert werden können. Using the example of the bilingual school for the Romansh-German minority group, this study describes procedures forestablishing minimum standards for writing competence in German in a multilingual context. Based on qualitatively vali-dated can-do descriptions communication test tasks were formulated and administered to a large sample (N=325. The resulting learner texts were subsequently classified with the help of an analytical rating scale. In addition to discussing the procedure used for the setting of standards the results of a quantitative evaluation of the data are presented.For instance, a multi-facetted Rasch analysis showed that therating criteria ‘lexical range’, ‘grammatical range’ and ‘coherence’ correlated particularly highly and can thus be tentatively interpreted as a single dimension of writing competence.

  3. Separately excited synchronous machine. Potentials in E-motor development; Die fremderregte Synchronmaschine. Potenziale in der Elektromotoren-Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johann, Olaf; Mueller, Johannes [Brose-SEW Elektromobilitaets GmbH und Co. KG, Bruchsal (Germany)

    2013-08-15

    The separately excited synchronous machine (SSM) has outgrown the status of an expensive high-tech gimmick for technology enthusiasts. Brose-SEW has evaluated the basic concept of this type of E-machine with inductive rotary transmitter and the development chain required for the realisation of specific aggregates to the extent that machine development programs can already be reliably predicted and implemented today. Ongoing development projects are used for the further development of future large-series productions that can be regarded as market ready from today's point of view in terms of costs. The maintenance-free and wear-free SSM clearly outdistances all of the alternatives with respect to functional safety and control behaviour. (orig.)

  4. Development of an advanced dispersion model for regulatory purposes; Ueberpruefung der Grundlagen der Ausbreitungsrechnung der TA Luft im Hinblick auf eine EG-Harmonisierung: Entwicklung eines fortschrittlichen Ausbreitungsmodells zur Anwendung im Rahmen von Genehmigungsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, B.; Reimer, E. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie; Yamartino, R.J. [Earth Tech., Inc., Concord, MA (United States); Klug, W. [Technische Hochschule Darmstadt (Germany). Inst. fuer Meteorologie

    1998-12-01

    A new Lagrangian Particle Model and a meteorological suite to operate the model were developed during phase 1 of the project. The model-system was applied for a long term calculation. The new Kinematic Simulation Particle Dispersion Model (KSP) uses Kinematic Simulation and Monte-Carlo (KS-MC) theory to calculate sub-grid flowfields. It calculates snapshots of concentrations rater then ensemble mean values. It can also directly provide higher moments of concentrations, C{sup (n)}(t) and is applicable for odour problems as well. The model is applicable in a wide spatial (<10-10{sup 3} km) and temporal scale (sec. to years). The meteorological model TRAMPER includes a date archive 3d Objective Analysis with statistical O/I method and a 1-d boundary-layer model as well as prognostic non-hydrostatic model (GESIMA). The analysis provides a three dimensional and time dependent description of relevant meteorological scalar and vector quantities also trajectories in a approx. 30 km grid resolution. Higher resolution is gained by GESIMA (example). As an alternative driver the CALMET Meteorological Model is presented. The evaluation of the KSP will take place in phase 2. Only preliminary results are shown in the report. (orig.) [German] In Phase 1 des Vorhabens wurde ein neues Lagrange - Partikel - Modell (LPM) mit einer meteorologischen Simulationsumgebung (Treiber) entwickelt und fuer eine immissionsklimatologische Berechnung eingesetzt. Das 'Kinematic Simulation Particle' - Ausbreitungsmodell (KSP) arbeitet mit einem subskaligen Stroemungsprozessor nach der 'Kinematic Simulation - Monte Carlo-Methode. Es berechnet Momentanwerte und nicht Ensemblemittelwerte sowie Varianzen und hoehere zeitliche Momente der Konzentration C{sup (n)}(t) und ist fuer die Geruchsausbreitungsrechnung geeignet. Das Verfahren erfasst einen weiten raeumlichen (<10-10{sup 3} km) und zeitlichen Skalenbereich (Sek. bis Jahre). Das meteorologische Modellsystem TRAMPER als Treiber

  5. Usability-Studie zu KonSearch : Evaluation der neuen Literatursuchmaschine der Universität Konstanz

    OpenAIRE

    Luca, Helena

    2011-01-01

    Der vorliegende Bericht beschreibt Hintergründe, Methodik und Ergebnisse einer Usability-Evaluation, die im Sommersemester 2011 im Zuge der Einführung der Literatursuchmaschine KonSearch an der Universität Konstanz durchgeführt wurde. Die neue Suchmaschine basiert auf dem Resource Discovery Service Summon der Firma SerialsSolutions. Sie soll den Benutzern der Bibliothek der Universität Konstanz eine effektive, effiziente und zufriedenstellende Suche nach wissenschaftlichen Informationen ermög...

  6. Accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of acute pulmonary embolism - development of an animal model using porcine lungs and technical specimens. Development of an animal model using porcine lungs and technical specimens; Diagnostik der akuten Lungenembolie mittels Spiral-CT und 3D-Rekonstruktion. Entwicklung eines Tiermodells und technischer Probekoerper im Ex-vivo-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ries, B.G. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Klinik fuer Radiologische Diagnostik, RWTH Aachen (Germany); Kauczor, H.U.; Thelen, M. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Konerding, M.A. [Anatomisches Inst., Mainz Univ (Germany)

    2001-02-01

    Purpose: To develop a model for simulation the CT morphologic situation of acute pulmonary embolism, to evaluate the accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of artificial emboli and to investigate the influence of the orientation of emboli depending on z-axis orientation. Materials and Methods: Standardized artificial emboli made of wax and of defined size and shape were positioned into the pulmonary arteries of porcine lungs. Castings of the embolized pulmonary arterial trees were made by injection of a special opaque resin. After performance of spiral CT the data sets of the emboli and the pulmonary arteries were post-processed. The 3D segmentations were compared with the anatomic preparation to evaluate the accuracy of spiral CT/3D reconstruction-technique. Technical specimens simulating CT-morphology of acute embolized vessels underwent spiral CT in six different positions with respect to the z-axis. The CT data were reconstructed using a standardized and a contrastadapted method with interactive correction. The 3D emboli were analysed under qualitative aspects, and measurements of their extent were done. Results: In nearly 91%, there was complete agreement between CT and the corresponding findings at the anatomical preparation. Measurements of the 3D reconstructed technical specimens showed discrepancies of shape and size in dependence of the size of the original preparation, orientation and reconstruction technique. Overestimation up to 4 mm and underestimation to 2,2 mm were observed. Measurements of preparations with heights from 14 to 26 mm showed variances of {+-}1,5 mm ({proportional_to}6-11%). Conclusion: The presented models are suitable to simulate CT morphology of acute pulmonary embolism under ex-vivo conditions. Accuracy in the detection of artificial emboli using spiral CT/3D reconstruction is affected by localization, size and orientation of the emboli and the reconstruction technique. (orig.) [German] Ziel: Die Entwicklung

  7. Evaluation der ärztlichen Ausbildung [Evaluation of medical education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    van den Bussche, Hendrik

    2006-05-01

    Full Text Available [english] Background: The importance of evaluation is increasing, not only in medical education. Apart from giving feedback to the teachers the results of evaluations can be used for allocation of educational funds. At the medical faculty of the University of Hamburg the evaluation of medical education has been performed since ten years. Results: An analysis of the Hamburg experience in the standardized evaluation of medical education shows a series of problems. 1. The cumulative evaluation of curriculum parts tends to turn out different than the detailed evaluation of its consisting parts. 2. Theoretical courses tend to be assessed worse than clinical courses - irrespective of their real quality. The reason for this "handicap" of theoretical courses is that students tend to rate their benefit for clinical practice lower. 3. There are differences between prompt and delayed assessments of the same courses. 4. Students' assessment also depends on the stage of their training and on the didactic type of the evaluated course. Conclusion: Ranking of courses should be performed with caution. To improve reliability and validity of results the following suggestions are made: 1. Results of cumulative evaluation of curriculum parts should be interpreted with care. 2. Unequal opportunities of theoretical and clinical courses to gain good results should be considered. 3. Repeated assessments and longitudinal comparisons are essential. 4. Comparisons should be made only between similar didactical types of courses. 5. Results should be analysed with respect to their possible causes, preferably by mixed evaluation commissions. 6. It is recommended to evaluate aspects of process quality rather than of result quality. [german] Hintergrund: Die Evaluation von Lehrveranstaltungen und curricularen Abschnitten durch Studierende nimmt nicht nur in der ärztlichen Ausbildung zu. Neben der Rückmeldung an die Dozenten können die Ergebnisse eine wichtige Basis f

  8. „Überholen ohne einzuholen“ Die Entwicklung von Technologien für übermorgen in Kernenergie und Mikroelektronik der DDR

    Science.gov (United States)

    Barkleit, Gerhard

    Dem nuklearen Patt zwischen Ostblock und westlichem Staatenbündnis ist es nach weitgehend übereinstimmender Auffassung von Politik und Wissenschaft zu danken, dass der "Kalte Krieg" in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht zum weltumfassenden Flächenbrand eskalierte. An der raschen Herstellung dieses Patts waren zwei Dresdner Physiker maßgeblich beteiligt, deren einer im Manhattan-Projekt in den USA gearbeitet hatte und später in England der Spionage für die Sowjetunion und des Verrats des Know-how der Atombombe überführt wurde.

  9. Gender - Schlüsselthema für Entwicklung sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung

    OpenAIRE

    von Hagen, Markéta; Willems, Johanna

    2011-01-01

    Gleichberechtigung der Geschlechter ist international als Schlüssel für Nachhaltige Entwicklung anerkannt. Die internationale und deutsche Entwicklungszusammenarbeit hat zum Ziel, Frauen und Männer gleichermaßen am Entwicklungsprozess zu beteiligen und profitieren zu lassen. Die Integration des Gender-Ansatzes bedeutet, dass Entwicklungsmaßnahmen die Geschlechterverhältnisse berücksichtigen und versuchen diese im Sinne der Gleichberechtigung zu beeinflussen. Der Gender-Ansatz ist einerseits a...

  10. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und Fairer Handel

    OpenAIRE

    Mathar, Reiner

    2003-01-01

    Im Rahmen des BLK-Programms '21' kann Bildung für nachhaltige Entwicklung im schulischen Rahmen greifbar gemacht werden. Der Beitrag beschreibt einige Umsetzungsmöglichkeiten am Beispiel des Fairen Handels. (DIPF/Orig.)

  11. Evaluation of the energy efficiency of active pass through wall cooling surface with phase change material in residential buildings combined with cistern cooling and operation optimization by development of suitable control strategies; Evaluierung der Energieeffizienz von aktiv durchstroemten Wandkuehlflaechen mit Phasenwechselmaterial in Wohngebaeuden in Kombination mit einer Zisternenkuehlung und Optimierung des Betriebes durch Entwicklung geeigneter Regelstrategien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoelzel, Christof [Variotec, Neumarkt (Germany); Kalz, Doreen; Wienold, Jan; Fischer, Martin [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen

    2009-07-01

    This work introduces and evaluates a novel heating and cooling concept employing thermo-active building systems and environmental energy harnessed from 22-m{sup 3} rainwater cisterns for a 290-m{sup 2} low energy residential building in Germany. The building strives for a significantly reduced primary energy use with carefully coordinated measures such as high quality building envelope by means of vacuum insulated panels, supply and exhaust air system with heat recovery, reduced solar heat gains (solar shading), and the integration of thermal solar collectors and photovoltaic in the plant system. On this premise, a comprehensive long-term monitoring over the course of two years in high time resolution was carried out with an accompanying commissioning of the building performance. Measurements comprise the energy use for heating, cooling, and ventilation, as well as the auxiliary equipment, the performance of the environmental heat source/sink, thermal comfort, air quality, and local climatic site conditions. The analysis focuses on the performance and the efficiency of the rainwater cisterns as natural heat source and sink as well as the heat pump system. First, the paper discusses the performance of the thermo-active building systems, investigates the occupant thermal comfort, determines the efficiency of the heating/cooling system, and evaluates the total end and primary energy use of the building. Second, various operation and control strategies for the cooling plant are investigated by means of a validated building and plant model in the dynamic simulation environment TRNSYS. The optimization is carried out in terms of energy efficiency, occupant thermal comfort and the availability of the rainwater cisterns over the summer months. The central findings of the analysis of the energy and efficiency performance of the HVAC according to four defined balance boundaries are the following: Rainwater cistern as environmental source und sink: The energy balance of the

  12. Entwicklung von Stallgebäuden zur Milchviehhaltung unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen in ariden und semiariden Gebieten

    OpenAIRE

    Georges, Marwan

    2009-01-01

    Globale Statistiken (FAO) deuten für aride und semiaride Länder auf einen Mangel bei der Milchproduktion hin. Die Unterversorgung ist nicht nur auf die geringe Milchleistung der ein-heimischen Rassen, sondern auch auf schlechte, vorhandene Stallbausysteme zurückzufüh-ren. Die Mehrzahl der Milchviehhaltungsgebäude entspricht dort nicht dem geforderten Stan-dard, vor allem im Hinblick auf ein tierangepasstes Umgebungsklima. Viele neue Material- und Konstruktionsentwicklungen zielen auf die ...

  13. The influence of dynamic analyses on the development of modern wind power plant bearings; Der Einfluss dynamischer Analysen auf die Entwicklung moderner Lagerungskonzepte fuer WKA's

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goebel, Werner [SKF GmbH, Schweinfurt (Germany)

    2003-07-01

    In Wind-Kraft-Journal 3-/2003, the various possibilities of analyzing dynamic processes in wind power systems were presented, using the example of the main gear. This contribution now focuses on shaft displacement in axial direction, which enhances the possibility of axial sliding of the rolling elements. SKF, one of the main producers of bearings, always took care to analyze both types of analysis in the design of momentum bearing concepts. The results showed that higher stiffness is achieved ideally with a two-row tapered roller concept combined with a flexible cage and a pressure angle up to 45 degree. (orig.) [German] Im Wind-Kraft-Journal Ausgabe 3/2003 wurden am Beispiel des Hauptgetriebes verschiedene Moeglichkeiten der Analyse dynamischer Vorgaenge in Windkraftanlagen vorgestellt. Anhand des Phaenomens Drehmomentenumkehr, welche in WKA nachgewiesen ist, wurde aufgezeigt, wie sich die Lastuebertragung in den Waelzlagern veraendert und die Wellen zu einander verschieben. Diese Relativbewegungen werden mit zunehmender Elastizitaet der gesamten Konstruktion und mit zunehmendem Lagerspiel groesser. Aufgrund der traegen Massen der bewegten Bauteile erzeugen die Wellenverschiebungen unerwuenschte Zusatzlasten fuer die Waelzlager. Der groesste Anteil der Wellenverschiebungen erfolgt in axialer Richtung. Damit steigt bei Rollenlargern die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Verschleiss erzeugendem axialen Gleiten der Waelzkoerper. SKF hat von Anfang an bei der Auslegung von Momentenlagerkonzepten beide Analysemethoden eingesetzt. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die oben genannten Massnahmen zur Erhoehung der Lagersteifigkeit ideal mittels eines Lagerdesigns auf Basis eines zweireihigen Kegelrollenlagers in Verbindung mit einem flexiblen Kaefig und einem Druckwinkel bis 45 realisiert werden koennen. (orig.)

  14. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    The research project serves the only purpose of preparation of a detailed research proposal for the topic 'River Basin Management' in the research focus (BMBF) 'Research for the Environment'. The report contain those contents of the research proposal which are of basic interest and general validity. Furthermore the various aspects of its production are presented. The topics and problems dealt with in the research proposal are as follows: The Europen Union requires that water management in future should be handled in the sense of integrated river basin management. Thus one of the main objectives of the intended research project is the development of methods and instruments suitable for integrated river basin management, which presently hardly exist. This requires on the one hand development of theories, on the other hand their validation along with a real river system. For this purpose the basin of the Lippe river was chosen. River basin management requires the introduction of several measures suitable to change the present conditions of water quality in rivers and groundwater towards the conditions which are required by the framework directive. This, in turn, requires a multidimensional evaluation of those measures as far as ecology, technical efficiency and social economy are concerned. The decision support system to be developed shall aggregate those evaluated measures into few parameters relevant for decision making. This way it will be feasible for the decision makers to decide between prepared alternatives in a transparent way. It is expected that the project will lead to economically improved solutions and form the basis for future research. (orig.) [German] Das Forschungsvorhaben diente ausschliesslich der Vorbereitung eines detaillierten Forschungsantrags zum Thema 'Flusseinzugsgebietsmanagement' im Foerderprogramm 'Forschung fuer die Umwelt'. Der Bericht enthaelt die wesentlichen grundsaetzlich interessanten und

  15. Wie Geschwister sich in ihrer musikalischen Entwicklung beeinflussen. Ergebnisse einer Erhebung mit offenem Fragebogen

    OpenAIRE

    Olbertz, Franziska

    2012-01-01

    Die Rolle der Geschwister in der musikalischen Entwicklung sollte anhand empirischer Daten fassbar gemacht und damit eine Forschungslücke der musikalischen Entwicklungspsychologie geschlossen werden. Dazu wurden in der aktuellen Studie zunächst die Formen der musikalischen Beeinflussung unter Geschwistern qualitativ erhoben und kategorisiert. Einfache quantitative Analysen desselben Materials sollten auch Hypothesen über die Bedeutung einiger Variablen ermöglichen, wie z. B. des Altersabstand...

  16. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  17. Seismic methods for the characterisation of reservoirs in developing old natural gas fields in Germany; 3D Seismische Verfahren zur Reservoircharakterisierung bei der Entwicklung alter Erdoelfelder in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krajewski, P.; Stahl, E.; Bischoff, R. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany); Guderian, K.; Hasse, G.; Schmiermann, I. [BEB Erdoel und Erdgas GmbH, Hannover (Germany); Groot, P. de [De Groot-Bril Earth Sciences BV, Enschede (Netherlands)

    1998-12-31

    Two examples are chosen to describe the possiblities and limitations of using 3D seismic data for the interpretation of structures and the seismic characterisation of reservoirs. New techniques of seismic classification offer a great deal of possibilities, especially if - as in the case of Ruehme - there is a sufficiency of data from many borehole locations which enables the training of algorithms.(orig.) [Deutsch] Anhand zweier Beispiele wurden die Moeglichkeiten aber auch die Grenzen des Einsatzes 3D seismischer Daten bei der strukturellen Interpretation und der seismischen Reservoircharakterisierung aufgezeigt. Neuartige Techniken der seismischen Klassifizierung erweitern die Moeglichkeiten dabei betraechtlich, insbesondere, wenn - wie beim Beispiel Ruehme - durch die vielen Bohrlokationen ausreichend Daten zum Trainieren der Algorithmen zur Verfuegung stehen. (orig.)

  18. Entwicklung eines kontinuierlichen Verfahrens zur enzymkatalysierten Synthese eines strukturierten Triglycerides

    OpenAIRE

    Stadler, Hans-Gerhard

    2005-01-01

    Ausgangspunkt für die in der vorliegenden Arbeit durchgeführten Entwicklung eines kontinuierlichen Verfahrens zur Synthese des strukturierten Triglycerides 1,3-Oleyl-2-palmitoylglycerin war die von Schmid [Schmid 1999] entwickelte lipase-katalysierte Zwei-Schritt-Synthese für strukturierte Triglyceride vom Typ ABA [European Patent Application; EP 0 882 797 A2]. In der ersten Reaktionsstufe dieser zweistufigen Umesterung wird in einer Folgereaktion das Substrat Tripalmitin mit Hilfe ein...

  19. The history of energy industry law in Germany. With particular emphasis on the development of the Energy Act (EnWG) and current proposals for reform under discussion; Zur Entwicklung des Energierechts in Deutschland. Unter besonderer Beruecksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes und der aktuellen Reformdiskussion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Smeddinck, U.

    1995-11-01

    The paper describes the history and development of the regulatory framework governing the energy industry and the reasons why this legislation has been creating an organisational framework of the power industry in Germany with some strikingly peculiar features. The core structure and the essential aspects of the Energy Act (EnWG) are discussed in detail, followed by a survey of relevant cartel laws and the regime of franchise agreements and franchise duties. The amendments made in response to the oil crisis in the early seventies are mentioned, and current trends and proposals for reform are outlined. The Annex contains material illustrating a number of significant developments and issues in the history of the energy industry law, with brief explanations. The bibliography also lists publications of interest to readers wishing to get more insight into ongoing debates about problems posed by energy industry law, and proposed reforms. [Deutsch] Der Beitrag zeichnet die Entstehung und Veraenderung des rechtlichen Ordnungsrahmens nach, der fuer die derzeitige eigentuemliche Organisation der deutschen Elektrizitaetswirtschaft verantwortlich ist. Im Mittelpunkt steht das EnWG mit seinem Grundmuster. Darueberhinaus werden die einschlaegigen kartellrechtlichen Vorschriften und das Konzessionsabgabenrecht vorgestellt. Weiter wird die Reaktion des Gesetzgebers auf die dramatische Oelkrise zu Beginn der siebziger Jahre deutlich. Schliesslich wird der gegenwaertige Stand der Novellierungsbemuehungen skizziert. Die im Anhang enthaltenen Materialien veranschaulichen einige markante Punkte der energierechtlichen Entwicklung. Sie sind jeweils mit einer kurzen Erlaeuterung versehen. Das Literaturverzeichnis enthaelt auch Veroeffentlichungen zur aktuellen Diskussion, die dem interessierten Leser den vertieften Einstieg in dieses Problemfeld moeglich machen.

  20. Developing connectivity of the phases in a short fibre reinforced aluminium piston alloy subjected to creep; Entwicklung der Konnektivitaet der Phasen in einer kurzfaserverstaerkten Aluminium-Kolbenlegierung unter Kriechbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Requena, G.C.; Degischer, H.P.; Marks, E.D. [Institute of Materials Science and Technology, Vienna University of Technology, Karlsplatz 13/308 - A1040 Vienna (Australia); Boller, E. [European Synchrotron Radiation Facility (France)

    2007-11-15

    The evolution of the micro-structure during creep of an AlSi12CuMgNi piston alloy with 15 vol% of Al{sub 2}O{sub 3} short fibres is investigated by means of synchrotron micro-tomography. The results reveal a 3D morphology of the rigid phases in the composite: the eutectic-Si, the short fibres and the Fe- and Ni-rich intermetallic particles, which form an interconnected hybrid reinforcement. The connectivity of these phases increases during creep exposure at 300 C due to the diffusion induced ripening of Si and of the intermetallic particles. The hybrid reinforcement reaches almost complete percolation after 6400 h of creep exposure. The fibre orientation analysed by three-dimensional Fast Fourier Transformation does not indicate any reorientation of the fibres along the load direction. The formerly observed strengthening effect during creep exposure is attributed to the increasing load carrying capacity of the interconnected hybrid reinforcement. The analysis of creep damage during secondary creep stage shows the increase of the void volume fraction by a factor of 2 with respect to the void content from processing, while the number of voids per volume remains practically constant. The voids are located at interfaces of the rigid phases and not within the {alpha}-aluminium matrix. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Das drei-dimensionale Gefuege einer AlSi12CuMgNi-Kolbenlegierung verstaerkt mit 15 vol% Al{sub 2}O{sub 3}-Kurzfasern wird mittels Synchrotron Mikro-Tomographie dargestellt. Der loesungsgegluehte Ausgangszustand enthaelt ein zusammenhaengendes Netzwerk aus Kurzfasern und Fe- und Ni-reichen Primaerausscheidungen, das darueber hinaus durch eine Vielzahl von Si-Bruecken des Eutektikums verbunden wird. Die Konnektivitaet nimmt mit der Dauer der Kriechbelastung bei 300 C zu, besonders durch die Reifung der Si-Teilchen, die zu einer in sich zusammenhaengenden Struktur zusammenwachsen, die mit dem bereits vorhandenen Netzwerk mit den

  1. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  2. Umweltbildung - Bildung für nachhaltige Entwicklung. Was macht den Unterschied?

    OpenAIRE

    Rost, Jürgen

    2002-01-01

    Der vorliegende Beitrag will zeigen, dass Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gegenüber herkömmlicher Umweltbildung tatsächlich eine neue Qualität hat. ... Das Konzept der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung hat eine weitere Facette neben der Umweltbildung, nämlich das Konzept des globalen Lernens. Zunächst werden die zentralen Probleme dargestellt, die die Umwelterziehung in den vergangenen drei Jahrzehnten nicht lösen konnte und woran sie vielleicht gescheitert ist. Abschnitt 2 be...

  3. The need for a coordinated development of electromobility and renewable energies; Die Notwendigkeit einer koordinierten Entwicklung der Elektromobilitaet und regenerativer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herzog, Helmut [Humboldt Univ. Berlin (Germany). Lebenswissenschaftliche Fakultaet; Herzog, Raimond [FH Kiel (Germany)

    2017-08-15

    It is a declared goal of the Federal Government and almost all German parties to implement e-mobility by 2050 and to achieve the decarbonisation of the energy industry by the end of the century. Starting from these two premises, the motor vehicle industry and the electricity market will develop very dynamically. However, they must be coordinated by legal frameworks and, as far as possible, driven by market incentives for producers and purchasers of motor vehicles, electricity producers and consumers as well as network and storage system operators. Various approaches can be developed for this. [German] Es ist erklaertes Ziel der Bundesregierung und nahezu aller deutschen Parteien, die E-Mobilitaet bis 2050 durchzusetzen und die Dekarbonisierung der Energiewirtschaft bis Ende des Jahrhunderts zu erreichen. Von diesen beiden Praemissen ausgehend, werden sich die Kraftfahrzeugbranche und der Strommarkt sehr dynamisch entwickeln. Sie muessen aber durch gesetzliche Rahmenbedingungen koordiniert und moeglichst marktkonform durch Anreize fuer Produzenten und Kaeufer von Kraftfahrzeugen, Stromerzeuger und -verbraucher sowie Netz- und Speicherbetreiber gelenkt werden. Dafuer lassen sich verschiedenen Ansaetze entwickeln.

  4. Reduction of energy consumption and reduction of galvanisation fluid loss by means of innovative galvanisation drums made of novel materials and with novel geomentries. Final report; Senkung des Energieverbrauches und Verringerung der Galvanisierbadverschleppung durch die Entwicklung von innovativen Galvanisiertrommeln aus neuen Werkstoffen mit neuer Geometrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tscherwitschke, R.

    2003-09-01

    The project intended to develop a galvanizing drum with higher efficiency (30 percent) without inducing limitations, either by reducing the exposure time at identical energy consumption or by permitting a higher coating rate at higher energy consumption. Developments during the last 50 years have been unsatisfactory in this field. (orig.) [German] Ziel des Projektes war, eine Galvanisiertrommel zu entwickeln, die ohne sonstige Einschraenkung eine signifikante Leistungssteigerung erbringt, konkret bei gleichem Energie-Einsatz (V x A) die Expositionszeit beim Galvanisierprozess reduziert oder bei gleichem Energie-Einsatz ein groesseres Warenvolumen mit der gleichen Schichtdicke, galvanisch beschichtet. Angestrebte Effizienzsteierung war 30%. In der gleichen Groessenordnung sollte eine Energieeinsparung einhergehen. In den letzten 50 Jahren gab es nur eine Entwicklung in diese Richtung, die sich aus einer Reihe von Gruenden nicht dauerhaft durchgesetzt hat. (orig.)

  5. Die Sprache des Marketings und ihre Übersetzung: Morphologische und semantische Aspekte der Terminologie

    OpenAIRE

    Konovalova, Anastasia; Ruiz Yepes, Guadalupe

    2016-01-01

    Mit der schnellen Entwicklung der Fachsprachen im Bereich Wirtschaft wird auch die Wichtigkeit der Fachkommunikation in internationalen Unternehmen immer deutlicher. Für die Fachübersetzer wirtschaftlicher Texte bedeutet diese Entwicklung oft eine große Herausforderung. Dieser Aufsatz widmet sich der kontrastiven Analyse der Terminologie des Marketings für das Sprachenpaar Deutsch-Spanisch. Das analysierte Korpus besteht aus wirtschaftswissenschaftlichen Beiträgen aus dem Bereich Marketing, d...

  6. Diagnostic imaging in psychiatry; Bildgebende Verfahren in der Psychiatrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoppe, G.; Hentschel, F.; Munz, D.L. (eds.)

    2000-07-01

    The textbook presents an exhaustive survey of diagnostic imaging methods available for clinical evaluation of the entire range of significant psychiatric symptoms via imaging of the anatomy and functions of the brain. The chapters discuss: The methods and their efficient use for given diagnostic objectives, image analysis, description and interpretation of findings with respect to the clinical symptoms. Morphology and functional correlation of findings. The book is intended to help psychiatrists and neurologists as well as doctors in the radiology and nuclear medicine departments. (orig./CB) [German] Die Entwicklung der modernen Bildgebung ermoeglicht faszinierende Einblicke in Anatomie und Funktionen des Gehirns und ihre Veraenderungen bei psychiatrischen Erkrankungen. Die Methodik der Untersuchungsverfahren und die Befunde bei allen wichtigen psychiatrischen Krankheitsbildern sind in diesem Buch systematisch und umfassend beschrieben: - gezielter und effizienter Einsatz der Verfahren, - Bildanalyse und Befundbeschreibung, - Bewertung der Befunde und Beziehung zum klinischen Bild, - morphologische und funktionelle Korrelate der Befunde. Psychiater und Neurologen werden ebenso angesprochen wie Radiologen und Nuklearmediziner. (orig.)

  7. Renewable energies in Germany. Data on the development in 2016; Erneuerbare Energien in Deutschland. Daten zur Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-03-15

    The Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which regularly evaluates the use of renewable energies on behalf of the German Federal Ministry of Economics and Energy, has made an initial assessment of the development of renewable energies in Germany on the basis of available, mostly provisional data of 2016. The present background paper describes the previous findings for the areas of electricity, heat and transport, supplemented by figures on economic significance as well as on emission reductions through renewable energies. [German] Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des Bundesministeriums fuer Wirtschaft und Energie regelmaessig die Nutzung der erneuerbaren Energien bilanziert, hat auf der Grundlage verfuegbarer, zumeist vorlaeufiger Daten eine erste Abschaetzung zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2016 erstellt. Das vorliegende Hintergrundpapier beschreibt die bisherigen Erkenntnisse fuer die Bereiche Strom, Waerme und Verkehr, ergaenzt um Zahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung sowie zur Emissionsvermeidung durch erneuerbare Energien.

  8. Zur Sozialgeschichte der Gerechtigkeit in der Neuzeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Koller Peter

    2014-12-01

    Full Text Available Der Beitrag verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Idee der Gerechtigkeit in der Neuzeit im Kontext des sozialen Wandels zu erhellen. Zu diesem Zweck wird nach einer einleitenden Erörterung des dieser Idee zugrundeliegenden Gerechtigkeitsbegriffs (1 zuerst das Projekt einer vertragstheoretischen Begründung einer gerechten staatlichen Ordnung in der frühen Neuzeit vor dem Hintergrund des Herausbildung des modernen Staates behandelt (2. Im Anschluss werden die theoretischen Leitideen und gesellschaftlichen Triebkräfte des Kampfes um bürgerliche Freiheit und demokratische Teilhabe beleuchtet (3, wovon ausgehend dann die Entstehung der heute vorherrschenden Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit einer näheren Betrachtung unterzogen wird (4. Der Beitrag endet mit einigen Bemerkungen über die Gerechtigkeitsprobleme der Gegenwart und die künftigen Herausforderungen im Kampf um Gerechtigkeit (5.

  9. WASKlim. Development of a transferable concept to determine the adaptability of sensitive sectors to climate change on the example of water management. Section 1: Development of methods for the evaluation of the adaptability and vulnerability; Section 2: Adaptation concepts for the water sector and dealing with conflicts of utilization; WASKlim. Entwicklung eines uebertragbaren Konzeptes zur Bestimmung der Anpassungsfaehigkeit sensibler Sektoren an den Klimawandel am Beispiel der Wasserwirtschaft. Block 1: Methodenentwicklung zur Bestimmung der Anpassungskapazitaet und Vulnerabilitaet. Block 2: Anpassungskonzepte fuer den Wassersektor und Umgang mit Nutzungskonflikten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherzer, Joerg; Grigoryan, Gayane; Schultze, Bernd; Stadelbacher, Veit; Niederberger, Joerg; Poehler, Hannaleena [UDATA Umweltschutz und Datenanalyse, Neustadt/Wstr. (Germany); Disse, Markus; Jacoby, Christian; Heinisch, Timo [Univ. der Bundeswehr, Muenchen (Germany). Professur fuer Wasserwirtschaft und Ressourcenschutz; Univ. der Bundeswehr, Muenchen (Germany). Bauprojektmanagement und Raumplanung

    2010-09-15

    The vulnerability of water resource management to climate change is a result of the climate change impacts and the usable potential for adaptation. A lot of scientific studies identified trends regarding the development of the water balance in the recent past. However, these trends are not or only scarcely shown in longer time series. Due to inhomogeneous scientific results (climate modelling, scenarios, methods) the trend comparison has proven to be problematic for the future development. Generally less water will be available in summer and more in winter. For the detailed analysis of the water balance sensitivity simulations were conducted for three pilot areas (Iller, Wupper, Salza) using the numerical model WaSiM-ETH and the climate data from the WETTREG and REMO regional models. The simulations were calculated for the emissions scenarios A1B, A2 and B1. To determine the usable potential for adaptation of the water resource management in consideration of the social conditions for different water uses and based on the named analyses, further literature overview and own investigations, the water demand was compared to the water availability. Based on these investigations the decision support system ''WASKlim-EUS'' was developed and tested in the three pilot areas. During the implementation process of the WASKlim-EUS the evaluation of the water demand, the water availability and the adaptation measures has proven to be challenging for stakeholders. For the first assessments of the climate change impacts in the WASKlim-EUS expert knowledge is used, which could be supplemented by stakeholder surveys. (orig.)

  10. Development of a radon chamber and measurement of the radon solubility in tissues; Entwicklung einer Radonkammer und Messung der Radonloeslichkeit in Gewebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, Andreas

    2015-04-22

    Every year thousands of patients with inflammatory diseases of the musculoskeletal system undergo radon therapy, but the molecular mechanism and the risk of this therapy are not understood. To study the effects of radon exposure in vitro and in vivo we constructed a radon exposure chamber in the framework of the GREWIS project. With this device we are able to expose samples under controlled and reproducible conditions including the radon galleries in Austria and Germany. Adjustable parameters are radon activity-concentration, temperature, humidity and exposure time. These parameters are permanently monitored and controlled. During experiments with cell cultures it is also possible to adjust the CO{sub 2}-concentration. In addition, experiments with mice can be performed with this setup. To measure the radon kinetics in different types of tissue we exposed tissue samples like fat or muscle and mice in the radonchamber. Afterwards we measured the -spectra of the short living radon decay products lead-214 and bismuth-214 in the exposed samples with a HPGe-Detector. We recorded the spectra at different time points after exposure and calculated the initial amount of radon at the end of the exposure period in the sample and investigated the diffusion of the radon out of it. We compared the results from different types of tissue but also activated coal. In an activated coal sample the radon is bound to it via Van-der-Waals-force and the decay spectra are governed by the life time of the bound radon (3,8 days). In contrast in the biological samples the primary radon diffuses out of the samples in less than 20 minutes and the spectra follow the kinetics of the decay of the daughter products. These measurements where performed for the first time under therapy conditions like in radon galleries and also with higher radon concentration. In our experiments we could see an enhanced accumulation of radon and its decay products in fatty tissue compared to muscle tissue. Also in

  11. Implementierung und Erprobung eines Lernziel-basierten Evaluationssystems im Studium der Humanmedizin [Piloting an outcome-based programme evaluation tool in undergraduate medical education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Raupach, Tobias

    2012-05-01

    leistungsorientierten Mittelvergabe (LOM in der Lehre diskutiert. Die Umsetzung scheitert mitunter am Mangel valider Messkriterien zur Beurteilung der Lehrqualität. Neben der Struktur und den Prozessen der Lehre sollte das Ergebnis der Lehre im Mittelpunkt der Qualitätsbewertung stehen. Ziele dieser Arbeit waren die Erprobung eines neuen, lernzielbezogenen Evaluationssystems im klinischen Abschnitt des Studiums der Humanmedizin und der Vergleich der Ergebnisse mit den Daten eines traditionellen Evaluationsverfahrens.Methodik: Aus studentischen Selbsteinschätzungen zu Beginn und Ende eines jeden Lehrmoduls wurde nach einer neu entwickelten Formel der lernzielbezogene, prozentuale Lernerfolg berechnet. Die Lernerfolgs-Mittelwerte pro Modul wurden mit traditionellen Evaluationsparametern, insbesondere mit Globalbewertungen, ins Verhältnis gesetzt.Ergebnisse: Der mittels vergleichender Selbsteinschätzungen berechnete Lernerfolg und die Globalbewertungen produzierten deutlich unterschiedliche Rangfolgen der 21 klinischen Module. Zwischen dem Lernerfolg und den Globalbewertungen fand sich keine statistisch signifikante Korrelation. Allerdings korrelierten die Globalbewertungen stark mit den studentischen Erwartungen vor Modulbeginn und mit strukturellen und prozeduralen Parametern der Lehre (Pearson’s r zwischen 0,7 und 0,9. Schlussfolgerung: Die Messung des Lernzuwachses mittels vergleichender studentischer Selbsteinschätzungen kann die traditionelle Evaluation um eine wichtige Dimension erweitern. Im Unterschied zu studentischen Globalbewertungen ist das neue Instrument lernzielbezogen und unabhängiger vom Einfluss Konstrukt-irrelevanter Parameter. Hinsichtlich der Entwicklung eines LOM-Algorithmus eignet sich das neue Instrument gut zur Beurteilung der Lehrqualität.

  12. Development of a product data model to support an integral planning of buildings and their heating- and air conditioning devices; Entwicklung eines Produktdatenmodells zur Unterstuetzung der integralen Planung von Gebaeuden und ihrer heiz- und raumlufttechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hinkelmann, M.

    2000-08-01

    The life-cycle of technical systems is to a large extent identical. A system is planned, then established and commissioned. Finally the normal operation begins. Maintenance is executed during the normal operation in regular time intervals. In longer time intervals, extensive renewals become necessary. The schedule of a renovation is identical with the schedule of new planning. In every phase of the life-cycle, software tools are applied for the evaluation of the planning and/or operating states and to support the different tasks. The efficiency of these tools depends significantly on a seamless data exchange. It is therefore necessary to find a schema that enables the integration of the tools for planning, operation and renovation. In this work, a scenario is developed for integration of planning and evaluation tools for HVAC systems. The scenario is based on the conditions of the usual course of planning with different, stand-alone planners. Main part of this scenario is a product data model, that provides a flexible and open description of the building and its technical systems. A meta model is proposed as a superordinate structure. With its aid the product data model gets a uniform structure and is represented in manageable form. Moreover, the meta model supports the extensions of the data model since extensions can first be discussed on the abstract level of the meta model and than in a second step may be formulated in detail. In order to avoid mapping a great number of technical components a general data model for technical components which is implemented with the aid of an abstract data type 'parameter' is proposed. The system implemented within the frame of this work enables extraction of simulation models for the thermal evaluation of buildings directly from the design process. It is shown how this system can be integrated into a cooperative design process. The operational integrity of the scenario is demonstrated with the help of an example

  13. Development and optimization of resonators and ways of detection in nuclear magnetic resonance; Entwicklung und Optimierung von Resonatoren und Detektionsverfahren in der magnetischen Kernspinresonanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behr, Volker Christian

    2008-08-13

    Aims of this dissertation were to construct resonators for very high flux densities and to develop appropriate probe bases. These were successfully realized with numerous resonators as well as two kinds of probe bases. Furthermore, new techniques and methods of signal detection were developed and evaluated. Magnetic flux guides, which were unknown in NMR up until now were used for the first time for both transmission and reception. Moreover, an optical acquisition technique based on the Faraday effect was realized and evaluated.

  14. Entwicklung eines semantisch operierenden Risikomanagement-Informationssystems am Beispiel der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN)

    CERN Document Server

    Aprin, Lars; Kahl, Anke

    The term risk analysis summarises the systematic endeavour to identify and evaluate the risks within an organisation associated with projects and actions, and make it possible to regulate risks. Risk analyses are an integral component of risk management, and thus essential to consolidating safety. In that respect, the adequacy and reliability of the findings obtained by way of risk analysis directly depend on the availability and quality of the knowledge resources supplied organisationally. Access to knowledge relevant to making decisions is, however, hampered, in the real world of work through the impact of various informational barriers. Knowledge that is conducive to understanding and avoiding risks is frequently stored in very specialised database systems, the individual syntactic and semantic structures of which make it a very time-consuming and laborious operation to use such knowledge in the context of applications other than the one originally linked to the databases. In addition, a degree of ambiguit...

  15. Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Vol. 11; Nachhaltige Entwicklung - Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 11

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-12-31

    On 25/26 November, 1997, Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern held its 11th seminar under the title ``Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Subjects related to the Agenda 21 were discussed in lectures and workshops. [Deutsch] Am 25. und 26. November 1997 veranstaltete die Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern ihr elftes Seminar mit dem Thema ``Nachhaltige Entwicklung- Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung``. In Fachvortraegen und Workshops wurden Themen zur Agenda 21 behandelt. (ABI)

  16. Development of probes for bioanalytic applications of the surface-enhanced Raman scattering; Entwicklung neuer Sonden fuer bioanalytische Anwendungen der oberflaechenverstaerkten Raman-Streuung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matschulat, Andrea Isabel

    2011-07-01

    identification could be a promising method for SERS-multiplexing in analytical applications. Multivariate methods such as Principal Components Analysis (PCA) and Hierarchical Cluster Analysis (HCA) were as well applied for discrimination and imaging of the reporter signatures. With the help of multivariate imaging methods based on cluster analysis, it could be for the first time demonstrated that such methods provided a fast identification of various SERS hybrid probes inside the biological matrix, this was demonstrated using living 3T3 cells. Further, in a duplex imaging approach, the probes fulfill the requirements for the sensitive detection of both the specific reporter signatures and intrinsic information coming from eukaryotic cells. The results of cluster methods and principal components approaches for discrimination indicate that fast, multivariate evaluation of whole sets of multiple probes is feasible, beyond the visual inspection of individual spectra that has been practiced so far. This suggests multiplexing applications with SERS hybrid nanoprobes and SERS tags in very high density sensing and biological imaging applications, where fast read-out is required. The pH-sensitivity of SERS-Tags that consisted of different reporter molecules attached to aggregated Au and Ag nanoparticles in the range between pH{approx}3-10 was studied. It could be demonstrated that the reporter molecules provided pH-dependent SERS signatures and could therefore be suitable for the sensitive pH-detection, e.g., inside cellular compartments. The construction of targeted SERS probes was based on the integration of a goat-anti-mouse antibody as targeting element Antibodies were coupled to Au and Ag nanoprobes surrounded by a Bovine Serum Albumin (BSA) coating which served as a carrier for the covalent linkage of a Raman reporter molecule and the targeting units at the same time In experiments with BSA and a conjugated reporter the spectra of the BSA-coupled re- porters provided an indication

  17. Die Gestalten und das Gestalten der Welt

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Höfer, Ulf; Valent, Juta

    2017-01-01

    In seiner Kosmogonie bespricht Ehrenfels den Ursprung, die Entwicklung, und das endgültige Schicksal des Universums: die Gestalt der Welt. Einerseits ist sie ein Kosmos, ein Geschöpf des Ordnungsprinzips, andererseits ein Chaos, als Resultat des Prinzips des Zufalls und der Entropie. Diese beiden

  18. Von der lernenden Region zur "Smart Region“

    OpenAIRE

    Poschwatta, Wolfgang

    2004-01-01

    Von der lernenden Region zur "Smart Region“ / M. Hilpert, W. Poschwatta. - In: Nabizadeh-Araghi, Nima : Auf dem Weg zur "Smart Region" : regionale Entwicklung am Beispiel der Pistazienproduktion im Iran. - Augsburg : Müllerdruck, 2004. - S. 5-9. - (Terra facta ; 2)

  19. Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren - ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung

    OpenAIRE

    Machon, Uwe Rainer

    2009-01-01

    Ziel der Dissertation „Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren – ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung“ war die Optimierung von neuen Inhibitoren von Falcipain-2 und Rhodesain als neue potentielle Wirkstoffe gegen Malaria bzw. die Schlafkrankheit über zwei verschiedene Methoden. Es handelt sich hierbei um einen klassischen und einen kombinatorischen Ansatz. Der klassische Ansatz basiert auf einer Struktur, deren Aktivität per Zufall entdeckt wurde. In Scr...

  20. Impacts of energy crop cultivation on nature and landscape. Development and application of an evaluation method; Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf Natur und Landschaft. Entwicklung und Anwendung einer Bewertungsmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiehe, Julia

    2011-08-15

    For long-term planning, knowledge about the interrelationship of effects of the cultivation method and the sensitivity of ecological balance is essential. Hence, the objective of this thesis is the development of a method for the evaluation of the impacts of bioenergy crop production for biogas use on the natural environment. The developed method is in alignment with existing methods. It is also in alignment with those methods used within the practice of landscape planning, so that the method as well as the derived conclusions can be implemented into landscape planning practice in the future. The evaluation method has been applied in the three model regions Hildesheim, Soltau-Fallingbostel and Emsland. These test areas represent different physical regions in Lower Saxony and typical agricultural production conditions. On the basis of these results, general statements on the impact of bioenergy crop production on the ecological balance of the area can be made. [German] Grundlage fuer eine vorausschauende Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien ist die Kenntnis der Zusammenhaenge der Wirkung des Energiepflanzenanbaus und der Empfindlichkeit des Naturhaushaltes. Ziel der Arbeit ist daher die Erarbeitung einer Methode zur umfassenden Bewertung dieser Auswirkungen auf den Naturhaushalt. Die Methode orientiert sich an bereits bestehenden und in der Praxis der Landschaftsplanung angewendeten Bewertungsmethoden, so dass sie ebenso wie die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen zukuenftig Eingang in die Planungspraxis finden kann. Die Bewertungsmethode wird in den drei Modellregionen Hildesheim, Soltau-Fallingbostel und Emsland angewendet, mit denen die verschiedenen Naturraeume und fuer Niedersachsen typischen landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen abgebildet werden. Auf Grundlage dieser Ergebnisse koennen dann allgemeine Aussagen zu den Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf den Naturhaushalt gemacht werden.

  1. Evaluation der Behandlungseinheit für Tinnitus, Hör- und Sinnesstörungen (BETHS)

    OpenAIRE

    Hofmeister, Alexander A. K.

    2015-01-01

    Evaluation der Behandlungseinheit für akuten und chronischen Tinnitus an der HNO-Klinik Dr. Gärtner. Mittel der Datenerhebung waren der Tinnitus-Fragebogen (Goebel & Hiller, 1998), die Allgemeine Depressionsskala (Hauzinger & Bailer, 1993), Audiogramm und Tinnitus-Anamnese. Es wurden die Daten von 141 Patienten ausgewertet und die Veränderung der tinnitusspezifischen und depressiven Belastung sowie der Einfluss von Prädiktorvariablen untersucht. Die Ergebnisse belegen eine signifikante Redukt...

  2. Development of the occupational radiation exposures in nuclear medicine. 65 years personal dose measuring points - a success story?; Entwicklung der beruflichen Strahlenexposition in der Medizin. 65 Jahre Personendosis-Messstellen eine Erfolgsgeschichte?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Figel, Markus [Helmholtz Zentrum Muenchen - Deutsches Forschungszentrum fuer Gesundheit und Umwelt (GmbH), Muenchen (Germany). Auswertungsstelle fuer Strahlendosimeter

    2017-07-01

    Radiation exposure, radiation protection and measuring methodology are inseparable including mutual influence. Based on a functional area-wide personnel surveillance coverage problematic working places and occupations can be localized, radiation protection can be evaluated and the occupational radiation exposure can be reduced or avoided.

  3. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  4. Development and adaptation of the ELBIS Elbe river information system into a water quality information system of the ARGE-ELBE working group. Final report; Entwicklung und Anpassung des Elbeinformationssystems ELBIS fuer ein Gewaessergueteinformationssystem der ARGE-ELBE. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, B.; Prange, A.

    2001-07-01

    The geo-information system ELBIS was installed in mid-November 2000 to provide information on the web on Elbe water quality and other information. It presents the current results of the national Elbe monitoring programme of the ARGE Elbe working group, as well as the results of the 'Elbe 2000' programme of the nineties. [German] Das Geo-Informationssystem ELBIS informiert seit November 2000 im Internet ueber die Wasserqualitaet und verwandte Elbe-Themen. Mittels einer geografischen Oberflaeche stellt es die fortlaufenden, aktuellen Ergebnisse der nationalen Elbe-Messprogramme der ARGE Elbe (Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe) dar sowie Forschungsdaten aus der 'Elbe 2000'-Schadstoffforschung der neunziger Jahre. Auf einfache und zeitgemaesse Weise macht ELBIS diese Ergebnisse der interessierten Oeffentlichkeit zugaenglich und bietet Fachleuten einen umfassenden Ueberblick ueber die Datenlage. (orig.)

  5. Supporting target orientation and formulation in the development of complex products, illustrated by the example of a new elevator technology; Unterstuetzung der Zielorientierung und -formulierung in der Entwicklung komplexer Produkte - am Beispiel einer neuen Aufzugstechnologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duenser, T.

    2004-07-01

    In a first part, the present work covers the problem of keeping the orientation to the customers in the development of complex systems. The variety of dependencies in such products affects the designer's ability of making well-balanced decisions and verifying them later. In this work, a method of evaluating component variants is elaborated wherein the whole knowledge about the product can be considered. Furthermore, the decision can be revised at every development step. This means a valuable contribution to objective decision-making and to a design with respect to costs and customer value. The method bases on the linking of the evaluation to the 'influence net', a specific mathematical description of the product and its interdependencies. The second part covers the problem of recognizing potential difficulties in market acceptance of the product during the development process. The proposed solution integrates a human cognitive structure model in the 'influence net' of the product, which offers a direct link between human judgement and technical solutions. The core of this model is the element 'basic interest', a theoretical explanation of the cause of acceptance problems. Based on this, the third part contains a proposition of a proceeding model for decision making during system design. Therein, the <> as a description of the relevant product- and market-knowledge is proposed as a basement for all decisions made in the innovation process. This contains decisions about the product idea and component variants as well as about the design steps proceeding. The theoretical approaches are applied to the system development of a new elevator technology. Instead of using one shaft, one cabin combined with rope and counterweight, several cabins shall move autonomously in the same shaft and also might switch the shafts. The goal of this new technology is the reduction of the lift area while maintaining the transport capacity

  6. Investigation of the temporal development of the stratospheric ozone layer with an interactively coupled chemistry-climate model; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung der stratosphaerischen Ozonschicht mit einem interaktiv gekoppelten Klima-Chemie-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnadt, C

    2001-07-01

    The impact of climate change and stratospheric chlorine loading on the stratospheric ozone layer is estimated by evaluating three multi-annual simulations of the interactively coupled global chemistry-climate model ECUAM4.L39 (DLR)/CHEM. Two experiments of the near past were carried out representing the early 1980s and 1990s, respectively. An additional scenario was conducted which is characterised by increased greenhouse gas concentrations and a slightly reduced stratospheric chlorine loading with respect to its value measured in the year 1990, according to current projections. The model is able to describe dynamic and chemical processes of the 1980s and 1990s realistically, and it is capable in reproducing the observed stratospheric temperature, water vapour, and ozone temperature trends of this time period. With increasing greenhouse gas concentrations, the model produces an enhancing stratospheric cooling for the years 1980 to 2015. Despite the reduced stratospheric chlorine loading in 2015, the decreased stratospheric temperatures will cause a continued reduction of stratospheric ozone in the southern hemisphere. In the northern hemisphere, tropospheric warming results in a changed excitation of planetary waves. Their vertical propagation and breaking in the stratosphere causes the polar vortex to become more unstable in 2015. This overcompensates the radiative stratospheric cooling so that stratospheric ozone recovers. (orig.)

  7. 3D-Master-Leitungssatz - Konzept zur Entwicklung von Leitungssätzen als 3D-Master in einem realistischen, vollständigen DMU-Modell

    OpenAIRE

    Neckenich, Jonas

    2017-01-01

    Die Fokussierung auf eine 3D-orientierte Produktentwicklung und einen durchgängigen 3D-Prozess wird in der heutigen Industrie immer wichtiger. Im Entwicklungsprozess des Kabelbaums trifft dabei die bauraumorientierte 3D-Entwicklung auf die produktorientierte 2D-Entwicklung. Die unsaubere Trennung zwischen bestehenden Definitionssystemen im heutigen Entwicklungsprozess führt dabei zu Datendiskrepanzen, Zeitverzug und Fehlern. Im Digital Mock-Up, welcher zur digitalen Absicherung des Fahrzeugs ...

  8. Wissenschaftliche Netzwerke und klassifikatorische Bedeutung im Psychiatrischen Handbuch (Traité de Psychiatrie der Medizinisch-Chirurgischen Enzyklopädie (1947-1977 am Beispiel des Begriffes der Psychose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Emmanuel Delille

    2009-12-01

    Full Text Available Der deutsche Ausdruck ‘Psychose’ (Carl Friedrich Canstatt, 1841 ist der wissenschaftliche Begriff, der sich zur Bezeichnung von bestimmten Geisteskrankheiten durchgesetzt hat. Als Ausgangsperspektive für die Untersuchung dient dabei die Geschichte der wissenschaftlichen Soziabilitäten. Der Zeitraum (1947-1977 wurde entsprechend der Tätigkeit des französischen Psychiaters Henri Ey im Rahmen der Gruppe „l’Evolution Psychiatrique“ (die Psychiatrische Entwicklung abgesteckt. Ich untersuche in ...

  9. Determinanten der beruflichen Belastung bei jungen Lehrerinnen und Lehrern: Eine Längsschnittstudie

    OpenAIRE

    Candova, Antonia

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird geprüft, ob berufliche Belastung bei jungen Lehrerinnen und Lehrern von Personenmerkmalen (Top-down-Ansatz), Umweltmerkmalen (Bottom-up-Ansatz) und/oder der Interaktion zwischen Merkmalen der Person und Situation beeinflusst wird. Die Daten stammen aus der prospektiven Längsschnittsstudie "Berufsverläufe in der Mathematik", die sich mit der beruflichen Entwicklung von Mathematikabsolvierenden (Diplom und Lehramt) befasst. Hier werden Daten von 266 aktuell beruf...

  10. Teilchen, Felder, Quanten von der Quantenmechanik zum Standardmodell der Teilchenphysik

    CERN Document Server

    Ecker, Gerhard

    2017-01-01

    Dieses Buch bietet Ihnen eine Einführung in den aktuellen Stand unseres Wissens über die Struktur der Materie. Gerhard Ecker beschreibt verständlich die Entwicklung der modernen Physik vom Beginn des Quantenzeital­ters bis zum Standardmodell der Teilchenphysik, der umfassenden Theorie der fundamentalen Wechselwir­kungen des Mikrokosmos. Dabei wird der Schwerpunkt auf die wichtigsten Entdeckungen und Entwicklungen, beispielsweise der Quantenfeldtheorie, der Eichtheorien und die Zukunft der Teilchenphysik, gelegt. Besonders hebt der Autor auch das Wechselspiel zwischen Theorie und Experiment hervor, die uns helfen, die tiefsten Rätsel der Natur zu ergründen. Teilchen, Felder, Quanten ist für alle geschrieben, die Freude an der Physik haben. Es bietet Abitu­rienten und Studierenden der Physik in den ersten Semestern einen Ansporn, die Physik tiefer zu verstehen. Lehrer und andere an der Phy­sik Interessierte werden darin nützliche Einblicke in die Welt der Teilchenphysik finden. Für Studierende in ...

  11. Simultaneous engineering; Simultaneous Engineering bei der Entwicklung der Motorenbaureihen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reifenscheid, O. [Entwicklung Kommerzielle Motoren, MTU, Friedrichshafen (Germany)

    1997-10-01

    At a time when the German industry is faced with world-wide competition and the recent recession has not been fully overcome, the subject of simultaneous engineering is very popular. A series of punch words such as Lean Management, TQM, (Total Quality Management), Lean Production, KVP, Kaizen, Value Management, etc. are considered as synonyms for strategies by which product development is to be made more efficient and production more economical, faster and more flexible. In this respect the co-ordination between market, company the human element, procedure and structure play a major role. The present paper describes Simultaneous Enginering (SE) from the standpoint of the research engineer; provides information regarding the degree of implementation of SE at MTU and presents some of the author`s personal thoughts and experiences for discussion. (orig.)

  12. Prospektive Entwicklung des postoperativen Sprachverstehens nach Tympanoplastik bei chronischer Otitis media

    OpenAIRE

    Knof, B; Plotz, K; Krack, A; Stumper, J; Schönfeld, R

    2013-01-01

    Einleitung: Tympanoplastiken I/III bei chron. Otitis media COM (mesotympanalis CMOM und epitympanalis CEOM). In der Literatur werden erfolgreiche operative Behandlungen mit Verringerung der Schallleitungskomponente (air-bone gap) belegt (Gierke et al. 2011). Aus Sicht des Patienten steht die Verbesserung des Hörvermögens und des Sprachverstehens im Alltag im Vordergrund. Das Ziel war die Untersuchung der Entwicklung des Hörvermögens in Ruhe sowie im Störgeräusch.Methoden: An den Hör- und Sp...

  13. Verein der Kohlenimporteure. Annual report 2002; Verein der Kohlenimporteure. Jahresbericht 2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    Energy economy developments of the world, the European Union and the Federal Republic of Germany are gone into. The main aspects discussed are the coal market and trade which depends on political decisions and concepts, but also on the availability of other primary energy sources such as oil and nuclear power. The situation of the various countries in the field of coal is illustrated by so-called country reports. [German] Es wird auf die energiewirtschaftliche Entwicklung sowohl der Welt als auch der Europaeischen Union und speziell der Bundesrepublik Deutschland eingegangen. Im Vordergrund steht dabei der Kohlenmarkt und -handel, der von politischen Erscheinungen und Konzepten abhaengig ist, aber auch von der Entwicklung anderer Primaerenergien wie Oel und Kernkraft. In den sogenannten Laenderberichten wird die kohlewirtschaftliche Diskussion einzelner Laender behandelt.

  14. The driver's role in the development of new infotainment- and driver-assistance systems in the car; Die Rolle des Fahrers bei der Entwicklung neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, S.; Bauer, A. [Spiegel Institut Mannheim, Bruehl (Germany)

    2003-07-01

    In the following contribution we will stress the importance of including the driver in the development of new Infotainment- and Driver-Assistance Systems. The necessity to do so derives from ever increasing complexity of above systems as well as from growing cost pressure in the automotive industry. Furthermore, we will point out several possibilities including the driver in the development of above systems and illustrate them by practical examples. Finally, we will present methods with the help of which potential users can test future technology at an early design stage, where the engineer still disposes of a wide scope of design possibilities. (orig.) [German] Im folgenden Beitrag soll die Wichtigkeit der Einbeziehung des Fahrers in den Entwicklungsprozess neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme dargelegt und begruendet werden. Die Notwendigkeit hierzu leitet sich sowohl aus der zunehmenden Komplexitaet der Systeme sowie dem gewachsenen Kostendruck in der Automobilindustrie ab. Weiter werden unterschiedliche Moeglichkeiten der Integration des Fahrers in den Entwicklungsprozess vorgestellt und durch Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlicht. Im letzten Teil werden Verfahren aufgezeigt, mit deren Hilfe zukuenftige Technik von potenziellen Nutzern zu einem Zeitpunkt getestet werden kann, zu dem der Entwickler noch weiten Gestaltungsspielraum besitzt. (orig.)

  15. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  16. Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft. Vollstudie

    OpenAIRE

    Müller, Simon C.; Böhm, Markus; Schröer, Marina; Bahkirev, Alexander; Baiasu, Bogdan-Cristian; Krcmar, Helmut; Welpe, Isabell M.

    2016-01-01

    Selten zuvor haben neuartige Konzepte und Technologien überall auf der Welt so schnell und weitreichend gesellschaftliche und wirtschaftliche Anwendung gefunden wie digitale Geschäftsmodelle und Smartphones in den letzten zehn Jahren. Meilensteine der Entwicklung waren der Beginn der Digitalisierung ganzer Bibliotheken beginnend mit dem Jahr 2005 und die Markteinführung des iPhones im Jahr 2007. Die digitale Transformation stellt Politik und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Für eine fu...

  17. Development of active barriers for removing heavy metals from mine water: Freiberg colliery, Sachsen; Entwicklung aktiver Barrieren fuer die Entfernung von Schwermetallen aus Grubenwaessern am Beispiel der Freiberger Grube, Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoumis, T.

    2003-07-01

    Mine water treatment is costly, difficult, and requires extensive surface installations. The author explains the development of geochemical ('active') barriers of low-cost materials. The materials investigated were industrial residues (red sludge, fly ash, tinder residues, porous concrete residues), natural materials (bark, zeolite, bentonite, hydroxyl apatite), and commercial products (GEH, Ratio Pur MF-S). Investigations focused on density, specific surface, grain size, and acid neutralization capacity. In the final stage, experiments were made on heavy metal removal from a model water. [German] Einen grossen Anteil an der Schwermetallbelastung in Fluessen haben toxische Abwaesser aus Bergbaugebieten (Grubenwaesser). Die Moeglichkeit der Behandlung sind sehr aufwendig, kostenintensiv und nur 'ueber Tage' durchfuehrbar. Die vorliegende Arbeit erlaeutert die Behandlung von Grubenwaessern mit geochemischen ('aktiven') Barrieren. Es werden aktive Barrieren entwickelt, die in einen Schacht eingebracht werden koennen, um eine Schwermetallausbreitung zu unterbinden. In diesem Zusammenhang werden kostenguenstige Materialien untersucht, die Schadstoffe durch chemische und/oder physikalische Mechanismen aus Wasser entfernen koennen. Untersucht wurden industrielle Reststoffe (Rotschlamm, Flugasche, Zunderrueckstaende, Porenbetonabfall), natuerliche Materialien (Baumrinde, Zeolith, Bentonit, Hydroxylapatit) und kommerzielle Produkte (GEH, Ratio Pur MF-S). Die Materialien werden hinsichtlich der Dichte, der spezifischen Oberflaeche, der Korngroesse und der Saeureneutralisationskapazitaet charakterisiert. Anschliessend wurden Versuche zur Schwermetallentfernung aus einem Modellwasser durchgefuehrt. (orig.)

