WorldWideScience

Sample records for eines gebaeudekondensators mit

  1. Nagelbefall kann bei Patienten mit Psoriasis auf eine Enthesiopathie hinweisen.

    Science.gov (United States)

    Castellanos-González, Maria; Joven, Beatriz Esther; Sánchez, Julio; Andrés-Esteban, Eva María; Vanaclocha-Sebastián, Francisco; Romero, Pablo Ortiz; Díaz, Raquel Rivera

    2016-11-01

    Obwohl subklinische Enthesiopathie ein gut etabliertes diagnostisches Merkmal der Psoriasisarthritis (PsA) ist, wird sie häufig übersehen, da viele Patienten asymptomatisch sind. Gäbe es klinische Hinweise auf das Vorliegen einer Enthesiopathie, würde dies den Klinikern die Möglichkeit eröffnen, eine PsA frühzeitig zu diagnostizieren. Es wurde eine monozentrische prospektive Studie mit insgesamt 90 Psoriasis-Patienten durchgeführt, um mittels Ultraschall das Vorliegen von Enthesenanomalien zu untersuchen und eine Korrelation mit dem Befall der Nägel festzustellen. Enthesenanomalien wurden bei 23 Patienten (25,5 %) gefunden, von denen 19 (82,6 %) Nagelbefall aufwiesen. Bei 4 Patienten waren die Nägel nicht betroffen. Enthesiopathie lag bei 31,1 % (19/61) der Patienten mit Onychopathie vor, von den Patienten ohne Nagelbefall litten nur 13,8 % (4/29) an Enthesiopathie (p = 0,07). Zwischen dem Target-NAPSI-Score und dem Vorliegen einer Enthesiopathie bestand eine signifikante Korrelation. Eine signifikante Korrelation bestand darüber hinaus auch zwischen dem Vorliegen einer Enthesiopathie und der Anzahl der betroffenen Nägel (p = 0,035). Klinische Belege für eine Onychopathie können der Schlüssel für die frühe Diagnose einer Enthesiopathie bei Psoriasis-Patienten sein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  2. Nachteile der Ballonkyphoplastie mit PMMA - Eine klinische und biomechanische Stellungnahme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2010-01-01

    Full Text Available Ballonkyphoplastie (BKP und Vertebroplastie (VP sind klinisch erfolgreiche Verfahren. Nichtsdestoweniger zeigen Einzelbeobachtungen bei der BKP ein Versagen der Methode, ohne dass bisher die Ursache aufgezeigt wurde. Nach unserer Meinung liegt das Versagen der BKP insbesondere bei schwerer Osteoporose und Osteonekrose am „Stressshielding“ sowie der Zementsteifigkeit. Bei diesen Patientengruppen könnten andere, knochenerhaltende kyphoplastische Verfahren und die Vertebroplastie sowie neuere, an den Osteoporosegrad angepasste Zemente Vorteile bringen. Weiterhin ist es wichtig, dass intraoperativ bei der BKP eine komplette Aufrichtung erzielt werden sollte, da eine Restkyphose den negativen Effekt hinsichtlich der Belastung der angrenzenden Wirbelkörper bei Erzeugung eines mit Zement gefüllten Hohlraums erhöht. Es ist somit zu überdenken, alternative knochenerhaltende kyphoplastische Massnahmen der BKP vorzuziehen, bei älteren Frakturen eher auf eine VP auszuweichen und neue Zemente einzusetzen.

  3. Eigenversorgung mit Solarstrom: Ein Treiber der Energiewende?

    OpenAIRE

    May, Nils; Neuhoff, Karsten

    2016-01-01

    Der Anteil der Solarenergie an der Stromversorgung in Deutschland hat sich rasant entwickelt, von weniger als einem Prozent in 2008 auf 5,7% in 2014 (AG Energiebilanzen, 2015). Die große Kostendegression in dem Zeitraum zog starke Vergütungssatzsenkungen nach sich (Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, 2015). Seit circa 2012 liegt diese Vergütung unter dem Strombezugspreis von Haushalten (die sogenannte "Netzparität") (Weniger et al., 2014). Dieses hat zur Folge, dass Haushalte mit P...

  4. Energiemessungen bei Aspergillus niger mit Hilfe eines automatischen Mikro-Kompensations-Calorimeters

    NARCIS (Netherlands)

    Algera, Leendert

    1932-01-01

    Beschrieben wurde ein Calorimeter. Das Prinzip der Warmemessung besteht darin, dasz die entwickelte Wärme, sobald sie entsteht, durch eine entsprechende Kältemenge kompensiert wird. Sobald die Temperatur des Kulturgefaszes ein wenig ansteigt, wird trockne Luft gepumpt durch ein mit Wasser gefulltes

  5. Combination of a building condenser with H{sub 2}-recombiner elements in light water reactors; Kombination eines Gebaeudekondensators mit H{sub 2}-Rekombinatorelementen in Leichtwasserreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kelm, Stephan

    2010-06-17

    In innovative reactor concepts of generation III and III+, passive safety systems are applied in order to ensure the integrity of the physical barriers against the release of fission products to the environment in the course of accidents. The containment represents the final barrier. An early filtered release due to an unacceptable pressure increase therefore has to be excluded or at least delayed. For this purpose, building condensers are envisaged in modern containment concepts in order to condense the steam released during an accident and thus reduce pressure. Experimental investigations on this concept conducted at various facilities showed a significant trip of the condenser effectivity in case of beyond-design-basis accidents with hydrogen release into the containment. In order to reduce the related significant pressure rise, an innovative condenser concept with integrated catalyst elements for recombining the hydrogen with the atmospheric oxygen present it proposed and investigated. The CFD (computational fluid dynamics) models developed in the present work form the basis for numerical simulation of the complex interaction between catalytic reaction, wall condensation and buoyancy-driven flow inside an innovative, combined catalyst-condenser bundle. The high-resolution CFD simulation allows for the first time detailed insight into the flow and transport phenomena inside the tube bundle, verifies the conceptual idea and thus serves for the enhancement of safety margins of future reactor systems. (orig.)

  6. Aufbruch ins pazifische Zeitalter: die Transpazifische Partnerschaft - ein Abkommen mit Vorbildcharakter?

    OpenAIRE

    Schmucker, Claudia; Mildner, Stormy-Annika; Kokert, Marius

    2012-01-01

    Die Transpazifische Partnerschaft (TPP) ist das wichtigste Element der amerikanischen Außenhandelsstrategie. Die USA wollen dabei zusammen mit acht anderen Staaten - Australien, Brunei, Chile, Malaysia, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam - ein so genanntes "High-standard"-Abkommen abschließen. Mittlerweile wurden auch Mexiko und Kanada zu den Verhandlungen eingeladen. Da die TPP weiteren Ländern offen steht, ist mit einer steigenden Mitgliedschaft zu rechnen. Langfristig erhoffen sich die...

  7. Kontextspezifische Positionierungen: Darstellung eines Forschungszugangs und einer Analysestrategie am Fallbeispiel einer Lehrkraft "mit Migrationshintergrund"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vesna Varga

    2014-07-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird der von uns entwickelte Ansatz der kontextspezifischen Positionierungen als Forschungszugang und Analysestrategie qualitativer Migrationsforschung beschrieben. Theoretische und empirische Arbeiten betonen seit Längerem, dass migrationsbezogene Differenzsetzungen und Zugehörigkeitskonstruktionen als relational hergestellte und kontextspezifisch differierende soziale Phänomene betrachtet werden müssen. Dies erfordert eine systematische Analyse fluider, sozialer (migrationsbezogener Relationen im Hinblick auf die Spezifik der alltäglichen Kontexte, in denen sie hergestellt werden. Bislang steht eine solche Analyse allerdings noch weitgehend aus. Mit der Verknüpfung der Analyse von Positionierungen mit derjenigen der Kontexte, in denen Positionierungen in narrativen Erzählungen stehen, veranschaulicht der Beitrag eine Möglichkeit der methodischen Realisierung mittels der Grounded-Theory-Methodologie. Er verdeutlicht damit speziell auch Einsatzmöglichkeiten der Positionierungsanalyse, um diese stärker als bisher für die (deutschsprachige Migrationsforschung nutzbar zu machen. Das Vorgehen wird beispielhaft anhand der Analyse eines Interviews mit einer Lehrkraft mit zugeschriebenem Migrationshintergrund veranschaulicht. Die Analyse zeigt, wie migrationsbezogene (und weitere Selbst- und Fremdpositionierungen je nach Kontext variieren und welche Bedeutung Positionierungen innerhalb schulischer Dominanzordnungen und Hierarchien haben. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs140330

  8. Harnableitung bei Kindern und Jugendlichen mit neurogener Blasenfunktionsstörung: auch langfristig eine sichere Therapieoption?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stein R

    2002-01-01

    Full Text Available Einleitung: Pharmakotherapie, der saubere Einmalkatheterismus (clean intermittent catheterization = CIC und die Infektionsprophylaxe sind die drei Säulen der konservativen Therapie bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung. Während der Pubertät werden die Patienten zunehmend unabhängiger vom Elternhaus. Gleichzeitig nimmt jedoch die Compliance der Medikamenteneinnahme und der Durchführung des regelmäßigen CIC ab. Der orthopädische und/oder neurologische Status kann sich ebenfalls verändern. Dies kann letztlich zum Fehlschlagen der konservativen Therapie (Inkontinenz, Restharn, Verschlechterung der Funktion des oberen Harntraktes führen. In einem multidisziplinären Team wird diese Problematik der Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung der Wünsche des Patienten als auch der medizinischen Ziele (z. B. Schutz der Nierenfunktion in unserer Klinik diskutiert. Die Harnableitung wurde hierbei in einigen Fällen als notwendige Kompromißlösung angesehen. In der vorliegenden retrospektiven Studie untersuchten wir, ob die Harnableitung auch langfristig ein sicheres Verfahren darstellt. Material und Methode: Zwischen 1967 und 1997 erfolgte bei 149 Kindern und Heranwachsenden die Anlage einer Harnableitung. 129 Patienten konnten durchschnittlich 11,8 Jahre (0,8-28,5 nachbeobachtet werden. Das durchschnittliche Alter bei der Operation betrug 12,1 Jahre (0,8-20. Ein Colon-Conduit wurde bei 59 Patienten (in der Mehrzahl der Fälle vor der Ära des CIC und der kontinenten Harnableitung angelegt, eine orthotope Blasensubstitution erfolgte bei 12, eine kontinente kutane Harnableitung bei 58 Patienten (50 % Rollstuhlfahrer. Ergebnisse: Der obere Harntrakt blieb bei 95-97 % der renoureteralen Einheiten (RUE stabil, bzw. verbesserte sich. Alle Patienten mit einer orthotopen Blasensubstitution sind tagsüber kontinent; eine Patientin benötigt zur Sicherheit zeitweise eine Vorlage während der Nacht. 7 der 12 Patienten führen einen

  9. Ustekinumab in der Therapie der Pustulosis palmoplantaris - Eine Fallserie mit neun Patienten.

    Science.gov (United States)

    Buder, Valeska; Herberger, Katharina; Jacobi, Arnd; Augustin, Matthias; Radtke, Marc Alexander

    2016-11-01

    Die Pustulosis palmoplantaris ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die mit bedeutenden Einschränkungen der Lebensqualität und der Belastbarkeit einhergeht. Aufgrund von Zulassungsbeschränkungen und einem häufig therapierefraktären Verlauf sind die Behandlungsmöglichkeiten limitiert. Nach zuvor frustranen Therapien erhielten 9 Patienten mit Pustulosis palmoplantaris nach Ausschluss einer latenten Tuberkulose Ustekinumab (45 mg Ustekinumab bei  100 kg KG) in Woche 0, 4, 12 und 24. Reguläre Visiten erfolgten nach 4 und 12 Wochen, im weiteren Verlauf alle 12 Wochen. Das Durchschnittsalter bei Therapiebeginn betrug 48 Jahre. Drei Patienten waren männlich. Bei n  =  4 Patienten (44,4 %) wurde eine Verbesserung um 75 % des Palmoplantar-Psoriasis-Area-Severity-Index (PPPASI) erreicht. Insgesamt verbesserte sich der PPPASI nach 24 Wochen durchschnittlich um 71,6 %. Eine komplette Abheilung zeigte sich bei n  =  2 Patienten nach 24 Wochen. Bis auf lokale Injektionsreaktionen und leichte Infekte wurden keine unerwünschten Wirkungen beobachtet. Die Fallserie ist ein weiterer Beleg für die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Ustekinumab in der Therapie der Pustulosis palmoplantaris. Zur Beurteilung der Langzeitwirkung und -sicherheit sowie der Wirksamkeit einer intermittierenden Therapie sind kontrollierte Studiendaten sowie Beobachtungen im Rahmen von Patientenregistern notwendig. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  10. Underground storage with floating cover. An overview; Erdbeckenspeicher mit schwimmender Abdeckung. Eine Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heller, A.; Maureschat, G.; Duer, K. [Technical Univ. of Denmark, Lyngby (Denmark). Dept. of Buildings and Energy

    1998-12-31

    A number of underground stores have been developed in recent years in Denmark. The development has been subsidised with funds of `Development program renewable energy` launched by the Danish Ministry for Environment and Energy. First experience reports on underground storage show that more emphasis must be put on the development of storage sealing and cover construction. Hence research works currently focuses on the investigation of liner material and further development of floating cover constructions. The target is the development of underground storage using solar energy for heating that can compete with conventional heating systems technically and economically. (orig.) [Deutsch] In Daenemark hat man in den letzten Jahren eine Reihe von Erdbeckenspeichern entwickelt. Die Entwicklung wird mit Mitteln aus dem `Entwicklungsprogramm Erneuerbare Energie` vom daenischen Umwelt- und Energieministerium finanziell gefoerdert. Die ersten Erfahrungen mit Erdbeckenspeichern haben gezeigt, dass ein verstaerkter Einsatz bei der Entwicklung von Abdichtungen des Speichers und von Deckelkonstruktionen gefordert ist. Deshalb wird in Daenemark aktuell mit der Untersuchung von Linermaterialien und der Weiterentwicklung von schwimmenden Deckelkonstruktionen gearbeitet. Das Ziel dieser Arbeit ist es, Erdbeckenspeicher zu entwickeln, die die Ausnutzung von Sonnenenergie zur Waermeversorgung im Vergleich mit herkoemmlicher Waermeversorgung sowohl technisch als auch oekonomisch konkurrenzfaehig macht. (orig.)

  11. Entwicklungspotenziale für ein passiv klimatisiertes Gebäude mit Badgir und Luftkollektor in Isfahan (Iran)

    OpenAIRE

    Nasrollahi, Kamyar

    2016-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden verschiedene Ansätze zur Bilanzierung von Badgiren und Luftkollektorkonstruktionen studiert und ein Beitrag zur Bilanzierung, harmonisiert mit der DIN V 18599, neu entwickelt. Die rechnerische Bilanzierung der Einzelelemente wurde mit dem Werkzeug der thermisch dynamischen Simulation entwickelt und überprüft.

  12. Stadterneuerung und Stadtentwicklung im historischen Kontext : eine Untersuchung chinesischer und deutscher Strategien im Umgang mit dem „Genius Loci“

    OpenAIRE

    Yang, Yinan

    2015-01-01

    In China wird immer mehr Wert auf die historische Einzigartigkeit einer Stadt gelegt. Als Stadtteil mit besonderen historischen Informationen spielt der Altstadtkern eine wichtige Rolle in Stadtgestalt, Stadtkultur und Stadtfunktion. Mitte der 1990er Jahre wuchs der Tourismus in historischen Gebieten rasant. Besonders nach der „Olympiade 2008“ in Peking besichtigen immer mehr ausländische Touristen chinesische Altstädte. Dies spiegelt ein großes Interesse an regionaler Kultur und Stadtgestalt...

  13. Carbon dioxide digital subtraction angiography using a new gas management system; Digitale Subtraktionsangiographie mit Kohlendioxid unter Verwendung eines neuen Gasdosiersystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz-Rode, T.; Alzen, G.; Guenther, R.W. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik, Universitaetsklinikum der RWTH Aachen (Germany)

    1997-07-01

    Purpose: The clinical evaluation of digital subtraction angiography with carbon dioxide using a newly developed low-tech CO{sub 2}-dosage- and injection system. Method and patients: The hand-held system (CO{sub 2} angio set) consists of a dosage chamber in connection with a special stopcock to apportion the gas. By optimising injection volume and pressure steady gas flow characteristics are approximated. A safety design prevents unintentional gas injection volume and pressure steady gas flow characteristics are approximated. A safety design prevents unintentional gas injection. CO{sub 2} arteriographies were performed on 185 patients. Main indications were renal insufficiency and a history of adverse reactions to iodinated contrast media. In patients with femoral connula access, catheterless reflux angiography was performed. Results: The injection system provided complete and coherent visualisation of the abdominal aorta, visceral, pelvic, and lower limb arteries via catheter (71 cases) or via femoral cannula using reflux technique (114 cases). Stenoses, occlusions, and collaterals were assessable. Employing the gas reflux over the aortic bifurcation bilateral run-off studies up to the calf trifurcation were performed via unilateral femoral cannula. Use of a dedicated stacking software improved image quality of distal femoral, popliteal and calf arteries. Conclusion: The CO{sub 2} management system allows adequate imaging of the arteries below the diaphragm. Ease and safety of use and low costs are advantageous. (orig.) [Deutsch] Ziel: Die klinische Erprobung der digitalen Subtraktionsangiographie mit Kohlendioxid unter Verwendung eines neuentwickelten, einfachen Gasdosier- und Injektionssystems. Methode und Patienten: Eine Dosierkammer mit einstellbarem Volumen in Verbindung mit einem Spezial-Hahn (CO{sub 2}-Angio-Set) portioniert das Gas. Durch Optimierung von Injektionsvolumen und -druck wurde eine konstante Ausstroemcharakteristik angenaehert. Das System wurde

  14. [Homöopathisch-phytotherapeutische Behandlung des Reizdarmsyndroms mit Magen-Darm-Entoxin N®: Eine Anwendungsbeobachtung].

    Science.gov (United States)

    Märtens, Diane; Range, Natasha; Günnewich, Nils; Gruber, Nicola; Schmidt, Stefan

    Hintergrund: In dieser Anwendungsbeobachtung wird zum ersten Mal die Behandlung des Reizdarmsyndroms (RDS) mit einem homöopathisch-phytotherapeutischen Komplexpräparat beschrieben. Methodik: Ziel der 6-wöchigen Therapie mit dem Magen-Darm-Entoxin N® war die Reduzierung der RDS-Symptomatik sowie die Verbesserung der Lebensqualität. Zielkriterien waren die Veränderungen in der Irritable Bowel Syndrome - Severity Scoring System (IBS-SSS) und der Irritable Bowel Syndrome - Quality-of-Life Scale (IBS-QoL). Die Patient/innen (N = 41; Alter 44,0 ± 15,74 Jahre) wurden zu gleichen Teilen in einer Hausarztpraxis (N = 20) und einer Heilpraktikerpraxis (N = 21) rekrutiert. Ergebnisse: Der IBS-QoL-Score verringerte sich signifikant (prä: 35,9 ± 16,3; post: 20,1 ± 13,4; t = 8,504; p mit einer Effektstärke von d = 1,24. Die Neben- und Wechselwirkungen waren minimal und signifikante Unterschiede zwischen beiden Praxen wurden nicht gefunden. Schlussfolgerungen: Magen-Darm-Entoxin N® ist eine sichere und sinnvolle Therapieoption bei der Behandlung des RDS. Allerdings sollten randomisierte kontrollierte Studien folgen, um die Spezifizität der Ergebnisse dieser Anwendungsbeobachtung zu stützen. © 2017 S. Karger GmbH, Freiburg.

  15. Advanced waste water cleaning with the aid of an algae biofilm; Weitergehende Abwasserreinigung mit Hilfe eines Algenbiofilms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, G.; Patzold, V.; Ike, A.; Sekoulov, I. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    These first investigations have led to results indicating that advanced waste water cleaning with the aid of algae biofilm as a downstream process stage is feasible. The concentration of phosphorus in waste water could be reduced to less than 1 mg per litre. Ammonium, which is toxic to fish, was nitrified, and the overall nitrogen concentration could be cut down. The concentration of bacteria was reduced by means of a close-to-nature process to less than the limiting values set by the European Union directive governing the quality of bathing waters. (orig.) [German] Die Ergebnisse dieser ersten Untersuchungen zeigen, dass eine weitergehende Abwasserreinigung mit Hilfe eines Algenbiofilms als nachgeschaltete Verfahrensstufe moeglich ist. Die Phosphorkonzentration im Abwasser konnte auf unter 1 mg/l reduziert werden. Fischgiftiges Ammonium wurde nitrifiziert und die Gesamtstickstoffkonzentration konnte gesenkt werden. Die Bakterienkonzentration konnte mit Hilfe eines naturnahen Verfahrens bis unter die Grenzwerte der EU-Richtlinie ueber die Qualitaet der Badegewaesser reduziert werden. (orig.)

  16. "Reinhart Koselleck / Hans-Georg Gadamer (Hrsg.): Historik, Sprache und Hermeneutik – Eine Rede und eine Antwort. Herausgegeben zum 100. Geburtstag von Hans-Georg Gadamer. Mit einem Nachwort von Hans-Peter Schütt."

    OpenAIRE

    Arnswald, Ulrich

    2001-01-01

    Besprechung "Reinhart Koselleck / Hans-Georg Gadamer (Hrsg.): Historik, Sprache und Hermeneutik – Eine Rede und eine Antwort. Herausgegeben zum 100. Geburtstag von Hans-Georg Gadamer. Mit einem Nachwort von Hans-Peter Schütt."

  17. Kopplung eines auf der Momentenmethode basierenden Computerprogramms mit einem FEM-Algorithmus zur Berechnung von elektromagnetischen Streuproblemen im medizinischen Bereich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Schick

    2004-01-01

    Full Text Available Am Beispiel der Verkopplung von medizinischen Geräten über den menschlichen Körper werden elektromagnetische Störphänomene im Klinikbereich betrachtet. Für die Berechnung dieser komplexen Szenarien wird zum einen die Momentenmethode (MoM verwendet, die sich in besonderem Maße für die Berücksichtigung metallischer Strukturen und offener Streuprobleme eignet, und zum anderen die Methode der Finiten Elemente (FEM, mit der die Eigenschaften des menschlichen Körpers besser berücksichtigt werden können. Mit Hilfe des Äquivalenzprinzips lässt sich das Gesamtproblem in zwei Teile zerlegen, in ein inneres und in ein äußeres. Der Außenraum wird dabei mit der MoM behandelt und das Innere, d.h. der Körper mit der FEM. Die Kopplung der beiden Methoden erfolgt an der Körperoberfläche über äquivalente Oberflächenströme. Durch Lösen des resultierenden linearen Gleichungssystems für das gesamte Problem lassen sich dann die Oberflächenströme und die über die Kontinuitätsgleichung miteinander verknüpften elektromagnetischen Felder bestimmen.

  18. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    O. Schnick

    2007-06-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3 oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS, weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint.

    Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen.

    Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the

  19. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Science.gov (United States)

    Schnick, O.; Mathis, W.

    2007-06-01

    In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3) oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS), weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint. Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband) wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen. Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated) data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM) cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the aliasing component within the signal

  20. [Osteopathie bei gastroösophagealem Reflux mit Hiatushernie: Ein Fallbericht gemäß der CARE-Leitlinie].

    Science.gov (United States)

    Rotter, Gabriele; Brinkhaus, Benno

    2017-01-01

    Hintergrund: Das Vorhandensein einer Hiatushernie kann das Auftreten einer gastroösophagealen Refluxerkrankung (GERD) als Komplikation bedingen. Konventionelle medizinische Therapiemaßnahmen können zu unerwünschten Ereignissen und Rezidiven führen. Bisher sind die Effekte von osteopathischen Behandlungen bei Hiatushernie und GERD nicht bekannt. Fallbericht: Eine 59-jährige Patientin mit endoskopisch diagnostizierter chronischer Gastritis, GERD und Hiatushernie beklagte einen persistierenden gastroösophagealen Reflux trotz konventionell-medizinischer konservativer Therapie. Die osteopathische Diagnostik ergab eine funktionelle Störung im Bereich des Magens und der Kardia mit einer Beteiligung zugehöriger Reflexzonen. Nach einer osteopathischen Behandlung als individuelle, befundorientierte Therapie ließen die Beschwerden erheblich nach. Die Hiatushernie war nach einer dieser Behandlung endoskopisch nicht mehr nachweisbar. Schlussfolgerungen: Dieser Fallbericht schildert die Symptomreduktion einer GERD nach osteopathischer Behandlung. In der endoskopischen Folgeuntersuchung fand sich die initial diagnostizierte Hiatushernie nicht mehr, diese Befund änderung könnte jedoch auf die unterschiedlichen Untersucher zurückgeführt werden. Prospektive kontrollierte klinische Studien sind notwendig, um den Stellenwert von osteopathischen Behandlungen bei GERD mit Hiatushernie zu untersuchen. © 2017 The Author(s). Published by S. Karger GmbH, Freiburg.

  1. Use of rotary drum reactors with grinding balls in microbiological soil cleaning; Einsatz eines Drehtrommelreaktors mit Mahlkugeln zur mikrobiologischen Bodensanierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, J.; Schwedes, J. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Mechanische Verfahrenstechnik; Mueller, B.G.; Deckwer, W.D. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany)

    1998-04-01

    The tendency of moist soil to agglomerate makes it hard to treat contaminated soil at a water content presenting an optimum for microorganisms. Consequently, packed-bed reactors are rarely used. By means of rotary drum reactors with grinding balls, contaminated soil can be mixed at a water content that is optimum for microorganisms, without agglomerating. The plasticity of the soil has a positive effect on its mixing. Biological soil activity can thereby be enhanced. Operation at intervals with short mixing periods and subsequent rest periods is convenient both from the soil-biological and soil-physical viewpoints and in economic terms. As compared to soil material which is at rest, pollutant degradation in soil material mixed in rotary drum reactors with grinding balls is accelerated. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der Agglomerationsneigung von feuchtem Boden lassen sich kontaminierte Boeden nur schwer bei einem fuer die Mikroorganismen optimalen Wassergehalt behandeln. Feststoffreaktoren werden daher nur selten eingesetzt. Durch den Einsatz von Drehtrommelreaktoren mit Mahlkugeln lassen sich kontaminierte Boeden bei einem fuer die Mikroorganismen optimalen Wassergehalt ohne Agglomeratbildung durchmischen. Die Plastizitaet des Bodens wirkt sich dabei positiv auf die Durchmischung aus. Dadurch kann die biologische Bodenaktivitaet gesteigert werden. Ein periodischer Betrieb mit kurzen Mischintervallen und nachfolgenden Ruhepausen ist dabei sowohl aus bodenbiologischer als auch aus bodenphysikalischer und aus energetischer Sicht sinnvoll. Gegenueber ruhenden Schuettungen laesst sich in Drehtrommelreaktoren mit Mahlkugeln ein beschleunigter Schadstoffabbau erreichen. (orig.)

  2. Bildung in Deutschland 2014: ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur Bildung von Menschen mit Behinderungen

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Schwerpunkt von "Bildung in Deutschland 2014" ist die Inklusion. In der 5. Auflage von "Bildung in Deutschland" analysieren die Autoren die Situation von Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem. Der Bericht "Bildung in Deutschland" erscheint seit 2006 alle zwei Jahre als umfassende und empirisch fundierte Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens: von der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung über die allgemeinbildende Schule und die non-formalen Lernwelten im Schulalter...

  3. Development of an integrated system for a SOFC for combined heat and power generation; Entwicklung eines integrierten Systems fuer eine SOFC mit Kraft-Waerme-Stoffkopplung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stichtenoth, J.; Meyer-Pittroff, R.

    2002-06-01

    The feasibility of CO2 removal from the exhaust of a 250 kW{sub e} SOFC module, with recirculation of the liquefied CO2 is discussed for the example of a German brewery (Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan). An electric efficiency of 50% can be achieved provided that the liquefied CO2 is utilized to substitute CO2 liquefaction in another point of the process. The high-temperature waste heat of the 250 kW SOFC is fed into the brewer's copper via feedwater preheating. [German] In dieser Studie werden die Moeglichkeiten einer technischen Rueckgewinnung von CO{sub 2} aus dem Abgasstrom eines SOFC-Moduls mit 250 kW elektrischer Leistung und Rueckfuehrung des verfluessigten CO{sub 2} in den Wertschoepfungsprozess am Beispiel der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan untersucht. Unter der Voraussetzung, dass dieses verfluessigte CO{sub 2} als Produkt Verwendung findet und die CO{sub 2}-Verfluessigung an anderer Stelle substituiert, kann der von der SOFC gelieferte Energiebeitrag zur CO{sub 2}-Verfluessigung dem Gesamtsystem gutgeschrieben werden, so dass der elektrische Wirkungsgrad bei 50% bleibt. Die Hochtemperaturabwaerme der 250 kW-SOFC wird ueber eine Speisewasservorwaermung in den Dampfkessel der Brauerei eingekoppelt.

  4. Entwicklung eines Applikationssystems zur selektiven, thermischen Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen mit Pflanzenöl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Peukert

    2017-08-01

    Full Text Available Der Einsatz von thermischen Unkrautbekämpfungsverfahren in Reihenkulturen ist wegen einer unzureichenden Präzision derzeit nicht für die selektive Unkrautkontrolle geeignet. Abflämm-, Heißwasser-, Heißdampf- oder Heißschaumgeräte haben aufgrund ihrer breitflächigen Wirkweise den Nachteil, dass sie – um Schäden zu vermeiden – einen relativ großen Sicherheitsabstand zur Kulturpflanze benötigen. Die Spritzapplikation von heißen, pflanz­lichen Ölen aus nachwachsenden Rohstoffen soll neben einer hohen Präzision bei der Ausbringung auch eine effektive und umweltfreundliche Bekämpfung von Unkräutern sogar im Intra-row-Bereich ermöglichen. Am Institut für Landtechnik der Universität Bonn wurde ein Prototyp eines Applikationssystems entwickelt, mit dessen Hilfe umfangreiche Laborversuche durchgeführt werden können, um die Schadwirkung von heißen Pflanzenölen an verschiedenen Acker­unkräutern zu erforschen.

  5. [Kombinierte Anwendung von Strahlentherapie und adjuvanter Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album L.) zur Behandlung des oralen malignen Melanoms beim Hund: Eine retrospektive Studie].

    Science.gov (United States)

    von Bodungen, Uta; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Biegel, Ulrike

    2017-01-01

    Hintergrund: Orale maligne Melanome (OMM) des Hundes zeichnen sich durch schnelles Wachstum, lokale Invasion und hohe Metastasierungsraten aus. Extrakte auf Basis von Viscum album L. (VAE) werden zunehmend in der Krebstherapie sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin eingesetzt. Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, inwieweit die adjuvante Therapie mit VAE eine therapeutische Option zur Behandlung von OMM ist. Besonderes Augenmerk galt dabei der Überlebenszeit und möglichen Nebenwirkungen. Tiere und Methoden: 26 Hunde mit OMM, die in einem der größten veterinäronkologischen Zentren der Schweiz allesamt eine Strahlentherapie erhielten (teilweise nach operativer Tumorresektion) wurden in die retrospektive Studie eingeschlossen: 18 Hunde wurden mit VAE behandelt (1 ml VAE (Iscador®) in ansteigenden Konzentrationen von 0,1 bis 20 mg/ml subkutan 3-mal pro Woche (VAE-Gruppe), 8 erhielten keine adjuvante Behandlung (Vergleichsgruppe). Wir verglichen die Größenentwicklung der OMM sowie die Überlebenszeit. Ergebnisse: Patienten mit Bestrahlung und adjuvanter VAE-Therapie zeigten mit 236 Tagen eine signifikant längere mediane Überlebenszeit im Vergleich zu Patienten mit Bestrahlung, aber ohne adjuvante VAE-Therapie (49 Tage; Log-Rank-Test: p = 0,0047). Die VAE-Therapie verlängerte die Überlebenszeit um mehr als zwei Drittel (Hazard Ratio (HR) = 0,30, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,11-0,86; p = 0,024), während ein höheres Tumorstadium gemäß UICC (Union internationale contre le cancer) einen statistischen Trend zur Verdopplung des Sterberisikos zeigte (UICC-Stadium III/IV vs. I/II: HR = 2,12, 95%-KI 0,88-5,12; p = 0,095). Zwei Patienten zeigten milde Nebenwirkungen während der VAE-Behandlung. Einer der beiden zeigte 1 Tag lang ein selbstlimitiertes Fieber, bei dem anderen Patienten reduzierten wir die Dosis von einem konzentrierteren zu einem weniger konzentrierten VAE (Serie 0) aufgrund von Müdigkeit, die daraufhin verschwand

  6. An algorithm for calculating unsteady flow with free surface; Ein Verfahren zur Berechnung instationaerer Stroemungen mit freier Oberflaeche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janetzky, B.

    2001-07-01

    A numerical model for the transient, free surface flow is implemented in a Finite-Element program for the unsteady calculation of incompressible flow with free surface. The program is used to calculate the flow in different components of a hydraulic turbine, the Pelton turbine. The movement of the fluid with free surface is described mathematically by introducing a partial differential equation for the volume fraction. This equation is simply a transport equation for f, i.e. the volume fraction is advected with the flow in time. The equations is solved numerically. (orig.) [German] Es wird ein Verfahren zur Modellierung von veraenderlichen, freien Oberflaechen vorgestellt und in einem Finite-Elemente-Programm zur numerischen Berechnung von instationaeren, inkompressiblen Stroemungen implementiert. Die veraenderliche, freie Oberflaeche wird mit einem Volume-Of-Fluid Ansatz erfasst. Zur Approximierung der freien Oberflaeche werden stueckweise konstante oder gestufte Verlaeufe im Element angesetzt. Es werden die Eigenschaften des Verfahrens an ausgewaehlten Beispielen mit freier Oberflaeche untersucht. Das erweiterte Programm wird auf instationaere Stroemungen mit freier Oberflaeche in einer hydraulischen Maschine, der Peltonturbine, angewandt. (orig.)

  7. Akupunktur bei Sterilität und zum Schwangerschaftserhalt: Eine Übersicht mit Forschungsidee

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ots T

    2011-01-01

    Full Text Available Die Unterstützung der weiblichen Fertilität und der Schwangerschaft mittels Akupunktur hat während der vergangenen Dekade viele Anhänger gefunden. Dieser Artikel gibt eine Übersicht über die hierzu veröffentlichten wichtigsten Studien. Die Wirkung der Akupunktur wird als effektiv und effizient beschrieben. In einem zweiten Ansatz stellt der Autor eine vereinfachte Form der Akupunktur auf dem Boden der Segment-Anatomie vor. Dieser kuti-viszeralen, segmentalen Reizung der gynäkologischen Organe könnte innerhalb der gynäkologischen Praxis große Bedeutung zukommen, da sie leicht erlernbar (innerhalb eines Tages und einfach durchführbar ist. Die Zielvorstellung ist ein integratives Vorgehen in der Hand der Gynäkologen. Vorbereitend hierzu ist eine multizentrische randomisierte kontrollierte Studie notwendig, die diese beiden Ansätze innerhalb der Akupunktur als Komplement zum gynäkologischen Prozedere der IVF untersucht.

  8. Analyse der Literatur zu Klimawirkungen in Deutschland: ein Gesamtbild mit Lücken

    Science.gov (United States)

    Fleischhauer, Mark; Greiving, Stefan; Lindner, Christian; Lückenkötter, Johannes; Schauser, Inke

    Dieses Kapitel präsentiert Ergebnisse einer umfassenden Literaturauswertung zu relevanten Klimawirkungen für Deutschland, die im Rahmen des Projekts "Netzwerk Vulnerabilität" vorgenommen wurde. Es zeigt auf, dass ein aggregiertes Gesamtbild der Klimawirkungen für Deutschland als Grundlage für Folgenabschätzungen und Anpassungsplanungen noch nicht gezeichnet werden kann, da eine große Bandbreite an Ansätzen zur Bewertung von Vulnerabilitäten oder Klimawandelfolgen existiert und die gegenwärtig vorhandenen Klimawirkungs- und Vulnerabilitätsstudien von großer Heterogenität gekennzeichnet sind. Als erster Schritt wird deshalb eine Zusammenschau bereits vorhandener Ansätze geliefert.

  9. Schweizer Private Banking Kunden - Eine Kundenbefragung mit speziellem Fokus auf die Kundenberatung im Internet

    OpenAIRE

    Cocca, Teodoro D; von Siebenthal, Pablo; Volkart, Rudolf

    2009-01-01

    Vermögende Kunden weisen eine ausgeprägte Wertschätzung für persönliche Anlageberatung auf. Dies zeigt eine repräsentative Studie des Institutes für schweizerisches Bankenwesen der Universität Zürich. Befragt wurden Schweizer Private Banking Kunden sowie Kundenberater und Exponenten des Managements Schweizer Vermögensverwalter. Allerdings geht aus der Studie auch hervor, dass sich die kommende Erbengeneration (bis 49 Jahre) auch sehr offen gegenüber Online-Lösungen im Private Banking zeigt. T...

  10. Das Ehlers-Danlos-Syndrom mit Schwerpunkt auf dem hypermobilen Typ und dessen Begleiterkrankungen - eine Literaturübersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sturm KU

    2016-01-01

    Full Text Available Das Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS beschreibt eine Gruppe seltener, hereditärer, multisystemischer Bindegewebserkrankungen, die Gelenke, Sehnen, Muskeln, Organe, Haut und Gefäße betreffen können. Durch die Vielfalt der Symptome und die unterschiedliche Krankheitsausprägung, selbst bei gleichem EDS-Typ, ist die Diagnostik deutlich erschwert. Derzeit differenziert man laut Villefranche-Nosologie 6 Haupttypen und einige sehr seltene Typen, die sich durch ihre genetischen Ursachen und Verlaufsformen unterscheiden. Der am häufigsten vorkommende Typ ist der hypermobile Typ, welcher gleichzeitig auch gehäuft in Kombination mit anderen Erkrankungen wie dem posturalen orthostatischen Tachykardiesyndrom (POTS, Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS, Osteoporose, Polyneuropathie, Myopathie, Mitralklappeninsuffizienz, Blutungsneigung und vielen anderen Begleiterkrankungen vorkommt. Gerade aufgrund dieser Komorbiditäten ist die Behandlung des EDS ex trem schwierig und stellt die verschiedensten Fachärzte vor große Herausforderungen. Die Therapie beschränkt sich auf eine symptomatische Stufentherapie aus konservativer physikalischer Therapie, einer medikamentösen Schmerztherapie und als letzte Instanz einer operativen Intervention. Die Krankheitsausprägung kann von leichter Hypermobilität bis zu schwerer körperlicher Behinderung reichen.

  11. eLearning in der Volksschule – ein Mehrwert? - Aspekte zu einem zukunftsorientierten Unterricht mit IKT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Dopplinger

    2011-09-01

    Full Text Available In einer Panelstudie wurde die Verbesserung der Schlüsselkompetenzen von Schülerinnen und Schülern durch eLearning in vier Volksschulen untersucht. Mit der verwendeten Webquest-Methode wurden bei drei von vier Untersuchten im Bereich der Schlüsselkompetenzen Erfolge erzielt.

  12. Elektroejakulation bei neurogener Sexualfunktionsstörung mit fehlender ante- oder retrograder Ejakulation - eine sinnvolle Alternative zur testikulären Samenzellextraktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Plas E

    2003-01-01

    Full Text Available Anejakulation ist eine seltene Ursache männlicher Infertilität und in den meisten Fällen durch Rückenmarksverletzungen oder chirurgische Eingriffe im Retroperitoneum oder kleinen Becken verursacht. Wir berichten über unsere Erfahrungen mit der transrektalen Elektroejakulation nach Seager anhand von 40 Stimulationen bei 15 Patienten, die aufgrund einer kompletten oder inkompletten Querschnittläsion und in einem Fall nach retroperitonealer Lymphadenektomie wegen eines Hodentumors anejakulatorisch waren. Die Elektroejakulation erfolgte in allen Fällen als ambulanter Eingriff und wurde wegen der Gefahr der autonomen Dysregulation unter engmaschigem Blutdruck-Monitoring und vorheriger Applikation von rasch wirksamen Antihypertensiva durchgeführt. Lediglich bei einem Patienten mit Anejakulation nach retroperitonealer Lymphadenektomie erfolgte die Stimulation in Allgemeinnarkose. In 98 % konnte ein antegrades und /oder retrogrades Ejakulat erzielt werden, wobei die Spermatozoendichte durchschnittlich 25,7 Mill/ml betrug, mit einer durchschnittlichen Gesamt-Motilität von 4 %. Lediglich bei einem Patienten konnte kein Ejakulat gewonnen werden. In diesem Fall wurde eine Hodenbiopsie durchgeführt, wobei sich ein bilaterales Sertoli cell only-Syndrom zeigte. Die Elektroejakulation dauerte durchschnittlich 5 min (3–11 min, wobei die Patienten den Eingriff in allen Fällen problemlos tolerierten. Die transrektale Elektroejakulation nach Seager ist eine minimal invasive und sichere Methode zur Gewinnung von vitalen Spermatozoen für die assistierte Reproduktion. Sie stellt bei anejakulatorischen Patienten, unabhängig von der Genese der Ejakulationsstörung, die Methode der Wahl zur Gewinnung von Spermatozoen dar. Die operative Gewinnung von Spermien mittels TESE ist bei diesen Patienten selten erforderlich und sollte erst nach erfolgloser Elektroejakulation durchgeführt werden.

  13. Fundamental investigations for a OWC-tidal power plant with a conventional hydraulic turbine; Basisuntersuchungen fuer ein OWC-Wellenenergiekraftwerk mit konventioneller Hydroturbine. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graw, K.U.; Lengricht, J.; Schimmels, S.

    2001-07-01

    At the present the OWC-tidal power plant is the most forward-looking way of converting tidal energy into usable electric power. Current research works focus on the dimensions of the structures in terms of occurring loads, the minimisation of hydraulic losses and the development of new turbine-generator types. The development of all air-turbine systems, which have been investigated so far, is considered as problematic and the commercialisation is likely to be a hindrance. Based on international research results an inventory tata of available hydraulic turbines is supposed to be gathered and fundamental investigations are supposed to check, if the application of conventional hydraulic turbines are an energetic progress in the OWC-tidal power plant. In order to considerably increase the efficiency compared to current developments, small-scale investigations at a physical model are supposed to show if and how a hydraulic turbine can be realised in a OWC-tidal power plant and how a concept of flow rectification as well as a flow-optimised form of inflow and outflow chambers can be achieved. (orig.) [German] Das OWC-Wellenenergiekraftwerk ist der zur Zeit zukunftstraechtigste Typ zur Umwandlung von Wellenenergie in nutzbaren Strom. Die laufenden Forschungsarbeiten beschaeftigen sich insbesondere mit der Dimensionierung der Strukturen hinsichtlich auftretender Belastungen, der Minimierung der hydraulischen Verluste und der Entwicklung von neuartigen Turbinen-Generatoren-Typen. Die Entwicklung aller bisher untersuchten Luftturbinensysteme wird jedoch als problematisch und die Kommerzialisierung hindernd angesehen. Aufbauend auf den internationalen Forschungsergebnissen sollen eine Bestandaufnahme der verfuegbaren Hydroturbinen durchgefuehrt und mit Baisuntersuchungen geprueft werden, ob ein Einsatz konventionaller Hydroturbinen im OWC-Wellenenergiekraftwerk eine energetische Weiterentwicklung darstellen kann. Um den Wirkungsgrad gegenueber derzeitigen Entwicklungen

  14. Optimisation of a bioindicator monitoring network using geostatic methods and a geographic information system; Optimierung eines Bioindikator-Messnetzes mit Hilfe geostatischer Methoden und eines Geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Forster, E.M.

    1994-04-01

    Since 1981 the Bavarian State Authority for Environment Protection has used mosses (hypnum cupressiforme) as bioindicators for determining atmospheric background pollution. Covering all of Bavaria the monitoring network comprises more than 370 sampling sites spaced 8 km apart in urban regions and otherwise 16 km. The extremely labour-intensive and costly operation of the network led to the idea to thin it in such a way that the loss of information on regional background pollution would be kept as small as possible and remain within acceptable bounds. The geostatic methods used for this purpose permit an areal estimation of pollution load giving due consideration to local values as well as a calculation of the forecast error. The present report is divided into two sections: The first deals with the determination of spatial dependences, while the second concens the selection of sampling sites. (orig./KW) [Deutsch] Seit 1981 werden Moose (Hypnum cupressiforme) als Bioindikatoren zur Ermittlung der atmosphaerischen Hintergrundbelastung vom Bayerischen Landesamt fuer Umweltschutz eingesetzt. Das landesweite Messnetz umfasst mehr als 370 Probenahmestandorte, die 16 km bzw. in Verdichtungsregionen 8 km von einander entfernt liegen. Der erhebliche personelle und finanzielle Aufwand fuehrte zu der Ueberlegung das Messnetz mit moeglichst geringem, noch aktzeptablen Informationsverlust bezueglich der grossraeumigen Hintergrundbelastung zu reduzieren. Hierbei kamen geostatistische Methoden zum Einsatz, da sie eine flaechenhafte Schaetzung der Immissionsbelastung unter Beruecksichtigung der Umgebungswerte ermoeglichen. Zudem kann der Schaetzfehler berechnet werden. Die vorliegende Arbeit gliedert sich daher in zwei Bereiche: Einerseits das Feststellen raeumlicher Abhaengigkeiten und andererseits die Auswahl der Probenahmestandorte. (orig./KW)

  15. Mesenteric lymphadenopathy in patient with Yersinia enterocolitica infection. A differential diagnosis to abdominal lymphoma; Mesenteriale Lymphadenopathie bei Infektion mit Yersinia enterocolitica. Eine Differentialdiagnose zum abdominalen Lymphom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trommer, G.; Koesling, S. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische Radiologie; Bewer, A. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Allgemein-, Thorax- und onkologische Chirurgie

    1998-01-01

    We report a case of previously undiagnosed Yersinia enterocolitica infection in a 46-year old woman. She consulted her physician because of continual weight loss and physical lassitude. A leucocytosis was found. Sonography revealed an excessive enlargement of abdominal lymph nodes. A malignant lymphoma was suspected and the patient underwent a staging by CT. There the disease was limited on mesenteric and retroperitoneal lymph nodes. Bone marrow biopsy and CT-guided lymph node biopsy did not confirm a systemic lymphatic disease. The patient did not undergo a special therapy. After six months, CT showed a clear regression of enlarged lymph nodes. Finally, a previous Yersinia enterocolitica infection of immunotype 03 could be proved serologically. At this time, the patient had no complaints. Diagnostic and differential diagnosis of benign abdominal lymph node enlargement are discussed based on literature. (orig.) [Deutsch] Berichtet wird der Fall einer klinisch inapperenten Yersinia-enterocolitica-Infektion bei einer 46jaehrigen Patientin, die aufgrund stetigen Gewichtsverlustes und koerperlicher Abgeschlagenheit den Hausarzt konsultierte. Dieser diagnostizierte eine Leukozytose. Die daraufhin durchgefuehrte Sonographie ergab eine massive abdominale Lymphknotenvergroesserung. Unter dem Verdacht eines malignen Lymphoms erfolgte eine computertomographische Ausbreitungsdiagnostik, die die Erkrankung auf mesenteriale und retroperitoneale Lymphknoten beschraenkt zeigte. Knochenmarkbiopsie und CT-gestuetzte Lymphknotenpunktion ergaben keinen Hinweis auf eine lymphatische Systemerkrankung. Ohne Therapie zeigte eine CT-Kontrolle nach 6 Monaten eine deutliche Regredienz der Lymphknotenschwellung. Bei der Erregersuche konnte serologisch eine zurueckliegende Infektion mit Yersinia enterocolitica, Serotyp 03, nachgewiesen werden. Zu diesem Zeitpunkt war die Patientin beschwerdefrei. Anhand der Literatur werden Diagnostik und Differentialdiagnose benigner abdominaler

  16. Individualisieren lernen – LehrerInnenbildung mit und über Online-Tools - Evaluation eines österreichischen Blended-Learning-Kurses

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sonja Gabriel

    2014-06-01

    Full Text Available Dieser Artikel befasst sich mit den Gelingensbedingungen eines Blended-Learning-Kursen in der österreichischen LehrerInnenfortbildung und zeigt anhand der Evaluierung des Kurses "Individualisieren lernen" auf, welche Bedeutung TrainerInnen, Teilnehmervoraussetzungen, Kommunikation und Zeitmanagement für das erfolgreiche Absolvieren dieses Kurses haben. This paper discusses the conditions that need to be fulfilled for succesful blended learning courses in teacher training. By evaluating the course "learning how to teach individually" the relevance of trainers, experiences of participants, communication and time management is shown.

  17. Treatment factors influencing survival in pancreatic carcinoma; Der Einfluss der Therapie auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom. Eine Analyse von Einzelfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N.; Warszawski, A.; Schneider, B.M.; Roettinger, E.M. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 2 (Strahlentherapie); Link, K.H.; Gansauge, F. [Ulm Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemeinchirurgie; Lutz, M.P. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin 1

    1999-07-01

    Purpose: To identify the impact of treatment factors on overall survival in patients with pancreatic carcinoma. Patients and methods: We performed a follow-up study on 38 patients with adenocarcinoma of the pancreas treated from 1984 to 1998. 18/38 patients were resected. Irradiated volume included the primary tumor (or tumor bed) and regional lymph nodes. Thirty-seven patients received in addition chemotherapy consisting of mitoxantrone, 5-fluorouracil and cis-platin, either i.v. (14/38) or i.a. (23/38). The influence of treatment related factors on the overall survival was tested. Biologically effective dose was calculated by the linear-quadratic model ({alpha}/{beta}=25 Gy) and by losing 0.85 Gy per day starting accelerated repopulation at day 28. Results: Treatment factors influencing overall survival were resection (p=0.02), overall treatment time (p=0.03) and biologically effective dose (p<0.002). Total dose and kind of chemotherapy had no significant influence. Treatment volume had a negative correlation (r=-0.5, p=0.06) with overall survival, without any correlation between tumor size, tumor stage, and treatment volume. In multivariate analysis only biologically effective dose remained significant (p=0.02). Conclusions: Among with surgery, biologically effective dose strongly influences overall survival in patients treated for pancreatic carcinoma. Treatment volume should be kept as small as possible and all efforts should be made to avoid treatments splits in radiation therapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Behandlungsfaktoren zu identifizieren, die einen Einfluss auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom haben. Patienten und Methode: In einer nichtrandomisierten Studie wurden 38 Patienten ausgewertet, die von 1984 bis 1998 wegen eines Adenokarzinoms des Pankreas behandelt worden waren. Bei 18/38 Patienten war eine Resektion vorgenommen worden. Das Bestrahlungsvolumen beinhaltete den Primaertumor bzw. das Tumorbett und die regionaeren Lymphknoten

  18. Mütterliches Erziehungsverhalten. Ein Vergleich türkisch-deutscher und deutscher Mütter mit Kindern im Vorschulalter

    OpenAIRE

    Otyakmaz, Berrin Özlem

    2014-01-01

    In dieser Untersuchung wurde das Erziehungsverhalten 98 türkisch-deutscher und 99 deutscher Mütter von Vorschulkindern mit dem Child-Rearing Practices Questionnaire [...] erfasst. Das Instrument, welches sich in verschiedenen internationalen Studien als valide für die Erfassung des Erziehungsverhaltens von Eltern mit Kindern im Vorschulalter erwiesen hat und bereits auch bei Müttern mit türkischem Migrationshintergrund in den Niederlanden und in Australien eingesetzt wurde, besteht aus 30 Ite...

  19. Development of a batteryless photovoltaic refrigerator with cold-storage zone for vaccines; Entwicklung eines batterielosen photovoltaischen Kuehlschranks mit Zonen-Kuehlspeicher fuer Impfstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharmer, K. [GET - Gesellschaft fuer Entwicklungstechnologie mbH, Aldenhoven (Germany); Denninger, A. [GET - Gesellschaft fuer Entwicklungstechnologie mbH, Aldenhoven (Germany)

    1994-09-01

    A photovoltaic medical refrigerating set for temperatures in the range of 0 C to +8 C and for eutectic-storage energy supply during sunless periods was developed. WHO field studies showed that photovoltaic refrigerators mainly fail due to battery and battery controller breakdowns. Preliminary tests revealed that the electrochemical batteries of photovoltaic refrigerators can be replaced by thermal cold-storage cells with suitable eutectic media. The total cost of energy storage can be reduced, and simpler designs can be chosen for the controlling elements and actuators. The project under review investigates storage materials, suitable geometrical arrangements in the insulating container, control response under realistic solar radiation conditions, and the verification of all parameters by measurement. A prototype was tested in a climatic cabinet applying WHO standards. (orig.) [Deutsch] Ein photovoltaisch betriebenes medizinisches Kuehlaggregat mit Temperaturen zwischen 0 C bis +8 C soll entwickelt werden, wobei die benoetigte Energie fuer sonnenlose Zeiten ueber Eutektikspeicher bereitgestellt wird. Untersuchungen der WHO haben gezeigt, dass im Feldeinsatz PV-Kuehlschraenke hauptsaechlich durch Versagen der Batterien und deren Regler ausfallen. Vorversuche haben verdeutlicht, dass elektrochemische Batterien bei PV-Kuehlgeraeten durch thermische `Kaelte`-Speicher mit geeigneten Eutektika ersetzt werden koennen. Die Gesamtkosten fuer die Energiespeicherung koennen gesenkt werden. Die Regel- und Stellglieder koennen vereinfacht werden. Das Projekt, auf das im folgenden eingegangen wird, umfasst Untersuchungen zu Speichermaterialien, zur geeigneten geometrischen Anordnung im Isoliercontainer, zum Regelverhalten unter realistischer Solareinstrahlung und dem messtechnischen Nachweis aller Parameter. Ein Prototyp wird in der Klimakammer gemaess den Anforderungen der WHO getestet. (orig.)

  20. Pollutant monitoring in the Elbe river with the aid of the zebra mussel. A classification system - 1990-1997; Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Dreikantmuschel. Ein Klassifizierungssystem - 1990-1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten - HUuG, Tangstedt (Germany); Gaumert, T. [comps.] [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    1998-04-01

    The pollutant burden of the Elbe river can now be assessed more accurately with the aid of a new classification system based on pollutant accumulation in the soft tissue of the zebra mussel (Dreissena polymorpha), which provided the basis for a 7-stage pollution scale for individual substances. This closes a gap in pollution analysis of the Elbe river and makes statements on pollutant levels more efficient. [Deutsch] Die Schadstoffbelastung der Elbe kann mit Hilfe eines neuen und hier erstmalig vorgestellten Klassifizierungssystems besser als bisher bewertet werden. Die Auswertung angereicherter Schadstoffgehalte im Weichkoerper der in den Elbe-Messstationen gehaelterten Dreikantmuschel Dreissena polymorpha fuehrte zur Entwicklung einer siebenstufigen Belastungs-Skala fuer einzelne Substanzen. Mit diesem Verfahren kann somit ein offener Bereich bei der Bewertung der Schadstoffbelastung der Elbe geschlossen und die Gewaesserueberwachung mit einer hoeheren Aussagekraft betrieben werden. (orig.)

  1. Verhaltenssymptome bei Kindern im Vorschul- und Schulalter mit Prader-Willi-Syndrom - eine explorative Studie zu ritualisierten Verhaltensformen

    OpenAIRE

    Sarimski, Klaus; Ebner, Sarah; Wördemann, Claudia

    2012-01-01

    Die Eltern von 64 Kindern und Jugendlichen mit Prader-Willi-Syndrom (PWS) beschrieben Verhaltensmerkmale ihrer Kinder in standardisierten Fragebögen. Dazu wurden im frühen Kindesalter die "Temperament and Atypical Behavior Scale", im späteren Kindes- und Jugendalter der "Verhaltensfragebogen bei Entwicklungsstörungen" verwendet. Während sich im frühen Kindesalter nicht mehr Verhaltensauffälligkeiten zeigten als bei anderen Kindern mit kognitiven Beeinträchtigungen, ergaben sich im späteren Al...

  2. Kohärente Teilchenproduktion in Dreijetereignissen der $e^+e^--$Annihilation Eine Untersuchung der Multiplizität in Quark-Gluon-Ensembles und eine präzise Bestimmung von $C_A/C_F$ mit Daten des DELPHI-Experimentes

    CERN Document Server

    Siebel, Martin

    2003-01-01

    Die kohärente Teilchenproduktion in hadronischen Z-Zerfällen mit drei Jets im Endzustand wird anhand von mit dem DELPHI-Experiment in den Jahren 1992-1995 aufgenommenen Daten untersucht. Die unter großem Winkel zur Ereignisebene gemessene Multiplizität ist in guter Übereinstimmung mit einer Vorhersage in führender Ordnung. Es wird gezeigt, dass zur Beschreibung der Daten ein negativer Interferenzterm notwendig ist. Ein Skalieren der Impulsverteilungen der unter großem Winkel produzierten Teilchen wird für Impulse unter ca. 1GeV beobachtet, wodurch die lokale Parton-Hadron Dualitätshypothese (LPHD) bestätigt wird. Es wird eine gute Beschreibung der in Dreijetereignissen gemessenen Gesamtmultiplizität durch eine MLLA-Vorhersage beobachtet. Eine Parameteranpassung der Vorhersage an die Daten ergibt das Farbfaktorverhältnis CA/CF = 2.261 ± 0.014(stat.) ± 0.036(syst.) ± 0.052(theor.) ± 0.041(clus.), welches die bislang präziseste Messung dieses Wertes darstellt. Das Verhältnis der Gluon- zur Quar...

  3. Diagnostik des Vesikoureteralen Reflux : In-vitro-Vergleich eines Ultraschallkontrastmittels der 1. mit einem der 2. Generation

    OpenAIRE

    Robrecht, Julia

    2007-01-01

    ZIEL: In den letzten Jahren ist die kontrastverstärkte sonographische Refluxprüfung, d.h. die Miktionsurosonographie (MUS), zunehmend zu einer Alternative gegenüber der standardmäßig eingesetzten Miktions-zysturethrographie (MCU) für die Diagnostik des vesikoureteralen Reflux (VUR) geworden. Eine der Einschränkungen sind jedoch die sehr hohen Kosten des Ultraschallkontrastmittels. Durch Entwicklung von neuen Ultraschallkontrastmitteln erhofft man sich aufgrund vergleichbarer Bildqualität in d...

  4. Asia leaves Europe behind with Transrapid; Asien faehrt Europa mit dem Transrapid davon. Eine neue Technologie sucht ihre Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voelkening, W.

    2003-07-01

    The path that led from the first groundbreaking maglev railway technology patent, granted to Herman Kemper on 14th August 1934 (DRP 643 316), to the first contract to build a maglev railway for public passenger services was a long and often arduous one. The contract was signed on 23rd January 2001 by the Shanghai Maglev Transport Development Co., Ltd. (SMTDC) and, for Germany, the Consortium Transrapid Project Shanghai. As a preliminary to this, an agreement had been reached on 30th June 2000 between the City of Shanghai and Transrapid International on a joint feasibility study for an approximately 30 km long Transrapid line linking the centre of Shanghai-Pudong with the new Pudong international Airport. (orig.) [German] Es war ein langer und manchmal recht beschwerlicher Weg vom ersten grundlegenden Patent zur Magnetbahntechnologie, das Hermann Kemper am 14. August 1934 erteilt wurde (DRP 643 316), bis hin zum ersten Vertrag zum Bau einer Magnetbahn fuer den oeffentlichen Personenverkehr. Dieser Vertrag wurde am 23. Januar 2001 in Shanghai abgeschlossen zwischen der 'Shanghai Maglev Transport Development Co., Ltd. (SMTDC)' und auf deutscher Seite dem 'Consortium Transrapid Project Shanghai'. Vorausgegangen war eine Vereinbarung zwischen der Stadt Shanghai und Transrapid International am 30. Juni 2000 ueber eine gemeinsam zu erarbeitende Durchfuehrbarkeitsstudie einer ca. 30 km langen Transrapidstrecke zwischen dem Zentrum von Shanghai-Pudong zum neuen Internationalen Flughafen Pudong. (orig.)

  5. Ein realer Lernort mit digitalem Mehrwert. Die Bibliothek der Universität Konstanz nach der Sanierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Kohl-Frey

    2014-12-01

    Full Text Available Die Sanierung der Bibliothek der Universität Konstanz erforderte eine Überprüfung des bibliothekarischen Konzepts aus den sechziger Jahren, das in einem Gebäude der siebziger Jahre umgesetzt wurde. Insgesamt betrachtet bewährt sich das Konzept der Konstanzer Bibliothek bis heute, und es werden lediglich Anpassungen an die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts nötig. Durch aktive Pflege des gedruckten Bestands inklusive Aussonderung konnte Raum für die notwendige Ausweitung der Funktionen als Lernort und als sozialer Ort geschaffen werden. Das neu konzipierte Hybrid Bookshelf erlaubt eine neuartige Präsentation des digitalen Bestands am Ort Bibliothek. Durch die so angepasste Konzeption kann eine signifikante Aufwertung des realen Lernorts samt digitalem Mehrwert erreicht werden. The redevelopment process of the University of Konstanz Library required a proof of the sixties library concept that was realized within a seventies building. Generally the concept has proved itself; small adaptions have to be realized for the needs of the 21.century. The libraries functions as learning space and as social space are strengthened. Through the newly developed Hybrid Bookshelf the digital collection will be visible within the library space. That leads to a significant appreciation of the real learning space and a digital additional value.

  6. Grosse Axiallager mit Hybridschmierung - Theoretische und experimentelle Betrachtungen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Santos, Ilmar; Fuerst, Axel

    2003-01-01

    Der vorliegende Artikel praesentiert die Simulation eines grossen axialen Kippsegmentlagers unter Beruecksichtigung der hybriden Schmierung, d.h. gleichzeitige hydrodynamische und hydrostatische Schmierung. Ein Vergleich mit Messungen zeigt, dass fuer das betrachtete Lager mit 2,2 m Durchmesser d...

  7. Sexuelle Gewalt in der Lebenswirklichkeit von Mädchen und Frauen mit geistiger Behinderung - Ergebnisse eines Forschungsprojekts

    OpenAIRE

    Klein, Susanne; Wawrok, Silke; Fegert, Jörg M.

    1999-01-01

    Gegenstand der Studie ist die Situation 12-25jähriger Berliner Mädchen und Frauen mit geistiger Behinderung, die sexualisierte Gewalt erfahren haben. Befragt wurden 367 Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe in Berlin sowie 15 ausgewählte Anlauf- und Beratungsstellen, die u. a. Angebote zur Problematik der sexuellen Gewalt ma- chen. Der Rücklauf bei den Wohneinrichtungen betrug 68,7%. Die erfragten Stamm- daten geben erstmals Aufschluß über die Geschlechtszugehörigkeit der Bewo...

  8. Condition based maintenance of a 20 kV-PE/XLPE-insulated cable network using the IRC-Analysis; Zustandsorientierte Instandhaltung eines polymerisolierten 20-kV-Kabelnetzes mit der IRC-Analyse. Moderne Diagnostik reduziert Stoerungsrate

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoff, G.; Kranz, H.G. [BUGH Wuppertal (Germany). Labs. fuer Hochspannungstechnik; Beigert, M.; Petzold, F. [Seba Dynatronic Mess- und Ortungstechnik GmbH, Baunach (Germany); Kneissl, C. [Bereich Konzeption und Messtechnik, Lech Elektrizitaetswerke AG, Augsburg (Germany)

    2001-10-22

    For a preventive maintenance of a polymer insulated cable network a destruction free estimation of the status of the buried PE/XLPE-cables is needed. This contribution presents a condition based maintenance concept which is based on the IRC-Analysis. With this concept a major German utility was able to reduce the amount of failures in a part of the 20kV-cable network. The general tendency of increasing faults was broken. (orig.) [German] Die praeventive Instandhaltung in polymerisolierten Kabelnetzen setzt eine zerstoerungsfreie Zustandbestimmung von gelegten PE/VPE-isolierten Kabeln voraus. Die-Verfasser beschreiben ein zustandsorientiertes Wartungskonzept auf Basis der IRC-Analyse, mit dem es gelungen ist, in einem Teil des 20-kV-Kabelnetzes eines Energieversorgers die in der Vergangenheit stetig steigende Stoerungsrate drastisch zu reduzieren. (orig.)

  9. Eine Extraktkombination aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich in der Anwendung bei Frauen mit unkompliziertem Harnwegsinfekt // A Complex Preparation of Cranberry, Horseradish and Watercress in the Treatment of Non-Severe Lower Urinary Tract Infect

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thiel I

    2016-01-01

    -Resistenzen besteht für die Behandlung von unkomplizierten unteren Harnwegsinfektionen (Urethritis, Zystitis, Urethrozystitis ein dringender Bedarf an alternativen pflanzlichen Arzneimitteln. Vaccinium macrocarpon, die amerikanische Cranberry, wirkt durch verschiedene Mechanismen, ohne Resistenzen auszulösen. Aus diesem Grund wurde eine Anwendungsbeobachtung (n = 48 mit einer Zubereitung eines standardisierten Cranberry-Extraktes (67 mg Proanthocyanidine, kombiniert mit senfölglykosidischen Extrakten aus Brunnenkresse (Nasturtium officinale und Meerrettich (Armoracia rusticana, durchgeführt.br iPatienten:/i Frauen (≥ 18 Jahre mit einem Leukozytenanstieg im Harn und klinischen Symptomen typisch für Harnwegsinfektionen wie Dysurie, Harndrang, neu auftretende Inkontinenz und Schmerzen über dem Schambein erhielten in der ersten Woche eine Tablette mit der Extraktkombination zweimal täglich und eine Tablette pro Tag für die folgenden 4 Wochen. Nach 14 Tagen (t1 und nach 35 Tagen (t2 wurde eine weitere Erhebung und Kontrolluntersuchung mit einem Urin-Test durchgeführt. Patientinnen mit anhaltenden klinischen Symptomen bekamen ein Antibiotikum verschrieben, bei den anderen wurde die Einnahme der Extrakte aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich fortgesetzt.briErgebnisse:/i 34 Patientinnen (70,8 % konnten innerhalb der ersten 14 Tage (t1 auf die Einnahme eines Antibiotikums verzichten und 32 Patientinnen (66,7 % benötigten auch nach 35 Tagen (t2 kein Antibiotikum. 28 Patientinnen (87,5 % waren zum Zeitpunkt (t2 ohne Symptome. Es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.briSchlussfolgerung:/i Diese Anwendungsbeobachtung ist die erste Studie mit einem entsprechenden Kombinationsextrakt (Cranberry, Brunnenkresse, Meerrettich, die darüber hinaus das Konzept des Einsatzes alternativer Therapeutika zur Behandlung von unkomplizierten unteren HWIs unterstützt.

  10. Neutronenforschung Holographie mit Neutronen

    Science.gov (United States)

    Krexner, Gerhard

    2003-01-01

    Jeder kennt sie, die räumlich wirkenden Hologramme, die es seit dreißig Jahren etwa zu kaufen gibt. Sie werden mit sichtbarem Laserlicht erstellt. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, Hologramme auch mit Materiewellen anzufertigen. Einer internationalen Forschergruppe gelang kürzlich am Institut Laue-Langevin (ILL) in Grenoble erstmals die holographische Abbildung eines Atomgitters mit Neutronen [1].

  11. Marketing : eine fallstudienbasierte Einführung

    NARCIS (Netherlands)

    Griese, K.M.; Bröring, S.

    2011-01-01

    Studenten sowie Praktiker erhalten eine praxisorientierte Einführung in die zentralen Grundlagen des Marketing. Ausgangspunkt jedes Kapitels ist eine Fallstudie, die eine konkrete praktische Rahmenbedingung eines Unternehmens vorstellt. Diese Situation wird in den Ausführungen dann mit den

  12. Überlegungen zu einer entrepreneur-orientierten Ausbildung an gewerblichen Fachschulen: eine Bestandsaufnahme mit Vorschlägen für eine Ergänzung des Curriculums

    OpenAIRE

    Hartmann, Falk

    2010-01-01

    In der Arbeit wird untersucht ob eine Ausbildung zum Entrepreneur, also zur Selbständigkeit möglich ist und es wird ein geeigneter curricularer Ansatz gesucht eine Entrepreneurship Education in die Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker Maschinentechnik zu integriereren.

  13. Faster, deeper and safer drilling with tailor-made ``designer tools`` - a new approach in borehole technology; Schneller, weiter und sicherer Bohren mit massgeschneiderten ``Designer Garnituren`` - Ein neuer Ansatz in der Bohrtechnologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, M. [Technical Services Baker Hughes INTEQ, Celle (Germany)

    1998-12-31

    In the past few years, progress has been made in all deep drilling components, but a systemic approach tends to be neglected. Combinations of optimized components alone will not ensure maximum heading rates, long life and economic efficiency. Since about two years ago, research is being made into ``designer tool combinations``. The contribution describes a typical example along with the software used to select the components. (orig.) [Deutsch] In den vergangenen Jahren sind deutliche Fortschritte bei der Entwicklung aller fuer Tiefbohrungen erforderlicher Komponenten erzielt worden. Vermisst wird aber ein Ansatz zum Systemdenken, da leider haeufig das Zusammenspiel dieser Komponenten im praktischen Einsatz nicht beruecksichtigt wird. Die Kombination optimierter Einzelkomponenten allein fuehrt weder zu maximalem Bohrfortschritt noch zu hoechster Lebensdauer oder einem wirtschaftlichen Optimum. Beste Ergebnisse sind vielmehr von Bohrgarnituren zu erwarten, die nach mechanischen und hydraulischen Gesetzmaessigkeiten fuer eine maximale Leistung des Gesamtsystems zusammengestellt werden. Diese relativ einfache Erkenntnis wird erst seit kurzem systematisch in die Praxis umgesetzt. In den letzten zwei Jahren wurden mehrere umfassende Programme zur Optimierung von Bohrgarnituren durchgefuehrt. Die Ergebnisse, die mit diesen `Designer-Bohrgarnituren` erzielt wurden, demonstrieren in eindrucksvoller Weise das Verbesserungspotential. Nachfolgend werden die typischen Komponenten einer `Designer-Garnitur` beschrieben und ein Einblick in die Software gegeben, die zur Optimierung eingesetzt wird. Die erreichten Verbesserungen gegenueber den zuvor benutzten konventionellen Garnituren werden mit Fallbeispielen belegt. (orig.)

  14. MR imaging guidance and monitoring of focal thermotherapies. A review; Steuerung und Monitoring von fokalen Thermotherapien mit der Magnetresonanztomographie. Ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Lisse, U.G. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern]|[California Univ., San Francisco, CA (United States). Dept. of Radiology; Heuck, A.F. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern

    1998-03-01

    Minimally invasive thermotherapies for focal tissue destruction on the basis of laser-, microwave-, focused ultrasound-, or cryogeninduced changes of tissue temperature represent an alternative to surgical tissue ablation, particularly in the treatment of tumors. The thermotherapy modalities listed necessitate indirect guidance and monitoring, since they often do not lend themselves to immediate visual control. In the brain, in head and neck tumors, in the liver, and in the prostate, MRI reliably and accurately delineates both the positions of interstitial thermotherapy applicators and - in contrast-enhanced, T1-weighted images - the perfusion defects in tissue necrosis induced by thermotherapy. The transfer of results of in-vitro and in-vivo model studies to assess interstitial temperature and lesion development during thermotherapy to the actual treatment of patients, however, is still in an initial phase. Further development of both rapid MRI sequences and MRI scanners suited for interventions will show how far treatment systems and guidance systems can be adapted to one another. (orig.) [Deutsch] Minimal-invasive Thermotherapien zur oertlich begrenzten Gewebedestruktion auf der Basis von Laser-, Mikrowellen-, Ultraschall- oder Kryogen-induzierten Veraenderungen der Gewebetemperatur koennen insbesondere bei der Behandlung tumoroeser Erkrankungen eine Alternative zur chirurgischen Resektion darstellen. Die genannten Therapieverfahren beduerfen der indirekten Steuerung durch bildgebende Verfahren, da sie sich meist der unmittelbaren Sicht entziehen. Mit der MRT kann sowohl die Position geeigneter Thermoapplikatoren als auch - durch kontrastverstaerkte, T1-gewichteten Aufnahmen - der Perfusionsausfall in thermisch induzierten Gewebsnekrosen zuverlaessig und genau dargestellt werden. Entsprechende Ergebnisse liegen fuer MR-gesteuerte Thermotherapien im Bereich des Gehirns, der Kopf-Halsregion, der Leber und der Prostata vor. Die Ergebnisse von In-vitro- und In

  15. Development and application of a parallel finite volume method for flow simulation on unstructured grids with local refinement; Entwicklung und Anwendung eines parallelen Finite-Volumen-Verfahrens zur Stroemungssimulation auf unstrukturierten Gittern mit lokaler Verfeinerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidl, V.

    1997-11-01

    A finite vomume method for calculation of steady and unsteady flow on unstructured grids is parallelized by local spatial and time decomposition. In the first case, a parallel variant of the conjugated gradient method with multiple local preconditioning is formulated and analyzed. The method is tested for simple applications (e.g. flow around a cylinder). The second part of the publication describes a direct numerical simulation of turbulent flow around a sphere at a Reynolds number of 5000 (based on flow velocity and sphere diameter). Current and Reynolds-averaged flow fields are discussed. Particular emphasis is placed on coordinate-independent representation of the anisotropy ratios of the Reynolds tensor and dissipation tensor. (orig.) [Deutsch] Ein Finite-Volumen-Verfahren fuer die Berechnung stationaerer und instationaerer Stroemungen auf unstrukturierten Netzen wird durch Gebietszerlegung im Raum und Zeit parallelisiert. Fuer die raeumliche Zerlegung wird eine parallele Variante der konjugierten Gradienten Methode mit mehrfacher, lokaler Vorkonditionierung formuliert und analysiert. Anhand einfacher Anwendungsbeispiele (Zylinderumstroemung, deckelgetriebene Nischenstroemung) wird das entwickelte Gesamtverfahren getestet und seine Effizienz bestimmt. Der zweite Teil der Arbeit beschreibt eine direkte numerische Simulation der turbulenten Kugelumstroemung bei einer Reynolds-Zahl von 5 000 (basierend auf Anstroemgeschwindigkeit und Kugeldurchmesser). In der Ergebnisauswertung werden augenblickliche und Reynolds-gemittelte Stroemungsfelder diskutiert und besonderer Wert auf eine koordinatenunabhaengige Darstellung der Anisotropieverhaeltnisse des Reynolds-Tensors und des Dissipationstensors gelegt. (orig.)

  16. Successful closure of persistent oro-cutaneous fistulas by injection of autologous adipose-derived stem cells: a case report [Erfolgreiche Behandlung persistierender oro-kutaner Fisteln durch Injektion mit autologen Fettstammzellen: ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Föll, D. A.

    2013-07-01

    , die bisher nur in wenigen Studien klinisch zum Einsatz kam. In diesem Fallbericht schildern wir die Anwendung von konzentrierten, autologen Stammzellen aus Fettgewebe, wodurch zwei oro-kutane Fisteln zur Abheilung gebracht werden konnten.Fallbeschreibung: Eine 57-jährige, immunsupprimierte Leber- und Nierentransplantatempfängerin stellte sich mit einem tiefen mandibulären Weichteildefekt vor. Dieser resultierte aus der radikalen Entfernung und Bestrahlung eines von der Zungenbasis ausgehenden Plattenepithelkarzinoms. Im postoperativen Verlauf der Defektrekonstruktion, die mit einem freien Lappen durchgeführt wurde, bildeten sich zwei oro-kutane Fisteln. Da eine operative Revision zu keiner Heilung der Fisteln führte, wurde der Entschluss gefasst, autologe Stammzellen aus Fettgewebe um die Fisteln herum einzubringen. Die Stammzellen wurden mit Hilfe des Cytori Celution Systems extrahiert und in der gleichen Sitzung appliziert. Im postoperativen Verlauf kam es nach 4 Wochen zum vollständigen Verschluss der beiden Fisteln und bis zum aktuellen Zeitpunkt (6 Monate postoperativ trat kein Rezidiv auf.Fazit: Nach unserem Wissen ist dies die erste erfolgreiche Applikation von konzentrierten Stammzellen aus Fettgewebe zur Behandlung von oro-kutanen Fisteln. Dieser Fall zeigt, wie innovative Stammzelltherapie in Kombination mit gut etablierten chirurgischen Methoden in besonderen Fällen eine sinnvolle Therapiestrategie darstellen kann.

  17. First status seminar `Druckflamm`. Development of a coal-fuelled combined cycle process with liquid ash separation. Conference report; Erstes Statusseminar `Druckflamm`. Entwicklung eines kohlegefeuerten Gas- und Dampfturbinenprozesses mit Fluessigascheabscheidung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannes, K. [ed.

    1999-09-01

    Six industrial enterprises in the Ruhr, plus several universities and national rsearch centers are working on the `Druckflamm` process of pressurized coal dust combustion, which is described in this status report and is scheduled to be implementable within the next 20 years. To this end, an experimental facility (DKSF) was constructed at Dorsten. The plant works by a coal-fuelled combined cycle process in which the flue gas can be led directly onto a gas turbine after purification. This means that the flue gas must be free of particulate materials and noxious vapours, i.e. a particle size of less than 3 mg/m{sup 3}, a particle diameter of less than 3 {mu}m and an alkali concentration of less than 1 ppm. The Dorsten plant is fuelled with coal; it has a thermal capacity of 1 MW and can be operated at pressures up to 20 bar. The contribution presents an outline drawing of the plant and a survey of the results and information obtained so far. Material problems and methods of measurement are reported separately. The fuel coals were of different composition, with slag flow points between 1200 and 1400 degrees centigrade. [Deutsch] Im Ruhrgebiet wird an einem neuen Verfahren zur Verstromung von Steinkohle gearbeitet. Es soll in etwa 20 Jahren mit einem neuen Kraftwerkstyp einsetzbar sein. Kennzeichen dieses Verfahrens sind ein hoher Wirkungsgrad von mehr als 50% und eine geringe CO{sub 2}-Emission. Entwickelt wird das ``Druckkohlenstaubfeuerung`` genannte Projekt von sechs Industrieunternehmen. Zusaetzlich arbeiten an diesem Thema weitere Unternehmen sowie Universitaeten und Grossforschungseinrichtungen unter dem Arbeitstitel ``Druckflamm``. Bisherige Ergebnisse der grundlegenden Entwicklungsarbeiten sind in diesem Statusbericht zusammengefasst. Ziel des Verbundprojektes Druckkohlenstaubfeuerung (DKSF) in Dorsten ist, einen GUD-Prozess auf Kohlebasis zu entwickeln, der dadurch charakterisiert ist, dass das Rauchgas nach Reinigung unmittelbar auf eine Gasturbine geleitet

  18. Die Last mit der Lust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lutz Sauerteig

    2004-03-01

    Full Text Available Robert Jütte legt mit Lust ohne Last eine umfassende, allgemeinverständliche und spannend zu lesende Geschichte der Empfängnisverhütung von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart vor.

  19. Adressierung in der ein- und zwei- sprachigen Lexikographie. Eine ...

    African Journals Online (AJOL)

    daß die Adressierungsrelation in Wörterbuchartikeln mit vollständiger lemmatischer Adressierung eine Funktion ist und wie die Angabestruktur eines Wörterbuchartikels als Zusammenfügung von. Mikro- und Adressierungsstruktur erklärt und dargestellt werden kann. Schließlich wird im letzten Abschnitt auf Aspekte der ...

  20. PLS versus LISREL: Ein Methodenvergleich

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim; Balderjahn, Ingo

    2005-01-01

    Zeit eine Renaissance (vgl. Götz & Liehr-Gobbers, 2004). Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, grundlegende Unterschiede der beiden Verfahren aufzuzeigen, mit einigen Missverständnissen auszuräumen und abschließend Empfehlungen zu geben, in welchen Fällen das eine Verfahren dem anderen vorzuziehen ist....

  1. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    histologische Darstellung der Gonadenentwicklung der Versuchsfische insbesondere nach Exposition gegen endokrintoxische Stoffe. Die Gonadenhistologie von Rotaugen ist vergleichend dargestellt. Ein Verfahren zur Erfassung von Fremdstoffwirkungen auf die zentralnervoese Kontrolle der Fortpflanzung wurde im Monitoring erprobt. An Standorten mit einer erhoehten Belastung der Sedimente mit zinnorganischen Verbindungen trat bei maennlichen Barschen eine Pubertas praecox auf. Laborversuche mit Fischen belegen den Verdacht, dass sedimentgebundenes Tributylzinn diese Stoerung der Fortpflanzung bewirkt. (orig.)

