WorldWideScience

Sample records for durch laccasen aus

  1. Review: Findeisen, Genia: Frauen in Indonesien: Geschlechtergleichheit durch Demokratisierung? Eine Analyse des Demokratisierungsprozesses aus Frauenperspektive (2008 Buchbesprechung: Findeisen, Genia: Frauen in Indonesien: Geschlechtergleichheit durch Demokratisierung? Eine Analyse des Demokratisierungsprozesses aus Frauenperspektive (2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carola von der Dick

    2009-04-01

    Full Text Available Review of the monograph: Findeisen, Genia: Frauen in Indonesien: Geschlechtergleichheit durch Demokratisierung? Eine Analyse des Demokratisierungsprozesses aus Frauenperspektive Wettenberg: Johannes Herrmann J&J Verlag, 2008, ISBN 978-3-937983-11-0, 434 pages Besprechung der Monographie: Findeisen, Genia: Frauen in Indonesien: Geschlechtergleichheit durch Demokratisierung? Eine Analyse des Demokratisierungsprozesses aus Frauenperspektive Wettenberg: Johannes Herrmann J&J Verlag, 2008, ISBN 978-3-937983-11-0, 434 Seiten

  2. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft

  3. Mobilization of PAH by synthetic gastrointestinal juice from contaminated soil of a former landfill area; Mobilisierung von PAK durch synthetische Verdauungssaefte aus dem kontaminierten Bodenmaterial einer Altlastenflaeche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hack, A.; Selenka, F.; Wilhelm, M. [Bochum Univ. (Germany). Abt. fuer Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin

    1998-10-01

    In the present study, the amount of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) in contaminated soil material, which may be available for absorption in the gastrointestinal tract, is estimated by means of evaluating the PAH mobilization by synthetic gastric and intestinal juice in an in vitro test system. Five contaminated soil materials from a former landfill site are analysed in this gastrointestinal model for the PAH of the U.S.EPA-standard. For quantification, an HPLC method with reversed-phase chromatography and on line fluorescence detection is used. The PAH concentration of the contaminated soil materials ranged from 37 {mu}g/g up to 196 {mu}g/g in total. The mobilization of the PAH in the gastrointestinal model ranged from 0.3% up to 1.3% when gastrointestinal juice was used alone. In the presence of whole milk powder, however, the mobilization was enhanced to values from 10.8% up to 14.5%. Since the soil material was taken from different parts of the contaminated area, and since the mobilization of the PAH from the different materials shows only minor differences, the mobilization data evaluated may be considered as representative for the whole contaminated area. Compared to other contaminated soil materials, especially those from gas work areas or coke plants, the mobilization rate of PAH by the gastrointestinal model from the soil materials used in this study is low. The health risk caused, by ingestion of this soil material, as far as PAH are concerned, is actually smaller than the risk calculated from the total content of PAH of the contaminated soil. (orig.) [Deutsch] Im allgemeinen wird nur ein Teil der Schadstoffe aus oral aufgenommenem kontaminiertem Bodenmaterial im Gastrointestinaltrakt resorbiert. In der vorliegenden Studie wird der resorptionsverfuegbare Anteil der PAK aus dem real kontaminierten Bodenmaterial einer ehemaligen Deponie aus dem sueddeutschen Raum anhand der Mobilisierbarkeit der PAK durch die Verdauungssaefte des oberen

  4. Ephemeriden aus Java, gesammelt von Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1913-01-01

    Aus Java waren bisher 8 Arten bekannt, nämlich Palingenia javanica Etn., Palingenia tenera Etn., Rhoënanthus speciosus Etn., Thalerosphyrus determinatus Walk. (alle durch Eaton, Rev. Monogr. Ephemeridae, genannt), Compsoneuria spectabilis Etn., Caenis nigropunctata Klap., Pseudocloëon Kraepelini

  5. Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien für die Photovoltaik

    OpenAIRE

    Perlich, Jan

    2009-01-01

    Es wurden nanostrukturierte dünne Filme aus kristallinem TiO2 für Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der dünnen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das über eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Templateigenschaften des eingesetzten organischen Diblockcopolymers strukturiert. Über die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunächst Hybridfilme hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO2-Filme mit maßge...

  6. Eine neue Tornaria aus dem Ostindischen Archipel (Tornaria Sunieri)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1921-01-01

    Da aus dem malayischen Archipel durch die Siboga-Monographie Spengels (2) zwar eine Anzahl Enteropneusten, jedoch nur eine einzige Tornaria bekannt worden ist, war anzunehmen, dass noch andere Tornarien in diesem Gebiete nachzuweisen sein würden. Von dieser Erwartung ausgehend wandte ich mich an

  7. Lipase-katalysierte Synthese strukturierter Triglyceride: Verfahrensoptimierung und Erzeugung selektiver Lipasemutanten durch gerichtete Evolution

    OpenAIRE

    Schmid, Ulrike

    1999-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde zum einen die Lipase-Katalysierte Synthese strukturierter Triglyceride, zum anderen die Veränderung der Kettenlängenselektivität der slip1-Lipase aus C. rugosa durch gerichtete Evolution untersucht. Besonderes Interesse galt der Synthese von strukturierten Triglyceriden des ABA-Typs, die aufgrund ihrer symmetrischen Struktur zur Therapie von Fettabsorptionsproblemen wie z.B. Pankreasinsuffizienz eingesetzt werden können. Besonderes Interesse galt dabei der ...

  8. Determination of the thermal conductivity of sediment rock from measurements on cuttings; Ermittlung der Gesteinswaermeleitfaehigkeit von Sedimentgesteinen aus Messungen am Bohrklein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Troschke, B; Burkhardt, H [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Angewandte Goephysik

    1997-12-01

    Due to high costs core recovery in many wells is strongly restricted. To determine thermal conductivity in these cases measurements on cuttings are necessary, since in situ measurements are expensive and protracted, too. Therefore cores from three hydrogeothermal wells of the north-east part of the German sedimentary basin were grinded to compare the results of measurements on cuttings with known values of thermal conductivity from the original cores. By a suitable model of the two-phase-system cuttings-water it is possible to calculate the thermal conductivity of the rock-matrix. On the basis of this value and a suitable rock-model an average thermal conductivity for the water saturated rock can be estimated. Certainly all influences of the texture (anisotropy, grain bond) and of the characteristics of the porespace (porosity, internal surface, saturation, permeability) are lost with measurements on cuttings. Therefore for the different systems cuttings-water and rock-porefluid as well as for different rock types different models are necessary. (orig.) [Deutsch] In vielen Bohrungen werden aus Kostengruenden keine Kerne gezogen. Fuer die Ermittlung der Waermeleitfaehigkeit koennen deshalb nur in-situ-Messungen, die ebenfalls zeit- und kostenintensiv sind, oder Messungen am Bohrklein herangezogen werden. Es wurden daher Kerne aus drei Hydrogeothermalbohrungen des nordostdeutschen Beckens aufgemahlen, um so vergleichende Messungen am `Bohrklein` aus Kernen mit bekannter Waermeleitfaehigkeit durzhzufuehren. Durch eine geeignete Modellvorstellung des Zwei-Phasen-Systems Bohrklein/Wasser laesst sich die Waermeleitfaehigkeit der Gesteinsmatrix bestimmen und aus dieser durch ein Gesteinsmodell auch eine mittlere Waermeleitfaehigkeit des wassergesaettigten Festgesteins berechnen. Klar ist, dass bei Messungen am Bohrklein Einfluesse, die durch Gefuege (Anisotropie, Kornbindung) und Porenraumeigenschaften (Porositaet, Saettigung, Permeabilitaet) hervorgerufen werden

  9. Amerikanisierung durch Internationalisierung: Die Expansion der International Communication Association (ICA

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Wiedemann

    2016-12-01

    Full Text Available Basierend auf der Soziologie Bourdieus problematisiert dieser Beitrag die Bemühungen der International Communication Association (ICA, sich über die Öffnung ihrer Führungsetage für Wissenschaftler außerhalb der USA in eine wahrhaft internationale Fachgesellschaft zu verwandeln und der Herausforderung einer global vernetzten Disziplin zu begegnen. Geleistet werden soll so ein kritischer Beitrag zur Selbstreflexion der Kommunikationswissenschaft, zu verstehen als Deutungsangebot und Ausgangspunkt für die wissenschaftliche Diskussion. Die Untersuchung von Habitus und Kapital der 29 ICA-Präsidenten und ICA Fellows aus der internationalen Scientific Community zeigt, dass die weltweit größte kommunikationswissenschaftliche Fachgesellschaft trotz der Ausweitung ihrer Führungsriege immer noch deutlichen US-Einflüssen unterliegt. Die neuen ICAWürdenträger, die für nationale und fachliche Vielfalt stehen sollen, stammen aus Weltregionen, die eine besondere Nähe zu den Vereinigten Staaten auszeichnet, und wurden an US-Universitäten sozialisiert oder stark von der US-amerikanischen Forschungstradition geprägt. Ausnahmen („Einkäufe“ von führenden Vertretern anderer Fachgesellschaften oder alternativer Paradigmen bestätigen die Regel. Die Internationalisierung der ICA-Führungsetage veränderte demzufolge weniger den Machtpol im Fach als vielmehr die Kommunikationswissenschaft weltweit. Zwar gelangten neue Perspektiven ins Zentrum der Disziplin. Im Gegenzug fand jedoch eine Amerikanisierung nationaler Felder statt, allen voran durch ICA Fellows als Vorbilder im Kampf um wissenschaftliches Kapital. Die Bemühungen der ICA, sich durch die Expansion ihrer Führungsriege zu internationalisieren, dürften somit die Machtstrukturen im Fach weiter verfestigt haben.

  10. Behandlung von Essstörungen bei Jugendlichen aus Sicht der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Ernst; Hansen, Berit; Korte, Alexander; Lehmkuhl, Ulrike

    2005-01-01

    Der Beitrag stellt - im Sinne klinischer Leitlinien - die aktuelle Praxis einer auf die Behandlung von Essstörungen spezialisierten Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie dar. Die Notwendigkeit eines multimodalen Therapiekonzeptes wird betont, bestehend aus Maßnahmen zur Normalisierung von Gewicht und Essverhalten, Heilpädagogik, einzel-, gruppen- und familienbezogener Psychotherapie, ergänzt durch Körper-, Kunst- und Musiktherapie und ggf. Psychopharmakotherapie. Abschlie...

  11. Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dörte Segebart

    2013-07-01

    Full Text Available Der audiovisuelle Beitrag Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei stellt durch die Darstellung sehr persönlicher individueller Sichtweisen und Erfahrungen die Spannbreite von Positionen zum Thema dar. Theoretische Reflexionen werden nicht unbedingt untermauert, aber auch nicht negiert. Der Beitrag will innerhalb des Jahrbuchs daran erinnern, dass hinter den theoretischen Debatten Menschen stehen, die sich miteinander austauschen und auseinandersetzen wollen. Multidirektionale Transfers sind erwünscht sowie eine ständige kritische Auseinandersetzung über das Wie. Duygu Aloglu aus Ankara, Türkei und Lavinia Mawlong aus Shillong und Mumbai, Indien promovieren am Institut für Geographische Wissenschaften an der FU Berlin. Sie sprechen über ihre persönliche Sichtweise auf das Thema Internationalisierung von Gender Studies, fokussieren speziell auf die Situation in der Türkei und in Indien und betten dies in ihren eigenen persönlichen Hintergrund ein. Die Interviews wurden auf Englisch und separat geführt. Sie sind im Film zusammengefügt worden.

  12. Zusammenarbeit aus Sicht eines outgesourcten Instandhalters

    Science.gov (United States)

    Grüßer, Stefan; Loeven, Heinz-Wilhelm

    Dauerhafter Unternehmenserfolg ist nur mit einer fortschrittlichen Instandhaltung zu erzielen. Durch den enormen Kostendruck infolge der Globalisierung und die Innovationssprünge auf der technischen Seite wird auch die Frage nach der modernen Organisationsform für die Instandhaltung gestellt. Eine Möglichkeit der Kostenoptimierung ist das Outsourcing von Instandhaltungsleistungen. Hierbei ist es unerlässlich, dass sich die Mitarbeiter zum Dienstleister entwickeln. In diesem Beitrag wird die Entwicklung der InfraServ Knapsack von einer internen Instandhaltungsabteilung hin zu einem Industriellen Dienstleister beschrieben und Aspekte der Zusammenarbeit mit externen Kunden aus der Sicht des outgesourcten Instandhalters geschildert. Es werden die wichtigen Entwicklungsschritte zur Dienstleistungsorientierung der früheren Eigeninstandhaltung aufgezeigt. Dieser Beitrag ist nicht als "Königsweg“ zu verstehen, er soll vielmehr anhand der Erfahrungen einer outgesourcten Eigeninstandhaltung Anregungen für die Entwicklung der eigenen Instandhaltungsorganisation liefern.

  13. Aus der Krise lernen – Wirtschaftlichkeit durch Flexibilität und Wandlungsfähigkeit sichern

    OpenAIRE

    Schmidt, Jan

    2012-01-01

    Flexible und wandelbare Fabrikstrukturen sind von hoher Bedeutung, wenn Produktionsstätten in einem turbulenten Umfeld langfristig wettbewerbsfähig bleiben sollen; darin sind sich Forschung und Praxis einig. Während der jüngsten weltweiten Wirtschaftskrise wurden Experten aus dem Airline-Catering-Umfeld befragt, wie Betriebe dieser Branche auf starke Veränderungen vorbereitet sind. Vorgespräche und Analysen des Autors legten die Vermutung nahe, dass diese Dienstleistungsbranche besonderen...

  14. Reducing available amounts of heavy metals in contaminated soils by adding iron oxides. Final report; Verringerung der Bioverfuegbarkeit von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch Zugabe von Eisenoxiden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pluquet, E; Mueller, I

    1998-02-01

    This project was part of a German-French research co-operation and investigated the practicability to immobilize heavy metals by adding iron oxides to contaminated soils (harbour sediment, bracky marsh contaminated by emission of a zinc/lead smelter, alluvial Gley soil contaminated by mining activity). Pot and field trials were carried out using three different soils. Five iron bearing materials were added to the soil (1% pure Fe in soil dry matter): Red mud from Al-industry, Fe-precipitation sludge from drinking water treatment, bog iron ore, unused steel shot and steel shot waste from surface treatment of rolled steel plates. When mixed with the soil NH{sub 4}NO{sub 3} and DTPA extractable amounts of heavy metals and uptake by plants was markedly reduced. It was demonstrated that precipitated Fe-bearing sludge from drinking water treatment was a very effective material reducing the NH{sub 4}NO{sub 3} soluble amounts by 40-50% (DTPA 30-40%) in the pot tests while the uptake by plants was reduced by 40% and more. Heavy metals were strongly bound in a fixed order Cd>Pb>Zn>Cu and stayed immobilized until the end of project. Heavy metals were immobilized to a certain extent in field trials, but less effect was observed on concentration in plants and soil extracts compared with the pot tests. In practice the treatment should exceed the 1% pure Fe tested and the application should more homogeneously affect the soil layer where the plant roots mainly grow. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen eines deutsch-franzoesischen Projektverbundes wurde die Moeglichkeit der Immobilisierung von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch gezielte Zufuhr von Eisenoxiden untersucht. Die praxisorientierten Untersuchungen wurden in Gefaess- und Feldversuchen mit drei unterschiedlichen Boeden (Spuelfeldboden aus Hafenschlick, immissionsbelastete Brackmarsch, durch Bergbau belasteter Auenboden) ausgefuehrt. Dazu wurden fuenf eisen(oxid)haltige Materialien (Rotschlamm aus der Al

  15. Theoretical and experimental studies on the improvement of the time structure of the extracted electron beam from the stretcher ring ELSA; Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Verbesserung der Zeitstruktur des extrahierten Elektronenstrahls aus dem Stretcherring ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neckenig, M.

    1993-03-01

    The Electron Stretcher Accelerator ELSA of Bonn University is the first electron-pulse-stretcher-ring in the GeV-range. It delivers an external electron beam in the energy range from 500 MeV to 3.5 GeV, with a current between 10 pA and 100 nA, depending on the demands of the experiments. A synchrotron is used to preaccelerate the electrons to energies between 500 MeV and 1.8 GeV. In this energy-range, ELSA is used in the pure stretcher-mode, whereas for higher energies it is used as a post accelerator. For beam extraction, a third-integer resonance, driven by sextupoles, is applied. The problems, delimiting the duty-factor of the extracted beam in the pure stretcher-mode, have been investigated and solved. In this mode, duty-factors - measured by coincidence methods - of up to 55% have been reached, which are of the order of the theoretical limit for the applied extraction method of about 60%. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war es, die Phaenomene, die das Tastverhaeltnis des aus ELSA extrahierten Strahles beeinflussen, zu verstehen. Aus dem gewonnenen Verstaendnis heraus sollten Massnahmen getroffen werden, um das Tastverhaeltnis zu verbessern. Die Effekte, die ein gutes Tastverhaeltnis in der Vergangenheit verhindert haben, waren in der Hauptsache ein Stromrippel in den Netzgeraeten der Hauptmagnete sowie die Extraktion aus dem Synchrotron, die nur eine schlechte Fuellung von ELSA erlaubte. Der Rippel wurde durch den Einbau von Filtern in die Netzgeraete behoben. Bei den gegenwaertigen Extraktionszeiten von 20 msec spielt der Rippel nur noch eine geringe Rolle. Die Extraktion aus dem Synchrotron wurde modifiziert, so dass ohne Beschaffung neuer Komponenten eine Verbesserung der ELSA-Fuellung von 40% auf maximal 75% moeglich wurde. Durch eine Reihe von Massnahmen konnte der Wert des Tastverhaeltnisses von 6%-7% kurz nach der Inbetriebnahme auf heute 50%-55% gesteigert werden. Die Extraktion kann durch ein einfaches Modell beschrieben werden, dass alle

  16. Effizienzsteigerung durch intelligente Planung

    Science.gov (United States)

    Maier, Walther; Bader, Alexander

    Das Umfeld der produzierenden Unternehmen hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Dieser Wandel ist geprägt durch die Folgen der Globalisierung und deren Folgeerscheinungen. Produzierende Unternehmen versuchen auf diese geänderten Rahmenbedingungen durch Steigerung ihrer Produktivität und Flexibilität zu reagieren.

  17. ESWL aus der Sicht des Osteologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tischer T

    2004-01-01

    Full Text Available In der Urologie hat die Zertrümmerung von schmerzhaften Nierensteinen mittels extrakorporaler Stoßwellen die nicht-invasive Therapie von Nierensteinen revolutioniert. Dieses erfolgversprechende Konzept wurde vor über 15 Jahren in der Orthopädie aufgegriffen. Dabei wurde versucht, die verzögerte Knochenbruchheilung durch Stimulation der Knochenenden mit Hilfe fokussierter extrakorporaler Stoßwellen zu beschleunigen. Im folgenden wurde dieses Verfahren erfolgreich zur Behandlung von Knochenbruchheilungsstörungen, der Tendinitis calcarea, der Epicondylitis radialis humeri und der Fasciitis plantaris eingesetzt. Dabei ist – anders als bei der Nierensteinzertrümmerung – nicht die Zerstörung von Hartgewebe für den Wirkmechanismus verantwortlich. Lange Zeit waren die Kenntnisse sowohl über die Wirkmechanismen extrakorporaler Stoßwellen am Knochen, als auch über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen nur eingeschränkt verfügbar. In den letzten Jahren sind jedoch viele neue Studien publiziert worden. Die vorliegende Arbeit faßt den entsprechenden gegenwärtigen Kenntnisstand über die Wirkung extrakorporaler Stoßwellen auf den Knochen aus tier- und zellkulturexperimentellen Grundlagenuntersuchungen zusammen. Insbesondere in bezug auf mögliche unerwünschte Nebenwirkungen der ESWT haben die bisher durchgeführten Untersuchungen wertvolle Hinweise ergeben. Darüber hinaus konnten in jüngster Zeit erste Ergebnisse bezüglich der molekularen Wirkweise extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat vorgelegt werden, die ein komplexes Bild der tatsächlichen Vorgänge erahnen lassen. Durch eine Intensivierung der tierexperimentellen Grundlagenforschung zur ESWT wird es möglich sein, in naher Zukunft eine breit abgesicherte, experimentell-wissenschaftliche Grundlage zum Einsatz extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat zu erarbeiten.