  18. Possibilities of supraregional evaluation of long-term soil monitoring on the basis of the metadata of the German states; Moeglichkeiten der laenderuebergreifenden Auswertung an Standorten der Bodendauerbeobachtung - ausgehend von der Zusammenstellung der Metadaten aus den Laendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spatz, P. [Solum, Buero fuer Boden und Geologie, Freiburg im Breisgau (Germany)

    2001-03-01

    Long-term monitoring of soil data is a task of the German state in the context of its national and international reporting obligations. A supraregional, statewide evaluation routine was developed, and test evaluations were carried out in selected sites. Measurements cover general site date and site-specific analytical parameters. A database was produced which covers 794 measuring sites from July 2000. [German] Im Rahmen der nationalen und internationalen Berichtspflichten des Bundes zum Bodenzustand, besteht die Notwendigkeit die Boden-Dauerbeobachtungsflaechen (DBF) der Laender auf Bundesebene fuer integrierende Auswertungen nutzbar zu machen. In einem vorangegangenen F+E Vorhaben (Organisation und Methodik des Bodenmonitorings, 1998) wurden zum ersten Mal Informationen ueber die Bodenmessnetze der Laender erhoben und auf ihre bundesweite Repraesentanz untersucht. Projektziel des vorliegenden Vorhabens war es zunaechst, die Datengrundlage durch eine Befragung der Laender zu aktualisieren. In einem weiteren Schritt sollten eine Konzeption fuer eine laenderuebergreifende Auwerteroutine erarbeitet, sowie eine Testauswertung an ausgewaehlten BDF durchgefuehrt werden. Aufbauend auf der Datengrundlage des o.g. Vorhabens wurden im Rahmen dieses Projektes die Daten aller BDF (Stand 12/99) ergaenzt und aktualisiert bzw. neue BDF erhoben. Dabei wurden sowohl die allgemeinen Standortdaten (Nutzung BDF-Typ, Boden- und Substrattyp, Koordinaten, etc.) sowie auch alle standortspezifischen Untersuchungsparameter (Bodenphysik, Bodenchemie, Bodenbiologie, Eintrags-/Austragsmessungen) erfasst und in einer Datenbank hinterlegt. Mit Stand Juli 2000 sind damit in Deutschland 794 BDF, die in Bodenmessnetzen integriert und nach den Vorgaben der Ad hoc AG BDF (LABO ad hoc AG BDF, 2000) betrieben werden, laenderuebergreifend dokumentiert. (orig.)

  19. Konzeptionelle Entwicklung innovativer Bremssysteme

    OpenAIRE

    Schwankl, L.

    2017-01-01

    Im Rahmen des hier vorgestellten Kooperationsprojekts wurden vorhandene elektromagnetische Bremsen nach konstruktionsmethodischen Gesichtspunkten überarbeitet. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem bestehenden System wurde unter Anwendung unterschiedlichster Kreativitätstechniken eine große Anzahl von neuen Lösungsvorschlägen erarbeitet und dokumentiert. Bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung wurden die relevanten, produktbestimmenden Eigenschaften mittels einfacher An...

  20. Development with DMU. Options in the modern product life cycle; Entwicklung mit DMU. Moeglichkeiten im modernen Produktlebenszyklus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, H.; Moser, H. [Competent Engineering GmbH, Graz (Austria)

    2005-02-01

    In this contribution, the Graz-based development company Competent Engineering outlines the advantages of digital mock-ups for efficient product development. The focus is on a uniform product and data structure that is to ensure early availability of DMU for all stages of the product life cycle. (orig.) [German] Der Grazer Entwicklungsdienstleister Competent Engineering beschreibt in diesem Beitrag anhand der Entwicklung eines Ottomotors, welche Vorteile der Einsatz von Digital Mock-Ups fuer eine effiziente Produktentwicklung hat. Besondere Bedeutung hat dabei eine moeglichst durchgaengige Produkt- und Datenstruktur, um eine fruehe Verfuegbarkeit der DMUs fuer alle Bereiche innerhalb des Produktlebenszyklus zu ermoeglichen. (orig.)

  1. Typologische Aufgaben der historischen Textlinguistik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Warnke

    1995-12-01

    Full Text Available Die gegenwärtige germanistische Historiolinguistik ist geprägt durch eine pragmatische Ausweitung ihres traditionell sprachstrukturellen Erkenntnisinteresses. Ausdruck dieser Entwicklung ist z.B. die gänzliche Neubearbeitung der Sprachgeschichte von P. von Polenz (1991 und 1994, die an Stelle der wiederholt neu aufgelegten und auf H. Sperber (1926 gründenden Geschichte der deutschen Sprache (von Polenz 1978 erschienen ist und insbesondere eine "sozial- und mediengeschichtliche Fundierung" (ebd., 3 anstrebt, wobei neben anderen Aspekten als Schwerpunkt der Darstellung explizi1t die Sprachpragmatik genannt wird (ebd.. Sind die konzeptionellen Ecksteine einer solchen pragmatischen Sprachgeschichtsschreibung auch schon Anfang der 1980er Jahre insbesondere mit H. Sitta (1980 und D. Cherubim (1984 gesetzt, so verstärkt sich das sprachhandlungsbezogene Interesse an der Geschichte des Deutschen erst in jüngster Zeit. Die Entwicklung läuft dabei parallel zur Konstituierung eines pragmatischen Paradigmas, das als Gemeinschaftswerk geisteswissenschaftlicher Forschung ebenfalls in den 1980er Jahren an Bedeutung gewann und als dessen notwendige Folge H. Stachowiak ([Hg.] 1986, XVII einen '"Paradigmawechsel' großen Stils" prophezeit hat.1 Bei den Pragmatisierungstendenzen sprachgeschichtlicher Fragestellungen kommt der historischen Dimensionierung textlinguistischer Erkenntnisfelder besondere Bedeutung zu. Es ist bekannt, daß die in den späten 1960er und 70er Jahren begründete Textlinguistik zunächst ebenso ahistorisch gewesen ist, wie die Historiolinguistik apragmatisch. Doch mit der fortschreitenden Rezeption sprachhandlungsorientierter Ansätze in der Sprachgeschichte gewann der Text i.S. einer komplexen sprachlichen Handlung (vgl. u.a. Sandig 1978, 69f., 99ff., 157f. als Analyseobjekt für die pragmatische Orientierung der Sprachgeschichte zunehmend an Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist die Forderung nach textlinguistischer bzw

  2. Development of an axially staged annular combustor with low residence times in the main stage. Final report; Entwicklung eines gestuften Brenners in Ringanordnung mit kleiner Aufenthaltszeit in der Hauptzone. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, H.J. [BMW Rolls-Royce GmbH, Dahlewitz (Germany). Abt. Brennkammerentwicklung; Theisen, D. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Flugantriebe

    1998-05-28

    Within the project presented an axially staged annular combustor has been investigated. Staged combustion significantly reduces emissions of nitrogen oxide without sacrifying combustion efficiency and stability during low power conditions. The cold flow in the combustion module was analysed in water analogy tests. Stability of the main fuel injectors was investigated in a low pressure sector rig, high pressure tests were focused on nitric oxides and smoke emissions and on the detection of the temperature pattern at the combustor exit. Based on these results a second configuration was derived. Improved mixing of the pilot stage exhaust gases into the primary zone of the main stage was achieved. This configuration revealed a considerable reduction of nitric oxide emissions as well as a more even exit temperature pattern. The aerothermal design and optimisation of the staged combustor and the interpretation of the experimental results were supported by means of CFD calculations. The accuracy of the prediction of pollutant emissions could be enhanced by the incorporation of an advanced laminar-flamelet combustion model. Fuel/air mixing as well as the combustion process were investigated in a planar model of the staged combustor at LFA, University of Munich, by means of laser-spectroscopic methods. Under atmospheric conditions 2D concentrations of OH, O{sub 2}, and NO were measured. Characteristic differences of the combustion process for the staged and unstaged mode, respectively, were detected. The general applicability of planar temperature measurement by means of `2 lines thermometry` could be demonstrated. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des hier vorgestellten Vorhabens wurde eine axial gestufte Ringbrennkammer untersucht, die eine deutliche Senkung der Stickoxidemissionen bewirkt, ohne den Ausbrand und die Stabilitaet im unteren Lastbereich zu verschlechtern. In Wasseranalogieversuchen wurde die kalte Stroemung analysiert und optimiert. Die Stabilitaet der

  3. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  4. Fibre-optical measurement of the time curve of layer temperatures in a well as a result of heat injection and heat extraction; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung von Schichttemperaturen in einer Bohrung bei Waermeaus- und Waermeeinspeisung mit Hilfe faseroptischer Temperaturmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtig, E; Groswig, S; Kasch, M [GESO GmbH, Jena (Germany)

    1997-12-01

    The relations between the thermal processes around a 200 m deep geothermal well and the petrographic composition were studied using the fibre optic temperature sensing method. The heat injection and heat extraction properties depend on the petrographic properties (porosity, permeability) of the individual layers. Coarse sandy, water saturated layers have good properties, silts and clays have poor properties for het storage and heat extraction. Heat transport occurs in well defined layers with good hydraulic properties and can be explained by a convective heat transport model. (orig.) [Deutsch] Mit faseroptischen Temperaturmessungen in einer Erdwaermesonde (EWS)-Bohrung wurde der Zusammenhang zwischen den thermischen Prozessen unmittelbar um die EWS und dem petrographischen Aufbau untersucht. Das Waermeein- bzw. -ausspeisevermoegen haengt von der petrographischen Ausbildung der einzelnen Schichten ab (Porositaet, Kf-Wert). Grobsandige bis kiesige, wassergesaettigte Schichten haben guenstige, schluffig-tonige unguenstige Eigenschaften fuer die Waermeaus- bzw. -einspeisung. Der wesentliche Waermetransport erfolgt in definierten geringmaechtigen Schichten mit guten hydraulischen Eigenschaften. Der Waermetransport in poroesen, wassergefuellten Schichten kann mit einem konvektiven Waermetransportmodell erklaert werden. (orig.)

  5. Evaluation of Distribution Analysis Software for DER Applications

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staunton, RH

    2003-01-23

    The term ''Distributed energy resources'' or DER refers to a variety of compact, mostly self-contained power-generating technologies that can be combined with energy management and storage systems and used to improve the operation of the electricity distribution system, whether or not those technologies are connected to an electricity grid. Implementing DER can be as simple as installing a small electric generator to provide backup power at an electricity consumer's site. Or it can be a more complex system, highly integrated with the electricity grid and consisting of electricity generation, energy storage, and power management systems. DER devices provide opportunities for greater local control of electricity delivery and consumption. They also enable more efficient utilization of waste heat in combined cooling, heating and power (CHP) applications--boosting efficiency and lowering emissions. CHP systems can provide electricity, heat and hot water for industrial processes, space heating and cooling, refrigeration, and humidity control to improve indoor air quality. DER technologies are playing an increasingly important role in the nation's energy portfolio. They can be used to meet base load power, peaking power, backup power, remote power, power quality, as well as cooling and heating needs. DER systems, ranging in size and capacity from a few kilowatts up to 50 MW, can include a number of technologies (e.g., supply-side and demand-side) that can be located at or near the location where the energy is used. Information pertaining to DER technologies, application solutions, successful installations, etc., can be found at the U.S. Department of Energy's DER Internet site [1]. Market forces in the restructured electricity markets are making DER, both more common and more active in the distribution systems throughout the US [2]. If DER devices can be made even more competitive with central generation sources this trend will become

  6. Renewables in figures. National and international trends in 2016; Erneuerbare Energien in Zahlen. Nationale und internationale Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-09-15

    The expansion of renewable energies is a central pillar of the energy transition. The development is positive: In 2016, renewable energies accounted for 31.7 percent of total gross electricity consumption. The brochure informs about the progress achieved in the further development of renewable energies in Germany, Europe and the world. The data on the development of renewable energies in Germany is based on the results of the Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which compiles the balance sheet of renewable energies for Germany on behalf of the BMWi. The data published here are a snapshot with the editorial deadline of August 2016 - they are still provisional in some places, especially for 2016. At the same time, current time series on the development of renewable energies in Germany since 1990 as well as a variety of graphs are published on the websites of the BMWi. These time series and graphs will be updated at the turn of the year 2017/2018. [German] Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine zentrale Saeule der Energiewende. Die Entwicklung ist positiv: Im Jahr 2016 hatten die erneuerbare Energien einen Anteil von 31,7 Prozent am gesamten Bruttostromverbrauch. Mit der Broschuere wird ueber den erreichten Fortschritt beim weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland, in Europa und der Welt informiert. Grundlage der Daten zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland sind die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des BMWi die Bilanz der erneuerbaren Energien fuer Deutschland erarbeitet. Die hier veroeffentlichten Daten stellen eine Momentaufnahme mit Redaktionsschluss August 2016 dar - sie haben insbesondere fuer das Jahr 2016 an einigen Stellen noch vorlaeufigen Charakter. Parallel werden auf den Internetseiten des BMWi aktuelle Zeitreihen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland seit dem Jahr 1990 sowie vielfaeltige Schaubilder veroeffentlicht

  7. Development of a method for influencing the nutrient content ofs stabilised sewage sludge by further treatment. Final report; Entwicklung eines Verfahrens zur Beeinflussung der Naehrstoffgehalte bei der weitergehenden Behandlung von stabilisierten Klaerschlaemmen. Verfahren der Aerob-Anoxischen Nachbehandlung - AAN-Verfahren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voigtlaender, G.; Lopp, M.

    2002-11-01

    Depending on the sludge age (recommended age: 7 - 10 d) and on the concentration of available organic C, a nitrogen reduction of 50-70 percent was to be achieved in non-dehydrated, anaerobically stabilised sewage sludge. After dehydration, N recirculation is reduced by about 70 percent, while the N freight in dehydrated sewage sludge is reduced by about 45 percent. The dry matter in sewage sludge is reduced by 20-25 percent by further decomposition of organic compounds. This corresponds to an equivalent volume reduction of the dehydrated sewage sludge. The dehydration properties of the sludge are improved significantly. Especially the improved separation efficiency and improved sludge water quality result in cost savings for chemical additives, e.g. polyelectrolyte. Practical tests have proved the improved dehydration properties. Shorter digestion times (about 15 d) will bring about further potential savings. A combination with sewage sludge desintegration is recommended especially for very short digestion times (about 10 d). Tests with simultaneously aerobically stabilised sludges resulted in a nitrogen reduction of only up to 15 percent, i.e. below expectations. In all, it can be stated that the project was successful. The results were very positive with respect to the goals envisaged, and the cost estimate was kept. The reduction of nitrogen concentrations will increase the acceptance of sewage sludge as a fertiliser. Especially the combination of the described effects will make the process interesting for practical application. [German] In Anlehnung an die Hauptzielrichtungen des Projektes lassen sich die Forschungsergebnisse wie folgt beschreiben: In Abhaengigkeit von Schlammalter (empfohlen: 7... 10 d) und vom Gehalt an verfuegbarem org. C sind Stickstoffreduzierungen im nicht entwaesserten und zuvor anaerob stabilisierten Klaerschlamm von 50...70% zu erzielen. Nach der Entwaesserung sind gegenueber der einfachen Faulung die Schlammwasser

  8. The application of plant tests for sediment evaluation; Der Einsatz von Pflanzentests bei der Sedimentbewertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feiler, U. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Claus, E. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany); Heininger, P. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The aim of the present study is to demonstrate that the use of higher plants in biotests for analyses of anthropogenically contaminated sediments yields valuable results, which may be included in a concept for the integrated assessment of waters. The results of this study prove that the selected aquatic plant, Lemna minor, is basically able to indicate contamination. In the aquatic test of the sediment extracts, it showed weak, but very selective, responses to certain classes of contaminants. Fractionating of the sample and subsequent chemical analysis combined with toxicity tests allow to narrow down the groups of substances causing toxic effects. This toxicity was confirmed by analyses of the pore waters and whole sediment samples. Together with other toxicity tests (e.g. standardized bioassays) and combined with biological benthos examinations, an overall judgment can be given for the integrated assessment of waters. (orig.) [German] Ziel der hier vorgestellten Untersuchungen war es zu zeigen, dass der Einsatz von hoeheren Pflanzen in Biotests zur Untersuchung anthropogenen belasteter Sedimente wertvolle Ergebnisse liefert, die in einem Konzept zur integrierten Gewaesserbewertung verwendet werden koennen. Die Ergebnisse dieser Arbeit machen deutlich, dass die ausgewaehlte Wasserpflanze Lemna minor Schadstoffbelastungen grundsaetzlich anzeigt. Im aquatischen Test der Sedimentextrakte weist sie eine zwar schwache, aber sehr selektive Reaktion auf bestimmte Schadstoffklassen auf. Die Fraktionierung der Probe mit anschliessender Stoffanlayse kombiniert mit Toxizitaetstests erlaubt die Eingrenzung der toxisch wirksamen Stoffgruppen. Diese toxische Belastung wurde durch die Porenwasser- und Gesamtsedimentuntersuchung bestaetigt. Zusammen mit weiteren Toxizitaetstests (z.B. standardisierte Biotests) und in Kombination mit benthosbiologischen Untersuchngen ergibt sich eine Gesamtaussage zur integrierten Gewaesserbewertung. (orig.)

  9. Wertigkeit der Schnittbilddiagnostik in der Evaluation des pädiatrischen Schädel-Hirn-Traumas

    OpenAIRE

    Schäffeler, Christoph

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht die diagnostische Wertigkeit von Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) in der Diagnostik des pädiatrischen Schädel-Hirn-Traumas. In einer retrospektiven Auswertung der Bildgebung von 64 Patienten im Alter von 0-15 Jahren wurden die Vor- und Nachteile der CT und MRT - Diagnostik bei der Darstellung intrakranieller Traumfolgen herausgearbeitet. Die Ergebnisse räumen der CT weiterhin einen hohen Stellenwert in der Akutdiagnostik ein, zeige...

  10. Sustainable water management and regional development. Analysis and assessment of scenarios on conflicts of water use in the Upper Spree catchment area, a region impacted by brown coal mining; Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und regionale Entwicklung. Analyse und Bewertung von Szenarien zum Wassernutzungskonflikt im bergbaubeeinflussten Einzugsgebiet der Oberen Spree

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messner, F. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Oekonomie, Soziologie und Recht; Kaltofen, M. (eds.) [Brandenburgische Technische Univ. Cottbus (Germany)]|[Gesellschaft fuer Wasserwirtschaftliche Planung und Systemforschung mbH (WASY), Berlin (Germany)

    2004-07-01

    The main goal of the interdisciplinary research syndicate was to develop integral strategies for overcoming the water availability problems and conflicts of water use following in the wake of global change as well as the environmental and socio-economic problems resulting from this in the Elbe catchment area. To negotiate this task the Integrative Methodological Approach of GLOWA-Elbe (IMA) was developed and applied. The entire river system of the Elbe served as study region. The study also included an intensive substudy focussing on water quality problems of the Unstrut river system as well as an analysis of the momentous surface water availability conflicts in the Spree catchment area which was performed for the Upper Spree and Spree Forest subregions (cf. Dietrich et al. 2004) and Berlin (cf. Finke et al. 2003). The project on the Upper Spree subregion, performed as part of GLOWA Elbe, was dedicated to an analysis and assessment of the Upper Spree subregion where, as a result of the decade-long history of brown coal mining in that area, one of Germany's greatest surface water availability and quality conflicts has evolved. It was in the context of this subregion project that IMA was developed and tested. The present outcome report presents the more important water management and socio-economic results of this subregion project, though various results from other part-projects of GLOWA Elbe have also been incorporated. Reports dealing with individual aspects of the GLOWA Elbe project in greater detail have been published elsewhere. Interested readers are referred to the GLOWA Elbe website at http://www.glowa-elbe.de and to the PIK report. The latter report contains, in various places, references to further literature on the Upper Spree subregion project. [German] Hauptziel des interdisziplinaeren Forschungskonsortiums war die Entwicklung integrierter Strategien zur Bewaeltigung von durch den globalen Wandel bedingten Wasserverfuegbarkeitsproblemen

  11. Development and testing of redundant optical fiber sensing systems with self-control, for underground nuclear waste disposal site monitoring. Vol. 1: Summary and evaluation. Final report; Entwicklung und Erprobung redundanter faseroptischer Messsysteme mit Selbstkontrolle zur Endlagerueberwachung. Bd. 1: Zusammenfassung und Auswertung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jobmann, M.; Fischer, S.; Voet, M.

    2000-01-01

    Fiber optic sensors have been developed or further developed, for specific tasks of the research project reported, as for instance detecting and signalling changes of geophysical or geochemical parameters in underground waste storage sites which are of relevance to operating safety. Such changes include e.g. materials dislocations, extensions, temperatures, humidity, pH value and presence of gaseous carbon dioxide and hydrogen. The measuring principle chosen is the fiber Bragg Grating method, as a particularly versatile method easy to integrate into fiber optic networks. After development and successful lab-scale testing of all sensors, except for the gas sensors, field test systems have been made for underground applications and have been tested in situ in the experimental Konrad mine of DBE. Most of the problems discovered with these tests could be resolved wihtin the given project period, so that finally field-test proven sensing systems are available for further activities. The report explains the system performance with a concrete example which shows inter alia beneficial aspects of the system with respect to on-site operation, and the potentials offered in establishing more direct connections between numerical safety analyses and measured results. (orig./CB) [German] Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden faseroptische Sensoren entwickelt bzw. weiterentwickelt, die in der Lage sind, Veraenderungen relevanter geophysikalischer und geochemischer Groessen im Bereich der Grubenraeume zu signalisieren, die zu einer Gefaehrdung der Betriebssicherheit fuehren koennten. Im einzelnen sind dies Verschiebungen, Dehnungen, Temperatur, Feuchtigkeit, pH-Werte und Gasgehalte an Kohlendioxid und Wasserstoff. Als Messprinzip wurde aus den moeglichen optischen Verfahren das 'Bragg-Gitter' Prinzip zur Entwicklung gewaehlt, da es besonders vielseitig ist und sich gut in groessere optische Netzwerke integrieren laesst. Nach Entwicklung und erfolgreichem Test der

  12. Pre- and postoperative radioligical evaluation of knee joint endoprothesis. Orthopedist's view; Die prae- und postoperative radiologische Evaluation der Kniegelenkendoprothese. Aus der Sicht des Orthopaeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mazoochian, F.; Fottner, A.; Hauptmann, S.M.; Schulze Pellengahr, C. von; Jansson, V. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Orthopaedische Klinik und Poliklinik, Muenchen (Germany); Glaser, C.; Triantafyllou, M.; Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians- Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer klinische Radiologie

    2006-09-15

    The implantation of a knee arthroplasty is still a demanding operation. There is still no ''golden standard'' available, although a lot of guidelines have been declared. Because of this fact this article should provide the radiologist with an overview of and some background knowledge for the radiological evaluation of knee arthroplasty. (orig.) [German] Die Implantation eines kuenstlichen Kniegelenks ist nach wie vor eine anspruchsvolle Operation. Einen ''Goldstandard'' gibt es bis heute nicht, obwohl vielfach Richtlinien der Knieendoprothetik aufgestellt werden. Deshalb soll dieser Artikel dem Radiologen einen Ueberblick und Hintergrundinformation ueber die radiologische Evaluation der Knieendoprothetik geben. (orig.)

  13. Evaluation and development of X-ray detectors for dosimetry; Evaluierung und Entwicklung von Roentgendetektoren fuer die Dosimetrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehnel, Michael

    2012-03-28

    This thesis presents the development and evaluation of a new personal dosemeter, based on the technology of energy-resolving pixelated photon-counting X-ray detectors. The basis of the development is a detailed study of the Timepix detector. The main focus is on the investigation of the energy resolving properties of the Timepix detector in counting mode and in the spectroscopic time-over-threshold mode. The approach for the production of fluorescence radiation for the detector calibration, necessary for the experiments, is presented. By using Monte Carlo simulations the spectral distribution of the resulting fluorescence spectra in dependence on the fluorescence material, the used primary X-ray radiation and the arrangement of the laboratory setup is discussed. Besides the actual fluorescence lines, the simulated calibration spectra also contain the background of scattered primary X-ray photons and fluorescence radiation contributions from parts of the experimental setup. Furthermore, the simulated spectra exhibit the corrected intensity conditions of the fluorescence emissions of the K- and L-shell. These calibration spectra permit a better match of measurements and simulations than the simplified fluorescence spectra used so far. For the detector calibration in counting mode, accelerated energy calibration methods are introduced. From measuring energy deposition spectra, the energy resolution of single pixels and the energy resolution of the complete detector could be determined by the application of a global energy calibration. It was shown that the influence of the threshold dispersion broadens the energy resolution of the single pixels, depending on the given energy deposition. The resulting energy resolution of the whole pixel matrix is thereby reduced. The negative effect of the threshold dispersion can be eliminated by the application of a single-pixel calibration. The relative energy resolution of the Timepix detector operated in the counting mode can

  14. Rohstoffliche und verfahrenstechnische Einflussfaktoren der Pyrolyse biogener Rohstoffe

    OpenAIRE

    Reichel, Denise

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit rohstofflichen und verfahrenstechnischen Einflussfaktoren bei der Biomassepyrolyse. Ausgehend von der Entwicklung einer kleintechnischen Festbettpyrolyseapparatur, erfolgten experimentelle Untersuchungen an 26 biogenen Einsatzstoffen unter verschiedenen Prozessbedingungen. Die Apparatur erlaubt eine vollständige Bilanzierung und Gewinnung aller Produkte, zudem können Einflüsse durch sekundäre Reaktionen in der Gasphase minimiert werden. Die Einsa...

  15. Nicht förderungswürdig. Weshalb die Evaluation der Exzellenzinitiative gegen deren Fortsetzung spricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tilman Reitz

    2016-11-01

    Full Text Available Die deutsche Hochschulpolitik hat eine Verstetigung der Exzellenzinitiative auf den Weg gebracht. In Zukunft sollen nach einem Antragswettbewerb ca. fünfzig Exzellenzcluster und acht bis elf Exzellenz-Universitäten für jeweils sieben Jahre vom Bund gefördert werden. Grundlage der politischen Entscheidung ist die Evaluation der Exzellenzinitiative durch eine Expert_innenkommission(Imboden-Bericht. Der Beitrag kommentiert diesen Bericht kritisch und reflektiert problematische Folgen des Wettbewerbs um Fördermittel und ‚Exzellenz‘. Hohe Arbeitslasten, schlechte Betreuungsverhältnisse und die prekäre Lage im wissenschaftlichen Mittelbau an deutschen Hochschulen werden unterstrichen, die angestrebte vertikale Differenzierung des deutschen Hochschulsystems und die Forderung nach starken Hochschulleitungen kritisiert sowie die Verstärkung sozialer Ungleichheiten durch Elitehochschulen angesprochen. Schließlich wird die Grundsatzfrage gestellt, wieso es überhaupt Antrags- und Statuswettbewerbe geben muss.

  16. Projekt Multimedia Storytelling. Konzeption und Umsetzung einer Content-Marketing-Plattform an der ETH-Bibliothek

    OpenAIRE

    Kyburz, Deborah

    2017-01-01

    Storytelling begeistert und macht als Methode von sich Reden. Die ETH-Bibliothek bediente sich des Storytelling für die Entwicklung und Umsetzung einer neuen Content-Marketing-Plattform namens Explora. Erzählt werden dort Geschichten zu digitalisierten Beständen der Sammlungen und Archive und zu Dienstleistungen der ETH-Bibliothek. Im Zentrum steht hierbei die Frage der attraktiven Präsentation des (Multimedia-)Contents. Der Beitrag skizziert, warum Storytelling und Wissenschaft eine geeignet...

  17. Conductors, semiconductors, superconductors. A compact introduction to history, development, and theory of solid-state physics. 2. ed.; Leiter, Halbleiter, Supraleiter. Eine kompakte Einfuehrung in Geschichte, Entwicklung und Theorie der Festkoerperphysik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huebener, Rudolf [Tuebingen Univ. (Germany). Fakultaet fuer Mathematik und Physik

    2017-05-01

    The present book is a strongly revised and supplemented edition of the title: ''Kristalle: Spiefeld der Elektronen'', published scarcely ten years ago by the same author. Especially the physical contents are explained by the mathematically formulated foundations. The book appeals to students of natural sciences and especially of physics as well as to engineers as introduction to the wide field of solid-state physics, so to speak as motivating prestage to the established and very extensive textbooks. Beside the physical contents the book treats the important role of numerous important and often still very young scientists. By corresponding supplements in this book it is tried to present the fundamental developments in their wide environment.

  18. Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora innerhalb einer Mehrebenen-Architektur mit Schwerpunkt auf schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner

    OpenAIRE

    Doolittle, Seanna

    2008-01-01

    Die Arbeit zeigt exemplarisch die Möglichkeiten, die die Mehrebenen-Korpusarchitektur bei der Annotation von „standard-“ und „nicht standardsprachlichen“ Äußerungen in einem gemeinsamen Korpus bieten. // Konkret beschäftigt sie sich mit der Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora, bestehend aus schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner, innerhalb einer Mehrebenen-Architektur. Die Felderannotat...

  19. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c

  20. Verbesserung der Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene

    Science.gov (United States)

    Ens, Konstantin; Wenzel, Fabian; Fischer, Bernd

    Die lokale Symmetrie von Hirnscans entlang der Sagittalebene zu ermitteln und zu modizifieren, ist für eine Reihe neurologischer Anwendungen interessant. Beispielsweise kann der voxelweise Vergleich von rechter und linker Hirnhälfte nur dann Aufschluss über die Lokalisierung von Läsionen geben, wenn durch Transformation ein Hirnscan eine möglichst hohe Symmetrie aufweist. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Visualisierung von medialen Hirnschnitten, für die die Trennfläche beider Hirnhälfte möglichst eben sein sollte. Diese Arbeit stellt die Entwicklung eines Verfahrens vor, mit dessen Hilfe die Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene verbessert werden kann. Dies geschieht unter Verwendung von aktiven Konturen, die mit Hilfe einer neuartigen Kostenfunktion gesteuert werden. Experimente am Ende der Arbeit mit strukturellen Kernspinaufnahmen demonstrieren die Leistungsfähigkeit des Verfahrens.

  1. Gaucher disease: MR evaluation of bone marrow features during treatment with enzyme replacement; Morbus Gaucher: Analyse der Knochenmarkveraenderungen in der MRT waehrend Enzymersatztherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poll, L.W.; Koch, J.A.; Boerner, D.; Cohnen, M.; Jung, G.; Scherer, A.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (DF). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Dahl, S. vom; Haeussinger, D. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie; Willers, R. [Rechenzentrum, Heinrich-Heine-Univ. Duesseldorf (Germany); Niederau, C. [Innere Abt., St. Josef-Hospital Oberhausen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Univ. Essen (Germany)

    2001-10-01

    Purpose: Enzyme replacement therapy (ERT) arrests and reverses the hematological and visceral symptoms of adult Gaucher disease, the most frequent lysosomal storage disorder. There are only a few studies available evaluating bone disease during ERT. The aim of this study was to investigate the features of bone marrow (bm) by magnetic resonance imaging (MRI) in these patients during ERT. Materials and Methods: MRI was performed prospectively in thirty adult type I Gaucher patients before and during ERT with a mean follow-up of 3 years. Spin-echo sequences (T{sub 1}/T{sub 2}) of the lower extremities were obtained and the reconversion (response) or lack of reconversion (non-response) to fatty marrow during treatment was analyzed. The morphological features of bm involvement, a homogeneous or non-homogeneous distribution of bm changes and focal bone lesions surrounded by a rim of reduced signal intensity (SI), were analyzed. Results: Infiltration of bm by Gaucher cells is characterized by a reduction of Sl on both T{sub 1}- and T{sub 2}-weighted sequences. Bone marrow responses were seen in 19 patients (63%) during treatment. Focal bone lesions, surrounded by a rim of reduced Sl, did not respond to ERT and correlated with a non-homogenous distribution of bone involvement and splenectomy. (orig.) [German] Ziel: Unter Enzymersatztherapie (enzyme replacement therapy = ERT) zeigen Patienten mit adulter Form des Morbus Gaucher, der haeufigsten lysosomalen Speicherkrankheit, eine deutliche Besserung der haematologischen und visceralen Symptome. Bislang liegen nur wenige Untersuchungen zur Analyse der Knochenveraenderungen waehrend der ERT vor. Ziel war es, die Knochenmarkveraenderungen bei Gaucher-Patienten waehrend der Enzymersatztherapie mit Alglucerase/Imiglucerase in der Magnetresonanztomographie (MRT) zu evaluieren. Material und Methoden: In einer prospektiven Untersuchung wurden 30 adulte Patienten mit gesichertem Morbus Gaucher vor und waehrend der ERT in der MRT

  2. Development of an ultratrace analysis method for elements of the platinum group contained in environmental and geological samples using an ICP-QMS with isotope dilution analysis and suitable separation techniques; Entwicklung eines Verfahrens zur Ultraspurenbestimmung der Platingruppenelemente in Umwelt- und geologischen Proben mit einem ICP-QMS unter Verwendung der Isotopenverduennungsanalyse sowie geeigneter Separationstechniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, M.

    2001-07-01

    environment of elements of the platinum group. [German] Schwerpunkt dieser Arbeit war die Verfahrensentwicklung zur Ultraspurenbestimmung der PGE in Umwelt- und geologischen Proben unter Verwendung der massenspektrometrischen Isotopenverduennungsanalyse mit anschliessender Bestimmung an einem Quadrupol ICP-MS (ICP-QMSIVA). Das in dieser Arbeit entwickelte Verfahren zur Ultraspurenbestimmung der PGE mit ICPQMSIVA wurde im Rahmen des Projektes ''Production and certification of a road dust reference material for platinum, palladium and rhodium (PGEs) in automative catalytic converters (PACEPAC)'' der Europaeischen Union zur Zertifizierung von zwei Referenzmaterialien fuer Umweltproben eingesetzt. Hierbei wurde in der Vorrunde der Zertifizierung (''intercomparison round'') eine sehr gute Uebereinstimmung der Ergebnisse mit dem gewichteten Mittelwert der Ergebnisse fuer Pd und Pt mit den uebrigen teilnehmenden Laboratorien festgestellt. Die mit der hier entwickelten Methode erhaltenen Ergebnisse wurden ohne Ausnahme fuer alle gemessenen Elemente zur vorlaeufigen Zertifizierung herangezogen. Damit leistete die vorliegende Arbeit einen erheblichen Beitrag zum erfolgreichen Abschluss dieses Projekts. Den Erwartungen hinsichtlich Richtigkeit und Reproduzierbarkeit des entwickelten Verfahrens wurde somit voll entsprochen. Erneut konnte die grosse Bedeutung der Isotopenverduennungstechnik fuer die Zertifizierung von Referenzmaterialien aufgezeigt werden, da mit dieser Technik bei sachgerechtem Einsatz Ergebnisse hoher Richtigkeit erzielt werden. Durch vergleichende Messungen mit der NiS-Dokimasie und NAA, die in einer Kooperation mit dem Kernchemischen Institut der Universitaet Mainz durchgefuehrt wurden, und dem hier verwendeten Verfahren, konnten uebereinstimmende Daten, hinsichtlich der Abnahme der Konzentrationen von Pd und Pt in Abhaengigkeit von der Entfernung zu einer Autobahn, erzielt werden. Diese Arbeit und die Forschungsergebnisse, die

  3. Wildnisbildung als Möglichkeit zur Professionalisierung zukünftiger Geographielehrer/innen – ein neuer Ansatz zur Bildung für nachhaltige Entwicklung?. GW-Unterricht|GW-Unterricht 142/143|

    OpenAIRE

    Lindau, Anne-Kathrin; Hottenroth, Daniela; Lindner, Martin

    2016-01-01

    Der in den deutschen Nationalparken seit mehreren Jahren thematisierte und praktizierte Ansatz der Wildnisbildung stellt möglicherweise einen neuen Zugang zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der universitären Lehrer/innenbildung im Fach Geographie dar. Am Beispiel des DBU-geförderten Projektes „Wildnis macht stark“ wird eine Konzeption für die Umsetzung von Wildnisbildung im Rahmen des Geographie-Lehramtsstudiums vorgestellt und mit ersten Forschungsergebnissen zur Wirksamkeit in...

  4. Aggregate emissions and evaluation of process combinations; Aggregierte Emissionen und Bewertung der Verfahrenskombinationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwing, E.; Jager, J. [Institut WAR, Darmstadt (Germany). Fachgruppe Abfalltechnik

    1998-12-31

    Within the framework of the R and D project ``Mechanical-biological waste conditoning in combination with thermal processing of partial waste fractions``, numerous measurements to determine gaseous and liquid emissions were carried out. These measurements reveal the environmental impact of different treatments and different inputs. They further permit to verify the quality of a treatment. Particularly interesting for the purpose of the project were the total emissions of the considered process combinations. The paper reports the outcome of emission measurements and indicates the variants of process combinations for which the emissions were aggregated. First results of the evaluation of gaseous and liquid emissions are given for these variants. (orig.) [Deutsch] Im Zuge des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens `Mechanisch-biologische Restmuellbehandlung unter Einbindung thermischer Verfahren fuer Teilfraktionen` sind zahlreiche Emissionsmessungen bezueglich der luft- und wasserseitigen Emissionen durchgefuehrt worden. Die Ergebnisse dieser Messungen geben Aufschluss ueber die Umweltauswirkungen der verschiedenen Behandlungsverfahren bei unterschiedlichem Input. Des weiteren kann durch sie die Guete des Prozesses ueberprueft werden. Im Projekt interessant sind aber insbesondere die Gesamtemissionen der betrachteten Verfahrenskombinationen. Im folgenden werden die durchgefuehrten Emissionsmessungen und die Varianten der Verfahrenskombinationen, fuer die die Emissionen aggregiert wurden, dargestellt. Dnach werden erste Ergebnisse der Bewertung der luft- und wasserseitigen Emissionen fuer diese Varianten praesentiert. (orig.)

  5. Energy conservation potentials in the countries of Central and Eastern Europe - an expose of theses; Die Energiespeicherpotentiale in den Laendern Mittel- und Osteuropas - eine Darstellung der Thesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riesner, W. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz FH, Zittau (Germany)

    1996-07-01

    The report compares western and eastern Europe in terms of their supply with fossil energy, the development of their primary and end-use energy consumption, and the development of their gross power generation. The technical state of energy conversion plants and electrothermal power plants, Russia`s energy conservation potential, and the efficacy of measures for enhancing electric energy efficiency in the Ukraine are described. Finally, a comparison of energy input coefficients and energy costs between the old and new federal states of Germany is made. (DG) [Deutsch] Bezueglich der Versorgung mit fossiler Energie, der Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und der Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung werden West- und Osteuropa miteinander verglichen. Der technische Stand der Energieumwandlungsanlagen und der Elektrowaermeanlagen sowie das Energieeinsparungspotential in Russland und die Effektivitaet von Massnahmen zur Elektroenergieeffizienzsteigerung in der Ukraine werden dargestellt. Schliesslich erfolgt ein Vergleich der Energieintensitaets- und Energiekosten zwischen den alten und neuen Bundeslaendern der BRD. (DG)

  6. Radiological evaluation of the skeleton: traumatology of the distal forearm, wrist, and hand; Radiologische Skelettdiagnostik: Traumatologie des distalen Unterarmes, der Handgelenke und der Hand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, K. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Zentralinstitut fuer Roentgendiagnostik; Langer, R. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Zentralinstitut fuer Roentgendiagnostik

    1996-07-01

    Plain X-ray films including some special radiographic views are still the basis of the radiological evaluation of injuries of the distal forearm, the wrist, and the hand. Especially, in the diagnosis of fractures of the distal radius the exact positioning of the arm and hand is essential. For the description of fractures of the distal forearm the AO classification of fractures should be used, which is comprehensive and universally applicable. Conventional tomography and computed tomography (CT) of the radio-ulnar joint and the wrist are used in patients with persisting complaints or equivocal findings on plain radiographs, and difficult anatomical situations. Suspected ligamentous injuries of the wrist including tears of the triangular fibrocartilage complex (TFCC) are evaluated by wrist arthrography or magnetic resonance imaging (MRI), the latter requiring a highly skilled imaging and interpretation technique. MRI is the method of choice for the detection of osteonecrosis. Ultrasound examinations are of minor importance in the work up of wrist and hand injuries. (orig.) [Deutsch] Fuer die radiologische Beurteilung von Verletzungen des distalen Unterarmes, des Handgelenkes und der Hand steht die konventionelle Roentgenuntersuchung einschliesslich einiger Spezialeinstellungen nach wie vor im Vordergrund. Bei der Beschreibung insbesondere der distalen Radiusfrakturen sollten die historische Benennung oder aeltere Einteilungen zugunsten der allgemeingueltigen und umfassenderen AO-Klassifikation verlassen werden. Die Computertomographie und Magnetresonanztomographie kommen in der Frakturdiagnostik bei unklaren anatomischen Verhaeltnissen oder konventionell nicht zufriedenstellend erklaerbaren Beschwerden zur Anwendung. Vermutete ligamentaere Verletzungen der Handwurzel lassen sich arthrographisch oder magnetresonanztomographisch abklaeren. (orig.)

  7. Development of a method for direct biological removal of ammonium to nitrogen in treatment of waste waters of the anaerobic sludge digestion - deammonification. Final report; Entwicklung eines Verfahrens zur direkten biologischen Umsetzung von Ammonium zu Stickstoff bei der Behandlung von Abwaessern der Anaerob-Klaerschlammfaulung - Deammonifikation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenwinkel, K.H.; Seyfried, C.F.; Kunst, S.; Diekmann, H.; Hippen, A.; Helmer, C.; Scholten, E.

    2001-07-01

    initiation tests were run. Accompanying batch-tests and micro-biological analyses served mainly for the kinetic examination of the metabolisms, that is for the determination of the conversion performances and for the basic analysis of the relevant metabolism ways and the participating micro-organisms. (orig.) [German] Die Stickstoffelimination in kommunalen und industriellen Abwaessern spielt in der Abwasserreinigung weiterhin eine bedeutende Rolle, zumal mit der Abwasserverordnung (AbwV) von 1997 einige Veraenderungen bei den Anforderungen und Regelungen hinsichtlich der Schad- und Naehrstoffentfernung vorgenommen wurden. Da gerade die Stickstoffentfernung oftmals einen erheblichen Kostenfaktor bei der Abwasserreinigung darstellt, insbesondere wenn es um die (Mit-)Behandlung hoch stickstoffbelasteter Teilstroeme geht, ist man stetig auf der Suche nach wirtschaftlichen Behandlungskonzepten. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde das Verfahren der Deammonifikation entwickelt, d.h. die Prozessfolge aus aerober Nitritation und anoxischer Ammoniumoxidation ('biologische Komproportionierung' von Ammonium und Nitrit zu molekularem Stickstoff), die komplett auf den Stoffwechselprozessen autotropher Mikroorganismen beruht, wodurch sich vor allem Einsparpotentiale hinsichtlich des Kohlenstoffbedarfes ergeben. Aufgrund des verkuerzten aeroben Oxidationsschrittes und bei Anwendung der Biofilmtechnologie lassen sich zudem Sauerstoffbedarf und Reaktionsvolumen reduzieren. Im Hinblick auf einen gezielten verfahrenstechnischen Einsatz der Deammonifikation waren im Rahmen der Forschungsarbeiten die prozessbestimmenden Einflussgroessen zu bestimmen und geeignete Verfahrenstechniken und Verfahrensfuehrungen naeher zu ueberpruefen. Hierzu wurden ausgehend von gross- und pilottechnischen Untersuchungen und Erkenntnissen unter Beruecksichtigung (mikro-)biologischer Zusammenhaenge die wesentlichen Randbedingungen zur Realisierung sowie das Betriebsverhalten der autotrophen

  8. Evaluation of van der Waals density functionals for layered materials

    Science.gov (United States)

    Tawfik, Sherif Abdulkader; Gould, Tim; Stampfl, Catherine; Ford, Michael J.

    2018-03-01

    In 2012, Björkman et al. posed the question "Are we van der Waals ready?" [T. Björkman et al., J. Phys.: Condens. Matter 24, 424218 (2012), 10.1088/0953-8984/24/42/424218] about the ability of ab initio modeling to reproduce van der Waals (vdW) dispersion forces in layered materials. The answer at that time was no, however. Here we report on a new generation of vdW dispersion models and show that one, i.e., the fractionally ionic atom theory with many-body dispersions, offers close to quantitative predictions for layered structures. Furthermore, it does so from a qualitatively correct picture of dispersion forces. Other methods, such as D3 and optB88vdW, also work well, albeit with some exceptions. We thus argue that we are nearly vdW ready and that some modern dispersion methods are accurate enough to be used for nanomaterial prediction, albeit with some caution required.

  9. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    The aim of the presented study was to establish a method to detect estrogen-induced effects in the aquatic environment, basing on the determination of yolk-proteins in the blood of male or juvenile fish by gel electrophoresis (SDS-PAGE). The method is suitable for the use in routine testing of sewage treatment works (STW) effluents as well as monitoring of free living fish. Effects of 1 ng/L etylestradiol or 100 ng/L estradiol are reliably detectable. In surface waters no estrogen-induced effects could be found, whereas effluents of some industrial STWs showed a weak estrogenic effect. Histology of normal gonadal development of the test fish is compared to the situation after exposure to endocrine disrupters and to the gonadal development of roach caught in the wild. A method to detect effects on the gonadotropin mediated control of reproduction was tested within a monitoring programme. At certain locations a high degree of juvenile male perch showed gonadal hypertrophy (pubertas praecox). It could be shown by chemical analysis that the effects on perch were highly correlated with the tributyl tin (TBT) burden of the sediment from the respective location. Exposing small fish species to TBT in single compound studies confirmed the finding that TBT may act as an endocrine disrupter on vertebrates. (orig.) [German] In der vorliegenden Studie wurde ein Verfahren zum Nachweis oestrogener Effekte in der aquatischen Umwelt etabliert. Die Methode basiert auf der Identifikation von Dotterproteinen im Blut maennlicher oder juveniler Fische mittels Gelelektrophorese und ist sowohl zum Einsatz in Monitoringprogrammen freilebender Fische als auch fuer die Routine der Abwasseruntersuchung nach DIN geeignet. Effekte von 1 ng/L Ethinyloestradiol und 100 ng/L Oestradiol sind sicher nachweisbar. Oestrogene Effekte von Oberflaechengewaessern wurden nicht gefunden, im Ablauf einzelner Industrieklaeranlagen war ein geringer oestrogener Effekt nachweisbar. Der Bericht enthaelt eine

  10. Development and application of a NaNiCl{sub 2}-battery for industrial trucks regarding the requirements cycle life, safety and reliability. Final report; Entwicklung und Erprobung einer NaNiCl{sub 2}-Batterie fuer Flurfoerderzeuge unter besonderer Beruecksichtigung der Aspekte Lebensdauer, Sicherheit und Zuverlaessigkeit. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, H.; Beyermann, G.; Bulling, M.

    1996-07-01

    Two NaNiCl{sub 2}-battery types including the battery controller and peripheral equipment have been developed for the application in fork lift trucks and driverless transportation. The batteries have been tested and evaluated on bench testing as well as in fork lift trucks and driverless trucks in practical application. The field tests have been performed by the subcontractors Still, Mercedes-Benz and Indumat. All test results have shown that the NaNiCl{sub 2}-battery (ZEBRA-battery) is well suited for the application in industrial traction. A series development together with a cost reduction programme have to be performed ahead of the introduction of the ZEBRA-battery into the market for industrial traction batteries. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Vorhabens wurden zwei NaNiCl{sub 2}-Batterietypen, eine fuer die Anwendung in Gabelstaplern, die andere fuer den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen (FTS), einschliesslich des Batteriesteuergeraetes und der Batterieperipherie entwickelt. Die Batterien wurden auf Teststaenden im Labor sowie in Gabelstaplern und FTS unter Praxisbedingungen erprobt. Der praktische Einsatz erfolgte bei den Unterauftragnehmern Still, Mercedes-Benz und Indumat. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie (ZEBRA-Batterie) fuer die Anwendung in Gabelstaplern und FTS geeignet ist. Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie im Gegensatz zu anderen Batteriesystemen einen Zweischichtbetrieb von Gabelstaplern ohne Batteriewechsel ermoeglicht. Vor Einfuehrung der ZEBRA-Batterie in den Flurfoerdermarkt muss die Serienentwicklung bei gleichzeitiger Senkung der Herstellkosten durchgefuehrt werden. (orig.)

  11. Development of a process with reduced energy consumption and environmental pollution in the production of solid, thermostable iron ore agglomerates. Final report; Entwicklung eines Verfahrens zur Senkung des Energiebedarfs und der Umweltbelastung bei der Herstellung von festen und thermostabilen Eisenerzagglomeraten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naundorf, W.; Trommer, D. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Guenter, H. [Koeppern Aufbereitungstechnik GmbH und Co. KG, Markkleeburg (Germany)

    2002-06-01

    In iron ore reduction with carbon, as a rule the ores are processed into stable and thermally stable agglomerates via emission-intensive processes, e.g. pelleting and combustion. This project aimed at the development of a process that avoids these problems, e.g. by agglomerating fine ores with binders and without emissions. [German] Bei der Reduktion von Eisenerz mit Kohlenstoff werden die Erze in der Regel vor dem Einsatz in den Reduktionsofen mit hohem Aufwand an Technik und Energie durch emissionsintensive Prozesse in transport- und thermofeste Agglomerate ueberfuehrt (Pelletier- und Brennprozess). Es ist das Ziel des Projektes, eine Verfahrensloesung ohne diese Nachteile zu entwickeln. Erfolgversprechend wird eine Verfahrenstechnik angesehen, bei der die Feinerze unter Zusatz von Bindestoffen ohne Emissionen agglomeriert werden. (orig.)

  12. Ein Richdata-Konzept für Virtuelle Realität dargestellt am Beispiel der Fahrzeugkonfiguration

    OpenAIRE

    Ni, Cheng

    2011-01-01

    Die Integration ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den VR-Einsatz im industriellen Entwicklungs- und Produktionsprozess. Ausgereifte integrierte VR-Lösungen benötigen vielfältige Informationsformen, um neben der visuellen Szene auch die Beschreibung, Logik, Überwachung und Kontrollierbarkeit des zu integrierenden Prozesses in der VR-Anwendung darzustellen. In VR wurden sie allerdings bisher nicht in der gleichen Intensität wie die Erzeugung, Verarbeitung und Anzeige von Geometrieda...

  13. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  14. Möglichkeiten und Grenzen der Nutzerintegration in der Produktentwicklung:Eine Systematik zur Anpassung von Methoden zur Nutzerintegration

    OpenAIRE

    Reinicke, Tamara

    2004-01-01

    Die Entwicklung nutzerfreundlicher Produkte wird heutzutage oft gefordert. Dabei werden vor allem ergonomische Aspekte in den Vordergrund gerückt. Doch wie kann man, abgesehen von den präzisen ergonomischen Richtlinien und Regeln ein Produkt an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen? Wie sehen die Bedürfnisse der Nutzer aus? Durch die in dieser Arbeit vorgestellt Nutzerintegrationsmethodik, wird ein Weg aufgezeigt, auf systematische Weise nutzerfreundliche Produkte zu entwickeln. Die wichtigste ...

  15. Utilities` view about NDT-trends; Entwicklungstendenzen in der ZfP aus Betreibersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansch, M.K.T.; Broecker, B. [PreussenElektra AG (Germany)

    1999-08-01

    Nondestructive testing of nuclear plant components has become an increasingly important part in the performance of ISI activities. A change can be observed over recent years in ISI planning in that there is a trend towards placing more emphasis on component risk informed in-service inspection and online monitoring of components in response to operating history and conditions. Within the framework of the basic safety and in-service inspection concept, NDT and online monitoring of components are redundant, though important measures. This change of approach is a reaction to the advancements in the technical development of NDT methods and capabilities as well as related aspects, such as equipment and techniques for preparation, performance, and evaluation of inspections and subsequent data processing. (orig./CB) [Deutsch] Die zerstoerungsfreie Pruefung in den nuklearen Anlagen ist in den letzten Jahren immer mehr ins Rampenlicht getreten. Die betriebsbedingte Vorgehensweise bei der WKP ist im Rahmen der Betriebsueberwachung der Komponenten eine Tendenz zu einer kausalen wiederkehrenden Pruefung innerhalb des Basissicherheitskonzeptes, das die Betriebsueberwachung und die zerstoerungsfreie Pruefung als redundante Massnahmen involviert. Begleitet wird das o.g. Vorgehen von der technischen Entwicklung der zerstoerungsfreien Prueftechniken und deren Randgebiete, die die Vorbereitung, die Durchfuehrung, die Bewertung und die weitere Datenverwendung betreffen. (orig.)

  16. Editorial: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2008-01-01

    Full Text Available Seit den 1980er-Jahren haben sich qualitative Forschungsansätze in den Sozialwissenschaften stark verbreitet. In der Medienpädagogik ist dies nicht zuletzt mit einer Hinwendung zu subjektorientierten Ansätzen und Methoden verbunden, die den Fokus der Forschung auf den aktiven Umgang der Menschen mit Medien legen. Seither haben sich die Zugänge und Konzepte der qualitativen Forschung stark differenziert – etwa mit Entwicklungen wie: die Herausbildung konkreter Forschungsprogramme wie grounded theory, die Diskussionen um Gütekriterien der qualitativen Forschung, die Diskussion zur Verbindung von qualitativen und quantitativen Methoden (Triangulation, die Entwicklung von Programmen zur qualitativen Daten- und Inhaltsanalyse, der Hinwendung zu ethnographischen Verfahren, der verstärkte Einbezug visueller Methoden (z.B. Zeichnungen, Foto, Video, die Erneuerung von Konzepten der Aktions- und Praxisforschung, eine Betonung dekonstruktiver Ansätze, die insbesondere die Position der Forschenden thematisieren. In der Medienpädagogik ist mitunter auch argumentiert worden, dass der Stand der methodologischen Entwicklung seit den 1990er Jahren stagniere. Es ist Zeit für die Diskussion der Frage, welche innovativen Verfahren die methodologische Diskussion weiterführen könnten. Das Themenheft «Qualitative Forschung in der Medienpädagogik» geht auf Vorträge auf einer gleichnamigen Tagung zurück, die von der Kommission Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE am 22. und 23. März 2007 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg veranstaltet wurde. Die Beiträge von Barbara Stauber, Peter Holzwarth und Björn Maurer und Stefan Welling basieren auf medienpädagogischen Praxisforschungsprojekten, in denen jeweils Kinder/Jugendliche die Möglichkeiten hatten, im Rahmen medienpädagogischer Settings Medien für Selbstausdruck und/oder Kommunikation zu nutzen. In dem Beitrag über «Gender-Dynamiken in der

  17. Development of a method for high temperature reactor calculations tested at the critical facility Kahter using the program system RSYST. Entwicklung einer Rechenmethode zur HTR-Auslegung im Rahmen des Programmsystems RSYST und deren Erprobung an der kritischen Anlage 'Kahter'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nabi, R

    1979-08-15

    In this report the neutron- and reactor physical aspects of the high temperature pebble bed reactor are studied. For this purpose appropriate HTR-nuclear data sets are generated and applied in a calculation model, which is developed on the basis of neutron transport and diffusion theory. This model includes the complete reactor calculation for determination of neutron flux, reactivity and reaction rates. This reactor calculation is based on following: evaluation of resonance absorption in double heterogeneity, cell calculation in spherical geometry, zone spectral calculation and subsequent 2-dimensional diffusion calculation. All calculations are performed in the modular program system RSYST, which accommodates simplified treatment of reactor physics problems through its data transfer and treatment techniques and through its calculations control features. In this report the neutron- and reactor physical aspects of the high temperature pebble bed reactor are studied. For this purpose appropriate HTR-nuclear data sets are generated and applied in a calculation model, which is developed on the basis of neutron transport and diffusion theory. This model includes the complete reactor calculation for determination of neutron flux, reactivity and reaction rates. This reactor calculation is based on following: evaluation of resonance absorption in double heterogeneity, cell calculation in spherical geometry, zone spectral calculation and subsequent 2-dimensional diffusion calculation. All calculations are performed in the modular program system RSYST, which accommodates simplified treatment of reactor physics problems through its data transfer and treatment techniques and through its calculations control features. The results of the calculations are compared with measured values of different core configurations of the critical facility for the high temperature pebble bed reactor (KAHTER). This comparison shows how a critical facility is used to verify and to adjust

  18. Feasibility study on deep geothermal energy for the City of St. Gall; Machbarkeitsstudie Tiefengeothermie Stadt St. Gallen. Konzept fuer die Entwicklung einer Geothermieanlage in der Stadt St. Gallen - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huwiler, M.

    2009-08-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents a concept for the development of a geothermal energy installation for the City of St. Gall, Switzerland. Five work packages are reviewed: Resource evaluation, access technology and costs, building permission process and infrastructure, production and cost scenarios, and, finally, chances and risks. These topics are discussed and recommendations are made for further work. Four appendices present data on temperature gradients and the calibration of thermal models, basic schemata for the geothermal installation and possible drilling and cladding schemes.

  19. Realisation of politically desired projects on the basis of an insufficient development. A consequence of the acceptance discussion on wase incineration; Realisierung politisch erwuenschter Projekte auf Basis unzureichender Entwicklung. Eine Konsequenz der Akzeptanzdiskussion um die Abfallverbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thome-Kozmiensky, Karl J. [vivis Consult GmbH, Nietwerder (Germany)

    2008-07-01

    Despite all efforts toward waste avoidance, re-use and material utilization residual wastes remains. These residual wastes have to be treated before the deposition. This regularly is accomplished thermally after a mechanical or biological pretreatment. In Germany, the present refuse disposal exhibits an optimization potential. The well-known procedures for the refuse disposal exhibit lacks regarding its technical performance and environmental compatibility. A further development of these procedures was required. Under this aspect, the author of the contribution under consideration describes the procedures for the treatment of residual wastes, and evaluates these procedures critically.

  20. Risks and factors influencing raw material availability and consequences for the development of future automotive power trains; Risiken und Faktoren der Rohstoffverfuegbarkeit und deren Folgen fuer die Entwicklung zukuenftiger Automobilantriebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gagliardi, David; Finken, Thomas [Ricardo Deutschland GmbH, Schwaebisch Gmuend (Germany)

    2012-11-01

    This paper aims to explore key risks and extraneous factors influencing raw material availability and related consequences for the realization of future automotive power trains. Important raw materials for the electro mobility are presented followed by an evaluation of their future supply risk. A review of the current situation and a summary of expectations for future technological developments are presented. The current situation of political factors, access to resources and other important factors are then discussed, highlighting some of the major risks and their influence on up-take rates of alternative power train technologies. Specifically the specific relationships between demand and supply side for specific rare earth elements and their effects on price development is investigated and suggests how these factors might influence existing relationships within the automotive industry. The paper concludes with suggestions for alternative strategies for specific groups within the automotive value chain to mitigate those risks. (orig.)

  1. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  2. Development of a mobile cord-monitoring unit (CMU) for steel cord conveyor belts of RWE Power AG; Entwicklung einer mobilen Zugtraeger-Ueberwachungs-Einrichtung (ZTUe) an Stahlseilfoerdergurten der RWE Power AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebel, Max-Peter Benjamin [RWE Power AG, Technikzentrum Tagebau, Frechen (Germany)

    2009-07-15

    We have succeeded in developing a mobile measuring system suitable for everyday use that has already proven its practical suitability in a wide range of measurements. At present, we are preparing the stationary and permanent installation of aluminium supporting beams in the various conveyor drive stations. Thus, outages for the temporary installation of the supporting beam, which were still few, would no longer be required and the ''measuring crew'' would only have to carry around the handy measurement case and laptop. This considerably simpler application and the positive feedback on the benefits of the system are the main reasons why we will not work on the development of a stationary online system. The remaining additional benefit of such a unit would only be of minor significance. We are currently planning the following additional development steps as far as the ''mobile cord-monitoring unit'' is concerned: Developing a sensor-based belt edge monitoring unit as a modular complement to the system. This unit will monitor both belt edges by means of sensors, record them in the measuring signal and represent them explicitly in the evaluation. Linking the CMU evaluation software with the RegGEA system mentioned in Chapter 7, which has been introduced at RWE Power. This step combines an advanced central maintenance and planning system with an innovative belt damage detection system in a single piece of peripheral equipment, which offers the user much more advantages than the sum of the two individual systems taken alone would have done. Designing an aluminium supporting beam divisible into individual segments. Its handy pallet dimensions will allow the complete system to be transported to any site outside of RWE Power. Even though the system was originally conceived as a development for RWE Power, it has already met with great interest outside of RWE Power AG. (orig.)

