WorldWideScience

Sample records for entwicklung einer 3d

  1. 3D-Master-Leitungssatz - Konzept zur Entwicklung von Leitungssätzen als 3D-Master in einem realistischen, vollständigen DMU-Modell

    OpenAIRE

    Neckenich, Jonas

    2017-01-01

    Die Fokussierung auf eine 3D-orientierte Produktentwicklung und einen durchgängigen 3D-Prozess wird in der heutigen Industrie immer wichtiger. Im Entwicklungsprozess des Kabelbaums trifft dabei die bauraumorientierte 3D-Entwicklung auf die produktorientierte 2D-Entwicklung. Die unsaubere Trennung zwischen bestehenden Definitionssystemen im heutigen Entwicklungsprozess führt dabei zu Datendiskrepanzen, Zeitverzug und Fehlern. Im Digital Mock-Up, welcher zur digitalen Absicherung des Fahrzeugs ...

  2. Final report on the development of a disturbanceless NDE compact cooling device; Abschlussbericht zur Entwicklung einer stoerarmen maschinellen NDE-Kompaktkuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, G.

    2002-08-13

    The project comprised the following aspects: 1. Development of a disturbance-free, mechanized compact cooling system for a NDE measuring system on the basis of a commercial SL200-10 split stirling cooling system of AEG Infrarotmodule GmbH, Heilbronn; 2. Support of the development work at the HTSL/Hall magnetometer of Friedrich-Schiller University, Jena; 3. Measurements of HTSL/Hall magnetometer samples and thermal characterisation. [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurden die folgenden Aufgabenstellungen behandelt: 1. Entwicklung einer stoerarmen, maschinellen Kompaktkuehlung fuer ein NDE-Messsystem auf der Basis eines kommerziellen Split-Stirlingkuehlers SL200-10 der Firma AEG Infrarotmodule GmbH, Heilbronn, 2. Unterstuetzung der Entwicklungsarbeiten am HTSL/Hall-Magnetometer, die bei der Friedrich-Schiller-Universitaet in Jena durchgefuehrt wurden, 3. Messungen an HTSL/Hall-Magnetometer-Proben zu deren thermischer Charakterisierung. (orig.)

  3. Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora innerhalb einer Mehrebenen-Architektur mit Schwerpunkt auf schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner

    OpenAIRE

    Doolittle, Seanna

    2008-01-01

    Die Arbeit zeigt exemplarisch die Möglichkeiten, die die Mehrebenen-Korpusarchitektur bei der Annotation von „standard-“ und „nicht standardsprachlichen“ Äußerungen in einem gemeinsamen Korpus bieten. // Konkret beschäftigt sie sich mit der Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora, bestehend aus schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner, innerhalb einer Mehrebenen-Architektur. Die Felderannotat...

  4. Kultur- und Nationalbewusstsein:zur Gestaltung einer nationalen Identität Madagaskars

    OpenAIRE

    Wallner, I. (Ingo)

    2013-01-01

    Die Zusammenführung der einzelnen madagassischen Gesellschaften zu einer „Prä-Nation“ fand 1896 durch die franz. Annexion Madagaskars ein Ende. Die Gesellschaften, in denen die Familie, ihre Ahnen, das Land der Ahnen sowie die kosmologischen Beziehungen den räumlich begrenzten identitären Horizont bildeten, instrumentalisierte die Kolonialmacht durch ihre politique des races. Ethnisierung wurde zum Instrument einer divide et impera-Politik. Das Ergebnis war der Abbruch einer Entwicklung zu na...

  5. Entwicklung eines kontinuierlichen Verfahrens zur enzymkatalysierten Synthese eines strukturierten Triglycerides

    OpenAIRE

    Stadler, Hans-Gerhard

    2005-01-01

    Ausgangspunkt für die in der vorliegenden Arbeit durchgeführten Entwicklung eines kontinuierlichen Verfahrens zur Synthese des strukturierten Triglycerides 1,3-Oleyl-2-palmitoylglycerin war die von Schmid [Schmid 1999] entwickelte lipase-katalysierte Zwei-Schritt-Synthese für strukturierte Triglyceride vom Typ ABA [European Patent Application; EP 0 882 797 A2]. In der ersten Reaktionsstufe dieser zweistufigen Umesterung wird in einer Folgereaktion das Substrat Tripalmitin mit Hilfe ein...

  6. Die Entwicklung von Kindern: eine Einführung

    OpenAIRE

    Siegler, Robert; DeLoache, Judy; Eisenberg, Nancy

    2005-01-01

    Das Kapitel behandelt zunächst die Gründe für die Untersuchung der Kindesentwicklung und ihre historischen Wurzeln. Es werden anschließend Leitfragen der Kindesentwicklung sowie Methoden der Untersuchung kindlicher Entwicklung erläutert. Eine Zusammenfassung stellt schließlich die Kernthesen der einzelnen Abschnitte in einer kompakten Übersicht dar.(DIPF/paul)

  7. Zur Rekonstruktion einer Typologie jugendlichen Medienhandelns gemäß dem Leitbild der Triangulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Peter Treumann

    2017-09-01

    Full Text Available Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse sind im Rahmen des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Eine Untersuchung zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 20-Jähriger und zur Entwicklung von Medienkompetenz im Jugendalter“ entstanden, das gemeinsam von Klaus Peter Treumann, Uwe Sander und Dorothee Meister geleitet wird. Das Forschungsprojekt untersucht das Medienhandeln Jugendlicher sowohl hinsichtlich Neuer als auch alter Medien. Zum einen fragen wir dabei nach den Ausprägungen von Medienkompetenz in verschiedenen Dimensionen und zum anderen konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer empirisch fundierten Typologie jugendlichen Medienhandelns. Methodologisch ist die Untersuchung an dem Leitbild der Triangulation orientiert und kombiniert qualitative und quantitative Zugänge zum Forschungsfeld in Form von Gruppendiskussionen, leitfadengestützten Einzelinterviews und einer Repräsentativerhebung.

  8. Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren - ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung

    OpenAIRE

    Machon, Uwe Rainer

    2009-01-01

    Ziel der Dissertation „Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren – ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung“ war die Optimierung von neuen Inhibitoren von Falcipain-2 und Rhodesain als neue potentielle Wirkstoffe gegen Malaria bzw. die Schlafkrankheit über zwei verschiedene Methoden. Es handelt sich hierbei um einen klassischen und einen kombinatorischen Ansatz. Der klassische Ansatz basiert auf einer Struktur, deren Aktivität per Zufall entdeckt wurde. In Scr...

  9. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Bericht der BLK an die Regierungschefs von Bund und Ländern zur Umsetzung des Orientierungsrahmens

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Der Orientierungsrahmen "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" wurde 1998 durch die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) beschlossen. In dem vorliegenden Dokument wird auf der Grundlage einer Umfrage der BLK-Geschäftsstelle bei den Kultus- und Wissenschaftsministerien über seine Umsetzung berichtet. Der Bericht gliedert sich wie folgt: 1. Rechtliche und politische Grundlagen sowie landesspezifische Initiativen/Programme einer Bildung für nachhaltige Ent...

  10. Möglichkeiten der Umsetzung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unter Verwendung kooperativer Lernformen im Geographieunterricht

    OpenAIRE

    Stange, Sarah

    2016-01-01

    „Ohne Nachhaltigkeit gibt es keine gute Zukunft“ betonte die Bildungsstaatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen in einem Interview Anfang Oktober (BMBF 2015). Sie erklärte weiter: „Und ohne Bildung bleibt Nachhaltigkeit nur eine Forderung.“ (ebd.) Genau zehn Jahre sind vergangen, seit die Vereinten Nationen die UN-Dekade für Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE, ausriefen. Der Leitgedanken der Nachhaltigkeit sollte über die Bildung Eingang in die Alltagswelten finden. Nun ist die UN-D...

  11. Planung einer Mobile Learning Application für medizinische Lerninhalte [Planning of a mobile learning application for medical contents

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Walther, Patrick

    2013-11-01

    Full Text Available [english] Due to the high popularity of mobile devices barriers for mobile learning are becoming less. Place-and time-independent access to information is part of everyday life. The number of mobile applications is steadily growing. Currently there are more than 500,000 mobile applications, so-called apps, available for the Apple iPhone/iPad which can be downloaded in the Apple iTunes Store. More than ten percent of these apps are mobile learning applications.Before starting development of a mobile app we need to analyze all requirements accurately. This is due to the fact that there is a multiplicity of different operating systems with different functionalities. This paper shows general properties of so-called native, hybrid, and web applications and advantages and disadvantages in development and use of the finished application. In addition, current software, which supports the development of a mobile application is explained.Finally the differences of the various development options are shown based on concrete mobile applications.[german] Aufgrund der hohen Verbreitung mobiler Endgeräte werden die Barrieren für das mobile Lernen immer geringer und orts- und zeitunabhängiger Zugriff auf Informationen ist längst im Alltag angekommen. Die Zahl mobiler Applikation wächst stetig an. So stehen beispielsweise aktuell mehr als 500.000 mobile Applikationen, sogenannte Apps, für das Apple iPhone/iPad, dem Nutzer über den Apple iTunes Store bereit. Hiervon sind mehr als zehn Prozent mobile Lernapplikationen.Vor der eigentlichen Entwicklung einer App muss, u.a. aufgrund der Vielzahl mobiler Betriebssysteme und Funktionen der verschiedenen mobilen Endgeräte, zuvor eine genaue Bedarfsanalyse durchgeführt werden um die passende Entwicklungsvariante zu wählen.In diesem Beitrag werden die verschiedenen Möglichkeiten (nativ, hybrid, web zur Entwicklung einer mobilen Applikation, als auch deren Vor- und Nachteile bei der Entwicklung und Nutzung der

  12. Databases on Demand (DBoD)

    OpenAIRE

    Poley, Christoph

    2009-01-01

    In einer der letzten Ausgaben haben wir ausführlich über das Projekt DBoD berichtet. Darin wurde detailliert auf den Inhalt von DBoD, die Benutzergruppen an den Hochschulen, auf technische Details und die Verknüpfung it dem Datenbank-Informationssystem (DBIS) eingegangen. DBoD wird von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Seitdem ist ein halbes Jahr vergangen. Zeit, in der sich DBoD von einem Projekt in den Startlöchern hin zu ein...

  13. Elektrische Energieversorgung

    Science.gov (United States)

    Schulz, Detlef

    Nur mit einer zuverlässigen und wirtschaftlichen elektrischen Energieversorgung ist eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung von Industrienationen möglich. Gleichzeitig muss diese selbst so nachhaltig, d. h. umweltverträglich gestaltet werden, dass auch zukünftige Generationen nicht in ihrer Entfaltung behindert werden. Eine versorgungssichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energiebereitstellung ergibt sich nicht zwingend allein aus einer technisch evolutionären Entwicklung und ist auch bis heute nicht ausschließlich nur mit einer der bekannten Wandlungstechnologien nachweislich realisierbar.

  14. Development of a two-phase, two-component jet pump refrigerator for utilization of low-temperature solar heat. Final report; Entwicklung einer Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpenkaelteanlage zur Nutzung solarer Niedertemperaturwaerme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mostofizadeh, C.; Bohne, D.

    2001-08-01

    A solar refrigerator for air conditioning and cooling was developed. The key component is a two-phase, two-component jet pump with ammonia and water as working fluid. Both the pump flow and the suction flow can be two-phase flows. This way, the advantages of both the absorption and the compression principle will be utilized, and a compact size will be achieved. Upon termination of the calculations, the function of the pump will be investigated in a 0 W pilot plant. For this, various geometries were calculated and tested for their potential efficiencies. A prototype will be constructed on the basis of the results. [German] Das Ziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung einer solarbetriebenen Kaelteanlage fuer Klimatisierungs- und Kuehlungszwecke. Die Hauptkomponente der Kaelteanlage ist eine Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpe, die mit dem Arbeitsgemisch Ammoniak/Wasser betrieben wird. Sowohl der Treib- als auch der Saugstrom koennen zweiphasig sein. Dadurch sollen einerseits die Vorteile des Absorptions- und des Kompressionsprinzips miteinander verknuepft und andererseits ein kompakter Aufbau erreicht werden. Nach Abschluss der thermodynamischen und kinetischen Berechnungen soll die Funktion der Zweiphasen-/Zweikomponenten-Strahlpumpe mit Hilfe einer Pilotanlage mit ca. 20 kW Kaelteleistung untersucht werden. Dazu werden nach Vorausberechnungen verschiedene Geometrien in Bezug auf erzielbare Wirkungsgrade getestet. Die Ergebnisse bilden die Basis fuer den Bau eines Prototyps. (orig.)

  15. Projekt Multimedia Storytelling. Konzeption und Umsetzung einer Content-Marketing-Plattform an der ETH-Bibliothek

    OpenAIRE

    Kyburz, Deborah

    2017-01-01

    Storytelling begeistert und macht als Methode von sich Reden. Die ETH-Bibliothek bediente sich des Storytelling für die Entwicklung und Umsetzung einer neuen Content-Marketing-Plattform namens Explora. Erzählt werden dort Geschichten zu digitalisierten Beständen der Sammlungen und Archive und zu Dienstleistungen der ETH-Bibliothek. Im Zentrum steht hierbei die Frage der attraktiven Präsentation des (Multimedia-)Contents. Der Beitrag skizziert, warum Storytelling und Wissenschaft eine geeignet...

  16. Wie Geschwister sich in ihrer musikalischen Entwicklung beeinflussen. Ergebnisse einer Erhebung mit offenem Fragebogen

    OpenAIRE

    Olbertz, Franziska

    2012-01-01

    Die Rolle der Geschwister in der musikalischen Entwicklung sollte anhand empirischer Daten fassbar gemacht und damit eine Forschungslücke der musikalischen Entwicklungspsychologie geschlossen werden. Dazu wurden in der aktuellen Studie zunächst die Formen der musikalischen Beeinflussung unter Geschwistern qualitativ erhoben und kategorisiert. Einfache quantitative Analysen desselben Materials sollten auch Hypothesen über die Bedeutung einiger Variablen ermöglichen, wie z. B. des Altersabstand...

  17. Soziale Interaktion, Lebensqualität und Krankheitsverarbeitung bei Akne-Patienten : Fall-Kontroll-Studie mit 32 Akne-Patienten und einer parallelisierten Gruppe Gesunder

    OpenAIRE

    Dittmer, Julia Gesine Erdmute

    2015-01-01

    Hintergrund Acne vulgaris ist mehr als ein vorübergehendes Pubertätsproblem: Sie kann schwere psychische Folgeerscheinungen verursachen. Fragestellung In der vorliegenden zweiarmigen Studie sollten Erkenntnisse zu sozialer Interaktion, Lebensqualität und Krankheitsverarbeitung von Akne-Patienten im Vergleich zu einer gesunden Kontrollgruppe gewonnen werden. Besonderes Interesse galt dabei der sozialen Interaktionsangst und dem Affekt Ekel. Ferner wurde die Entwicklung der genannten P...

  18. Short version of the 1996 environmental expertise on the implementation of a sustainable, environmentally acceptable development. Conclusions and recommendations for action; Kurzfassung des Umweltgutachtens 1996 zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-01

    The aim of the present expertise is to set new orientation marks for the tedious, conflict-laden procedure of bringing the ideal of a sustainable, environmentally acceptable development to realisation. By submitting this expertise the Environmental Council has acted in accordance with its assignment to report periodically on certain well-defined issues; specifically, to analyse generic questions of environmental protection, describe the environmental situation in Germany with regard to selected sectors of environmental protection, and give a critical valuation of current environmental policy. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Gutachten hat das Ziel, weitere Markierungen fuer den langwierigen und konflikttraechtigen Weg zur Umsetzung des Leitbildes einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung zu setzen. Der Umweltrat kommt auch in diesem Gutachten seinem Auftrag nach, im Rahmen der periodischen Begutachtung uebergreifende Fragen des Umweltschutzes zu analysieren und fuer ausgewaehlte Umweltschutzsektoren die Umweltsituation in Deutschland zu beschreiben und die Umweltpolitik kritisch zu bewerten. (orig./SR)

  19. Development of a CdTe/CdS solar wafer. Final report; Entwicklung einer CdTe/CdS Duennschicht-Solarzelle. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koentges, M.; Reineck-Koch, R.

    2002-07-01

    The focus was on the development and optimisation of the close-spaced sublimation process in an inline coating plant for production of stable high-efficiency CdS/CdTe solar wafers. An inline plant was to be constructed by ANTEC GmbH and ISFH. Film layers were to be optimised, and investigations were to show whether processing of single films is possible without breaking the vacuum, e.g. for etching. The results were to be used directly by ANTEC GmbH. An efficiency of 14 percent and an idle voltage of about 850 V were to be achieved with a film thickness of 2 {mu}m. To achieve these goals, the following project stages were envisaged: 1. Replacement of the expensive window material ITO by a less costly material. 2. Higher stability of the back contact by using appropriate intermediate layers. 3. Alternative activation processes other than the conventional CdCl{sub 2} activation. 4. Investigation of the effects of the activation step on the electric properties of the sample. [German] Die uebergreifende Aufgabenstellung des Projektes war die Entwicklung und Optimierung des Close-spaced-Sublimation verfahrens in einer Inline-Beschichtungsanlage fuer die Herstellung stabiler und hocheffizienter CdS/CdTe Duennschichtsolarzellen. Mit dem Wissen der ANTEC GmbH sollte zusammen mit dem ISFH eine Inline-Anlage konzipiert und gebaut werden. Die fuer die Solarzelle notwendigen Einzelschichten sollten in dem Inline-Prozess optimiert werden. Es sollte ermittelt werden, ob eine Prozessierung der Einzelschichten ohne Brechen des Vakuums, z.B. fuer einen Aetzschritt, moeglich ist. Die erzielten Ergebnisse sollen direkt der ANTEC GmbH zufliessen. In dem Projekt wurde als Endziel ein Wirkungsgrad der CdTe/CdS-Duennschichtsolarzelle von 14% und eine Erhoehung der Leerlaufspannung auf Werte um 850 mV angestrebt. Gleichzeitig sollte die CdTe-Schichtdicke auf 2 {mu}m vermindert werden. Um dieses Gesamtziel zu erreichen, sollen folgende Teilaufgaben bearbeitet werden: 1) Das teuere

  20. Research parallel to 'Solarthermie 2000'. Development of a standardized acceptance test for industrial-scale solar thermal systems. Final report; Begleitforschung Solarthermie 2000. Entwicklung eines standardisierten Abnahmeverfahrens fuer solarthermische Grossanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Benz, N.; Gut, M.; Schwenk, C.; Schoelkopf, W.

    2000-02-01

    First, a simple and efficient tool for projecting solar thermal power systems was to be developed by ITW Stuttgart (see separate ITW Stuttgart report). Parallel to this, a fast and simple method was to be developed for in-situ assessment or the annual yield of such systems, with a maximum error of 5 percent. The following steps were taken: 1. Development of a measuring system for the task; 2. Selection of methods of evaluation for the dynamic in situ short-term test; 3. Development and testing of the method in several industrial-scale systems and validation by comparison with the results of conventional measurements. The dynamic in situ short-term test method developed on this basis consists of six steps which are described in the report. The measuring accuracy depends on the correct function of the plant. [German] Zunaechst sollte fuer solarthermische Grossanlagen ein Katalog standardisierter Anlagenkonfigurationen erstellt und anschliessend in die gaengigen Planungswerkzeuge TRNSYS und TSOL uebertragen werden, um Planern ein einfaches und leistungsfaehiges Werkzeug zur Auslegung und zur Berechnung des GSR zur Verfuegung zu stellen. Damit sollen Planungsfehler aufgrund fehlender Erfahrung mit Solaranlagen vermieden und ein Standard fuer innovative Anlagenkonzepte verbreitet werden. Dieser Arbeitspunkt wurde ausschliesslich durch das ITW Stuttgart bearbeitet, siehe separater Berichtsteil des ITW Stuttgart. Parallel dazu war ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem der Jahresertrag grosser thermischer Solaranlagen in situ, d.h. an der installierten Anlage vor Ort, ohne Eingriff in die Anlage, um die Gewaehrleistungspflicht des Anlagenbauers zu erhalten, auf 5% genau, um ein klares juristisches Kriterium fuer die Feststellung einer etwaigen Nachbesserungspflicht des Erbauers zu haben, kostenguenstig und in kurzer Zeit (maximal 6 Wochen) bestimmt werden kann. Hierzu waren folgende Arbeiten notwendig: 1. Entwicklung einer an die Aufgabenstellung angepassten Messtechnik

  1. Development of a fluidized-bed method for on-line evaluation of radiotracers in vitro; Entwicklung einer Fliessbettechnik zur Bewertung von Radiopharmaka an Zellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noll, T.

    1999-05-01

    This study presents the development of a continuously operating fluidized-bed bioreactor for on-line evaluation of radiotracers in vitro, which combines tissue-like three-dimensional cell cultivation in open porous microcarriers with a technique for on-line radioactivity detection. The long time stability of steady-state permits a large number of experiments using the same culture. All relevant parameters (O{sub 2}, pH, T, etc.) can be adjusted according to the experimental requirements. The flux of the circulating medium can be adapted to the blood flow of the corresponding organism, while the input function of the radiotracer is freely adjustable for simulation of in vivo conditions. Sampling and examination of the immobilized cells care possible at any time. Using this system, the kinetics of 2-[{sup 18}F]fluoro-2-deoxyglucose (FDG) in human glioma cells (86HG39) were studied and it was shown that the dependence of the lumped constant (LC) for FDG on the medium glucose concentration is similar to that obtained in the rat brain. For normoglycemic concentrations the LC was determined to be in the range of 0.7, while in hypoglycemia it increased progressively up to a value of 1.22 at a glucose concentration of 3 mM. The rate constants in the three compartment model were found to be similar to those obtained in vivo using PET; indicating the validity of the system for tracer evaluation. Furthermore the kinetics of both diastereomeric forms of 4-[{sup 18}F]fluoro-proline was investigated and found that both diastereomeres were not metabolized and reached an identical intracellular steady state concentration. The trans-form was transported three times faster than the cis-diastereomere, indicated by the rate constants. (orig.) [German] Diese Arbeit beschreibt die Entwicklung eines kontinuierlich betriebenen Wirbelschichtreaktors zur on-line Bewertung von Radiotracern an Zellkulturen. Der Bioreaktor kombiniert eine gewebeaehnliche, dreidimensionale Zellkultivierung in

  2. Renewable energy and air pollution abatement in the Rhine-Neckar region. Assessment, potential, and perspectives of renewable energy sources in the Rhine-Neckar region; Klimaschutz durch Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. Bestandsaufnahme, Potenziale und Entwicklungsperspektiven Erneuerbarer Energien im Wirtschaftsraum Rhein-Neckar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirschl, B.

    2001-12-01

    The study analyzed the situation, potential and obstacles of renewable energy sources and developed strategic recommendations on this basis for enhancing the use of renewables in the Rhein-Neckar region. [German] Gegenstand der nachfolgenden Untersuchung ist eine umfassende Bestandsaufnahme, Potenzial- und Hemmnisanalyse sowie die Entwicklung darauf basierender Strategieempfehlungen, die zu einer Initiative zur Foerderung Erneuerbarer Energien fuehren koennen. Dabei bilden die erstgenannten Bestandteile der Untersuchung die Basis fuer die Entwicklung von Vorschlaegen zur Strategieentwicklung, d.h. zur Identifizierung von inhaltlichen und konzeptionellen Vorschlaegen zur Ausgestaltung einer Initiative fuer Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. (orig.)

  3. Development of a version of the reactor dynamics code DYN3D applicable for High Temperature Reactors; Entwicklung einer Version des Reaktordynamikcodes DYN3D fuer Hochtemperaturreaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohde, Ulrich; Apanasevich, Pavel; Baier, Silvio; Duerigen, Susan; Fridman, Emil; Grahn, Alexander; Kliem, Soeren; Merk, Bruno

    2012-07-15

    Based on the reactor dynamics code DYN3D for the simulation of transient processes in Light Water Reactors, a code version DYN3D-HTR for application to graphitemoderated, gas-cooled block-type high temperature reactors has been developed. This development comprises: - the methodical improvement of the 3D steady-state neutron flux calculation for the hexagonal geometry of the HTR fuel element blocks - the development of methods for the generation of homogenised cross section data taking into account the double heterogeneity of the fuel element block structure - the implementation of a 3D model for heat conduction and heat transport in the graphite matrix. The nodal method for neutron flux calculation based on SP3 transport approximation was extended to hexagonal fuel element geometry, where the hexagons are subdivided into triangles, thus the method had finally to be derived for triangular geometry. In triangular geometry, a subsequent subdivision of the hexagonal elements can be considered, and therefore, the effect of systematic mesh refinement can be studied. The algorithm was verified by comparison with Monte Carlo reference solutions, on the node-wise level, as well as also on the pin-wise level. New procedures were developed for the homogenization of the double-heterogeneous fuel element structures. One the one hand, the so-called Reactivity equivalent Physical Transformation (RPT), the two-step homogenization method based on 2D deterministic lattice calculations, was extended to cells with different temperatures of the materials. On the other hand, the progress in development of Monte Carlo methods for spectral calculations, in particular the development of the code SERPENT, opened a new, fully consistent 3D approach, where all details of the structures on fuel particle, fuel compact and fuel block level can be taken into account within one step. Moreover, a 3D heat conduction and heat transport model was integrated into DYN3D to be able to simulate radial

  4. Accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of acute pulmonary embolism - development of an animal model using porcine lungs and technical specimens. Development of an animal model using porcine lungs and technical specimens; Diagnostik der akuten Lungenembolie mittels Spiral-CT und 3D-Rekonstruktion. Entwicklung eines Tiermodells und technischer Probekoerper im Ex-vivo-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ries, B.G. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Klinik fuer Radiologische Diagnostik, RWTH Aachen (Germany); Kauczor, H.U.; Thelen, M. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Konerding, M.A. [Anatomisches Inst., Mainz Univ (Germany)

    2001-02-01

    Purpose: To develop a model for simulation the CT morphologic situation of acute pulmonary embolism, to evaluate the accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of artificial emboli and to investigate the influence of the orientation of emboli depending on z-axis orientation. Materials and Methods: Standardized artificial emboli made of wax and of defined size and shape were positioned into the pulmonary arteries of porcine lungs. Castings of the embolized pulmonary arterial trees were made by injection of a special opaque resin. After performance of spiral CT the data sets of the emboli and the pulmonary arteries were post-processed. The 3D segmentations were compared with the anatomic preparation to evaluate the accuracy of spiral CT/3D reconstruction-technique. Technical specimens simulating CT-morphology of acute embolized vessels underwent spiral CT in six different positions with respect to the z-axis. The CT data were reconstructed using a standardized and a contrastadapted method with interactive correction. The 3D emboli were analysed under qualitative aspects, and measurements of their extent were done. Results: In nearly 91%, there was complete agreement between CT and the corresponding findings at the anatomical preparation. Measurements of the 3D reconstructed technical specimens showed discrepancies of shape and size in dependence of the size of the original preparation, orientation and reconstruction technique. Overestimation up to 4 mm and underestimation to 2,2 mm were observed. Measurements of preparations with heights from 14 to 26 mm showed variances of {+-}1,5 mm ({proportional_to}6-11%). Conclusion: The presented models are suitable to simulate CT morphology of acute pulmonary embolism under ex-vivo conditions. Accuracy in the detection of artificial emboli using spiral CT/3D reconstruction is affected by localization, size and orientation of the emboli and the reconstruction technique. (orig.) [German] Ziel: Die Entwicklung

  5. Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiner Keller

    2016-01-01

    Full Text Available Wie wissen Soziologinnen und Soziologen, was sie wissen? Trotz der Internationalisierung der Soziologie bestehen nach wie vor starke sprachräumliche Unterschiede in der soziologischen Wissensproduktion, in eingesetzten Theorien, Methoden und Fragestellungen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Entwicklung und Ausprägung der Unterschiedlichkeit soziologischer Wissenskulturen im Hinblick auf den Einsatz qualitativer bzw. interpretativer Ansätze seit den 1960er Jahren in Deutschland und Frankreich. Er stützt sich auf ein von uns 2012-2014 geleitetes Forschungsprojekt und dessen empirische Grundlagen: Dokumentenanalysen und Interviews. Wissenskulturen werden als die Arten und Weisen der Produktion und Legitimation von (hier: soziologischem Wissen verstanden. Diesbezüglich lässt sich von der Erkenntnisproduktion als dem zentralen Handlungsproblem soziologischen Forschens sprechen. Während für die französischsprachige Soziologie diagnostisch von einer Lösung dieses Erkenntnisproblems durch die den Forschenden zugeschriebenen Kompetenzen und Inspirationen ausgegangen werden kann, schiebt sich im deutschsprachigen Raume eine prozedurale Legitimation durch Verfahren in den Vordergrund. Der Beitrag rekonstruiert exemplarisch die Ausgangssituation dieser Entwicklungen um die Wende zu den 1960er Jahren und bettet sie in die weitere Entfaltung der jeweiligen Soziologien ein. Er will damit zur gegenwärtigen Entwicklung einer reflexiven Soziologie beitragen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601145

  6. Development of new layer systems for sliding bearings under high mechanical and tribological stress. Final report; Entwicklung neuer Schichtsysteme fuer den Einsatz bei mechanisch-tribologisch hochbeanspruchten Gleitlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mathias, M.; Herrmann, B.

    1995-12-31

    The report describes the sputtering technique as a coating method for sliding bearings of high-speed diesel engines. The project aimed at the development of a heavy-duty, wear-resistant sputtered layer on a copper-lead basis for sliding bearings. (HW) [Deutsch] Es wird berichtet ueber die Einfuehrung der Sputtertechnik als Beschichtungsverfahren fuer Gleitlager fuer schnell laufende Dieselmotoren. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer hochbelastbaren, verschleissfesten Gleitlager-Sputterschicht auf Kupfer-Blei-Basis. (HW)

  7. Entwicklung einer Transportnäherung für das reaktordynamische Rechenprogramm DYN3D

    OpenAIRE

    Beckert, Carsten; Grundmann, Ulrich

    2010-01-01

    Es wurde eine SP3-Transportmethode entwickelt, die neutronenkinetische Rechnungen für die Kerne von Leichtwasserreaktoren mit höherer Genauigkeit als die gegenwärtig in der Kernauslegung angewandten Standardmethoden auf Basis der Zweigruppendiffusionsnäherung er-laubt. Eine Verbesserung der Genauigkeit von Abbrandrechnungen und der Berechnung von Tran-sienten ist für heterogene Kerne notwendig, in denen neben UO2-Brennelementen auch Mischoxyd – Brennelemente eingesetzt werden. In einem erste...

  8. Polen, Deutschland, die EU und Russland

    OpenAIRE

    Wilkiewicz, Zbigniew

    2009-01-01

    Besonders seit dem EU-Beitritt Polens ist es um die deutsch-polnischen Beziehungen nicht besonders gut bestellt. In den vergangenen Jahren hat man sich in erster Linie an bilateralen Konflikten abgearbeitet und keine gemeinsame Europapolitik betrieben. Im Beitrag wird diese Entwicklung rekonstruiert und danach gefragt, ob es angesichts einer solchen Entwicklung Aussichten auf die Wiederherstellung der deutsch-polnischen Interessengemeinschaft gibt oder die Interessen beider Staaten so stark d...

  9. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  10. Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und die UN-Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung

    OpenAIRE

    Brunold, Andreas (Prof.)

    2009-01-01

    Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und die UN-Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung. - In: Aktuelle theoretische und empirische Projekte in der Politikdidaktik / GPJE (Hrsg.). - Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., 2009. - S. 68-83. - (Schriftenreihe der Gesellschaft für Politikdidaktik und Politische Jugend- und Erwachsenenbildung ; 8)

  11. Akzeptanz von Location Based Services

    OpenAIRE

    Bauer, Hans H.; Haber, Tobias E.; Reichardt, Tina; Bökamp, Marten

    2006-01-01

    Die enormen Investitionen in UMTS-Lizenzen und den Aufbau einer neuen Netzinfrastruktur zwingen die Mobilfunkanbieter zur Erschließung neuer Umsatzpotenziale. Durch Entwicklung neuer mobiler Mehrwertdienste hoffen sie, die „Killerapplikation“ der 3. Mobilfunkgeneration zu finden, die ähnlich wie der Short Message Service (SMS) für GSM, zum Treiber des UMTS-Markterfolges werden kann. Nach Meinung vieler Marktbeobachter könnten Location Based Services, d.h. mobile Dienste, die ...

  12. Polnische qualitative Soziologie: Entwicklung und Hauptthemen

    OpenAIRE

    Konecki, Krzysztof T.; Kacperczyk, Anna M.; Marciniak, Lukasz T.

    2005-01-01

    In dem vorliegenden Beitrag wird die Entwicklung der qualitativen Soziologie in Polen rekonstruiert, indem deren wesentliche intellektuelle Wurzeln und einige Hauptthemen der polnischen Soziologie vorgestellt werden. Romantizismus und die induktive Methode sind essenzielle Elemente für die Entwicklung der Disziplin in Polen gewesen und Charakteristika ihrer Besonderheit. Die Bedeutung von Florian ZNANIECKI für die Entstehung der polnischen qualitativen Soziologie wird gewürdigt. URN: urn:n...

  13. 3D-augmented-reality“-Visualisierung für die navigierte Osteosynthese von Beckenfrakturen

    Science.gov (United States)

    Befrui, N.; Fischer, M.; Fuerst, B.; Lee, S.-C.; Fotouhi, J.; Weidert, S.; Johnson, A.; Euler, E.; Osgood, G.; Navab, N.; Böcker, W.

    2018-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund Trotz großer Fortschritte in der Entwicklung der Hard- und Software von Navigationssystemen finden diese aufgrund ihrer vermeintlichen Komplexität, umständlichen Integration in klinische Arbeitsabläufe und fraglichen Vorteilen gegenüber konventionellen bildgebenden Verfahren bisher wenig Einsatz in den heutigen Operationssälen. Ziel der Arbeit Entwicklung einer „Augmented-reality“(AR)-Darstellung zur chirurgischen Navigation ohne Infrarot(„IR“)-Tracking-Marker und Vergleich zum konventioneller Röntgen in einem simulierten Eingriff. Material und Methoden Navigationssystem bestehend aus „Cone-beam-CT“(CBCT)-fähigem C-Bogen und „Red-green-blue-depth“(RGBD)-Kamera. Testung durch Kirschner(K)-Draht-Platzierung in Modellen unter Berücksichtigung der benötigten Zeit, der Strahlendosis und der Benutzerfreundlichkeit der Systeme. Ergebnisse Eine signifikante Reduktion der benötigten Zeit, der Röntgenbilder und der gesamten Strahlendosis bei der AR-Navigation gegenüber dem konventionellen Röntgen bei gleichbleibender Präzision. Schlussfolgerung Die AR-Navigation mithilfe der RGBD-Kamera bietet flexible und intuitive Darstellungsmöglichkeiten des Operations-situs für navigierte Osteosynthesen ohne Tracking-Marker. Hiermit ist es möglich, Operationen schneller, einfacher und mit geringerer Strahlenbelastung für Patient und OP-Personal durchzuführen. PMID:29500506

  14. Simulation of pendulum shock experiments on a passenger car front axle; Simulation von Pendelschlagversuchen an einer PKW-Vorderachse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sporer, L.; Witt, R.; Muehlbauer, R. [BMW Group, Muenchen (Germany)

    2001-07-01

    The contribution describes the development and application of a method for simulating loads resulting from misuse on car body components. The development of the method and its validation by experiments are described, and its application in the development of the BMW-5 series is gone into. [German] Der Beitrag beschreibt die Entwicklung und Anwendung einer Methode zur Simulation von Missbrauchsbelastungen an Fahrwerkskomponenten. Im ersten Abschnitt ist die systematische Entstehung der Methode und die Absicherung der Simulationsergebnisse durch Ersatzversuche dargestellt. In den folgenden Abschnitten steht die Anwendung der Methode in der Fahrwerksentwicklung bei BMW am Beispiel der Vorderachse der aktuellen 5-er Baureihe im Vordergrund. Das Deformationsverhalten einzelner Lenker bzw. die Schadenskette an der gesamten Achse werden sowohl fuer den seitlichen, als auch fuer den frontalen Pendelschlag aufgezeigt. (orig.)

  15. Die Entwicklung des Verhaltens bei der Nahrungsaufnahme, der Pflege und dem Spielen bei Kindern im 2. und 3. Lebensjahr in Tageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Sporrer, Tobias

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem Teil des Dokumentationsbogens der kindlichen Entwicklung, der im Lóczy-Institut in Budapest unter der Leitung der Kinderärztin Emmi Pikler erarbeitet wurde. Mit ihm können außerhäuslich betreute Kinder in ihrer Entwicklung beobachtet und diese dokumentiert werden. Das Ziel ist, differenzierte Aussagen zur Entwicklung der betreuten Kinder machen zu können. Die Normierung des Bogens erfolgte erstmals in den 1960er Jahren in Ungarn. Wir führen in...

  16. Vorhersagbarkeit einer koronaren Herzkrankheit im Rahmen einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung

    OpenAIRE

    Berghoff, Bent Elger

    2004-01-01

    Angesichts der hohen Prävalenz der koronaren Herzkrankheit in der Bundesrepublik Deutschland sollte deren frühe Erkennung wesentlicher Bestandteil einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung sein. Dies sollte nicht nur zum Schutz des betroffenen Arbeitnehmers geschehen, sondern auch zum Schutz Dritter, die als Folge einer unerwarteten Manifestation gefährdet werden könnten. Mehrere Gesetze und Verordnungen schreiben daher verschiedene Anlässe vor, die eine spezielle arbeitsmedizinisch...

  17. Eine Test- und Ansteuerschaltung für eine neuartige 3D Verbindungstechnologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Bschorr

    2005-01-01

    Full Text Available In der vorliegenden Arbeit wird eine Built-In Self-Test Schaltung (BIST vorgestellt, welche die vertikalen Inter-Chip-Verbindungen in einer neuartigen 3D Schaltungstechnologie auf ihre Funktionalität zur Datenübertragung überprüft. Die 3D Technologie beruht auf der Stapelung mehrerer aktiver Silizium-CMOS-ICs, welche durch das Siliziumsubstrat hindurch vertikal miteinander elektrisch verbunden sind. Bei diesen Vias sind die zu erwartenden Defekte hochohmige Verbindungen und Kurzschlüsse. Die entwickelte Testschaltung ermöglicht es, beliebige Konstellationen von vertikalen Verbindungen auf Fehler zu untersuchen, und das Ergebnis entweder zur Analyse der 3D Technologie auszulesen oder innerhalb des Chipstapels zu verwenden, um defekte Vias zu umgehen. Die Schaltung wurde in einer 0,13μm Technologie entworfen und simuliert. Ein Testchip ist momentan in Produktion.

  18. MaxControl : ein objektorientiertes Werkzeug zur automatischen Erstellung von 3D-Computeranimationsfilmen und dessen Integration in eine professionelle 3D-Animationssoftware

    OpenAIRE

    Paul, Jan

    2008-01-01

    Durch die wachsende Computerleistung können 3D-Computeranimationen sehr komplexe Szenen mit ebenso komplexen zeitlichen Abläufen animiert darstellen. Jedoch ist neben der Erstellung einer komplexen Szene auch deren Animation entsprechend aufwendig, wenn keine Automatisierungen genutzt werden können. Das in dieser Arbeit entwickelte Werkzeug MaxControl ist ein System zur automatischen Animation von nicht-interaktiven 3D-Animationsfilmen. Dies wird durch die Simulation von Verhaltensweisen erre...

  19. Arbeit 4.0 in der Benutzungsabteilung einer großen Universitätsbibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Glitsch

    2016-06-01

    Full Text Available Die Digitalisierung der Arbeitswelt erreicht seit den 2010er-Jahren eine neue Dimension. Wie ihre Folgen die Arbeit der Benutzungsabteilung der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen prägen, erläutert der Bericht beispielhaft anhand der Einführung elektronischer Kassen an den Servicetheken und von Druck- und Kopierkonten für Privatnutzerinnen und -nutzer, der Einführung einer Dienstplansoftware, der Lernraumentwicklung der Bereichsbibliothek Medizin und der Entwicklung neuer Services für Promovierende. Since the 2010s, the digitisation of labour has been gaining a new dimension. This report describes how its consequences manifest themselves in the Readers’ Services Department at Göttingen State and University Library. The examples used for illustration are the introduction of electronic cash registers at the library’s service desks, of print and copy accounts for private users and of an employee scheduling software as well as the development of the Medical Library as a learning space and of new services for doctoral candidates.

  20. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  1. Oman. Quality Culture in Higher Education A Good-Practice Example

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicola Huson

    2015-10-01

    Diesem Ansatz folgend liefert die folgende Reflektion zu der Entwicklung einer Lehrendeninitiative an der German University of Technology in Oman ein Good-Practice-Beispiel für die Förderung einer Qualitätskultur innerhalb einer Hochschulinstitution. Diese erfolgt unter Berücksichtigung der soziokulturellen, institutionellen und initiative-bezogenen Rahmenbedingungen und verifiziert das Beispiel innerhalb eines theoretischen Qualitätskulturmodells.

  2. Aufgabenbezogene Differenzierung und Entwicklung des verbalen Selbstkonzepts im Anfangsunterricht

    OpenAIRE

    Lipowsky, Frank; Kastens, Claudia; Lotz, Miriam; Faust, Gabriele

    2011-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht, wie sich aufgabenbezogene Differenzierung im Deutschunterricht auf die Entwicklung des verbalen Selbstkonzepts von Erst- und Zweitklässlern (Lesen und Schreiben) auswirkt. Die untersuchte Stichprobe setzt sich aus 735 Schülern des ersten Schuljahres zusammen, die 38 Klassen an staatlichen und privaten Grundschulen besuchen und die bis zum Ende des zweiten Schuljahres in ihrer Entwicklung untersucht wurden. Die Ergebnisse zeigen sowohl einen indirekten als au...

  3. Zusammenarbeit aus Sicht eines outgesourcten Instandhalters

    Science.gov (United States)

    Grüßer, Stefan; Loeven, Heinz-Wilhelm

    Dauerhafter Unternehmenserfolg ist nur mit einer fortschrittlichen Instandhaltung zu erzielen. Durch den enormen Kostendruck infolge der Globalisierung und die Innovationssprünge auf der technischen Seite wird auch die Frage nach der modernen Organisationsform für die Instandhaltung gestellt. Eine Möglichkeit der Kostenoptimierung ist das Outsourcing von Instandhaltungsleistungen. Hierbei ist es unerlässlich, dass sich die Mitarbeiter zum Dienstleister entwickeln. In diesem Beitrag wird die Entwicklung der InfraServ Knapsack von einer internen Instandhaltungsabteilung hin zu einem Industriellen Dienstleister beschrieben und Aspekte der Zusammenarbeit mit externen Kunden aus der Sicht des outgesourcten Instandhalters geschildert. Es werden die wichtigen Entwicklungsschritte zur Dienstleistungsorientierung der früheren Eigeninstandhaltung aufgezeigt. Dieser Beitrag ist nicht als "Königsweg“ zu verstehen, er soll vielmehr anhand der Erfahrungen einer outgesourcten Eigeninstandhaltung Anregungen für die Entwicklung der eigenen Instandhaltungsorganisation liefern.

  4. Integration einer Volltextsuchmaschine in Meta-Akad

    OpenAIRE

    Tuchbreiter, Jochen

    2003-01-01

    Das Projekt Meta-Akad hat das Ziel, Lernenden und Lehrenden den möglichst einfachen, umfassenden und schnellen Zugriff auf Lehrmaterial zu ermöglichen. Dabei werden verschiedene, über die Aspekte einer reinen Internet- Suchmaschine hinausgehende Aspekte berücksichtigt: Neben dem Aufbau einer umfangreichen und repräsentativen Sammlung von Lerndokumenten sollen diese mittels bibliothekarischer Methoden erschlossen und mit umfangreichen Metadaten, wie beispielsweise einer inhaltlichen Einordnung...

  5. Aircraft Research Guideline 1999 - 2002: High pressure compressor - preliminary design as a basis for the development of an efficient and environmentally friendly core engine. Final report; Leitlinie Luftfahrtforschung 1999 - 2002: Hochdruckverdichter-Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinger, H.

    2001-08-01

    This report completes the documentation for the research project 'High Pressure Compressor - Preliminary Design as Basis for the Development of an Efficient and Environmentally Friendly Core Engine' which was funded by the Ministry of Economics of State Brandenburg. The objective of the project is to deliver a preliminary compressor aerodynamic design as well as design studies for an efficient, weight and cost improved compressor. The increase of stage pressure ratio and improved efficiency, whilst stage and blade count is reduced, has been achieved by advanced 3D methods. Compressor stability also at off-design conditions will be retained. The mechanical design focusses on a cost and weight optimised rotor not only for a conventional bladed discs but also for Blish stages. Various options for split casings have been developed and assessed. Alternative vortex reducers based on different design options have been carried out. The results from this project will be directly exploited in a follow-on project for a new nine-stage compressor. The new high pressure compressor will be a key element of the future two-shaft-engine architecture. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht schliesst das vom Land Brandenburg im Rahmen der Leitlinie Luftfahrtforschung gefoerderte Vorhaben 'Hochdruckverdichter - Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb' ab. Ziel dieses Vorhabens ist es, im Rahmen einer aerodynamischen Vorauslegung sowie Designstudien die notwendigen Technologien zu erarbeiten, um einen hinsichtlich Effizienz, Kosten, Gewicht und Wartungsintervallen verbesserten Hochdruckverdichter auszulegen. Die Erhoehung des Druckverhaeltnisses und des Wirkungsgrads bei verringerter Stufen- und Schaufelzahl sowie ein stabiles Betriebsverhalten auch ausserhalb des Auslegungspunktes wurde dabei durch eine aeusserst fortschrittliche 3D Schaufelauslegung erreicht. Auf der

  6. Body weight gain after radioiodine therapy of hyperthyroidism; Koerpergewichtsentwicklung nach Radioiodtherapie einer Hyperthyreose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scheidhauer, K.; Odatzidu, L.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Kiencke, P. [Koeln Univ. (DE). Inst. fuer Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie (IMSIE)

    2002-02-01

    Aim: Analysis and follow up of body weight after radioiodine therapy (RITh) of hyperthyroidism, since excessive weight gain is a common complaint among these patients. Methods: Therapy and body weight related data of 100 consecutive RITh-patients were retrospectively analysed from the time before up to three years after RITh. All patients suffered from hyperthyroidism (Graves' disease or autonomy), but were adjusted to euthyroid levels after RITh. Patients' data were compared to a control group of 48 euthyroid patients out of the same ambulance and during the same time scale. Results: All patients (RITh and controls) gained weight over the time. There was no statistically significant difference in BMI development over three years between RITh-patients and controls (5.5% resp. 4.9% increase). In the first year after RITh, weight gain of the RITh patients was higher indeed, but lower in the follow up, resulting in the same range of weight gain after three years as the controls. Besides that women showed a slightly higher increase of BMI than men, and so did younger patients compared to elder as well as patients with overweight already before RITh. Conclusions: An initially distinct increase of body weight after RITh of hyperthyroidism is mainly a compensation of pretherapeutic weight loss due to hyperthyroidism. Presupposing adequate euthyroid adjustment of thyroid metabolism after therapy, RITh is not responsible for later weight gain and adipositas. (orig.) [German] Ziel: Untersuchung der Entwicklung des Koerpergewichtes nach {sup 131}I-Therapie einer Hyperthyreose, da der Radioiodtherapie (RITh) haeufig eine exzessive posttherapeutische Gewichtszunahme angelastet wird. Methoden: Retrospektiv wurden therapie- und koerpergewichtsbezogene Daten von 100 konsekutiven Patienten vor und bis drei Jahre nach RITh einer Hyperthyreose (Morbus Basedow oder funktionelle Autonomie) erfasst und mit denen einer euthyreoten Kontrollgruppe (n = 48) verglichen. Die

  7. Sodium magnetic resonance imaging. Development of a 3D radial acquisition technique with optimized k-space sampling density and high SNR-efficiency; Natrium-Magnetresonanztomographie. Entwicklung einer 3D radialen Messtechnik mit optimierter k-Raum-Abtastdichte und hoher SNR-Effizienz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nagel, Armin Michael

    2009-04-01

    A 3D radial k-space acquisition technique with homogenous distribution of the sampling density (DA-3D-RAD) is presented. This technique enables short echo times (TE<0.5 ms), that are necessary for {sup 23}Na-MRI, and provides a high SNR-efficiency. The gradients of the DA-3D-RAD-sequence are designed such that the average sampling density in each spherical shell of k-space is constant. The DA-3D-RAD-sequence provides 34% more SNR than a conventional 3D radial sequence (3D-RAD) if T{sub 2}{sup *}-decay is neglected. This SNR-gain is enhanced if T{sub 2}{sup *}-decay is present, so a 1.5 to 1.8 fold higher SNR is measured in brain tissue with the DA-3D-RAD-sequence. Simulations and experimental measurements show that the DA-3D-RAD sequence yields a better resolution in the presence of T{sub 2}{sup *}-decay and less image artefacts when B{sub 0}-inhomogeneities exist. Using the developed sequence, T{sub 1}-, T{sub 2}{sup *}- and Inversion-Recovery-{sup 23}Na-image contrasts were acquired for several organs and {sup 23}Na-relaxation times were measured (brain tissue: T{sub 1}=29.0{+-}0.3 ms; T{sub 2s}{sup *}{approx}4 ms; T{sub 2l}{sup *}{approx}31 ms; cerebrospinal fluid: T{sub 1}=58.1{+-}0.6 ms; T{sub 2}{sup *}=55{+-}3 ms (B{sub 0}=3 T)). T{sub 1}- und T{sub 2}{sup *}-relaxation times of cerebrospinal fluid are independent of the selected magnetic field strength (B0 = 3T/7 T), whereas the relaxation times of brain tissue increase with field strength. Furthermore, {sup 23}Na-signals of oedemata were suppressed in patients and thus signals from different tissue compartments were selectively measured. (orig.)

  8. Revolution by way of technical transfer in the development of locomotive brake systems; Revolutionierung in der Entwicklung von Bremssystemen bei Lokomotiven durch Technologietransfer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wright, E.C. [New York Air Brake (United States). Bereich Engineering; Sinn, R. [New York Air Brake (United States). Bereich Elektronik und Software

    1997-12-31

    With the use of components from other sectors and orientation on the technologies of other fields it has been possible to enhance the standard of electronic braking systems. The reliability of the CCBII is ten times greater than with conventional systems. The physical volume could be reduced by 40 percent and the weight by 30 percent. The CCBII has functional redundancy and the Locotrol Distributed Power System is already integrated. A diagnostics system allows repair times to be reduced to 20 minutes. Production is now commencing and it is planned to make the first deliveries starting from January 1998. (orig.) [Deutsch] Durch das Einbinden von Entwurfsverfahren aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Verwendung von Komponenten aus dem Automobilsektor, hochentwickelter Werkstoffe und Techniken ist es moeglich, neue Wege bei Bremssystemen zu gehen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung einer neuen Generation von computergesteuerten Bremssystemen fuer Lokomotiven. (orig.)

  9. Hinderniserkennung und -verfolgung mit einer PMD-kamera im automobil

    Science.gov (United States)

    Schamm, Thomas; Vacek, Stefan; Natroshvilli, Koba; Marius Zöllner, J.; Dillmann, Rüdiger

    Die Detektion von Hindernissen vor dem Automobil ist eine Hauptanforderung an moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS). In dieser Arbeit wird ein System vorgestellt, das mit Hilfe einer PMDKamera (Photomischdetektor) Hindernisse auf der Fahrspur erkennt und deren relevante Parameter bestimmt. Durch die PMD-Kamera werden zunächst 3D-Tiefenbilder der Fahrzeugumwelt generiert. Nach einem initialen Filterprozess werden im Tiefenbild mit Hilfe eines Bereichswachstumsverfahrens Hindernisse gesucht. Zur Stabilisierung des Verfahrens und zur Parameterberechnung wird ein Kaiman Filter eingesetzt. Das Ergebnis ist eine Liste aller Hindernisse im Fahrbereich des Automobils.

  10. Paleo-oil and gas fields in the red sandstone of the North German Basin: Effects of hydrocarbon migration on storage quality development. Fluid flow, diagenesis and storage quality in the red sandstone strata of northern Germany; Palaeo-Oel- und -Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitaets-Entwicklung. Fluidfluss, Diagenese und Speicherqualitaet im Rotliegend Norddeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solms, M. [SGC, Lehrte (Germany); Gaupp, R. [Jena Univ. (Germany); Littke, R.; Schwarzer, D. [RWTH Aachen (Germany); Schubarth-Engelschall, J.; Trappe, H. [TEEC, Isernhagen (Germany); Krawczyk, C.; Tanner, D.; Oncken, O. [GFZ, Potsdam (Germany)

    2003-07-01

    This sub-project was aimed at improving the geological concept of the development of storage quality, at the development of a model for monitoring and reconstruction of the structural development and restructuring of reservoirs, and at obtaining information on hydrocarbon origins, migration pathways and filling chronology. Drill core data were combined with 3D seismic data in order to obtain a deeper understanding of the processes involved. [German] Im Rahmen des DGMK-Forschungsprogrammes ''Tight Gas Reservoirs'' (Projekt 593-8) wurden von der Arbeitsgruppe Sedimentologie 43 Bohrungen aus dem Rotliegend Nordwestdeutschlands untersucht. Die vorgestellten Ergebnisse schliessen sich an den Vortrag ''Einfluss von Fazies und Diagenese auf die Speicher-Qualitaets-Entwicklung von Rotliegendsandsteinen NW Deutschlands'' (SOLMS et al., DGMK-Fruehjahrstagung 2002). Ziel dieses Teilprojektes ist die Verbesserung des geologischen Konzeptes zur Entwicklung der Speicherqualitaet, die Entwicklung eines Modells zur Erfassung und Rekonstruktion der strukturellen Entwicklung und Restrukturierung von Lagerstaetten sowie die Klaerung von KW-Herkunftsgebieten, Migrationswegen und Fuellungschronologien. Durch die Verknuepfung der Kerndaten mit 3D seismischen Daten soll eine verbesserte Einschaetzung der Speicherqualitaeten aus dem 3D seismischen Abbild erreicht werden. (orig.)

  11. Design of a propeller turbine with a variable revolution number; Entwicklung einer Propellerturbine mit variabler Drehzahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fella, G.; Wierer, C. [Fella GmbH Maschinen- und Apparatebau, Amorbach (Germany); Goede, E.; Batrekhy, S.; Ruprecht, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1997-12-31

    The small hydroelectric power station of Rupboden in the Oberfranken district was reactivated after having been decommissioned for 30 years. This new low pressure plant consists of an open-flume turbine with an adjustable diffusor and a firm rotor disk (propeller) with a vertical rod. A large range of operation at a constant height of fall is ensured by a variable revolution number. The profiles of the adjustable diffusor and rotor disk and the design of the draft tube were optimized using numerical flow calculation. First operating experience is very positive. The turbine runs extremely smoothly over the entire range. (orig.) [Deutsch] Das Kleinwasserkraftwerk Rupboden in Oberfanken wurde nach 30 Jahren Stillstand reaktiviert. Die neue Niederdruckanlage besteht aus einer Schachtturbine mit verstellbarem Leitapparat, feststehendem Laufrad (Propeller) mit senkrechter Welle. Zum Erzielen eines grossen Betriebsbereiches bei gleichbleibender Fallhoehe wurde eine variable Drehzahl vorgesehen. Die Profilierung von Leitapparat und Laufrad sowie die Formgebung fuer das Saugrohr wurden mit numerischer Stroemungsberechnung optimiert. Erste Betriebserfahrungen sind sehr positiv. Die Turbine laeuft im gesamten Leistungsbereich ausserordentlich ruhig. (orig.)

  12. Transformation

    OpenAIRE

    Laux, Gunther

    2007-01-01

    Die Arbeit befasst sich mit der These, dass jegliche technologische Entwicklung ihre Widerspiegelung in Gesellschaft, Wirtschaft und Stadt findet. In diesem Zusammenhang wird untersucht ob, wodurch, inwieweit oder warum eine Veränderung des europäischen Stadtbildes und des Raumbegriffs aufgrund der aktuellen Medientechnologie stattfindet. Vor dem Hintergrund situativer, phänomenologischer, historischer, soziologischer, regulativer und ökonomischer Betrachtungen bildet die Entwicklung einer al...

  13. Zur Sozialgeschichte der Gerechtigkeit in der Neuzeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Koller Peter

    2014-12-01

    Full Text Available Der Beitrag verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Idee der Gerechtigkeit in der Neuzeit im Kontext des sozialen Wandels zu erhellen. Zu diesem Zweck wird nach einer einleitenden Erörterung des dieser Idee zugrundeliegenden Gerechtigkeitsbegriffs (1 zuerst das Projekt einer vertragstheoretischen Begründung einer gerechten staatlichen Ordnung in der frühen Neuzeit vor dem Hintergrund des Herausbildung des modernen Staates behandelt (2. Im Anschluss werden die theoretischen Leitideen und gesellschaftlichen Triebkräfte des Kampfes um bürgerliche Freiheit und demokratische Teilhabe beleuchtet (3, wovon ausgehend dann die Entstehung der heute vorherrschenden Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit einer näheren Betrachtung unterzogen wird (4. Der Beitrag endet mit einigen Bemerkungen über die Gerechtigkeitsprobleme der Gegenwart und die künftigen Herausforderungen im Kampf um Gerechtigkeit (5.

  14. Design, Aufbau, Test und Integration der Empfänger-Optik des Stratospheric Terahertz Observatory

    OpenAIRE

    Brasse, Michael

    2014-01-01

    Als Interstellares Medium (ISM) werden die Gas- und Staubwolken bezeichnet, die sich innerhalb einer Galaxie zwischen den Sternen befinden. Im ISM findet die Sternentstehung und -entwicklung in einer Galaxie statt. Es trägt damit zur Evolution einer Galaxie bei. Das “Stratospheric Terahertz Observatory“ (STO) ist ein ballongestütztes Observatorium gewesen, dessen Aufgabe in der großflächigen Kartierung von ionisiertem Kohlenstoff, C+, und ionisiertem Stickstoff, N+, im ISM der Milchstraße ...

  15. Development and application of a new tool in driver task analysis; Entwicklung und Anwendung einer neuen Methodik zur Fahreraufgabenanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fastenmeier, W.; Gstalter, H. [mensch-verkehr-umwelt Institut fuer Angewandte Psychologie, Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    A framework for driver task analysis is derived from a model of the drivers information processing. The first step of the procedure (SAFE) is to divide a given driving task (e.g. left turning in a signalised intersection of a certain type) into subtasks. These subtasks are appointed to defined stretches of the road and the time structure of the subtasks is determined. For each subtask an analysis format is used, that organizes different requirements into perception, expectation, judgement, memory, decision and driver action. In a next step, typical driver errors are appointed to the subtasks. Afterwards the information gathered in the analysis procedure is compressed to ratings of the complexity and risk included in each subtask. After the crucial subtasks of a driving task have been determined, a list of those requirements that led to that rating can be compiled. These lists give the potential for aiding the driver e.g. by use of driver assistance systems. (orig.) [German] In den Verkehrswissenschaften existieren bislang keine verkehrsspezifischen Standardverfahren, die eine Anforderungsanalyse auf der Ebene der Fahraufgaben erlauben. Dieser Beitrag stellt die Grundzuege eines Verfahrens zur Fahraufgabenanalyse dar (SAFE: Situative Anforderungsanalyse von Fahraufgaben). Es basiert auf einer Modellvorstellung zu den Informationsverarbeitungsprozessen, die waehrend der Bewaeltigung der Fahraufgabe eine Rolle spielen. Der erste Schritt der Aufgabenanalyse besteht darin, eine ausgewaehlte Fahraufgabe (z.B. Linksabbiegen in einer ampelgeregelten Kreuzung bestimmten Typs) in Teilaufgaben zu zerlegen und eine zeitliche Strukturierung dieser Teilaufgaben vorzunehmen. Diese werden raeumlichen Segmenten zugeordnet, die nacheinander durchfahren werden muessen. Fuer jede Teilaufgabe erfolgt dann die eigentliche Anforderungsanalyse, die nach den Kapiteln Wahrnehmung, Erwartungsbildung, Beurteilung, Gedaechtnisprozesse, Entscheidung/Planung sowie Fahrzeugbedienung mit jeweils

  16. Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC: Ausgangslage, Entwicklung und Trends

    NARCIS (Netherlands)

    Klemke, Roland

    2011-01-01

    Klemke, R. (2011). Technology-Enhanced Learning @ CELSTEC: Ausgangslage, Entwicklung und Trends. Presentation given to visitors from Currenta GmbH in the Learning Media Lab. February, 15, 2011, Heerlen, Netherlands. ICoper-project.

  17. Development of a regional concept for energy management for the region of Karlsruhe. Final report; Entwicklung eines regionalen Energiemanagement-Konzeptes und Anwendung auf die TechnologieRegion Karlsruhe. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rentz, O.; Fichtner, W.; Frank, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion; Wolf, M.A.; Rejman, M.; Eyerer, P. [Fraunhofer-Institut fuer Chemische Technologie (ICT) (Germany); Reimert, R.; Schulz, A.; Buren, V. v. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle; Schaefers, B.; Bernart, Y. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Institut fuer Soziologie (IfSoz) (Germany)

    2002-09-01

    Major objectives of this project are: to prepare a cross-disciplinary analysis of all characteristic aspects of the energy supply and demand patterns of a group of selected energy-intensive companies in the Karlsruhe and Rhine harbour area (5 industrial power consumers, 1 utility), to identify practical approaches for optimization and integration of energy and material flows, (networking), and to develop optimised investment and energy supply options within the framework of given conditions. The basis of the optimal solution and energy network presented and explained in detail is a new combined-cycle power plant running as a gas-fired CHP plant, substituting about 50% of the systems formerly used. (orig./CB) [German] Fragestellungen der Effizienzsteigerung und der Verwertung von Abfaellen und Abwaerme gewinnen an Relevanz vor dem Hintergrund der begrenzten Aufnahmekapazitaet der Umweltmedien fuer Schadstoffe. Im Rahmen des Projektes wurde am Beispiel der Region Karlsruhe (5 Industrieunternehmen und 1 EVU) die Entwicklung betriebsuebergreifender Energieversorgungssysteme (Netzwerke) interdisziplinaer analysiert und beschrieben. Zielsetzungen des Projekts waren unter anderem: Bestimmung von zukunftsfaehigen Optionen, intelligente Vernetzung von Energiestroemen, wirtschaftliche Optimierung betriebsuebergreifender Energiemanagement-Loesungen. Die optimale vorgestellte Loesung ist charakterisiert durch den Neubau einer zentralen, gasgefeuerten GuD-Anlage, die etwa die Haelfte der bisherigen Anlagen ersetzt und zusammen mit den weiterhin genutzten Anlagen die Energieversorgung der Unternehmen sicherstellt. (orig./CB)

  18. Umweltbildung - Bildung für nachhaltige Entwicklung. Was macht den Unterschied?

    OpenAIRE

    Rost, Jürgen

    2002-01-01

    Der vorliegende Beitrag will zeigen, dass Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gegenüber herkömmlicher Umweltbildung tatsächlich eine neue Qualität hat. ... Das Konzept der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung hat eine weitere Facette neben der Umweltbildung, nämlich das Konzept des globalen Lernens. Zunächst werden die zentralen Probleme dargestellt, die die Umwelterziehung in den vergangenen drei Jahrzehnten nicht lösen konnte und woran sie vielleicht gescheitert ist. Abschnitt 2 be...

  19. MOTOP - engine optimization with evolutionary algorithms. Final report; MOTOP - Motoroptimierung mit Evolutionaeren Algorithmen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischhauer, T.; Knoedler, K.; Poland, J.; Zell, A.

    2003-07-01

    The BMW AG Munich, Drive system development, Test and simulation systems, and the University of Tuebingen, chair' of Computer Architecture at the Wilhelm-Schickard-Institute for Computer Science, worked together in the project MOTOP to solve a number of optimization tasks in the application of motor control units. The most important research topic was the development of the online optimization algorithm mbminimize with a robust constraint handling. The goal was to bring the new software developed in the project to the point where it is directly usable at the motor test bed. This goal was met until the end of the project in so far, as a robust modelling of the primary objective function, a robust parameter change strategy (including retraction strategy in case of a parameter limit violation), a variable limit modelling and an optimized parameter change strategy could be realized. Another important point was the development of active learning methods for these applications. These methods allow the integration of newly measured data directly into the online measurement point planning, reducing the total number of measurements considerably, and improving the quality of the models. (orig.) [German] Die BMW AG Muenchen, Entwicklung Antrieb, Pruef-/Simulationssysteme, und die Universitaet Tuebingen, Lehrstuhl Rechnerarchitektur am Wilhelm-Schickard-Institut fuer Informatik, bearbeiteten im MOTOP-Projekt verschiedene Optimierungsaufgaben im Gesamtprozess der Applikation von Motorsteuergeraeten. Der Forschungsschwerpunkt war die Entwicklung des Online-Optimierungsalgorithmus mbminimize mit einer robusten Constraint-Behandlung. Das Ziel war dabei, die entwickelte Software fuer die automatisierte Optimierung der Motorparameter direkt am Pruefstand einsatzbereit zu machen. Dieses Ziel konnte bis Ende des Berichtszeitraums in Form einer robusten Modellierung der primaeren Zielfunktion, einer robusten Verstellstrategie (inkl. Rueckzugstrategie im Falle einer Limitverletzung

  20. Gender - Schlüsselthema für Entwicklung sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung

    OpenAIRE

    von Hagen, Markéta; Willems, Johanna

    2011-01-01

    Gleichberechtigung der Geschlechter ist international als Schlüssel für Nachhaltige Entwicklung anerkannt. Die internationale und deutsche Entwicklungszusammenarbeit hat zum Ziel, Frauen und Männer gleichermaßen am Entwicklungsprozess zu beteiligen und profitieren zu lassen. Die Integration des Gender-Ansatzes bedeutet, dass Entwicklungsmaßnahmen die Geschlechterverhältnisse berücksichtigen und versuchen diese im Sinne der Gleichberechtigung zu beeinflussen. Der Gender-Ansatz ist einerseits a...

  1. Entwicklung einer Methode zur monetären Bewertung des Wassers für ein Unternehmen unter Einbeziehung des Wasser-Fußabdrucks

    OpenAIRE

    Hentschel, Nora

    2011-01-01

    Wassernutzung und Abbau der Frischwasser-Ressourcen sind heutzutage ein Thema, das als so wichtig wahrgenommen wird wie der Klimawandel. Wasser wird somit zunehmend Auswirkungen auf den ökonomischen Wert von Unternehmen haben. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den monetären Wert des Wassers mithilfe des Wasser-Fußabdrucks zu bestimmen. Hierfür werden nach einer kurzen Einführung in Kapitel 2 der ökologische Fußabdruck, der CO2-Fußabdruck und der Wasser-Fußabdruck kurz vorgestellt und in...

  2. Establishing and implementing a national 3D standard in The Netherlands : Entwicklung und Implementierung eines nationalen 3D Standards in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Stoter, J.; Ledoux, H.; Reuvers, M.; Brink, van den L.; Klooster, R.; Janssen, P.; Beetz, J.; Penninga, F.; Vosselman, G

    2013-01-01

    This paper describes the 3D developments achieved within the 3D Pilot NL. The first phase of this pilot (January 2010 June 2011) resulted in a national 3D standard, modeled as CityGML application domain extension (ADE). This standard is briefly explained in this paper. To implement this standard as

  3. Welthafte Wirklichkeit in ihrer Begrundung in Gott: Versuch einer ...

    African Journals Online (AJOL)

    Welthafte Wirklichkeit in ihrer Begrundung in Gott: Versuch einer offenbarungstheologischen Neuinterpretation der Transzendentalienmetaphysik. Gottes Offenbarung in Jesus Christus als Ermoglichung des Vertrauens zu einer menschlichen Welt.

  4. Qualifizierungsbedarfe, -ansätze und -strategien im Secondhand Sektor. Ein Europäischer Good-Practice-Bericht

    OpenAIRE

    Arold, Heike; Koring, Claudia; Windelband, Lars

    2008-01-01

    Vor dem Hintergrund eines sich ändernden Konsumverhaltens sowie des Wandels in der Umweltpolitik ist zukünftig mit einem Wachstum des Secondhand Sektors zu rechnen. Um die Qualität sowie die Professionalisierung innerhalb der im Sektor operierenden Unternehmen zu stärken, bedarf es der Entwicklung einer europaweit einheitlichen und sektorspezifischen Qualifizierung, die an den realen Arbeitsprozessen und Anforderungen ausgerichtet ist. Der vorliegende Good-Practice-Bericht zeigt neben einer a...

  5. Developing connectivity of the phases in a short fibre reinforced aluminium piston alloy subjected to creep; Entwicklung der Konnektivitaet der Phasen in einer kurzfaserverstaerkten Aluminium-Kolbenlegierung unter Kriechbelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Requena, G.C.; Degischer, H.P.; Marks, E.D. [Institute of Materials Science and Technology, Vienna University of Technology, Karlsplatz 13/308 - A1040 Vienna (Australia); Boller, E. [European Synchrotron Radiation Facility (France)

    2007-11-15

    The evolution of the micro-structure during creep of an AlSi12CuMgNi piston alloy with 15 vol% of Al{sub 2}O{sub 3} short fibres is investigated by means of synchrotron micro-tomography. The results reveal a 3D morphology of the rigid phases in the composite: the eutectic-Si, the short fibres and the Fe- and Ni-rich intermetallic particles, which form an interconnected hybrid reinforcement. The connectivity of these phases increases during creep exposure at 300 C due to the diffusion induced ripening of Si and of the intermetallic particles. The hybrid reinforcement reaches almost complete percolation after 6400 h of creep exposure. The fibre orientation analysed by three-dimensional Fast Fourier Transformation does not indicate any reorientation of the fibres along the load direction. The formerly observed strengthening effect during creep exposure is attributed to the increasing load carrying capacity of the interconnected hybrid reinforcement. The analysis of creep damage during secondary creep stage shows the increase of the void volume fraction by a factor of 2 with respect to the void content from processing, while the number of voids per volume remains practically constant. The voids are located at interfaces of the rigid phases and not within the {alpha}-aluminium matrix. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Das drei-dimensionale Gefuege einer AlSi12CuMgNi-Kolbenlegierung verstaerkt mit 15 vol% Al{sub 2}O{sub 3}-Kurzfasern wird mittels Synchrotron Mikro-Tomographie dargestellt. Der loesungsgegluehte Ausgangszustand enthaelt ein zusammenhaengendes Netzwerk aus Kurzfasern und Fe- und Ni-reichen Primaerausscheidungen, das darueber hinaus durch eine Vielzahl von Si-Bruecken des Eutektikums verbunden wird. Die Konnektivitaet nimmt mit der Dauer der Kriechbelastung bei 300 C zu, besonders durch die Reifung der Si-Teilchen, die zu einer in sich zusammenhaengenden Struktur zusammenwachsen, die mit dem bereits vorhandenen Netzwerk mit den

  6. Rechtsgrundlagen einer Pflicht zur Einrichtung einer Compliance-Organisation

    OpenAIRE

    Meyer, Susanne; Fredrich, Jan

    2012-01-01

    Im deutschen Recht ist weiterhin nicht vollständig geklärt, ob und in welchem Umfang Unternehmen verpflichtet sind, eine Compliance Organisation einzurichten. Eine solche zeichnet sich dadurch aus, dass einer organisatorisch verselbständigten Einheit die zukunftsorientierte Sorge für das gesetzmäßige Verhalten aller Unternehmensangehörigen ebenso anvertraut ist wie die Umsetzung und Erstellung interner Richtlinien. In bestimmten Branchen, insbesondere der Finanzbranche, aber auch dort, wo nac...

  7. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und Fairer Handel

    OpenAIRE

    Mathar, Reiner

    2003-01-01

    Im Rahmen des BLK-Programms '21' kann Bildung für nachhaltige Entwicklung im schulischen Rahmen greifbar gemacht werden. Der Beitrag beschreibt einige Umsetzungsmöglichkeiten am Beispiel des Fairen Handels. (DIPF/Orig.)