  18. High-performance GFRP materials with glass fibre prepregs; Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe aus UD-Gelegeprepregs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prause, J.P. [Schichtstoff-Technik, Arnsberg (Germany); Schroeder, K.F. [Wissenschaftliche Verlagsanstalt, Mettmann (Germany)

    1999-07-01

    The US 3M Company is the producer of the 'Scotchply' glass fibre prepreg which results in materials that can withstand higher dynamic loads than conventional glass fibre reinforced plastics. The new materials are used, e.g., for leaf spring construction. The fatigue characteristics of GFRP leaf springs were discussed at the DGM 'Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde' conference at Kaiserslauter in September 1997. This contribution presents tools for the engineer for calculation of leaf springs in consideration of the expected loads. [German] Bereits frueher konnte nachgewiesen werden, dass mit Glasgarngelegen verstaerkte Kunststoffe dynamisch hoeher beansprucht werden koennen als gleichartige Konstruktionen mit Glasgewebeverstaerkung. Dieser Vorteil wird in der industriellen Praxis genutzt, um den breiten Einsatzbereich von Blattfedern aus Stahl durch solche aus Faserverbundwerkstoffen zu erweitern. Mit Glasfasern verstaerkte Kunststoffe (GFK) sind seit Jahren Stand der Technik. Die Verarbeitung als Gelegeprepreg hat sich oekonomisch und oekologisch als eine guenstige Technologie bewaehrt. Die Prepregs werden im Wickelverfahren in die endgueltige Form gebracht oder zu Platten verpresst, aus denen die gewuenschten Werkstuecke mechanisch herausgearbeitet werden. Eine ideale Ausnutzung aller in UD-Gelegen vorgegebenen Eigenschaften ist die Form der Blattfeder. Werkstoff und Geometrie koennen optimal an die Belastung angepasst werden. Ueber die Ermuedungsfestigkeit von GFK-Blattfedern wurde waehrend der Vortragstagung der DGM 'Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde' im September 1997 in Kaiserslautern eingehend berichtet. Mit dieser Veroeffentlichung soll dem Ingenieur eine Hilfe gegeben werden, solche Blattfedern entsprechend der spaeteren Beanspruchung zu berechnen. (orig.)

  19. Remediation of heavy-metal contaminated sediments by means of bioleaching. Study: project results - economic efficiency - market assessment. Final report; Reinigung schwermetallbelasteter Sedimente durch Bioleaching. Studie: Projektergebnisse - Wirtschaftlichkeit - Marktbewertung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loeser, C; Zehnsdorf, A; Hoffmann, P; Seidel, H; Schmerold, R

    2002-07-01

    Sedimente mit Sauerstoff in Kontakt, gehen die Schwermetalle durch mikrobielle Oxidations- und Versauerungsprozesse teilweise in Loesung. Dieses natuerliche Bioleaching, welches unkontrolliert ein Gefahrenpotential fuer die Umwelt darstellt, soll durch Aktivierung der autochthonen schwefeloxidierenden Bakterien (z.B. Thiobacilli) beschleunigt und zur Reinigung der Sedimente genutzt werden. Ziel ist es, ein naturnahes Verfahren zur Sedimentdekontamination unter Nutzung des natuerlichen biologischen Solubilisierungspotentials bereitzustellen. Die gereinigten Sedimente sollen in den Stoffkreislauf als Bodensubstrat zurueckgefuehrt werden. Die Verfahrensentwicklung erfolgte am Beispiel von hochbelasteten Sedimenten der Weissen Elster aus dem Suedraum Leipzig. Aus oekonomischen Gruenden soll das Bioleaching der Schwermetalle durch Festbettlaugung nach dem Perkolationsprinzip erfolgen. Das Verfahren erfordert mehrere Prozessstufen. Der Schwerpunkt der Untersuchungen im Labor- und Technikumsmassstab lag auf der Erarbeitung und technischen Umsetzung von Massnahmen zur Beschleunigung der Metallsolubilisierung. (orig.)

  20. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  1. Revolution by way of technical transfer in the development of locomotive brake systems; Revolutionierung in der Entwicklung von Bremssystemen bei Lokomotiven durch Technologietransfer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wright, E.C. [New York Air Brake (United States). Bereich Engineering; Sinn, R. [New York Air Brake (United States). Bereich Elektronik und Software

    1997-12-31

    With the use of components from other sectors and orientation on the technologies of other fields it has been possible to enhance the standard of electronic braking systems. The reliability of the CCBII is ten times greater than with conventional systems. The physical volume could be reduced by 40 percent and the weight by 30 percent. The CCBII has functional redundancy and the Locotrol Distributed Power System is already integrated. A diagnostics system allows repair times to be reduced to 20 minutes. Production is now commencing and it is planned to make the first deliveries starting from January 1998. (orig.) [Deutsch] Durch das Einbinden von Entwurfsverfahren aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Verwendung von Komponenten aus dem Automobilsektor, hochentwickelter Werkstoffe und Techniken ist es moeglich, neue Wege bei Bremssystemen zu gehen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung einer neuen Generation von computergesteuerten Bremssystemen fuer Lokomotiven. (orig.)

  2. Power transmission in combined compressors comprising a radial and side channel stage. Final report and appendices; Untersuchungen ueber die Energieuebertragung in kombinierten Verdichtern aus Radial- und Seitenkanalstufe. Abschlussbericht und Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Surek, D.

    2001-07-30

    In the field of turbo-compressors, the following problems must be solved in order to extend the range of operation: (a) Prevention of rotating stall at part load; (b) Extension of the permissible operating range at part load; (c) Extension of the operation range of radial and side channel compressors in higher vacuum below p{sub s}=50kPa. (c) can be achieved by changing the flow pattern in the rotor and in the region of interaction between the blade wheel and guide wheel of radial compressors or by actively influencing transient flow, e.g. by coupling radial compressor stages with a side channel compressor stage as final stage. The contribution goes into detail about the latter solution. [German] Fuer den Turboverdichterbau sind gegenwaertig folgende Probleme zur Erweiterung der Betriebsbereiche dringend zu loesen: (a) Vermeiden oder beseitigen von Rotating Stall im Teillastbereich,(b) Erweiterung des zulaessigen Arbeitsbereiches im Teillastgebiet, (c) Erschliessung des Arbeitsbereichs von Radial- und Seitenkanalverdichtern im hoeheren Vakuumbereich unterhalb von p{sub s}=50 kPa. Die Erweiterung des zulaessigen Arbeitsbereichs im Teillastgebiet kann durch Veraenderung der Stroemungsstruktur im Laufrad und im Interaktionsbereich zwischen Lauf- und Leitrad von Radialverdichtern oder durch die aktive Beeinflussung der instationaeren Stroemung z.B. durch Kopplung von Radialverdichterstufen mit einer Seitenkanalverdichterstufe als Endstufe erfolgen. Seitenkanalverdichter verfuegen ueber stabile Kennlinien im gesamten Betriebsbereich. Im Kombinationsbetrieb einer Radialverdichterstufe mit nach- oder vorgeschalteter Seitenkanalverdichterstufe praegte die Seitenkanalverdichterstufe dem Kombinationsverdichter ihr stabiles Kennlinienverhalten auf, so dass sich eine stabile Gesamtkennlinie ergibt. Eine Pumpgrenze tritt nicht mehr auf, so dass der Betrieb von Verdichterkombinationen aus Radial- und Seitenkanalstufe im gesamten Kennlinienbereich moeglich ist. Die

  3. Aussteigen aus dem Rechtsextremismus: Foto-Praxis, bildwissenschaftliche Analyse und Ausstellungsarbeit als Methoden individueller Reflexion und des wissenschaftlichen und (sozialpädagogischen Kompetenzerwerbs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Pilarczyk

    2013-06-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt die medienpädagogischen und bildwissenschaftlichen Dimensionen eines zeitlich und thematisch gestaffelten Projektes auf. Ausgangspunkt war das in den Jahren 2009/10 von der Organisation EXIT-Deutschland in Berlin mit Aussteigern/-innen aus der rechtsextremen Szene initiierte Fotoprojekt «Lebensbilder». Die im Rahmen biografisch orientierter, medien- und sozialpädagogischer Fallarbeit entstandenen Fotos wurden als Prozess individueller Bilderzeugung und als Mittel zur Reflexion der jeweiligen Lebenssituation der Aussteiger(innen verstanden und eingesetzt. Eine Ausstellung schloss diese erste Phase des hier beschriebenen Projektes ab. Dem Wunsch folgend, die praktischen Erfahrungen aus der Arbeit mit Fotos wissenschaftlich überprüfen zu lassen, wurden in den Jahren 2011 und 2012 mit Studierenden am erziehungswissenschaftlichen Institut der TU Braunschweig die «Lebensbilder» zunächst einer wissenschaftlichen Bildanalyse unterzogen und anschliessend in einem gestalterisch-interpretativen Projekt durch die Studierenden zu einer Ausstellung weiterentwickelt.

  4. Back to nature: Power from biomass; Zurueck zur Natur: Energie aus Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beerbaum, S. [Hohenheim Univ. (Germany). Inst. fuer Agrarpolitik und landwirtschaftliche Marktlehre; Kappelmann, K.H. [Fachhochschule Nuertingen (Germany); Haerdtlein, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung; Kaltschmitt, M. [Technische Univ. Muenchen-Weihenstephan (Germany); Ising, M. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits-, und Energietechnik, Oberhausen (Germany); Meier, D.; Faix, O. [Institut fuer Holzchemie und chemische Technologie des Holzes, Hamburg (Germany); Gerdes, C. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Makromolekulare und Technische Chemie

    2000-05-01

    Excepting nuclear power, there are just two strategies to reduce global warming, i.e. either by saving energy or by using renewables, supported by public funding and guaranteed rates. The options of solar, wind, and hydroelectric power are limited in our climate and their potential is nearly completely exploited in some regions already. Biomass is an interesting option. Its introduction should be speeded up as it takes about 50 - 60 years for a new technology to be fully accepted. [German] Soll der Treibhauseffekt eingedaemmt werden, ohne in grossem Umfang auf Kernenergie zurueckzugreifen, bleiben nur zwei Moeglichkeiten: Energiesparen und verstaerkter Einsatz regenerativer Energiequellen. Finanzielle Foerderung aus oeffentlichen Mitteln und Garantiepreise bei der Stromerzeugung sollen den Weg gangbar machen. Sonne, Wind und Wasser eignen sich leider hierzulande nur begrenzt, teilweise ist ihr Potenzial schon weitgehend ausgeschoepft. Eine wichtige Ergaenzung des Angebots duerfte deshalb die Biomasse sein. Letztlich ist sie eine Speicherform von Sonnenenergie: Durch Photosynthese erzeugen Pflanzen aus Kohlendioxid und Wasser ihre eigenen Energietraeger, die Kohlenhydrate. Weil beim Verbrennen nur das aufgenommene Kohlendioxid wieder frei wird, zeigt die energetische Nutzung von Biomasse eine weitgehend ausgeglichene Klimabilanz. Doch Eile ist geboten. Die Nutzung von Kohle und Erdoel benoetigte 50 bis 60 Jahre, um sich zu etablieren; Experten halten das fuer einen typischen Zeitraum (den auch die Kernenergie noch nicht durchschritten hat). Sich erneuernde Energiequellen stehen noch am Anfang dieser Einfuehrungsphase. (orig.)

  5. Sich selbst und den anderen aus einer asymmetrischen Position verstehen – Die Kunst der Unterscheidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marek Čikel

    2016-12-01

    Full Text Available Sich selbst und den Anderen zu kennen setzt immer eine asymmetrische Position voraus. Die Person ist darauf gestellt, diese Leistung aus einer Position durchzuführen, die keine klare Orientierung ermöglicht und unsere derzeitigen Dispositionen beträchtlich übersteigt. Dem Menschen wird schließlich immer so viel gezeigt, damit er weiß und sieht, aber nicht so klar, damit er auch versteht. Die Art und Weise, in welcher eine Person mit sich selbst, mit dem Zorn, der Frustration, den Leidenschaften, der Sprache umgeht, vermittelt Informationen über individuelle Regungen der Seele, über Bewältigungsmechanismen. Man kann sie für eine gewisse Hilfestellung der Sprache selbst halten. Aber das Verständnis dieser Hilfestellung und des Ratschlags nur im Verhältnis zu sich selbst wäre zu eng. Wir wollen oder bekommen oft Ratschläge, die andere betreffen, aber wir müssen sie „aus sich selbst“ lösen. Und gerade aus sich selbst sollen wir fragen und sprechen. Im Augenblick, wenn diese Tiefe des Sprechens und Hörens erreicht wird, eröffnet sich die Möglichkeit, mit sich selbst und mit dem Anderen zu sein. Es ist jedoch zugleich ein Augenblick des Kampfes, der sich am Hintergrund des Gehörten konstituiert, das am Anfang oft als etwas Unverständliches erscheint oder das durch Vorstellungen und Schmerzen gestört wird. Die Antwort auf diesen Kampf ist die Kunst der Unterscheidung.

  6. Combustion of high-rank light fraction. First experiences with GAVI/VAM; Verbrennung von heizwertreicher Leichtfraktion. Erste Erfahrungen aus der GAVI-VAM (Wijster)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wandschneider, J. [Goepfert, Reimer und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (Germany)

    1998-09-01

    GAVI/VAM consists of a sorting plant which is topped by an RDF combustion plant. These two plant components are directly linked with each other via an RDF bunker (24 h). The present contribution addresses the main components of the combustion plant individually and points out its special features as compared with crude waste combustion. [Deutsch] Die GAVI/VAM besteht aus einer Sortieranlage mit nachgeschalteter RDF-Verbrennungsanlage, beide Anlagenteile sind durch einen RDF-Bunker (24 h) unmittelbar miteinander verbunden. Nachfolgend werden die wesentlichen Komponenten der Verbrennungsanlage einzeln angesprochen und die Besonderheiten im Vergleich zur Rohmuellverbrennung dargestellt. (orig./SR)

  7. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  8. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  9. Heating power stations - influencing costs by organisational measures; Heizkraftwerke - Kostenbeeinflussung durch organisatorische Massnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedlinger, R.A.

    1993-12-31

    The products of district heating and, in the foreseeable future also electrical power, must compete in the market with low prices. Low prices, which still provide a profit, are only possible based on low costs. Low costs are achieved by cost control. The basis for cost control is transparency of costs. Mainly organisational measures were proposed and described. From the individual stages of the organisation, the organisational build-up is obtained, the important feature of which is the allocation of competence to make decisions. (orig./KO) [Deutsch] Die Produkte Fernwaerme und in absehbarer Zeit auch elektrische Energie, muessen sich im Markt mit niedrigen Preisen behaupten. Niedrige Preise, die trotzdem einen Gewinn erbringen sollen, sind nur auf der Basis niedriger Kosten moeglich. Niedrige Kosten erreicht man durch Kostensteuerung, Controlling. Grundlage der Kostensteuerung ist Kostentransparenz. Es wurden im wesentlichen ablauforganisatorische Massnahmen vorgeschlagen und beschrieben. Aus den einzelnen Stationen der Ablauforganisation ergibt sich letztendlich die Aufbauorganisation, deren wesentliches Merkmal die Zuordnung von Entscheidungskompetenz ist. (orig./KO)

  10. Contrast generation in the nuclear-spin tomography by pulsed ultrasound; Kontrasterzeugung in der Kernspintomographie durch gepulsten Ultraschall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oehms, Ole Benjamin

    2009-07-10

    In the framework of this thesis a combined method of ultrasound and nuclear-spin tomography is presented. Via ultrasound pulses by the sound-radiation force in liquids and tissue phantoms motions are generated, which depend on ther viscoelastic properties. This motions are made visible by a motion-sensitive tomograph sequence in the phase image of the tomograph in form of a phase change. The first measurements on simple phantoms and liquids are presented. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wird eine kombinierte Methode aus Ultraschall und Kernspintomographie vorgestellt. Ueber Ultraschallpulse werden durch die Schallstrahlungskraft in Fluessigkeiten und Gewebephantomen Bewegungen erzeugt, die von den viskoelastischen Eigenschaften abhaengen. Diese Bewegungen werden mit einer bewegungssensitiven Tomographensequenz im Phasenbild des Tomographen in Form einer Phasenaenderung sichtbar gemacht. Die ersten Messungen an einfachen Phantomen und Fluessigkeiten werden praesentiert. (orig.)

  11. Effects of sorption agents on heavy metal release form incinerator slag; Laesst sich die Freisetzung von Schwermetallen aus MVA-Schlacken durch Zugabe von Sorbenten veraendern?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heiser, U. [Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Mainz (Germany); Kersten, M. [Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Mainz (Germany). Inst. fuer Geowissenschaften

    2003-11-01

    It was investigated inhowfar additions of sorption agents will influence the solution of heavy metals in incinerator slag. [German] Es wurde untersucht, ob nicht durch Zugabe bestimmter Stoffe zur Muellschlacke die Loesung von Schwermetallen beschleunigt werden kann. (orig.)

  12. Regelwerke im multilingualen Kontext – ein Erfahrungsbericht aus einem multilingualen Verbund

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Küssow

    2017-10-01

    Full Text Available Der Bibliotheksverbund NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz ist der grösste Verbund wissenschaftlicher Bibliotheken der Schweiz. Ihm gehören rund 140 Bibliotheken an 154 Standorten aus allen Landesteilen der Schweiz an. Im NEBIS arbeiten Bibliotheken sowohl aus der Deutschschweiz als auch aus den Französisch und Italienisch sprechenden Landesteilen. Der Anteil der nicht-deutschsprachigen Bibliotheken beträgt im NEBIS über 15 Prozent. Auf den Jahresbeginn 2016 hat der NEBIS-Verbund das bisher verwendete Regelwerk KIDS (Katalogisierungsregeln des IDS durch das internationale Regelwerk RDA sowie die hauseigene Normdatenbank durch die deutschorientierte Normdatenbank GND abgelöst. Der Zustand der französischsprachigen Übersetzung der RDA sowie die Übersetzung der Anwendungsregeln des D-A-CH Raumes waren eine der grössten Herausforderungen bei der Einführung im Verbund. In einer mehrsprachigen Umgebung mit einer monolingualen Datenbank wie der GND zu arbeiten, bedeutete besonders für die französischsprachigen Bibliotheken viel Umstellung und Flexibilität. Die Arbeit mit deutschen Begriffen wie zum Beispiel die Berufsbegriffe in der GND erfordert sowohl von der NEBIS-Verbundzentrale wie auch von den französischsprachigen Bibliotheken einen ausserordentlichen Effort. Der NEBIS-Verbund wird auch künftig darauf angewiesen sein, dass die französische Übersetzung der RDA sowie die Übersetzung der Anwendungsregeln möglichst aktuell bleibt. Zudem wird auch im Bereich GND weiterhin eine flexible und geduldige Arbeitsweise aller Beteiligten erforderlich sein. The network of libraries NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz is the biggest network of scientific libraries in Switzerland. It comprises ca. 140 libraries with 154 locations in all over Switzerland. Libraries from the German, French and Italian speaking parts of the country are working together in NEBIS. More than

  13. Substitution of wastes for fuels and raw materials in high-temperature processes; Substitution von Brennstoffen und Rohstoffen durch Abfaelle in Hochtemperaturprozessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    burning processes in the cement industry. To do justice to the steel and iron industry it also deals with fuel substitution in a natural gas fired cokeless cupola furnace. [Deutsch] Die energetische und die stoffliche Verwertung von Abfaellen ist ein bereits seit langem diskutiertes Thema. Dabei interessieren zunaechst die Fragestellungen im Zusammenhang mit dem jeweils spezifischen Einsatz wie z.B. bei der Co-Verbrennung von Klaerschlamm in Kraftwerksfeuerungen, der Substitution von Primaerbrennstoffen durch Kunststoffabfaelle beim Brennprozess in der Zementindustrie usw. Darueber hinaus wird weiter der Vergleich der jeweiligen Anwendung untereinander sowie die Gegenueberstellung mit den zum Stand der Technik gehoerenden thermischen Abfallbehandlungsverfahren diskutiert. Diese Verfahrensvergleiche muessen selbstverstaendlich unter Einbeziehung aller insgesamt erforderlichen Aufwendungen an Zusatzstoffen und Zusatzenergie mit gleichen Randbedingungen durchgefuehrt werden. Dabei sind u.a. die sich aus den spezifischen Eigenschaften der Abfallstoffe fuer den jeweiligen Anwendungsfall ergebenden Besonderheiten zu beruecksichtigen. Das betrifft insbesondere die Auswirkungen einer Substitution von Primaerbrennstoffen durch Ersatzbrennstoffe aus Abfaellen (Sekundaerbrennstoffe) z.B. bei einem Brennprozess auf die Waermeuebertragungsbedingungen, die Stroemungsverhaeltnisse und damit zusammenhaengend auf die Temperaturverteilungen, den Guttransport und den spezifischen Energieaufwand. Ersatzbrennstoffe muessen sich sowohl aus stofflicher Sicht als auch aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht fuer eine Substitution eignen. In dem vorliegenden Beitrag wird insbesondere auf die Anforderungen an Abfaellen, die zur Substitution von Primaerbrennstoffen dienen aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht eingegangen. Hierzu werden zunaechst kurz einige wesentliche Gesichtspunkte der Waermeuebertragung in Feuerungen und Industrieoefen eroertert. Wichtig fuer die Bewertung einer

  14. Process combination of thermo pressure hydrolysis and fermentation for innovative processing of residual biogenous mass; Verfahrenskombination aus Thermodruckhydrolyse und Vergaerung zur innovativen Verwertung biogener Restmassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prechtl, S.; Merkl, M.; Schieder, D.; Schneider, R.; Bischof, F. [Applikations- und Technikzentrum fuer Energieverfahrens-, Umwelt- und Stroemungstechnik (ATZ-EVUS), Sulzbach-Rosenberg (Germany)

    1999-07-01

    The described processing technique consisting of topped thermal hydrolysis and downstream fermentation is particularly suitable for wet, low-structure organic waste. High turnover rates at short treatment times permit to minimize residues effectively, yield a fair amount of biogas and allow compact design because of low fermenter volumes, which has a positive impact on investment cost. (orig.) [German] Das vorgestellt Verwertungsverfahren bestehend aus vorgeschalteter thermischer Hydrolyse und nachgeschalteter Vergaerung eignet sich besonders fuer nasse, strukturarme organische Abfaelle. Hohe Umsatzraten bei kurzen Behandlungszeiten ermoeglichen eine gute Reststoffminimierung und Biogasausbeute sowie eine kompakte Bauweise durch kleine Fermentervolumina, was sich positiv auf die Investitionskosten auswirkt. (orig.)