  3. LithoRec. Recycling of lithium-ion batteries. Within the R and D program ''Promotion of research and development in the field of electric mobility''. Final report; LithoRec. Recycling von Lithium-Ionen-Batterien. Im Rahmen des FuE-Programms ''Foerderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilitaet''. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kwade, Arno [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Partikeltechnik; Baerwaldt, Gunnar [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Niedersaechsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

    2012-04-02

    In the project ''LithoRec - Recycling of lithium-ion batteries'' several methods were evaluated for recycling of traction batteries. The planning of dismantling of the battery systems in LithoRec comprised besides the pure system planning also first investigations of the automation of dismantling steps, inter alia, with the prototypical realization of a gripper system for the removal of the battery cells. Processes for disassembling the cells and separating the active materials of the metal foils has been investigated in the laboratory and established with respect to the shredding of the cells in the pilot-plant scale. For hydrometallurgical treatment of separated coating powder of lithium-ion batteries in LithoRec a pilot plant has been realized. Ecological and economical balances on the basis of investigations carried out in the laboratory or pilot plant scale showed positive results. For the separation of the battery systems to the levels of the cathodic active material powder, a consistent approach was developed, which showed very good results in laboratory equipment. [German] In dem Projekt ''LithoRec - Recycling von Lithium-Ionen-Batterien'' wurden mehrere Verfahrenswege zum Recycling von Traktionsbatterien evaluiert. Die Planung der Demontage der Batteriesysteme in LithoRec umfasste neben der reinen Systemplanung auch erste Untersuchungen der Automatisierbarkeit der Demontageschritte, u.a. mit der prototypischen Realisierung eines Greifersystems zur Entnahme von Batteriezellen. Prozesse fuer das Zerlegen der Zellen und das Abtrennen der Aktivmaterialien von den Metallfolien wurden im Labor sowie hinsichtlich des Shredderns der Zellen auch im Technikumsmassstab etabliert und untersucht. Zur hydrometallurgischen Aufbereitung separierter Beschichtungspulver aus Lithium-Ionen-Batterien wurde in LithoRec eine Pilotanlage realisiert. Oekologische und oekonomische Bilanzen auf Basis der im Labor- oder Technikumsmassstab

  4. Untersuchungen zur Entwicklung von Satellitengalaxien

    Science.gov (United States)

    Seidel, Björn

    2002-01-01

    Gleichgewichtsmodelle ein- und zweikomponentiger Satellitengalaxien werden erzeugt und die Gezeiteneinwirkungen der als starres äußeres Potential angenommenen Milchstraße auf sie betrachtet. Eine erste Reihe von Simulationen mit anfänglich kugelsymmetrischen einkomponentigen Satelliten zeigt, daß sich nach elliptischer Deformation ein Balken und Schweife ungleicher Länge ausbilden, deren Aussehen sich periodisch ändert. Mithilfe von Vergleichssimulationen wurden folgende Phänomene am Satelliten entdeckt: (1) Hochdichtebereiche in den Schweifen, (2) Niedrigdichtebereiche um den Kern bzw. Balken und (3) ein oft verdeckter Balken. Analysiert wird das Erscheinungsbild in Zeitabhängigkeit. Die Teilchen gehen dem Kern über den Balken verloren und bewegen sich entlang gewisser stets gleich aussehender charakteristischer Strukturen in die Schweife. Nach einer Herleitung allgemeiner Größen des mehrkomponentigen Kingprofils werden drei stabile Standardmodelle zweikomponentiger Satellitengalaxien mit Massenverhältnis 1:10 (baryonische zu dunkle Materie) und unterschiedlicher Verteilung der dunklen und sichtbaren Materie gefunden. Ohne die Allgemeinheit der Ergebnisse zu beeinträchtigen, wurde dabei die Große Magellanische Wolke als Grundlage der Modelle genommen. Nach geeigneter Wahl der Bahn, zu der der Gezeitenradius des verwendeten dreikomponentigen Milchstraßenpotentials sowohl analytisch als auch numerisch berechnet wird, werden Simulationen der Modelle analysiert. Hauptaugenmerk ist das unterschiedliche Verhalten der Komponenten. Hauptergebnisse: (1) Es ist möglich, große Anteile dunkler, jedoch nur geringe sichtbarer Materie abzulösen. Dunkle und sichtbare Materie können unterschiedliche morphologische Strukturen bilden. (2) Je nach Konzentration der Komponenten ist die Eigengravitation der Teilchen mehr oder weniger für das Aussehen bestimmend. (3) Die Kernauflösung des Satelliten findet im Perigalaktikum (PG), sein Zerfall aber erst im

  5. Fischverzehr in der Schwangerschaft: Risiko oder Benefit?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gundacker C

    2014-01-01

    Full Text Available Fisch ist ein hochqualitatives Nahrungsmittel. Es enthält große Mengen an essenziellen Nährstoffen wie hochwertige Proteine, Vitamine, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren, deren gesundheitsfördernde Wirkungen auf Gehirnentwicklung, intrauterines Wachstum und Gestationsdauer gut beschrieben sind. Gleichzeitig kann Fisch erhebliche Mengen an Schadstoffen beinhalten, insbesondere auch die organische Quecksilberverbindung Methyl-Quecksilber (Methyl-Hg. Das fetale Nervensystem ist besonders empfindlich gegenüber Belastung mit neurotoxischen Substanzen wie Methyl-Hg. Eine signifikante Beeinträchtigung der neurologischen Entwicklung von Kindern durch erhöhte pränatale Belastung ist belegt. Ergebnisse anderer Studien legen nahe, dass die mit dem Fischverzehr aufgenommenen essenziellen Nährstoffe solche Schadwirkungen kompensieren könnten. Insgesamt lässt die rezente Literatur keine eindeutige Aussage zu, ob der Fischverzehr in der Schwangerschaft ein Risiko oder einen Benefit für die fetale Entwicklung darstellt. Dies liegt daran, dass bislang nur wenige Studien die mit dem Fischverzehr einhergehende Aufnahme von essenziellen Nährstoffen und Schadstoffen in Relation zur Entwicklung von Kindern untersucht haben. Die Risiko-Benefit-Balance hängt zudem maßgeblich von individuellen Fischverzehrsgewohnheiten und damit von der jeweiligen Nährstoff-/Schadstoff-Zusammensetzung des konsumierten Fisches ab. Während der Schwangerschaft sollte nicht auf das hochwertige Nahrungsmittel Fisch verzichtet werden. Empfohlen wird ein Verzehr solcher Fische und Meeresfrüchte, die einen hohen Omega-3-Fettsäuregehalt und minimale Quecksilberbelastung aufweisen. Schwangere Frauen sollten über Risiken und Benefits des Fischverzehrs im Sinne der Gesundheitsförderung aufgeklärt werden.

  6. Development of a method for the characterization of the oxidation stability of domestic heating oil and domestic heating oil with alternative components using chemiluminescence; Entwicklung einer Analysemethode zur Charakterisierung der Oxidationsstabilitaet von Heizoel EL und Heizoel EL A mittels Chemilumineszenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, Winfried; Lukito, Jayadi; Schloss, Heide vom [Oel-Waerme-Institut gGmbH (OWI), Aachen-Herzogenrath (Germany)

    2013-04-15

    The project's aim was to develop a process that serves to determine the oxidation stability of heating oil - FAME-/ heating oil - vegetable oil-blends clearly. Due to a directed energy input by means of the process of chemiluminescence, statements about the storage stability and the thermal stability of blends can be made. During the process the ageing of blend components and of the heating oil are taken into consideration. As a result, ageing processes and products of pure heating oil as well as biogenic components can be determined. It was shown that the process is applicable to blends up to an admixture of at least 20 % (V/V) of biogenic components, whereby blends with higher admixture shares can be analyzed as well. According to DIN SPEC 51603 - 6 'Heating Oil Alternative' the admixture of FAME is limited to 20 %(V/V) and the admixture of vegetable oil to 5 % (V/V) because of the distillation range. On the basis of these investigations it could be shown how oxidation products influence the signal process of the chemiluminescence radiation and how they can be correlated by a measurable physical value. Moreover, a new evaluation criterion has been developed. By means of this criterion a good reproducibility - regarding the determination of the oxidation stability according to the chemiluminescence methodology for non-aged fuels - can be achieved. The fuel characteristic decrease in the stability of the tested fuels can be represented only partially by the chemiluminescence process, as the measured values are subject to fluctuations. (orig.)

  7. Development of a computing program for prediction of wind power for midsize and wide grid areas. Final report; Entwicklung eines Rechenmodells zur Vorhersage der Windleistung fuer mittlere und grosse Versorgungsgebiete. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reeder, L.; Rohrig, K.; Ernst, B.; Schorn, P.; Bettels, B.

    2002-06-30

    In co-operation with partners out of industry and research a machine program was developed predicting the output of wind power plants. Three attributes should be realised by this prediction tool: Short computing time, usable for various grid regions, high reliability. Therewith the transmission system operators get a tool for reducing the amount of control energy which is needed to ensure the balance between power generation and consumption in their networks. This prediction tool for up to two days was developed exemplary for the northern grid area of the transmission system operator 'E.ON Netz GmbH' (ENE). The wind power prediction is based on numerical weather forecast from the German weather service (Deutscher Wetterdienst). The weather forecast is given for 16 representative sites within the ENE-area. The meso-scale model KLIMM (Klima Model Mainz) was used to calculate the meteorological variables near to the wind farms, which are connected to the one transformer substation belonging to one representative place. Therefor KLIMM is fed with the weather forecast given for one limited location in the representative sites. The transformation of the meteorological variables to the output of wind power plants at the representative site is done by Neural Networks. These Neural Networks have been trained with corresponding measurements. Using an existing online-model the total wind power for the whole ENE-area will be calculated from the individual wind power of the representative sites. The Evaluation of the prediction- and measured data from 2001 shows comparing with reference-models, that the prediction-model evolved in the project lead to very good results. (orig.)

  8. Development of a direct methanol fuel cell system for the power segment below 5 kW; Entwicklung eines Direkt-Methanol-Brennstoffzellensystems der Leistungsklasse kleiner 5 kW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noelke, M.

    2006-10-20

    of the operational parameter on characteristic performance indicators like electrical power, efficiency, and power density is analysed in combination with the heat and water management of the system. The system can be optimized only for single specific targets. For example the best system efficiency has been evaluated for a cell voltage of 400 mV and a stack temperature of 70 C. In the final part the development of the power supply of a Scooter is described. A compact system with a net power output of 1230 W has been realized. The system efficiency amounts up to 18.8 %. (orig.)

  9. Die Entwicklung der Beschaftigten in der Chemischen Industrie der Schweiz von 1985 bis 1998

    OpenAIRE

    Neier, Reinhard

    2007-01-01

    A graphical representation of the number of people employed by the chemical industry in Switzerland is presented. The number of production sites and the number of persons employed by the chemical industry is relatively small compared to the total number of people in paid employment in Switzerland, however the importance of chemical industry for the Swiss economy is extremely large. Two additional maps show the trends in these figures for 1985-1991 and 1991 -1998. To obtain these data the Swis...

  10. Long-term perspectives of technical and social development in Germany. Visions for research and technology policy; Langfristige Perspektiven technischer und gesellschaftlicher Entwicklung in Deutschland. Visionen fuer die Forschungs- und Technologiepolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baron, W; Zweck, A

    1995-12-01

    This publication contains six contributions discussing the medium- and long-term perspectives of technical, social and economic development in Germany. (UA) [Deutsch] Die vorliegende Publikation enthaelt 6 Vortraege, die sich mit mittel- und langfristigen Perspektiven der technischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland befassen. (UA)

  11. Development of a semantically operating risk management information system using the example of the European organization for nuclear research (CERN); Entwicklung eines semantisch operierenden Risikomanagement-Informationssystems am Beispiel der Europaeischen Organisation fuer Kernforschung (CERN)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aprin, Lars

    2013-07-01

    The term risk analysis summarises the systematic endeavour to identify and evaluate the risks within an organisation associated with projects and actions, and make it possible to regulate risks. Risk analyses are an integral component of risk management, and thus essential to consolidating safety. In that respect, the adequacy and reliability of the findings obtained by way of risk analysis directly depend on the availability and quality of the knowledge resources supplied organisationally. Access to knowledge relevant to making decisions is, however, hampered, in the real world of work through the impact of various informational barriers. Knowledge that is conducive to understanding and avoiding risks is frequently stored in very specialised database systems, the individual syntactic and semantic structures of which make it a very time-consuming and laborious operation to use such knowledge in the context of applications other than the one originally linked to the databases. In addition, a degree of ambiguity that accompanies the semi-structured nature of many documentation and reporting systems makes it difficult to process knowledge efficiently and in an automated way, for example in conjunction with search engines. This dissertation presents a contribution towards overcoming the existing knowledge barriers in risk management. To this end, the method of applying semantic methods of representing knowledge in the domain of risk analysis is proposed. The focus is on the semantic web, which -as an enhancement of the World Wide Web- makes it possible to explicitly grasp the meaning of knowledge contexts and reproduce this information. Should the present risk management be distinguished by document-based organisation and distribution of knowledge, the semantic web presents methods and tools which make it possible to put the knowledge directly to work on the data set level. Building on the latter, the concept of a semantically operating risk management information

  12. Development and application of a tree-code in simulation scenarios of the plasma-wall interaction; Entwicklung und Anwendung eines Tree-Codes in Simulationsszenarios der Plasma-Wand-Wechselwirkung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berberich, Benjamin

    2012-03-15

    between numerical findings and semi-analytical results from the literature is achieved. After that verification a broad set of physical parameters are reviewed and corresponding scenarios evaluated. Explicitly the work focuses on the ion kinetics at the sheath edge. Numerical findings in that particular region compare well to established benchmarks in the collisionless limit. Furthermore results with rotated magnetic fields are presented. In the underlying simulations the newly developed guiding-center integrator is applied. Dedicated comparisons of the findings show good agreement with former theoretical and numerical approaches. A significant strength of the self-consistent mesh-free concept is its natural capability for including close range Coulomb interactions among charged particles. In this way it is possible, to consider intrinsically collisional scenarios such as the effect of ion-ion collisions on the presheath. Additionally a new developed Monte-Carlo background-scatter-scheme is utilized to introduce charge-exchange collisions into the presheath kinetics of the ions. These last two analyses show little change in sheath-relevant quantities. So the presented results support the widely held view that a viscosity or collisional dominated presheath has little effect on the sheath itself.

  13. Water turbine control: Historical outline; Zur Entwicklungsgeschichte der Regelung der Wasserturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fasol, K.H.

    1999-07-01

    Controlled water turbines were first introduced in the second half of the 19th century. The report takes a look at the history of controlled turbines, including those inventions and technologies that paved the way for water turbines as we know them today and for turbine speed control. The report is based on a lecture presented by the author on 10 Nov 1998 in the opening session of the 10th international seminar on hydroelectric power systems at the university of Vienna. The contents are presented in more detail and illustrated by examples. [German] Seit langem widmen sich Wissenschaftshistoriker und auch Ingenieure der Erforschung und Aufarbeitung der Technikgeschichte als eigenstaendige Disziplin der Wissenschaftsgeschichte, wofuer an vielen Universitaeten und Hochschulen entsprechende Lehrstuehle bestehen. Auch an der Entwicklung der Regelungstechnik im Allgemeinen ist das Interesse mit langem erwacht. Die ersten geregelten Wasserturbinen wurden in der zweiten Haelfte des 19. Jahrhunderts bekannt und so ist es denn auch angebracht, die zumindest 130 Jahre der Entwicklungsgeschichte dieser Turbinenregelung darzustellen. Dies ginge nicht, ohne zunaechst auch auf jene anderen Erfindungen und Technologien kurz zurueckzublicken, die Wegbereiter fuer die heutigen Wasserturbinen und fuer die ersten Ansaetze zu deren Drehzahlregelung waren. Diese Arbeit beruht auf einem Hauptvortrag, der am 10 November 1998 in der Eroeffnungssitzung des 10. Internationalen Seminars Wasserkraftanlagen an der Technischen Universitaet Wien gehalten wurde. Gegenueber der schriftlichen Fassung jenes Vortrags wird mit diesem Heft den an diesem speziellen Sektor der Technikgeschichte interessierten Kollegen eine stark erweiterte Fassung vorgelegt. (orig./GL)

  14. Struktur und Entwicklung des Immunsystems der Hühnerlunge

    OpenAIRE

    Zengerling, Grammatia

    2006-01-01

    Comparatively little is known about the structure and development of the lung associated immune system in the chicken, despite its important role in the defence numerous infectious diseases. In this study lung samples were obtained from line M11 leghorn chickens on days 1, 3 and 7 after hatch and of 2, 3, 4, 6, 8 and 13 weeks old birds for immunohistological, scanning as well as transmission electron microscopy (TEM). Monclonal antibodies reactive with T-cells (CD3, CD4, CD8), B cells (BU-1),...

  15. [Die entwicklung der psychiatrie in oberosterreich 1960 - 2000.].

    Science.gov (United States)

    Hofmann, Gustav; Schöny, Werner

    2004-09-01

    Psychiatric reforms in Upper Austria have considerably improved the quality of life of psychiatric patients. Modernizing the status of acute psychiatric departments based on a bio- psycho-, social concept implemented multidimensional approach in diagnostics and therapeutic methods applied by multiprofessional teams. Prophylactic procedures and rehabilitation programs have minimized chronification of psychiatric diseases. By "late rehabilitation programs" increased autonomy, more individualized planning of life processes could be achieved even with "chronic" patients. We do not see any need to confine "chronic" psychiatric patients in psychiatric hospitals. These patients are cared for, socially integrated by special rehabilitation measures and professional rehabilitation in community - based services and units of Pro Mente Upper Austria - a non-profit organization. Problems are decreased duration of stay in psychiatric hospitals, increased admission rates when the number of beds in psychiatric departments was considerably decreased in the course of psychiatric reforms in Austria. In our province - Upper Austria - these problems are of lesser importance because private non-profit organizations like Pro Mente Upper Austria have provided a variety of community-based services (mental health centres, day clinics, housing facilities and special services for drug addicts and geriatric patients ) in ever increasing numbers. Still there is need of further development of community-based services provided by specially trained professionals. These services are financed mainly by the state, the provincial government, the labour market services and to a small degree by funds of the European Union. In these days of reduced social budgets of the state and social departments of provincial governments it is not easy to keep our standards and meet the increased needs of our clients.

  16. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  17. Das Problem der Ethnogenese im antiken Griechenland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Welwei Karl-Wilhelm

    2011-01-01

    Full Text Available Sprachwissenschaftliche Untersuchungen lassen darauf schließen, dass die historischen Dialekte der alten Hellenen erst auf griechischem Boden um und nach 1000 v. Chr. entstanden sind. Bei den frühen Zuwanderern kann es sich nur um kleinere Verbände gehandelt haben, so daß zweifelllos keine großen „Stämme“ nach Griechenland vorgedrungen sind, wie man in der älteren Forschung angenommen hat. In Griechenland haben die Zuwanderer die Suffixe -ss und -nth oder -nd nicht erst kennengelernt, sondern zumindest zum Teil schon mitgebracht und vermutlich im 3. Jahrtausend v. Chr. die allmähliche Entwicklung des späteren Griechischen eingeleitet. Impulse für die Entwicklung der materiellen Kultur gingen um 1700 v. Chr. von Kreta aus und beeinflussten in starkem Maße die mykenische Zeit mit ihren Palastsystemen, deren Zusammenbruch um 1200 v. Chr. aber nicht schon zum Ende der mykenischen Kultur führte, wenn auch die Linear B-Schrift nicht mehr benutzt wurde und die Infrastrukturen der Machtzentren zusammenbrachen. Dies war zugleich die Voraussetzung für die Bildung kleinerer Siedlungen mit neuen Führungssystemen und Sozialstrukturen sowie mit einem jeweils eigenen Identitätsbewußtsein.

  18. The potentials of spiral CT for detection of focal liver lesions; Moeglichkeiten der Spiral-CT zur Diagnostik fokaler Leberlaesionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, H. [Technische Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Iser, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany); Kersting-Sommerhoff, B. [Technische Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Iser, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany); Lenz, M. [Technische Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Iser, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany); Kirsten, R. [Technische Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Iser, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany); Bautz, W. [Technische Univ. Muenchen, Klinikum rechts der Iser, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany)

    1996-03-01

    Spiral CT currently is the modality of choice for all aspects of diagnostic evaluation of the liver. Optimal selection of treatment should be based inter alia on the findings obtained by spiral CT with arterial application of contrast medium, as for example S-CTA (primary liver tumors), or S-CTAP (secondary liver tumors). Ultrasonography is the major supplementing modality. In the near future, MR imaging applying liver-specific contrast-enhancing agents is expected to become an important competing technique, and further developments of interest in diagnostic imaging of the liver are in the offing: it is not yet known which technique will be the modality of choice at the onset of the 21st century. (orig.) [Deutsch] Die Spiral-CT ist zur Zeit das empfehlenswerte Verfahren fuer alle Fragen der Leberdiagnostik. Zur optimalen praetherapeutischen Beurteilung der Leber sollte die Spiral-CT mit arterieller Kontrastmittelapplikation als S-CTA (primaere Lebertumoren) bzw. S-CTAP (sekundaere Lebertumoren) durchgefuehrt werden. Der US kommt ein Stellenwert als ergaenzende Methode zu. In Zukunft wird die MRT mit leberspezifischen Kontrastmitteln ein konkurrierendes Verfahren zur Spiral-CT darstellen, wobei eine weitere interessante Entwicklung auf dem Gebiet der hepatischen Bildgebung zu erwarten ist: Das diagnostische Verfahren der Wahl fuer die Leber zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist noch nicht definiert. (orig.)

  19. Monitoring of operation with artificial intelligence methods; Betriebsueberwachung mit Verfahren der Kuenstlichen Intelligenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruenninghaus, H. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany). Geschaeftsbereich Systemtechnik

    1999-03-11

    Taking the applications `early detection of fires` and `reduction of burst of messages` as an example, the usability of artificial intelligence (AI) methods in the monitoring of operation was checked in a R and D project. The contribution describes the concept, development and evaluation of solutions to the specified problems. A platform, which made it possible to investigate different AI methods (in particular artificial neuronal networks), had to be creaated as a basis for the project. At the same time ventilation data had to be acquired and processed by the networks for the classification. (orig.) [Deutsch] Am Beispiel der Anwendungsfaelle `Brandfrueherkennung` und `Meldungsschauerreduzierung` wurde im Rahmen eines F+E-Vorhabens die Einsetzbarkeit von Kuenstliche-Intelligenz-Methoden (KI) in der Betriebsueberwachung geprueft. Der Beitrag stellt Konzeption, Entwicklung und Bewertung von Loesungsansaetzen fuer die genannten Aufgabenstellungen vor. Als Grundlage fuer das Vorhaben wurden anhand KI-Methoden (speziell: Kuenstliche Neuronale Netze -KNN) auf der Grundlage gewonnener und aufbereiteter Wetterdaten die Beziehungen zwischen den Wettermessstellen im Laufe des Wetterwegs klassifiziert. (orig.)

  20. From eco-efficiency in overall sustainable development in enterprises; Von Oekoeffizienz zu nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weizsaecker, E.U. von; Stigson, B; Seiler-Hausmann, J D [eds.

    2001-07-01

    Eco-efficiency is achieved when goods and services satisfy human needs, increase the quality of life, at prices which are competitive and when environmental impacts and resource intensity are decreased to a degree that they are in accordance with the expected capacities of the Earth. Eco-efficiency is a management approach that allows enterprises to carry out environmental protection measures from a market-oriented point of view. Eco-efficiency shows that ecology and economy do not contradict each other. On the contrary, in combination, they present a gain for enterprises. The motto is: To produce more with less. The WBCSD and its member enterprises have agreed to make economic growth and sustainable development the guideline for their economic entrepreneurial actions. The WBCSD supports the close co-operation of the economy, government and other organizations, as it is only together that we can help sustainable development to achieve a breakthrough. (orig.) [German] Oekoeffizienz ist dann erreicht, wenn Gueter und Dienstleistungen die menschlichen Beduerfnisse befriedigen, die Lebensqualitaet erhoehen und wettbewerbsfaehige Preise aufweisen, und die oekologischen Auswirkungen und die Ressourcenintensitaet waehrend des Lebenszyklus soweit verringert werden, dass eine Uebereinstimmung mit der voraussichtlichen Belastbarkeit der Erde besteht. Oekoeffizienz steht fuer einen Managementansatz, der Unternehmen erlaubt, Umweltschutzmassnahmen unter Marktgesichtspunkten durchzufuehren. Mit Oekoeffizienz wird zum Ausdruck gebracht, dass Oekonomie und Oekologie sich nicht ausschliessen, sondern in Kombination einen Gewinn fuer Unternehmen darstellen. Das Motto lautet: Mehr mit weniger produzieren. Der WBCSD und seine Mitgliedsunternehmen haben sich darauf verstaendigt, ihr Handeln von den Prinzipien des oekonomischen Wachstums und der nachhaltigen Entwicklung leiten zu lassen. Der WBCSD unterstuetzt die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Staat und anderen Organisationen

  1. Value of magnetic resonance imaging in diffuse liver diseases; Stellenwert der MRT bei diffusen Lebererkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schramm, N.; D' Anastasi, M.; Reiser, M.F.; Zech, C.J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2012-08-15

    Diffuse liver diseases show an increasing prevalence. The diagnostic gold standard of liver biopsy has several disadvantages. There is a clinical demand for non-invasive imaging-based techniques to qualitatively and quantitatively evaluate the entire liver. Ultrasound, computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) are routinely used. Steatosis: chemical shift and frequency selective imaging, MR spectroscopy (MRS). Hemochromatosis: MR-based iron quantification. Fibrosis: MR elastography, diffusion, intravoxel incoherent motion (IVIM) and MR perfusion. T1-weighted in and opposed phase imaging is the clinically most frequently used MR technique to noninvasively detect and quantify steatosis. New methods for quantification that are not influenced by confounders like iron overload are under investigation. The most sensitive method to measure the fat content of the liver is MRS. As data acquisition and analysis remain complex and there is no whole organ coverage, MRS of the liver is not a routine method. With an optimized protocol incorporating T2* sequences, MRI is the modality of choice to quantify iron overload in hemochromatosis. Standard MR sequences cannot depict early stages of liver fibrosis. Advanced MR techniques (e.g. elastography, diffusion, IVIM and perfusion) for noninvasive assessment of liver fibrosis appear promising but their role has to be further investigated. (orig.) [German] Die Praevalenz diffuser Lebererkrankungen nimmt zu. Der klinische Goldstandard, die Leberbiopsie, hat zahlreiche Nachteile. Es besteht ein Bedarf an bildgebenden Verfahren zur nichtinvasiven qualitativen und quantitativen Beurteilung der gesamten Leber bei diesen Erkrankungen. Hier sind Ultraschall, CT und MRT zu nennen. Steatosis: Chemical-shift- und frequenzselektive Bildgebung, MR-Spektroskopie (MRS) zur Fettquantifizierung. Haemochromatose: MR-basierte Eisenquantifizierung. Fibrose: MR-Elastographie, Diffusion, ''intravoxel incoherent motion

  2. Management of auxiliary aggregates - development and testing of methods for improved use of auxiliary aggregates of diesel and spark ignition engines in stationary and unstationary operation. Final report; Nebenaggregate-Management - Entwicklung und Erprobung von Verfahren zum verbesserten Einsatz der Nebenaggregate an Diesel- und Ottomotoren bei stationaerem und instationaerem Betrieb. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M; Lenzen, B; Groef, S; Isermann, R [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik; Hohenberg, G [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen

    1998-07-01

    Aggregate management is aimed at aggregate operation in consideration of demand, consumption and exhaust. Demands on reliability are high. Investigations were made using modelling, simulation, model reduction and identification, with the focus on model reduction. The resulting concepts for consumption reduction vary depending on the vehicle type and application. [German] Das Nebenaggregate-Management hat den bedarfs-, verbrauchs- und abgasorientierten Betrieb der Nebenaggregate im Kraftfahrzeug zum Ziel. Der sehr weit gespannte Einsatzbereich von Kraftfahrzeugen und die hohen Anforderungen an die Betriebszuverlaessigkeit stellen entsprechende Anforderungen an das Management. Zur Untersuchung eines verbesserten Betriebs von Nebenaggregaten wrden Verfahren der Regelungstechnik wie z.B. Modellbildung, Simulation, Modellreduktion und Identifikation eingesetzt, wobei der Modellreduktion in anbetracht des komplexen Gesamtsystems Kraftfahrzeug eine besondere Bedeutung zukommt. Ergebnisse der Untersuchungen sind Konzepte zur Verringerung des Verbrauchsanteils der Nebenaggregate, die je nach Fahrzeugtyp und Einsatzzweck variieren. (orig.)

  3. Research parallel to 'Solarthermie 2000'. Development of a standardized acceptance test for industrial-scale solar thermal systems. Final report; Begleitforschung Solarthermie 2000. Entwicklung eines standardisierten Abnahmeverfahrens fuer solarthermische Grossanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Benz, N.; Gut, M.; Schwenk, C.; Schoelkopf, W.

    2000-02-01

    First, a simple and efficient tool for projecting solar thermal power systems was to be developed by ITW Stuttgart (see separate ITW Stuttgart report). Parallel to this, a fast and simple method was to be developed for in-situ assessment or the annual yield of such systems, with a maximum error of 5 percent. The following steps were taken: 1. Development of a measuring system for the task; 2. Selection of methods of evaluation for the dynamic in situ short-term test; 3. Development and testing of the method in several industrial-scale systems and validation by comparison with the results of conventional measurements. The dynamic in situ short-term test method developed on this basis consists of six steps which are described in the report. The measuring accuracy depends on the correct function of the plant. [German] Zunaechst sollte fuer solarthermische Grossanlagen ein Katalog standardisierter Anlagenkonfigurationen erstellt und anschliessend in die gaengigen Planungswerkzeuge TRNSYS und TSOL uebertragen werden, um Planern ein einfaches und leistungsfaehiges Werkzeug zur Auslegung und zur Berechnung des GSR zur Verfuegung zu stellen. Damit sollen Planungsfehler aufgrund fehlender Erfahrung mit Solaranlagen vermieden und ein Standard fuer innovative Anlagenkonzepte verbreitet werden. Dieser Arbeitspunkt wurde ausschliesslich durch das ITW Stuttgart bearbeitet, siehe separater Berichtsteil des ITW Stuttgart. Parallel dazu war ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem der Jahresertrag grosser thermischer Solaranlagen in situ, d.h. an der installierten Anlage vor Ort, ohne Eingriff in die Anlage, um die Gewaehrleistungspflicht des Anlagenbauers zu erhalten, auf 5% genau, um ein klares juristisches Kriterium fuer die Feststellung einer etwaigen Nachbesserungspflicht des Erbauers zu haben, kostenguenstig und in kurzer Zeit (maximal 6 Wochen) bestimmt werden kann. Hierzu waren folgende Arbeiten notwendig: 1. Entwicklung einer an die Aufgabenstellung angepassten Messtechnik

  4. Das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess am Beispiel der Entwicklung energieeffizienter Fahrzeuge = The advanced X-in-the-Loop-Framework for continuous integration of optimization procedures into the product development process using examples of the development of fuel efficient vehicles

    OpenAIRE

    Schröter, Jens

    2013-01-01

    Die Anforderungen an die Individualmobilität steigen weiter an: So erwartet der Konsument innovative Fahrzeuge - bei gleichbleibenden Kosten. Gleichzeitig muss gesetzesinduziert die Abgasemission weiter reduziert und im Hinblick auf die schwindenden Ressourcen der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Deshalb wird in der vorliegenden Arbeit das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess entwickelt und validiert.

  5. Nothing stays ever the same. Stationary fuel cells, the revolution in domestic and industrial power supply; Nichts bleibt, wie es ist.... Revolution der Energieversorgung in der Haustechnik und Industrie mit stationaeren Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2001-02-01

    Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), an organisation that claims to be a leading consultant in the fields of environmental engineering, energy engineering, health and life science, investigated the current trends in stationary fuel cell applications world-wide. The study covers market and technology forecasts and an analysis of the competitive standing of suppliers world-wide. [German] Die Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), nach eigenen Angaben weltweit eines der fuehrenden Forschungs- und Beratungsunternehmen in der Umwelt-, Energietechnik sowie Gesundheit (Life Science), untersuchte in einer neuen Studie die Entwicklung der Brennstoffzellen in der stationaeren Anwendung weltweit. Die Studie umfasst Markt- und Technologieprognosen sowie eine Wettbewerbsanalyse der Anbieter weltweit. (orig.)

  6. Ein Verfahren zur schnellen experimentellen Charakterisierung der Quietschneigung von Kfz-Scheibenbremsen

    OpenAIRE

    Gödecker, Holger

    2015-01-01

    Die Hauptaufgabe der bei dieser Arbeit im Vordergrund stehenden Kfz-Scheibenbremse ist das Verzögern des Fahrzeuges durch den auftretenden Reibeffekt. Dabei kann es zu ungewollten selbsterregten Schwingungen und damit zu störenden Geräuschentwicklungen kommen. Dieses bei der Entwicklung und Konstruktion von Bremsen vorherzusagen und zu vermeiden ist ein großes Thema in Industrie und Forschung. In dieser Arbeit wird ein Verfahren beschrieben, mit dem experimentell schnell, noch vor dem Auft...

  7. Design, Aufbau, Test und Integration der Empfänger-Optik des Stratospheric Terahertz Observatory

    OpenAIRE

    Brasse, Michael

    2014-01-01

    Als Interstellares Medium (ISM) werden die Gas- und Staubwolken bezeichnet, die sich innerhalb einer Galaxie zwischen den Sternen befinden. Im ISM findet die Sternentstehung und -entwicklung in einer Galaxie statt. Es trägt damit zur Evolution einer Galaxie bei. Das “Stratospheric Terahertz Observatory“ (STO) ist ein ballongestütztes Observatorium gewesen, dessen Aufgabe in der großflächigen Kartierung von ionisiertem Kohlenstoff, C+, und ionisiertem Stickstoff, N+, im ISM der Milchstraße ...

  8. Financial Literacy in der Schweiz : Erhebung über den Stand des Finanzwissens

    OpenAIRE

    Stäheli, Thomas; Zobl, Matthias; Hobein, Günter A.

    2008-01-01

    Im Jahr 2005 hat die Organisation für wirtschaftliche Kooperation und Entwicklung (OECD) eine internationale Studie zum Thema "Analphabetismus im Finanzbereich" durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass der Wissensstand bezüglich finanziellen Belangen bei einem Grossteil der Bevölkerung sehr gering ist und zudem stark überschätzt wird. Zudem wurde deutlich, dass die Menschen Schwierigkeiten haben, Informationen im Finanzbereich zu finden und zu verstehen. Zwei weitere Studien aus Deutschla...

  9. Ganzheitlich prozessorientierte Entscheidungsunterstützung am Beispiel der Automobillackierung : Ein Beitrag zum industriellen Stoffstrommanagement

    OpenAIRE

    Rosenau-Tornow, Dirk

    2005-01-01

    Im Rahmen der sich verknappenden Ressourcen, der Anforderungen durch die Umweltgesetzgebung sowie des Gedankens einer nachhaltigen Entwicklung wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, den Aufwand für die Herstellung von Gütern und Dienstleistungen effizienter zu gestalten. Dabei gewinnt eine ganzheitliche Sichtweise unternehmerischer Entscheidung im Sinne von Technik, Ökonomie und Ökologie an Bedeutung, die eine Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bewirkt. Für betr...

  10. Value of CT-guided biopsy in malignant lymphoma; Wertigkeit der CT-gesteuerten Biopsie maligner Lymphome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Libicher, M.; Noeldge, G.; Radeleff, B.; Gholipur, F.; Richter, G.M. [Abteilung Radiodiagnostik, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany)

    2002-12-01

    Management of diagnosing malignant lymphomas has changed with development of CT-guided techniques and reliable biopsy tools.Pathologists can use representative tissue samples for sub classification in more than 90%.Evaluation of residual lymphoma or relapse can be nearly as effective. Therefore percutaneous biopsy can be considered as primary diagnostic tool in the absence of peripheral lymphadenopathy. CT-guided biopsies can be performed on an outpatient basis under conscious sedation considering contraindications as well as regional complications. Acceptance of percutaneous biopsy by the pathologist and oncologist is based on diagnostic effectiveness that is significantly improved if more than 3{dagger}solid tissue samples are taken. This article reviews the value of CT-guided biopsy in comparison to surgical procedures in patients with malignant lymphoma. Essential aspects that lead to a diagnostic percutaneous biopsy are discussed on grounds of the current literature. (orig.) [German] Mit der Entwicklung CT-gesteuerter Biopsieverfahren sowie zuverlaessiger Biopsiesysteme hat sich die Vorgehensweise bei der Diagnostik maligner Lymphome geaendert. Repraesentative Stanzzylinder mit hoher Praeparatequalitaet ermoeglichen dem Pathologen eine Subklassifikation der Lymphome in ueber 90%. Eine aehnlich hohe Treffsicherheit ist auch bei der Rezidivdiagnostik moeglich. Deshalb sind perkutane Biopsien bei fehlender peripherer Lymphadenopathie als primaere diagnostische Methode geeignet. Unter Beachtung der Kontraindikationen sowie der regional unterschiedlichen Komplikationsmoeglichkeiten koennen die meisten CT-gesteuerten Biopsien ambulant unter Analgosedierung durchgefuehrt werden. Die Akzeptanz perkutaner Biopsien durch Pathologen und Onkologen ist an die diagnostische Genauigkeit gekoppelt. Diese wird durch Gewinnung von mindestens 3 repraesentativen Biopsiezylindern aus den soliden Anteilen eines Lymphoms signifikant erhoeht. Die vorliegende Uebersichtsarbeit

  11. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  12. Digital Entertainment: Zukunftstrends der Computer-Entertainment-Industrie

    OpenAIRE

    Janson, A.

    2002-01-01

    Die Computer Entertainment Industrie existiert seit den frühen siebziger Jahren und ist seitdem einem stetigen Wachstums- und Veränderungsprozess unterzogen. Mittlerweile weist die Branche nach aktuellen Schätzungen weltweit einen jährlichen Umsatz von 18 bis 25 Milliarden US Dollar auf und ist in Hinblick auf Entwicklungskosten, Nutzerzahlen und Renditen durchaus mit der internationalen Filmindustrie vergleichbar. Die Entwicklung von Hardwaretechnologien (Grafikkarten, innovative Eingabegerä...

  13. Magnetic resonance imaging. Density equalizing mapping analysis of global research architecture; Magnetresonanztomographie. Eine Density-equalizing-mapping-Analyse der globalen Forschungsarchitektur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohlendorf, D.; Schwarze, B.; Groneberg, D.A.; Schwarzer, M. [Goethe-Universitaet Frankfurt/M, Institut fuer Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Frankfurt/M (Germany)

    2015-09-15

    Despite the great medical importance, there is still no comprehensive scientometric analysis regarding the results of magnetic resonance imaging (MRI) and the development of the importance for the healthcare system. This paper evaluated and analyzed the entire research publication results on the topic of MRI for the period 1981-2007 based on scientometric methods and parameters. A scientometric analysis (database: ISI Web of Science 1981-2007, search terms MRI and magnetic resonance imaging) was performed. The following parameters were analyzed: number of publications, countries of publication, number of citations, citation rate and collaborations, using various analytical and display techniques, including density equalizing map projections. Most of the 49,122 publications on MRI could be attributed to the USA (32.5 %), which also has the most cooperative collaborations. Within Europe, Germany (10.3 %) is the country with the highest number of publications followed by the UK (9.3 %). The western industrialized nations dominate over the rest of the world in terms of scientific developments of MRI. The thematic focus of the publications lies in the fields of radiology and neuroscience. In addition to the journal Neurology most scientific articles were published in Magnetic Resonance in Medicine and Circulation. The results show that the current trend is continuing and the scientific interest in MRI is continuously increasing. (orig.) [German] Trotz der grossen medizinischen Bedeutung existiert bis heute keine umfassende szientometrische Analyse bzgl. der Forschungsergebnisse zur Magnetresonanztomographie (MRT) und der Entwicklung ihrer Bedeutung fuer das Gesundheitssystem. Im vorliegenden Beitrag soll anhand szientometrischer Methoden und Parameter das gesamte Forschungsaufkommen zum Thema MRT fuer den Zeitraum 1981-2007 evaluiert und analysiert werden. Es wurde eine szientometrische Analyse (Datenbank: ISI-Web of Science, 1981-2007; Suchterm &apos

  14. Final report on the development of a disturbanceless NDE compact cooling device; Abschlussbericht zur Entwicklung einer stoerarmen maschinellen NDE-Kompaktkuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, G.

    2002-08-13

    The project comprised the following aspects: 1. Development of a disturbance-free, mechanized compact cooling system for a NDE measuring system on the basis of a commercial SL200-10 split stirling cooling system of AEG Infrarotmodule GmbH, Heilbronn; 2. Support of the development work at the HTSL/Hall magnetometer of Friedrich-Schiller University, Jena; 3. Measurements of HTSL/Hall magnetometer samples and thermal characterisation. [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurden die folgenden Aufgabenstellungen behandelt: 1. Entwicklung einer stoerarmen, maschinellen Kompaktkuehlung fuer ein NDE-Messsystem auf der Basis eines kommerziellen Split-Stirlingkuehlers SL200-10 der Firma AEG Infrarotmodule GmbH, Heilbronn, 2. Unterstuetzung der Entwicklungsarbeiten am HTSL/Hall-Magnetometer, die bei der Friedrich-Schiller-Universitaet in Jena durchgefuehrt wurden, 3. Messungen an HTSL/Hall-Magnetometer-Proben zu deren thermischer Charakterisierung. (orig.)

  15. Effekte des oxidativen Stresses auf die Expression der Scavenger-Rezeptoren CD36 und SR-BI und des Transkriptionsfaktors PPARγ in Makrophagen

    OpenAIRE

    Westendorf, Thomas

    2006-01-01

    Ziel dieser Dissertationsschrift war es, die Effekte des oxidativen Stresses in Form von oxLDL auf die Expression der atherogenen Scavenger-Rezeptoren CD36, SR-BI, des Transkriptionsfaktors PPARγ und pro-inflammatorischer Zytokine zu untersuchen. Die durchgeführten Untersuchungen beruhen auf der Annahme, dass modifizierte LDL durch Induktion der genannten Scavenger-Rezeptoren und nachfolgende unregulierte Aufnahme in Makrophagen mit Bildung von Schaumzellen entscheidend zur Entwicklung einer ...

  16. Development of an evaluation procedure in order to compare steerings of customers according fuel consumption; Entwicklung eines Bewertungsverfahrens zum Vergleich von Lenkungen in Kundenhand hinsichtlich Kraftstoffverbrauch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenzel, Pauline Hildegard Elisabeth

    2009-07-01

    The newly developed evaluation procedure considers multidiscipline influences on the fuel consumption of a vehicle and thus enables an objective quantification of the influence of different steering systems on the fuel consumption under customer-relevant driving conditions. The energetic analysis and the comparison of the steering systems are based on driving cycles which cover different customer-relevant driving maneuvers. As a condition, different boundary conditions are selected such as input by the driver, vehicle parameter and road conditions. Hardware-in-the-loop simulation is used for the accurate reproduction of the inputs. The results refer to steering systems with hydraulic and electromechanical principles of operation as well as demand-oriented hydraulic steering systems. The potential of improvement of the conventional hydraulic steering system with a pump with adjustable flow rate is experimentally determined.

  17. Eine praktische Anwendung von CMC-Flächen in der Bionik

    OpenAIRE

    Apeltauer, Christian

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den theoretischen Grundlagen für die Entwicklung von Oberflächen, die unter Wasser möglichst lange eine Luftschicht an sich halten können. Ein natürliches Vorbild für solche Oberflächen ist die Pflanze Salvinia molesta; technisch interessieren solche Oberflächen zur Verringerung des Wasserwiderstandes von Schiffen und als Schutz vor Besiedlung durch Wasserorganismen. Wichtigste Gleichung bei der Entwicklung solcher Oberflächen ist...

  18. MRI, CT, and sonography in the preoperative evaluation of primary tumor extension in malignant pleural mesothelioma; MRT, CT und Sonographie in der praeoperativen Beurteilung der Primaertumorausdehnung beim malignen Pleuramesotheliom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Layer, G.; Steudel, A.; Schild, H.H. [Radiologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Schmitteckert, H.; Tuengerthal, S.; Schirren, J. [Thoraxklinik Heidelberg-Rohrbach (Germany); Kaick, G. van [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Germany). Schwerpunkt fuer Onkologische Diagnostik und Therapie

    1999-04-01

    Purpose: Evaluation of the diagnostic value of the imaging modalities computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI), and thoracic sonography in the preoperative staging of malignant pleural mesothelioma. Results: The accuracy rates for CT were 85%, 98%, 83%, 73%, 71%, and 83%. MRI had an accuracy of 71%, 92%, 71%, 83%, 71%, and 96%, the thoracic ultrasound examinations of 76%, 63%, 51%, 60%, 71% and 89%. Conclusions: According to these results CT remains the method of choice in the preoperative assessment of T-stage of malignant pleural mesothelioma. MRI is of nearly the same value, but is not a must. Sonography may be supplementary method for operation planning. (orig./AJ) [Deutsch] Ziel: Evaluation der diagnostischen Wertigkeit der Schnittbildverfahren MRT, CT und Sonographie in der praeoperativen Diagnostik des Pleuramesothelioms. Ergebisse: Die Treffsicherheiten betrugen fuer die genannten anatomischen Regionen im CT 85%, 98%, 83%, 73%, 71%, und 83%, im MRT 71%, 92%, 71%, 83%, 71% bzw. 96%, waehrend sich fuer die thorakale Ultraschalluntersuchung Treffsicherheiten von 76%, 63%, 51%, 60%, 71% und 89% errechneten. Schlussfolgerungen: Die CT bleibt damit das Verfahren erster Wahl in der praeoperativen Diagnostik des malignen Pleuramesothelioms. Eine unbedingte Forderung nach praeoperativer Durchfuehrung einer MRT-Untersuchung ergibt sich nach der vorliegenden Studie nicht. Die Sonographie des Thorax und oberen Abdomens liefert einen wichtigen ergaenzenden Beitrag bei der Planung der Operation des malignen Pleuramesothelioms. (orig./AJ)

  19. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  20. Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC: Ausgangslage, Entwicklung und Trends

    NARCIS (Netherlands)

    Klemke, Roland

    2011-01-01

    Klemke, R. (2011). Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC: Ausgangslage, Entwicklung und Trends. Presentation given to visitors from Currenta GmbH in the Learning Media Lab. February, 15, 2011, Heerlen, Netherlands. ICoper-project.

  1. Christian Enichlmayr, Leiter der Oberösterreichischen Landesbibliothek von 1999 bis 2015, beantwortet 10 Fragen von Bruno Bauer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Enichlmayr

    2016-05-01

    Full Text Available Christian Enichlmayr beantwortet Fragen über seinen Start ins Berufsleben in der Verlagsbranche, seine Zeit an der Universitätsbibliothek Linz und seinen Wechsel an die Oberösterreichische Landesbibliothek. 1999 bis 2015 war er als deren Leiter auch in führender Position für die Transformation der Bundesstaatlichen Studienbibliothek zur Landesbibliothek sowie die Sanierung und Erweiterung des Bibliotheksgebäudes verantwortlich. Weitere Themen, die in den vergangenen 17 Jahren an der Landesbibliothek stark forciert wurden, erstrecken sich von der NS-Provenienzforschung über die Entwicklung der digitalen Landesbibliothek bis zur Stärkung der Rolle der Landesbibliothek im oberösterreichischen Kulturleben. Zuletzt spricht Enichlmayr über die Bedeutung von Kooperationen im Bibliothekswesen, die Ausrichtung des Bibliothekartages der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 2004 in Linz sowie die Perspektive für Bibliotheken.

  2. Development of a boundary element based program system for fracture mechanical evaluation of cracked structures; Entwicklung eines randelementbasierten Programmsystems zur bruchmechanischen Bewertung rissbehafteter Strukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, Wilhelm

    2010-07-01

    Cracks, which trace back to damaging during the manufacturing process, are often the origin of the failure of structures. The collapse of safety-relevant parts results in perilous situations for human beings. Therefore, the fracture mechanical assessment of these structures becomes more important in the dimensioning process. For this purpose numerical tools are required. In presence of cyclic loading conditions fatigue crack propagation is very critical, because crack growth occurs for lower stresses compared to static loadings. Due to the non-linear nature of crack growth an incremental procedure has to be applied for the simulation of crack propagation. Each increment starts with a complete stress analysis including the determination of the fracture mechanical parameters along the crack front. Then, the 3D crack growth criterion is evaluated for the calculation of the crack extension and the kink angle. Finally, the discretization is adjusted to the new crack geometry for the next incremental loop. For the stress analysis the boundary element method (BEM) in terms of the collocation technique is applied. The BEM has been proven as an efficient numerical tool for stress concentration problems. Moreover, the modification of the mesh during the simulation of crack propagation is easier by using boundary elements compared to volume orientated methods. By the application of the adaptive cross approximation the numerical complexity of the stress analysis is reduced significantly. In the framework of the dual discontinuity method the discontinuities of the displacements and the tractions are used directly as primary variables at the crack. Therewith 3D crack surface contact using a penalty formulation is taken into account for the forst time within this work. The simulation of crack growth is implemented in the framework of a predictor-corrector-scheme. This method ensures high accuracy with respect to the location and shape of the numerically determined crack fronts

  3. Automation of ultrasonic testing, instrumentation and rules for application and evaluation. Proceedings; Automatisierung der Ultraschallpruefung, Geraetetechnik und Regeln zur Anwendung und Auswertung. Vortraege des Seminars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuestenberg, H. [comp.

    1997-12-31

    The proceedings volume contains 18 lectures of the seminar addressing the following (selected) aspects: Requirements to be met by PC cards for US testing applications, defined by producers and appliers; digital technology and its impact on multichannel US testing instruments; the ALOK and array systems combined into one very efficient testing system (SAPHIR); a testing system combining US radiation source arrays and the pulsed eddy current method by means of highly integrated microelectronics (ASICs); regulatory standards and specifications for automated US testing; requirements for automated US testing in compliance with nuclear engineering codes; state of the art in standardisation for definition of required properties of US testing systems; critical review of the proposed standard relating to the TOFD method; automated evaluation shown with the example of US testing of pipelines. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Band enthaelt 18 Vortraege mit folgenden Themen (Auswahl): Anforderungen an Ultraschall-PC-Karten aus der Sicht von Hersteller und Betreiber; Einfluss der Digitaltechnik auf Mehrkanal-Ultraschall-Pruefanlagen; Vereinigung der ALOK- und der Gruppenstrahler-Technik in einem leistungsfaehigen Pruefsystem (SAPHIR); Ein kombiniertes Pruefsystem fuer die Ultraschall-Gruppenstrahler- und Impuls-Wirbelstrom-Technik auf der Basis von hochintegrierter Mikroelektronik (ASICs); Regelwerke und Spezifikationen fuer die automatisierte Ultraschallpruefung; Anforderungen der kerntechnischen Regelwerke an die automatisierte Ultraschallpruefung; Stand der Normung bei der Charakterisierung der Eigenschaften von Ultraschall-Pruefsystemen; Kritische Bewertung des Normungsvorschlages zur Beugungslaufzeittechnik (TOFD); und Automatisierte Auswertung am Beispiel der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen. (orig.)

  4. Aufgabenbezogene Differenzierung und Entwicklung des verbalen Selbstkonzepts im Anfangsunterricht

    OpenAIRE

    Lipowsky, Frank; Kastens, Claudia; Lotz, Miriam; Faust, Gabriele

    2011-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht, wie sich aufgabenbezogene Differenzierung im Deutschunterricht auf die Entwicklung des verbalen Selbstkonzepts von Erst- und Zweitklässlern (Lesen und Schreiben) auswirkt. Die untersuchte Stichprobe setzt sich aus 735 Schülern des ersten Schuljahres zusammen, die 38 Klassen an staatlichen und privaten Grundschulen besuchen und die bis zum Ende des zweiten Schuljahres in ihrer Entwicklung untersucht wurden. Die Ergebnisse zeigen sowohl einen indirekten als au...

  5. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  6. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  7. Development of production-integrated methods of reducing environmental pollution by reducing energy and materials consumption in a textile finishing plant. Final report; Entwicklung produktionsintegrierter Verfahren zur Reduzierung von Umweltbelastungen durch Minimierung der Energie- und Stoffstrommassenstroeme am Beispiel eines Textilveredlungsbetriebes. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-11-01

    The textile finishing industry is an industry with high consumption of energy, materials (dyes, finishing agents, chemicals), and water, and with a complex technology. The industry is forced to reduce organic water pollutants as well as the consumption of energy and water. This research project is to provide the fundamentals for further research. [German] Die mittelstaendisch strukturierte Textilveredlungsindustrie ist hinsichtlich ihres Energie- und Hilfsstoffbedarfs (Farbstoffe, Textilhilfsmittel, Chemikalien), des Bedarfs an Wasser als Loesemittel bzw. Medium fuer den Stofftransfer und der vorgegebenen Prozesstechnik zunehmend gezwungen, produktionsintegrierte Konzepte zur Reduzierung gewaesserrelevanter organischer Stoffe als auch des spezifischen Energie- und Wasserbedarfs zu entwickeln. Das geplante Forschungsvorhaben soll Grundlagen fuer produktionsintegrierte Massnahmen bzw. Verfahren schaffen, die zukunftsweisend - mit ausgepraegt oekonomischen Wirkungen - weitere Fortschritte bei Entlastung der Umweltkompartimente Wasser und Boden generieren. In diesem Sinne kommen anstelle der bislang ueberwiegend angewandten additiven Technologien nur Verfahren in Frage, die sich auf spezifisch belastete Abwasserteilstroeme konzentrieren, deren Behandlungsfaehigkeit vor dem Hintergrund der erwarteten Inhaltsstoffe untersucht werden soll. (orig.)

  8. Analyse kognitiver Benutzermodelle für die Evaluation von Mensch-Maschine-Systemen

    OpenAIRE

    Dzaack, Jeronimo

    2008-01-01

    Die Entwicklung und Gestaltung von Schnittstellen für Mensch-Maschine-Systeme erfordern, neben der Kenntnis der Aufgabe und der Arbeitsumgebung, auch eine Vorstellung über die kognitiven Anforderungen an zukünftige Benutzer. Ein Grund dafür liegt in der zunehmenden Informationsdichte und dem ansteigenden Automatisierungsgrad von technischen Systemen. Daraus ergibt sich die Frage, welche Art von Schnittstelle die kognitiven Prozesse bei der Interaktion am besten unterstützt und wie diese prosp...

  9. Zur (NeuPositionierung der Mediendidaktik. Handlungs- und Gestaltungsorientierung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-09-01

    Full Text Available Die Grenzziehung zwischen Mediendidaktik und Medienerziehung ist nicht zuletzt durch Veränderungen der Medien selbst mehr denn je fraglich geworden. Eine andere Betrachtung ergibt sich, wenn man eine handlungsorientierte mit einer gestaltungsorientierten Perspektive der Medienpädagogik verknüpft. Die handlungsorientierte Perspektive möchte das handelnde Individuum zu einem kompetenten Umgang mit Medien befähigen. Die gestaltungsorientierte Perspektive betrachtet in Ergänzung dazu die lern- und entwicklungsförderlichen Potenziale medialer Umwelt. In der Verknüpfung dieser beiden Perspektiven lässt sich die «Kompetenz für Medienhandeln» entwickeln, die auf die Verständigung von Menschen durch Teilhabe an Wissen und Kultur, durch Partizipation an gesellschaftlicher Kommunikation, und auf Entwicklung von Persönlichkeit abzielt.

  10. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  11. Environmental offences in 1995. An evaluation of statistics; Umweltdelikte 1995. Eine Auswertung der Statistiken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goertz, M.; Werner, J.; Sanchez de la Cerda, J.; Schwertfeger, C.; Winkler, K.

    1997-06-01

    This publication deals with the execution of environmental criminal law. On the basis of police and judicial statistics it is pointed out how often an environmental criminal offence was at least suspected by the police or law courts, how they reacted to their suspicion, which individual environmental criminal offences were committed particularly frequently, and what segment of the population the typical perpetrator belonged to. (orig./SR) [Deutsch] Mit der vorliegenden Schrift soll ein Blick auf den Vollzug des Umweltstrafrechts geworfen werden. Auf der Basis der Polizei- und Gerichtsstatistiken wird dargelegt, wie oft bei diesen Stellen mindestens der Verdacht einer Umweltstraftat bestand, wie auf diesen Verdacht reagiert wurde, welche einzelnen Umweltstraftaten besonders haeufig registriert wurden und aus welchem Personenkreis der tpische Taeter stammt. (orig./SR)

  12. Research activities of MPA, Stuttgart University, for enhanced safety and reliability of components under complex load; Forschungsaktivitaeten der MPA Universitaet Stuttgart zu Erhoehung der Sicherheit und Zuverlaessigkeit komplex beanspruchter Bauteile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herter, K.H.; Roos, E.; Schuler, X.; Maile, K. [Materialpruefungsanstalt (MPA), Univ. Stuttgart, Stuttgart (Germany)

    2004-07-01

    MPA research activities focus on fracture prevention and on the development of a generally applicable method of component integrity testing which, independent of the safety relevance of the components involved, is also part of ageing management. (orig.) [German] Die Forschungsaktivitaeten an der MPA im Hinblick auf die Erhoehung der Sicherheit und Zuverlaessigkeit komplex beanspruchter Bauteile orientieren sich an den Grundgedanken des Basissicherheitskonzepts (Prinzip des Bruchausschlusses). Zielsetzung war dabei die Entwicklung eines allgemein anwendbaren Nachweisverfahrens zur Komponentenintegritaet, das, abhaengig von der sicherheitstechnischen Relevanz der zu betrachtenden Komponenten, auch Bestandteil des Alterungsmanagements ist. (orig.)

  13. Development of new layer systems for sliding bearings under high mechanical and tribological stress. Final report; Entwicklung neuer Schichtsysteme fuer den Einsatz bei mechanisch-tribologisch hochbeanspruchten Gleitlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mathias, M.; Herrmann, B.

    1995-12-31

    The report describes the sputtering technique as a coating method for sliding bearings of high-speed diesel engines. The project aimed at the development of a heavy-duty, wear-resistant sputtered layer on a copper-lead basis for sliding bearings. (HW) [Deutsch] Es wird berichtet ueber die Einfuehrung der Sputtertechnik als Beschichtungsverfahren fuer Gleitlager fuer schnell laufende Dieselmotoren. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer hochbelastbaren, verschleissfesten Gleitlager-Sputterschicht auf Kupfer-Blei-Basis. (HW)

  14. Interaktive E-Learning-Module in der Humangenetik: Einsatz und Evaluation im Rahmen der Medizinstudierenden- und Humanbiologen-Ausbildung [Interactive e-learning courses in human genetics: Usage and evaluation by science and medical students at the faculty of medicin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oeffner, Frank

    2011-08-01

    Full Text Available [english] Introduction: This study presents our online-teaching material within the k-MED project (Knowledge in Medical Education at the university of Marburg. It is currently organized in five e-learning modules: cytogenetics, chromosomal aberrations, formal genetics, fundamentals of molecular diagnostics, and congenital abnormalities and syndromes. These are basic courses intended to do the educational groundwork, which will enable academic teachers to concentrate on more sophisticated topics during their lectures. Methods: The e-learning modules have been offered to a large group of about 3300 students during four years at the Faculty of Medicine in Marburg. The group consists of science students (human biology and medical students in the preclinical or the clinical period, respectively. Participants were surveyed on acceptance by evaluating user-tracking data and questionnaires. Results and Conclusion: Analysis of the evaluation data proofs the broad acceptance of the e-learning modules during eight semesters. The courses are in stable or even increasing use from winter term 2005/06 until spring term 2009.Conclusion: Our e-learning-model is broadly accepted among students with different levels of knowledge at the Faculty of Medicine in Marburg. If the e-learning courses are maintained thoroughly, minor adaptations can increase acceptance and usage even furthermore. Their use should be extended to the medical education of technical assistances and nurses, who work in the field of human genetics.[german] Einleitung: Die vorliegende Studie beschreibt unser Online-Lehrmaterial Humangenetik im Zusammenhang mit dem k-MED-Projekt (Knowledge in Medical Education an der Philipps-Universität Marburg. Es besteht aus fünf E-Learning-Modulen: Zytogenetik, Chromosomenstörungen, Formalgenetik, Grundlagen der molekularen Diagnostik sowie Kongenitale Abnormitäten und Fehlbildungssyndrome. Diese E-Module sollen ein einheitliches Wissensniveau der

  15. Renewable energy and air pollution abatement in the Rhine-Neckar region. Assessment, potential, and perspectives of renewable energy sources in the Rhine-Neckar region; Klimaschutz durch Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. Bestandsaufnahme, Potenziale und Entwicklungsperspektiven Erneuerbarer Energien im Wirtschaftsraum Rhein-Neckar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirschl, B.

    2001-12-01

    The study analyzed the situation, potential and obstacles of renewable energy sources and developed strategic recommendations on this basis for enhancing the use of renewables in the Rhein-Neckar region. [German] Gegenstand der nachfolgenden Untersuchung ist eine umfassende Bestandsaufnahme, Potenzial- und Hemmnisanalyse sowie die Entwicklung darauf basierender Strategieempfehlungen, die zu einer Initiative zur Foerderung Erneuerbarer Energien fuehren koennen. Dabei bilden die erstgenannten Bestandteile der Untersuchung die Basis fuer die Entwicklung von Vorschlaegen zur Strategieentwicklung, d.h. zur Identifizierung von inhaltlichen und konzeptionellen Vorschlaegen zur Ausgestaltung einer Initiative fuer Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. (orig.)

  16. Der Fachbereich Fertigungstechnik der Zukunft

    DEFF Research Database (Denmark)

    Alting, Leo

    1998-01-01

    Forscher sowie für eine industrielle Zusammenarbeit/Beratung eine attraktive Umgebung zu bieten.Im vorliegenden Papier wird ein internes Entwicklungsprojekt, genannt "Der Fachberich der Zukunft", beschrieben. Ausgehend von den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden (Studierende, Einrichtungen der...

  17. Message of the rainforests. A jungle in Vienna; Botschaft der Regenwaelder. Ein Dschungel in Wien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doeller, M.

    2003-07-01

    A 'rainforest house' is the latest project of the Vienna Zoo, Tiergarten Schoenbrunn. The contribution presents details of the technical facilities of the envisaged building. [German] Durch die in den letzten zehn Jahren erfolgte Modernisierung der Anlagen besitzt der Wiener Tiergarten Schoenbrunn heute internationalen Vorzeigecharakter. Treibende Kraft hinter dieser Entwicklung ist ohne Zweifel Direktor Dr. Helmut Pechlaner. Wie das juengste Projekt ''Regenwaldhaus'' zeigt, stehen dem anerkannten Zoo-Experten in der baulichen Umsetzung seiner Visionen jedoch nicht minder engagierte Planer zur Seite. Allein das gesamte Haustechnikkonzept ist eine ausgetueftelte Zusammenstellung aus verschiedensten Sonderloesungen sowie Systemeigenentwicklungen. (orig.)

  18. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  19. Evaluation and importance of the environmental concern within the environmental medicine; Erfassung und Bedeutung der Umweltbesorgnis in der Umweltmedizin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rethage, T.

    2007-07-01

    The book discusses the importance of environmental concerns and annoyance in connection with health-related parameters, such as discomfort, health-related life quality and sleep quality. The evaluation methods and materials (definition of evaluated collectives) are described. The discussion covers the characterization of environmental concerns, their multi-dimensionality and the concerns in case of specific exposures (smells, noise, electromagnetic fields, environment medical ambulance).

  20. Rechtliche Aspekte der Provenienzforschung in Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernd Juraschko

    2017-12-01

    Full Text Available Die Verfügungsbefugnis über die in einer Bibliothek befindlichen Medien gehört zu den grundlegenden Voraussetzungen, damit bibliothekarische Dienstleistungen angeboten werden können. Gleichzeitig stehen Bibliotheken im Lichte der Öffentlichkeit, was einen klaren und sicheren Umgang mit der Herkunft der Medien erfordert. Ist die Herkunft oder die Zuordnung der Medien nicht sicher oder erfolgte ein vorhergehender Erwerb durch eine Unrechtshandlung, so sollte über das Instrument der Provenienzforschung und nachgelagerter Handlungen ein sachgerechter Umgang erfolgen. Ein zentraler Wegbereiter für die Entwicklung der Provenienzforschung war und ist die Diskussion um die NS-Raubkunst. Ein weiterer Anlass ist die Entziehung von Kulturgütern in der SBZ bzw. DDR. Auch weniger spektakuläre Umstände – wie fehlende Unterlagen – lassen einen Nachforschungsbedarf entstehen. Der Beitrag beschäftigt sich aus juristischer Sicht mit der Provenienzforschung. The power of disposal over the library media is a basic requirement for libraries to offer their services. At the same time, libraries are in the public eye and need to treat the provenience of their media openly and reliably. If the history of a media item is unknown or the former acquisition was illegal, the issue should be properly handled by provenience research and subsequent actions. Provenience research has been pioneered by the discussion of the Nazi-looted art. Another catalyst for provenience research was the looted art in the Soviet Zone and German Democratic Republic. But also less spectacular circumstances like missing documentaries can make provenience research necessary. The present article covers provenience research from the legal point of view

  1. Evaluation of the Role of IgE Responses to Der p 1 and Der p 2 in Chinese House Dust Mite-Allergic Patients

    NARCIS (Netherlands)

    Wang, Hui-Ying; Gao, Zhong-Shan; Zhou, Xiang; Dai, Yu; Yao, Wo; Zhang, Xiao-Feng; Yang, Zhao-Wei; Wu, Shan-Dong; Yu, Chao-Hui; Yang, Xu-Yan; van Ree, Ronald

    2015-01-01

    The role of specific IgE (sIgE) against Der p 1 and Der p 2 in Chinese patients with house dust mite (HDM) allergy has not yet been well investigated. One hundred patients were enrolled, based on sensitization and doctor-diagnosed allergy to HDM. Questionnaires were administered to document

  2. Der Sinn der Lehre

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beyes, Timon; Steyaert, Chris

    2015-01-01

    Anhand der Beschreibung und Reflexion einer universitären Lehrveranstaltung, die die Erkundung städtischer Affekte und Atmosphären mittels ethnographischer Praktiken zum Inhalt hat, umreißt unser Beitrag eine Pädagogik des Affekts und skizziert ihre Implikationen für den Sinnbegriff und das Theor...

