WorldWideScience

Sample records for einsatz von satelliten

  1. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  2. Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien. Grundlagen eines Projekts zur empirischen Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2017-08-01

    Full Text Available Ziel des vorzustellenden Projekts ist es in einem ersten Schritt, Handlungsmuster von Lehrpersonen beim Einsatz von neuen Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II zu identifizieren. Zu diesem Zweck werden Videoaufnahmen von 30 Unterrichtsstunden im Hinblick auf zugrunde liegende ‚Unterrichtsscripts’ (i.e. didaktische Routinen analysiert und die subjektiven Theorien der Lehrkräfte zum Lehren und Lernen erhoben. Bei der Zusammensetzung der Stichprobe findet neben der Variation der Fachzugehörigkeit der Expertisegrad der Lehrpersonen bezogen auf den Einsatz neuer Medien Berücksichtigung, und zwar in zwei Abstufungen (hoch – niedrig. Auf diese Weise wird ermöglicht, in einem zweiten Schritt begründet Hypothesen zu Zusammenhängen zwischen Handlungsmustern sowie Fach und Expertise als Kontextfaktoren zu generieren und mögliche Geltungsbereiche zu beschreiben. Über diese Grundlagenforschung hinausgehend sollen in einem dritten Schritt anhand der gewonnenen Erkenntnisse Interventionen entwickelt werden, die eine Weiterentwicklung von Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien im Unterricht ermöglichen. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich Handeln grundsätzlich verändern lässt.

  3. Einsatz von Nickel-Katalysatoren zum Cracken von Teerprodukten aus der Niederdruckaufkohlung von Stahl mit Ethin

    OpenAIRE

    Mbadinga Mouanda, Gelase

    2009-01-01

    Die Niederdruckaufkohlung von Stahl ist ein modernes Verfahren, das zur Einsatzhärtung von Stahlbauteilen dient. Bei Temperaturen zwischen 900 und 1050 °C und Drücken unter 50 mbar werden Bauteile durch heterogene Pyrolyse von Ethin in einem Ofen einsatzgehärtet. Das während der Pyrolyse erzeugte Abgas enthält aromatische Kohlenwasserstoffe und kann katalytisch behandelt werden. Der Katalysator wird durch Rußablagerung desaktiviert und muss zyklisch durch Verbrennung mit Luft regeneriert werd...

  4. Warum das Controlling den systematischen Einsatz von Simulationen vorantreiben sollte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Spitzner, Jan; Schneider, Melanie L.

    2017-01-01

    Simulationen werden in der Unternehmenssteuerung heutzutage noch nicht systematisch eingesetzt. Dass sich jedoch die existierenden Hemmnisse durchaus überwinden lassen, legen die Antworten von Studienteilnehmern nahe, die Simulationen häufig einsetzen. Dabei kann Controlling eine Vorreiterrolle e...

  5. Update zum klinischen Einsatz von Inhibitoren mutierter Phosphokinasen beim Melanom.

    Science.gov (United States)

    Cosgarea, Ioana; Ritter, Cathrin; Becker, Jürgen C; Schadendorf, Dirk; Ugurel, Selma

    2017-09-01

    Die Behandlungsstrategie beim metastasierten Melanom hat sich mit der Identifizierung therapeutisch angreifbarer molekularer Zielstrukturen innerhalb zellulärer Signalwege radikal geändert. Durch die Zulassung von Substanzen, die gezielt an den zentralen Schaltmolekülen, den Phosphokinasen, angreifen, können diese Signalwege selektiv abgeschaltet werden. Dies ist insbesondere bei denjenigen Tumoren von Interesse, deren Signalwege durch aktivierende Mutationen der für die Schaltmoleküle kodierenden Gene konstitutiv aktiviert sind. Aktuell ist diese therapeutische Strategie insbesondere für Patienten bedeutsam, deren Melanome eine Mutation im BRAF-Gen aufweisen. Diese Patienten können durch eine Kombinationstherapie aus Inhibitoren der Phosphokinasen BRAF und MEK langfristig mit sehr guter Krankheitskontrolle behandelt werden. Unter dieser Kombinationstherapie wird aktuell ein progressionsfreies Überleben von über zehn Monaten und ein Gesamtüberleben von mehr als zwei Jahren bei guter Lebensqualität erzielt. Da unter längerfristiger Therapie mit Kinaseinhibitoren jedoch bei einem Großteil der Patienten eine Resistenzbildung auftritt, sind aktuelle klinische Therapiestudien auf die Suche nach geeigneten Kombinationspartnern unter Blockierung anderer Signalwege oder unter Aktivierung der T-Zell-vermittelten Immunantwort ausgerichtet. Der vorliegende Übersichtsartikel stellt sowohl die aktuell verfügbaren als auch die in der klinischen Testung befindlichen zukünftigen Optionen der zielgerichteten Therapie des Melanoms dar. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  6. Bestimmung der Solarstrahlung unter Wolken aus Daten des Satelliten Meteosat-8

    OpenAIRE

    Kuhlemann, Rolf

    2007-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Anpassung des 1986 von C. Cano et al. entwickelten Heliosat-Verfahrens zur Berechnung der Globalstrahlung auf die horizontale Fläche in der Version von A. Hammer an die hochauflösenden (HRV) Daten des Satelliten Meteosat-8 (MSG-1). Neben einer neuen Atmosphärenkorrektur innerhalb des Heliosat-Verfahrens wurde ein neues Verfahren entwickelt, das Wolkenschatten statistisch identifiziert. Weiterhin wurde eine neue Parametrisierung des Strahlungstransports durch Wolken ...

  7. Einsatz von Antibiotika in 60 Milchrinderbetrieben in Norddeutschland und Charakterisierung von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) und Extended-Spectrum Beta-Lactamase produzierenden Escherichia coli (ESBL produzierende E. coli)

    OpenAIRE

    Kreausukon, Khwanchai

    2011-01-01

    Das Ziel der Studie war, Informationen über den Einsatz von Antibiotika in deutschen Milchkuhherden zu sammeln. Zudem sollte auf das Vorkommen von MRSA und ESBL-produzierenden E. coli in Tankmilchproben untersucht werden. Fragebögen wurden unter den Herdenmanagern von 60 norddeutschen Betrieben (Herdengröße von 25 bis 3000 Tiere) verteilt, die auf freiwilliger Basis an den Untersuchungen teilnahmen. Tankmilchproben wurden in den Betrieben einmalig entnommen und auf das Vorkommen von MRSA u...

  8. The application of plant tests for sediment evaluation; Der Einsatz von Pflanzentests bei der Sedimentbewertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feiler, U. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Claus, E. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany); Heininger, P. [Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Koblenz (Germany); Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The aim of the present study is to demonstrate that the use of higher plants in biotests for analyses of anthropogenically contaminated sediments yields valuable results, which may be included in a concept for the integrated assessment of waters. The results of this study prove that the selected aquatic plant, Lemna minor, is basically able to indicate contamination. In the aquatic test of the sediment extracts, it showed weak, but very selective, responses to certain classes of contaminants. Fractionating of the sample and subsequent chemical analysis combined with toxicity tests allow to narrow down the groups of substances causing toxic effects. This toxicity was confirmed by analyses of the pore waters and whole sediment samples. Together with other toxicity tests (e.g. standardized bioassays) and combined with biological benthos examinations, an overall judgment can be given for the integrated assessment of waters. (orig.) [German] Ziel der hier vorgestellten Untersuchungen war es zu zeigen, dass der Einsatz von hoeheren Pflanzen in Biotests zur Untersuchung anthropogenen belasteter Sedimente wertvolle Ergebnisse liefert, die in einem Konzept zur integrierten Gewaesserbewertung verwendet werden koennen. Die Ergebnisse dieser Arbeit machen deutlich, dass die ausgewaehlte Wasserpflanze Lemna minor Schadstoffbelastungen grundsaetzlich anzeigt. Im aquatischen Test der Sedimentextrakte weist sie eine zwar schwache, aber sehr selektive Reaktion auf bestimmte Schadstoffklassen auf. Die Fraktionierung der Probe mit anschliessender Stoffanlayse kombiniert mit Toxizitaetstests erlaubt die Eingrenzung der toxisch wirksamen Stoffgruppen. Diese toxische Belastung wurde durch die Porenwasser- und Gesamtsedimentuntersuchung bestaetigt. Zusammen mit weiteren Toxizitaetstests (z.B. standardisierte Biotests) und in Kombination mit benthosbiologischen Untersuchngen ergibt sich eine Gesamtaussage zur integrierten Gewaesserbewertung. (orig.)

  9. The use of fuel cells in the district heating networks; Einsatz von Brennstoffzellen in Fernwaermenetzen. Integration von Brennstoffzellen in Fernwaermenetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zabel, S.

    2003-04-01

    Because of the one-sided location of power plants, hydraulic restrictions occure at large district heating networks like the one in Hamburg. Those restrictions (pressure and/or flow velocity) hinder a further extension of the network. These restrictions may be reduced or removed by the use of decentralized energy generations with power-and-heat-integration, like fuel cells. From the six different types of fuel cells, the PEMFC, the MCFC and the SOFC were chosen for the use at the district heating network. The usable temperature of the PEMFC does not correspond to the temperature of the network (136 C). So it has to be integrated at the secondary side, that means the customer side, which causes some problems. Even on the secondary side you can't receive the temperature (80 to 110 C) with a PEMFC. The pressure of the circulation should not exceed 3 bar and the temperature spread over the fuel cell is too low, so you have to heat the recoil to reach the maximum usable temperature of the PEMFC. Last but not least, you need an additional storage, to increase the annual operation period. The MCFC and SOFC can be integrated without any problems. You just need a heat exchanger for the exhaust. There are no deviations with parameters of the network. The fuel cell can supply the consumer or the network with heat. Relative to the economic efficiency, the PEMFC does not obtain any profits, wether with todays cost neither with future costs. Because the costs for the integration are too high and the payments for current and heat too low. Against that, the MCFC and SOFC obtain profiles, but with future costs. In general, you can only use the MCFC and SOFC for the district heating network, because of the temperature and the easy integration. (orig.) [German] Neue Technologien, wie Brennstoffzellen und Mikrogasturbinen, werden derzeit in der Industrie verstaerkt voran getrieben. Der Einsatz von Brennstoffzellen in Fernwaermenetzen stellt dabei eine Moeglichkeit dar, wobei die

  10. „Der Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften zur Initiierung von Lernen – Studien zur Verknüpfung von Erfahrung, Reflexion und Transfer“

    OpenAIRE

    Post, Eva - Maria

    2010-01-01

    Bei der Dissertation handelt es sich um eine Studie zum Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden. Diese wurden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften untersucht und hinsichtlich ihrer Initiierung von Lernen überprüft. Dazu wurden der Transfer, die Wirksamkeit und die Nachhaltigkeit in Bezug auf die angebotenen Verfahren beschrieben und ausgewertet.

  11. `KombiSens` (combined use of gas sensors with different technologies). Sub-project: Further development of electrochemical gas sensors for applications in sensor heads. Final report; `KombiSens` (Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien). Teilvorhaben: Weiterentwicklung elektrochemischer Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorkoepfen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bytyn, W.

    1997-04-01

    In the framework of the project `KombiSens - combined application of gas sensors of different technologies`, Messrs. Endress and Hauser worked on the improvement, optimisation or new development of electrochemical and IR photometric gas sensors. (orig./SR) [Deutsch] Im Rahmen des Verbundvorhabens `KombiSens - Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien` wurden von Endress und Hauser elektro-chemische sowie infrarotphotometrische Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorsystemen verbessert und anwendungsspezifisch optimiert bzw. neuentwickelt. (orig./SR)

  12. Potentiale für den Einsatz von Nährstoff-Filtersystemen in Deutschland zur Verringerung der Nährstoffeinträge in Oberflächengewässer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holsten, Bettina; Bednarek, Agnieszka; Fier, Annegret

    2012-01-01

    Der Einsatz von Filtern zur Reduzierung von Stickstoff- und Phosphoreinträgen aus der Landwirtschaft in die Oberflächengewässer wurde in Deutschland bisher kaum untersucht. In einem Workshop wurde der Stand der Untersuchungen von Projekten in Polen, Dänemark, Deutschland und Frankreich vorgestellt...

  13. Use of secondary fuels in rotary kilns of the cement industry; Einsatz von Sekundaerstoffen in Drehofenanlagen der Zementindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoenig, V. [Forschungsinstitut der Zementindustrie, Duesseldorf (Germany)

    1998-09-01

    umweltvertraeglichen Entsorgung von Altreifen, Altoel sowie einigen weiteren Abfallstoffen bei. Darueber hinaus bedeutet die Verwertung der Sekundaerstoffe fuer die Zementindustrie eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation. Ausgeloest durch das Kreislaufwirtschafts-/Abfallgesetz beschaeftigt sich die Zementindustrie in den letzten Jahren verstaerkt mit der Verwertung weiterer Abfallstoffe. Die Kriterien, die fuer den moeglichen Einsatz eines Abfalls als Sekundaerstoff in der Zementindustrie gelten, werden letztlich durch die verfahrenstechnischen Randbedingungen des Klinkerbrennprozesses sowie durch die Anforderungen an die Produktqualitaet und die Umweltvertraeglichkeit des Brennprozesses bestimmt. (orig.)

  14. Untersuchungen zu einem möglichen Einsatz von Mikrovaristoren in der Isolation umrichtergespeister Antriebe

    OpenAIRE

    Blatt, Sébastien

    2015-01-01

    In der heutigen Zeit werden immer mehr elektrische Maschinen durch einen Umrichter angetrieben. Moderne Umrichter beziehen ihre Spannung aus einem Gleichspannungs-zwischenkreis, weswegen sie nahezu unabhängig von der Netzfrequenz betrieben werden. Die Taktfrequenz der vom Umrichter erzeugten Impulse liegt im Kilohertzbereich mit Anstiegszeiten von weit unter einer Mikrosekunde. Da Umrichter und Maschine häufig räumlich voneinander getrennt betrieben werden, sind Zuleitungen notwendig, deren L...

  15. Use of modeling and simulation in the planning, analysis and interpretation of ultrasonic testing; Einsatz von Modellierung und Simulation bei der Planung, Analyse und Interpretation von Ultraschallpruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). ZfP-Labor; Grosse, Christian U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Zerstoerungsfreie Pruefung

    2016-05-01

    im Bauteil) an dessen akustischen Grenzflaeche interagieren. Aus dem an der Bauteiloberflaeche empfangenen Signal soll diese Interaktion erkannt und interpretiert werden, um Rueckschluesse auf das Vorhandensein des Zielobjektes zu ziehen sowie gegebenenfalls dessen Ausdehnung und Position (naeherungsweise) zu bestimmen. Obgleich die grundliegenden physikalischen Prinzipien der Anwendung elastischer Wellen in der ZfP bekannt sind, koennen komplexe Verhaeltnisse in Form von beschraenkter Zugaenglichkeit, Bauteilgeometrien oder Art und Form von Reflektoren die Durchfuehrung und Auswertung kompliziert werden lassen. So ist bereits die Abschaetzung der Erfolgsaussichten einer Pruefung oftmals nicht trivial. Diese Umstaende verdeutlichen die Bedeutung des Einsatzes von Simulationsrechnungen, die eine theoretisch fundierte Basis fuer die Pruefung ermoeglichen und mit denen sich Pruefsysteme optimieren lassen. Die dabei einsetzbaren Simulationsverfahren sind vielfaeltig. Gebraeuchlich sind insbesondere die Finite-Elemente-Methode, die Elasto Finite Integration Technique sowie semi-analytische Berechnungsverfahren.

  16. Tibetische Rezepturen als pleiotrope Signaturen - Einsatz von Netzwerk-Arzneien bei Multimorbidität

    OpenAIRE

    Schwabl, H; Vennos, C; Saller, R

    2013-01-01

    Multimorbide Zustände (≥2 chronische Erkrankungen gleichzeitig) können vor dem Hintergrund des Netzwerkmodells des Organismus als komplexe Krankheitsmuster aufgefasst und als charakteristische Signaturen abgebildet werden. Lebende Systeme wie der menschliche Organismus werden aus der Sicht der Systemtheorie als Netzwerke von interagierenden Teilen betrachtet. Diese können wiederum selbst Unternetzwerke sein und verschiedenen Komplexitätsstufen zugeordnet werden. Sie reichen z.B. vom Gen über ...

  17. Einsatz der Laserinduzierten Glühtechnik zur Charakterisierung von Nanopartikeln unter produktionsnahen Bedingungen

    OpenAIRE

    Dankers, Stefan

    2005-01-01

    Für die Bestimmung der Primärteilchengröße von Nanopartikeln wird im Rahmen dieser Arbeit die laserinduzierte Glühtechnik (Laser-Induced Incandescence - LII) eingesetzt. Diese ist ein optisches Messverfahren, das auf der Aufheizung der nanoskaligen Teilchen durch einen Laserpuls und der anschließenden Detektion der Wärmestrahlung beruht. Durch Untersuchung des Abkühlverhaltens der Teilchen kann deren Primärpartikelgröße ermittelt werden, da kleine Teilchen schneller abkühlen. Es wird die Anwe...

  18. Einsatz Statistischer Verfahren bei Benchmarkingprozessen in der Versorgungsforschung - ein methodischer Beitrag zur Analyse von Registerdaten

    OpenAIRE

    Siedentop, Harald

    2008-01-01

    Die Überwachung der Qualität der Gesundheitsversorgung hat in der angloamerikanischen Welt eine lange Tradition, da der Wettbewerb zwischen den Leistungsanbietern im Vergleich zu den meisten europäischen Ländern stärker ausgeprägt ist. In den letzten Jahren scheint sich die Situation in der Art zu ändern, dass die Wichtigkeit der Verbesserung der Versorgungsqualität auch in Mitteleuropa und Deutschland diskutiert wird. Häufig werden Vergleiche der Qualität von medizinischen Einrichtungen durc...

  19. Electronic Commerce in Vertrieb und Beschaffung : Fallstudien zum Einsatz von internet-basierten Technologien für Vertrieb und Beschaffung

    OpenAIRE

    Renner, Thomas; Schwengels, Christian

    2000-01-01

    Electronic Commerce (E-Commerce), der Handel mit Produkten und Dienstleistungen über das Internet, kommt seit 1996 in Deutschland im privaten, industriellen und öffentlichen Bereich zunehmenden zum Einsatz. Es stellt sich heute nicht mehr die Frage, ob und wann sich E-Commerce durchsetzen wird, sondern nur noch in wie weit und in welchen Bereichen er sich durchsetzen wird. Betrachtet man jedoch den heutigen Stand von E-Commerce, so fällt auf, dass zwischen den angekündigten Potenzialen und de...

  20. Use of biogas in PEM fuel cells; Einsatz von Biogas in PEM-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, Volkhard; Schmersahl, Ralf; Ellner, Janine (comps.)

    2009-06-15

    This research project was dedicated to two problems: 1. What demands must biogas meet in order to conform to the specifications of PEM fuel cell systems and permit safe operation? 2. How must a fuel cell system be designed and operated in order to be well-adapted to the special features of biogas as opposed to natural gas? For this purpose biogas samples were taken from laboratory-scale and commercial plants and analysed by gas chromatography using various substrates and methods. By combining this with the use of a mass spectroscopy detector (GC-MS system) it was possible to perform a qualitative and quantitative analysis of sulphurious trace gases in the biogas which might cause damage to the fuel cell system. Investigations were performed on an experimental reformer using either modelled or native biogas of different compositions, the intent being to obtain information for the design of the individual process stages. The two operating parameters steam-methane ratio (or S/C ratio) and reforming temperature were varied to optimise parameter settings in terms of energy efficiency. By linking the reformer to a 500 W fuel cell it was possible confirm the suitability of the reformed biogas for use in fuel cells. [German] In diesm Forschungsvorhaben werden zwei Fragestellungen bearbeitet: 1. Welche Anforderungen ergeben sich an das Biogas, um den Spezifikationen von PEM-Brennstoffzellensystemen zu genuegen und eine sicheren Betrieb zu ermoeglichen? 2. Wie muss das Brennstoffzellensystem ausgelegt und gefuehrt werden, um den Besonderheiten von Biogas im Vergleich zu Erdgas Rechnung zu tragen? Dazu wurden Biogasproben aus Labor- und Praxisanlagen unter Beruecksichtigung unterschiedlicher Substrate und Verfahren gaschromatisch analysiert. Die Kopplung mit einem massenspektroskopischen Detektor (GC-MS System) ermoeglicht dabei die Qualifizierung und Quantifizierung der vorhandenen schwefelhaltigen Spurengase, die eine Schaedigung von Brennstoffzellenanlagen verursachen. Die

  1. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  2. The application of hydrate inhibitors for natural gas storage operations; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinitz, W.; Lissanon, J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany)

    1998-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature/pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertende Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung. (MSK)

  3. On the use of hydrate inhibitors for operating natural gas caverns; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinitz, W.; Lissanon, S.J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen/Ems (Germany)

    1997-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature / pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochsbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertenden Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung.

  4. Use of process observers at sewage treatment plants; Einsatz von Prozessbeobachtern fuer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jumar, U.; Alex, J. [Institut fuer Kommunikation und Automation e.V. Magdeburg (IFAK), Barleben (Germany); Rosenwinkel, K.H.; Obenaus, F. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    The paper describes the use of online simulation for prognosticating plant behaviour, training plant operators, and for obtaining state data not to be obtained otherwise. Whereas, for the mathematical modelling of the process, the established approaches Activated Sludge Model (ASM) 1 and 2 could be reverted to, new methodics needed to be developed for continuous model tracking in order to solve the conflict between a large number of parameters in the model and scarce online measuring data on the spot. The result is a practicable solution which harnesses available knowledge concerning the significance of suitable parameters for model adaptation. First of all, essential demands on and objectives of a process observer for sewage treatment plants are elaborated. Then a software system is described with reference to successful pilot installations which permits model-based process control and remote monitoring of sewage treatment plant. (orig.) [German] Der Beitrag beschreibt die Nutzung der Online-Simulation fuer die Prognose des Anlagenverhaltens, das Training der Anlagenfahrer und die Gewinnung ansonsten nicht messbarer Zustandsinformationen. Waehrend fuer die mathematische Modellierung des Prozesses auf die etablierten Ansaetze ASM 1 und 2 (Activated Sludge Model) zurueckgegriffen werden konnte, musste fuer die laufende Modellnachfuehrung eine neue Methodik entwickelt werden, um den Konflikt zwischen grosser Parameteranzahl im Modell und geringer Online-Messinformation vor Ort zu loesen. Das Ergebnis ist eine praktikable Loesung, die das vorhandene Wissen um die Signifikanz zur Modellanpassung geeigneter Parameter ausnutzt. In den folgenden Ausfuehrungen werden zunaechst wesentliche Anforderungen und Zielstellungen eines Prozessbeobachters fuer Klaeranlagen herausgearbeitet. Unter Bezugnahme auf erfolgreiche Pilotinstallationen wird anschliessend ein Software-System vorgestellt, das eine modellgestuetzte Betriebsfuehrung und Fernueberwachung von Klaeranlagen

  5. Use of pyrolysis gas from coal as reburn fuel. Final report; Einsatz von kohlestaemmigem Pyrolysegas als Reduktionsbrennstoff. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greul, U.; Magel, C.; Moersch, O.; Ruediger, H.; Storm, C.; Schnell, U.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G.

    1996-12-31

    koennen. Die Brennstoffstufung unter Verwendung von kohlestaemmigen Gasen wurde experimentell im Hinblick auf die wichtigsten Verfahrensparameter, wie z.B. die Kohleart, Entgasungsrate, Temperatur, Verweilzeit und Stoechiometrie untersucht. In einem Flugstrom- und einem Wirbelschichtreaktor wurde der Einfluss der Entgasungstemperatur auf Restkohle und Pyrolyseprodukte, die Verteilung des Brennstoffstickstoffs, die Gas- und Teerqualitaet und deren Auswirkungen auf die NO{sub x}-Bildung und Reduktion bei der gestuften Verbrennung bestimmt. Die Validierung des mathematischen Simulationsmodells erfolgte mit den experimentell gewonnenen Daten. Als wesentliche Kriterien fuer die erreichbare NO{sub x}-Minderung werden Temperatur, Luftzahl und Verweilzeit in der Reduktionszone des Verbrennungsreaktors angesehen. Die Pyrolyseversuche zeigten den starken Einfluss der Kohleart und der Entgasungsbedingungen auf die Zusammensetzung der Gase und auf die erreichbare NO{sub x}-Minderung. Die in den Pyrolysegasen enthaltenen Teere mit ihren Stickstoffverbindungen verbessern die Reduktionswirkung vorhandener Stickstoffoxide. Durch den Einsatz der Pyrolysegase als Reduktionsbrennstoff koennen NO{sub x}-Emissionen unter 200 mg/m{sup 3} bei Luftzahlen um 0,95 erreicht und unterschritten werden. (orig./SR)

  6. Einsatz von Lamellenabscheidern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Augustínová Edita

    2001-09-01

    Full Text Available V súvislosti s požiadavkou efektívnejšieho èistenia komunálnych odpadových vôd vyplývajú pre mnohé èistiarne odpadových vôd urèité povinnosti, súvisiace s prevádzkou. Pritom aktivaèné a dosadzovacie nádrže musia by spravidla približne zdvojnásobené. Výstavba dodatoèných nádrží so zodpovedajúcim strojným vybavením je najmä kvôli vyšším investíciam a používanej prevádzke nie vždy doporu-èovaná. Jedno z východísk riešenia tohoto problému predstavuje aplikácia lamelových odluèovaèov, ktoré sú montovanh do aktivácie. Týmto môžeme za využitia existujúceho objemu aktivácie a bez zväèšovania dosadzovania dosiahnu požadované hodnoty pre odstraòovanie živín.

  7. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  8. Combined use of solar heat and cogeneration - a perspective for district heating?; Kombinierter Einsatz von solarer Waerme und Kraft-Waerme-Kopplung - eine Perspektive fuer die Nahwaerme?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Entress, J. [Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart (Germany). Abt. Systemanalyse und Technikbewertung; Steinborn, F. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany). Fachgebiet Systemanalyse

    1998-02-01

    With Cogeneration of Heat and Power (CHP), climate-endangering CO{sub 2}-emissions can be reduced singificantly. The heat produced can be delivered at prices comparable to those of conventionally produced heat. With solar district heating, yet higher CO{sub 2}-savings are possible but at higher cost. Promising is a combination of CHP and solar district heating: The heat storage of the solar system can be used to level out heat demand, leading to smooth CHP operation, while heat generated by CHP can be used to substitute for low irradiation during the winter period. However, calculations together with simulation and optimization indicate that combining CHP and solar district heating is not the optimal solution in all cases. (orig.) [Deutsch] Der Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW) kann zu einer deutlichen Reduzierung der klimagefaehrdenden CO{sub 2}-Emissionen beitragen. Dabei kann die ausgekoppelte Waerme etwa zum gleichen Preis wie konventionell erzeugte Waerme abgegeben werden. Hoehere CO{sub 2}-Einsparungen lassen sich hingegen mit solarer Nahwaerme erzielen, allerdings zu hoeheren Kosten. Eine Kombination dieser beiden Waermetechniken verspricht Vorteile: Einerseits kann der Waermespeicher des Solarsystems auch zum Ausgleich von Lastspitzen beim Betrieb des BHKW`s genutzt werden. Andererseits kann die waehrend der einstrahlungsarmen Wintermonate fehlende solare Waerme durch das BHKW erzeugt werden. Detaillierte Simulations- und Optimierungsrechnungen zeigen jedoch, dass eine Kombination dieser Waermetechniken nicht immer empfehlenswert ist. (orig.)

  9. Electronic Commerce: Erwartungsdynamiken, Leitbilder, Szenarien : zwei Fallstudien zu Entwicklung und Einsatz von Anwendungen im Business-to-Business-Bereich

    OpenAIRE

    Konrad, Kornelia

    2001-01-01

    Electronic Commerce wird seit einigen Jahren ein bedeutendes ökonomisches Potenzial zugesprochen. In den letzten zwei bis drei Jahren richteten sich die größten Hoffnungen und ein Großteil der Aufmerksamkeit insbesondere auf die Möglichkeiten des elektronischen Handels zwischen Unternehmen. Von einer Realisierung des Potenzials im Sinne gewinnbringender Geschäftsbereiche kann bislang in vielen Unternehmen jedoch nicht die Rede sein. Die Motivationskraft der Erwartungen ist jedoch erheblich. I...

  10. Investigation of the use of imported coal and coal mixtures in power station technology; Untersuchungen zum Einsatz von Importkohlen und Kohlemischungen in der Kraftwerkstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, H.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G.

    1995-12-31

    Investigation of the grinding and combustion behaviour of imported and mixed coal were carried out at the Institute of Process Technology and Steam Boilers (IVD), in order to characterise coal with regard to large scale use. The investigations were made on two German coals, three imported coals and nine coal mixtures. Apart from the conventional short and element analyses, a maceration and reflection analysis was made. The reflection analysis is distinguished by the fact that conclusions about the combustion behaviour can be drawn from the result. Investigations fo the grinding properties of coals show that the Hardgrove index provides usable results on the ability to grind most of the coals examined, but need not be generally valid for imported and mixed coals. For the combustion behaviour, regarding NO{sub x} emission and burn-up, the described coals and coal mixtures have nearly the same NO{sub x} emission behaviour for large dwell times in the primary combustion zone and with stepped air combustion control. (orig./MSK) [Deutsch] Am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) werden Untersuchungen zum Mahl- und Verbrennungsverhalten von Import- und Mischkohlen durchgefuehrt, um Kohlen im Hinblick auf einen grosstechnischen Einsatz zu charakterisieren. Die Untersuchungen wurden mit zwei deutschen, drei Import- und neun Kohlemischungen durchgefuehrt. Neben der herkoemmlichen Kurz- und Elementaranalyse wurde eine Mazeral- und Reflexionsanalyse durchgefuehrt. Hierbei zeichnet sich die Reflexionsanalyse aus, da je nach Ergebnis Rueckschluesse auf das Verbrennungsverhalten gezogen werden koennen. Untersuchungen zum Mahlverhalten der Kohlen zeigen, dass der Hardgrove Index als Mass fuer die Mahlbarkeit fuer die meisten untersuchten Kohlen anwendbare Ergebnisse liefert, jedoch bei Import- und Mischkohlen nicht generell gueltig sein muss. Beim Verbrennungverhalten zeigte sich bzgl. der NO{sub x}-Emission und des Ausbrandes, dass bei grossen Verweilzeiten

  11. Herstellung und Charakterisierung von ZnO1-xSx-Dünnschichten : Dotierung mit Wasserstoff und Einsatz in ZnO1-xSx/GaN-Heterostruktur-Leuchtdioden

    OpenAIRE

    Kronenberger, Achim

    2013-01-01

    Das ternäre Materialsystem ZnO1-xSx ist für den Einsatz als Cd-freie Pufferschicht in Solarzellen, für Halbleiter-Heterostrukturen (z.B. Leuchtdioden) oder als Bandkanten-Filter interessant, da sich die energetische Lage von Valenzband-Maximum und Leitungsband-Minimum und somit ebenfalls die Energie der Bandlücke durch die Komposition beeinflussen lassen. Zusätzlich eignet es sich aufgrund der damit einhergehenden Veränderung der elektrischen und phononischen Eigenschaften als Modelsystem für...

  12. Analysis of the use of source ventilation installations in large meeting rooms; Untersuchung zum Einsatz von Quelluftanlagen in grossen Versammlungsraeumen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maennel, J. [Ingenieurbuero Dr. Schlott und Partner GmbH, Zwickau (Germany); Hoffmann, M. [Westsaechsische Hochschule Zwickau (Germany). Lehrgebiet Computergestuetzte Planungsmethoden, Studiengang Versorgungs- und Umwelttechnik

    1997-12-01

    The good ventilation of large meeting rooms with considerably changing usage is not the preferred domain for the use of source ventilation, since free room currents affect the distribution of the fresh air. A room with 800 seats is analysed under various usage. By means of measurement and flow technology, the authors interpreted the effects of the air ducting in the room under various load situations, which were perceivable during the design stage on the basis of a numerical flow simulation. The outcome: Especially the intensive thermal input due to excessive occupany must be taken into account in the time related development of a basic flow in the room during the design stage of the installation. (orig.) [Deutsch] Die gute Belueftung von grossen Versammlungsraeumen mit stark wechselnder Nutzung ist nicht die bevorzugte Einsatzdomaene der Quelllueftung, da freie Raumstroemungen Einfluss auf die Verteilung der Frischluft nehmen. Es wird ein Saal mit 800 Sitzplaetzen bei unterschiedlicher Nutzung untersucht. Effekte bei der Luftfuehrung im Raum unter variierten Belastungssituationen, die bereits waehrend der Planung anhand einer numerischen Stroemungssimulation erkennbar waren, unterzogen die Autoren einer Messung und stroemungstechnischen Interpretation. Ergebnis: Besonders bei intensivem Waermeeintrag durch Ueberbelegung muss man die zeitabhaengige Entwicklung einer Grundstroemung im Saal schon waehrend der Planung der Anlage beruecksichtigen. (orig.)

  13. New ways of emission reduction in communal energy management - Reduction of greenhouse gas and other pollutant emission by information management and telematics utilization. Final report; Emissionsminderung durch neue Wege im kommunalen Energiemanagement - Minderung von Treibhausgas- und anderen Schadstoff-Emissionen durch Informationsmanagement und den Einsatz von Telematik. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreibich, R.; Wehnert, T.; Jonuschat, H.; Marinitsch, U. [Technische Fachhochschule Berlin (Germany). Fachbereich 1 - Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften; Joerss, W.; Knoll, M. [Institut fuer Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT), Berlin (Germany)

    2002-06-01

    The study investigated the application of new information and communication technologies for developing the potentials in communal energy management. The focus was on telematic applications, computer networks, building management, remote control of power generation systems and data transmission systems. [German] In der vorliegenden Studie wurde untersucht, inwieweit der Einsatz von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien dazu beitragen kann, die im kommunalen Energiemanagement (KEM) bestehenden Potentiale zu erschliessen. Dabei lag der Fokus der Untersuchung vor allem auf telematischen Anwendungen, wie vernetzten Computersystemen, Gebaeudeleittechniken zur Fernueberwachung und -steuerung von energietechnischen Anlagen sowie automatisierten Datenuebertragungssystemen. (orig.)

  14. Feasibility study for examining the possibility of using pressure differences in natural gas supply systems by the development and use of reasonably priced expansion machines; Feasibility-Studie zur Untersuchung der Moeglichkeiten einer Nutzung von Druckdifferenzen in ``Erdgasversorgungssystemen durch die Entwicklung und den Einsatz von kostenguenstigen Expansionsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griepentrog, H.; Stoll, H.; Bernatzki, G.; Greune, W.; Schmidt-Kuester, W.J.; Michel, P.; Elsig, R.; Wistuba, A.

    1996-05-09

    In this, the use of expansion machines in the transport of natural gas in long pipelines to the end user is described. The technique of the pressure relieving machines is dealt with in detail. A further point is the economics for the individual supply undertakings. (MSK) [Deutsch] Im Folgenden wird der Einsatz von Expansionsmaschinen beim Transport von Erdgas in Rohrfernleitungen bis zum Endverbraucher beschrieben. Im einzelnen wird auf die Technologie der Entspannungsmaschinen eingegangen. Ein weiterer Punkt ist die Wirtschaftlichkeit fuer die einzelnen Versorgungsbetriebe. (MSK)

  15. Use of riser tube rotation equipment in the Emlichheim and Landau petroleum mines of Wintershall AG Erdoelwerke; Einsatz von Steigrohrdrehvorrichtungen in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau der Wintershall AG Erdoelwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caspari, R. [Wintershall AG Erdoelwerke, Emlichheim (Germany)

    1998-12-31

    Riser tube rotation equipment has been in use in the Emlichheim and Landau petroleum wells since 1994 in order to ensure longer life of the riser tubes. (orig.) [Deutsch] In den von Wintershall operierten Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau werden ca. 90% der Bohrungen mit Gestaengetiefpumpen gefoerdert. Aufgrund der lagerstaettentechnischen Gegebenheiten, der Thermalmassnahmen in Emlichheim und der Infrastruktur der Betriebe koennen andere Foerderhilfsmittel wie Tauchkreiselpumpe, Excenterschneckenpumpe oder Gasliften nur bedingt zum Einsatz kommen. Ein wesentlicher Faktor fuer den wirtschaftlichen Betrieb dieser Bohrungen sind die Aufwaeltigungen zur Beseitigung von Schaeden an der Tiefpumpe, dem Pumpgestaenge und den Steigrohren. Waehrend die Einsatzdauer der Tiefpumpen und des Pumpgestaenges durch hoeherwertige Materialguete und geeignete Optimierungsmassnahmen erhoeht werden konnten, sind die Standzeiten der Steigrohre nahezu unveraendert geblieben. Um diese zu erhoehen, werden in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau seit April 1994 Steigrohrdrehvorrichtungen eingesetzt. (orig.)

  16. Verification of the weak equivalence principle of supports and heavy masses using SQUIDs; Ueberpruefung des schwachen Aequivalenzprinzips von Traegern und schwerer Masse mittels Squids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vodel, W.; Nietzsche, S.; Neubert, R. [Friedrich-Schiller-Universitaet Jena (Germany). Inst. fuer Festkoerperphysik; Dittus, H. [Univ. Bremen (Germany). Zentrum fuer angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

    2003-07-01

    The weak equivalence principle is one of the fundamental hypotheses of general relativity and one of the key elements of our physical picture of the world, but since Galileo there has been no satisfactory way of verifying it. The new SQUID technology may offer a solution. The contribution presents the experiments of Jena University. Applications are envisaged, e.g., in the STEP space mission of the NASA/ESA. [German] Das Schwache Aequivalenzprinzip ist eine der grundlegenden Hypothesen der Allgemeinen Relativitaetstheorie und damit einer der Grundpfeiler unseres physikalischen Weltbildes. Obwohl es seit den ersten Experimenten von Galileo Galilei am Schiefen Turm zu Pisa im Jahre 1638 bis heute schon zahlreiche und immer praeziser werdende Messungen zur Ueberpruefung der Aequivalenz von schwerer und traeger Masse gegeben hat, ist die strenge Gueltigkeit dieses fundamentalen Prinzips experimentell vergleichsweise unzureichend bestimmt. Neuere Methoden, wie der Einsatz SQUID-basierter Messtechnik und die Durchfuehrung von Experimenten auf Satelliten, lassen Verbesserungen schon in naher Zukunft erwarten, so dass theoretische Ueberlegungen zur Vereinigung aller uns bekannten physikalischen Wechselwirkungen, die eine Verletzung des Schwachen Aequivalenzprinzips voraussagen, experimentell eingegrenzt werden koennten. Der Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die an der Universitaet Jena entwickelte SQUID-basierte Messtechnik zum Test des Aequivalenzprinzips und fasst die bisher bei Freifallversuchen am Fallturm Bremen erzielten experimentellen Ergebnisse zusammen. Ein Ausblick auf die geplante Raumfahrtmission STEP der NASA/ESA zum Praezisionstest des Schwachen Aequivalenzprinzips schliesst den Beitrag ab. (orig.)

  17. Untersuchung zum Einsatz natürlicher und synthetischer Insektizide und zur Parasitierung von Bemisia tabaci (Gennadius) (Homoptera: Aleyrodidae) im Tomatenanbau in Panama

    OpenAIRE

    Bernal Vega, Juan A.

    2001-01-01

    Die Wirkung von Niemprodukten und Confidor® 70 WG auf Trialeurodes vaporariorum Westwood an verschiedenen Wirtspflanzen unter Laborbedingungen Der Wirkungsgrad von Niemprodukten und Confidor® 70 WG wurde unter Laborbedingungen auf die Populationsdichte von Trialeurodes vaporariorum Westwood (Eier, Larven und Adulte) an Tomaten-, und Kohlpflanzen bestimmt. Es wurde auch die Kompatibilität der obengenannten Produkte bei gleichzeitiger Freilassung von Encarsia formosa Gahan (Hymenop...

  18. Use of 2sv-technology for thermal utilisation of biomass according to biomass regulation; Einsatz der 2sv-Technologie zur thermischen Verwertung von Biomasse gemaess der Biomasseverordnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nitsche, R. [Mitteldeutsche Feuerungs- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig (Germany); Mallon, J. [Ingitec GmbH, Leipzig (Germany); Scheidig, K.

    2001-07-01

    The 2sv-procedure represents an economic alternative to energetic utilisation of biomass and to thermal utilisation of waste. Core piece of the new plant technology is the 2sv-reactor. The speciality of the process is the melting gasification of the used materials with technical oxygen. The metallurgic process technology that is well-known and proved from shaft furnaces is used and thus temperatures of up to 2000 degrees Celsius are reached in a reducing atmosphere. The generated fuel gas has the characteristics of synthesis gas. It is not only suitable for electric current generation in dual purpose power plants but also for the substitution of primary energy carriers in furnace plants. The company MFU GmbH Leipzig-Holzhausen delivers 2vs-plants in modular design for processing capacities of 10, 20 and 30 kt/a. (orig.) [German] Das 2sv-Verfahren stellt eine wirtschaftliche Alternative zur energetischen Nutzung von Biomassen wie auch zur thermischen Abfallverwertung dar. Herzstueck der neuen Anlagentechnik ist der 2sv-Reaktor. Die Besonderheiten des Prozesses bestehen in der Schmelzvergasung der Einsatzstoffe unter Einsatz von technischem Sauerstoff. Unter Nutzung der vom Schachtofen bekannten und bewaehrten metallurgischen Verfahrenstechnik werden dabei Temperaturen bis 2000 C in reduzierender Atmosphaere erreicht. Das erzeugte Brenngas besitzt Synthesegasqualitaet. Es ist sowohl zur Stromerzeugung im BHKW als auch zur Substitution von Primaerenergietraegern in Feuerungsanlagen geeignet. Die MFU GmbH Leipzig-Holzhausen liefert komplette 2sv-Anlagen in Modulbauweise fuer Verarbeitungskapazitaeten von 10, 30 und 50 kt/a. (orig.)

  19. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  20. Early clinical experience with pre-operative MR-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases; Erste klinische Erfahrungen zur MR-gesteuerten laserinduzierten Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen im praeoperativen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mueller, P. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Phillip, C. [Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (Germany); Roggan, A. [Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (Germany); Mack, M.G. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Balzer, J.O. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Eichstaedt, H. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Blumhardt, G. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, HU Berlin (Germany); Lobeck, H. [Inst. fuer Pathologie, Virchow-Klinikum, HU Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Weinhold, N. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ., Berlin (Germany)

    1996-05-01

    Five patients with solitary colorectal liver metastases were treated by means of MR-guided LITT before liver resection. Application time and energy of the Nd:YAG laser (1064 nm) and 10-20 minutes and 4.5-8.8 W. MRT monitoring during the LITT was carried out with temperature-sensitive T{sub 1} weighted sequences (FLASH-2-D, turbo FLASH). The extent of the induced necrosis as seen on MR was compared with the unfixed specimen and with the histopathological findings. The extent of necrosis visible by MRT correlated with the histopathological findings with an accuracy of 95.3{+-}4.2%. Following single treatments (three cases) the metastases suffered a reduction of 24%-55% of their original volume. In two patients a second application produced laser-induced necrosis of 78% and 98% of volume. In these two patients a temperature sound was used for measuring regional heating and showed an exact correlation with MR thermometry. (orig./MG) [Deutsch] 5 Patienten mit solitaeren kolorektalen Lebermetastasen wurden vor Leberteilresektion mittels MR-gesteuerter LITT behandelt. Die Applikationsdauer und Laserleistung des Nd:YAG-Lasers (1064 nm) betrugen 10-20 min und 4,5-8,8 W. Das MRT-Monitoring waehrend der LITT wurde mit temperatursensitiven T{sub 1}-gewichteten Sequenzen (FLASH-2-D, Turbo-FLASH) durchgefuehrt. Das Ausmass der induzierten Nekrose wurde korreliert mit der MR-Untersuchung des unfixierten Resektats und dem histopathologischen Befund. Die Groesse der in der MRT sichtbaren Nekrose korrelierte mit der histopathologischen Nekrosebestimmung mit einer Genauigkeit von 95,3%{+-}4,2%. Bei Einfachapplikation (n=3) wiesen die behandelten Metastasen ein LITT-induziertes Nekrosevolumen von 24 bis 55% des Gesamtmetastasenvolumens auf. Bei zwei Patienten wurde durch Einsatz zweier Applikationssysteme ein laserinduziertes Nekrosevolumen von 78 bzw. 98% erreicht. Bei diesen beiden Patienten erlaubte eine im jeweils freien Huellkatheter positionierte Temperatursonde die Messung der

  1. E-Portfolios, ‹eine Möglichkeit, viel für sich selbst zu lernen›. Der Einsatz von E-Portfolios als Reflexionsinstrument am Beispiel der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Vogler-Lipp

    2017-03-01

    Full Text Available Das Reflektieren und Verstehen des eigenen Lernprozesses gehört zu den studienrelevanten Fertigkeiten, die erlernt und während eines erfolgreichen Studiums vertieft werden sollten. Seit 2012 wird im Rahmen der Viadrina PeerTutoring-Ausbildung an der Europa-Universität Viadrina auf den Ausbau und die Weiterentwicklung der Reflexionskompetenzen sehr viel Wert gelegt. Im Folgenden werden die theoretischen Grundlagen zusammengefasst und erläutert, wie gutes Reflektieren angeleitet wird. Die Studierenden reflektieren ihre Lernprozesse in E-Portfolios. Um das komplexe Zusammenspiel einer guten Anleitung zum Reflektieren, den tatsächlichen Ergebnissen in den E-Portfolios und den Eindrücken der Mitarbeiter/innen am Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen nachvollziehen zu können, werden am Ende einzelne Auszüge aus den E-Portfolios vorgestellt und für den Einsatz von E-Portfolio als Reflexionsinstrument plädiert.

  2. Produktionsplanung und Prozessoptimierung durch maßgeschneiderten IT-Einsatz

    OpenAIRE

    Wochinger, Thomas

    2014-01-01

    Auf der Basis von Grundlagen der IT-Unterstützung und IT-Architektur produktionsnaher IT-Systeme werden die Einsatzmöglichkeiten und der Nutzen von IT-Anwendungen in der Auftragsabwicklung mit Fokus Produktionsplanung und -steuerung beleuchtet: Abbildung von Kanban-Regelkreise in ERP-Systemen, Einsatz von Advanced Planning Systemen sowie Nutzen und Ausgestaltung von MES-Systemen. Neben dem Funktionsumfang und deren Beitrag zur Prozessoptimierung werden auch sinnvolle Rahmenbedingungen und Vor...

  3. Modellvorhaben „Verpflegung in Kindertagesstätten mit Bioprodukten“ (Nachhaltige Steigerung des Einsatzes von nach der EU-Verordnung 2092/91 zertifizierten Ökoprodukten in der Außer-Haus-Verpflegung von Kindern und Jugendlichen)

    OpenAIRE

    Buley, Marion; Piecha, Torsten

    2006-01-01

    Ziel: Erhöhung des Anteils von Bioprodukten in der Kitaverpflegung auf 20% durch Erarbeitung und Anwendung von Arbeitsinstrumenten für die Praxis der verschiedenen Verpflegungssysteme: Öko-Speisenplaner, Beschaffungsleitfaden, Basiszutatenliste. Hypothesen: 1. Die Einführung von Bioprodukten muß in dem derzeit vorgegebenen Preisrahmen erfolgen, da hier keine/wenig Spielräume bestehen 2. Bioprodukte können bei bestehendem Preisrahmen bis zu einem gewissen Anteil eingeführt werden, we...

  4. Investigation of the economic efficiency regarding the application of gas turbines with waste heat boilers; Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zum Einsatz von Gasturbinen mit Abhitzekesseln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, H. [IWS Ingenieur Consult, Koeln (Germany)

    1995-11-01

    Apart from the proved economic efficiency the erection of total energy plants has further advantages. These are the high efficiency when primary energy is used and the corresponding reduction of CO{sub 2} emission. Furthermore there is the possibility of an autarkic works management independent of the price policy of large energy enterprises. The ``total energy supply`` will eventually have a cost-reducing effect if the ``energy tax`` is introduced due to a further improvement of environmental protection and to a reduction of the pollutant emission. (UA) [Deutsch] Neben der nachgewiesenen Wirtschaftlichkeit spricht eine Reihe weiterer Ueberlegungen fuer die Errichtung von Totalenergieanlagen. Es sind dies die hohen Wirkungsgrade bei der Nutzung der Primaerenergie und die damit verbundene Reduktion des CO{sub 2}-Ausstosses. Es ist ferner die Moeglichkeit der autarken Betriebsfuehrung unabhaengig von der Preisgestaltung der grossen Energiekonzerne. Schliesslich wird die `Totalenergieversorgung` bei der aus Gruenden des Umweltschutzes und der Schadstoffausstossminimierung geplanten zukuenftigen `Energiesteuer` kostensenkend wirksam werden. (orig.)

  5. Möglichkeiten zur Steigerung der Biegetragfähigkeit von Beton- und Stahlbetonbauteilen durch den Einsatz textiler Bewehrungen - Ansatz für ein Bemessungsmodell

    OpenAIRE

    Bösche, Anna

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden die Möglichkeiten zur Traglaststeigerung von Beton- und Stahlbetonbauteilen unter Biegebeanspruchung durch das Verstärken mit textiler Bewehrung experimentell untersucht. Nach einer ausführlichen Recherche alternativer Techniken zur Querschnittsergänzung hinsichtlich der jeweiligen Beschichtungstechnologie, Anwendbarkeit und des Bemessungsmodells wird das Verstärken mit textilbewehrtem Beton als ein vorteilhaftes Verfahren deutlich herausgestellt. Ein weitere...

  6. Use of pyrolysis gases from biogenic fuels as reductionfuels in coal dust furnaces; Einsatz von Pyrolysegasen aus biogenen Brennstoffen als Reduktionsbrennstoff in Kohlestaubfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruediger, H.; Greul, U.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1996-12-31

    Co-combustion of refuse-derived fuels in the form of pyrolysis gases, with coal as primary fuel, has advantages in terms of fuel ash separation and nitric oxide emissions. Biomass or sewage sludge is degassed in a pyrolysis reactor, and the gas is used as secondary fuel in a coal dust furnace. The authors investigated the influence of reaction temperature, fuel moisture and reaction atmosphere in the pyrolysis stage on the product fractions gas, tar, and residual fuel, as well as the suitability of the resulting pyrolysis gas as secondary fuel in a coal dust furnace for the purpose of reducing nitric oxide emissions. (orig) [Deutsch] Ein am IVD betriebenes Konzept der Mitverbrennung von Brennstoffen in Form von Pyrolysegasen bietet Vorteile bezueglich der Trennung der Brennstoffaschen und Stickoxidemissionen bei der Feuerung des Primaerbrennstoffes Steinkohle. Biomasse oder Klaerschlamm wird hierbei in einem Pyrolysereaktor engast und gasfoermig als Sekundaerbrennstoff in einer Kohlenstaubfeuerung eingesetzt. Untersuchungsschwerpunkte in der Pyrolysestufe des Prozesses waren die Einfluesse von Reaktionstemperatur, Brennstofffeuchte und Reaktionsatmosphaere auf die Produktfraktionen Gas, Teer und Restbrennstoff sowie die Eignung des erzeugten Pyrolysegases als Sekundaerbrennstoff in einer Kohlenstaubfeuerung zur Senkung derKohlendioxidemissione. (orig)

  7. Improved diagnosis of early cerebral infarct by the combined use of diffusion and perfusion imaging; Verbesserte Diagnostik des fruehen Hirninfarktes durch den kombinierten Einsatz von Diffusions- und Perfusionsbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flacke, S.; Keller, E.; Muertz, P.; Textor, J.; Urbach, H.; Traeber, F.; Block, W.; Scheef, L.; Leutner, C.; Pauleit, D.; Schild, H.H. [Radiologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Hartmann, A. [Neurologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Folkers, P.; Gieseke, J. [Philips Medizin Systeme, Best (Netherlands)

    1998-05-01

    Purpose: To evaluate the feasibility and the diagnostic efficacy of multislice diffusion-weighted and perfusion imaging in addition to FLAIR-TSE, T{sub 2}w-GraSE and MR-angiography in the diagnosis of acute stroke. Results: The diagnostic value of diffusion-weighted and perfusion imaging was significantly higher compared with FLAIR-TSE (p=0.0023) and GraSE (p=0.0012) during the first 6 hours. With FLAIR-TSE and GraSE first pathologic changes were seen after 4 hours. We detected perfusion deficit (rCBV<10%) and a corresponding drop of the ADC in all infarcts larger than 1 cm in diameter. Within the area of low rCBV the combined analysis of diffusion and perfusion imaging allows to identify an infarct region with characteristics of a penumbra and one with characteristics of the infarct core. TTP was increased in the surrounding tissue. However, parts of this area were rarely included in the infarct. The final extension of the untreated infarct, as revealed by computed tomography, corresponded well to the perfusion deficit. Conclusions: Early ischaemic cerebral infarcts can be diagnosed with diffusion and perfusion imaging before pathological changes are visualized with other imaging modalities. The compined use may allow to distinguish the infarct core from surrounding, potentially salvageable tissue. (orig./AJ) [Deutsch] Ziel: Pruefung der Aussagekraft von Diffusions- und Perfusionsbildgebung sowie FLAIR-TSE, T{sub 2}-gewichteter GraSE-Sequenz und MR-Angiographie in der Fruehdiagnose des ischaemischen Infarktes. Ergebnisse: Diffusions- und Perfusionsbildgebung erweisen sich in den ersten 6 Stunden der FLAIR-TSE (p=0,0023) und GraSE (p=0,0012) in der Infarktdetektion signifikant ueberlegen. Frueheste Veraenderungen waren mit der FLAIR-TSE und GraSE erst nach 4 Stunden erkennbar. In allen Infarkten groesser als 1 cm fand sich ein reduziertes relatives regionales zerebrales Blutvolumen (relatives rCBV<10%) mit korrespondierendem Abfall des Diffusionskoeffizienten (ADC

  8. Application of sewage sludge gas in a fuel cell-based modular cogeneration plant; Einsatz von Klaergas in einem Brennstoffzellen-Blockheizkraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langnickel, U. [Gas-, Elektrizitaets- und Wasserwerke Koeln AG (GEW) (Germany)

    2000-06-01

    Within the framework of their policy and programme for environmental protection the GEW (Koeln-based municipal gas, electricity and water utility) is the first in Germany to operate (at Koeln-Rodenkirchen) a modular cogeneration plant with a fuel cell using sewage sludge gas for power and heat generation. The objective is to run a feasibility test and to prove the applicability of sewage sludge gas in a fuel cell system. The plant is one of the 25 show cases, i.e. advanced technology demonstration systems, operated in North Rhine-Westfalia under the roof of the EXPO 2000. Furthermore it is a leading project of an 'initiative for the future' programme of the Land government, and was awarded the 3rd prize in the competition entitled 'Innovation Energie 2000', sponsored by the journal 'et'and the IIR Deutschland in connection with the 'enorm 2000' congress in May this year. The award underscores the highly innovative character of the feasibility study. (orig./CB) [German] Im Rahmen ihrer Umweltschutzstrategie betreibt die GEW im Klaerkwerk Koeln-Rodenkirchen die erste Brennstoffzellenanlage in Europa, die aus Klaergas umweltschonend Strom und Waerme erzeugt. Ziel ist es, die Einsatzmoeglichkeit von Klaergas in einer Brennstoffzellenanlage zu erproben und die technische Machbarkeit nachzuweisen. Die Anlage gehoert in Nordrhein-Westfalen zu den 25 registrierten 'Weltweiten Projekten' der EXPO 2000. (orig.)

  9. Combined shearography and thermography measurements of thermo-mechanical deformations; Kombinierter Einsatz von Scherografie und Thermografie zur Charakterisierung thermo-mechanischer Beanspruchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hack, E. [Eidgenoessische Materialpruefungs- und Forschungsanstalt, Duebendorf (Switzerland)

    2002-05-01

    Thermo-mechanically induced deformations and stresses, especially shear stress, are key issues concerning fatigue and failure of microsystems. We report on the development of a combined set-up for measuring temperature by a thermographic camera as well as deformation gradients by 3D-shearography. The 3D-shearographic camera based on a multi-wavelength set-up is adapted to the microscope optics of a thermographic camera in order to view the same area of interest and the same state of operation of the sample under test. The measurement system works for quasi-stationary states and can be used for characterisation of test samples under real operating conditions without being restricted to destructive sample preparation. We present preliminary results of temperature distribution and thermo-mechanical deformation gradients. (orig.) [German] Thermisch induzierte Verformungen und insbesondere Scherspannungen sind Schluesselfaktoren bei Ermuedung und Ausfall von Mikrosystemen. Wir stellen einen Messaufbau vor, mit dem die Temperatur eines Prueflings mittels Thermografie erfasst und gleichzeitig seine Verformung mittels 3D-Scherografie gemessen werden. Die Scherografiekamera basiert auf einem Mehrwellenlaengenprinzip. Sie wurde an die Optik eines Thermografiemikroskops angepasst, sodass beide bildgebenden Messsysteme den gleichen Objektausschnitt im gleichen quasi-stationaeren Betriebszustand sehen. Das System kann benutzt werden, um Systeme im Betrieb zu charakterisieren, ohne das Objekt zu zerstoeren. Eine erste Versuchsmessung soll das Potential verdeutlichen. (orig.)

  10. Entwicklung neuer Kommunikationswege - Einsatz und Nutzen von Foren in der Tiermedizin [Development of new structures - Message boarding: application and use in veterinary medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ehlers, Jan P.

    2008-11-01

    Full Text Available [english] The availability of information and communication in german veterinary medicine is widespread and web-based media is a growing factor in this phenomenon. Parallel to this development, social and professional networks are becoming increasingly more important in the profession. The goal of the internet-based message board with the domain name Foren4Vet.de (founded 2002, is to establish a point of contact for professional members, students, and individuals interested in studying veterinary medicine. Today, in cooperation with the School of Veterinary Medicine in Hannover and with the veterinary panel of the Association of Medical Education, Foren4Vet provides an integrative platform for all members of the veterinary medicine profession. An online evaluation of the website showed a high demand for such a platform especially among the younger group of student users. Part of the website offers secure access for authorized members only, ensuring closed-group communication between professional groups and individuals associated with the university. At the same time, the message board supports the increasing demand for asynchronous and interdisciplinary communication. [german] Information und Kommunikation der veterinärmedizinischen Berufsgruppe findet heutzutage vielerorts statt, dabei gewinnen webbasierte Medien stetig an Bedeutung. Gleichzeitig nimmt die Bildung von fachlichen und sozialen Netzwerken innerhalb der Veterinärmedizin einen immer größeren Stellenwert ein. Im Jahr 2002 wurde die Diskussionsplattform Foren4Vet gegründet mit dem Ziel, eine Anlaufstelle für Mitglieder dieser Berufsgruppe zu sein und einen Austausch zu ermöglichen. Foren4Vet erfreut sich zunehmenden Interesses und bietet durch Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover und dem Ausschuss Tiermedizin der GMA, sowie anderen veterinärmedizinischen Projekten eine einheitliche und übergreifende Forenplattform. In einer Online-Befragung der Nutzer

  11. Atmospheric deposition of PAH - development and use of adsorber cartouches as passive collectors for time-integrative long-term monitoring; Atmosphaerische Deposition von Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen - Entwicklung und Einsatz von Adsorberkartuschen als Passivsammler zum zeitlich integrierenden Langzeitmonitoring

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gocht, T.; Martin, H.; Grathwohl, P. [Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie, Tuebingen Univ. (Germany)

    2002-07-01

    PAH belong to the ubiquitary group of persistant organic pollutants (POP). Via atmospheric deposition, they may accumulate in soils and sediments over time. The contribution describes a sampling system for time-integrated measurement of atmospheric depositions over several months on the basis of continuous accumulation of pollutants in adsorber cartouches. This way, the total deposition of PAH is recorded independent of the type of deposition (i.e. wet or dry). [German] Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gehoeren zur Gruppe der persistenten organischen Schadstoffe (POP), die ubiquitaer auftreten. Ueber den atmosphaerischen Transport kommt es zur ubiquitaeren Verbreitung der Substanzen. Durch die atmosphaerische Deposition koennen persistente PAK vor allem in den Boeden und Sedimenten akkumulieren und sich dort im Laufe der Zeit anreichern. Zur Beurteilung der Anreicherung persistenter organischer Schadstoffe in den Boeden durch flaechenhafte, diffuse Eintraege spielt die quantitative Erfassung der atmosphaerischen Deposition eine entscheidende Rolle. Im folgenden wird ein Probenahmesystem beschrieben, welches als Passivsammler ueber einen Messzeitraum von mehreren Monaten durch kontinuierliche Anreicherung der Schadstoffe in Adsorberkartuschen die zeitlich integrierte Erfassung der Eintraege ermoeglicht. Dabei wird, unabhaengig von den verschiedenen Niederschlags- und Depositionsformen (trockene und feuchte Deposition), die Gesamtdeposition der PAK erfasst. (orig.)

  12. Studies on the use of SIR-C and X-SAR data for identification, demarcation, and assessment of forest ecosystems. Final report; Untersuchungen zum Einsatz von SIR-C und X-SAR Daten fuer die Identifizierung, Abgrenzung und Beurteilung von Waldoekosystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johlige, A.; Foerster, B.; Ammer, U.

    1997-12-31

    detailierte Signaturanalyse. Die Auswertungen im Supertestgebiet `Oberpfaffenhofen` fuehrten zu unbefriedigenden Ergebnissen bei der Unterscheidung verschiedener Waldoekosysteme. Als Gruende hierfuer werden die sehr heterogenen und kleinraeumigen Strukturen des Gebietes und das Fehlen von gelaendegeokodierten X, C- und L-Banddaten angesehen. Im zweiten Untersuchungsgebiet `Nationalpark Bayerischer Wald` standen in Form von Kombiprodukten geokodierte Daten aller drei Baender zur Verfuegung. Dadurch war eine Verminderung des Reliefeinflusses unter Einsatz der Maske der lokalen Einfallswinkel moeglich. Auch zeigte sich in diesem Fall eine erhoehte Unterscheidbarkeit innerhalb der bewaldeten Gebiete. Generell bleibt jedoch festzustellen, dass die tatsaechliche Bodenaufloesung fuer den Nutzer deutlich hinter der nominellen Aufloesung zurueckbleibt. Am meisten beeindruckt hat uns die hohe Wetterunabhaengigkeit der Radardaten. Alle hier bearbeiteten Daten entstanden unter Wetterbedingungen, bei denen optische Aufnahmen unmoeglich waren. (orig.)

  13. Management von Anforderungsdokumenten mittels semantischer Wikis

    OpenAIRE

    Decker, B.

    2005-01-01

    Im Projekt RISE wird untersucht, wie durch den Einsatz von Wikis das Anforderungsmanagement von Software Projekten agil unterstützt werden kann. Um das oftmals chaotische Wachstum von Inhalten in den Griff zu bekommen, werden maschinelle Lernverfahren genutzt, um Inhalte zu strukturieren und dem Benutzer zugänglich zum machen.

  14. DEGAM-Leitlinien als App für Mobiltelefone – Einsatz, Anregungen und Nutzen für den Lernprozess von Studierenden im Fach Allgemeinmedizin [Smartphone Application of Primary Care Guidelines used in Education of Medical Students

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waldmann, Uta-Maria

    2013-02-01

    durch die App gefördert, insgesamt ist die Anwendung für die Bedürfnisse dieser Usergruppe gut geeignet.Diskussion: Die Leitlinien-App wurde von Studierenden sehr positiv bewertet: Als moderne Form, ihnen die Leitlinien näher zu bringen und ihre Kenntnisse zu erweitern, gerade auch durch den flexiblen Einsatz in Nischenzeiten und das attraktive Medium Smartphone. Letzteres verhindert aber auch eine verbindliche Curriculare Implementierung in der Pflichtlehre, da nicht alle Studierenden Smartphones nutzen. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung mit Mehrwert zu den bereits bestehenden Lernangeboten und unterstützt die Evidenz basierte Lehre im Fach Allgemeinmedizin – die nicht nur für die universitären Kurse, sondern auch für Famulaturen geeignet ist.

  15. Einsatz eines "Audience Response Systems" in der Hochschullehre - Fragekategorien, didaktische Strukturierungen und Praxisreflexionen zur Partizipation im Hörsaal

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmet Camuka

    2014-06-01

    Full Text Available Im Hörsaal viele Studierende aktivieren? Hierfür kommt ein elektronisches Feedbacksystem auf der Grundlage von "Bring your own device" (BYOD zum Einsatz. Der Beitrag stellt Partizipationsformen anhand exemplarischer Fragekategorien vor und diskutiert diese aufgrund von Aussagen aus einer evaluativen Gruppendiskussion.

  16. Multivariat-statistische Auswertung von energiedispersiven Röntgenfluoreszenzspektren zur Identifizierung von Substanzen

    OpenAIRE

    Kessler, Thorsten

    2001-01-01

    Es wurde der Einsatz von multivariater Auswertung von energiedispersiven Röntgenfluoreszenzanalyse (EDRFA) -Spektren für die Zuordnung von Substanzen getestet. Hierbei erfolgten u. a. Untersuchungen zur Zuordnungsanalytik von Chemikalien ohne und mit Verpackungen. Zur Untersuchung von Chemikalien mit Verpackung wurden ausschließlich anorganische, feste Chemikalien in z.T. unterschiedlicher Verpackung herangezogen. Zusätzlich sollte ein Vergleich zwischen Messungen durch gleiche Verpackungen u...

  17. Online-Labore. Formen, Einsatz in der Lehre, Beispiele und Trends

    OpenAIRE

    Pester, Andreas; Auer, Michael E.

    2013-01-01

    Online-Labore sind über das Internet zugängliche virtuelle Labore oder Remote-Labore. Sie können in Lehre und Forschung eingesetzt werden. Ihr Einsatzgebiet reicht schwerpunktmäßig von den Ingenieurwissenschaften bis zu den Naturwissenschaften. Die Didaktik für den Einsatz von Online-Laboren in der Lehre basiert auf der handlungsorientierten Lerntheorie. Bevorzugte didaktische Methoden sind forschungsgeleitetes kollaboratives und selbstgeleitetes Lernen. (DIPF/Orig.)

  18. Biodegradable plastics in composting. Results of a practical experiment in the Bad Duerkheim district; Einsatz von biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Kompostwirtschaft. Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisversuch im Landkreis Bad Duerkheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pabst, Klaus [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Duerkheim, Bad Duerkheim (Germany)

    2012-11-01

    For collecting biomass waste, about 65,000 households in the Bad Duerkheim district were given ten bags each of the compostable BASF plastic material Ecovio {sup registered} FS. The biomass waste collected in the Ecovio {sup registered} bags were composted in a composting plant. After the compost process, no residues of the Ecovio {sup registered} bags were found in the rotting, i.e. they are completely degradable. Neither the compost quality nor the working processes in the composting plant were affected, and there was no bigger volume of sorting residues. 90% of the users stated that they were satisfied with the new biomass waste bags. (orig.) [German] Fuer die Entsorgung des Bioabfalls erhielten rund 65.000 Haushalte aus dem Landkreis Bad Duerkheim je zehn Biomuelltuten aus dem kompostierbaren BASF-Kunststoff Ecovio {sup registered} FS. Die in diesen Ecovio {sup registered} -Tueten gesammelten Bioabfaelle wurden im Biokompostwerk zu Kompost verarbeitet. Nach dem Kompostierungsprozess konnten keine Reste der Ecovio {sup registered} -Folien mehr in der Rotte gefunden werden, und sie wurden vollstaendig biologisch abgebaut. Durch den Einsatz dieser Tueten wurden weder die Kompostqualitaet noch die Arbeitsablaeufe im Biokompostwerk beeintraechtigt. Eine Erhoehung der Sortierreste war nicht festzustellen. Im Rahmen einer Kundenbefragung aeusserten sich rund 90% zufrieden mit dem Einsatz dieser Biomuelltueten. (orig.)

  19. Fluorido-Komplexe von Technetium

    OpenAIRE

    Mariappan Balasekaran, Samundeeswari

    2013-01-01

    Zusammenfassung Diese Dissertationsschrift befasst sich mit der Synthese und Charakterisierung neuer Technetiumfluoride mit dem Metall in den Oxidationsstufen “+1”, “+2”, “+4” und “+6”. Im ersten Kapitel wird über die Isolierung von unterschiedlichen Salzen von Fluoridonitridotechnetaten(VI) entweder aus Nitridotechnetium(VI)-säure oder aus Pertechnetat durch den Einsatz geeigneter Reduktionsmittel berichtet. Das Cäsiumsalz dieser Verbindung bildet einen oxido-verbrückten, dimeren Kompl...