  15. Stereoskopische Visualisierung einer Infektion mammalischer Zellen durch pathogene Bakterien

    Science.gov (United States)

    Granseier, Michael; Grassmé, Heike; Gulbins, Erich; Lipinski, Hans-Gerd

    Die Infektion mammalischer Zellen durch pathogene Bakterien ist biologisch immer noch nicht sicher geklärt. Mit Hilfe der Laserscanmikroskopie ist es mittlerweile aber möglich, räumliche Bilddaten von Zellproben zu erstellen, auf denen der Eindringvorgang der Bakterien in das Zellinnere durch verschieden leuchtende Fluoreszenzfarbstoffe visualisiert werden kann. Unter Verwendung bekannter und adaptierter 3D-Rekonstruktionsalgorithmen werden dreidimensionale Visualisierungen von Mikroskopiebildern vorgestellt, mit deren Hilfe die Analyse des Infektionsprozesses erleichtert wird. Dabei hat sich gezeigt, dass mit Oberflächenrekonstruktionsverfahren die Topografie der Zelloberfiäche korrekt dargestellt werden kann, während die Darstellung der Farbstoffverteilungen besser durch ein Texture-Mapping-Verfahren gelingt. Die Rekonstruktionen konnten insbesondere durch den Einsatz von stereoskopischen Visualisierungstechniken detailgenau analysiert werden.

  16. Heat recovery from compressed air in sludge activation plants; Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strunkheide, J.; Eckhardt, R.; Witte, H. [IWB Gemeinnuetziges Inst. Wasser und Boden e.V., Sankt Augustin (Germany)

    2002-07-01

    The Herdorf sewage system is presented as an example of heat recovery from compressed air of the activation stage. Consumption of externally supplied fuel (heating oil) was minimised, and full-scale power generation from sewage gas provided additional income. The key element of the heat recovery system is the air cooler with a matched double-shell heat exchanger. Temperatures and water volumes on the heating water side can be varied in order to ensure optimum heat supply to the air cooler at any time. The heat is used in the internal heating system to heat up the raw sludge in the fermentation process. [German] Die Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen kann einen wesentlichen Beitrag zum Waermehaushalt von Klaeranlagen liefern, wie hier am Beispiel der Klaeranlage Herdorf erlaeutert wurde. Hierdurch konnte zum einen der Einsatz von Fremdbrennstoffen (Heizoel) auf ein Minimum reduziert und zum anderen konnten zusaetzliche Ertraege aus der vollstaendigen Verstromung des Faulgases erzielt werden. Kernstueck der Waermerueckgewinnungsanlage bildet der Luftkuehler und der darauf abgestimmte Doppelmantelrohr-Waermeuebertrager. Von wesentlicher Bedeutung ist hierbei, dass auf der Heizkreiswasserseite mit variablen Heizwassermengen und korrespondierenden Temperaturen gefahren werden kann, um zu jedem Zeitpunkt die optimale Waerme durch den Luftkuehler bedarfsorientiert abgreifen zu koennen. Die Waerme dient zur Einspeisung in das Betriebs-Heizungssystem und damit zur Rohschlamm-Aufheizung im Faulungsprozess. (orig.)

  17. AUS98 - The 1998 version of the AUS modular neutronic code system

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Robinson, G.S.; Harrington, B.V

    1998-07-01

    AUS is a neutronics code system which may be used for calculations of a wide range of fission reactors, fusion blankets and other neutron applications. The present version, AUS98, has a nuclear cross section library based on ENDF/B-VI and includes modules which provide for reactor lattice calculations, one-dimensional transport calculations, multi-dimensional diffusion calculations, cell and whole reactor burnup calculations, and flexible editing of results. Calculations of multi-region resonance shielding, coupled neutron and photon transport, energy deposition, fission product inventory and neutron diffusion are combined within the one code system. The major changes from the previous AUS publications are the inclusion of a cross-section library based on ENDF/B-VI, the addition of the MICBURN module for controlling whole reactor burnup calculations, and changes to the system as a consequence of moving from IBM main-frame computers to UNIX workstations This report gives details of all system aspects of AUS and all modules except the POW3D multi-dimensional diffusion module refs., tabs.

  18. AUS98 - The 1998 version of the AUS modular neutronic code system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.; Harrington, B.V.

    1998-07-01

    AUS is a neutronics code system which may be used for calculations of a wide range of fission reactors, fusion blankets and other neutron applications. The present version, AUS98, has a nuclear cross section library based on ENDF/B-VI and includes modules which provide for reactor lattice calculations, one-dimensional transport calculations, multi-dimensional diffusion calculations, cell and whole reactor burnup calculations, and flexible editing of results. Calculations of multi-region resonance shielding, coupled neutron and photon transport, energy deposition, fission product inventory and neutron diffusion are combined within the one code system. The major changes from the previous AUS publications are the inclusion of a cross-section library based on ENDF/B-VI, the addition of the MICBURN module for controlling whole reactor burnup calculations, and changes to the system as a consequence of moving from IBM main-frame computers to UNIX workstations This report gives details of all system aspects of AUS and all modules except the POW3D multi-dimensional diffusion module

  19. THESEUS - achieving maximum possible road transport tanker safety by means of experimental accident simulation; THESEUS - Tankfahrzeuge mit hoechsterreichbarer Sicherheit durch experimentelle Unfallsimulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rompe, K.; Heuser, G.

    1996-03-01

    In spring 1990, the Federal German Minister for Education, Science, Research and Technology (BMBF) commissioned the team from the Federal Institute for Materials Research and Testing (BAM), DEKRA, Daimler-Benz, the Federal Road Research Institute (BASt) with the University of Cologne, Ellinghaus and TUeV Rheinland (project leader) to perform the research project `THESEUS` (the acronym THESEUS comes from the German `Tankfahrzeuge mit hoechst erreichbarer Sicherheit durch experimentelle Unfallsimulation`, which translates as `achieving maximum possible road transport tanker safety by means of experimental accident simulation`). Arting from an analysis of road transport tanker accidents, crash tests and overturn tests were performed and supplemented by investigations of road transport tanker components and accompanying complex calculations of the failure processes. Parallel to this, the static side-tilt stability of road transport tankers was determined on a tilting test platform. The causes of and constructive possibilities for avoiding overturning, which is the most common cause of accidents in which hazardous materials escape, wewre analysed in dynamic driving tests with supplementary computer simulation. Various measures for improving the safety of road transport tankers were determined and subjected to a cost-benefit analysis. (orig.) [Deutsch] Das Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie hat seit 1990 das Forschungsproject `THESEUS` (Tankfahrzeuge mit hoechst erreichbarer Sicherheit durch experimentelle Unfallsimulation) der Arbeitsgemeinschaft aus TUeV Rheinland (Federfuehrung), Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), DEKRA, Daimler Benz, Bundesanstalt fuer Strassenwesen (BASt), Universitaet Koeln und Ellinghaus gefoerdert. Ausgehend von der detaillierten Analyse von 231 Tankfahrzeugunfaellen wurden Tankfahrzeug-Crashversuche und Tankfahrzeug-Umsturzversuche durchgefuehrt. Diese Messungen an kompletten Fahrzeugen

  20. Adaptive Regenerative Braking in Electric Vehicles

    OpenAIRE

    Kubaisi, Rayad

    2018-01-01

    Elektrofahrzeuge fahren lokal emissionsfrei und tragen damit dazu bei, die Emissionen in Städten zu reduzieren. Zusätzlich, zeichnen sich Elektrofahrzeuge durch ein dynamisches Fahrverhalten aus. Nachteilig wirkt sich bei den meisten Elektrofahrzeugen, die geringe Reichweite auf die Akzeptanz bei Neuwagenkäufern aus. Eine der Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite von Elektrofahrzeuge ist das regenerative Bremsen. Hierbei wird die kinetische Energie des Fahrzeugs durch generatorisches...

  1. Untersuchungen zur oxidativen Bildung von Stickstoffmonoxid in Pflanzen sowie zur Visualisierung von Stickstoffmonoxid mittels Fluoreszenzfarbstoffen

    OpenAIRE

    Rümer, Stefan

    2013-01-01

    Stickstoffmonoxid (NO) ist ein gasförmiges, relativ stabiles Radikal, das in Pflanzen u. a. durch Reduktion aus Nitrit unter Katalyse des Enzyms Nitratreduktase gebildet wird. In tierischen Organismen wird NO dagegen über einen oxidativen Syntheseweg aus der Ami-nosäure L-Arginin katalysiert durch verschiedene Isoformen der NO-Synthasen (NOS) hergestellt. Es besitzt im tierischen System vielfältige Funktionen u. a. als Neurotransmitter sowie Blutfluss und -druck regulierendes Agens. Im Pflanz...

  2. Estudo das ausências da equipe de enfermagem

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Janaina Haidê Rodrigues Belem

    1998-12-01

    Full Text Available As ausências dos elementos da equipe de enfermagem comprometem a organização do trabalho causando sobrecarga dessa equipe, e queda na qualidade da assistência de enfermagem. O presente estudo caracteriza o tipo e distribuição das ausências da equipe de enfermagem em um hospital geral de grande porte, propondo um índice de Segurança Técnica para cobertura das ausências a partir da realidade investigada. Foram estudadas 8 tipos de ausências entre previstas e não previstas. O maior número de tipos de ausências encontradas foram aquelas referentes à ausências previstas, em seqüência encontramos licença maternidade representando o maior número de ausências não previstas.

  3. Evaluation of lung cancer risk from radon in homes. Smoking plays the important part; Bewertung des Lungenkrebsrisikos durch Wohnungsradon. Lungenkrebsrisiko ausschliesslich durch Rauchen verursacht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuettmann, W.

    1999-07-01

    Studies of lung cancer risk from the beginning of the century until today are investigated and evaluated. The result shows that the risk in homes with Radon exposure is determined exclusively by the amount of smoking. Further studies of the lung cancer risk from Radon therefore should exclusively treat with non-smokers. (orig.) [German] Studien zum Lungenkrebsrisiko durch Radon vom Anfang dieses Jahrhunderts bis heute werden untersucht und bewertet. Das Ergebnis zeigt, dass das Lungenkrebsrisiko in Wohnungen mit Radonexpositionen ausschliesslich durch den Umfang des Zigarettenrauchens bestimmt wird. Untersuchungen zur Bewertung des Lungenkrebsrisikos durch Radon sollten daher ausschliesslich bei Nichtrauchern durchgefuehrt werden. (orig.)

  4. Development of active barriers for removing heavy metals from mine water: Freiberg colliery, Sachsen; Entwicklung aktiver Barrieren fuer die Entfernung von Schwermetallen aus Grubenwaessern am Beispiel der Freiberger Grube, Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoumis, T.

    2003-07-01

    Mine water treatment is costly, difficult, and requires extensive surface installations. The author explains the development of geochemical ('active') barriers of low-cost materials. The materials investigated were industrial residues (red sludge, fly ash, tinder residues, porous concrete residues), natural materials (bark, zeolite, bentonite, hydroxyl apatite), and commercial products (GEH, Ratio Pur MF-S). Investigations focused on density, specific surface, grain size, and acid neutralization capacity. In the final stage, experiments were made on heavy metal removal from a model water. [German] Einen grossen Anteil an der Schwermetallbelastung in Fluessen haben toxische Abwaesser aus Bergbaugebieten (Grubenwaesser). Die Moeglichkeit der Behandlung sind sehr aufwendig, kostenintensiv und nur 'ueber Tage' durchfuehrbar. Die vorliegende Arbeit erlaeutert die Behandlung von Grubenwaessern mit geochemischen ('aktiven') Barrieren. Es werden aktive Barrieren entwickelt, die in einen Schacht eingebracht werden koennen, um eine Schwermetallausbreitung zu unterbinden. In diesem Zusammenhang werden kostenguenstige Materialien untersucht, die Schadstoffe durch chemische und/oder physikalische Mechanismen aus Wasser entfernen koennen. Untersucht wurden industrielle Reststoffe (Rotschlamm, Flugasche, Zunderrueckstaende, Porenbetonabfall), natuerliche Materialien (Baumrinde, Zeolith, Bentonit, Hydroxylapatit) und kommerzielle Produkte (GEH, Ratio Pur MF-S). Die Materialien werden hinsichtlich der Dichte, der spezifischen Oberflaeche, der Korngroesse und der Saeureneutralisationskapazitaet charakterisiert. Anschliessend wurden Versuche zur Schwermetallentfernung aus einem Modellwasser durchgefuehrt. (orig.)

  5. Plecoptera aus Java. Eine neue Nemura-Art

    NARCIS (Netherlands)

    Klapálek, Fr.

    1912-01-01

    Seit der Veröffentlichung der Abhandlung: „Ueber die Neoperla-Arten aus Java” (Notes from the Leyden Museum, Vol. XXXII, p. 33) habe ich von Herrn EDW. JACOBSON weiteres Plecopteren-Material erhalten, welches sich aus folgenden Arten zusammensetzte: 1 ♂ Neoperla luteola BURM. aus Semarang (Febr.

  6. Study on the planning of a demonstration plant for hydrogen fuel production by electrolysis using caching in salt caverns under pressure; Studie ueber die Planung einer Demonstrationsanlage zur Wasserstoff-Kraftstoffgewinnung durch Elektrolyse mit Zwischenspeicherung in Salzkavernen unter Druck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-02-05

    In a two year research project the long-term storage of hydrogen as energy carrier has been assessed in detail for large renewable electricity quantities in underground storage caverns in Germany. Next to a regions analysis for potential storage sites, the benchmarking against other large scale storage concepts, a comparative and perspective analysis of alkaline and PEM-electrolysers also potential business cases for Power-to-Hydrogen in the mobility sector as well as for the chemical, electricity and natural gas industry have been analysed. [German] Durch den geplanten Ausbau der Stromerzeugung aus fluktuierenden, erneuerbaren Energien in Deutschland ruecken Speichertechnologien fuer elektrische Energie immer staerker in den Fokus des industriellen und politischen Interesses. Eine vielversprechende Moeglichkeit fuer eine Langzeitspeicherung bei hohen Anteilen von Wind- und Photovoltaikanlagen sind Speichertechnologien wie die Wasserstoffspeicherung mit Hilfe von Wasserelektrolyseuren. Diese koennen erneuerbaren Strom in grossen Mengen und bei entsprechender Steuerung selektiv in Zeiten mit hohem Dargebot z.B. an Windstrom chemisch speichern. Der gespeicherte Wasserstoff kann dann entweder zu einem spaeteren Zeitpunkt wieder rueckverstromt oder direkt stofflich verwertet werden, z.B. als Kraftstoff fuer den Verkehrssektor, als chemischer Rohstoff oder fuer den Hausenergiebereich durch Einspeisung in das Erdgastransportnetz. Thema der vorliegenden Studie sind Analysen und Planungen fuer die Erprobung des Gesamtsystems ''Wasserstoff-Elektrolyse-Speicherung'' in energiewirtschaftlich relevanten Dimensionen. Dazu werden mit einem neuen Ansatz techno-oekonomische Entwicklungspfade fuer Wasserstoff-Systeme unterschiedlicher Groesse und Technologien charakterisiert und technologische Risiken bei der Realisierung dieser Systeme identifiziert und bewertet. Diese Arbeiten werden ergaenzt durch Arbeiten auf dem Gebiet der Salzkavernenspeicherung in Form

  7. Measurements of size distributions of radon progeny for improved quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products; Messungen der Groessenverteilungen von Radon-Folgeprodukten zur Verbesserung der Quantifizierung des durch Radonexposition verursachten Lungenkrebsrisikos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haninger, T

    1998-12-31

    A major issue in radiation protection is to protect the population from the harmful effects of exposure to radon and radon progeny. Quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products in residential and working environments poses problems, as epidemiologic studies yield information deviating from the results obtained by the indirect method of assessment based on dosimetric respiratory tract models. One important task of the publication here was to characterize the various exposure conditions and to quantify uncertainties that may result from application of the ``dose conversion convention``. A special aerosol spectrometer was therefore designed and built in order to measure the size distributions of the short-lived radon decay products in the range between 0.5 nm and 10 000 nm. The aerosol spectrometer consists of a three-step diffusion battery with wire nets, an 11-step BERNER impactor, and a detector system with twelve large-surface proportional detectors. From the measured size distributions, dose conversion coefficients, E/P{sup eq}, were calculated using the PC software RADEP; the RADEP program was developed by BIRCHALL and JAMES and is based on the respiratory tract model of the ICRP. The E/P{sup eq} coefficients indicate the effective dose E per unit exposure P{sup eq} to radon decay products. (orig./CB) [Deutsch] Eines der groessten Probleme des Strahlenschutzes ist der Schutz der Bevoelkerung vor einer Strahlenexposition durch Radon und seine Folgeprodukte. Die Quantifizierung des Lungenkrebsrisikos, das durch Radonexpositionen in Wohnungen und an Arbeitsplaetzen verursacht wird, ist ein grosses Problem, weil epidemiologische Studien ein anderes Ergebnis liefern, als die indirekte Methode der Abschaetzung mit dosimetrischen Atemtrakt-Modellen. Eine wichtige Aufgabe der vorliegenden Arbeit war es, unterschiedliche Expositionsbedingungen zu charakterisieren und die Unsicherheiten zu quantifizieren, die sich aus der

  8. Measurements of size distributions of radon progeny for improved quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products; Messungen der Groessenverteilungen von Radon-Folgeprodukten zur Verbesserung der Quantifizierung des durch Radonexposition verursachten Lungenkrebsrisikos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haninger, T.

    1997-12-31

    A major issue in radiation protection is to protect the population from the harmful effects of exposure to radon and radon progeny. Quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products in residential and working environments poses problems, as epidemiologic studies yield information deviating from the results obtained by the indirect method of assessment based on dosimetric respiratory tract models. One important task of the publication here was to characterize the various exposure conditions and to quantify uncertainties that may result from application of the ``dose conversion convention``. A special aerosol spectrometer was therefore designed and built in order to measure the size distributions of the short-lived radon decay products in the range between 0.5 nm and 10 000 nm. The aerosol spectrometer consists of a three-step diffusion battery with wire nets, an 11-step BERNER impactor, and a detector system with twelve large-surface proportional detectors. From the measured size distributions, dose conversion coefficients, E/P{sup eq}, were calculated using the PC software RADEP; the RADEP program was developed by BIRCHALL and JAMES and is based on the respiratory tract model of the ICRP. The E/P{sup eq} coefficients indicate the effective dose E per unit exposure P{sup eq} to radon decay products. (orig./CB) [Deutsch] Eines der groessten Probleme des Strahlenschutzes ist der Schutz der Bevoelkerung vor einer Strahlenexposition durch Radon und seine Folgeprodukte. Die Quantifizierung des Lungenkrebsrisikos, das durch Radonexpositionen in Wohnungen und an Arbeitsplaetzen verursacht wird, ist ein grosses Problem, weil epidemiologische Studien ein anderes Ergebnis liefern, als die indirekte Methode der Abschaetzung mit dosimetrischen Atemtrakt-Modellen. Eine wichtige Aufgabe der vorliegenden Arbeit war es, unterschiedliche Expositionsbedingungen zu charakterisieren und die Unsicherheiten zu quantifizieren, die sich aus der

  9. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D J

    1998-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  10. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D.J.