  3. Development of an early warning system for strong environmental pollution by measuring the activation of defined universally existing stress genes. Final report; Das Auftreten spezifischer Stressproteine bei Umweltbelastung in Chironomiden: Entwicklung eines neuen Fruehwarnsystems fuer starke Umweltbelastung durch Messung der Aktivierung definierter, universell vorkommender Stressgene bei ausgewaehlten Indikatororganismen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloetzel, P.M.; Mueller, W.

    1991-12-31

    In the present pilot study we established an ELISA based detection system which allows sensitive monitoring of stress induction as a result of heavy metal pollution. The system is based on the immunological detection of the stress induced hsp70 in larvae of Chironomidae. Using this system it is possible to detect environmental pollution by heavy metals far beyond lethal toxicity values. Since only very few animals are needed the system can also be used in field tests. For poluted isopodes as Oniscus asellus for example a single animal turned out be sufficient to monitor stress induction by Pb{sup +}. The established system ought to serve as basis for a more extended study in which different animals are collected from various polluted environments and tested with respect to already induced hsp synthesis. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Pilotstudie konnte ein sensitives Nachweissystem fuer die Induktion des ubiquitaeren Stresssystem durch Schwermetalle auf der Basis der immunologischen Detektion von HSP70 etabliert werden. Dieses, auf ELISA Basis arbeitende Testverfahren ermoeglicht es Schwermetallbelastungen weit unterhalb der Toxizitaetsgrenze ueber die Induktion der HSP70 Synthese in Chironomidenlarven nachzuweisen. Die Tatsache, dass nur wenige Tiere fuer eine statistische Aussage benoetigt werden laesst eine Anwendungsmoeglichkeit auch auf Freilandtiere erwarten. So reicht fuer bleibelastete Freiland-Asseln ein einziges Tier zum immunologischen Belastungsnachweis aus. Damit sind die Grundlagen fuer die zweite Phase, die Freilandphase, in welcher sowohl Freilandtiere als auch Gewaesser- und Sedimentproben von verschiedenen Standorten in die Untersuchungen miteinbezogen werden sollen; geschaffen. Es koennen jetzt Tiere aus belasteten Gewaessern bezueglich bereits erfolgter Stressproteinproduktion aber auch auf eine Neuinduzierbarkeit nach zusaetzlicher Laborbelastung untersucht werden. Ebenso koennen Labortiere auf ihre Reaktion gegenueber belasteten

  4. Determining the climate impact of the German government's Integrated Energy and Climate Programme (IEKP) and proposing a plan to continuously monitor its climate impact. Work package 2. Development of monitoring tools for the Integrated Energy and Climate Programme (IEKP); Ermittlung der Klimaschutzwirkung des Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramms der Bundesregierung IEKP und Vorschlag fuer ein Konzept zur kontinuierlichen Ueberpruefung der Klimaschutzwirkung des IEKP. Arbeitspaket 2. Entwicklung eines Monitoringkonzepts fuer das Integrierte Energie- und Klimaschutzprogramm (IEKP)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doll, Claus; Eichhammer, Wolfgang; Fleiter, Tobias [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung, Karlsruhe (DE)] (and others)

    2012-02-15

    Since November 2010, there exist an obligation to evaluate the effects of the integrated energy and climate program (IEKP) by means of a regular monitoring in order to check the validity of the instruments. With this in mind, the authors of the contribution under consideration at first report on the basic structure of the monitoring plan. Subsequently, 22 measures of this concept are presented.

  5. Symptomatic heterotopic suprarenal splenic tissue; Symptomatisches heterotopes Milzgewebe in der Nebennierenloge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heider, J.; Kreft, B. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Winter, P. [Bonn Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Urologie

    1998-05-01

    We report on a 33-year-old man with symptomatic heterotopic suprarenal splenic tissue. Heterotopic splenic tissue can often be found after posttraumatic splenectomy. It is a result of autotransplantation induced by trauma (splenosis). Additionally it can grow during embryogenic development. Such an accessory spleen is found in 10-44% of all autopsies. In this case report the patient was treated by resection due to increasing flank pain and suspected neoplasm. (orig.) [Deutsch] Wir berichten ueber einen 33jaehrigen Patienten mit symptomatischen heterotopem Milzgewebe in der linken Nebennierenlage. Heterotopes Milzgewebe wird haeufig nach posttraumatischer Splenektomie gefunden und auf eine traumabedingte Autotransplantation von Milzgewebe zurueckgefuehrt (Splenose). Es kann auch waehrend der embryologischen Entwicklung der Milz als akzessorisches Milzgewebe entstehen und wird autopisch in 10-44% der Faelle gefunden. Im vorliegenden Fall wurde der Patient aufgrund der zunehmenden Flankenschmerzen und bestehendem Tumorverdacht operiert. Es werden die Differentialdiagnosen sowie die unterschiedlichen diagnostischen Moeglichkeiten und deren Stellenwert besprochen. (orig.)

  6. Co-operative research for future energy supply; Gemeinsam Forschen fuer die Energie der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadermann, G.; Szczepanski, P. (comps.)

    2000-10-01

    The FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie was founded in 1990 and covers the whole spectrum of solar and renewable energy sources, from solid state physics to agriculture and technology assessment. [German] Seit der Entstehnung des FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie haben sich die Rahmenbedingungen fuer die Erforschung der solaren und erneuerbaren Energien verbessert: Sie wurden in den letzten Jahren weiter erschlossen und haben an Bekanntheit und Sympathie gewonnen. Die von der Bundesregierung angestrebte Energiewende bedeutet eine Zaesur in der deutschen Energieversorgung und fuehrt zu einer staerkeren Foerderung erneuerbarer Energien. Sie werden zunehmend als markt- und zukunftsfaehiger Wirtschaftsfaktor wahrgenommen, zu dessen Erschliessung intensive Forschung und Entwicklung notwendig ist. Der Verbund gewinnt daher verstaerkt die Industrie und die Energiewirtschaft als Kooperationspartner im Forschungssektor. Das Themenspektrum im FVS ForschungsVerbund Sonnenenergie umfasst weitgehend alle solaren und erneuerbaren Energien. Diese Themen beinhalten eine Fuelle von einzelnen wissenschaftlichen Problemstellungen von der Festkoerperphysik bis zu agrarwissenschaftlichen Fragen nachwachsender Energierohstoffe und zur Technologiebewertung. (orig.)

  7. Development of ceramics for heavy-duty roller bearings in key sectors of future technologies. Ceramic bearings for turbomolecular pumps in semiconductor industry. Final report; Entwicklung von Hochleistungskeramiken fuer Keramikwaelzlager unter extremen Belastungen in Schluesselbereichen von Zukunftstechnologien. Keramikwaelzlager fuer Turbomolekularpumpen in der Halbleiterindustrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stueber, H.G.; Adamietz, R.; Binninger, M. [and others

    1999-09-01

    The examined ceramic material shows high resistance against aggressive gases used in the semiconductor industry. In the test rigs for emergency bearings the full ceramic bearings without any lubricant didn't reach the requested life. Bearings with ZrO{sub 2}-rings reached higher life time compared to bearings with Si{sub 3}N{sub 4}-rings. The life of the emergency bearings increased when using C-ion implanted rings. By using this method the friction ratio decreased. In this case, bearings with ZrO{sub 2}-rings get nearly the life of the old standard hybrid emergency bearings. But they can't reach the life time of the latest state of development of hybrid bearings. A two row paired angular contact bearing seems to be a most promising modification. But this design shows problems while manufacturing. The so called pin-bush-bearing (a sliding friction bearing solution) shows good test results. It will be possible to optimise this bearing for different pumps. Tests with ceramic bearings in a conventional levitated pump were planned. It was not possible to start the tests because of the higher priority of the 'emergency bearing project'. (orig.) [German] Der untersuchte keramische Werkstoff weist eine hohe Bestaendigkeit gegenueber den in der Halbleiterindustrie verwendeten aggressiven Gasen auf. In den Fanglagerversuchen wurde deutlich, dass die untersuchten Vollkeramik-Waelzlager ohne Schmierstoff nicht die geforderten Standzeiten erreichen. Im Vergleich zwischen Si{sub 3}N{sub 4}-Ringen zur ZrO{sub 2}-Ringen lassen die Oxidringe eine hoehere Lebensdauer erwarten. Eine Verbesserung der Standzeiten konnte durch mit C-Ionen implantierten Ringe erzielt werden. Mit dieser Reibwertverbesserung konnten die Lager mit ZrO{sub 2}-Ringen zwar den alten Serienstandard mit Hybridlagern in etwa erreichen, andererseits sind zum jetzigen Serienstandard noch deutliche Unterschiede zu beobachten. Eine vielversprechende Modifikation des Lagers in Richtung eines

  8. Development of an analysis method for determining chlorinated hydrocarbons in marine sediments and suspended matter giving particular consideration to supercritical fluid extraction; Entwicklung eines Analysenverfahrens zur Bestimmung von chlorierten Kohlenwasserstoffen in marinen Sedimenten und Schwebstoffen unter besonderer Beruecksichtigung der ueberkritischen Fluidextraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sterzenbach, D.

    1997-11-01

    The purpose of the present study was to develop an analysis method for chlorinate hydrocarbons in marine environments using supercritical fluid extraction (SFE) instead of conventional approaches. In order to apply this extraction method the available SFE device had to be extended and all the individual steps of the analysis method had to be optimised and adapted. As chlorinated hydrocarbons only occur at very low concentrations in marine environments (ppm to ppt range) the analysis method had to be extremely sensitive. High sensitivity, in town, is generally associated with a high susceptibility of an analysis method to faults through contamination or losses. This meant that the entire method and all its individual steps had to scrutinised for such weak points and improved where necessary. A method for sampling suspended matter in marine environments had to be developed which permits efficient separation of the smallest possible particles from seawater. The designated purpose of the developed analysis method is to deal with topical aspects of marine chemistry relating to sources, transport, distribution, and the fate of chlorinated hydrocarbons in marine environments. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist, ein Analysenverfahren fuer chlorierte Kohlenwasserstoffe in der marinen Umwelt zu entwickeln. Dabei soll die ueberkritische Fluidextraktion (SFE) anstelle herkoemmlicher Verfahren eingesetzt werden. Fuer die Anwendung dieser Extraktionsmethode ist es erforderlich, das zur Verfuegung stehende SFE-Geraet zu erweitern und saemtliche Teilschritte des Analysenverfahrens zu optimieren und auf diese Methode abzustimmen. Der Umstand, dass die chlorierten Kohlenwasserstoffe nur in sehr geringen Konzentrationen in der marinen Umwelt vorkommen (ppm- bis ppt-Bereich), erfordert eine sehr hohe Empfindlichkeit des Analysenverfahrens. Eine hohe Empfindlichkeit bedingt eine grosse Stoeranfaelligkeit des Analysenverfahrens durch Kontaminationen oder Verluste. Aus

  9. Evaluation of the shear probability of gaps during the hydraulic stimulation; Abschaetzung der Scherwahrscheinlichkeit von Klueften waehrend der hydraulischen Stimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meller, Carola; Kohl, Thomas; Gaucher, Emmanuel [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Abt. Geothermie; Genter, Albert [GEIE Exploitation Miniere de la Chaleur, Kutzenhauzen (France)

    2011-10-24

    Induced seismicity is a ubiquitous problem in the hydraulic stimulation of geothermal reservoirs and the production phase. The relationships and processes that determine the behaviour of individual fractures are still not entirely clear. Induced earthquakes are a hard estimable uncertainty leading to a negative attitude among the publicity to geothermal projects. Thus, one way to eliminate the induced seismicity has to be created. Under this aspect, a three-dimensional hydraulic model is sought, that describes the probability of a gap to shear during the phase of injection within a given field of tension. This is done taking into account the spatial distribution of the gap, its orientation in the field of tension and the gap structure. The model is based on data which were measured in individual wells at the site Soultz-sous-Forets in Alsace. The states of stress and fracture distribution are shown and evaluated in dependence on depth and scale-dependent. For analysis, 3-D Mohr circles, stereo systems with frequency distributions and structural distributions of fractures, along the borehole were used. The calculated probability distribution provides a quantitative assessment of the induced seismicity and their dependence on the pressure distribution and the temporal evolution of the pressure front within the injection process.

  10. Magnetic resonance imaging in the evaluation of pneumonia; Nachweis von pneumonischen Infiltraten mit der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eibel, R.; Herzog, P.; Dietrich, O.; Reiser, M.; Schoenberg, S.O. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Klinische Radiologie; Rieger, C.; Ostermann, H. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Abteilung fuer Haematologie/Onkologie, Klinikum Grosshadern

    2006-04-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) of the lung is challenging because of substantial drawbacks. However, lung pathologies that are associated with increased attenuation values in CT enhance visualization in MRI: proton density is increased and tissue-air interfaces, resulting in susceptibility artifacts, are reduced in pneumonia, pneumonitis, edema, and carcinoma. On the other hand, many lung diseases result in shortness of breath, so that patients cannot hold their breath for long periods. Therefore, fast imaging techniques are required which should also allow for high spatial resolution so that small lesions can be detected. Calcifications and air pockets within lesions are not readily recognized with MRI. Thin section CT is standard for the diagnosis of pneumonia. With parallel imaging techniques, MRI examination of the lungs can be performed with short periods of breath holding, which allow for sub-centimeter resolution in the z-axis. Especially for follow-up examinations in immunocompromised patients and, in some instances, for the staging of malignant diseases (malignant pleural mesothelioma, lung cancer, respectively), MRI is very promising and may contribute to a decrease in the radiation exposure of the patients. (orig.) [German] Die MRT des Lungenparenchyms ist wegen des extrem niedrigen Protonengehalts des Lungengewebes und den starken Grenzflaechen zwischen Luft und Parenchym prinzipiell sehr problematisch. Allerdings liegt bei pathologischen Lungengewebeveraenderungen eine andere Situation vor, da infolge von Oedem, Entzuendung bzw. Tumorwachstum der Protonengehalt erhoeht und die Grenzflaechen reduziert sind. Viele Erkrankungen der Lunge fuehren dazu, dass der Patient den Atem nicht lange anzuhalten vermag. Daher sind MRT-Pulssequenzen erforderlich, die eine Datenakquisition in wenigen Sekunden gestatten. Aus technischer Sicht werden die vom CT bekannten Submillimeterschichten vielleicht nie realisierbar sein, sodass sicher auch in Zukunft kleine

  11. SAFIRA. Sub-project B 1.3: Development of coupled in-situ reactors and optimisation of the geochemical processes in the discharge of different in situ reactor sytems. Final report; SAFIRA. Teilprojekt B 1.3: Entwicklung von gekoppelten in situ-Reaktoren und Optimierung der geochemischen Prozesse im Abstrom von verschiedenen in situ-Reaktor-Systemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahmke, A.; Schaefer, D.; Koeber, R.; Plagentz, V.

    2002-12-01

    The Bitterfeld ground water is contaminated with many different pollutants over a large area. Long-term measures like reactive barriers for purification are required. However, groundwater contaminated with multiple contaminants cannot be purified by a single reactive material; for this reason, the effectivity of combinations of different reactive materials was investigated. Of the combinations investigated, reducing iron and activated carbon connected in series was the most effective: The iron will remove the reducible chlorinated hydrocarbons, while the rest of the contaminants are adsorbed to the activated carbon. Iron and ORC was another interesting option, but the combination of iron and activated carbon was found to be the most favourable option. Until a better method is available, it is recommended to connect iron and activated carbon in parallel for removing contaminant mixtures. Directly behind reactive iron barriers (also when combined with activated carbon), the limiting values of the Freshwater Ordinance for Fe(II) and pH are exceeded. Directly behind ORC reactors, the limiting values for Mg and pH are exceeded. Investigations in the outflow of these reactive materials showed that the high pH values are buffered by contact with the aquifer material to values typical of aquifers, which usually are below the limiting values of the Freshwater Ordinance. However, as the buffer capacity of the soil is exhausted, a zone with a higher pH starts to grow in the aquifer. The growth of this zone depends on the pH and on the aquifer material. Especially in soils as found at Bitterfeld, with a high concentration of organic matter, we find long-term desorption of pollutants from the aquifer materials which will burden the purified water leaving the water treatment system and prohibit its utilization. [German] Der Grundwasserleiter im Raum Bitterfeld ist grossraeumig mit vielen verschiedenen Substanzen kontaminiert. Aufgrund der grossraeumigen Erstreckung kommen nur

  12. The semidry acid-anhydrite process (the use of flue gas desulphurization (FGD) gypsum by development of a new process for the production of FGD anhydrite); Das quasitrockene Saeure-Anhydrit-Verfahren (Erweiterung der Verwendungsmoeglichkeiten von REA-Gips durch Entwicklung eines Verfahrens zur Herstellung von REA-Anhydrit aus REA-Gips)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wirsching, F. [Gebr. Knauf, Westdeutsche Gipswerke, Iphofen (Germany); Hueller, R. [Gebr. Knauf, Westdeutsche Gipswerke, Iphofen (Germany); Limmer, B. [Gebr. Knauf, Westdeutsche Gipswerke, Iphofen (Germany)

    1994-10-01

    -Anhydrit untersucht. Die Reaktion erfolgt mit feuchtem, feinteiligem REA-Gips unter der katalytischen Wirkung kleiner Mengen Schwefelsaeure bei Temperaturen um 100 bis 200 C. Es wird wasserfreier REA-Anhydrit mit orthorhombischer Kristallstruktur erhalten. Die Umwandlung des Kristallgitters von Calciumsulfat-Dihydrat in Calciumsulfat-Anhydrit II vollzieht sich dabei direkt durch Mineralneubildung. Diese Umwandlung wird zu einem Verfahren entwickelt und als `Quasitrockenes Saeure-Anydrit-Verfahren` bezeichnet. Die Reaktion und ihr Mechanismus wurde zuerst in Laborversuchen untersucht. Als Ausgangsstoff ist jedes feinteilige Calciumsulfat-Dihydrat geeignet. Der bereits im Kraftwerk feinteilig-kristallin erzeugte REA-Gips mit 10% Restfeuchte ist besonders vorteilhaft, da er fuer diese Verwendung vorher nicht getrocknet und nicht gemahlen werden muss. Die Verfahrensentwicklung wurde bis in den halbtechnischen Massstab durchgefuehrt und Auslegungsgrundlagen fuer Grossanlagen an Kraftwerksstandorten erarbeitet. Als Reaktionsaggregat zeigte sich der direkt beheizte Drehrohrofen geeignet. Der REA-Anhydrit wird in diesem Verfahren als trockenes feinteiliges Produkt mit reproduzierbaren Teilchengroessen um 2 Mikron erhalten und besitzt neuartige technologische Eigenschaften. Seine Verwendungsmoeglichkeit wurde fuer die Zementindustrie sowie als Rohstoff zur Herstellung von Fuellstoffen untersucht. Fuer die Zementindustrie ist er grundsaetzlich geeignet. Der Einsatz als Fuellstoff ermoeglicht eine erweiterte Verwendung des REA-Gipses ausserhalb der traditionellen Bereiche der Gipsindustrie. Erste Versuche erlauben die Schlussfolgerung, dass der REA-Anhydrit nach einer Aufbereitung, die ebenfalls labormaessig neu entwickelt wurde, die fuer einen hochwertigen Fuellstoff notwendigen guten Eigenschaftsmerkmale hat. (orig.)

  13. Reflexion in der Praxis der Sozialen Arbeit: Informeller Austausch versus methodengeleitete Reflexion

    OpenAIRE

    Hofer, Andi; Pivarci, Pavol

    2010-01-01

    Die qualitative Studie «Reflexion in der Praxis der Sozialen Arbeit» basiert auf der Annahme, dass ein unterschiedliches Verständnis zu einer unterschiedlichen Umsetzung der Reflexion führt. Reflexion ist jedoch ein gefordertes Qualitätskriterium der Sozialen Arbeit. In der relevanten Literatur ist Reflexion ein Bestandteil des methodischen Handelns und wird als Evaluation oder reflexive Aufgabenbearbeitung definiert, wobei sie durch individuelle und institutionelle Faktoren wechselseitig bed...

  14. Development of CO{sub 2} emissions in Germany in 2016. However, an approach to the target for 2020 again fails to appear; Entwicklung der CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland im Jahr 2016. Annaeherung an das Ziel fuer 2020 bleibt abermals aus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2017-06-15

    In 2016, the total CO{sub 2} emissions in Germany again rose slightly. Compared to the previous year, they were about 0.5% (4.2 million tonnes) higher than in the previous year. Temperature-adjusted, however, the emissions remained practical unchanged. Emissions of all greenhouse gases are likely to have risen by around 0.4% (just under 4 million tonnes) in 2016 or have remained almost constant at the previous year's level. Independent of the assessment of the changes in the values of origin or the temperature-adjusted values, the 2016 target route was clearly missed. To this end, the unadjusted greenhouse gas emissions would have to fall by around 3,6% or around 30 million tonnes in 2016. In order to achieve the 40% reduction target by 2020, emissions must be reduced by almost 39 million t CO{sub 2} equivalents every year over the four years from 2017 to 2020. Significant climate protection policy needs are evident. [German] Im Jahr 2016 sind die gesamten CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland erneut leicht gestiegen. Gegenueber dem Vorjahr waren sie um etwa 0,5 % (4,2 Mio. t) hoeher als im Vorjahr. Temperaturbereinigt blieben die Emissionen allerdings praktisch unveraendert. Die Emissionen aller Treibhausgase duerften 2016 um rund 0,4% (knapp 4 Mio. t) zugenommen bzw. temperaturbereinigt fast auf dem Vorjahresniveau verharrt haben. Unabhaengig von der Einschaetzung nach den Veraenderungen der Ursprungswerte oder der temperaturbereinigten Werte ist auch 2016 der bis 2020 angestrebte Zielpfad deutlich verfehlt worden. Dazu haetten die unbereinigten Treibhausgasemissionen im Jahr 2016 um rund 3,6 % oder um etwa 30 Mio. t sinken muessen. Um das Reduktionsziel von 40 % bis 2020 noch zu erreichen, muessen die Emissionen in den 4 Jahren von 2017 bis 2020 jedes Jahr um nahezu 39 Mio. t CO{sub 2}-Aequivalente gesenkt werden. Ein erheblicher klimaschutzpolitischer Handlungsbedarf ist evident.

  15. Zur Rekonstruktion einer Typologie jugendlichen Medienhandelns gemäß dem Leitbild der Triangulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Peter Treumann

    2017-09-01

    Full Text Available Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse sind im Rahmen des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Eine Untersuchung zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 20-Jähriger und zur Entwicklung von Medienkompetenz im Jugendalter“ entstanden, das gemeinsam von Klaus Peter Treumann, Uwe Sander und Dorothee Meister geleitet wird. Das Forschungsprojekt untersucht das Medienhandeln Jugendlicher sowohl hinsichtlich Neuer als auch alter Medien. Zum einen fragen wir dabei nach den Ausprägungen von Medienkompetenz in verschiedenen Dimensionen und zum anderen konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer empirisch fundierten Typologie jugendlichen Medienhandelns. Methodologisch ist die Untersuchung an dem Leitbild der Triangulation orientiert und kombiniert qualitative und quantitative Zugänge zum Forschungsfeld in Form von Gruppendiskussionen, leitfadengestützten Einzelinterviews und einer Repräsentativerhebung.

  16. Evaluation of transfer functions of power transformers; Automatisierte Auswertung der Uebertragungsfunktionen von Leistungstransformatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leibfried, T. [Siemens Transformatorenwerk, Nuernberg (Germany); Feser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energieuebertragung und Hochspannungstechnik

    1998-01-12

    A new method of automated processing of transfer functions from impulse measurements in the test laboratory or from on-site measurements is presented. Using this method a computer is able to provide a preliminary decision whether a transformer failure occurred or not, without needing support by staff. (orig.) [Deutsch] Die Verfasser beschreiben eine neue Methode zur automatisierten Auswertung von Uebertragungsfunktionen von Leistungstransformatoren. Die Uebertragungsfunktion kann dabei entweder aus den bei der Stossspannungspruefung oder bei Vor-Ort-Messungen aufgezeichneten transienten Signalen berechnet werden. Mit dieser Methode kann der Rechner eine Vorentscheidung ueber einen eventuell vorhandenen Defekt im Transformator liefern, ohne dass dazu das Eingreifen von Fachpersonal notwendig ist. (orig.)

  17. Dialoge in Online-Leserforen – Struktur und Gegenstand : Untersuchungen zur Markenidentifikation am Beispiel der „Locationgate“-Affäre

    OpenAIRE

    Rosumek, Anita

    2013-01-01

    Mit der Entwicklung des Social Web, also einem Internet, in dem sich immer mehr Nutzer untereinander auf Kommunikationsplattformen wie Facebook, in Foren und Bewertungsplattformen und auf Microblogging-Diensten wie Twitter austauschen, überschlagen sich Kommunikationsspezialisten mit Ratschlägen für Unternehmen, wie sie die Kommunikation im Internet insbesondere in kritischen Situationen zu gestalten hätten, und diverse Dienstleister bieten die Beobachtung (Monitoring) der Kommunikation über ...

  18. Development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems as X-ray mirrors in the energy range 100-200 eV; Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen als Roentgenspiegel im Energiebereich 100-200 eV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hendel, Stefan

    2009-01-15

    The main topics of this thesis are the development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems. For this these materials were evaluated and characterized for the applied electron-beam evaporation. For the monitoring of the evaporation process two separate in-situ layer thicknesses were available. For periodic multilayer systems the X-ray reflectometry used for Mo/Si multilayers was accepted. Because of the change from Mo/Si on La/B{sub 4}C the driving of the evaporation process had to be material-conditionedly further developed and optimized. For the fabrication of aperiodic La/B{sub 4}C multilayer systems additionally an in-situ ellipsometer was taken into operation. Furthermore a decreasement of the interface roughnesses and by this following increasement of the reflectivities of La/B{sub 4}C multilayers by polishing of the single layers with accelerated ions during the fabrication shall be studied. The fabricated multilayers are characterized and evaluated concerning roughnesses, reflectivities, ans spectral band width. [German] Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen die Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen. Dazu wurden diese Materialien fuer die verwendete Elektronenstrahlverdampfung evaluiert und charakterisiert. Fuer die Ueberwachung des Aufdampfprozesses standen zwei separate In-situ Schichtdickenkontrollen zur Verfuegung. Fuer periodische Multischichtsysteme wurde die fuer Mo/Si-Multischichten genutzte Roentgenreflektometrie uebernommen. Aufgrund des Wechsels von Mo/Si auf La/B{sub 4}C musste materialbedingt die Steuerung des Verdampfungsprozesses weiterentwickelt und optimiert werden. Fuer die Herstellung aperiodischer La/B{sub 4}C-Multischichtsysteme wurde zusaetzlich ein In-situ Ellipsometer in Betrieb genommen. Des Weiteren soll eine Senkung der Grenzflaechenrauigkeiten und damit einhergehende Erhoehung der Reflektivitaeten von La/B{sub 4}C-Multischichten durch das Polieren mit beschleunigten Ionen der

  19. Regional power supply in 1998-1999. Progress report of the association of regional utilities - Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE e.V.; Regionale Energieversorgung 1998-1999. Taetigkeitsbericht der Arbeitsgemeinschaft regionaler Energieversorgungs-Unternehmen - ARE - e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-04-01

    The ARE progress report discusses the following issues: Economic development and its effects on power supply; Deregulation of the electricity and gas market; Competition between regional utilities; Energy policy of the new German government; European regulations; Legislation on energy supply; Energy supply and cartel law; Regional supply in the East German states. [German] Der Taetigkeitsbericht der ARE befasst sich mit folgenden Themen: Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und ihre Auswirkung auf die Energiewirtschaft, Oeffnung des Monopoles fuer Strom und Gas, Wettbewerb der regionalen Energieversorger, Energiepolitik der neuen Bundesregierung, Europaeische Richtlininen, energiewirtschaftsrecht, Versorgungswirtschaft und Kartellrecht und der Regionalversorgung in den neuen Bundeslaendern.

  20. Comparison of the reliability of subjective evaluation and quantitative measurements of MR signal intensity in inflammations of the intratemporal facial nerve; Vergleich der Reliabilitaet von subjektiver Beurteilung und quantitativer Messung der MR-Signalintensitaet bei Entzuendungen des intratemporalen N. facialis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kress, B. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Neuroradiologie (Germany); Abt. Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Griesbeck, F. [Abt. Neurologie/Psychiatrie, Bundeswehrkrankenhaus Ulm (Germany); Stippich, C.; Sartor, K. [Abt. Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Baehren, W. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Neuroradiologie (Germany)

    2003-01-01

    Purpose: To compare in a single-blind study the reliability of quantitative measurements and subjective evaluations of contrast enhancement of the facial nerve in patients with idiopathic facial paralysis. Materials and Methods: Magnetic resonance images with a 0.7 mm slice thickness (surface coil) were obtained in patients with idiopathic facial paralysis before and after administration of Gd-DTPA, 0.1 mmol/kg. The five intratemporal segments of the facial nerve were quantitatively measured and subjectively assessed by five radiologists as to the degree of enhancement. The results were compared as to the reliability of both methods. Results: Using the quantitative measuring method, 175 measurements were calculated from a total of 350 regions of interest. At all 35 measured sites, the five quantitative measurements produced identical results. In contrast, the subjective assessment of the five radiologists arrived at a majority consensus in only 16 sites. A complete agreement was not reached for any measured site. Conclusion: The measured quantitative increase in signal intensity after administration of contrast medium is more reliable than subjective assessment. The quantitative method enables reproducible signal intensity measurements even for different window settings and can be easily and swiftly performed at the workstation. (orig.) [German] Untersuchungsziel: In einer einfach geblindeten Untersuchung sollte geprueft werden, wie hoch die Reliabilitaet der quantitativen Messung des Kontrastmittelanstieges im N. facialis bei idiopathischer Fazialisparese im Vergleich zur subjektiven Einschaetzung ist. Methodik: Bei 7 Patienten mit idiopathischer Fazialisparese wurde eine MRT in Duennschichttechnik (0,7 mm, nativ und nach Gabe von 0,1 mmol GdDTPA/kg) unter Verwendung einer Oberflaechenspule durchgefuehrt. 5 intratemporale Abschnitte des N. facialis wurden sowohl quantitativ als auch subjektiv durch 5 Radiologen beurteilt, und die Methoden wurden im Hinblick auf

  1. Neuropsychologische Aspekte der Diagnostik von Kindern mit umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten

    OpenAIRE

    Blender, Anja

    2004-01-01

    Die vorliegende Studie liefert empirische Evidenz für die Annahme von umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten als Manifestation einer auffälligen neuropsychologischen Entwicklung. Von allen untersuchten neuropsychologischen Funktionen erwies sich die phonologische Verarbeitung, insbesondere die phonologische Bewusstheit, als die am höchsten diskriminative Variable für umschriebene Lernstörungen im Lesen und/ oder Rechtschreiben sowie in der kombinierten Form mit Rechenstö...

  2. Scintigraphic evaluation of gastric emptying and motility; Nuklearmedizinische Diagnostik der Magenmotilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, R. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2003-06-01

    The stomach consists of two functionally distinct parts. The fundus and upper corpus mainly serve as a reservoir and exert primarily a tonic activity, which presses ingesta towards the antrum and duodenum. The phasic contractility of the lower corpus and antrum cause mechanical breakdown and mixing of the food particels. A complex regulation of these mechanisms provides a regular gastric emptying. Various disorders such as diabetes mellitus, mixed connective tissue diseases, gastritis, tumors, dyspeptic disorders but also drugs and gastric surgery may influence or impair gastric function and may cause typical symptoms such as upper abdominal discomfort, bloating, nausea and vomiting. However, the interpretation of gastrointestinal symptoms often is difficult. Radionuclide studies of gastric emptying and motility are the most physiologic tools available for studying gastric motor function. Gastric scintigraphy is non-invasive, uses physiologic meal and is quantitative. Emptying curves generated from the gastric ROI offer information whether a disorder is accompanied by a regular, fast or slow gastric emptying. Data on gastric contractions (amplitude and frequency) provide additional information to results obtained by conventional emptying studies. Depending on the underlying disorder, gastric emptying and peristalsis showed both corresponding and discrepant findings. Therefore, both parameters should be routinely assessed to further improve characterisation of gastric dysfunction by scintigraphy. (orig.) [German] Proximaler und distaler Magen haben funktionell unterschiedliche Aufgaben. Waehrend der proximale Magen die Nahrung voruebergehend speichert und ueber die Generierung eines gastroduodenalen Druckgefaelles eine fraktionierte Entleerung in den Duenndarm bewirkt, dient die Peristaltik des distalen Magens der Durchmischung und Zerkleinerung des Speisebreis. Eine komplexe hormonelle, humorale und nervale Regulation dieser ineinandergreifenden Funktionen

  3. Functional brain imaging - baric and clinical questions; Funktionelle Bildgebung in der Psychiatrie - Fragestellungen der Klinik und der Forschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mager, T. [Psychiatrische Klinik und Poliklinik, Klinikum Innenstadt, Muenchen Univ. (Germany); Moeller, H.J. [Psychiatrische Klinik und Poliklinik, Klinikum Innenstadt, Muenchen Univ. (Germany)

    1997-06-01

    The advancing biological knowledge of disease processes plays a central part in the progress of modern psychiatry. An essential contribution comes from the functional and structural brain imaging techniques (CT, MRI, SPECT, PET). Their application is important for biological oriented research in psychiatry and there is also a growing relevance in clinical aspects. This development is taken into account by recent diagnostic classification systems in psychiatry. The capabilities and limitations of functional brain imaging in the context of research and clinic will be presented and discussed by examples and own investigations. (orig.) [Deutsch] Der Fortschritt in der Psychiatrie der letzten Jahre ist eng verknuepft mit neuen biologischen Erkenntnissen ueber Krankheitsprozesse. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistet die moderne funktionelle und strukturelle Bildgebung, deren Anwendung ein wichtiger Bestandteil biologischer Forschung ist und zunehmend auch an klinischer Bedeutung gewinnt. In den neuen Klassifikationssystemen der Psychiatrie wird diese Entwicklung beruecksichtigt. Moeglichkeiten und Grenzen funktioneller Bildgebung fuer die Psychiatrie werden mit Blick auf die Klinik und wissenschaftliche Fragestellungen im folgenden anhand von Beispielen und eigenen Untersuchungen skizziert und diskutiert. (orig.)

  4. Functional magnetic resonance imaging for evaluation of radiation-induced renal damage; Funktionelle MRT der Niere zur Erfassung strahleninduzierter Nierenschaedigungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haneder, S.; Schoenberg, S.O.; Michaely, H.J. [Universitaetsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Mannheim (Germany); Boda-Heggemann, J. [Universitaetsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Mannheim (Germany)

    2012-03-15

    The diagnosis of radiation-induced (especially chronic) renal alterations/damage is difficult and currently relies primarily on clinical evaluation. The importance of renal diagnostic evaluation will increase continuously due to the increasing number of long-term survivors after radiotherapy. This article evaluates the potentia diagnostic contribution of magnetic resonance (MR) imaging with a focus on functional MRI. The following functional MRI approaches are briefly presented and evaluated: blood oxygenation level-dependent imaging (BOLD), diffusion-weighted imaging (DWI) or diffusion tensor imaging (DTI), MR perfusion measurements and {sup 23}Na imaging. In summary, only DWI and contrast-enhanced MR perfusion currently seem to be suitable approaches for a broader, clinical implementation. However, up to now valid data from larger patient studies are lacking for both techniques in regard to radiation-induced renal alterations. The BOLD and {sup 23}Na imaging procedures have a huge potential but are currently neither sufficiently evaluated with regard to radiation-induced renal alterations nor technically simple and reliable for implementation into the clinical routine. (orig.) [German] Die Diagnostik strahleninduzierter, insbesondere chronischer Schaedigungen der Niere ist nach wie vor schwierig und beruht primaer auf der klinischen Beurteilung. Durch die zunehmende Anzahl von Langzeitueberlebenden nach einer Strahlentherapie wird die Bedeutung dieser Diagnostik jedoch weiter zunehmen. In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, in wieweit hierzu die MRT-Bildgebung und hier besonders die funktionellen Bildgebungsmodalitaeten ihren Beitrag leisten koennen. Die folgenden Verfahren werden kurz vorgestellt und bewertet: die Blood-oxygenation-level-dependent-Bildgebung (BOLD), die diffusionsgewichtete Bildgebung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) bzw. das ''diffusion tensor imaging'' (DTI), die MR-Perfusionsmessungen, und

  5. Die Entwicklung des Eigentums- und Gesellschaftsrechts in Estland / Ilmar Selge

    Index Scriptorium Estoniae

    Selge, Ilmar, 1954-

    1992-01-01

    Õigusaktide tõlked: ROW nr. 6, lk. 181-190 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über die Anwendung des Gesetzes über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Bodenreformgesetz der Republik Estland ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über das Inkrafttreten des Bodenreformgesetz der Republik Estland. ROW nr. 10, lk. 307-310 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über ausländische Investitionen ; Unternehmenseinkommensteuergesetz (Auszug)

  6. Die Relevanz des Gruppendiskussionsverfahrens und der dokumentarischen Methode für die medienpädagogische Professionsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Welling

    2008-02-01

    Full Text Available Ausgehend von der Notwendigkeit einer qualitativ-empirisch fundierten medienpädagogischen Professionsforschung erörtert der Beitrag, wie das Gruppendiskussionsverfahren für diesen Zweck nutzbar gemacht werden kann. Anhand der exemplarischen Rekonstruktion medienpädagogischer Orientierungsmuster von in der offenen Jugendarbeit tätigen Pädagogen/-innen mit Hilfe der dokumentarischen Methode wird die praktische Anwendung des Verfahrens demonstriert und kritisch reflektiert. Dabei wird u. a. deutlich, dass das Gruppendiskussionsverfahren gut geeignet ist, zur Schliessung existierender Lücken der medienpädagogischen Professionsforschung beizutragen und gleichzeitig einen vielversprechenden Ansatz zur Entwicklung einer regelmässig eingeforderten reflexiven Professionalisierung zu leisten vermag.

  7. „Man kommt seiner eigenen Religion näher, man lernt die anderen zu verstehen und zu tolerieren.“. Interreligiöses Begegnungslernen in der ReligionslehrerInnen-Ausbildung. Konzept und Evaluation eines Projekts der KPH Wien/Krems und der IRPA.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amani Abuzahra

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: Interfaith encounters between students of the University College of Teacher Education of Christian Churches (KPH Wien/Krems and Muslim Teachers Training College (IRPA/MTTC have proved to be fruitful opportunities for interfaith learning in the course of the academic education of teachers of religion. An evaluation project in cooperation between KPH Wien/Krems and IRPA (MTTC on the basis of qualitative und quantitative methods has researched on the acquisition of interreligious competences in consequence of such encounters. The results prove the participants’ learning experiences about the religion of the Other and about the own religion and shows an increasing interest in Islam or Christian faith. The Students have learnt to see the beliefs of the others from the perspective of the others. Therefore it was possible for the students to reduce their own prejudices.DEUTSCH: Interreligiöse Begegnungen im Rahmen der ReligionslehrerInnen-Ausbildung zwischen christlichen Studierenden der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH und muslimischen Studierenden des Privaten Studiengangs für das Lehramt für Islamische Religion an Pflichtschulen (IRPA bewähren sich als eine geeignete Form interreligiösen Lernens. Ein Forschungsprojekt in Kooperation der beiden Einrichtungen hat quantitativ und qualitativ untersucht, inwieweit durch die Begegnungen interreligiöse Kompetenzen erworben wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass dabei deutliche Lernerfahrungen sowohl bezüglich der Religion der Anderen als auch der eigenen Religion gemacht wurden. Das Interesse am Islam bzw. am Christentum ist bei den Studierenden deutlich gestiegen, ein Perspektivenwechsel ist ihnen gelungen, indem sie sich auf die Sichtweisen der jeweils andersreligiösen Studierenden verstehend eingelassen haben. Dadurch konnten Vorurteile abgebaut werden.

  8. Technical and economic aspects of fuel cell applications in space HVAC systems; Technische und wirtschaftliche Aspekte zum Einsatz von Brennstoffzellen in der Gebaeudeversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handke, J; Handschin, E

    1999-12-31

    There are two different types of fuel cells for small-scale applications, li.e. polymer electrolyte membrane fuel cells (PEMFC) and high-termperature fuel cells with ceramic solid electrolytes (SOFC). Both types of fuel cells have different advantages and shortcomings. One of the main problems, however, is the fact that research is still going on and that commercial fuel cell systems for space HVAC applications are still not available. (orig.) [Deutsch] Nach dem heutigen Stand werden zwei unterschiedliche Brennstoffzellen-Typen zum Einsatz in Kleinanlagen entwickelt. Neben der zu Klasse der Niedertemperatur-Brennstoffzellen gehoerenden Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzelle (PEMFC) ist dies die Hochtemperatur-Brennstoffzelle auf der Basis eines keramischen Festelektrolyten (SOFC). Beide Brennstoffzellen-Typen haben unterschiedliche Vor- und Nachteile fuer den Einsatz zur Gebaeudeversorgung. Eines der Hauptprobleme, das allerdings beide Zellentypen gemeinsam haben, besteht in der noch nicht abgeschlossenen Entwicklung und - daraus resultierend - der fehlenden kommerziellen Verfuegbarkeit im Bereich der Gebaeudeversorgung. (orig./MM)

  9. Pre- and post-operative evaluation of ventricular function, muscle mass and valve morphology by MR tomography in Ebstein's anomaly; Prae- und postoperative Beurteilung der ventrikulaeren Funktion, Muskelmasse und Klappenmorphologie bei der Ebstein-Anomalie mit der Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gutberlet, M.; Oellinger, H.; Amthauer, H.; Hoffmann, T.; Felix, R. [Charite-Campus Virchow, Berlin (Germany). Klinik fuer Strahlenheilkunde; Ewert, P.; Nagdyman, N.; Lange, P. [Deutsches Herzzentrum Berlin (Germany). Abt. fuer Angeborene Herzfehler/Kinderkardiologie; Hetzer, R. [Deutsches Herzzentrum Berlin (Germany). Abt. fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie

    2000-05-01

    Purpose: To evaluate the value of MRT with spin echo (SE) and CINE gradient echo (GE) sequences for the pre- and postoperative assessment of patients with Ebstein's anomaly. Methods: Twelve patients within the ages of four to 49 years (mean 22{+-}12 years) were examined pre- (n=5) or postoperatively (n=7) after tricuspid valve reconstruction with a 1.5 T scanner. For the anatomical assessment, an ECG-gated transverse SE-sequence, for the assessment of valve morphology and function as well as for volumetry a CINE GE-sequence with retrospective gating was used. With the use of the multislice-multiphase technique, after summing up the manually outlined epi- and endocardial areas, endsystolic (ESV) and enddiastolic volumes (EDV), ejection fraction (EF), stroke volume (SV), and muscle mass (MM) were calculated for both ventricles. Results: The differentiation of the displaced parts of the tricuspid valve (TV) was insufficient with static SE, but was possible in all patients with CINE-MRT. Like in Doppler echocardiography, a qualitative assessment of tricuspid insufficiency was possible in CINE-MRT, the mean incompetence grade preoperative was 1.8 ({+-}0.8), postoperative 0.7 ({+-}0.5). The mean RV-EF in the preoperative group was 41.8% ({+-}6.4), in the postoperative group 47.9% ({+-}10.6), the mean LV-EF preoperative 47.4% ({+-}8.5%), postoperative 63,0% ({+-}9.4). Conclusion: CINE-MRT should rather be used than SE for the assessment of valve morphology. EF, muscle mass and tricuspid incompetence can also be calculated pre- and postoperative with CINE-MRT. (orig.) [German] Zielsetzung: Zu ermitteln, welchen Beitrag die MRT mit der Spin-Echo-(SE) bzw. CINE-Gradienten-Echo-Sequenz (GE) zur prae- und postoperativen Beurteilung bei Patienten mit Ebstein-Anomalie leisten kann. Material und Methode: Es wurden 12 Patienten im Alter zwischen 4 und 49 Jahren (im Mittel 22{+-}12 Jahre) prae- (n=5) oder postoperativ (n=7) nach einer Trikuspidalklappenkonstruktion an einem 1

  10. Hydrogen in motor car engineering. Production, storage, uses; Wasserstoff in der Fahrzeugtechnik. Erzeugung, Speicherung, Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichlseder, H.; Klell, M.

    2008-07-01

    The book presents a general outline of the various aspects of properties, production, storage and application of hydrogen at university level. The focus is on the thermodynamic aspects of hydrogen storage andon its applications in transportation and power supply. In particular, car engines and fuel cells are gone into, and the state of the art is outlined with reference to research projects of TU Graz university and HyCentA. Apart from the technical aspects, also the history and possible future trends are presented. [German] Dieses Buch bietet einen allgemeinen Ueberblick ueber die verschiedenen Aspekte von Eigenschaften, Erzeugung, Speicherung und Anwendung von Wasserstoff auf Hochschulniveau. Schwerpunkte liegen auf der Thermodynamik der Speicherung von Wasserstoff sowie auf der Anwendung in der Verkehrstechnik und in der Energietechnik. Speziell wird die Anwendung in der Verbrennungskraftmaschine und in der Brennstoffzelle behandelt, wobei mit Bezug auf Forschungsvorhaben an der TU Graz und dem HyCentA der aktuelle Stand der Technik fundiert dargestellt wird. Neben einer technischen Vertiefung werden auch die geschichtliche und die moegliche kuenftige Entwicklung angesprochen.

  11. Strukturell-organisatorische Entwicklung und Etablierung eines interdisziplinären Trainingszentrums für klinisch-praktische Fertigkeiten [Structural and organizational development and establishment of an interdisciplinary Skills Lab

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dott, Wolfgang

    2010-02-01

    rztliche Handeln essentiell sind. Im Juli 2005 begann der Aufbau eines interdisziplinären Trainingszentrums an der medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, genannt „AIXTRA“ (Aachener interdisziplinäres Trainingszentrum für medizinische Ausbildung. Sach- und Personalmittel zur strukturellen und methodischen Etablierung des sog. Skillslab wurden zunächst aus einem fakultätsinternen Förderprogramm für innovative Lehrkonzepte, im weiteren Verlauf zum überwiegenden Teil aus Studienbeiträgen zur Verfügung gestellt. Methodik: Im Vorfeld wurden die folgenden notwendigen Schritte eines Projektmanagements erarbeitet: Entwicklung eines methodischen Rahmenkonzeptes, Definition der inhaltlichen Ausrichtung und Auswahl der Fertigkeiten, Schaffung infrastruktureller Voraussetzungen (Räume, Unterrichtsmaterial, Personal, Konzeptionierung von „Pilot-Kursen“, Realisierung repräsentabler „Meilensteine“, Gewinnung weiterer potenter fakultätsinterner Partner für zukünftigen Ausbau, Implementierung Kursangebot in laufende Curricula, Evaluation der Einzel-Kurse und des Gesamtkonzeptes. Ergebnis: Die vorab festgelegten Teilschritte des Projektmanagements erwiesen sich als zielführend bei der Umsetzung des Projektes. Eine „Minimal“-Infrastruktur in Bezug auf räumliche und personelle Ressourcen wurde etabliert, das methodische Konzept umgesetzt. Im Sommersemester 2008 besuchten insgesamt 709 Teilnehmer in 133 fakultativen Kursen und ca. 900 Studierende in curricularen Veranstaltungen das Skillslab „AIXTRA“. Schlussfolgerung: Nach drei Jahren wird im interdisziplinären Trainingszentrum eine breite Palette von Kursen angeboten, in denen Studierende praktische Fertigkeiten erlernen, trainieren und optimieren können. Die bisher gewonnenen Erfahrungen in der Konzeptionierung und Organisation des Kursprogramms sind essentielle Grundlage für den weiteren strukturellen und methodisch-didaktischen Ausbau des Skillslab.

  12. Development of an experimentally supported evaluation method for optimization and characterization of strain transfer of surface-applied Fibre Bragg Gratings (FBG); Entwicklung eines experimentell gestuetzten Bewertungsverfahrens zur Optimierung und Charakterisierung der Dehnungsuebertragung oberflaechenapplizierter Faser-Bragg-Gitter-Sensoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, Vivien Gisela

    2010-05-01

    Fibre Bragg Gratings (FBG) as strain sensors are implemented in those areas, where conventional electrical strain gauges reach their limits (for example in areas of high voltage, strong electro-magnetic fields, medical technology, safety relevant and radiation-exposed areas). Subject of this work is the surface application and the qualification of these sensors as strain sensors on different materials. A certified and proven method of application for surface mounted sensors is not known yet. The determination of the strain transfer and the definition of a strain transfer factor out of the relation between the Bragg wavelength change and the strain of the specimen have not yet been validated experimentally with an independent validation method. The development of an experimental methodology using a physically independent optical reference method for the determination of the strain transfer between the specimen and the FBG strain sensor is the main focus of this work. The influencing parameters on the strain distribution have been quantified experimentally and the change in Bragg wavelength has been investigated in relation to the strain measured by strain gauges. The material properties of the adhesives have been partly investigated. On the basis of these experiments a testing facility for surface applied FBG strain sensors has been developed. The functionality of the experimental methodology for the determination of the strain factor has been shown. The characterisation of the testing facility and the validity of FBG strain sensors through the experimental methodology inhere developed have been started. For the case of the strain determination in wind turbine rotor blades specially adapted FBG patches have been developed and qualified. An integration technique for FBG strain sensors into the rotor blade has been developed as well. As a first step of standardizing this measurement technique a national standard has been developed under the contribution of the author. (orig.)

  13. Development of an evaluation method for fracture mechanical tests on small samples based on a cohesive zone model; Entwicklung einer Auswertemethode fuer bruchmechanische Versuche an kleinen Proben auf der Basis eines Kohaesivzonenmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mahler, Michael

    2016-07-01

    The safety and reliability of nuclear power plants of the fourth generation is an important issue. It is based on a reliable interpretation of the components for which, among other fracture mechanical material properties are required. The existing irradiation in the power plants significantly affects the material properties which therefore need to be determined on irradiated material. Often only small amounts of irradiated material are available for characterization. In that case it is not possible to manufacture sufficiently large specimens, which are necessary for fracture mechanical testing in agreement with the standard. Small specimens must be used. From this follows the idea of this study, in which the fracture toughness can be predicted with the developed method based on tests of small specimens. For this purpose, the fracture process including the crack growth is described with a continuum mechanical approach using the finite element method and the cohesive zone model. The experiments on small specimens are used for parameter identification of the cohesive zone model. The two parameters of the cohesive zone model are determined by tensile tests on notched specimens (cohesive stress) and by parameter fitting to the fracture behavior of smalls specimens (cohesive energy). To account the different triaxialities of the specimens, the cohesive stress is used depending on the triaxiality. After parameter identification a large specimen can be simulated with the cohesive zone parameters derived from small specimens. The predicted fracture toughness of this big specimen fulfills the size requirements in the standard (ASTM E1820 or ASTM E399) in contrast to the small specimen. This method can be used for ductile and brittle material behavior and was validated in this work. In summary, this method offers the possibility to determine the fracture toughness indirectly based on small specimen testing. Main advantage is the low required specimen volume. Thereby massively costs can be saved, especially in the irradiated state.

  14. Development and validation of mathematical methods for the evaluation of spectroscopic data of uranyl (VI) hxdrolysis; Entwicklung und Validierung mathematischer Methoden zur Auswertung spektroskopischer Daten der Uranyl(VI)-Hydrolyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drobot, Bjoern

    2016-08-18

    The availability of metals in the biosphere is determined by the chemical state. Spectroscopic methods are appropriate for the analysis of speciation - the problem is the data processing. In the frame of the thesis the use of the software PARAFAC was used to analyze the excitation spectra of uranyl (VI) hydrolysis. It was shown that modern mathematical tools are essential for the data processing. The range of applicability covers deprotonation processes up to complex biochemical processes.

  15. Scaling under REACH. Development of a guideline for the evaluation of the safe recommendations for use of chemicals by scaling; Scaling unter REACH. Entwicklung einer Handlungsanleitung zur Bestimmung der sicheren Verwendungsbedingungen von Chemikalien durch Scaling

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bunke, Dirk; Gross, Rita; Vogel, Steffen [Oeko-Institut e.V. - Institut fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany)

    2011-11-15

    Scaling in the context of REACH means: use of simple mathematics to check, whether chemi-cals are used in a safe way. Even in case if certain conditions of use deviate from the exposure scenario. In specific cases, scaling offers downstream users the opportunity to demonstrate coverage by an exposure scenario for their individual conditions of use. In this report we describe the duty of downstream users to check their conditions of use. We give a definition of scaling related to REACH. We describe objectives and results of scaling. We characterise available scaling tools in a structured way. We describe options for further development and harmonisation of scaling tools. Under use of the experience with existing tools, we develop a guidance document on scaling. Three examples in this guidance make clear how scaling works. In five steps. The guidance is addressed to persons using substances in industrial or professional applications - downstream users according to REACH. In addition, the guidance supports producers of substances and formulators who want to develop scaling tools for their customers. The report includes a calculation table for scaling related to the environment (REACH Scale Environment). In addition, it includes a template to generate product-specific scaling tools. This report focuses on scaling related to environmental exposure assessment. Scaling is possible related to workers and consumer exposure, too. References for this are given in chapter 7. (orig.)

  16. Amin-substituierte Spiroacetale von Grundmanns Keton als neuartige Inhibitoren der humanen ∆8,7-Sterolisomerase

    OpenAIRE

    Krojer, Melanie

    2011-01-01

    Die Cholesterolbiosynthese ist ein wichtiger Ansatzpunkt für die Kontrolle und Manipulation von biochemischen Vorgängen in Wirbeltieren und damit für die Entwicklung therapeutischer Wirkstoffe. Mit der Cholesterolbiosynthese assoziierte Krankheiten sind beispielsweise Hypercholesterinämie, die Alzheimer Erkrankung oder die Creutzfeld-Jakob Krankheit. Im Rahmen dieser Arbeit konnten ausgehend von Grundmanns Keton und alpha-Tetralon verschiedene Amin-substituierte Spiroacetale dargestellt ...

  17. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A; Wiedenmann, M; Maguhn, J [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1998-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  18. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  19. Peer Teaching in der Pädiatrie - Evaluation eines studentischen Tutoriats im Blockpraktikum Kinderheilkunde [Peer Teaching in Paediatrics - Medical Students as Learners and Teachers on a Paediatric Course

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karay, Yassin

    2010-11-01

    by paediatric doctors. Paediatric doctors seem to be more motivated for their own teaching tasks if they are assisted by student peer teachers. More research is needed to investigate the influence of peer teaching on the motivation of paediatric doctors to teach medical students und the academic performance of the student peers.[german] Hintergrund: Peer Teaching wird in der medizinischen Lehre erfolgreich als Unterrichtsinstrument eingesetzt. In der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und der Klinik für Kinderkardiologie der Universität zu Köln wurde in der ersten Hälfte des Sommersemesters 2008 ein Pilotprojekt durchgeführt, bei dem studentische Tutoren geschult wurden, um im Blockpraktikum (BP Kinderheilkunde praktische Unterrichtsinhalte zu vermitteln. Ziel der vorliegenden Studie im WS 08/09 war es zu prüfen, ob das neue tutoren-gestützte Konzept im Vergleich zu einem konventionellen BP zu einer höheren Zufriedenheit bei den Studierenden und zu einer besseren Selbsteinschätzung der von ihnen erlernten praktischen Fertigkeiten führt.Methodik: In einem einwöchigen Training wurden Studierende, die das BP Kinderheilkunde erfolgreich absolviert hatten, durch Assistenz- und Oberärzte der Kinderklinik zu Tutoren ausgebildet. Inhalt des Trainings waren pädiatrische Untersuchungstechniken, Kurzseminare über Didaktik und der Umgang mit Kindern, Eltern, Ärzten und Pflegepersonal. Untersucht wurden 109 Studierende im WS 2008/9, die das neu konzipierte BP mit studentischen Tutoren absolvierten. Als Kontrollgruppe dienten 45 Studierende, des Sommersemesters 2008, die ein ärztlich geleitetes BP auf den Stationen der Kinderklinik absolviert hatten. Anschließend wurden mittels eines Evaluations- Fragebogens die Zufriedenheit der Studierenden mit der Lehrveranstaltung bewertet und die Selbsteinschätzung der von ihnen erlernten praktischen Fertigkeiten dokumentiert. Ergebnisse: Der Praxisbezug des BP, die gewonnene Sicherheit im Umgang mit Kindern, und

  20. Mehr Mathematik Wagen in der Medizin

    Science.gov (United States)

    Deuflhard, Peter; Dössel, Olaf; Louis, Alfred K.; Zachow, Stefan

    In diesem Artikel wird an drei Erfolgsmodellen dargestellt, wie das Zusammenwirken von Mathematik und Medizin eine Entwicklung hin zu patientenspezifischen Modellen auf Basis moderner medizinischer Bildgebung angestoßen hat, die in naher Zukunft dynamisch weiter Raum greifen wird. Dabei existiert ein Gleichklang der Interessen von Medizin und Mathematik: Beide Disziplinen wollen die Resultate schnell und zuverlässig. Für die Klinik heißt dies, dass notwendige Rechnungen in möglichst kurzer Zeit, und zwar auf dem PC, ablaufen müssen und dass die Resultate so genau und belastbar sein müssen, dass medizinische Entscheidungen darauf aufbauen können. Für die Mathematik folgt daraus, dass höchste Anforderungen an die Effizienz der verwendeten Algorithmen und die darauf aufbauende Software in Numerik und Visualisierung zu stellen sind. Allerdings ist es noch ein weiter Weg, bis anatomische und medizinisch brauchbare funktionelle Modelle auch nur für die wichtigsten Körperteile und die häufigsten Krankheitsfälle verfügbar sein werden. Führende Universitätskliniken könnten, als Zentren einer interdisziplinären Kooperation von Medizinern, Ingenieuren und Mathematikern, eine Vorreiterrolle dabei übernehmen, mehr Mathematik in der Medizin zu wagen. Dies wäre zweifellos ein wichtiger Schritt in Richtung auf eine individuelle quantitative Medizin, bei dem Deutschland die besten Voraussetzungen hätte, die Rolle des "Schrittmachers“ zu übernehmen.

  1. Psychological interventions for energy saving. Development and evaluation of an electricity consumption reduction campaign in an urban development of energy-saving buildings; Energiesparen foerdern durch psychologische Intervention. Entwicklung und Evaluation einer Stromsparkampagne in einer Energiesparhaussiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mack, B.

    2007-07-01

    The study analyzes models of action of social psychology - in particular also an approach to institutionalize routine behaviour patterns - in order to identify the influencing factors that are described and the strategies for energy saving which are promoted. It also presents a comprehensive outline of current intervention studies and identifies effective strategy combinations which may serve as a basis for effective energy conservation campaigns. Against this background, an intervention measure for a neighbourhood context is developed and evaluated which is to promote energy-saving patterns of energy use in private households. The long-term effects suggest that it is a promising strategy to use a combination of information, commitment, goal identification, and individual and comparative feedback and to make use of group processes in a social context for developing energy-saving (routine) behaviour patterns. (orig.)

  2. Integrated pressure sensor systems in the cylinder-head gasket; Integrierte Drucksensorik in der Zylinderkopfdichtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diez, A.; Maier, U. [ElringKlinger AG (Germany); Eifler, G. [ElringKlinger Motortechnik GmbH (Germany); Schnepf, M. [Kistler Instrumente AG, Winterthur (Switzerland)

    2004-01-01

    The optimisation of engine management plays a major role in the development of modern engines. A significant contribution to this optimisation will be made by a cylinder-head gasket with integrated pressure sensors of the quality required to measure in-cylinder pressure, which ElringKlinger AG together with Kistler Instrumente AG are currently working on. The goal is to provide the automotive industry with a system that makes it possible to optimally control combustion in each individual cylinder. (orig.) [German] Die Optimierung des Motormanagements spielt bei der Entwicklung moderner Motoren eine zentrale Rolle. Eine Zylinderkopfdichtung mit integrierten Druckaufnehmern in Indizierqualitaet, an der die Elring-Klinger AG und die Kistler Instrumente AG derzeit gemeinsam arbeiten, soll hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten. Ziel ist es, der Automobilindustrie ein System zur Verfuegung zu stellen, das eine optimierte und zylinderindividuelle Steuerung der Verbrennung ermoeglicht. (orig.)

  3. Status and outlook of heat supply in the Czech Republic with the city Brno as example; Stand und Aussichten der Fernwaermeversorgung in der Tschechischen Republik am Beispiel der Stadt Bruenn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kohout, V.; Ochrana, L.

    1997-01-01

    At present much emphasis is placed on adapting the existing plants to modern environmental requirements. The last coalfired heat plant of the Brno district heating system, the heat plant `Cerveny mlyn` (`red mill`), will be replaced by a combined cycle gas turbine that will come into operation before the end of 1998. Another example of the technical modernization programme are the environmental protective measures at the Brno waste incineration plant that was connected to the city`s district heating system in 1992. These technical measures and the integration of the various heat and CHP plants into the overall district heating system have already resulted in a marked reduction of environmentally harmful emissions and thus made an important contribution towards improving the city`s quality of life. (orig.) [Deutsch] Die Autoren berichten ueber die bisherige Entwicklung und den Stand der Waermeversorgung in der Tschechischen Republik unter besonderer Beruecksichtigung der Fernwaerme. Die vielerorts eingeleitete Erneuerung und Modernisierung der Fernwaermeanlagen wird am Beispiel der Stadt Bruenn dargestellt. Die Anpassung der Waermeproduktionsanlagen an die Erfordernisse des Umweltschutzes entsprechend dem Stand der Technik macht betraechtliche Investitionen noetig, wobei in Bruenn der Ersatz alter Kohlekessel durch Gaskessel und Gas-Kombianlagen im Vordergrund steht. (orig.)

  4. Pollutant monitoring in the Elbe river with the aid of the zebra mussel. A classification system - 1990-1997; Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Dreikantmuschel. Ein Klassifizierungssystem - 1990-1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten - HUuG, Tangstedt (Germany); Gaumert, T. [comps.] [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    1998-04-01

    The pollutant burden of the Elbe river can now be assessed more accurately with the aid of a new classification system based on pollutant accumulation in the soft tissue of the zebra mussel (Dreissena polymorpha), which provided the basis for a 7-stage pollution scale for individual substances. This closes a gap in pollution analysis of the Elbe river and makes statements on pollutant levels more efficient. [Deutsch] Die Schadstoffbelastung der Elbe kann mit Hilfe eines neuen und hier erstmalig vorgestellten Klassifizierungssystems besser als bisher bewertet werden. Die Auswertung angereicherter Schadstoffgehalte im Weichkoerper der in den Elbe-Messstationen gehaelterten Dreikantmuschel Dreissena polymorpha fuehrte zur Entwicklung einer siebenstufigen Belastungs-Skala fuer einzelne Substanzen. Mit diesem Verfahren kann somit ein offener Bereich bei der Bewertung der Schadstoffbelastung der Elbe geschlossen und die Gewaesserueberwachung mit einer hoeheren Aussagekraft betrieben werden. (orig.)