  20. Experimental data for insulin-like growth factor-1 (IGF-1) and basic fibroblast growth factor (bFGF) in prevention of radiation myelopathy; Experimentelle Daten zum Einsatz von Insulin-Like Growth Factor-1 (IGF-1) und Basic Fibroblast Growth Factor (bFGF) zur Praevention einer Strahlenmyelopathie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, C. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie; Price, R.E.; Rivera, B. [The Univ. of Texas, M. D. Anderson Cancer Center, Houston, TX (United States). Dept. of Veterinary Medicine and Surgery; Andratschke, N.; Kian Ang, K. [The Univ. of Texas, M. D. Anderson Cancer Center, Houston, TX (United States). Dept. of Experimental Radiation Oncology

    2002-03-01

    Background: Current models of radiation myelopathy provide a rationale for growth factor-based prevention strategies. Thus, we tested whether insulin-like growth factor-1 (IGF-1) and basic fibroblast growth factor (bFGF) alone or in combination modulate radiation tolerance of the rat cervical spinal cord. Materials and Methods: The cervical spinal cord of 68 adult Fisher F344 rats received a total dose of 30-36 Gy, given as a single fraction of 16 Gy followed by a second radiation dose of 14-20 Gy. Continuous intrathecal infusion of bFGF (44 rats) or saline (24 rats) into the cisterna magna was given concomitantly. A further experiment included 14 additional rats which were treated with subcutaneous injection of IGF-1 parallel to irradiation with a total dose of 34 Gy or 36 Gy. 20 rats received combined treatment, i.e. intrathecal infusion of bFGF plus subcutaneous injection of IGF-1, starting 24 hours before irradiation (total dose 33 Gy or 36 Gy) for a total of 4 days. Animals were followed until myelopathy developed or for a maximum of 12 months. Histopathologic examinations were performed post mortem. Results: Treatment with bFGF alone or IGF-1 alone increased the median time to myelopathy significantly. In the 36-Gy group, after combination treatment a comparable prolongation of latency was seen. Moreover, rats treated with 33 Gy and combined bFGF plus IGF-1 showed a significantly reduced risk of myelopathy, too (p = 0.0015). (orig.) [German] Hintergrund: Aktuelle Modelle zur Pathogenese der Strahlenmyelopathie lassen den praeventiven Einsatz von Wachstumsfaktoren sinnvoll erscheinen. Daher sollte ueberprueft werden, ob Insulin-Like Growth Factor-1 (IGF-1) und Basic Fibroblast Growth Factor (bFGF) als Einzelsubstanzen oder in Kombination die Strahlentoleranz des zervikalen Rueckenmarks von Ratten beeinflussen. Material und Methoden: Das Zervikalmark von 68 erwachsenen Fisher-F344-Ratten wurde mit zwei Einzelfraktionen bis insgesamt 30-36 Gy bestrahlt (16 Gy

  1. Nutzung der Eisenkorrosion zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser

    OpenAIRE

    Karschunke, Karsten

    2005-01-01

    In dieser Arbeit werden experimentelle Untersuchungen zur Nutzung von Eisenkorrosionsprozessen zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser vorgestellt. Auch in geringen Konzentrationen stellt diese Verunreinigung auf Grund der krebserregenden Wirkung von Arsen langfristig eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Verschiedene Entfernungsmethoden sind bekannt und in der Praxis der Trinkwasseraufbereitung bewährt, beispielsweise Flockungsverfahren unter Einsatz von Eisensalzen oder die Adsor...

  2. Evaluierung und Entwicklung von Methoden zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen aus Daten flugzeuggetragener Fernerkundungssensoren

    OpenAIRE

    Heurich, Marco

    2006-01-01

    Auf Grund der rasanten technologischen Entwicklung im Bereich der Sensorik sowie der Computerhard- und -software haben sich in den letzten Jahren neue Perspektiven zur Erforschung von Wäldern ergeben. Im Rahmen dieser durch die High-Tech-Offensive Bayern geförderten Arbeit wurde deshalb untersucht, inwieweit sich der Einsatz neuer Technologien zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen eignet. Als Voraussetzung dafür wurde zunächst ein Referenzgebiet zum Testen von Fernerkundungssensore...

  3. Der Einsatz von medizinischen Trainingszentren für die Ausbildung zum Arzt in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz [Clinical Skills Labs in Medical Education in Germany, Austria and German Speaking Switzerland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Anita

    2008-05-01

    . This would facilitate the development of common quality standards and guidelines for medical skills labs. It also seems to be necessary to define the term “central skills lab” accurately. The authors recommend the Committee on Practical Skills of the Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA as a platform for such co-operation. [german] Zielsetzung: Seit der Novellierung der ÄAppO im Jahr 2002 werden im deutschsprachigen Raum an den medizinischen Universitäten zunehmend Medizinische Trainings- und Prüfungszentren eingerichtet. Die vorliegende Erhebung soll einen Überblick über den Stand der Entwicklung in diesem Bereich in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bieten. Methodik: In der Zeit von August bis Dezember 2007 wurden alle 43 medizinischen Fakultäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz schriftlich befragt. Der Fragebogen umfasste 7 Themenbereiche. Die weitere Auswertung bezieht sich auf Trainingszentren, in denen mehr als eine Disziplin unterrichtet wird („zentrale“ Trainingszentren. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 100%. Von 43 Fakultäten verfügten 33 zum Zeitpunkt der Befragung über ein Trainingszentrum, 24 davon gingen in die weitere Auswertung ein. 22 Trainingszentren waren ärztlich geleitet, die Zahl der Mitarbeiter lag zwischen 1 bis 8, die der studentischen Tutoren zwischen 0 und 40. Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Grundfläche reichte von unter 100 Quadratmetern bis zu 2500 Quadratmetern. An den meisten Trainingszentren wurde mit strukturierten Arbeitsanleitungen gearbeitet (19 Einrichtungen, in 18 Einrichtungen unterrichteten Ärzte und studentische Tutoren. In der Mehrheit der Fälle (13 war der Unterricht curricular integriert. An 19 Zentren wurden OSKE durchgeführt. An 19 Zentren wurde mit Simulationspatienten gearbeitet, die in 15 Zentren auch für Prüfungen eingesetzt wurden. 17 Zentren arbeiteten mit problemorientiertem Lernen, 16 setzten computerbasiertes Lernen ein

  4. Energetic use of renewable fuels. Logistics of energy carrier supply, technologies of usage, boundary conditions for economically efficient use of biomass. Proceedings; Energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Logistik der Energietraegerbereitstellung, Technologien der Energietraegernutzung, Rahmenbedinungen fuer den wirtschaftlichen Einsatz von Biomasse. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-07-01

    Within the workshop of the Fraunhofer Institute for Manufacturing Engineering and Automation IPA (Stuttgart, Federal Republic of Germany) at 6th October, 2009, in Stuttgart the following lectures were held: (1) State of the art and perspectives of the utilization of renewable raw materials in Germany (Helmut Lamp); (2) The Act on Power Generation from Renewable Energy Sources (EEWaermeG) and the German Energy Saving Ordinance (ENEV) (Martin Maslaton); (3) Biomass: Procurement and logistics in Europe (Hubert Roeder); (4) Obstacles with the mobilization of wood from the private forest (Frank Setzer); (5) Environmental effects of the production of field wood - Evaluation of long-term investigations (Volkhard Scholz, Juergen Kern, Antje Balasus); (6) Potentials of biomass and renewable raw materials in Hungary (Istvan Hagen, Andrea Hangosi, Zsolt Tegla); (7) Regional energy concepts for the extension of biomass utilization using the bio energy region ''Saxonian Switzerland - Eastern Erzgebirge'' as an example'' (Burkhard Zschau); (8) Biomass - wooden ash circular process at Baden Wuerttemberg as an example (Klaus von Wilpert); (9) Launching of a bio ampere technology of wood gasification (Dietmar Bendix, Rolf Noppen); (10) Wood gas power plant Senden - transformation - optimization - technology (Matthias Vitek); (11) A general view of heating installations with wood fuels with a performance of up to 70 kW and additional components for the energetic and emission technical optimization (Wilfried Linke); (12) Financial incentives for the innovative reduction of dust emissions for biomass furnaces according to the 1st German Federal Immission Control Act (Andrej Stanev); (13) Alternative fuels in heat generation plants up to 1 MW (Thomas Hening); (14) Industrial-scale pellet systems in Germany (Stefan Weiner); (15) Supercritical reformation of energy sources to syngas (Yevgeny Makhynya, Stefan Peil, Dieter Bathen); (16) The GoBiGas (Gothenburg

  5. Present evaluation of the use of rape oil/RME compared to diesel fuel. Appendix 1: Resources and emission balances: rape oil and RME compared to diesel fuel. Appendix 2: Economic evaluation of the use of rape oil and RME compared to diesel fuel; Aktuelle Bewertung des Einsatzes von Rapsoel/RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 1: Ressourcen- und Emissionsbilanzen: Rapsoel und RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 2: Oekonomische Bewertung des Einsatzes von Rapsoel und RME gegenueber Dieselkraftstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraus, K.; Niklas, G.; Tappe, M.; Reinhardt, G.A. [ifeu-Institut fuer Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (Germany); Folkers, C. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Finanzwissenschaft

    1999-12-01

    New recognitions in the sectors of research, development in the processing industry, motor vehicle technology, ecological balance methodics, the high interest in environmental policy and some other points of criticism have motivated the Umweltbundesamt to update the corresponding parts of the '1993 eco-balance rape oil'. Balancing of the particularly critically discussed sectors of resource consumption and airborne environmental impacts over the entire life cycle of rape oil based fuels as compared to diesel fuel was taken care of by the ifeu Institute. That balances were only made up for these two sectors is due to the fact that it is here where the particular environmental advantages of vegetable fuel oils are supposedly brought to bear. Moreover, on the basis of the report 'renewable energy sources - fundamentals, methods, ecological balancing' published recently and sponsored by the Deutsche Bundesstiftung Umwelt, topical essential factors such as the redefinition of the reference system (short-rotation cultivation instead of permanent fallowness) could be taken into account by the expertise. A particular benefit attributed to rape oil and RME is the conservation of fossil energy sources and associated abatement of the greenhouse effect (especially carbon dioxide). Cutting down greenhouse gas emissions is one of the predominant aims of national and international environmental policy with a view to preventing a dangerous man-made disturbance of climate. (orig.) [German] Neue Erkenntnisse im Bereich der Forschung, der Entwicklungen der verarbeitenden Industrie, der Fahrzeugtechnik, der Oekobilanzmethodik, das hohe umweltpolitische Interesse sowie die zuvor genannten Kritikpunkte haben das Umweltbundesamt veranlasst, die entsprechenden Teile der 'Oekobilanz Rapsoel' von 1993 auf den neuesten Stand zu bringen. Das ifeu-Institut hat die besonders kritisch diskutierten Bereiche des Ressourcenverbrauchs und der luftgetragenen

  6. Possible emissions from electricity and heat generation from geothermal energy by the use of F-gases in the energy conversion process by an Organic Rankine Cycle (ORC); Moegliche Emissionen bei der Strom- und Waermeerzeugung aus Geothermie durch den Einsatz von F-Gasen im Energiewandlungsprozess mittels ORC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heberle, Florian; Obermeier, Andreas; Brueggemann, Dieter [Steinbeis-Transferzentrum - Angewandte Thermodynamik, Energie- und Verbrennungstechnik (ATEV), Bayreuth (Germany)

    2012-11-15

    . Regarding actual discussion and positions of the EU-Commission an inclusion of the ORC in the ChemKlimaSchutzV and EU Regulation 842/2006 because of the use of fluorinated hydrocarbons seems to be possible. For a sustainable expansion of geothermal power generation the conflict of objectives, highlighted by this study, between efficiency increase and additional emissions has to be discussed in more detail. Therefore, reliable data for rates of emissions by ORC systems are important. Furthermore, the performed calculations will be extended by selecting working fluids according to the geothermal water temperature. In addition general approaches for the reduction of emissions and the increase in efficiency have to be intensified. In this context alternative thermodynamic cycles, steady improvement of ORC systems or the use of refrigerants with low global warming potential are examples. [German] Der Organic Rankine Cycle (ORC) ist neben dem Kalina Cycle einer der wenigen Kreisprozesse, der fuer eine Stromerzeugung auf Niedertemperaturniveau geeignet ist. Durch Optimierungsansaetze, die auf eine gute Anpassung der Temperaturprofile von Waermequelle bzw. -senke mit dem ORC abzielen, koennen Effizienzsteigerungen im Bereich von 15 % bis 25 % erreicht wer-den. Optimierungsmassmahmen sind z.B. die Auswahl geeigneter Arbeitsmedien, die zweistufige Entspannung, die ueberkritische Fahrweise oder der Einsatz zeotroper Gemische als Arbeitsmedien.

  7. Die Rezeptionsgeschichte von Ulrich Schmidels Wahrhaftige Beschreibung von 1567 bis heute

    OpenAIRE

    Obermeier, Franz

    2001-01-01

    Schmidels Werk hat bisher nur in Ansätzen die ihm zustehende Würdigung als eines der wichtigsten Quellenwerke der frühen Kolonialzeit Südamerikas erfahren. Es stand lange Zeit im Schatten des bekannteren und auch literarisch ansprechenderen Reisebuchs von Hans Staden (Wahrhaftige Historia, Marburg 1557), dessen persönliche Schilderung seiner Gefangenschaft dem modernen Leser durch den geschickten Einsatz von narrativen Elementen entsprechend der heutigen Genretradition des persönlich gefasste...

  8. Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE

    NARCIS (Netherlands)

    Kalz, Marco; Schön, Sandra; Lindner, Martin; Roth, Detlev; Baumgartner, Peter

    2011-01-01

    Kalz, M., Schön, S., Lindner, M., Roth, D., & Baumgartner, P. (2011). Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE. In M. Ebner, & S. Schön (Eds.), L3T - Lerhbuch für Lernen und Lehren mit Technologie (pp. 111-118). Graz, Austria: Uni Graz. Available at

  9. Verfahren zur Verbesserung der Druckqualitaet beim Einsatz von Druckschablonen

    OpenAIRE

    Coskina, P.; Jung, E.; Ostmann, A.

    2002-01-01

    WO 200183230 A UPAB: 20020123 NOVELTY - The application method has microspacers (4) introduced between the material surface (2) to be printed and a printing screen (3), before the printing material (1) is fed across the surface of the printing screen, for application to the material surface. DETAILED DESCRIPTION - Also included are INDEPENDENT CLAIMS for the following; (a) a printing screen; (b) a material surface to be printed provided with microspacers; (c) an intermediate carrier for micro...

  10. Nachweis von arbeitsplatzbezogenen Aeroallergenen : Einsatz einer semi-quantitativen Schnelltestmethode

    NARCIS (Netherlands)

    Zahradnik, E.; Koets, M.; Sander, I.; Tolba, R.; Amerongen, van A.; Doekes, G.; Renström, A.; Brüning, T.; Raulf-Heimsoth, M.

    2006-01-01

    Workplace-related allergen exposure is an important risk factor for the development of occupational allergy and asthma. New allergen specific semi-quantitative tests, Lateral Flow Immuno Assays (LFIAs), have been developed for the detection of occupational allergen exposure directly at the

  11. Use of compressed-air storage systems; Einsatz von Druckluftspeichersystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cyphely, I.; Rufer, A.; Brueckmann, Ph.; Menhardt, W.; Reller, A.

    2004-07-01

    This final report issued by the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) looks at the use of compressed air as a means of storing energy. Historical aspects are listed and compressed-air storage as an alternative to current ideas that use electrolysis and hydrogen storage is discussed. The storage efficiency advantages of compressed-air storage is stressed and the possibilities it offers for compensating the stochastic nature of electricity production from renewable energy sources are discussed. The so-called BOP (Battery with Oil-hydraulics and Pneumatics) principle for the storage of electricity is discussed and its function is described. The advantages offered by such a system are listed and the development focus necessary is discussed.

  12. Zielgerichteter Einsatz von Antibiotika in der Eutergesundheit von Biobetrieben - Integration von tiergesundheitlichen Erfordernissen und Biorichtlinien

    OpenAIRE

    Klocke, Peter; Fidelak, Christian; Kühn, Jenifer

    2015-01-01

    The effect of dry cow recommendations on udder health of cows after calving is investigated in 10 conventional Bavarian dairy farms. Information is based on monthly somatic cell count (SCC) measurements during the last 3 months and the result of quarter milk sample bacteriology and SCC (bovicare laboratory). An udder phase was calculated for every individual cow which could be “GREEN” (normal), “YELLOW” and “ORANGE” (mostly infected cows) or “RED” (mostly cows with low cure risk). Within 7 mo...

  13. Design und Analyse elektrisch kleiner Antennen für den Einsatz in UHF RFID Transpondern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Herschmann

    2006-01-01

    Full Text Available RFID Systeme werden seit Anfang der neunziger Jahre mit stetig zunehmender Verbreitung im Bereich der automatischen Produktidentifikation, der Diebstahlsicherung (EAS, Electronic Article Surveillance und für automatische Zutrittskontrollsysteme eingesetzt. Objekte werden hierzu mit einem Transponder ausgestattet, der aus einer Antenne und einem Chip auf einem Trägermaterial besteht. Von großem Interesse ist die Entwicklung und Optimierung von passiven Transpondern für den Einsatz in UHF RFID Systemen. Diese Transponder beziehen die Energie zum Betrieb des Chips aus dem elektromagnetischen Feld einer Schreib-Leseeinheit. Hierfür ist neben der Anpassung der Eingangsimpedanz der Antenne an die Chipimpedanz auch eine möglichst hohe Bandbreite der Antennen wünschenswert, um die Funktion des Transponders bei Schwankungen der Chipimpedanz und variablen Umgebungsparametern zu gewährleisten. Der aus Platzgründen notwendige Einsatz elektrisch kleiner Antennen bedingt eine möglichst optimale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche auf dem Trägermaterial zur Aufnahme der Antenne. Die vorliegende Arbeit beschreibt ein Verfahren zur Analyse und Synthese neuartiger Antennendesigns auf der Basis parametrisierter meandrierter, spiralförmiger und logarithmisch periodischer Dipole.

  14. Proteomics in der modernen Toxikologie : Identifizierung, Charakterisierung und Prävalidierung von Protein-Biomarkern zur verbesserten Vorhersage von Leberkanzerogenese

    OpenAIRE

    Fella, Kerstin

    2006-01-01

    Die heutige moderne Toxikologie ist dem 3-R-Prinzip (Russel und Burch, 1959), einem Konzept zur Verminderung und Verkürzung von Tierversuchen, verpflichtet. Allerdings stellt insbesondere die für die Zulassung und Registrierung neuer Arzneistoffe oder Chemikalien behördlich geforderte Prüfung von Substanzen auf kanzerogene Eigenschaften immer noch einen langwierigen Prozess mit einem hohen Bedarf an Versuchstieren dar. Daher sollte unter dem Einsatz von Methoden der Proteomforschung eine Iden...

  15. Zur Bahndynamik niedrigfliegender Satelliten.

    Science.gov (United States)

    Scheinert, M.

    The satellite mission ARISTOTELES and STEP give the chance to determine the gravitational field of the Earth with high accuracy and up to the short-wave domain. This is due to the expected highly sensitive observations of gravitational gradients and tracking information obtained by GPS. The goal of the dissertation is to investigate especially the potentiality of the GPS tracking data to solve the coefficients of the long-wave domain in particular. The theory of Hill's equations forms an excellent tool to analyse the orbit perturbations of the satellites moving in nearly polar, nearly circular orbits of very low altitude. The derivation of the linear perturbation theory is dealt with in detail. On the basis of the linear theory numerical simulations were carried out which proofed the impossibility to solve the long-wave domain completely from tracking data of only one of the discussed satellites. But the orbit analysis allows to set up a so-called Tailored Model in each case which may support and complete the processing of the gradiometry data.

  16. Zusammenhang von Prozess, Mikrostruktur, Eigenspannungen und Eigenschaften bei Aluminiumverbundwerkstoffen

    OpenAIRE

    Kachold, Franziska

    2016-01-01

    Wo die mechanische Leistungsfähigkeit von monolithischen Materialien an ihre Grenzen stößt, bieten Verbundwerkstoffe neue Perspektiven. Besonders wenn hohe Festigkeit oder Steifigkeit bei gleichzeitig niedrigem spezifischen Gewicht gefordert ist, kommen Faserverbundwerkstoffe zum Einsatz. Faserverstärkte Polymere existieren bereits seit ca. 1900 und werden heute für ein breites Spektrum von Bauteilen und Produkten im Automobil-, Flugzeug- und auch Sportgerätebau verwendet. Die geringe T...

  17. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  18. Reciprocating compressors - simulation of their performance characteristics in a condensing unit; Kolbenverdichter - Simulation des Leistungsverhaltens beim Einsatz in einem Verfluessigungssatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ciconkov, R. [Univ. St. Kiril and Metodij, Masinski Fakultet, Skopje (Macedonia (The Former Yugoslav Republic of)); Hilligweg, A. [Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nuernberg, Fachbereich Maschinenbau und Versorgungstechnik (Germany)

    2003-03-01

    In manufacturers' catalogues the refrigeration capacity and power input of a compressor are given depending on the evaporating and condensing temperatures of the refrigerant. In practical use these data have not to be absolutely correct because of the compressor's interaction with other components which show distinct influences. (orig.) [German] In Herstellerkatalogen sind die Leistungsdaten eines Verdichters wie Kaelteleistung oder Antriebsleistung abhaengig von Verdampfungs- und Verfluessigungstemperatur aufgefuehrt. Im praktischen Einsatz muessen diese Leistungsdaten nicht unbedingt zutreffen. Grund dafuer ist die Wechselwirkung mit den anderen Komponenten, die bestimmte eigene Einfluesse ausueben. (orig.)

  19. Production of liquid hydrocarbons using nuclear energy; Erzeugung von fluessigen Kohlenwasserstoffen unter Einsatz von Kernenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poeppe, N.; Tragsdorf, I.M. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Reaktorsicherheit und -technik; Kugeler, K. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Reaktorsicherheit und -technik]|[Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung und Reaktortechnik; Kugeler, E.

    2006-10-15

    In the future, the global demand on liquid hydrocarbons especially for the traffic sector will still increase. To supply the world market with adequate volumes will necessitate the application of alternatively generated fuels in a few decades already. Besides conventional generation processes, where the necessary process heat comes from the combustion of part of the products, the use of nuclear heat is possible to cover the process energy demand. This heat is required in form of steam, electricity and high-temperature heat. Using these techniques the following processes can be attractive: steam flooding of oil deposits, the oil recovery from oil sands and oil shales, the methanol production from natural gas, the coal hydrogenation as well as the production of methanol from biomass. Normally, the volume of recoverable light hydrocarbons can be doubled by applying nuclear energy. The CO{sub 2} emissions during the production process can be avoided and the production costs can be decreased compared to current oil prices. The necessary conversion technologies are well-known and proven in industrial use, some of them for a long-time. The modular high-temperature reactor can be used as a nuclear heat source. This kind of heat source will be sized around 200 MW{sub th}, if a cylindrical core is used. Under these conditions even for a complete loss of the core cooling neither improper overheating of the fuel elements nor a core melt-down can occur. Therefore the retention of radioactive material in the reactor system is assured even for severe accidents. Using an annular core the power can be increased up to 400 MW{sub th} while the system maintains the mentioned safety properties. The nuclear heat is integrated into the process by steam generator, helium heated steam reformer for the steam reforming reaction and by helium-helium heat exchangers. The high-temperature heat exchangers are tested in permanent operation for helium temperatures of 950 C and for powers of 10 MW{sub th}. An extrapolation to commercially necessary sizes of 100 MW{sub th} is considered to be reliable. The mentioned processes can be seen as technically feasible on the basis of previous projects, especially of extensive programs for high-temperature materials. (orig.)

  20. Aeroacoustic design of convertibles with computational fluid dynamics; Aeroakustikentwicklung von Cabriolets unter Einsatz von Stroemungssimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michalowski, S.; Kalinke, P.; Borne, P.; Elsenberg, D. [Wilhelm Karmann GmbH (Germany); Beek, P.J.G. van [Institute of Applied Physics (TNO TPD) (Netherlands)

    2005-07-01

    Comfort demands and constructive particularities of textile roofs result in a convertible specific developement with regard to aeroacoustics. The textile-package, rear window mounting, sealings and the shape of the roof are decisive for the aeroacoustical quality of this special type of vehicle. Besides the conventional layout and optimisation of vehicles with different testing-methods, simulation tools are more and more discussed. This article gives a view over the nowadays possible and useful methods in aeroacoustic developement of convertibles. Notable is the here presented CFD - CAA - SEA approach. A first example of the Chrysler Crossfire, which has been developed by Karmann, delivers satisfying results compared to measurement. Especially the important high-frequency sound >500 Hz can be predicted good. (orig.)

  1. Der Einsatz von Radialflusssäulen im Capture-Schritt von Antikörperaufreinigungen

    OpenAIRE

    Savoy, Isabelle; Crelier, Simon

    2009-01-01

    Objectif : Le but de ce travail consiste à déterminer l’enjeu d’une colonne de chromatographie radiale dans la purification d’anticorps au niveau de l’étape de capture. La stratégie de package d’une colonne radiale en « recycling mode » sera optimisée et comparée avec celle d’une colonne axiale prototype. La détermination des paramètres de capture permettra la réalisation d’essai sur les 2 colonnes déjà citées, afin de les comparer. Résultats : Une nouvelle méthode a été développée pour le ...

  2. Innovation im Mittelstand am Beispiel Der Senkung Von Mobilitätskosten Durch Schwarmintelligenz"

    Science.gov (United States)

    Fischer, Hieronymus

    Die zunehmende Vernetzung von Einzelsystemen im Fahrzeug wird durch den Einsatz weiterer Kommunikationsverbindungen (CAR2X-Kommunikation) zu einer hierarchischen Struktur führen, die den Austausch von Informationen zwischen einer Vielzahl von verteilten heterogenen Subsystemen auf mobilen und stationären Plattformen ermöglicht. Die primären Ziele einer solchen Vernetzung von Cyber-Physical Systems sind die Bereitstellung neuer Dienste im Fahrzeug, die Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie die effektive Steuerung der weiter wachsenden Verkehrsströme.

  3. Beeinflussung der Maximalkraft und der lokalen Muskelausdauer durch die Einnahme von Magnesium und Tetrazepam

    OpenAIRE

    Krich-Gruschwitz, Brita Stephanie

    2009-01-01

    In den vergangenen Jahren wurde in der Sportmedizin wiederholt diskutiert, ob eine zusätzliche Magnesiumeinnahme zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führt. In diesem Zusammenhang wurden bisher nur wenige Studien veröffentlicht, die die Einflussnahme von Magnesium auf die Maximalkraft und die lokale Muskelausdauer untersuchten. Diese ergaben außerdem keine einheitlichen Ergebnisse. Unabhängig davon ist in der Sportmedizin verschiedentlich der kurzfristige Einsatz von zentra...

  4. Verwendung von Traceability-Modellen zur Unterstützung der Entwicklung technischer Systeme

    OpenAIRE

    Beier, Grischa

    2014-01-01

    Bei der Entwicklung komplexer mechatronischer Produkte wird in spezialisierten Software-Werkzeugen eine Vielzahl digitaler Produkt-beschreibender Informationsartefakte generiert. Selbst erfahrene Entwickler können die inhaltlichen Zusammenhänge zwischen diesen Artefakten nicht vollständig erfassen. Das Ziel von Traceability ist es, diese Systemzusammenhänge zur Unterstützung der Entwickler informationstechnisch zu explizieren. Derzeit stehen dem Einsatz von Traceability in der Praxis jedoc...

  5. Reverse Auctions im Einkauf : empirische Analyse von Anbieterreaktionen und deren Ursachen

    OpenAIRE

    Schnellbächer, Wolfgang

    2013-01-01

    Die electronic reverse auction (eRA) ist das meistdiskutierte Beschaffungsinstrument der vergangenen Jahre. Einkäufer erhoffen sich von ihrem Einsatz vor allem signifikante Preisreduktionen durch einen erhöhten und transparenten Wettbewerb. Die wissenschaftliche Literatur behandelte primär Fragestellungen nach geeigneten Beschaffungssituationen zur Anwendung des Verhandlungsinstruments und dem optimalen Set-up von eRAs zur Erreichung der angestrebten Preisreduktionen. In jüngeren Untersuchung...

  6. Erlebbarkeit von Anlagenkomponenten im Kontext Virtuelle Inbetriebnahme in virtuellen Umgebungen

    OpenAIRE

    Geiger, Andreas; Rehfeld, Ingolf; Rothenburg, Uwe; Stark, Rainer

    2016-01-01

    Aus der Einleitung "Der Einsatz von Virtual Reality (VR) Methoden in der Fabrikplanung und Absicherung ist bei großen produzierenden Unternehmen heute in allen Phasen des Produktentwicklungsprozesses (PEP) „State of the Art“ (Runde 2012). Virtual Reality ermöglicht die frühzeitige Visualisierung eines Entwicklungsstands in Originalgröße. Dadurch lassen sich Design- oder Konzeptentwürfe visualisieren, frühzeitig Fehler erkennen und Absicherungen hinsichtlich Ergonomie, oder Ein- und Ausbauu...

  7. Interorganisationssysteme in der Logistik: Interaktionsorientierte Gestaltung von Koordinationsinstrumenten

    OpenAIRE

    Alt, Rainer

    1997-01-01

    Logistik und Electronic Commerce bedingen sich gegenseitig: Integrierte Logistikleistungen bedingen den Einsatz von eCommerce und integrierte Logistikleistungen besitzen im eCommerce zentrale Bedeutung für die physische Güterdistribution. Das Buch diskutiert integrierte Logistiklösungen aus Sicht der Koordination und charakterisiert detalliert alternative Koordinationsmechanismen, z.B. Clearing-Centers oder elektronische Auktionen. Zwei Case-Studies zu Frachtenbörsen und Cargo-Community-Syste...

  8. Management of auxiliary aggregates - development and testing of methods for improved use of auxiliary aggregates of diesel and spark ignition engines in stationary and unstationary operation. Final report; Nebenaggregate-Management - Entwicklung und Erprobung von Verfahren zum verbesserten Einsatz der Nebenaggregate an Diesel- und Ottomotoren bei stationaerem und instationaerem Betrieb. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.; Lenzen, B.; Groef, S.; Isermann, R. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik; Hohenberg, G. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen

    1998-07-01

    Aggregate management is aimed at aggregate operation in consideration of demand, consumption and exhaust. Demands on reliability are high. Investigations were made using modelling, simulation, model reduction and identification, with the focus on model reduction. The resulting concepts for consumption reduction vary depending on the vehicle type and application. [German] Das Nebenaggregate-Management hat den bedarfs-, verbrauchs- und abgasorientierten Betrieb der Nebenaggregate im Kraftfahrzeug zum Ziel. Der sehr weit gespannte Einsatzbereich von Kraftfahrzeugen und die hohen Anforderungen an die Betriebszuverlaessigkeit stellen entsprechende Anforderungen an das Management. Zur Untersuchung eines verbesserten Betriebs von Nebenaggregaten wrden Verfahren der Regelungstechnik wie z.B. Modellbildung, Simulation, Modellreduktion und Identifikation eingesetzt, wobei der Modellreduktion in anbetracht des komplexen Gesamtsystems Kraftfahrzeug eine besondere Bedeutung zukommt. Ergebnisse der Untersuchungen sind Konzepte zur Verringerung des Verbrauchsanteils der Nebenaggregate, die je nach Fahrzeugtyp und Einsatzzweck variieren. (orig.)

  9. Development of materials and processes for low-cost production of high-temperature bipolar plates for use in polymer electrolyte membrane fuel cells (PEMFC). Final report; Material- und Verfahrensentwicklung fuer eine kostenguenstige Herstellung von Hochtemperatur-Bipolarplatten zum Einsatz in Polymer-Elektrolyt-Membran Brennstoffzellen (PEM-BZ). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    In the context of the project 'Verfahren zur spritzgiesstechnischen Herstellung von HT-BPP' (processes for injection moulding of high-temperature fuel cells), bipolar plates for high-temperature proton exchange membrane fuel cells (HT-PEM-FC) were produced by an injection moulding process suited for mass production. This implied extensive material analyses of fillers and matrix materials. A specific compound for application in fuel cells and suited for mass production was produced on this basis. (orig./AKB)

  10. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  11. Ein Verfahren zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien

    OpenAIRE

    Pastewski, Nico

    2011-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Verfahrens zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien in der Nutzungsphase. Dabei werden vier Teilziele verfolgt: Das Verfahren soll nutzungsphasenbezogene Ressourcenverbrauchspotenziale eines Produktes systematisch identifizieren und analysieren. Für diese sind auf Basis formalisierter ressourceneffizienzbezogener Optimierungsansätze und technologischer Potenzialdarstellungen alternative ...

  12. Entwicklungsperspektiven von Social Software und dem Web 2.0

    Science.gov (United States)

    Raabe, Alexander

    Der Artikel beschäftigt sich zunächst mit dem derzeitigen und zukünftigen Einsatz von Social Software in Unternehmen. Nach dem großen Erfolg von Social Software im Web beginnen viele Unternehmen eigene Social Software-Initiativen zu entwickeln. Der Artikel zeigt die derzeit wahrgenommenen Einsatzmöglichkeiten von Social Software im Unternehmen auf, erörtert Erfolgsfaktoren für die Einführung und präsentiert mögliche Wege für die Zukunft. Nach der Diskussion des Spezialfalles Social Software in Unternehmen werden anschließend die globalen Trends und Zukunftsperspektiven des Web 2.0 in ihren technischen, wirtschaftlichen und sozialen Dimensionen dargestellt. Wie aus den besprochenen Haupttrends hervorgeht, wird die Masse an digital im Web verfügbaren Informationen stetig weiterwachsen. So stellt sich die Frage, wie es in Zukunft möglich sein wird, die Qualität der Informationssuche und der Wissensgenerierung zu verbessern. Mit dem Einsatz von semantischen Technologien im Web wird hier eine revolutionäre Möglichkeit geboten, Informationen zu filtern und intelligente, gewissermaßen verstehende" Anwendungen zu entwerfen. Auf dem Weg zu einem intelligenten Web werden sich das Semantic Web und Social Software annähern: Anwendungen wie Semantic Wikis, Semantic Weblogs, lightweight Semantic Web-Sprachen wie Microformats oder auch kommerzielle Angebote wie Freebase von Metaweb werden die ersten Vorzeichen einer dritten Generation des Webs sein.

  13. Development of surface treated and coated hybrid- and all ceramic rolling bearings under low lubricant- and lubricant free operation. Final report; Oberflaechenbehandlung und Beschichtungen fuer Hybrid- und Keramikkugellager im schmiermittelarmen oder -freien Betrieb. Teilvorhaben: Entwicklung und Herstellung von oberflaechen-technisch optimierten Hybrid- und Keramikkugellagern fuer den Einsatz im schmiermittelarmen oder -freien Betrieb. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Popp, M.; Sternagel, R.

    1997-04-01

    Objective within the project was the development of surface treated and coated hybrid- and all ceramic rolling bearings designed for less-lubricant- and lubricant free operation. In the first step a test procedure was developed and qualified for the investigation and assessment of the fitness of coatings for rolling contact stresses. Hybrid rolling bearings were produced with several thin ceramic coatings (SiC, Si{sub 3}N{sub 4}, Al{sub 2}O{sub 3}, ZrO{sub 2} and TiB{sub 2}). Bearings with ZrO{sub 2} and TiB{sub 2}-coatings achieved good performance in dry running at 1,2 GPa (uncoated: < 0,8 GPa) maximum Hertz`ian contact load. Ceramic rolling bearings made from a new developed silicon nitride were coated with systems Si-C, Al-O, Zr-O und Ti-B. Bearings with SiC showed good wear behaviour. Ceramic rolling bearings were also doted with ions N, C, O and Ti by ionimplantation. Among these bearings O- and N- implanted bearings had the least wear of the rolling surfaces of the rollers and raceways, even at a maximum specific load of 1,7 GPa without lubricant. (orig.) [Deutsch] Mit den im vorliegenden Beitrag beschriebenen Arbeiten wurde das Ziel verfolgt, beschichtete und oberflaechentechnisch optimierte Hybrid- und Keramikwaelzlager aus Siliciumnitrid fuer die Anwendung im schmiermittelarmen und -freien Betrieb zu entwickeln. Im ersten Schritt wurde ein Pruefverfahren entwickelt und erprobt, mit dem das Einsatzverhalten von Beschichtungen unter Waelzbeanspruchung ermittelt werden kann. Danach wurden Hybridlager mit duennen keramischen Schichten (SiC, Si{sub 3}N{sub 4}, Al{sub 2}O{sub 3}, ZrO{sub 2} und TiB{sub 2}) ausgestattet. Dabei konnte mit den Schichten ZrO{sub 2}- and TiB{sub 2} eine Trockenlauftragfaehigkeit bis 1,2 GPa (unbeschichtet < 0,8 GPa) maximaler Hertz`scher Kontaktspannung realisiert werden. Keramikwaelzlager aus einem neuen Siliciumnitridwerkstoff wurden mit den Schichtsystemen Si-C, Al-O, Zr-O und Ti-B beschichtet, hierbei zeigte SiC eine

  14. Einfluss von verschiedenen Erodierstrukturen auf den Reibwert von Kunststoff-Kunststoff Paarungen

    OpenAIRE

    Bergmann, André

    2016-01-01

    Im Beitrag werden bei verschiedenen Lastkollektiven und zwei Reibgeschwindigkeiten die Erodierstrukturen K27, K36, K42 und die Ätzstruktur K36 mit glatten Probekörpern hinsichtlich des Reibwertes und des Verschleißverhaltens untersucht. Als strukturierte Probekörper kommen die Kunststoffe POM und PA und als Gegenkörper zwei verschiedene PE-UHMW´s zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Abhängigkeit des Reibwertes von der Oberflächenstruktur der Probekörper, jedoch ist die Senkun...

  15. Entwurf und Simulation von Makromodellen zur transienten Simulation von thermo-elektrischen Kopplungen in einem Netzwerksimulator

    OpenAIRE

    Schacht, Ralph Karl Benjamin

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, welche die Beschreibung und Si-mulation von thermo-elektrischen Kopplungen während des Design-Prozesses mittels Mak-romodellierung unterstützt. Das Makromodell ist für den Einsatz in dem Schaltungssimulator PSpice zugeschnitten. Es ermöglicht die rechenzeiteffiziente transiente Simulation zwischen thermo-elektrisch gekoppelten Komponenten eines komplexen Mikrosystems. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zunächst eine für die Problemstellung ...

  16. Der Einfluss unterschiedlicher Prophylaxepulver auf die adhäsive Verbundfestigkeit von Etch&Rinse- und Self-Etch-Adhäsiven

    OpenAIRE

    Schwientek, Kathrin

    2011-01-01

    Das Hauptziel dieser Studie bestand darin zu untersuchen, inwiefern der Einsatz von Prophylaxepulvern die adhäsive Performance von Dentinhaftvermittlern beeinflusst. Zusätzlich wurden unterschiedliche Bondingsysteme bezüglich ihrer adhäsiven Verbundfestigkeit im Mikrozugverfahren miteinander verglichen und bewertet. Zehn unterschiedliche Adhäsivsysteme, die verschiedene Bondingphilosophien repräsentieren, wurden getestet. In diesem Zusammenhang kamen zwei unterschiedliche Prophylaxepulver (Pr...

  17. Energy generation from biomass with the aid of fuel cells; Energetische Nutzung von Biomasse mit Brennstoffzellenverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    To provide an opportunity for information exchange at the interface between biomass use for energy generation and developers of fuel cells, the workshop 'Energy generation from biomass with the aid of fuel cells' was held by the Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe on 9 and 10 December 1998. The lectures and discussions permit to assess better the opportunities and restraints resulting from the use of biogenous fuel gas in fuel cells. (orig.) [German] Um an der Schnittstelle zwischen der energetischen Nutzung von Biomasse und den Entwicklern von Brennstoffzellen einen Informationsaustausch zu ermoeglichen, wurde am 9. und 10. Dezember 1998 der Workshop 'Energetische Nutzung von Biomasse mit Brennstoffzellenverfahren' von der FNR veranstaltet. Die Vortraege und die Diskussion erlauben eine bessere Einschaetzung der Moeglichkeiten und Restriktionen, die sich bei dem Einsatz von biogenen Brenngasen in Brennstoffzellen ergeben. (orig.)

  18. Schichtübergreifende Früherkennung von Verbindungsausfällen in drahtlosen Mesh-Netzwerken

    Science.gov (United States)

    Lindhorst, Timo

    Drahtlose Mesh-Netzwerke (WMNs) bilden aufgrund ihrer Selbstorganisation ein flexibles Kommunikationssystem. Bei der Erkennung einzelner Verbindungsausfälle, die bei der Integration mobiler Teilnehmer unvermeidbar sind, ist bei aktuellen Routingprotokollen die Kommunikation jedoch für mehrere Sekunden unterbrochen. In dieser Arbeit wird gezeigt, wie durch Nutzung von Informationen aus der MAC-Schicht ein Ausfall frühzeitig erkannt und dadurch die Anzahl der Paketverluste von mehreren Hundert auf maximal vier reduziert werden kann. Hierdurch wird die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von WMNs erhöht und ihr Einsatz für Echtzeit-Anwendungen ermöglicht.

  19. In-vitro evaluation of MR-thermometry for laser-induced thermotherapy; In-vitro-Evaluierung der MR-Thermometrie zum Einsatz der laserinduzierten Thermotherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Mack, M.G.; Hirsch, H.H.; Mueller, P.; Weinhold, N.; Wust, P.; Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Kliniken der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Philipp, C.; Roggan, A. [Laser- und Medizin Technologie GmbH, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1997-12-01

    Purpose: To optimize the MR sequences parameter for monitoring hyperthermic effects in the tissue during laser induced thermotherapy (LITT). Material and methods: Experimental studies were performed for the evaluation of MR-thermometry using a contrast-agent-water solution and a pig-liver. A T{sub 1}-weighted TurboFLASH sequence and a FLASH-3D sequence were used. The turboFLASH sequence was used with various T{sub 1} settings (between 100 and 1250 ms). MR findings were correlated with temperature measurements using a fluoride optical temperature measuring system in a distance of 1, 2, and 5 cm from the laser applicator. Results: Using the contrast-agent-water solution demonstrated the temperature sensitivity of both sequences. In vitro evaluations using pig liver demonstrated a near linear increase of signal versus increasing tissue temperatures in a distance of 1 cm to the tip of the laser applicator. Optimal visualization of the temperature effects was obtained using a T{sub 1} between 100 ms and 400 ms. Using the FLASH-2D sequence a signal loss was documented at a T{sub R} of 110 ms. Conclusion: MR-thermometry using sequentially TurboFLASH and FLASH-2D sequences allowed a non-invasive monitoring of the laser induced temperature changes. (orig.) [Deutsch] Ziel: Evaluierung der Parameter zur MR-Thermometrie fuer die Visualisierung des Temperaturanstieges im Gewebe bei der laserinduzierten Thermotherapie (LITT). Methoden: Es wurden an zwei Modellreihen unter Einsatz von Kontrastmittelloesungen und in vitro an tierischem Lebergewebe (Schweineleber) MR-thermometrische Messungen waehrend der Laserapplikation mit einer T{sub 1}-gewichteten, thermosensitiven Turbo-FLASH- und FLASH-2D-Sequenz durchgefuehrt, wobei die Inversionszeit der Turbo-FLASH-Sequenz variiert wurde. Temperaturmessungen erfolgten waehrend der Laserung in einem Abstand von 1, 2 und 5 cm zum Applikator. Ergebnisse: Die Tests mit Kontrastmittelloesungen zeigten die Temperatursensitivitaet beider

  20. Konzeption, Implementation und Evaluation von Online-Seminaren in der universitären, erziehungswissenschaftlichen Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Pieter

    2004-09-01

    Full Text Available Eine Vielzahl von Gründen sprechen für den Einsatz von Online-Seminaren in der universitären Lehre: Beispielsweise ermöglichen Online-Seminare eine Erweiterung des Veranstaltungsspektrums, eine Ausweitung der Wissensvermittlung sowie temporäre und örtliche Flexibilität. Daneben sollte darauf geachtet werden, dass die Didaktik, die diesen Seminaren zu Grunde liegt, einen Schwerpunkt im Entwicklungsprozess bildet. Im diesem Beitrag werden exemplarisch zwei Seminare aus dem Hochschulbereich dargestellt, die diesen Anforderungen in ihrem konzeptionellen Aufbau gerecht werden wollen und hinsichtlich ihrer Akzeptanz überprüft wurden.

  1. Inhibition of natural gas hydrates by means of kinetic inhibitors; Inhibierung von Erdgashydraten mit kinetischen Inhibitoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberhardt, E.; Froemmel, J.; Hase, A. [Inst. fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1997-12-31

    The use of kinetic inhibitors saves considerable costs as compared with thermodynamic inhibition. The effectivity of kinetic inhibitors can be examined by means of screening tests using an agitated autoclave. This contribution describes the experimental set-up and measuring methods used for this purpose and discusses the results obtained. (MSK) [Deutsch] Der Einsatz von kinetischen Inhibitoren fuehrt im Vergleich zur thermodynamischen Inhibition zu einer erheblichen Kostenreduzierung. Die Effektivitaet wird anhand von Screening-Versuchen in einem Ruehrautoklaven geprueft.Im Folgenden werden die Versuchsapparatur und die Messmethodik beschrieben. Ebenso werden die Ergebnisse diskutiert.

  2. Untersuchungen zum Einsatz von ultrahochmolekularen Polyethylenfasern in Seilen für die Fördertechnik

    OpenAIRE

    MAMMITZSCH, Jens

    2015-01-01

    Seile aus synthetischen Fasern gewinnen zunehmend an Bedeutung für fördertechnische Anwendungen. Wegen ihrer geringen Dichte und Biegesteifigkeit sowie den gleichzeitig mit Stahl vergleichbaren Zugfestigkeiten, haben sich Seile aus ultrahochmolekularen Polyethylenfasern (UHMW-PE) in vielen Anwendungen in der Seefahrt und im Offshore-Bereich durchgesetzt. Die grundsätzliche Eignung solcher Seile für technische Anwendungen, wie z.B. Kräne, Aufzüge, Windenanwendungen, wurde in wissenschaftlichen...

  3. Präventiver und therapeutischer Einsatz von Antibiotika in der Zahnheilkunde

    OpenAIRE

    Mutzbauer, T S; Imfeld, T

    2008-01-01

    In dentistry antibiotics are used as a prophylactic measure as well as for therapeutic reasons. For the general practitioner, antibiotic prophylaxis of infectious diseases of dental or oral origin is more prevalent than the antibiotic treatment of such infections. Patients suffering from bacterial infections of oral origin should be referred to a dentist or to an oral surgeon. This review aims to precisely describe the indications for antibiotic preventive measures before dental or oral surgi...

  4. Einsatz von BINOL/Biphenol-Mischkomplexen und immobilisierten Aza-bis(oxazolinen) in der asymmetrischen Katalyse

    OpenAIRE

    Werner, Heiko

    2003-01-01

    In der vorgelegten Dissertation wurde das Prinzip der asymmetrischen Aktivierung anhand des LLB-Katalysators untersucht. Weiterhin konnte die Ligandenklasse der Aza-bis(oxazoline) an polymere Träger gebunden und anschließend in der asymmetrischen Katalyse als Katalysatoren eingesetzt werden.

  5. Zum Einsatz von Informationstechnologie zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (Memorandum AMTS-IT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ammenwerth, Elske

    2014-02-01

    Full Text Available [english] Information technology in health care has a clear potential to improve quality and efficiency of health care, especially in the area of medication processes. On the other side, existing studies show possible adverse effects on patient safety when IT for medication-related processes is developed, introduced or used inappropriately. The objective of this paper is to summarize definitions and observations on IT usage in pharmacotherapy, and to derive recommendations and future research priorities for decision makers and domain experts. The recommendations address, among others, a stepwise and comprehensive strategy for IT usage in medication processes, the integration of contextual information for alert generation, the involvement of patients, the semantic integration of information resources, usability and adaptability of IT solutions and the need for their continuous evaluation.

  6. Applications of nanomaterials in environmental protection; Untersuchung des Einsatzes von Nanomaterialien im Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, Sonja; Eggers, Bernd; Evertz, Thorsten [Golder Associates GmbH, Celle (Germany)

    2010-06-15

    Following comprehensive research nanomaterials or products which were either still in a re-search/development status or are already available in the marketplace were identified for the water and air sectors. Based on life cycle assessments for two case studies, it was checked how the potential benefits and impacts on the environment for nanotechnology products or processes compare with those for conventional solutions. The first case study deals with the solar treatment of water contami-nated with tetrachloroethylene, comparing nanoscale titanium dioxide (photo-catalysis) and a photo-Fenton process. The second case study on air filtration compares a passenger car cabin-air filter with nanofibres and a conventional filter. (orig.)

  7. Corporate Semantic Web — der Einsatz von Semantic-Web-Technologien im Unternehmen

    National Research Council Canada - National Science Library

    Blumauer, Andreas; Pellegrini, Tassilo; Paschke, Adrian

    2010-01-01

    ... vollständig integrierte Sichtweise auf ein Corporate Semantic Web kann jedoch nur dann gelingen, wenn ein Unternehmen seine Inhalte, Prozesse und Informationen nicht nur innerhalb der Unternehmens...

  8. Erfahrungen mit dem Einsatz von Akupunktur bei Rindern – eine Befragung von Tierärzten und Tierheilpraktikern

    OpenAIRE

    Schmidt, D.; Hörning, Bernhard

    2017-01-01

    Aim of the study was to collect user experiences with acupuncture treatments for cattle. Twenty-six veterinarians and 17 animal healers were interviewed for this study. On average, each interviewed practitioner had treated four cattle diseases with acupuncture, mainly in dairy cows and dairy calves. Acupuncture often was used in combination with other therapeutic methods. Altogether, the interviewed practitioners of bovine acupuncture were satisfied with the results.

  9. Kristalline Dünnschicht-Silizium-Solarzellen: Potenzial von Solarzellen auf kostengünstigen Si-Substraten mittels Flüssigphasenepitaxie

    OpenAIRE

    Hötzel, Jochen

    2001-01-01

    Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur Kostenreduzierung bei der Herstellung von Si-Solarzellen durch die Anwendung einer speziellen LPE-Technologie auf UMG Si-Substraten. Dadurch wurde der Einsatz von EG-Si bei der LPE-Solarzellenherstellung erstmals völlig überflüssig. Eine neue, industriell kompatible Siebdrucktechnologie ermöglichte die Realisierung von kostengünstigen und effizienten Solarzellen.Hochwertige Si-Schichten wurden mit einer horizontalen LPE-Anlage auf unterschiedlichen Si-Su...

  10. BELASTUNGEN VON ANGEHÖRIGEN IM KONTEXT PSYCHISCHER TRAUMATISIERUNGEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carolyn Rose

    2015-03-01

    Full Text Available Psychische Erkrankungen haben in der bundesdeutschen Bevölkerung einen hohen Stellenwert und erreichen eine 12-Monatsprävalenz von ca. 30%. Dazu gehören auch posttraumatische Störungsbilder, die durch Einwirkung von Extrembelastungen aus dem beruflichen (wie beispielsweise bei Einsatzkräften oder privaten Kontext (Raubüberfälle, Vergewaltigung etc. entstehen können (Wittchen & Jacobi, 2012. In der Bundeswehr ergab eine kürzlich zum Abschluss gebrachte epidemiologische Studie eine 12-Monatsprävalenz psychischer Erkrankungen für Einsatzsoldaten von 21,4% und für Nicht-Einsatzkräfte von 22,5%. Die Posttraumatische Belastungsstörung war mit 2,9% vertreten, Angststörungen mit 10,8%, ebenso wie affektive Störungen, von einer Alkoholerkrankung waren 3,4% betroffen (Wittchen u.a., 2012. Die zunächst überraschend höhere Prävalenzrate in der Gruppe ohne Einsatz ist dabei durch Gesundheitsuntersuchungen der Bundeswehr vor dem Einsatz erklärbar, wodurch in einigen Fällen ein Einsatz zumindest vorübergehend unterbleiben muss, beispielsweise bei laufender Psychotherapie (Wittchen u.a. ,2012. „Das Leben mit einem psychisch erkrankten Menschen kann für die Angehörigen eine starke emotionale Belastung hervorrufen (Manguno-Mire u.a., 2007. Jede psychische Erkrankung greift nicht nur in die gewohnten Abläufe sondern auch in die ungeschriebenen Gesetze einer Partnerschaft ein und löst häufig ein Schwanken zwischen Hoffnung und Enttäuschung, Zuversicht und Resignation aus (Bischkopf, 2010. Auf der anderen Seite scheint familiäre Unterstützung ein protektiver Faktor gegen Langzeitstress zu sein (Stevens u.a. 2013 und den Verlauf posttraumatischer psychischer Erkrankungen positiv zu beeinflussen (Price u.a. 2013“ ( Wesemann u.a.,2015, S. 3 Die supportive therapeutische Arbeit mit Angehörigen lässt daher positive Effekte sowohl für diese selbst als auch für die originär Erkrankten erwarten.

  11. Laser beam welding of cast aluminium; Laserstrahlschweissen von Aluminiumguss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berkmanns, J. [Fraunhofer Resource Center, Ann Arbor, MI (United States); Behler, K.; Beyer, E, [Fraunhofer-Inst. fuer Lasertechnik, Aachen (Germany); Winderlich, B. [Fraunhofer-Inst. fuer Werkstoffphysik und Schichttechnologie, Dresden (Germany); Wehner, F. [Alusingen, Singen (Germany)

    1995-12-31

    In this publication, using the example of laser beam welding, it is shown that the suitability of the material for welding, particularly the gas content, must be optimized by casting technique, in order to improve the quality of a joint. Further, measures to improve the possibility of welding are to be taken, for example the application of additional material, or, for mixed joints, a corresponding movement of the position of the laser beam. (orig./RHM) [Deutsch] Der Einsatz von Al-Gusswerkstoffen ist, insbesondere in Kombination mit Profilwerkstoffen, eine interessante Moeglichkeit zur Umsetzung von Leichtbaukonzepten in der Fahrzeugindustrie. In dieser Veroeffentlichung wird am Beispiel des Laserstrahlschweissens gezeigt, dass die Schweisseignung des Werkstoffs, besonders der Gasgehalt, giesstechnisch zu optimieren ist, um die Qualitaet einer Verbindung zu verbessern. Darueber hinaus sind aber auch Massnahmen zur Verbesserung der Schweissmoeglichkeit durchzufuehren, wie zum Beispiel die Anwendungen vom Zusatzwerkstoff oder, bei Mischverbindungen, eine entsprechende Positionsverschiebung des Laserstrahles. (orig./RHM)

  12. Active safety of industrial vehicles - status report 2003; Stand der aktiven Sicherheit von Nutzfahrzeugen - Statusreport 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasner, E.C. von [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Systematic improvement of the safety of industrial vehicles will require the enhanced use of intelligent mechatronic systems, especially those that ensure higher directional stability. Further, improved tyres are required for making full use of these systems. Research on tyre improvements should focus on directional stability without neglecting classic parameters like wear, grip, and comfort. Last but not least, all systems should be available at reasonable cost. [German] Der systematische Weg, um die aktive Sicherheit von Nutzfahrzeugen weiter zu verbessern, wird mehr und mehr den Einsatz von intelligenten mechatronischen Systemen erfordern, besonders bei Systemen fuer die Verbesserung von Fahrstabilitaet von Einzelfahrzeugen und Lastzuegen. Hier spielt in kritischen fahrdynamischen Situationen aber auch die Leistungsfaehigkeit des Reifens eine grosse Rolle. Die Vorteile solcher Sicherheitssysteme koennen deshalb nur genutzt werden, wenn die Leistungsfaehigkeit der Reifen weiter gesteigert werden kann, d.h. die Betonung bei der Reifenentwicklung fuer Nutzfahrzeuge muss auf der Erhoehung der uebertragbaren Seiten- und Laengskraefte unter Beibehaltung des heutigen Schraegwinkel - und Schlupfniveaus liegen. Selbstverstaendlich darf eine solche Weiterentwicklung nicht die ueblichen Reifenparameter, wie z.B. Verschleiss, Rollwiderstand und Komfort negativ beeinflussen. Ein abschliessender Aspekt in diesem Prozess, den man nicht ignorieren kann, ist der Einsatz aller sicherheitsbezogenen Systeme zu einem vernuenftigen und akzeptablen Preis, wobei gleichzeitig die ganzheitliche Oekonomie des Nutzfahrzeugs positiv beeinflusst werden sollte. (orig.)

  13. Simulationsbasierte Generierung von Situation/Maßnahmen Zuordnungen unter subjektiver Berücksichtigung möglicher Zukünfte und aktuellem Systemzustand im Kontext einer situationsbasierten Steuerung von logistischen Systemen

    OpenAIRE

    Klaas, Alexander

    2014-01-01

    Die Steuerung von logistischen Systemen ist aufgrund der Abhängigkeiten der einzelnen Entscheidungen (beispielsweise der Auswahl eines Einlagerplatzes) eine rechenintensive Aufgabe, die nicht in Echtzeit optimal lösbar ist. Erschwerend ist im praktischen Einsatz, dass die Aufträge online auftreten, stochastische Einflüsse wie der Ausfall von Fördereinheiten berücksichtigt werden sollten und sich die Rahmenbedingungen des zu steuernden Systems ändern können. Ziel der Arbeit ist es, ein Steueru...

  14. Interpretation of ozone vertical profiles and their variations in the Northern hemisphere on the basis of GOME satellite data. Final report; Interpretation von Ozon-Vertikalprofilen und deren Variationen in der noerdlichen Hemisphaere unter Benutzung von GOME Satellitendaten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichmann, K.U.; Bramstedt, K.; Weber, M.; Rozanov, V.; Debeek, R.; Hoogen, R.; Burrows, J.P.

    2000-07-04

    Semiglobal ozone vertical profiles based on GOME measurements were established and evaluated systematically. GOME (Global Ozone Monitoring Experiment), carried by the ERS-2 satellite, is the first European passive optical sensor for long-term monitoring of ozone, other trace elements, and aerosols. Especially the vertical distribution of ozone in the Arctic region was measured and interpreted with a view to enhanced ozone degradation in the Arctic winter and spring seasons. Apart from the regional variations, also the time variations of the profiles are to provide further information on the dynamics and chemical processes in the polar vortex. The retrieval algorithm used for assessing the ozone vertical profiles, FURM (FUll Retrieval Method), is based on the GOMETRAN radiation transport model developed at Bremen university especially for evaluation of the GOME data. The GOME ozone profiles were validated with ozone probes and other satellite experiments. [German] Ziel des Projektes war eine systematische Bestimmung und Auswertung von semiglobalen Ozonvertikalprofilen aus den Messdaten von GOME. Das auf dem Satelliten ERS-2 fliegende Spektrometer GOME (Global Ozone Monitoring Experiment) ist der erste europaeische, passive, optische Sensor, der fuer Langzeitmessungen von Ozon, anderen Spurenstoffen und Aerosolen konzipiert wurde. Im Projekt wurde insbesondere die vertikale Verteilung von Ozon in der Arktis bestimmt und interpretiert hinsichtlich des verstaerkten Ozonabbaus im arktischen Winter und Fruehjahr. Neben der raeumlichen Variation sollen auch die zeitlichen Ablaeufe und Veraenderungen der Profile weitere Erkenntnise hinsichtlich der Dynamik und der chemischen Prozesse im Polarwirbel liefern. Der Retrievalalgorithmus zur Bestimmung des Ozonhoehenprofils, FURM (Full Retrieval Method) genannt, basiert auf dem Strahlungstransportmodell GOMETRAN, das an der Universitaet Bremen speziell fuer die Auswertung der Daten des GOME Instrumentes entwickelt wurde

  15. Fuel cells in mobile applications; Die Brennstoffzelle im mobilen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrich, J.K.H. [Daimler Benz AG, Stuttgart (Germany)

    1996-06-01

    The contribution presents the new electric vehicle developed by Daimler Benz AG, NECAR II (New Electric Car), which is fuelled by fuel cells. The future prospects of this technology are discussed. (MM) [Deutsch] Berichtet wird kurz ueber das von Daimler Benz AG vorgestellte Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug NECAR II - New Electric Car - sowie ueber die Zukunftsaussichten dieses Antriebs. (MM) (MM)

  16. The benefits of multigrade gear oils for automobiles; Ueber den Nutzen von Mehrbereichsgetriebeoelen in Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peal, S.M.N.; Graham, R.; O`Connor, B.M.

    1995-10-01

    More and more manufacturers are specifying the use of wide viscosity span multigrade gear oils for factory and service fill of rear axles and manual gearboxes. Such lubricants defined as spanning two or more viscosity grades, provide advantages to the equipment manufacturer and end user, particularly in terms of improved high temperature thermal/oxidative stability and low temperature fluidity. This paper examines the trend towards increased usage of multigrade gear lubricants. It also identifies their performance features and assesses how the benefits may be realised by the end user. (orig.) [Deutsch] Immer mehr Hersteller verlangen den Einsatz von Mehrbereichsgetriebeoelen mit breiter Viskositaetsspanne als Erstbetriebs- bzw. Serviceoele fuer Hinterachsen und Handschaltgetriebe in Kraftfahrzeugen. Diese Schmierstoffe, die zwei oder mehr SAE-Viskositaetsklassen ueberbruecken, bieten dem Hersteller und dem Endverbraucher Vorteile, speziell im Bereich der Verbesserung von Hochtemperaturstabilitaet (thermisch/oxidativ) und Tieftemperatur-Fliessfaehigkeit. Diese Arbeit untersucht den Trend zum zunehmenden Einsatz von Getriebeoelen mit weiter Viskositaetsspanne. Sie beschreibt ausserdem die Leistungsfaehigkeit und bewertet, wie ein Maximum an Vorteilen fuer den Endverbraucher erreicht werden kann. (orig.)

  17. Entwicklung, Einsatz und Evaluation einer internetbasierten Lehreinheit zur Venenpunktion

    OpenAIRE

    Bodelle, Boris

    2009-01-01

    Blutentnahmen gehören in der Klinik und ärztlichen Praxis zur alltäglichen Routine. Komplikationen sind eher selten, bei der Masse der Durchführungen aber nicht unbedeutend. Dennoch werden die Vorgaben zur korrekten Durchführung einer Venenpunktion häufig nicht oder nur teilweise eingehalten. Daher wurde eine internetbasierten virtuellen Lehreinheit entwickelt, die (a) eine standardisierte Methode zur Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur Venenpunktion darstellt, (b) reproduzierbar ist, ...

  18. Using discrete online weather forecasts for building services applications and load management; Methoden zum Einsatz diskreter, webbasierter Wetterprognosen in Gebaeudetechnik und Lastmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seerig, Axel; Sagerschnig, Carina [Gruner AG, Basel (Switzerland)

    2009-02-15

    Usually, commercially used hourly weather forecasts of national weather institutes are implemented for predictive control strategies. Energy demand and energy loads are calculated by utilizing adequate models with predicted air temperatures. However, on the internet, numerous providers offer freely available weather forecasts. Mostly forecasts of maximum and minimum outside air temperatures are available for five to nine days in advance. Many applications in building services do require hourly or quarter-hourly data. This paper describes a method for generating weather data of any resolution for freely available weather forecasts issued by online services. Ice storage and load prediction of a building are cited as examples of predictive control strategies using web-based weather forecasts. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Prognosegefuehrte Regelungen verwenden zumeist kostenpflichtige stuendliche Wetterprognosen, die auf der momentan gemessenen Aussentemperatur basieren (z. B. Verschiebemethode) oder stuendliche Prognosen eines nationalen meteorologischen Dienstes fuer den jeweiligen Standort. Mit Hilfe der prognostizierten Werte werden unter Verwendung geeigneter Modelle die jeweils benoetigten Lastgaenge vorausberechnet und weiterverarbeitet. Das Internet hingegen bietet die Moeglichkeit, von vielen Anbietern kostenfrei Wetterprognosen fuer beliebige Standorte zu erhalten. Gewoehnlich sind diese Prognosen zumindest fuer die maximale und minimale Aussentemperatur fuer fuenf bis maximal neun Tage im Voraus verfuegbar. Fuer die meisten Anwendungen in der Gebaeude- und Energietechnik werden jedoch Werte in stuendlicher bzw. viertelstuendlicher Aufloesung benoetigt. Gegenstand dieses Aufsatzes ist die Beschreibung eines Verfahrens zur Erstellung von zeitlich beliebig aufgeloesten Wetterdaten auf Basis von frei verfuegbaren Wetterprognosen aus dem Internet. Als Beispiele fuer den Einsatz der darauf basierenden prognosegefuehrten Regelung

  19. Optimization of sewage treatment plants through adjustment of the acid capacity; Optimierung von Klaeranlagen durch Saeurekapazitaetseinstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbst, B.; Soelter, K. [Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e.V., Koeln (Germany)

    1999-07-01

    In many areas with soft water (low water hardness), variations of degradation behaviour are noted in the biological cleaning of municipal and industrial waste water. The use of acidic precipitation agents and processes of biological ammonium oxidation (nitrification) reduce the acid capacity of water. Addition of lime in different forms can prevent this drop in acid capacity. As a new development in this field, lime hydrate can be added in dry form. This form of application dispenses with some of the elements normally installed at sewage treatment plants. Several examples demonstrate the advantages offered by this technique, especially the need for less metal salts to eliminate phosphate. (orig.) [German] In vielen Weichwassergebieten (geringer Wasserhaerte) treten bei der biologischen Reinigung von kommunalen und industriellen Abwaessern Schwankungen des Abbauverhaltens auf. Der Einsatz von sauren Faellmitteln und die Prozesse der biologischen Ammoniumoxidation (Nitrifikation) senken die Saeurekapazitaet des Wassers ab. Durch die Zugabe von Kalk in verschiedenen Dosierformen kann die Saeurekapazitaetsabsenkung verhindert werden. Eine neue Entwicklung auf diesem Gebiet ist die Trockendosierung von Kalkhydrat. Wesentliche Teile der sonst installierten Anlagentechnik sind bei dieser Art der Dosierung nicht mehr notwendig. Anhand von mehreren Beispielen wird erlaeutert, welche Vorteile dieses Verfahren bieten kann, insbesondere bei der Einsparung von Metallsalzen zur Phosphatentfernung. (orig.)

  20. Subjektive Theorien von Lehrpersonen. Variationen und methodische Modifikationen eines Forschungsprogramms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Kindermann

    2016-03-01

    Full Text Available Das Forschungsprogramm Subjektive Theorien (FST nach GROEBEN, WAHL, SCHLEE und SCHEELE (1988 wird in der schulischen Bildungsforschung breit rezipiert. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den aktuellen forschungsmethodischen Einsatz des FST bei der Erhebung und Analyse subjektiver Theorien von Lehrpersonen. Dabei wird deutlich, dass das im FST grundgelegte methodische Vorgehen in der Forschungspraxis Probleme aufwirft und häufig nur in Ansätzen umgesetzt wird, die Forschenden aber auch Neuerungen und Lösungsmöglichkeiten entwickeln. Mit der "Siegener Variante" zur Erhebung und Analyse subjektiver Theorien von Lehrpersonen präsentieren wir schließlich forschungsmethodische Innovationen, die im Rahmen einer Studie zu subjektiven Theorien von Religionslehrkräften über außerschulisches Lernen entstanden sind. Diese Innovationen beziehen sich zum einen auf die Gestaltung der Struktur-Lege-Sitzung, für die ein offenes und individualisierbares Regelwerk, die Ergänzung der Legematerialien sowie eine prozessorientierte Dokumentation mittels Handkamera entwickelt wurden. Zum anderen wird der Umgang mit diesen Neuerungen bei der idiografischen Analyse der subjektiven Theorien vorgestellt, zu denen beispielsweise das Festhalten der Analyseergebnisse in einer sog. Clusterkarte zählt, die die subjektive Theorie der Lehrperson in einer Art Abstract inhaltlich zusammenfasst und optisch wiedergibt. Abschließend diskutieren wir, inwieweit diese forschungsmethodischen Modifikationen dem Grundanliegen des FST gerecht werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs160218

  1. Verminderung des Personalbedarfs durch den Einsatz einer computerbasierten Histologieprüfung [Reduction of the need for personel with a computer-based histology examination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Woermann, Ulrich

    2006-08-01

    Histologieprüfung insgesamt benötigten Personentage von 21 auf 6 zu reduzieren. Der materielle Aufwand ist mit 2 Prüfungs-PCs und einem Server-PC bescheiden. Sicherheitsprobleme bestehen bei einem in sich geschlossenen lokalen Netzwerk nicht. Durch kontinuierliche Speicherung der Prüfungsdaten auf dem Server wird ein Datenverlust vorgebeugt. Psychometrisch war die computerbasierte Histologieprüfung gleichwertig zur früher benutzten mündlich-strukturierten Prüfung. Der Einsatz von Computern kann den hohen Ressourcenbedarf von OSCE bzw. OSPE vermindern. Er kann somit mithelfen, dass ein wertvolles Prüfungsverfahren nicht an der beschränkten Verfügbarkeit von Personl scheitert.