  2. Entwicklung eines biologischen Pflanzenschutzmittels aus Süßholz mit sicherer Wirkung im Freiland unter Nutzung effizienter Anwendungstechnik; Arbeitsschwerpunkt 1: Industrielle Forschung und Grundlagen

    OpenAIRE

    Bahlo, Julia; Cergel, Sylvia; Faust, Stefanie; Jacobs, Sophie; Kleeberg, Hubertus; Orlik, Marc; Schmitt, Annegret; Treutwein, Jonas; Wehr, Christine

    2014-01-01

    Zusammenfassung Teilprojekt1: Formulierung, Standardisierung und Extraktionsoptimierung In dem Verbundvorhaben sollte ein praxistaugliches Süßholzpräparat entwickelt und damit Anwendungsstrategien gegen Falschen Mehltau und P. infestans im Freiland an Gurke, Tomate bzw. Kartoffel entworfen werden. Diese sollten eine wirksame Regulierung dieser Schlüssel Pathogene ermöglichen und somit die praxisübliche Anwendung von kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln reduzieren oder sogar ersetzen. In...

  3. Braune Zwerge mit Planetensystemen

    Science.gov (United States)

    Quanz, Sascha P.; Bouwman, Jeroen

    2006-04-01

    Mit dem Weltraumteleskop SPITZER wies ein internationales Forscherteam nach, dass sich Vorstufen von Planeten auch in der Umgebung von Braunen Zwergen bilden können. Damit scheint der Prozess der Planetenentstehung weitaus universeller und robuster zu sein als bisher vermutet.

  4. $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

    CERN Document Server

    Aebischer, Bernard; Otter, Gerd

    1979-01-01

    $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

  5. Behandlung des chronischen Tinnitus mit repetitiver transkranieller Magnetstimulation

    OpenAIRE

    Kleinjung, T

    2012-01-01

    Tinnitus ist eine Funktionsstörung des Hörsystems, die von verschiedenen Strukturen und Ebenen ausgehen kann. Tinnitus geht mit neuroplastischen Veränderungen im zentralen auditorischen System einher. Existenz eines „Tinnitus-Netzwerkes“.

  6. Mathematical modelling of the gasification of cellulose-containing biomass using a zoning model; Mathematische Modellierung der Vergasung zellulosehaltiger Biomasse mit Hilfe eines Zonenmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jung, K.; Saller, G.; Funk, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The composition of the product gas is decisive for the further process stages. In contrast to coal gasification, which has been investigated for more than a century, there is still a lack of theoretical and experimental knowledge on biomass gasification. The contribution presents a mathematical model that is to provide deeper knowledge of the constant-flow fixed-bed gasifier, which is still widely regarded as a `black box`. (orig./SR) [Deutsch] Einen wesentlichen Prozessschritt der thermochemischen Konversion stellt der Vergasungsprozess dar, da die Zusammensetzung des erhaltenen Gases fuer die weiteren Prozessschritte von entscheidender Bedeutung ist. Im Gegensatz zur Vergasung von Kohle, die bereits seit fast 100 Jahren untersucht wird, besteht bei der Vergasung von Biomasse ein starker Nachholbedarf in Bezug auf das theoretische und experimentelle Detailwissen. In diesem Beitrag wird im Rahmen eines mathematischen Modells ein Ansatz vorgestellt, in dem der Gleichstrom-Festbettvergaser, der bisher meist als `blackbox` betrachtet wurde, weiter aufgeschluesselt wird. (orig./SR)

  7. Coupling of a NOx-trap and a DPF for emission reduction of a 6-cylinder HD engine; Verbindung eines NOx-Speicherkatalysators mit einem Diesel Partikel Filter zur Emissions-Reduzierung an einem 6 Zylinder Nfz Motor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Colliou, T.; Lavy, J.; Martin, B.; Dementhon, J.B. [IFP, Lyon (France); Pichon, G.; Chandes, K.; Pierron, L. [Renault Trucks., St Priest (France)

    2003-07-01

    favourable to avoid soot through the NOx-trap. With this configuration plus an oxidation cat downstream the NOx-trap to limit NOx, HC and CO slip, the fuel penalty is 1.8% for NOx reduction from EURO III to EURO V levels. CO level is also compatible with this target but HC must be further reduced. This can be achieved by the optimisation of the injection settings during rich pulses without any detrimental effect on fuel consumption. (orig.) [German] Zur umfassenden Optimierung der Leistung eines Verbrennungsmotors (NOx, Partikeln, Wirkungsgrad) scheint die Anwendung eines NOx-Abgasreinigungssystems erforderlich, um die EURO IV Emissionsstandards fuer Nfz zu erfuellen. Verschiedene Technologien stehen hierfuer zur Auswahl wie z.B. SCR, DeNOx Katalysatoren in denen ein zusaetzliches Reduktionsmittel - z.B. Harnstoff - eingespritzt wird. NOx-Speicherkatalysatoren bieten hier eine interessante Alternative, da sie keine zusaetzliche Speicherung im Fahrzeug bedingen. Das Prinzip eines solchen Systems besteht darin, die NOx waehrend des Magergemischbetriebes des Motors in stabiler Form zu speichern, um sie dann durch kurzzeitigen Betrieb mit fetter Mischung zu reduzieren. Die vorliegende Arbeit, wurde an einem 6 Zylinder RENAULT TRUCKS Motor durchgefuehrt. Die ersten Untersuchungen wurden mit nur einem NOx-Speicherkatalysator durchgefuehrt, um die Adsorbtion und Desorbtion zu bewerten und hinsichtlich NOx-Konvertierungs-Wirkungsgrad und Treibstoffverbrauch zu optimieren. Das Niveau des Gemischverhaeltnisses, welches die Dauer und den Wirkungsgrad der Regenerationsphase, der Verbrauchsanstieg und die Temperaturhoehe des NOx-Speicher Katalysators beeinflusst, zeigte sich als Hauptparameter. Die Ergebnisse bestaetigen, dass eine Regeneration unter hohem Gemischverhaeltnis (um 1.18) die besten Resultate erbrachte. (orig.)

  8. Zeit ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Callender, Craig

    2016-01-01

    Die Zeit ist ein großer Lehrmeister! Das Dumme ist nur, dass sie auf Dauer alle ihre Schüler tötet. (nach Hector Berlioz) „Solange mich niemand fragt, weiß ich, was Zeit ist“, hat der Heilige Augustus gesagt. Damit ist er fast modern, denn die Quantenphysiker behaupten sogar, „Zeit, das gibt es gar nicht!“ Je genauer man es wissen will, desto komplizierter wird das mit der Zeit: Ist die Zeit wirklich eine vierte Dimension, ähnlich wie ein Raum oder „fließt“ sie sozusagen nur dahin? Und wenn sie fließt, kann man dann sagen, wie schnell? Gibt es die Zukunft? Sind Zeitreisen möglich? Und warum scheint die Zeit sich nur in eine Richtung zu bewegen. Schwierige Probleme: aber hier, wie immer in dieser Reihe, seriös, leicht und locker erklärt.

  9. Interaktion mit Digitalen Rechtschreibhilfen: Ein Vergleich von Schülertexten. Neue Wege zur Förderung der Rechtschreibkompetenz in der Sekundarstufe I.

    OpenAIRE

    Berndt, Elin-Birgit

    2002-01-01

    Die explorative Studie zeigt beispielhaft die Reichweite der Interaktion mit digitalen Rechtschreibhilfen in der Sekundarstufe I auf. Die im Schreibprozeß am Computer verfügbaren digitalen Rechtschreibhilfen - ABC-Prüfung der Textverarbeitungssoftware, digitale Rechtschreibwörterbücher und Thesaurus - erweisen sich für Schüler, die Schwierigkeiten mit der Orthographie haben, als sehr nützlich. Es gelingt ihnen nach der Überarbeitung ihrer Texte am PC orthographisch erheblich fehlerfreiere Tex...

  10. Wahlfach Teamarbeit: Ergebnisse eines Pilotprojektes zur interprofessionellen und interdisziplinären Ausbildung mit formativem Team-OSCE (TOSCE [Teamwork elective: Results of a German pilot project on interprofessional and interdisciplinary education with formative team OSCE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Anita

    2010-08-01

    der Medizinischen Fakultät und der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege in Erlangen, in dem Pflegeschüler und Medizinstudenten interdisziplinär vor Aufgaben gestellt werden, die sie im interprofessionellen Team lösen sollen. Sie werden unter Einsatz von Simulationspatienten (SP oder Phantomen mit Szenen aus dem Stationsalltag, interdisziplinären Notfällen und schwierigen Situationen konfrontiert, die interprofessionelles Handeln erfordern. Die Planung des Konzeptes wurde angelehnt an die von Kern beschriebenen Schritte zur Curriculumsentwicklung. Der Kurs wurde mit einem formativen Team-OSCE evaluiert.Methodik: An dem Projekt nahmen im Wintersemester 2008/09 und im Sommersemester 2009 insgesamt 20 Schüler der Berufsfachschule und 10 Medizinstudenten (Curriculäres Wahlpflichtfach nach Approbationsordnung im 5.-9. Semester teil.Ergebnisse: Der Kurs wurde als Wahlpflichtfach für Studierende der Medizin und freiwillig für Pflegeschüler durchgeführt. Initial waren ein Dozent aus der medizinischen Fakultät und ein Dozent aus der Berufsfachschule anwesend, sowie meistens 1-2 SPs. Im zweiten Durchgang wurde der Kurs von einem Dozenten durchgeführt und einem Experten, der bei Bedarf hinzugezogen werden konnte. Anhand der Evaluationsergebnisse des ersten Kurses konnten konkrete Verbesserungsvorschläge (generell zur Organisation und speziell zum vorausgesetzten Fachwissen in den Kurs des Folgesemesters implementiert werden. Die Durchführung eines 4-Stationen-Team-OSCE gelang organisatorisch. Im ersten Durchlauf zeigte sich, dass eine gleichzeitige Prüfung der Einzelleistung und der Teamleistung nicht möglich ist. Im Verlauf erfolgte nur eine Beurteilung der Teamleistung mit einem Inter-Observer Kappa-Quotienten von 0,35.Schlussfolgerung: Ein interdisziplinäres und interprofessionelles Ausbildungskonzept für Pflegeschüler und Medizinstudenten ist planbar und umsetzbar, braucht aber große personelle Ressourcen. Die Entwicklung und Umsetzung

  11. CH50% - A Switzerland with a consumption of fossil energy split in half; CH50% - Eine Schweiz mit halbiertem Verbrauch an fossilen Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-06-01

    The Swiss Academy of Engineering Sciences has investigated the possibilities and the consequences of a consumption reduction by 50 % of fossil energy agents within a time frame of 20 to 40 years. A working group of the Academy has made a study on the subject of if and when it would be possible to reduce the consumption of fossil energy in Switzerland by 50 % compared to 1990. The working group came to the conclusion that a reduction of well over 40 % would be feasible by the year 2020, principally due to an improvement in efficiency. This takes into account the substitution potential by renewable energy alternatives. A reduction by 50% will be possible in the second quarter of the 21st century under the condition that both today's known technologies are indeed exploited and that energy prices are increased. For Switzerland's economy and society no unacceptable impacts will thereby result. (author) [German] Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) hat Moeglichkeiten und Konsequenzen eines um 50 % verringerten Verbrauchs an fossilen Energietraegern in der Schweiz in einem Zeitrahmen von 20-40 Jahren untersucht. Eine Arbeitsgruppe ihrer Kommission Energie unter dem Vorsitz von Hans Jucker (bis 1997 VR-Praesident der Alusuisse-Lonza Holding AG) kam zum Schluss, dass bis zum Jahre 2020 eine Reduktion um gut 40 % primaer durch Effizienzverbesserungen moeglich ist. Dabei ist das Substitutionspotential durch erneuerbare Energien beruecksichtigt. Eine Halbierung ist im Verlaufe des 2. Quartals des 21. Jahrhunderts erreichbar, wobei vorausgesetzt wird, dass die heute bekannten Technologien tatsaechlich genutzt werden und die Energie verteuert wird. Dabei werden f?r Wirtschaft und Gesellschaft keine unzumutbaren Auswirkungen erwartet.

  12. Psychotherapie, Persönlichkeit, Psychophysiologie, Psychoneuroimmunologie und psychosoziale Einflußfaktoren bei Patienten mit atopischer Dermatitis : Eine Meta-Analyse von Studien zur atopischen Dermatitis

    OpenAIRE

    Al-Abesie, Scherin

    2001-01-01

    Ziel: Kritische Beurteilung ausgewählter Studien zur Psychotherapie bei Patienten mit atopischer Dermatitis (AD), deren Persönlichkeit und psychophysiologischer, -neuroimmunologischer Streßreaktivität sowie psychosozialer Einflußfaktoren auf den Krankheitsverlauf. Anschließend deskriptiver Vergleich und Integration der Ergebnisse der Einzelstudien in Meta-Analysen. Datenquellen: die Datenbanken Medline, Psyclit, Psyndex und OPAC sowie das bibliografische Archiv des Forschungsteams ...

  13. Der Zusammenhang von Partnermarktopportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen : Eine Analyse mit den Daten des Partnermarktsurvey

    OpenAIRE

    Häring, Armando

    2014-01-01

    "Der Beitrag analysiert den Zusammenhang zwischen Partnermarktoportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen. Unter Verwendung des theoretischen Konzepts der Theorie der Interaktionsgelegenheiten sowie von Annahmen der Austauschtheorie und der Familienökonomie, werden mögliche Zusammenhänge zwischen gemeinsamen Freundeskreisen mit dem Partner, Partnermarktgelegenheiten aus dem Freundeskreis (sex ratio) und der Stabilität von Paarbeziehungen diskutiert. Der Beitrag ...

  14. Development of a sample preparation method for the determination of arsenic in seawater using total reflection X-ray fluorescence analysis; Entwicklung eines Probenvorbereitungsverfahrens zur Bestimmung von Arsen im Meerwasser mit der Totalreflexions-Roentgenfluoreszenzanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haffer, E.; Schmidt, D.

    1995-12-31

    80 bis 100% ueberwiegen. Es wurde gezeigt, dass Arsenit bei Anwendung der Probenvorbereitungsmethode nach A. Prange vollstaendig erfasst wird, Arsenat dagegen ueberhaupt nicht. Daher musste die Methode um einen Reduktionsschritt erweitert werden. Vier Reduktionsmittel, naemlich Ameisensaeure, Hydroxylammoniumchlorid und Kaliumiodid und Natriumthiosulfat wurden unter verschiedenen Bedingungen untersucht. Die Versuche mit Ameisensaeure, Hydroxylammoniumchlorid und Kaliumiodid waren erfolglos. Natriumthiosulfat dagegen hat sich als geeignetes Reduktionsmittel erwiesen. Damit wurde eine Vorgehensweise fuer die Probenvorbereitung entwickelt, nach der anorganische Arsenverbindungen im Meerwasser quantitativ analysiert werden koennen. Dies wurde anhand von Untersuchungen an den zertifizierten Referenzmaterialien NASS und CASS, sowie an mit Arsenat-Standard versetzten Proben gezeigt. (orig.)

  15. Development of an interactive climate game during the special exhibition 'Klima - Das Experiment mit dem Planeten Erde' of the German Museum. Final report, documentation and appendix; Entwicklung eines interaktiven Klimaspiels im Rahmen der Sonderausstellung 'Klima - Das Experiment mit dem Planeten Erde' des Deutschen Museums. Abschlussbericht Berichtsband und Anlagenband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauser, W.

    2003-08-01

    In the context of the 'Climate' exhibition, an interactive strategic climate game was to be developed with the intention of making the subject attractive to juveniles, pupils and students. The complex interdependences within the Earth-Humans system were to be shown, along with the implications that action must always be taken in conditions of only partial knowledge, and that divergent interests must be considered on a global scale. (orig.) [German] Im Rahmen der Sonderausstellung 'Klima' soll ein interaktives strategisches Klimaspiel entwickelt werden. Die im klassischen Ausstellungsmedium schwer vermittelbaren Inhalte der Klimapolitik, der politischen und technischen Handlungsoptionen bei der Bewaeltigung des Klimawandels sollen mit dem Medium Computerspiel zeitgemaess und zielgruppengemaess (Zielgruppe Jugendliche, Schueler, Studenten) attraktiv umgesetzt werden. Das Spiel soll eine Ahnung von den komplexen Wechselbeziehungen des Systems Erde-Mensch vermitteln, bewusst machen, wie der Mensch schon heute am Steuer des 'Raumschiffes Erde' sitzt, vermitteln, dass unter den Bedingungen partiellen Wissens gehandelt werden muss und unterschiedliche Interessen auf der globalen Arena ausgehandelt werden muessen. (orig.)

  16. Liver volume, intrahepatic fat and body weight in the course of a lifestyle interventional study. Analysis with quantitative MR-based methods; Lebervolumen, Leberfettanteil und Koerpergewicht im Verlauf einer Lebensstilinterventionsstudie. Eine Analyse mit quantitativen MR-basierten Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bongers, M.N. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Stefan, N.; Fritsche, A.; Haering, H.U. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Innere Medizin IV - Endokrinologie und Diabetologie, Angiologie, Nephrologie und Klinische Chemie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Nikolaou, K. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Schick, F. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Machann, J. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Deutsches Zentrum fuer Diabetesforschung (DZD), Neuherberg (Germany)

    2015-04-01

    Kalorienreduktion. Achtzehn Frauen und 9 Maenner (22 bis 71 Jahre alt) mit einem mittleren Body Mass Index (BMI) von 32 kg/m{sup 2} wurden in die retrospektive Analyse eingeschlossen. Zu Beginn der Studie und nach 6 Monaten wurden das Lebervolumen mittels 3-D-MRT (Gradientenecho, ''opposed phase'') und die intrahepatischen Lipide (IHL) mittels volumenselektiver MR-Spektroskopie (''single voxel stimulated echo acquisition mode'' [''single voxel STEAM'']) bestimmt. Es wurden uni- und multivariate Korrelationsanalysen zwischen Aenderungen des Lebervolumens (ΔLebervolumen), der intrahepatischen Lipide (ΔIHL) sowie des Koerpergewichts (ΔKoerpergewicht) durchgefuehrt. Die univariate Korrelationsanalyse zeigte im gesamten Studienkollektiv Zusammenhaenge zwischen ΔIHL und ΔKoerpergewicht (r = 0,69; p < 0,0001), ΔIHL und ΔLebervolumen (r = 0,66; p = 0,0002) sowie ΔKoerpergewicht und ΔLebervolumen (r = 0,5; p = 0,0073). Durch die multivariate Korrelationsanalyse konnte festgestellt werden, dass die Aenderung des Lebervolumens unabhaengig von der Veraenderung des Koerpergewichts primaer von der Aenderung der IHL bestimmt wird (β = 0,0272; 95 %-Konfidenzintervall [CI]: 0,0155-0,034; p < 0,0001). Die durch eine diaetetische Lebensstilintervention verursachte Aenderung des Lebervolumens ist - unabhaengig von der Veraenderung des Koerpergewichts - primaer durch eine Aenderung des Anteils der intrahepatischen Lipide bestimmt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lebervolumenvergroesserung bei Steatosis ein reversibler Vorgang ist, wenn es gelingt, durch eine Ernaehrungsintervention den Leberfettgehalt zu senken. (orig.)

  17. Strategie und Lernerfolg : Validierung eines Interviews zum selbstgesteuerten Lernen

    OpenAIRE

    Spörer, Nadine

    2005-01-01

    In einer Längsschnittstudie mit 215 Schülern der achten Klasse wurde der Zusammenhang zwischen selbstgesteuertem Lernen, motivationalen (Zielorientierungen, Selbstwirksamkeit, schulischer Affekt) und kognitiven Variablen (Intelligenz) sowie Leistungsindikatoren (Schulleistung, Noten) erhoben. Selbstgesteuertes Lernen wurde mit Hilfe eines strukturierten Interviews (Zimmerman, 1986) und eines Lernstrategie-Fragebogens erfasst. Zum einen zeigte sich, dass die Lernstrategie-Angaben im Interview ...

  18. Pollutants in soil. An introduction to their analysis and evaluation, with practical experiments; Schadstoffe im Boden. Eine Einfuehrung in Analytik und Bewertung mit Versuchsanleitungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lewandowski, J.; Leitschuh, S.; Koss, V.

    1997-08-01

    The book goes into soil pollutant mobility and analysis and into the interpretation of measured data. The authors took pains to present their subject in an easy-to-read manner. Practical exercises at the end of each chapter help the student to check up on his knowledge. In view of the Universities` current trend towards a more practice-oriented education, the detailed theoretical section is supplemented by a variety of experiments. The book addresses students of chemistry, geosciences, biology, engineering sciences etc. who are interested in environmental science. (orig.). 120 figs. [Deutsch] Die Mobilitaet von Bodenschadstoffen, ihre Analyse sowie die Interpretation von Messergebnissen sind die inhaltlichen Schwerpunkte dieses Lehrbuchs. Die Autoren haben besonderen Wert auf eine anschauliche Darstellung der Thematik gelegt. Uebungsaufgaben am Ende der einzelnen Kapitel dienen der Ueberpruefung des Wissens. Neben einem umfangreichen theoretischen Teil enthaelt das Buch auch eine Vielzahl detaillierter Versuchsanleitungen. Damit wird dem in den letzten Jahren gewachsenen Beduerfnis nach einer eher praxisorientierten Ausbildung an den Universitaeten Rechnung getragen. Das Buch eignet sich fuer umweltwissenschaftlich orientierte Studiengaenge in den Fachbereichen Chemie, Geowissenschaften, Biologie, Ingenieurwissenschaften o.ae. (orig.)

  19. Private is Public?! Der Umgang von 14- bis 18-Jährigen mit Sozialen Medien. - Eine explorativ-empirische Untersuchung im gymnasialen Kontext

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2011-12-01

    Full Text Available Die explorative Studie „Private is Public?!“ fokussiert sich auf das Mediennutzungsverhalten von 14- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schülern mit Schwerpunkt soziale Medien. Das Forscherteam führte seine empirische Untersuchung am Mons-Tabor-Gymnasium im ländlich gelegenen Montabaur, Rheinland-Pfalz (Deutschland durch. Gestützt auf Forschungshypothesen erhoben Christian Filk, Hanno Schauer und Amina Ovcina Cajacob mit Hilfe des Instruments der schriftlichen Befragung aktuelle Trends zu Frequenz und Intensität der Nutzung sozialer Medien, zur zweckbezogenen Nutzung sozialer Medien, zu Informationsverhaltensschemata in sozialen Medien sowie zu Erfahrungen mit Cyber-Mobbing. Die gewonnenen Daten werden mittels deskriptiv-statistischer Analysen ausgewertet. Schliesslich diskutieren Verfasser und Verfasserin den innovativen Einsatz privater sozialer Medien für den Unterricht in öffentlichen Schulen. The explorative study “Private is Public?!” focuses on the use of media of 14- to 18-years-old students with a special focus on social media. The research team conducted its empirical investigation at Mons Tabor High School in the rural area of Montabaur, Rhineland-Palatinate (Germany. Based on research hypothesis Christian Filk, Hanno Schauer and Amina Ovcina Cajacob are using written surveys in order to identify current trends in frequency and intensity of performing social media, purpose-oriented use of social media, information-seeking behavior patterns in social media, and last but not least experiences with cyber-bullying. The collected data are evaluated by using descriptive statistical analysis. Finally, the authors discuss the innovative use of private social media for teaching in public schools.

  20. Dialektisch-Behaviorale Therapie für jugendliche Patientinnen mit Anorexia und Bulimia nervosa (DBT-AN/BN) - eine Pilotstudie

    OpenAIRE

    Salbach, Harriet; Klinkowski, Nora; Pfeiffer, Ernst; Lehmkuhl, Ulrike; Korte, Alexander

    2007-01-01

    Die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) wurde ursprünglich von Linehan (1993a, b) entwickelt. Miller et al. (1997) modifizierten das Konzept erfolgreich für suizidale jugendliche Patienten mit komorbiden Symptomen einer instabilen Persönlichkeitsstörung. Mittlerweile wird die DBT im Erwachsenenbereich auch bei anderen Patientengruppen erfolgreich eingesetzt. Das vorrangige Ziel der Studie ist die Überprüfung der Effektivität von DBT bei stationären jugendlichen Patient...

  1. Mit Kindergartenkindern Medientechnologien ergründen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chimirri, Niklas Alexander

    2012-01-01

    Erklärungen für die Kind-Technik-Interaktion. Der Beitrag bezieht in einem Kindergarten erhobenes Datenmaterial ein, um das Konzept der alltäglichen Lebensführung für eine subjektwissenschaftliche Technikforschung mit Kindern fruchtbar zu machen. Die hier vorgeschlagene Erweiterung betont die Relevanz einer...

  2. Analyse der Energieeffizienz eines Brennstoffzellenstapels im Kaltstartbetrieb

    OpenAIRE

    Tang, Tian

    2016-01-01

    Diese Dissertation befasst sich mit den Herausforderungen des Kaltstarts in einem Brennstoffzellenantriebsstrang. Ziel der Dissertation ist der Gewinn grundlegender wissenschaftlicher Erkenntnisse bezüglich der Weiterentwicklung des Thermo- und Energiemanagements in dem Brennstoffzellenantriebsstrang. Die Untersuchung wird anhand der Gesamtfahrzeugsimulation eines Antriebstrangmodells durchgeführt, wobei dieses ein speziell entwickeltes Mehrphasen-Brennstoffzellenstapelmodell beinhaltet. D...

  3. Hinderniserkennung und -verfolgung mit einer PMD-kamera im automobil

    Science.gov (United States)

    Schamm, Thomas; Vacek, Stefan; Natroshvilli, Koba; Marius Zöllner, J.; Dillmann, Rüdiger

    Die Detektion von Hindernissen vor dem Automobil ist eine Hauptanforderung an moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS). In dieser Arbeit wird ein System vorgestellt, das mit Hilfe einer PMDKamera (Photomischdetektor) Hindernisse auf der Fahrspur erkennt und deren relevante Parameter bestimmt. Durch die PMD-Kamera werden zunächst 3D-Tiefenbilder der Fahrzeugumwelt generiert. Nach einem initialen Filterprozess werden im Tiefenbild mit Hilfe eines Bereichswachstumsverfahrens Hindernisse gesucht. Zur Stabilisierung des Verfahrens und zur Parameterberechnung wird ein Kaiman Filter eingesetzt. Das Ergebnis ist eine Liste aller Hindernisse im Fahrbereich des Automobils.

  4. Laser mit instabilem Resonator fuer ringfoermige aktive Medien

    OpenAIRE

    Jarosch, U.K.; Habich, U.; Plum, H.D.

    1996-01-01

    Beschrieben werden Laser mit instabilen Resonatoren, die ringfoermige Medien effektiv ausnutzen, unabhaengig davon, ob es sich um feste, fluessige oder gasfoermige Medien handelt. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Auskopplung des Strahles (5.1) eines Ringresonators entlang eines Spaltes oder eines Kreisringes ueber dem gesamten Umfang vorgesehen ist, wobei der Laserresonator durch Ringspiegel (1,2) mit torusfoermiger Spiegelflaeche gebildet und von den Waenden des Ringspaltes ...

  5. Klinische Ergebnisse in der Behandlung der rezidivierenden respiratorischen Papillomatose mit Microdebrider, intraläsionaler Cidofovir-Injektion und Impfung mit Gardasil

    OpenAIRE

    Schäfer, Fabian Axel

    2013-01-01

    Die Rekurrierende Respiratorische Papillomatose (RRP) ist eine seltene Erkrankung, die Kinder, aber auch Erwachsene betrifft. Sie ist charakterisiert durch eine Proliferation benigner Plattenepithel-Papillome innerhalb des Aerodigestiv-Traktes mit dem Larynx als Prädilektionsstelle. Hervorgerufen wird die RRP durch eine orale Infektion mit Humanen Papillomviren (HPV) der Typen 6 oder 11. Bei aggressiven Verlaufsformen, die eine Vielzahl von Papillomabtragungen im Abstand von wenigen Monaten o...

  6. Quantentheorie ein Sachcomic

    CERN Document Server

    McEvoy, J P

    2016-01-01

    Man kommt auch durchs Leben, wenn man nichts über Quantentheorie weiß. Es geht ja auch nur um Kleinigkeiten (Elektronik, Kernspin, Atomwaffen und andere Winzigkeiten). Elementarteilchen können unsere Alltagslogik doch nicht aus der Bahn werfen?! Probieren Sie es aus, kommen Sie mit in Welten, wo nichts wirklich unmöglich ist – irgendwo. Wo etwas mit den Eigenschaften von Teilchen oder von Wellen beschrieben werden kann, wo es auch Viertelwahrheiten gibt. Und Schrödingers Katze ist auch dabei – oder nicht? Quantentheorie ist zugegeben nicht einfach zu verstehen, aber sie ist ein faszinierendes intellektuelles Abenteuer. Dieser Sachcomic begleitet Ihre Entdeckungsreise auch visuell. Schwieriges wird hier mit Geduld, Witz und vor allen Dingen verständlich erklärt.

  7. Cooperation in simulating a pressurized coal dust reactor with different simulation programs; Kooperation bei der Simulation eines Druckkohlenstaubreaktors mit unterschiedlichen Simulationsprogrammen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ayar, A.; Hecken, M. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik; Mohr, M.; Murza, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik; Richter, S.; Stroehle, J. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1999-09-01

    The contribution presents the results of a cooperative project of three different universities - Department of Heat Transfer and Air Conditioning Engineering (WUeK) of RWTH Aachen, Department of Power Sytems Engineering (LEAT) of Ruhr-Universitaet Bochum, Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Engineering (IVD) of Stuttgart University - which involved modellilng a benchmark flame of the pressurized coal dust reactor of the Departmentof Heat Transfer and Air Conditioning Engineering. The conditions of the benchmark flame reflect a real firnace condition which so far has never been investigated experimentally. The contribution compares the results of the three different simulation programs and presents an outlook to the necessary further developments of the programs for modelling plants for pressurized coal dust combustion. [Deutsch] Es werden die Ergebnisse der Zusammenarbeit der drei beteiligten Institute - Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik (WUeK) der RWTH Aachen, Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik (LEAT) der Ruhr-Uni Bochum und Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Uni Stuttgart - bei der Modellierung einer Benchmarkflamme des Druckkohlenstaubreaktors am Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik dargestellt. Diese Bedingungen fuer diese Benchmarkflamme sind einem realen, bis dato noch nicht experimentell untersuchten Feuerungszustand nachempfunden. Der Beitrag beinhaltet den Vergleich der mit drei unterschiedlichen Simulationsprogrammen erzielten Ergebnisse und gibt einen Ausblick auf die notwendigen Weiterentwicklungen der Programme hinsichtlich der Modellierung druckkohlenstaubgefeuerter Anlagen. (orig.)

  8. Studentische Rezeption zum problemorientierten Lernen im Vergleich mit konventionellen Lernmethoden im zahnmedizinischen kieferorthopädischen Curriculum – Eine Pilotstudie [Student evaluation of problem-based learning in a dental orthodontic curriculum – A Pilot study

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gedrange, T.

    2013-08-01

    Full Text Available [english] Objective: The present questionnaire survey investigated student reception of problem-based learning (PBL in the orthodontic curriculum with regard to acceptance, sense of purpose and motivation, knowledge and understanding, as well as tutorial support.Methods: Over a period of two terms, we compared two different didactic methods (PBL and short presentations by randomizing the participants of a course on orthodontic diagnostics into two different groups, who inversed methods after the first term. Results: The two student groups did not show any significant differences with regard to assessments or examination performance. Therefore, acceptance of the PBL concept seems to be mainly associated with the motivation of individuals to use this method. The higher the motivation, the more positive is the attitude towards the PBL concept. Students seem to work more constructively and efficiently with PBL if they can judge the concept meaningful for themselves.Conclusion: In consideration of the relevant literature and the present results, PBL can be principally integrated into the dental curriculum as a method of learning. However, student motivation is vital to learning success.[german] Ziel: In der vorliegenden Fragebogenstudie wurde die studentische Rezeption des problemorientierten Lernens (POL im Curriculum der Kieferorthopädie hinsichtlich Akzeptanz, Sinn/Motivation, Wissen/Verstehen und tutorieller Unterstützung untersucht. Methode: Es erfolgte eine Gegenüberstellung zweier verschiedener didaktischer Methoden (POL, Kurzreferate bei der Durchführung des kieferorthopädischen Diagnostikkurses in einem randomisierten Zwei-Gruppen-Plan über zwei Semester, in dem die Reihenfolge der Methoden variiert wurde. Ergebnisse: Es konnten keine Unterschiede zwischen den Gruppen bezüglich ihrer Einschätzungen und Prüfungsleistungen gefunden werden. Es zeigt sich, dass die Akzeptanz des POL hauptsächlich mit der individuellen Motivation zum

  9. The hydrogen economy. When there is no more oil. The creation of the worldwide energy web and the redistribution of power on earth; Die H{sub 2}-Revolution. Wenn es kein Oel mehr gibt. Mit neuer Energie fuer eine gerechte Weltwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rifkin, J.

    2002-07-01

    The author explains that the next great economic era will be powered by hydrogen. Drawing on a variety of well-balanced research studies, his premise is that the world must switch from a fossil-fuel economy to a hydrogen based economy. This must happen soon for three reasons: the imminent peak of global oil production, the increased concentration of remaining oil reserves in the Middle East one of the most politically and socially unstable regions of the world and the steady heating up of the world atmosphere from fossil-fuel dependency. This revolution will make energy available to each country, not just the wealthiest nations, and would be the first democratic energy regime in history. [German] Das Zeitalter der fossilen Brennstoffe (Kohlenwasserstoffzeitalter) ist an einem kritischen Punkt angelangt. In dem Buch von Jeremy Rifkin beweisen nach einem kurzen Abriss der Energiegeschichte akribisch angefuehrte umfangreiche Statistiken, dass das Erdoel und Erdgas spaetestens 2010 spuerbar knapp sein wird. Die wenigen verbliebenen Erdoelreserven liegen ausserdem ueberwiegend in politisch instabilen Gebieten. Bei steigender Oelknappheit treiben die alternativ verwendeten anderen fossilen Energiequellen die globale Erwaermung voran und gefaehrden das Oekosystem der Erde. Jeremy Rifkin sieht den einzigen Ausweg in einer neuen, auf Wasserstoff basierenden Weltwirtschaft. Die ''Dekarbonisierung'' der Energie, die unvermeidlich zur Wasserstoffzukunft fuehren wird, ist abzusehen. Wasserstoff wird eine basisdemokratische, nachhaltige Energie- und Brennstoffquelle der Zukunft, unabhaengig von Oelimporten. Brennstoffzellen auf Wasserstoffbasis koennen den Energiebedarf der gesamten Menschheit ueber einen sehr langen Zeitraum decken. Die realisierung einer neuen dezentralen Form der Energienutzung und demokratischen Energiekontrolle durch Millionen von Verbrauchern (lokalen Kleinstkraftwerken mit Brennstoffzellen), angeschlossen an ein weltweites

  10. Changes of the fat/water ratio in the erector trunci muscle in patients with lumbar disc herniation: a comparative study with {sup 1}H-MRS; Veraenderungen des Fett/Wasser-Quotienten im Musculus erector trunci bei Patienten mit lumbalem Bandscheibenvorfall: eine vergleichende {sup 1}H-MRS Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schilling, A.M.; Heidenreich, J.O.; Graessmann, A.; Wolf, K.J. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin, Freie Univ. Berlin (Germany); Schulte, T.; Stendel, R.; Brock, M. [Klinik und Poliklinik fuer Neurochirurgie, Universitaetsklinikum Benjamin Franklin, Freie Univ. Berlin (Germany)

    2004-02-01

    Patienten und Probanden gut toleriert und saemtliche generierten Protonenspektren konnten analysiert werden. Das Fett/Wasser-Verhaeltnis von 0,19 bei Patienten mit lumbalem Bandscheibenvorfall ist gegenueber der Kontrollgruppe mit 0,09 bei einem p-Wert von 0,003 signifikant erhoeht. Dieses Ergebnis stimmte mit der bioptisch gefundenen Erhoehung des intrazellulaeren Fettgehalts und dem lipomatoesen Parenchymumbau bei zwei Patienten ueberein. Schlussfolgerung: Die {sup 1}H-MRS ist eine geeignete Methode, um metabolische Veraenderungen in der autochthonen lumbalen Rueckenmuskulatur zu untersuchen. Als nicht-invasive Methode koennte der {sup 1}H-MRS in der Trainingskontrolle bei lumbalem Bandscheibenvorfall eine Bedeutung zukommen. Es ist als wahrscheinlich anzusehen, dass regenerative Prozesse mit gleicher Genauigkeit abgebildet werden koennen, wie degenerative. Diese Hypothese gilt es noch zu pruefen. (orig.)

  11. Comparison of dignity determination of mammographic microcalcification with two systems for digital full-field mammography with different detector resolution. A retrospective clinical study; Vergleich der Dignitaetsbestimmung von mammographischem Mikrokalk mit zwei Systemen zur digitalen Vollfeldmammographie unterschiedlicher Detektoraufloesung. Eine retrospektive klinische Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz-Wendtland, R.; Adamietz, B.; Meier-Meitinger, M.; Wenkel, E.; Lell, M.; Anders, K.; Uder, M. [Universitaetsklinikum Erlangen, Abteilung Gynaekologische Radiologie, Radiologisches Institut, Erlangen (Germany); Hermann, K.P. [Universitaetsmedizin Goettingen, Abteilung Diagnostische Radiologie, Goettingen (Germany)

    2011-02-15

    Ziel dieser retrospektiven klinischen Studie war der Vergleich der diagnostischen Treffsicherheit eines neu entwickelten Detektors mit einer Aufloesung von 50 {mu}m (digitale Vollfeldmammographie, FFDM) mit einem herkoemmlichen Detektor mit einer Aufloesung von 70 {mu}m zur Differenzialdiagnose benigner und maligner Mikrokalzifikationen (BI-RADS trademark -Klassifikation 4/5; n=50) und Bestimmung der Spezifitaet des 50-{mu}m-Detektors. Von 03 bis 09/2009 untersuchten wir 50 Patientinnen mit der digitalen Vollfeldmammographie (FFDM; Detektoraufloesung 70 {mu}m; Novation, Siemens, Erlangen, Germany) und nach der Diagnosestellung ''suspekte Mikrokalzifikationen'' (klassifiziert mit BI-RADS trademark 4/5), sowie praeoperativer Drahtmarkierung mit digitaler Vollfeldmammographie (Detektoraufloesung 50 {mu}m; Amulet, FujiFilm, Tokyo, Japan) bei gleichen Aufnahmeparametern. Fuenf Untersucher mit unterschiedlicher Erfahrung in der mammographischen Diagnostik stellten retrospektiv nach der Operation anhand der zufallsverteilten Aufnahmen (Monitorbefundung, mediolaterale Ebene) die Diagnosen, die mit der endgueltigen Histologie korreliert wurden. Histopathologisch wurden 19 benigne und 31 maligne Laesionen bei den 50 Patientinnen postoperativ diagnostiziert. Die Ergebnisse der 5 Untersucher ergaben eine hoehere Sensitivitaet fuer das neue FFDM-System (80,0%) bei der Erkennbarkeit maligner Mikrokalzifikationen im Vergleich mit dem herkoemmlichen System (74,8%). Die Spezifitaet (75,8 vs. 71,6%) war ebenfalls geringfuegig hoeher fuer das neue System. Diese Ergebnisse waren jedoch nicht signifikant (p <0,001). Die diagnostische Treffsicherheit fuer das neue System (Detektoraufloesung 50 {mu}m) lag gleichfalls geringfuegig hoeher im Vergleich zum herkoemmlichen System (Detektoraufloesung 70 {mu}m; 80,1 vs. 76,4%). Die Ergebnisse zeigen mindestens eine Aequivalenz des neu entwickelten digitalen Vollfeldmammographiesystems im Vergleich zum herkoemmlichen FFDM

  12. Elektrostimulation der weiblichen Harninkontinenz - ein alternatives Therapiekonzept?

    OpenAIRE

    Schulte, Britta

    2002-01-01

    In dieser prospektiven Studie wurden 22 harninkontinente Patientinnen mit der Elektrostimulationstherapie ambulant behandelt und über ein Vierteljahr betreut. Um die Entwicklung unter der Therapie zu registrieren, kamen die Patientinnen insgesamt dreimal, in 6-wöchigen Abständen, in die urogynäkologische Abteilung der Universitäts-Frauenklinik Würzburg. Die Entwicklung während des Therapiezeitraumes wurde anhand der urodynamischen Messungen, der Perinealsonographie und eines standardisierten ...

  13. Erste Erfahrungen mit der subkutanen Harnableitung bei der palliativen Therapie von Ureterobstruktionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Würnschimmel E

    2003-01-01

    Full Text Available Eine Harnableitung in Form von Nephrostomien oder inneren Schienen ist bei Patienten mit Harnstauungsnieren aufgrund retroperitonealer Malignome nicht selten die einzige palliative Therapiemöglichkeit. Die subkutane Harnableitung mittels einer Prothese aus Silikon-PTFE ist eine neue, minimal-invasive Therapieoption. Wir haben bisher bei 4 Patientinnen diese Behandlung mit ausgezeichneten Ergebnissen angewendet.

  14. Comparative analysis of the installation-related air pollution control law of the European Union and the Czech Republic in the light of envisaged accession to the EU; Ein Vergleich des anlagebezogenen tschechischen Luftreinhalterechts mit jenem der Europaeischen Union vor dem Hintergrund des anstehenden Beitritts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spura, P.

    2002-04-01

    A precondition for membership is both willingness and ability to adopt the so called ''acquis communotaire'' at the time of accession. The sector of environmental protection belongs to the Community acquis and is the subject of the comparative analysis. The general part of the dissertation examines the relevant environmental policies and principles of the environmental law of the Czech Republic. The conclusion is that the present level of harmonization with the law of the European Union is high, so that complete harmonization may be reached soon. The particular part presents a microcomparison of the legislative and legal instruments. The results show that the percentage of harmonization is below 50%. The areas needing improvement are identified and the reasons of the deficits are addressed. (orig./CB) [German] Eine Voraussetzung fuer die angestrebte Mitgliedschaft in der Europaeischen Union ist, dass Tschechien seine Faehigkeit beweist, zum Zeitpunkt des Beitritts das sog. ''acquis communautaire'' der Europaeischen Union zu uebernehmen. Die rechtswissenschaftliche Dissertation behandelt in diesem Zusammenhang den Sektor Umweltschutz und erarbeitet eine vergleichende Analyse des bestehenden, anlagenbezogenen Rechts der Luftreinhaltung der EU und der Republik Tschechien. Im allgemeinen Teil der vergleichenden Betrachtung wird festgestellt, dass im Bereich der umweltrechtlichen Grundlagen und Prinzipien eine weitreichende Anpassung auf Seiten Tschechiens erfolgte. Im besonderen Teil zeigen die Ergebnisse des Mikrovergleichs der legislativen Instrumente noch vorhandene Luecken in der Harmonisierung des tschechischen Rechts mit dem der EU. Die Gruende dafuer werden diskutiert. (orig./CB)

  15. Pumped storage hydropower station ''Fully'' in Switzerland. Looking back on history of a hydropower station with a head of 1650m; Das Speicherkraftwerk ''Fully'' in der Schweiz. Kleiner Rueckblick in die Geschichte eines Wasserkraftwerkes mit 1650 m Fallhoehe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamerak, K.

    2004-07-01

    The plant is described in detail taking into account the historical view and the development of such plants and also the way to higher and higher heads. The Fully plant with the head of 1650m height and four turbines can arrive to 8,8 MW and is architecturally involved fascinating in the lanscape. The huge performance of water due to its high density shows, that already a liter per second for this height can reach up to 12 kW. (GL) [German] Vom Hochdruckkraftwerk Fully in der Schweiz, berichtet der Autor. Er fuehrt uns naeher in die geschichtlichen Hintergruende der Entwicklung dieser Anlagen ein und zeigt den Weg zu immer groesseren Fallhoehen auf. Durch grosse Ingenieurleistungen und entscheidende Fortschritte auf dem Gebiet hochfester metallischer Werkstoffe wagte man sich in schwindelnde Fallhoehen vor, so dass das beschriebene Muskelpaket bei 1650 m Hoehenunterschied mit vier Turbinen eine Leistung von 8,8 MW erreicht - architektonisch reizvoll in die umgebende Landschaft eingebunden. Die enorme Leistung, die Wasser auf Grund seiner hohen Dichte gebaert, laesst sich daran erkennen, dass bereits ein Liter pro Sekunde bei dieser Fallhoehe rund 12 kW erzielt. (orig.)

  16. A comparison of total bound nitrogen with the sum of inorganic nitrogen in the present partice in the German Water Regulation Act for monitoring of nitrogen compounds; Ein Vergleich des gesamten gebundenen Stickstoffs mit der Summe des anorganischen Stickstoffs in der derzeitigen Gesetzespraxis zur Ueberwachung auf Stickstoffverbindungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rinne, D.; Seckert-Knopp, W. [Landesamt fuer Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz, Mainz (Germany)

    1997-11-01

    1990 bis 1994 zusammengestellt. Eine Auswertung erfolgte im Hinblick auf - die Vergleichbarkeit von {Sigma} N{sub anorg.} mit TN{sub b} bei einem geplanten Austausch dieser Parameter im Abwasserabgabengesetz - die Entwicklung eines Parameters `organisch gebundener Stickstoff` (N{sub org.}) - die Praktikabilitaet und Datendichte bei der Bilanzierung des Naehrstoffparameters `Stickstoff` (N) in Gewaessern. Dabei ergibt sich Folgendes: In den weitaus meisten Faellen ist TN{sub b} groesser als {Sigma} N{sub anorg.}; ein plausibles Ergebnis, da viele Proben organisch gebundenen Stickstoff enthalten. Die Differenz zwischen den TN{sub b}-Werten und der Summen der Einzelbestimmungen von NO{sub 2}{sup -}, NO{sub 3}{sup -}NH{sub 4}{sup +} muss `organisch gebundener Stickstoff` (N{sub org.}) sein. Damit ist die Moeglichkeit zur Berechnung dieser Groesse gegeben, wie die vorliegende Untersuchung zeigt. Den Summenparameter TN{sub b} kann man im Gegensatz zu den Einzelbestimmungen apparativ, schnell und mit genuegend niedriger Bestimmungsgrenze bestimmen. Damit kann eine genuegend hohe Datendichte erzeugt werden. Da im Gegensatz zur derzeitigen Vorgehensweise nur eine Bestimmungsmethode mit ihrem Fehler in wasserwirtschaftliche Berechnungen eingeht, ist eine wichtige Voraussetzung fuer eine Stickstoffbilanzierung in Gewaessern erfuellt. (orig.)

  17. Exploration of the crystalline underground by extension drilling of the Urach 3 well in the framework of a feasibility study for a hot dry rock demonstration project; Erkundung des kristallinen Untergrunds mit der Vertiefungsbohrung Urach 3 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie fuer ein Hot-Dry-Rock-Demonstrationsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H. [Stadtwerke Bad Urach (Germany); Genter, A.; Hottin, A.M. [BRGM/GIG, Orleans (France)

    1997-12-01

    Temperaturen bis 147 C innerhalb Europas geschaffen. In einer zweiten Phase wurde 1982/83 das bestehende Bohrloch um 150 m auf 3488 m mit einer Temperatur von 147 C verlieft und ein Einbohrloch-Zirkulationssystem getestet. In einer dritten Phase wurden 1990-1996 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie die ortsspezifischen Randbedingungen ermittelt und die Gesteinsparameter mit Hilfe einer Vertiefungsbohrung auf 4445 m fuer die Durchfuehrung eines Demonstrationsprojektes erkundet. Die Temperatur auf Bohrlochsohle der Vertiefungsbohrung in korrigierter vertikaler Teufe von 4394,72 m betraegt 170 C. Temperaturaufbaukurven lassen eine Maximaltemperatur von 175 C in 4500 m Teufe erwarten. Der Temperaturgradient im Kristallin betraegt gleichbleibend 2,9 K/100 m. Die Ergebnisse zeigen im Vergleich mit anderen Kristallin-Forschungsbohrungen, dass die Urach gewonnenen Erkenntisse auf den gesamten sueddeutschen und nordschweizerischen Raum uebertragbar sind und dass der Standort Urach in einem weitverbreiteten Spannungsfeld mit horizontaler strike-slip Tektonik und mit seinen vielen, nahe der Bohrung liegenden potentiellen Abnehmern geothermischer Energie (Industriebetriebe, Kurmitteleinrichtungen und Wohnhaeuser), gut fuer die Durchfuehrung eines Demonstrationsprojektes (Energieprojekt) geeignet ist. (orig./AKF)

  18. Mit Shah

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Sadhana. Mit Shah. Articles written in Sadhana. Volume 41 Issue 2 February 2016 pp 193-202. Detection of spam web page using content and link-based techniques: A combined approach · Rajendra Kumar Roul Shubham Rohan Asthana Mit Shah Dhruvesh Parikh · More Details Abstract Fulltext PDF.

  19. Solar programme for the coal district. Gelsenkirchen favours solar energy for a new image; Hinter der Hacke soll es solar werden. Wie die Revierstadt Gelsenkirchen mit der Solarenergie ein neues Image gewinnen will

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepke, R.

    2000-05-01

    Gelsenkirchen, a traditional mining city, intends to promote solar energy both on the industrial and private scale. [German] Die Revierstadt Gelsenkirchen will zur Solarstadt werden -nicht nur mit Grossprojekten. (orig.)

  20. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Weber

    2017-09-01

    Full Text Available Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis(2000. Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman(1932. Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus nicht wiedergegeben werden.In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  1. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Science.gov (United States)

    Weber, Harry; Mathis, Wolfgang

    2017-09-01

    Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis (2000). Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman (1932). Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus) nicht wiedergegeben werden. In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  2. Kortison-Osteoporose mit Wirbelkörperfrakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2003-01-01

    Full Text Available Wir wissen um die Nebenwirkungen einer langfristigen Kortikosteroidtherapie in Hinblick auf den Knochen. Eine Hemmung der Osteoblastenaktivität, Steigerung der Kalziumausscheidung und ein steroidinduzierter Hypogonadismus führen zur Abnahme der Knochendichte und zu einem erhöhten Frakturrisiko. Eine Basistherapie mit Kalzium und Vitamin D sowie Bisphosphonate als Prophylaxe und Therapie sind derzeit die am ausführlichsten nachgewiesenen Optionen. Weiter stehen aktive Vitamin D-Metaboliten, Calcitonin und eine Hormonsubstitution bei Frauen in der Postmenopause zur Verfügung.

  3. Wie kann der adäquate ärztliche Umgang mit Emotionen im Medizinstudium vermittelt werden? Ein Erfahrungsbericht aus dem Strang "Ärztliche Interaktion" im Modellstudiengang Medizin der Ruhr-Universität Bochum [How to teach the adequate handling of emotions during medical studies? A field report on "Medical Interaction" as part of a problem-based curriculum at the Ruhr University in Bochum, Germany

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rusche, Herbert

    2009-08-01

    Full Text Available [english] Handling strong emotions like sorrow, anger, shame, and fear in patients with somatic disease in an adequate way is a key issue for the future physician. Up to now, this aspect of the doctor?patient relationship has played a minor role in medical studies. To address this shortcoming, the handling of emotions is the focus of the third semester in the “Medical Interaction” course of the Modellstudiengang Medizin, the problem-based track of the medical faculty in Bochum, Germany. The course presented is given by the Department of General Medicine.The main objective is the recognition and correct interpretation of patients’ emotional expressions. The course is composed of six modules (one introductory and one for each leading affect. The main teaching methods are realistic role plays in a small group setting with video feedback, whereby one main requirement is that each student plays the role of both the patient and the doctor. Each session is introduced and analyzed by a general practitioner experienced in psychosomatic medicine. Evaluation of the course has shown a high acceptance among students. This motivates us to conduct a public discussion on the possibilities of applying this concept in other medical studies as well. [german] Der adäquate Umgang mit Emotionen wie Trauer, Wut, Scham und Angst bei Patienten mit körperlichen Erkrankungen spielt für den werdenden Arzt eine Schlüsselrolle. Dieser Aspekt der Arzt-Patient-Beziehung wird allerdings im Medizinstudium bislang wenig berücksichtigt. Aus diesem Grunde wird der Umgang mit Emotionen im dritten Semester des Stranges „ärztliche Interaktion“ im Modellstudiengang Medizin der Ruhr-Universität Bochum thematisiert. Der vorgestellte Kurs wird von der Abteilung für Allgemeinmedizin durchgeführt.Zielsetzung ist die Verbesserung der emotionalen und kommunikativen Kompetenz des Studierenden. Um dies zu erreichen soll dem eigenen emotionalen Erleben in der Arzt

  4. Mit kokkeri

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ejlersen, Søren; Lorang, Louisa

    MIT kokkeri er resultatet af et samarbejde mellem Komiteen for Sundhedsoplysning, Institut for Uddannelse og Pædagogik/Aarhus Universitet og Haver til Maver. Projektet støttes af Nordea-fonden. Bag kogebogens mange opskrifter står en række erfarne madeksperter bestående af Søren Ejlersen, Louisa...

  5. Positive Werkzeuge mit hohem IQ

    Science.gov (United States)

    Luik, Matthias

    Fräsen ist ein Verfahren, auf welches im modernen Produktionsprozess nicht verzichtet werden kann. Dabei stellt die zunehmende Komplexität der zu fertigenden Bauteile ganz neue Herausforderungen an ein Werkzeug. Konnten früher Bauteile nur mit hohem Aufwand durch Erodieren oder Außenräumen hergestellt werden, müssen heute bereits Fräswerkzeuge für solche Bearbeitungsaufgaben aus Zeitund Kostengründen eingesetzt werden. Dies führt dazu, dass viele Bauteile heute in einer Aufspannung bearbeitbar sind, welche früher nur durch mehrmaliges Umspannen erzeugt werden konnten. Um Bearbeitungszeiten und -kosten dabei gering zu halten, müssen aber dennoch universelle Werkzeuge eingesetzt werden, welche für verschiedenste Bearbeitungsaufgaben ausgelegt sind.

  6. Grundlegende Steuerungsverfahren im heterogenen Logistiknetz mit Kanban

    Science.gov (United States)

    Dickmann, Eva; Dickmann, Philipp; Lödding, Hermann; Möller, Niklas; Rücker, Thomas; Schneider, Herfried M.; Zäh, Michael F.

    In vielen Unternehmen werden heterogene (verschiedene) Steuerungen in einem abgestimmten Konzept kombiniert. Je nach Anwendungsfall und Rahmenbedingungen werden Kombinationen allgemein bekannter Steuerungen oder Steuerungsvarianten gemischt eingesetzt, um eine optimale Steuerung für unterschiedliche Fälle zu erreichen. Hierbei stehen neben den bekannten und weit verbreiteten Methoden, wie Material Requirements Planning (MRP) oder Kanban, auch weniger bekannte oder neue Methoden zur Auswahl, wie die Produktionssteuerung mit dezentraler, bestandsorientierter Fertigungsregelung (DBF). Kanban ist ein simples und effizientes Steuerungskonzept, das in der klassischen Form für spezifische einfache Anwendungsfälle umsetzbar ist. Hochentwickelte Steuerungsalgorithmen können helfen, komplexe Abläufe optimal abzubilden. Mit einer grundlegenden Vereinfachung der Abläufe kann allerdings in vielen Fällen ein wesentlich stärkerer und umfassender Verbesserungseffekt erzielt werden. Die wesentliche Fragestellung sollte folglich lauten: Warum ist der Ablauf nicht mit einer einfachen Steuerung wie Kanban abzubilden? Um die Vorteile des Konzepts auch in untypischen Bereichen anwenden zu können, sind jedoch verschiedene Varianten oder Kanban-ähnliche Steuerungsmethoden entstanden. Darüber hinaus sind in der Praxis hybride Steuerungen im Einsatz, welche so kombiniert werden, dass die Zusammensetzung anspruchsvolle Eigenschaftsbilder noch exakt abbildet. In der Praxis basieren die Steuerungsentscheidungen nur zu einem kleinen Teil auf den eigentlichen Steuerungsalgorithmen, wie sie uns das MRP-System zur Verfügung stellt. Moderne Steuerungswelten" schließen alle relevanten Informationsquellen in eine heterogene Entscheidungsmatrix mit ein. Letztlich zählt nicht, ob die Entscheidung auf den Informationen aus dem MRP-System oder auf Softfacts basierend getroffen wurde, sondern nur, ob die Entscheidung erfolgreich war.

  7. Barrier-free public transport in the Stuttgart region. Results of a round table with disabled persons on entrance to S-Bahn carriages; Barrierefreiheit im oeffentlichen Personennahverkehr (OePNV) in der Region Stuttgart. Ergebnisse eines Runden Tisches mit Betroffenen zum Problembereich Fahrzeugzugang bei S-Bahnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pauls, K. (ed.)

    2001-06-01

    diskutieren. Dr. Witgar Weber stellte in seinem Vortrag die Aufgaben des VRS im Bezug auf den oeffentlichen Nahverkehr vor. Nils Himmelmann, der im Auftrag des VRS Loesungsmoeglichkeiten des Spalt- und Hoehenproblems beim S-Bahn-Zugang erarbeitet, eroerterte in seinem Vortrag den Stand seiner Arbeit. Als Ergebnis des Runden Tisches wurde ein Anforderungsprofil earbeitet, in dem die praeferierten Massnahmen der Betroffenen fuer eine barrierefreie Nutzung herausgestellt wurden. Fuer das S-Bahn-Netz der Region Stuttgart fordern sie eine partielle Bahnsteigerhoehung - in Ausnahmefaellen kommt auch eine dynamische partielle Erhoehung in Betracht, naemlich dann, wenn die Lademassueberschreitung eine statische Erhoehung nicht zulaesst. Beide Loesungen sollen kombiniert werden mit ausfahrbaren Trittstufen an den Fahrzeugen, um neben dem Hoehenproblem auch das Spaltproblem zu ueberbruecken. Zwingend erforderlich ist die fruehzeitige Einbindung Behinderter und anderer in ihrer Mobilitaet eingeschraenkter Personen in die Planung und zwar bei allen Neuplannungen von Strecken, Haltestellen und bei der Nachruestung bestehender Haltestellen. Damit werden konkrete Probleme sofort sichtbar, und bei einer Beruecksichtigung der Anforderungen von Beginn der Planung an, kann der Mehraufwand an Kosten fuer Nachruestungen eingespart werden. (orig.)

  8. Grand Prix Eurovision: Eine Fankultur im Medienzeitalter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2017-06-01

    Full Text Available Der Grand Prix Eurovision ist seit Jahrzehnten eine der bekanntesten Unterhaltungssendungen im europäischen Raum. Dennoch erregte es Verwunderung, wenn der Schreibende Bekannten darüber berichtete, daß dies ein Forschungsgegenstand sei. Wurde von Interviews mit Grand Prix-Fans erzählt, so fielen schnell Aussagen wie: „Wie kann man sich nur für so etwas Abseitiges und Triviales wie den Grand Prix interessieren“. Dennoch bin ich der Meinung, daß Fankulturen für die entstehende Mediengesellschaft ein nicht unwichtiges Forschungsthema darstellen. Zwar geht es nicht um eine medienpädagogische Fragestellung im engeren Sinne; die Fans des Grand Prix Eurovision sind dem Jugendalter längst entwachsen. Dennoch handelt es sich bei Fangemeinschaften um Phänomene, die im Rahmen von Jugend- und Kinderkulturen von besonderer Relevanz sind. So meint Winter (1997, daß jugendliche Fanwelten eine bedeutende Rolle als Kristallisationspunkte kultureller Differenzierung spielen: ,Die Zugehörigkeit zu einer Fan weit ist Teil der jugendlichen Lebensbewältigung in der Postmoderne, denn in der Gemeinschaft der Fans können Jugendliche emotionale Allianzen eingehen, außeralltäglichen Beschäftigungen nachgehen, expressive Identitätsmuster gemeinschaftlich realisieren und sich mit ihrer Lebenssituation als Heranwachsende auseinandersetzen“ (Winter 1997, S. 51f..

  9. Auch eine Theorie der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.

  10. Kompressionstherapie bei Patienten mit Ulcus cruris venosum.

    Science.gov (United States)

    Dissemond, Joachim; Assenheimer, Bernd; Bültemann, Anke; Gerber, Veronika; Gretener, Silvia; Kohler-von Siebenthal, Elisabeth; Koller, Sonja; Kröger, Knut; Kurz, Peter; Läuchli, Severin; Münter, Christian; Panfil, Eva-Maria; Probst, Sebastian; Protz, Kerstin; Riepe, Gunnar; Strohal, Robert; Traber, Jürg; Partsch, Hugo

    2016-11-01

    Wund-D.A.CH. ist der Dachverband deutschsprachiger Fachgesellschaften, die sich mit den Thematiken der Wundbehandlung beschäftigen. Experten verschiedener Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben nun einen aktuellen Konsens der Kompressionstherapie für Patienten mit Ulcus cruris venosum erstellt. In Europa ist das Ulcus cruris venosum eine der häufigsten Ursachen für chronische Wunden. Neben der konservativen und interventionellen Wund- und Venentherapie, ist die Kompressionstherapie die Basis der Behandlungsstrategien. Die Kompressionstherapie kann heute mit sehr unterschiedlichen Materialien und Systemen durchgeführt werden. Während in der Entstauungsphase insbesondere Verbände mit Kurzzugbinden oder Mehrkomponentensysteme zur Anwendung kommen, sind es anschließend überwiegend Ulkus-Strumpfsysteme. Eine weitere, bislang wenig verbreitete Alternative sind adaptive Kompressionsbandagen. Insbesondere für die Rezidivprophylaxe werden medizinische Kompressionsstrümpfe empfohlen. Durch die Vielzahl der heute zur Verfügung stehenden Behandlungsoptionen, kann für nahezu alle Patienten ein Konzept entwickelt werden, dass sich an den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten orientiert und daher auch akzeptiert und durchgeführt wird. Die Kompressionstherapie ist für die Behandlung von Patienten mit Ulcus cruris venosum essentiell. In den letzten Jahren sind viele verschiedene Therapieoptionen verfügbar, die in den deutschsprachigen Ländern unterschiedlich angewendet oder durchgeführt werden. Daher soll dieser Expertenkonsens dazu beitragen, konkrete Empfehlungen für die praktische Durchführung der Kompressionstherapie von Patienten mit Ulcus cruris venosum darzustellen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Datenqualitätsmanagement - Steigerung der Datenqualität mit Methode

    Science.gov (United States)

    Weigel, Niels

    Daten- und Informationsqualität ist ein Thema von enormer Reichweite. In den meisten Organisationen werden Problem und Schwierigkeiten mit dem vorhandenen Qualitätsniveau meist nur reaktiv erkannt und behandelt.

  12. Eine Schulklasse – zwei Männlichkeitskulturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Budde

    2007-07-01

    Full Text Available Ruth Michalek untersucht anhand von Gruppendiskussionen die Männlichkeitsvorstellungen bei Drittklässlern. Mit Hilfe zahlreicher Zitate zeichnet sie ein differenziertes und empathisches Bild der diskutierenden Jungen. Sie weist detailliert nach, dass in einer Schulklasse zwei entgegengesetzte Männlichkeitskulturen nebeneinander existieren können: Während sich die Gruppe „Rock’n’Roll AG“ an tradierten Männlichkeitsbildern orientiert, kann die Gruppe „Tigerkralle“ mit diesen männlichen Orientierungsmustern wenig anfangen. Michaleks Arbeit stellt einen anschaulichen Beitrag zur Ausdifferenzierung von Männlichkeitsvorstellungen dar.

  13. Mol-Gastronomie: Dicke Saucen mit Cut-off

    Science.gov (United States)

    Vilgis, Thomas

    2006-01-01

    Schöne sämige und dennoch rustikale Saucen leben von einer besonderen Hydrostatik. Die Sämigkeit wird von der Physik der Emulsionen beigesteuert, die Rustikalität durch eine breite Verteilung der Gemüsepartikel. Allerdings mit einer maximalen Teilchengröße: Diesen oberen Cut-off stellt die Lochscheibe des Passiergeräts namens Flotte Lotte ein. Sie führt auch zur Physik der Stabilität von Dispersionen.

  14. Automatisierte VHDL-Code-Generierung eines Delta-Sigma Modulators

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Spilka

    2006-01-01

    Full Text Available Im vorliegenden Beitrag wird eine automatische Generierung des VHDL-Codes eines Delta-Sigma Modulators präsentiert. Die Koeffizientenmultiplikation wird hierbei durch Bit-Serielle-Addition durchgeführt. Mit Hilfe zweier neuer Matlab Funktionen wird der Systementwurf durch die bekannte Delta-Sigma Toolbox von R. Schreier erweitert und direkt synthesefähiger VHDL Code erzeugt.

  15. Pionierinnenarbeit für eine bessere Rechtsstellung der Frau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Aichhorn

    2008-11-01

    Full Text Available Tanja-Carina Riedel hat mit ihrer veröffentlichten Dissertation Gleiches Recht für Frau und Mann ein Werk vorgelegt, das Rechtsgeschichte und Geschlechterforschung verbindet, indem es die Entstehung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB aus dem Blickwinkel der bürgerlichen Frauenbewegung betrachtet. Durch die beeindruckende Darstellung der oft nur schwer zugänglichen Quellen wird eine Seite des BGB erschlossen, die kaum bekannt ist.

  16. Wie nehmen die Rat suchenden Studierenden die studentische Schreibberatung an der Europa-Universität Viadrina wahr? Eine qualitative Untersuchung auf der Basis von Interviews

    OpenAIRE

    Peters, Nora

    2014-01-01

    In der vorliegenden Masterarbeit wurde eine Studie zur studentischen Schreibberatung am Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina vorgenommen. Aus problemzentrierten Interviews mit Rat suchenden Studierenden dieser Schreibberatung wurde mit der Qualitativen Inhaltsanalyse induktiv ein Kategoriensystem entwickelt, das Aufschluss darüber gibt, wie die Ratsuchenden die Schreibberatung wahrnehmen. Diese nehmen die Schreibberatung als hilfreich wahr, weil sie kurzfristig wirksam, professionel...

  17. Holographische Abbildung nicht-kristalliner organischer und biologischer Makromoleküle mit Elektronenpunktquellen

    OpenAIRE

    Jäger, Barbara Maria

    2001-01-01

    In dieser Arbeit wurde an der Weiterentwicklung einer neuen Methode zur Strukturaufklärung von Makromolekülen gearbeitet. Holographie mit niederenergetischen Elektronen ist eine Mikroskopietechnik, die ohne Linsen und aus Linsen resultierenden Fehlern arbeitet. Hologramme können mit einer nominellen Vergößerung von M > 106 aufgenommen werden. Eine ultrascharfe Wolframspitze liefert dabei die zur Holographie benötigte kohärente Strahlung. Die Elektronenquelle wird in einem Elektronen-Projektio...

  18. Untersuchung eines thermischen Lichtbogentriebwerksystems für die Lunar Mission BW1

    OpenAIRE

    Bock, Dagmar

    2009-01-01

    Die Verwendung von thermischen Lichtbogentriebwerksystemen in der 1 bis 2 kW-Klasse mit Hydrazin als Treibstoff zur Lageregelung auf geostationären Satelliten ist heutzutage Stand der Technik. In der vorliegenden Dissertation wird ein thermisches Lichtbogentriebwerksystem mit Ammoniak als Treibstoff für die Anwendung als eines der Haupttriebwerke der universitären Kleinsatellitenmission Lunar Mission BW1 des Instituts für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart untersucht und charakteri...

  19. Die Kyphoplastie als Revisionseingriff bei Auslockerung eines Fixateurs interne bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2004-01-01

    Full Text Available Kyphoplastie ist eine moderne minimal-invasive Methode zur Stabilisation von osteoporotischen Wirbelfrakturen. Bei einigen osteoporotischen Patienten kann aber eine offene Stabilisation mit Fixateur interne notwendig werden. Aufgrund des osteoporotischen Knochens sind diese Eingriffe mit einem hohen Schraubenauslockerungsrisiko behaftet. Wir demonstrieren diesbezüglich 3 verschiedene Techniken zur Stabilisierung einer osteoporotischen Wirbelsäule nach Schraubenausbruch: die transpedikuläre Kyphoplastie nach Schraubenentfernung, die kyphoplastische Schraubenaugmentationsmethode und die kyphoplastische Abstützungsmethode.

  20. Untersuchungen zur Farbreaktion von Amilorid, Chlorhexidin und Proguanil mit Hypobromit

    OpenAIRE

    Huth, Silke

    2004-01-01

    Bei der Reaktion von Amiloridhydrochlorid (1· HCl) mit Brom in alkalischer Lösung wird ein gelbbraunes Dehydrierungsprodukt erhalten, daß als 3-(3-Amino-1,2,4-oxadiazol-5-yl)-5-chlor-2,6-pyrazindiamin (6) identifiziert werden konnte. Durch Vergleich von Massen- und NMR-Spektren der Verbindung 6 mit Spektren von 1· HCl und Referenzsubstanzen I-III konnte auf die verbindung 6 geschlossen werden. Die Struktur wurde durch eine Röntgenstrukturanalyse abgesichert. Erhitzen von Amiloridhydrochlorid ...

  1. Kontrazeption mit natürlichen Östrogenen

    OpenAIRE

    Merki Feld G

    2013-01-01

    Die Anwendung kombinierter hormonaler Kontrazeptiva (KHK) ist assoziiert mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre und thromboembolische Ereignisse. Diese Effekte werden dem Östrogen Ethinylestradiol (EE) zugeschrieben, welches ausgeprägte Stoffwechselwirkungen in der Leber induziert. Die Idee, ein Verhütungspräparat mit dem natürlichen Östrogen Östradiol zu entwickeln, ließ sich über Jahrzehnte nicht umsetzen, da Östradiol (E2) ein Substrat der 17β-Dehydrogenase im Endometrium ist. ...

  2. Odyssee im Zeptoraum eine Reise in die Physik des LHC

    CERN Document Server

    Giudice, Gian Francesco

    2010-01-01

    Der Band lädt Leser ein, die Teilchenphysik mit den Augen eines Insiders zu betrachten, dadurch bieten sich neue Einblicke in die Welt der Teilchen und ihrer Wechselwirkungen. Aufschlussreich und unterhaltsam thematisieren die Autoren die Geschichte des Large Hadron Collider (LHC) und erläutern die mit dem LHC verknüpften wissenschaftlichen Fragen: Existiert das mysteriöse Higgs-Teilchen wirklich? Erstreckt sich der Raum in zusätzliche Dimensionen? Das Buch verhilft dazu, die Entdeckungen der kommenden Jahre mitzuverfolgen und nachzuvollziehen.

  3. Virtuelle Auskunft mit Mehrwert : Chatbots in Bibliotheken

    OpenAIRE

    Christensen, Anne

    2008-01-01

    Die virtuelle Auskunft mit Hilfe elektronischer Informationsassistenten, auch Chatbots oder Chatterbots genannt, ist ein seit dem Jahr 2004 zu beobachtender Trend im deutschen Bibliothekswesen. Die Arbeit stellt die vier Chatbots ASKademicus, Stella, INA und das Sachsen-I vor. Am Beispiel von Stella aus der SUB Hamburg werden dann die Funktionsweise von Chatbots sowie die Anforderungen an die Konzeption dieser virtuellen Berater erläutert. Den Schwerpunkt der Arbeit bilden der Vergleich von C...

  4. In-vitro investigations of the speed of pyrrole formation of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione with N{alpha}-acetyl-L-lysine as a precondition for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of the two {gamma}-diketones; In-vitro-Untersuchungen zur Pyrrolbildungsgeschwindigkeit von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion mit N{alpha}-Acetyl-L-lysin als Voraussetzung fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale beider {gamma}-Diketone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, M.F.

    1997-09-01

    N-hexane and n-heptane are important solvents. Chronic exposure to n-hexane causes polyneuropathies, which are attributed to the metabolite 2,5-hexanedione, a {gamma} diketone. As a basis for a comparative assessment of the neurotoxic potentials of 2,5-hexanedione and 2,5-heptanedione, an in-vitro test was developed and used to investigate the speed of pyrrole formation of the two {gamma} diketones in reacting with the {epsilon} amino group of N{alpha}-acetyl L-lysine. The speed of the formation of pyrrole was always directly proportional to the respective reactant concentration. It consequently is subject to a second-order kinetics. As a further result, the pyrrole formation speed of 2,5-heptanedione was found to be only half that of 2,5-hexanedione. The results lead to the conclusion that 2,5-heptanedione poses a smaller risk of developing peripheral neuropathy than 2,5-hexanedione. (orig./MG) [Deutsch] n-Hexan und n-Heptan sind wichtige Loesungsmittel. Chronische Exposition gegenueber n-Hexan ruft Polyneuropathien hervor, die auf den Metaboliten 2,5-Hexandion, ein {gamma}-Diketon, zurueckgefuehrt werden. Als Grundlage fuer eine vergleichende Abschaetzung der neurotoxischen Potentiale von 2,5-Hexandion und 2,5-Heptandion wurde in der vorliegenden Arbeit ein In-vitro-Test entwickelt, mit dem die Pyrrolbildungsgeschwindigkeiten der beiden {gamma}-Diketone mit der {epsilon}-Aminogruppe von N{alpha}-Acetyl-L-Iysin untersucht wurden. Die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit war stets direkt proportional zur jeweiligen Reaktantenkonzentration. Somit unterliegt sie einer Kinetik 2. Ordnung. Weiterhin wurde gezeigt, dass die Pyrrolbildungsgeschwindigkeit fuer 2,5-Heptandion nur etwa halb so gross ist wie fuer 2,5-Hexandion. Aus den Ergebnissen wird gefolgert, dass das von 2,5-Heptandion ausgehende Risiko an peripheren Neuropathien zu erkranken geringer ist, als das von 2,5-Hexandion ausgehende. (orig./MG)

  5. Hin zu Utopia - eine empirische Spekulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Frindte

    2017-04-01

    Full Text Available Hin zu Utopia - eine empirische Spekulation (von Wolfgang Frindte & Nico Dietrich Der vorliegende Text nutzt Befunde, die die Autoren im Rahmen einer Studie zu Einstellungen gegenüber Muslimen und dem Islam erhoben haben (Frindte/Dietrich 2017, um über die Möglichkeit einer kosmopolitischen Utopie zu spekulieren und nach den Akteuren der Zukunft und den künftigen Gestaltern eines friedlichen und menschenfreundlichen europäischen Kontinents zu fahnden. Im Ergebnis ihrer Suche kommen die Autoren zu dem Schluss: Es gibt noch immer gebildete und politisch informierte Menschen, die eine positive Sicht auf ethnische Minderheiten, Flüchtlinge im Allgemeinen und Muslime im Besonderen haben, autoritäre und machtorientierte Gesellschaftsstrukturen ablehnen und sich mit Europa identifizieren. Auf ihren persönlichen Einsatz, ihre Entschlossenheit, ihren Zusammenhalt über die Zeit und ihre Zukunftsorientierung kommt es an.

  6. Elastolysen und Hauterkrankungen mit Verlust der elastischen Fasern.

    Science.gov (United States)

    Tronnier, Michael

    2018-02-01

    Die elastischen Fasern sind neben den kollagenen Fasern der wichtigste Bestandteil des Bindegewebsgerüstes der Haut. Eine Verminderung oder ein Verlust der elastischen Fasern ist bei einer Vielzahl von klinisch sich unterschiedlich präsentierenden Erkrankungen, hereditär oder erworben, beschrieben. Bei den Erkrankungen, die mit einer Entzündung einhergehen ist die Elastophagozytose ein wichtiges histologisches Merkmal. Die Therapie der Erkrankungen dieser Gruppe ist grundsätzlich schwierig. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Relativitätstheorie ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Bassett, Bruce

    2012-01-01

    E = mc² – so einfach ist eine Revolution! Nichts ist schneller als Licht! Wie lange noch? Was fangen wir mit einer vierten Dimension an und mit krummen Räumen? Einstein gilt als größter Physiker der Neuzeit, das amerikanische Magazin „Time“ machte ihn sogar zum Mann des Jahrhunderts. Einstein ist das Lieblingsgenie vieler Menschen: ein Radikaler im wissenschaftlichen Arbeiten und engagierter sozialistischer Pazifist. Es ist nun gut hundert Jahre her, seit Einsteins Relativitätstheorie unseren Blick auf Raum, Zeit und Materie revolutionierte. Einsteins Gedankenexperimente sind berüchtigt für ihre Komplexität, aber sie bieten fesselnde Beschreibungen der Grundlagen, auf denen die Welt funktioniert. Relativitätstheorie und Quantentheorie sind die zwei Hauptsäulen der modernen Physik. Dieser Sachcomic nimmt Sie mit auf eine unterhaltsame Bildungsreise durch Raum und Zeit vorbei an Schwarzen Löchern und quer durch Gravitationsfelder (Je schneller Sie lesen, desto jünger werden Sie!!). Sie werden ...

  8. Netzwerkeffekte: eine neue Begründung für die strategische Handelspolitik?

    OpenAIRE

    Gröhn, Andreas

    1997-01-01

    Netzwerkeffekte können zu imperfektem Wettbewerb führen und damit eine strategische Handelspolitik begründen. In einem Modell horizontaler Differenzierung mit Netzwerkeffekten wird die Wirkung strategischer Handelspolitik untersucht. Es zeigt sich, daß staatliche Interventionen tatsächlich die Wohlfahrt in den Produzentenländern steigern können. Eine kritische Analyse der Argumente für und wider strategische Interventionen zeigt jedoch, daß Freihandel ein (zweitbestes) Optimum bleibt. Netw...

  9. Radikale Operation bei Nierenkarzinom mit Tumorthrombose im rechten Herzvorhof

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Morávek P

    2002-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Ansicht über eine radikale Operation bei Nierenkarzinom mit einer Tumorthrombose im rechten Herzvorhof ist in der Literatur bisher kontrovers. Nach Meinung der Autoren ist der Tumorthrombus in erster Linie ein ernsthaftes Problem der Operabilität. Sie entschieden sich für eine radikale Operation. Methode: Die Autoren operierten 11 Patienten im Zeitraum von 1978 bis 2001. Die grundlegenden Bedingungen für eine Operation waren die exakte Festlegung der Diagnose und des Stadiums der Erkrankung (T1-T3, N0, M0. Bei 9 Patienten haben die Autoren eine Entfernung des Tumorthrombus in extrakorporaler Zirkulation bei Kreislaufstillstand und bei 2 Kranken mittels kavoatrialem Shunt ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Ergebnisse: 2 Patienten sind in der 2. bis 4. Woche nach der Operation gestorben, 1 Patientin ist 2 Jahre nach der Operation gestorben, 1 Patient ist nach 4 Jahren und 1 Patient nach 8 Jahren gestorben. 6 Patienten leben 1, 2, 3, 3,5, 3,5 und 5 Jahre nach der Operation. Schlußfolgerung: Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Operation sind die richtige Indikation, die Wahl der passenden Operationsmethode sowie die Zusammenarbeit von Urologen und Kardiochirurgen. Die Autoren halten eine Entfernung des Thrombus mittels Atriotomie sowie Kavotomie in extrakorporaler Zirkulation und tiefer Hypothermie mit Kreislaufstillstand für die beste Methode.

  10. Für eine Soziologie aus Fleisch und Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loïc Wacquant

    2014-12-01

    Full Text Available Der Artikel diskutiert eine Reihe von Punkten rund um Pierre Bourdieus dispositionelle Handlungstheorie. Dabei geht es zunächst um eine Kritik der problematischen Vorstellungen vom (dualistischen handelnden Subjekt, wie sie in den gegenwärtigen Sozialwissenschaften vorherrschen. Stattdessen wird ein alternatives Konzept des sozialen Wesens vorgeschlagen: die sinnliche, leidende, kunstfertige, vielschichtige und kontextspezifisch handelnde, körperliche Kreatur. Die Vorrangstellung des verkörperten praktischen Wissens wird betont und es wird diskutiert, mit welchen Forschungsmethoden diese körperorientierte Konzeption des menschlichen Wesens angewandt und gefördert werden kann. Dabei wird argumentiert, dass vor allem die enactive ethnography – eine Form der intensiven Feldforschung, die darauf basiert, ein Phänomen im Forschungsprozess aktiv auszuführen und zu durchleben – dazu geeignet ist, kognitive, konative und emotionale Schemata aufzudecken, die den Praktiken und der zu erforschenden Welt zugrunde liegen.