  5. 2D halide perovskite-based van der Waals heterostructures: contact evaluation and performance modulation

    Science.gov (United States)

    Guo, Yaguang; Saidi, Wissam A.; Wang, Qian

    2017-09-01

    Halide perovskites and van der Waals (vdW) heterostructures are both of current interest owing to their novel properties and potential applications in nano-devices. Here, we show the great potential of 2D halide perovskite sheets (C4H9NH3)2PbX4 (X  =  Cl, Br and I) that were synthesized recently (Dou et al 2015 Science 349 1518-21) as the channel materials contacting with graphene and other 2D metallic sheets to form van der Waals heterostructures for field effect transistor (FET). Based on state-of-the-art theoretical simulations, we show that the intrinsic properties of the 2D halide perovskites are preserved in the heterojunction, which is different from the conventional contact with metal surfaces. The 2D halide perovskites form a p-type Schottky barrier (Φh) contact with graphene, where tunneling barrier exists, and a negative band bending occurs at the lateral interface. We demonstrate that the Schottky barrier can be turned from p-type to n-type by doping graphene with nitrogen atoms, and a low-Φh or an Ohmic contact can be realized by doping graphene with boron atoms or replacing graphene with other high-work-function 2D metallic sheets such as ZT-MoS2, ZT-MoSe2 and H-NbS2. This study not only predicts a 2D halide perovskite-based FETs, but also enhances the understanding of tuning Schottky barrier height in device applications.

  6. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K; Tuempling, W von [eds.

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  7. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  8. Development of a regional concept for energy management for the region of Karlsruhe. Final report; Entwicklung eines regionalen Energiemanagement-Konzeptes und Anwendung auf die TechnologieRegion Karlsruhe. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rentz, O.; Fichtner, W.; Frank, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion; Wolf, M.A.; Rejman, M.; Eyerer, P. [Fraunhofer-Institut fuer Chemische Technologie (ICT) (Germany); Reimert, R.; Schulz, A.; Buren, V. v. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle; Schaefers, B.; Bernart, Y. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Institut fuer Soziologie (IfSoz) (Germany)

    2002-09-01

    Major objectives of this project are: to prepare a cross-disciplinary analysis of all characteristic aspects of the energy supply and demand patterns of a group of selected energy-intensive companies in the Karlsruhe and Rhine harbour area (5 industrial power consumers, 1 utility), to identify practical approaches for optimization and integration of energy and material flows, (networking), and to develop optimised investment and energy supply options within the framework of given conditions. The basis of the optimal solution and energy network presented and explained in detail is a new combined-cycle power plant running as a gas-fired CHP plant, substituting about 50% of the systems formerly used. (orig./CB) [German] Fragestellungen der Effizienzsteigerung und der Verwertung von Abfaellen und Abwaerme gewinnen an Relevanz vor dem Hintergrund der begrenzten Aufnahmekapazitaet der Umweltmedien fuer Schadstoffe. Im Rahmen des Projektes wurde am Beispiel der Region Karlsruhe (5 Industrieunternehmen und 1 EVU) die Entwicklung betriebsuebergreifender Energieversorgungssysteme (Netzwerke) interdisziplinaer analysiert und beschrieben. Zielsetzungen des Projekts waren unter anderem: Bestimmung von zukunftsfaehigen Optionen, intelligente Vernetzung von Energiestroemen, wirtschaftliche Optimierung betriebsuebergreifender Energiemanagement-Loesungen. Die optimale vorgestellte Loesung ist charakterisiert durch den Neubau einer zentralen, gasgefeuerten GuD-Anlage, die etwa die Haelfte der bisherigen Anlagen ersetzt und zusammen mit den weiterhin genutzten Anlagen die Energieversorgung der Unternehmen sicherstellt. (orig./CB)

  9. KRISENZUSTÄNDE UND ANWENDUNG VON ZWANGSMASSNAHMEN IN DER PSYCHIATRIE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vesna Šendula Jengić

    2017-01-01

    Full Text Available In der Arbeit wird über die Phänomene der Aggressivität und Gewalt bei Menschen diskutiert, wobei man besonderen Wert auf die Personen mit seelischen Störungen legt. Krisenzustände und Gewaltverhalten gibt es nicht nur in der Psychiatrie. Es kann immer zu einem solchem Zustand und Verhalten kommen und jeder kann unter bestimmten Umständen sowohl Opfer als auch Täter sein. Multikausalität und Komplexität sowie auch individuelle Umstände und situationsbezogene Faktoren, welche zum Gewaltverhalten führen können, haben nur geringen Prognosekraft. Statistische Indikatoren andererseits können falsch positive und falsch negative Ergebnisse verbergen, wobei ein Fehler in der Einschätzung das Risiko zum Erscheinen eines Verhaltens drastisch erhöhen oder zum unrechtfertigten Entziehung der Freiheit führen kann. Zwangsmaβnahmen in der Psychiatrie sind nur ausnahmsweise anzuwenden, und zwar, wenn ein gefährliches Verhalten direkt das Leben und die Gesundheit einer Person oder einer Umgebung gefährdet. Darüber hinaus ist die Dauer von Zwangsmaβnahmen auch beschränkt. Die Gesetzesregulative, insbesondere das Gesetz über den Schutz von Personen mit seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 76/2014 und die Ordnung über die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen gegenüber den Personen mit schwierigen seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 16/2015, dient als zusätzlicher Schutz der Rechte dieser Patientengruppe und schreibt die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen sowie auch die Vorgehensweise. Zusätzliche Richtlinien und Vorgehensstrategien wurden auch von den Gesellschaften für Psychiatrie gegeben. In der Arbeit wird betont, dass bessere Bedingungen, Infrastruktur und Arbeitskräfte sowie auch ständige Entwicklung und Bewertung der Arbeitsqualität in der Psychiatrie erforderlich sind. Abschlieβend werden Standards und ethische Fragen in Betracht gezogen, wie

  10. Arbeit 4.0 in der Benutzungsabteilung einer großen Universitätsbibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Glitsch

    2016-06-01

    Full Text Available Die Digitalisierung der Arbeitswelt erreicht seit den 2010er-Jahren eine neue Dimension. Wie ihre Folgen die Arbeit der Benutzungsabteilung der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen prägen, erläutert der Bericht beispielhaft anhand der Einführung elektronischer Kassen an den Servicetheken und von Druck- und Kopierkonten für Privatnutzerinnen und -nutzer, der Einführung einer Dienstplansoftware, der Lernraumentwicklung der Bereichsbibliothek Medizin und der Entwicklung neuer Services für Promovierende. Since the 2010s, the digitisation of labour has been gaining a new dimension. This report describes how its consequences manifest themselves in the Readers’ Services Department at Göttingen State and University Library. The examples used for illustration are the introduction of electronic cash registers at the library’s service desks, of print and copy accounts for private users and of an employee scheduling software as well as the development of the Medical Library as a learning space and of new services for doctoral candidates.

  11. Medienkompetenz multiplizieren? Entwicklung eines Multiplikator/-innenkonzepts im Lehramtsstudium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Müller

    2017-02-01

    Full Text Available Zur Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der universitären Lehramtsausbildung wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen ein Lehrprojekt initiiert, das an der aktuellen technologischen Ausstattung von deutschen Schulen ansetzt. Als Zugang wurde die Technologie der interaktiven Whitebords gewählt, um gegenwärtige Entwicklungen der Digitalisierung von Unterrichtsräumen zu thematisieren und dabei ausgewählte Aspekte von Medienkompetenz zu fördern. In dem Projekt haben verschiedene Einrichtungen der Universität und der Lehrerbildung kooperiert, um eine Multiplikator/-innenschulung für Studierende zu erarbeiten und zu etablieren. Es wurde eine 28-stündige Qualifizierungsreihe entwickelt, die sich aus modularisierten Workshops zur medientechnischen und -didaktischen Auseinandersetzung mit interaktiven Whiteboards, Elementen der Tutor/-innenausbildung sowie der Erarbeitung eines eigenen Unterrichtsentwurfes zusammensetzt. In dem Artikel werden die entwickelten Module vorgestellt und bewertet, inwieweit sie den von Herzig, Aßmann und Klar (2014 formulierten Zielvorstellungen zur Medienkompetenzförderung für das Lehramtsstudium entsprechen. Im Abgleich mit diesen Zielvorstellungen werden Entwicklungspotentiale des Konzepts identifiziert. Darüber hinaus fliessen Ergebnisse der praktischen Durchführung in Optimierungsvorschläge zur Steigerung der Nachhaltigkeit und Qualität der didaktischen Kompetenzen zum Einsatz von interaktiven Whiteboards in der Lehramtsausbildung – und darüber vermittelt im Schulunterricht – ein.

  12. Konversion des kulturellen Erbes für die Forschung: Volltextbeschaffung und -bereitstellung als Aufgabe der Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Stäcker

    2014-12-01

    Full Text Available Mit der Transformation des gedruckten Buch zum elektronischen Text verändern sich zentrale Rahmenbedingungen der Bibliothek. Die theoretischen Grundlagen des ‚Buches‘ müssen unter dem Gesichtspunkt des Digitalen neu durchdacht und auf ihre praktischen Konsequenzen hin geprüft werden. Vor allem die Transitivität, spezifische Schriftlichkeit und Prozessierbarkeit elektronischer Texte sind Eigenschaften, die Konsequenzen für eine ganze Reihe bibliothekarischer Kernaufgaben haben. Mit Blick auf das kulturelle Erbe, das in Bibliotheken verwahrt wird, stellt sich die Aufgabe, auf diesen Paradigmenwechsel angemessen zu reagieren und Sorge dafür zu tragen, dass das schriftliche und gedruckte Kulturgut auch in einer adäquaten maschinenlesbaren Form zur Verfügung steht. Nach gut 10 Jahren erfolgreicher Imagedigitalisierung muss daher jetzt, nach der Entwicklung entsprechender Techniken der nächste Schritt zur Herstellung, Aufbereitung und Bereitstellung von Volltext getan werden, um neuen, sich aus der digitalen Wende ergebenden Forschungsanforderungen und Forschungsfragen, die sich mit Begriffen wie Stilometrie, Clusteranalyse, Topic Modeling etc. verbinden, zu genügen. Den Bibliotheken wächst vor diesem Hintergrund in der Transformation des schriftlichen Kulturgutes und Bereitstellung von Volltexten eine neue Aufgabe zu. Sie können darin einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer Infrastruktur für eine digital arbeitende Geistes- und Kultwissenschaft bzw. die Digital Humanities leisten. The transformation of the book into an electronic text has led to constitutive changes in the functional frameworks of the library. Basic concepts of the notion of the ‘book’ have to be reconsidered and to be evaluated in view of the practical consequences. Above all, the transitivity of such texts, the specific mode of writing employed, and their ability to be processed are aspects that have considerable impact on several core tasks of the library. In

  13. Der praktische Nutzen des Konsensusstatements "praktische Fertigkeiten im Medizinstudium" – eine Validierungsstudie [The practial use of the consensus statement on practical skills in medical school – a validation study

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blaum, Wolf E.

    2012-08-01

    develop teaching units. The comparison with established curricula also offers possibilities for further development of the consensus statement, and therefore also of the NKLM. [german] Zielsetzung: Die Bedeutung des Erwerbs praktischer Fertigkeiten im Medizinstudium nimmt zu. Mit dem Konsensusstatement „praktische Fertigkeiten“ hat die GMA im Rahmen der Entwicklung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM eine Referenz für deren Vermittlung entwickelt, die 290 Lernziele nach Organsystem, Typ (Kern- oder Wahlziel, Reifezeitpunkt der Studierenden und Lernzieltiefe gliedert. Durch den Abgleich eines umfangreichen und gut evaluierten studentischen Tutorienangebots mit dem Konsensusstatement soll einerseits der praktische Nutzen des Konsensusstatements analysiert und andererseits das Tutorienangebot selbst auf Vollständigkeit hin untersucht werden.Methodik: Vier Bewerter/-innen haben in einem ersten Schritt in zwei Gruppen alle Lernziele des Konsensusstatements durch eines der 48 angebotenen Tutorien unabhängig voneinander klassifiziert. Zwischen den Bewertern/-innen einer Gruppe wurde die Interrater-Reliabilität insgesamt und in Abhängigkeit vom Organsystem berechnet. In einem zweiten Schritt wurde Dissens in der Klassifikation durch Diskussion und Konsensfindung gelöst. Anschließend wurde die Abdeckung der Lernziele in der geforderten Tiefe durch das Tutorienangebot getrennt nach Lernzieltyp und Organsystem analysiert. Gründe für den initialen Dissens wurden protokolliert und thematisch gruppiert. Ergebnisse: Die Klassifikationen der beiden Bewerter/-innen korrelieren signifikant in moderater Stärke, die Stärke der Korrelation variiert in Abhängigkeit vom Organsystem und damit auch der Formulierung der einzelnen Lernziele. Nach Konsentierung ergab sich folgendes Bild: 66% aller Lernziele und 74% der Kernziele wurden durch das Tutorienangebot abdeckt. Der Grad der Abdeckung unterschied sich abhängig von Organsystem und Reifezeitpunkten

  14. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W; Knacker, T; Robertz, M; Schallnass, H J

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  15. Diagnostik der Endometriose: Neue Tests aus peripherem Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hornung D

    2008-01-01

    Full Text Available Endometriose wird auch heute noch zu selten rechtzeitig erkannt. Es vergehen durchschnittlich acht Jahre, bis die korrekte Diagnose gestellt wird. Eine rechtzeitige Diagnosestellung würde jedoch der Patientin einen langen Leidensweg ersparen, die Größe des operativen Eingriffs reduzieren und die Rezidivrate verringern. Die klinische Diagnose liegt in der Verantwortung erfahrener Gynäkologen. Durch eine sorgfältige Anamneseerhebung und eine vollständige gynäkologische bimanuelle rektovaginale Untersuchung einschließlich Ultraschalluntersuchung kann die Diagnose bei vielen Patientinnen vermutet werden. Aufgrund eines komplexen Erscheinungsbildes und mangelnder pathognomonischer Symptome bei manchen Frauen kann die richtige Diagnosestellung dennoch ein schwieriges Unterfangen sein. Daher richten sich neue Forschungsansätze auf die Entwicklung von Bluttests für Endometriose, die die Dauer bis zur korrekten Diagnose für viele betroffene Frauen verkürzen könnten. Die Laparoskopie wird derzeit als Goldstandard in der Diagnose der Endometriose betrachtet. Dieser minimal-invasive Eingriff beherbergt jedoch ein zwar geringes, aber dennoch vorhandenes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko. Unsere Übersichtsarbeit fasst die wichtigsten diagnostischen Bluttests für Endometriose zusammen, die bisher jedoch noch nicht für den Routineeinsatz in der Praxis zur Verfügung stehen.

  16. Fly ash in concrete - new ways. Proceedings; Flugasche im Beton - Neue Wege. Tagungsband der BVK/VGB-Fachtagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Fly ash has been used as a concrete flux for more than 30 years now, with good results. [German] Bahnbrechende Entwicklungen der letzten 10 Jahre bewirkten eine deutliche Steigerung der Leistungsfaehigkeit von Beton - Stichworte: Hochleistungsbeton, selbstverdichtender Beton, dauerhafter Beton. Diese Entwicklungen wurden moeglich durch neuartige Betonzusatzmittel in Verbindung mit einem gezielten Einsatz von Zusatzstoffen in Kombination mit leistungsfaehigen Zementen und qualifizierten Zuschlaegen. Flugasche als Betonzusatzstoff hat ihren eigenen Anteil an dieser Entwicklung. Ueber einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren wurde durch wissenschaftliche Forschung nachgewiesen und durch praktische Erfahrung eindrucksvoll bestaetigt, dass durch gezielten Einsatz von Flugasche leistungsfaehige Betone mit guter Verarbeitbarkeit und verbesserter Dauerhaftigkeit wirtschaftlich hergestellt werden koennen. (orig.)

  17. Materials flow management in the metal industry. Design and techno-economical analysis of industriyl recycling concepts; Stoffstrommanagement in der Metallindustrie. Zur Gestaltung und techno-oekonomischen Bewertung industrieller Recyclingkonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haehre, S.

    2000-07-01

    Materials flow management is an attempt to cope with excessive consumption of resources and with the large-scale release of pollutants, both of which are hazards of our industrialised society. It is necessary to analyse materials and energy flow along interconnected product and process chains to develop suitable concepts, e.g. for innovative environmental protection and recycling measures. A planning instrument is designed for this purpose which is based on a combination of flowsheeting models common in chemical process engineering and material flow networks based on Petri nets. Its application enables computer-assisted design and techno-economic evaluation of industrial recycling concepts, so that decision makers in enterprises and administrations will be given a tool for in-house and external material flow management. In the implementation stage, the flowsheeting system 'Aspen Plus' and the eco-banancing tool 'Umberto' were used, and exemplary problems of material flow management in the steel and zinc industry were investigated. [German] Zur Ueberwindung negativer Umwelteinfluesse der Industriegesellschaft, die inbesondere aus dem Ressourcenverbrauch und der Freisetzung grosser Schadstoffmengen resultieren, werden Massnahmen im Sinne des Stoffstrommanagements gefordert. Die Entwicklung geeigneter Konzepte, etwa zum Einsatz innovativer Umweltschutz- und Recyclingmassnahmen, macht die Analyse von Stoff- und Energiestroemen entlang vernetzter Produkt- und Prozessketten erforderlich. Hierfuer wird ein Planungsinstrument konzipiert, das auf einer Kombination verfahrenstechnischer Flowsheeting-Modelle und Petri-Netz-basierter Stoffstromnetze beruht. Sein Einsatz ermoeglicht computergestuetzt die Gestaltung und techno-oekonomische Bewertung industrieller Recyclingkonzepte, so dass Entscheidungstraeger in Unternehmen und Behoerden ein Hilfsmittel zum betrieblichen und betriebsuebergreifenden Stoffstrommanagement erhalten. Bei der Implementierung

  18. Vehicle based localization system for locomotives on the base of slip depending distance measurment; Fahrzeugautarkes Ortungssystem fuer Lokomotiven auf der Basis schlupfbehafteter Wegmessung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, C.

    2003-07-01

    effizienter zu nutzen und ihre Leistungen zu verbessern. Essentielle Voraussetzung fuer fast jede telematische Anwendung ist eine Fahrzeugortung. Der vermehrte Einsatz der Telematik bewirkt einen steigenden Bedarf an Ortungssystemen. Hohe Investitionen und zunehmender Kostendruck verhindern jedoch haeufig die Installation einer leistungsfaehigen Ortung. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein fahrzeugautarkes Ortungssystem fuer Lokomotiven entwickelt und erprobt. Das System arbeitet auf der Basis einer schlupfbehafteten Wegmessung an den Treibachsen, das den Schlupf in Abhaengigkeit der momentanen Zugkraft und Geschwindigkeit abschaetzt und korrigiert. Die Besonderheit dieses Systems ist, dass es im Wesentlichen mit der auf den Lokomotiven der Deutschen Bahn serienmaessig vorhandenen Infrastruktur auskommt. Das System koennte folglich schnell und kostenguenstig auf allen Fahrzeugen der Deutschen Bahn installiert werden. Das Ortungssystem wurde im Rahmen eines einjaehrigen Pilotbetriebs fuer die Steuerung der computergestuetzten Energiesparenden Fahrweise (ESF) der Deutschen Bahn getestet. Auf diese Weise konnte eine wesentliche Reduzierung des schlupfbedingten Wegmessfehlers im regulaeren Fahrplan-Betrieb experimentell nachgewiesen werden, so dass eine breite Nutzung fuer nicht-sicherheitsrelevante Anwendungen denkbar ist. Die schriftliche Ausarbeitung gibt einen Ueberblick ueber wichtige Begriffe und Aspekte der Ortung und der Kraftschluss-Schlupf-Charakteristik bei Schienenfahrzeugen. Es erfolgt die Beschreibung der Entwicklung und Erprobung des Ortungssystems. Die Auswertung der Messungen und die daraus resultierende Ortungsgenauigkeit des Systems zeigen die Eignung des Systems fuer eine betriebliche Ortung mittlerer Genauigkeit im Schienenverkehr. (orig.)

  19. Aspekte der Osteoporosetherapie und Frakturprävention bei geriatrischen Patienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gosch M

    2010-01-01

    Full Text Available Aktuell beträgt der Anteil der Personen 65 Jahre in Österreich 17 %. Nach Schätzungen der WHO wird sich dieser Anteil bis 2025 verdoppeln. Parallel mit der demographischen Veränderung steigt auch die Inzidenz der Oberschenkelhalsfraktur von zurzeit 16.000/Jahr auf 25.000 im Jahr 2050. Mit einer jährlichen Inzidenz von 19,7/100.000 Einwohner weist Österreich innerhalb der EU eine der höchsten Zahlen auf. Die hüftnahen Frakturen sowie die Wirbelkörperfrakturen treten überwiegend als Folge einer bestehenden Osteoporose auf. Die Qualität der Osteoporosebehandlung stellt die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen präventiven Behandlungsansatz dar. Eine ausreichende Kalzium- und Vitamin-D-Zufuhr hat gerade im höheren Alter große Bedeutung, insbesondere auch im Hinblick auf die Sturzprävention. Für einzelne Bisphosphonate, Teriparatid und Strontiumranelat konnte eine signifikante Reduktion des Frakturrisikos bei geriatrischen Patienten nachgewiesen werden. Aus aktuellen Studien wissen wir, dass wir bei Patienten mit einem hohen Risiko eine „number needed to treat“ (NNT von 1:15 erreichen können. Trotz zahlreicher therapeutischer Möglichkeiten steigt die Inzidenz weiter an. Aus verschiedenen internationalen Studien sind uns mögliche Ursachen für diese Entwicklung bekannt. Neben der ungenügenden Compliance der Patienten ist auch die fehlende Awareness der Ärzte problematisch. Eine weitere Herausforderung in der Behandlung der Osteoporose und deren Folgen stellt beim älteren Patienten das Sturzrisiko dar. Screeninguntersuchungen werden in vielen Leitlinien empfohlen, sind im klinischen Alltag jedoch eher die Ausnahme. Wissenschaftliche Daten für geriatrische Patienten bestätigen die Wirksamkeit einer Therapie auch in dieser Altersgruppe. Bedauerlicherweise fließen die vorliegenden Erkenntnisse kaum in die klinische Praxis ein.

  20. Molecular imaging techniques in magnetic resonance imaging and nuclear imaging; Molekulare Bildgebung in der Magnetresonanztomographie und der Nuklearmedizin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoegemann, D.; Basilion, J.P.; Weissleder, R. [Center for Molecular Imaging Research, Massachusetts General Hospital, Charleston, MA (United States)

    2001-02-01

    The identification of genetic and biochemical changes allows a more conclusive characterization and classification of disease. Up to now this information is mostly obtained through in vitro analysis after resection or biopsy by immunohistopathology and molecular biology. There is a definite need for non-invasive detection and repeated monitoring of such changes in experimental research as well as in clinical trials. Therefore, it is necessary to develop radiological imaging techniques that not only visualize morphologic and physiologic alterations, but track genetic and biochemical processes. This short review reports some of the various ongoing research projects that address this problem and provide some very promising approaches. (orig.) [German] Die Bestimmung genetischer und biochemischer Veraenderungen erlaubt in zunehmendem Masse die eindeutige Charakterisierung und Klassifikation von Erkrankungen. Bisher ist hierzu in der Regel eine gezielte immunohistopathologische oder molekularbiologische In-vitro-Analyse nach Resektion oder Entnahme einer Biopsie erforderlich. In der experimentellen Forschung wie auch in der klinischen Anwendung sind bildgebende Verfahren wuenschenswert, die eine nichtinvasive Detektion und ein wiederholt durchfuehrbares Monitoring gewaehrleisten. Aus diesem Grunde ist die Entwicklung radiologischer Untersuchungsmethoden erforderlich, die ueber die morphologischen und physiologischen Veraenderungen hinaus eine Beurteilung der genetischen und biochemischen Vorgaenge ermoeglichen. In diesem kurzen Uebersichtsartikel werden einige der zahlreichen aktuellen Forschungsprojekte zusammengefasst, die sich mit diesem Problem beschaeftigen und inzwischen aussichtsreiche Techniken zur Verfuegung stellen. (orig.)

  1. Geothermal heat pumps, a booming technology in North America; Geothermal Heat Pumps - der Boom der oberflaechennahen Geothermie in Nordamerika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sanner, B [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    Over the last years, the interest in and the use of ground-source heat pumps has substantially increased in North America. In a market dominated by space cooling heat pumps can show clearly their advantages. This paper describes the development in Canada and USA, gives examples of the technologies used and presents some large plants. The differences to the Central European situation are discussed. Also mentioned are the various activities in market penetration, which peaked in the foundation of the `Geothermal Heat Pump Consortium` in Washington in 1994. (orig.) [Deutsch] In den letzten Jahren hat das Interesse an und der Einsatz von erdgekoppelten Waermepumpen in Nordamerika stark zugenommen. In einem von der Raumkuehlung dominierten Markt koennen Waermepumpen ihre Vorteile voll ausspielen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung in Kanada und den USA, stellt Beispiele der eingesetzten Technik vor und geht auf einige Grossanlagen ein. Ausserdem werden die Unterschiede zu der Situation in Mitteleuropa herausgearbeitet und die verschiedenen Aktivitaeten zu `Markt Penetration` behandelt, die 1994 in die Gruendung des `Geothermal Heat Pump Consortiums` in Washington muendeten. (orig.)

  2. Clinical importance and significance of early evaluation of therapy response in lung cancer; Klinische Notwendigkeit und Bedeutung der Frueherfassung der Therapie-Response beim Bronchialkarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griesinger, F. [Universitaetsklinik Goettingen (Germany). Abt. Haematologie und Onkologie; Baum, R.P. [Zentralklinik Bad Berka (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin/PET-Zentrum

    2001-04-01

    praediktiven Wert in der Vorhersage der Tumorregression und damit fuer die Langzeitprognose hat, wodurch sich die Perspektive eroeffnet, PET als neue, nichtinvasive posttherapeutische Untersuchung zur Risikostratifikation beim lokal fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom zu etablieren. (orig.)

  3. Delphi report 1995 on developments in science and technology. Mini Delphi; Delphi-Bericht 1995 zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik. Mini-Delphi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-03-01

    In August 1993 the first German `Delphi Report on Developments in Science and Technology` was published. It was elaborated by the Fraunhofer Institute for System Engineering and Innovation Research (FhG-ISI) in cooperation with the Japanese National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP). The `MINI-DELPHI` now completed by FhG-ISI, again in cooperation with NISTEP, is a further development of the Delphi approach in that it is more differentiated in its questions and assessment criteria than its predecessors. `MINI-DELPHI` is not intended as a comprehensive forecast on technology in general but rather focusses on key topics. Its emphasis is on technology demand and the relevance of technologies to social issues. Although the Mini-Delphi study was primarily aimed at further refining the methodology employed, it nevertheless contains a wealth of information and details on circumscript questions. The requisite database is provided by tables on the results of two inquiry rounds among Japanese and German experts. (orig./RHM) [Deutsch] Im August 1993 wurde der erste deutsche `Delphi-Bericht zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik` veroeffentlicht. Er war vom Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (FhG-ISI) in Zusammenarbeit mit dem japanischen National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP) erarbeitet worden. Mit dem jetzt vorliegenden `MINI-DELPHI` hat das FhG-ISI - wieder in Zusammenarbeit mit dem NISTEP - den Delphi-Ansatz fortentwickelt und sowohl hinsichtlich der Fragen als auch der Beurteilungskriterien weiter ausdifferenziert. `MINI-DELPHI` bezweckt keine umfassende Technologievorausschau, sondern konzentriert sich auf Schluesselthemen. Im Vordergrund steht der Gedanke des Technikbedarfs und die Relevanz fuer gesellschaftliche Fragestellungen. Obwohl die Mini-Delphi-Studie vorrangig der Weiterentwicklung der Methodik dient, enthaelt sich eine Fuelle von Informationen und Details zu Einzelfragen. Die im Bericht

  4. Evaluation of air quality in environmental impact assessments. Evaluation criteria and standards with a view to effective precautionary care of the environment; Die Bewertung der Luftqualitaet bei Umweltvertraeglichkeitspruefungen. Bewertungsmassstaebe und Standards zur Konkretisierung einer wirksamen Umweltvorsorge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehling, W.; Peters, H.J.

    1994-12-31

    Since the beginning of the debate surrounding the environmental impact statement in Germany, opinion is divided over what yardsticks should be applied in assessing a scheme`s environmental impact, and what consequences they involve for the environment. This book is a comprehensive compilation of air quality standards by substances and objects of protection containing a definition of the term ``active precautionary care of the environment`` as mentioned in section 1 of the act on environmental impact statements (UVPG). The reasons that the book is important for day-to-day work with environmental impact statements lie, for one thing, in its technical relevance and, for the other, in the fact that the proposed assessment criteria are legally unobjectionable. The book stakes out the legal boundaries, points out differentiated criteria for the definition of standards, selects relevant substances, explains the procedure in defining standards and the evaluation grid used, demonstrates how the standards are applied, and contains a tabulated summary. Part two of the book deals with the investigated compounds and groups of compounds. (orig./HP) [Deutsch] Seit der UVP-Debatte in Deutschland ist strittig, welcher Massstab bei der Beurteilung der Umweltvertraeglichkeit einer Massnahme anzulegen ist und wie deren Umweltauswirkungen zu bewerten sind. Mit der vorliegenden Arbeit liegt eine umfassende stoff- und schutzgutorientierte Zusammenstellung von Luftqualitaetsstandards und eine Interpretation des Begriffes ``wirksame Umweltvorsorge`` nach Para. 1 UVPG vor. Die Bedeutung der Arbeit fuer die UVP-Praxis liegt neben der fachwissenschaftlichen Relevanz vor allem auch in der juristischen Absicherung der vorgeschlagenen Bewertungsmassstaebe. (orig./HP)

  5. Biomass utilisation seen against the background of AGENDA 21; Biomassenutzung vor dem Hintergrund der AGENDA 21

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenwiesner-Bozkurt, C. [efreso AG, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    From 3 to 14 June 1992 Rio de Janeiro was host to the largest conference that had ever taken place up to that point in human history, the United Nations Conference on Environment and Development (UNCED). One major programmatic outcome of the conference was the approval of Agenda 21. This document was signed by 179 states, but it is not binding under international law. Altogether AGENDA 21 comprises 40 chapters. The present paper draws on a selection of these chapters to exemplify the significance of energy production from biomass and its relationship with the goals of Agenda 21. The author has refrained from discussing the issue of climate and energy policy in a wider context, as this matter will undoubtedly already be known to the reader. [German] Zwischen dem 03. und 14. Juni 1992 fand in Rio die bis dahin groesste Konferenz der Menschheitsgeschichte statt. Die Konferenz der Vereinten Nationen ueber Umwelt und Entwicklung 'United Nations Conference on Environment and Development (UNCED)'. Als greifbares programmatisches Ergebnis der Konferenz wurde am Ende die Agenda 21 verabschiedet. Sie wurde von 179 Staaten unterzeichnet, ist aber voelkerrechtlich nicht verbindlich. Insgesamt umfasst die Agenda 21 40 Einzelkapitel. Beispielhaft soll anhand einiger Kapitel die Bedeutung und der Zusammenhang zwischen der energetischen Nutzung der Biomasse und den Zielen der Agenda 21 aufgezeigt werden. Bewusst wird hierbei der Themenbereich 'Klima- und Energiepolitik' nicht weiter betrachtet, da dieser Zusammenhang den Teilnehmern sicherlich bekannt ist. (orig.)

  6. Development of a two-phase, two-component jet pump refrigerator for utilization of low-temperature solar heat. Final report; Entwicklung einer Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpenkaelteanlage zur Nutzung solarer Niedertemperaturwaerme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mostofizadeh, C.; Bohne, D.

    2001-08-01

    A solar refrigerator for air conditioning and cooling was developed. The key component is a two-phase, two-component jet pump with ammonia and water as working fluid. Both the pump flow and the suction flow can be two-phase flows. This way, the advantages of both the absorption and the compression principle will be utilized, and a compact size will be achieved. Upon termination of the calculations, the function of the pump will be investigated in a 0 W pilot plant. For this, various geometries were calculated and tested for their potential efficiencies. A prototype will be constructed on the basis of the results. [German] Das Ziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung einer solarbetriebenen Kaelteanlage fuer Klimatisierungs- und Kuehlungszwecke. Die Hauptkomponente der Kaelteanlage ist eine Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpe, die mit dem Arbeitsgemisch Ammoniak/Wasser betrieben wird. Sowohl der Treib- als auch der Saugstrom koennen zweiphasig sein. Dadurch sollen einerseits die Vorteile des Absorptions- und des Kompressionsprinzips miteinander verknuepft und andererseits ein kompakter Aufbau erreicht werden. Nach Abschluss der thermodynamischen und kinetischen Berechnungen soll die Funktion der Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpe mit Hilfe einer Pilotanlage mit ca. 20 kW Kaelteleistung untersucht werden. Dazu werden nach Vorausberechnungen verschiedene Geometrien in Bezug auf erzielbare Wirkungsgrade getestet. Die Ergebnisse bilden die Basis fuer den Bau eines Prototyps. (orig.)

  7. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    die Beschränkung auf Text- oder Tonaufzeichnungen möglich ist. 3. Die konzeptionelle Entwicklung und forschungspraktische Erprobung von Video-Dokumentationen und computergestützten Video-Analysen SVEN KOMMER und RALF BIERMANN (Pädagogische Hochschule Freiburg bieten in ihrem Beitrag «Video(technik in der erziehungswissenschaftlichen Forschung» einen Überblick über den methodologisch-methodischen Entwicklungsstand und geben konkrete Einblicke in das Projekt «Medienbiografien mit Kompetenzgewinn», das aktuell im Rahmen des Kompetenzzentrums für Genderforschung und Bildungsfragen (PH Freiburg durchgeführt wird. Ausgehend von der Annahme, dass die ausschliessliche Nutzung von verbalen Selbstexplikationen in qualitativen Interviews nicht ausreicht, um die medialen Handlungspraxen der Befragten adäquat zu erfassen, stellen die Autoren ein Triangulations-Konzept vor, das wesentlich auf der videogestützten Beobachtung von Computerkursen beruht. Über rein methodologische Erörterungen hinausgehend werden die einzelnen Schritte der Datenerhebung sowie die Aufgaben bei der quantitativen Kodierung des aufgenommenen Videomaterials sehr konkret auf dem Hintergrund der Projekterfahrungen beschrieben. Die detaillierte Darstellung der Möglichkeiten der computergestützten Filmanalyse-Programme «Catmovie und Videograph», die für die Auswertung umfangreichen Materials geeignet sind (u.a. SPSS-Files, vermittelt eine Reihe forschungspraktischer Erfahrungswerte, die für die Planung eigener Vorhaben dienlich sein können. In einem Fazit-Kapitel halten KOMMER und BIERMANN im Hinblick auf die analysierten Befunde fest, dass sich erst über die Integration der Videodaten Erkenntnisse ergaben, die bei den Interviews von den Befragten nicht expliziert wurden und auch in einer vertiefenden Interpretation dieser Interviews nur bedingt herausgearbeitet werden konnten. PHILIPP MAYRING (Universität Klagenfurt, MICHAELA GLÄSER-ZIKUDA und SASCHA ZIEGELBAUER (P

  8. Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate. Annual report 1996. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1996. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate outlines the economic and technical developments in mining in these two German states as well as the activities of the mining authorities in all fields of mining. (orig.) [Deutsch] Der Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz gibt einen Ueberblick zur bergwirtschaftlichen und bergtechnischen Entwicklung in beiden Bundeslaendern und vermittelt einen umfassenden Einblick in die Taetigkeiten der Bergbehoerden in den vielfaeltigen Bergbauzweigen. (orig.)

  9. Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken/Bergamt Rheinland-Pfalz. Annual report 1999. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken/Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1999.. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    1999-07-01

    The developments in Saarland and Rhineland-Palatinate mining are presented. Structure and responsibilities of the regional mines inspectorate are described, and their activities in the following fields are reported: industrial safety, health, mining and safety, mining and environmental protection. (orig.) [German] Nach Darstellung der bergwirtschaftlichen Entwicklung im Saarland und im Land Rheinland-Pfalz wird ueber den Aufbau und die Zustaendigkeit der Bergbehoerden sowie ueber deren Taetigkeiten auf folgenden Gebieten berichtet: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Bergtechnik und Sicherheit, Bergbau und Umwelt. (orig.)

  10. Evaluation eines Therapie-Disseminationsprojektes im südlichen Uganda : Konsistenz der Daten aus Diagnostik und Therapie

    OpenAIRE

    Roth, Maria

    2006-01-01

    In Anbetracht der großen Zahl weltweiter kriegerischer Konflikte und den durch sie ausgelösten Flüchtlingsströmen setzen sich mehr und mehr wissenschaftliche Debatten mit der Kriegsproblematik auseinander. Neben dem Erscheinungsbild heutiger Kriege sind auch die Folgen für die von den Kriegen betroffenen Menschen mehr in den Mittelpunkt öffentlicher Diskussionen gerückt.Das Störungsbild der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) scheint gerade bei Flüchtlingen das psychische Befinden gut ...

  11. State Mines Inspectorate of Saarland and Rheinland-Pfalz, Mines InspectorateSaarbruecken/ Mines Inspectorate Rheinland-Pfalz. Annual report 2000. Economic and technical aspects, industrial safety and enviromental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken/Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 2000. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    2001-07-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz State Mines Inspectorate and the Mines Inspectorates of the two states provide an insight into the many activities of mines inspectorates and of the current trends in mining engineering. The importance of mining and regional raw materials management is stressed. [German] Der vorliegende Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz sowie der Bergaemter in beiden Bundeslaendern gibt einen Einblick in das vielfaeltige Arbeitsgebiet der Bergbehoerden. Gleichzeitig vermittelt er einen Ueberblick ueber die bergtechnische Entwicklung und unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus und der standortgebundenen Rohstoffwirtschaft. (orig.)

  12. State Mines Inspectorate of Saarland and Rheinland-Pfalz, Mines Inspectorate Saarbruecken / Mines Inspectorate Rheinland-Pfalz. Annual report 2001. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken / Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 2001. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    2002-07-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz State Mines Inspectorate and the Mines Inspectorates of the two states provide an insight into the many activities of mines inspectorates and of the current trends in mining engineering. The importance of mining and regional raw materials management is stressed. [German] Der vorliegende Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz sowie der Bergaemter in beiden Bundeslaendern gibt einen Einblick in das vielfaeltige Arbeitsgebiet der Bergbehoerden. Gleichzeitig vermittelt er einen Ueberblick ueber die bergtechnische Entwicklung und unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus und der standortgebundenen Rohstoffwirtschaft.

  13. Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und das Konzept des Globalen Lernens

    OpenAIRE

    Brunold, Andreas (Prof.)

    2009-01-01

    Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und das Konzept des Globalen Lernens. - In: Standortbestimmung Politische Bildung / Heinrich Oberreuter (Hrsg.). - Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., 2009. - S. 307-333. - (Tutzinger Schriften zur politischen Bildung)

  14. Entwicklung und Anwendung neuer NMR-Methoden: Orientierungsmedien zur Strukturbestimmung mit anisotropen Parametern und Metabonomics

    OpenAIRE

    Büchler, Silke

    2014-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung und Anwendung neuer Orientierungsmedien zur Strukturbestimmung mit anisotropen Parametern, sowie die Etablierung von Metabonomics-Studien an Flüssigzellkulturen und Reispflanzen.

  15. Towards the selection and development of ionic liquids for application in the field of energy generation and storage, and efficient separation- and compression-processes; Zur Auswahl und Entwicklung ionischer Fluessigkeiten fuer spezielle Anwendungen der Energieerzeugung, Energiespeicherung und zur Nutzung in energieeffizienten Trenn- und Kompressionsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhard, Dirk

    2007-07-01

    The aim of this work is the development of a suitable methodology for the selection of ionic liquids. This approach should be tested for four different applications; the generation and storage of energy, compression and separation. This approach should allow a meaningful and rapid screening of different ionic liquids in order to evaluate the potential of such material in a more efficiently way. The following projects were chosen: Application 1: Dye sensitized solar cells When light irradiates the dye sensitized solar cell it is absorbed by the dye. The electrons that are excited by the extra energy the light provides, can escape from the dye into the TiO2 and diffuse through the TiO2 to the electrode. They are eventually returned to the dye through the electrolyte. The most commonly used electrolyte are based on organic solvents like acetonitrile and often exhibit poor long-term stability.[3] By using electrolytes based on ionic liquids an increase of stability was already reported.[3] The pronounced low vapour pressure of such electrolytes are considered as one reason for this improvement because of the reduced loss of solvent due to evaporation. The aim of this work was the development and optimization of novel ionic liquid based electrolytes for dye sensitized solar cells. Application 2: Compression of Oxygen Compressed oxygen is used for different applications. Beside its common utilization in chemical industry it is used in medicine and steel treatment. Due to the high risk of fire and explosion during the compression the gas is compressed to the desired pressure by using so-called dry running compressors. No lubricant is used in such devices since contamination or ignition of the pure oxygen can occur under operation condition. Compared to lubricated systems the dry running compressors show a lower degree of efficiency and therefore higher energy consumption. In addition there is an increased degree of abrasion. This leads to higher investments and currents

  16. Development of a hardware-in-the-loop-test rig to verify the reliability of oil burner pumps. Application by the use of biocide in domestic heating oil; Entwicklung eines Hardware-in-the-loop Pruefstands zum Nachweis der Betriebssicherheit von Oelbrennerpumpen. Anwendungen bei Einsatz von Biozidadditiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rheinberg, Oliver van; Lukito, Jayadi; Liska, Martin [Oel-Waerme-Institut gGmbH (OWI), Aachen-Herzogenrath (Germany)

    2009-09-15

    Within this project, a hardware-in-the-loop test rig has been developed to investigate the influence of different fuels on the reliability of oil burner pumps. The test rig is constructed with commercial burner components. One test rig consists of four pump cycles, where the fuel recirculates for max. 2000 h. Low powered electric motors of 90 Watts have been used deliberately, so that the apparatus is more sensitive to failure due to an increase in pump load. A practise relevant intermittent operating mode has been implemented for the simulation of real operation characteristics. The measured variable and evaluation parameters are start-up torque, intake pressure, fuel pump pressure and temperature. Operation failures of oil burner pumps in the field, due to an over-additisation of biocides, have been observed. These failures could be reproducibly simulated on the pump test stands. The results of the project are a redefinition of limits of biocide concentration and the development of new biocides, which are suitable for use in domestic heating oil with a content of up to 20 % Fatty-Acid-Methyl-Ester. (orig.)

  17. Ein Frankfurter Sicherheitsregime. Neoliberale Sicherheitsproduktion in der ,Hauptstadt des Verbrechensʼ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Kern

    2014-10-01

    Full Text Available Während sich staatliche Sicherheitspolitik fortwährend verändert, scheint die Kritik an ihr verhältnismäßig unflexibel. Vielmehr wird der ständige Prozess der Ausdifferenzierung und Transformation der staatlichen Sicherheitsapparate von ihren Kritiker_innen seit Jahrzehnten so vehement mit Warnungen vor der Herausbildung eines totalitären Überwachungsstaates begleitet, dass diese zunehmend zu Unkenrufen verkommen. Mit dem Begriff des Sicherheitsregimes wird im Folgenden gegen einen Alarmismus argumentiert, der sich in Hinweisen auf die ständige Eskalation von Sicherheitspolitiken und eine damit einhergehende Beschneidung der Freiheit von Bürger_innen, Prekarisierten, Exkludierten oder sozialen Bewegungen erschöpft. Denn eine Kritik, die bei Skandalisierungen verbleibt, ist einerseits blind für qualitative Veränderungen. Andererseits schreibt sie selbst tradierte Herrschaftsverhältnisse fest, indem sie Vergangenes romantisiert und so an der Erzählung von der grundsätzlichen Alternativlosigkeit einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft mitwirkt.Dagegen wird eine materialistische Analyseperspektive eingenommen, die die Transformationen von Politiken der Sicherheit im Kontext der historischen Entwicklung der kapitalistischen Produktionsweise begreift. Anhand von Fallbeispielen zum Polizieren der Felder häusliche Gewalt und gewaltaffine Fußballfans in Frankfurt am Main wird die neoliberale Konzeption des umfassenden Zusammenwirkens öffentlicher, privatwirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure empirisch skizziert und das sich ausdifferenzierende Akteursfeld in diesem Bereich dargestellt. So können auch soziale Konfliktlinien identifiziert werden, die über die herkömmliche Gegenüberstellung von Freiheit und Sicherheit hinausweisen.

  18. Wind energy report Germany 1999/2000. Annual evaluation of WMEP; Windenergie Report Deutschland 1999/2000. Jahresauswertung des WMEP

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durstewitz, M.; Ensslin, C.; Hahn, B.; Hoppe-Klipper, M.; Rohrig, K. (comps.)

    2001-07-01

    The 1999/2000 issue of the annual evaluations of the scientific measurement and evaluation programme (WMEP) is the tenth regular publication of operational results from the wind turbines included in the ''250 MW Wind'' funding programme. Besides depicting the current state of the technology, a reflection on the long-term and successful development of this still young technology is offered. With the approval of a fourth project phase (2000 - 2004) it has been ensured that, also in coming years, particular attention can be paid to long-term behaviour in regard to reliability, life span and operational costs. (orig.) [German] Die vorliegende Jahresauswertung 1999/2000 des ''wissenschaftlichen mess- und evaluierungsprogramms'' (WMEP) stellt bereits die zehnte Ausgabe der regelmaessigen Veroeffentlichung von Betriebsergebnissen der Windenergieanlagen im Foerderprogramm ''250 MW Wind'' dar. Sie bietet damit neben der Darstellung des aktuellen Stands der Technik auch einen Rueckblick auf die langjaehrige und erfolgreiche Entwicklung dieser noch jungen Technologie. Mit dem Auftrag einer vierten Projektphase (zunaechst 2000 bis 2002) ist sichergestellt, dass auch in den kommenden Jahren besonders auf das Langzeitverhalten hinsichtlich Zuverlaessigkeit, Lebensdauer und Betriebskosten eingegangen werden kann. (orig.)

  19. Development of an approach for the analysis of network technologies in safety related instrumentation and control systems with respect to the propagation and effect of postulated failures; Entwicklung eines Ansatzes zur Analyse der Netzwerktechnologien in sicherheitsrelevanten Leittechniksystemen hinsichtlich Verbreitung und Auswirkung postulierter Fehler

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herb, Joachim; Jopen, Manuela; Lindner, Falk; Piljugin, Ewgenij; Vogt, Pascal

    2015-06-15

    So far, safety related instrumentation and control (I and C) functions in nuclear power plants, such as controlling of safety systems, were mostly performed by conventional (analog) I and C equipment. For some years now, I and C systems and equipment in nuclear power plants worldwide, but also in Germany, are modernized by computer-based I and C systems. In signal processing of the computer-based I and C systems, modern network technologies are used both for internal and external communication, whereas the reliability and safety for information transfer and processing plays an important role. National and interna-tional operational experience shows a significant influence of communication in a net-worked I and C system on its reliability. The aim of the GRS within the project 361R01351 ''Development of an approach for an analysis of network technologies in safety related I and C systems in view of distribution and effect of postulated failures'' was to improve the expertise in the field of network communication, to investigate phenomenologically potential sources of failures and fault propagation paths (Network failures) in a generic I and C system as well as to develop methodic approaches for analyses of propagation and effect of postulated failures in typical networks. The GRS conducted extensive research in the field of ''Data communication in digital I and C systems''. In this report, the basic principles of data communication of computer-based I and C systems are presented. This includes, among other things, network topolo-gies, communication protocols and standards as well as generic failures. Additionally, the properties of different analysis methods and its applicability for reliability analyses of network communication in computer-based I and C systems are discussed. Based on state of the art evaluation, an analysis approach was developed, which takes into account the specific properties of network communication and

  20. Gender-Dynamiken in der Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Stauber

    2007-11-01

    Full Text Available Dieser Beitrag basiert auf Erfahrungen aus einem aktuellen Praxisforschungsprojekt des tifs (Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung. Es wurde in Auftrag gegeben von der Landesstiftung Baden-Württemberg zur Evaluation ihres Programms «Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung», mit dem sie medienpädagogische Projekte in unterschiedlichen Jugendhilfe-Kontexten (Projekte der offenen und der verbandlichen Jugendarbeit, der Hilfen zur Erziehung, der Jugendberatung etc. förderte.

  1. Rechnungsgrundlagen und Prämien in der Personen- und Schadenversicherung – Aktuelle Ansätze, Möglichkeiten und Grenzen. Proceedings zum 3. FaRis & DAV Symposium am 7. Dezember 2012 in Köln

    OpenAIRE

    Strobel, Jürgen; Nießen, Gero; Herrmann, Richard; Pasdika, Ulrich

    2013-01-01

    Die Prämienbestimmung ist nicht nur vor dem Hintergrund von Unisex ein über viele Versicherungssparten aktuell diskutiertes Thema. Häufige Veränderungen des Rechtsrahmens, die stete Entwicklung neuer Produkte, Weiterentwicklungen der Methoden und geänderte Anforderungen des Marktes beeinflussen die Wahl der Rechnungsgrundlagen als Basis der Prämienkalkulation. Einigen ausgewählten Fragestellungen aus diesem Umfeld ist das 3. FaRis & DAV-Symposium nachge-gangen. Dazu wurden Sterblichkeit und L...

  2. Short version of the 1996 environmental expertise on the implementation of a sustainable, environmentally acceptable development. Conclusions and recommendations for action; Kurzfassung des Umweltgutachtens 1996 zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-01

    The aim of the present expertise is to set new orientation marks for the tedious, conflict-laden procedure of bringing the ideal of a sustainable, environmentally acceptable development to realisation. By submitting this expertise the Environmental Council has acted in accordance with its assignment to report periodically on certain well-defined issues; specifically, to analyse generic questions of environmental protection, describe the environmental situation in Germany with regard to selected sectors of environmental protection, and give a critical valuation of current environmental policy. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Gutachten hat das Ziel, weitere Markierungen fuer den langwierigen und konflikttraechtigen Weg zur Umsetzung des Leitbildes einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung zu setzen. Der Umweltrat kommt auch in diesem Gutachten seinem Auftrag nach, im Rahmen der periodischen Begutachtung uebergreifende Fragen des Umweltschutzes zu analysieren und fuer ausgewaehlte Umweltschutzsektoren die Umweltsituation in Deutschland zu beschreiben und die Umweltpolitik kritisch zu bewerten. (orig./SR)

  3. Anpassungsstrategien in der Klimapolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ameling, Dieter; Bajorat, Beate; Brinker, Werner

    Eine effektive Klimapolitik muss nicht nur unerwünschten Klimawandel vermeiden, sondern auch Anpassungsstrategien umfassen. Diese sollen die negativen Auswirkungen von Klimaveränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft mindern. Die Entwicklung neuer Technologien, die weltweit einen Beitrag zur An...

  4. Development of natural gas qualities in Europe; Entwicklung der Erdgasbeschaffenheiten in Europa

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Altfeld, Klaus; Schley, Peter [E.ON Ruhrgas AG, Essen (Germany)

    2012-04-15

    Natural gas qualities in Europe will become increasingly diverse and combustion characteristics (Wobbe index, methane number) will vary over wider ranges. The article presents the gas qualities to be expected over the medium term and analyses and discusses their effects on future gas utilisation. Aside from rich (high-calorific) LNG qualities, future natural gas and biomethane qualities are not expected to cause problems in gas utilisation in most European countries. This also applies where up to 10 % of hydrogen produced from renewable surplus electricity is admixed except for three important applications: tanks for compressed natural gas used as a motor fuel, gas turbines with premixed burners and underground porous rock storage facilities; here further R and D input is still required. Biomethane produced from contaminated feedstock may carry undesirable trace substances. Particularly careful treatment and quality control are then necessary. Hydrogen or methane produced from renewable surplus electricity will have a high purity level and, like biomethane, will contribute to further reducing CO{sub 2} emissions. This will make natural gas an even more climate-protecting fuel compared with other fossil fuels. (orig.)

  5. Die Entwicklung der Stadt Nyen im zweiten Viertel des 17. Jahrhunderts / Enn Küng

    Index Scriptorium Estoniae

    Küng, Enn, 1963-

    2006-01-01

    Ülevaade kirjandusest. Sõjalisest tugipunktist Neeva suudmealal. Nyeni linnaõiguslikust seisundist 1632-1638. 1642. aasta privileegidest ja Nyeni avamisest väliskaubandusele. Linna kindlustamisest ja elanikkonnast

  6. Scenarios for the development of electromobility in Munich; Szenarien zur Entwicklung der Elektromobilitaet in Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunnert, Stefan [Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Germany). Studiengang ' ' Management Erneuerbare Energien' '

    2011-07-01

    The change of the individual mobility on environmentally friendly and sustainable approach is not only in Germany an important concern, but also a global challenge. The main reasons for an involvement are dwindling crude oil reserves and the greenhouse effect. Due to the road traffic as one of the largest emitters of CO{sub 2} possibilities are discussed to make mobility more environmentally friendly and energy-politically sustainable. In this context, the electric car is seen as a possible component of the vision for the future of the environment and mobility. The contribution under consideration reports on the possible development of electric vehicles in Munich in 2030 based on three scenarios. The results are based on a fundamental study of the Institute fortiss GmbH (Munich, Federal Republic of Germany) and a recent study by the Research center for Energy Economics (Munich, Federal Republic of Germany) for electric vehicles.

  7. Trends in air quality in Germany. Background; Entwicklung der Luftqualitaet in Deutschland. Hintergrund

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-10-15

    Air pollution has markedly decreased in the last 20 years. Through the introduction of filter and flue-gas denitrification systems in power plants and industrial installations; and the use of modern catalysts and fuels, considerably fewer pollutants are today released into the atmosphere. EU-wide air quality limit values for sulphur dioxide, carbon monoxide, benzene and lead are no longer exceeded in Germany. On their way from the emission source (for example, flue or exhaust) to receptor (humans, flora and fauna), pollutant emissions are subject to atmospheric transport and mixing processes as well as chemical reaction. Pollutant concentration in the atmosphere (given, for example, in micrograms per cubic metre of air) can therefore not be directly deduced from the emitted pollutant quantity (given, for example, in tonnes per year). In principle, however, markedly reduced pollutant emissions give cause to expect that pollutant concentration in the atmosphere will also decrease. We observe, however, that since the beginning of this decade air pollution in Germany through particulates, nitrogen oxide and ozone, despite steadily reduced emissions, no longer shows a clear trend, but is subject rather to mainly interannual fluctuations. The limit values for particulates, which were laid down already in 1999 and are obligatory since 2005, are exceeded in many places in Germany. The same applies for limit values for nitrogen dioxide, which come into force in Germany on 1 January 2010. In urban areas - and, above all, in places affected by heavy traffic - air pollution with particulates and nitrogen dioxide is particularly high. Other than in the case of particulates and nitrogen dioxide, ozone pollution is highest in rural areas. For some years, a trend towards higher ozone concentrations has been noticeable in urban areas. In this booklet we describe trends in air pollution with particulates, nitrogen dioxide and ozone, and explain their connection to changes in air pollutant emissions. (orig.)

  8. Status and development of process control engineering. Stand und Entwicklung der Prozessleittechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gilson, W [ed.

    1986-01-01

    Process control systems are generally accepted in process engineering and power plant engineering. The book attempts to take stock of the overall automation concept, of the system components, and of the trends of development. Particular interest is taken in project management, as this is where modifications have had the strongest effect on job scheduling and operations planning. The book intends to give experts and other interested readers an outline of the structure of process control systems and an idea of how process control systems can be integrated in an overall concept of production automation. All relevant aspects are mentioned, and the state of the art and development trends are outlined.

  9. Industrial development in Indonesia - key data. Grundlagen der Industriellen Entwicklung Indonesiens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gocht, W. (Forschungsinstitut fuer Internationale Technische und Wirtschaftliche Zusammenarbeit, Aachen (Germany))

    1993-01-01

    In the case of Indonesia 3 goals in particular were linked to the industrial process: to improve the balance of payments, to reduce unemployment and to develop remote regions. Thus, development plans and official development policy have not adopted merely one strategic approach to industrialization, but have combined several: export diversification, promition of labour-intensive, small-scale and large-scale enterprises, and industrial production linked to basic needs. In 1991 the KfW gave financial support to the following projects: transformer plant and Suralaya, railway investment programme, electricity transmission system Krian-Paiton, supply of 3 ferries, staff development fund III. (BWI)

  10. Entwicklung transgener Gerste (Hordeum vulgare L.) mit dem Ziel der Lysin- und Threoninanreicherung im Endosperm

    OpenAIRE

    Ibrahim, Ahmed Shawky Ahmed

    2006-01-01

    An efficient Agrobacterium-mediated barley transformation system was established with a transformation rate of 13.4 % on average. Towards improving the nutritional value of barley, a set of novel transformation vectors was developed including the dapA and lysC genes encoding the feed-back-inhibition insensitive form of the dihydrodipicolinate synthase (DHDPS) and aspartate kinase (AK) respectively. Both genes under the control of the endosperm-specific D-hordein promoter or the constitutive u...

  11. Beiträge von ingenieuren zur historischen entwicklung der kostenrechnung in Deutschland im 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcell Schweitzer

    2008-07-01

    Las contribuciones de los ingenieros a la contabilidad de costes se caracterizan por su referencia pragmática a cuestiones técnicas con vistas a la resolución de problemas económicos y técnico-económicos de planificación y dirección. Por otra parte contienen indicaciones para la configuración de nuevos sistemas de contabilidad de costes más útiles y flexibles. Resumimos estas indicaciones en el capítulo D: “Pistas para el futuro desarrollo de la contabilidad de costes.

  12. Application of C-arm computed tomography in cardiology; Kardiale Anwendung der C-Arm-Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rieber, J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Innenstadt, Abteilung fuer Kardiologie, Medizinische Poliklinik, Muenchen (Germany); Rohkohl, C. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Lehrstuhl fuer Mustererkennung, Department Informatik, Erlangen (Germany); Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Lauritsch, G. [Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Rittger, H. [Krankenhaus Coburg, Abteilung fuer Kardiologie, Coburg (Germany); Meissner, O. [Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2009-09-15

    C-arm computed tomography is currently being introduced into cardiac imaging and offers the potential for three-dimensional imaging of the cardiac anatomy within the interventional environment. This detailed view is necessary to support complex interventional strategies, such as transcutaneous valve replacement, interventional therapy of atrial fibrillation, implantation of biventricular pacemakers and assessment of myocardial perfusion. Currently, the major limitation of this technology is its insufficient temporal resolution which limits the visualization of fast moving parts of the heart. (orig.) [German] Durch die Entwicklung der C-Arm-Computertomographie- (CACT-)Angiographie ist es erstmals moeglich, waehrend einer Herzkatheteruntersuchung eine detaillierte dreidimensionale Darstellung der kardialen Anatomie zu erhalten. Derartige zusaetzliche Informationen koennten die Durchfuehrung der immer komplexer werdenden Strategien der interventionellen Kardiologie wirkungsvoll unterstuetzen. Hierzu zaehlen u. a. der transkutane Klappenersatz, die interventionelle Behandlung von Vorhofflimmern, die Implantation biventrikulaerer Schrittmacher sowie die Beurteilung der Myokardperfusion. Die derzeit groesste Limitation dieser Methode ist die relativ geringe zeitliche Aufloesung, die aufgrund der Bewegung des Herzens die Anwendung dieser Technologie einschraenkt. (orig.)

  13. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  14. Objective parameters for engine noise quality evaluation; Objektive Parameter zur Bewertung der Motorgeraeuschqualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graf, Bernhard; Brandl, Stephan [AVL List GmbH, Graz (Austria); Sontacchi, Alois [Univ. fuer Musik und Darstellende Kunst, Graz (Austria). Inst. fuer Elektronische Musik und Akustik; Girstmair, Josef [Kompetenzzentrum Das Virtuelle Fahrzeug, Graz (Austria). Gruppe Antriebsstrang Dynamik und Akustik

    2013-06-01

    Due to ongoing downsizing efforts and more stringent emission regulations, relevance of sound quality monitoring during engine and vehicle development is strongly increasing. Therefore AVL developed new sound quality parameters like CKI (Combustion Knocking Index) and HI (Harshness Index). Using these parameters sound quality can be objectively monitored, without subjective evaluations, online throughout the complete development process. (orig.)

  15. Results of the evaluation of environmental medical documentation and progress sheets in Schleswig-Holstein from 1995 to 1999. A report on behalf of the Environmental Committee of the Schleswig-Holstein Association of Health Service Physicians; Ergebnisse der Auswertung umweltmedizinischer Dokumentations- und Verlaufsboegen in Schleswig-Holstein von 1995 - 1999. Ein Bericht im Auftrage des Umweltausschusses der Kassenaerztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wassermann, O.; Bauer, A.; Alsen-Hinrichs, C.

    2001-07-01

    A documentation of environmental medical case histories in Schleswig Holstein from 1995 to 1999 was prepared. The present documentation contains standardised reports on environmental medical case histories and their course of development. 916 documentation sheets and 508 environmental medical progress sheets were included in the evaluation. In 36% of cases a causal connection between patients' symptoms and their exposure to a noxious substance was found to be ''probable'' on the strength of the available exposure data and/or information on patients' course of development. 27% of patients' case histories were found to amount to a ''clear suspicion'' of their health complaints being attributable to environmental influences. In 13% of documented cases the existence of a causal connection was found to be ''uncertain''. In 15% of documented cases there was an allergy or hypersensitivity to agents relevant to environmental medicine. In 10% of cases the medical examination either led to a diagnosis attributing the complaints in question to other than environmental causes or gave no indication of a relevant exposure to noxious substances. In each case the patient's age, sex, symptoms as well as presumed or proven exposure factors and the course of development following remediation measures or the end of exposure were documented and evaluated both generally and specifically to the type of exposure in question. The most frequently documented exposure factors of relevance to environmental medicine were biocides (32%), fungus (27%), amalgam (22%), solvents (21%), formaldehyde (16%). In 52% of the total of the 508 patients whose course of development was documented the diagnostic assumption of an environmental cause was confirmed completely in the further course of development while in 23% of cases it was only partially confirmed. In 273 (54%) of the 508 patients whose course of development was

  16. Landschaftsbereiche der Provinz Latina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luigi Piemontese

    2012-08-01

    Full Text Available Das Konzept der Landschaft setz sich zusammen aus verschiedenen Bezugspunkten und Interpretationen, je nach dem Blickpunkt, und ihre Wahnehrung veraendert sich je nach der verschiedenartigen Brille mit der man sie sieht. Der Artikel, geht von der Definition der Landschaft aus, wie sie in der Eurpaischen Konvention zitiert ist :“ Ein Teil des Landes, wie es von seinen Volk gesehen ist, dessen Charakter geformt ist aus naturlichen und menschlichen Faktoren und deren Wechselverhaeltnis”. Er wird fortgefuehrt mit der Identifikation der Landschaftsbereiche der Provinz Latina, die angesehn werden sollen als klimatisch, litologisch und morphologisch aenliche Landschaftsportionen, in denen erstens die Merkmale der Flora und Fauna klar werden und an zweiter Stelle, durch den Gebrauch des Territoriums und die Veraendungen mit denen er es gezeichnet hat, das Tun des Menschen. Die Methodik ruht teilweise auf der Klassifizierung des Territoriums, ausgearbeitet von C.Blasio und dem Konkretfall angeglichen.