    1997-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  11. Petrićevo tumačenje duše svijeta

    OpenAIRE

    Brida, Marija

    1984-01-01

    Seine Ergriffenheit durch die neu-entdecket Schönheit und durch die Sinnhaftigheit der Welt hat der Renaissancemensch erfolgreicher durch die Imanenz des lebendigen Bewegungsprinzips vom geistigen Ursprung erklärt, als mittels der reinen Transzendenz des aristotelischen ersten Bewegers. Die Mehrheit der philosophischen Systeme aus dieser Periode schliesst deshalb als einen von seinen ontologisch konstitutiven Faktoren die platonische Idee der Weltseele ein. Bei Cusanus und Bruno wird dieser B...

  12. Physik gestern und heute: Visualisierung mit der Schlierenmethode

    Science.gov (United States)

    Heering, Peter

    2006-07-01

    Der Name des österreichischen Forschers Ernst Mach ist heute noch mit der Schallgeschwindigkeit verbunden. Diese Auszeichnung resultiert aus Machs Untersuchungen, wie sich Projektile mit Überschallgeschwindigkeit durch die Luft bewegen. Gerade in jüngster Zeit hat die Anwendung derartiger Methoden durch technische Modifikationen wieder einen Aufschwung erfahren.

  13. The bioenergy village - preconditions and consequences of autonomous heat and power supply on the basis of biomass for agricultrue, ecology and lifestyle in rural regions. Final report phase I; Das Bioenergiedorf - Voraussetzungen und Folgen einer eigenstaendigen Waerme- und Stromversorgung durch Biomasse fuer Landwirtschaft, Oekologie und Lebenskultur im laendlichen Raum. Endbericht Phase I

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruppert, H.; Ahl, C.; Girschner, W.; Krumbein, W.; Marggraf, R.; Scheffer, K.; Schmuck, P. (eds.)

    2003-07-01

    With support from the Federal Minister of Consumer Protection, Nutrition and Agriculture through the Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (Renewable Fuels Agency), a project group of Goettingen University was able to demonstrate how complete conversion to biomass of heat and power supply can be achieved for a whole village with maximum social acceptance, environmental compatibility, and economic and technical efficiency. This and further projects will provide flexible, generally applicable concepts for wider use and are expected to give new impetus to bioenergy and help reduce CO2 emissions. This documentation presents the results of the first project phase, which lasted from October 2000 through November 2002. After describing the criteria for which the model village was selected, the work carried out by the various scientific disciplines cooperating in the project (environmental geoscience, crop research, soil research, agricultural economy, psychology, sociology and political science) is described, and the current project status is outlined. (orig.) [German] Mit Unterstuetzung des Bundesministeriums fuer Verbraucherschutz, Ernaehrung und Landwirtschaft durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. konnte die Projektgruppe der Universitaet damit beginnen, beispielhaft in einem Dorf zu demonstrieren, wie eine komplette Umstellung der Strom- und Waermeversorgung auf den Energietraeger Biomasse sozial, umweltvertraeglich, wirtschaftlich und technisch erfolgen kann. Auf der Basis dieser konkreten Umstellugsarbeiten und Erfahrungen aus anderen aehnlichen Projekten sollen uebertragbare, flexible Konzepte erarbeitet werden, die der Nutzung der Bioenergie einen deutlichen Auftrieb geben und dadurch auch erhebliche Kohlendioxid-Einsparpotentiale erschliessen koennen. In dieser Dokumentation sind die Ergebnisse der ersten Phase des Projektes 'Das Bioenergiedorf' vom Oktober 2000 bis November 2002 niedergelegt. Es wird zunaechst in einem Ueberblick

  14. Drinking water pollution with nickel from water boilers; Nickel-Eintrag aus Wasserkochern ins Trinkwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmers, E. [Amt fuer Umweltschutz, Stuttgart (Germany). Chemisches Inst.

    1998-07-01

    , dass Geraete mit offener Heizspirale beim Aufkochen Nickel in relevanten Mengen ins Trinkwasser abgeben. Die Untersuchung von 8 gebrauchten Wasserkochern mit offener Heizspirale ergab in einem Fall einen Gehalt ueber dem geltenden Grenzwert von 50 {mu}gNi/l, in zwei Faellen einen Nickelgehalt ueber dem vogeschlagenen neuen Grenzwert (20 {mu}g/l) und bei weiteren drei Geraeten einen Nickelgehalt knapp darunter (>10 {mu}g/l). Durch Entkalken stieg die Nickelkonzentration des aufgekochten Wassers um bis zum 50-fachen auf max. 640 {mu}g/l an. Der systematische Test eines Neugeraets bestaetigte diese Befunde: Zwar fiel der Nickelgehalt des Kochwassers bei normaler Benutzung unter die Nachweisgrenze von 5 {mu}g/l (120 Kochvorgaenge), jedoch waren nach dem Entkalken jeweils fuenf Kochvorgaenge erforderlich, um durch Bildung einer neuen Kalkschicht auf der Heizspirale den Nickelgehalt wieder unter 20 {mu}g/l zu senken. Die Verwendung von deionisiertem Wasser hatte dauerhaft Nickelgehalte zwischen 94 und 190 {mu}g/l zur Folge. Eine gesundheitliche Abschaetzung ergab, dass die mit der Verwendung von Wasserkochern mit offenen Heizspiralen verbundenen Nickelmengen zwar relevant sind, jedoch hinsichtlich der Nickelfracht der Gesamtnahrung nicht aus dem Rahmen fallen. Angesichts der weit verbreiteten Nickelallergie scheint eine Begrenzung der oralen Nickelaufnahme aus dieser Quelle aber dennoch geboten. (orig.)

  15. Water pollution potential of mineral oils with high content of polycyclic aromatic hydrocarbons (heavy fuel oil and neutral oil extracts); Untersuchungen zur Wassergefaehrdung durch Mineraloele mit hohen Gehalten an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (Heizoel Schwer und Extrakte)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albers, G. [Mobil Schmierstoff GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-01-01

    A data base on highly aromatic mineral oils has been compiled to classify mineral oil products according to their water-pollution potential (water hazard class or Wassergefaehrdungsklasse, WGK). This activity has been undertaken through the Commission for Water Hazardous Materials (Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe, KBwS). In this special case, highly aromatic mineral oils containing a high concentration of polycyclic aromatic hydrocarbons (Polyaromatische Kohlenwasserstoffe, PAK) were evaluated. A test method for measuring the elution potential of PAK into water was developed on petroleum products with high viscosity and high freeze point. This method was applied to determine the solubility of 23 PAK (including 16 PAK according to EPA 610 and 6 PAK according to the German drinking water regulation (Trinkwasserverordnung, TVO)) from heavy fuel oil and neutral oil extract in the aqueous phase. For the 6 PAK, according to TVO, a sum limit of 0,2 {mu}g/l in drinking water is permitted by German legislation. This limit was not exceeded in any of the water phases examined. (orig.) [Deutsch] Fuer die Einstufung von Mineraloelprodukten in die Wassergefaehrdungsklassen (WGK) durch die Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe ist es notwendig, Basisdaten zur Verfuegung zu stellen. Im speziellen Fall handelt es sich um die Bewertung von Mineraloelen, die sich durch einen hohen Gehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) auszeichnen. Zur Eluierbarkeit von PAK`s aus Produkten mit hoher Viskosiaet bzw. mit hohem Stockpunkt wurde eine Pruefmethode entwickelt. Diese Methode wurde zur Bestimmung der Loeslichkeit von 23 PAK`s (16 PAK`s nach EPA-Liste incl. 6 PAK`s der TVO) aus den Mineraloelen Heizoel Schwer und Neutralextrakt in der Wasserphase eingesetzt. Fuer die PAK der TVO ist in der TVO ein Summengrenzwert von 0,2 {mu}g/l Trinkwasser angegeben. Dieser Grenzwert wurde in keiner der untersuchten Wasserphasen ueberschritten. (orig.)

  16. THERMOSELECT. Continuous environment-friendly treatment of residues by gasification and direct melting; THERMOSELECT. Unterbrechungslose umweltgerechte Restabfallbehandlung durch Vergasung und Direkteinschmelzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaeng, P; Klein, K; Stahlberg, R; Weisenburger, P [Thermoselect Suedwest GmbH, Karlsruhe (Germany)

    1997-12-31

    The Thermoselect process comprises waste compaction, degassing, gasification with pure oxygen, and melting of inorganic components in a continuous closed cycle process. The high-quality products can be recycled almost completely: The synthesis gas can be used as feedstock or combusted, also in high-efficiency power generation processes. The other products, e.g. the high-grade mineral and metal granulates, can be utilized without restrictions. The residual fraction which must be dumped is very small. (orig) [Deutsch] Mit Thermoselect ist eine neue Technik auf dem Markt, die durch die konsequente Umsetzung der Verfahrensschritte Abfallverdichtung, Entgasung, Vergasung mit reinem Sauerstoff und Einschmelzung der anorganischen Muellbestandteile in einem unterbrechungslosen geschlossenen Prozess hochwertige Produkte aus Abfaellen erzeugt, die nahezu vollstaendig verwertet werden koennen. Das erzeugte Synthesegas kann sowohl stofflich als auch thermisch genutzt werden, wobei der Einsatz von stromerzeugungsverfahren mit hohen Wirkungsgraden moeglich ist. Die ubrigen Produkte, z.B. das mineralische und das metallische Granulat, erreichen eine Qualitaet, die eine uneingeschraenkte Nutzung zulaesst. Die Anteile der z.Zt. noch zu entsorgenden Reststoffe ist gering, wobei derzeit meist wirtschafatliche Gruende deren Entsorgung nahelegen. (orig)

  17. THERMOSELECT. Continuous environment-friendly treatment of residues by gasification and direct melting; THERMOSELECT. Unterbrechungslose umweltgerechte Restabfallbehandlung durch Vergasung und Direkteinschmelzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaeng, P.; Klein, K.; Stahlberg, R.; Weisenburger, P. [Thermoselect Suedwest GmbH, Karlsruhe (Germany)

    1996-12-31

    The Thermoselect process comprises waste compaction, degassing, gasification with pure oxygen, and melting of inorganic components in a continuous closed cycle process. The high-quality products can be recycled almost completely: The synthesis gas can be used as feedstock or combusted, also in high-efficiency power generation processes. The other products, e.g. the high-grade mineral and metal granulates, can be utilized without restrictions. The residual fraction which must be dumped is very small. (orig) [Deutsch] Mit Thermoselect ist eine neue Technik auf dem Markt, die durch die konsequente Umsetzung der Verfahrensschritte Abfallverdichtung, Entgasung, Vergasung mit reinem Sauerstoff und Einschmelzung der anorganischen Muellbestandteile in einem unterbrechungslosen geschlossenen Prozess hochwertige Produkte aus Abfaellen erzeugt, die nahezu vollstaendig verwertet werden koennen. Das erzeugte Synthesegas kann sowohl stofflich als auch thermisch genutzt werden, wobei der Einsatz von stromerzeugungsverfahren mit hohen Wirkungsgraden moeglich ist. Die ubrigen Produkte, z.B. das mineralische und das metallische Granulat, erreichen eine Qualitaet, die eine uneingeschraenkte Nutzung zulaesst. Die Anteile der z.Zt. noch zu entsorgenden Reststoffe ist gering, wobei derzeit meist wirtschafatliche Gruende deren Entsorgung nahelegen. (orig)

  18. Meilensteine in der Erforschung der kompakten Objekte

    Science.gov (United States)

    Camenzind, Max

    Kompakte Objekte besitzen zum einen eine sehr hohe Dichte, und zum anderen sind sie durch die Tatsache charakterisiert, dass keine nuklearen Reaktionen mehr in ihrem Inneren stattfinden können. Aus diesem Grund können sie im Unterschied zu gewöhnlichen Sternen der Gravitation nicht mehr mit dem Druck des thermischen Gases widerstehen. In den Weißen Zwergen bzw. Neutronensternen wird der Gravitation der Quantendruck eines Elektronengases bzw. einer Neutronenflüssigkeit entgegengesetzt. Ein solches Gas besteht aus Elektronen bzw. Neutronen, die auf ihr niedrigstes Energieniveau zusammengepresst wurden. Durch die daraus resultierende hohe Bewegungsenergie der Fermionen wird der sogenannte Quantendruck erzeugt.

  19. Properties of polymer-silver nanocomposites fabricated by co-sputtering; Eigenschaften von Polymer-Silber-Nanokompositen hergestellt durch Co-Sputtern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuermann, Ulrich

    2006-07-01

    In this thesis polymer-metal nanocomposites were fabricated by simultaneous sputtering of silver and polymers from two independent magnetron sputtering sources. By the netted structure and the dielectric properties PTFE is suited for the use as matrix material. The metal content of the composite films was determined via the measurement of EDX intensities. The size of the nanoparticles was determined by means of TEM and XRD and lies in the range of 10 nm. The composite materials show at the percolation limit a sudden transition of the properties from polymer- to metal-like behaviour. The specific resistance decreases in a range between 35 and 40 % silver content by at least nine orders of magnitude. The optical properties change with the metal content. The absorption caused by plasmon resonance, which has at small filling degrees its maximum at about 000 nm and has an intense yellow colour of the composite material as consequence shifts with increasing silver content to longer wavelengths. The difference in the optical.behaviour of the nanocomposites and the pure polymers can be used for the fabrication of Bragg reflectors. Small changes in the metal content can in the polymer-silver nanocomposites in the range of the percolation threshold effect a drastic change in ther properties, by which applications as sensors are thinkable. [German] In dieser Arbeit wurden Polymer-Metall-Nanokomposite durch gleichzeitiges Sputtern von Silber und Polymeren aus zwei unabhaengigen Magnetron-Sputterquellen hergestellt. Durch die vernetzte Struktur und die dielektrischen Eigenschaften eignet sich PTFE zur Verwendung als Matrixmaterial. Der Metallgehalt der Kompositfilme wurde ueber die Messung von EDX-Intensitaeten ermittelt. Die Groesse der Nanopartikel wurde mit Hilfe von TEM und XRD bestimmt und liegt im Bereich von 10 nm. Die Kompositmaterialien zeigen an der Perkolationsgrenze einen schlagartigen Uebergang der Eigenschaften vom polymer- zum metallaehnlichen Verhalten. Der

  20. TÜV - Zertifizierungen in der Life Science Branche

    Science.gov (United States)

    Schaff, Peter; Gerbl-Rieger, Susanne; Kloth, Sabine; Schübel, Christian; Daxenberger, Andreas; Engler, Claus

    Life Sciences [1] (Lebenswissenschaften) sind ein globales Innovationsfeld mit Anwendungen der Bio- und Medizinwissenschaften, der Pharma-, Chemie-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Diese Branche zeichnet sich durch eine stark interdisziplinäre Ausrichtung aus, mit Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Einsatz von Ausgangsstoffen aus der modernen Biologie, Chemie und Humanmedizin sowie gezielter marktwirtschaftlich orientierter Arbeit.

  1. Attenuation corrections through energy spectra analysis of whole body and partial body measurements applying gamma spectroscopy; Schwaechungskorrektur bei gammaspektroskopischen Ganz- und Teilkoerpermessungen durch Analyse der Energiespektren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schelper, L.F.; Lassmann, M.; Haenscheid, H.; Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    The study was carried out within the framework of activities for testing means of direct determination of radioactivity levels in the human body due to incorporated, inhomogenously distributed radionuclides. A major task was to derive the average depth of activity distributions, particularly from photon radiation at energies below 500 keV, for the purpose of making suitable attenuation corrections. The paper presents two applicable methods which yield information on the mean depths of activity distributions, obtained through additional analyses of the energy spectra. The analyses are based on measuring the dependence of intensity of the Compton radiation on the length of pathways of the photons penetrating the soft tissue, or on measuring the energy-dependent absorption effects with photons. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen der direkten Aktivitaetsbestimmung bei inhomogener Radionukliddeposition im menschlichen Koerper mittels Ganz- oder Teilkoerpermessanlagen im klinischen Bereich oder im Strahlenschutz sollte besonders bei Photonenstrahlung mit Energien von weniger als 500 keV eine Ermittlung der mittleren Tiefe der Aktivitaetsverteilung zur Schwaechungskorrektur erfolgen. Im klinischen Umfeld ist es haeufig moeglich, zur Tiefenkorrektur die mittlere Organtiefe und damit die schwaechende Gewebsschicht mittels Ultraschall zu bestimmen. Ergaenzend hierzu werden im Folgenden zwei Methoden vorgestellt, welche Aussagen ueber die mittlere Tiefe von Aktivitaetsverteilungen durch Gewinnung von Zusatzinformationen aus dem Energiespektrum im Rahmen von gamma-spektroskopischen Personenmessungen ermoeglichen. Dazu werden einerseits die Abhaengigkeit der Intensitaet der Comptonstrahlung von der Laenge der Wegstrecke von Photonen durch Weichgewebe und andererseits energieabhaengige Absorptionseffekte bei Photonen als Grundlage herangezogen. (orig.)

  2. Stabilization of the cleaning of anaerobic waste water with the aid of activated sludge following receipts of hydrogen peroxide; Stabilisierung der anaeroben Abwasserreinigung durch Belebtschlamm nach Eintrag von Wasserstoffperoxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stupperich, E. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Gerstmeir, R. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Marqua, J. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Rothfuss, A. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie

    1996-12-31

    Some municipal and industrial sewage treatment plants comprise an aerobic and an anaerobic unit. However, discharge conditions may be such as to cause strong oxidants like hydrogen peroxide (H{sub 2}O{sub 2}) to enter the anaerobic unit. As measurements of the reduction-oxidation potential in an acidification stage showed, small concentrations of H{sub 2}O{sub 2}, already, may cause irreversible damage to the anaerobic bacterial strains living there. Adding activated sludge from the aerobic unit to such a system can prevent the damage. Probably, the enzyme catalase protects the anaerobic system against the oxydizing effect of hydrogen peroxide: this enzyme from aerobic bacteria and optionally aerobic bacteria causes the ecologically compatible decomposition of hydrogen peroxide into water and oxygen, which is substantially less reactive. Optionally aerobic bacteria, which are also added, protect the anaerobic system further by consuming this oxygen. (orig.) [Deutsch] Manche kommunalen und industriellen Klaeranlagen bestehen aus einer Aerobie und einer Anaerobie. Verschiedene Einleitungsbedingungen koennen aber dazu fuehren, dass in die Anaerobie starke Oxidationsmittel wie Wasserstoffperoxid (H{sub 2}O{sub 2}) gelangen. Messungen des Redoxpotentials in einer Versaeuerungsstufe zeigen, dass bereits geringe Konzentrationen an H{sub 2}O{sub 2} die dort lebenden anaeroben Bakterienkulturen irreversibel schaedigen. Wird aber einem solchen System Belebtschlamm aus der Aerobie zudosiert, so kann diese Schaedigung verhindert werden. Wahrscheinlich schuetzt das Enzym Katalase die Anaerobie vor der oxidierenden Wirkung des Wasserstoffperoxids. Dieses Enzym aus aeroben und fakultativ aeroben Bakterien zersetzt naemlich Wasserstoffperoxid oekologisch vertraeglich in Wasser und den bedeutend weniger reaktiven Sauerstoff. Zum Schutz der Anaerobie wird auch dieser Sauerstoff durch die zudosierten fakultativ aeroben Bakterien verbraucht. (orig.)

  3. Reet Aus - egoismiülikooli õppejõud / Reet Aus ; intervjueerinud Tanel Veenre

    Index Scriptorium Estoniae

    Aus, Reet, 1974-

    2009-01-01

    Moekunstnik Reet Aus osalemisest oma kollektsiooniga Londoni moenädala raames toimunud näitusel "Estethica", rohelisest disainist, tööst teatrikunstnikuna, oma kaubamärgist ReUse, moekunsti eelistest ja puudustest, ilust, endast, majanduskriisist, linnastumisest

  4. Einfluss repetitiver postprandialer Hyperglykämien auf den kardialen Ischämie- und Reperfusionsschaden

    OpenAIRE

    Elbing, Inka Lena

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasste sich daher mit dem Effekt von Acarbose auf die durch Ischämie und Reperfusion verursachten myokardialen Schäden nach Saccharosebelastung bei gesunden Mäusen in vivo. Aus den Ergebnissen dieser Arbeit lässt sich ableiten, dass eine wiederholte postprandiale Hyperglykämie bei nicht - diabetischen Tieren ausreicht, um die durch Ischämie und Reperfusion verursachten Myokardschäden signifikant zu erhöhen. Dies kann durch eine Behandlung mit dem a - Glucosidase - Hem...