  11. Kontrazeption mit natürlichen Östrogenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Merki Feld G

    2013-01-01

    Full Text Available Die Anwendung kombinierter hormonaler Kontrazeptiva (KHK ist assoziiert mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre und thromboembolische Ereignisse. Diese Effekte werden dem Östrogen Ethinylestradiol (EE zugeschrieben, welches ausgeprägte Stoffwechselwirkungen in der Leber induziert. Die Idee, ein Verhütungspräparat mit dem natürlichen Östrogen Östradiol zu entwickeln, ließ sich über Jahrzehnte nicht umsetzen, da Östradiol (E2 ein Substrat der 17β-Dehydrogenase im Endometrium ist. Die schnelle Metabolisierung von E2 im Endometrium führt zu Zwischenblutungen und verhindert eine ausreichende Zyklusstabilität. Inzwischen sind zwei Verhütungspillen mit natürlichen Östrogenen auf dem Markt. Sie unterscheiden sich im Östrogen, im Gestagen und im Anwendungsschema. Qlaira® (EV/DNG enthält Östradiolvalerat und Dienogest in einem 4-Phasen-Schema, welches über die Dauer von 26 Tagen eingenommen wird, gefolgt von 2 Tagen Placebotablette. Zoely® (E2/Nomac ist eine monophasische Pille mit 1,5 mg Östradiol und 2,5 mg Nomegestrol. Die Pillen mit natürlichen Östrogenen bieten eine hohe Verhütungssicherheit und eine gute Verträglichkeit. Auftretende Nebenwirkungen sind vergleichbar mit niedrig dosierten ethinylestradiolhaltigen Präparaten. Ein Unterschied besteht im weniger stabilen Blutungsmuster. Das häufigere Ausbleiben von Abbruchblutungen und das besonders in den ersten Zyklen etwas vermehrte Auftreten von Zwischenblutungen sollten unbedingt im Beratungsgespräch erwähnt werden. Metabolische Effekte auf in der Leber gebildete Faktoren sind geringer, aber nur teilweise signifikant verschieden von EE-haltigen Präparaten. Triglyzeride steigen weniger an, allerdings auch das HDL. Hier gibt es Unterschiede zwischen EV/DNG und E2/Nomac. Ob die geringeren Veränderungen der neuen Pillen auf das Gerinnungssystem das thromboembolische Risiko im Vergleich zu anderen Kombinationspräparaten senken, muss offen bleiben, bis

  12. Singlet - oxygen therapy. 'MIT-S' apparatus

    International Nuclear Information System (INIS)

    Samosyuk, I.Z.; Chukhraev, N.V.; Pisanko, O.I.

    2003-01-01

    The described method is based on using singlet-oxygen mixture with antioxiding properties. This mixture is produced by photochemical sensibilization of air or water vapour in MIT-S apparatus. Technical parameters of MIT-S are presented. The method is used for therapy of different organs, for prophylactics, treatment and rehabilitation of a series of diseases (bronchial asthma, cardio-vascular, neurologic, sugar diabet, immune diseases)

  13. Wirksamkeit und Sicherheit von Fumarsäureestern in Kombination mit Phototherapie bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (FAST).

    Science.gov (United States)

    Weisenseel, Peter; Reich, Kristian; Griemberg, Wiebke; Merten, Katharina; Gröschel, Christine; Gomez, Natalie Nunez; Taipale, Kirsi; Bräu, Beate; Zschocke, Ina

    2017-02-01

    Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm ® ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen. Es wurden Daten von 363 Patienten ausgewertet. Unter der Kombinationstherapie verbesserten sich alle Wirksamkeitsparameter deutlich. Im Vergleich zur Monotherapie mit FSE konnte durch die Kombination mit UV ein schnellerer Wirkeintritt erzielt werden, wobei nach zwölf Monaten kein Unterschied in der Wirksamkeit bestand. Die Dauer und Art der Phototherapie zeigte keinen Einfluss auf die Wirksamkeitsparameter. Allgemein wurde die Kombinationstherapie gut vertragen. Unerwünschte Ereignisse wurden bei 7 % der Patienten berichtet. Die FSE/UV Kombinationstherapie zeigt eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und kann zu einem schnelleren Wirkeintritt führen. Eine Kombinationstherapie erscheint vor allem in den ersten drei Monaten der FSE Behandlung sinnvoll. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Web-Didaktik. Eine didaktische Ontologie in der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2005-09-01

    Full Text Available Wie kann mit Computertechnologie die Verständigung über Geltungsbestände, z.B. im Unterrichten, sinnvoll unterstützt werden? Diese Frage ist nicht mit Hilfe von psychologischen Experimenten zu beantworten, weil dabei der Sinn pädagogischen Verhaltens, die Tradierung von Geltung, nicht in den Blick genommen werden kann. Insbesondere die Veränderungen der Bildungskultur, die mit der Verbreitung der Computertechnologie einhergehen, erfordern eine systematische Reflexion der didaktischen Veränderungen. Diese Reflexion wird hier nicht im Detail ausgeführt, sondern im Sinne der andwendungsorientierten Darstellung des Konzepts das Ergebnis der Reflexion in den Mittelpunkt gestellt.

  15. Die Sprache der Mode - Eine linguistische Betrachtung lexikalischer und stilistischer Besonderheiten in der Sprache der Modewelt

    OpenAIRE

    Suchert, Anne

    2015-01-01

    Diese wissenschaftliche Arbeit beschäftigt sich mit der Eigentümlichkeit der geschriebenen Modesprache. Da die Modesprache offensichtliche sprachliche Auffälligkeiten sowie einen überaus kreativen und erfrischend humorvollen Umgang mit Sprache aufweist, sollte sie unter wissenschaftlichen Aspekten betrachtet werden. Mode ist eine Institution mit der sich die Soziologie seit jeher ausführlich beschäftigt. Somit stellt sie auch einen interessanten Untersuchungsgegenstand für die Soziolinguisti...

  16. Hybride textuelle Strukturen und hybride textuelle Einheiten. Ein ...

    African Journals Online (AJOL)

    AK1 ist die Menge aller Mengen von Angaben mit gleicher allgemeiner genuiner Funktion, die in kondensierten Wörterbuchartikeln des HWDG gegeben sind; kurz: AK1 ist die Menge aller Angabeklassen. Die Ele- mente von AK1 sind Äquivalenzklassen über A1, die dadurch gebildet werden, dass auf A1 eine Relation vom ...

  17. Substandardaussprache - (k)ein Thema im DaF-Unterricht

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2011-01-01

    Der Umgang mit Norm und Variation ist ein Problem im DaF-Unterricht, insbesondere bei der Aussprache. Auf der einen Seite steht die in den Aussprachewörterbüchern kodifizierte Norm der Standardaussprache, auf der anderen die Sprechwirklichkeit, die in ihrer gesamten Variationsbreite auch Muttersp...

  18. Samen-TUNEL-Untersuchung: Ein wichtiger Test für ein IVF-Institut?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leberl F

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund männlicher Infertilität werden schon 71 % (IVF-Register 2006 der österreichischen IVF-Versuche als ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion durchgeführt. Das Spermiogramm hat nur eine geringe Vorhersagekraft für den Erfolg dieser Behandlung. Hingegen wird die DNA-Fragmentierung von Spermatozoen als prognostischer Faktor diskutiert. TUNEL ("TdT mediated dUTP nick end labeling" ist, im Zusammenhang mit apoptotischen Vorgängen in Samenzellen, eine übliche Methode zur Feststellung solcher DNA-Strangbrüche. Ziel dieser Arbeit war, den tatsächlichen Einfluss einer erhöhten Rate TUNEL-positiver Spermatozoen auf die Befruchtungsrate, Entwicklung zu Achtzellern (Tag 3 und Blastozysten (Tag 5 sowie auf die Schwangerschaftsrate zu untersuchen. Patienten und Methoden: Samen von Paaren, welche sich einer künstlichen Befruchtung durch ICSI unterzogen, wurden durch Dichtegradient und darauf folgendes Swim-up aufbereitet, auf Objektträger ausgestrichen und dann mit dem FITC-In Situ Cell Death Detection Kit (Roche gefärbt. Die Konzentration TUNEL-positiver Spermatozoen wurde am Fluoreszenzmikroskop ausgezählt und in Beziehung zum Schwangerschafts-Outcome gebracht. Resultate: Es wurden Samen von 56 Paaren untersucht. Ein Cut-off von 20 % TUNEL-positiver Spermatozoen wurde festgelegt. In die Gruppe mit hoher DNA-Fragmentierung fielen 12 Paare (21 %. Diese Gruppe zeigte eine deutlich niedrigere Schwangerschaftsrate (25 % als die Gruppe mit niederer DNAFragmentierung (57 %. Diskussion: Durch eine erhöhte DNA-Fragmentierung von Spermatozoen wird die Schwangerschaftsrate bei etwa jedem fünften Paar mehr als halbiert. Ähnliche Zusammenhänge wurden auch in anderen Untersuchungen gezeigt. Als weiterführende Studie wäre es interessant zu untersuchen, inwieweit es bei einer Anwendung des Tests schon vor der ICSI und darauf folgender Behandlung des Mannes mit Antioxidantien oder Selektion der Samenzellen durch eine IMSI

  19. Euripides und Hasen Medea (Die Interview mit Dane Zajc

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matej Hriberšek

    1999-12-01

    Full Text Available Jedes antike Motiv, daß von einem modemen Autor bearbeitet oder umgearbeitet wird, ist eine interessante Thematik, besonders wenn es sich urn ein bekanntes und oft behandeltes Motiv handelt. Auch die Slowenen haben einige solche Werke. Dazu gehört das Drama Medeja, das Werk eines der bemerkenswertesten Literaten der modemen slowenischen Literatur, des Dichters, Dramatikers und Essayisten Dane Zajc. Das Interview mit dem Autor beleuchtet das Drama aus verschiedenen Perspektiven, versucht jedoch vor allem, die Tatsachen vorzustellen: die Entstehung, einen Vergleich mit der Medea von Euripides, die einzelnen Akteure und einige besonderen Ansätze. Der Autor selbst stellt uns auch einige Bruchstücke aus seinem Leben vor, die diesem Drama auf ganz besondere Art ihren Stempel aufgedrückt haben.

  20. Up-to-date der Betreuung von Chorionkarzinompatientinnen - ein Fallbeispiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Söhnchen N

    2010-01-01

    Full Text Available Das Chorionkarzinom tritt in Europa bei einer von 30.000 Schwangerschaften auf. Betroffen sind vor allem junge und ältere Mütter sowie Patientinnen mit einer positiven Anamnese für Trophoblasterkrankungen. Kardinalsymptome sind persistierende vaginale Blutungen nach der Geburt. Bei Diagnosestellung liegen häufig bereits pulmonale Metastasen vor. In der Behandlung spielt die Chirurgie nur eine untergeordnete Rolle. Der rasche und ununterbrochene Beginn einer Chemotherapie ist hingegen entscheidend. Oft reicht eine Monochemotherapie aus. Hochrisikopatienten werden hingegen mit einer Kombinationschemotherapie (EMA/CO behandelt. Das Ansprechen auf diese Therapie ist ausgesprochen gut. Wichtig sind die weiteren Kontrollen der Patientinnen mithilfe von biochemischen Markern und radiologischer Diagnostik. Kinder betroffener Frauen sollten ebenfalls kontrolliert werden, da es auch bei ihnen zu einer intrauterinen Metastasierung gekommen sein kann. Wir stellen das diagnostische und therapeutische Vorgehen anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus unserer Klinik dar.

  1. Pancreatitis. An update; Pankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreyer, A.G. [Universitaetsklinikum Regensburg, Institut fuer Roentgendiagnostik, Regensburg (Germany); Grenacher, L. [Diagnostik Muenchen, MVZ Radiologie, Muenchen (Germany); Juchems, M. [Klinikum Konstanz, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Konstanz (Germany)

    2016-04-15

    Acute and chronic pancreatitis are becoming increasingly more severe diseases in the western world with far-reaching consequences for the individual patient as well as the socioeconomic situation. This article gives an overview of the contribution of radiological imaging to the diagnostics and therapy of both forms of the disease. Acute pancreatitis can be subdivided into severe (20 %) and mild manifestations. The diagnostics should be performed with computed tomography (CT) or magnetic resonance imaging (MRI) for assessing necrosis or potential infections only in severe forms of pancreatitis. In chronic pancreatitis transabdominal ultrasound should initially be adequate for assessment of the pancreas. For the differential diagnosis between pancreatic carcinoma and chronic pancreatitis, MRI with magnetic resonance cholangiopancreatography (MRCP) followed by an endoscopic ultrasound-guided fine needle aspiration is the method of choice. For the primary diagnosis for acute and chronic pancreatitis ultrasound examination is the modality of first choice followed by radiological CT and MRI with MRCP examinations. (orig.) [German] Akute und chronische Pankreatitis sind in der westlichen Welt zunehmende schwere Krankheitsbilder mit tiefgreifenden Konsequenzen fuer den einzelnen Patienten sowie soziooekonomisch. Der Beitrag radiologischer Bildgebung zur Diagnostik und Therapie beider Erkrankungsformen soll im vorliegenden Uebersichtsbeitrag diskutiert werden. Die akute Pankreatitis kann in eine schwere (20 %) und milde Verlaufsform unterteilt werden. Lediglich bei den schweren Formen sollte eine CT- oder MRT-Diagnostik bzgl. der Beurteilung von Nekrosen und moeglichen Infektionen erfolgen. Bei der chronischen Pankreatitis genuegt zunaechst eine Beurteilung des Pankreas durch transabdominellen Ultraschall. Hier sind die MRT mit der Magnetresonanzcholangiopankreatikographie (MRCP) sowie die endosonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion die Methode, um

  2. Osteomyelitis der Wirbelsäule und Bildung eines Abzesses am linken Oberschenkel nach Implantation eines endovaskulären Strents in die Arteria femoralis superficialis sinistra

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brodmann M

    2000-01-01

    Full Text Available Die perkutane transluminale Angioplastie (PTA mit nachfolgender Implantation von selbstexpandierbaren intravaskulären Stents ist mittlerweile eine etablierte Methode zur Behandlung von arteriosklerotischen Läsionen geworden. Nachfolgende septische Komplikationen dieses Eingriffes, manches Mal mit tödlichem Ausgang, sind in der Literatur beschrieben, gelten jedoch als sehr selten. Daher gibt es auch eine sehr kontroversielle Meinung über die prophylaktische Gabe von Antibiotika bei der Implantation von Stents. Wir beschreiben einen Patienten, dem ein gecoverter Stent in die Arteria femoralis superficialis sinistra implantiert wurde und bei dem sich nachfolgend ein Abszeß um den Stent entwickelte. Der Patient hatte weder vor der Stentimplantation eine prophylaktische, noch im Anschluß eine begleitende antibiotische Therapie erhalten. Nach Diagnose des Abszesses wurde der Patient antibiotisch massiv abgedeckt und konnte in zufriedenstellendem Allgemeinzustand nach Hause entlassen werde. Zu Hause jedoch setzte der Patient seine antibiotische Therapie ab. Daraufhin entwickelte der Patient Zeichen einer schweren Allgemeinsepsis mit einer Spondylodiscitis im Bereich von TH 12 und L1 mit prae- und paravertebraler Infiltration, so wie auch einen Abszeß im Bereich des linken Musculus psoas.

  3. Spalthauttransplantation zur Defektdeckung am Ohr: eine statistische Analyse.

    Science.gov (United States)

    Thuile, Tobias; Larcher, Lorenz; Gatscher, Barbara; Schwaiger, Karl; Deluca, Jenny; Fallaha, Amgiad; Tappeiner, Lukas; Puviani, Mario; Eisendle, Klaus

    2018-02-01

    Die Rekonstruktion nach Entfernung ausgedehnter maligner Hauttumoren am Ohr ist eine Herausforderung. Verschiedene Methoden der Defektdeckung wurden beschrieben. Lappenplastiken, längere Anästhesiezeiten, geringe Compliance und Antikoagulation stellen bei den oft älteren Patienten zusätzliche Risiken dar. Eine rasch, effizient und unkompliziert durchführbare Methode der Defektdeckung ist daher wünschenswert. Ziel der Studie war die Beurteilung des ästhetischen Resultats, des Heilungsprozesses, der Komplikations- und Rezidivrate nach Transplantation ungenetzter Spalthaut (SPHT) zur Defektdeckung nach knorpelerhaltender Resektion maligner Tumoren am Ohr. 32 Patienten wurden nach Entfernung von Hauttumoren am Ohr einer Defektdeckung mittels SPHT unterzogen. Die durchschnittliche Defektgröße betrug 8,0 cm 2 . Eine vollständige Einheilung des Transplantates erfolgte in allen Fällen innerhalb von zwei Wochen. Wesentliche Komplikationen traten nicht auf. Das ästhetische Resultat wurde sowohl von den Patienten als auch von einem Dermatochirurgen und zwei plastischen Chirurgen als gut bewertet. Die SPHT am Ohr ist eine zuverlässige Methode zur Deckung ausgedehnter Hautdefekte. Selbst bei großen Tumoren des äußeren Ohres ist der Ohrknorpel nicht immer infiltriert. Eine knorpelschonende Tumorresektion mit anschließender Defektdeckung mittels SPHT ist eine ausgezeichnete und rasch durchführbare Technik mit hoher Patientenzufriedenheit. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Professionell entwickeln mit Java EE 7 das umfassende Handbuch

    CERN Document Server

    Salvanos, Alexander

    2014-01-01

    Ein praxisorientiertes Lehrbuch zur JEE 7 und zugleich ein Standardwerk, das Sie auf Ihrem Weg zum Enterprise-Entwickler begleitet. Inklusive Best Practices für leichtgewichtige Enterprise Applications, Standards zu servicebasierten Anwendungen, Persistence API, Dependency Injection, HTML5 und Performance-Tuning. Aus dem Inhalt: Grundlagen und Installation Software-Architektur mit Java EE Webanwendungen mit HTML5 und CSS3 Java Standard Tag Library Asynchrone Servlets und Non-blocking I/O Datenbanken anbinden mit der JDBC API Java Server Faces Datenbank-Organisation Java Persistence API Objektrelationales Mapping Transaktionssicherheit Performance-Tuning Internationalisierung Enterprise Java Beans WebSockets PrimeFaces Deployment Galileo Press heißt von jetzt an Rheinwerk Verlag.

  5. Wissenschaftlicher Briefwechsel mit Bohr, Einstein, Heisenberg, u.a., Bd.4, Teil 4 A : 1957 ; B : 1958

    CERN Document Server

    Pauli, Wolfgang Ernst Friederich

    2005-01-01

    Mit dem Druck von Wolfgang Paulis Briefwechsel aus seinen letzten beiden Lebensjahren wird eine großangelegte Edition der gesamten wissenschaftlichen Korrespondenz eines der bedeutendsten theoretischen Physiker des 20. Jahrhunderts abgeschlossen, der an der Entwicklung der wichtigsten physikalischen Ideen und Theorien, insbesondere an der Relativitätstheorie und Quantentheorie sowie deren weiteren Ausbau zu einer Feld- und Elementarteilchentheorie, teilgenommen hat. Der vorliegende besonders umfangreiche Band mit 711 Briefen behandelt die durch Wu, Telegdi, Lederman u.a. bei den schwachen Wech

  6. Ein Blick auf elektrische Zahnbürsten - von der sicheren Seite. Zusammenfassung einer aktuellen Meta-Analyse

    NARCIS (Netherlands)

    van der Weijden, F.; Slot, D.E.; Neubert, M.; Burdett, T.

    2012-01-01

    Die mechanische Plaque-Entfernung mit einer Zahnbürste nimmt eine Schlüsselstellung in der täglichen häuslichen Mundpflege ein. Hierzu müssen die mit den Borsten ausgeübten Scherkräfte die Haftkraft des Biofilms an der Oberfläche des Zahnhartgewebes überwinden. Somit ist Zähneputzen grundsätzlich

  7. Wie läßt sich ein Magnesiummangel nachweisen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vormann J

    1999-01-01

    Full Text Available Eine auftretende Magnesium-Mangelversorgung wird primär durch eine Aktivierung von Magnesium aus anderen Körperkompartimenten (v. a. Knochen ausgeglichen. Eine Depletierung des Gesamt-Magnesiumbestandes des Körpers macht sich deshalb nicht unmittelbar in einer verminderten Serummagnesiumkonzentration bemerkbar. Erst wenn der Magnesiumspeicher erschöpft ist, sinkt die Serummagnesiumkonzentration ab. Die Feststellung einer Hypomagnesiämie ist deshalb ein sicheres Zeichen eines bestehenden Mangels, obwohl bereits sehr viel früher eine Verminderung des Gesamtkörpermagnesiums zu klinischen Symptomen führen kann. Diese Verminderung kann allerdings mit den gegenwärtig verfügbaren klinisch-chemischen Methoden in der Praxis nicht nachgewiesen werden, sondern erfordert aufwendigere (bisher der Forschung vorbehaltene Untersuchungen (z.B. Magnesium-Loadingtests. Die aufwendige Bestimmung des Magnesiumgehalts von Erythrozyten ist ebenfalls nur ein schlechtes Maß für den Körpermagnesiumbestand, da Erythrozyten nicht über alle Magnesiumtransportsysteme verfügen. Mittels rasterelektronenmikroskopischer Röntgenemissionsspektralanalyse ist die Bestimmung des Magnesiumgehalts von Einzelzellen möglich. Zwischen dem intrazellulären Magnesiumgehalt von sublingualen Epithelzellen, die einfach und nicht-invasiv durch einen Abstrich zu gewinnen sind, und dem Magnesiumgehalt von Herzgewebe konnte eine signifikante Korrelation festgestellt werden. Ebenso ließ sich eine Korrelation zwischen Sublingualzellmagnesiumgehalt und klinischen Zeichen eines Magnesiummangels nachweisen. Diese nicht-invasive Methode ermöglicht die frühe Feststellung eines intrazellulären Magnesiummangels. In der Praxis werden neben der Messung der Serummagnesiumkonzentration vor allem die klinischen Symptome (neuromuskuläre Übererregbarkeit, latente Tetanie einen Magnesiummangel anzeigen.

  8. Use of SPIO-enhanced T{sub 1} and T{sub 2}-weighted images for the differentation of liver lesions: an ROC analysis; Differenzierung von Leberlaesionen mit SPIO-gestuetzten T{sub 1}-w und T{sub 2}-w MRT Aufnahmen: Eine ROC-Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stroszcynski, C.; Gaffke, G.; Gebauer, B.; Felix, R. [Virchow Klinikum, Berlin (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlenheilkunde; Charite Campus Buch, Berlin (Germany). Klinik und Poliklink fuer Strahlenheilkunde; Gretschel, S.; Hohenberger, P. [Charite Campus Buch, Berlin (Germany). Klinik fuer Chirurgie und Chirurgische Onkologie; Rambow, A.; Jost, D.; Schlecht, I. [Charite Campus Buch, Berlin (Germany). Klinik und Poliklink fuer Strahlenheilkunde; Schneider, U. [Charite Campus Buch, Berlin (Germany). Inst. fuer Pathologie; Schicke, B. [Tumorzentrum Berlin Buch, Berlin (Germany). Statistik und Informatik

    2003-10-01

    Purpose: The superparamagnetic iron oxide (SPIO) Resovist {sup trademark} is a contrast media with shortening of both T{sub 1} and T{sub 2} relaxation time. This study evaluates the impact of SPIO-enhanced T{sub 1}- and T{sub 2} weighted images for the differentiation of liver lesions. Materials and methods: SPIO-enhanced MRI examinations (1.5 T, Symphony Quantum) of 61 patients were analyzed. Thirty-seven patients had malignant liver lesions (metastases n=32, HCC n=5) proven by biopsy or laparotomy, 11 patients had benign liver lesions (FNH n=2, hemangiomas n=4, benign cysts n=5, normal liver on laparoscopy n=13). After unenhanced T{sub 1}- and T{sub 2}-weighted imaging, a bolus injection of 1.4 ml SPIO (Resovist {sup trademark}) was given, followed by T{sub 1}-weighed imaging at 20s, 60s, and 5 min and T{sub 2}-weighted imaging at 10 min post injection. A score from 1 (benign) to 5 (malignant) was used by three blinded radiologists for the ROC analysis of the unenhanced T{sub 1}/T{sub 2}-weighted images (set 1) and of the combination of unenhanced T{sub 1}/T{sub 2}-weighted and SPIO T1-weighted images (set 2), unenhanced T{sub 1}/T{sub 2} and SPIO T{sub 2}-weighted images (set 3) and all images (set 4). Results: The accuracy of plain MRI (set 1: 56%) was increased by SPIO-enhanced T{sub 1}-weighted images (set 2: 81%) and SPIO-enhanced T{sub 2}-weighted images (set 3: 90%). Best results were obtained using unenhanced T{sub 1}-weighted, unenhanced T{sub 2}-weighted and both SPIO T{sub 1}-weighted and T{sub 2}-weighted images (set 4: 93%). The accuracy of predicting histopathologic diagnosis was 91%. (orig.) [German] Ziel: Resovist {sup trademark} ist ein superparamagnetische Eisenoxid (SPIO) mit T{sub 1} und T{sub 2} Effekten. Ziel dieser Studie war die Evaluation des Einflusses SPIO-unterstuetzter T{sub 1}-w und T{sub 2}-w Aufnahmen auf die Differenzierung von Leberlaesionen. Methode: Es wurden 61 Patienten mit einer SPIO-unterstuetzten MRT (1,5 T) der Leber

  9. Die minimalinvasive chirurgische Versorgung osteoporotischer Wirbelfrakturen mit Vertebroplastie und Kyphoplastie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2004-01-01

    Full Text Available Osteoporotische Wirbeleinbrüche sind eine bekannte Komplikation mit weitreichenden Konsequenzen, die letztendlich eine der Schenkelhalsfraktur ähnliche Mortalität aufweist. Deshalb sind frühestmögliche Therapien notwendig. In den letzten Jahren haben sich hier zwei minimal-invasive Therapieformen, die Vertebroplastie und die Kyphoplastie, etabliert. Durch diese risikoarmen Eingriffe können nicht nur Schmerzen deutlich vermindert werden, sondern auch eine Frühmobilisation der Patienten erreicht werden, was entscheidend die Prognose nach Wirbelfraktur verbessert. Dieser Artikel zeigt Vor- und Nachteile beider Techniken und berichtet über die erfreulich guten Resultate. Entscheidend für ein optimales postoperatives Resultat sind jedoch frühe Diagnosestellung und Intervention.

  10. Design und Implementierung von Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten DaFT1 - Unterricht. Eine Fallstudie im Rahmen eines Aktionsforschungsprojekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria Bosch-Roig

    2015-11-01

    Full Text Available Die folgende Fallstudie ist das Resultat eines Aktionsforschungsprojekts, das mit Deutschstudenten im letzten Jahr des Tourismusstudiums an der Universität der Balearen durchgeführt wurde. Die Studie geht der Frage nach, wie Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten Deutschunterricht eingesetzt und implementiert werden können, damit eine qualitativ bessere bzw. sprachlich korrektere und komplexere Lernerproduktion erreicht werden kann.

  11. [COPD und Klangtherapie: Pilotstudie zur Wirksamkeit einer Behandlung mit Körpertambura bei COPD-Patienten].

    Science.gov (United States)

    Hartwig, Bernhard; Schmidt, Stefan; Hartwig, Isabella

    2016-01-01

    Hintergrund: Erkrankungen der Atemorgane treten mit steigendem Alter öfter auf, nehmen weltweit zu und sind häufige Ursachen für Morbidität und Mortalität. In dieser Pilotstudie wurde der Frage nachgegangen, ob eine einmalige 10-minütige Behandlung mit einer Körpertambura eine signifikante und effektive Verbesserung der Lungenfunktion von Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD; GOLD-Stadium A oder B) erbringen kann. Patienten und Methoden: 54 Probanden konnten je zur Hälfte in eine Behandlungsgruppe (Körpertambura) und eine aktive Kontrollgruppe (Atemtherapie) randomisiert werden. Eine Bestimmung der Lungenfunktionsmessparameter «Einsekundenkapazität» (FEV1) und «inspiratorische Vitalkapazität» (IVC) zu den Zeitpunkten T1 (Baseline), T2 (direkt nach Behandlung) und als Follow-up etwa 3 Wochen nach T1 (T3). Ergebnisse: Die Behandlungsgruppe zeigte sich der Kontrollgruppe in beiden Werten signifikant überlegen. Die Zeit-×-Gruppe-Interaktion (Varianzanalyse) ergab p = 0,001 (FEV1) bzw. p = 0,04 (IVC). Die Behandlungsgruppe zeigte bei beiden Werten eine Verbesserung von klinischer Relevanz. Schlussfolgerung: Diese Ergebnisse zeigen, dass die Klangbehandlung mittels einer Körpertambura - neben den schulmedizinischen, leitliniengerechten Therapien - eine zusätzliche, nebenwirkungsarme, aber durchaus klinisch wirksame Option für die Behandlung von COPD-Patienten darstellen kann, um deren Lebensqualität zu stabilisieren und zu verbessern. © 2016 S. Karger GmbH, Freiburg.

  12. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  13. Medienkompetenz multiplizieren? Entwicklung eines Multiplikator/-innenkonzepts im Lehramtsstudium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Müller

    2017-02-01

    Full Text Available Zur Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der universitären Lehramtsausbildung wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen ein Lehrprojekt initiiert, das an der aktuellen technologischen Ausstattung von deutschen Schulen ansetzt. Als Zugang wurde die Technologie der interaktiven Whitebords gewählt, um gegenwärtige Entwicklungen der Digitalisierung von Unterrichtsräumen zu thematisieren und dabei ausgewählte Aspekte von Medienkompetenz zu fördern. In dem Projekt haben verschiedene Einrichtungen der Universität und der Lehrerbildung kooperiert, um eine Multiplikator/-innenschulung für Studierende zu erarbeiten und zu etablieren. Es wurde eine 28-stündige Qualifizierungsreihe entwickelt, die sich aus modularisierten Workshops zur medientechnischen und -didaktischen Auseinandersetzung mit interaktiven Whiteboards, Elementen der Tutor/-innenausbildung sowie der Erarbeitung eines eigenen Unterrichtsentwurfes zusammensetzt. In dem Artikel werden die entwickelten Module vorgestellt und bewertet, inwieweit sie den von Herzig, Aßmann und Klar (2014 formulierten Zielvorstellungen zur Medienkompetenzförderung für das Lehramtsstudium entsprechen. Im Abgleich mit diesen Zielvorstellungen werden Entwicklungspotentiale des Konzepts identifiziert. Darüber hinaus fliessen Ergebnisse der praktischen Durchführung in Optimierungsvorschläge zur Steigerung der Nachhaltigkeit und Qualität der didaktischen Kompetenzen zum Einsatz von interaktiven Whiteboards in der Lehramtsausbildung – und darüber vermittelt im Schulunterricht – ein.

  14. Zusammenarbeit aus Sicht eines outgesourcten Instandhalters

    Science.gov (United States)

    Grüßer, Stefan; Loeven, Heinz-Wilhelm

    Dauerhafter Unternehmenserfolg ist nur mit einer fortschrittlichen Instandhaltung zu erzielen. Durch den enormen Kostendruck infolge der Globalisierung und die Innovationssprünge auf der technischen Seite wird auch die Frage nach der modernen Organisationsform für die Instandhaltung gestellt. Eine Möglichkeit der Kostenoptimierung ist das Outsourcing von Instandhaltungsleistungen. Hierbei ist es unerlässlich, dass sich die Mitarbeiter zum Dienstleister entwickeln. In diesem Beitrag wird die Entwicklung der InfraServ Knapsack von einer internen Instandhaltungsabteilung hin zu einem Industriellen Dienstleister beschrieben und Aspekte der Zusammenarbeit mit externen Kunden aus der Sicht des outgesourcten Instandhalters geschildert. Es werden die wichtigen Entwicklungsschritte zur Dienstleistungsorientierung der früheren Eigeninstandhaltung aufgezeigt. Dieser Beitrag ist nicht als "Königsweg“ zu verstehen, er soll vielmehr anhand der Erfahrungen einer outgesourcten Eigeninstandhaltung Anregungen für die Entwicklung der eigenen Instandhaltungsorganisation liefern.

  15. Kombinierte Hoch-/Niedrig-Dosis-Therapie mit systemischen Glukokor-tikoiden bei schweren Verlaufsformen der Alopecia areata im Kindesalter.

    Science.gov (United States)

    Jahn-Bassler, Karin; Bauer, Wolfgang Michael; Karlhofer, Franz; Vossen, Matthias G; Stingl, Georg

    2017-01-01

    Schwere Verlaufsformen der Alopecia areata (AA) im Kindesalter sind aufgrund limitierter Optionen therapeutisch herausfordernd. Systemische, hochdosierte Glukokortikoide weisen die schnellste Ansprechrate auf, nach dem Absetzen kommt es allerdings zu Rezidiven. Eine längerfristige Hochdosis-Anwendung ist aufgrund der zu erwartenden Nebenwirkungen nicht empfehlenswert. Eine dauerhafte Steroiderhaltungstherapie unterhalb der Cushing-Schwellen-Dosis nach Bolustherapie könnte die Krankheitsaktivität ohne Nebenwirkungen längerfristig unterdrücken. Im Rahmen einer offenen Anwendungsbeobachtung wurden 13 Kinder mit schweren Formen der AA in diese Studie eingeschlossen. Bei sieben Kindern lag eine AA totalis/universalis vor, bei sechs eine multifokale AA mit Befall von mehr als 50 % der Kopfhaut. Das Therapieregime sah eine initiale Prednisolon-Dosierung von 2 mg/kg Körpergeweicht (KG) vor und wurde innerhalb von neun Wochen auf eine Erhaltungsdosierung unter der individuellen Cushing-Schwelle reduziert. Der Nachbeobachtungszeitraum betrug ein bis drei Jahre. Wir beobachteten in 62 % aller Fälle ein komplettes Nachwachsen der Haare. Die mittlere Dauer bis zum Ansprechen lag bei 6,6 Wochen und konnte mit der Erhaltungstherapie über den gesamten Beobachtungszeitraum aufrechterhalten werden. An Nebenwirkungen wurden ausschließlich eine Gewichtszunahme (1-3 kg) bei allen Behandelten sowie eine milde Steroidakne in 23 % der Fälle beobachtet. Die kombinierte Hoch-/Niedrig-Dosis-Therapie mit systemischen Glukokortikoiden mittels Prednisolon zeigte eine hohe, dauerhafte Ansprechrate ohne signifikante Nebenwirkungen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  16. Content Management von Leittexten mit XML Topic Maps

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Busse

    2003-07-01

    Full Text Available Die Autoren definieren den Umgang mit internet- basierten Informations- und Kommunikationstechnologien als Schlüsselqualifikation für Studierende aller Fachrichtungen. Im vorliegenden Aufsatz beschreiben sie ein Projekt, das der Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Heidelberg seit 2001 durchführt. Hier werden Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften zu "Lernberatern" ausgebildet, die als Multiplikatoren die notwendigen Kenntnisse erwerben. Die Teilnehmenden erarbeiten nach der "Leittextmethode" selbstgesteuert xml-basierte Contents. Dies setzt den Erwerb von informationstechnischen Kenntnissen voraus, der neben dem Aufbau eines (sowohl technischen als auch sozialen Netzwerks einen Schwerpunkt bildet.

  17. Mit Mathematik zu Mehr Intelligenz in der Logistik

    Science.gov (United States)

    Möhring, Rolf H.; Schenk, Michael

    Die Lösung logistischer Probleme ist ein wichtiger Aspekt menschlichen Handelns seit Menschen gemeinsam zielgerichtet tätig wurden. Die Grundlagen dessen, was wir heute Logistik nennen, entstammen dem militärischen Bereich. So basierte z. B. das römische Imperium in starkem Maße auf militärisch-logistischen Glanzleistungen. Ob damals bereits mathematische Überlegungen eine Rolle spielten, wissen wir heute nicht. Jedoch versuchte z. B. Napoleon, der mit den bedeutendsten Mathematikern seiner Zeit befreundet war, den Transport seiner Truppen und die Verbreitung von Informationen zu optimieren und strategisch einzusetzen.1,2

  18. Langzeitevaluation eines psychologischen Trainings für adipöse Kinder und ihre Eltern (TAKE)

    OpenAIRE

    Roth, Binia; Munsch, Simone; Meyer, Andrea H.

    2011-01-01

    Verhaltenstherapeutische Eltern-Kind-Programme haben bisher die besten Effekte bei der Behandlung kindlicher Adipositas gezeigt. Mit TAKE (Training adipöser Kinder und ihrer Eltern) stellen wir eine psychologiebasierte Behandlung vor, die nicht nur Bewegung, Ernährung und Essverhalten als Elemente einschließt, sondern auch psychische Faktoren wie Selbstwertgefühl, Körperbild, soziale Kompetenzen und Hänseleien sowohl mit den Eltern als auch mit den Kindern behandelt. Aktuell liegen die Langze...

  19. Akad On Air: Radio als Schulfach. - Ein Projektbericht aus Salzburg.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Winter

    2010-03-01

    Full Text Available Spätestens seit „Beverly Hills 90210“, der beliebten US-Teenie-Serie der 90er Jahre, kennt man es: das Schulradio. Ein eigenes Radiostudio kann sich keine Schule in Österreich leisten. Trotzdem ist es in Salzburg gelungen, ein Schulradio auf die Beine zu stellen – als eigenes Schulfach, in dem die Schülerinnen und Schüler praktisch mit dem Medium arbeiten und es für ihre Zwecke nutzen lernen. Der folgende Projektbericht skizziert, wie Medienpädagogik und die Vermittlung von Medienkompetenz an Schulen aussehen können.

  20. Postpartale Depression: Ein interdisziplinärer Therapie- und Forschungsansatz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oddo S

    2008-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Die postpartale Depression (PPD tritt mit einer Prävalenz von 5–20 % aller Entbindenden auf und hat ihren Häufigkeitsgipfel in der 2.–6. postpartalen Woche. Zusätzlich zu den für eine Depression klassifizierten Symptomen wie Interessenverlust, Antriebslosigkeit und erhöhte Ermüdbarkeit treten im Rahmen der PPD kindbezogene Symptome wie Ambivalenz, Schuldgefühle gegenüber dem Kind, zwanghafte Impulse und Infantizidabsichten auf. Bisher existieren wenig umfassende Befunde zur Ätiologie und Pathogenese. Psychische Vorerkrankungen, verminderte soziale Unterstützung sowie Geburtskomplikationen und endokrinologische Faktoren werden mit der Entstehung einer PPD diskutiert. Inwiefern diese Faktoren zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen, ist derzeit noch unklar. Auch die neuroanatomischen Grundlagen der postpartalen Depression sind bislang kaum erforscht. Aufgrund der möglichen verheerenden Auswirkungen der PPD ist eine frühzeitige Intervention notwendig. Zu diesem Zweck haben wir eine multimodale und interdisziplinäre Langzeitstudie entwickelt, um Frauen nach der Entbindung sowie Hebammen und Angehörige zu unterstützen und aufzuklären. Epidemiologische Daten und psychosoziale Faktoren werden neben Persönlichkeits- und Bindungsfaktoren sowie neuroanatomischen Aspekten untersucht. Ein umfassendes Beratungsangebot mittels Telefonhotline und therapeutischer Unterstützung wurde eingerichtet. Die ersten vorläufigen Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass ein hoher Bedarf an Beratungsangeboten erforderlich ist, da ca. 50 Hotline-Anrufe in nur wenigen Monaten erfolgten. Die PPD-Prävalenz lag bei 8 % von 185 Frauen in einem Zeitraum von sechs Wochen nach der Entbindung. Bei 5 der 14 PPD-Patientinnen lag gleichzeitig eine verzögerte Bindung zum Kind vor. Mangelnde soziale Unterstützung sowie das Stillverhalten hingen nicht mit der PPD zusammen, vielmehr spielten psychische Vorerkrankungen in der Eigen- und

  1. Game-based Learning im Bildungskontext einer Hochschule. Ein Praxisbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Pfannstiel

    2009-04-01

    Full Text Available Das Fach Software-Engineering stellt Lernende und Lehrende gleichermassen vor eine grosse Herausforderung, da eine Vielzahl von abstrakten Methoden und Modellen zu erlernen sind. An der Hochschule Offenburg wurde das Lernspiel «Software Engineering in the Future» als Ergänzung zur Präsenzveranstaltung entwickelt. Die Studierenden sollen über das Lernspiel motiviert werden, sich mit der Thematik zu befassen, um dann in ansprechend gestalteten authentischen Szenarien einzelne Methoden zu erlernen und zu vertiefen. Der Artikel stellt die zentralen Aspekte der Spielentwicklung und Ergebnisse einer ersten Befragung der Studierenden vor.

  2. Fallstudie SIG - Supply Chain Prototyp mit Coca Cola Beverages

    OpenAIRE

    Senger, Enrico

    2003-01-01

    SIG, ein führender Lieferant von Verpackungsmaterialien für Getränke, hat mit Coca Cola CPFR, collaborative planning, forecasting and replenishment realisiert. Das Unternehmen kann elektronisch und ohne Zeitverzug (vorher mit bis zu 15 Tagen Verspätung) auf die Lagerbestände und Verkaufsvorhersagen bei Coca Cola zugreifen. Coca Cola erhält die exakten Liefermengen und zeiten. Coca Cola konnte dadurch den Lagerbestand von Verpackungsmaterial um 50% senken. Dies reduziert die Bearbeitungszeit d...

  3. Roving Librarians in der Zentralbibliothek der Hochschule Hannover: ein Experiment

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Hofmann

    2016-05-01

    Full Text Available In der Zentralbibliothek der Hochschule Hannover wurde ab Wintersemester 2012 ein Experiment mit Roving Librarians durchgeführt, um die Auskunftsqualität zu verbessern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek liefen zu diesem Zweck mit einem Netbook ausgerüstet durch den Benutzungsbereich der Bibliothek, um Fragen der Nutzer und Nutzerinnen gleich dort aufzufangen, wo sie entstehen. Der Versuch kann nicht als erfolgreich bezeichnet werden, doch konnten während des Experiments wertvolle Einblicke in Nutzerwünsche gewonnen werden.

  4. Ioneninduzierte Umwandlung von Polymerschichten zu diamantähnlichem Kohlenstoff mit darin enthaltenen Silber-Nanopartikeln

    OpenAIRE

    Schwarz, Florian P.

    2010-01-01

    Silberhaltiger diamantähnlicher Kohlenstoff (DLC) in Form eines Nanokomposits ist aus mehreren Gründen ein interessantes Material für die Medizintechnik. Zum Einen bietet DLC gute mechanische Eigenschaften, so dass es als biokompatible Verschleißschutzbeschichtung auf Gelenkendoprothesen eingesetzt werden kann. Zum Anderen besitzt Silber antibakterielle Eigenschaften, die es ermöglichen, postoperative Infektionen zu reduzieren. Die Herstellung von Ag-DLC mit konventionellen Verfahren ist jedo...

  5. Berthold Blumentrosts `Quaestiones disputatae circa tractatum Avicennae de generatione embryonis et librum meteorum Aristotelis` : Ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte des mittelalterlichen Würzburgs ; Teil II: Glossar

    OpenAIRE

    Ries, Julia Marie

    2003-01-01

    Ein Glossar zu den « Quaestiones disputatae circa tractatum Avicennae de generatione embryonis et librum meteorum Aristotelis ». Es handelt sich um das Vorlesungsskript des Würzburger Scholastikers Berthold Blumentrost aus dem Jahre 1347. Er setzt sich in diesem Werk mit Avicennas Embryologie auseinander und zieht die aristotelische Meteorologie in sein Unterrichtsprogramm mit ein. Das Glossar erfasst alle Wörter dieses Vorlesungsskriptes in alphabetischer Reihenfolge und beinhaltet ausführli...

  6. Menopause, Hitzewallungen und Herzfrequenzvariabilität - eine Übersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Capaldo G

    2013-01-01

    Full Text Available Sowohl das Klimakterium als auch eine Dysregulation des autonomen Nervensystems (ANS sind mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Als Marker für das kardiale ANS gilt die Herzfrequenzvariabilität (HRV. Bereits während des Menstruationszyklus zeigen sich zyklusabhängige Veränderungen der HRV und mit der Menopause ist ein Anstieg des Sympathikotonus mit HRV-Reduktion zu beobachten. Das mit klimakterischen Hitzewallungen verbundene, erhöhte kardiovaskuläre Erkrankungsrisiko ist möglicherweise ebenso auf eine Sympathikusaktivierung zurückzuführen. Eine Hormonersatztherapie vermag eventuell eine Wiederherstellung der autonomen Balance herbeizuführen, ist allerdings abhängig von den angewendeten Hormonen und Hormonkombinationen. Für die Behandlung von Hitzewallungen stehen auch nichthormonelle Behandlungsmethoden zur Verfügung, die zu einer Verbesserung von Häufigkeit und Schweregrad der Hitzewallungen und zu einem verbesserten autonomen Tonus führen.

  7. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden - alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept.

  8. Ein neuer Hexadrachmentyp vom Typ Biatec mit der Aufschrift LATTV

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Militký, Jiří

    2014-01-01

    Roč. 54, č. 1 (2014), s. 25-38 ISSN 0029-9359 R&D Projects: GA ČR(CZ) GAP405/10/1588 Institutional support: RVO:67985912 Keywords : Boians * Slovakia * Bratislava * hoard * hexadrachm * new type Subject RIV: AC - Archeology, Anthropology, Ethnology

  9. Individuelles und gemeinsames Coping in Familien mit schizophren erkrankten Eltern

    OpenAIRE

    Lenz, Albert; Kuhn, Juliane; Walther, Susann; Jungbauer, Johannes

    2011-01-01

    Die individuellen Bewältigungsstrategien und familiären Bewältigungsstrategien in Familien mit schizophren erkrankten Eltern werden unter Verwendung des Designs der Triangulation sowohl quantitativ als auch qualitativ erhoben und gegenübergestellt. Bei den Kindern (n = 25) konnten drei Copingtypen gefunden werden: „Aggressives Coping“, „Kontrollierendes Coping“ sowie „Moderates Coping“, womit ein unauffälliges Coping gemeint ist. Weiter zeigte sich, dass Eltern in gewisser Weise Co...

  10. Staatlicher Umgang mit sexuellem Mißbrauch

    OpenAIRE

    Oberloskamp, Helga

    1996-01-01

    Das Thema bedarf differenzierter Betrachtung, da sich "der Staat" in seinen drei Gewalten Legislative, Exekutive, Judikative darstellt. Die Exekutive wird vor allem durch das Jugendamt repräsentiert, dessen Aufgaben das KJHG differenziert benennt. Dagegen sagt das Gesetz wenig darüber aus, wie die Aufgaben zu erledigen sind. Allerdings ist eine Kooperation mit Freien Trägern der Jugendhilfe, dem Vormundschafts- und Familiengericht und anderen bezeichneten Stellen (z B Schule, Polizei) vorgesc...

  11. Kompressionstherapie - Versorgungspraxis: Informationsstand von Patienten mit Ulcus cruris venosum.

    Science.gov (United States)

    Protz, Kerstin; Heyer, Kristina; Dissemond, Joachim; Temme, Barbara; Münter, Karl-Christian; Verheyen-Cronau, Ida; Klose, Katharina; Hampel-Kalthoff, Carsten; Augustin, Matthias

    2016-12-01

    Eine Säule der kausalen Therapie bei Patienten mit Ulcus cruris venosum ist die Kompressionstherapie. Sie unterstützt die Abheilung, reduziert Schmerzen und Rezidive und steigert die Lebensqualität. Bislang existieren kaum wissenschaftliche Daten zu dem Versorgungsstand und fachspezifischem Wissen von Patienten mit Ulcus cruris venosum. Standardisierte Fragebögen wurden bundesweit in 55 Pflegediensten, 32 Arztpraxen, vier Wundzentren und -sprechstunden sowie einem Pflegetherapiestützpunkt von Patienten mit Ulcus cruris venosum bei Erstvorstellung anonym ausgefüllt. Insgesamt nahmen 177 Patienten (Durchschnittsalter 69,4 Jahre; 75,1 % Frauen) teil. Ein florides Ulcus cruris venosum bestand im Mittel 17 Monate. 31,1 % hatten keine Kompressionstherapie, 40,1 % Binden und 28,8 % Strümpfe. Bei der Bestrumpfung hatten 13,7 % Kompressionsklasse III, 64,7 % Kompressionsklasse II und 19,6 % Kompressionsklasse I. 70,6 % legten die Strümpfe nach dem Aufstehen an, 21,1 % trugen sie Tag und Nacht. 39,2 % bereiteten die Strümpfe Beschwerden. Lediglich 11,7 % hatten eine An- und Ausziehhilfe. Die Binden wurden im Mittel 40,7 Wochen getragen und bei 69 % nicht unterpolstert. Bei 2,8 % wurde der Knöchel- und Waden-Umfang zur Erfolgskontrolle gemessen. Venensport machten 45,9 %. Ein Drittel hatte keine Kompressionsversorgung, obwohl diese eine Basismaßnahme der Therapie des Ulcus cruris venosum ist. Zudem ist deren korrekte Auswahl und Anwendung angesichts der langen Bestandsdauer der Ulzerationen zu hinterfragen. Weiterführende Fachkenntnisse bei Anwendern und Verordnern sowie Patientenschulungen sind erforderlich. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  12. Gödel, Escher, Bach ein endloses geflochtenes Band

    CERN Document Server

    Hofstadter, Douglas R

    1985-01-01

    Hofstadter entwickelt aus den Bereichen Logik, Molekularbiologie, Kunst, Computertechnik, Teilchenphysik und Philosophie ein gigantisches Mosaik, einen virtuos arrangierten Blick auf die Welt unter dem Winkel der mathematischen Logik. Dabei besticht er durch seine sachliche klare Darstellung, gepaart mit Amüsement und Witz. Trotz des schwierigen Themas sind keine Vorkenntnisse gefordert, die einzige Voraussetzung ist waches und geduldiges Interesse. Niemand, der Spaß an intelligent-witzigem Nachdenken hat, darf dieses »Kultbuch« seinen kleinen grauen Zellen vorenthalten.

  13. Eine neue Methode zur Injektion und Markierung in der Chirurgie

    OpenAIRE

    Özmen, Dogan Beyhan

    2002-01-01

    Die flexible Endoskopie erlaubt ambulante Untersuchungen. Durch die komplikationslose Anwendbarkeit der Endoskope und vereinfachten Untersuchungstechniken sind die Belastungen für den Patienten weniger geworden. Die Injektionen im Gastro-Intestinal-Trakt sind immer noch schwierig durchzuführen. Sie benöt igen ein gut ausgebildetes Team mit erfahrenem Endoskopiker. Das zeigt sich insbesondere beim Markieren von Abtragungsstellen nach Polypektomien im Colon. Das ist wichtig bei R...

  14. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    OpenAIRE

    Martina Gremmler-Fuhr; Reinhard Fuhr

    2005-01-01

    Zusammenfassung: In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „...

  15. Systems for uninterrupted power supply; USV - ein starkes Stueck Sicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, D.; Soelter, W. [AEG SVS GmbH, Warstein-Belecke (Germany)

    1999-09-01

    The millennium bug is only one of the many potential hazards in information technology. Systems for uninterrupted power supply offer a solution. [German] Alle Welt spricht vom Jahr-2000-Problem (Y2K). Die Meinungen dazu reichen von Horror-Szenarien bis hin zum Ignorieren dieses Problems. Dabei steht fest: Das Jahr-2000-Problem ist nur eines unter vielen Gefahrenpotentialen fuer die Informationstechnik. Dabei lassen sich alle Stoerfaktoren, die aus der Energieversorgung resultieren mit einer USV beseitigen. USV sichern Geschaeftsablaeufe und Fertigungsprozesse. (orig.)

  16. "Drugwatch": Forschung mit Schlüsselprofessionellen und illegalen Drogenusern zur Identifikation von Drogentrends

    OpenAIRE

    Mason, Mark; Baker, Oswin; Hardy, Rebecca

    2007-01-01

    Die revidierte "United Kingdom Anti-Drugs Strategy" hat Lücken im Wissen über Drogen verdeutlicht: Insbesondere die Dynamiken, die mit der Entstehung regionalen Drogentrends einhergehen, erwiesen sich trotz mehrjährigem Bemühen als schwer fassbar, und einige hierzu in Großbritannien durchgeführte Studien waren mit erheblichen Problemen behaftet. Deshalb wurde vom "Drugs Analysis and Research Programme" und von "Market and Opinion Research International" (MORI) ein nationales Entwicklungsproje...

  17. Potentiale und Barrieren der Nutzung des Mobile Payment aus Kundensicht: eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Haarstick, Felix

    2016-01-01

    Während sich das Zahlungsverfahren Mobile Payment seit einigen Jahren international mehr und mehr etabliert, fristet es entgegen jährlich wiederkehrender Erfolgsprognosen in Deutschland immer noch ein Nischendasein. Die vorliegende Untersuchung entstand im Rahmen einer Bachelorarbeit des Studiengangs der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Hannover und beschäftigt sich mit den Potentialen und Barrieren der Nutzung des Mobile Payment aus Kundensicht, mit dem Ziel, die wesentlichen Fakto...

  18. Darstellung und Anwendung eines Bewertungsmodells im Rahmen des Controllings unter Beachtung der IAS/IFRS

    OpenAIRE

    Volkmann, Sebastian

    2005-01-01

    Die zunehmende Etablierung des Shareholder Value-Gedankens in Europa, die Rechnungslegung nach IAS/IFRS in Kombination mit der Forderung nach Konvergenz des internen sowie des externen Rechnungswesens erfordern die vertiefte Kapitalmarktorientierung von Unternehmen. Entsprechend werden in dieser Arbeit Ansätze diskutiert, die wertorientierte Unternehmensführung mit Hilfe eines Bewertungsmodells zu unterstützen, um Implementierungslücken auf Ebene des Konzern- oder Geschäftsbereichscontrolling...

  19. Hermann Glöckner – Ein Beitrag zum Konstruktivismus in Sachsen

    OpenAIRE

    Welich, Dirk

    2006-01-01

    Die Dissertation beschäftigt sich mit dem Werk des Dresdner Künstlers Hermann Glöckner (1889-1987) entgegen der bisherigen biografisch geprägten Sicht mit einem kunsttheoretischen Ansatz. Methodisch wird dabei das Werk im ersten Teil einer strengen Deskription unterzogen und funktionslogisch analysiert, d. h., die Bearbeitung stellt eine Art gestalterische Grammatik auf. Vor dem historischen Hintergrund einer Selbstfindung der Malerei nach dem 1. Weltkrieg ausgebreitet, wird durch die Grammat...

  20. Berechnung von Gleichgewichtskonstanten mit Hilfe der Quantenchemie und Vergleich mit experimentellen Daten bei der Bildung von Halbacetalen

    OpenAIRE

    Jaubert, Silke

    2012-01-01

    Mischungen aus Aldehyden und Alkoholen sind für zahlreiche technische Prozesse von Bedeutung. Bei der Auslegung solcher Prozesse muss berücksichtigt werden, dass Aldehyde mit Alkoholen in einer Additions-Eliminierungsreaktion zu Halbacetalen reagieren. Zurzeit erhält man genaue Angaben zum Reaktionsgleichgewicht, die für technische Anwendungen ausreichend sind, fast ausschließlich aus experimentellen Untersuchungen. Eine Vorhersage solcher Gleichgewichtskonstanten (für Reaktionen in der Ga...

  1. Aufbau und Charakterisierung eines miniaturisierten parallelen optischen Detektionssystems zur Untersuchung von Oligonukleotiden

    OpenAIRE

    Wegner, Matthias

    2004-01-01

    Seit der vollständigen Entschlüsselung des menschlichen Genoms im April 2003 hat für die Biotechnologie unwiederbringlich eine neue Ära begonnen, die sogenannte Post-Genom- Ära. Mit der DNA-Diagnostik in der Genom-Ära kann ein direkter Nachweis von Krankheitserregern (Mikroorganismen oder Viren) erfolgen. Was eine Nachweiszeit von einigen Tagen benötigte, kann auf wenige Stunden reduziert werden, was auch dadurch bedingt ist, dass Mikroorganismen nicht mehr in Reinkulturen vermehrt werden müs...

  2. Behandlungspräferenzen der chronischen Polyarthritis - eine Untersuchung in Österreich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wagner E

    2007-01-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung war, die Auswahl der verschiedenen, zur Verfügung stehenden Therapieformen und deren Anwendungshäufigkeit bei der Behandlung von Patienten mit chronischer Polyarthritis zu quantifizieren. Bei der Therapieauswahl spielen sowohl Arzt- als auch Patientenpräferenzen eine Rolle. Aus einer Fragebogenuntersuchung des Jahres 2001 konnten die Angaben von 210 Patienten ausgewertet werden: 88,6 % nahmen nichtsteroidale Antirheumatika, 82,9 % ein Basistherapeutikum, 11,4 % ein Biologikum. 41,9% benötigten systemische Glukokortikoide, 75,2% Magenschutzpräparate, 44,3% gaben an, auch alternative Medikationen anzuwenden. Diese Untersuchung aus Österreich zeigt bei einem Patientensample eines Rehabilitationszentrums einen hohen Prozentsatz an Basistherapie und eine international vergleichbare Häufigkeit der systemischen Glukokortikoidtherapie.

  3. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  4. Imaging and therapy of a chondroblastoma; Bildgebung und Therapie eines Chondroblastoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nickel, J.; Meyer, D.R.; Geufke, P.; Andresen, R. [Krankenhaus Guestrow, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitaet Rostock (Germany)

    2002-07-01

    ] Das Chondroblastom ist eine seltene lytische ossaere Laesion, welche typischerweise in den Epiphysen der langen Roehrenknochen zu finden ist. Wir praesentieren die differentialdiagnostische Bildgebung und die opterative Therapie kasuistisch an einem Chondroblastom der proximalen Tibiaepiphyse. In der traumatologischen Ambulanz stellte sich ein 16 jaehriger Patient mit unklarem, seit Monaten zunehmenden Kniegelenksschmerz vor. Ein akutes Trauma war nicht erinnerlich. Zur weiteren Abklaerung erfolgte eine konventionelle Roentgenaufnahme in zwei Ebenen, ein Duennschicht CT, ein multiplanares MRT vor und nach Gd-DTPA und eine 3-Phasen-Skelettszintigrafie. Die konventionelle Roentgendiagnostik zeigt eine glattbegrenzte, osteolytische, exzentrische Laesion mit Randsklerosierung, welche die Epiphysenfuge der proximalen Tibia nicht ueberschreitet. In der Duennschicht-CT findet sich eine exzentrische Osteolyse mit typischen, schmalen Sklerosierungssaum und zentralen Verkalkungen. In der hochaufloesenden MRT zeigen die T2 gewichteten Sequenzen eine lokal begrenzte, epiphysaere, lobulierte Laesion mit einem heterogenen z.T. angehobenen Signal, eine weitere Signalanhebung zeigt sich in den T1 gewichteten Sequenzen nach Gabe von Gd-DTPA. Perifokal findet sich ein epiphysaeres Oedem und diskrete Fluessigkeit im Kniebinnenraum. In der Skelettszintigrafie kommt es zu einer starken fokalen und diffusen Mehrbelegung der proximalen, lateralen Tibiaepiphyse. Nach Diagnosestellung wurde eine Kuerettage des Defektes durchgefuehrt und anschliessend nach histologischer Bestaetigung der Diagnose die komplettierende Kuerettage und Spongiosaplastik vorgenommen. Unter Beruecksichtigung der Tumorlokalisation und des Alters des Patienten laesst sich bereits mit der konventionellen Bildgebung eine praktisch sichere Diagnose stellen. Eine ergaenzende MRT oder CT kann zur endgueltigen Abklaerung hilfreich sein, eine 3-Phasen-Skelettszintigrafie ist ueberfluessig. Die Therapie der Wahl ist die

  5. Thermodesorbable passive collectors and thermodesorption injector for assessing the exposure of room occupants to organic pollutants - TOPAS; Thermodesorbierbare Passivsammler und zugehoeriger Thermodesorptionsinjektor fuer die Bestimmung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen - TOPAS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cammann, K.

    1999-07-01

    A sampling system for identification and quantification of room occupant exposure to organic airborne pollutants was to be developed. This comprised the development of a new sampling system involving high-resolution gas chromatography. [German] Im Rahmen des geplanten Forschungsprojektes sollte ein neuartiges, leistungsstarkes und dennoch kostenguenstiges Probennahmesystem zur Identifizierung und mengenmaessigen Erfassung der personenbezogenen Belastung mit organischen Luftschadstoffen entwickelt werden. Mit diesem System sollte es moeglich sein, die individuelle Einwirkung von Luftverschmutzungen mit organischen Schadstoffen auf weite Bevoelkerungsgruppen zu ermitteln. Erreicht werden sollte dieses Ziel durch eine neugestaltete Kombination der Passivsammlung als aeusserst einfach zu handhabendes Probennahmesystem in der Luftanalytik mit der Thermodesorption als nachweisstarkes Probenaufgabesystem fuer die hochaufloesende Gaschromatographie. (orig.)

  6. Identität und soziale Konflikte: Eine Frameanalyse kollektiver Aktionen im Rahmen argentinischer Arbeitskämpfe zwischen 2002-2006

    OpenAIRE

    Sorribas, Patricia Mariel; Brussino, Silvina Alejandra

    2011-01-01

    Dieser Beitrag befasst sich mit der theoretischen und methodologischen Verknüpfung von Frameanalysen  (nach GOFFMAN 2006 [1974]) mit anderen Verfahren (z.B. kritischer Diskursanalyse) in kommunikationswissenschaftlichen Studien. Bezogen auf die Nutzung von Medien zur Analyse kollektiver Aktionen versuchen wir, eine methodologische Alternative aufzuzeigen, die die Schwächen apriorischer Strategien hinter sich lässt, die traditionell genutzt werden, um Identität in diesen Kontexten auch mit Bli...

  7. Werner-Syndrom. Eine prototypische Form der segmentalen Progerie

    Science.gov (United States)

    Lessel, D.; Oshima, J.; Kubisch, C.

    2013-01-01

    Das Werner-Syndrom ist eine segmental progeroide Erkrankung mit Beginn in der Adoleszenz oder im frühen Erwachsenenalter. Typische Symptome, die zum vorgealterten Phänotyp beitragen, sind ein post-pubertär auftretender Kleinwuchs, Katarakte, eine vorzeitige Ergrauung/Ausdünnung des Haupthaars, sklerodermieähnliche Hautveränderungen und eine regionale Atrophie des subkutanen Fettgewebes. Darüber hinaus kommt es früh und gehäuft zu „Alterserkrankungen“ wie z. B. einem Diabetes mellitus Typ 2, einer Osteoporose, einer Atherosklerose sowie verschiedenen malignen Tumoren. Das Werner-Syndrom wird autosomal- rezessiv vererbt und ist durch Mutationen im Werner-Gen (WRN) bedingt. Es wurden bis heute mehr als 70 über das gesamte Gen verteilte Mutationen identifiziert, die typischerweise zu einem Verlust der Genfunktion führen. WRN kodiert für eine RecQ-Typ- Helikase, die u. a. an der DNA-Reparatur und der Aufrechterhaltung der DNA-Integrität beteiligt ist, was sich in einer erhöhten genetischen Instabilität in Patientenzellen wider-spiegelt. Trotz der relativen Seltenheit ist die Analyse des Werner-Syndroms von allgemeiner Bedeutung, um die Rolle der DNA-Stabilität und Integrität für das Altern sowie die Entwicklung altersassoziierter Erkrankungen besser zu verstehen. PMID:25309043

  8. Gasification together with other residual materials; Vergasung gemeinsam mit anderen Reststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lungwitz, H. [Berliner Wasserbetriebe, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    The commonest method of thermal sewage sludge treatment at present is still combustion in mono-fluidised-bed plants. The possibilities described in the introduction of this paper give an impression of the great variety of disposal methods with a thermal final stage among which one can choose today. The solution that has been found to the disposal problems of four sewage plants in Berlin shows by way of example how a Europe-wide tender can lead to an inexpensive, permanent, secure, and flexible disposal system which includes recycling and figures as part of an integrated disposal system for different wastes. This disposal system has found ready acceptance on account of its environmental friendliness and sparing consumption of resources. Unlike incineration plants, its construction did not meet with public resistance. [Deutsch] Die zur Zeit noch haeufigste thermische Klaerschlammbehandlung ist die Verbrennung in Mono-Wirbelschichtanlagen. Die einleitend geschilderten Moeglichkeiten lassen jedoch die Vielfalt erkennen, die jetzt bei der Wahl eines Entsorgungsweges mit thermischer Endstufe gegeben sind. Die Loesung der Entsorgungsprobleme fuer 4 Berliner Klaerwerke hat beispielhaft gezeigt wie z.B. mittels eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens ein kostenguenstiger, zeitlich nicht begrenzter, sicherer und flexibler Entsorgungsweg mit stofflicher Verwertung im Rahmen eines Verbundkonzeptes mit anderen Abfallstoffen gefunden werden kann. Ein Verwertungsweg, der allgemein wegen seiner Umweltvertraeglichkeit und Ressourcenschonung grosse Akzeptanz erfahren hat. Widerstand, wie beim Bau von Verbrennungsanlagen, hat es nicht gegeben. (orig.)

  9. Ein Beitrag zum Einsatz von höherfesten Klebstoffen bei Holz-Glas-Verbundelementen

    OpenAIRE

    Nicklisch, Felix

    2016-01-01

    Bestärkt durch das gesellschaftliche und wirtschaftliche Interesse an nachhaltigen und ressourcenschonenden Formen des Bauens gewinnen Holzkonstruktionen wieder unverkennbar an Bedeutung. Mit dieser Entwicklung bilden sich neue Konstruktionsprinzipien und Materialkombinationen im Bauwesen heraus, zu deren ingenieurtechnischer Beurteilung zum Teil keine ausreichenden Erkenntnisse vorliegen. Verbundkonstruktionen aus Holz und Glas sind eine innovative Bauweise, die zu einer höheren Material...

  10. Birt-Hogg-Dubé-Syndrom: ein zu selten diagnostiziertes erbliches Tumorsyndrom.

    Science.gov (United States)

    Steinlein, Ortrud K; Ertl-Wagner, Birgit; Ruzicka, Thomas; Sattler, Elke C

    2018-03-01

    Das Birt-Hogg-Dubé-Syndrom (BHD-Syndrom, eigentlich Hornstein-Knickenberg- Syndrom) ist ein autosomal dominant erbliches Tumorsyndrom, welches durch Mutationen im FLCN-Gen auf Chromosom 17 verursacht wird. Patienten mit BHD-Syndrom können altersabhängig verschiedene Symptome zeigen, deren Ausprägung auch innerhalb einer Familie unterschiedlich schwer sein kann. Ein frühes Symptom sind basal betonte Lungenzysten, welche Ursache wiederholter Spontanpneumothoraces sein können. Die Mehrheit der Patienten (> 90 %) entwickelt im mittleren Lebensalter zahlreiche Fibrofollikulome vor allem im Gesicht und am Oberkörper. Für die Prognose entscheidend ist eine gezielte Tumorvorsorge, da ein Lebenszeitrisiko von 12-34 % für benigne und maligne Nierentumoren besteht. Die Nierentumoren beim BHD-Syndrom können verschiedenen histologischen Subgruppen angehören, wobei multifokale, auch bilaterale Hybridtumoren mit chromophoben und onkozytären Anteilen häufig sind. Die frühzeitige Diagnosestellung ebenso wie die langfristige Betreuung von Familien mit BHD-Syndrom erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. MITS machine operations

    International Nuclear Information System (INIS)

    Flinchem, J.

    1980-01-01

    This document contains procedures which apply to operations performed on individual P-1c machines in the Machine Interface Test System (MITS) at AiResearch Manufacturing Company's Torrance, California Facility

  12. [Postoperative adjuvante Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album ssp. album) bei Hündinnen mit Mammatumoren].

    Science.gov (United States)

    Biegel, Ulrike; Stratmann, Nina; Knauf, Yvonne; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Wehrend, Axel

    2017-01-01

    Hintergrund: Canine Mammatumoren (CMT) sind wegen ihrer Häufigkeit und hohen Malignitätsrate eine Herausforderung für die Veterinärmedizin. Bisher ist noch keine postoperative adjuvante Therapie als wirksamer Standard etabliert und in den nächsten Jahren wohl auch nicht zu erwarten. Zusätzlich ist die Frage nach der Verträglichkeit einer adjuvanten Therapie mit Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität (LQ) wichtig. Die Therapie mit Mistelextrakten (Viscum album L.; VAE) ist in der Humanonkologie nach adjuvanter Tumorbasistherapie (Chemotherapie und Bestrahlung) eine sehr häufig verwendete, zusätzliche adjuvante Behandlungsmethode. Auch bei verschiedenen Tierarten werden inzwischen Mistelpräparate in der Onkologie erfolgreich angewendet. Methoden: Überprüfung von Wirkung und Nutzen einer postoperativen, adjuvanten Misteltherapie beim CMT sowie Erfassung der LQ unter der VAE-Behandlung. Ausgewertet wurden 56 Hündinnen mit Mammaadenokarzinom, 33 ausschließlich operierte Kontrolltiere und 23 operierte Tiere, die adjuvant VAE erhielten. Ergebnisse: Die mediane Überlebenszeit (MST) aller Tiere (n = 56) betrug 32 Monate (Interquartilbereich 13-51 Monate). Im deskriptiven Vergleich der Überlebenszeiten (ST) nach Kaplan-Meier waren nach 12, 24, 36 bzw. 48 Monaten noch 24, 20, 15 bzw. 5 Hündinnen (entsprechend 72,7%, 60,6%, 45,1%, 12,4%) der Kontrollgruppe sowie 19, 14, 11 und 1 Hündin (82,6%, 60,9%, 47,8%, 4,3%) der VAE-Gruppe am Leben. Die VAE-Therapie führte zu einem geringeren Gesamtversterberisiko, das statistisch nicht signifikant war (Hazard Ratio (HR) 0,530, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,222-1,262; p = 0,15). Tendenziell (p = 0,07) zeigte sich eine Verringerung des tumorbedingten Sterberisikos auf 25% (HR 0,251, 95%-KI 0,056-1,122). Schlussfolgerungen: Es kann eine Tendenz zur Senkung des tumorbedingten Sterberisikos der VAE-Gruppe bei guter Verträglichkeit der Therapie angenommen werden. Die LQ der Tiere blieb über die gesamte

  13. Digital Literacy – ein Garant für gesellschaftliche Partizipation?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Krucsay

    2009-09-01

    Full Text Available E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Zunächst eine Erklärung der Titelfrage: E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Mit dem Zauberwort Literacy werden wir uns in einer der nächsten Ausgaben der MEDIENIMPULSE eingehend beschäftigen, für diesen Beitrag, der im Ressort Medien/Bildung/Politik angesiedelt ist, wollen wir uns ein bisschen umsehen, was sich bildungspolitisch im Bereich Digitale Kompetenz ( nicht ganz deckungsgleiche Wiedergabe, aber dazu siehe oben tut. Die EU-Kommission, die vor einem guten Jahr eine Kommunikation, d.h. offizielle Stellungnahme zur Medienkompetenz (Media Literacy erstellt hat (http://www2.mediamanual.at/themen/kompetenz/61Zacchetti-Media-Literacy-European-approach.pdf ist bei den Kompetenzen mehrfach aktiv. Parallel zum Beratungsgremium (Expert Group für Medienkompetenz gibt es nämlich eine High-Level-Expert Group, die die Kommission in der Frage der Digitalen Kompetenz berät.

  14. Bifurkationsanalyse eines LC Tank VCOs unter Berücksichtigung der variablen Kapazität

    Science.gov (United States)

    Bremer, J.-K.; Zorn, C.; Mathis, W.

    2009-05-01

    In dieser Arbeit präsentieren wir einen neuartigen Ansatz für den systematischen Entwurf von integrierten LC Tank VCO-Schaltungen basierend auf dem Andronov Hopf Theorem und der Störungstheorie. Der Ansatz ermöglicht es, eine Abschätzung des resultierenden Abstimmbereichs, eine Stabilitätsanalyse und eine Berechnung der Amplitude des VCOs im Vorfeld des eigentlichen Entwurfs durchzuführen. Des Weiteren erlaubt die vorgestellte Methode eine Optimierung des VCOs hinsichtlich der in den Spezifikationen geforderte Amplitude und eine Minimierung der höheren Harmonischen. Mit Hilfe eines ladungsbasierten MOS-Modells ist es möglich die spannungsabhängige Kapazität der Varaktortransistoren durch einen analytischen Ausdruck zu beschreiben. Auf Basis dieses analytischen Ausdrucks wird die amplitudenabhängige Großsignalkapazität des VCOs in Abhängigkeit von Designparametern und der Tuningspannung modelliert. Die Gültigkeit der vorgestellte Entwurfsmethode wird anhand eines Beispielentwurfes eines 2.4 GHz VCO unter Verwendung einer 0.25 μm HF-CMOS Technologie verifiziert.

  15. Fahrerassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung

    Science.gov (United States)

    Maurer, Markus; Stiller, Christoph

    Fahrerassistenzsysteme unterstützen den Fahrer in seiner Fahraufgabe und entlasten ihn dadurch gezielt. Viele Experten erwarten, dass Fahrerassistenzsysteme zur Sicherheit des Straßenverkehrs wesentlich beitragen werden. Zentrale wissenschaftliche und industrielle Herausforderungen bestehen zur Zeit in der Erforschung und Entwicklung maschineller Wahrnehmungsfähigkeiten, die eine angemessene Erfassung der Umwelt und deren fahrergerechte Integration in geeignete Fahrfunktionen leisten. Dieser Band basiert auf ausgewählten Vorträgen eines. Workshops in Walting (Altmühltal) und macht deren Inhalt in erweiterter Fassung zugänglich.

  16. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  17. Minnet om ein soldat

    OpenAIRE

    Høgetveit, Åsne Ø.

    2016-01-01

    Published version. Source at http://dx.doi.org/10.18261/issn.0805-9535-2016-04-03 I denne artikkelen vil eg med utgangspunkt i ei feministisk filmanalyse av The Dawns Here Are Quiet… (Rostotskij 1972) og Leningrad (Buravskij 2009) drøfte den kvinnelege soldatrolla i sovjetisk og post-sovjetisk film. Etter ein kort introduksjon av filmane fylgjer ei drøfting om minnekulturen desse er ein del av. Resten av artikkelen vil krinse kring utvalde sentrale tema frå filmane om moralsk ansvar, mo...

  18. Functional MR urography in patients with renal transplants; Funktionelle MR-Urographie bei Patienten mit Nierentransplantaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knopp, M.V. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Doersam, J. [Heidelberg Univ. (Germany). Abt. Urologie und Poliklinik; Oesingmann, N. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Piesche, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Hawighorst, H. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Wiesel, M. [Heidelberg Univ. (Germany). Abt. Urologie und Poliklinik; Schad, L.R. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Kaick, G. van [Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie

    1997-03-01

    Purpose: To assess the value of functional magnetic resonance urography for the noninvasive postoperative evaluation of renal transplants. Methods: A saturation inversion projection sequence allows the selective imaging of strongly T1 weighted signal from the MR contrast agent. A coronal slab leads to images comparable to conventional urography which can be acquired as a sequence with four images per minute. Results: 15 patients with urologic questionable findings after renal transplantation were studied. FMRU revealed in 6 patients normal findings, in 6 moderate dilatation of the renal pelvis without any urodynamic relevant obstruction. 3 pathologic findings, ureteral leak, ureteropelvic-junction obstruction and ureteral stenosis were diagnosed and consequently surgically treated. The imaging quality in all studies was diagnostic and urologically relevant. Conclusion: FMRU can be used as a noninvasive technique for the assessment of renal transplant in cases with suspicion of complication in the excretory system. (orig.) [Deutsch] Fragestellung: Laesst sich die funktionelle Magnetresonanzurographie (FMRU) zur nichtinvasiven Diagnostik im postoperativen Verlauf von Nierentransplantaten einsetzen? Methodik: Mit Hilfe einer Saturation-Inversion-Projektionstechnik kann eine selektive Darstellung der durch das Kontrastmittel stark verkuerzten T1-gewichteten Signalanteile erreicht werden. Durch koronare Schichtfuehrung entstehen Bilder vergleichbar mit einer konventionellen Urographie, die als Sequenz von 4 Bildern pro Minute aufgenommen werden. Ergebnisse: 15 Patienten mit urologisch abklaerungsbeduerftigen Befunden nach Nierentransplantation wurden untersucht. Mit der FMRU konnte bei 6 Patienten ein unauffaelliger Befund, bei 6 eine diskrete Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems ohne urodynamisch relevante Abflussbehinderung nachgewiesen werden, jeweils eine Harnleiterleckage, eine Harnleitermuendungsstenose und eine Harnleiterabgangsenge wurden diagnostiziert und

  19. Thermohydraulische Auslegung des Zwischenüberhitzers eines High Performance Light Water Reactors. (KIT Scientific Reports ; 7595)

    OpenAIRE

    Herbell, Heiko

    2011-01-01

    Der High Performance Light Water Reactor (HPLWR) ist ein Reaktorkonzept der IV. Generation (25 MPa und 500°C am Reaktoraustritt). In der vorliegenden Arbeit wurden numerische Untersuchungen über den Einfluss von Auftriebseffekten auf gekühlte Rohrströmungen von Fluiden mit überkritischem Druck durchgeführt. Für das HPLWR Konzept werden eine Auslegung und thermodynamische Optimierung des Zwischenüberhitzers unter Berücksichtigung der Turbinenauslegung vorgestellt.

  20. Biomechanisch-kinemetrische Bewegungsanalyse und Ansätze zur Bewegungssteuerung für ein Training im Wellenreiten

    OpenAIRE

    Matschkur, Tina

    2008-01-01

    Neben der biomechanisch-kinemetrischen Bewegungsanalyse einzelner ausgewählter Techniken im Wellenreiten beschäftigt sich diese Dissertation auch ansatzweise im Rahmen einer elektromyographischen Fallstudie mit der muskulären Koordination bei der Bewegungsausführung im Surfen, um daraus Schlussfolgerungen für das Training im Wellenreiten treffen zu können. Ein geschichtlicher und wissenschaftlicher Überblick über das Wellenreiten leitet das Thema ein und macht somit auf die besondere Ausgangs...

  1. Die Wirkung von Work-Life Balance Initiativen auf das Mitarbeitercommitment: Eine empirische Untersuchung in der Unternehmensberatungsbranche

    OpenAIRE

    Kaiser, Stephan; Ringlstetter, Max; Reindl, Cornelia U.; Stolz, Martin Lothar

    2010-01-01

    Der vorliegende Beitrag untersucht die Wirkung von unternehmerischen Work-Life Balance Initiativen für die emotionale Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen, d. h. das organisationale Commitment von Mitarbeitern im Kontext der Unternehmensberatung. Dazu wurde eine Untersuchung mit insgesamt 275 Unternehmensberaterinnen und -beratern durchgeführt. Die Datenanalyse erfolgte anhand eines PLSStrukturgleichungsmodells (Partial-Least-Squares-Ansatz). Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass auch in ...

  2. Evidence of cracks in austenitic pipe weldings with a radiometric inspection system; Nachweis von Rissen in austenitischen Rohrleitungsnaehten mit einem radiometrischen Pruefsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, H.J.; Wuensch, W. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1999-08-01

    The paper reports the development of a radiometric prototype device and its application to inspection of austenitic weldings with intercrystalline crack defects. The device initially was intended to be used for supplemental inspection for clarification of contradictory or unclear testing results, but the results obtained justify to consider the possibility of using it as an independent, full-scope testing instrument. (orig./CB) [Deutsch] Berichtet wird ueber die Entwicklung eines Prototypes eines Radiometrie-Geraetes zur Pruefung von austenitischen Schweissnaehten mit interkristalliner Rissbildung, zunaechst als Entscheidungshilfe bei unklaren bzw. sich widersprechenden Pruefresultaten. Zwischenzeitlich wird auch daran gedacht, ein solches Geraet fuer eine vollstaendige Pruefung weiter zu entwickeln. (orig./DGE)

  3. Gute Nerven und eine gewisse Chaosfähigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Bangert

    2006-03-01

    Full Text Available Die Hessische Landesregierung hat mit „JAMBA“ (Junge allein erziehende Mütter in der Berufsausbildung ein Modell entwickelt und erprobt, um allein erziehenden jungen Müttern ohne Berufsausbildung eine Lehre im dualen System zu ermöglichen. An dem Modellversuch haben hundert junge Frauen an zehn Standorten in Hessen teilgenommen. Ziel des Projekts war es, den Personenkreis der jungen allein erziehenden Mütter zu ermutigen und zu unterstützen, eine betriebliche Ausbildung zu absolvieren. Gleichzeitig sollten Betriebe darin bestärkt werden, allein erziehende Frauen auszubilden. Prof. Dr. Angela Paul-Kohlhoff und Dr. Uta Zybell u. a. haben dieses Modellprojekt über vier Jahre wissenschaftlich begleitet. Das zweibändige Werk präsentiert die Ergebnisse des Modellprojektes und die Konsequenzen für die praktische Politik. Es zeigt Wege auf, Benachteiligungen junger Mütter nicht nur zu beseitigen, sondern aus den Erfahrungen mit der Ausbildung junger Mütter generelle Reformoptionen für die berufliche Ausbildung in Deutschland zu begründen. Flexibilisierung und Individualisierung ohne Abstriche an der Qualität der beruflichen Ausbildung stehen damit – nicht nur für die in den vorliegenden Veröffentlichungen untersuchten Zielgruppe „junge allein erziehende Mütter“ – auf der Tagesordnung der Reformagenda.