  17. Der Mythos Konzernzentrale

    OpenAIRE

    Menz, Markus; Kunisch, Sven; Collis, David J.

    2015-01-01

    Sie werden als Zeichen von Leistung und Erfolg bewundert, aber auch als Ort der Machtkämpfe und Bürokratie misstrauisch beäugt. Haben Konzernzentralen in Zeiten der digitalen Vernetzung und der Globalisierung noch einen Sinn?

  18. Der Zustandsbegriff in der Systemtheorie

    OpenAIRE

    Wendt, Siegfried

    1999-01-01

    Für die Systemtheorie ist der Begriff Zustand ein sehr zentraler Begriff. Das Wort "Zustand" wird um-gangssprachlich recht häufig verwendet, aber wenn man die Leute fragen würde, was sie denn meinen,wenn sie das Wort Zustand benützen, dann würde man sicher nicht die präzise Definition bekommen,die man für die Systemtheorie braucht.

  19. Development of a modal model for the description of the chemistry and physics of clouds and aerosols and whose implementation in the EURAD-model-system for the description of modifications of the actinic flux caused by aerosols. Final report; Entwicklung eines modalen Modells zur Beschreibung der Chemie und Physik von Wolken und Aerosolen und dessen Implementierung in das EURAD-Modellsystem zur Beschreibung aerosolbedingter Modifikationen des aktinischen Flusses. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, E.; Memmesheimer, M.; Ebel, A.; Kerschgens, M.

    2001-07-01

    . Dem Wolkenmodul zugrundeliegende Annahmen konnten in Zusammenarbeit mit dem Institut fuer Troposphaerenforschung (IFT, Leipzig) und der Universitaet Cottbus (BTU) ueberprueft werden. Durch Vergleiche zwischen prognostizierten PM{sub 10}-Konzentrationen und Messungen an Stationen des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen wurde das Aerosol-Dynamik Modell fuer Episoden im Sommer und Winter 1997 validiert. Die Validierung zeigt, dass die prognostizierten Aerosolkonzentrationen im Gebiet von Nordrhein Westfalen groesstenteils innerhalb der Toleranzen liegen, die von der Europaeischen Union als Bewertungskriterien fuer Luftschadstoffmodelle vorgegeben wurden. Eine weitere Validierung, die ueber das Gebiet von Nordrhein-Westfalen hinaus reicht, wurde mit Hilfe von Messungen der Sulfat- und Schwebstaubkonzentrationen an EMEP Stationen durchgefuehrt. Damit liegt ein Aerosol-Dynamik-Modell vor, das bereits routinemaessig innerhalb des EURAD Modellsystems eingesetzt wird und sich fuer den Einsatz bei der Umsetzung von Richtlinien der EU zur Luftqualitaet eignet. Vorbereitende Massnahmen zur Beschreibung aerosolbedingter Modifikationen des aktinischen Flusses wurden durchgefuehrt. Ihre Umsetzung erscheint zum gegenwaertigen Zeitpunkt aufgrund von technischen Problemen bei der numerischen Simulation der chemischen Zusammensetzung und Groessenverteilung von Wolkentropfen sowie des Kohlenstoffanteils von Aerosolpartikeln verfrueht. (orig.)

  20. Clinical evaluation of female pelvic tumors. Application fields of integrated PET/MRI; Lokal- und Ganzkoerperdiagnostik weiblicher Beckentumore. Anwendungsfelder der integrierten PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grueneisen, J.; Umutlu, L. [Universitaetsklinikum Essen, Institut fuer diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Essen (Germany)

    2016-07-15

    Integrated positron emission tomography (PET) and magnetic resonance imaging (MRI) scanning has recently become established in clinical imaging. Various studies have demonstrated the great potential of this new hybrid imaging procedure for applications in the field of oncology and the diagnostics of inflammatory processes. With initial studies demonstrating the feasibility and high diagnostic potential of PET/MRI comparable to PET-computed tomography (CT), the focus of future studies should be on the identification of application fields with a potential diagnostic benefit of PET/MRI over other established diagnostic tools. Both MRI and PET/CT are widely used in the diagnostic algorithms for malignancies of the female pelvis. A simultaneous acquisition of PET and MRI data within a single examination provides complementary information which can be used for a more comprehensive evaluation of the primary tumor as well as for whole body staging. Therefore, the aim of this article is to outline potential clinical applications of integrated PET/MRI for the diagnostic work-up of primary or recurrent gynecological neoplasms of the female pelvis. (orig.) [German] Integrierte Positronenemissionstomographie-Magnetresonanztomographen (PET-MRT) stehen seit wenigen Jahren fuer die klinische Diagnostik zur Verfuegung. Diverse Arbeiten konnten bereits das grosse Potenzial dieser neuen hybriden Bildgebungsmodalitaet zur Anwendung in der onkologischen und inflammatorischen Diagnostik aufzeigen. Nachdem initiale Studien die Durchfuehrbarkeit und diagnostische Vergleichbarkeit der PET-MRT zur etablierten PET-Computertomographie (PET-CT) gezeigt haben, sollte fuer eine Implementierung in der Routinediagnostik der Fokus zukuenftiger Studien darin liegen, eindeutige Indikationen zu definieren, in denen die simultane PET-MRT-Bildgebung einen definitiven Vorteil verglichen mit den etablierten diagnostischen Verfahren bietet. Sowohl die MRT als auch die PET-CT finden bereits eine

  1. Studierbereitschaft und Wahl von ingenieurwissenschaftlichen Studienfächern: Eine empirische Untersuchung sächsischer Abiturienten der Abschlussjahrgänge 1996, 1998 und 2000

    OpenAIRE

    Becker, Rolf

    2000-01-01

    Ausgangspunkt der vorliegenden empirischen Untersuchung ist zum einen die Frage, warum nach einem rückläufigen Trend bis 1998 die Studierneigung sächsischer Abiturienten wieder angestiegen ist und zum anderen die Frage, warum sich seit 1996 wieder mehr sächsische Abiturienten für das Ingenieurstudium interessieren. Diese Entwicklung wird anhand der Humankapital- und Werterwartungstheorie zu erklären versucht. Im Vordergrund stehen dabei die Mechanismen, die letztlich zur Entscheidung für oder...

  2. Dynamic evaluation of the effects of quality management; Dynamische Evaluierung der Effekte von Qualitaetsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salomonowitz, E.; Stadlbauer, A. [Zentrales Institut fuer Radiologie, Diagnostik und Interventionelle Therapie, Landesklinikum St. Poelten (Austria); Strunk, G. [Forschungsinstitut fuer Gesundheitsmanagement und Gesundheitsoekonomie, Wirtschaftsuniversitaet Wien (Austria); Duerselen, L. [DxD Consulting, Dogern (Germany); Guentert, B. [Institut fuer Management und Oekonomie im Gesundheitswesen, UMIT - Universitaet fuer Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, Hall/ Tirol (Austria)

    2008-09-15

    Purpose: Evaluation of the effects of quality management over time at a radiology department. Materials and Methods: Data concerning the performance of the department, entered on a monthly basis, will be compared with entries in the error report system on the basis of time series analysis (regression models taking seasons and auto-correlation effects into account). The observation period consists of 46 homogeneous monthly time pulses. Results: Effects of the suggestions and the total number of reports in the quality assurance system on the performance of the department can be observed with a two-month delay. This association is statistically highly significant (p<0.01) and, because of the procedures used, not attributable to general developmental trends, seasonal fluctuations or autoregressive processes. Conclusion: Evaluation of quality assurance measures is a well justified demand and should be based on the analysis of data collected from quality assurance systems operating on a continuous basis over a long period of time. The analysis of data from a radiology department shows that quality assurance is reflected in the performance of the department.

  3. Evaluation of injuries of the upper cervical spine in a postmortem study with digital radiography, CT and MRI; Evaluation experimentell erzeugter Verletzungen der oberen Halswirbelsaeule mit digitaler Roentgentechnik, Computertomographie und Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenauer, S.; Herold, T.; Fischer, U.; Grabbe, E. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Roentgendiagnostik; Fadjasch, G.; Saternus, K.S. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Rechtsmedizin; Koebke, J. [Koeln Univ. (Germany). Anatomisches Inst.

    1999-12-01

    Purpose: To compare digital X-ray, CT, and MRI in the evaluation of ligamentous and osseous lesions in upper cervical spine specimens after artificial craniocervical injury with the findings of macroscopic preparation. Materials and Methods: A rotation trauma of defined severity was applied to 19 human corpses. After dissection of the neck specimens, digital X-ray (DIMA Soft P41, Feinfocus), conventional and helical CT (CTi, High Speed, GE, collimation 1 mm; pitch 1.0), and MRI were performed from the skull base to C3. The findings were correlated with the macroscopic results of preparation. MR (Magnetom Vision, Siemens) imaging was obtained with a 1.5 T system using 2D- and 3D-sequences. Results: Preparation revealed 6 fractures of the vertebral bodies, 5 fractures of the dens axis, 1 fracture of the arcus anterior of the atlas, 4 osseous flakes at the occipital condylus, and 6 lesions of the alar ligaments. Digital radiography showed all fractures and 4 osseous flakes at the occipital condylus. With conventional and helical CT, all fractures and all ruptured alar ligaments could be detected. 2D MRI depicted 9 of the fractures and 3D MRI showed fractures. With 2D MRI, 2 of the 4 osseous flakes at the condylus could be detected and with 3D MRI one occipital condylus fracture could be depicted. Ligamentous injuries were visualized by 2D MRI in 2 of 6 cases and by 3 D MRI inone case. Conclusions: In post-mortem studies, CT was superior to MRI in the visualization of osseous and ligamentous injuries after trauma of the upper cervical spine. However, these results are not transferable to patients with rotation injury in general. (orig.) [German] Ziel: Vergleich verschiedener Techniken (digitale Roentgentechnik, Computertomographie, Magnetresonanztomographie) in der Detektion von ligamentaeren und ossaeren Laesionen der oberen Halswirbelsaeule nach definiertem Trauma sowie Korrelation mit den experimentellen Praeparateergebnissen. Material und Methoden: 19 menschliche

  4. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  5. Arthroplasty of the rheumatoid hand. Pre- and postoperative imaging with special consideration of biomechanical and pathobiomechanical aspects and its radiological evaluation; Arthroplastik der rheumatischen Hand. Prae- und postoperative Bildgebung mit besonderer Beruecksichtigung der Biomechanik und Pathobiomechanik und ihrer Evaluation am Roentgenbild

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, O.J. [Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhuegel, Zentralroentgeninstitut mit Schnittbildzentrum, Wien (Austria); Sekyra, K. [Medizinische Universitaet Innsbruck/Oesterreich, Klinik fuer Orthopaedie (Austria)

    2006-09-15

    Radiology plays a key role when the indications for arthroplasties of the hand and finger joints are determined and for the postoperative follow-up. On the one hand, the degree of inflammatory changes in all affected compartments is to be evaluated and graded; on the other hand, conventional radiograms allow for a first assessment of possible joint instability and impaired biomechanics. Both aspects influence the choice of the proper surgical therapeutic strategy. Osteolysis, deformity, fracture, prosthesis loosening or failure, heterotopic ossification, and foreign body-associated formation of granulation tissue are complications which can be detected on follow-up radiographs early on. (orig.) [German] Bei der Indikationsstellung und Verlaufskontrolle von Arthroplastien der Hand kommt der Radiologie eine wesentliche Rolle zu. Einerseits ist das Ausmass der entzuendlichen Veraenderungen in allen Kompartimenten umfassend zu beurteilen und graduieren, andererseits lassen sich bereits im konventionellen Roentgenbild Rueckschluesse auf etwaige Instabilitaet oder gestoerte Biomechanik ziehen. Beide Aussagen wirken sich auf die operative Therapieentscheidung massgeblich aus. Osteolyse, Deformitaet, Fraktur, Implantatlockerung oder -versagen, heterotope Knochenneubildung und fremdkoerperassoziierte Granulationsgewebebildung sind Komplikationen, die in den postoperativen Verlaufskontrollen fruehzeitig erfasst werden koennen. (orig.)

  6. Meilensteine in der Erforschung der kompakten Objekte

    Science.gov (United States)

    Camenzind, Max

    Kompakte Objekte besitzen zum einen eine sehr hohe Dichte, und zum anderen sind sie durch die Tatsache charakterisiert, dass keine nuklearen Reaktionen mehr in ihrem Inneren stattfinden können. Aus diesem Grund können sie im Unterschied zu gewöhnlichen Sternen der Gravitation nicht mehr mit dem Druck des thermischen Gases widerstehen. In den Weißen Zwergen bzw. Neutronensternen wird der Gravitation der Quantendruck eines Elektronengases bzw. einer Neutronenflüssigkeit entgegengesetzt. Ein solches Gas besteht aus Elektronen bzw. Neutronen, die auf ihr niedrigstes Energieniveau zusammengepresst wurden. Durch die daraus resultierende hohe Bewegungsenergie der Fermionen wird der sogenannte Quantendruck erzeugt.

  7. Studies on the microbial sulphur cycle in acid ponds in the Niederlausitz mining region in Brandenburg; Untersuchungen zum mikrobiellen Schwefelkreislauf in sauren Tagebau-Restseen der Niederlausitz (Brandenburg)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, J

    2001-07-01

    The water quality of the acid ponds in the Niederlausitz brown coal mining region is characterised by pH values below 3 and high concentrations of dissolved iron (up to 10 mM) and sulphate (up to 30 mM). The development of these ponds is determined by the equilibrium that arises between acidifying and alkalinising processes. Acidity develops through weathering and oxidation of iron sulphides in the mining refuse, whereas alkalinity arises through the reduction of iron (III) and sulphate in the pond sediments, a process associated with the oxidation of organic matter. The purpose of the present study was to examine the influence of sulphate reduction and sulphur oxidation on the neutralising potential of the sediments in acid ponds and to characterise and identify the microorganisms involved in these processes. Comparative explorations were performed in two acid waters, namely ponds 111 and 107, and in a neutral water, namely pond B, in a semi-natural area of the Niederlausitz region. [German] Die Wasserqualitaet der sauren Bergbau-Restseen im Braunkohlerevier der Niederlausitz ist durch pH-Werte unter pH 3 und hohe Konzentrationen an geloestem Eisen (bis zu 10 mM) und Sulfat (bis zu 30 mM) gekennzeichnet. Die Entwicklung der Restseen wird durch das Gleichgewicht von aziditaets- und alkalinitaetsbildenden Prozessen bestimmt. Aziditaet entsteht bei der Verwitterung bzw. der Oxidation der Eisensulfide im Kippmassiv, waehrend Alkalinitaet bei der an die Oxidation organischer Substanz gekoppelte Reduktion von Eisen(III) und Sulfat in den Sedimenten der Seen gebildet wird. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Sulfratreduktion und der Schwefeloxidation auf das Neutralisierungspotenzial der Sedimente der sauren Restseen untersucht sowie die an diesen Prozessen beteiligten Mikroorganismen charakterisiert und identifiziert. Vergleichende Untersuchungen wurden in zwei sauren, Restsee 111 und 107, und in einem neutralen Gewaesser, Restsee B, im naturnahen Bereich

  8. Der digitalisierte Forscher

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Storr, Stefan

    2017-12-01

    Full Text Available Der vorliegende Kommentar bezieht sich auf den Beitrag „Der digitalisierte Forscher“ von Thomas Kröll (ALJ 2/2017, 71. Ausgehend von der Beschreibung der gegenwärtigen Gesellschaft als Wissensgesellschaft werden drei Aspekte angeführt, die die Wissenschaft als System heute kennzeichnen und künftig weitere Bedeutung haben werden: die Gewinnung und Weitergabe von Forschungsdaten, die Bewertung von wissenschaftlichen Leistungen und die Funktion von Universitäten. Der Kommentar schließt mit der Aufforderung, das Grundrecht der Wissenschaftsfreiheit als institutionelle Garantie fortzuentwickeln.

  9. Parkways und Freeways in der Bestimmung der Landschaft der Amerikanischen Grossstaedte. Der Fall Boston.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Massimo Maria Brignoli

    2012-08-01

    Full Text Available Die Tradition der amerikanischen Landschaftarchitektur hatt aus Boston ein Planungsexperiment gemacht. Das Emerald Necklace, eine echte Ikone der Landschaftsarchitektur, bezeugt immer noch wirkungsvoll, wie die Landschaftsplanung die Struktur moderner Grossstaedte mit Raum zum wohnen staerken kann. Heute muss die Stadt mit ihren von der Central Artery hervorgerufenen Wunden fertigwerden, mit Risultaten, die wahrscheinlich nicht der Groesse ihrer Geschichte entsprechen. Der teilweise Erfolg der Rose Kennedy Greenway macht die Notwendigkeit klar, die Regelung fuer die Planung der offenen Gebiete neu zu bestimmen.

  10. Die entwicklung, die metamorphose, die entstehung: Die konzepte des organismus von Aristoteles bis Darwin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kamerer Eva

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz versuche ich, die Elemente verschiedener Konzepte des Organismus in der Philosophie und in der Wissenschaft zu analysieren. Die Deutungen des Organismus und der Einheit der Natur bei Aristoteles, Kant und Goethe werden als ein Beispiel der Bewegung von einem finalistischen zum antifinalistischen Bild der Natur verstanden.

  11. Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards. Thesenpapier zum Forum Kommunikationskultur 2017 der GMK

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Knaus

    2017-10-01

    Full Text Available Das Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK steht im Jahr 2017 unter dem Anspruch, sich mit Fragen der Qualitätsentwicklung medienpädagogischen Handelns in Wissenschaft und Praxis auseinanderzusetzen. Dabei soll besonderes Augenmerk auf Fragen der Professionalisierung und der Entwicklung von Standards gelegt werden. Zu diesen Fragen stellen wir im Folgenden ausgewählte Thesen mit ergänzenden und erweiternden Erläuterungen im Sinne eines programmatischen Textes zur Diskussion. Die mit diesem Papier anzustossende Diskussion soll zunächst einer konstruktiv-weiterführenden internen Klärung wichtiger Fragen medienpädagogischer Praxis und Forschung dienen und dabei auch anzeigen, welche Positionen in der Community konsensfähig sind und welche möglicherweise strittig erscheinen. Zugleich sollen die Thesen und die Diskussion zu einer Positionsbestimmung der GMK bezüglich praktischer und wissenschaftlicher medienpädagogischer Arbeit nach aussen beitragen. Mit der Diskussion ist das Ziel verbunden, künftige Bedarfe für Handlungs- und Forschungsfelder der Medienpädagogik – jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit – zu identifizieren. Um der Prägnanz und Kürze willen, wird der zu jeder These gehörende Hintergrund nur knapp angedeutet, ohne die damit verbundenen (teils sehr umfassenden Diskurse im Detail nachzuzeichnen. Angegebene Literaturbezüge sollen jeweils beispielhaft auf differenzierende und tiefergehende Ausführungen verweisen. Die Thesenfolge beginnt mit Überlegungen zum technikinduzierten gesellschaftlichen Wandel („Digitalisierung“ und seiner Bedeutung für die Medienbildung. Dies vorausschickend, gehen wir auf Fragen der Qualifizierung und Professionalisierung für praktisches Handeln sowie auf die Rolle der Medienpädagogik als Wissenschaft und schliessend auf den Stellenwert von Standards zur Orientierung und Reflexion ein.

  12. A methodology for model-based planning and evaluation of energy efficiency in production; Eine Methodik zur modellbasierten Planung und Bewertung der Energieeffizienz in der Produktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haag, Holger

    2013-08-01

    As global demand is rising constantly, the sustainable use of natural resources is a central challenge for the next years. This high demand leads to shortages and thus to rising costs of energy purchase. Manufacturing companies are facing global competition and improving their ressource efficiency can lead to both economic and ecologic benefits. But to increase the energy efficiency in production, interrelationships within the shop floor must be understood and suitable control variables have to be identified and applied. The methodology developed in this thesis addresses these aspects and merges them to a model-based approach for the planning, evaluation and optimization of the energy consumption in factories. The basic methodology focuses on a state based modeling approach. This allows linking the states to the specific energy profiles. Therefore not only the resources of the main processes but also the peripheral systems have to be considered. The integration of process planning makes it possible to examine and evaluate different constellations of parameters during the planning phase already. This is important as the main aspects of the energetic behavior of a production are determined in this phase. Thus, the work planner is given the opportunity to get feedback concerning the energy efficiency and the energetic behavior of the planned system. The additional consideration of energetic aspects in the production planning and control allows operating the whole production continuously at the energetically best operating point by initiating suitable measures. This method is implemented using a bidirectional messaging system which is capable to manage a permanent exchange of data between the management system and the resources in the shop floor. A developed key performance indicator (KPI) system forms the basis to evaluate the different parameter sets or possible scenarios. Including the classic objectives of production too, the user of the KPI system not only

  13. Evaluation of multiple trauma victims with 16-row multidetector CT (MDCT): a time analysis; Anwendung der 16-Zeilen-Mehrdetektor-CT in der Initialdiagnostik beim Polytrauma: Eine Zeitanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyer, C.M.; Nicolas, V. [Bochum Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin; Rduch, G.J. [Bochum Univ. (Germany). Klinik fuer Chirurgie; Wick, M.; Muhr, G. [Bochum Univ. (Germany). Medizinische Klinik III, Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin; Bauer, T.T. [Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil, Ruhr-Univ. Bochum (Germany)

    2005-12-15

    Purpose: Description and time analysis of a 16-row MDCT protocol in the evaluation of multiple trauma patients considering transport, time of scanning, patient positioning, image reconstruction, and image interpretation. Materials and methods: Between May and December 2004, 60 multiple trauma patients underwent 16-row MDCT (Sensation, Siemens, Erlangen, Germany). The protocol included serial scanning of the head, spiral scanning of the cervical spine and contrast-enhanced spiral scanning of the thorax/abdomen with multiplanar reformations (MPR) of the thoracic/lumbar spine and the pelvis. All time intervals including transport, patient positioning, scanning, duration of MPR, total time in the examination room, and time to first and final image interpretation were prospectively evaluated. Furthermore, patient characteristics, trauma profiles, and mortality rates were recorded. Results: 46 male and 14 female patients (mean age 43.6 years) were enrolled in the study. Time analysis of 16-row MDCT revealed the following results (mean time standard deviation): Emergency room treatment and transport 19.2{+-}6.7 min, patient positioning 16.5{+-}6.5 min, scan duration 8.0{+-}3.3 min, total time in examination room 24.5{+-}7.2 min, image reconstruction including MPR 32.0{+-}16.4 min, and time of first (16.4{+-}4.7 min) and final image interpretation (82.5{+-}30.4 min). Trauma profiles revealed thoracic injuries in 35/60 patients (58.3%), head injuries in 23/60 patients (38.3%), abdominal injuries in 15/60 patients (25.0%), injuries of the cervical (9/60 patients, 15.0%), thoracic (12/60 patients, 20.0%), and lumbar spine (19/60 patients, 31.7%), pelvic injuries in 13/60 patients (21.7%), and injuries of extremities in 39/60 patients (65.0%). The mortality rate was 21.7%. (orig.)

  14. The Agenda 21 and its implementation at the national level. Berlin conference of the Environmental Advisory Councils of the EU Member states: Discussions, results, conclusions; Die Agenda 21 und deren Umsetzung auf nationaler Ebene. Berliner Konferenz der Umweltraete der EU-Mitgliedstaaten: Diskussionen, Ergebnisse und Schlussfolgerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandhoevel, A. [Rat von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen, Wiesbaden (Germany); Wiggering, H. [Rat von Sachverstaendigen fuer Umweltfragen, Wiesbaden (Germany)

    1995-12-31

    The Agenda 21, its realisation at the national level, and the establishment of the principle of sustainable development in political programmes and instruments were the main topics at the last meeting of the European Environmental Advisory Councils. As well as the questions of how to `ecologise` the European agricultural policy, how to incorporate environmental considerations into transport and technology policy, and how to develop an ethos of sustainability and encourage proper use of resources, the meeting discussed arrangements for future cooperation between the Advisory Councils and the possibilities available for the Councils to influence European environmental policy. (orig.) [Deutsch] Der Umsetzung der Agenda 21 auf die nationale Ebene und der Verwirklichung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung in politische Programme und Instrumente war die letzte Zusammenkunft der europaeischen Umweltraete gewidmet. Neben Oekologisierung der EU-Agrarpolitik, der Integration von Umweltbelangen in der Verkehrspolitik und in der Technologiepolitik, der Herausbildung eines Sustainability-Ethos und Aspekten des Ressourcenverbrauchs standen auch die Rahmenbedingungen zukuenftiger Kooperation und die Moeglichkeiten der europaeischen Umweltraete zur Einflussnahme auf die europaeische Umweltpolitik im Mittelpunkt. (orig.)

  15. Evaluation of the ecological efficiency of a logistics system using the biomass supply as an example; Bewertung der Oekoeffizienz von Logistiksystemen am Beispiel der Biomassebereitstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobers, Kerstin

    2011-07-01

    The realization of eco-efficient logistics systems and logistics processes offer companies the chance to prepare for future market developments and market requirements, and further, actively help in the own field of activity in a more eco-friendly economic manner. At the same time, the expansion of bioenergy is yet another control lever to reduce greenhouse gas emissions or to at least slow down its increase. In the present thesis, both approaches are linked together and a basis is established to evaluate the eco-efficiency of biomass provisioning systems and derive precise potential improvements. For this purpose, the status quo in science for economic and ecological assessments of biomass supply systems is presented initiatively. Within the scope of a system analysis typical process chains of the biomass supply are worked out and the system boundaries defined. At this, a main focus is laid on wooden fuels from landscape conservation as well as conservation measures are described in detail. A uniform and universal illustration of entire biomass supply systems, for both economic and ecological assessment is lacking so far. With the current method this gap is being closed: The relevant processes (transport, handling, warehousing and processing) are illustrated according to the current state of science for economic-ecological assessment. The costs of the supply system as well as the greenhouse gas emissions (expressed in carbon dioxide equivalents) serve as assessment parameters. Further, existing records on consumption and emission factors are checked for their usability, and are selected for biomass logistics. The developed method is transferred in a practice-oriented model and is implemented in a computerized assessment tool within the scope of the thesis. By means of this tool, specific biomass supply systems are illustrated and evaluated concerning their eco-efficiency. Based on the calculations the relevance of transport capacities is made clear within the

  16. Practice of gas appliance engineering in households and trade; Praxis der Gasanwendungstechnik in Haushalt und Gewerbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joos, L.

    2002-07-01

    This practice oriented dictionary describes gas burners and gas engine technology as also required gases for operation of this appliances. Beside the presentation of this used fuel gases an their characteristica many gas appliances for cooking, heating and hot water treatment etc. are shown and described. Cogeneration is also a topic as reduction of pollutant emissions, gas exchangeability and possibilities to save energy. Many pictures and tables support the understanding of this complex technology. From the authors experiences of 34 years developing gas appliances can profit customer consultants of gas supplies, gas installation crews and constructors of heating systems. Last not least for students this practice oriented completion should be interesting in contrast to the mainly theoretical high school education. (GL) [German] Das vorliegende Buch spiegelt den aktuellen Stand der Gasanwendungstechnik auf dem haushaltlichen und gewerblichen Sektor. Als praxisorientiertes Nachschlagewerk beschreibt es sowohl die Gasbrenner- und Gasgeraetetechnik als auch die fuer den Betrieb dieser Gasgeraete erforderlichen Gase. Neben der Vorstellung der eingesetzten Brenngase und ihrer Kenngroessen wird eine Vielzahl unterschiedlicher Gasgeraete zum Heizen, Kochen, zur Warmwasserbereitung etc. beschrieben und erlaeutert. Darueber hinaus ist die Kraft-Waerme-Kopplung ebenso ein Thema wie die Reduzierung von Schadstoffemissionen, die Austauschbarkeit der Gase und die Moeglichkeiten der Energieeinsparung. Dem besseren Verstaendnis der komplexen Thematik dienen zahlreiche Bilder und Tabellen. Von den praktischen Erfahrungen, die der Autor in 35 Jahren auf dem Gebiet der gasanwendungstechnischen Entwicklung sammelte, profitieren in erster Linie Kundenberater der Gasversorgungsgesellschaften, Gasinstallateure und Heizungsbauer. Aber auch fuer Studenten wird diese praxisbezogene Ergaenzung des ueberwiegend theoretischen Hochschulunterrichts interessant sein. (orig.)

  17. Energy policy and the scope of action of the EC; Die energiepolitischen Handlungsmoeglichkeiten der EG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brand, E. [Universitaet Lueneburg, Lueneburg (Germany); Witthohn, A. [IHK Hannover (Germany)

    2002-04-01

    This contribution examines the legal basis of authorization and the scope of action of the European legislator with respect to legislation on the energy policy of the EC. The analysis starts with summarising the evolution of the primary law, looking inter alia at the constitutent treaties of the ECSC, EURATOM, and the EEC, and discusses further developments and treaties, as there is no specific, uniform basis of legislative power of the EC in the energy sector of EC. Subsequently, the basis for and secondary law making is discussed, the concluding part of the article giving an outlook on the future. (orig./CB) [German] Zentrale Frage des folgenden Beitrags ist, woraus der europaeische Gesetzgeber seine Kompetenz im Energiebereich ableitet und wie weit seine Regelungen in dem Bereich gehen duerfen. Um diese Fragen zu beantworten, wird zunaechst die Entwicklung des europaeischen Primaerrechts bzw. der Gruendungsvertraege im Energiebereich beleuchtet und werden die einschlaegigen Ermaechtigungsgrundlagen dargestellt. Im Anschluss daran stehen dann die wichtigsten sekundaerrechtlichen Regelungen im Mittelpunkt. Abschliessend wird ein Ausblick auf die weitere Entwicklung gegeben. (orig./CB)

  18. Mining in the Federal Republic of Germany 2012. Mining industries and statistics. 64th year 2013. Documentation; Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland 2012. Bergwirtschaft und Statistik. 64. Jahrgang 2013. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-11-15

    The annual report of the series ''The mining industry in the Federal Republic of Germany - Mountain Economics and Statistics'' is published by the Federal Ministry of Economics and Technology in cooperation with the mining authorities of the federal states. It contains comprehensive data of all production facilities of mining industry in Germany and describes the position of the German industry in the context of the overall economic development. The report shows an interest in local raw materials as well as on the international raw materials economy. Moreover, the present publication provides a detailed statistics section. [German] Der Jahresbericht in der Reihe ''Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland - Bergwirtschaft und Statistik'' wird vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Technologie in Zusammenarbeit mit den Bergbehoerden der Bundeslaender herausgegeben. Er enthaelt umfassende Daten aller Produktionsbetriebe des Bergbaus in Deutschland und beschreibt die Lage des deutschen Bergbaus im Zusammenhang mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Der Bericht geht sowohl auf heimische Rohstoffe als auch auf die internationale Rohstoffwirtschaft ein. Darueber hinaus liefert die vorliegende Publikation einen ausfuehrlichen Statistikteil.

  19. The ORGA test: Development of a testing procedure for a practical evaluation of the fermenter biology and NaWaRo biogas plants; Der ORGA-Test. Entwicklung eines Testverfahrens zur praxisnahen Beurteilung der Fermenterbiologie von NaWaRo-Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engler, Nils; Nelles, Michael [Rostock Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Abfall- und Stoffstromwirtschaft; Merretig-Bruns, Ute [Fraunhofer Institut fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany); Feher, Adam [HAWK Fachhochschule Goettingen (Germany). Fachgebiet NEUTec; Fritz, Thomas [Schaumann Biotic Consult GmbH, Pinneberg (Germany)

    2010-07-01

    The Oberhausen-Rostock-Goettingen activity test (ORGA test) enables a comparative quantification of the biological activity of biogas fermenters. At this, fermenter samples of biological gas facilities are submitted to a standardised test routine, and the kinetics of degradation of a standardised, reproducible substrate in high temporal resolution is investigated. In a parallel experiment, the influence by fermentation aiding substances or potential inhibitors on kinetics of degradation can be investigated. The Gas Production System of the company ANKOM is the technical equipment for this test procedure. The procedure is based on the measurement of the increase of pressure in a constant volume at a constant temperature. With the presently existing equipment a zero-attempt, control and up to six variants of additives can be performed in three-fold repetition. Time criteria such as the t{sub 5}0 value are well manageable quantities for the comparison of different fermenter samples.

  20. Substance management in thermal waste treatment plants. Final report; Stoffmanagement in thermischen Abfallbehandlungsanlagen. Stand und Perspektiven der thermischen Abfallbehandlung in Europa. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leclaire, T; Meyer, B; Neumann, P; Schiemann, J; Schmidt, K G [Institut fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V. (IUTA), Duisburg (Germany); Mast, P G [TAUW Umwelt GmbH, Mannheim (Germany)

    1996-08-01

    The report gives a general view of the actual state of development of the thermal waste treatment and the further need of research. It mentions the importance of the standarization of legal framework in the european waste management and the problems, that result from the internationalization of waste management and the conversion of European guidelines into national law. In 19 lectures with following discussions, which results are written down summed up together with the lectures, - the situation of the (thermal) waste treatment in different european states - the technologies of - municipal waste incineration - alternative thermal treatment methods - mechanical-biological waste treatment (in integrated treatment conceptions) - technical and organizational pretreatment methods and - posttreatment methods for residues mainly in the field of substance management - the present development, results of actual R and D plans and new trends are described. (orig.) [Deutsch] Der Bericht bietet einen Ueberblick ueber den aktuellen Entwicklungsstand der thermischen Abfallbehandlung und den weiteren Forschungsbedarf. Er nennt die Bedeutung der Vereinheitlichung rechtlicher Rahmenbedingungen in der europaeischen Abfallwirtschaft und Probleme, die aus der Internationalisierung der Abfallwirtschaft und der Umsetzung europaeischer Vorgaben in nationales Recht entstehen. In 19 Vortraegen und anschliessenden Diskussionen, deren Ergebnisse zusammengefasst gemeinsam mit den Vortragsmanuskripten dargestellt sind, werden - die Situation der (thermischen) Abfallbehandlung mehrerer europaeischer Staaten - die Technologien der - Siedlungsabfallverbrennung - alternativen thermischen Behandlungsverfahren - mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung (in integrierten Behandlungskonzepten) - technischen und organisatorischen Vorbehandlungsmassnahmen und - Nachbehandlungsverfahren fuer Verbrennungsrueckstaende mit Schwerpunkt im Bereich des Stoffmanagements - die derzeitige Entwicklung

  1. Alte Thesen neu gelesen: Perspektiven kritischer Stadtforschung. Kommentar zu Hartmut Häußermann & Walter Siebels „Thesen zur Soziologie der Stadt“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carsten Keller

    2013-07-01

    Full Text Available [Dieser Artikel ist Teil einer Debatte] Der Text „Thesen zur Soziologie der Stadt“ scheint mir besonders in den abschließend formulierten Perspektiven, die Hartmut Häußermann und Walter Siebel unter der Überschrift „Aufgaben einer kritischen Soziologie der Stadt“ formulieren, nach wie vor lesenswert und aktuell zu sein. Drei Perspektiven werden hier aufgezeigt: erstens eine Wissenschafts- und Ideologiekritik, zweitens eine empirisch orientierte Zustandsbeschreibung städtischer Strukturen und von Stadtentwicklung sowie drittens eine Analyse der staatlichen Stadtpolitik. Diese drei abschließenden Perspektiven möchte ich im Folgenden kommentieren. Es wird mithin keine immanente Auseinandersetzung mit dem gesamten Text und weiteren Arbeiten der beiden Autoren angestrebt. Es hätte mich zwar durchaus gereizt, die Entwicklung der Arbeiten von Häußermann und Siebel vor dem Hintergrund dieses frühen, emphatisch formulierten Textes zu reflektieren. Vielleicht auch wegen der persönlichen Bekanntschaft mit Häußermann, den ich als Projekt- und Dissertationsbetreuer an der Humboldt-Universität kennenlernte, erschien mir eine solche Zugangsweise zu den „Thesen“ durchaus naheliegend. [...

  2. Integration of solar installations in heating technology; Integration der Solaranlage in die Heizungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H. [Solvis Energiesysteme GmbH und Co KG, Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Future heating systems must be geared to the task of providing the comfort of warm rooms and warm water while giving due consideration to the consequences this has for the environment. The present paper discusses the development of heating energy demand, the integration and adjustment of the heating circuit for solar energy, and the dimensioning and layout of a solar installation for water warming. It also deals with the testing of solar buffer storages. [Deutsch] Wie kann der Komfort warmer Raeume und warmem Wassers erreicht werden und welche Konsquenzen hat das fuer die Umwelt, dies sind die Kriterien an denen sich die Waermeversorgung der Zukunft orientieren muss. Die Entwicklung des Heizenergiebedarfs, die Einbindung und Abstimmung des Heizkrieses fuer Solarenergie sowie die Dimensionierung und Auslegung einer Solaranlage zur Warmwassererw armung werden erlaeutert. Ein weiterer Punkt betrifft den Test von Solarpufferspeichern.

  3. Development of plans for retrofitting Russian housing, taking into account European competences for increasing its energy efficiency; Entwicklung von Planungs- und Sanierungskonzepten fuer den russischen Wohnungsbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ezhov, Andrey; Himburg, Stefan [Hochschule fuer Technik Berlin (Germany)

    2010-02-15

    und die Erstellung eines einheitlichen Berechnungsansatzes. Als Grundlage fuer die durchgefuehrten Berechnungen dienten die deutschen Vorschriften der aktuellen Energieeinsparverordnung in Kombination mit der Berechnungsnorm DIN 4108-6 sowie DIN 4701-10. Hierzu wurden die klimatischen Bedingungen Russlands am Beispiel der russischen Metropole Sankt Petersburg in die Berechnungen integriert. Die Datenanalyse des Bestandsgebaeudes eroeffnet eine grosse Bandbreite an Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz. So wird unter anderem im Zuge der Berechnungen festgestellt, dass durch relativ kostenguenstige Massnahmen zur Verbesserung des Waermeschutzes eine bedeutende Verringerung des Endenergiebedarfs erreicht werden kann. Es werden weiterhin moegliche Sanierungsvarianten unter Einbeziehung verschiedener Materialien und Heizungsanlagen vorgestellt. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Zukunft russischer Wohnhaeuser wie der hier dargestellten Typenserie 1-507 alles andere als aussichtslos ist, wie oft vermutet wird. Sie koennen im Gegenteil durchaus als komfortabler und funktionaler Wohnraum dienen. Auch die Verwendung regenerativer Energiequellen wie der Solarenergie ist unter den Bedingungen einer noerdlich gelegenen Stadt wie Sankt Petersburg realisierbar. Die durchgefuehrten Berechnungen zeigen, dass eine Sanierung der russischen Wohnbauten der ersten Periode des industriellen Bauens durchaus lohnenswert sein kann, insbesondere wenn man die Entwicklung der Energiepreise betrachtet. In seiner energieeffizientesten Form (''Passivhaus'') bringt eine Sanierung eine Reduzierung des Endenergiebedarfs von bis zu 90 % im Vergleich zum Bestandsgebaeude mit sich. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.)

  4. Materials model for describing the austenite-martensite phase transformation considering transformation-induced plasticity; Ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasentransformation unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oberste-Brandenburg, C.

    1999-06-01

    In this thesis, a model to describe the austenite martensite transformation was developed. The transformation induced plasticity (TRIP) was taken into consideration. The model can be used to design complex structures. A local examination of the energy and entropy balance at the phase boundary serves as the starting point for the identification of the thermodynamical driving force and the thermodynamic flow. For both, a tensorial description is necessary for a general nonhydrostatically stressed solid. In the second part, a material law for the description of TRIP-Steels was developed based on the values derived in the first part. The different mechanical behavior of the phases, especially the differing yield stresses, was taken into account. The model developed was implemented into the finite element program MARC. Simulations of the material and the structural behavior were performed. The experimentally observed strong dependence of the transformation kinetics on the yield stress of the austenite and the dependence of the orientation of the martensite inclusion on the stress state could be verified. (orig.) [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasenumwandlung unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet (TRIP) entwickelt. Das Modell ist zur Berechnung ausgedehnter Strukturen einsetzbar. Eine lokale Betrachtung der Energie- und Entropiebilanz an der Phasengrenze bildet den Ausgangspunkt zur Identifikation der thermodynamischen Kraft und des thermodynamischen Flusses bei Beschreibung der Transformationskinetik. Fuer beide Groessen muss fuer den allgemein nichthydrostatischen Spannungszustand eine tensorielle Beschreibung verwendet werden. Im zweiten Teil der Arbeit bilden diese Groessen die Basis zur Entwicklung eines Stoffgesetzes zur Beschreibung des TRIP-Phaenomens. Es wird das unterschiedliche mechanische Verhalten der Phasen, insbesondere die stark unterschiedlichen

  5. Using the tool of Life Cycle Assessment for evaluating processes of waste water and sludge treatment; Einsatzmoeglichkeiten des Life Cycle Assessment in der Bewertung von Verfahren der Abwasser- und Schlammbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gigerl, T.; Rosenwinkel, K.H. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik; Wiebusch, B. [Eurawasser Aufbereitungs- und Entsorgungs GmbH, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    Whenever advances in waste water treatment were achieved in the past they have spelt technically more sophisticated processes for the elimination of water-toxic products. At present, waste water treatment technology faces further demands. Apart from the issue of economy and the avoidance of excessive burdens to citizens, a question increasingly raised is whether waste water cleaning processes are themselves environment-friendly. Related studies are internationally known as Life Cycle Assessment (LCA). (orig.) [German] Fortschritte in der Abwasserreinigung bedeuteten bisher jeweils technisch aufwendigerere Loesungen zur Eliminierung gewaesserschaedigender Stoffe. Heute muss sich die Abwassertechnik weiteren Anforderungen stellen. Neben der Wirtschaftlichkeit und damit der Vermeidung unzumutbarer Belastungen fuer die Buerger wird immer mehr die Frage gestellt, ob die Verfahren der Abwasserreinigung selbst umweltvertraeglich sind. Die damit verbundenen Untersuchungen werden international als 'Life Cycle Assessment (LCA)' bezeichnet. (orig.)

  6. Evaluation of time, attendance of medical staff and resources for radiotherapy in pediatric and adolescent patients. The DEGRO-QUIRO trial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zabel-du Bois, Angelika; Milker-Zabel, Stefanie; Debus, Juergen [University of Heidelberg, Department of Radiotherapy and RadioOncology, Heidelberg (Germany); Bruns, Frank; Christiansen, Hans [Medical School Hannover, Department of Radiation Oncology, Hannover (Germany); Ernst, Iris; Willich, Normann [University of Muenster, Department of Radiation Oncology, Muenster (Germany); Popp, Wolfgang [Prime Networks AG, Basel (Switzerland); Sack, Horst [University of Essen, Department of Radiation Oncology, Essen (Germany)

    2014-06-15

    The German Society of Radiation Oncology (DEGRO) initiated a multicenter trial to develop and evaluate adequate modules to assert core procedures in radiotherapy. The aim of this prospective evaluation was to methodical assess the required resources for radiotherapy in pediatric and adolescent patients. At three radiotherapy centers of excellence (University Hospitals of Heidelberg and Muenster, the Medical School of Hannover), the manpower and time required for radiotherapy in pediatric and adolescent patients was prospectively documented consistently over a 2-year period. The data were collected using specifically developed standard forms and were evaluated using specific process analysis tools. A total number of 1914 data sets were documented and carefully analyzed. The personnel time requirements for all occupational groups were calculated as total time needed for a specific procedure and mean time per person. Regarding radiotherapy in general anesthesia, the required manpower was higher. The personnel time requirements in these cases were also longer, mainly due to longer room occupancy. Overall, the required resources were remarkably similar between the three different departments and may, therefore, be considered as representative. For the first time, the personnel time requirements of a radiotherapy department for the maintenance, protection, and optimization of operational readiness for radiotherapy in pediatric and adolescent patients with and without general anesthesia were determined methodically. (orig.) [German] Die deutsche Gesellschaft fuer Radioonkologie (DEGRO) initiierte eine Multizenterstudie zur Entwicklung und Anwendung geeigneter Module zur Erhebung und Analyse von Kernprozessen bei der Radiotherapie von Kindern und Jugendlichen. Ziel dieser prospektiven Erhebung war es, die erforderlichen Ressourcen bei der Radiotherapie im Kindesalter systematisch zu evaluieren. An drei strahlentherapeutischen Kompetenzzentren (Universitaetskliniken

  7. Indirect MR arthrography in the evaluation of tears of the glenoid labrum; Indirekte MR-Arthrographie in der Diagnostik von Laesionen des Labrum glenoidale

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, T.; Vahlensieck, M.; Lutterbey, G.; Pauleit, D.; Kreft, B.; Keller, E.; Schild, H. [Radiologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Wallny, T. [Orthopaedische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Steuer, K.; Golombek, V. [Klinik fuer Unfallchirurgie, Univ. Bonn (Germany)

    1997-07-01

    Purpose: It has been shown that intravenous administration of contrast media produces an MR arthrographic effect without the need for intraarticular injection. This is the first study evaluating this new technique of indirect MR arthrography in the diagnosis of glenoid labrum tears. Methods: 28 patients with clinically suspected labral injuries were prospectively investigated (1.5 Tesla, flexible surface coil). A plain MR examination of the shoulder (transverse and oblique-coronal orientation, T{sub 1}-weighted spin- [T{sub E}/T{sub R} 15/675], proton density- and T{sub 2}*-weighted gradient echo [T{sub E}/T{sub R}/Flip 14,32/600/30 ] sequences) and indirect MR arthrography (transverse and oblique-coronal orientation, fat-suppressed T{sub 1}-weighted spin-echo sequences [T{sub E}/T{sub R} 15/675], intravenous injection of gadopentetate dimeglumine [0.1 mmol/kg], followed by 10-15 min of joint movement) were performed. Results were confirmed by arthroscopy and/or open surgery. Results: Indirect MR arthrography significantly improved delineation of the glenoid labrum and hyaline cartilage (p<0.05). Sensitivity and specificity of indirect MR arthrography in the diagnosis of labral injuries were 90% and 89%, compared to 79% and 67% of the native MR examination. Conclusion: Indirect MR arthrography is a promising non-invasive technique in the evaluation of the glenoid labrum. (orig.) [Deutsch] Ziel: In frueheren Studien wurde gezeigt, dass die intravenoese Injektion gadoliniumhaltiger Kontrastmittel zur Signalintensitaetssteigerung im Gelenkkavum fuehrt. In dieser Studie wurde erstmals diese Technik der indirekten MR-Arthrographie am Schultergelenk in der Diagnostik von Labrumlaesionen evaluiert. Methode: 28 Patienten mit klinischem Verdacht auf eine Verletzung des Labrum glenoidale und/oder der Rotatorenmanschette wurden prospektiv nach folgendem Protokoll an einem 1,5-Tesla-System mit einer Oberflaechen-Ringspule untersucht: 1. Native MR-Standard-Untersuchung mit

  8. Measures to influence nitric oxide formation and alkali release in coal dust combustion under pressure; Massnahmen zur Beeinflussung der Stickoxidbildung und Alkalienfreisetzung bei der Kohlenstaubdruckverbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thielen, W.; Niepel, H. [Steinmueller (L.u.C.) GmbH, Gummersbach (Germany)

    1999-09-01

    Messrs. Steinmueller are making the following contributions to the Dorsten experimental plant: Development of pressure burner and combustion chamber, fuel supply and flue gas analysis, especially the development of a high-temperature flue gas tapping unit at the end of the hot reaction zone. Burner development should always aim at complete converstion of the fuel and minimal pollutant emissions, as well as stable combustion over a wide range of operating conditons and maximum reliability in case of disturbances. Tools for development and experiment analysis are flow measurements in isothermal models, numerical flow and radiation excchange calculation programs, and reference data from the hot operation under pressure of the small-scale Dorsten pilot plant. The contribution presents the results of the burner experiments with a view to nitric oxide and alkali emissions; finally, the effects of different influencing parameters on combustion control and on the still unresolved fields of investigation are indicated. [Deutsch] Die Druckkohlenstaubfeuerung erschliesst fuer den Brennstoff Kohle durch Nutzung des Gas- und Dampfturbinenprozesses Kraftwerkswirkungsgrade im Bereich von 50 % und mehr. Dabei soll das unter Druck verbrannte Rauchgas nach Abscheidung aller schaedlichen Bestandteile, insbesondere der Asche, die in diesem Temperaturbereich durchweg schmelzfluessig vorliegt, direkt auf die Gasturbine geleitet werden. Mit Foerderung des Bundes (seinerzeit BMFT) wurde unter Beteiligung der GHS Essen, mehrerer Industriepartner und Energieversorger am Zechenstandort Dorsten eine Kleinpilotanlage mit einer thermischen Leistung von ca 1 MW errichtet und seither betrieben. Der Forschungsschwerpunkt der L. und C. Steinmueller GmbH richtete sich darin auf die Thematik Kohleumwandlung. Die Aktivitaeten umfssten die Bereiche Druckbrenner- und Brennkammerentwicklung, die Brennstoffversorgung und die Rauchgasanalytik, hier insbesondere die Entwicklung einer Hochtemperatur

  9. Transgenerationale Wertevermittlung in der Familie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Demuth, Carolin

    2013-01-01

    Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, inwiefern sich in den biografisch-narrativen Konstruktionen junger Erwachsener transgenerationale Aspekte der Identifizierung bzw. Abgrenzung zu den Wertevorstellungen der Ursprungsfamilie finden lassen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Dimen...

  10. Development of a CdTe/CdS solar wafer. Final report; Entwicklung einer CdTe/CdS Duennschicht-Solarzelle. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koentges, M.; Reineck-Koch, R.

    2002-07-01

    The focus was on the development and optimisation of the close-spaced sublimation process in an inline coating plant for production of stable high-efficiency CdS/CdTe solar wafers. An inline plant was to be constructed by ANTEC GmbH and ISFH. Film layers were to be optimised, and investigations were to show whether processing of single films is possible without breaking the vacuum, e.g. for etching. The results were to be used directly by ANTEC GmbH. An efficiency of 14 percent and an idle voltage of about 850 V were to be achieved with a film thickness of 2 {mu}m. To achieve these goals, the following project stages were envisaged: 1. Replacement of the expensive window material ITO by a less costly material. 2. Higher stability of the back contact by using appropriate intermediate layers. 3. Alternative activation processes other than the conventional CdCl{sub 2} activation. 4. Investigation of the effects of the activation step on the electric properties of the sample. [German] Die uebergreifende Aufgabenstellung des Projektes war die Entwicklung und Optimierung des Close-spaced-Sublimation verfahrens in einer Inline-Beschichtungsanlage fuer die Herstellung stabiler und hocheffizienter CdS/CdTe Duennschichtsolarzellen. Mit dem Wissen der ANTEC GmbH sollte zusammen mit dem ISFH eine Inline-Anlage konzipiert und gebaut werden. Die fuer die Solarzelle notwendigen Einzelschichten sollten in dem Inline-Prozess optimiert werden. Es sollte ermittelt werden, ob eine Prozessierung der Einzelschichten ohne Brechen des Vakuums, z.B. fuer einen Aetzschritt, moeglich ist. Die erzielten Ergebnisse sollen direkt der ANTEC GmbH zufliessen. In dem Projekt wurde als Endziel ein Wirkungsgrad der CdTe/CdS-Duennschichtsolarzelle von 14% und eine Erhoehung der Leerlaufspannung auf Werte um 850 mV angestrebt. Gleichzeitig sollte die CdTe-Schichtdicke auf 2 {mu}m vermindert werden. Um dieses Gesamtziel zu erreichen, sollen folgende Teilaufgaben bearbeitet werden: 1) Das teuere

  11. Rehabilitation and development of environmental pollution areas: pilot project in a former uranium mining area; Sanierung und Entwicklung umweltbelasteter Raeume: Modellvorhaben in einer ehemaligen Uranbergbauregion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, B.; Rathmann, J.; Wirth, P.; Bovet, J.; Danielzyk, R.; Dienemann, H.; Dudel, G.; Freyer, W.; Hutter, G.

    2002-07-01

    zunehmend wahrgenommen, wobei bestimmte Gebietstypen wie altindustrialisierte Raeume, Bergbau- und Konversionsgebiete im Focus der Aufmerksamkeit stehen. Haeufig - so auch im ehemaligen Uranbergbaugebiet um Johanngeorgenstadt im saechsischen Erzgebirge - treten zu den Umweltschaeden allgemeine Probleme strukturschwacher Raeume (schwache wirtschaftliche Wertschoepfung, schlechte Erreichbarkeit). Durch die Selbstverstaerkung negativer Prozesse wird die Abwanderung der Bevoelkerung ausgeloest und die Siedlungen beginnen zu schrumpfen. Einzelfallbezogene und rein technische Loesungsansaetze, wie sie durch die regionale Strukturpolitik in der Vergangenheit praktiziert worden sind, geraten in derartigen Problemraeumen rasch an ihre Grenzen. Gefragt sind stattdessen komplexe Loesungen, die gezielt Einzelprojekte mit der Entwicklung neuer Perspektiven fuer die betroffenen Gemeinden verbinden. In Anbetracht der positiven Erfahrungen im Sanierungs- und Entwicklungsgebiet Uranbergbau wird jenen Bundeslaendern, in denen es Gebiete mit gravierenden Umweltschaeden gibt, empfohlen, Sanierungs- und Entwicklungsgebiete in die landes- und regionalplanerische Praxis zu uebernehmen. Dabei steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass zunaechst die Ausweisung von Problemgebieten in Raumordnungsplaenen erfolgt und daraufhin Aktionsraeume gebildet werden, in denen Sanierungs- und Entwicklungsziele formuliert und umgesetzt werden. (orig.)

  12. Evaluating the implementation of the energy consumption labelling ordinance. Executive summary; Evaluierung zur Umsetzung der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (EnVKV). Kurzfassung des Abschlussberichts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlomann, B.; Eichhammer, W.; Gruber, E.; Kling, N.; Mannsbart, W.; Stoeckle, F.

    2001-03-01

    The main objective of the study was to examine the present degree of compliance with the Energy Consumption Labelling Ordinance for large household appliances in Germany in an empirical inventory. Concrete proposals to improve the degree of compliance with Directive among manufacturers and retailers were to be elaborated based on this inventory and the analysis of possible deficiencies in implementation and and their causes. A further objective of the study was to examine whether there was an increase in the share of appliance sales in the highest efficiency classes, so as to be able to judge the success of the measures provided in the Directive in accordance with the underlying energy and environmental objective of further reducing energy consumption in households. Furthermore, experience of other European countries in implementing the EU Directive was to be considered. (orig./CB) [German] Die wesentliche Zielsetzung der Untersuchung war es, den bisherigen Befolgungsgrad der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung fuer Haushaltsgrossgeraete in Deutschland mittels einer empirischen Bestandsaufnahme zu pruefen. Ausgehend von dieser Bestandsaufnahme und der Analyse moeglicher Umsetzungsdefizite und ihrer Ursachen sollten konkrete Vorschlaege zur Verbesserung des Befolgungsgrades der Verordnung bei Herstellern und im Handel erarbeitet werden. Als weitere Zielsetzung war auch der Aspekt einer Erhoehung des Anteils der verkauften Geraete in den sparsamsten Effizienzklassen zu beruecksichtigen bei der Beurteilung des Erfolgs der Massnahmen im Sinne der energie- und umweltpolitischen Zielsetzung, den Energieverbrauch in Haushalten weiter zu vermindern. Die Erfahrungen anderer europaeischer Laender bei der Umsetzung der EU-Richtlinie sollten dabei beruecksichtigt werden. (orig./CB)

  13. Mechatronics - a discipline with a future in automotive development; Die Mechatronik als Zukunftsdisziplin der Automobilentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Runge, W. [ZF Friedrichshafen AG (Germany)

    2000-12-01

    Modern motor vehicles are increasingly determined by electrical and electronic systems. Experts have estimated that, in future, 90% of all innovations in automotive engineering would not be possible without the use of electronic components and the corresponding software. But, when it comes to integrating all of these new electric components and drives, the developers come up against a natural boundary - the space available in the vehicle itself. Future developments in automotive engineering will therefore be largely determined by the spatial integration of electrical and electronic systems in the vehicle. This - besides other factors - is the main reason for the major importance of mechatronics in automotive engineering. (orig.) [German] Moderne Kraftfahrzeuge werden immer mehr von der Elektrik und Elektronik gepraegt. Nach Einschaetzung von Experten werden kuenftig 90% aller fahrzeugtechnischen Innovationen durch die Verwendung elektronischer Komponenten und entsprechender Software erst moeglich werden. Bei der Integration aller neuen elektrischen Komponenten und Antriebe stossen die Entwickler aber auf eine natuerliche Grenze - den im Automobil vorhandenen Bauraum. Die kuenftige Entwicklung im Automobil wird daher massgeblich durch die raeumliche Integration der Elektrik und Elektronik im Kfz bestimmt. Dies ist - neben anderen Faktoren - der wesentliche Treiber fuer die zunehmende Bedeutung der Mechatronik im Automobilbau. (orig.)

  14. Sedoanalgesia in interventional radiology; Analgosedierung in der interventionellen Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linsenmaier, U.; Pfeifer, K.J.; Reiser, M. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Wagner, P. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Anaesthesiologie und Intensivmedizin; Ambulantes Operationszentrum, Muenchen Pasing (Germany)

    2002-02-01

    Purpose: Development of a save and effective protocol for analgosedation of patients undergoing painful interventional procedures. Material and Methods: In a prospective trial a consecutive series of 72 adult patients underwent analgosedation during painful interventions. A radiologist performed the analgosedation, the patients received a combination of a shortly effective piperidine derivative (Alfentanil [Rapifen {sup trademark} ]; 7.5-15 {mu}g/kg body weight) and Benzodiazepine (midazolam [Dormicum {sup trademark} ]; 20 {mu}g/kg body weight). After pre-procedure oxygenation patients were continuously monitored. Pain and discomfort were scored using an established visual-analog pain score (0-10). A control group (n=24) had received midazolam, pentazocine or fentanyl according to the study protocol. Results: All procedures could be carried out by an interventional radiologist and a nurse and/or technologist only. In 69/72 cases adequate analgosedation could be achieved. Injection of alfentanil was titrated, with a rapid onset and short acting effect of the analgesia. Patients reported an average pain score of 2.6 vs. 4.5 in the control group. Over 55% experienced no or mild pain (score 0-3), in the control group only 8% reached this level. Conclusion: A combination of shortly effective alfentanil and midazolam allows interventional radiologists to perform major procedures alone under effective analgosedation. This medication scheme is superior to the medication upon demand. (orig.) [German] Ziel: Die Entwicklung eines einfach zu handhabenden Protokolls fuer Radiologen zur Analgosedierung bei schmerzhaften interventionellen Eingriffen. Methoden: Prospektiv wurden 72 konsekutive Patienten zusammengefasst, bei denen schmerzhafte interventionelle Eingriffe geplant waren. Die Anlagosedierung erfolgte mit einer Kombinationsmedikation aus kurzwirksamem Piperidinderivat (Alfentanil [Rapifen {sup trademark} ]; 7,5-15 {mu}g/kg KG) und Benzodiazepin (Midazolam [Dormicum {sup

  15. Im globalen Netzwerk? Die Planung der wissenschaftlichtechnischen Entwicklung der Tschechoslowakei von der Sowjetisierung bis zu den ersten Integrationsversuchen in den sozialistischen Block

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Olšáková, Doubravka

    2017-01-01

    Roč. 57, č. 1 (2017), s. 25-54 ISSN 0523-8587 R&D Projects: GA ČR GA15-04902S; GA ČR GA15-03754S Institutional support: RVO:68378114 Keywords : Czechoslovakia * communist regime * technocracy Subject RIV: AB - History OBOR OECD: History (history of science and technology to be 6.3, history of specific sciences to be under the respective headings)

  16. Surgery of congestive heart failure - the role of computed tomography in the pre- and postsurgical diagnostic evaluation; Chirurgie der Herzinsuffizienz - Stellenwert der Computertomographie in der prae- und postoperativen Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lembcke, A.; Kivelitz, D.E.; Rogalla, P.; Dewey, M.; Klessen, C.; Hamm, B.; Enzweiler, C.N.H. [Inst. fuer Radiologie, Charite - Universitaetsmedizin Berlin, Charite Campus Mitte, Berlin (Germany); Dohmen, P.M.; Konertz, W.F. [Klinik fuer Kardiovaskulaere Chirurgie, Charite - Universitaetsmedizin Berlin, Charite Campus Mitte, Berlin (Germany); Wiese, T.H. [Inst. fuer Radiologie, Augusta-Kranken-Anstalt, Bochum (Germany)

    2005-07-01

    The treatment of advanced, drug resistant congestive heart failure gains in importance in the field of cardiac surgery. Cardiac imaging for preoperative assessment and follow-up focuses on the determination of ventricular volumes and function as well as on the detection of postoperative complications. Computed tomography (CT) is highly accurate irrespective of the individual patient's anatomic situation, has a low examiner dependence and short examination time, does not require an arterial vascular access and can be performed in patients with metal implants. CT is the modality of choice in the follow-up of heart transplants to detect extracardiac and cardiac complications including coronary calcifications as an early sign of transplant vasculopathy. In addition, CT visualizes the elements of mechanical assist devices and can identify their possible local cardiac and mediastinal complications CT can detect fibrolipomatous involution of the mobilized muscle flap in dynamic cardiomyoplasty and can depict fibrous reactions along the epicardial mesh implant in passive cardiac containment. Further indications include assessment of typical local postoperative complications, such as intrathoracic infection and mediastinal bleeding, intracardiac thrombus formation or pericardial effusion. CT is routinely used for evaluating bypass patency but is limited in assessing associated valve defects since it does not visualize flow. (orig.)

  17. Systematik der Fahrzeugtechnik

    Science.gov (United States)

    Burg, Heinz; Moser, Andreas

    In dem Kraftfahrtechnischen Taschenbuch, das von der Firma Robert Bosch GmbH herausgegeben wird, ist eine Gliederung der Kraftfahrzeuge vorgenommen worden, die international verbreitet und anerkannt ist. Diese Systematik ist nachstehend wiedergegeben und wird in diesem Buch weitgehend verwendet.