  8. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  9. CT-image based conformal brachytherapy of breast cancer. The significance of semi-3-D and 3-D treatment planning

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Polgar, C.; Major, T.; Somogyi, A.; Takacsi-Nagy, Z.; Mangel, L.C.; Fodor, J.; Nemeth, G. [Orszagos Onkologiai Intezet, Budapest (Hungary). Dept. of Radiotherapy; Forrai, G. [Haynal Imre Univ. of Health Sciences, Budapest (Hungary). Dept. of Radiology; Sulyok, Z. [Orszagos Onkologiai Intezet, Budapest (Hungary). Dept. of Surgery

    2000-03-01

    -2, N0-1 wurde das Tumorbett mit Klips waehrend der brusterhaltenden Operation markiert. 52/103 Patientinnen haben einen Brachytherapie-Boost nach 46 bis 50 Gy Teletherapie bekommen, und 51 von ihnen wurden mit alleiniger Brachytherapie mit plastischen Kathetern behandelt. Die Dosen des Brachytherapie-Boosts und der alleinigen Brachytherapie (bezogen auf die Dosisreferenzpunkte) waren 3mal 4,75 Gy und 7mal 5,2 Gy. Die Positionen der Dosisreferenzpunkte aenderten sich in Abhaengigkeit von der verwendeten Bestrahlungsplanung (2D, Semi-3D und 3D). Die Implantation wurde in einer, zwei und drei Ebenen in sechs, 89 und acht Faellen appliziert. Die Behandlungsplanung gruendete sich auf die 3D-Rekonstruktion der chirurgischen Klips, der Katheter und der Hautpunkte. In allen Faellen wurde die Implantation mit simulatorgestuetzter Semi-3D-Technik geplant. Bei zehn Patientinnen wurde ein CT-gestuetztes 3D-Planungssystem angewendet. Die Semi-3D- und 3D-Bestrahlungsplaene wurden mit den hypothetischen 2D-Plaenen unter Verwendung des Dosis-Volumen-Histogramms und Dosis-Non-Uniformitaets-Verhaeltnisses verglichen. Die Werte der durchschnittlichen Zentraldosis, Hautdosis, minimaler Klipdosis, des Verhaeltnisses der unterdosierten Klips und der durchschnittlichen Dosis an der Oberflaeche des Zielvolumens wurden berechnet. Die Genauigkeit der Lokalisation des Tumorbetts und die Konformitaet des Planungszielvolumens und des Bestrahlungsvolumen wurden bei allen Techniken analysiert. Ergebnisse: Mit Hilfe der konformellen Semi-3D- und 3D-Brachytherapie-Planung konnten wir die Referenzdosispunkt, die aktiven Quellenpositionen und Quellenstandzeiten definieren. Diese Technik verringerte die durchschnittliche Hautdosis um 22,2% und reduzierte die Moeglichkeit des geographischen Fehlers. Die beste Konformitaet zwischen Zielvolumen und Bestrahlungsvolumen konnten wir mit der CT-gestuetzten 3D-Bestrahlungsplanung erreichen, allerdings auf Kosten einer schlechteren Dosishomogenitaet. Mit der Semi

  10. Optimierung der Hupkraftverteilung eines airbagintegrierten Automobillenkrades mit Hilfe einer Parameterstudie

    OpenAIRE

    Pietsch, Karsten

    2011-01-01

    Die Hupkraftverteilung eines airbagintegrierten Automobillenkrades wird mit Hilfe einer Parameterstudie in MathCAD so optimiert, das an jeder Krafteinleitungsposition die Hupe mit einer geforderten Mindestkraft betätigt werden kann. Nach der Modellierung in MathCAD der zugehörigen Geometrie und der Dimensionierung der Federlagerung ist das zugehörige mechanische Ersatzmodell mit Hilfe einer Parameterstudie verändert worden, so dass die Hupkraftforderung erfüllt wird.

  11. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  12. Development of ecological and economical super-insulations for various applications. Subproject 1: scientific development of ecological super-insulations for industrial application. Subproject 2: experimental synthesis and development of a pilot plant for continuously production and realisation of multilayer-insulation materials. Final report; Entwicklung oekologischer und wirtschaftlicher Super-Isolationen fuer vielfaeltige Anwendungen. Teilvorhaben 1: Wissenschaftliche Entwicklung oekologischer Super-Isolationen fuer industrielle Anwendungen. Teilvorhaben 2: Experimentelle Struktursynthese und Entwicklung einer Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung von Mehrschicht-Daemmstoffen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Offermann, P.; Freudenberg, C.; Schenk, A.; Doerfel, A.; Hoffmann, G.; Roedel, H.; Schierz, C.; Hopf, W.

    2002-07-01

    deliverables. A precondition for this is the continued work and the successful combination of the present solutions with new innovative materials. (orig.) [German] Waermedaemmstoffe finden in unterschiedlichen Bereichen, aus denen ihre speziellen Aufgaben resultieren, Anwendung. Materialien wie Daemmstoffe aus Mineralfasern und Schaumkunststoffe werden im Bauwesen und fuer die Industriedaemmung eingesetzt. Waermedaemmstoffe aus natuerlichen Rohstoffen finden, wenn auch nur begrenzt, im Bauwesen Anwendung. Im Bekleidungsbereich werden neben Vliesstoffen aus synthetischen Polymeren oder Schafwolle besonders im out-door-Bereich gestrickte Fleece verwendet. Die Zielstellung des Projektes besteht in der Entwicklung eines Daemmmaterials mit sehr geringer Waermeleitfaehigkeit bei sehr geringer Dichte sowie hohen Freiheitsgraden hinsichtlich der Struktur- und Stoffparameter. Die Umsetzung erfolgt mit dem Verfahren der elektrostatischen Beflockung. Es wird ein Rechenmodell zur Ermittlung optimaler Strukturen hinsichtlich Waermeleitfaehigkeit und Dichte erstellt. Im Anschluss an eine anforderungsgerechte Materialauswahl werden praktische Untersuchungen zur Wirkungsweise des Materials durchgefuehrt. Es wird eine Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung des Materials installiert und erprobt. Das Ergebnis des Projektes besteht in einer sehr variablen gestaltbaren Daemmstoffstruktur mit hervorragenden Eigenschaften. Das entwickelte Material wird als Super-Isolations-Flock-Daemmstoff bezeichnet. Bei definierten Strukturbedingungen und entsprechender Materialauswahl koennen Werte fuer die Waermleitfaehigkeit im Bereich von 0,027 W/mK und 0,030 W/mK erreicht werden. Die Dichte fuer derartige Strukturen liegt im Bereich zwischen 10 kg/m{sup 3} und 20 kg/m{sup 3}. Fuer Anwendungsbeispiele ohne hohen mechanische Anforderunge koennen Strukturen mit einer Dichte von ca. 7 kg/m{sup 3} erzielt werden. Der Super-Isolations-Flock-Daemmstoff findet im Bekleidungsbereich sowie im technischen

  13. 3D modelling of groundwater flow and pollutant transport in the vicinity of the phenol-polluted mining lake ''Vollert-Sued'', Sachsen-Anhalt; Dreidimensionale Grundwasserstroemungs- und Schadstofftransportmodellierung im Umkreis des phenolverseuchten Tagebaurestloches Vollert-Sued, Sachsen-Anhalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eccarius, B.

    2000-07-01

    Schadstofftransport aufgebaut. Die fuer das Modell notwendigen Parameter wurden aus im Projektzeitraum durchgefuehrten Feldversuchen (Slug-Test, Pumpversuch, Seepage-Meter, Wasserstandsmessung) und Labormethoden (Korngroessenanalyse, Durchflussmesszellen- und Sorptionsversuch) sowie Literaturdaten gewonnen. Ausserdem wurden die hydrochemischen und isotopischen Eigenschafren des Grund- und Seewassers beschrieben. Mit Hilfe des 3D-Modells soll der aktuelle hydrogeologische Kenntnisstand umgesetzt und erlaeutert werden. Prognosen ueber den Verbleib, Transport oder Abbau der Phenole koennen erstellt werden. Zudem kann die zukuenftige Entwicklung der Grundwasserqualitaet simuliert werden, um eine Gefaehrdung von Trinkwasserbrunnen abzuschaetzen. Damit sollen Grundlagen fuer die Beurteilung der Notwendigkeit und die Moeglichkeit einer Grundwassersanierung gelegt werden. Das Projekt soll Modellcharakter fuer das methodische Vorgehen in analogen Schadensfaellen haben. (orig.)

  14. Konzeptionelle Entwicklung innovativer Bremssysteme

    OpenAIRE

    Schwankl, L.

    2017-01-01

    Im Rahmen des hier vorgestellten Kooperationsprojekts wurden vorhandene elektromagnetische Bremsen nach konstruktionsmethodischen Gesichtspunkten überarbeitet. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem bestehenden System wurde unter Anwendung unterschiedlichster Kreativitätstechniken eine große Anzahl von neuen Lösungsvorschlägen erarbeitet und dokumentiert. Bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung wurden die relevanten, produktbestimmenden Eigenschaften mittels einfacher An...

  15. 3D-Druck: Wie additive Fertigungsverfahren die Wirtschaft und deren Supply Chains revolutionieren

    OpenAIRE

    Hofmann, Erik; Oettmeier, Katrin

    2016-01-01

    Die additive Fertigung – weitläufig bekannt unter dem Begriff »3D-Druck« – erfreut sich zunehmender Aufmerksamkeit. Obwohl diese Technologien vielfältige Potenziale in unterschiedlichen Branchen haben, ist deren Nutzung zur Herstellung industrieller Produkte bislang wenig verbreitet. Anhand einer Befragung unter 195 Schweizer Unternehmen untersucht dieser Artikel Faktoren, die einen Einfluss auf die Nutzung von additiven Fertigungstechnologien haben. Die Ergebnisse lassen darauf schließen, da...

  16. Wir überwachen uns. Wie die Sicherheit durch die Digitalisierung immer tiefer in den Alltag eingreift und warum uns das nicht interessiert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Schinagl

    2014-10-01

    Full Text Available Der Bereich der Überwachung und Sicherheit unterliegt einer neoliberalen Neuausrichtung. Mit der Entstehung unheiliger Allianzen zwischen Staat und Wirtschaft, gezielter Privatisierung und einer neuen Warenförmigkeit von Sicherheit entgrenzen sich zunehmend auch deren Produktionsprozesse. Das Subjekt wird durch eine Digitalisierung der Alltagswelten zunehmend in die Sicherheitsarbeit mit eingebunden und übernimmt zentrale Aufgaben. Der Mensch, ohne dessen Zutun das digitale Überwachungssystem nicht so gut funktionieren würde, erscheint außerstande und unwillig, sich dieser Entwicklung zu entziehen.

  17. Mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery after septic embolism; Entwicklung eines mykotischen Aneurysmas der A. mesenterica superior nach septischer Embolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Dinkel, H.P. [Institut fuer Diagnostische Radiologie, Inselspital, Universitaetsklinik Bern (Switzerland)

    2002-07-01

    Mycotic aneurysms of the aorta and the visceral arteries are life-threatening diseases, due to potential rupture and organ or limb ischemia. They occur in endocarditis, immunodeficiency, bacteremia and fungemia, and have a poor prognosis.We report on a case of a 54-year-old male patient suffering from abdominal angina after mitral valve replacement for septic mycotic endocarditis. In presence of a mycotic-embolic occlusion of the left popliteal artery and multiple septic organ infarctions a mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery was found in abdominal spiral-CT.Based on sequential spiral-CT examinations, this case demonstrates the development of a septic aneurysm of the superior mesenteric artery. (orig.) [German] Mykotische Aneurysmen der Aorta und ihrer Aeste stellen wegen Rupturgefahr und moeglicher Minderperfusion von Organen und Extremitaeten eine lebensgefaehrliche Erkrankung mit unguenstiger Prognose dar. Beguenstigende Faktoren sind geschwaechte Immunabwehr, Endokarditis, Bakteriaemie und Fungaemie.Wir berichten ueber einen 54-jaehrigen Patienten, der nach einem Mitralklappenersatz bei mykotischer Endokarditis zunehmende abdominelle Beschwerden im Sinne einer Angina abdominalis entwickelte. Die abdominelle Spiralcomputertomographie zeigte ein mykotisches Aneurysma der A. mesenterica superior. Daneben bestanden ein mykotischer Verschluss der linken A. poplitea und multiple septische Organinfarkte.Der Fall demonstriert anhand sequentieller Computertomographien eindrucksvoll die Entwicklung eines septischen Viszeralarterienaneurysmas. (orig.)

  18. Reduction of energy consumption and reduction of galvanisation fluid loss by means of innovative galvanisation drums made of novel materials and with novel geomentries. Final report; Senkung des Energieverbrauches und Verringerung der Galvanisierbadverschleppung durch die Entwicklung von innovativen Galvanisiertrommeln aus neuen Werkstoffen mit neuer Geometrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tscherwitschke, R.

    2003-09-01

    The project intended to develop a galvanizing drum with higher efficiency (30 percent) without inducing limitations, either by reducing the exposure time at identical energy consumption or by permitting a higher coating rate at higher energy consumption. Developments during the last 50 years have been unsatisfactory in this field. (orig.) [German] Ziel des Projektes war, eine Galvanisiertrommel zu entwickeln, die ohne sonstige Einschraenkung eine signifikante Leistungssteigerung erbringt, konkret bei gleichem Energie-Einsatz (V x A) die Expositionszeit beim Galvanisierprozess reduziert oder bei gleichem Energie-Einsatz ein groesseres Warenvolumen mit der gleichen Schichtdicke, galvanisch beschichtet. Angestrebte Effizienzsteierung war 30%. In der gleichen Groessenordnung sollte eine Energieeinsparung einhergehen. In den letzten 50 Jahren gab es nur eine Entwicklung in diese Richtung, die sich aus einer Reihe von Gruenden nicht dauerhaft durchgesetzt hat. (orig.)

  19. Erweiterung des QTI-Standards zur Unterstützung von LongMenu-Fragen sowie Abbildung spezifischer Metadaten in QTI 2.1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzer, Matthias

    2009-02-01

    Full Text Available Anlässlich der Entwicklung einer Prüfungsfragendatenbank wird die Erweiterung des wichtigsten standardisierten Austauschformats für Prüfungsfragen (QTI um einen medizinspezifischen Fragentyp (LongMenu sowie die Verschlagwortung von Prüfungsitems mit medizinspezifischen Klassifikationen beschrieben. Zur standardgemäßen Erweiterung für LongMenu-Fragen wurde die Liste der Antwortoptionen in einer eigenen Datei abgelegt und mittels einer Listen-ID und der ID des Begriffes in dieser Liste aus der QTI-Spezifikation referenziert. Zusätzlich wurde eine Klassifikation nach der „Learning Objects Metadata Specification“ (LOM in den Metadatenbereich des QTI-Datensatzes integriert, der eine Beschreibung des Fragetyps, des Fachgebietes und des Organsystems eines Items erlaubt.

  20. Optimization of force-cooled power transmission cables by means of 3D FEM simulations; Optimierung zwangsgekuehlter Energiekabel durch dreidimensionale FEM-Simulationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhang, Dongping

    2009-10-26

    Lateral forced cooling can significantly increase the temporary overload capacity of a cable system, but the design of such systems requires a time-dependent 3D analysis of the nonlinear thermal behavior as the cooling water along the cable is heated up, resulting in position-dependent and time-dependent heat uptake. For this, a new calculation method was developed on the basis of an available 3D FEM software. The new method enables 3D simulation of force-cooled cables in consideration of the potential partial dryout of soil and of thermal stabilizations. The new method was first applied to a 110 kV wind power transmission cable for different configurations and grid conditions. It was found that with lateral forced cooling, the 110 kV will have a temporal 50 percent overload capacity. Further, the thermal characteristics and limiting capacity of a force-cooled 380 kV cable system were investigated. According to the results so far, laterally cooled cable systems open up new operating options, with advantages in terms of availability, economic efficiency, and flexibility. (orig.) [German] Eine laterale Zwangskuehlung kann die temporaere Ueberlastbarkeit einer Kabelanlage signifikant erhoehen. Der Entwurf solcher zwangsgekuehlter Kabelanlagen erfordert jedoch eine zeitabhaengige, dreidimensionale Analyse des nichtlinearen thermischen Verhaltens, da sich das Kuehlwasser entlang der Trasse erwaermt und sich so eine orts- und zeitabhaengige Waermeaufnahme ergibt. Zu diesem Zweck wurde auf der Basis eines vorhandenen zweidimensionalen FEM-Programms ein neues Berechnungsverfahren entwickelt, das die dreidimensionale Simulation zwangsgekuehlter Kabelanlagen unter Beruecksichtigung einer moeglicherweise auftretenden partiellen Bodenaustrocknung und von thermischen Stabilisierungen erlaubt. Mit Hilfe dieses Berechnungsverfahrens wurde zuerst eine 110-kV-Kabelanlage zur Windenergieuebertragung bei unterschiedlichen Anordnungen und unterschiedlichen Netzsituationen untersucht

  1. Development and testing of redundant optical fiber sensing systems with self-control, for underground nuclear waste disposal site monitoring. Vol. 1: Summary and evaluation. Final report; Entwicklung und Erprobung redundanter faseroptischer Messsysteme mit Selbstkontrolle zur Endlagerueberwachung. Bd. 1: Zusammenfassung und Auswertung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jobmann, M.; Fischer, S.; Voet, M.

    2000-01-01

    Fiber optic sensors have been developed or further developed, for specific tasks of the research project reported, as for instance detecting and signalling changes of geophysical or geochemical parameters in underground waste storage sites which are of relevance to operating safety. Such changes include e.g. materials dislocations, extensions, temperatures, humidity, pH value and presence of gaseous carbon dioxide and hydrogen. The measuring principle chosen is the fiber Bragg Grating method, as a particularly versatile method easy to integrate into fiber optic networks. After development and successful lab-scale testing of all sensors, except for the gas sensors, field test systems have been made for underground applications and have been tested in situ in the experimental Konrad mine of DBE. Most of the problems discovered with these tests could be resolved wihtin the given project period, so that finally field-test proven sensing systems are available for further activities. The report explains the system performance with a concrete example which shows inter alia beneficial aspects of the system with respect to on-site operation, and the potentials offered in establishing more direct connections between numerical safety analyses and measured results. (orig./CB) [German] Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden faseroptische Sensoren entwickelt bzw. weiterentwickelt, die in der Lage sind, Veraenderungen relevanter geophysikalischer und geochemischer Groessen im Bereich der Grubenraeume zu signalisieren, die zu einer Gefaehrdung der Betriebssicherheit fuehren koennten. Im einzelnen sind dies Verschiebungen, Dehnungen, Temperatur, Feuchtigkeit, pH-Werte und Gasgehalte an Kohlendioxid und Wasserstoff. Als Messprinzip wurde aus den moeglichen optischen Verfahren das 'Bragg-Gitter' Prinzip zur Entwicklung gewaehlt, da es besonders vielseitig ist und sich gut in groessere optische Netzwerke integrieren laesst. Nach Entwicklung und erfolgreichem Test der

  2. Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und das Konzept des Globalen Lernens

    OpenAIRE

    Brunold, Andreas (Prof.)

    2009-01-01

    Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und das Konzept des Globalen Lernens. - In: Standortbestimmung Politische Bildung / Heinrich Oberreuter (Hrsg.). - Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., 2009. - S. 307-333. - (Tutzinger Schriften zur politischen Bildung)

  3. Entwicklung und Anwendung neuer NMR-Methoden: Orientierungsmedien zur Strukturbestimmung mit anisotropen Parametern und Metabonomics

    OpenAIRE

    Büchler, Silke

    2014-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung und Anwendung neuer Orientierungsmedien zur Strukturbestimmung mit anisotropen Parametern, sowie die Etablierung von Metabonomics-Studien an Flüssigzellkulturen und Reispflanzen.

  4. ASS-induzierte Asthmaanfälle nach ASS-Desaktivierung - Fallbericht einer seltenen Komplikation

    OpenAIRE

    Doktorowski, S; Creutz, P; Förster-Ruhrmann, U; Olze, H

    2015-01-01

    Einleitung: Patienten mit einer nasalen Polyposis (NP), einem Asthma und einer ASS-Intoleranz sind häufig durch schwere Krankheitsverläufe gekennzeichnet. Die ASS-Desaktivierung ist eine Therapieoption mit günstigen Effekten auf rhinitische und pulmonale Beschwerden.Methoden: Vorstellung eines ungewöhnlichen Verlaufs eines Patienten nach ASS-Desaktivierung. Ergebnisse: Ein männlicher 34-jähriger Patient mit einer ASS-Trias (NP-Grad 2., FEV-1 94,7%, Ø Peakflow 470 l/Min) erhielt stationär p...

  5. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Niederhöfer

    2007-06-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG und stereoelectroencephalographischer (SEEG Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  6. United Nations conference of environment and development, held at Rio de Janeiro in June 1992. Documents. Agenda 21; Konferenz der Vereinten Nationen fuer Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro. Dokumente. Agenda 21

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-12-31

    With the translation of Agenda 21 all the documents released in connection with the United Nations Conference of Environment and Development (UNCED) at Rio de Janeiro (June 1992) have now been made generally available also in the German language. Agenda 21, which in 40 chapters discusses the basic political platforms of environment-oriented sustainable development, is an action programme for the 21st century adopted at Rio by more than 170 states. The action programme contains detailed instructions as to the practices to be abandoned to prevent any further deteriorations as well as strategies to be adopted to gradually relieve the situation and to ensure a reasonable and sustainable exploitation of our natural resources. One important approach to this goal is that environmental issues are considered within a global context, thus being a prominent factor in all political spheres. The rules set up in this action programme are applicable to industrial and developing countries alike. It offers - in broad outline - prescriptions for the combatting poverty, control of overpopulation, reconciliation of commercial and environmental interests, disposal of refuse and chemicals, for climate, energy and agricultural policies as well as the ways in which industrial and developing countries could cooperate both financially and in terms of shared technologies. The bilateral and multilateral development policies of the Federal Government are largely based on Agende 21. (orig./HP) [Deutsch] Mit der Uebersetzung der Agenda 21 sind nunmehr alle Dokumente der Konferenz fuer Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro (June 1992) auch in deutscher Sprache der Oeffenlichkeit zugaenglich. Die Agenda 21, die mit ihren 40 Kapiteln alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltvertraeglichen, nachhaltigen Entwicklung anspricht, ist das in Rio von mehr als 170 Staaten verabschiedete Aktionsprogramm fuer das 21. Jahrhundert. Mit diesem Aktionsprogramm werden

  7. Die Energiebranche am Beginn der digitalen Transformation: aus Versorgern werden Utilities 4.0

    Science.gov (United States)

    Doleski, Oliver D.

    Die traditionelle Energieversorgung befindet sich in einer Zäsur. Das seit Jahrzehnten bewährte und stabile Geschäftsmodell einer zuverlässig planbaren, zentralen Energieerzeugung mit anschließender unidirektionaler Verteilung geriet spätestens seit der Energiewende des Jahres 2011 immer mehr unter Druck. Angesichts fortschreitender Digitalisierung und Dezentralisierung einerseits und gestiegener Erwartungshaltung der Kunden gegenüber "ihrem" Versorger andererseits sieht sich die Energiebranche heute einem epochalen Transformationsprozess gegenübergestellt. Bei diesem entwickeln sich aus den monopolistischen Versorgern des 19. und 20. Jahrhunderts (Utility 1.0), über die liberalisierten Energieversorgungsunternehmen (Utility 2.0) und Energiedienstleistungsunternehmen (Utility 3.0) heutiger Prägung, die digitalen Energiedienstleistungsunternehmen (Utility 4.0) von morgen. Oliver D. Doleski beschränkt sich in seinem Beitrag nicht auf die reine Beschreibung dieses Veränderungsprozesses an sich. Vielmehr werden darüber hinaus sowohl die mit dieser Entwicklung verbundenen übergeordneten Ziele als auch die wesentlichen Anforderungen an erfolgreiche Utilities 4.0 skizziert. Das Kapitel endet mit einem prägnanten Überblick profitabler Betätigungsfelder, die zur Sicherung der ökonomischen Zukunft von Energiekonzernen, Regionalversorgern und Stadtwerken beitragen können.

  8. Schulleitungshandeln zwischen deconcentration, devolution und delegation (3D) - empirische Annäherungen aus internationaler Perspektive

    OpenAIRE

    Brauckmann, Stefan

    2012-01-01

    Mit den Initiativen und Maßnahmen zur Sicherung und Entwicklung von einzelschulischer Qualität haben sich die schulsystembezogenen Kontextbedingungen des Schulleitungshandelns in den letzten Jahren verändert. Die "neuen" Gegebenheiten werden von bildungspolitischer Seite häufig als Ermöglichungsbedingungen für eine stärkere Auseinandersetzung mit effektiven, d. h. ergebnisorientierten Handlungskonzepten verstanden. Für die Schulleitung betreffen diese im Wesentlichen die Nutzung von zugewiese...

  9. Stellenwert einer kombinierten Therapie von 5-HT3-Antagonisten und Alizaprid in der Behandlung von verzögertem Chemotherapie-induziertem Erbrechen

    OpenAIRE

    Haar, Ivonne Elisabeth

    2003-01-01

    Hintergrund der Studie: Obwohl 5-HT3-Rezeptorantagonisten gute Wirksamkeit zeigen in der Kontrolle von Übelkeit und Erbrechen in der akuten Phase nach cisplatinhaltiger Chemotherapie, konnte diese Kontrolle in der verzögerten Phase bisher nicht erreicht werden. Die vorliegende Studie sollte aufzeigen, ob es bei dem Zusatz eines 5-HT3-Antagonisten, in diesem Fall Ondansetron, zu dem Dopaminantagonisten Alizaprid zu einer Effektivitätssteigerung der antiemetischen Therapie in der verzögerten...

  10. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage received by an industrial sewage treatment plant. Development of a nitrification toximeter; Online-Messung nitrifikationshemmender Stoffe im Zulauf einer Industrieklaeranlage - Entwicklung eines Nitrifikationstoximeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haid, M. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1999-07-01

    At an industrial sewage treatment plant, the ammonium freight in the effluent is to be further reduced in the future through nitrification. But constantly low effluent concentrations are only possible if the nitrification process is not inhibited. Bouts of critical concentrations of nitrification inhibitors in sewage received by treatment plant are potentially disturbing. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage arriving at the treatment plant is to recognize such bouts and permit timely alert so that counter-measures can be taken, which may consist in routing sewage with such toxic concentrations into a storage basin, whereby a sharp slump in the nitrification process can be avoided. (orig.) [German] In einer Industrieklaeranlage soll kuenftig durch Nitrifikation die Ammoniumfracht im Auslauf weiter gesenkt werden. Konstant niedrige Ablaufwerte sind aber nur dann moeglich, wenn der Nitrifikationsprozess ungestoert ablaufen kann. Stoesse nitrifikationshemmender Stoffe in kritischen Konzentrationen im Zulauf zur Klaeranlage sind eine moegliche Stoergroesse. Mit Hilfe einer Online-Nitrifikationshemmmessung im Klaeranlagenzulauf sollen solche Stoesse erkannt und rechtzeitig alarmiert werden, damit Gegenmassnahmen, wie z.B. das Auffangen des toxischen Stosses durch eine Sicherheitsschaltung in einem Speicherbecken, eingeleitet und so signifikante Einbrueche des Nitrifikationsprozesses vermieden werden koennen. (orig.)

  11. Die FPÖ im internationalen Vergleich - Zwischen Rechtspopulismus, Deutschnationalismus und Österreich-Patriotismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Pelinka

    2002-04-01

    Full Text Available Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ fällt im europäischen Kontext deshalb auf, weil sie die erfolgreichste der Parteien ist, die mit dem Begriff "Rechtspopulismus" bezeichnet werden. Der Beitrag versucht, die Erfolge der FPÖ bei Wahlen aus den Rahmenbedingungen des österreichischen politischen Systems und der österreichischen Gesellschaft zu erklären. Das als "hyperstabil" bezeichnete politische System Österreichs hat in den letzten 20 bis 25 Jahren signifikante Veränderungen durchgemacht. Die Erfolge der FPÖ sind eine Begleiterscheinung dieser Veränderungen - weder deren Ursache, noch deren Auslöser. Dies wird umso deutlicher, wenn die Veränderungen der österreichischen Gesellschaft und ihrer politischen Kultur in die Analyse einbezogen werden: Zuerst begann sich die Loyalität innerhalb der politisch-weltanschaulichen Lager aufzulösen - und dann erst begann der Aufstieg der FPÖ von einer kleinen, um Respektabilität bemühten Partei zu einer ihre Außenseiterrolle betonenden Protestpartei. Die Besonderheit der FPÖ, die sich auch in der europäischen Reaktion auf ihre Regierungsbeteiligung seit dem Februar 2000 äußerte, muss auch aus der Vorgeschichte der Zweiten Republik allgemein und der Freiheitlichen Partei im besonderen erklärt werden. Darin spiegelt sich auch der Zusammenhang zwischen der Entwicklung österreichischer Identität von einer transnationalen über eine deutschnationale zu einer spezifisch österreichischen nationalen Identität. Die in dieser Entwicklung zum Ausdruck kommenden Brüche werden in der Widersprüchlichkeit der FPÖ zugespitzt verdeutlicht: In ihren deutschnationalen Wurzeln verkörpert die FPÖ die Absage an die Konvergenz von Staat und Nation; in ihrer "populistischen" Orientierung ist die Partei aber österreichisch-patriotisch. Die FPÖ ist schließlich auch in der sozialen Struktur ihrer Wählerschaft zu begreifen: Die Partei artikuliert vor allem die Interessen der

  12. Typologische Aufgaben der historischen Textlinguistik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Warnke

    1995-12-01

    Full Text Available Die gegenwärtige germanistische Historiolinguistik ist geprägt durch eine pragmatische Ausweitung ihres traditionell sprachstrukturellen Erkenntnisinteresses. Ausdruck dieser Entwicklung ist z.B. die gänzliche Neubearbeitung der Sprachgeschichte von P. von Polenz (1991 und 1994, die an Stelle der wiederholt neu aufgelegten und auf H. Sperber (1926 gründenden Geschichte der deutschen Sprache (von Polenz 1978 erschienen ist und insbesondere eine "sozial- und mediengeschichtliche Fundierung" (ebd., 3 anstrebt, wobei neben anderen Aspekten als Schwerpunkt der Darstellung explizi1t die Sprachpragmatik genannt wird (ebd.. Sind die konzeptionellen Ecksteine einer solchen pragmatischen Sprachgeschichtsschreibung auch schon Anfang der 1980er Jahre insbesondere mit H. Sitta (1980 und D. Cherubim (1984 gesetzt, so verstärkt sich das sprachhandlungsbezogene Interesse an der Geschichte des Deutschen erst in jüngster Zeit. Die Entwicklung läuft dabei parallel zur Konstituierung eines pragmatischen Paradigmas, das als Gemeinschaftswerk geisteswissenschaftlicher Forschung ebenfalls in den 1980er Jahren an Bedeutung gewann und als dessen notwendige Folge H. Stachowiak ([Hg.] 1986, XVII einen '"Paradigmawechsel' großen Stils" prophezeit hat.1 Bei den Pragmatisierungstendenzen sprachgeschichtlicher Fragestellungen kommt der historischen Dimensionierung textlinguistischer Erkenntnisfelder besondere Bedeutung zu. Es ist bekannt, daß die in den späten 1960er und 70er Jahren begründete Textlinguistik zunächst ebenso ahistorisch gewesen ist, wie die Historiolinguistik apragmatisch. Doch mit der fortschreitenden Rezeption sprachhandlungsorientierter Ansätze in der Sprachgeschichte gewann der Text i.S. einer komplexen sprachlichen Handlung (vgl. u.a. Sandig 1978, 69f., 99ff., 157f. als Analyseobjekt für die pragmatische Orientierung der Sprachgeschichte zunehmend an Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist die Forderung nach textlinguistischer bzw

  13. [Cardiodoron® bei Patienten mit Schlafstörungen - Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie].

    Science.gov (United States)

    Rother, Claudia; Schnelle, Martin

    Hintergrund: Schlafstörungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen der heutigen Zeit. Stress und die dadurch bedingte innere Anspannung sowie eine unrhythmische Lebensführung z.B. durch Schichtarbeit sind bekannte auslösende Faktoren. Weniger bekannt ist, dass auch funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden zu Störungen des Schlafs führen können und dass deren Behandlung zu einer Verbesserung der Schlafqualität beiträgt. Ganzheitlich betrachtet geht es daher um die Wiederherstellung einer gesunden Rhythmik, insbesondere des Herz-/Atem- sowie des Schlaf-Wach-Rhythmus, die Cardiodoron®, eine Heilpflanzenkomposition aus Primula veris, Hyoscyamus niger und Onopordum acanthium, unterstützt. Patienten und Methoden: Mittels einer prospektiven, multizentrischen Beobachtungsstudie sollte ermittelt werden, wie sich funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden und/oder Schlafstörungen unter der Behandlung mit Cardiodoron® (Dilution) über 3-6 Monate entwickeln. Im Zeitraum von September 2009 bis März 2012 dokumentierten 92 Ärzte 501 Patienten, von denen 380 über Schlafstörungen klagten und deren Daten in dieser Publikation näher betrachtet werden. Nach einer Aufnahmeuntersuchung erfolgte nach 90 Tagen eine Abschlussuntersuchung und bei Fortführung der Therapie nach nochmals 90 Tagen eine Follow-up-Untersuchung. Neben 30 ärztlicherseits bewerteten Symptomen beurteilten die Patienten ihr Befinden mittels Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI) nach Buysse und der Beschwerden-Liste nach von Zerssen (B-L und B-L'). Ergebnisse: Unter der Cardiodoron®-Therapie gingen bei guter Verträglichkeit sowohl die Ausprägung der Schlafstörungen (um 65% von 2,0 auf 0,7 Punkte) als auch die erfassten 30 Symptome (um 59% von 24,3 auf 9,9 Punkte) deutlich zurück (p mit Schlafstörungen (mit oder ohne funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden) kann die Ausprägung der Beschwerden mit Cardiodoron® deutlich gesenkt werden. Cardiodoron® ist gut verträglich. © 2016 S

  14. Performance Measurement und Environmental Performance Measurement

    OpenAIRE

    Sturm, Anke

    2000-01-01

    Die Zielsetzung der vorliegenden Dissertationsschrift besteht in der Entwicklung einer systematisierten Vorgehensweise, eines Controllingmodells, zur unternehmensinternen Umweltleistungsmessung. Das entwickelte Environmental Performance Measurement (EPM)-Modell umfaßt die fünf Stufen Festlegung der Ziele der Umweltleistungsmessung (1. Stufe), Erfassung der Umwelteinflüsse nach der ökologischen Erfolgsspaltung (2. Stufe), Bewertung der Umwelteinflüsse auf der Grundlage des qualitätszielbezogen...

  15. Isabella Löhr, Die Globalisierung geistiger Eigentumsrechte. Neue Strukturen internationaler Zusammenarbeit (1886-1952 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 195. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2010, 342 S.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lydorf

    2013-03-01

    Full Text Available In ihrer Dissertation verfolgt Isabella Löhr die Frage, wie sich ausgehend von der nationalen Gesetzgebung des 19. Jh. hin zum Welturheberrechtsabkommen von 1952 der globale Urheberrechtschutz entwickelte. Aus einer globalen Perspektive analysiert die Autorin eine Vielzahl von Aspekten, zum Beispiel den Einfluss des Urheberrechts auf die Entwicklung der Buchproduktion und die herausragende Rolle der Organisationen, die den Urheberrechtsschutz institutionalisierten.

  16. Einsatzverhalten genuteter CBN-Schleifscheiben mit keramischer Bindung beim Außenrund-Einstechschleifen

    OpenAIRE

    Kirchgatter, Mathias

    2010-01-01

    Industrielle Schleifprozesse für Bauteile aus gehärteten Stahlwerkstoffen werden vermehrt mit keramisch gebundenen CBN-Schleifscheiben durchgeführt, die sich bei vielen Anwendungen aufgrund ihres Eigenschaftsprofils und der erweiterten Einstellbarkeit der Bindungsspezifikationen gegenüber anderen Schleifwerkzeugtypen durchsetzen. Der Optimierungsdruck der Großserien- und Massenfertigungsprozesse hat bereits zu einer beachtlichen Entwicklung hinsichtlich der Leistungsfähigkeit dieses Werkzeugt...

  17. Labor and global justice : emerging reform coalitions in the world s only superpower

    OpenAIRE

    Turner, Lowell

    2004-01-01

    "Thema dieses Beitrags sind neu erstarkte Arbeiter-, Umwelt- und Studentenbewegungen in den USA, die in Fallstudien über deren Kampagnen (Lebensstandard, Anti-Sweatshop, nachhaltige Entwicklung und Justice for Janitors) untersucht werden. Die Fallbeispiele dokumentieren überraschende Evidenzen für die Wiederbelebung eines progressiven Aktivismus in Amerika an einer kritischen Wegscheide mit kontrastierenden Perspektiven - Washington-Konsensus versus Seattle-Koalition, kapitalgesteuerte Antige...

  18. Rohstoffliche und verfahrenstechnische Einflussfaktoren der Pyrolyse biogener Rohstoffe

    OpenAIRE

    Reichel, Denise

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit rohstofflichen und verfahrenstechnischen Einflussfaktoren bei der Biomassepyrolyse. Ausgehend von der Entwicklung einer kleintechnischen Festbettpyrolyseapparatur, erfolgten experimentelle Untersuchungen an 26 biogenen Einsatzstoffen unter verschiedenen Prozessbedingungen. Die Apparatur erlaubt eine vollständige Bilanzierung und Gewinnung aller Produkte, zudem können Einflüsse durch sekundäre Reaktionen in der Gasphase minimiert werden. Die Einsa...

  19. Die Relevanz des Gruppendiskussionsverfahrens und der dokumentarischen Methode für die medienpädagogische Professionsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Welling

    2008-02-01

    Full Text Available Ausgehend von der Notwendigkeit einer qualitativ-empirisch fundierten medienpädagogischen Professionsforschung erörtert der Beitrag, wie das Gruppendiskussionsverfahren für diesen Zweck nutzbar gemacht werden kann. Anhand der exemplarischen Rekonstruktion medienpädagogischer Orientierungsmuster von in der offenen Jugendarbeit tätigen Pädagogen/-innen mit Hilfe der dokumentarischen Methode wird die praktische Anwendung des Verfahrens demonstriert und kritisch reflektiert. Dabei wird u. a. deutlich, dass das Gruppendiskussionsverfahren gut geeignet ist, zur Schliessung existierender Lücken der medienpädagogischen Professionsforschung beizutragen und gleichzeitig einen vielversprechenden Ansatz zur Entwicklung einer regelmässig eingeforderten reflexiven Professionalisierung zu leisten vermag.

  20. TA project 'Elements of a strategy for sustainable development in the energy sector'. Preliminary study; TA-Projekt 'Elemente einer Strategie fuer eine nachhaltige Energieversorgung'. Vorstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, T.; Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2000-12-01

    The issue of projecting policies ensuring appropriate energy supply in the future has become more important in Germany after conclusion of the agreement on a long-term nuclear power phase-out. A recent comparative analysis of a selection of scientific studies forecasting the implications of a nuclear power phase-out has shown that there is demand for more studies examining the issue in greater detail, and on the basis of an enlarged scope of research topics. Hence the present study, intended as a preliminary analysis, will investigate the potential, conditions of successful application, conceivable support schemes, and effects of those policy options that in any case, apart from the nuclear power phase-out scenario, are of essential importance in the context of building the proper conditions for sustainable development of Germany's energy sector. The options and strategies examined are: stepping up energy efficiency programmes and incentives, enhancing exploitation of the considerable potential of renewable energy sources, considering problems and benefits of enhanced use of fossil energy sources, primarily natural gas. (orig./CB) [German] Die Frage der zukuenftigen Ausgestaltung der Energieversorgung hat nach der Vereinbarung ueber den langfristigen Kernenergie-Ausstieg einen hoeheren Stellenwert erhalten. Nach Vorliegen einer vergleichenden Analyse ausgewaehlter wissenschaftlicher Studien zu den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde deutlich, dass vertiefende Untersuchungen noetig sind, und dass das Thema umfassender formuliert werden muss. Die vorliegende Analyse in der Form einer Vorstudie untersucht daher die Potenziale, Einsatzbedingungen, Foerdermoeglichleiten und Auswirkungen derjenigen strategischen Optionen, die auf jeden Fall, abgesehen von den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Kernenergie, von zentraler Bedeutung fuer eine langfristig nachhaltige Entwicklung im Energiesektor Deutschlands sein werden

  1. Entwicklung und Evaluation computerbasierter Trainingsaufgaben für das wissenschaftliche Schreiben

    OpenAIRE

    Proske, Antje

    2006-01-01

    Wissenschaftliches Schreiben ist eine sehr komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten umfasst. Viele Studierende haben jedoch Schwierigkeiten, die damit verbundenen Anforderungen selbständig zu bewältigen. Im Mittelpunkt des Interesses der vorliegenden Arbeit stand daher die Entwicklung und Evaluation interaktiver computerbasierter Trainingsaufgaben, die Studienanfänger beim Erwerb von Grundkompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens unterstützen. Zentrale Anliegen di...

  2. Ideen zu einer Literatursoziologie des Internets. Mit einer Blogotop-Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peer Trilcke

    2013-11-01

    Full Text Available Der Essay skizziert und exemplifiziert die Möglichkeiten einer Literatursoziologie des Internets und plädiert in diesem Zusammenhang für eine Empirisierung der Forschung zu diesem rasant wachsenden, jedoch bisher in seiner Differenziertheit allenfalls oberflächlich beschriebenen Feld der Kommunikation über Literatur. Hierzu werden die literaturwissenschaftlichen Internet Studies und ihr literatursoziologischer Teilbereich innerhalb der allgemeinen Digital Humanities verortet. Als Beispiel für eine in diesem Sinne relational-empirische Literatursoziologie des Internets werden erste Ergebnisse der Analyse eines sog. Bücherblogotops präsentiert, anhand derer sich einige Mechanismen der sekundären literarischen Kommunikation zwar nicht repräsentativ, aber doch exemplarisch diskutieren lassen.

  3. Ein Entscheidungsmodell zur Weitergabe persönlicher Daten im Internet

    Science.gov (United States)

    Treiblmaier, Horst

    In den vergangenen zwei Jahrzehnten wandelte sich das Internet von einer Spielwiese für technikbegeisterte Computerspezialisten zu einem vielseitig einsetzbaren weltweiten Netzwerk für Privatpersonen und Unternehmen. Maßgeblichen Anteil daran besaß die rasante Entwicklung des World Wide Web (WWW), das, durch die Möglichkeit multimediale Inhalte zu vermitteln, für einen großen Teil der Bevölkerung industrialisierter Länder zu einem wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens wurde. Dass diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, zeigt die derzeitige Diskussion zum Thema Web 2.0 bzw. 3.0. Waren es in den letzten Jahren die hohen Umsatzzuwächse im E-Commerce und multimedial gestaltete Webseiten in Kombination mit aufwändigen Applikationen, die für ständig steigende Nutzerzahlen im World Wide Web sorgten, so wird dieser Innovationsschub nunmehr durch eine Vielzahl von Anwendungen fortgesetzt, die sich durch die zunehmende Vernetzung der Nutzer untereinander auszeichnen.

  4. Photovoltaics for appliances and small systems. Enhancement of the PVS for Windows simulation program for development and simulation of PV appliances and small systems. Final report; Photovoltaik fuer Geraete und Kleinsysteme. Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, R.; Imann, C.; Jung, V.

    2002-06-28

    The PVS simulation program for Windows was to be extended to the development and simulation of PV-supported equipment and small systems. The following new functions were to be integrated: a) Simulation and dimensioning of indoor power supply of systems with different light sources and independent outdoor systems. b)Integration of small wind generators in the simulation and dimensioning of isolated autonomous systems, including wind data and a component database for small wind turbines; c) Differentiation of the PVS battery model for different battery types (lead, Ni/Cd, Li etc.), optimized operating strategies and flexible dimensioning including an additional component database for battery types; d) Extensive cost analysis for PV-supported appliances and small systems, from investments to consumption, operation and maintenance. This will facilitate investment decisions and help systems of this type along in the market. All program components were designed for high flexibility. Users should be able to vary as many parameters as possible, and to generate and modify their own records. The current project focused on the user interface, i.e. input, data processing, and output. Parallel to this, the Fraunhofer ISE Institute worked on modifications of the computer hardware. [German] Das Projekt zielte auf eine Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen hin. Das Entwicklungsprodukt sollte zusaetzlich zu den bisherigen Funktionen insbesondere Folgendes leisten: (a) Simulation und Dimensionierung der Energieversorgung von Geraeten im Indoor-Bereich, wobei unterschiedliche Lichtquellen verarbeitet werden muessen, sowie von sonstigen netzfreien (Outdoor-) Kleinsystemen. (b) Einbindung kleiner Windgeneratoren in die Simulation und Dimensionierung von netzfernen Systemen (Insel-Anlagen), einschliesslich Bereitstellung der Wind-Daten und einer zusaetzlichen Komponenten-Datenbank fuer kleine

  5. Role of radiotherapy in age-related macular degeneration. A prospective study; Photonentherapie der subfovealen choroidalen Neovaskularisation bei altersabhaengiger Makuladegeneration. Ergebnisse einer prospektiven Studie an 40 Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prettenhofer, U.; Mayer, R.; Oechs, A.; Pakisch, B.; Stranzl, H.; Willfurth, P.; Hackl, A. [Univ. Graz (Austria). Abt. fuer Strahlentherapie; Haas, A. [Univ. Graz (Austria). Universitaets-Augenklinik

    1998-12-01

    Aim: To determine the effect of external beam radiotherapy on subfoveal choroidal neovascularization in age-related macular degeneration. Patients and methods: Between September 1995 and July 1996, 40 patients (9 males and 31 females; mean age 74 years, range 61 to 83 years) were included in a prospective study. Eight patients had classic, well defined neovascularisations, 32 patients had occult lesions. Complete ophthalmic investigations included visual acuity contrast sensitivity as well as fluorescein and indocyanine green angiographic examinations prior to treatment and 1, 3, 6, and 12 months after radiotherapy. External beam radiotherapy (8-MV photons) was delivered with a total dose of 14.4 Gy in 8 fractions of 1.8 Gy per day. The field size averaged 5.5x4.5 cm. Results: No treatment related morbidity during or after treatment was obtained. After 6 months follow-up the visual acuity was improved in 2 (5%) patients and maintained at pretreatment level in 17 (42%) patients. However, 12 months post treatment a stable situation was found in 6 (15%) patients and a decrease in visual acuity in 34 (85%) patients. The central visual fields deteriorated significantly from 16.5 decibel (dB) to 12.4 dB. The enlargement of exsudats and neovascular membranes increased 5- to 7-fold. At 12 months after treatment, 3 (7.5%) patients stated that they had improved vision subjectively, 12 (30%) patients had no change and 25 (62.5%) patients suffered from subjective decrease in visual acuity. Conclusions: Using a total dose of 14.4 Gy/1.8 Gy no difference concerning visual acuity and exsudative changes in comparison to the natural history on age-related macular degeneration was obtained after 12 months. However, the results of multicenter studies are to be awaited. (orig.) [Deutsch] Ziel: Ueberpruefung der Effektivitaet der Strahlentherapie als Therapieansatz in der Behandlung subfovealer choroidaler Neovaskularisation bei altersabhaengiger Makuladegeneration. Patienten und

  6. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Full Text Available ”Competence orientation” in pedagogy education constitutes a central point within the draft laws formulated on the 12th of June 2013. These see the use of portfolios as playing a crucial part of religious instruction education. This is based on the expectation that portfolios act as continuous and helpful companions throughout the various educational phases and therefore benefit students’ reflections on individual competence development. Portfolios allow effective measures towards personal development as a professional educator to be taken. The format at hand, which was conceived as a case study at the Institute for Practical Theology (department catechetics, religious education studies and religious didactics at the Faculty of Catholic Theology at the University of Innsbruck, is intended to be used as a basis for a discussion on the benefits of a continuous portfolio as a reflection tool for students’ personal competence development. The first step illustrates the genesis and structure of the portfolio concept (2, so that the second step can then outline the potentials held by this new culture of using portfolios as learning and assessment tools in religious instruction education (3. In den vom österreichischen Parlament am 12. Juni 2013 beschlossenen Gesetzesentwürfen zur zukünftigen PädagogInnenbildung stellt die Kompetenzorientierung einen Kernpunkt dar. In diesem Zusammenhang wird in der Ausbildung von Religions-/PädagogInnen der Einsatz von Portfolios verstärkt eine zentrale Rolle spielen. Damit ist die Hoffnung verbunden, dass das Portfolio als Kontinuum in den unterschiedlichen Phasen der Religions-/PädagogInnenbildung für Studierende ein hilfreiches Instrument für die Reflexion ihrer individuellen Kompetenzentwicklung bildet. Somit kann eine wirksame Maßnahme der persönlichen Entwicklung in der Professionalisierung für den Lehrberuf gesetzt werden. In den vorliegenden Ausführungen soll auf der Grundlage einer

  7. Effekte des oxidativen Stresses auf die Expression der Scavenger-Rezeptoren CD36 und SR-BI und des Transkriptionsfaktors PPARγ in Makrophagen

    OpenAIRE

    Westendorf, Thomas

    2006-01-01

    Ziel dieser Dissertationsschrift war es, die Effekte des oxidativen Stresses in Form von oxLDL auf die Expression der atherogenen Scavenger-Rezeptoren CD36, SR-BI, des Transkriptionsfaktors PPARγ und pro-inflammatorischer Zytokine zu untersuchen. Die durchgeführten Untersuchungen beruhen auf der Annahme, dass modifizierte LDL durch Induktion der genannten Scavenger-Rezeptoren und nachfolgende unregulierte Aufnahme in Makrophagen mit Bildung von Schaumzellen entscheidend zur Entwicklung einer ...

  8. Herstellung von Convenience-Erzeugnissen aus Süß- und Salzwasserfischen

    OpenAIRE

    Strebl-Schneider, Scarlett

    2010-01-01

    Die vorhandenen Kapazitäten der nationalen Teichwirtschaft werden aufgrund der begrenzten Absatzmöglichkeiten des einheimischen Speisekarpfens nicht ausgeschöpft. Im Hinblick auf die Überfischung zahlreicher Salzwasserfischbestände und die zunehmende Tendenz zu einer nachhaltigen Fischerei, entstand seitens eines Fisch verarbeitenden Unternehmens die Intention, die nationalen Ressourcen durch die Entwicklung von neuartigen Convenience-Erzeugnissen auf der Basis von Karpfen effizienter zu nutz...

  9. Environmental policy in the Federal Republic of Germany

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Simonis, U.E.

    1991-12-31

    After a short description of the basic aims of environmental policy the general development of environmental policy in the FRG is gone into. Here above all the sectors air pollution, water pollution, noise pollution and waste materials are dealt with. Finally the most important elements of the decision-making processes are explained and a short history of environmental policy in the FRG is given. (UA). [Deutsch] Nach einer kurzen Erlaeuterung der Grundziele der Umweltpolitik wird in kurzer Form auf die allgemeine Entwicklung der Umweltpolitik in der BRD eingegangen. Dabei werden insbesondere die Bereiche Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung, Laermbelaestigung und Abfallmaterialien behandelt. Abschliessend werden die wichtigsten Grundzuege des Entscheidungs-Findungs-Prozesses erlaeutert, und es wird die historische Entwicklung der Umweltpolitik in der BRD skizziert. (UA).

  10. Einfluss des Alltagskontextes auf den Prozess einer Ernährungsverhaltensmodifikation : eine qualitative Untersuchung von Personen mit erhöhten Cholesterinwerten

    OpenAIRE

    Hildebrandt, Karen

    2012-01-01

    Das erkenntnisleitende Forschungsinteresse gilt einer umfassenden Betrachtung ernährungsbezogenen Handelns in den drei Alltagsbereichen „Haushalt/Familie“, „Arbeitsplatz/Kollegen“ und „Freizeit/Freunde“ mit dem Ziel, individuell erlebte Bedingungen und Faktoren einer Ernährungsverhaltensmodifikation herauszuarbeiten. In die Untersuchung sind Personen mit einer Fettstoffwechselstörung eingeschlossen worden, die sich in verschiedenen Stadien einer Gesundheitsverhaltensmodifikation befinden. ...

  11. Risk profile for osteoradionecrosis of the mandible in the IMRT era

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Studer, Gabriela; Glanzmann, Christoph [University Hospital Zurich, Department of Radiation Oncology, Head Neck Cancer Center, Zurich (Switzerland); Bredell, Marius; Studer, Stephan [University Hospital Zurich, Department of Craniomaxillofacial and Oral Surgery, Head Neck Cancer Center, Zurich (Switzerland); Huber, Gerhard [University Hospital Zurich, Department of Otorhinolaryngology, Head Neck Cancer Center, Head and Neck Surgery, Zurich (Switzerland)

    2016-01-15

    The risk for osteoradionecrosis (ORN) of the mandible is positively related to bone volume exposed to >∝ 60 Gy. We hypothesized that in combined treatment, surgery may also be a risk factor. The impact of mandibular surgery on ORN in locally disease-free IMRT cohorts was retrospectively analyzed. Between October 2002 and October 2013, 531 of 715 patients with oral cavity cancer (OCC), mesopharyngeal cancer (MC), or salivary gland tumor were treated with the mandible bone exposed to ∝> 60 Gy (mean follow-up, 38 months; 7-143 months). Of the 531 patients, 36 developed ORN (7 %; 1.5 % with grade 3-4). The ORN rate in definitive IMRT MC (16/227) and in postoperative IMRT OCC patients with no mandibular surgery (3/46) was 7 % each; in OCC patients with mandibular surgery the rate was 29 % (15/60, p = 0.002). Marginal or periosteal bone resection was found to be a high risk factor (39 %, vs. 7 % followed by segmental or no resection, p < 0.0001). Marginal or periosteal bone resection of the mandible was identified as the highest ORN risk factor in our IMRT cohort. (orig.) [German] Das Risiko fuer die Entwicklung einer Kiefernekrose nach Radiotherapie (Osteoradionekrose, ORN) korreliert bekanntlich mit dem Knochenvolumen, das einer Dosis von ∝> 60 Gy ausgesetzt wurde. Hypothese war, dass die Chirurgie bei kombinierten Therapien ebenfalls einen Risikofaktor darstellt. Der Einfluss chirurgischer Interventionen am Kiefer auf das Risiko einer ORN wurde in unserem lokal krankheitsfreien IMRT-Kollektiv retrospektiv analysiert. Zwischen Oktober 2002 und Oktober 2013 wurden 531/715 Patienten mit Mundhoehlenkarzinomen (OCC), Mesopharynxkarzinomen (MC) oder Speicheldruesentumoren mit Dosen > 60 Gy am Kieferknochen behandelt (mittlere Beobachtungszeit 38 Monate; Spanne 7-143 Monate). Von 531 Patienten entwickelten 36 eine ORN (7 %; 1,5 % mit Grad 3-4). Die ORN-Rate nach definitiver IMRT bei MC (16/227) und nach postoperativer IMRT bei OCC ohne chirurgischen Eingriff am

  12. Development of a guidance manual for the identification and assessment of interactions as part of Environmental Impact Assessment; Entwicklung einer Arbeitsanleitung zur Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rassmus, J.; Bruening, H.; Kleinschmidt, V.; Reck, H.; Dierssen, K.; Bonk, A. [Kiel Univ. (Germany). Oekologie-Zentrum

    2001-03-01

    , a methodology for the cross-media assessment of effects was developed. Here, the direct and indirect (caused e.g. via effect chains/webs) effects already described in the chapters specific to the various protected assets are examined to select and jointly assess those among them that are of relevance to general objectives or sub-objectives (protection of human health, improvement of environmental conditions to improve the quality of life for human beings, preservation of habitat potentials for plants and animals). (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitsanleitung fuer die Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der UVP. Die Arbeitsanleitung soll Vorhabenstraeger und deren Gutachter bei der Ermittlung und Beschreibung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Wechselwirkungen und der entsprechenden sachgerechten Darstellung innerhalb der Antragsunterlagen und Behoerden bei der folgenden Bewertung unterstuetzen. Im Rahmen des Vorhabens wurden die entsprechenden rechtlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (hier insbesondere der Kenntnistand der Oekosystemforschung), die im In- und Ausland bekannten Leitfaeden/Arbeitsanleitungen u.ae. und die in der Praxis angewandten Ansaetze ausgewertet und weiterentwickelt. Dies erfolgte u.a. durch die Auswertung der entsprechenden Literatur und durch Expertenworkshops. Nach der im Vorhaben entwickelten Definition sind unter Wechselwirkungen im Sinne der EU-UVP-Richtlinie und Paragraph 2 UVPG, die in der Umwelt ablaufenden Prozesse zu verstehen. Bei der in der UVP-Praxis gegenwaertig angewandten Betrachtung von Wirkungsketten und -netzen werden Prozesse bzw. Wechselwirkungen bereits weitgehend ermittelt und beschrieben, da die Glieder der Ketten und Netze ueber Prozesse miteinander verbunden sind. Die im Vorhaben entwickelte Arbeitsanleitung geht hier einen Schritt weiter, indem sie ein Verfahren fuer die systematische Bearbeitung von Wirkungsketten- und -netzen mit definierten

  13. Plattenepithelkarzinom in Verbindung mit einer roten Tätowierung.

    Science.gov (United States)

    Schmitz, Inge; Prymak, Oleg; Epple, Matthias; Ernert, Carsten; Tannapfel, Andrea

    2016-06-01

    Obwohl Tätowierungen in den letzten Jahren außerordentlich beliebt geworden sind, wurde in der Literatur bisher nur über wenige Fälle schwerer Reaktionen berichtet, die zu einer malignen Transformation führten. Dies steht im Kontrast zu der praktisch unüberschaubaren Zahl an Tätowierungen weltweit. Die Zusammensetzung der für Tätowierungen verwendeten Farbstoffe variiert stark, und selbst gleiche Farbtöne können unterschiedliche Komponenten enthalten. Das Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, auf welche Weise Tätowierungen möglicherweise Hautkrebs auslösen können. Wir berichten über den seltenen Fall einer 24-jährigen Frau, bei der sich sieben Monate nachdem sie eine Tätowierung auf dem Fußrücken erhalten hatte in unmittelbarer Nähe des verwendeten roten Farbstoffs ein Plattenepithelkarzinom entwickelte. Die Komplikationen begannen mit einer unspezifischen Schwellung. Die Läsion wurde histologisch untersucht. Die Zusammensetzung des inkorporierten Farbstoffs wurde mittels Rasterelektronenmikroskopie in Kombination mit energiedispersiver Elementanalyse analysiert. Zur weiteren Charakterisierung wurden Thermogravimetrie und Pulverdiffraktometrie eingesetzt. Der Tätowierungsfarbstoff enthielt hauptsächlich Bariumsulfat; Spuren von Al, S, Ti, P, Mg und Cl ließen sich ebenfalls nachweisen. Bei der Analyse zeigten sich Pigmentgranula unterschiedlicher Größe. In seltenen Fällen kann Tätowierungstinte karzinogene Effekte haben, die multifaktoriell zu sein scheinen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Die Entstehung einer Nachbarsegmentdekompensation nach lumbaler Spondylodese. Einfluß des sagitalen Profils

    OpenAIRE

    Noe, Stephan

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob ein Zusammenhang zwischen der frühen Dekompensation einer Nachbaretage neben einem fusioniertem Bandscheibensegment im Lendenwirbelsäulenbereich und dem sagittalen Profil der Lendenwirbelsäule besteht. Im Rahmen der Untersuchungen wurden in einer retrospektiven Untersuchung die Krankenakten und Röntgenbilder von 51 Patienten der Zentralkliniken Bad Berka (Wirbelsäulenchirurgie) und Patienten der Orthopädischen Klinik des Universitä...

  15. Ironieentwicklung unter interaktionslinguistischer Perspektive

    OpenAIRE

    Kotthoff, Helga

    2007-01-01

    Der vorliegende Aufsatz gibt Einblick in ein Pilotprojekt zur Entwicklung von Ironie und vergleichbaren Formen der Kommunikation einer Bewertungskluft in Interaktionssituationen mit Schulkindern. Um Ironie zu verstehen, muss man davon ausgehen, dass Äußerungen verschiedene Bedeutungsschichten haben können. Man kann diesem Typus indirekten Sprechens nur Sinn zuordnen, wenn man generelle Haltungen des Sprechers inferieren kann, und diese Haltung dann gleichzeitig zum Ausgangspunkt nimmt, auch s...

  16. Mikrofluidisch gestützte zellbasierte Assays mit gedruckter Sensorik für High-Content Analytik

    OpenAIRE

    Pfister, Cornelia

    2015-01-01

    Die Arbeit beschreibt die Weiterentwicklung und Optimierung einer sensorbestückten Multiwellplatte für automatisierte Assays an lebenden Zellen bzw. Gewebeproben. Zudem wurde eine Analyse verschiedener Methoden zur Fertigung dreidimensionaler Mikrostrukturen zur Immobilisierung nicht-adhärenter Zellen durchgeführt. Einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit bildet die Entwicklung eines Druckprozesses für opto-chemische Sensoren in der neuen Multiwellplatte. This work describes the further de...

  17. Hochempfindliche Oberflächenwellen-Sensoren für die Medizinische Diagnostik

    OpenAIRE

    Rupp, Swen

    2004-01-01

    Kernpunkt dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Sensorsystems zur medizinischen Diagnostik von Immunreaktionen. Ein großes Interesse besteht an einer schnellen Detektion von Antigen-Antikörper-Reaktionen. Geringe Stoffkonzentrationen sollen im Bereich von µg/ml in Plasma, Serum oder Blut nachgewiesen werden. Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein einfach handhabbares Sensorsystem entwickelt, das für den Einsatz in Arztpraxen und Laboratorien geeignet ist. Als physikalische Grundlage dienen Senso...

  18. Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer: Wer profitiert und in welcher Form?

    OpenAIRE

    Rothland, Martin

    2013-01-01

    Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer wird programmatisch als Maßnahme der Belastungsreduktion, der Regeneration sowie der Ressourcenstärkung diskutiert. Empirische Belege für die erwarteten Effekte finden sich jedoch kaum. Im Rahmen einer Längsschnittstudie mit drei Erhebungszeitpunkten vor, während und nach dem Sabbatjahr werden die Entwicklung der Belastungswahrnehmung, des Gesundheitszustands und allgemeiner sowie arbeitsbezogener Emotionen (Berufs- und Lebenszufriedenheit) auf der Ba...

  19. Lageroptimierung 2.0: Das Online-WMS

    OpenAIRE

    Wolf, Oliver; Geißen, Tim; Rahn, Jonas; Haselberger, Julia

    2012-01-01

    Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML unterstützt zahlreiche Unternehmen sowohl bei der Auswahl des richtigen Warehouse Management Systems als auch durch die Entwicklung einer Plattform, die das Anbieten, Mieten und Anwenden logistischer IT-Unterstützung in der Cloud möglich macht. Von »warehouse logistics« zur »Logistics Mall« - vom konventionell betriebenen Warehouse Management System zum WMS aus der Steckdose.

  20. Ganzheitlich prozessorientierte Entscheidungsunterstützung am Beispiel der Automobillackierung : Ein Beitrag zum industriellen Stoffstrommanagement

    OpenAIRE

    Rosenau-Tornow, Dirk

    2005-01-01

    Im Rahmen der sich verknappenden Ressourcen, der Anforderungen durch die Umweltgesetzgebung sowie des Gedankens einer nachhaltigen Entwicklung wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, den Aufwand für die Herstellung von Gütern und Dienstleistungen effizienter zu gestalten. Dabei gewinnt eine ganzheitliche Sichtweise unternehmerischer Entscheidung im Sinne von Technik, Ökonomie und Ökologie an Bedeutung, die eine Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bewirkt. Für betr...

  1. Die FPÖ - ein Phänomen im internationalen Vergleich : Erfolg und Misserfolg des identitären Rechtspopulismus

    OpenAIRE

    Heinisch, Reinhard

    2004-01-01

    'Der Aufsatz versteht sich als Bestandsaufnahme der verzweigten Rechtspopulismusforschung. Konkret soll hier versucht werden, die Entwicklung der Haider-FPÖ als integraler Teil des neuen europäischen Rechtspopulismus zu beschreiben, dessen politische Stärken und Schwächen sich weitgehend aus den spezifischen strukturellen Eigenschaften dieses Phänomens ergeben. Nach einer eingehenden Analyse der Konvergenz rechtspopulistischer Strömungen in Richtung identitärer Programmatik wird besonders das...

  2. Neuropsychologische Aspekte der Diagnostik von Kindern mit umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten

    OpenAIRE

    Blender, Anja

    2004-01-01

    Die vorliegende Studie liefert empirische Evidenz für die Annahme von umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten als Manifestation einer auffälligen neuropsychologischen Entwicklung. Von allen untersuchten neuropsychologischen Funktionen erwies sich die phonologische Verarbeitung, insbesondere die phonologische Bewusstheit, als die am höchsten diskriminative Variable für umschriebene Lernstörungen im Lesen und/ oder Rechtschreiben sowie in der kombinierten Form mit Rechenstö...

  3. Produkt- und Innovationsmanagement an Bibliotheken: Prozessfindung am Beispiel wissenschaftlicher Bibliotheken im deutschsprachigen Raum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birte Lindstädt

    2015-01-01

    Full Text Available Produkt- und Innovationsmanagement ist ein unternehmerisches Konzept aus der Betriebswirtschaft, das insbesondere in der Konsumgüterindustrie zur Anwendung kommt. Der damit verbundene Prozess richtet das gesamte unternehmerische Handeln an einzelnen Produkten oder Produktgruppen und den damit verbundenen Kundenbedürfnissen aus. Die Anwendung des Produkt- und Innovationsmanagements für wissenschaftliche Bibliotheken erfordert eine Anpassung des Managementprozesses auf die Erfordernisse einer öffentlichen Einrichtung mit kulturellem Bildungsauftrag. In einer wissenschaftlichen Bibliothek erfüllt das Produkt- und Innovationsmanagement zwei wichtige Funktionen: Zum einen sollen bestehende Produkte laufend überprüft und an die strategischen Ziele und Kundenbedürfnisse angepasst werden (Produktmanagement, zum anderen bedarf es einer kontinuierlichen Marktbeobachtung und Entwicklung neuer Produkte im Rahmen der strategischen Ziele (Innovationsmanagement. Im Folgenden werden auf der Grundlage einer Literaturrecherche und der Analyse von sechs Anwendungsbeispielen die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Einführung eines Produkt- und Innovationsmanagements aufgezeigt sowie ein optimierter Prozess dargestellt, wie Produkt- und Innovationsmanagement an wissenschaftlichen Bibliotheken ein- und durchgeführt werden kann.

  4. Therapie einer postoperativ entstandenen zystischen Raumforderung mit Picibanil (OK-432): Ein Fallbericht

    OpenAIRE

    Schlüter, A; Weller, P; Mattheis, S; Lang, S

    2014-01-01

    Einleitung: Picibanil (=OK432) ist ein Lysat bestehend aus Penicillin G und mit H2O2 attenuiertem Streptococcus pyogenes. In den letzten Jahrzehnten wurde Picibanil zur Therapie von Pleuraergüssen, Lymphangiomen, Chylusfisteln, medianen Halszysten und Ranulae eingesetzt. Es verursacht eine Immunreaktion mit aseptischer Entzündung. Dies führt zu einer Zerstörung des Endothels und konsekutiv zu einer Verklebung und Schrumpfung des Zystensacks.Falldarstellung: Wir berichten über einen 40-jähri...

  5. Der Ritter mit dem Hemd : drei Fassungen einer mittelalterlichen Erzählung

    OpenAIRE

    Dunphy, Graeme

    2011-01-01

    Unter den zahlreichen Motiven, die in der mittelalterlichen Literatur mit Frauendienst verbunden sind, gehört das vom Ritter mit dem Hemd zu den besonders interessanten. Es erscheint zunächst in dem ersten von fünf Fabliaux aus einer verlorenen Turiner Handschrift, die dem sonst unbekannten altfranzösischen Dichter Jacques de Baisieux zugeschrieben werden, einer heiteren Kurzgeschichte mit dem Titel "Des trois chevaliers et del chainse". In der vorliegenden Untersuchung gilt es, der Frage der...

  6. Untersuchung zur Konzeption einer elektrohydraulischen Energieversorgung für zukünftige Pkw-Bremssysteme

    OpenAIRE

    Mutschler, Robert

    1999-01-01

    Eine elektrohydraulische Energieversorgung für PKW-Bremssysteme wird vorgestellt. Diese Systeme können mit brake by wire klassifiziert werden. Die Energieversorgung besteht aus einem hydropneumatischen Speicher, einer Hochdruckpumpe und einem elektrischen Antrieb. Die Komponenten werden hinsichtlich Automobilanforderungen ausgelegt. Eine neue Methode der Minimierung hydraulischer Pulsationen, die von einer Hochdruck Kolbenpumpe verursacht werden, wird gezeigt.

  7. Die Energiesicherheit Europas in Bezug auf Erdgas und die Auswirkungen einer Kartellbildung im Gassektor

    OpenAIRE

    Krämer, Luis-Martín

    2011-01-01

    Die Dissertation untersucht die aktuelle Sicherheit der europaeischen Erdgasversorgung. Sie beruecksichtigt zudem die moeglichen Auswirkungen einer Kartellbildung auf die europaeische Gasversorgungssicherheit. Die Arbeit besteht aus einer detaillierten empirischen Studie und darauf aufbauender Szenarioanalyse. Hierzu wird auf den Interdependenzansatz von Robert O. Keohane und Joseph Nye zurueckgegriffen. Zur Darstellung des komplexen Themenbereichs wird auf die Darstellungspraxis der Dichten ...

  8. Präoperative Vorhersge der Rezidivrate des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms nach einer radikalen Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graefen M

    1999-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie scheint die zur Zeit effektivste Therapie des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms zu sein. Dennoch liegt die Rezidivrate bei bis zu 40 % der operierten Patienten. Mit dieser Arbeit wurde anhand präoperativer Befunde ein Algorithmus entwickelt, mit welchem die Prognose des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer operativen Therapie abgeschätzt werden kann. Hierzu wurden multiple präoperative Befunde, welche bei der Diagnose des Prostatakarzinoms erhoben werden, bezüglich ihres Einflusses auf einen PSA-Progress nach radikaler Prostatektomie geprüft. Dies erfolgte mittels einer univariaten Kaplan-Meier Analyse sowie einer multivariaten Statistik (Cox-Regression und CART-Analyse. Schwerpunkt bildete hierbei die Einbeziehung der Ergebnisse der systematischen Sextanten-Biopsie der Prostata. Alle präoperativen Befunde haben in der univariaten Kaplan-Meier Analyse einen signifikanten Einfluß auf ein PSA-Rezidiv. In der Cox-Regression hatte der Anteil an niedrigdifferenziertem Prostatakarzinom den größten Einfluß auf das Auftreten eines Tumorprogresses, gefolgt von der Anzahl der positiven Stanzen in der Biopsie und dem präoperativen PSA-Wert; alle anderen Parameter hatten keinen unabhängig signifikanten Einfluß auf den Tumorprogress. Mittels der zusätzlich durchgeführten CART Analyse konnten verschiedene Risikogruppen definiert werden, deren Rezidivrisiko bei 3 % für Patienten mit geringem Rezidivrisiko sowie 80 % für solche mit einem hohen Rezidivrisiko 2 Jahre nach der Operation betrug. Der niedrigdifferenzierte Tumoranteil hat somit den größten Einfluß auf die Prognose eines klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms. Anhand der präsentierten CART-Analysen wurden einfach anwendbare Entscheidungsbäume entwickelt, mit denen eine Abschätzung des Therapieerfolges des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer Operation möglich ist.

  9. Prospektive Entwicklung des postoperativen Sprachverstehens nach Tympanoplastik bei chronischer Otitis media

    OpenAIRE

    Knof, B; Plotz, K; Krack, A; Stumper, J; Schönfeld, R

    2013-01-01

    Einleitung: Tympanoplastiken I/III bei chron. Otitis media COM (mesotympanalis CMOM und epitympanalis CEOM). In der Literatur werden erfolgreiche operative Behandlungen mit Verringerung der Schallleitungskomponente (air-bone gap) belegt (Gierke et al. 2011). Aus Sicht des Patienten steht die Verbesserung des Hörvermögens und des Sprachverstehens im Alltag im Vordergrund. Das Ziel war die Untersuchung der Entwicklung des Hörvermögens in Ruhe sowie im Störgeräusch.Methoden: An den Hör- und Sp...

  10. Beiträge zu einer kognitiv ausgerichteten Lexikographie

    African Journals Online (AJOL)

    rbr

    Jahrhunderten immer wieder abgelegte Bekenntnis zu dem Satz Sprache dient dem Ausdruck von Gedanken oder einer seiner Varianten zeigt, kognitive Orien- tierung ein altes Programm mit Sprache befaßter Disziplinen ist, hat sich eine. Linguistik, die dieses Programm wirklich auf ihre Fahnen geschrieben hat, erst.

  11. Vitamin D und Frauengesundheit // Vitamin D and Women’s Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Svejda B

    2017-01-01

    Full Text Available Throughout the whole lifespan of a woman the role of vitamin D is vitally important, especially during pregnancy and lactation. Maternal vitamin D deficiency is very common in many regions of the world, so also in our latitudes. Low vitamin D levels also have implications for the offspring and are associated with adverse health outcomes. Due to the lack of valid data there are no consistent recommendations for vitamin D supplementation for pregnant women. Recommendations for an individual approach in daily practice are stated here.br It is of great importance for females of all ages to diagnose and treat vitamin D deficiency accordingly, to avoid various diseases like osteoporosis, cancer, diabetes and others related to low vitamin D levels. p bKurzfassung: /b Vitamin D spielt während des gesamten Lebens einer Frau eine wichtige Rolle, insbesondere aber während der Schwangerschaft und Stillzeit. Ein Vitamin-D-Mangel während einer Schwangerschaft ist in vielen Regionen der Welt aus verschiedenen Gründen sehr häufig, so auch in unseren Breiten. Niedrige Vitamin-D-Spiegel der Mütter haben auch Auswirkungen auf ihre Kinder und zeigen einen Zusammenhang mit unerwünschten gesundheitlichen Ereignissen. Es gibt mangels valider Studiendaten bisher noch keine einheitlichen Dosisempfehlungen für eine Vitamin-D-Supplementation in der Schwangerschaft. Empfehlungen für ein individualisiertes Vorgehen in der täglichen Praxis werden gegeben.br Auch in allen übrigen Lebensphasen einer Frau ist es wichtig, einen Vitamin-D-Mangel zu erkennen und gegebenenfalls zu korrigieren, da viele andere Erkrankungen wie Osteoporose, Krebs, Diabetes und weitere damit assoziiert sind.