  4. Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zum Erleben von Computerspielen : Untersuchung von Transfereffekten zwischen virtueller und realer Welt

    OpenAIRE

    Luthman, Stefanie

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung und Validierung eines Fragebogens vorgestellt, der auf den Überlegungen von Fritz (1997) zu einem Wirkungsmodell virtueller Welten basiert. Dieses Selbstbeurteilungsinstrument erfasst mit 40 Items Transferprozesse im Zusammenhang mit dem Spielen von Computer- und Videospielen. Die fünf Skalen des Fragebogens zum Erleben von Computerspielen (FEC) wurden durch faktorenanalytische Untersuchungen an einer repräsentativen Stichprobe von insgesamt 597...

  5. Strain Rate Imaging- eine neue Methode zur Quantifizierung der regionalen Myokardfunktion Prospektive, longitudinale Studie zur Erstellung von Referenzwerten im Neugeborenenalter

    OpenAIRE

    Hornung, Andreas

    2008-01-01

    Einleitung: Strain Rate Imaging (SRI) ist eine neue Methode zur Quantifizierung der regionalen myokardialen Funktion. Basierend auf der myokardialen Dopplersonographie wird die lokale Verkürzungsgeschwindigkeit berechnet. Normwerte existieren bislang nur für ältere Kinder und Erwachsene. Ziel war die Erstellung von Referenzwerten für das Neugeborenenalter und der Vergleich mit publizierten Normwerten anderer Altersgruppen. Methode: Im Rahmen einer prospektiven longitudinalen Studie mit 50...

  6. Normative Professionalisierung freier Journalisten. Eine berufspädagogische Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armin Himmelrath

    2017-02-01

    Full Text Available In Zeiten von Fake-News, «Lügenpresse»-Vorwürfen und Diskussionen darüber, wie qualitativ gute Medienarbeit aussehen kann und soll, steigt der Druck auf journalistische Akteure, sich mit berufsethischen Fragen zu befassen. Wer eine entsprechende berufsfachliche Ausbildung durchlaufen hat, ist mit solchen Themen zwangsläufig in Berührung gekommen. Doch die zunehmende Zahl von Freiberuflern ohne entsprechende Fachausbildung, verbunden mit dem immer leichteren Zugang zu digitalen journalistischen Produktionsmitteln und Veröffentlichungswegen, sorgt dafür, dass viele Journalisten über herkömmliche berufsethische Qualifikationsmassnahmen wie z. B. Kurse im Rahmen eines Volontariats oder Fachstudiums gar nicht mehr erreicht wurden bzw. werden. Es stellt sich daher die Frage, wie innerhalb dieser Gruppe von Medienakteuren in Zukunft berufsethische Werte vermittelt werden können und welche Bedingungen einen Prozess ethischer Reflexion unter freien Journalisten/-innen befördern. Erste Umfrageergebnisse innerhalb der Berufsgruppe legen nahe, dass vor allem Aktivitäten von Redaktionen und Verlagen im Sinne einer schärferen Normierung als adäquate Reaktion auf bestehende berufsethische Defizite gesehen werden. Nachhaltig Erfolg versprechender könnten jedoch Massnahmen sein, die auf die Eigenaktivität und intrinsische Motivation freier Journalisten/-innen setzen. Hier stellt sich die Frage der effektiven Lern- und Vermittlungswege. Sie sollten, dem digital geprägten Arbeitsumfeld der Zielgruppe angemessen, auf digitalen Lehr- und E-Learning-Konzepten beruhen.

  7. Furosemide urogram in patients with neobladder; Das Diureseurogramm bei Patienten mit Harnblasenersatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merkle, E.M. [Univ. Ulm (Germany). Abt. Radiologie; Aschoff, A.J. [Univ. Ulm (Germany). Abt. Radiologie; Bachor, R. [Univ. Ulm (Germany). Abt. fuer Urologie; Vogel, J. [Univ. Ulm (Germany). Abt. Radiologie; Merk, J. [Univ. Ulm (Germany). Abt. Radiologie; Brambs, H.J. [Univ. Ulm (Germany). Abt. Radiologie

    1996-11-01

    Purpose: To differentiate between urodynamically relevant obstruction and functionally unimportant dilation of the upper urinary tract in patients with neobladder using a modified furosemide urogram. Method: An excretory urogram with furosemide loading was carried out in 19 patients with neobladder and sonographically and urographically confirmed dilation of the upper urinary tract. Once strong contrasting of the renal pelves and calyces has been achieved, 20 mg of furosemide were applied and late radiographs were obtained at 15 min and 30 min, respectively. An obstruction was defined as increasing dilation of the renal pelves and calices during forced diuresis and lack of washout effect of the contrast medium. Results: In 32 cases, the renoureteral unit (RUU) was dilated on ultrasound. Of these, 25 RUU`s showed good emptyness of contrast medium upon stimulation of diuresis, six RUU`s returned a borderline findings, while one RUU was found to exhibit a decompensated anastomotic stenosis, which was dilated. Two further patients with bordeline findings were later treated surgically due to their pain symptoms. No patient required further preoperative diagnostic procedures. Conclusions: The modified furosemide urogram represents a cost-effective diagnostic orientation strategy in patients with neobladder and dilated renal pelves and calyses and is both well-tolerated by patients and meets with broad acceptance from the urologic staff. (orig.) [Deutsch] Ziel: Differenzierung zwischen urodynamisch relevanter Obstruktion und funktionell bedeutungsloser Dilatation des oberen Harntraktes bei Patienten mit Harnblasenersatz durch ein modifiziertes Diureseurogramm. Methodik: Bei 19 Patienten mit Harnableitung und sonographisch sowie urographisch nachgewiesener Erweiterung des oberen Harntraktes wurde ein Ausscheidungsurogramm mit Furosemidbelastung durchgefuehrt. Bei kraeftiger Kontrastierung des erweiterten Nierenbeckenkelchsystems (NBKS) wurden 20 mg Furosemid appliziert und

  8. Förderung beruflicher Handlungskompetenz durch reflektiertes Erfahrungslernen mit digitalen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Hellriegel

    2017-02-01

    Full Text Available Eine gelingende Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit in der dualen Berufsausbildung ist auf eine Kooperation von Lehrenden, Ausbildenden und Auszubildenden angewiesen. Häufig scheitert diese Zusammenarbeit jedoch an den spezifischen Lernkulturen und der räumlichen Trennung der verschiedenen Lernorte. Das BMBF-geförderte Forschungsprojekt KOLA: «Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien» greift diese Problematik auf und verfolgt das Ziel, mithilfe digitaler Medien eine Lernortkooperation zu befördern. Erprobt wird das entwickelte System, bestehend aus einer App und einer Browser-basierten Plattform, in saarländischen Ausbildungsstätten des Elektrohandwerks im Untersuchungszeitraum von Oktober 2014 bis September 2017. Im Rahmen dieses Projektes wird ein lerntheoretischer Ansatz verfolgt, der sich im Kontext von Konstruktivismus und Pragmatismus verorten lässt. Der vorliegende Beitrag fokussiert dabei das didaktische Konzept des Projektes, welches einerseits die didaktischen Grundannahmen und andererseits das hieraus abgeleitete Nutzungsszenario darstellt.

  9. Die Struktur von schlankem Materialfluss mit Lean Production Kanban und Innovationen

    Science.gov (United States)

    Scheid, Wolf-Michael

    In der Literatur wird Materialfluss überwiegend in Spezialdisziplinen betrachtet, etwa der Steuerungslogik, der Logistiktechnik oder dem Supply Chain Management. Ein charakterisierendes Merkmal des Materialflusses ist jedoch, dass er sich aus vielfältigen Einzelbausteinen zusammensetzt, die alle harmonisch abgestimmt sein müssen. Die maximal erreichbare Effizienz wird nicht durch Höchstleistungen in dem einen oder anderen Spezialthema bestimmt, sondern durch das schwächste Glied im gesamten komplexen Netzwerk. Den Schnittstellen zwischen den betroffenen Fachbereichen in einem Unternehmen kommt hier eine ganz besondere Bedeutung zu: Erst ein harmonischer Einklang ermöglicht hohe Effektivität. Dies setzt umfassendes Verständnis für interdisziplinäre Notwendigkeiten, ein hohes Maß an Abstimmung mit den operativen Prozessen und letztlich einen einvernehmlichen Umgang und den Respekt vor den Problemstellungen des Anderen voraus.

  10. Powerful near-surface geothermal energy with vertical groundwater circulation; Leistungsfaehige oberflaechennahe Geothermie mit vertikaler Grundwasserzirkulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Viernickel, Michael [Geo-En Energy Technologies GmbH, Berlin (Germany). Bereich Produktentwicklung und Projektierung komplexer Energiesysteme unter Einsatz von Geothermie

    2013-03-15

    The conversion of energy supply based on renewable energies will be electricity based and the efficient provision of heating and cooling can be done by electric heat pumps. In cities, however, where the open areas for geothermal systems are scarce, groundwater-based systems can be a powerful option. The development of a large heat reservoir via a single bore is possible with vertical groundwater circulation systems and is described here. [German] Der Umbau der Energieversorgung auf erneuerbare Energien wird Strom basiert sein und eine effiziente Bereitstellung von Waerme und Kaelte kann durch elektrische Waermepumpen erfolgen. Innerstaedtisch sind die Freiflaechen fuer Geothermieanlagen allerdings knapp, so dass Grundwasser basierte Anlagen eine leistungsfaehige Option darstellen koennen. Die Erschliessung eines grossen Waerme-Reservoirs ueber nur eine Bohrung ist mit vertikalen Grundwasserzirkulationsanlagen moeglich und wird hier beschrieben.

  11. Das mehrsprachige Europa: eine Herausforderung für die Sprachtechnologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Rehm

    2011-03-01

    Full Text Available In der europäischen Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts sollte niemand einen sozialen oder wirtschaftlichen Nachteil dadurch erleiden, lediglich seine Muttersprache zu sprechen – sei es Lettisch, Ungarisch oder Portugiesisch. Sprachtechnologie hat das Potential dieser Herausforderung entgegen zu treten, sofern sie robust und kosteneffektiv sowie für alle europäischen Sprachen und alle Bürger Europas verfügbar ist. Um diese Ziele zu erreichen muss das Tempo von Forschung und Entwicklung durch eine gezielte und gemeinsame Anstrengung erhöht werden. Eine derartige umfangreiche Anstrengung kann nur mit Hilfe von Vertretern aller beteiligten Interessensgruppen erfolgen, vor allem Forscher, Nutzer, Anbieter und Integratoren von Technologien, den Sprachgemeinschaften, Politiker, und der gesamten Gesellschaft. META-NET, ein europäisches Kompetenznetzwerk, das aus 44 Forschungszentren aus dem Bereich Sprachtechnologie besteht und 31 Länder abdeckt, schmiedet zu diesem Zweck eine strategische Allianz: META, die Multilingual Europe Technology Alliance.

  12. Rigiscan®-Monitoring der Erektion unter audiovisueller sexueller Stimulation ohne/mit Viagra™ bei Patienten mit erektiler Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Perabo FGE

    2000-01-01

    Full Text Available Die orale Medikation mit Sildenafil (Viagra™ hat sich zur Therapie der erektilen Dysfunktion etabliert und relativiert die Differentialdiagnose zwischen psychogener und organischer Dysfunktion mit den entsprechenden therapeutischen Konsequenzen. Diesem Problem widmet sich diese Studie zur Prüfung der erektilen Antwort unter RigiScan®-Monitoring ohne/mit 50 mg Viagra™. 64 Patienten (mittleres Alter 48 Jahre mit einer erektilen Dysfunktion arteriogener (n = 10, venöser (n = 7, gemischt neurogen/vaskulärer (n = 15 und psychogener (n = 32 Genese von mehr als 6 Monaten Dauer wurden in die Studie aufgenommen. Alle Patienten wurden eingehend diagnostisch abgeklärt, inklusive Hormonlabor, dynamischer Pharmako-Duplexsonographie und, falls indiziert, mit einer Cavernosometrie/ -graphie. Zur Testung der penilen Rigidität und zur Objektivierung der Erektion wurde das "real-time" RigiScan® verwendet. In zwei konsekutiven Messungen wurden sowohl die direkte erektile Antwort auf visuelle Stimulation als auch die nächtlichen Erektionen abgeleitet und die Meßergebnisse mit den Begleiterkrankungen, "lifestyle"-Faktoren und dem Ergebnis der Pharmako-Duplexsonographie korreliert. Es fand sich keine Korrelation zwischen der Ätiologie der erektilen Dysfunktion in bezug auf organische oder psychogene Genese und dem Alter der Patienten, der Dauer der Erektionsstörung, dem Nikotinabusus, den Blutfetten, den Testosteronwerten, dem klinischen Ergebnis der Pharmakotestung (Erektionsgrad und dem duplexsonographisch gemessenen Fluß der penilen Arterien. Hingegen zeigte sich eine positive Korrelation zwischen Genese der erektilen Dysfunktion (organisch bzw. psychogen und dem RigiScan®-Meßergebnis (r = 0,29. Patienten mit psychogen bedingter Erektionsstörung profitierten am meisten von Viagra™, während Patienten mit vaskulärer Genese oder gemischt neurogener/vaskulärer Genese deutlich schlechter auf Viagra™ ansprachen. Es bestand keine Korrelation

  13. Kyphoplasty - Vertebroplasty. A critical assessment; Kyphoplastie - Vertebroplastie. Eine kritische Standortbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasperk, C. [Medizinische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Osteologie, Heidelberg (Germany)

    2015-10-15

    Painful vertebral compression fractures. Analgesia. Osteoplastic procedures, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Anamnestic and radiological associations of clinical complaints with the radiomorphological findings of vertebral compression fractures are required for an adequate consideration to assess whether an osteoplastic procedure should be carried out. A computed tomography (CT) scan allows a reliable judgement whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve the local vertebral fracture-associated pain. Prospective controlled trials have demonstrated a satisfactory improvement of back pain associated with vertebral fractures and parameters of quality of life by osteoplastic interventions. No prospective, truly sham-controlled blind trials are currently available which demonstrate an advantage of osteoplastic interventions compared to standard pain treatment; however, the currently published prospective controlled trials show a satisfactory pain reduction by osteoplastic interventions, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Painful vertebral fractures and progressive loss of vertebral height of compression fractures should be evaluated in an interdisciplinary team consisting of radiologists, spinal surgeons and internists to assess whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve local pain and immobility associated with vertebral fractures. (orig.) [German] Schmerzhafte Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Schmerztherapie. Osteoplastische Verfahren wie die Kyphoplastie und die Vertebroplastie. Anamnestische und bildgebende (moeglichst CT) Assoziation der klinischen Beschwerden (Hauptschmerzbereich) mit dem radiologischen Befund eines eingebrochenen Wirbelkoerpers. Das CT gestattet am zuverlaessigsten eine Beurteilung der technischen Durchfuehrbarkeit eines osteoplastischen Verfahrens bei einer Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Kontrollierte prospektive Studien belegen die schmerzreduzierende

  14. Die Wissensgesellschaft und die Bildung des Subjekts - ein Widerspruch?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sebastian Hacke

    2009-05-01

    Full Text Available Der Beitrag untersucht, inwiefern sich medienpädagogisch relevante Diskrepanzen zwischen dem Diskurs der Wissensgesellschaft und jugendlichem Medienhandeln nachzeichnen lassen. Dazu werden zunächst einige Aspekte des Konstrukts Wissensgesellschaft skizziert, das in seiner gegenwärtig populären Form ins Fahrwasser an volkswirtschaftlichen Verwertungskalkülen orientierter Denkformen geraten ist. Dies wird in Bezug auf die sich daran gekoppelte Programmatik von Kompetenz diskutiert, welche den «homo oeconomicus» beschwört und sich darin konträr zu klassisch bildungstheoretischen Kategorien verhält. Weitergeführt werden diese Überlegungen anhand der Problematisierung des Medienkompetenztheorems, das sich bis heute damit schwer tut, sich von der Vereinnahmung durch zweckrationale und restringierende Tendenzen zu befreien. Argumentiert wird, dass mit Medienkompetenz zu wenig einer milieuspezifischen Differenzierung Rechnung getragen werden kann, die eine wichtige Prämisse für eine soziale Ungleichheiten ernst nehmende Medienpädagogik ist. Als eine Alternative diskutieren wir, inwieweit sich hier praxeologische Perspektiven zum Verständnis jugendlichen Handelns anbieten. Der Beitrag mündet in einige medienpädagogisch fruchtbare Ideen, in deren Zentrum eine reflexivere, stärker am Habitus von Jugendlichen orientierte Praxis steht.

  15. Mit anderen Augen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ydesen, Christian; Høberg, Per

    2010-01-01

    The article 'Mit anderen Augen' focuses on the debate about the state-church relationship in the German Democratic Republic (GDR). Starting from the immediate assumption that a protestant church and a socialist, Marxist-Leninist state were irreconcilable in the construction of a new society...

  16. "Simple Metallurgist" at MIT

    Indian Academy of Sciences (India)

    MIT's Department of Materials Science and Engineering, for- merly the Department of ... interested in the art and craft of blacksmithing ... Science. John Chipman's support has been most cordial, and he will be delighted to have you spend as much time with the. Metallurgy Department as you see fit" (8 July 1960). Smith was ...

  17. Umgang mit Antithrombotika bei Operationen an der Haut vor und nach Publikation der entsprechenden S3-Leitlinie.

    Science.gov (United States)

    Gaskins, Matthew; Dittmann, Martin; Eisert, Lisa; Werner, Ricardo Niklas; Dressler, Corinna; Löser, Christoph; Nast, Alexander

    2018-03-01

    Laut einer Befragung im Jahre 2012 war der Umgang mit Antithrombotika bei dermatochirurgischen Eingriffen in Deutschland sehr heterogen. 2014 wurde erstmals eine evidenzbasierte Leitlinie zu diesem Thema veröffentlicht. Es wurde eine anonyme Befragung derselben Stichprobe zum Umgang mit Antithrombotika sowie zu Kenntnissen der Leitlinie durchgeführt. Die Ergebnisse wurden als relative Häufigkeiten berichtet und denen aus 2012 gegenübergestellt. 208 Antwortbögen wurden ausgewertet (Rücklaufquote: 36,6 %). Die große Mehrheit der Dermatologen erklärte, kleinere Eingriffe unter Fortführung der Therapie mit Phenprocoumon, niedrig dosierter Acetylsalicylsäure (≤ 100 mg) und Clopidogrel sowie mit direkten oralen Antikoagulanzien durchzuführen. Bei größeren Eingriffen war der Umgang hingegen weiterhin heterogen, insbesondere unter niedergelassenen Dermatologen. Der Anteil der Dermatologen, die Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure und Clopidogrel leitlinienkonform verwendeten, hat sich insgesamt vergrößert. Führten 2012 beispielsweise 53,8 % der Klinikärzte bzw. 36,3 % der niedergelassenen Dermatologen eine große Exzision unter Fortführung der Therapie mit niedrig dosierter Acetylsalicylsäure durch, taten dies 2017 90,2 % bzw. 57,8 % (Phenprocoumon: 33,8 % bzw. 11,9 % auf 63,9 % bzw. 29,9 %; Clopidogrel: 36,9 % bzw. 23,2 % auf 63,9 % bzw. 30,6 %). Unter den Klinikärzten war ein hoher Anteil mit der Leitlinie vertraut und fand diese hilfreich. Eine Zunahme des leitlinienkonformen Verhaltens war bei allen Eingriffen zu verzeichnen. Bei größeren Eingriffen zeigte sich trotz deutlicher Verbesserung die Notwendigkeit verstärkter Anstrengungen zur Leitlinienumsetzung bzw. zur Identifizierung von Implementierungsbarrieren. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  18. Pathophysiologie des Kollagenstoffwechsels bei Patienten mit Induratio penis plastica (IPP

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lahme S

    2000-01-01

    Full Text Available Die Pathogenese der IPP ist bis heute nicht geklärt. Histopathologische Untersuchungen zeigen, daß der Kollagenstoffwechsel eine Rolle spielt. Dies veranlaßte uns zur genauen Analyse der Kollagenstoffwechselparameter bei IPP. Bei 11 Patienten mit IPP und 11 Kontrollpersonen wurden Kollagenstoffwechselparameter (Prokollagen III [PIIIP], PMN-Elastase [PMN-E], Fibronektin [FN], Fibronektinrezeptor [FN-R] und alpha1-Proteinase-Inhibitor [alpha1-PI] im cavernösen und peripheren Blut bestimmt. PMN-E, PIIIP, FN und FN-R waren in den beiden Untersuchungsgruppen nicht unterschiedlich. Die peripher venösen unterschieden sich nicht von den cavernösen Blutproben. Sowohl im peripher venös (158,55 mg/dl als auch im cavernös entnommenen Blut (168,29 mg/dl war die Konzentration des a1-PI signifikant niedriger als in der Kontrollgruppe (214,82 mg/dl. An einem zweiten Kollektiv von 23 Patienten wurden Analysen des Phänotyps für alpha1-PI im Hinblick auf das Vorliegen von genetisch determinierten Mangelallelen vorgenommen. Hier zeigte sich kein signifikanter Unterschied zu einem Kontrollkollektiv von 19 gesunden Probanden. Die alpha1-PI Erniedrigung der IPP-Patienten ist signifikant und liegt unterhalb des Normalwertbereichs für die gesunde Population. Ein Mangel an alpha1-PI kann zur Aktivitätserhöhung der Proteasen und zum Umbau des Kollagengewebes führen. Möglicherweise kommt es zusammen mit einem lokal wirksamen Einflußfaktor schließlich zur dystrophen Kalzifikation. Die humangenetischen Untersuchungen sprechen nicht für eine genetische Determinierung des alpha1-PI-Mangels, sondern legen eine erworbene hepatische Störung nahe.

  19. Gauß eine Biographie

    CERN Document Server

    Mania, Hubert

    2009-01-01

    Daniel Kehlmann hat ihn wiederentdeckt, den bedeutendsten Mathematiker der Neuzeit: Karl Friedrich Gauß (1777 1855). Seine überragenden wissenschaftlichen Leistungen waren schon seinen Zeitgenossen bewusst. Da Gauß jedoch nur einen Bruchteil seiner Entdeckungen veröffentlichte, erschloss sich erst der Nachwelt die Tiefgründigkeit und Reichweite seines Werks. Hubert Mania schildert in dieser ersten umfassenden Biographie die Geschichte eines genialen Wissenschaftlers und zugleich eine ganze Epoche. Gauß war ein Mann, der in einer Welt des Aufbruchs völlig zurückgezogen lebte. Dabei hat er wie kaum ein anderer unsere Sicht der Welt revolutioniert. Als Erster formulierte er eine nichteuklidische Geometrie und schuf damit die unentbehrliche Grundlage zu Einsteins Entwicklung der allgemeinen Relativitätstheorie. Eine glänzend geschriebene Biographie des weltberühmten und doch so unbekannten Genies Karl Friedrich Gauß.

  20. Eddy current testing with high penetration; WS-Pruefungen mit grosser Eindringtiefe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Kroening, M. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The low-frequency eddy current testing method is used when penetration into very deep layers is required. The achievable penetration depth is determined among other parameters by the lowest testing frequency that can be realised together with the eddy current sensor. When using inductive sensors, the measuring effect declines proportional to the lowering frequency (induction effect). Further reduction of testing frequency requires other types of sensors, as e.g. the GMR (Giant Magnetic Resistance), which achieves a constant measuring sensitivity down to the steady field. The multi-frequency eddy current testing method MFEC 3 of IZFP described here can be operated using three different scanning frequencies at a time. Two variants of eddy current probes are used in this case. Both have an inductive winding at their emitters, of the type of a measuring probe. The receiver end is either also an inductive winding, or a magnetic field-responsive resistance (GMR). (orig./CB) [Deutsch] Das Niederfrequenz(NF)-Wirbelstrom(WS)-Verfahren wird eingesetzt, um eine grosse Eindringtiefe zu erzielen. Die erreichbare Tiefenreichweite wird u.a. durch die niedrigste Prueffrequenz bestimmt, die zusammen mit dem Wirbelstrom-Sensor realisiert werden kann. Bei Einsatz von induktiven Sensoren geht mit abnehmender Prueffrequenz der Messeffekt proportional zurueck (Induktionswirkung). Eine weitere Absenkung der Prueffrequenzen macht den Einsatz von andersartigen Sensoren notwendig, z.B. den GMR (Giant Magnetic Resistance), der eine gleichmaessige Messempfindlichkeit bis zum Gleichfeld besitzt. Das eingesetzte Mehrfrequenz-Wirbelstrom-Pruefverfahren MFEC 3 des IZFP arbeitet mit drei gleichzeitig eingespeisten Prueffrequenzen. Dabei werden zwei Varianten von WS-Sensoren eingesetzt. Beide besitzen auf der Senderseite eine induktive Wicklung in der Art einer Tastsonde. Die Empfaengerseite ist entweder ebenfalls eine induktive Wicklung oder ein magnetfeldempfindlicher Widerstand (GMR). (orig./DGE)

  1. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  2. Gebrauch von Komplementärmedizin bei Patienten mit metastasierendem Melanom unter Therapie mit Ipilimumab innerhalb einer klinischen Studie.

    Science.gov (United States)

    Huebner, Jutta; Mohr, Peter; Simon, Jan-Christoph; Fluck, Michael; Berking, Carola; Zimmer, Lisa; Loquai, Carmen

    2016-05-01

    In Deutschland wenden 40-90 % aller Krebspatienten Methoden der komplementären and alternativen Medizin (KAM) an. Bis dato gibt es kein Datenmaterial zum Einsatz der KAM bei Melanompatienten. Das Ziel unserer Studie war es, Daten über den Gebrauch, die Informationsquellen und Ziele von Patienten mit metastasierendem Melanom zu erfassen. Einhundertsechsundfünfzig Patienten aus 25 Studienzentren nahmen an der DecOG-MM-PAL Multibasket Studie teil. Die beteiligten Personen wurden auch gebeten, an einer Nebenstudie teilzunehmen, die ihren Gebrauch von KAM erfassen sollte. Dazu wurde während der Behandlung ein standardisierter Fragebogen zu genau festgelegten Zeitpunkten ausgeteilt. Insgesamt gingen 55 Fragebögen von 32 (21 %) Melanompatienten ein. Von diesen gaben 17 (53 %) ein Interesse an KAM an, und sieben (22 %) machten von KAM Gebrauch. Die Hauptinformationsquellen (31 %) waren Familienmitglieder und Freunde, gefolgt von Ärzten (19 %). Die Hauptgründe für die Anwendung von KAM waren die Stärkung des Immunsystems (41 %) und des Körpers (34 %). Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente) wurden am häufigsten angewendet (28 %). Eine relativ hohe Anzahl an Patienten mit metastasierendem Melanom machte trotz Teilnahme an einer klinischen Studie von KAM Gebrauch. Wechselwirkungen könnten durch biologisch basierte KAM auftreten, und hier besonders bei immunmodulierenden KAM- Strategien. Um Risiken zu vermeiden, sollte die Kommunikation zwischen den Ärzten und den Patienten verbessert werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. Umgang mit der deutschen Geschichte: Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Kopf-Beck

    2013-04-01

    Full Text Available Da ZeitzeugInnen des Holocaust seltener werden, steigt die Bedeutung von medialen Zeugnissen zur Geschichtsvermittlung an die „3. Generation“. Gegenstand dieser quasi-experimentellen Untersuchung sind rezipientenseitige Wirkungen von TV-Dokumentationen mit unterschiedlichen Darstellungsstrategien des Holocaust bei SchülerInnen. Hierzu wurden 12 Schulklassen (N = 184 per Fragebogen zu ihrer nationaler Identifikation und bisherigen Auseinandersetzung mit dem Holocaust befragt. Nach drei Wochen wurde einer von insgesamt sechs dokumentarischen Filmausschnitten zum Holocaust vorgeführt und die Reaktionen der SchülerInnen mit standardisierten Items und offenen Essay-Fragen erhoben. Die Ergebnisse zeigen auf, unter welchen Umständen TV-Dokumentationen kontraindizierte Wirkungen hervorrufen und wie durch filmische Mittel über vergangenes Unrecht aufgeklärt werden kann, ohne dass dies Abwehrreaktionen hervorruft und so eine konstruktive Auseinandersetzung mit der Geschichte möglich wird.

  4. Aufgabenorientierung mit proaktiver Formfokussierung als didaktisches Konzept für den Deutschunterricht im Tourismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria Bosch Roig

    2012-04-01

    Full Text Available Der aufgabenoriente Unterricht Deutsch für den Tourismus stellt eine realitätsnähere Variante des kommunikativen Deutschunterrichts dar, die es ermöglicht, sinnvolle Inhalte mit der effizienten Bewältigung konkreter Interaktionssituationen des Berufslebens zu kombinieren. Dabei werden die formellen Aspekte der Sprache weder aus dem Unterricht ausgeklammert noch als reine Form-Funktionsbeziehungen eingeführt. Grammatik wird vielmehr als eine metasprachliche Aufgabe verstanden, die es kooperativ und interaktiv zu entschlüsseln und zu lösen gilt.

  5. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  6. Eine neue Deutung der Erzählung von der blutflüssigen Frau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Berlis

    2003-03-01

    Full Text Available Ulrike Metternich legte eine neue Deutung der Erzählung von der blutflüssigen Frau (Mk 5, 25–34, in der die Geschichte vom Makel des Mirakulösen sowie von der antijudaistischen Auslegungstendenz befreit wird. Die Autorin behandelt die Auslegungsgeschichte und vergleicht jüdische mit frühchristlichen Menstruationsvorschriften. Ihrer Auslegung nach handelt es sich um eine „Dynamis“-Geschichte: einer Geschichte über die spürsame Wirksamkeit göttlicher Kraft, in der einer Frau die Herstellung einer gelungenen Gottesbeziehung gelingt.

  7. Touristification in Berlin. Ein Bericht zur Workshop-Reihe des Vereins Kritische Geographie Berlin

    OpenAIRE

    Kritische Geographie Berlin

    2014-01-01

    Die Gruppe Kritische Geographie Berlin beschäftigt sich seit Längerem mit Phänomenen, Ursachen, Akteuren und Wirkungsweisen des neuen touristischen Interesses an Berliner ‚Trend-Bezirken’ wie etwa Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und den nördlichen Teilen Neuköllns. Nachdem zunächst in mehreren Diskussionen und internen Workshops ein Überblick über das Thema und einzelne Facetten jener ‚Touristifizierung der Stadt’ erarbeitet wurde, folgte in den Jahren 2012/13 eine öffentliche Workshop-Reihe....

  8. Konsumentscheidungen bei Vertrauenseigenschaften: Eine Untersuchung am Beispiel des Kaufes von ökologischen Lebensmitteln in Deutschland und Dänemark

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bech-Larsen, Tino; Grunert, Klaus G.

    2001-01-01

    Beim Kauf von Gütern mit Vertrauenseigenschaften ist eine glaubwürdige Information zentral. Im Beitrag wird der Kauf von ökologischen Lebensmitteln in Deutschland unf Dänemark verglichen, zwei Ländern, in denen die Kennzeichnung ökologischer Produkte unterschiedlich gelöst worden ist. Es zeigt si...

  9. Quantenmechanik verstehen eine Einführung in den Welle-Teilchen-Dualismus für Lehrer und Studierende

    CERN Document Server

    Pietschmann, Herbert

    2003-01-01

    Der bekannte Autor H. Pietschmann wendet sich mit diesem Buch an Physiklehrer an höheren Schulen und an Physikstudenten im Anschluß an deren Grundausbildung. Quantenmechanik entzieht sich der Anschaulichkeit, wie wir sie von der klassischen Physik her kennen, aber - und das ist das Kernthema des Buchs - man kann sie sehr wohl verstehen. H. Pietschmann gelingt es, dies mit einfachen Mitteln zu erreichen, und damit gibt er Lehrerinnen und Lehrern eine Unterrichtshilfe und Studenten eine Einführung in die anspruchsvollen Hochschultexte an die Hand. Die mathematische Behandlung spielt keine zentrale Rolle, vielmehr wird versucht, der Interpretation und dem Denken in quantenmechanischen Kategorien breiten Raum zu geben. Behandelt werden z.B. die Quantenhypothese unter Einbeziehung der Geschichte dieses Konzepts, die Schrödingertheorie, die Interpretation der Wellenfunktion und der Messprozess, die Ein- und Mehrelektronenatome sowie Fragen der Zeitabhängigkeit.

  10. Kardiogoniometrie: eine elektrokardiografische, nichtinvasive und belastungsfreie Methode zur Erkennung der kardialen Ischämie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüpbach, M.

    2009-08-01

    Full Text Available Einleitung: Eine dreidimensionale Erfassung der Erregungsabläufe am Herzen bringt zusätzlich Informationen zum EKG. Wegen prinzipieller Schwächen hat sich aber die traditionelle Vektorkardiographie nicht in der breiten klinischen Anwendung durchgesetzt. Wir haben eine neue, verbesserte vektorkardiographische Methode, die Kardiogoniometrie (KGM, entwickelt, die für die kardiologische Diagnostik eingesetzt werden kann. Methode: In der KGM werden die kardialen Potentiale in einem orthogonalen System gemessen und vektoriell summiert. Diese dreidimensionale Messung und Ortung des Herzpotentials ermöglichte die Schaffung von über 300 neuen Parametern, die u. a. die Erkennung der Myokardischaemie erlauben. Die Messung erfolgt mit vier Oberflächenelektroden in Ruhe ohne Belastung. Sie kommt in vier Formen zur Darstellung. 1. Die analogen orthogonalen Projektionen X, Y, Z zur Kontrolle der technischen Qualität der Messung, 2. Das Potential gemessen in den verschiedenen Zeitabschnitten des Herzzyklus, 3. Die Schlingen, 2D und 3D, zur Ortung des Potential im Herzen, 4. die Maximalvektoren der Vorhof- und Ventrikel-Depolarisation und der Ventrikel-Repolarisation. Resultate: Pilotstudien mit der Koronarographie als Referenzmethode zeigen im Vergleich zur Elektrokardiographie und der Ergometrie eine höhere Sensitivität und Spezifität, dies ohne Belastung des Patienten. In 696 Patienten (459 Männer hatte die KGM eine diagnostische Sensitivität von 84% und eine Spezifität von 90% verglichen mit dem Goldstandard der Koronarangiographie. Separate diagnostische Scores zur Erkennung der koronaren Herzkrankheit bei Bestehen einer Low voltage, eines Linksschenkelblocks, eines Rechtsschenkelblocks oder Vorhofflimmern wurden retrospektiv bestimmt. Diskussion: Die Kardiogoniometrie (KGM ist imstande auf technisch einfache, trotzdem physikalisch korrekte und zuverlässige Weise die Herzpotentiale dreidimensional zu erfassen. Dadurch konnte eine Verbesserung

  11. Infektionen mit darmpathogenen Escherichia coli.

    NARCIS (Netherlands)

    Friedrich, Alexander; Stein, Jürgen; Dignass, Axel

    2001-01-01

    E. coli ist ein wesentlicher Bestandteil der physiologischen Darmflora des Menschen. Die üblicherweise im Darm vorkommenden Kolibakterien sind apathogen und für den Menschen eher nützlich (Sonnenborn u. Greinwald 1990). Allerdings kennen wir bei dieser Bakterienspezies auch ein breites Spektrum von

  12. In Gesprach mit EP Sanders

    African Journals Online (AJOL)

    Material aber auch ganz anders interpretieren konnen. Die Fragen mehren sich: Hat Sanders den Kontext und die Eigenart seiner Dokumente genugend beachtet? Wieviel sonstiges Zeugnis fur eine Soteriologie des Verdienstes ist seiner eklektischen Methode zum. Opfer gefallen? Wird ein Spezialist wie Billerbeck, der 16 ...

  13. Verantwortlicher Umgang mit Antibiotika: Notwendigkeit der Antibiotikareduktion in der Aknetherapie.

    Science.gov (United States)

    Gollnick, Harald P M; Buer, Jan; Beissert, Stefan; Sunderkätter, Cord

    2016-12-01

    Der übermäßige oder unkritische weltweite Einsatz von Antibiotika in der Medizin hat die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen beschleunigt. In einigen Bereichen sind viele Antibiotika bei bakteriellen Infektionen, die zuvor noch gut auf antibakterielle Wirkstoffe reagierten, mittlerweile wirkungslos geworden. Dermatologen/Venerologen setzten orale und topische Antibiotika bei der Behandlung von Acne vulgaris routinemäßig ein, obwohl Akne weder eine infektiöse Erkrankung ist noch alleine durch das Propionibacterium getriggert wird. Vielmehr ist sie eine komplexe, chronische entzündliche Hauterkrankung, die durch verschiedene pathogenetische Faktoren wie follikuläre Hyperkeratose, erhöhter Sebumproduktion, bakterielle Proliferation und Entzündung zustande kommt. Folglich sollte eine erfolgreiche Therapie auf die Bekämpfung verschiedener pathogenetischer Faktoren und nicht nur auf die von Propionibacterium acnes abzielen. Daher wurden topische Retinoide und Benzoylperoxid als Mittel der ersten Wahl definiert. Monotherapien mit lokalen Antibiotika sollten insgesamt vermieden werden. Systemische Antibiotika der Tetrazyklin-Gruppe haben bei bestimmen Krankheitsstadien ihren Sinn, ihre Wirkung könnte aber eher auf der antientzündlichen als auf der antibiotischen Reaktion beruhen. Gesundheitsbehörden ermahnen alle Gesundheitsdienstleister, den Einsatz von Antibiotika einzuschränken. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis muss bei der Entscheidung für oder gegen eine antibiotische Therapie bei einem einzelnen Patienten immer auch in Bezug auf das öffentliche Interesse am Erhalt der Wirksamkeit von Antibiotika abgewogen werden. Im Folgenden werden das aktuelle Krankheitskonzept zu Acne vulgaris und die sich daraus ableitenden Konsequenzen für den Einsatz von Antibiotika vorgestellt. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Support for operativ train scheduling using algorithm optimisation; Unterstuetzung der operativen Fahrplanerstellung basierend auf der Optimierung mit genetischen Algorithmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wegele, S.; Slovak, R.; Schnieder, E. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    2003-07-01

    Considering the German transportation growth prognosis (Verkehrsprognose fuer die Bundesverkehrswegeplanung) for the year 2015 the rail traffic performance has to improve drastically in order to avoid an estimated traffic chaos on German roads. According to this it is necessary to encourage especially the competitiveness of rail traffic. Therefore the advantages of road traffic - flexibility and punctuality - have to be competitively implemented in rail traffic. Presently the railway management is based on a centralized implementation of railway operation, which has to be optimized in order to handle the upcoming growth of transportation. This task can be performed by automated train path routing procedures based on mathematical optimizations. This paper shows an approach using genetic algorithms. The application of this stochastic optimization procedure requires a highly efficient simulation of railway operations, which in the present case is been implemented by using Petri-nets. On the bases of a practical case study the possible fields of application for this prototypical implemented procedure of train path routing are presented. (orig.) [German] Aus den Verkehrsprognosen fuer die Bundesverkehrswegeplanung bis zum Jahre 2015 wird ersichtlich, dass nur eine drastische Erhoehung des Eisenbahnanteils an der gesamten Transportleistung das Chaos auf deutschen Autobahnen verhindern kann. Zu diesem Zweck muss die Konkurrenzfaehigkeit der Eisenbahnen stark verbessert werden, indem die Vorteile der Eisenbahn-Puenktlichkeit mit denen der Strassenverkehrs-Flexibilitaet kombiniert werden. Heutiger Eisenbahnbetrieb wird weitgehend zentralisiert aus Betriebszentralen gesteuert. Mit steigendem Transportdurchsatz erhoehen sich die Komplexitaet der Steuerung und die Anforderungen bezueglich derer Antwortzeit bei der Ermittlung neuer Zugtrassen. Eine Loesung bietet der Einsatz eines optimierungsbasierten Trassenplanungssystems. Im Beitrag wird ein Optimierungsansatz mit

  15. Das Verhalten des Kohlenstoffdioxid-Partialdruckes während des 6-Minuten-Gehtests und in der Nacht bei Patienten mit COPD IV

    OpenAIRE

    Plagmann, Maren

    2015-01-01

    COPD-Patienten sind besonders im fortgeschrittenen Krankheitsstadium durch eine Hyperkapnie bis hin zur lebensbedrohlichen CO2-Narkose gefährdet. Ein Anstieg des pCO2 kann dabei vor allem unter Belastung aufgrund der erforderlichen Atmungssteigerung sowie im Schlaf mit geringerer Ventilationstiefe auftreten. Das Verhalten von Kohlenstoffdioxid im Blut (pCO2) unter Belastung wurde bisher nur in sehr wenigen Studien evaluiert. Diaz ...

  16. Zeitlicher Verlauf der avaskulären Nekrose des Hüftkopfes bei Patienten mit Pemphigus vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Balighi, Kamran; Daneshpazhooh, Maryam; Aghazadeh, Nessa; Saeidi, Vahide; Shahpouri, Farzam; Hejazi, Pardis; Chams-Davatchi, Cheyda

    2016-10-01

    Pemphigus vulgaris (PV) wird in der Regel mit systemischen Corticosteroiden und Immunsuppressiva behandelt. Avaskuläre Nekrose (AVN) des Hüftkopfes ist eine gut bekannte schwerere Komplikation einer Corticosteroid-Therapie. Die Charakteristika dieser schweren Komplikation bei PV sind nach wie vor unbekannt. Nicht kontrollierte, retrospektive Untersuchung aller PV-bedingten AVN-Fälle, die in einer iranischen Klinik für bullöse Autoimmunerkrankungen zwischen 1985 und 2013 diagnostiziert wurden. Anhand der Krankenakten von 2321 untersuchten PV-Patienten wurden 45 Fälle (1,93 %) von femoraler AVN identifiziert. Dreißig davon waren Männer. Das mittlere Alter bei der Diagnose der AVN betrug 47,4 ± 14,2 Jahre. Der mittlere Zeitraum zwischen der Diagnose des PV und dem Einsetzen der AVN lag bei 25,3 ± 18,3 Monaten. Mit Ausnahme von acht Fällen (17,8 %) setzte die AVN bei der Mehrheit der Patienten innerhalb von drei Jahren nach Diagnose des PV ein. Die mittlere kumulative Dosis von Prednisolon bei Patienten mit AVN betrug 13.115,8 ± 7041,1 mg. Zwischen der Prednisolon-Gesamtdosis und dem Zeitraum bis zum Einsetzen der AVN bestand eine starke Korrelation (p = 0,001). Bei Patienten mit Alendronateinnahme in der Vorgeschichte war dieser Zeitraum signifikant kürzer (p = 0,01). Die AVN ist eine schwere Komplikation einer Corticosteroid-Behandlung bei Patienten mit PV. Sie wird bei 2 % der Patienten beobachtet und tritt vor allem in den ersten drei Behandlungsjahren auf. Bei Patienten, die höhere Dosen von Prednisolon erhalten, setzt die AVN tendenziell früher ein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  17. Chinesisch-europäische Joint-Venture Unternehmen – ein Auslaufmodell : Analyse der Gründe anhand ausgewählter Fallbeispiele

    OpenAIRE

    Heiser, Johanna

    2013-01-01

    Die Arbeit untersucht zwei besonders drastische Fallbeispiele gescheiterter europäisch-chinesischer Equity Joint-Venture. Das des deutschen Mittelstandsunternehmens Vietz, welches im Pipelinebau aktiv ist, sowie ein Joint-Venture des französischen Großkonzerns Danone mit der Wahaha Group. Besonderer Fokus liegt auf den Aspekten der Rechtsstaatlichkeit sowie Durchsetzung von Recht in China, das Management eines solchen transnationalen Unternehmens, die Bedeutung von Technologietransfer, sowie ...

  18. "Klimaszenarien, die einem apokalyptischen Bilderbogen gleichen" oder "Leck im Raumschiff Erde" : eine Untersuchung der kommunikativen und kognitiven Funktionen von Metaphorik im Wissenschaftsjournalismus anhand der Spiegelberichterstattung

    OpenAIRE

    Pansegrau, Petra

    2000-01-01

    Massenmedien operieren bei der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte und Erkenntnisse häufig mit der Verwendung metaphorischer Bezüge. Metaphern erfüllen neben einer kognitiven Funktion, wenn sie zum Beispiel der Veranschaulichung eines abstrakten Gegenstands oder Sachverhalts dienen, auch eine kommunikative Funktion, wenn sie sich in metaphorischen Szenarien konkretisieren und spezifischen antizipierten Adressatenvoraussetzungen angepasst werden. Damit ist der Rückgriff auf metaphorische Be...

  19. Intraläsionale Therapie niedrig maligner primär kutaner B-Zell-Lymphome mit Anti-CD20-Antikörper: Nebenwirkungen korrelieren mit gutem klinischen Ansprechen.

    Science.gov (United States)

    Eberle, Franziska C; Holstein, Julia; Scheu, Alexander; Fend, Falko; Yazdi, Amir S

    2017-03-01

    Die intraläsionale Gabe von Anti-CD20-Antikörpern (Rituximab) wurde als effektive Therapieoption für Patienten mit niedrig malignen primär kutanen B-Zell-Lymphomen beschrieben. Bis heute wurden allerdings keine Parameter identifiziert, welche reproduzierbar ein gutes klinisches Ansprechen dieser Therapie vorhersagen. Ziel dieser Studie ist, sowohl das klinische Ansprechen und die unerwünschten Nebenwirkungen als auch die Patientenwahrnehmung hinsichtlich intraläsionaler Injektionen von anti-CD20-Antikörpern zur Behandlung indolenter primär kutaner B-Zell-Lymphome im Vergleich mit anderen Therapien zu evaluieren. Elf Patienten mit einem primär kutanen B-Zell-Lymphom, namentlich primär kutanes Keimzentrumslymphom (n = 9) und primär kutanes Marginalzonenlymphom (n = 2), welche mittels intraläsionalem Anti-CD20-Antikörper behandelt wurden, wurden retrospektiv evaluiert hinsichtlich der Ansprechrate und unerwünschter Nebenwirkungen sowie in Bezug auf deren Selbsteinschätzung dieser und anderer Therapien des primär kutanen B-Zell-Lymphoms. Patienten, deren primär kutanes B-Zell-Lymphom mittels intraläsionaler Gabe von Anti-CD20-Antikörper behandelt wurde, zeigten ein komplettes oder partielles Ansprechen in 45 % beziehungsweise 27 % aller Patienten. Speziell Patienten mit grippeähnlichen Symptomen nach erfolgter Injektion zeigten ein gutes Ansprechen. Die Mehrheit der Patienten empfand die Therapie mit Rituximab als die beste Therapie im Vergleich zu anderen Therapien wie beispielsweise chirurgische Exzision oder Radiotherapie. Intraläsionales Rituximab ist eine effektive Therapie mit hoher Patientenzufriedenheit. Starke therapiebedingte Nebenwirkungen wie Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen nach Gabe von Rituximab könnten als Indikator für gute Wirksamkeit dienen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  20. Deszensusoperationen mit und ohne Gewebeersatz: Komplikations- und Rezidivmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tunn R

    2008-01-01

    Full Text Available Ein Deszensus soll erst dann operativ korrigiert werden, wenn er einen Leidensdruck verursacht und konservative Behandlungsmethoden ausgeschöpft wurden. In der Primärsituation hat die Rekonstruktion körpereigener Faszienstrukturen Priorität. Werden Zystound Rektozele durch zentrale Fasziendefekte bedingt, werden diese durch die vaginale Faszienrekonstruktion korrigiert, bei einer Damminsuffizienz wird die Rektozelenkorrektur mit der Dammrekonstruktion kombiniert. Ventrale Lateraldefekte zeigen sonographisch eine Hypermobilität von Urethra und Harnblase, bei der vaginalen Einstellung stellen sich die Rugae vaginales erhalten dar, hier bietet sich die Kolposuspension mit lateraler Rekonstruktion an. In der Rezidivsituation ist die Verwendung von Gewebeersatz sinnvoll. Als Gewebeersatz kommen allogene und xenogene Biomaterialien und alloplastische resorbierbare bzw. nicht resorbierbare Netzstrukturen zur Anwendung. Trägt man dem aktuellen Stand der Literatur und den klinischen Erfahrungen Rechnung, geht der Trend zum Einsatz alloplastischer, nicht resorbierbarer Polypropylennetze Typ I nach Amid (grobporig, monophil, leichtgewichtig: ca. 25–35 g/m². Defekte Level I können erfolgreich abdominal durch Kolposakropexie, Zysto- und Rektozelen bevorzugt vaginal durch ventrale transobturatorische bzw. dorsale transischioanale Netzeinlagen korrigiert werden.

  1. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  2. Autoimmune pancreatitis. An update; Autoimmunpankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, T. [Klinikum Bogenhausen, Staedt. Klinikum, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2016-04-15

    have to be aware of the clinical, serological and histological parameters for AIP in order to guide clinicians towards the correct diagnosis. Only in this way can the highly efficient steroid therapy be initiated and otherwise possibly severe forms of therapy be avoided. (orig.) [German] Die Autoimmunpankreatitis (AIP) ist eine seltene Erkrankung, deren Verstaendnis sich in den letzten Jahren deutlich vertieft hat. Die haeufigste Form, die Typ-1-AIP, gehoert zu den IgG4-assoziierten Erkrankungen, die viel seltenere Typ-2-AIP ist hiervon zu differenzieren und steht mit chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen in Verbindung. Bildgebend und klinisch besteht eine Ueberlappung zum Pankreaskarzinom. Aufgabe der Bildgebung und weiterer Parameter wie Serologie und Histologie ist es deshalb, eine Differenzierung zwischen den beiden Erkrankungsentitaeten zu schaffen, um sie jeweils der adaequaten Therapie zuzufuehren und die geringe, aber letztlich unnoetige Anzahl an Pankreatektomien wegen einer AIP zu verhindern. Die Diagnose der AIP ist komplex, wobei sich in den letzten Jahren die Konsensuskriterien der International Association of Pancreatology als Entscheidungsparameter vielfach durchgesetzt haben. Diese umfassen 5 Kardinalkriterien und ein therapeutisches Kriterium. Unter Verwendung dieser Parameter kann die AIP mit einer Sensitivitaet von 84,9 %, Spezifitaet von 100 % und Treffsicherheit von 93,8 % diagnostiziert werden. Die Diagnose einer AIP setzt sich aus verschiedenen Parametern zusammen, von denen 2 die Bildgebung betreffen. Wie bei der sonstigen Diagnostik des Pankreas sind dies Ultraschall, CT und MRT. Wesentlich fuer die Differenzialdiagnose ist der Ausschluss sekundaerer Malignitaetskriterien, wofuer CT und MRT etabliert sind. Das wesentliche diagnostische Kriterium der Histologie erfordert ausreichend Material, was in der Regel durch eine endoskopische Feinnadelpunktion (FNP) nicht gewonnen werden kann. Fuer die Identifikation des optimalen Punktionsorts und

  3. Molecular breast imaging. An update; Molekulare Brustbildgebung. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinker, K.; Helbich, T.H.; Magometschnigg, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Fueger, B. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-03-15

    -Mammographie [PEM]) und kombinierte Verfahren (PET-CT, MP-PET-MRT). Die molekulare Bildgebung in der Mammadiagnostik ist ein sich rapide entwickelndes Forschungsfeld mit neuen vielversprechenden Techniken wie der Natriumbildgebung ({sup 23}Na-MRT), der Phosphorspektroskopie ({sup 31}P-MRSI) und der hyperpolarisierten MRT sowie neuen zielgerichteten Radiotracern und Kontrastmitteln. Der Einfluss der molekularen Brustbildgebung wird in den naechsten Jahren weiter zunehmen. Es ist zu erwarten, dass durch die molekulare Brustbildgebung eine optimierte Detektion und Charakterisierung von Brusttumoren, ein akkurates lokales und peripheres Staging sowie eine zielgerichtete Therapieverlaufskontrolle ermoeglicht werden wird. (orig.)

  4. Transobturatorielle Schlingensysteme (Monarc(R, Serasis TO(R: Ein erster Erfahrungsbericht von 150 Fällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer A

    2005-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Überkorrektur mit ihren Begleiterscheinungen Obstruktion und Drangsymptomatik, retropubisches Hämatom und Blasenperforation sind die Hauptkomplikationen der mitturethralen spannungsfreien Bänder und kommen selbst nach fast 2000 Anwendungen immer wieder einmal vor. Zum Teil ist dies abhängig von Voroperationen, der Indikationsstellung, zum Teil auch von der Bandspannung, möglicherweise aber auch vom Weg des Bandes um die Urethra. Die Anwendung eines transobturatoriellen Systems soll nun zeigen, wo die Unterschiede bei dieser unterschiedlichen Technik und Bandverlauf liegen. Methode: 100 transobturatorielle Schlingen vom Typ Monarc(R (AMS, Berlin und 50 transobturatorielle Schlingen Serasis TO(R (Serag-Wiessner, Naila wurden in der Zeit von Anfang Februar bis Mitte Mai 2003 in unserer Klinik eingelegt. Perinealsonographie und Urodynamik inkl. Pad-Test sowie eine körperliche Untersuchung und ein Patientinnenfragebogen zur QoL wurden bei allen Frauen präoperativ und in der Folge nach 6 Wochen, 3 und 6 Monaten postoperativ durchgeführt. Ein Valsalva Leak Point Pressure wurde prä- und postoperativ nach 6 Monaten ermittelt. Der Eingriff erfolgt in Kurznarkose. Ergebnisse: Bei beiden Systemen zeigte sich eine durchschnittliche OP-Zeit von 8–10 Minuten und eine fehlende Hämatombildung sowie eine Blasenläsion bei der Monarc-Anwendung. Sonst trat bei beiden Systemen keine intraoperative Komplikation bei einem durchschnittlichen Blutverlust von ca. 20 ml auf. Perioperativ zeigte sich bei 12 % der mit Monarc behandelten Patienten eine Bakteriurie in den ersten 48 Stunden postoperativ, bei den Serasis-Patientinnen in 4 % der Fälle. Drei Monarc-Bänder und ein Serasis-Band mußten im Zusammenhang mit Drang durchtrennt werden. Fehlende postoperative Wundschmerzen und bis dato praktisch keine Zeichen einer Überkorrektur oder pathologischen Restharnbildung lassen den Unterschied zu den etablierten Inkontinenzoperationen deutlich

  5. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  6. Kognitiv-behaviorale Psychotherapie bei Jugendlichen mit Essstörungen

    OpenAIRE

    Ruhl, Uwe; Jacobi, Corinna

    2005-01-01

    Anorexia nervosa (AN), Bulimia nervosa (BN) und Binge Eating Störungen (BED) werden unter dem Begriff Essstörungen zusammengefasst. Insbesondere die AN stellt im Jugendalter aufgrund des typischen Beginns in diesem Altersbereich eine häufige Erkrankung mit häufig ungünstigen Verlauf (Steinhausen 2002) dar. Die psychischen, sozialen und körperlichen Folgen sind gravierend. Die Therapieforschung zeigt, dass die kognitiv-behaviorale Behandlung (CBT) bei BN, BN und BED im Erwachsenena...

  7. Neuropsychologische Diagnostik haptischer Wahrnehmungsleistungen bei Erwachsenen mit erworbenen schweren Hirnschädigungen

    OpenAIRE

    Peschke, Volker

    2004-01-01

    In Alltagshandlungen und exekutiven Testaufgaben enthaltene haptische Wahrnehmungsleistungen werden bisher selten Gegenstand der neuropsychologischen Untersuchung. Es fehlen geeignete haptische Tests, die über das Niveau der Stereognosieprüfung von Einzelobjekten hinausgehen. In der Studie wurden vier standardisierte haptische Aufgaben und ein Test zur Sensibilitätsprüfung 56 gesunden Versuchspersonen und 78 Patienten mit schweren erworbenen Hirnschädigungen vorgelegt. Es wurde geprüft, ob di...

  8. Merkmals- und Prototypensemantik: Eine Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärenfänger, Olaf

    2002-01-01

    Full Text Available Traditional componential semantics are faced with various problems in adequately describing the meaning of a word. Therefore, this contribution presents the prototype theory as a fruitful approach for the description and explanation of many phenomena in the field of lexical semantics. Starting out from a large body of empirical results, it is discussed how prototype theory conceives lexical categories and meaning or concepts respectively. Important properties of a category are fuzzy boundaries as well as that particular elements can be viewed as differently typical for a category. The degree to which an element belongs to a category is defined in terms of typical features, whereby the most central element is called "prototype" and possesses the greatest possible number of typical features. Unlike traditional componential semantics, family resemblance relations determine which elements belong to a particular category, i.e. not all elements have to share the same necessary features, but at least one typical one. Subsequent to the description of these theorems consequences for argumentation theory, lexicography and the formation of linguistic theories are discussed as well as critical aspects of the prototype theory. After an enumeration of some research desiderata a concluding chapter gives a short summary and names the most impressive achievements of this increasingly influential research paradigm. Angesichts der verschiedenen Schwierigkeiten traditioneller Merkmalssemantiken, die Bedeutung eines Wortes angemessen zu beschreiben, wird mit der Prototypentheorie im vorliegenden Beitrag eine Konzeption vorgestellt, die möglicherweise vielversprechende Lösungsansätze bereithält. Ausgehend von empirischen Befunden wird diskutiert, wie lexikalische Kategorien resp. Bedeutungen oder Begriffe von der Prototypentheorie konzipiert worden sind. Als wesentliche Kategorieneigenschaften spielen hierbei insbesondere unscharfe Kategoriengrenzen eine Rolle

  9. CEACAM3: ein neuartiger phagozytischer Rezeptor der angeborenen Immunantwort zur Erkennung human-spezifischer Pathogene

    OpenAIRE

    Schmitter, Tim

    2006-01-01

    Eine Infektion durch das ausschließlich human-spezifische Pathogen Neisseria gonorrhoeae manifestiert sich bei einer symptomatischen Kolonisierung in der sog. Gonorrhö, einer venerischen Erkrankung, die durch akute Inflammation des befallenen Gewebes und durch die massive Infiltration von Granulozyten charakterisiert ist. Die Gonokokken können im Verlauf einer symptomatischen Infektion über ihre OpaCEA-Adhäsine mit CEACAM Proteinen unterschiedlicher Wirtszellen interagieren. In der vorliegend...

  10. Ein Schlüsselproblem zum Verständnis des 2. Thessalonicherbriefs

    African Journals Online (AJOL)

    25. Sept. 2015 ... Die wichtigste Arbeit, die sich mit diesem umstrittenen und mysteriösen Begriff beschäftigt, und dabei auch eine ausführliche. Auslegungsgeschichte .... bislang wissenschaftlich vermessen worden ist. Denn damit lassen ... insofern bereits das κύριος in der Formulierung ἡ ἡμέρα τοῦ κυρίου (z.B. Apg 2:20; ...

  11. "making moves": Eine empirische Untersuchung zur Zweierbeziehung von Jugend und Sport im neuen Jahrtausend

    OpenAIRE

    Boszczyk, Christian

    2010-01-01

    Nach den Hochrechnungen des Marktforschungsinstituts "iconkids & youth" gaben in 2006 deutsche Teenager in der Alterskategorie von 13 – 19 Jahren insgesamt rund 468 Millionen Euro für Sportartikel aus. Diese imposante Zahl alleine ist Grund genug für einen Absolventen eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sich mit der Zweierbeziehung "Jugend und Sport" auseinanderzusetzen. Betrachtet man den Jugendmarkt in Deutschland unter ökonomischen Gesichtspunkten, so entpuppt sich diese junge Kä...

  12. Krankheitsbewältigung und Juckreizkognition bei Kindern und Jugendlichen mit atopischem Ekzem : Entwicklung und Evaluation zweier Fragebögen

    OpenAIRE

    Debus, Dirk

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird zunächst eine Übersicht über das Krankheitsbild des atopischen Ekzems gegeben, es werden aktuelle Erkenntnisse zu Psychosomatik und Krankheitsverarbeitung der Neurodermitis dargestellt. Im Speziellen wird auf die Bewältigung der Neurodermitis als chronische Erkrankung mit hoher psychosozialer Belastung und auf die Situation von Familien mit neurodermitiskranken Kindern eingegangen. Anschließend wird die Entwicklung und Evaluierung zweier Fragebögen für Kinder u...

  13. Beiträge zur Strukturchemie der Alkalimetalle, des Zinks und des Thalliums mit β-Aminosäuren und β-Peptiden

    OpenAIRE

    Wiesbrock, Frank

    2007-01-01

    Die in der Natur kaum vertretenen β-Aminosäuren und β-Peptide zeigen gegenüber Metallionen ein völlig anderes Komplexbildungsverhalten als die entsprechenden α-Aminosäuren und α-Peptide. Die Resultate ausgedehnter Strukturuntersuchungen an definierten Koordinationsverbindungen der β-Glutamin-, Anthranil- und Salicylsäure mit Alkali- und Erdalkalimetallen sowie mit Zink und Thallium lassen nun erstmals die wichtigsten spezifischen Bauprinzipien erkennen, insbesondere auch die dramatischen Unte...

  14. Micronic filtration - an economic factor; Feinstfiltration - ein betriebswirtschaftlicher Faktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reik, M. [Hydac Filtertechnik GmbH, Sulzbach/Saar (Germany)

    2000-07-01

    When troubleshooting the cause of failure of turbine facilities it has been noted that a large portion of the failures or downtimes is attributable to high solid contamination of the hydraulic media. This high solid contamination is due in some cases to insufficient filtration and turbine maintenance. Reducing component repair costs and preventing turbine downtimes can be achieved only by highly effective filtration and regular, continuous monitoring of the hydraulic media. The filters chosen must be of a sufficiently large size and able to retain a great quantity of contamination (especially upon use of HFD-R-Fluid) to enable long element lifetimes. (orig.) [German] Bei Untersuchungen der Ausfallursache von Turbinenanlagen wurde festgestellt, dass ein Grossteil der Ausfaelle auf eine hohe Feststoffverschmutzung in der Hydraulikfluessigkeit zurueckzufuehren ist. Diese hohe Feststoffverschmutzung entsteht unter Umstaenden durch unzureichende Filtration und ungenuegende Wartung der Turbine. Die Begrenzung der Kosten fuer Reparaturen der Komponenten sowie das Verhindern von Stillstandszeiten der Turbinen kann nur mit einer hochwirksamen Filtration des Betriebsfluids und einer regelmaessigen und staendigen Kontrolle der Betriebsfluessigkeit erreicht werden. Die ausgewaehlten Filter muessen gross dimensioniert werden und eine hohe Schmutzaufnahme aufweisen (vor allem bei Verwendung von HFD-R-Fluid), damit lange Elementstandzeiten moeglich werden. (orig.)

  15. Die Musik Richard Wagners im Banat und in Rumänien. Eine Rezeptionsgeschichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franz Metz

    2015-12-01

    Full Text Available Richard Wagner – an ihm schieden sich die Geister schon während seines Lebens. Dies geschah nicht nur in seinen deutschen Wirkungsorten, sondern auch im Südosten Europas. Schon früh fanden seine Werke auch im Banat und in Bukarest eine weite Verbreitung und das musikliebende Publikum mischte sich damals bereits in Pro- oder Kontra-Wagner-Diskussionen ein. In einem multikulturellen Raum wie das Banat, mit jahrhundertalten multiethnischen Erfahrungen und Traditionen, stieß der Wagnerkultus zuerst auf Ablehnung, später, ab 1930, wurden seine antisemitischen Anschauungen von den faschistischen Kreisen Rumäniens demagogisch missbraucht – ähnlich wie im restlichen Europa. Doch diese besondere Seite der Richard-Wagner-Rezeption hat auch eine faszinierende Auswirkung auf das allgemeine Musikleben in Rumänien und im Banat hinterlassen.

  16. Identifikationsverfahren zur Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie mit Reaktions-Diffusions Netzwerken

    Science.gov (United States)

    Gollas, F.; Tetzlaff, R.

    2007-06-01

    Partielle Differentialgleichungen des Reaktions-Diffusions-Typs beschreiben Phänomene wie Musterbildung, nichtlineare Wellenausbreitung und deterministisches Chaos und werden oft zur Untersuchung komplexer Vorgänge auf den Gebieten der Biologie, Chemie und Physik herangezogen. Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN) sind eine räumliche Anordnung vergleichsweise einfacher dynamischer Systeme, die eine lokale Kopplung untereinander aufweisen. Durch eine Diskretisierung der Ortsvariablen können Reaktions-Diffusions-Gleichungen häufig auf CNN mit nichtlinearen Gewichtsfunktionen abgebildet werden. Die resultierenden Reaktions-Diffusions-CNN (RD-CNN) weisen dann in ihrer Dynamik näherungsweise gleiches Verhalten wie die zugrunde gelegten Reaktions-Diffusions-Systeme auf. Werden RD-CNN zur Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen herangezogen, so besteht die Möglichkeit festzustellen, ob das gefundene Netzwerk lokale Aktivität aufweist. Die von Chua eingeführte Theorie der lokalen Aktivität Chua (1998); Dogaru und Chua (1998) liefert eine notwendige Bedingung für das Auftreten von emergentem Verhalten in zellularen Netzwerken. Änderungen in den Parametern bestimmter RD-CNN könnten auf bevorstehende epileptische Anfälle hinweisen. In diesem Beitrag steht die Identifikation neuronaler Strukturen anhand von EEG-Signalen durch Reaktions-Diffusions-Netzwerke im Vordergrund der dargestellten Untersuchungen. In der Ergebnisdiskussion wird insbesondere auch die Frage nach einer geeigneten Netzwerkstruktur mit minimaler Komplexität behandelt.

  17. Kontexturanalyse – ein Vorschlag für rekonstruktive Sozialforschung in organisationalen Zusammenhängen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Till Jansen

    2014-11-01

    Full Text Available Die dokumentarische Methode ist bezüglich der ihr zugrunde liegenden Metatheorie gut auf Felder wie Generationen oder Milieus abgestimmt, was ihr dort besonders valide Analysen ermöglicht. Gerade im Fall formaler Organisationen sind soziale Praxen jedoch nur bedingt auf konjunktive Erfahrungsräume zurückzuführen. Vielmehr bekommen hier auch explizite Wissensbestände und Praxen zwischen unterschiedlichen Wissensräumen eine hohe Bedeutung. In diesem Beitrag wird im Anschluss an Gotthard GÜNTHER eine metatheoretische Konzeption für rekonstruktive Forschung in organisationalen Settings entwickelt. Soziale Praxis wird hier als das Prozessieren unterschiedlicher latenter und manifester Wissensbestände mit- und gegeneinander gefasst. Mit den Begriffen der Kontextur und der transjunktionalen Operation wird eine schlanke, aber gleichzeitig hoch abstrakte Metatheorie vorgeschlagen, die eine Analyse dieser Prozesse ermöglicht. Am Beispiel des Familienmanagements einer Unternehmerfamilie werden die Möglichkeiten dieser Methode vorgestellt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs150141

  18. Freie Lerninhalte im Internet mit Studierenden recherchieren, kommentieren und kompilieren. Zur Gestaltung der online-Selbstlernangebote im hr-Funkkolleg Philosophie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jakob Krebs

    2017-03-01

    Full Text Available Wie lassen sich online frei verfügbare Bildungsinhalte mit Studierenden so zusammenstellen, dass sie als thematisch sortierte Selbstlernmaterialien unkompliziert gefunden werden können – sei es von anderen Studierenden, interessierten Laien oder auch von Lehrkräften in Bildungsinstitutionen? Der vorliegende Werkstattbericht rekonstruiert ein Lernszenario, in dem Studierende vorhandene Materialien im Internet recherchierten, kommentierten und kompilierten, um ein Online-Zusatzangebot zu den Radiosendungen im hr-Funkkolleg Philosophie 2014/15 zu erstellen. Die Rahmenbedingungen dieser ungewöhnlichen universitären Kooperation mit dem Rundfunk werden im ersten Abschnitt vorgestellt. Der zweite Abschnitt skizziert das didaktische Design zusammen mit dem Projektstrukturplan eines produktorientierten kollaborativen Lernsettings mit Wiki-Einsatz. Im dritten Abschnitt werden der Lernerfolg bei den Studierenden sowie einige Herausforderungen benannt, die u. a. in der Abschlussevaluierung zur Sprache kamen. Der vierte Abschnitt macht die Projekterfahrungen für reguläre Lehr- und Lern-Szenarien fruchtbar, in denen nicht nur Studierende mit didaktischen Interessen durch die gemeinsame Gestaltung von Internetangeboten fachlich und methodisch profitieren können. Mit dem Bericht wird somit u. a. veranschaulicht, wie sich Ansätze von Blended, Peer-Assisted und Service Learning produktiv kombinieren lassen.

  19. Physikalische Bilder - Besinnung auf eine fachdidaktische Aufgabe

    Science.gov (United States)

    Mann, Are

    Physiker arbeiten an Darstellungen der Natur, d.h. sie suchen mit physikalischen Mitteln Bilder zu schaffen, die ihnen Naturzusammenhänge klarer und eindringlicher vor Augen führen. Schulunterricht soll jedem die Möglichkeit eröffnen, Physik in solchem Sinne - wenn auch in bescheidenem Rahmen - selbst zu treiben. Allzuoft bleibt diese Wissenschaft jedoch den Schülern ein kahles Gerüst und führt sie nicht zu inhaltsreichen Bildern. Es wird vorgeschlagen, Schulphysik mehr unter dem Gesichtspunkt einer Kunst zu sehen, die wirklich zu betreiben aber Muße erfordert.Translated AbstractPictures in Physics - Contemplation on a Teaching TaskPhysicists work on representations, i.e. they create mental pictures which help them to see and understand the intricate web of connections in nature. On a humble scale, school education should enable students to practice physics in this same sense. But far too often the results are unsatisfactory. It is suggested that one should try alternative viewpoints: looking at physics as an art and convince students that doing physics requires leisure.

  20. Vitex-agnus-castus-Extrakt (Ze 440 zur Symptombehandlung bei Frauen mit menstruellen Zyklusstörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eltbogen R

    2015-01-01

    Full Text Available Ziel: Diese nichtinterventionelle Beobachtungsstudie (NIS wurde von Schweizer Gynäkologen und Allgemeinmedizinern im Rahmen der üblichen ärztlichen Grundversorgung durchgeführt. Das Ziel der NIS war es, die Wirksamkeit und Sicherheit von Vitex-agnus-castus-(VAC Extrakt (Ze 440: premens, Zeller Medical AG, Romanshorn, Schweiz bei Frauen, die unter menstruellen Zyklusstörungen wie Polymenorrhö, Oligomenorrhö oder Amenorrhö litten, zu untersuchen. Methode: Insgesamt 211 Patientinnen nahmen an dieser NIS teil. Symptome, die mit menstruellen Zyklusstörungen („menstrual cycle irregularities“ [MCIs] und der Menstruationsblutung in Verbindung stehen, wurden bei einer Erstuntersuchung („baseline visit“ [BV] und einer Kontrolluntersuchung („follow-up visit“ [FV] nach Behandlung mit VAC-Extrakt über einen Zeitraum von 3 aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen beurteilt. Ergebnisse: Der Anteil der Patientinnen, bei denen eine Beschwerdefreiheit oder eine Besserung der MCIs (insgesamt und spezifischer Beschwerdebilder wie Polymenorrhö, Oligomenorrhö und Amenorrhö erzielt werden konnte, lag bei der FV bei 79–85 %. Bei Symptomen im Zusammenhang mit der Menstruationsblutung wie Dysmenorrhö, Zwischenblutungen, Hypermenorrhö, Menometrorrhagie, Ovulationsblutung, präoder postmenstrueller Blutung betrug der Anteil der Patientinnen, bei denen ein Rückgang oder eine Besserung festgestellt wurde, bei der FV zwischen 60 und 88 %. Von 53 Patientinnen, die bei der BV von einem unerfüllten Kinderwunsch berichteten, wurden 12 Frauen (23 % während der Behandlung mit VAC-Extrakt schwanger. Bei der FV waren 91 % der Ärzte und 92 % der Patientinnen mit den erzielten Behandlungsergebnissen „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ und 80 % der Patientinnen bestätigten, dass sie gerne mit der Behandlung mit VAC-Extrakt fortfahren wollen. Fazit: Diese Beobachtungsstudie im Bereich der ärztlichen Grundversorgung ergab, dass die Behandlung mit VAC

  1. Speicherbibliotheken: eine Nachlese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Ledl

    2015-01-01

    Full Text Available Der Beitrag nähert sich dem Thema Speicherbibliothek aus systematischer Perspektive. Ausgehend von einer Begriffsanalyse arbeitet er fünf verschiedene Typen von Speicherbibliotheken heraus und diskutiert deren Vor- und Nachteile. Am Beispiel der in der Planungsphase stecken gebliebenen Hessischen Speicherbibliothek werden Faktoren aufgezeigt, die den Erfolg oder Misserfolg eines solchen Projektes ausmachen können. Schliesslich geben die Autoren Empfehlungen ab, wie ein Interessenausgleich zwischen den verschiedenen Stakeholdern einer Speicherbibliothek hergestellt und so die Akzeptanz solcher Einrichtungen erhöht werden kann. The following article provides a systematic approach to storage libraries. Starting from an analysis of the terminology, the authors define five types of storage systems and discuss their advantages and disadvantages. Taking the example of the planning phase of the Hessian storage library, the authors elaborate on factors which decide upon success and failure of a project on this scale. To conclude, they propose how diverging interests of different stakeholders can be evened out and how the acceptance of storage facilities can be raised. Cet article offre une approche systématique de la thématique des bibliothèques dépôts. Partant d’une analyse du terme lui-même, cinq types différents de bibliothèques dépôts sont identifiés et comparés. L’exemple de la bibliothèque dépôt du Land de Hesse, dont la réalisation a été suspendue en cours de planification, permet d’identifier les facteurs déterminant le succès ou l’échec de ce genre de projet. Les auteurs formulent des recommandations permettant de trouver un équilibre entre les intérêts des différentes parties prenantes et de développer ainsi le soutien à un projet de bibliothèque dépôt.

  2. Krankheitsverlauf, medizinische Versorgung und Lebensqualität von Patienten mit kongenitalen melanozytären Nävi - Auswertung des deutschsprachigen KMN-Registers.

    Science.gov (United States)

    Elisabeth Wramp, Maria; Langenbruch, Anna; Augustin, Matthias; Zillikens, Detlef; Krengel, Sven

    2017-02-01

    Kongenitale melanozytäre Nävi (KMN) bedeuten für Patienten und Familien eine psychologische Belastung und bergen zudem medizinische Risiken. Das 2005 gegründete deutschsprachige KMN-Register wurde nun einer Zwischenauswertung bezüglich des Krankheitsverlaufes, der medizinischen Versorgung und der Lebensqualität unterzogen. 100 Patienten, die sich in den Jahren 2005 bis 2012 mit einem Erstmeldebogen registriert hatten, wurde im Rahmen einer prospektiven Kohortenstudie Anfang 2013 ein Folgemeldebogen zugesandt. Außerdem wurden mithilfe standardisierter Fragebögen Daten zu Lebensqualität (dermatology life quality index, DLQI) und Stigmatisierungserfahrungen (perceived stigmatization questionnaire, PSQ; social comfort questionnaire, SCQ) erhoben. 83 % der Patienten oder deren Eltern antworteten (Altersdurchschnitt 11,2 Jahre, Median 6 Jahre; mittleres Follow-up 4,4 Jahre). Im Gesamtkollektiv wurden vier Melanome diagnostiziert, davon zwei zerebrale Melanome im Kindesalter, ein kutanes Melanom im Erwachsenenalter und eines, das sich als proliferierender Knoten erwies. Bei vier Kindern wurde eine neurokutane Melanozytose festgestellt, drei davon mit neurologischer Symptomatik. Chirurgisch behandelt wurden 88 % (73/83). Achtundsiebzig Prozent der Befragten berichteten eine geringe oder keine Beeinträchtigung der Lebensqualität. Die wahrgenommene Stigmatisierung beziehungsweise Beeinträchtigung des sozialen Wohlbefindens war generell ebenfalls gering. Die Ergebnisse geben einen Überblick über die Situation von Patienten mit KMN in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Melanom entwickelte sich in 3 %, eine ZNS-Beteiligung bestand in 4 % der Fälle. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. Heterogenität im Bildungsprozess und pädagogische Professionalität – Skizze eines Forschungsprogramms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josef Strasser

    2011-06-01

    Full Text Available Heterogenität der Schülerschaft, wie sie sich im Zuge eines zunehmenden binnengesellschaftlichen Pluralismus von Kulturen ergibt, stellt das professionelle Handeln von Lehrern vor neue Herausforderungen. Der mangelnde Bildungserfolg, der mit verschiedenen Dimensionen von Heterogenität einhergeht, ist ein Indikator für bestehende Probleme im Umgang mit Heterogenität. Trotz des zunehmenden Interesses am Thema fehlt es aber an einer breiten und systematisch gewonnenen Wissensbasis zur professionellen Auseinandersetzung mit Heterogenität. Unklar ist, wie pädagogische Professionalisierung besser an neue, mit wachsender Heterogenität einhergehende Anforderungen des Schulalltags angepasst werden kann. Hierzu bedarf es eines umfassenden Forschungsprogramms. In dem Beitrag wird der Rahmen für ein derartiges Programm abgesteckt, indem der Blick 1 auf vorliegende Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen Heterogenität und Bildungserfolg, 2 auf unterschiedliche Konzepte zum Umgang mit Heterogenität und 3 auf die Vermittlung geforderter Kompetenzen in der Lehrerbildung gerichtet wird. Die hierbei konstatierten Defizite führen zur systematischen Verortung von anzugehenden Forschungsbereichen.Student diversity, resulting from an increasing pluralism of cultures within society, is a major challenge for teachers’ professional action. The fact that problems in school achievement are associated with different dimensions of diversity hints to existing problems in dealing with diversity. Although student diversity is increasingly focused in educational discourses, a broad and systematically gained knowledge base is still lacking. It remains unclear, how the professional training and development of teachers can be adjusted to the demands of increasing diversity within schools. A comprehensive research program is needed to overcome this deficit. The paper delineates the frame for such a program by looking at 1 existing research on the relation between

  4. Levitron - an example of purely permanentmagnetic support of a rotor; Levitron - ein Beispiel fuer die rein-permanentmagnetische Lagerung eines Rotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gasch, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Luft- und Raumfahrt; Lang, M. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Grenzflaechenforschung und Vakuumphysik

    2000-07-01

    Purely permanentmagnetic supported levitation of a rigid body is impossible - is an often heard interpretation of Earnshaw's Theorem (1842). But since the beginning of nineties, a spinning top is offered in toy shops. This top is able to rotate for minutes over a permanentmagnetic base plate - contactless. The interaction of the six degree of freedom of this fast top with the magnetic field is discussed in detail in this paper with the classical methods of rotordyamics. Surprisingly, linearised differential equations suffice to find the stable zone of rotational speeds. (orig.) [German] Ein Theorem von Earnshaw (1842) wurde vielfach in dem Sinn interpretiert: 'Einen starren Koerper rein permanent-magnetisch in der Schwebe zu halten, ist unmoeglich. 'Deshalb erregte ein Spielzeugkreisel, der minutenlang voellig beruehrungsfrei ueber einer magnetischen Grundplatte schweben kann, einiges Aufsehen. Wie die sechs Freiheitsgrade des schnellen Kreisels gemeinsam mit den Magnetfeldern von Grundplatte und Kreisel selbst das Schweben ermoeglichen, wird in diesem Aufsatz mit den klassischen Methoden der Rotordynamik aufgezeigt. Erstaunlicher Weise genuegt eine linearisierende Betrachtung, um den (grenz-)stabilen Drehzahlbereich zu finden. (orig.)

