WorldWideScience

Sample records for eine neue art

  1. Eine neue Art der Gattung Fieberiella Signoret, 1880 (Insecta, Homoptera) aus Griechenland

    NARCIS (Netherlands)

    Wagner, Wilhelm

    1963-01-01

    Vom Herrn W. H. Gravestein, Amsterdam, erhielt ich eine Anzahl Zikaden zur Bestimmung, die während einer Entomologischen Exkursion des Zoologischen Museums Amsterdam in Griechenland gesammelt worden sind. Darunter befand sich auch eine neue Fieberiella-Art. Eine taxionomische Bearbeitung der drei

  2. Über eine neue Lindbergia-art von Kérkyra, Griechenland (Gastropoda: Zonitidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Pintér, L.; Riedel, A.

    1983-01-01

    Dr. E. Gittenberger (Leiden) hat uns eine Probe einer kleinen Zonitidenart, die er auf Kérkyra ( = Korfu) gesammelt hat, zur Beurteilung und Bearbeitung zugeschickt. Bereits bei der ersten flüchtigen Untersuchung war uns klar, hier mit einer unbekannten Art zu tun zu haben, aber die generische

  3. Eine neue Lyrikanthologie / Marianne Vogel

    Index Scriptorium Estoniae

    Vogel, Marianne

    2000-01-01

    Arvustus: Die Freiheit der Kartoffelkeime : Poesie aus Estland : Jaan Kaplinski, Doris Kareva, Hasso Krull, Viivi Luik, Ene Mihkelson, Paul-Eerik Rummo / hrsg. Gregor Laschen ; Nachdichtungen von Marcel Beyer, Friedrich Christian Delius, Katja Lange-Müller, Gregor Laschen, Johann P. Tammen, Ralf Thenior. Bremerhaven : Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft GmbH, 1999. (edition die horen ; 24).

  4. Pasireotid: Eine neue Therapieoption bei Morbus Cushing

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luger A

    2012-01-01

    Full Text Available Im Behandlungsalgorithmus des Morbus Cushing war bisher keine zugelassene pharmakologische Behandlungsmöglichkeit verfügbar. Mit dem Multirezeptor-Somatostatinanalogon Pasireotid steht nun mit der im April 2012 erfolgten Zulassung die erste, spezifisch für die Therapie dieses Krankheitsbildes entwickelte Substanz zur Verfügung. Die Studienevidenz belegt eine schnelle und nachhaltige Reduktion der ACTH- und Kortisolproduktion mit klinischer Besserung bei einem Großteil der Patienten.

  5. Hargreaves' "Offenohrigkeit" - Ein neues, softwarebasiertes Forschungsdesign

    OpenAIRE

    Louven, Christoph; Ritter, Aileen

    2012-01-01

    In den letzten Jahren hat sich die Einstellung von Kindern gegenüber unbekannten oder ungewöhnlichen Musikstilen zu einem wichtigen Forschungsfeld entwickelt. Zwar konnte in einigen Studien der letzten zehn Jahre gezeigt werden, dass sich die musikalischen Vorlieben (Musikpräferenzen) während der Grundschule zumeist dahingehend verändern, dass am Ende der Grundschulzeit eine klare Präferenz für Pop ausgebildet wird. Die Auswirkung dieser Entwicklung auf die so genannte „Offenohrigkeit“ der Ki...

  6. Amsterdam Expeditions to the West Indian Islands, Report 3. Eine neue Gattung der Familie Parabathynellidae (Bathynellacea, Syncarida) aus dem nördlichen Südamerika

    NARCIS (Netherlands)

    Schmincke, Horst Kurt

    1979-01-01

    Eine neue Gattung und Art der Familie Parabathynellidae, Psalidobathynella stocki gen. n., sp. n., wird beschrieben. Die Tiere stammen aus einer Quelle und einem Brunnen von der Halbinsel Paraguana in Venezuela. Es handelt sich um sehr urtümliche Parabathynellidae. Da Männchen bisher nicht bekannt

  7. Eine neue Gnetum Art aus Sarawak

    NARCIS (Netherlands)

    Markgraf, F.

    1966-01-01

    Frutex alte scandens glaber. Ramuli teretes laeves, infra nodos crassiores lenticellosi. Folia opposita, elliptica, in petiolum 1 cm longum angustata, apice breviter acuminata, usque ad 15 cm longa et 7 cm lata, supra fibris parallelis sericeo-nitida. Nervi secundarii 6—8 in utroque latere, obliqui,

  8. Eine neue Gnetum-Art aus Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Markgraf, F.

    1966-01-01

    Frutex alte scandens. Rami sulcati et crebre lenticellosi. Ramuli teretes laeves. Folia (adumbrata?) opposita, petiolus 12 mm longus, lamina glabra, elliptica, acuminata, 11—17 cm longa, 6—7½cm lata, firme chartacea; nervi secundarii 9 paria, arcuata, ante marginem coniuncta, subtus conspicua.

  9. "Neue Liebe, neues Leben" - Ein Goethe-Gedicht in der Vertonung durch Ludwig van Beethoven

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Körndle, Franz

    2001-12-01

    Full Text Available Ludwig van Beethoven composed two versions of Goethe's poem „Neue Liebe, neues Leben" in 1798/99 and 1810 respectively. A comparison of both versions reveals a change in the composer's intention. At first in several passages he followed the more traditional technique of transferring single words of the text directly into musical figures. Later on he seemed more intent on expressing the general mood and eliminated some of the rather simplistic details in favour of a more subjective rendering of the poems content.

    [de] Ludwig van Beethoven vertonte das Goethe-Gedicht „Neue Liebe, neues Leben" in zwei Fassungen 1798/99 und 1810. Der Vergleich der beiden Fassungen ergibt, daß sich in der Zeit zwischen diesen beiden Fassungen die Vorstellungen des Komponisten von der musikalischen Umsetzung teilweise gewandelt haben müssen. Zunächst scheint Beethoven eher nach der traditionellen Méthode einer direkten Übertragung von Begriffen aus dem Text komponiert zu haben. Später war er dann aber eher an einer subjektiven Darstellung des Inhalts interessiert und drângte drängte zu einfach gerate Einzelheiten zugunsten der - nunmehr freilich recht differenziert gestalteten - Gesamtstimmung zurück.

  10. Gibt es eine neue Gastarbeit? Arbeitsmigranten aus Mittel- und Osteuropa in Deutschland, 1991-2001

    OpenAIRE

    Barbara Dietz

    2002-01-01

    Vor dem Hintergrund der erheblichen Wohlfahrtsunterschiede zwischen Ost und West und der politischen Transformation in Mittel- und Osteuropa (MOE) entwickelte sich seit dem Ende der achtziger Jahre eine neue Arbeitsmigration nach Deutschland. Die Arbeitswanderungen aus Mittel- und Osteuropa werden im Rahmen bilateraler Verträge und strikter Zuwanderungsbedingungen kontrolliert und in den meisten Fällen auf einen kurzen Zeitraum begrenzt. Während die legale temporäre Arbeitsmigration aus Mitte...

  11. Ein neues Telescopium und die Beziehung dieser Gattung zu Nerinea

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Die Aehnlichkeit, welche Telescopium Montf. mit den ausgestorbenen Nerineen in der Faltenbildung zeigt, ist eine sehr grosse und bis jetzt nicht genügend gewürdigt. In der Regel wird nur die Spindelfalte von den Autoren erwähnt, selbst da, wo vom inneren Bau die Rede ist. So sagt Kiener, dass die

  12. ENZIAN-Klassifikation zur Diskussion gestellt: Eine neue differenzierte Klassifikation der tief infiltrierenden Endometriose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tuttlies F

    2008-01-01

    Full Text Available Mit Einführung des ENZIAN-Scores wurde eine neue Klassifikation für die Erkrankung der Endometriose vorgestellt, die insbesondere die tief infiltrierende Endometriose mit der typischen retroperitonealen Manifestation berücksichtigt. In Anlehnung an onkologische Stadieneinteilungen wurde eine Einteilung in vier Schweregrade gewählt, die mit drei Raumachsen zur Lokalisation der Erkrankung erweitert wurden. Der ENZIAN-Score versteht sich als eine Ergänzung zu dem bekannten rAFS-System (revised American Fertility and Sterility Score, das sich lediglich auf die intraperitoneale Manifestation der Endometriose anwenden lässt. In vielen Fällen ist die rAFS-Klassifikation nur bedingt oder gar nicht geeignet, die Ausdehnung und den Schweregrad der Erkrankung darzustellen. Am Kollektiv von Patientinnen mit Darmendometriose wurde der ENZIAN- Score retrospektiv auf die klinische Wertigkeit hin untersucht und bewährte sich in der klinischen Anwendung.

  13. Ein neues Fluorometer zum Nachweis organischer Stoffe im Meer

    OpenAIRE

    Mimkes, Julika

    2001-01-01

    Gelbstoff, ein Sammelbegriff für Abbauprodukte von organischem Material, ist in fast allen Gewässern zu finden. Er entsteht überall, wo Mikroorganismen leben oder gelebt haben, und ist in allen natürlich vorkommenden Wasserarten und selbst in Mineralwasser und alkoholischen Getränken zu finden. Durch starke UV Strahlung kann Gelbstoff allerdings zerstört werden. Im Meer hat Gelbstoff vor allem terrestrischen Ursprung, er wird meist über Flüsse ins Meer transportiert. Die Mee...

  14. Eine neue wirtschaftsräumliche Gliederung von Österreich: Aktualisierung einer Österreich-Atlas-Karte aus 1979.

    OpenAIRE

    Kulmhofer, Huberta; Hofmayer, Albert

    2011-01-01

    Der vorliegende Beitrag stellt eine neue wirtschaftsräumliche Gliederung Österreichs vor, die eine direkt vergleichbare Aktualisierung der im Jahre 1979 publizierten Österreich-Atlas-Karte "Wirtschaftliche Strukturgebiete auf Grund der Arbeitsbevölkerung und Pendlerbilanz" darstellt. Auf Basis gemeindeweiser Beschäftigungs- und Tourismusdaten wird Österreich nach genau festgelegten Regeln (vgl. Bobek & Hofmayer 1981) in wirtschaftsstrukturelle Regionen (ca. 200 Gebiete) gegliedert, die hinsic...

  15. Radiofrequenz-Kyphoplastie: Eine neue Methode zur Behandlung osteoporotischer Wirbelkörperkompressionsfrakturen - eine Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Licht AW

    2010-01-01

    Full Text Available Von Januar 2005 bis Dezember 2008 wurde die Ballonkyphoplastie mit dem Instrumentarium der Fa. Medtronic an den Asklepios- Südpfalzkliniken in Kandel bei insgesamt 148 Patienten mit 205 Wirbelkörperfrakturen mit guten Ergebnissen durchgeführt. In dieser Zeit kam es in 27 % zu Zementaustritten und in einem Fall zu einer interventionspflichtigen pulmonalen Zementembolie. Seit Februar 2009 wurde an unserer Klinik das neue Radiofrequenz-Kyphoplastie- Verfahren der Fa. DFine bei bislang 21 Patienten mit insgesamt 26 Wirbelkörperfrakturen mit sehr guten Ergebnissen angewandt.

  16. Editorial: Neue Fernsehserien und ihr Potenzial für eine kritische Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elena Pilipets

    2016-07-01

    Full Text Available Die Auseinandersetzung mit Fernsehserien spielt eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen weltweit: Die Serien wiederholen und entwickeln sich, sind Teil der Medienroutine, begleiten uns im Alltag. Was sie erzählen, entsteht daher nicht unerwartet oder zufällig, sondern verweist auf eine langfristige Ausprägung populärkultureller Ausdrucksformen, die kognitiv und ästhetisch sowie anwendungsorientiert ist (Eichner et al. 2013. Nichtsdestotrotz hatten die populären Serien schon immer ‹unvorhersehbare Folgen›. Vor allem Fernsehserien, die angesichts enormer Veränderungen in verschiedenen Bereichen der kulturindustriellen Medienunterhaltung seit den 1980er- und vor allem den 1990er- Jahren als anspruchsvolle und experimentelle erzählerische Formen wiederentdeckt wurden, scheinen sich permanent aufs Neue zu erfinden. Episode für Episode, Staffel für Staffel, irgendwo im Dazwischen von «coming next…» und «previously on» (Meteling et al. 2010 entfalten sich komplexe mediale Erfahrungswelten, indem sie dem performativen Imperativ popkultureller Überbietung zufolge an der kontinuierlichen Erweiterung ihrer narrativen und medialen Möglichkeiten arbeiten (Jahn-Sudmann/Kelleter 2012. Diese prozessorientierte Fähigkeit der Fernsehserie, aus der eigenen Transformation zu lernen, wird im Rahmen dieses Themenheftes hinsichtlich folgender (medien-pädagogischer Aspekte diskutiert:

  17. Schönheit und andere Provokationen - Eine neue evolutionsbiologische Theorie der Kunst

    Science.gov (United States)

    Junker, Thomas

    Die Evolution hat viele spektakuläre Phänomene hervorgebracht - von der Eleganz des Vogelflugs über die gigantischen Körper der Dinosaurier und die farbenprächtige Vielfalt der Korallenriffe bis hin zu ihrem jüngsten Geniestreich - der menschlichen Kunst. Die schönen Künste - Malerei, Bildhauerei und Architektur, Theater, Tanz, Oper und Filmkunst, Musik und Literatur - Produkte der Evolution? Diese Vorstellung mutet vielen Menschen fremd an, aber wie könnte es anders sein? Denn wenn Charles Darwin recht hat, dann sind nicht nur die körperlichen Merkmale der Menschen als Antworten auf die Erfordernisse des Lebens entstanden, sondern auch ihre geistigen Fähigkeiten und Verhaltensweisen. Im Jahr 1859 hatte er auf den letzten Seiten seines berühmten Buches über die Entstehung der Arten eine kühne Prophezeiung gemacht: Durch die Evolutionstheorie werde es "zu einer bemerkenswerten Revolution in der Naturwissenschaft kommen […]. Die Psychologie wird auf die neue Grundlage gestellt, dass jede geistige Kraft und Fähigkeit notwendigerweise durch graduelle Übergänge erworben wird“ (Darwin 1859, S. 484, 488; Junker 2008).

  18. Plecoptera aus Java. Eine neue Nemura-Art

    NARCIS (Netherlands)

    Klapálek, Fr.

    1912-01-01

    Seit der Veröffentlichung der Abhandlung: „Ueber die Neoperla-Arten aus Java” (Notes from the Leyden Museum, Vol. XXXII, p. 33) habe ich von Herrn EDW. JACOBSON weiteres Plecopteren-Material erhalten, welches sich aus folgenden Arten zusammensetzte: 1 ♂ Neoperla luteola BURM. aus Semarang (Febr.

  19. Eine neue Campylopus-Art von den Galapagos Inseln

    NARCIS (Netherlands)

    Frahm, J.P.; Sipman, H.

    1978-01-01

    Campylopus galapagensis J.-P. Frahm & Sipman spec. nov. is described. It is closely related to C. pilifer Brid., from which it differs mainly by the presence of substereids in the ventral layer of the costa. It is endemic on the Galapagos Islands, where it occurs frequently from sea level to the

  20. Balanced scorecard - a novel management philosophy; Balanced scorecard - eine neue Management-Philosophie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pendzialek, W.

    1999-09-20

    The article briefly explains the management philosophy elaborated by Kaplan and Norton, USA. (orig./CB) [German] Bei dem von Kaplan und Norton in den USA entwickelte Managementkonzept der Balanced Scorecard wird eine Uebergewichtung der finanziellen Ergebnisse verhindert. Es wird eine Ausgewogenheit zwischen langfristigen und kurzfristigen Zielen, monetaeren und nichtmonetaeren Kennzahlen, Spaet- und Fruehindikatoren sowie internen und externen Leistungsanforderungen angestrebt. Dies fuehrt zu einer vernetzten und multidimensionalen Betrachtungsweise. (orig./RHM)

  1. Vertebroplastie – eine neue Therapieform zur Schmerzbehandlung von Wirbelkörperfrakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gschwendtner M

    2003-01-01

    Full Text Available Wirbelkörperfrakturen sind meist sehr schmerzhaft, schränken die Leistungsfähigkeit ein, vermindern stark die Lebensqualität und dadurch das Selbstwertgefühl. Ursachen für diese schmerzhaften Wirbelkörperfrakturen können Osteoporose, Myelome, Metastasen und Wirbelkörperhämangiome sein. Die herkömmliche Therapie ist konservativ (Analgetika, Bettruhe, Mieder, chirurgische Maßnahmen erfolgen nur bei Instabilität und Kompressionssymptomen. Die perkutane Vertebroplastie unter Röntgenkontrolle (Durchleuchtung und Computertomographie stellt eine alternative Therapieform zur raschen Schmerztherapie dar. Im folgenden wird ein Überblick über die Entwicklung der Methode, Patientenselektion, Technik, Ergebnisse und Komplikationen der perkutanen Vertebroplastie gegeben.

  2. Wie das Neue in eine Brandenburgische Hochschulbibliothek kommt und nicht versiegen mag – Ein persönlicher Rückblick

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Seeliger

    2015-11-01

    Full Text Available Das Mantra der Kundenorientierung, Serviceentwicklung und die Verpflichtung zur Effektivität wie Effizienz bei der Bewältigung aller Geschäftsgänge sind mittlerweile Allgemeinplätze. Es verpflichtet Informationseinrichtungen, den aktuellen Entwicklungen und der Zeit auf den Fersen zu bleiben. Was bedeutet dies auf der alltäglich pragmatischen Ebene für eine überschaubare Fachhochschulbibliothek? Eine, die mit wenigen Ressourcen ausgestattet als Showcase, repräsentativer Raum, Boutique sich gut „verkaufen“ muss, um en vogue oder einfach nur relevant und interessant für Stakeholder, Nutzer sowie Mitarbeiter zu bleiben? Auf dem Campus der berlinnahen Informationseinrichtung wird seit dem Neubezug einer denkmalgeschützten Verladehalle 2007 versucht, dem gewinnenden Charme und anmutigen Ambiente des Porticus auch eine herausragende Rolle als Innovations-Hub für die Hochschule und Bibliotheken im Allgmeinen über gelebte neue Ideen abzugewinnen. Sie betreffen sowohl technische Lösungen in Bezug auf RFID, Visualisierung, Automatisierung und Software, aber auch Formate für Veranstaltungen und Weiterbildung. Was ist aber hierfür nötig, um das Neue, gekauft oder selbst gezimmert, immer wieder einfliessen zu lassen und sich mit dem Profil der tatkräftigen und kreativen Avantgarde zu identifizieren? Der Beitrag wird versuchen, das Umfeld dafür zu beleuchten, um Innovationen als selbstverständliche Erwartungshaltung reifen zu lassen. Der deskriptive Ansatz soll nach keineswegs vollständiger Reflexion eigener Bemühungen prima facie Anregung geben dazu, wie im öffentlichen Dienst und ohne direkte Tuchfühlung zu „schwarzen Zahlen“ eine Firmenkultur Einzug halten kann, die bei entsprechender Erwartungshaltung das Unvorhersehbare für sich höher einschätzt als das Vertraute. Es ist ein Plädoyer für das offene System, ein Hoch auf Veränderung und Neues, ohne damit in eine willkürliche Vielfalt zu geraten. Warum kann das

  3. Arbeitsgarantie : die indische Regierung probiert seit einiger Zeit ein neues Modell aus

    OpenAIRE

    Klonner, Stefan

    2012-01-01

    "Campus-Report" heißt die Radiosendung der Universitäten Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg. Die Reportagen über aktuelle Themen aus Forschung und Wissenschaft werden montags bis freitags jeweils um ca. 19.10h im Programm von Radio Regenbogen gesendet. (Empfang in Nordbaden: UKW 102,8. In Mittelbaden: 100,4 und in Südbaden: 101,1) Uni-Radio Baden: ein gemeinsames Projekt der Universitäten Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim in Zusammenarbeit mit Radio Regenbogen – unterstüt...

  4. ZOXY - a new battery for electric vehicles?; ZOXY - eine neue Batterie fuer Elektrofahrzeuge?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyder, B. [EnBW Badenwerk AG, Karlsruhe (Germany)

    1999-07-01

    hinsichtlich Gewicht und maschinellem Aufwand abgewickelt werden. Die Verbindung beider Vorgaenge muesste mit handhabbaren Stoffen in einem moeglichst lueckenlosen Kreislauf verwirklicht werden. Beispiele fuer diesen Prozess sind die galvanischen Elemente aus den Anfaengen der Elektrotechnik im vorigen Jahrhundert. In Karlsruhe wurde eine solche Zelle entwickelt, die mit Zink und Luftsauerstoff arbeitet. Sie erreicht eine Energiedichte von mehr als 150 Wh je kg Batteriegewicht und wird derzeit in mehreren Elektroautos erprobt. (orig.)

  5. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  6. Just charge it. Electromobility for the future; Einfach aufladen. Mit Elektromobilitaet in eine neue Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Canzler, Weert; Knie, Andreas

    2011-07-01

    By 2020, more than one million electric-powered vehicles are envisaged on German roads. But when will they be commercially available? How much power do they really consume? Will there be batteries with sufficient capacity? And wouldn't it be more sensible to make conventional cars more efficient? These and other questions about electric-powered cars and electromobility are answered by the authors, competently and in a manner that also addresses the non-expert public. It is shown that electric-powered cars will be operated in fleets, serving not only as vehicles but also as buffers for renewables-derived power, which is known to be volatile. Controlled charging will offer a solution. Professionally managed fleets of electric-powered vehicles can store excess wind power, or they could serve as buffers at noon when more solar power is generated than is required in factories and kitchens. [German] Bis zum Jahr 2020 sollen ueber hiesige Strassen eine Million Elektroautos rollen. Doch wann werden Elektrofahrzeuge in nennenswertem Ausmass angeboten? Wie hoch ist ihr Strombedarf wirklich? Ist in naher Zukunft mit leistungsfaehigen Batterien zu rechnen? Und waere es nicht sinnvoller, konventionell betriebene Autos effizienter zu machen? Kompetent und fuer den Laien verstaendlich beantworten die Autoren diese und weitere Fragen rund um das Thema Elektroauto und Elektromobilitaet. Demnach werden die Elektroautos in Flotten betrieben und dienen nicht nur als Verkehrsmittel, sondern zugleich als Puffer fuer die bekanntlich volatilen erneuerbaren Energien. Die Formel lautet hier: gesteuertes Laden. Professionell in Flotten gemanagte Elektrofahrzeuge koennen ueberschuessigen Windstrom aufnehmen, wenn beispielsweise nachts die Abnahme fehlt, oder sie koennen als Puffer bereit stehen fuer die Mittagsstunden, wenn mehr Sonnenstrom produziert wird als in den Fabriken und Kuechen benoetigt wird.

  7. Muenstraia, ein neues Rugosa-Genus (Anthozoa aus dem Obersilur und Unterdevon

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D. Weyer

    2001-01-01

    Full Text Available Muenstraia n. gen. ist eine der ältesten ahermatypischen Rugosa (Subordo Cyathaxoniina und umfasst neben der Typusart Muenstraia franconica n. sp. (Ludlovium, Elbersreuther Orthoceratitenkalk, Frankenwald drei weitere Arten: Muenstraia squarrosa (Sutherland, 1965 (unteres Ludlovium, Henryhouse-Formation, Oklahoma, Muenstraia sp. (oberes Lochkovium, Yukon-Gebiet, Muenstraia thuringica n. sp. (Pragium, Thüringisches Schiefergebirge und Tafilalt. Die Gattung kann von dem isolierten, nur aus Xinjiang bekannten Protozaphrentis Yü, 1957 des hohen Mittelordoviz abgeleitet werden; wichtige Deszendenten im Ludlovian sind Laccophyllum Simpson, 1900 und Sutherlandinia Weyer, 1972. Der Bauplan entspricht dem seit Schindewolf (1931 traditionellen Konzept der Gattung Petraia Münster, 1839, die aber nach Revision (Weyer 2000 ihrer wahren Typusart Petraia decussata Münster, 1839 aus dem oberen Famennium einer anderen Entwicklungsreihe angehört (Neaxoninae Hill, 1981, jetzt Petraiidae Koninck, 1872. Für die dadurch namenlos gewordene Familia "Petraiidae" (etwa sensu Hill 1981 werden die bisher als Synonym ruhenden Protozaphrentidae Ivanovskiy, 1959 verfügbar, denen noch Duncanella Nicholson, 1874 sowie die Sutherlandiniinae Weyer, 1972 und die Ditoecholasmatinae Sutherland, 1965 zugeordnet sind. Muenstraia, a new genus of Rugosa (Anthozoa from the Late Silurian and Early Devonian The new taxon, one of the most ancient members of the ahermatypic suborder Cyathaxoniina, includes the type species Muenstraia franconica n. sp. (Ludlovian, Elbersreuth Orthoceratites-Limestone Formation. Upper Franconia, Germany and three further species: Muenstraia squarrosa (Sutherland, 1965 (lower Ludlovian, Henryhouse Formation, Oklahoma, USA, Muenstraia sp. (upper Lochkovian, Yukon Territories, Canada. Muenstraia thuringica n. sp. (middle/upper Pragian, Tentaculitid Limestone Formation, Thuringian Mountains, Germany, and middle Pragian, Tafilalt, Morocco. The genus

  8. Lernen und Neue Medien

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Inhalt: H. Giest: Lernen – betrachtet aus tätigkeitstheoretischer Perspektive Gerda Kysela-Schiemer: Potenziale neuer Medien für eine neue Lernkultur für die Entwicklung von Lernenden Organisationen in der Lehrer-Weiterbildung Sabina Misoch/ Thomas Köhler: Neue Medien in der Lehrerbildung: Beobachtungen zur aktuellen Nutzung an der Universität Potsdam Sonja Schärf: Lernerfolgsoptimierung durch selbstverantwortetes Lernen in der Grundschule

  9. CT phlebography. A new means of diagnosing venous thromboses of the extremities; CT-Phlebographie. Eine neue Methode zur Diagnostik von Venenthrombose an der oberen und unteren Extremitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zontsich, T.; Turetschek, K.; Baldt, M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik Wien (Austria). Abt. fuer Konservative Faecher

    1998-07-01

    Spiral CT venography is a new method in vascular imaging, which is an accurate tool for the evaluation of deep venous thrombosis in the lower and upper extremity. Materials and methods: 102 lower extremities and 12 upper extremities were evaluated for deep vein thrombosis using spiral-CT-venography. The results were compared with findings of ascending venography, color coded duplex sonography and clinical follow up. Results: Spiral CT venography of the lower extremity showed a sensitivity of 100% and a specifity of 96%. The quality of venous opacification with CT venography compared with ascending venography was superior in all venous segments. Discussion: Spiral CT venography is a valuable tool for the detection of deep venous thrombosis. Advantages of the method are the reduction of the amount of contrast material necessary for opacification and the detection of perivascular soft tissue alterations. The application of CT venography is limited due to higher costs and radiation dosage. (orig.) [Deutsch] Die Spiral-CT Phlebographie ist eine neue bildgebende Methode, die aufgrund des hohen Gefaesskontrastes im Venensystem ein wertvolles Hilfsmittel fuer die Diagnostik der Thrombose im Venensystem der unteren und oberen Extremitaet darstellt. Seit 1994 untersuchten wir 114 Extremitaeten mit der CT-Phlebographie. Dieses Kollektiv schliesst 102 CT-Phlebographien der unteren Extremitaet und 12 CT-Phlebographien der oberen Extremitaet sowie des oberen Einflusstraktes ein. Die Wertigkeit der Methode im Vergleich zur konventionellen Phlebographie und Farbdopplersonographie werden analysiert. Im Bereich der unteren Extremitaet zeigte die CT-Phlebographie eine Sensitivitaet von 100% und Spezifitaet von 96%. Aehnlich gute Ergebnisse liegen auch bei Patienten mit postthrombotischen Veraenderungen vor. Die Kontrastierung der einzelnen Venenabschnitte war signifikant besser als in der konventionellen Phlebographie. Besonders im Bereich der unteren Hohlvene, den Beckenvenen und

  10. Mechanical/thermal dehydration - a new process for treatment of peat and coal; Mechanisch/Thermische Entwaesserung - ein neues Verfahren zur Veredelung von Torf und Kohlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergins, C.; Berger, S.; Strauss, K. [Dortmund Univ. (Germany); Elsen, R.O. [RWE Energie, Essen (Germany); Erken, M. [Rheinbraun AG, Koeln (Germany); Bielfeldt, F.B. [Dieffenbacher, Eppingen (Germany)

    1998-09-01

    In order to keep German brown coal competitive, new technologies for enhanced efficiency of power generation from brown coal were developed in the past few years. At a water content of 50-60 percent by weight, much energy is lost for evaporation. Reduction of the water content will incur a 5 percent effiency enhancement. A new process was developed at Dortmund university, i.e. mechanical/thermal dehydration in which the water contained in brown coal is removed by heat and mechanical pressure. The process is described, and its applicability for other moist fuels, e.g. peat or waste from the paper and wood processing industry ist discussed. (orig./SR) [Deutsch] Damit Braunkohle in Deutschland als heimischer und subventionsfreier Energietraeger diesen Stellenwert behaupten und in Zukunft weiter ausbauen kann, wurde in den letzten Jahren verstaerkt die Entwicklung neuer Technologien zur Effizienzsteigerung der Braunkohleverstromung vorangetrieben. Bei der Verbrennung von Braunkohlen mit Wassergehalten von 50-60 Gew.-% ist in herkoemmlichen Kraftwerken ein erheblicher Teil des Energieinhaltes zur Verdampfung des Wassers mit Hilfe von heissen Rauchgasen in sogenannten Mahltrockungsanlagen erforderlich. Durch eine energetisch guenstige Reduzierung des Wassergehaltes vor der Verbrennung sind hier Wirkungsgradsteigerungen um bis zu 5 Prozentpunkte moeglich. Ein neues, fuer diese Aufgabenstellung einsetzbares Verfahren ist das am Lehrstuhl Energieprozesstechnik und Stroemungsmechanik der Universitaet Dortmund entwickelte Mechanisch/Thermische Entwaesserungsverfahren (MTE-Verfahren). Durch die kombinierte Anwendung von Waerme und mechanischem Druck laesst sich das in der Kohle enthaltene Wasser in fluessiger Form entfernen. Neben der Darstellung des MTE-Verfahrens am Beispiel von Braunkohle soll im folgenden auch auf die Moeglichkeiten der Anwendung des Verfahrens fuer andere feuchte Brennstoffe wie Torf und Abfaelle aus der Papier- und Holzverarbeitung eingegangen werden

  11. Galactoscopy - is it a new interventional method for breast diagnosis?; Galaktoskopie - eine neue interventionelle Methode in der Mammadiagnostik?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz-Wendtland, R.; Aichinger, U.; Tartsch, M.; Bautz, W. [Univ. Erlangen-Nuernberg (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Kraemer, S. [Universitaets-Frauenklinik Erlangen-Nuernberg (Germany); Schaaf, H. [Polydiagnost, Pfaffenhofen (Germany)

    2002-08-01

    Based on experimental studies with animals we examined 22 patients with pathological (bloody) nipple discharge by cryotology, ultrasonography, galactography and the newly developed galactoscopy [Endoscopic-System EndoGnost {sup trademark} (Polydiagnost)]. The duct's cannula has an outer/inner diameter of 0.45 mm/0.36 mm and a working length of 30 mm, the endoscope a length of 1200 mm, adapted to a CCD-camera (2500 pixel). All patients underwent surgery and histo-pathological diagnosis. The best diagnostic results were received with galactoscopy (21/22). By using an additional cutter it is possible to obtain a histological sample for diagnosis endoscopically. Galactoscopy is an emerging technique and will expand the spectrum of interventional methods in breast diagnosis. (orig.) [German] Auf der Basis tierexperimenteller Erkenntnisse untersuchten wir im Zeitraum 12/1999 bis 08/2001 insgesamt 22 Patientinnen mit blutiger Sekretion aus der Mamille. Neben einer zytologischen, ultrasonographischen und galaktographischen Untersuchung wurde bei allen Patientinnen eine Galaktoskopie (Endoskopie-System EndoGnost {sup trademark} (Fa. Polydiagnost)) durchgefuehrt. Die Faseroptik hatte einen aeusseren/inneren Durchmesser von 0,45 mm/0,36 mm und eine Arbeitslaenge von 30 mm, das Endoskop eine Laenge von 1200 mm mit angeschlossener CCD-Kamera (Aufloesung 2500 Pixel). Alle Patientinnen wurden operiert. Das beste diagnostische Ergebnis konnte mit der Galaktoskopie (21/22) erzielt werden. Wenn das Galaktoskop zusaetzlich mit einem Schneidmechanismus versehen wird, waere eine endoskopisch-histologische Diagnosestellung moeglich. Die Galaktoskopie stellt eine Erweiterung des Spektrums interventioneller Methoden dar. (orig.)

  12. A new generation of joints for XLPE-insulated EHV-cables; Eine neue Muffengeneration fuer VPE-isolierte Hoechstspannungskabel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, D. [Entwicklungszentrum des Kabelwerks Berlin der Siemens AG (Germany)

    1997-12-15

    Maintenance free, easy to install and pretested joints are advanced components of XLPE-insulated EHV-cable systems. The author prescribes a completely prefabricated slip-on joint based on silicone rubber, which fulfills these demands. Long-time reliability is given by the special material, the low risk installation procedure and by factory and on-site pd-tests. (orig.) [Deutsch] Wartungsfreie, montagefreundliche und vorpruefbare Verbindungsmuffen sind optimale Komponenten von Hoechstspannungs-VPE-Kabelanlagen. Der Verfasser beschreibt eine komplett vorgefertigte Aufschiebemuffe auf Silikonkautschukbasis, die diese Anforderungen erfuellt. Ein besonders formulierter Silikonkautschuk, die risikoarme Montage des Muffenkoerpers sowie der Nachweis der Teilentladungsfreiheit sind wesentliche Faktoren, die die langjaehrige Betriebssicherheit der neuen Muffe gewaehrleisten. (orig.)

  13. Optimal management of the power distribution network. A novel network information system; Optimale Verwaltung des Versorgungsnetzes. Ein neues Netzinformationssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiesel, U. [HEW AG, Hamburg (Germany); Korri, P. [Tekla Qyj, Eschborn (Germany). Energieversorgung

    2000-12-01

    In June 200, the German electric utility Hamburgische Electricitaets-Werke AG (HEW) has bought and installed a high-performance, PC-based information system for all purposes of distribution network management tasks for their medium and low-voltage grids. The standard software Xpower of the Finnish software house Tekla Oyj has been streamlined with the requirements of the utility and is described with respect to the applications on site. (orig./CB) [German] Mit der Einfuehrung eines Netzinformationssystems (NIS) steht der Hamburgischen Electricitaets-Werke AG (HEW) seit Juni 2000 ein leistungsstarkes PC-basiertes Informationssystem zur Verfuegung, das langfristig die Projektierung und die Betriebsfuehrung der Mittel- und Niederspannungsnetze unterstuetzt und dokumentiert. Die Standardsoftware Xpower des finnischen Spezialisten Tekla Oyj wurde an die Anforderungen der HEW angepasst. (orig./CB)

  14. Asia leaves Europe behind with Transrapid; Asien faehrt Europa mit dem Transrapid davon. Eine neue Technologie sucht ihre Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voelkening, W.

    2003-07-01

    The path that led from the first groundbreaking maglev railway technology patent, granted to Herman Kemper on 14th August 1934 (DRP 643 316), to the first contract to build a maglev railway for public passenger services was a long and often arduous one. The contract was signed on 23rd January 2001 by the Shanghai Maglev Transport Development Co., Ltd. (SMTDC) and, for Germany, the Consortium Transrapid Project Shanghai. As a preliminary to this, an agreement had been reached on 30th June 2000 between the City of Shanghai and Transrapid International on a joint feasibility study for an approximately 30 km long Transrapid line linking the centre of Shanghai-Pudong with the new Pudong international Airport. (orig.) [German] Es war ein langer und manchmal recht beschwerlicher Weg vom ersten grundlegenden Patent zur Magnetbahntechnologie, das Hermann Kemper am 14. August 1934 erteilt wurde (DRP 643 316), bis hin zum ersten Vertrag zum Bau einer Magnetbahn fuer den oeffentlichen Personenverkehr. Dieser Vertrag wurde am 23. Januar 2001 in Shanghai abgeschlossen zwischen der 'Shanghai Maglev Transport Development Co., Ltd. (SMTDC)' und auf deutscher Seite dem 'Consortium Transrapid Project Shanghai'. Vorausgegangen war eine Vereinbarung zwischen der Stadt Shanghai und Transrapid International am 30. Juni 2000 ueber eine gemeinsam zu erarbeitende Durchfuehrbarkeitsstudie einer ca. 30 km langen Transrapidstrecke zwischen dem Zentrum von Shanghai-Pudong zum neuen Internationalen Flughafen Pudong. (orig.)

  15. Eine neue Alternative für die Prävention und Therapie postmenopausaler Erkrankungen, insbesondere des metabolischen Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wuttke W

    2015-01-01

    Full Text Available Viele postmenopausale, aber in zunehmendem Maße auch junge Frauen und Männer werden übergewichtig. Heute werden 2 Fetttypen unterschieden: der gynoide Birnentyp mit großen glutealen Fettdepots und der androide Apfeltyp mit viel viszeralem Fett. Das metabolische Syndrom entwickelt sich bei übergewichtigen bzw. fettleibigen Menschen in erster Linie durch Bildung großer viszeraler Fettdepots. Diese Patienten gehören also zu den Apfeltypen mit großen androiden Fettdepots, oder platt ausgedrückt: Sie haben einen „Bierbauch“. Bei übergewichtigen Frauen liegt in der Regel ein Mischtyp vor. Die viszeralen Fettzellen dieser Menschen sezernieren große Mengen an proinflammatorischen Zytokinen, welche den gesamten Körper in einen chronisch entzündlichen Zustand versetzen. Der daraus resultierende hohe oxidative Stress und die Zytokine führen zu einer Hyperlipidämie und es folgen Hypertonie und Arteriosklerose. Auch Insulinrezeptoren werden desensibilisiert und es entwickelt sich ein Typ-2-Diabetes. Das metabolische Syndrom hat aber nicht nur negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, sondern auch auf die Muskulatur, da auch hier schädliche Fettzellen akkumulieren und den Aufbau von Muskelfasern hemmen. Fettzellen im Knochenmark und Fettzotten in Gelenken schädigen durch die dort sezernierten Zytokine die knochen- und knorpelaufbauenden Osteo- und Chondroblasten, sodass sich eine Osteoporose entwickelt und die sich durch Übergewicht anbahnende Arthrose gefördert wird. Ecdyson unterbindet den Aufbau von Fettzellen. Deshalb ist Ecdyson in der Lage, den Anteil an Körperfett zu reduzieren und dabei gleichzeitig die Muskelmenge und -kraft zu steigern. Ecdyson kommt in Spinat vor. In Kombination mit Substanzen, welche bekanntermaßen Knochen, Knorpel oder Arterien schützen, wie Kalzium, Vitamin D oder Antioxidanzien, verhindert oder reduziert ein Ecdyson-haltiges Spinatpräparat die Entwicklung des metabolischen Syndroms, einer

  16. Ueber eine anscheinend neue Art Dicaeum vom ArfaK-Gebirge (Neu Guinea)

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1900-01-01

    Ober- und Hinterkopf olivenbräunlichgrau, Hinterhals, Halsseiten und Mantel etwas heller, auf letzterem schwach grünlich angehaucht und allmählig übergehend in das Olivengrün, welches den hinteren Rücken, Bürzel und die oberen Schwanzdecken bedeckt, von demselben olivengrünen Tone sind die

  17. Eine neue Calandriden-Art der Gattung Paratasis, Chevr. aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Heller, K.M.

    1892-01-01

    Elliptico-ovata, glabra supra planiuscula, capite, thorace pygidioque nigro; elytris viridiaeneis, singulo tenuiter quinquestriato; subtus rufo-ferruginea; tarsis, fibiis, coxis, trochanteribus, basi apiceque femorum et segmentis ventralibus apice, nigris; rostro arcuato thorace paulo breviore, ante

  18. Gewalt und Geschlecht – neue Einsichten in ein altes Thema Violence and Gender—New Insights into an Old Topic

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Raab

    2008-11-01

    Full Text Available Ausgehend von der Multidimensionalität von gewalttätigen Beziehungsdynamiken untersucht Constance Ohms in ihrer Monographie häusliche Gewalt in Intimbeziehungen zwischen Frauen. Hierbei wird Gewalt nicht nur als unmittelbarer Ausdruck körperlicher An- und Übergriffe begriffen. Mit Hilfe qualitativer Interviews erstellt die Autorin eine Klassifikation von gewalttätigen Beziehungsdynamiken. Im Mittelpunkt der Analyse steht die weibliche Gewalttäterin. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass gesellschaftliche, subkulturelle und individuelle Einflussfaktoren und deren Wechselwirkung in Gewaltverhalten einfließen. Provokative Einsichten liefert Ohms Studie in zweierlei Hinsicht: zum einen wird die feministische Debatte um häusliche Gewalt, die Gewalttätigkeit mit Männlichkeit gleichsetzt, kritisiert, zum anderen wird gezeigt, dass das gängige Liebes-Ideal lesbischer Beziehungen in der Lesbenbewegung, das Thema Gewalt tabuisiert.Constance Ohms’ monograph examines domestic violence in intimate relationships between women, starting with the multidimensionality of violent relationship dynamics. In this undertaking, she does not understand violence only as an immediate expression of physical attacks and assaults. With the help of qualitative interviews the author assembles a classification for violent relationship dynamics. The female as a violent agent is central to the analysis. The conclusions illuminate the fact that societal, subcultural, and individual influential factors and their interplay with one another all play a role in violent behavior. Ohms’ study provides two provocative insights: first, the feminist debate surrounding domestic violence, which equates violence with masculinity, is criticized and second, the traditional idealization of love in lesbian relationships by the lesbian movement, which makes the notion of violence a taboo, is questioned.

  19. Das neue Gentechnikgesetz - ein Gentechnikverhinderungsgesetz?

    OpenAIRE

    Becker, Alexander; Holm-Muller, Karin

    2005-01-01

    In addition to existing juridical analyses of the new German act for genetic engineering, this article deals with an environmental economic assessment. It is examined what kind of external costs will arise by using/applying genetic engineering and how they will be allocated. Our focus is on the costs that explicitly evolve from the societal postulated coexistence of conventional/ organic farms and users of biotechnology. If the protection of the existing production is accepted, as postulated ...

  20. Eine neue Moriola aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Bachmann, E.

    1936-01-01

    Unter allen Flechten unterscheidet sieh die nur aus Norwegen bekannte Gattung Moriola dadurch, dass ihr Lager aus Goniocysten besteht, das sind kugel- oder länglichrunde oder unregelmässig gestaltete braune Behälter mit netzartiger Oberfläche, von denen braune, zylindrische oder schwach torulöse

  1. Eine neue Euphorbia aus Malesien

    NARCIS (Netherlands)

    Pax, F.; Hoffmann, Käthe

    1938-01-01

    Euphorbia Backeri PAX et K. HOFFM. n. sp. — Gaules 40—150 cm alti, plerumque 60 cm superantes, basi ad 1 cm diametientes, solitarii, a basi erecti, apice saepe nutantes, basi saepe lignescentes, superne ramosi, ramis oblique erectis, simplicibus vel ramosis. Partes juveniles ± dense pilis albis, ad

  2. Parnassiana nova : XXXIV. Nachträgliche Betrachtungen zu der Revision der Subfamilie Parnassiinae (Fortsetzung 7) Eine neue Parnassius Epaphus Oberth. subspeceis

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1964-01-01

    Die Prachtfarbe im Genus Parnassius F. ist — abgesehen von den blauen Randozellen einiger asiatischer Arten — im allgemeinen ein Rot, das in den Augen-, Costal- und Analflecken auftritt. Vereinzelt begegnet man bei vielen Arten, bzw. Unterarten Faltern, bei denen die Prachtfärbung ein intensives

  3. Zu einer Poetik der Authentizität. Kombinat "Hoffnung" und die neue Welle von Filmemacherinnen in Russland. Eine Konversation mit Natal’ja Meščaninova

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oksana Chefranova

    2017-06-01

    Full Text Available Natal’ja Meščaninova ist eine prominente Vertreterin der neuen Welle von weiblichen Filmemacherinnen, die sich seit 2010 in Russland entwickelt. Die Mikropolitiken von Geschlecht und Standort erkundend, erobert diese neue Generation von Regisseurinnen Authentizität als essentielle Qualität ihrer Repräsentation. Das Gespräch mit Meščaninova dreht sich um ihr Spielfilmdebüt Kombinat “Nadežda” / Kombinat “Hoffnung”  (Kombinat Nadežda, 2014, filmische Autorschaft, ein Interesse für Formen, die sich zwischen Dokumentarfilm und Fiktion bewegen, Zeit im Dokumentarfilm, das Konzept der Authentizität und ihre Manifestation in Sprache, Kameraarbeit, Regieführung von Schauspielern und der Wahl des Drehortes. Dieses Interview, das im März 2016 an der Universität Yale, während des Besuchs von Meščaninova und der Drehbuchautorin Ljubov’ Mul’menko stattfand, wurde ursprünglich auf Russisch geführt.

  4. Eine neue Deutung der Erzählung von der blutflüssigen Frau A New Interpretation of the Story of the Woman with the Flow of Blood

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Berlis

    2003-03-01

    Full Text Available Ulrike Metternich legte eine neue Deutung der Erzählung von der blutflüssigen Frau (Mk 5, 25–34, in der die Geschichte vom Makel des Mirakulösen sowie von der antijudaistischen Auslegungstendenz befreit wird. Die Autorin behandelt die Auslegungsgeschichte und vergleicht jüdische mit frühchristlichen Menstruationsvorschriften. Ihrer Auslegung nach handelt es sich um eine „Dynamis“-Geschichte: einer Geschichte über die spürsame Wirksamkeit göttlicher Kraft, in der einer Frau die Herstellung einer gelungenen Gottesbeziehung gelingt.Metternich presents a new interpretation of the story of the woman with the flow of blood (Marcus 5, 25–34 in which the story is freed of the stigma attached to the miraculous, as well as of the anti- Judaic tendencies with which it has been interpreted before. Metternich talks about the ways in which this story has been interpreted, comparing Jewish regulations regarding menstruation to those of the early Christians. According to Metternich’s interpretation, the story of the woman with the flow of blood is a “dynamis” story, a story which tells about the perceptible effectiveness of divine power, and about a woman’s success at establishing a relationship with God.

  5. Cold. A fairytale from Orient: Burj al Arab, the new landmark of Dubai; Kaelte. Ein Maerchen aus tausend + einer Nacht: Burj al Arab, das neue Wahrzeichen Dubais

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eleftheriadis, G.

    2002-10-25

    The air conditioning for this hotel plays an important role. To protect coolant water lines safely from dew water and hold down energy losses as low as possible, an elastomere insulating material has been selected. (orig/GL) [German] Der Klimatisierung des Hotels kam im unwirtlichen Wuestenklima natuerlich eine besondere Bedeutung zu. Um die Kuehlwasserleitungen der Klimaanlage sicher vor Tauwasser zu schuetzen und die Energieverluste so gering wie moeglich zu halten, wurde ein elastomerer Daemmstoff gewaehlt. (orig.)

  6. Der neue Film "A Serious Man" von den Coen-Brothers : ein Quantenphysiker auf der Suche nach göttlichen Antworten

    OpenAIRE

    Giesen, Roman

    2010-01-01

    A Serious Man, der neuste Spielfilm des Regie-Brüderpaars Ethan und Joel Coen ist eine ironische bis zynische, von autobiographischen Zügen geprägte Reminiszenz an die Jugenderlebnisse der Filmemacher in einem kleinen jüdisch geprägten Vorort im mittleren Westen der USA und zudem eine gelungene Persiflage amerikanischer Alltagskultur des Jahres 1967, die spielerisch und erheiternd grundsätzlich offene philosophische Fragen thematisiert.

  7. Ansatzpunkte für eine Verbrauchergerechte Energiepolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia; Bietz, Sabina

    2014-01-01

    Eine Energiepolitik für Verbraucher muss auf empirischen Erkenntnissen basieren. Sie muss aber vor allem situations- und zielgruppengerecht gestaltet sein. Wie kann die neue Bundesregierung eine zielführende Politik der Energiewende entwickeln?......Eine Energiepolitik für Verbraucher muss auf empirischen Erkenntnissen basieren. Sie muss aber vor allem situations- und zielgruppengerecht gestaltet sein. Wie kann die neue Bundesregierung eine zielführende Politik der Energiewende entwickeln?...

  8. African art music. Eine Analyse der Musik und ihres Verhältnisses zum Stereotyp Afrika

    OpenAIRE

    Ziech, Benjamin

    2017-01-01

    Die Art und Weise in der über Musik gesprochen und mit welchen Begriffen sie benannt wird, beeinflusst die Erwartungen, die der Konsument an die Musik, den Komponisten, die Musiker und sogar den Aufführungsort hat. Am Beispiel der African art music wird gezeigt, in welchem Verhältnis die Musik zum Stereotyp »Afrika« steht und wie der Stereotyp die Erwartungen und Rezeption an die Musik verändert. Hierbei spielt die Vorstellung des Afrikanischen eine entscheidende Rolle. Sie führt bekannte Ele...

  9. Ein anderer Dante ?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruedi Imbach

    2015-06-01

    Full Text Available Der Dante-Spezialist Ruedi Imbach veröffentlicht dieses Jahr eine deutschsprachige einbändige Ausgabe der philosophischen Werke des Commedia-Autors. Die Medienimpulse bieten einen exklusiven Auszug aus dem erhellenden (und hier leicht gekürzten Vorwort dieser Ausgabe – die in der renommierten Buchreihe Philosophische Bibliothek des Felix Meiner Verlags erscheinen wird – das neue Facetten an Dante Alighieri erfahrbar machen. Eine anregende Leseeinladung zur Begegnung mit einem Klassiker.

  10. A novel method of generating three-dimensional pictures of dose distributions for radiotherapy; Ueber eine neue Methode der dreidimensionalen Darstellung von Dosisverteilung in der Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jensen, J.M.; Hebbinghaus, D. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie (Radioonkologie)

    1998-12-31

    Graphical visualisation of the dose distribution patterns applied in radiotherapy on the one hand are made for documentation purposes, and on the other may serve as an additional optical aid in evaluating the dose distribution. A 3D graphical presentation may help create optimal insight into the distribution of doses. The autostereographic imaging of an isodose scheme offers the possibility to generate a 3D picture without further aids, such as special spectacles, stereoscope, etc. This is shown with the examples of some isodose schemes (standing field, box, manyfield, rotational techniques, AL scheme). (orig./CB) [Deutsch] Die graphische Darstellung der Dosisverteilung in der Strahlentherapie soll neben der Dokumentation auch den Zweck der Veranschaulichung zur besseren Beurteilung erfuellen. Eine dreidimensionale Graphik koennte zu einem optimalen Verstaendnis der Dosisverteilungen fuehren. Die autostereographische Darstellung eines Isodosenplanes bietet hier eine Moeglichkeit, ohne zusaetzliche Hilfsmitte, wie Brille, Stereoskop u.ae. die Vision der Dreidimensionalitaet zu erreichen, was am Beispiel einiger Isodosenplaene (Stehfeld-, Box-, Mehrfelder- und Rotations-Technik, AL-Plan) gezeigt wird. (orig.)

  11. The algorithm of imaging diagnostics of pulmonary embolism - time for a new definition?; Der Algorithmus der bildgebenden Diagnostik der Lungenembolie - Zeit fuer eine neue Definition?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roberts, H.C. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetsklinik Mainz (Germany); Kauczor, H.U. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetsklinik Mainz (Germany); Pitton, M.B. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetsklinik Mainz (Germany); Schweden, F. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetsklinik Mainz (Germany); Thelen, M. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Universitaetsklinik Mainz (Germany)

    1997-06-01

    Acute pulmonary embolism (PE) is an increasing and underdiagnosed cause of mortality and morbidity in hospitalised patients; pulmonary hypertension based on chronic pulmonary embolism is an uncommon, but severe and surgically curable complication. Since clinical signs might be silent or unspecific, both acute and chronic PE require imaging methods for diagnosis and treatment planning. Chest radiographic findings are usually non-specific. Scintigraphy provides a high sensitivity for PE, but lacks anatomic resolution and sufficient specificity. Pulmonary angiography, albeit accurate, is an invasive procedure associated with low but still not negligible morbidity and mortality. Hence, non-invasive methods offer advantages. Spiral CT, for example, is most reliable in the diagnosis of acute and chronic PE: Such fast CT techniques provide a non-invasive means to detect and differentiate acute emboli and organised thrombi, as well as perfusion abnomalities and other concomitant findings. MRI offers both morphological and functional information on lung perfusion and right heart function, but its image quality still needs improvement to be comparable with CT. Thus, while MRI must still be tested in clinical studies. CT is recommended as a screening method in acute and chronic pulmonary embolism. (orig.) [Deutsch] Die akute Lungenembolie (LE) ist eine haeufige Todesursache hospitalisierter Patienten, die zudem oft unerkannt bleibt. Als seltene, aber kurativ behandelbare Komplikation kann aus einer chronisch rezidivierenden LE ein sekundaerer pulmonalarterieller Hochdruck resultieren. Bei beiden Krankheitsentitaeten sind die klinischen Zeichen unspezifisch, so dass zur Diagnosesicherung und zur Lokalisation der Thromben bildgebende Verfahren eingesetzt werden. Die konventionelle Thoraxuebersichtsaufnahme ist entweder unauffaellig oder unspezifisch. Die Szintigraphie hat zwar eine hohe Sensitivitaet fuer das Vorliegen einer LE, jedoch eine unzureichende Aufloesung und niedrige

  12. CT-guided brachytherapy. A novel percutaneous technique for interstitial ablation of liver malignancies; CT-gesteuerte Brachytherapie. Eine neue perkutane Technik zur interstitiellen Ablation von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ricke, J.; Wust, P.; Stohlmann, A.; Beck, A.; Cho, C.H.; Pech, M.; Wieners, G.; Spors, B.; Werk, M.; Rosner, C.; Haenninen, E.L.; Felix, R. [Klinik fuer Strahlenheilkunde, Charite Virchow-Klinikum, Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany)

    2004-05-01

    Purpose: to assess safety and efficacy of CT-guided brachytherapy of liver malignancies. Patients and methods: 21 patients with 21 liver malignancies (19 metastases, two primary liver tumors) were treated with interstitial CT-guided brachytherapy applying a {sup 192}Ir source. In all patients, the use of image-guided thermal tumor ablation such as by radiofrequency or laser-induced thermotherapy (LITT) was impeded either by tumor size {>=} 5 cm in seven, adjacent portal or hepatic vein in ten, or adjacent bile duct bifurcation in four patients. Dosimetry was performed using three-dimensional CT data sets acquired after CT-guided positioning of the brachytherapy catheters. Results: the mean tumor diameter was 4.6 cm (2.5-11 cm). The mean minimal tumor dose inside the tumor margin amounted to 17 Gy (12-20 Gy). The proportion of the liver parenchyma exposed to > 5 gy was 18% (5-39%) of total liver parenchyma minus tumor volume. Nausea and vomiting were observed in six patients after brachytherapy (28%). One patient demonstrated obstructive jaundice due to tumor edema after irradiation of a metastasis adjacent to the bile duct bifurcation. We commonly encountered asymptomatic increases of liver enzymes. Local control rates after 6 and 12 months were 87% and 70%, respectively. Conclusion: CT-guided brachytherapy is safe and effective. This technique displays broader indications compared to image-guided thermal ablation by radiofrequency or LITT with respect to tumor size or localization. (orig.) [German] Ziel: Analyse der Sicherheit und Effektivitaet CT-gesteuerter Brachytherapie zur Ablation von Lebermalignomen. Patienten und Methodik: 21 Patienten mit 21 Lebermalignomen (19 Metastasen, zwei primaere Lebermalignome) wurden mit perkutaner, CT-gesteuerter interstitieller Brachytherapie mit {sup 192}Ir behandelt. Alle Patienten wiesen Umstaende auf, die eine bildgefuehrte thermische Ablation mit Radiofrequenz oder laserinduzierter Thermotherapie (LITT) einschraenkten

  13. Neue Formen der Lehre im Geographiestudium Studentischer Wettbewerb

    OpenAIRE

    Hilpert, Markus

    2002-01-01

    Neue Formen der Lehre im Geographiestudium Studentischer Wettbewerb : studentischer Wettbewerb: Gemeinde-Entwicklungs-Konzept Böbingen / M. Hilpert, B. Kräußlich. - In: Böbingen : an der Rems wird ein neues Konzept für die Gemeinde entwickelt ; Augsburger Studierende der Geographie wetteifern um die besten Ideen ; wie läßt sich das Konzept umsetzen? / Tage der Forschung an der Universität Augsburg, eine Diskursveranstaltung des GeoAnwenderZentrum. - 2. Aufl. - Augsburg : Lehrstuhl für Sozia...

  14. European initiative for a new generation of satellite navigation services - Galileo; Die europaeische Initiative fuer eine neue Generation von Satellitennavigationsdiensten - GALILEO

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tusk, S. [Bundesministerium fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin (Germany)

    2000-07-01

    The currently existing satellite navigation systems GPS and GLONASS have impressively demonstrated the possibilities of using satellite navigation; there are numerous civilian applications worldwide. However, both systems are controlled nationally and designed for military applications and cannot meet the basic requirements in terms of continuity, integrity and precision required for safety-relevant and sovereign applications. Therefore, the Federal Republic of Germany supports the activities initiated by the EU, which consist of - developing, first of all, technical augmentations to make the existing systems useable without delay also for applications involving exacting requirements (GNSS 1, EGNOS), - carrying out in parallel the definition phase for the development of a global, civilian satellite navigation system (GNSS 2, Galileo). (orig.) [German] Die bisher existierenden Satellitennavigationssysteme GPS und GLONASS haben die Einsatzmoeglichkeiten der Satellitennavigation in eindrucksvoller Weise demonstriert; weltweit haben sich zahlreiche zivile Anwendungen ergeben. Jedoch sind beide Systeme national kontrolliert, auf militaerische Anwendungen zugeschnitten und koennen die fuer sicherheitsrelevante und hoheitliche Anwendungen notwendigen Grundanforderungen nach Kontinuitaet, Integritaet und Praezision nicht garantieren. Daher unterstuetzt die Bundesrepublik Deutschland die von der EU eingeleiteten Aktivitaeten, die daraus bestehen - zunaechst die bestehenden Systeme durch technische Ergaenzungen kurzfristig auch fuer hohe Anforderungen stellende Anwendungen nutzbar zu machen (GNSS 1, EGNOS) - parallel dazu die Definitionsphase zum Aufbau eines globalen zivilen Satellitennavigationssystems (GNSS 2, GALILEO) durchzufuehren. (orig.)

  15. Aktive Strategien zur Schutzzielverletzungerkennung durch eine kontrollierte Machtteilung in der Zugriffskontrollarchitektur

    OpenAIRE

    Abendroth, Jörg

    2004-01-01

    Zugangskontrolle und Intrusion Detection werden oft separat behandelt. Zur Erkennung von Schutzzielverletzungen wird hauptsächlich der Datenverkehr eines Netzwerkes ausgewertet - dies geschieht in einer passiven Weise. Aktive Strategien zum Erkennen von Angriffen sind nur durch neue Zugriffskontrollsysteme und kontrollierte Machtteilung möglich. In dem vorliegenden Beitrag wird eine neue Kategorisierung von Zugriffskontrollsysteme vorgestellt und insbesondere auf die kontrol...

  16. Neue Medien im Kontext der pragmatistischen Bildungstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2017-07-01

    Full Text Available Die Bedeutung des mediengestützten Lernens nimmt in allen Bildungskontexten zu, wie in Schule, Hochschule und Weiterbildung. Neuen Medien wird eine entscheidende Rolle bei der Veränderung des Lehrens und Lernens zugesprochen. Die Faszination dieser Medien liegt z.B. darin, dass sie mit ihrem Distributionspotenzial über Lernressourcen mit Datenbanken, Lernmaterialien, Expertenwissen verfügen. Sie zeichnen sich aber auch durch ihr Interaktions- und Kommunikationspotenzial aus, mit dem sie die Organisation zeit- und ortsflexibler Lernprozesse beeinflussen und verändern (vgl. Hesse/Friedrich 2001. In Lehr- und Lernprozessen können neue Medien drei Funktionen übernehmen: die Funktion als Wissenswerkzeug sowie ihr Einsatz zur Wissensrepräsentation und zur Wissensvermittlung. Angesprochen sind damit Multimedia-Dokumente, Hypertext-Strukturen und Netzwerkdienste. Andererseits setzen neue Medien und insbesondere das Internet die gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Differenzierungs- und Individualisierungstendenzen fort. Neue Medien wie das Internet verändern Menschen in ihrem Denken und Handeln, beeinflussen gesellschaftliche Institutionen. Diese Veränderungsprozesse betreffen die Perspektive von Bildung. Betrachtet man die aktuelle medienpädagogische Forschungslandschaft, so lässt sich eine Polarisierung ausmachen, auf die Marotzki (2000 hingewiesen hat: nämlich die Polarisierung der medienpädagogischen Thematik mit lerntheoretischen Implikationen einerseits und bildungstheoretischen Überlegungen andererseits.

  17. Chirurgische Händedesinfektion - ein neues Konzept

    OpenAIRE

    Hübner, NO; Below, H; Kramer, A

    2006-01-01

    This paper presents the development of and justification for a different procedure in surgical hand disinfection based on results of our own studies and data from the literature. An overview of the importance of hand disinfection, outstanding persons who substantially contributed to its development, and fundamentals of its implementation are also presented. Focussing on the resident flora as the target of surgical hand disinfection, the microflora of the hand is addressed. Consequences for di...

  18. Diffuser Haarausfall und klinische Endokrinologie: Neue Erkenntnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liptak J

    2013-01-01

    zu kontrollieren. Auch zur Rolle des Eisenhaushaltes bzw. des Ferritinspiegels existieren widersprüchliche Daten. Ein Ferritinwert 40 μg/l könnte mit verstärktem Haarausfall assoziiert sein. Unklar bleibt, ob eine Eisensubstitution in diesen Fällen zum Nachwachsen der Haare führt. Verschiedene Hormone können endokrin, autokrin oder parakrin vermittelt das Haarwachstum beeinflussen. Neue Studien können Aufschluss über das komplexe Zusammenspiel diverser Regelkreisläufe geben und mögliche zukünftige Therapiemöglichkeiten aufzeigen.

  19. Stars als Human Brands im Sport: Ein State of the Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hofmann, Julian

    2014-01-01

    Für die Entstehung von Stars als Human Brands werden in der Literatur zwei gegenläufige Erklärungen vertreten. Hiernach führt entweder höhere Popularität (vgl. Adler 1985, 2006) oder höheres Talent bzw. Können (vgl. Rosen, 1981) zur Herausbildung von Human Brands bzw. Stars. Eine empirische...... Verifikation, welche diese beiden Theorien allerdings „besser“ geeignet ist, die Herausbildung einer Human Brand zu erklären (und somit die Antwort auf die Frage, ob es sich hierbei eher um „Rosen-Stars“ oder „Adler-Stars“ (vgl. Nüesch 2007) handelt), steht auf sekundäranalytischer Ebene bis heute aus...

  20. Parnassiana nova : XLVII. Neue Unterarten von Parnassius apollo L. und Parnassius mnemosyne L.

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    1. DREI NEUE PARNASSIUS APOLLO L. UNTERARTEN AUS SPANIEN Die Herren P. Capdeville und P. C. Rougeot haben in den letzten Jahren die verschiedenen Flugplätze von Parnassius apollo L. in Spanien aufgesucht und eine Anzahl neuer Unterarten aufgestellt. Die Kenntnis wird ergänzt durch die Beschreibung

  1. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    Science.gov (United States)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus; Kautz, Gerd; Grunewald, Sonja; Haedersdal, Merete

    2017-05-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische Optionen für den Dermatologen erschlossen werden konnten. Wurden bisher zum Beispiel mit fraktionalen Lasern Falten behandelt, sind eben diese Systeme heute in Kombination mit Medikamenten wichtige Werkzeuge bei der Behandlung von Narben, bei Feldkanzerisierung und epithelialen Tumoren. Die Anforderungen an den die Indikation stellenden und vorzugsweise therapierenden Arzt steigen mit der immer komplexer werdenden Technik und den zunehmenden Komorbiditäten und Komedikationen einer älter werdenden Patientenklientel. Parallel etabliert wurden, zunächst für einige wenige Indikationen, Geräte für die Heimanwendung, die sich durch geringe Leistung und spezielle Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung von Unfällen, Risiken und Nebenwirkungen auszeichnen. Trotz der reduzierten Effizienz solcher Selbstbehandlungsmaßnahmen steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlanwendung, da die Grundvoraussetzung für eine korrekte Therapie, nämlich die exakte Diagnose und Indikationsstellung, nicht vorausgesetzt werden kann. Bei einer Haarentfernung können so Pigmenttumoren, bei einer Faltentherapie neoplastische Hautveränderungen adressiert und zu erwartende, unvorhergesehene und neue Nebenwirkungen und Komplikationen induziert werden. In diesem Szenario ist es wichtig, alle potenziellen Anwender dieser neuen Technologien vor deren Einsatz so zu qualifizieren, dass den Therapierten maximale Therapiesicherheit bei höchster Effizienz unter dem Leitbild diagnosis certa - ullae therapiae fundamentum garantiert wird. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  2. Electrokinetic remediation - a new process for in-situ remediation of polluted land used as construction terrain; Elektrokinetische Bodensanierung - Ein neues Verfahren fuer die in-situ Sanierung bebauter Altlaststandorte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haus, R. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    1998-12-31

    Electrokinetic Remediation is a coming up technology for the clean up of contaminated sites based on the electrokinetic phenomena in fine grained sediments. The following investigations offer theoretical and experimental consideration about the dependence of electrokinetic remediation techniques on the clay mineralogical composition of various clays. Finally, laboratory tests on the electroosmotic remediation of a chromate contaminated loess loam are presented. Different voltages applied led to important changes in the direction of chromate transport. When using low voltage (1 V) chromate transport was in the direction of water flow, and an increase of chromate in the effluent of the cathode could be measured. In contrast the application of high voltages up to 30 V changed the transport mechanism and high concentrations of chromate chould be detected in the anode reservoir. The results show that the clay mineral composition and the applied electric field controls the electroosmotic permeability, removal efficiency as well as the transport mechanism of the electrokinetic remediation technology in fine grained sediments. (orig.) [Deutsch] Elektrokinetische Verfahren werden in der Geotechnik zur Entwaesserung, Boeschungsstabilisierung und Bodenverbesserung von bindigen Sedimenten eingesetzt. Unter dem sanierungstechnischen Aspekt von kontaminierten Altlaststandorten ermoeglichen elektrokinetische Prozesse erstmals eine gezielte Mobilisierung von Schadstoffen (Schwermetalle, organische Verbindungen) auch in feinkoernigen Gesteinen. Entscheidend ist hierbei die Moeglichkeit eines in situ-Einsatzes unter Vermeidung des Bodenaushubes. Die vorliegenden Untersuchungen vertiefen in theoretischen und versuchstechnischen Betrachtungen die Abhaengigkeit elektrokinetischer Sanierungsverfahren von der tonmineralogischen Zusammensetzung bindiger Gesteine. Oberflaechenladung und Oberflaechenpotential ausgewaehlter Tonminerale werden quantifiziert und den Ergebnissen aus

  3. Ein Rest subversiver Freude“. Neue Männlichkeiten im gymnasialen Alltag “A Trace of Subversive Joy”—New Masculinities in the Typical High School Day

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Scholand

    2005-11-01

    Full Text Available Die Arbeit von Jürgen Budde ist eine qualitative Studie, die die im Rahmen einer schulbegleitenden Forschung erhobenen Daten – Unterrichtsprotokolle und Videoaufzeichnungen – mit Blick auf die männlichen Schüler auswertet. Für seine Interpretationen greift der Autor vor allem auf das Konzept der „Masculinities“ von Robert Connell und die Theorie Pierre Bourdieus zurück. Ein zentrales Ergebnis von Buddes Auswertungen ist, dass das Erleben von Unterordnung für die Mehrzahl der männlichen Schüler eine entscheidende Sozialisationserfahrung darstellt. Trotz einiger methodischer Schwächen ist das Buch wegen seiner detailreichen Analysen, die die Generierung von Männlichkeit im schulischen Alltag nachvollziehbar machen, sowohl für Wissenschaftler/-innen als auch Praktiker/-innen im besten Sinne des Wortes aufschlussreich.Jürgen Budde’s work is a qualitative study that analyses data collected in the context of research following school lessons (lesson protocols and video tapes with a focus on male students. The author primarily returns to Robert Connell’s concept of “masculinities” and the theory of Pierre Bourdieu for his interpretations. A central result of Budde’s analysis is that the experience of subordination for most male students represents a definitive experience of socialization. Despite a few methodological flaws the book is insightful, in the best sense of the word, for the scholar as well as the practitioner because of its richly detailed analysis that explain the production of masculinities in the school day in an understandable manner.