  12. Landscape changes in East Berlin after 1989

    OpenAIRE

    Dellenbaugh, Mary Hartshorn

    2014-01-01

    Die Arbeit behandelt eine Reihe zusammenhängender Veränderungen, die nach dem Fall der Mauer im Ostteil von Berlin stattfanden. In drei Aufsätzen wird die Geschichte des unmittelbaren Wandels der Diskurse über Raumtypologien dargestellt, die symbolische Aneignung beschrieben, die in den Aushandlungsprozessen um die Schaffung einer vereinten Berliner Innenstadt stattfand und die Auswirkungen der Veränderungen in der diskursiven und symbolischen Neuausrichtung am Beispiel der Entwicklung zweie...

  13. Stabilität und Frieden? Ehebeziehungen im Transformationsprozeß

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Ritter

    2001-03-01

    Full Text Available In der sehr guten Studie, die auf der Kooperation von amerikanischen und russischen Forscherinnen beruht, werden die ehelichen Beziehungen im gegenwärtigen Rußland diskutiert. Nach einer kontextuellen Einbettung in eine historische Reflexion über die Entwicklung von Ehe und Familie in Rußland und der Sowjetunion und nach transformationstheoretischen Überlegungen werden Themen wie Geschlechterbilder, Arbeitsteilung, Ehe-Qualität und Gewalt mit Hilfe quantitativer Methoden analysiert.

  14. Changing life styles - changing competencies : Turkish migrant youth in Europe

    OpenAIRE

    Kagitcibasi, Cigdem

    2010-01-01

    "Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Misere der türkischen jugendlichen Migranten in Europa unter dem Gesichtspunkt, dass Migration auch sozialen Wandel darstellt indem sich Lebensstile verändern, die neue Kompetenzen erforderlich machen. Damit jugendliche Migranten einen Gewinn statt einer Last für die Aufnahmegesellschaften darstellen ist eine volle Integration unumgänglich. Diese beinhaltet die Förderung von kognitiven Kompetenzen und der psychosozialen Entwicklung auch im Hinblick auf...

  15. Simulation von Heißrubbeln im Gesamtbremssystem

    OpenAIRE

    Könning, Maximilian

    2017-01-01

    Bremsenrubbeln ist eine fremderregte Schwingung des Bremssystems, die es in der Ent-wicklung zu vermeiden gilt. Eine Wirkungskette des Heißrubbelns wurde in einem Vorgängerprojekt erarbeitet und bildet die Grundlage für diese Arbeit. Die Entstehung des Heißrubbelns besteht aus verschiedenen Phasen und beginnt mit einer initialen Verwellung. Daraus resultieren im Bremssystem Bremsmomentschwankungen und die schwankende Reibleistung führt wiederum zu einem Wachstum der Bremsscheibenverformung. ...

  16. Einflüsse von Computer- und Mediennutzung auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Süss, Daniel

    2007-01-01

    Kinder und Jugendliche entwickeln ihre Persönlichkeit in aktiver Auseinandersetzung mit Medien. Medienkompetenz ist zu einer Entwicklungsaufgabe geworden. Zugleich verändern die Medien die allgemeinen Sozialisationsprozesse wie die Integration in die Peergroup und die Ablösung von den Eltern. Medien können sowohl als Ressourcen wie auch als Risiken für die Entwicklung wirksam werden. Empirische Studien zeigen, dass Kinder einen immer reichhaltigeren Medienzugang haben und viel Zeit mit Bildsc...

  17. Zeeman-Doppler Imaging of active late-type stars

    OpenAIRE

    Kopf, Markus

    2009-01-01

    Stellare Magnetfelder spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung und Entwicklung von Sternen. Leider entziehen sie sich aber, aufgrund ihrer großen Entfernung zur Erde, einer direkten Beobachtung. Dies gilt zumindest für derzeitige und in naher Zukunft zur Verfügung stehende Instrumente. Um aber beispielsweise zu verstehen, ob Magnetfelder durch einen Dynamoprozess generiert werden oder Überbleibsel der Sternentstehung sind, ist es zwingend erforderlich, die Oberflächenstruktur und die ze...

  18. Ein Richdata-Konzept für Virtuelle Realität dargestellt am Beispiel der Fahrzeugkonfiguration

    OpenAIRE

    Ni, Cheng

    2011-01-01

    Die Integration ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den VR-Einsatz im industriellen Entwicklungs- und Produktionsprozess. Ausgereifte integrierte VR-Lösungen benötigen vielfältige Informationsformen, um neben der visuellen Szene auch die Beschreibung, Logik, Überwachung und Kontrollierbarkeit des zu integrierenden Prozesses in der VR-Anwendung darzustellen. In VR wurden sie allerdings bisher nicht in der gleichen Intensität wie die Erzeugung, Verarbeitung und Anzeige von Geometrieda...

  19. Internationale Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christine Trültzsch-Wijnen

    2013-09-01

    Full Text Available Internationale Vergleiche sind nicht immer einfach, denn sie verlangen große Sensibilität und die Offenheit, sich auf fremde Kulturen einzulassen. Dies betrifft auch die Medienpädagogik, denn wie in einer Kultur mit Medien umgegangen wird, hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Dies macht es schwer, einheitliche Kategorien für den internationalen Vergleich von Medienpädagogik zu finden. Es lassen sich aber einige Rahmenbedingungen definieren, welche die Entwicklung der Medienpädagogik in einer bestimmten Kultur oder einem bestimmten Land beeinflussen können: das Mediensystem und Medienangebot, historische Entwicklungen (gesellschaftlich, politisch, das Bildungssystem, theoretische Ansätze (Wissenschaft, Kunst und kulturelle Besonderheiten (vgl. Wijnen 2008; Süss/Lampert/Wijnen 2013: 198–200.

  20. Entwicklung einer Produktstrategie für einen Veranstaltungskalender Wirtschaftswissenschaften

    OpenAIRE

    Steinhagen, Elisabeth

    2014-01-01

    Diese Arbeit hat das Ziel, am Beispiel des ZBW-Veranstaltungskalenders zu zeigen, dass eine Produktstrategie ein wertvolles Instrument ist, um ein Informationsprodukt erfolgreich zu etablieren bzw. weiterzuentwickeln. Dafür werden in Anlehnung an Methoden der strategischen Unternehmensplanung und des Produktmanagements wichtige Einflussfaktoren für das Produkt ZBWVeranstaltungskalender systematisch identifiziert und mittels IST-Analyse, Zielgruppenanalyse sowie Wettbewerbsanalyse unters...

  1. Haftung des "Director" einer englischen "Limited" gemäß § 64 GmbHG

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ringe, Georg

    2016-01-01

    Für die Frage, ob und inwiefern auf EU-Auslandsgesellschaften inländisches Insolvenz- bzw. Gläubigerschutzrecht angewandt werden kann, differenziert der EuGH in seiner Entscheidung zwischen Vorschriften, die die Gründung der Gesellschaft und solchen, welche die spätere Tätigkeit betreffen. Wolf-G......-Georg Ringe (JZ 2016, 573) untersucht die Konsequenzen einer solchen Differenzierung und widerspricht dem Ergebnis des EuGH, der zur Anwendung des (insolvenzrechtlich qualifizierten) § 64 GmbHG im Fall einer englischen Limited kommt....

  2. Über den Nachrichtenwert von Friedensjournalismus - Ergebnisse einer experimentellen Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Spohrs

    2006-04-01

    Full Text Available Laut Nachrichtenwertforschung hängt die Publikations- und Lesenswürdigkeit von Nachrichtentexten von den Nachrichtenfaktoren der zu publizierenden Ereignisse ab. Als anerkannte Nachrichtenfaktoren gelten beispielsweise Negativität, Vereinfachung und Personifizierung. Friedensjournalistische Arbeiten weichen von diesen Kriterien oft ab, indem sie versuchen, die berichteten Ereignisse in ihrer Komplexität darzustellen, den Fokus nicht auf negative Ereignisse zu legen und auch strukturellen Themen Raum zu geben. Aber sind sie deshalb weniger publikationswürdig? Der folgende Artikel zeigt anhand einer experimentellen Studie, welche Akzeptanz Friedensjournalismus beim Leser finden kann, auch wenn dies teilweise den Theorien der Nachrichtenwertforschung widerspricht. Des weiteren wird gezeigt, wie sich konstruktive Berichterstattung auf die mentalen Modelle der Rezipienten auswirkt und in welchem Zusammenhang diese beiden Ergebnisse miteinander stehen. In der vorliegenden Studie wurden einer für die Leserschaft der deutschen Qualitätspresse hinsichtlich Alter und Bildungsgrad repräsentativen Stichprobe von n = 128 Versuchspersonen Zeitungsartikel zu drei verschiedenen Ereignissen im Konfliktfeld des ehemaligen Jugoslawien dargeboten. Zu jedem Ereignis wurden vier verschiedene Textvarianten verwendet: eine gemäßigt eskalationsorientierte Originalfassung aus einer deutschen Qualitätszeitung (Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung und drei modifizierte Versionen dieser Artikel, (a mit gemäßigt deeskalations-orientiertem Framing, (b mit stark deeskalationsorientiertem Framing und (c mit einer Verschärfung der Eskalationsorientierung der dargestellten Konflikte. Die Aufgabe der Vpn bestand darin, zu jedem der drei Ereignisse eine Textvariante zu lesen und danach in eigenen Worten schriftlich wiederzugeben und anschließend einen Fragebogen zu Akzeptanz, Glaubwürdigkeit, Ausgewogenheit, Neuigkeitsgehalt, Bewertung und

  3. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  4. The role of F-18 FDG-PET for 3-D radiation treatment planning of non-small cell lung cancer - first results of a prospective study; Einsatz der F-18-FDG-PET in der 3-D-Bestrahlungsplanung des nichtkleinzelligen Bronchialkarzinoms: erste Ergebnisse einer prospektiven Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmuecking, M.; Baum, R.P.; Przetak, C.; Niesen, A. [Zentralklinik Bad Berka (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin/PET-Zentrum; Lopatta, E.C.; Wendt, T.G. [Jena Univ. (Germany). Klinik fuer Radiologie, Abt. Strahlentherapie; Plichta, K.; Leonhardi, J. [Zentralklinik Bad Berka (Germany). Inst. fuer Bildgebende Diagnostik

    2001-04-01

    To determine the role of F-18 FDG-PET in 3-D-radiation therapy planning, findings in 27 patients, studied by both, PET and CT, were analyzed prospectively. All patients were first examined by helical CT and F-18 FDG-PET. The PET data were iteratively reconstructed into 3-D images and image fusion with CT data was applied. First, based on CT data, the planning target volumes (PTV) and the volumes of organs at risk were generated. In a second step, the transversal slices of CT and PET were matched. Then, based on PET data, new target volumes were generated. Treatment plans for radiation therapy were calculated on CT-based and PET-based planning target volumes. If PET results were used additionally for the 3-D-planning procedure of radiation therapy, the planning target volume could be reduced in a range of 3-21% as compared with conventional imaging methods, e.g., PET allowed differentiation between tumor and atelectasis resulting in smaller PTV. The dose volume histograms of the PET-based treatment plans showed a reduction of dose to the organs at risk, e.g., V{sub lung} (20 Gy) could be reduced by 5% to 17%. In 2 patients, the boost volume based on PET findings was larger than the one based on CT, since PET detected lymph node metastases being of normal size in CT (<1 cm). PET can provide important complementary metabolic information to morphological imaging modalities for an exact localization of nodal involvement and the extent of the primary tumor. Due to smaller PTV, radiation therapy could be delivered with less toxicity in most patients. Using metabolic tumor localization by PET additionally to anatomic delineation by CT scan, a better tumor control may be achieved. Further studies are required to proof this concept. (orig.) [German] Es sollte in einer prospektiven Studie der Einfluss der metabolischen Zusatzinformation durch PET auf die Generierung der Zielvolumina (PTV) und der Dosis-Volumen-Histogramme (DVH) untersucht werden. Alle Patienten erhielten eine

  5. Fürchtet China Edward Snowden?

    OpenAIRE

    Rühlig, Tim

    2013-01-01

    Vielfach ist argumentiert worden, China sei einer der Hauptprofiteure von den Enthüllungen des ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden. Amerikas früherer Vizepräsident Dick Cheney sieht in ihm gar einen Spion der Volksrepublik China. Peking wies das sofort zurück. Ein Blick auf die chinesische Diskussion um Edward Snowden zeigt: Nicht nur Cheneys Vermutung schießt deutlich über das Ziel hinaus. Denn die chinesische Führung beobachtet die Entwicklung gleichsam aufmerk...

  6. Blockchain

    OpenAIRE

    Gayvoronskaya, Tatiana (M. Sc.); Meinel, Christoph (Prof. Dr.); Schnjakin, Maxim (Dr.)

    2018-01-01

    Der Begriff Blockchain ist in letzter Zeit zu einem Schlagwort geworden, aber nur wenige wissen, was sich genau dahinter verbirgt. Laut einer Umfrage, die im ersten Quartal 2017 veröffentlicht wurde, ist der Begriff nur bei 35 Prozent der deutschen Mittelständler bekannt. Dabei ist die Blockchain-Technologie durch ihre rasante Entwicklung und die globale Eroberung unterschiedlicher Märkte für Massenmedien sehr interessant. So sehen viele die Blockchain-Technologie entweder als eine Allzwec...

  7. Richard H. Thaler: Wirtschaftsnobelpreisträger 2017

    OpenAIRE

    Bruttel, Lisa Verena; Stolley, Florian

    2017-01-01

    Der diesjährige Nobelpreisträger Richard H. Thaler ist einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch sein mit Cass R. Sunstein gemeinsam verfasstes Buch zum Nudging bekannt geworden. Tatsächlich hat er in den vergangenen 40 Jahren die Entwicklung der Verhaltensökonomie entscheidend mitgeprägt und vorangebracht. Thaler hat die Annahmen hinter dem Modell des Homo oeconomicus untersucht und die Abweichungen menschlichen Verhaltens von den Rationalitätsannahmen auf zwei wesentliche Ursachen zurü...

  8. Wässrige Nanosuspensionen zur pulmonalen Applikation

    OpenAIRE

    Scherließ, Holger

    2008-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Entwicklung einer Nanosuspensionsformulierung zur inhalativen Anwendung mit dem schwerlöslichen Antimykotikum Itraconazol untersucht. Viele der neu entwickelten pharmazeutischen Wirkstoffe sind nach der Arzneibuchdefinition als schwerlöslich, sehr schwer löslich oder gar praktisch unlöslich einzuteilen. Das bedingt in der Praxis häufig Probleme in der Bioverfügbarkeit und stellt eine große Herausforderung für die Galenik dar. Die Herstellung der Nan...

  9. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  10. Radioiodine therapy in veterinary medicine: treatment of hyperthyroidism in a cat; Die Radioiodtherapie in der Veterinaermedizin: Behandlung der Schilddruesenueberfunktion bei einer Katze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinartz, P.; Sabri, O.; Zimny, M.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Kinzel, S.; Kuepper, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Bachmann, T. [Tierarztpraxis Dr. med. vet. Thomas Bachmann, Glashhuetten (Germany)

    1999-06-01

    A nine-year-old cat with symptoms of a distinct hyperthyroidism was presented at the University Hospital of the RWTH Aachen. The clinical symptoms as well as the diagnostic procedures performed at the hospital confirmed the diagnosis. After five weeks of thyreostatic medication a regular metabolism of the thyroid gland was established, followed by a radioiodine therapy with 70.3 MBq 131-iodine. Subsequently, the cat was hospitalized for two days before it could be released in good condition. Six weeks after treatment the former drastically reduced weight of the cat recovered to near normal. Even though the chemical analysis detected a discrete hyperthyroidism, clinical symptoms were no longer prominent. Three months after treatment, the final examination showed a regular metabolism of the thyroid gland without a specific thyroidal medication. The presented case illustrates that radioiodine therapy is a safe and efficient treatment of thyroidal dysfunctions in veterinary medicine. (orig.) [Deutsch] Eine neun Jahre alte, europaeische Langhaarkatze wurde mit Symptomen einer ausgepraegten Schilddruesenueberfunktion im Universitaetsklinikum der RWTH Aachen vorgestellt. Sowohl die klinische Symptomatik als auch die Labordiagnostik und die apparativ erhobenen Befunde belegten das Vorliegen einer Hyperthyreose. Im Anschluss an eine fuenfwoechige thyreostatische Therapie, mit der eine euthyreote Stoffwechsellage erreicht werden konnte, wurde eine Radioiodtherapie mit 70,3 MBq 131-Iod durchgefuehrt. Nach einer nur zweitaegigen komplikationslosen Hospitalisierung konnte die Katze in gutem Allgemeinzustand entlassen werden. Sechs Wochen nach der Therapie hatte sich das zuvor deutlich reduzierte Koerpergewicht auf nahezu normgerechte Werte erhoeht; klinische Symptome der Schilddruesenueberfunktion liessen sich trotz einer laborchemisch diagnostizierten diskreten Gesamtthyroxiderhoehung nicht mehr nachweisen. Bei einer abschliessenden Kontrolle drei Monate nach Entlassung wies

  11. 3-D multitissue reconstruction of a petrosal durosarcoma for pre-operative planning of craniotomy; 3-D-Multitissue-Rekonstruktion eines Felsenbeinmeningeomas zur praeoperativen Kraniotomieplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huenerbein, R. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Keiling, A. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Klinik fuer Neurochirurgie; Kuhn, F.P. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    1996-03-01

    The case of a female patient with safe diagnosis of a petrosal durosarcoma is chosen to show that the data obtained by spiral CT can be processed to deliver the full scale of information required by the neurosurgeon, such as the 3-D imaging of the tumor, its situation with reference to the bone, the large arterial vessels, and the venous blood conduits. The spiral CT is shown to be a modality that can compete with arterial angiography in terms of information value and cost-benefit analysis. (orig./MG) [Deutsch] Im vorliegenden Fall einer Patientin mit bekanntem Felsenbeinmeningeom soll gezeigt werden, wie mit einem Spiral-CT-Datensatz die vom Neurochirurgen benoetigten Informationen, wie die plastische Darstellung des Tumors, seine Beziehungen zum Knochen, den grossen arteriellen Gefaessen und den venoesen Blutleitern aussagekraeftig aufbereitet werden kann. Die Spiral-CT konkurriert dabei mit der arteriellen Angiographie sowohl was den Informationsgehalt als auch das Kosten-Nutzen-Verhaeltnis betrifft. (orig./MG)

  12. Exploration of the crystalline underground by extension drilling of the Urach 3 well in the framework of a feasibility study for a hot dry rock demonstration project; Erkundung des kristallinen Untergrunds mit der Vertiefungsbohrung Urach 3 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie fuer ein Hot-Dry-Rock-Demonstrationsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H [Stadtwerke Bad Urach (Germany); Genter, A; Hottin, A M [BRGM/GIG, Orleans (France)

    1997-12-01

    The prerequisites for specific research into the use of Hot Dry Rock geothermal energy at great depths and temperatures of up to 147 C. In Europe were created with the drilling and completition of the 3334 m deep research drill hole Urach 3 in its phase I (1977/78), and its subsequent extension to 3488 m in phase II (1982/83) within the metamorphic gneiss rock of Urach. A single hole circulation system was tested. Basic results concerning the temperature field, joint system, stress field and hydraulic behavior of the rock were achieved. According to the European HDR guidelines data from depths were a mean reservoir temperature of 175-180 C prevails were necessary to carry out a HDR pilot project. Within the scope of a feasibility study the already existing drill hole Urach 3 was extended from 3488 m to 4445 m depth where the required rock temperature of >170 C was expected. The objective of the project was to determine rock parameters at depth of high temperatures. The bottom hole temperature at true vertical depth of 4394.72 m was determined with 170 C. It can be proved that the temperature gradient is constant with 2.9 K/100 m depth. Due to the results of the investigations it is proposed that the Urach site located in a widespread tectonic horizontal strike-slip system is suitable for a HDR demonstration project. The results can be applied in south German and northern Swiss regions and in other large regions of Europe. Many potential consumers of geothermal energy produced by the HDR concept are situated close around the Urach 3 drill site. (orig./AKF) [Deutsch] Die Forschungsarbeiten zur Weiterentwicklung des Hot-Dry-Rock-Verfahrens begannen am Standort Bad Urach im Jahr 1975. In einer ersten Phase wurde die Bohrung Urach 3 1977/78 auf 3334 m mit einer Gesteinstemperatur von 143 C abgeteuft. Umfangreiche Hydraulische Tests und Frac-Versuche erfolgten. Hiermit wurden die Voraussetzungen fuer die Erkundung des Hot-Dry-Rock-Konzeptes in grossen Tiefen und

  13. Beiträge zu einer kognitiv ausgerichteten lexikographie | Figge ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nach einer "kognitiven Wende" in der Psychologie in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre haben auch Teile der Linguistik und der Psycholinguistik begonnen, sich kognitiv zu orientieren. Hier wird ein Modell zugrunde gelegt, nach dem sprachliche Einheiten auf Einheiten des Gedächtnisses referieren. Einheiten des ...

  14. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  15. Studies on image quality, high contrast resolution and dose for the axial skeleton and limbs with a new, dedicated CT system (ISO-C-3D); Untersuchungen zur Bildqualitaet, Hochkontrastaufloesung und Dosis am Stamm- und Gliedmassenskelett mit einem neuen dedizierten CT-System (ISO-C-3D)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rock, C.; Kotsianos, D.; Linsenmaier, U. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Fischer, T. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (DE). Inst. fuer Klinische Radiologie] (and others)

    2002-02-01

    verwertbare Bildqualitaet; Score 4: hervorragende Bildqualitaet). Zusaetzlich erfolgten Dosismessungen und Hochkontraststudien an einem adaptierten Hochkontrastphantom (Catphan, Phantom Laboratories) im Vergleich zur Niedrigdosis- und Standarddosis-CT. Ergebinsse: Die Untersuchungen kleinerer Gelenke wie Hand-, Sprung-, Ellbogen- und Kniegelenk lieferten eine diagnostische Bildqualitaet (Scoremittelwerte 3-4) bei einer applizierten Dosis im Bereich der einer Niedrigdosis-CT. Dagegen war die Bildqualitaet der Hueftgelenks- und Wirbelsaeulenuntersuchungen trotz Dosiserhoehung um 85% eingeschraenkt (Scorewerte 2-3) und die der Schultergelenksuntersuchungen von schlechter Qualitaet (Score 1). Die Bilddaten der Hochkontraststudien zeigten in der xy-Achse eine der CT vergleichbare Hochkontrastaufloesung (9 LP/cm). Schlussfolgerung: Die vorlaeufigen Ergebnisse zeigen, dass die Bildqualitaet der ISO-C-3D-Untersuchungen von peripheren Gelenken von diagnostischer Qualitaet ist. Am Hueftgelenk und am Stammskelett ist die Bildqualitaet nicht adaequat und erscheint bisher nicht ausreichend zur Frakturdiagnostik. (orig.)

  16. Von der Europäischen Rechtsgeschichte zu einer Rechtsgeschichte Europas in globalhistorischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Duve

    2012-01-01

    In den letzten Jahren sind im Zuge der Diskussion um postkoloniale Perspektiven auf die Geschichte, um Transnationale und Globalgeschichte, viele Grundlagen der traditionellen Europahistoriographie kritisiert und massiv erschüttert worden. Das wirft Fragen auch an die Europäische Rechtsgeschichte auf: Welches Europabild liegt ihr zu Grunde? Auf welchen intellektuellen und konzeptionellen Grundlagen beruht sie? Wie antwortet sie auf die Vorwürfe des Eurozentrismus, des epistemischen Kolonialismus, wie auf die Forderung, Europa zu ›provinzialisieren‹? Wie definiert sie das Verhältnis der Europäischen zur Transnationalen und Globalen Rechtsgeschichte? – Diesen und ähnlichen Fragen wenden sich die folgenden Überlegungen zu. Der Schwerpunkt liegt auf einer Auseinandersetzung mit der Tradition, ihren konzeptionellen Grundlagen und deren wissenschaftshistorischem Kontext (1. Teil, 1.–6.. Aus dieser kritischen Bestandsaufnahme und den Ergebnissen der Debatte um Globalgeschichte ergeben sich Ausgangspunkte und Aufgaben einer in Vielem auf den Leistungen der Disziplin aufbauenden, doch notwendigerweise auf einer anderen Konzeption beruhenden Rechtsgeschichte Europas in globalhistorischer Perspektive (2. Teil, 7.–11..

  17. Promising energy converters for the next century. Fuel cells for cogeneration systems; Aussichtsreicher Energiewandler fuers naechste Jahrhundert. Brennstoffzelle fuer Kraft-Waerme-Kopplung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hilscher, G

    1996-02-16

    First there is a report on experience with phosphoric acid fuel cell plants (PAFC), which the operators used in a 200 kW plant of Onsi (HEAG, Ruhrgas AG, Thyssengas AG) and a 79 kW plant of Kinetics Technology (Solar-Wasserstoff Bayern GmbH). After this, the present state of development of oxide ceramic high temperature fuel cells (SOFC) and polymer electrolyte diaphragm fuel cells (PEMFC) is briefly described. (MM) [Deutsch] Zuerst wird ueber Erfahrungen mit Phosphorsaeure-Brennstoffzellen-Anlagen (PAFC) berichtet, die die Betreiber einer 200 kW-Anlage von Onsi (HEAG, Ruhrgas AG, Thyssengas AG) und einer 79 kW-Anlage von Kinetics Technology (Solar-Wasserstoff-Bayern GmbH) hatten. Danach wird kurz der derzeitige Stand der Entwicklung bei den oxidkeramischen Hochtemperaturbrennstoffzellen (SOFC) und Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzellen (PEMFC) wiedergegeben. (MM)

  18. Anmerkungen zur Methode einer theologischen Wirtschafts- und Sozialethik

    OpenAIRE

    Mack, Elke

    2002-01-01

    "Moderne theologische Wirtschafts- und Sozialethik sollte im Rahmen der wissenschaftstheoretischen Schritte 'Analyse, Synthese, Operationalisierung' erfolgen. Die christliche Wirtschafts- und Sozialethik erfüllt bei diesem Zuschnitt den Anspruch einer modernen theologischen Gerechtigkeitstheorie, die erstens ihr hermeneutisches Vorverständnis hinreichend klärt und analytisch an Problemstellungen herangeht, die zweitens auf der Basis eines hypothetischen Konsenses aller Betroffener zu normativ...

  19. Design and simulation of a control system for a run-off-river power plant; Entwurf und Simulation einer Staustufenregelung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ott, C.

    2000-07-01

    In run-off-river plants with low discharge and under head-control, changes of inflow lead to amplified changes of outflow. In this thesis a frequency-domain-based design-procedure is introduced, which allows to add an inflow-dependent signal to the head-controller of conventional combined head- and flow-controllers. This efficiently minimizes the discharge amplification. The non-linearity of the channel-reach is taken into consideration by adapting the settings of the controller to the actual discharge. The development of a time-domain-based program system, taking into account all nonlinearities of a run-off-river-plant, is described. Using different test-functions, the capability of the improved combined head- and flow-control can be demonstrated. In both the time- and the frequency-domain it is shown, that the quality of control is not influenced to a significant extent by the inevitable inaccuracies in the description of the channel-reach and in the measurement of the actual inflow and outflow. (orig.) [German] Die Arbeit bietet eine Loesung fuer das Problem, dass im Niedrigwasserbereich wasserstandsgeregelter Staustufen Zuflussaenderungen durch die Staustufe verstaerkt an den Unterlieger weitergegeben werden. Als Problemloesung wird ein frequenzbereichsgestuetztes Entwurfsverfahren vorgestellt, mit dem die gebraeuchliche OW-Q-Regelung um eine zuflussabhaengige Aufschaltung auf den Pegelregler erweitert werden kann. Zusammen mit der Aufschaltung des Zuflusses auf den Abflussregler wird damit die Durchflussverstaerkung deutlich reduziert. Die Nichtlinearitaet der Regelstrecke 'Stauraum' wird durch eine Parameteradaption an den Staustufendurchfluss beruecksichtigt. Weiterhin wird die Entwicklung eines Programmsystems zur nichtlinearen Simulation einer Staustufenkette im Zeitbereich beschrieben. Damit kann anhand verschiedener Lastfaelle die Leistungsfaehigkeit der verbesserten OW-Q-Regelung nachgewiesen werden. Es wird im Zeit- und Frequenzbereich

  20. ABCB1-Gen-Polymorphismus in einer polnischen Kohorte ist mit Risiko für bullöses Pemphigoid assoziiert.

    Science.gov (United States)

    Rychlik-Sych, Mariola; Barańska, Małgorzata; Dudarewicz, Michał; Skrętkowicz, Jadwiga; Żebrowska, Agnieszka; Owczarek, Jacek; Waszczykowska, Elżbieta

    2017-05-01

    Polymorphismen im ABCB1-Gen, das für das P-Glykoprotein kodiert, können die intrazelluläre Konzentration von Xenobiotika beeinflussen und so zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen, einschließlich des bullösen Pemphigoids (BP), beitragen. In der vorliegenden Studie sollte untersucht werden, ob in einer polnischen Kohorte die C3435T- und G2677T/A-Polymorphismen im ABCB1-Gen mit dem Risiko für ein BP assoziiert sind. Die Studie umfasste 71 Patienten mit BP und 156 gesunde Probanden. Der C3435T-Polymorphismus wurde mittels PCR-RFLP bestimmt und der G2677T/A-Polymorphismus mittels Allel-spezifischer PCR. Es gab zwar keine Korrelation zwischen dem C3435-Polymorphismus und dem BP-Risiko, aber wir konnten eine derartige Assoziation hinsichtlich des G2677T/A-Polymorphismus nachweisen. Das relative Risiko eines BP war bei Personen mit dem 2677TA-Genotyp um mehr als den Faktor fünf erhöht (OR = 5,52; p = 0,0063) und bei Trägern des 2677TT-Genotyps mehr als verdoppelt (OR = 2,40; p = 0,0076). Mit 2,40 (p = 0,000018) war die OR bei Trägern des 2677T-Allels ebenfalls erhöht. Die höhere Prävalenz des 2677GG-Genotyps und des 2677G-Allels bei der Kontrollgruppe sowie eine OR < 1,0 (0,22 beziehungsweise 0,33) legen eine Schutzfunktion des 2677G-Allels hinsichtlich der Ausbildung eines BP nahe. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass der G2677T/A-Polymorphismus im ABCB1-Gen das Risiko für die Entstehung eines BP beeinflussen könnte. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  1. Präanalytik zur HCMV-Diagnostik

    OpenAIRE

    Travers-Podmaniczky, Gabrielle

    2011-01-01

    Die kongenitale HCMV-Infektion ist der wichtigste Auslöser geistiger Retardierung viraler Genese und ist für die meisten neurosensorischen Hörstörungen nicht genetischen Ursprunges verantwortlich. Die Entwicklung neuer Strategien zur Prävention der HCMV-Infektion bei Neugeborenen ist also von höchster Dringlichkeit. Die Einführung von universellen Screeningprogrammen bei Neugeborenen könnte die frühzeitige Erkennung einer Infektion und somit einen frühen therapeutischen Einsatz ermöglichen. U...

  2. Einführung in die Konstruktionsmethodik

    Science.gov (United States)

    Linke, Petra; Weidermann, Frank

    Für die Entwicklung eines konkurrenzfähigen Produktes ist eine sehr gute Idee von entscheidender Bedeutung. Eine mittelmäßige Idee, konstruktiv gut umgesetzt reicht beim heutigen Verdrängungswettbewerb nicht mehr, um am Markt bestehen zu können. Rund 80% der Kosten eines Produktes werden in der Konstruktion festgelegt. Deshalb steht am Anfang einer Produktentwicklung immer eine intensive Ideenfindung. Der konstruktive Entwicklungsprozess ist dann weiter gegliedert in Planen und Klären der Aufgabe, Konzipieren, Entwerfen und Ausarbeiten.

  3. Steam and hot air injection for thermal rehabilitation of contaminated sites; Wasserdampf- und Heissluftinjektion zur thermischen Sanierung kontaminierter Standorte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, R

    2001-07-01

    Thermal in situ rehabilitation technologies are a promising alternative to conventional methods of cleaning up contaminated sites. The fact that an increase in temperature changes the physical properties of materials makes it possible, in principle, to release large quantities of pollutants within short time periods. The use of pure steam or steam/air mixtures as fluid thermal carriers permits converting subterranean non-aqueous-phase pollutants into the gas phase through increased vapour pressure and transporting them to the surface by means of soil air aspiration for further treatment. The purpose of the present two-stage research project was to systematically develop a thermal in situ rehabilitation technology using steam as fluid heat carrier and use it for land rehabilitation operations on a pilot basis. In the first, fundamental project phase aspects of heat transport (Faerber, 1997) and pollutant behaviour (Betz, 1998)in homogenous porous media upon pure steam injection were explored at a laboratory and technical scale using containers of different sizes (1D, 2D, 3D). The results were used to derive application criteria for this technology. [German] Thermische In-situ-Sanierungstechnologien stellen bei der Reinigung kontaminierter Standorte eine vielversprechende Alternative zu konventionellen Verfahren dar. Die Veraenderung physikalischer Stoffeigenschaften mit steigender Temperatur ermoeglicht grundsaetzlich hohe Schadstoffaustraege innerhalb kurzer Zeitraeume. Beim Einsatz von reinem Wasserdampf oder Wasserdampf-Luft-Gemischen als Waermetraegerfluid koennen im Untergrund in nicht waessriger Phase vorliegende Schadstoffe hauptsaechlich wegen der erhoehten Dampfdruecke in die Gasphase ueberfuehrt, ueber eine Bodenluftabsaugung an die Oberflaeche transportiert und dann einer weiteren Behandlung zugefuehrt werden. Zielsetzung eines zweistufigen Forschungsvorhabens war die systematische Entwicklung einer thermischen In-situ-Sanierungstechnologie unter

  4. Aktuelle Entwicklungen - Orthopädische Implantate

    Science.gov (United States)

    Riner, Marc A.

    Die guten Resultate und langen Standzeiten von bis zu 15 und 20 Jahren von implantierten Hüftendoprothesen führen dazu, immer jüngere Patienten mit einem Hüftgelenkersatz zu behandeln. Die Versorgung von jungen aktiven Patienten mit einer Hüftendoprothese stellt jedoch eine besondere Herausforderung dar [1]. Trotz umfangreicher Materialentwicklungen, Designoptimierungen und Verbesserungen der Operationstechnik, haben sich die Standzeiten der Prothesen zwar wesentlich verbessert, ist jedoch bei jungen Patienten verglichen mit denen von älteren Patienten deutlich verkürzt [2, 3]. Zudem kann die Hüftprothesenverankerung durch Knochenresektion im Rahmen der Erstimplantation, Adaptionsvorgängen im Knochen (stress shielding) aufgrund unphysiologischer Krafteinleitung, abriebbedingte Osteolyse und während der Implantat- bzw. Knochenzemententfernung auftretende knöcherne Defekte zu unbefriedigende Reimplantationsbedingungen im Fall einer Revision führen [4]. Dies hat in jüngerer Zeit zur Entwicklung von verschiedenen Endoprothesensystemen mit einem möglichst geringen Knochenverlust und damit einhergehenden verbesserten Rückzugsmöglichkeit im Revisionsfall geführt. Bei den knochensparend verankerten Hüftprothesen werden allgemein zwei Typen, die Schenkelhalsprothese und der Oberflächenersatz, unterschieden.

  5. Die Etablierung massenspektrometrischer quantitativer Studien des Herzproteoms während der embryonalen Entwicklung und der Alterung

    OpenAIRE

    Konzer, Anne

    2012-01-01

    Neue Erkenntnisse über die physiologischen, molekularen und pathologischen Prozesse im Herzen konnten im letzten Jahrzehnt anhand von Modellorganismen gewonnen werden. Die Entwicklung neuer Techniken ermöglichte außerdem die Etablierung umfangreicher und eindrucksvoller Studien basierend auf den neusten Mikroskopieverfahren, auf globalen Genexpressionsanalysen (Microarray) sowie auf modernen Massenspektrometrie (MS)- basierenden Proteinanalysen anhand von hochauflösenden Tandem-Massenspektrom...

  6. Boltzmann und das Ende des mechanistischen Weltbildes

    CERN Document Server

    Renn, Jürgen

    2007-01-01

    Der Wissenschaftshistoriker und Physiker Jürgen Renn untersucht die Rolle des österreichischen Physikers und Philosophen Ludwig Boltzmann (18441906) bei der Entwicklung der modernen Physik. Boltzmann war einer der letzen Vertreter des mechanistischen Weltbildes und stand somit am Ende eines Zeitalters. Renn porträtiert den Wissenschaftler aber als einen Pionier der modernen Physik, dessen Beschäftigung mit den inneren Spannungen der klassischen Physik ihn visionär zukünftige Fragestellungen aufgreifen ließ. So befasste sich Boltzmann etwa mit den Grenzproblemen zwischen Mechanik und Thermodynamik, die ihn zur Entwicklung immer raffinierterer Instrumente der statistischen Physik antrieb, die schließlich zu Schlüsselinstrumenten der modernen Physik wurden. Boltzmanns Werk steht somit am Übergang vom mechanistischen Weltbild zur Relativitäts- und Quantentheorie. Der Aussage des viel bekannteren Physikers Albert Einstein, dass Fantasie wichtiger sei als Wissen, hält Jürgen Renn im Hinblick auf Leben ...

  7. From the components to the stack. Developing and designing 5kW HT-PEFC stacks; Von der Komponente zum Stack. Entwicklung und Auslegung von HT-PEFC-Stacks der 5 kW-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendzulla, Anne

    2010-12-22

    moegliche Stackkonzepte typischer Auspraegung entwickelt und mithilfe einer eigens dazu erarbeiteten Bewertungsmethodik auf praktische Eignung untersucht. Zwei als vielversprechend eingestufte Stackkonzepte werden weiter detailliert, ausgelegt und mittels Shortstackversuchen charakterisiert. Der Vergleich der Stackkonzepte zeigt eine prinzipielle Eignung beider Konzepte fuer den Einsatz in einem HT-PEFC-System mit On-Board-Versorgung. Allerdings weichen die Leistungsdaten der Stackkonzepte z.T. stark voneinander ab. Das fuer den Einsatz in einem HT-PEFC-System bevorzugte Stackkonzept zeichnet sich durch robustes Betriebsverhalten und reproduzierbare Leistungsdaten auf hohem Niveau aus. Darueber hinaus ermoeglicht das Stackkonzept bei kompakter Bauweise (120W/l bei 60 W/kg) eine flexibel an die jeweilige Anwendung anpassbare Kuehlung mit Waermetraegeroel oder Luft. Des Weiteren kann im Betrieb ein definierter Temperaturgradient eingestellt werden, der die CO-Toleranz um bis zu 10 mV erhoeht. Das im Rahmen der vorliegenden Arbeit entwickelte Shortstackkonzept bietet somit eine geeignete Basis fuer die Entwicklung eines 5 kW-HT-PEFC-Systems. Themenfelder fuer weiteren Forschungsaktivitaeten liegen dabei in der Leistungssteigerung durch Gewichts- bzw. Volumenreduktion sowie der Optimierung des Waermemanagements. Die im Rahmen dieser Arbeit erzielten Ergebnisse zeigen deutlich, dass die HT-PEFC-Stacks zukuenftig insbesondere in Verbindung mit einer On-Board- Versorgung einen entscheidenden Beitrag zur Effizienssteigerung leisten koennen.

  8. bildbild – visuelle Kompetenz im Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Grube

    2013-05-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel stellt das Webseiten-Projekt bildbild vor. Der Webseite liegt die Motivation zugrunde, Schülerinnen und Schüler für ein Nachdenken über globale Themen zu sensibilisieren. Ein solches Nachdenken ist immer auch eines über bildlich vermittelte Wirklichkeit. Es ist mit bildbild ein Anliegen, angesichts einer allseits konstatierten «Bilderflut» ein didaktisches Medium zu entwickeln, das einen Fundus an historischen und aktuellen Fotografien zur Verfügung stellt und diese so aufbereitet, dass sie gerade nicht hinter ihrer illustrativen Funktion verschwinden. Dadurch sollen die Bilder für ein selbständiges Lernen auf dem Weg hin zu einer visuellen Kompetenz einsetzbar gemacht werden. Der Beitrag beleuchtet die Entwicklung der Webseite vor dem Hintergrund kulturkritischer Haltungen zum Bild seit der Moderne sowie im Rahmen dessen, was seit den 1970er Jahren im pädagogischen Kontext als Visual Literacy diskutiert und gefördert wird. Dabei wird auch auf die medialen Potenziale einer Webseite für die Bildlesekompetenz von Jugendlichen eingegangen.

  9. Tc-99m-bicisate (ECD)-brain-SPECT in rapidly progressive dementia; Hirn-SPECT mit Tc-99m-Bicisat (ECD) bei rasch progredientem dementiellen Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marienhagen, J.; Eilles, C. [Regensburg Univ. (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Weingaertner, U.; Blaha, L. [Bezirkskrankenhaus Mainkofen (Germany). Psychiatrische Klinik; Zerr, I.; Poser, S. [Goettingen Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Neurologie

    1999-07-01

    We present a 61-year-old male patient with progressive dementia. A brain SPECT with Tc-99m-bicisate was performed for confirmation of clinically suspected Alzheimer-dementia. At the time of the SPECT-investigation marked apraxia and aphasia besides severe dementia were present. Electrophysiological as well as anatomical neuroimaging findings showed non-diagnostic alterations. SPECT revealed distinct perfusion defects, which made Alzheimer Dementia unlikely. The further course of the patient was determined by rapidly progressive deterioration with development of akinetic mutism. Thereafter, increased levels of neuron-specific enolase as well as 14-3-3 proteins were found in the cerebro-spinal fluid (CSF). The patient finally died with signs of cerebral decortication. Due to the clinical course and the CSF-findings the patient's final diagnosis was Creutzfeld-Jakob-disease, nevertheless no autopsy was performed. The presented case report underscores the clinical utility of perfusion brain SPECT in the differential diagnosis of dementias. (orig.) [German] Wir berichten ueber einen 61jaehrigen Patienten mit progredientem dementiellen Syndrom, der unter der Verdachtsdiagnose einer Demenz vom Alzheimer-Typ (DAT) zur Hirn-SPECT-Untersuchung mit TC-99m-Bicisat (ECD) vorgestellt wurde. Zum Untersuchungszeitpunkt bestanden neben dem Vollbild einer Demenz eine ausgepraegte Apraxie und Aphasie bei unspezifischen Veraenderungen im EEG sowie der neuroradiologischen Bildgebung. In der Hirn-SPECT-Untersuchung fanden sich fuer eine DAT untypische ausgedehnte, vorwiegend rechtshemisphaerische Perfusionsstoerungen. Im weiteren Verlauf rasche Progredienz des Krankheitsbildes mit Entwicklung eines akinetischen Mutismus sowie Nachweis erhoehter Werte der neuronspezifischen Enolase und des 14-3-3-Proteins im Liquor. Der Patient verstarb schliesslich unter dem Bild einer Decortication. Aufgrund des klinischen Verlaufs sowie der Liquorbefunde wurde, da eine autoptische Befundsicherung

  10. 4. meeting on passive solar energy houses. Proceedings; 4. Passivhaus Tagung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feist, W [ed.; Sariri, V; Nagel, M [comps.; Passivhaus Institut, Darmstadt (Germany)

    2000-03-01

    This is the report on the 4th Passive Building Conference, which took place at Kassel on March 10/11, 2000. There were eight sections: (a) Planners' workshop; (b) Architecture; (c) Ventilation; (d) Construction practice; (e) Subjective users' comfort and measured results; (f) Practical implementation; (g) economic and ecological assessment; (h) Solar architecture; (i) Heat supply. It was considered particularly favourable that passive solar buildings do not only offer a solution to ecological problems but also a growing market. [German] Der Tagungsband der '4. Passivhaus Tagung', die von 10. bis 11. Maerz 2000 in Kassel stattgefunden hat, beinhalten Beitraege, die in acht Arbeitsgruppen vorgetragen worden: (a) Planer-Werkstatt; (b) Architektur; (c) Lueftungsplanung; (d) Baupraxis; (e) Wohnerfahrung, Messergebnisse; (f) Umsetzung; (g) oekonomische und oekologische Bewertung; (h) Solararchitektur; (i) Waermeversorgung. Es wird vom Herausgeber als besonders erfreulich herausgestellt, dass durch eine erfolgreiche Passivhaus-Entwicklung neben der Loesung der Klimaprobleme zugleich ein neuer Wachstumsmarkt geschaffen werde, der mit einer Mehrung von Wertschoepfung und Wohlstand verbunden ist. (AKF)

  11. 3D MRI of the colon: methods and first results of 5 patients; 3D-MRT des Kolons: Methodik und erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luboldt, W; Bauerfeind, P; Pelkonen, P; Steiner, P; Krestin, G P; Debatin, J F [MRI-Zentrum, Dept. Diagnostische Radiologie, Universitaetsspital, Zurich (Switzerland)

    1997-09-01

    Purpose: `Exoscopic` and endoscopic identification of colorectal pathologies via MRI. Methods: 5 patients (36-88 years), two normal and three with different colorectal pathologies (diverticular disease, polyps and carcinoma of the colon), were examined by MRI after colonoscopy. Subsequent to filling of the colon with a gadolinium-water mixture under MRI-monitoring, 3D-data sets of the colon were acquired in prone and supine positions over a 28 sec breathold interval. Subsequently multiplanar T{sub 1}-weighted 2D-sequences were acquired before and following i.v. administration of Gd-DTPA (0.1 mmol/kg BW). All imaging was performed in the coronal orientation. The 3D-data were interactively analysed based on various displays: Maximum intensity projection (MIP), surface shadowed display (SSD), multiplanar reconstruction (MPR), virtual colonoscopy (VC). Results: All of the colorectal pathologies could be interactively diagnosed by MPR. On MIP images some pathologies were missed. VC presented the morphology of colon haustra as well as of all endoluminally growing lesions in a manner similar to endoscopy. The colon masses showed uptake of contrast media and could thus be differentiated from air or faeces. (orig./AJ) [Deutsch] Ziel: Externe und endoskopische Identifizierung kolorektaler Pathologien mittels MRT. Material und Methoden: 5 Patienten (36-88 Jahre), zwei mit Normalbefund, drei mit verschiedenen kolorektalen pathologischen Befunden (Divertikulose, Polypen, Karzinom), wurden nach der Kolonoskopie mit der MRT untersucht. Dazu wurde das Kolon unter MR-Sichtkontrolle mit einer Gadolinium-Wasser-Mischung gefuellt und als 3D-Datensatz atemangehalten in Bauch- und Rueckenlage aufgenommen. Anschliessend wurden multiplanare, T{sub 1}-gewichtete 2D-Sequenzen vor und nach i.v. Gd-DTPA-Gabe akquiriert. Die 3D-Datensaetze wurden interaktiv unter Zuhilfenahme verschiedener Darstellungsformen analysiert: Maximale Intensitaetsprojektion (MIP), Oberflaechendarstellung

  12. Die Zukunft des Sozialstaates Deutschland: Elemente einer Reformstrategie

    OpenAIRE

    Lampert, Heinz

    1998-01-01

    Die Notwendigkeit einer Reform des Sozialstaates Deutschland ist nach Auffassung des Autors evident, weil eine zu hohe Staats- und Sozialabgabenquote zu Steuervermeidung, Verringerung der Leistungsbereitschaft, Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung, Korruption und Betrug führen und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft gefährden. Der Sozialstaat, den der Verfasser als eine der großen Errungenschaften der Neuzeit interpretiert, kann nach seiner Überzeugung aber so reformiert werden, daß soziale...

  13. Development of integrated superconducting devices for signal preprocessing. Final report; Entwicklung supraleitender Bausteine der Signalvorverarbeitung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biehl, M.; Koch, R.; Neuhaus, M.; Scherer, T.; Jutzi, W.

    1998-02-01

    bewaehrten Niob-Technologie wurde ein 12 bit SFQ-Schieberegister mit einer Schreib- und Leseschaltung und mit extrem kleiner Verlustleistung von 9 nW/bit/GHz hergestellt und impulsmaessig vermessen. Nach dem gleichen Prinzip wurde ein Zufallsimpulsgenerator ausgelegt. Die Simulation von RSFQ-Toggle-Flipflops mit einer grossen Zahl von Eingangsimpulsen zeigte, dass dynamische Effekte besonders durch Streuinduktivitaeten den digitalen Zaehlerbetrieb auf Taktfrequenzen unter 100 GHz begrenzen koennen, obwohl Gleichspannungsmessungen einen einwandfreien Betrieb bei hoeheren Frequenzen erwarten lassen. Daher sind Echtzeitmessungen der einzelnen SFQ-Impulse eines Wortes notwendig. Echtzeitmessungen mit einem Abtastoszillographen an einem 4-stufigen RSFQ-Zaehler der Niob-Technologie mit entsprechend breitbandiger Leitungszufuehrung ergaben bis zur Grenzfrequenz eines vorhandenen 32 bit Wortgenerators bei 2 GHz Bitfehlerraten um 10{sup -12}. Mit der YBCO-Technologie wurden ein 4 bit SFQ-Schieberegister fuer 40 K und miniaturisierte koplanare Mikrowellenschaltungen fuer die Satelliten- und Kommunikationstechnik um 10 GHz fuer 77 K ausgelegt und implementiert. Ein 4 bit Echtzeitfrequenzmesser und ein Filter mit einer 3 dB-Bandbreite von nur 1,8% wurden im IEGI erfolgreich auf dem Kaltkopf eines AEG-Kleinkuehlers ausgemessen. Hybride Schaltungen, z.B. Verstaerker und Oszillatoren, mit aktiven Halbleiterbauelementen und koplanaren YBCO-Verbindungen mit geringen Verlusten koennen bei 77 KJ interessante Eigenschaften besitzen. (orig.)

  14. Qualification of the nuclear reactor core model DYN3D coupled to the thermohydraulic system code ATHLET, applied as an advanced tool for accident analysis of VVER-type reactors. Final report; Qualifizierung des Kernmodells DYN3D im Komplex mit dem Stoerfallcode ATHLET als fortgeschrittenes Werkzeug fuer die Stoerfallanalyse von WWER-Reaktoren. T. 1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, U.; Kliem, S.; Krepper, E.; Mittag, S; Rohde, U.; Schaefer, F.; Seidel, A.

    1998-03-01

    Naturumlaufverhalten an thermohydraulischen Versuchsanlagen und der Loesung von Benchmarkaufgaben zu reaktivitaetsinduzierten Transienten, - Akquisition und Aufbereitung von Messdaten zu Transienten aus Kernkraftwerken, Validierung von ATHLET-DYN3D anhand der Nachrechnung eines Stoerfalls mit verzoegerter Schnellabschaltung und einer Pumpentransiente in WWER-Reaktoren, - eine ergaenzende Weiterentwicklung von DYN3D durch Erweiterung der neutronen-physikalischen Datenbasis, Einbau eines verbesserten Modells fuer die Kuehlmittelvermischung, Beruecksichtigung der Nachzerfallswaerme, Berechnung von Xenon-Oszillationen, Analyse von Frischdampfleckszenarien fuer eine WWER-440-Anlage mit Annahme des Versagens verschiedener Sicherheitseinrichtungen, Untersuchung verschiedener Modelloptionen. Die Analyse ergab eine moegliche Rekritikalitaet des abgeschalteten Reaktors bei realistischer Modellierung der Kuehlmittelvermischung im Ringspalt und unteren Plenum. Mit der Anwendung des Programmpakets ATHLET-DYN3D in Tschechien, Bulgarien und der Ukraine wurde bereits begonnen. Weiterfuehrende Arbeiten beinhalten die Verifikation von ATHLET-DYN3D mit einer DYN3D-Version fuer die quadratische Brennelementgeometrie westlicher Druckwasserreaktoren. (orig.)

  15. Development of a low-level radon reference chamber; Entwicklung einer Low-Level-Radon-Referenzkammer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2013-01-04

    The naturally occurring, radioactive noble gas radon-222 exists worldwide in different activity concentrations in the air. During the decay of radon-222, decay products are generated which are electrically charged and attach to aerosols in the air. Together with the aerosols, the radon is inhaled and exhaled by humans. While the radon is nearly completely exhaled, ca. 20 % of the inhaled aerosols remain in the lungs in one breath cycle. Due to ionizing radiation, in a chain of events, lung cancer might occur. Consequently, radon and its decay products are according to the current findings the second leading cause of lung cancer. At the workplace and in the home measurements of radon activity concentration are performed to determine the radiation exposition of humans. All measurement devices for the determination of radon activity concentration are calibrated above 1000 Bq/m{sup 3}, even though the mean value of the present investigation in Germany shows only 50 Bq/m{sup 3}. For the calibration of measurement devices in the range below 1000 Bq/m{sup 3} over a long time period, the generation of a stable reference atmosphere is presented in this work. Due to a long term calibration (t>5 days) of the measurement devices, smaller uncertainties result for the calibration factor. For the calibration procedure, a so-called low-level radon reference chamber was set up and started operation. The generation of a stable reference atmosphere is effected by means of emanation sources which consist of a radium-226 activity standard. On the basis of {gamma}-spectrometry, the effective emanation coefficient ofthe emanation sources is determined. The traceability of the activity concentration in the reference volume is realized via the activity ofthe radium-226, the emanation coefficient and the volume. With the emanation sources produced, stable reference atmospheres within the range of 150 Bq/m{sup 3} to 1900 Bq/m{sup 3} are achieved. For the realization, maintenance and

  16. Bus systems: Integrated facility management; Bus-Systeme: Gewerkeuebergreifende Gebaeudeautomation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgarth, S.; Heiser, M. [Fachhochschule Braunschweig-Wolfenbuettel, Wolfenbuettel (Germany)

    2000-03-01

    Optimisation of facility management relies indispensably on uncomplicated interactive communication between different systems by different producers. An example is described: The system comprises two closed-cycle cooling towers, a cold water set and two different loads (ventilators). Each system can be controlled separately. The trend in automation is in the direction of intelligence even at field level. [German] Unverzichtbare Voraussetzung fuer das Ausschoepfen von Optimierungspotentialen in der Gebaeudeautomation ist die unkomplizierte, wechselseitige Kommunikation zwischen Anlagen und Automatisierungsstationen verschiedener Gewerke und Hersteller. Am Beispiel einer komplexen Anlage, die aus zwei Kuehltuermen mit geschlossenem Kreislauf, einem Kaltwasserersatz sowie unterschiedlichen Verbrauchern (Lueftungsanlagen) besteht, soll die Verknuepfung kaeltetechnischer Gewerke naeher dargestellt werden. Jeder der Teilbereiche ist ueber eine umfangreiche Strategie zu regeln und zu steuern. Dabei geht die Entwicklung in der Gebaeudeautomation hin zu einer Verlagerung der Intelligenz in die Feldebene. (orig./AKF)

  17. Pollutant monitoring in the Elbe river with the aid of the zebra mussel. A classification system - 1990-1997; Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Dreikantmuschel. Ein Klassifizierungssystem - 1990-1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten - HUuG, Tangstedt (Germany); Gaumert, T. [comps.] [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    1998-04-01

    The pollutant burden of the Elbe river can now be assessed more accurately with the aid of a new classification system based on pollutant accumulation in the soft tissue of the zebra mussel (Dreissena polymorpha), which provided the basis for a 7-stage pollution scale for individual substances. This closes a gap in pollution analysis of the Elbe river and makes statements on pollutant levels more efficient. [Deutsch] Die Schadstoffbelastung der Elbe kann mit Hilfe eines neuen und hier erstmalig vorgestellten Klassifizierungssystems besser als bisher bewertet werden. Die Auswertung angereicherter Schadstoffgehalte im Weichkoerper der in den Elbe-Messstationen gehaelterten Dreikantmuschel Dreissena polymorpha fuehrte zur Entwicklung einer siebenstufigen Belastungs-Skala fuer einzelne Substanzen. Mit diesem Verfahren kann somit ein offener Bereich bei der Bewertung der Schadstoffbelastung der Elbe geschlossen und die Gewaesserueberwachung mit einer hoeheren Aussagekraft betrieben werden. (orig.)

  18. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  19. KEROMIX. Sub-project: Basic experimental studies on mixing in swirl flow in gas turbine combustion chambers. Final report; KEROMIX. Arbeitspaket: Grundlegende experimentelle Untersuchungen der Mischungsvorgaenge drallbehafteter Stroemungen in Gasturbinenbrennkammern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennecke, D K

    2000-07-01

    This report describes investigations on advanced lean fuel combustion technologies with stable and low-pollution combustion in an aircraft gas turbine in all load stages. The key factors, i.e. stability and low pollutant concentrations, are closely related to the mixing characteristic of the combustion chamber. Lean fuel combustion does not go well with stable combustion which is indispensable inan aircraft engine. Further, the lean mixture must be maintained throughout the combustion chamber as local stoichiometries would automatically result in higher concentrations of nitric oxides. To solve the problems related to these processes, detailed knowledge of the mixing processes is required. [German] Als Teilprojekt des Vorhabens 'KEROMIX, stabile, schadstoffarme Magerverbrennung' leistet die vorliegende Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Beherrschung fortschrittlicher Verbrennungstechniken unter Anwendung des Mager-Konzeptes. Im Rahmen des Verbundprogrammes zum Technologieprogramm ENGINE 3E steht die Entwicklung von Verbrennungskonzepten, die eine stabile und schadstoffarme Verbrennung ueber den gesamten Lastbereich einer Flugzeug-Gasturbine hinweg gewaehrleisten. Die hier entscheidenden Attribute der Verbrennung, naemlich Stabilitaet und Schadstoffarmut sind eng mit der Mischungscharakteristik einer Brennkammer verbunden. Hier gilt es, die zum Teil gegenlaeufigen Effekte, die in einer Brennkammer auftreten, kontrollierbar zu machen. So steht die zur Verminderung der Stickoxidproduktion geforderte magere Verbrennung im ausgesprochenen Gegensatz zur Forderung einer in allen Betriebsbereichen stabilen Verbrennung, die allein schon aus Flugsicherheitsgruenden unabdingbar ist. Desweiteren muss der magere Gemischzustand unbedingt in der gesamten Brennkammer eingehalten werden, da lokale stoechiometrische Zustaende sofort zum Anstieg der Stickoxidproduktion fuehren. Um diese Prozesse beherrschen zu koennen, ist eine detaillierte Kenntnis der Mischungsvorgaenge bezueglich

  20. Investigations regarding the mass budget in the propagation of a passive admixture from a line source; Untersuchungen zur Stoffbilanz bei der Ausbreitung einer passiven Beimengung aus einer Linienquelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenzel, A. [Brandenburgische Technische Univ. Cottbus (Germany). Inst. fuer Boden-, Luft- und Gewaesserschutz

    1998-01-01

    Under stationary conditions, passive admixtures are transported by advection and by vertical as well as horizontal turbulent diffusion. The importance of individual contributions for the exchange of passive admixtures emanating from a straight line source with a constant source strength under neutral stratification conditions is discussed. For this purpose, all terms of the mass budget for a control volume around a straight line source are calculated using a stochastic Lagrange model (LS), whose properties are discussed. As a test for the LS model, the vertical and horizontal mass flows in the soil layer are simulated and compared with SANA data. The mass flows calculated for the propagation of a passive admixture from a line source are evaluated regarding their share of the mass budget. (orig.) [Deutsch] Unter stationaeren Bedingungen erfolgt der Transport von passiven Beimengungen durch Advektion sowie vertikale und horizontale turbulente Diffusion. Die Bedeutung der einzelnen Beitraege fuer den Austausch von passiven Beimengungen, die von einer geraden Linienquelle mit konstanter Quellstaerke unter neutralen Schichtungsbedingungen ausgehen, wird diskutiert. Dazu werden mit einem Lagrangeschen stochastischen (LS) Modell, dessen Eigenschaften besprochen werden, alle Terme der Stoffbilanz fuer ein Kontrollvolumen um eine gerade Linienquelle berechnet. Als Test fuer das LS-Modell werden die vertikalen und die horizontalen Stofffluesse in der Bodenschicht simuliert und mit SANA-Daten verglichen. Die fuer die Ausbreitung einer passiven Beimengung von einer Linienquelle berechneten Massenfluesse, werden hinsichtlich ihres Anteils an der Stoffbilanz ausgewertet. (orig.)

  1. Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr; Beispiele für Verfahren zur Beurteilung einer Brandgefahr und für die Auslegung von Ergebnissen; 3.1: Kennwerte der Verbrennung und Übersicht über Prüfverfahren zu ihrer Ermittlung; Identisch mit IEC 60695-3-1, Ausgabe 1982

    CERN Document Server

    Deutsches Institut für Normung. Berlin

    1986-01-01

    Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr; Beispiele für Verfahren zur Beurteilung einer Brandgefahr und für die Auslegung von Ergebnissen; 3.1: Kennwerte der Verbrennung und Übersicht über Prüfverfahren zu ihrer Ermittlung; Identisch mit IEC 60695-3-1, Ausgabe 1982

  2. Environmental information systems. Fundamental concepts and applications. 2. new rev. and enl. ed.; Umweltinformationssysteme. Grundlegende Konzepte und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer-Stabel, Peter (ed.) [Hochschule Trier (Germany). Professur Geomatik und Visualisierung; Hochschule Trier (Germany). Inst. fuer Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung

    2013-07-01

    Environmental Information Systems (EIS) of different dimensions today represent important tools to ensure a fast and qualified action in the face of the ever-growing needs of the environment. This publication is an interdisciplinary textbook which contents convey the conception and development of environmental information systems. Accessing the innovations of the last five years in the development of EIS in their 2nd Edition: in addition to the various disciplines which traditionally have to contribute in the development of environmental information systems, new topics had been modified in the present edition, to take into account of the extended interests of students in the framework of environmental information technology education. [German] Umweltinformationssysteme (UIS) der verschiedensten Dimensionen stellen heute wichtige Hilfsmittel dar, um angesichts der staendig wachsenden Anforderungen im Umweltbereich ein schnelles und qualifiziertes Handeln sicherzustellen. Diese Publikation ist ein interdisziplinaer angelegtes Lehrbuch, dessen Inhalte die Konzeption und Entwicklung von Umweltinformationssystemen vermitteln. Sie greift in ihrer 2. Auflage die Innovationen der letzten fuenf Jahre in der Entwicklung von UIS auf: Neben den verschiedenen Disziplinen, welche traditionell bei der Entwicklung von Umweltinformationssystemen Beitraege leisten muessen, wurden in der vorliegenden Auflage auch neue Themenfelder bearbeitet, um den erweiterten Interessen der Studierenden im Rahmen einer umweltbezogenen informationstechnischen Ausbildung Rechnung zu tragen.

  3. [COPD und Klangtherapie: Pilotstudie zur Wirksamkeit einer Behandlung mit Körpertambura bei COPD-Patienten].

    Science.gov (United States)

    Hartwig, Bernhard; Schmidt, Stefan; Hartwig, Isabella

    2016-01-01

    Hintergrund: Erkrankungen der Atemorgane treten mit steigendem Alter öfter auf, nehmen weltweit zu und sind häufige Ursachen für Morbidität und Mortalität. In dieser Pilotstudie wurde der Frage nachgegangen, ob eine einmalige 10-minütige Behandlung mit einer Körpertambura eine signifikante und effektive Verbesserung der Lungenfunktion von Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD; GOLD-Stadium A oder B) erbringen kann. Patienten und Methoden: 54 Probanden konnten je zur Hälfte in eine Behandlungsgruppe (Körpertambura) und eine aktive Kontrollgruppe (Atemtherapie) randomisiert werden. Eine Bestimmung der Lungenfunktionsmessparameter «Einsekundenkapazität» (FEV1) und «inspiratorische Vitalkapazität» (IVC) zu den Zeitpunkten T1 (Baseline), T2 (direkt nach Behandlung) und als Follow-up etwa 3 Wochen nach T1 (T3). Ergebnisse: Die Behandlungsgruppe zeigte sich der Kontrollgruppe in beiden Werten signifikant überlegen. Die Zeit-×-Gruppe-Interaktion (Varianzanalyse) ergab p = 0,001 (FEV1) bzw. p = 0,04 (IVC). Die Behandlungsgruppe zeigte bei beiden Werten eine Verbesserung von klinischer Relevanz. Schlussfolgerung: Diese Ergebnisse zeigen, dass die Klangbehandlung mittels einer Körpertambura - neben den schulmedizinischen, leitliniengerechten Therapien - eine zusätzliche, nebenwirkungsarme, aber durchaus klinisch wirksame Option für die Behandlung von COPD-Patienten darstellen kann, um deren Lebensqualität zu stabilisieren und zu verbessern. © 2016 S. Karger GmbH, Freiburg.

  4. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  5. Anatomy of the fingers in MR imaging using a high resolution surface coil; Die Anatomie der Finger in der MRT unter Anwendung einer Hochaufloesungsspule

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maeurer, J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Mueller, H.F. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Lemke, A.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Requardt, R. [Siemens AG, Erlangen (Germany); Stein, I. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Schedel, H. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Langer, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1994-12-31

    MR-images of the fingers of twenty healthy volunteers were obtained at a 1,5-T whole-body system with a high resolution coil. Additionally, the fingers of two formalin-fixed anatomical specismen were imaged, fronzen and then subsequently sectioned for anatomic correlation. Measurements were recorded with a slice thickness of 2 mm. A 256x256 matrix and a 2,5 cam fiel of view (FOV) were used resulting in a pixel size of 0,01 mm{sup 2}. Based on the excellent depiction of anatomic detail and contrast resolution high resolution MRI of the fingers enabled identification of osseous and cartilaginous structures, as well as delineation of tendons, ligaments blood-vessels and dermal layers. (orig.) [Deutsch] An einem 1,5-T-Ganzkoerpertomographen wurden die Finger von 20 gesunden Probanden mit einer Hochaufloesungsspule zur Darstellung der Anatomie untersucht. Zum Vergleich erfolgte die Abbildung der anatomischen Strukturen an zwei formol- und alkoholfixierten Leichepraeparaten der Hand mittels MRT. Im Anschluss wurden die untersuchten Regionen am tiefgefrorenen Praeparat mit einer Bandsaege nachgeschnitten. Die MR-Messungen wurden mit einer Schichtdicke von 3 mm, einem Field of View (FOV) von 25 mm und einer Matrix von 256x256 Pixel durchgefuehrt. Die daraus resultierende Pixelgroesse betrug 0,01 mm{sup 2}. Der Weichteilkontrast und die hohe Ortsaufloesung ermoeglichten die Identifikation von Knochen- und Knorpelstrukturen sowie die Abgrenzung von Sehnen, Baendern, Blutgefaessen und Hautschichten. (orig.)

  6. Implementierung einer Visualisierungsanwendung für Apples iOS

    OpenAIRE

    Felder, Christian

    2011-01-01

    Am Peter Grünberg Institut sowie am Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) des Forschungszentrums Jülich ist schon seit Jahren eine standardisierte Grafikbibliothek im Einsatz, die auf einer Implementierung des grafischen Kernsystems (GKS) basiert. Zahlreiche Anwendungen und Programmschnittstellen aus dem Bereich der Instrumentierungs-, Simulations- und Auswertesoftware wurden auf der Basis dieser Bibliothek entwickelt, die sowohl von höhereren Programmiersprachen als auch gängigen Interpre...

  7. Zur Konzeption kritischer Stadtforschung. Ansätze jenseits einer Eigenlogik der Städte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kemper

    2013-06-01

    Full Text Available Kritische Stadtforschung dient in Gestalt der „kritischen Stadtsoziologie“ gegenwärtig als Negativfolie für jene Stadtforschungsperspektive, die mit dem Postulat einer „Eigenlogik der Städte“ (EdS antritt. Eine (Selbst-Verständigung über konzeptionelle Grundlagen und forschungsstrategische Absichten einer kritischen Stadtforschung dagegen gibt es kaum. Ausgehend von dieser Beobachtung ist es das Ziel dieses Beitrags, zu einer Konturierung kritischer Stadtforschung beizutragen. Dafür skizzieren wir zunächst Eckpunkte der EdS-Perspektive. Anschließend wird ein Blick zurück auf den Klassiker Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845 von Friedrich Engels geworfen. Daran verdeutlichen wir drei Schritte in der Etablierung einer kritischen Haltung in der Stadtforschung: die Berücksichtigung der historisch-sozialen Voraussetzungen für gegenwärtige Stadtentwicklungsprozesse, die Analyse der städtischen Raum- und Sozialverhältnisse als krisen- und konfliktvermittelte und deshalb als dynamische Verhältnisse sowie die Konzeptionierung dieser Verhältnisse als veränderbar. An drei wiederkehrenden Diskussionsfeldern sozialwissenschaftlicher Stadtforschung schließlich verfolgen wir, wie einerseits die EdS-Perspektive sich dieser Themen annimmt und wie andererseits eine kritische Haltung im Umgang mit diesen Themen eingenommen werden kann. Für eine kritische Stadtforschung schlagen wir vor, (a „Stadt“ nicht als dauerhaft definiert und nicht als erklärend für sozialräumliche Verhältnisse zu begreifen, (b auch Städte als Räume zu konzipieren, die sich im gegenseitigen Wechselverhältnis mit Gesellschaft konstituieren, (c mit einem Konzept von Differenz, das Unterschiede sozial erklärt, zu arbeiten, wenn Städte als einzigartig erlebte Orte analysiert werden sollen.

  8. Förderung beruflicher Handlungskompetenz durch reflektiertes Erfahrungslernen mit digitalen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Hellriegel

    2017-02-01

    Full Text Available Eine gelingende Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit in der dualen Berufsausbildung ist auf eine Kooperation von Lehrenden, Ausbildenden und Auszubildenden angewiesen. Häufig scheitert diese Zusammenarbeit jedoch an den spezifischen Lernkulturen und der räumlichen Trennung der verschiedenen Lernorte. Das BMBF-geförderte Forschungsprojekt KOLA: «Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien» greift diese Problematik auf und verfolgt das Ziel, mithilfe digitaler Medien eine Lernortkooperation zu befördern. Erprobt wird das entwickelte System, bestehend aus einer App und einer Browser-basierten Plattform, in saarländischen Ausbildungsstätten des Elektrohandwerks im Untersuchungszeitraum von Oktober 2014 bis September 2017. Im Rahmen dieses Projektes wird ein lerntheoretischer Ansatz verfolgt, der sich im Kontext von Konstruktivismus und Pragmatismus verorten lässt. Der vorliegende Beitrag fokussiert dabei das didaktische Konzept des Projektes, welches einerseits die didaktischen Grundannahmen und andererseits das hieraus abgeleitete Nutzungsszenario darstellt.

  9. "Bildung für nachhaltige Entwicklung" - die Sicht der Kinder : Ergebnisse aus dem weltweiten OMEP-Projekt

    OpenAIRE

    Engdahl, Ingrid

    2017-01-01

    Während der UNESCO Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) führte die Weltorganisation für Frühe Bildung (OMEP) zwischen 2009-2014 ein umfangreiches Projekt zum Thema Nachhaltigkeit durch. Das übergeordnete Ziel des Projektes war das Bewußtsein der OMEP Mitglieder und der internationalen Fachgemeinde für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu stärken. Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die kindorientierte Perspektive gelegt.

  10. Municipal climate protection as a measure for sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization? An empirical investigation considering the municipal actors and public utility companies; Kommunaler Klimaschutz als Instrument einer nachhaltigen Energieversorgung unter den Bedingungen von Globalisierung und Liberalisierung? Eine empirische Untersuchung unter besonderer Beruecksichtigung der Akteure Kommune und Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bielitza-Mimjaehner, Ralf

    2007-03-01

    With the background of the threatening global warming that requires a reduction of greenhouse gas emission by 20 % until 2010 und by 80% until 2050 in Germany, t is reasonable to consider local or municipal climate protection activities. A climate protection politics ''from the bottom'' is not only contributing to a real greenhouse gas reduction, but also triggering the stagnant international climate politics and enhances the sustainable development on a local level. Due to this fact amongst others the Enquete commission of the German Bundestag ''sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization'' identifies the municipal climate protection activities as important part within the mix of measures that will allow the initiation of an alteration of the actual energy system toward a sustainable energy supply in the long-run. The consequences of globalization and liberalization on the municipal level have not yet been discussed or considered by the Enquete commission. This thesis analyses the conditions induced by the globalization and liberalization on the municipal climate protection activities as constituent of a sustainable energy supply. The project is focusing on the municipal actors and the public utility companies as central point of the considerations. [German] Vor dem Hintergrund einer drohenden globalen Erwaermung, die eine Reduktion der klimawirksamen Treibhausgase bundesweit um 20 % bis 2010 und um 80 % bis 2050 noetig macht, sind Klimaschutzaktivitaeten auf einer lokalen oder kommunalen Ebene in mehreren Dimensionen sinnvoll. Den tatsaechlichen, bezifferbaren Reduktionen von CO2, die hier geleistet werden, gesellt sich ein ''vorbildhafter'' Druck auf eine stockende internationale Klimapolitik hinzu, ebenso leistet die ''Klimaschutzpolitik von unten'' einer nachhaltigen Entwicklung der lokalen Ebene durch Lerneffekte Vorschub. Unter anderem aus

  11. Visualisierung analoger Schaltungen durch 3-D Animation von transienten SPICE-Simulationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Becker

    2007-06-01

    Full Text Available Für das Zeichnen analoger Schaltpläne wird oft versucht, die Potentialverteilung in der entsprechenden Schaltung auszunutzen, um eine Platzierung der Bauteile nach abfallendem Potential vorzunehmen. Mit Hilfe von Computerunterstützung gelingt es, eine verallgemeinerte dreidimensionale Platzierungsstrategie anzuwenden, die allein auf Grund der Potentialwerte einer Schaltung die automatische Generierung einer technisch exakten Potentialdarstellung erlaubt. Somit ist es möglich, die Ergebnisse von transienten SPICE-Simulationen in jedem Zeitschritt darzustellen und eine Animation des zeitlichen Verhaltens zu erzeugen. Die Umsetzung dieser Methode zur Einbettung in eine webbasierte Lern – und Arbeitsplattform wird im Folgenden erläutert.