  5. The Yeast Plasma Membrane ATP Binding Cassette (ABC) Transporter Aus1

    Science.gov (United States)

    Marek, Magdalena; Milles, Sigrid; Schreiber, Gabriele; Daleke, David L.; Dittmar, Gunnar; Herrmann, Andreas; Müller, Peter; Pomorski, Thomas Günther

    2011-01-01

    The ATP binding cassette (ABC) transporter Aus1 is expressed under anaerobic growth conditions at the plasma membrane of the yeast Saccharomyces cerevisiae and is required for sterol uptake. These observations suggest that Aus1 promotes the translocation of sterols across membranes, but the precise transport mechanism has yet to be identified. In this study, an extraction and purification procedure was developed to characterize the Aus1 transporter. The detergent-solubilized protein was able to bind and hydrolyze ATP. Mutagenesis of the conserved lysine to methionine in the Walker A motif abolished ATP hydrolysis. Likewise, ATP hydrolysis was inhibited by classical inhibitors of ABC transporters. Upon reconstitution into proteoliposomes, the ATPase activity of Aus1 was specifically stimulated by phosphatidylserine (PS) in a stereoselective manner. We also found that Aus1-dependent sterol uptake, but not Aus1 expression and trafficking to the plasma membrane, was affected by changes in cellular PS levels. These results suggest a direct interaction between Aus1 and PS that is critical for the activity of the transporter. PMID:21521689

  6. Fast lichtschnell durch die Stadt: Visualisierung relativistischer Effekte

    Science.gov (United States)

    Kraus, Ute; Borchers, Marc P.

    2005-03-01

    Eine Computersimulation ermöglicht es uns, mit annähernd Lichtgeschwindigkeit durch die Tübinger Fußgängerzone zu fahren. Was wir dabei sehen, ist verblüffend: Die Häuser vor uns rücken umso weiter in die Ferne, je mehr wir beschleunigen; gleichzeitig erscheinen die Hauskanten in unserer Nähe immer stärker gekrümmt. Der Grund für diese merkwürdigen Bilder ist die so genannte Aberration: Ein und derselbe Lichtstrahl hat für den fahrenden Beobachter eine andere Richtung als für denjenigen, der am Straßenrand steht. Dieser Effekt ist im Alltag klein. Wenn wir aber in der Simulation fast lichtschnell durch die Tübinger Altstadt rasen, ist er dramatisch groß.

  7. Steinzeitliche Kochexperimente

    DEFF Research Database (Denmark)

    Philippsen, Bente; Glykou, Aikaterini; Piezonka, Henny

    dem Kohlenstoff aus den Krusten können die Gefäße 14C-datiert werden. In den letzten Jahren wurde allerdings immer deutlicher, dass 14C-Daten durch einen Süßwasser-Reservoireffekt verzerrt werden können. Proben, die aus einem Süßwassersystem stammen, erscheinen dadurch bei der 14C-Datierung einige...

  8. Development and set-up of a test system for non-destructive acoustic and ultrasonic testing of silicon nitride ceramics valves; Entwicklung und Aufbau eines Pruefsystems zur zerstoerungsfreien Klang- und Ultraschallpruefung von Ventilen aus Siliciumnitrid-Keramik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindner, H.A.; Caspers, B.; Hennicke, J.; Feuer, H.; Petzenhauser, I. [Cremer Forschungsinstitut GmbH und Co. KG, Roedental (Germany)

    1999-07-01

    Valves made of silicon nitrice ceramics have advantages over metal valves owing to their low density, high wear resistance, low thermal conductivity and high termperature resistance. Reciprocating piston engines with ceramic valves have a lower fuel consumption, lower noise, and lower exhaust emissions. On the other hand, ceramic materials have the disadvantage of being brittele, i.e. mechanical stress concentrations at crack tips cannot be removed by plastic deformation. In order to ensure safe application in piston engines, all ceramic valves must therefore be tested by nondestructive methods in order to detect and replace defective valves. [German] Ventile aus Siliciumnitrid-Keramik haben infolge ihrer geringen Dichte, hohen Verschleissfestigkeit, niedrigen Waermeleitfaehigkeit und hohen Temperaturfestigkeit gegenueber Ventilen aus metallischen Werkstoffen ganz entscheidende Vorteile. So haben Hubkolbenmotoren mit Keramikventilen einen deutlich geringeren Treibstoffbedarf und zeigen bei einem erheblich reduzierten Geraeuschpegel eine schadstoffaermere Abgasentwicklung. Diesen Vorteilen steht die allen keramischen Werkstoffen gemeinsame Eigenschaft der Sproedigkeit gegenueber. So koennen mechanische Spannungskonzentrationen an Rissspitzen nicht durch plastische Verformung abgebaut werden. Fuer den sicheren Einsatz im Hubkolbenmotor muessen daher die Keramikventile einer zerstoerungsfreien Bewertung unterzogen werden, um fehlerhafte Ventile zu erkennen und auszuscheiden. (orig.)

  9. Radiation exposure to the patient caused by single-photon transmission measurement for 3D whole-body PET; Die Strahlenexposition des Patienten durch die Einzelphotonen-Transmissionsmessung bei der PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, A.; Donsch, P.; Kirsch, C.M. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Seifert, H. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. Strahlentherapie der Radiologischen Klinik

    2000-11-01

    Patienten durch die Transmissionsmessung mittels Einzelphotonenquellen bei der PET. Material und Methode: Zwei Cs-137-Punktquellen (E{gamma}=662 keV, A=614 MBq) werden zur Transmissionsmessung im Einzelphotonenmodus an einem 3D-Scanner (ECAT ART) eingesetzt. Bei der Simulation einer Ganzkoerper-Transmission (axiale Laenge: 75 cm, 6 ueberlappende Bettpositionen), werden Dosismessungen mit Thermolumineszenzdosimetern unter Verwendung eines Thorax- und eines Abdomenphantoms durchgefuehrt. Aus den Messwerten wurde in Anlehnung an den Report Nr. 60 der ICRP die effektive Dosis fuer die Transmissionsmessung abgeschaetzt. Ergebnisse: Bei einer Gesamtaufnahmedauer von 360 min (60 min pro Bettposition) ergaben sich folgende Energiedosen: Oberflaeche (Xyphoid) 189 {mu}Gy, Herz 196 {mu}Gy, Lunge 234 {mu}Gy, BWS 240 {mu}Gy, Niere 207 {mu}Gy, Leber 204 {mu}Gy, Gonaden 205 {mu}Gy, Schilddruese 249 {mu}Gy und Blase 185 {mu}Gy, aus denen sich ein Konversionsfaktor von 1,7*10{sup -4} mSv/(h*MBq) errechnete. Die Abschaetzung der effektiven Dosis fuer den Patienten aufgrund einer Transmissionsmessung (Akquisitionszeit von 3,2 min pro Bettposition) ergab einen Wert von 11 {mu}Sv. Die Abschaetzung des Verhaeltnisses der Konversionsfaktoren durch Transmissionsmessung im Einzelphotonen- und im Koinzidenzmodus (zwei Ge-68/Ga-68-Linienquellen mit jeweils 40 MBq) ergab einen Wert von 0,18. Der Vergleich zwischen den effektiven Dosen durch die Transmission im Einzelphotonen-Modus und die Emission (bei Injektion von 250 MBq FDG) ergab ein Verhaeltnis von 2,3*10{sup -3}. Schlussfolgerung: Die Strahlenexposition der Patienten durch die Transmissionsmessung in der 3D-PET ist vernachlaessigbar gering. Sie wird durch die Verwendung der Einzelphotonenmethode mit kollimierten Punktquellen relativ hoher Aktivitaet im Vergleich zur Koinzidenzmethode mit nicht-kollimierten Linienquellen relativ niedriger Aktivitaet weiter reduziert. (orig.)

  10. Untersuchungen zur Durchströmung, Beladung und Regeneration eines Diesel-Partikelfilters

    OpenAIRE

    Höffken, Tobias

    2009-01-01

    Aufgrund strenger gesetzlicher Vorgaben müssen Rußpartikel aus dem Abgas moderner Diesel-PKW durch Filtration abgeschieden werden. Durch den Aufbau einer Rußschicht auf der Oberfläche des Filters nimmt der Abgasgegendruck während des Fahrzeugbetriebs zu, so dass dieser in regelmäßigen Abständen durch Abbrand des eingelagerten Rußes regeneriert werden muss. Während des Rußabbrands kann es im Filter zu Temperaturüberhöhungen kommen, die zu dessen Zerstörung führen. Gegenstand der vorliegend...

  11. Characterization and optimization of single-use bioreactors and biopharmaceutical production processes using computational fluid dynamics

    OpenAIRE

    Kaiser, Stephan Christian

    2015-01-01

    Durch die örtliche und zeitliche Modellierung der auftretenden Strömungen bietet die numerische Fluiddynamik (engl. Computational Fluid Dynamics, CFD) das Potenzial detaillierte Untersuchungen der Hydrodynamik in Bioreaktoren durchzuführen. Allerdings sind bisher nur wenige Studien in Verbindung mit Einwegbioreaktoren, die sich durch konstruktiven Besonderheiten von ihren klassischen Gegenspielern aus Glas und/oder Edelstahl unterscheiden, publiziert. Die vorliegende Arbeit soll daher geeigne...

  12. Steel pipelines standards for fittings and joint accessories

    CERN Document Server

    DIN

    2013-01-01

    Die 1. Auflage von DIN Handbook 15/6 erweitert die DIN Handbook-Reihe um den Themenbereich Fittings für verschiedene Montagetechniken. Es enthält in englischer Übersetzung die wesentlichen Normen über Lötfittings aus Kupfer, Temperguss-Fittings, Fittings aus Stahl und Kunststofffittings. Abgerundet wird der Inhalt durch ergänzende Normen, Begriffe und Grundnormen. Reihe DIN_Handbook - 15/6

  13. Reduction of {sup 137}caesium contamination in wild boars by supplementing offered food with ammonium-iron-hexa-cyanoferrate; Reduktion der {sup 137}Caesium-Aktivitaet in Wildschweinen durch Zusatz von Ammonium-Eisen-Hexacyanoferrat (''Berliner Blau'') zum Kirrfutter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Morfeld, P. [Evonik Industries AG, Essen (Germany). Inst. fuer Epidemiologie und Risikobewertung in der Arbeitswelt (IERA); Koeln Univ. (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Arbeitsmedizin, Umweltmedizin und Praeventionsforschung; Reddemann, J.; Schungel, P. [Landesjagdverband Bayern e.V., Feldkirchen (Germany); Kienzle, E. [Muenchen Univ., Oberschleissheim (Germany). Lehrstuhl fuer Tierernaehrung und Diaetetik

    2014-06-15

    This replication study investigated whether the {sup 137}caesium ({sup 137}Cs) contamination of wild boars could be relevantly reduced under field conditions by adding ammonium-iron-hexa-cyanoferrate (AFCF; Prussian blue) to the food. In 285 wild boars that had been shot in six Bavarian hunting territories during the season (November until May) between 01 November 2010 and 10 December 2011 {sup 137}Cs contamination was analysed. Thirty-five animals originated from two hunting territories in which offered food had been supplemented with 1250 mg AFCF per kilogram food. The control animals showed a mean {sup 137}Cs contamination of 522 Bq/kg lean skeletal muscle meat. Direct (univariable) comparisons of the two experimental territories with the four control territories yielded a mean reduction in {sup 137}Cs contamination due to Prussian bluefeeding by -211 Bq/kg (p < 0.001). Multivariable mo dels that took potential confounders into account (age, weight, sex, hunting date, territory) estimated the effect to be -344 Bq/kg (p < 0.05). This replication study confirmed the finding of Kienzle et al. (12) who described a statistically significant reduction in {sup 137}Cs contamination by -380 Bq/kg due to the feeding of Prussian blue in other territories. [German] Gegenstand und Ziel: Diese Replikationsstudie pruefte, ob unter Feldbedingungen die Kontamination von Wildschweinen mit {sup 137}Caesium ({sup 137}Cs) durch Zugabe vn Ammonium-Eisen-Hexacyanoferrat (AFCF, ''Berliner Blau'') zum ausgelegten Futter relevant verringert werden kann. Material und Methoden: Bei 285 Wildschweinen, die zwischen dem 01.11.2010 und dem 10.12.2011 waehrend der Jagdsaison (November bis Mai) in sechs bayerischen Jagdrevieren erlegt worden waren, erfolgte eine Analyse der {sup 137}Cs-Aktivitaet. Von diesen Tieren stammten 35 aus zwei Revieren, in denen das ausgelegte Futter mit 1250 mg AFCF/kg Futter supplementiert worden war. Ergebnisse: Die Kontrolltiere wiesen eine

  14. Biodegradable plastics in composting. Results of a practical experiment in the Bad Duerkheim district; Einsatz von biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Kompostwirtschaft. Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisversuch im Landkreis Bad Duerkheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pabst, Klaus [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Duerkheim, Bad Duerkheim (Germany)

    2012-11-01

    For collecting biomass waste, about 65,000 households in the Bad Duerkheim district were given ten bags each of the compostable BASF plastic material Ecovio {sup registered} FS. The biomass waste collected in the Ecovio {sup registered} bags were composted in a composting plant. After the compost process, no residues of the Ecovio {sup registered} bags were found in the rotting, i.e. they are completely degradable. Neither the compost quality nor the working processes in the composting plant were affected, and there was no bigger volume of sorting residues. 90% of the users stated that they were satisfied with the new biomass waste bags. (orig.) [German] Fuer die Entsorgung des Bioabfalls erhielten rund 65.000 Haushalte aus dem Landkreis Bad Duerkheim je zehn Biomuelltuten aus dem kompostierbaren BASF-Kunststoff Ecovio {sup registered} FS. Die in diesen Ecovio {sup registered} -Tueten gesammelten Bioabfaelle wurden im Biokompostwerk zu Kompost verarbeitet. Nach dem Kompostierungsprozess konnten keine Reste der Ecovio {sup registered} -Folien mehr in der Rotte gefunden werden, und sie wurden vollstaendig biologisch abgebaut. Durch den Einsatz dieser Tueten wurden weder die Kompostqualitaet noch die Arbeitsablaeufe im Biokompostwerk beeintraechtigt. Eine Erhoehung der Sortierreste war nicht festzustellen. Im Rahmen einer Kundenbefragung aeusserten sich rund 90% zufrieden mit dem Einsatz dieser Biomuelltueten. (orig.)

  15. Knieendoprothetik - Update

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dorn U

    2008-01-01

    Full Text Available Weltweit hat in den letzten 10 Jahren die Zahl der Knieendoprothesen-Implantationen stark zugenommen. Nach relativ kurzer Zeit wird durch die Operation eine erhebliche Verbesserung bezogen auf Schmerzbelastung, Gelenksfunktion und Lebensqualität erzielt. Minimal-invasive Zugänge in Kombination mit dazu neu entwickelten Instrumenten beeinträchtigen die Muskelfunktion weniger als der mediale parapatellare Standardzugang und verkürzen die frühe Rehabilitationsphase. Der Einsatz der Navigation erleichtert die präzise Positionierung der Implantate. Sowohl für die minimal-invasive Implantationstechnik als auch für die navigationsunterstützte Technik fehlen noch Ergebnisse, die gegenüber konventioneller Technik bessere Funktion und längere Standzeit dokumentieren. Moderne Prothesen ermöglichen eine Rotation des Unterschenkels entweder durch asymmetrische Formgebung der Femurkondylen oder durch die Rotation der Polyethylenplattform auf der Tibiakomponente bei Prothesen mit konformer Kondylengestaltung. Femur- und Tibiakomponenten mit rotierender Plattform sind aus CoCr-Stahl, Tibiakomponenten mit fest montiertem Polyethylenteil sind meist aus Titanlegierungen gefertigt. In den letzten Jahren werden bei Patienten mit bekannter Metallallergie (insbesondere Nickelallergie spezielle Implantate aus oberflächenbeschichtetem Titan oder Zirkonium eingesetzt. Cross-linked Polyethylen hat noch nicht die gleiche Verbreitung gefunden wie bei Hüftimplantaten. Prothesen mit erhöhter Flexionsmöglichkeit gewannen in letzter Zeit an Bedeutung. Der Einsatz von Halbschlitten-Prothesen ist durch minimal-invasive Zugänge und verbesserte Instrumente wieder populärer geworden. Die Vielfalt modularer Endoprothesensysteme verschiedener Hersteller hat insbesondere Revisionsoperationen leichter gemacht. Dadurch sind auch nach Wechseloperationen ähnliche Ergebnisse zu erzielen wie nach primärer Implantation.

  16. CO{sub 2} separation from biogas with ceramic membranes; CO{sub 2}-Abtrennung aus Biogas mit keramischen Membranen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fassauer, Burkhardt; Richter, Hannes; Schwarz, Bjoern; Reger-Wagner, Norman; Kaemnitz, Susanne [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Systeme IKTS, Dresden (Germany); Lubenau, Udo; Mothes, Raimund [DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig (Germany)

    2015-07-01

    Biogas contains after the production of up to 55% CO{sub 2}. In order to use biogas as a fuel or to feed it into the natural gas network, it must be purified before. Adsorption and scrubbing processes are primarily used technically. Membrane processes offer the advantage of continuous operation and a simple modular and flexible system design, which imply relatively low investment costs and low energy needs. Moreover, membrane systems can be started up and shut down quickly without any problems. Ceramic membranes are characterised by high stability (thermal, chemical, mechanical) and very high flows in comparison to polymeric membranes. [German] Biogas enthaelt nach der Erzeugung bis zu 55 % CO{sub 2}. Um Biogas als Kraftstoff zu nutzen oder in das Erdgasnetz einspeisen zu koennen, muss es zuvor gereinigt werden. Technisch genutzt werden vor allem Adsorptions- und Waschverfahren. Membranverfahren bieten den Vorteil eines kontinuierlichen Betriebes sowie einer einfachen, modularen und flexiblen Anlagenkonzeption, die vergleichsweise niedrige Investitionskosten und einen geringen Energiebedarf bedeuten. Darueber hinaus koennen Membrananlagen schnell an- und abgefahren werden und voellig ohne Probleme abgeschaltet werden. Keramische Membranen zeichnen sich gegenueber Polymermembranen durch hohe Stabilitaet (thermisch, chemisch, mechanisch) und sehr hohe Fluesse aus.

  17. Mono- oder multikulturelle Organisationen? : Managing Diversity auf dem Prüfstand

    OpenAIRE

    Krell, Gertraude

    1996-01-01

    Der Beitrag erläutert aus personalpolitischer Sicht den jeweils einer Unternehmenskultur entsprechenden Umgang mit Homogenität bzw. Heterogenität einer Organisation. Einander gegenübergestellt werden das Leitbild der Homogenität durch Vergemeinschaftung und das Leitbild der Heterogenität durch multikulturelle Vielfalt. "In diesem Beitrag werden zunächst die Funktionsprinzipien der monokulturellen Organisation analysiert und die - von emanzipatorisch bzw. gleichstellungspolitisch Engagierten u...

  18. On integral equation methods for electromagnetic scattering by biperiodic structures

    OpenAIRE

    Bugert, Beatrice

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit verwenden wir Integralgleichungsmethoden, um die Streuung von zeitharmonischen elektromagnetischen ebenen Wellen an biperiodischen mehrschichtigen Strukturen zu untersuchen. Solche Strukturen modellieren wir durch die vertikale Anordnung einer endlichen Anzahl an sich nicht schneidenden, polyedrisch Lipschitz regulären Grenzflächen. Wir unterscheiden Streuobjekte bestehend aus einer Oberfläche und solche bestehend aus mindestens zwei Oberflächen. Das elektromagnetis...