  4. Neue Technologien und Erziehung/Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Meder

    2015-03-01

    Full Text Available Es wird gezeigt, dass Computertechnologie zur pädagogischen Aufgabe wird, weil es sich um eine Kulturtechnik handelt. Ausgehend vom Begriff der Bildung als Ausbildung eines Verhältnisses zu mir selbst, zu anderen und zur Welt wird Computertechnologie als Problemlösungsautomat, Sprachentwicklungsmaschine, Simulationsmaschine, Kommunikationsmaschine, Bildschirmgestaltungsmaschine, Schlüsselloch und Superzeichenmaschine analysiert. Die Analyse zeigt, daß Computertechnologie ein neues Bildungsideal erforderlich macht: Den Sprachspieler. Der Sprachspieler kennt sein doppelt reflexives Verhältnis zu sich selbst, zu anderen und zur Welt und beherrscht so das Spiel mit der Sprache zur Ausübung von Macht und Gewalt in der Informationsgesellschaft. Der Text geht in folgenden Schritten vor: Zunächst werden mit den Begriffen "Kulturtechnik" und "Bildung" die Prinzipien der Analyse bestimmt. Anschließend wird eine Sachanalyse der Computertechnologie durchgeführt und die gefundenen Eigenschaften jeweils in Relation zum Kulturtechnik- und Bildungsbegriff gesetzt. Computer technology becomes a challenge for education if it is understood as a cultural technology. Starting with the term bildung as the formation of relations to my self, to others and the world, computer technology is analysed as problem solving machine, language development machine, simulation machine, communication machine, screen design machine, keyhole, and super sign machine. It is shown, that computertechnology reqiures a new ideal for bildung: the language player. The language player knows his double reflective relation to his self, to others and the world and thus rules the game with language that is used to excercise power and force in the information society. The text argues in the following steps: At first the principles of the analyses are defined with the terms cultural technology and bildung. Susequently, computer technology is analysed. The identified qualities are finally

  5. Diagnostik der Endometriose: Neue Tests aus peripherem Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hornung D

    2008-01-01

    Full Text Available Endometriose wird auch heute noch zu selten rechtzeitig erkannt. Es vergehen durchschnittlich acht Jahre, bis die korrekte Diagnose gestellt wird. Eine rechtzeitige Diagnosestellung würde jedoch der Patientin einen langen Leidensweg ersparen, die Größe des operativen Eingriffs reduzieren und die Rezidivrate verringern. Die klinische Diagnose liegt in der Verantwortung erfahrener Gynäkologen. Durch eine sorgfältige Anamneseerhebung und eine vollständige gynäkologische bimanuelle rektovaginale Untersuchung einschließlich Ultraschalluntersuchung kann die Diagnose bei vielen Patientinnen vermutet werden. Aufgrund eines komplexen Erscheinungsbildes und mangelnder pathognomonischer Symptome bei manchen Frauen kann die richtige Diagnosestellung dennoch ein schwieriges Unterfangen sein. Daher richten sich neue Forschungsansätze auf die Entwicklung von Bluttests für Endometriose, die die Dauer bis zur korrekten Diagnose für viele betroffene Frauen verkürzen könnten. Die Laparoskopie wird derzeit als Goldstandard in der Diagnose der Endometriose betrachtet. Dieser minimal-invasive Eingriff beherbergt jedoch ein zwar geringes, aber dennoch vorhandenes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko. Unsere Übersichtsarbeit fasst die wichtigsten diagnostischen Bluttests für Endometriose zusammen, die bisher jedoch noch nicht für den Routineeinsatz in der Praxis zur Verfügung stehen.

  6. Der Kongress der Fabrikplaner - ein Rückblick mit Perspektiven

    OpenAIRE

    Westkämper, Engelbert

    2011-01-01

    Der Fachkongress Fabrikplanung ist ein Treffpunkt der Planer und Gestalter von Fabriken und ihrer Ressourcen. - Fabriken sind komplexe, langlebige sozio-technische Systeme, die der strategischen Planung und permanenten Adaption bedürfen - Die Systematisierung der Prozesse in der Fabrikplanung ist ein Beitrag zur Zukunftssicherung der Produktion (VDI-Richtlinie Fabrikplanung) - Der Kongress diskutiert zeitgemäße und praxisnahe Lösungen - Neue Herausforderungen entstehen durch die globalen Tren...

  7. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    OpenAIRE

    Claudia de Witt; Thomas Czerwionka

    2010-01-01

    Der Einsatz digitaler Medien in formellen Lernzusammenhängen (Schule, Hochschule, berufliche Bildung etc.) bietet neue Möglichkeiten, die Kenntnisse und Kompetenzen Lernender darzustellen bzw. abzubilden. So sollen z.B. Instrumente wie E-Portfolios eine selbstbestimmtere Leistungsdarstellung ermöglichen: Lernende sollen ihren Lernprozess dokumentieren und reflektieren, sich ihrer Verantwortung für ihn bewusst werden und ihn im Idealfall selbst steuern, Lehrende nehmen dabei eine beratende und...

  8. More services for the network. Municipal public utilities and network operation - a practice report; Mehr Dienste fuer das Netz. Kommunale Stadtwerke und Netzbetrieb - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trova, Marco [Power-One, Inc., Camarillo, CA (United States). Technical Sales

    2013-10-01

    New concepts for solar inverters stabilize the lines - even at night. The reactive power plays a significant role. [German] Neue Konzepte fuer Solarwechselrichter stabilisieren die Leitungen - auch in der Nacht. Dabei spielt die Blindleistung eine wesentliche Rolle.

  9. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    The aim of the presented study was to establish a method to detect estrogen-induced effects in the aquatic environment, basing on the determination of yolk-proteins in the blood of male or juvenile fish by gel electrophoresis (SDS-PAGE). The method is suitable for the use in routine testing of sewage treatment works (STW) effluents as well as monitoring of free living fish. Effects of 1 ng/L etylestradiol or 100 ng/L estradiol are reliably detectable. In surface waters no estrogen-induced effects could be found, whereas effluents of some industrial STWs showed a weak estrogenic effect. Histology of normal gonadal development of the test fish is compared to the situation after exposure to endocrine disrupters and to the gonadal development of roach caught in the wild. A method to detect effects on the gonadotropin mediated control of reproduction was tested within a monitoring programme. At certain locations a high degree of juvenile male perch showed gonadal hypertrophy (pubertas praecox). It could be shown by chemical analysis that the effects on perch were highly correlated with the tributyl tin (TBT) burden of the sediment from the respective location. Exposing small fish species to TBT in single compound studies confirmed the finding that TBT may act as an endocrine disrupter on vertebrates. (orig.) [German] In der vorliegenden Studie wurde ein Verfahren zum Nachweis oestrogener Effekte in der aquatischen Umwelt etabliert. Die Methode basiert auf der Identifikation von Dotterproteinen im Blut maennlicher oder juveniler Fische mittels Gelelektrophorese und ist sowohl zum Einsatz in Monitoringprogrammen freilebender Fische als auch fuer die Routine der Abwasseruntersuchung nach DIN geeignet. Effekte von 1 ng/L Ethinyloestradiol und 100 ng/L Oestradiol sind sicher nachweisbar. Oestrogene Effekte von Oberflaechengewaessern wurden nicht gefunden, im Ablauf einzelner Industrieklaeranlagen war ein geringer oestrogener Effekt nachweisbar. Der Bericht enthaelt eine

  10. Strukturen und Geschäftsmodelle eines neuen Energiemarkts

    Science.gov (United States)

    Mildebrath, Bernhard

    Die Energiewende fördert nicht nur technologische, sondern auch organisatorische und kommerzielle Innovationen. Die Strukturen und Geschäftsmodelle eines neuen Energiemarktes entwickeln sich bereits. Im Spagat zwischen Versuch und Irrtum werden sie völlig neue Lösungen für eine altbekannte Forderung schaffen: Strom soll preiswert, sicher und umweltverträglich sein. Der nachstehende Artikel präsentiert dafür - teils zugespitzte - Überlegungen zu den Strukturen und Geschäftsmodellen eines neuen Energiemarkts.

  11. A novel, non-invasive diagnostic clinical procedure for the determination of an oxygenation status of chronic lower leg ulcers using peri-ulceral transcutaneous oxygen partial pressure measurements: Results of its application in chronic venous insufficiency (CVI [Ein neues, nicht-invasives, klinisch-diagnostisches Verfahren zur Ermittlung eines Sauerstoff-Status chronischer Unterschenkelgeschwüre mit peri-ulzeralen transkutanen Sauerstoffpartialdruck-Messungen: Ergebnisse der Anwendungen bei chronisch-venöser Insuffizienz (CVI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barnikol, Wolfgang K. R.

    2012-06-01

    -called mosaic wounds. The hypoxia grades found in all of the chronic wounds was seen to be evenly distributed with values ranging from 0 to 40 mmHg, and therefore extremely inhomogeneous. In terms of oxygenation, chronic wounds are therefore inhomogeneous in two respects: (1 within the wound itself (intra-individual wound inhomogeneity and (2 between different wounds (inter-individual wound inhomogeneity. Due to the extreme oxygen inhomogeneity, single measurements are not diagnostically useful. In healthy individuals the oxygen inhalation challenge (see above results in synchronised tcPO oscillations occurring at minute rhythms, which are not seen in CVI wounds. These oscillations can be interpreted as a sign of a functioning arterial vasomotor system.The new procedure is suitable for the routine characterisation of chronic wounds in terms of their oxygen status, and correspondingly, their metabolically determining (and limiting potential for healing and regeneration. The oxygen characteristic K-PO can furthermore be used as a warning of impending ulceration, since the oxygen provision worsens over time prior to the demise of the ulcerated tissue, thus making a controlled prophylaxis possible.[german]
    Basis des neuen Verfahrens ist die simultane transkutane Messung des peri-ulzeralen Sauerstoff-Partialdrucks (tcPO mit wenigstens jeweils möglichst nahe am Wundrand; während der Messung wird von uns zusätzlich eine etwa 15-minütige Sauerstoff-Inhalation durchgeführt.Zur Auswertung der Messdaten und zur Charakterisierung der Wunden werden 2 neue Sauerstoffgrößen definiert: (1 Die Sauerstoff-Kenngröße (K-PO und (2 die Sauerstoff-Inhomogenität (I-PO einer chronischen Wunde. Erstere ist das arithmetische Mittel der beiden niedrigsten tcPO-Messwerte, letztere der Variationskoeffizient der 4 Messwerte.Mit Hilfe der Größe K-PO wird eine Graduierung der Wund-Hypoxie festgelegt. Unterschieden wird zunächst die physiologisch-regulative (noch kompensierte Hypoxie mit K

  12. New prospects for the electric-powered vehicle; Neue Chancen fuer das Elektroauto

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lemme, H.

    1999-05-04

    The problem of energy storage in electric-powered vehicles seems to be nearing its solution: after batteries failed to catch on, power generation from chemical energy sources by means of fuel cells turns out to be far superior. A new system generation has essentially enhanced power output and is coming a decisive step closer to series production. (orig.) [Deutsch] Das Problem der Energiespeicherung in Elektrofahrzeugen scheint sich zu loesen: Nachdem sich Batterien nicht durchsetzen konnten, zeigt sich jetzt die Stromerzeugung aus chemischen Energietraegern mittels Brennstoffzellen als weit ueberlegen. Eine neue Generation hat eine wesentlich gesteigerte Leistungsdichte und rueckt der Serienproduktion einen entscheidenden Schritt naeher. (orig.)

  13. Nachteile der Ballonkyphoplastie mit PMMA - Eine klinische und biomechanische Stellungnahme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2010-01-01

    Full Text Available Ballonkyphoplastie (BKP und Vertebroplastie (VP sind klinisch erfolgreiche Verfahren. Nichtsdestoweniger zeigen Einzelbeobachtungen bei der BKP ein Versagen der Methode, ohne dass bisher die Ursache aufgezeigt wurde. Nach unserer Meinung liegt das Versagen der BKP insbesondere bei schwerer Osteoporose und Osteonekrose am „Stressshielding“ sowie der Zementsteifigkeit. Bei diesen Patientengruppen könnten andere, knochenerhaltende kyphoplastische Verfahren und die Vertebroplastie sowie neuere, an den Osteoporosegrad angepasste Zemente Vorteile bringen. Weiterhin ist es wichtig, dass intraoperativ bei der BKP eine komplette Aufrichtung erzielt werden sollte, da eine Restkyphose den negativen Effekt hinsichtlich der Belastung der angrenzenden Wirbelkörper bei Erzeugung eines mit Zement gefüllten Hohlraums erhöht. Es ist somit zu überdenken, alternative knochenerhaltende kyphoplastische Massnahmen der BKP vorzuziehen, bei älteren Frakturen eher auf eine VP auszuweichen und neue Zemente einzusetzen.

  14. Der Handel von Kreditrisiken: Eine neue Dimension des Kapitalmarktes

    OpenAIRE

    Krahnen, Jan Pieter

    2005-01-01

    This paper makes an attempt to present the economics of credit securitization in a non-technical way, starting from the description and the analysis of a typical securitization transaction. The paper sketches a theoretical explanation for why tranching, or nonproportional risk sharing, which is at the heart of securitization transactions, may allow commercial banks to maximize their shareholder value. However, the analysis makes also clear that the conditions under which credit securitization...

  15. Von Nischen und Infrastrukturen - Herausforderungen und neue Ansätze politischer Technologien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Stalder

    2011-06-01

    Full Text Available Neue Technologien aus dem aktivistischen Umfeld bieten radikale Alternativen zu kultureller Nischenbildung und zentralisierten Web 2.0-Infrastrukturen. Die sozialen und politischen Realitäten der Digitalisierung und Vernetzung sind heute von zwei konstitutiven, aber grundsätzlich unterschiedlichen, ja teilweise sogar entgegengesetzten Dynamiken geprägt. Beide stellen den Medienaktivismus vor neue Herausforderungen. Zum einen können wir ein Aufblühen neuer kultureller Nischen und horizontaler Organisationsformen beobachten. Zum anderen erleben wir gleichzeitig eine enorme Zentralisierung und Konzentration auf der Ebene der Plattformen, welche einen grossen Teil der infrastrukturellen Grundlage des Wachstum der Nischen und neuen Kooperationsmuster darstellen. Nachdem der Aufbau alternativer Infrastrukturen – Zeitschriften, TV Kanäle und Internetplattformen – in den ersten 30 Jahren medienaktivistischer Projekte eine grosse Rolle gespielt hat (Stalder 2008 sind diese Fragen in den letzten 10 Jahren etwas in den Hintergrund getreten. Denn die Komplexität der Infrastrukturen nahm stetig zu, was es immer aufwendiger machte, sie zu betreiben und die neuen, offene Plattformen, wie sie für Web 2.0 typisch sind, stellten allen - scheinbar ohne Einschränkungen - mächtige Werkzeuge zu Verfügung. Warum eine eigene Plattform betreiben, wenn grosse professionelle Anbieter das besser, sicherer und kostenfrei anbieten? Heute sind die Probleme dieser Entwicklungen aber deutlich zu erkennen. Im Folgenden werden die Herausforderungen dieser Nischenbildung, die dunkle Seite der zentralisierten Infrastrukturen sowie die darauf reagierenden, neue Entwürfe für de-zentrale Infrastrukturen skizziert.

  16. Populäre Musik, Politik und mehr ... : ein Forschungsmedley

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1998-01-01

    Endlich wieder ein neues Heft mit Beiträgen zur Popularmusikforschung. Und weil das ein Jahr gedauert hat, führte kein Weg an einer Doppelnummer vorbei. Das Heft enthält die Schriftfassung von Referaten, die auf der ASPM-Jahrestagung im November 1996 in Halle und auf der ASPM-Jahrestagung im Mai 1997 in Freudenberg zum Thema "Populäre Musik und Politik" gehalten worden sind. Dieser thematische Schwerpunkt kommt in den ersten fünf Artikeln des vorliegenden Heftes expliz...

  17. Odyssee im Zeptoraum eine Reise in die Physik des LHC

    CERN Document Server

    Giudice, Gian Francesco

    2010-01-01

    Der Band lädt Leser ein, die Teilchenphysik mit den Augen eines Insiders zu betrachten, dadurch bieten sich neue Einblicke in die Welt der Teilchen und ihrer Wechselwirkungen. Aufschlussreich und unterhaltsam thematisieren die Autoren die Geschichte des Large Hadron Collider (LHC) und erläutern die mit dem LHC verknüpften wissenschaftlichen Fragen: Existiert das mysteriöse Higgs-Teilchen wirklich? Erstreckt sich der Raum in zusätzliche Dimensionen? Das Buch verhilft dazu, die Entdeckungen der kommenden Jahre mitzuverfolgen und nachzuvollziehen.

  18. Novel modular cogeneration power plant (MCPP) for natural gas, with off-gas recirculation. The design concept of AGR SwissMotor; Neues Erdgas-BHKW-Modul mit Abgasrueckfuehrung. AGR SwissMotor Konzept

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prochaska, Ulrich [Menag Energie GmbH, Berlin (Germany); Lorenz, Karsten [Menag-Group (Switzerland); Rieder, Otmar [Menag Service AG, Volketswil (Switzerland)

    2002-05-01

    The new design concept was developed by the Menag AG in collaboration with the Energy Technology Institute of ETH Zurich. Off-gas recirculation enhances the efficiency considerably. (orig./CB) [German] In Zusammenarbeit mit dem Institut fuer Energietechnik der ETH Zuerich hat die Menag AG ein neues Konzept fuer ein BHKW-Modul entwickelt. Insbesondere durch die Abgasrueckfuehrung konnte der Wirkungsgrad des Moduls wesentlich erhoeht werden. (orig.)

  19. Solar building construction - new technologies; Solares Bauen - Neue Technologien fuer Gebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, J.; Voss, K.; Wittwer, V. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. ``Thermische und Optische Systeme``

    1998-02-01

    There is an increasing demand for integrated building concepts in order to reduce energy consumption. Building design, construction and heating, ventilation and air-conditioning (HVAC) technology are decisive in this respect. Thus, an essentially higher energy efficiency is achieved and solar energy becomes the main energy source. An `active building envelope` assumes the task of controlling the energy flows between inside and outside. This paper reports on new components, system concepts and planning tools for solar building. (orig.) [Deutsch] Fuer zukuenftige Bauten werden in hohem Masse Forderungen nach integrierten Konzepten zur Begrenzung des Energieverbrauchs gestellt. Gestalt, Konstruktion und Klimatechnik sind dabei massgebliche Einflussfaktoren. Hierdurch wird eine wesentlich hoehere Energieeffizienz erzielt und Solarenergie kann die uebrigen Energiequellen zurueckdraengen. Eine `aktive Gebaeudehuelle` uebernimmt die Aufgabe, den Energiefluss zwischen Innen und Aussen zu steuern. Der Beitrag berichtet ueber neue Komponenten, Systemkonzepte und Planungswerkzeuge fuer das Solare Bauen. (orig.)

  20. Neue Pflanzenfunde aus dem Tertiär der Rhön. – Teil 2: Pliozäne Fundstellen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    F. Gümbel

    2004-01-01

    Full Text Available Aus dem Jungtertiär der Rhön werden 127 Pflanzenarten aus 59 Familien nach Früchten und Samen beschrieben. Nur Leontodon rhoenensis nov. spec. (Asteraceae ist eine neue Art. Sie entstammen den Füllsedimenten der Dolinen von Barchfeld, Kaltensundheim und Oberzella. Ihr oberpliozänes Alter ist durch tierische Fossilien (arvernsis-Schichten und paläomagnetische Altersdatierungen festgelegt. Ihre Einordnung in die Florenkomplexe "Ceyssac-Kaltensundheim" (2,8–2,56 Mio. J. und "Berga-Reuver" (2,65–2,47 Mio.J. ist sicher. On the base of fossil fruits and seeds 127 plant species belonging to 59 families are described from the Upper Tertiary of the Rhön mountains, including Leontodon rhoenensis nov. spec. (Asteraceae. They have been derived from the filling of dolines near Barchfeld, Kaltensundheim and Oberzella. The age of the sediments is Upper Pliocene based on mammals (arvernensis-beds and paleomagnetic dated. The assignment to the floral assemblages "Ceyssac-Kaltensundheim" (2.8 to 2.56 my. and "Berga-Reuver" (2.65 to 2.47 my. is quite sure. doi:10.1002/mmng.20040070110

  1. Am Puls des Wandels - Veränderungskommunikation messen und steuern : Entwicklung und Anwendung eines Controllingansatzes für Veränderungskommunikation.

    OpenAIRE

    Heyder, Daniela

    2014-01-01

    Die Zielsetzung der Arbeit liegt in der Entwicklung und empirischen Anwendung eines Controllingansatzes speziell für die Veränderungskommunikation. Für den Erfolg eines Unternehmens ist kontinuierlicher Wandel von zentraler Bedeutung. So schnell wie sich die Umwelt durch z.B. zunehmenden Wettbewerb, neue Wertvorstellungen oder innovative Technologien verändert, müssen sich die Strategien, Strukturen und Prozesse in Unternehmen sowie immer auch die Mitarbeiter, ihre Denk- und Verhaltensweis...

  2. New power packs; Neue Kraftpakete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lennartz, Marc Wilhelm

    2013-11-15

    In this article reports about CHP's that work with wood as an energy source. Thus, for example the Austrian company Button Energy has developed a micro-CHP unit that produces electricity by steam. In this Bison PowerBlock works a pellet boiler with control, producing wood gas and mixed with secondary air. The company Oekofen with their Pellematic Smart-E is using a modified pellet stove with integrated buffer storage plus Stirling engine, which is responsible for the generation of electricity. The Lower Bavarian company Spanner Re GmbH produces CHP operated by wood chips. [German] In diesem Artikel wird ueber Blockheizkraftwerke (BHKW) berichtet, die mit Holz als Energiequelle arbeiten. So hat z.B. die oesterreichische Firma Button Energy hat ein Mikro-BHKW entwickelt, das Strom mittels Wasserdampf produziert. In diesem Bison Powerblock arbeitet ein Pelletkessel mit Regelung, der Holzgas erzeugt und dieses mit Sekundaerluft mischt. Die Firma Oekofen setzt bei ihrem Pellematic Smart-E auf einen modifizierten Pelletofen mit integriertem Pufferspeicher plus Stirlingmotor, der fuer die Stromerzeugung verantwortlich ist. Das niederbayrische Unternehmen Spanner Re GmbH produziert BHKW, die mit Hackschnitzeln betrieben werden.

  3. Der "Feuerwehrtopf" für Wiesenvögel – ein erfolgsorientierter Ansatz beim Vertragsnaturschutz

    OpenAIRE

    Jeromin, Heike

    2010-01-01

    Landwirte und Naturschützer erproben im Grünlandgebiet Meggerkoog (Flusslandschaft Eider- Treene-Sorge, Schleswig-Holstein) eine neue, flexible Vertragsnaturschutzvariante zum Schutz wiesenbrütender Limikolen. Im Einzelnen erhalten Landwirte, auf deren Flächen Kiebitze, Uferschnepfen, Rotschenkel oder Große Brachvögel brüten, einmalige Ausgleichszahlung, wenn sie dem Brutgeschehen angepasst wirtschaften. In den ersten Jahren erfolgte die Finanzierung über Spendengelder, aber schon im Jahr 199...

  4. Gentherapie in Deutschland - Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme (Themenband des Gentechnologieberichts)

    OpenAIRE

    Hucho, Ferdinand; Müller-Röber, Bernd; Domasch, Silke; Boysen, Mathias

    2010-01-01

    Gentherapeutische Forschung in Deutschland ist international konkurrenzfähig. Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit haben sich hier neue klinische Entwicklungen ergeben, die Gegenstand der vorliegenden Studie sind: Die Autoren präsentieren eine umfassende Darstellung des heutigen Standes der Forschung und des Potenzials gentherapeutischer Anwendungen in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die somatische Gentherapie; gleichwohl werden Fragen nach gentechnischen Eingriffen in die menschlic...

  5. Ein stochastisches Modell zur Beschreibung von Signalen in digitalen Schaltungen basierend auf quadratischer Optimierung

    Science.gov (United States)

    Kleeberger, V. B.; Maier, P.; Schlichtmann, U.

    2013-07-01

    Die kontinuierlich fortschreitende Miniaturisierung in integrierten Schaltungen führt zu einem erhöhten Modellierungsbedarf verschiedenster Effekte, wie z.B. Alterung oder Stromverbrauch. Diese hängen von den auftretenden Signalen innerhalb der Schaltung ab, wodurch deren statistische Modellierung ein zentrales Problem darstellt. Dieser Beitrag stellt eine neue Methode zur stochastischen Signalmodellierung basierend auf quadratischer Optimierung vor. Die Methode wird mit Hilfe von realen Daten mit existierenden Ansätzen verglichen. Die Testergebnisse zeigen hierbei im vorgestellten Modell einen Genauigkeitszuwachs von bis zu einem Faktor 10 im Vergleich zu bereits existierenden Modellen.

  6. The new BMW 5-series; Der neue BMW 5er

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siebenpfeiffer, W. (comp.)

    2003-08-01

    With the new 5-Series, BMW has succeeded in achieving a perfect symbiosis of driving dynamics, agility and even greater comfort. It surpasses the already high standards of the successful predecessor and positions itself at the very top of the premium class. The new BMW 5-Series combines form, function and a passionate driving experience, also guaranteed by the engines, which cover a wide power range even at the car's market launch. The six- and eight-cylinder spark-ignition engines are available with outputs from 125 kW to 245 kW, while the six-cylinder diesel power units develop between 130 kW and 160 kW. Lower weight, better fuel economy and further improved agility have been achieved in the new 5-Series by the use of intelligent lightweight design. The lightweight aluminium front end reduces the front axle load by almost 20 kg, making a major contribution towards the car's balanced axle load distribution. Active steering for the first time allows driver-independent steering intervention at the front axle without the need to separate the mechanical connection between the steering wheel and the front axle. This world premiere is available for the first time in the 5-Series as an optional extra. (orig.) [German] Eine perfekte Symbiose aus Dynamik, Agilitaet und noch groesserem Komfort ist BMW mit dem neuen 5er gelungen. Er uebertrifft die ohnehin hohen Massstaebe des erfolgreichen Vorgaengers und positioniert sich in der Spitze der Premiumklasse. Der neue BMW 5er zeigt den Brueckenschlag zwischen Form, Funktion und leidenschaftlichem Fahrerlebnis, wofuer auch die Antriebe sorgen, die bereits ab Markteinfuehrung einen grossen Leistungsbereich abdecken: Die Sechs- und Achtzylinder-Ottomotoren werden von 125 kW bis 245 kW angeboten, die Sechszylinder-Dieselmotorisierungen leisten 130 kW bis 160 kW. Geringeres Gewicht, geringerer Verbrauch und eine nochmals verbesserte Agilitaet sind im neuen 5er auch durch intelligenten Leichtbau realisiert worden. Der

  7. Diffuser Haarausfall und klinische Endokrinologie: Neue Erkenntnisse

    OpenAIRE

    Liptak J; Ring J; Chen W

    2013-01-01

    Diffuser Haarausfall ist ein häufiges Krankheitsbild in der täglichen Praxis, dessen Diagnostik allerdings oft eine Herausforderung darstellt. In den vergangenen 10 Jahren wurden große Fortschritte in der Erforschung der Effekte diverser Hormone erzielt. In murinen Haarfollikeln wird Corticoliberin (Corticotropin-releasing Hormone [CRH]) mit einem Peak in der Anagenphase (Wachstumsphase) exprimiert. Ein stressinduziert erhöhter CRH-Spiegel kann durch Aktivierung von Mastzellen zu erhöhte...

  8. New nanomaterials for hydrogen storage. A new class of aluminum hydrides; Neue Nanomaterialien zur Wasserstoffspeicherung. Eine neue Klasse von Aluminiumhydriden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cordes, Joern

    2009-02-13

    In this work, Aluminum was vaporized in a PACIS cluster source, while molecular Hydrogen was also provided, thus producing Aluminum hydride clusters. These clusters were mass selected and investigated via Photoelectron Spectroscopy with anions in order to determine their electronic structure. In a cooperation with Puru Jena et al. at the Virginia Commonwealth University, electronic and geometric structures of the clusters were also calculated using Density Functional Theory. A group of clusters, specifically Al{sub 4}H{sub 4}, Al{sub 4}H{sub 6} and a series of clusters Al{sub n}H{sub n+2} (5 {<=} n {<=} 8) showed large HOMO-LUMO-Gaps and relatively small adiabatic electron affinities, hinting towards an increased stability of these clusters. The resemblance of the structures of already known and stable Boranes (BnHm) led to investigations whether ''Wade's Rules'' could also be applied to the new Alanes Al{sub n}H{sub m}. Comparison of the experimentally found values for the HOMO-LUMO-Gap, Adiabatic electron Affinity and Vertical Detachment Energy with the calculated values led to geometric structures of the ground states that, in case of the clusters Al{sub n}H{sub n+2} (5 {<=} n {<=} 8) follow Wade's (n+1) rule: They adopt hollow, cage-like closo-structures with one terminal Hydrogen atom per Aluminum atom and two additional Hydrogen atoms on bridge-sites. The clusters Al{sub 4}H{sub 4} and Al{sub 4}H{sub 6} have tetrahedron-shaped structures. While Al{sub 4}H{sub 4} is a perfect tetrahedron, Al{sub 4}H{sub 6} adopts a slightly distorted tetrahedral geometry with D{sub 2d} symmetry and two Hydrogen atoms on bridge sites. Furthermore, Al{sub 4}H{sub 6} showed the biggest HOMO-LUMO-Gap of all investigated clusters with a value of 1.9 {+-} 0.1 eV. These findings seem to contradict Wade's (n+1) rule, but can be understood in terms of the Polyhedral Skeletal Electron Pair Theory (PSEPT). The molecular orbitals predicted by the PSEPT for a structure with D{sub 2d} symmetry show a splitting in the two highest lying energy levels, which for perfect T{sub d} symmetry ar degenerated. This splitting gives rise to a HOMO-LUMO-Gap between the fifth and sixth pairs of skeletal electrons. Al{sub 4}H{sub 6}, a cluster with ten skeletal electrons and thus five electron pairs therefore adopts a structure with D{sub 2d} symmetry and reaches a stable electronic configuration via the lowering of the fifth orbital. The applicability of the wade's rules to aluminum hydride clusters shows that there is a strong connection between the boranes and the alanes and makes it plausible to see the aluminum hydrides as analoga to the boranes BnHm. The experimentally found values for HOMO-LUMO-Gaps and electron affinities give cause for hope that the investigated or similar clusters could be building blocks for a stable cluster material which could be produced in macroscopic quantities. This material on the one hand could potentially be applied in hydrogen storage, but also could be a candidate as a primary energy carrier, e.g. in rocket propulsion, since the investigated aluminum hydrides show a extraordinary large heat of combustion when reacting with oxygen. For Al{sub 4}H{sub 6}, a value of 438 kcal/mol was calculated, which is about a factor of 2,5 above the corresponding value for methane. Should the hopes of synthesizing such a material prove fruitful, it could become an important energy carrier for the future. (orig.)

  9. Internationalisierung des Lehramts – eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF / LINT (Lehramt International Nizza-Regensburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Mecke

    2016-03-01

    Full Text Available Die Internationalisierung ist nicht das Problem, sie ist die Lösung: In einer europäischen Gesellschaft, in der die Dynamik einer neuen Vielfalt derzeit eine der wenigen Konstanten darstellt, die nationenübergreifend Bestand hat und keine Grenzen kennt, brauchen wir eine Lehrerbildung, die strukturell und konzeptionell so gesamteuropäisch angelegt ist wie ihre Herausforderungen. Wir brauchen trotz und wegen verschiedener bildungspolitischer Unterschiede und Hürden neue Ansätze der Kooperation und Vernetzung, deren Chancen und Herausforderungen in der Folge exemplarisch am binationalen Master of Education MEEF / LINT (Lehramt International Deutsch-Französisch skizziert werden sollen.

  10. Ein Leben in Worten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Siegumfeldt, Inge Birgitte; Auster, Paul

    Ein einzigartiger Zugang zu Austers Werk Jedes seiner Bücher ist für Paul Auster eine Reise auf einer unbekannten Straße. Zusammen mit der Professorin Inge Birgitte Siegumfeldt hat er sich aufgemacht, diese Reisen noch einmal aus der Rückschau zu betrachten. Drei Jahre lang trafen sich beide zu G...... scharfsinnigen Fragen und Gedanken Siegumfeldts fordern den Autor heraus, und so entsteht ein überraschender, kluger Austausch zweier Literaturliebhaber....

  11. Schöneweide - neu kollagiert. Ein künstlerisches Forschungsprojekt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Albert Markert

    2015-04-01

    Full Text Available Der Berliner Stadtteil Schöneweide – einst AEG-Areal und Wiege der Elektrifizierung Berlins - war bis zur Wende einer der größten Industriestandorte Europas. Nach der Wende schlossen nahezu alle Industriebetriebe. Seitdem stehen die meisten Fabrikhallen leer. Seit einiger Zeit wandelt sich Oberschöneweide: Die Hochschule für Technik und Wirtschaft hat seit einigen Jahren hier ihren Hauptstandort; eine international expandierende Kunstgießerei hat eine neue Produktionsstätte eröffnet; der kanadische Rocksänger und Fotograf Bryan Adams plant, ein Kulturzentrum zum internationalen Austausch in einer der ehemaligen Produktionshallen zu etablieren. Seit einigen Jahren ziehen zahlreiche Designer_innen, Künstler_innen und Student_innen nach Schöneweide und prägen zunehmend das Erscheinungsbild des Stadtteils (...

  12. “[…] quia vulgus libentius videt ein gemald bild quam bene scriptum librum”. Art and pedagogy in the Lutheran Reformation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Valeria Butera

    2016-11-01

    Full Text Available The paper is part of the research on art in the Reformation and, especially, on the theological basis for the image controversy, which deeply modify the relationship of the believer with the religious images. After a brief summary of the different opinions of the most important reformers about the representability of God, the article focuses on the new accepted purposes of the visual arts. Useful is, above all, the teaching role, which takes advantage of the communication and seduction qualities of art as reinforcement of the preached Word.According to Luther, the visual arts, particularly the graphics, might be of service of the Church by illustrating the Holy Scriptures and the new doctrine, by creating religious iconographies ad hoc, or by reinterpreting and modifying the traditional ones, some of which will be discussed in this paper.

  13. Artfulness

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chemi, Tatiana

    2011-01-01

    a collage of previously published materials on Artfulness, in this journal targeted teachers for dysfunctional behaviour children.......a collage of previously published materials on Artfulness, in this journal targeted teachers for dysfunctional behaviour children....

  14. The new active driving safety system ESP (Electronic Stability Program) developed by Mercedes Benz; Das neue aktive Fahrsicherheitssystem ESP (Elektronisches-Stabilitaets-Programm) von Mercedes-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paul, J. [Mercedes-Benz AG, Stuttgart (Germany); Klinkner, W. [Mercedes-Benz AG, Stuttgart (Germany); Mueller, A. [Mercedes-Benz AG, Stuttgart (Germany)

    1995-12-31

    The new electronic stability program (ESP) offered by Mercedes-Benz as a world novelty in March 1995 is the consequent further development of the anti-lock braking system and the anti-slip control. An improved assessment of the handling properties by a steering wheel sensor, a yaw velocity sensor, a brake pressure sensor and a hydraulic system that brakes each wheel individually and is controlled by a complex logic allow the supervision and the active control of the cross-dynamic handling properties up to limiting ranges. The handling of the vehicle in critical situations (e.g. strong oversteering or understeering) has been considerably improved. (orig.) [Deutsch] Das neue elektronische-Stabilitaets-Programm (ESP), von Mercedes-Benz ab Maerz 1995 als Weltneuheit angeboten, stellt eine konsequente Weiterentwicklung des Antiblockier-Bremssystems (ABS) und der Antriebsschlupfregelung (ASR) dar. Eine erweiterte Fahrzustandserfassung durch Lenkradwinkel-, Giergeschwindigkeit- und Bremsdrucksensor, eine Hydraulik, die jedes Rad individuell abbremsen kann, angesteuert durch eine komplexe Regelungslogik, erlauben erstmals eine Ueberwachung und aktive Regelung des querdynamischen Fahrzustands bis in den Grenzbereich. Die Beherrschbarkeit des Fahrzeugs wird in kritischen Situationen (z.B. starkes Ueber- oder Untersteuern) entscheidend verbessert. (orig.)

  15. Zeit ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Callender, Craig

    2016-01-01

    Die Zeit ist ein großer Lehrmeister! Das Dumme ist nur, dass sie auf Dauer alle ihre Schüler tötet. (nach Hector Berlioz) „Solange mich niemand fragt, weiß ich, was Zeit ist“, hat der Heilige Augustus gesagt. Damit ist er fast modern, denn die Quantenphysiker behaupten sogar, „Zeit, das gibt es gar nicht!“ Je genauer man es wissen will, desto komplizierter wird das mit der Zeit: Ist die Zeit wirklich eine vierte Dimension, ähnlich wie ein Raum oder „fließt“ sie sozusagen nur dahin? Und wenn sie fließt, kann man dann sagen, wie schnell? Gibt es die Zukunft? Sind Zeitreisen möglich? Und warum scheint die Zeit sich nur in eine Richtung zu bewegen. Schwierige Probleme: aber hier, wie immer in dieser Reihe, seriös, leicht und locker erklärt.

  16. Neue Indikatoren zur Bestimmung der arithmetischen Regierungskonkordanz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bochsler, Daniel; Sciarini, Pascal

    2006-01-01

    / Proportionalität der Mandate einer Partei und des Anteils (Kabinettsposten) an der Regierung misst ///// SE: da wird der Artikel wieder uninteressanter ---es gäbe ein Problem wenn Inklusivität hoch, aber die Parteien falsch gewichtet: BSP: weniger Regierungskonkordanz in Schweiz 2003 als SVP unterrepräsentiert war...

  17. Ueber zwei neue Vogelarten von Java

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1902-01-01

    Die beiden nachstehend beschriebenen Vögel wurden mir von Herrn Max Bartels als muthmasslich neu zugesandt. Die genaue Untersuchung hat dies bestätigt. Ich freue mich daher eine der Arten zu Ehren des Entdeckers benennen zu können. Seit einigen Jahren als Leiter der Plantage Pangerango bei Pasir

  18. Gelsomina. Ein Fotoessay

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Lepik

    2016-11-01

    Full Text Available An einem der wenigen Tage im Jahr, an denen München mit einer feinen Schneeschicht bedeckt war, kam ich zufällig an einem Zirkuszelt vorbei, vor dem ein Anhänger stand und an dem hing eine riesige Uhr. Das Ganze wirkte arrangiert, wie eine Filmszene oder ein Bild aus einem Traum. Es war aber vermutlich reiner Zufall. Ich fuhr sehr schnell nach Hause, um meine Kamera zu holen. Glücklicherweise war alles unverändert, als ich zurückkam. Nach dieser Aufnahme entstand der Wunsch, mehr Fotos von solchen ungewöhnlichen, märchenhaften Szenen zu machen. Ich reiste dann in unterschiedliche Städte und suchte gezielt nach Orten, wo ich damit rechnete, auf ungewöhnliche Szenen zu stoßen. Fündig wurde ich in Theatern, Zirkussen, Vergnügungsparks, aber auch in urbanen Randzonen, wo ich zum Beispiel ein Uhrenlager und eine Monsterwerkstadt entdeckte.

  19. RANK/RANK-Ligand/OPG: Ein neuer Therapieansatz in der Osteoporosebehandlung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    2007-01-01

    Full Text Available Die Erforschung der Kopplungsmechanismen zur Osteoklastogenese, Knochenresorption und Remodellierung eröffnete neue mögliche Therapieansätze in der Behandlung der Osteoporose. Eine Schlüsselrolle beim Knochenabbau spielt der RANK- ("receptor activator of nuclear factor (NF- κB"- Ligand (RANKL. Durch die Bindung von RANKL an den Rezeptor RANK wird die Knochenresorption eingeleitet. OPG (Osteoprotegerin sowie der für den klinischen Gebrauch entwickelte humane monoklonale Antikörper (IgG2 Denosumab blockieren die Bindung von RANK-Ligand an RANK und verhindern den Knochenabbau.

  20. Radiology. A textbook based on case reports; Radiologie. Ein fallorientiertes Lehrbuch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oestmann, J.W. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Charite Campus Virchow

    2002-07-01

    The book introduces a new concept of organization of the material and graphical design. The didactic concept is based on case reports with many pictures and an interactive exchange of knowledge and know-how between student and teacher in the form of a tutorial, concentrating on the significance of an accurate diagnosis. (orig./CB) [German] Das Lehrbuch zeichnet sich aus durch ein neues Konzept der inhaltlichen und graphischen Gestaltung des Stoffs und des Texts. Das didaktische Konzept basiert auf Fallbeispielen mit zahlreichen Abbildunen und interaktivem Wissensaustausch zwischen Lehrer und Schuelern und konzentriert sich auf die Bedeutung der exakten Indikationsstellung. (orig./AJ)

  1. DialogueMaps: Ein interaktives Dialogwerkzeug für softwaregestützte Wissenslandkarten

    OpenAIRE

    Drews, Paul; Sagawe, Arno; Rolf, Arno; Kaya, Ervin

    2012-01-01

    1 EINLEITUNG Die Digitale Gesellschaft und die Entwicklungen, die mit dem Begriff Web 2.0 zusammengefasst werden, führen zu erheblichen Veränderungen in Unternehmen, im Privaten und ebenso an Hochschulen. Die Wissensvermittlung an Hochschulen beruht vielerorts auf Powerpoint-Folien, die weder webgestützt sind noch Interaktion ermöglichen oder unterstützen. Alternative Softwareansätze (z. B. prezi.com) und innovative Hardware (z. B. Smartboards, Tablet-PCs) bieten neue Möglichkeiten für ein...

  2. BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme - Potenziale für eine handlungsorientierte Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2014-06-01

    Full Text Available "Ihr könnt ein Referat machen oder einen Fernsehbeitrag dazu gestalten! Sucht es Euch aus!" Dieser Satz könnte schon bald als Arbeitsauftrag in Schulen ausgegeben werden. Die Arbeit für die SchülerInnen bleibt gleich: recherchieren, auswählen, Präsentation zusammenstellen, Referatstext überlegen und schließlich vortragen. Warum nicht vor einer Kamera? Medien als Lernform ist kein neues Konzept, durch die heutigen technischen Möglichkeiten ergeben sich aber innovative pädagogische Ansätze.

  3. ARTS

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mahadevan, Shankar; Virk, Kashif M.; Madsen, Jan

    2007-01-01

    . We present an abstract system-level modelling and simulation framework (ARTS) which allows for cross-layer modelling and analysis covering the application layer, middleware layer, and hardware layer. ARTS allows MPSoC designers to explore and analyze the network performance under different traffic...... and load conditions, consequences of different task mappings to processors (software or hardware) including memory and power usage, and effects of RTOS selection, including scheduling, synchronization and resource allocation policies. We present the application and platform models of ARTS as well...... as their implementation in SystemC. We present the usage of the ARTS framework as seen from platform developers’ point of view, where new components may be created and integrated into the framework, and from application designers’ point of view, where existing components are used to explore possible implementations...

  4. DEKRA: New basis for testing of engines, exhaust systems and powertrains; DEKRA: Neue Versuchsbasis fuer Motor, Abgas und Antriebsstrang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, R. [Dekra Automotive Test Center (Germany); Engeljehringer, K. [AVL List GmbH (Germany)

    2004-02-01

    Demands on internal combustion engines are getting increasingly rigid in terms of exhaust emissions and fuel consumptions. For the type testing authorities, this means ever higher accuracies of measurement and reproducibility of test results. In cooperation with the AVL List GmbH, a new exhaust laboratory was constructed at the Dekra Automobil Test Center. [German] An Verbrennungsmotoren werden immer hoehere Anforderungen hinsichtlich der Abgasemission und des Kraftstoffverbrauchs gestellt. Die stete Verschaerfung der gesetzlichen Grenzwerte und Pruefvorschriften stellt nicht nur die Fahrzeug- und Motorenhersteller, sondern auch die Typpruefstellen vor immer anspruchsvollere Aufgaben bezueglich der Messgenauigkeit und Reproduzierbarkeit der Testergebnisse. Im Dekra Automobil Test Center entstand in Zusammenarbeit mit der AVL List GmbH ein neues Abgaslabor. (orig.)

  5. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    Full Text Available Der Einsatz digitaler Medien in formellen Lernzusammenhängen (Schule, Hochschule, berufliche Bildung etc. bietet neue Möglichkeiten, die Kenntnisse und Kompetenzen Lernender darzustellen bzw. abzubilden. So sollen z.B. Instrumente wie E-Portfolios eine selbstbestimmtere Leistungsdarstellung ermöglichen: Lernende sollen ihren Lernprozess dokumentieren und reflektieren, sich ihrer Verantwortung für ihn bewusst werden und ihn im Idealfall selbst steuern, Lehrende nehmen dabei eine beratende und unterstützende Rolle ein. Allerdings sind die Erwartungen und Ansprüche an E-Portfolios sehr unterschiedlich; sie reichen von standardisierten, formalisierten Qualifikationsdarstellungen für den beruflichen Wettbewerbsmarkt bis hin zu individuellen Kompetenzprofilen. Zwar sind in Lehr-Lern-Arrangements weiterhin quantitative Bewertungen von Leistungen weit verbreitet, doch finden sich zunehmend auch qualitative Anteile z.B. durch den Einsatz von E-Portfolios. Dabei werden diese in bestehende Lehr- und Lernkulturen integriert, die sie gleichzeitig verändern. Die Frage ist auch, was mit E-Portfolios erreicht werden soll: Geht es um eine stärkere Förderung der Selbstlernkompetenz und um die Fähigkeit, sich eigenverantwortlich den Forderungen nach lebensbegleitendem Lernen stellen zu können? Sollen individuelle Stärken und Schwächen transparenter werden, um die eigene Reflexion von Bildungsreife wie auch deren Einschätzung und Bewertung durch Ausbildungspersonal zu erleichtern? Oder geht es um beides? Unter dem Oberbegriff E-Assessment dagegen lassen sich computer- bzw. internetgestützte Prüfungsformen (z.B. E-Klausuren zusammenfassen, die anders als E-Portfolios eine möglicherweise objektivere und vergleichbarere Bewertungsgrundlage für die Identifizierung, Darstellung und Reflexion individueller Leistungen bieten. Zu hinterfragen ist in jedem Fall, welchen Stellenwert Selbstreflexion und Selbststeuerung in immer stärker durchorganisierten

  6. Das Knochenmaterial: Ein Nano-Komposit aus Mineral und Kollagen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fratzl-Zelman N

    2011-01-01

    Full Text Available Eine wesentliche Aufgabe des Knochens ist seine Stützfunktion für den Körper. Die dafür notwendigen mechanischen Eigenschaften erhält der Knochen durch seinen komplexen hierarchischen Aufbau. Makroskopisch unterscheidet man Geometrie und die innere Architektur im spongiösen und im kompakten Knochen (Röhrenknochen. Das Knochenmaterial selbst ist aus komplexen Strukturen bis zur Größenordnung von wenigen Nanometern aufgebaut. Auf der untersten Ebene ist die Knochenmatrix ein Kompositmaterial aus 2 Komponenten mit ganz unterschiedlichen mechanischen Eigenschaften. Es besteht aus langen elastischen Fasern aus Typ-I-Kollagenfibrillen, in die harte 2–4 Nanometer dicke Kalziumphosphatpartikel eingelagert sind. Für die mechanische Kompetenz dieses Materials spielen viele Faktoren eine Rolle. Abweichungen z. B. im Aufbau oder bei der Quervernetzung der Kollagenmoleküle sowie in der Form, Größe und Anordnung der Mineralpartikel bewirken Veränderungen der mechanischen Eigenschaften. Wesentlich bestimmt auch der Grad der Mineralisierung die Elastizität (Steifigkeit des Knochenmaterials. Bei Knochenerkrankungen können die beschriebenen Veränderungen im Knochenmaterial zu einem erhöhten Frakturrisiko führen. In vielen Fällen ist es daher wichtig, zusätzlich zu den biochemischen Parametern und der klinischen DEXAKnochendichtemessung eine Knochenbiopsie des betroffenen Patienten zu untersuchen. Neue methodische Ansätze erlauben es, gezielt bestimmte hierarchische Ebenen des Materials zu überprüfen und die Auswirkungen von Erkrankungen auf das Knochenmaterial zu erfassen. Diese Information ist nicht nur für das Verstehen verschiedenster Erkrankungen generell notwendig, sondern kann auch zur Bestimmung des Frakturrisikos und für die Therapieentscheidung für den einzelnen Patienten wichtig sein.

  7. Die Radiofrequenz-Kyphoplastie - Eine innovative Methode zur Behandlung von osteoporotischen Wirbelkörperkompressionsfrakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drees P

    2010-01-01

    Full Text Available Die Anzahl osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen nimmt stetig zu. Die Zementaugmentationen mithilfe der Vertebro- bzw. Ballonkyphoplastie sind standardisierte etablierte Verfahren. Die optimale Zementviskosität zum Zeitpunkt der Zementapplikation ist jedoch bei beiden Methoden bisher noch nicht ausreichend gelöst, d. h., der Zeitpunkt der Zementapplikation erfolgt nach subjektiver Einschätzung des Operateurs. Wird der Zement zu früh appliziert, kann es zu Zementaustritten kommen; wird der Zeitpunkt zu spät gewählt, hat dies eine unzureichende Wirbelkörperfüllung zur Folge. Die Radiofrequenz- Kyphoplastie ist ein neu entwickeltes Augmentationssystem, das dem Operateur die Kontrolle bei der spezifischen Hohlraumschaffung, Zementplatzierung und -applikation ermöglicht. Der Zement wird hierbei per Fernbedienung mit immer gleich bleibenden Eigenschaften appliziert. Diese neue Methode wird im Folgenden vorgestellt.

  8. Transformation in eine digitale Welt

    OpenAIRE

    Blum, Oliver; Neumeier, Anna; Radszuwill, Sven; Röglinger, Maximilian; Trick, Rebecca

    2016-01-01

    Branchenfremde Wettbewerber und FinTechs, zunehmende Digitalisierung und ein verändertes Kundenverhalten sowie dauerhaft niedrige Zinsen und eine weiterhin hohe Regulierung diese Faktoren machen eine umfassende Transformation für Banken erforderlich, um auch in Zukunft eine zentrale Rolle für Privat- und Geschäftskunden zu spielen, ist. Die Deutsche Bank Private, Wealth & Commercial Clients (PW&CC) beschreitet den Pfad der Transformation mit innovativen Ansätzen und einem durch Kennzahlen unt...

  9. Underwater plasma arc spraying - a new technological variant. Unterwasserplasmaspritzen - eine neue Verfahrensvariante

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lugscheider, E.; Bugsel, B. (Technische Hochschule Aachen (Germany, F.R.). Lehr- und Forschungsgebiet Werkstoffwissenschaften)

    1989-10-01

    Besides the known and successful highly energetic coating method, underwater plasma spraying represents another alternative. At first, the development took place for small water depths, with the aim of coating improvement and process humanization. Fundamental investigations concern the determination of those influence factors with relation to material science and process engineering which are significant for an optimum and reproducible design of coating-basic material composites under water. (orig.).

  10. Deroceras saronicum spec. nov., eine neue Nacktschneckenart aus Griechenland (Mollusca: Gastropoda: Pulmonata: Agriolimacidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Rähle, W.

    1986-01-01

    Deroceras saronicum spec. nov., probably belonging to the subgenus Deroceras s.str., is described. The species is known from the islands of Aegina and Moni (Saronic Gulf) and from the adjacent NE. Peloponnesus, Greece. It is compared with Deroceras maltzani (SIMROTH), a similar species from southern

  11. Titanium dioxide. New applications for a mass product; Titandioxid. Neue Anwendungen fuer ein Massenprodukt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bahnemann, Detlef W.; Kandiel, Tarek, A.; Dillert, Ralf [Leibniz Univ. Hannover (Germany). Arbeitskreis ' Photokatalyse und Nanotechnologie'

    2011-07-01

    Titanium dioxide has been produced industrially since the late 20th century in two crystal variations, Rutil and Anatas. The current production volume worldwide is in the range of just below five million tonnes per annum. Titanium is used as a white pigment in dyes, as a UV blocker in sun-protection lotions, and in plastics. Three scientists of the Institute of Technical Chemistry show how titanium dioxide can be used in the energy and environment sector (photocatalysis).

  12. Newly released EIA-law. A palette of wishes?; Das neue UVP-Recht. Ein Wunschkonzert?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, Ulrike

    2015-05-15

    The EU-directive on Environmental Impact Assessment (EIA) for certain public and private projects was once again amended in 2014 after controversial discussions, three previous modifications during 1985 and 2010 and an aggregation of all amendments within the EU-EIA-2011/92 directive. This newly released EU-EIA-directive 2014/52/EU (hereinafter RL 2014/52) is published within the EU-official journal EU L 124 p. 1 from 25.04.2014, came into force on 15. May 2014 and has to be adopted into international law until 16.05.2017. The modifications made are also valid, apart from certain exceptions, for licensing procedures (including decommissioning of nuclear power plants) in the field of nuclear energy, as far as they might have possible, significant environmental effects. The European EIA directive's 30th ''anniversary'' on 27.06.2015 raises the question, which substantial changes will come soon along with the newly released EU-EIA law. All in all it seems like if authorities and industry might get along with the newly released EU-EIA regulations. The responsible Federal Ministry for the Environment is already working on a first preliminary draft. It is under consideration if the EIA-regulation should be submitted additionally, beyond required amendments by EU-law, to a general revision. EIA-law remains exciting.

  13. Begabung, Leistung Und Geschlecht: Neue Dimensionen Im Lichte Eines Alten Erziehungswissenschaftlichen Diskurses

    Science.gov (United States)

    Stamm, Margrit

    2007-07-01

    GIFTEDNESS, ACHIEVEMENT AND GENDER - This article deals with the interrelation of giftedness, achievement and gender. It examines the effect of gender affiliation on the development of talent. The cardinal focus is put on the questions of how gender roles influence the lives of gifted children and adolescents as well as what kinds of coping strategies they use to manage these challenges. Based on the thesis stating that the present assimilation of gender roles displays a new challenge of social pressure girls and boys deal with in different ways, the hitherto accessible research findings are discussed in respect of the current state of knowledge. As a result, the existence of the gender gap can be reaffirmed and linked to distinct danger zones for boys and girls. The way into underachievement can be one strategy to get rid of this social pressure.

  14. Eine neue phonetische Hypothese zum primären Umlaut von germ. */a/ im Althochdeutschen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luca Panieri

    2012-01-01

    Full Text Available This paper is concerned with the origin of the so-called Old High German primary umlaut. Even if this question has long been discussed, debate on this subject is still open. It seems however that scholars, though not agreeing with each other, mostly accept the standard theory's assumption of the existence of two kinds of short e in Old High German, of which the one derived from an umlauted germ. */a/ is taken to be higher than the one derived directly from germ. */e/, usually denoted by 〈ë〉 in handbooks and grammars.While thinking that there is indeed no reason to doubt that German had at a certain time set up a phonological opposition between, respectively, [e] and [ε], the apparent phonetic paradox of the rise of the former and more closed vowel starting from an ancient very open [a] still remains: how could [a] develop into [e] without running across the [ε]? This paper gives a new phonetic solution to this problem, which is able to account for such enfants terribles as OHG thanchandi/thenkendi (< germ. *þankijanđ-, both found in the same manuscript.

  15. Electric power in the competitive market - Investing capital for cleaner energy generation still a rewarding business? New perspectives for electrical energy efficiency improvement, the cogeneration technology, and renewable energy generation; Strom im Wettbewerb - Lohnen sich Investitionen in saubere Energien noch? Neue Perspektiven fuer effiziente Stromnutzung, Kraft-Waerme-Kopplung und Erneuerbare Energien. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwanhold, E. [comp.

    2000-07-01

    The meeting gathered policymakers, members of the energy industry, the business consulting professions, and scientific institutes and relevant technology companies. New perspectives have been discussed in the context of required framework conditions and processes that have to/can be put in place, or further developed, in order to create a concrete basis or stronger incentives for realisation of climate protection and environmental policy goals in the energy sector. There have been two panel discussions on the issue of whether investing in clean generation technologies will be rewarding. Five papers each presented to these panels have been analysed and prepared for separate retrieval from the database, as well as five papers each of the discussion forum A, ''New perspectives for energy efficiency measures and contracting partnerships'', and the discussion forum B, ''New perspectives for distributed power generation with CHP systems''. From the discussion forum C, ''New perspectives for renewable energy sources'', one paper has been prepared for separate retrieval. (CB) [German] Die Tagung war eine Diskussionsplattform fuer Teilnehmer aus den Bereichen Politik, Energiewirtschaft und wirtschaftsberatende Berufe, Forschungsinstitute und Technologieunternehmen. Neue Perspektiven wurden diskutiert im Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen und Moeglichkeiten, die entwickelt oder verstaerkt werden koennen/muessen, um eine konkrete Basis oder staerkere Anreize zur Verwirklichung der Ziele der Klima- und Umweltschutzpolitik in der Energiewirtschaft zu schaffen. Es gab ein Diskussionsforum zur Frage der Wirtschaftlichkeit von Investitionen in saubere Energieerzeugungstechnologien und Energieeffizienz, hiervon wurden 5 Beitraege als Einzelaufnahmen in die Datenbank aufgenommen. Ebenfalls vom Forum A, ''Neue Perspektiven fuer Stromeinsparung und Contracting'', und Forum B, ''Neue

  16. Ein kombinierter Operationsansatz zur Therapie der rektovaginalen Endometriose auf der Basis histologischer Befunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Köhler C

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine Endometriose des Septum rectovaginale kann oberflächlich dem Darm aufliegen oder die Darmwand infiltrieren. Durch bildgebende Verfahren kann jedoch präoperativ eine Infiltration des Darms weder hinreichend bestätigt noch ausgeschlossen werden, was zu einem therapeutischen Dilemma führt, da nur die Darmwand eindeutig infiltrierende Endometrioseprozesse durch eine Darmresektion behandelt werden sollten. Wir möchten ein neues Operationsverfahren vorstellen, das eine intraoperative Differenzierung zwischen einer oberflächlichen und einer infiltrativen Darmendometriose erlaubt. Patienten und Methodik: 70 Patientinnen mit rektovaginaler Endometriose wurden nach einem neu entwickelten kombinierten vaginal-laparoskopisch-abdominalen Verfahren operiert. Diese Operationsmethode wird Schritt für Schritt vorgestellt. Die Entscheidung zur Darmresektion wurde dabei allein aufgrund der intraoperativen Befunde und nicht aufgrund der präoperativen bildgebenden Diagnostik getroffen. Alle Resektate wurden standardisiert histologisch aufgearbeitet. Ergebnisse: Ob eine Darmresektion notwendig war, ließ sich intraoperativ anhand der Präparation des rektovaginalen Septums entscheiden. Daher wurden nur bei Patientinnen mit gesichertem infiltrativem Darmbefall Darmresektionen unter Erhalt des Mesointestinums durchgeführt. Weder intraoperative noch postoperative Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienzen oder Restharnmengen traten auf. Diskussion: Die vorgestellte Operationsmethode zur Therapie der rektovaginalen Endometriose erlaubt eine exakte Diagnosestellung und präzise Therapieentscheidung bei minimaler Morbidität. Die Resektion des Darmschlauches ohne Mesoresektion ist ausreichend, da sich die Endometrioseknoten – wie histologisch bewiesen wurde – nur im ventralen Darmbereich befinden. Durch die Mesoerhaltung werden die vegetativen Funktionen des kleinen Beckens nicht beeinträchtigt.

  17. Neue Therapieoptionen bei Neuroendokrinen Tumoren des Gastrointestinaltraktes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lipp RW

    2016-01-01

    Full Text Available Neuroendokrine Tumoren (NET des Gastrointestinaltraktes und des Pankreas (GEP-NET werden zu den seltenen Tumoren gezählt. Auch wenn die jährliche Inzidenz dieser Erkrankung gering erscheint, weist diese Tumorentität die zweithöchste Prävalenz des Gastrointestinaltraktes auf. In den letzten beiden Jahrzehnten bewährten sich Somatostatinanaloga zur Behandlung symptomatischer NET-Patienten mit niedrigen Proliferationsindex Ki67 ≤ 10 % und zeigten zuletzt auch einen antiproliferativen Effekt unabhängig von der Hormonsynthese. In den letzten Jahren konnte das antiproliferative Potential von Everolimus (Afinitor® – ein m-Tor-Inhibitor – und Suntinib (Sutent® – ein Multikinase-Inhibitor – in der Behandlung von symptomatischen und asymptomatischen pankreatischen NET-Patienten gezeigt werden.br Im letzten Jahr wurden zwei Phase-III-Studien veröffentlicht bzw. präsentiert. Die Radiant- 4-Studie zeigte eine Verbesserung des progressionsfreien Überlebens bei asymptomatischen Patienten mit NETs des Gastrointestinaltraktes, der Lunge und bei NET-Patien ten mit „cancer of unknown primary“ (CUP, mit radiologisch gesicherter Tumorprogression zum Studien eintritt. Die NETTER-1-Studie ist die erste randomisierte kontrollierte Multicenter-Studie, die den Effekt der Radioligandentherapie auf das progressionsfreie Überleben bei Patienten mit progredientem Dünndarm-NET untersucht. Diese Übersicht fasst nun die Ergebnisse beider Studien zusammen und gibt einen möglichen Ausblick für die tägliche Praxis.

  18. Fotografiegeschichte greifbar machen – Ein Modell transmedialer Vermittlung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mandy Gnägi

    2013-05-01

    Full Text Available Mit dem Modell transmedialer Vermittlung wird ein Unterrichtskonzept vorgestellt, das auf mehrsemestrigen Erfahrungen an verschiedenen Fachhochschulen der Schweiz beruht. Die methodische und pädagogische Versiertheit der Dozierenden einerseits und die unterschiedlichen Kompetenzen der Studierenden andererseits nutzend, führt das Modell aus einem vermeintlichen Chaos der heutigen Bilderflut heraus und schafft gemeinsam mit den Studierenden eine geordnete Übersicht für die Vermittlung von Fotografiegeschichte. In dem Modell kommen sowohl neue Medien zum Tragen, mit denen die Studierenden als mehrheitlich «digital natives» unterrichtsspezifische Inhalte in interne und externe Blogs, Bild- und Filmdatenbanken, Diskussionsforen, u. a. m., übertragen, als dass dies auch explizit mit der Arbeit an einer Zeitleiste verknüpft wird. Die Studierenden bringen darauf in regelmässigen, diskursiv und reflexiv aufgebauten Unterrichtseinheiten gedruckte Bilder und auf Notizzettel notierte Schlagworte zur Geschichte und Theorie der Fotografie sowie der allgemeinen Kulturgeschichte an. Durch diese transmedial angelegte Vermittlung sind Studierende Lehrende und Lernende gleichermassen und bilden auf dieser Grundlage ihre visuelle Kompetenz aus, machen Zusammenhänge sowie Beziehungen sichtbar und Fotografiegeschichte greifbar.

  19. Fingerübungen in Digitalien: Erfahrungsbericht eines teilnehmenden Beobachters der Digital Humanities aus Anlass eines Lehrexperiments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanno Ehrlicher

    2016-06-01

    Full Text Available Das neue interdisziplinäre Methodenfeld der Digital Humanities (DH hat bisher jenseits spezifischer DH-Studiengänge noch kaum Eingang in die Lehre gefunden. Der Essay beschreibt den Versuch, innerhalb der Romanistik im Rahmen einer curricularen Vorlesung eine praxis- und anwendungsnahe Einführung in die Digital Humanities zu vermitteln und will die dabei gewonnenen Erfahrungen mit allgemeineren Reflexionen über den Stand der DH zu verknüpfen. Den Verächtern der DH wird die These entgegengesetzt, dass dieser Bereich die Chance zu fruchtbaren neuen methodologischen Debatten und entsprechenden Innovationen bietet, den Anhängern, dass man zur erfolgreichen Verankerung der DH in der universitären Lehre es mit dem Bemühen um ‚harte‘ normierte Standards im Umgang mit den Daten auch nicht übertreiben sollte und Querköpfe wie Franco Moretti für eine breite interdisziplinäre Akzeptanz der Methoden unverzichtbar sind.