  12. Visualisierung analoger Schaltungen durch 3-D Animation von transienten SPICE-Simulationen

    Science.gov (United States)

    Becker, J.; Manoli, Y.

    2007-06-01

    Für das Zeichnen analoger Schaltpläne wird oft versucht, die Potentialverteilung in der entsprechenden Schaltung auszunutzen, um eine Platzierung der Bauteile nach abfallendem Potential vorzunehmen. Mit Hilfe von Computerunterstützung gelingt es, eine verallgemeinerte dreidimensionale Platzierungsstrategie anzuwenden, die allein auf Grund der Potentialwerte einer Schaltung die automatische Generierung einer technisch exakten Potentialdarstellung erlaubt. Somit ist es möglich, die Ergebnisse von transienten SPICE-Simulationen in jedem Zeitschritt darzustellen und eine Animation des zeitlichen Verhaltens zu erzeugen. Die Umsetzung dieser Methode zur Einbettung in eine webbasierte Lern - und Arbeitsplattform wird im Folgenden erläutert.

  13. Variations of electric power and district heat supply in a city with 300,000 inhabitants; Varianten zur Strom- und Fernwaermeversorgung einer 300 000-Einwohner Stadt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huevel, B.

    1997-12-31

    After the end of the regulation in 1997 which demanded the use of German coal, the municipal public utility will have several possibilities to substitute its own energy generation. Several variations are compared with each other taking into account technical and economic aspects. The variations are the continued operation of coal fuelled cogeneration power plant, the installation of a gas turbine with waste heat boiler to achieve a combined cycle power generation or the contribution to a large combined cycle power plant of the regional public utility. The comparison ends with the decision for one variation. The electric power and heat supply of the city of Karlsruhe is used as an example for the comparison. (orig./AKF) [Deutsch] Nach dem Auslaufen der Einsatzverpflichtung von deutscher Steinkohle 1997 eroeffnen sich dem kommunalen Versorgungsunternehmen verschiedene Moeglichkeiten, die Eigenerzeugung zu substituieren. Unter technischen und wirtschaftlichen Aspekten werden dazu Varianten gegenuebergestellt, wie Weiterbetrieb eines kohlebefeuerten Heizkraftwerkes mit Importkohle, Installation einer Gasturbine mit Abhitzekessel zur Realisierung eines GuD-Prozesses oder Beteiligung an einer grossen GuD des Regionalversorgers. Die Gegenueberstellung endet mit der Entscheidung fuer eine Variante. Die Strom- und Waermeversorgung der Stadt Karlsruhe wird als Beispiel fuer die Betrachtung verwendet. (orig./AKF)

  14. Zu einer inhaltsorientierten Theorie des Lernens und Lehrens der biologischen Evolution

    Science.gov (United States)

    Wallin, Anita

    Der Zweck dieser Studie (zwecks Überblick siehe dazu Abb. 9.1) war zu untersuchen, wie die Schüler der Sekundarstufe II ein Verständnis von der Theorie der biologischen Evolution entwickeln. Vom Ausgangspunkt "Vorurteile der Schüler“ ausgehend wurden Unterrichtssequenzen entwickelt und drei verschiedene Lernexperimente in einem zyklischen Prozess durchgeführt. Das Wissen der Schüler wurde vor, während und nach den Unterrichtssequenzen mit Hilfe von schriftlichen Tests, Interviews und Diskussionsrunden in kleinen Gruppen abgefragt. Etwa 80 % der Schüler hatten vor dem Unterricht alternative Vorstellungen von Evolution, und in dem Nachfolgetest erreichten circa 75 % ein wissenschaftliches Niveau. Die Argumentation der Schüler in den verschiedenen Tests wurde sorgfältig unter Rücksichtnahme auf Vorurteile, der konzeptionellen Struktur der Theorie der Evolution und den Zielen des Unterrichts analysiert. Daraus konnten Einsichten in solche Anforderungen an Lehren und Lernen gewonnen werden, die Herausforderungen an Schüler und Lehrer darstellen, wenn sie anfangen, evolutionäre Biologie zu lernen oder zu lehren. Ein wichtiges Ergebnis war, dass das Verständnis existierender Variation in einer Population der Schlüssel zum Verständnis von natürlicher Selektion ist. Die Ergebnisse sind in einer inhaltsorientierten Theorie zusammengefasst, welche aus drei verschiedenen Aspekten besteht: 1) den inhaltsspezifischen Aspekten, die einzigartig für jedes wissenschaftliche Feld sind; 2) den Aspekten, die die Natur der Wissenschaft betreffen; und 3) den allgemeinen Aspekten. Diese Theorie kann in neuen Experimenten getestet und weiter entwickelt werden.

  15. Renewables in figures. National and international trends in 2016; Erneuerbare Energien in Zahlen. Nationale und internationale Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-09-15

    The expansion of renewable energies is a central pillar of the energy transition. The development is positive: In 2016, renewable energies accounted for 31.7 percent of total gross electricity consumption. The brochure informs about the progress achieved in the further development of renewable energies in Germany, Europe and the world. The data on the development of renewable energies in Germany is based on the results of the Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which compiles the balance sheet of renewable energies for Germany on behalf of the BMWi. The data published here are a snapshot with the editorial deadline of August 2016 - they are still provisional in some places, especially for 2016. At the same time, current time series on the development of renewable energies in Germany since 1990 as well as a variety of graphs are published on the websites of the BMWi. These time series and graphs will be updated at the turn of the year 2017/2018. [German] Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine zentrale Saeule der Energiewende. Die Entwicklung ist positiv: Im Jahr 2016 hatten die erneuerbare Energien einen Anteil von 31,7 Prozent am gesamten Bruttostromverbrauch. Mit der Broschuere wird ueber den erreichten Fortschritt beim weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland, in Europa und der Welt informiert. Grundlage der Daten zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland sind die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des BMWi die Bilanz der erneuerbaren Energien fuer Deutschland erarbeitet. Die hier veroeffentlichten Daten stellen eine Momentaufnahme mit Redaktionsschluss August 2016 dar - sie haben insbesondere fuer das Jahr 2016 an einigen Stellen noch vorlaeufigen Charakter. Parallel werden auf den Internetseiten des BMWi aktuelle Zeitreihen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland seit dem Jahr 1990 sowie vielfaeltige Schaubilder veroeffentlicht

  16. "Doing pupil" nach Schulschluss – Videografie an einer Kinderuniversität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra König

    2015-03-01

    Full Text Available Auf der Basis einer Videografie an einer Kinderuniversität wird in dem vorliegenden Beitrag die Frage verfolgt, wie an einem außerschulischen Lernort generationale Ordnung hergestellt wird und welche Gestalt diese annimmt. Als heuristischer Rahmen dient das Modell der "Sozialisation als generationales Ordnen" (BÜHLER-NIEDERBERGER 2011; BÜHLER-NIEDERBERGER & TÜRKYILMAZ 2014. Die Analyse der ersten Sitzungen von zwei kontrastiven Kursen an der Kinder- und Jugenduniversität zeigt erstens, wie Kinder struktursensitiv Regeln in dem unbekannten Kontext erspüren, erarbeiten und modifizieren, wie sie KomplizInnen in der Herstellung generationaler Ordnung sind. Zweitens wird die Dominanz der schulischen Ordnung und des SchülerInnenstatus für Kindheit deutlich. Die Kinder stellen "Schule" her – paradoxerweise auch in einem außerschulischen Kontext. Drittens wird im kontrastiven Vergleich der untersuchten Kurse eine Varianz dieser Ordnungen – in Bezug auf die Form des Wissens und Adressierung der Kinder – herausgearbeitet, die allerdings die Dominanz der schulischen Ordnung nicht bricht. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs150263

  17. Die Veränderung der Grenzen in einer transnationalen Gebietskörperschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karen Denni

    2009-12-01

    Full Text Available L’objet de notre article est de mettre en lumière la multiplicité des frontières qui structurent la zone frontalière de Strasbourg-Ortenau. Au cours de son histoire, la frontière francoallemande a considérablement évolué. Zone conflictuelle de rupture comme lors de la guerre franco-allemande de 1870-1871, elle représente désormais un espace pacifié et intégré dans un ensemble politique européen plus large. La convention pour la création d’un eurodistrict franco-allemand conclue en 2005 prévoit même le dépassement des frontières politiques et administratives en visant la fusion de ces deux collectivités contiguës séparées par le Rhin et concourt, grâce à la proximité géographique et organisationnelle que permet la petite structure ainsi créée, à faciliter l’articulation entre l’échelle locale et l’échelle globale. Mais, malgré cette convention qui a intensifié la coopération transfrontalière, ce projet suscite encore de nombreuses interrogations aux plans juridique, politique et social. En outre, les citoyens français et allemands de la zone du Rhin supérieur restent finalement assez peu informés de l’importante progression que connaît la coopération transfrontalière dans ce secteur et n’y voient que peu d’avantages. Une plus large implication des citoyens à ce projet semble indispensable afin que ceux-ci apportent créativité et dynamisme à la construction d’une nouvelle entité politique dans laquelle il leur sera alors possible de s’identifier. Un long chemin reste donc à parcourir avant que le Rhin cesse de représenter une frontière entre la France et l’Allemagne et se transforme en un véritable trait d’union entre ces deux pays.Ziel dieses Artikels ist es, die vielfältigen Aspekte der Grenzen darzulegen, die den Grenzraum Straßburg-Kehl strukturieren. Im Laufe ihrer Geschichte hat die deutsch-französische Grenze einen großen Wandel vollzogen, von einer

  18. Development of a nitrogen-cooled cryoprobe with non-electric defrosting for use in corporeal cavities; Entwicklung einer stickstoffgekuehlten Kryosonde mit nicht-elektrischer Abtauung fuer den Einsatz in Koerperhoehlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, B. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Herzog, R. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Krantz, H. [Medizinische Akademie Dresden (Germany); Spoerl, E. [Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Cryotherapy has been used succesfully for about 20 years in the treatment of benign and malignant neoplasms of the skin or mucous membranes. A problematic circumstance is that cryoprobes applied while still body-warm induce formation of large ice crystals during the cooling process. To evade the adhesive forces developed by these crystals the probe must be defrosted at the end of the procedure. Cryoprobes for use in corporeal cavities must therefore be designed to specific technical requirements. This paper presents target specifications for the new development of a gynaecological cryoprobe. In this connection it explains the thermodynamic principle of function, its constructional realisation, and the technical concept employed for the design of a cryoprobe. (BWI) [Deutsch] Die Kryotherapie wird seit etwa 20 Jahren mit Erfolg zur Behandlung von gut- und boesartigen Neubildungen der Haut und der Schleimhaut eingesetzt. Bei koerperwarm aufgesetzten Kryosoden bilden sich allerdings waehrend des Abkuehlprozesses groessere Eiskristalle heraus, die Haftkraefte ausloesen, so dass die Sonde nach Therapieende abgetaut werden muss. Bei der Anwendung von Kryosonden in Koerperhoehlen ergeben sich deshalb besondere technische Forderungen. Der vorliegende Beitrag stellt die Zielstellung fuer die Neuentwicklung einer gynaekologischen Kryosonde vor. In diesem Zusammenhang wird auf das thermodynamische Funktionsprinzip sowie die konstruktive Umsetzung und das geraetetechnische Konzept eingegangen. (BWI)

  19. 4. meeting on passive solar energy houses. Proceedings; 4. Passivhaus Tagung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feist, W. [ed.; Sariri, V.; Nagel, M. [comps.] [Passivhaus Institut, Darmstadt (Germany)

    2000-03-01

    This is the report on the 4th Passive Building Conference, which took place at Kassel on March 10/11, 2000. There were eight sections: (a) Planners' workshop; (b) Architecture; (c) Ventilation; (d) Construction practice; (e) Subjective users' comfort and measured results; (f) Practical implementation; (g) economic and ecological assessment; (h) Solar architecture; (i) Heat supply. It was considered particularly favourable that passive solar buildings do not only offer a solution to ecological problems but also a growing market. [German] Der Tagungsband der '4. Passivhaus Tagung', die von 10. bis 11. Maerz 2000 in Kassel stattgefunden hat, beinhalten Beitraege, die in acht Arbeitsgruppen vorgetragen worden: (a) Planer-Werkstatt; (b) Architektur; (c) Lueftungsplanung; (d) Baupraxis; (e) Wohnerfahrung, Messergebnisse; (f) Umsetzung; (g) oekonomische und oekologische Bewertung; (h) Solararchitektur; (i) Waermeversorgung. Es wird vom Herausgeber als besonders erfreulich herausgestellt, dass durch eine erfolgreiche Passivhaus-Entwicklung neben der Loesung der Klimaprobleme zugleich ein neuer Wachstumsmarkt geschaffen werde, der mit einer Mehrung von Wertschoepfung und Wohlstand verbunden ist. (AKF)

  20. Die Erforschung kollektiver und individueller Dynamik – Zu einer historisch und prozess-soziologisch orientierten interpretativen Sozialforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Rosenthal

    2016-04-01

    Full Text Available In diesem Beitrag konzentriere ich mich auf die Vorteile einer konsequent durchgeführten interpretativen oder rekonstruktiven Sozialforschung gegenüber anderen qualitativen Verfahren und verdeutliche, inwiefern wir diese Vorteile noch konsequenter verfolgen können als bisher. Dabei stellen sich die folgenden Fragen: Was können wir mit wenigen, aber aufwendigen Fallrekonstruktionen mit dem Ziel einer "theoretischen Verallgemeinerung" am Einzelfall im Unterschied zu qualitativen Verfahren mit umfangreichen Stichproben leisten, die eher eine numerische oder quantitative Verallgemeinerung zum Ziel haben? Inwiefern kommen wir damit überhaupt zu "allgemeinen" Aussagen über die soziale (kollektive und individuelle Wirklichkeit, über eine bestimmte Gruppierung, Organisation oder Ortsgemeinde, einen kollektiver Konflikt, ein bestimmtes Milieu oder soziales Netzwerk? Bei der Behandlung dieser Fragen geht es mir vor allem um ein Plädoyer für eine methodisch stärker historisch und prozess-soziologisch orientierte interpretative Sozialforschung. M.E. liegen in einer konsequenten Rekonstruktion der Verläufe und Wandlungsprozesse von einzelnen "Fällen" und ihrer Verflechtungen mit anderen "Fällen" die Chancen für eine wirklich empirisch geerdete Theorieentwicklung. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1602139

  1. Mediastinal fibrosis with pulmonary artery obstruction; diagnosis and investigation with helical CT imaging including 3-dimensional reconstructions; Pulomonalarterienstenose bei aggresiver Mediastinalfibrose; Diagnostik und 3D-Darstellung mittels helikaler CT-Untersuchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolbe, M. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Kantonsspital Basel (Switzerland); Helwig, A. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Kantonsspital Basel (Switzerland); Habicht, J.M. [Klinik fuer Herz-Torax-Chirurgie, Universitaetskliniken Basel (Switzerland); Steinbruch, W. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Kantonsspital Basel (Switzerland)

    1997-07-01

    An aggressive mediastinal fibrosis was found in a 42-year-old female, suffering from dysphagia, stabbing pain in the chest, and an unclear weight loss. In this case, the rare combination of esophageal involvement, bronchial narrowing, and pulmonary artery obstruction could easily be demonstrated with a barium study and a helical CT examination including three-dimensional reconstructions. (orig.) [Deutsch] Wir stellen den Fall einer 42jaehrigen Patientin vor, welche zur Abklaerung einer zunehmenden Dysphagie, stechender Thoraxschmerzen und eines Gewichtsverlustes hospitalisiert wurde. Mittels klinischer und radiologischer Abklaerung konnte eine aggressive Mediastinalfibrose diagnostiziert werden. Die seltene Kombination einer Oesophaguseinengung mit Pulmonalarterienstenosen sowie einer Bronchuskompression konnte nichtinvasiv mittels Oesophagogramm und helikaler CT-Untersuchung zuverlaessig und schnell dargestellt werden. (orig.)

  2. IMRT vs. 2D-radiotherapy or 3D-conformal radiotherapy of nasopharyngeal carcinoma. Survival outcome in a Korean multi-institutional retrospective study (KROG 11-06)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moon, Sung Ho; Cho, Kwan Ho [Proton Therapy Center, Research Institute and Hospital, National Cancer Center, Ilsandong-gu, Goyang-si Gyeonggi-do (Korea, Republic of); Lee, Chang-Geol; Keum, Ki Chang [Yonsei University College of Medicine, Department of Radiation Oncology, Seodaemun-gu, Seoul (Korea, Republic of); Kim, Yeon-Sil [Seoul St. Mary' s Hospital, College of Medicine, the Catholic University of Korea, Department of Radiation Oncology, Seocho-gu, Seoul (Korea, Republic of); Wu, Hong-Gyun; Kim, Jin Ho [Seoul National University College of Medicine, Department of Radiation Oncology, Jongno-gu, Seoul (Korea, Republic of); Ahn, Yong Chan; Oh, Dongryul [Samsung Medical Center, Sungkyunkwan University School of Medicine, Department of Radiation Oncology, Gangnam-gu, Seoul (Korea, Republic of); Lee, Jong Hoon [The Catholic University of Korea, College of Medicine, Department of Radiation Oncology, Paldal-gu, Suwon, Gyeonggi-do (Korea, Republic of)

    2016-06-15

    We compared treatment outcomes of two-dimensional radiotherapy (2D-RT), three-dimensional conformal radiotherapy (3D-CRT), and intensity-modulated radiotherapy (IMRT) in patients with nasopharyngeal carcinoma (NPC). In total, 1237 patients with cT1-4N0-3M0 NPC were retrospectively analyzed. Of these, 350, 390, and 497 were treated with 2D-RT, 3D-CRT, and IMRT, respectively. 3D-CRT and IMRT showed better 5-year overall survival (OS) rates (73.6 and 76.7 %, respectively) than did 2D-RT (5-year OS of 59.7 %, all p < 0.001). In T3-4 subgroup, IMRT was associated with a significantly better 5-year OS than was 2D-RT (70.7 vs. 50.4 %, respectively; p ≤ 0.001) and 3D-CRT (70.7 vs. 57.8 %, respectively; p = 0.011); however, the difference between the 2D-RT and 3D-CRT groups did not reach statistical significance (p = 0.063). In multivariate analyses of all patients, IMRT was a predictive factor for OS when compared with 2D-RT or 3D-CRT, as was 3D-CRT when compared with 2D-RT. Our study showed that 3D-CRT and IMRT were associated with a better local progression-free survival and OS than was 2D-RT in NPC. IMRT was significantly superior in terms of OS for advanced primary tumors (T3-4). (orig.) [German] Wir verglichen die Behandlungsergebnisse von zweidimensionaler Strahlentherapie (2D-RT), dreidimensionaler konformer Strahlentherapie (3D-CRT) und intensitaetsmodulierter Strahlentherapie (IMRT) bei Patienten mit Nasopharynxkarzinom (NPC). Insgesamt 1237 Patienten mit NPC im Stadium cT1-4/N0-3/M0 wurden rueckwirkend analysiert. Von diesen wurden jeweils 350, 390 und 497 mit 2D-RT, 3D-CRT und IMRT behandelt. 3D-CRT und IMRT zeigten eine bessere 5-Jahres-Gesamtueberlebensrate (5y-OS; jeweils 73,6 und 76,7%) als 2D-RT (59,7%; alle p < 0,001). In der Untergruppe T3-4 war die IMRT mit einer erheblich besseren 5y-OS verbunden als 2D-RT (jeweils 70,7 vs. 50,4%; p ≤ 0,001) und 3D-CRT (jeweils 70,7 vs. 57,8%; p = 0,011); jedoch gab es keinen Unterschied zwischen den Gruppen 2D

  3. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  4. Gas-operated heat pump for monovalent space heating and tap water heating. A seizable contribution to carbon dioxide emission control; Gasbetriebene Waermepumpe zur monovalenten Raumbeheizung und Trinkwassererwaermung. Ein greifbarer Beitrag zur Reduktion der CO{sub 2}-Emissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heikrodt, K.; Heckt, R. [Viessmann Werke GmbH und Co., Allendorf (Germany)

    1999-07-01

    The project had the objectives to develop a Vuilleumier heat pump for space heating and make an experimental study testing it as a heat generator for a heating system for one- and multi-family houses. Apart from monovalent operation, the following boundary conditions were defined: provision for connection to existing heating systems, even radiator heatings with 75 C/60 C, tap water heating, and air-source heat. Performance constant, manufacturing cost, freedom from maintenance, and service life were taken into consideration in the design, rating and construction of the unit. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Vuilleumier-Waermepumpe zur Raumbeheizung und deren experimentelle Untersuchung als Waermeerzeuger fuer ein Heizungssystem in Ein- und Mehrfamilienhaeusern. Als Rahmebedingungen wurden neben einer monovalenten Betriebsweise auch die moegliche Anbindung an bestehende Heizungssysteme, sogar Radiatorheizungen mit 75 C/60 C, Trinkwassererwaermung und Luft als Waermequelle festgelegt. Leistungszahl, Herstellkosten, Wartungsfreiheit und Lebensdauer wurden in Konzeption, Auslegung und Konstruktion beruecksichtigt. (orig.)

  5. Transgender und „Transsexualität“ als Frage der Menschenrechte. Eine Einführung anhand von Rechtsfällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2006-07-01

    Full Text Available Als deutschsprachige Monographie zum neueren Transgender-Recht ist die vorliegende Dissertation Greifs über weite Strecken eine Pionierarbeit. Die Autorin untersucht in einer sehr schönen fallorientierten Übersicht die aktuelle Rechtsprechung oberster europäischer Gerichte (EuGH, EGMR. Ergänzend stellt sie die österreichische Rechtslage dar und schildert als Hintergrund der juristischen Entscheidungsprozesse die Entwicklung der außerjuristischen, namentlich medizinischen Diskurse. Die Arbeit stellt einen wichtigen Schritt zur rechtswissenschaftlichen Verarbeitung der bisher vorwiegend auf kulturwissenschaftlichem und medizinischem Gebiet geführten Transgender-Diskurse dar. Ihr ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

  6. Development of the neutron-transport code TransRay and studies on the two- and three-dimensional calculation of effective group cross sections; Entwicklung des Neutronentransportcodes TransRay und Untersuchungen zur zwei- und dreidimensionalen Berechnung effektiver Gruppenwirkungsquerschnitte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckert, C.

    2007-12-19

    Reaktorkernrechnungen mit 2D-Zellcodes. Ziel dieser Arbeit war es, einen 3D-Zellcode zu entwickeln, mit diesem Code 3D-Effekte zu untersuchen und die Notwendigkeit einer 3D-Datenaufbereitung der Neutronenwirkungsquerschnitte zu bewerten. Zur Berechnung des Neutronentransports wurde die Methode der Erststosswahrscheinlichkeiten, die mit der Ray-Tracing-Methode berechnet werden, gewaehlt. Die mathematischen Algorithmen wurden in den 2D/3D-Zellcode TransRay umgesetzt. Fuer den Geometrieteil des Programms wurde das Geometriemodul eines Monte-Carlo-Codes genutzt. Das Ray-Tracing in 3D wurde auf Grund der hohen Rechenzeiten parallelisiert. Das Programm TransRay wurde an 2D-Testaufgaben verifiziert. Fuer einen Druckwasser-Referenzreaktor wurden folgende 3D-Probleme untersucht: Ein teilweise eingetauchter Regelstab und Void (Vakuum oder Dampf) um einen Brennstab als Modell einer Dampfblase. Alle Probleme wurden zum Vergleich auch mit den Programmen HELIOS (2D) und MCNP (3D) nachgerechnet. Die Abhaengigkeit des Multiplikationsfaktors und der gemittelten Zweigruppenquerschnitte von der Eintauchtiefe des Regelstabes bzw. von der Hoehe der Dampfblase wurden untersucht. Die 3D berechneten Zweigruppenquerschnitte wurden mit drei ueblichen Naeherungen verglichen: Lineare Interpolation, Interpolation mit Flusswichtung und Homogenisierung. Am 3D-Problem des Regelstabes zeigte sich, dass die Interpolation mit Flusswichtung eine gute Naeherung ist. Demnach ist hier eine 3D-Datenaufbereitung nicht notwendig. Beim Testfall des einzelnen Brennstabs, der von Void umgeben ist, erwiesen sich die drei Naeherungen fuer die Zweigruppenquerschnitte als unzureichend. Demnach ist eine 3D-Datenaufbereitung notwendig. Die einzelne Brennstabzelle mit Void kann als der Grenzfall eines Reaktors angesehen werden, in dem sich eine Phasengrenzflaeche herausgebildet hat. (orig.)

  7. Model remediation of contaminated sites as illustrated by the example of the TNT-remediation project Stadtallendorf, Hessen, Germany. Part 1: Final report; Part 2: Documentation and balancing of the measures; Part 3: Documentation of citizens' participation and public relations activities in Stadtallendorf; Modellhafte Sanierung von Altlasten am Beispiel des TNT-Sanierungsprojektes Stadtallendorf/Hessen. T. 1: Abschlussbericht. T. 2: Dokumentation und Bilanzierung von Auswirkungen der Sanierung. T. 3: Dokumentation der Buergerbeteiligung und Oeffentlichkeitsarbeit in Stadtallendorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The project comprised the following stages: 1. Development of a technology for purification of soils contaminated with explosives. The process comprised soil washing, hot steam treatment, and thermal treatment of residues; 2. Projecting, construction and two years of operation of a soil purification plant with a rated throughput of 20 t/h and a total throughput of 130,000 t; 3. Remediation of two representative sites on DAG terrain (TNT production chain and filling stations); 4. Verification of the findings in an accompanying scientific programme. The site under investigation was formerly occupied by the Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf, where TNT, contaminated waste water and acids were produced, and contamination levels were high in several areas. Today, the area is a residential area. In addition to the investigations described here, the waste water discharge system of the DAG was modernized. [German] Das FuE-Vorhaben Stadtallendorf wurde mit folgender Zielsetzung begonnen: (1) Entwicklung einer geeigneten und moeglichst umweltvertraeglichen Technik zur Reinigung von Boeden mit sprengstoffspezifischen Kontaminationen; hierzu wurde in Anlehnung an die Ausschreibung des Bundes ein kombiniertes Bodenbehandlungsverfahren vorgesehen, das aus folgenden Komponenten bestand: - Bodenwaesche, - Heissdampfbehandlung, - Thermische Reststoffbehandlung. (2) Planung, Bau und zweijaehriger Betrieb einer entsprechenden grosstechnischen Bodenreinigungsanlage (Nenndurchsatz von 20 t/Stunde; Gesamtdurchsatz 130.000 t). (3) Bodensanierung von zwei repraesentativen Arealen im DAG-Gelaende (TNT-Produktionskette und Fuellstellenbetrieb). (4) Absicherung der Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Begleitprogramm. Gegenstand der Phase 2 des Vorhabens war der vollstaendige Prozess der Planung und Umsetzung der Sanierung eines (Teils eines) Planungsraumes des Ruestungsaltstandortes Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf. Es handelte sich dabei um einen Bereich, der als Standort fuer TNT

  8. Coordinated subprojects of the Austrian forest damage monitoring system; Koordinierte Teilprojekte des Oesterr. Waldschaden-Beobachtungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pollanschuetz, J

    1993-12-31

    Any actions to preserve nature as the base of our survival needs to rely on knowledge about the condition of ecosystems and their `evolutionary` trends. A monitoring system ensuring timely detection of a critical `evolution` of forests as sensitive bio-indicators is an absolute must when addressing the global threat to our living environment. The Austrian forest damage monitoring system addresses this task. It involves subprojects and interdisciplinary studies integrated within this biomonitoring system to enhance our knowledge about and detection capabilities for forest diseases and injuries. (orig.) [Deutsch] Massnahmen zur Bewahrung der Natur als Lebensgrundlage setzen das Wissen ueber den Zustand der Oekosysteme und Kenntnisse ueber deren Entwicklung voraus. Ein Ueberwachungssystem das rechtzeitig kritische Entwicklung am sensiblen Bioindikator Wald erkennen laesst, ist angesichts der Anzeichen einer globalen Bedrohung der belebten Umwelt eine zwingende Selbstverstaendlichkeit. Mit dem Waldschaden-Beobachtungssystem wird diesen Aufgabenstellungen Rechnung getragen. Durch die in diesem Biomonitoring-System integrierten Teilprojekte und interdisziplinaeren Untersuchungen wird auch ein wesentlicher Beitrag zur Erkennung von Ursachen fuer Waldschaeden und Waldkrankheiten geleistet. (orig.)

  9. Geschlecht zwischen Körper und Konstruktion: Aktuelle Impulse zu einer langen Debatte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natascha Gruber

    2002-11-01

    Full Text Available Die mit dem Erscheinen von Judith Butlers Unbehagen der Geschlechter ausgelöste „Essentialismus versus Konstruktivismus“-Debatte um die Frage, wie Materialität und Körper zu denken sei, hält die Geschlechterforschung bis heute in dilemmatischer Spannung. Kann auf die Kategorie Geschlecht überhaupt verzichtet werden? Der Sammelband Verhandlungen des Geschlechts dokumentiert anhand von 15 Beiträgen aus den Bereichen Kulturwissenschaften, Philosophie, Psychoanalyse und Politik die aktuelle Entwicklung der Debatte rund um den an Butler orientierten feministischen Konstruktionsbegriff. Unter Rückgriff auf unterschiedliche Ansätze wird versucht, zwischen „Körper“ und „Diskurs“ zu vermitteln und Materialität neu zu denken.

  10. Numerical optimisation of an axial turbine; Numerische Optimierung einer Axialturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Welzel, B.

    1998-12-31

    The author presents a method for automatic shape optimisation of components with internal or external flow. The method combines a program for numerical calculation of frictional turbulent flow with an optimisation algorithm. Algorithms are a simplex search strategy and an evolution strategy. The shape of the component to be optimized is variable due to shape parameters modified by the algorithm. For each shape, a flow calculation is carried out on whose basis a functional value like performance, loss, lift or resistivity is calculated. For validation, the optimisation method is used in simple examples with known solutions. It is applied. It is applied to the components of a slow-running axial turbine. Components with accelerated and delayed rotationally symmetric flow and 2D blade profiles are optimized. [Deutsch] Es wird eine Methode zur automatischen Formoptimierung durchstroemter oder umstroemter Bauteile vorgestellt. Diese koppelt ein Programm zur numerischen Berechnung reibungsbehafteter turbulenter Stroemungen mit einem Optimierungsalgorithmus. Dabei kommen als Algorithmen eine Simplex-Suchstrategie und eine Evolutionsstrategie zum Einsatz. Die Form des zu optimierenden Koerpers ist durch Formparameter, die vom Algorithmus veraendert werden, variabel. Fuer jede Form wird eine Stroemungsberechnung durchgefuehrt und mit dieser ein Funktionswert wie Wirkungsgrad, Verlust, Auftrieb oder Widerstandskraft berechnet. Die Optimierungsmethode wird zur Validierung in einfachen Beispielen mit bekannter Loesung eingesetzt. Zur Anwendung kommt sie in den einzelnen Komponenten einer langsamlaeufigen Axialturbine. Es werden Bauteile mit beschleunigter und verzoegerter rotationssymmetrischer Stroemung und 2D-Schaufelprofile optimiert. (orig.)

  11. Safety and reliability of a multiphase pump system (MPA). Phase 1b; Sicherheit und Zuverlaessigkeit eines Mehrphasen-Pumpen Systems (MPA). Phase 1b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuersig, G.; Woehren, N.

    2001-07-01

    Since October 1997 Germanischer Lloyd, Johann Heinrich Bornemann GmbH (JHB) and other partners are working together to develop a multiphase pumping unit for sub sea application. Key component of the system is the twin screw pump developed by JHB. A very long running time between possible maintenance work is required due to the application of the system in very deep water. The research work reported are basics for the development of a real time condition monitoring system which currently is developed by Germanischer Lloyd within the scope of the next phase of the project. The following tasks have been part of Germanischer Lloyd work in MTK 616: (a) Evaluation of the mechanical system structure by use of a 3-dimentional coupled finite element model (Section 6.) of the pump. (b) First experiments on a test pump at JHB in Obernkirchen (Section 7.). (c) Systematic evaluation of possible failure modes (Section 8.1) to define the safety relevant modes and for the technical interpretation of system behaviour. (d) Evaluation of the fluid dynamic system behaviour (Section 8.2) as basis for the planned development of the simulation model which will be part of the condition monitoring system. The results are the scientific and technical bases for the work in the running project supported by BMBF under identification number MTK 623. (orig.) [German] Seit Oktober 1997 arbeitet der Germanische Lloyd zusammen mit der Firma Johann Heinrich Bornemann GmbH (JHB) und anderen Partnern an der Entwicklung von unter Wasser einsetzbaren Systemen zur Foerderung von Oel/Gas/Feststoff-Gemischen. Zentrales Element ist dabei die von JHB entwickelte Schraubenspindelpumpe mit sehr langen wartungsfreien Laufzeiten. Die Arbeiten, ueber die hier berichtet wird, sind Voraussetzung fuer die Entwicklung eines Systems zur Zustandsbeurteilung in einem anschliessenden Projekt und umfassen: (a) Mechanische konstruktionsbegleitende Stukturanalyse (vgl. Abschnitt 6) der Pumpe mit Hilfe von gekoppelten

  12. Game-based Learning im Bildungskontext einer Hochschule. Ein Praxisbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Pfannstiel

    2009-04-01

    Full Text Available Das Fach Software-Engineering stellt Lernende und Lehrende gleichermassen vor eine grosse Herausforderung, da eine Vielzahl von abstrakten Methoden und Modellen zu erlernen sind. An der Hochschule Offenburg wurde das Lernspiel «Software Engineering in the Future» als Ergänzung zur Präsenzveranstaltung entwickelt. Die Studierenden sollen über das Lernspiel motiviert werden, sich mit der Thematik zu befassen, um dann in ansprechend gestalteten authentischen Szenarien einzelne Methoden zu erlernen und zu vertiefen. Der Artikel stellt die zentralen Aspekte der Spielentwicklung und Ergebnisse einer ersten Befragung der Studierenden vor.

  13. Entwicklung und Applikation eines instationären Reifenmodells zur Fahrdynamiksimulation von Ackerschleppern

    OpenAIRE

    Ferhadbegovic, Bojan

    2009-01-01

    Die Fahrgeschwindigkeit moderner Ackerschlepper nimmt in den letzten Jahren stetig zu. Mittlerweile sind 50 km/h für Standardschlepper in Deutschland üblich. Um diese Geschwindigkeiten sicher erreichen zu können, werden die Ackerschlepper mit einer hydropneumatischen Vorderachsfederung ausgestattet. Eine Hinterachsfederung für Standardschlepper hat sich bisher aus Kostengründen nicht durchgesetzt. Die steigenden Transportanteile und das Bestreben nach weiteren Produktivitätserhöhungen erzeuge...

  14. Politische Bildung und das Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Schaumburg

    2011-08-01

    Full Text Available Aktuell erhält die Diskussion um die Rolle des Internet in der Politischen Bildung neuen Auftrieb durch die Entwicklung der sogenannten Web-2.0- Technologien, die im Vergleich zum Web 1.0 ein erheblich grösseres Potenzial zur Mitgestaltung politischer Inhalte und Prozesse und bzw. zur Partizipation bieten, aber auch neue Möglichkeiten der Kommunikation und Vernetzung eröffnen. In der vorliegenden Studie wird der Frage nachgegangen, inwieweit das Internet und speziell das Web 2.0 in der Lage sind, die in die Technik gesetzten Hoffnungen zu erfüllen. Dabei wird zunächst ausgelotet, welche Potenziale das Web 2.0 für die Politische Bildung mit Blick auf ihre didaktische Gestaltung bieten könnte. Im Anschluss daran wird auf der Basis einer Analyse des Internet-Angebots der traditionellen Anbieter Politischer Bildung (Bundes- und Landeszentralen für Politische Bildung, politische Stiftungen sowie von Internetportalen im Bereich Politische Bildung festgestellt, welche Verbreitung Web-2.0-Angebote gegenwärtig besitzen. Schliesslich wird auf der Grundlage einer Nutzerbefragung an knapp 300 Teilnehmern virtueller politischer Bildungsangebote einer politischen Stiftung der Frage nachgegangen, wie Web-2.0-Angebote in der Politischen Bildungsarbeit aus Nutzersicht beurteilt werden.

  15. Technical and economic practicability of novel flywheel mass storage systems in electricity supply networks; Technisch-wirtschaftliche Realisierbarkeit von neuartigen Schwungmassenspeicher-Systemen (SMSS) in elektrischen Netzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bornemann, H J; Baeumer, U; Kaiser, A; Gruener, A; Gutt, H J; Hampel, R; Heyder, B; Kleimaier, M; Radtke, U; Sachse, H; Schlechter, V; Schrepfer, W; Worlitz, F

    1998-12-31

    Efficient storage of electrical energy is an increasing need. New developments in high-power electronics, high-strength materials and magnetic bearings have made efficient reliable flywheel mass storage systems in the range of 1-5 MfW/50-150 kWh conceivable. According to a first assessment, these systems may provide energy to the supply grid in a range of seconds and thus ensure frequency maintenance and compensation of short interruptions. The authors present first results of a preliminary study preparatory to a feasibility study on the technical and economic practicability of flywheel mass storage systems. (orig.) [Deutsch] Das Thema effiziente Speicherung von elektrischer Energie gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch neuere Entwicklungen in der Leistungselektronik und bei der Herstellung hochfester Werkstoffe sowie durch Fortschritte bei der Entwicklung von beruehrungsfreien Lagern im Bereich der aktiven Magnetlager (AML) und insbesondere supraleitenden Magnetlager (SML) sind effiziente und sichere Schwungmassenspeicher-Systeme (SMSS) bis in die Bereiche 1-5 MW/50-150 kWh denkbar. Nach einer ersten Einschaetzung eignen sich solche Anlagen, um im Sekundenbereich Energie in das Netz abzugeben und somit zur Frequenzstuetzung und zur Kompensation von Kurzunterbrechungen beizutragen. Praesentiert werden erste Ergebnisse einer Untersuchung zur Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie ueber die technisch-wirtschaftliche Realisierbarkeit von Schwungmassenspeicher-Systemen. (orig.)

  16. [St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879)] / Felix Köther

    Index Scriptorium Estoniae

    Köther, Felix

    2015-01-01

    Arvustus: St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879) / bearbeitet von Hartmut Walravens. Wiesbaden : Harrassowitz, 2013. (Orientalistik-Bibliographien und Dokumentationen ; Bd. 22)

  17. 3D-Druckverfahren für kompakte und mechanisch stabile Formkörper

    OpenAIRE

    Kottlorz, Christoph

    2014-01-01

    Der Computer hat die Strategie der Entwicklung neuer Produkte revolutioniert. Mit dem CAD-Verfahren (computer-aided design), können heute virtuelle Modelle in nahezu uneingeschränkter Formvielfalt entworfen werden. Produkteigenschaften müssen aber noch immer an realen Formkörpern evaluiert werden. Dies hat einen Bedarf an schnellen Formgebungsmethoden erzeugt, mit denen Prototypen hergestellt werden können (RP: rapid prototyping). Diese Arbeit befasste sich mit dem generativen Fertigu...

  18. Development of a thermal hydraulic modelling of ground water of the Malm in the Munich metropolitan area; Entwicklung einer thermisch-hydraulischen Grundwassermodellierung des Malm im Grossraum Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dussel, M.; Lueschen, E.; Thomas, R. [Leibniz-Institut fuer Angewandte Geophysik, Hannover (DE)] (and others)

    2011-10-24

    The mutual potential influence of geothermal duplicates and the scientific investigation of the relationship between seismic and hydraulic parameters are investigated in the joint research project 'Geothermal characterization of fractured karst limestone aquifers in the Munich metropolitan area'. Thirteen doublets and triplets being in production or sunk illustrate the great geothermal potential and provide important data on the development of a thermal-hydraulic modeling of the reservoir. 3D seismic Unterhaching, 3D structural model, hydrogeological model and a high-resolution 3D temperature model form the basis of the numerical modeling. Different seismic signatures, seismic attributes and variations in the interval velocities characterize the ground geophysically, and were interpreted under consideration of geological and hydrogeological background information as well as borehole measurements in terms of hydraulically conductive homogeneous areas. For the Munich metropolitan area, the numerical modeling is a decision aid for the future optimized and sustainable hydrothermal utilization of the Malm aquifer.

  19. Case study: Beauty and the Beast 3D: benefits of 3D viewing for 2D to 3D conversion

    Science.gov (United States)

    Handy Turner, Tara

    2010-02-01

    From the earliest stages of the Beauty and the Beast 3D conversion project, the advantages of accurate desk-side 3D viewing was evident. While designing and testing the 2D to 3D conversion process, the engineering team at Walt Disney Animation Studios proposed a 3D viewing configuration that not only allowed artists to "compose" stereoscopic 3D but also improved efficiency by allowing artists to instantly detect which image features were essential to the stereoscopic appeal of a shot and which features had minimal or even negative impact. At a time when few commercial 3D monitors were available and few software packages provided 3D desk-side output, the team designed their own prototype devices and collaborated with vendors to create a "3D composing" workstation. This paper outlines the display technologies explored, final choices made for Beauty and the Beast 3D, wish-lists for future development and a few rules of thumb for composing compelling 2D to 3D conversions.

  20. Experimental data for insulin-like growth factor-1 (IGF-1) and basic fibroblast growth factor (bFGF) in prevention of radiation myelopathy; Experimentelle Daten zum Einsatz von Insulin-Like Growth Factor-1 (IGF-1) und Basic Fibroblast Growth Factor (bFGF) zur Praevention einer Strahlenmyelopathie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, C. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie; Price, R.E.; Rivera, B. [The Univ. of Texas, M. D. Anderson Cancer Center, Houston, TX (United States). Dept. of Veterinary Medicine and Surgery; Andratschke, N.; Kian Ang, K. [The Univ. of Texas, M. D. Anderson Cancer Center, Houston, TX (United States). Dept. of Experimental Radiation Oncology

    2002-03-01

    plus 14-20 Gy). Begleitend wurde eine kontinuierliche intrathekale Infusion von bFGF (44 Ratten) oder NaCl (24 Ratten) in die Cisterna magna gegeben. In einem weiteren Experiment erhielten 14 Ratten IGF-1 subkutan, begleitend zur Bestrahlung mit 34 Gy bzw. 36 Gy. 20 Ratten wurden der Kombinationstherapie unterzogen, d.h. intrathekale Infusion von bFGF plus subkutane Injektion von IGF-1, beginnend 24 Stunden vor der ersten Fraktion fuer 4 Tage (33 Gy bzw. 36 Gy). Die Tiere wurden bis zur Entwicklung einer Myelopathie oder maximal 12 Monate nachbeobachtet. Post mortem erfolgten histopathologische Untersuchungen. Ergebnisse: In der bFGF- und der IGF-1-Gruppe wurde eine signifikante Verlaengerung der medianen Latenzzeit beobachtet. In der Kombinationsgruppe galt dies fuer die mit 36 Gy bestrahlten Tiere. Mit 33 Gy bestrahlte Ratten zeigten dagegen auch ein signifikant reduziertes Myelopathierisiko (p = 0,0015). Schlussfolgerung: Die Kombination aus IGF-1 und bFGF war wirksamer als die Einzelsubstanzen. Wir beobachteten eine signifikant geringere Myelopathierate nach einer mittleren Bestrahlungsdosis, wohingegen bei einer hohen Dosis nur eine Verzoegerung der Myelopathie zu konstatieren war. Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass kurze Interventionen die strahleninduzierte Neurotoxizitaet reduzieren koennen. Weitere Studien zur Optimierung dieser Strategie sind vorgesehen. (orig.)

  1. Erstellung einer Checkliste zur Beurteilung des Arbeitsplatzes eines Physiotherapeuten nach ergonomischen Gesichtspunkten

    OpenAIRE

    Gauermann, Christoph

    2013-01-01

    Einleitung: Arbeitsbedingte Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems sind unter Physiotherapeuten sehr häufig. Die präventive Forschung hat diese Berufsgruppe bisher kaum untersucht. In diesem Zusammenhang stellt die Veränderung des Arbeitsumfeldes einen vielversprechenden Ansatz für die Verhinderung arbeitsbedingter Erkrankungen dar. Das Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung einer Checkliste zur Bewertung des Arbeitsplatzes eines Physiotherapeuten zu erstellen. Material und Methoden: ...

  2. Nothing stays ever the same. Stationary fuel cells, the revolution in domestic and industrial power supply; Nichts bleibt, wie es ist.... Revolution der Energieversorgung in der Haustechnik und Industrie mit stationaeren Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2001-02-01

    Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), an organisation that claims to be a leading consultant in the fields of environmental engineering, energy engineering, health and life science, investigated the current trends in stationary fuel cell applications world-wide. The study covers market and technology forecasts and an analysis of the competitive standing of suppliers world-wide. [German] Die Helmut Kaiser Unternehmensberatung (HKU), nach eigenen Angaben weltweit eines der fuehrenden Forschungs- und Beratungsunternehmen in der Umwelt-, Energietechnik sowie Gesundheit (Life Science), untersuchte in einer neuen Studie die Entwicklung der Brennstoffzellen in der stationaeren Anwendung weltweit. Die Studie umfasst Markt- und Technologieprognosen sowie eine Wettbewerbsanalyse der Anbieter weltweit. (orig.)

  3. Aspekte der Osteoporosetherapie und Frakturprävention bei geriatrischen Patienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gosch M

    2010-01-01

    Full Text Available Aktuell beträgt der Anteil der Personen 65 Jahre in Österreich 17 %. Nach Schätzungen der WHO wird sich dieser Anteil bis 2025 verdoppeln. Parallel mit der demographischen Veränderung steigt auch die Inzidenz der Oberschenkelhalsfraktur von zurzeit 16.000/Jahr auf 25.000 im Jahr 2050. Mit einer jährlichen Inzidenz von 19,7/100.000 Einwohner weist Österreich innerhalb der EU eine der höchsten Zahlen auf. Die hüftnahen Frakturen sowie die Wirbelkörperfrakturen treten überwiegend als Folge einer bestehenden Osteoporose auf. Die Qualität der Osteoporosebehandlung stellt die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen präventiven Behandlungsansatz dar. Eine ausreichende Kalzium- und Vitamin-D-Zufuhr hat gerade im höheren Alter große Bedeutung, insbesondere auch im Hinblick auf die Sturzprävention. Für einzelne Bisphosphonate, Teriparatid und Strontiumranelat konnte eine signifikante Reduktion des Frakturrisikos bei geriatrischen Patienten nachgewiesen werden. Aus aktuellen Studien wissen wir, dass wir bei Patienten mit einem hohen Risiko eine „number needed to treat“ (NNT von 1:15 erreichen können. Trotz zahlreicher therapeutischer Möglichkeiten steigt die Inzidenz weiter an. Aus verschiedenen internationalen Studien sind uns mögliche Ursachen für diese Entwicklung bekannt. Neben der ungenügenden Compliance der Patienten ist auch die fehlende Awareness der Ärzte problematisch. Eine weitere Herausforderung in der Behandlung der Osteoporose und deren Folgen stellt beim älteren Patienten das Sturzrisiko dar. Screeninguntersuchungen werden in vielen Leitlinien empfohlen, sind im klinischen Alltag jedoch eher die Ausnahme. Wissenschaftliche Daten für geriatrische Patienten bestätigen die Wirksamkeit einer Therapie auch in dieser Altersgruppe. Bedauerlicherweise fließen die vorliegenden Erkenntnisse kaum in die klinische Praxis ein.

  4. Spiral CT in aplasia of the pre-renal inferior vena cava as a cause of phlebothrombosis from the femoral veins to the inferior vena cava; Spiral-CT einer Aplasie der praerenalen Vena cava inferior als Ursache einer Phlebothrombose von den Oberschenkelvenen bis in die Vena cava inferior

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweiger, U. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Schedel, H. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Thiede, U. [Deutsches Herzzentrum Berlin (Germany). Arbeitsgruppe Digitale Bildbearbeitung; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1994-12-31

    The case report focuses on the computed tomography of the thrombotic okklusion of the inferior vena cava, venae iliacae and femorales communes due to congenital interruption of the prerenal inferior vena cava. The embryology of the abnormality was discussed. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Fallstudie wurden die Moeglichkeiten der computertomographischen Diagnostik bei einer durch Teilplasie der `praerenalen` Vena cava inferior hervorgerufenen Thrombose der Vv. femorales superficiales et profundae, der grossen Beckenvenen und der Vena cava inferior erlaeutert. In der Diskussion wurde auf die Embryologie der Missbildung eingegangen. (orig.)

  5. Refined 3d-3d correspondence

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alday, Luis F.; Genolini, Pietro Benetti; Bullimore, Mathew; Loon, Mark van [Mathematical Institute, University of Oxford, Andrew Wiles Building,Radcliffe Observatory Quarter, Woodstock Road, Oxford, OX2 6GG (United Kingdom)

    2017-04-28

    We explore aspects of the correspondence between Seifert 3-manifolds and 3d N=2 supersymmetric theories with a distinguished abelian flavour symmetry. We give a prescription for computing the squashed three-sphere partition functions of such 3d N=2 theories constructed from boundary conditions and interfaces in a 4d N=2{sup ∗} theory, mirroring the construction of Seifert manifold invariants via Dehn surgery. This is extended to include links in the Seifert manifold by the insertion of supersymmetric Wilson-’t Hooft loops in the 4d N=2{sup ∗} theory. In the presence of a mass parameter for the distinguished flavour symmetry, we recover aspects of refined Chern-Simons theory with complex gauge group, and in particular construct an analytic continuation of the S-matrix of refined Chern-Simons theory.

  6. Reduction of radiation exposure in PET examinations by data acquisition in the 3D mode; Reduktion der Strahlenexposition bei PET-Untersuchungen durch Datenakquisition im 3D-Modus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brix, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenhygiene]|[Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Adam, L.E. [Department of Radiology, Philadelphia, PA (United States). Div. of Nuclear Medicine; Zaers, J.; Trojan, H.; Doll, J. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Bellemann, M.E. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie]|[Fachhochschule Jena (Germany). Fachbereich Medizintechnik; Nosske, D. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenhygiene

    1999-04-01

    Aim: Modern volume PET systems offer the possibility to measure without the shadowing effect of interplane septa (2D mode) and thus to detect coincident events between detectors on distant rings (3D mode). It was the aim of the present paper to characterize the count rate behaviour of a latest-generation whole-body PET system in the 2D and 3D mode as well as to discuss the consequences for the radiation hygiene of PET examinations with 2-[F-18]-fluoro-2-deoxyglucose (18-F-FDG). Methods: All experiments were performed with the PET system ECAT EXACT HR{sup +}. For 2D data acquisition, a collimator of thin tungsten septa was positioned in the field-of-view. The count rate behaviour of the scanner was evaluated in the 2D and 3D mode over a wide range of F-18 activity concentrations following the NEMA protocol. Moreover, PET images of the EEC whole-body phantom with different inserts were acquired in the 2D and 3D mode over a period of 15 min each. For the 3D measurement, the activity concentrations of the F-18 solution were only half of those used for the 2D measurement. Results: For the circular NEMA phantom (diameter=19.4 cm, length=19,0 cm), we observed an increase of the system sensitivity in the 3D mode by a factor of about 5 with respect to the 2D mode (27.7 vs. 5.7 cps/Bq/ml). The evaluation of the activity distributions of the EEC phantom reconstructed from the 3D data set revealed a superior image quality compared to the corresponding 2D images despite the fact that the activity concentrations were only half as high. Conclusion: By using the 3D data acquisition mode, it is possible to markedly reduce the amount of activity to be applied to the patient and nevertheless to improve image quality. In our experience, it is sufficient to administer an activity of 150-200 MBq for whole-body examinations with F-18-FDG, which results in an effective equivalent dose of 3 or 4 mSv, respectively. (orig.) [Deutsch] Ziel: Moderne Volumen-PET-Systeme bieten die Moeglichkeit

  7. YouDash3D: exploring stereoscopic 3D gaming for 3D movie theaters

    Science.gov (United States)

    Schild, Jonas; Seele, Sven; Masuch, Maic

    2012-03-01

    Along with the success of the digitally revived stereoscopic cinema, events beyond 3D movies become attractive for movie theater operators, i.e. interactive 3D games. In this paper, we present a case that explores possible challenges and solutions for interactive 3D games to be played by a movie theater audience. We analyze the setting and showcase current issues related to lighting and interaction. Our second focus is to provide gameplay mechanics that make special use of stereoscopy, especially depth-based game design. Based on these results, we present YouDash3D, a game prototype that explores public stereoscopic gameplay in a reduced kiosk setup. It features live 3D HD video stream of a professional stereo camera rig rendered in a real-time game scene. We use the effect to place the stereoscopic effigies of players into the digital game. The game showcases how stereoscopic vision can provide for a novel depth-based game mechanic. Projected trigger zones and distributed clusters of the audience video allow for easy adaptation to larger audiences and 3D movie theater gaming.

  8. Informatische Modellbildung als Dimension einer künstlerisch-technisch konzipierten Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniela Reimann

    2017-04-01

    Full Text Available Heute sind nicht nur diverse gestaltungsbezogene Disziplinen gefragt, sich aktiv mit der Digitalisierung von Information und ihren Potentialen und Nebenwirkungen für Bildungsprozesse auseinander zu setzen. In Deutschland haben sich Technikdidaktik und informatische Bildung getrennt von Medienpädagogik und Mediendidaktik entwickelt und wurden entsprechend unabhängig voneinander betrieben. Dies gilt auch für die Ästhetische Bildung, die informatisch-technische Inhalte kaum je curricular in die Auseinandersetzung mit digitaler Medienkultur integriert hat, schon gar nicht systematisch. Im diesem Artikel wird, ausgehend vom Stand der Forschung (zur Integration informatischer Inhalte in die Medienbildung und den identifizierten Grundproblemen der Medienbildung zwecks Kompensation der Defizite, ein auf Gestaltung basierter Ansatz präsentiert, kontextualisiert und diskutiert, der Technikverständnis in ein Konzept integrierter Medienbildung einbezieht, dies als Bildungsziel im Sinne eines ganzheitlichen Verständnisses von Welt begreift und daher disziplinüberschreitend angelegt ist. Der Ansatz geht über technokratische Vorstellungen einer Technikdidaktik hinaus, die Medientechnologien isoliert von lebensbedeutsamen, ästhetisch-künstlerisch gestalteten Kontexten betrachtet und vermittelt. Im didaktischen Konzept werden die Grundlagen informatischer Modellbildung als relevante Teilbereiche einer zeitgemässen, am Subjekt orientierten, gleichermassen ästhetisch-künstlerisch und technisch-informatisch geprägten Medienbildung aufgewiesen, ihre pädagogischen Vorläufer, Forschungsprojekte und Nachbardisziplinen benannt sowie Ausblicke für eine zeitgemässe Medienbildung gegeben.

  9. Comparison of dosimetric parameters and toxicity in esophageal cancer patients undergoing 3D conformal radiotherapy or VMAT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muench, Stefan; Aichmeier, Sylvia; Duma, Marciana-Nona; Oechsner, Markus; Habermehl, Daniel [TU Muenchen, Department of Radiation Oncology, Klinikum rechts der Isar, Muenchen (Germany); Hapfelmeier, Alexander [TU Muenchen, Institute of Medical Statistics and Epidemiology (IMSE), Klinikum rechts der Isar, Muenchen (Germany); Feith, Marcus [TU Muenchen, Department of Visceral Surgery, Klinikum rechts der Isar, Muenchen (Germany); Combs, Stephanie E. [TU Muenchen, Department of Radiation Oncology, Klinikum rechts der Isar, Muenchen (Germany); Helmholtz Zentrum Muenchen, Institute of Innovative Radiotherapy (iRT), Oberschleissheim (Germany)

    2016-10-15

    .453). Although dosimetric differences in lung and heart exposure were observed, no clinically relevant impact was detected in either patient group. In a real-life patient cohort, VMAT enables reduction of lung and heart V{sub 30} compared to 3D-CRT, which may contribute to reduced toxicity. (orig.) [German] Die volumetrisch modulierte Rotationstherapie (VMAT) erreicht eine hohe Abdeckung des Planungszielvolumens mit guter Schonung der Risikoorgane. Verglichen wurden dosimetrische Parameter und Toxizitaet zwischen VMAT und 3D-konformaler Strahlentherapie (3D-CRT) bei Patienten mit Oesophaguskarzinom. Zwischen 2007 und 2014 erhielten 17 Patienten waehrend der neoadjuvanten Radiochemotherapie eine VMAT. Dosis-Volumen-Histogramme und Toxizitaet wurden mit 20 mit 3D-CRT behandelten Patienten verglichen. Die Gesamtdosis aller Patienten betrug 45 Gy (Tagesdosis 1,8 Gy). Die VMAT-Gruppe erhielt eine simultane Chemotherapie mit Cisplatin und 5-Fluoruracil (5-FU) in der 1. und 5. Woche. In der 3D-CRT-Gruppe bekamen 13 Patienten (65%) ebenfalls eine Chemotherapie mit Cisplatin und 5-FU, 6 Patienten (30%) eine woechentliche Chemotherapie mit Oxaliplatin und Cetuximab, sowie eine kontinuierliche Chemotherapie mit 5-FU (OE-7). Hinsichtlich der Basischarakteristika zeigte sich kein Unterschied zwischen den Gruppen. Fuer die Lungen war VMAT mit einer hoeheren V5 (Median 90,1% vs. 79,7%; p = 0,013) und V10 (68,2% vs. 56,6%; p = 0,014), aber einer niedrigeren V30 assoziiert (Median 6,6% vs. 11,0%; p = 0,030). Fuer das Herz waren fuer VMAT V5 (Median 100 % vs. 91 %; p = 0,043), V10 (92 % vs. 79,2 %, p = 0,047) und Dmax (47,5 Gy vs. 46,3 Gy; p = 0,003) hoeher, die mittlere Dosis (18,7 Gy vs. 30 Gy, p = 0,026) und V30 (17,7 % vs. 50,4 %; p = 0,015) niedriger. Bei 16 VMAT- bzw. 19 3D-CRT-Patienten wurde der Tumor komplett reseziert. Aufgrund eines systemischen Progresses wurden 2 Patienten nicht operiert. Haeufigste postoperative Komplikation war die Anastomoseninsuffizienz bei einem VMAT- (6

  10. Development with DMU. Options in the modern product life cycle; Entwicklung mit DMU. Moeglichkeiten im modernen Produktlebenszyklus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, H.; Moser, H. [Competent Engineering GmbH, Graz (Austria)

    2005-02-01

    In this contribution, the Graz-based development company Competent Engineering outlines the advantages of digital mock-ups for efficient product development. The focus is on a uniform product and data structure that is to ensure early availability of DMU for all stages of the product life cycle. (orig.) [German] Der Grazer Entwicklungsdienstleister Competent Engineering beschreibt in diesem Beitrag anhand der Entwicklung eines Ottomotors, welche Vorteile der Einsatz von Digital Mock-Ups fuer eine effiziente Produktentwicklung hat. Besondere Bedeutung hat dabei eine moeglichst durchgaengige Produkt- und Datenstruktur, um eine fruehe Verfuegbarkeit der DMUs fuer alle Bereiche innerhalb des Produktlebenszyklus zu ermoeglichen. (orig.)

  11. 3D-mallien muokkaus 3D-tulostamista varten CAD-ohjelmilla

    OpenAIRE

    Lehtimäki, Jarmo

    2013-01-01

    Insinöörityössäni käsitellään 3D-mallien tulostamista ja erityisesti 3D-mallien mallintamista niin, että kappaleiden valmistaminen 3D-tulostimella onnistuisi mahdollisimman hyvin. Työ tehtiin Prohoc Oy:lle, joka sijaitsee Vaasassa. 3D-tulostuspalveluun tuli jatkuvasti 3D-malleja, joiden tulostuksessa oli ongelmia. Työssäni tutkin näiden ongelmien syntyä ja tein ohjeita eri 3D-mallinnusohjelmille, joiden tarkoituksena on auttaa tekemään helpommin tulostettavia 3D-malleja. Työhön kuului myös et...

  12. 3D imaging, 3D printing and 3D virtual planning in endodontics.

    Science.gov (United States)

    Shah, Pratik; Chong, B S

    2018-03-01

    The adoption and adaptation of recent advances in digital technology, such as three-dimensional (3D) printed objects and haptic simulators, in dentistry have influenced teaching and/or management of cases involving implant, craniofacial, maxillofacial, orthognathic and periodontal treatments. 3D printed models and guides may help operators plan and tackle complicated non-surgical and surgical endodontic treatment and may aid skill acquisition. Haptic simulators may assist in the development of competency in endodontic procedures through the acquisition of psycho-motor skills. This review explores and discusses the potential applications of 3D printed models and guides, and haptic simulators in the teaching and management of endodontic procedures. An understanding of the pertinent technology related to the production of 3D printed objects and the operation of haptic simulators are also presented.

  13. Low-cost development of the Algyoefield in Hungary by means of horizontal re-entry boreholes; Die kostenguenstige Entwicklung des Algyoe-West-Feldes in Ungarn durch horizontale Re-Entry-Bohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinzel, H. [Weatherford Oil Tool GmbH, Langenhagen (Germany); Osz, A. [Magyar Olaj (MOL), Budapest (Hungary); Kerk, T. [Becfield Drilling Services, Edemissen-Berkhoepen (Germany)

    1998-12-31

    Planning and implementation of a typical re-entry borehole in southern Hungary are described. The cost is about half that of a new borehole, and the available infrastructure can be used. The production index of a typical Algyoehorizontal borehole is higher by a factor of 12 than for a vertical borehole in the same field. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Beispielbohrung (Algyoe488) wird die Planung und Durchfuehrung einer typischen Re-Entry Bohrung in Suedungarn beschrieben. Durch die weitgehende Verwendung von standardisierten Komponenten und Verfahren sowie durch die enge Zusammenarbeit zweier deutscher Service Unternehmen mit dem Auftraggeber wurde bei insgesamt 35 Horizontalbohrungen in Ungarn der Effekt der Lernkurve zur optimierten Erstellung der Bohrung und damit zur Kostensenkung effektiv eingesetzt. Die so aufgearbeiteten Bohrungen werden im Vergleich zu einer neuen Bohrung fuer etwa die Haelfte der Kosten erstellt. Die vorhandene Infrastruktur des Feldes kann weiter verwendet werden. Der Produktionsindex einer typischen AlgyoeHorizontalbohrung liegt um den Faktor 12 hoeher als eine Vertikalbohrung im gleichen Feld. (orig.)

  14. A 3d-3d appetizer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pei, Du; Ye, Ke [Walter Burke Institute for Theoretical Physics, California Institute of Technology, Pasadena, CA, 91125 (United States)

    2016-11-02

    We test the 3d-3d correspondence for theories that are labeled by Lens spaces. We find a full agreement between the index of the 3d N=2 “Lens space theory” T[L(p,1)] and the partition function of complex Chern-Simons theory on L(p,1). In particular, for p=1, we show how the familiar S{sup 3} partition function of Chern-Simons theory arises from the index of a free theory. For large p, we find that the index of T[L(p,1)] becomes a constant independent of p. In addition, we study T[L(p,1)] on the squashed three-sphere S{sub b}{sup 3}. This enables us to see clearly, at the level of partition function, to what extent G{sub ℂ} complex Chern-Simons theory can be thought of as two copies of Chern-Simons theory with compact gauge group G.

  15. Alte Thesen neu gelesen: Perspektiven kritischer Stadtforschung. Kommentar zu Hartmut Häußermann & Walter Siebels „Thesen zur Soziologie der Stadt“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carsten Keller

    2013-07-01

    Full Text Available [Dieser Artikel ist Teil einer Debatte] Der Text „Thesen zur Soziologie der Stadt“ scheint mir besonders in den abschließend formulierten Perspektiven, die Hartmut Häußermann und Walter Siebel unter der Überschrift „Aufgaben einer kritischen Soziologie der Stadt“ formulieren, nach wie vor lesenswert und aktuell zu sein. Drei Perspektiven werden hier aufgezeigt: erstens eine Wissenschafts- und Ideologiekritik, zweitens eine empirisch orientierte Zustandsbeschreibung städtischer Strukturen und von Stadtentwicklung sowie drittens eine Analyse der staatlichen Stadtpolitik. Diese drei abschließenden Perspektiven möchte ich im Folgenden kommentieren. Es wird mithin keine immanente Auseinandersetzung mit dem gesamten Text und weiteren Arbeiten der beiden Autoren angestrebt. Es hätte mich zwar durchaus gereizt, die Entwicklung der Arbeiten von Häußermann und Siebel vor dem Hintergrund dieses frühen, emphatisch formulierten Textes zu reflektieren. Vielleicht auch wegen der persönlichen Bekanntschaft mit Häußermann, den ich als Projekt- und Dissertationsbetreuer an der Humboldt-Universität kennenlernte, erschien mir eine solche Zugangsweise zu den „Thesen“ durchaus naheliegend. [...

  16. Von neuen Geschäftsideen zur gelebten Digitalisierung in Utility 4.0 - das Integrierte Geschäftsmodell

    Science.gov (United States)

    Doleski, Oliver D.

    Die Energiewirtschaft benötigt neue, digitale Geschäftsmodelle. Gegenwärtig folgt auf Liberalisierung und Energiewende die nächste Stufe einer weitreichenden Bereinigung des Versorgungsmarktes. Digitalisierung und Dezentralisierung sind heute in aller Munde und verlangen nach neuen Produkten und Dienstleistungen. Dabei wirken die immensen Herausforderungen einer digitalen Energiewelt wie Beschleuniger für die Transformation im Versorgungssektor und tragen damit zur breiten Etablierung von Utilities 4.0 bei. Dieser Entwicklungsprozess vollzieht sich mithilfe unterschiedlicher Methoden zur Realisierung neuer Geschäftsideen. Allerdings greifen die gängigen Konzepte zur Entwicklung von Geschäftsmodellen gerade im Hinblick auf die Berücksichtigung komplexer, unbeständiger Rahmenbedingungen und spezifischer Anforderungen der digitalen Energiewelt mitunter zu kurz. Vor diesem Hintergrund wird das auf dem ganzheitlichen St. Galler Management-Konzept beruhende Integrierte Geschäftsmodell iOcTen als geeignetes Instrumentarium zur Geschäftsmodellentwicklung vorgestellt. Neben der Modellbeschreibung unterstützt ein intuitiv verständlicher Leitfaden den Praktiker bei der Transformation vom klassischen Versorgungsunternehmen zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen.

  17. Quantensprung Digitalisierung - Energiewirtschaft im 21. Jahrhundert

    Science.gov (United States)

    Thyen, Elmar

    Die Energiewende wird ohne eine umfassende Digitalisierung der Energiewirtschaft Stückwerk bleiben. Die historisch gewachsene, aus hunderten fossilen Großkraftwerken getriebene Energieversorgung hat sich durch den Zubau von mehr als einer Millionen dezentraler Erzeugungseinheiten innerhalb der vergangenen 15 Jahren radikal verändert. Zum Ausgleich von Last und Erzeugung, aber auch zum Aufbau neuer Geschäftsfelder ist die digitale Technik unverzichtbar. Ihre Möglichkeiten scheinen nahezu unbegrenzt, ihre Rolle wird in einer zukünftig nahezu vollständig elektrifizierten Gesellschaft zunehmend wichtiger werden. Neue Anbieter drängen auf den Markt und setzen die traditionelle Energiewirtschaft unter Druck. Energieversorger, die sich dem Wandel nicht stellen, drohen den Anschluss zu verpassen. Noch werden Verbundunternehmen und Stadtwerke von weitreichenden regulatorischen Vorgaben geschützt. Beispiele aus anderen Branchen zeigen aber, dass die Digitalisierung im Stande ist, regulatorische Mechanismen außer Kraft zu setzen. Zugleich verhindert die enge Regulierung und ein falsch verstandener Datenschutzbegriff in Deutschland die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die energie- und volkswirtschaftlich sinnvoll wären.

  18. Quasi 3D dosimetry (EPID, conventional 2D/3D detector matrices)

    International Nuclear Information System (INIS)

    Bäck, A

    2015-01-01

    Patient specific pretreatment measurement for IMRT and VMAT QA should preferably give information with a high resolution in 3D. The ability to distinguish complex treatment plans, i.e. treatment plans with a difference between measured and calculated dose distributions that exceeds a specified tolerance, puts high demands on the dosimetry system used for the pretreatment measurements and the results of the measurement evaluation needs a clinical interpretation. There are a number of commercial dosimetry systems designed for pretreatment IMRT QA measurements. 2D arrays such as MapCHECK ® (Sun Nuclear), MatriXX Evolution (IBA Dosimetry) and OCTAVIOUS ® 1500 (PTW), 3D phantoms such as OCTAVIUS ® 4D (PTW), ArcCHECK ® (Sun Nuclear) and Delta 4 (ScandiDos) and software for EPID dosimetry and 3D reconstruction of the dose in the patient geometry such as EPIDose TM (Sun Nuclear) and Dosimetry Check TM (Math Resolutions) are available. None of those dosimetry systems can measure the 3D dose distribution with a high resolution (full 3D dose distribution). Those systems can be called quasi 3D dosimetry systems. To be able to estimate the delivered dose in full 3D the user is dependent on a calculation algorithm in the software of the dosimetry system. All the vendors of the dosimetry systems mentioned above provide calculation algorithms to reconstruct a full 3D dose in the patient geometry. This enables analyzes of the difference between measured and calculated dose distributions in DVHs of the structures of clinical interest which facilitates the clinical interpretation and is a promising tool to be used for pretreatment IMRT QA measurements. However, independent validation studies on the accuracy of those algorithms are scarce. Pretreatment IMRT QA using the quasi 3D dosimetry systems mentioned above rely on both measurement uncertainty and accuracy of calculation algorithms. In this article, these quasi 3D dosimetry systems and their use in patient specific

  19. Rehabilitation and development of environmental pollution areas: pilot project in a former uranium mining area; Sanierung und Entwicklung umweltbelasteter Raeume: Modellvorhaben in einer ehemaligen Uranbergbauregion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, B.; Rathmann, J.; Wirth, P.; Bovet, J.; Danielzyk, R.; Dienemann, H.; Dudel, G.; Freyer, W.; Hutter, G.

    2002-07-01

    zunehmend wahrgenommen, wobei bestimmte Gebietstypen wie altindustrialisierte Raeume, Bergbau- und Konversionsgebiete im Focus der Aufmerksamkeit stehen. Haeufig - so auch im ehemaligen Uranbergbaugebiet um Johanngeorgenstadt im saechsischen Erzgebirge - treten zu den Umweltschaeden allgemeine Probleme strukturschwacher Raeume (schwache wirtschaftliche Wertschoepfung, schlechte Erreichbarkeit). Durch die Selbstverstaerkung negativer Prozesse wird die Abwanderung der Bevoelkerung ausgeloest und die Siedlungen beginnen zu schrumpfen. Einzelfallbezogene und rein technische Loesungsansaetze, wie sie durch die regionale Strukturpolitik in der Vergangenheit praktiziert worden sind, geraten in derartigen Problemraeumen rasch an ihre Grenzen. Gefragt sind stattdessen komplexe Loesungen, die gezielt Einzelprojekte mit der Entwicklung neuer Perspektiven fuer die betroffenen Gemeinden verbinden. In Anbetracht der positiven Erfahrungen im Sanierungs- und Entwicklungsgebiet Uranbergbau wird jenen Bundeslaendern, in denen es Gebiete mit gravierenden Umweltschaeden gibt, empfohlen, Sanierungs- und Entwicklungsgebiete in die landes- und regionalplanerische Praxis zu uebernehmen. Dabei steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass zunaechst die Ausweisung von Problemgebieten in Raumordnungsplaenen erfolgt und daraufhin Aktionsraeume gebildet werden, in denen Sanierungs- und Entwicklungsziele formuliert und umgesetzt werden. (orig.)

  20. Entwicklung und Test einer logfilebasierten Metrik zur Analyse von Website Entries am Beispiel einer akademischen Universitäts-Website

    OpenAIRE

    Mayr, Philipp

    2004-01-01

    Web Logfiles protokollieren Benutzertransaktionen auf Webservern und bieten aufgrund ihres Umfangs, ihrer Eigenschaften und Potenziale ein ausgezeichnetes Untersuchungsfeld für heutige Informations- und Onlineverhaltensstudien. Die empirische, explorative Untersuchung aus den Bereichen Web Mining, Webometrics und Logfileanalyse stellt neue Gesichtspunkte und Analysemöglichkeiten für Logdaten vor. Zu diesem Zweck entwickelt und testet die Arbeit ein quantitatives, nicht-reaktives Messverfahren...