  19. „NS-Raubgut aus zweiter Hand“ - Provenienzrecherchen in der Bibliothek des IGdJ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörn Kreuzer

    2014-12-01

    Full Text Available Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg führt im Rahmen des Projekts "NS-Raubgut in der Bibliothek des IGdJ" umfangreiche Recherchen in seinen Buchbeständen durch. Die Untersuchung fügt sich in die Reihe von Forschungsvorhaben, die in der Folge der "Washingtoner Konferenz über Vermögenswerte aus der Zeit des Holocaust" (1998 und der ein Jahr später verabschiedeten "Erklärung der Bundesregierung, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände zur Auffindung und zur Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgutes, insbesondere aus jüdischem Besitz" in diversen deutschen Bibliotheken, Museen, Archiven und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt werden. Zurzeit befinden sich in der Bibliothek des IGdJ rund 50.000 Bände. Im Grunde ist bei allen Werken, die vor 1945 erschienen sind, eine Provenienz aus NS-Raub- bzw. NS-Beutegutbeständen möglich. Eine systematische Erfassung und Bearbeitung dieses rund 6.000 bis 9.000 Bände umfassenden Bestandes ist bislang nicht erfolgt. Da die Institutsbibliothek als jüdische Sammlung konzipiert und aufgebaut wurde, verstärkt sich diese Vermutung. Weil das Institut erst 1966 gegründet wurde, handelt es sich wahrscheinlich um "NS-Raubgut aus zweiter Hand“. Eine weitere Aufgabenstellung ergibt sich aus der Tatsache, dass in den Anfangsjahren der Bibliothek keine Zugangsjournale geführt wurden. Somit können in vielen Fällen nur die Bücher selbst Hinweise auf ihre Herkunft geben, weshalb als erste Maßnahme die eingehende Buchautopsie anhand des Zettelkatalogs durchgeführt wird. Der systematischen Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut folgt die Dokumentation und Bekanntgabe der Ergebnisse mit dem Ziel der Restitution an die Vorbesitzer oder deren Erben. In einem Werkstattbericht werden erste Ergebnisse vorgestellt. The Institute of the History of the German Jews (Institut für die Geschichte der deutschenJuden, IGdJ is currently conducting a

  20. Inhibitor efficiency in long-time protection of steel tanks for the chemical surface preparation against local corrosion by process solutions containing hydrochloric acid; Inhibitorwirksamkeit beim Langzeitschutz von Stahlbehaeltern fuer die chemische Oberflaechenvorbereitung gegen oertliche Korrosion durch salzsaeurehaltige Prozessloesungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stieglitz, U.; Schulz, W.D. [Institut fuer Korrosionsschutz Dresden GmbH, Gostritzer Str. 61-63, D-01217 Dresden (Germany)

    2004-02-01

    The efficiency of prevailing acid inhibitors is examined by age hardening heavy tank-steel plates in technically usual hot-galvanizing solutions for 1000 hours. With acid inhibitors local corrosion emerged as shallow pit formation first and foremost in hydrochlorid acid pickles (20 g/l HCl) at ambient temperature as well as in cleaners containing hydrochloric acid (10-30 g/l HCl) at 40 C when other conditions also applied. Above all, local corrosion was produced if the inhibitor concentration became too low (0.2 g/l) in connection with a minimum hydrochloric acid concentration (10-30 g/l). However, oxidizing agents like iron(III)-ions (5-10 g/l), atmospheric oxygen and free chlorine (100-1000 mg/l) lead to local corrosion, too. Local corrosion did not emerge in rinse baths (2-10 g/l HCl) and fluxing material solutions of zinc chloride and ammonium chloride (pH value: 2.0-5.5). Here uniform corrosion developed. Acid inhibitors turned out to be very effective against uniform corrosion in the examined long-time period (inhibiting values up to 99%). (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die Wirksamkeit handelsueblicher Saeureinhibitoren wird durch eine Auslagerung von Grobblechen aus Behaelterstahl ueber 1000 Stunden in technisch gebraeuchlichen Loesungen der Feuerverzinkung untersucht. Oertliche Korrosion ist als Muldenkorrosion in Gegenwart von Saeureinhibitoren vor allem in Salzsaeurebeizen (20 g/l HCl) bei Raumtemperatur und in salzsaeurehaltigen Reinigern (10-30 g/l HCl) bei 40 C aufgetreten, wenn Zusatzbedingungen erfuellt sind. Oertliche Korrosion wird vorwiegend durch eine Unterschreitung der Inhibitorkonzentration (0,2 g/l) in Verbindung mit einer minimalen Salzsaeurekonzentration (10-30 g/l) ausgeloest. Aber auch Oxidationsmittel wie Eisen(III)-Ionen (5-10 g/l), Luftsauerstoff und freies Chlor (100-1000 mg/l) fuehren zu oertlicher Korrosion. In Spuelbaedern (2-10 g/l HCl) und Flussmittelloesungen aus Zinkchlorid und Ammoniumchlorid (p

  1. AUS burnup module CHAR and the associated data pool

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1975-12-01

    The CHAR module of the AUS reactor neutronics scheme solves the multiregion nuclide depletion equations using an analytic method. The module obtains cross section, flux and geometry data from AUS data pools, and uses the STATUS data pool which has been designed for the storage of nuclide compositions, spatial smearing factors and other miscellaneous information. (author)

  2. Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claus Altmayer

    2015-03-01

    Full Text Available Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension (Teil 2 von Bernt Ahrenholz (Hrsg. (2009, Empirische Befunde zu DaZ-Erwerb und Sprachförderung. Beiträge aus dem 3. ‚Workshop Kinder mit Migrationshintergrund‘; Karen Schramm & Christoph Schröder (Hrsg. (2009, Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache; Stefan Jeuk (2010, Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen - Diagnose – Förderung

  3. Kuldma, Aus, Roosma ja Siska

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    2006. aasta Kuldnõela võitja kuulutatakse välja Tallinnas Viru keskuses 9.03.2007. Kandidaadid Katrin Kuldma kollektsiooniga Chocolate, Reet Aus kaubamärgiga Re Use, Tiiu Roosma pesukollektsiooniga BonBon Lingerie ja Marika Siska kaubamärgiga Sangar

  4. Was ist eine Frau? Sexualität, Begehren und Einschreiben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alejandra Barron

    2016-07-01

    Full Text Available Da die menschliche Sexualität nicht natürlich ist, reichen anatomische oder biologische Argumente nicht, um sie aufzuklären. Freud entdeckte, dass der Geschlechtsunterschied durch den Signifikanten vermittelt wird, denn Triebe als solche ignorieren die Dichotomie Mann/Frau. Jacques Lacan greift diesen vernachlässigten Aspekt auf und hebt die Schicksale des Subjekts mit der Sprache durch seine Lehre als etwas Fundamentales hervor. In Anbetracht der Prämisse, dass «die Neurose wie eine Frage strukturiert» sei, drücken die komplexen symptomatischen Manifestationen der Hysterika ihren Versuch aus, sich in einen Diskurs einzuschreiben, der von der Unmöglichkeit, eine kategoriale Antwort auf das Rätsel der Weiblichkeit zu geben, geprägt ist. Deren Frage lautet also: Was ist eine Frau? Ein Signifikant ergibt nur Sinn in Verbindung zu einem anderen Signifikanten und daher werden wir alle den durch den Signifikanten vermittelten Sachen gegenüber unabänderlich entfremdet. Aus dieser Sichtweise heraus möchte ich mich mit der Frage der Heterosexualität auseinandersetzen.

  5. Efficiency of heat pump plants. Results of field tests; Effizienz von Waermepumpenanlagen. Ergebnisse aus Felduntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miara, Marek; Guenther, Danny [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme ISE (Germany)

    2011-07-01

    In Germany, households account for about 30 percent of the total end use energy consumption. In fact, if heating and water heating are taken into account, the total amounts to more than 80 percent. This shows the necessity of making heating more energy-efficient and ecological. Heat pumps are an interesting solution. The contribution investigates their efficiency in real conditions, both in new and older buildings, and also goes into the possibility of optimization during installation, control and operation. The contribution is based on the long-term heat pump monitoring projects of Fraunhofer Institut fuer Solare Energiesysteme ISE of Freiburg. [German] In den deutschen Haushalten werden rund 30 % der Endenergie verbraucht. Obwohl der Bedarf fuer die Heizung oftmals unterschaetzt wird, entfallen in den Haushalten auf die Bereiche Raumwaerme und Warmwasser tatsaechlich mehr als 80 % des Energieverbrauches. Angesichts des fortschreitenden Klimawandels sowie der Ressourcenknappheit ist es dringend notwendig, die notwendige Heizenergie moeglichst effizient und oekologisch bereitzustellen. Die Waermepumpentechnologie ist in der Lage diesen Anforderungen gerecht zu werden. Wie effizient allerdings sind die Waermepumpenanlagen unter realen Bedingungen sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsgebaeuden? Oder: welche Optimierungsmoeglichkeiten bestehen bei Installation, Regelung sowie Betrieb von Waermepumpenanlagen? Um diese Fragen beantworten zu koennen, fuehrt das Fraunhofer Institut fuer Solare Energiesysteme ISE aus Freiburg seit mehreren Jahren umfangreiche Monitoringprojekte durch in denen Waermepumpenanlagen im Mittelpunkt der Untersuchung stehen.

  6. Ein praxisorientierter empirischer Ansatz zur Bestimmung des Ausfallverhaltens konventioneller Bremssysteme in Personenkraftwagen

    OpenAIRE

    Althaus, Dirk

    2009-01-01

    Der Funktionsumfang im Kraftfahrzeug nimmt bekanntlich stetig zu. Neben vollständig neu entwickelten Systemen werden aber auch bestehende durch zusätzliche Funktionen erweitert. Besonders für Sicherheitssysteme kann dies weitreichende Folgen haben, da solche Mehrbelastungen nicht nur zur Minderung der Zuverlässigkeit beitragen können, sondern evtl. auch die Sicherheit herabsetzen. Durch die steigende Vernetzung der Systeme und Komponenten untereinander ist es darüber hinaus nicht mehr aus...

  7. Ressourceneffizienz durch Digitalisierung: Vortrag gehalten beim Runden Tisch "Nachhaltige Digitalisierung", Digitalisierung als Motor der Nachhaltigkeit, 15. März 2017, Stuttgart

    OpenAIRE

    Sauer, Alexander

    2017-01-01

    Der Vortrag "Ressourceneffizienz durch Digitalisierung" behandelt folgende Themenkomplexe: - DigitalisierungalsInnovationstreiber - Geschäftsmodell-Innovation - Ressourceneffiziente Produktion - Expertensicht auf Unternehmenspotenziale durch Industrie 4.0

  8. GesprächsStoff Farbe Beiträge aus Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft

    CERN Document Server

    Karliczek, Andre

    2017-01-01

    Die Gegenwart eröffnet eine völlig neue Bedeutung und Funktionsaufladung von Farbe. Diese hat in zahlreiche Lebensbereiche Einzug gehalten und reagiert ebenso intelligent auf individuelle Kommunikations- und Unterhaltungsbedürfnisse wie auf hochspezialisierte technologische Anforderungen in Gefahrensituationen. Farbe präsentiert sich als Partner der Energiegewinnung wie als künstlerisches, gestaltendes, gar therapeutisches Medium. Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts „Farbe als Akteur und Speicher“ (FARBAKS) haben in Rückbindung an den Verlauf der Farbgeschichte der vergangenen 200 Jahre zahlreiche Geistes- und Naturwissenschaftler sowie Künstlerinnen und Künstlern den fundamentalen Wandel, dem Farbe seit Beginn der Industrialisierung durch neue technologische Produktions- und Anwendungsformen, durch theoretisch-wissenschaftliche Bewertung und durch neue Bedeutungszuweisungen unterworfen wurde, in den Blick genommen. Der reich bebilderte Band präsentiert Analysen und Ergebnisse un...

  9. Degradation of organic pollutants in sewage sludge by aerobic-thermophilic sludge treatment. Final report; Abbau organischer Schadstoffe im Klaerschlamm durch aerob-thermophile Schlammbehandlung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prechtl, S.

    1999-07-01

    Klaerschlamm. Im organischen Anteil des Klaerschlammfeststoffes sind bis heute ueber 300 verschiedene organische Spurenstoffe nachgewiesen worden. Neben den in der Klaerschlammverordnung erfassten Stoffgruppen (Dioxine/Furane und PCB) sind weitere Stoffgruppen als relevant eingestuft worden. Um die in diesem Bereich z.T. noch unzureichende Datenlage zu erweitern wurde im Forschungsvorhaben die Moeglichkeit untersucht, durch eine aerob-thermophile Schlammbehandlung (ATS) eine Verbesserung der Klaerschlammqualitaet, bei der Stoffgruppe der Phthalate (Di-(2-ethylhexyl)phthalat), den polyzklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und beim 4-Nonylphenol (Abbauprodukt von nichtionischen Tensiden), zu erreichen. Zur Beurteilung der Abbaueffektivitaet aus der komplexen Matrix Klaerschlamm bildete die Schadstoffanalytik mittels HPLC und GC/MS einen Schwerpunkt des Vorhabens. Der Gehalt an Di-(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP) und 4-Nonylphenol (4-NP) konnte in Laborversuchen mit dotierten Schlaemmen um 70% bzw. 50% und in undotierten Schlaemmen um 61% bzw. 53% reduziert werden. Bei halbtechnischen Versuchen lag die Reduktion fuer DEHP bei 14% und fuer 4-NP bei 68%. Fuer Pyren liess sich in Laborversuchen ein Abbau bis zu 57% erreichen, im Vergleich zu halbtechnischen Untersuchungen mit 22% Abbau. Die Ergebnisse erster grundlegender Untersuchungen zu einer Verfahrenskombination aus verkuerzter Faulstufe und ATS-Folgestufe zeigten fuer DEHP eine Reduktion von ca. 60%. Der Gehalt an einzelnen PAK konnten bis Anthracen reduziert werden. Fuer hoeherkondensierte PAK (Grundbelastung im ppb-Bereich) ergab sich keine einheitliche Aussage. Ein Abbau von 4-NP wurde bei den Versuchen zur Verfahrenskombination durch die Neubildung von 4-NP aus Alkylphenolethoxylaten unter anaeroben und aeroben Bedingungen ueberdeckt. Die erhaltenen Untersuchungsergebnisse bestaetigen die Korrelation zwischen einer Hygienisierung des Klaerschlamms und der entsprechenden Verweilzeit im Reaktorsystem. Sowohl in der

  10. Arthrographic differential diagnosis between ruptures of the anterior talofibular ligament, the joint capsule and the anterior tibiofibular ligament

    International Nuclear Information System (INIS)

    Moppes, F.I. van; Hoogenband, C.R. van den; Meijer, F.

    1980-01-01

    Aus einem Studium der Literatur, chirurgischen Befunden und Untersuchungen an Leichen kann es als unwahrscheinlich angesehen werden, dass bei einer Fussverstauchung vom Inversionstyp ein Riss des vorderen tibiofibularen Ligraments haeufig zusammen mit einem Gelenkkapselriss und einem seitlichen Baenderriss auftritt. Entgegen der Beobachtung anderer Verfasser fanden wir, dass ein Riss des vorderen tibiofularen Ligaments in keiner Weise aus dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein folgender arthrographischer Befunde geschlossen werden konnte: a) kontrastfreie Zone, b) tibiofibularer Rezessus, oder c) beide zusammen. Ein Gelenkkapselriss kann angenommen werden, wenn Kontrastmittel aus dem Gelenk in das weiche Gewebe austritt, ohne unterhalb oder seitlich in den Aussenknoechel zu dringen. Ein Austritt des Kontrastmittels unterhalb und seitlich des Aussenknoechels deutet auf einen Riss des vorderen tabofibularen Ligaments hin. Die anatomischen Zusammenhaenge zwischen Bandverbindung, Gelenkkapsel, tibiofibularem Rezessus und dem vorderen talofibularen Ligament wurden an Leichen und waehrend der chirurgischen Eingriffe studiert. Ausbreitung des Kontrastmittels im weichen Gewebe wird wahrscheinlich bestimmt durch die Anordnung und Beschaedigung der Weichteile und durch die Groesse des entstandenen Haematoms und folgt dem Weg des kleinsten Widerstandes. (orig.) [de

  11. Nitrogen emission balance for Niedersachsen; Bilanzierung der Stickstoffemissionen in Niedersachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, V.

    2000-07-01

    This report provides a comprehensive emission balance for the German state of Niedersachsen, which will provide a basis for deciding on actions to reduce nitrogen levels. [German] In einem natuerlichen Oekosystem erfolgt der Grossteil des Stickstoffumsatzes als Kreisprozess, aus dem nur verhaeltnismaessig geringe Mengen in das System importiert bzw. aus dem System exportiert werden. Durch menschliche Nutzungsaktivitaeten wie insbesondere im landwirtschaftlichen Bereich sowie durch atmosphaerische Eintraege wird dieser natuerliche Kreislauf stark beeintraechtigt. In der Regel kann in den dicht besiedelten industriell gepraegten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen Europas von einem deutlichen Stickstoffueberschuss ausgegangen werden mit den negativen Folgen von Boden- und Gewaesserbelastung und den Eutrophierungserscheinungen bei aquatischen und terrestrischen Oekosystemen. Der dringende Handlungsbedarf zur Senkung der menschlich verursachten Stickstoffueberschuesse ist offensichtlich und in einem Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertretern der Umwelt- und Agrarministerkonferenz (STICKSTOFFMINDERUNGSPROGRAMM, 1997) dokumentiert. Grundlage fuer entsprechende Massnahmen muss der Nachweis der entsprechenden Emissionsquellen unter Beruecksichtigung von wechselseitigen Beeinflussungen sein. Der vorliegende Bericht liefert fuer das Bundesland Niedersachsen eine vollstaendige Bilanzierung und damit eine fundierte Basis fuer entsprechende Handlungsempfehlungen zur Reduzierung des Stickstoffniveaus. (orig.)

  12. DNA fingerprinting and diversity analysis in Aus genotypes using microsatellite markers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MD. MONIRUL ISLAM

    2015-08-01

    Full Text Available DNA fingerprinting and genetic diversity of 94 Aus (6 BRRI released Aus variety and 88 local Aus landraces genotypes were carried out to protect the Aus landraces from biopiracy. A total of 91 microsatellite markers were tested for screening the genotypes. Among 91 amplified products, 56% have polymorphic bands giving 195 alleles. The number of alleles per locus ranged from four (RM25 and RM147 to twenty seven (RM519, where average allele number was 9.76. The Polymorphism Information Contents (PIC lied between 0.455 (RM5 to 0.934 (RM519. Most robust marker was found RM519 since it provided the highest PIC value (0.934. Pair-wise genetic dissimilarity co-efficient showed the lowest genetic dissimilarity was found BRRI dhan42 and BRRI dhan43 and the highest genetic dissimilarity was found local landraces each other. Here it is shown that most Aus landraces is recognized to have broad genetic base. Thus it is recommended to use these landraces for future breeding program or include new and untouched local landraces to incorporate new genes and broaden genetic base.

  13. Zusammensetzung eukaryotischer RNase P aus pflanzlichen Zellkernen und Plastiden

    OpenAIRE

    Heubeck, Christian

    2004-01-01

    Ribonuklease P (RNaseP) ist eine essentielle Endonuklease, welche die 5'-Flanke von pre-tRNAs entfernt. In nahezu allen bisher untersuchten Organismen und Organellen besteht das Holoenzym aus einer RNA-Untereinheit und einer Protein-Komponente. Nur die Zusammensetzung des Enzyms in den Chloroplasten und Mitochochondrien mehrzelliger Eukaryonten scheint unklar. Eine RNA-Untereinheit konnte hier bis jetzt nicht nachgewiesen werden. Um den Aufbau der RNaseP aus photosynthetischen...

  14. Biosorption of heavy metals by immobilized microalgae; Biosorption von Schwermetallen durch immobilisierte Mikroalgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilke, A.; Bunke, G.; Goetz, P.; Buchholz, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Bioverfahrenstechnik

    1999-07-01

    Some microalgae stand out by the fact that they are highly capable of adsorbing heavy metals (biosorption). In contrast to bioaccumulation, where heavy metals are actively integrated into living cells, biosorption is a process of chemical-physical deposition to functional groups of the cell wall components. For a process-technological application, different reactor configurations may be used. Owing to different advantages such as a continuous mode of operation, attainable low effluent concentrations, low operating cost, ease of scaling up, modular design, modest space demand and a high degree of automation, packed-bed adsorption is the process-technological solution to be preferred. Mathematical modelling of adsorption kinetics as a basis for scaling up requires knowledge of resistances to suspended matter transport for the adsorbents used. By appropriate experiments the different resistances (film resistance, diffusion resistance inside particles) need to be decoupled from each other prior to their determination. (orig.) [German] Einige Mikroalgen zeichnen sich dadurch aus, im hohen Masse Schwermetalle zu adsorbieren (Biosorption). Im Gegensatz zur Bioakkumulation, bei der die Schwermetalle aktiv in die lebende Zelle aufgenommen werden, handelt es sich bei der Biosorption um einen chemischen/physikalischen Anlagerungsprozess an funktionelle Gruppen der Zellwandkomponenten. Fuer eine verfahrenstechnische Umsetzung koennen unterschiedliche Reaktorkonfigurationen verwendet werden. Aufgrund verschiedener Vorteile wie kontinuierliche Betriebsweise, niedrige erreichbare Ablaufkonzentration, geringe Betriebskosten, einfache Scale-up-Faehigkeit, modulare Bauweise, geringer Platzbedarf sowie hoher Automatisierungsgrad ist eine Festbettadsorption als verfahrenstechnische Loesung vorzuziehen. Eine mathematische Modellierung der Adsorptionskinetik, als Basis einer Massstabsvergroesserung, erfordert die Kenntnis der Stofftransportwiderstaende bei den verwendeten Adsorbentien

  15. A Lírica Expressionista de Gottfried Benn

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eloá Heise

    1997-11-01

    Full Text Available Durch ein close reading zweier der bekanntesten Gedichte aus der Sammlung Morgue (1912 von Gottfried Benn - Kleine Aster und Schöne Jugend - wird der deutsche Expressionismus definiert und in seinen Merkmalen erklärt.