  20. Das Framework for Information Literacy. Neue Impulse für die Förderung von Informationskompetenz in Deutschland?!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabian Franke

    2017-12-01

    Full Text Available Das Framework for Information Literacy for Higher Education wurde im Januar 2016 vom Vorstand der Association of College & Research Libraries (ACRL beschlossen. Es beruht auf der Idee von „Threshold Concepts“ und sieht Informationskompetenz in einem engen Zusammenhang mit Wissenschaft und Forschung. Dadurch legt es bei der Vermittlung von Informationskompetenz eine starke Betonung auf das „Warum“, nicht nur auf das „Was“. Der Ansatz des Framework wird vielfach kontrovers diskutiert. Bietet er tatsächlich eine neue Sichtweise auf die Förderung von Informationskompetenz oder ist er überwiegend alter Wein in neuen Schläuchen? Kann das Framework neue Impulse für die Aktivitäten an den Bibliotheken in Deutschland setzen oder beschreibt es etwas, was wir längst machen? Der Beitrag versucht, Anregungen zu geben, welche Konsequenzen das Framework für unsere Kurse haben kann und welche veränderten Lernziele mit ihm verbunden sein können. Dabei plädiert er für ein umfassendes Verständnis von Informationskompetenz, das sich nicht auf Einzelaspekte wie Recherchekompetenz beschränkt. The Framework for Information Literacy for Higher Education was adopted by the Board of the Association of College & Research Libraries (ACRL in January 2017. It is based on the idea of threshold concepts and connects information literacy, research and scholarship. Therefore it focuses primarily on the “Why”, not only on the “What”. The approach of the Framework has often been controversially discussed. Does it actually provide a new perspective on the promotion of information literacy? Can the Framework provide new impetus for the activities of the German libraries, or does it describe something we are already doing? The paper tries to give suggestions how the framework may help to improve our courses. The author argues for a comprehensive understanding of information literacy, which is not limited to individual aspects such as research

  1. New combined plant with integrated solar thermal energy; Neue Kombi-Anlage mit integrierter Solarwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Dobrowolski, R.; Gresch, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Waerme- und Brennstofftechnik

    1998-06-01

    , um eine moeglichst hohe Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Der Wirkungsgrad der Anlage sollte moeglichst hoch sein, insbesondere auch in Zeiten in denen keine Solarwaerme zur Verfuegung steht (z.B. nachts); trotzdem sollte die Solarwaerme auf moeglichst niedrigem Temperaturniveau eingebunden werden, um auf teure Vorrichtungen zur Konzentration weitgehend verzichten zu koennen. Diese widerspruechlichen Forderungen koennen durch ein neues Konzept erfuellt werden, bei dem eine GuD-Kombianlage statt mit hohem Luftueberschuss mit Wassereinspritzung in die komprimierte Luft betrieben wird, wobei dieses Wasser entsprechend dem Partialdruck bei Temperaturen kleiner ca. 170 C durch Solarwaerme verdampft wird. (orig./MSK)

  2. Gauß eine Biographie

    CERN Document Server

    Mania, Hubert

    2009-01-01

    Daniel Kehlmann hat ihn wiederentdeckt, den bedeutendsten Mathematiker der Neuzeit: Karl Friedrich Gauß (1777 1855). Seine überragenden wissenschaftlichen Leistungen waren schon seinen Zeitgenossen bewusst. Da Gauß jedoch nur einen Bruchteil seiner Entdeckungen veröffentlichte, erschloss sich erst der Nachwelt die Tiefgründigkeit und Reichweite seines Werks. Hubert Mania schildert in dieser ersten umfassenden Biographie die Geschichte eines genialen Wissenschaftlers und zugleich eine ganze Epoche. Gauß war ein Mann, der in einer Welt des Aufbruchs völlig zurückgezogen lebte. Dabei hat er wie kaum ein anderer unsere Sicht der Welt revolutioniert. Als Erster formulierte er eine nichteuklidische Geometrie und schuf damit die unentbehrliche Grundlage zu Einsteins Entwicklung der allgemeinen Relativitätstheorie. Eine glänzend geschriebene Biographie des weltberühmten und doch so unbekannten Genies Karl Friedrich Gauß.

  3. Bild und Bild: Eine Untersuchung zwischen­bildlicher Prozesse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claire Reymond

    2013-06-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit untersucht Interaktionsprozesse zwischen Bildern und die dadurch entstehende Modifikation des wahrgenommenen Bildsinnes. Der Aufbau des Beitrages zeichnet den Arbeitsprozess nach. Die Frage nach unterschiedlichen Bildverbindungsmechanismen eröffnet zu Beginn der Arbeit eine breit angelegte und systematische Untersuchung mit und durch das Medium Bild. Verschiedenartige chromatische Fotografien wurden auf eine gleiche quadratische Grösse zugeschnitten, nahtlos aneinandergereiht zu Paaren formiert und je nach Art der Verbindung zu Gruppen zusammengefasst. Um eine Objektivierung dieser praktischen Untersuchung zu erreichen, wurde in einem zweiten Teil der Arbeit eine qualitative empirische Studie konzipiert und durchgeführt. Diese hatte zum Ziel festzustellen, ob sich bei unterschiedlichen Personen vergleichbare Bildverbindungsmechanismen beobachten lassen und in welcher Weise sich die gepaarte Darstellung eines Bildes auf den wahrgenommenen Bildsinn auswirkt. Die Resultate der Untersuchung zeigen, dass voneinander distinkte Verbindungsarten zwischen den Bildpaaren unterschieden werden können und belegen mit Deutlichkeit eine Beeinflussung und Veränderung des Bildsinnes in der gepaarten Darbietung gegenüber der Einzelansicht. Im dritten Teil werden die Erkenntnisse aus den praktischen Bilduntersuchungen und der empirischen Studie verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Positionen gegenübergestellt, um die Resultate in einem theoretischen Rahmen und einem Forschungskontext zu situieren.

  4. Harlan, Charming, Freital. Eine medienbildnerische Spekulation über Zusammenhänge von globalem Hillbillytum und lokalem Ethnozentrismus in den US-Fernsehserien True Detective, Justified und Sons of Anarchy (und in Sachsen z. B.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Sanders

    2017-01-01

    Full Text Available US-Fernsehserien wie ‹True Detective›, ‹Justified› und ‹Sons of Anarchy› erzeugen Bilder von Hillbillys, die sich weltweit verbreiten und, wenn entsprechende sozalstrukturelle und soziokulturelle Voraussetzungen vorliegen, vielerorts lokale Entwicklungen eines Hillbillytums fördern. So bildet das Hillbillytum ein Rhizom und kodiert beiläufig, die aus der New Left stammenden Intentionen der Cultural Studies so um, dass sie zukünftig besser zur neuen (und auch nicht ganz so neuen Rechten passen. Neue Gegenstrategien bleiben zu erfinden. Auch dabei können die genannten und andere Fernsehserien helfen.

  5. Neue Aufgaben für wissenschaftliche Bibliotheken: Das Beispiel Open Science Lab

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lambert Heller

    2015-10-01

    Full Text Available Vor dem Hintergrund des Aufkommens vieler neuer digitaler Werkzeuge und Methoden zur Unterstützung des wissenschaftlichen Arbeitens wird seit etwa fünf Jahren unter wissenschaftlichen Bibliothekaren in Deutschland immer häufiger über Innovationsmanagement diskutiert. Wie lassen sich relevante Trends und Herausforderungen rechtzeitig erkennen und mit den begrenzten Ressourcen einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes adäquat aufgreifen, bis hin zu einer Veränderung der Bibliotheksstrategie? Der Beitrag behandelt das Modell des an der Technischen Informationsbibliothek Hannover (TIB 2013 ins Leben gerufenen Open Science Lab. Unter Leitung des Autors werden Trends beobachtet und aufgegriffen, um in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen neue digitale Werkzeuge und Methoden zu erproben, eine neue Informationspraxis zu kultivieren und daraus Innovationen für das Dienste-Spektrum der Bibliothek abzuleiten. Dies wird beispielhaft anhand der beiden Schwerpunktthemen kollaboratives Schreiben sowie linked-data-basierte Forschungsinformationssysteme (FIS geschildert und diskutiert. Given the rise of many new digital tools and methods for supporting scientific work, the last five years have seen a lot of discussion amongst German academic librarians about innovation management. How can we discover relevant trends and challenges in time and respond to them adequately up to the point of changing whole library strategies, despite the limited resources of a public sector institution? The paper presents the model of the Open Science Lab which was set up at the German National Library of Science and Technology (TIB Hannover in 2013. Under the direction of the author and in close collaboration with scientific communities, the lab group keeps track of trends and selects some of them in order to try out new tools and methods. The ultimate aim is to cultivate new information practices and develop new, innovative

  6. Medienpädagogik unter der differenztheoretischen Lupe. Eine Identitätssuche zwischen Disziplin und Profession

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Linke

    2017-09-01

    Full Text Available Der Beitrag diskutiert die dem Themenheft zugrundeliegende Fragestellung nach der Konstitution der Medienpädagogik aus einer systemtheoretischen Perspektive. Dabei wird im Anschluss an Stichweh (2013 Ansatz der funktionalen Differenzierung ein Untersuchungsrahmen aufgezeigt, der es ermöglicht, die Medienpädagogik sowohl aus wissenschaftssoziologischer als auch professionssoziologischer Perspektive zu betrachten. Gerade die zentrale Rolle der (digitalen Medien für Lern- und Bildungsprozesse sowie für den Arbeitsmarkt (u. a. KMK 2016 verlangt eine stetige Reflexion professioneller Handlungssysteme der Medienpädagogik, die nicht losgelöst von der Frage nach dem Selbstverständnis der Medienpädagogik als Wissenschaftsdisziplin gelingen kann (u. a. Hugger 2001. Divergierende theoretische Positionierungen der Akteurinnen und Akteure sowie verschiedene Zielvorstellungen zur Medienpädagogik selbst und zu dem, was sie praktisch leisten kann, erschweren ein solches Vorhaben. Die Autorinnen des Beitrags begeben sich daher, unter Berücksichtigung der Differenzierung zwischen Disziplin und Profession, auf die Suche nach möglichen Antworten. Vorgeschlagen wird eine erweiterte Betrachtungsweise, welche die Medienpädagogik als wissenschaftliche Produktionsgemeinschaft beschreibt und dadurch Potenziale eröffnet theoretische und empirische Erkenntnisse von Akteurinnen und Akteuren unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen mit Medienzusammenhang zu berücksichtigen. Ferner wird dargelegt, dass ein solcher Beschreibungsansatz neue Forschungsperspektiven auf die professionstheoretische Einordnung praktischer Handlungssysteme der Medienpädagogik eröffnen kann.

  7. Jedem Kind ein Instrument

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holst, Finn

    2015-01-01

    I forbindelse med skolereformen 2014 er der kommet øget fokus på samarbejdet mellem musikskole og folkeskole (grundskole). En kortlægningsundersøgelse viste op til reformen, at så godt som alle musikskoler har et samarbejde med grundskolen, mens der er en del folkeskoler, som ikke har et samarbej...... muligheder. Jedem Kind ein Instrument (JeKi) er et grundskoleprogram med instrumentundervisning, som bygger på samarbejde mellem musikskole og grundskole. Der indgår over 70.000 elever årligt, og der er etableret et omfattende forskningsprogram....

  8. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  9. Sowjetische Frauenzeitschriften schaffen die „Neue Frau" Exploring Sovjet Women’s Magazines as Creators of the New Woman

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elena Gapova

    2001-03-01

    Full Text Available Die sowjetische Geschichte während der ersten drei Jahrzehnte der kommunistischen Herrschaft (bis zu Stalins Tod ist kein unbeschriebenes Blatt. Frauen erhielten während dieser Zeit mehr Aufmerksamkeit, als man meinen könnte; tatsächlich vollzogen sich damals weitreichende Veränderungen in den Geschlechterverhältnissen. Die vorliegenden Werke sehen diese Periode der 20er Jahre in ihrer überwiegenden Zahl als eine Zeit, in der sich revolutionäre Initiativen für Frauen vollzogen haben, auf die ein „großer Rückzug“ in den 30er Jahren bis zu der Zeit, in der Stalin an die Macht kam, folgte, in dem progressive Pläne von sozialkonservativen Kräften wieder unterdrückt wurden. Dieser Sicht wurde vor kurzem widersprochen und die These entgegengehalten, dass eine radikale Veränderung der Strategien nicht stattfand. Beide Auffassungen beschäftigen sich dabei mit der Frage „was die Bolschewiken nicht für die Frauen getan haben“. In jedem Fall aber bietet diese Zeit noch viel Raum für weitergehende Forschungen. Lynne Attwood, die vor kurzem Bücher mit den Titeln „Der neue sowjetische Mann und die neue sowjetische Frau: Geschlechtsrollenspezifische Sozialisation in der UdSSR“ und „Rote Frauen auf der Leinwand: Sowjetische Frauen und Kino während der kommunistischen Ära“ veröffentlicht hat, beschreibt als das Ziel ihrer neuen Studie „die Rolle zu erforschen, die die Frauenzeitschriften Rabotnytsa (Arbeiterin und Krestyanka (Bäuerin bei dem Versuch gespielt haben, die neue sowjetische Frau durch die Präsentation geeigneter Rollenvorbilder weiblicher Identität für ihre Leserinnen zu schaffen.Soviet history of the first three decades of communist rule (until Stalin’s death is not an unknown area in which the women received considerably less attention than one could have thought—in fact, grandiose transformations of gender relations were taking place during the time. The existing works largely interpret the period as

  10. Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claus Altmayer

    2015-03-01

    Full Text Available Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension (Teil 2 von Bernt Ahrenholz (Hrsg. (2009, Empirische Befunde zu DaZ-Erwerb und Sprachförderung. Beiträge aus dem 3. ‚Workshop Kinder mit Migrationshintergrund‘; Karen Schramm & Christoph Schröder (Hrsg. (2009, Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache; Stefan Jeuk (2010, Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen - Diagnose – Förderung

  11. The new BMW 4-cylinder engine with valvetronic. Part 2. Thermodynamics and functional features; Der neue BMW Vierzylinder-Ottomotor mit Valvetronic. Teil 2. Thermodynamik und funktionale Eigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebl, J.; Poggel, J.; Klueting, M.; Missy, S. [BMW Group (Germany)

    2001-08-01

    The launch of the new 4-cylinder engines marks the first time that a technology aimed at the need to make an effective reduction in fleet consumption levels has been introduced to mass production. This is even more true since it will be used as a basic technology in other engine series manufactured by BMW and will not merely play an alibi role in niche products. In the difficult relationship between fuel consumption, emissions and performance, the new 4-cylinder engines do not accept compromises but set new standards. The development of this concept required completely new solutions in many areas. The first part of this article presented the concept and the design, while this second part deals with the thermodynamics and functional features of the new engine. (orig.) [German] Mit der Einfuehrung der neuen Vierzylindermotoren wird erstmals eine Technologie in die Grossserie eingefuehrt, die dem Anspruch einer wirkungsvollen Flottenverbrauchsreduzierung gerecht wird. Dies gilt umso mehr, da sie als Basistechnologie in weitere Motorbaureihen bei BMW Einzug halten wird und somit nicht nur Alibifunktion in Nischenprodukten uebernimmt. Im Spannungsfeld von Verbrauch, Emission und Fahrleistung werden mit den neuen Vierzylindermotoren keine Kompromisse eingegangen, sondern neue Massstaebe gesetzt. Die Entwicklung dieses Konzepts erforderte in vielen Bereichen voellig neue Loesungsansaetze. Im ersten Teil wurde das Konzept und der konstruktive Aufbau vorgestellt, der zweite Teil berichtet ueber die Thermodynamik und funktionale Eigenschaften des neuen Motors. (orig.)

  12. Teilchenphysik ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Whyntie, Tom

    2014-01-01

    Auf den Weg in immer Kleineres macht sich der Infocomics-Band „Teilchenphysik“. Der Weg beginnt bei der Atomtheorie im antiken Griechenland, führt vorbei an den Entdeckungen der Elektronen, des Atomkerns, der Positronen, und macht vorläufige Rast beim Higgs-Teilchen. Damit sind wir etwa an der Grenze unseres Wissenstandes angelangt: Dem Standardmodell. Hierin gibt es zwölf Teilchen (6 Quarks und 6 Leptonen) und drei elementare Wechselwirkungen, die wieder durch Teilchen (Bosonen) vermittelt werden. Viele Mitglieder dieser Elementarfamilie sind sehr scheu und können nur für kurze Momente und nur mit experimenteller Gewalt „beobachtet“ werden. Das nächste Traumziel unserer Reise wäre dann die „Supersymmetrie“ und die Einbeziehung der Gravitation. Dort würden sich die beiden noch getrennten Theorien vom ganz Großen und vom ganz Kleinen vereinen und die „Schwarzen Löcher“ im Weltall sowie unseren Wissensstand aufhellen. Eine spannende Reise, zu der uns ein ehemaliger Mitarbeiter des CERN...

  13. New control system for the heat generation facilities in Augsburg; Neue Leittechnik fuer das Fernwaermenetz in Augsburg. Prozessleitsystem Simatic PCS7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaupp, D. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany); Baumann, E. [Siemens AG, Augsburg (Germany); Schaller, H. [Stadtwerke Augsburg (Germany)

    2003-09-01

    A new control system based on the Simatic PCS 7 system with its system components for automation, operator control and monitoring, communication and engineering, and using the PTE400 technological block library was implemented in the heat generation facilities of the Stadtwerke Augsburg Energie GmbH. This resulted in significant advantages for the engineering, commissioning, handling of the system during operation, maintenance and future extension of the system. The whole article about the new control system for the heat generation facilities in Augsburg is published in the English Edition I/2003 of the Euroheat and Power magazine. (orig.) [German] Eine neue Leittechnik, basierend auf dem Prozessleitsystem PCS7 mit den Komponenten fuer Automatisierung, Bedienung, Beobachtung, Kommunikation und Engineering, unter der Verwendung der technischen Bausteinbibliothek PTE400, wurde bei den Stadtwerken Augsburg installiert. Dadurch ergaben sich wesentliche Vorteile fuer das Engineering, die Inbetriebnahme, die Betriebsweise, die Wartung und die spaetere Erweiterung der Fernwaermeversorgungsanlage. (orig.)

  14. Marketing : eine fallstudienbasierte Einführung

    NARCIS (Netherlands)

    Griese, K.M.; Bröring, S.

    2011-01-01

    Studenten sowie Praktiker erhalten eine praxisorientierte Einführung in die zentralen Grundlagen des Marketing. Ausgangspunkt jedes Kapitels ist eine Fallstudie, die eine konkrete praktische Rahmenbedingung eines Unternehmens vorstellt. Diese Situation wird in den Ausführungen dann mit den

  15. Die histologischen Typen der lymphomatoiden Papulose - Ein Vorschlag für die Vereinfachung des Buchstabenchaos.

    Science.gov (United States)

    Kempf, Werner; Mitteldorf, Christina; Karai, Laszlo J; Robson, Alistair

    2017-04-01

    Die lymphomatoide Papulose (LYP) ist klinisch durch rezidivierende papulonoduläre Läsionen charakterisiert. Im Gegensatz zu dieser stereotypen klinischen Präsentation zeigt die Erkrankung ein breites histologisches Spektrum mit verschiedenen Infiltratmustern, unterschiedlichen Tumorzellgrößen und variablen Phänotypen. Die revidierte WHO-Klassifikation 2016 umfasst die histologischen LYP-Typen A bis E und einen sechsten Typ, dem eine spezielle Mutation zugrunde liegt. Darüber hinaus werden jedoch immer wieder neue Typen vorgeschlagen, wobei sich die Ausweitung nicht ausschließlich auf histologische Muster bezieht, sondern sich auch auf klinische und genetische Aspekte ausdehnt. Dies führt zu einer Ausweitung der alphabetischen Liste mit zunehmender Komplexität der Terminologie und kann anstelle eines vereinfachten diagnostischen Zugangs zur Verwirrung führen. Zudem kann es zu Überschneidungen unterschiedlicher Typen kommen. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie die Terminologie der lymphomatoiden Papulose vereinfacht werden kann, ohne dabei auf die histologischen Besonderheiten zu verzichten. Wir schlagen daher einen praktischen Zugang zur Terminologie der lymphomatoide Papulosen vor, welcher sich ausschließlich auf deskriptive Begriffe beschränkt und nicht auf einer alphabetischen Bezeichnung der LYP-Typen beruht. Unser Vorschlag soll einen praktikablen und benutzerfreundlichen Zugang zur Terminologie der lymphomatoiden Papulose ermöglichen und damit den diagnostischen Prozess sowie die Kommunikation zwischen Klinikern und Pathologen vereinfachen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  16. Quantentheorie ein Sachcomic

    CERN Document Server

    McEvoy, J P

    2016-01-01

    Man kommt auch durchs Leben, wenn man nichts über Quantentheorie weiß. Es geht ja auch nur um Kleinigkeiten (Elektronik, Kernspin, Atomwaffen und andere Winzigkeiten). Elementarteilchen können unsere Alltagslogik doch nicht aus der Bahn werfen?! Probieren Sie es aus, kommen Sie mit in Welten, wo nichts wirklich unmöglich ist – irgendwo. Wo etwas mit den Eigenschaften von Teilchen oder von Wellen beschrieben werden kann, wo es auch Viertelwahrheiten gibt. Und Schrödingers Katze ist auch dabei – oder nicht? Quantentheorie ist zugegeben nicht einfach zu verstehen, aber sie ist ein faszinierendes intellektuelles Abenteuer. Dieser Sachcomic begleitet Ihre Entdeckungsreise auch visuell. Schwieriges wird hier mit Geduld, Witz und vor allen Dingen verständlich erklärt.

  17. ``Courtproof`` organization for a gas utility company; ``Gerichtsfeste`` Organisation fuer ein Gasversorgungsunternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Davidsohn, M. [Dr. Adams und Partner Unternehmung GmbH, Stuttgart (Germany); Burkhardt, J. [Technische Werke der Stadt Stuttgart AG (Germany)

    1996-08-01

    For the operators of gas utilities it is necessary to meet society`s new safety demands. Insurance cover can be obtained for only a part of the existing risks. As long as an insurable damage is compensated on the basis of civil law, all the risk the policy-holder has to bear is the deductible.- No insurance cover is to be obtained for responsibilities under criminal law. They, especially, threaten reputation and honour, property and liberty and may lead to further financial burdens.- The operation of gas supply installations, consequently, does not only demand optimum technical systems, which are normally the case, but also an optimum organization. Therefore operators of gas plant must find new answers to new questions and must, especially, acknowledge the importance of documentation.- It will be a good thing if operators make their organizations courtproof, informing and motivating their staff and, in case of a contingency, protecting them against the danger of criminal prosecution. This helps to safeguard the future of gas utilities. (orig.) [Deutsch] Fuer die Betreiber von Gasversorgungsanlagen ist es notwendig, die neuen Anforderungen der Gesellschaft zur Sicherheit zu erfuellen. Nur zum Teil sind die vorhandenen Risiken versicherbar. Soweit es sich um einen versicherbaren Schadensausgleich auf zivilrechtlicher Basis handelt, bleibt das Risiko in Hoehe der Selbstbeteiligung. Die Gefahr, strafrechtlich zur Verantwortung gezogen zu werden, ist nicht versicherbar. Insbesondere dort drohen Verluste von Ansehen und Ehre, Geld und gegebenenfalls Freiheitsstrafen und darueber hinausgehende finanzielle Belastungen. Der Betrieb von Gasversorgungsanlagen erfordert also neben einer in der Regel vorhandenen optimalen Technik auch eine nachweislich optimale Organisation. Also muss der Betreiber von Gasversorgungsanlagen neue Antworten auf neue Anforderungen bereithalten, vor allem die neue Bedeutung der Dokumentation anerkennen. Die Betreiber tun gut daran, dan Mitarbeitern

  18. Gleitlagerung für eine Umformmaschine

    OpenAIRE

    Voigt, Tobias; Blau, Peter; Schneider, Jörg

    2015-01-01

    DE102013021676A1 [DE] Die Erfindung betrifft eine Gleitlagerung fuer eine Umformmaschine mit einer Lagerhuelse und einer in der Lagerhuelse rotierend gelagerten Wellen, wobei zwischen der Lagerhuelse und der Welle ein Schmierspalt gebildet ist. Die Gleitlagerung weist mindestens einen Sensor zur Erfassung der Schmierspalthoehe und mindestens eine von einer Steuereinheit gesteuerte Schmiereinrichtung zur Zufuhr eines Schmiermittels in den Schmierspalt auf. In Abhaengigkeit der vom Sensor erfas...

  19. Eine Aufforderung zur Kritik An Appeal to Critique

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Weidert

    2006-07-01

    Full Text Available Eske Wollrad entwickelt in ihrem Buch eine Kritik an bestehenden und traditionellen Vorstellungen von „Weißsein“ und den damit verbundenen essentialistischen Zuschreibungen von „Rasse“ und Geschlecht. Sie bezieht sich dabei besonders auf die bundesdeutsche Situation, wirft aber auch einen Blick auf „Weißheitskonzepte“, die durch globalisierte Schönheitsideale und Populärkulturen verbreitet werden. Das Buch ist dabei geprägt von Wollrads Bemühen, neue Formen der Verständigung und des Umgangs mit dem jeweils Anderen zu entwickeln.In her book, Eske Wollrad develops a critique of the current and traditional understanding of “being white” and the essentialist conception of “race” and gender connected to this. She particularly refers to the German situation, although she throws a glance at the “concepts of whiteness” that are perpetuated through global ideals of beauty and popular culture. The book is influenced by Wollrad’s attempt to develop new forms of understanding and communication with the respective other.

  20. Der Alpenplan - eine raumplanerische Erfolgsgeschichte

    OpenAIRE

    Job, Hubert; Fröhlich, Hellmut; Geiger, Anna; Kraus, Felix; Mayer, Marius

    2013-01-01

    "Der Alpenplan ist ein zentrales Element des Landesentwicklungsprogramms Bayern (LEP) und regelt mittels einer flächendeckenden Zonierung die (verkehrs-)infrastrukturelle Erschließung der Bayerischen Alpen, um die verschiedenen Raumnutzungsansprüche auszugleichen. 40 Jahre nach Implementierung des Alpenplans strebt dieser Aufsatz eine umfassende Evaluation dieses Instruments an. Unter Naturschutzgesichtspunkten kann die Effektivität des Alpenplans positiv beurteilt werden und im Vergleich zur...

  1. Environmental stress cracking causes severe failures in plastic parts; Das Spannungsrissverhalten von Kunststoffen - ein unterschaetzter Versagensmechanismus?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmachtenberg, E. [Institut fuer Kunststoffe im Maschinenbau, Universitaet GH Essen (Germany); Schoeche, N. [Institut fuer Kunststoffe im Maschinenbau, Bereich Werkstofftechnik, Universitaet GH Essen (Germany)

    1994-12-31

    Environmental stress cracking causes severe failures in plastic parts. In practice the reduction of the failure risk by design is complicated by a lack of standard characterisation data and a generally accepted interpretation criterion. This article describes the state of art in testing environmental stress cracking and the potential of standardization. (orig.) [Deutsch] Spannungsrissbildung ist eine haeufige Versagensursache von Kunststoffbauteilen. In der Konstruktion wird dieser Umstand jedoch nicht angemessen beruecksichtigt, weil einheitliche Kennwerte und ein allgemein anerkanntes Bewertungskriterium fehlen. In diesem Beitrag wird deshalb auf die gaengigen Pruefverfahren zur Charakterisierung des Spannungsrissverhaltens eingegangen und das Potential fuer eine Standardisierung aufgezeigt. (orig.)

  2. Hyperdense basilar artery as a CT sign of basilar artery thrombosis; Hyperdense Basilararterie in der Computertomographie als Hinweis auf eine Basilaristhrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.J.; Gissler, H.M.; Hennigs, S.; Mathias, K.D. [Staedtische Kliniken Dortmund (Germany). Roentgeninstitut und Strahlenklinik; Dittmar, G. [Witten-Herdecke Univ., Witten (Germany). Lehrstuhl fuer Radiologie und MikroTherapie

    2000-07-01

    With growing acceptance of systemic and local thrombolysis as a novel treatment for stroke patients, early detection of cerebral ischemia or infarction has become a priority task in initial clinical examination, with CT being the method of primary significance in this context, as most of the patients first of all are examined by CT in the acute post-stroke phase, and the thrombolytic therapy is applicable within a time window of a only a few hours. The case report describes the diagnostic procedure adopted in response to neurological findings and CT results showing a hyperdense basilar artery, so that thrombosis of the basilar artery was suspected. A local intraarterial fibrinolysis (LIF) was performed immediately, and the thrombosis could be removed successfully. (orig./CB) [German] Mit dem Aufkommen der systemischen und lokalen Thrombolyse als neue Therapieform fuer die Behandlung des Schlaganfalls, hat die Frueherkennung einer Hirnischaemie bzw. eines Hirninfarktes eine wichtige Bedeutung bekommen. Der CT kommt in diesem Zusammenhang ein besonderer Stellenwert zu, da die meisten Patienten im akuten Stadium zunaechst mit der CT untersucht werden und bei der thrombolytischen Therapie ein sehr enges in Stunden zu messendes Zeitfenster gilt. Wir berichten ueber einen Fall, bei dem aufgrund des neurologischen Befundes und einer hyperdensen Basilararterie in der CT die Verdachtsdiagnose einer Thrombose der Basilarspitze gestellt wurde. Eine sofort durchgefuehrte lokale intraarterielle Lysetherapie (LIF) fuehrte zur erfolgreichen Lyse des thrombotischen Verschlusses der Basilarisspitze. (orig.)

  3. Crowdsourcing – neue Möglichkeiten und Grenzen für Bildarchive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicole Graf

    2014-12-01

    Full Text Available Crowdsourcing ist das Outsourcing von Teilaufgaben von Institutionen an Freiwillige, die diese Aufgaben aufgrund von Interesse und spezifischem (Fach-Wissen in der Freizeit erledigen helfen. Dank Internet wurde diese Art von Mitarbeit auf ehrenamtlicher Basis technisch vereinfacht, man spricht auch von Crowdsourcing 2.0. Auch im kulturellen Sektor der Gedächtnisinstitutionen hält diese neue Form der Generierung und des Teilens von Wissen langsam Einzug. Das Bildarchiv der ETH-Bibliothek hat sich diese Web-2.0-Technik für die Erschliessung des Fotoarchivs der Swissair in einem vierjährigen Projekt (Laufzeit 2009–2013 zunutze gemacht. Der Beitrag legt den Schwerpunkt auf die Erfahrungen in Bezug auf den Redaktionsworkflow, der technischen Umsetzung, des Betreuungsaufwandes und der Öffentlichkeitsarbeit. Crowdsourcing as a kind of voluntary collaboration has been made considerably easier by the Internet, from a technical perspective and there is now talk of crowdsourcing 2.0. Slowly but surely, this new form of generating and sharing knowledge is also finding its way into the cultural sector, e. g. the memory institutions. The Image Archive of the ETH-Bibliothek took advantage of this Web 2.0 technology to catalogue the Swissair photo archive in a four-year project (2009-2013. The paper focuses on experiences concerning the editorial workflow, the technical realisation, the level of technical support required and public relations.

  4. Ein Vitaminmangel mit weitreichenden Folgen

    OpenAIRE

    Lutz, Sabina; Kook, Peter H; Reusch, Claudia E; Bigler, Beat; Sewell, Adrian C; Riond, Barbara

    2012-01-01

    Die Fütterung, Darmerkrankungen, eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion sowie genetische Defekte können dazu führen, dass der Hund zu wenig Vitamin B12 aufnehmen kann. Warum ist dieses Vitamin so wichtig? Wie erkennt man einen Mangel? Welche Rassen sind besonders häufig betroffen? Die Albert-Heim-Stiftung hat eine zweijährige Studie der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich unterstützt. Die Resultate lesen Sie in diesem Fachartikel.

  5. Mobile Payment und CRM - Entwicklung eines Prototyps

    OpenAIRE

    Kaiser Christian; Marfurt Konrad

    2013-01-01

    Der Beitrag zur wissenschaftlichen Fachtagung des AKWI 2013 an der technischen Hochschule Mittelhessen diskutiert die Entwicklung eines Mobile-Payment-Prototyps zur Beantwortung der Forschungsfrage "Welche Eigenschaften und Funktionen muss ein Mobile Payment System besitzen, um eine hohe Akzeptanz beim Kunden zu erreichen?".

  6. Logistik - ein wichtiger Wirtschaftsbereich in Deutschland

    OpenAIRE

    Wohlers, Eckhardt

    2015-01-01

    Für eine weltwirtschaftlich so stark verflochtene Wirtschaft wie die deutsche spielt die Logistik eine wichtige Rolle; rund ein Viertel des in Europa erzielten Umsatzes entfiel 2013 auf deutsche Unternehmen. Die Zahl der Beschäftigten in der Logistik lag bei gut 2 Millionen. Gemessen daran ist die Bedeutung der Logistikwirtschaft für die deutsche Volkswirtschaft erheblich.

  7. Ein beispiel fuer eine operation in den strassenlandschaften der grossstadtvororte:lineal park, Riva Madrid

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eduardo DE SANTIAGO

    2013-01-01

    Full Text Available Auf dem unbebauten Gelaende Der Stadt Riva (Madrid ist ein Stadtpark geplant worden, der nicht nur eine Loesung fuer das Problem der Identitaet, dieses Freigelaendes ist,sondern auch ein Zusammenfuegen fuer die Siedlungen,die am Rand dieses Gelaendes gewachsen sind. Konfrontiert mit dem Fehlen von Erinnerungen und Spuren,sowie Anhaltspunkten,wird eine Landschaft erfunden,die der Bewegung der Topographie ,dem Wasserlauf und der Bepflanzung folgt,als waere sie ein Relief

  8. Adressierung in der ein- und zwei- sprachigen Lexikographie. Eine ...

    African Journals Online (AJOL)

    ring to internal textual condensation, using examples from the dictionary object and referring to the ... in the text of the article. Items should be addressed to .... beziehen sind, so daß eine lexikographische Information entstehen kann. Da auf die ...

  9. Lernen von der Medienkunst: Handlungsstrategien der Netzwerk-Kultur - eine medienkulturgeschichtliche Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shusha Niederberger

    2014-06-01

    Full Text Available Der Begriff der Medienkunst wird mit fortschreitender Medialisierung der Welt immer problematischer. Die Digitalisierung hat alle künstlerischen Medien (ob technische oder nicht als Medien sichtbar gemacht und deren Verhältnis untereinander grundlegend verändert. Rosalind Krauss bezeichnet dieses neue Verhältnis als "post-medium condition" (Krauss 2000. Wenn wir also von der Medienkunst etwas über Medien lernen wollen, was für eine Medienpädagogik nutzbar ist, müssen wir die Entgrenzung des Medialen berücksichtigen. Diese macht die Abgrenzung von Medienkunst von anderen Künsten sehr schwierig, da eine solche künstlerische Praxis weder an formalen, inhaltlichen oder materiellen Eigenschaften festgemacht werden kann. Ich schlage in diesem Text vor, die Medienkunst in ihren methodischen Strategien zu betrachten. Ihre Referenzen in der Kunstgeschichte sind dabei die Konzeptkunst und die Institutionskritik, als kulturgeschichtlichen Hintergrund komme ich auf die Kybernetik zurück. Im vorliegenden Essay möchte ich versuchen, Anschlussmöglichkeiten einer kritischen Medienpädagogik an die aus der Kybernetik entstandene gegenwärtige Netzwerkkultur zu formulieren. Netzwerkkultur bezeichnet dabei nicht die spezifischen Technologien des Internets wie das Social Web, sondern die aus dem Geiste der Kybernetik entstandenen Formen vernetzter Handlungsmöglichkeiten, zu denen unter anderen auch das Social Web gehören.

  10. Musik – eine internationale Kunst?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Langenbruch

    2009-12-01

    Full Text Available La musique est-elle un art international ? Échappant aux limites linguistiques, la musique semble destinée à transgresser le rigide système des frontières nationales. Néanmoins, la vie musicale ne reste pas à l’écart des conflits internationaux dans lesquels la musique est un instrument privilégié de construction et de consolidation de l’identité nationale. C’est de ce paradoxe que traitera cet article en se penchant sur l’image des musiciens germanophones dans le discours musical de la presse française. Les relations musicales entre la France et l’Allemagne, interrompues par la Première Guerre mondiale, sont renouvelées après les accords locarniens de 1925. Dans ce contexte, il est très intéressant de voir comment les concerts de plus en plus fréquents de musiciens allemands ou autrichiens sont accueillis par les critiques musicaux français. Dans quels contextes la nationalité des musiciens ou l’internationalité de la musique sont-elles évoquées ? Par quels concepts ou stéréotypes ? Et quelle était la place de la musique sur le plan complexe des relations franco-allemandes ? Dans cette perspective, la musique s’avère un art non pas sans frontières, mais un prisme oscillant entre le national et l’international.Ist Musik eine internationale Kunst? Tatsächlich scheint sich die Musik als nicht oder nur gering sprachgebundene Kunst einem festgefügten nationalen Grenzraster zu entziehen. Dennoch bleibt das Musikleben von internationalen politischen Konflikten natürlich nicht unberührt, sondern dient in diesem Zusammenhang nur allzu oft der Konstruktion und Konsolidierung nationaler Identität. Dieses Paradox möchte dieser Artikel anhand des Bildes deutschsprachiger Musiker im französischen musikjournalistischen Diskurs untersuchen. Ab etwa 1925 beginnen sich im Zuge des Vertrags von Locarno auch die musikalischen Beziehungen Deutschlands und Frankreichs, die der erste Weltkrieg unterbrochen hatte

  11. Der neue „Feminalismus“ – Quo vadis femina?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Schmitz

    2001-07-01

    Full Text Available Anhand der Bücher von Hilde Neunhöffer und Natalie Angier wird die neue Forschungsrichtung des „Feminalismus“ kritisch beleuchtet. Die Aufwertung naturalisierter Weiblichkeitsprinzipien in der Evolutionsforschung und in neuen Körperkonzepten liegt dabei voll im Trend der Zeit, wie die positive Resonanz quer durch wissenschaftliche wie feministische Rezensionen zeigt. Genauere Analyse deckt jedoch die gleiche Zirkelschlusspraxis zur Naturalisierung von Geschlechterunterschieden in diesen Konzepten auf, die feministische Naturwissenschaftsforschung an der biologisch-medizinischen Forschung kritisiert. Die gleichzeitige Ignoranz, ja Verdammung feministischer Kritik durch die Autorinnen als subjektiv und damit unwissenschaftlich birgt die Gefahr, dass biologistischer Feminalismus in Zukunft als wissenschaftlich „akzeptierte“ Richtung die kritische feministische Forschung verdrängen soll.

  12. Neue Faunen der oberen Kreide mit Hippuriten aus Nordperu

    NARCIS (Netherlands)

    Gerth, H.

    1926-01-01

    Von der „Bataafschen Petroleum Maatschappij” erhielt das Leidener Museum eine reichhaltige Sammlung von Fossilien, die durch die Herren Ganz, Gsell u. Freylink in der Umgebung von Payta gesammelt worden waren. Die Fauna ist dadurch besondere interessant, dass sie einen ganz neuartigen Charakter

  13. Mechanics and electronics skilfully coupled together. ICE and ICT - new generation of vehicles with improved drive technique; Mechanik und Elektronik geschickt miteinander gekoppelt. ICE und ICT - neue Fahrzeuggeneration mit verbesserter Antriebstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weschta, A. [Siemens AG, Erlangen (Germany)

    1995-08-09

    The new concept of German Railways will in future be based on two types of train: the ICE 2.2, a high speed train with speeds of up to 330 km/hour and the ICT with a maximum speed of 230 km/hour. For the ICT, the number of carriages can be matched to the demand. The ICE and ICT are driven by 3 phase AC motors. The construction and method of operation of the drive are explained. Apart from the so-called electrical brakes and the disk brakes known from car construction, the eddy current brake is used as a further braking system. An electromagnet situated above the rail has DC flowing through it for braking purposes. Eddy currents are caused by this, which have a braking effect. (BWI) [Deutsch] Das neue Konzept der Deutschen Bahn wird sich in Zukunft auf zwei Zugtypen stuetzen: der ICE 2.2, ein Hochgeschwindigkeitszug bis zu 330 km/h und der ICT mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 230 km/h. Beim ICT kann die Anzahl der Wagen dem bedarf angepasst werden. ICE und ICT werden von Drehstrom-Fahrmotoren angetrieben. Aufbau und Funktionsweise des Antriebes werden erlaeutert. Neben der sog. elektrischen Bremse und den vom Automobilbau her bekannten Scheibenbremsen wird als weiteres Bremssystem die Wirbelstrombremse eingesetzt. Hierbei wird ein ueber der Schiene angeordneter Elektromagnet zum Bremsen von einem Gleichstrom durchflossen. Es entstehen dadurch Wirbelstroeme, die eine bremsende Wirkung haben. (BWI)

  14. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden - alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept.

  15. New reactor concepts. An analysis of the actual research status; Neue Reaktorkonzepte. Eine Analyse des aktuellen Forschungsstands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pistner, Christoph; Englert, Matthias

    2017-04-15

    The report on new reactor concepts covers the following issues: characterization and survey of new reactor concepts; evaluation criteria: safety, resources for fuel supply, waste problems, economy and proliferation; comprehensive relevant aspects: thorium as alternative resource, partitioning and transmutation; actual developments and preliminary experiences for fast breeding reactor (FBR), high-temperature reactor (HTR), molten salt reactor (MSR), small modular reactor (SMR).

  16. Ein gefährdetes Kulturgut : Neue Perspektiven für die Konservierung von Goldleder in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Groves, R.M.; Koldeweij, E.; Posthuma de Boer, M.

    2016-01-01

    Das 17. und 18. Jahrhundert gilt als „Goldenes Zeitalter“ des Goldleders in den Nord- und Südniederlanden. Obwohl dieses Material einst ähnlich berühmt war wie die Delfter Keramik, ist unglücklicherweise viel davon verloren gegangen. Gründe dafür sind Renovierungen, Materialzersetzungen und

  17. Methacrylate/olefin cooligomeres, a new group of synthetic fluids. Methacrylat/Olefin-Cooligomere, eine neue Gruppe von Synthesefluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vetter, J.; Beyer, C.; Jelitte, R.

    1994-01-01

    A new type of synthetic fluid combining the specific advantages of known base fluids like polyalpha-olefins (PAO) and synthetic esters is obtained by a special chemical reaction between alpha-olefins and alkyl (meth)acrylates (AMA). These cooligomers are available with different viscosity levels. The special combination of non-polar and polar units assures the exceptionally good miscibility with mineral-oil and synthetic base fluids and accounts for their suitability as solubilizers for polar and non-polar additives. Potential fields of application are gear, engine and hydraulic oils as well as special lubricants with a high performance profile. Particular emphasis is placed on 'extreme' multigrade (e.g. 75W-90, 75W-140) gear and engine oils with a high viscosity index and excellent low-temperature properties. The cooligomers show neutral behavior towards elastomers owing to their special manufacturing process, they do not contain any hetereoatoms (like sulfur, nitrogen or halogens) in addition to the elements carbon, hydrogen and oxygen. (orig.)

  18. Big like a gym. New business models for public utilities; Gross wie eine Turnhalle. Neue Geschaeftsmodelle fuer Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzburger, Heiko

    2013-10-01

    Electricity storage is no longer a vision, also in the case of greater power ratings too. The breakthrough is done: ready-to-connect systems are available as complete packages or containers. [German] Stromspeicher sind keine Vision mehr. Auch nicht fuer grosse Leistungen. Der Durchbruch ist geschafft: Anschlussfertige Systeme sind als Container oder Gesamtpakete verfuegbar.

  19. An altogether different technique. New ways into the postindustrial age. Eine ganz andere Technik. Neue Wege ins postindustrielle Zeitalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Volkrodt, W.

    1992-01-01

    Modern technology has hit a dead end. Road traffic suffocates with jams and congestions. The public struggles against new nuclear power plants and mobile radiotelephone towers for the justified fear of incalculable health hazards. Several examples reveal how today's technology keeps on rushing and pushing in the wrong direction because some mighty tycoons and influential politicians do not reflect on the situation and are not interested in humane innovations. About a dozen of technically and economically well-calculated proposals for an environmentally and socially compatible change from the industrial to the postindustrial age show that there are suitable, very simple alternatives which go back to well-tried schemes. (orig.).

  20. Evolutionstheorie als Geschichtstheorie - Ein neuer Ansatz historischer Institutionenforschung

    Science.gov (United States)

    Patzelt, Werner J.

    Werden und Vergehen kennzeichnen die Natur. Dass Einzelwesen geboren werden, reifen, altern und sterben, lernen schon Kinder. Dass auch Arten, einschließlich der des Menschen, entstehen und vergehen, gerät während der Schulzeit ins Blickfeld. Erwachsene begreifen dann, dass Individuen gleichsam die Träger und "Realisatoren“ des Bauplans einer Art sind: Als solche werden sie gezeugt, als solche tragen sie ihre Art während der eigenen Lebensspanne, als solche geben viele den ihnen eingeschriebenen Bauplan an Nachfolger weiter, und all dies leistend wirken Einzelwesen wie "Durchlaufposten“ ihrer Art. Diese besteht zwar nie ohne ihre Individuen; doch meist kommt es auf kein einzelnes Lebewesen als solches an, um dessen Art fortbestehen zu lassen. Zu verdanken ist der Wandel einer Art mancherlei Veränderungen (z. B. Variationen, Rekombinationen) bei der Weitergabe des Bauplans von Individuum zu Individuum, desgleichen den Besonderheiten einer je konkreten Realisierung des allgemeinen Bauplans einer Art unter spezifischen Umständen. Durchsetzungskraft, weitere Verbreitung und somit Dauerhaftigkeit ("Mutation“) erlangt solcher Wandel dann, wenn die bei der Weitergabe unterlaufenen Veränderungen und die von der Umwelt oder der ökologischen Nische einem Individuum oder einer Gruppe von Individuen aufgezwungenen Variationen ihrerseits Weitergabevorteile bei der Reproduktion des Bauplans eröffnen. Die individueller Veränderung geschuldete Ausnahme mag dann nach einigen Generationen sogar der Normalfall geworden sein. Umwelt ist dabei alles, was ein Individuum oder eine Art umgibt. Die "ökologische Nische“ ist hingegen jener Teil der Umwelt, welcher für das Individuum oder die Art unmittelbar wichtig ist, vor allem weil aus ihr die nötigen Ressourcen bezogen werden oder in ihr die Auseinandersetzung mit Konkurrenten zu bestehen ist.

  1. Kooperative Informationskompetenzvermittlung im Fach Architektur: Lehrveranstaltungsreflexion eines Blended-Learning-Workshops mithilfe der Theorie des constructive alignments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Simone Kibler

    2017-04-01

    Full Text Available Kooperative Informationskompetenzvermittlung ist gewünscht und sinnvoll, dennoch ist diese in Deutschland bisher nicht flächendeckend umgesetzt. Die Universitätsbibliothek Braunschweig kooperiert bereits mit zahlreichen Fakultäten und Instituten der Technischen Universität Braunschweig und erprobt neue Formate der kooperativen Vermittlung. Im vorliegenden Artikel geht es um die theoriegeleitete Evaluation eines Blended-Learning-Workshops zur Vermittlung ausgewählter Aspekte der Informationskompetenz im Fach Architektur.   Cooperative impartation of information literacy is both desired and necessary. However, nationwide implementation has not been achieved yet. The University Library Braunschweig already cooperates with numerous institutes and faculties of the Technical University Braunschweig, and puts efforts into the creation of new formats for the impartation of information literacy. The following article concerns a theory-based evaluation of a blended-learning workshop regarding selected aspects of information literacy in the subject of architecture.

  2. The Return of Superman – Die Vermittlung eines neuen südkoreanischen Vaterideals durch eine doppelte Narrationsstruktur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Toth

    2016-08-01

    Full Text Available In der südkoreanischen Reality-TV-Serie The Return of Superman kümmern sich prominente Väter 48 Stunden lang alleine um ihre Kinder, während die Mütter entweder arbeiten oder einen Kurzurlaub machen. Die südkoreanische Kultur ist stark konfuzianisch geprägt und damit traditionell paternalistisch, sodass Väter primär Versorger und nur sekundär Vater sind und dadurch quantitativ und qualitativ wenig Zeit in der Familie und mit ihren Kindern verbringen. Die Väter in der Serie entgegnen dieser traditionellen Vaterrolle eine neue, moderne Rolle. Sie verbringen viel Zeit mit ihren Kindern, sind ihnen physisch und emotional sehr nahe und vermitteln über die Sendung ihren Erfahrungszuwachs, ihre Freude und Erziehungsratschläge. Diese widersprüchlichen Vaterrollen werden aus einer kulturtheoretischen Perspektive diskutiert und anhand ausgewählter Szenen der Serie kontrastiert, um die Generierung serieller Narrationsstrukturen auf ihre Serialisierungslogik zu prüfen. Dabei wird deutlich, dass sich die Lebenswelt ‹normaler› südkoreanischen Familien stark von der vorgelebten Lebenswelt der ‹Supermänner› unterscheidet und sie damit die Ausnahme von der Regel sind, wenngleich sie als Vorreiter für einen möglichen Wertewandel in der südkoreanischen Gesellschaft angesehen werden können. Für die Serienforschung werden kulturspezifische Analysestrukturen und innovative Elemente serieller Darstellungen benannt, sowie das Spezifikum dieses Serienformats in der doppelten Narrationsstruktur einer Unterhaltungs- und Dokumentationsnarration aufgezeigt.

  3. The new radiation protection ordinance and its consequences in radiation therapy; Die neue Strahlenschutzverordnung und ihre Konsequenzen in der Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wucherer, M.; Schmidt, T. [Klinikum Nuernberg (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    2002-04-01

    The new radiation protection ordinance (StrlSchV) entails a number of additional or changed instructions. They require that personnel exposed to radiation at work be reclassified, or that personnel not exposed to radiation at work be classified as personnel exposed to radiation at work, that local dosage measurements be taken particularly in radiation therapy, in order to insure that the radiation protection areas prevailing to date can be maintained, that generally accessible areas be examined to determine whether with persons not exposed to radiation in the course of work, in the case of their prolonged presence there, 1 mSv per year is not exceeded, that instructions be put in writing, that at regular 5-year intervals the proficiency of physicians, specialists in medical physics and MTRAs be brought up to date and, that medical positions for radiooncologists be established. The stricter requirements in radiation protection are inevitably connected with greater expenditures and higher costs. These results of the new radiation protection ordinance are in direct opposition to the financial possibilities that are being restricted through budgeting and pressure on hospitals and practices to reduce costs. (orig.) [German] Die neue Strahlenschutzverordnung bringt eine Anzahl von zusaetzlichen bzw. veraenderten Auflagen mit sich. Es muessen beruflich strahlenexponiertes Personal neu eingestuft bzw. nicht beruflich strahlenexponiertes Personal zusaetzlich als beruflich strahlenexponiertes Personal eingestuft werden, Ortsdosismessungen insbesondere in der Strahlentherapie durchgefuehrt werden, um sicher zu stellen, dass die bisher geltenden Strahlenschutzbereiche beibehalten werden koennen, allgemein zugaengliche Verkehrsflaechen ueberprueft werden, ob bei Daueraufenthalt bei beruflich nicht strahlenexponierten Personen 1 mSv pro Jahr nicht ueberschritten wird, Arbeitsanweisung niedergeschrieben werden, regelmaessig aller 5 Jahre die Fachkunde bei Aerzten, Medizinphysik

  4. Infektabwehr als Balanceakt : Neue Strategien zur Therapie von Lungeninfektionen

    OpenAIRE

    Herold, Susanne; Lohmeyer, Jürgen

    2010-01-01

    Die Lungenentzündung ist die häufigste Infektionserkrankung weltweit. Mit Einführung der antibiotischen Therapie in den 40-er Jahren wurde die Sterblichkeit der Pneumonie um etwa ein Fünftel reduziert. Seitdem hat es aber in der Behandlung der Pneumonie keinen substanziellen Fortschritt mehr gegeben. Der Transregio-Sonderforschungsbereich untersucht die „Angeborene Immunität der Lunge. Mechanismen des Pathogen-Angriffs und der Wirtsverteidigung bei Pneumonie“.

  5. Neues Ramsar-Gebiet in Sachsen-Anhalt

    OpenAIRE

    Dornbusch, Gunthard

    2014-01-01

    Im Februar 2003 wurde vom Internationalen Ramsar- Büro die „Aland-Elbe-Niederung und Elbaue Jerichow“ als 32. Feuchtgebiet Internationaler Bedeutung (Ramsar-Gebiet) für Deutschland festgesetzt. Das fand besondere Beachtung, da letztmalig im Jahre 1991 ein Ramsar-Gebiet fur Deutschland bestätigt wurde. Diese Gebiete werden auf der Grundlage des „Übereinkommens uber Feuchtgebiete, insbesondere als Lebensraum fur Wasser- und Watvogel, von internationaler Bedeutung - Ramsar-Konvention von 1971“ a...

  6. Der RANKL-Inhibitor als neue Therapie gegen Frakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Muschitz Ch

    2011-01-01

    Full Text Available Osteoporotische Frakturen stellen in den westlichen Industrienationen ein erhebliches Gesundheitsproblem dar, weil sie gravierende medizinische und ökonomische Folgen verursachen. Wissenschaftliche Erkenntnisse über die Regulation des Knochenstoffwechsels führten zur Entwicklung von Denosumab, einem neuartigen Wirkstoff zur Behandlung der postmenopausalen Osteoporose. Denosumab ist ein RANK-Ligand (RANKL- Inhibitor. Durch die Bindung von Denosumab an RANKL wird RANKL daran gehindert, seinen Rezeptor RANK auf der Oberfläche von Osteoklasten und deren Vorläuferzellen zu aktivieren. Durch die Unterbrechung der RANKL/RANK-Interaktion wird die Bildung, die Funktion und das Überleben der Osteoklasten inhibiert und dadurch sowohl die Knochenresorption im kortikalen als auch im trabekulären Knochen vermindert. Mehrere klinische Phase- 3-Studien mit Denosumab belegen die Verbesserung der Knochendichte bei Frauen mit postmenopausaler Osteoporose. In einer großen Phase- 3-Studie (FREEDOM-Studie bei fast 8000 Osteoporosepatientinnen wurde die fraktursenkende Wirkung von Denosumab 3 Jahre untersucht. Die Daten nach 3-jähriger Behandlung zeigen im Vergleich zu einer Behandlung mit Placebo eine signifikante Verringerung des Frakturrisikos um bis zu 68 %. Dabei erwies sich die Therapie insgesamt als gut verträglich.

  7. Der Einfluss der Digitalisierung auf die Organisation eines Unternehmens

    Science.gov (United States)

    Walter, Wolfram M.

    Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Dies wirkt sich nicht nur auf die Gesellschaft im Grundsatz, sondern auch auf das Verhalten der Kunden aus. Neue Kommunikationswege beschleunigen die Interaktion zwischen Unternehmen und Verbraucher. Im Vergleich mit großen Internetfirmen werden etablierte Dienstleistungsunternehmen - vom Energieversorger bis zu Versicherungen - stark unter Druck gesetzt, sich noch intensiver mit dem Kundenservice auseinanderzusetzen. Dies wird nur möglich sein, wenn sich die Organisationen entsprechend positionieren und sich frühzeitig auf die Veränderungen einstellen. Hieraus ergeben sich mehr Chancen als Risiken, zumal es nicht nur neue Prozesse, sondern auch neue Berufsbilder geben wird.

  8. Physikalische Bilder - Besinnung auf eine fachdidaktische Aufgabe

    Science.gov (United States)

    Mann, Are

    Physiker arbeiten an Darstellungen der Natur, d.h. sie suchen mit physikalischen Mitteln Bilder zu schaffen, die ihnen Naturzusammenhänge klarer und eindringlicher vor Augen führen. Schulunterricht soll jedem die Möglichkeit eröffnen, Physik in solchem Sinne - wenn auch in bescheidenem Rahmen - selbst zu treiben. Allzuoft bleibt diese Wissenschaft jedoch den Schülern ein kahles Gerüst und führt sie nicht zu inhaltsreichen Bildern. Es wird vorgeschlagen, Schulphysik mehr unter dem Gesichtspunkt einer Kunst zu sehen, die wirklich zu betreiben aber Muße erfordert.Translated AbstractPictures in Physics - Contemplation on a Teaching TaskPhysicists work on representations, i.e. they create mental pictures which help them to see and understand the intricate web of connections in nature. On a humble scale, school education should enable students to practice physics in this same sense. But far too often the results are unsatisfactory. It is suggested that one should try alternative viewpoints: looking at physics as an art and convince students that doing physics requires leisure.

  9. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  10. New jobs outside town; Neue Arbeitsplaetze auf der gruenen Wiese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Epp, B.

    2001-07-01

    The new factory building of the Solvis company, Brunswick, was developed by the staff members themselves in consideration of Solvis company criteria, i.e. level hierarchies, short distances between white collar and blue collar staff, and utilisation of renewable energy sources. In the second stage, architects designed a building that meets these specifications. [German] Lehrbuchreif ist der Planungsprozess des neuen Fabrikgebaeudes der Firma Solvis in Braunschweig. Zuerst entwickelten die Mitarbeiter das Fertigungslayout nach den bewaehrten Solvis-Kriterien - moeglichst geringe Hierarchien, maximale Naehe zwischen Kopf und Hand und beste Ausnuetzung regenerativer Energien. Erst im zweiten Schritt entwarfen die Architekten ein Gebaeude, das diese Vorgaben erfuellt. (orig.)

  11. Neues zur medikamentösen Therapie des benignen Prostatasyndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rutkowski M

    2009-01-01

    Full Text Available Zur medikamentösen Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS stehen primär Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren (5ARI, aber auch Phytopräparate und Anticholinergika zur Verfügung. Diese Präparate werden als Monotherapie bzw. zum Teil auch in Kombination eingesetzt. Hierbei zeichnen sich α-Blocker durch einen schnellen Wirkungseintritt (Stunden bis Tage aus. Alle Alpha-Blocker sind bei adäquater Dosierung ähnlich wirksam, quantitative Unterschiede zeigen sich im Nebenwirkungsprofil. 5ARI wirken erst nach Monaten und vorwiegend bei Patienten mit einem Prostatavolumen 30 ml. Im Gegensatz zu einer Therapie mit Alpha-Blockern werden durch 5ARI Prostatagröße und langfristige Komplikationen wie akuter Harnverhalt oder die Notwendigkeit einer Prostataoperation reduziert. Im Falle einer Langzeitbehandlung über mehrere Jahre ist eine Kombination von α-Blocker plus 5ARI den jeweiligen Monotherapien überlegen. Aufgrund der ebenfalls additiven Nebenwirkungen kommt eine solche Kombinationsbehandlung vor allem für Patienten mit hohem Progressionsrisiko infrage. Für Phytopharmaka kann wegen der unzureichender Datenlage keine generelle Empfehlung abgegeben werden. Die Behandlung mit Anticholinergika in Kombination mit einem α-Blocker bei Patienten mit Symptomen der überaktiven Blase bei BPS ohne relevante infravesikale Obstruktion erscheint vielversprechend, auch wenn weitere Studien, insbesondere mit einem längeren Beobachtungszeitraum, notwendig sind.

  12. New aspects from legislation, guidelines and safety standards for MRI; Neues aus Gesetzen, Richtlinien und Sicherheitsstandards fuer die MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Betriebsanleitung der MR-Scanner. Die verpflichtenden Inhalte der Betriebsanleitung werden in einer zentralen Norm der International Electrotechnical Commission (IEC) 60601-2-33 geregelt. In dieser Norm wurde juengst die Anwendung statischer Magnetfelder in der MRT bis zu 8 Tesla (T) in der klinischen Routine (kontrollierte Betriebsart 1. Stufe) zugelassen. Die ebenfalls notwendige CE-Zertifizierung der Ultrahochfeldscanner (7-8 T) in Europa ist fuer zukuenftige Geraete zu erwarten. Bestehende Installationen werden nicht automatisch zertifiziert, sondern behalten ihren experimentellen Status. Die aktuelle Erweiterung der IEC 60601-2-33 fuehrt eine neue Zusatzoption, die sog. ''fixed parameter option'' (FPO) ein. Diese Option kann zusaetzlich zu den etablierten Betriebsarten geschaltet werden und definiert eine fixe Geraetekonstellation und bestimmte Parameter des Energieoutputs von MR-Scannern, die zukuenftig die Untersuchungen von Implantatpatienten vereinfachen soll. Die Beschaeftigung schwangerer Mitarbeiterinnen in einer MRT-Einrichtung ist nach wie vor nicht allgemein in Europa geregelt. In Deutschland und Oesterreich wurden 2014 in Teilregionen Beschaeftigungsverbote fuer Schwangere und Stillende im der MR-Kontrollzone (0,5 mT) erteilt. Zugrunde liegt die meist ungeklaerte Frage der Anwendbarkeit von Grenzwerten fuer Beschaeftigte (Extremitaetenexposition fuer statische Magnetfelder bis 8 T erlaubt) oder der Grenzwerte fuer die Allgemeinbevoelkerung (maximal bis 400 mT). Das Verwerfen von Muttermilch nach i.v.-Gabe von gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln bei einer stillenden Frau wird laut Gesellschaft fuer urogenitale Radiologie (ESUR) nur noch bei Gabe von Kontrastmitteln der Nephrogenic-systemic-fibrosis(NSF)-Hochrisikoklasse empfohlen. (orig.)

  13. New epoxide polymers generated by metal organic catalysts (chelates) and their application in composite structures. Pt. 2. Final report; Neue Epoxidpolymere durch Metallorgano-Katalysatoren und ihr Einsatz in Faserverbundstrukturen. T. 2. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merz, T.; Raeckers, B.

    1999-08-01

    Epoxy resins cured by catalysts based on chelate compound can offer an additional potential concerning storage and heat stability, toughness and curing characteristic. To prove these advantages and to prepare a serial application was target of the project, by which physico-chemical investigations, determination of mechanical properties and component tests were used. Besides an improvement of storage time and a minimized curing cycle a satisfactory processing behaviour and mechanical properties approaching currently used aircraft materials became evident. Serial production of fibre reinforced components for automotive industry is basically possible, because all requirements concerning costs, performance and station time were met. The results can also be used for new applications in other technical fields like apparatus construction or sporting goods industry. (orig.) [German] Mittels Metallorganokatalysatoren gehaertete Epoxidharze versprechen gegenueber herkoemmlichen Systemen zusaetzliche Potentiale hinsichtlich Lager- und Waermestabilitaet sowie Zaehigkeit und Haertungscharakteristik. Diese nachzuweisen und eine zukuenftige Serienanwendung vorzubereiten war Ziel des Projektes, wozu physico-chemische Untersuchungen, mechanische Kennwertermittlungen und Bauteilversuche dienten. Neben verbesserter Lagerstabilitaet und minimierten Haertungszyklen konnten gute Verarbeitungseingeschaften und ein Leistungsprofil nachgewiesen werden, das nahe an das heutiger Luftfahrtwerkstoffe heranreicht. Die Serienherstellung von Faserverbundbauteilen im Automobilbau ist prinzipiell moeglich, da durch die entwickelten Katalysatoren alle Vorgaben hinsichtlich Kosten, Leistungsfaehigkeit und Taktzeiten erreicht werden konnten. Hierdurch koennen sich auch fuer andere Bereiche (z.B. Geraetebau, Sportartikelindustrie) neue Anwendungsmoeglichkeiten eroeffnen. (orig.)

  14. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei

  15. 'Neue Deutsche Heilkunde': complementary/alternative medicine in the Third Reich.

    Science.gov (United States)

    Ernst, E

    2001-03-01

    The aim of this article is to discuss complementary/alternative medicine (CAM) in the Third Reich. Based on a general movement towards all things natural, a powerful trend towards natural ways of healing had developed in the 19(th)century. By 1930 this had led to a situation where roughly as many lay practitioners of CAM existed in Germany as doctors. To re-unify German medicine under the banner of 'Neue Deutsche Heilkunde', the Nazi officials created the 'Heilpraktiker' - a profession which was meant to become extinct within one generation. The 'flag ship' of the 'Neue Deutsche Heilkunde' was the 'Rudolf Hess Krankenhaus' in Dresden. It represented a full integration of CAM and orthodox medicine. An example of systematic research into CAM is the Nazi government's project to validate homoeopathy. Even though the data are now lost, the results of this research seem to have been negative. Even though there are some striking similarities between today's CAM and yesterday's 'Neue Deutsche Heilkunde' there are important differences. Most importantly, perhaps, today's CAM is concerned with the welfare of the individual, whereas the 'Neue Deutsche Heilkunde' was aimed at ensuring the dominance of the Aryan race.

  16. Schwindendes Eis und neue Seen – die Hochgebirgslandschaft im rasanten Umbau

    OpenAIRE

    Haeberli, Wilfried

    2013-01-01

    Bis Ende Jahrhundert dürften die Gletscher in der Schweiz bis auf wenige Reste abgeschmolzen sein. Dafür werden viele neue Seen entstehen. Das erfordert kreative Lösungen: im Hochwasserschutz, in der Energie- und Wasserversorgung und im Tourismus.

  17. Customer Centricity - nur eine Frage der richtigen Strategie?

    OpenAIRE

    Schögel, Marcus; Herhausen, Dennis

    2012-01-01

    Wer sein Unternehmen kundenzentrierter gestalten möchte, muss das gesamte Unternehmen auf die Kunden ausrichten . Eine klare kundenzentrierte Strategie ist ein erster Schritt in die richtige Richtung - aber noch nicht mehr. Der Weg zur Customer Centricity erfordert eine systematische, ganzheitliche Herangehensweise bei der Umsetzung. Zur erfolgreichen Realisierung muss eine kundenorientierte Denkweise von allen Managern und Mitarbeitenden gleichermassen verinnerlicht werden.

  18. Design, construction and characterisation of a chip-integrated PEM fuel cell system; Auslegung, Aufbau und Charakterisierung eines chipintegrierten PEM-Brennstoffzellensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdler, G.

    2008-07-01

    A novel chip-integrated fuel cell system was designed, constructed and characterised. A novel construction concept was developed for miniaturisation and integration of a PEM fuel cell on a semiconductor substrate. The new construction concept integrates the hydrogen store in the fuel cell structure, where it is coupled directly to the fuel cell anode. This makes it possible to construct the fuel cell, together with integrated circuits and sensors, via CMOS-compatible process and thus opens up the perspective of constructing autonomous microsystems with monolithically integrated power supply. [German] In der vorliegenden Arbeit konnte ein neuartiges chipintegriertes Brennstoffzellensystem ausgelegt, aufgebaut und charakterisiert werden. Zur Miniaturisierung und Integration einer PEM-Brennstoffzelle auf ein Halbleitersubstrat wurde ein neuartiges Aufbaukonzept entwickelt. Das neue Aufbaukonzept integriert den Wasserstoffspeicher in den Brennstoffzellenaufbau hinein, der Wasserstoffspeicher wird direkt an die Anode der Brennstoffzelle angekoppelt. Dieses neuartige Aufbaukonzept erlaubt es, die Brennstoffzelle zusammen mit integrierten Schaltkreisen und Sensoren ueber CMOS kompatible Prozesse herzustellen und eroeffnet somit die Perspektive zum Aufbau autonomer Mikrosysteme mit monolithisch integrierter Energieversorgung.

  19. Automatisierung im Zuge des digitalen Wandels von Benutzungsservices: das neue Lern- und Studiengebäude (LSG und die Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Helmkamp

    2015-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Digitalisierung aller Lebensbereiche im 21. Jahrhundert, die sich auch im Bibliotheksbereich niederschlägt, gewinnt die Automatisierung von Arbeitsabläufen durch Softwareeinsatz eine ganze neue Bedeutung. Die zunehmende Vernetzung sowie webbasierte und für mobile Endgeräte optimierte Services eröffnen neue Nutzungsszenarien, die über das Vorhandene weit hinausgehen, und von Politik und Wirtschaft unter der Überschrift „Wirtschaft 4.0“ längst intensiv rezipiert werden. Am Beispiel des neuen Lern- und Studiengebäudes (LSG und der Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen wird gezeigt, wie sich die Benutzungsservices für Studierende in den letzten Jahren einschneidend verändert haben und zu einer deutlichen Verbesserung der Lern- und Studienbedingungen auf dem Göttinger Campus geführt haben. Eine zentrale Voraussetzung dabei war die frühzeitige Partizipation der zukünftigen Nutzer/innen sowie eine konsequent bedarfsorientierte Planung. As all areas of life become more and more digitized in the 21st century, which can also be seen in the library landscape, the automation of workflows by means of software gains a whole new meaning. Increased networking as well as services which are web-based and optimized for mobile devices open up new usage scenarios which go far beyond what is presently common. In the context of “Economy 4.0”, these developments have long received the close attention of both the political and the economic sector. Using the example of the new Learning and Study Building (LSG and the redevelopment of the North Campus of the University of Göttingen, the article shows how this general trend has been translated into specific user services for students, substantially changing these services and leading to a significant improvement in the learning and study conditions on the Göttingen campus. A key prerequisite in this process were the early

  20. Konstruktive Konfliktberichterstattung - ein sozialpsychologisches Forschungs- und Entwicklungsprogramm

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilhelm Kempf

    2003-10-01

    Full Text Available Friedensjournalismus ist ein relativ junges Forschungsfeld der Psychologie, das sich erst im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts herauskristallisiert hat. Aufbauend auf Ergebnissen der Sozialpsychologie (Gruppenprozesse, Sozialer Einfluss, Konfliktforschung, Einstellungsveränderung, der Propaganda- und Feindbildforschung sowie auf Modellen des Konfliktmanagements und der konstruktiven Transformation von Konflikten, wird untersucht, welche Einflussfaktoren den eskalationsorientierten Bias herkömmlicher Kriegsberichterstattung bedingen und wie dieser in eine de-eskalations- bzw. friedensorientierten Konfliktberichterstattung transformiert werden kann. Der vorliegende Aufsatz skizziert dieses Forschungs- und Entwicklungsprogramm in sechs Abschnitten: (1 Erkenntnisinteresse, (2 Aufgabenstellung, (3 Theoretische Grundannahmen (4 Kriegsdiskurse vs. Friedensdiskurse, (5 Ein zwei Stufen Modell, und (6 Journalistentrainings.