  2. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  3. von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    ... for type 1 von Willebrand disease is called desmopressin. It causes a temporary increase in the von ... injection or by being sniffed into the nose. Desmopressin may also help some people with type 2 ...

  4. Interaktive Visualisierung von Strukturmechaniksimulationen

    OpenAIRE

    Sommer, Ove

    2003-01-01

    A) Motivation und Problemstellung Der Computer ist heute eines der wichtigsten Hilfsmittel beim Entwurf und der Entwicklung von Fahrzeugen. Zunächst wurde er von Konstrukteuren für das Computer Aided Design (CAD) von virtuellen Fahrzeugmodellen eingesetzt. Inzwischen ist er in vielen anderen Bereichen der Fahrzeugentwicklung unentbehrlich geworden: der Entwicklungszyklus von Automobilen ist durch die Computer-gestützte numerische Simulation substanziell verkürzt worden. An virtuellen Prot...

  5. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  6. Evaluation von chirurgischem Koordinationstraining [Evaluation of surgical coordination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schneider, Joachim H.

    2007-02-01

    Full Text Available [english] The eye-hand coordination is important in the use of monitors performing successfully diagnostic and therapeutic procedures. It is necessary to interpret the screen on the monitor anatomical correctly in order to coordinate instruments without the intention of depth. The Tübinger Skills Trainer (TST was manufactured not only for great cohorts of students but also to evaluate manual skills without great numbers of controllers. Younger and senor students and younger surgeons were studied. Mistakes and time duration were registered by the PC. In the group of the students mistakes and time durations were decreased in the second trial. Therefore the measuring of the training effect is objective. In the third group the training with both hands showed a diminished time space but an increase of the mistakes. The Tübinger Sills Trainer was fully accepted by students and is reliable to use it for medical education. [german] Die Augen-Hand Koordination ist beim Einsatz von Monitoren in Diagnostik und Therapie von entscheidender Bedeutung für den angestrebten Erfolg. Dabei muss das zweidimensionale Monitorbild anatomisch korrekt interpretiert und der Einsatz von Instrumenten bei fehlender Tiefenwahrnehmung koordiniert werden. Der Tübinger Geschicklichkeitstrainer wurde für große Studentenkohorten nicht nur für ein Basistraining zur Erlangung von manuellen Fertigkeiten entwickelt, sondern auch um diese mit geringem Dozentenaufwand evaluieren zu können. Bei insgesamt 125 Studienteilnehmern wurde ein einhändiges und beidhändiges chirurgisches Basistraining für Medizinstudenten in verschiedenen Ausbildungsstadien und Ärzten in der chirurgischen Weiterbildung durchgeführt. Als Variablen wurden Fehlerquote und Zeitbedarf computergestützt aufgezeichnet. Bei Studenten und PJ Studenten sanken Fehlerzahl und Zeitbedarf beim einhändigen und beidhändigen Training im zweiten Durchgang. Damit konnte ein Trainingserfolg objektiviert werden. In

  7. Enormous potential for energy savings: Economical use of rational energy technologies on the communal sector; Immenses Energie-Einsparpotential: Wirtschaftlicher Einsatz rationeller Energietechniken im kommunalen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gailfuss, M.

    1999-10-01

    According to a recent study, 25-60% of the heating energy and about 10% of the electricity consumed in Germany's communal buildings could be saved. The potential for savings is enormous: For example, Stuttgart alone owns 1400 buildings and 540 other energy-consuming facilities. Next to the financial aspect, air pollution abatement is another important goal. The contribution presents options for rational energy use in ocmmunal buildings and outlines a method for energy managemente. Contracting and its practical implementation are gone into as well. [German] Nach den Ergebnisse einer neuen Studie koennten in Deutschland zwischen 25% und 60% der Heizenergie und rund 10% des Stromverbrauchs in kommunalen Liegenschaften eingespart werden. Das gesamte Einsparpotential in diesem Bereich ist immens. So existieren allein in Stuttgart 1400 Gebaeude und 540 sonstige Energieabnehmer, welche von der Kommune bewirtschaftet werden. Neben dem finanziellen Aspekt ist der Klimaschutz ein weiterer Grund fuer eine rationelle Energienutzung im kommunalen Bereich. So haben sich zahlreiche Staedte in Deutschland zur Erreichung ehrgeiziger Klimaschutzziele verpflichtet. Der folgende Bericht gibt einen Ueberblick ueber verschiedene Moeglichkeiten eines wirtschaftlichen Einsatzes rationeller Energietechniken im kommunalen Bereich. Ausserdem wird eine Methodik zur Durchfuehrung eines Energiemanagements aufgezeigt und das Contracting und dessen Vorgehensweise kurz erlaeutert. (orig.)

  8. Lernen von und bei Max von Laue

    Science.gov (United States)

    Thiessen, P. A.

    Erinnerungen an die Entstehungsgeschichte und die Frühzeiten der Röntgenstrukturanalyse.Translated AbstractLearning at Max von LaueRemembrances of the historical rise and the early times of X-ray structure analysis.

  9. Selbststeuerung der Arbeitszeiten aus Beschäftigtenperspektive. Eine empirische Analyse von Einsatz und Wirkung selbstgesteuerter variabler Arbeitszeitverteilung

    OpenAIRE

    Munz, Eva

    2005-01-01

    A flexible arrangement of working hours, giving leeway to the employees for the working hours distribution, shall manage a lot: On the one hand it shall meet the operational flexibility requirements in order to be profitable in a time-economic way to companies; on the other hand it shall help to increase the employee's working-time sovereignty in order to enable them to balance the temporal requirements of both spheres: gainful work and life. But the expected win-win-situation, often conjured...

  10. Der Einsatz von Google Scholar dargestellt an ausgewählten Universitätsbibliotheken im Raum Wien

    OpenAIRE

    Kurz, Natascha

    2008-01-01

    In the last few years a number of academic search engines have been developed to simplify the search for academic documents. Examples of such search engines are SciTopia, Worldwidescience and Google Scholar amongst others, but this paper only focuses on the tracing service of Google. Google Scholar scans exclusively academic documents but payment is required if someone wants to download the full text of a document. However, Google Scholar permits access to all abstracts of the documents. This...

  11. Bone graft substitutes for the treatment of traumatic fractures of the extremities [Knochenersatzmaterialien zur Behandlung von traumatischen Frakturen der Extremitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hagen, Anja

    2012-06-01

    Knochenersatzmaterialien eingesetzt.Es stellt sich die Frage nach der Wirksamkeit, Kostenwirksamkeit sowie nach ethischen, sozialen und juristischen Implikationen beim Einsatz von Knochenersatzmaterialien bei traumatischen Frakturen.Eine systematische Literaturrecherche wird in den medizinischen elektronischen Datenbanken MEDLINE, EMBASE etc. im Dezember 2009 durchgeführt. In die Bewertung werden randomisierte kontrollierte Studien (RCT ggf. mit gesundheitsökonomischen Analysen sowie Publikationen zu ethischen, sozialen sowie juristischen Aspekten einbezogen. Die medizinische Informationssynthese erfolgt nach Bewertung der Studienqualität u.a. in Form von Metaanalysen, die gesundheitsökonomische Informationssynthese deskriptiv.14 RCT werden in die medizinische und zwei Analysen in die gesundheitsökonomische Bewertung einbezogen, zu ethischen, sozialen und juristischen Aspekten werden keine Publikationen identifiziert. Beim Vergleich Bone morphogenetic protein (BMP-2 gegenüber Standardtherapie ohne Knochentransplantat bei Frakturen ergeben sich in einem RCT (mit erhöhtem Verzerrungspotenzial signifikante Unterschiede zugunsten BMP-2 bezüglich mehrerer Endpunkte. Bei Calciumphosphat (CaP-Zementen und knochenmarkhaltigen Kompositmaterialien zeigen sich beim Vergleich gegenüber Knochentransplantaten in den RCT (alle mit hohem Verzerrungspotenzial signifikante Unterschiede zugunsten der Knochenersatzmaterialien bezüglich einzelner Endpunkte. Bei allen anderen Materialien finden sich in fast allen Vergleichen keine signifikanten Unterschiede.Die BMP-2-Anwendung zusätzlich zur Standardbehandlung ohne Knochentransplantation führt bei Betrachtung aller Patienten mit traumatischen offenen Frakturen zur Kostenerhöhung. Einsparungen durch zusätzlichen BMP-2-Einsatz lassen sich allerdings bei der Patientensubgruppe mit hochgradig offenen Frakturen (Gustilo-Anderson-Grad-IIIB errechnen. Die Kostenwirksamkeit beim BMP-2-Einsatz vs. Standardbehandlung mit Knochentransplantation sowie beim

  12. Using mechanical produced TI-moduls with a favourable facade construction for prefabricated building with light concrete slabs. Final report; Einsatz maschinell gefertigter TWD-Module in einer optimierten Fassadenkonstruktion an Montagebauten mit Leichtbetonelementen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Klinkert, V. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (F.H.) (Germany)

    2000-07-01

    Senkung des Heizwaermeverbrauches im Gebaeudebestand liegt heute ein grosses Potential zur Energieeinsparung und Vermeidung von Schadstoffemissionen. Mittels aktiver und passive solarer Techniken kann bei der Gebaeudesanierung das Einsparpotential gegenueber rein konventioneller Technik wesentlich verbessert werden. Die Nutzung transparenter Waermedaemmung bei der Sanierung ist sinnvoll in ein komplettes energetisches Sanierungskonzept einzubinden. Fuer Montagebauten mit Leichtbetonelementen ergeben sich hierbei besondere Anforderungen an die konstruktive Ausfuehrung der TWD-Fassade. In Verbindung mit einem, den solaren Gewinnen angepassten Regelsystem der Heizung erhaelt man gute Voraussetzungen fuer die optimale solare Ertraege. Im Gesamtkonzept einer effizienten Waermedaemmung der Gebaeudehuelle, einer Waermeschutzverglasung und einer Einzelraumtemperaturreglung konnte der Heinzwaermeverbrauch im Gebaeude um 69% reduziert werden. Gegenueber dem Einsatz rein konventioneller Technik erbrachte der Einsatz transparenter Waermedaemmung eine weiter Senkung des Heizwaermebedarfs um 18%. Es wurde ein spezifischer Waermeertrag von 53 kW/m{sup 2} bei einen aequivalenten Energiepreis fuer die Gesamtsanierung von 0,45 DM (mit Foerderung 0,24 DM) erreicht. Mit rund 1,00 DM ungefoerderten aequivalenten Energiepreis fuer die passive Solarenergienutzung ueber die TWD-Fassade sind die spezifischen Energiekosten noch zu hoch. Weitere Kosteneinsparungen sind hier vor allem in den Modulkosten (Material, maschinelle Herstellung, grosse Losgroessen) erforderlich. Transparent gedaemmte Waende haben ueber das gesamte Jahr Waermegewinne. Unter Beachtung der vermiedenen Waermeverluste konnte fuer die transparent gedaemmten Waende ein energetischer Gewinn von 76 kWh/m{sup 2} ermittelt werden. Der in der Heizphase erreichte solare Wirkungsgrad liegt bei 18%. Mit dem Einsatz transparenter Waermedaemmung wurde dokumentiert, dass solare Gewinne wesentlich dazu beitragen, die Grundtemperatur im

  13. Non-destructive testing of conveyor belts with fabric inserts; Zerstoerungsfreie Pruefung von Foerdergurten mit Gewebeeinlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langebrake, F. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Bochum (Germany). Geschaeftsbereich TesTec

    1998-11-12

    Conveyor belts and fabric inserts as tensile carriers are being used increasingly in areas, which have so far been covered by steel-rope conveyor belts. In particular the use in main haulage roads requires high operational availability and when used for man riding particularly high safety. As concealed damage may occur, a suitable non-destructive test method should be developed. The non-destructive testing requires knowledge of the operating loads, the effect of the loads on safety, forms of damage, which occur on fabric belts, their development in the course of time and their effect on safety as well as suitable measuring systems, which reliably detect the damage. Static and dynamic tests were conducted on conveyor belt samples and joints and calculations of stress distribution at damaged areas made. These produce evaluation criteria for the safety of damaged and undamaged fabric belts. A method for measurement of belt deformation at damaged areas was statically tested and designed for use on fabric belts in service. (orig.) [Deutsch] Foerdergurte und Gewebeeinlagen als Zugtraeger werden zunehmend in Bereichen eingesetzt, die bisher von Stahlseilfoerdergurten abgedeckt wurden. Insbesondere der Einsatz in Hauptfoerderstrecken fordert eine hohe betriebliche Verfuegbarkeit und beim Einsatz zur Bandfahrung eine besondere Betriebssicherheit. Da verdeckte Schaeden auftreten koennen, ist ein geeignetes zerstoerungsfreies Pruefverfahren zu entwickeln. Die zerstoerungsfreie Pruefung erfordert Kenntnisse ueber die Betriebsbelastungen, den Einfluss der Belastungen auf die Betriebssicherheit, Schadensformen, die an Gewebegurten auftreten, deren zeitliche Entwicklung und deren Einfluss auf die Betriebssicherheit sowie eine geeignete Messtechnik, welche die Schaeden sicher erfasst. Es wurden statische und dynamische Untersuchungen an Foerdergurtproben und Verbindungen sowie Berechnungen zur Spannungsverteilung an Schaeden durchgefuehrt. Diese ergeben Bewertungskriterien zur

  14. Electric cars as mobile power storage systems; Elektroautos als mobile Stromspeicher. Einsatz von Elektroautos kann die Nutzung von regenerativen Energien optimieren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herzog, B. [Siemens Energy Systems, Zuerich (Switzerland)

    2010-07-01

    This article discusses the use of electric cars as a means of optimising the use of renewable energy sources. Charging the cars' batteries during periods when cheap electricity prices prevail and then using excess capacity to supply the mains with electricity during periods of peak demand is discussed. The possible use of wind for power generation is discussed and a system proposed by a leading supplier of electrical apparatus and systems is examined. Two examples of electric cars and associated power chains are looked at and tests in everyday practice are described

  15. Application of the membrane technology on the exhaustive fermentation of renewable raw materials in biogas plants; Einsatz von Membrantechnik zur erschoepfenden Vergaerung von nachwachsenden Rohstoffen in Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreiber, Anja; Vollmer, Gerd-Rainer; Breuer, Uta; Nelles, Michael [Fachhochschule Nordhausen (Germany). Fachbereich Ingenieurwissenschaften

    2013-10-01

    In the University of Applied Sciences Nordhausen the possibility to increase the degradation of organic substances, especially maize silage as model substrate, in biogas plants by using membrane technology was investigated. This project started in 9/2010 and is founded by the Federal Ministry of Food, Agriculture and Consumer Protection (BMELV) on the Agency for Renewable Resources (FNR). The innovation of the method is the link between tubular membranes and the 1 m{sup 3} fermenter of the pilot biogas plant of the University. The installed membrane modules separate the fermenter materials in a solid (retentate) and a liquid phase (permeate). The solids are recycled in the fermenter while the permeate is fermented separately. The method based on the idea of decoupling the hydraulic retention time readily biodegradable and of difficult or non-biodegradable fermenter ingredients and a therefore continued degradation of organic matter. The separated permeate contains fatty acids and with it a significant residual gas potential. In parallel investigations the project partner BTN Biotechnologie Nordhausen GmbH evaluates different fermenter designs to optimal gain the gas potential of the separated permeate. If the method should be verified biogas plant operators could achieve higher gas yields with the same substrate amount or the same gas yield with less substrate amounts, respectively. (orig.)

  16. Thermodynamic analysis and experimental validation of SOFC system concepts; Thermodynamische Analyse von SOFC-Systemkonzepten und experimentelle Validierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heddrich, Marc Philipp

    2012-07-01

    The impending shortage of resources has made it necessary to investigate efficient energy conversion technologies for electric power generation, especially those that are compatible with renewable energy sources. The fuel cell technology, especially solid oxide fuel cells (SOFC) is an interesting option. The author attempts to provide a better understanding of the SOFC technology, its system concepts and potential. Real measured data of existing systems are used for model validation and for an analysis of real system performance. (orig./AKB) [German] Die Entwicklung effizienterer Energiewandlungstechnologien, zur Bereitstellung von elektrischem Strom, wird aufgrund weltweit knapper werdender Energiereserven zur Notwendigkeit. Vorzugsweise sind Technologien von Interesse, die fuer eine Kopplung mit erneuerbaren Energien gut geeignet sind. Die Brennstoffzellentechnologie und insbesondere Festoxid-Brennstoffzellen (engl.: solid oxide fuel cell, SOFC) bieten die Chance dazu. Die vorliegende Arbeit soll hier einen Beitrag leisten. Das grundsaetzliche verfahrenstechnische Verstaendnis des Einsatzes der SOFC-Technologie in Systemen soll gestaerkt werden. Die moeglichen SOFC-Systemkonzepte sollen, den Einsatz derzeit verfuegbarer Brennstoffe beruecksichtigend, erklaert und bewertet werden, um Systementwicklern und -operatoren die Potentiale und Moeglichkeiten der SOFC-Technologie aufzuzeigen. Dazu wird ein thermodynamisches Systemmodell aufgestellt. Ein Abgleich mit Messdaten betriebener Systeme dient der Modellvalidierung und der Analyse realen Systemverhaltens.

  17. Underwater test basin for testing disassembly techniques in VAK; Unterwasser Testbecken im VAK zur Erprobung von Zerlegetechniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arnold, H.U.; Runge, H.; Schmidt, D. [RWE NUKEM GmbH, Alzenau (Germany)

    2002-04-01

    Since the takeover of the VAK Project by RWE NUKEM GmbH the water pool in the former turbine hall plus the utility systems (power supply, media, and crane) have been available for test purposes within the framework of NUKEM projects. The test pool allows disassembly techniques and disassembly systems to be tried out under realistic, but radiation-free, conditions. This offers optimum facilities for preparing disassembly systems for practical use, demonstrating their performance capability, and determining the main operating parameters. Some examples of this pilot phase of operation are the underwater operation of compass saws, hydraulic shears, and cutting grinders, the test program for the WASS process, and the solution of problems associated with the use of a manipulator system together with an underwater plasma torch. (orig.) [German] Mit der Uebernahme des Projektes VAK durch die RWE NUKEM GmbH steht das Wasserbecken im ehemaligen Maschinenhaus nebst den Versorgungseinrichtungen (E-Technik, Medien sowie Krananlage) fuer Erprobungszwecke im Rahmen von NUKEM-Projekten zur Verfuegung. Das Testbecken gestattet die Erprobung von Zerlegetechniken und Zerlegeeinrichtungen unter realitaetsnahen, jedoch strahlungsfreien Bedingungen. Somit kann optimal die Einsatzvorbereitung der Zerlegeeinrichtungen, der Nachweis ihrer Funktionstuechtigkeit sowie die Ermittlung von wichtigen Betriebsparametern durchgefuehrt werden. Beispiele fuer diese Erprobungstaetigkeit sind der Unterwassereinsatz von Stichsaegen, Hydraulikscheren und Trennschleifer, das Testprogramm fuer das WASS-Verfahren sowie die Loesung von Problemstellungen beim Einsatz eines Manipulatorsystems mit einem Unterwasser-Plasmabrenner. (orig.)

  18. Gebrauch von Komplementärmedizin bei Patienten mit metastasierendem Melanom unter Therapie mit Ipilimumab innerhalb einer klinischen Studie.

    Science.gov (United States)

    Huebner, Jutta; Mohr, Peter; Simon, Jan-Christoph; Fluck, Michael; Berking, Carola; Zimmer, Lisa; Loquai, Carmen

    2016-05-01

    In Deutschland wenden 40-90 % aller Krebspatienten Methoden der komplementären and alternativen Medizin (KAM) an. Bis dato gibt es kein Datenmaterial zum Einsatz der KAM bei Melanompatienten. Das Ziel unserer Studie war es, Daten über den Gebrauch, die Informationsquellen und Ziele von Patienten mit metastasierendem Melanom zu erfassen. Einhundertsechsundfünfzig Patienten aus 25 Studienzentren nahmen an der DecOG-MM-PAL Multibasket Studie teil. Die beteiligten Personen wurden auch gebeten, an einer Nebenstudie teilzunehmen, die ihren Gebrauch von KAM erfassen sollte. Dazu wurde während der Behandlung ein standardisierter Fragebogen zu genau festgelegten Zeitpunkten ausgeteilt. Insgesamt gingen 55 Fragebögen von 32 (21 %) Melanompatienten ein. Von diesen gaben 17 (53 %) ein Interesse an KAM an, und sieben (22 %) machten von KAM Gebrauch. Die Hauptinformationsquellen (31 %) waren Familienmitglieder und Freunde, gefolgt von Ärzten (19 %). Die Hauptgründe für die Anwendung von KAM waren die Stärkung des Immunsystems (41 %) und des Körpers (34 %). Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente) wurden am häufigsten angewendet (28 %). Eine relativ hohe Anzahl an Patienten mit metastasierendem Melanom machte trotz Teilnahme an einer klinischen Studie von KAM Gebrauch. Wechselwirkungen könnten durch biologisch basierte KAM auftreten, und hier besonders bei immunmodulierenden KAM- Strategien. Um Risiken zu vermeiden, sollte die Kommunikation zwischen den Ärzten und den Patienten verbessert werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  19. Recommended procedure for selection of detector systems for in vivo measurement of incorporated radioactivity; Empfehlungen zur Auswahl von Detektorsystemen zur Direktmessung der Koerperaktivitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sahre, P. [Verein fuer Kernverfahrenstechnik und Analytik (VKTA) Rossendorf e.V., Dresden (Germany); Wahl, W. [GSF Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Doerfel, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany)

    1997-12-01

    The paper presents and discusses a variety of aspects and objectives to be considered and explains the selection criteria to be applied with reference to the available detector systems. All available detector systems are shown and explained in a table. (orig./CB) [Deutsch] Zur Direktmessung der Koerperaktivitaet werden vorwiegend Halbleiter- und Szintillationsdetektoren verwendet. Bei Halbleiterdetektoren kommen der Regel HPGe-Detektoren und in Einzelfaellen auch Si(Li)-Detektoren zum Einsatz. Bei Szintillationsdetektoren werden hauptsaechlich NaI(TI)-Detektoren sowie NaI(TI)/CsI(TI)-Phoswich-Detektoren verwendet. Verschiedene Gesichtspunkte zur Auswahl von Detektorsystemen werden vorgestellt. (orig./SR)

  20. Einsatz virtueller Regalsimulationen in der Marktforschung für Wein

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller, Simone

    von Auswahlexperimenten vor, in denen Konsumenten Wein aus visuell simulierten Regalen auswählen. Die Präsentation soll erste Antworten auf folgende Fragen geben: • Wodurch unterscheiden sich Auswahlexperimente mit visueller Regalsimulation von bisherigen Methoden der Markt- und Konsumentenforschung...

  1. von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    ... the condition. For example, the school nurse, teacher, daycare provider, coach, or any leader of afterschool activities ... MedlinePlus) Von Willebrand Disease (MedlinePlus) Building 31 31 Center Drive Bethesda, MD 20892 Learn more about getting ...

  2. Carl von Clausewitz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Højrup, Thomas

    2009-01-01

    Forskningsbaseret præsentation af Carl von Clausewitz' krigsteori og dens betydning for statsbegrebet og udviklingen af teori om statsdannelse og statssystem. Krigsbegrebets betydning for politikbegrebet ekspliciteres, og de indre relationer imellem de to begreber demonstreres med konkrete eksemp...

  3. Ellis Von Creveld Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  4. Osteoidosteoma. From diagnosis to treatment; Osteoidosteom. Von der Diagnose zur Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprengel, S.D.; Weber, M.A.; Lehner, B.; Rehnitz, C. [Stiftung Orthopaedische Universitaetsklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Sektion Muskuloskelettale Radiologie, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2015-06-15

    An osteoid osteoma is a benign bone-forming tumor which usually presents in childhood and adolescence and is characterized by extensive nocturnal pain. Computed tomography (CT) is used to reveal the typical radiolucent nidus surrounded by a sclerotic reaction and in magnetic resonance imaging (MRI) a nidal enhancement and perifocal edema can confirm the diagnosis. Having shown excellent success rates radiofrequency ablation has become the treatment of choice which allows minimally invasive and precise destruction of nidal tumor tissue. By using thermal protection techniques and multiple ablation positions successful therapy of perineural tumors and niduses with diameters of more than 2 cm are possible. (orig.) [German] Das Osteoidosteom ist ein gutartiger knochenbildender Tumor, welcher eine ausgepraegte Nachtschmerzsymptomatik zeigt und vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Charakteristisch sind ein radioluzenter Nidus, umgeben von einer meist ausgepraegten Sklerosereaktion in der Computertomographie, sowie eine nidale Kontrastmittelaufnahme mit perifokalem Oedem in der Magnetresonanztomographie. Therapie der Wahl ist die minimal-invasive Radiofrequenzablation, welche eine komplikationsarme, zielgenaue Destruktion des Tumorgewebes ermoeglicht und eine exzellente klinische Erfolgsrate aufweist. Thermale Protektionstechniken und der Einsatz multipler Ablationspositionen ermoeglichen Ablationen von Tumoren mit direktem Lagebezug zu Nerven oder dem Spinalkanal und Durchmessern von ueber 2 cm. (orig.)

  5. Transparent thermal insulation for prefabricated school buildings; Einsatz transparenter Waermedaemmung an Schulgebaeuden in praefabrizierter Bauweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Buchmann, R. [Leipzigprojekt GmbH, Leipzig (Germany); Duesterhoeft, A. [Holz- und Leichtmetallbau GmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    The existing schools in the new federal states built from prefabricated elements need to be modernized in order to reduce their energy demand. Fitting some 300 square metres of transparent thermal insulation to the south side of a house front may lead to a cut in its thermal energy demand by 74 per cent. This energy consumption is by 12 kWh per square metre lower than the one obtained with opaque thermal insulation. The results of the first demonstration project are described. (MSK) [Deutsch] Die in den neuen Bundeslaendern vorhandenen Schulen in vorgefertigter Bauweise sind energetisch sanierungsbeduerftig. Werden im Rahmen einer Sanierung ca. 300qm transparente Waermedaemmung an der suedorientierten Fassade eingesetzt, so kann der Heizwaermebedarf um 74% herabgesetzt werden. Das sind 12 kWh/qm weniger als bei dem vergleichsweisen Einsatz einer opaken Waermedaemmung. Im Folgenden werden die Ergebnisse des ersten Demonstrationsprojekts beschrieben.

  6. Optimized detection and characterization of liver metastases. The role of current MRI contrast agents; Optimierte Detektion und Charakterisierung von Lebermetastasen. Leistungsvermoegen aktueller MRT-Kontrastmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weinrich, J.M.; Well, L.; Bannas, P. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum fuer Radiologie und Endoskopie, Klinik und Poliklinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Hamburg (Germany)

    2017-05-15

    Metastases are the most common malignant lesions of the liver. The presence of liver metastases is an important prognostic factor and is decisive for the further management, especially in patients with colorectal cancer. Detection and characterization of liver metastases as well as differentiation from benign lesions are of high importance and a daily challenge in clinical radiology. Contrast-enhanced magnetic resonance imaging (MRI) has the highest sensitivity in detecting liver metastases. The sensitivity of MRI has been further increased due to the development of liver-specific contrast agents. This article describes the role of extracellular and hepatobiliary contrast agents for the detection and characterization of liver metastases. Moreover, the current knowledge on safety, sequence optimization, transient severe dyspnea and the combination of hepatobiliary with intravascular contrast agents for liver imaging is discussed. (orig.) [German] Metastasen sind die haeufigsten malignen Leberlaesionen. Das Vorhandensein von Lebermetastasen ist entscheidend fuer die Prognose und weitere Therapieplanung von Tumorpatienten, insbesondere von Patienten mit kolorektalen Karzinomen. Die Detektion von Lebermetastasen sowie deren Unterscheidung von anderen Leberlaesionen sind daher von hoechster Bedeutung und stellen eine alltaegliche Herausforderung fuer den Radiologen dar. Die Bildgebung mit der hoechsten Sensitivitaet fuer die Detektion von Lebermetastasen stellt die dynamische kontrastmittelgestuetzte Magnetresonanztomographie (MRT) dar. Die bereits hohe Sensitivitaet der MRT wird durch den Einsatz leberspezifischer Kontrastmittel noch weiter gesteigert. Dieser Artikel beleuchtet die Rolle der aktuellen unspezifischen und leberspezifischen MRT-Kontrastmittel fuer die Detektion und Charakterisierung von Lebermetastasen. Weiterhin werden Erkenntnisse zur Sicherheit, Sequenzoptimierung, zu transienten Atemartefakten und zur Kombination von MRT-Kontrastmitteln fuer die

  7. The environmental behaviour of water treatment products in cooling water systems; Das Umweltverhalten von Wasserbehandlungsmitteln in Kuehlkreislaeufen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guhl, W.; Hater, W. [Henkel KGA, Duesseldorf (Germany); Hoertinger, T.

    2003-10-01

    Water treatment products must be technically and economically effective; in addition, they have to be environmentally compatible. The ecological profile of a hardness stabilizer with long-term effects (P3-ferrofos 8444) shows that the product degrades slowly after use in the receiving water, but due to its nontoxicity to water organisms, the environment will not be affected. A hardness stabilizer for shock dosage (P3-ferrofos 8413-3) is nontoxic, too, but is additionally rapidly biodegradable. When using the biocide for shock dosage, the product is destroyed in the environment by hydrolysis within a few minutes to some hours, so that a negative influence on the environment can be excluded. To reduce the biocide quantity, a biocide activator and dispersant (P3-ferrofos 8460) with a very low toxicity to water organisms is used. This product is eliminated slowly, but enrichment in the receiving water can be excluded. The product properties promised by the producer have been confirmed by use in a German power station for several years. (orig.) [German] Anhand von vier Wasserbehandlungsmitteln (2 Haertestabilisatoren, einem Dispergator und einem Biozid), die in einem deutschen Kraftwerk eingesetzt werden, wird gezeigt, dass eine intensive Zusammenarbeit von Produktentwicklung, Anwendungstechnik und Oekologie zu oekonomisch und oekologisch optimierten Produkten fuehrt, die fuer ihren Einsatzzweck massgeschneidert sind. Die vom Hersteller ausgelobten Produkteigenschaften werden durch den Einsatz in diesem Kraftwerk seit Jahren bestaetigt. Die im Bypass der Kuehlwaesser betriebene Fischwirtschaft wird durch den Einsatz dieser Produkte nicht beeinflusst. Durch einige Anpassungsmassnahmen, z.B. Fuetterungsoptimierung, sind Kraftwerk und Fischwirtschaft unter Einbeziehung der Wasserbehandlungsmittel so aufeinander abgestimmt, dass man von einer Symbiose zwischen Technik und Natur sprechen kann. (orig.)

  8. Inorganic membranes for CO{sub 2} separation from biogas; Einsatz anorganischer Membranen zur CO{sub 2}-Abtrennung aus Biogas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lubenau, Udo [DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig (Germany)

    2011-07-01

    tests, the process was optimized in a laboratory; it was possible to define conditions in which the carbon membranes achieved a methane accumulation rate of 94 % in a single stage. [German] Ziel des vorgestellten Projektes war es, CO{sub 2}-selektive, mikroporoese keramische Membranen fuer die Biogasveredlung durch effektive CO{sub 2}-Abtrennung zu entwickeln. Im Fokus der Untersuchungen standen dabei Zeolithe. Von den als Membran praeparierten Zeolithen erreichten MFI-Membranen mit einer maximalen idealen CO{sub 2}/CH{sub 4}-Permselektivitaet von 7,3 das beste Trennergebnis. Am Fraunhofer IKTS hergestellte Kohlenstoffmembranen zeigten dagegen bei Einzel- und Gemischgasmessungen ausgezeichnete CO{sub 2}/CH{sub 4}-Permselektivitaeten und CO{sub 2}-Permeanzen Bei Variation der Feedzusammensetzung im Bereich von 10% bis 90% CO{sub 2} und des transmembranen Differenzdruckes zwischen 2 bar und 10 bar wurden nahezu konstante CO{sub 2}-Permeanzen ueber den gesamten Variationsbereich gefunden, was auf ein molsiebendes Verhalten der Membran hinweist und deren Einsatz bei verschiedenen Druecken und Feedzusammenetzungen erlaubt. Auf Grund eines Einbruchs der CH{sub 4}- Permeanz bei hohen CO{sub 2}-Konzentrationen im Feed konnte ueber die Membran auch reines CO{sub 2} gewonnen werden. Bei Beaufschlagung einer Membran mit H{sub 2}S und H{sub 2}O wurde ein deutlicher Verlust an Permselektivitaet und Permeanz gemessen. Dennoch permeierte neben den Stoergasen bevorzugt CO{sub 2} durch die Membran. Nach Abschalten der Stoergase wurden die Ausgangswerte wieder erreicht. Durch Uebertragung der Kohlenstoffmembransynthese auf 0,5 m lange Einkanalrohre erfolgte ein up-scaling um den Faktor 5. Die Membranen wiesen ein adsorptionsselektives Verhalten auf, was eine Druckabhaengigkeit der Selektivitaet bedeutete, zeichneten sich aber durch eine sehr hohe CO{sub 2}-Permeanz bei guter CO{sub 2}/CH{sub 4}-Permselektivitaet aus. Neun Membranen mit einer Gesamtmembranflaeche von 0,1 m{sup 2} wurden

  9. Von Braun Fountain

    Science.gov (United States)

    1999-01-01

    A fountain representing a rocket launch was dedicated in the Von Braun courtyard outside of Building 4200 at Marshall Space Flight Center during the weekend celebrating the 30th arniversary of the Apollo 11 lunar landing. On hand for the festivities were many of the Saturn and Apollo astronauts.

  10. Rhizostomeen von Manila

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1924-01-01

    Die hier beschriebene kleine Scyphomedusen-Sammlung wurde von Herrn Director P. B. Sivickis, Dept. of Zoology, University of Philippines, Manila, dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden überwiesen. Das Material wurde im December 1922 in Manila-bay gefischt und befindet sich in bestem

  11. Karman, Prof. Theodore von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1961 Honorary. Karman, Prof. Theodore von. Date of birth: 11 May 1881. Date of death: 6 May 1963. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. Theory Of Evolution. Posted on 23 January 2018. Joint Statement by the Three Science Academies of India on the ...

  12. Schmetterlinge von Madeira

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1941-01-01

    Wer auf einer ozeanischen Insel Schmetterlinge sammeln will, darf seine Erwartungen nicht zu hoch spannen; aber dennoch waren meine Frau und ich sehr enttäuscht, als uns auf einer Reise nach Madeira von einer dort angesessenen, gebildeten Dame gesagt wurde, sie habe auf der Insel niemals einen

  13. New process controls in the co-fermentation of organic waste and municipal sewage sludge; Neue Verfahrensfuehrungen bei der Co-Vergaerung von Bioabfaellen und kommunalen Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaepers, D.; Schierholt, M.; Buer, T.; Risse, H. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    For the co-fermentation of organic waste and sewage sludge in digester towers at municipal sewage treatment plant, mainly single-stage processes have so far been studied or are in use in part. Within the framework of a project sponsored by the foundation Oswald-Schulze-Stiftung, the use of a two-stage mode of operation (thermophilic/mesophilic) for co-fermenting organic waste and sewage sludge was investigated. By adding organic waste to the digester content, biogas production per reactor volume was more than doubled in comparison with exclusive sewage sludge fermentation. Because of the thermophilic stage for the conditioning of organic waste, specific biogas yield for an organic load of 1.5 kg organic dry residue TR/m{sup 3*}d was slightly enhanced in comparison with single-stage co-fermentation. (orig.) [German] Zur Co-Vergaerung von Bioabfaellen und Klaerschlamm in Faultuermen kommunaler Klaeranlagen werden bislang hauptsaechlich einstufige Verfahren untersucht und teilweise eingesetzt. Im Rahmen eines von der Oswald-Schulze-Stiftung gefoerderten Projektes wurde der Einsatz einer 2-stufigen Betriebsweise (thermophil/mesophil) bei der Co-Vergaerung von Bioabfaellen und Klaerschlamm untersucht. Die Biogasproduktion pro Reaktorvolumen konnte durch die Zugabe von Bioabfall in die Faulbehaelter gegenueber der reinen Klaerschlammfaulung mehr als verdoppelt werden. Durch die thermophile Stufe zur Vorbehandlung der Bioabfaelle konnte die spezifische Biogasausbeute bei einer organischen Raumbelastung von 1,5 kg o TR/m{sup 3*}d gegenueber der 1-stufigen Co-Vergaerung leicht erhoeht werden. (orig.)

  14. Analysis and modelling of the use of a nickel/metal hydride battery in the Autarkic Hybrid; Analyse und Modellierung des Einsatzes einer Nickel/Metallhydrid-Batterie im Autarken Hybrid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Angloher, J.; Wagner, U.

    1999-07-01

    The optimal operation of traction batteries in hybrid drive concepts requires a battery analysis and modelling in order to prepare the vehicle integration of the battery. In order to use a Ni/MH battery in the Autarkic Hybrid a battery management was set-up in the frame of the special research field 365, whose development depends on the measuring-technical analysis of the energetic battery performance and on a new method to determine the load condition. The contribution describes how neuronal networks can be used by extending conventional methods in order to better determine the actual load condition of the battery. (orig.) [German] Der optimale Betrieb von Traktionsbatterien in hybriden Antriebskonzepten erfordert die vorherige Batterieanalyse und -modellierung, um die Fahrzeugintegration der Batterie vorzubereiten. Fuer den Einsatz einer Ni/MH-Batterie im Autarken Hybrid wurde im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 365 ein Batteriemanagement aufgebaut, dessen Entwicklung auf der messtechnischen Analyse des energetischen Batterieverhaltens und einem neuen Verfahren der Ladezustandsbestimmung basiert. Der Beitrag beschreibt, wie in Erweiterung herkoemmlicher Methoden neuronale Netze verwendet werden koennen, um den aktuellen Ladezustand der Batterie praeziser zu bestimmen. (orig.)

  15. Quality assurance for photovoltaic energy supply. Final report; Qualitaetssicherung von photovoltaischen Energieversorgungssystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bopp, G.; Gabler, H.; Hille, G.; Puls, G.; Rehm, M.; Sauer, U.; Schulz, M.; Schweizer-Ries, P.

    2000-07-01

    The availability of isolated PV systems was to be improved by an inspection agreement between operators, users and inspection organisations. The systems were to be inspected and serviced once a year. In all, 22 systems were inspected regularly between 1996 and 1999, and a failure statistics was drawn up on the basis of the records. On average, there were three failures per system and per year, one of which was caused by research activities. In a second detailed analysis after termination of the project, the failure rate had decreased to one every two years, i. e. a reduction by a factor of 6. [German] Ziel des Projektes war die Erhoehung der Betriebssicherheit und der Lebensdauer netzunabhaengiger Photovoltaikanlagen (Inselanlagen) durch Ermittlung und Reduzierung des Wartungsbedarfs sowie durch Komponentenoptimierung. Zu Projektbeginn war der technische und finanzielle Umfang von Wartungsarbeiten und somit den Betriebskosten dieser Anlagen nur sehr lueckenhaft bekannt und vorhersehbar. Um belastbare Erkenntnisse ueber den Wartungsbedarf und -kosten zu erhalten, fuehrten ortsansaessige Firmen mit Hilfe von Wartungshandbuechern auf Kosten der Betreiber in 22 ausgewaehlten Inselanlagen 4 Jahre lang 1 mal jaehrlich eine Fruehjahrskontrolle und eine Herbstinspektion durch. Das Fraunhofer ISE erstellte eine Fehlerstatistik, analysierte die Fehler und den Optimierungsbedarf. Durch die einmal jaehrliche Inspektion und durch den Einsatz optimierter Komponenten liess sich die anfaengliche Fehlerrate von 3 Fehlern pro Jahr und Anlage auf 1 Fehler innerhalb von 2 Jahren reduzieren. Die Anlagenfehler wurden ueberwiegend durch alterungsbedingte Bauteildefekte in Komponenten verursacht. Zusammen mit Herstellern wurde an Komponenten, wie Ladereglern und Wechselrichtern, Optimierungen durchgefuehrt. Die Optimierung der Anlagenbetriebsfuehrung erhoehte deutlich die Zufriedenheit des Nutzers und die Batterielebensdauer. Die Stromgestehungskosten in optimierten und regelmaessig

  16. Development of a system for detection and diagnosis of errors in the operation of space HVAC systems; Entwicklung eines Systems zur Erkennung und Diagnose von Fehlern beim Betrieb von HLK-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, H.; Bauer, M.; Grob, R.F. [Stuttgart Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Heiz- und Raumlufttechnik

    1997-12-31

    Buildings with heating and space HVAC systems require considerable automatic control effort to ensure engergy-efficient operation. Faults are only to be avoided by the use of automatic fault detection systems. The contribution describes the procedure adopted in operation monitoring, the IKE system for fault detection and diagnosis, and the evaluation of the FDD system. (MSK) [Deutsch] Gebaeude mit heiz-und raumlufttechnischen Anlagen erfordern bei energetisch rationellem Bertrieb einen grossen Aufwand an Steuerungs-und Regelungstechnik. Um ohne Fehler zu arbeiten erfordert diese Steuerungs-und Regelungstechnik den Einsatz von automatischen Fehlererkennungssystemen. Im Folgenden werden die Vorgehensweise bei der Betriebsueberwachung, das IKE-System zur Fehlererkennung und Diagnose sowie die Evaluierung des FDD-Systems (Fault Detection and Diagnosis System) erlaeutert.

  17. Kommunikative Konstitution von Organisationen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schoeneborn, Dennis; Wehmeier, Stefan

    2014-01-01

    Beiträge zur Unternehmenskommunikation behandeln in der Regel (strategisch) geplante interne oder externe Kommunikation. Der vorliegende Beitrag stellt einen alternativen Theorieansatz vor, der aktuell im nordamerikanischen Forschungsgebiet „Organizational Communication“ vorherrschend ist....... zunehmende Aufmerksamkeit erhält Der sogenannten „CCO-Perspektive“ („Communicative Constitution of Organizations“) zufolge bestehen Unternehmen aus einer Vielzahl von internen und externen Kommunikationspraktiken, die nur in bedingtem Maße strategisch steuerbar sind. Zugleich sind es eben diese...

  18. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    Full Text Available Der Einsatz digitaler Medien in formellen Lernzusammenhängen (Schule, Hochschule, berufliche Bildung etc. bietet neue Möglichkeiten, die Kenntnisse und Kompetenzen Lernender darzustellen bzw. abzubilden. So sollen z.B. Instrumente wie E-Portfolios eine selbstbestimmtere Leistungsdarstellung ermöglichen: Lernende sollen ihren Lernprozess dokumentieren und reflektieren, sich ihrer Verantwortung für ihn bewusst werden und ihn im Idealfall selbst steuern, Lehrende nehmen dabei eine beratende und unterstützende Rolle ein. Allerdings sind die Erwartungen und Ansprüche an E-Portfolios sehr unterschiedlich; sie reichen von standardisierten, formalisierten Qualifikationsdarstellungen für den beruflichen Wettbewerbsmarkt bis hin zu individuellen Kompetenzprofilen. Zwar sind in Lehr-Lern-Arrangements weiterhin quantitative Bewertungen von Leistungen weit verbreitet, doch finden sich zunehmend auch qualitative Anteile z.B. durch den Einsatz von E-Portfolios. Dabei werden diese in bestehende Lehr- und Lernkulturen integriert, die sie gleichzeitig verändern. Die Frage ist auch, was mit E-Portfolios erreicht werden soll: Geht es um eine stärkere Förderung der Selbstlernkompetenz und um die Fähigkeit, sich eigenverantwortlich den Forderungen nach lebensbegleitendem Lernen stellen zu können? Sollen individuelle Stärken und Schwächen transparenter werden, um die eigene Reflexion von Bildungsreife wie auch deren Einschätzung und Bewertung durch Ausbildungspersonal zu erleichtern? Oder geht es um beides? Unter dem Oberbegriff E-Assessment dagegen lassen sich computer- bzw. internetgestützte Prüfungsformen (z.B. E-Klausuren zusammenfassen, die anders als E-Portfolios eine möglicherweise objektivere und vergleichbarere Bewertungsgrundlage für die Identifizierung, Darstellung und Reflexion individueller Leistungen bieten. Zu hinterfragen ist in jedem Fall, welchen Stellenwert Selbstreflexion und Selbststeuerung in immer stärker durchorganisierten

  19. Kulturelle Aspekte von Textsorten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siegfried Heusinger

    1998-12-01

    Full Text Available Ich fasse meine Überlegungen zu kulturellen Aspekten von Textsorten zusammen: 1. Mit unseren Kulturverständnis ist die terminologisierte Wortgruppe "interkulturelle Kommunikation" nicht zu begreifen als Kommunikation zwischen Menschen verschiedener kultureller Bindungen, sondern sie ist nicht zu begreifen als Kommunikation zwischen Menschen verschiedener kultureller Bindungen, sondern sie ist ethnisch wie auch ethisch angepasstes sprachlichkommunikatives Verhalten an kulturelle Traditionen der jeweils für den Kommunkations- akt vereinbarten Sprache. 2. Das Adjektiv "interkulturell" referiert auf idiomatisierte Wendungen im zwischenmenschlichen Kontakt wie auch auf kulturell gebundene Unterschiede in der Benennungsmotivation (z.B. anloben/österr./, vereidigen /dt./ 3. Das Adjektiv "interkulturell" ist ebenfalls zu beziehen auf den Austausch von Erfahrungen und Ideen, auf den Dialog von Kulturen. 4. Textsorten existieren in ihrer kulturellen in ihrer kulturellen Tradition, wobei das Kulturspezifische vornehmlich in traditionellen (aber entwicklungsoffenen Formulierungs- und Gestaltungsmustern zu suchen iost. Andere Textsortencharakteristika wie die situative Einbettung, die kommunikative Zwecksetzung, die thematische Bindung und die Komposition haben offenbar kaum eine kulturspezifische Prägung. 5. Im Trend zur Internationalisierung der Textsorten erweisen sich die kulturell geprägten Textmustervor allem zwischen angrenzenden Nationen häufig als affin.

  20. Sehen und Gesehen Werden – Zum Umgang von Lehrpersonen mit Kamera und Videografie in einer Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regula Fankhauser

    2016-07-01

    Full Text Available Obschon der Einsatz der Videokamera in Unterrichtsforschung und Lehrerinnen- und Lehrerbildung mittlerweile ubiquitär ist und der Medieneinsatz besonders innerhalb der qualitativ-rekonstruktiven Forschungstradition auch methodologisch reflektiert wird, gibt es kaum Untersuchungen, welche sich der Frage widmen, wie Lehrpersonen das Videografieren des eigenen Unterrichts erleben und reflektieren. Im vorliegenden Artikel wird diese Frage untersucht, indem ein Fallbeispiel aus einer Lehrer/innen- und Lehrerweiterbildung, welche von einer Begleitforschung flankiert wurde, vorgestellt und analysiert wird. Methodisch wird dabei mit der Video Elicitation gearbeitet: Die Videografie dient als Stimulus, und über das Besprechen des videografierten Unterrichts werden nicht nur Entscheidungs- und Denkprozesse während des Unterrichtens reaktiviert, sondern ebenso Erwartungen und Einstellungen, die sich an den Vorgang des Videografierens binden. Dabei zeigt sich, dass Unterrichtsvideografie, Handeln und Habitus in der Ansprache der Lehrperson als komplexes techno-soziales Zusammenspiel lesbar werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs160392

  1. Evaluation of spine boards for X-ray diagnostics; Evaluation von Wirbelsaeulenbrettern fuer die Roentgendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linsenmaier, U.; Kroetz, M.; Papst, E.; Rieger, J.; Pfeifer, K.J. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Kranz, K.G.; Russ, W.; Mutscher, W. [Muenchen Univ. (Germany). Chirurgische Klinik

    2001-11-01

    relative Strahlentransmission ist vergleichbar, die Flaechendosisprodukte weisen Unterschiede von bis zu 59% auf. Die Beurteilbarkeit der Roentgenbilder war bei vier von fuenf Brettern aufgrund von Bildartefakten eingeschraenkt, die CT-Diagnostik ist bei allen uneingeschraenkt moeglich. Schlussfolgerung: Lediglich ein Wirbelsaeulenbrett (Ferno Millenia {sup trademark}) besitzt akzeptable Eigen-schaften fuer den Einsatz in der konventionellen Traumaradiologie. Ein geeignetes Wirbelsaeulenbrett fuer den praeklinischen und innerklinischen Einsatz, wie auch zur Roentgendiagnostik existiert bislang nicht. Weitere Verbesserungen hinsichtlich der Bauart sind erforderlich. (orig.)

  2. Development of units for change measurement of batteries at photovoltaic plant. Final report; Entwicklung von Einheiten zur Ladezustandserfassung von Batterien in PV-Anlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothert, M.; Knorr, R.; Willer, B.

    1996-12-31

    The aim of the project was to contribute to enhanced service life and reliability of batteries in photovoltaic systems by developing further processes and components for charge measurement. The essential basic information in charge determination is the direct measurement of acid concentration in the electrolyte compartment of lead batteries and the evaluation and processing of this signal. Within the framework of this project, operative acidity sensors were developed and tested. They are accurate within an error margin of 0.5 per cent for short periods and of 2 per cent for long periods. A charge measurement unit based on the acid concentration reading was built and special algorithms for measuring charge were developed and tested. This unit stands out particularly because of the following: determination of dynamic charge, long-term stability, and automatic and regular adaptation to the type, size and age of the battery. Using this unit in combination with the acid concentration sensor in photovoltaic plant will permit more efficient plant operation and reliable protection of the battery. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war es, Massnahmen zur Verbesserung der Lebensdauer und Zuverlaessigkeit von Batterien in PV-Anlagen durch die konkrete Weiterentwicklung von Verfahren und Komponenten zur Ladezustandserfassung aufzuzeigen, durchzufuehren und zu demonstrieren. Die direkte Messung der Saeuredichte im Elektrolytraum von Bleibatterien sowie die Auswertung und Weiterverarbeitung dieses Signals bildet dabei die wesentliche Basisinformation. Im Rahmen des Vorhabens wurden funktionstuechtige Saeuredichtesensoren entwickelt und erprobt. Die dabei erreichte Genauigkeit betraegt im Kurzzeitbereich 0,5% und im Langzeitbereich ca. 2%. Eine Ladezustandseinheit basierend auf dem Saeuredichtesignal wurde aufgebaut und spezielle Algorithmen zur Ladezustandserfassung entwickelt und getestet. Besonders die Bestimmung des dynamischen Ladezustands, die Langzeitstabilitaet sowie

  3. A thermodynamic model for analyzing alkali getter materials; Ein thermodynamisches Modell zur Bewertung von Alkaligettermaterialien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bause, T.; Meyer, B.

    2001-07-01

    In the context of the ''Druckflamm'' project, TU Bergakademie Freiberg University (Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen) generates thermodynamic models for optimizing the processes of coal gasification under pressure. The investigations are aimed at reducing the concentrations of volatile alkali metal compounds in the flue gas of the DKSF process. Combustion takes place at 1500-1700 C, i.e. the coal ash will be liquid and has a high potential for bonding of volatile alkali metals. The non-separated alkaline substances must be removed in a secondary retention stage above the envisaged gas turbine inlet temperature of 1200 , e.g. by means of getter materials for which a thermodynamic equilibrium model is presented here. [German] Im Rahmen des Verbundprojektes ''Druckflamm'' erstellt das Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der TU Bergakademie Freiberg thermodynamischer Modelle zur Optimierung einzelner Prozesstufen der Druckkohlenstaubfeuerung (DKSF). Forschungsziel ist die Minderung des Gehaltes an fluechtigen Alkalimetallverbindungen im Rauchgas des DKSF-Prozesses. Da die Verbrennung bei 1500 C bis 1700 C stattfindet, liegt die Kohleasche fluessig vor und bietet ein hohes Einbindungspotential fuer fluechtige Alkalimetalle. Die nicht abgeschiedenen Alkalien muessen durch eine sekundaere Alkalirueckhaltung oberhalb der angestrebten Gasturbineneintrittstemperatur von 1200 C entfernt werden. Hierzu bietet sich der Einsatz von Gettermaterialien an, fuer die ein thermodynamisches Gleichgewichtsmodell vorgestellt werden soll. (orig.)

  4. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  5. Inductive charging of electric cars. A techno-economic assessment; Induktives Laden von Elektromobilen. Eine techno-oekonomische Bewertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schraven, Sebastian; Kley, Fabian; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany). Competence Center Energy Politik und Energie Systeme

    2010-07-01

    Most concepts for charging of electric vehicles are based on cables that must be plugged in and out. In case of frequent charging or short-term charging, however, this may be impractical, and an inductive (cableless) solution would be preferable. The contribution attempts to analyze if inductive power transmission is technically feasible in electric vehicles, and in what areas it will be economically attractive to users. To begin with, the two charging technologies are presented and compared. This is followed by a cost assessment. It is found that the inductive technology involves significant additional cost, so it cannot be expected to spread quickly. In certain conditions, however, it may be applicable as a niche technology in certain commercial applications, e.g. taxis. (orig.) [German] In den bisher diskutierten Konzepten zur Ladung von Elektrofahrzeugen ist die kabelgebundene (konduktive) Ladung vorherrschend, bei der der Nutzer das Kabel zur Ladung ein- bzw. wieder ausstecken muss. Haeufige Ladevorgaenge und insbesondere Kurzladungen lassen jedoch dieses Ein- und Ausstecken neben der reduzierten Reichweite des Elektrofahrzeugs unpraktisch in der Nutzung erscheinen. Demgegenueber bietet die induktive (kabellose) Energieuebertragung das Laden ohne erforderlichen Nutzereingriff. Der vorliegende Artikel versucht die Fragen zu beantworten, ob ein Einsatz der induktiven Energieuebertragung bereits technisch zur Ladung von Elektrofahrzeugen realisierbar ist, und in welchen Bereichen diese eine wirtschaftlich attraktive Loesung fuer den Nutzer darstellt. Dazu werden zunaechst die Ladetechnologien vor- und technisch gegenuebergestellt. Auf Basis einer Kostenbetrachtung ist auch ein oekonomischer Vergleich der beiden Ladetechnologien moeglich. Es zeigt sich, dass aus wirtschaftlicher Sicht aufgrund signifikanter Mehrkosten vorlaeufig kein weitverbreiteter Einsatz der induktiven Technik zu erwarten ist. Unter bestimmten Voraussetzungen ergibt sich aber ein begrenztes

  6. Scavenging of aerosol-bound radionuclides by rain and snow; Ablagerung von aerosolgebundenen Radionukliden bei Regen und Schneefall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tschiersch, J.; Frank, G. [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Ebert, P. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachbereich Chemie

    1999-08-01

    More detailed information and more precise quantification of the washout of radioactive particulate matter is intended to be achieved with the following means and activities: - Using suitable tracers, the washout of airborne particulates will be more accurately determined as a function of the cross-sectional data of particles, in order to reduce the sometimes considerable disagreement observed so far between experiment and theory. - Seasonal effects on the scavenging process, especially resulting from kind of precipitations (rain/snow) will be determined by experiments. - Through simultaneous measurement of precipitation intentensities and the rain drop size spectrum, or snow crystal morphology, respectively, the dependence of wet deposition on the properties of the hydrometeors will be examined. - The measured results will be analysed via suitable models and simplified calculation methods. (orig./CB) [German] In folgenden Punkten soll eine detailliertere und genauere Quantifizierung der Deposition durch Niederschlag erreicht werden: - Durch die Nutzung geeigneter Tracer soll die nasse Deposition luftgetragener Partikel als Funktion ihrer Durchmesser experimentell besser bestimmt werden; hier liegen teilweise sehr grosse Streuungen und Diskrepanzen von Theorie und Experiment vor. - Die saisonale Abhaengigkeit der Deposition insbesonders durch die Art des Niederschlags (Regen/Schnee) soll experimentell bestimmt werden. - Durch die gleichzeitige Erfassung von Niederschlagsintensitaet und Tropfenspektrum bzw. Schneekristallmorphologie soll die Abhaengigkeit der Deposition von Eigenschaften der Hydrometeore untersucht werden. - Die Messeregebnisse sollen mit Hilfe geeigneter Modelle analysiert werden und zum Einsatz in einfachen Rechenverfahren aufbereitet werden. (orig.)

  7. Hypocotyl shape in radishes - a useful impact criterion for biological indication of ozone?; Hypokotyl-Form bei Radieschen - ein sinnvolles Wirkungskriterium fuer die Bioindikation von Ozon?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kostka-Rick, R.

    1992-12-31

    A consistent correlation between certain `source` leaves and specific `sink` regions in the root of Beta vulgaris L. justifies to study the impact of ozone (O{sub 3}) on the shape of the hypocotyl in radish (Raphanus sativus L.) and the potential use of shape variants as effect criteria. A 7-day period of exposure to O{sub 3} ranging within realistic immission levels caused a nonsignificant reduction of hypocotyl fresh weight in radish. Two out three of the shape indices under study were also changed by ozone exposure - sometimes significantly. A discriminance function derived from several shape indices with or without fresh weight allowed a significant separation between the two O{sub 3}-treatment variants. Treatment with the anti-oxidant ethylene diurea (EDU) had no essential effect on hypocotyl shape. The author discusses the use of shape variants for ozone bio-indication. (orig.) [Deutsch] Eine konsistente Beziehung zwischen bestimmten `source`-Blaettern und spezifischen `sink`-Regionen in der Wurzel von Beta vulgaris L. rechtfertigt die Ueberpruefung des Einflusses von Ozon (O{sub 3}) auf die Form des Hypokotyls bei Radies (Raphanus sativus L.) und der potentiellen Nutzung von Formvariablen als Wirkungskriterium. Eine 7taegige O{sub 3}-Belastung im Bereich realistischer Immissionskonzentrationen verursachte eine nicht-signifikante Minderung des Hypokotyl-Frischgewichtes von Radies. Zwei von drei der untersuchten Formindizes wurden durch die Ozon-Belastung ebenfalls, z.T. signifikant, veraendert. Eine Diskriminanzfunktion aus mehreren Formindizes, mit oder ohne Einbeziehung des Frischgewichtes, gestattete eine signifikante Trennung zwischen den beiden O{sub 3}-Behandlungsvarianten. Eine Behandlung mit dem Anti-oxidants Ethylendiurea (EDU) hatte keinen wesentlichen Einfluss auf die Hypokotylform. Die Moeglichkeiten des Einsatzes von Formvariablen in der Bioindikation von Ozon werden diskutiert. (orig.)

  8. Standardkonforme systemübergreifende Nutzung virtueller Patienten durch Umsetzung des MedBiquitous Virtual Patient Standards am Beispiel von CAMPUS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Haag, Martin

    2009-02-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund der immer kürzer werdenden Liegezeiten von Patienten in den Universitätskliniken stehen immer weniger „echte“ Patienten für den Einsatz in der Lehre zur Verfügung. Virtuelle Patienten können in diesem Kontext als sinnvolle Ergänzung des Ausbildungsprogramms gesehen werden. Gleichwohl ist die Erstellung von virtuellen Patienten (VP sehr aufwändig und deshalb kommt in letzter Zeit verstärkt der Wunsch auf, einmal erstellte virtuelle Patienten hochschulübergreifend, idealerweise auch systemübergreifend, in verschiedenen Lernumgebungen nutzen zu können. Eine Möglichkeit hierzu bietet das derzeit laufende eViP-Projekt [1]. Der Artikel versucht, die Schwierigkeiten bei der Entwicklung des beim eViP verwendeten MedBiquitous Virtual Patient Standard [2] zum Austausch virtueller Patienten, aber auch dessen Umsetzung im fallbasierten Trainingssystem CAMPUS [3], näher zu beleuchten. Methoden: Der MedBiquitous Virtual Patient Standard soll den Austausch zwischen unterschiedlichen VP-Systemen sicherstellen. Um den Austausch von virtuellen Patienten zwischen verschiedenen Systemen zu ermöglichen, müssen in einem ersten Schritt eigene virtuelle Patienten in den MedBiquitous Virtual Patient Standard exportiert und wieder importiert werden können. In einem zweiten Schritt ist der Im- und Export von virtuellen Patienten fremder Systeme vorgesehen. Ergebnisse: Alle beteiligten Partner beschäftigen sich derzeit noch mit dem Im- und Export eigener virtueller Patienten. Hierbei durchläuft der sich noch in der Entwicklung befindende Standard aktuell mehrere Iterationsschritte. Diskussion: Ein Standard zum Austausch von virtuellen Patienten ist nur sinnvoll, wenn mehrere Partnersysteme einen akzeptablen Im- und Export von virtuellen Patienten in diesen Standard anbieten. Aufgrund der didaktisch unterschiedlichen Ansätze und Konzepte der einzelnen Systeme wird ein Austauch von virtuellen Patienten jedoch nur mit

  9. Studies of the mechanism of removal of nitric oxides in plasma reactors. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch bei DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: Untersuchung der Abbaumechanismen von Stickoxiden in Plasmareaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miessner, H.; Leonhardt, J.

    2000-09-01

    The oxidative potential of a cold plasma in off-gases from engines with oxygen excess results in an effective conversion of NO to NO{sub 2}, that can be converted synergetically to molecular nitrogen with appropriate catalysts in a selective catalystic reduction (SCR) of NOx, both with NH{sub 3} and hydrocarbons. The combination of SCR and cold plasma enhances the overall reaction and allows an effective removal of NOx at relatively low temperatures. Without any reductive material, the plasmacatalytic abatement of NOx in excess oxygen containing off-gases is not satisfying. The analysis of the isotopic distribution in the reaction products using labelled compounds as starting materials allows conclusions regarding the mechanism of the removal as well as of the new formation of NOx. Also the production of undesired byproducts can be analysed in detail. (orig.) [German] Die oxidative Wirkung des kalten Plasmas in einem Motorengas mit Sauerstoffueberschuss fuehrt zu einer effektiven Umwandlung des NO zu NO{sub 2}, das in synergetischer Weise mit geeigneten Katalysatoren in einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR) sowohl mit NH{sub 3} als auch mit Kohlenwasserstoffen zu molekularem Stickstoff abgebaut werden kann. Die Kombination von SCR und kaltem Plasma beschleunigt die Gesamtreaktion und ermoeglicht einen effektiven Abbau von NOx bei vergleichsweise geringen Temperaturen. Ohne zusaetzliche Reduktionsmittel ist der plasmakatalytische Abbau von NOx in O{sub 2}-haltigen Abgasen unbefriedigend. Die Analyse der Isotopenverteilung in den Reaktionsprodukten gestattet beim Einsatz markierter Ausgangsverbindungen Rueckschluesse auf den Mechanismus des Abbaus und ggf. auch der Neubildung von NOx sowie der Bildung von unerwuenschten Nebenprodukten. (orig.)

  10. Vergleich vom Einsatz Standardisierter Patienten mit Computerfällen in der Psychiatrie und Psychotherapie [Training with standardized patients versus computerized case simulations in psychiatry and psychotherapy: a comparison

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mathiak, Klaus

    2010-02-01

    Full Text Available [english] Aims: In this randomized comparative study, we obtained student evaluations for training with standardized patients as well as for computerized case simulations and correlated them with the student’s learning type. Training with standardized patients was also reviewed regarding acceptance.Methods: Medical students in the 5th clinical semester (N = 222 participated in a course with standardized patients (n = 99 or in computerized case simulations (n = 123. Following the course, the students completed a questionnaire including items concerning the methodology and didactics of both courses.Results: Training with standardized patients was evaluated as superior by the students. There was no correlation with the student’s learning type. Conclusions: The results show that it is possible to compare different methods of instruction in a controlled study. Both teaching methods provide the opportunity to practice clinical skills. Particularly in a neuropsychiatric setting, training with standardized patients can complement other methods as a means of developing communication skills.[german] Zielsetzung: Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde der Einsatz von Standardisierten Patienten mit computerbasierten Falldemonstrationen in der psychiatrischen Lehre verglichen und die Bewertungen in Relation zu den Lernstilen der Studierenden gestellt. Darüber hinaus sollte die Akzeptanz von Standardisierten Patienten als innovative Lehrform überprüft werden.Methodik: Studierende des Regelstudiengangs Medizin im 5. klinischen Semester (N=222 nahmen entweder an einem Seminar mit Standardisierten Patienten (N=99 oder an einem Seminar mit computerbasierten Falldemonstrationen (N=123 teil. Im Anschluss an den Unterricht füllten die Studierenden einen Evaluationsbogen aus, welcher Fragen zur Bewertung der Methodik und der Didaktik beider Unterrichtsformen enthielt.Ergebnisse: Die Studenten gaben dem Fallunterricht mit Standardisierten Patienten in

  11. Monitoring 'renewables'. Use of renewable raw materials in house building. Fourth progress report; Monitoring 'Nachwachsender Rohstoffe'. Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Wohnungsbau. Vierter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1999-07-01

    Erecting or acquiring a house or residential unit is one of the most lasting and incisive investments that a man makes in his lifetime. It is, so to speak, the realization of one's dream of independence and security in old age. Appropriately high are expectations on the construction, design, and materials used. Technically fabricated building materials meet these demands: They stand out by high functionality and effectivenesss, ease of handling and long-term stability as well as a long service-life and low prices. As a result, the formerly wide use of natural raw materials in construction has suffered a great setback. The generally positive basic attitude towards modern products has changed somewhat in recent years, however. Today's builders or redevelopers expect not only precise cost information but also information on energy, ecological aspects and health aspects. In contrast to the formerly often one-sided orientation to the investment phase, it is more and more the complete lifecycle of the building that is taken into account. In this way builders react to topical demands for safeguarding sustainable development also in the building sector. (orig.) [German] Die Errichtung bzw. der Erwerb von Haeusern und Wohnungen ist eine der langfristigsten und einschneidensten Investitionen, die der Mensch in seinem Leben taetig. Es ist gleichermassen die Erfuellung des Traumes von der Unabhaengigkeit und Absicherung fuer das Lebensalter. Dementsprechend hohe Erwartungen werden an die Bauweise, die Konstruktionen und eingesetzten Materialien gestellt. Technisch hergestellte Baustoffe erfuellen diese Erwartungen: Sie zeichnen sich durch eine hohe Funktionalitaet und Leistungsfaehigkeit, eine gute Handhabbarkeit und Dauerbestaendigkeit sowie eine lange Lebensdauer und niedrige Preise aus. Dies fuehrte dazu, dass der im Wohnungsbau frueher sehr verbreitete Einsatz natuerlicher Rohstoffe stark zurueckgedraengt wurde. Die allgemeine positive Grundeinstellung gegenueber

  12. Stellenwert des Nativ-Spiral-CT in der Diagnostik von Ureterkonkrementen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau O

    2006-01-01

    Full Text Available Die differentialdiagnostische Vorgehensweise bei Pat. mit einer Urolithiasis, insbesondere bei Pat. mit nicht schattengebenden Konkrementen im konventionellen Röntgen, ist oftmals schwierig. Wir evaluierten den Einsatz des Nativ-Spiral-CT in dieser Patientengruppe. Die Sensitivität und Spezifität variiert in der Literatur zwischen 80 und 100 %. Zwischen 4/99 und 11/04 führten wir bei 103 Patienten (Pat. mit kolikartigen Flankenschmerzen, aber ohne Steinnachweis im konventionellen Röntgen, ein natives Spiral-CT durch. Zusätzlich verglichen wir mit dem korrespondierenden Ultraschall und der dazugehörigen Urinanalyse. Endpunkte unserer Untersuchung waren einerseits (A der makroskopische Steinnachweis, entweder als spontan abgegangenes Konkrement oder nach interventioneller Bergung des Konkrementes, bzw. (B kein Nachweis eines Konkrementes. Ein Steinnachweis ließ sich bei 55/103 Pat. führen. Bei 41/55 ließ sich mittels Spiral-CT das Konkrement bestätigen. Dies entspricht einer Spezifität von 75 %. 49 der 55 Pat. hatten zusätzlich eine Erythrozyturie und ebenfalls 49/55 zeigten im Ultraschall eine Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems. Bei 48 Pat. von 103 wurden keine Konkremente gesichert. Bei 39 Pat. ließ sich in dieser Gruppe im Spiral-CT ebenfalls kein Konkrementnachweis führen, was einer Sensitivität von 82 % entspricht. Falsch positive Ergebnisse bei 9 Pat. ließen sich retrospektiv in der Auswertung der Spiral-CT’s auf Kalzifizierung benachbarter Strukturen zurückführen. Bei 34/48 wurde eine Erythrozyturie und bei 32/48 eine Dilatation des oberen Harntraktes diagnostiziert. Retrospektiv wurden diese Symptome auf eine infektiöse Mitbeteiligung des Retroperitonealraumes zurückgeführt. Zusätzlich ließ sich eine Raumforderung der Leber, eine Raumforderung im Bereich des proximalen Femur und drei Kolontumore sichern. Unsere Serie von Spiral-CT’s bei Pat. ohne Konkrementnachweis im konventionellen Röntgen zeigte eine

  13. Utilisation of methane from landfills - optimisation of landfill management; Deponiegasverwertung - Optimierung in der Nachsorge von Deponien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, E.; Dinkelbach, L. [G.A.S. Energietechnologie GmbH, Krefeld (Germany)

    2004-07-01

    Methane utilisation is not one of the key activities during landfill operation. After abandoning the landfill, however, methane is the only source of income, with leachate monitoring and if necessary treatment as the main cost factors. Innovative technologies and concepts are required which permit the use of landfill methane as motor fuel in spite of low methane concentrations, varying availability and high pollutant burden. Among the new concepts are the membrane technology for enrichment of combustion air or for conditioning of landfill gas, the microturbine technology as an alternative to gas engines, or post-combustion of engine exhaust for higher engine efficiencies. These technologies will gain ground with the ban on dumping of untreated waste from mid-2005 and the current legislation on landfill decommissioning and monitoring. (orig.) [German] In der Betriebsphase von Deponien hat die Deponiegasverwertung oftmals einen untergeordneten Anteil am wirtschaftlichen Ergebnis und ist somit keine Kernaktivitaet. Nach der Einstellung des Ablagerungsbetriebes auf Deponien verbleibt die Gasverwertung letztlich als einzige moegliche Einnahmequelle, wobei das Monitoring und ggfs. die Sickerwasserbehandlung die wesentlichen Kostenfaktoren sind. Ueber einen optimierten Einsatz der Gasverwertung kann in der Nachsorgephase ein wesentlicher Beitrag zur Kostenentlastung erfolgen. Insbesondere nach Schliessung der Deponien mit dann ruecklaeufiger Methanproduktion sowie in der Nachsorgephase stillgelegter Deponien sind innovative Technologien und Konzepte gefragt, die eine motorische Nutzung des Gases trotz eines niedrigen Methangehaltes, einer schwankenden Verfuegbarkeit oder einer hohen Schadstoffbeladung erlauben. Zu diesen neuen Konzepten zaehlen die Membrantechnik zur Anreicherung der Verbrennungsluft oder zur Aufbereitung des Deponiegases, die Mikroturbine als Alternative zum Gasmotor oder die Nachverbrennung von Motorenabgasen zur Steigerung des Motoren

  14. Better utilisation of district heating systems. Sub-project: Optimization of heat distribution - the Berlin pilot project. Final report; Bessere Ausnutzung von Fernwaermeanlagen. Teilvorhaben: Optimierung der Waeermeverteilung - Pilotprojekt Berlin. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szepansky, T.; Ziemann, O.