  1. 3D MR cisternography to identify distal dural rings. Comparison of 3D-CISS and 3D-SPACE sequences

    International Nuclear Information System (INIS)

    Watanabe, Yoshiyuki; Makidono, Akari; Nakamura, Miho; Saida, Yukihisa

    2011-01-01

    The distal dural ring (DDR) is an anatomical landmark used to distinguish intra- and extradural aneurysms. We investigated identification of the DDR using 2 three-dimensional (3D) magnetic resonance (MR) cisternography sequences-3D constructive interference in steady state (CISS) and 3D sampling perfection with application optimized contrasts using different flip angle evolutions (SPACE)-at 3.0 tesla. Ten healthy adult volunteers underwent imaging with 3D-CISS, 3D-SPACE, and time-of-flight (TOF) MR angiography (TOF-MRA) sequences at 3.0T. We analyzed DDR identification and internal carotid artery (ICA) signal intensity and classified the shape of the carotid cave. We identified the DDR using both 3D-SPACE and 3D-CISS, with no significant difference between the sequences. Visualization of the outline of the ICA in the cavernous sinus (CS) was significantly clearer with 3D-SPACE than 3D-CISS. In the CS and petrous portions, signal intensity was lower with 3D-SPACE, and the flow void was poor with 3D-CISS in some subjects. We identified the DDR with both 3D-SPACE and 3D-CISS, but the superior contrast of the ICA in the CS using 3D-SPACE suggests the superiority of this sequence for evaluating the DDR. (author)

  2. 3D video

    CERN Document Server

    Lucas, Laurent; Loscos, Céline

    2013-01-01

    While 3D vision has existed for many years, the use of 3D cameras and video-based modeling by the film industry has induced an explosion of interest for 3D acquisition technology, 3D content and 3D displays. As such, 3D video has become one of the new technology trends of this century.The chapters in this book cover a large spectrum of areas connected to 3D video, which are presented both theoretically and technologically, while taking into account both physiological and perceptual aspects. Stepping away from traditional 3D vision, the authors, all currently involved in these areas, provide th

  3. Effects of iodine and thyroid hormones in inducing and treating Hashimoto's thyroiditis; Effekte von Iodid und Schilddruesenhormonen bei der Induktion und Therapie einer Thyreoiditis Hashimoto

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rink, T.; Schroth, H.J.; Holle, L.H.; Garth, H. [Stadtkrankenhaus Hanau (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin

    1999-07-01

    . der Verlauf der Thyreoglobulin- (Tg-) und Peroxidase-(TPO)-Antikoerper bei bestehender Thyreoiditis Hashimoto unter verschiedenen Therapieformen. Methode: Eine Gruppe von 375 Personen mit weitgehend unauffaelliger Schilddruese erhielt taeglich 200 {mu}g Iod, woechentlich einmalig 1,53 mg Iod oder keine Medikation. In einem zweiten Kollektiv von 377 Patienten mit Thyreoiditis Hashimoto erfolgte eine nichtsuppressive Hormonmedikation, eine suppressive Hormonmedikation, die kombinierte Gabe einer nichtsuppressiven Hormondosis mit Iod (50-150 {mu}g/d), eine reine Iodmedikation mit taeglich 200 {mu}g bzw. keine Therapie. Die mittlere Beobachtungszeit dieser beiden Gruppen lag bei 860 bzw. 848 Tagen. Ergebnisse: Im ersten Kollektiv zeigte sich weder unter Medikation mit taeglich 200 {mu}g Iod noch bei den unbehandelten Patienten ein klarer Anstieg der Antikoerpertiter. Unter Prophylaxe mit woechentlich 1,53 mg Iod fand sich hingegen eine signifikante Erhoehung sowohl der Tg- als auch der TPO-AK-Spiegel, und die Inzidenz einer Thyreoiditis Hashimoto war vierfach hoeher als in den beiden anderen Untergruppen. Die Patienten des zweiten Kollektivs zeigten einen signifikanten Abfall der Tg-AK unter taeglicher Medikation mit bis zu 200 {mu}g Iod, waehrend der Rueckgang der TPO-AK vom TSH-Titer abhing und in der supprimierten Gruppe am ausgepraegtesten war (p<0,0001). Schlussfolgerung: Zur Verringerung der Inzidenz einer Autoimmunthyreopathie ist bei disponierten Patienten eine taeglich zugefuehrte Iodprophylaxe ggf. guenstiger als hochdosierte woechentliche Applikationen. Diese Medikation in Kombination mit einer Hormontherapie kann selbst bei einer bestehenden Thyreoiditis Hashimoto sowohl die Tg- als auch die TPO-AK signifikant senken. (orig.)

  4. 3D composite image, 3D MRI, 3D SPECT, hydrocephalus

    International Nuclear Information System (INIS)

    Mito, T.; Shibata, I.; Sugo, N.; Takano, M.; Takahashi, H.

    2002-01-01

    The three-dimensional (3D)SPECT imaging technique we have studied and published for the past several years is an analytical tool that permits visual expression of the cerebral circulation profile in various cerebral diseases. The greatest drawback of SPECT is that the limitation on precision of spacial resolution makes intracranial localization impossible. In 3D SPECT imaging, intracranial volume and morphology may vary with the threshold established. To solve this problem, we have produced complimentarily combined SPECT and helical-CT 3D images by means of general-purpose visualization software for intracranial localization. In hydrocephalus, however, the key subject to be studied is the profile of cerebral circulation around the ventricles of the brain. This suggests that, for displaying the cerebral ventricles in three dimensions, CT is a difficult technique whereas MRI is more useful. For this reason, we attempted to establish the profile of cerebral circulation around the cerebral ventricles by the production of combined 3D images of SPECT and MRI. In patients who had shunt surgery for hydrocephalus, a difference between pre- and postoperative cerebral circulation profiles was assessed by a voxel distribution curve, 3D SPECT images, and combined 3D SPECT and MRI images. As the shunt system in this study, an Orbis-Sigma valve of the automatic cerebrospinal fluid volume adjustment type was used in place of the variable pressure type Medos valve currently in use, because this device requires frequent changes in pressure and a change in pressure may be detected after MRI procedure. The SPECT apparatus used was PRISM3000 of the three-detector type, and 123I-IMP was used as the radionuclide in a dose of 222 MBq. MRI data were collected with an MAGNEXa+2 with a magnetic flux density of 0.5 tesla under the following conditions: field echo; TR 50 msec; TE, 10 msec; flip, 30ueK; 1 NEX; FOV, 23 cm; 1-mm slices; and gapless. 3D images are produced on the workstation TITAN

  5. 3D Printing and 3D Bioprinting in Pediatrics.

    Science.gov (United States)

    Vijayavenkataraman, Sanjairaj; Fuh, Jerry Y H; Lu, Wen Feng

    2017-07-13

    Additive manufacturing, commonly referred to as 3D printing, is a technology that builds three-dimensional structures and components layer by layer. Bioprinting is the use of 3D printing technology to fabricate tissue constructs for regenerative medicine from cell-laden bio-inks. 3D printing and bioprinting have huge potential in revolutionizing the field of tissue engineering and regenerative medicine. This paper reviews the application of 3D printing and bioprinting in the field of pediatrics.

  6. 3D Printing and 3D Bioprinting in Pediatrics

    OpenAIRE

    Vijayavenkataraman, Sanjairaj; Fuh, Jerry Y H; Lu, Wen Feng

    2017-01-01

    Additive manufacturing, commonly referred to as 3D printing, is a technology that builds three-dimensional structures and components layer by layer. Bioprinting is the use of 3D printing technology to fabricate tissue constructs for regenerative medicine from cell-laden bio-inks. 3D printing and bioprinting have huge potential in revolutionizing the field of tissue engineering and regenerative medicine. This paper reviews the application of 3D printing and bioprinting in the field of pediatrics.

  7. A microfluidic device for 2D to 3D and 3D to 3D cell navigation

    International Nuclear Information System (INIS)

    Shamloo, Amir; Amirifar, Leyla

    2016-01-01

    Microfluidic devices have received wide attention and shown great potential in the field of tissue engineering and regenerative medicine. Investigating cell response to various stimulations is much more accurate and comprehensive with the aid of microfluidic devices. In this study, we introduced a microfluidic device by which the matrix density as a mechanical property and the concentration profile of a biochemical factor as a chemical property could be altered. Our microfluidic device has a cell tank and a cell culture chamber to mimic both 2D to 3D and 3D to 3D migration of three types of cells. Fluid shear stress is negligible on the cells and a stable concentration gradient can be obtained by diffusion. The device was designed by a numerical simulation so that the uniformity of the concentration gradients throughout the cell culture chamber was obtained. Adult neural cells were cultured within this device and they showed different branching and axonal navigation phenotypes within varying nerve growth factor (NGF) concentration profiles. Neural stem cells were also cultured within varying collagen matrix densities while exposed to NGF concentrations and they experienced 3D to 3D collective migration. By generating vascular endothelial growth factor concentration gradients, adult human dermal microvascular endothelial cells also migrated in a 2D to 3D manner and formed a stable lumen within a specific collagen matrix density. It was observed that a minimum absolute concentration and concentration gradient were required to stimulate migration of all types of the cells. This device has the advantage of changing multiple parameters simultaneously and is expected to have wide applicability in cell studies. (paper)

  8. 3D game environments create professional 3D game worlds

    CERN Document Server

    Ahearn, Luke

    2008-01-01

    The ultimate resource to help you create triple-A quality art for a variety of game worlds; 3D Game Environments offers detailed tutorials on creating 3D models, applying 2D art to 3D models, and clear concise advice on issues of efficiency and optimization for a 3D game engine. Using Photoshop and 3ds Max as his primary tools, Luke Ahearn explains how to create realistic textures from photo source and uses a variety of techniques to portray dynamic and believable game worlds.From a modern city to a steamy jungle, learn about the planning and technological considerations for 3D modelin

  9. Plasma and milk concentrations of vitamin D3 and 25-hydroxy vitamin D3 following intravenous injection of vitamin D3 or 25-hydroxy vitamin D3.

    OpenAIRE

    Hidiroglou, M; Knipfel, J E

    1984-01-01

    Plasma levels of vitamin D3 or 25-hydroxyvitamin D3 in ewes after administration of a single massive intravenous dose of vitamin D3 (2 X 10(6) IU) or 25-hydroxy vitamin D3 (5 mg) were determined at zero, one, two, three, five, ten and 20 days postinjection. In six ewes injected with vitamin D3 conversion of vitamin D3 to 25-hydroxy vitamin D3 resulted in a six-fold increase in the plasma 25-hydroxy vitamin D3 level within one day. Elevated levels were maintained until day 10 but by day 20 a s...

  10. Development of a solar-assisted curing process for cigar tobacco; Entwicklung eines solargestuetzten Trocknungsverfahrens fuer Zigarrentabak

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bux, M.

    1996-12-31

    Dollar pro kg Tabak. Die Stueckkosten des konventionellen Verfahrens betrugen 4,74 US Dollar/kg. Dementsprechend betraegt die Amortisationsdauer der Solaranlage lediglich 2 bis 3 Jahre. Erst bei einer Steigerung der Investitionskosten um 64%, einer Erhoehung der Zinsen auf 44% oder einer Verringerung der Nutzungskosten auf 0,8 US Dollar/kg ist das solargestuetzte Verfahren nicht mehr wirtschaftlich. (orig./HW)

  11. From eco-efficiency in overall sustainable development in enterprises; Von Oekoeffizienz zu nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weizsaecker, E.U. von; Stigson, B; Seiler-Hausmann, J D [eds.

    2001-07-01

    Eco-efficiency is achieved when goods and services satisfy human needs, increase the quality of life, at prices which are competitive and when environmental impacts and resource intensity are decreased to a degree that they are in accordance with the expected capacities of the Earth. Eco-efficiency is a management approach that allows enterprises to carry out environmental protection measures from a market-oriented point of view. Eco-efficiency shows that ecology and economy do not contradict each other. On the contrary, in combination, they present a gain for enterprises. The motto is: To produce more with less. The WBCSD and its member enterprises have agreed to make economic growth and sustainable development the guideline for their economic entrepreneurial actions. The WBCSD supports the close co-operation of the economy, government and other organizations, as it is only together that we can help sustainable development to achieve a breakthrough. (orig.) [German] Oekoeffizienz ist dann erreicht, wenn Gueter und Dienstleistungen die menschlichen Beduerfnisse befriedigen, die Lebensqualitaet erhoehen und wettbewerbsfaehige Preise aufweisen, und die oekologischen Auswirkungen und die Ressourcenintensitaet waehrend des Lebenszyklus soweit verringert werden, dass eine Uebereinstimmung mit der voraussichtlichen Belastbarkeit der Erde besteht. Oekoeffizienz steht fuer einen Managementansatz, der Unternehmen erlaubt, Umweltschutzmassnahmen unter Marktgesichtspunkten durchzufuehren. Mit Oekoeffizienz wird zum Ausdruck gebracht, dass Oekonomie und Oekologie sich nicht ausschliessen, sondern in Kombination einen Gewinn fuer Unternehmen darstellen. Das Motto lautet: Mehr mit weniger produzieren. Der WBCSD und seine Mitgliedsunternehmen haben sich darauf verstaendigt, ihr Handeln von den Prinzipien des oekonomischen Wachstums und der nachhaltigen Entwicklung leiten zu lassen. Der WBCSD unterstuetzt die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Staat und anderen Organisationen

  12. High performance brake discs made of fiber reinforced ceramics; Hochleistungsbremsscheiben aus Faserverbundkeramik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenloecher, J.; Deinzer, G.; Waninger, R.; Muenchhoff, J. [AUDI AG, 85045 Ingolstadt (Germany)

    2007-11-15

    The Audi AG is one of the worldwide leading car manufacturers of the premium class. One of the main aims of the technical development department at Audi is the use of novel and innovative materials. The Audi AG has intensively worked on the development and introduction of ceramic brake discs for several car types. These brake discs are made of a short carbon fiber reinforced silicon carbide ceramic, a so called CMC-material (ceramic matrix composite). This material is produced in a very complex process by silicon melt infiltration of carbon preforms. The advantages of these innovative and powerful brake discs out of C/SiC-ceramic are the low weight and thus the reduction of the unsprung rotating masses, the low wear rate during completed service life, the temperature and fading stability and the corrosion resistance. The complete braking system and its periphery had to be reengineered and adjusted because of the specific material properties. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die Audi AG ist einer der weltweit fuehrenden Automobilhersteller der Premiumklasse. Eines der Hauptziele der Technischen Entwicklung bei Audi ist der Einsatz neuartiger und innovativer Werkstoffe. Daher bietet die Audi AG nach intensiver Entwicklung und Erprobung fuer mehrere Fahrzeugmodelle Keramikbremsscheiben an. Diese Bremsscheiben bestehen aus einer kohlenstoffkurzfaserverstaerkten Siliziumkarbidkeramik, einem sog. CMC-Werkstoff. Dieser Werkstoff wird in einem aufwendigen Verfahren ueber die Schmelzinfiltration von Kohlenstoff-Preformen mit Silizium hergestellt. Die Vorteile dieser innovativen und leistungsfaehigen Bremsscheiben aus C/SiC-Keramik sind das geringe Gewicht und dadurch die Reduzierung der ungefederten rotierenden Massen, der geringe Verschleiss ueber Betriebsdauer, die Temperatur- und Fadingstabilitaet und die Korrosionsbestaendigkeit. Aufgrund der materialspezifischen Eigenschaften wurde das gesamte Bremssystem ueberarbeitet und die

  13. Impacts of energy crop cultivation on nature and landscape. Development and application of an evaluation method; Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf Natur und Landschaft. Entwicklung und Anwendung einer Bewertungsmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiehe, Julia

    2011-08-15

    For long-term planning, knowledge about the interrelationship of effects of the cultivation method and the sensitivity of ecological balance is essential. Hence, the objective of this thesis is the development of a method for the evaluation of the impacts of bioenergy crop production for biogas use on the natural environment. The developed method is in alignment with existing methods. It is also in alignment with those methods used within the practice of landscape planning, so that the method as well as the derived conclusions can be implemented into landscape planning practice in the future. The evaluation method has been applied in the three model regions Hildesheim, Soltau-Fallingbostel and Emsland. These test areas represent different physical regions in Lower Saxony and typical agricultural production conditions. On the basis of these results, general statements on the impact of bioenergy crop production on the ecological balance of the area can be made. [German] Grundlage fuer eine vorausschauende Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien ist die Kenntnis der Zusammenhaenge der Wirkung des Energiepflanzenanbaus und der Empfindlichkeit des Naturhaushaltes. Ziel der Arbeit ist daher die Erarbeitung einer Methode zur umfassenden Bewertung dieser Auswirkungen auf den Naturhaushalt. Die Methode orientiert sich an bereits bestehenden und in der Praxis der Landschaftsplanung angewendeten Bewertungsmethoden, so dass sie ebenso wie die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen zukuenftig Eingang in die Planungspraxis finden kann. Die Bewertungsmethode wird in den drei Modellregionen Hildesheim, Soltau-Fallingbostel und Emsland angewendet, mit denen die verschiedenen Naturraeume und fuer Niedersachsen typischen landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen abgebildet werden. Auf Grundlage dieser Ergebnisse koennen dann allgemeine Aussagen zu den Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf den Naturhaushalt gemacht werden.

  14. 3-D Whole-Core Transport Calculation with 3D/2D Rotational Plane Slicing Method

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yoo, Han Jong; Cho, Nam Zin [Korea Advanced Institute of Science and Technology, Daejeon (Korea, Republic of)

    2014-10-15

    Use of the method of characteristics (MOC) is very popular due to its capability of heterogeneous geometry treatment and widely used for 2-D core calculation, but direct extension of MOC to 3-D core is not so attractive due to huge calculational cost. 2-D/1-D fusion method was very successful for 3-D calculation of current generation reactor types (highly heterogeneous in radial direction but piece-wise homogeneous in axial direction). In this paper, 2-D MOC concept is extended to 3-D core calculation with little modification of an existing 2-D MOC code. The key idea is to suppose 3-D geometry as a set of many 2-D planes like a phone-directory book. Dividing 3-D structure into a large number of 2-D planes and solving each plane with a simple 2-D SN transport method would give the solution of a 3-D structure. This method was developed independently at KAIST but it is found that this concept is similar with that of 'plane tracing' in the MCCG-3D code. The method developed was tested on the 3-D C5G7 OECD/NEA benchmark problem and compared with the 2-D/1-D fusion method. Results show that the proposed method is worth investigating further. A new approach to 3-D whole-core transport calculation is described and tested. By slicing 3-D structure along characteristic planes and solving each 2-D plane problem, we can get 3-D solution. The numerical test results indicate that the new method is comparable with the 2D/1D fusion method and outperforms other existing methods. But more fair comparison should be done in similar discretization level.

  15. From 2D to 3D turbulence through 2D3C configurations

    Science.gov (United States)

    Buzzicotti, Michele; Biferale, Luca; Linkmann, Moritz

    2017-11-01

    We study analytically and numerically the geometry of the nonlinear interactions and the resulting energy transfer directions of 2D3C flows. Through a set of suitably designed Direct Numerical Simulations we also study the coupling between several 2D3C flows, where we explore the transition between 2D and fully 3D turbulence. In particular, we find that the coupling of three 2D3C flows on mutually orthogonal planes subject to small-scale forcing leads to a stationary 3D out-of-equilibrium dynamics at the energy containing scales where the inverse cascade is directly balanced by a forward cascade carried by a different subsets of interactions. ERC AdG Grant No 339032 NewTURB.

  16. 3D Space Shift from CityGML LoD3-Based Multiple Building Elements to a 3D Volumetric Object

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shen Ying

    2017-01-01

    Full Text Available In contrast with photorealistic visualizations, urban landscape applications, and building information system (BIM, 3D volumetric presentations highlight specific calculations and applications of 3D building elements for 3D city planning and 3D cadastres. Knowing the precise volumetric quantities and the 3D boundary locations of 3D building spaces is a vital index which must remain constant during data processing because the values are related to space occupation, tenure, taxes, and valuation. To meet these requirements, this paper presents a five-step algorithm for performing a 3D building space shift. This algorithm is used to convert multiple building elements into a single 3D volumetric building object while maintaining the precise volume of the 3D space and without changing the 3D locations or displacing the building boundaries. As examples, this study used input data and building elements based on City Geography Markup Language (CityGML LoD3 models. This paper presents a method for 3D urban space and 3D property management with the goal of constructing a 3D volumetric object for an integral building using CityGML objects, by fusing the geometries of various building elements. The resulting objects possess true 3D geometry that can be represented by solid geometry and saved to a CityGML file for effective use in 3D urban planning and 3D cadastres.

  17. Effect of 24,25-dihydroxyvitamin D3 on 1,25-dihydroxyvitamin D3 [1,25-(OH)2D3] metabolism in vitamin D-deficient rats infused with 1,25-(OH)2D3

    International Nuclear Information System (INIS)

    Yamato, H.; Matsumoto, T.; Fukumoto, S.; Ikeda, K.; Ishizuka, S.; Ogata, E.

    1989-01-01

    Previous studies revealed that administration of 24,25-dihydroxyvitamin D3 [24,25-(OH)2D3] to calcium (Ca)-deficient rats causes a dose-dependent reduction in markedly elevated serum 1,25-(OH)2D3 level. Although the results suggested that the metabolism of 1,25-(OH)2D3 was accelerated by 24,25-(OH)2D3, those experiments could not define whether the enhanced metabolism of 1,25-(OH)2D3 played a role in the reduction in the serum 1,25-(OH)2D3 level. In the present study, in order to address this issue more specifically, serum 1,25-(OH)2D3 was maintained solely by exogenous administration through miniosmotic pumps of 1,25-(OH)2D3 into vitamin D-deficient rats. Thus, by measuring the serum 1,25-(OH)2D3 concentration, the effect of 24,25-(OH)2D3 on the MCR of 1,25-(OH)2D3 could be examined. Administration of 24,25-(OH)2D3 caused a dose-dependent enhancement in the MCR of 1,25-(OH)2D3, and 1 microgram/100 g rat.day 24,25-(OH)2D3, which elevated serum 24,25-(OH)2D3 to 8.6 +/- 1.3 ng/ml, significantly increased MCR and suppressed serum levels of 1,25-(OH)2D3. The effect of 24,25-(OH)2D3 on 1,25-(OH)2D3 metabolism developed with a rapid time course, and the recovery of iv injected [1 beta-3H]1,25-(OH)2D3 in blood was significantly reduced within 1 h. In addition, there was an increase in radioactivity in the water-soluble fraction of serum as well as in urine, suggesting that 1,25-(OH)2D3 is rapidly degraded to a water-soluble metabolite(s). Furthermore, the reduction in serum 1,25-(OH)2D3 was associated with a reduction in both serum and urinary Ca levels. Because the conversion of [3H]24,25-(OH)2D3 to [3H]1,24,25-(OH)2D3 or other metabolites was minimal in these rats, 24,25-(OH)2D3 appears to act without being converted into other metabolites. These results demonstrate that 24,25-(OH)2D3 rapidly stimulates the metabolism of 1,25-(OH)2D3 and reduces its serum level

  18. Does the risk of plexus brachialis lesion following therapeutic irradiation of the supraclavicular lymph vessels in breast cancer patients persist life-long?; Besteht das Risiko einer radiogenen Plexus brachialis-Laesion nach Strahlentherapie (RT) der supraklavikulaeren Lymphabflusswege bei Brustkrebs-Patientinnen lebeslang?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D; Bajrovic, A; Fehlauer, F; Tribius, S; Jung, H; Alberti, W [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany)

    2004-07-01

    The present analysis shows that the risk of radiogenic plexus brachialis lesion does not decrease but rather remains constant over time. Our series revealed a 2.9% annual rate of newly appearing plexus lesions (p{sub {alpha}}), which is in good agreement with literature data. No significant influence of chemotherapy or tamoxifen treatment on the rate of radiogenic plexus lesions was observed in our series. Within the first five years of radiotherapy (EQD2 59.8 Gy) 3.9% of our patients suffered a lesion of the plexus brachialis. This value is in good keeping with a TD5/5 (5% plexus lesions within 5 years) tolerance dose of 60 - 62 Gy. [German] Die vorliegende Analyse zeigt, dass das Risiko einer radiogenen Plexus-Laesion im Laufe der Zeit nicht abnimmt, sondern konstant bleibt. Die Rate neu aufgetretener Plexus-Laesionen pro Jahr (p{sub a}) von 2,9% in unserer Serie ist mit Daten aus der Literatur vereinbar. Ein signifikanter Einfluss einer Chemotherapie oder einer Tamoxifenbehandlung auf die Rate radiogener Plexus-Laesionen wurde in unserer Serie nicht beobachtet. In den ersten 5 Jahren nach Strahlentherapie (EQD2 59,8 Gy) kam es bei 3,9% unserer Patientinnen zu einer Laesion des Plexus brachialis. Dieser Wert ist gut mit der Toleranzdosis TD5/5 (5% Plexus-Laesionen binnen 5 Jahren) von 60-62 Gy vereinbar. (orig.)

  19. Entwicklung der Reglementierung von 10 MEM-Berufen im Kontext von Bildungsreformen und dem Wandel in der Arbeitswelt: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, Baden

    OpenAIRE

    Egg, Maria Esther; Renold, Ursula

    2015-01-01

    Im Auftrag der LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, hat die KOF die Entwicklung von 10 MEM1-Berufsbildern seit dem ersten Berufsbildungsgesetz dargestellt und diese eingebettet in eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Etappenschritte des Schweizer Berufsbildungssystems.

  20. Analysis of an accident involving a battery of hydrogen flasks; Analyse eines Unfalls mit einer Flaschenbatterieanlage fuer Wasserstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lietze, D. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2000-09-01

    When a hydrogen storage flask battery was used again after an outage period, a small section of the high-pressure collecting main burst. Luckily, the leaking hydrogen did not ignite and there were no fires or explosions causing secondary damage. The cause of failure was identified on the basis of extensive knowledge on pipeline loads shortly after detonative reactions. [German] Nach einer laengeren Pause kam es bei der Inbetriebnahme einer Wasserstoff-Flaschenbatterieanlage zum Bersten eines kleinen Teilstuecks der Hochdrucksammelleitung. Gluecklicherweise gab es keine Zuendung des an dieser Bruchstelle ausstroemenden Wasserstoffs und damit auch keine weiteren Sekundaerschaeden durch einen Brand bzw. durch eine Raumexplosion. Aufgrund der bei umfangreichen Untersuchungen ueber die Beanspruchung von Rohrleitungen bei detonativ verlaufenden Reaktionen gemachten Erfahrungen konnte die Ursache fuer diesen Schadensfall ermittelt werden. (orig.)

  1. The history of energy industry law in Germany. With particular emphasis on the development of the Energy Act (EnWG) and current proposals for reform under discussion; Zur Entwicklung des Energierechts in Deutschland. Unter besonderer Beruecksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes und der aktuellen Reformdiskussion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Smeddinck, U.

    1995-11-01

    The paper describes the history and development of the regulatory framework governing the energy industry and the reasons why this legislation has been creating an organisational framework of the power industry in Germany with some strikingly peculiar features. The core structure and the essential aspects of the Energy Act (EnWG) are discussed in detail, followed by a survey of relevant cartel laws and the regime of franchise agreements and franchise duties. The amendments made in response to the oil crisis in the early seventies are mentioned, and current trends and proposals for reform are outlined. The Annex contains material illustrating a number of significant developments and issues in the history of the energy industry law, with brief explanations. The bibliography also lists publications of interest to readers wishing to get more insight into ongoing debates about problems posed by energy industry law, and proposed reforms. [Deutsch] Der Beitrag zeichnet die Entstehung und Veraenderung des rechtlichen Ordnungsrahmens nach, der fuer die derzeitige eigentuemliche Organisation der deutschen Elektrizitaetswirtschaft verantwortlich ist. Im Mittelpunkt steht das EnWG mit seinem Grundmuster. Darueberhinaus werden die einschlaegigen kartellrechtlichen Vorschriften und das Konzessionsabgabenrecht vorgestellt. Weiter wird die Reaktion des Gesetzgebers auf die dramatische Oelkrise zu Beginn der siebziger Jahre deutlich. Schliesslich wird der gegenwaertige Stand der Novellierungsbemuehungen skizziert. Die im Anhang enthaltenen Materialien veranschaulichen einige markante Punkte der energierechtlichen Entwicklung. Sie sind jeweils mit einer kurzen Erlaeuterung versehen. Das Literaturverzeichnis enthaelt auch Veroeffentlichungen zur aktuellen Diskussion, die dem interessierten Leser den vertieften Einstieg in dieses Problemfeld moeglich machen.

  2. RAG-3D: a search tool for RNA 3D substructures

    Science.gov (United States)

    Zahran, Mai; Sevim Bayrak, Cigdem; Elmetwaly, Shereef; Schlick, Tamar

    2015-01-01

    To address many challenges in RNA structure/function prediction, the characterization of RNA's modular architectural units is required. Using the RNA-As-Graphs (RAG) database, we have previously explored the existence of secondary structure (2D) submotifs within larger RNA structures. Here we present RAG-3D—a dataset of RNA tertiary (3D) structures and substructures plus a web-based search tool—designed to exploit graph representations of RNAs for the goal of searching for similar 3D structural fragments. The objects in RAG-3D consist of 3D structures translated into 3D graphs, cataloged based on the connectivity between their secondary structure elements. Each graph is additionally described in terms of its subgraph building blocks. The RAG-3D search tool then compares a query RNA 3D structure to those in the database to obtain structurally similar structures and substructures. This comparison reveals conserved 3D RNA features and thus may suggest functional connections. Though RNA search programs based on similarity in sequence, 2D, and/or 3D structural elements are available, our graph-based search tool may be advantageous for illuminating similarities that are not obvious; using motifs rather than sequence space also reduces search times considerably. Ultimately, such substructuring could be useful for RNA 3D structure prediction, structure/function inference and inverse folding. PMID:26304547

  3. MRI of aseptic osteonecrosis in children with acute lymphoblastic leukemia; Kernspintomographie von aseptischen Osteonekrosen bei Kindern und Jugendlichen mit einer akuten lymphoblastischen Leukaemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelbrecht, V.; Scherer, A.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Bruder, M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Kinderklinik; Koerholz, D. [Leipzig Univ. (Germany). Kinderonkologie

    2000-04-01

    Purpose: To evaluate the incidence, localisation, and course of symptomatic aseptic osteonecrosis (AON) in children undergoing treatment for acute lymphoblastic leukemia (ALL). Methods: 72 MRI examinations obtained from 26 children with bone pain selected from a group of 121 children with ALL were evaluated retrospectively. The area of the AON was determined by computer assisted planimetry. Follow-up examinations after 2-5 years were considered. Results: 10/121 (8.3%) of the children had symptomatic AON, the number of lesions varied between 1 and 24 per child. 62/66 lesions were localized within the lower extremities. 58% of the AON were positioned in the epiphysis and 42% in the meta- and diaphysis. The mean area of AON was 7.6 cm{sup 2} with a range of 0.5 to 50 cm{sup 2}. Follow-up examinations revealed a regression in 19 AON, no change in 43 and a progression in 4 lesions. AON within the epiphysis with joint involvement or lesions greater than 9 cm{sup 2} more frequently showed a progression of AON with final joint destruction. An elevated risk for AON was seen in children older than 10 years and in children with intensified chemotherapy due to high-risk ALL. Conclusion: AON is a common complication in ALL-children under chemotherapy. Most frequently, the course is benign but large AON with joint involvement have an elevated risk for progression of AON with final joint destruction. (orig.) [German] Ziel: Erfassung von Haeufigkeit, Lokalisation und Verlauf von symptomatischen aseptischen Osteonekrosen (AON) bei Kindern und Jugendlichen unter der Therapie einer akuten lymphoblastischen Leukaemie (ALL). Methoden: In einer Gruppe von 121 Kindern mit ALL (Alter 1-17 Jahre) wurden retrospektiv 72 MRT der Extremitaeten bei 26 Kindern mit Knochenschmerzen bezueglich der Zahl, Groesse und Lokalisation von AON ausgewertet. Die Flaeche von AON wurde planimetrisch bestimmt. Verlaufskontrollen erstreckten sich ueber 2-5 Jahre. Ergebnisse: 10/121 (8,3%) der Kinder wiesen

  4. Determination of the 3d34d and 3d35s configurations of Fe V

    International Nuclear Information System (INIS)

    Azarov, V.I.

    2001-01-01

    The analysis of the spectrum of four times ionized iron, Fe V, has led to the determination of the 3d 3 4d and 3d 3 5s configurations. From 975 classified lines in the region 645-1190 A we have established 123 of 168 theoretically possible 3d 3 4d levels and 26 of 38 possible 3d 3 5s levels. The estimated accuracy of values of energy levels of these two configurations is about 0.7 cm -1 and 1.0 cm -1 , respectively. The level structure of the system of the 3d 4 , 3d 3 4s, 3d 3 4d and 3d 3 5s configurations has been theoretically interpreted and the energy parameters have been determined by a least squares fit to the observed levels. A comparison of parameters in Cr III and Fe V ions is given. (orig.)

  5. Novel Organic Materials for Multi-photon Photopolymerization and Photografting: Powerful Tools for Precise Microfabracation and Functionalization in 3D

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Li, Z.

    2013-07-01

    ) [German] Zwei-Photonen-Anregung ermöglicht die Aktivierung chemischer oder physikalischer Prozesse in hoher räumlicher Auflösung in 3D. Diese Strategie ist weit verbreitet in der Mikrofabrikation photonischer Kristalle, polymerbasierter optischer Wellenleiter in integrierten Schaltkreisen, hochkompakte 3D-optische Datenspeicher und andere industrielle Anwendungen, die hohe Präzision erfordern. Da die photoaktivierten chemischen oder physikalischen Prozesse nur auf ein kleines Volumen fokussiert sind, kann eine exzellente räumliche Auflösung erzielt werden. Weiters ermöglicht die langwellige Anregungsquelle eine tiefere Gewebepenetration bei geringeren Lichtschäden, was die Zwei-Photonen-Anregung besonders geeignet für diverse biologische Anwendungen macht, wie beispielsweise Bioimaging und in-vivo Biofabrikation. Die Entwicklung neuer organischer Materialien für Zwei-Photonen-Absorption (2PA) ist essentiell um die gewünschten Funktionen spezifischer Anwendungen zu verwirklichen. Der erste Teil der Arbeit befasst sich mit neuen Zwei-Photonen-Photoinitiatoren (2PIs) die für Zwei-Photonen induzierte Photopolymerisation (2PP), einer vielseitigen Technik für präzise 3D-Mikrofabrikation. Hohe Effizienz der Initiierung ist die wichtigste Eigenschaft eines effizienten PI. Basierend auf der potenten Leitstruktur 1,5-Bis(4-(N,N-dibutylamino)phenyl) penta-1,4-diin-3-on wurden mehrere aromatische Keton-basierte 2Pis synthetisiert, die Dreifachbindungen und Dialkylamino-Gruppen beinhalten und durch Sonogashira-Kupplung zugänglich sind. Der 2,7-substituierte Fluorenon-basierte PI B3FL besitzt den größten 2PA-Querschnitt von 440 GM bei 800 nm sowie das breiteste Prozessfenster der untersuchten PIs. Der Doppelbindungsumsatz des quervernetzten Polymernetzwerks und die mechanischen Eigenschaften der Mikrostrukturen wurden durch FTIR bzw. Nanoindentation gemessen. Neben der Initiierungseffizienz der PIs stellen vom praktischen Standpunkt aus auch die Kosten und Einfachheit

  6. Long-term perspectives of technical and social development in Germany. Visions for research and technology policy; Langfristige Perspektiven technischer und gesellschaftlicher Entwicklung in Deutschland. Visionen fuer die Forschungs- und Technologiepolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baron, W; Zweck, A

    1995-12-01

    This publication contains six contributions discussing the medium- and long-term perspectives of technical, social and economic development in Germany. (UA) [Deutsch] Die vorliegende Publikation enthaelt 6 Vortraege, die sich mit mittel- und langfristigen Perspektiven der technischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland befassen. (UA)

  7. Axionic D3-D7 Inflation

    CERN Document Server

    Burgess, C P; Postma, M

    2009-01-01

    We study the motion of a D3 brane moving within a Type IIB string vacuum compactified to 4D on K3 x T_2/Z_2 in the presence of D7 and O7 planes. We work within the effective 4D supergravity describing how the mobile D3 interacts with the lightest bulk moduli of the compactification, including the effects of modulus-stabilizing fluxes. We seek inflationary solutions to the resulting equations, performing our search numerically in order to avoid resorting to approximate parameterizations of the low-energy potential. We consider uplifting from D-terms and from the supersymmetry-breaking effects of anti-D3 branes. We find examples of slow-roll inflation (with anti-brane uplifting) with the mobile D3 moving along the toroidal directions, falling towards a D7-O7 stack starting from the antipodal point. The inflaton turns out to be a linear combination of the brane position and the axionic partner of the K3 volume modulus, and the similarity of the potential along the inflaton direction with that of racetrack inflat...

  8. Ultimate storage in salt caverns / status report; Endverwahrung von Salzkavernen / Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crotogino, F.; Schmidt, U. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The contribution reviews the state of knowledge on final storage in salt caverns. The long-term effects of a hermetically sealed, brine-filled cavern are discussed. So far, there are no valid predictions. (orig.) [Deutsch] In dem Beitrag wird der derzeitige Kenntnis- und Diskussionsstand zur Endverwahrung von Salzkavernen zusammengefasst. Aufbauend auf den bisher vorliegenden Vorstellungen zur Soleimpraegnation bei einem Innendruck, der nahezu dem Ueberlagerungsdruck entspricht, werden die denkbaren langfristigen Auswirkungen einer vollstaendig abgeschlossenen solegefuellten Kaverne skizziert; belastbare Prognosen sind derzeit noch nicht moeglich. (orig.)

  9. 3D Volume Rendering and 3D Printing (Additive Manufacturing).

    Science.gov (United States)

    Katkar, Rujuta A; Taft, Robert M; Grant, Gerald T

    2018-07-01

    Three-dimensional (3D) volume-rendered images allow 3D insight into the anatomy, facilitating surgical treatment planning and teaching. 3D printing, additive manufacturing, and rapid prototyping techniques are being used with satisfactory accuracy, mostly for diagnosis and surgical planning, followed by direct manufacture of implantable devices. The major limitation is the time and money spent generating 3D objects. Printer type, material, and build thickness are known to influence the accuracy of printed models. In implant dentistry, the use of 3D-printed surgical guides is strongly recommended to facilitate planning and reduce risk of operative complications. Copyright © 2018 Elsevier Inc. All rights reserved.

  10. 3D object-oriented image analysis in 3D geophysical modelling

    DEFF Research Database (Denmark)

    Fadel, I.; van der Meijde, M.; Kerle, N.

    2015-01-01

    Non-uniqueness of satellite gravity interpretation has traditionally been reduced by using a priori information from seismic tomography models. This reduction in the non-uniqueness has been based on velocity-density conversion formulas or user interpretation of the 3D subsurface structures (objects......) based on the seismic tomography models and then forward modelling these objects. However, this form of object-based approach has been done without a standardized methodology on how to extract the subsurface structures from the 3D models. In this research, a 3D object-oriented image analysis (3D OOA......) approach was implemented to extract the 3D subsurface structures from geophysical data. The approach was applied on a 3D shear wave seismic tomography model of the central part of the East African Rift System. Subsequently, the extracted 3D objects from the tomography model were reconstructed in the 3D...

  11. Panama: 100 Jahre Unabhängigkeit, Handlungsspielräume und Transformationsprozesse einer Kanalrepublik

    OpenAIRE

    Zoller, Rüdiger

    2015-01-01

    Während der 1990er Jahre standen die interamerikanischen Beziehungen auf Initiative des Amerikanisten Prof. Dr. Helmbrecht Breinig im Brennpunkt einer Reihe interdisziplinärer, von der DFG geförderter Forschungsvorhaben an der Universität Erlangen-Nürnberg. Den gemeinsamen konzeptionellen Rahmen für diese Teilprojekte entwickelte Prof. Dr. Friedrich von Krosigk mit seinen Überlegungen zu "Macht und Gegenmacht im Wandel interamerikanischer Beziehungen". Er selbst beteiligte sich mit einem Teil...

  12. Medienkompetenz messen: Die Entwicklung des Medienprofis-Tests in der Schweiz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Hermida

    2017-06-01

    Full Text Available Trotz intensiver theoretischer Diskussionen über den Begriff Medienkompetenz liegen bis anhin kaum empirisch validierte Messinstrumente zur empirischen Erfassung dieser Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen vor. Die bestehenden Angebote lassen sich in drei Typen gliedern: 1 Kommerzielle Prüfungen im Kontext von Weiterbildungsangeboten, 2 wissenschaftliche Tests im Kontext empirischer Studien sowie 3 spielerische Tests und Quizzes im Kontext von Sensibilisierungskampagnen. Ausgewählte Angebote werden vorgestellt und in Bezug auf ihre Brauchbarkeit für praktische Medienarbeit diskutiert. Als Ergänzung und Erweiterung des bestehenden Angebots wird der schweizerische Medienprofis-Test vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen spielerischen Test, der frei zugänglich und empirisch validiert ist. Der Test umfasst fünf Themenbereiche: 1. Digitalisierung und Computerisierung, 2. Informationsfreiheit und Glaubwürdigkeit, 3. Sex, Gewalt und Jugendschutz, 4. Neue Geschäftsmodelle und Kommerz sowie 5. Personalisierung und Datenschutz. Die abgefragten Kompetenzen orientieren sich darüber hinaus am Modullehrplan «Medien & Informatik» des neuen deutschschweizerischen Lehrplans 21. Die von Experten validierten Items wurden anhand einer Stichprobe von Schülerinnen und Schülern der 3. bis 8. Klassen erprobt und mittels Raschmodell skaliert. Lehrpersonen können den Test im Klassenverband durchführen und erhalten dabei neben aggregierten Ergebnissen auch Empfehlungen für passende Unterrichtsmaterialien. Der Medienprofis-Test ist ein erster Schritt, ein standardisiertes und validiertes Messinstrument zur Verfügung zu stellen und die Diskussion um die Ausprägungen der Medienkompetenz mit empirisch Daten zu bereichern.

  13. Looking into the causes of deformation processes: The example of an industrial-scale turbine; Ursachenerforschung bei Deformationsprozessen am Beispiel einer Grossturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeufer, A [Hannover Univ. (Germany). Geodaetisches Inst.

    1997-12-31

    While quasistatic and kinematic methods for analysis and interpretation of deformation processes reached technical maturity long ago, dynamic models are still in the early development phase. Starting from an outline of the current state of knowledge and a proposal on the definition `Dynamic models`, two fundamentally different dynamic model approaches are described and discussed, i.e. input-output models and state models. Input-output models are discussed in some detail, and the results of such a model when applied to investigations of the deformation characteristics of an industria-scale turbine are presented. (orig.) [Deutsch] Waehrend im Bereich der s.g. quasi-statischen und kinematischen Verfahrensentwicklung zur Analyse und Interpretation von Deformationsprozessen nur noch wenige Verfeinerungen zu erwarten sind, steht man bei der Bereitstellung praxisreifer dynamischer Modelle noch weitestgehend am Anfang einer vielversprechenden Entwicklungsphase. Ausgehend von einem kurzen Ueberblick zum aktuellen Entwicklungsstand und einem Vorschlag zur Definition `Dynamischer Modelle` werden zwei grundsaetzlich verschiedene dynamische Modellansaetze - die Ein-Ausgangs-Modelle und Zustandsmodelle - beschrieben und bezueglich ihrer Vor- und Nachteile diskutiert. Nach einer tiefgruendigeren Behandlung von Ein-Ausgangs-Modellen folgen Ergebnisse der Anwendung eines solchen Modellansatzes zur Untersuchung des Deformationsverhaltens einer Grossturbine. (orig.)

  14. Looking into the causes of deformation processes: The example of an industrial-scale turbine; Ursachenerforschung bei Deformationsprozessen am Beispiel einer Grossturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeufer, A. [Hannover Univ. (Germany). Geodaetisches Inst.

    1996-12-31

    While quasistatic and kinematic methods for analysis and interpretation of deformation processes reached technical maturity long ago, dynamic models are still in the early development phase. Starting from an outline of the current state of knowledge and a proposal on the definition `Dynamic models`, two fundamentally different dynamic model approaches are described and discussed, i.e. input-output models and state models. Input-output models are discussed in some detail, and the results of such a model when applied to investigations of the deformation characteristics of an industria-scale turbine are presented. (orig.) [Deutsch] Waehrend im Bereich der s.g. quasi-statischen und kinematischen Verfahrensentwicklung zur Analyse und Interpretation von Deformationsprozessen nur noch wenige Verfeinerungen zu erwarten sind, steht man bei der Bereitstellung praxisreifer dynamischer Modelle noch weitestgehend am Anfang einer vielversprechenden Entwicklungsphase. Ausgehend von einem kurzen Ueberblick zum aktuellen Entwicklungsstand und einem Vorschlag zur Definition `Dynamischer Modelle` werden zwei grundsaetzlich verschiedene dynamische Modellansaetze - die Ein-Ausgangs-Modelle und Zustandsmodelle - beschrieben und bezueglich ihrer Vor- und Nachteile diskutiert. Nach einer tiefgruendigeren Behandlung von Ein-Ausgangs-Modellen folgen Ergebnisse der Anwendung eines solchen Modellansatzes zur Untersuchung des Deformationsverhaltens einer Grossturbine. (orig.)

  15. Radiation exposure to the patient caused by single-photon transmission measurement for 3D whole-body PET; Die Strahlenexposition des Patienten durch die Einzelphotonen-Transmissionsmessung bei der PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, A.; Donsch, P.; Kirsch, C.M. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Seifert, H. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. Strahlentherapie der Radiologischen Klinik

    2000-11-01

    Patienten durch die Transmissionsmessung mittels Einzelphotonenquellen bei der PET. Material und Methode: Zwei Cs-137-Punktquellen (E{gamma}=662 keV, A=614 MBq) werden zur Transmissionsmessung im Einzelphotonenmodus an einem 3D-Scanner (ECAT ART) eingesetzt. Bei der Simulation einer Ganzkoerper-Transmission (axiale Laenge: 75 cm, 6 ueberlappende Bettpositionen), werden Dosismessungen mit Thermolumineszenzdosimetern unter Verwendung eines Thorax- und eines Abdomenphantoms durchgefuehrt. Aus den Messwerten wurde in Anlehnung an den Report Nr. 60 der ICRP die effektive Dosis fuer die Transmissionsmessung abgeschaetzt. Ergebnisse: Bei einer Gesamtaufnahmedauer von 360 min (60 min pro Bettposition) ergaben sich folgende Energiedosen: Oberflaeche (Xyphoid) 189 {mu}Gy, Herz 196 {mu}Gy, Lunge 234 {mu}Gy, BWS 240 {mu}Gy, Niere 207 {mu}Gy, Leber 204 {mu}Gy, Gonaden 205 {mu}Gy, Schilddruese 249 {mu}Gy und Blase 185 {mu}Gy, aus denen sich ein Konversionsfaktor von 1,7*10{sup -4} mSv/(h*MBq) errechnete. Die Abschaetzung der effektiven Dosis fuer den Patienten aufgrund einer Transmissionsmessung (Akquisitionszeit von 3,2 min pro Bettposition) ergab einen Wert von 11 {mu}Sv. Die Abschaetzung des Verhaeltnisses der Konversionsfaktoren durch Transmissionsmessung im Einzelphotonen- und im Koinzidenzmodus (zwei Ge-68/Ga-68-Linienquellen mit jeweils 40 MBq) ergab einen Wert von 0,18. Der Vergleich zwischen den effektiven Dosen durch die Transmission im Einzelphotonen-Modus und die Emission (bei Injektion von 250 MBq FDG) ergab ein Verhaeltnis von 2,3*10{sup -3}. Schlussfolgerung: Die Strahlenexposition der Patienten durch die Transmissionsmessung in der 3D-PET ist vernachlaessigbar gering. Sie wird durch die Verwendung der Einzelphotonenmethode mit kollimierten Punktquellen relativ hoher Aktivitaet im Vergleich zur Koinzidenzmethode mit nicht-kollimierten Linienquellen relativ niedriger Aktivitaet weiter reduziert. (orig.)

  16. 3D IBFV : Hardware-Accelerated 3D Flow Visualization

    NARCIS (Netherlands)

    Telea, Alexandru; Wijk, Jarke J. van

    2003-01-01

    We present a hardware-accelerated method for visualizing 3D flow fields. The method is based on insertion, advection, and decay of dye. To this aim, we extend the texture-based IBFV technique for 2D flow visualization in two main directions. First, we decompose the 3D flow visualization problem in a

  17. 3D IBFV : hardware-accelerated 3D flow visualization

    NARCIS (Netherlands)

    Telea, A.C.; Wijk, van J.J.

    2003-01-01

    We present a hardware-accelerated method for visualizing 3D flow fields. The method is based on insertion, advection, and decay of dye. To this aim, we extend the texture-based IBFV technique presented by van Wijk (2001) for 2D flow visualization in two main directions. First, we decompose the 3D

  18. Acute D2/D3 dopaminergic agonism but chronic D2/D3 antagonism prevents NMDA antagonist neurotoxicity.

    Science.gov (United States)

    Farber, Nuri B; Nemmers, Brian; Noguchi, Kevin K

    2006-09-15

    Antagonists of the N-methyl-D-aspartate (NMDA) glutamate receptor, most likely by producing disinhibtion in complex circuits, acutely produce psychosis and cognitive disturbances in humans, and neurotoxicity in rodents. Studies examining NMDA Receptor Hypofunction (NRHypo) neurotoxicity in animals, therefore, may provide insights into the pathophysiology of psychotic disorders. Dopaminergic D2 and/or D3 agents can modify psychosis over days to weeks, suggesting involvement of these transmitter system(s). We studied the ability of D2/D3 agonists and antagonists to modify NRHypo neurotoxicity both after a one-time acute exposure and after chronic daily exposure. Here we report that D2/D3 dopamine agonists, probably via D3 receptors, prevent NRHypo neurotoxicity when given acutely. The protective effect with D2/D3 agonists is not seen after chronic daily dosing. In contrast, the antipsychotic haloperidol does not affect NRHypo neurotoxicity when given acutely at D2/D3 doses. However, after chronic daily dosing of 1, 3, or 5 weeks, haloperidol does prevent NRHypo neurotoxicity with longer durations producing greater protection. Understanding the changes that occur in the NRHypo circuit after chronic exposure to dopaminergic agents could provide important clues into the pathophysiology of psychotic disorders.

  19. Konkurrenz oder Kooperation? Zur Entwicklung des Verhältnisses von Medienbildung und informatischer Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Tulodziecki

    2016-10-01

    Full Text Available Mit der gegenwärtigen Diskussion um Mediatisierung und Digitalisierung ist die Forderung verbunden, der Medienbildung und/oder der informatischen Bildung ein größeres Gewicht in der schulischen Bildung zu verschaffen. Dies legt die Frage nahe, wie ein produktives Verhältnis zwischen beiden gestaltet werden sollte und wie beide am besten zu einer zeitgemäßen Bildung beitragen können. Bei entsprechenden Überlegungen spielen unter anderem Entwicklungen eine Rolle, die sich seit frühen Forderungen nach einer Computerbildung im Verhältnis zur damaligen Medienerziehung herausgebildet haben. In dem vorliegenden Beitrag werden solche Entwicklungen skizziert und Schlussfolgerungen für die gegenwärtige Diskussion formuliert. Dabei kommen unterschiedliche Auffassungen zur bildungsbezogenen Auseinandersetzung mit Medien sowie mit Informations- und Kommunikationstechnologien in den Blick. Für das Verhältnis von Medienbildung und informatischer Bildung ergibt sich als zentrale Schlussfolgerung, dass sowohl eine Integration der informatischen Bildung in die Medienbildung als auch eine umgekehrte Lösung unangemessen erscheint, wiewohl beide Bereiche auf Anteile aus dem jeweils anderen Bereich angewiesen sind. Danach werden für eine Medienbildung mit informatischen Anteilen ein geeigneter Medienbegriff und eine tragfähige Bildungsauffassung sowie ein Ansatz zu einem inhaltlich-thematischen Kompetenzrahmen beschrieben. Überlegungen zur schulischen Umsetzung schließen den Beitrag ab.

  20. Characterizing 3D sensors using the 3D modulation transfer function

    Science.gov (United States)

    Kellner, Timo; Breitbarth, Andreas; Zhang, Chen; Notni, Gunther

    2018-03-01

    The fields of optical 3D measurement system applications are continuously expanding and becoming more and more diverse. To evaluate appropriate systems for various measurement tasks, comparable parameters are necessary, whereas the 3D modulation transfer function (3D-MTF) has been established as a further criterion. Its aim is the determination of the system response between the measurement of a straight, sharp-edged cube and its opposite ideal calculated one. Within the scope of this work simulations and practical investigations regarding the 3D-MTF’s influences and its main issues are specifically investigated. Therefore, different determined edge radii representing the high-frequency spectra lead to various decreasing 3D-MTF characteristics. Furthermore, rising sampling frequencies improve its maximum transfer value to a saturation point in dependence of the radius. To approve these results of previous simulations, three fringe projection scanners were selected to determine the diversity. As the best 3D-MTF characteristic, a saturated transfer value of H_3D( f_N, 3D) = 0.79 has been identified at a sufficient sampling frequency, which is reached at four times the Nyquist limit. This high 3D resolution can mainly be achieved due to an improved camera projector interaction. Additionally, too small sampling ratios lead to uncertainties in the edge function determination, while higher ratios do not show major improvements. In conclusion, the 3D-MTF algorithm has thus been practically verified and its repeatability as well as its robustness have been confirmed.

  1. Aspects of defects in 3d-3d correspondence

    International Nuclear Information System (INIS)

    Gang, Dongmin; Kim, Nakwoo; Romo, Mauricio; Yamazaki, Masahito

    2016-01-01

    In this paper we study supersymmetric co-dimension 2 and 4 defects in the compactification of the 6d (2,0) theory of type A_N_−_1 on a 3-manifold M. The so-called 3d-3d correspondence is a relation between complexified Chern-Simons theory (with gauge group SL(N,ℂ)) on M and a 3d N=2 theory T_N[M]. We study this correspondence in the presence of supersymmetric defects, which are knots/links inside the 3-manifold. Our study employs a number of different methods: state-integral models for complex Chern-Simons theory, cluster algebra techniques, domain wall theory T[SU(N)], 5d N=2 SYM, and also supergravity analysis through holography. These methods are complementary and we find agreement between them. In some cases the results lead to highly non-trivial predictions on the partition function. Our discussion includes a general expression for the cluster partition function, which can be used to compute in the presence of maximal and certain class of non-maximal punctures when N>2. We also highlight the non-Abelian description of the 3d N=2T_N[M] theory with defect included, when such a description is available. This paper is a companion to our shorter paper http://dx.doi.org/10.1088/1751-8113/49/30/30LT02, which summarizes our main results.

  2. D3-??????????????????????? ? ???? ?????????? ?2 ?????? ?????? ?????

    OpenAIRE

    ?????????, ????; ???????, ???????; ??????, ?????????; ?????????????, ????; ??????, ??????

    2011-01-01

    ????? ?????? ??????? ????? ????? ??????????? ?????? ?????? ????? ? ?????? ? ???????? ????? ?????????. ?????????? ???????????? ?????? ?? ?2 ?????? ?????? ????? ??????? ?? D3 ???????????????? ??????? ??????????? ?????? ????????? ????? ?????????? ??? ??? ??????????. ? ????? ????????????? ??????????? ??? ????????? ????????????? ?????????? ???? ?????????? ?????????? ????? ????????? ?????? ???????? ?? D3-????????????????? ???????.

  3. Anzeichen einer linearen dosis-effekt beziehung bei sehr kleinen bestrahlungsdosen

    CERN Document Server

    Diehl, I.

    1980-01-01

    Zur Aufstellung einer Strahlungsdosis - Effekt - Kurve bei kleinen Dosen wurde der Mikrokerntest verwendet, da er relativ einfach und gleich- zeitig sehr empfindlich ist. Die Bohne Vicia Faba (Fillbasket) wurde mit 60Co Gammastrahlen und mit hochenergetischen Neutronen bestrahlt. Die Neutronen wurden von 600 MeV Protonen, die auf ein Be—Target auftrafen produziert und unter einem Winkel von 0 Grad extrahiert. Informationen fiber Dosimetrie und Eigenschaften der verwandeten Strahlung wurder bereits an anderer Stelle beschriebenl) des gleichen auch Einzelheiten fiber die Aufzucht der BORE Vicia Fabaz). Nach der Bestrahlung wurden jeweils 5 Bohnen zu bestimmten Zeitpunkten fixiert und danach die Prfiparate herge— stellt. Pro Préparat wurden 1000 Zellen ausgewertet.

  4. Photoaffinity labeling of serum vitamin D binding protein by 3-deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3

    International Nuclear Information System (INIS)

    Link, R.P.; Kutner, A.; Schnoes, H.K.; DeLuca, H.F.

    1987-01-01

    3-Deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3 was covalently incorporated in the 25-hydroxyvitamin D3 binding site of purified human plasma vitamin D binding protein. Competition experiments showed that 3-deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3 and 25-hydroxyvitamin D3 bind at the same site on the protein. Tritiated 3-deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3 was synthesized from tritiated 25-hydroxyvitamin D3, retaining the high specific activity of the parent compound. The tritiated azido label bound reversibly to human vitamin D binding protein in the dark and covalently to human vitamin D binding protein after exposure to ultraviolet light. Reversible binding of tritiated 3-deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3 was compared to tritiated 25-hydroxyvitamin D3 binding to human vitamin D binding protein. Scatchard analysis of the data indicated equivalent maximum density binding sites with a KD,app of 0.21 nM for 25-hydroxyvitamin D3 and a KD,app of 1.3 nM for the azido derivative. Covalent binding was observed only after exposure to ultraviolet irradiation, with an average of 3% of the reversibly bound label becoming covalently bound to vitamin D binding protein. The covalent binding was reduced 70-80% when 25-hydroxyvitamin D3 was present, indicating strong covalent binding at the vitamin D binding site of the protein. When tritiated 3-deoxy-3-azido-25-hydroxyvitamin D3 was incubated with human plasma in the absence and presence of 25-hydroxyvitamin D3, 12% of the azido derivative was reversibly bound to vitamin D binding protein. After ultraviolet irradiation, four plasma proteins covalently bound the azido label, but vitamin D binding protein was the only protein of the four that was unlabeled in the presence of 25-hydroxyvitamin D3

  5. 3D for free using the Mac's standard apps : converting raw 3D text files to QuickDraw 3D's 3DMF format using AppleScript

    NARCIS (Netherlands)

    Djajadiningrat, J.P.

    2003-01-01

    This article introduces you to the basics of 3D files in general and the 3D Metafile (3DMF), QuickDraw 3D's native 3D format, in particular. It shows how you can use AppleScript to easily convert a raw 3D text file into a 3DMF readable by the QuickDraw 3D Viewer or any other QuickDraw 3D compatible

  6. Auf dem Weg zu einer ‹vernetzenden› Profession. Theoretisch-konzeptionelle Überlegungen zum Selbstverständnis der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kai-Uwe Hugger

    2017-06-01

    Full Text Available In die Professionalisierungsdebatte der erziehungswissenschaftlichen Disziplin gehört auch die Auseinandersetzung mit dem Selbstverständnis der Medienpädagogik bzw. des Medienpädagogen. Die Medienpädagogische Professionalisierungsdiskussion stellt daher für den Autor gleichzeitig die Basis für einen Klärungsversuch einer medienpädagogischen Identität dar. Er beschreibt und analysiert Professionalisierungsstrategien aufgrund von vier Konzepten medienpädagogischer Professionalität: der beschützend-wertevermittelnde, der gesellschaftskritisch-wissenschaftszentrierte, der bildungstechnologisch-opitimierende und der vernetzte Medienpädagoge. Über den Begriff der Medienkompetenz nach Baacke stellt er zentrale Eckpunkte einer Struktur medienpädagogischen Handelns auf. (DIPF/Orig..

  7. 3D Elevation Program—Virtual USA in 3D

    Science.gov (United States)

    Lukas, Vicki; Stoker, J.M.

    2016-04-14

    The U.S. Geological Survey (USGS) 3D Elevation Program (3DEP) uses a laser system called ‘lidar’ (light detection and ranging) to create a virtual reality map of the Nation that is very accurate. 3D maps have many uses with new uses being discovered all the time.  

  8. 3D Animation Essentials

    CERN Document Server

    Beane, Andy

    2012-01-01

    The essential fundamentals of 3D animation for aspiring 3D artists 3D is everywhere--video games, movie and television special effects, mobile devices, etc. Many aspiring artists and animators have grown up with 3D and computers, and naturally gravitate to this field as their area of interest. Bringing a blend of studio and classroom experience to offer you thorough coverage of the 3D animation industry, this must-have book shows you what it takes to create compelling and realistic 3D imagery. Serves as the first step to understanding the language of 3D and computer graphics (CG)Covers 3D anim

  9. 3DSEM: A 3D microscopy dataset

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmad P. Tafti

    2016-03-01

    Full Text Available The Scanning Electron Microscope (SEM as a 2D imaging instrument has been widely used in many scientific disciplines including biological, mechanical, and materials sciences to determine the surface attributes of microscopic objects. However the SEM micrographs still remain 2D images. To effectively measure and visualize the surface properties, we need to truly restore the 3D shape model from 2D SEM images. Having 3D surfaces would provide anatomic shape of micro-samples which allows for quantitative measurements and informative visualization of the specimens being investigated. The 3DSEM is a dataset for 3D microscopy vision which is freely available at [1] for any academic, educational, and research purposes. The dataset includes both 2D images and 3D reconstructed surfaces of several real microscopic samples. Keywords: 3D microscopy dataset, 3D microscopy vision, 3D SEM surface reconstruction, Scanning Electron Microscope (SEM

  10. MR-Imaging optimisation of the articular hip cartilage by using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and the application of a hip joint traction; Magnetresonanztomographische Optimierung der Hueftknorpeldarstellung durch die Wahl einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und die Anwendung einer Hueftgelenkstraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, R. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Bernd, L. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Wrazidlo, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Lederer, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Schneider, S. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo

    1995-10-01

    Images of three animal cadaver hips, 8 dissected patient femoral heads and 18 hip joints of human corpses, all either with arthrosis stage I-III or artificial cartilage defects, were compared with their corresponding anatomic sections. Additional histomorphologic examinations of the arthrotic cartilages were conducted, and MR-Imaging of 20 healthy and 21 arthrotic patient hips was performed using a specific traction method. Using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and a traction of the hip joint, it was possible due to the low-signal imaging of the joint space to separate in vivo the high-signal femoral head cartilage from the high-signal acetabular cartilage. In horizontal position of the phase-encoding parameter, minimisation of the chemical-shift artifact, mainly in the ventro-lateral areas, was accomplished. MRI measurements of the articular cartilage widths showed significant correlations (p < 0.001) with the corresponding anatomic sections. At the same time the T{sub 1} 3-dimensional gradient-echo sequence of the lateral femoral head with r = 0.94 showed the lowest deviations of the measurements. It was possible with MR-Imaging to distinguish four cartilage qualities. (orig./MG) [Deutsch] Im experimentellen Teil der Studie wurden den MRT-Bildern von drei Kadavertierhueften, 8 resezierten Patientenhueftkoepfen und 18 Leichenhueftgelenken, an denen entweder artifizielle Knorpeldefekte gesetzt wurden oder die ein Koxarthrose-Stadium I-III aufwiesen, die korrespondierenden makroskopischen Kryomikrotomschnitte zugeordnet. Bei den Koxarthrosen erfolgten zusaetzliche histomorphologische Knorpeluntersuchungen. Im klinischen Teil der Studie wurden 20 gesunde und 21 arthrotische Probandenhueftgelenke mit einem speziellen Traktionsverfahren untersucht. Unter Anwendung einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und einer Traktion am zu untersuchenden Hueftgelenk konnte in vivo durch die signalarme Darstellung des Gelenkspaltes der

  11. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    um 3,3% zurueckgeht. Eine Beschraenkung der Gebuehren auf die Bundesautobahnen fuehrt zu einer Verlagerung von 4% der Fahrleistungen auf das nachgeordnete Strassennetz. Eine sehr positive Bilanz wird ueber den Einfluss emissionsabhaengiger Gebuehrensaetze auf den Einsatz sauberer Fahrzeuge gezogen. Hervorgehoben wird der Anstoss einer nachhaltigen Entwicklung im Gueterverkehr. (orig.)

  12. Phase correction for three-dimensional (3D) diffusion-weighted interleaved EPI using 3D multiplexed sensitivity encoding and reconstruction (3D-MUSER).

    Science.gov (United States)

    Chang, Hing-Chiu; Hui, Edward S; Chiu, Pui-Wai; Liu, Xiaoxi; Chen, Nan-Kuei

    2018-05-01

    Three-dimensional (3D) multiplexed sensitivity encoding and reconstruction (3D-MUSER) algorithm is proposed to reduce aliasing artifacts and signal corruption caused by inter-shot 3D phase variations in 3D diffusion-weighted echo planar imaging (DW-EPI). 3D-MUSER extends the original framework of multiplexed sensitivity encoding (MUSE) to a hybrid k-space-based reconstruction, thereby enabling the correction of inter-shot 3D phase variations. A 3D single-shot EPI navigator echo was used to measure inter-shot 3D phase variations. The performance of 3D-MUSER was evaluated by analyses of point-spread function (PSF), signal-to-noise ratio (SNR), and artifact levels. The efficacy of phase correction using 3D-MUSER for different slab thicknesses and b-values were investigated. Simulations showed that 3D-MUSER could eliminate artifacts because of through-slab phase variation and reduce noise amplification because of SENSE reconstruction. All aliasing artifacts and signal corruption in 3D interleaved DW-EPI acquired with different slab thicknesses and b-values were reduced by our new algorithm. A near-whole brain single-slab 3D DTI with 1.3-mm isotropic voxel acquired at 1.5T was successfully demonstrated. 3D phase correction for 3D interleaved DW-EPI data is made possible by 3D-MUSER, thereby improving feasible slab thickness and maximum feasible b-value. Magn Reson Med 79:2702-2712, 2018. © 2017 International Society for Magnetic Resonance in Medicine. © 2017 International Society for Magnetic Resonance in Medicine.

  13. EUROPEANA AND 3D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D. Pletinckx

    2012-09-01

    Full Text Available The current 3D hype creates a lot of interest in 3D. People go to 3D movies, but are we ready to use 3D in our homes, in our offices, in our communication? Are we ready to deliver real 3D to a general public and use interactive 3D in a meaningful way to enjoy, learn, communicate? The CARARE project is realising this for the moment in the domain of monuments and archaeology, so that real 3D of archaeological sites and European monuments will be available to the general public by 2012. There are several aspects to this endeavour. First of all is the technical aspect of flawlessly delivering 3D content over all platforms and operating systems, without installing software. We have currently a working solution in PDF, but HTML5 will probably be the future. Secondly, there is still little knowledge on how to create 3D learning objects, 3D tourist information or 3D scholarly communication. We are still in a prototype phase when it comes to integrate 3D objects in physical or virtual museums. Nevertheless, Europeana has a tremendous potential as a multi-facetted virtual museum. Finally, 3D has a large potential to act as a hub of information, linking to related 2D imagery, texts, video, sound. We describe how to create such rich, explorable 3D objects that can be used intuitively by the generic Europeana user and what metadata is needed to support the semantic linking.

  14. Minimization of costs and fees in municipal sewage disposal. Legal bases, scope for action and reports of experience. PC information system AquaArgument; Kosten- und Abgabenminimierung in der kommunalen Abwasserentsorgung. Rechtliche Grundlagen, Handlungsspielraeume und Erfahrungsberichte. PC-Informationssystem AquaArgument

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, R. [Saarberg Hoelter Wassertechnik GmbH, Essen (Germany); Knust, M. [Saarberg Hoelter Wassertechnik GmbH, Essen (Germany); Wittenberg, D. [Kanzlei Zenk Tippenhauer Osmer Schroeter Schmidt-Decker Bergmann, Hamburg (Germany); Rehr-Zimmermann, M. [Kanzlei Zenk Tippenhauer Osmer Schroeter Schmidt-Decker Bergmann, Hamburg (Germany); Hueting, R. [Kanzlei Zenk Tippenhauer Osmer Schroeter Schmidt-Decker Bergmann, Hamburg (Germany); Vogel, H.J. [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany)

    1996-05-01

    One of the many tasks of local government is to make provision for sewage disposal. In many towns, necessary investments, the installation of further technical systems, and reconstructions entail a rise in sewage disposal fees. These measures, whose justification can hardly be denied for ecological reasons, and the resulting cost are more and more the object of long-term economic analysis and broad public debate. The brochure points out possibilities for minimizing the costs of, and fees for, municipal sewage disposal. Of course it is up to each municipal administration to decide in favour of or against their implementation (orig.). [Deutsch] Eine von vielen Aufgaben in der Kommune ist die Sicherstellung der Abwasserentsorgung. Die notwendigen Investitionen, technischen Erweiterungen und Rekonstruktionen fuehren vielerorts zu steigenden Abwassergebuehren. Die aus oekologischen Gesichtspunkten kaum in Abrede gestellten Massnahmen und die daraus resultierenden Kosten unterliegen in ihrer Entwicklung immer mehr einer langfristig orientierten wirtschaftlichen Betrachtung und einer damit verbundenen breiten oeffentlichen Diskussion. In dieser Broschuere werden einige Hinweise und Moeglichkeiten zur Kosten- und Abgabenminimierung in der kommunalen Abwasserentsorgung aufgezeigt, deren Umsetzung selbstverstaendlich der Entscheidung der einzelnen Kommune unterliegt. (orig./SR)

  15. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  16. Clinical impact of renography in antenatally discovered pelviureteric stenosis: a short review of the literature; Zur klinischen Wertigkeit der Nierenfunktionsszintigraphie bei praenatal diagnostizierten renalen Abflussstoerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froekiaer, J.; Eskild-Jensen, A. [Dept. of Clinical Physiology and Nuclear Medicine, Aarhus Univ. Hospital, Skejby, Aarhus (Denmark)

    2003-09-01

    Congenital unilateral hydronephrosis is a relatively frequent and often asymptomatic condition diagnosed in utero. The natural history and significance of congenital hydronephrosis on the development and long-term consequences on renal function is not sufficiently known. The present diagnostic methods do not provide prediction of the functional consequences of a potential presence of an obstruction. However, renography is an important method affecting the clinical treatment of children with prenatal unilateral hydronephrosis, and is the only method that satisfactory can provide serial accurate measurements of differential renal function. The present review briefly summarizes the clinical impact of renography in neonatally discovered hydronephrosis in relation to the pathophysiological characteristics of congenital unilateral hydronephrosis. (orig.) [German] Bei der einseitigen angeborenen Hydronephrose handelt es sich um ein relativ haeufiges Krankheitsbild, das in der Regel durch Sonographie bereits im Uterus diagnostiziert wird. Die Ursache dieser Erkrankung und ihre Bedeutung fuer die Entwicklung der Nierenfunktion im weiteren Verlauf sind nicht ausreichend bekannt. Die heute zur Verfuegung stehenden Untersuchungsmethoden koennen keine Aussage ueber die funktionellen Konsequenzen einer moeglichen Obstruktion erbringen. Die Nierenfunktionsszintigraphie ist jedoch eine sehr wichtige Methode fuer die klinische Behandlung der Kinder mit einer einseitigen praenatal diagnostizierten Hydronephrose und sie ist die einzige Methode, die wiederholte Messungen der seitengetrennten Nierenfunktion mit einer hohen Genauigkeit ermoeglicht. Die vorliegende Arbeit fasst kurz die klinische Bedeutung der Nierensequenzszintigraphie bei praenatalen Hydronephrosen zusammen und stellt einen Zusammenhang zu den pathophysiologischen Charakteristiken dieser Erkrankung her. (orig.)

  17. Konzept Gender Thesaurus. Zur Bedeutung einer gemeinsamen Dokumentationssprache für Forschung und Informationseinrichtungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jasmin Schenk

    2016-09-01

    Full Text Available Angesichts aktueller und voraussichtlich in naher Zukunft startender Infrastrukturprojekte der Frauen/Gender-Informationseinrichtungen einerseits und der Gender Studies andererseits, soll im Folgenden auf den Sinn und die Notwendigkeit einer gemeinsamen gendersensiblen Dokumentationssprache hingewiesen werden. Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Masterstudiums der Bibliotheks- und Informationswissenschaften (MALIS an der Technischen Hochschule Köln und verfolgt das Ziel, Vorschläge für die Erarbeitung eines Gender Thesaurus zu entwickeln.

  18. Experimental investigations for provision of a data basis for optimization of active surge control. Final report; Experimentelle Untersuchungen zur Bereitstellung einer Datenbasis fuer die Optimierung der aktiven Stabilitaetsverbesserung. Teilverbund-Projekt: Aktive Stabilitaetsverbesserung - Analyseverfahren der Arbeitsgemeinschaft AG Turbo II. Abschlussbericht zum Vorhaben 1.1.4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seume, J.; Reissner, A.