  1. Auch eine Theorie der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.

  2. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  3. Thomas A. Herrig: …wo noch nie eine Frau zuvor gewesen ist… 45 Jahre Star Trek und der Feminismus. Marburg: Tectum Wissenschaftsverlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärbel Schomers

    2013-05-01

    Full Text Available Thomas A. Herrig zeichnet die Entwicklung der Frauenrollen in den sechs Star Trek-Serien und im letzten Kinofilm nach und vergleicht diese mit den realen Errungenschaften der feministischen Geschichtsschreibung. Zwar ist die Zusammenstellung der Wiedergabe weiblicher Charaktere in Star Trek, die zumindest für neue Fans des Star Trek-Universums aufschlussreich sein mag, gelungen, eine tiefgehende Analyse und Interpretation im Kontext feministischer Theorien bleibt aber aus. Zusammenfassend lässt sich sagen: Star Trek-Fans erfahren nichts Neues, Feministen/-innen erst recht nicht!Thomas A. Herrig traces the development of the roles of women in the six Star Trek series as well as the last motion picture and compares these to the actual achievements of feminist historiography. While the compilation of the rendering of female characters in Star Trek, which might at the very least be enlightening for new fans of the Star Trek universe, is successful, the work lacks a profound analysis and interpretation within the context of feminist theories. In summary, it can be said that Star Trek fans will not learn anything new, and feminists most certainly won’t!

  4. The billet wood gasification boiler - a modern and environment-friendly alternative for energy generation in the residential section. 2. rev. ed.; Scheitholzvergaserkessel - eine moderne und umweltfreundliche Alternative fuer die Energieerzeugung im haeuslichen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uth, J.

    2000-10-15

    The decision to install a billet wood gasification boiler is a conscious vote using renewable fuels in the residential sector. This brochure has been elaborated to facilitate interrested citizens the right selection of this boilers. So an effective evaluation of the listed boiler types is possible. Text and tables are based on a manufacturers questionnaire, taking place from 1995 to September 1999respectively in October 2000 due to a fast technological development were actualized. Furthermore new sellers appeared upgrading their product spectra in the heating sector by advanced wood gasification boilers.(GL) [German] Die Entscheidung zur Installation eines Scheitholzvergaserkessels ist ein bewusstes Votum zum Einsatz eines nachwachsenden Brennstoffes im haeuslichen Bereich. Um ineressierten Buergern die Auswahl geeigneter Kessel zu erleichtern, wurde die vorliegende Broschuere ausgearbeitet. Damit ist eine effektive Beurteilung der aufgelisteten Kesseltypen moeglich. Text und Tabellen basieren auf einer Herstellerumfrage aus dem Jahr 1995, die im September 1999 bzw. im Oktober 2000 auf grund der rasanten technischen Entwicklung dieses Sektors aktualisiert werden musste. Darueber hinaus sind gaenzlich neue Anbieter aufgetreten, die ihre Produktpalette im Heizungsbereich mit modernen Scheitholzvergaserkesseln aufwerten wollen (Pflege des ''Oekoimage'').(orig/GL)

  5. Electromagnetism and life. A field of research bordering on mysticism, medicine and environmental protection; Elektromagnetismus und Leben. Eine Forschungsrichtung zwischen Mystik, Medizin und Umweltschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser, R. [Humboldt Univ., Berlin (Germany). Inst. fuer Biologie

    1998-02-01

    The rapid technical development requires scientifically founded answers to people`s fears about hazards of low- and high-frequency magnetic fields. New findings of molecular and cellular biophysics and new methods of detection (fluorescence-optical and electrical) have extended our knowledge about the electrodynamic structure of biological organisms. They promise to provide a scientific foundation both of the limiting values of radiation protection and of new methods in electrotherapy and magnetotherapy. (orig./MG) [Deutsch] Die stuermische Entwicklung der Technik erfordert wissenschaftlich fundierte Antworten auf die Fragen der Bevoelkerung nach moeglichen Gefahren durch elektromagnetische Felder im Nieder- und Hochfrequenzbereich: Erkenntnisse der molekularen und zellulaeren Biophysik und neue fluoreszenzoptische und elektrische Nachweismethoden haben unsere Vorstellung ueber die elektrodynamische Struktur biologischer Organisation wesentlich erweitert und versprechen eine wissenschaftliche Fundierung sowohl der Grenzwerte des Strahlenschutzes als auch neuer Methoden der Elektro- und Magnettherapie. (orig./MG)

  6. Frugale Innovation: Wissenschaftliche Einordnung eines neuen Innovationsbegriffs

    OpenAIRE

    Herstatt, Cornelius; Tiwari, Rajnish

    2015-01-01

    Neben der anscheinend hohen, praktischen Relevanz wird zur Zeit die Frage diskutiert, ob frugale Innovation ein eigenständiges, betriebswirtschaftliches Innovations-Konzept rechtfertigt, welches sich markant von anderen, bekannten Ansätzen bzw. einer generellen "Low cost"-Strategie eines Unternehmens (Porter 1986) unterscheiden lässt. Frugale Innovationen sind per se nicht "neu", denkt man bspw. an der bereits seit Jahrzehnten anhaltenden Erfolg der schwedischen Möbelhauskette IKEA. Frugale I...

  7. Development of a magnetoresistive contactless acting rpm-sensor-system for Anti-Lock Braking SystemS. Final report; Entwicklung eines magnetoresistiven, beruehrungslosen Drehzahlsensors fuer ABS-Systeme. Gemeinsamer Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Foehn, R.

    1999-12-01

    The new magnetoresistive acting sensor system was developed for contactless sampling of revolutions in Anti-Lock Braking Systems. This is realized by sampling a tooth-wheel, a pierced disk, a disk with different slots in depth or a segmental magnetized disk. The sensor systems is manufactured in a twelve-step process. The base is a Ni/Au surfaced Cu-Lead Frame. The Lead Frame contains two areas, treated in a die-casting process with little bags for fitting and bonding each integrated- circuit-chip. For general protection the Lead Frame is sealed after the bonding process. The sensor element may by covered by plastics or for high-end applications a steel-box may be choosed. In developing this measuring system there was one most important goal: the output level of the sensoring system has to be constant whether the measured revolutions are high or tending via a zero value. (orig.) [German] Das neue auf magnetoresistiver Basis entwickelte Sensorsystem dient zur beruehrungslosen Abtastung von Drehzahlen in ABS-Systemen. Dies wird realisiert durch Abtastung eines Zahnrades einer Lochscheibe, einer Scheibe mit verschiedenen Tiefen und wechselnden Einpraegungen, oder durch segmentweise magnetisierte Scheiben. Das Sensorsystem wird in einem 12 stufigen Fertigungsablauf realisiert. Der Grundtraeger ist ein chemisch Nickel-Goldbeschichtetes Lead Frame aus Kupfer. Das Lead Frame umfasst zwei teilumspritzte Bereiche mit vorbereiteten Taschen, in denen jeweils ein IC-Chip eingesetzt, fixiert und gebondet wird. Nach dem Bondprozess erfolgt der Verguss des Lead Frames als Schutz der Bondverbindungen. Das Sensorelement wird entweder Kunststoffumspritzt oder fuer High- End-Anwendungen in ein Stahlgehaeuse montiert. Eine wesentliche Zielsetzung war die Signalhoehe des Sensors unabhaengig von der Radumfangsgeschwindigkeit zu gestalten. D.h. auch bei Raddrehzahlen die gegen Null gehen, muss eine konstante Signalhoehe gewaehrleistet sein. (orig.)

  8. Entwicklung eines exergiebasierten Analysemodells zum umfassenden Technologievergleich von Wärmeversorgungssystemen unter Berücksichtigung des Einflusses einer veränderlichen Außentemperatur

    OpenAIRE

    Bargel, Stefan

    2011-01-01

    Auf die Niedertemperaturbedarfsformen Raumwärme und Trinkwarmwasser entfallen in Deutschland ca. 30% des Endenergiebedarfs. Für diese Art von Energieströmen ist eine exergetische Analyse besonders interessant. Im Rahmen der Arbeit wurde ein Analysemodell entwickelt, das einen umfassenden Quervergleich von heute gängigen technischen Systemen zur Wärmeversorgung aus exergetischer Sicht ermöglicht. Dabei werden Kesselanlagen, KWK, Abwärmenutzung und Wärmepumpen betrachtet. Durch S...

  9. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    kontrollierten Bedingungen bis zu 92 Tage lang inkubiert. Die Ergebnisse zeigten, dass die Wasser/Sediment-Systeme auch ueber diesen langen Zeitraum ohne Zufuetterung biologisch stabil waren und nichtreduzierende Bedingungen auch im Sediment erhalten blieben. Die Mineralisierung von 4-Nitrophenol wurde vom Sedimenttyp, der Belueftungsart und der Temperatur beeinflusst, die von Lindan von der Applikationsart und ebenfalls vom Sedimenttyp und der Temperatur. Wesentliche Anteile der Radioaktivitaet wurden ans Sediment gebunden und waren zum grossen Teil nicht extrahierbar. Es wird schliesslich diskutiert, dass das Potential eines Sediments, Stoffe zu minimalisieren, nicht mit den gewaehlten biologischen Kenngroessen klassifiziert werden kann. Daraus koennen Probleme bei der Uebertragbarkeit der Ergebnisse auf neue Standorte erwachsen. (orig.)

  10. Subjektive Theorien von Lehrpersonen. Variationen und methodische Modifikationen eines Forschungsprogramms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Kindermann

    2016-03-01

    Full Text Available Das Forschungsprogramm Subjektive Theorien (FST nach GROEBEN, WAHL, SCHLEE und SCHEELE (1988 wird in der schulischen Bildungsforschung breit rezipiert. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den aktuellen forschungsmethodischen Einsatz des FST bei der Erhebung und Analyse subjektiver Theorien von Lehrpersonen. Dabei wird deutlich, dass das im FST grundgelegte methodische Vorgehen in der Forschungspraxis Probleme aufwirft und häufig nur in Ansätzen umgesetzt wird, die Forschenden aber auch Neuerungen und Lösungsmöglichkeiten entwickeln. Mit der "Siegener Variante" zur Erhebung und Analyse subjektiver Theorien von Lehrpersonen präsentieren wir schließlich forschungsmethodische Innovationen, die im Rahmen einer Studie zu subjektiven Theorien von Religionslehrkräften über außerschulisches Lernen entstanden sind. Diese Innovationen beziehen sich zum einen auf die Gestaltung der Struktur-Lege-Sitzung, für die ein offenes und individualisierbares Regelwerk, die Ergänzung der Legematerialien sowie eine prozessorientierte Dokumentation mittels Handkamera entwickelt wurden. Zum anderen wird der Umgang mit diesen Neuerungen bei der idiografischen Analyse der subjektiven Theorien vorgestellt, zu denen beispielsweise das Festhalten der Analyseergebnisse in einer sog. Clusterkarte zählt, die die subjektive Theorie der Lehrperson in einer Art Abstract inhaltlich zusammenfasst und optisch wiedergibt. Abschließend diskutieren wir, inwieweit diese forschungsmethodischen Modifikationen dem Grundanliegen des FST gerecht werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs160218

  11. Musik der Skinheads und ein Gegenpart: die "Heile Welt" der volkstümlichen Musik

    OpenAIRE

    Arbeitskreis Studium Populärer Musik

    1994-01-01

    Wundersame ebenso wie verheerende Wirkungen sind Musik zu alien Zeiten und immer wieder nachgesagt worden, Seit den Gewaltüberfällen auf Ausländer- und Asylantenhelme steht die 01-Musik der Skinheads auf dem Index. Sie sei, so Wolfgang Leuschner vom Frankfurter Sigmund-Freud-Institut, destruktiv, stelle eine Art von "psychologischer Bewaffnung" dar und diene als gezielt eingesetztes Mittel dem "Tabubruch". In dem Film "Apocalypse Now" allerdings fungiert Wagners Walkürenr...

  12. Das Gespinst von Parasemidalis (Neuroptera: Coniopterygidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Roepke, W.

    1917-01-01

    In Band II, 1916, S. 156 dieser Zeitschrift beschrieb ich eine neue Coniopterygide aus Java unter dem Namen Parasemidalis decipiens n. g. n. sp. und erwähnte bei dieser Gelegenheit auch die Gespinste dieser Art. Seither habe ich eines der letzteren mikrophotographisch aufgenommen, und da

  13. Ueber zwei bisher verkannte Arten: Pitta angolensis, Vieill. und P. pulih, Fraser

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1903-01-01

    Unter dem Namen » Pitta longipennis” beschrieb Reichenow unlängst ein von A. Holz in Ipiana bei Langenburg, an der Nordostküste des Niassa-Sees, erhaltenes Exemplar als neue Art, von der Sharpe ganz kürzlich eine gute Abbildung veröffentlichte (l. c.) nach einem Exemplare das I. Ffolliott Darling

  14. Grand Prix Eurovision: Eine Fankultur im Medienzeitalter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2017-06-01

    Full Text Available Der Grand Prix Eurovision ist seit Jahrzehnten eine der bekanntesten Unterhaltungssendungen im europäischen Raum. Dennoch erregte es Verwunderung, wenn der Schreibende Bekannten darüber berichtete, daß dies ein Forschungsgegenstand sei. Wurde von Interviews mit Grand Prix-Fans erzählt, so fielen schnell Aussagen wie: „Wie kann man sich nur für so etwas Abseitiges und Triviales wie den Grand Prix interessieren“. Dennoch bin ich der Meinung, daß Fankulturen für die entstehende Mediengesellschaft ein nicht unwichtiges Forschungsthema darstellen. Zwar geht es nicht um eine medienpädagogische Fragestellung im engeren Sinne; die Fans des Grand Prix Eurovision sind dem Jugendalter längst entwachsen. Dennoch handelt es sich bei Fangemeinschaften um Phänomene, die im Rahmen von Jugend- und Kinderkulturen von besonderer Relevanz sind. So meint Winter (1997, daß jugendliche Fanwelten eine bedeutende Rolle als Kristallisationspunkte kultureller Differenzierung spielen: ,Die Zugehörigkeit zu einer Fan weit ist Teil der jugendlichen Lebensbewältigung in der Postmoderne, denn in der Gemeinschaft der Fans können Jugendliche emotionale Allianzen eingehen, außeralltäglichen Beschäftigungen nachgehen, expressive Identitätsmuster gemeinschaftlich realisieren und sich mit ihrer Lebenssituation als Heranwachsende auseinandersetzen“ (Winter 1997, S. 51f..

  15. SERSO PLUS - New options in road surface heating; SERSO PLUS - Neue Wege in der Belagsbeheizung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eugster, W.J. [Polydynamics Engineering Zuerich (Switzerland)

    2002-12-01

    SERSO is an established but costly system for road surface heating. The new version, SERSO PLUS, is more economical. A feasibility study is presented for a stretch of road in Switzerland. [German] Glatteis... Schneefall... Stossverkehr und Autokolonnen... Situationen wie sie im Winter immer wieder vorkommen: Der Verkehr geraet ins Stocken. Fahrzeuge stehen quer, erste Kollisionen. Fuer die Fahrzeuge des Unterhaltsdienstes gibt es kein Durchkommen mehr. Dies ist eine typische Situation fuer SERSO - ein System, das Hochleistungsstrassen auch bei winterlichen Verhaeltnissen moeglichst lange betriebsbereit haelt. SERSO ging 1994 als Pilotanlage in Betrieb und weist seither eine maximale Betriebssicherheit auf. Leider ist SERSO im Bau sehr teuer. SERSO PLUS, eine Weiterentwicklung von SERSO, ist wesentlich kostenguenstiger. Eine Machbarkeitsstudie fuer einen Streckenabschnitt in der Schweizer Bundesstadt zeigt die technischen und finanziellen Aspekte auf. (orig.)

  16. "Digitales Wissen": Produktion, Distribution und Aneignung. Entwicklung und Nutzung eines Bildungsportals [Praxisbericht

    OpenAIRE

    Thillosen, Anne

    2009-01-01

    Das Internet eröffnet neue Zugänge zu Bildungsressourcen, zugleich etablieren sich auch neue Publikationsformate und Beteiligungsstrukturen sowie neue Formen des automatisierten Informationsaustauschs. Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für das Verständnis von Wissen und (informellem) Lernen - und für die Gestaltung netzbasierter Bildungsressourcen? Der folgende Beitrag untersucht dies anhand einer lerntheoretisch und bildungspolitisch eingebetteten Analyse der Entwicklung und Nutzung ...

  17. Statt eines Geständnisses.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Sloterdijk

    2011-05-01

    Full Text Available Meine Damen und Herren, liebe Freunde,   Es ist für mich eine große Ehre, um vom großen Vergnügen nicht zu reden, an diesem Abend in Lausann den Charles Veillon-Preis entgegennehmen zu dürfen, den mir die Jury mit einer hochwillkommenen Geste der Großzügigkeit zuerkannt hat. Es ist bei Anlässen wie diesen guter Brauch, daß der auf solche Weise geehrte und vergnügte Autor ein wenig aus der Schule plaudert, oder etwas pompöser gesagt, daß er vor der versammelten Festgemeinde eine ...

  18. Artful creation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Darsø, Lotte

    2013-01-01

    An introduction to the field of Arts-in-Business outlining 4 different approaches: 1) Art as decoration, 2) Art as intertainment, 3) Arts as instrumental, 4) Art as strategic......An introduction to the field of Arts-in-Business outlining 4 different approaches: 1) Art as decoration, 2) Art as intertainment, 3) Arts as instrumental, 4) Art as strategic...

  19. Ende eines Dornröschenschlafs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kennedy

    2005-11-01

    Full Text Available Der gut recherchierte, zum Teil mit Abbildungen versehene Jubiläums-Band Irmgard Keun 1905/2005 bietet u. a. mit den Dokumentationen der Erstrezeption der frühen Romane Gilgi, eine von uns und Das kunstseidene Mädchen in der Weimarer Republik und der Rezeption der Exilromane in den Zeitschriften Das Wort und Internationale Literatur reichlich bisher schwer zugängliches Material. Die neuen Deutungen weisen zudem bei aller Verschiedenheit auf eine Verschiebung der Parameter in der Keun-Forschung hin: weg vom biographischen Zugriff, hin zu einer stärker erzähltheoretischen Orientierung.

  20. Testung eines neuen Tocographie-Sensors

    OpenAIRE

    Freund, Daniela Christine

    2010-01-01

    Testung eines neuen Tocographie- Sensors Um das Geburtserlebnis für die Patientinnen so angenehm wie möglich zu gestalten, ohne dass die Überwachungssicherheit darunter leidet, wurde im Rahmen dieser klinischen Studie an der Universitätsfrauenklinik Tübingen die Funktionalität sowie der Tragekomfort eines neuen, kabellosen Tocographie- Transducers (Avalon, Philips, Böblingen) mit kürzerer Taststiftlänge getestet. An dieser Studie nahmen im Zeitraum von Februar 2004 bis September 2004...

  1. Erlebnis Wissenschaft Opa, was macht ein Physiker

    CERN Document Server

    Hess, Siefgried

    2014-01-01

    Im Alter 13 oder 14 Jahren bekam der Autor das Buch Evolution der Physik von Einstein und Infeld in die Hand bekam und versuchte darin zu lesen. Es war nicht fuer Kinder geschrieben, aber ohne dieses Buch waere er wahrscheinlich nicht Physiker geworden. Die Idee zu diesem Manuskript entstand vor ein Paar Jahren, als die Enkelkinder des Autors fragten: "Opa, was erzaehlst du eigentlich den Studenten in deinen Vorlesungen?" Die Intention ist, die "richtige" Physik so zu vermitteln, wie sie Kindern erzaehlt werden kann.Im geschriebenen Text moechtet der Autor auch ein Gefuehl fuer Zahlen und physikalische Einheiten vermitteln, also nicht nur Geschichten, sondern dazwischen auch Fakten und Zahlen.

  2. Summative Integrierte Multiple Choice-Prüfungen: Ein Promotor oder eine Hindernis für bedeutungsorientiertes Lernen der Studierenden [Summative integrative multiple choice examinations: Do they promote or prevent deep learning approaches?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Himmelbauer, Monika

    2009-11-01

    Full Text Available [english] Numerous studies provide evidence that the learning approach of students has an influence on their academic performance in examinations. As part of the 2001 reform of the medical curriculum at the Medical University of Vienna, a new assessment system was implemented for knowledge testing that predominantly relies on multiple-choice examinations. The principal purpose of this study was to clarify the question to what extent this rather strong concentration on multiple-choice questions promotes and/or prevents actual learning. Using a standardized questionnaire, 58 students in the 4th year of the curriculum (the first cohort in the test run of the new curriculum, MCW-150 were interviewed. The inventory included learning approaches as well as the academic performance on MC examinations. Results demonstrate that the best test performance correlates with high motivation to achieve, well-organised studying, and orientation towards deeper understanding. Surface approaches - for example memorization - have less relevance for achieving success. According to Coles the role of examinations is to contribute to the way students find their best method for successful studying. Thus one may conclude that students see successful task management less in pure memorization, but view it as a challenge that requires learning on a higher level. Insofar the new assessment system has no adverse impact on learning orientation and learning approach in the cohort MCW-150. [german] Zahlreiche Studien belegen, dass die Lernorientierung von Studierenden einen Einfluss auf deren akademische Prüfungsleistung hat. Im Rahmen einer Studienplanreform im Fach Humanmedizin wurde 2001 an der Medizinischen Universität Wien ein neues Prüfungssystem implementiert, in welchem zur Wissensfeststellung vorwiegend Multiple-Choice-Prüfungen eingesetzt werden. Die Klärung der Frage, inwiefern die ziemlich starke Konzentration auf Multiple-Choice-Prüfungen die Lernorientierung in

  3. Characterisation of an airblast sputtering unit - verification of numeric simulations using an adapted phase doppler droplet measuring technique; Charakterisierung eines Airblastzerstaeubers - Bestaetigung numerischer Simulationen mit einem angepassten Phasen-Doppler-Tropfenmessverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willmann, M.

    1999-07-01

    Two-phase flows were investigated in high-pressure conditions in order to assess the influence of pressure and temperature on spray jet dispersion in so-called airblast sputtering units, whose function is described. The project was to contribute to improved characterisation and better understanding of spray jets. New methods of measurement and calculation were employed that provide more comprehensive and accurate data on two-phase flows. [German] In der vorliegenden Arbeit sollen Zweiphasenstroemungen unter Hochdruckbedingungen untersucht werden, um den Einfluss von Druck und Temperatur auf die Spruehstrahl-Ausbreitung unter Verwendung von sogenannten Airblast-Zerstaeubern aufzuzeigen. Diese Zerstaeuberbauart wird derzeit typischerweise in Gasturbinen eingesetzt, ihre Funktionsweise wird in einem Kapitel der Arbeit dargestellt. Mit der vorliegenden Arbeit wird ein wesentlicher Beitrag zur verbesserten Charakterisierung und zum erweiterten Verstaendnis von Spruehstrahlen, insbesondere unter Einsatz von Airblast-Zerstaeubern geschaffen. Dabei werden sowohl im messtechnischen Bereich wie auch auf numerischer Seite neue Methoden vorgestellt, die eine wesentlich umfassendere und genauere Darstellung von Zweiphasenstroemungen erlauben. Der Einsatz dieser erweiterten Methoden an der Stroemung eines Modellairblastzerstaeubers zeigt wichtige Effekte bei der Tropfenausbreitung und -verdunstung auf. Die Arbeit ist dabei in drei Teilbereiche gegliedert. In einem messtechnisch ausgerichteten Teil werden die neuen, erweiterten Ansaetze zur Auslegung des Phasen-Doppler Verfahrens vorgestellt und damit die Grundlagen zur experimentellen Charakterisierung eines Spruehstrahls geschaffen. In zweiten Teil erfolgt die Darstellung der verwendeten numerischen Methoden. Im dritten Teil werden schliesslich die Resultate experimenteller wie numerischer Untersuchungen parallel eingesetzt, um die physikalischen Phaenomene im Spruehstrahl eines Airblastzerstaeubers darzustellen und damit die

  4. Theoretische Grundlagen qualitativer Marktforschung – ein Überblick und eine integrative Perspektive

    OpenAIRE

    Frank, Dirk; Riedl, Peter

    2004-01-01

    Die ökonomische Bedeutung qualitativer Forschung nahm in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich zu. Als eine der Hauptströmungen in der "Forschungsindustrie" stellt sie nicht nur ein wertvolles Erhebungs- und Analyseinstrumentarium zur Generierung grundlegender Einsichten in das Erleben und Verhalten von Verbrauchern dar, sondern bildet zugleich einen essentiellen Teil der jährlich generierten Umsätze von Forschungsinstituten. Hieraus folgt, dass es für die Anbieter qualitativer Forschung...

  5. Review: Christian Thiel (2011. Das "bessere" Geld: Eine ethnographische Studie über Regionalwährungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rolf F.H. Schröder

    2012-07-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren zirkulieren in verschiedenen Teilen Deutschlands Regionalwährungen. Die Initiatoren dieser Projekte sehen in diesen Ergänzungen zum etablierten Euro einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Die Dissertationsschrift von Christian THIEL offeriert einen Blick hinter die Kulissen und fragt in ihrer systematischen Analyse nach den Triebfedern dieser sozialen Bewegung sowie ihren Erfolgschancen. Der Autor hat sein Forschungsprogramm vor dem Hintergrund eines sich wandelnden Grundverständnisses zum Thema Geld entwickelt. Dabei stützt er sich vor allem auf die theoretischen Reflexionen von Viviana ZELIZER. Mittels teilhabender Beobachtung, Interviews sowie der Auswertung von Materialien entwickelt er ein detailliertes Bild von den Regionalwährungen. Die Darstellung dieser Bewegung auf der Bundesebene wird ergänzt durch eine Fallstudie zum Chiemgauer, der bedeutendsten Einrichtung dieser Art. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1203158

  6. Anforderungen an ein elektronisches Schulbuch der Zukunft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manuel Froitzheim

    2017-03-01

    Full Text Available In einer Explorationsstudie wurde die von den Lehrenden und Lernenden gewünschte Ausstattung eines Klassenraums im Jahr 2030 erhoben. Dazu konnten die befragten Personen in einer Simulation einen leeren Klassenraum nach ihren Bedürfnissen gestalten und ausstatten mit einer Vielzahl von gegebenen Ausstattungsgegenständen. Während der Simulation wurden die Teilnehmenden zu den Gründen für die Entscheidungen befragt. Der Simulationsprozess wurde für die Auswertung aufgezeichnet. Des Weiteren wurde die von den befragten Personen präferierte Mediennutzung und das Leitmedium des Unterrichts innerhalb der Simulation untersucht, um ein elektronisches Schulbuch orientiert an den Präferenzen der Lehrenden und Lernen zu entwickeln. Hierbei stellt sich die Frage, ob in den von den befragten Personen präferierten Lernszenarien ein nicht dynamisches Buch ausreicht oder weitere Funktionen notwendig sind. Die Entwicklung eines elektronischen Schulbuchs mit interaktiven und multimedialen Inhalten kann auf der Basis der Erkenntnisse zielgruppenorientiert erfolgen, wobei sich laut der befragten Personen auch die Aufgabenkultur in einem elektronischen Schulbuch hin zu kollaborativen Aufgabenformaten weiterentwickeln sollte.

  7. Zuschauer beim Berlin-Marathon

    Science.gov (United States)

    Hougardy, Stefan; Kirchner, Stefan; Zelke, Mariano

    Jedes Computerprogramm, sei es ein Betriebssystem, eine Textverarbeitung oder ein Computerspiel, ist aus einer Vielzahl von Algorithmen zusammen gesetzt. Ein Algorithmus ist eine Art Rechenvorschrift, die Daten als Eingabe entgegennimmt und daraus ein Ergebnis berechnet. Um beispielsweise die Anzeige desMauszeigers auf dem Bildschirm zu steuern, erhält der dafür zuständige Algorithmus die letzte Position des Mauszeigers und die Bewegung der Maus auf dem Schreibtisch als Eingabe. Daraus wird die neue Position des Mauszeigers berechnet, sie bildet die Ausgabe des Algorithmus.

  8. Entwicklung von Hardware- und Softwarekomponenten für ein DSP–System zur Anbindung eines Zugfahrzeugrechners an ein Bahnsimulationslabor über Eurobalisen

    OpenAIRE

    Willms, Martin

    2006-01-01

    Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein funktionsfähiges Gerät zur Anbindung eines realen Fahrzeugrechners and das RailSiTe - Labor. Die Software und anschließende Modulation machen es möglich, das Fahrzeug auf der simulierten Strecke mit bis zu 320 km/h zu bewegen. Ein Fahrzeugrechner des Typs TCC der Firma Siemens hat in Tests mit der Balisenansteuerung problemlos zusammengearbeitet.

  9. Prozessverfolgende Conjoint Analyse: Neue Möglichkeiten der Analyse des Informations- und Entscheidungsverhaltens von Konsumenten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grunert, Klaus G.

    2004-01-01

    Bei Kaufentscheidungsprozessen, die nicht als überwiegend habituell oder impulsiv genkennzeichnet werden, ist es üblich, die Phasen der Problemerkennung, der Informationsaufnahme, der Beurteilung von Alternativen und der Bewertung der getroffenen Wahl zu unterscheiden - ein grundmodell, das sich ...

  10. Neue Leitbilder für den Fortschritt“ (LS 194. Ein Plädoyer für die Wiederentdeckung praktischer Weisheit als neues Leitbild in der Marktwirtschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudius Bachmann

    2016-07-01

    Full Text Available In the light of the far-reaching leadership failures and business scandals of the last decades, the question has often been raised of whether we are reaping the results of the practical application of abstract management theory which is actually counteracting a socially, environmentally, and economically sustainable market economy. In this sense, Pope Francis recently called for ‘new models of progress’ to reflect on ‘the meaning of the economy and its goals’ (LS 194. To answer these calls, I first provide an overview of the recent discourse in leadership and organizational studies that have critically scrutinized the established theories and models of mainstream business. Second, I draw on the Apostolic Exhortation Evangelii Gaudium and the Encyclical Laudato Si’ to derive the cornerstones of an ‘evangelizing approach’ to the guiding principles of management theory and practice suggested by Pope Francis. Third, to facilitate this renewal, I introduce the ancient idea of practical wisdom (prudence which has recently enjoyed a remarkable renaissance in the literature and is considered as a new transformative paradigm for management theory and practice.

  11. Interpretationsmethodik in Psychologie und Sozialwissenschaften – neues Feld oder vergessene Traditionen?

    OpenAIRE

    Fahrenberg, Jochen

    2003-01-01

    Die verbreitete Auffassung, dass in dem biographischen und interpretativen Paradigma ein neuer Ansatz in der Psychologie und den Sozialwissenschaften entstanden sei, wird in Frage gestellt. Diese Methodik hat in der Psychologie eine sehr lange Tradition. Vor fünfzig Jahren war sie in vielen Psychologischen Instituten in Forschung und Unterricht sogar die dominierende Methodik. In vielen dieser Verfahren, Projektiven Tests, Traumdeutung, Graphologie u.a., wird heute nicht mehr ausgebildet, obw...

  12. Evaluation of a wind-hydrogen system; Bewertung eines Wind-Wasserstoff-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eliasz, J.; Sykula, P. [Technische Univ. Szczecin, Lehrstuhl fuer Waermetechnik, Szczecin (Poland)

    2004-07-01

    Developments during the past few years have shown that hydrogen may be an alternative to coal and nuclear power. A particularly interesting option is the combination of a wind power system and a conventional hydrogen generation system, with storage of the generated power in the form of hydrogen. This will ensure frequency-relevant stability of the electricity grid and the possibility of emergency power supply in a given region. (orig.) [German] Die Entwicklungen der letzten Jahre weisen immer deutlich darauf hin, dass nach der Zeit der Steinkohle und des Erdoels die Wasserstofftechnologie eine Alternative fuer die zukuenftige, verstaerkte Kernenergienutzung bilden kann. Als besonders interessant scheinen hier die Koppelung einer Windkraftanlage mit einem konventionellen Wasserstofferzeuger und die Speicherung der ueber die Windkraft erzeugten Elektroenergie in Form von Wasserstoff. Unter dem Gesichtspunkt der frequenzrelevanten Stabilitaet der oeffentlichen Elektroenergienetze oder der elektroenergetischen bzw. waermetechnischen Noteinspeisung eines bestimmten Versorgungsgebietes scheint diese Art von Koppelung der beiden Energietechnologien in der letzten Zeit an Bedeutung zu gewinnen. (orig.)

  13. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Gremmler-Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available Zusammenfassung: In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden – alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept. Abstract: In this text we present our approach to psychotherapy and counseling on the background of the integral paradigm. We shortly explain four major requirements for such an integral concept: handling complexity and multi-perspectivity, considering directed and multi-dimensional development, offering orientation and meaning, relational qualities. After defining the terms „psychotherapy“, „counselling“, and „education“ we present our concept for the Integral Gestalt Approach which we have developed and evaluated for many years by dealing with four questions: (1 the intentions and tasks of therapy and counselling, (2 the formation of communication and relationship, (3 the specific way of defining problems and using diagnostics, and (4 the strategies and methods – all related back to the major requirements of an integral concept.

  14. ‹Portale›, die zum Nachdenken anregen. Einblicke in eine Interfaceanalyse des Augmented Reality Spiels Ingress

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franco Rau

    2017-02-01

    Full Text Available Augmented Reality Spiele wie ‹Ingress› und ‹PokémonGo› stellen aktuell neue mediale Phänomene dar. Eine zentrale Differenz zu klassischen Massively Multiplayer Online Games (MMOs ist die Verzahnung von virtuellen und realen Objekten als konstitutive Spielelemente. In Anknüpfung an die Perspektive, digitale Spiele als Kultur- und Bildungsräume zu verstehen, widmet sich der Beitrag der Frage, inwiefern das Ingress-Spielen die Perspektive von Spieler/innen auf den öffentlichen Raum verändern kann. In erster Annäherung an diese Fragestellung wird auf Basis einer Interfaceanalyse gezeigt, wie ‹Portale› – virtueller Repräsentationen realer Objekte im Spiel – potenziell Irritationen und Differenz­erfahrungen ermöglichen. Diese können zum Ausgangspunkt weiterführender Reflexionen werden. Dafür werden exemplarisch ‹Portale› diskutiert, die (1. weiterführende Informationen zu realen Objekte bieten, die (2. Momentaufnahmen nicht mehr existierender kultureller Objekte darstellen und die (3. reale Objekte in ironischer Weise präsentieren.

  15. 10 gute Gründe für eine systematische Zusammenarbeit von Bibliotheken und Volkshochschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Sträter

    2015-12-01

    Full Text Available Anhand von 10 Thesen wird vorgestellt, warum die engere Zusammenarbeit von Volkshochschulen und öffentlichen Bibliotheken sinnvoll ist und letztlich beide Einrichtungen stärkt. In Nürnberg hat die Stadt neue Wege beschritten, indem sie ihre Stadtbibliothek und die Volkshochschule (Bildungszentrum organisatorisch zusammengefasst hat. Beide Einrichtungen haben unterschiedliche Kernkompetenzen, aber auch viele Gemeinsamkeiten. Beide verstehen sich als Bildungs- und Kulturorte, beide befördern das Lernen im Lebenslauf u.v.a.m. Der Vortrag geht sowohl auf Erfahrungen als auch auf Herausforderungen mit der neuen Organisationsform ein. Zudem werden zukünftige Entwicklungsperspektiven in der kommunalen Bildungslandschaft aufgezeigt. The ten arguments put forward in this presentation illustrate why a closer cooperation between community education centres and public libraries makes sense and, ultimately, strengthens both institutions. The City of Nuremberg has ventured onto new paths by consolidating the organisation of the municipal library and the community education centre (Bildungszentrum. Both institutions have different core competencies, but also many similarities. Both see themselves as places of education and culture, both promote lifelong, continuing education and much more. The presentation elaborates on both the experiences and the challenges that come along with the new form of organisation. The speakers also highlight the future development perspectives for the community education infrastructure.

  16. Thermodynamic analysis of a fuel-cell-system for automotive transportation; Thermodynamische Analyse eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, Oliver

    2009-09-28

    optimiertes Brennstoffzellenaggregat aufgebaut. In einem weiteren Schritt wird dieses optimierte Aggregat auf einem Gesamtsystempruefstand vermessen, um ganzheitliche energetische und exergetische Betrachtungen zu ermoeglichen. Diese erfolgen ueber Sankey-Diagramme anhand derer die Energie- und Exergiestroeme visualisiert werden. Das verwendete Stapelmodul verfuegt im betrachteten Betriebspunkt ueber einen Wirkungsgrad von 61 % wohingegen der Aggregatewirkungsgrad unter Beruecksichtigung aller Nebenverbraucher 54 % betraegt. Die wesentlichen Exergieverluste lassen sich dem Brennstoffzellenstapelmodul, dem Befeuchter sowie dem Luftverdichter zuschreiben. Insbesondere zeigt sich ein weiteres Optimierungspotential in der Nutzung der Abgasexergie, die etwa 7,3 % der zugefuehrten Brennstoffexergie betraegt. Nach der Integration des Brennstoffzellenaggregats in ein neues Fahrzeug wird auch dieses im Klimawindkanal vermessen, um die Optimierungsmassnahmen auf Seiten des Kuehlsystems zu bestaetigen. Hierzu wird ein Vergleich der beiden Brennstoffzellenfahrzeuge mit Hilfe des sogenannten Grossglockner-Fahrzyklus, der ein Abnahmekriterium fuer Kuehlsysteme von Serienfahrzeugen darstellt, herangezogen. Gemaess der Pruefvorschrift wird hierbei das reale Steigungsprofil des Grossglockners auf dem Rollenpruefstand des Klimawindkanals mit einer konstanten Fahrgeschwindigkeit von 55 km/h nachgefahren, ohne dass es dabei zur Ueberhitzung des Kuehlsystems kommen darf. Die durchgefuehrte Optimierung hinsichtlich der Kuehlerauslegung und Positionierung sowie der Verschaltung des Kuehlsystems ermoeglichen mit dem optimierten Fahrzeug das Einhalten der Pruefvorschrift wohingegen mit dem Vorgaengerfahrzeug der Zyklus nur mit einer Fahrgeschwindigkeit von 35 km/h moeglich ist. Eine abschliessende theoretische Betrachtung zeigt auf, welche weiterfuehrenden Massnahmen erforderlich sind, um eine ausreichende Kuehlung in Laendern mit heissem Klima, wie beispielsweise den USA, zu gewaehrleisten. Ein

  17. Audi Multi Media Interface (MMI) - A multidisciplinary development process for in car operating concepts based on new specification tools; Audi Multi Media Interface (MMI) - Neue Spezifikationsmethoden zur interdisziplinaeren Bedienkonzeptentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamberger, W.; Mauter, G. [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    2003-07-01

    The Audi MMI, proprietary development of the AUDI AG, resulted from the close and efficient collaboration of a multidisciplinary so-called ''MMI-Team'' formed by members of the design, ergonomics and electronics divisions. How to ensure an effective communication among engineers, software developers, designers and ergonomists turned out to be a challenge as no commonly comprehensible specification tools existed. While designers express themselves mainly using graphics and animations, ergonomists tend to call for abstract requirements. The other end is formed by the software developers who demand precise menu specifications. This problem was solved by developing a new specification environment. (orig.) [German] Das Audi MMI ist von einem interdisziplinaeren, dem sogen. ''MMI-Team'' in enger, effizienter Zusammenarbeit der Bereiche Design, Ergonomie und Elektronik bei der AUDI AG in Eigenentwicklung entstanden. Die Herausforderung war die Gewaehrleistung einer effektiven Kommunikation zwischen Ingenieurwesen, Softwareentwicklern, Designern und Ergonomen. Das Problem dabei bestand im Fehlen von allgemein verstaendlichen Spezifikationsmitteln. Waehrend sich die Designer vorwiegend in Grafiken und Animationen ausdruecken, kommen von den Ergonomen groesstenteils abstrakte Forderungen. Den Gegenpol bilden die Softwareentwickler, die konkrete Menuespezifikationen fordern. Geloest wurde dieses Problem durch eine neue Spezifikationslandschaft. (orig.)

  18. Neue Arbeitsfelder in der Bibliothek des Robert Koch-Instituts: Open Access und institutionelles Repositorium [New areas of work in the library of the Robert Koch-Institute: Open access and institutional repositorium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Senst, Henriette

    2012-12-01

    Full Text Available [english] The Robert Koch-Institute’s Library exists since foundation of the Institute for Infectious Diseases in 1891. Until the nineties of the last century acquisition, indexing and allocation (of print media where the three typical tasks of the library. The progression of IT did not only change the work habits and research possibilities of the scientists dramatically; it also led to a massive shift in the tasks of the library. Two new areas of work, which cannot be assigned to classical library tasks, will be introduced below: The operation of an institutional repository and the support of scientists during the publication process.[german] Die Bibliothek des Robert Koch-Instituts (RKI existiert seit der Gründung des Instituts für Infektionskrankheiten im Jahr 1891. Bis in die 1990iger Jahre bestand die Bibliotheksarbeit aus dem klassischen Dreiklang Erwerben – Erschließen – Bereitstellen (von Print-Medien. Die IT hat nicht nur dramatisch das Arbeitsverhalten und die Forschungsmöglichkeiten der Wissenschaftler verändert, sondern auch massiv zur Verlagerung von Arbeitsschwerpunkten in der Bibliothek geführt. Zwei neue Arbeitsgebiete werden im Folgenden vorgestellt: Der Betrieb eines Publikationsservers und die Betreuung der RKI-Wissenschaftler während des Publikationsprozesses eigener Veröffentlichungen.

  19. ZUR ENTWICKLUNG EINES DEUTSCHSPRACHIGEN MASTERSTUDIENENGANGS, DER ZUR ARBEIT UND BERATUNG IN BILINGUALEN KITAS UND VORSCHULEN QUALIFIZIERT / İKİ DİLLİ ANAOKUL VE ANASINIFLARINA EĞİTMEN VE DANIŞMAN YETİŞTİRECEK ALMANCA YÜKSEK LİSANS PROGRAMININ GELİŞTİRİLM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bengül Gülay ÇETİNTAŞ

    2016-12-01

    Full Text Available Vorliegender Artikel versteht sich als allererste Anregung zur Entwicklung eines deutschsprachigen Masterstudiengangs, der zur Erziehung oder Beratung in bilingualen Kitas qualifiziert. Er entstand vor dem Hintergrund eines Projekts, das sich auf die Ausarbeitung eines Bachelor- Curriculums für bilinguale frühkindliche Bildung konzentriert, um Erzieherinnen und Erzieher für deutsch-türkische Kitas auszubilden. Zentrales Ziel dieses Projektes ist es, die bilinguale Bildung von Kindern türkischer Herkunft in Deutschland zu fördern. Die im Rahmen dieses Modellprojekts diskutierten Frage- und Problemstellungen haben zu folgenden Überlegungen angeregt: Wäre es nicht sinnvoll über das projektierte Vorhaben eines Bachelor-Studiengangs zur frühkindlichen Bildung hinaus auch einen übernationalen Masterstudiengang zu entwickeln und dann dieses Studienprogramm auch für türkische Kinder in bilingualen Kitas in der Türkei fruchtbar zu machen? Dieser Masterstudiengang würde nicht nur den Markt in Deutschland bedienen. Auch in der Türkei wächst die Nachfrage nach bilingualer Bildung stetig und wird seit geraumer Zeit der monolingualen vorgezogen. Zahlreiche Kindergärten und private Vorschulen konkurrieren stark durch ihr bilinguales Angebot verschiedener Sprachkombinationen. Der angedachte Masterstudiengang würde vor allem auch auf Zuspruch bei den Absolventen der Germanistik und Deutschdidaktik sowie der Absolventen der Vorschulpädagogik stoßen, und diesen neue berufliche Wege eröffnen.

  20. Development of a hybrid control system for computer-assisted process control of sewage systems. Phase II: Implementation and practical testing of the control system in two industrial-scale sewage systems. Final report; Entwicklung eines hybriden Steuerungssystems zur rechnergestuetzten Prozessfuehrung von Abwasserreinigungsanlagen. Projektphase II: Leittechnische Implementierung und praktische Erprobung des Steuerungssystems in zwei Grossklaeranlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Schmid, C. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Billerbeck, G.; Jacobs, A.; Klinsmann, L.; Toth, P. [Fraunhofer-Institut fuer Informations- und Datenverarbeitung (IITB), Dresden (DE). Teilinst. fuer Verkehrs- und Infrastruktursysteme (IVI); Luetzner, K.; Kuehn, V.; Ahnert, M. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft

    2003-07-01

    The project focused on the adaptation, implementation and testing of an integrated control concept developed in the first project phase. The concept was to be implemented in two industrial-scale sewage systems with different technological concepts, in cooperation with the sewage plant operators. (orig.) [German] Die strikte Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen Ueberwachungswerte fuer Klaeranlagen erfordert in zunehmendem Masse neben dem Einsatz leistungsfaehiger Klaerverfahren sowie einer ausreichenden Dimensionierung der Klaerstufen eine flexible, sich staendig an die wechselnden Belastungszustaende und Umgebungsbedingungen anpassende Prozessfuehrung einer Anlage. Aufgrund der starken tageszeit-, wochentags-, jahreszeit- und wetterabhaengigen Belastungsschwankungen von kommunalen Klaeranlagen kommt es je nach Auslastungsgrad der Anlage zu ausgepraegten kurzzeitigen bzw. laenger andauernden Schwankungen der Ablaufkonzentrationen. Hinsichtlich der Zielsetzung einer staerker automatisierten und optimierten Prozessfuehrung in der kommunalen Abwasserreinigung fanden in den letzten Jahren verschiedene Veraenderungen und Weiterentwicklungen statt, die neue und erfolgversprechende Ansaetze fuer eine weitgehende rechnergestuetzte Prozessfuehrung ermoeglichen und daher entsprechende Anstrengungen verstaerken. Ziel des Vorhabens war die Umsetzung, d.h. die Anpassung, Implementierung und Erprobung eines in der ersten Projektphase entwickelten ganzheitlichen Regelungskonzepts. Die Umsetzung sollte in zwei grosstechnischen, gut ausgelasteten kommunalen Klaeranlagen mit unterschiedlichen Verfahrenskonzepten mit Hilfe der fachlichen und finanziellen Beteiligung der Anlagenbetreiber erfolgen, die eine Realisierung des entwickelten Konzepts erst ermoeglichte. (orig.)

  1. Internet-Diskussionsforen als Teil eines studentenzentrierten Lehrkonzepts in der Pharmakologie [Internet discussion forums as part of a student-centred teaching concept of pharmacology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarikas, Antonio

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Introduction: The world wide web opens up new opportunities to interconnect electronic and classroom teaching and to promote active student participation. In this project article we describe the use of internet discussion forums as part of a student-centred teaching concept of pharmacology and discuss its advantages and disadvantages based on evaluation data and current literature. Methods and Results: Final year medical students at the Technische Universität München (Munich, Germany with the elective pharmacology moderated an internet forum that allowed all students to discuss pharmacology-related questions. Evaluation results of forum participants and elective students demonstrated a learning benefit of internet forums in pharmacology teaching. Conclusion: Internet discussion forums offer an easy-to-implement and effective way to actively engage students and increase the learning benefit of electronic and classroom teaching in pharmacology. [german] Einleitung und Ziele: Das World Wide Web eröffnet neue Möglichkeiten, Online- und Präsenzlehre zu vernetzen und Studierende aktiv in die Lehre einzubinden. In dieser Projektvorstellung beschreiben wir den Einsatz von Internet-Diskussionsforen als Teil eines studentenzentrierten Lehrkonzepts in der Pharmakologie und diskutieren Vor- und Nachteile anhand von Evaluations- und Literaturdaten. Methode und Ergebnisse: Studierende im praktischen Jahr (PJ mit Wahlfach Pharmakologie übernahmen die Moderation eines Internetforums, das allen Studierenden die zeit- und ortsunabhängige Diskussion pharmakologischer Fragen aus Online- und Präsenzlehre ermöglichte. Evaluationsergebnisse von Forumsteilnehmern und PJ-Studierenden belegten den didaktischen Nutzen von Internetforen für die Pharmakologieausbildung. Schlussfolgerung: Internet-Diskussionsforen bieten eine effektive Möglichkeit, Studierende aktiv in die Lehre einzubinden und den Lernerfolg von Online- und Präsenzlehre zu fördern.

  2. Alter(n – ein vielschichtiger Begriff

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicole Maly-Lukas

    2005-07-01

    Full Text Available Diese Veröffentlichung, die aus einer Vortragsreihe an der katholischen Fachhochschule Freiburg entstanden ist, führt die Leserinnen und Leser in die verschiedenen Sichtweisen des Alter(ns in der modernen Gesellschaft ein. Es handelt sich um eine gelungene Zusammenstellung von Beiträgen aus unterschiedlichen Disziplinen, die sich alle aus ihrer Sicht dem Thema Alter(n widmen. Die einzelnen Artikel sind zwischen 8 und 38 Seiten lang und recht schnell und einfach zu lesen. Je nach Hintergrund und Interessen werden die einzelnen Leserinnen und Leser dabei sicher unterschiedliche Beiträge favorisieren. Schade ist nur, dass durch die ungleichen Längen der Beiträge bestimmte thematische Schwerpunkte – ob gewollt oder nicht – gesetzt werden. Dies sollte die Leserinnen und Leser, die offen für unterschiedlichste Sichtweisen des Alter(ns sind, jedoch nicht davon abhalten, dieses Buch zu lesen.

  3. Digitaler Weltentwurf. Ein Essay in Heideggerianischer Absicht

    OpenAIRE

    Capurro,Rafael

    1999-01-01

    1.1. Das Seinsverständnis hat umgeschlagen. Im Kontrast zum auf der empirischen Anschauung basierenden Entwurf der Neuzeit, wonach das Sein der Dinge von der Anschauung untrennbar ist (Kant), ja sogar mit dem Wahrgenommensein identisch ist: "Their esse is percipi" (Berkeley 1965: 62), gilt jetzt esse est computari. Die Welt ist alles, was digitalisierbar ist. 1.2. Diese Umkehrung ist eine abermalige Umkehrung von Nietzsches Umkehrung der platonischen Metaphysik. Die Ewige Wieder...

  4. Queer – Genealogie eines problematischen Begriffs

    OpenAIRE

    Birgit Müller

    2002-01-01

    Jagoses Einführung in die Queer Theory ist in erster Linie eine Genealogie des Begriffs ‚queer‘. Über den historischen Kontext von Homophilenbewegung, Homobefreiungsbewegung und lesbischem Feminismus in den USA fragt sie nach den Entstehungsbedingungen, die Queer Theory hervorgebracht haben und zeichnet die Kontinuitäten und Brüche in der Bedeutungsgeschichte von queer nach. Sie setzt sich mit den poststrukturalistischen Wurzeln von Queer Theory auseinander und diskutiert das emanzipatorische...

  5. The new law on radiation protection as a consequence of the EU safety standard of 2013; Das neue Strahlenschutzgesetz als Auswirkung der EU-Grundnormen von 2013

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Layer, G. [Klinikum Ludwigshafen gGmbH, Zentralinstitut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ludwigshafen (Germany)

    2017-07-15

    europaeischen Richtlinie (2013/59/Euratom) aus dem Jahr 2013 in nationales Recht erfordert die Anpassung nationaler gesetzlicher Regularien. Alle Bereiche des Schutzes vor ionisierender Strahlung werden dieses Jahr systematisch mit dem neuen Strahlenschutzgesetz StrlSchG erfasst. Dadurch werden Roentgenverordnung und Strahlenschutzverordnung auf hoeherem Autoritaetsniveau zusammengefuehrt. Die Hauptteile des StrlSchG bekommen eine neue Systematik und gliedern nach Expositionssituation: Strahlenschutz bei geplanten Expositionssituationen, Strahlenschutz bei Notfallexpositionssituationen, Strahlenschutz bei bestehenden Expositionssituationen und expositionssituationsuebergreifende Vorschriften. Die fuer die Radiologie wichtigsten erstmals oder modifiziert geregelten Punkte betreffen die Frueherkennung, wo die Anwendung von Roentgen- oder radioaktiver Strahlung unter bestimmten Bedingungen prinzipiell erlaubt wird, das Hinzuziehen des Medizinphysikexperten bei allen strahlendiagnostischen Untersuchungsverfahren und interventionsradiologischen Anwendungen, die mit hohen Dosen der untersuchten Person verbunden sind, die Teleradiologie als weiterhin genehmigungsbeduerftiger Sonderfall der Anwendung von Roentgenstrahlung am Menschen, jetzt mit der erforderlichen Fachkunde im Strahlenschutz, vormals mit der Gesamtfachkunde sowie die Forschung mit Ersatz des vereinfachten Genehmigungsverfahrens durch ein Anzeigeverfahren. Weiterhin kann sich der Strahlenschutzbeauftragte im Konfliktfall im Gegensatz zu bisherigen Regelungen direkt an die Aufsichtsbehoerde wenden, was eine deutliche Staerkung seiner Autoritaet bedeutet. Der einzige Dosisgrenzwert, bei dem es zu einer deutlichen Absenkung kommen wird, ist die Organaequivalenzdosis der Augenlinse, deren Hoechstwert bei beruflich Strahlenexponierten von 150 auf 20 mSv pro Jahr herabgesetzt wird. (orig.)

  6. Relativitätstheorie ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Bassett, Bruce

    2012-01-01

    E = mc² – so einfach ist eine Revolution! Nichts ist schneller als Licht! Wie lange noch? Was fangen wir mit einer vierten Dimension an und mit krummen Räumen? Einstein gilt als größter Physiker der Neuzeit, das amerikanische Magazin „Time“ machte ihn sogar zum Mann des Jahrhunderts. Einstein ist das Lieblingsgenie vieler Menschen: ein Radikaler im wissenschaftlichen Arbeiten und engagierter sozialistischer Pazifist. Es ist nun gut hundert Jahre her, seit Einsteins Relativitätstheorie unseren Blick auf Raum, Zeit und Materie revolutionierte. Einsteins Gedankenexperimente sind berüchtigt für ihre Komplexität, aber sie bieten fesselnde Beschreibungen der Grundlagen, auf denen die Welt funktioniert. Relativitätstheorie und Quantentheorie sind die zwei Hauptsäulen der modernen Physik. Dieser Sachcomic nimmt Sie mit auf eine unterhaltsame Bildungsreise durch Raum und Zeit vorbei an Schwarzen Löchern und quer durch Gravitationsfelder (Je schneller Sie lesen, desto jünger werden Sie!!). Sie werden ...

  7. Eine Enzyklopädie – aber was für eine ?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Hascher

    2001-11-01

    Full Text Available Die „Enzyklopädie der DDR“ ist, anders als die „Enzyklopädie des Nationalsozialismus“, die 1999 als Band 20 der „Digitalen Bibliothek“ erschienen war, nicht die elektronische Version eines auch in einer Printausgabe erhältlichen Werkes. Vielmehr werden hier drei ältere, gedruckte Nachschlagewerke zu einer elektronischen Ausgabe zusammengeführt. In der folgende Besprechung verweist der Verfasser auf einige Mängel, die gegen diese Form eines Nachschlagewerks sprechen. Andererseits sieht das Urteil über die Brauchbarkeit der Enzyklopädie für Arbeiten in der Frauen- und Geschlechtergeschichte nicht so negativ aus, denn abgesehen von ihren Schwachstellen ist die CD durchaus eine gut zugängliche Datenkompilation.

  8. Entwicklung eines Computerprogramms zur Durchführung elektronischer Setups

    OpenAIRE

    Mertens, Frank

    2000-01-01

    Es wird ein selbst entwickeltes Programm für Personalcomputer zur Simulation eines kieferorthopädischen Setups vorgestellt. Das Programm arbeitet mit einem Beispieldatensatz, der mikroskopisch gewonnen wurde. Mit dem Programm "VirtSet" lassen sich Zähne unabhängig voneinander positionieren, da sie sich auf eigene Koordinatensysteme beziehen. Die Ausrichtungen dieser Koordinatensysteme entsprechen den zahnärztlichen Richtungsbezeichnungen. Das Programm bietet eine halbautomatische Positionier...

  9. Macht Schule noch Bildung? Kritik eines funktionalen Bildungsbegriffs

    OpenAIRE

    Weißgerber, Sebastian

    2015-01-01

    In dem Essay geht es um die Kritik funktionalistischer Bildungstheorien, wie derer von Talcott Parsons oder Robert Dreeben. Ersterer sah als Strukturfunktionalist im System Bildung die Schule als eine die Gesellschaft erhaltende und reproduzierende Institution, da sie Schüler hin zu den gewünschten gesellschaftlichen Standards sozialisiert und heranbildet (vgl. Parsons 1968). Auch Robert Dreeben nimmt in seinen Studien eine ähnliche Stellung ein und fokussiert, welche gesellschaftlichen Stand...

  10. Arte precolombino, arte moderno y arte latinoamericano

    OpenAIRE

    Gamboa Hinestrosa, Pablo

    2014-01-01

    ¿Cuál es la vigencia del arte precolombino? ¿Qué ha aportado ala corriente del arte universal? ¿Qué se deben mutuamente arte modernoy arte precolombino? Estos planteamientos nos sirven para establecerla vigencia del arte precolombino en Latinoamérica, buscandoantecedentes desde los tiempos de la Conquista hasta nuestros días.

  11. Konservative Therapie der Streßinkontinenz - was gibt es Neues?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lange R

    1999-01-01

    Full Text Available Auf dem Gebiet der konservativen Inkontinenztherapie haben sich die pathophysiologischen Erkenntnisse, die Diagnostik und die Therapie in den letzten Jahren bedeutend weiter entwickelt, sodaß einige Anschauungen revidiert werden müssen: Neuere Untersuchungen haben gezeigt, daß auch ältere Patientinnen und solche mit einer Stressinkontinenz 3° von der konservativen Therapie profitieren. Trotzdem ist diesem Metier wenig Beachtung geschenkt worden. Eine Umfrage bei 661 niedergelassenen Gynäkologen zeigte deutliche Defizite auf diesem Gebiet auf. Mit dem Introitus-EMG steht heute dem Niedergelassenen eine einfache Methode zur Verfügung, die Funktionalität der Beckenbodenmuskulatur zu beurteilen, sowohl zur Auswahl der richtigen Behandlungsmethode - Reizstrom, Biofeedback-Training und Krankengymnastik - als auch zur Kontrolle der Physiotherapie. In Deutschland besteht eine aberwitzige Trennung einerseits in Facharztweiterbildung und operativer Therapie im stationären Bereich und andererseits in konservativer Therapie im ambulanten Sektor ohne Weiterbildung. Hierdurch ist eine breite Kluft zwischen neuen Erkenntnissen und allgemeinem Kenntnisstand entstanden. Sie zu schließen, ist eine wichtige Herausforderung an die Berufsverbände und wissenschaftlichen Gesellschaften.

  12. Chirurgische Behandlung von Melanomen in der Schwangerschaft: eine praktische Anleitung.

    Science.gov (United States)

    Crisan, Diana; Treiber, Nicolai; Kull, Thomas; Widschwendter, Peter; Adolph, Oliver; Schneider, Lars Alexander

    2016-06-01

    Als ein Tumor, der primär eine chirurgische Behandlung erfordert, ist ein neu diagnostiziertes oder vorbestehendes Melanom in der Schwangerschaft eine klinische Rarität. In solchen Fällen steht der Chirurg vor der Herausforderung, ein geeignetes therapeutisches Vorgehen festlegen zu müssen. Auf der Grundlage unserer klinischen Erfahrung und einer Übersicht über die Literatur geben wir in der vorliegenden Arbeit eine Anleitung für das praktische Vorgehen bei dieser seltenen klinischen Konstellation. Unserer Erfahrung nach müssen schwangere Melanom-Patientinnen im Hinblick auf ihre therapeutischen Optionen ausführlich beraten werden. Naturgemäß setzen sie ihr ungeborenes Kind an die erste Stelle und zögern, der erforderlichen Operation zuzustimmen, obwohl bei ihnen eine möglicherweise lebensbedrohliche Erkrankung diagnostiziert worden ist. Daher ist es entscheidend, diese Patientinnen klar darüber zu informieren, dass, wie die vorliegenden medizinischen Erfahrungen zeigen, eine Schwangerschaft per se kein Grund ist, eine notwendige Melanom-Operation aufzuschieben. Jedoch müssen bei einigen Parametern wie den präoperativen Bildgebungsverfahren, der Positionierung auf dem Operationstisch, der Überwachung, Anästhesie und der perioperativen Medikation bestimmte Anpassungen vorgenommen werden, um der speziellen Situation Rechnung zu tragen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  13. Materials and energy balance of a university - development of an environmental management concept for universities based on the example of Osnabrueck university. Final report; Stoff- und Energieflussanalyse einer Universitaet - Erstellung eines Umweltmanagementkonzepts fuer Hochschulen am Beispiel der Universitaet Osnabrueck. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthies, M.; Viebahn, P.

    1999-04-01

    Teilbilanzen zur Sachbilanz der Universitaet sowie ihre Wirkungsabschaetzung. In Abschnitt IV werden die weiteren Teile des Umweltmanagement-Modells vorgestellt. In Kapitel 18 werden die im Projekt entwickelten Umweltziele und das vorgeschlagene Umweltprogramm der Universitaet (Bausteine 5 und 6) beschrieben. Kapitel 19 geht kurz auf Umweltberichte ein. Kapitel 20 enthaelt einen Ueberblick ueber das Konzept eines Umweltinformationssystems der Universitaet (Baustein UM 8). Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes war die Entwicklung von Instrumenten zur Umsetzung von Umweltschutzmassnahmen. In Kapitel 21 werden Motivations- und Informationsmassnahmen beschrieben, die zur Umsetzung eines neuen Abfallkonzeptes entwickelt wurden (Bausteine 9 und 10). In Kapitel 22 werden weitere Instrumente aus dem Energie- und dem Verkehrsbereich vorgestellt, die jedoch noch nicht umgesetzt werden konnten. Ausgehend von diesem Projekt wurde ein neues Projekt entwickelt, das 'Netzwerk fuer eine umweltgerechte Entwicklung der Hochschulen', eco-campus.net, auf das in Kapitel 23 eingegangen wird. In Kapitel 24 erfolgt ein Resumee ueber die drei Jahre Projektarbeit. Kapitel 25 fasst schliesslich die gesamte Literatur zusammen, die vorher getrennt nach den einzelnen Kapiteln angegeben wurde. (orig.)

  14. Bau eines besseren Krankenhauses. Wertschöpfendes Management & Planung von Immobilien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johan van der Zwart

    2015-06-01

    Verantwortlichkeiten impliziert, dass immobilienbezogene Risiken ebenfalls übertragen werden, was wiederum umgehend Auswirkungen für die Finanzposition der Organisation und den Zugang zu Darlehen und Risikokapital hat. Seit der Deregulierung von Investitionsentscheidungen und der Implementierung integrierter Sätze in der Gesundheitspflege wurden sich Krankenhäuser mehr über ihre konkurrenzfähige Position auf dem Gesundheitsmarkt und ihre Position in der Region bewusst. Zusätzlich änderte sich der Einfluss verschiedener externer Interessenvertreter. Die Minderung des direkten Einflusses der Regierung auf Investitionsentscheidungen und die zugehörige Kapazität von Institutionen der Gesundheitspflege bedeutete eine Steigerung des Einflusses der Krankenversicherungen bei der Bereitstellung von Gesundheitsversorgung (Kapazität und der Banken bei der Finanzierung der Einrichtungsinvestitionen. Die Folgen des sich ändernden Kontexts der Einrichtungsentscheidungen für Krankenhäusern sind: (1 eine neue Positionierung des Krankenhauses innerhalb der Gemeinschaft mit zugehöriger Standortwahl; (2 die Notwendigkeit von Einrichtungsentscheidungen, die zu arbeitssparenden Innovationen beitragen; (3 die Notwendigkeit der Wertschöpfung durch Immobilien für die Organisation und; (4 Möglichkeiten für die Vorhersage von Änderungen in der Organisation der Gesundheitsversorgung. Management der Krankenhausimmobilie Wie eine Krankenhausimmobilie optimal auf die organisatorischen Zielsetzungen ausgerichtet werden kann, wird durch Anpassung bestehender konzeptioneller Modelle mit CREM-Modellen, welche die Qualität der organisatorischen Prozesse steuern, untersucht. Das grundlegende konzeptionelle Modell dafür ist eine Abstraktion des Modells der Europäischen Stiftung für Qualitätsmanagement (EFQM in vier Schritten: (1 Ziele der Interessenvertreter, (2 die Schlüsselthemen der Organisation für Erfolg, (3 Management der Struktur und Ressourcen der Organisation; (4 Verbesserung des

  15. Development and application of a safety-critical MMS for non-professional users, illustrated by the example of a cockpit of a small aircraft; Entwicklung und Umsetzung einer sicherheitskritischen MMS fuer nicht professionelle Benutzer am Beispiel eines Kleinflugzeugcockpits

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ardey, G. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Flugfuehrung

    2001-07-01

    While computers and multifunctional screens have been used for decades in big passenger aircrafts, cost considerations have so far prevented their general acceptance in the small aircraft sector. Typically, systems tried in industrial-scale aircraft systems are scaled down for use in small aircraft, but this may result in a loss of safety. While pilots in the commercial sector are selected according to rigid specifications, highly qualified and constantly trained, pilots in the private sector are quite heterogeneous in these respects. Interactive avionics components developed for commercial air transport have a control philosophy and strategy tailored to the needs of the first-mentioned group of pilots. Non-expert pilots are prone to commit errors with these systems, bringing about danger to themselves and others. [German] Schon seit mehr als einem Jahrzehnt werden in grossen Verkehrsflugzeugen Bordcomputer und multifunktionale Bildschirme verwendet. In der Allgemeinen Luftfahrt wird diese Technologie bis heute nicht konsequent eingesetzt. Der wesentliche Grund fuer diesen Umstand liegt in den hohen Hardware-, Entwicklungs- und Zulassungskosten fuer solche Systeme. Ein typischer Weg, um Kosten zu sparen, ist daher die Einfuehrung bereits in der Kommerziellen Luftfahrt eingesetzter Geraete, die in Bezug auf die Hardware und somit im Funktionsumfang reduziert wurden. Der kommerzielle Vorteil dieser Vorgehensweise kann aber einen Nachteil in der Flugsicherheit nach sich ziehen. Im Gegensatz zu den ausgesuchten, hochqualifizierten und sehr trainierten Berufspiloten in der Kommerziellen Luftfahrt ist die Pilotenschaft der Allgemeinen Luftfahrt bezueglich dieser Aspekte sehr heterogen. Eine interaktive Avionikkomponente, die fuer die Kommerzielle Luftfahrt entwickelt wurde, hat eine speziell auf die angenommene Benutzergruppe zugeschnittene Bedienphilosophie und Bedienstrategie. Wird bei der Einfuehrung eines hiervon abgeleiteten Geraets in die Allgemeine Luftfahrt die

  16. Implementierung und Erprobung eines Lernziel-basierten Evaluationssystems im Studium der Humanmedizin [Piloting an outcome-based programme evaluation tool in undergraduate medical education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Raupach, Tobias

    2012-05-01

    leistungsorientierten Mittelvergabe (LOM in der Lehre diskutiert. Die Umsetzung scheitert mitunter am Mangel valider Messkriterien zur Beurteilung der Lehrqualität. Neben der Struktur und den Prozessen der Lehre sollte das Ergebnis der Lehre im Mittelpunkt der Qualitätsbewertung stehen. Ziele dieser Arbeit waren die Erprobung eines neuen, lernzielbezogenen Evaluationssystems im klinischen Abschnitt des Studiums der Humanmedizin und der Vergleich der Ergebnisse mit den Daten eines traditionellen Evaluationsverfahrens.Methodik: Aus studentischen Selbsteinschätzungen zu Beginn und Ende eines jeden Lehrmoduls wurde nach einer neu entwickelten Formel der lernzielbezogene, prozentuale Lernerfolg berechnet. Die Lernerfolgs-Mittelwerte pro Modul wurden mit traditionellen Evaluationsparametern, insbesondere mit Globalbewertungen, ins Verhältnis gesetzt.Ergebnisse: Der mittels vergleichender Selbsteinschätzungen berechnete Lernerfolg und die Globalbewertungen produzierten deutlich unterschiedliche Rangfolgen der 21 klinischen Module. Zwischen dem Lernerfolg und den Globalbewertungen fand sich keine statistisch signifikante Korrelation. Allerdings korrelierten die Globalbewertungen stark mit den studentischen Erwartungen vor Modulbeginn und mit strukturellen und prozeduralen Parametern der Lehre (Pearson’s r zwischen 0,7 und 0,9. Schlussfolgerung: Die Messung des Lernzuwachses mittels vergleichender studentischer Selbsteinschätzungen kann die traditionelle Evaluation um eine wichtige Dimension erweitern. Im Unterschied zu studentischen Globalbewertungen ist das neue Instrument lernzielbezogen und unabhängiger vom Einfluss Konstrukt-irrelevanter Parameter. Hinsichtlich der Entwicklung eines LOM-Algorithmus eignet sich das neue Instrument gut zur Beurteilung der Lehrqualität.