    2001-09-01

    The Berlin pilot project comprises three aspects. (1) 'Generator simulation': Modelling of power generation systems in BoFiT was validated by means of existing calculation programs (Bewag) and measurements (HEW, HKW Hafen). (2) 'Optimization of pump use'. (3) 'Centralization of pressure maintenance'. The two latter aspects serve for optimized hydraulic control and supply assurance for validating network simulation in offline and online operation, including network data acquisition. [German] In KWK-Anlagen wird wirtschaftlich Strom und Waerme erzeugt. Der Aufwand fuer den Waermetransport ist vergleichsweise hoch. Automatisch geregelte und gesteuerte Umwaelzpumpen mit grossen Umwaelzwassermassenstroemen und Druckhoehen bieten ein hohes Optimierungspotential fuer die hydraulische Betriebsfuehrung von Fernwaermeversorgungsunternehmen. Der Einsatz von modular aufgebauten EDV-Systemen zur Betriebsoptimierung ist Gegenstand von staendig weiterfuehrenden Untersuchungen. Das Pilotprojekt Berlin 'Optimierung der Waermeverteilung' gliedert sich in drei Arbeitspunkte. Beim Arbeitspunkt 'Erzeugersimulation' wurde ausgehend von existierenden Kreislauf-Rechenprogrammen (Bewag) und Betriebsmessungen (HEW, HKW Hafen) die Modellbildung von Erzeugungsanlagen im Programmsystem BoFiT ueberprueft. Die Arbeitspunkte 'Pumpen-Einsatzoptimierung' und 'Zentralisierung der Druckhaltung' dienten der Optimierung der hydraulischen Betriebsfuehrung unter Einhaltung der Versorgungssicherheit zur Ueberpruefung der Netzsimulation sowohl im Offline- als auch im Online-Betrieb gekoppelt mit der Netzdatenerfassung. (orig.)

  15. John von Neumann Birthday Centennial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grcar, Joseph F.

    2004-11-12

    In celebration of John von Neumann's 100th birthday, a series of four lectures were presented on the evening of February 10, 2003 during the SIAM Conference on Computational Science and Engineering in San Diego. The venue was appropriate because von Neumann spent much of the later part of his life, in the 1950's, as an unofficial ambassador for computational science. He was then the only senior American scientist who had experience with the new computers (digital, electronic, and programmable) and a vision of their future importance. No doubt he would have relished the chance to attend a meeting such as this. The first speaker, William Aspray, described the ''interesting times'' during which computers were invented. His remarks were based on his history [1] of this period in von Neumann's life. We were honored to have John von Neumann's daughter, Marina von Neumann-Whitman, as our second speaker. Other accounts of von Neumann's life can be found in books by two of his colleagues [2] and [3]. Our third speaker, Peter Lax, provided both mathematical and international perspectives on John von Neumann's career. Finally, Pete Stewart spoke about von Neumann's numerical error analysis [4] in the context of later work; this talk did not lend itself to transcription, but readers may consult the historical notes in [5]. Our thanks to all the speakers for a remarkable evening. We are grateful to the DOE Applied Mathematical Sciences (AMS) program for partially supporting these lectures. Thanks are also due to SIAM and William Kolata, to our emcee, Gene Golub, to Paul Saylor for recording and editing, and to Barbara Lytle for the transcriptions. More about von Neumann's work can be learned from the recent American Mathematical Society proceedings [6].

  16. Radiofrequency ablation of liver metastases; Radiofrequenzablation von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pereira, P.L.; Clasen, S.; Schmidt, D.; Wiskirchen, J.; Tepe, G.; Claussen, C.D. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Boss, A. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Gouttefangeas, C. [Abt. Immunologie des Inst. fuer Zellbiologie, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Burkart, C. [Zentrum fuer gastroenterologische Onkologie der Medizinischen Klinik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany)

    2004-04-01

    The liver is the second only to lymph nodes as the most common site of metastatic disease irrespective of the primary tumor. Up to 50% of all patients with malignant diseases will develop liver metastases with a significant morbidity and mortality. Although the surgical resection leads to an improvement of the survival time, only approximately 20% of the patients are eligible for surgical intervention. Radiofrequency (RF) ablation represents one of the most important alternatives as well as complementary methods for the therapy of liver metastases. RF ablation can lead in a selected patient group to a palliation or to an increased life expectancy. RF ablation appears either safer (vs. cryotherapy) or easier (vs. laser) or more effective (percutaneous ethanol instillation [PEI]), transarterial chemoembolisation [TACE] in comparison with other minimal invasive procedures. RF ablation can be performed percutaneously, laparoscopically or intraoperatively and may be combined with chemotherapy as well as with surgical resection. Permanent technical improvements of RF systems, a better understanding of the underlying electrophysiological principles and an interdisciplinary approach will lead to a prognosis improvement in patients with liver metastases. (orig.) [German] Die Leber ist unabhaengig vom Primaertumor nach den Lymphknoten die zweithaeufigste Lokalisation von Metastasen. Bis zu 50% aller Patienten mit malignen Erkrankungen werden im Verlauf ihrer Erkrankung Lebermetastasen entwickeln, die mit einer signifikanten Morbiditaet und Mortalitaet verbunden sind. Obwohl die chirurgische Resektion zu einer verlaengerten Ueberlebenszeit fuehrt, sind nur ca. 20% der Patienten fuer einen chirurgischen Eingriff geeignet. Die Radiofrequenz-(RF-)Ablation stellt derzeit eine der effektivsten Alternativen und komplementaeren Methoden bei der Therapie von Lebermetastasen dar. In einem selektierten Patientengut fuehrt die RF-Ablation ueber den palliativen Einsatz hinaus zu einer

  17. Alejandro Von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerardo Paz Otero

    1965-09-01

    Full Text Available Diverso fue y sigue siéndolo, el destino de los dos hermanos Humboldt, Guillermo y Alejandro. Sino que se inicia con el nacimiento: Guillermo, el mayor, nace el 22 de junio de 1767 en Potsdam, residencia de los emperadores prusianos, la ciudad de los palacios imperiales, el imperio del militarismo germano; su cuna se meció cerca al palacete de Sans-Soussi, donde Federico el Grande forja ba el poderío de Prusia, cultivaba las ciencias y las artes, anfitrionaba a los intelectuales de Europa, y era "vasallo espiritual de Volta ire", según la aguda frase de Goethe. Alejandro viene al mundo dos años después (14 de septiembre de 1769 en Berlín, en la casa burguesa de la Jagerstrasse (calle del cazador que su madre Elizabeth von Humboldt heredara de su primer esposo.

  18. Der Einfluss von Phlorizin auf den programmierten Zelltod von Erythrozyten

    OpenAIRE

    Meier, Anja Doris

    2013-01-01

    Erythrozyten sind in der Lage, suizidalen Zelltod zu betreiben. Von einigen Substanzen ist bereits bekannt, dass sie die sogenannte Eryptose beeinflussen. Beispiele dafür sind Quecksilber, Monensin, Benzethonium und Oridonin, welche zu den Stimulatoren der Eryptose gehören. Blebbistatin, Koffein und Endothelin, gehören zu den Inhibitoren. In dieser Studie sollte untersucht werden, welchen Einfluss Phlorizin auf den Ablauf des suizidalen Zelltodes von Erythrozyten hat. Es wurde belegt, dass si...

  19. Living with von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    ... the condition. For example, the school nurse, teacher, daycare provider, coach, or any leader of afterschool activities ... MedlinePlus) Von Willebrand Disease (MedlinePlus) Building 31 31 Center Drive Bethesda, MD 20892 Learn more about getting ...

  20. Ueber einige Coelenterata von Australien

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1931-01-01

    I. Hydromedusen. *Olindias singularis Browne. II. Scyphomedusen. *Atolla wyvillei Haeckel. *Linuche unguiculata O. Swartz. Pelagia noctiluca Péron u. Lesueur. Cyanea capillata var. annaskala von Lendenfeld. Netrostoma coerulescens Maas. *Versura anadyomene (Maas) Mayer. Catostylus mosaicus L.

  1. Kleben von Kunststoff mit Metall

    CERN Document Server

    Brockmann, W; Käufer, H

    1989-01-01

    Das Buch behandelt das Kleben von Kunststoffen mit Metallen in einer fur den Praktiker verstandlichen und umsetzbaren Form. Es leitet zu Klebeverfahren an, die optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualitat, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit liefern.

  2. Retrospektive Analyse von Zufallsbefunden, die bei Patienten mit kutanem malignen Malignom durch (18) F-Fluordeoxyglucose-PET/CT erhoben wurden.

    Science.gov (United States)

    Conrad, Franziska; Winkens, Thomas; Kaatz, Martin; Goetze, Steven; Freesmeyer, Martin

    2016-08-01

    Bei der (18) F-Fluordeoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) ergeben sich häufig Zufallsbefunde. In der vorliegenden Studie konzentrierten wir uns auf mittels FDG-PET/CT erhaltene Zufallsbefunde bei Patienten mit kutanem Melanom und überprüften deren Relevanz hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen und Interventionen. Die Krankenakten von 181 konsekutiven Melanom-Patienten wurden retrospektiv ausgewertet, um das Management von Zufallsbefunden zu dokumentieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf den histologischen Befunden. Bei 33 von 181 (18 %) Patienten lagen 39 relevante Zufallsbefunde vor, und zwar im Kolorektalbereich (n = 15 Patienten), in der Schilddrüse (n = 8), der Prostata (n = 2), dem Bewegungsapparat (n = 2), in Lymphknoten (n = 2), der Parotis (n = 1), den Mandeln (n = 1), den Nieren (n = 1) und der Gallenblase (n = 1). Bei 25 Patienten schlossen sich weitere diagnostische Verfahren an, wobei in 21 Fällen ein klinisches Korrelat nachgewiesen wurde. Bei 16 von 21 Patienten ergab sich eine Neoplasie, darunter fünf maligne Läsionen (vier Kolonkarzinome und ein Prostatakarzinom). Die Malignome wurden frühzeitig diagnostiziert und in der Mehrzahl der Fälle erfolgreich entfernt. Der Einsatz der FDG-PET/CT als Routine-Diagnostik wird in den Leitlinien empfohlen und ist indiziert bei malignem Melanom ab Stadium IIC. In dieser Studie wurden auf effektive Weise ansonsten nicht erkannte Krebserkrankungen, insbesondere Kolonkarzinome, detektiert. In den meisten Fällen war eine frühe Intervention möglich. Zufallsbefunde durch FDG-PET/CT sollten, unter Berücksichtigung des Zustands und der Wünsche des Patienten, mit den geeigneten diagnostischen Maßnahmen abgeklärt werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. Investigation of different water samples applying the luminescence inhibition assay; Untersuchung von Wasserproben unterschiedlicher Herkunft mit dem Leuchtbakterientest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muenzinger, A. [Staatliches Umweltamt Herten (Germany); Lowis, J. [Landesumweltamt NRW, Essen (Germany)

    1996-06-01

    Problems of the Vibrio fischer (formerly Photobacterium phosphoreum) luminescence inhibition assay to assess the ecotoxicological effects of water samples are discussed with regard to physico-chemical analytical results of numerous samples from different sources. All water samples coming out of sewage channels the Emscher River Complex or from untreated sewage effluents and (mixed sewage) induced the inhibition of bioluminescence of Vibrio fischeri. Treated industrial or domestic sewage were toxic towards luminescent bacteria in 27 out of 219 examined water samples. Ground water and samples from brooks and rivers did not inhibit the bioluminescence. Some samples which did not affect the bioluminescence were toxic towards Daphania which demonstrates the necessity to use simultaneously various biological assays in order to assess ecotoxicological effects of water samples. Difficulties with the luminescence inhibition assay to assess the ecotoxicity of water samples in routine examination or in case of accidental water pollution are discussed. (orig.) [Deutsch] Die Problematik der oekotoxikologischen Beurteilung von Wasserproben mit Hilfe des Leuchtbakterientestes wird anhand der chemisch-physikalischen Untersuchungsergebnisse zahlreicher Proben unterschiedlicher Herkunft diskutiert. Hierbei zeigten saemtliche Wasserproben aus Schutzwasserlaeufen des Emschereinzugsgebietes und aus Einleitungen ungereinigten Abwassers oder Mischwassers eine Hemmung der Lichtemission von Leuchtbakterien (Vibrio fischeri vormals Photobacterium phosphoreum). Gereinigtes industrielles oder kommunales Abwasser war in 27 von 219 untersuchten Wasserproben toxisch gegenueber Leuchtbatkerien. Keine Wirkung auf die Lichtemission zeigten Grundwasserproben und Proben aus Fliessgewaessern. Einige nach den Ergebnissen des Leuchtbakterientestes als unbedenklich eingestuften Wasserproben wirkten gegenueber Daphnien toxisch, was die Notwendigkeit des Einsatzes einer Biotestpalette zur

  4. Effiziente chemoenzymatische Synthese von dhydroartemisinaldehyd

    OpenAIRE

    Demiray, Melodi; Tang, Xiaoping; Wirth, Thomas; Faraldos, Juan A.; Allemann, Rudolf K.

    2017-01-01

    Artemisinin aus der Pflanze Artemisia annua ist das wirkungsvollste Arzneimittel zur Behandlung von Malaria. Die Sesquiterpen-Cyclase Amorphadien-Synthase, ein Cytochrom-abhängiges CYP450 und eine Aldehyd-Reduktase wandeln in der Pflanze Farnesyl-Diphosphat (FDP) in Dihydroartemisinaldehyd (DHAAl) um, welches ein Schlüsselzwischenprodukt in der Biosynthese von Artemisinin und eine halbsynthetische Vorstufe in der chemischen Synthese des Arzneimittels ist. Hier berichten wir über einen chemoen...

  5. Improvement and qualification of ultrasonic testing of dissimilar welds in the primary circuit of NPPs; Verbesserung und Qualifizierung der Ultraschallpruefung von Mischnaehten im Primaerkreis von KKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mitzscherling, Steffen; Barth, Enrico; Homann, Tobias; Prager, Jens [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Goetschel, Sebastian; Weiser, Martin [Konrad-Zuse-Zentrum fuer Informationstechnik Berlin (ZIB) (Germany)

    2017-08-01

    moeglicher Materialfehler kommen folgende Arbeitsschritte zum Einsatz: Zunaechst wird die Schweissnaht durchschallt, um mit einem inversen Verfahren wichtige Schweissnahtparameter wie beispielsweise die Kornorientierung bestimmen zu koennen. Auf der Basis dieser Parameter werden im naechsten Schritt die Schallwege mittels Raytracing (RT) simuliert. Zuletzt werden dieser RT-Simulation die Messdaten (A-Scans) von verschiedenen Sender- und Empfaengerpositionen zugeordnet und nach der SAFT-Methode (Synthetic Aperature Focusing Technique) zeitaufgeloest ueberlagert. Die Kombination aus inversem Verfahren, RT und SAFT gewaehrleistet auch in anisotropen Werkstoffen eine ortsrichtige Visualisierung der Fehler. Wir erlaeutern diese drei Verfahren und stellen die Pruefanordnung von Pruefkoerpern mit kuenstlichen Testfehlern vor. Messdaten sowie deren Auswertung werden mit den Ergebnissen einer CIVA-Simulation verglichen.

  6. Development and application of neutron transport methods and uncertainty analyses for reactor core calculations. Technical report; Entwicklung und Einsatz von Neutronentransportmethoden und Unsicherheitsanalysen fuer Reaktorkernberechnungen. Technischer Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwermann, W.; Aures, A.; Bernnat, W.; and others

    2013-06-15

    This report documents the status of the research and development goals reached within the reactor safety research project RS1503 ''Development and Application of Neutron Transport Methods and Uncertainty Analyses for Reactor Core Calculations'' as of the 1{sup st} quarter of 2013. The superordinate goal of the project is the development, validation, and application of neutron transport methods and uncertainty analyses for reactor core calculations. These calculation methods will mainly be applied to problems related to the core behaviour of light water reactors and innovative reactor concepts. The contributions of this project towards achieving this goal are the further development, validation, and application of deterministic and stochastic calculation programmes and of methods for uncertainty and sensitivity analyses, as well as the assessment of artificial neutral networks, for providing a complete nuclear calculation chain. This comprises processing nuclear basis data, creating multi-group data for diffusion and transport codes, obtaining reference solutions for stationary states with Monte Carlo codes, performing coupled 3D full core analyses in diffusion approximation and with other deterministic and also Monte Carlo transport codes, and implementing uncertainty and sensitivity analyses with the aim of propagating uncertainties through the whole calculation chain from fuel assembly, spectral and depletion calculations to coupled transient analyses. This calculation chain shall be applicable to light water reactors and also to innovative reactor concepts, and therefore has to be extensively validated with the help of benchmarks and critical experiments.

  7. Applications of passive remote surface acoustic wave sensors in high-voltage systems; Einsatz von passiven funkabfragbaren Oberflaechenwellensensoren in der elektrischen Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teminova, R.

    2007-06-29

    Passive remote Surface Acoustic Wave (SAW) sensors have been applied e.g. as temperature, pressure or torque sensors. Their important advantages over standard methods are their passive operating principle, which allows operation without any power supply, as well as the wireless high-frequency signal transmission over distances up to about 10..15 m even through (non metallic) housings. These properties of SAW sensors particularly qualify them for applications in high voltage operational equipment. First experience was gained in a long time field test of surge arrester monitoring based on SAW temperature sensors in a German high-voltage substation. Now, this system has been further developed at Darmstadt University of Technology for other applications, the first of them being an overhead line (OHL) conductor temperature measurement, the second one a temperature monitoring system for of high-voltage disconnectors. After designing and building the sensors, extensive laboratory tests were carried out applying high-voltage, high-current and thermal stress in order to approve the suitability for the intended application. All these tests confirmed the assumption that SAW sensors, due to their passive working principle, are not affected at all by any kind of electrical, magnetic or thermal stress that may occur during service. The complete temperature sensor consists of three parts: a sensor chip, an antenna which receives and transmits the signal from and to the radar unit and a body for installation and for protection against environmental impact. One must find a good compromise between optimizing of thermal, dielectric and high-frequency characteristics and at the same time taking into consideration a simple installation. These requirements on the SAW sensors turned out to be difficult to coordinate. To achieve a high measuring precision is especially difficult. First, a new sensor for OHL application was developed. The OHL conductor temperature sensor had been optimized with regard to low-frequency dielectric and high-frequency transmission characteristics. But it has turned out over time that its thermal properties are not optimal. For this reason, the sensor has to be thermally optimized. The problem may be overcome by two alternative or combined approaches: optimization of the thermal parameters of the sensor (thermal capacitance, heat transfer resistances) in order to minimize the influence on the OHL conductor temperature, or corrective calculations based on the raw data of temperature information. Both approaches are actually being investigated. The first approach to a sensor reconfiguration is to design a smaller sensor body, i.e. to minimize its volume, mass and surface area. For this purpose, a new sensor has been developed. The second possibility to improve the thermal properties of the SAW sensors is the correction calculation. By the use of deconvolution and convolution the OHL conductor temperature could be calculated from a known sensor temperature. The correction calculation of the not thermal optimized SAW sensor was tested in the laboratory. It was considered to be possible in principle. In a next step, a couple of sensors have been installed in different field tests in order to test and optimize the entire measuring system under real operation conditions. Both mobile (for occasional temperature measurements) and stationary (for online monitoring purposes) systems were applied. Service experience with this novel OHL temperature measuring system is quite promising so far. Obviously, the technology in hand is well suitable for this kind of application. A second part of the research project covers temperature measurement of high-voltage disconnectors in order to allow condition monitoring of their contact systems. The working principle is the same as for the overhead line temperature measurement, but the sensor itself is a new development as it has to fulfil completely different requirements. The temperature sensor had been optimized with regard to low-frequency dielectric, high-frequency transmission and thermal characteristics. Different types of disconnectors were studied in the laboratory: a 420-kV pantograph disconnector and 245-kV centre break disconnector. At first the positions of the disconnector sensors at these two disconnectors were determined. Different aspects were considered to choose the position. For one, the sensors should not be damaged by electric arc. For another, a secure read of the sensors and a detection of defects should be possible. Afterwards, the thermal properties of the SAW sensor at the chosen position and the possibility to detect defects were studied. In the end two field tests were started. (orig.)

  8. Energy-optimized longitudinal guidance of motor vehicles through the use of forward-looking driving strategies; Energieoptimale Laengsfuehrung von Kraftfahrzeugen durch Einsatz vorausschauender Fahrstrategien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radke, Tobias

    2013-10-01

    The present work deals with the energy-optimal longitudinal guidance of motor vehicles, which are anticipatory uses familiar route data in order to realize a maximum energy-efficient driving strategy to suit the driver. To solve this optimization problem, a resource-efficient algorithm is developed and embedded in a driver assistance system for automated longitudinal guide prototypically used. The system achieves a fuel saving of about 10%.

  9. Use of error-detection and diagnosis methods in existing buildings - Final report; Einsatz von Fehlerdetektions- und Diagnosemethoden in realen Gebaeuden (IEA Annex 34) - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruber, P.

    2000-10-15

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) discusses the results of tests made with two expert systems used for error-detection and diagnosis in existing buildings. These expert systems were developed within the framework of the International Energy Agency's (IEA) Annex 25 Project entitled 'Real Time Simulation of Heating, Ventilation and Air-conditioning (HVAC) Systems for Building Optimisation, Fault Detection and Diagnosis'. The aim of using these tools was to help detect planning, installation and commissioning errors. These cannot only affect system performance but also can cause increased energy consumption and a reduction of the working life of the system's components. The tests of the tools took place within the framework of the IEA's Annex 34 'Computer-aided Evaluation of HVAC System Performance: the Practical Application of Fault Detection and Diagnosis Techniques in Real Buildings'. Experience gained with the two tools is presented and discussed. The quality of the results and the use of the systems in practice are discussed and commented on. They strongly differ from one tool to the other.

  10. Operating experience of mini cogeneration plants. For use in single-family houses; Betriebserfahrungen beim Einsatz von Mini-Blockheizkraftwerken. Speziell fuer den Betrieb in Einfamilienhaeusern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dittmann, Lutz [Berliner Energieagentur GmbH, Berlin (Germany). Unternehmensbereich Contracting

    2010-07-15

    Space heating is the biggest end use energy consumption sector in Germany, with a share of 38 percent in 2006. In this sector, private households have the biggest share, i.e. 88.6 percent. Using the example of Berlin, the author outlines the energy conservation possibilities of decentral mini cogeneration plants. Calculations show that 9,600 mini cogeneration units could be installed in Berlin by 2020 for higher economic efficiency. Currently, there are about 400 such systems in the city. (orig.)

  11. Analysis of failure modes in multislice computed tomography during primary trauma survey; Analyse von Verzoegerungen der Schockraumdiagnostik bei Einsatz der Mehrschicht-Spiral-Computertomografie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebers, C.; Stegmaier, J.; Kirchhoff, C.; Kanz, K.G. [Chirurgische Klinik, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Wirth, S.; Koerner, M.; Pfeifer, K.J. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Kay, M.V. [Plansafe GmbH, Muenchen (Germany)

    2008-08-15

    Purpose: in the case of major trauma, immediate recognition and treatment of life-threatening conditions are essential. An increasing number of European trauma centers use MSCT during the primary trauma survey due to its high diagnostic precision and speed. However, there is currently little empirical data about failures in this process to practice quality assurance. The aim of this study was to evaluate this process under operating resuscitation conditions and to identify failure modes that caused delays in completion. Materials and methods: an independent study monitor documented the course of trauma room treatment during a 10-month period. The inclusion criteria were patients who were admitted directly from the accident scene and the study monitor was present at the time of admission. Results: according to our ATLS-based trauma algorithm whole-body CT (WBCT) consists of non-contrast head CT (CCT) and contrast-enhanced trunk CT (TCT). 57 trauma patients receiving 45 WBCT. 5 single CCT and 4 single TCT studies were evaluated. After initial resuscitation, CCT was obtained within 17 min of trauma room admission (IQR 13.0 - 20.0). In 20% (95%CI 9 - 31%) of the cases, a CCT delay of median 5.0 min (IQR 3.8 - 8.0) was observed caused by e.g. earings, piercings and ECG cables in the scan field or intoxicated patients. Contrast-enhanced TCT was performed after 23.0 min (IQR 19.0 - 27.0). Due to preventable errors 12 of the 49 TCT studies were delayed (25%95%CI 12 - 37%) for 5 min (IQR 3.0 - 8.0). Conclusion: under ''front line'' conditions every fifth CCT and every fourth TCT study was completed with a median delay of 5 min. An independent process analysis revealed that unpreventable delays were due to uncooperative patients or system failure. Preventable delays were due to errors such as short intravenous lines or deviation from trauma room algorithms. Preventable delays could be avoided by addressing human and technical aspects such as revising checklists and functional architecture of the trauma bay. The failure mode and effect analysis (FMEA) method would assure quality in this process. (orig.)

  12. The use of nanomaterials as an alternative to biocidal antifouling coatings and their environmental impact; Einsatz von Nanomaterialien als Alternative zu biozidhaltigen Antifouling-Anstrichen und deren Umweltauswirkungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watermann, B.T.; Daehne, D.; Fuerle, C. [LimnoMar - Labor fuer limnische/marine Forschung und vergleichende Pathologie, Hamburg (Germany)

    2010-07-15

    This study revealed that a variety of nanomaterials are already in use for antifouling paint systems. On the market for leisure boats 22 antifouling products and 3 under water coatings to reduce the friction could be identified (after an update in Mai 2010 only 14 products could be identified). These products are available on the German, the European and the global market. For all antifouling systems and underwater coatings on the market, the specification of the used nanomaterials was not specified e.g. in the Technical Data Sheets or Safety and Health Data Sheets. A clear labelling for the consumer would be helpful and necessary Actually, nanotechnology based antifouling systems on the leisure boat market and on the professional market cannot be regarded as alternatives to antifouling systems which are not using nanotechnology This is partly due to the lacking evidence of efficacy, the fact that some products contain biocides without declaring them, some of them are even not allowed to be used as biocides in antifouling paints (e.g. zinc oxide and silver) and due to the lack of specified nanomaterials which make a risk assessment or ecotoxicological evaluation impossible. It can be expected that the next generation of nanotechnology based antifouling systems will be much more sophisticated and effective, despite of the lack of scientific sound data on their environmental impact. (orig.)

  13. Utilization of auxiliary means for the enhancement of the efficiency and stability of the biogas process; Einsatz von Hilfsmitteln zur Steigerung der Effizienz und Stabilitaet des Biogasprozesses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-07-01

    Within the Guelzow expert discussions at 29th September 2010 in Guelzow (Federal Republic of Germany) the following lectures were held: (1) State of the promotional work of the FNR on the subject auxiliary means - open questions (Petra Schuesseler); (2) Utilization of auxiliary means in the biogas production - Survey and experiences from laboratory and practice (Konrad Koch); (3) ORGA - test: Development of a test procedure for the practical evaluation of the fermentation biology of NaWaRo biogas plants (Nils Engler); (3) Investigations for the utilization of minerals in biogas plants - Significance of minerals for anaerobic microorganisms and causes for concentration differences in biogas fermentation plants (Andreas Lemmer); (4) Quantification of the efficiency of mineral biogas additives at the fermentation of renewable raw materials and their verification in the practice (Dirk Wagner); (5) Optimization of processes by means of enzymes in biogas plants (Monika Heiermann); (6) Utilization of microorganisms for the enhancement of the gas yield (Doris Schmack); (7) Results of the discussion and summary (Petra Schuesseler).

  14. Requirement-specific use of trace element biogas additives under consideration of the bioavailability; Bedarfsgerechter Einsatz von Spurenelement-Biogasadditiven unter Beruecksichtigung der Bioverfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feher, Adam; Fritz, Thomas; Loewen, Achim; Nelles, Michael [HAWK Hochschule fuer Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Goettingen, Goettingen (Germany). Fachgebiet Nachhaltige Energie- und Umwelttechnik (NEUTec)

    2013-10-01

    A highly efficient utilisation of substrates and operational stability at the same time is essential for the efficiency of a biogas plant. The research project SequEx of HAWK and /SF GmbH investigates the increase of efficiency of biogas plants by targeted use of trace elements taking into account bio-availability. Based on sequential extraction diagrams a method for the determination of bio-availability of macro- and micro-nutrients is developed. Within this context, different trace element compounds are analysed during the fermentation process on their share of bioavailable micro-nutrients as well as their effect on the biological activity of microorganisms. The actual knowledge gap between common practice of nutrients' supply and real impact shall be closed by the knowledge base enhancement of the bio-availability of nutrients. (orig.)

  15. The application of SPECT/CT in the sentinel lymph node diagnostic; Der Einsatz von SPECT/CT bei der Waechterlymphknotendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Forstner, C. von [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    2011-03-15

    Sentinel lymph node (SLN) visualisation by means of scintigraphy is gaining increasing importance in different operative disciplines. This method is an established part of clinical routine procedures and clinical guidelines in the treatment of breast cancer and of malign melanoma. SLN imaging is being increasingly used also in carcinoma of prostate, vulva carcinoma and in neoplasm of the head and neck region. When the localisation of the SLN with the help of planar scintigraphy is not certain or in case of uncommon lymphatic drainage the use of SPECT/CT might be useful for the exact anatomical localisation of SLN and of secondary lymph nodes. This diagnostic measure enables a differentiated stage adapted operation to the benefit of the patients involved. The underlying study is a summary of the actual situation of SLN diagnostics using SPECT/CT in different tumours. (orig.)

  16. Brennilis. First use of industrial robots in the demolition of a French nuclear power plant; Brennilis. Erster Einsatz von Industrierobotern fuer den Rueckbau eines franzoesischen Kernkraftwerks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bienia, Harald; Noll, Thomas [NUKEM Technologies GmbH, Alzenau (Germany)

    2012-05-15

    A share of approx. 80 % nuclear electricity makes France the country with the world's largest proportion of nuclear electricity. A considerable number of French plants were commissioned more than 30 years ago. At the present time, 58 nuclear power plants out of this population are in operation, twelve have already been decommissioned and are about to be, or are being, demolished. France thus is one of the most interesting and most dynamic countries as far as future demolition projects are concerned. Current demolition projects in France have a kind of model or pilot character for the future French demolition strategy and are under particularly close supervision and inspection by the operator, Electricite de France. One of these projects is the current demolition of the CO{sub 2}-cooled heavy water reactor (EL 4) of Brennilis in Brittanny which was decommissioned in 1985. Demolition of the reactor, its primary system and ancillary systems is handled by a Franco-German consortium composed of ONET Technologies Grands Projets, France, and NUKEM Technologies, Germany. Because of the special design features of the Brennilis reactor and the boundary conditions this created, it was not possible in many cases to transfer directly German demolition techniques. The demolition technique adopted is based on the use of remotely operated robot systems not only performing disassembly but, step by step, also building up infrastructure of their own in the reactor compartment as demolition progresses. Besides the special technical features and challenges arising in this project there are also differences in licensing regulations and cultural differences which play a major role. The report concludes with a brief summary of experience accumulated. (orig.)

  17. Use of scrap in recycling alloys for structural applications in automotive engineering; Einsatz von Schrotten in Recyclinglegierungen fuer Strukturanwendungen im Automobilbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fragner, Werner [AMAG casting GmbH, Ranshofen (Austria). Prozessoptimierung; Hummel, Marc [AUDI AG, N/EK-111, Neckarsulm (Germany). Technologie-/Eigenschaftsentwicklung Metalle; Boesch, Dominik [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Lehrstuhl fuer Allgemeine Werkstoffeigenschaften

    2013-01-15

    While the CO{sub 2} emissions of vehicles are further reduced by automotive companies, additionally the reduction of CO{sub 2} emissions during manufacturing of a car following a holistic approach is pursued by OEMs. As one of the first of them, Audi AG examines together with AMAG Casting GmbH the production of structural parts, which are made so far out of primary alloys. Components of this momentarily strong growing segment demand high mechanical properties, especially high elongation values in order to absorb as much energy as possible in a crash situation. In addition to iron, recycling alloys usually have further tramp elements, which occur inevitably by processing scrap. Besides of Cu and Zn, elements such as Cr, Pb, Bi, Sn etc. have to be considered, since they can negatively influence the alloy properties. The results of this article show that skilled scrap input and handling during alloy manufacturing can greatly reduce these negative effects in order to be negligible. It can be shown that a standardized, time saving gravity casting test can give a good measure to the behavior of an alloy in pressure die casting conditions and therefore account for an efficient alloy development. (orig.)

  18. Thermodynamische Modellierung der Rückgewinnung von Gärungs-CO2 und Kostenreduzierung des Prozesses durch Einsatz des Kältemittels CO2

    OpenAIRE

    Großer, Angelika

    2007-01-01

    Kohlendioxid (CO2) ist ein wertvoller Hilfs- und Zusatzstoff in der Brau- und Getränkeindustrie. In der Brauindustrie ist es Stand der Technik für die Deckung des CO2-Bedarfes, das CO2 aus der alkoholischen Gärung rückzugewinnen und in den Produktionsprozess zurückzuführen. Mit Hilfe einer thermodynamischen Modellierung der CO2-Rückgewinnung mit dem Kältemittel CO2 wurde ein verbessertes Konzept entwickelt, um den CO2-Bedarf in Brauereien zu decken. Niedrigere Verflüssigungstemperaturen und -...

  19. The use of cyclone filters to reduce the foreign matter insertion into the reactor pressure vessel; Einsatz von Zyklonabscheidern zur Verringerung eines Fremdkoerpereintrags in den Reaktordruckbehaelter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Widmann, W. [Westinghouse Electric Germany GmbH, Mannheim (Germany)

    2010-05-15

    Fuel element damage can induce a significant disturbance of the normal NPP operation. Foreign matter insertion into the reactor pressure vessel by the feed water pipes is supposed to be the main cause for fuel element damage in boiling water reactors. Vattenfall AB and Westinghouse Electric Sweden AB have developed a cyclone filter for nuclear facilities. The operational experience of cyclone filters in the feedwater line have reduced the fuel element damages significantly. Westinghouse Electric Germany is performing a feasibility study for the implementation of cyclone filter in the NPP Kruemmel.

  20. Application of an energy efficient casting ladle heating system used in the manufacture of stainless steel; Einsatz einer energieeffizienten Pfannenaufheizstation bei der Herstellung von Edelstahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poeschl, Markus [Edelstahlwerke Schmees GmbH, Langenfeld (Germany); Lodde, Marcus [Effizienz-Agentur NRW, Duisburg (Germany). prisma Consult GmbH

    2011-06-15

    In the melting area, the company has been using four conventional burners to heat the ladles. The existing flame burners heat the upside down ladles from below and consume massive amount of energy. Heat radiation and all of the waste gas are released into the facility. The material around the ladles is therefore heavily affected. The company has now installed a new energy efficient casting ladle heating system with a new kind of porous burner which heats the transport ladles without exposing them to an open flame. The combustion heat is channeled to specially adapted steel pipes via infrared radiation and convection flow. By doing this, the heat is directly transferred to the ladles and can be controlled in a more balanced manner. The company now saves around 61,400 m{sup 3}/a of natural gas, approx. 60 % of the energy required for the ladle heating and, as a result, 113.8 tonnes of CO{sub 2}-equivalent. The life span of the ladles can be increased by a factor of 2 due to the reduced exposure of the fire resistant materials. The resulting waste gas is collected and the waste heat will be reused in the facility in the future (facility heating 2011). Due to reduction in cleaning and carrying time of the ladles, Fr. Schmees expects an increase in productivity of the complete process. The heat radiation from the ladles has been reduced by 75 % which has led to a reduction of breakdowns. In addition, the noise level has sunk from 78.7 dB to 67.4 db. (orig.)

  1. Electromobility and renewable energies. Locally optimized use of grid-connected vehicles; Elektromobilitaet und erneuerbare Energien. Lokal optimierter Einsatz von netzgekoppelten Fahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, Jochen

    2012-07-01

    To reach significant CO{sub 2} emission reduction with electric vehicles, electricity production based on renewable energies is required. The aim of this study is to determine different options for linking the charging times of electric vehicles with fluctuating local renewable energy production. Energy demand profiles for electric cars were generated on the basis of statistic mobility data for Germany. The impact of different charging strategies for a high market penetration of electric vehicles is analyzed considering the renewable energy production and the distribution grid of the city of Freiburg. If all cars were substituted by electric vehicles, the electrical energy demand would increase by a third. Load peaks and the capacity usage of electric installations depend strongly on the amount of power and the simultaneity of the charging process. Decentralized electric vehicle charging based on tariff incentives is one option to influence the charging behavior. In the Freiburg area the residual grid load was adjusted by shifting the charging time to periods with high renewable energy production or low electric energy consumption. Another important aspect of this study is the development and realization of a pilot system for tariff incentive based load shifting. The so called ''mobile Dispatcher'' is principally used for the determination of the optimal charging strategy considering all relevant factors (e.g. user input data, time variable feed-in tariffs, energy consumption tariffs and battery degradation costs), the communication and data exchange with the charging station, as well as with the energy providers. Prior to the development of the ''mobile Dispatcher'', concepts to connect the electric vehicle to the grid were evaluated, and necessary modifications of the electricity marked structure were discussed. Based on the goals of the German national development plan, different grid integration strategies, such as mobile and stationary metering concepts, have been compared. The charge planning of the onboard pilot system ''mobile Dispatcher'' is based on direct communication between the energy system, the electric vehicle and a mobile metering concept. Experiences from implemented and successfully operating tariff incentive based charging done by ''mobile Dispatchers'' with bidirectional energy flow in 20 Plug-In hybrid cars are described. The ''mobile Dispatcher'', the grid integration strategies, the charging control based on variable tariffs as well as the analysis of the distribution grid are visionary studies for high market penetration of electric vehicles. But what are the existing options to link electrical cars with renewable energy production and which potential do they have in the near future? Both German feed-in directives, the Renewable Energies Act (germ. EEG) and the Combined Heat and Power Generation Act (germ. KWKG) guarantee a higher compensation for decentralized generated energy that is consumed locally instead of fed into the public grid. In the context of an emerging Plug-In vehicle market, the actual German legislation as well as the prognosis (decreasing PV- System costs, decreasing battery costs and increasing energy costs) open up the perspective of linking local renewable energies with the electric vehicles and enable new options for additional revenues for the local energy system. To address this, optimized operation strategies for Plug-In vehicles and decentralized energy production within the Smart Home have been evaluated and exemplarily demonstrated in a row housing site located in Freiburg. The approach used in this study to evaluate the options is a model-based optimization using mixed integer linear programming (MILP) algorithms. The simulation, considering technical operation parameters as well as costs and revenues, revealed a potential financial benefit for optimized local operation management. Within the simulated period (January to July) benefits increased 2100 Euro (which is 40% of the contribution margin) compared to a complete feed into the public grid. Further simulations show that these benefits will increase in the near future (2015 and 2020). Optimization functions are the core elements for the different examinations in this study. Besides the model-based optimization using mixed integer linear programming (MILP), a combinatorial algorithm and an algorithm based on the graph theory have also been developed and adapted. In this study, tools, methods and concepts are described to establish a linkage between the energy demand of electric vehicles with fluctuating renewable energy generation today and in future. (orig.)

  2. Using creep equations for deformation calculations by FEA; Anwendung von Kriechgleichungen zur Verformungsberechnung mithilfe der Finit Element Methode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thoma, A.; Schwienheer, M.; Scholz, A.; Mao, T.S.; Berger, C.

    2002-07-01

    The following characteristics are the most important for modern steam and gas turbine alloys under static and cyclic load: Melting characteristics, casting characteristics, forming characteristics, workability, short-term strength (ductility and fracture strength), creep strength, creep and corrosion cracking, stress cracking corrosion, oxidation, corrosion, erosion, fatigue strength. The materials are presented, and methods of modelling are gone into. Finally, verification experiments are presented in order to illustrate the applicability of these mathematical tools in component design. [German] Fuer den Einsatz weiterentwickelter Legierungen in modernen Dampf- und Gasturbinen sind folgende Eigenschaften zur Bewertung unter statischer und zyklischer Beanspruchung, die meist mehrdimensional vorliegt, besonders hervorzuheben: - Umschmelzbarkkeit, Giessbarkeit, Umformbarkeit, Verarbeitbarkeit - Kurzzeitverhalten (Duktilitaet und Bruchzaehigkeit) - Zeitstandfestigkeit - Kriech- und Kriechermuedungsrissverhalten - Spannungsrisskorrosion, Oxidation, Korrosion, Erosion - Dehnwechselfestigkeit. Im folgenden werden die Werkstoffe kurz vorgestellt. Anschliessend wird auf die Modellierung des Kriechverhaltens unter Zuhilfenahme einer bewaehrten phaenomenologischen Kriechgleichung sowie auf die Modellierung des zyklischen Spannungs- Dehnungsverhaltens eingegangen. Schliesslich wird anhand von Verifizierungsexperimenten auf die Anwendbarkeit derartiger mathematischer Werkzeuge fuer die Auslegung von Bauteilen eingegangen. (orig.)

  3. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  4. Clinical application of functional MRI for chronic epilepsy; Klinischer Einsatz der funktionellen MRT bei chronischer Epilepsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woermann, F.G.; Labudda, K. [Krankenhaus Mara, Epilepsiezentrum Bethel, Abteilung fuer Magentresonanztomographie, Bielefeld (Germany)

    2010-02-15

    Functional magnetic resonance imaging (fMRI) is frequently used in the presurgical diagnostic procedure of epilepsy patients, in particular for lateralization of speech and memory and for localization of the primary motor cortex to delineate the epileptogenic lesion from eloquent brain areas. fMRI is one of the non-invasive procedures in the presurgical diagnostic process, together with medical history, seizure semiology, neurological examination, interictal and ictal EEG, structural MRI, video EEG monitoring and neuropsychology. This diagnostic sequence leads either to the decision for or against elective epilepsy surgery or to the decision to proceed with invasive diagnostic techniques (Wada test, intra-operative or extra-operative cortical stimulation). It is difficult to evaluate the contribution of the fMRI test in isolation to the validity of the entire diagnostic sequence. Complications such as memory loss and aphasia in temporal lobe resections or paresis after frontal lobe resections are rare and rarely of disastrous extent. This further complicates the evaluation of the clinical relevance of fMRI as a predictive tool. In this article studies which investigated the concordance between fMRI and other diagnostic gold standards will be presented as well as the association between presurgical fMRI and postsurgical morbidity. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) wird im Rahmen der Epilepsiediagnostik vor epilepsiechirurgischen Eingriffen insbesondere zur Lateralisation von Sprache und Gedaechtnis und zur Lokalisation der Zentralregion eingesetzt, um den eloquenten Kortex von der epilepsieverursachenden, chirurgisch zugaenglichen Laesion abzugrenzen. Dabei ist die fMRT Teil einer Sequenz nichtinvasiver klinischer Tests (Anamnese, Anfall-Semiologie, neurologischer Status, interiktales und iktales EEG, strukturelles MRT, Video-EEG-Monitoring, Neuropsychologie). Das Ergebnis dieser Sequenz ist die Entscheidung fuer oder gegen einen

  5. Use of directly heated absorption refrigerating plants in shopping centres; Einsatz direkt beheizter Absorptionskaelteanlagen in Einkaufszentren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hellebrandt, B. [ECE Projektmanagement GmbH, Hamburg (Germany)

    1996-12-31

    Due to the structural givens and the requirement of differentiable use the specifications for ventilation and air conditioning plants for shopping centres are very diverse. From the viewpoint of the air-conditioning engineer shopping centres fall into either of two basic structural categories: Compact multistorey shopping centres, possibly with a parking area on the roof; and extensive, single- or multistorey shopping centres with a ground level car park. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der baulichen Gegebenheiten sowie der differenzierten Nutzung werden an die Belueftung und Klimatisierung von Einkaufszentren die unterschiedlichsten Anforderungen gestellt. Aus der Sicht des Klimatechnikers sind zwei bauliche Grundformen zu unterscheiden: - Das kompakte, mehrgeschossige Einkaufszentrum, ggf. mit darueberliegendem Parkdeck, - das flaechige, eingeschossige oder mehrgeschossige Einkaufszentrum, mit ebenerdig angeordneten Parkflaechen. (orig.)

  6. Infrared gas emitters for the catering trade; Gasinfrarotstrahler fuer den Gastronomie-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaempf, A. [GoGaS Goch GmbH und Co., Dortmund (Germany)

    2000-02-01

    Open-air amenities are a favorite not only around the Mediterranean - in Germany, too, beer-gardens, outdoor patios and street cafes are becoming increasingly popular for social gatherings. Our climate means, however, that this is a pleasure granted to us for only a few weeks of the year. Suitable conditioning of these areas would, doubtless, be desirable but is not possible using conventional heating systems. The only rational heating method is the use of infrared gas emitters. (orig.) [German] Treffpunkte unter freiem Himmel sind nicht nur in der Mittelmeerregion beliebt; auch in Deutschland finden Biergaerten, Aussenterrassen bzw. Strassencafes immer staerkeren Zuspruch fuer gesellschaftliche Begegnungen. Aufgrund der hiesigen klimatischen Bedingungen ist dies Vergnuegen leider nur auf wenige Wochen im Jahr beschraenkt. Eine Temperierung dieser Flaechen waere zwar wuenschenswert, laesst sich jedoch mit konventionellen Heizsystemen nicht realisieren. Die einzig zweckmaessige Moeglichkeit der Beheizung ist die Verwendung von Gasinfrarotstrahlern. (orig.)

  7. Artificial noses in industrial applications (NoseBox). Sub-project: Development of protective coatings and filter materials to achieve higher selectivities in semiconductor gas sensors. Final report; Kuenstliche Nasen im industriellen Bereich (NoseBox). Teilvorhaben: Entwicklung von selektivitaetserhoehenden Schutzschichten und Filtermaterialien fuer Halbleiter-Gassensoren. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaufmann, T.; Saering, T.; Nipprasch, D.

    1999-07-01

    Resistive, catalytic or FET gas sensors with semiconducting metal oxides as gas sensors are highly sensitive but not selective. The investigation focused on methods to achieve higher selectivity. It was found that the best option is to use membranes with molecule-separating properties, e.g. asymmetric membranes with zeolite functional coatings. Zeolites also have great potential as catalytic filters or filter layers. [German] Derzeitiger Stand von Wissenschaft und Technik: Resistive, katalytische oder FET-Gassensoren mit halbleitenden Metalloxiden als gasempfindliche Schichten reagieren nach entsprechender Optimierung hochsensitiv, sind aber im allgemeinen nicht selektiv. Die Sensoren besitzen Querempfindlichkeiten, die auf verschiedene Weise vermindert werden koennen. Begruendung/Zielsetzung der Untersuchungen: Ein Weg zur Erhoehung der Selektivitaet besteht im Einsatz von separaten Filtern/Katalysatoren vor dem Sensor bzw. Deckschichten als gastrennende Membran/katalytische Filterschicht auf der gasempfindlichen Schicht. Im Teilvorhaben wurden im wesentlichen 2 Ziele verfolgt: (1) Untersuchungen an mikroporoesen Membranen auf ihre Eignung zur Gastrennung von sensorrelevanten organischen Gemischen in Luft im ppm-Bereich. (2) Selektive Umsetzung der gleichen Gemische mit zeolithischen Katalysatoren. Methode: (1) Charakterisierung von keramischen Flachmembranen mit Permeationsmessungen. (2) Praeparation und Modifizierung von zeolithischen Pulvern/Membranen. (3) Katalytische Tests mit sensorrelevanten Komponentengemischen. (4) Ermittlung der Sensorparameter ohne und mit Filter/Membran. Ergebnis: Kommerzielle mesoporoese keramische Flachmembranen bewirken keine Trennung von verduennten, fluechtigen, organischen Gemischen. Erst nach einer weiteren chemischen Porenverengung bzw. Oberflaechenmodifizierung konnte an diesen Membranen ein trennendes Verhalten beobachtet werden, das jedoch nicht stabil ist. Zeolithe bewirken hochselektive katalytische Umsetzungen von

  8. Die Wertigkeit von Bildinformationskategorien und ihre Rolle bei der Beurteilung von Bildern als Medien

    OpenAIRE

    Wieczorek, Ulrich

    1997-01-01

    Die Wertigkeit von Bildinformationskategorien und ihre Rolle bei der Beurteilung von Bildern als Medien. - In: Die Geographiedidaktik ist tot, es lebe die Geographiedidaktik : Festschr. zur Emeritierung von Josef Birkenhauer / hrsg. von Friedhelm Frank ... - München, 1997. - S. 253-271. - (Münchner Studien zur Didaktik der Geographie ; 8)

  9. Ethnographische Filme und die Darstellung von Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Judith Keilbach

    2002-03-01

    Full Text Available In dieser Filmographie werden ethnographische und koloniale Filme aus dem Bestand des Nederlands Filmmuseum kommentiert, die für die Frage nach der Darstellung von Frauen und Geschlechterverhältnissen von Interesse sind.

  10. Evaluation des vollautomatischen Hämatologiegerätes CELL-DYN 3500 im klinischen Einsatz bei Hund und Katze

    OpenAIRE

    Neuerer, Felix Florian

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die Messergebnisse des CELL-DYN® 3500, eines vollautomatischen Hämatologiesystems, hinsichtlich ihrer Zuverlässigkeit bei der Analyse von Hunde- und Katzenblutproben überprüft. Hierfür wurden folgende Untersuchungen durchgeführt und mit den Resultaten der Referenzmethoden verglichen: automatisierte Zellzahlbestimmung von Leukozyten (WBC), Erythrozyten (RBC) und Thrombozyten (PLT), Hämatokritmessung (HCT), Bestimmung der Hämoglobinkonzentration (HGB), sowie au...

  11. John von Neumann selected letters

    CERN Document Server

    2005-01-01

    John von Neuman was perhaps the most influential mathematician of the twentieth century, especially if his broad influence outside mathematics is included. Not only did he contribute to almost all branches of mathematics and created new fields, but he also changed post-World War II history with his work on the design of computers and with being a sought-after technical advisor to many figures in the U.S. military-political establishment in the 1940s and 1950s. The present volume is the first substantial collection of (previously mainly unpublished) letters written by von Neumann to colleagues, friends, government officials, and others. The letters give us a glimpse of the thinking of John von Neumann about mathematics, physics, computer science, science management, education, consulting, politics, and war. Readers of quite diverse backgrounds will find much of interest in this fascinating first-hand look at one of the towering figures of twentieth century science.

  12. Design and analysis of high-numerical-aperture beam shaping systems; Design und Analyse von Strahlformungssystemen hoher numerischer Apertur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweitzer, Hagen

    2009-11-24

    Optimierung dieser Systeme mittels eines generalisierten Projektionsalgorithmus. Dieser Algorithmus wird zur Optimierung von punktweise, mittels Asphaerenformel oder Polynomen parametrisierten Strahlformungsoberflaechen eingesetzt. Es wird gezeigt, dass waehrend der Optimierung eine Beruecksichtigung von Beugung, Interferenz und Aberrationen moeglich ist. Letztere koennen nicht nur beruecksichtigt, sondern gezielt zur Strahlformung genutzt werden. Letztendlich wird gezeigt, dass die Aberrationen von sphaerischen Kataloglinsen fuer einige Strahlformungsanwendungen bereits ausreichend sind. Die Wirksamkeit des entwickelten Optimierungsalgorithmus wird sowohl an paraxialen als auch nicht-paraxialen Strahlformungsbeispielen mit einer numerischen Apertur von bis zu 0,62 demonstriert. Abschliessend werden in der vorliegenden Arbeit Konzepte zur Achromatisierung und zum Wellenlaengenmultiplexing eingefuehrt, die auf dem Einsatz mehrerer Oberflaechen und Materialien unterschiedlicher Dispersion beruhen. Waehrend sich die Achromatisierung damit beschaeftigt, die optische Funktion eines Strahlformungssystems wellenlaengenunabhaengig zu machen, versucht das Wellenlaengenmultiplexing gezielt unterschiedliche optische Funktionen fuer mehrere Designwellenlaengen zu realisieren. (orig.)

  13. Environmental compatibility of chemicals for sewage treatment; Umweltvertraeglichkeit von Chemikalien zur Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H.; Obst, K.; Friedrich, C.; Pattard, M.; Pluta, H.J.; Hahn, J.

    1997-05-30

    Due to the use of chemicals for waste water treatment the treated waste water and the effluents are polluted by the accompanying substance matrix of the chemicals. Furthermore, because of overstoichiometric dosage or additives also a not reacting part of toxic substances gets into the treated waste water and effluents. Therefore it is necessary to prevent that through waste water treatment further environmentally incompatible substances get into the waters. Within the framework of a research project promoted by the Federal Ministry of the Environment, Nature Conservation and Reactor Safety proposals were made for guide values and respectively limit values for coagulant and flocculant salts, lime products, neutralising agents, technical hydrochloric acid, technical sulphuric acid, polyacrylamides and organic sulphuric compounds. In contrast to most of the anorganic chemicals for waste water treatment, which show only a relatively low increase of heavy metal concentrations caused by the accompanying substance matrix, organic chemicals for sewage treatment are partly considered to be problematic substances because of an adverse combination of characteristics. (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von Chemikalien zur Behandlung von Abwaessern gelangen - Verunreinigungen durch die Nebenstoff-Matrix der eingesetzten Behandlungschemikalien in das behandelte Abwasser und in die Gewaesser und - durch ueberstoechiometrische Dosierung oder Additive tritt der nicht reagierende Teil toxischer Substanzen ebenfalls im behandelten Abwasserablauf und im Gewaesser auf. Vor diesem Hintergrund gilt es zu verhindern, dass durch Massnahmen der Abwasserbehandlung zusaetzlich umweltunvertraegliche Stoffe in die Gewaesser eingetragen werden. Im Rahmen eines vom Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefoerderten Forschungsvorhabens wurden Vorschlaege fuer Richtwerte bzw. Anforderungen an Faellungs- und Flockungssalze, Kalkprodukte, Natronlauge, Soda, Salzsaeure

  14. An Invitation from Lars von Trier

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skadhauge, Troels; Tønder, Lars

    2015-01-01

    Translation of Martin Krasnik interview with Lars von Trier broadcast on DR2, January 12, 2015. The following is an interview of Lars von Trier (LvT) by the Danish journalist Martin Krasnik (MK). The interview took place in Lars von Trier’s home in Brede, a small town just outside Copenhagen...

  15. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht

  16. Evaluation of immunoluminometric thyroid peroxidase determination in serum; Methodische Untersuchung zur immunoluminometrischen Bestimmung von Thyreoperoxidase im Serum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbig, J. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Lange, D. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Elser, H. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany); Georgi, P. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Univ. Heidelberg (Germany)

    1996-06-01

    , Thyreoditis de Quervain, Hashimoto-Thyreoditis) dargestellt werden. Des weiteren konnte keine Eignung von TPO als Tumormarker in der Nachsorge bei differenzierten Schilddruesenkarzinomen nachgewiesen werden. Ein routinemaessiger Einsatz der TPO-Bestimmung in der Diagnostik erscheint anhand dieser Ergebnisse demnach vorerst nicht gegeben. (orig.)

  17. Multifunctional facades - design optimisation with CAD; Multifunktionale Fassaden - Effektive Auslegung durch CAD-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Viotto, M. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany). Abt. fuer Anlagen- und Messtechnik

    1998-02-01

    The energetically optimal design of PV facades requires the consideration of many technical conditions (different elevations/orientations of modules; shading possibility; high and different module temperatures). It also requires the interface with architecture, civil and electrical engineering. To support this planning process, the software program PV-CAD was developed which rapidly calculates energy yield under conditions of inhomogeneous irradiance, shading, thermal behaviour of modules and electrical layout. PV-CAD is compatible with other civil and electrical engineering CAD programs and incorporates extensive databases (weather data; modules and inverter types). (orig.) [Deutsch] Fuer optimalen Energieertrag sind zahlreiche technische Randbedingungen bei der Auslegung einer Photovoltaik (PV)-Fassade zu beruecksichtigen (unterschiedliche Ausrichtungen/Neigungen der Module; moegliche Teilabschattung; hoehere und unterschiedliche Betriebstemperaturen). Installation und Betrieb einer PV-Fassade erfordern die Abstimmung zwischen Architektur, Bauwesen und Elektrotechnik. Zur Unterstuetzung der Planer wurde das Programm PV-CAD entwickelt, das den Energieertrag unter Beruecksichtigung von inhomogener Einstrahlung und Abschattung, Temperaturverhalten der Fassadenmodule sowie unterschiedlichen elektrischen Anlagenkonzepten schnell ermittelt; es fuegt sich nahtlos in CAD-Arbeitsumgebungen ein. (orig.)

  18. Leistungsmessungen zum Einsatz der J2EE Technologie für Feldbussimulationen

    Science.gov (United States)

    Garreis, Thorsten; Jürgens, Hendrik; Schmidtmann, Uwe; von Cölin, Gerd

    Die Flexibilisierung der Fertigung und kurze Produktzyklen setzen einen beschleunigten, möglichst fehlerfreien Entwicklungsprozess voraus. Dieses Ziel kann jedoch nur erreicht werden, wenn bereits parallel zur Hardwareentwicklung die Software mit Hilfe einer Simulation der Hardware entwickelt und getestet werden kann. Darüber hinaus können mit Simulationen alternative Lösungen studiert werden, die zu optimierten Verfahren führen. In dieser Arbeit werden Leistungstests an der Simulationsumgebung drd-Simulator präsentiert, die auf der J2EE-Technologie1 basiert. Für die Messungen wird eine Soft-SPS eingesetzt, deren Feldbus vom Typ ModbusTCP simuliert wird. Erste Messungen zeigen, dass J2EE eine leistungsstarke und skalierbare Plattform für die Realisierung von Feldbussimulationen ist. In einem Zyklusbereich ab 100 ms ist das E/A-Verhalten echtzeitfähig, wobei meherere Steuerungen auf den Bus zugreifen können. Die J2EE-Technologie zeichnet sich zudem durch eine gute Ausfallsicherheit und dynamische Rekonfigurier-barkeit aus, so dass Tests dynamisch zur Laufzeit ergänzt oder verändert werden können.

  19. Replikation von µ-Peptidarrays

    OpenAIRE

    Striffler, Jakob

    2014-01-01

    In der vorliegen Arbeit wurde ein Verfahren erarbeitet und mit Photometrie, XPS und ToF-SIMS charakterisiert, mit dem durch mikropartikelbasierte Verfahren hergestellte µ-Peptidarrays von Syntheseoberflächen abgespalten und auf beliebige Zieloberflächen transferiert werden können.

  20. Von Krahl ON! / Terje Metsavas

    Index Scriptorium Estoniae

    Metsavas, Terje

    2008-01-01

    Madli Pesti ja Terje Metsavas kohtusid Von Krahli teatri tehnilise meeskonnaga teatri black-box-saalis. Teatri tehniline meeskond on tehnikadirektor Enar Tarmo, video- ja multimeediaga tegelev Lauri Sepp, tehnikud Janno "John" Jaanus, Oliver Kulpsoo ja Allan Räim. Selles, kuidas sünnivad "tehnikaimed" ja kuidas lahendatakse lavastuslikke projekte

  1. Integration von Produktion und Instandhaltung

    OpenAIRE

    Hans-Böckler-Stiftung

    2003-01-01

    Die Faktoren Produktqualität und Kosten-Nutzen-Verhältnis sind entscheidend im Wettbewerb. Um diese Faktoren zu optimieren, suchen die Unternehmen nach innovativen Modellen der Integration von Produktion und Instandhaltung. Über Konzeption und Erprobung solcher Modelle berichtet eine Arbeitsgruppe der Engeren Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl Fachausschuss 1/00.

  2. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Index Scriptorium Estoniae

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  3. Development of a packed-bed combination gasification system. Opportunities for economical energy generation from waste and chip wood; Entwicklung eines kombinierten Festbettvergasungsverfahrens. Chancen fuer die wirtschaftliche energetische Nutzung von Alt- und Restholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Senger, W. [Inst. fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V., Duisburg (Germany). Abt. Abfallwirtschaft/Monobrennstoffe

    1998-01-01

    For environment-political reasons and with a view to saving fossil fuel resources, enhanced use of renewable feedstocks for energy generation, especially at decentral combustion or gasification plants, is called for. Thermal processing of, for instance, waste and chip wood by gasification has fundamental advantages over combustion: the lean gas produced generates electricity directly by means of a gas engine or gas turbine. For decentral uses, it is above all packed-bed gasification systems, and among these particularly downward and upward gasification systems, that are of interest. Both types have mutually exclusive advantages, which are to be harnessed in a combination gasification system developed by the IUTA. (orig.) [Deutsch] Aus umweltpolitischen Gruenden und vor dem Hintergrund des Zieles der Schonung fossiler Brennstoffe wird ein verstaerkter Einsatz nachwachsender Rohstoffe zur Energieerzeugung insbesondere auch durch dezentrale Verbrennungs- oder Vergasungsanlagen gefordert. Bei der thermischen Verwertung von zum Beispiel Alt- und Resthoelzern weist die Vergasungstechnik gegenueber der Verbrennung prinzipielle Vorteile auf, da aus dem produzierten Schwachgas mit einem Gasmotor oder einer Gasturbine direkt Strom erzeugt werden kann. Fuer den dezentralen Einsatz sind vor allem Festbettvergaser und bei diesen insbesondere Gleich- und Gegenstromvergaser interessant. Beide Typen weisen sich ausschliessende Vorteile auf, die in einem vom IUTA entwickelten kombinierten Festbettvergaser genutzt werden sollen. (orig.)

  4. Improved evaluation of pressure build-up measurements of gas probes using the downhole shutin tool; Verbesserung der Auswertung von Druckaufbaumessungen von Gassonden durch Einsatz des Downhole-Shutin-Tools

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mantatzis, K.; Seywald, M. [Rohoel-Aufsuchungs AG (RAG), Vienna (Austria)

    2007-09-13

    Three pressure build-up measurements of gas probes are presented in which a downhole shutin tool (DHSIT) and RAG measuring equipment were used. In past measurements, it was often observed especially in dense formations that longer wellbore storage resulted in interpretation problems of Kh and skin in pressure transient analysis. It was also investigated inhowfar quantification of phase separation effects can be improved. For this purpose, three probes were selected for PfP measurements with DHSIT. (orig.)

  5. Application of data-mining methods for optimising process and maintenance in energy conversion and waste-to-energy plants; Einsatz von Datamining-Methoden zur Prozess- und Instandhaltungsoptimierung von Energieerzeugungs- und Abfallverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruinsma, A.; Schinacher, M. [ensult Ingenieurburo fuer Umweltverfahrenstechnik, Dortmund (Germany); Fahlenkamp, H. [Univ. Dortmund (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik, Fachbereich Bio- und Chemie-ingenieurwesen

    2006-07-01

    Data-mining is a technique that can be used to derive specific measures for optimisation from the large body of process data collected. It can be used to detect non-obvious but nevertheless significant interrelationships between process data and damage events occurring within the facility. By combining information from maintenance data and process parameters, damage and disruption events can be categorised systematically. These can be then explained through analysis of operational data in terms of cause and effect. The aim is to reduce downtime and to lower operational resource consumption and maintenance costs significantly. (orig.)

  6. Power Snapshot Analysis (PSSA) of low voltage grids by means of smart meters; Power Snapshot Analyse (PSSA) von Niederspannungsnetzen durch den Einsatz von intelligenten Elektrizitaetszaehlern ('Smart Meters')

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ritz, Richard; Bauer, Wolfgang [Siemens AG Oesterreich, Wien (Austria); Stifter, Matthias [Austrian Institute of Technology (AIT), Wien (Austria); Abart, Andreas [Energie AG Oberoesterreich, Linz (Austria); Pointner, Rudolf [Salzburg Netz, Salzburg (Austria); Taus, Hans [Wien Energie Stromnetz GmbH, Wien (Austria)

    2012-07-01

    Besides the actual metering tasks, intelligent electricity meters (''smart meters'') can be used for the economic acquisition of distribution grid parameters. This results in more knowledge about the actual situation in the low-voltage distribution grid and allows new ways to analyze electrical low-voltage grids. This is the base for a more efficient utilization of the grid's infrastructure, especially in case of the increasing decentralized energy generation and E-mobility. (orig.)

  7. Studies on the optimization of leukemia and non-Hodgkin lymphoma therapies using opioids, chemotherapy and radioimmunotherapy; Studien zur Optimierung von Leukaemie- und non-Hodgkin-Lymphom-Therapien durch den Einsatz von Opioiden, Chemotherapeutika und Radioimmuntherapien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roscher, Mareike

    2013-05-24

    Despite complex treatment schedules for cancer, the occurrence of resistances and relapses is a major concern in oncology. Hence, novel treatment options are needed. In this thesis, different approaches using radioimmunotherapy and the opioid D,L-methadone alone or in combination with doxorubicin were analyzed regarding their cytotoxic potential and the triggered signalling pathways in sensitive and resistant leukaemia and non-Hodgkin lymphoma (NHL). The radioimmunoconjugates [Bi-213]anti-CD33 and [Bi-213]anti-CD20 for treatment of acute myeloid leukaemia (AML) or NHL, respectively, were applied exemplary for the use of targeted alpha-therapies (TAT). Depending on the analyzed cell lines, the used activity concentrations and specific activities (MBq/μg antibody) apoptosis was induced abrogating radio- and chemo-cross-resistances specifically. The cell death was caspase-dependent activating the mitochondrial pathway and was executed by downregulation of the anti-apoptotic proteins XIAP and Bcl-xL. D,L-Methadone induces apoptosis in vitro and in vivo in opioid-receptor (OR) expressing cells depending on the OR density and the used concentrations. Resistances could be overcome and proliferation was inhibited. In combination with doxorubicin, a synergistic effect regarding cytotoxicity in ex vivo patient cells and cell lines was observed. This effect depends on the increase of doxorubicin uptake co-administering D,L-methadone whereas doxorubicin enhances OR expression. The activation of OR leads to the downregulation of cAMP playing a pivotal role in apoptosis induction. In vivo, the therapeutic potential of D,L-methadone alone or in combination with doxorubicin could be proven as mice transplanted with human T-ALL-cells could be identified as tumour free. In summary, these studies show that TAT using [Bi-213]anti-CD33 and [Bi-213]anti-CD20 as well as the opioid D,L-methadone harbour the potential to optimize conventional treatment modalities for leukaemia and NHL.