    2001-07-01

    Presently axial compressors have to run with considerable distance to operation points of high load although usually the best efficiencies can be obtained there. In those areas there is high danger of surge which brings high damaging potential to the compressor. The prediction time to surge presently is very short (<<1s) and depends on the load and rotor rotation of the compressor. The goal of this project is the production of a data basis to investigate stall inception (which is the precursor of surge) and to develop and test better precursory warning algorithms. An extensive set of data as well in stable as in unstable operating points in different load areas was developed which now is ready for use in research, verification and for comparison of forewarning systems. (orig.) [German] Zur Zeit ist es notwendig, Axialverdichter mit deutlichem Abstand von den hoch belasteten Betriebspunkten zu betreiben, obwohl haeufig dort die besten Wirkungsgrade zu erzielen waeren. In diesen Bereichen kann es leicht zu sog. Pumpen kommen, wodurch der Verdichter einem extremen Schaedigungspotential ausgesetzt ist. Die Vorwarnzeiten fuer das Pumpen sind bisher noch sehr kurz. Sie liegen in einem Bereich von deutlich weniger als einer Sekunde (abhaengig von der Belastung und der Drehzahl des Verdichters). Ziel dieser Untersuchungen ist es, eine Datenbasis zu liefern, anhand derer die Entstehungsmechanismen untersucht und moeglichst fruehzeitige Vorwarnalgorithmen entwickelt bzw. erprobt werden koennen. Es wurde eine umfangreiche Datenbasis sowohl an verschiedenen stabilen als auch instabilen Betriebspunkten in unterschiedlichen Lastbereichen erstellt, die nun zur Entwicklung, zur Verifizierung und zum Vergleich von Fruehwarnsystemen zur Verfuegung steht. (orig.)

  19. From 3D view to 3D print

    Science.gov (United States)

    Dima, M.; Farisato, G.; Bergomi, M.; Viotto, V.; Magrin, D.; Greggio, D.; Farinato, J.; Marafatto, L.; Ragazzoni, R.; Piazza, D.

    2014-08-01

    In the last few years 3D printing is getting more and more popular and used in many fields going from manufacturing to industrial design, architecture, medical support and aerospace. 3D printing is an evolution of bi-dimensional printing, which allows to obtain a solid object from a 3D model, realized with a 3D modelling software. The final product is obtained using an additive process, in which successive layers of material are laid down one over the other. A 3D printer allows to realize, in a simple way, very complex shapes, which would be quite difficult to be produced with dedicated conventional facilities. Thanks to the fact that the 3D printing is obtained superposing one layer to the others, it doesn't need any particular work flow and it is sufficient to simply draw the model and send it to print. Many different kinds of 3D printers exist based on the technology and material used for layer deposition. A common material used by the toner is ABS plastics, which is a light and rigid thermoplastic polymer, whose peculiar mechanical properties make it diffusely used in several fields, like pipes production and cars interiors manufacturing. I used this technology to create a 1:1 scale model of the telescope which is the hardware core of the space small mission CHEOPS (CHaracterising ExOPlanets Satellite) by ESA, which aims to characterize EXOplanets via transits observations. The telescope has a Ritchey-Chrétien configuration with a 30cm aperture and the launch is foreseen in 2017. In this paper, I present the different phases for the realization of such a model, focusing onto pros and cons of this kind of technology. For example, because of the finite printable volume (10×10×12 inches in the x, y and z directions respectively), it has been necessary to split the largest parts of the instrument in smaller components to be then reassembled and post-processed. A further issue is the resolution of the printed material, which is expressed in terms of layers

  20. Vitamin D3 and 25-hydroxyvitamin D3 in pork and their relationship to vitamin D status in pigs

    DEFF Research Database (Denmark)

    Burild, Anders; Lauridsen, Charlotte; Faqir, Nasrin

    2016-01-01

    The content of vitamin D in pork produced in conventional systems depends on the vitamin D concentration in the pig feed. Both vitamin D3 and 25-hydroxyvitamin D3 (25(OH)D3) are essential sources of dietary vitamin D; however, bioavailability assessed by serum 25(OH)D3 concentration is reported...... of vitamin D3 and 25(OH)D3 in the pig feed for 49 d before slaughter. Concurrently, the 25(OH)D3 level in serum was investigated as a biomarker to assess the content of vitamin D3 and 25(OH)D3 in pig tissues. Adipose tissue, white and red muscle, the liver and serum were sampled from pigs fed feed containing...... either vitamin D3 or 25(OH)D3 at 5, 20, 35 or 50 µg/kg feed for 7 weeks before slaughter. The tissue 25(OH)D3 level was significantly higher in the pigs fed 25(OH)D3 compared with those fed vitamin D3, while the tissue vitamin D3 level was higher in the pigs fed vitamin D3 compared with those fed 25(OH...

  1. Zur didaktischen Konzeption von «Sozialen Lernplattformen» für das Lernen in Gemeinschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der aktuellen Diskussion über Web 2.0 stellt sich die Frage nach der Zukunft von traditionellen Lernplattformen. Der Beitrag stellt verschiedene Entwicklungsoptionen vor und beschreibt die Perspektiven «sozialer Lernplattformen». Bei diesen stehen die Aktivitäten der Akteure und ihre Interaktion im Vordergrund und nicht Dokumente und Lernmaterialien. Sie sind durchlässig für Informationen aus dem und in das Internet, woraus sich unterschiedliche Optionen für die Privatheit von Informationen ergeben. Schliesslich unterstützen sie die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Bekanntschaften und den Aufbau sozialer Gruppen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese sozialen Strukturen auf einer Plattform zu konzipieren sind, um Gemeinschaftsbildung beim Lernen zu fördern.

  2. Wissensmanagementsysteme in Schulen oder: wie bringe ich Ordnung ins Chaos?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Breiter

    2002-11-01

    Full Text Available Die zunehmende Ausstattung von Schulen mit digitalen Medien wird zu einer Herausforderung für die Organisationsentwicklung. Digitale Materialien der Lehrkräfte sowie Schülerarbeiten in digitalisierter Form wachsen tagtäglich an. Bisher fehlen geeignete organisatorische und technische Möglichkeiten zur Archivierung, Verteilung und Nutzung. In Unternehmen hat sich mit dem Begriff Wissensmanagement ein organsatorisches Konzept etabliert, das die Nutzung der Ressource Wissen optimieren will. Um diese Prozesse zu unterstützen, wurden und werden informations- und kommunikationstechnische Werkzeuge entwickelt, deren Übertragung auf den Schulbereich aufgrund dessen organisatorischer Komplexität aber scheitern muss. In diesem Beitrag werden diese Besonderheiten herausgestellt und die Erfahrungen mit der Entwicklung eines webbasierten Wissensmanagementsystems in Zusammenarbeit mit Schulen skizziert.

  3. Grundwassermodellbildung – Hydrostratigraphische Bewertungen mittels GCI-PetroKf, Datenbank- und Geoinformationssystemen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Koch, Alexander; Fuchs, Sven; Göbel, Patricia

    reimportiert und für die Verwendung in Geoinformationssystemen (i.e. ArcGIS) weiter aufbereitet. Über Interpolationsverfahren konnte innerhalb des Programmes ArcGIS ein lateraler Bezug zwischen den verschiedenen Mächtigkeiten hergestellt werden, um so auf weitere Inhomogenitäten im Aufbau des Grundwasserleiter......-Systems schließen zu können. Anschließend wurden mittels ArcGIS die Quartärbasis des Modellraums konstruiert, sowie Grundwasserisolinien- und Grundwasserdifferenzenkarten berechnet. Die Grundwasserdifferenzenkarten reproduzieren gut die Grundwasserabsenkungen im Bereich von lokalen Tagebauen. Insgesamt zeigen sich...... gute Übereinstimmungen mit früheren hydrogeologischen Untersuchungen im Projektgebiet. Die Kombination des PetroKf-Algorithmus mit der Aufbereitung in einer Datenbank, sowie der Weiterverarbeitung in ArcGIS, zeigt einen praktikablen Weg zur Entwicklung und Parametrisierung eines hydrogeologischen...

  4. A 2D driven 3D vessel segmentation algorithm for 3D digital subtraction angiography data

    International Nuclear Information System (INIS)

    Spiegel, M; Hornegger, J; Redel, T; Struffert, T; Doerfler, A

    2011-01-01

    Cerebrovascular disease is among the leading causes of death in western industrial nations. 3D rotational angiography delivers indispensable information on vessel morphology and pathology. Physicians make use of this to analyze vessel geometry in detail, i.e. vessel diameters, location and size of aneurysms, to come up with a clinical decision. 3D segmentation is a crucial step in this pipeline. Although a lot of different methods are available nowadays, all of them lack a method to validate the results for the individual patient. Therefore, we propose a novel 2D digital subtraction angiography (DSA)-driven 3D vessel segmentation and validation framework. 2D DSA projections are clinically considered as gold standard when it comes to measurements of vessel diameter or the neck size of aneurysms. An ellipsoid vessel model is applied to deliver the initial 3D segmentation. To assess the accuracy of the 3D vessel segmentation, its forward projections are iteratively overlaid with the corresponding 2D DSA projections. Local vessel discrepancies are modeled by a global 2D/3D optimization function to adjust the 3D vessel segmentation toward the 2D vessel contours. Our framework has been evaluated on phantom data as well as on ten patient datasets. Three 2D DSA projections from varying viewing angles have been used for each dataset. The novel 2D driven 3D vessel segmentation approach shows superior results against state-of-the-art segmentations like region growing, i.e. an improvement of 7.2% points in precision and 5.8% points for the Dice coefficient. This method opens up future clinical applications requiring the greatest vessel accuracy, e.g. computational fluid dynamic modeling.

  5. 3D gaze tracking system for NVidia 3D Vision®.

    Science.gov (United States)

    Wibirama, Sunu; Hamamoto, Kazuhiko

    2013-01-01

    Inappropriate parallax setting in stereoscopic content generally causes visual fatigue and visual discomfort. To optimize three dimensional (3D) effects in stereoscopic content by taking into account health issue, understanding how user gazes at 3D direction in virtual space is currently an important research topic. In this paper, we report the study of developing a novel 3D gaze tracking system for Nvidia 3D Vision(®) to be used in desktop stereoscopic display. We suggest an optimized geometric method to accurately measure the position of virtual 3D object. Our experimental result shows that the proposed system achieved better accuracy compared to conventional geometric method by average errors 0.83 cm, 0.87 cm, and 1.06 cm in X, Y, and Z dimensions, respectively.

  6. 3 tesla magnetic resonance imaging in children and adults with congenital heart disease; 3-Tesla-Magnetresonanztomographie zur Untersuchung von Kindern und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voges, I.; Hart, C.; Kramer, H.H.; Rickers, C. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Klinik fuer angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, Kiel (Germany); Jerosch-Herold, M. [Harvard Medical School, Department of Radiology, Brigham and Women' s Hospital, Boston (United States); Helle, M. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Institut fuer Neuroradiologie, Kiel (Germany)

    2010-09-15

    Cardiovascular magnetic resonance imaging (CMR) has become a routinely used imaging modality for congenital heart disease. A CMR examination allows the assessment of thoracic anatomy, global and regional cardiac function, blood flow in the great vessels and myocardial viability and perfusion. In the clinical routine cardiovascular MRI is mostly performed at field strengths of 1.5 Tesla (T). Recently, magnetic resonance systems operating at a field strengths of 3 T became clinically available and can also be used for cardiovascular MRI. The main advantage of CMR at 3 T is the gain in the signal-to-noise ratio resulting in improved image quality and/or allowing higher acquisition speed. Several further differences compared to MRI systems with lower field strengths have to be considered for practical applications. This article describes the impact of CMR at 3 T in patients with congenital heart disease by meanings of methodical considerations and case studies. (orig.) [German] Die kardiovaskulaere Magnetresonanztomographie (MRT) hat sich zu einer etablierten bildgebenden Methode zur Untersuchung von Patienten mit angeborenen Herzfehlern entwickelt. Sie erlaubt in einer einzigen Untersuchung die exakte Beurteilung von Anatomie, globaler und regionaler Funktion, Blutfluessen sowie der myokardialen Perfusion und Vitalitaet. In der klinischen Routine erfolgen die Untersuchungen zumeist bei einer Feldstaerke von 1,5 Tesla (T), mittlerweile gibt es jedoch Geraete und Bildgebungstechniken, die die kardiovaskulaere MRT auch bei 3 T ermoeglichen. Der wesentliche Vorteil der MRT bei 3 T ist das hoehere Signal-zu-Rausch-Verhaeltnis, das sowohl zu einer Verbesserung der Bildqualitaet als auch zu einer Verkuerzung der Untersuchungszeit genutzt werden kann. Darueber hinaus bestehen verschiedene andere Unterschiede gegenueber Systemen mit niedriger Feldstaerke, die im praktischen Einsatz beachtet werden muessen. Dieser Artikel beschreibt die Erfahrungen der 3-T-MRT fuer die

  7. LandSIM3D: modellazione in real time 3D di dati geografici

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lambo Srl Lambo Srl

    2009-03-01

    Full Text Available LandSIM3D: realtime 3D modelling of geographic data LandSIM3D allows to model in 3D an existing landscape in a few hours only and geo-referenced offering great landscape analysis and understanding tools. 3D projects can then be inserted into the existing landscape with ease and precision. The project alternatives and impact can then be visualized and studied into their immediate environmental. The complex evolution of the landscape in the future can also be simulated and the landscape model can be manipulated interactively and better shared with colleagues. For that reason, LandSIM3D is different from traditional 3D imagery solutions, normally reserved for computer graphics experts. For more information about LandSIM3D, go to www.landsim3d.com.

  8. Identification of the transition arrays 3d74s-3d74p in Br X and 3d64s-3d64p in Br XI

    International Nuclear Information System (INIS)

    Zeng, X.T.; Jupen, C.; Bengtsson, P.; Engstroem, L.; Westerlind, M.; Martinson, I.

    1991-01-01

    We report a beam-foil study of multiply ionized bromine in the region 400-1300A, performed with 6 and 8 MeV Br ions from a tandem accelerator. At these energies transitions belonging to Fe-like Br X and Mn-like Br XI are expected to be prominent. We have identified 31 lines as 3d 7 4s-3d 7 4p transitions in Br X, from which 16 levels of the previously unknown 3d 7 4s configuration could be established. We have also added 6 new 3d 7 4p levels to the 99 previously known. For Br XI we have classified 9 lines as 3d 6 4s-3d 6 4p combinations. The line identifications have been corroborated by isoelectronic comparisons and theoretical calculations using the superposition-of-configurations technique. (orig.)

  9. Investigation of the C-3-epi-25(OH)D3 of 25-hydroxyvitamin D3 in urban schoolchildren.

    Science.gov (United States)

    Berger, Samantha E; Van Rompay, Maria I; Gordon, Catherine M; Goodman, Elizabeth; Eliasziw, Misha; Holick, Michael F; Sacheck, Jennifer M

    2018-03-01

    The physiological relevance C-3 epimer of 25-hydroxyvitamin D (3-epi-25(OH)D) is not well understood among youth. The objective of this study was to assess whether demographic/physiologic characteristics were associated with 3-epi-25(OH)D 3 concentrations in youth. Associations between 3-epi-25(OH)D 3 and demographics and between 3-epi-25(OH)D 3 , total 25-hydroxyvitamin (25(OH)D) (25(OH)D 2 + 25(OH)D 3 ), total cholesterol, high-density lipoprotein, low-density lipoprotein, and triglycerides were examined in racially/ethnically diverse schoolchildren (n = 682; age, 8-15 years) at Boston-area urban schools. Approximately 50% of participants had detectable 3-epi-25(OH)D 3 (range 0.95-3.95 ng/mL). The percentage of 3-epi-25(OH)D 3 of total 25(OH)D ranged from 2.5% to 17.0% (median 5.5%). Males were 38% more likely than females to have detectable 3-epi-25(OH)D 3 concentrations. Both Asian and black race/ethnicity were associated with lower odds of having detectable 3-epi-25(OH)D 3 compared with non-Hispanic white children (Asian vs. white, odds ratio (OR) 0.28, 95% confidence interval (CI) 0.14-0.53; black vs. white, OR 0.38, 95%CI 0.23-0.63, p 30 ng/mL) 25(OH)D concentration was associated with higher odds of having detectable 3-epi-25(OH)D 3 than having an inadequate (<20 ng/mL) concentration (OR 4.78, 95%CI 3.23-6.94 or OR 14.10, 95%CI 7.10-28.0, respectively). There was no association between 3-epi-25(OH)D 3 and blood lipids. However, when considering 3-epi-25(OH)D 3 as a percentage of total 25(OH)D, total cholesterol was lower in children with percent 3-epi-25(OH)D 3 above the median (mean difference -7.1 mg/dL, p = 0.01). In conclusion, among schoolchildren, sex, race/ethnicity, and total serum 25(OH)D concentration is differentially associated with 3-epi-25(OH)D. The physiological relevance of 3-epi-25(OH)D 3 may be related to the 3-epi-25(OH)D 3 as a percentage of total 25(OH)D and should be considered in future investigations.

  10. "3D fusion" echocardiography improves 3D left ventricular assessment: comparison with 2D contrast echocardiography.

    Science.gov (United States)

    Augustine, Daniel; Yaqub, Mohammad; Szmigielski, Cezary; Lima, Eduardo; Petersen, Steffen E; Becher, Harald; Noble, J Alison; Leeson, Paul

    2015-02-01

    Three-dimensional fusion echocardiography (3DFE) is a novel postprocessing approach that utilizes imaging data acquired from multiple 3D acquisitions. We assessed image quality, endocardial border definition, and cardiac wall motion in patients using 3DFE compared to standard 3D images (3D) and results obtained with contrast echocardiography (2DC). Twenty-four patients (mean age 66.9 ± 13 years, 17 males, 7 females) undergoing 2DC had three, noncontrast, 3D apical volumes acquired at rest. Images were fused using an automated image fusion approach. Quality of the 3DFE was compared to both 3D and 2DC based on contrast-to-noise ratio (CNR) and endocardial border definition. We then compared clinical wall-motion score index (WMSI) calculated from 3DFE and 3D to those obtained from 2DC images. Fused 3D volumes had significantly improved CNR (8.92 ± 1.35 vs. 6.59 ± 1.19, P echocardiography (1.06 ± 0.09 vs. 1.07 ± 0.15, P = 0.69), whereas unfused images produced significantly more variable results (1.19 ± 0.30). This was confirmed by a better intraclass correlation coefficient (ICC 0.72; 95% CI 0.32-0.88) relative to comparisons with unfused images (ICC 0.56; 95% CI 0.02-0.81). 3DFE significantly improves left ventricular image quality compared to unfused 3D in a patient population and allows noncontrast assessment of wall motion that approaches that achieved with 2D contrast echocardiography. © 2014, Wiley Periodicals, Inc.

  11. iCAVE: an open source tool for visualizing biomolecular networks in 3D, stereoscopic 3D and immersive 3D.

    Science.gov (United States)

    Liluashvili, Vaja; Kalayci, Selim; Fluder, Eugene; Wilson, Manda; Gabow, Aaron; Gümüs, Zeynep H

    2017-08-01

    Visualizations of biomolecular networks assist in systems-level data exploration in many cellular processes. Data generated from high-throughput experiments increasingly inform these networks, yet current tools do not adequately scale with concomitant increase in their size and complexity. We present an open source software platform, interactome-CAVE (iCAVE), for visualizing large and complex biomolecular interaction networks in 3D. Users can explore networks (i) in 3D using a desktop, (ii) in stereoscopic 3D using 3D-vision glasses and a desktop, or (iii) in immersive 3D within a CAVE environment. iCAVE introduces 3D extensions of known 2D network layout, clustering, and edge-bundling algorithms, as well as new 3D network layout algorithms. Furthermore, users can simultaneously query several built-in databases within iCAVE for network generation or visualize their own networks (e.g., disease, drug, protein, metabolite). iCAVE has modular structure that allows rapid development by addition of algorithms, datasets, or features without affecting other parts of the code. Overall, iCAVE is the first freely available open source tool that enables 3D (optionally stereoscopic or immersive) visualizations of complex, dense, or multi-layered biomolecular networks. While primarily designed for researchers utilizing biomolecular networks, iCAVE can assist researchers in any field. © The Authors 2017. Published by Oxford University Press.

  12. 3D accelerator magnet calculations using MAGNUS-3D

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pissanetzky, S.; Miao, Y.

    1989-01-01

    The steady trend towards increased magnetic and geometric complexity in the design of accelerator magnets has caused a need for reliable 3D computer models and a better understanding of the behavior of magnetic system in three dimensions. The capabilities of the MAGNUS-3D family of programs are ideally suited to solve this class of problems and provide insight into 3D effects. MAGNUS-3D can solve any problem of magnetostatics involving permanent magnets, nonlinear ferromagnetic materials and electric conductors. MAGNUS-3D uses the finite element method and the two-scalar-potentials formulation of Maxwell's equations to obtain the solution, which can then be used interactively to obtain tables of field components at specific points or lines, plots of field lines, function graphs representing a field component plotted against a coordinate along any line in space (such as the beam line), and views of the conductors, the mesh and the magnetic bodies. The magnetic quantities that can be calculated include the force or torque on conductors or magnetic parts, the energy, the flux through a specified surface, line integrals of any field component along any line in space, and the average field or potential harmonic coefficients. We describe the programs with emphasis placed on their use for accelerator magnet design, and present an advanced example of actual calculations. (orig.)

  13. Recording stereoscopic 3D neurosurgery with a head-mounted 3D camera system.

    Science.gov (United States)

    Lee, Brian; Chen, Brian R; Chen, Beverly B; Lu, James Y; Giannotta, Steven L

    2015-06-01

    Stereoscopic three-dimensional (3D) imaging can present more information to the viewer and further enhance the learning experience over traditional two-dimensional (2D) video. Most 3D surgical videos are recorded from the operating microscope and only feature the crux, or the most important part of the surgery, leaving out other crucial parts of surgery including the opening, approach, and closing of the surgical site. In addition, many other surgeries including complex spine, trauma, and intensive care unit procedures are also rarely recorded. We describe and share our experience with a commercially available head-mounted stereoscopic 3D camera system to obtain stereoscopic 3D recordings of these seldom recorded aspects of neurosurgery. The strengths and limitations of using the GoPro(®) 3D system as a head-mounted stereoscopic 3D camera system in the operating room are reviewed in detail. Over the past several years, we have recorded in stereoscopic 3D over 50 cranial and spinal surgeries and created a library for education purposes. We have found the head-mounted stereoscopic 3D camera system to be a valuable asset to supplement 3D footage from a 3D microscope. We expect that these comprehensive 3D surgical videos will become an important facet of resident education and ultimately lead to improved patient care.

  14. Evidenzbasierte Diagnostik phonologischer Störungen - Entwicklung und Evaluation eines Sprachanalyseverfahrens auf der Basis nichtlinearer phonologischer Theorien

    OpenAIRE

    Ullrich, Angela

    2011-01-01

    Forderungen nach einer Qualitätssicherung in der sprachtherapeutischen Diagnostik werden durch die fortlaufende Umstrukturierung des deutschen Gesundheitswesens und der Adaption des Konzepts der evidenzbasierten Praxis zunehmend dringlicher (Schmacke, 2000; Beushausen 2009). Als grundlegende Voraussetzung für eine qualitätssichernde Diagnostik müssen Therapeuten Verfahren zur Verfügung stehen, deren zugrunde liegende Theorien der besten wissenschaftlichen Evidenz zur Beantwortung der jeweilig...

  15. Development of a high performance drivage by 'Bolter-Miner' technology; Entwicklung eines Hochleistungsvortriebs mittels Bolter-Miner-Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vierhaus, R. [Deutsche Steinkohle AG, Herne (Germany); Terbach, G. [Bergwerk Auguste Victoria/Blumenthal, Marl (Germany)

    2002-09-05

    The introduction of the bolter miner technic at Auguste Victoria/Blumenthal mine will be shown. This benchmarking project coming from the australian mining industry was put into practice for the first time in the german hard coal industry. It was rapidly turned out, that the demands of the roadways concerning the number and length of the required bolts and as well as the safety aspects are very different to the visited headings in Australia. The way starting with an average drivage rate of 5 m/d day in the first project up to today's performance level of 16 m/d in the third project is represented. From a view on the totality it is described, what kind of demands are required by the logistics, the infrastructure, the organization of the operation, the ergonomics and last but not least the motivation of the crew to achieve a high performance of 22 m/d. (orig.) [German] Im Beitrag wird die Einfuehrung der Bolter-Miner-Technik auf dem Bergwerk Auguste Victoria/Blumenthal aufgezeigt. Dieses Benchmarking-Projekt aus dem australischen Bergbau wurde erstmalig im deutschen Steinkohlenbergbau umgesetzt. Es zeigte sich sehr schnell, dass die Anforderungen der Strecken in bezug auf die Anzahl und Laenge der einzubauenden Anker sowie die sicherheitlichen Aspekte zu den besuchten Vortrieben in Australien stark differierten. Zudem wird der Weg von durchschnittlich 5 m/d im ersten Projekt bis zu den heutigen Leistungsdaten von 16 m/d im dritten Projekt dargestellt. In einer ganzheitlichen Betrachtung wird aufgezeigt, welche Anforderungen in der Logistik, in der Infrastruktur, in der Betriebsorganisation, in der Ergonomie und in der Motivation der Mannschaft notwendig waren, Spitzenleistungen von 22 m/d zu erreichen. (orig.)

  16. 2D-Driven 3D Object Detection in RGB-D Images

    KAUST Repository

    Lahoud, Jean

    2017-12-25

    In this paper, we present a technique that places 3D bounding boxes around objects in an RGB-D scene. Our approach makes best use of the 2D information to quickly reduce the search space in 3D, benefiting from state-of-the-art 2D object detection techniques. We then use the 3D information to orient, place, and score bounding boxes around objects. We independently estimate the orientation for every object, using previous techniques that utilize normal information. Object locations and sizes in 3D are learned using a multilayer perceptron (MLP). In the final step, we refine our detections based on object class relations within a scene. When compared to state-of-the-art detection methods that operate almost entirely in the sparse 3D domain, extensive experiments on the well-known SUN RGB-D dataset [29] show that our proposed method is much faster (4.1s per image) in detecting 3D objects in RGB-D images and performs better (3 mAP higher) than the state-of-the-art method that is 4.7 times slower and comparably to the method that is two orders of magnitude slower. This work hints at the idea that 2D-driven object detection in 3D should be further explored, especially in cases where the 3D input is sparse.

  17. Effects of the build-in-moisture on indoor climate and wood moisture of timber mixed construction; Auswirkungen der Baurestfeuchte auf Innenklima und Holzfeuchte bei Holz-Mischbauweisen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teibinger, Martin [Holzforschung Austria, Franz Grill Strasse 7, A-1030 Wien (Austria); Bednar, Thomas [Institut fuer Hochbau und Technologie, Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Karlsplatz 13/206, A-1030 Wien (Austria)

    2005-10-01

    Within the scope of the competence center ''wood technology'' the Holzforschung Austria deals with the combination of prefabricated timber elements in the building shell with concrete construction parts for high rise buildings. In addition to the design of construction details a one-zone model has been created - in close collaboration with the Technical University of Vienna - to analyze the effects of residual humidity on the internal climate and on the moisture content of the timber elements. The simulated drying properties of the concrete elements are consistent with the results of the analysis of the Verein der Oesterreichischen Zementfabrikanten in matters of drying time and change of moisture content. In addition to the variation of the beginning and progress of construction work and the behavior of air conditioning three different exterior wall constructions - one timber frame construction with OSB and one with PE as vapour barrier and a construction with solid timber boards without vapour barrier have been analysed. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Im Rahmen des Kompetenzzentrums ''Holztechnologie'' beschaeftigt sich die Holzforschung Austria mit den Kombinationsmoeglichkeiten von hochwaermegedaemmten Holzelementen in der Gebaeudehuelle mit einer mineralischen Tragstruktur fuer den urbanen Wohnungsbau. Neben der Entwicklung von Anschlussdetails wurde u. a. in Zusammenarbeit mit der Technischen Universitaet Wien ein Modell zur Untersuchung des Einflusses der Baurestfeuchte auf die Holzelemente entwickelt. Das simulierte Trocknungsverhalten der mineralischen Bauteile stimmt sowohl hinsichtlich Trocknungszeiten als auch hinsichtlich Feuchteabgabe mit den Untersuchungen des Vereins der Oesterreichischen Zementfabrikanten ueberein. Neben der Variation des Baubeginns, des Baufortschrittes und des Lueftungsverhaltens wurden als Aussenwandelemente Holzrahmenkonstruktionen mit einer OSB

  18. E3D, 3-D Elastic Seismic Wave Propagation Code

    International Nuclear Information System (INIS)

    Larsen, S.; Harris, D.; Schultz, C.; Maddix, D.; Bakowsky, T.; Bent, L.

    2004-01-01

    1 - Description of program or function: E3D is capable of simulating seismic wave propagation in a 3D heterogeneous earth. Seismic waves are initiated by earthquake, explosive, and/or other sources. These waves propagate through a 3D geologic model, and are simulated as synthetic seismograms or other graphical output. 2 - Methods: The software simulates wave propagation by solving the elasto-dynamic formulation of the full wave equation on a staggered grid. The solution scheme is 4-order accurate in space, 2-order accurate in time

  19. Untersuchungen zum Einfluss einer Air-Liquid-Interphase auf die Differenzierung von Alveolarepithelzellen Typ II

    OpenAIRE

    Sinis, Nektarios

    2003-01-01

    Die Dedifferenzierung der Alveolarepithelzellen Typ II stellt in vitro ein großes Problem dar. Zellen, die länger als 48 Stunden in vitro kultiviert werden tendieren zu einer Dedifferenzierung. Die vorliegende Arbeit stellt ein Air-Liquid-Interphasesystem zur Kultivierung von TypII-Zellen vor. Hierdurch ist es uns gelungen TypII-Zellen über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in vitro auf einem hohen Grad der Differenzierung zu konservieren. Zellen die nicht so kultiviert wurden zeigten fr...

  20. Profitability aspects of combined power/heat plants based on the example of a gas turbine; Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ueber KWK-Anlagen am Beispiel einer Gasturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klimek, W. [Thyssengas GmbH, Duisburg (Germany)

    1998-04-01

    The efficiency of a combined power/heat plant is treated in an example relating to a gas turbine. An important prior condition for optimum planning of a combined power/heat plant is assessment of the current position in addition to a demand analysis. Constituting a vital planning instrument for the process are systematic annual continuous curves in respect of electricity and heat. Aided by a PC software program it is possible, on the basis of a few key figures, to establish whether a detailed study is able to bring about any economical solution. In addition, a primary-energy and emission balance-sheet is compiled illustrating the advantages to be gained from combined power/heat systems of relevance to the environment. A sensitivity analysis shows main influential factors exercised on the efficiency of the gas turbine project. As might be expected, the greatest influenc eon profitability comes from the electricity proceeds, the price of fuel and capital costs. Finally, different financing models for combined power/heat plants are discussed along with a price safeguarding method. (orig.) [Deutsch] Die Wirtschaftlichkeit einer KWK-Anlage wird am Beispiel einer Gasturbine erlaeutert. Wichtige Voraussetzung fuer die optimale Planung einer KWK-Anlage ist die Bestandsaufnahme mit Bedarfsanalyse. Ein entscheidendes Planungsinstrument stellen hierbei geordnete Jahresdauerlinien fuer Strom und Waerme dar. Mit Hilfe eines PC-Programms kann anhand weniger Eckdaten festgestellt werden, ob eine Detailbetrachtung zu einer wirtschaftlichen Loesung fuehren koennte. Zusaetzlich wird eine Primaerenergie- und Emissionsbilanz erstellt, die die umweltrelevanten Vorteile der Kraft-Waerme-Kopplung verdeutlicht. Eine Sensitivitaetsanalyse zeigt Haupteinflussfaktoren auf die Wirtschaftlichkeit des Gasturbinenprojektes. Die Stromgutschrift, der Brennstoffpreis und die Investitionskosten ueben erwartungsgemaess den groessten Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit aus. Abschliessend werden

  1. SAFIRA. Subproject B 3.1: reductive dechlorination of chloroaromatics by means of electrochemical methods and membrane-supported catalysts for in-situ treatment of contaminated groundwater. Final report; SAFIRA. Teilprojekt B 3.1: Reduktive Dechlorierung von Chloraromaten mit elektrochemischen Methoden und Membran-gestuetzten Katalysatoren zur in-situ-Behandlung von kontaminierten Grundwaessern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopinke, F.D.; Mackenzie, K.; Koehler, R.; Battke, J.

    2002-12-31

    -gestuetzten Palladiumkatalysatoren im Mittelpunkt unserer Untersuchungen, bei denen das Pd in hochdisperser Form in unporoese Silikonmembranen eingebettet ist, um es gegen Vergiftung durch ionische Verbindungen und Erosion zu schuetzen. Im Labormassstab konnte die prinzipielle Eignung Membran-gestuetzter Pd-Katalysatoren zur Dechlorierung von HKW in waessriger Phase nachgewiesen werden. Die Entwicklung des Membrankatalysators erfolgte in Zusammenarbeit mit einer Forschungsgruppe der GKSS. Zum Einsatz der neuartigen und zum Patent angemeldeten Katalysatoren (Offenlegungsschrift DE19952 732A1) unter Feldbedingungen wurden von uns Membrankatalysatoren entwickelt, welche als aktive Katalysatorkomponente palladisierte Hohlfasern enthielten. Die Aktivitaet unserer Katalysatoren wurde unter Feldbedingungen durch im Grundwasser enthaltene sulfidische Schwefelverbindungen beeintraechtigt. Um die Standfestigkeit der Katalysatoren und damit die Aussicht auf eine grosstechnische Verwertung unserer Erfindung zu erhoehen, galt unser Interesse neben der Unterdrueckung der mikrobiellen Sulfidbildung der Regenerierung der Katalysatoren. (orig.)

  2. Innovations in 3D printing: a 3D overview from optics to organs.

    Science.gov (United States)

    Schubert, Carl; van Langeveld, Mark C; Donoso, Larry A

    2014-02-01

    3D printing is a method of manufacturing in which materials, such as plastic or metal, are deposited onto one another in layers to produce a three dimensional object, such as a pair of eye glasses or other 3D objects. This process contrasts with traditional ink-based printers which produce a two dimensional object (ink on paper). To date, 3D printing has primarily been used in engineering to create engineering prototypes. However, recent advances in printing materials have now enabled 3D printers to make objects that are comparable with traditionally manufactured items. In contrast with conventional printers, 3D printing has the potential to enable mass customisation of goods on a large scale and has relevance in medicine including ophthalmology. 3D printing has already been proved viable in several medical applications including the manufacture of eyeglasses, custom prosthetic devices and dental implants. In this review, we discuss the potential for 3D printing to revolutionise manufacturing in the same way as the printing press revolutionised conventional printing. The applications and limitations of 3D printing are discussed; the production process is demonstrated by producing a set of eyeglass frames from 3D blueprints.

  3. On Alternative Approaches to 3D Image Perception: Monoscopic 3D Techniques

    Science.gov (United States)

    Blundell, Barry G.

    2015-06-01

    In the eighteenth century, techniques that enabled a strong sense of 3D perception to be experienced without recourse to binocular disparities (arising from the spatial separation of the eyes) underpinned the first significant commercial sales of 3D viewing devices and associated content. However following the advent of stereoscopic techniques in the nineteenth century, 3D image depiction has become inextricably linked to binocular parallax and outside the vision science and arts communities relatively little attention has been directed towards earlier approaches. Here we introduce relevant concepts and terminology and consider a number of techniques and optical devices that enable 3D perception to be experienced on the basis of planar images rendered from a single vantage point. Subsequently we allude to possible mechanisms for non-binocular parallax based 3D perception. Particular attention is given to reviewing areas likely to be thought-provoking to those involved in 3D display development, spatial visualization, HCI, and other related areas of interdisciplinary research.

  4. 3D Modelling and Printing Technology to Produce Patient-Specific 3D Models.

    Science.gov (United States)

    Birbara, Nicolette S; Otton, James M; Pather, Nalini

    2017-11-10

    A comprehensive knowledge of mitral valve (MV) anatomy is crucial in the assessment of MV disease. While the use of three-dimensional (3D) modelling and printing in MV assessment has undergone early clinical evaluation, the precision and usefulness of this technology requires further investigation. This study aimed to assess and validate 3D modelling and printing technology to produce patient-specific 3D MV models. A prototype method for MV 3D modelling and printing was developed from computed tomography (CT) scans of a plastinated human heart. Mitral valve models were printed using four 3D printing methods and validated to assess precision. Cardiac CT and 3D echocardiography imaging data of four MV disease patients was used to produce patient-specific 3D printed models, and 40 cardiac health professionals (CHPs) were surveyed on the perceived value and potential uses of 3D models in a clinical setting. The prototype method demonstrated submillimetre precision for all four 3D printing methods used, and statistical analysis showed a significant difference (p3D printed models, particularly using multiple print materials, were considered useful by CHPs for preoperative planning, as well as other applications such as teaching and training. This study suggests that, with further advances in 3D modelling and printing technology, patient-specific 3D MV models could serve as a useful clinical tool. The findings also highlight the potential of this technology to be applied in a variety of medical areas within both clinical and educational settings. Copyright © 2017 Australian and New Zealand Society of Cardiac and Thoracic Surgeons (ANZSCTS) and the Cardiac Society of Australia and New Zealand (CSANZ). Published by Elsevier B.V. All rights reserved.

  5. On the clinical impact of cerebral dopamine D{sub 2} receptor scintigraphy; Zur klinischen Wertigkeit der zerebralen Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larisch, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Klimke, A. [Duesseldorf Univ. (Germany). Psychiatrische Klinik

    1998-12-31

    -Iodobenzamid (IBZM). Die wichtigste neurologische Indikation ist die Differentialdiagnose des Parkinsonismus: In fruehen Stadien des Morbus Parkinson findet sich eine Erhoehung der striatalen D{sub 2}-Rezeptorbindung (D{sub 2}-RB) im Vergleich zu gesunden Normalpersonen. Patienten mit einem Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom oder einer Multisystematrophie hingegen, die therapeutisch schwierig einzustellen sind, zeigen eine Verringerung der striatalen D{sub 2}-RB. Das ebenfalls abzugrenzende medikamentoes induzierte Parkinson-Syndrom beruht auf einer Blockade der D{sub 2}-Rezeptoren, die durch die Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie nachgewiesen werden kann. Weitere moegliche Indikationen bestehen in der Psychiatrie: Bei schizophrenen Patienten, die mit Neuroleptika behandelt werden, ist die Bestimmung der `Receptor Occupancy` sinnvoll, um die optimale Medikamentendosis zu bestimmen. Ausserdem ermoeglicht die D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie bei diesen Patienten die Differentialdiagnose zwischen dem malignen Neuroleptikasyndrom und der febrilen Katatonie. Bei Suchterkrankungen koennte die Methode moeglicherweise zur Praediktion und Verlaufskontrolle neurochemischer Veraenderungen im Rahmen einer Entwoehnungsbehandlung genutzt werden. Bei der Depression schliesslich kann die Bestimmung der D{sub 2}-RB die Wahl der Therapie fuer den Kliniker vereinfachen: Neue klinische Befunde deuten an, dass Patienten mit niedriger D{sub 2}-RB gut auf eine medikamentoese Therapie ansprechen, waehrend bei Patienten mit hoher D{sub 2}-RB u.a. eine Schlafentzugsbehandlung aussichtsreich ist. (orig.)

  6. A comparison of porosity analysis using 2D stereology estimates and 3D serial sectioning for additively manufactured Ti 6Al 2Sn 4Zr 2Mo alloy; Vergleich der Porositaetsanalyse einer Ti 6Al 2Sn 4Zr 2Mo-Legierung aus additiver Fertigung mittels stereologischer Schaetzungen (2D) und mit Serienschnitten (3D)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ganti, Satya R.; Velez, Michael A.; Geier, Brian A.; Hayes, Brian J.; Turner, Bryan J.; Jenkins, Elizabeth J. [UES Inc., Dayton, OH (United States)

    2017-02-15

    Porosity is a typical defect in additively manufactured (AM) parts. Such defects limit the properties and performance of AM parts, and therefore need to be characterized accurately. Current methods for characterization of defects and microstructure rely on classical stereological methods that extrapolate information from two dimensional images. The automation of serial sectioning provides an opportunity to precisely and accurately quantify porosity in three dimensions in materials. In this work, we analyzed the porosity of an additively manufactured Ti 6Al 2Sn 4Zr 2Mo sample using Robo-Met.3D {sup registered}, an automated serial sectioning system. Image processing for three dimensional reconstruction of the serial-sectioned two dimensional images was performed using open source image analysis software (Fiji/ImageJ, Dream.3D, Paraview). The results from this 3D serial sectioning analysis were then compared to classical 2D stereological methods (Saltykov stereological theory). We found that for this dataset, the classical 2D methods underestimated the porosity size and distributions of the larger pores; a critical attribute to fatigue behavior of the AM part. The results suggest that acquiring experimental data with equipment such as Robo-Met.3D {sup registered} to measure the number and size of particles such as pores in a volume irrespective of knowing their shape is a better choice.

  7. Procedure for preparation of 3-fluor-D-alanine, 2-deutero-3-fluor-D-alanine and 2,3,3-trideutero-3-fluor-D-alanine and their salts

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kollonitsch, J.; Kahan, F.M.

    1971-01-01

    Procedures for the preparation of 3-fluor-D-alanine, 2-deutero-3-fluor-D-alanine and 2,3,3-trideutero-3-fluor-D-alanine, and salts of these compounds, are described. These new compounds are useful antibacterial substances not only applicable in the disinfection of pharmaceutical, dental and medical equipment, but also in the treatment of diseases caused by bacteria, and may be administered orally. While 3-fluor-L-alanine metabolises rapidly with toxic results, 3-fluor-D-alanine is much more slowly broken down in vivo and is not harmful in normal doses. Further it has been found that deuteration gives new deutero-analogues which are less subject to metabolic breaking down and still retain the antibacterial strength of the original compound. The in vivo activity is thereby increased and maintained. (JIW)

  8. Accurate and reproducible reconstruction of coronary arteries and endothelial shear stress calculation using 3D OCT: comparative study to 3D IVUS and 3D QCA.

    Science.gov (United States)

    Toutouzas, Konstantinos; Chatzizisis, Yiannis S; Riga, Maria; Giannopoulos, Andreas; Antoniadis, Antonios P; Tu, Shengxian; Fujino, Yusuke; Mitsouras, Dimitrios; Doulaverakis, Charalampos; Tsampoulatidis, Ioannis; Koutkias, Vassilis G; Bouki, Konstantina; Li, Yingguang; Chouvarda, Ioanna; Cheimariotis, Grigorios; Maglaveras, Nicos; Kompatsiaris, Ioannis; Nakamura, Sunao; Reiber, Johan H C; Rybicki, Frank; Karvounis, Haralambos; Stefanadis, Christodoulos; Tousoulis, Dimitris; Giannoglou, George D

    2015-06-01

    Geometrically-correct 3D OCT is a new imaging modality with the potential to investigate the association of local hemodynamic microenvironment with OCT-derived high-risk features. We aimed to describe the methodology of 3D OCT and investigate the accuracy, inter- and intra-observer agreement of 3D OCT in reconstructing coronary arteries and calculating ESS, using 3D IVUS and 3D QCA as references. 35 coronary artery segments derived from 30 patients were reconstructed in 3D space using 3D OCT. 3D OCT was validated against 3D IVUS and 3D QCA. The agreement in artery reconstruction among 3D OCT, 3D IVUS and 3D QCA was assessed in 3-mm-long subsegments using lumen morphometry and ESS parameters. The inter- and intra-observer agreement of 3D OCT, 3D IVUS and 3D QCA were assessed in a representative sample of 61 subsegments (n = 5 arteries). The data processing times for each reconstruction methodology were also calculated. There was a very high agreement between 3D OCT vs. 3D IVUS and 3D OCT vs. 3D QCA in terms of total reconstructed artery length and volume, as well as in terms of segmental morphometric and ESS metrics with mean differences close to zero and narrow limits of agreement (Bland-Altman analysis). 3D OCT exhibited excellent inter- and intra-observer agreement. The analysis time with 3D OCT was significantly lower compared to 3D IVUS. Geometrically-correct 3D OCT is a feasible, accurate and reproducible 3D reconstruction technique that can perform reliable ESS calculations in coronary arteries. Copyright © 2015 Elsevier Ireland Ltd. All rights reserved.

  9. The 3d8-(3d74p + 3p53d9) transitions in Br X: A striking case of configuration interaction

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kleef, T.A.M. van; Uylings, P.H.M.; Ryabtsev, A.N.; Podobedova, L.I.; Joshi, Y.N.

    1988-01-01

    The spectrum of nine times ionized bromine (Br X) was photographed in the 90-120 A wavelength region on a variety of grazing incidence spectrographs using an open spark and a triggered spark as light sources. The analysis of the 3d 8 -(3d 7 4p + 3p 5 3d 9 ) transitions has resulted in establishing all 9 levels of the 3d 8 configuration, all 12 levels of the 3p 5 3d 9 configuration and 99 out of 110 levels of the 3d 7 4p configuration. The excitation probability of the 3p inner-shell electron increases with nuclear charge and in Br X is comparable with the excitation probability of the optical electrons resulting in a very strong configuration interaction between the 3p 5 3d 9 and 3d 7 4p configurations. Parametric calculations treating these configurations as one super configuration support the analysis. Two hundred and thirty two lines have been classified in this spectrum. (orig.)

  10. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    ersten Bestandsgeneration aus waldbaulicher Perspektive stabile und mit vertretbarem Aufwand zu bewirtschaftende Oekosysteme entwickeln. Analogieschluesse anhand gleichaltriger Systeme des unverritzten Tagebauumfeldes sind aufgrund der unterschiedlichen Substratverhaeltnisse bzw. der abweichenden Randbedingungen (u.a. Depositionsgeschehen, Mesoklima) zunaechst nicht moeglich. Nach wie vor fehlen adaequate, auf oekosystemaren Wasser- und Stofffluessen basierende Systeminformationen. Uebergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, die Entwicklung von Laubholz-Oekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten anhand von Wasser- und Stoffhaushaltskrietierien zu quantifizieren. Es sollen Richtung und Groessenordnung der Veraenderungen in den Oekosysteme abgeschaetzt werden. Im Rahmen einer 3 gliedrigen Roteichenchronosequenz (Boxberg: Q.rubra L., 2 Jahre; Kleinleipisch: Q.rubra L., 21 Jahre und Annahuette: Q.rubra L., 63 Jahre) auf quartaeren Kipp-Sanden wird die oekosystemare Wasser- und Stoffhaushaltscharakteristik u.a. unter Anwendung des Bilanzierungsansatzes kompartimentbezogen ermittelt und mit den Ergebnissen eines unverritzten Referenzstandorts des Tagebauumlands (Neusorgefeld: Q.rubra L., 41 Jahre) verglichen. (orig.)

  11. Conditions characterizing a dominant market position in the EU Internal Market. Decision of the European Commission dated 17 March 1998, IV/M. 1107 - EDFI/ESTAG; Voraussetzungen einer marktbeherrschenden Stellung im Binnenmarkt. Entscheidung der EG-Kommission vom 17.3.1998, IV/M. 1107-EDFI/ESTAG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-07-01

    A merger of electricity companies which hold a dominant market position in geographically different markets (here: France and Austria) does not lead to creation or strengthening of a dominant market position in the European Economic Area or an essential part thereof. This is the appealable head note of the decision. (orig./CB) [Deutsch] Ein Zusammenschluss von Stromversorgungsunternehmen, die jeweils auf geographisch voneinander getrennten Maerkten (hier: Frankreich und Oesterreich) beherrschend sind, fuehrt nicht zu einer Schaffung oder Verstaerkung einer marktbeherrschenden Stellung im europaeischen Wirtschaftsraum (EWR) oder einem wesentlichen Teil dieses Gebiets. So lautet der nicht amtliche Leitsatz der Entscheidung. (orig./CB)

  12. ROOFN3D: DEEP LEARNING TRAINING DATA FOR 3D BUILDING RECONSTRUCTION

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    A. Wichmann

    2018-05-01

    Full Text Available Machine learning methods have gained in importance through the latest development of artificial intelligence and computer hardware. Particularly approaches based on deep learning have shown that they are able to provide state-of-the-art results for various tasks. However, the direct application of deep learning methods to improve the results of 3D building reconstruction is often not possible due, for example, to the lack of suitable training data. To address this issue, we present RoofN3D which provides a new 3D point cloud training dataset that can be used to train machine learning models for different tasks in the context of 3D building reconstruction. It can be used, among others, to train semantic segmentation networks or to learn the structure of buildings and the geometric model construction. Further details about RoofN3D and the developed data preparation framework, which enables the automatic derivation of training data, are described in this paper. Furthermore, we provide an overview of other available 3D point cloud training data and approaches from current literature in which solutions for the application of deep learning to unstructured and not gridded 3D point cloud data are presented.

  13. Comparative evaluation of HD 2D/3D laparoscopic monitors and benchmarking to a theoretically ideal 3D pseudodisplay: even well-experienced laparoscopists perform better with 3D.

    Science.gov (United States)

    Wilhelm, D; Reiser, S; Kohn, N; Witte, M; Leiner, U; Mühlbach, L; Ruschin, D; Reiner, W; Feussner, H

    2014-08-01

    Though theoretically superior to standard 2D visualization, 3D video systems have not yet achieved a breakthrough in laparoscopy. The latest 3D monitors, including autostereoscopic displays and high-definition (HD) resolution, are designed to overcome the existing limitations. We performed a randomized study on 48 individuals with different experience levels in laparoscopy. Three different 3D displays (glasses-based 3D monitor, autostereoscopic display, and a mirror-based theoretically ideal 3D display) were compared to a 2D HD display by assessing multiple performance and mental workload parameters and rating the subjects during a laparoscopic suturing task. Electromagnetic tracking provided information on the instruments' pathlength, movement velocity, and economy. The usability, the perception of visual discomfort, and the quality of image transmission of each monitor were subjectively rated. Almost all performance parameters were superior with the conventional glasses-based 3D display compared to the 2D display and the autostereoscopic display, but were often significantly exceeded by the mirror-based 3D display. Subjects performed a task faster and with greater precision when visualization was achieved with the 3D and the mirror-based display. Instrument pathlength was shortened by improved depth perception. Workload parameters (NASA TLX) did not show significant differences. Test persons complained of impaired vision while using the autostereoscopic monitor. The 3D and 2D displays were rated user-friendly and applicable in daily work. Experienced and inexperienced laparoscopists profited equally from using a 3D display, with an improvement in task performance about 20%. Novel 3D displays improve laparoscopic interventions as a result of faster performance and higher precision without causing a higher mental workload. Therefore, they have the potential to significantly impact the further development of minimally invasive surgery. However, as shown by the

  14. Minimally invasive vascular imaging using 3D-CTA and 3D-MRA. Update

    International Nuclear Information System (INIS)

    Hayashi, Hiromitsu; Kawamata, Hiroshi; Takagi, Ryo; Amano, Yasuo; Wakabayashi, Hiroyuki; Ichikawa, Kazuo; Kumazaki, Tatsuo

    1998-01-01

    Conventional angiography is considered the standard of reference for diagnostic imaging of vascular diseases with respect to its temporal and spatial resolution. This procedure, however is invasive and repeated studies are difficult, and arterial complications are occasionally associated in catheter-based conventional angiography. Recent advances in diagnostic imaging have facilitated three-dimensional CT angiography (3D-CTA) using the volumetric acquisition capabilities inherent in spiral CT and three-dimensional MR angiography (3D-MRA) using the 3D gradient-echo sequence with a bolus injection of Gd-DTPA. These techniques can provide vascular images exceedingly similar to conventional angiograms within a short acquisition time. 3D-CTA and 3D-MRA are considered to be promising, minimally invasive methods for obtaining images of the vasculature, and alternatives to catheter angiography. This study reviews the current status of 3D-CTA and 3D-MRA, with emphasis on the clinical usefulness of three-dimensional diagnostic imaging for the evaluation of diverse vascular pathologies. (author)

  15. Ecobalances - essentials of a general regulation; Oekobilanzen - Grundzuege einer allgemeinen Regelung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Corino, C. [Landgericht Frankfurt am Main (Germany)

    1996-12-31

    An ecobalance (for products unfortunately also: Life cycle assessment-LCA) is to be understood as a comprehensive compilation of all environmental influences within a particular system and, if possible, also its environmental impacts. This article presents a method to perform ecobalances for enterprises, branches, products and services and their classes in a `tetra-system`. In the inventory input and output of material, energy and space of the system have to be determined. This is the basis for a quantitative method of evaluating the impacts. Notes to these balances provide methodological transparence, whereas a report on the position represents an improvement analysis. A verification of the prior steps guarantees comparability. The final publication of enterprise ecobalances and the labelling of products and services creates strong incentives for environmental improvement. A general regulation of this method could make the participation of enterprises voluntary or mandatory. Voluntary participation could be regulated by legislation or by private standards. On the other hand, a mandatory participation could be established only by binding law. A combination of law and private standards is not promising at present. Each of the different regulations seems to be quite effective, efficient and economically digestible, and most of the regulations do not pose legal problems. For some of them, however, conformity with the new world trading law, the EC Treaty and the German constitution may be doubted. Some other existing or planned regulatory structures such as Environmental Impact Assessment (EIA), Integrated Pollution Prevention and Control (IPPC), and the EC Eco-Audit, would need adjustment. The medium-term political acceptance of a general regulation on ecobalances seem to be rather good. (orig./SR) [Deutsch] Unter einer Oekobilanz ist die weitgehend vollstaendige Erfassung der Umweltbeeinflussungen und moeglichst auch der Umweltauswirkungen bestimmter Systeme zu

  16. Diagnose und Therapie einer Depression im höheren Lebensalter – Einflüsse von Patienten- und Arztmerkmalen

    Science.gov (United States)

    von dem Knesebeck, Olaf; Bönte, Markus; Siegrist, Johannes; Marceau, Lisa; Link, Carol; McKinlay, John

    2013-01-01

    Zusammenfassung Studienergebnissee aus dem englischsprachigen Raum zeigen, dass diagnostische und therapeutische Entscheidungen von Hausärzten bei der Versorgung von depressiven Patienten systematischen Einflüssen unterliegen, und dass sowohl Merkmale des Arztes als auch des Patienten unabhängig vom Krankheitsbild Einfluss auf diese Entscheidungen haben. In der vorliegenden Arbeit werden Ergebnisse einer deutschen Studie präsentiert, in der die Einflüsse von Patienten- und Arztmerkmalen auf diagnostische und therapeutische ärztliche Entscheidungen bei einer Depression untersucht wurden. Unter Anwendung eines faktoriellen Experimentaldesigns spielten professionelle Schauspieler in Videofilmen die Rolle von Patienten, die Symptome für eine depressive Erkrankung äußern. In den Videofilmen, die alle auf einem identischen Skript basieren, wurden systematisch die Patientenmerkmale Alter (55 vs. 75 Jahre), Geschlecht und sozialer Status (Hausmeister vs. Lehrer) variiert. Die randomisierte Ärztestichprobe wurde nach dem Arztgeschlecht und professioneller Erfahrung ( 15 Jahre) geschichtet. Der Videofilm wurde insgesamt 128 niedergelassenen Ärzten für Allgemeinmedizin und hausärztlich tätigen Internisten in ihrer Praxis vorgespielt. Danach wurden die Ärzte zu unterschiedlichen Aspekten von Diagnose und Therapie befragt. Es wurde erhoben, ob der Arzt dem Patienten über das gezeigte Gespräch hinausgehende Fragen stellen würde, welche Diagnosen er für wahrscheinlich hält, wie sicher er sich mit seiner Diagnose ist, welche diagnostischen Tests er anordnen würde, ob er den Patienten überweisen würde oder ob er Medikamente verordnen oder ihm Empfehlungen zur Änderung seines Lebensstils geben würde. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass sowohl die Diagnose als auch die Therapie einer Depression durch niedergelassene Hausärzte in Deutschland nur geringfügig durch die untersuchten Merkmale der Patienten und der behandelnden Ärzte beeinflusst wird. PMID

  17. 3dRPC: a web server for 3D RNA-protein structure prediction.

    Science.gov (United States)

    Huang, Yangyu; Li, Haotian; Xiao, Yi

    2018-04-01

    RNA-protein interactions occur in many biological processes. To understand the mechanism of these interactions one needs to know three-dimensional (3D) structures of RNA-protein complexes. 3dRPC is an algorithm for prediction of 3D RNA-protein complex structures and consists of a docking algorithm RPDOCK and a scoring function 3dRPC-Score. RPDOCK is used to sample possible complex conformations of an RNA and a protein by calculating the geometric and electrostatic complementarities and stacking interactions at the RNA-protein interface according to the features of atom packing of the interface. 3dRPC-Score is a knowledge-based potential that uses the conformations of nucleotide-amino-acid pairs as statistical variables and that is used to choose the near-native complex-conformations obtained from the docking method above. Recently, we built a web server for 3dRPC. The users can easily use 3dRPC without installing it locally. RNA and protein structures in PDB (Protein Data Bank) format are the only needed input files. It can also incorporate the information of interface residues or residue-pairs obtained from experiments or theoretical predictions to improve the prediction. The address of 3dRPC web server is http://biophy.hust.edu.cn/3dRPC. yxiao@hust.edu.cn.

  18. Policy Challenges Related to Biofuel Development in Tanzania Politische Herausforderungen in Bezug auf Biokraftstoffe in Tansania

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hussein Sosovele

    2010-01-01

    Full Text Available Biofuels have recently emerged as a major issue in energy policy, agricultural development and natural resource management. The growing demand for biofuels is being driven by high oil prices, energy security concerns and global climate change. In Tanzania there is growing interest on the part of foreign private investors in establishing biofuel projects, although globally there are concerns related to biofuel investments. Tanzania has approved a number of such projects, but the biofuel subsector faces several policy challenges that could clearly hamper its development. These include the lack of a holistic and comprehensive energy policy that addresses the broad spectrum of energy options and issues, and weak or absent institutional and legal frameworks. This article highlights some key policy issues critical to the development of biofuels and argues that if these challenges are not addressed at the national policy level, biofuel development may not result in the expected benefits to Tanzania and the majority of its local communities. Biokraftstoffe sind in jüngster Zeit in den Bereichen Energiepolitik, Landwirtschaftsentwicklung und nationales Ressourcenmanagement zu einem wichtigen Thema geworden. Die wachsende Nachfrage nach Biokraftstoffen wird durch die hohen Ölpreise, Befürchtungen in Bezug auf Energiesicherheit und den globalen Klimawandel vorangetrieben. In Tansania ist wachsendes Interesse ausländischer Privatinvestoren an Biokraftstoffprojekten zu beobachten, obwohl es weltweit Bedenken gegenüber solchen Investitionen gibt. Die tansanische Regierung hat einer ganzen Reihe entsprechender Projekte zugestimmt, doch mit dem Biokraftstoffsektor sind politische Herausforderungen verbunden, die diese Entwicklung behindern könnten. Dazu gehören das Fehlen einer ganzheitlichen und umfassenden Energiepolitik, die das ganze Spektrum energiepolitischer Fragestellungen und Optionen einschließt, wie auch schwache oder fehlende institutionelle

  19. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  20. Vitamin D3 increases in abdominal subcutaneous fat tissue after supplementation with vitamin D3

    DEFF Research Database (Denmark)

    Didriksen, Allan; Burild, Anders; Jakobsen, Jette

    2015-01-01

    stored in all adipose tissue in the body, the median body store was 6.6 mg vitamin D-3 and 0.12 mg 25(OH)D-3 in those given vitamin D-3. Conclusions: Subcutaneous adipose tissue may store large amounts of vitamin D-3. The clinical importance of this storage needs to be determined.......Objective: The objective was to assess the amount of vitamin D-3 stored in adipose tissue after long-term supplementation with high dose vitamin D-3. Design: A cross-sectional study on 29 subjects with impaired glucose tolerance who had participated in a randomized controlled trial with vitamin D-3...... 20 000 IU (500 mu g) per week vs placebo for 3-5 years. Methods: Abdominal subcutaneous fat tissue was obtained by needle biopsy for the measurements of vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D-3 (25(OH)D-3). Body fat was measured with dual-energy X-ray absorptiometry, and serum 25(OH)D-3 level...

  1. 3D analysis of semiconductor devices: A combination of 3D imaging and 3D elemental analysis

    Science.gov (United States)

    Fu, Bianzhu; Gribelyuk, Michael A.

    2018-04-01

    3D analysis of semiconductor devices using a combination of scanning transmission electron microscopy (STEM) Z-contrast tomography and energy dispersive spectroscopy (EDS) elemental tomography is presented. 3D STEM Z-contrast tomography is useful in revealing the depth information of the sample. However, it suffers from contrast problems between materials with similar atomic numbers. Examples of EDS elemental tomography are presented using an automated EDS tomography system with batch data processing, which greatly reduces the data collection and processing time. 3D EDS elemental tomography reveals more in-depth information about the defect origin in semiconductor failure analysis. The influence of detector shadowing and X-rays absorption on the EDS tomography's result is also discussed.

  2. Erictho und die Figuren der Entzweiung – Vorüberlegungen zu einer Poetik der Emergenz in Lucans Bellum civile

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Arweiler

    2010-10-01

    Full Text Available Im Ausgang von der Möglichkeit, mit dem Wort figura Gestalten der Handlungsebene, dynamisch gefaßte Gedanken- / Wortgebilde und Erscheinungsweisen von Phänomenen geistiger und materieller Natur zu bezeichnen, läßt sich das Bellum civile als Werk beschreiben, an dessen Grund die Figur der Entzweiung steht, die durch eine Poetik der Emergenz in den Stoff entfaltet wird. Die vorgeschlagene Lektüre des Bellum civile wendet sich damit gegen das verbreitete Verständnis des Textes als eines (politischen, moralischen Kommentars zum Bürgerkrieg und kehrt die Hierarchie um: Der (sekundäre Bürgerkriegsstoff soll die zugrunde liegende Figur der Entzweiung explizieren, wird von dieser aber nicht gedeutet, sondern benutzt. Emergenz tritt als poetische Verhältnisbestimmung an die Stelle chronologischer und kausaler Erklärungsmodelle und behauptet eine bleibende Verbindung von Untergrund und hervortretendem Relief (Ereignis, Wesen, Gestalt. Dementsprechend lassen sich die Gestalten der Handlungsebene (figurae als Ekstasen des Textes fassen, die in einer Verdichtung des Textes aus dessen Oberfläche hervortreten, zugleich gemeinsam mit anderen Textelementen Erscheinungsweisen (figurae der abstrakten Figur der Entzweiung sind. Im sechsten Buch des Bellum civile wird die Ekstase insbesondere im Hervorgehen der Erictho aus der Konstruktion eines raum-zeitlich unmöglichen Thessalien kompositionell konkretisiert und imitationstechnischumgesetzt: Die ovidisch geprägte Begegnungsszenezwischen Sextus Pompeius und der textuell übercodierten Erictho bereitet den Boden für die Auffassung der Hexesowohl als einer Fortschreibung der nach Ovid vergehenden Sibylle als auch als figura (Gestalt und Erscheinungsweise Roms, das sich in einer Trennung von sich selbst gegenübertritt und im (poetischen Kannibalismus die Entzweiung zumVollzug bringt.

  3. Development of renewable energy sources in Germany 2014. Charts and figures based on statistical data from the working group on renewable energy-statistics (AGEE-Stat); Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2014. Grafiken und Diagramme unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, Thomas; Bickel, Peter; Musiol, Frank (comps.) [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-12-15

    The more than 30 diagrams and graphs describe the development of the importance of renewable energy in Germany by the year 2014. Also, discusses the development of avoided greenhouse emissions through renewable energies, as well as the investments and their economic impulses for Germany. Some technical terms are conclusively explained in a glossary. [German] Die mehr als 30 Diagramme und Graphiken beschreiben die Entwicklung der Bedeutung der erneuerbaren Energien fuer Deutschland bis zum Jahr 2014. Auch wird auf die Entwicklung der vermiedenen Treibhaus-Emissionen durch erneuerbare Energien, sowie die Investitionen und deren wirtschaftlichen Impulse fuer Deutschland eingegangen. Einige Fachbegriffe werden abschliessend in einem Glossar erlaeutert.

  4. Demonstration of site-dependent dynamics of ozone effects in tobacco (Nicotina tabacum L. Bel W3) in Greater Rostock; Nachweis einer standoertlich differenzierten Dynamik der Ozonwirkung an Tabak (Nicotina tabacum L. Bel W3) im Grossraum Rostock

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Odya, S.; Stuedemann, O.; Eckert, S. [Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Landschaftsplanung und Landschaftsoekologie

    1999-07-01

    The goal of the present study was to describe the genesis of a geographic pattern of phytotoxic ozone effects in the case of a mesoscale climate sequence. For this purpose the ''Applied Meteorology and Climatology'' working group carried out an active biomonitoring field trial with different bioindicator plants (Nicotina Tabacum L. Bel W3 and Bel B, bush bean, darnel, wheat and common nettle) over 4 vegetation periods. The trial was designed on the basis of existing knowledge on the spatially heterogeneous occurrence of ozone episodes and site-dependent phytotoxic ozone effects. [German] Das Ziel unserer Untersuchungen ist die Beschreibung der Genese des geographischen Musters phytotoxischer Ozonwirkungen im Bereich einer mesoskalen Klimasequenz in Nordost-Deutschland. Dazu wurde in Kenntnis des arealheterogenen Auftretens der Ozonepisoden und der standortabhaengigen phytotoxischen Ozonwirkung von der AG 'Angewandte Meteorologie und Klimatologie' ein aktives Biomonitoring mit verschiedenen Bioindikatorpflanzen (Nicotiana tabacum L. Bel W3 und Bel B, Buschbohne, Weidelgras, Weizen, Grosse Brennessel) ueber 4 Vegetationsperioden (1995-1998) im Freiland durchgefuehrt. (orig.)

  5. Objektverfolgung bei einer vollständigen Fahrzeugumfeldüberwachung mittels Radar

    Science.gov (United States)

    Schuster, M.; Pech, T.; Reuter, J.; Wanielik, G.

    2014-11-01

    Für modernste Fahrerassistenzsysteme ist zunehmend eine vollständige Rundumüberwachung des fließenden Verkehrs erforderlich. In diesem Artikel wird ein Ansatz zur Überwachung des gesamten umliegenden Verkehrs mittels Radarsystemen präsentiert. Hierfür wurde ein Versuchsfahrzeug mit insgesamt sechs Radarsensoren ausgerüstet, um eine möglichst hohe Umfeld-Überwachung zu ermöglichen. Für diese Konfiguration wird ein auf GPDA basierendes Trackingsystem vorgestellt. Es wird auf das Problem ausgedehnter Ziele eingegangen, welches auftritt wenn sich ein Fremdfahrzeug neben dem Versuchsfahrzeug befindet, da hier Reflektionen von verschiedenen Reflektionszentren des Ziels aufgefangen werden. Dieser Effekt wird ausgenutzt, um mittels einer Track-zu-Track Fusion eine Längenschätzung des vorbeifahrenden Fahrzeugs zu ermöglichen.

  6. Vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D-3 in raw and cooked pork cuts

    DEFF Research Database (Denmark)

    Clausen, Ina; Jakobsen, Jette; Leth, Torben

    2003-01-01

    The contents of vitamin D-3 and its metabolically active metabolite 25-hydroxyvitamin D-3 (25OHD(3)) were examined by HPLC in different parts of four common raw pork cuts (loin boneless, leg inside, thin belly, neck) and in cooked meat (loin boneless). In whole raw pork cuts, varying in fat content......, and that rind, despite its limited fat content, has a high concentration of vitamin D-3 and 25OHD(3). Cooking increased vitamin D-3 and 25OHD(3) calculated per 100 g of tissue in all parts and in the whole cut (in whole cuts in raw and cooked meat, respectively: vitamin D-3: 0.15 (0.08-0.24) mug/100 g and 0...... 25OHD(3) contributes significantly to vitamin D activity. Food databases should include concentrations of both vitamin D and 25OHD(3). (C) 2003 Elsevier Ltd. All rights reserved....

  7. Optische Bildgebung der Autoimmunarthritis mit DiD markierten Leukozyten

    OpenAIRE

    Kau, Julia

    2008-01-01

    Zielsetzung: Ziel der vorliegenden Studie war es, zu untersuchen, ob die Optische Bildgebung nach Injektion von ex vivo DiD markierten Leukozyten, in der Lage ist, eine Entzündung der Synovialmembran in Ratten mit einer Antigen-induzierten Monoarthritis des rechten Kniegelenkes aufzudecken. Die Optische Bildgebung wurde auf ihre Fähigkeit zur Unterscheidung zwischen arthritischen und gesunden Kniegelenken und zwischen nichttherapierten und Kortison-therapierten Kniegelenken unt...

  8. Structure of the Human Dopamine D3 Receptor in Complex with a D2/D3 Selective Antagonist

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chien, Ellen Y.T.; Liu, Wei; Zhao, Qiang; Katritch, Vsevolod; Han, Gye Won; Hanson, Michael A.; Shi, Lei; Newman, Amy Hauck; Javitch, Jonathan A.; Cherezov, Vadim; Stevens, Raymond C. (Cornell); (Scripps); (NIDA); (Columbia); (UCSD); (Receptos)

    2010-11-30

    Dopamine modulates movement, cognition, and emotion through activation of dopamine G protein-coupled receptors in the brain. The crystal structure of the human dopamine D3 receptor (D3R) in complex with the small molecule D2R/D3R-specific antagonist eticlopride reveals important features of the ligand binding pocket and extracellular loops. On the intracellular side of the receptor, a locked conformation of the ionic lock and two distinctly different conformations of intracellular loop 2 are observed. Docking of R-22, a D3R-selective antagonist, reveals an extracellular extension of the eticlopride binding site that comprises a second binding pocket for the aryl amide of R-22, which differs between the highly homologous D2R and D3R. This difference provides direction to the design of D3R-selective agents for treating drug abuse and other neuropsychiatric indications.

  9. Open 3D Projects

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felician ALECU

    2010-01-01

    Full Text Available Many professionals and 3D artists consider Blender as being the best open source solution for 3D computer graphics. The main features are related to modeling, rendering, shading, imaging, compositing, animation, physics and particles and realtime 3D/game creation.

  10. [Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840. In: Kollektivität und Individualität. Hamburg: Kovaè, 2001. S. 224-242. Elizabeth Rigby 1840. aastal Londonis anonüümselt ilmunud raamatust "Letters from the shores of the Baltic"

  11. Modification of 3D milling machine to 3D printer

    OpenAIRE

    Taska, Abraham

    2014-01-01

    Tato práce se zabývá přestavbou gravírovací frézky na 3D tiskárnu. V první části se práce zabývá možnými technologiemi 3D tisku a možností jejich využití u přestavby. Dále jsou popsány a vybrány vhodné součásti pro přestavbu. V další části je realizováno řízení ohřevu podložky, trysky a řízení posuvu drátu pomocí softwaru TwinCat od společnosti Beckhoff na průmyslovém počítači. Výsledkem práce by měla být oživená 3D tiskárna. This thesis deals with rebuilding of engraving machine to 3D pri...

  12. Anti-3D Weapon Model Detection for Safe 3D Printing Based on Convolutional Neural Networks and D2 Shape Distribution

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Giao N. Pham

    2018-03-01

    Full Text Available With the development of 3D printing, weapons are easily printed without any restriction from the production managers. Therefore, anti-3D weapon model detection is necessary issue in safe 3D printing to prevent the printing of 3D weapon models. In this paper, we would like to propose an anti-3D weapon model detection algorithm to prevent the printing of anti-3D weapon models for safe 3D printing based on the D2 shape distribution and an improved convolutional neural networks (CNNs. The purpose of the proposed algorithm is to detect anti-3D weapon models when they are used in 3D printing. The D2 shape distribution is computed from random points on the surface of a 3D weapon model and their geometric features in order to construct a D2 vector. The D2 vector is then trained by improved CNNs. The CNNs are used to detect anti-3D weapon models for safe 3D printing by training D2 vectors which have been constructed from the D2 shape distribution of 3D weapon models. Experiments with 3D weapon models proved that the D2 shape distribution of 3D weapon models in the same class is the same. Training and testing results also verified that the accuracy of the proposed algorithm is higher than the conventional works. The proposed algorithm is applied in a small application, and it could detect anti-3D weapon models for safe 3D printing.

  13. CASTLE3D - A Computer Aided System for Labelling Archaeological Excavations in 3D

    Science.gov (United States)

    Houshiar, H.; Borrmann, D.; Elseberg, J.; Nüchter, A.; Näth, F.; Winkler, S.

    2015-08-01

    Documentation of archaeological excavation sites with conventional methods and tools such as hand drawings, measuring tape and archaeological notes is time consuming. This process is prone to human errors and the quality of the documentation depends on the qualification of the archaeologist on site. Use of modern technology and methods in 3D surveying and 3D robotics facilitate and improve this process. Computer-aided systems and databases improve the documentation quality and increase the speed of data acquisition. 3D laser scanning is the state of the art in modelling archaeological excavation sites, historical sites and even entire cities or landscapes. Modern laser scanners are capable of data acquisition of up to 1 million points per second. This provides a very detailed 3D point cloud of the environment. 3D point clouds and 3D models of an excavation site provide a better representation of the environment for the archaeologist and for documentation. The point cloud can be used both for further studies on the excavation and for the presentation of results. This paper introduces a Computer aided system for labelling archaeological excavations in 3D (CASTLE3D). Consisting of a set of tools for recording and georeferencing the 3D data from an excavation site, CASTLE3D is a novel documentation approach in industrial archaeology. It provides a 2D and 3D visualisation of the data and an easy-to-use interface that enables the archaeologist to select regions of interest and to interact with the data in both representations. The 2D visualisation and a 3D orthogonal view of the data provide cuts of the environment that resemble the traditional hand drawings. The 3D perspective view gives a realistic view of the environment. CASTLE3D is designed as an easy-to-use on-site semantic mapping tool for archaeologists. Each project contains a predefined set of semantic information that can be used to label findings in the data. Multiple regions of interest can be joined under

  14. Do-It-Yourself: 3D Models of Hydrogenic Orbitals through 3D Printing

    Science.gov (United States)

    Griffith, Kaitlyn M.; de Cataldo, Riccardo; Fogarty, Keir H.