  5. Selective separation of anaerobic sludge by means of hydrocyclones; Selektive Abtrennung von Anaerobschlamm mit Hydrozyklonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, M.; Bohnet, M. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Verfahrens- und Kerntechnik

    1999-07-01

    In anaerobic waste water cleaning, biomass concentration constitutes a central problem because of long generating times and low biomass sinking speeds. In order to decouple hydraulic retention time from biomass retention time, biomass must be fed back into the reactor. The fact that separation by means of common gravitational separators such as sedimentation tanks and baffle plate thickeners is unspecific results in the enrichment in the reactor of inorganic solids, whose presence is corollary to the anaerobic sludge process. Hence, industry has a great interest in separating anaerobic sludge into organic and inorganic constituents as a means of safeguarding high operating stability and degradation efficiency of anaerobic reactors. Hydrocyclones, permitting selective separation, are an obvious approach. (orig.) [German] Bei der anaeroben Abwasserreinigung ist die Biomassekonzentrierung aufgrund langer Generationszeiten und geringer Sinkgeschwindigkeiten der Biomasse ein zentrales Problem. Zur Entkopplung der hydraulischen Verweilzeit von der Verweilzeit der Biomasse ist eine Rueckfuehrung der Biomasse erforderlich. Da bisher eingesetzte Schwerkraftabscheider, wie Absetzbecken und Lamellenklaerer, unspezifisch trennen, kommt es zu einer Anreicherung anorganischer Feststoffe im Reaktor, die sich prozessbedingt im Anaerobschlamm befinden. So hat die Industrie ein grosses Interesse an einer Auftrennung des Anaerobschlamms in organische und anorganische Bestandteile, um eine hohe Betriebsstabilitaet und Abbauleistung der Anaerobreaktoren zu gewaehrleisten. Hierzu bieten sich Hydrozyklone an, weil mit ihnen eine selektive Trennung moeglich ist. (orig.)

  6. Particle Reduction Strategies - PAREST. A meteorology comparision for better understanding of different pollutant concentration simulations with different chemistry transport models. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Ein Meteorologievergleich zum besseren Verstaendnis der unterschiedlichen Schadstoffkonzentrationssimulationen mit verschiedenen Chemie-Transport-Modellen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this study, input variables for chemical transport models were compared from different meteorological drivers each with other and with the measured friction velocities in one place. Friction velocities are used as a measure of the mechanical turbulence, but are made available neither by numerical weather models nor routinely available observations: so they must either recalculate or estimated. In this study, friction velocities (u{sup *}), which is measured for years by the DWD in Lindenberg near Berlin, averaged over 30 minutes and have been made available to FU Berlin, compared with modeled values. The considered models are firstly the diagnostic interpolation model TRAMPER, on the other the prognostic models of the DWD COSMO-EU and the EZMWF. The boundary layer relevant parameters from the NWM were recalculated from the involved groups, which has been made for the COSMO-EU the one from the FU Berlin, the other from IfT in Leipzig. The boundary layer variables in the EZMWF model, however, were determined by TNO Netherlands. The measurements have shown that u{sup *} in the forest twice as high as above the meadow. [German] In dieser Studie wurden Eingangsvariablen fuer Chemie-Transport-Modelle aus verschiedenen meteorologischen Treibern miteinander und mit an einem Ort gemessenen Schubspannungsgeschwindigkeiten verglichen. Schubspannungsgeschwindigkeiten werden als Mass fuer die mechanische Turbulenz benutzt, werden aber weder von numerischen Wettermodellen noch routinemaessig von Beobachtungen zur Verfuegung gestellt: sie muessen also entweder nachgerechnet oder abgeschaetzt werden. In dieser Arbeit wurden Schubspannungsgeschwindigkeiten (u{sup *}), die vom DWD in Lindenberg bei Berlin ueber Jahre gemessen, gemittelt ueber 30 Minuten, und der FUBerlin zur Verfuegung gestellt worden sind, mit modellierten Werten verglichen. Die beruecksichtigten Modelle sind zum einen das diagnostische Interpolationsmodell TRAMPER, zum anderen die prognostischen Modelle des DWD

  7. Die Verwendung von Isoenzym-Polymorphismen - eine Herausforderungen bei der Züchtung neuer Baldriansorten (Valeriana officinalis L. s.l.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Penzkofer, Michael

    2014-09-01

    Full Text Available Mit Hilfe von Isoenzym-Polymorphismen sollte versucht werden, biochemische Unterschiede (Fingerprint zwischen verschiedenen Baldrianherkünften darzustellen, um im Anschluss diejenigen Individuen zu finden, die durch Kreuzung und nicht durch Selbstung entstanden sind. Bei Baldrian konnte für diese Methode kein Verfahrensprotokoll etabliert werden, womit auch eine Untersuchung von Kreuzungsnachkommen nicht erfolgte.

  8. Phänomenologie der religion; Eine historisch-systematische Untersuchung von "Religionsphänomenologie" und "religionsphänomenologischer Methode" in der Religionswissenschaft.

    NARCIS (Netherlands)

    Hirschmann, Eva

    1940-01-01

    "Phänomenologie" bei Chantepie de la Saussaye ist eine nach Gruppen geordnete Zusmmanstellung der äusseren Erscheidnungen der religion und des religïosen Bewusstseins mit einem, wenn es geboten erscheint zum Verständnis des Phänomens, gewissen Zusatz von Interpretation. ... Zie: Zusammenfassung

  9. MIT-CSR XIS Project

    Science.gov (United States)

    1998-01-01

    This report outlines the proposers' progress toward MIT's contribution to the X-Ray Imaging Spectrometer (XIS) experiment on the Japanese ASTRO-E mission. The report discusses electrical system design, mechanical system design, and ground support equipment.

  10. Spillerum og mit eget rum

    DEFF Research Database (Denmark)

    2014-01-01

    Undervisningsmaterialet Spillerum udviklet som APP til Ipad med interaktive muligheder. Spillerum som APP - et interaktivt undervisningsmateriale, hvor man ud over at bruge det originale materiale Spillerum elektronisk kan skabe sit eget billedbaserede rum "Mit eget rum" som udgangspunkt for dialog....

  11. Kleben von Kunststoff mit Metall

    CERN Document Server

    Brockmann, W; Käufer, H

    1989-01-01

    Das Buch behandelt das Kleben von Kunststoffen mit Metallen in einer fur den Praktiker verstandlichen und umsetzbaren Form. Es leitet zu Klebeverfahren an, die optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualitat, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit liefern.

  12. Mit dem Makel der Kollaboration

    OpenAIRE

    Hajduk, Thomas

    2006-01-01

    Vor 200 Jahren wurde der Rheinbund gegründet. Erst in ihm entstanden die Grundlagen des modernen deutschen Föderalismus. (http://www.welt.de/print-welt/article228798/Mit-dem-Makel-der-Kollaboration.html)

  13. Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB)

    Science.gov (United States)

    Reuthe, Thomas

    In der Bauwerksabdichtung liegen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen, in der Art wie sie heute verwendet werden, Erfahrungen seit 1968 [13.01] vor. Mit dem immer häufigeren Einsatz waren sowohl die material- als auch die anwendungstechnische Weiterentwicklung notwendig. Parallel dazu wurde die Bauweise in verschiedenen, sich ebenfalls weiter entwickelnden Regelwerken [13.02, 13.03] beschrieben und Qualitätskriterien formuliert.

  14. Die Dramatikerin Theresia Walser spricht mit Maria Aparecida Barbosa über das Theaterstück »King Kongs Töchter«. Mit einer Einführung von Karina Schuller

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theresia Walser

    2012-11-01

    Full Text Available In ihrem Interview spricht die Literaturwissenschaftlerin Maria Aparecida Barbosa mit der Dramatikerin Theresia Walser. Am Beispiel des Theaterstücks King Kongs Töchter (1998, das sich auf groteske Art und Weise mit dem Alltag in einem Altenheim befasst, werden dabei verschiedene Themen angesprochen: Es geht um die Selbstreflexivität des Theaters, um Walsers Verständnis von poetischer Sprache und Realismus sowie um den kreativen Schreibprozess im Allgemeinen. Ergänzt wird das Interview durch eine Einführung von Karina Schuller.

  15. Numerical simulation of turbulent shear flow using a cascade model; Numerische Simulation turbulenter Scherstroemungen mit einem Kaskadenmodell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niemann, V.

    1998-01-01

    Homogeneous stratified turbulent shear flow was simulated numerically using the cascade model of Eggers and Grossmann (1991). The model is made applicable to homogeneous shear flow by transformation into a coordinate system that moves along with a basic flow with a constant vertical velocity gradient. The author simulated cases of stable thermal stratification with Richardson numbers in the range of 0{<=}Ri{<=}1. The simulation data were evaluated with particular regard to the anisotropic characteristics of the turbulence field. Further, the results are compared with some common equation systems up to second order. (orig.) [Deutsch] Thema der vorliegenden Dissertation ist die numerische Simulation homogener geschichteter turbulenter Scherstroemungen. Grundlage der Simulation ist das von Eggers and Grossmann (1991) entwickelte Kaskadenmodell. Dieses Modell wird durch Transformation in ein Koordinatensystem, das mit einem Grundstrom mit konstantem vertikalen Geschwindigkeitsgradienten mitbewegt wird, auf homogene Scherstroemungen angewendet. Simuliert werden Faelle mit stabiler thermischer Schichtung mit Richardsonzahlen im Bereich von 0{<=}Ri{<=}1. Der Schwerpunkt bei der Auswertung der Simulationsdaten liegt auf der Untersuchung der Anisotropie-Eigenschaften des Turbulenzfeldes. Darueber hinaus wird ein Vergleich mit einigen gaengigen Schliessungsansaetzen bis zur zweiten Ordnung gezogen. (orig.)

  16. Unterstützung der IT-Service-Management-Prozesse an der Technischen Universität München durch eine Configuration-Management-Database

    Science.gov (United States)

    Knittl, Silvia

    Hochschulprozesse in Lehre und Verwaltung erfordern durch die steigende Integration und IT-Unterstützung ein sogenanntes Business Alignment der IT und damit auch ein professionelleres IT-Service-Management (ITSM). Die IT Infrastructure Library (ITIL) mit ihrer Beschreibung von in der Praxis bewährten Prozessen hat sich zum de-facto Standard im ITSM etabliert. Ein solcher Prozess ist das Konfigurationsmanagement. Es bildet die IT-Infrastruktur als Konfigurationselemente und deren Beziehungen in einem Werkzeug, genannt Configuration Management Database (CMDB), ab und unterstützt so das ITSM. Dieser Bericht beschreibt die Erfahrungen mit der prototypischen Einführung einer CMDB an der Technischen Universität München.

  17. Follow-up radiographs of the cervical spine after anterior fusion with titanium intervertebral disc; Roentgen-Verlaufsuntersuchung der Halswirbelsaeule nach anteriorer Fusion mit Titaninterponaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biederer, J.; Hutzelmann, A.; Heller, M. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Rama, B. [Paracelsus Klinik, Osnabrueck (Germany). Klinik fuer Neurochirurgie

    1999-08-01

    Purpose: We examined the postoperative changes of the cervical spine after treatment of cervical nerve root compression with anterior cervical discectomy and fusion with a new titanium intervertebral disc. Patients and Methods: 37 patients were examined prior to, as well as 4 days, 6 weeks, and 7 months after surgery. Lateral view X-rays and functional imaging were used to evaluate posture and mobility of the cervical spine, the position of the implants, and the reactions of adjacent bone structures. Results: Implantation of the titanium disc led to post-operative distraction of the intervertebral space and slight lordosis. Within the first 6 months a slight loss of distraction and re-kyphosis due to impression of the implants into the vertebral end-plates were found in all patients. We noted partial infractions into the vertebral end-plates in 10/42 segments and slight mobility of the implants in 14/42 segments. Both groups of patients showed reactive spondylosis and local symptoms due to loosening of the implants. The pain subsided after onset of bone bridging and stable fixation of the loosened discs. Conclusions: The titanium intervertebral disc provides initial distraction of the fusioned segments with partial recurrence of kyphosis during the subsequent course. Loosening of the implants with local symptoms can be evaluated with follow-up X-rays and functional imaging. (orig.) [German] Ziel: An Patienten mit zervikalen Kompressionssyndromen wurden Stellung und Funktion der Halswirbelsaeule nach Diskektomie und Fusion mit einem neuartigen Titaninterponat untersucht. Patienten und Methoden: Bei 37 Patienten (42 Segmente) wurden praeoperativ sowie 4 Tage, 6 Wochen und 7 Monate postoperativ mit seitlichen Uebersichts- und Funktionsaufnahmen Stellung und Mobilitaet der HWS beurteilt. Erfasst wurden Lageveraenderungen des Titaninterponates und die Reaktion der angrenzenden Wirbelkoerperabschlussplatten. Ergebnisse: Das Titaninterponat bewirkte postoperativ eine

  18. Detection of coronary calcium with electron beam tomography in coronary artery disease; Stellenwert der Kalkbestimmung mit Elektronenstrahltomographie bei koronarer Herzkrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haberl, R.; Knez, A.; Becker, A. [Muenchen Univ. (Germany). Medizinische Klinik 1; Becker, C.; Bruening, R.; Reiser, M. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Maass, A.; Steinbeck, G.

    1998-12-01

    patients with known risk factors, in whom primary preventive strategies could be performed more selectively and cost-effectively. (orig./AJ) [Deutsch] Zielsetzung: Koronarer Kalk ist Hinweis auf einen arteriosklerotischen Prozess und kann mit Elektronenstrahltomographie sehr genau erfasst werden. Der klinische Stellenwert unterscheidet sich je nachdem, ob das Kalkscreening bei Patienten mit schon bekannter koronarer Herzkrankheit oder bei asymptomatischen Patienten zur Primaerpraevention durchgefuehrt wird. Ergebnisse: Am Klinikum Grosshadern wurden in dem einen Jahr nach Inbetriebnahme der EBT bei 1100 Patienten ein EBT des Herzens vorgenommen, bei 567 Patienten im direkten Vergleich zur Koronarangiographie ({+-}3 Tage). In Uebereinstimmung mit der Literatur findet sich eine Abhaengigkeit des Kalkscores vom Alter und Geschlecht der Patienten. Schwere koronare Herzerkrankungen (Stenosen {>=} 75%) sind mit signifikant mehr Kalk verbunden als KHK niedrigen Schweregrades. Eine Unterscheidung zwischen 1-, 2- und 3-Gefaess-Erkrankung mit dem Kalkscore gelingt nicht. Unter Verwendung eines alterskorrigierten Kalkscores werden 33% der Patienten mit signifikanter KHK nicht erfasst, immerhin 8,1% der Patienten mit hochgradigen Stenosen weisen keinerlei Kalk (Score=0) auf. Es liegen nur wenige Studien zum Stellenwert der Kalkbestimmung bei asymptomatischen Patienten vor. Weiche Plaques koennen mit der EBT nicht erfasst werden, offensichtlich kommen `harte` (=verkalkte) und weiche Plaques bei der ueberwiegenden Mehrzahl der Patienten gemeinsam vor. Spiral-CT der neuesten Generatoren erfasst koronaren Kalk mit grosser Praezision. Es besteht eine exzellente Korrelation zur EBT. Diskussion: Der Nachweis von koronarem Kalk weist mit hoher Sicherheit auf eine koronare Herzkrankheit hin. Indikationsgebiete der EBT erstrecken sich auf Patienten mit bekannter koronarer Herzkrankheit (Kalkscore korreliert mit der Prognose), Patienten, bei denen eine konventionelle Belastungsuntersuchung nicht

  19. Use of new turbo spin-echo pulse sequences with and without fat suppression in diagnosis and staging of prostate carcinoma; Anwendung neuer Turbo-Spin-Echo-Pulssequenzen mit und ohne Fettunterdrueckung bei der Diagnostik und Stadieneinteilung des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelhard, K. [Krankenhaus Martha-Maria, Nuernberg (Germany). Roentgenabteilung; Hollenbach, H.P. [Siemens Erlangen (Germany). Unternehmungsbereich Medizinische Technik; Rieger, J. [Medizinische Klinik Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen (Germany); Kiefer, B. [Siemens Erlangen (Germany). Unternehmungsbereich Medizinische Technik; Riedl, C. [Erlangen-Nuenberg Univ. (Germany). Urologische Klinik; Kreckel, M. [Erlangen-Nuenberg Univ. (Germany). Urologische Klinik; Schrott, K.M. [Erlangen-Nuenberg Univ. (Germany). Urologische Klinik

    1994-01-01

    MR studies using turbo-spin-echo pulse sequences (TSE) were performed on 27 patients with histologically confirmed prostate cancer. A prospective study was conducted in 15 patients who underwent radical prostatectomy. Turbo SE pulse sequences generate strongly T{sub 2}-weighted images of excellent quality with reduction of measurement time by a factor of 4-6. A comparison with standard T{sub 2}-weighted spin-echo pulse sequences indicated on objective improvement in the contrast of pathological structures (p<0.001). With respect to differentiation of stages T{sub 2} and T{sub 3} (TNM) during pathohistological correlation, sensitivity of 80%, specificity of 40% and an accuracy rate of 67% were obtained. Sensitivity of 71% and specificity of 75% were obtained when decuding cases of infiltration into the seminal vesicles, with an accuracy rate of 73%. (orig.) [Deutsch] Bei 27 Patienten mit histologisch gesichertem Prostatakarzinom wurden MRT-Untersuchungen mit Turbo-Spin-Echo-Pulssequencen (TSE) durchgefuehrt. In 15 Faellen erfolgte eine radikale Prostatektomie. TurboSE-Pulssequenzen erzeugen stark T{sub 2}-gewichtete Bilder mit ausgezeichneter Bildqualitaet bei einer Messzeitverkuerzung in einem Bereich von 4-6. Der Vergleich mit einer Standard-T{sub 2}-gewichteten Spin-Echo-Pulssequenz erbrachte eine objektive Kontrastverbesserung (p<0,001). Bei der pathohistologischen Korrelation konnten bei der Differenzierung zwischen Stadium T{sub 2} und T{sub 3} (TNM) eine Sensitivitaet von 80%, eine Spezifitaet von 40% und eine Treffsicherheit von 67% erreicht werden. Eine Sensitivitaet von 71% und eine Spezifitaet von 75% wurden bei der Beurteilung eines Samenblasenbefalls ermittelt, bei einer Treffsicherheit von 73%. (orig.)

  20. Plattenepithelkarzinom in Verbindung mit einer roten Tätowierung.

    Science.gov (United States)

    Schmitz, Inge; Prymak, Oleg; Epple, Matthias; Ernert, Carsten; Tannapfel, Andrea

    2016-06-01

    Obwohl Tätowierungen in den letzten Jahren außerordentlich beliebt geworden sind, wurde in der Literatur bisher nur über wenige Fälle schwerer Reaktionen berichtet, die zu einer malignen Transformation führten. Dies steht im Kontrast zu der praktisch unüberschaubaren Zahl an Tätowierungen weltweit. Die Zusammensetzung der für Tätowierungen verwendeten Farbstoffe variiert stark, und selbst gleiche Farbtöne können unterschiedliche Komponenten enthalten. Das Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, auf welche Weise Tätowierungen möglicherweise Hautkrebs auslösen können. Wir berichten über den seltenen Fall einer 24-jährigen Frau, bei der sich sieben Monate nachdem sie eine Tätowierung auf dem Fußrücken erhalten hatte in unmittelbarer Nähe des verwendeten roten Farbstoffs ein Plattenepithelkarzinom entwickelte. Die Komplikationen begannen mit einer unspezifischen Schwellung. Die Läsion wurde histologisch untersucht. Die Zusammensetzung des inkorporierten Farbstoffs wurde mittels Rasterelektronenmikroskopie in Kombination mit energiedispersiver Elementanalyse analysiert. Zur weiteren Charakterisierung wurden Thermogravimetrie und Pulverdiffraktometrie eingesetzt. Der Tätowierungsfarbstoff enthielt hauptsächlich Bariumsulfat; Spuren von Al, S, Ti, P, Mg und Cl ließen sich ebenfalls nachweisen. Bei der Analyse zeigten sich Pigmentgranula unterschiedlicher Größe. In seltenen Fällen kann Tätowierungstinte karzinogene Effekte haben, die multifaktoriell zu sein scheinen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  1. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Gremmler-Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available Zusammenfassung: In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden – alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept. Abstract: In this text we present our approach to psychotherapy and counseling on the background of the integral paradigm. We shortly explain four major requirements for such an integral concept: handling complexity and multi-perspectivity, considering directed and multi-dimensional development, offering orientation and meaning, relational qualities. After defining the terms „psychotherapy“, „counselling“, and „education“ we present our concept for the Integral Gestalt Approach which we have developed and evaluated for many years by dealing with four questions: (1 the intentions and tasks of therapy and counselling, (2 the formation of communication and relationship, (3 the specific way of defining problems and using diagnostics, and (4 the strategies and methods – all related back to the major requirements of an integral concept.

  2. Optimierung von FSS-Bandpassfiltern mit Hilfe der Schwarmintelligenz (Particle Swarm Optimization)

    Science.gov (United States)

    Wu, G.; Hansen, V.; Kreysa, E.; Gemünd, H.-P.

    2006-09-01

    In diesem Beitrag wird ein neues Verfahren zur Optimierung von Bandpassfiltern aus mehrlagigen frequenzselektiven Schirmen (FSS), die in ein Dielektrikum eingebettet sind, vorgestellt. Das Ziel ist es, die Parameter der gesamten Struktur so zu optimieren, dass ihre Transmissionseigenschaften hohe Filteranforderungen erfüllen. Als Optimierungsverfahren wird die Particle Swarm Optimization (PSO) eingesetzt. PSO ist eine neue stochastische Optimierungsmethode, die in verschieden Gebieten, besonders aber bei der Optimierung nicht linearer Probleme mit mehreren Zielfunktionen erfolgreich eingesetzt wird. In dieser Arbeit wird die PSO in die Spektralbereichsanalyse zur Berechnung komplexer FSS-Strukturen integriert. Die numerische Berechnung basiert auf einer Integralgleichungsformulierung mit Hilfe der spektralen Greenschen Funktion für geschichtete Strukturen. This paper presents a novel procedure for the optimization of band-pass filters consisting of frequency selective surfaces (FSS) embedded in a dielectric. The aim is to optimize the parameters of the complete structure so that the transmission characteristics of the filters fulfill the demanding requirements. The Particle Swarm Optimization (PSO) is used as the optimization procedure. PSO is a new stochastic optimization method that is successfully applied in different areas for the optimization of non-linear problems with several object-functions. In this work, PSO is integrated into the spectral domain analysis for the calculation of the complex FSS structures. The numerical computation is based on the formulation of an integral equation with the help of the spectral Green's function for layered media.

  3. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Full Text Available Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte Supplementation von Vitamin D und Kalzium einen nachweisbaren Effekt zeigte oder zumindest fixer Bestandteil des Therapieregimes ist, kann die derzeit praktizierte Applikation als Standard gelten. Einen positiven Effekt auf Frakturdaten zeigte auch die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse, allerdings bei einer Dosierung von 700–800 IU. Da eindeutige Vitamin-D-Defizite in der gesunden Bevölkerung nachweisbar sind, sollte Vitamin D vermehrt appliziert werden, sei es durch Sonne, Ernährung oder auch mittels Supplementation. Wünschenswert ist allerdings zukünftig eine Vitamin D-Anreicherung von Nahrungsmitteln, z. B. Milch. Somit könnte zumindest bei Risikogruppen, wie es Altenheimbewohner sind, eine den Richtlinien entsprechende Versorgung gewährleistet werden.

  4. Optimierung von FSS-Bandpassfiltern mit Hilfe der Schwarmintelligenz (Particle Swarm Optimization

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Wu

    2006-01-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird ein neues Verfahren zur Optimierung von Bandpassfiltern aus mehrlagigen frequenzselektiven Schirmen (FSS, die in ein Dielektrikum eingebettet sind, vorgestellt. Das Ziel ist es, die Parameter der gesamten Struktur so zu optimieren, dass ihre Transmissionseigenschaften hohe Filteranforderungen erfüllen. Als Optimierungsverfahren wird die Particle Swarm Optimization (PSO eingesetzt. PSO ist eine neue stochastische Optimierungsmethode, die in verschieden Gebieten, besonders aber bei der Optimierung nicht linearer Probleme mit mehreren Zielfunktionen erfolgreich eingesetzt wird. In dieser Arbeit wird die PSO in die Spektralbereichsanalyse zur Berechnung komplexer FSS-Strukturen integriert. Die numerische Berechnung basiert auf einer Integralgleichungsformulierung mit Hilfe der spektralen Greenschen Funktion für geschichtete Strukturen. This paper presents a novel procedure for the optimization of band-pass filters consisting of frequency selective surfaces (FSS embedded in a dielectric. The aim is to optimize the parameters of the complete structure so that the transmission characteristics of the filters fulfill the demanding requirements. The Particle Swarm Optimization (PSO is used as the optimization procedure. PSO is a new stochastic optimization method that is successfully applied in different areas for the optimization of non-linear problems with several object-functions. In this work, PSO is integrated into the spectral domain analysis for the calculation of the complex FSS structures. The numerical computation is based on the formulation of an integral equation with the help of the spectral Green's function for layered media.

  5. Ein "global orientiertes Geschichtsbewusstsein" als zukünftige Herausforderung der Geschichtsdidaktik?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Popp

    2002-07-01

    Full Text Available Für den Geschichtsunterricht, der in seinem Kerncurriculum nationalhistorisch ausgerichtet ist, stellt die Globalisierung eine große Herausforderung dar. Der Beitrag untersucht die Frage, ob und in welcher Weise die aktuelle deutsche Geschichtsdidaktik sich mit dem Thema der "Globalisierung" auseinandersetzt, und stellt die Schwierigkeiten für eine ernsthafte Annäherung an dieses Thema dar. Denn, so wird gezeigt, der Weg zu einer angemessenen geschichtsdidaktischen Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung kann nicht auf dem Weg zusätzlicher Inhalte gefunden werden, sondern erfordert eine konzeptionelle Herangehensweise. Deshalb skizziert der Beitrag in knapper Form neue historische Ansätze einer "globally conceptualized world history" und leitet daraus erste geschichtsdidaktische Überlegungen ab. Des weiteren werden Geschichtscurricula aus anderen Ländern, die sich mit "world history" befassen, dargestellt, diskutiert und auf Anregungen für die geschichtsdidaktische Diskussion befragt. Sie können die keine fertigen Lösungen bieten, doch Wahrnehmung der Probleme schärfen und Impulse für die geschichtsdidaktische Diskussion geben.

  6. Functional imaging with electron-beam computed tompgraphy; Funktionsuntersuchungen des Herzens mit der Elektronenstrahltomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, A.; Knez, A.; Haberl, R.; Steinbeck, G. [Medizinische Klinik 1, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Becker, C.; Bruening, R.; Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany)

    1998-12-01

    Purpose: Electron-beam computed tomography (EBCT) enables examinations with a very short acquisition time of 50 ms and thus permits cardiac imaging without motion artifacts. Utilizing eight detector rings simultaneous image acquisition in up to eight levels and complete imaging of the whole heart is possible. In studies, functional imaging with EBCT was compared to our angiocardiography, echocardiography, radionuclide, ventriculography and magnetic resonance tomography. Results: A very high correlation between EBCT and direct determination of right and left ventricle (r=0.98 and r=0.99) was demonstrated. Compared to echocardiography, angiocardiography and radionuclide ventriculography, assessment of ventricular function was more precise and more reliable. Discussion: EBCT allows the exact and reliable determination of left and right ventricular function. Also precise assessment of myocardial mass is possible. However, the high radiation exposure and diagnostic effort have to be considered. (orig./AJ) [Deutsch] Zielsetzung: Die Elektronenstrahltomographie ermoeglicht Aufnahmen mit einer aeusserst kurzen Akquisitionszeit von 50 ms. Dadurch erfolgt die artefaktfreie Abbildung des Herzens. Zudem ist mit 2 Detektorringen die simultane Bildakquisition in bis zu 8 Schichten und damit die vollstaendige Abbildung des Herzens moeglich. Wir haben die EBCT mit Angiokardiographie, Echokardiographie, Radionuklidventrikulographie und Magnetresonanztomographie zur Beurteilung von Ventrikelgroesse, Pumpfunktion und Myokardmasse verglichen. Ergebnisse: Es zeigte sich eine sehr gute Korrelation der EBCT mit der direkten Bestimmung der rechten und linken Ventrikelgroesse (r=0,98 und r=0,99). Im Vergleich zu Echokardiographie, Angiokardiographie und Radionuklidventrikulographie ermoeglichte die EBCT eine genauere und zuverlaessigere Bestimmung der ventrikulaeren Funktion. Diskussion: Mit der EBCT kann die rechts- und linksventrikulaere Funktion exakt und zuverlaessig beurteilt werden

  7. Wachstumshormonrezeptorproteinpolymorphismus und Effektivität der Wachstumshormontherapie bei Kindern mit Ullrich-Turner-Syndrom und intrauterinem Kleinwuchs

    OpenAIRE

    Baur, Friederike

    2007-01-01

    Der Proteinpolymorphismus des Wachstumshormonrezeptors, verursacht durch die Deletion des Exons 3, wurde vor kurzem mit einem unterschiedlichen Ansprechen kleiner Kinder ohne Wachstumshormonmangel auf eine Hochdosis Wachstumshormontherapie in Verbindung gebracht (16). In der vorliegenden Arbeit wurde diese Verbindung an zwei genau definierten Patientenkollektiven überprüft. Untersucht wurden in einer retrospektiven Studie einerseits Turner-Mädchen (n=53), definiert über den Karyotyp, ander...

  8. Mit Salzschmelzen modifizierte Katalysatoren für die Methanol-Dampfreformierung und Wassergas-Shift-Reaktion

    OpenAIRE

    Kusche, Matthias

    2015-01-01

    In dieser Arbeit wurden Katalysatoren durch die Anwendung des SCILL-Konzepts (solid catalyst with ionic liquid layer) modifiziert. Dazu wurde ein heterogener Katalysator mit einer Salzschmelze beschichtet. Durch die Imprägnierung sollten die katalytischen Eigenschaften gezielt verändert werden. Aufgrund der thermischen Instabilität von ionischen Flüssigkeiten wurden hierfür anorganische, einfach aufgebaute und demnach thermisch stabilere Salzschmelzen verwendet. Die Katalysatoren wurden in de...

  9. Untersuchung auf Aggressionswerte unter Berücksichtigung soziologischer und sportpädagogischer Aspekte in Kampfstilen mit Trefferwirkung

    OpenAIRE

    Hoffmann, Holger

    2007-01-01

    In der hier vorliegenden Studie wurde ein bisher noch nicht beachteter Teil der Sportwissenschaften untersucht. Nach einer umfassenden Literaturrecherche und qualitativen Interviews wurden im Zeitraum von 2005 bis 2006 von über 500 Kampfstilschülern - und Trainern Aggressionswerte sowie sportpädagogisch und -soziologisch relevante Fakten erhoben. Hierbei wurden bewusst solche Personen befragt, die Stile mit überdurchschnittlich hartem Trefferkontakt trainieren. Neben Muay Thai, Freefight und ...

  10. 3D MR gel dosimetry with lung equivalent gel; 3D MR-Gel-Dosimetrie mit lungenaequivalentem Gel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, J.; Solleder, M.; Schiessl, I.; Bogner, L.; Herbst, M. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Regensburg Univ. (Germany)

    1998-12-31

    The MR gel dosimetry is used to verify complex 3D treatment plans. Till now this method served only for dose evaluation in homogeneous phantoms. On the way to build a heterogeneous anthropomorphic gel phantom, a lung equivalent gel with the density 0.4 g/cm{sup 3} was developed. First experiments show a 1.55 times higher dose reponse in the low density gel (LD gel). The comparison of a dose distribution in a gel/LD gel/gel slab phantom with Monte Carlo calculations shows good agreement within 5%. More over the accuray of the measuring device magnetic resonance imager was studied in respect to the now exclusive digital image processing with the software MRD (MR dosimetry). Because of the dimensions of the Fricke gel phantom an artefact correction, based on the data from the unirradiated phantom proved to be essential. (orig.) [Deutsch] Die MR-Gel-Dosimetrie zur Verifikation komplexer 3D-Bestrahlungsplaene wurde bislang ausschliesslich in homogenen Phantomen durchgefuehrt. Auf dem Wege zum Bau eines inhomogenen Humanoid-Gel-Phantoms wurde ein lungenaequivalentes Gel mit der Dichte 0,4 g/cm{sup 3} entwickelt. Erste Messungen zeigen ein um den Faktor 1,55 hoeheres Ansprechvermoegen in dem low-density-Gel (LD-Gel). Der Vergleich einer gemessen Dosisverteilung in einem Gel/LD-Gel/Gel Schichtphantom als einfaches Thoraxmodell mit Monte-Carlo-Rechnungen zeigt eine gute Uebereinstimmung innerhalb 5%. Ausserdem wurden Untersuchungen zur Messgenauigkeit des Kernspintomographen im Rahmen der nun ausschliesslich digitalen Auswertung mit Hilfe des Programms MRD (MR-Dosimetrie) durchgefuehrt. Es zeigt sich, dass eine Artefaktkorrektur auf der Basis einer Messung des unbestrahlten Phantoms bei grossen Fricke-Gel-Phantomen notwendig ist. (orig.)

  11. Monitoring of surge tanks in hydroelectric power plants using fuzzy control; Ueberwachung von Wasserschloessern in Wasserkraftwerken mit Fuzzy-Control

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lin, J.C.

    2000-07-01

    Surge tanks are used to reduce pressure variations caused by fluid transients in high-head hydroelectric power plants. Occasionally load increases have to be limited to prevent the surge tank from draining due to excessive demands of flow. A control concept based on fuzzy logic was developed for governing the load changes of hydroelectric power plants. In order to achieve an optimal control behaviour and simultaneously to avoid the draining of surge tanks, the speed of load increases is automatically adjusted by a fuzzy conclusion depending on the height and the gradient of the water level in the surge tank, the reservoir level and the sum of load increases. The hydroelectric power plant Achensee of Tiroler Wasserkraftwerke AG in Austria is taken as an example to demonstrate the characteristics of the control concept. In comparison with a conventional control concept, the operation of load increases using the fuzzy concept proves to be more flexible and unrestricted. (orig.) [German] Ein Wasserschloss dient zur Verminderung von Druckschwankungen im Wasserfuehrungssystem von Hochdruckanlagen. Gelegentlich muss man die Lastaufnahme so beschraenken, dass das Wasserschloss nicht durch uebermaessige Wasserentnahme leerlaeuft. Fuer die Leistungsregelung eines Wasserkraftwerks wurde ein Konzept entwickelt, das auf der Fuzzy-Control in Verbindung mit der klassischen Regelung beruht. Um ein optimales Regelverhalten zu erhalten und gleichzeitig das Leerlaufen des Wasserschlosses zu vermeiden, wird die Geschwindigkeit der Lastaufnahme in Abhaengigkeit von der Hoehenkote und dem Gradienten des Wasserschlosspegels, dem Pegel des Oberwassers und der Groesse der geforderten Lasterhoehung automatisch eingestellt. Die Untersuchung erfolgt am Beispiel des Achenseekraftwerkes der Tiroler Wasserkraftwerke AG, Oesterreich. Im Vergleich mit einer konventionellen Regelung ergibt sich mit dem Fuzzy-Konzept eine flexiblere und freizuegigere Lastaufnahme. (orig.)

  12. "So wie die uns das zeigen, so glauben wir das auch ... " : eine Untersuchung zum soziokulturell vermittelten Rezeptionsverhalten am Beispiel MARIENHOF

    OpenAIRE

    Ziegenhain, Lars

    2002-01-01

    Welche Rolle spielen fiktionale Darstellungen einer Daily Soap im Alltag von Jugendlichen? Eine interdisziplinäre Studie der Fachbereiche Publizistik und Film- und Fernsehwissenschaft, deren Ziel es ist, Medientheorie und empirische Forschung im analytischen Diskurs miteinander zu verbinden. Dazu wurden fünf Ausschnitte aus der Daily Soap "Marienhof" 322 SchülerInnen aus NRW vorgeführt, die sie mit Hilfe vorgegebener Ratingskalen bewerten sollten. Die unterschiedlichen Reaktionen ...

  13. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  14. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  15. FORFAHRT - autonomous, infrastructure-supported driving with an innovative drive technology. Final report; FORFAHRT - Fahrzeugautonome und infrastrukturgestuetzte Fahrweise mit innovativer Antriebstechnologie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neunzig, D.; Wallentowitz, H.

    2001-10-01

    Apart from technical measures, adapted vehicle operation and driver actions are the most promising measures for reduction of pollutant emissions. The FORFAHRT project aims at the development of a vehicle concept combined with concepts for optimisation of traffic. The new vehicle concept will include a driver supporting system which will reduce emissions on a short-term or medium-term basis by checking ahead to avoid sudden driving manoeuvres. For this, the ika program system PELOPS was used in a simulation study for developing and analyzing a vehicle concept with appropriate drive and telematics technologies. Another part of the project involved an investigation of the information required on road layout and traffic conditions for the purpose of emission minimisation, and of the effects of checking ahead on the traffic situation. The analyses of the new driver assistance concept suggest a practically relevant consumption reduction of more than 20 percent for the FORFAHRT system. [German] Zur Minimierung der Emissionen des Strassenverkehrs werden heute hauptsaechlich zwei Ansaetze verfolgt: Mit Hilfe umfangreicher technischer Massnahmen wird einerseits der Schadstoffausstoss des Motors weiter reduziert und andererseits werden die auf das Fahrzeug wirkenden Fahrwiderstaende durch z.B. Leichtbau verringert. Neben rein technischen Optimierungsmassnahmen besteht ein erhebliches Emissionsminderungspotential in der Anpassung des Fahrzeugbetriebs und der Fahrweise des Fahrzeugfuehrers an die jeweilige Verkehrssituation. Das vorliegende Projekt FORFAHRT nimmt diesen Gedanken auf und verknuepft technische Massnahmen mit Konzepten zur Optimierung des Verkehrsablaufs. Ziel von FORFAHRT ist die Entwicklung eines Fahrzeugkonzeptes, welches kurz- bzw. mittelfristig mit Hilfe eines geeigneten Fahrerassistenzsystems eine deutliche Minimierung der Emissionen durch eine vorausschauende und damit ruhige Fahrweise ermoeglicht. Hierzu wird im Rahmen einer Simulationsstudie mit dem ika

  16. Environmental protection for a better image. Solar contracting and facility managment; Mit Umweltschutz das Image polieren. Solares Contracting im Blickfeld der Wohnungsverwaltungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geissler, M.; Rotter, F. [Berliner Energieagentur GmbH, Berlin (Germany)

    2000-12-01

    Solar contracting combines two dynamic growth markets. In these times of increasing fuel prices, solar contracting is a strategic desicion in favour of long-term cost reduction and image improvement. The energy services standard B.E.ST.Solar developed by Berliner Energieagentur GmbH provides validated tools for efficient implementation of projects. [German] Die Einbindung solarthermischer Anlagen in Contractingmodelle (solares Contracting) ermoeglicht eine Zusammenfuehrung von zwei dynamischen Wachstumsmaerkten. Solarthermische Grossanlagen zur Warmwasserbereitung stellen eine ausgereifte und erprobte Technologie dar. Viele Energiedienstleistungsunternehmen (EDU) haben diese Chance erkannt und werden sich zukuenftig auf dem Markt positionieren. Fuer Wohnungsunternehmen bedeutet die Umstellung auf solares Contracting in Zeiten steigender Brennstoffpreise eine strategische Entscheidung fuer langfristige Kostendaempfung und Imageverbesserung. Mit dem von der Berliner Energieagentur GmbH entwickelten Energiedienstleistungsstandard B.E.ST. Solar stehen inzwischen gepruefte Umsetzungsinstrumente zur Verfuegung, die eine effiziente Projektrealisierung ermoeglichen. (orig.)

  17. Umwandlung von Kohlendioxid mit Übergangsmetall-Homogenkatalysatoren: eine molekulare Lösung für ein globales Problem?

    KAUST Repository

    Cokoja, Mirza

    2011-08-29

    A plethora of methods have been developed over the years so that carbon dioxide can be used as a reactant in organic synthesis. Given the abundance of this compound, its utilization in synthetic chemistry, particularly on an industrial scale, is still at a rather low level. In the last 35 years, considerable research has been performed to find catalytic routes to transform CO2 into carboxylic acids, esters, lactones, and polymers in an economic way. This Review presents an overview of the available homogeneous catalytic routes that use carbon dioxide as a C1 carbon source for the synthesis of industrial products as well as fine chemicals.

  18. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  19. MIT Space Engineering Research Center

    Science.gov (United States)

    Crawley, Edward F.; Miller, David W.

    1990-01-01

    The Space Engineering Research Center (SERC) at MIT, started in Jul. 1988, has completed two years of research. The Center is approaching the operational phase of its first testbed, is midway through the construction of a second testbed, and is in the design phase of a third. We presently have seven participating faculty, four participating staff members, ten graduate students, and numerous undergraduates. This report reviews the testbed programs, individual graduate research, other SERC activities not funded by the Center, interaction with non-MIT organizations, and SERC milestones. Published papers made possible by SERC funding are included at the end of the report.

  20. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Background: Multiple choice questions (MCQs are often used in exams of medical education and need careful quality management for example by the application of review committees. This study investigates whether groups communicating virtually by email are similar to face-to-face groups concerning their review process performance and whether a facilitator has positive effects.Methods: 16 small groups of students were examined, which had to evaluate and correct MCQs under four different conditions. In the second part of the investigation the changed questions were given to a new random sample for the judgement of the item quality.Results: There was no significant influence of the variables “form of review committee” and “facilitation”. However, face-to-face and virtual groups clearly differed in the required treatment times. The test condition “face to face without facilitation” was generally valued most positively concerning taking over responsibility, approach to work, sense of well-being, motivation and concentration on the task.Discussion: Face-to-face and virtual groups are equally effective in the review of MCQs but differ concerning their efficiency. The application of electronic review seems to be possible but is hardly recommendable because of the long process time and technical problems.[german] Einleitung: Multiple-Choice-Fragen (MCF werden in vielen Prüfungen der medizinischen Ausbildung verwendet und bedürfen aus diesem Grund einer sorgfältigen Qualitätssicherung, beispielsweise durch den Einsatz von Review-Komitees. Anhand der vorliegenden empirischen Studie soll erforscht werden, ob virtuell per E-Mail kommunizierende Review-Komitees vergleichbar sind mit face-to-face Review-Komitees hinsichtlich ihrer Leistung beim Review-Prozess und ob sich Moderation positiv auswirkt.Methodik: 16 Kleingruppen von Psychologie-Studenten hatten die Aufgabe unter vier verschiedenen Versuchsbedingungen MCF zu bewerten und zu

  1. Integrated screening concept in women with genetic predisposition for breast cancer; Integriertes Frueherkennungskonzept bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer Brustkrebs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bick, U. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    1997-08-01

    Breast cancer is in 5% of cases due to a genetic disposition. BRCA1 and BRCA2 are by far the most common breast cancer susceptibility genes. For a woman with a genetic predisposition, the individual risk of developing breast cancer sometime in her life is between 70 and 90%. Compared to the spontaneous forms of breast cancer, woman with a genetic predisposition often develop breast cancer at a much younger age. This is why conventional screening programs on the basis of mammography alone cannot be applied without modification to this high-risk group. In this article, an integrated screening concept for women with genetic prodisposition for breast cancer using breast self-examination, clinical examination, ultrasound, mammography and magnetic resonance imaging is introduced. (orig.) [Deutsch] Mammakarzinome sind in etwa 5% auf eine genetische Disposition zurueckzufuehren. Am haeufigsten finden sich Mutationen im Bereich der Gene BRCA1 und BRCA2. Frauen mit einer genetischen Disposition erkranken in etwa 70-90% im Laufe ihres Lebens an einem Mammakarzinom. Das Erkrankungsalter bei diesen Frauen liegt in der Regel deutlich niedriger als bei den spontanen Formen des Mammakarzinoms, so dass vorhandene Frueherkennungskonzepte auf der Basis eines Mammographiescrennings nicht ohne weiteres auf dieses Hochrisikokollektiv uebertragbar sind. Im folgenden wird ein integriertes Konzept zur Frueherkennung bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer ein Mammakarzinom auf der Basis von Brustselbstuntersuchung, klinischer Untersuchung, Sonographie, Mammographie und Magnetresonanztomographie vorgestellt. (orig.)

  2. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  3. Winning an important customer. CRM: A recipe for success for energy providers?; Gefragter Kunde. CRM: Ein Erfolgsrezept fuer Energieanbieter?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grunenberg, J. [BBDO InterOne GmbH, Muenchen (Germany)

    2002-07-01

    Changes in the energy market have forced providers to respond to increased levels of competition and the higher standards expected by today's customers. As a result, a growing number of energy suppliers are now availing of CRM to adapt their business increasingly to suit the needs of their customers. However, success in the field of CRM means more than just introducing new software or restructuring your service centre. It is a holistic strategy, one which has as its goal the gradual but complete overhaul and improvement of customer relationship management practices in all customer-oriented divisions of your company. [German] Der Wandel auf dem Energiemarkt zwingt die Anbieter, sich mehr denn je mit dem verschaerften Wettbewerb und den gestiegenen Anspruechen der Verbraucher auseinander zu setzen. Immer mehr Energieversorger richten deswegen mit gezielten CRM-Massnahmen ihre Geschaeftsprozesse verstaerkt an ihren Kunden aus. Doch erfolgreiches CRM ist mehr als nur eine Software oder die Restrukturierung eines Service-Centers: Es ist eine ganzheitliche Strategie, die eine schrittweise und konsequente Optimierung des Kundenbeziehungsmanagements in allen kundenorientierten Unternehmensbereiche anstrebt.

  4. Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter – eine Forschungsstrategie zur kontextintegrierenden und praxiszentrierten Bedarfsanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Birken

    2017-11-01

    Full Text Available Die Entwicklung von technischen Unterstützungssystemen für ältere Menschen verläuft bisher vorwiegend technologiegetrieben und geht in ihren Ergebnissen vielfach an den realen Herausforderungen einer selbstbestimmten Lebensführung im Alter vorbei. Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen des Beitrags eine Forschungsstrategie vorgestellt, die darauf abzielt, die diesbezüglichen Bedürfnisse und Wünsche auf der Basis einer Analyse der alltäglichen Lebensführung zu erheben. Die Ergebnisse können genutzt werden, um technische Assistenzsysteme für ältere Menschen zu entwickeln, die dazu beitragen, deren selbstständige und selbstbestimmte häusliche Lebensführung zu unterstützen. Dabei ist die präsentierte Methodik auf den ersten Schritt einer Identifikation der konkreten Bedürfnisse ausgerichtet. Der Transfer der sozialwissenschaftlichen Daten in konkrete technische Anforderungsprofile wäre der darauf aufbauende zweite Schritt. Im von uns entwickelten Ansatz einer kontextintegrierenden, praxiszentrierten Bedarfsanalyse werden Elemente der Feldforschung und der partizipativen Forschung verknüpft, um auf diese Weise zu einem validen Bild der relevanten Herausforderungen im Alltag älterer Menschen zu gelangen. Die Methodik lässt sich – auch jenseits des Anwendungsfeldes der Technikentwicklung für ältere Menschen – besonders dann sinnvoll einsetzen, wenn technische Systeme für Anwendungskontexte entwickelt werden sollen, die sich durch ein hohes Maß an Routinehaftigkeit und entsprechend durch eine Widerständigkeit gegenüber den Zumutungen auszeichnen, die mit der Adaption von Innovationen verbunden sind.

  5. MIT January Operational Internship Experience

    Science.gov (United States)

    Bosanac, Natasha; DeVivero, Charlie; James, Jillian; Perez-Martinez, Carla; Pino, Wendy; Wang, Andrew; Willett, Ezekiel; Williams, Kwami

    2010-01-01

    This viewgraph presentation describes the MIT January Operational Internship Experience (JOIE) program. The topics include: 1) Landing and Recovery; 2) Transportation; 3) Shuttle Processing; 4) Constellation Processing; 5) External Tank; 6) Launch Pad; 7) Ground Operations; 8) Hypergolic Propellants; 9) Environmental; 10) Logistics; 11) Six Sigma; 12) Systems Engineering; and 13) Human Factors.

  6. Bestimmung der Mas'se des neutralen Bs-Mesons mit dem ALEPH-Experiment

    CERN Document Server

    Stehle, M

    2001-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Bestimmung der Masse des neutralen Bs-Mesons. Dazu wurden B~-Mesonen in den beiden Zerfallskanalen B~ -+ J/W P und B~ -+ W(2S) P rekonstruiert, wobei die Subresonanzen in den Zerfallsmoden J /w -+ l+ l-, W(2S) -+ l+ l- und P -+ K+ K- untersucht wurden. Diese beiden Kanale werden auf Grund ihrer eindeutigen Signatur auch als "goldene Kanale" bezeichnet und eignen sich deshalb sehr gut fur eine exklusive Rekonstruktion, wie sie hier angewendet wurde. Grundlage der Analyse waren ca. 4 Millionen hadronische ZO-Zerfalle, die in den Jahren 1991 1995 mit dem ALEPH-Detektor am e+e--Speicherring LEP am CERN aufgezeichnet wurden. Die zwischenzeitliche Reprozessierung der Daten ermoglichte eine prazisere und effizientere Rekonstruktion als das in fruheren Messungen der Fall war. Wegen der niedrigen Verzweigungsverhaltnisse der untersuchten Zerfallsmoden wurden nur wenige einzelne Ereignisse in den Daten erwartet. Die selektierten Kandidaten wurden durch Schnitte in mehreren Ere...

  7. Optimising electrical system architecture using genetic algorithms; Optimierung der Bordnetzarchitektur mit Hilfe genetischer Algorithmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luebke, A. [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany). Fahrzeug-Elektrik/ -Elektronik Vorentwicklung; Reuss, H.C. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Verbrennungsmotoren und Kraftfahrzeuge

    2000-06-01

    Control units in vehicles are increasingly being networked. Framework conditions, for example the cost of network nodes, change so rapidly that an optimised network rarely survives one model generation. This article describes the possible applications of a genetic algorithm which can be used to optimise the architecture of the datanet quickly and easily. (orig.) [German] Die Vernetzung der Steuergeraete im Kraftfahrzeug nimmt staendig zu. Dabei aendern sich die Randbedingungen, zum Beispiel die Kosten von Netzknoten, laufend, so dass eine einmal optimierte Architektur der Vernetzung schon fuer das naechste Fahrzeugmodell nicht mehr das Optimum darstellt. Der vorliegende Artikel beschreibt die Anwendungsmoeglichkeit eines genetischen Algorithmus, mit dessen Hilfe sich die Architektur des Datennetzes schnell und zuverlaessig optimieren laesst. (orig.)

  8. Reducing the life cycle cost of pumps with cast SiC mineral; Mit SiC-Mineralguss die Lebenszykluskosten von Pumpen senken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duechting, W. [Duechting Pumpen Maschinenfabrik GmbH und Co. KG, Witten-Annen (Germany)

    2000-12-01

    The author investigated how the life cycle cost of pumps can be reduced with new materials, e.g. so-called polymer concrete according to DILN 16945. He describes the goals and results of his investigations. [German] Lebenszykluskosten sind heute in aller Munde. Man weiss inzwischen, dass die Beschaffungskosten von Pumpen manchmal nur bis zu 10% der Lebenszykluskosten betragen. Daher ist es sehr bedeutsam, sich mit allen diesen Kosten zu beschaeftigen und dabei abzuwaegen, wie man diese im positiven Sinne beeinflussen kann. Den Beitrag zur Reduzierung der Gesamtlebenszykluskosten bildet die Werkstoffgruppe Mineralguss, die bereits in den 80er Jahren im Werkzeugmaschinenbau Eingang gefunden hatte. Der sogenannte Polymerbeton gemaess DIN 16945 ist kein homogenes Material, sondern besteht aus unterschiedlichen Komponenten, die nicht in Mischkristallstruktur oder molekularen Ketten vorliegen, sondern als heterogenes Material mit Harz als Bindungsmittel verbunden Quarzmehl und anderes granulares Material dienen als Fuellstoffe. Da die Einzelkomponenten einen unterschiedlichen Schmelzpunkt haben, ist es nicht moeglich, dieses Material in homogener Form vorliegen zu haben. Im Allgemeinen koennen die Hersteller von Fluidmaschinen ein solches Material in heterogener Form einsetzen, jedoch muss der Mineralguss hinsichtlich Fuellstoffe und Bindemittel den Anforderungen an die zu foerdernden Medien angepasst werden. Z. B. sollte das Bindemittel eine hoehere Temperaturbestaendigkeit besitzen als der thermoplastische Kunststoff und die Fuellstoffe eine hoehere Verschleissbestaendigkeit als normaler oder hochlegierter Stahl. Das Ergebnis war ein Mineralguss von hoher Guete, bestmoeglich gefuellt mit feinkoernigem Siliciumcarbid und eingebunden in einem speziellen Epoxidharz. (orig./AKF)

  9. Ein umfassendes Standardwerk der Väterforschung A Comprehensive Standard Work on Fatherhood Studies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Textor

    2004-11-01

    Full Text Available In dem umfangreichen Band wird in 23 Kapiteln ein detaillierter Überblick über die deutschsprachige Väterforschung geboten, wobei selbstverständlich die in anderen Ländern gesammelten Erkenntnisse berücksichtigt werden. Alle relevanten Wissenschaftsdisziplinen sind mit Beiträgen vertreten. Die einzelnen Aufsätze sind entweder eher theoretisch ausgerichtet, enthalten Literaturübersichten oder stellen empirische Untersuchungen vor. Der Sammelband präsentiert somit eine Gesamtschau des Forschungsstandes.In its 23 chapters, this extensive volume offers a detailed overview of German-language fatherhood research, whereby findings collected in other countries are, of course, recognized. All relevant academic disciplines are represented with contributions. The individual essays are either theoretically oriented, contain surveys of literature, or present empirical examinations. The collection thus presents a consummate digest of the current state of research.

  10. Die chronische venöse Insuffizienz - Eine Zusammenfassung der Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie.

    Science.gov (United States)

    Santler, Bettina; Goerge, Tobias

    2017-05-01

    Die chronische Venenerkrankung ist eine weit verbreitete Krankheit, die in späteren Stadien mit einer Vielzahl an Symptomen, aber auch Komplikationen wie dem Ulcus cruris, einhergeht. Dies wiederum hat weitreichende Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patienten wie auch auf das Gesundheitssystem. Für die Diagnostik der chronischen Venenerkrankungen steht eine Auswahl an Verfahren zur Verfügung, wobei sich die farbkodierte Duplexsonographie als Goldstandard etabliert hat. Im Bereich der Therapie kam es in den letzten Jahrzehnten zu großen Fortschritten, sodass heute auch Alternativen zum klassischen Stripping durch die endoluminalen Verfahren zur Verfügung stehen. Die Wahl der Therapieoption ist jedoch weiterhin stark abhängig von mehreren Faktoren, unter anderem von den anatomischen Gegebenheiten und dem Krankheitsstadium. Im folgenden Artikel werden die Anatomie und Pathophysiologie, sowie die aktuellen Standards der Diagnostik und Therapie zusammengefasst. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Touristification in Berlin. Ein Bericht zur Workshop-Reihe des Vereins Kritische Geographie Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kritische Geographie Berlin

    2014-05-01

    Full Text Available Die Gruppe Kritische Geographie Berlin beschäftigt sich seit Längerem mit Phänomenen, Ursachen, Akteuren und Wirkungsweisen des neuen touristischen Interesses an Berliner ‚Trend-Bezirken’ wie etwa Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und den nördlichen Teilen Neuköllns. Nachdem zunächst in mehreren Diskussionen und internen Workshops ein Überblick über das Thema und einzelne Facetten jener ‚Touristifizierung der Stadt’ erarbeitet wurde, folgte in den Jahren 2012/13 eine öffentliche Workshop-Reihe. Hier wurde der Versuch unternommen, in einer strukturierten Annäherung an unterschiedliche Dimensionen der ‚Touristification’ diese in ihrem komplexen Charakter lesbarer zu machen und sich über Fragen der Analyse und Bewertung, aber auch zu möglichen Interventionen und Initiativen auszutauschen.

  12. Ein Merkmal kommt selten allein

    OpenAIRE

    Richter, Ruth; Wirz, Johannes

    2008-01-01

    Unterscheiden sich mit Kreuzung oder transgen gezüchtete Weizenstämme von ihrer Ausgangssorte? Anhand einiger Merkmale wurden mittels Einzelbeobachtungsreihen über drei Jahre Abweichungen, u. a. reduzierte Fitness, festgestellt. Sowohl die Resistenzeigenschaft als auch der Züchtungsgang - Kreuzung bzw. transgen – drückten sich in Pflanzengestalt und Korneigenschaften aus.

  13. Al Zubarah - eine vergessene Legende

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kinzel, Moritz

    2014-01-01

    Jahre später auf einem Sechstel der ursprünglichen Siedlungsfläche wiedererrichtet und dann im ausgehenden 19. Jahrhundert / beginnenden 20. Jahrhundert endgültig aufgeben. Die Stadt lebt als Legende im Bewusstsein der katarischen Bevölkerung, doch der Name wird heute nicht mit der Stadtanlage sondern...

  14. Ethik und Sicherheitstechnik. Eine Handreichung

    NARCIS (Netherlands)

    Ammicht-Quinn, Regina; Nagenborg, Michael Herbert; Rampp, Benjamin; Wolkenstein, Andreas F.X.; Ammicht-Quinn, Regina

    2013-01-01

    Mit dem Programm „Forschung für die zivile Sicherheit“ fördert die Bundesregierung im Rahmen der „Hightech-Strategie für Deutschland“ erstmals unmittelbar die Entwicklung von Techniken, die der Schaffung und Bewahrung von ziviler Sicherheit dienen. Bei der Erforschung und Entwicklung von

  15. Der menschliche Alltag - ein unverzichtbarer Bestandteil eines wissenschaftlichen Menschenbildes [Everyday life - a vital component of every scientific model of man

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmid-Tannwald, Ingolf

    2008-02-01

    Full Text Available [english] The inadequacy of the current model of reproduction in mammals and vertebrates and the "need for a new model of man" becomes evident as soon as the relations and interactions of heterosexual partners within their living conditions are concerned. In contrast to animals hu-mans constitute an everyday life by interpersonal (social actions. Here at first the biological processes are triggered bringing humans as unique interpersonal and biological realites into existence at the moment of fertilisation. This twofold reality may be integrated into a more comprehensive scientific model of man by means of general system theory and semiotics rep-resenting human life as a flow of signs through various sign systems.[german] Jeder Mensch ist das Ergebnis eines zwischenmenschlichen Handelns in der menschlichen Sozialwelt der dort in Gang gesetzten biologischen Prozesse. Letztere sind für den Menschen und andere Säuge- und Wirbeltieren prinzipiell gleicher maßen gültig und im gängigen naturwissenschaftlichen Fortpflanzungsmodell beschrieben. Aber das naturwissenschaftliche Modell kann dieses gewissermaßen zweifache Werden des Menschen nicht angemessen repräsentieren. Dies wäre nur dann der Fall, wenn die menschlichen Beziehungen in der Sozialwelt identisch oder zumindest sehr ähnlich wären, wie die Lebensumstände der nichtmenschlichen Säuge- und Wirbeltiere, in denen sie ihre Nachkommen hervorbringen. Dann würde sich der Unterschied zwischen dem Werden des Menschen und jenem der anderen Säuge- und Wirbeltiere auf die biologischen Fakten beschränken und diese wären mit dem Fortpflanzungsmodell hinreichend beschrieben. Die Voraussetzung gleicher Lebenswelten bei Mensch und Tier trifft aber nicht zu. Deshalb stellt das Fortpflanzungsmodell eine Verfremdung des Phänomens „Mensch“ dar, noch dazu eine folgenschwere, vor allem am Lebensanfang, da Modelle als Bilder unser Handeln im Alltag leiten, vor allem, wenn sie

  16. Pharmaka mit negativer Auswirkung auf den Knochen – durch Medikamente induzierte Osteoporose // Medications with Negative Effect on Bone – Drug-Induced Osteoporosis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2016-01-01

    -Inhibitoren, Antikoagulantien, Schleifendiuretika, Calcineurin-Inhibitoren und antiretroviral wirkende Substanzen können bei längerfristiger Anwendung zu einem signifikanten Knochenmineralverlust führen. Eine Kombination mehrerer knochentoxischer Substanzen kann möglicherweise den negativen Effekt auf den Knochen weiter verstärken. Bei Anwendung der vorher erwähnten Medikamente über einen längeren Zeitraum sollte immer eine mögliche Auswirkung auf den Knochen berücksichtigt werden, vor allem bei älteren Personen. Eine osteologische Abklärung mit Labor und Knochendichtemessung bzw. eine Frakturrisikobewertung mittels FRAX ist dann erforderlich. Zur Prävention und Therapie einer durch Medikamente induzierten Osteoporose sind Lifestyle-Maßnahmen, eine ausreichende Versorgung mit Kalzium und Vitamin D sowie gegebenenfalls eine spezifische Osteoporosetherapie mit Bisphosphonaten, Denosumab oder Teriparatid geeignet.

  17. Advanced waste water treatment in small sewage plants with less than 50 PE; Weitergehende Abwasserreinigung in biologischen Kleinklaeranlagen mit einem Anschluss < 50 EW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peukert, V.

    1999-12-31

    In the course of a research and development project EvU {sup trademark} plc. has developed and tested a small sewage plant with biological phosphorus and nitrogen removal. This advanced treatment was carry out by the utilization of the activated sludge system combined with an aerob and respectively anoxic/anaerob moving bed biofilm system. Microorganisms with special metabolic efficiencies concentrate in a biofilm and settle down on cylindrical carriers. These carriers forms in dependence on the intensity of air introduction an ideally mixed turbulent or fluidized bed (aerob) and in areas without aeration an anoxic/anaerobic fluidized bed. By means of a special retention system the carrier material remains in the corresponding process stage without clogging. Using the technology mentioned above the purification efficiency concerning organic waste load and nitrogen does in no way lack behind that of modern large-sized sewage treatment plants. Phosphorus was eliminated 74% on average. The sludge production (excess sludge) could be decreased considerably. Investment and running cost as well as technological expenditures are comparable with sewage plants without advanced treatment. (orig.) [German] Im Rahmen des F/E-Vorhabens wurde eine Kleinklaeranlage mit biologischer Phosphor- und Stickstoffelimination entwickelt und getestet. Die weitergehende Abwasserreinigung wurde durch verfahrenstechnische Kopplung von Belebtschlammbiologie mit aerober und anoxisch-anaerober Biofilmbiologie erreicht. Dabei wurde ein Teil der Organismen in Form eines Biofilms auf frei beweglichen, zylindrischen Hohlkoerpern mit grosser Oberflaeche angesiedelt. Fuer die Rueckhaltung der Koerper im Wirbelbett wurde eine verstopfungsfreie Einrichtung entwickelt. Mit der Kleinklaeranlage wurden bei organischen Stoffen und Stickstoff unter paxisnahen Bedingungen die Mindestanforderungen von Grossklaeranlagen eingehalten. Phosphor wurde auf biologischem Wege im Mittel 74% eliminiert. Es wurde ein

  18. Radiation protection toolbook. Practitioner's guide on the handling of radioactive material. 4. rev. and enl. ed.; Grundkurs Strahlenschutz. Praxiswissen fuer den Umgang mit radioaktiven Stoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grupen, C. [Siegen Univ. (Germany). FB 7 Physik

    2008-07-01

    The book is an introduction into the problems of radiation protection, covering the physical background, like interaction of ionizing radiation with matter, biological radiation effects, the environment based radiation exposure, radiation protection measuring methods (dosimetry), and the practical radiation protection. The necessary knowledge for the handling of radioactive materials is demonstated using many examples. The regulations of the German 'Strahlenschutzverordnung' are reduced to the essential part. A comprehensive glossary in included. [German] Mit den neuen gesetzlichen Grundlagen des Strahlenschutzes. Fuer den Umgang mit radioaktiven Materialien. Ausfuehrliche Behandlung der physikalischen Grundlagen. Auf dem neuesten Stand der Technik. Umfangreiches Glossar. Neue wissenschaftliche Cartoons. Das Buch bietet eine sehr praktisch ausgerichtete Einfuehrung in die Probleme des Strahlenschutzes, seine physikalischen Grundlagen - wie die Wechselwirkung ionisierender Strahlung mit Materie - die biologische Strahlenwirkung, die Quellen der Strahlenbelastung aus unserer Umwelt, die Messmethoden im Strahlenschutz (Dosimetrie) und die praktische Wahrnehmung des Strahlenschutzes. Das notwendige Wissen fuer den Umgang mit radioaktiven Stoffen wird anhand zahlreicher Beispiele, (vorgerechneter) Uebungsaufgaben und einfacher Experimente praxisnah vorgestellt. Die im Verwaltungsdeutsch abgefassten Paragraphen der Strahlenschutzverordnung werden in lesbarer Form auf das Wesentliche reduziert. Ein umfangreiches Glossar erleichtert den Zugang zum Stoffinhalt. Die vierte Auflage wurde durch Kapitel ueber Kernkraftwerke, Strahlungsquellen und die Effekte Nicht-Ionisierender Strahlung ergaenzt. Weiterhin enthaelt die neue Auflage Zerfallsschemata einiger haeufig im Strahlenschutz verwendeter Isotope und eine vereinfachte Nuklidkarte. Die Kapitel aus der dritten Auflage wurden ueberarbeitet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zur Auflockerung des Textes

  19. UBER DIE SCHREIBUNG UND RECHTSCHREIBUNG MIT BESONDERER RÜCKSICHT AUF DIE RECHTSCHREIBUNGSLÖSUNGEN IN "FLUMINENSIA" VON FRAN KURELAC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lada Badurina

    1990-01-01

    Full Text Available Im Artikel sind zunächst Grundsetzen der Schreibung und der Rechtschreibung dargestellt, demnach die Schreibung und die Rechtschreibung in "Fluminensia" von Fran Kurelac. Die von Kurelac vorgeschlagenen Lösungen sind mit den Lösungen seiner unmittelbaren Vorgänger und Zeitgenossen vergleicht, sowie mit der heutigen Rechtschreibungspraxis. Für die von Kurelac vorgeschlagne Schreibung ist festgestellt, daß es sich um ein beständiges System handelt, das von der Tradition ausgeht und das sich nur in eingen Lösungen von heutigen unterscheidet. In der Rechtschreibung überwiegt der morphologische Grundsatz, was leicht in Verbindung mit den Grundgedanken der Philologischen Schule in Rijeka zu steilen ist.

  20. MRI for therapy planning in patients with atrial septum defects; MRT zur Therapieplanung bei Patienten mit Vorhofseptumdefekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, A.; Rummeny, E. [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Institut fuer Radiologie, Muenchen (Germany); Prompona, M.; Reiser, M.; Theisen, D. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Kozlik-Feldmann, R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Kinderkardiologie, Muenchen (Germany); Muehling, O. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Medizinische Klinik I, Muenchen (Germany)

    2011-01-15

    The aim of this study was to determine the value of a combined magnetic resonance imaging (MRI) protocol including steady-state free precession (SSFP) imaging, phase-contrast measurements and contrast-enhanced MR angiography (CE-MRA) for presurgical or preinterventional diagnostic imaging in patients with suspected atrial septum defects. Out of 65 MRI studies of patients with suspected atrial septum defects, 56 patients were included in the study. The atrial septum defects were identified on cine images. Velocity encoded flow measurements were used to determine shunt volumes, which were compared with invasive oxymetry in 24 patients. Contrast-enhanced MRI was used to assess the thoracic vessels in order to detect vascular anomalies. The findings were compared with the intraoperative results. A total of 24 patients with high shunt volumes were treated either surgically (16 patients) or interventionally (8 patients) and 32 patients with low shunt volumes did not require surgical or interventional treatment. The vascular anomaly, which in all cases was anomalous pulmonary venous return, was confirmed by the intraoperative findings. The type and location of atrial septal defects which required treatment, were confirmed intraoperatively or during the intervention. The results of shunt quantification by MRI showed a good correlation with the results of invasive oximetry (r=0.91, p <0.0001). A combined MRI protocol including cine SSFP images, velocity-encoded flow measurements and CE-MRA is an accurate method for preoperative and preinterventional evaluation of atrial septum defects. (orig.) [German] Ziel war es, die Wertigkeit eines kombinierten MRT-Protokolls aus Funktionsuntersuchung, Flussmessung und MR-Angiographie zur praeoperativen oder -interventionellen Abklaerung bei Patienten mit Vorhofseptumdefekt zu evaluieren. Ingesamt wurden 56 Patienten mit Vorhofseptumdefekt aus einem Kollektiv von 65 Patienten mit Verdacht auf Vorhofseptumdefekt, die im MRT untersucht

  1. Ein Frankfurter Sicherheitsregime. Neoliberale Sicherheitsproduktion in der ,Hauptstadt des Verbrechensʼ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Kern

    2014-10-01

    Full Text Available Während sich staatliche Sicherheitspolitik fortwährend verändert, scheint die Kritik an ihr verhältnismäßig unflexibel. Vielmehr wird der ständige Prozess der Ausdifferenzierung und Transformation der staatlichen Sicherheitsapparate von ihren Kritiker_innen seit Jahrzehnten so vehement mit Warnungen vor der Herausbildung eines totalitären Überwachungsstaates begleitet, dass diese zunehmend zu Unkenrufen verkommen. Mit dem Begriff des Sicherheitsregimes wird im Folgenden gegen einen Alarmismus argumentiert, der sich in Hinweisen auf die ständige Eskalation von Sicherheitspolitiken und eine damit einhergehende Beschneidung der Freiheit von Bürger_innen, Prekarisierten, Exkludierten oder sozialen Bewegungen erschöpft. Denn eine Kritik, die bei Skandalisierungen verbleibt, ist einerseits blind für qualitative Veränderungen. Andererseits schreibt sie selbst tradierte Herrschaftsverhältnisse fest, indem sie Vergangenes romantisiert und so an der Erzählung von der grundsätzlichen Alternativlosigkeit einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft mitwirkt.Dagegen wird eine materialistische Analyseperspektive eingenommen, die die Transformationen von Politiken der Sicherheit im Kontext der historischen Entwicklung der kapitalistischen Produktionsweise begreift. Anhand von Fallbeispielen zum Polizieren der Felder häusliche Gewalt und gewaltaffine Fußballfans in Frankfurt am Main wird die neoliberale Konzeption des umfassenden Zusammenwirkens öffentlicher, privatwirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure empirisch skizziert und das sich ausdifferenzierende Akteursfeld in diesem Bereich dargestellt. So können auch soziale Konfliktlinien identifiziert werden, die über die herkömmliche Gegenüberstellung von Freiheit und Sicherheit hinausweisen.

  2. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  3. [Cardiodoron® bei Patienten mit Schlafstörungen - Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie].

    Science.gov (United States)

    Rother, Claudia; Schnelle, Martin

    Hintergrund: Schlafstörungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen der heutigen Zeit. Stress und die dadurch bedingte innere Anspannung sowie eine unrhythmische Lebensführung z.B. durch Schichtarbeit sind bekannte auslösende Faktoren. Weniger bekannt ist, dass auch funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden zu Störungen des Schlafs führen können und dass deren Behandlung zu einer Verbesserung der Schlafqualität beiträgt. Ganzheitlich betrachtet geht es daher um die Wiederherstellung einer gesunden Rhythmik, insbesondere des Herz-/Atem- sowie des Schlaf-Wach-Rhythmus, die Cardiodoron®, eine Heilpflanzenkomposition aus Primula veris, Hyoscyamus niger und Onopordum acanthium, unterstützt. Patienten und Methoden: Mittels einer prospektiven, multizentrischen Beobachtungsstudie sollte ermittelt werden, wie sich funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden und/oder Schlafstörungen unter der Behandlung mit Cardiodoron® (Dilution) über 3-6 Monate entwickeln. Im Zeitraum von September 2009 bis März 2012 dokumentierten 92 Ärzte 501 Patienten, von denen 380 über Schlafstörungen klagten und deren Daten in dieser Publikation näher betrachtet werden. Nach einer Aufnahmeuntersuchung erfolgte nach 90 Tagen eine Abschlussuntersuchung und bei Fortführung der Therapie nach nochmals 90 Tagen eine Follow-up-Untersuchung. Neben 30 ärztlicherseits bewerteten Symptomen beurteilten die Patienten ihr Befinden mittels Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI) nach Buysse und der Beschwerden-Liste nach von Zerssen (B-L und B-L'). Ergebnisse: Unter der Cardiodoron®-Therapie gingen bei guter Verträglichkeit sowohl die Ausprägung der Schlafstörungen (um 65% von 2,0 auf 0,7 Punkte) als auch die erfassten 30 Symptome (um 59% von 24,3 auf 9,9 Punkte) deutlich zurück (p mit Schlafstörungen (mit oder ohne funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden) kann die Ausprägung der Beschwerden mit Cardiodoron® deutlich gesenkt werden. Cardiodoron® ist gut verträglich. © 2016 S

  4. Untersuchungen zum Längenwachstum von Kindern mit CHARGE-Syndrom

    OpenAIRE

    Madeja, Julia

    2014-01-01

    Hintergrund und Ziele: Das CHARGE-Syndrom ist eine seltene, autosomal-dominante, in den meis-ten Fällen sporadisch auftretende Erkrankung mit verschiedenen kongenitalen Malformationen. Pagon et al. prägten das Akronym CHARGE, wobei die Buchstaben C für Colobome, H für Herzfehler, A für Atresie der Choanen, R für Retardierung von Wachstum und/oder geistiger Entwicklung, G für genitale Fehlbildungen und E für ear (Ohr)-Fehlbildungen stehen. Die betroffenen Kinder haben zusätzlich endokrine...

  5. Richtungshören bei Senioren mit Hörgeräteversorgung

    OpenAIRE

    Neumayer, T; Baumann, U; Stöver, T; Weißgerber, T

    2015-01-01

    Einleitung: Da die Lebenserwartung weiter ansteigt, muss in Zukunft Erkrankungen und Veränderungen des Alters eine größere Bedeutung zukommen. So gibt es einen deutlichen Anstieg der mittels Hörhilfen zu versorgenden Presbyakusis. Viele Hörgeräte (HG) werden hinter dem Ohr getragen, somit fehlt die richtungsabhängige Filterwirkung der Ohrmuschel. Ziel dieser Studie war die Untersuchung der Richtungshörfähigkeit bei Senioren mit Hörgeräten.Material/Methoden: 40 Probanden im Alter von 76,3 (±...

  6. Hat das humane Wachtumshormon (hGH eine Relevanz in der Kontrolle der penilen Erektion?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ückert St

    2003-01-01

    Full Text Available Allgemeines: Schon seit langem wird die Frage einer Beteiligung des Hypophysenhormons Human Growth Hormone (Wachstumshormon, hGH, GH an der Kontrolle der sexuellen Maturation und der Reproduktionsfunktion des Menschen diskutiert. Die Symptome eines GH-Defizits beim Mann sind u. a. allgemeine Antriebslosigkeit, Oligo- oder Azoospermie, eine Verminderung der Libido sowie eine Beeinträchtigung der normalen Erektionsfähigkeit. Es wird vermutet, daß die biologischen Effekte des GH eine durch das Somatomedin Insulin-like Growth Factor 1 (IGF-1 vermittelte Stimulation der Produktion von Stickoxid (NO durch die endotheliale und neuronale Form des Enzyms NO-Synthase einschließen. So konnte gezeigt werden, daß physiologische Konzentrationen von GH den adrenergen Tonus isolierter Streifenpräparate humaner Schwellkörpermuskulatur antagonisieren und den Gewebegehalt des Second Messengers cGMP erhöhen. Im Rahmen dieser Studie haben wir in einem Kollektiv gesunder Männer und in einer Gruppe von Patienten mit erektiler Dysfunktion (ED die systemischen und cavernösen Serumkonzentrationen von GH während verschiedener peniler Funktionszustände, d. h. verschiedener Stadien der sexuellen Erregung, untersucht. Methoden: 35 gesunden männlichen Probanden und 45 Patienten mit einer ED organogener oder psychogener Genese wurden während der penilen Flakzidität, Tumeszenz, Rigidität - dieses Stadium wurde nur von den Gesunden erreicht - und Detumeszenz zeitgleich Blutproben aus einer Cubitalvene und dem Corpus cavernosum penis entnommen. Tumeszenz und Rigidität wurden durch visuelle und taktile Stimulation ausgelöst. Die Quantifizierung von GH in Aliquots der Serumfraktionen erfolgte mit immunradiometrischen Methoden (IRMA. Ergebnisse: In der Gruppe der gesunden Männer stieg die mittlere systemische und cavernöse Serumkonzentration von GH während der Tumeszenz an, während in den Phasen der Rigidität und Detumeszenz eine Abnahme registriert wurde

  7. Openness in den Künsten – Ein Praxisbericht der Mediathek HGK FHNW Basel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tabea Lurk

    2017-06-01

    Full Text Available Der vorliegende Text führt Aspekte der Offenheit in der Gegenwartskunst mit Fragen zum Open Access (OA aus der Bibliothekspraxis zusammen. Am Beispiel des «integrierten Katalogs» der Mediathek Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK FHNW wird gezeigt, wie durch die gezielte Bereitstellung von OA-Publikationen, durch offene kulturelle Inhalte sowie eine konsequent angewandte OpenScience-Philosophie Mehrwert entstehen kann. Zugleich zeigt sich das Entwicklungspotential und die Notwendigkeit von digitalen Werkzeugen, welche sowohl für das digitale Kuratieren von Daten benötigt werden als auch für die Vermittlung von Informationskompetenz geeignet sind.

  8. Radiology. A textbook based on case reports; Radiologie. Ein fallorientiertes Lehrbuch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oestmann, J.W. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Charite Campus Virchow

    2002-07-01

    The book introduces a new concept of organization of the material and graphical design. The didactic concept is based on case reports with many pictures and an interactive exchange of knowledge and know-how between student and teacher in the form of a tutorial, concentrating on the significance of an accurate diagnosis. (orig./CB) [German] Das Lehrbuch zeichnet sich aus durch ein neues Konzept der inhaltlichen und graphischen Gestaltung des Stoffs und des Texts. Das didaktische Konzept basiert auf Fallbeispielen mit zahlreichen Abbildunen und interaktivem Wissensaustausch zwischen Lehrer und Schuelern und konzentriert sich auf die Bedeutung der exakten Indikationsstellung. (orig./AJ)

  9. KoelnArena has 18,000 seats; Die KoelnArena mit 18 000 Sitzplaetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zerres, E.

    1999-06-01

    The ``Koelnarena`` is a new hall with 18,000 seats for sports events and cultural events, and with a skating rink in the hall center. In view of the many events (up to 180 per year), the skating rink must be glazed throughout the year (except for the summer holidays) in order to avoid the high cost of frequent freezing and thawing. [Deutsch] Die Koelnarena ist eine neue Halle fuer 18 000 Besucher in Koeln-Deutz, mit vielfacher Verwendbarkeit fuer Eishockey und Eistanz, Tennis, Volleyball, Boxen, Schausport, Showkonzerte, Oper und Tanzveranstaltungen. Das Kernstueck dieser MEGA-Halle ist die Eispiste in der Hallenmitte. Wegen der hohen Auslastung der Halle mit bis zu 180 Veranstaltungen pro Jahr muss die Eispiste ganzjaehrig (ausser waehrend der Sommerferien) vereist bleiben, um den sehr grossen Energieaufwand fuer haeufig Eisbildung (und Abtauen.) sowie die Kosten hierfuer zu vermeiden. (orig.)

  10. Stationary battery storage of energy transition a central component; Stationaere Batteriespeicher der Energiewende eine zentrale Komponente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vetter, Matthias; Lux, Stephan [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme ISE, Freiburg (Germany)

    2017-01-15

    In a regenerative energy system with strong fluctuations in electricity production, the importance of short-term storage is increasing - on the one hand, in order to optimal need-oriented use of the energy supply, on the other hand, at any time to ensure a high network quality. The present overview of stationary battery storage shows how important it will be especially in the area of larger storage facilities with direct link to regenerative power plants, as a district storage or in the industry. [German] In einem regenerativen Energiesystem mit starken Fluktuationen der Stromproduktion nimmt die Bedeutung der Kurzzeitspeicherung zu - einerseits, um das Energieangebot bedarfsgerecht optimal zu nutzen, andererseits, um zu jedem Zeitpunkt eine hohe Netzqualitaet zu gewaehrleisten. Der vorliegende Ueberblick ueber stationaere Batteriespeicher zeigt, wie wichtig vor allem der Bereich groesserer Speicher in direkter Koppelung mit regenerativen Kraftwerken, als Quartiersspeicher oder im Gewerbe sein wird.