  18. Stabilization of backing-up operations of truck trailers and road trains by a control element; Stabilisierung der Rueckwaertsfahrt von LKW-Aufliegern und Gliederzuegen durch einen Regler

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, W. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    2001-07-01

    Although modern trucks have many electronic systems, an integrated electronic steering system is still lacking. A demonstration model of an integrated, fully electronic powertrain - the X-by-wire system - was presented by DaimlerChrysler AG at the IAA Nutzfahrzeuge in September 2000. Among other functions, the system will facilitate backing-up of trucks with trailers or road trains. [German] Zahlreiche Systeme erleichtern LKW-Fahrern die Arbeit: z.B. Bremskraftverstaerker, Lenkkraftservos und elektronisch geschaltete Getriebe. Das grundsaetzliche Konzept der Fahrzeuglenkung bleibt jedoch erhalten: Der Fahrer greift auf einzelne Aggregate zu wie beispielsweise Motor, Bremse, Getriebe und Lenkung. Eine rein elektronische Steuerung ohne mechanische Verbindung, die eine gemeinsame Schnittstelle mehrerer oder aller Aggregate bereitstellen koennte, befindet sich gerade in der Entwicklung. Ein Demonstrationsmodell eines integrierten rein elektronisch ansteuerbaren Antriebsstrangs wurde von DaimlerChrysler AG auf der IAA Nutzfahrzeuge im September 2000 vorgestellt. Die X-by-wire Technologie eroeffnet voellig neue Moeglichkeiten fuer echte Fahrerassistenzsysteme, die nicht nur Kraftverstaerker sind, sondern auch Informationsverarbeitung betreiben. Ein Beispiel fuer ein solches System ist ein Rueckwaertsrangierassistent, der dem Fahrer bei der Rueckwaertsfahrt mit Auflieger oder Gliederzug die schwierige Aufgabe abnimmt, das ungewollte Einknicken des Zuges zu verhindern. Dazu ist es notwendig, dass der Lenkwinkel der Zugmaschine von einem Regler vorgegeben wird, der neben der vom Fahrer gewuenschten Kruemmung auch die Knickwinkel des Zuges mit einrechnet. Der Fahrer greift damit nicht mehr auf den Lenkwinkel zu, sondern gibt dem Regler einen Sollwert fuer die gewuenschte stabiliserte Bahnkruemmung des Zuges vor. Jeder, der schon einmal selber mit einem Anhaenger rueckwaerts rangiert hat oder zumindest ein solches Manoever beobachtet hat, weiss unmittelbar wieviel

  19. Im Dickicht der Städte In the Jungle of the Cities

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens E. Sennewald

    2003-11-01

    Full Text Available Der Reader ist aus der Internationalen Frauenuniversität 2000 entstanden und versammelt Beiträge zum Entwurf einer lebenswerteren Stadt. Er stellt die Geschichte der Geschlechter-Diskussion und die Probleme dar, die das urbane Leben speziell bezüglich der sozialen Rollenverteilung der Geschlechter bereithält. Man gewinnt einen Überblick über die Entstehung und aktuelle Facetten der Relation des Dispositivs „Stadt“ zur Geschlechter-Prägung. Tatsächlich steht allerdings der „Discourse on Women, Urbanism and Architecture“ im Mittelpunkt. Neuere Positionen zum problematischen „Gender“-Begriff und zur Frage nach dem Subjekt der Macht werden zwar referiert, aber nicht weitreichender in die kritischen Beiträge eingearbeitet. Eher Antworten auf akute soziale Probleme suchend als theoretische Entwürfe fortführend, bieten sie informative Denkanstöße für die Entwicklung einer nachhaltig gerechteren Stadt.The essays collected in this volume arise from the International Women’s University in 2000. Its contributions discuss conceptions of a city worth living in. Apart from describing the history of gender debates concerned with the city, the essays centre particularly around problems that urban life creates with regard to the division of social gender roles. The book shows the development and the different faces of a gender encoded city. However, despite expectations raised by the title, the book focuses on discourses on women, urbanism and architecture more than on gender. The contributors do refer to recent theories on gender and the “empowered subject”, but fail to integrate them into their actual analyses. Looking more for answers to severe social problems than to develop new theoretical questions, the book does nonetheless provide some good ideas for a sustainably fair city.

  20. Entwicklung einer Produktstrategie für einen Veranstaltungskalender Wirtschaftswissenschaften

    OpenAIRE

    Steinhagen, Elisabeth

    2014-01-01

    Diese Arbeit hat das Ziel, am Beispiel des ZBW-Veranstaltungskalenders zu zeigen, dass eine Produktstrategie ein wertvolles Instrument ist, um ein Informationsprodukt erfolgreich zu etablieren bzw. weiterzuentwickeln. Dafür werden in Anlehnung an Methoden der strategischen Unternehmensplanung und des Produktmanagements wichtige Einflussfaktoren für das Produkt ZBWVeranstaltungskalender systematisch identifiziert und mittels IST-Analyse, Zielgruppenanalyse sowie Wettbewerbsanalyse unters...

  1. Der Fragebogen "SFDP26-German": Ein verlässliches Instrument zur Evaluation des klinischen Unterrichts? [The Questionnaire "SFDP26-German": a reliable tool for evaluation of clinical teaching?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iblher, Peter

    2011-05-01

    Full Text Available [english] Aims: Evaluation of the effectiveness of clinical teaching is an important contribution for the quality control of medical teaching. This should be evaluated using a reliable instrument in order to be able to both gauge the status quo and the effects of instruction. In the Stanford Faculty Development Program (SFDP, seven categories have proven to be appropriate: Since 1998, the SFDP26 questionnaire has established itself as an evaluation tool in English speaking countries. To date there is no equivalent German-language questionnaire available which evaluates the overall effectiveness of teaching.Question: Methods: 19 anaesthetists (7 female, 12 male from the University of Lübeck were evaluated at the end of a teaching seminar on emergency medical care using SFDP-German. The sample consisted of 173 medical students (119 female (68.8% and 54 male (31.2%, mostly from the fifth semester (6.6% and sixth semester (80.3%. The mean age of the students was 23±3 years. Results: The discriminatory power of all items ranged between good and excellent (r=0.48-0.75. All subscales displayed good internal consistency (α=0.69-0.92 and significant positive inter-scale correlations (r=0.40-0.70. The subscales and “overall effectiveness of teaching” showed significant correlation, with the highest correlation for the subscale “communication of goals (p< 0.001; r = 0.61.Conclusion: The analysis of SFDP26-German confirms high internal consistency. Future research should investigate the effectiveness of the individual categories on the overall effectiveness of teaching and validate according to external criteria. [german] Zielsetzung: Die Evaluation klinischer Lehrkompetenz ist ein wichtiger Beitrag zur Qualitätssicherung medizinischer Lehrveranstaltungen. Die Evaluation sollte mit einem verlässlichen Instrument durchgeführt werden, um Status quo sowie Effekte von medizindidaktischen Schulungsmaßnahmen beurteilen zu können. Im

  2. van der Waals

    Indian Academy of Sciences (India)

    University education was beyond reach for van der Waals as he had to work for earning his daily bread ... languages, which was a prerequisite for entering a University those days. van der Waals worked as a school ... take academic examinations at the University yet, van der Waals continued studying at Leiden. University ...

  3. Theorien der Videokunst

    DEFF Research Database (Denmark)

    Decker-Phillips, Edith; Lemke, Inga; Bruns, Karin

    ¨ sterreich und der Schweiz, die seit Mitte der 1980er Jahre entstanden sind und den Begriff des Mediums Video bestimmen, erweitern, die spezifische Leistung der Videokunst deuten oder ihre Systematik und Historisierung versuchen. Es finden Texte Ber¨ ucksichtigung, die den sich ver¨andernden Gebrauch des...

  4. Pathogenese der Endometriose

    OpenAIRE

    Samartzis, E P; Imesch, P; Fink, D

    2012-01-01

    Ein grundlegendes Verständnis der Pathogenese der Endometriose ist eine zwingende Voraussetzung zur Etablierung neuer und wirksamer Therapieoptionen. Dabei erscheint die Endometriose als heterogene Gruppe von Krankheitsformen, die sich unterschiedlich manifestieren. Dies erklärt, weshalb die genaue Pathogenese der Endometriose bis heute ein nicht abschliessend erforschtes Gebiet bleibt.

  5. Der II. Hauptsatz der Wärmelehre

    Science.gov (United States)

    Heintze, Joachim

    Wir haben in (4.44) den II. Hauptsatz als empirische Tatsache folgendermaßen formuliert: (i) Wärmeenergie geht von selbst nur von einem wärmeren Körper auf einen kälteren über, niemals in der umgekehrten Richtung. Nun werden wir beweisen, dass sich aus diesem Prinzip folgende äquivalente Formulierungen für den II. Hauptsatz ableiten lassen: (ii) Es ist unmöglich, ein Perpetuum mobile zweiter Art zu bauen, d. h. eine Maschine, die fortlaufend Wärmeenergie vollständig in mechanische Arbeit umsetzen kann. Eine Wärmekraftmaschine, die einen Kreisprozess mit der höchsten Temperatur Tw und der niedrigsten Temperatur Tk durchläuft, hat höchstens den Carnotschen Wirkungsgrad c = (Tw - Tk)/Tw. Wenn in der Maschine nur reversible Prozesse ablaufen, die gesamte Wärmezufuhr bei der Temperatur Tw erfolgt und ausschließlich bei der Temperatur Tw gekühlt wird, ist ihr Wirkungsgrad = C. Es gibt keine Wärmekraftmaschine, die eine bessere Ausnutzung der Wärmeenergie ermöglicht. (iv) In jedem thermodynamischen System existiert die Zustandsgröße Entropie, definiert durch ihr Differential dS = (dQrev)/T . Entropie kann erzeugt, aber nicht vernichtet werden. Bei Zustandsänderungen, die in einem abgeschlossenen System ablaufen, nimmt die Entropie entweder zu (irreversible Prozesse), oder sie bleibt konstant (reversible Prozesse). Im Anschluss an (iii) werden wir zur Definition der thermodynamischen Temperatur und bei der Diskussion von (iv) zu einem tieferen Verständnis der Entropie gelangen. Es zeigt sich, dass die Entropie das eigentliche Bindeglied zwischen Mechanik und Wärmelehre darstellt. Am Ende des Kapitels werden wir einige Anwendungen des II. Hauptsatzes betrachten.

  6. Analytical evaluation of the operation data from selected PV-demonstration systems in the MuD-programme. Final report; Analytische Auswertung der Messergebnisse von ausgewaehlten PV-Demonstrationsanlagen im MuD-Programm. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gabler, H. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Heinemann, D. [Oldenburg Univ. (Germany). Fachbereich 8 - Physik; Wiemken, E. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1996-02-01

    From several PV-demonstration programmes, real performance data and the range in utilizing the systems are obtained. Nevertheless, for a particular system, no precise assessment and interpretation of the real system behaviour can be given: The quantification and the separation of the avoidable and of the unavoidable energy losses in the system is not to perform from the monitored data alone. Aim of this project was the interpretation of real operation data of PV-systems, the calculation of all steps of energy conversion and hence the determination of the energy losses in particular PV-systems as well as the presentation of a measure for energy production and system performance. This task includes a brief survey of the optimization potential of the energetic performance. The method choosen was an energy flow analysis, carried out on selected demonstration plants of the MuD-programme. For this reason, detailed simulation models were used. The results of the simulation calculations gives the measure to interprete the monitored system performance. In the course of the project, the analytical evaluation has shown a large ability in the assessment and interpretation of real system perforamances. Since the concept of the evaluation is transferable to many PV-systems, it represents a base for further applications in this field and in the field of the online-system control of PV-plants. (orig.) [Deutsch] In verschiedenen Demonstrationsprogrammen werden aus Langzeitmessungen Groessenordnung und Spannbreite der Nutzungsgrade photovoltaischer Anlagen ermittelt. Fuer eine spezifische Anlage ist damit jedoch keine praezise Einschaetzung bzw. Interpretation des Systemverhaltens moeglich, da die Quantifizierung der unvermeidbaren und der vermeidbaren Energieverluste im System nicht aus den Messdaten allein erfolgen kann. Ziel dieses Projektes war die Interpretation des reellen Betriebs von PV-Anlagen, die Berechnung der Zusammensetzung und der Bandbreite der Energieverluste im

  7. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  8. The transfer function method for the evaluation of short-circuit tests and on-site diagnostics of power transformers; Die Uebertragungsfunktion als Methode zur Beurteilung der Stosskurzschlusspruefung und Vor-Ort-Isolationsdiagnose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christian, J.; Feser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energieuebertragung und Hochspannungstechnik; Leibfried, T. [Siemens AG, Nuernberg (Germany). Geschaeftsgebiet Leistungstransformatoren; Jaeggi, F. [Aare-Tessin AG fuer Elektrizitaet, Olten (Switzerland)

    1999-03-22

    A short circuit test according to IEC 76-5 was performed on a 125 MVA, 245 kV/53 kV power transformer from the Siemens factory in Nuremberg at the Kema high power laboratory (Arnhem, Netherlands) in March 1997. Thereby, the transfer function method was examined as an additional method for evaluating the short-circuit test. The visual inspection of the transformer after returning to the Nuremberg factory carried out by engineers from Atel and Siemens and representatives of Kema showed no changes of the core and coil assembly. At the Flumenthal substation a second transformer of the same type was installed. Before commissioning, the transfer functions of both transformers have been measured. These measurements provide essential information concerning the comparability of measurements from different transformers and are the basis for measurements to be carried out in the future. (orig.) [Deutsch] Im Maerz 1997 wurde ein 125-MVA-Leistungstranformator aus dem Siemens Transformatorenwerk Nuernberg im Hochleistungslabor der Kema, Arnheim einer Stosskurzschlusspruefung unterzogen. Dabei wurde die Analyse der Uebertragungsfunktion des Transformators als zusaetzliche Methode zur Beurteilung der Stosskurzschlusspruefung untersucht. Der Aktivteil wurde danach im Herstellerwerk begutachtet. Dabei ergaben sich keine Beanstandungen. Im Umspannwerk Flumenthal wurde ein zweiter baugleicher Transformator installiert. Vor der Inbetriebnahme wurden zusaetzliche Vergleichsmessungen an den zwei baugleichen Transformatoren durchgefuehrt. (orig.)

  9. Innovation for improvement of pedestrian protection as the challenge for the development of front-end structures of passenger cars; Innovationen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes als Herausforderung fuer die Entwicklung von PKW-Vorbaustrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, F.; Weidemann, W.; Jansohn, W.; Schneider, M. [EDAG Engineering and Design AG, Fulda (Germany)

    2001-07-01

    Requirements for improvement of pedestrian protection are the result of real-world accidents and test conditions, which take an important role in development of front-end structures of passenger cars at present, based on legal regulations (EU directives expected in 2005) and on car assessment programmes (application as per EuroNCAP since 1997). Styling and packaging are major considerations in conceptual realisation on a large scale. Furthermore, demands for minimisation of weight and cost have to be considered as marginal conditions. Solutions for this conflict of aims, which results from the new safety requirements and performance criteria for front-end structures, are to be represented and discussed based on concrete examples. (orig.) [German] Anforderungen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes resultieren einerseits aus dem Unfallgeschehen und andererseits aus Versuchsbedingungen, die derzeit auf der Basis von gesetzlichen Regelungen (erwartete EU-Richtlinie etwa im Jahr 2005) und von Sicherheitsbewertungen (Anwendung im Rahmen von EuroNCAP seit 1997) in der Vorbau-Entwicklung von Personenkraftwagen eine bedeutende Rolle einnehmen. Die konzeptionelle Umsetzung tangiert sowohl Styling als auch Packaging in erheblichem Umfang, darueber hinaus sind als Randbedingungen die Forderungen nach der Minimierung von Gewicht und Kosten zu beruecksichtigen. Die Loesungen dieses Zielkonfliktes, deren Wirkungsfeld durch die neuen Sicherheitsanforderungen und die Auslegungskriterien fuer Vorbaustrukturen aufgespannt wird, sollen anhand von konkreten Beispielen dargestellt und diskutiert werden. (orig.)

  10. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  11. Einschränkung der Nationalen Gestaltungsmöglichkeiten Angesichts der Wachsenden Globalisierung und die Rolle der Zivilgesellschaft für Mögliche Gegenstrategien / Restriction of national design options given the growing globalization and the role of civil society for possible counter-strategies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Friedrich Müller

    2012-12-01

    Full Text Available The nation-state has been severely restricted in the course of globalization in its effect, especially in economic, financial, social and environmental policy. But even so it became unnecessary. Because the nation state retains at the same time crucial political functions in the defense of the republic, democracy and the constitutional state, as well it mainly retains human development at the national, supra-national and trans-national level - and civil rights. Then it should join strategically to resistance movements in civil society that are working towards a public conscience on a global scale and a global civil society.Zusammenfassung:Der Nationalstaat ist im Verlauf der Globalisierung in seiner Wirkung stark eingeschränkt worden, vor allem wirtschafts-, finanz-, sozial- und umweltpolitisch. Er wurde aber deswegen nicht überflüssig. Denn zugleich behält er unverzichtbare politische Funktionen bei derVerteidigung von Republik, Demokratie und Rechtsstaat und besonders auch bei der nationalen, supranationalen und transnationalen Entwicklung der Menschen- und Bürgerrechte. Er sollte sich dabei mit den Widerstandsbewegungen aus der Zivilgesellschaft strategisch verbünden, die in Richtung auf ein öffentliches Gewissen im Weltmaßstab und auf eine globale civil society arbeiten.

  12. Magnetic resonance imaging for early diagnosis of rheumatoid arthritis; Magnetresonanztomographie in der Fruehdiagnostik der rheumatoiden Arthritis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhl, M. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Allmann, K.H. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Hauer, M.P. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Laubenberger, J. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Kempis, J. v. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Rheumatologie und Klinische Immunologie; Langer, M. [Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik

    1997-06-01

    Nuclear magnetic resonance tomography (MRI) represents essential progress in the diagnostic means for evaluation of lesions of the muskuloskeletal system. The imaging of bone joints including material and structures like cartilage, tendons, ligaments, effusions, pannus, cortical bone and marrow offers essential advantages for diagnosis, differential diagnosis, follow-up control and detection of local complications in rheumatics radiology. The review article discusses the achievements of MRI for detection of early signs of rheumatoid arthritis and the current indications for MRI examination for early diagnosis. (Orig./AJ) [Deutsch] Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein bedeutender Fortschritt in der Diagnostik von Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems. Die Darstellung von Gelenkstrukturen einschliesslich Knorpel, Sehnen, Baendern, Erguessen, Pannus, kortikalem Knochen und Mark ist in der Diagnostik, Differentialdiagnostik, Verlaufsbeurteilung und der Aufdeckung von lokalen Komplikationen in der Rheumaradiologie von erheblichem Vorteil. In der Uebersicht werden die Fruehveraenderungen der rheumatoiden Arthritis in der MRT-Bildgebung und die heute aktuellen Indiakationen fuer den Einsatz der MRT in der Fruehdiagnostik diskutiert. (Orig./AJ)

  13. Analysis of 64-row multidetector CT images for preoperative angiographic evaluation of potential living kidney donors; Analyse der mehrphasigen 64-Zeilen-Multidetektor-Computertomographie zur praeoperativen angiographischen Evaluation potenzieller Lebendnierenspender

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blondin, D.; Andersen, K.; Kroepil, P.; Cohnen, M.; Moedder, U.; Jung, G. [Universitaetsklinikum Duesseldorf, Institut fuer Diagnostische Radiologie, Duesseldorf (Germany); Sandmann, W. [Universitaetsklinikum Duesseldorf, Klinik fuer Gefaesschirurgie und Nierentransplantation, Duesseldorf (Germany); Ivens, K. [Universitaetsklinikum Duesseldorf, Klinik fuer Nephrologie, Duesseldorf (Germany)

    2008-07-15

    Anatomical imaging and the ascertainment of any anomalies in the renal vessels and the ureters are essential in the planning of a kidney donation. The aim of the present study was to assess the value of 64-row multidetector CT in noninvasive examination of the renal vessels and ureters of potential living kidney donors. The evaluation embraced 63 living renal donors (LNS) who underwent preoperative CT examination from December 2004 to January 2007. The examinations were all carried out using a Somatom Sensation -Cardiac 64 (Siemens Medical Solutions, Germany). As well as CT angiography (CTA), a venous phase of the abdomen and a late phase after 15 min using low-dose technique were performed for CT urography (CTU). The radiological findings were compared with the surgical results, or with the angiograms in 2 cases. Sensitivity, specificity and both negative and positive predictive value were calculated. In the 63 (31 female, 32 male) donors CTA had a sensitivity of 100% in examination of the main and accessory renal arteries and of 98.3% when the venous and ureteric anatomy were assessed. The sensitivity of low-dose CTU was also 100%. The findings recorded in this study indicate that noninvasive preoperative planning with 64-row multidetector CTA and CTU is a reliable 'one-stop shopping' method of examination for potential living kidney donors. (orig.) [German] Die anatomische Darstellung und Erfassung moeglicher Anomalien der Nierengefaesse und Ureteren ist fuer die Planung einer Lebendnierenspende von essenzieller Bedeutung. Die vorliegende Untersuchung soll die Wertigkeit der nichtinvasiven Evaluation mit der 64-Zeilen-Multidetektor-CT untersuchen. In die Auswertung wurden 63 Lebendnierenspender (LNS) eingeschlossen, die im Zeitraum 12.2004 bis 01.2007 mit der CT praeoperativ untersucht wurden. Die Untersuchungen erfolgten mit einem Somatom-Sensation-Cardiac-64 (Siemens Medical Solutions, Deutschland). Neben einer CT-Angiographie (CTA) wurden eine

  14. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    ersten Bestandsgeneration aus waldbaulicher Perspektive stabile und mit vertretbarem Aufwand zu bewirtschaftende Oekosysteme entwickeln. Analogieschluesse anhand gleichaltriger Systeme des unverritzten Tagebauumfeldes sind aufgrund der unterschiedlichen Substratverhaeltnisse bzw. der abweichenden Randbedingungen (u.a. Depositionsgeschehen, Mesoklima) zunaechst nicht moeglich. Nach wie vor fehlen adaequate, auf oekosystemaren Wasser- und Stofffluessen basierende Systeminformationen. Uebergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, die Entwicklung von Laubholz-Oekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten anhand von Wasser- und Stoffhaushaltskrietierien zu quantifizieren. Es sollen Richtung und Groessenordnung der Veraenderungen in den Oekosysteme abgeschaetzt werden. Im Rahmen einer 3 gliedrigen Roteichenchronosequenz (Boxberg: Q.rubra L., 2 Jahre; Kleinleipisch: Q.rubra L., 21 Jahre und Annahuette: Q.rubra L., 63 Jahre) auf quartaeren Kipp-Sanden wird die oekosystemare Wasser- und Stoffhaushaltscharakteristik u.a. unter Anwendung des Bilanzierungsansatzes kompartimentbezogen ermittelt und mit den Ergebnissen eines unverritzten Referenzstandorts des Tagebauumlands (Neusorgefeld: Q.rubra L., 41 Jahre) verglichen. (orig.)

  15. Olaf Kapella, Christiane Rille-Pfeiffer, Marina Rupp, Norbert F. Schneider (Hg.: Die Vielfalt der Familie. Tagungsband zum 3. Europäischen Fachkongress Familienforschung. Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabelle Josephine Kürschner

    2011-03-01

    Full Text Available Der im Anschluss an die 3. Europäische Fachkonferenz für Familienforschung erschienene Sammelband Die Vielfalt der Familie von Olaf Kapella, Christiane Rille-Pfeiffer, Marina Rupp und Norbert F. Schneider greift wichtige Trends in der jüngeren Entwicklung familialen Zusammenlebens in Europa auf. Neben der Formenvielfalt und Dynamik werden unterschied-liche nationale und internationale Rahmenbedingungen und entsprechende Entwicklungen ins Blickfeld genommen.This anthology contains the presentations of the third European symposium on Family Research in June 2008. The articles illustrate from various research perspectives how families live together in modern Europe and what family means today. In addition to the variety of forms and dynamic, various national and international parameters and their respective developments are analyzed.

  16. Transgender und „Transsexualität“ als Frage der Menschenrechte. Eine Einführung anhand von Rechtsfällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2006-07-01

    Full Text Available Als deutschsprachige Monographie zum neueren Transgender-Recht ist die vorliegende Dissertation Greifs über weite Strecken eine Pionierarbeit. Die Autorin untersucht in einer sehr schönen fallorientierten Übersicht die aktuelle Rechtsprechung oberster europäischer Gerichte (EuGH, EGMR. Ergänzend stellt sie die österreichische Rechtslage dar und schildert als Hintergrund der juristischen Entscheidungsprozesse die Entwicklung der außerjuristischen, namentlich medizinischen Diskurse. Die Arbeit stellt einen wichtigen Schritt zur rechtswissenschaftlichen Verarbeitung der bisher vorwiegend auf kulturwissenschaftlichem und medizinischem Gebiet geführten Transgender-Diskurse dar. Ihr ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

  17. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  18. Hydrological modeling in the regional scala; Hydrologische Modellierung auf der regionalen Skala

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohmann, D. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Atmosphaerenphysik

    1996-12-31

    The present work describes the hydrological processes of the land-surface and their modelling on spatial and temporal scales of today`s regional climate and weatherprediction models. The components of the water cycle and the most important termsand model concepts of the soil-vegetation-atmosphere interface are introduced. The main task of this work is the development of a hydrological model, which can be coupled to regionalatmospheric models and is able to predict streamflow. The discussion of the necessary complexity of the land-surface-parameterizations leads to a consistent model structure. Daily measured meteorological time series of about 15 years in the catchment of the Weser river are used to force the VIC-2L model offline. The VIC-2L model is coupled to a linear horizontaltransport model to allow for a comparison of measured and modelled streamflow data. Measured and modelled discharge time series are compared, a sensitivity study is performed. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit beschreibt die hydrologischen Prozesse am Erdboden und ihre Modellierung auf der raeumlichen und zeitlichen Skala heutiger regionaler Klima- und Wettervorhersagemodelle. Dazu werden die Komponenten des Wasserkreislaufs und die wichtigsten Begriffe und Modellkonzepte der Boden-Vegetation-Atmosphaerenwechselwirkung kurz vorgestellt. Ziel der Arbeit ist Entwicklung eines an regionale Atmosphaerenmodelle koppelbaren Hydrologiemodells, welches in der Lage ist, Abflussmengen in Fluessen richtig zu beschreiben. Aus der Diskussion ueber die notwendige Komplexitaet der Landoberflaechenparametrisierungen wird eine konsistente Modellstruktur hergeleitet. Taeglich gemessene meteorologische Zeitreihen im Wassereinzugsgebiet der Weser von nahezu 15 Jahren dienen als entkoppelter Antrieb fuer das VIC-2L-Modell. Um den Vergleich von gemessenen und modellierten Abflussmengen zu ermoeglichen, wird an das VIC-2L-Modell ein lineares horizontales Transportmodell gekoppelt. Gemessene und

  19. Particle reduction strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. Traffic model TREMOD and traffic model TREMOVE. Sub-report.; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. Verkehrsmodell TREMOD und Verkehrsmodell TREMOVE. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    ;'Einfuehrung einer Grenzwertstufe Euro VI fuer schwere Nutzfahrzeuge'' und ''Bestehende Lkw-Maut inkl. Foerderung der Anschaffung emissionsaermerer SNF'' in das Referenzszenario integriert sind und nicht mehr als zusaetzliche Massnahme behandelt werden (Joerss et al., 2010). Alternativ zu TREMOD 4.17M wurden im Rahmen des Projekts auch Emissionsdatensaetze erstellt, in denen die Verkehrsemissionen mit dem Modell TREMOVE, Version 2.7 berechnet wurden (Kugler et al., 2010). TREMOVE ist das Verkehrsmodell, das von der Europaeischen Kommission fuer die Entwicklung von Verkehrsszenarien verwendet wird. Dieser Bericht dokumentiert die Unterschiede zwischen den Immissionsverteilungen von PM10 und NO{sub 2}, die sich durch die Anwendung des europaeischen Verkehrsmodells ergeben. Betrachtet werden die Referenz 2005, die den Ist-Zustand fuer das Jahr 2005 beschreibt und die Referenz 2020, die den Emissionszustand beschreibt, der nach Umsetzung jetzt bereits beschlossener Massnahmen im Jahr 2020 erreicht werden soll. Die mit TREMOVE 2.7 berechneten Auspuffemissionen fuer die Stoffe NO{sub x}, SO2 und PM10 sind deutlich hoeher und fuer die Kohlenwasserstoffe deutlich niedriger als die mit TREMOD 4.17M berechneten Emissionen. Beim PM10 gibt es in der Summe nur geringe Aenderungen, da die hoeheren PM10-Auspuffemissionen von TREMOVE durch die niedrigeren PM10-Emissionen durch Brems- und Reifenabrieb kompensiert werden. Die relativen Abnahmen von 2005 nach 2020 fallen nach TREMOVE fuer die Auspuffemissionen niedriger aus als bei TREMOD. Diese Unterschiede fuehren bei den Gesamtemissionen fuer Deutschland in der Referenz 2005 mit TREMOVE im Vergleich zur Referenz mit TREMOD zu circa 13% hoeheren NO{sub x}-Emissionen und 2% niedrigeren PM10-Emissionen. Fuer die Referenz 2020 berechnen sich auf Basis von TREMOVE in Deutschland circa 23% hoehere NO{sub x}-Emissionen und 4% niedrigere PM10-Emissionen.

  20. Kants Theorie der Sonne: Physikgeschichte

    Science.gov (United States)

    Jacobi, Manfred

    2005-01-01

    Im Rahmen seiner Kosmogonie entwickelte der junge Immanuel Kant eine Theorie der Sonne. Sie ist ein einzigartiges Zeugnis seiner intuitiven Vorstellungskraft und beweist auch die Leistungsfähigkeit der damaligen, vorwiegend von Newton geprägten Weltsicht. Entstehung, Aufbau und Dynamik der Sonne werden in Kants Theorie ebenso erklärt wie etwa das Phänomen der Sonnenflecken.

  1. 17. Dialogue on waste management MV. Current developments in waste and resources economics. Proceedings; 17. DIALOG Abfallwirtschaft MV. Aktuelle Entwicklungen in der Abfall- und Ressourcenwirtschaft. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nelles, Michael (ed.)

    2016-08-01

    This proceedings of 17th DIALOG Waste Management Mecklenburg-Western Pomerania contains 13 lectures. The topics were: Phosphorus recycling of wastewater and sewage sludge (Robert Ristow); Current waste legislation developments (Wolfgang Siederer); Further development of the recycling industry (Andreas Bruckschen); Resource-efficient recycling business - a challenge for municipalities (Holger Thaerichen); Brick Recycling (Anette Mueller); Who has the buck? competence and responsibility in collection, transportation and recycling of waste electrical equipment (Hans-Bernhard Rhein); Recovery of biogenic waste - Development, status and prospects (Martin Kranert); Experience in the bio-waste collection in the district of Western Pomerania-Ruegen (Torsten Ewert); Biowaste concept of OVVD GmbH (Stephan Schuett); Quo vadis BAWA Schwerinum? Biowaste treatment facility Schwerin - first operation experience (Andreas Lange); Future marketing opportunities for compost (Anke Boisch); Status and prospects of waste and substance flow management (Michael Nelles); Development of separate collection of biowaste quantities in Mecklenburg-Western Pomerania. [German] Dieser Tagungsband von der 17. DIALOG Abfallwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern in Rostock enthaelt 13 Vortraege. Die Themen waren: Phosphor-Recycling aus Abwasser und Klaerschlamm (Robert Ristow); Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen (Wolfgang Siederer); Weiterentwicklung der Recyclingwirtschaft (Andreas Bruckschen); Ressourceneffiziente Wertstoffwirtschaft ? eine Herausforderung fuer die Kommunen (Holger Thaerichen); Ziegelrecycling (Anette Mueller et. al.); Wer hat den schwarzen Peter? Zustaendigkeiten und Verantwortlichkeiten bei Sammlung, Transport und Verwertung von Elektroaltgeraeten (Hans-Bernhard Rhein); Verwertung biogener Abfaelle - Entwicklung, Stand und Perspektiven (Martin Kranert); Erfahrungen bei der Bioabfallerfassung im Landkreis Vorpommern-Ruegen (Torsten Ewert); Bioabfallkonzept der OVVD GmbH (Stephan

  2. Evaluation of quality of life of patients with oral sqamous cell carcinoma. Comparison of two treatment protocols in a prospective study - first results; Beurteilung der Lebensqualitaet von Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Mundhoehle. Vergleich von zwei Behandlungsstrategien in einer prospektiven Studie - erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiltfang, J.; Bloch-Birkholz, A.; Neukam, F.W.; Kessler, P. [Klinik und Poliklinik fuer Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg (Germany); Grabenbauer, G. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg (Germany); Leher, A. [Inst. fuer Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie, Friedrich-Alexander-Univ. Erlangen-Nuernberg (Germany)

    2003-10-01

    Patients and Methods: This longitudinal study prospectively evaluates quality of life in two groups consisting of 53 neoadjuvant and primarily surgically treated patients with oral cancer, using the quality-of-life core questionnaire (QLQ-C30) and the head and neck cancer module (H and N 35) of the European Organization for Research and Treatment of Cancer (EORTC). Results: Postoperatively both groups showed a marked reduction in quality of life. 1 year later quality of life had equalized between the two groups to such an extent that the quality of life scores had almost reached the preoperative level. Both groups showed specific impairments in the symptom scales. In the neoadjuvant therapy group however, global health and the emotional status were reduced to a greater degree than in the other group. Conclusion: Temporary limitations in quality of life can be expected after tumor treatment of oral cancer as presented here. Neoadjuvant therapy concept is more aggressive and might result in a longer disease-free survival, but the restriction in quality of life is more severe. Primary goal is the eradication of the tumor. Nevertheless preservation or reconstruction of a maximum of function is essential for a high level of quality of life. (orig.) [German] Patienten und Methoden: In einer longitudinal angelegten prospektiven Studie wurde die Lebensqualitaet in zwei Patientengruppen mit insgesamt 53 Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Mundhoehle beurteilt. Eine Gruppe (26 Patienten) wurde neoadjuvant mit einer kombinierten Radiochemotherapie vorbehandelt und anschliessend einer Tumorresektion unterzogen. Die verbliebenen 27 Patienten wurden primaer chirurgisch behandelt und postoperativ bestrahlt. Zur Beurteilung der Lebensqualitaet wurden der ''quality of life core questionnaire'' (QLQ-C30) und das so genannte Kopf-Hals-Modul (H and N 35) der ''European Organisation for Research and Treatment of Cancer'' (EORTC

  3. New bases for the evaluation of interaction energies: An ab initio study of the CO-Ne van der Waals complex intermolecular potential and ro-vibrational spectrum

    International Nuclear Information System (INIS)

    Bouzon Capelo, Silvia; Baranowska-Laczkowska, Angelika; Fernandez, Berta

    2011-01-01

    Graphical abstract: CO-Ne IPES. Highlights: → From the LPol, MLPol, and aug-pc-2 bases we obtained new bases for the evaluation of CO-Ne interaction energies. → We checked the bases on the evaluation of the rovibrational spectrum. → The results were satisfactory, being the new bases more efficient than those previously available. - Abstract: Recently we have derived new efficient basis sets for the evaluation of interaction energies in the X-Y (X, Y = He, Ne, Ar) van der Waals complexes. Here we extend the study to the CO-Ne complex. For this, we start with a systematic basis set study, where the LPol, MLPol and Jensen's aug-pc-2 basis sets are considered as starting point (for the Ne atom LPol bases are developed). As reference we take interaction energy results obtained with Dunning's augmented correlation consistent polarized valence basis sets. In all cases we test extensions with different sets of midbond functions. With the selected bases we evaluate CCSD(T) interaction potentials, and to check the potentials further, we obtain the ro-vibrational spectrum of the complex. The results are compared to the available experimental data.

  4. Wind energy utilisation. 7. enl. and compl. rev. ed.; Nutzung der Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heier, Siegfried [Kassel Univ. (Germany)

    2016-07-01

    The use of wind energy register furthermore rapid technological advances. Intensive research efforts in scientific institutions and in industry have led to it that the plants are reliable high technology products today. An overview of these developments give the completely revised BINE reference-book. The focus is on technologies, concepts and the market development of the wind industry. Other topics include network integration, economy and current research perspectives as well as environmental balance and repowering. Planners, investors and students get an overview of the status and development of the technology, the economy and the legal framework. [German] Die Nutzung der Windenergie verzeichnet weiterhin rasante technologische Fortschritte. Intensive Forschungsanstrengungen an wissenschaftlichen Institutionen und in der Industrie haben dazu gefuehrt, dass die Anlagen heute zuverlaessige Hightech Produkte sind. Einen Ueberblick ueber diese Entwicklungen gibt das vollstaendig ueberarbeitete BINE-Fachbuch. Im Mittelpunkt stehen Technologien, Konzepte und die Marktentwicklung der Windbranche. Weitere Themen sind die Netzintegration, Wirtschaftlichkeit und aktuelle Forschungsperspektiven sowie Umweltbilanz und Repowering. Planer, Investoren und Studierende erhalten einen Ueberblick ueber Stand und Entwicklung der Technik, die Wirtschaftlichkeit sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen.

  5. The influence of environmental factors on male fertility; Beeintraechtigung der maennlichen Fertilitaet durch Umweltfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jung, A.; Schill, W.B. [Giessen Univ. (DE). Hautklinik (Zentrum fuer Dermatologie und Andrologie); Schuppe, H.C. [Duesseldorf Univ. (Germany). Hautklinik; Koehn, F.M. [Muenchen Univ. (Germany). Dermatologische Klinik und Poliklinik

    2000-07-01

    It is of increasing importance to assess the relationship between impaired male fertility and environmental factors. Due to the complex development and regulation of spermatogenesis, a variety of sites may be affected by exogenous noxae such as coffee, tobacco, alcohol, pharmaceuticals, professional agents, environmental chemicals and also physical factors. However, reliable findings in humans are only available for a few noxae. Unfortunately, results from animal experimental studies cannot be simply transferred. In the andrological practice, detailed history taking is of utmost importance for early recognition of possible exposure risks. Thorough analysis of the ejaculate is a prerequisite for detection and differentiation especially of disturbed spermatogenesis. Under aspects of occupational and environmental medicine, systematic search for data according to standardized criteria in exposed and unexposed men is imperative to find out potential reproductive toxins. (orig.) [German] Die Erfassung von Zusammenhaengen zwischen Einschraenkungen der maennlichen Fertilitaet und Umweltfaktoren gewinnt zunehmend an Bedeutung. Aufgrund der komplexen Entwicklung und Regulation der Spermatogenese ergeben sich vielfaeltige Angriffsmoeglichkeiten fuer exogene Noxen wie Genussmittel, Pharmaka, Arbeitsstoffe, Umweltchemikalien und auch physikalische Faktoren. Gesicherte Erkenntnisse liegen jedoch beim Menschen nur fuer wenige Noxen vor. Leider lassen sich tierexperimentelle Befunde nur begrenzt uebertragen. In der andrologischen Praxis kommt einer ausfuehrlichen Anamnese ein wichtiger Stellenwert zu, um moegliche Expositionsrisiken fruehzeitig erfassen zu koennen. Detaillierte Ejakulatanalysen sind hier zur Erfassung und Differenzierung, insbesonders von Spermatogenesestoerungen, unerlaesslich. Unter arbeits- und umweltmedizinischen Gesichtspunkten sind systematische Datenerhebungen nach standardisierten Kriterien bei exponierten und nicht exponierten Maennern unerlaesslich, um

  6. Database for 'Environment 2000' environment presentation for EXPO 2000. Appendix 1 and 2: experimental data; Informationsgrundlage fuer das Umweltpraesentationssystem des BMU 'Umwelt 2000 im Rahmen des Teilvorhabens 2 des Globalansatzes Expo 2000'. Mit Anhang 1 und 2: 1. Katalog zur konsistenten Vorgehensweise bei der Erfassung von Rahmeninformationen in der Datenbank Grunddaten. 2. Datengrundlage fuer Umwelt Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Hillenbrand, T.; Kuntze, U.; Nathani, C.; Toussaint, D.; Behnke, L.; Michi, S.; Rauscher, J.; Ziesing, H.J.; Knoerr, W.; Tochtermann, K.; Dombeck, T.; Kadric, L.

    2002-03-01

    Goal of the study was to create a documentary system containing the relevant information available in the Federal Republic of Germany in order to provide a wide-scale presentation of the environmental situation. The theme catalogue which has been extended and modified in the course of the research work contains about 150 items. In order to obtain trend statements, a period of at least 10 years - between 1990 and 2000 - had to be evaluated. Since most of the available empirical time series do not go beyond 1998, projections based here on allowing a foresight on the medium-term developments in the subsequent two years or more were required. In two selected theme fields, scenarios until the year 2020 had to be developed: scenarios of emissions of greenhouse gases and precursors of greenhouse gases as well as for traffic development and environmental pollution caused by traffic. The basis for the documentary administration is the data bank 'DB Grunddaten' ('basic data'). This data bank was developed by the Federal Environmental Agency and had to be completed for the presentation system environment Germany. (orig.) [German] Fuer eine flaechendeckende Gesamtdarstellung des Umweltzustandes in Deutschland sollten die auf Bundesebene verfuegbaren Informationsbausteine in einem Dokumentationssystem bereitgestellt werden. Der im Lauf der Bearbeitung erweiterte und modifizierte Themenkatalog umfasste ca. 150 Positionen. Die Ordnung dieses Themenkataloges ist an den Pressure-State-Response-Ansatz angelehnt. Zur Ermoeglichung von Trendaussagen sollte dort, wo moeglich und sinnvoll, ein Darstellungszeitraum von mindestens zehn Jahren von 1990 bis 2000 gewaehlt werden. Da die verfuegbaren empirischen Zeitreihen meist nicht weiter als bis zum Jahr 1998 reichten, waren darauf aufbauende Projektionen der mittelfristigen Entwicklung ueber einen Zeitraum von zwei Jahren oder mehr erforderlich. In zwei ausgewaehlten Themenbereichen waren auch ueber das Jahr 2000

  7. Genetische Aspekte der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    1998-01-01

    Full Text Available Eine genetische Grundlage der Osteoporose wird neben Umwelteinflüssen seit langem vermutet. Bei Familien- und Zwillingsuntersuchungen wurden erbliche Einflüsse von etwa 46-75 % auf die Knochendichte - abhängig von den Meßorten - festgestellt. Neben einer genetischen Belastung durch eine betroffene Mutter wurde auch ein väterlicher Einfluß auf die Ausprägung der individuellen Knochendichte nachgewiesen. Verschiedenste Kandidatengene wurden bisher untersucht. Bedeutende Beiträge dazu sind in den genetischen Polymorphismen von Östrogen- und anderen Hormonrezeptoren und anderen wichtigen Genorten zu sehen. Eine Durchleuchtung des genetischen Hintergrundes der Osteoporose kann in Zukunft verbesserte Möglichkeiten der Früherkennung und Differenzierung der Diagnostik eröffnen und damit zu neuen Strategien für Prophylaxe und Therapie der Osteoporose führen.

  8. Pollutant condensation as integrated environmental central technology for the air pollution control with the emphasis of recycling of raw materials into production circuit. Final report; Schadstoffkondensation als integrierte Umweltschutzmassnahme zur Luftreinhaltung mit dem Schwerpunkt der Rueckfuehrung von Rohstoffen in Produktionsablaeufe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anlauft, H.; Krusche, J.; Ruoss, H.; Schenk, J.; Schmidt, W.; Riedel, R.; Schmalfuss, S.

    1997-01-01

    zur Zeit mit kommerzieller Kaeltetechnik bis -45 C fuer Abluftkonzentrationen groesser 10 g/m{sup 3} angeboten und eingesetzt. Um den Einsatzbereich des wirtschaftlichen Kondensationsverfahrens zu erweitern, sollten mit den Erfahrungen auf dem Gebiet der Tieftemperaturtechnik bis -80 C und mit der Konzeption der Modulbauweise flexible einsetzbare Kondensationsanlagen entwickelt werden. Die Entwicklung des Prototypen wurde begleitet von systematischen Laboruntersuchungen zu Kondensations- und Vereisungsproblemen in einem Modell-Waermetauscher. Als Grundlage fuer die Auslegung der einzelnen Module der Anlage wurde eine Loesungsmittel-Datenbank erstellt, die auch eine schnelle Beurteilung von Einsatzfaellen gestattet. Im Rahmen des Themas wurde ein Prototyp einer Schadstoffkondensationsanlage entwickelt, mit dem ein Teilluftstrom der 6-Farben-Tiefdruckmaschine in der Elbtal-Folie GmbH gereinigt werden kann. Da das Trockenrad zur Entfeuchtung des Abluftstromes entgegen den Angaben des Herstellers nicht funktionsfaehig war, wurde ein eigenes Trockenrad entwickelt. Die Loesungsmittel werden bei -80 C auskondensiert und koennen dem Produktionsprozess wieder zugefuehrt werden. Dabei kann die Moeglichkeit der fraktionierten Kondensation genutzt werden, um Loesungsmittelgemische in variabler Zusammensetzung zu entnehmen. Durch das nachgeschaltete Feinreinigungsmodul werden auch bei Loesungsmitteln mit hohem Dampfdruck die Forderungen der TA-Luft erfuellt. Mit dem Einsatz von Waermerueckgewinnungsmodulen konnte der Energieaufwand minimiert werden. Die Kosten fuer die eingesparten Loesungsmittel sind beachtlich. Mit den gesammelten Erfahrungen wurden die immateriellen Voraussetzungen fuer die Weiterentwicklung der Kondensationsanlagen zur Loesungsmittel- und Wertstoffgewinnung in flexibler Modulbauweise bis zur Serienreife bei der Nema Industrietechnik GmbH geschaffen. (orig.)

  9. Spondylolysis in adolescents: the diagnostic value of MRI; Die Spondylolyse im Stadium der Entstehung: Diagnostischer Beitrag der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staebler, A.; Steinborn, M.; Matzko, M.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Paulus, R.; Bosch, R. [Muenchen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    2000-01-01

    Verdacht auf einen Tumor. Alle CT-Aufnahmen zeigten beidseits inkomplette oder komplette Spaltbildungen der Pars interarticularis, in 4/6 Faellen bestand eine Sklerose in dem Bereich, der MR-tomographisch ein Knochenmarkoedem aufwies. Nur auf einer von fuenf Roentgenaufnahmen bestand der Verdacht auf eine Spondylolyse. Schlussfolgerung: Um ausloesende Ursachen beseitigen und eine spezifische Therapie durchfuehren zu koennen, ist die moeglichst fruehzeitige Diagnose einer drohenden Spondylolyse erforderlich. Die MR-Tomographie sollte die erste und einzige Untersuchungsmethode sein, wenn jugendliche Patienten nach Belastungen und bei Hyperextension ueber Rueckenschmerzen klagen. Die Skelettszintigraphie und die CT sollten wegen der Anwendung ionisierender Strahlung vermieden werden, Roentgenuebersichtsaufnahmen sind gewoehnlich ohne Befund, wenn eine Spondylolyse im Stadium der Entwicklung vorliegt. (orig.)

  10. DMSA-scintigraphy in paediatrics: is the evaluation of the geometric mean necessary for the calculation of the differential renal function?; Partialfunktionsberechnung der Nieren mit DMSA in der Paediatrie: ist fuer die Bestimmung das geometrische Mittel notwendig?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Porn, U.; Alalp, S.; Fischer, S.; Dresel, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Rossmueller, B. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Hahn, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2001-08-01

    cases with an obvious anatomical abnormality. (orig.) [German] Bei der statischen Nierenfunktionsszintigraphie mit Tc-99m-Dimercaptobernsteinsaeure (DMSA) wird zur moeglichst exakten Bestimmung der seitengetrennten Partialfunktion (PF) die Berechnung des geometrischen Mittels aus dorsaler und ventraler Projektion empfohlen. Ziel unserer Untersuchung war es, die allein aus der dorsalen Projektion ermittelte Partialfunktion (PF{sub dors}) mit der aus dem geometrischen Mittel berechneten PF (PF{sub geom}) zu vergleichen, um die Notwendigkeit der zusaetzlichen ventralen Projektion zu ueberpruefen. Methode: Es wurden 164 DMSA-Untersuchungen von 151 Kindern (86 w, 65 m) mit einem Alter von 16 d bis 16 a (4,7 {+-} 3,9 a) ausgewertet. Die Akquisition erfolgte mit einer Doppelkopfkamera aus ventraler und dorsaler Projektion (Picker Prism 2000 XP, LEUHR, Matrix: 256 x 256, 300 kcts/view, Zoom: 1,6-2,0). Mittels ROI-Auswertung wurden die Hintergrund-korrigierten Zaehlraten der beiden Nieren von ventral und dorsal bestimmt und die dorsalen Zaehlratenverhaeltnisse mit dem geometrischen Mittel (SQR[Cts{sub dors} x Cts{sub ventr}]) verglichen. Ergebnisse: Die PF{sub dors} ergab statistisch signifikant niedrigere Werte fuer die rechte Niere (bzw. entsprechend hoehere Werte fuer die linke Niere) im Vergleich zur PF{sub geom} (p<0,01). Die mittlere Differenz zwischen der PF{sub geom} und der PF{sub dors} betrug 1,5 {+-} 1,4%. Nur in 6/164 Faellen (3,7%) ergab sich ein Unterschied von {>=}5% (5,0-9,5%). Bei 3 dieser 6 Faelle lag die mit der PF{sub dors} unterschaetzte Niere (2 x links, 1 x rechts) kaudal dystop. Die uebrigen 3 Patienten mit einer Differenz von >5% zeigten keine Lage- oder Strukturanomalie. Schlussfolgerung: Die Berechnung der Partialfunktion ausschliesslich aus den dorsalen Projektionen fuehrt im Vgl. zur Berechnung durch das geometrische Mittel zu einer Unterschaetzung der PF der rechten Niere im Vergleich zur linken Niere. Dieser Effekt fuehrt jedoch bei orthotop

  11. Grading sacroiliitis with emphasis on MRI imaging; Grading der Sakroiliitis mit Betonung der MRT-Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jurik, A.G.; Egund, N. [The Department of Radiology R, Aarhus Kommunehospital (Denmark)

    2004-03-01

    Cross-sectional imaging techniques play a decisive role in identification, localization, and characterization of alterations in the sacroiliac joint during the early stage of seronegative spondylarthropathy (SpA). Although several studies showed that the diagnostic capabilities of MRI and CT are superior to those of conventional radiography, they have not yet become established and accepted as methods for evaluating the grade of ankylosing spondylitis (AS) in contrast to conventional radiography. The lack of acceptance for MRI and/or CT methods for evaluating and grading changes in the sacroiliac joint makes it difficult to include the results of these procedures in classifying the grade of SpA. Moreover, grading the changes in the sacroiliac joint in SpA with a method more sensitive than conventional radiography will be of prime importance in assessing treatment, e.g., the efficacy of new biological therapeutic agents directed against the tumor necrosis factor-alpha (TNF-{alpha}). An overview of the available grading methods is provided and MRI and CT techniques are presented. (orig.) [German] Schnittbildverfahren spielen bei der Identifizierung, Lokalisation und Charakterisierung von Veraenderungen des Sakroiliakalgelenks (SIG) im Fruehstadium der seronegativen Spondylarthropathie (SpA) eine entscheidende Rolle. Obwohl mehrere Studien zeigten, dass der diagnostische Wert der MRT und CT jenem der konventionellen Radiographie ueberlegen ist, hat sich das Schnittbildverfahren als Mittel zur Evaluierung des Grades der ankylosierenden Spondylitis (AS) im Gegensatz zur konventionellen Radiographie noch nicht etabliert und durchgesetzt. Dieses Fehlen eines akzeptierten MRT- und/oder CT-Verfahrens zur Evaluierung und zum Grading der Veraenderungen am SIG macht es schwierig, die Ergebnisse dieser Verfahren bei der Einstufung des Grades der AS-Veraenderungen und Erarbeitung von Diagnosekriterien fuer andere Formen der SpA einzubeziehen. Ausserdem wird das Grading der SIG

  12. Lessing und der Islam

    OpenAIRE

    Muslim, Zahim Mohammed

    2010-01-01

    „Lessing und der Islam“ beschäftigt sich unparteiisch mit Lessings Auseinandersetzung mit dem Islam. Die Arbeit setzt sich das Ziel, den Leser und den Literaturkennern sowie der deutschen Bibliothek der Germanistik etwas von Lessings Auseinandersetzung mit dem Islam in die Hand zu geben, die bis heute als großes Modell für die interkulturelle und interreligiöse Menschheitstoleranzdebatte im Gedächtnis der deutschen Literatur vorhanden ist. Im ersten Teil widmet sich die vorliegende Arbeit de...

  13. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  14. Frontalunterricht oder interaktive Gruppenarbeit? Ein Vergleich des Lernerfolgs und der studentischen Evaluation für das Fach Biochemie [Didactic lecture or interactive group discussion? A comparison of the learning success and the student evaluation in biochemistry

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Martina

    2009-05-01

    Unterrichtsformen bisher nur wenig erprobt. Die vorliegende Studie wurde mit dem Ziel durchgeführt, herauszufinden, welchen Einfluss die Unterrichtsform auf den Wissenszuwachs und die studentische Beurteilung des Biochemie-Unterrichts hat. Methodik: Studierende des 4. Fachsemesters (n=421 wurden für eine Seminarveranstaltung in zwei Gruppen randomisiert. Die Kontrollgruppe erhielt konventionellen Frontalunterricht, die Studiengruppe erarbeitete sich dieselben Lerninhalte anhand konkreter Fragestellungen in interaktiven Arbeitsgruppen. Als Messinstrument zur Beurteilung des kognitiven Erfolges diente ein Wissenstest unmittelbar nach der Veranstaltung und nach 4-6 Wochen. Die Beurteilung der beiden Unterrichtsformen durch die Studierenden erfolgte anhand eines Fragebogens. Ergebnisse: Studierende, die Frontalunterricht erhielten, schnitten in einem ersten Wissenstest, direkt nach der Veranstaltung, signifikant besser ab als Studierende, die sich die Inhalte in interaktiven Gruppen selbst erarbeiteten. Im Wiederholungstest waren keine signifikanten Wissensunterschiede mehr messbar. In der Evaluation beurteilten Studierende, die Frontalunterricht erhielten, die Veranstaltung signifikant besser als diejenigen, die in Gruppen arbeiteten. Schlussfolgerung: Die schlechtere studentische Bewertung der interaktiven Unterrichtsform gegenüber Frontalunterricht in einem Biochemieseminar kann verschiedene Ursachen haben. Eine Ursache könnte die starke Orientierung des Faches an Faktenwissen sein. Dieses Wissen wurde nach Meinung der Studierenden - in dem in dieser Studie gegebenen Rahmen – vom Dozenten besser vermittelt als es in einer interaktiven Gruppenarbeit von Studierenden selbst erarbeitet werden konnte. Andere Ursachen könnten Prüfungsmethoden und curriculare Vorgaben sein.

  15. Auswirkungen der pharmakologischen Osteoporosetherapie in der Zahnheilkunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruber R

    2013-01-01

    Full Text Available Die pharmakologische Osteoporosetherapie greift systemisch in den Knochenumbau ein und erreicht damit auch den Kieferknochen. Die komplexen Auswirkungen auf die Klinik der Parodontologie und Implantologie werden im vorliegenden Beitrag beispielhaft dargestellt. Vitamin D3 fördert die Heilung nach Parodontalchirurgie. Bisphosphonate können die parodontale Situation während der Nachsorgetherapie verbessern und möglicherweise die Einheilung von dentalen Implantaten fördern. Die meisten klinischen Studien zeigen keine negativen Effekte in Bezug auf die Entstehung von Osteonekrosen des Kieferknochens. Die Bedeutung von Strontium für die Zahnheilkunde ist primär in der Kariesprävention angesiedelt. Erste klinische Pilotstudien unterstützen eine mögliche Wirkung von Teriparatid auf die Einheilung dentaler Implantate. Bedeutsam erscheinen die positiven Effekte von Teriparatid bei der Regeneration nach chirurgischer Parodontaltherapie. Die vorliegenden Studien zeigen, dass die pharmakologische Osteoporosetherapie einen positiven Einfluss auf die Klinik der Parodontologie und Implantologie haben kann.

  16. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1997-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  17. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J. [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1996-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  18. Fetal MRI and ultrasound of congenital CNS anomalies; Fetales MRT und Ultraschall der angeborenen ZNS-Fehlbildungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pogledic, I.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany); Meyberg-Solomayer, G. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Klinik fuer Frauenheilkunde, Geburtsheilkunde und Reproduktionsmedizin, Homburg/Saar (Germany)

    2013-02-15

    In the last decade the newest technologies, fetal magnetic resonance imaging (MRI) and 3D ultrasound, have given an insight into the minute structures of the fetal brain. However, without knowledge of the basic developmental processes the imaging is futile. Knowledge of fetal neuroanatomy corresponding to the gestational week is necessary in order to recognize pathological structures. Furthermore, a modern neuroradiologist should be acquainted with the three steps in the formation of the cerebral cortex: proliferation, migration and differentiation of neurons in order to be in a position to suspect that there is a pathology and start recognizing and discovering the abnormalities. The fetal MRI has become an important complementary method to ultrasound especially in cortical malformations when confirmation of the prenatal diagnosis is needed and additional pathologies need to be diagnosed. In this manner these two methods help in parental counseling and treatment planning. (orig.) [German] Dank neuer Technologien (z. B. fetale MRT, 3-D-Sonographie) ist es moeglich, kleinste Hirnstrukturen darzustellen. Ohne Kenntnisse der grundlegenden Entwicklungsprozesse des Gehirns waere die Bildgebung jedoch sinnlos. Um pathologische Veraenderungen zu erkennen, ist es notwendig, den Stand der fetalen Neuroanatomie in der entsprechenden Schwangerschaftswoche zu kennen. Heutzutage sollte sich ein Neuroradiologe mit den 3 Schritten der kortikalen Entwicklung - Proliferation, Migration und Differenzierung der Neuronen - vertraut machen. Nur dann wird er in der Lage sein, pathologische Veraenderungen in Betracht zu ziehen, bzw. diese zu erkennen. Die fetale MRT ist besonders wichtig, ergaenzend zur zerebralen Sonographie, zur Diagnosebestaetigung bei kortikalen Veraenderungen und Nachweis weiterer Pathologien. In dieser Kombination ermoeglichen diese Methoden eine adaequate Beratung der Eltern und Planung der Behandlung. (orig.)

  19. Lokale Bildgebung der Prostata

    NARCIS (Netherlands)

    Walz, J.; Loch, T.; Salomon, G.; Wijkstra, H.

    2013-01-01

    In den letzten Jahren wurden neue Verfahren für die Bildgebung der Prostata entwickelt, um die Diagnostik des Prostatakarzinoms zu verbessern. Hierbei wurde v. a. der transrektale Ultraschall (TRUS) zum sog. „enhanced ultrasound" weiterentwickelt. Die Elastographie zeigt in mehreren Studien gute

  20. van der Waals

    Indian Academy of Sciences (India)

    in the world without learning the 'van der Waals equation'. ... theory”. Those days, however, molecules were assumed to be point masses occupying no .... was 36 to obtain his PhD due to the prevailing social conditions. van der Waals died in ...

  1. Implantate in der Augenheilkunde

    Science.gov (United States)

    Dresp, Joachim H.

    Im Bereich der Augenheilkunde findet sich die weltweit am häufigsten ausgeführte chirurgische Massnahme, die operative Behandlung des Grauen Stars: die Katarakt. Bei der Katarakt handelt es sich um eine Eintrübung der natürlichen Augenlinse, die sich je nach Stadium der Erkrankung leicht opak, über milchig bis zu bräunlich präsentiert. Mit dieser Zunahme der Undurchlässigkeit für das sichtbare Licht geht eine Abnahme des Sehvermögens einher, die bis zur totalen Erblindung führen kann. Bedingt durch die sehr eingeschränkten chirurgischen Möglichkeiten in den Ländern der Dritten Welt ist die Katarakt die Erblindungsursache Nummer 1 in der Welt. Ganz im Gegensatz hierzu ist in den industrialisierten Ländern Europas, Amerikas und Asiens die Katarakt-OP die sicherste chirurgische Intervention. In der Augenheilkunde werden Implantate aller drei Aggregatszustände verwendet.

  2. Der soziale Tod

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuljić Todor

    2012-01-01

    Full Text Available Der folgende Text gehört zur kritischen Thanatologie. In allen bekannten Kulturen wurden Normen für den guten und den schlechten Tod von der herrschenden normativen Thanatologien aufgestellt und Kontrollmechanismen installiert. Prämortales und postmortales soziales Sterben ist eine Art der Exklusion der Anderen und wird unter­schiedlich bestimmt: als damnatio memoriae, atlantische Sklaventum, Randständigkeit, Isolation oder als Rollenverlust. Das soziale Tod hat einen Klassenaspekt, als den ganzen Klassen Gedächtnis entnommen wurde. Hier werden nur einige Arten und Beispilen des sozialen Mord kritisch erörtert: damnatio memoriae, politische Mord und Sklaventum. Es handelt sich um die institutionelle Verarbeitung und Kodierung von Sterben und Tod durch Staat, Religion und Politik. In der Geschichte sind verschieden Völkern und Klasssen einem intensiveren sozialen Sterbeprozess und der sozialen Tötung unterworfen. Mit Identitätszerstörung der Beherrschten ist das soziale mit dem physischen Sterben harmonischer zu verbinden. Es ist auch auf die Differenz zwischen sozialen und politischen Tötung hingewiesen. Am Ende sind einige Aspekte der heutigen geheimen Tötung erwähnt. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 149005: Društveni akteri i društvene promene u Srbiji 1990-2010

  3. Organisationsaspekte in der Umsetzung

    Science.gov (United States)

    Balck, Henning; Bungard, Walter; Hofmann, Karsten; Ganz, Walter; Schwenker, Burkhard; Hanßen, Dirk; Meindl, Rudolf; Schloske, Alexander; Thieme, Paul; Teufel, Peter

    Strukturbrüche sind eine der Hauptursachen für die Schwierigkeiten vieler Unternehmen, ihre Organisationsform zu modernisieren und vor allem turbulenten Marktbedingungen anzupassen. Klassische Beispiele für Strukturbrüche finden sich in der Spaltung von Aufbau- und Ablauforganisation, der Spaltung von Produktion und Dienstleistung oder der Spaltung von Planung und Ausführung. Ein wirkungsvoller Ansatz zur Überwindung solcher Spaltungen ist eine Art Versöhnungsmuster: die Polare Organisation. Wesentliche Elemente dieser Organisationsform sind ihr Netzwerkcharakter, kooperatives Zusammenwirken, eine hohe Kommunikationsintensität und eine polare Koppelung der kommunizierenden Partner oder - in abstrahierter Form - die organisierte Balance erfolgskritischer Gegensätze, wie Kosten und Qualität.

  4. Strahlungsfeldbedingungen bei der Ionisationsdosimetrie

    Science.gov (United States)

    Krieger, Hanno

    Bei der Dosimetrie von Photonenstrahlungen mit luftgefüllten Ionisationskammern werden in diesem Kapitel zwei Grenzfälle unterschieden. Der eine Fall ist die Bedingung des so genannten Sekundärelektronengleichwichts im Kammervolumen. In diesem Fall bestimmen ausschließlich die Photonen im Messvolumen die dosimetrische Anzeige. Der zweite Grenzfall ist gegeben, wenn das Luftvolumen und die Kammer das Strahlungsfeld im Phantom so wenig stören, dass der Sekundärelektronenfluss unverändert bleibt. Diese Bedingungen nennt man BRAGG-GRAY-Bedingungen. Beide Grenzfälle sind in der Praxis nur näherungsweise zu verwirklichen. Abweichungen müssen durch entsprechende Korrekturen oder Kalibrierungen berücksichtigt werden.