  17. Rekonstruktion humaner Pigmentierungsmerkmale mittels SNP-Analyse : Entwicklung eines molekulargenetischen Analyseverfahrens sowie dessen Anwendung an degradierter DNA

    OpenAIRE

    Harder, Melanie

    2012-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein molekulargenetisches Analyseverfahren zur Rekonstruktion der humanen Augen-, Haar- und Hautfarbe etabliert. Dieses basiert auf der Analyse von Einzelnukleotidpolymorphismen, auch unter dem Begriff single nucleotid polymorphisms (= SNPs) bekannt, die auf unterschiedliche Art und Weise die Synthese des Pigmentes Melanin regulieren und somit die individuelle Pigmentierung jedes Einzelnen prägen. Dem neu entwickelten Verfahren zur Rekonstruktion des äußere...

  18. Kreuz- und Que(erfahrerinnen im Cyberspace. Schöne Neue Welt, revisited

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Verena Kuni

    2003-03-01

    Full Text Available Obgleich sich um die Frage nach einer feministischen Eroberung des Cyberspace in den vergangenen Jahren nicht nur ein breites Feld streitbarer Diskurse gebildet hat, sondern mittlerweile auch eine Reihe markanter Mythen ranken, wird sie sowohl vom Mainstream der akademischen Medientheorie als auch von den Protagonisten der populären Cyberkultur nach wie vor allenfalls als Marginalie verhandelt. Ob Bücher genderspezifische Bildungslücken schließen können, sei einmal dahingestellt. Mit reload. rethinking women + cyberculture haben die Multi-Media-Künstlerin Mary Flanagan und die Gender-Medien-Theoretikerin Austin Booth jedenfalls einen Sammelband vorgelegt, der nicht nur Betriebsblinden und Einäugigen hinreichend Stoff zum Nachlesen und Nachdenken bietet, sondern in seiner Kombination aus feministischer Cyberfiktion und kritischen Essays zu Utopien und Realitäten der zeitgenössischen Cyberkultur spannende Querverbindungen zwischen Theorie und Praxis herzustellen verspricht.

  19. Auf ein Neues: Ästhetik und Politik: und dazwischen das Spiel: angestoßen durch Jacques Rancière

    NARCIS (Netherlands)

    Früchtl, J.

    2007-01-01

    Starting from Jacques Rancière we can conceive the relationship between aesthetics and politics anew, like in German idealism, as a unity of contradiction. Rancière connects this relationship with a romantic concept of 'the political'. But irrespective of that he reconstructs it as a 'historical

  20. Bio-MTBE. A new option to fulfil biofuel quota for gasoline; Bio-MTBE. Eine neue Option zur Erfuellung der Biokraftstoffquote in Ottokraftstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Busch, Oliver M.; Schade, Arnd; Locher, Annette [Evonik Industries AG, Essen (Germany)

    2013-05-15

    To meet the legally required bio-fuel quota in gasoline, an alternative to the ethanol blend E10 is nowavailable for nearly one year. Evonik Industries has introduced a bio-version of methyl tert-butyl ether (MTBE), an anti-knock agent, on the market. Chemically, both products are identical, because in production methanol is exchanged for bio-methanol. Bio-methanol is produced from raw glycerine, which arises as a byproduct from biodiesel production. This makes bio-MTBE an ideal bio-fuel component as defined by the EU's Renewable Energy Directive: Fuel components made from waste and residues are ''double counted'' regarding their bio-energy content. The product is widely used in the German and Dutch markets. In both countries, bio- MTBE is legally recognized as a bio-fuel component fulfilling double counting requirements. In the meantime, also other European countries have been introducing double counting for second-generation biofuel components. The EU Commission proposed to allow components based on residual materials to be calculated fourfold in the future. Should this be the case, bio-MTBE would become significantly more valuable. (orig.)

  1. Neues Verfahren zur Methanol- und Ammoniak-Synthese. Der Gas/Feststoff/Feststoff-Rieselströmungsreaktor - ein neuer Reaktortyp zur Führung chemischer Gleichgewichtsprozesse

    NARCIS (Netherlands)

    Westerterp, K.R.; Kuczynski, Michal

    1986-01-01

    New process for the production of methanol and ammonia. The gas/solids/solids thrickle flow reactor - a new kind of reactor for chemical equilibrium processes. A new process for the production of ammonia or methanol has been developed in the high pressure laboratory of Twente Technical University.

  2. New concepts for exhaust gas turbo charging of a four-cylinder direct injection Otto engine; Neue Konzepte zur Abgasturboaufladung eines direkteinspritzenden Vierzylinder-Ottomotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ross, Tilo

    2008-07-01

    This work is supposed to be understood as a contribution to developing a new generation of Otto engines, which meet the increasing ecological and economical demands. The charge concept has a key position in this development. Its design in particular at the four cylinder engine that dominates the market and whose charge changes are very specific, proves to be a special challenge. Based upon known techniques new concepts are developed in this work by means of numeric simulation and experiments and then compared with each other under stationary and transient conditions. On the one hand several exhaust gas turbo chargers in form a register and a two-phase charging are combined with a variable control of the outlet valves, on the other hand the shock-back-up changing is evaluated combined with a biturbo system as well as a twin-current turbine. (orig.)

  3. Prohibition of the insider trading at the energy wholesale markets an entirely new world?; Insiderhandelsverbot auf den Energiegrosshandelsmaerkten eine voellig neue Welt?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoepping, Ulrike [E.ON Ruhrgas AG (Germany). Bereich Gesellschafts- und Finanzierungsrecht; Stuhlmacher, Gerd [E.ON Energy Trading SE, Duesseldorf (Germany); E.ON Ruhrgas AG (Germany)

    2012-12-15

    At 28th December, 2011, the regulation on the integrity and transparency of the energy wholesale market became effective. Thus, insider trading and manipulations of the market on the energy wholesale markets of the European Union are forbidden. The draft law on the market transparency law provides that violations are avenged as a criminal act or as an administrative offence. Headlines from the financial industry cover the serious situation of the threatening sanctions. Under this aspect, the contribution under consideration reports on the prohibition of the insider trading.

  4. Das Opfer nach der Sintflut f�r die Gottheit(en des Alten Testaments und des Alten Orients: Eine neue Deutung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerlinde Baumann

    2013-09-01

    Full Text Available The Sacrifice for (the God(s after the Flood in Ancient Israel and the Ancient Near East: A New Interpretation. The experience of a large, devastating flood is part of the cultural heritage of mankind. The famous �texts of the deluge� come from Mesopotamia. Here, the flood tradition dates back to the 3rd Millennium. The longest and most traditional of these texts, which � amongst other things � deal with the interpretation of these events, is the Atramḫasis myth. The literary-dependent text is the Gilgamesh epic, and the Old Testament version is the story of the Flood that is found in Genesis 6�9. For a long time the similarities and differences between these three texts have been known. However, so far little attention was given to a passage that all three texts share: the sacrifice of the surviving humans after the Flood. The reaction of the deity(ies differs in these three texts. In this article I would like to consider the similarities and differences between the texts in order to evaluate the significance of the Old Testament text. This is against the background of recent insights in the field of ancient Israelite sacrifice, related to cultural anthropology. These three passages are first considered in their context and then compared to the relevant aspects of each other before a conclusion is drawn.

  5. A new concept for the modeling of the positron emitter production for the particle therapy; Ein neues Konzept zur Modellierung der Positronenemitter-Produktion bei der Partikeltherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Priegnitz, Marlen

    2012-07-01

    One of the three main tumour treatment forms is radiation therapy. Here, the application of ion beams, in particular protons and carbon ions, is of growing importance. This high precision therapy requires a consequent monitoring of the dose delivery since the induced dose deposition is very sensitive to density changes in the irradiated tissue. Up to now, positron emission tomography (PET) is the only in vivo method in clinical use for monitoring the dose deposition in ion beam therapy. It allows for the verification of the particle range as well as the position of the irradiation field. The distribution of activity measured by means of PET cannot be compared directly to the planned dose distribution. Thus, a calculation of the expected activity distribution is required which then can be compared to the measurement. Simulation of the expected activity distribution requires the exact knowledge of various cross sections. Only a few of them have been measured in the required energy range so far. Therefore, in Monte Carlo simulations often intrinsic nuclear models or semi-empirical parametrization are used which often exhibit insufficient accuray. Among experts the question on the optimum ion species for tumour therapy is still open. Especially lithium ions exhibit a great potential due to their favourable physical and radiobiological properties. Also for these ions a PET monitoring is highly desirable. The presented work shows the feasibility of range verification by means of PET for lithium irradiation. Furthermore, a concept for modeling positron emitter distributions without the knowledge of cross sections is developed. This prediction is based on depth-dependent positron emitter yields measured in reference materials (water, graphite and polyethylene). With these data the positron emitter distribution in any material of known stoichiometry can be calculated by means of an appropriate linear combination. The feasibility of the yield concept is shown for lithium and carbon irradiation, respectively, of homogeneous polymethyl methacrylate (PMMA) as well as various inhomogeneous targets.

  6. Ein neues Tiermodell zur Analyse von Angiogenese und endokriner Funktion bei Transplantation von humanem Nebenschilddrüsengewebe auf die athyme Nacktmaus in vivo

    OpenAIRE

    Johnston, Verena von

    2005-01-01

    It is unclear how angiogenesis and restoration of perfusion determine graft function after free parathyroid autotransplantation.We provide a new animal model allowing simultaneous and repetitive in vivo assessment of angiogenesis and endocrine function of parathyroid transplants. Methods:Fresh human parathyroid tissue from patients with secondary hyperparathyroidism was grafted into dorsal skinfold chamber preparations of athymic nude mi(CD1-nu BR; n=8). Equivalent pieces of the same human do...

  7. Percutaneous arteriovenous shunting in patients with severe COPD. A new interventional radiological treatment; Perkutane arteriovenoese Shuntanlage bei Patienten mit schwerer COPD. Eine neue interventionelle radiologische Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlosser, Thomas; Forsting, M. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie; Burbelko, M. [Marburg Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlendiagnostik; Ulrich, M. [Parkkrankenhaus Leipzig (Germany). Klinik fuer Innere Medizin/Angiologie/Kardiologie; Ludwig, F.; Reutiman, T. [ROX Medical, San Clemente, CA (United States); Antoch, G. [Universitaetsklinikum Duesseldorf (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Adamus, R. [Klinikum Nuernberg Nord (Germany). Inst. fuer Radiologie

    2013-03-15

    Purpose: The aim of this study was to evaluate the technical feasibility and safety of a new interventional radiological technique to create a shunt percutanously between the external iliac vein and artery in patients with severe COPD. Materials and Methods: 40 patients were included in this multicenter trial. In 38 patients the artery was punctured from the vein using a novel crossing needle. A special delivery system was used to implant a novel nitinol device (ACS, ROX Medical) between the artery and the vein to maintain a 4 mm calibrated and structured fistula between the two vessels. Results: Shunt implantation was successful in 38 patients. The perfused arteriovenous shunts could be well documented in DSA and the diameter was measured between 3 and 4 mm in all cases. Peri-interventional non-flow-limiting dissection of the iliac artery occurred in one patient. Post-interventional venous bleeding in two patients was treated successfully by local compression. In one patient a peripheral artery thrombembolism was successfully treated by thrombolysis. Conclusion: The new interventional radiological technique to create an arteriovenous shunt in the iliac vessels presented in this study has proven to be feasible and safe. (orig.)

  8. On the way up to a new age of light. An inefficient communal lighting has gone; Auf dem Weg in ein neues Lichtzeitalter. Ineffiziente Stadtbeleuchtung hat ausgedient

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piller, Sabine [Berliner Energieagentur GmbH, Berlin (Germany)

    2010-07-01

    Light is luxury. Satellite photographs of the earth show it clearly: Where cities and roads appear brightly in the darkness, there is energy in abundance. But so much light need not to be: less is more ecologically and economically. However, alone in the public road lighting the potential of energy saving is enormous. In Germany, about 2.7 TWh can be saved by means of modern technologies in connection with intelligent control systems. This corresponds to the production of a nuclear power plant. Modern lighting concepts in many municipalities point the correct way out to a more responsible handling of light.

  9. Potenziale neuer Medien für eine neue Lernkultur für die Entwicklung von Lernenden Organisationen in der Lehrer-Weiterbildung

    OpenAIRE

    Kysela-Schiemer, Gerda

    2006-01-01

    Auszug aus einer entstehenden Habilitationsschrift (work in progress) im Rahmen des Graduiertenkollegs der Universität Berlin-Potsdam und der Stiftung Pädagogische Akademie Eisenstadt Inhalt: - Wissensgesellschaft und Wissensmanagement - Wissensmanagement, Bildungskontext und Lernende Organisation - Forschungsfragen zum Problemkreis: Bildung heute – Schule im Wandel

  10. AGS421 - an innovative concept for autarkic monitoring of ambient dose rate; AGS421 - ein neues Konzept zur autarken ODL-Ueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holzheimer, C.; Rother, M. [EH and S ENVINET, TechniData AG (Germany)

    2002-07-01

    Modern radiation protection essentially relies on area-wide monitoring of ambient gamma dose rate. Deployment of common monitoring stations is constricted by the disadvantage of immobility due to required connections to infrastructure such as power mains and data communication lines. TechniData is proud to introduce an innovative concept for the purpose of ambient dose rate monitoring: the Autarkic Gamma Sensor AGS421. TechniData's AGS421 combines the advantages of high flexibility and extensive functionality of previous systems with exceptional independence from external structures as network and communication connections. Equipped with a solar-panel and a GSM-terminal, AGS421 provides for superior mobility and autarky at any extent. Considering mobile conditions, the AGS421 is smooth to integrate into existing monitoring networks, suited both for long term monitoring and temporary surveillance of gamma radiation. (orig.)

  11. Implantation of Hickman catheters. A new task for interventional radiology. Die Implantation von Hickman-Kathetern. Eine neue Aufgabe der interventionellen Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, W.S.; Rauber, K.; Weimar, B. (Giessen Univ. (Germany, F.R.). Roentgenabteilung Innere Medizin); Pralle, H. (Giessen Univ. (Germany, F.R.). Abt. Haematologie und Onkologie)

    1991-03-01

    Hickmann catheters are used mainly in patients with hematologic diseases, especially lymphatic and myelotic leukemias, and malignant lymphomas. They facilitate the administration of chemotherapeutics, hyperosmolar solutions and other substances with local toxicity as well as frequent taking of blood samples. Usually Hickmann catheters are placed by surgical cutdown on a jugular vein. In lieu of this surgical placement, we recommend the implantation of Hickman catheters by means of interventional radiology techniques. In a period of 13 months 78 Hickman catheters were placed in 67 patients. 37 catheters (=47%) stayed more than one month, 8 catheters (=10%) stayed 5 to 8 months in the central venous system. 26, respectively 6, of these catheters are until now in situ. Lethal or life threatening complications did not occur. There were no infections at the introduction site of the catheter. The main complications were: Pneumothorax without drainage: 3.2%, pneumothorax with drainage: 3.2%, slipping back of the tip of the catheter: 4.8%, thrombosis of the subclavian vein: 3.2%, fluid in the pleural cavity: 1.6%. In correspondance to the literature the complications of Hickman catheter placement by means of interventional radiology are less serious than by means of surgical cutdown. Further advantages are: General anesthesia can be avoided (less strain on severely ill patients, no problems to wean from assisted ventilation in patients with respiratory insufficiency), the smooth curve of the implanted catheter avoids sharp kinking and occlusion of the lumen, very small skin incisions are sufficient (lesser risk of hematomas in patients with thrombopenia), time and cost are reduced in comparison to surgical placement. (orig.).

  12. Das Opfer nach der Sintflut f�r die Gottheit(en) des Alten Testaments und des Alten Orients: Eine neue Deutung

    OpenAIRE

    Gerlinde Baumann

    2013-01-01

    The Sacrifice for (the) God(s) after the Flood in Ancient Israel and the Ancient Near East: A New Interpretation. The experience of a large, devastating flood is part of the cultural heritage of mankind. The famous �texts of the deluge� come from Mesopotamia. Here, the flood tradition dates back to the 3rd Millennium. The longest and most traditional of these texts, which � amongst other things � deal with the interpretation of these events, is the Atramḫasis myth. The literary-dependen...

  13. Research Report: Neue Formen der gesellschaftlichen Kommunikation von Wissen – Ein videografisches Projekt [New Social Forms of Knowledge Communication─A Videographic Project

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roman Pernack

    2008-11-01

    Full Text Available Hardly any conference talks are given without illustrative picture, tables and graphics. The entire conference culture has changed as a result of Powerpoint and similar programs. The talk has become the presentation. The body of the speaker plays an important role in communicating the content to an audience. To examine this new phenomenon of conference culture a video camera was used as an instrument of data collection in a project (http://www2.tu-berlin.de/~soziologie/AllgSoz/projekt/index2.htm supported by the German Research Foundation (Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG. Video analysis can be highly beneficial when examining the corporeality of interactive events. The film (2008, German/English, 15 min, Stereo 3:4, PAL introduces the method of videography and thereby shows some results of the research project. URN: urn:nbn:de:0114-fqs0803P16

  14. Caribic EEG. A new regulation speeds up the solar power market in the Dominical Republic; Karibik-EEG. Eine neue Richtlinie belebt den Solarstrommarkt in der Dominikanischen Republik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosell, Alejandro Diego

    2011-09-15

    In spite of its sunny weather conditions, the Dominican Republic so far has only solar systems with a total of 500 kW. But a new law came into force that permits backward current meters. Those who generate more power than they consume will even get a reimbursement. With additional tax exemptions, the payback period of solar systems will be only a few years.

  15. A new approach for an efficiently distributed processing in wireless sensor networks; Ein neues Modell zur energiebewussten verteilten Verarbeitung in drahtlosen Sensornetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lantow, Birger

    2012-07-01

    The limited resource energy is the biggest obstacle for the introduction of new application fields to WSN (Wireless Sensor Networks). Generally, this is caused by a limited amount of energy available to each node of a WSN during the nodes' lifetime. In other cases, the power supply for WSN-nodes is highly limited. Thus, Energy-efficiency is an important design goal of WSN hard- and software. This thesis introduces a new modell for the description of distributed data processing energy consumption. Based on this model, distributions of processing load are discussed with respect to energy efficiency. Here, energy efficiency is defined as the ratio between reached system lifetime and initial energy amount supplied to the sensor nodes. Design principles are developed for the implementation of protocols which generate energy efficient processing load distributions. For a deterministic version of the energy consumption model, optimal processing load distributions and their determination are shown. This includes a comparison with processing load distributions that minimize total energy consumption. Generally, decisions about processing load distribution in WSN have to be done perpetually and under insufficient information. Therefore, the quality of found optimal distributions for the deterministic model is evaluated for this process of online decisions. Based on this, future research activities on the topic are discussed. (orig.)

  16. New testing procedure for log-fired storage stove; Neues Pruefverfahren fuer Stueckholz-Speicheroefen: Grundlagen fuer eine Pruefnorm zur Bestimmung von Waermeleistung, Wirkungsgrad und Emissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Macquat, Y.; Gaegauf, Ch.

    2000-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) proposes a new standard for the type-testing of wood-fired stoves. The report discusses discrepancies between present-day type-test procedures and the real-world operating conditions for slow heat-release appliances. The test procedures proposed follow the CEN/prEN 13240 and ISO/DIS 13336 international standards for solid-fuel burning appliances as closely as possible. Tests on three storage stoves using the proposed methods are described, which combine the flue-loss method for determining appliance efficiency, temperature-difference measurements for determining the heating-power profile and suspended particle measurements in the flue-gases. The proposals have been presented to the working group WG5 of the European Test Standard body CEN/TC 295.

  17. Dual energy CT. A new perspective in the diagnosis of gout; Dual Energy CT. Eine neue Perspektive in der Gicht-Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Artmann, Andreas; Ratzenboeck, M.; Noszian, I. [Radiologie II, Klinikum Wels Grieskirchen (Austria); Inst. fuer Digitale Schnittbildtechnik, Wels (Austria); Trieb, K. [Orthopaedie, Klinikum Wels Grieskirchen (Austria)

    2010-03-15

    Purpose: To describe the first experience with dual energy CT (DECT) for the diagnosis of gout and to evaluate its potential for the clinical routine. Materials and Methods: DECT examinations acquired with a dual source CT of 71 regions from 41 patients were evaluated with respect to image quality, amount of urate deposits and their location. The amount of urate deposits was described using a 4-stage scale: none (1), minimal punctual (up to 2 mm) (2), at least moderate (bigger than 2 mm) (3), soft tissue or osseus tophi (4). The DECT results were compared with the findings of the diagnostic tools currently in use. Results: The DECTs of peripheral regions showed excellent image quality, while the image quality was poor in the regions of the trunk. Patients (n) and regions (r) with a score of 3 (n = 23, r = 44), 4 (n=5, r=8) and 1 (n=2, r=2) showed a highly significant correlation (p<0.01) with the currently available diagnostic tools. In patients or regions with a score of 2 (n = 7, r = 11), the urate deposits were asymptomatic, the serum urate levels were partly elevated (43%) and partly normal (57%). The symptoms were ultimately able to be associated with a differential diagnosis. The urate deposits were found in tendons (57), articular synovia (25), cartilage (17), soft tissue tophi (8), osseus tophi (5), cruciate ligaments (7) and menisci (7). Conclusion: DECT allows specific and quantitative visualization of urate deposits in peripheral regions. Taking into account the amount of urate deposits shown in DECT, the diagnosis of gout can be stated reliably. Based on our experience and results, DECT greatly benefits the routine diagnosis of gout in peripheral regions. (orig.)

  18. Einsatz Statistischer Verfahren bei Benchmarkingprozessen in der Versorgungsforschung - ein methodischer Beitrag zur Analyse von Registerdaten

    OpenAIRE

    Siedentop, Harald

    2008-01-01

    Die Überwachung der Qualität der Gesundheitsversorgung hat in der angloamerikanischen Welt eine lange Tradition, da der Wettbewerb zwischen den Leistungsanbietern im Vergleich zu den meisten europäischen Ländern stärker ausgeprägt ist. In den letzten Jahren scheint sich die Situation in der Art zu ändern, dass die Wichtigkeit der Verbesserung der Versorgungsqualität auch in Mitteleuropa und Deutschland diskutiert wird. Häufig werden Vergleiche der Qualität von medizinischen Einrichtungen durc...

  19. COSYNA - Unterwasserknoten. Die neue Infrastruktur für Nordsee und Arktis

    OpenAIRE

    Fischer, Philipp; Schroeder, Friedhelm; Grunwald, Maik; Loth, Reiner; Klaus-Stöhner, Jakob; Boer, Michael; Boehme, Tobias; Baschek, Burkard; Brand, Markus; Walcher, Christoph

    2013-01-01

    Küsten stellen Schnittstelle des Menschen zum Meer dar und sind durch vielfältige Nutzung, Klimawandel und Meeres- spiegelanstieg zunehmend betroffen. Veränderungen in der Frequenz und Stärke von Starkwind- und Sturmereignissen und deren Bedeutung für die Küstengebiete werden in diesem Zusammenhang intensiv diskutiert. Im Rahmen von COSYNA werden seit 2011 verkabelte Unterwasserknoten für flache Schelfmeere entwickelt. Sie stellen eine zentrale Technologie für ein effizientes und wetteru...

  20. Pancreatitis. An update; Pankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreyer, A.G. [Universitaetsklinikum Regensburg, Institut fuer Roentgendiagnostik, Regensburg (Germany); Grenacher, L. [Diagnostik Muenchen, MVZ Radiologie, Muenchen (Germany); Juchems, M. [Klinikum Konstanz, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Konstanz (Germany)

    2016-04-15

    Acute and chronic pancreatitis are becoming increasingly more severe diseases in the western world with far-reaching consequences for the individual patient as well as the socioeconomic situation. This article gives an overview of the contribution of radiological imaging to the diagnostics and therapy of both forms of the disease. Acute pancreatitis can be subdivided into severe (20 %) and mild manifestations. The diagnostics should be performed with computed tomography (CT) or magnetic resonance imaging (MRI) for assessing necrosis or potential infections only in severe forms of pancreatitis. In chronic pancreatitis transabdominal ultrasound should initially be adequate for assessment of the pancreas. For the differential diagnosis between pancreatic carcinoma and chronic pancreatitis, MRI with magnetic resonance cholangiopancreatography (MRCP) followed by an endoscopic ultrasound-guided fine needle aspiration is the method of choice. For the primary diagnosis for acute and chronic pancreatitis ultrasound examination is the modality of first choice followed by radiological CT and MRI with MRCP examinations. (orig.) [German] Akute und chronische Pankreatitis sind in der westlichen Welt zunehmende schwere Krankheitsbilder mit tiefgreifenden Konsequenzen fuer den einzelnen Patienten sowie soziooekonomisch. Der Beitrag radiologischer Bildgebung zur Diagnostik und Therapie beider Erkrankungsformen soll im vorliegenden Uebersichtsbeitrag diskutiert werden. Die akute Pankreatitis kann in eine schwere (20 %) und milde Verlaufsform unterteilt werden. Lediglich bei den schweren Formen sollte eine CT- oder MRT-Diagnostik bzgl. der Beurteilung von Nekrosen und moeglichen Infektionen erfolgen. Bei der chronischen Pankreatitis genuegt zunaechst eine Beurteilung des Pankreas durch transabdominellen Ultraschall. Hier sind die MRT mit der Magnetresonanzcholangiopankreatikographie (MRCP) sowie die endosonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion die Methode, um

  1. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    O. Schnick

    2007-06-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3 oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS, weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint.

    Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen.

    Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the

  2. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Science.gov (United States)

    Schnick, O.; Mathis, W.

    2007-06-01

    In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3) oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS), weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint. Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband) wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen. Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated) data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM) cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the aliasing component within the signal

  3. Corporate Venture Capital im Bankensektor: Eine Fallstudie

    OpenAIRE

    Maxin, Hannes

    2015-01-01

    Die Digitalisierung der Gesellschaft beeinflusst zunehmend das klassische Bankgeschäft, was durch die Erfolge vieler junger FinTech-Unternehmen verdeutlicht wird. Der damit verbundene Innovationsdruck führte dazu, dass die Commerzbank AG im Oktober 2013 die Main Incubator GmbH gründete. Mithilfe dieser Corporate Venture Capital-Gesellschaft (CVC-Gesellschaft) versucht die Frankfurter Großbank, eine Kooperation mit den neuen Wettbewerbern einzugehen, um mögliche Synergiepotenziale für das eige...

  4. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  5. Eine Schulklasse – zwei Männlichkeitskulturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Budde

    2007-07-01

    Full Text Available Ruth Michalek untersucht anhand von Gruppendiskussionen die Männlichkeitsvorstellungen bei Drittklässlern. Mit Hilfe zahlreicher Zitate zeichnet sie ein differenziertes und empathisches Bild der diskutierenden Jungen. Sie weist detailliert nach, dass in einer Schulklasse zwei entgegengesetzte Männlichkeitskulturen nebeneinander existieren können: Während sich die Gruppe „Rock’n’Roll AG“ an tradierten Männlichkeitsbildern orientiert, kann die Gruppe „Tigerkralle“ mit diesen männlichen Orientierungsmustern wenig anfangen. Michaleks Arbeit stellt einen anschaulichen Beitrag zur Ausdifferenzierung von Männlichkeitsvorstellungen dar.

  6. Ein Verfahren zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien

    OpenAIRE

    Pastewski, Nico

    2011-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Verfahrens zur ressourceneffizienzorientierten Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter Technologien in der Nutzungsphase. Dabei werden vier Teilziele verfolgt: Das Verfahren soll nutzungsphasenbezogene Ressourcenverbrauchspotenziale eines Produktes systematisch identifizieren und analysieren. Für diese sind auf Basis formalisierter ressourceneffizienzbezogener Optimierungsansätze und technologischer Potenzialdarstellungen alternative ...

  7. Entwicklung eines physikalischen Modells der im Windpark generierten Turbulenz

    OpenAIRE

    Wessel, Arne

    2008-01-01

    Windkraftanlagen werden zur besseren Ausnutzung der Landschaft in Windparks gruppiert. Neben der Abschattung der Windkraftanlagen untereinander und der damit reduzierten Parkeffizienz kommt es auch zu einer Erhöhung der Turbulenz im Windpark durch deren Nachlaufströmungen. Im Rahmen der Dissertation wurden zwei neue Ansätze zur Beschreibung der Turbulenzintensität in der Nachlaufströmung von Windkraftanlagen entwickelt. Zuerst wurde mit Hilfe von Leistungsspektren und Inkrementanalysen der Wi...

  8. The new radiation protection law 2018 and its significance for radiography; Das neue Strahlenschutzrecht 2018 und seine Bedeutung fuer die Radiographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaps, Charlotte; Soelter, Barbara; Steege, Andreas [Deutsche Gesellschaft fuer Zerstoerungsfreie Pruefung e.V., Berlin (Germany)

    2017-08-01

    The European Directive 2013/59 / Euratom (Euratom Directive) requires the Federal Government, pursuant to Article 106 of this Directive, to transpose the content of the directive into national law by 6 February 2018. The aim of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, Construction and Reactor Safety (BMUB) is, in addition to the implementation of the directive, to simultaneously make use of the possibility to modernize, improve and make more effective the radiation protection law. Directive 2013/59 / EURATOM will be incorporated into German law by the new Radiological Protection Act (StrlSchG) and other regulations on the level of an ordinance. The Radiological Protection Act, the Radiation Protection Ordinance and the X-ray Ordinance will be replaced by the StrlSchG. It is interesting to see the year 2017 under the point of view that the regulations at the level of regulation need to be elaborated. In particular, since the separation in radiation protection and X-ray regulation is not continued. Users could also experience this time pressure in 2018 when, in addition to the Radiation Protection Act, a large number of ordinances become legally binding. [German] Durch die europaeische Richtlinie 2013/59/EURATOM (Euratom-Richtlinie) ist die Bundesregierung gemaess Artikel 106 dieser Richtlinie verpflichtet, die inhaltlichen Vorgaben bis 6. Februar 2018 in nationales Recht umzusetzen. Das Ziel des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ist es, neben der Umsetzung der Richtlinie, gleichzeitig die Moeglichkeit zu nutzen, das Strahlenschutzrecht zu modernisieren, praxistauglich zu verbessern und vollzugsfreundlicher zu gestalten. Die Richtlinie 2013/59/EURATOM wird durch das neue Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und weiteren Regelungen auf Verordnungsebene in das deutsche Recht eingehen. Das Strahlenschutzvorsorgegesetz, die Strahlenschutzverordnung und die Roentgenverordnung werden vom StrlSchG abgeloest werden

  9. Der Quantensprung ist keine Hexerei die neue Physik für Einsteiger

    CERN Document Server

    Wolf, Fred Alan

    1986-01-01

    Eine faszinierende Reise von den Grundbegriffen der Physik bis zu den Grenzen der Naturwissenschaft und den menschlichen Vorstellungsvermögens. Dieses Buch verfolgt die Geschichte der Physik von den Beobachtungen der alten Griechen über die Entdeckungen Galileis und Newtons bis zu den erstaunlichen Theorien von Denkern wie Planck, Einstein, Bohr und Born.

  10. Eine Stanze positiv - Operieren wir zuviel?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber J

    2006-01-01

    Full Text Available Maßnahmen zur Früherkennung decken häufiger Karzinome auf, was bei vermeintlich klinisch nicht signifikanten Karzinomen zu "watchful waiting"- Strategien verleitet. Allerdings ist die Vorhersagbarkeit des Prostatakarzinomes hinsichtlich seines klinischen Verlaufes schwierig. Methodik und Technik: Das histologische Ergebnis nach radikaler Prostatektomie bei Patienten mit nur einer einzigen positiven Stanzbiopsie wurde von uns nachuntersucht. Die Biopsie erfolgte als Oktantenbiopsie nach den derzeit gültigen Schemata, radikal prostatektomiert wurde in auschließlich retropubischer aszendierender Form. Ergebnisse: Die Untersuchung der histologischen Ergebnisse zeigte in einem überraschend hohen Prozentsatz (58 % einen Karzinombefund in beiden Prostataseitenlappen (pT2c, in 12 % eine Organüberschreitung. Es fand sich in lediglich 18 % der Fälle ein kleines Karzinom in einem Seitenlappen (pT2a. Schlußfolgerung: Bei auch nur einer positiven Stanzbiopsie kann keine Vorhersage für das histologische Stadium nach Radikaloperation und damit den wahrscheinlichen klinischen Verlauf getroffen werden.

  11. Ist die Vertebroplastie wirklich ein risikoreiches Verfahren?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oberthaler W

    2004-01-01

    Full Text Available Die Vertebroplastie wird allgemein gegenüber der Kyphoplastie (Ballon-Vertebroplastie als risikoreicher eingeschätzt. Der Aufrichtungseffekt der eingebrochenen Wirbelkörper ist zwar damit etwas geringer, die Kosten betragen aber nur etwa ein Sechstel der Kyphoplastie. Das Verfahren ist auch einfacher anzuwenden. Um zu zeigen, daß bei umsichtigem, gut geplantem Vorgehen keine wesentlichen Probleme zu erwarten sind, wurden 15 Patienten, die von Mai bis Dezember 2002 an insgesamt 25 Segmenten operiert worden waren, nachuntersucht. Bis zu vier Wirbel wurden gleichzeitig in einer Sitzung behandelt. Alle Patienten konnten unmittelbar nach dem Eingriff aufstehen. In keinem Fall traten wesentliche Komplikationen auf. Nur bei einem übergewichtigen Patienten kam es nach einer Woche zu einer Re-Fraktur eines Wirbels. Der Effekt der Schmerzbesserung war bei allen Patienten unmittelbar und deutlich. Durch geeignete Kanülenplazierung, Beschränkung der Zementmenge, Verwendung einer höheren Zement-Viskosität und sorgfältige Kontrolle im a.p.- und seitlichen Strahlengang können Zementaustritte und damit Komplikationen weitgehend vermieden werden.

  12. Art Imitating Art

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eric Brook

    2008-01-01

    Full Text Available Using as a contextual reference my experience of seeing the original and copy of Michelangelo's David in Florence, I briefly introduce how the Platonic legacy has affected that discourse. The Western preference in art and aesthetics is typically in favor of the original over the copy, despite whatever indiscernibility may exist between them. Since Arthur Danto has treated this phenomenon in his text The Transfiguration of the Commonplace, his relevant comments are considered and adapted for the purpose of working through how one understands the relationship between the original and copy in terms of a criterion for defining art.

  13. virtX: ein Lehr- und Lernsystem für mobile Röntgengeräte zur Verbesserung der Ausbildung im Strahlenschutz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dresing, Klaus

    2009-02-01

    Full Text Available Hintergrund und Fragestellung: Die durch röntgentechnische Diagnoseverfahren in der Medizin entstehende Strahlenbelastung für Patient und Personal soll laut Strahlenschutzverordnung so gering wie möglich gehalten werden. Um dieses zu erreichen ist ein professioneller und bedachter Umgang mit den Röntgengeräten unabdingbar. Dieses Verhalten kann derzeit jedoch nur theoretisch vermittelt werden, da sich ein Üben mit realer Strahlung von selbst verbietet. Daher stellt sich die Frage wie man die Strahlenschutzausbildung durch eine verbesserte Vermittlung der komplexen Thematik unterstützen kann. Methoden: Das CBT-System (Computer Based Training virtX, welches das Erlernen der korrekten Handhabung mobiler Röntgengeräte unterstützt, wurde um Aspekte aus dem Bereich des Strahlenschutzes erweitert. Es wurde eine prototypische Visualisierung der entstehenden Streustrahlung sowie die Darstellung des Nutzstrahlenganges integriert. Des Weiteren wurde die Berechnung und Anzeige der virtuellen Einfallsdosis für das durchstrahlte Volumen sowie für den Bereich des Bildverstärkers hinzugefügt. Für die Berechnung und Visualisierung all dieser Komponenten werden die in virtX parametrisierbaren C-Bogen-Einstellungen, z.B. Stellung der Blenden, Positionierung des Röntgengerätes zum durchstrahlten Volumen und Strahlenintensität, herangezogen. Das so erweiterte System wurde auf einem dreitägigen Kurs für OP-Personal mit über 120 Teilnehmern eingesetzt und auf der Basis von Fragebögen evaluiert. Ergebnisse: Von den Teilnehmern gaben 55 einen ausgefüllten Evaluations-Fragebogen ab (Responserate 82%. Das Durchschnittsalter der 39 weiblichen und 15 männlichen Teilnehmer (einer o.A. lag bei 33±8 Jahren, die Berufserfahrung bei 9,37±7 Jahren. Die Erfahrung mit dem C-Bogen wurde von einem Teilnehmer (2% mit „Keine oder bisher nur Einführung erhalten“, von acht Teilnehmern (14% mit „bediene einen C-Bogen gelegentlich“ und von 46 (84% mit

  14. Biological prevention and/or treatment strategies for radiation myelopathy. Discussion of a new perspective; Biologische Praeventions- und/oder Therapiemoeglichkeiten der Strahlenmyelopathie. Eine Diskussion neuer Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, C.; Ataman, F. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Experimental Radiation Oncology; Price, R.E. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Veterinary Medicine and Surgery; Kian Ang, K. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Radiation Oncology

    1999-09-01

    Entwicklung der Oligodendroglia, der interzellulaeren Signaluebertragungsmechanismen und des Myelinisierungsvorgangs. Diese Erkenntnisse deuten darauf hin, dass eine Zytokintherapie die Proliferation von oligodendroglialen Progenitorzellen, deren Differenzierung und die Myelinsynthese positiv beeinflussen und so eine Markscheidenregeneration im Zentralnervensystem Erwachsener foerdern koennte. Auch andere Substanzen koennten das Fortschreiten der pathogenetischen Vorgaenge, die letztlich im Bild einer Strahlenmyelopathie enden, beeinflussen. Hieraus ergeben sich mehrere denkbare biologische Praeventions- und/oder Therapiemoeglichkeiten, die derzeit im Tiermodell untersucht werden. Schlussfolgerung: Vorrangig sollten technische Moeglichkeiten und die Optimierung von Fraktionierungsparametern zur Reduktion der iatrogenen Neurotoxizitaet eingesetzt werden. Darueber hinaus koennten rationale biologische Ansaetze fuer zahlreiche Patienten neue Perspektiven eroeffnen. (orig.)

  15. Samen-TUNEL-Untersuchung: Ein wichtiger Test für ein IVF-Institut?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leberl F

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund männlicher Infertilität werden schon 71 % (IVF-Register 2006 der österreichischen IVF-Versuche als ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion durchgeführt. Das Spermiogramm hat nur eine geringe Vorhersagekraft für den Erfolg dieser Behandlung. Hingegen wird die DNA-Fragmentierung von Spermatozoen als prognostischer Faktor diskutiert. TUNEL ("TdT mediated dUTP nick end labeling" ist, im Zusammenhang mit apoptotischen Vorgängen in Samenzellen, eine übliche Methode zur Feststellung solcher DNA-Strangbrüche. Ziel dieser Arbeit war, den tatsächlichen Einfluss einer erhöhten Rate TUNEL-positiver Spermatozoen auf die Befruchtungsrate, Entwicklung zu Achtzellern (Tag 3 und Blastozysten (Tag 5 sowie auf die Schwangerschaftsrate zu untersuchen. Patienten und Methoden: Samen von Paaren, welche sich einer künstlichen Befruchtung durch ICSI unterzogen, wurden durch Dichtegradient und darauf folgendes Swim-up aufbereitet, auf Objektträger ausgestrichen und dann mit dem FITC-In Situ Cell Death Detection Kit (Roche gefärbt. Die Konzentration TUNEL-positiver Spermatozoen wurde am Fluoreszenzmikroskop ausgezählt und in Beziehung zum Schwangerschafts-Outcome gebracht. Resultate: Es wurden Samen von 56 Paaren untersucht. Ein Cut-off von 20 % TUNEL-positiver Spermatozoen wurde festgelegt. In die Gruppe mit hoher DNA-Fragmentierung fielen 12 Paare (21 %. Diese Gruppe zeigte eine deutlich niedrigere Schwangerschaftsrate (25 % als die Gruppe mit niederer DNAFragmentierung (57 %. Diskussion: Durch eine erhöhte DNA-Fragmentierung von Spermatozoen wird die Schwangerschaftsrate bei etwa jedem fünften Paar mehr als halbiert. Ähnliche Zusammenhänge wurden auch in anderen Untersuchungen gezeigt. Als weiterführende Studie wäre es interessant zu untersuchen, inwieweit es bei einer Anwendung des Tests schon vor der ICSI und darauf folgender Behandlung des Mannes mit Antioxidantien oder Selektion der Samenzellen durch eine IMSI

  16. Die Amerikanischen Reisetagebücher: ein erster Zugang

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Bredekamp

    2015-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die Reisetagebücher der Amerika-Reise (1799-1804 stellen ein Kompendium an schriftlichen Einträgen, Tabellen, Diagrammen und Zeichnungen dar, das in der Tradition römischer Papiermuseen des 17. Jhs. steht. Sie können als Mikrokosmen kleiner Kunstkammern aufgefasst werden, in denen Naturobjekte, Kunstwerke und Arbeitsmittel einen gemeinsamen Reflexionsraum bilden. Im Zentrum des vorliegenden Beitrags steht Humboldts Auffassung einer gestalteten Bestimmung von Landschaft vermittels besonders einprägsamer Bildformen. Auf erstaunliche Weise nähert sich Humboldts Ästhetik der Gesamtsicht von Natur Charles Darwins Begriff der natürlichen Schönheit an. In den Reisetagebüchern zeigt sich ein heterogener, von Lebendigkeit zeugender Charakter, der sowohl durch das unterschiedliche Format der einzelnen Hefte, als auch durch die inkonsistente Behandlung des Papiers erreicht wird. Dieser bewegliche Zug setzt sich in zahlreichen Zetteln, Briefen und weiteren Texten fort als ein eigenes Prinzip von Evolution. Abstract The travel diaries of Humboldt’s journey to the Americas (1799-1804 form a corpus of research in the form of written entries, tables, diagrams and sketches and serve as a continuation of the Roman “paper museums” of the 17th century. They can be seen as microcosms of small Kunstkammern (cabinets of curiosity in which specimens from nature, artworks and working materials are documented and presented together in a common space for reflection and contemplation. The focus of this paper is Humboldt’s conception of a “designed determination” through particularly memorable images and forms. His aesthetic of an overall vision of nature bears a striking similarity to Charles Darwin’s theory of natural beauty. His travel diaries reveal a heterogeneous character, imbued with a vibrancy that is attained through both the various formats of different notebooks, as well as by the inconsistent treatment of the of the

  17. New earthing generation made of stainless steel. Corrosion resistance, long service life; Neue Erdungsgeneration aus Edelstahl. Korrosionsbestaendig - hohe Lebensdauer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Esswein, T. [Hauff-Technik GmbH und Co. KG, Herbrechtingen (Germany)

    2003-03-24

    The new earthing generation offers a variety of components and a comprehensive range of accessories for numerous applications, as e.g. house service connections, transformer stations, substations, power plants, bridge construction and communication systems. It makes sure that connecting points, measuring points, disconnecting points on construction sites are well prepared. (orig.) [German] Die neue Erdungsgeneration bietet viele Einsatzvarianten und umfangreiches Zubehoer fuer die Bereiche Hausanschluss, Transformatorenstation, Umspannwerk, Kraftwerk, Brueckenbau und Telekommunikationssysteme. Anschluss-, Mess- und Trennstellen sind dadurch bauseits vorbereitet. (orig.)

  18. Braucht Deutschland ein Tourismusministerium? : Szenarioanalyse für eine zukunftsfähige Tourismuspolitik

    OpenAIRE

    Heller, Hannes

    2013-01-01

    Der Tourismus als Branche hat für die Bundesrepublik Deutschland eine große Bedeutung. Seine Effekte haben gesamtgesellschaftliche Auswirkungen auf nahezu alle Politikfelder. Tourismuspolitik ist Wirtschafts-, Umwelt- und Sozialpolitik zugleich. Die Branche zeigt sich jedoch unzufrieden mit dem politischen Stellenwert und der öffentlichen Wahrnehmung der Tourismuspolitik in Deutschland. Das ist u.a. begründet in ihrer Heterogenität. Dabei sollte es hoheitliche Aufgabe des Staates sein, der Be...

  19. Das Eine im Wandel: music and Kunstwissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Williams

    2009-12-01

    Full Text Available This essay examines the role of music in shaping Riegl’s conception of Kunstwollen and thus his conception of the history of art as a whole. Indebted both to Schopenhauer’s appreciation of music as an expression of the ultimate reality, that thing-in-itself which he calls the Will, and to Hanslick’s notion of music as tonal forms in motion, likened at one point to a moving arabesque, Riegl understood the Kunstwollen to be the ultimate object of a properly “scientific” art history, that thing-in-itself which the history of art must assume to exist as the condition of its own possibility as a science. Immaterial and dynamic, it displaces the focus of art-historical inquiry from the individual art object; its radical potential is at odds with the object fetishism of contemporary art history.

  20. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Weber

    2017-09-01

    Full Text Available Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis(2000. Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman(1932. Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus nicht wiedergegeben werden.In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  1. PROFAKO - an tool for the optimisation of energy purchasing of industrial companies in a liberalised market; PROFAKO - ein Instrument fuer die betriebliche Bezugsoptimierung im liberalisierten Energiemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux, R.; Schlenzig, C.; Bagemihl, J.

    1999-07-01

    Planungsmethoden auch aktuelle und belastbare Daten, mit denen neue Trends schnell erkannt werden koennen. Hierzu gehoeren technische und betriebswirtschaftliche Daten ueber das eigene Unternehmen, sowie Informationen ueber die Kunden, ueber den Markt und ueber die Konkurrenz. PROFAKO besitzt daher ein Informationssystem, das Zeitreihen aus allen Geschaeftsbereichen in einer einheitlichen Datenbank verwalten kann und sie unternehmensweit fuer die Planung und das Controlling verfuegbar macht. (orig.)

  2. Mexiko vor den Wahlen 2000: eine historische Wende?

    OpenAIRE

    Grenz, Wolfgang

    2000-01-01

    "Die im November zu Ende gehende Präsidentschaft von Ernesto Zedillo Ponce de Leon ist die zwölfte sechsjährige Amtszeit in Folge ununterbrochener Herrschaft der Regierungspartei PRI. Die Wahlen am 2. Juli 2000 bedeuten für die mexikanischen Wählerinnen und Wähler eine große Herausforderung: Sie eröffnen die Möglichkeit, auch auf nationaler Ebene eine Ära des Machtwechsels unter den politischen Parteien einzuleiten, oder sie bestätigen ein weiteres Mal den Rückfall in die politische Stagnatio...

  3. Kritische Stadtgeographie – ein Archipel epistemischer Gemeinschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cécile Gintrac

    2016-11-01

    Full Text Available Das Ziel dieses Artikels ist es, die kritische Stadtgeographie anhand drei zeitgenössischer Gruppen zu analysieren, die für sich beanspruchen, zu dieser zu gehören: die GESP (Grupo de Estudos sobre São Paulo in Brasilien, die Kritische Geographie Berlin in Deutschland und das internationale Netzwerk INURA (International Network for Urban Research and Action. Die Methode ist angeregt durch die Science Studies und beinhaltet die Analyse dessen, was getan wird ebenso wie eine Analyse der theoretischen Inhalte, die dabei produziert werden. Aus dieser Sicht existieren Ideen nur, insofern sie von diesen Gruppen getragen, umgesetzt und verbreitet werden. Mithilfe des gesammelten Datenmaterials wird es möglich, kritische Stadtgeographie zu definieren und die Geopolitik dieser spezifischen Wissensproduktion zu beschreiben.

  4. Autoimmune pancreatitis. An update; Autoimmunpankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, T. [Klinikum Bogenhausen, Staedt. Klinikum, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2016-04-15

    have to be aware of the clinical, serological and histological parameters for AIP in order to guide clinicians towards the correct diagnosis. Only in this way can the highly efficient steroid therapy be initiated and otherwise possibly severe forms of therapy be avoided. (orig.) [German] Die Autoimmunpankreatitis (AIP) ist eine seltene Erkrankung, deren Verstaendnis sich in den letzten Jahren deutlich vertieft hat. Die haeufigste Form, die Typ-1-AIP, gehoert zu den IgG4-assoziierten Erkrankungen, die viel seltenere Typ-2-AIP ist hiervon zu differenzieren und steht mit chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen in Verbindung. Bildgebend und klinisch besteht eine Ueberlappung zum Pankreaskarzinom. Aufgabe der Bildgebung und weiterer Parameter wie Serologie und Histologie ist es deshalb, eine Differenzierung zwischen den beiden Erkrankungsentitaeten zu schaffen, um sie jeweils der adaequaten Therapie zuzufuehren und die geringe, aber letztlich unnoetige Anzahl an Pankreatektomien wegen einer AIP zu verhindern. Die Diagnose der AIP ist komplex, wobei sich in den letzten Jahren die Konsensuskriterien der International Association of Pancreatology als Entscheidungsparameter vielfach durchgesetzt haben. Diese umfassen 5 Kardinalkriterien und ein therapeutisches Kriterium. Unter Verwendung dieser Parameter kann die AIP mit einer Sensitivitaet von 84,9 %, Spezifitaet von 100 % und Treffsicherheit von 93,8 % diagnostiziert werden. Die Diagnose einer AIP setzt sich aus verschiedenen Parametern zusammen, von denen 2 die Bildgebung betreffen. Wie bei der sonstigen Diagnostik des Pankreas sind dies Ultraschall, CT und MRT. Wesentlich fuer die Differenzialdiagnose ist der Ausschluss sekundaerer Malignitaetskriterien, wofuer CT und MRT etabliert sind. Das wesentliche diagnostische Kriterium der Histologie erfordert ausreichend Material, was in der Regel durch eine endoskopische Feinnadelpunktion (FNP) nicht gewonnen werden kann. Fuer die Identifikation des optimalen Punktionsorts und

  5. ARTS@CERN Dance Session At Restaurant 1

    CERN Multimedia

    Anna Pantelia

    2012-01-01

    Walls and floors are the surfaces on which the German ar5st Gerhard Mayer draws large scale works. From art galleries to public buildings in Europe and the US, including even churches, Gerhard Mayer makes site specific drawings, with energe5c flowing lines of ink. He is par5cularly aEracted to drawing clouds, twisted swirls , shapes and eddies, reflec5ng flow in the micro and macro world. He also works in sculpture and pain5ng too – crea5ng complex puzzles and collages with an intensity reminiscent of Brueghel. On the occasion of his visit to CERN curated by Arts@CERN, Gerhard Mayer will talk about his love of drawing, his aErac5on to making work in public spaces and present his work for Nürnbergs Neues Museum called LHC. See examples of Gerhard Mayer’s work here hEp://www.gerhard-­‐mayer.com/

  6. New environmental criminal law, effects and enforcement in practice; Neues Umweltstrafrecht und betriebliche Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knopp, L.

    1994-11-20

    Since the November 1, 1994 a more comprehensive and clearly tighter environmental criminal law is in force. With the amendment of the law defects and gaps of the previous environmental criminal administrative offence law are to be closed in order to imporve also the efficient flight against behaviour or measures which are detrimental or harmful to the environment. The author explains the most important new regulations and shows the effects of the enforcement of the law in practice. (orig.) [Deutsch] Seit 1.11.1994 gilt ein erweitertes und deutlich verschaerftes Umweltstrafrecht. Mit der Gesetzesnovelle sollen Luecken und Maengel des bislang geltenden Umweltstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts beseitigt werden, um damit zugleich eine wirksamere Bekaempfung umweltschaedlicher und umweltgefaehrlicher Handlungen zu verbessern. Der Autor gibt einen Ueberblick ueber die wichtigsten Neuregelungen und zeigt die Auswirkungen fuer die betriebliche Praxis auf. (orig.)

  7. Neue radiologische und serologische Methoden zur Diagnose der renalen Osteodystrophie bei Dialysepatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cejka D

    2014-01-01

    Full Text Available Mit Abnahme der Nierenfunktion steigt die Prävalenz der renalen Osteodystrophie (ROD, im Dialysestadium ist fast jeder Patient von ROD betroffen. Dialysepatienten haben verglichen mit der Normalbevölkerung ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine Oberschenkelhalsfraktur zu erleiden. Die ROD ist eine Urämie-bedingte Erkrankung des Knochens, die zu Veränderungen des Knochenstoffwechsels („turnover“ [T], der Mineralisierung („mineralization“ [M] und des Knochenvolumens („volume“ [V] führen kann. Bislang ist die Untersuchung all dieser Veränderungen nur mittels invasiver Knochenbiopsie mit anschließender Histomorphometrie und TMV-Klassifizierung möglich. Klinisch verfügbare Methoden wie Knochendichtemessung („dual-energy X-ray absorptiometry“ [DXA] oder Bestimmung von Parathormon beziehungsweise von Knochenstoffwechselparametern zeigen niedrige Sensitivitäten/Spezifitäten bezüglich der korrekten Klassifizierung der ROD. Unter den neuen radiologischen Methoden erscheint die „high-resolution peripheral quantitative computed tomography“ (HR-pQCT eine vielversprechende Methode. In einer Studie war die HR-pQCT der konventionellen DXA bezüglich der Unterscheidung zwischen Dialysepatienten mit und ohne Vorgeschichte einer Low-trauma-Fraktur deutlich überlegen. Unter den neu entdeckten Knochenstoffwechselmarkern hat die Messung von Sclerostin einen hohen Vorhersagewert für das Vorliegen einer „highturnover bone disease“ gezeigt. Diesen interessanten Ansätzen zum Trotz bedarf es weiterer Forschung auf dem Gebiet. Insbesondere gibt es bislang keine Methode, die mit hoher Sicherheit Low-impact-Frakturen bei Dialysepatienten vorhersagen kann.

  8. Weinhold, U. & Kayser, A.: Der Feldhamster : die Neue Brehm-Bücherei Bd. 625

    OpenAIRE

    Wendt, Wolfgang

    2013-01-01

    Wenn die überarbeitete und gänzlich neu gestaltete Fassung eines NBB-Bandes nach über 50 Jahren (!) endlich wieder in gedruckter Form verfügbar ist, so löst allein schon dieser Umstand bei der interessierten Leserschaft Glücksgefühle aus. Aber nun ist er ja endlich wieder auf dem Buchmarkt erhältlich: „Der Feldhamster“.

  9. Electroleaching for a decontamination of mercury polluted soils and residues. Development of a hydrometallurgical cyclic process; Elektrolaugung zur Dekontamination quecksilberbelasteter Boeden und Reststoffe. Entwicklung eines hydrometallurgischen Kreislaufprozesses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thoeming, J. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Zentralabteilung Technikum

    1998-12-31

    In this thesis, the possibilities and limitations of a hydrometallurgical clean-up technique are shown for treating mercury contaminated solids. The principles of the technique were described by models that derived from theoretical considerations. These models were experimentally examined, tested with realcontaminated solids and used to design a new process, the electroleaching. Two variants of this cyclic process were developed. They differ in the combination of a chloridic oxidative leaching step, a cathodic mercury deposition and an anodic leachate regeneration. All steps were analysed thermodynamically and kinetically. Treating highly contaminated soils residual concentrations of mercury below 1 mg kg{sup -1} were achieved. It was also possible to separate simultaneously traces of gold from mercury containing gold mining residues and to lower contents of chlorinated hydrocarbons a well. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit werden die Moeglichkeiten und Grenzen einer hydrometallurgischen Reinigungstechnik fuer Feststoffe aufgezeigt, die mit Quecksilber kontaminiert sind. Dazu wurden aus theoretischen Ueberlegungen heraus entwickelte Modellierungen experimentell abgeprueft, verfahrenstechnisch umgesetzt und an realkontaminierten Feststoffen erprobt. So wurde ein neues Kreislaufverfahren entwickelt, die Elektrolaugung. Die zwei vorgestellten Prozessvarianten unterscheiden sich durch die jeweilige Kombination von chloridisch-oxidierender Laugung, kathodischer Quecksilberabscheidung und anodischer Laugungsmittel-Regenerierung. Alle Teilprozesse wurden sowohl thermodynamisch als auch kinetisch analysiert. Bei Behandlung industrieller Altlasten konnten Quecksilber-Restgehalte unter 1 mg kg{sup -1} erreicht werden. Ebenso konnten Goldspuren aus quecksilberhaltigen Abgaengen brasilianischer Goldgewinnung abgetrennt sowie Gehalte an chlorierten Kohlenwasserstoffen verringert werden. (orig.)

  10. A mechanical shunting method for permanently excited machines with excitation adjustment by stator currents; Ein mechanisches Feldschwaechverfahren fuer permanenterregte Maschinen mit Verstellung der Erregung ueber die Statorstroeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rattei, F.; Krasser, B.

    1999-07-01

    A new mechanical shunting method has been developed in the frame of the design of a modular permanent magnet for the ''autarkic hybrid drive system''. The adjustment of the magnets, that is necessary for the flow reduction is not reached by an additional actuator in the rotor but by the concerted impression of stator currents. In the following contribution the construction of the rotor, the influence on the rotor flow and the moment generation by direct electric power impression are described. The simulation results of the expected dynamic performance are shown. (orig.) [German] Im Rahmen des Entwurfs einer Modularen Dauermagnetmaschine fuer den 'Autarken Hybrid' ist ein neues mechanisches Feldschwaechverfahren entwickelt worden. Die Verstellung der Magnete, die zur Reduzierung des Flusses notwendig ist, wird hier nicht durch einen zusaetzlichen Aktuator im Rotor, sondern durch gezielte Einpraegung entsprechender Statorstroeme erreicht. Im folgenden wird der konstruktive Aufbau des Rotors, die Einflussnahme auf Rotorfluss und Momentenbildung durch gezielte Stromeinpraegung beschrieben. Ferner werden Simulationsergebnisse des zu erwartenden dynamischen Verhaltens praesentiert. (orig.)

  11. Permeable membranes - a tool for simplified sampling of hydrocarbon gases?; Permeable Membranen - Ein Wekzeug zur vereinfachten Probenahme von Kohlenwasserstoff-Gasen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faber, E.; Hollerbach, A.; Poggenburg, J.; Stahl, W. [BGR, Hannover (Germany); Kaiser, H. [KaiserGEOconsult GmbH, Erlangen (Germany); Huebner, M. [Siemens AG, Erlangen (Germany); Tobschall, H.J. [Erlangen-Nuernberg Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    1998-12-31

    Tissue membranes are commonly used for leak detection in gas pipes. Another interesting application is in the isolation of hydrocarbons in water, sediments and soils. this requires knowledge of the time variations of the parameters of the diffusion gases, e.g. gas and isotope fractionations. Laboratory experiments were carried out in order to describe these parameters. (orig.) [Deutsch] Membranen haben die spezifische Eigenschaft fuer bestimmte Stoffe in der Gasphase durchlaessig, fuer andere mehr oder weniger undurchlaessig zu sein. Grundlage fuer ein derartiges Trennverhalten ist die Gasdiffusion durch Membranen, die mit unterschiedlichen Diffusionskoeffizienten der verschiedenen Komponenten erfolgt. Membranen in Schlauchform sind in industriellem Massstab verfuegbar und werden zur Erkennung von Ortung von Gas-Leckagen eingesetzt (Huebner und Lilie, 1997). Ueber die Leckage-Thematik hinaus besteht Interesse, das Membransystem fuer neue Anwendungsbereiche wie z.B. die Isolierung von Kohlenwasserstoffgasen aus Wasser, Sedimenten oder auch Boeden zu verwenden, um detaillierte Informationen ueber ihre Natur und ihre Herkunft aus der Gaszusammensetzung und den Kohlenstoff-Isotopenwerten (Faber, 1987) abzuleiten. Voraussetzung hierfuer ist die Kenntnis ueber die zeitlichen Aenderungen der Parameter der diffundierenden Gase, d.h. ueber die bei Diffusionsvorgaengen grundsaetzlich auftretenden Gas- und Isotopenfraktionierungen. Verschiedene Laborversuche wurden durchgefuehrt, um diese Parameter zu bestimmen. (orig.)

  12. Review Essay: Portrait eines ethnografischen Künstlers

    OpenAIRE

    Kara M. Strobel

    2006-01-01

    Die Aufgabe, qualitative Daten zu erheben und über die Ergebnisse qualitativer Forschung zu berichten, kann leicht ausufernd werden. So werden im Verlauf einer Feldforschung unterschiedliche methodologische, ethische und persönliche Themen berührt. Und da es sich im Falle qualitativer Forschung um eine sehr intime Untersuchung von/mit Menschen handelt, gibt es keinen Möglichkeit, den Verlauf einer solchen Studie exakt vorherzusagen, und es gibt kein verbindliches Regelwerk, das Forschende ein...

  13. Automatisierte VHDL-Code-Generierung eines Delta-Sigma Modulators

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Spilka

    2006-01-01

    Full Text Available Im vorliegenden Beitrag wird eine automatische Generierung des VHDL-Codes eines Delta-Sigma Modulators präsentiert. Die Koeffizientenmultiplikation wird hierbei durch Bit-Serielle-Addition durchgeführt. Mit Hilfe zweier neuer Matlab Funktionen wird der Systementwurf durch die bekannte Delta-Sigma Toolbox von R. Schreier erweitert und direkt synthesefähiger VHDL Code erzeugt.

  14. Einführung eines Tourismussatellitensystems in Deutschland

    OpenAIRE

    Ahlert, Gerd

    2003-01-01

    Der vorliegende Beitrag ist der Abschlussbericht zum Forschungsauftrag "Einführung eines Tourismussatellitensystems in Deutschland" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (mit Unterstützung der Europäischen Kommission). Hiermit wird erstmals die direkte ökonomische Bedeutung des Tourismus entsprechend der international vereinbarten TSA-Methodik nachgewiesen. Es handelt sich um eine Pilotstudie, deren Vorgehensweise in einzelnen Bereichen noch weiterzuentwickeln sein wird.

  15. Ein bunter Hund, die tool-box und lipstick lesbians

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruben Marc Hackler

    2007-11-01

    Full Text Available Sara Mills legt eine Einführung in die Diskursanalyse vor, die durch ihre Ausrichtung am Forschungsprozess und ihr Interesse an der Vielzahl von Diskursen überzeugt. Aus dem Wald von Einführungen ragt sie heraus durch ihre Konzentration auf gesellschaftskritische Fragen, wie sie unter anderem vom Feminismus aufgeworfen wurden, und vertritt ein engagiertes Wissenschaftsverständnis.

  16. Ambulante Therapie mit MDFT: Auch in der Schweiz eine Erfolgsstory?

    OpenAIRE

    Schaub, Michael P.; Haug, Severin

    2011-01-01

    Die Therapie von psycho-sozial auffälligen cannabiskonsumierenden Jugendlichen stellt ein schwieriges Unterfangen dar. Ein vielversprechender Therapieansatz ist die aus den USA stammende intensive Multidimensionale Familientherapie MDFT. In diesem Artikel werden die wichtigsten Resultate zur Wirksamkeitsüberprüfung von MDFT in der Schweiz aus der INternational CAnnabis Need of Treatment Study INCANT zusammengefasst und in Bezug zu den Resultaten der anderen beteiligten europäischen Länder ges...

  17. State of the art of, and perspectives for, electric-powered vehicles; Stand und Perspektiven des Elektroautos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sporckmann, B.

    1997-02-01

    Increasing air pollution and noise nuisance, especially in agglomerations, demand new technical solutions also in the transport sector. The most effective method for enhancing air quality is by using emission-free vehicles. The only emission-free vehicles nowadays are electric-powered ones. They also are superior to vehicles with a combustion engine because their engine noise is negligible. A further advantage is their independence on natural oil. (orig./RHM) [Deutsch] Die zunehmende Luftverschmutzung und Laermbelastung, vor allem in Ballungsraeumen, fordert auch im Verkehrssektor neue technische Loesungen. Die wirkungsvollste Methode zur Verbesserung der Luftqualitaet ist der Einsatz von emissionsfreien Fahrzeugen. Emissionsfreies Autofahren kann heute nur durch Elektroautos realisiert werden. Sie sind zudem wegen des vernachlaessigbaren Motorgeraeusches wesentlich leiser als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Zudem ermoeglichen Elektroautos eine vom Erdoel unabhaengige individuelle Mobilitaet. (orig./RHM)

  18. Neue Biofilminhibitions-Strategien, bioaktive Naturstoffe aus marinen Actinomyceten und semisynthetische Entwicklungen an Zellwandvorläufern

    OpenAIRE

    Szesny, Matthias

    2013-01-01

    Biofilme sind an Oberflächen anhaftende, schleimige Aufwüchse, mit denen sich Mikroorganismen ein eigenes Mikrohabitat geschaffen haben. Innerhalb des Biofilms findet eine chemische Kommunikation mittels sogenannter Autoinducer statt, die als Quorum-Sensing bezeichnet wird. Durch die Ausbildung des Biofilms sind die darin lebenden Mikroorganismen besser gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen geschützt, was eine deutlich erhöhte Resistenz gegenüber Antibiotika und Bioziden zur Folge hat. Aufgr...