  8. Von den Veranschaulichungsmethoden in den Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz- Kirche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Witold Ostafiński

    2004-12-01

    Full Text Available In der gegenwärtigen Verkündigung des Wortes Gottes spielt die Veranschaulichung der Überlieferung eine nicht zu überschätzende Rolle. Vor diesem Hintergrund wird es sehr wichtig, dass man den Predigern nicht nur auf die Funktion des Bildes in der Verkündigung, sondern auch auf die Art und Weise seines Entstehens auf der narrativen Ebene aufmerksam macht. Während die Kenner der Homiletik die Notwendigkeit des Auftretens der Bildeigenschaften in den Predigten betonen, erinnern sie gleichzeitig daran, dass der moderne, von der „Bild-Zivilisation“ gestaltete Mensch, „immer mehr sehen als hören“ möchte. Der vorliegende, die Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz-Kirche analysierende Aufsatz, nimmt auf und bringt zugleich nahe die Problematik der Notwendigkeit des Bildes in der Wort-Gottes-Verkündigung. Der Artikel stellt die Erzählungsform als eine wichtige Möglichkeit der Glaubensüberlieferung dar, behandelt das Problem der Aktualisierung evangelischen Werte, bringt das von den Predigten gestaltete synästhetische Weltbild nahe und analysiert die Rolle des Zitats und Beispiels (exemplum bei der Gestaltung der Bildhaftigkeit einer Predigt. Darüber hinaus überprüft der Aufsatz in seinem letzten Teil die in den gegenwärtigen Rundfunkpredigten meist verwendeten Redefiguren

  9. Non-destructive testing of concrete structures with the impact-echo method; Zerstoerungsfreie Pruefung von Betonbauteilen mit dem Impact-Echo-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel; Feistkorn, Sascha; Scherrer, Michael [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). Nuklearinspektorat

    2016-05-01

    The impact-echo method is based on the use of elastic waves. It was developed in the 1980 for the testing of concrete structures and is currently widespread. Main application areas are the component and coating thickness measurement and detection of delaminations, voids and other defects. Specifically, the method is also used to check the injection faults of clamping channels. Another application is the determination of mechanical material parameters such as the modulus of elasticity. Since the original development of the method has undergone several enhancements. The conversion of a single-point measurement method towards a area component testing, the use by the optimized measurement data acquisition and evaluation enlarged and delivered an important prerequisite for increasing the efficiency. The use of air-coupled sensors not only increases the measurement speed but also provides advantages in rough component surfaces. The imaging analysis in conjunction with signal processing algorithms simplifies the interpretation and allows statistical evaluation. [German] Das Impact-Echo-Verfahren beruht auf der Nutzung elastischer Wellen. Es wurde in den 1980er Jahren fuer die Pruefung von Stahlbetonbauteilen entwickelt und ist derzeit weit verbreitet. Haupteinsatzgebiete sind die Bauteil- und Schichtdickenmessung sowie die Detektion von Delaminationen, Hohl- und anderen Fehlstellen. Insbesondere wird das Verfahren auch zur Pruefung des Verpresszustandes von Spannkanaelen herangezogen. Eine weitere Anwendung ist die Bestimmung mechanischer Materialparameter wie dem Elastizitaetsmodul. Seit der urspruenglichen Entwicklung hat das Verfahren verschiedene Weiterentwicklungen erfahren. Die Ueberfuehrung von einem Einzelpunktmessverfahren hin zu einer flaechigen Bauteilpruefung hat die Einsatzmoeglichkeiten durch die optimierte Messdatenaufnahme und -auswertung vergroessert und eine wichtige Voraussetzung zur Erhoehung der Leistungsfaehigkeit geliefert. Der Einsatz

  10. 3 tesla magnetic resonance imaging in children and adults with congenital heart disease; 3-Tesla-Magnetresonanztomographie zur Untersuchung von Kindern und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voges, I.; Hart, C.; Kramer, H.H.; Rickers, C. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Klinik fuer angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, Kiel (Germany); Jerosch-Herold, M. [Harvard Medical School, Department of Radiology, Brigham and Women' s Hospital, Boston (United States); Helle, M. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Institut fuer Neuroradiologie, Kiel (Germany)

    2010-09-15

    Cardiovascular magnetic resonance imaging (CMR) has become a routinely used imaging modality for congenital heart disease. A CMR examination allows the assessment of thoracic anatomy, global and regional cardiac function, blood flow in the great vessels and myocardial viability and perfusion. In the clinical routine cardiovascular MRI is mostly performed at field strengths of 1.5 Tesla (T). Recently, magnetic resonance systems operating at a field strengths of 3 T became clinically available and can also be used for cardiovascular MRI. The main advantage of CMR at 3 T is the gain in the signal-to-noise ratio resulting in improved image quality and/or allowing higher acquisition speed. Several further differences compared to MRI systems with lower field strengths have to be considered for practical applications. This article describes the impact of CMR at 3 T in patients with congenital heart disease by meanings of methodical considerations and case studies. (orig.) [German] Die kardiovaskulaere Magnetresonanztomographie (MRT) hat sich zu einer etablierten bildgebenden Methode zur Untersuchung von Patienten mit angeborenen Herzfehlern entwickelt. Sie erlaubt in einer einzigen Untersuchung die exakte Beurteilung von Anatomie, globaler und regionaler Funktion, Blutfluessen sowie der myokardialen Perfusion und Vitalitaet. In der klinischen Routine erfolgen die Untersuchungen zumeist bei einer Feldstaerke von 1,5 Tesla (T), mittlerweile gibt es jedoch Geraete und Bildgebungstechniken, die die kardiovaskulaere MRT auch bei 3 T ermoeglichen. Der wesentliche Vorteil der MRT bei 3 T ist das hoehere Signal-zu-Rausch-Verhaeltnis, das sowohl zu einer Verbesserung der Bildqualitaet als auch zu einer Verkuerzung der Untersuchungszeit genutzt werden kann. Darueber hinaus bestehen verschiedene andere Unterschiede gegenueber Systemen mit niedriger Feldstaerke, die im praktischen Einsatz beachtet werden muessen. Dieser Artikel beschreibt die Erfahrungen der 3-T-MRT fuer die

  11. Thermotropic layers for glazing of windows, facades and solar collectors. Final report; Thermotrope Systeme fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jahns, E.; Gerst, M.; Nitz, P. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany); Grochal, P.; Raicu, A. [Sto AG, Stuehlingen (Germany); Blessing, R.; Wilson, H.R. [INTERPANE Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft mbH und Co. KG, Lauenfoerde (Germany); Wittwer, V.; Fuchs, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-02-01

    Increased use of solar energy is needed to save heating energy. In the German climate, however, passive use of solar energy with windows and facades in summer is also accompanied by the risk of overheating the living areas. Simple, automatically regulating systems to protect against overheating are not commercially available at present. The project, `Thermotropic Layers for Glazing of Windows, Facades and Solar Collectors`, aimed to develop thermotropic shading systems for windows, facades and solar collectors. Thermotropic hydrogels and polymer blends were developed, large-area samples produced and characterised under practice-relevant conditions. Building simulations proved that with the help of the polymer systems developed, heating costs can be saved by passive use of solar energy. The knowledge gained has not yet resulted in a commercially marketable product. Processing of large-area products and lifetime testing could not be brought to completion within the project duration. The project partners have thus lodged an application for funding by BMBF (German Ministry for Education, Science, Research and Technology) to continue the work. (orig.) [Deutsch] Zur Heizkostenersparnis ist der verstaerkte Einsatz von Sonnenenergie notwendig. In unserem Klima birgt die passive Nutzung von Sonnenenergie ueber Fenster und Fassaden im Sommer aber die Gefahr der Ueberhitzung der Wohnraeume. Einfache, selbstregelnde Systeme als Ueberhitzungsschutz sind zur Zeit am Markt nicht erhaeltlich. Das Projekt `Thermotrope Schichten fuer Verglasung von Fenstern, Fassaden und Solarkollektoren` hatte die Entwicklung von thermotropen Abschattungssystemen fuer Fenster, Fassaden und Sonnenkollektoren zum Ziel. Es wurden thermotrope Hydrogele und Polymerblends entwickelt, flaechige Muster hergestellt und in anwendungsnahen Pruefungen charakterisiert. Gebaeudesimulationen erbrachten den Nachweis, dass mit den entwickelten Polymersystemen eine Heizkostenersparnis durch passive

  12. Analyse von Schnittstellenkompatibilität von Steuergeräten auf Basis von MSC-Beschreibungen

    OpenAIRE

    Ma, Zheng

    2008-01-01

    In modernen Fahrzeugen befindet sich eine Vielzahl von Steuergeräten, die verschiedenste Funktionen, wie z.B. das Antiblockiersystem (ABS) realisieren. Die Funktionalitäten von Steuergeräten werden heute mit unterschiedlichen Methoden beschrieben. Eine dieser Methoden sind Message Sequence Charts (MSCs). Aufgrund der Freiheitsgrade von MSCs gibt es verschiedene Möglichkeiten gleiche Funktionalität unterschiedlich zu beschreiben. In dieser Arbeit wird eine Methode definiert, wie...

  13. Männlichkeiten von rechts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marc Gärtner

    2004-11-01

    Full Text Available Oliver Geden, Doktorand am Institut für europäische Ethnologie der Humboldt Universität Berlin untersucht Männlichkeitskonzepte im zeitgenössischen Rechtspopulismus – ein Thema, zu dem überraschend lange keine einschlägigen Studien vorlagen. Anhand von Parteimedien und Interviews rekonstruiert er strategische Positionen zu Männlichkeit und Geschlechterverhältnissen auf unterschiedlichen Organisationsebenen der Österreichischen „Haider-Partei“ FPÖ. Statt eines monolithischen „Neo-Macho-Projektes“ findet er im Kern zwar ähnliche Traditionalisierungsbemühungen auf allen Ebenen, je nach Kontext aber differenzierbare pragmatische, verunsicherte und neo-naturalistische Perspektiven auf die Geschlechterthematik. Durch die Einbeziehung von Gruppeninterviews im Nachwuchsverband der Partei erhält die Publikation eine besondere Brisanz. Geden analysiert die methodischen und forschungsethischen Implikationen ebenso hervorragend wie das Kernthema selbst.

  14. Von Willebrand factor and aging.

    Science.gov (United States)

    Konkle, Barbara A

    2014-09-01

    von Willebrand factor (VWF) plays critical roles in initiating primary hemostasis and extending the half-life of coagulation factor VIII in circulation. VWF levels increase with age and elevated levels are associated with an increased risk of venous thromboembolism and cardiovascular disease (CVD). Patients with von Willebrand disease (VWD) due to a deficiency or dysfunction of VWF may have symptoms that ameliorate with aging or may have exacerbation of their disease. Bleeding sites of particular challenge in the aging patient include gastrointestinal bleeding and hematuria. Some medications used to treat VWD should be used with special precaution in older patients, including desmopressin and VWF-containing factor concentrates. Patients with VWD may have some protection from CVD, but in those patients who develop CVD, management is very challenging, given the role of antiplatelet therapy as the mainstay of treatment. Thieme Medical Publishers 333 Seventh Avenue, New York, NY 10001, USA.

  15. von Hippel-Lindau disease

    DEFF Research Database (Denmark)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize the ch...... the challenges of prophylactic ELST screening and to explore the role of audiometry in pre-symptomatic ELST screening....

  16. Methode zur Entwicklung von Prozessportalen

    OpenAIRE

    Alt, Rainer; Caesar, Marc; Leser, Florian; Österle, Hubert; Puschmann, Thomas; Reichmayr, Christian; Zurmuehlen, Rudolf

    2004-01-01

    Die in Kapitel 2 dargestellte Architektur zeigt Gestaltungselemente auf den drei Ebenen Strategie, Prozess und System. Zahlreiche Beispiele in den darauf folgenden Kapiteln haben die Anwendung dieser Architektur gezeigt. Um ein intuitives Vorgehen bei Entwurf und der Umsetzung von Echtzeit-Portalen zu vermeiden, sollen die bei den Fallbeispielen erzielten Erkenntnisse und Erfahrungen in ein systematisches Vorgehen einfliessen. Obgleich sich der Entwurf einer Architektur für das Echtzeit-Unter...

  17. Einfluss von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana

    OpenAIRE

    Willeke, Claudia

    2011-01-01

    Hypoxie beeinflusst Wachstum und Entwicklung von Pflanzen. Da Sauerstoff als finaler Elektronenakzeptor der Atmungskette dient, sind Mitochondrien möglicherweise an der Wahrnehmung von Hypoxie und der Weiterleitung des Signals durch retrograde Regulierung beteiligt. In dieser Arbeit wurden daher die Auswirkungen von Hypoxie auf das Transkriptom und das mitochondriale Proteom von Arabidopsis thaliana untersucht. Zu diesem Zweck wurden Inkubationssysteme für Zellkulturen, Keimlinge und Pflanzen...

  18. Dr. von Braun Briefing Walt Disney

    Science.gov (United States)

    1965-01-01

    Dr. von Braun began his association with Walt Disney in the 1950s when the rocket scientist appeared in three Disney television productions related to the exploration of space. Years later, Dr. von Braun invited Disney and his associates to tour the Marshall Space Flight Center (MSFC) in Huntsville, Alabama. This photograph is dated April 13, 1965. From left are R.J. Schwinghamer from the MSFC, Disney, B.J. Bernight, and Dr. von Braun.

  19. Offenes Baukastensystem zur effizienten Dimensionierung von Materialflusssystemen

    OpenAIRE

    Meinhardt, Ingolf; Marquardt, Hans-Georg

    2007-01-01

    Die optimale Gestaltung logistischer Systeme und Prozesse bekommt eine immer größere Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Für Einzelkomponenten von Materi-alflusssystemen sind neben exakten analytischen Verfahren auch Näherungslösungen und Ersatzmodelle in Form von Polynomen, neuronalen Netzen oder zeitdiskreten Verfahren vorhanden, mit denen eine gute Nachbildung des Verhaltens dieser Komponenten möglich ist. Ziel des Baukastensystems ist es, für...

  20. Prophylaxis and treatment of side effects due to iodinated contrast media relevant to radiological practice; Radiologisch praxisrelevante Prophylaxe und Therapie von Nebenwirkungen jodhaltiger Kontrastmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, C. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2007-09-15

    Increased utilization of iodinated contrast media may be associated with increased incidence of adverse events. The most important side effects include contrast-induced nephropathy, anaphylactoid reaction, thyrotoxicosis, and extravasation. In patients with moderate renal dysfunction, saline hydration and reduction of contrast media volume are recommended. No regime to prevent anaphylactoid reactions has yet proven to be efficient. If subclinical hyperthyroidism has been determined, prophylaxis with sodium perchlorate is advised. Contrast-induced nephropathy is commonly transient and needs to be followed over time. Mild general anaphylactoid reactions may be treated with antihistaminic drugs and corticosteroids. Furthermore the choice of the X-ray contrast media might influence the risk of any adverse effects. (orig.) [German] Durch den zunehmenden Einsatz jodhaltiger Kontrastmittel in der Radiologie steigt auch die Rate der Nebenwirkungen; zu den wichtigsten gehoeren die kontrastmittelinduzierte Nephropathie, anaphylaktoide Reaktion, thyreotoxische Krise und Extravasation. Bei Patienten mit mittelgradig eingeschraenkter Nierenfunktion wird eine Prophylaxe durch Hydrierung und Reduktion der KM-Menge empfohlen. Bei hochgradig eingeschraenkter Nierenfunktion sollte die Kontrastmittelgabe nur noch kontrolliert im interdisziplinaeren Konsens erfolgen. Eine nachgewiesen wirkungsvolle Prophylaxe anaphylaktoider Reaktionen ist bisher nicht bekannt. Bei Nachweis einer sublatenten Hyperthyreose ist die Gabe von Natriumperchlorat eine sinnvolle Gegenmassnahme. Eine kontrastmittelinduzierte Nephropathie ist meistens transient und sollte mehrfach im Verlauf kontrolliert werden. Leichte allgemeine anaphylaktoide Reaktionen koennen mit Antihistaminika und Kortikosteroiden behandelt werden. Auch die Wahl des Roentgenkontrastmittels koennte Einfluss auf das Risiko von Nebenwirkungen haben. (orig.)

  1. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D.J.

    1997-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  2. von Willebrand disease phenotype and von Willebrand factor marker genotype in Doberman Pinschers.

    Science.gov (United States)

    Brooks, M B; Erb, H N; Foureman, P A; Ray, K

    2001-03-01

    To define the relationship between clinical expression of a type-1 von Willebrand disease phenotype and genotype at 2 von Willebrand factor marker loci in Doberman Pinschers. 102 client-owned Doberman Pinschers. Dogs were recruited on the basis of plasma von Willebrand factor concentration, clinical history, and pedigree. Blood samples and response to a history questionnaire were obtained for each dog. Plasma von Willebrand factor concentration was measured by use of an ELISA, and genotyping was performed via polymerase chain reaction for 1 intragenic and 1 extragenic von Willebrand factor marker. Amplification product size was determined by use of polyacrylamide gel electrophoresis (intragenic marker) or automated sequence analysis (extragenic marker). Western blots were prepared from a subset of dogs with low plasma von Willebrand factor concentration to evaluate multimer distribution. Strong associations were detected between plasma von Willebrand factor concentration and von Willebrand factor marker genotype. Twenty-five dogs had substantial reduction in plasma von Willebrand factor concentration and multiple hemorrhagic events. All were homozygous for a 157-base-pair intragenic marker allele and homozygous or compound heterozygous for 1 of 4 extragenic marker alleles. These marker genotypes were exclusively detected in dogs with low plasma von Willebrand factor concentration, although some dogs with these genotypes did not have abnormal bleeding. Type-1 von Willebrand disease in Doberman Pinschers is associated with the von Willebrand factor gene locus; however, the expression pattern in this breed appears more complex than that of a simple recessive trait.

  3. Modellierung von Anwenderverhalten im Social Semantic Web

    Science.gov (United States)

    Ulbrich, Armin; Höfler, Patrick; Lindstaedt, Stefanie

    Ziel dieses Kapitels ist es, gemeinsame Verwendungsszenarien des Semantic Web und des Social Web zu identifizieren und zu benennen. Dabei wird ein Teilaspekt des Themengebiets im Detail betrachtet: die Nutzung von Services, die Beobachtungen des Verhaltens von Anwendern analysieren, um daraus maschinell interpretierbare Informationen zu erhalten und diese als Modelle zu organisieren. Es werden zunächst einige Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale von Anwenderverhalten und organisierten Modellen dargestellt. Anschließend wird der mögliche wechselseitige Nutzen von Anwenderverhalten und Modellen diskutiert. Den Abschluss bildet eine Betrachtung einiger exemplarischer Software-Services, die heute schon verwendet werden, um Anwenderverhalten in Modelle überzuführen.

  4. The Social Science of Carl von Clausewitz

    Science.gov (United States)

    2006-01-01

    The Social Science of Carl von Clausewitz JANEEN KLINGER C arl von Clausewitz’s great, unfinished book On War is well-known as be- ing prone to...COVERED 00-00-2006 to 00-00-2006 4. TITLE AND SUBTITLE The Social Science of Carl von Clausewitz 5a. CONTRACT NUMBER 5b. GRANT NUMBER 5c...Raymond Aron, Clausewitz: Philos- opher of War (New York: Simon and Schuster, 1983), p. 206. 88 Parameters 2. Carl Von Clausewitz , On War, ed. and trans

  5. Die naturräumliche Gliederung von Schwaben

    OpenAIRE

    Fischer, Klaus

    1985-01-01

    Die naturräumliche Gliederung von Schwaben. - In: Historischer Atlas von Bayerisch-Schwaben / hrsg. von Hans Frei ... - 2., neu bearb. u. erg. Aufl. - Augsburg : Schwäb. Forschungsgem. - Lifg. 2. (1985). - Kt. II, 7.

  6. Incidental findings of the kidneys, adrenal glands, adnexa uteri, gastrointestinal tract, mesentery and lymph nodes. Assessment and management recommendations; Zufallsbefunde von Niere, Nebenniere, Adnexen, Gastrointestinaltrakt, Mesenterium und Lymphknoten. Bewertung und Managementempfehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Tamandl, D.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-04-15

    Besides the upper abdominal parenchymal organs, the increasing application of cross-sectional imaging has also led to a rising number of incidental findings in the kidneys, adrenal glands, adnexa uteri, the gastrointestinal tract, mesentery and abdominal lymph nodes. Abdominal computed tomography investigations often show unexpected findings without any correlating symptoms. The growing clinical relevance is due to the large number of incidental findings as well as an increasing awareness of ethical and socioeconomic factors. When interpreting radiological findings not only morphological criteria but also individual risk factors of the patient and the clinical context are of great importance. The aims of this article are the description and evaluation of frequent incidental findings detected by computed tomography and to provide information about management recommendations. (orig.) [German] Neben den parenchymatoesen Oberbauchorganen hat der zunehmende Einsatz von Schnittbildverfahren zu einer vermehrten Anzahl von Zufallsbefunden der Nieren, Nebennieren, Adnexe, des Gastrointestinaltrakts, Mesenteriums und der intraabdominellen Lymphknoten gefuehrt. Abdominelle CT-Untersuchungen zeigen haeufig unerwartete Befunde ohne korrelierende Symptomatik. Die steigende klinische Relevanz ist einerseits auf die Zunahme inzidenteller Pathologien und andererseits auf ein wachsendes Bewusstsein ethischer und soziooekonomischer Faktoren zurueckzufuehren. Bei der radiologischen Interpretation sind neben morphologischen Kriterien sowohl die Einbeziehung der individuellen Risikofaktoren des Patienten als auch der klinische Gesamtkontext von grosser Bedeutung. Das Ziel dieses Artikels ist eine Beschreibung und Bewertung der in der Computertomographie detektierten genannten Zufallsbefunde sowie weiterer Managementempfehlungen. (orig.)

  7. Einsatz fertilitätserhaltender Maßnahmen – gibt es Kontraindikationen? // Methods for Fertility Preservation and Possible Contraindications

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mayerhofer K

    2017-01-01

    Full Text Available In recent years, different methods for fertility preservation have been developed for patients who may suffer from premature ovarian failure mainly after modern therapies to treat oncologic diseases. These therapeutic options include surgical procedures, chemotherapy, or irradiation that lead to an increased risk of diminution of ovarian function and therefore to a substantial decrease in fertility as well as hormonal function. Nevertheless, in some cases these fertility preservation treatments could have adverse effects and therefore cannot be recommended in all situations. It is very important to analyze the special situation of each patient and to offer different methods according to the individual disease of the patient.p bKurzfassung: /bIn den letzten Jahren ist das Interesse am Einsatz fertilitätserhaltender Maßnahmen bei Patientinnen, die in Gefahr eines vorzeitigen Versagens der ovariellen Funktion sind, deutlich gestiegen. Dies betrifft vor allem Frauen mit onkologischen Erkrankungen, bei denen notwendige therapeutische Interventionen (Chirurgie, Chemotherapie, Strahlentherapie zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Fertilität und der endokrinen Funktion führen. Primär müssen im Rahmen eines Beratungsgespräches Pro und Kontra fertilitätserhaltender Maßnahmen exakt abgeklärt werden, es muss festgestellt werden, ob für die jeweilige Patientin überhaupt Methoden des Fertilitätserhaltes infrage kommen. In weiterer Folge muss speziell auf die individuelle Situation der Patientin eingegangen werden, um die optimale fertilitätserhaltende Maßnahme einleiten zu können.

  8. Planung von CLIL-Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josef Leisen

    2015-10-01

    Full Text Available Der Beitrag formuliert die Sprachlernbedingungen und die Leitlinien des Sprachlernens im Fach und nennt Merkmale des guten integrierten Fach- und Sprachlehrens. Ausgehend von den Sprachproblemen, die sich im CLIL-Unterricht auftun, wird der sprachsensible CLIL-Unterricht definiert, und es werden Anregungen zur Gestaltung gegeben. Sprachliche Standardsituationen umfassen die kommunikativen Situationen im CLIL-Unterricht, die beim fachlichen Lernen auftreten und von der CLIL-Lehrkraft professionell bewältigt werden müssen. Im Beitrag wird ein Lehr-Lern-Modell ausführlich beschrieben und erläutert. Die Steuerungen von Sprachlernprozessen im CLIL durch Aufgabenstellungen, Methoden-Werkzeuge, Moderation und Diagnose/Rückmeldung werden ausführlich beschrieben. Die Planung einer Lernlinie in sechs Schritten wird dargestellt und erläutert. Planungsraster für CLIL-Lernlinien schließen den Beitrag ab. The article sets out the conditions for language learning in general as well as guiding principles of language learning in the subject and puts forward criteria for successfully integrated content and language learning. Based on typical language problems arising in CLIL-classrooms, the language-sensitive CLIL-classroom is defined and organisational suggestions are given. Linguistic standard situations comprise the communicative situations in the CLIL-classroom which are encountered in subject-related learning and have to be professionally mastered by the CLIL-teacher. The article extensively describes and explains a model of teaching and learning that can be used for the CLIL-classroom. It gives detailed information on managing language learning processes in CLIL by means of tasks, resources and methods as well as discourse facilitation, evaluation and feedback. In addition, a six-step lesson unit is outlined and explained. The article concludes by giving a planning matrix for CLIL lesson units.

  9. Organisationsübergreifendes Management von Föderations-Sicherheitsmetadaten auf Basis einer Service-Bus-Architektur

    Science.gov (United States)

    Graf, Stephan; Hommel, Wolfgang

    In service-orientierten Architekturen wird die herkömmliche web-service-basierte Punkt-zu-Punkt-Kommunikation zunehmend durch den Einsatz eines Enterprise Service Bus (ESB) abgelöst, der den sicheren und zuverlässigen Nachrichtentransport realisiert. Der Einsatzbereich eines ESB endet jedoch an den Grenzen der ihn einsetzenden Institution. In diesem Artikel analysieren wir aktuelle Herausforderungen bei der organisationsübergreifenden Verwaltung von Sicherheitsmetadaten, zu denen insbesondere Serverzertifikate und Privacy Policies gehören. Als konkretes Szenario wird dabei das Federated Identity Management im Rahmen der deutschen Hochschulföderation DFN-AAI aufgegriffen. Als standardbasierte, einheitliche Lösung, die proprietäre sowie metadatentyp-spezifische Ansätze integriert und den damit verbundenen Administrationsaufwand reduziert, schlagen wir einen organisationsübergreifenden ESB vor, den wir als Federation Service Bus (FedSB) bezeichnen. Wir diskutieren seine technischen Eigenschaften, das zugrunde liegende Kommunikationsmodell und die organisatorischen Schritte zur Einführung.

  10. Virtual multislice computed tomography cystoscopy for evaluation of urinary bladder lesions; Virtuelle MDCT-Zystoskopie bei der Detektion von Blasenlaesionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinz-Peer, G.; Happel, B.; Memarsadeghi, M.; Mang, T. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik

    2005-10-01

    The introduction of multislice computed tomography (MDCT) with the possibility of acquiring isotropic datasets has been an ideal prerequisite for development of virtual MDCT cystoscopy. Remarkable technical progress regarding post-processing of high-resolution 3D datasets as well as a considerable reduction of the time required for post-processing made it possible to introduce virtual MDCT cystoscopy into the clinical routine. 3D post-processing that often required 7-8 h when virtual endoscopy techniques were first developed can now be performed in less than 5 min after transfer of data to the 3D workstation. With the limitations and contraindications of conventional cystoscopy in mind, virtual MDCT cystoscopy may be seen as a valuable alternative to conventional cystoscopy for evaluation of hematuria. (orig.) [German] Mit der Einfuehrung der Multidetektorcomputertomographie (MDCT) und der damit verbundenen Moeglichkeit, isotrope Datensaetze zu akquirieren, ergaben sich ideale Voraussetzungen zur Entwicklung der virtuellen MDCT-Zystoskopie. Beachtliche technische Fortschritte bei der Nachbearbeitung der hochaufloesenden 3D-Datensaetze sowie eine deutliche Reduktion der Nachbearbeitungszeit haben den Einsatz der virtuellen MDCT-Zystoskopie in der klinischen Routine ermoeglicht. Waren zu Beginn der Entwicklung virtueller Endoskopietechniken 3D-Nachbearbeitungszeiten von 7-8 h keine Seltenheit, kann diese heute nach dem Datentransfer auf die Workstation in weniger als 5 min erfolgen. Unter Betrachtung der Limitationen und Kontraindikationen der konventionellen Zystoskopie kann die virtuelle MDCT-Zystoskopie als wertvolle Alternative bei der Haematurieabklaerung gesehen werden. (orig.)

  11. Homoepitaxie von ZnO

    OpenAIRE

    Neumann, Christian

    2006-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit der homoepitaktischen Darstellung von ZnO-Dünnschichten. Die Arbeit beginnt mit einer theoretischen Betrachtung des Materialsystems und den daraus für eine erfolgreiche Epitaxie zu ziehenden Schlüssen. Es wurde eine Temperbehandlung zur Oberflächenmodifikation kommerziell erhältlicher ZnO-Einkristallsubstrate erarbeitet, die für eine erfolgreiche Epitaxie erforderlich ist. Im Anschluß daran wird die Entwicklung eines CVD-Prozesses mit metallischer Zin...

  12. Riidaja mõis / Elma von Stryk

    Index Scriptorium Estoniae

    Stryk, Elma von

    2006-01-01

    renoveerimise ootel barokne puithäärber (1762), kompleksi ümbritsev kivimüür, maakividest hobusetall, pargivaade, punastest tellistest neogooti stiilis kabel (1864), mis taastati von Strykkide perekonna toel. 11 ill.; fotod: Raivo Tasso; kabelis on Elma von Stryki loodud Kristust kujutav altarimaal

  13. Sorten- und Nachbaueignung von Hafer und Weizen

    OpenAIRE

    Spieß, Hartmut

    2000-01-01

    Der Beitrag gibt anhand alter und neuer Sortenvergleiche von Hafer und Weizen Einblick in die Problematik ökologischer Züchtung und Sortenwahl. Dabei geht es neben spezifischen Sorteneigenschaften um die Ausgewogenheit von Ertrags- und Qualitätsbildung im Verhältnis zur Pflanzengesundheit.

  14. One hundred years of the piston aeroplane engine. Part 1: The early years to 1918; Hundert Jahre Kolbenflugmotor. Teil 1: Von den Anfaengen bis 1918

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinig, U. [Hengst GmbH and Co. KG, Muenster (Germany)

    2003-10-01

    Even though piston aeroplane engines were not the first engines to be used in flight, engines were previously used to power airships. Now, the centenary of the first flight of the Wright brothers in 2003 will also mark one hundred successful years of piston aeroplane engine use. Keeping this in mind, this three-part article will trace the development history of the piston aeroplane engine, which in the past provided considerable impetus for the development of automotive engines, and will examine these developments from a German point of view. This first part will focus on the turbulent early years of aeroplane engine development from its invention at the dawn of the 20th century to the end of World War I. Part 2 will highlight the development history of these engines in the 1920s and 1930s, during World War II and the post-war period until the end of the era of large aeroplane engines. Part 3 will deal with piston aeroplane engine requirements and areas of application, highlight the differences in piston aeroplane engine and turboprop engine applications and present the most recent developments in the field of aeroplane engines. (orig.) [German] Wenn sich jetzt im Jahr 2003 zum hundertsten Mal der Erstflug der Gebrueder Wright jaehrt, dann markiert dieses Ereignis - abgesehen von bereits vorher eingesetzten Luftschiffmotoren - zugleich auch den hundertjaehrigen erfolgreichen Einsatz von Kolbenflugmotoren. Vor diesem Hintergrund beleuchtet der vorliegende dreiteilige Beitrag mit dem Schwerpunkt Deutschland die Entwicklungsgeschichte des Kolbenflugmotors, der in der Vergangenheit auch wesentliche Impulse fuer dieEntwicklung von Fahrzeugmotoren geliefert hat. Dieser Teil 1 widmet sich der Chronologie der stuermischen Flugmotorenentwicklung von den Anfaengen zu Beginn des letzten Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Teil 2 wird sich mit der Entwicklungsgeschichte in den zwanziger und dreissiger Jahren, der Zeit des zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit

  15. CuRa: Cooperation on non-polluting resource exchange for cost reduction. Final report; CuRa: Cooperation fuer umweltschonenden Ressourcenaustausch zur Nutzung von Kostenreduktionspotenzialen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Delahaye, F.; Hiessl, H.; Kotz, C.; Kuntze, U.; Matuschweski, A.; Schuenke, P.; Zoche, P.; Hafkesbrink, J.; Rebhan, A.; Schroll, M.

    2003-02-01

    Produktions- und Vertriebsstrukturen durch Einsatz moderner IuK-Technologie und damit einher gehender Verminderung des Materialdurchsatzes gegeben werden. Die in der empirischen Phase gewonnenen Erfahrungen aus beiden Modellregionen wurden einem Set von Thesen gegenueber gestellt, die auf Basis institutionstheoretischer Ueberlegungen abgeleitet wurden. Foerderlich fuer die Entstehung und Stabilisierung von Netzwerken sind unter anderem neben der Realisierung oekonomischer Vorteile gemeinsame soziokulturelle Werte und Traditionen und der Aufbau auf bestehenden institutionellen Arrangements. Als hemmende Faktoren wurden eine Reihe von Markt- und Politikversagensmechanismen identifiziert, zu denen das etablierte System kommerzieller Entsorgungsdienstleistungen, die 'Compliance-Orientierung' der Akteure sowie ordnungsrechtliche und verwaltungstechnische Hemmnisse zaehlen. Ein Umdenken von der 'Entsorgungs' zur Kreislaufwirtschaft, teilweise sogar Richtung 'nachhaltige Entwicklung' ist bei den Akteuren der Wirtschaft erkennbar, wobei jedoch noch eine genuegende Anzahl von Demonstrationsprojekten und Positivbeispielen fehlt. (orig.)

  16. Laser-induced thermotherapy of lung metastases and primary lung tumors; Laserinduzierte Thermotherapie von Lungenmetastasen und primaeren Lungentumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. (Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt; Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet, Theodor-Stern-Kai 7, 60590, Frankfurt); Fieguth, H.G. (Klinik fuer Thorax-, Herz- und thorakale Gefaesschirurgie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt); Eichler, K.; Straub, R.; Lehnert, T.; Zangos, S.; Mack, M. (Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der J.-W.-Goethe-Universitaet Frankfurt)

    2004-07-01

    We present laser-induced thermotherapy (LITT) of primary and secondary lung tumors analysing indications and technical concepts. Thirty patients with lung metastases of different primary tumors (n=24) as well as localized lung tumors (n=6) were prospectively treated in 41 sessions using laser-induced thermotherapy (LITT). An MR-compatible puncture system was used with direct puncture technique. The puncture was performed via CT guidance in care vision technique. Eight patients were thermoablated using MR tomographical monitoring, 22 patients using CT monitoring. Local therapy effects, tumor control rate, side effects, complications, and survival were evaluated. In 74% of cases (28/38 lesions) of 24 patients with lung metastases and in all cases of the 6 patients with lung carcinoma a complete local ablation could be achieved. The complication rate (pneumothorax) was 9,8%. One patient with bronchial carcinoma had to be thoracotomized and resected. 93% of the patients are still alive. Percutaneous LITT of lung tumors permits a complete ablation of lung metastases and lung carcinomas with a low complication rate. Indications for the procedure were defined for patients with no more than 5 metastases up to 3 cm in size. (orig.) [German] Wir stellen nachfolgend die Ergebnisse der laserinduzierten Thermotherapie (LITT) primaerer und sekundaerer Lungentumoren vor und analysieren die Indikationsstellung und die Interventionstechnik. Dreissig Patienten mit Lungenmetastasen unterschiedlicher Primaertumoren (n=24) sowie lokalisierten Bronchialkarzinomen (n=6) wurden prospektiv in 41 Sitzungen mittels MR-gesteuerter LITT therapiert. Zum Einsatz kam ein MR-kompatibles Punktionssystem in direkter Punktionstechnik; die Punktion erfolgte jeweils unter CT-Steuerung in Care-vision-Technik. Acht Patienten wurden mittels MR-tomographischem Monitoring thermoablatiert, 22 Patienten mittels CT-Monitoring. Evaluiert wurden die lokalen Therapieeffekte, Tumorkontrollrate, und die Frage von

  17. KlimaCH4. Climate effects of biomethane economy; KlimaCH4. Klimaeffekte von Biomethan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerkamp, Tanja; Reinelt, Torsten; Oehmichen, Katja; Ponitka, Jens; Naumann, Karin

    2014-07-01

    the identical period. In addition, with the optical remote measurement method one can from the time profile of the path-averaged concentrations in comparison with plant operation infer possible causes of increased emissions. This is mainly the case with operating problems with correspondingly high emissions. [German] Im Rahmen des Projektes ''Klimaeffekte einer Biomethanwirtschaft'' (KlimaCH4) wurden durch das Deutsche Biomasseforschungszentrum zwei Methoden fuer Messungen von direkten Treibhausgasemissionen hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit untersucht. Im Rahmen konkreter Messungen wurden die direkten Emissionen, v. a. von Methan, an drei Biogasanlagen mit Methanaufbereitung zur Einspeisung ins Erdgasnetz quantifiziert. Diese Untersuchungen erfolgten einerseits direkt vor Ort mittels Leckagesuche, Einhausungen und ''Open Chamber''-Messungen, andererseits indirekt mittels optischer Fernmessungen mit Tunable Diode Laser Absorption Spectrometry (TDLAS) und Quelltermrueckrechnung mittels inverser Ausbreitungsmodellierung. Die Vor-Ort-Methode bietet dabei die Moeglichkeit, die Einfluesse des Anlagenbetriebs auf die Emissionen bekannter diffuser Quellen zu untersuchen, u. a. durch den Abgleich des Betriebszustandes mit dem zeitlichem Verlauf der Emission einer bestimmten Quelle (z.B. erhoehte Methanfreisetzung aufgrund von Ruehrintervallen). Dies ist insbesondere fuer die Ableitung geeigneter Emissionsminderungsmassnahmen von zentraler Bedeutung. Die Quantifizierung einzelner, diffuser Emissionsquellen ist messtechnisch gegebenenfalls nur sehr aufwendig umsetzbar. Der Aufwand ist in erheblichem Masse von der Bauweise und Groesse der zu untersuchenden Biogasanlage abhaengig. Um den Einfluss jahreszeitlich wechselnder Umgebungsbedingungen zu erfassen wurden wiederkehrende Emissionsmessungen realisiert. Der Einsatz optischer Fernmesstechnik stellte sich als vorteilhafte Alternative zur Vor-Ort-Methode dar, da er

  18. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Index Scriptorium Estoniae

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  19. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von

  20. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Science.gov (United States)

    Freier, M.; Wenzler, A.; Mayer, T.; Gerlach, J.; Rosenstiel, W.

    2013-07-01

    Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  1. The Digital Von Fahrenheid Pyramid

    Science.gov (United States)

    Bura, M.; Janowski, J.; Wężyk, P.; Zięba, K.

    2017-08-01

    3D Scanners Lab from Digital Humanities Laboratory at the University of Warsaw initiated the scientific project, the purpose of which was to call attention to systematically penetrated and devastated pyramid-shaped tomb from the XVIII/XIX century, of family von Fahrenheid in Rapa in Banie Mazurskie commune (NE Poland). By conducting a series of non-invasive studies, such as 3D inventory using terrestrial laser scanning (TLS), thermal imaging, georadar measurements (around and inside the tomb) and anthropological research of mummified remains as well - the complete dataset was collected. Through the integration of terrestrial (TLS) and airborne laser scanning (ALS) authors managed to analyse the surroundings of Fahrenheid pyriamid and influence of some objects (like trees) on the condition and visibility of the Pyramids in the landscape.

  2. Khazanah: Friedrich Karl von Savigny

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Atip Latipulhayat

    2015-04-01

    Full Text Available Friedrich Karl von Savigny (1779-1861 adalah ahli hukum Jerman yang juga dianggap sebagai salah satu Bapak hukum Jerman. Savigny adalah tokoh mazhab sejarah (historical school jurisprudence yang dikembangkannya pada paruh pertama abad ke 19. Dia juga dianggap sebagai pelopor kajian mengenai relasi antara perkembangan hukum dan sosial. Sebagai seorang pemikir hukum yang senantiasa kreatif dalam membuat terobosan-terobosan (trail-blazing legal scientist, Savigny memberikan kontribusi penting dalam perkembangan ilmu hukum dan bahkan terhadap ilmu sosial. Dari sekian banyak kontribusinya antara lain teorinya mengenai kontinuitas antara institusi hukum saat ini dengan institusi hukum masa lalu, meletakkan fondasi bagi kajian sosiologi hukum, dan menegaskan mengenai urgensi metode historis dalam kajian hukum.

  3. Spezifische Bindung von Aluminium und Eisen an den kationenselektiven Kanal MppA von Microthrix parvicella

    OpenAIRE

    Knaf, Tobias

    2013-01-01

    Schwermetallsalze wie beispielsweise Aluminium- oder Eisensalze werden in der Abwasserbehandlung zur Prävention und Bekämpfung von Blähschlamm, Schwimmschlamm und Schaumbildung verwendet. Dadurch kann eine Verbesserung der Schlammabsetzeigenschaften im Nachklärbecken erreicht werden. Übermäßiges Wachstum des grampositiven Bakteriums Microthrix parvicella gilt dabei als Hauptursache von Schlammabsetzproblemen und kann ebenfalls durch die Dosierung von schwermetallhaltigen Flockungs- und Fällun...

  4. Das Tumorsuppressorprotein p53 - Rolle bei der Induktion von Apoptose und bei der Replikation von Adenoviren

    OpenAIRE

    Koch, Philipp

    2003-01-01

    Das Tumorsuppressorgen p53 gehört zu den zentralen Steuereinheiten von Proliferation und Wachstum in der Zelle. Mutationen und funktioneller Verlust bei diesem Protein ist eng mit der Entstehung maligner Tumoren assoziiert. So kann man in über 50% aller soliden Tumoren Mutationen von p53 nachweisen. Es vermittelt seine Funktion hauptsächlich durch transkriptionelle Aktivierung p53-responsiver Gene. Folge der Aktivierung von p53 is...

  5. Geochemical investigations into the retention of reactive carbon compounds for toxic heavy metals. Final report; Geochemische Untersuchungen zur Retention von reaktiven Kohlenstoffverbindungen fuer toxische Schwermetalle. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kupsch, H.; Mansel, A.; Crustewitz, C.

    2003-03-01

    The composition, reactivity and stability of reactive organic carbon compounds adsorbed on geogenic matrices was investigated. The surface deposits of NOM and its dependence on geochemical parameters was investigated in selected geomatrices. The retention of toxic heavy metals on these surface deposits of NOM was investigated in consideration of the presence of hydroxy species and inorganic ligands. The investigations of the reactivity of the NOM species requires analyses of these compounds and of the heavy metals in the ultratracer region. This was possible by means of radiochemical methods that were further developed in the context of this project. Radioactive labeling of identified reactive carbon compounds, e.g. with radioactive iodine, on the one hand, and the use of radioactive Cu, Pb, Hg isotopes on the other hand enabled speciation analyses in the binary systems (heavy metal + geomatrix, heavy metal + reactive carbon compounds, reactive carbon compounds + geomatrix) and especially in the ternary system (heavy metal + geomatrix + reactive carbon compounds) in defined conditions. The special labelling techniques were a precondition for distribution measurements in the near-natural, low concentration range. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, mit der vorhandenen Analytik und Expertise die Zusammensetzung, die Reaktivitaet und die Stabilitaet der auf den geogenen Matrizes sorbierten reaktiven organischen Kohlenstoffverbindungen und die damit verbundenen Stoffumsaetze aufzuklaeren. An ausgewaehlten Geomatrizes wurde die Ausbildung von Oberflaechendepositen des NOM und deren Abhaengigkeit gegenueber geochemischen Parametern untersucht. Unter der Beruecksichtigung der Gegenwart von Hydroxyspezies und anorganischen Liganden wurde die Retention toxischer Schwermetalle an diesen Oberflaechendepositen des NOM untersucht. Die Untersuchungen zur Reaktivitaet der NOM-Spezies setzt eine Analytik dieser Verbindungen und der Schwermetalle im Ultraspurenbereich

  6. Profitable use. Gas turbines modular cogeneration plants in a malting company; Lohnender Einsatz. Gasturbinen-BHKW in Maelzerei

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holtkamp, E. [ENERATIO, Ingenieurbuero fuer Rationellen Energieeinsatz, Hamburg (Germany); Schommer, R. [Tivoli-Werke, Hamburg (Germany)

    1994-10-01

    The article presents a gas turbines modular cogeneration plants for a malting company in Hamburg. Cogeneration is in this case particularly profitable as the company needs both, power and heat. With flow charts the structure and mode of operation are described. (orig.) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag stellt ein Gasturbinen-Blockheizkraftwerk fuer einen Maelzereibetrieb in Hamburg vor. Die Kraft-Waerme-Kopplung ist dabei besonders geeignet, da Strom und Waerme in diesem Betrieb gleichzeitig benoetigt werden. Anhand von Flussdiagrammen werden Aufbau und Funktionsweise dargestellt. (HW)

  7. How Is von Willebrand Disease Treated?

    Science.gov (United States)

    ... the condition. For example, the school nurse, teacher, daycare provider, coach, or any leader of afterschool activities ... MedlinePlus) Von Willebrand Disease (MedlinePlus) Building 31 31 Center Drive Bethesda, MD 20892 Learn more about getting ...

  8. How Is von Willebrand Disease Diagnosed?

    Science.gov (United States)

    ... the condition. For example, the school nurse, teacher, daycare provider, coach, or any leader of afterschool activities ... MedlinePlus) Von Willebrand Disease (MedlinePlus) Building 31 31 Center Drive Bethesda, MD 20892 Learn more about getting ...

  9. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education; Volume 19; Issue 6. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer: A Pioneer of Synthetic Organic Chemistry. Gopalpur Nagendrappa. General Article Volume 19 Issue 6 June 2014 pp 489-522 ...

  10. Genetics Home Reference: von Willebrand disease

    Science.gov (United States)

    ... Jun;5(6):1165-9. Citation on PubMed Kessler CM. Diagnosis and treatment of von Willebrand disease: ... consult with a qualified healthcare professional . About Selection Criteria for Links Data Files & API Site Map Customer ...

  11. Von Onlineplattformen und mittelalterlichen Märkten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudius Gräbner

    2017-12-01

    Full Text Available Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung ökonomischer Systeme haben plattformbasierte Interaktionsbeziehungen stark an Bedeutung gewonnen. Hier werden zwei oder mehr Nutzungsgruppen durch eine dritte Seite, die Plattform, zusammengebracht. Die Interaktion wird in solchen zweiseitigen Märkten von den Plattformbetreibern kontrolliert. Kreditkartensysteme, Softwaremärkte oder werbefinanzierte Online-Communities stellen typische Beispiele dar. Da die Analyse von zweiseitigen Märkten mit Gleichgewichtsmodellen aufgrund der algebraischen Struktur des Problems in der Regel nicht praktikabel ist, präsentieren wir im vorliegenden Beitrag ein agentenbasiertes Modell, welches in einem kürzlich erschienenen Artikel ausführlicher diskutiert wird. Anhand von illustrativen Beispielen verdeutlichen wir die Implikationen eines agentenbasierten Ansatzes für die Innovationsökonomik im Allgemeinen und das Studium von Technologieentwicklung im Besonderen.

  12. Percutaneous thermoablation of lung metastases. Indication, techniques, first results, and imaging findings; Perkutane Laserablation von Lungenmetastasen. Indikation, technische Durchfuehrung, erste Ergebnisse und Bildbefunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weigel, C.; Schuchmann, S.; Kirsch, M.; Mensel, B.; Hosten, N. [Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt-Universtiaet Greifswald (Germany)

    2004-05-01

    -(RF-)Ablation und die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) zum Einsatz. Befuerchtungen, dass die perkutane Behandlung von Lungenmetastasen zu nicht akzeptablen Pneumothoraxraten und nicht tolerierbaren Lungenreaktionen fuehrt, haben sich bisher nicht bestaetigt. Wegen der Gefahr eines Pneumothorax werden Zugangssysteme mit moeglichst geringem Durchmesser bevorzugt. Auch wenn klinische Ergebnisse derzeit nur in unzureichendem Masse vorliegen, existieren jedoch verlaessliche Zahlen zum technischen Erfolg der Methode. Die Pneumothoraxraten liegen insgesamt in dem Bereich, der bei diagnostischen Punktionen beobachtet werden kann. Groessere Metastasen koennen wie bei der Ablation von Lebermetastasen durch gleichzeitigen Einsatz mehrerer Laserapplikatoren oder durch konsekutive Umpositionierung eines Applikators behandelt werden. Zur Beantwortung der Frage, welche Primaertumoren eine erfolgreiche Behandlung von Lungenmetastasen zulassen, kann die chirurgische Literatur herangezogen werden. Gesichertes liegt hier v. a. fuer Lungenmetastasen kolorektaler Karzinome vor. Die Strahlentherapie stellt bei Lungenmetastasen nur dann ein Alternativverfahren dar, wenn diese eine Symptomatik verursachen (z. B. Schmerzsymptomatik bei Thoraxwandinfiltration oder Luftnot bei Bronchusalteration). Eine generelle Strahlentherapie ist bei Lungenmetastasierung aufgrund der Pneumonitisgefahr nicht zu befuerworten. Die Moeglichkeit einer stereotaktischen Bestrahlung wird zwar diskutiert, ist aber aufgrund der Atemverschieblichkeit der Metastasen derzeit noch nicht praktikabel geloest. Somit koennte die perkutane Thermoablation bei einem relativ hohen Prozentsatz nichtoperabler Lungenmetastasen als minimal-invasive, komplikationsarme Therapieoption eingesetzt werden. (orig.)

  13. Ist Pop die Volksmusik von heute?

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1986-01-01

    Zugegeben, die Frage, ob Pop die Volksmusik von heute sei, ist provokant. Genau das war beabsichtigt. Sehr schnell erhielten wir auf unser Vorhaben, ein Seminar zu diesem Thema zu veranstalten, eine Vielzahl von Rückmeldungen. Pop-, Rock- und Jazzspezialisten, Musikwissenschaftler und Musikotiunologen fühlten sich animiert, Stellung zu beziehen und ein Referat zu halten. Intensive Diskussionen schlossen sich an, beflügelt auch durch die ansprechende Atmosphdre in der stil...

  14. Begehrte Körper jenseits von Geschlecht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Tomberger

    2001-03-01

    Full Text Available Obwohl die visuelle Konstruktion des männlichen Körpers im Mittelpunkt von Daniel Wildmanns Studie steht, gelingt es ihm paradoxerweise, die Kategorie Geschlecht weitgehend zu ignorieren. In seiner Analyse des Films Olympia von Leni Riefenstahl zeigt der Autor auf, wie der ‚arische‘ Körper als Objekt des Begehrens für das Publikum entworfen wird.

  15. Dr. von Braun With German Rocket Experimenters

    Science.gov (United States)

    1930-01-01

    Dr. von Braun was among a famous group of rocket experimenters in Germany in the 1930s. This photograph is believed to be made on the occasion of Herman Oberth's Kegelduese liquid rocket engine being certified as to performance during firing. From left to right are R. Nebel, Dr. Ritter, Mr. Baermueller, Kurt Heinish, Herman Oberth, Klaus Riedel, Wernher von Braun, and an unidentified person.

  16. 50th birthday of Christian von Ferber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2011-06-01

    Full Text Available On May 15, 2011 Christian von Ferber - member of the Editorial Board of "Condensed Matter Physics" and renowned expert in the fields of soft matter physics and complex systems - celebrated his 50th birthday. The Editorial board of CMP, colleagues and friends warmy congratulate Christian von Ferber and wish him and his family continuing good health and to enjoy many adventures and discoveries in his future scientific travels!

  17. Dr. von Braun With Management Team

    Science.gov (United States)

    1961-01-01

    Dr. von Braun is shown in this photograph, which was probably taken in the early 1960s, with members of his management team. Pictured from left to right are, Werner Kuers, Director of the Manufacturing Engineering Division; Dr. Walter Haeussermarn, Director of the Astrionics Division; Dr. William Mrazek, Propulsion and Vehicle Engineering Division; Dr. von Braun; Dieter Grau, Director of the Quality Assurance Division; Dr. Oswald Lange, Director of the Saturn Systems Office; and Erich Neubert , Associate Deputy Director for Research and Development.

  18. Hullud päevad von Krahlis

    Index Scriptorium Estoniae

    2006-01-01

    Von Krahli Teatris mängitakse neil päevi neli korda Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa kammeroopereid "Tuliaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libreto autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  19. Visualisierung von typisierten Links in Linked Data

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Neubauer

    2017-09-01

    Full Text Available Das Themengebiet der Arbeit behandelt Visualisierungen von typisierten Links in Linked Data. Die wissenschaftlichen Gebiete, die im Allgemeinen den Inhalt des Beitrags abgrenzen, sind das Semantic Web, das Web of Data und Informationsvisualisierung. Das Semantic Web, das von Tim Berners Lee 2001 erfunden wurde, stellt eine Erweiterung zum World Wide Web (Web 2.0 dar. Aktuelle Forschungen beziehen sich auf die Verknüpfbarkeit von Informationen im World Wide Web. Um es zu ermöglichen, solche Verbindungen wahrnehmen und verarbeiten zu können sind Visualisierungen die wichtigsten Anforderungen als Hauptteil der Datenverarbeitung. Im Zusammenhang mit dem Sematic Web werden Repräsentationen von zuhammenhängenden Informationen anhand von Graphen gehandhabt. Der Grund des Entstehens dieser Arbeit ist in erster Linie die Beschreibung der Gestaltung von Linked Data-Visualisierungskonzepten, deren Prinzipien im Rahmen einer theoretischen Annäherung eingeführt werden. Anhand des Kontexts führt eine schrittweise Erweiterung der Informationen mit dem Ziel, praktische Richtlinien anzubieten, zur Vernetzung dieser ausgearbeiteten Gestaltungsrichtlinien. Indem die Entwürfe zweier alternativer Visualisierungen einer standardisierten Webapplikation beschrieben werden, die Linked Data als Netzwerk visualisiert, konnte ein Test durchgeführt werden, der deren Kompatibilität zum Inhalt hatte. Der praktische Teil behandelt daher die Designphase, die Resultate, und zukünftige Anforderungen des Projektes, die durch die Testung ausgearbeitet wurden.

  20. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  1. Development possibilities, technology and economic efficiency of biomass Stirling engines; Entwicklungsmoeglichkeiten, Technik und Wirtschaftlichkeit von Biomasse-Stirlingmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Podesser, Erich; Bayer, H.; Enzinger, P.; Dermouz, H. [JOANNEUM RESEARCH, Graz (Austria). Institute of Energy Reseach

    2001-07-01

    The law on Economy and Management of Electricity (EIWOG) in Austria requires that 3% of the Austrian electricity used has to be produced from renewable energy sources (excluding hydro-power). Thus, the combined heat and power production (CHPP) from biomass gains more importance. The economic efficiency of a Stirling engine CHPP at a biomass district heating plant in the capacity range of 20 to 120 kWel has been investigated in a computer simulation using plant operation data of an Austrian district heating plant. Based on the encouraging results the development of a 30 kW Stirling CHPP unit has been started for the installation at a biomass district heating plant in Austria. This development is based on an existing 3 kW biomass Stirling test engine. The project goal is the development of an economic and reliable Stirling engine, which uses flue gas of a biomass firing without additional measures of flue gas purification. A suitable heat exchanger for the heat transfer from the hot flue gas in the working gas had to be developed. Engine parts available on the market are used in order to reduce the costs of the Stirling engine. The results show that electricity production costs of a Stirling CHPP strongly depend on the ratio of the Stirling engine power to the partial heat load of the district heat plant. The lowest electricity production costs are obtained if the engine capacity is 4,5 to 5 % of the firing capacity. (orig.) [German] Das seit Februar 1999 in Oesterreich geltende Elektrizitaetswirtschafts- und organisationsgesetz sieht vor, dass mindestens 3% der verbrauchten elektrischen Energie aus erneuerbaren Energietraegern erzeugt werden muessen. Damit gewinnt die Stromerzeugung aus Biomasse wesentlich an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wurde die Wirtschaftlichkeit der Stromerzeugung in Gewerbebetrieben mit Stirlingmotoren im Leistungsbereich von 20 bis 120 kWel, und zwar fuer den Einsatz als Waerme-Kraft-Kopplung (WKK) in Biomasse-Fernheizwerken unter

  2. Application and economic efficiency of biomass Stirling engines in Austria; Anwendung und Wirtschaftlichkeit von Biomasse-Stirlingmotoren in Oesterreich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Podesser, E.; Bayer, H. [Joanneum Research, Graz (Austria). Inst. of Energy Research

    2000-07-01

    of this demonstration project a 30 kW-Biomass-Stirling engine is designed and constructed using serial produced industrial components. After performance tests the stirling engine is integrated in the district heating plant in Deutschlandsberg, Austria. The presentation proposed will offer information on the Austrian way of using biomass, results of the economic investigations using a Stirling CHPP and technical hard ware solutions (based on a 3 kW Stirling engine) of the 30 kW Stirling engine which is now under construction. (orig./AKF) [German] Das seit Februar 1999 in Oesterreich geltende Elektrizitaetswirtschafts- und - organisationsgesetz sieht vor, dass mindestens 3% der verbrauchten elektrischen Energie aus erneuerbaren Energietraegern erzeugt werden muessen. Damit gewinnt die Stromerzeugung aus Biomasse wesentlich an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wurde die Wirtschaftlichkeit der Stromerzeugung in Gewerbebetrieben mit Stirlingmotoren im Leistungsbereich von 20 bis 120 kWel, und zwar fuer den Einsatz als Waerme-Kraft-Kopplung (WKK) in Biomasse-Fernheizwerken unter Verwendung von gemessenen Anlagendaten untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kosten einer solchen WKK bei Vorrang 'Waermeerzeugung' sehr von der Anpassung der Stirlingmotorgroesse an den Teillastbetrieb der Feuerung, der durch die gemessenen Anlagenbetriebsdaten simuliert wurde, abhaengen. Die niedrigsten Stromerzeugungskosten werden dann erreicht, wenn die Motornennleistung ca. 4,5 bis 5% der Feuerungsleistung betraegt. Dies ist in den meisten Faellen zur elektrischen Eigenversorgung der Fernwaermeanlage ausreichend. Weiters wurde untersucht, wie weit die Wirtschaftlichkeit vom Fremdkapitalzinssatz, von den Investitionskosten und deren Foerderung sowie von den Strombezugskosten abhaengt. Mit den Ergebnissen konnte die Finanzierung eines Demonstrationsprojektes aus Mitteln des Landes Steiermark, der EU, der STEWEAG (EVU), des oesterreichischen Kompressor-Herstellers Leobersdorfer

  3. Use of portable computed tomography in non-transportable patients on the intensive care unit: preclinical experience; Einsatz der mobilen Computertomographie bei nicht transportfaehigen Patienten auf der Intensivstation - ein Erfahrungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinkernelle, J.G.; Teichgraeber, U.K.M.; Born, C.; Ricke, J.; Felix, R. [Charite Campus Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet der Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany)

    2002-06-01

    Purpose: To evaluate different concepts of the application of a portable CT (PCT) directly in a patient's ICU room versus in a specially designed interventional suite (IS). Methods: 13 patients with maximum ICU treatment were examined by PCT and assessed with regard to their health status by ICU scores (TISS 28, MODS). Only patients with a therapeutic intervention scoring system 28 (TISS 28) value of 40 or greater were included in the study. A TISS 28 value of 40 or more characterizes a patient requiring maximal ICU treatment. Patients were examined by PCT either in the patient's room or in the IS on the ICU. Scanning time and personnel resource expense were determined. The multiple organ dysfunction score (MODS) was utilized for patient characterization. Results: An average of 1.4 hours was needed to perform a PCT scan in the interventional room. A minimum of 4.5 hours or up to a maximum of 7.2 hours were required to perform a bedside scan in the patient's room. There is a noticeable difference between patients with respect to TISS 28. Patients examined by bedside CT were more acutely ill than the others by reason of MODS (8 - 18 patient-room group vs. 3 - 12 IS group). Conclusions: PCT performed on an ICU assures optimal treatment of patients during CT examination. Portable CT had more time exposure and required more personnel resources than examination in the IS. All PCT examinations performed directly in the patient's room demonstrated the diagnostic value and had direct therapeutic consequences. (orig.) [German] Ziel: Die unterschiedlichen Arbeitskonzepte der mobilen CT beim Einsatz im Patientenzimmer oder einem speziell eingerichteten Interventionsraum auf der Intensivstation sollen herausgestellt werden. Methode: Es wurden 13 Intensivpatienten mit der mobilen CT untersucht und ausgewertet. Fuer die Aufnahme in das Kollektiv mussten die Patienten einen Therapeutic Intervention Scoring System 28-Wert (TISS 28) von mindestens 40 am

  4. The use of `Vortisep` separators in the natural gas industry; Einsatz des Vortisep-Abscheiders in der Erdgasindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinle, J. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1997-09-01

    Strictly speaking, the socalled `Vortisep` separator is a modified eddy tube which is called `vortex tube` in English or named after its inventors the Ranque-Hiltsch tube. After some intermediate stages, this Vortex tube was developed by the firm fo FILTRAN to its present form of the Vortisep. Only in this way can the Vortex tube carry out its tasks, which are introduced in this article. (orig.) [Deutsch] Genaugenommen handelt es sich bei dem sogenannten Vortisep-Abscheider um ein modifiziertes Wirbelrohr, das im Englischen auch `vortex tube` oder nach seinen Erfindern auch Ranque-Hilsch-Rohr genannt wird. Dieses Wirbelrohr wurde, nach einigen Zwischenstufen, von der Firma FILTAN bis zur heute vorliegenden Form des Vortiseps entwickelt. Erst dadurch ist das Wirbelrohr in der Lage, die Aufgaben zu erfuellen, die in diesem Beitrag vorgestellt werden sollen. (orig.)

  5. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  6. An MRI Von Economo - Koskinas atlas.

    Science.gov (United States)

    Scholtens, Lianne H; de Reus, Marcel A; de Lange, Siemon C; Schmidt, Ruben; van den Heuvel, Martijn P

    2016-12-28

    The cerebral cortex displays substantial variation in cellular architecture, a regional patterning that has been of great interest to anatomists for centuries. In 1925, Constantin von Economo and George Koskinas published a detailed atlas of the human cerebral cortex, describing a cytoarchitectonic division of the cortical mantle into over 40 distinct areas. Von Economo and Koskinas accompanied their seminal work with large photomicrographic plates of their histological slides, together with tables containing for each described region detailed morphological layer-specific information on neuronal count, neuron size and thickness of the cortical mantle. Here, we aimed to make this legacy data accessible and relatable to in vivo neuroimaging data by constructing a digital Von Economo - Koskinas atlas compatible with the widely used FreeSurfer software suite. In this technical note we describe the procedures used for manual segmentation of the Von Economo - Koskinas atlas onto individual T1 scans and the subsequent construction of the digital atlas. We provide the files needed to run the atlas on new FreeSurfer data, together with some simple code of how to apply the atlas to T1 scans within the FreeSurfer software suite. The digital Von Economo - Koskinas atlas is easily applicable to modern day anatomical MRI data and is made publicly available online. Copyright © 2017 Elsevier Inc. All rights reserved.

  7. Crowdfund your City: Empirische Studie zum Einsatz des Crowdfundings als Finanzierungsinstrument für Städte, Länder und Kommunen

    OpenAIRE

    Kunz, Michael; Ruth, Lukas; Bretschneider, Ulrich

    2016-01-01

    Crowdfunding (CF) stellt zunehmend eine innovative Finanzierungsmöglichkeit dar, bei der über eine unbestimmte Gruppe finanzielle Mittel für bestimmte Projekte eingesammelt werden können. In den vergangenen Jahren erfreute sich dieses Finanzierungsinstrument aufgrund einer sich wandelnden Wahrnehmung, einer verstärkten Nutzung des Internets (Web 2.0) sowie einer stetig steigenden mobilen Konnektivität von Personen einer wachsenden Beliebtheit, vor allem zur Finanzierung von Projekten in...

  8. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabiano Timbó Barbosa

    2007-06-01

    Full Text Available JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objetivo dessa revisão foi mostrar os cuidados relacionados aos pacientes portadores da doença de von Willebrand durante o período perioperatório. CONTEÚDO: Foram definidas as características da doença de von Willebrand quanto à fisiopatologia, à classificação, ao diagnóstico laboratorial, ao tratamento atual e aos cuidados com o manuseio do paciente no período perioperatório. CONCLUSÕES: A doença de von Willebrand é o distúrbio hemorrágico hereditário mais comum, porém ela é subdiagnosticada pela complexidade da própria doença. A correta classificação do paciente, o uso apropriado da desmopressina e a transfusão do fator de von Willebrand são medidas fundamentais para a realização do procedimento anestésico bem-sucedido.JUSTIFICATIVA Y OBJETIVOS: La enfermedad de von Willebrand ocurre debido a la mutación en el cromosoma 12 y se caracteriza por la deficiencia cualitativa o cuantitativa del factor de von Willebrand. La diversidad de mutaciones conlleva al aparecimiento de las más variadas manifestaciones clínicas posibilitando la división de los pacientes en varios tipos y subtipos clínicos. La coagulopatía se manifiesta básicamente a través de la disfunción plaquetaria asociada con la disminución de los niveles séricos del factor VIII coagulante. El objetivo de esa revisión fue mostrar los cuidados relacionados con las pacientes portadoras de la enfermedad de von Willebrand durante el per

  9. Von der Universitätsbibliothek Regensburg zum Bayerischen Bibliotheksverbund

    OpenAIRE

    Frankenberger, Rudolf

    1989-01-01

    Von der Universitätsbibliothek Regensburg zum Bayerischen Bibliotheksverbund : d. Entwicklung d. Bayer. Bibliotheksverbundes. - In: Bibliothekslandschaft Bayern : Festschr. für Max Pauer zum 65. Geburtstag / hrsg. von Paul Niewalda. - Wiesbaden : Harrassowitz, 1989. - S. 84-96

  10. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Index Scriptorium Estoniae

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  11. Polylaktidbeschichtung zur antithrombogenen Ausrüstung von Biomaterialien

    OpenAIRE

    Mebus, Siegrun

    2007-01-01

    In der Klinik etablierte Biomaterialien wurden mit einer Polylaktidbeschichtung und eingearbeiteten Antikoagulanzien ausgerüstet. Die mit einem in-vitro-Modell erarbeiteten Daten zeigen, daß der Arzneistoffträger innerhalb von 90 Tagen nicht abgebaut wurde. Die Freisetzung der Arzneistoffe erfolgte abhängig von deren Konzentration und dem Mischungsverhältnis von Iloprost und Hirudin. Iloprost beeinflußt die Freisetzungsrate von PEG-Hirudin bzw. r-Hirudin. Es konnte mit mikrobiologischen Metho...

  12. Liouville-von Neumann molecular dynamics.

    Science.gov (United States)

    Jakowski, Jacek; Morokuma, Keiji

    2009-06-14

    We present a novel first principles molecular dynamics scheme, called Liouville-von Neumann molecular dynamics, based on Liouville-von Neumann equation for density matrices propagation and Magnus expansion of the time-evolution operator. The scheme combines formally accurate quantum propagation of electrons represented via density matrices and a classical propagation of nuclei. The method requires a few iterations per each time step where the Fock operator is formed and von Neumann equation is integrated. The algorithm (a) is free of constraint and fictitious parameters, (b) avoids diagonalization of the Fock operator, and (c) can be used in the case of fractional occupation as in metallic systems. The algorithm is very stable, and has a very good conservation of energy even in cases when a good quality conventional Born-Oppenheimer molecular dynamics trajectories is difficult to obtain. Test simulations include initial phase of fullerene formation from gaseous C(2) and retinal system.