  5. Ideengeschichte der Physik

    CERN Document Server

    Kuhn, Wildfried

    2016-01-01

    Die Ideengeschichte der Physik geht neue Wege, indem sie den umfangreichen historischen Stoff nicht additiv darstellt, sondern wissenschaftstheoretisch reflektiert und nach thematischen Leitlinien (Materievorstellungen, Raum und Zeit, Erhaltungskonzepte, Extremalprinzipien, Theorie und Experiment) strukturiert. Damit vermittelt diese Darstellung im historischen Kontext ein tieferes Verständnis des physikalischen Denkens von der Antike bis heute und lotet zugleich die Dimension der Genesis physikalischer Begriffe aus, die in modernen Lehrbüchern zumeist nicht dargelegt wird. Das Credo Kuhns: Wer über die handwerkliche Handhabung von Physik hinausgehen will, muss sich zwingend mit der Frage befassen, was physikalisches Denken ausmacht und wie es entstanden ist. Die vorliegende zweite Auflage wurde ergänzt durch ein Vorwort von Prof. Dr. Oliver Schwarz, der im Institut Wilfried Kuhns forschen konnte und dabei dessen Denk- und Arbeitsweisen kennengelernt hat.

  6. Verantwortliche Personalführung – Zufriedene Kunden. Der Zusammenhang von Gesundheitsmanagement, Gefährdungsbeurteilung und Kundenzufriedenheit an der SUB Hamburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Lang

    2015-12-01

    Full Text Available Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber, auf der Basis einer Beurteilung der Arbeitsbedingungen erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzustellen, diese umzusetzen und auf ihre Wirksamkeit zu kontrollieren. Dabei sind auch die psychischen Belastungen der Arbeit zu berücksichtigen. Wie werden diese Anforderungen im laufenden Betrieb umgesetzt? Welche Konsequenzen hat dies für Leitung, für Kolleg/inn/en und Nutzer/innen? Wie integriert man die Maßnahmen in die Personalentwicklung und wie überzeugt man die Beschäftigten davon, sich zu beteiligen? Der Beitrag erläutert die Entwicklung des Gesundheitsmanagements der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky und bietet Tipps zur Umsetzung in anderen Bibliotheken. The German Occupational Safety and Health Act requires employers to determine, based on an assessment of the working conditions, which occupational safety and health measures are required, to implement them and to monitor their effectiveness. The mental stress of work has to be considered as well. How are these requirements implemented under operating conditions? What are the implications for management, colleagues and for the users? How should the measures be integrated in human resources development and how can the employees be persuaded to participate? The paper explains the development of the health management at the State and University Library Hamburg Carl von Ossietzky and gives advice on the implementation to other libraries.

  7. Part project 1. Methods and concepts of biological waste composting. Comparison - evaluation - recommendations; Teilbericht 1. Verfahren und Konzepte der Bioabfallkompostierung. Vergleich - Bewertung - Empfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronauer, A.; Helm, M.; Schoen, H. [Bayerische Landesanstalt fuer Landtechnik der Technischen Univ. Muenchen-Weihenstephan (Germany)

    1997-12-31

    Topics of this article are: composting of biological wastes; techniques, operation modes, regional concepts, engineering, hygienical, ecological, economical aspects. (SR) gardening plots. The project comprised three parts: Composting techniques, applications of compost in agriculture and gardening, and applications in landscaping. This volume comprises the summaries of the three part-projects. (orig./SR) [Deutsch] Das uebergeordnete Ziel des Weihenstephaner Verbundvorhabens bestand darin, fachliche Grundlagen und Entscheidungshilfen fuer den Bereich der Kompostierung und der Verwertung von biogenen Reststoffen, insbesondere der getrennt erfassten organischen Abfaelle aus den Haushaltungen (Bioabfall), zu schaffen. In diesem Rahmen sollen sowohl verschiedene Verfahren und Techniken der Kompostierung als auch regionale Konzepte hinsichtlich verfahrenstechnischer, hygienischer, oekologischer, oekonomischer und die Entsorgungssicherheit betreffender Aspekte untersucht und bewertet werden. (orig./SR)

  8. Part project 1. Methods and concepts of biological waste composting. Comparison - evaluation - recommendations; Teilbericht 1. Verfahren und Konzepte der Bioabfallkompostierung. Vergleich - Bewertung - Empfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronauer, A; Helm, M; Schoen, H [Bayerische Landesanstalt fuer Landtechnik der Technischen Univ. Muenchen-Weihenstephan (Germany)

    1998-12-31

    Topics of this article are: composting of biological wastes; techniques, operation modes, regional concepts, engineering, hygienical, ecological, economical aspects. (SR) gardening plots. The project comprised three parts: Composting techniques, applications of compost in agriculture and gardening, and applications in landscaping. This volume comprises the summaries of the three part-projects. (orig./SR) [Deutsch] Das uebergeordnete Ziel des Weihenstephaner Verbundvorhabens bestand darin, fachliche Grundlagen und Entscheidungshilfen fuer den Bereich der Kompostierung und der Verwertung von biogenen Reststoffen, insbesondere der getrennt erfassten organischen Abfaelle aus den Haushaltungen (Bioabfall), zu schaffen. In diesem Rahmen sollen sowohl verschiedene Verfahren und Techniken der Kompostierung als auch regionale Konzepte hinsichtlich verfahrenstechnischer, hygienischer, oekologischer, oekonomischer und die Entsorgungssicherheit betreffender Aspekte untersucht und bewertet werden. (orig./SR)

  9. Medienbildung in der Volksschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Grubesic

    2013-12-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung steht der Zusammenhang zwischen Schule und Medien in Bezug auf die Wertvorstellungen und Einstellungen der Akteure auf Grundlage des Habituskonzepts von Bourdieu sowie des Konzepts des medialen Habitus von Kommer und Biermann im Mittelpunkt. Die von den Lehrenden vorgelebten verinnerlichten Dispositionen im handlungsspezifischen Umgang mit unterschiedlichen Medien als auch der zu Grunde liegende „legitime Geschmack“, in dem sich diese Veranlagungen ausdrücken, sind hierbei bedeutsam. Die Rekonstruktion des medialen Habitus von LehrerInnen wird durch einen Vergleich zweier divergierender Unterrichtskonzeptionen mit der Methode der Videoanalyse erreicht. Das mediendidaktische Design, die Mediennutzung und die aktive Unterrichtsbeteiligung stellen die Analyseschwerpunkte dar, die der Beschreibung der verinnerlichten Dispositionen aufgrund der vorgelebten Haltungen und Wertvorstellungen dienen. Die anschließende relationierte Beobachtung ermöglicht es, in Anlehnung an die Habitustypen von Mutsch, die Differenzen und Gemeinsamkeiten der Unterrichtskonzepte sowie der daraus resultierenden Chancen und Schwierigkeiten im Unterricht zu verdeutlichen. This study attempts to show the correlation between school and media based on media habits, experiences and patterns of media usage of teachers and pupils in primary schools. As a theoretical framework, Bourdieu’s conception of habitus and the conception of media habitus of Kommer and Biermann are used to reconstruct the media habitus of primary school teachers in different educational settings. In this research, media habitus is understood as a combination of media economic capital, media activities, experience and preferences, values and attitudes of media in daily routine just as purposes and motives of media usage and educational intervention in family life. This work focuses on pointing out the relevance of teachers’ media habitus in different educational designs in

  10. Monitoring and evaluation of policy instruments to support renewable electricity in EU Member States. Summary; Monitoring und Bewertung der Foerderinstrumente fuer Erneuerbare Energien in EU Mitgliedsstaaten. Kurzfassung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ragwitz, M.; Held, A. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Resch, G.; Faber, T.; Huber, C.; Haas, R. [Technische Univ. Wien (AT). Energy Economics Group (EEG)

    2006-09-15

    Policy strategies for the promotion of electricity from renewable energy sources differ significantly among the Member States of the European Union with respect to the amount of additional installed capacity as well as concerning the country-specific support costs. The present report aims to assess the effectiveness and the economic efficiency of the support policies in the EU based on both historical experiences and prospective model-based analysis. The main message of the investigation is that the most effective policy instruments tend to be cost-efficient at the same time. In particular, feed-in tariff systems were identified as a successful instrument for supporting renewable energies in terms of effectiveness and efficiency, whereas quota systems still have to prove themselves in practice. (orig.) [German] Bezueglich des Erfolges bei der Foerderung erneuerbarer Energietraeger im Stromsektor bestehen deutliche Unterschiede zwischen den Mitgliedsstaaten der Europaeischen Union. Dies betrifft sowohl den Zubau an installierter Kapazitaet als auch die laenderspezifischen Foerderkosten des Ausbaus. In diesem Projekt erfolgte eine vergleichende Betrachtung der Wirksamkeit und der oekonomischen Effizienz der Foerderpolitiken in den Laendern der EU basierend auf historischen Erfahrungen als auch auf prospektiven modellbasierten Analysen. Es zeigt sich, dass die wirksamsten Systeme auch haeufig die kostenguenstigsten sind. Insbesondere wird ersichtlich, dass garantierte Einspeisetarife ein sehr erfolgreiches Instrumentarium zur Foerderung erneuerbarer Energien im Stromsektor darstellen, nicht allein bezueglich des generierten Marktwachstums sondern auch im Hinblick auf die oekonomische Effizienz, wogegen Quotensysteme ihre Praxistauglichkeit bezogen auf die genannten Kriterien noch nachweisen muessen. (orig.)

  11. Nuclear medicine for treatment of thyroid diseases. Diagnostic evaluation and imaging of the intrathyroid metabolism; Einsatz der Nuklearmedizin bei Schilddruesenerkrankungen. Diagnostik und bildliche Darstellung des intrathyreoidalen Stoffwechsels

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maul, F.D. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum, Karlsruhe (Germany)

    1996-05-01

    The diagnostic interest of nuclear medicine is focussed on the imaging and quantification of intrathyroidal iodine metabolism. Most frequently the various forms of autonomy will be investigated by functional scintigraphy. Cold nodules and the differential diagnosis of Graves disease are further indications. In the case of a sufficient iodine uptake hyperthyroidism can be treated by 1311. Severe hyperthyroidism requires a medical pretreatment before radioiodine therapy. A rigid age limit for radioiodine therapy is not necessary. Pregnancy and the suspicion of malignancy are contraindications of a radioiodine therapy. The after-treatment depends on the nature of the treated hyperthyroidism and the posttreatment result. If a focal autonomy could be eliminated a sufficient amount of iodine should be supplied. To prevent the development of hypothyroidism clinical and thyroid hormon controls, and if necessary a substitution with thyroxin is necessary. (orig.) [Deutsch] Bei der Diagnostik und Therapie von Schilddruesenerkrankungen steht die Diagnostik und bildliche Darstellung der intrathyreoidalen Stoffwechselstoerung im Zentrum. Am haeufigsten wird die Schilddruesenfunktionsszintigraphie bei den verschiedenen Formen der autonomen Schilddruesenerkrankungen eingesetzt. Sie dient aber auch der Diagnostik kalter Knoten und der Differenzierung von Autoimmunthyreopathien. Ausreichende Iodspeicherung vorausgesetzt, koennen hyperthyreote Erkrankungen der Schilddruese mit {sup 131}I behandelt werden. (orig./MG)

  12. Nitrogen dioxide - long-term guideline value for health protection; Stickstoffdioxid - (Langzeit-)Richtwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tvrdy, C.; Hauck, H.; Neuberger, M. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Umwelthygiene

    1999-10-01

    Lungenflowparametern der kleinen Atemwege (MEF{sub 25} und MEF{sub 50}) korrelierten, andererseits Verbesserungen der Luftqualitaet (Reduktion der NO{sub 2}-Konzentration um mehr als 40 {mu}g/m{sup 3}) auch einen positiven Einfluss auf die wachstumsbedingte Entwicklung der Lungenfunktion der beobachteten Kinder zeigten. Trat die Verbesserung der Luftqualitaet waehrend einer Phase starken (Lungen-)Wachstums auf, war der Benefit besonders gross. Gestuetzt auf diese und andere im folgenden Uebersichtsbeitrag zusammengefasste epidemiologische Ergebnisse wurde von der oesterreichischen Akademie der Wissenschaften ein Langzeitmittelwert von 30 {mu}g/m{sup 3} fuer NO{sub 2} als wirkungsbezogene Immissionsgrenzkonzentration vorgeschlagen. (orig.)

  13. Introductory study to mathematics modelling of fluid flow in the screw compressors; Einfuehrungsstudie zur mathematischen Modellierung der Stroemungen in Schraubenkompressoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Svigler, J.; Vimmr, J. [Westboehmische Univ. Pilsen (Czechoslovakia). Lehrstuhl fuer Mechanik

    2000-07-01

    A fast development of the screw machines leads to the investigation of the physical processes, which take place in the work space of the screw machine and in the gaps on its boundary. These processes have a great influence on the performance of the screw machine especially with regard to its efficiency, therefore its knowledge is very important. It is necessary to turn our attention to the fluid dynamics of the screw machines. This paper deals with the preliminary analysis of the fluid flow in the screw machines. In this paper numerical computation of the compressible inviscid fluid flow in the work space of the screw machines and through the sealing gaps which are situated between the stator and the head of the female rotor tooth, is presented. The mathematical model of two- and three-dimensional inviscid compressible flow is described by the conservative system of the Euler equations. This problem was solved by the cell-centred finite volume method on a structured quadrilateral mesh. (orig.) [German] Die schnelle Entwicklung der Schraubenmaschinen fuehrt zur Notwendigkeit einer Untersuchung der physikalischen Vorgaenge, die im Arbeitsraum und in den arbeitsraumbegrenzenden Spalten der Schraubenmaschine ablaufen. Diese Vorgaenge beeinflussen nachhaltig das Betriebsverhalten sowie die Energiewandlungsguete, womit deren Kenntnis und der Information ueber die Details eine ausserordentliche Bedeutung zukommt. Einen Ausgangspunkt fuer die Analyse stellen die Kenntnisse im Bereich der kompressiblen Fluide dar. Der Zustand kann vor allem durch das Geschwindigkeits-, Druck-, und Temperaturfeld beurteilt werden. Der Beitrag beschaeftigt sich mit der Problematik der Stroemungsuntersuchungen des Gases im Arbeitsraum der Schaubenmaschine und im Gehaeusespalt. Die Aufgabe wird dreidimensional behandelt und auf eine Art und Weise formuliert, dass sie die Voraussetzung fuer die Erstellung eines raeumlichen Modells und der damit gekoppelten mathematischen Loesung schafft. Die

  14. Development and testing of high temperature-vector-SQUID conductor-magnetometers for the electro-magnetic exploration of our deposits. Final report; SQUID-Anwendungen - Entwicklung und Erprobung von Hochtemperatur-Vektor-Supraleiter SQUID-Magnetometern fuer die elektromagnetische Exploration von Lagerstaetten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matzander, U.; Friedrichs, B.

    2000-03-01

    Aim of the was the development of a prototype of a 3 axis HTc SQUID magnetometer for the geophysical exploration. The prototype was tested during the project in Germany and in China. Metronix task was the supervision of the development with the direction that the sensor can be used for field measurements and that the manufacturing costs will be acceptable. For magnetotelluric measurements (MT/CSAMT) further development is required to enhance the drift and noise properties of the sensor. The advantages in the geophysical TEM exploration are: greater sounding depth and good conductors (ore bodies) can be penetrated completely; the thickness of the resource can be estimated this way. At the same time the measuring time can be reduced tremendously because of the better signal to noise ratio. The productivity of the measuring campaign increases. If due to further developments coils systems can be replaced in total by the SQUID, SQUID systems will dominate the TEM market. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, einen Prototyp eines 3-achsigen HTc SQUIDS zur Verfuegung zu haben, welcher die Anforderungen fuer geophysikalische Messungen erfuellt. Dieser Prototyp wurde im Laufe des Projektes in Deutschland und China getestet. Die Rolle der Firma Metronix in diesem Projekt war die Einflussnahme auf die Entwicklung in der Form, dass zum einen die aus der Feldmesstechnik resultierenden Anforderungen beruecksichtigt werden, zum anderen auf eine spaetere kostenguenstige Herstellung geachtet wird. Bei magnetotellurischen Messungen (MT/CSAMT) besteht weiterer Bedarf an Verbesserungen hinsichtlich der Drift- und Rauscheigenschaften des Sensors. Fuer die geophysikalische Exploration in der TEM ergeben sich folgende Vorteile: die Erkundungstiefe ist groesser und gute Leiter (Erzkoerper) koennen vollstaendig durchteuft werden; damit kann die Maechtigkeit des Vorkommens bestimmt werden. Gleichzeitig kann auf Grund des besseren Signal / Rauschverhaeltnisses die Messzeit deutlich

  15. Development of a low-temperature refrigerant on the basis of carbon dioxide; Entwicklung eines Tieftemperaturkaeltemittels auf Basis von Kohlendioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goepfert, Tobias; Hesse, Ullrich [Technische Univ. Dresden (Germany). Bitzer-Stiftungsprofessur fuer Kaelte-, Kryo- und Kompressorentechnik

    2014-07-01

    With the help of known substance properties and derived calculation correlations the mixtures were identified on the basis of R744, which are suitable as a cryogenic refrigerant in the range -50 to -100 degrees Celsius. A prediction and assessment of the suitability of the mixtures is made and the still unknown material properties are shown, which are required for detailed evaluation. [German] Mit Hilfe von bekannten Stoffeigenschaften und abgeleiteten Berechnungskorrelationen wurden Gemische auf der Basis von R744 identifiziert, welche sich als Tieftemperaturkaeltemittel im Bereich von -50 bis -100 Grad Celsius eigenen. Es wird eine Prognose und Abschaetzung der Eignung der Stoffgemische vorgenommen und es werden die noch unbekannten Stoffeigenschaften dargestellt, die zur genauen Bewertung benoetigt werden.

  16. Feasibility study to combine the evaluation of radiological and chemical-toxicological effects of old contaminated sites; Machbarkeitsstudie zur Verknuepfung der Bewertung radiologischer und chemisch-toxischer Wirkungen von Altlasten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, P; Proehl, G [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Schneider, K; Voss, J U [FoBiG Forschungs- und Beratungsinstitut Gefahrstoffe GmbH, Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-08-01

    The uranium mining regions of the German Federal States Saxony, Thuringia and Saxony-Anhalt are contaminated by radionuclides and by chemical substances. For both, ionizing radiations and chemicals, concepts and models exists to assess possible health effects for the population living in such areas. However, these assessment models were developed independently for both kinds of contaminants. Therefore, the 9{sup th} Conference of the State Ministers for Environmental Protection have claimed that for the evaluation of contaminated sites the radiological and chemical contaminants should be integrated into a joint assessment. This feasibility study describes the state of the art of the concepts and models used for the evaluation of radiological and chemical contaminants. The similarities and differences of these evaluation methods are identified and discussed. Suggestions are made for an integrated assessment to standardize the evaluation of sites contaminated by radionuclides or chemicals. (orig.) [Deutsch] In den Gebieten des ehemaligen Uranbergbaus der Bundeslaender Sachsen, Thueringen und Sachsen-Anhalt treten neben den radioaktiven Kontaminationen auch andere Schadstoffe, insbesondere Schwermetalle, auf. Fuer ionisierende Strahlung und fuer chemische Noxen existieren unabhaengig voneinander entwickelte Bewertungssysteme zum Schutz vor Gesundheitsgefahren und Empfehlungen zum Umgang mit kontaminierten Standorten. Vor diesem Hintergrund forderte die 9. Umweltministerkonferenz - Ost am 17./18. Juni 1993 eine `Verknuepfung der radiologischen und konventionellen Altlastenbewertung`. Ob diese Verknuepfung moeglich ist und in welcher Weise diese vorgenommen werden kann, ist bisher nicht untersucht worden. Diese Machbarkeitsstudie unternimmt eine Bestandsaufnahme von Uebereinstimmungen und Unterschieden der beiden bestehenden Bewertungssysteme fuer Kontaminationen mit Radionukliden und mit chemisch-toxischen Stoffen und zeigt einen Weg auf zur Verinheitlichung der

  17. Ein digitales Textformat für die Literaturwissenschaft: Die Richtlinien der Text Encoding Initiative und ihr Einsatz bei Textkonstitution und Textanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christof Schöch

    2016-06-01

    Full Text Available Die stetig voranschreitende Digitalisierung literarischer Texte verschiedenster Sprachen, Epochen und Gattungen stellt die Literaturwissenschaften immer wieder vor die Frage, wie sie diese Entwicklung mitgestalten und zu ihrem Vorteil nutzen können. Dabei ist digital nicht gleich digital, sondern es existiert eine Vielzahl sehr unterschiedlicher, digitaler Repräsentationsformen von Text. Nur wenige dieser Repräsentationsformen werden literaturwissenschaftlichen Anforderungen tatsächlich gerecht, darunter diejenige, die den Richtlinien der Text Encoding Initiative folgt. Der vorliegende Beitrag vergleicht zunächst einige derzeit gängige digitale Repräsentationsformen von Text. Für literaturwissenschaftliche Forschung besonders geeignet erweist sich hierbei eine Repräsentationsform, die den Richtlinien der Text Encoding Initiative folgt. Daher informiert der Beitrag anschließend über deren Nutzen für die literaturwissenschaftliche Arbeit, sowohl im Bereich der wissenschaftlichen Textedition als auch im Bereich der Analyse und Interpretation von Texten. Nur wenn die Literaturwissenschaften in ihrer Breite den Nutzen von offenen, expressiven, flexiblen und standardisierten, langfristig nutzbaren Formaten für die Forschung erkennen, können sie sich mit dem erforderlichen Nachdruck für deren Verbreitung einsetzen und durch die zunehmende Verfügbarkeit von Texten in solchen Formaten für die eigene Forschung und Lehre davon profitieren.

  18. Clinical impact of renography in antenatally discovered pelviureteric stenosis: a short review of the literature; Zur klinischen Wertigkeit der Nierenfunktionsszintigraphie bei praenatal diagnostizierten renalen Abflussstoerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froekiaer, J.; Eskild-Jensen, A. [Dept. of Clinical Physiology and Nuclear Medicine, Aarhus Univ. Hospital, Skejby, Aarhus (Denmark)

    2003-09-01

    Congenital unilateral hydronephrosis is a relatively frequent and often asymptomatic condition diagnosed in utero. The natural history and significance of congenital hydronephrosis on the development and long-term consequences on renal function is not sufficiently known. The present diagnostic methods do not provide prediction of the functional consequences of a potential presence of an obstruction. However, renography is an important method affecting the clinical treatment of children with prenatal unilateral hydronephrosis, and is the only method that satisfactory can provide serial accurate measurements of differential renal function. The present review briefly summarizes the clinical impact of renography in neonatally discovered hydronephrosis in relation to the pathophysiological characteristics of congenital unilateral hydronephrosis. (orig.) [German] Bei der einseitigen angeborenen Hydronephrose handelt es sich um ein relativ haeufiges Krankheitsbild, das in der Regel durch Sonographie bereits im Uterus diagnostiziert wird. Die Ursache dieser Erkrankung und ihre Bedeutung fuer die Entwicklung der Nierenfunktion im weiteren Verlauf sind nicht ausreichend bekannt. Die heute zur Verfuegung stehenden Untersuchungsmethoden koennen keine Aussage ueber die funktionellen Konsequenzen einer moeglichen Obstruktion erbringen. Die Nierenfunktionsszintigraphie ist jedoch eine sehr wichtige Methode fuer die klinische Behandlung der Kinder mit einer einseitigen praenatal diagnostizierten Hydronephrose und sie ist die einzige Methode, die wiederholte Messungen der seitengetrennten Nierenfunktion mit einer hohen Genauigkeit ermoeglicht. Die vorliegende Arbeit fasst kurz die klinische Bedeutung der Nierensequenzszintigraphie bei praenatalen Hydronephrosen zusammen und stellt einen Zusammenhang zu den pathophysiologischen Charakteristiken dieser Erkrankung her. (orig.)

  19. Chair in mechanical equipment in the mining industry and geotechnics at Clausthal Technological University; Professur fuer maschinelle Betriebsmittel in Bergbau und Geotechnik an der TU Clausthal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langefeld, O.; Bergmann, O. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Bergbau

    2002-10-10

    The aim of this chair at the Institute for Mining at Clausthal Technological University is to familiarise the future engineer with the state of the art in the field of mechanical equipment. The main emphasis of the teaching is in particular the description of coal-mining and roadheading machines as well as conveying and storage technology. In the field of research basic investigations are currently being conducted on flexible bulk material containers, on determination of heat characteristics of insulating and construction materials as well as development of direct methanol fuel cells. (orig.) [German] Den zukuenftigen Ingenieur mit dem Stand der Technik im Bereich der maschinellen Betriebsmittel vertraut zu machen, ist das Ziel dieser Professur des Instituts fuer Bergbau an der TU Clausthal. Schwerpunkte der Lehre sind insbesondere die Darstellung von Gewinnungs- und Vortriebsmaschinen sowie die Foerder- und Lagertechnik. Auf dem Gebiet der Forschung werden zur Zeit Grundlagenuntersuchungen an flexiblem Schuettgutbehaeltern, an der Ermittlung waermetechnischer Kennwerte von Isolier- und Baustoffen sowie die Entwicklung von Direkten Methanolbrennstoffzellen betrieben. (orig.)

  20. Der mediale Habitus in der frühen Kindheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2014-12-01

    Full Text Available Die empirische Untersuchung der Medienkultur 3- bis 6-jähriger Kindergartenkinder steht im Mittelpunkt des Beitrags. Zum Verständnis der Medienkultur wird der Begriff des medialen Habitus verwendet. Die Ergebnisse zeigen, dass der Begriff des me-dialen Habitus geeignet ist, um die Medienkultur 3- bis 6-Jähriger zu verstehen, und dass der Ausdruck des medialen Habitus mit einem triangulativen qualitativen Design erfasst werden kann.

  1. Die Mythen von der Globalisierung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nell, Phillip; Schmitt, Jan; Decreton, Benoit

    2017-01-01

    Der Wissensstand über den Grad und die Art der Globalisierung ist viel niedriger als angenommen. Daraus entstehen Fehleinschätzungen.......Der Wissensstand über den Grad und die Art der Globalisierung ist viel niedriger als angenommen. Daraus entstehen Fehleinschätzungen....

  2. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  3. Theoretische Konzepte der Physik

    Science.gov (United States)

    Longair, Malcolm S.; Simon, B.; Simon, H.

    "Dies ist kein Lehrbuch der theoretischen Physik, auch kein Kompendium der Physikgeschichte ... , vielmehr eine recht anspruchsvolle Sammlung historischer Miniaturen zur Vergangenheit der theoretischen Physik - ihrer "Sternstunden", wenn man so will. Frei vom Zwang, etwas Erschöpfendes vorlegen zu müssen, gelingt dem Autor etwas Seltenes: einen "lebendigen" Zugang zum Ideengebäude der modernen Physik freizulegen, ... zu zeigen, wie Physik in praxi entsteht... Als Vehikel seiner Absichten dienen dem Autor geschichtliche Fallstudien, insgesamt sieben an der Zahl. Aus ihnen extrahiert er das seiner Meinung nach Lehrhafte, dabei bestrebt, mathematische Anachronismen womöglich zu vermeiden... Als Student hätte ich mir diese gescheiten Essays zum Werden unserer heutigen physikalischen Weltsicht gewünscht. Sie sind originell, didaktisch klug und genieren sich auch nicht, von der Faszination zu sprechen, die ... von der Physik ausgeht. Unnötig darauf hinzuweisen, das sie ein gründliches "konventionelles" Studium weder ersetzen wollen noch können, sie vermögen aber, dazu zu ermuntern." #Astronomische Nachrichten (zur englischen Ausgabe)#1

  4. TELEMED – Teaching Legal Medicine: Neukonzeption der Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Universität des Saarlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feiser, Judith

    2009-02-01

    Full Text Available Das Fach Rechtsmedizin ist Bestandteil der klinischen Lehre des Medizinstudiums. Im Zuge der Neuorientierung der medizinischen Ausbildung durch die Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung wurde die Lehre am Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes umstrukturiert. Dazu wurde das Lehrkonzept „TELEMED- Teaching Legal Medicine“ entwickelt, bestehend aus eLearning und Kleingruppenunterricht. Im Besonderen wurde bei der Gestaltung des neuen Lehrkonzeptes Wert darauf gelegt, die Lehre praxisbezogen zu gestalten. Aus diesem Anlass wurde am Ende des Wintersemesters (WS 2007/08 eine Evaluation mittels Fragebogen durchgeführt. An der Evaluation nahmen insgesamt 84 Studierende teil. Da das neue Lehrkonzept erstmals im WS 2007/08 Anwendung fand, konnte nicht mit früheren Semestern verglichen werden. Jedoch zeigten die Ergebnisse der Evaluation im Gesamten eine hohe Akzeptanz und positive Einschätzung des Konzeptes bei den Studierenden. Ferner ließ sich feststellen, dass die Verwendung von eLearning im Fach Rechtsmedizin einen großen Beitrag zur Umsetzung der praxisorientierten Lehre liefert.

  5. Implementation of new concepts for space HVAC systems in domestic buildings in consideration of cost, consumption and user comfort. Final report; Umsetzung neuer Konzepte der technischen Gebaeudeausruestung im Wohnungsbau unter Beruecksichtigung von Kosten, Verbraeuchen und Nutzerkomfort. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Sucic, D.; Wendler, M.

    1998-03-01

    The goal of this project was the development of a set of tools for the selection of optimal concepts for HVAC-systems in housing buildings. Several factors are considered. They include technical feasibility, costs for investment, maintenance and operation, energy concumption, environmental impacts and user comfort. It is intended with the help of these tools to identify the most important factors which influence energy consumption and to suggest simple and cost effective measures to reduce energy consumption. Measures include improvements of the envelope, changes in the HVAC-system and its operation according to the needs to the inhabitants of the building. This report describes these components of this tool set which were developed in the frame of the project WohnKomfort. It lists data and rules chosen. In addition we report experiences which we gained with an prototypical implementation. This implementation allows load calculations for more than 60.000 different buildings applying EN 802 (only one zone model) as calculation method. It also supports selection of heating systems for such buildings by offering an evaluation according to user specified criteria including cost, environment and comfort. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung eines Instrumentariums zur Auswahl optimaler Konzepte fuer technische Anlagen in Wohngebaeuden unter Beruecksichtigung der Faktoren technische Machbarkeit, Erstellungs-, Betriebskosten, Energieverbrauch, Umweltbelastung und Nutzerkomfort. Mit Hilfe dieses Instrumentariums soll es moeglich werden, die Haupteinflussfaktoren fuer den Energieverbrauch anzugeben und Vorschlaege fuer einfache und kostenguenstige Massnahmen zu seiner Reduzierung auf der Seite des Gebaeudes (bauliche Massnahmen) und der Anlage (technische Massnahmen, Nutzerverhalten) anzugeben. In diesem Bericht beschreiben wir die im Vorhaben entwickelten Komponenten des Instrumentariums, die zugrundeliegenden Daten und Regeln sowie Erfahrungen, die

  6. Anticholinerge Therapie der OAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hampel C

    2007-01-01

    Full Text Available Kenntnisse über Differentialdiagnostik und Pathophysiologie des Blasenüberaktivitäts-Syndroms sind essentiell für eine erfolgreiche Therapie. Obwohl Verhaltenstraining und Elektrostimulation ihre Wirksamkeit bei OAB bewiesen haben, ist die Therapie der ersten Wahl nach wie vor die anticholinerge Behandlung. Dessen ungeachtet ist die Einnahmetreue der Patienten unbefriedigend, was in der letzten Zeit zu verschiedenen Medikamentenneuentwicklungen mit verbesserter Verträglichkeit bei gleichbleibend hoher Effektivität geführt hat. Retard-Formulierungen, extraenterale Applikationswege und Rezeptor-Subselektivität sind hierbei die Prinzipien, welche die Behandlungsakzeptanz und Patientenzufriedenheit steigern sollen.

  7. Der Wandel der Erwerbsformen und der Beitrag der Hartz-Reformen: Berlin und die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich

    OpenAIRE

    Oschmiansky, Heidi

    2007-01-01

    "Seit den 1980er Jahren wird der Wandel der Erwerbsformen in der Bundesrepublik Deutschland immer stärker sichtbar. Während die sozial abgesicherte, abhängige und unbefristete Vollzeiterwerbsform - das sog. 'Normalarbeitsverhältnis' - seither leicht an Bedeutung verloren hat, zeigen sich bei den übrigen Erwerbsformen zum Teil hohe Zuwächse und eine zunehmende Differenzierung. Der vorliegende Beitrag untersucht den Wandel der Erwerbsformen zwischen 1985 und 2005 auf Basis von Mikrozensus-Daten...

  8. Fundamentals of combustion research. Final report 2000; Grundlagen der Verbrennungsforschung. Abschlussbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    All ten projects were aimed at modelling and validation of practically relevant natural gas flames. Modelling comprises the use,l development and enhancement of advanced combustion and turbulence models, e.g. PDF models or higher order Reynolds stress models. Validation uses modern laser diagnostics, e.g. spontaneous Raman scattering, LIF spectroscopy, and LDA. The practical applicability is ensured by a 150 kW flame whose characteristics can be extrapolated to industrial-scale plants. For this, four identical experiments were set up in the TECFLAM institutes of Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg, and Darmstadt. [German] Gemeinsames Projektziel der vorliegenden zehn Vorhaben ist die Modellentwicklung und Validierung anwendungsnaher Erdgasflammen. Unter Modellentwicklung ist dabei die Nutzung, Entwicklung und Weiterentwicklung fortschrittlicher Verbrennungs- und Turbulenzmodelle wie PDF-Modelle oder Reynolds-Stress-Modelle hoeherer Ordnung zu verstehen. Validierung wird durchgefuehrt mittels moderner Laserdiagnostik-Verfahren, wie der spontanen Raman-Streuung, der LIF-Spektroskopie sowie LDA-Verfahren. Die Anwendungsnaehe wird sichergestellt durch eine Flamme mit 150 kW Leistung, deren Verhalten auf grosstechnische Anlagen extrapolierbar ist. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, wurden vier identische Versuchsaufbauten in den TECFLAM-Instituten in Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg und Darmstadt errichtet. (orig.)

  9. Die Energiebranche am Beginn der digitalen Transformation: aus Versorgern werden Utilities 4.0

    Science.gov (United States)

    Doleski, Oliver D.

    Die traditionelle Energieversorgung befindet sich in einer Zäsur. Das seit Jahrzehnten bewährte und stabile Geschäftsmodell einer zuverlässig planbaren, zentralen Energieerzeugung mit anschließender unidirektionaler Verteilung geriet spätestens seit der Energiewende des Jahres 2011 immer mehr unter Druck. Angesichts fortschreitender Digitalisierung und Dezentralisierung einerseits und gestiegener Erwartungshaltung der Kunden gegenüber "ihrem" Versorger andererseits sieht sich die Energiebranche heute einem epochalen Transformationsprozess gegenübergestellt. Bei diesem entwickeln sich aus den monopolistischen Versorgern des 19. und 20. Jahrhunderts (Utility 1.0), über die liberalisierten Energieversorgungsunternehmen (Utility 2.0) und Energiedienstleistungsunternehmen (Utility 3.0) heutiger Prägung, die digitalen Energiedienstleistungsunternehmen (Utility 4.0) von morgen. Oliver D. Doleski beschränkt sich in seinem Beitrag nicht auf die reine Beschreibung dieses Veränderungsprozesses an sich. Vielmehr werden darüber hinaus sowohl die mit dieser Entwicklung verbundenen übergeordneten Ziele als auch die wesentlichen Anforderungen an erfolgreiche Utilities 4.0 skizziert. Das Kapitel endet mit einem prägnanten Überblick profitabler Betätigungsfelder, die zur Sicherung der ökonomischen Zukunft von Energiekonzernen, Regionalversorgern und Stadtwerken beitragen können.

  10. Konservierung der männlichen Fertilität - Klinische und experimentelle Methoden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gassei K

    2009-01-01

    Full Text Available Gängige Therapieansätze zur Behandlung von Krebserkrankungen können die Spermatogenese auf unterschiedlichsten Wegen stören und zu temporärer Azoospermie oder Sterilität führen. Die Unfruchtbarkeit ist eine ernstzunehmende Langzeitnebenwirkung, die die Lebensqualität des Patienten nachhaltig einschränken kann. Bei Kinderwunsch nach erfolgreicher Krebstherapie steht erwachsenen Patienten heute eine Anzahl an assistierten Reproduktionstechniken (ART wie In-vitro-Fertilisation (IVF oder Intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI zur Verfügung, die mithilfe von kryokonservierten Spermien durchgeführt werden können. Diese Methoden können jedoch die natürliche Fertilität des Patienten nicht wiederherstellen und sind für präpubertäre Krebspatienten ungeeignet, da diese vor Beginn der Chemo- oder Radiotherapie keine Samenprobe liefern können. Die Transplantation von testikulären Stammzellen bietet daher einen möglichen Therapieansatz zur Behandlung von Unfruchtbarkeit. Methoden zur Isolierung, Konservierung, Transplantation und In-vitro-Maturierung dieser Zellen befinden sich zur Zeit in der Entwicklung. Der vorliegende Beitrag diskutiert etablierte Methoden zur Fertilitätskonservierung bei Männern und gibt darüber hinaus einen Überblick über die neuesten Forschungsergebnisse zur Keimzelltransplantation und extrakorporalen Generierung von Keimzellen.

  11. Entwicklung einer Transportnäherung für das reaktordynamische Rechenprogramm DYN3D

    OpenAIRE

    Beckert, Carsten; Grundmann, Ulrich

    2010-01-01

    Es wurde eine SP3-Transportmethode entwickelt, die neutronenkinetische Rechnungen für die Kerne von Leichtwasserreaktoren mit höherer Genauigkeit als die gegenwärtig in der Kernauslegung angewandten Standardmethoden auf Basis der Zweigruppendiffusionsnäherung er-laubt. Eine Verbesserung der Genauigkeit von Abbrandrechnungen und der Berechnung von Tran-sienten ist für heterogene Kerne notwendig, in denen neben UO2-Brennelementen auch Mischoxyd – Brennelemente eingesetzt werden. In einem erste...

  12. Numerical and experimental investigation of nonsteady state, natural laminar double diffusive convection on heating surfaces of different geometry; Numerische und experimentelle Untersuchung der instationaeren, natuerlichen, laminaren doppelt diffusen Konvektion an Heizflaechen unterschiedlicher Geometrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dosch, J

    1991-12-31

    The aim of this work is the development of a numerical process independent of the geometry of the flow space. The temperature, concentration and speed fields set up with double diffusive convection should be determined by this and their effect on heat transfer should be determined. The numerical process should be used for non-steady state double diffusive convection in various geometries. The results should be verified experimentally with the aid of holographic interferometry. (orig./IHL) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines von der Geometrie des Stroemungsraumes unabhaengigen numerischen Verfahrens. Mit ihm sollen die sich bei doppelt diffusiver Konvektion einstellenden Temperatur-, Konzentrations- und Geschwindigkeitsfelder bestimmt und deren Einfluss auf die Waermeuebertragung ermittelt werden. Das numerische Verfahren soll auf die instationaere doppelt diffusive Konvektion in verschiedenen Geometrien angewendet werden. Die Ergebnisse sollen experimentell mit Hilfe der holographischen Interferometrie verifiziert werden. (orig./IHL)

  13. Challenges involved in the development of models describing the running hot of engines; Herausforderungen bei der Entwicklung von Motorwarmlaufmodellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Unterguggenberger, Peter; Salbrechter, Sebastian; Jauk, Thomas; Wimmer, Andreas [Technische Univ. Graz (Austria). Inst. fuer Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT)

    2012-11-01

    Currently, all potential must be tapped in order to reach the increasingly tighter CO{sub 2} limits for vehicles. From the variety of possible options for reducing fuel consumption, the contribution of improved heat management should not be ignored since increased friction during warm-up results in greater fuel consumption. Engine warm-up models that calculate thermal behavior and fuel consumption are a relatively inexpensive alternative to empirical measures. In order to achieve satisfactory simulation results, the exact modeling of thermal behavior as well as friction conditions is necessary. This paper identifies the demands placed on the individual submodels based on the requirements for precision that thermal warm-up models must meet. Before treating the friction model it will explain the development of the heat input model in detail. In addition, it presents the test program needed to establish and validate the simulation model with the required measurement accuracy. (orig.)

  14. Business class scenarios in Switzerland; Branchenszenarien Schweiz. Langfristszenarien zur Entwicklung der Wirtschaftsbranchen mit einem rekursiv-dynamischen Gleichgewichtsmodell (SWISSGEM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, A.; Nieuwkoop, R. van

    2005-03-15

    This work report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) examines long-term scenarios concerning the development of various commercial sectors in Switzerland using a recursive-dynamic equilibrium model. The scenarios are to provide input for sectorial bottom-up models for individual business sectors and overall economic models. The aims of the analysis are the development of trade scenarios for the period up to 2035, to provide compatibility to Swiss federal scenarios and to provide compatibility to the sectorial models of the Swiss energy perspectives. The equilibrium models used in making the prognoses are examined and discussed, as are the data used. The results of simulations are presented and discussed. Detailed results are presented in tabular form

  15. Development and application of cryogenic radiometry with hard X-rays; Entwicklung und Anwendung der Kryoradiometrie mit harter Roentgenstrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, Martin

    2008-06-06

    To establish cryogenic radiometry with hard X-ray radiation for photon energies of up to 60 keV, a novel type of cavity absorber had to be developed for the cryogenic radiometer SYRES I, which is deployed by the Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) as primary standard detector at the electron storage ring BESSY II. This new type of cavity absorber allows for the complete absorption of hard X-ray radiation in combination with an appropriate sensitivity and an adequate time constant for the measurement of synchrotron radiation at BESSY II. As the process of fabrication of different types of absorbers is very time-consuming, the interaction of hard X-ray radiation with different absorber materials and geometries was studied intensively by using the Monte Carlo simulation code Geant4. The accuracy of the simulations was verified comparing them to scattering experiments performed at a wavelength shifter beamline at BESSY II with a calibrated energy dispersive detector. It was shown that Geant4 describes the photo-effect, including fluorescence as well as Compton- and Rayleigh scattering, with high accuracy. The simulations and experiments resulted in a cavity absorber with a gold base 550 {mu}m in thickness and a cylindrical shell made of copper 90 {mu}m in thickness to reduce losses caused by fluorescence and scattered radiation. Monochromatized synchrotron radiation of high spectral purity was then used to calibrate semiconductor photodiodes, which can be used as compact and inexpensive secondary standard detectors, against a cryogenic radiometer, covering the entire photon energy range of three beamlines from 50 eV to 60 keV with relative uncertainties of less than 0.5 %. Furthermore the spatial homogeneity of the spectral responsivity, the transmittance and the linearity of the photodiodes was investigated. Through a direct comparison of the free-air ionization chamber PK100, a primary detector standard of PTB used in dosimetry, and the cryogenic radiometer SYRES I the values of {mu}{sub en}/{rho} for photons in air were determined for the first time experimentally in the hard X-ray range from 10 keV to 60 keV with relative uncertainties of less than 1 %. (orig.)

  16. Aspects of 100 years of hydropower development in Bavaria; Streiflichter aus 100 Jahren Entwicklung der Wasserkraftnutzung in Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeller, Anton

    2010-07-01

    For millennia the power of water was used by direct power transformation and in the year 1850 about 70000 hydroelectric power plants were running in Germany. When remote transmission of electricity became possible around the beginning of the 20{sup th} century, enormous possibilities for the development of hydropower arose. In this article the situation in Bavaria will be presented as an example and the development in the last hundred years will be shown, which has been marked by the struggle for fair electricity tariffs. In addition, this article will look into the present use of hydropower and its possible development potential. A significant role in the development of hydropower has also been played by the hydropower magazines which have been propagating the idea of hydropower. Among these are the magazines ''WasserWirtschaft'' as well as the ''wassertriebwerk'' and their respective predecessors. (orig.)

  17. Historical development of automation and control of thermal power plants''; Historische Entwicklung der Leittechnik von Dampfkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Welfonder, E. [Stuttgart Univ. (DE). Abt. Stromerzeugung und Automatisierungstechnik (IVD); Sterff, J.

    2006-07-01

    Historically early steam power plants were developed to replace muscular power of men and animals and to gain independence from wind and water power. The further development of power plant technology was driven by the demand to meet the fast growing consumption of electric power with a higher degree of efficiency. In the nineteenth century steam power was the key element for industrialisation. Instrumentation and control equipments were the key factors for the safe operation of power generating processes, becoming more and more complex during the twentieth century. The use of control concepts with increasing performance induced the development of adequate instrumentation and control systems. This paper outlines the history of steam power from the beginning to the seventies and focuses on automation concepts, without further regarding details of apparatus und system technology. (orig.)

  18. Thoughts on the state and development of the environment in Saxony. Gedanken zu Stand und Entwicklung der Umwelt in Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kny, K. (Saechsische Staatskanzlei, Dresden (Germany))

    1993-02-01

    The natural and anthropogenic partial component of the ecological surrounding field in Saxony are loaded unacceptably high, show extreme noxious effects and impair directly and indirectly the well-being of the human being as well as the new structurization of economy through its inhibiting influence on investments. Since the old structures of the society could not be reformed with the renaissance of the Saxionian Free State, at present the appearance of the socio-economic environment with the components economy and social security is affected by a negative tendency favored by the effect of the ecological environment. The change of this tendency is required vehemently. The realization of simultaneous economic development, reduction of environmental impact and removal of endangering potentials force to open up new ways. Time is pressing from the ecological as well as from the socio-economic point of view. The market as controlling regulative is not sufficient. The view of the entire society and the togetherness overlapping the frontiers are requested. The institutionalization of the common interests in a European region Bohemia-Saxony-Silesia to be formed has a historical significance for Europe and should be supported. (orig.)

  19. Energy forecast 20090. Trends in the energy markets through 2030; Energieprognose 2009. Die Entwicklung der Energiemaerkte bis 2030

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fahl, Ulrich; Blesl, Markus; Voss, Alfred [Stuttgart Univ. (DE). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER); Frondel, Manuel [Rheinisch-Westfaelisches Institut fuer Wirtschaftsforschung (RWI), Essen (Germany); Loeschel, Andreas; Mennel, Tim [Zentrum fuer Europaeische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim (Germany)

    2010-09-15

    The power supply sector in Germany will be faced with many challenges in the near future. On the one hand, there is the dependence on imported energy sources and the impending shortage of fossil fuels with the consequence of dramatic price increases; on the other hand, there are enhanced climate protection efforts both on a national and an international scale. Increasing competition in the power generation sector requires greater efforts as a consequence of increasing deregulation and an increasing need for newly constructed power plants; the latter will depend to a considerable extent on the residual operating time of the existing nuclear power stations. Against this background, the ''Energieprognose 2009'' takes a look at the long-term development of power supply in Germany through 2030. (orig.)

  20. Future of the gas industry. Energy carriers instead of power source?; Zukunft der Gaswirtschaft. Energietraeger statt Energiequelle?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bothe, David; Janssen, Matthias; Riechmann, Christoph [Frontier Economics, Koeln (Germany)

    2017-03-15

    For a long time, natural gas was considered as an ideal bridge technology for the energy transition because of the relatively low CO{sub 2} content. With increasing decarbonisation of electricity generation by renewable energies and the associated political vision of a far-reaching electrification of energy applications, in particular in the heat sector, the gas sector is, however, threatened to be overtaken by the renewables. This creates increasing uncertainty for business models and investments in the natural gas sector itself, but also potentially high macroeconomic costs of the energy transition. It can be shown that such a development is not unavoidable if the gas sector succeeds in using the existing possibilities cleverly. Thereby the continued use of existing gas infrastructure plays a central role. For use of the opportunities, however, a paradigm shift in politics, regulation and natural gas sector is necessary, whose key points are developed in this article. [German] Lange wurde Gas aufgrund des relativ geringen C0{sub 2}-Gehalts als ideale Brueckentechnologie fuer die Energiewende gehandelt. Mit zunehmender Dekarbonisierung der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien und der damit verbundenen politischen Vision einer weitreichenden Elektrifizierung von Energieanwendungen insbesondere im Waermesektor droht die Gaswirtschaft allerdings von den Erneuerbaren ueberholt zu werden. Das schafft zunehmende Unsicherheit fuer Geschaeftsmodelle und Investitionen im Gassektor selbst, aber auch potenziell hohe gesamtwirtschaftliche Kosten der Energiewende. Es laesst sich zeigen, dass eine solche Entwicklung nicht unabwendbar ist, wenn es der Gaswirtschaft gelingt, die vorhandenen Moeglichkeiten clever zu nutzen. Dabei spielt der fortgesetzte Gebrauch der bereits vorhandenen Gasinfrastruktur die zentrale Rolle. Zur Nutzung der Chancen ist aber ein Paradigmenwechsel in Politik, Regulierung und Gaswirtschaft notwendig, dessen Eckpunkte in diesem Artikel entwickelt

  1. Der digitalisierte Steuerpflichtige

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ehrke-Rabel, Tina

    2017-12-01

    Full Text Available Der digitalisierte Steuerpflichtige ist digitalisiert in seinem Wirtschaften und digitalisiert in seiner Interaktion mit der Finanzverwaltung. Digitale und digitalisierte Wirtschaftsmodelle stellen sowohl den Gesetzgeber als auch den Abgabenvollzug vor Herausforderungen, weil einerseits die physische Anknüpfung von Sachverhalten an staatliches Territorium nahezu unmöglich wird und andererseits staatliche Kontrolle von digitalen Wirtschaftsmodellen im derzeitigen System schwer möglich ist. Halten sich Steuerpflichtige an ihre Pflichten gegenüber der Finanzverwaltung, bietet die Digitalisierung jedoch Chancen für die Effizienzsteigerung des Vollzuges. Die Balance zwischen staatlicher Effizienz durch Digitalisierung und Schutz des Einzelnen vor übermäßigen Eingriffen in das Grundrecht auf Wahrung der Privatsphäre einerseits und dem Recht auf gute Verwaltung andererseits scheint derzeit jedoch noch nicht umfassend erreicht.

  2. Mechanistic investigation and modelling of anode reaction in the molten carbonate fuel cell; Mechanistische Untersuchung und Modellierung der Anodenreaktion in der Karbonat-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, Markus Roman

    2011-04-27

    detaillierte Kenntnisse der an den Elektroden ablaufenden Reaktionsmechanismen. In der vorliegenden Arbeit wird der komplexe anodenseitige Reaktionsmechanismus in der Karbonat-Brennstoffzelle detailliert untersucht, mit dem Ziel, ein grundlegendes Verstaendnis ueber die an der Anode stattfindenden physikalischen und elektrochemischen Prozesse zu entwickeln und Einflussgroessen auf die Leistung der Brennstoffzellen-Stapel zu identifizieren. Dazu zaehlen die eingehende Untersuchung der parallel stattfindenden Oxidationsreaktionen von Wasserstoff und Kohlenmonoxid und ihrer reaktionstechnischen Parameter, die detaillierte Analyse von Stofftransport, Adsorption und Ladungstransport und die Betrachtung von Degradationsphaenomenen, welche sich degressiv auf Zellleistung und Lebensdauer auswirken. Fuer die experimentellen Untersuchungen stehen verschiedene Versuchsanlagen zur Verfuegung. Dazu zaehlen vorrangig Anoden-Halbzellen und Einzelzellen. Werkzeug zur Analyse der physikalischen und elektrochemischen Phaenomene ist die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS), deren Ergebnisse in die Entwicklung eines Ersatzschaltbilds einfliessen. Die Verknuepfung der Elemente des Ersatzschaltbilds mit physikalischen Prozessgroessen erfolgt im Rahmen eines numerischen Modells fuer die MCFC-Anode. Die Impedanzspektren der MCFC-Anoden ergeben vier charakteristische Widerstaende: ohmscher Widerstand, hochfrequenter Widerstand, niederfrequenter Widerstand und Gesamtwiderstand. Der stark temperaturabhaengige hochfrequente Widerstand wird von der Elektrodenkinetik beeinflusst, waehrend der Stofftransport durch den niederfrequenten Widerstand ausgedrueckt wird. Es zeigt sich, dass die in der Literatur postulierten Mechanismen fuer die anodenseitige Oxidation von Wasserstoff unvollstaendig sind. Die Oxidation des Wasserstoffs folgt einer Reaktionsgeschwindigkeit (pseudo) negativer Ordnung. Voraussetzung hierfuer sind zwei adsorbierende, miteinander reagierende Spezies. Mithilfe der numerischen

  3. Evaluation of percutaneous vertebroplasty in osteoporotic vertebral fractures using a combination of CT fluoroscopy and conventional lateral fluoroscopy; Perkutane Vertebroplastie osteoporosebedingter Wirbelkoerperfrakturen: Erfahrungen mit der CT-Fluoroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pitton, M.B.; Schneider, J.; Brecher, B.; Herber, S.; Mohr, W.; Thelen, M. [Klinik fuer Radiologie, Universitaetskliniken Mainz (Germany); Drees, P.; Eckardt, A.; Heine, J. [Klinik fuer Orthopaedie, Universitaetskliniken Mainz (Germany)

    2004-07-01

    Purpose: Evaluation of vertebroplasty using a combination of CT-fluoroscopy and conventional lateral fluoroscopy in patients with osteoporotic vertebral fractures. Materials and Methods: Fifty-eight patients (23male, 35 women, age 69.7 {+-} 10.2 years) with painful osteoporotic vertebral fractures were treated with vertebroplasty in conscious sedation and local anesthesia. Spiral-CT with sagittal reconstructions of the respective vertebral bodies was used for classification of the fracture. The cannula was placed under CT-guidance in the ventral third of the respective vertebral bodies and cement instilled under CT fluoroscopy and lateral fluoroscopy. When cement migrated towards the vertebral canal, the injection was immediately stopped for 30-60 seconds. After polymerization in this location, the injection was continued until sufficient filling of the vertebra. Results were documented by spiral CT with sagittal reconstructions. Results: A total of 123 vertebral bodies were treated, comprising 39 thoracic and 84 lumbar vertebral bodies, with a mean of 2.1 {+-} 1.3 (range 1 to 6) vertebral bodies in each patient and a maximum of 3 vertebral bodies per session. All interventions were successfully completed in conscious sedation and local anesthesia. A mean volume of 5.9 {+-} 0.6 ml (range 2 to 14 ml) cement was applied for each vertebra, with 79.7% of procedures performed using a unilateral access. To achieve a sufficient cement deposit, a bilateral access was used in 20.3%. The dorsal wall of the vertebra was included in 23.6% of the fractures. In one case, cement migration into the spinal canal was detected, reducing the diameter of the canal by 30%. In two other cases, cement leakage was seen at the puncture site of the vertebra (one intercostotransversally in the 10{sup th} thoracic vertebra and one dorsolaterally in the 1{sup st} lumbar vertebra) with retrograde cement migration through the neuroforamen into the epidural space. In one of these cases, the

  4. Chernobyl - an evaluation of health hazards. 3. Enl. and Rev. Ed. Tschernobyl - eine Einschaetzung der gesundheitlichen Schaeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, E E; Dersee, T; Iwert, B

    1986-01-01

    The pamphlet abstracted contains some general information about the radiation hazards and health risks of nuclear power plants. The consequences of the Chernobyl reactor accident are dealt with by way of summarizing the events and by evaluating the health risks and damage the public should be prepared for. This topical report is completed by a popular presentation of the risks of nuclear power and by definitions of the major terms and measuring units.

  5. Praxisrelevanz der Methodenausbildung

    OpenAIRE

    2002-01-01

    'Mit dem Band werden die Beiträge namhafter Sozialforscher aus Universitäten und Markt- und Sozialforschungsinstituten zu einer Tagung veröffentlicht, die am 6./7. Juli 2001 an der Universität Bonn abgehalten wurde. Im Mittelpunkt der Tagung stand die Frage, ob die derzeitige Ausbildung in Methoden empirischer Sozialforschung und Statistik den beruflichen Anforderungen in Universitäten sowie akademischen und privatwirtschaftlich verfassten Forschungsinstituten gerecht wird. Gestützt auf Erfah...

  6. Lexikon der bulgarischen Alltagsgesten

    OpenAIRE

    Kolarova, Zornitza

    2012-01-01

    Die vorliegende Dissertation untersucht die Alltagsgesten der Bulgaren. Das Lexikon der bulgarischen Alltagsgesten umfasst 56 Embleme, die derzeit in Bulgarien benutzt werden und die nicht weltweit und nicht in Nord-und Westeuropa verbreitet sind. Auch solche Gesten, die in Westeuropa bekannt sind, aber in Bulgarien einen oder mehrere morphologische oder semantische Unterschiede aufweisen, wurden in getrennten Einträgen beschrieben. Die Gesten werden in Gestenfamilien – einer Reihe ausdrucksv...

  7. Noble metal recycling. Project 2: Optimization of discontinuous thermal processes (emission reduction). Final report; Edelmetallrecycling. Teilvorhaben 2: Weiterentwicklung der Verfahrenstechnik bei diskontinuierlichen thermischen Prozessen (Emissionsminderung). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumbach, G.; Berger, R.

    2000-10-01

    A batch operated incineration process, used for the recycling of precious metals is described in the report. The development of a new combined pyrolysis/oxidation Process is the main focus of the work. This new process has several remarkable advantages compared to traditionally used techniques. The optimisation of the process with a modern fuzzy based control technique is described in detail. The emissions of the process were reduced considerably applying the new process and the innovative control technique. Furthermore the layout of several components of the new process can be reduced in the future. The developed techniques can also be applied in other thermal processes, especially batch processes. Additionally the application of catalysts for PCDD/PCDF reduction in the flue gas upstream and downstream of the filter was investigated. Whereas the catalyst performed well, as expected, downstream of the filter, no acceptable operation was possible upstream of the filter. As the reheating downstream the filter is economically not feasible the application of catalysts is not applicable for the describe process. (orig.) [German] Die Arbeit beschreibt einen diskontinuierlichen thermischen Prozess, der zur Rueckgewinnung von Edelmetallen eingesetzt wird. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Entwicklung eines neuartigen kombinierten Pyrolyse/Oxidations-Prozesses, der gegenueber den traditionell eingesetzten Anlagen grosse Vorteile aufweist. Die Optimierung dieses Prozesses mit Hilfe modernster Fuzzy-Regelungstechnik wird detailliert beschrieben. Mit dem neuen Verfahren und den innovativen Regelungstechniken konnten die Emissionen des Prozesses merklich gesenkt werden, ohne den Energiebedarf negativ zu beeinflussen. Ausserdem koennen zukuenftige Anlagen kleiner ausgelegt werden. Die entwickelten Verfahren koennen auch auf andere thermische Prozesse uebertragen werden. Weiterhin wurde der Einsatz von Katalysatoren zur PCDD/PCDF-Minderung im Rein- und Rohgas untersucht

  8. Scoping review of nursing-related dissemination and implementation research in German-speaking countries: Mapping the field / Scoping Review zum Stand der pflegebezogenen Disseminations- und Implementierungsforschung in deutschsprachigen Ländern: eine Bestandsaufnahme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hoben Matthias

    2014-12-01

    Full Text Available Evidenzbasierte Innovationen in die Pflegepraxis zu implementieren, ist eine Herausforderung. International steht ein wachsender Fundus an Arbeiten der Disseminations- und Implementierungsforschung (DI-Forschung zur Verfügung, die versuchen, DI-Prozesse besser zu verstehen, zu optimieren und damit die Versorgungsqualität zu verbessern. Über die Zahl und den Fokus von DI-Forschungsarbeiten in deutschsprachigen Pflegesettings ist hingegen wenig bekannt. Dieses scoping Review untersucht daher diesen Forschungsstand, diskutiert diesen vor dem Hintergrund der internationalen DI-Forschung und gibt Empfehlungen für künftige Forschungsaktivitäten. Durchsucht wurden internationale Datenbanken (Web of Knowledge einschließlich Medline, CINAHL PsycInfo und GeroLit, sechs deutschsprachige Pflegezeitschriften sowie die Literaturlisten der eingeschlossenen Quellen. Insgesamt wurden 186 Publikationen eingeschlossen, die 140 Forschungsprojekte repräsentierten. Die Studienqualität wurde mittels fünfinternational bewährter Checklisten eingeschätzt. Die Qualität der Studien war tendenziell gering. 94 Forschungsprojekte evaluierten DI-Strategien, 67 erforschten Einflussfaktoren auf DI-Prozesse, 64 untersuchten Auswirkungen, Merkmale oder Verläufe von DI-Prozessen und 5 berichteten über die Entwicklung oder Validierung von Erhebungsinstrumenten für DI-Variablen. Methodologische Fragen der DI-Forschung oder die Entwicklung und Testung von DI-Theorien wurden in keiner der eingeschlossenen Studien thematisiert. Künftige pflegewissenschaftliche DI-Forschung im deutschsprachigen Raum sollte sich vor allem den letztgenannten Themen verstärkt widmen. Dabei wird es insbesondere darauf ankommen, die internationalen DI-Befunde zur Kenntnis zu nehmen, systematisch zu berücksichtigen, darauf aufzubauen und diese ggf. zu erweitern.

  9. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 2: Appendices 6 through 10; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 2: Anhaenge 6-10

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.; Schluenzen, K.H. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany)

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  10. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 1: Main part and appendices 1 through 5. Final report; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 1: Hauptteil und Anhaenge 1 bis 5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany); Schluenzen, K.H. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  11. Percutaneous biopsy of non-palpable breast lesions with the advanced breast biopsy instrumentation (ABBI): analysis of indication strategies; Perkutane stereotaktische Biopsie nicht palpabler Mammalaesionen mit dem Advanced Breast Biopsy Instrumentation (ABBI) System: kritische Evaluation der Indikationsstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedegaertner, U.; Otto, U.; Buitrago-Tellez, C.; Bremerich, J.; Bongartz, G. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Oertli, D. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Chirurgie; Torhorst, J. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Pathologie

    2001-03-01

    Purpose: To compare the indications for biopsy with and without the use of the Breast Imaging Reporting and Data System. Material and methods: Biopsies using the ABBI were performed in 62 patients with 64 non-palpable evident mammographic lesions. The initial decision for biopsy was made by non-radiologists due to suspicious microcalcifications (n=53) and masses (n=11). The indication was retrospectively reassessed by adopting the BI-RADS classification by three radiologists in consensus. The positive predictive value (PPV) of both indication strategies was assessed and compared. Results: Biopsies adopting ABBI were performed without major side-effects and were diagnostic. Carcinoma was present in 14 lesions: nine specimens were diagnosed as DCIS and five as invasive carcinomas. For the 50 benign lesions histology revealed mastopathies (26/50) and fibroadenomas (8/50) as the most frequent diagnosis. The positive predictive value (PPV) for the initial indication was 22%, whereas PPV for BI-RADS based indications (categories 4 and 5) was 31%. Conclusio