  19. Neuentwicklung eines elektronischen Antriebes für ein Koloskop - Ermittlung grundlegender Anforderungen und Messung von Vorschubkräften

    OpenAIRE

    Beron, Katja

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele: Die Koloskopie als ein etablierter Bestandteil des Screenings und der Früherkennung des Kolorektalen Karzinoms gewinnt durch technische Weiterentwicklungen gerade bei interventionellen Eingriffen zunehmend an Bedeutung. Zur Verbesserung der Untersuchung soll eine mechanische Lösung entwickelt werden, die die Bewegung des Koloskops durch den Arzt allein ermöglicht und durch die direkte Steuerung und die Limitierung der anwendbaren Kraft mehr Sicherheit bietet. Das führte...

  20. Entwicklung eines Konzepts zum Lagermanagement mit Optimierungsansätzen auf Ebene eines neuen Regalbediengerätes

    OpenAIRE

    Salah, Bashir; Strehle, Marc; Noche, Bernd

    2012-01-01

    Die Grundidee hinter dem neuen Regalbediengerät ist die Minimierung der zu bewegenden Last durch die Verwendung einer seilbasierten Stewart-Gough-Plattform (SGP). Das klassische Regalbediengerät (RBG) wird dabei durch eine Plattform ersetzt, die an bis zu acht vorgespannten Seilen befestigt ist. Unterstützt wird diese Bauform durch eine abgestimmte Steuerungssoftware, die es ermöglicht die Vorteile des RBG optimal zu nutzen. Das hier mit Software vorgestellte Konzept regelt die Vorgehensweise...

  1. Die Behandlung tracheotomierter Patienten mit schwerer Dysphagie : eine explorative Studie zur Evaluation eines interdisziplinären Interventionsansatzes

    OpenAIRE

    Frank, Ulrike

    2008-01-01

    In der neurologischen Rehabilitation werden in zunehmendem Maße tracheotomierte Patienten mit schweren Dysphagien behandelt. Daher sollte den hierzu bisher entwickelten Interventionsverfahren eine evidenzbasierte Grundlage gegeben werden. In der vorliegenden Arbeit wird ein multidisziplinärer Behandlungsansatz zur Trachealkanülenentwöhung und Dekanülierung vorgestellt, der auf der Grundlage der relevanten Forschungsliteratur und klinischen Beobachtungen entwickelt wurde. Des Weiteren wird ers...

  2. DEKRA: New indoor crash test facility; DEKRA: Neue Indoor-Crashtestbahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grandel, J [ATZ Entwicklungszentrum, Sulzbach-Rosenberg (Germany)

    2005-02-01

    So far, the Dekra crash test centre specialized in outdoor crash tests with heavy and light industrial vehicles, passenger cars, and motorcycles. The test facility is used by public and private users from Europe, America, and Asia. The new indoor crash test facility provides further test options, especially in the so-called standard range of passenger carsa nd light industrial vehicles. With a rotary impact block for fast crash test sequences, generous space for optimal underfloor crash documentations, and processor-controlled impact speed, Dekra presents itself as a modern service institution for scientists and as a development partner of the international motor car industry. (orig.) [German] Bisher war das Dekra-Crash-Test-Center vor allem auf Outdoor-Crashtests mit schweren und leichten Nutzfahrzeugen, Personenkraftwagen und Motorraedern spezialisiert. Dieses Angebot wird von oeffentlichen und privaten Auftraggebern aus Europa, Amerika und Asien genutzt. 'Die neue Indoor-Crash-Test-Bahn eroeffnet zusaetzliche Testmoeglichkeiten, vor allem im so genannten Standardbereich der Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeuge'. Mit einem drehbaren Aufprallblock fuer schnelle Crashtestfolgen, einer besonders geraeumigen XXL-Filmgrube fuer optimale Unterflur-Crashdokumentationen und prozessorgesteuertem Antrieb fuer noch praezisiere Aufprallgeschwindigkeiten erweitert Dekra im Bereich Unfallforschung and Crash Test Center ihr Angebot als moderner Forschungsdienstleister und Entwicklungspartner der internationalen Automobilindustrie. (orig.)

  3. ARTS - adaptive runtime system for massively parallel systems. Final report; ARTS - optimale Ausfuehrungsunterstuetzung fuer komplexe Anwendungen auf massiv parallelen Systemen. Teilprojekt: Parallele Stroemungsmechanik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentzsch, W.; Ferstl, F.; Paap, H.G.; Riedel, E.

    1998-03-20

    In the ARTS project, system software has been developed to support smog and fluid dynamic applications on massively parallel systems. The aim is to implement and test specific software structures within an adaptive run-time system to separate the parallel core algorithms of the applications from the platform independent runtime aspects. Only slight modifications is existing Fortran and C code are necessary to integrate the application code into the new object oriented parallel integrated ARTS framework. The OO-design offers easy control, re-use and adaptation of the system services, resulting in a dramatic decrease in development time of the application and in ease of maintainability of the application software in the future. (orig.) [Deutsch] Im Projekt ARTS wird Basissoftware zur Unterstuetzung von Anwendungen aus den Bereichen Smoganalyse und Stroemungsmechanik auf massiv parallelen Systemen entwickelt und optimiert. Im Vordergrund steht die Erprobung geeigneter Strukturen, um systemnahe Funktionalitaeten in einer Laufzeitumgebung anzusiedeln und dadurch die parallelen Kernalgorithmen der Anwendungsprogramme von den plattformunabhaengigen Laufzeitaspekten zu trennen. Es handelt sich dabei um herkoemmlich strukturierten Fortran-Code, der unter minimalen Aenderungen auch weiterhin nutzbar sein muss, sowie um objektbasiert entworfenen C-Code, der die volle Funktionalitaet der ARTS-Plattform ausnutzen kann. Ein objektorientiertes Design erlaubt eine einfache Kontrolle, Wiederverwendung und Adaption der vom System vorgegebenen Basisdienste. Daraus resultiert ein deutlich reduzierter Entwicklungs- und Laufzeitaufwand fuer die Anwendung. ARTS schafft eine integrierende Plattform, die moderne Technologien aus dem Bereich objektorientierter Laufzeitsysteme mit praxisrelevanten Anforderungen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Hoechstleistungsrechnens kombiniert. (orig.)

  4. Migration, Integration, interkulturelle Kompetenz, Fremdheit und Diversität : zur Etablierung eines aktuellen Feldes der Sportforschung ; eine Sammelbesprechung

    OpenAIRE

    Bröskamp, Bernd

    2011-01-01

    Sammelrezension zu 1) Baur, Jürgen (Hrsg.): Evaluation des Programms „Integration durch Sport“: Bde. I und II. (ASS-Materialen Nr. 35 und 36) 2) Braun, Sebastian/Finke, Sebastian (u. Mitarbeit v. Erik Grützmann): Integrationsmotor Sportverein: Ergebnisse zum Modellprojekt „spin – sport interkulturell“ 3) Gieß-Stüber, Petra / Blecking, Diethelm (Hrsg.): Sport – Integration – Europa. Neue Horizonte für interkulturelle Bildung 4) Petra / Blecking, Diethelm (Hrsg.): Sport – Integratio...

  5. Eigenschaften von Gott. Eine quantitative Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Benesch

    2016-12-01

    Full Text Available ENGLISH: A quantitative research on 32 pupils of an elementary school (third and fourth class was performed. The questions regarded to socio-demographic issues as well as so called opposition pairs for God. These opposition pairs include the semantic differential of the loving God combined with the selection of 27 opposition pairs which were derived from literature. The image of God has been developed due to a factor analysis with respect to human and divine properties. These characteristics are depending on the religious education of children as well as their habits of reading in the Holy Bible. DEUTSCH: Eine quantitative Erhebung von 32 Volksschulkindern einer 3. und 4. Klasse wurde einerseits mit erweiterten sozio-demographischen Fragen und gleichzeitig mit Gegensatzpaaren für Gott beschrieben. Die Gegensatzpaare beinhalteten das semantische Differential des liebenden Gottes zusammen mit einer Auswahl von 27 Gegensatzpaaren, die deduktiv aus der Literatur abgeleitet wurden. Das Gottesbild hat sich anhand einer Faktorenanalyse darin entwickelt, dass Gott einerseits mit menschlichen Attributen versehen wird und andererseits mit Eigenschaften von Gott. Diese Eigenschaften von Gott sind abhängig davon, ob die Kinder religiös erzogen werden und ob sie gerne die Heilige Schrift lesen.

  6. Allergies, an environmental disease; Allergien - eine Umwelterkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behrendt, H.; Kraemer, U.; Ring, J.

    2002-07-01

    Allergies are among the few diseases whose causes are completely known - in this case, natural or anthropogenic allergens most of which have already been characterized with regard to their chemical properties. In the case of room air, dose-effect relationships on the basis of allergen concentration measurements are already available. The situation is different for allergens contained in ambient air. This methodical gap makes it difficult to obtain a quantitative assessment of the effects of environmental substances in terms of allergic reactions. [German] Allergien gehoeren zu den wenigen Erkrankungen, bei denen die ursaechlich ausloesenden Umweltfaktoren, naemlich die Allergene natuerlichen und anthropogenen Ursprungs, als Ursache eindeutig erkannt und haeufig bereits chemisch charakterisiert sind. Eine Erfassung von Expositions-Wirkungs-Beziehungen auf der Basis von Allergen-Konzentrationen - wie sie fuer den Innenraumbereich bereits existieren - ist fuer den grossen Bereich der aussenluftgetragenen Allergentraeger bisher nicht oder nur in Ansaetzen moeglich. Nicht zuletzt durch diese methodische Luecke ist es heute noch schwierig, die genaue Bedeutung der Allergenexposition in quantitativer Hinsicht bei der Abschaetzung des Einflusses von Umweltstoffen auf allergische Reaktionen abzuschaetzen. (orig.)

  7. Der Bürgerkonvent - Kampagnenprotest von oben ohne Transparenz und Bürgerbeteiligung

    OpenAIRE

    Speth, Rudolf

    2003-01-01

    Mit dem Bürgerkonvent, wie er im Mai 2003 mit einer Kampagne quasi ohne organisatorischen Vorlauf an die Öffentlichkeit trat, ist ein neuartiger Typ politischer Kampagnenführung vom konservativen politischen Spektrum aus entstanden. Noch hat sich der Nebel über Akteure, Finanzquellen und Strukturen nicht gelichtet. Bereits deutlich ist aber die hohe Resonanz in den Medien und der Anspruch des Bürgerkonvents, auf eine neue Art Politik zu machen.

  8. Wall Art

    Science.gov (United States)

    McGinley, Connie Q.

    2004-01-01

    The author of this article, an art teacher at Monarch High School in Louisville, Colorado, describes how her experience teaching in a new school presented an exciting visual challenge for an art teacher--monotonous brick walls just waiting for decoration. This school experienced only minimal instances of graffiti, but as an art teacher, she did…

  9. Development of a ceramic heat exchanger for a combined cycle plant with pressurized coal dust combustion. Final report; Entwicklung eines keramischen Waermeaustauschers fuer eine Kombianlage mit Kohlenstaubdruckfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Ehlers, C.

    2001-12-01

    State of Research: The Pressurized Pulverized Coal Combustion Combined Cycle (PPCCCC) with a directly fired gas turbine can reach electrical efficiencies beyond 50%. The required gas quality upstream the gas turbine has not been reached yet at temperatures above 1000 C. One approach tested is the precipitation of ash and alkalines at temperatures above the ash melting point. This principle contains problems concerning the remaining content of ash and alkalines in the flue gas and damages to the refractory materials due to corrosion. Goal of the Investigation: An alternative process had to be investigated in which the flue gas is cleaned according to the state of the art, i.e. below the ash fusion temperature. This principle requires cooling down the flue gas and heating it up again after cleaning in a high temperature heat exchanger. Method: A ceramic tube-and-shell heat exchanger in a model scale was designed and was operated at realistic conditions in an atmospheric test plant in connection with a high temperture precipitation. Result: The heat exchanger showed a good performance concerning design and material. The expected temperatures were not reached totally because of untight joints. Clogging occurred in the tube entrances at high temperatures because of sintered ash agglomerates. First tests to clean the entrances during operation showed positive results. The ash precipitation by means of a cyclone and ceramic filter candles was performed without difficulties. Conclusion: Avoiding and improving joints will help to achieve higher temperatures. A process of cleaning the tubes in-line has to be introduced to prevent the clogging effects. If this is successfully done for high temperatures, an attractive principle for a PPCCCC-process is available which reaches the gas purity required. (orig.) [German] Derzeitiger Stand der Forschung: Der Kohlenstaubdruckfeuerungs-Kombiprozess mit direkt befeuerter Gasturbine verspricht elektrische Wirkungsgrade ueber 50%. Die

  10. The new composting and fermentation plant at Wuerselen; Die neue Kompostierungs- und Vergaerungsanlage Wuerselen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rambadt, Karl [AWA Entsorgungs GmbH, Eschweiler (Germany)

    2012-11-01

    AWA Entsorgung GmbH has been operating a biomass waste composting plant since 1995. Early in January 2012, the plant was extended by a KOMPOFERM-System fermentation plant by Messrs. Eggersmann. This raised the capacity from ca. 11,000 tonnes to < 30,000 tonnes. AWA Entsorgung GmbH gets about 62,000 tonnes of biowaste per annum from its cooperative owner, Zweckverband Entsorgungsregion West. Excess waste volumes that cannot be treated at Wuerselen are treated externally after a tender procedure. The contribution outlines the ecological and economic aspects on which the extension plans were based. Construction was finished on schedule and at lower cost than expected due to the combined efforts of project leader Eggersmann, Ingenieurgesellschaft PBO, the city of Wuerselen (development planning) and the urban region of Aachen (licensing). (orig.) [German] Die AWA Entsorgung GmbH betreibt seit 1995 eine Kompostierungsanlage zur Verarbeitung von Bioabfaellen. Seit Anfang Januar 2012 wurde die Anlage um eine Vergaerungsstufe nach dem KOMPOFERM-System der Firma Eggersmann erweitert. Damit steigt die Kapazitaet von bisher ca. 11.000 Tonnen auf eine Durchsatzleistung von < 30.000 Tonnen. Insgesamt hat die AWA Entsorgung GmbH ueber den Gesellschaftseigner, den Zweckverband Entsorgungsregion West, einen Zugriff auf ca. 62.000 Tonnen Bioabfaelle pro Jahr. Die nicht am Standort Wuerselen zu behandelnden Ueberhaenge gingen in der Vergangenheit und gehen auch zukuenftig aufgrund regelmaessiger Ausschreibungen in externe Behandlungsanlagen. Die nachfolgende Zusammenstellung gibt einen Ueberblick ueber die oekologischen und die wirtschaftlichen Aspekte, die der Erweiterungsplanung zugrunde liegen. Die Massnahme konnte bei Unterschreitung des Kostenrahmens und Einhaltung des Terminplanes umgesetzt werden. Der Generalunternehmer Eggersmann, die Ingenieurgesellschaft PBO, die Stadt Wuerselen (Bauleitplanung) und die StaedteRegion Aachen (Genehmigung) haben zum Erfolg in hervorragender

  11. New materials for polycrystalline thin film solar cells. Final report; Neue Materialien fuer polykristalline Duennschichtsolarzellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Einzinger, R. [Siemens AG, Muenchen (Germany); Karg, F. [Siemens Solar GmbH, Muenchen (Germany); Calwer, H.; Harms, H.; Freienstein, B.; Lampert, M.; Probst, V.; Riedl, W.; Rimmasch, J.; Stetter, W.; Ufert, K.D.; Vogt, H.

    1996-12-31

    In the context of the project, a new two-stage process for the manufacture of chalcopyrites semiconductors of the system CuInGa(SSe){sub 2} was developed, which consists of the separation of Mo, Cu, In Ga and Se at room temperature by means of a sputtering and vapourising process, and the subsequent formation of crystals in a short high temperature stage. This process avoids the use of toxic corrosive and expensive process gases. Peak efficiencies of small laboratory cells of up to 14.6% (on a 1.85 cm{sup 2} surface area) were achieved in this way. The most important result with regard to further development is the demonstration of mean efficiencies of integrated connected and sealed mini-modules of 11%{+-}0.6% on a 50 cm{sup 2} surface area. This yield and process stability were made possible by new developments: The effect of impurities in the float glass substrate on the semi-conductor dosing was limited by providing a barrier; simultaneously the quantity of alkali elements required for crystal formation and dosing was provided via a separate coating of the output layers with a sodium compound. First climatic tests showed that the modules were stable in long raised temperature tests (1000 hours at 85 C). (orig./MM) [Deutsch] Im Rahmen des Projekts wurde ein neuer Zweistufenprozess fuer die Herstellung von Chalkopyrithalbleitern des Systems CuInGa(SSe){sub 2} entwickelt, der auf der Abscheidung von Mo, Cu, In Ga und Se unter Raumtemepratur mittels Sputter- und Aufdampfverfahren sowie der anschliessenden Kristallbildung in einem kurzen Hochtemperaturschritt besteht. Dieses Verfahren vermeidet den Einsatz toxischer, korrosiver und teurer Prozessgase. Damit wurden Spitzenwirkungsgrade kleiner Laborzellen von bis zu 14.6% (auf 1.85 cm{sup 2} Flaeche) erzielt. Das im Hinblick auf eine Weiterentwicklung wichtigste Ergebnis stellt die Demonstration von mittleren Wirkungsgraden integriert verschalteter und versiegelter Minimodule von 11%{+-}0.6% auf 50 cm{sup 2} Flaeche

  12. Diskussionsfeld "Assessment" - Neue Wege der Einschätzung von Fachleistungen, Personen und Bildungsinstitutionen

    OpenAIRE

    Reusser, Kurt

    1999-01-01

    Die Schule verortet und vermisst ihre Schüler. Das gehört zu ihrem unverzichtbaren Auftrag, auch und gerade in einer demokratisch verfassten Gesellschaft (vgl. Rhyn, in diesem Heft). Nun soll auch die Schule selbst und sollen ihre Lehrer vermessen werden. Schlagwörter und Slogans wie Schulqualität, Qualitätssicherung, Evaluation, alternative Verfahren der Leistungsmessung und der Beurteilung von Lehrpersonen und Bildungsinstitutionen verweisen auf eine international geführte pädagogisch-bildu...

  13. Intra-arterial thrombolysis of the middle cerebral artery: an overview; Intraarterielle Lyse der A. cerebri media: ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Struffert, T.; Ruffing, S.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie

    2005-05-01

    Until 1996, treatment of strokes consisted exclusively of efforts to prevent recurrence. The development of intravenous and intra-arterial thrombolysis changed the approach to a causal therapy. This article provides an overview of state-of-the-art intravenous and intra-arterial therapeutic concepts and attempts to define the position of the local intra-arterial fibrinolysis approach. (orig.) [German] Bis 1996 bedeutete Schlaganfalltherapie die Verhinderung weitere ischaemischer Insulte. Durch die Entwicklung der intravenoesen und intraarteriellen Lysetherapie mit rt-PA wurde erstmals eine kausale Therapie moeglich. In diesem Beitrag soll der Stand der intravenoesen Lysetherapie kurz dargestellt werden, um dann den Stellenwert der lokalen intraarteriellen Lysetherapie zu bewerten. (orig.)

  14. Medienkompetenz multiplizieren? Entwicklung eines Multiplikator/-innenkonzepts im Lehramtsstudium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Müller

    2017-02-01

    Full Text Available Zur Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der universitären Lehramtsausbildung wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen ein Lehrprojekt initiiert, das an der aktuellen technologischen Ausstattung von deutschen Schulen ansetzt. Als Zugang wurde die Technologie der interaktiven Whitebords gewählt, um gegenwärtige Entwicklungen der Digitalisierung von Unterrichtsräumen zu thematisieren und dabei ausgewählte Aspekte von Medienkompetenz zu fördern. In dem Projekt haben verschiedene Einrichtungen der Universität und der Lehrerbildung kooperiert, um eine Multiplikator/-innenschulung für Studierende zu erarbeiten und zu etablieren. Es wurde eine 28-stündige Qualifizierungsreihe entwickelt, die sich aus modularisierten Workshops zur medientechnischen und -didaktischen Auseinandersetzung mit interaktiven Whiteboards, Elementen der Tutor/-innenausbildung sowie der Erarbeitung eines eigenen Unterrichtsentwurfes zusammensetzt. In dem Artikel werden die entwickelten Module vorgestellt und bewertet, inwieweit sie den von Herzig, Aßmann und Klar (2014 formulierten Zielvorstellungen zur Medienkompetenzförderung für das Lehramtsstudium entsprechen. Im Abgleich mit diesen Zielvorstellungen werden Entwicklungspotentiale des Konzepts identifiziert. Darüber hinaus fliessen Ergebnisse der praktischen Durchführung in Optimierungsvorschläge zur Steigerung der Nachhaltigkeit und Qualität der didaktischen Kompetenzen zum Einsatz von interaktiven Whiteboards in der Lehramtsausbildung – und darüber vermittelt im Schulunterricht – ein.

  15. Organisational Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ferro-Thomsen, Martin

    University of Copenhagen / Learning Lab Denmark. 2005 Kort beskrivelse: Organisational Art is a tentative title for an art form that works together with organisations to produce art. This is most often done together with non-artist members of the organisation and on-site in their social context. OA...... is characterised as socially engaged, conceptual, discursive, site-specific and contextual. Abstract: This investigation is about Organisational Art (OA), which is a tentative title for an art form that works together with organisations (companies, institutions, communities, governments and NGOs) to produce art....... This is most often done together with non-artist members of the organisation and on-site in their social context. OA is characterised as socially engaged, conceptual, discursive, site-specific and contextual. It is argued that OA seeks to advance both art and the organisation of human work/life by crossing...

  16. Art Rocks with Rock Art!

    Science.gov (United States)

    Bickett, Marianne

    2011-01-01

    This article discusses rock art which was the very first "art." Rock art, such as the images created on the stone surfaces of the caves of Lascaux and Altimira, is the true origin of the canvas, paintbrush, and painting media. For there, within caverns deep in the earth, the first artists mixed animal fat, urine, and saliva with powdered minerals…

  17. Successful closure of persistent oro-cutaneous fistulas by injection of autologous adipose-derived stem cells: a case report [Erfolgreiche Behandlung persistierender oro-kutaner Fisteln durch Injektion mit autologen Fettstammzellen: ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Föll, D. A.

    2013-07-01

    Full Text Available [english] Introduction: Oro-cutaneous fistulas are a possible complication of oro-facial surgery. If recurrent they are difficult to treat and greatly affect the patient's functional and aesthetic integrity besides carrying the risk of infection. Usage of concentrated adipose-derived stem cells for chronic wounds is a new and experimental treatment strategy, so far only applied in a few selected studies. We report the case of two oro-cutaneous fistulas in one patient treated with adipose-derived stem cells leading to closure of the fistulas.Case description: The patient was a 57-year old female immunosuppressed liver and kidney recipient who presented with a large mandibular and soft tissue defect after resection and irradiation of a squamous-cell carcinoma of the tongue base. After radical debridement, hardware removal and soft tissue reconstruction using a second free flap two oro-cutaneous fistulas reoccurred. Conventional surgical methods failed to consolidate the fistulas due to the severe radiation of the oral mucosa. Therefore autologous adipose-derived stem cells were extracted from lipoaspirate and applied in the surrounding fistula tissue in one session using the Cytori Celution system. The fistulas closed spontaneously during the postoperative course within 4 weeks and remain closed after 6 months.Conclusion: To our knowledge this is the first report of successful application of adipose-derived stem cells to two oro-cutaneous fistulas. Innovative stem cell therapy in combination with well established surgical methods can be a useful treatment strategy in certain cases.[german] Einleitung: Oro-kutane Fisteln sind eine mögliche Komplikation eines oro-fazialen Eingriffs. Bei Therapieresistenz können solche Fisteln zu hohem Leidensdruck führen und stellen eine ständige Infektionsgefahr dar. Die Applikation von konzentrierten Stammzellen aus Fettgewebe zur Behandlung chronischer Wunden ist eine neue und experimentelle Therapiestrategie

  18. Simulation eines rekonfigurierbaren Gm-C filter arrays

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Y. Manoli

    2007-06-01

    Full Text Available Es wird ein Gm-C Filter für den Einsatz in rekonfigurierbaren Analogfiltern (FPAAs präsentiert. Das Filter ist auf den Einsatz in FPAAs mit hexagonalem Grid und auf den Verzicht auf Transmissiongates optimiert. Trotzdem können nicht nur die Parameter der instanziierten Filter geändert werden, sondern auch ihre Struktur. Beim Design des digital programmierbaren Transkonduktors musste auf die hohe Anzahl parallel geschalteter, gleichartiger Transkonduktoren und ihre parasitären Kapazitäten Rücksicht genommen werden. Ein FPAA mit 49 Gm-Zellen erreicht in Simulationen in einem 130 nm 1.2 V CMOS Prozess eine maximale Bandbreite von 164 MHz. Die Verzerrung beträgt weniger als –70 dB bei einem 50m V @1 MHz Signal.

  19. Up-to-date der Betreuung von Chorionkarzinompatientinnen - ein Fallbeispiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Söhnchen N

    2010-01-01

    Full Text Available Das Chorionkarzinom tritt in Europa bei einer von 30.000 Schwangerschaften auf. Betroffen sind vor allem junge und ältere Mütter sowie Patientinnen mit einer positiven Anamnese für Trophoblasterkrankungen. Kardinalsymptome sind persistierende vaginale Blutungen nach der Geburt. Bei Diagnosestellung liegen häufig bereits pulmonale Metastasen vor. In der Behandlung spielt die Chirurgie nur eine untergeordnete Rolle. Der rasche und ununterbrochene Beginn einer Chemotherapie ist hingegen entscheidend. Oft reicht eine Monochemotherapie aus. Hochrisikopatienten werden hingegen mit einer Kombinationschemotherapie (EMA/CO behandelt. Das Ansprechen auf diese Therapie ist ausgesprochen gut. Wichtig sind die weiteren Kontrollen der Patientinnen mithilfe von biochemischen Markern und radiologischer Diagnostik. Kinder betroffener Frauen sollten ebenfalls kontrolliert werden, da es auch bei ihnen zu einer intrauterinen Metastasierung gekommen sein kann. Wir stellen das diagnostische und therapeutische Vorgehen anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus unserer Klinik dar.

  20. Art Engineering and Kinetic Art

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barış Yılmaz

    2014-12-01

    Full Text Available Performing an art, either by painting or by sculpturing, requires to be interdisciplinary. When an artist creates his/her work of art, the process he/she realizes is supported by different engineering disciplines. Therefore, especially modern artists need to understand engineering science and this results in transforming artists into engineers. Opportunities provided by technology and science enable artists to expand his/her vision and to improve his/her works. Especially kinetic art has become an approach that combines art with engineering. Kinetic art, which is nourished with varied disciplines, is an excellent example to prove that art is interdisciplinary and to show the relationship between artist/art and engineering.

  1. Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung mikrobieller Rhamnolipide auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    OpenAIRE

    Leitermann, Frank Paul

    2008-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit steht die Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung von Rhamnolipiden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung und Evaluierung einer Standardprozessführung, sowie eines auf einem Parallelbioreaktor basierenden, effizienten Screening-Systems. Ein Produk­tions­stammvergleich wurde durchgeführt. Zur Produktanalyse sollte FTIR-Spektroskopie als alternative Analysemethode eingesetzt werden.

  2. Kontrastunterstützte Sonographie bei Lungenembolie : eine retrospektive Studie bei n=55 Patienten

    OpenAIRE

    Bartelt, Sybille

    2013-01-01

    In dieser Studie wurde bei n=55 Patienten mit dem klinischen Verdacht auf eine Lungenembolie (LE) eine kontrastunterstützte Sonographie (CEUS – contrast-enhanced ultrasound) des Thorax durchgeführt. Bei n=35 Patienten wurde eine Lungenembolie durch CT oder Szintigraphie gesichert (Gruppe A). Bei n=9 Patienten lag eine tiefe Beinvenenthrombose (TBVT) ohne Diagnosesicherung einer Lungenembolie vor (Gruppe B). In n=11 Fällen fanden ...

  3. Sorb Tech - ein neuer Konstruktionswerkstoff für den Holzbearbeitungsmaschinenbau

    Science.gov (United States)

    Gringel, Martin

    Innovationen im Maschinenbau und insbesondere bei Holzbearbeitungsmaschinen werden in erster Linie durch neue Produkte unserer Kunden, neue Herstellungsund Bearbeitungsverfahren sowie neue hochproduktive Maschinenkonzepte vorangetrieben. Beste Beispiele hierfür sind Leichtbaukonstruktionen bei Möbeln, das Laserfügen bei Kantenanleimmaschinen, Technologien zur Oberflächengestaltung von Möbelteilen sowie die Entwicklung von Automatisierungslösungen für die gesamte Möbelproduktion. Neben diesen Highlights stellt sich im Konstruktionsalltag einer Entwicklungsabteilung immer wieder die Frage, welcher Konstruktionswerkstoff ist für welche Aufgabenstellung bei einer Maschinen-Neuentwicklung die optimale Wahl? Die Funktion des Bauteiles einer Maschine ist hierbei meist hinreichend bekannt, ebenso die für dessen Auslegung relevanten Belastungen.

  4. Fallbericht: Seltene Raumforderungen der Leiste in der klinischen Erscheinung inguinaler Hernien: eine seminomatöse Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burger M

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: Wir berichten über eine seminomatöse inguinale Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges, die sich klinisch als eine inguinale Hernie präsentierten. Kasuistik: Fall 1: Ein 53jähriger Patient wurde unter der Annahme einer inguinalen Hernie links in einer chirurgischen Abteilung operiert. Es fand sich eine Raumforderung, welche in der Schnellschnittuntersuchung den Befund einer seminomatösen Lymphknotenmetastase ergab. In der folgenden Abklärung ergab sich ein linksseitiges pT2-Seminom. Anamnestisch wurde vor 26 Jahren eine inguinale Varikozelektomie links vorgenommen. Fall 2: Ein 61jähriger Patient stellte sich mit einer schmerzlosen Raumforderung der rechten Leiste vor, die klinisch als inguinale Hernie imponierte und seit drei Jahren größenprogredient war. Die Ultraschall- und MRT-Befunde wurden als eine inguinale Hernie mit einem Peritonealfett enthaltenden Bruchsack gedeutet. Intraoperativ fand sich ein Liposarkom des Samenstranges. Schlußfolgerung: Trotz der Häufigkeit inguinaler Herniotomien sind überraschende maligne Raumforderungen selten. Man sollte diese Möglichkeit aber bei transskrotalen Eingriffen in der Anamnese und bei nicht eindeutig einzuordnenden Befunden differentialdiagnostisch bedenken. Inguinale Lymphknotenmetastasen testikulärer Neoplasien sind selten, in der Literatur ist ein eindeutiger Zusammenhang mit Eingriffen im Skrotal- und Leistenbereich beschrieben. Die klinische Erscheinung einer solchen als Leistenhernie ist bisher noch nicht beschrieben worden. Liposarkome des Samenstranges sind ebenfalls selten. Therapeutisch sollte eine radikale chirurgische Exzision und in Fällen unklarer Absetzungsränder eine Radiatio erfolgen. Lokalrezidive treten häufig und eventuell auch spät auf.

  5. Installation Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Anne Ring

    Despite its large and growing popularity – to say nothing of its near-ubiquity in the world’s art scenes and international exhibitions of contemporary art –installation art remains a form whose artistic vocabulary and conceptual basis have rarely been subjected to thorough critical examination....... In Installation Art: Between Image and Stage, Anne Ring Petersen aims to change that. She begins by exploring how installation art developed into an interdisciplinary genre in the 1960s, and how its intertwining of the visual and the performative has acted as a catalyst for the generation of new artistic...... phenomena. It investigates how it became one of today’s most widely used art forms, increasingly expanding into consumer, popular and urban cultures, where installation’s often spectacular appearance ensures that it meets contemporary demands for sense-provoking and immersive cultural experiences. The main...

  6. Installation Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Anne Ring

    . In Installation Art: Between Image and Stage, Anne Ring Petersen aims to change that. She begins by exploring how installation art developed into an interdisciplinary genre in the 1960s, and how its intertwining of the visual and the performative has acted as a catalyst for the generation of new artistic......Despite its large and growing popularity – to say nothing of its near-ubiquity in the world’s art scenes and international exhibitions of contemporary art –installation art remains a form whose artistic vocabulary and conceptual basis have rarely been subjected to thorough critical examination...... phenomena. It investigates how it became one of today’s most widely used art forms, increasingly expanding into consumer, popular and urban cultures, where installation’s often spectacular appearance ensures that it meets contemporary demands for sense-provoking and immersive cultural experiences. The main...

  7. EMuRgency - Neue Ansätze zur Reanimationsunterstützung und für Reanimationstraining in der Euregio Maas-Rhein

    NARCIS (Netherlands)

    Lenssen, Niklas; Biermann, Henning; Saša, Sopka; Beckers, Stefan; Felzen, Marc; Rossaint, Rolf; Kalz, Marco; Haberstroh, Max; Klerkx, Joris; Elsner, Jesko; Skorning, Max

    2012-01-01

    Lenssen, N., Biermann, H., Saša, S., Beckers, S., Felzen, M., Rossaint, R., Kalz, M., Haberstroh, M., Klerkx, J., Elsner, J., & Skorning, M. (2012). EMuRgency – Neue Ansätze zur Reanimationsunterstützung und für Reanimationstraining in der Euregio Maas-Rhein. In B. Bergh, R. Asarnush, & R. Röhring

  8. Skype for Business - Eine Einschätzung: Kurzstudie

    OpenAIRE

    Messerer, Thomas

    2016-01-01

    Die Firma Microsoft bietet mit Skype for Business ein Kommunikationssystem für die geschäftliche Nutzung an. Die Entwicklung von Skype for Business begann im Jahre 2002/2003 unter dem Namen Live Communications Server (LCS). Spätere Versionen wurden unter den Bezeichnungen OCS (Office Communications Server) und schließlich Lync vertrieben. Das System ist ein lokal installierter VoIP- und IM-Server, der in lokale Windows-Infrastrukturen eingebunden ist. Die Kommunikation im lokalen Netz erfolgt...

  9. Game-based Learning im Bildungskontext einer Hochschule. Ein Praxisbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Pfannstiel

    2009-04-01

    Full Text Available Das Fach Software-Engineering stellt Lernende und Lehrende gleichermassen vor eine grosse Herausforderung, da eine Vielzahl von abstrakten Methoden und Modellen zu erlernen sind. An der Hochschule Offenburg wurde das Lernspiel «Software Engineering in the Future» als Ergänzung zur Präsenzveranstaltung entwickelt. Die Studierenden sollen über das Lernspiel motiviert werden, sich mit der Thematik zu befassen, um dann in ansprechend gestalteten authentischen Szenarien einzelne Methoden zu erlernen und zu vertiefen. Der Artikel stellt die zentralen Aspekte der Spielentwicklung und Ergebnisse einer ersten Befragung der Studierenden vor.

  10. Postpartale Depression: Ein interdisziplinärer Therapie- und Forschungsansatz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oddo S

    2008-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Die postpartale Depression (PPD tritt mit einer Prävalenz von 5–20 % aller Entbindenden auf und hat ihren Häufigkeitsgipfel in der 2.–6. postpartalen Woche. Zusätzlich zu den für eine Depression klassifizierten Symptomen wie Interessenverlust, Antriebslosigkeit und erhöhte Ermüdbarkeit treten im Rahmen der PPD kindbezogene Symptome wie Ambivalenz, Schuldgefühle gegenüber dem Kind, zwanghafte Impulse und Infantizidabsichten auf. Bisher existieren wenig umfassende Befunde zur Ätiologie und Pathogenese. Psychische Vorerkrankungen, verminderte soziale Unterstützung sowie Geburtskomplikationen und endokrinologische Faktoren werden mit der Entstehung einer PPD diskutiert. Inwiefern diese Faktoren zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen, ist derzeit noch unklar. Auch die neuroanatomischen Grundlagen der postpartalen Depression sind bislang kaum erforscht. Aufgrund der möglichen verheerenden Auswirkungen der PPD ist eine frühzeitige Intervention notwendig. Zu diesem Zweck haben wir eine multimodale und interdisziplinäre Langzeitstudie entwickelt, um Frauen nach der Entbindung sowie Hebammen und Angehörige zu unterstützen und aufzuklären. Epidemiologische Daten und psychosoziale Faktoren werden neben Persönlichkeits- und Bindungsfaktoren sowie neuroanatomischen Aspekten untersucht. Ein umfassendes Beratungsangebot mittels Telefonhotline und therapeutischer Unterstützung wurde eingerichtet. Die ersten vorläufigen Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass ein hoher Bedarf an Beratungsangeboten erforderlich ist, da ca. 50 Hotline-Anrufe in nur wenigen Monaten erfolgten. Die PPD-Prävalenz lag bei 8 % von 185 Frauen in einem Zeitraum von sechs Wochen nach der Entbindung. Bei 5 der 14 PPD-Patientinnen lag gleichzeitig eine verzögerte Bindung zum Kind vor. Mangelnde soziale Unterstützung sowie das Stillverhalten hingen nicht mit der PPD zusammen, vielmehr spielten psychische Vorerkrankungen in der Eigen- und

  11. Mögliche Auswirkungen eines Brexit auf den deutschen Agrarhandel

    OpenAIRE

    Banse, Martin; Freund, Florian

    2017-01-01

    Als Folge des Brexit steht eine Neuausrichtung der Handelsbeziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich mit der Europäischen Union ganz oben auf der politischen Agenda der britischen Regierung. Hiervon wären insbesondere auch die deutschen Agrar- und Nahrungsmittelmärkte betroffen, für die das Vereinigte Königreich (VK) einen bedeutsamen Handelspartner darstellt. Um die möglichen Auswirkungen eines Brexit auf die deutsche Agrar- und Nahrungsmittelindustrie abzuschätzen, wurde in dieser Stud...

  12. Installation Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Anne Ring

    Despite its large and growing popularity – to say nothing of its near-ubiquity in the world’s art scenes and international exhibitions of contemporary art –installation art remains a form whose artistic vocabulary and conceptual basis have rarely been subjected to thorough critical examination. I...... in the surrounding world to become part of the work? Featuring the work of such well-known artists as Bruce Nauman, Pipilotti Rist, Ilya Kabakov and many others, this book breaks crucial new ground in understanding the conceptual underpinnings of this multifarious art form.......Despite its large and growing popularity – to say nothing of its near-ubiquity in the world’s art scenes and international exhibitions of contemporary art –installation art remains a form whose artistic vocabulary and conceptual basis have rarely been subjected to thorough critical examination....... In Installation Art: Between Image and Stage, Anne Ring Petersen aims to change that. She begins by exploring how installation art developed into an interdisciplinary genre in the 1960s, and how its intertwining of the visual and the performative has acted as a catalyst for the generation of new artistic...

  13. Erotic Art

    OpenAIRE

    Maes, Hans R.V.

    2014-01-01

    What is erotic art? Do all paintings with a sexual theme qualify as erotic? How to distinguish between erotica and erotic art? In what way are aesthetic experiences related to, or different from, erotic experiences and are they at all compatible? Both people and works of art can be sensually appealing, but is the beauty in each case substantially the same property? How helpful is the distinction between the nude and the naked? Can we draw a strict line between erotic art and pornography? We t...

  14. Large-area analysis of room climate loads on room shells using an online IR thermography measuring system. Final report; Grossflaechige Bewertung der raumklimatischen Beanspruchung von Raumschalen mittels eines Online-Infrarot-Thermografie-Messsystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Garrecht, H.; Wolfrum, K.

    2002-07-01

    Raumschalen zyklisch abzuscannen, um die sich entsprechend der tages- und jahreszeitlich bedingten Klimaschwankungen einstellenden Veraenderungen der Bauteiloberflaechentemperaturen zu beobachten. Das Online-Infrarot-Messsystem besteht aus einer Themografie-Kamera, einem Schwenk-Neigekopf sowie einem Steuerungsrechner. Die Steuerung des Messsystems und die Datenerfassung uebernimmt ein tragbarer PC, der ueber die Standardschnittstellen mit den Einzelkomponenten kommuniziert. Die Entwicklung der objektorientierten Software erfolgte mit LabWindows/CVI von National Instruments, die einen bedienerfreundlichen Dialog ermoeglicht und eine stete Weiterentwicklung der Software zum Betrieb des komplexen Messsystems und zur grafischen Visualisierung der Messergebnisse sicherstellt. Erste Vorstellungen des Projektes in der Oeffentlichkeit und in Fachkreisen zeigten, dass das realisierte Online-IR-Thermografie-Messsystem auf reges Interesse stoesst. Neben den Einsatzmoeglichkeiten, wie sie im Projektantrag am Beispiel der Tauwassergefaehrdung historisch wertvoller Wandfassungen aufgezeigt wurden und im Bereich der Substanzerhaltung und Denkmalpflege genutzt werden koennen, haben sich im Rahmen von Gespraechen mit potenziellen Anwendern viele weitere neue Anwendungsbereiche ergeben. Zusaetzlich werden die erzielten Ergebnisse in der Lehre und bei zukuenftigen Projekten verwertet. (orig.)

  15. Indigenous Art

    Science.gov (United States)

    Hu, Helen

    2012-01-01

    Linda Lomahaftewa, a noted painter, has taught at much bigger places than the Institute of American Indian Arts (IAIA). But Lomahaftewa, who is Hopi-Choctaw, and others on the faculty of IAIA are intensely devoted to the mission of this small but unique school. IAIA--the nation's only four-year fine arts institution devoted to American Indian and…

  16. Art Markets

    NARCIS (Netherlands)

    P.A. Arora (Payal); F.R.R. Vermeylen (Filip)

    2013-01-01

    textabstractThe advent of digitization has had a profound impact on the art market and its institutions. In this chapter, we focus on the market for visual arts as it finds its expression in (among other) paintings, prints, drawings, photographs, sculpture and the like. These artistic disciplines

  17. Art Smart

    Science.gov (United States)

    St. Gerard, Vanessa

    2011-01-01

    As evidenced by countless studies, time spent engaging in the arts has lasting effects on children of all ages, not only instilling in them a sense of creativity and innovation, but also providing them the skills needed to compete in a global economy. In May 2011, the President's Committee on the Arts and the Humanities released "Reinvesting in…

  18. Neue Wege des Augenscheins. - Wie Sport und Medien zusammenfanden. Das Beispiel Österreich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Marschik

    2010-03-01

    Full Text Available Im Laufe eines Jahrhunderts haben sich die unterschiedlichen Bereiche des (Massen-Sports und der (Massen-Medien immer enger verwoben. Die Geschichte dieser Symbiose wird hier am Beispiel Österreichs nachgezeichnet Im Zuge einer verspäteten Modernisierung trafen kurz vor 1900 in der österreichisch-ungarischen Monarchie zwei Phänomene aufeinander, die das folgende Jahrhundert prägen sollten: die Massenpresse als Ausgangspunkt der späteren Massenmedien und der aus Großbritannien importierte Sport als Vorläufer des späteren Massensports. Deren Verknüpfung von einer zunächst losen Verbindung zu einem symbiotischen Sport-Medien-Komplex soll in der Folge am Beispiel Österreichs kurz nachgezeichnet werden.

  19. Vom Himmelsmythos zum Weltgesetz. Eine Kulturgeschichte der Astronomie.

    Science.gov (United States)

    Bialas, V.

    Contents: I: Die Betrachtung des Himmels im Zeichen des Mythos. 1. Astronomische Spuren der Vorzeit. 2. Naturvölker und Ethnoastronomie. 3. Hochkulturen in Asien und Amerika. 4. Das alte Ägypten. 5. Mesopotamien. 6. Die mythisch-religiöse Erfahrung der Welt und die frühe Astronomie. II: Vom Mythos zum Logos. 7. Antikes Griechenland. 8. Römische Antike und frühes Christentum (ca. 200 v. Chr. - 500 n. Chr.). 9. Astronomie unter dem Zeichen des Islam. 10. Europäisches Mittelalter. 11. Die Astronomie als kulturelles Erbe der Menschheit. III: Die Selbstdifferenzierung des Logos. 12. Das Buch der Natur wird aufgeschlagen. 13. Klassische Astronomie und philosophische Aufklärung (ca. 1700 - 1850). 14. Neue Wege der Kosmosforschung in Astrophysik und Kosmologie (ca. 1850 - 1950). 15. Schlußbetrachtung: Die Frage nach dem Weltbild in verunsicherter Zeit.

  20. Entwicklung eines integrierten optoelektronischen Berührungssensors

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Kodl

    2006-01-01

    Full Text Available Für die von der Firma LEONI AG, Nürnberg entwickelte "dämpfungssensitive" flexible Polymerfaser ergeben sich vielfältige Anwendungen, u.a. im Automotive-Bereich, beispielsweise als Einklemmschutzsensor oder als Fußgängerschutzsensor integriert in die Stoßstange. Auf der Sendeseite wird in die Plastikfaser ein gepulstes Lichtsignal eingespeist. Am Empfangsort ist der Photostrom einer Photodiode abhängig vom Druck der auf die Faser einwirkt. Die integrierte Sensorelektronik hat die Aufgabe, den vom Druck beeinflussten Photostrom zu erfassen und möglichst störsicher auszuwerten. Die Anforderungen verschiedener Applikationen müssen sich durch geeignete Konfiguration der Auswertesoftware berücksichtigen lassen. Die integrierte Sensorelektronik besteht aus einem Licht/Frequenz-Konverter und einer auf Basis eines Prozessors implementierten Auswertesoftware. Der Licht/Frequenz-Konverter ist ein getakteter, konfigurierbarer Integrator, der über einen Komparator ein Digitalsignal liefert, dessen Frequenz proportional dem Photostrom ist. Sensorelektronik und Photodiode wurden in CMOS-Technologie mit dem 0,35um-CMOS-Opto-Process der Firma Austria Microsystems, Graz, realisiert.

  1. Die Leben Einsteins eine Reise durch die Geschichte der Physik

    CERN Document Server

    Fiami

    2005-01-01

    Jeder kennt die Namen Einstein, Newton oder Galilei. aber was weiss man über sie? Hier ein Porträt Einsteins anhand von sechs Meilensteinen aus der Geschichte der Physik. Einstein tritt auf als Protagonist in verschiedenen Epochen und bei verschiedenen Entdeckungen, die die Welt verändert haben.

  2. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2016: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Alteneder, Wolfgang; Kirilova, Sofia

    2016-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Institut Synthesis Forschung regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2016. [...

  3. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2013: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Arbeitsmarktservice Österreich

    2013-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen imInternet:www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2013.

  4. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2007: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Alteneder, Wolfgang; Städtner, Karin; Wagner-Pinter, Michael

    2007-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis in Wien regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet unter: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2007.

  5. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2014: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Arbeitsmarktservice Österreich

    2014-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2014.

  6. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2012: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Arbeitsmarktservice Österreich

    2012-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2012.

  7. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2017: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Alteneder, Wolfgang; Wagner-Pinter, Michael

    2017-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Institut Synthesis Forschung regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2017.

  8. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2010: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Arbeitsmarktservice Österreich

    2010-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis in Wien regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2010.

  9. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2006: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Alteneder, Wolfgang; Städtner, Karin; Wagner-Pinter, Michael

    2006-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis in Wien regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet unter: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2006.

  10. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2011: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Arbeitsmarktservice Österreich

    2011-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis in Wien regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2011.

  11. Auswege aus dem Natur-Technik-Dualismus: Eine konstitutionslogische Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Bock von Wülfingen

    2003-03-01

    Full Text Available Angelika Saupe ist eine ebenso aktive feministische Naturwissenschaftskritikerin wie profunde Kennerin der metatheoretischen Materie. Ihre Arbeit zeigt: Feministische Technikforschung übersieht die „Produktion von Natur“. Diese jedoch zu erkennen, decke weitreichende feministische Gestaltungsmöglichkeiten auf.

  12. Klassifizierung der Hyponatriämie - Copeptin ein hilfreicher Parameter?

    OpenAIRE

    Miller, Anne

    2012-01-01

    Untersuchung der diagnostischen Wertigkeit eines standardisierten Algorithmus in der Differentialdiagnostik der Hyponatriämie, der diagnostischen Wertigkeit von Copeptin (Spaltprodukt von ADH) als ergänzender Diagnosemarker der Hyponatriämie und Vergleich mit der diagnostischen Wertigkeit bekannter Volumenparameter.

  13. Hybride textuelle Strukturen und hybride textuelle Einheiten. Ein ...

    African Journals Online (AJOL)

    AK1 ist die Menge aller Mengen von Angaben mit gleicher allgemeiner genuiner Funktion, die in kondensierten Wörterbuchartikeln des HWDG gegeben sind; kurz: AK1 ist die Menge aller Angabeklassen. Die Ele- mente von AK1 sind Äquivalenzklassen über A1, die dadurch gebildet werden, dass auf A1 eine Relation vom ...

  14. Gestaltung und Erforschung eines Mixed-Reality-Lernsystems

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Hochberg

    2017-03-01

    Full Text Available In diesem Artikel wird ein Entwurf eines Lernsystems vorgestellt, in welchem Mixed- Reality (MR Technologien und didaktischen Modelle für den Einsatz in der industriellen Weiterbildung kombiniert werden. Mit diesem System soll das Erlernen von Problemlösekompetenzen über visuelle Einblendung simulierter Problemsituationen und Anwendungsaufgaben, die in der realen Welt schwer abzubilden sind, verbessert werden. Diese Technologie wird in einem didaktischen Setting eingebunden, welches die Lernenden schrittweise von einfacheren an komplexere Aufgaben heranführt. Über ein Lerntagebuch werden die Lernenden zusätzlich motiviert ihre Erfahrungen mit dem didaktischen Setting zu reflektieren. Über das, in das MR Lernsystem integrierte Lerntagebuch werden den Betreuenden Feedbackangaben zu den simulierten Problemsituationen und Anwendungsaufgaben ermöglicht. Weiterhin können Lernende über dieses Tagebuch Kontakt zum Betreuenden aufnehmen. Das Lernsystem bietet den Betreuenden eine nutzerfreundliche Funktion, die Anwendungsaufgaben und MR-Einblendungen abzuwandeln bzw. neukonstruieren. Wir empfehlen für die Einführung und Erprobung dieses Konzeptes einen Design-Based-Research Ansatz, durch den der Entwicklungs- und Einführungsprozess strukturiert und gleichzeitig erforscht werden kann. Ziel der Erforschung sollten Leitlinien sein, die es ermöglichen, die gewonnenen Erkenntnisse auf ähnliche Kontexte zu übertragen und weiter einen Beitrag zur theoretischen Konstruktion zu leisten.

  15. Mol-Gastronomie Käsefondue: eine kolloidale Schmelze

    Science.gov (United States)

    Vilgis, Thomas A.

    2004-11-01

    An Weihnachten oder zum Jahreswechsel kommt gern das Fonduegeschirr zum Einsatz, weil sich damit viele hungrige Gäste unterhaltsam sättigen lassen. Käsefondues sind allerdings eine physikalisch anspruchsvolle Angelegenheit. Die Kunst besteht darin, die viskoelastische Käseschmelze während des Genusses homogen zu halten.

  16. Ansatzpunkte fur eine Theologie des Neuen Testaments bei Oscar ...

    African Journals Online (AJOL)

    Die Naherwartung ist nur ein Symptom. In diesem Zusammenhang zitiert Cullmann (1967: 153) unter anderem Lukas. 10: 18: 'Ich sah Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen'. Bei alien Unterschieden finden alle Bucher des Neuen Testaments sich in diesem Nebeneinander von 'schon' und 'noch nicht' zusammen.

  17. Tiefstack power plant. A documentation; Kraftwerk Tiefstack. Eine Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Slotta, R.

    1994-12-31

    To sum up, it cannot be denied that Tiefstack power plant is a unique technical monument. Its architecture and full equipment make this large-scale power station of the first generation one of Germany`s very special monuments. Admittedly, its original main aggregates have meanwhile been replaced but those installed reflect the continuous development of power aggregates in history. A further aspect is the local symbolic character of the power plant for the Free Hanseatic City of Hamburg as a milestone marking the transition from local supply systems to a central supply network. Moreover, with its impressive silhouette Tiefstack power plant has been something of a trademark of the company over the decades; now it will have to be replaced by a new, hopefully no less eye-catching, symbol. One cannot but regret the decision of the Hamburgische Electricitaets-Werke to pull down Tiefstack power plant within the next years, as this will mean the loss to Hamburg and the Federal German Republic of a great monument of the history and development of electricity supply. On the other hand, the decision is understandable because it is unreasonable to burden the citizen with the operation of an economically inefficient power plant. (orig./GL) [Deutsch] Zusammenfassend wird man feststellen muessen, dass das Kraftwerk Tiefstack ein technisches Denkmal von besonderer Bedeutung ist. Sowohl aus architektonischen Gruenden wie auch aufgrund seiner vollstaendigen technischen Ausstattung, die in den Hauptaggregaten zwar nicht mehr aus der Erbauungszeit stammt, aber doch eine kontinuierliche Aggregatentwicklung belegen kann, kommt diesem Grosskraftwerk der ersten Generation eine besondere Bedeutung innerhalb des Denkmaelerbestandes der Bunderepublik Deutschland zu. Hinzu kommt der fuer die Freie und Hansestadt Hamburg wichtige lokale Wert, dokumentiert das Kraftwerk doch den Uebergang vom lokalen zum zentralen Versorgungsnetz. Darueber hinaus ist das Kraftwerk Tiefstack mit seiner

  18. Merkmals- und Prototypensemantik: Eine Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärenfänger, Olaf

    2002-01-01

    Full Text Available Traditional componential semantics are faced with various problems in adequately describing the meaning of a word. Therefore, this contribution presents the prototype theory as a fruitful approach for the description and explanation of many phenomena in the field of lexical semantics. Starting out from a large body of empirical results, it is discussed how prototype theory conceives lexical categories and meaning or concepts respectively. Important properties of a category are fuzzy boundaries as well as that particular elements can be viewed as differently typical for a category. The degree to which an element belongs to a category is defined in terms of typical features, whereby the most central element is called "prototype" and possesses the greatest possible number of typical features. Unlike traditional componential semantics, family resemblance relations determine which elements belong to a particular category, i.e. not all elements have to share the same necessary features, but at least one typical one. Subsequent to the description of these theorems consequences for argumentation theory, lexicography and the formation of linguistic theories are discussed as well as critical aspects of the prototype theory. After an enumeration of some research desiderata a concluding chapter gives a short summary and names the most impressive achievements of this increasingly influential research paradigm. Angesichts der verschiedenen Schwierigkeiten traditioneller Merkmalssemantiken, die Bedeutung eines Wortes angemessen zu beschreiben, wird mit der Prototypentheorie im vorliegenden Beitrag eine Konzeption vorgestellt, die möglicherweise vielversprechende Lösungsansätze bereithält. Ausgehend von empirischen Befunden wird diskutiert, wie lexikalische Kategorien resp. Bedeutungen oder Begriffe von der Prototypentheorie konzipiert worden sind. Als wesentliche Kategorieneigenschaften spielen hierbei insbesondere unscharfe Kategoriengrenzen eine Rolle

  19. Kyphoplasty - Vertebroplasty. A critical assessment; Kyphoplastie - Vertebroplastie. Eine kritische Standortbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasperk, C. [Medizinische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Osteologie, Heidelberg (Germany)

    2015-10-15

    Painful vertebral compression fractures. Analgesia. Osteoplastic procedures, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Anamnestic and radiological associations of clinical complaints with the radiomorphological findings of vertebral compression fractures are required for an adequate consideration to assess whether an osteoplastic procedure should be carried out. A computed tomography (CT) scan allows a reliable judgement whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve the local vertebral fracture-associated pain. Prospective controlled trials have demonstrated a satisfactory improvement of back pain associated with vertebral fractures and parameters of quality of life by osteoplastic interventions. No prospective, truly sham-controlled blind trials are currently available which demonstrate an advantage of osteoplastic interventions compared to standard pain treatment; however, the currently published prospective controlled trials show a satisfactory pain reduction by osteoplastic interventions, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Painful vertebral fractures and progressive loss of vertebral height of compression fractures should be evaluated in an interdisciplinary team consisting of radiologists, spinal surgeons and internists to assess whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve local pain and immobility associated with vertebral fractures. (orig.) [German] Schmerzhafte Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Schmerztherapie. Osteoplastische Verfahren wie die Kyphoplastie und die Vertebroplastie. Anamnestische und bildgebende (moeglichst CT) Assoziation der klinischen Beschwerden (Hauptschmerzbereich) mit dem radiologischen Befund eines eingebrochenen Wirbelkoerpers. Das CT gestattet am zuverlaessigsten eine Beurteilung der technischen Durchfuehrbarkeit eines osteoplastischen Verfahrens bei einer Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Kontrollierte prospektive Studien belegen die schmerzreduzierende

  20. Neue biosensorische Prinzipien für die Hämoglobin-A1c Bestimmung

    Science.gov (United States)

    Stöllner, Daniela

    2002-06-01

    Hämoglobin-A1c (HbA1c) ist ein Hämoglobin (Hb)-Subtypus, der durch nicht-enzymatische Glykierung des N-terminalen Valinrestes der Hämoglobin-beta-Kette entsteht. Das gemessene Verhältnis von HbA1c zum Gesamt-Hämoglobin (5-20 % bei Diabetikern) repräsentiert den Mittelwert der Blutglucosekonzentration über einen zweimonatigen Zeitraum und stellt zur Beurteilung der diabetischen Stoffwechsellage eine Ergänzung zur Akutkontrolle der Glukosekonzentration dar. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, einen amperometrischen Biosensor für die Bestimmung des medizinisch relevanten Parameters HbA1c zu entwickeln. Durch Selektion geeigneter Bioerkennungselemente und deren Immobilisierung unter Erhalt der Bindungsfunktion für die Zielmoleküle Hämoglobin bzw. HbA1c wurden spezifische, hochaffine und regenerationsstabile Sensoroberflächen geschaffen. Für die Entwicklung des HbA1c-Biosensors wurden zwei Konzepte - Enzymsensor und Immunosensor - miteinander verglichen. Die enzymatische Umsetzung von HbA1c erfolgte mit der Fructosylamin Oxidase (FAO) aus Pichia pastoris N 1-1 unter Freisetzung von H2O2, welches sowohl optisch über eine Indikatorreaktion als auch elektrochemisch nach Einschluss der FAO in PVA-SbQ und Fixierung des Immobilisats vor einer H2O2-Elektrode nachgewiesen wurde. Die Kalibration des Enzymsensors mit der HbA1c-Modellsubstanz Fructosyl-Valin ergab Nachweisgrenzen, die ausserhalb des physiologisch relevanten HbA1c-Konzentrationsbereich lagen. Aus der Umsetzung von glykierten Peptiden mit einer nicht HbA1c analogen Aminosäurensequenz, z.B. Fructosyl-Valin-Glycin wurde zudem eine geringe HbA1c-Spezifität abgeleitet. Für den Immunosensor wurden zwei heterogene Immunoassay-Formate unter Verwendung von hochaffinen und spezifischen Antikörpern in Kombination mit Glucose Oxidase (GOD) als Markerenzym zum Nachweis von HbA1c untersucht. Beim indirekt-kompetitiven Immunoassay wurde anstelle des kompletten HbA1c-Moleküls das glykierte Pentapeptid

  1. Arts Entrepreneurship

    DEFF Research Database (Denmark)

    Gartner, Bill

    2015-01-01

    Contribution to the opinion series “Perspectives” on arts entrepreneurship; how arts entrepreneurship is situated in relation to other disciplines or fields; what problems we are grappling with as scholars, practitioners, teachers, and artists; and what are the research questions we are attempting...... to answer individually or as a field. Under the headline “Perspectives on Arts Entrepreneurship, part 2”, are responses from: William B. Gartner, Professor of Entrepreneurship at Copenhagen Business School and California Lutheran University; Joseph Roberts, Director of the Coleman Fellows Program, Associate...

  2. Installation Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Anne Ring

    . In Installation Art: Between Image and Stage, Anne Ring Petersen aims to change that. She begins by exploring how installation art developed into an interdisciplinary genre in the 1960s, and how its intertwining of the visual and the performative has acted as a catalyst for the generation of new artistic...... trajectory of the book is directed by a movement aimed at addressing a series of basic questions that get at the heart of what installation art is and how it is defined: How does installation structure time, space and representation? How does it address and engage its viewers? And how does it draw...

  3. Kindliches Erleben der chronischen körperlichen Erkrankung eines Elternteils: Eine qualitative Analyse von Interviews mit Kindern dialysepflichtiger Eltern

    OpenAIRE

    Romer, Georg; Stavenow, Karma; Baldus, Christiane; Brüggemann, Annika; Barkmann, Claus; Riedesser, Peter

    2006-01-01

    Die subjektive Verarbeitung der Erfahrung, mit einem körperlich kranken Elternteil aufzuwachsen, wurde mit einer qualitativen Analyse von Einzelinterviews von Kindern und Jugendlichen mit einem dialysepflichtigen Elternteil untersucht. Hierzu wurden halbstrukturierte Interviews mit 8 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 17 Jahren sowie einer kranken Mutter, die selbst als Kind eines dialysepflichtigen Vaters aufgewachsen war, mit strukturierender Inhaltsanalyse und psychoanalytisc...

  4. Development of high-integrated steam reformer for mobile PEM-fuel cell systems; Entwicklung eines hochintegrierten Dampfreformers fuer mobile PEM-Brennstoffzellensysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, J.

    2007-07-01

    reformers efficiency factor while there are promising starting points for efficiency enhancement. Furthermore, the recirculation of retentate was simulated by feeding a premixed gas to the conventional reformer feed. The experimental results show that the positive impacts of the system design on the system's efficiency and the water balance can be put into practice as far as the reformer is concerned. The transport phenomena in the steam reformer have been investigated numerically using CFX. Alhtough the simulation results deviated from measured data locally, the CFDsimulation improved the understanding of the internal heat exchange and thus was and is helpful while further improving the burnerreformerunit. [German] Auxiliary Power Units (APUs) auf Basis von Brennstoffzellen sind eine Moeglichkeit, zukuenftig den Bedarf an elektrischer Energie in Fahrzeugen mit hohem Wirkungsgrad, emissionsarm und motorunabhaengig zu decken. Brennstoffzellensysteme, die aus den Hauptkomponenten Dampfreformer, Membranmodul, PEMBrennstoffzelle und Porenbrenner bestehen, sind in diesem Zusammenhang eine vielversprechende Option. Ziel dieser Arbeit waren die Entwicklung einer optimalen Systemverschaltung und einer Kernkomponente des Systems einer kompakten BrennerReformerEinheit. Als Instrument fuer die Systementwicklung wurde ein Modell unter Aspen Plus erstellt, das das Brennstoffzellensystem stationaer an seinem Volllastpunkt abbildet. Parameterstudien dienten dem Verstehen systemtechnischer Wechselwirkungen und dem Erkennen von Optimierungsansaetzen. Aus diesen optimierungsansaetzen wurden vershiedene neue Systemverschaltungen entwickelt. Diese wurden simuliert und verglichen. Als optimal wurde ein System identifiziert, in dem ein Teil des Retentats aus dem Membranmodul zum Reformereintritt zurueckgefuehrt wird. Hierdurch steigen gegenueber dem Ausgangssystem der Systemwirkungsgrad um 6 % und die maximale Kondensationstemperatur, die einen wasserautarken Betrieb der APU erlaubt, um 10

  5. Installation Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Anne Ring

    . In Installation Art: Between Image and Stage, Anne Ring Petersen aims to change that. She begins by exploring how installation art developed into an interdisciplinary genre in the 1960s, and how its intertwining of the visual and the performative has acted as a catalyst for the generation of new artistic...... trajectory of the book is directed by a movement aimed at addressing a series of basic questions that get at the heart of what installation art is and how it is defined: How does installation structure time, space and representation? How does it address and engage its viewers? And how does it draw...... in the surrounding world to become part of the work? Featuring the work of such well-known artists as Bruce Nauman, Pipilotti Rist, Ilya Kabakov and many others, this book breaks crucial new ground in understanding the conceptual underpinnings of this multifarious art form....

  6. Rezension zu: Vera Cuntz-Leng: Harry Potter Que(er. Eine Filmsaga im Spannungsfeld von Queer-Reading, Slash-Fandom und Fantasyfilmgenre. Bielefeld: transcript Verlag 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Felix

    2016-12-01

    Full Text Available Vera Cuntz-Leng brilliert mit einer queertheoretischen Untersuchung der Romanreihe um den Zauberlehrling Harry Potter und ihrer Verfilmung, die beide durch eine Form der Fanfiction, dem Slash, einer queeren Auswertung ausgesetzt sind. Mit der Verzahnung von queertheoretischer Relektüre und der Analyse queerer Fanpraxis gelingt es der Autorin herauszustellen, weshalb sich die Septalogie herausragender Beliebtheit bei queerer Harry-Potter-Fan-Art erfreut. Sie erweitert dadurch nicht nur den Blickwinkel auf das Phänomen Harry Potter, das durch das inflationäre Neu- und Weiterschreiben durch Fans ein Eigenleben entwickelt hat. Sie trägt damit auch zur Verwissenschaftlichung des Subgenres Fantasy bei und dem mangelnden Interesse der Queer Theory am popkulturellen Phänomen des Fandom Rechnung.

  7. High energy X-ray laboratory ''HEXYLab''. The new facility ''HEXYTech''; Hochenergie-Roentgen-Labor ''HEXYLab''. Die neue Anlage ''HEXYTech''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Redmer, Bernhard; Hohendorf, Stefan; Kolkoori, Sanjeevareddy; Wrobel, Norma; Ewert, Uwe [BAM Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung, Berlin (Germany)

    2015-07-01

    ;'HEXYLab'' der BAM ist ein Joint Laboratorium, in dem zukuenftige Anwender, Hersteller und Wissenschaftler gemeinsame Entwicklungsprojekte initiieren und entwickeln koennen. Das neue Universal- Manipulationssystem HEXYTech bildet die ingenieur-technische Basis fuer die unterschiedlichsten Anforderungen im HEXYLab (High Energy X-RaY Lab.). Mit insgesamt 13 Rotations- und Linearachsen koennen die unterschiedlichsten Trajektorien fuer Roehre, Objekt und Detektor programmiert werden. So sind grosse Objekte mit komplexer Geometrie untersuchbar. Es koenne 2D- und 3D-Bilder mittels einfacher Durchstrahlung sowie Laminographie und Computer-Tomographie gemessen werden. Die allgemeinen Regeln fuer die Anwendung der Hochenergie-Radiographie mit digitalen Detektoren (Speicherfolien, Digitale Detektor Arrays) wurden im Rahmen des europaeischen Projektes ''HEDRad'' (High Energy Digital Radiography) bestimmt und in die Norm DIN EN ISO 17636-2 aufgenommen. Der Beitrag gibt einen Ueberblick zur Prueftechnik und stellt die Einsatzmoeglichkeiten an Hand von Bildern und Experimenten vor.