    2016-01-01

    Introductory chemistry students often have difficulty visualizing the 3-dimensional shapes of the hydrogenic electron orbitals without the aid of physical 3D models. Unfortunately, commercially available models can be quite expensive. 3D printing offers a solution for producing models of hydrogenic orbitals. 3D printing technology is widely…

  15. 3D motion graphics for 2D artists conquering the 3rd dimension

    CERN Document Server

    Byrne, Bill

    2011-01-01

    Add 3D to your mograph skillset! For the experienced 2D artist, this lavishly illustrated, 4 color book presents the essentials to building and compositing 3D elements into your 2D world of film and broadcast. Concepts and techniques are presented in concise, step-by-step tutorials, hundreds of which are featured throughout. Featured applications include Photoshop, Illustrator, After Effects, and Cinema 4D. Lessons include exploring the expanded 3D functionality of the Adobe Creative Suite applications (After Effects, Photoshop, and Illustrator) through a series of practical tutorials. More

  16. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern Mummies, Cyborgs and X-rays

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.This collected volume, Techniques of Reproduction, contains contributions from a conference at the University of Potsdam in December 2001. Different disciplinary perspectives shed light on many topics linked to the concept of ‘reproduction’. It becomes clear how closely linked the history of the media and the development of biological reproduction technologies are to one another.

  17. Ruhrgas AG. Business report 2000; Ruhrgas AG. Geschaeftsbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    A detailed account of the situation of the international gas market provides the basis of the status report of Ruhrgas AG and the group of affiliated companies. Emphasis is placed on gas procurement aspects, sales volumes, the construction and operation of natural gas distribution systems, and on development, utilization and application aspects. The activities and situation of major Ruhrgas AG holding companies are described, and the annual financial statements are documented. (orig.) [German] Ausgehend von einer eingehenden Beschreibung des internationalen Gasmarktes wird ein Lagebericht des Konzerns sowie der Ruhrgas AG gegeben. Dabei wird insbesondere auf Fragen der Gasbeschaffung, des Gasabsatzes, des Baus und Betriebs von Erdgasverteilungsnetzen, sowie der Entwicklung und der Anwendungstechnik eingegangen. Ferner wird ueber den Geschaeftsverlauf wesentlicher Ruhrgas-Beteiligungsgesellschaften berichtet. Abschliessend wird der Jahresabschluss dokumentiert. (orig.)

  18. Verbesserung der Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene

    Science.gov (United States)

    Ens, Konstantin; Wenzel, Fabian; Fischer, Bernd

    Die lokale Symmetrie von Hirnscans entlang der Sagittalebene zu ermitteln und zu modizifieren, ist für eine Reihe neurologischer Anwendungen interessant. Beispielsweise kann der voxelweise Vergleich von rechter und linker Hirnhälfte nur dann Aufschluss über die Lokalisierung von Läsionen geben, wenn durch Transformation ein Hirnscan eine möglichst hohe Symmetrie aufweist. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Visualisierung von medialen Hirnschnitten, für die die Trennfläche beider Hirnhälfte möglichst eben sein sollte. Diese Arbeit stellt die Entwicklung eines Verfahrens vor, mit dessen Hilfe die Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene verbessert werden kann. Dies geschieht unter Verwendung von aktiven Konturen, die mit Hilfe einer neuartigen Kostenfunktion gesteuert werden. Experimente am Ende der Arbeit mit strukturellen Kernspinaufnahmen demonstrieren die Leistungsfähigkeit des Verfahrens.

  19. Zur (NeuPositionierung der Mediendidaktik. Handlungs- und Gestaltungsorientierung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-09-01

    Full Text Available Die Grenzziehung zwischen Mediendidaktik und Medienerziehung ist nicht zuletzt durch Veränderungen der Medien selbst mehr denn je fraglich geworden. Eine andere Betrachtung ergibt sich, wenn man eine handlungsorientierte mit einer gestaltungsorientierten Perspektive der Medienpädagogik verknüpft. Die handlungsorientierte Perspektive möchte das handelnde Individuum zu einem kompetenten Umgang mit Medien befähigen. Die gestaltungsorientierte Perspektive betrachtet in Ergänzung dazu die lern- und entwicklungsförderlichen Potenziale medialer Umwelt. In der Verknüpfung dieser beiden Perspektiven lässt sich die «Kompetenz für Medienhandeln» entwickeln, die auf die Verständigung von Menschen durch Teilhabe an Wissen und Kultur, durch Partizipation an gesellschaftlicher Kommunikation, und auf Entwicklung von Persönlichkeit abzielt.

  20. 3D Systems” ‘Stuck in the Middle’ of the 3D Printer Boom?

    NARCIS (Netherlands)

    A. Hoffmann (Alan)

    2014-01-01

    textabstract3D Systems, the pioneer of 3D printing, predicted a future where "kids from 8 to 80" could design and print their ideas at home. By 2013, 9 years after the creation of the first working 3D printer, there were more than 30 major 3D printing companies competing for market share. 3DS and

  1. Assessment of the development of a battery charging infrastructure for a redox flow battery based electromobility concept; Bewertung des Aufbaus einer Ladeinfrastruktur fuer eine Redox-Flow-Batteriebasierte Elektromobilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arpad Funke, Simon; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany). Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme

    2012-07-01

    Apart from the high acquisition cost, the major obstacles to widespread use of electric-powered vehicles today are long battery charging times and limited mileage. Rechargeable batteries might be a solution. The publication investigates a potential infrastructure for electric-powered vehicles based on so-called redox flow batteries. Redox flow batteries are characterized in that active materials are dissolved in liquid electrolyte and are stored outside the cell. Batteries are recharged by exchanging charged electrolyte for discharged electrolyte, which can be done in fuel stations. Redox flow batteries have the drawback of low energy and power density and were hardly ever considered for mobile applications so far. A technical analysis of RFB technology identified the vanadium oxygen redox flow fuel cell (VOFC) as a promising version. It provides higher energy density than conventional redox flow batteries, but development is still in an early stage. Assuming a 'best case' scenario, a refuelling infrastructure for VOFC vehicles was developed and compared with battery-powered vehicles (BEV) and fuel cell vehicles (FVEV). It was found that electromobility based on VOFC may be a promising alternative to current electromobility concepts. (orig./AKB) [German] Neben den Anschaffungsausgaben stehen lange Ladezeiten und eine beschraenkte Reichweite dem heutigen Einsatz von Elektrofahrzeugen oft entgegen. Eine moegliche Abhilfe koennten betankbare Batterien leisten. In der vorliegenden Arbeit soll ein moeglicher Infrastrukturaufbau fuer Elektrofahrzeuge mit sogenannten Redox-Flow-Batterien untersucht werden. Redox-Flow-Batterien besitzen die Eigenschaft, dass aktive Materialien geloest in Fluessigelektrolyten ausserhalb der Zelle gespeichert werden. Dieser Aufbau ermoeglicht das Aufladen der Batterie, indem der entladene Elektrolyt durch geladenen ausgetauscht wird. Dieser Tausch kann an einer Tankstelle durchgefuehrt werden. Ein wesentlicher Nachteil von Redox

  2. FUN3D Manual: 13.3

    Science.gov (United States)

    Biedron, Robert T.; Carlson, Jan-Renee; Derlaga, Joseph M.; Gnoffo, Peter A.; Hammond, Dana P.; Jones, William T.; Kleb, Bil; Lee-Rausch, Elizabeth M.; Nielsen, Eric J.; Park, Michael A.; hide

    2018-01-01

    This manual describes the installation and execution of FUN3D version 13.3, including optional dependent packages. FUN3D is a suite of computational fluid dynamics simulation and design tools that uses mixed-element unstructured grids in a large number of formats, including structured multiblock and overset grid systems. A discretely-exact adjoint solver enables efficient gradient-based design and grid adaptation to reduce estimated discretization error. FUN3D is available with and without a reacting, real-gas capability. This generic gas option is available only for those persons that qualify for its beta release status.

  3. 3D deblending of simultaneous source data based on 3D multi-scale shaping operator

    Science.gov (United States)

    Zu, Shaohuan; Zhou, Hui; Mao, Weijian; Gong, Fei; Huang, Weilin

    2018-04-01

    We propose an iterative three-dimensional (3D) deblending scheme using 3D multi-scale shaping operator to separate 3D simultaneous source data. The proposed scheme is based on the property that signal is coherent, whereas interference is incoherent in some domains, e.g., common receiver domain and common midpoint domain. In two-dimensional (2D) blended record, the coherency difference of signal and interference is in only one spatial direction. Compared with 2D deblending, the 3D deblending can take more sparse constraints into consideration to obtain better performance, e.g., in 3D common receiver gather, the coherency difference is in two spatial directions. Furthermore, with different levels of coherency, signal and interference distribute in different scale curvelet domains. In both 2D and 3D blended records, most coherent signal locates in coarse scale curvelet domain, while most incoherent interference distributes in fine scale curvelet domain. The scale difference is larger in 3D deblending, thus, we apply the multi-scale shaping scheme to further improve the 3D deblending performance. We evaluate the performance of 3D and 2D deblending with the multi-scale and global shaping operators, respectively. One synthetic and one field data examples demonstrate the advantage of the 3D deblending with 3D multi-scale shaping operator.

  4. Underwater 3D filming

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roberto Rinaldi

    2014-12-01

    Full Text Available After an experimental phase of many years, 3D filming is now effective and successful. Improvements are still possible, but the film industry achieved memorable success on 3D movie’s box offices due to the overall quality of its products. Special environments such as space (“Gravity” and the underwater realm look perfect to be reproduced in 3D. “Filming in space” was possible in “Gravity” using special effects and computer graphic. The underwater realm is still difficult to be handled. Underwater filming in 3D was not that easy and effective as filming in 2D, since not long ago. After almost 3 years of research, a French, Austrian and Italian team realized a perfect tool to film underwater, in 3D, without any constrains. This allows filmmakers to bring the audience deep inside an environment where they most probably will never have the chance to be.

  5. 3D histomorphometric quantification from 3D computed tomography

    International Nuclear Information System (INIS)

    Oliveira, L.F. de; Lopes, R.T.

    2004-01-01

    The histomorphometric analysis is based on stereologic concepts and was originally applied to biologic samples. This technique has been used to evaluate different complex structures such as ceramic filters, net structures and cancellous objects that are objects with inner connected structures. The measured histomorphometric parameters of structure are: sample volume to total reconstructed volume (BV/TV), sample surface to sample volume (BS/BV), connection thickness (Tb Th ), connection number (Tb N ) and connection separation (Tb Sp ). The anisotropy was evaluated as well. These parameters constitute the base of histomorphometric analysis. The quantification is realized over cross-sections recovered by cone beam reconstruction, where a real-time microfocus radiographic system is used as tomographic system. The three-dimensional (3D) histomorphometry, obtained from tomography, corresponds to an evolution of conventional method that is based on 2D analysis. It is more coherent with morphologic and topologic context of the sample. This work shows result from 3D histomorphometric quantification to characterize objects examined by 3D computer tomography. The results, which characterizes the internal structures of ceramic foams with different porous density, are compared to results from conventional methods

  6. Scoops3D: software to analyze 3D slope stability throughout a digital landscape

    Science.gov (United States)

    Reid, Mark E.; Christian, Sarah B.; Brien, Dianne L.; Henderson, Scott T.

    2015-01-01

    The computer program, Scoops3D, evaluates slope stability throughout a digital landscape represented by a digital elevation model (DEM). The program uses a three-dimensional (3D) method of columns approach to assess the stability of many (typically millions) potential landslides within a user-defined size range. For each potential landslide (or failure), Scoops3D assesses the stability of a rotational, spherical slip surface encompassing many DEM cells using a 3D version of either Bishop’s simplified method or the Ordinary (Fellenius) method of limit-equilibrium analysis. Scoops3D has several options for the user to systematically and efficiently search throughout an entire DEM, thereby incorporating the effects of complex surface topography. In a thorough search, each DEM cell is included in multiple potential failures, and Scoops3D records the lowest stability (factor of safety) for each DEM cell, as well as the size (volume or area) associated with each of these potential landslides. It also determines the least-stable potential failure for the entire DEM. The user has a variety of options for building a 3D domain, including layers or full 3D distributions of strength and pore-water pressures, simplistic earthquake loading, and unsaturated suction conditions. Results from Scoops3D can be readily incorporated into a geographic information system (GIS) or other visualization software. This manual includes information on the theoretical basis for the slope-stability analysis, requirements for constructing and searching a 3D domain, a detailed operational guide (including step-by-step instructions for using the graphical user interface [GUI] software, Scoops3D-i) and input/output file specifications, practical considerations for conducting an analysis, results of verification tests, and multiple examples illustrating the capabilities of Scoops3D. Easy-to-use software installation packages are available for the Windows or Macintosh operating systems; these packages

  7. Thermal disposal of sewage sludge: Status and trends; Stand und Entwicklung der thermischen Klaerschlammentsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Wiebusch, B. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1997-04-01

    In West Germany, 2.5 - 2.75 million t/a of dehydrated sewage sludge from municipal sewage systems must be managed every year. About 30% of this volume is used in agriculture, 14% is combusted,and 56% is dumped. Medium-term forecasts envisage a further increase of the sewage sludge volume to about 3 million t/a for East Germany and West Germany together. According to the specifications of the TA Siedlungsabfall (Technical Guide for Management of Domestic Waste), dumping of untreated sewage sludge will be prohibited from 2005 at the latest. (orig.) [Deutsch] In den alten Bundeslaendern sind derzeit 2,5-2,75 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) aus der kommunalen Abwasserreinigung zu entsorgen, von denen z.Zt. ca. 30% landwirtschaftlich verwertet, ca. 14% verbrannt und 56% auf Deponien abgelagert werden. Die mittelfristigen Erwartungen gehen von einem weiteren Anstieg der Klaerschlamm-Mengen aus, so dass in den alten und neuen Bundeslaendern mit mehr als 3 Mio. t/a Klaerschlammtrockensubstanz (TS) zu rechnen ist, die einer Entsorgung zugefuehrt werden muessen (Quelle: H. Kaiser Unternehmensberatung Tuebingen 1996). Aufgrund der Anforderungen der TA Siedlungsabfall wird spaetestens ab dem Jahr 2005 eine direkte Ablagerung von unbehandelten Klaerschlaemmen auf Deponien wegen des zu hohen organischen Anteils nicht mehr zulaessig sein. (orig.)

  8. The pellet wood gasification boiler - a modern and environment-friendly alternative for energy generation in the residential section. 3. rev. ed; Scheitholzvergaserkessel - eine moderne und umweltfreundliche Alternative fuer die Energieerzeugung im haeuslichen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uth, J.

    2001-12-01

    The decision to install a pellet wood gasification boiler is a conscious vote using renewable fuels in the residential sector. This brochure has been elaborated to facilitate interested citizens the right selection of this boilers. So an effective evaluation of the listed boiler types is possible. Text and tables are based on a manufacturers questionnaire, taking place from 1995 to September 1999respectively in October 2000 due to a fast technological development were actualized. Furthermore new sellers appeared upgrading their product spectra in the heating sector by advanced wood gasification boilers.(GL) [German] Die Entscheidung zur Installation eines Scheitholzvergaserkessels ist ein bewusstes Votum zum Einsatz eines nachwachsenden Brennstoffes im haeuslichen Bereich. Um ineressierten Buergern die Auswahl geeigneter Kessel zu erleichtern, wurde die vorliegende Broschuere ausgearbeitet. Damit ist eine effektive Beurteilung der aufgelisteten Kesseltypen moeglich. Text und Tabellen basieren auf einer Herstellerumfrage aus dem Jahr 1995, die im September 1999 bzw. im Oktober 2000 auf grund der rasanten technischen Entwicklung dieses Sektors aktualisiert werden musste. Darueber hinaus sind gaenzlich neue Anbieter aufgetreten, die ihre Produktpalette im Heizungsbereich mit modernen Scheitholzvergaserkesseln aufwerten wollen (Pflege des ''Oekoimage'').(orig/GL)

  9. Fetal genitourinary anomalies. Perinatal and postnatal management with imaging techniques; Fetale Harntraktveraenderungen. Peri- und postnatales bildgebendes Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gassner, I. [Universitaetsklinik fuer Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung Kinderradiologie, Innsbruck (Austria)

    2005-12-01

    Fehlbildungen vertrauten Untersucher ermoeglicht eine genaue morphologische Diagnose. Bei Harntraktdilatation, einseitiger Nierenagenesie und multizystisch dysplastischer Niere ist immer ein Miktionszystourethrogramm (MCUG) zum Refluxnachweis bzw. -ausschluss indiziert. Ueber das genaue Ausmass einer abklaerungswuerdigen Nierenhohlsystemerweiterung besteht noch keine Einigkeit. Die meisten Autoren akzeptieren einen maximalen a.p. Durchmesser des Nierenbeckens von 7 mm als oberes Limit. Der Schweregrad einer Harnwegobstruktion wird mittels Nierenfunktionsszintigraphie erfasst. Die Ultraschalluntersuchung sollte erst nach der Phase der physiologischen postpartalen Dehydratation, d. h. 3-5 Tage nach der Geburt, durchgefuehrt werden, bei dringlichen Faellen am 1. Lebenstag. Der Einsatz der MR-Urographie bei der Abklaerung der Harntraktanomalien, insbesondere der Harnwegobstruktionen, wird gegenwaertig evaluiert. Aufgrund der gemeinsamen embryologischen Entwicklung von Harn- und Genitaltrakt treten Malformationen oft in beiden Systemen auf, sodass bei bestimmten Anomalien des Harntrakts (einseitige Nierenagenesie, multizystisch dysplastische Niere) v. a. bei Maedchen nach Anomalien des inneren Genitale gesucht werden sollte. (orig.)

  10. MAP3D: a media processor approach for high-end 3D graphics

    Science.gov (United States)

    Darsa, Lucia; Stadnicki, Steven; Basoglu, Chris

    1999-12-01

    Equator Technologies, Inc. has used a software-first approach to produce several programmable and advanced VLIW processor architectures that have the flexibility to run both traditional systems tasks and an array of media-rich applications. For example, Equator's MAP1000A is the world's fastest single-chip programmable signal and image processor targeted for digital consumer and office automation markets. The Equator MAP3D is a proposal for the architecture of the next generation of the Equator MAP family. The MAP3D is designed to achieve high-end 3D performance and a variety of customizable special effects by combining special graphics features with high performance floating-point and media processor architecture. As a programmable media processor, it offers the advantages of a completely configurable 3D pipeline--allowing developers to experiment with different algorithms and to tailor their pipeline to achieve the highest performance for a particular application. With the support of Equator's advanced C compiler and toolkit, MAP3D programs can be written in a high-level language. This allows the compiler to successfully find and exploit any parallelism in a programmer's code, thus decreasing the time to market of a given applications. The ability to run an operating system makes it possible to run concurrent applications in the MAP3D chip, such as video decoding while executing the 3D pipelines, so that integration of applications is easily achieved--using real-time decoded imagery for texturing 3D objects, for instance. This novel architecture enables an affordable, integrated solution for high performance 3D graphics.

  11. The 3d84s and 3d84d configurations of the fourth spectrum of zinc: Zn IV

    International Nuclear Information System (INIS)

    Joshi, Y.N.; Van Kleef, T.A.M.

    1987-01-01

    The spectrum of zinc was photographed in the region 2000 A - 820 A on a 6.65 m and a 10.7 m normal incidence spectrograph using a sliding spark and a triggered spark source. The new measurements have helped us to confirm the earlier analysis of the 3d 8 4s-3d 8 4p transitions and locate the missing level 3d 8 4s 2 S 1/2 , and study the 3d 8 4p-3d 8 4d transitions. 59 out of 67 levels of the 3d 8 4d configuration have been established. Parametric least-squares-fitted calculations support the analysis. Two hundred and eight (208) additional lines have been classified in the Zn IV analysis. (orig.)

  12. Acquiring 3D scene information from 2D images

    NARCIS (Netherlands)

    Li, Ping

    2011-01-01

    In recent years, people are becoming increasingly acquainted with 3D technologies such as 3DTV, 3D movies and 3D virtual navigation of city environments in their daily life. Commercial 3D movies are now commonly available for consumers. Virtual navigation of our living environment as used on a

  13. 2D-Driven 3D Object Detection in RGB-D Images

    KAUST Repository

    Lahoud, Jean; Ghanem, Bernard

    2017-01-01

    In this paper, we present a technique that places 3D bounding boxes around objects in an RGB-D scene. Our approach makes best use of the 2D information to quickly reduce the search space in 3D, benefiting from state-of-the-art 2D object detection

  14. Development of an online sulfide analysis at the waste water treatment plant of a primary lead smelter; Entwicklung einer Online-Sulfidanalytik in der Abwasserbehandlungsanlage einer Primaerbleihuette

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steckenborn, Anja; Meurer, Urban [BERZELIUS Stolberg GmbH, Stolberg (Germany)

    2011-09-15

    In wastewater treatment of heavy metal containing fluids it is common practice to use soluble sulfides as precipitants. To run a stable system and ensure a complete reaction it is necessary to control the excess of sulfide continuously. There are diverse analytical methods to determine sulfide in aqueous solutions. Most of these techniques require a calibration or show a serious dependency on matrix effects. An argentometric precipitation titration is proved to be the best choice for the adverse ambience of high salts and solid containing fluids at an online analysis. The modular online System Metrohm ADI 2040 was tailored to the particular needs. The detection system is based on a combined platinum electrode with pH reference working in alkaline ammonia buffer. The system turns out to be unsusceptible to most matrix influences such as high concentrations of diverse anions and cat ions, flocking agents or up to a certain particle content. Below 3 mg/L the bigger part of results lies outside of {+-}20 % of the reference value. The accuracy enhances with increasing concentration. Solutions up to 10 mg/L sulfide show good reproducibility and analytical results. (orig.)

  15. Wildnisbildung als Möglichkeit zur Professionalisierung zukünftiger Geographielehrer/innen – ein neuer Ansatz zur Bildung für nachhaltige Entwicklung?. GW-Unterricht|GW-Unterricht 142/143|

    OpenAIRE

    Lindau, Anne-Kathrin; Hottenroth, Daniela; Lindner, Martin

    2016-01-01

    Der in den deutschen Nationalparken seit mehreren Jahren thematisierte und praktizierte Ansatz der Wildnisbildung stellt möglicherweise einen neuen Zugang zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der universitären Lehrer/innenbildung im Fach Geographie dar. Am Beispiel des DBU-geförderten Projektes „Wildnis macht stark“ wird eine Konzeption für die Umsetzung von Wildnisbildung im Rahmen des Geographie-Lehramtsstudiums vorgestellt und mit ersten Forschungsergebnissen zur Wirksamkeit in...

  16. 3D FaceCam: a fast and accurate 3D facial imaging device for biometrics applications

    Science.gov (United States)

    Geng, Jason; Zhuang, Ping; May, Patrick; Yi, Steven; Tunnell, David

    2004-08-01

    Human faces are fundamentally three-dimensional (3D) objects, and each face has its unique 3D geometric profile. The 3D geometric features of a human face can be used, together with its 2D texture, for rapid and accurate face recognition purposes. Due to the lack of low-cost and robust 3D sensors and effective 3D facial recognition (FR) algorithms, almost all existing FR systems use 2D face images. Genex has developed 3D solutions that overcome the inherent problems in 2D while also addressing limitations in other 3D alternatives. One important aspect of our solution is a unique 3D camera (the 3D FaceCam) that combines multiple imaging sensors within a single compact device to provide instantaneous, ear-to-ear coverage of a human face. This 3D camera uses three high-resolution CCD sensors and a color encoded pattern projection system. The RGB color information from each pixel is used to compute the range data and generate an accurate 3D surface map. The imaging system uses no moving parts and combines multiple 3D views to provide detailed and complete 3D coverage of the entire face. Images are captured within a fraction of a second and full-frame 3D data is produced within a few seconds. This described method provides much better data coverage and accuracy in feature areas with sharp features or details (such as the nose and eyes). Using this 3D data, we have been able to demonstrate that a 3D approach can significantly improve the performance of facial recognition. We have conducted tests in which we have varied the lighting conditions and angle of image acquisition in the "field." These tests have shown that the matching results are significantly improved when enrolling a 3D image rather than a single 2D image. With its 3D solutions, Genex is working toward unlocking the promise of powerful 3D FR and transferring FR from a lab technology into a real-world biometric solution.

  17. 3D-modeling and 3D-printing explorations on Japanese tea ceremony utensils

    NARCIS (Netherlands)

    Levy, P.D.; Yamada, Shigeru

    2017-01-01

    In this paper, we inquire aesthetical aspects of the Japanese tea ceremony, described as the aesthetics in the imperfection, based on novel fabrication technologies: 3D-modeling and 3D-printing. To do so, 3D-printed utensils (chashaku and chasen) were iteratively designed for the ceremony and were

  18. 3D printing for dummies

    CERN Document Server

    Hausman, Kalani Kirk

    2014-01-01

    Get started printing out 3D objects quickly and inexpensively! 3D printing is no longer just a figment of your imagination. This remarkable technology is coming to the masses with the growing availability of 3D printers. 3D printers create 3-dimensional layered models and they allow users to create prototypes that use multiple materials and colors.  This friendly-but-straightforward guide examines each type of 3D printing technology available today and gives artists, entrepreneurs, engineers, and hobbyists insight into the amazing things 3D printing has to offer. You'll discover methods for

  19. Kuvaus 3D-tulostamisesta hammastekniikassa

    OpenAIRE

    Munne, Mauri; Mustonen, Tuomas; Vähäjylkkä, Jaakko

    2013-01-01

    3D-tulostaminen kehittyy nopeasti ja yleistyy koko ajan. Tulostimien tarkkuuksien kehittyessä 3D-tulostus on ottamassa myös jalansijaa hammastekniikan alalta. Tämän opinnäytetyön tarkoituksena on kuvata 3D-tulostamisen tilaa hammastekniikassa. 3D-tulostaminen on Suomessa vielä melko harvinaista, joten opinnäytetyön tavoitteena on koota yhteen kaikki mahdollinen tieto liittyen 3D-tulostamiseen hammastekniikassa. Tavoitteena on myös 3D-tulostimen testaaminen käytännössä aina suun skannaami...

  20. The dimension added by 3D scanning and 3D printing of meteorites

    Science.gov (United States)

    de Vet, S. J.

    2016-01-01

    An overview for the 3D photodocumentation of meteorites is presented, focussing on two 3D scanning methods in relation to 3D printing. The 3D photodocumention of meteorites provides new ways for the digital preservation of culturally, historically or scientifically unique meteorites. It has the potential for becoming a new documentation standard of meteorites that can exist complementary to traditional photographic documentation. Notable applications include (i.) use of physical properties in dark flight-, strewn field-, or aerodynamic modelling; (ii.) collection research of meteorites curated by different museum collections, and (iii.) public dissemination of meteorite models as a resource for educational users. The possible applications provided by the additional dimension of 3D illustrate the benefits for the meteoritics community.

  1. 3D Model Optimization of Four-Facet Drill for 3D Drilling Simulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buranský Ivan

    2016-09-01

    Full Text Available The article is focused on optimization of four-facet drill for 3D drilling numerical modelling. For optimization, the process of reverse engineering by PowerShape software was used. The design of four-facet drill was created in NumrotoPlus software. The modified 3D model of the drill was used in the numerical analysis of cutting forces. Verification of the accuracy of 3D models for reverse engineering was implemented using the colour deviation maps. The CAD model was in the STEP format. For simulation software, 3D model in the STEP format is ideal. STEP is a solid model. Simulation software automatically splits the 3D model into finite elements. The STEP model was therefore more suitable than the STL model.

  2. From manufacturer to service provider; Vom Produzenten zum Dienstleister

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luczak, H. (ed.)

    2004-07-01

    Shrinking time-to-market windows are leading to increasingly tight timeframes available for the planning and realization of factories. At the same time, industrial enterprises as clients for factory planning services may at increasingly later stages specify their requirements on the construction of their new factories or the renovation/conversion of existing ones. This state of affairs generates a series of problems such as growing numbers of alterations and thus interruptions in the factory planning process. In order to avoid this happening, the project described in the following included the drawing up of instruments for planning-service providers and the identification of success factors for optimized work scheduling. (orig/GL) [German] Als Folge von tiefgreifenden Veraenderungsprozessen der volkswirtschaftlichen Strukturen nimmt die Beschaeftigung im Bereich der Produktion und der Verarbeitung kontinuierlich ab waehrend gleichzeitig eine stetige Ausweitung des Dienstleistungssektors zu verzeichnen ist. Auf der gesellschaftlichen Ebene wird dieser s.g. Prozess der Tertiarisierung vielfach diskutiert, im betrieblichen Kontext jedoch bislang noch sehr unzureichend durch empirisch-fundierte Modelle, Konzepte, Vorgehensweisen, Methoden, Erfahrungen, Best Practice und Erfolgsfaktoren hinterlegt und exemplarisch dargestellt. Durch die im Rahmen des Verbundvorhabens MoveOn generierten Forschungsergebnisse konnte diese Luecke durch die Entwicklung und Erprobung eines Modells der betrieblichen Tertiarisierung sowie eines Methoden- und Erfahrungsinstrumentariums zur Unterstuetzung und Begleitung der Entwicklung von Betrieben zu Unternehmen mit einer ausgepraegten Dienstleistungsorientierung und Dienstleistungsmentalitaet geschlossen werden. (orig.)

  3. Preisgestaltung von eBook-Angeboten für Bibliotheken: Die Perspektive eines Publikumsverlags

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jonathan Beck

    2016-04-01

    Full Text Available Am Beispiel des Publikumsverlags C.H.Beck zeigt dieser Beitrag, wie und unter welchen Rahmenbedingungen digitale Bibliotheksangebote entstehen in Verlagen, deren Veröffentlichungen sich nicht primär an akademisch arbeitende Leser richten. Nach einer Vorbemerkung zu den Zielgruppen der verschieden Verlagsbereiche von C.H.Beck und die sich daraus ergebende historische Entwicklung digitaler Angebote legt der Beitrag dar, wie es zur Entwicklung des spezifischen Bibliotheksangebots „C.H.Beck eLibrary“ kam und welche Erwägungen bei der Preisfindung für dieses Angebot eine Rolle gespielt haben. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Kalkulationsgrundlagen in Publikumsverlagen sowie den relevanten rechtlichen und ökonomischen Umständen im Buchmarkt. Using the trade imprint C.H.Beck as example, this article shows how and under which restrictions digital library offers are created by publishers whose publications are not primarily focused on academic readers. Following introductory remarks regarding the target groups of the various C.H.Beck publishing divisions and on the consequential historical development of its digital offers, the article describes how the specific library offer “C.H.Beck eLibrary” was developed and which considerations were important in determining its pricing. Particular attention is given to cost factors in trade publishing and to relevant legal and economic conditions in book publishing.

  4. 1. expert congress on geothermal power: On the way to a new energy future. Proceedings; 1. Fachkongress Geothermischer Strom: Start in eine neue Energiezukunft. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    Tagungsband befasst sich mit den folgenden Themen: 1. Allgemeiner Teil: a) Die Rolle der Geothermie im Rahmen einer zukunftsfaehigen Energieversorgung; b) Effiziente Foerderinstrumente fuer Erneuerbare Energien; c) Geothermische Ressourcen fuer die Stromerzeugung (TAB-Studie); d) Vom Potenzial zur Nutzung - Konzepte fuer die geothermische Stromerzeugung in Deutschland; e) Eine energiewirtschaftliche Einordnung der Geothermie in das Energiesystem der Bundesrepublik Deutschland. Vergleich der unterschiedlichen Techniken, des Entwicklungsstandes, Marktpotenzials geothermischer Stromerzeugung und der bisher gemachten Erfahrungen in den laufenden Projekten. 2. Lokalbezug und Poster: a) Erkundung, Aufschluss, Bau und Betrieb der geothermischen Anlage in Neustadt-Glewe; b) Technisches Konzept des geothermischen Kraftwerks Neustadt-Glewe. 3. Exploration, Bohrtechnik: a) Abschaetzung der Erfolgswahrscheinlichkeit bei geothermischen Bohrungen; b) Seismische Exploration, Reservoirmodellierung und Reservoirsimulation zum Geothermieprojekt; c) Bohrtechnik und Bohrkosten fuer Sedimentgesteine. Bohren im Kristallin. 3. Komplettierung, Frac-Technik: a) Frac-Technik im Kristallin; b) Frac-Technik in Sedimenten; c) New-Technology MWD and LWD Systems Designed for Ultra-Deepwater and Geothermal Drilling; d) Weiterentwicklung geothermischer Stromerzeugung im sueddeutschen Kristallin. 4. Verstromung Geothermischer Energie: a) Effizienz der geothermischen Stromerzeugung; b) Duales Heizwerk gespeist mit einem geothermalen Wasser einer mittleren Enthalpie; c) Das Geothermiefeld der Insel Milos in Griechenland: Aktuelle geothermische Exploration und Entwicklung. 5. Poster der Tagung: a) Der UGGW - das innovative Konzept zur Standort unabhaengigen Stromerzeugung; b) Geothermische Ressourcen Russlands und Nutzungsprognose bis 2020; c) Auf der Lernkurve zum Geothermischen Strom: Das In situ Geothermielabor Gross Schoenebeck; d) Waermebegleitende Tiefbohrzemente: Zusammensetzungen, Untersuchungsmethode

  5. Signal alteration of the cochlear perilymph on 3 different sequences after intratympanic Gd-DTPA administration at 3 tesla. Comparison of 3D-FLAIR, 3D-T1-weighted imaging, and 3D-CISS

    International Nuclear Information System (INIS)

    Yamazaki, Masahiro; Naganawa, Shinji; Kawai, Hisashi; Nihashi, Takashi; Nakashima, Tsutomu

    2010-01-01

    Three-dimensional fluid-attenuated inversion recovery (3D-FLAIR) imaging after intratympanic gadolinium injection is useful for pathophysiologic and morphologic analysis of the inner ear. However, statistical analysis of differences in inner ear signal intensity among 3D-FLAIR and other sequences has not been reported. We evaluated the signal intensity of cochlear fluid on each of 3D-FLAIR, 3D-T 1 -weighted imaging (T 1 WI), and 3D-constructive interference in the steady state (CISS) to clarify the differences in contrast effect among these 3 sequences using intratympanic gadolinium injection. Twenty-one patients underwent 3D-FLAIR, 3D-T 1 WI, and 3D-CISS imaging at 3 tesla 24 hours after intratympanic injection of gadolinium. We determined regions of interest of the cochleae (C) and medulla oblongata (M) on each image, evaluated the signal intensity ratio between C and M (CM ratio), and determined the ratio of cochlear signal intensity of the injected side to that of the non-injected side (contrast value). The CM ratio of the injected side (3.00±1.31, range, 0.53 to 4.88, on 3D-FLAIR; 0.83±0.30, range, 0.36 to 1.58 on 3D-T 1 WI) was significantly higher than that of the non-injected side (0.52±0.14, range, 0.30 to 0.76 on 3D-FLAIR; 0.49±0.11, range, 0.30 to 0.71 on 3D-T 1 WI) on 3D-FLAIR and 3D-T 1 WI (P 1 WI (1.73±0.60 range, 0.98 to 3.09) (P<0.001). The 3D-FLAIR sequence is the most sensitive for observing alteration in inner ear fluid signal after intratympanic gadolinium injection. Our results warrant use of 3D-FLAIR as a sensitive imaging technique to clarify the pathological and morphological mechanisms of disorders of the inner ear. (author)

  6. [Antjekathrin Grassmann. Zu den wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen Lübecks ins Baltikum im Lichte einer unbeachteten mittelalterlichen Quellegruppe]/ Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Antjekathrin Grassmann. Zu den wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen Lübecks ins Baltikum im Lichte einer unbeachteten mittelalterlichen Quellegruppe. In: Leder ist Brot. Beiträge zur norddeutschen Landes- und Archivgeseten. Schwerin 2011. S. 125-135

  7. 25-Hydroxyvitamin D-3 affects vitamin D status similar to vitamin D-3 in pigs - but the meat produced has a lower content of vitamin D

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jakobsen, Jette; Maribo, H.; Bysted, Anette

    2007-01-01

    In food databases, the specific contents of vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D-3 in food have been implemented in the last 10 years. No consensus has yet been established on the relative activity between the components. Therefore, the objective of the present study was to assess the relative...... activity of 25-hydroxyvitamin D-3 compared to vitamin D-3. The design was a parallel study in pigs (n 24), which from an age of 12 weeks until slaughter 11 weeks later were fed approximately 55 mu g vitamin D/d, as vitamin D-3, in a mixture of vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D-3, or 25-hydroxyvitamin D-3....... The end-points measured were plasma 25-hydroxyvitamin D-3, and in the liver and loin the content of vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D-3 Vitamin D-3 and 25-hydroxyvitamin D3 in the feed did not affect 25-hydroxyvitamin D-3 in the plasma, liver or loin differently, while a significant effect was shown...

  8. Seismic methods for the characterisation of reservoirs in developing old natural gas fields in Germany; 3D Seismische Verfahren zur Reservoircharakterisierung bei der Entwicklung alter Erdoelfelder in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krajewski, P.; Stahl, E.; Bischoff, R. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany); Guderian, K.; Hasse, G.; Schmiermann, I. [BEB Erdoel und Erdgas GmbH, Hannover (Germany); Groot, P. de [De Groot-Bril Earth Sciences BV, Enschede (Netherlands)

    1998-12-31

    Two examples are chosen to describe the possiblities and limitations of using 3D seismic data for the interpretation of structures and the seismic characterisation of reservoirs. New techniques of seismic classification offer a great deal of possibilities, especially if - as in the case of Ruehme - there is a sufficiency of data from many borehole locations which enables the training of algorithms.(orig.) [Deutsch] Anhand zweier Beispiele wurden die Moeglichkeiten aber auch die Grenzen des Einsatzes 3D seismischer Daten bei der strukturellen Interpretation und der seismischen Reservoircharakterisierung aufgezeigt. Neuartige Techniken der seismischen Klassifizierung erweitern die Moeglichkeiten dabei betraechtlich, insbesondere, wenn - wie beim Beispiel Ruehme - durch die vielen Bohrlokationen ausreichend Daten zum Trainieren der Algorithmen zur Verfuegung stehen. (orig.)

  9. Entwicklung und Anwendung bildgebender Verfahren für die Messung der elektrischen Feldstärke mit Hilfe der Lochbrennspektroskopie

    OpenAIRE

    Balzer, Herbert

    2002-01-01

    In der Arbeit wird ein neues bildgebendes Verfahren zur optischen Sensorik der elektrischen Feldstärke vorgestellt, das auf der laserspektroskopischen Methode des stabilen spektralen Lochbrennens beruht. Hierbei erfolgt die Bestimmung der Feldstärkeverteilung durch Messung der E-Feldinduzierten Änderung der Absorption im Zentrum eines stabilen spektralen Loches, das mit einem schmalbandigen Laser in das Absorptionsspektrum einer Sensorschicht, bestehend aus dem Polymer Polyvinylbutyral dotier...

  10. Investigation of a concept for electrohydraulic power supply for future passenger car brake systems considering; Untersuchung zur Konzeption einer elektrohydraulischen Energieversorgung fuer zukuenftige Pkw-Bremssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutschler, R.

    1999-07-01

    An electrohydraulic power supply for passenger car brake systems is presented. These systems can be classified as brake by wire. The power supply consists of a hydropneumatic accumulator, a high pressure pump and an electric drive. The components are designed considering automotive requests. A new approach to minimize hydraulic pulsations caused by a high pressure piston pump is shown. [German] Eine elektrohydraulische Energieversorgung fuer PKW-Bremssysteme wird vorgestellt. Diese Systeme koennen mit brake by wire klassifiziert werden. Die Energieversorgung besteht aus einem hydropneumatischen Speicher, einer Hochdruckpumpe und einem elektrischen Antrieb. Die Komponenten werden hinsichtlich Automobilanforderungen ausgelegt. Eine neue Methode der Minimierung hydraulischer Pulsationen, die von einer Hochdruck Kolbenpumpe verursacht werden, wird gezeigt.

  11. Fibre-optical measurement of the time curve of layer temperatures in a well as a result of heat injection and heat extraction; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung von Schichttemperaturen in einer Bohrung bei Waermeaus- und Waermeeinspeisung mit Hilfe faseroptischer Temperaturmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtig, E; Groswig, S; Kasch, M [GESO GmbH, Jena (Germany)

    1997-12-01

    The relations between the thermal processes around a 200 m deep geothermal well and the petrographic composition were studied using the fibre optic temperature sensing method. The heat injection and heat extraction properties depend on the petrographic properties (porosity, permeability) of the individual layers. Coarse sandy, water saturated layers have good properties, silts and clays have poor properties for het storage and heat extraction. Heat transport occurs in well defined layers with good hydraulic properties and can be explained by a convective heat transport model. (orig.) [Deutsch] Mit faseroptischen Temperaturmessungen in einer Erdwaermesonde (EWS)-Bohrung wurde der Zusammenhang zwischen den thermischen Prozessen unmittelbar um die EWS und dem petrographischen Aufbau untersucht. Das Waermeein- bzw. -ausspeisevermoegen haengt von der petrographischen Ausbildung der einzelnen Schichten ab (Porositaet, Kf-Wert). Grobsandige bis kiesige, wassergesaettigte Schichten haben guenstige, schluffig-tonige unguenstige Eigenschaften fuer die Waermeaus- bzw. -einspeisung. Der wesentliche Waermetransport erfolgt in definierten geringmaechtigen Schichten mit guten hydraulischen Eigenschaften. Der Waermetransport in poroesen, wassergefuellten Schichten kann mit einem konvektiven Waermetransportmodell erklaert werden. (orig.)

  12. The 3d4-3d34p transitions of triply ionized manganese (Mn IV)

    International Nuclear Information System (INIS)

    Tchang-Brillet, W.Ue.L.; Artru, M.C.; Wyart, J.F.

    1986-01-01

    The analysis of Mn IV is extended in the wavelength range 473-847 A. A total of 600 classified lines are given, of which 372 are newly observed. All of them are due to 3d 4 -3d 3 4p transitions. Their classification and the identification of 59 new levels are supported by the parametric studies of the 3d 4 and 3d 3 4p configurations. The ground configuration 3d 4 is calculated by taking into account the effective magnetic interactions which improve by an order of magnitude the theoretical fine structure of the quintet and triplet terms. The analysis was guided by the prediction of relative line strengths in intermediate coupling. Calculated energies and LS composition are given for all levels of the configuration, 3d 4 and 3d 3 4p. (orig).

  13. 3D-MR vs. 3D-CT of the shoulder in patients with glenohumeral instability

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stillwater, Laurence; Koenig, James; Maycher, Bruce; Davidson, Michael [University of Manitoba, Winnipeg (Canada)

    2017-03-15

    To determine whether 3D-MR osseous reformats of the shoulder are equivalent to 3D-CT osseous reformats in patients with glenohumeral instability. Patients with glenohumeral instability, who were to be imaged with both CT and MRI, were prospectively selected. CT and MR were performed within 24 h of one another on 12 shoulders. Each MR study included an axial 3D isotropic VIBE sequence. The image data from the isotropic VIBE sequence were post-processed using subtraction and 3D software. CT data were post-processed using 3D software. The following measurements were obtained for both 3D-CT and 3D-MR post-processed images: height and width of the humeral head and glenoid, Hill-Sachs size and percent humeral head loss (if present), size of glenoid bone loss and percent glenoid bone loss (if present). Paired t-tests and two one-sided tests for equivalence were used to assess the differences between imaging modalities and equivalence. The measurement differences from the 3D-CT and 3D-MR post-processed images were not statistically significant. The measurement differences for humeral height, glenoid height and glenoid width were borderline statistically significant; however, using any adjustment for multiple comparisons, this failed to be significant. Using an equivalence margin of 1 mm for measurements and 1.5% for percent bone loss, the 3D-MR and 3D-CT post-processed images were equivalent. Three-dimensional-MR osseous models of the shoulder using a 3D isotropic VIBE sequence were equivalent to 3D-CT osseous models, and the differences between modalities were not statistically significant. (orig.)

  14. 3D geometric phase analysis and its application in 3D microscopic morphology measurement

    Science.gov (United States)

    Zhu, Ronghua; Shi, Wenxiong; Cao, Quankun; Liu, Zhanwei; Guo, Baoqiao; Xie, Huimin

    2018-04-01

    Although three-dimensional (3D) morphology measurement has been widely applied on the macro-scale, there is still a lack of 3D measurement technology on the microscopic scale. In this paper, a microscopic 3D measurement technique based on the 3D-geometric phase analysis (GPA) method is proposed. In this method, with machine vision and phase matching, the traditional GPA method is extended to three dimensions. Using this method, 3D deformation measurement on the micro-scale can be realized using a light microscope. Simulation experiments were conducted in this study, and the results demonstrate that the proposed method has a good anti-noise ability. In addition, the 3D morphology of the necking zone in a tensile specimen was measured, and the results demonstrate that this method is feasible.

  15. 2D/3D/4D ULTRASOUND IN INFERTILITY MANAGEMENT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uršula Reš-Muravec

    2018-02-01

    Ultrasound in infertility diagnostics: Ultrasound is used for examination of uterus, tubes, ovaries and peritoneal cause of infertility. It can be used in different menstrual phases: proliferative, periovulatory and secretory phase. Examination of uterus: A 2D scan can measure the size of the uterus (length, width and depth and a 2D flow (colour and power doppler. With 3D technology we can measure the whole volume with VOCAL (virtual organ computer-aided analysis and 3D circulation with the index (VI – vascular index, FI – flow index and VFI – vascular flow index in the uterus. A 2D scan can help us define uterine malformations, fibroids and adenomyosis to a certain extent. However, a 3D scan offers more accurate diagnosis of these malformations. Endometrium is examined separately. With 2D the width is measured and morphology and focal lesions (polyp, fibroids, adhesions are examined. With 3D the real sagital plane for the width measurement can be defined . We can measure the volume of endometrium and subendometrium and 3D circulation in endometrium and subendometrium. The FIS (f luid instlation sonography is very useful when examining the endometrium; saline or gel can be used for uterine instalation. We can measure and define the position of the structures in the endometrium more accurately when they are surrouned by saline or gel. We can view these structures with a surface view, similar to the one used for hysteroscopy. With this information we can explain the pathology to the patient and easily plan the surgical procedures. Examination of the tubes: With 2D US we can see the tubes in the pelvis only if there are dilatations, but sometimes it is difficult to distinguish them from the neighbouring forma- tions. With a 3D ultrasound we can define the shape and continuity of the tube and we can view the tube from different angles (inversion mode. Different contrast media are used for determining tubal patency. Tubal patency can be diagnosed with 2D Hy

  16. Neue Elektrolyte zur Steigerung der Energiedichte einer nicht-wässrigen Vanadium-Acetylacetonat-Redox-Flow-Batterie

    OpenAIRE

    Herr, Tatjana

    2015-01-01

    Die Redox-Flow-Batterie ist eine vielversprechende Speicherungsmöglichkeit für stationäre Anwendungen. Bei dieser Batterie wird die Energie in einem flüssigen Elektrolyt gespeichert, wobei die Energiedichte von der Konzentration und dem Potentialfenster der gelösten redoxaktiven Substanz abhängt. Zur Steigerung der Energiedichte einer nicht-wässrigen Vanadium-Acetylacetonat-Redox-Flow-Batterie wurden organische Lösungsmittel, welche ein Potentialfenster bis zu 5 V aufweisen, und Lösungsmittel...

  17. 3D Deep Learning Angiography (3D-DLA) from C-arm Conebeam CT.

    Science.gov (United States)

    Montoya, J C; Li, Y; Strother, C; Chen, G-H

    2018-05-01

    Deep learning is a branch of artificial intelligence that has demonstrated unprecedented performance in many medical imaging applications. Our purpose was to develop a deep learning angiography method to generate 3D cerebral angiograms from a single contrast-enhanced C-arm conebeam CT acquisition in order to reduce image artifacts and radiation dose. A set of 105 3D rotational angiography examinations were randomly selected from an internal data base. All were acquired using a clinical system in conjunction with a standard injection protocol. More than 150 million labeled voxels from 35 subjects were used for training. A deep convolutional neural network was trained to classify each image voxel into 3 tissue types (vasculature, bone, and soft tissue). The trained deep learning angiography model was then applied for tissue classification into a validation cohort of 8 subjects and a final testing cohort of the remaining 62 subjects. The final vasculature tissue class was used to generate the 3D deep learning angiography images. To quantify the generalization error of the trained model, we calculated the accuracy, sensitivity, precision, and Dice similarity coefficients for vasculature classification in relevant anatomy. The 3D deep learning angiography and clinical 3D rotational angiography images were subjected to a qualitative assessment for the presence of intersweep motion artifacts. Vasculature classification accuracy and 95% CI in the testing dataset were 98.7% (98.3%-99.1%). No residual signal from osseous structures was observed for any 3D deep learning angiography testing cases except for small regions in the otic capsule and nasal cavity compared with 37% (23/62) of the 3D rotational angiographies. Deep learning angiography accurately recreated the vascular anatomy of the 3D rotational angiography reconstructions without a mask. Deep learning angiography reduced misregistration artifacts induced by intersweep motion, and it reduced radiation exposure

  18. Die Entwicklung der Keramik von 3000 BP bis zur Gegenwart in den Tonebenen südlich des Tschadsees

    OpenAIRE

    Wiesmüller, Birgitt

    2003-01-01

    Den Kern der hier vorliegenden Arbeit bildet die Gliederung der Keramikfunde von drei Siedlungshügeln aus den Tonebenen (auch firki genannt) des südwestlichen Tschadbeckens Nordost- Nigerias. Obwohl das Gebiet in den 60er Jahren bereits archäologisch erschlossen wurde, waren die keramikchronologischen Aspekte nur oberflächlich abgehandelt worden. Ziel der Arbeit war somit die Erstellung einer grundlegenden Keramikchronologie anhand der sehr umfangreichen Fundmengen aus den Siedlungshügeln Kur...

  19. Editorial 3/2015: Handeln mit Symbolen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2015-09-01

    Full Text Available Die paradigmatische Unterscheidung zwischen Sozial- und Kulturwissenschaften, die spätestens seit den 1980er Jahren eingehend diskutiert wurde, lässt sich anhand des Bereichs des Symbolischen auf den Punkt bringen: Ist das Symbolische nur ein Effekt von sozialen, ökonomischen oder medialen Strukturen einer gegebenen Gesellschaft oder reproduzieren sich Strukturen nur durch die symbolischen Handlungen der AkteurInnen innerhalb einer gegebenen Kultur? So hatte etwa der klassische "harte" Strukturalismus bei Claude Lévi-Strauss, Jacques Lacan und dem frühen Michel Foucault symbolische Ordnungen (und d. i. hier die Sprache als eine unbewusst determinierende Voraussetzung von menschlicher Interaktion begriffen, woraufhin mit dem Post- bzw. Neostrukturalismus die Rückkehr der individuellen Äußerung, der parole, des speech acts (und d. i. hier das Sprechen, also der symbolischen Handlung in den Mittelpunkt rückte. Medienpädagogisch ist diese Unterscheidung gerade dann von Interesse, wenn es darum geht, wie Lehrende und Lernende sich zueinander verhalten, interagieren und dabei eben mit Symbolen handeln. Insofern ist es bemerkenswert, dass – fast parallel zu Foucaults Unterscheidung von diskursiven und nicht-diskursiven Praktiken – auch Dieter Baacke 1973 von diskursiven und nicht-diskursiven Symbolen gesprochen hat. Denn – wie auch im Rahmen des "Symbolischen Interaktionismus" von George Herbert Mead argumentiert wurde – können Symbole nur im Rahmen einer gegebenen Diskursökonomie von AkteurInnen diskursiv ausgetauscht werden und konstituieren dabei Erfahrungen bzw. Wahrnehmungen und somit auch die soziale bzw. kulturelle Wirklichkeit. Insofern ist die Frage nach dem Symbolischen immer auch eine Frage nach den Möglichkeiten der Handlungstheorie (im Sinne Jürgen Habermas’ bzw. der Praxeologie (im Sinne Pierre Bourdieus. Die Redaktion der MEDIENIMPULSE geht in diesem Zusammenhang theoretisch und praktisch von Entscheidungsimpulse

  20. 3D-grafiikka ja pelimoottorit

    OpenAIRE

    Sillanpää, Otto

    2014-01-01

    Tässä opinnäytetyössä tutkitaan miten 3D-mallit saadaan sellaiseen muotoon, että ne olisivat käytettävissä eri pelimoottoreissa. Tutkimuksen tarkoituksena on selvittää, miten luodaan 3D-malleja pelimoottoreihin, sekä miten 3D-mallinnusohjelmat ja pelimoottorit eroavat toisistaan, kun käsitellään 3D-malleja. Tässä työssä pelimoottoreina toimivat Valven Source sekä Epic Gamesin Unreal Engine 3. 3D-mallinnusohjelmista käytössä olivat Autodeskin 3ds Max 2014 ja Blender Foundationin Blender 2.7...

  1. Reactive flow simulation in complex 3D geometries using the COM3D code

    International Nuclear Information System (INIS)

    Breitung, W.; Kotchourko, A.; Veser, A.; Scholtyssek, W.

    1999-01-01

    The COM3D code, under development at the Forschungszentrum Karlsruhe (FZK), is a 3-d CFD code to describe turbulent combustion phenomena in complex geometries. It is intended to be part of the advanced integral code system for containment analysis (INCA) which includes in addition GASFLOW for distribution calculations, V3D for slow combustion and DET3D for detonation analysis. COM3D uses a TVD-solver and optional models for turbulence, chemistry and thermodynamics. The hydrodynamic model considers mass, momentum and energy conservation. Advanced procedures were provided to facilitate grid-development for complex 3-d structures. COM3D was validated on experiments performed on different scales with generally good agreement for important physical quantities. The code was applied to combustion analysis of a large PWR. The initial conditions were obtained from a GASFLOW distribution analysis for a LOOP scenario. Results are presented concerning flame propagation and pressure evolution in the containment which clearly demonstrate the effects of internal structures, their influence on turbulence formation and consequences for local loads. (author)

  2. 3D Hilbert Space Filling Curves in 3D City Modeling for Faster Spatial Queries

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ujang, Uznir; Antón Castro, Francesc/François; Azri, Suhaibah

    2014-01-01

    The advantages of three dimensional (3D) city models can be seen in various applications including photogrammetry, urban and regional planning, computer games, etc. They expand the visualization and analysis capabilities of Geographic Information Systems on cities, and they can be developed using...... method, retrieving portions of and especially searching these 3D city models, will not be done optimally. Even though current developments are based on an open data model allotted by the Open Geospatial Consortium (OGC) called CityGML, its XML-based structure makes it challenging to cluster the 3D urban...... objects. In this research, the authors propose an opponent data constellation technique of space-filling curves (3D Hilbert curves) for 3D city model data representation. Unlike previous methods, that try to project 3D or n-dimensional data down to 2D or 3D using Principal Component Analysis (PCA...

  3. Synthesis of cefepime-d3 and cefepime-d8

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kamachi, Hajime; Okita, Takaaki; Tsuno, Takashi; Naito, Takayuki

    1990-01-01

    Synthesis of cefepime-d 3 (6a) and cefepime-d 8 (6b) is described. Diphenylmethyl 7-benzylideneamino-3-chloromethyl-3-cephem-4-carboxylate (2) was treated with sodium iodide to afford the iodide 3, which was without isolation, allowed to react with N-methyl-d 3 -pyrrolidine to give the quaternary salt 4a. Deblocking of 4a with HCO 2 H and HCl gave 7-amino-3-(N-methyl-d3-pyrrolidinio)methyl-3-cephem-4-carboxylate hydrochloride (5a). Acylation of 5a with benzotriazol-1-yl (Z)-2-(2-aminothiazol-4-yl)-2-methoxyiminoacetate followed by treatment with dil. H 2 SO 4 afforded 6a sulfate. In the same way, 6b was synthesized using N-methyl-pyrrolidine-d 8 . (author)

  4. Electric power generation in a combined photovoltaic and wind power system at Ottendorf-Okrilla (Saxony); Elektroenergieerzeugung einer kombinierten Wind-Photovoltaik-Anlage in Ottendorf-Okrilla (Sachsen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Futterschneider, H.; Hirsch, W.; Rindelhardt, U.; Teichmann, G.

    1996-04-01

    A hybrid wind-photovoltaic system has been operated in the Zentrallager of the Plus-Warenhandelsgesellschaft in Ottendorf-Okrilla (Saxony) since 1992. A 60 kW wind energy converter of Tackes TW-60 type has been combined with a 3.18 kW photovoltaic system. Some special features of the pv system (orientation of the generator, master-slave operation of the inverters) are remarkable. The operation of both systems was investigated in detail. With a yield of 689 kWh/kW{sub p}a in 1995 the pv system achieved comparable results with other grid coupled pv systems in Saxony. Possible better results are prevented by the selected generator orientation. The master-slave mode of the inverter was studied in detail. The nonoptimal relation between the generator size and the inverters influenced the results. The wind energy converter achieved in 1995 a yield of 990 kWh/kW, which is below average also for non coast areas. The result is influenced by many obstacles in the surrounding of the converter. The time availability of the hybrid energy system in 1995 was 71.5% (6260 hours). (orig.) [Deutsch] Vom Zentrallager der Plus-Warenhandelgesellschaft in Ottendorf-Okrilla (Sachsen) wird seit 1992 eine hybride Wind-Photovoltaik-Anlage zur Erzeugung von Elektroenergie betrieben. Die Anlage besteht aus einer 60-kW-Windkraftanlage des Typs TW 60 und einer Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 3,18 kW. Letztere zeichnet sich durch einige Besonderheiten (Orientierung des Generators, Master-Slave-Betrieb der Wechselrichter) aus. Das Betriebsverhalten der Anlagen wurde ueber einen laengeren Zeitraum untersucht. Im Jahr 1995 erreichte die Photovoltaikanlage mit 689 Vollastbetriebsstunden etwa die Ergebnisse anderer Photovoltaikanlagen in Sachsen. Moegliche hoehere Ertraege werden durch die gewaehlte Orientierung des Generators verhindert. Die Master-Slave-Schaltung der Wechselrichter arbeitete ohne Probleme. Ihre Effektivitaet wurde durch die nicht optimale Abstimmung von Generator

  5. Using one hybrid 3D-1D-3D approach for the conceptual design of WCCB blanket for CFETR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jiang, Kecheng; Zhang, Xiaokang [Institute of Plasma Physics, Chinese Academy of Sciences, Hefei, Anhui, 230031 (China); University of Science and Technology of China, Hefei, Anhui, 230027 (China); Li, Jia [University of Science and Technology of China, Hefei, Anhui, 230027 (China); Ma, Xuebin [Institute of Plasma Physics, Chinese Academy of Sciences, Hefei, Anhui, 230031 (China); University of Science and Technology of China, Hefei, Anhui, 230027 (China); Liu, Songlin, E-mail: slliu@ipp.ac.cn [Institute of Plasma Physics, Chinese Academy of Sciences, Hefei, Anhui, 230031 (China); University of Science and Technology of China, Hefei, Anhui, 230027 (China)

    2017-01-15

    Highlights: • The Hybrid 3D-1D-3D approach is used for radial building design of WCCB. • Nuclear heat obtained by this method agrees well with 3D neutronics results. • The final results of temperature and TBR satisfy with the requirements. • All the results show that this approach is high efficiency and high reliability. - Abstract: A hybrid 3D-1D-3D approach is proposed for the conceptual design of a blanket. Firstly, the neutron wall loading (NWL) of each blanket module is obtained through a neutronics calculation employing a 3D model, which contains the geometry outline of in-vacuum vessel components and the exact neutron source distribution. Secondly, a 1D cylindrical model with the blanket module containing a detailed radial building is adopted for the neutronics analysis, with the aim of calculating the tritium breeding ratio (TBR) and nuclear heating. Being normalized to the NWL, the nuclear heating is transferred to a 2D model for thermal-hydraulics analysis using the FLUENT code. Through a series analysis of nuclear-thermal iterations that considers the tritium breeding ratio (TBR) and thermal performance as optimization objectives, the optimized radial building of each module surrounding plasma can be obtained. Thirdly, the 3D structural design of each module is established by adding side walls, cover plates, stiffening plates, and other components based on the radial building. The 3D neutronics and thermal-hydraulics using the detailed blanket modules are re-analyzed. This approach has been successfully applied to the design of a water-cooled ceramic breeder blanket for the Chinese Fusion Engineering Test Reactor (CFETR). The radial building of each blanket module surrounding plasma is optimized. The global tritium breeding ratio (TBR) calculated by the 3D neutronics analysis is 1.21, and the temperature of all materials in the 3D blanket structure is below the upper limits. As indicated by the comparison of the 1D and 3D neutronics and thermal

  6. Modelling 3D spatial objects in a geo-DBMS using a 3D primitive

    Science.gov (United States)

    Arens, Călin; Stoter, Jantien; van Oosterom, Peter

    2005-03-01

    There is a growing interest in modelling the world in three dimensions, both in applications and in science. At the same time, geographical information systems are changing into integrated architecture in which administrative and spatial data are maintained in one environment. It is for this reason that mainstream Data Base Management Systems (DBMSs) have implemented spatial data types according to the 'Simple Feature Specifications for SQL', described by the OpenGeospatial Consortium. However, these specifications are 2D, as indeed are the implementations in DBMSs. At the Section GIS Technology of TU Delft, research has been carried out in which a 3D primitive was implemented in a DBMS (Oracle Spatial). To explore the possibilities and complications, a fairly simple 3D primitive was chosen to start with: a polyhedron. In the future the study will be extended with more complex primitives, the ultimate aim being to build 3D models with features closer to the real world. Besides the data structure, a validation function was developed to check the geometric accuracy of the data. Rules for validation were established and translated into prototype implementations with the aid of literature. In order to manipulate the data, a list of useful 3D functions was specified. Most of these were translated into algorithms, which were implemented in the DBMS. The algorithms for these functions were obtained from the relevant literature. The research also comprised a comparative performance test on spatial indexing in 2D and 3D, using an R-tree. Finally, existing software was used to visualize 3D objects structured with the implemented 3D primitive. This research is a first attempt to implement a true 3D primitive in a DBMS. Future research will focus on extending and improving the implementations and on optimizing maintenance and query of 3D objects in DBMSs.

  7. Farmers as energy producers? Conditions for an ecological modernisation of the agriculture using generation of biogas as an example; Landwirte als Energiewirte? Bedingungen einer oekologischen Modernisierung der Landwirtschaft am Beispiel der Biogaserzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trojecka, Anetta Ewa

    2007-07-01

    Technik konzipiert. Sie lassen sich in die regionalen und lokalen Kreislaeufe einfuegen - mit positiven Effekten fuer die Natur und Umwelt. Doch inzwischen gehen diese oekologischen Eigenschaften der Biogastechnik durch ihre Ausrichtung auf maximalen Output verloren. Ausgangspunkt der Betrachtung ist die Theorie einer oekologischen Modernisierung der Gesellschaft, die spezifisch auf die Landwirtschaft uebertragen wird. Die Verbindung von Modernitaet und Oekologie wird als eine zentrale Frage der Zukunft der Agrarwirtschaft und der laendlichen Raeume gestellt. Die Erweiterung des Rationalisierungsbegriffs auf ethische und normative Fragen des Umwelt- und Naturschutzes stellt eine Herausforderung fuer die modernen Landwirte dar. Die widerspruechlichen Anforderungen, die den Landwirten gestellt worden waren - oekonomische Effizienz einerseits, oekologische Erfordernisse andererseits - hatten zur Krise des Bewusstseinzustands des Agrarmenschen beigetragen. Eine Typologie des oekologisch-modernen Landwirts dient der spaeteren Analyse von Gruppen der Energiewirte, die in der Empirie identifiziert wurden. Im Sinne einer oekologischen Reform der Landwirtschaft hebt sich die Gruppe der Umsteiger besonders hervor. Dazu gehoeren solche Biogasanlagenbetreiber, die die oekologischen Innovationen wegen langfristiger oekonomischer Vorteile einfuehren und sich damit auch in ihrer neuen gesellschaftlichen Rolle als Ressourcenmanager gestaerkt wissen. Es stellt sich die Frage, wie diese Landwirte in ihrem Beitrag zur Entwicklung dezentraler Energieerzeugung gefoerdert werden sollten. (orig.)

  8. Comparison of modern 3D and 2D MR imaging sequences of the wrist at 3 Tesla

    International Nuclear Information System (INIS)

    Rehnitz, C.; Klaan, B.; Amarteifio, E.; Kauczor, H.U.; Weber, M.A.; Stillfried, F. von; Burkholder, I.

    2016-01-01

    To compare the image quality of modern 3 D and 2 D sequences for dedicated wrist imaging at 3 Tesla (T) MRI. At 3 T MRI, 18 patients (mean age: 36.2 years) with wrist pain and 16 healthy volunteers (mean age: 26.4 years) were examined using 2 D proton density-weighted fat-saturated (PDfs), isotropic 3 D TrueFISP, 3 D MEDIC, and 3 D PDfs SPACE sequences. Image quality was rated on a five-point scale (0 - 4) including overall image quality (OIQ), visibility of important structures (cartilage, ligaments, TFCC) and degree of artifacts. Signal-to-noise ratios (SNR) and contrast-to-noise ratios (CNR) of cartilage/bone/muscle/fluid as well as the mean overall SNR/CNR were calculated using region-of-interest analysis. ANOVA, paired t-, and Wilcoxon-signed-rank tests were applied. The image quality of all tested sequences was superior to 3 D PDfs SPACE (p < 0.01). 3 D TrueFISP had the highest combined cartilage score (mean: 3.4) and performed better in cartilage comparisons against 3 D PDfs SPACE in both groups and 2 D PDfs in volunteers (p < 0.05). 3 D MEDIC performed better in 7 of 8 comparisons (p < 0.05) regarding ligaments and TFCC. 2 D PDfs provided constantly high scores. The mean overall SNR/CNR for 2 D PDfs, 3 D PDfs SPACE, 3 D TrueFISP, and 3 D MEDIC were 68/65, 32/27, 45/47, and 57/45, respectively. 2 D PDfs performed best in most SNR/CNR comparisons (p < 0.05) and 3 D MEDIC performed best within the 3 D sequences (p < 0.05). Except 3 D PDfs SPACE, all tested 3 D and 2 D sequences provided high image quality. 3 D TrueFISP was best for cartilage imaging, 3 D MEDIC for ligaments and TFCC and 2 D PDfs for general wrist imaging.

  9. Cd3(MoO4)(TeO3)2: A Polar 3D Compound Containing d10-d0 SCALP-Effect Cations.

    Science.gov (United States)

    Feng, Yuquan; Fan, Huitao; Zhong, Zhiguo; Wang, Hongwei; Qiu, Dongfang

    2016-11-21

    The new polar 3D cadmium molybdotellurite Cd 3 (MoO 4 )(TeO 3 ) 2 was obtained by means of a high-temperature solid-state method. Cd 3 (MoO 4 )(TeO 3 ) 2 is a monoclinic crystal system, and it exhibits the polar space group P2 1 (No. 4). The structure of Cd 3 (MoO 4 )(TeO 3 ) 2 can be viewed as a complicated 3D architecture that is composed of distorted CdO n (n = 6, 7) polyhedra, TeO 3 trigonal pyramids, and MoO 4 polyhedra. The compound features the first 3D NCS cadmium molybdotellurite with 1D 4- and 6-MR channels and a polar structure originating from the TeO 3 groups, MoO 4 groups, and displacements of d 10 Cd 2+ cations. The results were further confirmed by calculations of the net polarization. The UV-vis spectrum and thermal properties indicate that Cd 3 (MoO 4 )(TeO 3 ) 2 exhibits a broad transparent region and excellent thermal stability. SHG tests of Cd 3 (MoO 4 )(TeO 3 ) 2 revealed that its response is approximately the same as that of KH 2 PO 4 at the same grain size between 105 and 150 μm and that it is phase-matchable.

  10. 3D Bayesian contextual classifiers

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, Rasmus

    2000-01-01

    We extend a series of multivariate Bayesian 2-D contextual classifiers to 3-D by specifying a simultaneous Gaussian distribution for the feature vectors as well as a prior distribution of the class variables of a pixel and its 6 nearest 3-D neighbours.......We extend a series of multivariate Bayesian 2-D contextual classifiers to 3-D by specifying a simultaneous Gaussian distribution for the feature vectors as well as a prior distribution of the class variables of a pixel and its 6 nearest 3-D neighbours....

  11. 3-D discrete analytical ridgelet transform.

    Science.gov (United States)

    Helbert, David; Carré, Philippe; Andres, Eric

    2006-12-01

    In this paper, we propose an implementation of the 3-D Ridgelet transform: the 3-D discrete analytical Ridgelet transform (3-D DART). This transform uses the Fourier strategy for the computation of the associated 3-D discrete Radon transform. The innovative step is the definition of a discrete 3-D transform with the discrete analytical geometry theory by the construction of 3-D discrete analytical lines in the Fourier domain. We propose two types of 3-D discrete lines: 3-D discrete radial lines going through the origin defined from their orthogonal projections and 3-D planes covered with 2-D discrete line segments. These discrete analytical lines have a parameter called arithmetical thickness, allowing us to define a 3-D DART adapted to a specific application. Indeed, the 3-D DART representation is not orthogonal, It is associated with a flexible redundancy factor. The 3-D DART has a very simple forward/inverse algorithm that provides an exact reconstruction without any iterative method. In order to illustrate the potentiality of this new discrete transform, we apply the 3-D DART and its extension to the Local-DART (with smooth windowing) to the denoising of 3-D image and color video. These experimental results show that the simple thresholding of the 3-D DART coefficients is efficient.

  12. 2D-3D rigid registration to compensate for prostate motion during 3D TRUS-guided biopsy.

    Science.gov (United States)

    De Silva, Tharindu; Fenster, Aaron; Cool, Derek W; Gardi, Lori; Romagnoli, Cesare; Samarabandu, Jagath; Ward, Aaron D

    2013-02-01

    Three-dimensional (3D) transrectal ultrasound (TRUS)-guided systems have been developed to improve targeting accuracy during prostate biopsy. However, prostate motion during the procedure is a potential source of error that can cause target misalignments. The authors present an image-based registration technique to compensate for prostate motion by registering the live two-dimensional (2D) TRUS images acquired during the biopsy procedure to a preacquired 3D TRUS image. The registration must be performed both accurately and quickly in order to be useful during the clinical procedure. The authors implemented an intensity-based 2D-3D rigid registration algorithm optimizing the normalized cross-correlation (NCC) metric using Powell's method. The 2D TRUS images acquired during the procedure prior to biopsy gun firing were registered to the baseline 3D TRUS image acquired at the beginning of the procedure. The accuracy was measured by calculating the target registration error (TRE) using manually identified fiducials within the prostate; these fiducials were used for validation only and were not provided as inputs to the registration algorithm. They also evaluated the accuracy when the registrations were performed continuously throughout the biopsy by acquiring and registering live 2D TRUS images every second. This measured the improvement in accuracy resulting from performing the registration, continuously compensating for motion during the procedure. To further validate the method using a more challenging data set, registrations were performed using 3D TRUS images acquired by intentionally exerting different levels of ultrasound probe pressures in order to measure the performance of our algorithm when the prostate tissue was intentionally deformed. In this data set, biopsy scenarios were simulated by extracting 2D frames from the 3D TRUS images and registering them to the baseline 3D image. A graphics processing unit (GPU)-based implementation was used to improve the

  13. The NIH 3D Print Exchange: A Public Resource for Bioscientific and Biomedical 3D Prints.

    Science.gov (United States)

    Coakley, Meghan F; Hurt, Darrell E; Weber, Nick; Mtingwa, Makazi; Fincher, Erin C; Alekseyev, Vsevelod; Chen, David T; Yun, Alvin; Gizaw, Metasebia; Swan, Jeremy; Yoo, Terry S; Huyen, Yentram

    2014-09-01

    The National Institutes of Health (NIH) has launched the NIH 3D Print Exchange, an online portal for discovering and creating bioscientifically relevant 3D models suitable for 3D printing, to provide both researchers and educators with a trusted source to discover accurate and informative models. There are a number of online resources for 3D prints, but there is a paucity of scientific models, and the expertise required to generate and validate such models remains a barrier. The NIH 3D Print Exchange fills this gap by providing novel, web-based tools that empower users with the ability to create ready-to-print 3D files from molecular structure data, microscopy image stacks, and computed tomography scan data. The NIH 3D Print Exchange facilitates open data sharing in a community-driven environment, and also includes various interactive features, as well as information and tutorials on 3D modeling software. As the first government-sponsored website dedicated to 3D printing, the NIH 3D Print Exchange is an important step forward to bringing 3D printing to the mainstream for scientific research and education.