  13. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  14. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  15. Energy-efficient production of biomethane with the aid of highly selective membranes; Energieeffiziente Gewinnung von Biomethan mit Hilfe hochselektiver Membranen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgarten, Goetz; Balster, Joerg; Schnitzer, Christian [Evonik Degussa GmbH, Marl (Germany); Ungerank, Markus; Krutzler, Norbert [Evonik Fibres GmbH, Lenzing (Austria)

    2011-07-01

    Biogas is the only renewable energy source that is available continuously. It can be fed into the natural gas grid after filtering of CO2 and other constituents like water vapour and hydrogen sulfide. Membrane separation is a robust and simple technology but significant amounts of methane are lost via the membranes and must be utilized thermally on site. Against this background, Evonik developed selective membranes for biogas processing on the basis of high-performance polymers; near-complete filtering of CO2 and methane is now possible in a single compression stage. With the new membranes, a biogas processing echnology is now available that is superior in terms of energy efficiency, raw materials consumption, eco-efficiency, and robustness. This is demonstrated in a pilot plant that was commissioned in 2011. [German] Unter den erneuerbaren Energien besitzt Biogas den Vorteil einer kontinuierlichen Nutzbarkeit. Es kann nach Aufbereitung in das Erdgasnetz eingespeist werden und so vielfaeltigen Verwendungen zugefuehrt werden. Fuer die Einspeisung von Biogas in ein Erdgasnetz muessen zuvor vor allem CO{sub 2} und verschiedene Nebenbestandteile wie z.B. Wasserdampf und Schwefelwasserstoff abgetrennt werden. Der Einsatz einer auf Membranen zur Gastrennung basierenden Aufbereitung bietet hier ein robustes und einfaches Verfahren zeigte aber bisher den Nachteil, dass nennenswerte Mengen Methan ueber den sogenannten ''Schlupf'' der Membran verloren werden und unvorteilhaft thermisch vor Ort verwertet werden muessen. Vor diesem Hintergrund hat Evonik in den letzten Jahren auf Basis ihrer Hochleistungspolymere besonders selektive Membranen fuer die Biogasaufbereitung entwickelt, wodurch mit nur einem Kompressionsschritt eine nahezu vollstaendige Trennung von Kohlendioxid und Methan erreicht wird. Mit einem auf diesen neuen Membranen basierenden Prozess kann jetzt ein in Bezug auf Energie-, Einsatzstoff-, Oekoeffizienz und Robustheit ueberlegenes Biogas

  16. MRI-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases: clinical evaluation; MR-gesteuerte laserinduzierte Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen: Klinische Evaluierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Weinhold, N. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mueller, P. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mack, M. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Scholz, W. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Philipp, C. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Roggan, A. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany)

    1996-07-01

    The goal was to perform an evaluation of MRI-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases as a clinical method. In a prospective study, 50 patients with liver metastases of colorectal carcinoma (35 patients), or other primary tumors (15 patients) were treated with LITT. For preparation and intermittent controls of therapy, standardized MRI examinations were made. Online monitoring during the the LITT was done with temperature-sensitive T1-weighted sequences (FLASH-2D, TurboFLASH). All in all, 83 metastases of a volume between 1 and 282 cubic centimeters (median = {+-} 10 cm{sup 3}) were treated.During performance of the LITT, a decrease of signal intensity in the thermosensitive sequences was measured for the application area, and was correlated with fluorine-optical temperature measurements. The MRI-guided LITT is a novel, potential modality for treatment of liver metastases, and poses only minimal clinical risks. (orig./VHE) [Deutsch] Ziel: Evaluierung der MR-gesteuerten laserinduzierten Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen im klinischen Einsatz. Material und Methodik: Im Rahmen einer prospektiven Studie wurden 50 Patienten mit Lebermetastasen kolorektaler Karzinome (35 Patienten) und anderer Primaertumoren (15 Patienten) mittels LITT behandelt. Zur Vorbereitung und Verlaufskontrolle der Therapie wurden standardisierte MRT-Untersuchungen vorgenommmen. Das On-Line Monitoring waehrend der LITT wurde mit temperatursensitiven T1-gewichteten Sequenzen (FLASH-2D, TurboFLASH) durchgefuehrt. Es wurden 83 Metastasen mit einem Volumen von 1 bis 282 cm{sup 3} (Median = {+-} 10 cm{sup 3}) therapiert. Waehrend der LITT wurde im Applikationsbereich eine Signalintensitaetsabnahme in den thermosensitiven Sequenzen dokumentiert und mit fluoroptischer Temperaturmessung korreliert. Schlussfolgerung: Die MR-gesteuerte LITT stellt eine neue potente Therapieform fuer Lebermetastasen dar und kann mit klinisch minimalem Risiko eingesetzt werden. (orig./VHE)

  17. Demonstration system for renewable power supply in the Bernburg/Roschwitz vocational training schools. Final report; Demonstrationsanlage von regenerativen Energien fuer die Berufsbildenden Schulen Bernburg/Roschwitz. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerich; Strauss

    2002-03-01

    The vocational schools of the district of Bernburg, which have about 1000 students, have become a training center for renewable energy and environmental protection. The project 'SOLARIUS' is used especially for training heating systems experts, technical facilities experts and electrical engineering experts. Other schools are interested in using the systems for demonstration and teaching purposes, too. The system comprises a 12 m{sup 2} solar collector system for space and water heating; an 1.4 kWp PV system for electric power generation and power supply to the public grid; a 0.6 kW wind power system to support the PV system on cloudy but windy days; 5 kW air-to-water heat pumps for demonstration and also for auxiliary heating. [German] Die Berufsbildenden Schulen des Landkreises Bernburg, seit 1999 verantwortlich fuer die zentrale Ausbildung von zirka 1000 Lehrlingen der verschiedensten Berufsgruppen, haben sich zu einem Berufsschulzentrum fuer regenerative Energie und Umweltschutz entwickelt. Fachlehrer riefen das Projekt 'SOLARIUS' ins Leben, das vor allem in der Ausbildung von Heizungs- und Sanitaermonteuren sowie Elektrotechnikern genutzt wird. Verschiedene Gymnasien und Sekundarschulen haben ihr Interesse bekundet, die Demonstrationsanlage als Anschauungsobjekt zu nutzen. Folgende Anlagenkomponenten sollen bei der Demoanlage zum Einsatz gelangen: - 12 m{sup 2} Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstuetzung. - 1,4 kWp Photovoltaikanlage zur Energieerzeugung fuer elektrische Verbraucher in der Demoanlage bzw. zur Einspeisung in das oeffentliche Netz. - 0,6 kW Windkraftanlage zusaetzliche Unterstuetzung der Photovoltaikanlage bei sonnenschwachen, aber windstarken Tagen. - 5 kW Luft-/Wasser-Waermepumpen fuer demonstrativen Zweck und zur Heizungsunterstuetzung. Zur Zeit werden Heizung und Warmwasserbereitung der Berufsschule aus dem Fernwaermenetz der Stadtwerke Bernburg ueber eine Hausanschlussstation gespeist. Durch

  18. Wachstum und Aufbau von Spongomorpha aeruginosa (Chlorophyta, Acrosiphoniales)

    NARCIS (Netherlands)

    Kornmann, Peter

    1967-01-01

    In zahlreichen Arbeiten dienten Algen als Objekte für das Studium von Regenerationsvorgängen und Erscheinungen der Polarität. Dagegen ist — von Chara abgesehen — über das normale Wachstum, den zeitlichen Ablauf von Teilung und Streckung der Zellen und die Entstehungsgeschichte des typischen Thallus

  19. Modellierung von Dienstleistungen mittels Business Service Blueprinting Modeling

    OpenAIRE

    Meis, Jochen; Menschner, Philipp; Leimeister, Jan Marco

    2010-01-01

    Der Beitrag stellt mit Business Service Blueprint Modeling (BSBM) einen konzeptionellen Ansatz zur Modellierung von Dienstleistungen vor, der ein systematisches und standardisiertes Vorgehen zur Modellierung von Dienstleistungen mit Kundeninteraktion anstrebt. BSBM verwendet hierzu die Business Process Modeling Notation (BPMN) in einem Service Blueprint (SB). Somit wird ein Modellierungskonzept geschaffen, das sowohl Kundeninteraktionspunkte berücksichtigt als auch von aktuellen Werkzeugen un...

  20. Spectral theory and quotients in Von Neumann algebras | West ...

    African Journals Online (AJOL)

    In this note we consider to what extent the functional calculus and the spectral theory in von Neumann algebras are preserved by the taking of quotients relative to two-sided ideals of the von Neumann algebra. Keywords:von Neumann algebra, functional calculus, spectral theory, quotient algebras. Quaestiones ...

  1. Market Timing und Finanzierungsentscheidungen: Unterscheidet sich Europa von den USA?

    NARCIS (Netherlands)

    Sautner, Z.; Spranger, J..

    2009-01-01

    Seit der Arbeit von Baker/Wurgler (2002) hat sich die Market-Timing-Theorie als alternative Kapitalstrukturtheorie etabliert. Sie impliziert, dass die Kapitalstruktur von Unternehmen das kumulierte Ergebnis von Versuchen des Equity Market Timing ist. Im Rahmen dieser Studie wird untersucht,

  2. Bewertung von Fahrzeuggeräuschen

    Science.gov (United States)

    Genuit, Klaus; Schulte-Fortkamp, Brigitte; Fiebig, André; Haverkamp, Michael

    Bei der Wahrnehmung und Beurteilung eines Automobils sind unzählige Merkmale und Eigenschaften von Bedeutung. Dabei können Merkmale objektiv-technisch beschrieben werden, wie Angaben zur Motorisierung, Höchstgeschwindigkeit, Drehmoment, zulässige Zuladung, Verbrauch usw. Daneben sind weitere Eigenschaften von Bedeutung, die sich einer einfachen objektiv-technischen Beschreibung entziehen. Hier sind Begriffe zu nennen, wie Sicherheit, allgemeine Qualitätsanmutung, Design, Ergonomie, Komfort, Haptik, Fahrdynamik, Zuverlässigkeit, die deutlich schwieriger objektiv erfassbar und beschreibbar sind (Abb. 4.1).

  3. [Von Recklinghausen disease and hepatic neurofibromatosis].

    Science.gov (United States)

    Guzman Toro, F; Hinestroza, D; Colmenares, D

    1995-01-01

    Von Recklinghausen's neurofibromatosis is one of the most common autosomal dominant disease with an estimated frecuency of 1:3000 live births. Characteristic lesions include cafe-au-lait spots and neurofibromas following the path of peripheral nerves. Liver involvement by neurofibromatosis is rare and very few cases have been reported. We present a case of a young man with Von Recklinhausen's disease and hepatic neurofibromatosis with multiple caf-au-lait spots, cutaneous neurofibromas, short stature and osseous lesions and compare the clinical, radiological, surgical and anatomopathological findings with others describe previously in the literature.

  4. Zur Aktivierung des Verbundtragverhaltens von Glaslaminaten

    OpenAIRE

    Sastré-Terrasa, Johannes (Hanno)

    2007-01-01

    Für jedes konstruktiv planerische Handeln ist ein fundiertes Wissen über die Baustoffe primäre Voraussetzung. Das trifft für Glas, auf Grund der Komplexität des Materialverhaltens, im besonderen Maße zu. Diese Arbeit beschäftigt sich deshalb zunächst mit dem Werkstoff Glas, den Grundlagen zum schadensfreien Fügen von Glas sowie dem Verhalten seiner Fügepartner. Die wichtigste Methode, das Kleben von Glas, wird im Wesentlichen durch die viskoelastischen und temperaturabhängig...

  5. Methoden zur Prädiktion von Hochnutzern: ein systematischer Literatur-Review [Methods to predict high users: a systematic literature review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmann, Justyna

    2012-09-01

    . When research focuses on predictors of high usage, logistic regression is a suitable and commonly used method.[german] Hintergrund: Auf einen kleinen Anteil von Patienten entfällt ein großer Anteil der Krankheitsausgaben. Dies zeigen sowohl deutsche als auch internationale Studien. Ein Teil dieser Ausgaben könnte durch frühzeitige Identifikation potentieller Hochnutzer vermieden werden. Dies ist unter anderem durch die Entwicklung eines Prädiktionsmodells möglich, wobei die methodische Umsetzung eines solchen Modells sehr unterschiedlich aussehen kann. Ziel dieser Arbeit ist deshalb herauszuarbeiten, welche methodischen Möglichkeiten es gibt, um ein Prädiktionsmodell zu erstellen, mit dem man frühzeitig steuerbare Hochnutzer finden kann, und daraus eine Entscheidungshilfe für die Wahl einer Methode abzuleiten.Methode: Es wird eine systematische Suchrecherche in der Literaturdatenbank SciVerse Scopus im Oktober 2011 durchgeführt und durch Handrecherche ergänzt. Die Literatur wird in einem zweistufigen Vieraugenverfahren nach vorher definierten Ein- und Ausschlusskriterien selektiert. Ergebnisse: Von 216 identifizierten Publikationen werden abschließend 18 in die Analysen eingeschlossen. Diese Artikel können in zwei Gruppen unterteilt werden. Auf der einen Seite gibt es Ansätze, bei denen Patienten-Charakteristika im Vordergrund stehen und die Hochnutzer über ihre Inanspruchnahmehäufigkeit von Gesundheitsleistungen definieren. Dabei kommen die Methoden der logistischen, linearen und negativ binomialen Regression zum Einsatz, wobei die logistische die am häufigsten verwendete Methode darstellt. Auf der anderen Seite gibt es kostenorientierte Ansätze. Bei Artikeln mit einem Fokus auf Kosten stehen häufig methodische Aspekte und die Möglichkeiten der Prädiktion im Vordergrund. Die Methode der logistischen Regression kommt ebenso zum Einsatz wie die sehr spezielle Form der „Extreme Regression“. Außerdem gibt es mit dem Einsatz von Data

  6. Erwachsenenbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Praxis: Heide von Felden, Christiane Hof und Sabine Schmidt-Lauff (Hrsg.). [Rezension

    OpenAIRE

    Filla, Wilhelm

    2016-01-01

    Rezension von: Felden, Heide von/Hof, Christiane/Schmidt-Lauff, Sabine (Hrsg.) (2013): Erwachsenenbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Praxis. Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften vom 27. bis 29. September 2012. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

  7. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  8. Der Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Schmuck

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Der kurze, nicht vollständig erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer behandelt sehr verschiedene Themen: Politik, Kriegsgefahr, den Wissenschaftsbetrieb, Auszeichnungen und Tagungen, Embryologie und Cholera. Gemeinsam mit Briefen und Reden ergibt sich dabei ein differenziertes Bild der Beurteilung der beiden Wissenschaftler durch den jeweils anderen. Während Baer sich als Bewunderer Humboldts erweist, erscheint umgekehrt Humboldts Einschätzung Baers als ambivalent. Abstract The short, not completely preserved correspondence between Alexander von Humboldt and Karl Ernst von Baer deals with a wide range of subjects: politics and the danger of war, academic activities, scientific awards and conferences, aspects of embryology and the cholera. Letters to third persons and speeches, together with the correspondence between Humboldt and Baer show a differentiated pattern of mutual appraisal: While Baer always remained an admirer of the elder naturalist, Humboldt’s estimation was characterized by ambivalence.

  9. Interpenetration bei Parsons und Luhmann : Von der Integration zur Produktion von Unordnung

    OpenAIRE

    Künzler, Jan

    2010-01-01

    Talcott Parsons hatte den Interpenetrationsbegriff eingeführt, um strukturelle Beziehungen zwischen verschiedenen System arten erfassen zu können. Niklas Luhmann übernimmt den Begriff von Parsons und benutzt ihn nach weitreichenden Revisionen v. a. dazu, das Verhältnis von psychischen und sozialen Systemen auf den Begriff zu bringen. In dieser Intersystembeziehung spielt Sprache eine entscheidende Rolle. Ein systemtheoretisches Sprachkonzept, das dieser Vermittlungsleistung Rechnung trägt, st...

  10. Dentinhaftung von Zementen. Der Haftverbund von Zementen mit Dentin in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien

    OpenAIRE

    Peutzfeldt, Anne; Sahafi, Alireza; Flury, Simon

    2011-01-01

    Einleitung: Die Anzahl zahnärztlicher Zemente sowie Restaurationsmaterialien steigt stetig. Die richtige Zementwahl für einen zuverlässigen Haftverbund zwischen Restaurationsmaterial und Zahnsubstanz ist von Interesse für den Kliniker. Ziel der vorliegenden in vitro-Studie war es daher, den Dentinhaftverbund von verschiedenen Zementen in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien zu untersuchen. Material und Methoden: Zylindrische Probekörper aus sechs Restaurations...

  11. Identifizierung von Mikrodomän-Proteinen und funktionelle Charakterisierung von Cholesterin im Golgi-Apparat

    OpenAIRE

    Stüven, Ernstpeter

    2002-01-01

    Mittels Detergenzextraktion von Golgimembranen bei 0°C mit anschließender Dichtegradientenzentrifugation wurden sphingolipid- und cholesterinreiche Mikrodomänen isoliert, die zehn Proteine entsprechend der Coomassiefärbung in der SDS-PAGE enthalten. Im Rahmen dieser Arbeit wurden die zwei bisher nicht charakterisierten Proteine mit Molekulargewichten von 72 und 56 kDa als Untereinheiten A und B der vakuolären ATPase identifiziert. Daneben konnte mit NAP-22 eine elfte Komponente identifiziert ...

  12. Der "Bindungsfragebogen" von Grau und der "Bielefelder Fragebogen zu Partnerschaftserwartungen" von Hoger und Buschkamper im Vergleich

    National Research Council Canada - National Science Library

    Ina Grau; Ulrich Clashausen; Diether Hoger

    2003-01-01

    ...". Das Bindungsmuster ergibt sich aus der speziellen anhand von Clusteranalysen ermittelten Konfiguration der Skalen. In Clusteranalysen mit dem BinFB wurden vier Cluster aufgefunden, mit dem BFPE funf Cluster. Wahrend vier der BFPE-Cluster recht gut mit den vier BinFB-Clustern ubereinstimmen, wird eine funfte Personengruppe vom BFPE als "vermeidend-offnungsbereit" und von BinFB als "sicher" klassifiziert. Beide Interprctationsmoglichkeiten werden unter besonderer Berucksichtigung der Skala "Zuwendungsbedurfn...

  13. Authentizität von Milch und Fisch – Erkennung von Bioprodukten im Labor

    OpenAIRE

    Molkentin, Joachim

    2008-01-01

    Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln ist in Deutschland in den letzten Jahren stetig gestiegen. So erhöhte sich der Absatz von Bio-Trinkmilch in 2007 im Vergleich zum Vorjahr erneut um 34 %. Aufgrund sporadisch resultierender Lieferengpässe bei Bio-Milch aber auch der erheblichen Handelspreisdifferenz – wie z. B. insbesondere bei Bio-Lachs – besteht ein potenzielles Risiko der Falschdeklaration konventioneller Produkte als Bio-Ware. Zum Schutz von Verbrauchern wie auch Erzeugern werden dah...

  14. Analyse von Arbeitsplätzen auf halbautomatischen Pflanzmaschinen mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement)

    OpenAIRE

    Remmele, Edgar

    2017-01-01

    Mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement), einem System vorbestimmter Zeiten, werden Bewegungsstudien an drei verschiedenen halbautomatischen Pflanzmaschinen durchgeführt. Hauptunterscheidungsmerkmal der untersuchten Pflanzmaschinen ist die Methode der Übergabe der Pflanze von der Pflanzperson an die Pflanzmaschine. Analysiert wird der Arbeitsplatz der Pflanzmaschine ACCORD-Standard mit der Methode Klemmscheibe, PES-Beetpflanzer 1500/1900 mit der Methode Pflanzfinger und Lännen RT-2 mit de...

  15. Zur Entwicklung von Containerschiffsflotten : eine Paneldatenanalyse

    OpenAIRE

    Prinz, Alexander; Schulze, Peter M.

    2004-01-01

    Diese Arbeit untersucht die regional aggregierten Containerschiffsflotten der wichtigsten Wirtschaftsräume entlang der Hauptverkehrsrouten der Seeschifffahrt. Anhand einer Paneldatenanalyse mit festen Effekten werden die positive Abhängigkeit der Containerschifffahrt von Weltwirtschaft und Welthandel quantifiziert und erklärende Variablen für die Entwicklung der Containerschifffahrt identifiziert.

  16. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Index Scriptorium Estoniae

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  17. Euler-Chelpin, Prof. Hans von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Euler-Chelpin, Prof. Hans von. Nobel Laureate (Chemistry) - 1929. Date of birth: 15 February 1873. Date of death: 6 November 1964 ... Posted on 21 December 2017. ASTROPHYSICS: An Observational View of the Universe. Math Art and Design: MAD about Math, Math Education and Outreach. Math and Finance ...

  18. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  19. Alte und neue Scyphomedusen von Australien

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1926-01-01

    In einer Collection Coelenterata, von verschiedenen australischen Fundorten herrührend, die mir vom Direktor des Australian Museum in Sydney, Dr. Ch. Anderson, zur Untersuchung übersendet wurden, fanden sich auch einige Scyphomedusen, die in den australischen Gewässern bisher noch nicht nachgewiesen

  20. Eigenschaften von Gott. Eine quantitative Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Benesch

    2016-12-01

    Full Text Available ENGLISH: A quantitative research on 32 pupils of an elementary school (third and fourth class was performed. The questions regarded to socio-demographic issues as well as so called opposition pairs for God. These opposition pairs include the semantic differential of the loving God combined with the selection of 27 opposition pairs which were derived from literature. The image of God has been developed due to a factor analysis with respect to human and divine properties. These characteristics are depending on the religious education of children as well as their habits of reading in the Holy Bible. DEUTSCH: Eine quantitative Erhebung von 32 Volksschulkindern einer 3. und 4. Klasse wurde einerseits mit erweiterten sozio-demographischen Fragen und gleichzeitig mit Gegensatzpaaren für Gott beschrieben. Die Gegensatzpaare beinhalteten das semantische Differential des liebenden Gottes zusammen mit einer Auswahl von 27 Gegensatzpaaren, die deduktiv aus der Literatur abgeleitet wurden. Das Gottesbild hat sich anhand einer Faktorenanalyse darin entwickelt, dass Gott einerseits mit menschlichen Attributen versehen wird und andererseits mit Eigenschaften von Gott. Diese Eigenschaften von Gott sind abhängig davon, ob die Kinder religiös erzogen werden und ob sie gerne die Heilige Schrift lesen.

  1. Active Von Willebrand Factor, thrombocytopenia and thrombosis

    NARCIS (Netherlands)

    Hulstein, J.J.J.

    2006-01-01

    Platelets and von Willebrand factor (VWF) are unable to interact in circulation. To induce an interaction, a conversion of VWF to a platelet-binding conformation is required. At higher shear stresses, the first step in thrombus formation is binding of VWF to the subendothelium. This results in

  2. Molecular mechanisms of von Willebrand Factor mechanoregulation

    NARCIS (Netherlands)

    Jakobi, A.J.|info:eu-repo/dai/nl/311489621

    2012-01-01

    Von Willebrand factor (VWF) multimers mediate primary adhesion and aggregation of platelets. The potency to recruit platelets critically depends on the size of VWF multimers, which is regulated by a feedback mechanism involving shear-induced unfolding of the A2 domain in VWF and cleavage by the

  3. Measurements and von Neumann projection/collapse

    Indian Academy of Sciences (India)

    unwanted superpositions of (system + apparatus)-states can be shown to be suppressed, leading eventually to the projection/collapse rule postulated in von Neumann's treatment of measurements [3]. In the next section, the measurement problem in quantum mechanics (QM) is recalled. In §3, some proposed improvements ...

  4. Guido von Pirquet: Austrian pioneer of astronautics

    Science.gov (United States)

    Sykora, F.

    1977-01-01

    The works of Guido von Pirquet, Austrian pioneer of rocketry, were assessed. Major emphasis was given to Pirquet's calculation of the route to Venus which in fact was followed by the first Russian rocket to Venus. Of interest also is Pirquet's valuable construction of a space station and his analysis of interstellar space flight.

  5. Soolopartiid Von Krahli katuse all / Kristi Eberhart

    Index Scriptorium Estoniae

    Eberhart, Kristi

    2007-01-01

    Von Krahli Teatri kolmest lavastusest: "Erki ja Tiina" (lavastaja Mart Kangro, tantsivad Erki Laur ja Tiina Tauraite), "Faust" (J. W. Goethe ainetel tekst ja lavastus Taavi Eelmaa, muusika ja laulud Chalice, osades Jarek Kasar ja Rein Pakk), "Hamletid" (William Shakespeare'i ainetel kontseptsiooni, lavastuse, koreograafia, kujunduse, valguse autor Sasha Pepeljajev, video- ja helikunstnik Taavet Jansen. Esitaja Juhan Ulfsak)

  6. De ziekte van Von Hippel-Lindau

    NARCIS (Netherlands)

    Los, M.; Links, T.P.; Lenders, J.W.M.; Voest, E.E.

    2000-01-01

    Von Hippel-Lindau disease (VHL) is an autosomal dominant inherited cancer syndrome. The disease was diagnosed in three patients: a 22-year-old woman who presented with decreased vision due to retinal angiomatosis and in whom a renal carcinoma was diagnosed five years later at a routine VHL analysis,

  7. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  8. Laue, Prof. Max Theodor Felix von

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1954 Honorary. Laue, Prof. Max Theodor Felix von. Nobel Laureate (Physics) - 1914. Date of birth: 9 October 1897. Date of death: 24 April 1960. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. Theory Of Evolution. Posted on 23 January 2018. Joint Statement by the ...

  9. Ueber zwei neue Vogelarten von Java

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1902-01-01

    Die beiden nachstehend beschriebenen Vögel wurden mir von Herrn Max Bartels als muthmasslich neu zugesandt. Die genaue Untersuchung hat dies bestätigt. Ich freue mich daher eine der Arten zu Ehren des Entdeckers benennen zu können. Seit einigen Jahren als Leiter der Plantage Pangerango bei Pasir

  10. Classical diagnostic radiological features of Von Recklinghausen's ...

    African Journals Online (AJOL)

    Neurofibromatosis type 1(NF-1, Von Recklinghausen disease or peripheral NF) is a rare autosomal dominant disorder with varied clinical manifestations involving the skin, nerves and bones. It is the most common of the neurocutaneous syndromes, with variable pathological and clinical expression. Approximately half of all ...

  11. Joint bleeding in von Willebrand disease

    NARCIS (Netherlands)

    Galen, K.P.M. van

    2017-01-01

    Von Willebrand disease (VWD) is the most common inherited bleeding disorder occurring in approximately 1/100 people. Until now, joint bleeds did not get much attention in clinical research on VWD, since mucocutaneous bleeding is predominant. However, recurrent joint bleeds lead to arthropathy, the

  12. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Background: Multiple choice questions (MCQs are often used in exams of medical education and need careful quality management for example by the application of review committees. This study investigates whether groups communicating virtually by email are similar to face-to-face groups concerning their review process performance and whether a facilitator has positive effects.Methods: 16 small groups of students were examined, which had to evaluate and correct MCQs under four different conditions. In the second part of the investigation the changed questions were given to a new random sample for the judgement of the item quality.Results: There was no significant influence of the variables “form of review committee” and “facilitation”. However, face-to-face and virtual groups clearly differed in the required treatment times. The test condition “face to face without facilitation” was generally valued most positively concerning taking over responsibility, approach to work, sense of well-being, motivation and concentration on the task.Discussion: Face-to-face and virtual groups are equally effective in the review of MCQs but differ concerning their efficiency. The application of electronic review seems to be possible but is hardly recommendable because of the long process time and technical problems.[german] Einleitung: Multiple-Choice-Fragen (MCF werden in vielen Prüfungen der medizinischen Ausbildung verwendet und bedürfen aus diesem Grund einer sorgfältigen Qualitätssicherung, beispielsweise durch den Einsatz von Review-Komitees. Anhand der vorliegenden empirischen Studie soll erforscht werden, ob virtuell per E-Mail kommunizierende Review-Komitees vergleichbar sind mit face-to-face Review-Komitees hinsichtlich ihrer Leistung beim Review-Prozess und ob sich Moderation positiv auswirkt.Methodik: 16 Kleingruppen von Psychologie-Studenten hatten die Aufgabe unter vier verschiedenen Versuchsbedingungen MCF zu bewerten und zu

  13. Das Druckprofil von Sportkompressionsstrümpfen.

    Science.gov (United States)

    Reich-Schupke, Stefanie; Surhoff, Stefan; Stücker, Markus

    2016-05-01

    Zunehmend werden Sportkompressionsstrümpfe (SKS) eingesetzt, doch fehlt eine Norm in Analogie zu medizinischen Kompressionsstrümpfen (MKS). Ziel dieser Pilotstudie war der Vergleich der Druckprofile von fünf SKS ex vivo und in vivo miteinander sowie mit MKS-Normen. CEP Running-Progressive-Socks, Falke Running--Energizing, Sigvaris Performance, X-Socks Speed-Metal-Energizer und 2XU Compression--Race-Socks wurden an zehn Leistungssportlern (standardisiert in vivo, Kikuhime--Sensor) sowie im Hohenstein Institut (ex vivo) hinsichtlich ihres Druckprofils getestet. Die Ex-vivo-Messungen im Fesselbereich von CEP (25,6 mmHg) und 2XU (23,2 mmHg) entsprachen der deutschen MKS-Klasse 2, von Sigvaris-SKS (20,8 mmHg) der deutschen MKS-Klasse 1. Die übrigen SKS lagen darunter. Die ermittelten Druckprofile differierten stark und entsprachen nicht der MKS-Norm. Die In-vivo-Messungen zeigten für drei SKS (2XU, CEP, Sigvaris) durchschnittlich einen höheren Anpressdruck als die SKS von Falke und X-Socks. Alle SKS lagen in vivo jedoch unter der deutschen MKS-Klasse 1. Kein SKS bot den für MKS geforderten Druckabfall vom Messpunkt B nach D. Die in vivo und ex vivo ermittelten SKS-Druckprofile zeigten heterogene Ergebnisse und folgten kaum den MKS-Anforderungen. Entsprechend sind auch die klinisch-praktischen Effekte von SKS nicht vergleichbar. Wünschenswert wäre eine SKS-Klassifikation, die erlaubt, Produkte einzuordnen, zu vergleichen und nach konkreten Vorlieben und Bedürfnissen (hoher vs. geringer Druck, progressiver vs. degressiver Gradient) auszuwählen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Vergleich der Wirksamkeit von Physiotherapie, apparativem Kontinenztraining und Ganzkörpervibration zur Behandlung der Inkontinenz nach radikaler Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zeller M

    2012-01-01

    Full Text Available Trotz Verbesserung der Neuroprotektion bei radikaler Prostatektomie kommt es dennoch häufig zu subjektiv belastenden Störungen der (Früh- Kontinenz. Als kausale Therapie in der Hand des qualifizierten Therapeuten anerkannt ist die qualifizierte Physiotherapie. In einer offenen, randomisierten, kontrollierten Studie wurde die Effizienz einer standardisierten Rehabilitationsbehandlung mit physiotherapeutischem Kontinenztraining bei einer Kontrollgruppe (n = 25 mit einem zusätzlichen apparativen Training (Myo 420®; kombinierte Elektrostimulation und apparatives Biofeedback (n = 25 und mit Ganzkörpervibration (FitVibe medical® (n = 25 verglichen. Prä- und posttherapeutisch ausgewertet wurden IPSS, IPSS-LQ, Pad-Test, Beckenbodenspannung, maximale Harnflussrate, Miktionsvolumen, Serumtestosteron und Blutzuckerspiegel. Innerhalb der Behandlungsdauer von 3–4 Wochen kam es in allen 3 Gruppen zu einer statistisch signifikanten Verbesserung von IPSS und IPSS-LQ. Für die Gruppe mit Ganzkörpervibration waren die Ergebnisse für die Reduktion des Urinverlustes (Pad-Test sowie für die Zunahme des Miktionsvolumens und der maximalen Harnflussrate statistisch signifikant. Während sich für die isolierte Physiotherapie innerhalb der kurzen Behandlungsdauer lediglich ein Trend für die Verbesserung der Beckenbodenkraft nachweisen ließ, war der Unterschied für beide apparative Behandlungsgruppen statistisch signifikant. Dadurch wird deutlich, dass für eine kontinuierliche Verbesserung der Kontinenz und einen nachhaltigen Therapieerfolg die konsequente Fortsetzung des Trainings auch unter häuslichen Bedingungen entscheidend ist. Unter kontrollierten Bedingungen konnten die Wirksamkeit, Akzeptanz und Verträglichkeit eines standardisierten Kontinenztrainings unter den Bedingungen einer stationären urologischen Rehabilitation bestätigt werden. Eine weitere Effizienzsteigerung kann durch den zusätzlichen Einsatz einer kombinierten Elektro- und

  15. MRI-based N-staging in esophageal cancer; N-Staging des Oesophaguskarzinoms mittels MRT unter Verwendung von artefaktreduzierenden LOTA-Sequenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krupski, G.; Lorenzen, J.; Nicolas, V.; Adam, G. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Gawad, K.; Izbicki, J.R. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Allgemeinchirurgie

    2002-10-01

    Purpose: For planning the therapeutic strategies and estimating the prognosis in esophageal cancer, N-staging is very important. To date, MRI still is of minor importance as imaging modality of the mediastinum despite promising developments in the past, like ECG-gating or 'averaging' sequences, e.g. LOTA (Long-term averaging), which facilitate mediastinal and thoracic MR-imaging. In a prospective approach, the value of MRI based N-staging was examined with respect to LOTA-sequences. Material and Methods: Within from weeks prior to esophagectomy, standardized MRI of the esophagus was performed in 15 patients (10 squamous-cell-carcinomas and 5 adenocarcinomas) using a 1.5 T whole body scanner. Imaging quality was classified based on depiction of aortic wall or tracheal wall layers. Criteria for malignant infiltration were a diameter of more than 15 mm or a round appearance of a lymph node together with GD-DTPA enhancement. All data were blinded and separately read by two radiologists. The data of the study were compared with those from the pathological workup of the resected specimen. Results: MRI had a sensitivity of 100% and a specificity of 78% for lymph node metastases. Due to incomplete depiction of the celiac trunk (M1), nodal metastasis in a non-enlarged node was missed. Conclusion: With modern MRI, N-staging is almost as accurate as the gold standard endoscopic ultrasound and should particularly be used in patients not suited for an endoscopic ultrasound examination. (orig.) [German] Ziel: Fuer die Therapieplanung und Einschaetzung der Prognose des Oesophagus-Karzinoms ist das N-Staging von entscheidender Bedeutung. In der gaengigen radiologischen Literatur wird der MRT keine Bedeutung beim Staging des Oesophagus-Karzinoms zugeschrieben. Ursache hierfuer ist die meist unzureichende Abbildungsqualitaet der durch Atemexkursion und Herzpulsation erheblich betroffenen Mediastinalstrukturen. Der Einsatz von EKG-Gating in Kombination mit

  16. Resource efficient quality of service management for NGN services in federated cloud environments

    OpenAIRE

    Schreiner, Florian

    2015-01-01

    Seit dem Aufkommen Internet-basierter Kommunikationsdienste ist die traditionelle Telekommunikationsindustrie einer stets wachsenden Konkurrenz ausgesetzt und steht unter zunehmendem Kostendruck. Die Einführung paketvermittelnder Next Generation Network (NGN) basierter Kommunikationsinfrastrukturen ermöglicht schon heute einer Vielzahl von Netzbetreibern signifikante Kostenersparnisse durch Konsolidierung der Netzinfrastrukturen und durch Konvergenz mobiler, Festnetz-, Kabel- und Satelliten-b...

  17. Unterrichten mit Computerspielen. Didaktische Potenziale und Ansätze für den gezielten Einsatz in Schule und Ausbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dominik Petko

    2008-11-01

    Full Text Available Der besondere Wert von Computerspielen und Videogames für informelle und formelle Lernprozesse wird in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Für schulische Kontexte ist es von besonderer Bedeutung, nicht nur die allgemeinen Potenziale solcher Spiele zu erkennen, sondern sie auch mit geeigneten Unterrichtsarrangements umzusetzen. Der Artikel gibt einen Überblick über die grundlegenden Konzepte und Ansätze, die dabei für die schulische Praxis relevant sein können.

  18. Service in power stations. Improving workflow through adoption of WLAN, RFID, and e-Procurement technologies; Service im Kraftwerk. Verbesserung der Ablaeufe durch den Einsatz von WLAN, RFID, e-Procurement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schellenberg, N. [Siemens Power Generation L, Karlsruhe (Germany)

    2007-07-01

    WLAN, RFID and e-Procurement have revolutionized workflows in different industry branches and are here for the mainstay. The following report shows some of the current applications of these technologies today and illustrates a vision for potential application in power plant maintenance. (orig.)

  19. Development and application of analytical methods for the assessment of software-based IC components in German nuclear power plants; Entwicklung und Einsatz von Analysemethoden zur Beurteilung softwarebasierter leittechnischer Einrichtungen in deutschen Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arians, Robert; Arnold, Simone; Blum, Stefanie; Buchholz, Marcel; Lochthofen, Andre; Quester, Claudia; Sommer, Dagmar

    2015-03-15

    In this report, results and data from examinations concerning software-based I and C components are evaluated. As failure modes of software-based components and failure causes differ fundamentally from non-software-based components, an evaluation of the operating experience of such components was carried out. This evaluation should show whether or not existing approaches for non-software-based components can be directly transferred to software-based components, or if a different approach has to be developed. The state of the art and science was gathered and is described for the national as well as the international situation. To include failures in non-safety systems, events not fulfilling the incident reporting criteria of German authorities were also included in this evaluation. The data provided by licensees of six German NPPs (different Boiling Water Reactors and Pressurized Water Reactors) was recorded for at least 8 years. The software-based components used in the NPPs are identified and their operating experience is analyzed in order to identify relevant failure modes and to establish a knowledge base for future failure rating.

  20. Intelligent and efficient use of renewable energy sources in Saxonia and Czech Republic. Technical, economic and legal aspects; Intelligenter und effizienter Einsatz von (er)neu(erbar)en Energien in Sachsen und Tschechien. Technische, wirtschaftliche und rechtliche Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gramlich, Ludwig; Orantek, Kerstin (eds.)

    2011-07-01

    Within the meeting in Oberwiesenthal (Federal Republic of Germany) between 30th September and 02nd October, 2011, the following lectures were held: (a) Utilization of renewable energy sources in Czech Republic (Martin Neruda); (b) Scenarios of energy and ecology development in the next 20 years (Behumir Stedron); (c) Climatic protection and emission trading (Rainer Wolf); (d) Nuclear energy - suicide mission or glimmer of hope (Michael Hietschold); (e) Energetic questions in areas near to the area (Martin Maslaton); (f) Climatic protection and renewable energy sources in the Vogtland district - State of the art and problems (Tobias Pohl); (g) Complex reconstruction of plate buildings - economic and energetic potential (Jan Antonin); (h) Ecologic forms of traffic and their preferential treatment in metropolises (Jana Halirova); (i) Utilization of renewable energy sources in air traffic (Rosina Kasica); (j) Smart Metering - on the way to an economical technology? (Uwe Goetze); (k) Integration of an enhanced number of electric vehicles in the low voltage network (Jens Teuscher); (l) Intelligent electric cars and the concept of green energy (Zdenek Votruba); (m) Smart grids under the conditions of Czech Republic (Petr Marecek); (n) Possibilities of utilization of nuclear power plants as a source for a central heat supply of neighbouring agglomerations - with focus on Czech Republic (Tomas Kralik).

  1. First experiences with application of gadolinium-DTPA in infants and small children under two years of age. Erste Erfahrungen beim Einsatz von Gadolinium-DTPA bei Saeuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, R.; Lausch, N.; Buecheler, E. (Hamburg Univ. (Germany). Radiologische Klinik); Grzyska, U. (Hamburg Univ. (Germany). Neurologische Klinik)

    1991-07-01

    The use of Gadolinium-DTPA as a paramagnetic contrast agent in MRI with adults and juveniles concerning brain and spinal cord pathology is well proven since years. In the FRG it is only introduced for children over two years of age. Therefore this report deales with the experience in four infants and small children under the age of two. They all were suffering from neurological tumors and got additional diagnostic information in three cases. Clinical side-effects like urticaria, vomiting or convulsions had not been observed nor had pathologic changes of the biochemical parameters been noticed. (orig./GDG).

  2. Poly(3,4-ethylene dioxithiophene) as catalyst carrier and methanol barrier in the anode of direct methanol fuel cells; Einsatz von Poly(3,4-ethylendioxithiophen) als Katalysatortraeger und Methanolbarriere in der Anode der Direktmethanol-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drillet, Jean-Francois

    2009-07-01

    The report focuses on the further development of the DMFC anode. The conventional VulcanXC72 catalyst carrier is replaced by the conductive polymer PEDOT or PEDOT-PSS. This material has mixed ionic and electronic conductivity, so enhanced catalyst efficiency of methanol oxidation can be expected. To simplify the process, only Pt will be used as catalyst. The electrochemical behaviour of the conductive polymers is investigated first without catalyst in half-cell experiments using cyclic voltammetry and impedance spectroscopy. The focus is on charge capacity, cyclic behaviour, onset potential of oxidation, and on the impedance of the conductive polymer. On the basis of the results obtained, the best suited system is selected as carrier material for the Pt catalyst. In the second part of the investigation, the electrochemical activity of the anode reaction layer based on Pt-PEDOT is assessed with regard to methanol oxidation in the half-cell and in the DMFC. Further, for reduction of methanol crossover the nafion membrane is modified with a PEDOT film and then tested in the DMFC with two commercial electrodes with a view to its polarisation and methanol diffusion characteristics. (orig.)

  3. Use of Booster Charges and Explosives in Cartridges in Underground Blasting Operations. Possibilities of Initiation of Small-Diameter Explosive Columns; Einsatz von Verstaerkungsladungen und patronierten Sprengstoffen bei der untertaegigen Sprengarbeit. Moeglichkeiten der Initiierung kleinkalibriger Ladesaeulen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hammelmann, F.; Albrecht, T. [Orica Germany GmbH, Sprengtechnischer Dienst, Troisdorf (Germany)

    2005-03-10

    An outline of the history of industrial explosives was concluded by a description of the importance of an effective detonation chain in Glueckauf 1/2. Nowadays there are various possibilities of initiation of small-diameter explosive columns, which are encountered predominantly in the mining industry. The ignition systems and booster charges commonly used at present and also suitable for future use are described with their properties and the respective advantages and disadvantages in this contribution. The individual products are compared and evaluated. (orig.)

  4. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Eds.) (2010). Das Selbst als Netzwerk. Zum Einsatz von Körpern und Dingen im Alltag [The Self as Network: On Everyday Uses of Bodies and Things

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chimirri, Niklas Alexander

    2012-01-01

    In the investigation of human everyday life, the significance of the material still tends to be neglected. The anthology edited by KONTOPODIS and NIEWÖHNER presents contributions that draw on relational-materialist concepts in order to praxiographically study how both human and non-human agents...

  5. Use of waste fuels. Fulfilment of the inventory plan and independent review of the emission inventories for greenhouse gases. Subtask 02; Einsatz von Sekundaerbrennstoffen. Umsetzung des Inventarplanes und nationale unabhaengige Ueberpruefung der Emissionsinventare fuer Treibhausgase. Teilvorhaben 02

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechtenboehmer, Stefan; Nanning, Sabine [Wuppertal Institut (Germany); Hillebrand, Bernhard; Buttermann, Hans-Georg [EEFA GmbH, Muenster (Germany)

    2006-03-15

    This study provides an essential contribution to the improvement of the national greenhouse gas inventory. It makes data available on the use of secondary fuels in chosen industry sectors. In terms of this study data means the physical inputs on secondary fuels as well as the associated emissions factors to calculate absolute quantities i.e. of carbon dioxide. The information for the use of secondary fuels, so far scattered to the four winds, have been systematically sighted and if necessary supplemented by estimations. The data has been collected in close collaboration with the associations of the following industries: - Cement Industry - Lime Industry - Iron and Steel Industry and - Pulp and Paper Industry The catchphrased time series data (from 1990 until 2004) gathered in this study has been implemented into the data base ''ZSE''. Time series data of secondary fuels divided by sectors and fuel types are supplemented by appropriate emission factors. And so called split factors, which characterise the share of biogenous carbon content in the whole quantity. (orig.)

  6. Characterization and first experimental application of space-resolving, energy-dispersive germanium detectors for the precision spectroscopy on heavy ions; Charakterisierung und erster experimenteller Einsatz von ortsaufloesenden, energiedispersiven Germanium-Detektoren zur Praezisionsspektroskopie an schweren Ionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spillmann, Uwe

    2009-02-15

    First the actual status of the research for the 1s Lamb shift on heaviest systems as well as studies on the polarization of the radiative recombination radiation into the K shell of uranium are presented. On this base future precision experiments at storage rings are discussed. then follows a survey presentation of the GSI accelerator facility. Especially the experimental storage ring ESR is described, at which the experiments mentioned above were performed. Then an introduction to the fundamental understanding of the physical processes in the detection of X-radiation in semiconductor detectors is given. The following chapter discusses the detection technique of the Compton polarimetry and some experimental concepts for this. Then by means of a 4 x 4 pixel Ge(i) detector system, by which for the first time the K-REC radiation from uranium was measured at the ESR, an overview about the Monte-Carlo software EGS4 is given, which was applied to the efficiency correction in the evaluation phase and for the estimation of the detector behaviour during the planning phase of the new detectors. A presentation of the 1D and 2D microstrip detector system as well as the performed laboratory measurements follows. The results for the characterization of the 2D microstrip detector system at the synchrotron-radiation source ESRF in view of its application with the FOCAL spectrometer are thereafter described. The results of first test measurement on the Compton polarimetry, which were also performed at the ESRF, are then presented. Finally first experimental results, which wer obtained by the novel planar structured Ge(i) detectors, are shown.

  7. Energetic use of renewable fuels. Logistics of energy carrier supply, technologies of usage, boundary conditions for economically efficient use of biomass. Proceedings; Energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Logistik der Energietraegerbereitstellung, Technologien der Energietraegernutzung, Rahmenbedinungen fuer den wirtschaftlichen Einsatz von Biomasse. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-07-01

    Within the proceedings of the 16th international conference at the Technical University Dresden (Dresden, Federal Republic of Germany) between 9th and 10th September, 2010, the following lectures were held: (1) Strategy of the German Federal Government in the use of bioenergy (U. Holzhammer); (2) The importance of bioenergy for a sustainable energy supply (J. Schmidt); (3) Bioenergy consultance and Public Relations in the acceptance of energy crops in Saxonia (M. Grunert); (4) Presentation of the Deutsche Energierohstoff-Zentrum Freiberg (H. Gutte); (5) The new 1st BMSchV - What has changed for the consumer? (H. Wazula); (6) Rapid determination of the water content in the log of wood and its impacts on the incineration (K. Reisinger); (7) State of the art of the gasification of wood with packed bed carburettor systems with a performance of nearly 1.5 MW and its marketable commodity (S. Rapp); (8) Ecodesign - Implementation for small-scale solid fuel combustors (A. Behnke); (9) Potential of wood in North-Western Russia and state of the art of the energetic utilization (W. Petrov); (10) Raw material supply of a biomass power station on the example of the BMHKW Priesteriz / Wittenberg (U. Narmann); (11) Sustainable innovation of the economic efficiency of biomass power plants by means of CO{sub 2} certificates (S. Sanders); (12) Economic and ecologic evaluation of BTL routes (K. Boblenz); (13) Generation of high-value diesel fuel components by means of hydrogenation of vegetable oils (T. Kuchling); (14) Substitution of oil burners and gas burners by means of an AirRo {sup registered} pellet burner - Presentation of actual results of development; (15) Italian food waste exploitation technologies (F. Barth); (16) Model project for the development of a regional cluster for the realization of a sustainable biogas production and distribution system using the region Lower Rhine as an example (H. Baschek); (17) Maximal yields of biogas by means of an optimal silation and processing of energy crops (M. Heiermann).

  8. Application of an energy-saving lighting programme for rearing young hens, and its effects on their performance as laying hens. Einsatz eines energiesparenden Lichtprogrammes zur Aufzucht von Junghennen und deren Auswirkung auf die Leistung als Legehenne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erck, H.B. (Institut fuer Gefluegelwirtschaft, Merbitz (German Democratic Republic))

    1987-01-01

    The application of a lighting programme for young-hen rearing (23% reduction of lighting hour number compared with the lighting programme based on keeping and feeding standards) did not reveal any disadvantages either in the rearing or the laying periods. Hence, total lighting duration can be reduced by ca. 300 h resulting in a reduction of electric power input per stable and year by 1,480 kwh (reduction by 15%). During the 18 week rearing period, the test group and the control group showed 3.3% and 3.2% animal losses, respectively. The application of the new lighting programme allows to reduce feed consumption by 64 g for each young hen fully reared (18 week). (orig.).

  9. Untersuchungen zum Einsatz von Meßinstrumenten für den Schweregrad der Krankheit und für die subjektive Lebensqualität bei Patienten mit atopischer Dermatitis

    OpenAIRE

    Kamin, Anne

    2004-01-01

    Die atopische Dermatitis ist eine chronisch-rezidivierende Hauterkrankung mit hoher Prävalenz, die die Lebensqualität der Betroffenen sehr einschränken kann. Zur besseren Betreuung der Patienten wurde an der Universitätshautklinik Tübingen eine Spezialsprechstunde für atopische Dermatitis eingerichtet. Im Rahmen dieser Sprechstunde werden der Schweregrad der Erkrankung mit dem Scoring atopic dermatitis (SCORAD) Index beurteilt und die Lebensqualität des Patienten mit Hilfe des Dermatology Lif...

  10. Status quo of energy recovery from waste in special industrial facilities and evaluation of the environmental impacts of using refuse derived fuel (RDF) in cement kilns in Germany; Untersuchung der Umweltauswirkungen des Einsatzes von Abfaellen ausserhalb thermischer Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alwast, H.; Marton, C.; Koepp, M.

    2001-10-01

    Within the study presented here the use of energy recovery from waste was analysed for several industrial facilities, focussing on cement plants, kilns in the lime and gypsum industry, steel works and plants for the production of non ferrous metals. 44 German cement plants dispose of an own clinker production. Presently 31 plants have a permit for recovering energy from waste. The total permitted capacity for energy recovery in German cement kilns amounts to nearly 2,6 Mio. t/a. Mainly waste oil, old tyres, fuel derived from processed production-specific and municipal waste, plastics, scrap wood and waste paper are co-incinerated. In 1998/99 a total amount of roughly 945.000 t refuse was processed in 30 units of the studied facilities. In five furnaces at three steel works waste can be used for energy or material recovery. The approved total capacity of high calorific waste for energy recovery comes to nearly 350,000 t/a. Especially industrial plastics and packaging waste from DSD, plastics processed in scrap mills and shreddered waste and granulated paint sludge are used. In 1998 the facilities processed only old plastic, representing a total amount of nearly 109.000 t. At present seven facilities in the non ferrous metal industry have a permit for energy recovery from waste. The maximum capacity amounts on national level to nearly 140.000 t/a. Especially waste oil, packaging waste, plastics and scrap wood can be processed. The analysis of respective applications of the 17th BImSchV shows an inconsistency within the amending permitting procedures. For the time to come a conformity between the respective regional permitting authorities would be recommendable. Moreover, the effects on air emission caused by using waste for energy recovery were analysed for cement kilns with own clinker production. Due to the amendment of the 17th BImSchV more stringent requirements regarding waste composition must be established. This is especially valid for the highly volatile mercury. For this heavy metal suitable input limitations need to be fixed. (orig.)

  11. Impact of the application of DIN V 18599 on the energy-related assessment of residential buildings. Reflections on the calculation methods involved; Auswirkungen des Einsatzes der DIN V 18599 auf die energetische Bewertung von Wohngebaeuden. Reflexion der Berechnungsansaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, Anton; Hoettges, Kirsten; Klauss, Swen; Stiegel, Horst

    2012-07-01

    The present research project involved reflecting on the calculation methods laid down in DIN V 18599 with a view to improving the normative basis for energy-related assessments of residential buildings. The study was based on an analysis of the calculation methods and the defined boundary conditions. Working from this, variants were designed and comparative calculations were performed making use of more accurate methods from the field of engineering, i.e. primarily thermal simulation calculations, as a means of verifying the methods laid down in DIN V 18599. The goal of the research project was to improve the calculation methods and boundary conditions as well as the ease of use and transparency of the procedure. Calculation examples are also presented.

  12. Effect of continuous and pulsed currents on microstructural evolution of stainless steel joined by TIG welding; Einfluss des Einsatzes von Dauerstrom und Impulsstrom auf die Mikrostrukturentwicklung bei durch das WIG-Schweissverfahren gefuegtem rostfreiem Stahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durgutlu, Ahmet; Findik, Tayfun; Guelenc, Behcet [Gazi Univ., Ankara (Turkey). Dept. of Metallurgy and Materials Engineering; Cevik, Bekir [Duezce Univ. (Turkey). Dept. of Welding Technology; Kaya, Yakup; Kahraman, Nizamettin [Karabuek Univ. (Turkey). Dept. of Manufacturing Engineering

    2015-07-01

    In this study, AISI 316L series austenitic stainless steel sheets were joined by tungsten inert gas welding method in continuous and pulsed currents. Regarding microstructural investigation and hardness values of weld metal, samples were welded to investigate the effect of current type on grain structures of weld metal. Results showed that samples welded by using pulsed current had considerable different properties compared to the samples welded by using continuous current. While the weld metals of joinings obtained by using continuous current displayed a coarse-grained and columnar structure, weld metals obtained by using pulsed current had a finer-grained structure. It was also found that hardness values of samples, which were welded with continuous and pulsed current, were quite different.

  13. Advantages of PUR rigid foam for application in heat insulating composite systems and in low-energy and passive house constructions; Vorteile von Polyurethan(PUR)-Hartschaum fuer den Einsatz in Waermedaemmverbundsystemen sowie in der Niedrigenergie- und Passivhaus-Bauweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleser, J. [Bayer AG, Leverkusen (Germany)

    2000-07-01

    PUR rigid foam plates exhibit superior heat insulating properties. Ecologic balances proved drastic reduced consumption of fuel for heating of houses insulated with PUR rigid foam plates. Furthermore, low ignition and long service life of PUR rigid foam plates are additionally benefits.

  14. Current price guided use of combined cycle power plants with heat extraction using the example of the combined cycle Tiefstack; Strompreisgefuehrter Einsatz von GuD-Kraftwerken mit Waermeauskopplung am Beispiel der GuD Tiefstack

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sieck, Jan; Hagen, Ralf [Vattenfall Waerme Hamburg GmbH, Hamburg (Germany)

    2015-07-01

    The sale of electricity at the European Power Exchange in the DayAhead auction contains a certain economic risk, if the electricity is produced with gas fired CHP plants. This risk is due to a low price level connected with a relatively high price volatility. An auction strategy, using block orders, including the use of smart blocks is a possible way to minimize economic risk. Such a strategy is presented in this paper, using the example of the auction strategy for the CCGT Tiefstack. As the CCGT Tiefstack is part of the district heating system of the city Hamburg, this system is described as well as the technical constraints of the CCGT.

  15. Investigations on the application of zeotropic fluid mixtures in the organic rankine cycle for the geothermal power generation; Untersuchung zum Einsatz von zeotropen Fluidgemischen im Organic Rankine Cycle fuer die geothermische Stromerzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heberle, Florian

    2013-04-01

    The organic rankine cycle is a thermodynamic cycle process which uses an organic fluid working fluid instead of water in comparison to the commercial rankine process. The organic rankine cycle facilitates sufficiently high pressures at moderate temperatures. The organic rankine cycle significantly expands the technically possible and economically feasible ranges of application of such heat and power processes. The geothermal power is a very attractive field of application. Thermal water with a temperature of nearly 100 Celsius can be used for the power generation by means of the organic rankine cycle. Especially zeotropic mixtures are interesting as a working fluid. This is due to a non-isothermal phase change to a temperature glide which adapts very well to the temperature progress of the heat source. The author of the book under consideration reports on the application of different mixtures in the organic rankine cycle. The evaluation is based on a thermodynamic analysis and considers also toxicological, ecologic, technical as well as economic aspects.

  16. Ressource efficient IT in schools. Options of an energie-efficient and material-efficient use in information technology; Ressourceneffiziente IT in Schulen. Optionen des energie- und materialeffizienten Einsatzes von Informationstechnik (IT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Clausen, Jens; Fichter, Klaus [Borderstep Insitut, Berlin (Germany)

    2009-12-15

    The number of computers in schools increases continuously. This requires a use of material-efficient and energy-efficient IT technologies. As an alternative to traditional large desktop personal computers (PC), there are three types of computer solutions with a significant improvement: Mini PCs, notebooks and Thin Client and Server Based Computing. Schools need to reflect fundamentally on more material-efficient and more energy-efficient IT solutions and consider the system change to server-based computing as an alternative. Thus, the information and training of IT personnel in schools plays as a central role such as the expansion of the competence of advising and supervising system houses. This is the only way to reduce material costs, energy consumption and administration costs despite an increasing number of computer devices and to exploit existing potentials for resource efficiency.

  17. Long-term experiences in the use of rapeseed oil fuel in tractors of the emissions levels I and II; Langzeiterfahrungen zum Einsatz von Rapsoelkraftstoff in Traktoren der Abgasstufe I und II

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Emberger, Peter; Thuneke, Klaus; Remmele, Edgar

    2013-06-01

    The operational behavior as well as the emission behavior should be clarified in long-term use by means of tractors which are powered by rapeseed oil fuel. This is based on the following measures: review of the quality of rapeseed oil fuel used; testing of the quality of the engine oil on a random basis; documentation of failures, maintenance and repair work; measurement of performance and fuel economy; measurement of exhaust emissions; diagnosis of engines.

  18. Techno-economical analysis of innovative technologies in electrical power systems. A feasibility study for a Russian distribution system operator; Wirtschaftlicher Einsatz von innovativen Technologien in Energieversorgungsnetzen. Machbarkeitsstudie am Beispiel eines russischen Verteilungsnetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Holger [Siemens-Division Energy Management, Erlangen (Germany). Bereich Transmission Solutions; Ettinger, Andreas [Siemens-Division Energy Management, Erlangen (Germany). Power Technologies International (PTI); Nikitina, Elena [Siemens-Division Energy Management, Moskau (Russian Federation). Power Technologies International (PTI); Makarov, Andrej [JSC Bashkir Power Grid Company, Ufa (Russian Federation)

    2015-07-01

    Since the liberalization of the energy market in Europe transmission and distribution system operators have been facing fundamentally new challenges when ensuring a safe and reliable power supply. In addition to purely technical criteria economical aspects have become increasingly important in the strategic planning and operation of power systems. As described in this contribution, the results of a feasibility study demonstrate how the use of innovative technologies can make a valuable contribution to improve the economical situation.

  19. Review: Michalis Kontopodis & Jörg Niewöhner (Eds. (2010. Das Selbst als Netzwerk. Zum Einsatz von Körpern und Dingen im Alltag [The Self as Network: On Everyday Uses of Bodies and Things

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Niklas Alexander Chimirri

    2012-03-01

    Full Text Available In the investigation of human everyday life, the significance of the material still tends to be neglected. The anthology edited by KONTOPODIS and NIEWÖHNER presents contributions that draw on relational-materialist concepts in order to praxiographically study how both human and non-human agents transform (mostly biomedical everyday practices. This review attempts to connect these material-semiotic descriptions to a critical psychological perspective. It highlights how the contributions' focus on material things' actions is valuable for further unraveling the human-world relationship. Meanwhile it questions whether the underlying conceptual framework allows for an emancipatory science which strives for transformations that reach beyond the mere descriptive level. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs120270

  20. Use of an ultrafiltration system in the Gundremmingen nuclear power plant for the treatment of nuclear process water; Einsatz einer Ultrafiltration im Kernkraftwerk Gundremmingen zur Aufbereitung von nuklearen Prozesswaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krumpholz, Udo [Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH, Gundremmingen (Germany). Teilbereich Ueberwachung - Chemie/Entsorgung; George, Carsten [Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH, Gundremmingen (Germany). Teilbereich Technik - Maschinentechnik; Berger, Joerg [Gruenbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hoechstaedt a.d. Donau (Germany). Energiezentralen

    2014-07-01

    Over the years, membrane filtration systems have successfully been used in conventional water treatment systems. The use of an ultrafiltration system has proven effective in the treatment of particle contaminated process water. In 2012 an ultrafiltration system was designed, installed and commissioned for the treatment of particle contaminated backwash and transport water from the condensate polishing system in the Gundremmingen nuclear power plant, units B and C. Performance data surpass the client's requirements with respect to permeate quality, flow-rate and backwash behaviour. The technology applied has proven well. (orig.)

  1. Extension and validation of ARTM (atmospheric radionuclide transportation model) for the application as dispersion calculation model in AVV (general administrative provision) and SBG (incident calculation bases); Erweiterung und Validierung von ARTM fuer den Einsatz als Ausbreitungsmodell in AVV und SBG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, Reinhard; Bruecher, Wenzel; Richter, Cornelia; Sentuc, Florence; Sogalla, Martin; Thielen, Harald

    2012-02-15

    In the medium-term time scale the Gaussian plume model used so far for atmospheric dispersion calculations in the General Administrative Provision (AVV) relating to Section 47 of the Radiation Protection Ordinance (StrISchV) as well as in the Incident Calculation Bases (SGB) relating to Section 49 StrISchV is to be replaced by a Lagrangian particle model. Meanwhile the Atmospheric Radionuclide Transportation Model (ARTM) is available, which allows the simulation of the atmospheric dispersion of operational releases from nuclear installations. ARTM is based on the program package AUSTAL2000 which is designed for the simulation of atmospheric dispersion of nonradioactive operational releases from industrial plants and was adapted to the application of airborne radioactive releases. In the context of the research project 3608S05005 possibilities for an upgrade of ARTM were investigated and implemented as far as possible to the program system. The work program comprises the validation and evaluation of ARTM, the implementation of technical-scientific extensions of the model system and the continuation of experience exchange between developers and users. In particular, the suitability of the model approach for simulations of radiological consequences according to the German SBG and the representation of the influence of buildings typical for nuclear power stations have been validated and further evaluated. Moreover, post-processing modules for calculation of dose-relevant decay products and for dose calculations have been developed and implemented. In order to continue the experience feedback and exchange, a web page has been established and maintained. Questions by users and other feedback have been dealt with and a common workshop has been held. The continued development and validation of ARTM has strengthened the basis for applications of this model system in line with the German regulations AVV and SBG. Further activity in this field can contribute to maintain and improve the applicability of ARTM also on the future.

  2. Definition of criteria and characteristics for the deterministic evaluation of re-design component suitability for the use in reactor instrumentation and control systems of nuclear power plants; Aufstellung von Kriterien und Kenngroessen zur deterministischen Pruefung der Eignung von Redesign-Komponenten fuer den Einsatz in der Sicherheitsleittechnik von Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arians, Robert; Arnold, Simone; Lindner, Falk; Mbonjo, Herve; Quester, Claudia; Sommer, Dagmar

    2015-03-15

    Diversity is one of the key concepts in the challenge to improve the robustness of digi-tal instrumentation and control (I and C) systems important to safety against common cause failures. In the cause of this project, a diversity matrix was established that can be used as a basis in the assessment of the diversity of digital I and C systems or their components. The matrix comprises diversity criteria which are structured according to the life cycle of I and C systems and their components, and shows their applicability to the technical components and additional items of a generic digital I and C system.

  3. Comparative assessment of electric power and hydrogen as CO{sub 2}-free end use energy sources. Final report; Vergleich von Strom und Wasserstoff als CO{sub 2}-freie Endenergietraeger. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Buenger, Ulrich; Weindorf, Werner [Ludwig-Boelkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn (Germany)

    2010-05-15

    ] Ziel der vorliegenden Studie ist es, fuer ausgewaehlte Anwendungen die Verwendung von Strom und Wasserstoff miteinander zu vergleichen. Es soll die Frage beantwortet werden, wo welcher der beiden Energietraeger am sinnvollsten einzusetzen ist. Dies schliesst auch den Vergleich zu den bisherigen konventionellen Loesungen ein. Die Analysen gelten fuer Deutschland und werden fuer die Jahre 2015 und 2030 durchgefuehrt. Auf der Grundlage von Lebenszyklus-Analysen (Life Cycle Analysis (LCA)), Energiekettenbetrachtungen von der Quelle bis zur Anwendung, stehen dabei die Aspekte der Wirtschaftlichkeit, der Treibhausgasemissionen und der Energieeffizienz bei mobilen Anwendungen und der Hausenergieversorgung im Fokus der Untersuchungen. Dazu werden ausgewaehlte Primaerenergiequellen herangezogen, die jeweils fuer beide Endenergietraeger gleich sind. Dies geschieht aus Gruenden der Vergleichbarkeit. Um das Gesamtbild abzurunden, werden zusaetzlich weitere Analysen durchgefuehrt und auf aktuelle Studienergebnisse zurueckgegriffen. Oft wird diskutiert, dass Wasserstoff sich noch vor einem breiten Einsatz im Verkehrssektor als Endenergietraeger fuer bestimmte Nischen eignen koennte, die sich durch besondere Rahmenbedingungen, wie beispielsweise hohe Anforderungen an lokalen Umweltschutz, auszeichnen. Deshalb werden ebenfalls wichtige Nischenanwendungen fuer einen Einsatz von Wasserstoff und auch der Brennstoffzelle herausgearbeitet. Die Ergebnisse fuer den Einsatz von beiden Energietraegern im Bereich der Mobilitaet ergeben bezueglich der Wirtschaftlichkeit ein differenziertes Bild, da diese stark vom Antrieb dominiert wird (Batterie bzw. Brennstoffzelle). Von heutigen Zahlen ausgehend muessen fuer beide Technologien die Kosten noch deutlich gesenkt werden: Bei Batterien etwa von heute rund 700 bis 1.000 Euro/kWh auf 250 bis 300 Euro/kWh, bei den Brennstoffzellen-Systemkosten auf unter 100 Euro/kWel, von denen die heutigen Kosten noch weit entfernt sind. Weiterhin sind auch noch

  4. Integrales Lernen in und von Organisationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wendelin Kupers

    2006-06-01

    Full Text Available Bezogen auf das integrale Models von Ken Wilber untersucht der Beitrag die Bedeutung des Lernens in und von Organisationen. Nach einer Darstellung der Relevanz und des Grundverständnisses des Lernens im Organisationskontext, werden integrale Dimensionen des Lernens dargestellt. Im Einzelnen werden die verschiedenen Sphären eines inneren-subjektiven und äusseren-„objektiven“ Lernens des Einzelnen als auch ein gemeinschaftliches Lernen und Lernen im System auf der kollektiven Ebene dargestellt sowie deren interrelationaler Zusammenhang diskutiert. Schließlich beschreibt der Beitrag noch integrale Lernprozesse sowie integrale Gestaltungsfelder zur Förderung des Lernens in den verschiedenen Bereichen. Abschließend spricht der Artikel noch Schwierigkeiten und Probleme an sowie nimmt im Fazit ein perspektivischen Ausblick vor.

  5. Laboratory Testing for Von Willebrand Factor Multimers.

    Science.gov (United States)

    Oliver, Susan; Lau, Kun Kan Edwin; Chapman, Kent; Favaloro, Emmanuel J

    2017-01-01

    Von Willebrand disease (VWD) is reportedly the most common inherited bleeding disorder and can also arise as an acquired syndrome (AVWS). These disorders develop due to defects and/or deficiency of the plasma protein von Willebrand factor (VWF). Laboratory testing for the VWF-related disorders requires assessment of both VWF level and VWF activity, the latter requiring multiple assays because of the many functions carried out by VWF to help prevent bleeding. As an additional step, an evaluation of VWF structural features by multimer analysis is useful in selective investigations. The current paper therefore describes a protocol for assessment of VWF multimers by gel electrophoresis, thus enabling identification of protein bands that represent differently sized multimers. The sample protocol described in this chapter is the methodology developed by Sebia.

  6. Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Rulofs

    2010-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Bedeutung der Geschlechterordnung im Prozess der sportmedialen Kommunikation. Im Kern geht es um die Frage, inwiefern im Prozess der medialen Vermittlung von Sport traditionelle Geschlechterstereotype aufrechterhalten werden oder Möglichkeiten der Irritation solcher Stereotype bestehen. Dazu werden verschiedene Ebenen des massenmedialen Kommunikationsprozesses in den Blick genommen: die Medienprodukte, die Öffentlichkeitsarbeit und Selbst-Präsentation der Sportler/innen, die Medienrezeption und die Herstellungsprozesse von Medien in den Sportredaktionen. This article illustrates the relevance of gender in processes of sports media communication. The question in focus is in what way traditional gender stereotypes are perpetuated in the process of media communication in sport and how such stereotypes can be irritated. Therefore different levels of mass media communication are considered: the media products, the public relations of athletes and the presentation of themselves as athletes, the media-reception and the production processes in sport departments of media institutions.

  7. Virchow's triad: Kussmaul, Quincke and von Recklinghausen.

    Science.gov (United States)

    Stanifer, John W

    2016-02-01

    For most of the 19th century, Germany was the centre of the medical world. From there the most innovating research came and many of the physicians of that era are known to nearly every medical student and physician of today. Virchow, Kussmaul, Quincke, von Recklinghausen, Müller and Schönlein are familiar names in today's medicine but insofar as they are merely eponyms associated with signs, symptoms, disease and anatomy. The story of their lives, their research and their influence on each other has been little examined. This is an essay about Virchow's relationship with his mentors Müller and Schönlein and how these relationships shaped the development of Kussmaul, Quincke and von Recklinghausen as students of Virchow and their work in medicine and clinical observation after leaving Virchow's laboratory. © The Author(s) 2014.

  8. Evolution equations of von Karman type

    CERN Document Server

    Cherrier, Pascal

    2015-01-01

    In these notes we consider two kinds of nonlinear evolution problems of von Karman type on Euclidean spaces of arbitrary even dimension. Each of these problems consists of a system that results from the coupling of two highly nonlinear partial differential equations, one hyperbolic or parabolic and the other elliptic. These systems take their name from a formal analogy with the von Karman equations in the theory of elasticity in two dimensional space. We establish local (respectively global) results for strong (resp., weak) solutions of these problems and corresponding well-posedness results in the Hadamard sense. Results are found by obtaining regularity estimates on solutions which are limits of a suitable Galerkin approximation scheme. The book is intended as a pedagogical introduction to a number of meaningful application of classical methods in nonlinear Partial Differential Equations of Evolution. The material is self-contained and most proofs are given in full detail. The interested reader will gain a ...