  8. Ethylene-Induced Stabilization of ETHYLENE INSENSITIVE3 and EIN3-LIKE1 Is Mediated by Proteasomal Degradation of EIN3 Binding F-Box 1 and 2 That Requires EIN2 in Arabidopsis[C][W

    Science.gov (United States)

    An, Fengying; Zhao, Qiong; Ji, Yusi; Li, Wenyang; Jiang, Zhiqiang; Yu, Xiangchun; Zhang, Chen; Han, Ying; He, Wenrong; Liu, Yidong; Zhang, Shuqun; Ecker, Joseph R.; Guo, Hongwei

    2010-01-01

    Plant responses to ethylene are mediated by regulation of EBF1/2-dependent degradation of the ETHYLENE INSENSITIVE3 (EIN3) transcription factor. Here, we report that the level of EIL1 protein is upregulated by ethylene through an EBF1/2-dependent pathway. Genetic analysis revealed that EIL1 and EIN3 cooperatively but differentially regulate a wide array of ethylene responses, with EIL1 mainly inhibiting leaf expansion and stem elongation in adult plants and EIN3 largely regulating a multitude of ethylene responses in seedlings. When EBF1 and EBF2 are disrupted, EIL1 and EIN3 constitutively accumulate in the nucleus and remain unresponsive to exogenous ethylene application. Further study revealed that the levels of EBF1 and EBF2 proteins are downregulated by ethylene and upregulated by silver ion and MG132, suggesting that ethylene stabilizes EIN3/EIL1 by promoting EBF1 and EBF2 proteasomal degradation. Also, we found that EIN2 is indispensable for mediating ethylene-induced EIN3/EIL1 accumulation and EBF1/2 degradation, whereas MKK9 is not required for ethylene signal transduction, contrary to a previous report. Together, our studies demonstrate that ethylene similarly regulates EIN3 and EIL1, the two master transcription factors coordinating myriad ethylene responses, and clarify that EIN2 but not MKK9 is required for ethylene-induced EIN3/EIL1 stabilization. Our results also reveal that EBF1 and EBF2 act as essential ethylene signal transducers that by themselves are subject to proteasomal degradation. PMID:20647342

  9. Solar technologies and concepts for energy supply in buildings. An outlook on next-generation concepts; Energie fuer Gebaeude - solare Technologien und Konzepte. Wie koennte ein Haus von morgen aussehen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luther, J.; Wittwer, V.; Voss, K. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg i. Br. (Germany)

    2001-11-01

    30 Percent of our current total energy demand is energy used in buildings, primarily in residential buildings, so that R and D work for the future will focus on this segment. Already today it is possible to design and build residential buildings called ''zero-emission'' or ''zero-consumption'' houses, their relevant annual energy efficiency balances revealing that total energy production is higher than the total energy consumption. A significantly enhanced energy performance of such building designs forms the basis for promising application of solar energy conversion technologies. The article reviews the current situation with residential and office buildings and summarizes the novel concepts, technologies and energy systems.(orig./CB) [German] 30 Prozent unseres derzeitigen Endenergiebedarfs entsteht im Gebaeudebereich, und zwar hauptsaechlich in privaten Haushalten. Zukunftsfaehige Energiestrategien werden sich daher vor allem dieses Bereiches annehmen. Schon heute sind mit den verfuegbaren Planungsmethoden und Technologien so genannte ''Nullemissionshaeuser'' in der Praxis umsetzbar, die aufs Jahr gerechnet mehr Energie produzieren als verbrauchen. Eine deutlich erhoehte Energieeffizienz bildet dabei die Basis fuer den umfassenden Einsatz solarer Energiekonversionsverfahren. Der folgende Beitrag konzentriert sich auf Neubauten im Wohnungs- und Buerobereich und stellt neue Konzepte, Technologien und Gebaeudekomponenten vor. (orig.)

  10. Diagnostic possibilities following implantation of carbon-fibre-reinforced plastic (CFRP) total hip arthroplasty; Moeglichkeiten der bildgebenden Darstellung eines Hueftendoprothesenschaftes aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoff (CFK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, T.; Reichel, H.; Birke, A.; Hein, W. [Univ. Halle-Wittenberg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Alter, C.; Spielmann, R.P. [Univ. Halle-Wittenberg (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie

    1998-03-01

    Roentgentransparenz des Werkstoffes. In zwei Drittel der Faelle bildete sich ein vollstaendiger, in einem Drittel der Faelle ein nahezu vollstaendiger feiner Sklerosesaum zwischen Prothese und Knochen aus. Diskussion: Bei stabiler Prothesenverankerung wird die interpositionsfreie Integration in der MRT und CT bestaetigt. Die Skleroselinie ist somit in Abgrenzung zu sogenannten `reaktiven Linien` kein Zeichen der Instabilitaet. Im Falle der Lockerung ist mit der MRT und CT interponierendes Grenzschichtgewebe sicher darstellbar. Der Werkstoff eroeffnet auch in der Tumorchirurgie durch die Moeglichkeiten der bildgebenden Darstellung neue Perspektiven. (orig.)

  11. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von

  12. New possibilities of crash simulation with optical vehicle guidance; Neue Moeglichkeiten der Unfallsimulation durch optische, ferngesteuerte Fahrzeugfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, C.F.; Grandel, J. [Kraftfahrzeugtechnisches Inst., Wart (Germany); Ruf, J. [Daimler-Benz AG (Germany). Abt. Prueftechnik

    1998-01-01

    Integral accident research is the fundamental basis for advancement in the area of vehicle safety. To increase passive vehicle safety an increasing number of crash tests which are not according to regulations is necessary. Accident analysis demonstrate that the aspect of compatibility between the traffic participants is an important field of accident research. Therefore a requirement of car safety development is the realisation of car to car crash tests with two driven vehicles. To derive information for the optimisation of the vehicle design from the tests they must be exactly reproducible. Therefore a precise lateral and longitudinal guiding system is necessary. This concerns especially to the realisation of crossing collisions. The optical lateral guiding system developed by Daimler-Benz and DEKRA fulfils these expectations in connection with the DEKRA Crash Centre. (orig.) [Deutsch] Ein immer wichtiger werdender Aspekt der Fahrzeugsicherheit ist die Kompatibilitaet der Verkehrsteilnehmer untereinander. Der hier notwendige Forschungsbedarf verlangt vermehrt die Durchfuehrung von Crashversuchen, bei denen beide Fahrzeuge in Bewegung sind. Wegen der notwendigen Reproduzierbarkeit der Versuche ist neben einer praezisen Geschwindigkeitsregelung eine exakte Querfuehrung erforderlich. Dies gilt ganz besonders fuer die Durchfuehrung von Kreuzungskollisionen mit zwei bewegten Fahrzeugen. Zusaetzlich ist eine hohe Flexibilitaet bezueglich Kollisionsgeschwindigkeit und der einzusetzenden Fahrzeuge gewuenscht. Ein in Kooperation von DEKRA und Daimler-Benz entwickeltes optisches, ferngesteuertes Fahrzeugfuehrungssystem, bei dem Forschungsergebnisse aus dem Prometheus-Programm umgesetzt wurden, erfuellt diese Anforderungen. (orig.)

  13. Design und Implementierung von Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten DaFT1 - Unterricht. Eine Fallstudie im Rahmen eines Aktionsforschungsprojekts

    OpenAIRE

    Gloria Bosch-Roig

    2015-01-01

    Die folgende Fallstudie ist das Resultat eines Aktionsforschungsprojekts, das mit Deutschstudenten im letzten Jahr des Tourismusstudiums an der Universität der Balearen durchgeführt wurde. Die Studie geht der Frage nach, wie Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten Deutschunterricht eingesetzt und implementiert werden können, damit eine qualitativ bessere bzw. sprachlich korrektere und komplexere Lernerproduktion erreicht werden kann.

  14. Shadow art

    KAUST Repository

    Mitra, Niloy J.

    2009-01-01

    "To them, I said, the truth would be literally nothing but the shadows of the images." - Plato, The Republic Shadow art is a unique form of sculptural art where the 2D shadows cast by a 3D sculpture are essential for the artistic effect. We introduce computational tools for the creation of shadow art and propose a design process where the user can directly specify the desired shadows by providing a set of binary images and corresponding projection information. Since multiple shadow images often contradict each other, we present a geometric optimization that computes a 3D shadow volume whose shadows best approximate the provided input images. Our analysis shows that this optimization is essential for obtaining physically realizable 3D sculptures. The resulting shadow volume can then be modified with a set of interactive editing tools that automatically respect the often intricate shadow constraints. We demonstrate the potential of our system with a number of complex 3D shadow art sculptures that go beyond what is seen in contemporary art pieces. © 2009 ACM.

  15. Einleitung: Altern als Paradigma - Neue Zugänge zur Zeitlichkeit des Menschen in der Ethik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schweda Mark

    2014-12-01

    Full Text Available Auf den ersten Blick scheint Zeit in der Ethik landläufig keine besondere Rolle zu spielen. Im Nachvollzug der maßgeblichen Diskurse kommt immer wieder der Eindruck auf, die jeweils verhandelten Sachverhalte seien zeitlose Gebilde wie geometrische Figuren oder platonische Ideen. Auch der Mensch, von dem dabei als dem moralischen Subjekt die Rede ist, tritt vielfach als ein eigentümlich alters- und zeitloses Wesen in Erscheinung. So kann mitunter sogar der Anschein einer abstrakten Zeitenthobenheit des Ethischen überhaupt entstehen. Die diachrone Dimension der Prozessualität, des Geschehens, der Veränderung und Entwicklung, in der der Aspekt der Zeitlichkeit ganz konkret erfahrbar wird, gerät in dieser Perspektive allenfalls als limitierender, epistemische Unschärfen und normative Geltungseinbußen bedingender Störfaktor in den Blick. Entsprechend ist die Bedeutung und Tragweite von Zeit und Zeitlichkeit in der Ethik bislang kaum systematisch reflektiert worden.

  16. Chirurgische Therapie der Stressharninkontinenz (SUI - Ein Überblick

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riss P

    2009-01-01

    Full Text Available Die Stressharninkontinenz der Frau hat ihre höchste Prävalenz um die Zeit der Menopause. Es gibt verschiedene Erklärungsmöglichkeiten für die Kontinenz bei der Frau: die anatomische Lage des Blasenhalses, die Druckübertragung auf die proximale Urethra, eine Degeneration des M. sphincter urethrae, die sogenannte Hängemattentheorie der Unterstützung des Blasenhalses, das Trampolinmodell von P. Petros und schließlich das Konzept der mittleren Urethra. Auf letzterem beruhen die Operationen, bei denen ein Prolene-Band spannungsfrei unter die mittlere Urethra gelegt wird (TVT und Modifikationen. Wegen der Einfachheit der Durchführung und der exzellenten Erfolgsraten haben diese Operationen die bewährte Kolposuspension nach Burch weitgehend verdrängt. Faszienschlingenoperationen sind speziellen Rezidivsituationen vorbehalten.

  17. Art Therapy

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skov, Vibeke; Pedersen, Inge Nygaard

    2014-01-01

    Abstract Based on a Jungian approach, this article will introduce an integrative model to therapeutic change using art therapy methods as practical tools, with the aim of improving quality of life and in the prevention of depression. In a research study involving six participants, painting, clay...... work and drumming were used together with imagination and personal dialogues linked to the artwork. These art therapy processes attempted to combine the participant’s experience of inner and outer reality. The effect of gaining more knowledge about their inner reality using dreams and symbols......, was that participants gained a new understanding about their personal life. In addition, some participants were able to continue to use art therapy experiences as selfdevelopmental tools after the research study terminated. Jung’s description of the interactive relationship between the two living parts of the psyche...

  18. Art & Alchemy

    DEFF Research Database (Denmark)

    a doubt that the cosmological ideas of late Medieval and early modern cultures overlap with alchemy in important areas, and that alchemy therefore does not need to be such an esoteric source for art as is often thought. Furthermore, through a couple of case studies from the period in which alchemy......Partly because of alchemy's dismissal from the Parnassus of rational sciences, the interplay between this esoteric knowledge and the visual arts is still a surprisingly neglected research area. This collection of articles covering the time span from the Late Middle Ages to the twentieth century...... intends, however, to challenge the current neglect. Areas on which its twelve authors cast new light include alchemical gender symbolism in Renaissance, Mannerist and modernist art, alchemical ideas of transformation in Italian fifteenth-century landscape imagery, Netherlandish seventeenth...

  19. Nahrungsökologie stadtlebender Vogelarten entlang eines Urbangradienten

    OpenAIRE

    Kübler, Sonja

    2006-01-01

    Innerhalb des Zeitraumes 2002 bis 2004 wurden in Berlin Untersuchungen zur Nahrungsökologie verschiedener Vogelarten durchgeführt, wobei auch die Konsequenzen wie der Fortpflanzungserfolg analysiert wurden. Neben der Aufnahme der Brutvogel- (2002) und Wintervogelgemeinschaft (2002/2003) auf fünf Pf à ca. 20 ha entlang eines Urbangradienten, wurden die Arten Blaumeise, Grünling, Haussperling und Turmfalke speziell untersucht. Auf den fünf Pf, die sich hinsichtlich Baustruktur, Fläche...

  20. Systems for uninterrupted power supply; USV - ein starkes Stueck Sicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, D.; Soelter, W. [AEG SVS GmbH, Warstein-Belecke (Germany)

    1999-09-01

    The millennium bug is only one of the many potential hazards in information technology. Systems for uninterrupted power supply offer a solution. [German] Alle Welt spricht vom Jahr-2000-Problem (Y2K). Die Meinungen dazu reichen von Horror-Szenarien bis hin zum Ignorieren dieses Problems. Dabei steht fest: Das Jahr-2000-Problem ist nur eines unter vielen Gefahrenpotentialen fuer die Informationstechnik. Dabei lassen sich alle Stoerfaktoren, die aus der Energieversorgung resultieren mit einer USV beseitigen. USV sichern Geschaeftsablaeufe und Fertigungsprozesse. (orig.)

  1. Geschichte der Erwachsenenbildung: eine Einführung

    OpenAIRE

    Seitter, Wolfgang

    2007-01-01

    Das Buch führt in die Geschichte der Erwachsenenbildung ein. Dabei geht der Autor nicht rein chronologisch vor, sondern diskutiert im historischen Zusammenhang die verschiedene Aspekte der Erwachsenenbildung wie "Erwachsenenbildung als Institution", "Erwachsenenbildung als Wissenschaft", "Erwachsenenbildung als Beruf" und neu in der 3. Auflage "Lernorte in der Erwachsenenbildung". Originaldokumente am Ende jedes Kapitels geben einen Einblick in die Quellen und vergegenwärtigen die Bedeutung d...

  2. Der österreichische Arbeitsmarkt im Jahr 2008: Eine Vorschau

    OpenAIRE

    Alteneder, Wolfgang; Städtner, Karin; Wagner-Pinter, Michael

    2008-01-01

    Im Auftrag des AMS Österreich führt das Forschungsinstitut Synthesis in Wien regelmäßig Analysen wie Prognosen des österreichischen Arbeitsmarktes durch (siehe dazu auch die entsprechenden AMS-Publikationen im Internet, und zwar unter: www.ams-forschungsnetzwerk.at). Das vorliegende AMS info beinhaltet eine aktuelle prognostische Vorschau auf zentrale Aspekte des Arbeitsmarktgeschehens im Jahr 2008.

  3. Gödel, Escher, Bach ein endloses geflochtenes Band

    CERN Document Server

    Hofstadter, Douglas R

    1985-01-01

    Hofstadter entwickelt aus den Bereichen Logik, Molekularbiologie, Kunst, Computertechnik, Teilchenphysik und Philosophie ein gigantisches Mosaik, einen virtuos arrangierten Blick auf die Welt unter dem Winkel der mathematischen Logik. Dabei besticht er durch seine sachliche klare Darstellung, gepaart mit Amüsement und Witz. Trotz des schwierigen Themas sind keine Vorkenntnisse gefordert, die einzige Voraussetzung ist waches und geduldiges Interesse. Niemand, der Spaß an intelligent-witzigem Nachdenken hat, darf dieses »Kultbuch« seinen kleinen grauen Zellen vorenthalten.

  4. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.

  5. Erfolgsfaktoren von Internet-Auktionen: Eine empirische Analyse in PLS

    OpenAIRE

    Fritz, Wolfgang; Möllenberg, Antje; Dees, Heiko

    2004-01-01

    Internet-Auktionen haben sich zu einem der erfolgreichsten Geschäftsmodelle im E-Commerce entwickelt. Die stetig steigende Anzahl von Auktionen beim Marktführer eBay zeugen von einer zunehmenden Beliebtheit solcher Auktionen. Doch welche Determinanten beeinflussen den Erfolg einer Internet-Auktion? Im vorliegenden Beitrag wird dieses Thema aus dem Blickwinkel des Verkäufers am Beispiel von Ticket-Auktionen empirisch untersucht. Im Mittelpunkt steht dabei eine Kausalanalyse, die den Einfluss v...

  6. Rockmusik im fiktionalen Film : eine Übersichtsfilmographie

    OpenAIRE

    Bruns, Katja

    2013-01-01

    Die folgende filmographische Übersicht ist der erste Teil einer umfassenden Dokumentation der Darstellung von Rock- und Popmusik im Film. Sie umfasst: - Biopics über Pop- und Rockmusiker und Musikagenten und -manager; Schlüsselfilme; - Geschichten fiktionaler Musiker und Bands; - Geschichten, die im Milieu der Tonstudios, der Clubs, des Tourlebens spielen; - Geschichten, in denen mindest eine der Figuren Pop- oder Rockmusiker ist. Nicht aufgenommen wurden Geschichten, die du...

  7. Regelung einer drehzahlvariablen Windenergieanlage mit permanenterregtem Synchrongenerator mittels eines Suchverfahrens

    OpenAIRE

    Schiemenz, Irene

    2002-01-01

    Durch das ansteigende Interesse an Windkraftanlagen sind diese in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt worden. Dabei wurde das Augenmerk verstärkt auf eine bessere Leistungsausbeute gelenkt. Diese kann bei Konzepten für drehzahlvariablen Betrieb durch die Anpassung des Arbeitspunktes an die jeweiligen Betriebsbedingungen deutlich verbessert werden. Dabei stellt sich für alle Anlagentypen das Problem der Vorgabe des Drehzahlsollwertes als Eingangsgröße des Drehzahlreglers. Die optimale D...

  8. Ein kritisches Resümee des Target2-Problems

    OpenAIRE

    Quaas, Georg

    2011-01-01

    Die Diskussion über die im Euroraum ungleiche Verteilung der Target2-Salden dauert nun schon fast ein Jahr an. Der Autor gibt hier einen Überblick über die einzelnen Argumentationslinien und kommt zu dem Ergebnis, dass die Probleme im Euroraum nicht durch Target2-Salden, sondern durch die übermäßige Staatsverschuldung einiger Euroländer verursacht wurden.

  9. LaMedica - Eine multimediale online Lehr- und Lernplattform [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stracke, Sylvia

    2006-02-01

    Full Text Available [english] The project LaMedica ( has as its aim the development of a multimedia teaching and learning platform, the compilation of contents for medicine and the implementation of these in the teaching process. An on-line author environment was created which supports a variety of didactic approaches: systematic and networked communication of knowledge, case-based learning, the creation of lectures and learning sequence checks. The teaching contents can be edited and illustrated, and are aimed in particular at students, doctors in continuing education and specialists. An on-line media databank supports the re-use and the exchange of contents on the basis of a content management system through the use of the Learning Objects Metadata standards (LOM. Funding is provided by the Federal Ministry for Education and Research (FKZ NM054A. [german] Das Projekt LaMedica ( hat zum Ziel, eine multimediale Lehr- und Lernplattform zu entwickeln, Inhalte für die Medizin zu erstellen und diese in die Lehre zu implementieren. Es wurde eine on-line Autorenumgebung geschaffen, die sehr unterschiedliche didaktische Ansätze unterstützt: systematische und vernetzte Wissensvermittlung, fallbasiertes Lernen, Erstellung von Vorlesungen und Lernerfolgskontrolle. Die Lehrinhalte können zielgruppenspezifisch aufbereitet und dargestellt werden und richten sich insbesondere an Studenten, Ärzte in der Weiterbildung und Fachärzte. Eine on-line Medien-Datenbank unterstützt die Wiederverwendung und den Austausch von Inhalten auf der Basis eines Content-Management-Systems durch Verwendung des Learning Objects Metadata Standards (LOM. Die Förderung erfolgt durch das BMBF (FKZ NM054A.

  10. Landnutzung und ländlicher Tourismus: Eine hedonische Analyse

    OpenAIRE

    Henry Wüstemann; Gero Coppel; Marco Masin

    2014-01-01

    Landschaften stellen ein wesentliches Grundkapital des Tourismus dar, die Auswirkungen einzelner Landnutzungsformen auf den ländlichen Tourismus sind aber noch weitgehend unklar. Die vorliegende Studie untersucht den Einfluss verschiedener Landnutzungsformen auf den ländlichen Tourismus unter Anwendung der Hedonischen Preismethode (HPM). Der Datensatz enthält Mietpreise für 986 Ferienimmobilien in Deutschland, Informationen zu strukturellen Daten der Immobilien (u.a. Größe, Kapazität) sowie d...

  11. Virtualisierung und Netzwerkinfrastruktur - Untersuchung des Aufbaus eines Xen-Clusters

    OpenAIRE

    Härtel, René

    2009-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Aufbau und der Konfiguration eines XEN-basierten Clusters am Beispiel der RedHat Cluster Suite (RHCS). Es werden Lösungsmöglichkeiten für den Betrieb virtueller Gastsysteme mit unterschiedlichen Subnetzen (VLANs) im Cluster aufgezeigt. Zudem werden Möglichkeiten zur Umsetzung von HA-Eigenschaften des Netzwerkes im Cluster untersucht. (NIC-Bonding)

  12. Martial arts.

    Science.gov (United States)

    Buschbacher, R M; Shay, T

    1999-02-01

    The martial arts have a reputation for being a high-risk activity, but are generally practiced in a safe environment. This article presents the results of a survey which is used to calculate risk of injury per 1000 hours of practice. The injury rate compares favorably with other mainstream activities; in fact, the martial arts are generally considered safer than most. The most common injuries occur to the wrist, hand, finger, foot, knee, head, and thigh. Special issues of importance for prevention and treatment of these injuries are discussed.

  13. Rekonstruktive Urologie des oberen und unteren Harntraktes - ein Therapieupdate

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    John H

    2009-01-01

    Full Text Available Trotz des Fortschritts konservativer Therapiemöglichkeiten ist für viele urologische Erkrankungen ein chirurgisches Vorgehen unabdingbar. Hieraus resultiert die Notwendigkeit einer ausgefeilten rekonstruktiven Chirurgie, um verloren gegangene Funktionen der einzelnen Urogenitalorgane zu ersetzen bzw. wiederherzustellen. In erster Linie bedingen ausgedehnte radikalchirurgische Eingriffe der Onkologischen Urologie einen rekonstruktiven Ersatz im Bereich des oberen und unteren Harntraktes. Neben der Rekonstruktiven Urologie als Teil der Onkologie werden diese Techniken auch für Krankheitsbilder außerhalb des onkologischen Krankheitskreises benötigt. Der vorliegende Artikel gibt anhand Peer-reviewter Literatur einen Überblick der therapeutischen Möglichkeiten des Harnblasen- und Harnleiterersatzes, der rekonstruktiven Harnröhrenchirurgie und der Möglichkeiten der operativen Korrektur der Nierenbeckenabgangsstenose. Ähnlich wie in anderen Fachrichtungen wird auch in der Urologie der Gewebeersatz durch Tissue Engineering im Labor und Tiermodell vorangetrieben. Es ist davon auszugehen, dass eine optimalere und damit funktionellere Rekonstruktion möglich und dadurch die Lebensqualität der Patienten weitreichend verbessert wird. Durch Tissue Engineering wird ein Organ- und Gewebeersatz unter möglichst äquivalenten anatomischen und funktionellen Gesichtspunkten möglich. Die Kombination altbewährter Techniken mit innovativen Neuerungen wird sich vor allem in der nahen Zukunft an Therapieerfolg, Lebensqualität und Patientenzufriedenheit messen müssen.

  14. Gute Nerven und eine gewisse Chaosfähigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Bangert

    2006-03-01

    Full Text Available Die Hessische Landesregierung hat mit „JAMBA“ (Junge allein erziehende Mütter in der Berufsausbildung ein Modell entwickelt und erprobt, um allein erziehenden jungen Müttern ohne Berufsausbildung eine Lehre im dualen System zu ermöglichen. An dem Modellversuch haben hundert junge Frauen an zehn Standorten in Hessen teilgenommen. Ziel des Projekts war es, den Personenkreis der jungen allein erziehenden Mütter zu ermutigen und zu unterstützen, eine betriebliche Ausbildung zu absolvieren. Gleichzeitig sollten Betriebe darin bestärkt werden, allein erziehende Frauen auszubilden. Prof. Dr. Angela Paul-Kohlhoff und Dr. Uta Zybell u. a. haben dieses Modellprojekt über vier Jahre wissenschaftlich begleitet. Das zweibändige Werk präsentiert die Ergebnisse des Modellprojektes und die Konsequenzen für die praktische Politik. Es zeigt Wege auf, Benachteiligungen junger Mütter nicht nur zu beseitigen, sondern aus den Erfahrungen mit der Ausbildung junger Mütter generelle Reformoptionen für die berufliche Ausbildung in Deutschland zu begründen. Flexibilisierung und Individualisierung ohne Abstriche an der Qualität der beruflichen Ausbildung stehen damit – nicht nur für die in den vorliegenden Veröffentlichungen untersuchten Zielgruppe „junge allein erziehende Mütter“ – auf der Tagesordnung der Reformagenda.

  15. Neue molekulare Mechanismen zellulärer Interaktionen an der Gefäßwand und ihre Bedeutung für die Pathogenese der Atherosklerose

    OpenAIRE

    Borst, Oliver Alexander

    2010-01-01

    Hintergrund: EMMPRIN (Extracellular matrix metalloproteinase Inducer) ist ein immunglobulinähnliches Glykoprotein, das auf verschiedenen Zellen exprimiert wird. Erstmals beschrieben wurde EMMPRIN auf Tumorzellen. Zwischenzeitlich ist bekannt, dass EMMPRIN auch auf verschiedenen weiteren Zellen (z.B. auf Fibroblasten, Monozyten oder glatten Muskelzellen) exprimiert wird. Erst vor kurzem konnte eine aktivierungsabhängige Expression von EMMPRIN nun auch auf Thrombozyten nachgewiesen w...

  16. Untersuchung eines breitbandigen Koaxial-Hohlleiterübergangs für einen Schottky-Strahldiagnosedetektor

    CERN Document Server

    Ehret, M; Wendt, M

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein Koaxial-Hohlleiterübergang im Mikrowellenbereich (4.8 GHz) untersucht und verbessert. Diese Kopplung ist eine der Schlüsselstellen des sogenannten „Schottky-Detektors“. Dieser Detektor befindet sich innerhalb des Teilchenbeschleunigers des Large Hadron Colliders am CERN. Während der Arbeit wurden verschiedene Untersuchungen am Detektor durchgeführt und anhand der ermittelten Ergebnisse eine veränderte Kopplerstruktur entwickelt. Diese Struktur wurde zuerst anhand von verschiedenen Modellen in einer elektromagnetischen Feldsimulation überprüft und mit Hilfe verschiedener Algorithmen verifiziert. Im nächsten Schritt wurde ein Testaufbau entwickelt, mit dem eine Überprüfung und eine abschließende Betrachtung der Ergebnisse möglich war. Es konnte gezeigt werden, dass mit der neu entwickelten Struktur die Kopplereigenschaften wesentlich verbessert und die Zielvorgaben sogar deutlich übertroffen wurden.

  17. Regional virtual power plant. State of the art; Regionales virtuelles Kraftwerk. Eine Ist-Stand-Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seifert, Joachim; Meinzenbach, Andrea [TU Dresden (Germany). Professur fuer Gebaeudeenergietechnik und Waermeversorgung; Hartan, Joerg [VNG Gasspeicher GmbH, Leipzig (Germany). Fachgruppe fuer Automatisierung und Prozessleittechnik; Schegner, Peter [TU Dresden (Germany). Inst. fuer Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik; Rehkopf, Andreas [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Automatisierungstechnik

    2013-04-15

    The politically and socially desired rearrangement of the energy sector in Germany becomes very challenging for the regional and national utility company. In particular, the integration of renewable energy sources into the power structures is mentioned. The activities mainly focus on the electric power sector. Under this aspect, the contribution under consideration reports on two current research projects. These research projects look for solutions in order to operate micro-CHP systems in the network in addition to the isolated operation.

  18. Scanner Art

    Science.gov (United States)

    Jaworski, Joy; Murphy, Kris

    2009-01-01

    In this article, the authors describe how they incorporated environmental awareness into their art curriculum. Here, they describe a digital photography project in which their students used flatbed scanners as cameras. Their students composed their objects directly on the scanner. The lesson enabled students to realize that artists have voices…

  19. Die Konsensuskonferenz im Agenda 21-Prozess der Stadt Ulm : ein Praxisbericht

    OpenAIRE

    Köberle, Sabine

    2000-01-01

    1998 fand in Ulm ein Umweltdiskurs statt, in dem sich Bürgerschaft, Interessenverbände, Verwaltung und Gemeinderat auf gemeinsame Umweltleitlinien und ein weitverzweigtes Netz von Maßnahmen und Aktionen einigten. Der Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung führte in diesem Rahmen eine Befragung wichtiger Interessengruppen, Unternehmen und einer Reihe von Verbänden durch. Die Akademie für Technikfolgenabschätzung organisierte und moderierte einen Diskurs zwischen nicht organisi...

  20. Implementierung eines verlustleistungsoptimierten Dezimators für kaskadierte Sigma-Delta Analog-Digital Umsetzer

    Science.gov (United States)

    Becker, M.; Lotze, N.; Becker, J.; Ortmanns, M.; Manoli, Y.

    2005-05-01

    Dieser Beitrag stellt die Implementierung eines neuartigen Ansatzes einer effizienten Dezimator-Architektur für kaskadierte Sigma-Delta Modulatoren vor. Die Rekombinationslogik kaskadierter Modulatoren und die Korrektur des Verstärkungsfehlers zeitkontinuierlicher (CT) Modulatoren werden in die erste Stufe des Dezimators integriert. Eine entsprechende Filtertopologie wird hergeleitet und auf einem Hardware-Emulator der Firma Mentor Graphics implementiert. Der Vergleich der vorgeschlagenen Struktur mit einer herkömmlichen Implementierung zeigt eine nennenswerte Verbesserung der Effizienz.

  1. Implementierung eines verlustleistungsoptimierten Dezimators für kaskadierte Sigma-Delta Analog-Digital Umsetzer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Becker

    2005-01-01

    Full Text Available Dieser Beitrag stellt die Implementierung eines neuartigen Ansatzes einer effizienten Dezimator-Architektur für kaskadierte Sigma-Delta Modulatoren vor. Die Rekombinationslogik kaskadierter Modulatoren und die Korrektur des Verstärkungsfehlers zeitkontinuierlicher (CT Modulatoren werden in die erste Stufe des Dezimators integriert. Eine entsprechende Filtertopologie wird hergeleitet und auf einem Hardware-Emulator der Firma Mentor Graphics implementiert. Der Vergleich der vorgeschlagenen Struktur mit einer herkömmlichen Implementierung zeigt eine nennenswerte Verbesserung der Effizienz.

  2. Konzeption und Evaluation eines Laufbandtests zur Ableitung einer Trainingsempfehlung auf absolut maximalem Fettverbrennungs-Niveau

    OpenAIRE

    Zwingenberger, Stefan

    2009-01-01

    Hintergrund: Ein Training bei absolut maximalem Fettumsatz ist interessant für Patienten, gesundheitsorientierte Freizeitsportler und leistungsorientierte Sportler. Der klassische Laktat-Laufband-Stufentest erlaubt keine direkten Schlüsse auf den Fettumsatz. Methoden: Es wurde ein modifizierter ergospirometrischer Laufband-Stufentest entwickelt, der eine 30 minütige Einlaufphase bei sehr geringer Intensität besitzt. In der darauf folgenden Auswertungsphase wurde alle 3 min die Geschwindigkei...

  3. Steuerung des Wandels im Theiß-Einzugsgebiet: Eine Institutionen- und Stakeholderanalyse

    OpenAIRE

    Lee, Mi-Yong; Kohlheb, Norbert; Emödi, Andrea

    2012-01-01

    Veranlassung der Stakeholderanalyse 'Steuerung des Wandels im TEG' war es eine systematische Institutionen- und Stakeholderanalyse zu erstellen. Damit sollte (a) der aktuelle Forschungsbedarf in der Region ermittelt und (b) die Wissensgrundlage für ein mehrjähriges Forschungsprojekt 'Interregionales Entwicklungsprojekt südliche Theiß (South Tisza Interregional Development Project, STIRD)' geschaffen werden. Ihre Zielsetzung war es eine strukturierte Erfassung und systematische Darstellung zu ...

  4. Englischsprachige Erweiterung des TIB|AV-Portals: Ein GND-DBpedia-Mapping zur Gewinnung eines englischen Begriffssystems

    OpenAIRE

    Sven Strobel

    2014-01-01

    Die Videos des TIB|AV-Portals werden mit insgesamt 63.356 GND-Sachbegriffen aus Naturwissenschaft und Technik automatisch verschlagwortet. Neben den deutschsprachigen Videos verfügt das TIB|AV-Portal auch über zahlreiche englischsprachige Videos. Die GND enthält zu den in der TIB|AV-Portal-Wissensbasis verwendeten Sachbegriffen nur sehr wenige englische Bezeichner. Es fehlt demnach ein englisches Indexierungsvokabular, mit dem die englischsprachigen Videos automatisch verschlagwortet werden k...

  5. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  6. Ein einfaches Modell für ein an einer isoelektronischen Störstelle schwach gebundenes Exziton

    Science.gov (United States)

    Geistlinger, H.; Weller, W.

    Es wird ein Variationsverfahren angegeben, das die Bindung eines Exzitons an einer isoelektronischen Störstelle für den gesamten Bereich von starker Bindung bis zum freien Exziton beschreibt. Betrachtet wird ein direkter oder indirekter Halbleiter mit einem Leitungs- und einem Valenzband, für die Störstelle wird Einzentrennäherung verwendet. Der zentrale Teil der Elektronwellenfunktion wird ohne Effektive-Masse-Näherung behandelt. Der Bereich schwacher Bindung wird durch Entwicklung um den Grenzfall des freien Exzitons ausführlich diskutiert, dabei ergibt sich auch noch Bindung des Exzitons in einem kleinen Gebiet oberhalb der Potentialschwelle für Bindung des Elektrons.Translated AbstractA Simple Model for an Exciton Weakly Bound to an Isoelectronic ImpurityA variational calculation is given describing the binding of an exciton to an isoelectronic impurity for the whole region from strong binding to the free exciton. A direct or indirect semiconductor with one conduction and one valence band is considered, for the impurity the single-site-approximation is used. The central part of the electron wave function is treated without effective-mass-approximation. The region of weak binding is discussed in detail using an expansion about the free exciton limit; binding of the exciton is found there also in a small region above the potential threshold for binding of an electron.

  7. Introduction of energy management in a university building; Einfuehrung eines Energiemanagements am Beispiel eines Gebaeudes mit Lehrbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nordmann, D.; Blachnik, R.

    2000-07-01

    An energy management system for heat supply was introduced at Fachhochschule Hanover (FHH) University in summer 1997. The first stage focused on the acquisition of energy consumption data for the campus. Energy consumption was reduced by contracting without any investments. In the second stage, a central control system was installed which analyzed energy flow inside the buildings for the purpose of selective optimisation of heat supply. The third stage is currently under way; it focuses on energy consumption via single room control. [German] Im Sommer 1997 wurde damit begonnen, an der Fachhochschule Hannover (FHH) ein Energiemanagement zunaechst fuer die Waermeversorgung einzufuehren. Die erste Stufe galt der Schaffung der notwendigen Transparenz ueber die Energieverbraeuche der verzweigten und grossflaechigen Liegenschaft der Fachbereiche Elektro- und Informationstechnik sowie Maschinenbau. Durch Vertragsmanagement konnte ohne investiven Aufwand eine Reduzierung der Energiekosten erreicht werden. In der zweiten Stufe wurde es durch Einbau einer Gebaeudeleittechnik moeglich, die Energiefluesse in den einzelnen Gebaeudeteilen zu analysieren, um so zu einer gezielten Optimierung der Waermeversorgung zu kommen. In der zur Zeit laufenden dritten Stufe wird im Rahmen eines Forschungsprojekts die Energieeinsparung durch Einzelraumregelung untersucht. (orig.)

  8. The art of Selling Art

    OpenAIRE

    Poulsen, Nina

    2010-01-01

    Presenting empirical material from the making of the exhibition “This is Not Fiction” at the Milk Wall Gallery in the autumn 2007, I will in this paper introduce some of the themes and characteristics that are central to the notion of art and to the ethnographic study of it.

  9. Augmented Reality – Neue Möglichkeiten für Bibliotheken, Services für Kunden einfach darzustellen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Wolf

    2012-11-01

    Full Text Available Abstract: Augmented Reality (AR ist eine der Technologien, der nach dem Gartners Hype Lifecycle 2011 in den nächsten 5-10 Jahren eine große Nutzung vorhergesagt wird. Der nachfolgende Artikel beschreibt die Funktionsweise von AR und beschäftigt sich mit der Frage, wie AR Bibliotheken bei der Visualisierung ihrer Angebote helfen kann.Abstract (english: Augemented Reality ist one of the technologies, which use is, based on the Gartners Hype Lifecycle 2011, in the next 5 -10 years increasing. The following article is describing the functionality of AR and is dealing with the question how AR can help libraries with visualising their services.

  10. Die Tissue Microarray-Technik als neues "high throughput-tool" für den Nachweis differentieller Proteinexpression

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Merseburger AS

    2003-01-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt jüngster Untersuchungen stand der Versuch, in Ergänzung zu konventionellen Tumor- bzw. Patientencharakteristika, wie beispielsweise dem Tumorstadium oder dem histologischen Differenzierungsgrad, biologische Variablen zu identifizieren. Ziel ist es, die Prognose des individuellen, an einer Tumorerkrankung leidenden Patienten durch exakte Bestimmung des im Einzelfall vorliegenden biologischen Aggressivitätspotentials zu determinieren. Auf diese Weise soll ein individualisiertes aggressiveres bzw. weniger aggressives Behandlungskonzept etabliert werden. In diesem Zusammenhang erscheint die jüngst eingeführte Tissue Microarray- (TMA Technik als vielversprechender experimenteller Ansatz. Die TMA-Technik stellt ein "high throughput-tool" dar, das die zeit- und kostengünstige Untersuchung großer Patientenkollektive hinsichtlich des Vorliegens von Alterationen auf DNA/RNA- bzw. Proteinebene erlaubt. Dieses initial von Kononen beschriebene Analyseverfahren ermöglicht ein im Vergleich mit der konventionellen Immunhistochemie deutlich schnelleres und effizienteres Screening einer großen Zahl von Gewebeproben, wobei im Rahmen immunhistochemischer Ansätze der Nachweis einer im Vergleich von Tumor- und Normalgewebe differentiellen Proteinexpression im Vordergrund steht. Neben der durch die große Probenzahl ermöglichten statistischen Validierung der erhobenen Ergebnisse steht insbesondere auch die Detektion der Co-Expression solcher Proteine im Vordergrund, für die eine mögliche regulatorische Interaktion vermutet wird. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll einerseits auf die durch die TMA-Technik eröffneten Möglichkeiten hinsichtlich der Identifizierung prognostisch relevanter biologischer Variablen, aber auch auf aus unserer Sicht diesbezüglich erkennbare Einschränkungen hingewiesen werden.

  11. Artivismo (Arte)

    OpenAIRE

    Cárdenas, Vanessa

    2013-01-01

    Se presenta el trabajo de Vanessa Cárdenas, de nacionalidad colombiana, nacida en la ciudad de Cúcuta, y que hace más de 3 años reside en Quito. Durante sus estudios universitarios se inclinó hacia el diseño gráfico y desde una inquietud personal incursionó en la ilustración y en el arte urbano.

  12. New applications - theory of geometric optimisation of rotors - clearance flow; Neue Anwendungen - Theorie der geometrischen Optimierung von Rotoren - Spaltstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauder, K. (ed.)

    2001-07-01

    A method of automatic optimisation of screw rotors was investigated with the intention of obtaining a generally applicable method also for other types of energy conversion systems. As in turbomachinery engineering, compressors and engines are developing into separate fields. For example, while the filling process is a secondary consideration in compressors, it is a key element in screw-type engines. Some of the contribution discuss the new field of power supply in automotive fuel cells. [German] Das vorgelegte Heft 9 der Zeitschrift Schraubenmaschinen setzt mit neuen und fortgeschriebenen Beitraegen die 1993 begonnene Schriftenreihe mit dem Themenschwerpunkt Theorie fort. Erstmalig wird der Versuch unternommen, mit Hilfe unterschiedlicher Optimierungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Informatik eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe im ersten Schritt Schraubenrotoren automatisch optimiert werden koennen. Ziel ist es, dieses Verfahren auch auf andere Energiewandler anzuwenden. Wie im Turbomaschinenbau gehen Kompressoren und Motoren zunehmend getrennte Wege. Waehrend zum Beispiel der Fuellvorgang in Kompressoren eher eine untergeordnete Rolle spielt, wird er beim Schraubenmotor zu einem signifikanten Problem fuer die Gestaltung und Energiewandlung der gesamten Expansion. Kenngroessen beschreiben das vorhandene Optimierungspotential. Zu den neuen Anwendungen gehoert der zukuenftige Einsatz der Schraubenmaschine (Kompressor und Expander) fuer die Energieversorgung in automotiven Brennstoffzellen. Erste Ueberlegungen fuehren in dieses Thema vergleichend ein. (orig.)

  13. Stachys officinalis – Eine große Arzneipflanze der traditionellen europäischen Medizin. Ihr historischer Stellenwert und ihre aktuelle Bewertung

    OpenAIRE

    Verhoeven, Michael

    2012-01-01

    Stachys officinalis galt von der Antike bis zur frühen Neuzeit als wichtiges Phy-topharmakon. Zu den bedeutendsten Indikationen zählen die Anwendung bei Er-krankungen der Atemwege, des Gastrointestinaltrakts, der Harnwege und der Ein-satz als Analgetikum bei Schmerzen verschiedenster Art. Über den Zeitraum von fast 1800 Jahren zählte die Pflanze fest zum Arzneischatz. Erst Ende des 18. Jahrhunderts nahm ihre Bedeutung als Arzneimittel ab. Mit dem Beginn des 20. Jahrhundert verschwand sie fast...

  14. Peer Teaching in der Pädiatrie - Evaluation eines studentischen Tutoriats im Blockpraktikum Kinderheilkunde [Peer Teaching in Paediatrics - Medical Students as Learners and Teachers on a Paediatric Course

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karay, Yassin

    2010-11-01

    by paediatric doctors. Paediatric doctors seem to be more motivated for their own teaching tasks if they are assisted by student peer teachers. More research is needed to investigate the influence of peer teaching on the motivation of paediatric doctors to teach medical students und the academic performance of the student peers.[german] Hintergrund: Peer Teaching wird in der medizinischen Lehre erfolgreich als Unterrichtsinstrument eingesetzt. In der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und der Klinik für Kinderkardiologie der Universität zu Köln wurde in der ersten Hälfte des Sommersemesters 2008 ein Pilotprojekt durchgeführt, bei dem studentische Tutoren geschult wurden, um im Blockpraktikum (BP Kinderheilkunde praktische Unterrichtsinhalte zu vermitteln. Ziel der vorliegenden Studie im WS 08/09 war es zu prüfen, ob das neue tutoren-gestützte Konzept im Vergleich zu einem konventionellen BP zu einer höheren Zufriedenheit bei den Studierenden und zu einer besseren Selbsteinschätzung der von ihnen erlernten praktischen Fertigkeiten führt.Methodik: In einem einwöchigen Training wurden Studierende, die das BP Kinderheilkunde erfolgreich absolviert hatten, durch Assistenz- und Oberärzte der Kinderklinik zu Tutoren ausgebildet. Inhalt des Trainings waren pädiatrische Untersuchungstechniken, Kurzseminare über Didaktik und der Umgang mit Kindern, Eltern, Ärzten und Pflegepersonal. Untersucht wurden 109 Studierende im WS 2008/9, die das neu konzipierte BP mit studentischen Tutoren absolvierten. Als Kontrollgruppe dienten 45 Studierende, des Sommersemesters 2008, die ein ärztlich geleitetes BP auf den Stationen der Kinderklinik absolviert hatten. Anschließend wurden mittels eines Evaluations- Fragebogens die Zufriedenheit der Studierenden mit der Lehrveranstaltung bewertet und die Selbsteinschätzung der von ihnen erlernten praktischen Fertigkeiten dokumentiert. Ergebnisse: Der Praxisbezug des BP, die gewonnene Sicherheit im Umgang mit Kindern, und

  15. Ein routine-integrierbares Planungswerkzeug zur operativen Rekonstruktion der Orbita

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schulze, Dirk

    2009-08-01

    Full Text Available Bei der operativen Rekonstruktion des Orbitabodens ist unter anderem die Gleichheit von linkem und rechten Orbitavolumen für das Sehvermögen entscheidend. In dieser Arbeit wird ein Planungswerkzeug entwickelt, welches mit Hilfe eines aktiven Konturmodells den Orbitainhalt in CT-Datensätzen segmentiert, ihr Volumen berechnet und dieses visualisiert, um dem operierenden Arzt die Therapieplanung und -kontrolle zu erleichtern. Neben den technischen Integrationsstufen der Funktions- und Präsentationsintegration, die durch den Einsatz des Medical Imaging Interaction Toolkit (MITK direkt erreicht werden, sowie der Daten-, und Kontextintegration, die durch das DICOM Protokoll unterstützt werden, ist vor allem die Stabilität, Robustheit und Korrektheit der eingesetzten Algorithmen für die Routine-Integrierbarkeit wichtig. Stabilitätsuntersuchungen bei 20 Patienten und jeweils 50 zufällig gewählten Startpunkten zeigen einen mittleren Variationskoeffizienten von 0,72%, d.h. deutlich unterhalb der kritischen 5% Schwelle. Die Robustheitsuntersuchung auf 200 Orbitae ergab eine Fehlerrate von 8%. Vergleiche der Volumina der rechten und linken Seite bei 74 klinisch unauffälligen Individuen resultiert in einem mittleren Variationskoeffizienten von 0,85%, so dass das Verfahren auch als korrekt angesehen werden kann. Exemplarisch wird die Anwendbarkeit mit einer klinischen Fallstudie belegt. Aufgrund der nachgewiesenen Stabilität und Korrektheit des Verfahrens sowie der umgesetzten Daten-, Funktions-, Kontext- und Präsentationsintegration kann das Tool in den klinischen Prozess eingebunden werden, und soll nun in der praktischen Anwendung umfassend evaluiert werden.

  16. Endometrial Intraepithelial Neoplasia (EIN In An Endometrial Polyp

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Devic Ana

    2015-12-01

    Full Text Available Endometrial intraepithelial neoplasia (EIN is a monoclonal neoplastic cell proliferation of the endometrium associated with a significantly increased risk of endometrioid endometrial adenocarcinoma. We herein present the case of a 58-year-old female patient who underwent a hysterectomy with bilateral salpingo-oophorectomy because of the existence of endometrial intraepithelial neoplasia in an endometrial polyp. The patient had irregular uterine bleeding, which lasted 10 days. An endometrial polyp was diagnosed by ultrasound examination. The polyp was located in the isthmus of the uterus, on the back wall, and measured 32 mm × 25 mm. The patient underwent fractional dilation and curettage, and the specimens were subjected to a histopathological examination. The histopathological findings were EIN, endometrioid type, a focus of which was found within the endometrial polyps, as well as the endometrial polyp and proliferative endometrium. The endocervical tissue was normal. Given the age of the patient and the histopathological findings, she underwent a total abdominal hysterectomy with bilateral salpingo-oophorectomy. The final histopathological findings were EIN, endometrioid type with a focus found within the endometrial polyp; endometrial polyp; simple hyperplasia; chronic inflammation of the uterine cervix; hyperkeratosis of the cervical squamous epithelium; and cervicitis chronica. There was also hydrosalpinx of the left fallopian tube, and cystic follicles in the left ovary. There was no significant morphological change in the right ovary or fallopian tube. The surgical and postoperative course were normal. The patient was sent home on the fifth postoperative day in good general condition. A check-up performed one month after surgery showed normal findings.

  17. E-Learning in der Lehrerweiterbildung - Gestaltung und Erprobung eines virtuellen Lernraumes im Rahmen der Weiterbildung von Regional- und Gesamtschullehrern.

    OpenAIRE

    Dünnebier, Malte

    2010-01-01

    Die Arbeit berichtet über ein Projekt, in dem mit Hilfe von Moodle ein exemplarischer virtueller Lernraum für kollaboratives Lernen in der Lehrerweiterbildung in Informatik theoriegeleitet erstellt, erprobt und bewertet wurde.

  18. Ein Evaluationsrahmen für kooperatives Telelearning

    OpenAIRE

    Böhmann, Tilo;Koppenhöfer, Christine;Krcmar, Helmut

    2014-01-01

    Die Schwierigkeit der Evaluation von CSCL-Systemen als ?ber rein technische Komponenten hinausgehende sozio-technische Systeme liegt in ihrer Komplexit?t. Zu vielf?ltig sind die Ans?tze der Technologieunterst?tzung f?r kollaboratives, verteiltes Lernen als da? man sie einfach auf einen Nenner bringen k?nnte. Zu vielf?ltig sind auch die unterschiedlichen Perspektiven und Zielsetzungen f?r die Evaluation von verteiltem Lernen. Wir m?chten im folgenden Beitrag eine Strukturierungshilfe zur Disku...

  19. Molecular breast imaging. An update; Molekulare Brustbildgebung. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinker, K.; Helbich, T.H.; Magometschnigg, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Fueger, B. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-03-15

    -Mammographie [PEM]) und kombinierte Verfahren (PET-CT, MP-PET-MRT). Die molekulare Bildgebung in der Mammadiagnostik ist ein sich rapide entwickelndes Forschungsfeld mit neuen vielversprechenden Techniken wie der Natriumbildgebung ({sup 23}Na-MRT), der Phosphorspektroskopie ({sup 31}P-MRSI) und der hyperpolarisierten MRT sowie neuen zielgerichteten Radiotracern und Kontrastmitteln. Der Einfluss der molekularen Brustbildgebung wird in den naechsten Jahren weiter zunehmen. Es ist zu erwarten, dass durch die molekulare Brustbildgebung eine optimierte Detektion und Charakterisierung von Brusttumoren, ein akkurates lokales und peripheres Staging sowie eine zielgerichtete Therapieverlaufskontrolle ermoeglicht werden wird. (orig.)

  20. Okto - Ein zukunftsträchtiges Modell medialer Partizipation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Lindner

    2014-03-01

    Full Text Available Als kleiner Sender mit großen Ideen ging Okto am 28. November 2005 um 20 Uhr on air. Seither haben an die 350 verschiedene Gruppierungen unterschiedlichster Zusammensetzung, was Alter, Herkunft, Interessen und Vorstellungen betrifft, mit der Produktion eigener Sendereihen am Zustandekommen des vielfältigen, spannenden und immer professioneller hergestellten Programm des Sender mitgewirkt. Diese Erfolgsgeschichte macht es deutlich: Partizipation ist aus der medialen Gegenwart nicht mehr wegzudenken und stellt, das zeigen die Bemühungen vieler – auch kommerziell orientierter Anbieter – eine der größten und spannendsten Herausforderungen für die Medienproduktion der Zukunft dar.

  1. Patron-Driven Acquisition (PDA - ein Modell mit Zukunft?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rainer Plappert

    2015-12-01

    Full Text Available Gestützt auf eine dreijährige Erfahrung mit der nutzergesteuerten Erwerbung an der UB Erlangen-Nürnberg beleuchtet der Beitrag die verschiedenen Rollen der an dieser Erwerbungsform beteiligten Akteure. Vor dem Hintergrund geänderter Geschäftsmodelle werden die zukünftigen Perspektiven der nutzergesteuerten Erwerbung in Deutschland kritisch hinterfragt. Based on a three years experience with Patron-Driven Acquisition at University library Erlangen-Nuremberg the article discusses the roles of the protagonists at this acquisition form. Regarding to modified business models the perspectives of Patron-Driven Acquision in Germany seems to be unconfident.

  2. Ein Multiagentensystem zur Verhandlungsautomatisierung in elektronischen Märkten

    OpenAIRE

    Vetter, Michael

    2006-01-01

    Der elektronische Handel von Sachgütern über das Internet (E-Commerce) gewinnt für Unternehmen und Konsumenten immer mehr an Bedeutung. Für einen effektiven Ablauf sollten möglichst viele Phasen der Geschäftstransaktionen durch IT-Systeme unterstützt oder automatisiert werden. Heutzutage beinhalten jedoch nur wenige E-Commerce-Anwendungen die wichtige Verhandlungsphase. Es fehlt die Möglichkeit zu komplexen Verhandlungen über mehrere Vertragsattribute zwischen vielen Teilnehmern. Eine geeigne...

  3. Diébougou, eine Kleinstadt in Burkina Faso

    OpenAIRE

    2005-01-01

    Enthält: Carola Lentz, Richard Kuba, Katja Werthmann: Danksagung ; Katja Werthmann Diébougou: Kleinstadtforschung in Burkina Faso ; Richard Kuba und Katja Werthmann: Eine kurze Geschichte von Diébougou ; Marlis Gensler Parzellierung und Geschichte in Diébougou: Zugang zu und Kontrolle von Bauland im rechtspluralistischen Kontext einer Kleinstadt in Burkina Faso ; Julia Weinmann Die Dagara-Dyula in Diébougou: Muslimische Identität in einer Kleinstadt in Burkina Faso ; Marc Hanke Anciens Combat...

  4. Die große Windenergieanlage GROWIAN: Eine Fallstudie

    OpenAIRE

    Pulczynski, Jörn

    1991-01-01

    GROWIAN - die Abkürzung für Große Windenergieanlage -war ein Forschungsvorhaben, das die Projektierung, Konstruktion, Errichtung und Erprobung einer großen Windenergieanlage umfaßte. Mit dem Projekt GROWIAN sollte die großtechnische Gewinnung von elektrischer Energie aus der natürlichen Luftbewegung untersucht werden. Zur Entwicklung der Windenergie-Forschung ist zu sagen, daß in Deutschland mit den Arbeiten von Albert Betz die theoretischen Grundlagen für die Gewinnung von elektrischer Energ...

  5. Neue Herausforderungen für die Kindertagesstätten: Professionalisierung des Personals in der Frühpädagogik

    OpenAIRE

    Blossfeld, Hans-Peter; Roßbach, Hans-Günther

    2012-01-01

    "Die meisten Experten sind sich heute weitgehend einig, dass das entscheidende Fundament für spätere erfolgreiche Bildungs- und Berufskarrieren im Lebenslauf bereits in der frühkindlichen Entwicklung gelegt wird. Qualitativ hochwertige Bildungsangebote in den Kindertagesstätten sind deswegen auch ein wichtiges Ziel. Allen Kindern muss dort ein Zugang zu vielfältigen Bildungsangeboten und Lerninhalten eröffnet werden. Eine Schlüsselrolle kommt in diesem Zusammenhang der Qualität des frühpädago...

  6. Methodik für eine Forschung zum Standpunkt des Subjekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helmut Ittner

    2016-03-01

    Full Text Available Subjektwissenschaftlich ausgerichtete empirische Forschung ermöglicht einen ertragreichen Zugang zum Eigensinn subjektiver Handlungsbegründungen, wie er etwa bei Lern- und Bildungsprozessen konstitutiv ist. In dem schmalen Sektor einschlägiger Arbeiten ist die Auseinandersetzung vor allem um adäquate Auswertungsmethoden unzureichend, Fragen des Forschungssettings werden darüber hinaus kontrovers diskutiert. In dem vorliegenden Beitrag wird ein Weg vorgeschlagen, Methoden der dokumentarischen Methode (BOHNSACK 2014 und Prinzipien der Situationsanalyse (CLARKE & KELLER 2012 zu nutzen, um Bestimmungen einer adäquaten Methodik zu erreichen. Unterstellt wird dabei die Notwendigkeit, konkrete Auswertungsmethoden im Hinblick auf ihre Eignung für subjektwissenschaftliche Forschung zu hinterfragen und einen Einsatz sodann definierter Methoden auch zu begründen. Angebunden ist der Beitrag an das Forschungsprojekt d.art ("Didaktik für Kunst- und Kulturschaffende zur Gestaltung außerunterrichtlicher Angebote in Ganztagsschulen", bei dem es um Lernprozesse von Teilnehmenden einer Weiterbildung geht. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1602106

  7. Digital Literacy – ein Garant für gesellschaftliche Partizipation?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Krucsay

    2009-09-01

    Full Text Available E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Zunächst eine Erklärung der Titelfrage: E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Mit dem Zauberwort Literacy werden wir uns in einer der nächsten Ausgaben der MEDIENIMPULSE eingehend beschäftigen, für diesen Beitrag, der im Ressort Medien/Bildung/Politik angesiedelt ist, wollen wir uns ein bisschen umsehen, was sich bildungspolitisch im Bereich Digitale Kompetenz ( nicht ganz deckungsgleiche Wiedergabe, aber dazu siehe oben tut. Die EU-Kommission, die vor einem guten Jahr eine Kommunikation, d.h. offizielle Stellungnahme zur Medienkompetenz (Media Literacy erstellt hat (http://www2.mediamanual.at/themen/kompetenz/61Zacchetti-Media-Literacy-European-approach.pdf ist bei den Kompetenzen mehrfach aktiv. Parallel zum Beratungsgremium (Expert Group für Medienkompetenz gibt es nämlich eine High-Level-Expert Group, die die Kommission in der Frage der Digitalen Kompetenz berät.

  8. Konzeption für ein Beratungssystem zur erfahrungsbasierten Instandhaltungsterminprognose in der zustandsbezogenen Instandhaltung von Heizkraftwerken

    OpenAIRE

    Holzapfel, Frank

    2009-01-01

    Für die zustandsbezogene Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel in Heizkraftwerken wird eine Konzeption für ein Beratungssystem entwickelt. Der Schwerpunkt der Konzeption ist die Umsetzung der erfahrungsbasierten Instandhaltungsterminprognose aus Zustandsbeschreibungen von Inspektionen. Aus der Untersuchung der Prognosestrategien werden Verfahren zur fallbasierten Prognose, zur Anpassung der Prognose an wechselnde Beanspruchungen und zur normativen Prognose entwickelt. Alle Prognosen basi...

  9. Koidula piiri- ja tollipunkt / Mai Šein, Aulo Padar, Juta Lember...[jt.

    Index Scriptorium Estoniae

    1999-01-01

    asendiplaan, 4 fotot, värv.: välisvaated; peaprojekteerija Eesti Projekt, peahoone: arhitekt M. Šein, sisekujundajad A. Padar, J. L:ember, veoautode tollikontrolli hall, asendiplaan: arhitekt H.-R. Aurik, trafalgoalajaama ja reservjõujaama projekteerisid E. Hirvesoo, M. Järvela, kontrollpaviljonid M. Järvela, vahimaja M. Šein, M. Järvela

  10. IFRS 8 OPERATING SEGMENTS: Eine Untersuchung der erstmaligen Anwendung in der Schweiz

    OpenAIRE

    Meyer, C.; Weiss, S. (Stefan)

    2010-01-01

    Seit dem 1. Januar 2009 sind kotierte IFRS-Anwender verpflichtet, eine Segmentberichterstattung nach IFRS 8 zu erstellen. Anhand einer Analyse der Geschäftsberichte 2009 der an der SIX Swiss Exchange kotierten Unternehmen soll ein Überblick über die erstmalige Anwendung von IFRS 8 "Operating Segments" in der Schweiz gewonnen werden.

  11. Über die prátorischen Prokonsulate in der Kaiserzeit. Eine quellenkritische Überlegung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Werner EGK

    2009-10-01

    Full Text Available Im Ämtergefüge der Kaiserzeit nehmen die prätorischen Prokonsulate keine besonders hervorragende Stelle ein. Die entscheidenden Mitarbeiter des Kaisers, insbesondere die viri militares, haben nur sehr selten ein solches Amt übernommen; und manche Senatoren, bei denen, obwohl sie prätorische Prokonsuln waren, eine grosse Laufbahn festgestellt werden kann, sind erst durch eine Veränderung der politischen Lage zu einer bedeutsamen Karriere gelangt.

  12. Art and Finance: Fine Art Derivatives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Francesco Strati

    2014-04-01

    Full Text Available This work is intended to introduce a new kind of asset, the so called art asset. This financial tool is an asset whose value is related to an art-work, and in particular to the artist reputation. It will be shown the evaluation of an art asset by using a particular kind of volatility, the α-hedging. This tool normalizes the prices volatility of the art-works of an artist (or an art-movement by a sentiment index referred to the Art Market. At last I shall show how the art assets’ values are related to an art-call option.

  13. Design und Implementierung von Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten DaFT1 - Unterricht. Eine Fallstudie im Rahmen eines Aktionsforschungsprojekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria Bosch-Roig

    2015-11-01

    Full Text Available Die folgende Fallstudie ist das Resultat eines Aktionsforschungsprojekts, das mit Deutschstudenten im letzten Jahr des Tourismusstudiums an der Universität der Balearen durchgeführt wurde. Die Studie geht der Frage nach, wie Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten Deutschunterricht eingesetzt und implementiert werden können, damit eine qualitativ bessere bzw. sprachlich korrektere und komplexere Lernerproduktion erreicht werden kann.

  14. "Neu lernen ist leichter als umlernen". Über die Schwierigkeiten einer bildungsgewohnten Gruppe, neue (mediale Partizipationsformen aufzubauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna-Maria Kamin

    2011-10-01

    Full Text Available Das Internet bietet Lernenden vielfältige Möglichkeiten zur Wissensorganisation und -kommunikation in formalen und informellen Bildungskontexten. Bislang nutzen selbst bildungsaffine erwachsene Lerner diese unterstützenden Potenziale des Internets vielfach nur zurückhaltend. Dieser zögerliche Gebrauch zeigt sich auch dann, wenn die Implementierung virtuell vernetzter Applikationen in der Planung von den Lernenden von den Akteuren prinzipiell gefordert und begrüsst wird. Im Zentrum unseres Beitrags stehen mögliche Gründe und Bedingungen für diese vermeintlichen Widerstände und Problematiken bei der Integration des Partizipationsraums Internet für berufliche Lernprozesse. Grundlage für die Diskussion sind die Praxiserfahrungen und empirischen Ergebnisse einer explorativen Fall­studie mit einem ethisch beratenden Gremium. Die bisherige Bilanz des Projektvor­habens unterstreicht die Notwendigkeit, in diesem Kontext theoretische Konzepte zu Lernwiderständen, generationsspezifischen Aspekten, zur Mediendidaktik und zu Lerngewohnheiten und Transfer zu diskutieren. Die Ergebnisse belegen, dass digitale Lern- und Arbeitsformen unmittelbar an eingeschliffene Lernroutinen gebunden sind. Lernende benötigen Zeit, Raum, Anlässe und Struktur, um Handlungs- und Lernroutinen aufzubrechen und neue zu entwickeln. Nur so können digitale Partizipationsmöglichkeiten erfolgreich in den Arbeitsalltag integriert werden.

  15. Gegenwarts-KünstlerInnen reagieren auf Religion: Eine Horizonterweiterung für religiöse Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Viera Pirker

    2017-06-01

    Full Text Available Gegenwartskunst gilt als umfassend säkularisierter Diskurs der Gesellschaft. Künstlerinnen und Künstler wenden sich auch religiösen Themen und Symbolwelten zu, ohne sich jedoch von Verkündigung und Verzweckung vereinnahmen zu lassen. Für das Feld der religiösen Bildung ist es notwendig und lohnend, die Zeichen dieser aktuellen Kunst sensibel wahrzunehmen. Dieser Beitrag analysiert einige aktuelle, hoch divergierende Werke von Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll und Winter/Hörbelt, die in unterschiedlichen Ausstellungskontexten gezeigt wurden. Ihnen gemeinsam ist ein Bezug auf religiöse Themenwelten. Von ihnen ausgehend stellen sich Fragen an herrschende religiöse Praktiken und theologische Deutungen. Contemporary artists react on religion: how does this affect religious education? Contemporary art is a broadly secularized discourse within today’s society. However, artists refer to religious topics, signs and symbols, whereas they always carefully avoid to be instrumentalised for religious proclamation. The field of religious education and formation is well advised to decrypt these signs of art sensitively. This article shows analyses of several recently shown pieces of contemporary art which have in common different relations to religious topics (Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll, Winter/Hörbelt. They all allow posing questions about dominant religious practices and theological constructions.