  14. Effect of viewing distance on 3D fatigue caused by viewing mobile 3D content

    Science.gov (United States)

    Mun, Sungchul; Lee, Dong-Su; Park, Min-Chul; Yano, Sumio

    2013-05-01

    With an advent of autostereoscopic display technique and increased needs for smart phones, there has been a significant growth in mobile TV markets. The rapid growth in technical, economical, and social aspects has encouraged 3D TV manufacturers to apply 3D rendering technology to mobile devices so that people have more opportunities to come into contact with many 3D content anytime and anywhere. Even if the mobile 3D technology leads to the current market growth, there is an important thing to consider for consistent development and growth in the display market. To put it briefly, human factors linked to mobile 3D viewing should be taken into consideration before developing mobile 3D technology. Many studies have investigated whether mobile 3D viewing causes undesirable biomedical effects such as motion sickness and visual fatigue, but few have examined main factors adversely affecting human health. Viewing distance is considered one of the main factors to establish optimized viewing environments from a viewer's point of view. Thus, in an effort to determine human-friendly viewing environments, this study aims to investigate the effect of viewing distance on human visual system when exposing to mobile 3D environments. Recording and analyzing brainwaves before and after watching mobile 3D content, we explore how viewing distance affects viewing experience from physiological and psychological perspectives. Results obtained in this study are expected to provide viewing guidelines for viewers, help ensure viewers against undesirable 3D effects, and lead to make gradual progress towards a human-friendly mobile 3D viewing.

  15. From 2D Lithography to 3D Patterning

    NARCIS (Netherlands)

    Van Zeijl, H.W.; Wei, J.; Shen, C.; Verhaar, T.M.; Sarro, P.M.

    2010-01-01

    Lithography as developed for IC device fabrication is a high volume high accuracy patterning technology with strong 2 dimensional (2D) characteristics. This 2D nature makes it a challenge to integrate this technology in a 3 dimensional (3D) manufacturing environment. This article addresses the

  16. RELAP5-3D User Problems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemke, Richard Allan

    2002-09-01

    The Reactor Excursion and Leak Analysis Program with 3D capability1 (RELAP5-3D) is a reactor system analysis code that has been developed at the Idaho National Engineering and Environmental Laboratory (INEEL) for the U. S. Department of Energy (DOE). The 3D capability in RELAP5-3D includes 3D hydrodynamics2 and 3D neutron kinetics3,4. Assessment, verification, and validation of the 3D capability in RELAP5-3D is discussed in the literature5,6,7,8,9,10. Additional assessment, verification, and validation of the 3D capability of RELAP5-3D will be presented in other papers in this users seminar. As with any software, user problems occur. User problems usually fall into the categories of input processing failure, code execution failure, restart/renodalization failure, unphysical result, and installation. This presentation will discuss some of the more generic user problems that have been reported on RELAP5-3D as well as their resolution.

  17. Radiotherapy in early stage dupuytren's contracture; Die Radiotherapie des Morbus Dupuytren im Fruehstadium. Langzeitresultate nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 10 Jahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamietz, B.; Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Keilholz, L. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Praxis fuer Strahlentherapie, Klinikum Fuerth (Germany); Gruenert, J. [Abt. fuer Plastische und Handchirurgie der Chirurgischen Universitaetsklinik Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany)

    2001-11-01

    Purpose: In early stage Dupuytren's contracture radiotherapy was applied to prevent disease progression. Long-term results and late toxicity of this treatment were evaluated in a retrospective analysis. Patients and Methods: Between 1982 and 1994, 99 patients (176 hands) received orthovoltage radiotherapy, which consisted of two courses with 5 x 3 Gy (total dose: 30 Gy, daily fractionated; 120 kV, 4 mm Al), separated by a 6 to 8-week pause. The Dupuytren's contracture was staged according to the classification of Tubiana et al. The long-term outcome was analyzed at last follow-up between July and November 1999. The median follow-up was 10 years (range 7-18 years). Late toxicity was assessed using the LENT-SOMA criteria. Results: In Stage N 84% and Stage N/I 67% of cases remained stable. 65% of the cases in Stage I and 83% in Stage II showed progressive nodules and cords. In case of progression we saw no complications after a second radiotherapy or salvage operation. Conclusion: Radiotherapy effectively prevents disease progression for early stage Dupuytren's contracture (Stage N, N/I). Moreover, in case of disease progression despite radiotherapy salvage surgery is still feasible. (orig.) [German] Hintergrund: Im Fruehstadium des Morbus Dupuytren wird die externe Radiotherapie mit dem Ziel eingesetzt, den progressiven Verlauf der Erkrankung zu verhindern. Eine aktuelle Langzeitverlaufskontrolle soll die Ergebnisse und Nebenwirkungen der Radiotherapie darstellen. Patienten und Methode: Wir untersuchten 99 Patienten (176 Haende), welche sich von 1982-1994 einer Radiotherapie an unserer Klinik unterzogen. Jeder Patient erhielt zwei Serien einer Radiotherapie mit jeweils 5 x 3 Gy (Gesamtdosis 30 Gy, 120 kV, 4 mm Al, Bestrahlungspause von 6-8 Wochen nach 15 Gy). Die Beugekontraktur wurde nach Tubiana et al. eingeteilt. Von Juli bis November 1999 erfolgte nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 10 Jahren (7-18 Jahre) eine Kontrolluntersuchung. Die

  18. 3D for Graphic Designers

    CERN Document Server

    Connell, Ellery

    2011-01-01

    Helping graphic designers expand their 2D skills into the 3D space The trend in graphic design is towards 3D, with the demand for motion graphics, animation, photorealism, and interactivity rapidly increasing. And with the meteoric rise of iPads, smartphones, and other interactive devices, the design landscape is changing faster than ever.2D digital artists who need a quick and efficient way to join this brave new world will want 3D for Graphic Designers. Readers get hands-on basic training in working in the 3D space, including product design, industrial design and visualization, modeling, ani

  19. 3D vector flow imaging

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pihl, Michael Johannes

    The main purpose of this PhD project is to develop an ultrasonic method for 3D vector flow imaging. The motivation is to advance the field of velocity estimation in ultrasound, which plays an important role in the clinic. The velocity of blood has components in all three spatial dimensions, yet...... are (vx, vy, vz) = (-0.03, 95, 1.0) ± (9, 6, 1) cm/s compared with the expected (0, 96, 0) cm/s. Afterwards, 3D vector flow images from a cross-sectional plane of the vessel are presented. The out of plane velocities exhibit the expected 2D circular-symmetric parabolic shape. The experimental results...... verify that the 3D TO method estimates the complete 3D velocity vectors, and that the method is suitable for 3D vector flow imaging....

  20. RELAP5-3D User Problems

    International Nuclear Information System (INIS)

    Riemke, Richard Allan

    2001-01-01

    The Reactor Excursion and Leak Analysis Program with 3D capability (RELAP5-3D) is a reactor system analysis code that has been developed at the Idaho National Engineering and Environmental Laboratory (INEEL) for the U. S. Department of Energy (DOE). The 3D capability in RELAP5-3D includes 3D hydrodynamics and 3D neutron kinetics. Assessment, verification, and validation of the 3D capability in RELAP5-3D is discussed in the literature. Additional assessment, verification, and validation of the 3D capability of RELAP5-3D will be presented in other papers in this users seminar. As with any software, user problems occur. User problems usually fall into the categories of input processing failure, code execution failure, restart/renodalization failure, unphysical result, and installation. This presentation will discuss some of the more generic user problems that have been reported on RELAP5-3D as well as their resolution

  1. Advanced 3-D Ultrasound Imaging

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rasmussen, Morten Fischer

    The main purpose of the PhD project was to develop methods that increase the 3-D ultrasound imaging quality available for the medical personnel in the clinic. Acquiring a 3-D volume gives the medical doctor the freedom to investigate the measured anatomy in any slice desirable after the scan has...... been completed. This allows for precise measurements of organs dimensions and makes the scan more operator independent. Real-time 3-D ultrasound imaging is still not as widespread in use in the clinics as 2-D imaging. A limiting factor has traditionally been the low image quality achievable using...... a channel limited 2-D transducer array and the conventional 3-D beamforming technique, Parallel Beamforming. The first part of the scientific contributions demonstrate that 3-D synthetic aperture imaging achieves a better image quality than the Parallel Beamforming technique. Data were obtained using both...

  2. DELTA 3D PRINTER

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    ȘOVĂILĂ Florin

    2016-07-01

    Full Text Available 3D printing is a very used process in industry, the generic name being “rapid prototyping”. The essential advantage of a 3D printer is that it allows the designers to produce a prototype in a very short time, which is tested and quickly remodeled, considerably reducing the required time to get from the prototype phase to the final product. At the same time, through this technique we can achieve components with very precise forms, complex pieces that, through classical methods, could have been accomplished only in a large amount of time. In this paper, there are presented the stages of a 3D model execution, also the physical achievement after of a Delta 3D printer after the model.

  3. 3-D Discrete Analytical Ridgelet Transform

    OpenAIRE

    Helbert , David; Carré , Philippe; Andrès , Éric

    2006-01-01

    International audience; In this paper, we propose an implementation of the 3-D Ridgelet transform: the 3-D discrete analytical Ridgelet transform (3-D DART). This transform uses the Fourier strategy for the computation of the associated 3-D discrete Radon transform. The innovative step is the definition of a discrete 3-D transform with the discrete analytical geometry theory by the construction of 3-D discrete analytical lines in the Fourier domain. We propose two types of 3-D discrete lines:...

  4. Tissue content of vitamin D3 and 25-hydroxy vitamin D3 in minipigs after cutaneous synthesis, supplementation and deprivation of vitamin D3

    DEFF Research Database (Denmark)

    Burild, Anders; Frandsen, Henrik Lauritz; Poulsen, Morten

    2015-01-01

    storages of vitamin D3 two studies were carried out in Göttingen minipigs. In study 1 one group of minipigs (n=2) was daily exposed to UV light corresponding to 10–20min of midday sun and another group (n=2) of pigs were fed up to 60μg vitamin D3/day corresponding to 3.7–4.4μg/kg body weight.Study 1......-hydroxy vitamin D3 in serum and skin- and subcutaneous adipose tissue biopsies were repeatedly monitored. Vitamin D3 and 25-hydroxy vitamin D3 were eliminated from the skin and the adipose tissue after UV-exposure was ceased. Supplementation of 13C-vitamin D3 did not seem to affect the decline...... demonstrated that daily UV-exposure of minipigs stimulated the cutaneous synthesis of vitamin D3 and resulted in increasing serum vitamin D3 and 25-hydroxy vitamin D3, but also carcasses containing vitamin D3 and 25-hydroxy vitamin D3. The vitamin D3 content in adipose tissue from the UV-exposed minipigs...

  5. In situ repair of bone and cartilage defects using 3D scanning and 3D printing.

    Science.gov (United States)

    Li, Lan; Yu, Fei; Shi, Jianping; Shen, Sheng; Teng, Huajian; Yang, Jiquan; Wang, Xingsong; Jiang, Qing

    2017-08-25

    Three-dimensional (3D) printing is a rapidly emerging technology that promises to transform tissue engineering into a commercially successful biomedical industry. However, the use of robotic bioprinters alone is not sufficient for disease treatment. This study aimed to report the combined application of 3D scanning and 3D printing for treating bone and cartilage defects. Three different kinds of defect models were created to mimic three orthopedic diseases: large segmental defects of long bones, free-form fracture of femoral condyle, and International Cartilage Repair Society grade IV chondral lesion. Feasibility of in situ 3D bioprinting for these diseases was explored. The 3D digital models of samples with defects and corresponding healthy parts were obtained using high-resolution 3D scanning. The Boolean operation was used to achieve the shape of the defects, and then the target geometries were imported in a 3D bioprinter. Two kinds of photopolymerized hydrogels were synthesized as bioinks. Finally, the defects of bone and cartilage were restored perfectly in situ using 3D bioprinting. The results of this study suggested that 3D scanning and 3D bioprinting could provide another strategy for tissue engineering and regenerative medicine.

  6. 3-D magnetic field calculations for wiggglers using MAGNUS-3D

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pissanetzky, S.; Tompkins, P.

    1988-01-01

    The recent but steady trend toward increased magnetic and geometric complexity in the design of wigglers and undulators, of which tapered wigglers, hybrid structures, laced electromagnetic wigglers, magnetic cladding, twisters and magic structures are examples, has caused a need for reliable 3-D computer models and a better understanding of the behavior of magnetic systems in three dimensions. The capabilities of the MAGNUS-3D Group of Programs are ideally suited to solve this class of problems and provide insight into 3-D effects. MAGNUS-3D can solve any problem of Magnetostatics involving permanent magnets, linear or nonlinear ferromagnetic materials and electric conductors of any shape in space. The magnetic properties of permanent magnets are described by the complete nonlinear demagnetization curve as provided by the manufacturer, or, at the user's choice, by a simpler approximation involving the coercive force, the residual induction and the direction of magnetization. The ferromagnetic materials are described by a magnetization table and an accurate interpolation relation. An internal library with properties of common industrial steels is available. The conductors are independent of the mesh and are described in terms of conductor elements from an internal library

  7. AxiSEM3D: broadband seismic wavefields in 3-D aspherical Earth models

    Science.gov (United States)

    Leng, K.; Nissen-Meyer, T.; Zad, K. H.; van Driel, M.; Al-Attar, D.

    2017-12-01

    Seismology is the primary tool for data-informed inference of Earth structure and dynamics. Simulating seismic wave propagation at a global scale is fundamental to seismology, but remains as one of most challenging problems in scientific computing, because of both the multiscale nature of Earth's interior and the observable frequency band of seismic data. We present a novel numerical method to simulate global seismic wave propagation in realistic 3-D Earth models. Our method, named AxiSEM3D, is a hybrid of spectral element method and pseudospectral method. It reduces the azimuthal dimension of wavefields by means of a global Fourier series parameterization, of which the number of terms can be locally adapted to the inherent azimuthal smoothness of the wavefields. AxiSEM3D allows not only for material heterogeneities, such as velocity, density, anisotropy and attenuation, but also for finite undulations on radial discontinuities, both solid-solid and solid-fluid, and thereby a variety of aspherical Earth features such as ellipticity, topography, variable crustal thickness, and core-mantle boundary topography. Such interface undulations are equivalently interpreted as material perturbations of the contiguous media, based on the "particle relabelling transformation". Efficiency comparisons show that AxiSEM3D can be 1 to 3 orders of magnitude faster than conventional 3-D methods, with the speedup increasing with simulation frequency and decreasing with model complexity, but for all realistic structures the speedup remains at least one order of magnitude. The observable frequency range of global seismic data (up to 1 Hz) has been covered for wavefield modelling upon a 3-D Earth model with reasonable computing resources. We show an application of surface wave modelling within a state-of-the-art global crustal model (Crust1.0), with the synthetics compared to real data. The high-performance C++ code is released at github.com/AxiSEM3D/AxiSEM3D.

  8. 3D PHOTOGRAPHS IN CULTURAL HERITAGE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    W. Schuhr

    2013-07-01

    Full Text Available This paper on providing "oo-information" (= objective object-information on cultural monuments and sites, based on 3D photographs is also a contribution of CIPA task group 3 to the 2013 CIPA Symposium in Strasbourg. To stimulate the interest in 3D photography for scientists as well as for amateurs, 3D-Masterpieces are presented. Exemplary it is shown, due to their high documentary value ("near reality", 3D photography support, e.g. the recording, the visualization, the interpretation, the preservation and the restoration of architectural and archaeological objects. This also includes samples for excavation documentation, 3D coordinate calculation, 3D photographs applied for virtual museum purposes and as educational tools. In addition 3D photography is used for virtual museum purposes, as well as an educational tool and for spatial structure enhancement, which in particular holds for inscriptions and in rock arts. This paper is also an invitation to participate in a systematic survey on existing international archives of 3D photographs. In this respect it is also reported on first results, to define an optimum digitization rate for analog stereo views. It is more than overdue, in addition to the access to international archives for 3D photography, the available 3D photography data should appear in a global GIS(cloud-system, like on, e.g., google earth. This contribution also deals with exposing new 3D photographs to document monuments of importance for Cultural Heritage, including the use of 3D and single lense cameras from a 10m telescope staff, to be used for extremely low earth based airborne 3D photography, as well as for "underwater staff photography". In addition it is reported on the use of captive balloon and drone platforms for 3D photography in Cultural Heritage. It is liked to emphasize, the still underestimated 3D effect on real objects even allows, e.g., the spatial perception of extremely small scratches as well as of nuances in

  9. Ukrainische Musik. Idee und Geschichte einer musikalischen Nationalbewegung in ihrem europäischen Kontext, Lipsko, 7.-9. května 2006

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Bajgarová, Jitka

    2006-01-01

    Roč. 43, č. 2 (2006), s. 215-216 ISSN 0018-7003. [Ukrainische Musik . Idee und Geschichte einer musik alischen Nationalbewegung in ihrem europäischen Kontext. Lipsko, 07052006-09052006] Institutional research plan: CEZ:AV0Z90580513 Keywords : Ukrainian music culture * European context Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage

  10. Use of 3D reconstruction cloacagrams and 3D printing in cloacal malformations.

    Science.gov (United States)

    Ahn, Jennifer J; Shnorhavorian, Margarett; Amies Oelschlager, Anne-Marie E; Ripley, Beth; Shivaram, Giridhar M; Avansino, Jeffrey R; Merguerian, Paul A

    2017-08-01

    Cloacal anomalies are complex to manage, and the anatomy affects prognosis and management. Assessment historically includes examination under anesthesia, and genitography is often performed, but these do not consistently capture three-dimensional (3D) detail or spatial relationships of the anatomic structures. Three-dimensional reconstruction cloacagrams can provide a high level of detail including channel measurements and the level of the cloaca (3 cm), which typically determines the approach for surgical reconstruction and can impact long-term prognosis. Yet this imaging modality has not yet been directly compared with intra-operative or endoscopic findings. Our objective was to compare 3D reconstruction cloacagrams with endoscopic and intraoperative findings, as well as to describe the use of 3D printing to create models for surgical planning and education. An IRB-approved retrospective review of all cloaca patients seen by our multi-disciplinary program from 2014 to 2016 was performed. All patients underwent examination under anesthesia, endoscopy, 3D reconstruction cloacagram, and subsequent reconstructive surgery at a later date. Patient characteristics, intraoperative details, and measurements from endoscopy and cloacagram were reviewed and compared. One of the 3D cloacagrams was reformatted for 3D printing to create a model for surgical planning. Four patients were included for review, with the Figure illustrating 3D cloacagram results. Measurements of common channel length and urethral length were similar between modalities, particularly with confirming the level of cloaca. No patient experienced any complications or adverse effects from cloacagram or endoscopy. A model was successfully created from cloacagram images with the use of 3D printing technology. Accurate preoperative assessment for cloacal anomalies is important for counseling and surgical planning. Three-dimensional cloacagrams have been shown to yield a high level of anatomic detail. Here

  11. Comparison of post-contrast 3D-T1-MPRAGE, 3D-T1-SPACE and 3D-T2-FLAIR MR images in evaluation of meningeal abnormalities at 3-T MRI.

    Science.gov (United States)

    Jeevanandham, Balaji; Kalyanpur, Tejas; Gupta, Prashant; Cherian, Mathew

    2017-06-01

    This study was to assess the usefulness of newer three-dimensional (3D)-T 1 sampling perfection with application optimized contrast using different flip-angle evolutions (SPACE) and 3D-T 2 fluid-attenuated inversion recovery (FLAIR) sequences in evaluation of meningeal abnormalities. 78 patients who presented with high suspicion of meningeal abnormalities were evaluated using post-contrast 3D-T 2 -FLAIR, 3D-T 1 magnetization-prepared rapid gradient-echo (MPRAGE) and 3D-T 1 -SPACE sequences. The images were evaluated independently by two radiologists for cortical gyral, sulcal space, basal cisterns and dural enhancement. The diagnoses were confirmed by further investigations including histopathology. Post-contrast 3D-T 1 -SPACE and 3D-T 2 -FLAIR images yielded significantly more information than MPRAGE images (p evaluation of meningeal abnormalities and when used in combination have the maximum sensitivity for leptomeningeal abnormalities. The negative-predictive value is nearly 100%, where no leptomeningeal abnormality was detected on these sequences. Advances in knowledge: Post-contrast 3D-T 1 -SPACE and 3D-T 2 -FLAIR images are more useful than 3D-T 1 -MPRAGE images in evaluation of meningeal abnormalities.

  12. Integration of solar installations in heating technology; Integration der Solaranlage in die Heizungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H. [Solvis Energiesysteme GmbH und Co KG, Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Future heating systems must be geared to the task of providing the comfort of warm rooms and warm water while giving due consideration to the consequences this has for the environment. The present paper discusses the development of heating energy demand, the integration and adjustment of the heating circuit for solar energy, and the dimensioning and layout of a solar installation for water warming. It also deals with the testing of solar buffer storages. [Deutsch] Wie kann der Komfort warmer Raeume und warmem Wassers erreicht werden und welche Konsquenzen hat das fuer die Umwelt, dies sind die Kriterien an denen sich die Waermeversorgung der Zukunft orientieren muss. Die Entwicklung des Heizenergiebedarfs, die Einbindung und Abstimmung des Heizkrieses fuer Solarenergie sowie die Dimensionierung und Auslegung einer Solaranlage zur Warmwassererw armung werden erlaeutert. Ein weiterer Punkt betrifft den Test von Solarpufferspeichern.

  13. Von eingebetteten Systemen zu Cyber-Physical Systems

    Science.gov (United States)

    Wedde, Rorst F.; Lehnhoff, Sebastian; Rehtanz, Christian; Krause, Olav

    Das Hauptanliegen des Papiers ist, ein Paradigma für Probleme mit neuartigen Integrationsanforderungen für Forschung und Entwicklung in verteilten eingebetteten Echtzeitsystemen zu motivieren und vorzustellen, nämlich den Begriff Cyber-Physical Systems. Bei einer in letzter Zeit stark zunehmenden Anzahl von Realzeitanwendungen können ohne die Berücksichtigung solcher Forderungen keine praktisch brauchbaren Lösungen erwartet werden. Einige Anwendungsfelder werden angesprochen. Im Einzelnen werden dann für Elektroautos, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden sollen, einerseits die Management-, verteilte Verhandlungs- und Verteilungsprobleme der benötigten Energie in einem bottom-up Ansatz gelöst. Andererseits wird als Teil unserer Projektarbeit die Bereitstellung von Reserveenergie für den allgemeinen Bedarf durch Autobatterien vorgestellt. Es zeigt sich, dass dies effizienter und wesentlich kurzfristiger in unserem verteilten Vorgehen geschehen kann als in traditionellen Verfahren.

  14. Die Sprache des Marketings und ihre Übersetzung: Morphologische und semantische Aspekte der Terminologie

    OpenAIRE

    Konovalova, Anastasia; Ruiz Yepes, Guadalupe

    2016-01-01

    Mit der schnellen Entwicklung der Fachsprachen im Bereich Wirtschaft wird auch die Wichtigkeit der Fachkommunikation in internationalen Unternehmen immer deutlicher. Für die Fachübersetzer wirtschaftlicher Texte bedeutet diese Entwicklung oft eine große Herausforderung. Dieser Aufsatz widmet sich der kontrastiven Analyse der Terminologie des Marketings für das Sprachenpaar Deutsch-Spanisch. Das analysierte Korpus besteht aus wirtschaftswissenschaftlichen Beiträgen aus dem Bereich Marketing, d...

  15. 3D+time acquisitions of 3D cell culture by means of lens-free tomographic microscopy

    Science.gov (United States)

    Berdeu, Anthony; Laperrousaz, Bastien; Bordy, Thomas; Morales, S.; Gidrol, Xavier; Picollet-D'hahan, Nathalie; Allier, Cédric

    2018-02-01

    We propose a three-dimensional (3D) imaging platform based on lens-free microscopy to perform multi-angle acquisitions on 3D cell cultures embedded in extracellular matrix (ECM). We developed algorithms based on the Fourier diffraction theorem to perform fully 3D reconstructions of biological samples and we adapted the lens-free microscope to incubator conditions. Here we demonstrate for the first time, 3D+time lens-free acquisitions of 3D cell culture over 8 days directly into the incubator. The 3D reconstructed volume is as large as 5 mm3 and provides a unique way to observe in the same 3D cell culture experiment multiple cell migration strategies. Namely, in a 3D cell culture of prostate epithelial cells embedded within a Matrigel® matrix, we are able to distinguish single cell 'leaders', migration of cell clusters, migration of large aggregates of cells, and also close-gap and large-scale branching. In addition, we observe long-scale 3D deformations of the ECM that modify the geometry of the 3D cell culture. Interestingly, we also observed the opposite, i.e. we found that large aggregates of cells may deform the ECM by generating traction forces over very long distances. In sum we put forward a novel 3D lens-free microscopy tomographic technique to study the single and collective cell migrations, the cell-to-cell interactions and the cell-to-matrix interactions.

  16. Applications of 2D to 3D conversion for educational purposes

    Science.gov (United States)

    Koido, Yoshihisa; Morikawa, Hiroyuki; Shiraishi, Saki; Takeuchi, Soya; Maruyama, Wataru; Nakagori, Toshio; Hirakata, Masataka; Shinkai, Hirohisa; Kawai, Takashi

    2013-03-01

    There are three main approaches creating stereoscopic S3D content: stereo filming using two cameras, stereo rendering of 3D computer graphics, and 2D to S3D conversion by adding binocular information to 2D material images. Although manual "off-line" conversion can control the amount of parallax flexibly, 2D material images are converted according to monocular information in most cases, and the flexibility of 2D to S3D conversion has not been exploited. If the depth is expressed flexibly, comprehensions and interests from converted S3D contents are anticipated to be differed from those from 2D. Therefore, in this study we created new S3D content for education by applying 2D to S3D conversion. For surgical education, we created S3D surgical operation content under a surgeon using a partial 2D to S3D conversion technique which was expected to concentrate viewers' attention on significant areas. And for art education, we converted Ukiyoe prints; traditional Japanese artworks made from a woodcut. The conversion of this content, which has little depth information, into S3D, is expected to produce different cognitive processes from those evoked by 2D content, e.g., the excitation of interest, and the understanding of spatial information. In addition, the effects of the representation of these contents were investigated.

  17. Underwater 3D filming

    OpenAIRE

    Rinaldi, Roberto

    2014-01-01

    After an experimental phase of many years, 3D filming is now effective and successful. Improvements are still possible, but the film industry achieved memorable success on 3D movie’s box offices due to the overall quality of its products. Special environments such as space (“Gravity” ) and the underwater realm look perfect to be reproduced in 3D. “Filming in space” was possible in “Gravity” using special effects and computer graphic. The underwater realm is still difficult to be handled. Unde...

  18. Relative effectiveness of oral 25-hydroxyvitamin D3 and vitamin D3 in raising wintertime serum 25-hydroxyvitamin D in older adults.

    Science.gov (United States)

    Cashman, Kevin D; Seamans, Kelly M; Lucey, Alice J; Stöcklin, Elisabeth; Weber, Peter; Kiely, Mairead; Hill, Tom R

    2012-06-01

    The relative potency of 25-hydroxyvitamin D3 to vitamin D3 needs to be better defined so that food-composition tables can better reflect the true vitamin D nutritive value of certain foods. We performed a randomized, controlled intervention study in apparently healthy, free-living adults to investigate whether the intake of 25-hydroxyvitamin D3 is 5 times more potent in raising serum 25-hydroxyvitamin D [25(OH)D] during winter compared with an equivalent amount of vitamin D3. A randomized, placebo-controlled, double-blind intervention study was conducted in adults aged ≥50 y (n = 56) who consumed a placebo, 20 μg vitamin D3, or 7 or 20 μg 25-hydroxyvitamin D3 daily throughout 10 wk of winter. Serum 25(OH)D was measured by using an enzyme-linked immunoassay, and serum albumin-corrected calcium (S-Ca) was assessed colorimetrically at the baseline, midpoint, and endpoint of the study. The mean (±SD) increases (per microgram of vitamin D compound) in serum 25(OH)D concentrations over baseline after 10 wk of supplementation were 0.96 ± 0.62, 4.02 ± 1.27, and 4.77 ± 1.04 nmol · L(-1) · μg intake(-1) for the 20-μg vitamin D3/d and 7- and 20-μg 25-hydroxyvitamin D3/d groups, respectively. A comparison of the 7- and 20-μg 25-hydroxyvitamin D3/d groups with the 20-μg vitamin D3/d group yielded conversion factors of 4.2 and 5, respectively. There was no effect of treatment on S-Ca concentrations and no incidence of hypercalcemia (S-Ca >2.6 nmol/L). Each microgram of orally consumed 25-hydroxyvitamin D3 was about 5 times more effective in raising serum 25(OH)D in older adults in winter than an equivalent amount of vitamin D3. This conversion factor could be used in food-compositional tables for relevant foods. This study was registered at clinicaltrials.gov as NCT01398202.

  19. Abusir 3D survey 2015

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yukinori Kawae

    2016-12-01

    Full Text Available In 2015, in collaboration with the Czech Institute of Egyptology, we, a Japanese consortium, initiated the Abusir 3D Survey (A-3DS for the 3D documentation of the site’s pyramids, which have not been updated since the time of the architectural investigations of Vito Maragioglio and Celeste Rinaldi in the 1960s to the 1970s. The first season of our project focused on the exterior of Neferirkare’s pyramid, the largest pyramid at Abusir. By developing a strategic mathematical 3D survey plan, step-by-step 3D documentation to suit specific archaeological needs, and producing a new display method for the 3D data, we successfully measured the dimensions of the pyramid in a cost-effective way.

  20. Die Entwicklung des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Redmond

    2015-11-01

    Full Text Available Das Innovationsmanagement dient der aktiven Gestaltung von Wandlungsprozessen, welche es der Bibliothek ermöglichen, rasch auf das sich schnell verändernde Bibliotheksumfeld zu reagieren. Innovativ sein heisst folglich auch, sich ständig zu verändern. Somit sollen sich auch im Innovationsmanagement Prozesse, Strukturen und Schwerpunkte stetig wandeln können und daher sollten sie laufend evaluiert werden. Aus diesem Grund wurde zu Beginn des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern beschlossen, nach zwei Jahren eine erste Evaluation durchzuführen, um die Prozesse und Kernaufgaben der aktuellen Situation anpassen zu können. Die Ergebnisse zeigten, dass eine stärkere Fokussierung auf strategische Handlungsschwerpunkte und die Förderung der internen Innovationskultur notwendig sind. Als neuen Schwerpunkt setzt die UB Bern nun auf die Implementierung einer systematischen Kundenforschung. Mögliche weitere Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Innovationsmanagement sind die enge Verknüpfung zum Projektmanagement und die Einführung eines Produktmanagements. Innovation Management is actively shaping processes which will enable libraries to respond to rapidly changing environments. Being innovative means, therefore, being able to adapt to change and disruption. Processes, structures and focuses in innovation management are also subjected to change and, as a consequence, should be constantly evaluated. For this reason, at the beginning of the implementation of innovation management at University Library Bern the decision had been taken to perform an evaluation after 2 years in order to adjust the processes and core functions to the current situation. The results highlighted that both a stronger focus on strategic priorities and the promotion of internal culture of innovation are necessary. For this purpose, UB Bern focuses on the implementation of a systematic customer research. Other possible factors for successful innovation

  1. DYNA3D2000*, Explicit 3-D Hydrodynamic FEM Program

    International Nuclear Information System (INIS)

    Lin, J.

    2002-01-01

    1 - Description of program or function: DYNA3D2000 is a nonlinear explicit finite element code for analyzing 3-D structures and solid continuum. The code is vectorized and available on several computer platforms. The element library includes continuum, shell, beam, truss and spring/damper elements to allow maximum flexibility in modeling physical problems. Many materials are available to represent a wide range of material behavior, including elasticity, plasticity, composites, thermal effects and rate dependence. In addition, DYNA3D has a sophisticated contact interface capability, including frictional sliding, single surface contact and automatic contact generation. 2 - Method of solution: Discretization of a continuous model transforms partial differential equations into algebraic equations. A numerical solution is then obtained by solving these algebraic equations through a direct time marching scheme. 3 - Restrictions on the complexity of the problem: Recent software improvements have eliminated most of the user identified limitations with dynamic memory allocation and a very large format description that has pushed potential problem sizes beyond the reach of most users. The dominant restrictions remain in code execution speed and robustness, which the developers constantly strive to improve

  2. Analysis of the 3d9ns (n = 5, 6), 3d95p, 3d94f and 3d84s4p configurations of five times ionized arsenic (As VI)

    International Nuclear Information System (INIS)

    Ryabtsev, A.N.; Gayasov, R.R.; Joshi, Y.N.; Van het Hof, G.J.

    1993-01-01

    The spectrum of arsenic was photographed in the 100-1250 A region on grazing and normal incidence spectrographs. The spectrum of As VI was extended. Seven out of eight levels of the 3d 9 5s and 6s configurations, 12 out of 12 levels of the 3d 9 5p configuration, 13 out of 20 levels of the 3d 9 4f configuration and 35 levels belonging to the 3d 9 4s4p configuration have been established. Least-Square-Fitted parametric calculations involving configuration interactions both in even and odd parity systems were carried out to adequately interpret the spectrum. One hundred and thirty-two additional lines were classified in the As VI spectrum. A new value of the ionization limit was obtained. Thus, the 3d 9 2 D 5/2 ground level in As VII lies 977500 cm -1 (121.17 eV) above the As VI ground state. (orig.)

  3. Potencies of vitamin D analogs, 1α-hydroxyvitamin D3 , 1α-hydroxyvitamin D2 and 25-hydroxyvitamin D3 , in lowering cholesterol in hypercholesterolemic mice in vivo.

    Science.gov (United States)

    Quach, Holly P; Dzekic, Tamara; Bukuroshi, Paola; Pang, K Sandy

    2018-04-01

    Vitamin D 3 and the synthetic vitamin D analogs, 1α-hydroxyvitamin D 3 [1α(OH)D 3 ], 1α-hydroxyvitamin D 2 [1α(OH)D 2 ] and 25-hydroxyvitamin D 3 [25(OH)D 3 ] were appraised for their vitamin D receptor (VDR) associated-potencies as cholesterol lowering agents in mice in vivo. These precursors are activated in vivo: 1α(OH)D 3 and 1α(OH)D 2 are transformed by liver CYP2R1 and CYP27A1 to active VDR ligands, 1α,25-dihydroxyvitamin D 3 [1,25(OH) 2 D 3 ] and 1α,25-dihydroxyvitamin D 2 [1,25(OH) 2 D 2 ] , respectively. 1α(OH)D 2 may also be activated by CYP24A1 to 1α,24-dihydroxyvitamin D 2 [1,24(OH) 2 D 2 ], another active VDR ligand. 25(OH)D 3 , the metabolite formed via CYP2R1 and or CYP27A1 in liver from vitamin D 3 , is activated by CYP27B1 in the kidney to 1,25(OH) 2 D 3 . In C57BL/6 mice fed the high fat/high cholesterol Western diet for 3 weeks, vitamin D analogs were administered every other day intraperitoneally during the last week of the diet. The rank order for cholesterol lowering, achieved via mouse liver small heterodimer partner (Shp) inhibition and increased cholesterol 7α-hydroxylase (Cyp7a1) expression, was: 1.75 nmol/kg 1α(OH)D 3  > 1248 nmol/kg 25(OH)D 3 (dose ratio of 0.0014) > > 1625 nmol/kg vitamin D 3 . Except for 1.21 nmol/kg 1α(OH)D 2 that failed to lower liver and plasma cholesterol contents, a significant negative correlation was observed between the liver concentration of 1,25(OH) 2 D 3 formed from the precursors and liver cholesterol levels. The composite results show that vitamin D analogs 1α(OH)D 3 and 25(OH)D 3 exhibit cholesterol lowering properties upon activation to 1,25(OH) 2 D 3 : 1α(OH)D 3 is rapidly activated by liver enzymes and 25(OH)D 3 is slowly activated by renal Cyp27b1 in mouse. Copyright © 2018 John Wiley & Sons, Ltd.

  4. A 3D Printing Model Watermarking Algorithm Based on 3D Slicing and Feature Points

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Giao N. Pham

    2018-02-01

    Full Text Available With the increase of three-dimensional (3D printing applications in many areas of life, a large amount of 3D printing data is copied, shared, and used several times without any permission from the original providers. Therefore, copyright protection and ownership identification for 3D printing data in communications or commercial transactions are practical issues. This paper presents a novel watermarking algorithm for 3D printing models based on embedding watermark data into the feature points of a 3D printing model. Feature points are determined and computed by the 3D slicing process along the Z axis of a 3D printing model. The watermark data is embedded into a feature point of a 3D printing model by changing the vector length of the feature point in OXY space based on the reference length. The x and y coordinates of the feature point will be then changed according to the changed vector length that has been embedded with a watermark. Experimental results verified that the proposed algorithm is invisible and robust to geometric attacks, such as rotation, scaling, and translation. The proposed algorithm provides a better method than the conventional works, and the accuracy of the proposed algorithm is much higher than previous methods.

  5. Preparation and co-combustion of whole plants in a coal dust furnace; Aufbereitung und Mitverbrennung von Ganzpflanzen mit Steinkohle in einer Staubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegle, V; Spliethoff, H; Hein, K R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1997-12-31

    Co-combustion is a favourable and simple way of utilizing biomass. Owing to the high energy density of grains, whole plants must be ground very thoroughly for use in a coal dust furnace. This can be done with low energy consumption in a hammer mill. In addition, multifuel swirl burners permit selective supply of fuel and low-NO{sub x} combustion. The fuel with the highest nitrogen content should be blown into the inner recirculation zone. (orig) [Deutsch] Die Mitverbrennung von Biomasse ist eine guenstige und schnell zu realisierende Moeglichkeit, Biomasse in grossem Umfang zu nutzen. Um Ganzpflanzen in einer Staubfeuerung mitverbrennen zu koennen, muessen diese aufgrund der hohen Energiedichte der Koerner sehr fein aufgemahlen werden. Dies ist mit einer Hammermuehle mit geringem Energieeinsatz moeglich. Durch eine geeignete Sichtung muss diese jedoch noch weiter optimiert werden. Mit Multi-Fuel-Drallbrennern ist eine stickoxidarme Verbrennung moeglich. Der Brennstoff, der den groesseren Stickstoffeintrag in die Flamme bewirkt, soltle in die innere Rezirkulationszone eingeblasen werden. (orig)

  6. Preparation and co-combustion of whole plants in a coal dust furnace; Aufbereitung und Mitverbrennung von Ganzpflanzen mit Steinkohle in einer Staubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegle, V.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1996-12-31

    Co-combustion is a favourable and simple way of utilizing biomass. Owing to the high energy density of grains, whole plants must be ground very thoroughly for use in a coal dust furnace. This can be done with low energy consumption in a hammer mill. In addition, multifuel swirl burners permit selective supply of fuel and low-NO{sub x} combustion. The fuel with the highest nitrogen content should be blown into the inner recirculation zone. (orig) [Deutsch] Die Mitverbrennung von Biomasse ist eine guenstige und schnell zu realisierende Moeglichkeit, Biomasse in grossem Umfang zu nutzen. Um Ganzpflanzen in einer Staubfeuerung mitverbrennen zu koennen, muessen diese aufgrund der hohen Energiedichte der Koerner sehr fein aufgemahlen werden. Dies ist mit einer Hammermuehle mit geringem Energieeinsatz moeglich. Durch eine geeignete Sichtung muss diese jedoch noch weiter optimiert werden. Mit Multi-Fuel-Drallbrennern ist eine stickoxidarme Verbrennung moeglich. Der Brennstoff, der den groesseren Stickstoffeintrag in die Flamme bewirkt, soltle in die innere Rezirkulationszone eingeblasen werden. (orig)

  7. Numerical simulation and modeling of the unsteady flow in turbomachinery; Numerische Simulation und Modellierung der instationaeren Stroemung in Turbomaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eulitz, F

    2000-04-01

    The present work is devoted to the development of a computational technique for the Reynolds-averaged, time-resolved simulation of the undsteady, viscous flow in turbomachinery. After identification of model criteria, a novel turbulence and transition model, based on the extension of a one-equation turbulence model, is derived in order to incorporate the Reynolds-averaged effects of boundary-layer transition in unsteady turbomachinery flow. Preserving low numerical dissipation and dispersion errors, the explicit time integration method is accelerated through a time-consistent two-grid approach to allow for an efficient use of parallel computers. The model development is carefully assessed by considering various test cases of steady and unsteady turbine flow with various transition modes or of transonic channel flow with self-excited shock-oscillation. The application of the computational technique is demonstrated for the case of a single-stage, transonic compressor component and of a three-stage low-pressure turbine at low Reynolds-number operation. (orig.) [German] In dieser Arbeit wird ein numerisches Verfahren zur zeitgenauen Simulation der instationaeren, reibungsbehafteten Stroemung in Turbomaschinen auf Grundlage der Reynolds-gemittelten Navier-Stokes-Gleichungen entwickelt. Nach Aufarbeitung der Modellierungsanforderungen wird basierend auf einem Eingleichungsturbulenzmodell ein neuartiges Turbulenz- und Transitionsmodell abgeleitet, mit dem verschiedene Transitionsmoden der instationaeren Turbomaschinenstroemung in ihrer Reynolds-gemittelten Wirkung beschrieben werden koennen. Durch einen zeitkonsistenten Zweigitter-Ansatz wird die Zeitintegration fuer Navier-Stokes-Simulationen auf Parallelrechnern unter Wahrung geringer numerischer Phasen- und Amplitudenfehler beschleunigt. Die Entwicklung wird an einer Reihe von Testfaellen, zur stationaeren und instationaeren Turbinenstroemung mit unterschiedlicher Grenzschichttransition oder zur transsonischen

  8. The analysis of the 3d8, 3d74p and 3p53d9 configurations of Se IX

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kleef, T.A.M. van; Uylings, P.; Joshi, Y.N.; Podobedova, L.I.; Ryabtsev, A.N.

    1984-01-01

    The ninth spectrum of selenium (Se IX) was photographed in the region 100-140 A on a variety of grazing incidence spectrographs using a triggered spark or an open spark as sources. On the basis of these measurements all levels of the 3d 8 configuration, 11 out of 12 levels of the 3p 5 3d 9 configuration and 95 out of 110 levels of the 3d 7 4p configuration have been established. A strong configuration interaction exists between the two odd configurations. Least-squares-fit and Hartree-Fock parameter calculations support the analysis. Two hundred and twenty-five (225) lines have been classified in Se IX. (orig.)

  9. Computationally efficient storage of 3D particle intensity and position data for use in 3D PIV and 3D PTV

    International Nuclear Information System (INIS)

    Atkinson, C; Buchmann, N A; Soria, J

    2013-01-01

    Three-dimensional (3D) volumetric velocity measurement techniques, such as tomographic or holographic particle image velocimetry (PIV), rely upon the computationally intensive formation, storage and localized interrogation of multiple 3D particle intensity fields. Calculation of a single velocity field typically requires the extraction of particle intensities into tens of thousands of 3D sub-volumes or discrete particle clusters, the processing of which can significantly affect the performance of 3D cross-correlation based PIV and 3D particle tracking velocimetry (PTV). In this paper, a series of popular and customized volumetric data formats are presented and investigated using synthetic particle volumes and experimental data arising from tomographic PIV measurements of a turbulent boundary layer. Results show that the use of a sub-grid ordered non-zero intensity format with a sub-grid size of 16 × 16 × 16 points provides the best performance for cross-correlation based PIV analysis, while a particle clustered non-zero intensity format provides the best format for PTV applications. In practical tomographic PIV measurements the sub-grid ordered non-zero intensity format offered a 29% improvement in reconstruction times, while providing a 93% reduction in volume data requirements and a 28% overall improvement in cross-correlation based velocity analysis and validation times. (paper)

  10. The Eckert number phenomenon - experimental investigations of heat transfer on moving walls, e.g. rotating cylinders; Das Eckert-Zahl-Phaenomen - Experimentelle Untersuchungen zum Waermeuebergang an einer bewegten Wand am Modellfall eines rotierenden Zylinders

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gschwendtner, M.

    2000-07-01

    The Eckert number phenomenon - theoretically investigated by Geropp in 1969 - describes a turnover in heat transfer at a moving wall at an Eckert number EC=1. This report is the first to confirm the Eckert number phenomenon experimentally. Heat transfer on a heated, vertically rotating cylinder in a crossflow was investigated at extreme rotational speeds, i.e. in the range where the predicted phenomenon will occur. A heating concept had to be developed which allowed an input of heating power independent of rotational speed and which therefore had to be contact-free. The complex thermofluiddynamic processes in the boundary layer around the rotating cylinder were investigated and measured using predominantly optical measuring techniques. The results show that the temperature difference between the wall and the surrounding fluid had a significant effect on the predicted turnover of heat transfer at the wall. Moreover, maximum heat transfer occurs at an Eckert number Ec=0.3, which is of great importance for the cooling of hot surfaces in an airstream. [German] Das Eckert-Zahl-Phaenomen - von Geropp 1969 theoretisch untersucht - beschreibt den Umschlag des Waermeueberganges an einer bewegten Wand bei einer Eckert-ZahlEc{approx}1. In der vorliegenden Arbeit wird das Eckert-Zahl-Phaenomen zum ersten Mal experimentell bestaetigt. Dazu wurde der Waermeuebergang am Modellfall eines queransgestroemten, beheizten, vertikalrotierenden Zylinders untersucht. Aufgrund der fuer die Experimente notwendigen extremen Drehzahlen musste fuer die Zylinderheizung ein Konzept entwickelt werden, das eine beruehrungsfreie und damit drehzahlunabhaengige Leistungseinspeisung erlaubte. Mit vorwiegend optischen Messmethoden wurden die komplexen thermofluiddynamischen Vorgaenge in der Grenzschicht um den rotierenden Zylinder untersucht und vermessen. Die Ergebnisse zeigen u.a., dass die Temperaturdifferenz zwischen Wand und Umgebung von entscheidender Bedeutung fuer die Richtungsumkehr des

  11. 3D shape detection of the indoor space based on 3D-Hough method

    OpenAIRE

    安齋, 達也; ANZAI, Tatsuya

    2013-01-01

    This paper describes methods for detecting the 3D shapes of the indoor space that is represented as a combination of planes such as a wall, desk, or whatnot. Detecting the planes makes it possible to perform calibration of multiple sensors and 3D mapping, and then produces various services such as the acquisition of life logs, AR interaction, and invader detection. This paper proposes and verifies three algorithms. First, it mentions a way to use2D-Hough.The proposed technique converts 3D dat...

  12. Hybrid 3D printing and electrodeposition approach for controllable 3D alginate hydrogel formation.

    Science.gov (United States)

    Shang, Wanfeng; Liu, Yanting; Wan, Wenfeng; Hu, Chengzhi; Liu, Zeyang; Wong, Chin To; Fukuda, Toshio; Shen, Yajing

    2017-06-07

    Calcium alginate hydrogels are widely used as biocompatible materials in a substantial number of biomedical applications. This paper reports on a hybrid 3D printing and electrodeposition approach for forming 3D calcium alginate hydrogels in a controllable manner. Firstly, a specific 3D hydrogel printing system is developed by integrating a customized ejection syringe with a conventional 3D printer. Then, a mixed solution of sodium alginate and CaCO 3 nanoparticles is filled into the syringe and can be continuously ejected out of the syringe nozzle onto a conductive substrate. When applying a DC voltage (∼5 V) between the substrate (anode) and the nozzle (cathode), the Ca 2+ released from the CaCO 3 particles can crosslink the alginate to form calcium alginate hydrogel on the substrate. To elucidate the gel formation mechanism and better control the gel growth, we can further establish and verify a gel growth model by considering several key parameters, i.e., applied voltage and deposition time. The experimental results indicate that the alginate hydrogel of various 3D structures can be formed by controlling the movement of the 3D printer. A cell viability test is conducted and shows that the encapsulated cells in the gel can maintain a high survival rate (∼99% right after gel formation). This research establishes a reliable method for the controllable formation of 3D calcium alginate hydrogel, exhibiting great potential for use in basic biology and applied biomedical engineering.

  13. 3D virtuel udstilling

    DEFF Research Database (Denmark)

    Tournay, Bruno; Rüdiger, Bjarne

    2006-01-01

    3d digital model af Arkitektskolens gård med virtuel udstilling af afgangsprojekter fra afgangen sommer 2006. 10 s.......3d digital model af Arkitektskolens gård med virtuel udstilling af afgangsprojekter fra afgangen sommer 2006. 10 s....

  14. The 3-dimensional core model DYN3D

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, U.; Mittag, S.; Rohde, U.

    1999-01-01

    Analyzing the safety margins in transients and accidents of nuclear reactors 3-dimensional models of the core were used to avoid conservative assumptions needed for point kinetics or 1-dimensional models. Therefore, the 3D code DYN3D has been developed for the analysis of reactivity initiated accidents (RIA) in thermal nuclear reactors. The power distributions are calculated with the help of nodal expansion methods (NEM) for hexagonal and Cartesian geometry. The fuel rod model and the thermohydraulic part provide fuel temperatures, coolant temperatures and densities as well as boron concentrations for the calculation of feedback effects on the basis of cross section libraries generated by cell codes. Safety relevant parameters like maximum fuel and cladding temperatures, critical heat flux and degree of cladding oxidation are estimated. DYN3D can analyze RIA initiated by moved control rods and/or perturbations of the coolant flow. Stationary and transient boundary conditions for the coolant flow, the core inlet temperatures and boron concentrations at the core inlet have to be given. For analyzing more complex transients the code DYN3D is coupled with the plant model ATHLET of the GRS. The extensive validation work accomplished for DYN3D is presented in several examples. Some applications of the code are described. (orig.) [Deutsch] Die Verwendung 3-dimensionaler Kernmodelle zur Untersuchung der Sicherheitsreserven bei Uebergangsprozessen und Stoerfaellen in Kernreaktoren vermeidet konservative Annahmen, die bei der Benutzung des Punktmodells oder 1-dimensionaler Modelle erforderlich sind. Aus diesen Gruenden wurde das 3-dimensionale Rechenprogramm DYN3D fuer die Untersuchung von Reaktivitaetsstoerfaellen in thermischen Reaktoren entwickelt. Die Leistungsverteilung wird mit nodalen Methoden fuer hexagonale oder kartesische Geometrie berechnet. Das Brennstabmodell und der thermohydraulische Teil von DYN3D liefert die Brennstofftemperaturen, Kuehlmitteltemperaturen

  15. The 3D additivist cookbook

    NARCIS (Netherlands)

    Allahyari, Morehshin; Rourke, Daniel; Rasch, Miriam

    The 3D Additivist Cookbook, devised and edited by Morehshin Allahyari & Daniel Rourke, is a free compendium of imaginative, provocative works from over 100 world-leading artists, activists and theorists. The 3D Additivist Cookbook contains .obj and .stl files for the 3D printer, as well as critical

  16. From 2D to 3D: The morphology, proliferation and differentiation of MC3T3-E1 on silk fibroin/chitosan matrices.

    Science.gov (United States)

    Li, Da-Wei; He, Feng-Li; He, Jin; Deng, Xudong; Liu, Ya-Li; Liu, Yang-Yang; Ye, Ya-Jing; Yin, Da-Chuan

    2017-12-15

    It has been widely accepted that cell culture in two-dimensional (2D) conditions may not be able to represent growth in three-dimensional (3D) conditions. Systematic comparisons between 2D and 3D cell cultures are needed to appropriately use the existing 2D results. In this work, we conducted a comparative study between 2D and 3D cell cultures of MC3T3-E1 using the same type of material (a mixture of silk fibroin (SF) and chitosan (CS)). Our results showed 3D SF/CS scaffold exhibited different effects on cell culture compared with the 2D cases. 1) The cells grown in 3D scaffold showed multiple morphologies. 2) The proliferation of cells in 3D scaffold was long-term and sustainable. 3) Cell differentiation occurred throughout the entire 3D scaffold. The results showed that cell culture in 3D SF/CS scaffold exhibited different features than 2D cases and 3D SF/CS scaffold could be a promising material for 3D cell culture. Copyright © 2017 Elsevier Ltd. All rights reserved.

  17. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  18. Qademah Fault 3D Survey

    KAUST Repository

    Hanafy, Sherif M.

    2014-01-01

    Objective: Collect 3D seismic data at Qademah Fault location to 1. 3D traveltime tomography 2. 3D surface wave migration 3. 3D phase velocity 4. Possible reflection processing Acquisition Date: 26 – 28 September 2014 Acquisition Team: Sherif, Kai, Mrinal, Bowen, Ahmed Acquisition Layout: We used 288 receiver arranged in 12 parallel lines, each line has 24 receiver. Inline offset is 5 m and crossline offset is 10 m. One shot is fired at each receiver location. We use the 40 kgm weight drop as seismic source, with 8 to 15 stacks at each shot location.

  19. Design of a modular cogeneration plant to supply residential buildings; Dimensionierung eines Blockheizkraftwerkes zur Versorgung einer Wohnsiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, R.

    2000-03-01

    Excel tables are presented for fast integral calculation of all energetic and monetary parameters required for calculating the economic efficiency of a cogeneration plant. The Excel programming is more detailed than the method of calculation specified in VDI 2067 in that it also provides potential energy savings,carbon dioxide reduction and exergetic calculations. Influencing parameters like technical data, energy consumption data, fuel properties, and the cost structure of electricity and heat supply can be freely chosen so as to enable maximum parameter variation and an analysis of their influence on the result. [German] Mit der vorliegenden Arbeit wurde ein Instrument in Form von Excel-Tabellen erstellt, das eine schnelle integrale Berechnung aller energetischen und monetaeren Ergebnisgroessen ermoeglicht, die beim Einsatz eines BHKW zur Versorgung einer Bedarfsstruktur im Vergleich zu einer konventionellen getrennten Energiebereitstellung von Interesse sind. Die Excel-Programmierung geht dabei ueber die Abbildung des in der VDI 2067 beschriebenen Berechnungsverfahrens hinaus und liefert neben der Berechnung der Waermebereitstellungskosten auch die Ermittlung von Energieeinspar-, CO{sub 2}-Minderungspotentialen sowie eine exergetische Betrachtung der Ergebnisse. Alle auf das Ergebnis einwirkende Parameter wie technische Anlagendaten, Energiebedarfswerte, Brennstoffeigenschaften, Kostenstruktur der Elektrizitaets- und Waermeversorgung u.a. sind prinzipiell frei waehlbar. So wurde sichergestellt, dass eine Variation verschiedener Parameter moeglich ist und deren Einfluss auf das Ergebnis analysiert werden kann. (orig.)

  20. Practical implementation of a quality management system in a radiological department; Praktische Umsetzung von Qualitaetsmanagement in einer radiologischen Abteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, S.; Zech, C.J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Innenstadt, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2011-10-15

    This article describes the architecture of a project aiming to implement a DIN EN ISO 9001 quality management system in a radiological department. It is intended to be a practical guide to demonstrate each step of the project leading to certification of the system. In a planning phase resources for the implementation of the project have to be identified and a quality management (QM) group as core team has to be formed. In the first project phase all available documents have to be checked and compiled in the QM manual. Moreover all relevant processes of the department have to be described in so-called process descriptions. In a second step responsibilities for the project are identified. Customer and employee surveys have to be carried out and a nonconformity management system has to be implemented. In this phase internal audits are also needed to check the new QM system, which is finally tested in the external certification audit with reference to its conformity with the standards. (orig.) [German] Dieser Beitrag beschreibt die Grundarchitektur einer Projektplanung fuer die Etablierung eines Qualitaetsmanagement(QM)-Systems mit Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 fuer eine radiologische Abteilung basierend auf eigenen Erfahrungen und der einschlaegigen Praxis. Er soll ein praktischer Leitfaden fuer die einzelnen Arbeitsschritte waehrend eines solchen Zertifizierungsprojekts sein. In einer Planungsphase muessen die erforderlichen Ressourcen fuer ein Zertifizierungsprojekt erfasst und eine QM-Gruppe als Kernteam gebildet werden. In der ersten Projektphase werden die Dokumente und Vorlagen der Abteilung gesichtet und in einem Handbuch gelenkt. Zudem muessen fuer alle wesentlichen Prozesse Beschreibungen erstellt werden. In einer zweiten Projektphase werden weitere Verantwortlichkeiten im Rahmen eines Beauftragtenwesens festgelegt, Befragungen relevanter ''Kunden'' (Patienten, Zuweiser) und Mitarbeiter durchgefuehrt und ein Fehler- und

  1. R3D Align web server for global nucleotide to nucleotide alignments of RNA 3D structures.

    Science.gov (United States)

    Rahrig, Ryan R; Petrov, Anton I; Leontis, Neocles B; Zirbel, Craig L

    2013-07-01

    The R3D Align web server provides online access to 'RNA 3D Align' (R3D Align), a method for producing accurate nucleotide-level structural alignments of RNA 3D structures. The web server provides a streamlined and intuitive interface, input data validation and output that is more extensive and easier to read and interpret than related servers. The R3D Align web server offers a unique Gallery of Featured Alignments, providing immediate access to pre-computed alignments of large RNA 3D structures, including all ribosomal RNAs, as well as guidance on effective use of the server and interpretation of the output. By accessing the non-redundant lists of RNA 3D structures provided by the Bowling Green State University RNA group, R3D Align connects users to structure files in the same equivalence class and the best-modeled representative structure from each group. The R3D Align web server is freely accessible at http://rna.bgsu.edu/r3dalign/.

  2. Hybrid 3D-2D printing for bone scaffolds fabrication

    Science.gov (United States)

    Seleznev, V. A.; Prinz, V. Ya

    2017-02-01

    It is a well-known fact that bone scaffold topography on micro- and nanometer scale influences the cellular behavior. Nano-scale surface modification of scaffolds allows the modulation of biological activity for enhanced cell differentiation. To date, there has been only a limited success in printing scaffolds with micro- and nano-scale features exposed on the surface. To improve on the currently available imperfect technologies, in our paper we introduce new hybrid technologies based on a combination of 2D (nano imprint) and 3D printing methods. The first method is based on using light projection 3D printing and simultaneous 2D nanostructuring of each of the layers during the formation of the 3D structure. The second method is based on the sequential integration of preliminarily created 2D nanostructured films into a 3D printed structure. The capabilities of the developed hybrid technologies are demonstrated with the example of forming 3D bone scaffolds. The proposed technologies can be used to fabricate complex 3D micro- and nanostructured products for various fields.

  3. Proposal of custom made wrist orthoses based on 3D modelling and 3D printing.

    Science.gov (United States)

    Abreu de Souza, Mauren; Schmitz, Cristiane; Marega Pinhel, Marcelo; Palma Setti, Joao A; Nohama, Percy

    2017-07-01

    Accessibility to three-dimensional (3D) technologies, such as 3D scanning systems and additive manufacturing (like 3D printers), allows a variety of 3D applications. For medical applications in particular, these modalities are gaining a lot of attention enabling several opportunities for healthcare applications. The literature brings several cases applying both technologies, but none of them focus on the spreading of how this technology could benefit the health segment. This paper proposes a new methodology, which employs both 3D modelling and 3D printing for building orthoses, which could better fit the demands of different patients. Additionally, there is an opportunity for sharing expertise, as it represents a trendy in terms of the maker-movement. Therefore, as a result of the proposed approach, we present a case study based on a volunteer who needs an immobilization orthosis, which was built for exemplification of the whole process. This proposal also employs freely available 3D models and software, having a strong social impact. As a result, it enables the implementation and effective usability for a variety of built to fit solutions, hitching useful and smarter technologies for the healthcare sector.

  4. The NIH 3D Print Exchange: A Public Resource for Bioscientific and Biomedical 3D Prints

    OpenAIRE

    Coakley, Meghan F.; Hurt, Darrell E.; Weber, Nick; Mtingwa, Makazi; Fincher, Erin C.; Alekseyev, Vsevelod; Chen, David T.; Yun, Alvin; Gizaw, Metasebia; Swan, Jeremy; Yoo, Terry S.; Huyen, Yentram

    2014-01-01

    The National Institutes of Health (NIH) has launched the NIH 3D Print Exchange, an online portal for discovering and creating bioscientifically relevant 3D models suitable for 3D printing, to provide both researchers and educators with a trusted source to discover accurate and informative models. There are a number of online resources for 3D prints, but there is a paucity of scientific models, and the expertise required to generate and validate such models remains a barrier. The NIH 3D Print ...

  5. Vrste i tehnike 3D modeliranja

    OpenAIRE

    Bernik, Andrija

    2010-01-01

    Proces stvaranja 3D stvarnih ili imaginarnih objekata naziva se 3D modeliranje. Razvoj računalne tehnologije omogućuje korisniku odabir raznih metoda i tehnika kako bi se postigla optimalna učinkovitost. Odabir je vezan za klasično 3D modeliranje ili 3D skeniranje pomoću specijaliziranih programskih i sklopovskih rješenja. 3D tehnikama modeliranja korisnik može izraditi 3D model na nekoliko načina: koristi poligone, krivulje ili hibrid dviju spomenutih tehnika pod nazivom subdivizijsko modeli...

  6. 3D print of polymer bonded rare-earth magnets, and 3D magnetic field scanning with an end-user 3D printer

    Science.gov (United States)

    Huber, C.; Abert, C.; Bruckner, F.; Groenefeld, M.; Muthsam, O.; Schuschnigg, S.; Sirak, K.; Thanhoffer, R.; Teliban, I.; Vogler, C.; Windl, R.; Suess, D.

    2016-10-01

    3D print is a recently developed technique, for single-unit production, and for structures that have been impossible to build previously. The current work presents a method to 3D print polymer bonded isotropic hard magnets with a low-cost, end-user 3D printer. Commercially available isotropic NdFeB powder inside a PA11 matrix is characterized, and prepared for the printing process. An example of a printed magnet with a complex shape that was designed to generate a specific stray field is presented, and compared with finite element simulation solving the macroscopic Maxwell equations. For magnetic characterization, and comparing 3D printed structures with injection molded parts, hysteresis measurements are performed. To measure the stray field outside the magnet, the printer is upgraded to a 3D magnetic flux density measurement system. To skip an elaborate adjusting of the sensor, a simulation is used to calibrate the angles, sensitivity, and the offset of the sensor. With this setup, a measurement resolution of 0.05 mm along the z-axes is achievable. The effectiveness of our calibration method is shown. With our setup, we are able to print polymer bonded magnetic systems with the freedom of having a specific complex shape with locally tailored magnetic properties. The 3D scanning setup is easy to mount, and with our calibration method we are able to get accurate measuring results of the stray field.

  7. Using 3D in Visualization

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wood, Jo; Kirschenbauer, Sabine; Döllner, Jürgen

    2005-01-01

    to display 3D imagery. The extra cartographic degree of freedom offered by using 3D is explored and offered as a motivation for employing 3D in visualization. The use of VR and the construction of virtual environments exploit navigational and behavioral realism, but become most usefil when combined...... with abstracted representations embedded in a 3D space. The interactions between development of geovisualization, the technology used to implement it and the theory surrounding cartographic representation are explored. The dominance of computing technologies, driven particularly by the gaming industry...

  8. Whole-heart coronary MRA with 3D affine motion correction using 3D image-based navigation.

    Science.gov (United States)

    Henningsson, Markus; Prieto, Claudia; Chiribiri, Amedeo; Vaillant, Ghislain; Razavi, Reza; Botnar, René M

    2014-01-01

    Robust motion correction is necessary to minimize respiratory motion artefacts in coronary MR angiography (CMRA). The state-of-the-art method uses a 1D feet-head translational motion correction approach, and data acquisition is limited to a small window in the respiratory cycle, which prolongs the scan by a factor of 2-3. The purpose of this work was to implement 3D affine motion correction for Cartesian whole-heart CMRA using a 3D navigator (3D-NAV) to allow for data acquisition throughout the whole respiratory cycle. 3D affine transformations for different respiratory states (bins) were estimated by using 3D-NAV image acquisitions which were acquired during the startup profiles of a steady-state free precession sequence. The calculated 3D affine transformations were applied to the corresponding high-resolution Cartesian image acquisition which had been similarly binned, to correct for respiratory motion between bins. Quantitative and qualitative comparisons showed no statistical difference between images acquired with the proposed method and the reference method using a diaphragmatic navigator with a narrow gating window. We demonstrate that 3D-NAV and 3D affine correction can be used to acquire Cartesian whole-heart 3D coronary artery images with 100% scan efficiency with similar image quality as with the state-of-the-art gated and corrected method with approximately 50% scan efficiency. Copyright © 2013 Wiley Periodicals, Inc.

  9. QTL-Kartierung und funktionelle Kandidatengenanalyse für das Merkmal Totgeburt in einer fortgeschrittenen Fleckvieh- x Red-Holstein-Rückkreuzungspopulation

    OpenAIRE

    Gomeringer, Verena

    2007-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war die Kartierung eines QTL mit Effekt auf paternalen Kalbeverlauf und paternale Totgeburt auf Bos Taurus Autosom 9 (BTA09) in einer fortgeschrittenen Fleckvieh x Red-Holstein Rückkreuzungspopulation mit positioneller und funktioneller Kandidatengenanalyse. Dazu wurden Untersuchungen mit verschiedenen Kartierungsdesigns in Granddaughter und Daughter Designs durchgeführt. Intervallkartierung und Linkage / Linkage-Disequilibrium-Kartierung wurden verwendet um den QTL ...

  10. NGT-3D: a simple nematode cultivation system to study Caenorhabditis elegans biology in 3D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tong Young Lee

    2016-04-01

    Full Text Available The nematode Caenorhabditis elegans is one of the premier experimental model organisms today. In the laboratory, they display characteristic development, fertility, and behaviors in a two dimensional habitat. In nature, however, C. elegans is found in three dimensional environments such as rotting fruit. To investigate the biology of C. elegans in a 3D controlled environment we designed a nematode cultivation habitat which we term the nematode growth tube or NGT-3D. NGT-3D allows for the growth of both nematodes and the bacteria they consume. Worms show comparable rates of growth, reproduction and lifespan when bacterial colonies in the 3D matrix are abundant. However, when bacteria are sparse, growth and brood size fail to reach levels observed in standard 2D plates. Using NGT-3D we observe drastic deficits in fertility in a sensory mutant in 3D compared to 2D, and this defect was likely due to an inability to locate bacteria. Overall, NGT-3D will sharpen our understanding of nematode biology and allow scientists to investigate questions of nematode ecology and evolutionary fitness in the laboratory.

  11. Improving Semantic Updating Method on 3d City Models Using Hybrid Semantic-Geometric 3d Segmentation Technique

    Science.gov (United States)

    Sharkawi, K.-H.; Abdul-Rahman, A.

    2013-09-01

    Cities and urban areas entities such as building structures are becoming more complex as the modern human civilizations continue to evolve. The ability to plan and manage every territory especially the urban areas is very important to every government in the world. Planning and managing cities and urban areas based on printed maps and 2D data are getting insufficient and inefficient to cope with the complexity of the new developments in big cities. The emergence of 3D city models have boosted the efficiency in analysing and managing urban areas as the 3D data are proven to represent the real world object more accurately. It has since been adopted as the new trend in buildings and urban management and planning applications. Nowadays, many countries around the world have been generating virtual 3D representation of their major cities. The growing interest in improving the usability of 3D city models has resulted in the development of various tools for analysis based on the 3D city models. Today, 3D city models are generated for various purposes such as for tourism, location-based services, disaster management and urban planning. Meanwhile, modelling 3D objects are getting easier with the emergence of the user-friendly tools for 3D modelling available in the market. Generating 3D buildings with high accuracy also has become easier with the availability of airborne Lidar and terrestrial laser scanning equipments. The availability and accessibility to this technology makes it more sensible to analyse buildings in urban areas using 3D data as it accurately represent the real world objects. The Open Geospatial Consortium (OGC) has accepted CityGML specifications as one of the international standards for representing and exchanging spatial data, making it easier to visualize, store and manage 3D city models data efficiently. CityGML able to represents the semantics, geometry, topology and appearance of 3D city models in five well-defined Level-of-Details (LoD), namely LoD0

  12. Increased genitourinary fistula rate after bevacizumab in recurrent cervical cancer patients initially treated with definitive radiochemotherapy and image-guided adaptive brachytherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sturdza, Alina; Kirisits, Christian; Poetter, Richard [Medical University of Vienna, Department of Radiation Oncology, Comprehensive Cancer CenterVienna, Vienna (Austria); Hofmann, Sandra; Kranawetter, Marlene; Grimm, Christoph; Schwameis, Richard [Medical University Vienna, Department of general Gynecology and Gynecologic Oncology, Comprehensive Cancer Center Vienna, Vienna (Austria); Polterauer, Stephan; Reinthaller, Alexander [Medical University Vienna, Department of general Gynecology and Gynecologic Oncology, Comprehensive Cancer Center Vienna, Vienna (Austria); Karl Landsteiner Institute for General Gynecology and Experimental Gynecologic Oncology, Vienna (Austria); Krainer, Michael [Medical University Vienna, Clinical Division of Oncology, Department of Medicine 1, Comprehensive Cancer Center, Vienna (Austria)

    2017-12-15

    sowie CHT + BEV zu analysieren. In diese retrospektive Datenanalyse wurden insgesamt 35 konsekutive Patientinnen mit RecCC, die primaer mit RCHT und IGABT behandelt worden waren, inkludiert. Klinisch-pathologische Risikofaktoren fuer das Auftreten einer GI- sowie GU-Fistel wurden erhoben. Die Raten an Fistelbildungen in der CHT-Gruppe und in der Gruppe mit CHT + BEV wurden verglichen. Von 35 Patientinnen erhielten 25 eine CHT und 10 CHT + BEV. Insgesamt wurde bei 6 Patientinnen eine Fistel diagnostiziert, davon 2 in der Gruppe mit CHT (8 %) und 4 in der mit CHT + BEV (40 %). GU-Fisteln entwickelten sich ausschliesslich in der Gruppe mit CHT + BEV (3/4; 75 %). Von den 6 Patientinnen (83 %) mit Fistelbildung hatten 5 eine vorangehende invasive diagnostische Abklaerung und 1 Patientin wurde einer neuerlichen Radiotherapie unterzogen. Ein Lokalrezidiv hatten 3/6 Patientinnen entwickelt. Weitere Risikofaktoren fuer die Entwicklung einer Fistel konnten nicht identifiziert werden. Die zusaetzliche Gabe von BEV zur CHT bei RecCC-Patienten, die primaer mit IGABT und RCHT behandelt wurden, koennte moeglicherweise zu einer erhoehten Rate an GU-Fisteln fuehren. Zukuenftige Studien sollten Risikofaktoren fuer Fistelbildung untersuchen, um eine gruendliche Patientenselektion fuer die Gabe von BEV bei RecCC zu ermoeglichen. (orig.)

  13. Vitamin D(3) is more potent than vitamin D(2) in humans.

    Science.gov (United States)

    Heaney, Robert P; Recker, Robert R; Grote, James; Horst, Ronald L; Armas, Laura A G

    2011-03-01

    Current unitage for the calciferols suggests that equimolar quantities of vitamins D(2) (D2) and D(3) (D3) are biologically equivalent. Published studies yield mixed results. The aim of the study was to compare the potencies of D2 and D3. The trial used a single-blind, randomized design in 33 healthy adults. Calciferols were dosed at 50,000 IU/wk for 12 wk. Principal outcome variables were area under the curve for incremental total 25-hydroxyvitamin D [25(OH)D] and change in calciferol content of sc fat. Incremental mean (sd) 25(OH)D area under the curve at 12 wk was 1366 ng · d/ml (516) for the D2-treated group and 2136 (606) for the D3 (P < 0.001). Mean (sd) steady-state 25(OH)D increments showed similar differences: 24 ng/ml for D2 (10.3) and 45 ng/ml (16.2) for D3 (P <0.001). Subcutaneous fat content of D2 rose by 50 μg/kg in the D2-treated group, and D3 content rose by 104 μg/kg in the D3-treated group. Total calciferol in fat rose by only 33 ng/kg in the D2-treated, whereas it rose by 104 μg/kg in the D3-treated group. Extrapolating to total body fat D3, storage amounted to just 17% of the administered dose. D3 is approximately 87% more potent in raising and maintaining serum 25(OH)D concentrations and produces 2- to 3-fold greater storage of vitamin D than does equimolar D2. For neither was there evidence of sequestration in fat, as had been postulated for doses in this range. Given its greater potency and lower cost, D3 should be the preferred treatment option when correcting vitamin D deficiency.

  14. Measurement of the hyperfine structure of the 4d2D3/2,5/2 levels and isotope shifts of the 4p2P3/2->4d2D3/2 and 4p2P3/2->4d2D5/2 transitions in gallium 69 and 71

    International Nuclear Information System (INIS)

    Rehse, Steven J.; Fairbank, William M.; Lee, Siu Au

    2001-01-01

    The hyperfine structure of the 4d 2 D 3/2,5/2 levels of 69,71 Ga is determined. The 4p 2 P 3/2 ->4d 2 D 3/2 (294.50-nm) and 4p 2 P 3/2 ->4d 2 D 5/2 (294.45-nm) transitions are studied by laser-induced fluorescence in an atomic Ga beam. The hyperfine A constant measured for the 4d 2 D 5/2 level is 77.3±0.9 MHz for 69 Ga and 97.9± 0.7 MHz for 71 Ga (3σ errors). The A constant measured for the 4d 2 D 3/2 level is -36.3±2.2 MHz for 69 Ga and -46.2±3.8 MHz for 71 Ga. These measurements correct sign errors in the previous determination of these constants. For 69 Ga the hyperfine B constants measured for the 4d 2 D 5/2 and the 4d 2 D 3/2 levels are 5.3±4.1 MHz and 4.6±4.2 MHz, respectively. The isotope shift is determined to be 114±8 MHz for the 4p 2 P 3/2 ->4d 2 D 3/2 transition and 115±7 MHz for the 4p 2 P 3/2 ->4