  9. Magnetic-field-induced separation of materials: Ferrofluids and their applications in energy-saving separation processes; Magnetfeldinduzierte Stoffabtrennung: Ferrofluide und deren Einsatz in energiesparenden Trennverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lammerschop, O.; Roth, M.

    2002-07-01

    Selective separation of substances contained in mixes is a challenge in many technical and medical appications. If it were possible to couple or decouple substances to and from magnetic carriers, ferrofluids could be used in a cycle process for separation and accumulation of materials. Investigations to this end comprised the addition of a surface-modified ferrofluid to a material mix, where the materials to be separated will be deposited on the ferrofluid. After this, the magnetic particles of magnetic dispersion will be separated. Once the substance and the ferrofluid resp. the magnetic particles have been separated, the latter can be returned to the cycle process. (orig.) [German] Die gezielte Abtrennung von Substanzen aus Stoffgemischen ist eine Herausforderung, welche sich bei vielen technischen und medizinischen Aufgaben stellt. Gelaenge es, Substanzen an magnetische Traeger sowohl gezielt an- als auch abzukoppeln, so koennten Ferrofluide in einem Kreisprozess zur Abtrennung und Anreicherung von Stoffen eingesetzt werden. Oben dargestellt ist die diesem Bericht zugrunde liegende Idee der Abtrennung von Wertstoffen mittels Ferrofluiden unter Aufbereitung und Rueckfuehrung der magnetischen Partikel. Einem Stoffgemisch wird ein oberflaechenmodifiziertes Ferrofluid zugegeben, welches gezielt die abzutrennenden Stoffe anlagert. Anschliessend erfolgt eine Abtrennung der magnetischen Partikel oder der magnetischen Dispersion. Nach erfolgter Trennung von Substanz und Ferrofluid bzw. magnetischen Partikeln koennen letztere erneut im Kreisprozess eingesetzt werden. (orig.)

  10. La Medea de Lars von Trier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iratxe Fresneda Delgado

    2013-04-01

    Full Text Available El presente artículo analiza el modo en el que Lars von Trier recrea para el cine el estereotipo de Medea. Mediante el análisis fílmico de la película y apoyándose en los estudios culturales, el texto se interroga acerca de la importancia y el poder potencial del cine a la hora recuperar el antiguo mito y demostrar su vigencia. El análisis amplía horizontes para la compresión de los mecanismos que articulan el entramado de significados de la película, donde Von Trier aporta una nueva visión del arquetipo de Medea uniéndola, a la tradición pictórica del Romanticismo. Una influencia que habita en las posteriores obras del director danés, donde el paisaje, la naturaleza, se erige en elemento catalizador de las pulsiones humanas, en su cómplice y testigo.This paper explores the way that Lars von Trier’s film recreates the stereotype of Medea. Using film analysis and based on cultural studies the article asks about the importance and potential power of cinema to recover the ancient myth and show their effects. The analysis expands horizons for the understanding of the mechanisms that link the network of meanings of the film, where the author offers a new vision of Medea's archetype attaching it to the pictorial tradition tied to the Romanticism. An influence that can be seen in the later works of Lars von Trier, where the landscape, the nature, stands as a catalyst of human drives, as his accomplice and witness.

  11. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  12. Untersuchungen von Nanostrukturen magnetischer Kolloide mit Kleinwinkelstreuung

    OpenAIRE

    Kammel, Martin

    2005-01-01

    Mit Hilfe der Neutronenkleinwinkelstreuung mit polarisieren Neutronen wird eine Analyse so genannter Ferrofluide durchgeführt. Ferrofluide sind Dispersionen magnetisierbarer Teilchen, welche durch in den meisten Fällen organische Hüllen gegen irreversibler Aggregation geschützt sind. Anhand von verdünnten Magnetit-Kolloidlösungen wurden als Stabilisierung Dextran, Tenside (Laurinsäure/Marlipal) und elektrostatisch stabilisierte Magnetitteilchen untersucht. Dabei fanden sich in jedem dieser Fl...

  13. Maschinelle Erkennung von Verkehrsteilnehmern mittels heterogener Sensorik

    OpenAIRE

    Walchshäusl, Leonhard

    2009-01-01

    In modernen Fahrzeugen halten verstärkt Fahrerassistenzsysteme zum Insassenschutz und zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer Einzug. Typische, bereits seit längerem verfügbare Systeme, wie Airbag und Antiblockiersystem, erreichen schon heute eine hohe Marktdurchdringung. Künftige aktive Sicherheitssysteme, die von der Kollisionswarnung bis hin zur autonomen Gefahrenbremsung reichen, sind Gegenstand aktueller Forschung. Insbesondere Systeme, die aktiv in das Fahrgeschehen eingreifen, erfordern ...

  14. Mikrobieller Befall von Elektrotauchlack in der Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Gühring, Ina Katrin

    2000-01-01

    Nach Umstellung auf umweltverträglichere Lackmaterialien (Reduzierung biozid wirkender Lösemittel, Schwermetalle) traten in Elektrotauchanlagen verschieder Werke der DaimlerChrysler AG vermehrt Beschichtungsstörungen bei Karossen auf. Dabei war ein pH-Anstieg des Lackmaterials, Schichtdickenanstieg, Abblättern des Lacks („Striptease“ Effekt), Oberflächenstörungen (Pusteln, Blasen, Krater), schlechter Umgriff, eine Bildung von Lackschlamm und geringerer Schichtwiderstand zu beobachten. Gleichz...

  15. Die Usability von Rich Internet Applications

    Science.gov (United States)

    Linder, Jörg

    Interaktiven Services, die dem Themenkreis Web 2.0 zugeordnet werden, haftet unter anderem das Attribut an, besonders leicht bedienbar zu sein. Flickr, Youtube und Wikipedia gelten als Erfolgsprojekte dieser neuen Art von interaktiven Websites. Wodurch zeichnet sich nun eine Usability 2.0 (so es sie überhaupt geben sollte) aus? Was ist zu beachten, wenn so genannte Rich Internet Applications gestaltet werden?

  16. Therapie von Vorhofflimmern: Rolle der Katheterablation

    OpenAIRE

    Hindricks G; Kircher S; Gaspar T.; Arya A

    2009-01-01

    Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung in der Gesamtbevölkerung und geht einher mit erhöhter Morbidität und Mortalität. Als prinzipielle Behandlungskonzepte stehen die "Frequenzkontrolle" und die "Rhythmuskontrolle" zur Verfügung. Während sich die medikamentöse Rhythmuskontrolle als insgesamt unzureichend erwiesen hat, stellt die Katheterablation von Vorhofflimmern einen etablierten, potenziell kurativen Therapieansatz mit beachtlichen Erfolgsraten dar. Obwohl hinsichtlich d...

  17. Modellierung von Preiserwartungen durch neuronale Netze

    OpenAIRE

    Heinemann, Maik; Lange, Carsten

    1997-01-01

    Das Papier untersucht, wie Erwartungsbildung mit Hilfe neuronaler Netze modelliert werden kann. Die Grundlage bildet ein Cobweb-Modell, in dem Firmen Preiserwartungen auf Basis eines Feedforward-Netzes bilden.Zunächst wird anhand von Simulationen gezeigt, daß Firmen durch neuronale Erwartungsbildung approximativ rationale Erwartungen bilden können. Im Gegensatz zur Hypothese rationaler Erwartungen ist dafür die Kenntnis des relevanten Modells nicht mehr erforderlich, lediglich Beobachtungen d...

  18. Expression von Blutgruppenantigenen durch humane mesenchymale Stammzellen

    OpenAIRE

    Schüle, Michael Christian

    2013-01-01

    Die vorliegende experimentelle Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Expression von Blutgruppenantigenen durch humane mesenchymale Stammzellen (MSC) aus dem Knochenmark. Der Fokus lag hierbei auf den klinisch bedeutsamen Antigenen A, B, H, Rhesus-D, -C, -c, -E, -e, RhAG, K, k, Jka, Jkb und DARC. Die Expression wurde systematisch auf Genom-, Transkriptom- und Proteinebene evaluiert. Alle untersuchten MSC Populationen exprimierten FUT1, RHCE, KEL und Kidd (HUT11) mRNA. mRNA der AB0-Gl...

  19. Weitere Vorkommen von Impatiens capensis in Hessen

    OpenAIRE

    Nawrath, Stefan

    1996-01-01

    Neue hessische Fundorte von Impatiens capensis aus dem Taunus und dessen Vorland sowie aus der Rheinebene werden berichtet. Die insbesondere im Schwarzbach-System zahlreichen Fundorte werden beschrieben und in einer Verbreitungskarte dargestellt. New Hessian stations of Impatiens capensis in the Taunus mountains as well as their foothills and in the Rhine valley are reported on. The stations which are particularly numerous in the Schwarzbach system, are described and demonstrated on a dist...

  20. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 1: results and summary overview; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 1: Ergebnisse und zusammenfassende Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Kruse, H.; Schramm, E.

    2001-04-01

    The study examines the status, trends and alternatives (substitution and reduction potentials) in the use of flame retardants in selected product sectors: construction; electronics and electrical engineering; rail vehicles; textiles/upholstery. In addition, the study characterises thirteen flame retardants in terms of material flows, applications and toxicology/ecotoxicology. Vol. I: Summary overview of flame retardant applications in Germany in 1999/2000; characterisation of 13 flame retardants in terms of substance properties and application-specific characteristics, range of applications and quantities; derivation of assessment fundamentals for flame retardants, focussing on toxicology/ecotoxicology, suitability for closed-loop substance management, and potential for substitution and reduction; summary assessment of 13 flame retardants; summary overview of flame retardant applications. Vol. II: Analysis of flame retardant applications (state of the art, trends, alternatives) in: unsaturated polyester (UP) resins (rail vehicles); polyurethane (PU) insulating foams and one component foams (OCF) (construction sector); plastics for generic uses in electronic and electrical equipment, in casings for electronic and electrical equipment and in printed circuit boards (electronics/electrical engineering); and in upholstery and mattresses (textile applications). Vol. III: Toxicological/ecotoxicological profiles of substances: Decabromodiphenyl oxide; Tetrabromobisphenol A; Bis[pentabromophenyl]ethane; Hexabromocyclodo-decane, Tris[chloropropyl]phosphate, Resorcinol-bis-diphenylphosphate; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonopropionamide, Red phosphorus, Ammonium polyphosphate, Melamin cyanurate, Aluminiumtrihydroxide, Sodium borate decahydrate, Antimony trioxide. (orig.) [German] Untersucht werden Stand, Trends und Alternativen (Substitutions- und Minderungspotentiale) beim Einsatz von Flammschutzmitteln (FSM) in ausgewaehlten Produkten aus: Baubereich, Elektrotechnik

  1. [Orthopaedic manifestations of Von Recklinghausen's neurofibromatosis].

    Science.gov (United States)

    Trigui, Moez; Ayadi, Kamel; Sakka, Mourad; Zribi, Wassim; Frikha, Faten; Gdoura, Fakher; Sallemi, Sami; Zribi, Mohamed; Keskes, Hassib

    2011-03-01

    Von Recklinghausen's neurofibromatosis is a dominant autosomic genetic disease characterized by different clinical manifestations. The goal of this work was to study its orthopaedic manifestations and to show the characteristics of their management. A retrospective study was carried out on 15 patients having a Von Recklinghausen's neurofibromatosis. For each patient, different orthopaedic manifestations and their evolution after treatment were analyzed. These manifestations were classified in spinal deformities, pseudarthrosis of long bones and tumours of the peripheral nerves. The spinal deformities were observed in 9 cases. A dystrophic scoliosis was observed in 6 patients with an average angle of 50° and was associated to a kyphosis in 5 patients. The treatment was surgical by posterior arthrodesis in 2 cases and circumferential arthrodesis in 2 cases. The congenital curves and pseudarthroses of leg were observed in 5 cases, localized at the lower third of the leg in all cases. An Ilizarov external fixator with segmental osseous transport was carried out in 2 patients. The duration of the external fixator was 23 months ½ with 5 interventions in each case. Four plexiform neurofibromas and 3 nodular neurofibromas were observed. A transformation into neurofibrosarcoma was found in 2 patients. In one case, a resection without functional sacrifice was carried out and in the other case the patient was dead before the resection. The orthopaedic manifestations of Von Recklinghausen's neurofibromatosis are frequent, varied and have a difficult management. The functional and sometimes vital prognoses are challenging. Copyright © 2010 Elsevier Masson SAS. All rights reserved.

  2. Treatment of patients with von Willebrand disease

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tuohy E

    2011-04-01

    Full Text Available Emma Tuohy1, Emma Litt1, Raza Alikhan1,21Department of Haematology, University Hospital of Wales, Cardiff, UK; 2Haemophilia and Thrombosis Centre, University Hospital of Wales, Cardiff, UKAbstract: Von Willebrand disease (vWD is the most common hereditary bleeding disorder. The aim of therapy is to correct the dual hemostatic defect, due to defective platelet adhesion-aggregation and abnormal coagulation due to Factor VIII (FVIII deficiency. The choice of treatment depends on a number of factors, including the severity of the bleed, the procedure planned, the subtype and severity of the disease and the age and morbidity of the patient. Desmopressin (DDAVP is the treatment of choice for type 1 vWD as it increases endogenous release of FVIII and von Willebrand factor (vWF and is also used in some subtypes of type 2 vWD. In those patients in whom DDAVP is ineffective or contraindicated, levels can be restored by infusing vWF:FVIII concentrates. The role of antifibrinolytic treatment is an important adjunct to replacement therapy during minor or major surgery involving mucosal surfaces. The dosing and timing of vWF:FVIII concentrates is important depending on the nature of the surgical procedure. The role of secondary prophylaxis needs to be further defined.Keywords: von Willebrand disease, treatment, DDAVP 

  3. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Diagnostics of the exhaust treatment in microwave excited discharges. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Diagnostik des Schadstoffabbaus in Mikrowellenentladungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ehlbeck, J.; Pasch, E.

    2000-12-01

    There are several concepts for the compliance with exhaust requirements for modern car engines, some of them based on plasma technology. For an efficient use of plasma in the field of exhaust treatment an excellent knowledge of the plasma properties and parameters is essential. Therefore it is the aim of this project to examine the example of the microwave excited plasmajet with wet synthetic and real exhaust. Of special interest is the mixing zone of the plasmajet which is operated in a bypass principle. The investigations are performed with the coherent anti-Stokes Raman scattering (CARS), an thermographic camera and thermocouples. For the measurements of the exhaust composition an exhaust gas-analysator is used. The experiments have delivered valuable data for the modelling of the mixing zone. In preliminary experiments it has been shown, that a new concept of exhaust injection into the mixing zone has the possibility to overcome a severe limitation of the plasmajet technique. The technology examined in this project offers interesting and promising concepts for the exhaust treatment of modern car engines. A real application in a car implies further extensive work. (orig.) [German] Fuer die Loesung der Abgasanforderungen, die an moderne Motoren gestellt werden, sind inzwischen einige Konzepte erarbeitet worden, die teilweise auf dem Einsatz eines Plasmas basieren, von denen sich aber z.Z. noch keines durchgesetzt hat. Um ein Plasma zielgerichtet auf eine Abgasreinigung einzusetzen, ist eine genaue Kenntnis der Eigenschaften und Parameter erforderlich. Daher war es Ziel dieses Projektes, speziell am Beispiel des mikrowellenangeregten Plasmajets sowohl angefeuchtetes synthetisches als auch reales Abgas zu untersuchen. Vom besonderen Interesse war hierbei die Mischungszone des im Bypass-Prinzip betriebenen Plasmajets. Zur Untersuchung wurde die kohaerente anti-Stokes Raman Streuung (CARS), eine Thermographie-Kamera und Thermolelemente eingesetzt. Fuer die

  4. Microbial reactions in coal and coal relevant structures. Part project: fungal and enzymatic depolarisation of brown coal for the production of low-molecular compounds. Interim report; Mikrobielle Umsetzung an Kohle und kohlenrelevanten Strukturen. Teilvorhaben: Pilzliche und enzymatische Depolymerisation von Braunkohle zur Gewinnung niedermolekularer Verbindungen. Zwischenbericht (Berichtszeitraum 01.01.1998 - 31.12.1998)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegenhagen, D.; Bublitz, F.; Sorge, S.; Ullrich, R.; Hofrichter, M.; Fritsche, W.

    1999-04-29

    The present research project involved a study of the depolymerisation of brown coal constituents. The purpose of the depolymerisation experiments, which were carried out with fungi as well as their (acellular) enzymes, was to obtain products with a potential market value. Research focussed on one of the key enzymes of lignocellulose degradation, namely manganese (II) peroxidase (MnP). The effects of this enzyme on the depolymerisation of brown coal was studied in detail in acellular systems. The insights gained in this way then served as a basis for optimising the fungal and enzymatic depolymerisation processes for maximum yields of low-molecular products. The experiments carried out during the period under review were oriented to finding new types of lignolytically active organisms, isolating lignolytic enzymes and immobilising them on natural support materials, and further examining the action spectrum of MnP. Different model substrates were used in order to gain information on what bond types are MnP-cleavable and on possible reaction products. Substrates were either fixed to silica gel as support material or used without support material. The idea of using substrates fixed to support materials was motivated by the need to distinguish between intracellular and extracellular reactions involving the fungal mycelium. [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsvorhabens wird die Depolymerisation von Braunkohle-Bestandteilen untersucht. Ziel der sowohl mit Pilzorganismen als auch mit deren Enzymen (zellfrei) durchgefuehrten Depolymerisationsversuche ist die Gewinnung von Produkten mit potentiellem Werkstoffcharakter. Im Mittelpunkt der Forschung steht eines der Schluesselenzyme des Ligninozellulose-Abbaus: Die Mangan(II)-Peroxidase (MnP). Die Wirkung dieses Enzyms bei der Depolymerisation von Braunkohle (Bk) in zellfreien Systemen wird weitergehend untersucht. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse werden die pilzlichen und enzymatischen Depolymerisationsprozesse so

  5. Gestalt und Funktion von Animal Design : Versuch einer semiotischen Analyse

    OpenAIRE

    Schlüter, Wolfgang

    2009-01-01

    Dissertation zur Gestalt und Funktion von Animal Design (tieranaloges Design). Untersucht wird eine Auswahl an Produkten, die in ihrem Äußeren an Tiere erinnern. Hierbei stehen Aspekte wie die Emotionalisierung von Produkten, demonstrativer Konsum und die soziale Funktion im Fokus der Analyse. Anhand von Abbildungen und Zeichnungen wird u.a. dargestellt, welche Bedeutung die Tiergestalt für das jeweilige Produktdesign hat. Die Objekte werden jeweils unter phänomenologischen, hermeneutischen u...

  6. Bioethik in der Ukraine: Von Medizinischer zur Integrativen Bioethik

    OpenAIRE

    Gubenko, Anna

    2014-01-01

    Im Artikel wird die Chronologie der Entstehung und Entwicklung der Bioethik in der Ukraine analysiert. Dabei werden drei Hauptetappen der Herausbildung von Bioethik als a) einer gesellschaftlichen Organisation, b) einer Lerndisziplin und c) einer integrativen Wissenschaft unterschieden. Der Autor hat den Vektor von medizinischer zur integrativen Bioethik durch Ausbildung und soziale sowie pädagogische Praktiken bezeichnet. In diesem Sinne wird der Begriff von “pädagogischer Bioethik“ einge...

  7. Portrait of Dr. Von Braun with Walt Disney, 1954.

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Marshall Center Director Dr. Wernher Von Braun is pictured with Walt Disney during a visit to the Marshall Space Flight Center in 1954. In the 1950s, Dr. Von Braun while working in California on the Saturn project, also worked with Disney studios as a technical director in making three films about Space Exploration for television. Disney's tour of Marshall in 1965 was Von Braun's hope for a renewed public interest in the future of the Space Program at NASA.

  8. Risiko und Akzeptanz von Industrieansiedlungen: Eine empirische Studie

    OpenAIRE

    Burgemeister, Jörg; Weber, Martin

    1992-01-01

    In der Bundesrepublik Deutschland stoßen Industrieansiedlungen oft auf den Widerstand der Bevölkerung. Bei der Akzeptanz einer Ansiedlung sind von den Bürgern subjektiv wahrgenommene Risiken und Nutzen der Ansiedlung von erheblicher Bedeutung. In einer Fragebogenstudie haben wir untersucht, wie Personen die Nutzen und Risiken von Industrieansiedlungen einschätzen, inwieweit sie Absiedlungen akzeptieren, welche Bestimmungsfaktoren ihren Risiko- und Akzeptanzurteilen zugrundeliegen, und wie sic...

  9. Erfolgsfaktoren von Internet-Auktionen: Eine empirische Analyse in PLS

    OpenAIRE

    Fritz, Wolfgang; Möllenberg, Antje; Dees, Heiko

    2004-01-01

    Internet-Auktionen haben sich zu einem der erfolgreichsten Geschäftsmodelle im E-Commerce entwickelt. Die stetig steigende Anzahl von Auktionen beim Marktführer eBay zeugen von einer zunehmenden Beliebtheit solcher Auktionen. Doch welche Determinanten beeinflussen den Erfolg einer Internet-Auktion? Im vorliegenden Beitrag wird dieses Thema aus dem Blickwinkel des Verkäufers am Beispiel von Ticket-Auktionen empirisch untersucht. Im Mittelpunkt steht dabei eine Kausalanalyse, die den Einfluss v...

  10. Saage tuttavaks : Elisabeth ja Karl von Hoerschelmann / Mai Levin

    Index Scriptorium Estoniae

    Levin, Mai, 1942-

    2004-01-01

    Kuraator M. Levin kuni 10. X 2004 Adamson-Ericu muuseumis avatud näitusest "Tuntud ja tundmatud Elisabeth von Rosendorff-Hoerschelmann ja Karl von Hoerschelmann". Enamik töid on kunstnike laste Konstantin Hoerschelmanni ja Anna Röder-Hoerschelmanni omand. Elisabeth Rosendorff (1898-1984) sündis Virumaal Maidlas eesti perekonnas, Karl von Hoerschelmann (1899-1951) Sevastoopolis saksa perekonnas

  11. Abbaukinetiken - und mechanismen von Lignin und Vanillin unter hydrothermalen Bedingungen

    OpenAIRE

    Curtze, Jan Henning

    2017-01-01

    Eine Methode zur energetischen Aufkonzentrierung von feuchten Abfallbiomassen ist die Hydrothermale Carbonisierung (HTC). Um technische HTC-Reaktoren rational auslegen zu können, sollte die Formalkinetik der vier Hauptkomponenten von Biomasse - Kohlenhydrate, Lignin, Fette/Öle und Proteine – bekannt sein. Des Weiteren spielt die Änderungskinetik des Feststoffes während der HTC eine wichtige Rolle. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Untersuchung der HTC von Lignin, was ein hochkomplexes, ch...

  12. Studien zur Kinetik der Fehlfaltung un Aggregation von Proteinen

    OpenAIRE

    Modler, Andreas Johannes

    2003-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Kinetik der Fehlfaltung und Aggregation von Proteinen. Anhand dreier Beispiele, der Phosphoglyceratkinase (PGK) aus Hefe, einer Variante von Barstar und des Prion-Proteins des Syrischen Hamsters (SHaPrP(90-232)) wurde insbesondere die Kinetik der Bildung von Amyloidfibrillen und deren kinetischer Vorläuferstrukturen mittels dynamischer und statischer Lichtstreuung, Circulardichroismus, Infrarotspektroskopie, Elektronenmikroskopie und teilweise analytischer Ch...

  13. Shortcomings of the industrial quality assurance of {sup 106}Ru ophthalmic plaques; Therapierelevante Schwachstellen bei der industriellen Qualitaetssicherung von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaulich, T.W.; Nuesslin, F. [Universitaetsklinik fuer Radioonkologie, Tuebingen (Germany). Abt. Medizinische Physik; Zurheide, J. [BrainLAB AG, Heimstetten (Germany); Fluehs, D. [Abt. Strahlentherapie, Bereich klinische Strahlenphysik, Universitaetsklinikum Essen (Germany); Haug, T. [Isotopenlabor der Univ. Tuebingen (Germany); Bamberg, M. [Abt. Radioonkologie, Universitaetsklinik fuer Radioonkologie, Tuebingen (Germany)

    2001-11-01

    , Oberflaechenkontaminationspruefung, Dichtheitspruefung, Dosisleistungsueberpruefung. Die Oberflaechenkontaminationspruefung besteht aus einer feuchten Wischprobe unter leichtem Druck. Zur Ueberpruefung der Dichtheit der {sup 106}Ru-Augenapplikatoren wurde ein klinisch relevantes Szenario entwickelt, bei dem der Kontakt der Augenapplikatoren mit Humangewebe simuliert wird. Dabei wird der Applikator mehrere Tage in Ringer-Loesung eingelegt. Die zertifizierten Energiedosisleistungsangaben des Herstellers werden mit einem 1 mm{sup 3} grossen Plastikszintillator auf Konsistenz geprueft. Ergebnisse: Bei den klinikinternen Eingangspruefungen von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren unterschiedlicher Groesse ergaben sich folgende Resultate: Die Dichtheitspruefung wurde an sieben Applikatoren durchgefuehrt. Dabei wurden Kontaminationen bei den Wischproben bis 57 Bq und in der Ringer-Loesung bis 520 Bq gemessen. Bei der dosimetrischen Konsistenzpruefung der zertifizierten Dosisleistungsangabe von 14 Applikatoren zeigte sich bei sechs Applikatoren gute Uebereinstimmung mit einem Variationskoeffizienten von 2,6%. Bei acht Applikatoren lagen die Abweichungen zwischen -37% und +74%, d.h., die Spannweite dieser nicht akzeptablen Applikatoren betrug 111%. Die Ergebnisse wurden exemplarisch durch externe Begutachtung bestaetigt. Schlussfolgerung: Bei der klinikinternen Eingangspruefung von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren wurden schwerwiegende therapierelevante Schwachstellen der industriellen Qualitaetssicherung festgestellt. Es ist deshalb notwendig, dass {sup 106}Ru-Augenapplikatoren vor klinischem Einsatz intern ueberprueft werden. Die hierzu entwickelte Eingangspruefung kann von anderen Kliniken direkt uebernommen werden. (orig.)

  14. Dr. von Braun and Army Ballistics Missile Agency (ABMA) Group

    Science.gov (United States)

    1959-01-01

    This photograph of Dr. von Braun, shown here to the left of General Bruce Medaris, was taken in the fall of 1959, immediately prior to Medaris' retirement from the Army. At the time, von Braun and his associates worked for the Army Ballistics Missile Agency in Huntsville, Alabama. Those in the photograph have been identified as Ernst Stuhlinger, Frederick von Saurma, Fritz Mueller, Hermarn Weidner, E.W. Neubert (partially hidden), W.A. Mrazek, Karl Heimburg, Arthur Rudolph, Otto Hoberg, von Braun, Oswald Lange, Medaris, Helmut Hoelzer, Hans Maus, E.D. Geissler, Hans Heuter, and George Constan.

  15. Einfluss von rekombinantem Adiponektin auf die monozytäre Expression von Annexin A6

    OpenAIRE

    Stögbauer, Fabian

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden zunächst die CD14 Micro Beads titriert und so die Menge an CD14 Micro Beads bestimmt, die nötig ist, um eine große Anzahl Monozyten mit einem hohen Reinheitsgrad, verbunden mit geringen Kosten, aus Vollblut isolieren zu können. In den folgenden in vitro Untersuchungen wurden dann periphere Monozyten von humanen Spendern isoliert, um die dosis- und zeitabhängige Veränderung der Annexin A6-Proteinexpression unter dem Einfluss von Adiponektin feststellen zu k...

  16. Einfluss von Eugenol und Silikonöl auf die Dentinhaftung von adhäsiven Befestigungsmaterialien

    OpenAIRE

    Bigdali, Puria

    2015-01-01

    Zielsetzung Eugenolhaltige Zemente und Silikone stehen in Verdacht den Verbund von Kompositzementen zu beeinflussen. Ziel dieser Arbeit war es den Einfluss eugenolhaltiger und eugenolfreier Zemente und von Additions- und Kondensationssilikonen auf konventionell adhäsive und selbstadhäsive Kompositzemente zu untersuchen. Material und Methode Aus 200 extrahierten Rinderzähnen wurden 200 Dentinscheiben mit einer Dicke von 1 mm hergestellt, in welche eine definierte Kavität mit einem ...

  17. Automatisierte Generierung von Postleitzahlgebieten aus OpenStreetMap-Daten unter Verwendung von Open Source GIS Software

    OpenAIRE

    Hauck, Christian

    2011-01-01

    Das Projekt OpenStreetMap als freie Wiki-Weltkarte gewinnt als Quelle von Geodaten für unter-schiedlichste Bedürfnisse innerhalb der Geowissenschaften, des Geomarketings und auch im Alltag immer mehr an Bedeutung. Die kostenlosen, von Freiwilligen einer Community gesammelten geo-graphischen Daten, sogenannte nutzergenerierte Daten, dienen heute vielen Anwendern als Daten-grundlage und stehen in der Konkurrenz zu proprietären Geodaten von kommerziellen Anbietern. Neben Straßendaten sind zahlre...

  18. Local lysis with Alteplase for the treatment of acute embolic leg ischemia following the use of the Duett {sup trademark} closure device: preliminary results; Lokale Alteplase-Lyse zur Therapie der akuten embolischen Beinischaemie nach Einsatz des Duett {sup trademark} -Verschluss-Systems: vorlaeufige Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuermann, K.; Buecker, A.; Wingen, M.; Tacke, J.; Wein, B.; Guenther, R.W. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik des Universitaetsklinikums der RWTH Aachen (Germany); Janssens, U. [Medizinische Klinik I (Kardiologie) des Universitaetsklinikums der RWTH Aachen (Germany)

    2004-04-01

    Purpose: To analyze retrospectively the result of the alteplase lysis therapy of embolic complications following the use of the Duett closure device. Methods and Materials: For 3.5 years, the Duett closure device was used in 1,398 angiographies to close the femoral puncture site. The Duett device consists of a balloon and a liquid procoagulant containing collagen and thrombin, which is injected into the puncture tract under endovascular balloon protection of the arterial puncture site. In 9 patients (0.64%), the procoagulant was incidentally injected into the femoral artery causing acute leg ischemia. Eight patients received local lysis therapy with alteplase via a contralateral femoral access. One patient underwent surgery. On average, 21 mg alteplase (4-35 mg) were administered within 14 h (4-21 h). The course of the lysis was followed angiographyically and clinically. All patients were inteerviewed by telephone 23 months (4-35 months) later.Results: In 3 patients, lysis was complete. In 5 patients, only little thrombotic material remained. In all patients, symptoms of ischemia resolved completely within the first hours after initiation of lysis. In 5 cases, bleeding occurred at the puncture site closed with the Duett device during lysis, including development of a false aneurysm in 2 cases. Complications led to premature termination (n=2) or interruption of the lysis (n=3). All complications were treated conservatively. Clinically, long-term sequelae were paresthesia and hypoesthesia in the lower leg and foot in 2 patients treated with lysis, and in the patient who underwent surgery. (orig.) [German] Ziel: Das Ergebnis der Alteplase-Lysetherapie von Embolien nach Einsatz des Duett-Verschluss-Systems wurde retrospektiv untersucht. Methoden: Innerhalb von 3,5 Jahren wurde nach 1398 Angiographien das Duett-System zum Verschluss der femoralen Punktionsstelle eingesetzt. Das System besteht aus einem Ballon und einem fluessigen Prokoagulans (Kollagen, Thrombin), das

  19. Ööklubi Club von Überlingen = Club von Überlingen

    Index Scriptorium Estoniae

    2008-01-01

    Ööklubi Club von Überlingen (Madara 22A, Tallinn) sisekujundusest. Sisearhitekt: Taavi Aunre (Boom.ee OÜ). Taavi Aunrest, tema tähtsamad tööd. I-II korruse plaan, 11 värv. vaadet, foto T. Aunrest

  20. Von den Liven von Oesel / August Ludwig Schlözer

    Index Scriptorium Estoniae

    Schlözer, August Ludwig

    2008-01-01

    Avaldatud Eberhard Winkleri initsiatiivil A. L. Schlözeri teose põhjal: Gesammelte Nachrichten von den Ueberresten der Liven, in Livland und Kurland. (1770), mis moodustab osa teosest: Schlözer, August Ludwig. M. Johann Joseph Haigold's Beylagen zum Neuveränderten Russland. Zweiter Theil. Riga und Leipzig, 1770

  1. Aino Lepik von Wiren / Aino Lepik von Wiren ; interv. Kadi Alatalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Lepik von Wirén, Aino, 1961-

    2007-01-01

    Heinrich Marga eksiilvalitsuse (20.06.1990-7.10.1992) kohtuminister Aino Lepik von Wiren pagulaslapse elust Rootsis, haridusest ja elukutse valikust, tööst eksiilvalitsuses, tööleasumisest Eestisse 1992. aastal, seadusandlikust tegevusest ning aluse panekust välismaalaste- ja kodakondsuspoliitikale, naiste võimalustest poliitilisse tippu tõusmiseks, kodu- ja väliseestlaste vastandamisest

  2. Rezension: Träume von Räumen von Georges Perec

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2015-12-01

    Full Text Available Mit "Träume von Räumen" liegt ein zentraler Text aus dem umfangreichen Œuvre Geroges Perecs vor, der zuletzt 1990 als Übersetzung greifbar war. Der ursprünglich 1974 erschienene Band ist in mehrfacher Hinsicht wesentlich für das Verständnis Perecs und seiner literarisch-philosophische Wunderwelt ...

  3. Circulating atmospheric fluidized bed combustion in the management concept for residual wastes of industrial plants: operating experience and projects; Die zirkulierende atmosphaerische Wirbelschichtfeuerung im Reststoffentsorgungskonzept von Industriebetrieben: Betriebserfahrungen und Planungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gungl, E. [Austrian Energy and Environment SGP/Waagner-Biro GmbH, Graz (Austria); Bobik, M. [Austrian Energy and Environment SGP/Waagner-Biro GmbH, Graz (Austria)

    1992-12-31

    fruehzeitig, mit dem Einsatz dieser Technologie die Problematik des immer knapper und teurer werdenden Deponieraumes zu beherrschen. Damals wie auch heute stehen dabei fuer Produktionsbetriebe folgende Fragen im Vordergrund: - Verfuegbarkeit der Anlage (Produktionsausfaelle), - Kosten fuer die Energieerzeugung (Brennstoffe, Deponien fuer die Asche, Anlagen zur Erfuellung der Umweltauflagen usw.), - Einbindung in das Gesamtenergiekonzept (Grundlastkessel, Regelbarkeit, Lastaenderungsgeschwindigkeiten usw.). Bei einer Wirtschaftlichkeitsberechnung sind neben den Weltmarktpreisen fuer die Brennstoffe (Oel, Erdgas, Kohle) immer mehr innerbetriebliche Gegebenheiten (Entsorgung von Reststoffen) und regionalspezifische Vorgaben (Deponievolumen, Behoerdenauflagen) zu beruecksichtigen. Anhand der an den bisher gebauten Anlagen gemachten Erfahrungen wird weiterhin das Planungskonzept fuer Verbrennung von Klaerschlamm hinsichtlich der Punkte: - Selbstgaengigkeit und Verbrennung, - Korrosionen, - Erosionen (Zyklon), - Verschmutzungen (Ueberhitzer, Brennkammerwaende), - Staubabscheidung, - Emissionen (Garantiewerte NO{sub x}, SO{sub 2}, CO, HCl, Schwermetalle und Dioxine), - Ascheverwertung und Entsorgung dargestellt. Abschliessend werden anhand der Beispiele - Schlackeentsorgung eines steinkohlebefeuerten Grosskraftwerkes und - Verbrennung von Resten aus der Spanplattenproduktion zwei weitere Moeglichkeiten fuer den Einsatz der Wirbelschichttechnologie aufgezeigt. (orig./GL)

  4. Diagnostic imaging of venous disease. Pt. I. Methods in the diagnosis of veins and thrombosis; Bildgebende Diagnostik von Erkrankungen der Venen. T. 1. Methoden der Venendiagnostik und Diagnostik der Thrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, K. [Vivantes Humboldt-Klinikum, Institut fuer Radiologie und Interventionelle Therapie, Berlin (Germany); Wildberger, J. [Helios Klinikum Berlin-Buch, Institut fuer Roentgendiagnostik, Berlin (Germany); Haage, P. [Helios Klinikum Wuppertal, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Wuppertal (Germany); Landwehr, P. [Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Hannover (Germany)

    2008-10-15

    Diseases of the venous system are common. A variety of diagnostic imaging methods are available. Of these, ultrasound with color-coded duplex sonography is the preferred method in the diagnosis of vein diseases, especially in patients with suspected deep venous thrombosis (DVT) and varicosis. Compression sonography is a very accurate test in the diagnosis of DVT of the lower and upper extremities in symptomatic patients. Still today, phlebography is an important tool in the diagnosis of venous diseases. Computed tomography (CT) plays an important role in disorders of the superior and inferior vena cava and of the iliac vein. Today, the role of MR venography in vein diseases is limited. (orig.) [German] Erkrankungen des Venensystems betreffen grosse Teile der Bevoelkerung. Verschiedene bildgebende Verfahren stehen in der Diagnostik zur Verfuegung. Unter diesen ist die Sonographie, ergaenzt durch die farbkodierte Duplexsonographie, die Methode der Wahl. Dies gilt insbesondere fuer die haeufigsten Venenerkrankungen: die Phlebothrombose und die Varicosis. Die Kompressionssonographie weist bei symptomatischen Patienten eine hohe Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der Thrombose der tiefen Venen der oberen und unteren Extremitaet auf. Die Phlebographie stellt trotz der Bedeutung der Sonographie auch zum gegenwaertigen Zeitpunkt noch eine wichtige Methode in der Diagnostik von Venenerkrankungen dar. Die Computertomographie wird ueberwiegend fuer die Diagnostik der Koerperstammvenen eingesetzt. Die MR-Phlebographie hat bislang keinen breiten Einsatz in der Routinediagnostik der Venen finden koennen. (orig.)

  5. Wege des Exports von Glutathion aus Astrocyten

    OpenAIRE

    Minich, Tobias Florian

    2008-01-01

    Vorliegender Arbeit lag die Aufgabe zugrunde herauszufinden, welche(s) Transportsystem(e) außer dem Multidrug-Transporter 1 (multidrug resistance protein 1, MRP1) zum Austritt des Tripeptides Glutathion aus Primärkulturen von Astrogliazellen in das extrazelluläre Milieu beitragen. Als Grundlage für die Untersuchungen wurde zunächst an zwei Wildtyp Mausstämmen (NMRI und FVB/N) sichergestellt, dass astrogliareiche Primärkulturen aus Mäusen sowohl reduziertes als auch oxidiertes Glutathion expor...

  6. Die Behandlung von Intersexuellen in der Diskussion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2008-11-01

    Full Text Available Wissenschaftler/-innen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und mit unterschiedlichen Ansichten zum Umgang mit intersexuellen Menschen kommen zu Wort – in diesem Sinne ist der Sammelband sehr heterogen. Es werden Erfahrungen mit Geschlechtsanpassung dargestellt, Begrifflichkeiten analysiert und Probleme bei der Therapie und in der Forschung erörtert. Vorangestellt, aber erfreulicherweise nicht abgetrennt, äußern sich Betroffene. Bereits wegen der sich im Abschluss des Bandes befindlichen Handlungsempfehlungen zur Behandlung von Säuglingen und Kindern mit ‚abweichenden‘ bzw. ‚uneindeutigen‘ Geschlechtsmerkmalen, die sich insbesondere an Eltern, Mediziner/-innen und Sozialpädagog/-innen wenden, ist das Buch unbedingt empfehlenswert.

  7. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    OpenAIRE

    Michaela Selbach; Daniel Armin Rupp

    2014-01-01

    In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort) vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und ...

  8. Authentifizierung von Bio-Milch im Labor

    OpenAIRE

    Molkentin, Joachim

    2008-01-01

    In Deutschland ist die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln in den letzten Jahren stetig gestiegen. So erhöhte sich der Absatz von Bio-Trinkmilch in 2007 im Vergleich zum Vorjahr erneut kräftig um 34 Prozent (ZMP, Bonn) und der Bio-Anteil beträgt inzwischen bei Frischmilch knapp elf Prozent. Aufgrund sporadisch resultierender Lieferengpässe bei Bio-Milch sowie der vorhandenen Handelspreisdifferenz besteht zunehmend ein potenzielles Risiko der Falschdeklaration konventionell erzeugter Milch als Bi...

  9. Der Denkmalwert von Illegalität

    OpenAIRE

    Beyer, Dennis

    2012-01-01

    Kunst oder Schmiererei - Graffiti spalten die Gesellschaft. Für die einen sind sie illegale Schmierereien und Ausdruck von Vandalismus, für die anderen gelten sie als Kunst am Bau einer verkannten Avantgarde. Das Spektrum an Motivationen und Produkten innerhalb der Sprayer-Gemeinschaft ist tatsächlich derart vielfältig, dass eine sachliche Debatte ohne Polarisation kaum möglich scheint. Dennoch stellt sich die Frage, welche Bedeutung diese flüchtigen und illegalen Zeugnisse einer Minderheit i...

  10. Comparison of automated von Willebrand factor activity assays

    DEFF Research Database (Denmark)

    Timm, Annette; Hillarp, Andreas; Philips, Malou

    2015-01-01

    INTRODUCTION: Von Willebrand Disease (VWD) is the most common inherited bleeding disorder. Measurement of von Willebrand factor (VWF) activity in plasma is often based on platelet agglutination stimulated by the ristocetin cofactor activity. Novel assays, based on latex beads with recombinant...

  11. Illustrierte Bestimmungshilfe zur Unterscheidung von Candelaria concolor und Candelaria pacifica

    OpenAIRE

    Stapper, Norbert J.

    2012-01-01

    Unterscheidungsmerkmale von Candelaria concolor und C. pacifica werden anhand von Makro- und Mikrofotos dargestellt. Im Gelände kann C. pacifica anhand der fehlenden Unterrinde erkannt werden. Characteristic features separating Candelaria concolor from C. pacifica are presented on macro and micro photographs. The lack of a lower cortex can be used to identify C. pacifica in the field.

  12. On two matrix derivatives by Kollo and von Rosen

    OpenAIRE

    Neudecker, Heinz

    2003-01-01

    The article establishes relationships between the matrix derivatives of Fwith respect to Xas introduced by von Rosen (1988), Kollo and von Rosen (2000) and the Magnus-Neudecker (1999) matrix derivative. The usual transformations apply and the Moore-Penrose inverse of the duplication matrix is used. Both Xand F have the same dimension. Peer Reviewed

  13. A New Generalization of von Neumann Relative Entropy

    Science.gov (United States)

    Li, Jing; Cao, Huaixin

    2017-11-01

    In quantum information, von Neumann relative entropy has a great applications and operational interpretations in diverse fields, and von Neumann entropy is an important tool for describing the uncertainty of a quantum state. In this paper, we generalize the classical von Neumann relative entropy S( ρ|| σ) and von Neumann entropy S( ρ) to f-von Neumann relative entropy \\widetilde {S}f(ρ ||σ ) and f-von Neumann entropy \\widetilde {S}f(ρ ) induced by a logarithm-like function f, respectively, and explore their properties. We prove that \\widetilde {S}f(ρ ||σ ) is nonnegative and then prove that \\widetilde {S}f(ρ ) has nonnegativity, boundedness, concavity, subadditivity and so on. Later, we show the stability and continuity of the \\widetilde {S}f(ρ ) with respect to the trace distance. In the case that f( x) = -log x, the resulted entropies reduce the classical von Neumann relative entropy and von Neumann entropy, respectively. This means that our results extend the usual results to a more general setting and then have some potential applications in quantum information.

  14. An accurate von Neumann's law for three-dimensional foams

    NARCIS (Netherlands)

    Hilgenfeldt, Sascha; Kraynik, Andrew M.; Koehler, Stephan A.; Stone, Howard A.

    2001-01-01

    The diffusive coarsening of 2D soap froths is governed by von Neumann's law. A statistical version of this law for dry 3D foams has long been conjectured. A new derivation, based on a theorem by Minkowski, yields an explicit analytical von Neumann's law in 3D which is in very good agreement with

  15. Minimum Moduli in Von Neumann Algebras | Gopalraj | Quaestiones ...

    African Journals Online (AJOL)

    Minimum Moduli in Von Neumann Algebras. Perumal Gopalraj, Anton Ströh. Abstract. In this paper we answer a question raised in [12] in the affirmative, namely that the essential minimum modulus of an element in a von. Neumann algebra, relative to any norm closed two-sided ideal, is equal to the minimum modulus of the ...

  16. Spin–momenta entanglement in moving frames: Properties of von ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    well as locality, of information [9–11]. Expressed differently, the von Neumann entropy measures the stored qubits of information per states of the combined system while the reduced one quantifies the qubits per states that may be stored in one of the subsystems. [1]. It is then obvious that a deeper understanding of von ...

  17. Victor or Villain? Wernher von Braun and the Space Race

    Science.gov (United States)

    O'Brien, Jason L.; Sears, Christine E.

    2011-01-01

    Set during the Cold War and space race, this historical role-play focuses on Wernher von Braun's involvement in and culpability for the use of slave laborers to produce V-2 rockets for Nazi Germany. Students will grapple with two central questions. Should von Braun have been allowed to emigrate to the United States given his affiliation with the…

  18. Von Krahli teatris etenduvad Tõnu Kõrvitsa kammerooperid / Esme Kassak

    Index Scriptorium Estoniae

    Kassak, Esme

    2006-01-01

    20. apr. esietenduvad Von Krahli Teatris Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa uued kammerooperid "Tuleaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libretode autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  19. von Willebrand disease and aging : an evolving phenotype

    NARCIS (Netherlands)

    Sanders, Y. V.; Giezenaar, M. A.; Laros-van Gorkom, B. A. P.; Meijer, K.; van der Bom, J. G.; Cnossen, M. H.; Nijziel, M. R.; Ypma, P. F.; Fijnvandraat, K.; Eikenboom, J.; Mauser-Bunschoten, E. P.; Leebeek, F. W. G.

    Background: Because the number of elderly von Willebrand disease (VWD) patients is increasing, the pathophysiology of aging in VWD has become increasingly relevant. Objectives: To assess age-related changes in von Willebrand factor (VWF) and factor VIII (FVIII) levels and to compare age-related

  20. Large-area analysis of room climate loads on room shells using an online IR thermography measuring system. Final report; Grossflaechige Bewertung der raumklimatischen Beanspruchung von Raumschalen mittels eines Online-Infrarot-Thermografie-Messsystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garrecht, H.; Wolfrum, K.

    2002-07-01

    An automatic IR thermography measuring system for contactless measurement of surface temperature conditions in room shells that are difficult to access was developed. The computer-assisted measuring system is intended especially for historical buildings, in which valuable wall covers are to protected from damage caused by condensing water. This danger will be detected at an early stage, and measures will be taken for optimising the room air conditions in order to prevent damage. A computerised thermography system using commercial IR thermography systems was therefore developed for monitoring daily and seasonal variations of the wall surface temperatures. The apparatus comprises a thermographic camera, a swivelling panning head, and a control computer. A portable PC with standard interfaces controls the measurements and also takes over the data acquisition function. The object-oriented software was developed on the basis of LabWindows/CVI by National Instruments. There was great interest in the project among the expert public, and other applications beyond the preservation of historical buildings are envisaged. The results will also be used for teaching and in future projects. (orig.) [German] Im Rahmen des Projekts wurde ein automatisiertes Infrarotthermografie-Messsystem zur beruehrungslosen Bestimmung der Oberflaechentemperaturverhaeltnisse an schwer zugaenglichen Raumschalen entwickelt. Das rechnergesteuerte Messsystem ist insbesondere fuer den Einsatz in historischen Bauwerken gedacht, in denen wertvolle Wandfassungen durch Tauwasser erheblich gefaehrdet sind. Hier soll das IR-Online-Messsystem dazu beitragen, die Tauwassergefahr der grossflaechigen Raumschalen zu erkennen, um geeignete Massnahmen zur Optimierung der Raumluftverhaeltnisse und damit zur Vermeidung von Schaeden einzuleiten. Hierzu war es erforderlich, ein rechnergesteuertes Waermebildaufnahmesystem zu entwickeln, das erlaubt, mit handelsueblichen Infrarot-Thermografie-Systemen die Oberflaeche von

  1. Conditioning of waterworks sludge by ultrasonic waves: Development and testing of a semi industrial scale process. Final report; Konditionierung von Wasserwerkschlaemmen durch Ultraschall: Entwicklung und Erprobung einer halbtechnischen Verfahrenstechnologie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spengler, J.; Martin, J.

    1999-04-01

    The conditioning of suspensions in standing ultrasonic wavefields causes an enhanced sedimentation of the solids and a faster clarification of the fluid supernatant. Two specific lab scale processes were developed and tested. For separation of diluted suspensions in a contiuous flow reactor frequencies in MHz-range are suitable. For thickening of solids enriched sludges 40 kHz-transducers are employed in batch-reactors. For both systems scale-up methods for transfer of the processes into semi industrial (pilot plant) scale were developed and investigated. Comparison of the separation performance of the lab- and pilot plants show good applicability of both individual concepts. Model suspensions (bentonite and yeast in water) as well as real waterworks sludges were treated. For filter backwash water from drinking water purification a suspended solids reduction of 94% at 150 L/h flow rate was achieved in the pilot plant. Flocculation sludge from surface water treatment was thickened down to 25% of the initial sludge volume within 30 min. This was seen in both chambers, lab and pilot plant scale. Additional experiments with an ultrasound assisted surface filtration unit showed reduction of the filter resistance by application of 3 MHz standing waves. (orig.) [Deutsch] Die Konditionierung von Suspensionen in stehenden Ultraschallfeldern fuehrt zu einer verbesserten Sedimentation der Feststoffe und schnelleren Klaerung der fluiden Phase. Zwei Prozesse wurden vor diesem Hintergrund im Labormassstab entwickelt und getestet. Zur Konditionierung von verduennten Suspensionen in einer Durchflussanlage eignen sich Frequenzen im MHz-Bereich. Zur Eindickung feststoffreicher Schlaemme kommen im batch-Betrieb Ultraschallwandler mit der Frequenz 40 kHz zum Einsatz. Fuer beide Anlagen wurden Scale-up Methoden im halbtechnischen Massstab entwickelt und geprueft. Der Vergleich der Separationsleistung der jeweiligen Labor- und Pilotanlagen zeigt eine gute Anwendbarkeit der Konzepte. Als

  2. Investigation and modelling of release and transport processes of alkaline substances in high-pressure coal combustion processes. Final report; Untersuchung und Modellierung der Freisetzungs- und Transportvorgaenge von Alkalien bei der Kohleverbrennung unter hohen Druecken. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kremer, H.; Wirtz, S.; Mueller, C.; Murza, S.; Scheuer, S.; Mohr, M.

    2000-06-01

    On the basis of IWE and DMT-FuelTec measurements on the release of alkaline components in coal dust combustion processes, a model for mathematical description of these processes was developed at LEAT and was integrated in the LEAT CFD code LORA. This required extensive further development and enhancement of the basic program available at the beginning of the project, especially the parallelization of the Lagrangian particle trackings and the improvement and enhancement of the description of the chemical and physical particle reactions. As a comparison with measurements showed, this results in an acceptably accurate description of the processes. The results of the project were applied in further LEAT projects and were also supported by experimental projects, making use of synergies and achieving clear progress in the description of combustion systems. Further developments of the model components are already used in industrial applications. [German] Auf der Grundlage von bei IWE und DMT-FuelTec durchgefuehrten Messungen zur Freisetzung von Alkalikomponenten bei der Kohlenstaubverbrennung ist am LEAT ein Modellansatz zur mathematischen Beschreibung dieser Vorgaenge entwickelt und in den am LEAT entwickelten CFD-Code LORA integriert worden. Dazu war eine umfangreiche Weiterentwicklung und Ergaenzung des zu Projektbeginn vorhandenen Basisprogramms notwendig. Dies betraf vor allem die Parallelisierung des Lagrange'schen Partikeltrackings und die Verbresserung bzw. Erweiterung der Beschreibung der chemischen und physikalischen Partikelreaktionen. Wie der Vergleich mit Messungen zeigt [9, 36], ist damit eine brauchbare Beschreibung der Vorgaenge moeglich. Die in diesem theoretisch orientierten Projekt erarbeiteten Ergebnisse sind sowohl in weitere Projekte des LEAT eingeflossen, als auch durch andere, experimentell ausgerichtete Projekte unterstuetzt worden. Insgesamt wurden dadurch Synergien genutzt und ein deutlicher Fortschritt bei der Beschreibung entsprechender

  3. Transfer of reaction-technical findings from pilot-scale nitrogen elimination to technical-scale organic packed beds; Uebertragung von reaktionstechnischen Erkenntnissen an Pilotanlagen zur Stickstoffentfernung auf grosstechnische Biofestbettanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ante, A.; Brambach, R. [Lurgi Bamag GmbH, Butzbach (Germany)

    1999-07-01

    Organic packed beds offer some process engineering advantages: first of all an enormously high turnover rate per unit of space, low temperature dependence and, because of the flow pipe characteristics, the possibility to achieve very low effluent concentrations. In addition, the filtration effect binds solids, hence the concentration of solids in the effluent is very low. The formation of biofilm enhances this filter effect. Decisive kinetic parameters for nitrification systems are the rated temperature, the ratio of COD to N, and peak loads. For denitrification the design parameters are, beside temperature, loading with solids, the specific surface of the carrier material and filtration speed. In extensive investigations process variants were studied. They enhance the rate of turnover of nitrification with the aid of auxiliaries or through oxygen enrichment of process air to such an extent as to permit aimed buffering of peak ammonium freights. This constitutes a process-technical solution to one of the gravest drawbacks of packed-bed technology. (orig.) [German] Biofestbettanlagen bieten einige verfahrenstechnische Vorteile, in erster Linie eine enorm hohe Raumumsatzleistung, eine geringere Temperaturabhaengigkeit und aufgrund der Stroemungsrohrcharakteristik die Moeglichkeit sehr geringe Ablaufkonzentrationen zu erreichen. Zudem ist mit der Filtration aufgrund der Filterwirkung eine sehr geringe Feststoffkonzentration im Ablauf verbunden. Diese Filterwirkung wird durch die Ausbildung des Biofilmes noch untestuetzt. Die entscheidenden kinetischen Auslegungsgroessen fuer die Nitrifikation sind die Auslegungstemperatur, das CSB:N-Verhaeltnis sowie die Spitzenbelastungen. Fuer die Denitrifikation stellen neben der Temperatur, die Feststoffbeladung, die spezifische Oberflaeche des Traegermaterials sowie die Filtergeschwindigkeit die Auslegungsparameter dar. Durch umfangreiche Untersuchungen wurden Verfahrensvarianten erforscht, welche durch den Einsatz von

  4. High-efficiency absorption-type heat pumps and refrigerators. From topology to the pilot plant; Hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme. Von der Topologie zur Pilotanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, F.; Demmel, S.; Lamp, P. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Wuerzburg (Germany); Kahn, R. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Physik Dept. E19; Alefeld, G.

    1998-12-31

    Absorption-type heat pumps or refrigerators are systems operated with heat. They have been known for a long time and are frequently used especially in airconditioning in the USA and south-east Asia. However, the conventional technique used is subject to many physical limitations, restricting their broader use. The paper demonstrates ways of overcoming these restrictions, for instance by multi-stage design. The exploitation of topological principles much facilitates the synthesis of novel circuits. The technical relevance of such developments is demonstrated by means of selected examples of executed laboratory and pilot plants. Modern absorption technology saves resources and prevents environmental pollution by consuming less fossil energy compared with the conventional technique, for instance by harnessing the thermal potential of solar energy or utilizing waste heat and residual heat, and, not least, thanks to the use of natural refrigerants. (orig.) [Deutsch] Absorptionswaermepumpen oder -kaeltemaschinen sind durch Waerme angetriebene Anlagen, die seit langem bekannt sind und besonders in der Klimatechnik in den USA und im suedostasiatischen Raum haeufig eingesetzt werden. Die dabei verwendete konventionelle Technik unterliegt allerdings vielfaeltigen physikalischen Einschraenkungen, die ihre noch breitere Anwendung verhindern. Es wird gezeigt, wie diese Einschraenkungen beispielsweise durch Mehrstufigkeit ueberwunden werden koennen. Durch die Verwendung topologischer Grundsaetze wird die Synthese neuartiger Kreislaeufe stark vereinfacht. Die technische Bedeutung solcher Entwicklungen wird an ausgewaehlten Beispielen ausgefuehrter Labor- und Pilotanlagen gezeigt. Durch den im Vergleich zu konventioneller Technik geringeren Verbrauch an fossiler Energie, beispielsweise durch die thermische Nutzung von Sonnenenergie oder durch die Nutzung von Ab- oder Restwaerme und nicht zuletzt durch die Verwendung natuerlicher Kaeltemittel werden bei Einsatz moderner

  5. Early recognition of lung cancer in workers occupationally exposed to asbestos; Frueherkennung von Lungenkrebs bei asbestexponierten Arbeitnehmern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann-Preiss, K. [BDT MVZ Erlangen, Erlangen (Germany); Rehbock, B. [Praxis fuer Diagnostische Radiologie mit pneumologischem Schwerpunkt, Berlin (Germany)

    2016-09-15

    asbestbedingte Berufskrankheiten sind also Folge meist mehr als 30 bis 40 Jahre zurueckliegender Asbestexpositionen. Inzwischen stehen dabei asbestbedingte Lungenkarzinome und maligne Mesotheliome im Vordergrund. Die Kombination von Asbestexposition und Rauchen fuehrt dabei zu einer ueberadditiven Steigerung des Risikos, an Lungenkrebs zu erkranken. Bis heute gibt es fuer die Erkennung maligner Mesotheliome keine geeignete Frueherkennungsmethoden, und die therapeutischen Optionen sind unveraendert limitiert. Hingegen hat das National Lung Screening Trial (NLST-Studie) erstmals gezeigt, dass durch den Einsatz der Niedrigdosiscomputertomographie (LDCT) bei starken Rauchern die Mortalitaet bei Lungenkarzinomen signifikant gesenkt werden kann. Der dadurch entstehende Ueberlebensvorteil uebersteigt nach bisherigen Erkenntnissen die potenziell im Rahmen der diagnostischen Aufarbeitung auffaelliger Befunde auftretenden Risiken deutlich. Fuer die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) waren diese Ergebnisse in Verbindung mit den Empfehlungen internationaler medizinischer Fachgesellschaften und Organisationen ausschlaggebend, das bisherige Angebot der nachgehenden Vorsorge fuer ehemals asbestexponierte Arbeitnehmer mit besonders hohem Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, um das Angebot einer LDCT-Untersuchung zu erweitern. (orig.)

  6. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  7. Kontextualisierung von Queer Theory Contextualizing Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.Christine M. Klapeer’s introductory volume demonstrates the manner in which ‘queer’ grew out of various political and theoretical contexts to become a term with special political and theoretical content. She focuses primarily on a critical contextualization of “queer theory.” The author begins by approaching the Gay Liberation Movement and then distinguishes Queer Theory from poststructuralism, from feminist theories, and from Lesbian and Gay Studies. She continues on to illuminate the key aspects of queer thought and concludes by sketching the development in Austria in terms of politics and the law, the history of movements, and within the landscape of knowledge.

  8. Guy von Dardel 1919-2009

    CERN Multimedia

    2009-01-01

    Guy von Dardel, a well-known figure at CERN and in the international particle physics community, passed away on 28 August. Guy von Dardel came to CERN when it was founded in 1954 and was a full-time staff member until 1964, performing several experiments and working on technical developments. These included the first measurement of the neutral pion’s life-time. Called to Lund University in 1964, he became professor there in 1965 and director of the 1.2 GeV electron accelerator. In the late 1960s, he performed an experiment at CERN’s PS that measured the decays of the Λ. Then, in the early 1970s, he involved the Lund group in a series of experiments at the Intersecting Storage Rings (ISR), where he measured the production of various types of particles. In particular, he participated in a series of experiments that observed the production of a high abundance of particles with large transverse momenta. This required an explanation...

  9. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  10. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Full Text Available 1. Die Klosterkirche der unbeschuhten Karmelitinnen Zum Heiligen Josef. Ein glücklicher Auftakt und somit die charakteristische Einführung in das 20. Jh. für den Kirchenbau von Krakau war die Errichtung der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche an der Lobzowska-Straße 40, in der die Architekten (Tadeusz Stryjeński (1849-1943 - Projektant der Kirche und Franciszek Mączyński (1874-1947 - Ausführer des Bauprojektes mit eigenen Verbesserungen die historisch- eklektizistischen Formen d.h. die mittelalterlichen Formen vor allem des sog. Übergangsstils vereinfachten. Die Kirche, die in den Jahren 1903-1905 errichtet wurde, steht inmitten vom Baukomplex des Klosters, dessen Grundriss das Quadrat ist49. Der Kirchenbau ist ein dem Gesamtbau des Klosters eingefügter Längsraum. Hinter dem Chor liegt das Oratorium des Konvents. Das Material Backstein (mit Verwendung von Stein erinnert an die Baukunst eines der besten Architekten jener Zeit, nämlich Teodor Talowskis (1857-1910, der viele Kirchen in Südpolen, aber auch viele Bürgerhäuser nicht nur in Krakau im ausgehenden 19. Jh. baute. Die Architektur der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche ist immer noch im Malerischen begriffen. Aber die Vereinfachung der historischen Formen führt zu ihrer „Beruhigung” und dadurch zur Wuchtigkeit des Ausdrucks. Bemerkenswert ist die in dieser Zeit (in der Anlage noch seltene ausgewogene Proportionierung des Baukörpers. Das methodische Prinzip jener Zeit ist der Kontrast. Im Kontrast zu den gedrungenen und wuchtigen Formen des Baukörpers stehen z.B. die sich verjüngenden obeliskenförmigen und pylonenartigen Türmchen, die nicht nur die Eingangsfassade der Kirche flankieren, sondern auch an den Ecken des Querhauses der Kirche stehen. Die ingravierten weißen Steine an der Fassade in der Zahl von Zehn erinnern an das Gebot des Karmelterinnenordens: Bete täglich den Rosenkranz und sind zugleich ein Vanitativmotiv. 2. Die Klosterkirche der unbeschuhten

  11. Von Neumann's quantization of general relativity

    Science.gov (United States)

    Arbuzov, A. B.; Cherny, A. Yu.; Cirilo-Lombardo, D. J.; Nazmitdinov, R. G.; Han, Nguyen Suan; Pavlov, A. E.; Pervushin, V. N.; Zakharov, A. F.

    2017-05-01

    Von Neumann's procedure is applied to quantizing general relativity. Initial data for dynamical variables in the Planck epoch, where the Hubble parameter value coincided with the Planck mass are quantized. These initial data are defined in terms of the Fock orthogonal simplex in the tangent Minkowski spacetime and the Dirac conformal interval. The Einstein cosmological principle is used to average the logarithm of the determinant of the spatial metric over the spatial volume of the visible Universe. The splitting of general coordinate transformations into diffeomorphisms and transformations of the initial data is introduced. In accordance with von Neumann's procedure, the vacuum state is treated is a quantum ensemble that is degenerate in quantum numbers of nonvacuum states. The distribution of the vacuum state leads to the Casimir effect in gravidynamics in just the same way as in electrodynamics. The generating functional for perturbation theory in gravidynamics is found by solving the quantum energy constraint. The applicability range of gravidynamics is discussed along with the possibility of employing this theory to interpret modern observational data.

  12. Translational medicine advances in von Willebrand disease.

    Science.gov (United States)

    Lillicrap, D

    2013-06-01

    Following the recognition of von Willebrand disease (VWD) in 1926 and the cloning of the gene for von Willebrand factor (VWF) in 1985, significant advances have been made in our fundamental knowledge of both the disease and the protein. Some of this new knowledge has also begun to impact the clinical management of VWD. First, the progressive increase in our understanding of the molecular genetic basis of VWD has resulted in rational applications of molecular testing to complement the current range of phenotypic tests for VWD. These molecular genetic strategies are most effectively directed at the prenatal diagnosis of type 3 VWD and confirmatory testing for types 2B and 2N disease. In contrast, the use of molecular testing to clarify the diagnosis of type 1 VWD is of marginal benefit, at best. In terms of VWD therapies, a new recombinant VWF concentrate has recently completed successful clinical trials and is now awaiting more widespread application. There have even been some preclinical successes with VWF gene transfer although the clinical rationale for this therapeutic strategy needs careful consideration. Much more remains to be learnt about the biology of VWF and further translational advances for the enhancement of VWD care will inevitably be realized. © 2013 International Society on Thrombosis and Haemostasis.

  13. Von Zetteln und Apparaten. Subjektivierung in bundesdeutschen und britischen Arbeitsämtern der 1970er- und 1980er-Jahre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiebke Wiede

    2016-11-01

    Full Text Available The article examines the governance of unemployment by employment offices inthe Federal Republic of Germany and the United Kingdom in the 1970s and 1980s, which were times of persisting mass unemployment in both countries, focusing on social meanings encoded into the social space of employment offices. Applying concepts from actor-network theory, the article investigates the agency of things in the administration of unemployment, e.g. folders of files, queue numbers or vacancy notices. In particular, the article considers the mechanisation and increasing use of machines and IT systems in German and British employment offices. With regard to processes of subjectivisation, it investigates how the unemployed experienced things and objects in employment offices. While the newly designed British Jobcentre offered jobs as part of a self-service concept, the German employment offices remained in the bureaucratic tradition whereby the unemployed primarily waited for employment counselling and placement. Der Beitrag untersucht Arbeitsämter in der Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien während der 1970er- und 1980er-Jahre, einer Zeit deutlich gestiegener Arbeitslosenzahlen. Im Fokus stehen die Verwaltungsvorgänge, begriffen als soziale Praktiken und Mensch-Ding-Verhältnisse. Mit der Akteur-Netzwerk-Theorie fragt der Aufsatz nach der Agency der Verwaltungsdinge im Arbeitsamt: den Bürogestaltungen, Aktenordnern, Wartenummern oder Stellenaushängen. Problematisiert wird besonders die in den 1970er- und 1980er-Jahren durchgesetzte Technisierung der administrativen Vorgänge, also der vermehrte Einsatz von Apparaten und EDV-Systemen in bundesdeutschen und britischen Arbeitsverwaltungen. In beiden Ländern wurde »Selbstbedienung« zu einem neuen Verhaltensdispositiv, das sich in den neu eingerichteten britischen Jobcentres jedoch schneller durchsetzte als im traditionellen deutschen Arbeitsamt, wo das passive Warten weiterhin eine vorherrschende

  14. Private is Public?! Der Umgang von 14- bis 18-Jährigen mit Sozialen Medien. - Eine explorativ-empirische Untersuchung im gymnasialen Kontext

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2011-12-01

    Full Text Available Die explorative Studie „Private is Public?!“ fokussiert sich auf das Mediennutzungsverhalten von 14- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schülern mit Schwerpunkt soziale Medien. Das Forscherteam führte seine empirische Untersuchung am Mons-Tabor-Gymnasium im ländlich gelegenen Montabaur, Rheinland-Pfalz (Deutschland durch. Gestützt auf Forschungshypothesen erhoben Christian Filk, Hanno Schauer und Amina Ovcina Cajacob mit Hilfe des Instruments der schriftlichen Befragung aktuelle Trends zu Frequenz und Intensität der Nutzung sozialer Medien, zur zweckbezogenen Nutzung sozialer Medien, zu Informationsverhaltensschemata in sozialen Medien sowie zu Erfahrungen mit Cyber-Mobbing. Die gewonnenen Daten werden mittels deskriptiv-statistischer Analysen ausgewertet. Schliesslich diskutieren Verfasser und Verfasserin den innovativen Einsatz privater sozialer Medien für den Unterricht in öffentlichen Schulen. The explorative study “Private is Public?!” focuses on the use of media of 14- to 18-years-old students with a special focus on social media. The research team conducted its empirical investigation at Mons Tabor High School in the rural area of Montabaur, Rhineland-Palatinate (Germany. Based on research hypothesis Christian Filk, Hanno Schauer and Amina Ovcina Cajacob are using written surveys in order to identify current trends in frequency and intensity of performing social media, purpose-oriented use of social media, information-seeking behavior patterns in social media, and last but not least experiences with cyber-bullying. The collected data are evaluated by using descriptive statistical analysis. Finally, the authors discuss the innovative use of private social media for teaching in public schools.

  15. MARCKO thermal insulation layers. Life predictions for thermal insulation and antioxidant layers. Final report; MARCKO-Waermedaemmschichten. Methoden zur Lebensdauervorhersage von Waermedaemm- und Oxidationsschutzschichten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuetze, M.