  11. A dam against the Yangtse floods; Ein Bollwerk gegen die Fluten des Jangtse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, H.D.

    1998-02-01

    China`s history has always been landmarked by fights against flooded rivers. Ever since the earliest dynasties, China`s leaders have attempted to control the devastating effects of floods. The new government carries out an unequalled programme of dam construction to control the forces of nature. The most gigantic of these is the ``Three Canyons Project`` on the Yangtse river. (orig.) [Deutsch] Chinas Geschichte ist gepraegt vom Kampf mit dem Wasser. Seit den fruehesten Dynastien haben die Herrscher im Reich der Mitte versucht, den verheerenden Ueberschwemmungen Einhalt zu gebieten. Mit einem weltweit beispiellosen Programm von Dammbauten versucht die Regierung nun, gegen die Naturgewalten die Oberhand zu gewinnen. Ein Vorhaben stellt dabei alle anderen in den Schatten: Das `Drei-Schluchten-Projekt` am Jangtse. (orig.)

  12. Cloud Standby - Eine Methode zur Vorhaltung eines Notfallsystems in der Cloud

    OpenAIRE

    Lenk, Alexander

    2014-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es, eine neue Methode für die Vorhaltung eines Notfallsystems in der Cloud zu entwickeln, die aus einer Methode zur Notfallwiederherstellung und einer modellbasierten Deployment-Methode besteht. Die Methode zur Notfallwiederherstellung besteht aus einem Notfallwiederherstellungsprozess, eines Notfallwiederherstellungsprotokolls und einer Entscheidungsunterstützung zur Konfiguration des Prozesses besteht.

  13. Air conditioning in a CINEMAXX cinema. Innovative solution involving a screw compressor and direct evaporation; Klimatisierung in einem CINEMAXX-Kino. Innovative Loesung mit Schraubenverdichter und Direktverdampfung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2001-03-01

    The new CINEMAXX cinema building in the Trier city centre has fully glazed walls and a modern air conditioning system. The system was installed by local organisations. Its key components are two Comer-Dorin screw compressors. [German] Im Trierer Stadtzentrum befindet sich ein neues CINEMAXX-Kino, hinter dessen glaeserner Fassade die Klimaanlage diskret verborgen bleibt. Oertliche Firmen der Branche konnten die Ausschreibung der Klimaanlage zu ihren Gunsten entscheiden und mit Erfahrung und handwerklichem Koennen unter Verwendung zweier Comer-Dorin-Schraubenverdichter eine nachahmenswerte Loesung planen und installieren. (orig.)

  14. Medienpädagogik unter der differenztheoretischen Lupe. Eine Identitätssuche zwischen Disziplin und Profession

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Linke

    2017-09-01

    Full Text Available Der Beitrag diskutiert die dem Themenheft zugrundeliegende Fragestellung nach der Konstitution der Medienpädagogik aus einer systemtheoretischen Perspektive. Dabei wird im Anschluss an Stichweh (2013 Ansatz der funktionalen Differenzierung ein Untersuchungsrahmen aufgezeigt, der es ermöglicht, die Medienpädagogik sowohl aus wissenschaftssoziologischer als auch professionssoziologischer Perspektive zu betrachten. Gerade die zentrale Rolle der (digitalen Medien für Lern- und Bildungsprozesse sowie für den Arbeitsmarkt (u. a. KMK 2016 verlangt eine stetige Reflexion professioneller Handlungssysteme der Medienpädagogik, die nicht losgelöst von der Frage nach dem Selbstverständnis der Medienpädagogik als Wissenschaftsdisziplin gelingen kann (u. a. Hugger 2001. Divergierende theoretische Positionierungen der Akteurinnen und Akteure sowie verschiedene Zielvorstellungen zur Medienpädagogik selbst und zu dem, was sie praktisch leisten kann, erschweren ein solches Vorhaben. Die Autorinnen des Beitrags begeben sich daher, unter Berücksichtigung der Differenzierung zwischen Disziplin und Profession, auf die Suche nach möglichen Antworten. Vorgeschlagen wird eine erweiterte Betrachtungsweise, welche die Medienpädagogik als wissenschaftliche Produktionsgemeinschaft beschreibt und dadurch Potenziale eröffnet theoretische und empirische Erkenntnisse von Akteurinnen und Akteuren unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen mit Medienzusammenhang zu berücksichtigen. Ferner wird dargelegt, dass ein solcher Beschreibungsansatz neue Forschungsperspektiven auf die professionstheoretische Einordnung praktischer Handlungssysteme der Medienpädagogik eröffnen kann.

  15. Design of a modular cogeneration plant to supply residential buildings; Dimensionierung eines Blockheizkraftwerkes zur Versorgung einer Wohnsiedlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquardt, R.

    2000-03-01

    Excel tables are presented for fast integral calculation of all energetic and monetary parameters required for calculating the economic efficiency of a cogeneration plant. The Excel programming is more detailed than the method of calculation specified in VDI 2067 in that it also provides potential energy savings,carbon dioxide reduction and exergetic calculations. Influencing parameters like technical data, energy consumption data, fuel properties, and the cost structure of electricity and heat supply can be freely chosen so as to enable maximum parameter variation and an analysis of their influence on the result. [German] Mit der vorliegenden Arbeit wurde ein Instrument in Form von Excel-Tabellen erstellt, das eine schnelle integrale Berechnung aller energetischen und monetaeren Ergebnisgroessen ermoeglicht, die beim Einsatz eines BHKW zur Versorgung einer Bedarfsstruktur im Vergleich zu einer konventionellen getrennten Energiebereitstellung von Interesse sind. Die Excel-Programmierung geht dabei ueber die Abbildung des in der VDI 2067 beschriebenen Berechnungsverfahrens hinaus und liefert neben der Berechnung der Waermebereitstellungskosten auch die Ermittlung von Energieeinspar-, CO{sub 2}-Minderungspotentialen sowie eine exergetische Betrachtung der Ergebnisse. Alle auf das Ergebnis einwirkende Parameter wie technische Anlagendaten, Energiebedarfswerte, Brennstoffeigenschaften, Kostenstruktur der Elektrizitaets- und Waermeversorgung u.a. sind prinzipiell frei waehlbar. So wurde sichergestellt, dass eine Variation verschiedener Parameter moeglich ist und deren Einfluss auf das Ergebnis analysiert werden kann. (orig.)

  16. Biogas - a new energy source saves fossil resources; Biogas - mit neuer Energie Ressourcen schonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thoss, C. (comp.)

    2001-07-01

    The new German Renewable Energy Sources Act (EEG) of 2000 made conditions for biogas more favourable - small wonder, as the German Biogas Association (Fachverband Biogas e.V.) co-operated with written expert opinions and many discussions with decision-makers. The subjects discussed at the 10th Biogas Conference reflect the current situation and will provide a basis for committee work in 2001. [German] Im Jahr 2000 haben sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen fuer den Biogasbereich mit dem Inkrafttreten des erneuerbaren Energiegesetz (EEG) sehr positiv entwickelt. Der Fachverband Biogas e.V. hat mit schriftlichen Stellungnahmen und in vielen Gespraechen mit Entscheidungstraegern diese Bedingungen mitgestaltet. In Zukunft gibt es noch viele Aufgaben fuer eine effektive Interessenvertretung der Biogasbranche auf Laender- und Bundesebene. Die Themen, die auf der 10. Biogastagung diskutiert werden, spiegeln die Fragen wieder, die unter Experten derzeit intensiv diskutiert werden. Die Ergebnisse des Erfahrungsaustausches auf dieser Tagung werden die Grundlage fuer die Arbeit der Gremien im Fachverband Biogas im Jahr 2001 sein. Mit dem vorliegenden Tagungsband ist es gelungen, die Basis fuer die fachlichen Gespraeche waehrend und nach der Tagung schaffen. (orig.)

  17. Coprocessing of fossil fuels with biomass Pt. 1. Vacuum residue with wood or lignin; Coprocessing von fossilen Rohstoffen mit Biomasse T. 1. Erdoelvakuumrueckstand mit Holz oder Lignin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krey, F. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Technische Chemie; Oelert, H.H. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Technische Chemie

    1995-09-01

    The hydrogenation of vacuum residue with beechwood and eucalyptus lignin had been investigated. The experiments were done in an autoclav with 6 to 12 MPa hydrogen, at 380 to 440 C and a resistence time of 0 to 60 minutes. The results were evaluated over fractionation in several product fractions and over the analytical characterisation of some of these fractions. There was been found synergetic effects between the residue and the biomass. They result in higher yield of oils and in lower molecular weight of oils. The reasons can be found in the higher thermal sensibility of biomass which bonds are split at lower temperatures than the bonds of the vacuum residue. So the biomass builds radicals which act as initiator for the reactions of the vacuum residue. (orig.) [Deutsch] Es werden Untersuchungen zu der gemeinsamen hydrierenden Umsetzung von Erdoelvakuumrueckstand mit Buchenholz oder Eukalyptus-Lignin dargestellt. Die Versuche wurden in einem Autoklaven unter 6 bis 12 MPa Wasserstoffkaltdruck, bei 380 bis 440 C und 0 bis 60 Minuten Verweilzeit durchgefuehrt. Es findet eine Bewertung der Ergebnisse ueber die Trennung in verschiedene Produktfraktionen sowie ueber die analytische Charakterisierung einzelner Fraktionen statt. Es tritt eine synergistische Wechselwirkung zwischen dem Erdoelvakuumrueckstand und der Biomasse auf. Diese wirkt sich vor allem auf die oelfoermigen Produkte sowohl in ihrer Menge als auch in ihrer Charakterisierung aus. Die Wechselwirkung beruht vor allem auf der groesseren thermischen Empfindlichkeit der Biomasse, wodurch diese wie ein Initiator auf die Reaktionen des Vakuumrueckstandes wirkt und diesen zu verstaerkten Reaktionen anregt. (orig.)

  18. MIT miniaturized disk bend test

    International Nuclear Information System (INIS)

    Harling, O.K.; Lee, M.; Sohn, D.S.; Kohse, G.; Lau, C.W.

    1983-01-01

    A miniaturized disk bend test (MDBT) using transmission electron microscopy specimens for the determination of various mechanical properties is being developed at MIT. Recent progress in obtaining strengths and ductilities of highly irradiated metal alloys is reviewed. Other mechanical properties can also be obtained using the MDBT approach. Progress in fatigue testing and in determination of the ductile-to-brittle transition temperature is reviewed briefly. 11 figures

  19. Investigation of a matrix converter for contactless power transmission systems; Untersuchung eines Matrixumrichters fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ecklebe, Andreas

    2009-05-22

    Arbeit beschaeftigt sich mit einem drei- zu zweiphasigen Matrixumrichter zur Speisung von kontaktlosen Energieuebertragungssystemen. Aufbauend auf einer Darlegung relevanter Untersuchungen zur Thematik werden zunaechst moegliche Resonanzanordnungen fuer kontaktlose Energieuebertragungssysteme untersucht. Die Betrachtung wichtiger elektrischer Parameter zeigt neben den Unterschieden der einzelnen Anordnungen auch, dass fuer eine auf den speisenden Umrichter fokussierte Untersuchung eine einfache Modellierung der drei untersuchten Resonanzanordnungen mit Hilfe eines Reihenschwingkreises moeglich ist. Als Konsequenz ergibt sich die Schlussfolgerung, dass sich die erzielten Ergebnisse auch fuer den Matrixumrichter mit anderen serienresonanten Lasten anwenden lassen. Der zweite Teil der Arbeit ist der Untersuchung des Matrixumrichters gewidmet. Basierend auf einer theoretischen Beschreibung wird die Kombination von hochfrequenten Steuerverfahren - wie z.B. der Blocktaktung - und niederfrequenten Pulsmustern zur Stellung des Oberschwingungsgehalts der Netzstroeme vorgestellt. Die Aehnlichkeit des Umrichters zu einem konventionellen Wechselrichter in H-Brueckenschaltung ermoeglicht anschliessend eine Betrachtung der Kommutierung und die Ableitung notwendiger Schaltzustaende. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass zu jedem Zeitpunkt genau eine bidirektionale Verbindung vom Eingangssystem zu jeder Ausgangsphase besteht. Die Funktionsweise der Kommutierung wie auch des gesamten Umrichters wird in einem ersten Schritt simulativ belegt. Dabei wird auch das dynamische Schaltverhalten der Leistungshalbleiter beruecksichtigt. Anschliessend werden an einem Laboraufbau aufgenommene Messergebnisse vorgestellt und mit den theoretischen Ergebnissen verglichen. Der Laboraufbau besteht aus dem Leistungsteil des Matrixumrichters mit Eingangsfiltern und modularen Gate-Treibern, einem DSP/FPGA-Steuerungssystem und einem kontaktlosen Energieuebertragungssystem mit sekundaerseitigem Gleichrichter

  20. Innovative facades with photovoltaics; Innovative Fassaden mit Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eicker, U. [Hochschule fuer Technik, Stuttgart (Germany)

    1999-10-01

    Having grown at a rate of 15% since the middle of the 1980s the photovoltaic market today commands an annual module production of more than 100 MW{sub p}. In Germany altogether 10,000 PV systems with a total power output of 10 MW{sub p} were newly installed in 1997 alone. In 1990 the market was boosted by the heavily subsidised 1000 roofs programme, under which in the end more than 2,000 systems were installed on the roofs of mostly one-family houses. With power ratings ranging from 1 to 5 kW these decentral plants require roof surface areas between 10 and 50 m-2. On average they generate 800 kWh of electricity per kW of installed power. According to a number of studies carried out in the early 1990s the total surface area on buildings available for photovoltaics amounts to an enormous potential of 1,000 km-2, which is equivalent to an electricity generating potential of 130 TWh (100 TWh on roofs and 30 TWh on facades), or 25% of Germany`s total electricity demand. The degree to which this potential will be realised in the long term will notably depend on whether convincing architectural solutions are found for integrating photovoltaic plants in roofs and facades. [Deutsch] Der Photovoltaikmarkt waechst weltweit seit Mitte der 80er Jahre um durchschnittlich 15% und liegt heute bei einer Jahresmodulproduktion ueber 100 MW{sub p}. In Deutschland wurden alleine 1997 etwa 10.000 PV-Systeme mit einer Gesamtleistung von 10 MW{sub p} installiert. Die Marktentwicklung wurde 1990 mit dem stark subventionierten 1000-Daecher Programm angestossen, in welchem schliesslich mehr als 2000 Systeme meist auf Daechern von Einfamilienhaeusern installiert wurden. Diese dezentralen Anlagen mit Leistungen zwischen 1 und 5 kW erfordern Dachflaechen zwischen 10 und 50 m{sup 2} und erzeugen im Schnitt 800 kWh Strom pro kW installierter Leistung. Das verfuegbare Flaechenpotential von Gebaeuden wurde Anfang der 90er Jahre in einer Reihe von Studien ermittelt und stellt mit etwa 1000 km{sup 2

  1. „Weltwissen“ und/oder „Medienwissen“ von Kindern. „Wissensforschung“ – ein Desiderat pädagogisch orientierter Medienforschung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans-Dieter Kübler

    2017-08-01

    Full Text Available „Was sollte heute ein Kind in den ersten sieben Lebensjahren wissen, können, erfahren haben? Womit sollte es zumindest in Berührung gekommen sein?“ (Elschenbroich 2002, S. 20. Mit ihrem Katalog eines so genannten „Weltwissens“ für Siebenjährige und seiner aus vielerlei Erfahrungen geschöpften Begründung hat Donata Elschenbroich, Pädagogin am Deutschen Jugendinstitut, einen Bestseller gelandet, der wie kaum ein anderes pädagogisches Buch schon fast zwei Jahre auf den Charts steht und eine ungeahnte Auflage erreicht hat. Zwar bleibt der zentrale Begriff „Weltwissen“ in dem Buch vage – wie bei den meisten Verwendungen, sofern man sich nicht an Karl Poppers Drei-Welten-Theorie hält, wonach das „Weltwissen“ die Welt 3 umfasst, also die „objektiven Produkte oder Ideen des menschlichen Geistes (einschließlich aller Theorien über die Welt und über uns“ [Popper 1993, S. 75], die externalisiert und dokumentiert sind; früher hatte man noch den Begriff des Alltagswissens im Gegensatz zum Schulwissen zur Verfügung; immerhin sind D. Elschenbroichs Konzept und ihre Argumentation weitaus vielfältiger und offener angelegt, als es der Titel mit seinem Kanonversprechen für Siebenjährige vermuten lässt, denn es wird ‚nur’ ein „offener Bildungskanon“ angeboten, der recht vielseitig und nicht nur durch Instruktion zu erreichen ist. Doch die öffentliche Rezeption des Buches hat sich schon – soweit erkennbar – darauf kapriziert, dass nun eine schlüssige Orientierung, ein vorbildlicher „Wissens- und Erfahrungskatalog“ für Eltern und Erzieher vorliegt, an den sie sich in ihrem Erziehungsverhalten halten können – wie normativ oder rigide er auch immer ausfällt.

  2. Suche nach Sleptonen und leptonisch zerfallenden Charginos in $e^+ e^-$ Kollisionen bei Schwerpunktsenergien bis zu 184 GeV mit dem ALEPH-Detektor

    CERN Document Server

    Van Gemmeren, P

    1998-01-01

    In den Jahren 1996 und 1997 konnte der ALEPH--Detektor bei Schwerpunktsenergien zwischen 161 GeV und 184 GeV Daten mit einer integrierten Luminosit"at von mehr als 80 pb^-1 aufzeichnen. Diese Daten wurden nach einem "Uberschu"s an Ereignissen mit acoplanaren Leptonen untersucht. Da sowohl deren Anzahl als auch deren Ereignisgr"o"sen mit der Standardmodell- erwartung gut vertr"aglich sind, kann die Produktion von Selektronen, Smyonen und Charginos, falls diese leptonisch zerfallen, f"ur bestimmte Massenkombi- nationen mit einem Vertrauensinterval von $95\\%$ ausgeschlossen werden: - Rechtsh"andige Selektronen m"ussen schwerer als 81 GeV/c^2 sein, falls die Massendifferenz zum leichtesten Neutralino Delta m mindestens 10 GeV/c^2 gro"s ist. - F"ur Selektronen mit Delta m > 5 GeV/c^2 (Delta m > 3 GeV/c^2) wird eine untere Grenze von 74 GeV/c^2 (68 GeV/c^2) gefunden. - Rechtsh"andige Smyonen m"ussen schwerer als 71 GeV/c^2 sein, falls die Massendifferenz mindestens 5 GeV/c^2 betr"agt. Hierbei wird ein Verzweigungs-...

  3. Analyse der pharmazeutischen Versorgungssituation von Patienten mit Psoriasis-Arthritis auf Basis von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Science.gov (United States)

    Sondermann, Wiebke; Ventzke, Julia; Matusiewicz, David; Körber, Andreas

    2018-03-01

    Die Psoriasis-Arthritis (PsA) gehört zu den chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen. Trotz zahlreicher versorgungswissenschaftlicher Studien in Deutschland liegen zur pharmazeutischen Versorgungssituation von PsA-Patienten bisher kaum aktuelle Ergebnisse vor. Mit Hilfe einer systematischen Literaturrecherche sowie anhand von Routinedaten der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Rheinland/Hamburg wird ein aktueller Überblick über die pharmazeutische Versorgung von PsA-Patienten in Deutschland gegeben. Selektiert wurden Versicherte aus dem ambulanten und stationären Bereich, die im 1. und 2. Quartal des Jahres 2014 die gesicherte Abrechnungsdiagnose Psoriasis-Arthritis L40.5+ aufwiesen. Anschließend wurden auf Basis dieser "vorab definierten" Kohorte die Arzneimitteldaten für 5 Jahre (01.01.2010-31.12.2014) abgerufen. Es konnten insgesamt n  =  3205 Versicherte (45 % männlich, 55 % weiblich) der AOK Rheinland/Hamburg mit einer gesicherten PsA-Diagnose selektiert werden. Das Durchschnittsalter betrug 58,9 Jahre. 53,7 % der PsA-Patienten wurden mit systemischen PsA-relevanten Arzneimitteln versorgt. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wurden am häufigsten verordnet, gefolgt von systemischen Glucocorticoiden. Von den selektierten PsA-Patienten, die eine Systemtherapie erhielten, wurden 72,1 % mittels einer Disease-modifying-antirheumatic-Drug (DMARD)-Monotherapie behandelt, gefolgt von der Kombinationstherapie aus DMARDs und Biologika (20,9 %). Die pharmakologische Therapie der PsA muss eine Gewährleistung zwischen adäquater Versorgung der PsA mit Verhinderung der Krankheitsprogression und ökonomischer Verantwortung darstellen. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Coxarthrosis - an update; Koxarthrose - ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Imhof, H.; Noebauer-Huhmann, I.; Trattnig, S. [Medizinische Universitaet Wien, Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2009-05-15

    klinischen Symptomatik gestellt. Die typischen konventionell-radiologischen sowie CT-Befunde sind: Gelenkspaltverschmaelerung, Osteophytenformation, subchondrale Demineralisation/Sklerose, subchondrale Zystenbildung, freie Gelenkkoerper, Gelenkfehlstellung, Gelenkdeformitaet. Durch die MR-Diagnostik lassen sich weitere Fruehsymptome bzw. Aktivitaetszeichen festhalten: Knorpeloedem, -riss, -defekt, subchondrales Knochenmarkoedem, synoviales Oedem und Gelenkerguss sowie Muskelatrophie. Derzeit wird die Bedeutung oft nur geringfuegiger Fehlformen (z. B. Impingement, Dysplasie), Fehlstellungen, Ligamentlockerungen etc. sowie Stoerungen in der Gefaessversorgung (z. B. Osteonekrose etc.) heftig diskutiert, die alle als moegliche Praearthrose eine hohe Wahrscheinlichkeit zur Arthroseentwicklung aufweisen. Dem gesamthaften Gelenkcontainment sowie der Genderproblematik wird heute ebenfalls richtigerweise hoehere Aufmerksamkeit gewidmet. In der Forschung wird mittels verschiedener MR-Verfahren (z. B. Hoechstfeld-MR mit H- und Na- Spektroskopie, T2*-Mapping etc.) der Knorpelstoffwechsel und seine Aenderungen bei Praearthrose untersucht (biochemisches Imaging). Zweifellos sind auf diesem Gebiet bereits in wenigen Jahren neue tief greifende Erkenntnisse zu erwarten. (orig.)

  5. Editorial: Visuelle Kompetenz: Bilddidaktische Zugänge zum Umgang mit Fotografie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Hermann

    2013-01-01

    Full Text Available Die Beiträge des Themenheftes 23 beleuchten, wie ein erweitertes Verständnis von Fotografie und fotografischer Praxis für die Partizipation an einer bildzentrierten Gesellschaft gefördert werden kann und, nicht zuletzt, wodurch eine solche Förderung begründet ist. ‹Visuelle Kompetenz› als Ermöglichung von Teilhabe überspannt ein weites Feld – drei Themenbereiche werden in diesem Heft fokussiert: Fotografiegeschichte als Lerngegenstand in Schule und Hochschule, fotopraktische (Forschungs-Projekte als Explorationen medienpädagogischer Potenziale und schliesslich Dimensionen von Fotografie in Medien- und Kunstrezeption. Fotografien lesen, Bilder machen, sich ein Bild machen – die Beiträge des Themenheftes loten den Zusammenhang zwischen Bildrezeption, Bildproduktion und der Erschliessung dessen aus, was uns als Realität umgibt und im fotografischen ­Medium ‹ins Bild gesetzt› ist. Dass es einer Reflexion solcher Bildwerdungsprozesse bedarf, um die viel diskutierte Wirkmacht der Bilder oder ihre inflationäre Unsichtbarkeit kritisch zu hinterfragen, weisen die verschiedenen Zugänge zu Fotografie im breiteren Kontext pädagogischer Vermittlungsarbeit auf. Dabei ist es nicht die Absicht dieses Heftes, durch ausufernde Begriffserörterungen die Frage danach zu klären, was mit ‹Visueller Kompetenz› gemeint sein kann oder sollte. Vielmehr ergibt sich aus der Zusammensicht der hier versammelten Beiträge ein Überblick über die Bereiche, in denen bildorientierte Theorie- und Praxiskompetenz ihre Relevanz entfaltet.

  6. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  7. Informatische Pädagogik - pädagogische Informatik. Beispiele für fächerverbindende Projekte mit medienerzieherischem Anspruch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Weigend

    2001-12-01

    Full Text Available Mit der Profilbildung der Schulen und mit der Entwicklung individueller schulinterner Lehrpläne, sind in zunehmendem Masse Kopplung von Oberstufenkursen und fächerverbindenes Unterrichten gefragt. In diesem Beitrag werden Projekte vorgestellt, die eine Kooperation der Fächer Informatik und Erziehungswissenschaft voraussetzen. Inhaltlich stellen die Neuen Medien den Bezugspunkt dar: multimediale und zum Teil interaktive Anwendungen, wie digitale Animationen, Spiele und Bildschirm-Experimente können von den Schüler/innen selbst entwickelt und als Medien eingesetzt werden, wobei technische und gesellschaftliche Fragen der Mediengestaltung und der Mediennutzung zu reflektieren sind.

  8. Familienbezogene Lebensqualität bei Müttern von Jungen mit Fragilem-X-Syndrom im frühen Kindesalter

    OpenAIRE

    Sarimski, Klaus

    2010-01-01

    Die Erfassung familienbezogener Lebensqualität bei Müttern behinderter Kinder richtet sich sowohl auf Einschränkungen, die mit der Erziehung und Versorgung des Kindes für das eigene Leben verbunden sind, wie auch mögliche positive Veränderungen der eigenen Perspektiven. Es ist davon auszugehen, dass die Lebensqualität u. a. vom Alter des Kindes und der Art seiner Behinderung abhängt. Es wird über eine Untersuchung mit dem Fragebogen zur familienbezogenen Lebensqualität (FLQ) berichtet, in der...

  9. Simulator to evaluate and optimise driver assistance systems; Ein Simulator zur Bewertung und Optimierung von Fahrerassistenzsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Locher, J. [Hella KG Hueck and Co., Paderborn (Germany); Kleinkes, M. [Hella KG Hueck and Co., Lippstadt (Germany)

    2003-07-01

    Verfuegung, der es erlaubt, Fahrerassistenzsysteme zu bewerten und Mensch-Maschine-Schnittstellen zu optimieren. Es handelt sich dabei um einen interaktiven Nachtfahrsimulator, mit dem beliebige Scheinwerfer-Lichtverteilungen originalgetreu visualisiert werden koennen. Als Versuchsfahrzeug dient ein Smart; die Bildgebung erfolgt ueber ein 3-Kanal-Hochleistungsbeamer-Projektionssystem auf Grossbildleinwaende. Neben synthetischen Fahrstrecken steht ein ca. 10 km langer digitalisierter Parcours zur Verfuegung, der im Original als Hella-Teststrecke genutzt wird. Indikatoren zur Verkehrssicherheit koennen auf direktem und indirektem Wege erfasst werden. Z. B. zwingen ploetzlich auftauchende Hindernisse den Fahrer zum Bremsen, wobei die Anhaltewege berechnet werden koennen. Ueber ein Eye-Tracking-System werden ueberdies die Augenbewegungen der Probanden erfasst. Die digitalisierte Teststrecke erlaubt durch vergleichende Untersuchungen in der Realitaet eine Validierung des Simulators. In diesem Jahr wird eine umfassende Studie zur Optimierung der Mensch-Maschine-Schnittstelle im Zusammenhang mit Infrarot-Nachtsicht-Systemen im Kraftfahrzeug erstellt. Die Vorteile der Simulation liegen nicht nur in der Durchfuehrungsoekonomie und der Variablenkontrolle, sondern auch darin, dass Eigenschaften von Fahrerassistenzsystemen bewertet werden koennen, die in der Realitaet technisch derzeit noch gar nicht realisierbar sind. Die Anwendung des hier entwickelten Simulators ist nicht auf Versuche im Zusammenhang mit der Sicherheit etwaiger Hindernisse beschraenkt. Vielmehr laesst sich eine grosse Bandbreite moeglicher Fahrerassistenzsysteme untersuchen und bewerten. (orig.)

  10. virtX: ein Lehr- und Lernsystem für mobile Röntgengeräte zur Verbesserung der Ausbildung im Strahlenschutz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dresing, Klaus

    2009-02-01

    Full Text Available Hintergrund und Fragestellung: Die durch röntgentechnische Diagnoseverfahren in der Medizin entstehende Strahlenbelastung für Patient und Personal soll laut Strahlenschutzverordnung so gering wie möglich gehalten werden. Um dieses zu erreichen ist ein professioneller und bedachter Umgang mit den Röntgengeräten unabdingbar. Dieses Verhalten kann derzeit jedoch nur theoretisch vermittelt werden, da sich ein Üben mit realer Strahlung von selbst verbietet. Daher stellt sich die Frage wie man die Strahlenschutzausbildung durch eine verbesserte Vermittlung der komplexen Thematik unterstützen kann. Methoden: Das CBT-System (Computer Based Training virtX, welches das Erlernen der korrekten Handhabung mobiler Röntgengeräte unterstützt, wurde um Aspekte aus dem Bereich des Strahlenschutzes erweitert. Es wurde eine prototypische Visualisierung der entstehenden Streustrahlung sowie die Darstellung des Nutzstrahlenganges integriert. Des Weiteren wurde die Berechnung und Anzeige der virtuellen Einfallsdosis für das durchstrahlte Volumen sowie für den Bereich des Bildverstärkers hinzugefügt. Für die Berechnung und Visualisierung all dieser Komponenten werden die in virtX parametrisierbaren C-Bogen-Einstellungen, z.B. Stellung der Blenden, Positionierung des Röntgengerätes zum durchstrahlten Volumen und Strahlenintensität, herangezogen. Das so erweiterte System wurde auf einem dreitägigen Kurs für OP-Personal mit über 120 Teilnehmern eingesetzt und auf der Basis von Fragebögen evaluiert. Ergebnisse: Von den Teilnehmern gaben 55 einen ausgefüllten Evaluations-Fragebogen ab (Responserate 82%. Das Durchschnittsalter der 39 weiblichen und 15 männlichen Teilnehmer (einer o.A. lag bei 33±8 Jahren, die Berufserfahrung bei 9,37±7 Jahren. Die Erfahrung mit dem C-Bogen wurde von einem Teilnehmer (2% mit „Keine oder bisher nur Einführung erhalten“, von acht Teilnehmern (14% mit „bediene einen C-Bogen gelegentlich“ und von 46 (84% mit

  11. Development of an automatic embossing and punching machine with a high energy saving and waste reduction potential. Final report; Entwicklung einer Praege- und Stanzmaschine mit hohem Energie- und Abfalleinsparungspotential. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-07-01

    A new embossing and punching machine is described. The machine, with the working name FBR 104, combines maximum quality with high speed. Details are presented. [German] Ein Foliendruck dient der Veredelung von Drucksachen durch Gold-, Silber- und Farbfolien. Auch im Security-Bereich wird der Foliendruck in Zukunft mehr eingesetzt werden. Spezielle Folienoberflaechen und Hologramme sind wegen der hohen Faelschungssicherheit gefragt. Um mit den am haeufigsten fuer eine hohe Auflage (10.000 Bogen pro Stunde) eingesetzten Maschinen, den Offset-Rotationen, Schritt halten zu koennen, musste es eine Rotation sein. Die Idee einer schnellen Foliendruck-Bogen-Rotation mit dem Prinzip rund/rund war damit geboren. Es wurde der Arbeitstitel FBR 104 gewaehlt, diese Bezeichnung beinhaltet Foliendruck-Bogen-Rotation, Arbeitsbreite 104 cm. Zwei Jahre Forschung, Entwicklung und das Sammeln von Ideen waren die ersten Schritte, die zur Konstruktion, dem Bau von Prototypen, dem Erstellen von Programmen und schliesslich der monatelangen Versuche dienten. Im Folienbereich konnte nichts von den bisher bekannten Arbeitsablaeufen uebernommen werden. Alles war neu zu erarbeiten. So entstand die FBR 104. Die Basis der FBR 104 ist eine moderne Bogenrotation, gebaut im hoechsten Qualitaetsstandard, entwickelt und konstruiert fuer eine voellig neue Hochgeschwindigkeits-Folientechnik. Als Realisation des Gesamtkonzepts steht jetzt eine High-Tech-Maschine vor, leistungsstark wie zweckmaessig. (orig.)

  12. Kyphoplasty combined with intraoperative radiotherapy (Kypho-IORT). Alternative therapy for patients with oligometastatic spinal metastases; Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT). Therapiealternative fuer den oligometastasierten Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bludau, F.; Obertacke, U. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Orthopaedisch-Unfallchirurgisches Zentrum, Mannheim (Germany); Reis, T.; Schneider, F.; Clausen, S.; Wenz, F. [Universitaetsklinikum Mannheim, Med. Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Mannheim (Germany)

    2015-10-15

    deutlich verbesserten Ueberlebenszeit, sondern auch zu einer Zunahme an ossaeren Metastasen bei Tumorpatienten. Die haeufigste Lokalisation stellt dabei die Wirbelsaeule dar, die Folge koennen Instabilitaet, Schmerz und neurologische Defizite sein. Das interdisziplinaere Tumormanagement der Wirbelsaeule umfasste bisher insbesondere die Stabilisierung und anschliessende Bestrahlung der Metastasen. Eine Reduktion der Eingriffsschwere und Morbiditaet sind ebenso wie die Beachtung und Erhalt der Autarkie des Patienten wichtige Zielparameter bei diesen palliativen Patienten. Die Kyphoplastie kombiniert mit intraoperativer Radiotherapie (Kypho-IORT) stellt eine weitere, moderne Behandlungsoption fuer Patienten dar, bei welcher minimal-invasiv eine lokale Hochdosisbestrahlung im Wirbelkoerper mittels niedrigenergetischen Roentgenstrahlen (50 kV) transpedikulaer vorgenommen wird. Unmittelbar anschliessend erfolgt die Stabilisierung des Wirbelkoerpers ueber das gleiche Portal mittels Kyphoplastie, sodass eine einzeitige Prozedur mit guter Schmerzreduktion und guter lokaler Tumorkontrolle erzielt werden kann. Neben der Praesentation klinischer Daten werden die Indikationsstellungen zur Kypho-IORT in diesem Artikel kritisch dargestellt und mit anderen Therapieoptionen verglichen. Methodische Verbesserungen und Moeglichkeiten zur weiteren Individualisierung der Therapie werden aufgezeigt. Die Kypho-IORT ist eine neue Behandlungsoption fuer Patienten mit Wirbelsaeulenmetastasen. Nach ueber 100 erfolgreichen Anwendungen sind technische Machbarkeit, Patientensicherheit und gute lokale Tumorkontrolle dargelegt, sodass eine Anwendung im klinischen Alltag moeglich und sinnvoll erscheint. Eine Phase-II-Dosiseskalationsstudie ist abgeschlossen und zur Publikation eingereicht, eine Phase-III-Studie zum Vergleich mit konventioneller Bestrahlung ist begonnen worden. (orig.)

  13. Competition in the open energy markets and globalisation. An interview with C. Christian von Weizsaecker, Cologne; Energiewettbewerb und Globalisierung. Interview mit C. Christian von Weizsaecker, Koeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1999-12-01

    Globalisation and the resulting impacts, particularly in the social and environmental sphere, developments in liberalized energy markets and their impacts on the industrial sector, are main aspects discussed in this interview with the economist C.C. von Weizsaecker. (orig./CB) [German] Seit einiger Zeit schauen viele Menschen mit Sorge auf die Folgen eines Phaenomens, dessen Urspruenge Arbeitsteilung und marktwirtschaftlicher Austausch Adam Smith vor mehr als 200 Jahren in seinem Hauptwerk erlaeutert hat: Die Globalisierung. Diese schreitet seit der Oeffnung des Ostens zuuegig voran. Was wir gegenwaertig auf den Energiemaerkten erleben, ist nur eine Komponente davon. Fuehrt die Globalisierung tatsaechlich zu mehr Wohlstand und Beschaeftigung und wie schneidet Deutschland dabei ab? Was ist von sog. Umwelt- und Sozialdumping zu halten? Welche Bedeutung haben Gegenbewegungen zur Globalisierung? Und schliesslich: Welche Rolle spielt der Staat im globalisierten Markt? 'et' sprach hierueber mit dem Oekonomen C.C. von Weizsaecker. (orig.)

  14. Rezension zu: Vera Cuntz-Leng: Harry Potter Que(er. Eine Filmsaga im Spannungsfeld von Queer-Reading, Slash-Fandom und Fantasyfilmgenre. Bielefeld: transcript Verlag 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Felix

    2016-12-01

    Full Text Available Vera Cuntz-Leng brilliert mit einer queertheoretischen Untersuchung der Romanreihe um den Zauberlehrling Harry Potter und ihrer Verfilmung, die beide durch eine Form der Fanfiction, dem Slash, einer queeren Auswertung ausgesetzt sind. Mit der Verzahnung von queertheoretischer Relektüre und der Analyse queerer Fanpraxis gelingt es der Autorin herauszustellen, weshalb sich die Septalogie herausragender Beliebtheit bei queerer Harry-Potter-Fan-Art erfreut. Sie erweitert dadurch nicht nur den Blickwinkel auf das Phänomen Harry Potter, das durch das inflationäre Neu- und Weiterschreiben durch Fans ein Eigenleben entwickelt hat. Sie trägt damit auch zur Verwissenschaftlichung des Subgenres Fantasy bei und dem mangelnden Interesse der Queer Theory am popkulturellen Phänomen des Fandom Rechnung.

  15. Messsysteme für die Bildgebung mit Röntgenstrahlung

    Science.gov (United States)

    Krieger, Hanno

    Nach einem kurzen Überblick über die heute verwendeten Detektorsysteme zur Erzeugung von Röntgenbildern in der Projektionsradiografie folgt die ausführliche Darstellung der klassischen Kombination von Röntgenfilm und Verstärkungsfolien. Der nächste Abschnitt befasst sich mit den Ausführungen zu Bildverstärkern, den Speicherfolien und den anderen digitalen Festkörperdetektoren. Der Dosisbedarf eines bildgebenden Systems kann bei Film-Folien- Kombinationen durch die Angabe von Empfindlichkeitsklassen definiert werden, bei den digitalen Detektoren geschieht dies mit Hilfe der Dosisindikatoren (Exposure Indicator EI, Abweichungsindikator DI). Im zweiten großen Abschnitt dieses Kapitels werden die Grundlagen der Computertomografie erläutert. Dazu werden zunächst die CT-Gerätegenerationen und die CT-Detektoren besprochen. Nach einer Erläuterung der Rechenverfahren zur Bilderzeugung folgt die Definition der Hounsfield-Einheiten. Den Abschluss bildet eine ausführliche Darstellung der Bildartefakte bei der Computertomografie.

  16. Bone densitometry by dual energy methods; Knochendichtemessung mit Zwei-Spektren-Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Felsenberg, D.; Gowin, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Radiologische Klinik und Poliklinik

    1999-03-01

    Osteoporosis is mainly diagnosed by means of bone densitometry. Dual X-ray absorptiometry examinations represent the basis for a highly reproducible and correct measurement. At present, densitometry is the only method at our disposal capable of assessing material-related fracture risk. The calculation of general fracture risk is dependent on a number of various factors and is, therefore, not to be deduced from bone density values only. Reference values are necessary in order to estimate bone strength. The most sensible way to achieve this is to compare measured values with a normal, healthy population (T score). Material-related fracture risk increases with the decrease of bone density. (orig.) [Deutsch] Die Osteoporose wird im wesentlichen durch die Knochendichtemessung diagnostiziert. Dabei bilden die Zwei-Spektren Untersuchungen heute die Grundlage fuer eine gut reproduzierbare und richtige Messung. Zur Einschaetzung eines materialbezogenen Frakturrisikos ist die Densitometrie das einzige Verfahren, welches uns heute zur Verfuegung steht. Die Berechnung des allgemeinen Frakturrisikos haengt jedoch noch von vielen weiteren Faktoren ab und darf nicht allein aus dem Knochendichtewert abgeleitet werden. Zur Abschaetzung der Knochenfestigkeit sind Referenzwerte erforderlich. Dabei ist der Vergleich mit einer jungen gesunden Normalpopulation (T-Score) einzig sinnvoll. Mit Abnahme der Knochendichte steigt auch das materialbezogene Frakturrisiko. (orig.)

  17. Computerunterstützte Sacherschließung mit dem Digitalen Assistenten (DA-2

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Imma Hinrichs

    2016-12-01

    Full Text Available Wir beschreiben den Digitalen Assistenten DA-2, den wir zur Unterstützung der Sacherschliessung im IBS-Verbund implementiert haben. Diese webbasierte Anwendung ist eine vollständige Neuimplementierung, welche die Erkenntnisse des Vorgängersystems bei der Zentralbibliothek Zürich berücksichtigt. Wir stellen Überlegungen zur Zukunft der Sacherschliessung an und geben eine Übersicht über Projekte mit ähnlichen Zielsetzungen, die Sacherschließung mit Computerunterstützung effizienter und besser zu gestalten.   We describe the digital assistant DA-2 which we have implemented to support the subject indexing process in the IBS-Verbund. This web-based service is a new implementation from scratch based on the lessons learned with its predecessor used by the Zentralbibliothek Zürich. We also discuss the future of intellectual subject indexing and we give an overview on related projects also aiming at digitizing and economizing this challenging process.

  18. Temperature measurement in practice with resistance thermometers and thermocouples; Temperaturmesspraxis mit Widerstandsthermometern und Thermoelementen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Irrgang, K.; Michalowsky, L (eds.)

    2004-07-01

    The book addresses students of science and engineering, engineers and practicians in research and industry who are interested in temperature measurements and thermal processes in the temperature range between a few K and over 3200 K. For the first time ever, temperature sensors are classified on the basis of heat transport and heat transfer to the sensor as related to the technological aspects of sensor stress. This includes physical and materials-related fundamentals, materials selection, sensor design and optimisation, error analysis, as well as the analysis of economically relevant applications of electrical temperature measurement in thermal processes. [German] Dieses Buch wendet sich an Studenten der Natur- und Technikwissenschaften, Ingenieure und Hochschulabsolventen in der Forschung und Industrie, die sich mit Temperaturmessungen und thermischen Prozessen im Temperaturbereich von wenigen Kelvin bis zu ueber 3200 K befassen. Der neue Titel wird sich gegenueber bekannten Standards auf diesem Gebiet dadurch auszeichnen, dass eine Klassifizierung der Temperaturfuehler abhaengig vom Waermetransport und den Waermeuebergaengen zum Sensor in Verbindung mit den technologischen Aspekten zu den konkreten Beanspruchungen der Fuehler in der Anwendung vorgenommen wird. Dieser hohe Anspruch schliesst physikalische und werkstoffwissenschaftliche Grundlagen zur Systemloesung, der Werkstoffauswahl, zur Auslegung und Optimierung des Fuehlerdesigns und der notwendigen Fehlerbetrachtung ebenso ein, wie die Analyse volkswirtschaftlich bedeutsamer Anwendungen der elektrischen Temperaturmesstechnik in thermischen Prozessen. (orig.)

  19. Modern engine management using neuronal nets; Modernes Motormanagement mit Neuronalen Netzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, R.O.

    1998-07-01

    The author focuses on the theoretical analysis, description and extension of neuronal control technology and its applications in engine management. Definitions and methods are presented for forward and recurrent nets. The fundamentals of control technology are described, and neuronal methods for modelling and control are presented. The first part of the report ends with a stability calculation which leads to the extension of existing learning methods. The second part discusses neuronal methods in the control of an external combustion engine. The investigated engine system is described, the combustion process is analyzed, and the fundamentals of engine management are presented. Ignition point and momentum control are presented as examples to illustrate the applicability of neuronal methods. [German] Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die theoretische Aufarbeitung, Darstellung und Erweiterung der neuronalen Regelungstechnik und ihre moegliche Anwendung im Motormanagement. Im grundlagenorientierten Teil wurden zuerst die wichtigsten Definitionen und Verfahren fuer vorwaertsgekoppelte und rekurrente Netze praesentiert. Anschliessend folgte eine kurze Einfuehrung in die Regelungstechnik, bevor ausfuehrlich verschiedene Methoden zur neuronalen Modellierung und Regelung vorgestellt wurden. Der erste Teil der Arbeit endete mit einer Stabilitaetsbetrachtung und einer darauf aufbauenden Erweiterung der bestehenden Lernverfahren. Der zweite Teil beschaeftigte sich mit der Anwendung der neuronalen Methoden in der Steuerung eines Verbrennungsmotors. Zur Motivation wurde das betrachtete System genau beschrieben, die Verbrennung analysiert und die Grundlagen des Motormanagements vorgestellt. Beispielhaft wurden im letzten Kapitel die Zuendzeitpunkt- und die Momentenregelung herausgegriffen und an ihnen die Anwendbarkeit der neuronalen Verfahren aufgezeigt. (orig.)

  20. Arbitration in environmental matters. An interdisciplinary introduction; Studienbrief Umweltmediation. Eine interdisziplinaere Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Claus, F.; Fietkau, H.J.; Fuchs, G. [and others

    2000-07-01

    This textbook provides a comprehensive and systematic introduction to the process of arbitration in environmental matters, both for self-studies and for participants in the seminars on which it is based. The interdisciplinary readership is reflected in the interdisciplinary group of authors. The publication can be used as a training programme. [German] Mit Vorliegen dieses Studienbriefs wird erstmals eine Moeglichkeit geboten, sich umfassend und systematisch, im Eigenstudium oder im Rahmen des dazugehoerigen Seminarprogramms, mit dem Verfahren der Umweltmediation vertraut zu machen. Der Vielfalt der angesprochenen Zielgruppen (Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Rechtswesen usw.) wurde in der interdisziplinaeren Zusammensetzung des Autorenkreises Rechnung getragen. Das Layout wurde so gestaltet, dass es die inhaltliche Orientierung erleichert. Zusaetzlich kann der Studienbrief auch als Bauelement fuer eine umfassendere Wissensaneignung dienen: Erstens ist es moeglich, sich ueber das oben genannte Ausbildungsprogramm fuer Praktiker zum Mediator fortzubilden. Zweitens besteht die Chance, das erworbene Wissen durch einen Lehrgang zur Agenda-Moderation des Wissenschaftsladen Bonn e.V. um weitere konsens- und handlungsorientierte Verfahren zu erweitern. Informationen koennen ueber den Foerderverein Umweltmediation e.V., Matthias-Gruenewald-Str. 1-3, 53175 Bonn, Tel. 0228/3 72 99 27, eingeholt werden. (orig.)

  1. Einstellung und Wissen von Lehramtsstudierenden zur Evolution - ein Vergleich zwischen Deutschland und der Türkei

    Science.gov (United States)

    Graf, Dittmar; Soran, Haluk

    Es wird eine Untersuchung vorgestellt, in der Wissen und Überzeugungen von Lehramtsstudierenden aller Fächer zum Thema Evolution an zwei Universitäten in Deutschland und der Türkei erhoben worden sind. Die Befragung wurde in Dortmund und in Ankara durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass ausgeprägte Defizite im Verständnis der Evolutionsmechanismen herrschen. Viele Studierende, insbesondere aus der Türkei, sind nicht von der Faktizität der Evolution überzeugt. Dies gilt sowohl für Studierende mit Fach Biologie als auch für Studierende mit anderen Fächern. Näher untersucht worden sind die Faktoren, die die Überzeugungen zur Evolution beeinflussen können, was ja in Anbetracht der hohen Ablehnungsrate der Evolution von besonderem Interesse ist. Das Vertrauen in die Wissenschaft spielt hierbei eine besondere Rolle: Wer der Wissenschaft vertraut, ist auch eher von der Evolution überzeugt, als diejenigen, die skeptisch gegenüber der Wissenschaft sind.

  2. Eine neue Alternative für die Prävention und Therapie postmenopausaler Erkrankungen, insbesondere des metabolischen Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wuttke W

    2015-01-01

    Full Text Available Viele postmenopausale, aber in zunehmendem Maße auch junge Frauen und Männer werden übergewichtig. Heute werden 2 Fetttypen unterschieden: der gynoide Birnentyp mit großen glutealen Fettdepots und der androide Apfeltyp mit viel viszeralem Fett. Das metabolische Syndrom entwickelt sich bei übergewichtigen bzw. fettleibigen Menschen in erster Linie durch Bildung großer viszeraler Fettdepots. Diese Patienten gehören also zu den Apfeltypen mit großen androiden Fettdepots, oder platt ausgedrückt: Sie haben einen „Bierbauch“. Bei übergewichtigen Frauen liegt in der Regel ein Mischtyp vor. Die viszeralen Fettzellen dieser Menschen sezernieren große Mengen an proinflammatorischen Zytokinen, welche den gesamten Körper in einen chronisch entzündlichen Zustand versetzen. Der daraus resultierende hohe oxidative Stress und die Zytokine führen zu einer Hyperlipidämie und es folgen Hypertonie und Arteriosklerose. Auch Insulinrezeptoren werden desensibilisiert und es entwickelt sich ein Typ-2-Diabetes. Das metabolische Syndrom hat aber nicht nur negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, sondern auch auf die Muskulatur, da auch hier schädliche Fettzellen akkumulieren und den Aufbau von Muskelfasern hemmen. Fettzellen im Knochenmark und Fettzotten in Gelenken schädigen durch die dort sezernierten Zytokine die knochen- und knorpelaufbauenden Osteo- und Chondroblasten, sodass sich eine Osteoporose entwickelt und die sich durch Übergewicht anbahnende Arthrose gefördert wird. Ecdyson unterbindet den Aufbau von Fettzellen. Deshalb ist Ecdyson in der Lage, den Anteil an Körperfett zu reduzieren und dabei gleichzeitig die Muskelmenge und -kraft zu steigern. Ecdyson kommt in Spinat vor. In Kombination mit Substanzen, welche bekanntermaßen Knochen, Knorpel oder Arterien schützen, wie Kalzium, Vitamin D oder Antioxidanzien, verhindert oder reduziert ein Ecdyson-haltiges Spinatpräparat die Entwicklung des metabolischen Syndroms, einer

  3. ABCB1-Gen-Polymorphismus in einer polnischen Kohorte ist mit Risiko für bullöses Pemphigoid assoziiert.

    Science.gov (United States)

    Rychlik-Sych, Mariola; Barańska, Małgorzata; Dudarewicz, Michał; Skrętkowicz, Jadwiga; Żebrowska, Agnieszka; Owczarek, Jacek; Waszczykowska, Elżbieta

    2017-05-01

    Polymorphismen im ABCB1-Gen, das für das P-Glykoprotein kodiert, können die intrazelluläre Konzentration von Xenobiotika beeinflussen und so zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen, einschließlich des bullösen Pemphigoids (BP), beitragen. In der vorliegenden Studie sollte untersucht werden, ob in einer polnischen Kohorte die C3435T- und G2677T/A-Polymorphismen im ABCB1-Gen mit dem Risiko für ein BP assoziiert sind. Die Studie umfasste 71 Patienten mit BP und 156 gesunde Probanden. Der C3435T-Polymorphismus wurde mittels PCR-RFLP bestimmt und der G2677T/A-Polymorphismus mittels Allel-spezifischer PCR. Es gab zwar keine Korrelation zwischen dem C3435-Polymorphismus und dem BP-Risiko, aber wir konnten eine derartige Assoziation hinsichtlich des G2677T/A-Polymorphismus nachweisen. Das relative Risiko eines BP war bei Personen mit dem 2677TA-Genotyp um mehr als den Faktor fünf erhöht (OR = 5,52; p = 0,0063) und bei Trägern des 2677TT-Genotyps mehr als verdoppelt (OR = 2,40; p = 0,0076). Mit 2,40 (p = 0,000018) war die OR bei Trägern des 2677T-Allels ebenfalls erhöht. Die höhere Prävalenz des 2677GG-Genotyps und des 2677G-Allels bei der Kontrollgruppe sowie eine OR < 1,0 (0,22 beziehungsweise 0,33) legen eine Schutzfunktion des 2677G-Allels hinsichtlich der Ausbildung eines BP nahe. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass der G2677T/A-Polymorphismus im ABCB1-Gen das Risiko für die Entstehung eines BP beeinflussen könnte. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Analgetische Wirkungen lokalanästhetischer Salbe bei der Kryotherapie von Warzen: eine Meta-analyse randomisierter Studien.

    Science.gov (United States)

    Lee, Chin-Yu; Tung, Tao-Hsin; Liu, Chia-Yu; Wang, Shu-Hui; Chi, Ching-Chi

    2018-03-01

    Lokalanästhetische Creme (LAC) wird zur Analgesie bei verschiedenen Verfahren angewendet. Ihre analgetische Wirkung bei der Kryotherapie von Warzen ist jedoch unklar. Wir untersuchten die Wirkung von LAC bei der Kryotherapie von Warzen. Wir erstellten eine systematische Übersicht und Meta-analyse randomisierter kontrollierter Studien (RCTs) zu Wirkungen von LAC bei der Kryotherapie von Warzen. Dazu haben wir MEDLINE, CENTRAL und EMBASE am 31. März 2017 nach relevanten RCTs durchsucht. Zwei Autoren wählten unabhängig voneinander die Studien aus, schätzten das Verzerrungsrisiko ab und extrahierten Daten. Meinungsdifferenzen wurden durch Diskussion mit einem dritten Autor gelöst. Wir schlossen drei RCTs mit 228 Teilnehmern ein. Zwei dieser RCTs bergen ein hohes Risiko einer selektiven Berichterstattung (reporting bias), wobei bei einer der beiden Studien auch das Risiko anderer Bias hoch ist. Lokalanästhetische Creme senkte bei Kindern den Schmerz bei der Kryotherapie von Warzen auf verhornter Haut (visuelle Analogskala, mittlere Differenz -20,80; 95 % - Konfidenzintervall -40,71 bis -0,89), jedoch nicht bei Erwachsenen oder auf nicht verhornter Haut von Erwachsenen oder Kindern. Die routinemäßige Verwendung von LAC ≤ 60 min bei der Kryotherapie von Warzen wird nicht durch Literaturbelege gestützt. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  5. Ein Beitrag zur Springspinnenfauna Spaniens mit drei Erstnachweisen für die Balearen (Araneae, Salticidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schäfer, Michael

    2017-04-01

    Full Text Available In the course of several collection trips on the Spanish mainland and Mallorca, 18 species of jumping spiders were recorded, including three species discovered for the first time in the Balearic Islands: Hasarius adansoni (Audouin, 1826, Heliophanus ramosus Wesołowska, 1986 and Thyene imperialis (Rossi, 1846. In addition, the first European record of Heliophanus stylifer Simon, 1878 is corrected: it refers to a misidentified female of Heliophanus ramosus Wesołowska, 1986; accordingly, H. stylifer has to be removed from the European checklist.

  6. "Für eine Kultur des Möglichkeitssinns". Interview mit Wilhelm Voßkamp

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Willi Bolle

    1998-11-01

    Full Text Available Wilhelm Voßkamp, da Universidade de Colonha (Alemanha, foi professor visitante de Literatura Alemã, na Universidade de São Paulo, durante o primeiro semestre de 1997. A entrevista, realizada em abril desse ano por Willi Bolle (USP, abordou as seguintes questõs: 1. As principais experiências profissionais e históricas, decisivas para a formação do Prof. Voßkamp; 2. O conceito de formação (Bildung; 3. Comparação da produção em Filosofia e Ciências Humanas, na Alemanha e na França, nas últimas décadas; 4. Crise da Bildung, nos anos 1960, suas causas e tentativas de remediá-la; 5. História e tradição dos estudos literários e das humanidades; 6. Modernização e interdisciplinaridade; 7. Língua científica: inglês vs. alemão? 8. Germanística alemã e German Studies; 9. Germanística no Brasil; 10. Utopia e tradição utópica no Brasil e na Alemanha; 11. Utopias institucionais; 12. Transformação da paisagem das Ciências Humanas na Alemanha, após a reunificação.

  7. Thanatus vulgaris Simon, 1870 - ein Weltenbummler (Araneae: Philodromidae. Mit Anmerkungen zur Terminologie der weiblichen Genitalien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jäger, Peter

    2002-05-01

    Full Text Available Specimens of T. vulgaris were recently introduced in Germany with cricket boxes from southern United States. The species has been sent within Germany with post packages to different pet dealers. These samples represent probably the first confirmed records of T. vulgaris for Germany. Further observation could show, whether the populations are stabile in synanthropic habitats, especially inside bulidings. Female genitalia are illustrated. One structure is recognized as a glandular part of the spermathecae. Terminology of female genitalia is given in comparison of terms used in the past by different authors.

  8. Topische Antihistaminika bei saisonaler allergischer Rhinitis : eine Untersuchung mit Dimetindenmaleat als Nasenspray

    OpenAIRE

    Haaf- von Below, Stephanie

    2003-01-01

    Topical antihistamines in seasonal allergic rhinitis - A trial with dimethindenemaleate (DMM) as a nasal spray. This study investigates the efficacy and safety of dimethindenemaleate (0,1%) vs. placebo nasal spray in the therapy of seasonal allergic Rhinitis. 175 patients were randomised in a multicenter placebo-controlled double blind study (phase III) with parallel groups. This thesis investigates especially DMM nasal spray in comparison with other frequently used topical antihistamines: az...

  9. Implementation of an aging management concept using COMSY; Umsetzung eines Alterungsmanagementkonzeptes mit COMSY

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ulmer, Maximilian [E.ON Kernkraft AG, Essenbach (Germany). Isar 2; Wildner, Udo; Nopper, Helmut [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2011-07-01

    For the systematic monitoring of physical aging processes in reactor components the German standards KTA 1403 prescribe a systematic aging management, i.e. an integrated concept for the continuous conservation of the required quality. Central point is the PDCA (plan-do-check-act) cycle that allows a systematic process-oriented monitoring of the plant status. In the NPP Isar 2 the adapted knowledge-based software package COMSY is used, that includes the evaluation of the current status of the plant, calculation tools for the determination of the relevant damage mechanisms and their consequences, an integrated module to evaluate inspection results and an integrated module to manage and evaluate incidents. Using transferability tests special test can be recommended in order to avoid common mode failures. The annual analysis includes an automatic documentation of results and evaluations.

  10. Kalevipoeg - ein Interview mit Prof. Dr. Peter Petersen / Peter Petersen ; interv. Laine Paavo

    Index Scriptorium Estoniae

    Petersen, Peter

    2005-01-01

    Kalevipoja uuest saksakeelsest väljaandest: Kalevipoeg : das estnische Nationalepos / in der Übersetzung von Ferdinand Löwe ; herausgegeben von Peter Petersen Ilm. andmed Stuttgart ; Berlin : Mayer, 2004.

  11. Sanktionen im Ukraine-Konflikt: Ein Ringen mit vielschichtigen Realitäten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jaeger, Mark Daniel

    2014-01-01

    Sanktionen als Instrument der Außenpolitik sind besonders bedroht von Pauschalisierungen. Politik und Öffentlichkeit verlangen oftmals nach klaren Antworten und eindeutigen Vorhersagen – auch im Zuge ihres jüngst zunehmenden Einsatzes in der Ukraine-Krise. Überzogenen Hoffnungen, Sanktionen mögen...

  12. Metrology with synchrotron radiation. A short introduction; Metrologie mit Synchrotronstrahlung. Eine kurze Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, Mathias [Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Berlin (Germany). Fachbereich ' Radiometrie mit Synchrotronstrahlung' ; Ulm, Gerhard

    2014-09-15

    The beam tubes and measuring places at the Metrology Light Source and BESSY II are listed together with their monochromator types, spectral ranges, spectral resolution powers, photon fluxes, beam sizes, and divergences. (HSI)

  13. Kindern das Wort Geben ein interkulturell-kreativer Arbeitsansatz, aufgezeigt an der Arbeit mit tibetischen Migrantenkindern

    Science.gov (United States)

    Rabkin, Gabriele

    2001-03-01

    Promotion of creativity in the cause of peace and international understanding is a fundamental part of the UNESCO programme to build a culture of peace. A central aspect of this undertaking consists in encouraging children to express themselves freely on this subject in writing and art. An approach has been developed to stimulate children's creativity and to create a link between creative expression and education for intercultural understanding. This article is divided into two parts. The first explains the pedagogical and psychological concepts behind this approach. The second describes a project in which these concepts were applied. It focuses on a minority dispersed over many parts of the world, namely children of Tibetan families. The description is accompanied by commentaries of the Fourteenth Dalai Lama, arising from a personal audience granted to the author in 1999.

  14. "Croatian Memories": eine Interviewsammlung mit personlichen Berichten uber Krieg und Traumata

    NARCIS (Netherlands)

    van Hessen, Adrianus J.; de Jong, Franciska M.G.; Scagliola, Stef; Apostolopoulos, Nicolas; Pagenstecher, Cord

    2013-01-01

    This book chapter summarizes the aims and methodology underlying the collection oral history interviews that has been generated in the context of the project Croatian Memories. It includes an overview of facts and figures for the contents of the collection and the interviewees.

  15. Bedeutung der Zink-Protoporphyrin-Bestimmung für die Steuerung der Eisensubstitution bei Hämodialysepatienten mit renaler Anämie

    OpenAIRE

    Kurp, G. (Gregor)

    2005-01-01

    In der Arbeit wurde bei 181 Dialysepat. der Einfluss parenteraler Eisentherapie Fe-Th auf die MCVretis, MCHretis, MCV, MCH sowie auf EPO-Dosis, bezogen auf die Eisenstoffwechselparameter ESWP: Zinkprotoporphyrin ZnPP, Ferritin Fr und Transferrinsätt. TS analysiert. Zwischen ESWP und MCV, MCH, MCVr, MCHr bestand eine sign. Korrelation. Der MCH-Anstieg nach Fe-Th war bei Pat. mit MCHr 28 p

  16. Aufklärung der Tertiärstruktur der antimikrobiellen Peptide Alvinellacin und Theromacin mit Hilfe der NMR-Spektroskopie

    OpenAIRE

    Mohr, Madlen

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die Tertiärstrukturen der antimikriobiellen Peptide (AMP) Alvinellacin und Theromacin mit Hilfe der NMR-Spektroskopie aufgeklärt. Alvinellacin wurde in der Arbeitsgruppe von A. Tasiemski (Laboratoire de Neuroimmunologie et Neurochimie Evolutive, Université de Lille, Frankreich) entdeckt. Es stellt das erste AMP dar, dessen mRNA aus dem Pompejiwurm Alvinella pompejana isoliert wurde. Die Tertiärstruktur von Alvinellacin zeigt eine G-förmige Konformation...

  17. Die Kindfrau Lolita im Wandel der Zeit : vergleichende Betrachtung des Romans von Vladimir Nabokov mit den Verfilmungen von Stanley Kubrick und Adrian Lyne

    OpenAIRE

    Fries, Stefanie

    2010-01-01

    Im Zentrum des folgenden Artikels stehen der Themenkomplex der Kindfrau sowie der damit verbundene Mythos. Zu Beginn erfolgt eine historisch-systematische Untersuchung des Phänomens, daran anschließend wird der Roman Lolita (1955) von Vladimir Nabokov mit seinem Entwurf der Kindfrau in Bezug auf die Verfilmung des Werkes durch Stanley Kubrick (Lolita 1962) und Adrian Lyne (Lolita 1997) analysiert. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf der Konstruktion Lolitas durch den Erzähler und Protag...

  18. Steueroptimierte Vermögensbildung mit Riester-Rente und Zwischenentnahmemodell unter Berücksichtung der Steuerreform 2008/2009

    OpenAIRE

    Dietrich, Maik; Schönemann, Kristin

    2008-01-01

    Die staatlich geförderte und nachgelagert besteuerte Riester-Rente konkurriert als Vehikel der privaten Altersvorsorge mit alternativen Anlageformen. Aufgrund unterschiedlicher steuerlicher Behandlung dieser Alternativen ist die Optimale zu identifizieren. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das Riester-Kapital ebenfalls zum Erwerb einer eigengenutzten Immobilie eingesetzt werden kann. Für den Anleger stellt sich damit die Frage, ob das integrierte Zwischenentnahmemodell eine sinnvolle Alterna...

  19. Untersuchung der Di-(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP)-Belastung der Allgemeinbevölkerung – Durchführung eines Human-Biomonitorings

    OpenAIRE

    Koch, Holger Martin

    2007-01-01

    i-(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP) ist einer der bedeutendsten Weichmacher für PVC-Polymere mit Produktionszahlen im Bereich um 1 Million Tonnen pro Jahr weltweit. Als sog. äußerer Weichmacher ist DEHP nicht kovalent an den Kunststoff gebunden und blutet so mehr oder weniger schnell aus diesem aus und kann so die Umwelt, Nahrungsmittel oder den Menschen belasten. DEHP steht unter dringendem Verdacht, als Endokriner Disruptor/Modulator ins menschliche Hormonsystem einzugreifen und so eine Vielzah...

  20. Gesetzlich garantierte "Sabbaticals" - ein Modell für Deutschland? Argumente, Befunde und Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern

    OpenAIRE

    Wotschack, Philip; Samtleben, Claire; Allmendinger, Jutta

    2017-01-01

    Sabbaticals stellen ein wichtiges Element der lebensverlaufsorientierten Arbeitsmarktund Sozialpolitik dar. Sie ermöglichen individuell gesteuerte Auszeiten für berufliche und außerberufliche Interessen der Beschäftigten, wie Weiterbildung, berufliche Umorientierung, Kinderbetreuung, Pflege, Erholung oder Freizeit. Derzeit können Sabbaticals in Deutschland nur im Rahmen individueller Anspar- und Finanzierungsmodelle realisiert werden, die mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren und zu regeln sind....

  1. Experimentelle Isolierung und Charakterisierung eines lockwirksamen Stoffes der Süßwasserschnecke Biomphalaria glabrata für den Zwischenwirtsfindungsprozess von Schistosoma mansoni Mirazidien

    OpenAIRE

    Eckardt, Philip

    2009-01-01

    Die Dissertation geht der Frage nach, welcher Bestandteil des Sekrets der Süßwasserschnecke Biomphalaria glabrata für die Lockwirkung auf Mirazidien von Schistosoma mansoni verantwortlich sein könnte, damit diese ihren Zwischenwirt lokalisieren können. Dafür wurde ein bereits gereinigtes gefriergetrocknetes Schneckensekret im Wesentlichen mit Gelfiltration weiter aufgetrennt, die einzelnen Fraktionen einer Attraktivitätstestung an lebenden Mirazidien unterzogen und die attraktiven Fraktionen ...

  2. Morphologische Veränderung des Beckenbodens und klinisches Outcome nach Resektionsrektopexie bei Beckenbodeninsuffizienz : Eine explorative, deskriptive Studie anhand der dynamischen Beckenboden-MRT

    OpenAIRE

    Busse, Anika

    2013-01-01

    Der Beckenboden und insbesondere die Beckenbodeninsuffizienz mit ihren Folgeerkrankungen wie anale Inkontinenz und Obstipationen sind nach wie vor ein Tabuthema. Aufgrund der steigenden Prävalenz, der damit verbundenen steigenden Kosten für das Gesundheitssystem und aufgrund der deutlichen Beeinflussung der Lebensqualität ist es wichtig effektive diagnostische Möglichkeiten und Therapien zu besitzen. Ziel dieser vorliegenden Studie sollte es somit sein das Outcome nach Resektionsrektopexie be...

  3. Lernen und Lehren mit Neuen Medien im islamischen Religionsunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aida Tuhcic

    2017-06-01

    Full Text Available Der schulische konfessionelle Religionsunterricht trägt eine nicht unwesentliche Mitverantwortung für die Erziehung und Bildung von heranwachsenden Generationen. So versucht auch der islamische Religionsunterricht in Österreich mit der Herausgabe der neuen und kompetenzorientierten Schulbuchreihe Islamstunde sowie der Einbeziehung mediendidaktischer Innovationen in deren Konzept im aktuellen religionspädagogisch-didaktischen Diskurs anschlussfähig zu bleiben. Denn gerade Neue Medien motivieren, fördern selbstständiges und reflexives Lernen, gestatten neue Unterrichtskonzepte und ermöglichen die Integration authentischer Probleme in Lernsituationen. Beispielhaft wird in diesem Beitrag aufgezeigt, wie Lernen und Lehren mit Neuen Medien mithilfe des Konzepts der Islamstunde im islamischen Religionsunterricht umgesetzt werden kann. Learning and teaching with new media in Islamic religious instruction Scholastic confessional religious instruction has a considerable joint responsibility when it comes to the upbringing and education of generations to come. That is why Islamic religious instruction in Austria too has been seeking to stay engaged in the latest discourse on religious education and its teaching principles through both the publication of the new and skills-based Islamstunde [Islamic religious class] schoolbook series and the inclusion of media-related and didactic innovations in the concept. Precisely because new media motivate, facilitate independent and reflective learning, allow new teaching concepts and enable the integration of authentic problems into learning situations. The present article illustrates, by way of example, how learning and teaching with new media can be implemented in Islamic religious instruction by drawing on the concept as presented in Islamstunde.

  4. Development and optimization of a new desalination system for sea water and brackish water. Final report; Entwicklung und Optimierung eines neuartigen Meer- und Brackwasser-Entsalzungssystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzer, K.; Mueller, C.

    2001-07-01

    The seawater desalination system was to be economically efficient and energetically optimized. This requires careful interpretation of the available data, i.e. droplet losses as a function of inclination angle and condenser width, mass transfer vrom the evaporator to the condenser as a function of distance, temperature, and salt concentration, as well as the boiling behaviour. Thermodynamic modelling with the MATLAB/SIMULINK code made it possible to identify the optimum working point of the plant, which is assessed by varying the number of stages and the seawater preheating process. At a later stage, the simulation code will be used for dimensioning of combined systems with various heat sources, e.g. solar energy or diesel generator waste heat. [German] In dem Vorhaben soll untersucht werden, inwieweit mit geringen technischen Mitteln und Know-How eine wirtschaftliche Trinkwassergewinnung im kleinen Massstab moeglich ist. Dabei soll die mehrstufige Waermerueckgewinnung den Energieverbrauch soweit senken, dass auch eine solare Energieversorgung eine wirtschaftliche Alternative darstellt. Das System soll bei Umgebungsdruck arbeiten um den technischen Aufwand klein zu halten. Um die mehrstufige Destillationsanlage energetisch optimieren zu koennen, muessen die Einflussgroessen beim Destillationsvorgang richtig verstanden und bewertet werden. Dazu werden die Einflussgroessen anhand einer Modelldestille experimentell untersucht. Zu den zu untersuchenden Einflussgroessen zaehlen die Ruecktropfverluste, in Abhaengigkeit von Neigungswinkel und Kondensatorbreite, der Stoffuebergang von Verdampfer zu Kondensator in Abhaengigkeit vom Abstand, von den Temperaturen und vom Salzgehalt und das Verhalten beim Sieden. Eine thermodynamische Modellierung unter Beruecksichtigung der Einflussgroessen mit Hilfe des Simulationsprogramms MATLAB/SIMULINK soll ermoeglichen, den optimalen Betriebspunkt der Anlage zu bestimmen. Ein Optimum kann durch die Variation von Stufenanzahl und

  5. Auch eine Theorie der Moderne Another Theory of Modernity

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.Hahn traces the paths of women writers through two hundred years of German-Jewish cultural history. Using Celan’s plurivalent “Pallas Athene” as a starting point, Hahn discusses stereotypical images of “the Jew,” “the Intellectual,” and the sharp division between the humanistic Christian and the Jewish tradition. The character created by Celan functions as a theoretical challenge in this text, asking about feelings of ambivalence and dialogues which could not take place as their premises were destroyed with an unprecedented violence. Based on archival material and biographical texts about the women she uses, Hahn completes the circle between early strategies and assimilation until the post-WWII years. This book does not offer a general overview, but offers individual, overlapping constellations-intellectual networks, letters, and intertextual transfers.

  6. New combined plant with integrated solar thermal energy; Neue Kombi-Anlage mit integrierter Solarwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Dobrowolski, R.; Gresch, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Waerme- und Brennstofftechnik

    1998-06-01

    , um eine moeglichst hohe Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Der Wirkungsgrad der Anlage sollte moeglichst hoch sein, insbesondere auch in Zeiten in denen keine Solarwaerme zur Verfuegung steht (z.B. nachts); trotzdem sollte die Solarwaerme auf moeglichst niedrigem Temperaturniveau eingebunden werden, um auf teure Vorrichtungen zur Konzentration weitgehend verzichten zu koennen. Diese widerspruechlichen Forderungen koennen durch ein neues Konzept erfuellt werden, bei dem eine GuD-Kombianlage statt mit hohem Luftueberschuss mit Wassereinspritzung in die komprimierte Luft betrieben wird, wobei dieses Wasser entsprechend dem Partialdruck bei Temperaturen kleiner ca. 170 C durch Solarwaerme verdampft wird. (orig./MSK)

  7. Adhesive bonding layer properties - calculated and experimentally determined; Klebschichtkennwerte aus Experiment und Simulation. Simulationsgestuetzter Zugscherversuch mit dicken gestuften Fuegeteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gegner, J. [SKF Kugellagerfabriken GmbH, Schweinfurt (Germany); Oechsner, A. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Mechanik

    2001-07-01

    In this contribution, important procedures for testing of adhesive bondings are presented. The strain-shear test with thick joined parts represents the basic online test procedure. An optimized test procedure and an extended data evaluation are described. By application of the finite element method an identification procedure has been developed, in order to get adhesive bonding layer properties for modelling of complex components which cannot be determined by such basic procedures. The new tool for materials testing has been applied to a silicon sealing substance for joined parts made of steel and aluminium. (orig.) [German] Der vorliegende Beitrag stellt wichtige Methoden zur Materialpruefung in der Klebtechnik vor: Der Zugscherversuch mit dicken Fuegeteilen bildet das In-situ-Basis-Testverfahren. Es werden die verbesserte Versuchstechnik und die erweiterte Messdatenauswertung beschrieben. Mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode wurde ein Identifikationsverfahren entwickelt, um aus diesem einen Grundversuch nicht direkt bestimmbare Klebschichtkennwerte fuer die Modellierung komplexer Bauelemente zu entnehmen. Das neue Werkzeug der Materialpruefung wird auf ein Silikon-Dichtmittel mit Fuegeteilen aus Aluminium beziehungsweise Stahl angewandt. (orig.)

  8. Integration of liquid-cooled solar collectors into building walls; Gebaeudeintegration von Sonnenkollektoren mit Fluessigkeitskuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janssen, S.; Rockendorf, G.; Bartelsen, B. [Institut fuer Solarenergieforschung GmbH Hameln/Emmerthal (ISFH), Emmerthal (Germany)

    1998-02-01

    Three different methods are presented how to integrate active solar thermal components into building facades. The solar thermal absorber acts as overheating protection and the heat produced can be utilized further. The lower annual yield in comparison to roof-mounted installations is counterbalanced by a more uniform solar gain and an improved wall insulation. The new concept of elastomer-metal-absorbers can be realized in different configurations and material combinations and offers attractive options for collector installation. The methods discussed hold the promise of significant cost reductions. (orig.) [Deutsch] Es werden drei Methoden vorgestellt, aktive solarthermische Komponenten mit Fluessigkeit als Waermetraeger in die Gebaeudehuelle zu integrieren. Dabei dient der solarthermische Absorber als Ueberhitzungsschutz und die abgefuehrte Waerme kann einer Nutzung zugefuehrt werden. Der geringere jaehrliche Waermeertrag im Vergleich zur Dachmontage wird durch ein gleichmaesssiges Ertragsprofil und eine verbesserte Waermedaemmung weitgehend ausgeglichen. Das neu entwickelte Elastomer-Metall-Absorber-Konzept (EMA-Konzept) ist in unterschiedliche Konfigurationen und Materialkombinationen umsetzbar und eroeffnet attraktive Moeglichkeiten der Kollektorinstallation. Die diskutierten Methoden lassen eine deutliche Kostenersparnis erwarten. (orig.)

  9. Fermats letzter Satz die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels

    CERN Document Server

    Singh, Simon

    2000-01-01

    Der Satz des Pythagoras: a²+b²=c² steht im Zentrum des Rätsels, um das es hier geht. Diese »Urformel« gilt immer und überall, aber nur in der Zweier-Potenz, mit keiner anderen ganzen Zahl. In den Notizen des französischen Mathematikers Pierre Fermat, der im 17. Jahrhundert lebte, gibt es einen Hinweis, dass er den Beweis für dieses Phänomen gefunden hat. Doch der Beweis selbst ist verschollen. 350 Jahre lang versuchten nun die Mathematiker der nachfolgenden Generationen, diesen Beweis zu führen. Keinem wollte es gelingen, manche trieb das Problem sogar in den Selbstmord. Schließlich wurde ein Preis für die Lösung des Rätsels ausgesetzt. Nun gelang dem britischen Mathematiker Andrew Wiles 1995 der Durchbruch. Simon Singh wiederum gelang es, diese auf den ersten Blick abgelegene Geschichte so zu erzählen, dass niemand und auch kein Mathematikhasser sich ihrer Faszination entziehen kann: Ein Glanzlicht des modernen Wissenschaftsjournalismus! »Dieses Buch ist ein Wunder.

  10. Kinder im Wahlrecht und in Demokratien. Für eine elterliche Stellvertreterwahlpflicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schickhardt Christoph

    2015-07-01

    Full Text Available In Demokratien gibt es gewöhnlich ein gesetzliches Mindestalter, durch das Kinder und Jugendliche von politischen Wahlen ausgeschlossen werden. Je nach Altersstruktur der Bevölkerung dürfen ungefähr 20 bis 25 Prozent der Staatsbürger eines Landes nicht wählen. In diesem Aufsatz werden der Ausschluss Minderjähriger von Wahlen in Demokratien sowie mögliche alternative Stellungen Minderjähriger im Wahlrecht einer ethischen Analyse unterzogen. Die erste zentrale These des Aufsatzes lautet, dass der Ausschluss und die Nichtrepräsentation von Minderjährigen ungerecht ist, dass die Regierungsgewalt über Minderjährige in demokratischen Staaten nicht ausreichend legitimiert ist und dass Kinder und Jugendliche (bzw. ihre Stellvertreter gute Gründe dafür haben, sich gegen Gesetze und Maßnahmen ihrer Regierung mit Akten des zivilen Ungehorsams zu wehren. Die zweite zentrale These des Aufsatzes lautet, dass der beste Weg zur Aufhebung dieses Zustands der Ungerechtigkeit und mangelnden Legitimation in der Einführung einer Pflicht der Eltern besteht, stellvertretend für ihre Kinder zu wählen. Diese elterliche Pflicht sollte durch ein Vetorecht der Minderjährigen ab 14 Jahren ergänzt werden.

  11. Preparation and co-combustion of whole plants in a coal dust furnace; Aufbereitung und Mitverbrennung von Ganzpflanzen mit Steinkohle in einer Staubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegle, V.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1996-12-31

    Co-combustion is a favourable and simple way of utilizing biomass. Owing to the high energy density of grains, whole plants must be ground very thoroughly for use in a coal dust furnace. This can be done with low energy consumption in a hammer mill. In addition, multifuel swirl burners permit selective supply of fuel and low-NO{sub x} combustion. The fuel with the highest nitrogen content should be blown into the inner recirculation zone. (orig) [Deutsch] Die Mitverbrennung von Biomasse ist eine guenstige und schnell zu realisierende Moeglichkeit, Biomasse in grossem Umfang zu nutzen. Um Ganzpflanzen in einer Staubfeuerung mitverbrennen zu koennen, muessen diese aufgrund der hohen Energiedichte der Koerner sehr fein aufgemahlen werden. Dies ist mit einer Hammermuehle mit geringem Energieeinsatz moeglich. Durch eine geeignete Sichtung muss diese jedoch noch weiter optimiert werden. Mit Multi-Fuel-Drallbrennern ist eine stickoxidarme Verbrennung moeglich. Der Brennstoff, der den groesseren Stickstoffeintrag in die Flamme bewirkt, soltle in die innere Rezirkulationszone eingeblasen werden. (orig)

  12. Business Management Adjusting - an integrated method to optimize business workflow. Holistic, flexible control systems; Business Management Adjusting - ein integrierter Ansatz. Ganzheitliches, flexibles Steuerungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiedmann, K.P. [Hannover Univ. (Germany). Fachbereich Wirtschaftswissenschaften; Schlichting, R. [Isuma Consulting GmbH, Mannheim (Germany)

    2002-04-08

    The fields associated with energy supply companies change much faster. Constant changes are required for successful participation in market events. With business management adjusting (BMA), service companies receive effective instruments for the constant optimisation of their commercial processes. BMA processes in several places in the organization simultaneously. By providing management objectives and numerous options for fine adjustment, upper level managements acquires an intelligent control system. Companies-specific needs and the experiences of the employees are constantly being considered. (orig.) [German] Das Umfeld der Energieversorgungsunternehmen aendert sich immer schneller. Fuer eine erfolgreiche Teilnahme am Marktgeschehen sind stetige Veraenderungen erforderlich. Mit business management adjusting (BMA) bekommen Dienstleistungsunternehmen ein wirksames Instrumentarium zur stetigen Optimierung ihrer Geschaeftsprozesse. Dabei setzt BMA an mehreren Stellen gleichzeitig an. Durch Zielsetzungen und zahlreiche Moeglichkeiten der Feinjustierung erhalten die Fuehrungsebenen ein >>sich selbst immer weiter schaerfendes Steuerungssystem<<. Unternehmensspezifische Besonderheiten und die Erfahrungen der Mitarbeiter werden konsequent beruecksichtigt. (orig.)