  16. Englischsprachige Erweiterung des TIB|AV-Portals: Ein GND-DBpedia-Mapping zur Gewinnung eines englischen Begriffssystems

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Strobel

    2014-12-01

    Full Text Available Die Videos des TIB|AV-Portals werden mit insgesamt 63.356 GND-Sachbegriffen aus Naturwissenschaft und Technik automatisch verschlagwortet. Neben den deutschsprachigen Videos verfügt das TIB|AV-Portal auch über zahlreiche englischsprachige Videos. Die GND enthält zu den in der TIB|AV-Portal-Wissensbasis verwendeten Sachbegriffen nur sehr wenige englische Bezeichner. Es fehlt demnach ein englisches Indexierungsvokabular, mit dem die englischsprachigen Videos automatisch verschlagwortet werden können. Die Lösung dieses Problems sieht wie folgt aus: Die englischen Bezeichner sollen über ein Mapping der GND-Sachbegriffe auf andere Datensätze gewonnen werden, die eine englische Übersetzung der Begriffe enthalten. Die verwendeten Mappingstrategien nutzen die DBpedia, LCSH, MACS-Ergebnisse sowie den WTI-Thesaurus. Am Ende haben 35.025 GND-Sachbegriffe (mindestens einen englischen Bezeichner ermittelt bekommen. Diese englischen Bezeichner können für die automatische Verschlagwortung der englischsprachigen Videos unmittelbar herangezogen werden. 11.694 GND-Sachbegriffe konnten zwar nicht ins Englische „übersetzt“, aber immerhin mit einem Oberbegriff assoziiert werden, der eine englische Übersetzung hat. Diese Assoziation dient der Erweiterung der Suchergebnisse. The videos in the TIB|AV-Portal are automatically indexed with a total of 63,356 GND subject headings in the field of science and technology. Besides the German-language videos, the TIB|AVPortal also includes numerous English-language videos. However, the GND (Integrated Authority File contains very few English labels for the subject headings used in the TIB|AV-Portal knowledge base. Thus, there is no English indexing vocabulary for the automatic indexing of English-language videos. The solution to this problem is as follows: English labels are determined by mapping the GND subject headings to other data sets which provide an English translation of these terms. The mapping

  17. Metatheoriebildung in der dialogischen Konfliktbearbeitung – ein konzeptioneller Vorschlag am Beispiel der Konflikttransformation nach Galtung und des Konfliktmanagements nach Glasl und des Integralen Ansatzes nach Wilber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karim Fathi

    2010-07-01

    , Empathie, Kreativität ermöglichen. Darüber hinaus unterscheidet Galtung unter anderem auch drei Phasen des Konflikts (vor, während, nach der Gewalt. c. Der IA versteht sich als eine Methode des metatheoretischen „Map makings“. Mittels fünf Kategorien – Quadranten, Ebenen, Linien, Typen, Zustände (zusammen AQAL – folgt der IA dem Anspruch, so vielen Aspekten der Realität wie möglich in einem Gesamtkonzept Rechnung zu tragen. 2. Skizze eines Integrationsmodells: a. Möglichkeit zur epistemologischen Integration der vorgestellten Konfliktbearbeitungsansätze:Mittels der fünf Dimensionen des AQAL lassen sich die epistemologischen Schwerpunkte der Ansätze von Glasl und Galtung darstellen. Ein gegenseitiger Ergänzungspunkt bietet sich vor allem bei der kombinierten Berücksichtigung eines vertikalen Spektrums von Eskalationsstufen (Glasl und eines horizontalen Rasters von mehreren Gewaltbereichen (Galtung. b. Vorschlag für ein heuristisches Gesamtkonzept:Der IA stellt keine heuristisch-praktische Methode dar, daher ist es in diesem Fall sinnvoll, die AQAL-Kategorien anzupassen und sogar neue Kategorien, die für die Friedens- und Konfliktforschung besonders relevant sind, zu berücksichtigen. Das heuristische Gesamtkonzept nimmt das vertikale Konfliktschema von Galtung (drei Phasen des Konflikts und Glasl (Eskalationsmodell zum Ausgangspunkt und berücksichtigt zusätzlich auf jeder Ebene horizontale Untersuchungskriterien (z.B. Quadranten: Gewaltart etc.3. Fazit und Kritik: Die Untersuchungen dieser Arbeit verdeutlichen, dass der Mehrwert des IA für die Friedens- und Konfliktforschung vor allem darin liegt, die epistemologischen Bezugspunkte unterschiedlicher Ansätze zu integrieren. Am Beispiel der Ansätze von Glasl und Galtung zeigt sich aber auf, dass ein heuristisches Metamodell zusätzliche Metakategorien erfordert, die von der Schematisierung des IA nicht erfasst werden. Es lässt sich daher schließen, dass sich die Metatheoriebildung für die

  18. Konstruktiver Journalismus – ein Ansatz zur kosmopolitischen Vermittlung fernen Leids?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jasmina Schmidt

    2017-12-01

    Full Text Available Vor dem Hintergrund des partiellen Versagens journalistischer Medien in der Vermittlung gesellschaftlicher Andersartigkeit sowie der Kommerzialisierung humanitärer Kommunikation fragt dieser Artikel, inwiefern der emergente Trend ‚konstruktiver Journalismus’ zu einer kosmopolitischen Vermittlung fernen Leids in der medialen Berichterstattung beitragen kann. Mit Rückgriff auf die Theoriebildungen Becks und Chouliarakis zum Kosmopolitismus werden in einer konzeptionellen Literatursichtung diverse moralisch-ethische und politisch-kritische Ansprüche an einen normativ-kosmopolitisch gefärbten Journalismus formuliert. Diese werden mit dem Maßstab des konstruktiven Journalismus, sich neben Ursachen, Zusammenhängen und Hintergründen auch schlüssigen Lösungsansätzen für gesellschaftliche Probleme zu widmen, verknüpft. Die Analyse zeigt, dass ein konstruktiv orientierter Journalismus wichtige Impulse für eine Vermittlung fernen Leids im Sinne einer transnationalen Solidarität und Gerechtigkeit geben kann, wenn er sich als Kontinuum des klassischen Journalismus begreift.

  19. RADIKALISIERUNGSPROZESSE WESTLICHER DSCHIHADISTEN. EINE UNTERSUCHUNG AM BEISPIEL DENIS CUSPERT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Niklas Palm

    2017-03-01

    Full Text Available Diese Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, wie sich westliche Dschihadisten radikalisieren und welche konkreten Faktoren dazu beitragen können. Anhand theoretisch ausgearbeiteter Modelle, soll der Frage am konkreten Beispiel Denis Cuspert nachgegangen werden. Aufgrund der Brisanz des Themas, allein in der Bundesrepublik sind in den letzten Jahren über 850 Personen nach Syrien oder in den Irak ausgereist, liegt die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit dessen Hintergründen nahe. Gerade hinsichtlich Cuspert, dem die Sicherheitsbehörden ein erhebliches Mobilisierungs- und Gefahrenpotential zusprechen, wurden bisher vor allem nicht-akademische Beiträge gewidmet, weshalb diese Arbeit den Anspruch erhebt, diese zu sammeln und den Radikalisierungsprozess Cusperts in einer theoriegeleiteten, empirischen Untersuchung darzulegen. Die Ergebnisse spiegeln, wie in der Forschung zur Radikalisierung vielfach ersichtlich wird, die Vielschichtigkeit des Prozesses wieder. So sind es, wie so oft, persönliche Krisen und Diskriminierungserfahrungen, Identitätsprobleme, Einflüsse extremistischer Bewegungen sowie Narrative dass der Westen einen Krieg gegen den Islam führt, die letztlich dazu führen, dass er in den Dschihad zieht. Was der Fall Cuspert aber auch lehrt ist, dass sich vor allem aufgrund von individueller Charakteristika erklären lässt, warum in fundamentalistischen Kreisen manch einer zur Waffe greift und ein anderer nicht.

  20. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  1. Normative Professionalisierung freier Journalisten. Eine berufspädagogische Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armin Himmelrath

    2017-02-01

    Full Text Available In Zeiten von Fake-News, «Lügenpresse»-Vorwürfen und Diskussionen darüber, wie qualitativ gute Medienarbeit aussehen kann und soll, steigt der Druck auf journalistische Akteure, sich mit berufsethischen Fragen zu befassen. Wer eine entsprechende berufsfachliche Ausbildung durchlaufen hat, ist mit solchen Themen zwangsläufig in Berührung gekommen. Doch die zunehmende Zahl von Freiberuflern ohne entsprechende Fachausbildung, verbunden mit dem immer leichteren Zugang zu digitalen journalistischen Produktionsmitteln und Veröffentlichungswegen, sorgt dafür, dass viele Journalisten über herkömmliche berufsethische Qualifikationsmassnahmen wie z. B. Kurse im Rahmen eines Volontariats oder Fachstudiums gar nicht mehr erreicht wurden bzw. werden. Es stellt sich daher die Frage, wie innerhalb dieser Gruppe von Medienakteuren in Zukunft berufsethische Werte vermittelt werden können und welche Bedingungen einen Prozess ethischer Reflexion unter freien Journalisten/-innen befördern. Erste Umfrageergebnisse innerhalb der Berufsgruppe legen nahe, dass vor allem Aktivitäten von Redaktionen und Verlagen im Sinne einer schärferen Normierung als adäquate Reaktion auf bestehende berufsethische Defizite gesehen werden. Nachhaltig Erfolg versprechender könnten jedoch Massnahmen sein, die auf die Eigenaktivität und intrinsische Motivation freier Journalisten/-innen setzen. Hier stellt sich die Frage der effektiven Lern- und Vermittlungswege. Sie sollten, dem digital geprägten Arbeitsumfeld der Zielgruppe angemessen, auf digitalen Lehr- und E-Learning-Konzepten beruhen.

  2. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  3. Bildungstheoretische Kriterien der Lehrplananalyse - Ein Diskussionsangebot an die Politikdidaktik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hennig J. Schluss

    2002-07-01

    Full Text Available Das Verhältnis von Didaktik der Politischen Bildung und Allgemeiner Pädagogik ist immer stärker von der weitergehenden Ausdifferenzierung der pädagogischen Disziplinen gezeichnet. Dies führte zu einer Entfernung der Disziplinen, die bis hin zur Kommunikationslosigkeit reicht. Anliegen dieses Beitrages ist es, anhand eines bestimmten Themas, der Lehrplananalyse, dieser Sprachlosigkeit ein Gesprächsangebot entgegenzusetzen. In einer von der DFG geförderten Forschergruppe zur Untersuchung der Übergangsphasen zu Beginn der SBZ/DDR und nach der Gründung der neuen Länder entwickelte das Projekt "Bildungstheorie und Unterricht" neun Kriterien zur Unterscheidung von affirmativen und reflektierenden Lernzielnormierungen. Diese Kriterien werden vorgestellt und auf ihre mögliche Bedeutung für die Politische Bildung hin ausgelegt und erläutert. Dabei greift der Autor u.a. auf Erfahrungen zurück, die er mit der Analyse der thüringischen Lehrplanentwicklung im Fach "Sozialkunde" gemacht hat. Zugleich sollen Anschlussmöglichkeiten an Überlegungen der Politikdidaktik zumindest kursorisch aufgezeigt werden. Als Voraussetzung dafür wird der verwendete Transformationsbegriff vorgestellt. Über das Aufzeigen von Relevanzbildungskriterien und erziehungstheoretischen Kriterien für die Lehrplananalyse soll das Gespräch zwischen den Disziplinen neu belebt werden.

  4. The fuel index method as a new planning instrument in the erection and redevelopment of residential estates; Das Brennstoffkennzahl-Verfahren als neues Planungsinstrument fuer Neubau- und Sanierungsvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsenberger, U. [Industrie und Communal Consulting GmbH, Aachen (Germany); Boese, M.; Diefenbach, N.; Petersdorff, C.; Schultze, K. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany). 3. Physikalisches Inst. A

    1998-12-31

    The fuel index method aims at the largest possible exploitation of conservation potentials in residential thermal energy supply. The introduction of a thermal quality standard for thermal energy systems lays the foundation in process engineering terms for a competition between environment-friendly thermal energy supply and thermal insulation, with the aim to save energy and cost. Using higher-grade thermal energy at higher cost than current energy costs is approved of if its use involves an ambitious conservation aim. In this way, particularly rational energy techniques are promoted. (orig.) [Deutsch] Das Brennstoffkennzahl-Verfahren zielt auf eine effektive Erschliessung weitgehender Einsparziele bei der Waermeversorgung von Wohngebieten. Mit der Einfuehrung der Waermequalitaet als Guetemass eines Waermeversorgungssystems werden die verfahrenstechnischen Grundlagen fuer eine auf kostenguenstige Energieeinsparung ausgerichtete Konkurrenz zwischen umweltfreundlicher Waermeversorgung und Waermeschutz geschaffen. Waerme hoeherer Qualitaet darf bei Vorgabe eines ehrgeizigen Einsparziels teurer sein als heute ueblich. Damit wird der Einsatz besonders rationeller Energietechniken gefoerdert. (orig.)

  5. Die Evolution des Rechts und die Möglichkeit eines „globalen Rechts“ jenseits des Staates – zugleich eine Kritik der „Selbstkonstitutionalisierungsthese“ / The Evolution of the Law and the Possibility of a “Global Law” extending beyond the Sphere of the State – simultaneously, a Critique of the “Self‐Constitutionalisation” Thesis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl-Heinz Ladeur

    2012-10-01

    Full Text Available Die Entwicklung eines „globalen Rechts“ jenseits des Staates stellt die Referenzen und Grenzbegriffe in Frage, mit deren Hilfe bisher eine Art „Einheit der Rechtsordnung“ konstruiert worden ist. Dies ist auch für die Rechtstheorie eine Herausforderung. Gibt es überhaupt ein „Weltrecht“, das sich nicht aus den bisher anerkannten „Rechtsquellen“ speist? Tritt die Leistung des Rechts hinter die Ordnungsleistung anderer Systeme zurück? Lässt sich gar die Behauptung aufstellen, die Fragmentierung des globalen Rechts sei ein Produkt der „Eigenrationalitätsmaximierung aus erfolgreicher Funktionsspezifizierung und Risikosteigerung aus erfolgreicher Risikoabsorption“ durch einzelne Systeme1, insbesondere des Wirtschaftssystems, zu Lasten anderer und damit auch des Rechtssystems? Wie lässt sich ein nicht auf bestimmte „Quellen“ rückführbares Recht von anderen sozialen Normen unterscheiden, die in großer Zahl in globalen Netzwerken generiert werden? Wie lassen sich Übergangsphänomene beschreiben? The development of a “global law” extending beyond the sphere of the state calls into question the references and limit‐concepts [Grenzbegriffe] which have previously been used to construct a kind of “unity of the legal system”. A challenge also arises as far as legal theory is concerned. Does there in fact exist any “world law” whose sources are not the previously acknowledged “sources of the law”? Is the law less effective than other systems in establishing governance? Is it even possible to state that the fragmentation of global law is a product of the “maximisation of inherent rationality derived from successful function specification and risk increase derived from successful risk absorption” by individual systems1, in particular the economic system, to the detriment of other systems including the legal system? How can a law which cannot be traced back to particular “sources” be distinguished from

  6. Art Therapy Teaching as Performance Art

    Science.gov (United States)

    Moon, Bruce L.

    2012-01-01

    This viewpoint asserts that art therapy education is a form of performance art. By designing class sessions as performance artworks, art therapy educators can help their students become more fully immersed in their studies. This view also can be extended to conceptualizing each semester--and the entire art therapy curriculum--as a complex and…

  7. The new special report of the Monopolies Commission on the energy markets; Das neue Sondergutachten der Monopolkommission zu den Energiemaerkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zenke, Ines; Heymann, Tigran; Poppe, Sebastian [Kanzlei BBH, Becker Buettner Held, Berlin (Germany)

    2015-12-15

    The Monopolies Commission has published once more a special report on the energy market, which is now 71. In this they examined regularly for many years as well the competition in the German electricity and gas markets work and how he is developping foreseeable. Especially the five-member Commission comments current changes of the regulatory framework and gives the legislature from competitive economic perspective suggestions for possible need for adaptation. In the current special report itself the Monopolies Commission therefore also daels with the current plans of the Federal Government for an electricity market law apart, outlined in the Green and White Papers of the Federal Government to the electricity market 2.0. This contribution begins with an overview of the investigation by the Monopolies Commission on the situation of competition in the German energy markets since the last special report (Point A). Proceeding from this point is the analysis of Monopolies Commission with the projects of the electricity market law ist taken up and assessed (point B). Closing the authors draw a conclusion (point C). [German] Die Monopolkommission hat wieder einmal ein Sondergutachten zum Energiemarkt veroeffentlicht, das mittlerweile 71. In diesen begutachtet sie seit vielen Jahren regelmaessig, wie gut der Wettbewerb auf den deutschen Strom- und Gasmaerkten funktioniert und auch, wie er sich absehbar entwickelt. Insbesondere kommentiert die fuenfkoepfige Kommission aktuelle Aenderungen des ordnungspolitischen Rahmens und gibt dem Gesetzgeber aus wettbewerbsoekonomischer Perspektive Anregungen fuer etwaigen Anpassungsbedarf. Im aktuellen Sondergutachten setzt sich die Monopolkommission daher auch mit den aktuellen Plaenen der Bundesregierung fuer ein Strommarktgesetz auseinander, angelegt im Gruen- und Weissbuch der Bundesregierung zum Strommarkt 2.0. Dieser Beitrag beginnt mit einem Ueberblick ueber die Untersuchungen der Monopolkommission zur Lage des Wettbewerbs auf den

  8. Kreuz- und Que(erfahrerinnen im Cyberspace. Schöne Neue Welt, revisited Navigators in Cyberspace

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Verena Kuni

    2003-03-01

    Full Text Available Obgleich sich um die Frage nach einer feministischen Eroberung des Cyberspace in den vergangenen Jahren nicht nur ein breites Feld streitbarer Diskurse gebildet hat, sondern mittlerweile auch eine Reihe markanter Mythen ranken, wird sie sowohl vom Mainstream der akademischen Medientheorie als auch von den Protagonisten der populären Cyberkultur nach wie vor allenfalls als Marginalie verhandelt. Ob Bücher genderspezifische Bildungslücken schließen können, sei einmal dahingestellt. Mit reload. rethinking women + cyberculture haben die Multi-Media-Künstlerin Mary Flanagan und die Gender-Medien-Theoretikerin Austin Booth jedenfalls einen Sammelband vorgelegt, der nicht nur Betriebsblinden und Einäugigen hinreichend Stoff zum Nachlesen und Nachdenken bietet, sondern in seiner Kombination aus feministischer Cyberfiktion und kritischen Essays zu Utopien und Realitäten der zeitgenössischen Cyberkultur spannende Querverbindungen zwischen Theorie und Praxis herzustellen verspricht.In recent years there have been a number of debates and quite a few myths about feminist usage (if not conquest! of cyberspace. Nonetheless, feminist cyber culture continues to be marginalised both within mainstream media theory and within discourses about popular cyber culture. This is about to change: The anthology Reload, edited by multi-media artist Mary Flanagan and gender studies/media studies scholar Austin Booth, offers plenty of food for thought for a wide audience. The different pieces range from feminist cyber fiction to critical essays on utopias and realities of contemporary cyber culture, cleverly connecting theory and practice.

  9. Fly ash in concrete - new ways. Proceedings; Flugasche im Beton - Neue Wege. Tagungsband der BVK/VGB-Fachtagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Fly ash has been used as a concrete flux for more than 30 years now, with good results. [German] Bahnbrechende Entwicklungen der letzten 10 Jahre bewirkten eine deutliche Steigerung der Leistungsfaehigkeit von Beton - Stichworte: Hochleistungsbeton, selbstverdichtender Beton, dauerhafter Beton. Diese Entwicklungen wurden moeglich durch neuartige Betonzusatzmittel in Verbindung mit einem gezielten Einsatz von Zusatzstoffen in Kombination mit leistungsfaehigen Zementen und qualifizierten Zuschlaegen. Flugasche als Betonzusatzstoff hat ihren eigenen Anteil an dieser Entwicklung. Ueber einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren wurde durch wissenschaftliche Forschung nachgewiesen und durch praktische Erfahrung eindrucksvoll bestaetigt, dass durch gezielten Einsatz von Flugasche leistungsfaehige Betone mit guter Verarbeitbarkeit und verbesserter Dauerhaftigkeit wirtschaftlich hergestellt werden koennen. (orig.)

  10. Workshop "Art therapy for an art therapist"

    OpenAIRE

    Blanco-Barrera, Ramón; Spínola Elías, Yolanda; Garrido Muñoz de Arenillas, Rocío

    2017-01-01

    "Art Therapy for an Art Therapist" was an experiential workshop presented at the 5thInternational Health Humanities Conference, Arts and Humanities for improving Social Inclusion, Education and Health: creative practice and mutuality – held in Seville (Spain), from September 15th to 17th, 2016. The main enquiry proposed to the audience was how to conduct an art therapy workshop for an art therapist. This key question addressed an important role in our teaching model, since it was designed to ...

  11. Towards art content in original graphic arts

    OpenAIRE

    Grdina, Sonja

    2011-01-01

    Contemporary Graphic art defines numerous graphic art techniques; from classical original graphic art techniques to the new media techniques. The new media reproduction and communication capacity influences contemporary art works in such way that more attention is on non-artistic content, while artistic content with its visual efficiency becomes less important. Reproductibility is one of the non-artistic contents which plays a key role in original graphic arts, where it is a means of making o...

  12. New polymorphous CaCO{sub 3}-based cementitious materials. Pt. 2. Calera - a technology assessment; Neue zementaere Bindemittel auf der Basis von polymorphem CaCO{sub 3}. T. 2. Calera - eine Technikfolgenabschaetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achternbosch, Matthias; Dewald, Ulrich; Kupsch, Christel; Nieke, Eberhard; Sardemann, Gerhard [Karlsruhe Institute for Technology (KIT) (Germany)

    2013-03-01

    Due to the high CO{sub 2} emissions of conventional cement production currently a range of concepts for alternative ''green cement'' is investigated by engineers and researchers from within and outside the cement community. All of these approaches aim to partly reduce or even replace Ordinary Portland Cement (OPC). Due to the claimed potentials as well as the expectable effects it is the aim of the Institute for Technology Assessment and Systems Analysis (ITAS) work to assess these approaches in how far they really can lead to mass construction materials and compete against OPC. This demands a comprehensive analysis of the resource base and as well an estimation, in how far these approaches can be realized in large-scale production processes. Methods from systems analysis were therefore being used to assess different approaches that currently arouse interest within the cement community but were as well accompanied by massive media campaigns. While two recent reports investigated Novacem, a magnesia-based product technology, this paper continues a study on Calera, another approach using mineral sequestration to produce cementitious materials. Antetype for its production is the formation of corals and sea shell by bio-mineralization. In Part 1, Calera was introduced as an approach originally devised 2007 by researchers from Stanford University. The basic principle is to sequester CO{sub 2} from coal or natural gas power plants into the metastable mineral vaterite, an anhydrous modification of CaCO{sub 3}. Part 1 especially focused on the resource base of the Calera process. Different sources for calcium chloride were presented: On one side, sea water and salt lakes/ brines, on the other side produced water from oil or gas fields. Beside on these resources, emphasis was given to alkalinity that is required for the process. Alkaline brines, especially digestions of coal fly ash are favored by Calera. Additionally, Calera developed its own technology to secure the alkaline feedstock, the ABLE (Alkalinity Based on Low Energy) process to produce caustic soda. Part 2 focuses on detailed process flows of Calera technology. All steps are described to estimate the potential or bottlenecks for large-scale realization. Based on this, energy- and CO{sub 2}-balances are presented that help to assess how far Calera has the potential to lower CO{sub 2}-emissions. (orig.)

  13. The MCE-5 technology: a new technical approach for variable compression ratio implementation on SI engines; Die MCE-5 Technologie: eine neue technische Moeglichkeit des variablen Verdichtungsverhaeltnis bei SI Motoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rabhi, V. [MCE-5 Development (France); Dionnet, F. [CERTAM (France); Beroff, J. [ENSCM Besancon (France)

    2004-07-01

    Variable compression ratio is one of the most interesting solutions for reducing fuel consumption, as well as greenhouse gases emissions. In this context, the MCE-5 technology has been developed by the MCE-5 Development Company in partnership with PSA Peugeot-Citroen group and the CERTAM. After 4 years R and D program, the first test results point out a sum of intermediary conclusions regarding the potential of the MCE-5 VCR engine, which is based on a gear transmission device. (orig.)

  14. Radio-Tympano-Sinu-Orthesis - a new therapy of recurrent otitis media and chronic sinusitis; Die Radio-Tympano-Sinu-Orthese - ein neues Verfahren zur Therapie von rezidivierender Otitis media und chronischer Sinusitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czech, N. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Germany); Godbersen, G.S. [Abt. fuer Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Praxisklinik Kiel (Germany)

    2006-03-15

    The practicability, safety and clinical efficacy of intracavitary therapy with Re-186-colloid in patients with recurrent otitis media and paranasal sinusitis, resistant to pharmacotherapy and surgical treatment is demonstrated based on a preliminary treatment trial. Methods: the authors report on a total of 39 applications of 5-35 MBq {sup 186}Re-colloid into the tympanon and the paranasal sinuses in six patients. Biodistribution and biokinetics were studied by gamma camera imaging. Clinical success was documented 6-20 months after therapy both by patients self-evaluation and by objective rhinootological follow-up, using a four-step score from -1 to+2. Results: no serious side effects were seen. There was good to excellent clinical improvement with a mean score of +1.44 {+-} 0.5 by patients self-evaluation and by physicians scoring of +0.81 {+-} 0.9 with only negligible extracranial tracer deposition. Conclusion: this novel treatment option using intracavitary application of Re-186-colloid in chronic otitis media and sinusitis is safe and effective. The term Radio-Tympano-Sinu-Orthesis (RTSO) might be proposed analogously to the well-known radiosynoviorthesis (RSO). (orig.)

  15. New technologies for the support of risk management. A systems-engineering point of view for the creation of risk information systems; Neue Technologien zur Unterstuetzung des Risikomanagements. Eine Systems Engineering Betrachtungsweise zum Entwurf von Risikoinformationssystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beroggi, G.E.G. [Technische Univ. Delft (Netherlands)

    1995-12-31

    Within the framework of the poly project, the partial project `Methodical Fundamentals and Computer Supported Risk Management` has developed two RISs (Risk Information Systems). The aim of the present book is to present the viewpoints gained in these new technologies and model formation attempts with which new RISs can be conceived and created. Because of the numerous new attempts, a compromise had to be made between the breadth and depth of the discussions whereby the breadth was preferred; which means that the aim is to define the broad range of RIS development as comprehensively as possible. The reader is meant to be motivated to think about the new technologies and their role in risk management. figs., tabs., refs.

  16. Das Licht am Ende des Tunnels: Motivationsstrukturen fur den Deutschunterricht Reflexionen uber ein altes und stets neues Problem (The Light at the End of the Tunnel: Structures for Motivating German Teaching. Reflections on an Old and Continually New Problem).

    Science.gov (United States)

    Classen, Albrecht

    2001-01-01

    Argues that despite the decline in enrollments in German at elementary and secondary schools and colleges and universities, there is reason to hope that interest can be invigorated. Suggests that there are easy instructional methods and materials for developing a new motivation in learning the language. (Author/VWL)

  17. Conference: 'Heating with Wood'. An alternative to fossil fuels? Status and perspectives. Documentation; Tagung: 'Heizen mit Holz'. Eine Alternative zur fossilen Energie? Stand der Technik und neue Perspektiven. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    Main topics of the meeting ''Heating with wood'' were: resource assessment, economical aspects, logistics, cogeneration, district heating, plantation and harvesting of fast growing trees, new heating systems.(uke)

  18. InnovaRig, a new drilling concept for research drilling projects of GeoForschungsZentrum (GFZ) Potsdam; InnovaRig - ein neues Bohranlagenkonzept fuer Forschungsbohrungen des GeoForschungsZentrum (GFZ) Potsdam

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wohlgemuth, L.; Prevedel, B. [GFZ Potsdam (Germany); Binder, J. [Herrenknecht Vertical GmbH, Schwanau (Germany); Mueller Ruhe, W. [H. Anger' s Soehne mbH, Hessisch Lichtenau (Germany); Wundes, B. [World Wide Drilling Consultants, Gladbeck (Germany)

    2007-09-13

    The world-wide experience in scientific drilling projects gained by GFZ has shown that there is no commercial drilling system that meets all technical requirements of either geoscientific or geotechnical projects. Research must therefore be done on a flexible and economical drilling system for special applications. GFZ Potsdam is therefore developing an optimized drilling system for a depth of up to 5000 m, in a joint R + D project with the industrial partners Herrenknecht-Vertical GmbH, a subsidiary of Herrenknecht AG (Schwanau), and H. Anger's Soehne Bohr- und Brunnenbaugesellschaft mbH (Hessisch-Lichtenau). (orig.)

  19. A new backscatter lidar for the whole-year study of temperatures and clouds in the polar stratosphere and mesosphere; Ein neues Rueckstreu-Lidar zur ganzjaehrigen Untersuchung von Temperaturen und Wolkenphaenomenen in der polaren Strato- und Mesosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, K.P.

    2000-01-01

    Temperatures in the polar middle atmosphere can fall to extremely low values leading to cloud formation in otherwise cloud-free regions: in summer near the mesopause i.e. noctiluent clouds (NLC) and in winter in the lower stratosphere, i.e. polar stratospheric clouds (PSC). Both clouds are environmentally important, PSCs in the ozone problem and NLCs as early indicators of climate change. To investigate these clouds and to measure temperature profiles the atmospheric physics group set up a backscatter lidar on the Esrange in northern Sweden. Based on our experience with a lidar in Norway the mechanics and optics were redesigned to allow for simultaneous measurements of the depolarization of the backscattered light, three colour measurements and measurements in daylight. A numerical simulation of the daylight filter characteristics suggests that the presently used tuning method should be replaced. The first measurements with this new lidar design on the Esrange were obtained in January 1997. PSCs were observed on 19 days from January to March. Surprisingly, PSCs of type 2 were detected several times even when though synoptic stratospheric temperatures were too warm for such clouds to exist. Temperatures in the lee of the Scandinavian mountains had been lowered by internal waves sufficiently to generate PSC type 2 clouds. Among the previous PSC-observations in January 1995 when the lidar was located on the Norwegian island Andoeya was a singular PSC of type 2 on on January 14, 1995, which had a surface area density two orders of magnitudes higher than typically assumed in theoretical models describing ozone depletion. (orig.)

  20. A radiological case collection with interactive character as a new element in the education of medical students; Eine radiologische Fallsammlung mit interaktivem Charakter als neues Element in der studentischen Ausbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heye, T.; Kurz, P.; Eiers, M.; Kauffmann, G.W.; Schipp, A. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Klinik, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany)

    2008-04-15

    Purpose: evaluation of an interactive, multimedia case-based learning platform for the radiological education of medical students. Materials and methods: an interactive electronic learning platform for the education of medical students was built in html format independent of the operating system in the context of the Heidelberg Curriculum Medicinale (HeiCuMed). A case collection of 30 common and authentic clinical cases is used as the central theme and clinical background. The user has to work on each case by making decisions regarding a selection of diagnostic modalities and by analyzing the chosen studies. After a reasonable selection and sequence of diagnostic radiological modalities and their interpretation, a diagnosis has to be made. An extensive collection of normal findings for any modality is available for the user as a reference in correlation with the pathology at anytime within each case. The case collection consists of 2053 files with 1109 Internet pages (html) and 869 image files (jpeg) with approximately 10 000 crosslinks (links). The case collection was evaluated by a questionnaire (scale 1 - 5) at the end of the radiological student course. The development of the results of the radiological course exam was analyzed to investigate any effect on the learning performance after the case collection was introduced. Results: 97.6% of the course participants would use the case collection beyond the radiological student course to learn radiology in their medical studies. The handling of the case collection was rated excellent in 36.9%, good in 54.6%, satisfactory in 8% and unsatisfactory in 0.4%. 41% felt that the case collection was overall excellent, 49.2% good, 7.8% satisfactory, 1.6% unsatisfactory and 0.4% poor. A positive trend in the development of the results in the radiological course exam with less variance after the introduction of the case collection was found but failed statistical significance. (orig.)

  1. Focussed capacity markets. A new market design for the transition to a new energy system. Study for the environmental foundation WWF Deutschland; Fokussierte Kapazitaetsmaerkte. Ein neues Marktdesign fuer den Uebergang zu einem neuen Energiesystem. Studie fuer die Umweltstiftung WWF Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthes, Felix C.; Hermann, Hauke [Oeko-Institut e.V. - Institut fuer Angewandte Oekologie, Berlin (Germany); Schlemmermeier, Ben; Diermann, Carsten [LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Germany); Hammerstein, Christian von [RAUE LLP, Berlin (Germany)

    2012-10-08

    The German and European power supply systems face extensive changes. With the energy policy decisions made in 2010 and 2011 Germany has set itself the goal of comprehensively reducing the greenhouse gas emissions of electricity production by the middle of this century, of shifting its basis largely to renewable energies and of phasing out the use of nuclear energy by 2022. Alongside the phase-out of over 20,000 megawatts of electricity capacity from nuclear power plants, more than 10,000 megawatts of capacity from incumbent power plants are at acute risk of decommissioning. In addition the building of approx. 5,000 mega-watts of new power plant capacity up to 2020 and at least an additional 10,000 mega-watts up to 2030 has to be ensured to flank the planned expansion of renewable energies with residual load power plants which guarantee security of supply. Germany's network is part of the interconnected Continental European power system, but a closer analysis shows that power plant capacities from abroad cannot make a significant contribution to guaranteeing security of supply in Germany in the medium term. A capacity market instrument primarily serves to guarantee security of supply; yet objectives such as maintaining competition intensity, minimising costs for electricity con-sumers and meeting at least Germany's climate policy targets also have to be taken into account. In addition a contribution has to be made to transforming the power supply system; the building of new, very flexible and low emission power plants which complement the fluctuating electricity production from wind and solar energy is essential for technical and economic reasons. In view of these criteria and the problems of the capacity market models put forward to date (strategic reserve, a comprehensive capacity market), the concept of the ''focused capacity market'' is being developed. This design option for a capacity market consists of two different segments, for which separate auctions are carried out and in which different power plants as well as measures for flexibilising electricity demand and stor-age can participate. In the ''incumbent power plants'' market segment, power plants at risk of decommissioning compete with dispatchable load (demand response) for capacity payments for one or four years. In the ''new power plants'' market segment, power plants which fulfil high flexibility demands and environmental requirements and new electricity storage compete for capacity payments over 15 years. The capacity payments of different duration increase planning security for investors and plant operators while decreasing risk premiums and thus the costs for electricity consumers. The distinction between the two segments makes it possible to tailor capacity payments to useful time periods, enables the productive incorporation of controllable loads and storage, and extensively avoids free-rider effects. The rigorously competitive setup of the tendering procedure generates high competition pressure and ensures low prices. The possibility that the successful bidders in the capacity auctions are regular participants in the electricity and energy market maintains the competition intensity in the power market, at least partly avoids erratic scarcity prices and the corresponding burden for the customers, and facilitates the expansion of a highly flexible power plant segment, which is urgently needed in the future to complement the fluctuating renewable production from wind and solar energy. In addition there is the possibility of integrating regional aspects, in particular investments in new power plants, and thereby also contributing to easing the burden on the network. The costs which are substantially curbed for the reasons mentioned are refinanced via the network use charges on the transmission network level. By definition the system ensures a high level of security of supply. By implementing the system with call options, with which the tenderer can partially skim off the revenues of the successful bidders in the case of very high electricity prices, the power plants enjoying receipt of capacity payments are prevented from exercising market power and the costs are reduced for electricity consumers. For the technical implementation of the focused capacity market a range of procedures (registration of the plants, identification of quantitative targets in a consultation procedure, auctioning, monitoring compliance, etc.) are necessary. However, these implementation measures also apply to a similar extent in the case of all other options and remain within limits. Focusing the capacity market on the two segments of ''incumbent power plants'' and ''new power plants'' also enables easy adaptation and implementation as a learning system. A focused capacity market for Germany could be introduced comparably quickly. If the regulations enter into force within the course of 2014 and the substatutory and other regulations are introduced by 2015, the first auctions for power plant capacities could take place in 2015/2016. From 2017 onwards the first incumbent power plants and demand-side measures would be remunerated and ensured by capacity payments. From 2019/2020 the first new power plants could enter operation and the last two stages of the phase-out of nuclear energy (2021/2022) thereby substantially flanked. The focused capacity market constitutes a pragmatic and, compared to the models of a comprehensive capacity market and a strategic reserve discussed up to now, a very advantageous instrument for tackling the current and foreseeable challenges with regard to security of supply. At the same time a focused capacity market can make a substantial contribution to flanking the transformation of the energy system to one based on renewable energies and maintaining a high intensity of competition in the electricity market while substantially limiting the costs for electricity consumers.

  2. Lifetime extension of ageing nuclear power plants. Entering a new era of risk. Report comissionned by Greenpeace; Alternde Atomreaktoren. Eine neue Aera des Risikos. Kurzfassung zum Greenpeace-Report

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-03-15

    The abbreviated version of the Greenpeace report on the lifetime extension of aging nuclear power plants - entering a new era of risk - covers the following topics: age of the nuclear power plants in Europe, covered amounts of insurance in Europe in case of a nuclear accident, progress of the ageing of nuclear power plants, and the power up-rating of nuclear reactors. The economy of aged reactors is discussed in connection with the lifetime extension and the liabilities for the aging reactors.

  3. SCIP - Self-Cleaning Inert-Gas Brazing - a new process for brazing corrosion-resistant metals; SCIB - Self-Cleaning Inert-Gas Brazing - Ein neues Verfahren zum flussmittelfreien Hartloeten korrosionsbestaendiger Konstruktionswerkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, F.W.; Moehwald, K. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstoffkunde; Hollaender, U.; Roxlau, C. [Leipzig Univ. Hannover, Garbsen (Germany)

    2007-07-01

    In flux-free inert gas furnace welding of corrosion-resistant metals, even very small water or oxygen impurities will dramatically reduce the quality of the brazed joint. A high-quality process atmosphere is ensured on the one hand by intelligent furnace design and on the other hand by the use of high-purity inert or reducing gases. The high quality demands on the process gases are an important cost factor especially in once-through furnaces. Further, gas purity with less than 1 ppm residual oxygen or water cannot be ensured so that inert gas welding of extremely oxidation-sensitive materials is not possible in principle. The contribution presents the new process of self-cleaning inert gas brazing (SCIB), in which conventional inert gases are doped with gaseous hydrides which cause direct and quantitative removal of all oxidizing impurities in the process gas already at room temperature. The concentration of residual oxygen and water in the inert gas is thus reduced to below the theoretical detection limit. The contribution describes the physical and chemical effective mechanism of the non-corrosive additives and presents experimental results with SCIB in flux-free brazing of sensitive construction materials in a conventional once-through inert gas furnace. (orig.)

  4. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  5. Particle size distribution as a new measuring quantity in waste water filtration; Partikelgroessenverteilung als neue Messgroesse in der Abwasserfiltration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herwig, V.; Tiehm, A.; Neis, U. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The transport and distribution of anthropogenous water constituents are closely related to the behaviour of suspended solids. At municipal sewage treatment plants the elimination of solids takes place as a rule through sedimentation in sedimentation tanks. Because of more stringent cleaning requirements, a chamber filter is frequently added downstream for further elimination of suspended solids. Only through the combination of sedimentation and chamber filtration is reliable retention of solids and associated pollutants or nutrients safeguarded. This work aims to gain better understanding of the processes in the filter through a methodically new approach. This will form the basis for optimized dimensioning and more economical operation of interconnected elimination of solids through sedimentation and filtration. (orig.) [German] Der Transport und die Verteilung anthropogener Wasserinhaltsstoffe steht in engem Zusammenhang mit dem Verhalten der suspendierten Feststoffen. Die Feststoffabtrennung erfolgt in kommunalen Klaeranlagen in der Regel durch Sedimentation in der Nachklaerung. Aufgrund verschaerfter Reinigungsanforderungen wird zur weitergehenden Entfernung der suspendierten Feststoffe haeufig ein Raumfilter nachgeschaltet. Erst durch die Kombination von Sedimentation/Raumfiltration wird ein sicherer Rueckhalt der Feststoffe und assoziierter Schad- sowie Naehrstoffe erreicht. Ziel dieser Arbeit ist es, mit einem methodisch neuen Ansatz zu einem besseren Verstaendnis der Prozesse im Raumfilter zu gelangen. Dieses bildet die Grundlage fuer die optimierte Bemessung und einen oekonomischeren Betrieb der Feststoffseparation im Verbund Nachklaerung/Raumfiltration. (orig.)

  6. Bremse statt Motor : Armut und soziale Ungleichheit behindern eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung

    OpenAIRE

    Lantzsch, Jana

    2004-01-01

    "Investieren bedeutet unter anderem, Ressourcen nicht zu konsumieren, sondern so einzusetzen, dass sich daraus zu einem späteren Zeitpunkt ein größerer Nutzen ziehenlässt. Intertemporale Wirtschaftsentscheidungen, wie die, ob vorhandener Weizen verzehrt oder aber der Samen angebaut wird, um Monate später eine größere Menge an Nahrung zur Verfügung zu haben, hängen dabei wesentlich von der aktuellen Güterausstattung ab. Es bedarf eines Überschusses an Ressourcen, um einen Teil davon abzweigen ...

  7. Zur Diskussion gestellt: Braucht Europa eine Insolvenzordnung für Staaten?

    OpenAIRE

    Hüther, Michael; Paulus, Christoph; Berensmann, Kathrin

    2010-01-01

    Soll oder darf ein Mitgliedstaat der EU insolvent werden? Diese Frage wird zurzeit innerhalb der Eurozone diskutiert. Wie könnte eine Insolvenzordnung für Staaten gestaltet werden? Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, beantwortet die Frage "im Grundsatz" mit Ja. Alles andere hieße, für Staatsanleihen die gebotenen Risikoabwägungen der Zeichner auszuschalten. Und das hätte fatale Anreizwirkungen auf die Verschuldungspolitik der Staaten. Aber eine Insolvenzordnung könne nur a...

  8. Ein Organic Computing Ansatz zur Steuerung einer sechsbeinigen Laufmaschine

    Science.gov (United States)

    Auf, Adam El Sayed; Larionova, Svetlana; Mösch, Florian; Litza, Marek; Jakimovski, Bojan; Maehle, Erik

    Obwohl die Rechengeschwindigkeit von Computern und die Komplexität unserer Systeme ständig zunimmt, sind die heutigen Laufmaschinen nicht in der Lage, sich mit den Fähigkeiten von Landtieren wie zum Beispiel Insekten zu messen. Das Verständnis biologischer Konzepte und das Lernen von der Natur könnten zur Verbesserung der heutigen Maschinen beitragen und sie ein wenig “lebensähnlicher“ machen. Dieser Artikel stellt einen Kontrollarchitekturansatz basierend auf “Organic Computing“-Prinzipien vor, der die Nutzung von Dezentralisierung und Selbstorganisation an einer sechsbeinigen Laufmaschine demonstriert. Die vorliegende Arbeit erklärt die elementaren Mechanismen für das gerade Laufen, das Kurvenlaufen sowie das Drehen auf der Stelle und den Umgang mit strukturellen körperlichen Änderungen wie einer Beinamputation und stellt die Ergebnisse experimenteller Versuche vor.

  9. Regulation in the electric power industry. A practical manual. 2. ed.; Regulierung in der Energiewirtschaft. Ein Praxishandbuch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salje, Peter [Hannover Univ. (Germany); Schmidt-Preuss, Matthias (ed.) [Bonn Univ. (Germany); Baur, Juergen F.

    2016-04-01

    ] Die Energiewende vollzieht sich mit Dynamik und Rasanz. Die Gesetz- und Verordnungsgebung, europaeische Rechtssetzung sowie die Praxis von BNetzA und Gerichten bilden einen Ordnungsrahmen, der fuer alle Player des Energiesektors wachsende Herausforderungen bedeutet. Nach der erfreulichen Aufnahme der 1. Auflage des bewaehrten Praxishandbuchs ''Regulierung in der Energiewirtschaft'' werden in einer neuen - zweiten - Auflage die topaktuellen Fragestellungen und Entwicklungen fuer Praxis und Theorie abgehandelt. Dabei werden die Besonderheiten des Werkes beibehalten: Einerseits die interdisziplinaere - regulierungsoekonomische wie auch betriebswirtschaftliche - Verankerung sowie andererseits die Beruecksichtigung der immer bedeutsamer werdenden europaeischen Vorgaben. Vor diesem Hintergrund werden vor allem die durch die Energiewende aufgeworfenen Problemstellungen von exzellenten Autoren erlaeutert. Dabei werden zahlreiche zusaetzliche Themen in das Handbuch aufgenommen, wie die investitionsanreizenden Instrumente (z.B. das Stilllegungsverbot). Darueber hinaus ist im letzten Teil das Energiezivilrecht in seiner Breite neu aufgenommen worden. Gleiches gilt fuer die immer wichtiger werdende Thematik des Messwesens. Weitere hochaktuelle - in der Neuauflage erstmals behandelte - Themen umfassen u.a. die Wegenutzungsvertraege und die 20-jaehrige Befristung und Neuvergabe von Konzessionsvertraegen, Kundenanlagen sowie geschlossene Verteilernetze. Im Zuge der Energiewende ist das EEG 2014 mit konzeptionellen Neuansaetzen Anlass fuer eine erhebliche Ausweitung der einschlaegigen Kapitel. Schliesslich sei auf die gaenzlich neue Netzplanung - vom Netzentwicklungsplan ueber die Bundesbedarfsplanung bis hin zur endgueltigen Planfeststellung - hingewiesen, die nunmehr intensiv behandelt wird. Autoren: Ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Praxis Zielgruppe: Gerichte, Behoerden und Institutionen im Energiesektor, Energiewirtschaftsunternehmen, Anwaltschaft

  10. A Random-Walk-Model for heavy metal particles in natural waters; Ein Random-Walk-Modell fuer Schwermetallpartikel in natuerlichen Gewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wollschlaeger, A.

    1996-12-31

    The presented particle tracking model is for the numerical calculation of heavy metal transport in natural waters. The Navier-Stokes-Equations are solved with the Finite-Element-Method. The advective movement of the particles is interpolated from the velocities on the discrete mesh. The influence of turbulence is simulated with a Random-Walk-Model where particles are distributed due to a given probability function. Both parts are added and lead to the new particle position. The characteristics of the heavy metals are assigned to the particules as their attributes. Dissolved heavy metals are transported only by the flow. Heavy metals which are bound to particulate matter have an additional settling velocity. The sorption and the remobilization processes are approximated through a probability law which maintains the proportionality ratio between dissolved heavy metals and those which are bound to particulate matter. At the bed heavy metals bound to particulate matter are subjected to deposition and erosion processes. The model treats these processes by considering the absorption intensity of the heavy metals to the bottom sediments. Calculations of the Weser estuary show that the particle tracking model allows the simulation of the heavy metal behaviour even under complex flow conditions. (orig.) [Deutsch] Das vorgestellte Partikelmodell dient zur numerischen Berechnung des Schwermetalltransports in natuerlichen Gewaessern. Die Navier-Stokes-Gleichungen werden mit der Methode der Finiten Elemente geloest. Die advektive Bewegung der Teilchen ergibt sich aus der Interpolation der Geschwindigkeiten auf dem diskreten Netz. Der Einfluss der Turbulenz wird mit einem Random-Walk-Modell simuliert, bei dem sich die Partikel anhand einer vorgegebenen Wahrscheinlichkeitsfunktion verteilen. Beide Bewegungsanteile werden zusammengefasst und ergeben die neue Partikelposition. Die Eigenschaften der Schwermetalle werden den Partikeln als Attribute zugeordnet. Geloeste Schwermetalle

  11. Die Vorlesung - eine fachsprachliche Textsorte. Hilfen zur Rezeption im Rahmen Deutsch als Fremdsprache am Beispiel der Fachkommunikation Wirtschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruetz, Doris

    2002-01-01

    Full Text Available A selection of texts from lectures in economic studies is examined with the purpose to determine which linguistic means are being employed on behalf of the producer of the texts in order to render the speech comprehensible for the recipients. The aim of the investigation is to provide foreign students who want to begin a course at German speaking universities or polytechnics with a tool which helps them to understand as much as possible texts with which they are frequently confronted. In order to be able to consciously and effectively follow a lecture, the knowledge about the type, meaning and way of action of those means which foster coherence by way of linguistic methods, offers valuable help. Taking as a point of departure the fact that during language acquisition the specialized language teaching "German as foreign language" focuses on the specific structures of thought and communication and not on linguistic structures as such, the paper is concerned with the thematic means of text coherence: the meta-communicative expressions which visualize the structure of the text, and the terminology relevant to the specialization. Ein Korpus an Vorlesungstexten aus den Wirtschaftswissenschaften wird daraufhin untersucht, welche sprachlichen Mittel seitens des Textproduzenten eingesetzt werden, um die Rede für die Rezipienten verständlich zu gestalten. Die Untersuchung ist mit dem Ziel entstanden, ausländischen Studierenden, die ein Studium an deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen aufnehmen wollen, Mittel an die Hand zu geben, Texte, mit denen sie häufig konfrontiert werden, möglichst gut zu verstehen. Um einer Vorlesung bewusst und effektiv folgen zu können, bietet das Wissen um Art, Bedeutung und Wirkungsweise der Kohärenz stiftenden sprachlichen Mittel eine Hilfestellung. Ausgehend von der Prämisse, dass der Fachsprachenunterricht DaF beim Spracherwerb das Fach mit seinen spezifischen Denk- und Mitteilungsstrukturen in den

  12. The sphere as a concentrator. Innovative modular technology - a practice report; Die Kugel als Konzentrator. Neuartige Modultechnik - ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Broessel, Andre [Rawlemon Solar Architecture, Barcelona (Spain); Rawlemon Solar Architecture, Duesseldorf (Germany)

    2013-10-01

    Spherical lenses act like an optical tracker. They double the solar yields generated by solar concentrating systems. This opens up new applications for architecture. [German] Kugellinsen wirken wie optische Tracker. Sie verdoppeln die Solarertraege aus konzentrierenden Systemen. Das eroeffnet neue Anwendungen fuer die Architektur.

  13. New training simulators of state-of-the-art coal fired power plants at KRAFTWERKSSCHULE E.V.; Neue Schulungssimulatoren moderner Kohlekraftwerke bei der KRAFTWERKSSCHULE E.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroeck, Martin; Fehse, Klaus; Nacke, Heinrich [Kraftwerksschule e.V., Essen (Germany)

    2008-07-01

    For more than 20 years, KRAFTWERKSSCHULE E.V. (KWS - PowerTech Training Center) operates training simulators for fossil-fired power plants at its Essen headquarters. In the course of the construction of the new 800 MW and 1100 MW high-efficiency power plants with hypercritical steam generators, a growing demand for - even multilingual - training of operator personnel from such plants at simulators is arising. Thus, new training simulators are being erected. (orig.)

  14. New product introduction by incumbent firms

    OpenAIRE

    Siebert, Ralph

    1999-01-01

    "In dieser Studie untersuchen wir die Anreize etablierter Unternehmen, neue Produkte mit unterschiedlicher Qualität in den Markt einzuführen. Wir betrachten ein Duopol, in dem jedes Unternehmen ein Produkt mit unterschiedlicher Qualität anbietet und nehmen an, daß ein technologischer Fortschritt die Produktionstechnologie eines Unternehmens (der potentielle Innovator) beeinflußt, um ein neues Produkt in den Markt einzuführen. Der Innovator hat die Möglichkeit das alte Produkt v...

  15. Neanderthal underground museum - an energy-optimized project; Neanderthal-Museum unterirdisch - ein energieoptimiertes Wettbewerbsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heilemann, I. [Energie Kontor Aachen, Ingenieurgesellschaft Technologie Park Herzogenrath (Germany)

    1995-01-01

    This article presents a museum project for a Neanderthal museum advertised in the scope of a competition. The main part of the building is under ground. With the aim of a efficient energy supply, an energy supply concept has been developed based on innovative technology: Gas driven multi-engine dual purpose power plants in parallel network operation, modular structure of the ventilation system, intelligent control technology with central direct digital control plant, constant radiation climate in the basement. This article gives a survey about the plant concept. (HW) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag stellt ein im Rahmen eines Wettbewerbs ausgeschriebenes Museumsprojekt fuer ein Neanderthal-Museum vor. Der Hauptteil des Gebaeudes ist dabei unterirdisch angeordnet. Mit dem Ziel der rationellen Energieversorgung wurde ein Energieversorgungskonzept erstellt, das auf innovativer Technologie basiert: Gasbetriebenes Mehrmotoren-BHKW im Netzparallelbetrieb, modularer Aufbau der RLT-Anlage, intelligente Leittechnik mit zentraler DDC-Regelung, gleichmaessiges Strahlungsklima im Untergeschoss. Der vorliegende Beitrag gibt einen Ueberblick ueber das Anlagenkonzept. (HW)

  16. UniLoG — Ein System zur verteilten Lastgenerierung in Netzen

    Science.gov (United States)

    Kolesnikov, Andrey; Wolfinger, Bernd E.; Kulas, Martin

    Mit wachsender Komplexität moderner Kommunikations-und Informationssysteme gewinnen entsprechende Leistungsanalysen und Verhaltensprognosen unter verschiedenen Lastszenarien für solche Systeme zunehmend an Bedeutung. Der Bedarf nach universellen Werkzeugen zur Modellierung und Generierung von Lasten steigt somit auch kontinuierlich. In diesem Beitrag werden zunächst Szenarien aus der Netzpraxis dargestellt, in denen verteilte Lastgenerierung besonders nützlich ist. Auf dieser Basis werden typische Anforderungen eines Experimentators an ein verteiltes Lastgenerierungssystem identifiziert. Anschlißend wird der Aufbau eines konkreten Systems zur verteilten Lastgenerierung auf der Basis eines existierenden Lastgenerators UNILOG und sein Einsatz zur Untersuchung der Übertragungsqualität von H.264-codierten Videoströmen unter Hintergrundlast in einem IEEE 802.11g WLAN im Rahmen einer Fallstudie präsentiert.

  17. Bibliotheken unterstützen Open Access-Zeitschriften: eine Bedarfsabklärung

    National Research Council Canada - National Science Library

    Alice Keller

    2015-01-01

    .... Die Resultate zeigen, dass eine sehr grosse Heterogenität besteht hinsichtlich der Funktionalitäten, der technischen Plattformen, der Finanzierungsmodelle, sowie der Anbindung an Verlag oder Bibliothek...

  18. Entwurf eines Controllingkonzepts für deutsche Musiktheater und Kulturorchester in öffentlicher Verantwortung

    OpenAIRE

    Schwarzmann, Winfried

    2000-01-01

    Entwurf eines Controllingkonzepts für deutsche Musiktheater und Kulturorchester in öffentlicher Verantwortung. - Aachen : Shaker, 2000. - IX, 296 S. - (Berichte aus der Betriebswirtschaft). - Zugl.: Augsburg, Univ., Diss.

  19. Mehr als ein Rechtshandbuch. Hinweise zur Arbeit von Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2008-07-01

    Full Text Available Das vorliegende Handbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte ist auch ein Rechtshandbuch, aber es geht in seinen Inhalten darüber hinaus. Etwa ein Drittel des Werkes behandelt außerrechtliche Fragen. Insgesamt ist das Werk als Leitfaden für die Praxis konzipiert und soll fortlaufend durch Nachlieferungen ergänzt werden; einige Rechtsmaterien, z. B. das Gleichstellungsrecht der meisten Bundesländer, sind gegenwärtig noch nicht enthalten. Während mit dem Arbeitsrecht ein zentraler Bereich der Gleichstellungspraxis recht umfassend und überwiegend gut behandelt wird und an verschiedenen weiteren Punkten teils hervorragende Teilbearbeitungen vorliegen, weist die Darstellung eines anderen zentralen Rechtsgebiets, des Familienrechts, gravierende Mängel auf. Insgesamt kann das Werk in seiner derzeitigen Form noch nicht vorbehaltlos empfohlen werden.

  20. Reducing jasmonic acid levels causes ein2 mutants to become ethylene responsive.

    Science.gov (United States)

    Kim, Joonyup; Patterson, Sara E; Binder, Brad M

    2013-01-16

    It has previously been shown that jasmonic acid affects the ethylene signaling pathway. EIN2 is a central component of ethylene signaling that is downstream of the receptors. EIN2 has previously been shown to be required for ethylene responses. We found that reducing jasmonic acid levels, either mutationally or chemically, caused ein2 ethylene-insensitive mutants to become ethylene responsive. This effect was not seen with the ethylene-insensitive etr1-1 mutants that affect receptor function. Based upon these results, we propose a model where jasmonic acid is inhibiting ethylene signal transduction down-stream of the ethylene receptors. This may involve an EIN2-independent pathway. Copyright © 2012 Federation of European Biochemical Societies. Published by Elsevier B.V. All rights reserved.

  1. Focus on Fine Arts: Performing Arts.

    Science.gov (United States)

    Beane, Mildred B.

    Ideas and suggestions are presented on how to develop student thinking skills in the performing arts. Performing arts include music, dance and movement, drama and theater. The examples of arts focusing on performance given in this monograph are intended to be merely representative, and teachers are encouraged to apply the concepts to their own…

  2. The Liberal Arts and the Martial Arts.

    Science.gov (United States)

    Levine, Donald N.

    1984-01-01

    Liberal arts and the martial arts are compared from the perspective that courses of training in the martial arts often constitute exemplary educational programs and are worth examining closely. Program characteristics, individual characteristics fostered by them, the relationship between liberal and utilitarian learning, and the moral…

  3. Keeping the Arts Alive: Fine Arts Databases

    Science.gov (United States)

    Young, Terrence E., Jr.

    2005-01-01

    When budgets are tightened, the school library media specialists and/or the arts programs are often considered expendable. No Child Left Behind legislation means increasing academic time for core subjects, which translates into cutting time for arts education. As money becomes tight, frills are cut (i.e., the arts). Schools don't seem able to fill…

  4. Teaching Art with Art: Grotesque Visions.

    Science.gov (United States)

    Hubbard, Guy

    2001-01-01

    Discusses a type of visual art called grotesque art and includes four different examples of grotesque art: (1) the painting "Head of Medusa" by Peter Paul Rubens; (2) Rangda, the widow witch from Bali (Indonesia); (3) totem poles; and (4) grotesque sculptures from the Cathedral of Notre Dame (Paris, France). (CMK)

  5. National ART Success Rates

    Science.gov (United States)

    ... ART and Birth Defects ART and Autism 2013 Assisted Reproductive Technology National Summary Report Recommend on Facebook Tweet Share ... live-birth rate? [PDF - 1.37MB] Section 2: ART Cycles using fresh nondonor eggs or embryos What ...

  6. Knots in Art

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radmila Sazdanović

    2012-06-01

    Full Text Available We analyze applications of knots and links in the Ancient art, beginning from Babylonian, Egyptian, Greek, Byzantine and Celtic art. Construction methods used in art are analyzed on the examples of Celtic art and ethnical art of Tchokwe people from Angola or Tamil art, where knots are constructed as mirror-curves. We propose different methods for generating knots and links based on geometric polyhedra, suitable for applications in architecture and sculpture.

  7. Accessibilty und Usability – Herausforderungen an eine Virtual Community Engine im Projekt NEBUS

    OpenAIRE

    Engelien, Heike; Nguyen, Tuan; Wünschmann, Wolfgang

    2016-01-01

    Aus der Einleitung: "Hochschulstudium kann als ein besonderer Nutzungskontext für elektronische Informationssysteme angesehen werden. Dies gilt für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten in besonderer Weise. Außer klassischer Anforderungen an die Gestaltungsqualität (Usability) solcher Systeme besteht eine an Bedeutung zunehmende Herausforderung in der Gewährleistung gleichberechtigter Teilhabemöglichkeiten dieser stark heterogenen Nutzergruppe an den Studienangeboten d...

  8. Ein Interview zur Erfassung sozialer Ängste unter Einbeziehung von Körpersymptomen

    OpenAIRE

    Chaker, Samia; Haustein, Elisa; Hoyer, Jürgen; Davidson, Jonathan R.T.

    2014-01-01

    Die Brief Social Phobia Scale – German version (BSPS-G) ist ein Kurzinterview zum Screening sozialer Ängste. Dabei werden Schwere oder Verlauf einer bereits diagnostizierten sozialen Angststörung erfasst. Im Folgenden wird der Hintergrund dargelegt und eine Kurzbeschreibung des englischsprachigen Originals (BSPS) gegeben: Die soziale Phobie ist gekennzeichnet durch ausgeprägte und anhaltende Angst, sich in sozialen oder Leistungssituationen peinlich zu verhalten, gedemütigt zu werden oder...

  9. Bewegung erzeugt Bedeutung erzeugt eine Welt - William Kentridges Silhouettenfilm "Shadow Procession" (1999)

    OpenAIRE

    Kurz, Antonia

    2012-01-01

    Im Silhouettenfilm "Shadow Procession" von William Kentridge bewegt sich eine Menschenkolonne ruckartig durch das Bild. Die Figuren sind aus Stücken gerissenen Tonpapiers zusammengesetzt. Der Aufsatz vergleicht Kentridges Werk, das auf Produktionsformen des frühen Films zurückgreift, mit den Silhouettenfilmen von Lotte Reiniger. Er arbeitet heraus, dass die Figuren keine exakte Seh-Vorlage liefern, sondern dass der Rezipient in den abstrakten zusammengesetzten Stücken aus schwarzer Pappe eine...

  10. Der Bystander-Effekt in alltäglichen Hilfesituationen : ein nicht-reaktives Feldexperiment

    OpenAIRE

    Alle, Katrin; Mayerl, Jochen

    2010-01-01

    Der These der Verantwortungsdiffusion zufolge sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Hilfeleistung, wenn mehrere Zeugen eine Hilfesituation beobachten, da sich aufgrund der Anwesenheit mehrerer potentieller Helfer die individuell wahrgenommene Verantwortung reduziert (sog. Bystander-Effekt). Die vorliegende Arbeit stellt Ergebnisse eines nicht-reaktiven Feldexperiments mit verdeckter Beobachtung zur Untersuchung des Bystander-Effekts in einer ungefährlichen alltäglichen Hilfesituation mit 80 Vers...

  11. Der Bystander-Effekt in alltäglichen Hilfesituationen : ein nicht-reaktives Feldexperiment

    OpenAIRE

    Alle, Katrin; Mayerl, Jochen

    2010-01-01

    "Der These der Verantwortungsdiffusion zufolge sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Hilfeleistung, wenn mehrere Zeugen eine Hilfesituation beobachten, da sich aufgrund der Anwesenheit mehrerer potentieller Helfer die individuell wahrgenommene Verantwortung reduziert (sog. Bystander-Effekt). Die vorliegende Arbeit stellt Ergebnisse eines nicht-reaktiven Feldexperiments mit verdeckter Beobachtung zur Untersuchung des Bystander-Effekts in einer ungefährlichen alltäglichen Hilfesituation mit 80 Ver...

  12. Die Kyphoplastie als Revisionseingriff bei Auslockerung eines Fixateurs interne bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2004-01-01

    Full Text Available Kyphoplastie ist eine moderne minimal-invasive Methode zur Stabilisation von osteoporotischen Wirbelfrakturen. Bei einigen osteoporotischen Patienten kann aber eine offene Stabilisation mit Fixateur interne notwendig werden. Aufgrund des osteoporotischen Knochens sind diese Eingriffe mit einem hohen Schraubenauslockerungsrisiko behaftet. Wir demonstrieren diesbezüglich 3 verschiedene Techniken zur Stabilisierung einer osteoporotischen Wirbelsäule nach Schraubenausbruch: die transpedikuläre Kyphoplastie nach Schraubenentfernung, die kyphoplastische Schraubenaugmentationsmethode und die kyphoplastische Abstützungsmethode.

  13. Soziales Lernen als Unterrichtsfach im Rahmen eines präventiven Gesamtkonzeptes. Gutenbergschule Darmstadt, Hessen

    OpenAIRE

    Lüneberg, Regina; Bobitka, Helmut; Gerbinski, Jutta; Trautmann, Stefan

    2006-01-01

    An der Gutenbergschule in Darmstadt ist 2001 ein Unterrichtsfach "Soziales Lernen – SoLe" eingeführt worden. Es ist Bestandteil eines Präventionsansatzes an unserer Schule. Mittlerweile (2006) wird das Fach zum einen in den Klassenstufen 5 bis 7 unterrichtet und zum anderen mit bereits bestehenden Konzepte sozialen Lernens zu einem Gesamtkonzept "Vom Sozialen Lernen zum Sozialen Handeln" weiter entwickelt werden.

  14. Eine Vorstellungsübung zur Propädeutik von Termen

    OpenAIRE

    C. Weber

    2008-01-01

    Moderne Lehrmittel haben sich zum Ziel gesetzt, algebraisches Denken nicht bloß als regelgeleitetes Operieren mit Symbolen zu vermitteln. Vielmehr möchten sie Variablen, Terme und Formeln so unterrichten, dass Schülerinnen und Schüler diese Grundbausteine der mathematischen Formelsprache in ihrem inner- wie außermathematischen Bedeutungsgehalt erfassen und verstehen können. In diesem Beitrag wird eine entsprechende Lernumgebung skizziert: eine Vorstellungsübung, welche die gedankliche Vergege...

  15. Fluch oder Segen? Hedge-Fonds in Deutschland. Ein Beirag zur Versachlichung der Debatte

    OpenAIRE

    Bahn, Christopher

    2006-01-01

    Private Equity und Hedge Fonds nach englischem und amerikanischem Modell drängen immer mehr auf die deutschen Finanzmärkte. Die Auswirkung von Hedge Fonds auf die Funktionsweise der deutschen Finanzmärkte und eine zunehmende Verflechtung zwischen deutschen und angelsächsischen Finanzakteuren sind im Allgemeinen positiv zu bewerten. Sie beanspruchen jedoch auch ein Regulierungssystem mindestens auf europäischer, wenn nicht auf globaler Ebene. Private equity and hedge funds are gaining influ...

  16. Fluch oder Segen? Hedge-Fonds in Deutschland : ein Beitrag zur Versachlichung der Debatte

    OpenAIRE

    Bahn, Christopher

    2006-01-01

    "Private Equity und Hedge Fonds nach englischem und amerikanischem Modell drängen immer mehr auf die deutschen Finanzmärkte. Die Auswirkung von Hedge Fonds auf die Funktionsweise der deutschen Finanzmärkte und eine zunehmende Verflechtung zwischen deutschen und angelsächsischen Finanzakteuren sind im Allgemeinen positiv zu bewerten. Sie beanspruchen jedoch auch ein Regulierungssystem mindestens auf europäischer, wenn nicht auf globaler Ebene." (Autorenreferat) "Private eq...

  17. Die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem MERCOSUR: ein langer, steiniger Weg

    OpenAIRE

    Pohl, Thomas

    2004-01-01

    "Mit dem Antritt der neuen EU-Kommission stellt sich auch die Frage nach den weiteren Beziehungen zwischen Europa und dem MERCOSUR. Die seit 1999 laufenden Verhandlungen über ein Assoziationsabkommen gestalten sich in den letzten Monaten zunehmend schwieriger, und der angestrebte Termin für ihren Abschluss verstrich Ende Oktober, ohne dass eine Annäherung in entscheidenden Punkten erreicht werden konnte. Der vorliegende Brennpunkt zeichnet Bedeutung und Entwicklung der Beziehungen zwischen de...

  18. Nachhaltige Verpackung für Bio-Lebensmittel: Ein Leitfaden für Unternehmen

    OpenAIRE

    Gerber, Alexander; Binder, Cordula; Dylla, Renate; Seidel, Kathrin; Weishaupt, Ralph

    2011-01-01

    Verbraucher verbinden mit Bio-Produkten hohe Erwartungen. Das schließt eine ökologische Verpackung mit ein. Der Leitfaden "Nachhaltige Verpackung von Bio-Lebensmitteln" liefert Unternehmen der Biobranche in kompakter Form die wichtigsten Informationen zur ökologischen und schadstofffreien Verpackung von Bio-Lebensmitteln: Er beschreibt detailliert die vielfältigen Anforderungen, denen Verpackungen gerecht werden müssen und stellt die gängigen Verpackungmaterialien mit ihren typischen Anwendun...

  19. Quantifizierung des spektralen Angebotes photosynthetisch aktiver Strahlung (PAR) innerhalb eines Fichten- Buchen- Mischbestandes

    OpenAIRE

    Reitmayer, Heinrich

    2005-01-01

    In dieser Arbeit wird das Konstruktionsprinzip eines neuartigen Vielkanal- Messsystems beschrieben, das am Lehrstuhl für Bioklimatologie und Immissionsforschung der Technischen Universität München entwickelt wurde. Mit Hilfe dieses Messsystems ist es möglich, photosynthetisch aktive Strahlung (PAR) spektral, zeitlich und räumlich hochaufgelöst zu erfassen. Das Lichtspektrum wird dabei durch ein kompaktes und sehr präzises MCS- Modul (Multi Channel Spectrometer; Messbereich 300 nm - 1100 nm; A...

  20. Die Achsenzeit – eine Grenzsituation. Karl Jaspers" Achsenzeit interpretiert in einem kommunikationsgeschichtlichen Horizont

    OpenAIRE

    Dürnberger, Christian

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit soll zunächst der jaspers'sche Begriff der Achsenzeit vorgestellt werden, bevor sie im Anschluss daran unter einem kommunikationsgeschichtlichen Gesichtspunkt beleuchtet werden soll. Aus dem kommunikativen Blickwinkel erhält die Achsenzeit eine weitere Nuance in ihrer Charakteristik. Karl Jaspers und Vilem Flusser beschreiben beide eine Zeit des Umbruchs, in der der bisher eingenommene Standpunkt einem fremd geworden ist. Diese Entfremdung lässt sich nicht zuletzt a...