    2003-07-01

    , Rolls-Royce und Siemens als Industriepartner und FZ-Juelich, DLR und DECHEMA als Institute beteiligt waren, wurden Arbeiten zur Entwicklung eines Lebensdauermodells fuer einkristalline, keramisch beschichtete Gasturbinenschaufeln durchgefuehrt. Dieses Modell soll zuverlaessige Voraussagen ueber die Zeitdauer der Haltbarkeit der Keramik und der Haftvermittlerschicht unter verschiedenen Betriebsbedingungen ermoeglichen. Die Aufgabe des Karl-Winnacker-Instituts der DECHEMA e.V. im Rahmen dieses Verbundprojektes bestand zunaechst in isothermen Oxidationsversuchen, die bei 950 C-1100 C an Laborluft durchgefuehrt wurden. Anschliessend wurde das Oxidationsverhalten anhand von metallographischen Schliffen charakterisiert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der TGO (Thermally Grown Oxide)-Schichtdicken, der oxidschichtseitigen Aluminiumverarmung im Bond Coat sowie der physikalischen Defekte in Form von Poren, Porenpopulationen und Mikrorissen innerhalb bzw. in unmittelbarer Naehe der TGO gelegt. Erstmalig wurden diese Mikrorisse postexperimentell anhand von rasterelektronenmikroskopischen Aufnahmen klassifiziert und die maximalen Abmessungen solcher Risse in Abhaengigkeit der Auslagerungsdauer quantifiziert. Fuer alle diese Parameter wurden Kinetiken ermittelt. Weiterhin wurden wachstumsinduzierte, laterale Spannungen in der TGO anhand der Durchbiegung einer duennen Metallfolie aus reinem Bond Coat Material bestimmt. Im Rahmen eines Unterauftrags von Projektpartner Rolls-Royce wurde das mechanische Verhalten APS-gespritzter Waermedaemmschichten mittels uniaxialer Druckversuche an freistehenden, hohlzylindrischen Ringproben anwendungstypischer Dicke bei Raum- und Anwendungstemperatur untersucht. Einerseits wurde das thermoelastische Verhalten mittels weggeregelter, zyklischer Belastungsversuche ermittelt, andererseits wurde das thermoplastische Verhalten anhand von lastgeregelten Kriechexperimenten bestimmt. Um den Einfluss einer vorhergehenden

  16. Substitution of wastes for fuels and raw materials in high-temperature processes; Substitution von Brennstoffen und Rohstoffen durch Abfaelle in Hochtemperaturprozessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    burning processes in the cement industry. To do justice to the steel and iron industry it also deals with fuel substitution in a natural gas fired cokeless cupola furnace. [Deutsch] Die energetische und die stoffliche Verwertung von Abfaellen ist ein bereits seit langem diskutiertes Thema. Dabei interessieren zunaechst die Fragestellungen im Zusammenhang mit dem jeweils spezifischen Einsatz wie z.B. bei der Co-Verbrennung von Klaerschlamm in Kraftwerksfeuerungen, der Substitution von Primaerbrennstoffen durch Kunststoffabfaelle beim Brennprozess in der Zementindustrie usw. Darueber hinaus wird weiter der Vergleich der jeweiligen Anwendung untereinander sowie die Gegenueberstellung mit den zum Stand der Technik gehoerenden thermischen Abfallbehandlungsverfahren diskutiert. Diese Verfahrensvergleiche muessen selbstverstaendlich unter Einbeziehung aller insgesamt erforderlichen Aufwendungen an Zusatzstoffen und Zusatzenergie mit gleichen Randbedingungen durchgefuehrt werden. Dabei sind u.a. die sich aus den spezifischen Eigenschaften der Abfallstoffe fuer den jeweiligen Anwendungsfall ergebenden Besonderheiten zu beruecksichtigen. Das betrifft insbesondere die Auswirkungen einer Substitution von Primaerbrennstoffen durch Ersatzbrennstoffe aus Abfaellen (Sekundaerbrennstoffe) z.B. bei einem Brennprozess auf die Waermeuebertragungsbedingungen, die Stroemungsverhaeltnisse und damit zusammenhaengend auf die Temperaturverteilungen, den Guttransport und den spezifischen Energieaufwand. Ersatzbrennstoffe muessen sich sowohl aus stofflicher Sicht als auch aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht fuer eine Substitution eignen. In dem vorliegenden Beitrag wird insbesondere auf die Anforderungen an Abfaellen, die zur Substitution von Primaerbrennstoffen dienen aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht eingegangen. Hierzu werden zunaechst kurz einige wesentliche Gesichtspunkte der Waermeuebertragung in Feuerungen und Industrieoefen eroertert. Wichtig fuer die Bewertung einer

  17. Entwicklung von Nickel-Trägerkatalysatoren für die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid unter Anwendung von Parallelpräparation und statistischer Versuchsplanung

    OpenAIRE

    Thomys, Oliver Dieter

    2017-01-01

    Die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid (Sabatier-Reaktion) gilt als aussichtsreiche Technologie für die chemische Speicherung überschüssigen elektrischen Stroms aus erneuerbaren Energien. Diese Arbeit befasst sich mit der Präparation von Nickel-Trägerkatalysatoren mit hoher Niedrigtemperatur-Aktivität und Langzeitstabilität. Durch Parallelsynthese-Konzepte und Methoden der statistischen Versuchsplanung konnten entsprechende Katalysatoren mit niedriger Metallbeladung präpariert werden, deren...

  18. Alexander von Humboldt in Daniel Kehlmanns Welt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ottmar Ette

    2012-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung Wie stark sich im Verlauf des zurückliegenden Vierteljahrhunderts der Bekanntheitsgrad Alexander von Humboldts in der deutschsprachigen Öffentlichkeit verändert hat, zeigen nicht nur Fernsehumfragen zu den berühmtesten Deutschen, in denen Alexander von Humboldt mittlerweile figuriert, oder Fernsehserien, die über aktuelle Expeditionen berichten und auf Humboldts Namen zurückgreifen. Am deutlichsten vielleicht belegt dies der enorme Erfolg von Daniel Kehlmanns Roman Die Vermessung der Welt, der ohne die zuvor skizzierte Entwicklung nicht denkbar gewesen wäre. Es ist vor diesem Hintergrund nicht nur reizvoll, sondern aufschlußreich, sich mit dem großen Erfolg dieses kleinen Romans zu beschäftigen. Worum geht es in Die Vermessung der Welt? Und wie läßt sich das „Phänomen Kehlmann“ aus etwas größerer Distanz erklären? Abstract In the last 25 years, Alexander von Humboldt‘s popularity has radically changed in the german-speaking public opinion. Proof of this are not only television surveys about the most famous germans - in which Alexander von Humboldt now regularly figures - or television series about contemporary expeditions, which constantly refer to Humboldt‘s name; perhaps what most clearly verifies this change is the great success of Daniel Kehlmann‘s novel Die Vermessung der Welt. Without the recent developments outlined above, this novel‘s degree of impact would have been unimaginable. To study the great success of this text against this backdrop is not only attractive, but also revealing. What is Die Vermessung der Welt really about? And how can we explain the „Kehlmann phenomenon“ from a greater distance? Resumen La popularidad de Alejandro de Humboldt ha cambiado profundamente dentro del último cuarto de siglo en la opinión pública de habla alemana. Prueba de esto son no sólo las encuestas televisivas sobre los alemanes más famosos, dentro de las cuales figura en estos momentos Alejandro

  19. Mathematik Für Werkzeugmaschinen und Fabrikautomati Sierung

    Science.gov (United States)

    Berend, Denkena; Dietmar, Hömberg; Eckart, Uhlmann

    Der Artikel beschreibt Stand und Perspektive des Einsatzes mathematischer Methoden bei der Simulation und Auslegung von Werkzeugmaschinen und der Fabrikautomatisierung. Erfolgreiche Beispiele für den Einsatz der Mathematik finden sich vor allem bei der Modellierung von Werkzeugmaschinen von Mehrkörpersystemen und der Simulation einzelner Produktionsprozesse.

  20. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  1. Drei Dimensionen von filmischem Archivmaterial. Die Untersuchung von Archivfilmen aus der Zeit des Holocaust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tobias Ebbrecht-Hartmann

    2017-04-01

    Full Text Available Filmisches Archivmaterial aus der Zeit des Holocaust ist eine ambivalente Quelle. Daher sind spezifische Ansätze notwendig, um dieses Material zu ‘lesen’. Es geht darum, den besonderen Inhalt der Bilder zu analysieren, den Kontext ihrer Entstehung zu bestimmen, aber auch, ihre spätere Verwendung und Zirkulation in der visuellen Kultur und damit auch ihren wechselnden Status mit einzubeziehen. Am Beispiel ausgewählter Filmfragmente aus dem Warschauer Ghetto und dem Ghetto Theresienstadt skizziert der Artikel einen Ansatz, wie man diese drei Dimensionen von filmischem Archivmaterial analysieren kann und schlägt damit eine entsprechende Historiographie von Archivfilmen aus der Zeit des Holocaust vor.

  2. Modellierung von Angebots- und Nachfrageverhalten zur Analyse von Agrarpolitiken: Theorie, Methoden und empirische Anwendungen

    OpenAIRE

    Henningsen, Arne

    2006-01-01

    Die Analyse der Auswirkungen von Agrarpolitiken ist in der Regel sehr komplex und erfordert eine detaillierte Modellierung des Angebots- und Nachfrageverhaltens im Agrarsektor. Eine empirische Anwendung setzt daher eine angemessene ökonomische Theorie sowie fortgeschrittene quantitative Methoden voraus. Alle neun Aufsätze dieser Dissertation lassen sich in diese Themengebiete einordnen. Zunächst werden die Nachfrage nach Bananen und die Folgen der EU Bananenmarktordnung für deutsche Konsument...

  3. Charakterisierung von Mutanten im Lösungsmittelstoffwechsel von Clostridium acetobutylicum

    OpenAIRE

    Hönicke, Daniel

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden insgesamt neun durch ClosTron-basierte Mutagenese erhaltene Insertionsmutanten von C. acetobutylicum ATCC 824 einer umfangreichen Charakterisierung unterzogen. Für alle im Batch-Fermentationsmaßstab und/oder in kontinuierlicher Kultur fermentierten Stämme erfolgte eine globale Analyse des Transkriptoms unter Verwendung der DNA-Microarray-Technologie. Für eine Analyse des Acetat- und Aceton-Stoffwechsels wurden Stämme mit einer inaktivierten Phosphotransacetyl...

  4. Informationssuchverhalten als Grundlage für die Gestaltung von Veranstaltungen zum Erwerb von Informationskompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wollschläger-Tigges

    2015-09-01

    Full Text Available Für die Gestaltung bibliothekarischer Veranstaltungen zum Erwerb von Informationskompetenz stellen die bisherigen Ergebnisse und Befunde der Forschung zum Informationssuchverhalten eine wertvolle Grundlage dar, indem bestimmte und v.a. typische Verhaltensmuster, Routinen und Präferenzen im Umgang mit Informationsressourcen und Informationen in konzeptionelle und inhaltliche Anpassungen von IK- Veranstaltungen eingebracht und eingesetzt werden. Das Informationssuchverhalten untersucht sowohl individuelle als auch kollektive Informationsprozesse und Faktoren, die diese maßgeblich beeinflussen. Hierzu werden der gesamte Informationsprozess oder einzelne Abschnitte untersucht, die den Information Need, Seeking und Using (INSU-Prozess bilden. Die Befunde der einzelnen INSU-Prozesses-Einheiten zeigen, dass Faktoren wie Informationsbedarf, Informationsart und -form sowie die Einbindung in übergeordnete Arbeitsprozesse wesentlichen Einfluss auf das Informationssuchverhalten haben. Des Weiteren konnte die ISB-Forschung eine Klassifizierung von Benutzergruppen entwickeln und z.B. Fast Surfers, Broad Scanners und Deep Divers charakterisieren bzw. auch das Bouncing oder Flicking Behavior beschreiben. Hinzu kommen mehrere Modelle, die Informationssuchverhalten und Informationsverhalten in bestimmten Situationen nachbilden und darstellen können.

  5. Tragverhalten von Verbunddübeln unter Zugbelastung

    OpenAIRE

    Appl, Jörg-Jochen

    2009-01-01

    Im Bauwesen werden in zunehmendem Maße Dübel zur Einleitung von Lasten in den erhärteten Beton eingesetzt. Vor allem Befestigungssysteme auf der Grundlage chemischer Mörtel werden vermehrt verwendet. Allerdings fehlte bisher ein genügend genaues Berechnungsmodell zur Bemessung von beliebigen Befestigungen mit Verbunddübeln für unterschiedliche Verankerungstiefen und für verschiedene Verbundfestigkeiten. In der vorliegenden Arbeit wurde das Tragverhalten von Verbundübeln unter Zugbelastung...

  6. A von Bertalanffy growth model with a seasonally varying coefficient

    Science.gov (United States)

    Cloern, James E.; Nichols, Frederic H.

    1978-01-01

    The von Bertalanffy model of body growth is inappropriate for organisms whose growth is restricted to a seasonal period because it assumes that growth rate is invariant with time. Incorporation of a time-varying coefficient significantly improves the capability of the von Bertalanffy equation to describe changing body size of both the bivalve mollusc Macoma balthicain San Francisco Bay and the flathead sole, Hippoglossoides elassodon, in Washington state. This simple modification of the von Bertalanffy model should offer improved predictions of body growth for a variety of other aquatic animals.

  7. Ruthenium(II)-tris-bipyridine and titaniumdioxide - photocatalysts for solar induced water remediation; Ruthenium(II)-tris-bipyridin und Titandioxid - Photokatalysatoren zum solarinduzierten Abbau von Schadstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bossmann, S. [Lehrstuhl fuer Umweltmesstechnik, Engler-Bunte-Inst., Karlsruhe Univ. (Germany)

    1997-01-01

    The photophysical and photochemical properties of photocatalysts capable of working under solar-light-irradiation are of great interest. An especially promising application is the development of low-cost `Advanced Oxidation Procedures` (AOP). The aim of this endeavor is the detoxification of hazardous chemicals in wastewaters, which cannot be treated by conventional techniques. The mineralization of the most (highly) toxic chemicals to CO{sub 2}, H{sub 2}O and simple inorganic compounds is favored by thermodynamics, however various difficulties such as kinetic barriers and hindered diffusion exist in systems for heterogeneous photocatalysis. In that respect, Ruthenium(II)-tris-bipyridine ([Ru(bpy){sub 3}]{sup 2+}) and TiO{sub 2} - codoped photocatalysts offer several advantages. The photoreactive centers consist of supramolecular units of [Ru(bpy){sub 3}]{sup 2+} and TiO{sub 2} - nanocrystals. Pollutants, such as our model compound 2,4-Dimethylaniline, diffuse through the framework of zeolite Y and undergo oxidative degradation at the reactive centers of the photocatalysts in the presence of H{sub 2}O{sub 2}. Under the aspect of application, the size of the zeolite Y-particles (diameter: 1x10{sup -6} m in average) permits their easy handling in filtration and recyling operations. (orig.) [Deutsch] Die photophysikalischen und -chemischen Eigenschaften von Katalysatoren, die das Licht der Sonne als kostenguenstige Energiequelle ausnutzen, treten immer staerker in den Vordergrund des Interesses. Dies gilt vor allem fuer ihren Einsatz in `Advanced Oxidation Technologies` (AOT`s) zur Entgiftung toxischer Substanzen im Abwasser. Die Mineralisation der meisten (hoch)giftigen Chemikalien zu CO{sub 2}, H{sub 2}O und einfachen anorganischen Verbindungen ist zwar thermodynamisch beguenstigt, es treten jedoch sowohl kinetische Hemmschwellen als auch Diffusionshindernisse in der heterogenen Photokatalyse auf. Ruthenium(II)-tris-bipyridin ([Ru(bpy){sub 3}]{sup 2+}) und TiO{sub 2

  8. Sensorless control of electromagnetic actuators for gas valves in spark ignition engines; Sensorlose Regelung elektromagnetischer Aktuatoren fuer die Betaetigung von Gaswechselventilen im Otto-Motor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butzmann, S.

    2000-07-01

    A method for sensorless control of the impact speed of the armature of electromagnetic actuators is presented and described in great detail. The control algorithm was implemented in a compact electronic control unit for a 4-cylinder, 16-valve engine and was tested both in the laboratory and in a real engine. The method was first presented in September 1999 at the Frankfurt IHH, where it met with great interest. [German] In dieser Arbeit wurde ein Verfahren zur sensorlosen Regelung der Aufsetzgeschwindigkeit des Ankers bei elektromagnetischen Aktuatoren vorgestellt. Um den Anker zwischen den beiden Seiten des Luftspalts zu bewegen, werden zwei Elektromagnete abwechselnd bestromt, die Bewegung wird dabei von zwei Federn unterstuetzt. Fliesst waehrend eines solchen Umschwingvorgangs ein konstanter Strom durch die Spulen, so nimmt waehrend der Annaeherung an die Polflaeche die Magnetkraft mit der Luftspaltlaenge 1/l{sub L}{sup 2} zu, waehrend die entgegengesetzt wirkende Federkraft nur linear mit der Luftspaltlaenge l{sub L} steigt. Dies fuehrt prinzipiell zu einer unerwuenschten Beschleunigung des Ankers am Ende der Bewegung und damit zu einem harten Aufprall, der Laerm erzeugt und die Aktuatorlebensdauer reduziert. Ausgehend vom idealen Verfahren der zeitoptimalen Regelung, welches allerdings hohe Anforderungen an Sensorik und Rechenleistung stellt, wurde ein Algorithmus hergeleitet, welcher die zur Regelung der Aufsetzgeschwindigkeit erforderlichen Signale aus dem Stromverlauf in den Aktuatorspulen ableitet. Das neue Regelverfahren umgeht daher die Probleme, die durch den Einsatz von Sensoren entstehen. Waehrend der Ankerbewegung werden die Spulen zusaetzlich stimuliert, um eine hoehere Observationsgenauigkeit zu erzielen. Durch Adaption zwischen zwei aufeinanderfolgenden Ventilbetaetigungen und Regelung der Bewegung waehrend der Flugphase kann die Aufsetzgeschwindigkeit des Ankers praezise geregelt werden. Gleichzeitig konnte die zur Regelung erforderliche

  9. Optimisation of pollutant separation and tenside recovery from water/tenside/pollutant mixtures; Optimierung der Schadstoffabtrennung sowie der Rueckgewinnung von Tensiden aus Wasser-Tensid-Schadstoff Mischungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Memminger, B.

    2001-01-01

    Hydraulic in-situ remediation technologies have recently become more and more important for removing underground contamination especially in urban districts. To enhance the traditional pump-and-treat, substances such as surfactants can be used which not only dissolve but also mobilize the contaminants. For this method to be cost effective, an optimized waste water treatment is essential. On the one hand the contaminants are to be removed from the extracted ground water and on the other hand the surfactants are to be recycled for re-use in the remediation procedure. So far adsorption of contaminants on activated carbon has been applied to reach this goals. In the frame of this diploma thesis however, more efficient and more economical alternatives to the adsorption method were to be investigated. For this, three different separating techniques to treat water-surfactant-contaminant mixtures containing polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) as model substances were examined: a membrane technique by using an entrainer on the permeate side, the so called pertraction, the solvent extraction with petroleum ether as a solvent and the adsorption with other adsorbents. (orig.) [German] Hydraulische in-situ Sanierungsverfahren erfahren derzeit im Rahmen der Altlastenbearbeitung eine zunehmende Bedeutung zur Beseitigung von Untergrundkontaminationen, vor allem in innerstaedtischen Bereichen. Um die traditionelle 'pump and treat'-Methode zu optimieren, koennen Hilfsstoffe wie Loesungsvermittler, z.B. Tenside, eingesetzt werden, die eine sowohl solubilisierende als auch mobilisierende Wirkung auf die Schadstoffe haben. Um dieses Verfahren kosteneffektiv zu gestalten, ist eine optimierte Abwasseraufbereitung gefordert. Dabei sind zum einen die Schadstoffe aus dem extrahierten Grundwasser abzutrennen und zum anderen die Tenside fuer das Verfahren zurueckzugewinnen. Zum bisher dafuer angewandten Adsorptionsverfahren unter Einsatz von Aktivkohle sollten im Rahmen dieser

  10. Abenteuer Alexander-von-Humboldt-Bibliographie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Suckow

    2002-04-01

    Full Text Available Article in German; Abstracts in English and German.The two attempts (1860 and 1872 to compile a bibliography of all works of Alexander von Humboldt have to be regarded as failures. Due to Humboldt’s scientific methods, the contemporary popularity of his writings, and the conditions of book publishing and selling, it has been difficult to achieve an overview of his œuvre. Thus each attempt to write a reliable or at least partially complete bibliography of Humboldt’s works constituted an adventure. Horst Fiedler and Ulrike Leitner have mastered this undertaking. As a result of their efforts over more than two decades, a bibliography of those works by Humboldt which were published in book form appeared in the year 2000.

  11. Johann von Lamont: A Pioneer in Geomagnetism

    Science.gov (United States)

    Soffel, Heinrich

    2006-06-01

    The 200th birthday of John Lamont (1805-1879, Figure 1), a pioneer in the study of geomagnetism, was marked on 13 December 2005. Lamont founded the Munich Geomagnetic Observatory in 1840 and was a member of the group of scientists including Carl Friedrich Gauss, Alexander von Humboldt, Eduard Sabine, Jonas Angstrøm, Humphret Lloyd, Adolf Kupffer, Karl Kreil, and Adolphe Quetelet who composed the Göttingen Magnetic Union. They organized an international network of geomagnetic observatories [Barraclough et al., 1992]. The present knowledge of the geomagnetic field and its secular variation is largely based on the data collected by the global network of geomagnetic observatories during the last 170 years. Lamont's talents and his dedication and enthusiasm for discovery are reflected in the depth and scope of his contributions to a broad variety of natural sciences such as astronomy, meteorology, geomagnetism, and geodesy. However, this article just touches on his merits in geomagnetism.

  12. Bertha von Suttner 1843-1914

    OpenAIRE

    Hoock-Demarle, Marie-Claire; Hessel, Stéphane

    2016-01-01

    Née dans « le monde d'hier » cher à son compatriote Stefan Zweig, morte le 21 juin 1914 à la veille du déclenchement d’une guerre qu’elle appelle Weltkrieg, Bertha von Suttner témoigne d’un parcours hors du commun dans un moment crucial où s’amorcent les conflits générés par les militarismes et les nationalismes menant inexorablement à la catastrophe. Arpenteuse d’Europe, voyageuse du Nouveau Monde, elle voit dans « l’américanisation du monde » une raison de construire dans la paix et la coop...

  13. Modernisation of ventilation systems; Modernisierung von Lueftungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, W. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    When redeveloping buildings it is common to use window constructions with air-tight rabbets which obviate the inflow of fresh air almost entirely. This leads to the well-known structural-physics and hygienic consequences. As an added effect, the distinctly enhanced thermal insulation results in changes in dynamic heat loss. The paper focuses on the issues of how to safeguard the inflow of fresh air, and the heating capacity of radiators. (MSK) [Deutsch] Da die bei Gebaeudesanierungen eingesetzten fugendichten Fensterkonstruktionen die Nachstroemmoeglichkeiten fuer die Zuluft fast ganz unterbinden, fuehrt das zu den bekannten bauphysikalischen und hygienischen Konsequenzen. Dazu kommen veraenderte dynamische Waermverlustverhaeltnisse aufgrund der deutlich verbesserten Waermedaemmung. Im Folgenden wird schwerpunktmaessig auf die Probleme Zuluftsicherung und Waermeleistung von Heizkoerpern eingegangen.

  14. Hepatische Effekte von Wachstumshormon auf den Glukosestoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rufinatscha K

    2015-01-01

    Full Text Available Untherapierter Wachstumshormonmangel im Erwachsenenalter (AGHD ist mit viszeraler Adipositas, Dyslipidämie, Insulinresistenz und Fettleber verbunden. Interessanterweise finden sich viele der AGHD-Merkmale auch bei Patienten mit metabolischem Syndrom. Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD gilt als hepatische Manifestation des metabolischen Syndroms. In einigen Studien wurden bei Patienten mit NAFLD verminderte Konzentrationen von zirkulierendem IGF-1, dessen Synthese zu einem großen Teil durch Wachstumshormon (GH reguliert wird, beschrieben. Mäuse, welche eine hepatische Wachstumshormondefizienz aufweisen, zeigen zahlreiche phänotypische Charakteristika des metabolischen Syndroms, unter anderen auch eine Fettlebererkrankung. Dies legt einen Zusammenhang zwischen dem Wachstumshormon und der Entstehung einer NAFLD nahe. Ziel unserer Studie ist es, in einem Zellkulturmodell die Effekte des Wachstumshormons auf den intrazellulären Glukosestoffwechsel näher zu untersuchen. Im Detail sollen Auswirkungen einer verminderten Wachstumshormonrezeptorexpression auf den Insulinsignaltransduktionsweg, den Glykogengehalt und auf Schlüsselenzyme der Glukoneogenese untersucht werden. Präliminäre Daten zeigen, dass eine verminderte Wachstumshormonrezeptorexpression mit intrazellulären Veränderungen des hepatischen Glukosestoffwechsels verbunden ist. Die verminderte Insulinsensitivität könnte auf Alterationen im Insulinsignaltransduktionsweg und Änderungen der Glukoneogenese zurückzuführen sein. Diese präliminären Daten weisen darauf hin, dass Wachstumshormon einen direkten Einfluss auf den Glukosestoffwechsel in der Leber hat. Zudem legen sie nahe, dass Veränderungen im Wachstumshormonstoffwechsel einen wichtigen pathophysiologischen Mechanismus in der Entstehung der Fettlebererkrankung bei Patienten mit metabolischem Syndrom darstellen könnten. Der folgende Artikel soll einen kurzen Überblick über die Effekte von Wachstumshormon

  15. VON WILLEBRAND DISEASE: DIAGNOSIS AND TREATMENT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Majda Benedik Dolničar

    2004-12-01

    Full Text Available Background. Von Willebrand disease (VWD is a most frequently inborn bleeding disorder caused by quantitative or qualitative defects of von Willebrand factor (VWF. VWF promotes platelet-vessel wall (adhesion and plateletplatelet interaction (aggregation. It is also the carrier for factor VIII (F VIII in plasma. A deficiency of VWF may results in impairment of both, primary and secondary haemostasis. Therefore, patients with VWD can have bleeding symptoms typical fot the defect in primary haemostasis (mucocutaneous haemorrhages. In severe deficiency of VWF there are also haemarthroses and haematomas typical for patients with coagulation defects. Several types and subtypes of VWD have been described. The diagnosis is based on measurements of VWF concentration and activity and F VIII activity in plasma. The tests identifying VWD subtypes are ristocetin induced platelet agglutination (RIPA, multimeric analysis of VWF and measurement of the binding of VWF to F VIII.Conclusions. Due to heterogeneity of VWF defects, the correct diagnosis of types and subtypes is sometimes difficult but is important for appropriate treatment. There are two main therapeutic options for patients with VWD: desmopressin and blood derived concentrates of F VIII/VWF. In certain cases antifibrinolytics and hormones can be suitable treatment. Desmopressin is the treatment of choice in patients with type 1 VWD. It raises endogenous F VIII and VWF and thereby corrects the intrinsic coagulation defect as well as the prolonged bleeding time (BT or closure time (CT-PFA100 in most type 1 VWD patients. In type 3 and in the majority of type 2 patients desmopressin is not effective and it is necessary to use concentrates containing F VIII and VWF. These are always effective in raising of F VIII activity, whereas the BT/CT may not be completely corrected, but the normalisation of the BT/CT is not always necessary.

  16. Nuclear medicine for treatment of thyroid diseases. Diagnostic evaluation and imaging of the intrathyroid metabolism; Einsatz der Nuklearmedizin bei Schilddruesenerkrankungen. Diagnostik und bildliche Darstellung des intrathyreoidalen Stoffwechsels

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maul, F.D. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum, Karlsruhe (Germany)

    1996-05-01

    The diagnostic interest of nuclear medicine is focussed on the imaging and quantification of intrathyroidal iodine metabolism. Most frequently the various forms of autonomy will be investigated by functional scintigraphy. Cold nodules and the differential diagnosis of Graves disease are further indications. In the case of a sufficient iodine uptake hyperthyroidism can be treated by 1311. Severe hyperthyroidism requires a medical pretreatment before radioiodine therapy. A rigid age limit for radioiodine therapy is not necessary. Pregnancy and the suspicion of malignancy are contraindications of a radioiodine therapy. The after-treatment depends on the nature of the treated hyperthyroidism and the posttreatment result. If a focal autonomy could be eliminated a sufficient amount of iodine should be supplied. To prevent the development of hypothyroidism clinical and thyroid hormon controls, and if necessary a substitution with thyroxin is necessary. (orig.) [Deutsch] Bei der Diagnostik und Therapie von Schilddruesenerkrankungen steht die Diagnostik und bildliche Darstellung der intrathyreoidalen Stoffwechselstoerung im Zentrum. Am haeufigsten wird die Schilddruesenfunktionsszintigraphie bei den verschiedenen Formen der autonomen Schilddruesenerkrankungen eingesetzt. Sie dient aber auch der Diagnostik kalter Knoten und der Differenzierung von Autoimmunthyreopathien. Ausreichende Iodspeicherung vorausgesetzt, koennen hyperthyreote Erkrankungen der Schilddruese mit {sup 131}I behandelt werden. (orig./MG)

  17. Von Krahli Teatri lavastus pääses tippfestivalile

    Index Scriptorium Estoniae

    1999-01-01

    Von Krahli Teatri uuendatud lavastus "Eesti mängud. Pulm" esietendub festivalil Theater Der Welt Berliinis. Peeter Jalaka multimeediaetendus Eesti ajaloost ja traditsioonidest osaleb ka suveteatrite festivalil Hamburgis, seejärel antakse kuus etendust Amsterdamis

  18. La actualidad del pensamiento de Carl von Clausewitz

    National Research Council Canada - National Science Library

    Borrero Mansilla, Armando

    2003-01-01

    The article presents the validity of the thought of Carl von Clausewitz, which application, beyond the wars among national States, can be extended to the analysis of the confrontation among political...

  19. Lexikon lesbischer Frauen im Film von Daniela Sobek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2002-03-01

    Full Text Available Das Lexikon stellt ein neues Basiswerk über lesbische Figuren im Film dar. Neben zahlreichen Artikeln von Anbeginn der Filmgeschichte bis heute gibt es Features über bekannte Schauspielerinnen und lesbische role models.

  20. Magnus Georg von Paucker (1787-1855) / Eckhard Spring

    Index Scriptorium Estoniae

    Spring, Eckhard

    2013-01-01

    Eestis sündinud ja Tartu Ülikoolis õppinud silmapaistvast baltisaksa teadlasest ja tema lapselapsest Alexandrine Pauckerist. 23. novembril 2012 Jelgavas/Mitaus toimunud Magnus Georg von Pauckerile pühendatud teaduskonverentsist

  1. Von Krahli Teater toob Eestisse erakordse auhinna / Tiit Tuumalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Tuumalu, Tiit, 1971-

    2004-01-01

    Bessie-auhinna puhul, millega New Yorgis pärjati Von Krahli Teatri lavastust "Luikede järv." Mõjukuselt on seda võrreldud Broadway teatriauhinna Tonyga. Lisatud lühiandmed P. Jalaka ja S. Pepeljajevi kohta

  2. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    National Research Council Canada - National Science Library

    Thomas Rucker

    2014-01-01

    .... In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine...

  3. Revascularization Operation for Moyamoya Disease with Concurrent von Willebrand Disease.

    Science.gov (United States)

    Miki, Kenji; Arimura, Koichi; Nishimura, Ataru; Yoshimoto, Koji; Sayama, Tetsuro; Iihara, Koji

    2017-12-01

    Although extracranial-intracranial (EC-IC) bypass is an effective treatment strategy for symptomatic moyamoya disease, surgeons need to be cautious regarding the possibility of postoperative hemorrhagic complications in patients with a concurrent coagulation disorder. Here, we describe a case of EC-IC bypass for moyamoya disease concurrent with von Willebrand disease type 1. Following perioperative replacement of the von Willebrand factor, the patient showed an uneventful and uncomplicated clinical course. This is the first reported case of EC-IC bypass being performed for moyamoya disease in a patient with concurrent von Willebrand disease. We emphasize the importance of appropriate management with replacement of the von Willebrand factor during the perioperative period to avoid hemorrhagic complications. Copyright © 2017 Elsevier Inc. All rights reserved.

  4. Die zentrale Wirkung von Candesartan in der Schlaganfalltherapie

    OpenAIRE

    Maydowski, Katja

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Auswirkungen des AT1-Blockers Candesartan auf einen ischämischen Insult durch eine rein zentrale AT1-Blockade am Tiermodell mit direkter intracerebroventrikulärer Applikation von Candesartan zu untersuchen.

  5. Zur sportlichen Laufbahn von Marathonläufern

    OpenAIRE

    Rümmele, Edgar

    1984-01-01

    Zur sportlichen Laufbahn von Marathonläufern : e. Beitr. zur Psychologie d. Marathonläufers. - Thun u.a. : Deutsch, 1984. - 253, 14 S. - Zugl.: Tübingen, Univ., Diss. - (Beiträge zur Sportwissenschaft ; 1)

  6. Von Krahli Teater viis Helsingisse kaks menulavastust / Andres Laasik

    Index Scriptorium Estoniae

    Laasik, Andres, 1960-2016

    2003-01-01

    Von Krahli Teater esineb 29. nov. Helsingis "Baltic Circle" festivalil lavastustega "Luikede järv" ja "Taksojuhid". Tutvustatakse lühidalt ka paari olulisemat soome lavastust ("Puksiirabi" ja "Hamlet"), mis tulevad festivalil esitamisele

  7. Possible use of wild-living rats (Rattus norvegicus) as bioindicators for heavy metal pollution. Part I. Sex and age-related quantification of Al, As, Cd, Co, Cu, Mn, Ni, Pb, Sr, Ti, Tl and Zn in liver, heart, lung, kidney, muscle, brain and bones, and the establishment of distribution patterns; Untersuchungen zur Eignung wildlebender Wanderratten (Rattus norvegicus) als Indikatoren der Schwermetallbelastung. T. I. Alters- und geschlechtsspezifische Quantifizierung der Verteilung von Al, As, Cd, Co, Cu, Mn, Ni, Pb, Sr, Ti, Tl und Zn in den Organen Herz, Leber, Lunge, Niere, Muskulatur, Gehirn und Knochen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuenschmann, S. [Internationales Hochschulinstitut Zittau (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik; Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz (FH), Zittau (Germany). Fachbereich Mathematik/Naturwissenschaften; Oehlmann, J. [J. W. Goethe-Univ. Frankfurt, Zoologisches Inst., Frankfurt/M. (Germany); Delakowitz, B. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz (FH), Zittau (Germany). Fachbereich Mathematik/Naturwissenschaften; Markert, B. [Internationales Hochschulinstitut Zittau (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik

    2001-07-01

    The objective of the current attempt was to investigate the suitability of wild-living rats (Rattus norvegicus) as a passive bioindicator using quantitative determinations of 12 chemical elements in different organs taken from rats which were caught in the Zoological Garden of Zittau. Aside from the determinations of so-called background levels, the focus of interest was with accumulations of certain elements within the organs depending on either sex or age of the rats. There were different affinities of the elements towards certain organs. Because of apparent sex and age-related differences in element concentrations and accumulation features, a well-planned sampling strategy for the use of rats as possible passive bioindicators is indeed required. The consideration of element distribution patterns within the organ system of Rattus norvegicus (based on body burden calculations (in part 2 of this work)) allows an effective use of the rat for purposes of integrative monitoring. (orig.) [German] Durch die Quantifizierung von 12 chemischen Elementen im Organsystem von wildlebenden Ratten (Rattus norvegicus) aus dem Tierpark Zittau (Sachsen) sollte die Eignung dieser Spezies als passiver Bioindikator untersucht werden. Neben der Ermittlung von sogenannten Hintergrundkonzentrationen standen insbesondere Fragen zur geschlechts- und altersspezifischen Akkumulation einzelner Elemente im Organsystem von Rattus norvegicus im Vordergrund. Spezifisch zeigten dabei einzelne Elemente unterschiedliche Affinitaeten zu den entsprechenden Geweben und Organen. Insbesondere die hierbei ermittelten geschlechts- und altersspezifischen Charakteristika einzelner Elemente macht eine detaillierte Ausarbeitung einer Beprobungsstrategie fuer den spaeteren Einsatz als passiver Bioindikator zwingend. Unter Beruecksichtigung des durch die Berechnung des Body Burden (Koerperlast) im 2. Teil der Arbeit ermittelten typischen Verteilungsmusters einzelner Elemente ist Rattus norvegicus zum

  8. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    The aim of the presented study was to establish a method to detect estrogen-induced effects in the aquatic environment, basing on the determination of yolk-proteins in the blood of male or juvenile fish by gel electrophoresis (SDS-PAGE). The method is suitable for the use in routine testing of sewage treatment works (STW) effluents as well as monitoring of free living fish. Effects of 1 ng/L etylestradiol or 100 ng/L estradiol are reliably detectable. In surface waters no estrogen-induced effects could be found, whereas effluents of some industrial STWs showed a weak estrogenic effect. Histology of normal gonadal development of the test fish is compared to the situation after exposure to endocrine disrupters and to the gonadal development of roach caught in the wild. A method to detect effects on the gonadotropin mediated control of reproduction was tested within a monitoring programme. At certain locations a high degree of juvenile male perch showed gonadal hypertrophy (pubertas praecox). It could be shown by chemical analysis that the effects on perch were highly correlated with the tributyl tin (TBT) burden of the sediment from the respective location. Exposing small fish species to TBT in single compound studies confirmed the finding that TBT may act as an endocrine disrupter on vertebrates. (orig.) [German] In der vorliegenden Studie wurde ein Verfahren zum Nachweis oestrogener Effekte in der aquatischen Umwelt etabliert. Die Methode basiert auf der Identifikation von Dotterproteinen im Blut maennlicher oder juveniler Fische mittels Gelelektrophorese und ist sowohl zum Einsatz in Monitoringprogrammen freilebender Fische als auch fuer die Routine der Abwasseruntersuchung nach DIN geeignet. Effekte von 1 ng/L Ethinyloestradiol und 100 ng/L Oestradiol sind sicher nachweisbar. Oestrogene Effekte von Oberflaechengewaessern wurden nicht gefunden, im Ablauf einzelner Industrieklaeranlagen war ein geringer oestrogener Effekt nachweisbar. Der Bericht enthaelt eine

  9. Is there a “net generation” in veterinary medicine? A comparative study on the use of the Internet and Web 2.0 by students and the veterinary profession [Gibt es eine „net-Generation“ in der Tiermedizin? Eine Vergleichende Untersuchung zur Nutzung von Internet und Web 2.0 bei Studierenden und der Tierärzteschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tenhaven, Christoph

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Introduction: Informal and formal lifelong learning is essential at university and in the workplace. Apart from classical learning techniques, Web 2.0 tools can be used. It is controversial whether there is a so-called net generation amongst people under 30.Aims: To test the hypothesis that a net generation among students and young veterinarians exists.Methods: An online survey of students and veterinarians was conducted in the German-speaking countries which was advertised via online media and traditional print media.Results: 1780 people took part in the survey. Students and veterinarians have different usage patterns regarding social networks (91.9% vs. 69% and IM (55.9% vs. 24.5%. All tools were predominantly used passively and in private, to a lesser extent also professionally and for studying.Outlook: The use of Web 2.0 tools is useful, however, teaching information and media skills, preparing codes of conduct for the internet and verification of user generated content is essential.[german] Einleitung: Informelles und formelles lebenslanges Lernen ist im Studium und Beruf essenziell. Dazu können neben der klassischen Fortbildung auch Web 2.0 Tools benutzt werden. Umstritten in der Literatur ist allerdings, ob es unter den „Unter 30 Jährigen“ eine sogenannte Net-Generation gibt. Ziel: Überprüfung der Hypothese, dass eine Net-Generation unter Studierenden und jungen Tierärzten existiert. Methode: Eine Onlineumfrage unter Studierenden und der Tierärzteschaft wurde im deutschsprachigen Raum durchgeführt, die per Onlinemedien und klassischen Printmedien beworben wurde.Ergebnisse: An der Befragung haben 1780 Personen teilgenommen. Es gibt unterschiedliches Nutzungsverhalten von Studierenden und der Tierärzteschaft bei sozialen Netzwerken (91,9% vs. 69% und IMs (55,9% vs. 24,5%. Alle Tools wurden hauptsächlich passiv und privat genutzt, im geringeren Maße auch für den Beruf und das Studium.Ausblick: Der Einsatz von Web 2

  10. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  11. Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule

    OpenAIRE

    Dill, Irina; Wahl, Lisa

    2015-01-01

    Gegenstand dieser Arbeit ist die Behandlung von Cybermobbing durch die Soziale Arbeit in der Schule. Cybermobbing ist eine neuere Form von schulischer Gewalt und verlangt nach neuen Formen der Beratung und Intervention der Sozialen Arbeit in der Schule. Anhand einer Literaturrecherche gehen die Autorinnen Lisa Wahl und Irina Dill der Frage nach, inwiefern die Soziale Arbeit in der Schule Cybermobbing behandeln kann. Die Konzipierung der Sozialen Arbeit in der Schule fundiert primär auf dem Bu...

  12. Von Neumann's impossibility proof: Mathematics in the service of rhetorics

    Science.gov (United States)

    Dieks, Dennis

    2017-11-01

    According to what has become a standard history of quantum mechanics, in 1932 von Neumann persuaded the physics community that hidden variables are impossible as a matter of principle, after which leading proponents of the Copenhagen interpretation put the situation to good use by arguing that the completeness of quantum mechanics was undeniable. This state of affairs lasted, so the story continues, until Bell in 1966 exposed von Neumann's proof as obviously wrong. The realization that von Neumann's proof was fallacious then rehabilitated hidden variables and made serious foundational research possible again. It is often added in recent accounts that von Neumann's error had been spotted almost immediately by Grete Hermann, but that her discovery was of no effect due to the dominant Copenhagen Zeitgeist. We shall attempt to tell a story that is more historically accurate and less ideologically charged. Most importantly, von Neumann never claimed to have shown the impossibility of hidden variables tout court, but argued that hidden-variable theories must possess a structure that deviates fundamentally from that of quantum mechanics. Both Hermann and Bell appear to have missed this point; moreover, both raised unjustified technical objections to the proof. Von Neumann's argument was basically that hidden-variables schemes must violate the ;quantum principle; that physical quantities are to be represented by operators in a Hilbert space. As a consequence, hidden-variables schemes, though possible in principle, necessarily exhibit a certain kind of contextuality. As we shall illustrate, early reactions to Bohm's theory are in agreement with this account. Leading physicists pointed out that Bohm's theory has the strange feature that pre-existing particle properties do not generally reveal themselves in measurements, in accordance with von Neumann's result. They did not conclude that the ;impossible was done; and that von Neumann had been shown wrong.

  13. Möglichkeiten und Grenzen von Social Media Marketing

    OpenAIRE

    Kreutzer, Ralf T.; Hinz, Jule

    2010-01-01

    In diesem Arbeitspapier wird das Konzept des Social Media Marketing theoretisch dargestellt und seine Möglichkeiten und Grenzen analysiert. Dabei werden die einzelnen Instrumente des Social Media Marketings sowie die verschiedenen Nutzertypen erläutert und auf die Erfolgsmessung von Methoden des Social Media Marketings eingegangen. Schließlich wird an den Beispielen HUGO BOSS, Starbucks und Nestlé auf die Umsetzung von Maßnahmen des Social Media Marketings eingegangen und aufgezeigt, welche E...

  14. Rekonstruktion von Gletscherschwankungen mit Hilfe fossiler Hölzer

    OpenAIRE

    Holzhauser, H.

    1984-01-01

    Im vorliegenden Artikel wird gezeigt, wie mit Hilfe von fossilen Hölzern aus dem Gletschervorfeld minimale Gletscherausdehnungen und Gletschervorstöße erfaßt werden können. Einige zeitgenössische Berichte und Zeichnungen aus der Zeit um 1850, als die Alpengletscher ihren letzten neuzeitlichen Hochstand erreichten, sollen veranschaulichen, wie Gletscher in bewaldetes Gebiet vordrangen und Bäume umdrückten. Es wird im weiteren kurz auf die Lage von fossilem Holz im Gletschervo...

  15. Nationale Kapitalanlagengarantien als Instrumente zur Förderung von Direktinvestitionen

    OpenAIRE

    Stern, Thomas

    1988-01-01

    Wegen ihres hohen entwicklungspolitischen Stellenwertes ist die Steigerung von Direktinvestitionen als langfristiges Instrument zur Verbesserung der Verschuldenssituation der Länder der Dritten Welt anerkannt. Trotz dieser Erkenntnis blieben die Direktinvestitionen in Richtung der Entwicklungsländer in den letzten fünf Jahren hinter den Erwartungen zurück und erreichten lediglich einen Anteil von ca. 12 % an den Gesamtkapitalströmen. Wichtige Motive für die Zurückhaltung der Investoren in die...

  16. Kommunale Versorgung, Verortung und Steuerung von Risiken psychischer Gesundheit

    OpenAIRE

    Warner, Joanne

    2006-01-01

    Das Risikokonzept ist heute zentral für alle Bereiche von gesundheitlicher und sozialer Wohlfahrt in Großbritannien. Im Bereich psychischer Gesundheit und insbesondere seit den Maßnahmen zur kommunalen Versorgung in den 1990er Jahren kommt dem Konzept jedoch besondere Aufmerksamkeit zu. Dabei kamen bisher vor allem die Risiken in den Blick, die von Personen mit psychischen Erkrankungen oder in psychischer Not ausgehen, aber nicht die Risiken, mit denen diese selbst konfrontiert sind. Der vorl...

  17. Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen

    OpenAIRE

    Geng, Jin

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der verfahrenstechnischen Potentiale von CO2-Minderungsoptionen. CO2 ist ein Treibhausgas und führt zu Klimaproblemen. Wie erfolgreich der Kampf gegen den Klimawandel ist, hängt stark von den politischen Entscheidungen ab, welche auf internationalen Vereinbarungen und der wirtschaftlichen Situation basieren. Allerdings ist die technische Machbarkeit die Voraussetzung aller Entscheidungen. In der Arbeit wird diskutiert, welches P...

  18. CyLaw-Report V : "Sicherheit von ec-Karten"

    OpenAIRE

    Schmid, Viola

    2008-01-01

    Entscheidung des BGH vom 05.10.2004 - XI ZR 210/03 Die vorliegende Entscheidung des Bundesgerichtshof (BGH) bringt - nach jahrelanger juristischer Diskussion und divergierender Rechtsprechung verschiedener Gerichte - weiteren Aufschluss bei beweis- und haftungsrechtlichen Fragen von ec-Karten. Die besondere Bedeutung bargeldloser Zahlungsverfahren im Bereich von eCommerce, eGovernment etc. machen das Urteil des BGH zu einer für das Cyberlaw interessanten Entscheidung.

  19. Hochtemperaturverhalten von Stahlbetonplatten mit Textilbetonverstärkung

    OpenAIRE

    Hothan, Sascha; Ehlig, Daniel

    2011-01-01

    Die Verwendung von Endlosfilamenten aus Carbon als Bewehrungsmaterial für Beton, sogenannter Textilbeton, bietet die Möglichkeit der Sanierung und der Verstärkung bestehender Stahlbetonkonstruktionen. Dabei muss die Frage nach dem Feuerwiderstand von derart verstärkten Tragwerken beantwortet werden. Aufschluss darüber liefern Brandversuche. Mit Textilbeton verstärkte Stahlbetonplatten haben in Brandversuchen nach der Einheits- Temperaturzeitkurve bei 33 % der Traglast mehr als 60 Minuten stan...

  20. Expression von Wachstumsfaktoren unter Vakuumversiegelungstherapie in chronischen Wunden

    OpenAIRE

    Rosenberg, Birgit

    2012-01-01

    Hintergründe und Zielsetzung Die Vakuumversiegelungsmethode (V.A.C.® = Vac.) ist ein von M. Morykwas und C. Argenta 1988 entwickeltes Verfahren zur Konditionierung von akuten und chronischen Wunden, das sich in den letzten Jahren klinisch etabliert und dessen Anwendungsspektrum kontinuierlich zugenommen hat. In vielen klinischen Studien konnte die Wirksamkeit dieses Therapieverfahrens in der Wundbehandlung nachgewiesen werden, unklar ist jedoch bislang welche physiologischen Veränderungen auf...

  1. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Salazar , Boris

    2004-06-01

    Full Text Available Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  2. Entwicklung von Cellulosefaser-Leichtbeton und Untersuchung des bruchmechanischen Verhaltens

    OpenAIRE

    Thiel, Thomas

    2016-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht ein zementgebundener Leichtbeton auf der Basis von aus Altpapier herausgelösten Cellulosefasern; hierfür wird im Folgenden die Bezeichnung CFLC (Cellulose-Fibre Lightweight Concrete) verwendet. Die Intention zur Untersuchung dieses mitunter auch als Papercrete bezeichneten und bislang nur verhältnismäßig wenig erforschten Materials beruht insbesondere darauf, dass von einer Kombination eines leicht verfügbaren pflanzlichen Faserstoffs mit einem mineral...

  3. Ludwig von Bertalanffy Forerunner of Evolutionary Systems Theory

    OpenAIRE

    Wolfgang, Hofkirchner

    2005-01-01

    Ludwig von Bertalanffy is known as founding father of the General System Theory (GST). When Ludwig von Bertalanffy created his GST amidst the last century, he was able to overcome the deep cleft between the controversial theoretical approaches to biology - mechanicism and vitalism. He did so by formulating laws of organisation ruling biota and after generalising them he successfully applied them to different domains such as medicine, psychology, psychotherapy. Methodologically, Bertalanffy re...

  4. Optimized sampling of hydroperoxides and investigations of the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes; Optimierung der Probenahme von Hydroperoxiden und Untersuchungen zur Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, K.H.; Plagens, H.

    1997-06-01

    There are several sampling methods for hydroperoxides none of which is particularly reliable. The authors therefore tested three new methods in order to optimize hydroperoxide sampling and, using the optimized sampling procedure, to investigate the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes. (orig.) [Deutsch] Fuer die Probenahme von Hydroperoxiden existieren verschiedene Verfahren, von denen bisher keines als besonders zuverlaessig angesehen werden konnte. Daher wurden in dieser Arbeit drei Verfahren getestet, um die Probenahme von Hydroperoxiden zu optimieren und mit dem entsprechenden Verfahren die Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen zu untersuchen. (orig.)

  5. Entwicklung einer kontaktfreien nichtdestruktiven Methode zur Messung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen mit akustischen Oberflächenwellen

    OpenAIRE

    Bennis, Abdelali

    2009-01-01

    Mit dieser Arbeit wird ein Beitrag zur Weiterentwicklung der akustischen lasermesstechnischen Verfahren zur Ermittlung von mechanischen und elastischen Eigenschaften von mikromechanischen Mehrschichtsystemen geleistet. Zu diesen Eigenschaften zählen das E-Modul, die Dichte, die Dicke sowie die Poissonzahl. Die meisten akustischen lasermesstechnischen Verfahren basieren auf der optischen Erzeugung von breitbandigen akustischen Wellen in einem Schichtsystem und der Ermittlung der Geschwindig...

  6. Die graphic des ersten buches von Prekmurje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vilko Novak

    1978-12-01

    Full Text Available Das erste Buch, geschrieben im Dialekt von Prekmurje (Übermurgebiet in Slowenien, war die Übersetzung des Kleinen Katechismus von M.Luther, angefertigt von Ferenc Temlin: Mali katechismus … erschienen in Halle, 1715. Über den Übersetzer schrieben bisher ausführlicher M. Rupel und V. Novak, s. Anmerkung 3. Der Verfasser untersucht, wie sich Temlin in seiner Schreibweise an die ungarische Graphik anlehnte, wie vor ihm schon die handschriftlichen Gesangbücher in Prekmurje und die kaj-kroatischen Schriftsteller. Vokalen.- Temlin benutzt konsequent die akutierten a und e fur lange und enge Vokale, indem ihm das nichtakutierte ein nichtakzentuiertes oder kurzakzentuiertes, niedriger aber einen breeiinten, nichtakzentuier­ten oder kurzakzentuierten Vokal bedeutet. Den Reflex von jat  schreibt er konsequent als ei, die dem Dialekt bekannten ö aus dem engen, kurzen postlabialen oder postdentalen e oder ,ü, und ü aus dem ethymologischen u (nur einige Ausnahmen in Lehnwörtern schreibt er mit diesen Buchstaben. (Beispiele für diese und die nächsten Buchstaben und Laute in der Abhandlung. Das lange o, das in seiner Sprache als Diphtong ou  reflektiert, bezeichnet er auch als solches. Konsonanten.- Für einige davon verwendet Temlin ungarische Doppelzeichen, deren Alter und Entwicklung der Verfasser der Abhandlung angibt. Das c bezeichnet T.ständig als cz, das s als /z, nur in einigen Fällen als z. Den letzt angeführten Buchstaben benutzt er konsequent für z.- Komplizierter ist die Bezeichnung der Zischlaute: für č schreibt T. sehr haufig cf, aber noch häufiger mit cs, sehr selten dagegen ch - Dies scheint aus kirchlichen Ausdrücken, aus kaj-kroatischen Büchern entnommen bzw. Durch die Kirche erlernt.- Das š bezeichnet T. mit doch nicht selten auch mit Dieselben zwei Buchstaben dienen ihm auch für die Bezeichnung des Lautes ž. Bei den Labiallauten ist zu bemerken, dass T. für die Präposition vu manch­ mal schreibt, sonst

  7. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  8. Design of recuperators; Nachrechnung von Rekuperatoren. Moeglichkeiten zur Loesung der inverse Aufgabe bei waermetechnischen Berechnungen von Rekuperatoren mit Metallrohren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stanev, R. [Univ. fuer Chemische Technologie und Metallurgie, Sofia (Bulgaria). Lehrstuhl fuer Physikalische Metalurgie und Waermeanlagen

    2004-02-01

    Possibilities for solution of the inverse task by heat-technical calculation of recuperators with metal pipes. The utilization of the waste heat in recuperators permits a decrease the fuel consumption of industrial and especially of metallurgical furnaces up to 30%. In the paper is represented a possibility for calculation of recuperators, which is useable not only for this application, than also for the design of air-coolers and other heat-exchangers. (orig.) [German] Die Abgaswaermenutzung mittels Rekuperator erlaubt eine Senkung des Brennstoffverbrauchs von Industrieoefen und insbesondere von den metallurgischen Oefen um bis zu 30%. Im Beitrag wird eine Moeglichkeit der Berechnung von Rekuperatoren vorgestellt, die nicht nur fuer diese Anwendung, sondern auch fuer die Auslegung von Luftkuehlern und anderen Waermeuebertragern verwendet werden kann. (orig.)

  9. Bitcoins. Eine Analyse von Kryptowaehrungen und deren Anwendung von kontroversiellen Angeboten im Darknet bis hin zu traditionellem Onlinehandel.

    OpenAIRE

    Linzner, Manfred

    2016-01-01

    von Manfred Linzner Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft - Link noch nicht aktiv Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  10. Prophylaxis escalation in severe von Willebrand disease: A prospective study from the von Willebrand Disease Prophylaxis Network

    NARCIS (Netherlands)

    T.C. Abshire (Thomas Calvin); J. Cox-Gill; C.L. Kempton; F.W.G. Leebeek (Frank); M. Carcao (M.); P. Kouides (P.); S. Donfield (S.); E. Berntorp

    2015-01-01

    textabstractBackground: Treatment of mucosal bleeding (epistaxis, gastrointestinal bleeding, and menorrhagia) and joint bleeding remains problematic in clinically severe von Willebrand disease (VWD). Patients are often unresponsive to treatment (e.g. desmopressin or antifibrinolytic therapy) and may

  11. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Selbach

    2014-12-01

    Full Text Available In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und Allianzlizenzen benötigen ein geeignetes Instrument zur Verwaltung von Lizenzinformationen, welches den komplexen Anforderungen moderner E-Ressourcen gerecht wird. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG unterstützt ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz, der Universitätsbibliothek Freiburg, der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV und der Universitätsbibliothek Frankfurt, in dem ein bundesweit verfügbares Electronic Ressource Managementsystem (ERMS aufgebaut werden soll. Ein solches ERMS soll auf Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressourcen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglichen. Statistische Auswertungen, Rechteverwaltung für alle angeschlossenen Bibliotheken, kooperative Datenpflege sowie ein über standardisierte Schnittstellen geführter Datenaustausch stehen bei der Erarbeitung der Anforderungen ebenso im Fokus wie die Entwicklung eines Daten- und Funktionsmodells. In the last few years the importance of electronic resources in library acquisitions has increased significantly. There has been a shift from mere print holdings to both e- and print combinations and even e-only subscriptions. This shift poses a double challenge for libraries: On the one hand they have to provide their e-resource collections to library users in an appealing way, on the other hand they have to manage these

  12. Jade aus Amerika und weitere Grünsteinobjekte von Alexander von Humboldt aus dem Berliner Mineralienkabinett

    OpenAIRE

    Renate Nöller

    2009-01-01

    Alexander von Humboldt schickte aus Amerika Mineralproben, die nicht nur von naturwissenschaftlichem oder wirtschaftlichem Interesse waren. Vor allem grünes Steinmaterial, sogenannte Jade, war in Mesoamerika kulturell sehr bedeutsam und weit verbreitet, so daß sich aus diesem Rohstoff in der Sammlung auch bearbeitete Stücke vorfinden. Sie erlangten in Europa unterschiedliche Aufmerksamkeit. Die Jadeaxt und die Sonnenscheibe - beide im zweiten Weltkrieg verloren gegangen, hatten als “Humboldt-...

  13. Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zur Bestimmung von Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen in Luft

    OpenAIRE

    Schwierz, Torge

    2000-01-01

    Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zeichnen sich gegenüber konventionellen Prüfröhrchen durch höhere analytische Leistungen (Nachweisvermögen, Reproduzierbarkeit, Empfindlichkeit, objektive Auswertung) aus, ohne die Vorteile der einfachen praktischen Handhabung bei gasspurenanalytischen Messungen aufzugeben. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen für die Analyten Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen beschrieben. Zum Nachweis von Schwefelwasserst...

  14. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 3: toxicological and ecotoxicological substance profiles of selected flame retardants; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 3: Toxikologisch-oekotoxikologische Stoffprofile ausgewaehlter Flammschutzmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Kruse, H.; Paulsen, O.; Schau, C.; Wieben, M.; Boehde, U.

    2001-04-01

    The study examines the status, trends and alternatives (substitution and reduction potentials) in the use of flame retardants in selected product sectors: construction; electronics and electrical engineering; rail vehicles; textiles/upholstery. In addition, the study characterises thirteen flame retardants in terms of material flows, applications and toxicology/ecotoxicology. Vol. I: Summary overview of flame retardant applications in Germany in 1999/2000; characterisation of 13 flame retardants in terms of substance properties and application-specific characteristics, range of applications and quantities; derivation of assessment fundamentals for flame retardants, focussing on toxicology/ecotoxicology, suitability for closed-loop substance management, and potential for substitution and reduction; summary assessment of 13 flame retardants; summary overview of flame retardant applications. Vol. II: Analysis of flame retardant applications (state of the art, trends, alternatives) in: unsaturated polyester (UP) resins (rail vehicles); polyurethane (PU) insulating foams and one component foams (OCF) (construction sector); plastics for generic uses in electronic and electrical equipment, in casings for electronic and electrical equipment and in printed circuit boards (electronics/electrical engineering); and in upholstery and mattresses (textile applications). Vol. III: Toxicological/ecotoxicological profiles of substances: Decabromodiphenyl oxide; Tetrabromobisphenol A; Bis[pentabromophenyl]ethane; Hexabromocyclodo-decane, Tris[chloropropyl]phosphate, Resorcinol-bis-diphenylphosphate; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonopropionamide, Red phosphorus, Ammonium polyphosphate, Melamin cyanurate, Aluminiumtrihydroxide, Sodium borate decahydrate, Antimony trioxide. (orig.) [German] Untersucht werden Stand, Trends und Alternativen (Substitutions- und Minderungspotentiale) beim Einsatz von Flammschutzmitteln (FSM) in ausgewaehlten Produkten aus: Baubereich, Elektrotechnik

  15. Die Rolle von Aldosteron im Knochenstoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tomaschitz A

    2012-01-01

    Full Text Available Das Steroidhormon Aldosteron wird in der Zona glomerulosa (ZG der Nebennierenrinde produziert. Kalzium spielt als gemeinsamer „Second Messenger“ eine zentrale Rolle in der durch Angiotensin II, ACTH und Kalium regulierten Aldosteronsynthese. Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre dokumentierten die bedeutende Rolle des Aldosterons in der Pathogenese kardiovaskulärer Erkrankungen. Effekte von Aldosteron auf den Knochenstoffwechsel wurden bisher kaum untersucht. In humanen fetalen und adulten Knochenzellen wurde jedoch eine ausgeprägte Expression des Mineralokortikoidrezeptors (MR detektiert. In experimentellen Tierstudien wurden sowohl eine spezifische Aldosteron-MR-Interaktion im Knochengewebe als auch die osteoprotektive Wirkung der MR-Blockade mit Spironolakton beobachtet. Aldosteron kann durch die Hemmung der alkalischen Phosphatase indirekt eine gesteigerte Osteoblastenproliferation induzieren. Die wechselseitige Beeinflussung von Aldosteron und Parathormon (PTH könnte eine bedeutende Rolle in der Pathophysiologie kardiovaskulärer Erkrankungen und des Knochenstoffwechsels spielen. PTH kann sowohl über die Aktivierung spannungsabhängiger Kalziumkanäle als auch durch Bindung an den PTH/PTH-rP-Rezeptor der Zona-glomerulosa- Zellen eine Stimulation der Aldosteronsynthese induzieren. Dies bestätigt sich mit einem signifikanten Rückgang der Plasmaaldosteronkonzentration nach einer Parathyreoidektomie bei Patienten mit einem primären Hyperparathyreoidismus. In Tiermodellen der Herzinsuffizienz führt der relative Aldosteronüberschuss über eine verstärkte renale Kalziumexkretion zu einem sekundären Hyperparathyreoidismus, der durch die gesteigerte Kalziummobilisation aus dem Knochengewebe zu einem erhöhten Frakturrisiko in dieser Patientengruppe beiträgt. Der im Rahmen des primären Hyperaldosteronismus beobachtete sekundäre Hyperparathyreoidismus kann durch eine Hemmung der Aldosteronwirkung/Aldosteronsynthese supprimiert

  16. Von Roll RCP method - first experiences; Von Roll RCP - Verfahren. Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Capitaine, P.; Engweiler, J. [Roll Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-09-01

    The RCP method was designed as a residue-optimised alternative to the thermally optimised grate firing of residual wastes. Its technical realisation and development to market maturity took no more than 5 years. In the first process stage the waste is converted to high-carbon pyrolysis charcoal and high-rank gas in the absence of oxygen. In the second stage these substances are oxidised by addition of oxygen. The resulting temperature causes the non-combustible constituents of the slag to melt. In a third, optional, stage this molten slag can be liberated of (heavy) metals to such an extent that it can subsequently be used directly as additive for grinding. Further exhaust gas treatment is facilitated by the use of a circulatory fluidised-bed secondary combustion chamber. Despite the reduced flue gas volume and resultant higher pollutant concentrations in the crude gas, overall emissions are lower than in conventional plants. [Deutsch] Das reststoffoptimierte RCP Verfahren ist als Alternative zur thermisch optimierten Rostverbrennung von Restabfaellen konzipiert. In nur fuenf Jahren wurde das Verfahren technisch umgesetzt und zur Marktreife entwickelt. In einer ersten Stufe des Verfahrens wird der Abfall unter Luftabschluss in einen kohlenstoffreichen Pyrolysekoks und eine heizwertreiches Gas umgesetzt. Im zweiten Schritt werden diese Stoffe unter Zugabe von Sauerstoff oxidiert. Dabei treten Temperaturen auf, bei denen die nichtbrennbaren Bestandteile der Schlacke schmelzen. Optional wird diese Schmelzschlacke in einem dritten Schritt derart von (Schwer-) Metallen befreit, dass sie anschliessend direkt als Zement-Zumahlstoff eingesetzt werden kann. Die Nutzung der zirkulierenden Wirbelschicht - Nachbrennkammer zur Abgasbehandlung vereinfacht die weitergehende Abgasbehandlung. Trotz verringertem Rauchgasvolumen und damit hoeheren Schadstoffkonzentrationen im Rohgas werden die Gesamtemissionen gegenueber konventionellen Anlagen verringert. (orig./SR)

  17. GFRP life in wind rotor blades; Lebensdauer von GFK im Holmgurt und im Schubsteg von Rotorblaettern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kensche, C.W. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Inst. fuer Bauweisen- und Konstruktionsforschung

    1999-07-01

    Lives of GFRP rotor blade components were calculated on the basis of Woehler curves and the wind power specific standard WISPERX using the linear Palmgren-Miner rule. The Calculations were based on experiments with belts made of the L20/SL epoxy resin system at pressure ratios R=0.1, and -1 and with torsionally stressed GFRP tubes of linen tissue with the epoxy resing GE162/C260 at R=0.1 and -1. The results were incorporated into Haigh diagrams, from which the damage from the collective load was calculated by linear interpolation of the averaged stresses and amplitudes resp. the lines of constant life. The life curves calculated for different maximum stress horizons are in good agreement with experimental collective loads. A comparison of life curves showed that the linen tissue material was more fatigue-sensitive than the belt material. [German] Fuer GFK-Gurte und Schubstege von Rotorblaettern wurden Lebensdauerberechnungen auf der Basis von Woehlerkurven und dem windenergiespezifischen Standard WISPERX unter Anwendung der linearen Palmgren-Miner Regel durchgefuehrt. Bei der Betrachtung der Gurte wurde auf Versuche an UD-Proben mit dem Epoxidharzsystem L20/SL zurueckgegriffen, die bei Spannungsverhaeltnissen von R=0.1, -1 und 10 durchgefuehrt worden waren. Grundlage fuer die Lebensdauerbestimmung der Schubstege waren Ermuedungsversuche an torsionsbelasteten GFK-Rohren aus Leinengewebe mit dem Epoxidharz GE162/C260 bei R=0.1 und -1. In den daraus konstruierten Haighdiagrammen wurden die Schaedigungen durch das Lastkollektiv mittels linearer Interpolation der Mittelspannungen und Amplituden bzw. der Linien konstanter Lebensdauer ermittelt. Die Lebensdauerkurven, die fuer verschiedene Maximalspannungshorizonte ermittelt wurden, stimmen gut mit experimentellen Lastkollektivergebnissen ueberein. Beim Vergleich der Lebensdauerkurven zeigt sich, dass ein Leinengewebesteg erheblich ermuedungsgefaehrdeter ist als ein Gurt. (orig.)

  18. Entstehungsbedingungen von Übergängen von der Schule in den Beruf aus qualitativer und quantitativer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nora Gaupp

    2013-03-01

    Full Text Available Methodenintegration wird in den Sozialwissenschaften mit dem Argument sich ergänzender Erkenntnismöglichkeiten häufig gefordert. Die vorliegende Analyse zu Übergangswegen von der Schule in Ausbildung und Arbeit von Jugendlichen mit Hauptschulbildung beruht auf Daten einer quantitativen Panelstudie und einer qualitativen Ergänzungsstudie. Aus quantitativer und qualitativer Perspektive wird jeweils ein Einzelfall betrachtet sowie im Rahmen einer Modellbildung eine Verallgemeinerung auf Aggregatebene vorgenommen. Über ein logistisches Regressionsmodell wird die Bedeutung von zentralen individuellen, sozialen und strukturellen Merkmalen wie Schulleistungen, beruflichen Plänen, individuellen Problembelastungen, Migrationshintergrund und Arbeitslosigkeit der Eltern sowie regionaler Arbeitsmarktsituation für den Verlauf von Übergangswegen (Direkteinstieg in Ausbildung, Umweg in Ausbildung über schulische oder berufsvorbereitende Zwischenschritte, fortgesetzter mehrjähriger Schulbesuch und prekäre Wege in Ausbildungslosigkeit untersucht. Über das qualitative Paradigma konnten vier für den Verlauf von Übergängen zentrale Dimensionen identifiziert werden: Agency, Motivation, kritische biografische Ereignisse und soziale Interaktionen. Der Schritt der Modellbildung integriert die vier Erfahrungsebenen und zeigt ihre Bedeutung für Übergänge von der Schule in den Beruf. Die Diskussion fragt nach Möglichkeiten und Grenzen der Erkenntnisentwicklung der beiden Forschungszugänge. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1302126

  19. "Die Toten reiten schnelle." Literarische Zitate in Briefen von und an Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2007-04-01

    Full Text Available Article in GermanAbstract in English and GermanAlexander von Humboldt and his correspondents liked to enrich or embellish their letters with quotations from classic works of ancient literature as well as from recent poems, plays, or novels. This paper tries to show that references to literature were very often used in order to express thoughts and feelings more clearly not so much for impressing the recipients of letters with high education. In educated circles a good knowledge of ancient and modern works of literature was a standard requirement, which often allowed the letter writers to use quotations in a playful manner.

  20. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.