  13. The Return of Superman – Die Vermittlung eines neuen südkoreanischen Vaterideals durch eine doppelte Narrationsstruktur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Toth

    2016-08-01

    Full Text Available In der südkoreanischen Reality-TV-Serie The Return of Superman kümmern sich prominente Väter 48 Stunden lang alleine um ihre Kinder, während die Mütter entweder arbeiten oder einen Kurzurlaub machen. Die südkoreanische Kultur ist stark konfuzianisch geprägt und damit traditionell paternalistisch, sodass Väter primär Versorger und nur sekundär Vater sind und dadurch quantitativ und qualitativ wenig Zeit in der Familie und mit ihren Kindern verbringen. Die Väter in der Serie entgegnen dieser traditionellen Vaterrolle eine neue, moderne Rolle. Sie verbringen viel Zeit mit ihren Kindern, sind ihnen physisch und emotional sehr nahe und vermitteln über die Sendung ihren Erfahrungszuwachs, ihre Freude und Erziehungsratschläge. Diese widersprüchlichen Vaterrollen werden aus einer kulturtheoretischen Perspektive diskutiert und anhand ausgewählter Szenen der Serie kontrastiert, um die Generierung serieller Narrationsstrukturen auf ihre Serialisierungslogik zu prüfen. Dabei wird deutlich, dass sich die Lebenswelt ‹normaler› südkoreanischen Familien stark von der vorgelebten Lebenswelt der ‹Supermänner› unterscheidet und sie damit die Ausnahme von der Regel sind, wenngleich sie als Vorreiter für einen möglichen Wertewandel in der südkoreanischen Gesellschaft angesehen werden können. Für die Serienforschung werden kulturspezifische Analysestrukturen und innovative Elemente serieller Darstellungen benannt, sowie das Spezifikum dieses Serienformats in der doppelten Narrationsstruktur einer Unterhaltungs- und Dokumentationsnarration aufgezeigt.

  14. Differentiation of benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures with a diffusion-weighted, steady-state free precession sequence.; Differenzierung osteoporotischer und tumoroeser Wirbelkoerperfrakturen mit einer diffusionsgewichteten Steady-State Free Precession-Sequenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur, A.; Huber, A.; Nikolaou, K.; Staebler, A.; Reiser, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Ludwigs-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany); Duerr, H.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Abt. fuer Orthopaedie; Deimling, M. [Siemens Medizinsysteme, Erlangen (Germany)

    2002-01-01

    Purpose: To evaluate the diagnosic accuracy of a diffusion-weigthed, steady-state free precession (SSFP) sequence for the differentiation of acute benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures. Methods: 85 patients with 102 vertebral compression fractures were examined with MR imaging using a spine array surface coil (Siemens, Vision, 1.5 Tesla). The following sequences were performed in sagittal orientation: T{sub 1}-weighted spin echo (SE), short-tau inversion recovery (STIR) and a diffusion-weighted SSFP sequence (TR=25 msec, diffusion pulse length {delta}=3 msec). The SSFP images were evaluated qualitatively on a 5-grade scale from strongly hypointense to strongly hyperintense. Quantitative analysis was performed with region of interest measurements (ROI) and calculation of a bone marrow ratio. Results: 60 fractures were due to osteoporosis and 42 fractures were caused by malignancy. 'Hyperintensity' in a vertebral fracture on a SSFP sequence provided a sensitivity of 100% and a specificity of 93%. The positive predictive value was 91%, the negative predictive value was 100%. Quantitative analysis of the bone marrow ratio showed a statistically significant difference between the osteoporosis and the tumor group (p<0.001). The mean value for the osteoporotic fractures was -0.32 (SD 0.33) and +2.07 (SD 1.37) for the tumor group. Conclusion: The SSFP sequence provides a high accuracy in the differentiation of benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures. (orig.) [German] Ziel: Ziel war die Ermittlung der diagnostischen Genauigkeit einer diffusionsgestuetzten steady-state free precession(SSFP)-sequenz fuer die Differenzierung von akuten osteoporotischen und tumoroesen Wirbelkoerperfrakturen. Methode: 85 Patienten mit 102 akuten Wirbelkoerperfrakturen wurden prospektiv mit der Magnetresonanztomographie (MRT) untersucht. Angewendet wurden eine T{sub 1}-gewichtete Spin Echo Sequenz, eine Short-tau inversion recovery

  15. Hydraulic characterisation of karst systems with man-made tracers; Hydraulische Charakterisierung von Karstsystemen mit kuenstlichen Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, A.

    1998-07-01

    Tracer experiments using man-made tracers are common in hydrogeological exploration of groundwater aquifers in karst systems. In the present investigation, a convection-dispersion model (multidispersion model with consideration of several flow paths) and a single-cleft model (consideration of the diffusion between the cleft and the surrounding rock matrix) were used for evaluating tracer experiments in the main hydrological system of the saturated zone of karst systems. In addition to these extended analytical solutions, a numerical transport model was developed for investigating the influence of the transient flow rate on the flow and transport parameters. Comparative evaluations of the model approaches for the evaluation of tracer experiments were made in four different karst systems: Danube-Aach, Paderborn, Slowenia and Lurbach, of which the Danube-Aach system was considered as the most important. The investigation also comprised three supplementary experiments in order to enable a complete hydraulic characterisation of the system. (orig./SR) [Deutsch] Tracerversuche mit kuenstlichen Tracern sind eine haeufig eingesetzte Methode zur hydrogeologischen Erkundung von Karstgrundwasserleitern. In der vorliegenden Arbeit werden fuer die Auswertung von Tracerversuchen im Hauptfliesssystem der gesaettigten Zone von Karstsystemen ein Konvektion-Dispersions-Modell (Multi-Dispersions-Modell: Beruecksichtigung mehrerer Fliesswege) und vergleichend ein Einzelkluftmodell (Beruecksichtigung der Diffusion zwischen Kluft und umgebender Gesteinsmatrix) eingesetzt. Zusaetzlich zu diesen erweiterten analytischen Loesungen wurde ein numerisches Transportmodell entwickelt, welches ermoeglicht, den Einfluss der instationaeren Fliessrate auf die Stroemungs- und Transportparameter zu ueberpruefen. Die vergleichende Anwendung der Modellansaetze fuer die Auswertung von Tracerversuchen erfolgte in den vier verschiedenen Karstsystemen Donau-Aach, Paderborn, Slowenien und Lurbachsystem. Der

  16. Das halbwegs Soziale: Eine kritik der Vernetzungskultur

    NARCIS (Netherlands)

    Lovink, G.

    2012-01-01

    Während die meisten Facebook-User noch mit Freund-Werden, »Liken« und Kommentieren beschäftigt sind, ist es an der Zeit, auch die Konsequenzen unserer informationsübersättigten Lebensweise zu betrachten. Warum machen wir so fleißig bei den sozialen Netzwerken mit? Und wie hängt unsere Fixierung auf

  17. Comparison of rigid and swivelling rotor hubs for a MW wind power system, using the example of the WKA Autoflug A 1200; Vergleich von starrer und Pendel-Rotornabe fuer eine Windkraftanlage der Megawatt-Leistungsklasse am Beispiel der WKA Autoflug A 1200

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Quell, P. [aerodyn Energiesysteme GmbH, Rendsburg (Germany)

    1996-12-31

    Developments in the MW range are a further illustration of the well-known problem that a linear increase of the rotor surface area will result in an overproportional increase of mass. One classical approach for reducing weight is the installation of a two-blade rotor with a swivelling hub. In the course of the development activities for the 1.2 MW A1200 wind power system of Autoflug Energietechnik GmbH, it was investigated whether a pendulum hub is a technically and economically feasible concept for a plant of this size. For this purpose, two otherwise identical plants were projected and compared, one with a rigid hub and the other with a swivelling hub. Both systems were simulated using the dynamic program GAROS. With the loads thus determined, both concepts are detailed enough to permit a comprehensive cost comparison in consideration of the masses, the resulting cost, performance and reliability. [Deutsch] Der Entwicklungsprozess der Megawatt-Anlagen verdeutlicht den aus frueheren Untersuchungen bekannten Zusammenhang eines ueberproportionalen Massenzuwachses bei linear steigender Rotorflaeche. Ein klassischer Ansatz zur Reduzierung des Anlagengewichtes ist der Einsatz eines Zweiblatt-Rotors in Verbindung mit einer Pendelnabe. Im Rahmen der Entwicklungstaetigkeit fuer die 1,2 MW-Windkraftanlage A 1200 der Fa. Autoflug Energietechnik GmbH wurde untersucht, inwieweit der Einsatz einer Pendelnabe fuer eine Anlage dieser Groessenordnung ein technisch und wirtschaftlich sinnvolles Konzept darstellen kann. Dazu wurden zwei grundsaetzlich gleiche Anlagen mit Zweiblatt-Rotor unter Verwendung einer Pendelnabe und einer starren Nabe konzipiert und gegenuebergestellt. Zur Bewertung des Anlagenverhaltens sowie zur Ermittlung realitaetsnaher Belastungen werden sowohl die Anlagenversion mit Pendelnabe als auch die Version mit starrer Nabe mit dem Dynamikprogramm GAROS simuliert. Basierend auf den ermittelten Lasten werden beide Konzepte so detailliert, dass ein umfassender

  18. Thermodynamic analysis of a fuel-cell-system for automotive transportation; Thermodynamische Analyse eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, Oliver

    2009-09-28

    optimiertes Brennstoffzellenaggregat aufgebaut. In einem weiteren Schritt wird dieses optimierte Aggregat auf einem Gesamtsystempruefstand vermessen, um ganzheitliche energetische und exergetische Betrachtungen zu ermoeglichen. Diese erfolgen ueber Sankey-Diagramme anhand derer die Energie- und Exergiestroeme visualisiert werden. Das verwendete Stapelmodul verfuegt im betrachteten Betriebspunkt ueber einen Wirkungsgrad von 61 % wohingegen der Aggregatewirkungsgrad unter Beruecksichtigung aller Nebenverbraucher 54 % betraegt. Die wesentlichen Exergieverluste lassen sich dem Brennstoffzellenstapelmodul, dem Befeuchter sowie dem Luftverdichter zuschreiben. Insbesondere zeigt sich ein weiteres Optimierungspotential in der Nutzung der Abgasexergie, die etwa 7,3 % der zugefuehrten Brennstoffexergie betraegt. Nach der Integration des Brennstoffzellenaggregats in ein neues Fahrzeug wird auch dieses im Klimawindkanal vermessen, um die Optimierungsmassnahmen auf Seiten des Kuehlsystems zu bestaetigen. Hierzu wird ein Vergleich der beiden Brennstoffzellenfahrzeuge mit Hilfe des sogenannten Grossglockner-Fahrzyklus, der ein Abnahmekriterium fuer Kuehlsysteme von Serienfahrzeugen darstellt, herangezogen. Gemaess der Pruefvorschrift wird hierbei das reale Steigungsprofil des Grossglockners auf dem Rollenpruefstand des Klimawindkanals mit einer konstanten Fahrgeschwindigkeit von 55 km/h nachgefahren, ohne dass es dabei zur Ueberhitzung des Kuehlsystems kommen darf. Die durchgefuehrte Optimierung hinsichtlich der Kuehlerauslegung und Positionierung sowie der Verschaltung des Kuehlsystems ermoeglichen mit dem optimierten Fahrzeug das Einhalten der Pruefvorschrift wohingegen mit dem Vorgaengerfahrzeug der Zyklus nur mit einer Fahrgeschwindigkeit von 35 km/h moeglich ist. Eine abschliessende theoretische Betrachtung zeigt auf, welche weiterfuehrenden Massnahmen erforderlich sind, um eine ausreichende Kuehlung in Laendern mit heissem Klima, wie beispielsweise den USA, zu gewaehrleisten. Ein

  19. Nicole C. Karafyllis, Gotling Ulshöfer: Sexualized Brains. Cambridge u.a.: MIT Press 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Schmitz

    2009-07-01

    Full Text Available In der Auseinandersetzung um geschlechtliche Normierungen spielt die moderne Hirnforschung eine wirkmächtige und inzwischen disziplinenübergreifende Rolle. Nicole Karafyllis und Gotlind Ulshöfer stellen in diesem Sammelband mit Beiträgen aus Neurowissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kulturwissenschaft und Philosophie ein multiperspektivisches Diskursfeld zu der Frage vor, ob die Emotionale Intelligenz (EI als erstrebenswerte Fähigkeit die klassische Kodierung in männliche Rationalität bzw. weibliche Emotionalität dekonstruieren und ein emanzipatorisches Potential entgegen gesellschaftlichen Hierarchisierungen entfalten kann. Viele Aspekte, Verbindungen zwischen den Diskurssträngen und wechselseitige Beeinflussungen, aber auch disziplinäre Eingrenzungen werden sichtbar, die eine kritische Fortführung des hier angestoßenen Dialogs notwendig machen.Modern brain research plays a powerful and by now cross-disciplinary role in the debates on gender normalization. Nicole Karafylis and Gotlind Ulshöfer present the field of discourse from diverse perspectives, including contributions from neuroscience, psychology, sociology, cultural studies, and philosophy. They question whether Emotional Intelligence (EI as a desirable ability can deconstruct the classic encoding of masculine rationality and feminine emotionality and can therefore have emancipatory potential by opposing the hierarchy of society. The authors uncover and define many aspects such as connections between strands of discourses, mutual influences, and the limits of disciplines. These aspects show that the dialogue begun here must be critically continued.

  20. Infectious spondylitis. A retrospective evaluation of the MRI signs; Die infektioese Spondylitis. Eine retrospektive Auswertung der MRT-Merkmale

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wikstroem, M. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Univ. Ulm (Germany); Vogel, J. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Univ. Ulm (Germany); Rilinger, N. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Univ. Ulm (Germany); Diepers, M. [Rehabilitationskrankenhaus Ulm (Germany). Neurologische Abt.; Hartwig, E. [Abt. fuer Unfallchirurgie, Chirurgische Universitaetsklinik und Poliklinik, Ulm Univ. (Germany); Rieber, A. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Univ. Ulm (Germany)

    1997-02-01

    Aim and methods: The aim of the present study was to evaluate the MRI criteria of infectious spondylitis (spondylodiscitis). The MR images of 23 patients suffering from spondylodiscitis (78% unspecific, 22% specific) were retrospectively analyzed. Results: The height of the intervertebral discs involved was normal in 40%, reduced in 43% and increased in 17% of the cases. The most common findings can be summarized in an MR triad: (1) The vertebral bodies involved are hypointense in T1-weighted images (100%) with a lack of delineation of the intervertebral discs (53%). (2) The injection of Gd-DTPA yields an enhancement of the vertebral bodies involved and intervertebral discs (95% and 74% respectively). (3) The vertebral bodies and intervertebral discs are hyperintense in T2-weighted sequences (76% and 90% respectively). (orig.) [Deutsch] Um die kernspintomographischen Merkmale der Spondylitis zu ueberpruefen, wurden die MRT-Bilder von 23 Patienten mit einer Spondylitis (78% unspezifisch, 22% spezifisch) retrospektiv analysiert; 40% der befallenen Bandscheiben zeigten eine normale Hoehe, 43% waren verschmaelert und 17% zeigten eine Hoehenzunahme. Die haeufigsten Veraenderungen lassen sich in einer MRT-Trias zusammenfassen: 1. In T1-gewichteten Sequenzen sind die befallenen Wirbelkoerper hypointens (100%) und die Bandscheiben nicht abgrenzbar (53%). 2. Wirbelkoerper und Bandscheiben nehmen Kontrastmittel auf (95 bzw. 74%). 3. Wirbelkoerper und Bandscheiben sind in T2-gewichteten Sequenzen hyperintens (76 bzw. 90%). Dabei stellt sich ein paravertebraler Weichteilbefall in allen Sequenzen isointens zum befallenen Wirbelkoerper dar. Eine Differenzierung zwischen unspezifischer und spezifischer Aetiologie war kernspintomographisch nicht moeglich. (orig.)

  1. Mechatronics in compressor valves - experience with HydroCOM; Mechatronik in Kompressorventilen - Betriebserfahrungen mit HydroCOM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rumpold, A. [Hoerbiger Ventilwerke GmbH, Wien (Austria)

    2000-03-01

    Optimisation of fluid flow rates is indispensable in piston compressor operation. Messrs. Hoerbiger are producers of continuous control elements which combine mechanical and electronic components. Applications and examples of the HydroCOM control system are presented. High availability permits servicing intervals around 160,000 hours of operation. The longer operating time will improve the competitive standing of piston compressors as compared to turbocompressors and screw compressors. [German] Fuer den Betrieb von Kolbenkompressoren ist eine optimale Liefermengenregelung unverzichtbarer Bestandteil. Im Gegensatz zu herkoemmlichen Verfahren hat Hoerbiger vor zwei Jahren durch die Kombination von Mechanik und Elektronik eine neue Generation von stufenlosen Mengenregelungen auf den Markt gebracht. Anwendungsbeispiele und Betriebserfahrungen mit der HydroCOM Regelung werden vorgestellt. Hohe Verfuegbarkeit erlaubt Wartungsintervalle fuer HydroCOM Aktuatoren von ca. 16000 Betriebsstunden. Und aufgrund der generell verbesserten Standzeiten von Packungen, Kolbenringen und Ventilen erzielt der so geregelte Kolbenkompressor hohe Attraktivitaet gegenueber Turbo- und Schraubenverdichtern. (orig./AKF)

  2. Optimal management of the power distribution network. A novel network information system; Optimale Verwaltung des Versorgungsnetzes. Ein neues Netzinformationssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiesel, U. [HEW AG, Hamburg (Germany); Korri, P. [Tekla Qyj, Eschborn (Germany). Energieversorgung

    2000-12-01

    In June 200, the German electric utility Hamburgische Electricitaets-Werke AG (HEW) has bought and installed a high-performance, PC-based information system for all purposes of distribution network management tasks for their medium and low-voltage grids. The standard software Xpower of the Finnish software house Tekla Oyj has been streamlined with the requirements of the utility and is described with respect to the applications on site. (orig./CB) [German] Mit der Einfuehrung eines Netzinformationssystems (NIS) steht der Hamburgischen Electricitaets-Werke AG (HEW) seit Juni 2000 ein leistungsstarkes PC-basiertes Informationssystem zur Verfuegung, das langfristig die Projektierung und die Betriebsfuehrung der Mittel- und Niederspannungsnetze unterstuetzt und dokumentiert. Die Standardsoftware Xpower des finnischen Spezialisten Tekla Oyj wurde an die Anforderungen der HEW angepasst. (orig./CB)

  3. Pionierinnenarbeit für eine bessere Rechtsstellung der Frau Pioneer Work for Improved Legal Rights of Women

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Aichhorn

    2008-11-01

    Full Text Available Tanja-Carina Riedel hat mit ihrer veröffentlichten Dissertation Gleiches Recht für Frau und Mann ein Werk vorgelegt, das Rechtsgeschichte und Geschlechterforschung verbindet, indem es die Entstehung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB aus dem Blickwinkel der bürgerlichen Frauenbewegung betrachtet. Durch die beeindruckende Darstellung der oft nur schwer zugänglichen Quellen wird eine Seite des BGB erschlossen, die kaum bekannt ist.In the publication of her dissertation Equal Rights for Woman and Man (Gleiches Recht für Frau und Mann, Tanja-Carina Riedel combines legal history with gender research by examining the origins of the German Civil Code (Bürgerliches Gesetzbuch or BGB from the perspective of the middle-class women’s movement. Her impressive presentation of the sources, which are often hard to approach, gives us access to a side of the BGB that is almost unknown.

  4. Untersuchung perturbativer und nichtperturbativer Struktur der Momente hadronischer Ereignisformvariablen mit den Experimenten JADE und OPAL

    CERN Document Server

    Pahl, Christoph Johannes

    2007-01-01

    In Hadronproduktionsdaten der e+e− - Vernichtungsexperimente JADE und OPAL messen wir die ersten f¨unf Momente von zw¨olf hadronischen Ereignisformvariablen bei Schwerpunktsenergien von 14 bis 207GeV. Aus dem Vergleich der QCD NLO-Vorhersage mit den mittels MC-Modellen um Hadronisierung korrigierten Daten erhalten wir den Referenzwert der starken Kopplung αs(MZ0) = 0.1254 ± 0.0007(stat.) ± 0.0010(exp.)+0.0009 −0.0023(had.)+0.0069 −0.0053(theo.) . F¨ur einige, insbesondere h¨ohere, Momente sind systematische Unzul¨anglichkeiten in der QCD NLO-Vorhersage erkenntlich. Simultane Fits an zwei Momente unter Annahme identischer Renormierungsskalen ergeben Skalenwerte von xμ=0.057 bis xμ=0.196 . Wir pr¨ufen Vorhersagen verschiedener nichtperturbativer Modelle. Aus der Single Dressed Gluon - N¨aherung ergibt sich eine perturbative Vorhersage in O(α5 s ) mit zu vernachl¨assigender Energiepotenzkorrektur, die den Mittelwert von Thrust auf Hadronniveau gut beschreibt mit αs(MZ0) = 0.1186 ± 0.0007(st...

  5. Das Passepartout und der Zwischenraum zwischen den Sternen: Thomas Ruff – Ein Ausstellungsrundgang um ein Projekt der Annäherung!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Stöhr

    2013-07-01

    Full Text Available Bildbetrachtung und insbesondere die Anschauung von Kunstwerken bedürfen einer näher zu bestimmenden «visuellen Kompetenz». Je nach methodologischer Ausrichtung wird diese Kompetenz eher als bildexternes historisch-kontextuelles Fachwissen oder eher bildimmanent als Fähigkeit zum «Lesen» oder zur «ästhetischen Erfahrung» von Einzelwerken angesetzt. Der vorliegende Beitrag untersucht spielerisch die Dynamiken einer visuellen Kompetenz, die zwischen diesen beiden Polen ausgehandelt wird. Als Beispiel wurde eine Bildserie des Düsseldorfer Fotokünstlers Thomas Ruff ausgewählt. Hierbei handelt es sich um im weitesten Sinne «postmoderne» Kunst-Fotografie, die insofern die Fragen nach der Kompetenz im Umgang mit fotografischer Bildlichkeit explizit aufwirft, als Ruffs Arbeiten ihre Rezeption vermutlich selbst thematisieren und innerbildlich zu reflektieren scheinen.

  6. Retrospektive Analyse von Zufallsbefunden, die bei Patienten mit kutanem malignen Malignom durch (18) F-Fluordeoxyglucose-PET/CT erhoben wurden.

    Science.gov (United States)

    Conrad, Franziska; Winkens, Thomas; Kaatz, Martin; Goetze, Steven; Freesmeyer, Martin

    2016-08-01

    Bei der (18) F-Fluordeoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) ergeben sich häufig Zufallsbefunde. In der vorliegenden Studie konzentrierten wir uns auf mittels FDG-PET/CT erhaltene Zufallsbefunde bei Patienten mit kutanem Melanom und überprüften deren Relevanz hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen und Interventionen. Die Krankenakten von 181 konsekutiven Melanom-Patienten wurden retrospektiv ausgewertet, um das Management von Zufallsbefunden zu dokumentieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf den histologischen Befunden. Bei 33 von 181 (18 %) Patienten lagen 39 relevante Zufallsbefunde vor, und zwar im Kolorektalbereich (n = 15 Patienten), in der Schilddrüse (n = 8), der Prostata (n = 2), dem Bewegungsapparat (n = 2), in Lymphknoten (n = 2), der Parotis (n = 1), den Mandeln (n = 1), den Nieren (n = 1) und der Gallenblase (n = 1). Bei 25 Patienten schlossen sich weitere diagnostische Verfahren an, wobei in 21 Fällen ein klinisches Korrelat nachgewiesen wurde. Bei 16 von 21 Patienten ergab sich eine Neoplasie, darunter fünf maligne Läsionen (vier Kolonkarzinome und ein Prostatakarzinom). Die Malignome wurden frühzeitig diagnostiziert und in der Mehrzahl der Fälle erfolgreich entfernt. Der Einsatz der FDG-PET/CT als Routine-Diagnostik wird in den Leitlinien empfohlen und ist indiziert bei malignem Melanom ab Stadium IIC. In dieser Studie wurden auf effektive Weise ansonsten nicht erkannte Krebserkrankungen, insbesondere Kolonkarzinome, detektiert. In den meisten Fällen war eine frühe Intervention möglich. Zufallsbefunde durch FDG-PET/CT sollten, unter Berücksichtigung des Zustands und der Wünsche des Patienten, mit den geeigneten diagnostischen Maßnahmen abgeklärt werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Liebe als Lebenswerk : Phyllis und ihre Verlobung mit Narciß im 6. Buch von Goethes "Lehrjahren"

    OpenAIRE

    Kawa, Rainer

    2014-01-01

    Die 'Schöne Seele' ist die Erzählerfigur des VI. Buchs von Goethes Roman "Wilhelm Meisters Lehrjahre". Ihr Leben erscheint dem Leser als eine Hinführung zu frei gewählter Ehelosigkeit und religiöser Askese; sie kündigt nämlich ihre Verlobung mit Narciß auf, dem Anschein nach wegen der damit verbundenen, vom wahren Verhältnis zu Gott ablenkenden Formen gesellschaftlicher Unterhaltung, wird Stiftsdame und Anhängerin des zeitgenössisch verbreiteten Pietismus in seiner Hallenser wie dann schließl...

  8. Germanistische Translationswissenschaft in Banská Bystrica : Eine Zwischenbilanz nach fünfzehn Jahren (1997-2012)

    OpenAIRE

    Bohušová, Zuzana

    2012-01-01

    Im Jahr 2012 feiert die Matej-Bel-Universität in Banská Bystrica ihr zwanzigjähriges Bestehen. Zugleich sind an dieser Universität 15 Jahre lebendiger translationswissenschaftlicher Bemühungen in Lehre und Forschung zu verzeichnen. Ein Jahr zuvor, 2011, konnte auch der SUNG – der Verband der Deutschlehrer und Germanisten der Slowakei – auf zwanzig Jahre ergiebiger Tätigkeit zurückblicken. In diesem Jahr schließe auch ich mit 20 Jahren Tätigkeit in der slowakischen Germanistik als Pädagogin an...

  9. Medien und Informationstechnologien in der Lehrerausbildung – Plädoyer für ein Mindestcurriculum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Kos

    2001-11-01

    Full Text Available In diesem Beitrag werden konzeptionelle Überlegungen für die Integration eines Lehrkomplexes «Neue Medien und Informationstechnologien» im Rahmen des erziehungswissenschaftlichen Grundstudiums in der ersten Phase der Lehramtsausbildung vorgestellt. Dabei stützen sich die Autoren vor allem auf die Erfahrungen und Ergebnisse des zweijährigen Modellversuchs «Informatische Bildung für Lehrerstudenten», der im Rahmen des erziehungswissenschaftlichen Teils der Lehramtsausbildung an der Humboldt Universität zu Berlin sehr erfolgreich und mit hoher Akzeptanz auf Seiten der Studenten durchgeführt wurde.

  10. Big Data in Industrie 4.0 - Eine strukturierte Aufarbeitung von Anforderungen, Anwendungsfällen und deren Umsetzung

    OpenAIRE

    Gölzer, Philipp

    2017-01-01

    Industrie 4.0 steht für die vierte industrielle Revolution und ein neues Paradigma der Organisation industrieller Wertschöpfungsprozesse. Produkte und Maschinen werden zu cyber-physischen Systemen mit der Fähigkeit zu kommunizieren, sich zu vernet-zen, sich selbst zu steuern und ihre Umwelt durch Sensoren zu erfassen. Die dabei anfallenden großen Datenmengen (Big Data) bilden die Grundlage für datengetriebene Wertschöpfungsprozesse in Industrie 4.0. Die Verarbeitung und zielgerichtete Nutzung...

  11. Semantische Analyse unstrukturierter Daten. Review und Analyse: Big-Data Ansatz bei internen Untersuchungen anhand eines Beispiels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Fuchslueger

    2016-05-01

    Full Text Available In der juristischen Fallbearbeitung steht man immer häufiger vor der Herausforderung, unüberschaubare Massen an Unterlagen berücksichtigen zu müssen. Relevante Information ist verborgen in hunderttausenden E-Mails, Office Dokumenten und PDF-Dateien. All diese Unterlagen zu lesen, zu verstehen und zu beurteilen, ist in der Praxis nicht mehr möglich. Der vorliegende Artikel zeigt ein Vorgehensmodell, wie mit semantischer Inhaltsanalyse die notwendige Informationsgewinnung in umfangreichen, elektronisch gespeicherten Textbeständen durchgeführt werden kann.

  12. Brief Strategic Family Therapy: Ein empirisch überprüfter Ansatz zur Reduktion von Verhaltensproblemen Jugendlicher

    OpenAIRE

    Robbins, Michael S.; Horigian, Viviane E.; Szapocznik, José

    2008-01-01

    Die Brief Strategic Family Therapy (BSFT) ist ein empirischer überprüfter Behandlungsansatz für Kinder und Jugendliche mit Verhaltens- und Drogenproblemen. Die Wirksamkeit und die Effektivität der BSFT ist über drei Jahrzehnte durch die Ergebnisse und Befunde strenger klinischer Studien belegt worden, die am Center für Family Studies der University of Miami durchgeführt wurden. BSFT basiert auf einem systemischen Familiemodell, insbesondere der Arbeit von Salvador Minuchin und Jay Haley. Di...

  13. Medienkompetenz und E-Portfolios für die Sekundarstufe I – ein Weg zur Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Ertl

    2015-06-01

    Full Text Available Medienkompetenz und digital literacy gehören inzwischen zu den Schlüsselkompetenzen und sind ein Teil der Medienbildung von Kindern und Jugendlichen. Medienbildung und/oder die dazu gehörigen Kompetenzen werden jedoch in Lehrplänen oft unterschiedlich verortet und definiert. Hierbei stellt sich die Frage, inwieweit kompetenzorientiertes Lernen den Ansprüchen an Medienbildung gerecht wird bzw. zur Medienbildung beitragen kann. Das Projekt EUfolio implementiert E-Portfolios in verschiedenen europäischen Klassen der Sekundarstufe I und realisiert dabei einen integrativen, fächerübergreifenden Ansatz. Dieser zielt primär auf den Erwerb von Schlüsselqualifikationen, kann jedoch implizit, etwa im Rahmen des reflektierenden Lernens mit E-Portfolios, zur Medienbildung beitragen. Der Artikel charakterisiert die Konzepte der Medienkompetenz und Medienbildung und diskutiert auf Basis des Projekts Eufolio, wie kompetenzorientiertes Lernen mit E-Portfolios einen Beitrag zur Medienbildung leisten kann.

  14. Flash pyrolysis, a process for utilizing contaminated wood; Flash-Pyrolyse - eine Moeglichkeit der stofflichen Verwertung von kontaminiertem Holz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, D.; Wehlte, S.; Faix, O. [Bundesforschungsanstalt fuer Forst- und Holzwirtschaft, Hamburg (Germany). Inst. fuer Holzchemie und Chemische Technologie des Holzes

    1996-12-31

    Flash pyrolysis of wood treated with common pesticides poses no technical probelms. Product yields, with a maximum oil yield at 475 C, are similar to those of untreated wood. Most of the heavy metals are retained by the coal while a small part aheres to the coal layer of the sand bed. The resulting pyrolysis oil contains neither chromium nor copper. (orig) [Deutsch] Die Flash-Pyrolyse der mit den gaengigsten Schutzmitteln behandelten Hoelzer bereitet verfahrenstechnisch keine Probleme. Auch die Produktausbeuten, mit einem oelmaximum bei 475 C, aehneln denen von naturbelassenem Holz. Der groesste Teil der Schwermetalle wurde an die Kohle gebunden, ein geringer Teil blieb auf der Kohleschicht des Sandes haften. Im Hauptprodukt Pyrolyseoel konnten weder Chrom noch Kupfer nachgewiesen werden. (orig)

  15. Research of the fluid flow in a radially orientated coolant channel of a turbine blade; Untersuchung der Stroemung in einem radial gerichteten Kuehlkanal eines Turbinenlaufrades

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, O.

    1999-07-01

    Due to rotation (Coriolis forces) in a coolant channel a secondary flow is superimposed to the basic flow. This leads to a change in the local heat transfer over the surface of the coolant channel as well as a change in the overall value of the heat transfer. Also the pressure loss over the channel length will change by rotation. By means of computational fluid dynamics (Finite Element Method) it was achieved to figure out the interaction between changing fluid flow and heat transfer. To validate the results obtained by a numerical flow simulation, a new measurement technique was developed. A laser-two-focus velocimeter has been combined with a rotation prism which allows continued measurements in a rotating scaled up channel. (orig.) [German] Bedingt durch die Rotationsbewegung eines Kuehlkanals wird die Grundstroemung von einem Sekundaerwirbel ueberlagert (Corioliskraefte). Durch diese Einfluesse aendert sich sowohl der lokale Waermeuebergang ueber der Kanaloberflaeche als auch die globalen Waermeuebertragungsraten ueber dem gesamten Kanal. Ebenfalls aendert sich durch die Rotation der Druckverlust ueber der Kanallaenge. Durch eine numerische Stroemungssimulation (Finite-Element-Methode) war es moeglich, einen detaillierten Zusammenhang zwischen dem veraenderten Stroemungsverhalten und dem Waermeuebertragungsverhalten darzustellen. Um die numerisch gewonnenen Ergebnisse experimentell abzusichern, wurde eine neuartige Messtechnik entwickelt. Ein Laser-2-Fokus-Velozimeter wurde mit einem Bilddrehprisma kombiniert, und dies erlaubte eine kontinuierliche Messung in einem rotierenden vergroesserten Modellkanal. (orig.)

  16. MITS Data Acquisition Subsystem Acceptance Test procedure

    International Nuclear Information System (INIS)

    Allison, R.

    1980-01-01

    This is an acceptance procedure for the Data Acquisition Subsystem of the Machine Interface Test System (MITS). Prerequisites, requirements, and detailed step-by-step instruction are presented for inspecting and performance testing the subsystem

  17. Tc-99m-bicisate (ECD)-brain-SPECT in rapidly progressive dementia; Hirn-SPECT mit Tc-99m-Bicisat (ECD) bei rasch progredientem dementiellen Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marienhagen, J.; Eilles, C. [Regensburg Univ. (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Weingaertner, U.; Blaha, L. [Bezirkskrankenhaus Mainkofen (Germany). Psychiatrische Klinik; Zerr, I.; Poser, S. [Goettingen Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Neurologie

    1999-07-01

    We present a 61-year-old male patient with progressive dementia. A brain SPECT with Tc-99m-bicisate was performed for confirmation of clinically suspected Alzheimer-dementia. At the time of the SPECT-investigation marked apraxia and aphasia besides severe dementia were present. Electrophysiological as well as anatomical neuroimaging findings showed non-diagnostic alterations. SPECT revealed distinct perfusion defects, which made Alzheimer Dementia unlikely. The further course of the patient was determined by rapidly progressive deterioration with development of akinetic mutism. Thereafter, increased levels of neuron-specific enolase as well as 14-3-3 proteins were found in the cerebro-spinal fluid (CSF). The patient finally died with signs of cerebral decortication. Due to the clinical course and the CSF-findings the patient's final diagnosis was Creutzfeld-Jakob-disease, nevertheless no autopsy was performed. The presented case report underscores the clinical utility of perfusion brain SPECT in the differential diagnosis of dementias. (orig.) [German] Wir berichten ueber einen 61jaehrigen Patienten mit progredientem dementiellen Syndrom, der unter der Verdachtsdiagnose einer Demenz vom Alzheimer-Typ (DAT) zur Hirn-SPECT-Untersuchung mit TC-99m-Bicisat (ECD) vorgestellt wurde. Zum Untersuchungszeitpunkt bestanden neben dem Vollbild einer Demenz eine ausgepraegte Apraxie und Aphasie bei unspezifischen Veraenderungen im EEG sowie der neuroradiologischen Bildgebung. In der Hirn-SPECT-Untersuchung fanden sich fuer eine DAT untypische ausgedehnte, vorwiegend rechtshemisphaerische Perfusionsstoerungen. Im weiteren Verlauf rasche Progredienz des Krankheitsbildes mit Entwicklung eines akinetischen Mutismus sowie Nachweis erhoehter Werte der neuronspezifischen Enolase und des 14-3-3-Proteins im Liquor. Der Patient verstarb schliesslich unter dem Bild einer Decortication. Aufgrund des klinischen Verlaufs sowie der Liquorbefunde wurde, da eine autoptische Befundsicherung

  18. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  19. Hamlet er manden i mit liv

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rösing, Lilian Munk

    2009-01-01

    Hamlet er manden i mit liv. Min elskede. Jeg har en drøm om at frelse ham. At redde ham ud af sin mors soveværelse og ind i mit. Væk fra det ødipale Helvede han befinder sig i, fastlåst mellem et svin af en faderskikkelse (Claudius) og en alt for idealiseret far (gamle Hamlet), vågende over sin m...

  20. Metallocene mit \\(CF_{3}\\)-haltigen Substituenten

    OpenAIRE

    Maschke, Marcus (M. Sc.)

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt die Untersuchung der Struktur-Wirkungsbeziehung von neuartigen Metallocenen mit \\(CF_{3}\\)-haltigen Substituenten sowie deren Biokonjugation mit ausgewählten Peptiden. Im Rahmen der Untersuchung der Struktur-Wirkungsbeziehung wurde gefunden, dass die Strukturelemente Metall, OH-Funktion und \\(CF_{3}\\)-Gruppen essentiell für die antiproliferative Wirkung der Metallkomplexe sind. Bezogen auf die physikochemischen Eigenschaften konnte gezeigt werden, dass die...

  1. Anonyme Kindesabgabe – ein passgenaues Angebot für hilfesuchende Frauen oder der Preis für ein kollektives gutes Gewissen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Bradna

    2014-07-01

    Full Text Available Das erste Angebot zur anonymen Kindesabgabe in Deutschland wurde 1999 initiiert. Mit der Zielsetzung, Kindstötung und Aussetzung zu verhindern sowie Schwangere und Mütter in problematischen Lebenssituationen zu unterstützen, wurden in den Folgejahren weitere Babyklappen und Möglichkeiten der anonymen Geburt bzw. der anonymen Übergabe geschaffen. Zugleich regen sich seit ihrer Einführung ethische und rechtliche Bedenken.  In einer bundesweiten Studie untersuchte das Deutsche Jugendinstitut, wie sich die Angebote der anonymen Kindesabgabe entwickelt haben und von wem bzw. wie sie in Anspruch genommen werden. Die Studie zeigt, dass sich die gegenwärtige Praxis in einer rechtlichen Grauzone bewegt und Routinen manifestiert, die weder rechtmäßig noch fachlich stets angemessen sind. Zu den wesentlichen Befunden gehört, dass die Zielgruppen, die bei der Einrichtung der Angebote im Fokus standen, nicht erreicht werden. Nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe ist für die Nutzung von Angeboten anonymer Geburt ausschlaggebend, sondern vielmehr eine Häufung von Belastungen und Problemen schwangerer Frauen.  Der vorliegende Beitrag befasst sich mit einer auf Anonymität verengten Problemlösungspraxis und fokussiert die Konsequenzen für betroffene Frauen.  Dem gegenübergestellt werden die Argumentationsmuster, die die anonyme Kindesabgabe rechtfertigen. Sie werden hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Bedeutung für Frauen in (sozialen Notlagen kritisch hinterfragt.

  2. Applications of energy storage systems in networks with predominantly regenerative energy generation; Einsatzmoeglichkeiten von Speichern in Netzen mit ueberwiegender regenerativer Erzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, H.; Bopp, G.; Sauer, D.U.

    1998-07-01

    Most experience has been gained with batteries combined with regenerative energy sources in the field of non-grid plants. Experience ranges from performance to storage capacity, dynamics as well as thermal marginal conditions. In a joint project of the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE in Freiburg, the Institute for Solar Energy Supply Technology ISET in Kassel, the Centre for Solar Hydrogen Technology ZWS in Ulm and the Renewable Energy Group WIP in Munich subsidised by the Federal Ministry of Education and Research a systematic investigation of operational experience of batteries in photovoltaic power plants has been carried out in order to separate the applications in typical classes and to set-up a requirement catalogue for energy storage systems. The results of these investigations can also be transferred to battery storage systems in grid systems especially to electric current supply of buildings and villages with hybrid systems consisting of photovoltaic, wind and engine generators. (orig.) [German] Die groessten Erfahrungen mit Batterien im Zusammenhang mit regenerativen Energiequellen liegen im Bereich der netzfernen Anlagen vor. Diese umfassen ein weites Spektrum bezueglich der Leistung und Speicherkapazitaet, aber auch der Dynamik und der thermischen Randbedingungen. In einem vom BMBF unterstuetzten Verbundprojekt des Fraunhofer-Institutes fuer Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, des Instituts fuer Solare Energieversorgungstechnik ISET, Kassel, des Zentrums fuer Solarwasserstofftechnik ZSW, Ulm, und der Renewables Energy Group WIP, Muenchen, wurde eine systematische Untersuchung der Betriebserfahrungen von Batterien in Photovoltaikanlagen durchgefuehrt mit der Zielsetzung einer Einteilung der Anwendungen in typische Klassen und der Erstellung eines Anforderungskataloges an die Energiespeicher. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind auch auf Batteriespeicher in Verbundsystemen uebertragbar, insbesondere diejenigen der Gebaeude- und

  3. Ansatzpunkte für eine Verbrauchergerechte Energiepolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia; Bietz, Sabina

    2014-01-01

    Eine Energiepolitik für Verbraucher muss auf empirischen Erkenntnissen basieren. Sie muss aber vor allem situations- und zielgruppengerecht gestaltet sein. Wie kann die neue Bundesregierung eine zielführende Politik der Energiewende entwickeln?......Eine Energiepolitik für Verbraucher muss auf empirischen Erkenntnissen basieren. Sie muss aber vor allem situations- und zielgruppengerecht gestaltet sein. Wie kann die neue Bundesregierung eine zielführende Politik der Energiewende entwickeln?...

  4. Teilchenphysik Ist das Neutrino ein Majorana-Teilchen?

    Science.gov (United States)

    Klapdor-Kleingrothaus, H. V.

    2002-07-01

    Die Leptonenzahl ist eine fundamentale Größe, die bislang bei allen bekannten Teilchenreaktionen erhalten geblieben ist. Jetzt kam von dem gegenwärtig empfindlichsten Experiment zum neutrinolosen Doppelbetazerfall der erste Hinweis auf eine Verletzung der Leptonenzahlerhaltung [1]. Die Daten stammen von unserer deutsch-russischen Kollaboration, deren Experiment im Gran-Sasso-Untergrundlabor bei Rom läuft. Dies ist gleichzeitig ein Hinweis darauf, dass Neutrinos Majorana-Teilchen sind oder zumindest eine Majorana-Komponente enthalten.

  5. Help-seeking for mental health problems from the patient perspective – A qualitative study / Das Hilfe(aufsuchen bei psychischen Gesundheitsproblemen aus der Betroffenenperspektive – Eine qualitative Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tola Eva

    2015-12-01

    Full Text Available Hintergrund: Für Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen ist eine frühzeitige fachspezifische Betreuung wichtig, um u. a. einen chronisch-progredienten Verlauf abzuwenden. Gezielte professionell initiierte Interventionen zur Stabilisierung der psychischen Gesundheit sind jedoch nur möglich, wenn Betroffene formelle Unterstützung aufsuchen. Gründe für die geringe Inanspruchnahme formeller Angebote wurden bisher kaum aus der Perspektive der Betroffenen untersucht. Insgesamt existiert wenig Wissen zum Hilfe(aufsuchverhalten („Help-Seeking“ von Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen.

  6. Űber Extrema mit Nebenbedingungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sándor Kovács

    2011-03-01

    Full Text Available Zweck der vorliegenden Arbeit is es, eine gut handhabbare Methode zu zeigen, womit man die hinreichende Bedingung für die Existenz eines Extremums unter Nebenbedingungen behandeln kann. Das Resultat ist eigentlich nicht unbekannt, Einzelteile sind in mehreren Arbeiten wie etwa in [5], [10] oder in [16] enthalten. Es hat aber nicht Eingang in die neuere Lehrbuchliteratur gefunden (vgl. z. B. [1], [11] oder [13] und ist nicht allgemein bekannt. Die Frage ist von einigem Interesse, da zum Beispiel zahlreiche Probleme in der angewandten Mathematik Extremwertaufgaben unter Nebenbedingungen sind.

  7. GRS knowledge base ''Safety of pressure-bearing components'' - An example of knowledge management of a technical support organisation; GRS-Wissensbasis ''Sicherheit druckfuehrender Komponenten'' - Ein Beispiel zum Wissensmanagement einer Sachverstaendigenorganisation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.; Michel, F. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany)

    2005-07-01

    In long-lived technical systems, the main challenge is in preserving knowledge on all technical aspects throughout the plant life as several generations of engineers are involved from projecting to decommissioning. A technical support organisation has access to knowledge on safety requirements and their development with time, relevant damage cases both in Germany and abroad, research projects and analyses as well as expert documentations. A modern working environment enables fast access to, and combination of, distributed parts of knowledge provided that some prestructuring is ensured. The contribution presents an exemplary information system of GRS, whose elements may be of interest to other organisations as well. [German] Fuer technische Anlagen mit langen Lebenszeiten ist es eine besondere Herausforderung, das erforderliche Wissen zu allen technischen Sachverhalten jederzeit verfuegbar zu haben. Von der Projektierung bis zum Betriebsende einer Anlage sind mehrere Generationen von Ingenieuren mit den jeweiligen Sachverhalten befasst. Fuer eine Sachverstaendigenorganisation stehen Kenntnisse zu den sicherheitstechnischen Anforderungen und deren zeitlicher Entwicklung, relevanten Schadensereignissen im In- und Ausland, Erkenntnisse aus Forschungsvorhaben und Analysen sowie die Verfuegbarkeit des weiteren dokumentierten Fachwissens und technischer Experten im Vordergrund. Die moderne Arbeitsumgebung erlaubt heute ein schnelles Auffinden und Zusammenfuehren der vorhandenen Wissensbausteine. Eine sinnvolle Vorstrukturierung als Wegweiser im Dschungel der Informationen ist jedoch unerlaesslich. Ein auf die Beduerfnisse der GRS zugeschnittenes Beispiel wird im Einzelnen vorgestellt. Wesentliche Elemente der Struktur fuer ein praktikables Wissensmanagement sind auch fuer andere Organisationen nutzbar.

  8. Mobiler Aerosolstandard - Entwicklung eines mobilen Aerosolstandards

    OpenAIRE

    Birmili, Wolfram; Tuch, Thomas; Wiedensohler, Alfred; Sonntag, André

    2010-01-01

    Ein mobiler Aerosolstandard für ultrafeine Partikel wurde als neue Möglichkeit zur Qualitätskontrolle für innovative Umweltmessungen in Luftgütemessnetzen entwickelt. Die Bestimmung der Anzahl ultrafeiner Partikel in Ergänzung zur Überwachung von Feinstaub PM10 oder PM2.5 eröffnet neue Möglichkeiten, die Luftqualität zukünftig besser beurteilen zu können. Ultrafeine Partikel sind ein zweckmäßiger Indikator, um z. B. die positive Wirkung einer Umweltzone in Luftreinhalteplänen nachzuweisen....

  9. Hämodynamische Analyse und Klassifikation der Gefäßstrukturen bei Patienten mit zerebralen arteriovenösen Malformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller, Dietmar

    2009-08-01

    Full Text Available Hintergrund: Eine zerebrale arteriovenöse Malformation (AVM ist eine Gefäßmissbildung im Gehirn, die sich durch das Fehlen eines kapillaren Gefäßbettes mit abnormem Kurzschluss zwischen dem arteriellen und dem folgendem venösen System auszeichnet, dem sog. Nidus. Die veränderten hämodynamischen Bedingungen resultieren in neurologischen Ausfällen sowie in dysplastischen Veränderungen der zu- und abführenden Gefäße und daraus folgenden erhöhten Blutungsrisiko. Zielsetzung: Für die diagnostische Beurteilung der AVM sind Informationen über die individuelle Gefäßstruktur und die Hämodynamik von besonderem Interesse. In diesem Beitrag wird ein Verfahren zur Extraktion von Parametern zur Beschreibung der Hämodynamik präsentiert. Aufbauend hierauf werden Verfahren zur automatischen Detektion des Nidus der arteriovenösen Malformation sowie der zuleitenden (Feeder, ableitenden (Drainagevenen und „en passage“-Gefäße vorgestellt. Als Eingabe hierfür dienen hochaufgelöste 3D- sowie zeitlich-räumliche 4D-MRT-Bildsequenzen. Methoden: Bei der vorgestellten Methode wird zunächst in den 3D-MRT-Bilddaten das Gefäßsystem semi-automatisch segmentiert. Auf Basis eines neuen Verfahrens zur Charakterisierung der Hämodynamik durch Bestimmung des Einflusszeitpunktes des Kontrastmittels mittels referenzbasierter Kurvenanpassung wird in einem weiteren Schritt in den zeitlich-räumlichen MR-Bildfolgen für jedes Voxel der zeitliche Signalverlauf analysiert. Zusätzlich wird die Flussgeschwindigkeit des Kontrastmittels diskret approximiert. Anschließend werden die extrahierten Parameterbilder mittels eines nicht-linearen Registrierungsverfahrens automatisch auf das segmentierte Gefäßsystem übertragen. Durch eine kombinierte Analyse der Intensität, der Geschwindigkeit und des relativen Einflusszeitpunktes des Blutes werden Gefäßstrukturen automatisch charakterisiert. Ergebnisse: Zur Evaluation der vorgestellte Methode standen 19

  10. Evaluation of a new software tool for the automatic volume calculation of hepatic tumors. First results; Evaluation eines neuen Softwareassistenten zur automatischen Volumenbestimmung von intrahepatischen Tumoren. Erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, S.; Mildenberger, P.; Pitton, M.; Thelen, M. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Schenk, A.; Bourquain, H. [MeVis, Bremen (Germany)

    2004-02-01

    Purpose: computed tomography has become the preferred method in detecting liver carcinomas. The introduction of spiral CT added volumetric assessment of intrahepatic tumors, which was unattainable in the clinical routine with incremental CT due to complex planimetric revisions and excessive computing time. In an ongoing clinical study, a new software tool was tested for the automatic detection of tumor volume and the time needed for this procedure. Materials and methods: we analyzed patients suffering from hepatocellular carcinoma (HCC). All patients underwent treatment with repeated transcatheter chemoembolization of the hepatic arteria. The volumes of the HCC lesions detected in CT were measured with the new software tool in HepaVison (MeVis, Germany). The results were compared with manual planimetric calculation of the volume performed by three independent radiologists. Results: our first results in 16 patients show a correlation between the automatically and the manually calculated volumes (up to a difference of 2 ml) of 96.8%. While the manual method of analyzing the volume of a lesion requires 2.5 minutes on average, the automatic method merely requires about 30 seconds of user interaction time. Conclusion: These preliminary results show a good correlation between automatic and manual calculations of the tumor volume. The new software tool requires less time for accurate determination of the tumor volume and can be applied in the daily clinical routine. (orig.) [German] Ziel: Die Computertomographie hat sich bei der Verlaufskontrolle von Lebertumoren als wichtiges Verfahren etabliert. Mit dem Verfahren ist auch eine Angabe des Tumorvolumens moeglich, welche bisher jedoch aufgrund der aufwendigen planimetrischen Aufarbeitung nicht praktikabel ist. In einer laufenden klinischen Studie wird ein neuer Softwareassistent auf seine automatische Volumenerfassung von Lebertumoren getestet und die notwendige Zeit fuer diesen Vorgang erfasst. Material und Methoden: Es

  11. Experience gained from the change from heavy fuel oil to light fuel oil at a power plant with 420 MW electric output; Erfahrungen beim Umstellen eines 420-MW-Blockes von schwerem auf leichtes Heizoel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinzl, S. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany); Gassner, K.H. [Bayernwerk Konventionelle Waermekraft AG, Pleinting (Germany)

    1999-05-01

    The experience gained from the change of fuel shows that the permissible emission concentrations can be attained with primary measures at the combustion side. Due to the flue gas recirculation attention has to be paid to a homogeneous oxygen content at all burners and a safe flame detection. The commissioning of Unit 2 at power station Pleinting showed how this can be achieved and which problems might occur. (orig.) [Deutsch] Die bei der Umstellung gesammelten Erfahrungen zeigen, dass die Einhaltung der vorgeschriebenen Emissionswerte allein mit Primaermassnahmen gut moeglich ist. Voraussetzung ist allerdings bei Zumischung von Rezirkulations-Gas ein gleichmaessiger Sauerstoffgehalt an den einzelnen Brennern sowie eine sichere Flammendetektion. Mit welchen Mitteln dies erreicht werden kann und welche Probleme auftreten koennen, zeigte die Inbetriebsetzung von Block 2 des Kraftwerks Pleinting des Bayernwerks AG. (orig.)

  12. Bau eines besseren Krankenhauses. Wertschöpfendes Management & Planung von Immobilien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johan van der Zwart

    2015-06-01

    Full Text Available Die jüngste Deregulierung der Gesetze in den Niederlanden in Bezug auf Krankenhausimmobilien impliziert dass Institutionen der Gesundheitspflege mehr Möglichkeiten haben Einrichtungsentscheidungen zu treffen, wobei sie jedoch gleichzeitig selbst die Verantwortung für die Risiken in Verbindung mit den Investitionen übernehmen müssen. Zusätzlich wurden Einrichtungskosten integraler Bestandteil der Kosten der Gesundheitsversorgung. Dies gibt Aufschluss über die Angleichung zwischen der Organisation der Gesundheitspflege und der Einrichtung: Pflegeeinrichtungen selbst tragen das Risiko, ihre Investitionen in Immobilien auszugleichen, und hohe Einrichtungskosten führen zu höheren Gebührensätzen für die Gesundheitsvorsorge. In dieser Doktorarbeit werden die Ansichten und Konzepte des Corporate Real Estate Management (Immobilienmanagement von Unternehmen - CREM in Bezug auf den Beitrag untersucht, den sie zu dem Prozess der Einrichtungsentscheidung leisten können, unter Anwendung jüngster Fälle in niederländischen Krankenhäusern. CREM kann als das Management des Immobilienportfolios einer Gesellschaft durch Ausrichtung des Portfolios und der Dienstleistungen mit den Bedürfnissen des Kerngeschäfts definiert werden, um maximalen Mehrwert für das Geschäft und einen optimalen Beitrag zu der Gesamtleistung der Organisation zu erhalten. Diese Definition geht davon aus, dass die Einrichtung der Organisation einen Mehrwert geben und zu ihrer Gesamtleistung beitragen kann. Es ist daher für diese Untersuchung von zentraler Bedeutung, den Mehrwert einer Immobilie zusätzlich zur Bewertung dieser Mehrwerte näher auszuführen und sie für das Krankenhausmanagement anwendbar zu machen. Diese Mehrwerte bestimmen den Übergang zwischen den unterschiedlichen Phasen in dem Zyklus der Initiierung, der Planung, der Konstruktion und Belegung der Einrichtung. Zusätzlich funktioniert der Mehrwert der Immobilie als eine gemeinsame Sprache zwischen den

  13. Neue Beispiele transkultureller Literatur in Deutschland. Literatur mit Migrationsthemen für den DaF/DaZ-Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl Esselborn

    2015-10-01

    Full Text Available Die neue Migrationswelle nach Europa verlangt soziale und didaktische Hilfen für die Eingewanderten. Ihre Erfahrungen und Probleme mit der Migration finden sich sehr hilfreich dargestellt und reflektiert in deutschsprachigen literarischen Texten von Autoren und Autorinnen mit Migrationshintergrund. Deshalb wird hier eine kurze systematische Übersicht über die neuere Entwicklung dieser „Migrationsliteratur“ von der „Gastarbeiterliteratur“ bis zur „globalen Weltliteratur“ gegeben und eine kurze didaktische Auswahl an aktuellen Themen und Texten vorgestellt. The recent wave of migration to Europe calls for social as well as educational/didactical assistance for the immigrants in question. Their experiences and problems with migration are depicted and reflected in most helpful ways in literary texts by German-language authors who have a migration background themselves. The article therefore offers a short systematic overview over newer developments in „migration literature“, from „guest workers' literature“ to „global world literature“, as well as a short selection of current topics and texts.

  14. Modelation and simulation of technical systems. An introduction close to practice; Modellierung und Simulation technischer Systeme. Eine praxisnahe Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nollau, Reiner [HAWK Hochschule fuer Angewandte Wissenschaft und Kunst - FH Hildesheim/Holzminden/Goettingen, Goettingen (Germany). Fakultaet Naturwissenschaften und Technik

    2009-07-01

    There is a growing trend towards using calculation programmes to design and optimise technical systems. Such programmes simulate the systems' dynamic behaviour on the basis of mathematical models. This book first presents the methods used for model identification and model description. A widely applicable basic algorithm has been derived by means of these methods. Creating an overview block diagram of the system under study constitutes an important step of model development. The methods elaborated by the author are applied to numerous examples ordered in a sequence of growing complexity and hence difficulty. The examples each end with calculations on the model's behaviour, the results of which the reader can verify. Using the applied basic algorithm as a basis the reader can efficiently examine other systems not addressed in the book. [German] Technische Systeme werden immer staerker mit Hilfe von Rechnerprogrammen entworfen und optimiert. Die Programme simulieren das dynamische Verhalten der Systeme auf der Basis von mathematischen Modellen. In diesem Buch wird zunaechst die Methodik der Modellermittlung und -beschreibung dargelegt, aus welcher ein breit anwendbarer Grundalgorithmus abgeleitet worden ist. Eine wichtige Stufe der Modellentwicklung ist das Gesamt-Blockschaltbild des untersuchten Systems. Die vom Autor erarbeitete Methodik wird auf zahlreiche Beispiele wachsender Komplexitaet und damit wachsenden Schwierigkeitsgrades angewendet. Diese Beispiele enden mit Berechnungen des Verhaltens dieser Modelle, deren Ergebnisse der Leser nachpruefen kann. Der Leser kann auf der Grundlage des angewendeten Grundalgorithmus zielstrebig andere, im Buch nicht behandelte, Systeme untersuchen. (orig.)

  15. Die polnischen Bücher (Bücherbestände in den Bibliotheken Roms. Eine Auswahl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ligia ALeksandra Henczel-Wróblewska

    2017-11-01

    Full Text Available Die italienisch-polnischen Beziehungen haben eine lange Geschichte hinter sich. Seit dem Mittelalter, in dem die polnischen Scholaren ihre Ausbildung an den italienischen Universitäten genießen konnten, dominierte darin der wissenschaftliche und bildende Charakter. In den folgenden Jahrhunderten wurde der gegenseitige Kontakt um die künstlerische Ebene erweitert, zumal die polnischen Künstler nach Italien reisten, um bei den besten Meistern ihre Fertigkeiten zu vervollkommnen. Seit dem Ende des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts kam zu den bereits bestehenden, tradierten italienischpolnischen Beziehungen im Bereich der Wissenschaft und Kultur der militärische und der sozialpolitische Aspekt hinzu, und mit der Zeit auch der wirtschaftliche. Auf dem italienischen Boden beteiligten sich die Polen zunächst an den Unabhängigkeitskämpfen, die mit der Vereinigung Italiens (die Risorgimento-Zeit endeten, und nachher an den Waffeninterventionen während der zwei Weltkriege. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts kehrte man zum früheren beiderseitigen Kontakt auf verschiedenen Ebenen zurück.In jeder dieser Zeitspannen wurde die polnische Anwesenheit in Italien in den schriftlichen, ikonografischen, künstlerischen Quellen belegt. Die meisten davon bewährten sich in den Archiven und Bibliotheken Roms, dem Zentrum der europäischen Wissenschaft, Kultur und Christenheit. Erst im 20. Jahrhundert, seit der Entstehung der ersten wissenschaftlichen polnischen Institutionen in Rom und dank der breiten Zusammenarbeit war es möglich, die Polonica, die sich in den römischen Bibliotheken, Archiven, Kulturinstitutionen und Privatbeständen befinden, offiziell zu registrieren, bearbeiten und ordnen. Die schriftlichen Denkmäler aus den vergangenen Jahrhunderten weisen auf eine breite gegenseitige Beziehung sowohl im Bereich des sacrum als auch des profanum hin. Dieses gemeinsame historische Gedächtniserbe zeugt von einer langen Zugehörigkeit Polens zur

  16. Ein Versuch, Naturverhältnisse aus feministischer Sicht zu interpretieren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helga Purgand

    2002-07-01

    Full Text Available Mit dem vorliegenden Sammelband Geschlechterverhältnisse – Naturverhältnisse wird nach dem innovativen Beitrag der feministischen Debatte für umweltsoziologisches Denken gefragt und nach Überschneidungen, Grenzen und Zwischenräumen zwischen „Geschlecht“ und „Natur“ gesucht. In ihm wird der lobenswerte Versuch unternommen, einen Zusammenhang zwischen Geschlechter- und Naturverhältnissen herzustellen „die in der Umweltsoziologie bislang stark vernachlässigte feministische Diskussion und Geschlechterforschung einzubeziehen und als genderbezogene Perspektive zu etablieren“. (S. 9 Das Buch enthält Beiträge von 15 Autorinnen, die unterschiedliche Natur- und Geschlechtsverhältnisse facettenreich, überwiegend kreativ und theoretisch anspruchsvoll betrachten. Das Buch enthält Zugänge aus der allgemeinen Soziologie, den Sprach- und Kulturwissenschaften, aus politik- und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen. Den ausdrücklich formulierten Anspruch, von multi- zu einer inter-disziplinären Durchdringung zu gelangen, erfüllt es nur in Ansätzen (besonders mit der Einleitung und den theoretischen Problemexplikationen. Das zustande gekommene „Nach-, Zusammen- und Querdenken“ über Begriffe, Theorien und neuere Forschungsansätze (von Foucault über Butler bis zu Donna Haraway belegt die Notwendigkeit, die naturwissenschaftlichen Annahmen „immanent zu dekonstruieren“. Sehr aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang die Beiträge von Irmgard Schultz, Elvira Scheich, aber auch von Mary Mellor und besonders von Paula-Irene Villa, die interessante und kreative Gedanken zur Klärung des Verhältnisses von Natur, Kultur und Geschlecht anbieten. Deutlich wurde, dass weiterhin ein kontroverses Ringen um angemessene konzeptionelle Fassungen von Geschlechts- und Naturverhältnissen und die Integration von Gender als zentraler analytischer Querschnitts-Kategorie nötig sind. Insgesamt ist dem Buch ist eine schnelle Verbreitung und

  17. High-field MR imaging of the temporomandibular joint using an optimized imaging technique; Hochfeld-Magnetresonanztomographie des Temporomandibulargelenks mit optimierter Untersuchungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siewert, C. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Liokumowitsch, M. [Abt. fuer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Heissler, E. [Abt. fuer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Hosten, N. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Maeurer, J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Standort Wedding, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1993-12-31

    In four healthy volunteers and eleven patients both temporomandibular joints (TMJ) were simultaneously imaged with MR imaging. All patients had conventional radiographs prior to MR imaging. MR imaging was performed at high field using a TMJ double coil for simultaneous investigation of both joints. Proton density weighted images (TR, TE=1000/15 ms) were obtained with closed and open mouth position. To improve the evaluation of soft tissue changes, namely discal lesions, the individual angle of the condylar head of the mandibula was considered when the imaging planes were selected (approximately 10 sagitto-coronal angulation). There were 15 cases of internal derangement with and without subluxation of the meniscus (open mouth position). In addition, a case of posttraumatic hemorrhage in the bilaminar zone as well as a case of degenerative osseous changes of the TMJ were diagnosed. MR images not only showed soft tissue changes but also osseous changes could nicely be diagnosed. When compared to conventional radiographs, MR imaging was superior in showing soft tissue changes, namely lesions of the meniscus and osteonecrosis. Conventional tomography is a valuable technique to show osseous changes of the TMJ. (orig.) [Deutsch] Bei 4 Probanden und 11 Patienten wurde mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) eine Simultanuntersuchung beider Temporomandibulargelenke (TMJ) durchgefuehrt. Bei allen Patienten wurden konventionelle Roentgenaufnahmen angefertigt. Die MR-Tomographie erfolgte in einem Hochfeld-Magnetresonanztomographen mit einer TMJ-Dualspule zur simultanen Untersuchung beider Temporomandibulargelenke mit protonengewichteten Sequenzen (TR/TE=1000/15 msec) bei offenem und geschlossenem Mund. Um die Beurteilbarkeit der Weichteilveraenderungen, besonders der Diskuslaesionen zu verbessern, wurde der individuelle Winkel der Mandibularkondylen (ca. 10 sagittocoronale Winkelung) bei der Wahl der Schichtebenen durch das Kiefergelenk beruecksichtigt. Neben dem

  18. Intraoperative use of an open midfield MR scanner in the surgical treatment of cerebral gliomas; Intraoperative Nutzung eines offenen Mittelfeld-MRT waehrend der chirurgischen Therapie zerebraler Gliome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, J.P.; Schulz, T.; Dietrich, J.; Kahn, T. [Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische Radiologie, Univ. Leipzig (Germany); Trantakis, C. [Klinik und Poliklinik fuer Neurochirurgie, Univ. Leipzig (Germany)

    2003-07-01

    The aim of the present study was to evaluate the effectiveness of intraoperative MRI guidance in achieving more gross-total resection in case of primary brain tumors. We studied 12 patients with low-grade glioma and 19 patients with high-grade glioma who underwent surgery within a vertically open 0.5T MR system. After initial imaging, the resection was stopped at the point in which the neurosurgeon considered the resection complete by viewing the operation field. At this time, intraoperative MRI was repeated (''first control'') to identify any residual tumor. Areas of tumor-suspected tissue were localized and resected, with the exception of tissue adjacent to eloquent areas. Final imaging was carried out before closing the craniotomy. Comparison of ''first control'' and final imaging revealed a decrease of residual tumor volume from 32% to 4.3% in low-grade gliomas, and from 29% to 10% in high-grade gliomas. Intraoperative MRI allows a clear optimization of microsurgical resection of both low-grade and high-grade gliomas. (orig.) [German] Ziel der Untersuchung war es, die Effektivitaet des Einsatzes der intraoperativen MRT bei der Resektion gliogener Hirntumoren zu pruefen. 12 Patienten mit niedriggradigem Gliom und 19 Patienten mit Glioblastom wurden in einem vertikal offenen 0,5-T-MRT operiert. Nach der initialen Bildgebung erfolgte die Resektion bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Neurochirurg kein Tumorgewebe mehr im OP-Situs abgrenzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt erfolgte eine erneute MRT (''= erste Kontrolle'') zur Visualisierung nur MR-tomographisch darstellbaren Resttumors. Solche Areale wurden im OP-Situs lokalisiert und mit Ausnahme von Strukturen in der Naehe eloquenter Hirnareale reseziert. Vor Verschluss des Schaedels erfolgte eine abschliessende MR-Kontrolle. Durch Einsatz der intraoperativen MRT konnte eine Absenkung des relativen Resttumorvolumens von 32% auf 4,3% bei niediggradigen Gliomen und

  19. Thermal insulation of buildings classified as historical monuments with particular emphasis on moisture protection; Hygrisch motivierter Waermeschutz von Altbauten mit denkmalgeschuetzter Fassade

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeupl, P.; Martin, R.; Fechner, H.; Neue, J. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Bauklimatik

    1997-12-31

    Buildings classified as historical must not be fitted with external thermal insulation elements. This project investigates a `gentle` type of an internal thermal insulation system with capillary activity permitting diffusion. A 120-year-old building with a historical house-front was thermally insulated at the inside using a 30-millimetre-thick calcium silicate plate with embedded fibres having capillary activity. The paper discusses the heat flow densities between the internal thermal insulation and the original part of the structure. Moisture fields in the wall in the case of mineral wool insulation and internal thermal insulation with capillary activity are compared. Moisture distribution in the area of the juncture between masonry and window and in the area of the beam head is shown by means of diagrams. (MSK) [Deutsch] Weil bei denkmalgeschuetzten Fassanden ein aussen angebrachtes Thermoverbundsystem nicht moeglich ist, wird in diesem Projekt eine sanfte kapillaraktive, diffusionsoffene Innendaemmung untersucht. Als Referenzobjekt wurde ein etwa 120 Jahre altes Gruenderzeithaus mit denkmalgeschuetzter Fassade mit einer 30mm dicken faserdotierten kapillaraktiven Calciumsilikatplatte innenseitig gedaemmt. Im Folgenden werden die Waermestromdichten zwischen Innendaemmung und Altkonstruktion erlaeutert. Die Feuchtefelder in der Wand bei Mineralwolleindaemmung und bei kapillaraktiver Innendaemmung werden verglichen. Die Feuchteverteilung im Bereich des Fenteranschlusses und des Balkenkopfes wird in Diagrammen dargestellt.

  20. Ruedersdorf cement works substitutes raw material and fuel by means of a circulating fluidised bed; Roh- und Brennstoffsubstitution mit einer Zirkulierenden Wirbelschicht im Zementwerk Ruedersdorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scur, P. [Ruedersdorfer Zement GmbH, Ruedersdorf (Germany)

    1998-09-01

    The purpose of the present paper is to point out the great potential the cement industry holds for the utilisation of waste materials. There are meanwhile sufficient studies and measuring results to demonstrate the environmental acceptability of the processes and products involved. The solution found for Ruedersdorf cement kiln of using a circulating a fluidised bed for waste utilisation is a good example of the potential still available for conserving natural resources and landfill area. Efficient industrial applications of this kind should become a future mainstay of the waste industry. [Deutsch] In dem vorliegenden Beitrag sollte gezeigt werden, dass die Zementindustrie ueber ein hohes Potential zur thermischen und stofflichen Verwertung von Abfallstoffen verfuegt. Es liegen ausreichende Untersuchungen und konkrete Messergebnisse vor, mit denen die Umweltvertraeglichkeit von Prozess und Produkt nachgewiesen werden kann. Die Loesung zur Abfallverwertung an der Ruedersdorfer Zementofenanlage mit Hilfe einer Zirkulierenden Wirbelschicht ist ein Beispiel fuer die Reserven zur Schonung natuerlicher Ressourcen und zur Einsparung von Deponieraeumen. Derartige sinnvolle industrielle Einsatzmoeglichkeiten sollten ein wichtiges Standbein fuer die zukuenftige Abfallwirtschaft sein. (orig.)

  1. Die drei Vorführungen eines geheimen Dokumentarfilms. Eine kritische Revision von Theresienstadt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natascha Drubek

    2017-04-01

    Full Text Available Dieser Artikel liefert auf der Grundlage einer gründlichen Lektüre von tschechischen, deutschen und französischen Quellen eine neue Perspektive auf das Filmmaterial, das im Ghetto von Theresienstadt gedreht wurde und unter den Titeln Ghetto Theresienstadt, Theresienstadt 1942 und Theresienstadt. Ein Dokumentarfilm aus dem jüdischen Siedlungsgebiet bzw. auch als Der Führer schenkt den Juden eine Stadt bekannt ist.  In einer Revision des allgemeinen Konsensus der letzten zwei Jahrzehnte argumentiert der Artikel, dass die verschiedenen Filmaufnahmen zwischen 1942 und 1945 ein zusammenhängendes Filmprojekt bilden. Die Autorin schlägt Korrekturen der filmographischen Daten vor, wie etwa die Einbindung des letzten „Jewish Elder“ des Ghettos, Benjamin Murmelstein, als Ko-Autor des Scripts. Eine Rekonstruktion des Datums, des Zeitpunkts und des Orts der ersten offiziellen Vorführung des Films für Delegierte des Komitees des Internationalen Roten Kreuzes wird durch eine komparative Untersuchung von verschiedenen Quellen und auf Textanalyse basierenden Ausschlussverfahren möglich. Bisherige Auffassungen des beabsichtigten Effekts und der Zielgruppe des Films revidierend, lenkt der Artikel die Aufmerksamkeit auf den Fakt, dass der Film vom Reichssicherheitshauptamt (RSHA 1942 initiiert und zum Kriegsende drei sorgfältig ausgewählten Gruppen vorgeführt wurde. Eine Untersuchung des Publikums der Premiere am 6. April 1945 lässt eine Neubewertung der Frage zu, ob der Film als Propagandafilm eingestuft werden kann oder eher als Strategem des deutschen Geheimdienstes.

  2. Lung cancer screening with thoracic X-ray and CT. Current situation; Lungenkarzinomscreening mit Roentgenthorax oder CT. Aktuelle Datenlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stackelberg, O. von; Kauczor, H.U. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Diagnostische und Interventionelle Radiologe, Heidelberg (Germany); Translationales Lungen Forschungszentrum Heidelberg (TLRC), Mitglied des Deutschen Zentrums fuer Lungenforschung (DZL), Heidelberg (Germany)

    2016-09-15

    Attempts at the early detection of lung cancer using imaging methods began as far back as the 1950s. Several studies attempted to demonstrate a reduction of lung cancer mortality by chest radiography screening but all were unsuccessful. Even the first small screening studies using computed tomography (CT) could not demonstrate a reduction in lung cancer-specific mortality until in 2011 the results of the largest randomized controlled low-dose CT screening study in the USA (NLST) were published. The NLST results could show a significant 20 % reduction of lung cancer mortality in elderly and heavy smokers using CT. Confirmation of the NLST results are urgently needed so that the data of the largest European study (NELSON) are eagerly awaited. Pooled with the data from several smaller European studies these results will provide important information and evidence for the establishment of future CT screening programs in Europe. Randomized controlled trials are the basis of evidence-based medicine; therefore, the positive results of the methodologically very good NLST study cannot be ignored, even if it is the only such study completed so far with highly convincing conclusions. The NLST results clearly demonstrate that positive effects for the health of the population can only be expected if the processes are clearly defined and the quality is assured. (orig.) [German] Bestrebungen zur Frueherkennung von Lungenkrebs mit bildgebenden Methoden gibt es schon lange. Alle Studien, die eine Reduktion der Lungenkrebsmortalitaet mittels Roentgenthoraxscreening nachzuweisen versuchten, scheiterten. Auch die ersten kleineren Screeningstudien mit der CT konnten keine Reduktion der Lungenkrebssterblichkeit nachweisen, bis 2011 die Ergebnisse der bisher groessten randomisierten kontrollierten Niedrigdosis-CT-Screeningstudie (NLST) aus den USA veroeffentlicht wurden. Diese konnten eine signifikante 20 %ige Reduktion der Lungenkrebssterblichkeit bei Personen, die aelter und starke

  3. Purification of industrial effluents with a high load of organic pollutants by a combined anaerobic/aerobic process; Reinigung organisch hochbelasteter Industriebwaesser durch eine anaerob/aerobe Verfahrenskombination

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reidl, H.H. [AEW ESMIL GmbH fuer Wasser- und Abwassersyteme, Ratingen (Germany)

    1994-12-31

    Organically polluted sewage water can be economically cleaned in an aerobic biological sewage treatment plant with upstream anaerobic as this saves activation volume and ventilation energy. This was demonstrated in the sewage treatment plant of the PWA in Redenfelden, where an anaerobic stage was installed which uses the BIOTHANE{sup R} process. The CARROUSEL-system of the anaerobic stage has proved a istself both in the PWA ans in municipal plants between 5000 to 100000 EW. It is a robust system with uncomplicated control which guarantees observance of maximum values and allows elimation of P and N. (orig.) [Deutsch] Organisch hochbelastete Abwaesser werden oekonomisch durch eine aerobe biologische Klaeranlage mit vorgeschalteter Anaerobie gereinigt, weil dadurch Belebungsvolumen und Belueftungsenergie eingespart werden. Dies wurde am Beispiel der Abwasserreinigungsanlage der PWA Redenfelden gezeigt, bie der eine Anaerobstufe nach den BIOTHANE{sup R}-Verfahren installiert ist. Das dort eingesetzte CARROUSEL-System fuer die Aerobstufe hat sich sowohl bei der PWA als auch im kommunalen Bereich bei Anlagen zwischen 5000 und 100000 EW, als robustes System mit unkomplizierter Steuerung bewaehrt, das eine sichere Einhaltung der Grenzwerte garantiert und die Moeglichkeit zur P- und N-Elimination bietet. (orig.)

  4. Design, construction and characterisation of a chip-integrated PEM fuel cell system; Auslegung, Aufbau und Charakterisierung eines chipintegrierten PEM-Brennstoffzellensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdler, G.

    2008-07-01

    A novel chip-integrated fuel cell system was designed, constructed and characterised. A novel construction concept was developed for miniaturisation and integration of a PEM fuel cell on a semiconductor substrate. The new construction concept integrates the hydrogen store in the fuel cell structure, where it is coupled directly to the fuel cell anode. This makes it possible to construct the fuel cell, together with integrated circuits and sensors, via CMOS-compatible process and thus opens up the perspective of constructing autonomous microsystems with monolithically integrated power supply. [German] In der vorliegenden Arbeit konnte ein neuartiges chipintegriertes Brennstoffzellensystem ausgelegt, aufgebaut und charakterisiert werden. Zur Miniaturisierung und Integration einer PEM-Brennstoffzelle auf ein Halbleitersubstrat wurde ein neuartiges Aufbaukonzept entwickelt. Das neue Aufbaukonzept integriert den Wasserstoffspeicher in den Brennstoffzellenaufbau hinein, der Wasserstoffspeicher wird direkt an die Anode der Brennstoffzelle angekoppelt. Dieses neuartige Aufbaukonzept erlaubt es, die Brennstoffzelle zusammen mit integrierten Schaltkreisen und Sensoren ueber CMOS kompatible Prozesse herzustellen und eroeffnet somit die Perspektive zum Aufbau autonomer Mikrosysteme mit monolithisch integrierter Energieversorgung.

  5. A multiloop geothermal energy supply system for the town of Denizli; Ein aus verschiedenen Kreislaeufen zusammengesetztes, geothermisches Energiesystem fuer die Stadt Denizli

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilkis, B.I. [GEOENERGY for State of Art Geothermal Technologies, Springfield, MO (United States)

    1997-12-01

    Denizli is a town of 400,000 inhabitants. At Kizildere, 31 km from the city center, a geothermal system with a rated capacity of 17 MW{sub e} and a real capacity of 10 MW{sub e} was commissioned in 1994. The wellhead temperature is 212 C and the production rate 830 t/h. The brine, with a temperature of 145 C, is discharged into a nearby river without making use of the available thermal energy of 110 MW{sub t} (375 MBtu/h). In 1994, Pamukkale University held a symposium at Denizli in order to investigate the feasibility of heat recovery for district heating and cooling and the available technologies. (orig.) [Deutsch] Denizli hat fast 400 000 Einwohner. In Kizildere, 31 km vom Stadtzentrum, ist seit 1984 eine geothermische Produktionsanlage mit einer Sollleistung von 17 MW{sub e} in Betrieb. Die tatsaechliche Leistung liegt bei 10 MW{sub e}. Die Temperatur an der Quelle betraegt 212 C und die Produktionsrate 830 t/h. Der in Betrieb befindliche Separator liefert 80 t/h Dampf. Die verbleibende Sole wird derzeit mit einer Temperatur von etwa 145 C in einen nahegelegenen Fluss abgeleitet, ohne die verfuegbare geothermische Energie von 110 MW{sub t} (375 MBtu/h) zu nutzen. 1994 wurde von der Pamukkale Universitaet in Denizli ein Symposium veranstaltet, um die Zweckmaessigkeit und die verschiedenen Moeglichkeiten der Abwaermerueckgewinnung durch ein Fernwaerme- und Kuehlungssystem in Denizli zu eroertern. (orig.)