  16. Exodus to the Virtual World. How Online Fun is Changing Reality von Edward Castronova

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl H. Stingeder

    2011-03-01

    Full Text Available Edward Castronova zeichnet in seinem Buch ein denkwürdiges Bild einer Zukunft, in der die Teilnahme an virtuellen Welten quer durch sämtliche Alters- und Gesellschaftsschichten ein selbstverständlicher Teil des Alltags ist. Die Grundannahme lautet: ausgehend vom Exodus aus der realen Welt in virtuelle Spiel-Umgebungen wird die menschliche Erwartungshaltung an das Leben zunehmend durch Spielspaß beeinflusst. Synthetische Spielwelten motivieren bereits heute durch einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an spielerisch zu bewältigenden Aufgaben und durch die Vielfalt an zu erreichenden Zielen und den sich bietenden Möglichkeiten. In anderen Worten: Es gibt immer etwas zu tun. Darüber erfolgt in synthetischen Spielräumen eine durch die Bank faire Entlohnung mittels Spiel-Erfolgen; ferner können Spieler zu gleichen Bedingungen in der virtuellen Hierarchie aufsteigen. Das Wichtigste dabei: Es macht Spaß.

  17. Kelios pastabos apie baltų parodomųjų įvardžių vietininko formas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Albertas Rosinas

    2011-05-01

    Full Text Available ZUM LOKATIVUS SINGULARIS DER DEMONSTRATIVPRONOMINA DER BALTISCHEN SPRACHENZusammenfassungVorliegender Beitrag setzt sich das Ziel, die Bildung und Entwicklung des Inessivus und Adessivus Sg. M. der Demonstrativpronomina der baltischen Sprachen zu erklären.1. Auf Grund des Inessivus Sg. M. liegt, des Verfassers Meinung nach, der alte Lokativus * tami, dessen Endung -i im Litauischen durch die neue *ḗn ersetzt ist. Aus der Form *tami + ēn konnte nur lett. tamī und lit. *tamije, vgl. iamije BrP, entstehen.2. Das Ersetzen des Femininums toj durch Maskulinum tam(i in den südniederlitauischen Mundarten wurde infolge des Zusammenfallens der Lokativendungen von Substantiva der io, iā, ē, i und konsonantischen Stämme bedingt.3. Im Lettischen vorhandene Lokativus tamā bekam ihre Endung -ā aus der Nebenform tā und demgemäss tamie — aus dem substantivischen Lokativus der i- Stämme, der auf -ie auslautet. Die Formen tanā und tanī scheinen das Ergebnis einer Vermischung von Lokativus tamā und Illativus tan (demgemäss Lokativus tamī und Illativus tan su sein.4. Adessivus Sg. M., der in den altlitauischen Schriften und in den isolierten litauischen Mundarten gebraucht wird, wurde vom alten Lokativus und einer Postposition -pi<-pie gebildet:a tamip und tamimp — diese kommen nur in altlitauischen Schriften vor. Die zweite Form (tamimp hat ihre Endung -mp von támp, b die Form támp scheint eine Neubildung zu sein; aus der Silbe –mi- (tami-pi fiel -i- aus, um dadurch die Anzahl der Silben im Deklinationssystem auszu­gleichen, c die Form túmp in K. Sirwids Punktay bekam ihr unregelmässiges -um- nach dem Mus­ter Allativus Pluralis durch Vermittlung der Substantiva der u- Stämme. Derselben Herkunft ist wahr­scheinlich auch die in Gervėčiai gebräuchliche Form túnk, anstatt *támk.

  18. Jetzt die Weichen für einen gestärkten Einkauf stellen

    OpenAIRE

    Schuh, G.; Kreysa, J.; Hacker, P.

    2010-01-01

    Besonders erfolgreiche Einkaufsabteilungen zeichnen sich durch bestimmte, an die veränderten Rahmenbedingungen angepasste Vorgehensweisen aus. Ein Konsortial-Benchmarking hat diese Ansätze identifiziert und klärt auf, wie Unternehmen ihren Einkauf am besten stärken.

  19. Nanostructured films of inorganic-organic hybrid materials for application in photovoltaics; Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien fuer die Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlich, Jan

    2009-06-25

    Nanostructured thin films of crystalline TiO{sub 2} for applications in photovoltaics were studied. The fabrication of the thin films is based on a hybrid approach. The anorganic metal oxide prepared via a sol-gel synthesis is structurated by the template properties of the applied organic block-copolymer. Via the film epitaxy by means of centrifugal coating first hybrid films (polymer-nanocomposite films) were fabricated, which were changed by calcination into crystalline TiO{sub 2} films with taylored morphology. The successful development of novel preparation approaches to the adaption to consisting conditions in the application field of photovoltaics contains a route to the fine-tuning of the morphology as well as the fabrication of hierarchical morphologies in different configurations. The structural study of the single nanostructurated TiO{sub 2} films up to the functional multilayer arrangement as photovoltaic demonstration cell was performed with conventionally imaging methods, as for instance scanning force microscopy and electron microscopy as well as the special small-angle X-ray scattering method under rigid incident angle (GISAXS). [German] Es wurden nanostrukturierte duenne Filme aus kristallinem TiO{sub 2} fuer Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der duennen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das ueber eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Template-Eigenschaften des eingesetzten organischen Block-Copolymers strukturiert. Ueber die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunaechst Hybridfilme (Polymer-Nanokompositfilme) hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO{sub 2}-Filme mit massgeschneiderter Morphologie umgewandelt werden. Die erfolgreiche Entwicklung von neuartigen Praeparationsansaetzen zur Adaption an bestehende Gegebenheiten im Anwendungsgebiet der Photovoltaik beinhaltet eine Route zur Feineinstellung der Morphologie sowie die Herstellung von

  20. Concept for inland wind power plants and wind parks - an example from North-Rhine Westphalia; Rahmenkonzept fuer Windkraftanlagen und -parks im Binnenland - ein Beipiel aus Nordrhein-Westfalen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinschmidt, V. [UVP-Forschungsstelle, Fachgebiet Landschaftsoekologie und Landschaftsplanung, Fachbereich Raumplanung, Dortmund Univ. (Germany); Schauerte-Lueke, N. [UVP-Forschungsstelle, Fachgebiet Landschaftsoekologie und Landschaftsplanung, Fachbereich Raumplanung, Dortmund Univ. (Germany); Bergmann, R. [PRO TERRA TEAM Dienstleistungs- und Forschungsgesellschaft fuer Umwelttechnologien GmbH und Co. KG, Dortmund (Germany)

    1994-12-31

    Because of the increasing number of wind energy plants, environmental protection gets into a conflict of aims. On the one hand the change of the `Stromeinspeisungsgesetz` (law arranging the insertion of privately produced electricity into the public system) and the improved support for wind energy plants is to appreciate for the reasons of a reduction of CO{sub 2} and other harmful substances. But on the other hand wind energy plants have negative environmental effects onto the sites they are built on, as for example disturbances of the birds their breeding nest and feeding habitat, injury or death following collision with a blade or tower or simply disturbances of the landscape view. To avoid possible conflicts and increase the acceptance of wind energy plants, for the district of Soest a concept on a strategic level was developed, in which sites were determined as optimal, restrictional or excluding the construction of wind energy plants. This concept may not only help to avoid conflicts but may also play an active part in the promotion of wind energy plants by defining the sites suitable for wind energy plants and making them public. All in all the procedure of approval was simplified and therefore accelerated with the invention of this concept. (orig.) [Deutsch] Durch die zunehmende Anzahl von Windkraftanlagen geraet der Umweltschutz in einen Zielkonflikt. Einerseits ist die Aenderung des Stromeinspeisungsgesetzes und die verbesserte Foerderung fuer Windkraftanlagen aus Gruenden der CO{sub 2} und Schadstoffemissionseinsparungen sehr zu begruessen. Andererseits haben die Windkraftanlagen direkt an den Aufstellungsorten negative Auswirkungen auf die Umwelt, wie zum Beispiel Stoerung der Voegel in Nahrungs- und Bruthabitaten, Vogelschlag oder Beeintraechtigung des Landschaftsbildes. Um moegliche Konflikte weitgehend zu vermeiden und die Akzeptanz fuer Windkraftanlagen zu erhoehen, wurde fuer den Kreis Soest ein Rahmenkonzept erarbeitet, in dem Gunst-, Restriktions

  1. Diagnostics for diseases of the gallbladder and biliary tract from the viewpoint of the internist and surgeon. Demands made on radiological diagnostics; Diagnostik von Erkrankungen der Gallenblase und - Wege aus Sicht des Internisten und Chirurgen. Anforderungen an die radiologische Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimann, F.M. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Friess, H. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie

    2005-11-01

    Jaundice and colic pain of the right upper quadrant are the main symptoms of biliary diseases. Gallstone-related diseases often lead to hospital admission. The evaluation of a patient with biliary symptoms requires a combination of history taking, physical examination, laboratory analysis, and imaging modalities. A high-quality magnetic resonance imaging (MRI) or computed tomography (CT) scan is usually sufficient to evaluate a patient with painless jaundice. Ultrasonography is helpful as an initial screening test to guide the diagnostic work-up. Invasive methods (e.g., ERCP) are mainly used for palliation of patients with incurable disease. (orig.) [German] Erkrankungen der Gallenwege manifestieren sich mit den beiden Kardinalsymptomen Ikterus und kolikartigen rechtsseitigen Oberbauchschmerzen. Die durch Gallensteine verursachten Beschwerden und Erkrankungen zaehlen zu den haeufigsten gastroenterologischen Krankheitsbildern, die eine Klinikaufnahme erfordern. Die Abklaerung eines Patienten mit biliaeren Symptomen erfolgt durch eine Kombination von Anamnese, Medikamentenanamnese, koerperlicher Untersuchung, Laboranalysen und bildgebenden Verfahren. Bei Patienten mit malignen Tumoren im Bereich der ableitenden Gallenwege reichen in vielen Faellen Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) zur Abklaerung des schmerzlosen Ikterus aus, um Therapieentscheidungen fuer den Patienten zu faellen. Der Ultraschall ist fuer die Planung der weiteren Diagnostik oft entscheidend. Der Stellenwert invasiver Methoden, wie z. B. der endoskopischen retrograden Cholangio-Pankreatikographie (ERCP), liegt vornehmlich in der Intervention, insbesondere zur Palliation bei Patienten, deren Erkrankung nicht mehr heilbar ist. (orig.)

  2. Mykotische Infektionen des Penis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mayser P

    1999-01-01

    Full Text Available Die häufigste mykotische Infektion des Penis stellt die Balanitis/Balonoposthitis durch Candida albicans dar. Sie weist eine steigende Inzidenz auf und scheint vornehmlich durch Genitalverkehr übertragen zu werden. Penile Infektionen durch Dermatophyten sind sehr selten, obwohl die Tinea inguinalis zu den häufigeren Erkrankungen zählt. Eine Mitbeteiligung des Penis im Rahmen von Systemmykosen kennzeichnet zumeist ein schwer verlaufende Erkrankung. Ursächlich kann beim immunoinkompetenten Patienten nahezu jeder Erreger in Frage kommen. Biopsie sowie Gewebekultur aus den meist ulzerativen Veränderungen können die Diagnose sichern. Die meisten superfiziellen Infektionen sprechen zufriedenstellend auf eine topische antimykotische Behandlung an, insbesondere wenn Provokationsfaktoren und die Möglichkeit der sexuellen Transmission berücksichtigt werden. Ausgedehnte Infektionen durch Dermatophyten, Hefen und natürlich systemische Infektionen erfordern eine systemische antimykotische Therapie.

  3. Site profiles of low-volatile chlorinated hydrocarbons - cause-oriented monitoring in aquatic media. Vol.2. Low-volatile chlorinated hydrocarbons in surface water, sediments, suspended matter and fish of the Elbe river and its tributaries; Standortprofile schwerfluechtiger chlorierter Kohlenwasserstoffe (SCKW) - ursachenorientiertes Monitoring in aquatischen Medien. Bd. 2. SCKW in Oberflaechenwasser, Sediment, Schwebstoffen und Fischen aus der Elbe und Nebenfluessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinisch, E.; Kettrup, A.; Gebefuegi, I.; Martens, D.; Bergheim, W.; Wenzel, S.

    2001-07-01

    Evaluating the primary data from ARGE ELBE, LAU Halle/Saale and the Environmental Specimen Banking (Umweltprobenbank) as well from publications from the Czech Republic (CHMU) the concentrations of the following low volatile chlorinated hydrocarbons were established for surface water, sediment, breams and eels from the rivers Elbe, Schwarze Elster, Mulde and Saale partly from 1989 till 1999: DDT and its metabolites DDE and DDD, partly as 2,4'- and 4,4' isomers; HCH ({alpha}-, {beta}-, {gamma}- and {delta} isomers); chlorinated benzenes with 1-6 Cl atoms and octachlorostyrene. The data evaluated were drawn up into tables - comprehensive in a separate supplement, in short versions within the text - and consolidated into graphs. Aim of the paper was a cause-oriented monitoring. The by far most important emission sources, found from the distance and time profiles as well as from special assessments of the substance patterns, were chemical plants. (orig.) [German] Durch Auswertung von Primaerdaten der ARGE ELBE, des LAU Halle/Saale und der Umweltprobenbank sowie von Publikationen aus Tschechien (CHMU) wurden fuer Oberflaechenwasser, Sediment, Brassen/Bleien und Aale aus der Elbe, Schwarzen Elster, Mulde und Saale fuer die Jahre von z.T. 1989 bis 1999 die Konzentrationen der folgenden schwerfluechtigen Kohlenwasserstoffe (SCKW) ermittelt: DDT und seine Metabolite DDE und DDD, z.T. als 2,4'- und 4,4'-Isomere; HCH ({alpha}-, {beta}-, {gamma}- und {delta}-Isomere); chlorierte Benzole mit 1-6 Cl-Atomen und Octachlorstyrol. Die ausgewerteten Daten wurden zu Tabellen - ausfuehrlich in einem gesonderten Tabellenanhang und verkuerzt im Textteil - zusammengestellt sowie zu Grafiken verdichtet. Ziel der Arbeit war ein ursachenorientiertes Monitoring. Als mit Abstand wesentlichste Emissionsquellen konnten anhand von Streckenprofilen und Zeitrastern sowie durch spezielle Auswertungen der Stoffmusterverteilungen Chemibetriebe ermittelt werden. (orig.)

  4. Die muslimische Gemeinschaft Rumäniens: der Weg einer Elite zur marginalisierten Minderheit

    OpenAIRE

    Kahl, Thede

    2005-01-01

    Die Siedlungsgeschichte der Muslime auf dem Territorium des heutigen Rumäniens geht in das 13. Jahrhundert zurück. Durch verstärkte Einwanderung von Turkmenen und Tataren konnten sich im Laufe der folgenden Jahrhunderte Regionen mit muslimischer kultureller Dominanz ausbilden. Aufgrund der Kolonisierungspolitik der osmanischen Sultane im Laufe des 14.-16. Jahrhunderts erhöhte sich Zahl der Muslime ständig, da sie sowohl aus dem Norden des Schwarzen Meeres als auch aus dem Süden (Kleinasien) Z...

  5. Double-mode Two-photon Absorption and Enhanced Photon Antibunching Due to Interference

    Science.gov (United States)

    Bandilla, A.; Ritze, H.-H.

    Inspired by results of interfering signal and idler from a nondegenerate parametric amplifier we investigate the photon statistics of the resulting field after interference of two components subjected to double-mode two-photon absorption. This absorption process leads to a strong correlation of the participating modes, which can be used to generate fields with photon antibunching in interference experiments. In addition the photon number can be made small, which produces enhanced antibunching.Translated AbstractZwei-Photonen-Absorption aus zwei Moden und durch Interferenz verstärktes photon antibunchingDie quantenmechanische Betrachtung der Interferenz führt zu neuen Ergebnissen, wenn Felder ohne klassisches Analogon betrachtet werden. Insbesondere ergibt sich durch die Reduktion der Photonenzahl durch Interferenz eine effektive Verstärkung des Photon Antibunching, wie von den Verfassern in vorhergehenden Arbeiten gezeigt wurde. Die vorliegende Untersuchung betrachtet die Interferenz von zwei korrelierten Moden, wobei die Korrelation durch Zwei-Photonen-Absorption aus den beiden Moden zustande kommt. In jeder einzelnen Mode ergibt sich lediglich ein gewisses Bunching, wenn man mit kohärentem Licht in beiden Moden beginnt. Es wird die Interferenz der Feldstärke-Komponenten in bestimmten Polarisationsrichtungen untersucht. Zur Vereinfachung wird in den betrachteten Moden die gleiche Anfangsphotonenzahl vorausgesetzt und der Analysator auf minimale Transmittanz gebracht. Das eigentliche Signal entsteht dann durch Einführung einer endlichen Phasenverschiebung zwischen den beiden Moden. Dieses Signal zeigt Antibunching und kann in seiner Intensität beliebig variiert werden, was wegen des (1/n)-Charakters des Antibunching zu seiner Verstärkung führt. Ferner wird gezeigt, daß die zunächst für zwei linear polarisierte Moden durchgeführte Rechnung auf zwei zirkulare Moden sowie auf zwei gegenläufige Strahlen bei der dopplerfreien Zwei-Quanten-Absorption

  6. Trauma. Die Spirale zwischenmenschlicher Gewalt aus feministisch-psychotherapeutischer Perspektive Trauma—The Spiral of Interpersonal Violence from a Feminist-Psychoanalytic Perspective

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christina Kleiser

    2005-11-01

    Full Text Available Die Psychotherapeutin Michaela Huber hat auf knapp sechshundert Seiten ein gleichermaßen sensibles wie engagiertes „Standardwerk“ der Traumabehandlung geschrieben. Die Zuerkennung dieser Auszeichnung durch das Österreichische Netzwerk für Traumatherapie erfolgt zu Recht. Vom Standpunkt der so genannten empathischen Abstinenz aus vermittelt Huber auf anspruchsvolle, doch durchweg gut verständliche Weise, wie ein Trauma entsteht und wirkt, was man sich unter einer Traumabehandlung vorzustellen hat und worauf es ankommt, wenn die komplexe Dynamik zwischen Täter, Täterin, Opfern und Überlebenden zwischenmenschlicher Gewalt durchbrochen werden soll. Geschrieben hat sie für Betroffene und deren Angehörige, für Fachkolleginnen und -kollegen sowie für alle in irgendeiner Form an der Thematik Interessierten. All jenen, die sich etwa aus philosophischer, kultur-, literatur-, geschichtswissenschaftlicher und/oder geschlechtertheoretischer Perspektive mit dem Phänomen des Traumas beschäftigen, seien die in zwei Teilbänden versammelten Erfahrungen, Erkenntnisse und Ergebnisse der jüngsten Psychotraumatologie als Grundlagenlektüre nahe gelegt.The psychotherapist Michela Huber has written an almost 600 page “standard work” of trauma therapy that is as sensitive as it is engaged. The deserved distinction was awarded by the Austrian Network for Trauma Therapy. From the standpoint of so-called empathetic abstinence, Huber explains in a demanding yet understandable manner how trauma occurs and what its effects are, what one can expect of trauma therapy and what needs to take place if the complex dynamic of interpersonal violence between perpetrator, victim, and survivor is to be broken. She wrote for victims and their families, for colleagues, and for all those who are interested in the subject in any form. The two-volume collection of the experiences, incite, and results of the most recent psychotraumatology is a strongly recommended read

  7. New challenges? Well, certainly!

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lauridsen, Karen M.