  6. Minimally invasive thyroidectomy (MIT): indications and results.

    Science.gov (United States)

    Docimo, Giovanni; Salvatore Tolone, Salvatore; Gili, Simona; d'Alessandro, A; Casalino, G; Brusciano, L; Ruggiero, Roberto; Docimo, Ludovico

    2013-01-01

    To establish if the indication for different approaches for thyroidectomy and the incision length provided by means of pre-operative assessment of gland volume and size of nodules resulted in safe and effective outcomes and in any notable aesthetic or quality-of-life impact on patients. Ninehundred eightytwo consecutive patients, undergoing total thyroidectomy, were enrolled. The thyroid volume and maximal nodule diameter were measured by means of ultrasounds. Based on ultrasounds findings, patients were divided into three groups: minimally invasive video assisted thyroidectomy (MIVAT), minimally invasive thyroidectomy (MIT) and conventional thyroidectomy (CT) groups. The data concerning the following parameters were collected: operative time, postoperative complications, postoperative pain and cosmetic results. The MIVAT group included 179 patients, MIT group included 592 patients and CT group included 211 patients. Incidence of complications did not differ significantly in each group. In MIVAT and MIT group, the perception of postoperative pain was less intense than CT group. The patients in the MIVAT (7±1.5) and MIT (8±2) groups were more satisfied with the cosmetic results than those in CT group (5±1.3) (p= MIT is a technique totally reproducible, and easily convertible to perform surgical procedures in respect of the patient, without additional complications, increased costs, and with better aesthetic results.

  7. Konstant-Temperatur-Anemometer mit Temperaturkompensation

    OpenAIRE

    Mayer, E.

    1986-01-01

    Das temperaturkompensierte Konstant-Temperatur-Anemometer erlaubt eine richtungsunabhaengige und rauscharme Messung geringer Luftgeschwindigkeit mittels in einer Bruecke angeordneten Heissleitern. Das Anemometer ist fuer Grenzschichtmessungen aufgrund der geringen Abmessungen besonders geeignet. Dies wird erreicht durch besondere Auswahl der unterschiedlichen Kenndatenkombination von Spannungs-Strom-Kennlinie, Widerstandswerten, Widerstands-Temperatur-Kennlinien des Mess- und Kompensationshei...

  8. Untersuchungen an Eisen- und Lanthanoidhaltigen Koordinationsclustern mit Triazolat- sowie Semiquinonato-Liganden

    OpenAIRE

    Kriese, Thomas

    2016-01-01

    Magnetische Untersuchungen an Lanthanoiddimeren mit Semiquinonato-Liganden. Gemischtvalente Eisen-Koordinationsclustern. Lanthanoid-Koordinationscluster mit zwölf Lanthanoiden aber mit verschiedenen Clusterladungen.

  9. Vom Anschauen zum Hinschauen. Zum Lernen mit digitalen Medien am Beispiel der Computerkunst

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Grabowski

    2017-08-01

    Full Text Available Digitale Medien besitzen Eigenschaften, die es Lernenden erlauben, neue Zugangsweisen zur Welt zu entdecken. Das ist eine gewagte Behauptung. Wir werden versuchen, sie näher zu begründen und ihr Gestalt zu verleihen. Wir tun dies anhand von Beispielen aus dem Bereich der Computerkunst – anhand technischer Bilder. Wir setzen dazu bei Vilém Flusser (1999 an, der uns darauf hinweist, dass technische Bilder anders zu verstehen seien als traditionelle. Dieses Verständnis der technischen Bilder möchten wir auf den besonderen Charakter vieler Computerdinge hin verallgemeinern. Dies führt uns zu Vorschlägen zur Gestaltung von digitalen Medien für Lernumgebungen, insbesondere ihrer Eigenschaft der Interaktivität. Wir enden mit einem Beispiel der praktischen Umsetzung einer konstruktivistisch fundierten Lernumgebung aus unserem Forschungsprojekt COMPART: Ein RAUM FÜR DIE COMPUTERKUNST. Abschließend fragen wir nach der Eignung der Terme Flussers in Bezug auf dieses Projekt.

  10. Medienbildung und informatische Bildung. Zwei eigenständige Fachbereiche mit Kohärenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Reiter

    2015-06-01

    Full Text Available Ausgehend von einer begrifflich öfters synonymen Verwendung der Termini Medienbildung und informatische Bildung in Arbeits- und Grundsatzpapieren, wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Debatten bei Tagungen mit Repräsentanten aus beiden Lagern wird im folgenden Beitrag unter Bezug auf aktuelle Untersuchungen, programmatische Konzepte und Vorhaben im Bildungsbereich eine Differenzierung vorgenommen. Angesichts der Bedeutung der neuen Medien für die heutige Generation sind sich Medienpädagogen und Informatiker einig: Der Erwerb einer umfassenden digitalen Medienkompetenz für alle ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das für beide Fachbereiche gemeinsame Leitmotiv lautet: Keine Bildung ohne neue Medien! Starting from an often conceptually synonymous use of the terms media education and informatics education in policy papers, scientific publications and debates at meetings with representatives from both fields the following contribution tries a differentiation with reference to recent research, programmatic concepts and projects in education. According to the importance of the new media for the present generation media educators and computer scientists argue that the acquisition of a comprehensive digital literacy for all is a societal responsibility. The common future theme for them both is: No education without new media.

  11. Endovascular brachytherapy to prevent restenosis after angioplasty; Endovaskulaere Brachytherapie in der Restenoseprophylaxe nach Angioplastie und Stentimplantation: Eine Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wohlgemuth, W.A.; Bohndorf, K. [Klinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie

    2003-02-01

    besteht bei Patienten mit erhoehtem Risiko eine Restenose wie beispielsweise einer Rezidivstenose, einer In-Stent-Hyperplasie, langen ueberstenteten Laesionen, einer langen PTA-Strecke, kleinen Restlumina und Patienten mit Diabetes mellitus. Daten aus dem koronaren Stromgebiet legen nahe, dass waehrend der Bestrahlung ein Sicherheitsabstand von mindestens 4-10 mm beidseits der durch PTA traumatisierten Gefaessstrecke eingehalten werden sollte, um Restenosen an den Bestrahlungsraendern zu vermeiden. Zur Prophylaxe einer Spaetthrombosierung nach Bestrahlung wird im koronaren Stromgebiet eine medikamentoese Begleittherapie mit ASS 100 mg und Clopidogrel 75 mg taeglich ueber mindestens 6 Monate nach PTA und 12 Monate nach Stentneumimplantation empfohlen, gesicherte Erkenntnisse fuer periphere Arterien existieren noch nicht. (orig.)

  12. Editorial: Neue Fernsehserien und ihr Potenzial für eine kritische Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elena Pilipets

    2016-07-01

    Full Text Available Die Auseinandersetzung mit Fernsehserien spielt eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen weltweit: Die Serien wiederholen und entwickeln sich, sind Teil der Medienroutine, begleiten uns im Alltag. Was sie erzählen, entsteht daher nicht unerwartet oder zufällig, sondern verweist auf eine langfristige Ausprägung populärkultureller Ausdrucksformen, die kognitiv und ästhetisch sowie anwendungsorientiert ist (Eichner et al. 2013. Nichtsdestotrotz hatten die populären Serien schon immer ‹unvorhersehbare Folgen›. Vor allem Fernsehserien, die angesichts enormer Veränderungen in verschiedenen Bereichen der kulturindustriellen Medienunterhaltung seit den 1980er- und vor allem den 1990er- Jahren als anspruchsvolle und experimentelle erzählerische Formen wiederentdeckt wurden, scheinen sich permanent aufs Neue zu erfinden. Episode für Episode, Staffel für Staffel, irgendwo im Dazwischen von «coming next…» und «previously on» (Meteling et al. 2010 entfalten sich komplexe mediale Erfahrungswelten, indem sie dem performativen Imperativ popkultureller Überbietung zufolge an der kontinuierlichen Erweiterung ihrer narrativen und medialen Möglichkeiten arbeiten (Jahn-Sudmann/Kelleter 2012. Diese prozessorientierte Fähigkeit der Fernsehserie, aus der eigenen Transformation zu lernen, wird im Rahmen dieses Themenheftes hinsichtlich folgender (medien-pädagogischer Aspekte diskutiert:

  13. Lernen von der Medienkunst: Handlungsstrategien der Netzwerk-Kultur - eine medienkulturgeschichtliche Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shusha Niederberger

    2014-06-01

    Full Text Available Der Begriff der Medienkunst wird mit fortschreitender Medialisierung der Welt immer problematischer. Die Digitalisierung hat alle künstlerischen Medien (ob technische oder nicht als Medien sichtbar gemacht und deren Verhältnis untereinander grundlegend verändert. Rosalind Krauss bezeichnet dieses neue Verhältnis als "post-medium condition" (Krauss 2000. Wenn wir also von der Medienkunst etwas über Medien lernen wollen, was für eine Medienpädagogik nutzbar ist, müssen wir die Entgrenzung des Medialen berücksichtigen. Diese macht die Abgrenzung von Medienkunst von anderen Künsten sehr schwierig, da eine solche künstlerische Praxis weder an formalen, inhaltlichen oder materiellen Eigenschaften festgemacht werden kann. Ich schlage in diesem Text vor, die Medienkunst in ihren methodischen Strategien zu betrachten. Ihre Referenzen in der Kunstgeschichte sind dabei die Konzeptkunst und die Institutionskritik, als kulturgeschichtlichen Hintergrund komme ich auf die Kybernetik zurück. Im vorliegenden Essay möchte ich versuchen, Anschlussmöglichkeiten einer kritischen Medienpädagogik an die aus der Kybernetik entstandene gegenwärtige Netzwerkkultur zu formulieren. Netzwerkkultur bezeichnet dabei nicht die spezifischen Technologien des Internets wie das Social Web, sondern die aus dem Geiste der Kybernetik entstandenen Formen vernetzter Handlungsmöglichkeiten, zu denen unter anderen auch das Social Web gehören.

  14. Transrapid - a new railway era; Transrapid: Eine neue Aera im Bahnverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ernst-Cathor, J. [Thyssen Transrapid System GmbH, Muenchen (Germany); Muders, H. [VDEW, Frankfurt am Main (Germany)

    1997-06-16

    In 2005, after starting the revenue operation of the Transrapid Maglev train between Berlin and Hamburg with a train interval of 20 minutes, a new railway era will beginn in many respects. The noncontact levitation and propulsion system permits cruising speeds of more than 400 km/h and reduces the travel time between the cities to less than one hour. Due to the attractive city connection, flight connections will be unnecessary and the motorway will be relieved from many cars. Another feature of the project is the public private partnership and the engagement of the electricity supply companies. Compared to the previous co-operation between the electricity supply companies and the Deutsche Bahn AG (German railway) the engagement is much more intensive. (orig.) [Deutsch] Wenn im Jahr 2005 die Magnetschnellbahn Transrapid ihren Betrieb zwischen Berlin und Hamburg im 20-Minuten-Takt aufnimmt, beginnt in mehrfacher Hinsicht eine neue Aera im elektrischen Bahnverkehr. Die beruehrungsfreie Antriebs- und Schwebetechnik des Transrapid ermoeglicht Geschwindigkeiten ueber 400 km/h und verkuerzt so die Reisezeit zwischen den Staedten auf unter 1 h. So werden Flugverbindungen ueberfluessig, und die Autobahn wird aufgrund der attraktiven Bahnverbindung entlastet. Ein weiteres Novum des Projektes stellt die privatwirtschaftliche Beteiligung und die Einbindung der Stromversorger in das Projekt dar. Sie geht weit ueber die bisherige Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn hinaus. (orig.)

  15. Ultrasonic testing of pre-turned contours for large components made of ductile iron; Ultraschallpruefung an Vordrehkonturen fuer grosse Bauteile aus Gusseisen mit Kugelgraphit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitte, Till; Chichkov, Nikolai; Nemitz, Oliver; Orth, Thomas [Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH, Duisburg (Germany); Hocks, Heinrich Jr.; Rusche, Sascha; Opalla, Dirk; Frank, Joerg [GNS Gesellschaft fuer Nuklear-Service mbH, Essen (Germany)

    2015-07-01

    In the ultrasonic testing of large, thick-walled components made of ductile iron partial acoustic paths of several meters are needed. Considered here are cylindrical components such as the body of CASTOR containers with diameters 2-3 m, a height of up to 6 m and a wall thickness of 500 mm. So far, an automated technique for this is not available, therefore such components are checked in a complex and lengthy process by manual ultrasonic testing. The development and design of the testing by means of simulations and the realization as a mobile testing device are topics of this paper. Measurements on a reference body with test reflectors in different depths are presented and discussed. [German] Bei der Ultraschall-Pruefung von grossen, dickwandigen Bauteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit werden teilweise Schallwege von mehreren Metern noetig. Betrachtet werden hier zylinderfoermige Bauteile, wie die Koerper von CASTOR-Behaeltern, mit Durchmessern zwischen 2 und 3 m, einer Hoehe von bis zu 6 m und Wanddicken von ca. 500 mm. Bisher ist eine automatisierte Technik hierfuer nicht verfuegbar, daher werden derartige Bauteile in einem aufwaendigen und langwierigen Prozess mittels manueller Schallung geprueft. Zur Erhoehung der Nachweissicherheit und zur Steigerung der Effizienz im Pruefablauf sollen nun senkrecht zur Achse des zylinderfoermigen Bauteils liegende unzulaessige Anzeigen im gesamten Mantelvolumen durch eine teilautomatisierte Pruefung ausgeschlossen werden. Die Entwicklung und Auslegung der Prueftechnik mittels Simulationen und die Realisierung als mobile Pruefvorrichtung sind Themen dieses Beitrags. Messungen an einem Referenzkoerper mit Testreflektoren in verschiedenen Tiefen werden vorgestellt und diskutiert.

  16. Autonomous power supply. Design and practice of power supply systems with storage batteries; Autonome Stromversorgung. Auslegung und Praxis von Stromversorgungsanlagen mit Batteriespeicher

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueckmann, P.

    2007-07-01

    The book intends to provide users and planners with insight into the possibilities and technology of autonomous power supply systems. The whole spectrum of power supply systems is covered, from simple lighting to agriculture and trade (e.g. solar systems for lighting a mountain cabin, or a turbine aggregate for power supply to a mountain cabin). The book focuses on low-voltage systems with d.c. of less than 50V (typically, 12 or 24 V), and with a storage battery as a rule. The information provided is based on the author's long years of personal experience in this subject. (orig.) [German] Zweck dieses Buches ist es, Anwendern und Planern einen fundierten Einblick in die Moeglichkeiten und die Technik von autonomen Stromversorgungsanlagen zu vermitteln. Dabei wird das ganze Spektrum von der einfachen Beleuchtungsanlage bis zur Versorgung von produktiven Anwendungen in den Bereichen Landwirtschaft und Handwerk behandelt (z.B. Solaranlage fuer die Beleuchtung einer Alphuette oder Turbinenanlage fuer eine Kuhalp). Das Buch beschraenkt sich auf Kleinspannungsanlagen, die mit Gleichspannung unter 50V arbeiten (typischerweise 12 V oder 24 V) und in der Regel eine Speicherbatterie aufweisen. Auf Wechselspannungs-Kleinkraftwerke oder Generatoren mit Verbrennungsmotoren wird im Rahmen dieses Buches nicht eingegangen. Die Ausfuehrungen sind das Resultat jahrelanger Beschaeftigung mit dieser Thematik und dementsprechend auch von persoenlichen Erfahrungen gepraegt.

  17. Volumetry of metastases from renal cell carcinoma. Comparison with the RECIST criteria; Volumetrie von Metastasen beim Nierenzellkarzinom. Vergleich mit den RECIST-Kriterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graser, A.; Becker, C.R.; Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Stief, C.; Staehler, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Muenchen (Germany)

    2008-09-15

    For patients with metastasized renal cell carcinoma (RCC), imaging techniques are of great importance. Currently, therapy widely relies on antiangiogenic factors, which frequently lead to relatively subtle changes in the size of lesions. From this aspect the commonly used RECIST criteria (response evaluation criteria in solid tumors) must be considered as imprecise for the evaluation of the response to therapy. This article gives a review on new software-based volumetric methods, which allow therapy-induced changes in the size of metastases from RCC to be detected with higher sensitivity and reproducibility. A comparison of RECIST and volumetry was carried out with data from patients with metastasized RCC to demonstrate the higher sensitivity of the 3D volumetric procedure. (orig.) [German] Bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom werden an die Bildgebung besondere Anforderungen gestellt. Die Therapie beruht heute in den meisten Faellen auf antiangiogenetischen Wirkstoffen, die im Verlauf teils zu relativ geringen Groessenaenderungen von Laesionen fuehren. Daher sind die oftmals verwendeten RECIST-Kriterien (''response evaluation criteria in solid tumors'') bei der Beurteilung des Therapieansprechens als ungenau anzusehen. In diesem Artikel wird ein Ueberblick ueber neue, softwarebasierte volumetrische Methoden gegeben, die es ermoeglichen, therapieinduzierte Groessenaenderungen von Metastasen beim Nierenzellkarzinom mit hoeherer Sensitivitaet und Reproduzierbarkeit zu detektieren. Anhand eigener Daten wird ein Vergleich von RECIST und Volumetrie bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom durchgefuehrt und die hoehere Sensitivitaet des automatisierten Verfahrens gezeigt. (orig.)

  18. Magnetosphere - Ionosphere - Thermosphere (MIT) Coupling at Jupiter

    Science.gov (United States)

    Yates, J. N.; Ray, L. C.; Achilleos, N.

    2017-12-01

    Jupiter's upper atmospheric temperature is considerably higher than that predicted by Solar Extreme Ultraviolet (EUV) heating alone. Simulations incorporating magnetosphere-ionosphere coupling effects into general circulation models have, to date, struggled to reproduce the observed atmospheric temperatures under simplifying assumptions such as azimuthal symmetry and a spin-aligned dipole magnetic field. Here we present the development of a full three-dimensional thermosphere model coupled in both hemispheres to an axisymmetric magnetosphere model. This new coupled model is based on the two-dimensional MIT model presented in Yates et al., 2014. This coupled model is a critical step towards to the development of a fully coupled 3D MIT model. We discuss and compare the resulting thermospheric flows, energy balance and MI coupling currents to those presented in previous 2D MIT models.

  19. Conceptual design and application studies of piezoelectric crystal motors under ultra-high vacuum conditions; Konzepterstellung und Verwendungsmoeglichkeiten eines Piezokristallmotors im Ultrahochvakuum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nagler, Jens

    2009-08-15

    For the operation of accelerators it is important that motions in the vacuum occur. The here produced diploma thesis deals with the possibility to perform thes motions with piezocrystal motors in order to abandon wear-susceptible membrane bellows. For this studies have been performed, which should show for which it is useful to apply a piezocrystal motor. Limits are shown, advances and disadvantages are weighted in the thesis. Construction with with subsequent test of a tandem facility and an outlook on possible future concepts form the main content. [German] Fuer den Betrieb von Beschleunigern ist es wichtig, dass Bewegungen im Vakuum stattfinden. Die hier angefertigte Diplomarbeit befasst sich mit der Moeglichkeit, diese Bewegungen mit Piezokristallmotoren durchzufuehren, um auf verschleissanfaellige Membranbaelge zu verzichten. Hierfuer sind Studien durchgefuehrt worden, die zeigen sollen, wofuer es ratsam ist, einen Piezokristallmotor zu verwenden. Grenzen werden aufgezeigt, Vor- und Nachteile werden in der Arbeit abgewogen. Konstruktion mit anschliessenden Tests eines Tandemaufbaus und ein Ausblick auf moegliche zukuenftige Konzepte bilden den Kerninhalt. (orig.)

  20. Die Musik der Wiener Klassiker im öffentlichen Bewusstsein und im Blick der Wissenschaft: ein gegenseitiges Missverständnis?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manfred Hermann Schmid

    2013-12-01

    Full Text Available Bildung setzt ein Geschichtsverständnis voraus. Kein Sprachunterricht ohne Spuren von Geschichte, auch kein Religionsunterricht und kein Musikunterricht. Doch Ge­schichte ist entgegen dem schönen Wort von Leopold von Ranke nichts Objektives, schon gar nicht, wenn es um Urteile geht. Sie ist bekanntlich ein intellektuelles Konstrukt. An der Schaf­fung dieses Konstrukts und auch an der Weitergabe, der „trasmissione del sapere musi­cale“, sind ganz verschiedene Instanzen beteiligt – keineswegs nur die Wissenschaft. Im Fall der Musikgeschichte müssen wir mit drei unterschiedlichen Instanzen rechnen: (a der musikalischen Zunft und ihrer Mündlichkeit; (b der Wissenschaft in ihren Publikationen und ihrem akademischen Unterricht; (c der Öffentlichkeit, gesteuert von den Medien.Zwischen (b und (c gibt es noch die Schule. Sie leitet sich in ihrem Selbstverständnis von der Wissenschaft her, ist aber in ungleich höherem Maße als diese mit der öffent­lichen Meinung konfrontiert. Die Geschichtsbilder differieren, wie zu erwarten, und sie differieren auch zu ver­schiedenen Zeiten, wenn ich das punktuell mit den Wiener Klassikern an einem Parade­fall von Kanonbildung und teleologischer Geschichtsschreibung überprüfe.

  1. Der Schluss von Wagners Götterdämmerung und sein Zusammenhang mit der barocken ‘Licenza’

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Büttner, Fred

    2011-12-01

    Full Text Available When Pietro Metastasio, at the beginning of the 1750s, reworked his famous libretto Didone abbandonata from 1724 for a performance in Madrid, he added a licenza, which is introduced by a detailed stage direction. To this stage direction the finale of Richard Wagner’s Götterdämmerung corresponds in a striking way, suggesting a dependence of the newer on the older piece. However, Wagner was not concerned with paying homage to an aristocratic leadership, which is what characterises the baroque licenza, but on the contrary with symbolically representing the end of the old society of gods by referring to an historic element.Cuando Pietro Metastasio, al comienzo de la década de 1750, reelaboró para una representación en Madrid su famoso libreto Dido abandonada de 1724, le añadió una licencia, que introdujo mediante una amplia didascalia escénica. El desarrollo del final del Crepúsculo de los dioses de Richard Wagner corresponde de forma evidente a esta didascalia escénica, lo que sugiere que el más reciente drama wagneriano depende del libreto precedente de Metastasio. Sin embargo, Wagner no consideró exaltar el poder aristocrático, típico de la licencia barroca, sino que, antes al contrario, se sirvió de un elemento histórico, característico de la antigua tradición del melodrama, para simbolizar el final de la vieja sociedad de los dioses mitológicos. [ge] Als Pietro Metastasio sein berühmtes Libretto Didone abbandonata von 1724 zu Beginn der 1750er Jahre für eine Aufführung in Madrid überarbeitete, fügte er eine Licenza an, die durch eine ausführliche Szenenanweisung eingeleitet wird. Mit dieser Szenenanweisung stimmt in auffälliger Weise der Schluss von Richard Wagners Götterdämmerung überein, so dass mit einer bewussten Anlehnung des neueren an das ältere Stück gerechnet werden darf. Jedoch geht es Wagner nicht um die Huldigung an ein aristokratisches Herrschertum, das die barocke Licenza kennzeichnet, sondern im

  2. When Ayse goes Pop – Das Medium Jugendzeitschrift als Ort stereotyper genderspezifischer Fremdheits- und Eigenbilder - Eine Sondierung von Darstellungsmustern und weiterführenden Forschungsfragestellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Kunz

    2010-06-01

    Full Text Available Innerhalb der medienanalytischen Beschäftigung mit dem Thema Migration bzw. Migrationshintergrund findet das Medium Jugendzeitschrift bislang nicht die Aufmerksamkeit, die ihm - angesichts seiner Verbreitung und Bedeutung für Jugendliche - gebührt. Insofern wird das Medium selbst als auch wie und in welcher Weise besagte Thematik dort verhandelt wird, bislang unterschätzt bzw. unterbewertet. Ist es doch in mehrfacher Weise bedeutsam: a als Medium in welchem (genderspezifische Jugendbilder und Rollenangebote unterbreitet und vermittelt werden, b zudem als originär an Jugendliche adressiertes Medium, welches folglich - so die Annahme - ein besonderes Potenzial an Sozialisationswirkung auf Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund entfaltet sowie c als ein Medienformat, welches als jugendtypisch gilt und dem folglich nicht selten in medienpädagogischen Settings (wie beispielsweise im Schulunterricht besondere innovative Vermittlungspotenziale beigemessen werden. Vor dem Hintergrund dieser Annahmen wird am Beispiel einer sog. Foto-Love-Story - einem in Jugendzeitschriften beliebten und exponiert eingesetztem Format - exemplarisch verdeutlicht, auf welch unkritisch-drastische, teils dramatische Weise und mit höchst stereotypisierenden Bildern das Thema Migration auch in diesem Medium behandelt wird.. Stichworte an dieser Stelle sind: Verweise auf die besondere Religiosität von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (hier: Islam, negativ konnotierte Geschlechterrollenklischees, Zuschreibungen vormoderner/traditionsfixierter Haltungen, Identitätskonflikte, Zwangsheirat, Gewalttätigkeit etc. Die genannten negativen Zuschreibungen gelten für die Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Es lassen sich indes auch stereotypisierende Bilder mit Blick auf sog. Jugendliche ohne Migrationshintergrund identifizieren - jedoch mit positiver Konnotierung. Jene pauschalen Entgegensetzungen entlang der Achse mit/ohne Migrationshintergrund sind sehr

  3. Pumps for cryogenic liquids with superconducting magnetic bearings. Final report; Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten mit supraleitenden Magnetlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, G.; Fuchs, G.; Sorber, J.; Brosche, H.; Richter, M.; Frenzel, C.

    2000-07-01

    A liquid nitrogen pump with contactless superconducting magnetic bearings was to be developed on the basis of an available motor with superconducting bearings. Contactless superconducting magnetic bearings require practically no servicing. A high demand for pumps for cryogenic liquids is expected with the impending use of hydrogen as an energy source. The pumping of liquid nitrogen was demonstrated successfully with the new test aggregate. The maximum pumped volume was 17 l/min at a lift of 0.5 m and 6 l/min at a lift of 1 m. In all, 15 hours of operation were registered in the superconducting state of the bearing, which included 2 hours of uninterrupted pump operation. The higher speed range for which magnetic bearings are optimally suited was not reached. Operation at higher frequencies was impossible either because of stronger resonance amplituees or because the power system was too weak. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Pumpe fuer fluessigen Stickstoff mit beruehrungslosen supraleitenden Magnetlagern auf der Basis eines vorhandenen supraleitend gelagerten Motors. Die beruehrungslose supraleitende Magnetlager sind praktisch wartungsfrei. Ein Bedarf an Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten entsteht insbesondere durch den in naher Zukunft zu erwartenden Einsatz von Wasserstoff als Energietraeger. Mit dem entworfenen Aggregat wurde das Pumpen von Fluessigstickstoff erfolgreich demonstriert. Der Foerderstrom betrug bei 0,5m Foerderhoehe maximal 17 l/min; beim 1m Foerderhoehe wurden maximal 6 l/min gemessen. Es wurden insgesamt ca. 15 Betriebsstunden in supraleitenden Zustand des Lagers, darunter 2 Stunden ununterbrochener Pumpbetrieb registriert. Der hoehere Drehzahlbereich, fuer den das Magnetlager eigentlich paedestiniert ist, konnte nicht erreicht werden. Ein Betrieb bei hoeheren (Ist-)Frequenzen war nicht moeglich, entweder durch staerkere Resonanzausschlaege oder durch einen zu schwachen Antrieb. (orig.)

  4. Assembly optimization realized by a die-cast magnesium construction; Montageverbesserungen verwirklicht durch eine Magnesium-Druckguss-Konstruktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tikal, F.; Vollmer, C.; Pippert, J.

    1996-11-01

    Vehicle development today cannot be envisaged without non-contact and slip free distance- and speed-measurement. As it is superior to contact methods in terms of reliability and accuracy, it has gained more and more acceptance in the past few years and now provides measurement results of the utmost precision. This is particularly necessary in the large application range of tyre and vehicle development to ensure high safety levels; moreover, it is required for future vehicle control systems, as they need precise speed information for ABS, ASC, or for navigation methods. In principle, optical acoustic and microwave sensors can be used for these applications. The microwave sensors can be used for these applications. The microwave-Doppler principle provides certain advantages over optical or ultrasound methods as it can be used under any weather conditions and provides a larger vertical operating range and a long lifespan. Datron-Messtechnik, market leader in the field of correlator optical speed sensors, has made use of this measurement principle and with its microwave sensor introduces a new development covering the great demands of speed measurement. (orig.) [Deutsch] Die Pkw-Tuer, ein Bestandteil der Karosserie, ist im Laufe der Automobilgeschichte nicht wesentlich veraendert worden. Jedoch mussten in den letzten Jahren Flankenschutz, Seitenairbag und andere neue Bauteile in die Tuer integriert werden. Diese Elemente der passiven Sicherheit sind vom Verbraucher gewuenschte Schutzmassnahmen. Mit dem gehobenen Sicherheitsimage bemuehen sich die Produzenten, den potentiellen Kaeufer zum Kauf ihres Produktes zu bewegen. Am Institut fuer Produktionstechnik und Logistik (IPL) der Universitaet Gesamthochschule Kassel (GhK) wurde eine Pkw-Tuer, basierend auf einem Magnesium-Druckgussrahmen, entwickelt. Zur Orientierung und Studienzwecken ist ein Holzmodell erstellt worden. Mit dem praxisnahen Modell konnte die Montage und der Einbau in das Automobil getestet werden. Das

  5. Superconductors for the medium-voltage grid. A superconducting power cable running through the inner city of Essen passes a two-year field test; Supraleiter fuer das Mittelspannungsnetz. Ein supraleitendes Stromkabel quer durch die Essener Innenstadt besteht zweijaehrigen Feldtest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, Franz

    2017-04-01

    Scientists are testing the longest high-temperature superconducting cable in the world under real conditions in Essen. One kilometre long, it connects two substations in the inner city. It replaces a conventional 110 kV line and renders one substation in the inner city obsolete. After two years of testing, it has passed the field test. It could be a blueprint for the future power supply system in urban areas. [German] Wissenschaftler testen in Essen das laengste Hochtemperatur-Supraleiterkabel der Welt unter realen Bedingungen. Mit einer Laenge von einem Kilometer verbindet es zwei Umspannstationen quer durch die Innenstadt. Es ersetzt eine konventionelle 110-kV-Leitung und macht eine Umspannanlage im Stadtzentrum ueberfluessig. In einer zweijaehrigen Erprobung hat es den Praxistest bestanden. Es koennte eine Blaupause fuer die kuenftige Stromversorgung in Ballungsraeumen sein.

  6. Modernization by oil-fuelled high efficiency boilers; Modernisierung mit Oel-Brennwerttechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genath, B.

    2005-07-01

    In the Markt Erlbach region, honey is an obstacle to the expansion efforts of the natural gas industry. The local honey factory - as well as some market gardeners - have recently modernized their 2 MW oil heating system and are not inclined to change to natural gas. This means a shortage of customers for the local utility, which has lost interest in installing a new natural gas grid. This is a marketing opportunity for oil-fuelled high-efficiency boilers. (orig.) [German] Was hat Heizoel mit Honig zu tun? Direkt hoffentlich nichts. Indirekt dagegen behindert der zuckersuesse Brotaufstrich die Expansionsbemuehungen des Erdgases in der Region um Markt Erlbach wesentlich von Fuerth. Deshalb naemlich, weil die Honigfabrik des Bezirks - und dazu einige Grossgaertnereien - erst kuerzlich ihre 2-MW-Oelheizungsanlage modernisiert hat und nun nicht gewillt ist, durch einen Wechsel auf Erdgas diese Renovierung sozusagen als Fehlinvestition abzubuchen. Dem oertlichen Gasversorger fehlen dadurch bedeutende Abnehmer. Folge: Er zeigt keine Neigung, dem mit Heizoel versorgten Landstrich ueber ein noch zu installierendes Netz zu beliefern. Damit schlaegt hier die Stunde der Oel-Brennwerttechnik. (orig.)

  7. Berechnung des Hochfrequenzverhaltens komplexer Strukturen mit der Methode gekoppelter Streuparameter – CSC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-W. Glock

    2004-01-01

    Full Text Available Es wird eine Methode zur Berechnung der Hochfrequenz-Eigenschaften komplexer Strukturen vorgestellt. Das Verfahren beruht auf der Zerlegung der Gesamtstruktur in einzelne einfachere Segmente, deren breitbandige S-Matrizen mit kommerziellen Programmen berechnet werden. Das Gesamtsystem kann von beliebiger Topologie sein, und die Zahl der die Segmente verkoppelnden Hohlleiter- Moden ist nicht begrenzt. Als Ergebnis steht bei offenen Strukturen deren vollständige S-Matrix, bei abgeschlossenen deren Resonanzeigenschaften zur Verfügung. Die theoretischen Grundlagen werden beschrieben und die Anwendung mit Beispielen aus dem Gebiet der Teilchenbeschleuniger und zu Eigenschaften schwach elliptisch geformter Resonatoren illustriert. A method called Coupled S-Parameter Calculation – CSC is described which is used to calculate the rf properties of complex structures, i.e. either their scattering (devices with ports or their resonance properties. The method is based on the segmentation of the entire system into sections being less complex, the external calculation of the section’s broadband S-matrices, and a combination scheme, which is applicable to any topology and number of modes. The method’s principle is described. Examples from the field of particle accelerator cavities and about the properties of weakly elliptical resonators are given.

  8. High-speed pyrolysis with circulating heat carriers; Schnell-Pyrolyse mit zirkulierenden Waermetraegern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmalfeld, J.; Albrecht, J.; Solmaz, S.; Zentner, U. [Lurgi Energie und Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany)

    1998-09-01

    Yields and product compositions of pyrolysis reactions depend on the mode of heat supply, the temperature level, and the time of residue at reaction temperature. Using hot circulating granular materials mixed with solid or liquid materials (e.g. biogenic or hydrocarbon-rich residues and waste materials or refinery residues), the following important processes can be investigated: Separation of pyrolysis reaction and heat supply - accurate, optimal temperature levels for pyrolysis, e.g. between 5000 and 850 degrees centigrade - undiluted, unmixed pyrolysis gas - short times of residue of the pyrolysis gas for suppression of secondary reactions. (orig.) [Deutsch] Ausbeuten und Produktzusammensetzung von Pyrolyse-Reaktionen werden weitestgehend durch die Art und Weise der Waermezufuhr, das Temperaturniveau und die Verweilzeit bei Reaktionstemperatur bestimmt. Mit Hilfe des Prinzips heisser, umlaufender, koerniger Waermetraeger in Vermischung - fuer die Pyrolyse-Reaktion - mit festen oder fluessigen Einsatzstoffen (z.B. biogene oder kohlenwasserstoffreiche Rest-/Abfallstoffe, Raffinerie-Rueckstaende) lassen sich folgende wichtige, haeufig gewuenschte Vorgaenge realisieren: - Trennung von Pyrolyse-Reaktion und Waermeversorgung - Temperaturgenaue Pyrolyse-Reaktion auf gewuenschtem, optimalem Niveau waehlbar zwischen z.B. 5000 C und 850 C - Erhalt eines unverduennten, unvermischten Pyrolysegases - Kurze Verweilzeiten des Pyrolysegases zur Unterdrueckung von Sekundaerreaktionen. (orig.)

  9. RECHTSEXTREME LINKS LIEGEN LASSEN? EINE EINSCHÄTZUNG VON SZENEAUSSTEIGERN ZU MEDIENEFFEKTEN INNERHALB DER RECHTSEXTREMEN SZENE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Neumann

    2014-12-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, welche Reaktionen durch unterschiedliche Formen der Berichterstattung über Rechtsextremismus bei den Anhängern der rechten Szene ausgelöst werden und welche Strategien diese verfolgen, um ihre mediale Selbstinszenierung zu optimieren. Das Ziel der Arbeit ist es, Ansätze für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Themen rechtsextremen Schwerpunkts für Medienmacher zu finden. Es werden 7 Aussteiger zu ihren Erfahrungen mit Medien in der Szene befragt. Zu den wichtigsten Ergebnissen dieser Arbeit zählt die Erkenntnis, dass die rechtsextreme Führungsriege aktiv Berichterstattung in den Massenmedien rezipiert und systematisch auswertet, um auf dieser Basis ihre politischen Selbstinszenierungsstrategien zu entwickeln. Die Szene reagiert also taktisch auf Berichte in den Massenmedien und versucht diese durch Anschlusskommunikation für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Wichtig für die Berichterstattung über Rechtsextremismus erscheint den Probanden die Betonung der Pluralität der Szene und eine ausführliche Hintergrundberichterstattung, die im besten Falle identitätsstiftende Attribute rechtsextremer Gruppen dekonstruiert und somit deren Glaubwürdigkeit in Frage stellt.

  10. eLEARNING - EINE CHANCE FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ileana Hamburg

    2005-12-01

    Full Text Available eLearning wird durch seine Flexibilität und Zugänglichkeit als bedeutendes Instrument für die Implementierung lebenslangen Lernens (LLL angesehen. Es kann für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU einen Katalysator des Wandels sein und bietet damit die Chance zur Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus kann eLearning dazu dienen, die Integration von KMU in den europäischen Markt zu fördern. Bis jetzt wird eLearning im Rahmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung jedoch nahezu ausschließlich in Großunternehmen genutzt, während es in KMU allenfalls eine marginale Rolle spielt. Im ersten Kapitel dieses Artikels wird auf den Perspektivenwechsel in der beruflichen Aus- und Weiterbildung eingegangen. Im Anschluss daran werden die zentralen Elemente von eLearning vorgestellt (Kap. 2. Die mit eLearning verbundenen Chancen und Herausforderungen für KMU diskutiert (Kap. 3. Abschließend wird auf Erfahrungen mit eLearning in der Praxis am Beispiel von drei EU-finanzierten Projekten eingegangen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem laufenden Projekt ARIEL -Analysing and Reporting the Implementation of Electronic Learning in Europe -, das vom Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen, (IAT koordiniert wird.

  11. Development and test of a soot-specific method for immission measurement. Pt. 3. Content determination of tire abrasion in atmospherical elementary carbon; Weiterentwicklung und Erprobung eines Immissionsmessverfahrens zur spezifischen Erfassung von Russpartikeln. T. 3. Ermittlung des Anteils von Reifenabrieb am atmosphaerischen elementaren Kohlenstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfaender, N.; Weinberg, G.; Wild, U.

    1996-12-01

    Reifenabrieb eine Korrektur der integral ermittelten Kohlenstoffkonzentration erforderlich machen wuerde. Dazu wurden drei Saetze von Proben mit Hilfe der Methoden TEM, SEM, EDX und ESCA untersucht. Eine Grundlage zur Unterscheidung ist die oberflaechenchemische Aktivitaet. Waehrend Reifenabrieb eine chemisch abgesaettigte Polymeroberflaeche aufweist, besitzt der Dieselruss eine chemisch sehr aktive Russoberflaeche. Eine zweite Grundlage zur Unterscheidung ist die sehr unterschiedliche Groessenverteilung zwischen den Dieselruss- und Reifenabriebpartikeln, welche mit Hilfe von TEM und SEM ermittelt werden konnten. Die Ergebnisse zeigen exemplarisch an drei Saetze von Proben, dass mit morphologischen, elementaranalytischen und oberflaechenanalytischen Methoden uebereinstimmend eine halbquantitative Unterscheidung von Dieselruss und Reifenanbrieb moeglich ist. Als Hauptergebnis bleibt ein geringer bis sehr kleiner Anteil von Reifenabrieb im Gesamtkohlenstoff festzuhalten. Eine Absolutbestimmung scheitert vor allem an der Interferenz der Reifenabriebanalyse mit molekularen Kohlenwasserstoffen. Die Proben unterliegen einer chemischen Alterung, bei der vor allem Dieselruss partiell oxidiert wird. Thermische Behandlung veraendert ebenfalls die chemische Natur der Russbestandteile. (orig.)

  12. Development of a computer-supported, user-oriented sytem for information acquisition in production companies; Entwicklung eines rechnergestuetzten, benutzerorientierten Systems zur Informationsgewinnung in Produktionsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weyerke, M.

    2001-07-01

    Organizations are faced with increasingly complex tasks. This requires efficient information management to support decision making and controlling. The dissertation presents a three-stage system for information acquisition on the basis of an object-oriented modelling language: 1. Formulation of the information available; 2. Description of the information demand on the basis of (1); 3. Evaluation of the available information and supply of the required information. The dissertation also contains an information catalogue of typical information structures in organizations. [German] Unternehmen benoetigen fuer die Bewaeltigung ihrer zunehmend komplexeren Aufgaben eine effizientes Informationsmanagement, das Entscheidungsfindung und Controlling im Unternehmen unterstuezt. Eine Analyse vorhandener Ansaetze fuer die Informationsgewinnung zeigt, dass diese Ansaetze den Anforderungen insbesondere kleiner und mittlerer Produktionsunternehmen nicht hinreichend gerecht werden. Vor diesem Hintergrund wird ein System zur Informationsgewinnung auf Basis einer objektorientierten Modellierungssprache entwickelt, das sich in drei Phasen gliedert. In der ersten Phase erfolgt die Formulierung des Informationsangebots. Die zweite Phase hat die Beschreibung eines Informationsbedarfs auf Basis des formulierten Informationsangebots zum Gegenstand. In der dritten Phase wird der Informationsbedarf ausgewertet, und die benoetigten Informationen werden bereitgestellt. Fuer den Einsatz des Systems in Produktionsunternehmen enthaelt die Arbeit zudem einen Informationskatalog mit typischen Informationsstrukturen. (orig.)

  13. "... aber all das mit Freude" (Janusz Korczak)

    OpenAIRE

    Rehle, Cornelia

    2005-01-01

    "... aber all das mit Freude" (Janusz Korczak) : wiederspenstige Gedanken gegen das "Diktat der Eiffizienz" in der Bildung / Pius Thoma ; Cornelia Rehle. - In: Anthropologie und Kulturelle Identität : Friedemann Maurer zum 65. Geburtstag / hrsg. von Hans-Otto Mühleisen ... - Lindenberg u.a. : Fink u.a., 2005. – S. 181-196

  14. MIT Lincoln Laboratory Annual Report 2012

    Science.gov (United States)

    2012-01-01

    diseases. A class of chimeric biomolecules was invented at Lincoln Laboratory, prepared in the laboratory, and recently tested successfully in mice that...MIT Lincoln Laboratory Best Invention Award, 2012 Museum of Science “ Invented Here!” Award, and 2012 First-Place Berthold Leibinger... baseball pitch. Student Internships Lincoln Laboratory arranges summer internship opportunities for graduating high-school seniors interested in

  15. Nuclear matter as an MIT bag crystal

    International Nuclear Information System (INIS)

    Zhang, Q.; Derreth, C.; Schaefer, A.; Greiner, W.

    1986-01-01

    An MIT bag crystal model of nuclear matter is formulated. The energy bands of the quarks are calculated as a function of the overlap between adjacent bags. A clear indication of substantial overlap is found. Accordingly, infinite nuclear matter is more similar to a quark gas than to a nucleonic structure. (author)

  16. Interkulturelles Lernen während eines kurzzeitigen, studienbegleitenden Fremdsprachenprogramms. Erfahrungen australischer Studierender in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rosalind Blood

    2016-04-01

    Full Text Available Studienaufenthalte im Ausland werden im Zuge der Internationalisierung des Hochschulsystems von vielen australischen Universitäten gefördert. In dieser Studie werden die Wahrnehmungen von Austauschstudierenden untersucht, die sie während ihres kurzzeitigen Studienaufenthalts über die deutsche Sprache sowie über Umgangsformen, Sitten und Gebräuche im Gastland machen. Ziel der Studie ist eine Identifizierung von Faktoren, die interkulturelles Lernen erleichtern und deshalb von TutorInnen und Lehrenden bei der Vorbereitung auf ein Auslandsstudium berücksichtigt werden sollten. Zu diesem Zweck wurden mit zehn Studierenden, die an einem sechswöchigen Austauschprogramm in Stuttgart teilgenommen hatten, semi-strukturierte Interviews durchgeführt. Die Daten wurden mit der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse untersucht, wobei deduktiv nach dem Modell der Entwicklung interkultureller Sensibilität von Bennett (1986 vorgegangen wurde. Die Ergebnisse unserer Studie weisen darauf hin, dass die Studierenden nur unzureichend in der Lage waren, interkulturelle Situationen zu reflektieren. Dies scheint mit der sprachlichen Kompetenz in der Fremdsprache (L2 und ihren bisherigen Erfahrungen auf Auslandsreisen zusammenzuhängen. Analysen des Mobilitätskapitals (Murphy-Lejeune 2003 könnten helfen, die Studierenden vor, während und nach dem Studienaufenthalt besser zu unterstützen. The support of ‘study abroad’ programs is part of an increasing effort made by Australian universities to internationalize the student experience. This study analyses student perceptions of colloquial language, manners and customs in the host country during a short-term study abroad program. The aim of the study is to identify the factors that influence intercultural learning and thus should be taken into account in order for administrators and instructors to best support students taking part in such short-term exchanges. Bennett’s model of the development of

  17. The diesel engine - an economical and environment-friendly drive system thanks to exhaust gas cleaning; Der Dieselmotor - ein gleichzeitig wirtschaftliches und umweltfreundliches Antriebsaggregat durch Abgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huethwohl, G. [HJS Fahrzeugtechnik GmbH und Co., Menden (Germany)

    1998-12-01

    A medium-sized solo bus fleet of some 100 vehicles equipped with EURO II engines emits about 9.5 tonnes of carbon monoxide, 6.5 tonnes of hydrocarbons, 1.3 tonnes of particulates, 1.6 tonnes of sulfur dioxide and 68 tonnes of nitrogen monoxide annually in inner-urban areas. A similar magnitude of emissions can be calculated for other vehicles, for instance inner-urban distribution vehicles or vehicles of the municipal sanitation service. (orig.) [Deutsch] Beim Einsatz moderner Solobusse (EURO II-Motoren) werden durch die Flotte eines Verkehrsbetriebs mittlerer Groesse mit z.B. 100 Fahrzeugen jaehrlich etwa 9,5 t Kohlenmonoxid, 6,5 t Kohlenwasserstoffe, 1,3 t Partikel, 1,6 t Schwefeldioxid und 68 t Stickoxide innerhalb der Innenstadt emittiert. Eine aehnliche Belastung laesst sich fuer andere Fahrzeuge berechnen, wie z.B. innerstaedtische Verteilerfahrzeuge oder kommunale Muell- und Strassenreinigungsfahrzeuge. (orig.)

  18. Wozu eine Tagung zur Frage des Wozu´s der Medienbildung? Rückblick auf die Tagung "Medien – Wissen – Bildung"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nina Grünberger

    2015-03-01

    Full Text Available Ende Februar 2015 fand an der Universität Innsbruck[1] eine weitere Ausgabe der Konferenz-Reihe Medien – Wissen – Bildung statt. Die diesjährige Tagung folgte dem Anspruch sich dem "Drehtürbegriff" Medienbildung zu nähern und diesen wissenschaftlich, theoretisch, praktisch und künstlerisch abzutasten und zu legitimieren. Das im Call[2] formulierte Ziel war es, in einer "interdisziplinären und internationalen Gemengelage Synergien" zwischen heterogenen Zugängen zu eruieren und sichtbar zu machen. Neben klassischen Vorträgen mit anschließender Diskussion fanden Lightning Talks, Poster Sessions, Workshops, Paper Discussions und ein Speed-Dating, bei dem im Schnellverfahren differente wissenschaftliche Zugänge kennengelernt und gegenübergestellt werden konnten, statt. Die übergeordneten Fragen lauteten: "Welche Zielvorstellungen generiert Medienbildung hier? Wozu wird diese betrieben?". Oder kurz: "Medienbildung wozu?"

  19. Wrestling with Pedagogical Change: The TEAL Initiative at MIT

    Science.gov (United States)

    Breslow, Lori

    2010-01-01

    In the late 1990s, the physics department at the Massachusetts Institute of Technology (MIT) had a problem. The department was responsible for teaching the two required physics courses that are part of the General Institute Requirements (GIRs), MIT's core curriculum--Physics I (mechanics, or in MIT parlance, 8.01) and Physics II (electricity and…

  20. Structural and functional changes in the minipig lung following irradiation of different lung volumes at a constant mean lung dose; Strukturelle und funktionelle Veraenderungen an der Lunge von Minischweinen nach Bestrahlung unterschiedlich grosser Lungenvolumina mit gleicher mittlerer Lungendosis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kusche, S.; Herrmann, T.; Appold, S.; Hoelscher, T.; Bruechner, K.; Geyer, P.; Baumann, M.; Kumpf, R.

    2004-07-01

    Minipigs were subjected to irradiation of different lung volumes at approximately the same mean lung dose (D{sub m}ean) and examined for structural and morphological changes of the lung. The outcome confirmed earlier findings on the pig lung. While no significant differences between irradiation groups was found in terms of functional lung changes, there was a clear correlation between functional changes observed and the mean lung dose. This is in good agreement with data from clinical studies. It follows that the mean lung dose is of predictive value in considering functional lung damage in the assessment of different irradiation regimes. By contrast structural damage was found to correlate with applied dose. [German] Es wurden an Minischweinen unterschiedliche grosse Lungenvolumina mit vergleichbaren mittleren Lungendosen (mean lung dose, D{sub mean}) bestrahlt und die funktionellen und morphologischen Veraenderungen bestimmt. Die Untersuchungen zu funktionellen und morphologischen Veaenderungen bestaetigen fruehere Untersuchungen an der Schweinelunge. Hinsichtlich funktioneller Lungenveraenderungen fand sich kein signifikanter Unterschied zwischen den Bestrahlungsarmen, aber es konnte eine eindeutige Korrelation dieser Veraenderungen mit der mittleren Lungendosis D{sub mean} nachgewiesen werden. Dies steht in gutem Einklang mit Daten aus klinischen Untersuchungen. Somit bestaetigt sich, dass die mean lung dose eine praediktive Bedeutung zur Abschaetzung funktionaler Schaeden der Lunge bei der Beurteilung unterschiedlicher Bestrahlungsplaene hat. Die strukturellen Schaeden korrelieren hingegen mit der applizierten Dosis. (orig.)

  1. Functional MRI of the pharynx in obstructive sleep apnea (OSA) with rapid 2-D flash sequences; Funktionelle MRT des Pharynx bei obstruktiver Schlafapnoe (OSA) mit schnellen 2D-FLASH-Sequenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, L. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Guenther, E. [Klinik und Poliklinik fuer Hals-, Nasen- und Ohrenkranke, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Gauger, J. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Nitz, W. [Siemens Medizintechnik, Erlangen (Germany); Kastenbauer, E. [Klinik und Poliklinik fuer Hals-, Nasen- und Ohrenkranke, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany)

    1996-03-01

    Functional imaging of the pharynx used to be the domain of cineradiography, CT and ultrafast CT. The development of modern MRI techniques led to new access to functional disorders of the pharynx. The aim of this study was to implement a new MRI technique to examine oropharyngeal obstructive mechanisms in patients with obstructive sleep apnea (OSA). Sixteen patients suffering from OSA and 6 healthy volunteers were examined on a 1.5 T whole-body imager (`Vision`, Siemens, Erlangen Medical Engineering, Germany) using a circular polarized head coil. Imaging was performed with 2D flash sequences in midsagittal and axial planes. Patients and volunteers were asked to breathe normally through the nose and to simulate snoring and the Mueller maneuver during magnetic resonance imaging (MRI). Prior to MRI, all patients underwent an ear, nose and throat (ENT) examination, functional fiberoptic nasopharyngoscopy and polysomnography. A temporal resolution of 6 images/s and an in-plane resolution of 2.67x1.8 mm were achieved. The mobility of the tongue, soft palate and pharyngeal surface could be clearly delineated. The MRI findings correlated well with the clinical examinations. We propose ultrafast MRI as a reliable and non-invasive method of evaluating pharyngeal obstruction and their levels. (orig.) [Deutsch] Die funktionelle Bildgebung des Pharynx war bisher eine Domaene der Hochfrequenzroentgenkinematographie, der Computertomographie (CT) und der ultraschnellen Computertomographie. Die Entwicklung moderner Techniken in der Magnetresonanztomographie (MRT) fuehrte zu neuen Ansaetzen in der Diagnostik pharyngealer Dysfunktionen. Ziel der vorliegenden Studie war die Implementierung neuer schneller MR-Sequenzen, um Verschlussmechanismen entlang des Pharnyxschlauches bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) zu untersuchen. 16 Patienten mit OSA und 6 gesunde Probanden wurden an einem 1,5-T-Ganzkoerpermagnetresonanztomographen (`Vision`, Siemens Medizintechnik, Erlangen

  2. Blogging Medical Students: A Qualitative Analysis [Bloggende Medizinstudierende: Eine qualitative Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tiedt, Steffen

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Purpose: Blogging is an increasingly popular method of sharing and reflecting on experiences of medical students in the World Wide Web with a potentially global learning community. The authors are not aware of studies that specifically examined blogs by medical students and thus for the first time investigated the type of experiences and impressions that emerged from these blogs with relevance for medical students and medical educators.Method: This was a qualitative study. Initially 75 blogs were identified. 33 blogs with a total of 1228 English and 337 German blog entries met the inclusion criteria and were analyzed. We started with line-by-line coding and switched to focused coding using constant comparative analysis to create a categorical framework for blogs.Results: Medical students use blogs to write and reflect about a large variety of issues related to medical school. Major emerging themes included the preparation for written and oral high-stakes exams, experiences during clinical rotations, dealing with distressing situations during medical school, and social life of students beyond medical school. Conclusions: Our findings suggest that blogs are a potentially useful tool for medical students to reflect on their experiences during medical school as well as for medical educators to better understand how students perceive their time in medical school. The educational benefit of blogging might even be increased if trained medical educators would help to facilitate meaningful and targeted discussions emerging from blog entries and comment on students’ learning challenges with the chance to reach a large community of learners.[german] Einleitung: Bloggen ist eine unter Medizinstudierenden zunehmend verbreitete Methode, Erfahrungen über das Internet mit einer weltweiten „Learning Community“ auszutauschen. Trotz intensiver Recherche sind den Autoren keine Studien bekannt, in denen spezifisch Blogs von Medizinstudierenden

  3. The medical management of high risk individuals. Experiences with persons exposed to chronic internal irradiation; Ueber den aerztlichen Umgang mit Hochrisikopersonen. Erfahrungen bei Personen mit chronischer interner Strahlenexposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaick, G. van; Delorme, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, E010 - Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2011-12-15

    The medical management and counseling of persons at high risk due to exposure to chemicals or radiation or due to personal disposition, present an additional challenge for physicians and especially radiologists involved. This article is based on own experiences with patients who had been exposed to Thorotrast. They had been injected with the contrast medium Thorotrast, which was in use world-wide until around 1950. Thorotrast caused a chronic alpha irradiation mainly of the liver (up to 0.4 Gy/a), spleen (1.2 Gy/a) and bone marrow (0.1 Gy/a). For the Thorotrast patients and their physicians the most worrying problem was the risk of primary malignant liver tumors which occurred in more than 20% of the exposed persons, i.e. 100 times more frequently than in a non-exposed control group. The medical and especially radiological experiences with the management of these patients summarize a general aspect of the problem and can be referred to when managing other high risk groups. (orig.) [German] Die aerztliche Fuehrung von Personen, die noch nicht erkrankt sind, aber ein deutlich hoeheres Risiko fuer bestimmte Tumorerkrankungen aufgrund exogener oder endogener Ursachen haben, stellt den Arzt und speziell den diagnostischen Radiologen vor neue Herausforderungen. Dem Beitrag zugrunde liegen die Erfahrungen bei der Betreuung und Beratung so genannter Thorotrastpatienten, d. h. Personen, die nach lange zurueckliegender (vor 1950) intravasaler Injektion eines weltweit eingesetzten Roentgenkontrastmittels zeitlebens einer Alphastrahlung v. a. der Leber (bis 0,4 Gy/a), der Milz (1,2 Gy/a) und des Knochenmarks (0,1 Gy/a) ausgesetzt waren. Fuer die Thorotrastpatienten und die Aerzte stand im Vordergrund die Sorge der Entstehung primaerer, maligner Lebertumoren, die bei mehr als 20% der Betroffenen und damit im Vergleich zu einer Kontrollgruppe 100-fach haeufiger auftraten. Die allgemeinen aerztlichen und speziell radiologischen Erfahrungen sind grundsaetzlicher Art und lassen

  4. Investigation of ultrafast lattice heating in thin (semi-)metal films using time-resolved electron diffraction; Untersuchung der schnellen Gitteraufheizung in duennen (Halb-)Metallfilmen mit Hilfe zeitaufgeloester Elektronenbeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ligges, Manuel

    2009-07-21

    In the framework of the present thesis the fast lattice heating in thin metal and bismuth layers after optical short-pulse excitation was studied. By irradiation of ultrathin solid films with ultrashort (femtosecond) laser pulses for sort times an extreme nonequilibrium state occurs: The electronic system is strongly excited, while the lattice system remains cold. An energetic exchange between both systems follows, which is based on the electron-phonon interaction and leads to heating of the lattice system. This lattice heating can be observed by means of the Debye-Waller effect in the electron diffraction image. By means of the excitation-interrogation scheme by a series of moment records this lattice heating can be observed time-resolvedly. The experimentally determind time scales for this process permit conclusions on the electron-phonon coupling in the studied materials. In this thesis a time-resolving transmissi9on-electron diffraction experiment with sub-picosecond time resolution was constructed and optimized. By means of this experiment the fast lattice heating in thin gold, silver, copper, and bismuth films was studied. The observed heating behaviour of the metal films shows agreement with theoretical predictions of different model calculations. The results of the measurements on bismuth films show a hitherto not observed coupling behaviour. [German] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die schnelle Gitteraufheizung in duennen Metall- und Wismutschichten nach optischer Kurzimpulsanregung untersucht. Durch Bestrahlung duenner Festkoerperfilme mit ultrakurzen (Femtosekunden-) Laserimpulsen entsteht fuer kurze Zeiten ein extremer Nichtgleichgewichtszustand: Das elektronische System wird stark angeregt, waehrend das Gittersystem kalt bleibt. Es folgt ein energetischer Austausch zwischen beiden Systemen, der auf der Elektron-Phonon-Wechselwirkung beruht und zur Aufheizung des Gittersystems fuehrt. Diese Gitteraufheizung kann anhand des Debye

  5. Registration of global cardiac function with real-time trueFISP in one respiratory cycle; Erfassung der globalen Herzfunktion mit Real-time-trueFISP in einer Atemphase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wintersperger, B.J. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen - Standort Grosshadern (Germany); Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen - Standort Grosshadern, Marchioninistrasse 15, 81377, Muenchen (Germany); Nikolaou, K.; Huber, A.; Dietrich, O.; Reiser, M.F.; Schoenberg, S.O. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen - Standort Grosshadern (Germany); Muehling, O. [Medizinische Klinik und Poliklinik I, Klinikum der Universitaet Muenchen - Standort Grosshadern (Germany); Nittka, M.; Kiefer, B. [Siemens Medical Solutions, Erlangen (Germany)

    2004-02-01

    Real-time multislice cine techniques lead to inaccurate results in ventricular volumes based on limited temporal resolution. The purpose of the study is to evaluate a real-time cine technique with parallel imaging algorithms in comparison to standard segmented techniques. Twelve patients underwent cardiac cine MRI using real-time multislice cine trueFISP. Temporal resolution was improved using parallel acquisition techniques (iPAT) and data acquisition was performed in a single breath-hold along the patients' short axis. Evaluation of EDV, ESV, EF and myocardial mass was performed and results compared to a standard segmented single-slice cine trueFISP. Combination of real-time cine trueFISP and iPAT provided a temporal resolution of 48 ms. Results of the multislice approach showed an excellent correlation to standard single-slice trueFISP for EDV (0.94, p <0.001), ESV (0.97, p <0.001) EF (0.99, p <0.001) and myocardial mass (0.93, p <0.001). No significant differences could be found. The use of parallel acquisition techniques (PAT) allow for a substantial improvement of temporal resolution in real-time cine MRI (<50 ms). Therefore these techniques enable an accurate and exact quantification of global ventricular function. (orig.) [German] Durch die begrenzte zeitliche Aufloesung kommt es bei Real-time-Multischicht-cine-Techniken zu Ungenauigkeiten bei der Bestimmung kardialer Volumina. Ziel dieser Studie ist die Implementierung einer Real-time-cine-trueFISP-Technik mit paralleler Bildgebung und der Vergleich mit Standardtechniken. Bei 12 Patienten erfolgte eine Funktions-MRT des Herzens mit Real-time-Multischicht-cine-trueFISP. Zur Verbesserung der zeitlichen Aufloesung wurde die Aufnahmetechnik mit parallelen Akquisitionstechniken (iPAT) kombiniert. Bei jedem Patienten erfolgte die Akquisition eines Schichtstapels in kurzer Herzachse in einer Atemanhaltephase. Die Bestimmung von EDV, ESV, EF und Myokardmasse erfolgte im Vergleich zu einer segmentierten cine

  6. Growth paths for the local heat supply business - Soliciting customers with flexible strategies and strategic alliances; Ausbaustrategie Nahwaerme - Mit flexiblen Strategien und Marktpartnern Kunden gewinnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palic, M. [Westdeutsche Licht- und Kraftwerke AG, Erkelenz (Germany)

    2000-07-01

    The paper explains new marketing strategies for electric utilities for opening up new business segments in the heat supply sector, so as to expand their value-added activities. (orig./CB) [German] Der Wettbewerb in der Energieversorgung setzt den tradionellen Versorgungsunternehmen zu. Neben der Optimierung und Verschlankung von Arbeitsprozessen gehen viele Energieversorgungsunternehmen dazu ueber, ihre Dienstleistungspalette um kerngeschaeftsnahe Felder zu erweitern. Eine von vielen Moeglichkeiten ist dabei der haeufig als Nahwaerme bezeichnete Waerme-Direktservice. Gestuetzt auf die bereits bestehende Infrastruktur innerhalb der Unternehmenn lassen sich Dienstleistungsfelder ausbauen, die es gemeinsam mit Marktpartnern gestatten, die Wertschoepfungskette zu verlaengern. (orig./GL)

  7. Teilchenkollisionen am CERN : Heidelberger Wissenschaftler forschen mit am Large Hadron Collider (LHC) des CERN in Genf; sie lassen Wasserstoffkerne ineinander rasen

    OpenAIRE

    Schweda, Kai

    2010-01-01

    "Campus-Report" heißt die Radiosendung der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg. Die Reportagen über aktuelle Themen aus Forschung und Wissenschaft werden montags bis freitags jeweils um ca. 19.10h im Programm von Radio Regenbogen gesendet. (Empfang in Nordbaden: UKW 102,8. In Mittelbaden: 100,4 und in Südbaden: 101,1) Uni-Radio Baden: ein gemeinsames Projekt der Universitäten Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim in Zusammenarbeit mit Radio Regenbogen – unterstüt...

  8. I distrust self-declared patent solutions. Interview with Dr. Angela Merkel, Federal Minister of the Environment; Mich stoeren vermeintliche Patentrezepte. Interview mit Bundesumweltministerin Dr. Angela Merkel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merkel, A. [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany); Roehrlich, D.

    1995-12-31

    Dr. Merkel answered questions on energy supply and environmental protection. The following subjects were discussed: Efficient use of energy, legal regulations, energy mix, developments in nuclear technology, better acceptance of renewable energy sources, nuclear phase-out - not a feasible alternative, increasing acceptance of waste incineration plants. (BWI) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag gibt ein Interview mit der Bundesumweltministerin Merkel zu Fragen der Energieversorgung und des Umweltschutzes wider. In diesem Zusammenhang werden folgende Themenbereiche diskutiert: Effizientere Energienutzung, rechtliche Regelungen, Zusammensetzung der eingesetzten Energietraeger, Weiterentwicklung der Kerntechnologie, Abbau von Hemmnissen bei erneuerbaren Energiequellen, Verzicht auf Kernkraft nicht sinnvoll, zunehmende Akzeptanz fuer Muellverbrennungsanlagen. (BWI)

  9. Konstruieren von Pkw-Karosserien: Grundlagen, Elemente und Baugruppen, Vorschriftenübersicht, Beispiele mit CATIA V4 und V5

    Science.gov (United States)

    Grabner, Jörg; Nothhaft, Richard

    Die Faszination, die vom Auto ausgeht, ist und bleibt ungebrochen. Entsprechend interessant ist es, sich vor dem Hintergrund konventioneller Konstruktionstechniken über die virtuelle Produktentwicklung von Pkw-Karosserien an modernen CAD-Arbeitsplätzen informieren zu können. Die Autoren führen in die Grundlagen ein und zeigen anhand von Beispielen und zahlreichen Abbildungen, wie mit dem System CATIA der Rohbau sowie die Ausstattung innen und au=C3=9Fen konstruiert werden. Darüber hinaus wird das so genannte "Package" an Beispielen beschrieben, also das Management und die Harmonisierung der Anforderungen an die Bauräume (z.

  10. Macht Schule noch Bildung? Kritik eines funktionalen Bildungsbegriffs

    OpenAIRE

    Weißgerber, Sebastian

    2015-01-01

    In dem Essay geht es um die Kritik funktionalistischer Bildungstheorien, wie derer von Talcott Parsons oder Robert Dreeben. Ersterer sah als Strukturfunktionalist im System Bildung die Schule als eine die Gesellschaft erhaltende und reproduzierende Institution, da sie Schüler hin zu den gewünschten gesellschaftlichen Standards sozialisiert und heranbildet (vgl. Parsons 1968). Auch Robert Dreeben nimmt in seinen Studien eine ähnliche Stellung ein und fokussiert, welche gesellschaftlichen Stand...

  11. Assessment of the toxic potential of landfill waters by the pollen tube growth test; Deponiesickerwaesser: Bestimmung zytotoxischer Wirkungen mit dem Pollenschlauchwachstumstest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jung, K.; Segner, H.; Schueuermann, G. [UFZ-Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle, Leipzig (Germany). Sektion Chemische Oekotoxikologie; Kristen, U. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Allgemeine Botanik; Flachowsky, J. [UFZ-Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle, Leipzig (Germany). Sektion Analytik

    1997-12-01

    For risk assessment of environmental samples, rapid and sensitive screening assays for detection of toxic potencies are required. Using leachates from waste deposits in the industrial region Leipzig-Halle (Germany) as an example, we present a simple test procedure suitable for the detection of cytotoxic effects of samples. This method, the pollen tube growth test (PTG), works as follows: Pollen of tobacco (Nicotiana sylvestris Spegazz. and Comes) are suspended in mixtures of growth medium and buffered (pH 6,3 to 7,0) dumping ground leachates. After an 18 h-incubation period, growth of pollen tubes is quantified by staining with Alcian blue and subsequent measurement of optical density in a photometer. Sample induced inhibition of pollen tube growth is calculated in relation to controls maintained in pure growth medium. The PTG test shows high sensitivity towards leachates of different chemical composition, and it shows good agreement with assay results from luminescent bacteria tests. We conclude that the PTG test is well suited to assess the hazardous potential of aqueous environmental samples. (orig.) [Deutsch] Fuer die Risikobewertung von Umweltproben ist es notwendig, Screening-Verfahren zum schnellen und sensitiven Nachweis toxischer Wirkungen einzusetzen. Wir stellen am Beispiel von Sickerwaessern eine Deponie der Industrieregion Leipzig-Halle ein einfaches Testverfahren vor, das geeignet ist, die Zytotoxizitaet waessriger Proben abzuschaetzen. Die Methode, die als Pollenschlauchwachstumstest (Pollen Tube Growth Test, PTG-Test) bekannt ist, wird wie folgt angewendet: Pollen der Tabakpflanze (Nicotiana sylvestris Spegazz. und Comes) werden in einem Kulturmedium fuer 18 Stunden zusammen mit Deponiesickerwasser inkubiert. Die gewachsenen Pollenschlaeuche werden mit Alzianblau gefaerbt, die Menge der produzierten Pollenschlaeuche photometrisch quantifiziert und die Hemmung des Pollenschlauchwachstums im Vergleich zu unbehandelten Kontrollansaetzen berechnet. Der

  12. «media literacy» und «media (literacy) education» in den USA – ein Brückenschlag über den Atlantik

    OpenAIRE

    Silke Grafe

    2011-01-01

    Trotz einzelner Bemühungen verlaufen die pädagogischen Diskussionen um «media literacy» und «media (literacy) education» sowie um Medienkompetenz und Medienbildung im deutschen Sprachraum und in den USA weitgehend unabhängig voneinander. Vor diesem Hintergrund wird im Beitrag zunächst beschrieben, welche methodischen Herausforderungen eine international vergleichende Betrachtung beinhaltet. Anschliessend werden zentrale Begriffe im Kontext der pädagogischen Diskussion des Lernens mit und über...

  13. Minor cognitive disturbances in old age - an early stage of dementia?; Die leichte kognitive Stoerung Vergesslichkeit im Alter - eine Vorstufe der Demenz?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoedl, A.K.; Bonelli, R.M.; Kapfhammer, H.P. [Universitaetsklinik fuer Psychiatrie, Karl-Franzens-Univ. Graz (Austria)

    2005-06-09

    In clinical practice, minor cognitive disturbances should not be neglected as they may be the first signs of a process that may in the end lead to a loss of cognitive skills and even to dementia. (orig.) [German] Alter und zunehmende Vergesslichkeit werden oft mit grosser Selbstverstaendlichkeit assoziiert. (''Bei Opa rieselt eben schon der Kalk.'') Dass sich hier ein schleichender Verlust der kognitiven Faehigkeiten bis hin zur Demenz ankuendigen kann, wird dabei verkannt. Fuer die Praxis ist es daher von grosser Bedeutung, bereits leichte kognitive Stoerungen richtig einzuschaetzen und bei Bedarf zu therapieren. (orig.)

  14. Ein „Untergrund-Kodex“ in der deutschen multilingualen Gesellschaft: Kanak Sprak

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elcio Loureiro Cornelsen

    2017-04-01

    Full Text Available Unser Beitrag fokussiert auf ein sprachliches Phänomen in der gegenwärtigen Gesellschaft in Deutschland, das auch im kulturellen Bereich Folgen hat: die sogenannte „Kanak Sprak“. In ihrer Beziehung zur deutschen Sprache wäre die Kanak Sprak, also die Sprache des Kanaken, ein Ethnolekt, wie Martin Schramm sie in einem Artikel Verhunztes Deutsch oder Sprachkultur? aus dem Jahr 2011 definiert. Nach der Meinung des Journalisten und türkisch-deutschen Schriftstellers Feridun Zaimoğlu wäre Kanake übrigens „ein Etikett, das nach mehr als 30 Jahren Immigrationsgeschichte von Türken nicht nur Schimpfwort ist, sondern auch ein Name, den ‚Gastarbeiterkinder’ der zweiten und vor allem der dritten Generation mit stolzem Trotz führen“ (2007: 9. In diesem Sinne zielt unsere Studie darauf ab, diesen „Untergrund-Kodex“ (2007: 13, wie Feridun Zaimoğlu ihn bezeichnet, in den folgenden Werken von Zaimoğlu zu untersuchen: Kanak Sprak – 24 Mißtöne vom Rande der Gesellschaft (Erstauflage 1995; 2007 und Kopf und Kragen – Kanak-Kultur-Kompendium (Erstauflage 2001; 2006. Schließlich soll darauf hingewiesen werden, dass solche Werke als „Konternarrative der Nation“ (Bhabha 1990: 149 interpretiert werden können. Our contribution focuses on a linguistic phenomenon in contemporary society in Germany, which has as well consequences in the cultural field: the so-called kanak sprak. In their relationship with the German language reflects the kanak sprak, the language of the kanaks, an “ethnolect”, as Martin Schramm would define it. According to the journalist and Turkish-German author/writer Feridun Zaimoğlu would kanake be defined as “a label that not only is a dirty word for more than 30 years history of immigration of Turks, but also a name that the children of the Gastarbeiter of especially the second and the third generation lead with proud defiance” (2007: 9. In this sense, our study aims to analyze this “underground Code

  15. The 'Villa Stuck' museum in Munich. An internationally renowned museum of art; Museum Villa Stuck in Muenchen. Ein Kunstmuseum internationalen Rangs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hausladen, G.; Kirschner, M.; Guendisch, K.

    2004-07-01

    All of the museum buildings were modernized in accordance with the specifications for conservation of historical buildings and with modern technology for heating, ventilation and air conditioning. The museum has excellent room air conditions, which makes it an ideal building for international art exhibitions. The building comprises exhibition rooms, workshops, an administrative wing, and a comfortable coffess shop. (orig.) [German] Das einstige Wohngebaeude von Franz von Stuck einschliesslich Atelieranbau und Dienstbotenunterkuenfte wurde vollstaendig im Einklang mit dem Denkmalschutz restauriert und zu einem Kunstmuseum mit internationalem Standard umgebaut. Das Museum wird aufgrund der hervorragenden Konstanz der Raumluftzustaende fuer Wechselausstellungen internationalen Rangs genutzt. Das Gebaeude besteht im Wesentlichen aus grosszuegigen ein- und mehrgeschossigen Ausstellungsraeumen, Atelier und Werkstattraeumen einem Verwaltungstrakt und einem gemuetlichen Cafe. (orig.)

  16. Error-tolerant pedal for a brake-by-wire system; Fehlertolerante Pedaleinheit fuer ein elektromechanisches Bremssystem (Brake-by-Wire)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoelzl, S.

    2000-07-01

    The author describes the development of an error-tolerant brake-by-wire system with pedal consolidation, including the development of a monitoring and safety concept. [German] Die zunehmende Entwicklung aktiver Fahrerassistenzsysteme im Automobilbereich (z.B. ABS, ESP) zur Erhoehung der Fahrsicherheit erfordert ein staendig wachsendes Funktionspotential. Die Bremsanlagen werden dadurch immer komplexer. Parallel steigen die Anforderungen an den Bremspedalkomfort. Einen Ausweg aus dieser Problematik verspricht die Elektromechanische Bremsanlage (EMB) mit rueckwirkungsfreier Entkopplung des Fahrers von den Radbremsen (Brake-by-Wire). Das Bremskommando des Fahrers wird bei Betaetigung des Bremspedals rein sensorisch erfasst. Da es keine mechanische Rueckfallebene mehr gibt, muessen Fehler der Pedaleinheit erkannt und toleriert werden. Neu an dieser Arbeit ist die Entwicklung der fehlertoleranten elektromechanischen Pedaleinheit der EMB mit Pedalsensorkonsolidierung und Erstellung des dazu notwendigen Sicherheits- und Ueberwachungskonzepts. (orig.)

  17. Cooling with heat. New generation of compact chillers; Mit Waerme kuehlen. Eine neue Generation kompakter Kaeltemaschinen fuehlt und heizt mit Niedertemperaturwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, Franz

    2012-11-01

    The economic and ecological success of many CHP plants, district heating networks and large-scale solar power systems very much depends on the utilisation of heat outside of the heating periods. An increasingly interesting market for low-temperature heat is cooling and air-conditioning buildings as well as generating process cooling energy with thermally driven chillers. Scientists from Berlin and Bavaria have developed a new generation of particularly compact, efficient absorption chillers with small capacities for cooling and heating operations. (orig.)

  18. A climate concept with heat pump system. Financial incentives for a climate protection project; Ein Klimakonzept mit Waermepumpensystem. Foerdermittel fuer ein Klimaschutzprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2008-07-01

    For the building of its new production location, the company Kunzemann Praezisionsdrehteile GmbH (Mochenwangen, Federal Republic of Germany) received financial incentives from European funds for climatic protection projects at a value of nearly 25,000 Euro. The reason: The company installed a heat pump system with which the annual output of the climatic harmful carbon dioxide is reduced by 90 tons.

  19. Finite element method for computational fluid dynamics with any type of elements; Finite Element Methode zur numerischen Stroemungsberechnung mit beliebigen Elementen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steibler, P.

    2000-07-01

    The unsteady, turbulent flow is to be calculated in a complex geometry. For this purpose a stabilized finite element formulation in which the same functions for velocity and pressure are used is developed. Thus the process remains independent of the type of elements. This simplifies the application. Above all, it is easier to deal with the boundary conditions. The independency from the elements is also achieved by the extended uzawa-algorithm which uses quadratic functions for velocity and an element-constant pressure. This method is also programmed. In order to produce the unstructured grids, an algorithm is implemented which produces meshes consisting of triangular and tetrahedral elements with flow-dependent adaptation. With standard geometries both calculation methods are compared with results. Finally the flow in a draft tube of a Kaplan turbine is calculated and compared with results from model tests. (orig.) [German] Die instationaere, turbulente Stroemung in einer komplexen Geometrie soll berechnet werden. Dazu wird eine Stabilisierte Finite Element Formulierung entwickelt, bei der die gleichen Ansatzfunktionen fuer Geschwindigkeiten und Druck verwendet werden. Das Verfahren wird damit unabhaengig von der Form der Elemente. Dies vereinfacht die Anwendung. Vor allem wird der Umgang mit den Randbedingungen erleichert. Die Elementunabhaengigkeit erreicht man auch mit dem erweiterten Uzawa-Algorithmus, welcher quadratische Ansatzfunktionen fuer die Geschwindigkeiten und elementweisen konstanten Druck verwendet. Dieses Verfahren wird ebenso implementiert. Zur Erstellung der unstrukturierten Gitter wird ein Algorithmus erzeugt, der Netze aus Dreiecks- und Tetraederelementen erstellt, welche stroemungsabhaengige Groessen besitzen koennen. Anhand einiger Standardgeometrien werden die beiden Berechnungsmethoden mit Ergebnissen aus der Literatur verglichen. Als praxisrelevantes Beispiel wird abschliessend die Stroemung in einem Saugrohr einer Kaplanturbine berechnet

  20. Development of a product data model to support an integral planning of buildings and their heating- and air conditioning devices; Entwicklung eines Produktdatenmodells zur Unterstuetzung der integralen Planung von Gebaeuden und ihrer heiz- und raumlufttechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hinkelmann, M.

    2000-08-01

    . (orig.) [German] Der Lebenszyklus aller technischen Anlagen ist weitgehend gleich. Eine Anlage wird zunaechst geplant, dann errichtet und abgenommen, anschliessend beginnt der normale Betrieb. Im regulaeren Betrieb wird in regelmaessigen Zeitabstaenden eine Wartung durchgefuehrt. In groesseren Abstaenden werden umfangreiche Erneuerungen, Renovierungen, notwendig. Der zeitliche Ablauf eiener Renovierung ist wie der zeitliche Ablauf einer Neuplanung. In jeder Phase des Lebenszyklus werden Software-Werkzeuge zur Bewertung der Planungs- bzw. Betriebszustaende und zur Unterstuetzung der Planungsaufgaben eingesetzt. Die Effizienz dieser Werkzeuge haengt entscheidend von einem reibungslosen Datenaustausch ab. Es gilt daher ein Schema zu finden, das die Integration der Software-Werkzeuge fuer Planung, Betrieb und Renovierung ermoeglicht. In der vorliegenden Arbeit wird ein Szenario zur Integration von Planungs- und Bewertungswerkzeugen fuer HLK-Anlagen entwickelt. Das Szenario orientiert sich an den Gegebenheiten des heute ueblichen Planungsablaufs mit verschiedenen unabhaengigen Planern. Zentraler Bestandteil dieses Szenarios ist ein Produktdatenmodell, das sich durch eine flexible und offene Beschreibung von Gebaeude und technischer Anlage auszeichnet. Es wird eine, als ein Metamodell bezeichnete, uebergeordnete Struktur vorgeschlagen, mit deren Hilfe das Produktdatenmodell einheitlich und ueberschaubar dargestellt werden kann. Das Metamodell erleichtert zudem die Erweiterungen des Datenmodells, da Erweiterungen zunaechst auf der abstrakten Ebene des Metamodells behandelt werden koennen und erst in einem zweiten Schritt ausformuliert werden. Um nicht eine Vielzahl von technischen Komponenten abbilden zu muessen, wird ein allgemeines Datenmodell fuer technische Komponenten vorgeschlagen, das mit Hilfe eines abstrakten Datentyps 'Parameter' implementiert wird. Das im Rahmen dieser Arbeit implementierte System ermoeglicht erstmalig, Simulationsmodelle fuer das