    Lernen durch eine Fremdsprache immer verbreiteter. Dies fordert natürlich, dass Lehrer und Studierende über die notwendige Sprachfertigkeit verfügen, doch Forschung und Erfahrungen auf dem Gebiet zeigen, dass dies nicht ausreicht. Lehrende sowie Studierende stammen oft aus verschiedenen Ländern und...

  8. A guide to the AUS modular neutronics code system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1987-04-01

    A general description is given of the AUS modular neutronics code system, which may be used for calculations of a very wide range of fission reactors, fusion blankets and other neutron applications. The present system has cross-section libraries derived from ENDF/B-IV and includes modules which provide for lattice calculations, one-dimensional transport calculations, and one, two, and three-dimensional diffusion calculations, burnup calculations and the flexible editing of results. Details of all system aspects of AUS are provided but the major individual modules are only outlined. Sufficient information is given to enable other modules to be added to the system

  9. AUS - the Australian modular scheme for reactor neutronics computations

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1975-12-01

    A general description is given of the AUS modular scheme for reactor neutronics calculations. The scheme currently includes modules which provide the capacity for lattice calculations, 1D transport calculations, 1 and 2D diffusion calculations (with feedback-free kinetics), and burnup calculations. Details are provided of all system aspects of AUS, but individual modules are only outlined. A complete specification is given of that part of user input which controls the calculation sequence. The report also provides sufficient details of the supervisor program and of the interface data sets to enable additional modules to be incorporated in the scheme. (author)

  10. Konzepte und Methoden zur Qualitätssicherung bei der Produktion von hypertextuellen Online-Lernumgebungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2002-04-01

    Full Text Available Die didaktische Ontologie der Webdidaktik ermöglicht die Qualitätssicherung von Prozessen und Ergebnissen bei der Produktion von Online- Lernumgebungen. Die Qualität wird durch die am pädagogischen Prozess beteiligten Menschen bestimmt. Der Qualitätssicherungsprozess kann durch Software unterstützt werden. Für diese Prozesse der Qualitätssicherung bringt der Autor Beispiele aus dem Lerndorf (www.lerndorf.de und der Lernumgebung des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Zentrum für Umweltwissen und Bildung» (ZUB.

  11. Local Dynamic Map als modulares Software Framework für Fahrerassistenzsysteme

    Science.gov (United States)

    Reisdorf, P.; Auerswald, A.; Wanielik, G.

    2015-11-01

    Moderne Fahrerassistenzsysteme basieren auf der Verarbeitung von Informationen, welche durch die Umfeldwahrnehmung mit unterschiedlicher Sensorik erfolgt. Neben den Informationen aus dem eigenen Fahrzeug ergeben sich durch unterschiedliche Kommunikationsmöglichkeiten (Car2Car, Car2X,...) erweiterte Umfeldwahrnehmungen (siehe Abb. 1). Diese Daten gilt es aufbereitet und zielorientiert einer Anwendung zur Verfügung zu stellen, was mit Hilfe einer Local Dynamic Map (LDM) erfüllt werden kann. Die vorliegende Veröffentlichung beschreibt den Aufbau, Verwendungszweck und Eigenschaften einer entwickelten LDM und geht auf einige Applikationen ein, die mit Hilfe dieser realisiert wurden.

  12. Niedermolekulare Verbindungen aus Spinnen als chemische Sensoren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Olsen, Christian Adam; Kristensen, Anders S.; Strømgaard, Kristian

    2011-01-01

    sie als Leitstrukturen für die Entwicklung, Synthese und biologische Untersuchung synthetischer Analoga verwendet. Weit weniger erforscht sind hingegen Verbindungen, die der Kommunikation von Spinnen dienen. Vor kurzem wurden jedoch auf dem Gebiet der Pheromone und Allomone aus Spinnen neue...

  13. Zu einigen mittelalterlichen Amtsbezeichungen in der Toponymie Serbiens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aleksandar Loma

    2015-12-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit behandelt den Ortsnamen Šepšin, wie ein Dorf in Serbien unweit von Mladenovac, südlich von Belgrad, heißt. Nach dem Zeugnis der türkischen Verzeichnisse des 16. Jh.s, hat sich die heutige Form des Namens über Šemšin aus Šemčin entwickelt, wie sein Erstbeleg aus 1528 lautet. Vorausgesetzt, dass sich das anlautende Š- aus S- durch Assimilation vom Typ šiče < siče ‘zischt’ entwickelt hat, lässt sich die ursprügliche Namenform als *Sěmčijin wiederherstellen, wo sich um ein Possessivadjektiv zur altserbischen Amtsbezeichnung sěmьčija handelt. Nur als Hapax in der BanjskaUrkunde aus 1316. belegt, wird sie mit aksl. samъčii ‘praefectus’ gleichgesetzt, wo wahrscheinlich ein Lehnwort aus dem Protobulgarischen vorliegt. In diesem Fall liesse sich das ě der altserbischen Nebenform durch den Einfluss des urslav. Wortes *sěmь ‘Familie’ erklären. Anknüpfend wird die Frage nach der Herkunft eines anderen Ortsnamens aus demselben Gebiet, Hrčin, heute Vrčin, wieder in Betracht gezogen. Bisher unterschiedlich gedeutet, lässt sich er analogisch zu *Sěmčijin auf *Hrtčijin als Possessivbildung zur sonst unbelegten Hofamtsbezeichnung *xъrtьčii ‘für Windhunde (*xъrtъ zuständig, Hofjägermeister’ zurückführen. In beiden Fällen dürfte sich das maskuline Possessivadjektiv auf -in ursprünglich auf potok ‘Bach’ oder dol ‘Tal’ im Lehensbesitz der betreffenden Person bezogen haben.

  14. Zeolithhaltige Katalysatoren für die Nachbehandlung von sauerstoffreichem Abgas aus Verbrennungsmotoren

    OpenAIRE

    Scharr, Detlef

    2007-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden neuartige Katalysatoren für die Minderung der Stickoxide in sauerstoffreichem Abgas aus Verbrennungsmotoren untersucht. Als Katalysatoren wurden physikalische Mischungen aus unterschiedlichen Zeolithen und Übergangsmetalloxiden verwendet. Der Zeolith soll die Kohlenwasserstoffe im Abgas zu einem geeigneten Reduktionsmittel aufbereiten, das die Stickoxide am Übergangsmetall wirksam reduziert. Da über das Zusammenwirken der beiden Materialien in der Mischung ...

  15. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  16. Verbesserung der OCR in digitalen Sammlungen von Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Konstantin Baierer

    2016-11-01

    Full Text Available Möglichkeiten zur Verbesserung der automatischen Texterkennung (OCR in digitalen Sammlungen insbesondere durch computerlinguistische Methoden werden beschrieben und bisherige PostOCR-Verfahren analysiert. Im Gegensatz zu diesen Möglichkeiten aus der Forschung oder aus einzelnen Projekten unterscheidet sich die momentane Anwendung von OCR in der Bibliothekspraxis wesentlich und nutzt das Potential nur teilweise aus. Possibilities for improving the optical character recognition (OCR in digital collections in particular by using computationally linguistical methods are described and previous PostOCR-techniques are analyzed. On contrast to these methods from the research and single projects, the current use of OCR in library practice differs essentially and does use its potential only partially.

  17. Parnassiana nova : XLVII. Neue Unterarten von Parnassius apollo L. und Parnassius mnemosyne L.

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    1. DREI NEUE PARNASSIUS APOLLO L. UNTERARTEN AUS SPANIEN Die Herren P. Capdeville und P. C. Rougeot haben in den letzten Jahren die verschiedenen Flugplätze von Parnassius apollo L. in Spanien aufgesucht und eine Anzahl neuer Unterarten aufgestellt. Die Kenntnis wird ergänzt durch die Beschreibung

  18. Integrated power-heat-cold-coupling by switchable Stirling-Vuilleumier-Hybrid-Machines; Integrierte Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung durch umschaltbare Stirling-Vuilleumier-Hybrid-Maschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehl, Hans-Detlev [Technische Univ. Dortmund (Germany). Lehrstuhl fuer Thermodynamik

    2017-07-01

    experimental effort, a similarity-theoretical scaling was carried out while keeping all dimensionless parameters relevant to the internal gas circulation process constant. Although the experimental results presented in this article therefore require a correction due to some external, not correctly scalable friction and insulation losses, they nevertheless prove that the realization of such switchable systems for decentralized, demand-oriented energy supply of buildings in a practical size and performance class is possible. In coordinated operation of a larger number of such systems - e.g. via ripple control or network load-dependent power consumption tariffs and power feed-in tariffs - can respond by appropriate switching between the operating conditions on load fluctuations in the public grid and so valuable, short-term retrievable control energy can be provided. Furthermore, applications in the field of drive-independent air conditioning, heating and power supply of vehicles are conceivable. [German] Ein Stirlingmotor besteht in seiner sogenannten Gamma-Bauart zum einen aus einem thermischen Verdichter, in dem ein doppelseitig wirkender Verdraengerkolben das Arbeitsgas zwischen einem heissen'' und einem ''warmen'' (d. h. auf dem Waermenutzungstemperaturniveau der KWK-Anwendung befindlichen) Zylinderraum isochor ueber einen Regenerator periodisch hin- und herschiebt. Zum anderen besitzt er ein hiervon raeumlich getrenntes, einseitig wirkendes Arbeitskolben-Zylinder-System, das mit der ''warmen'' Seite des thermischen Verdichters durch einen Ueberstroemkanal verbunden ist und sich somit auf aehnlichem Temperaturniveau befindet. Fuegt man in diesen Ueberstroemkanal einen zusaetzlichen Regenerator ein, so kommt es zu einer Trennung der Temperaturniveaus, da die Waermeabgabe des Prozesses primaer ueber den warmen Zylinderraum des Verdraengersystems erfolgt, waehrend der Zylinderraum des Arbeitskolbens eine Waermesenke darstellt

  19. Environmental pollution caused by coal mining and utilization in China; Umweltbelastungen durch Kohlefoerderung und -nutzung in China

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bai, Fuchen [Guangdong Ocean Univ., Zhanjiang (China). Dept. of Scientific Research Management

    2013-07-15

    After the BP Statistical Review of World Energy of 2010 45.6% of coal production and 46.9% of coal consumption in the world in 2009 are accounted for China. The large-scale coal production and use cause major environmental impacts. A large environmental impact is through the emission of some unavoidable reaction products (for example waste gas, waste heat) that affect and damage the ecosystem. A steady influence can lead to long-term climate changes and medium term damage to the ecosystem. Other environmental impacts occur during mining of coal by the change in the water balance and the transformation of the landscape (surface mining, spoil tips). The environmental problems caused by coal mining and utilization can not be ignored in China. [German] Nach der BP-Statistik der Weltenergie 2010 sind 45,6% der Kohleproduktion und 46,9% des Kohleverbrauchs in der Welt im Jahr 2009 auf China entfallen. Die grossangelegte Kohlefoerderung und -verwendung fuehren zu grossen Umweltbelastungen. Eine grosse Umweltbeeinflussung erfolgt durch die Emission von zum Teil unvermeidbaren Umsetzungsprodukten (zum Beispiel Abgas, Abwaerme), die das Oekosystem beeinflussen und schaedigen. Eine stetige Beeinflussung kann langfristig zu den Klimaveraenderungen und mittelfristig zur Schaedigung des Oekosystems fuehren. Weitere Umweltbelastungen erfolgen beim Abbau der Kohle durch die Veraenderung des Wasserhaushalts und durch die Umgestaltung der Landschaft (Tagebau, Abbauhalden). Die Umweltprobleme, die durch die Kohlefoerderung und -nutzung verursacht werden, koennen in China nicht ignoriert werden.

  20. Ärma talu ehitanud Aus Invest müüdi Panama riiulifirmale maha / Kadri Paas

    Index Scriptorium Estoniae

    Paas, Kadri, 1982-

    2007-01-01

    Ärma talu ehitanud Aus Invest OÜ ei ole maksnud tööde eest kõigile alltöövõtjatele. Proua Evelin Ilvese sõnul on Ermamaa peatöövõtjale kõigi kokkulepitud tööde eest maksnud. 2007. a. mais müüsid Aivar Aus ja Mait Aus Tartu maakohtu registriosakonna andmetel Aus Invest OÜ Panamal registreeritud riiulifirmale Arliana Enterprises Corp. Vt. samas: Nõunik sekkus presidendi teleintervjuusse. Kui telekanali TV3 Lõuna-Eesti reporter Valgamaal visiidil viibivalt Toomas Hendrik Ilveselt ja proua Evelin Ilveselt Ärma talu ehitusega kaasnenud võlgade kohta aru päris, sekkus kõnelusse presidendi avalike suhete nõunik Toomas Sildam. Vt. ka lk. 10: Urmo Soonvald. Ärma triibulised. Ajakirjanik ootab Ärma talu probleemidega seoses suuremat avalikustamist

  1. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei

  2. Gleichbehandlung als Rechtsdiskurs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Harzer

    2008-07-01

    Full Text Available Das Handbuch vermittelt ein durchgehendes Konzept: Gleichbehandlung ist nicht nur eine Angelegenheit praktischer Rechtsanwendung, sondern das Ergebnis konstruktiver theoretischer Bemühungen. Diese Bemühungen reichen weit zurück und sind modern wie nie zuvor. Alle Beiträge zeichnen sich insgesamt durch kritische Betrachtungsweisen aus.

  3. Neue Subspecies von Vögeln aus Niederländisch-Indien

    NARCIS (Netherlands)

    Neumann, O.

    1941-01-01

    Porphyrio porphyrio plessenorum nov. subspec. ♂ und ♀ in der Färbung des Gefieders vollkommen mit P. p. indicus L. von Java übereinstimmend, aber durch die Farbe des Schnabels und der Beine unterschieden. Der Schnabel ist mehr rot, so dass bei den meisten Stücken der ganze Schnabel korallrot bis

  4. Riedel, Wolfgang; Lange, Horst (Hrsg.): Landschaftsplanung

    OpenAIRE

    Schlosser, Siegfried

    2013-01-01

    Endlich liegt für einen breiten Nutzerkreis ein aktuelles, alle wesentlichen Bereiche der Landschaftsplanung behandelndes Lehrbuch vor! Erfreulich auch, dass durch die langjährige berufliche Tätigkeit mehrerer beteiligter Autoren im Osten Deutschlands, insbesondere der beiden Herausgeber, viele Erfahrungen aus der Landschaftsplanung der neuen Bundesländer mit einbezogen werden konnten.

  5. Herstellung von Convenience-Erzeugnissen aus Süß- und Salzwasserfischen

    OpenAIRE

    Strebl-Schneider, Scarlett

    2010-01-01

    Die vorhandenen Kapazitäten der nationalen Teichwirtschaft werden aufgrund der begrenzten Absatzmöglichkeiten des einheimischen Speisekarpfens nicht ausgeschöpft. Im Hinblick auf die Überfischung zahlreicher Salzwasserfischbestände und die zunehmende Tendenz zu einer nachhaltigen Fischerei, entstand seitens eines Fisch verarbeitenden Unternehmens die Intention, die nationalen Ressourcen durch die Entwicklung von neuartigen Convenience-Erzeugnissen auf der Basis von Karpfen effizienter zu nutz...

  6. Thermodynamic aspects of heavy metal volatility during utilisation of the energetic and material fraction of waste materials; Schwermetallfluechtigkeit bei der energetischen und stofflichen Verwertung von Abfaellen aus der Sicht der Thermodynamik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, B; Starke, A [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Co-combustion plants, in which fuel is partly substituted by waste materials, are subject to the 17th BImSchV (Nuisance Control Ordinance) provided that the thermal fraction of 25% is not exceeded. Emission limits are calculated proportionately on the basis of limiting values for emissions from coal power stations (13th BImSchV) and waste incinerators (17th BImSchV). Compared to coal, waste has higher concentrations of heavy metals and halogens, which results in enhanced emissions of heavy metal compounds and chlorides with the flue gas and gasification gas. Plant operators intending to opt for co-combustion must check if the existing flue gas purification system is efficient enough to meet the specifications of the 17th BImSchV. In general, thermodynamic modelling is the most common method of evaluation and optimisation for high-temperature processes of this kind. (orig./SR) [Deutsch] Da bei der Mitverbrennung ein Teil des Brennstoffes durch den Reststoff substituiert wird, unterliegen diese Anlagen der Anteilsregelung nach 17. BImSchV, sofern ein thermischer Anteil von 25% nicht ueberschritten wird. Emissionsgrenzwerte werden anteilig aus den z.B. fuer Kohlekraftwerke gueltigen Grenzwerten nach TA Luft oder 13. BImSchV und denen fuer Abfaelle u.ae. nach 17 BImSchV ermittelt. Der hier betrachtete Reststoff Muell beinhaltet im Vergleich zur Kohle hohe Konzentrationen an Schwermetallen und Halogenen. Dies laesst eine erhoehte Emission von Schwermetallverbindungen und Chloriden mit dem Rauchgas bzw. Vergasungsgas erwarten. Es muss in jedem Fall ueberprueft werden, ob die vorhandene Rauchgasreinigung ausreicht, wenn bei der Mitverbrennung/-vergasung die Emissionsgrenzwerte der 17. BImSchV zur Anwendung kommen. Als Bewertungs- und Optimierungsmethode fuer derartige Hochtemperaturprozesse setzt sich die thermodynamische Modellierung zunehmend durch. (orig./SR)

  7. Material modifications in lithium niobate and lithium tantalate crystals by ion irradiation; Materialmodifikationen in Lithiumniobat- und Lithiumtantalat-Kristallen durch Ionenbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raeth, Niels Lennart

    2017-02-17

    Ioneneindringtiefe gemessen werden: In LiNbO{sub 3} nimmt der ordentliche Brechungsindex ab, der ausserordentliche nimmt gleichermassen zu. In LiTaO{sub 3} senken sich durch die Bestrahlung sowohl der ordentliche als auch der ausserordentliche Brechungsindex ab; die ordentliche Brechungsindexaenderung faellt dabei um ein Vielfaches staerker aus als die ausserordentliche. Es besteht fuer beide Kristallsysteme eine enorme Langzeitstabilitaet bei Raumtemperatur: Auch nach bisher elf (LiNbO{sub 3}) bzw. drei (LiTaO{sub 3}) Jahren ist noch keine Abnahme der ionenstrahlinduzierten Brechungsindexaenderung zu beobachten. Die ionenstrahlinduzierten Brechungsindexaenderungen sind wahrscheinlich die Folge von atomaren Verlagerungen wie z. B. Leerstellen, Fehlstellenclustern oder ''latent tracks''. Eine Erklaerung fuer das unterschiedliche Verhalten der Brechungsindexaenderungen nach Bestrahlung von LiNbO{sub 3} und LiTaO{sub 3} liefert folgendes Modell: Die durch Effekte wie Volumenzunahme, Aenderung der molaren Polarisierbarkeiten und Abnahme der Spontanpolarisierung hervorgerufenen Brechungsindexaenderungen heben sich teilweise gegenseitig auf, sodass die Aenderung von ordentlichem und ausserordentlichem Brechungsindex in LiNbO{sub 3} nur zufaellig betragsmaessig gleich ausfaellt. In LiTaO{sub 3} genuegt der kompensierende Anteil im Normalfall nicht, um eine positive Aenderung des ausserordentlichen Brechungsindexes hervorzurufen.

  8. Exploring traditional aus-type rice for metabolites conferring drought tolerance.

    Science.gov (United States)

    Casartelli, Alberto; Riewe, David; Hubberten, Hans Michael; Altmann, Thomas; Hoefgen, Rainer; Heuer, Sigrid

    2018-01-25

    Traditional varieties and landraces belonging to the aus-type group of rice (Oryza sativa L.) are known to be highly tolerant to environmental stresses, such as drought and heat, and are therefore recognized as a valuable genetic resource for crop improvement. Using two aus-type (Dular, N22) and two drought intolerant irrigated varieties (IR64, IR74) an untargeted metabolomics analysis was conducted to identify drought-responsive metabolites associated with tolerance. The superior drought tolerance of Dular and N22 compared with the irrigated varieties was confirmed by phenotyping plants grown to maturity after imposing severe drought stress in a dry-down treatment. Dular and N22 did not show a significant reduction in grain yield compared to well-watered control plants, whereas the intolerant varieties showed a significant reduction in both, total spikelet number and grain yield. The metabolomics analysis was conducted with shoot and root samples of plants at the tillering stage at the end of the dry-down treatment. The data revealed an overall higher accumulation of N-rich metabolites (amino acids and nucleotide-related metabolites allantoin and uridine) in shoots of the tolerant varieties. In roots, the aus-type varieties were characterised by a higher reduction of metabolites representative of glycolysis and the TCA cycle, such as malate, glyceric acid and glyceric acid-3-phosphate. On the other hand, the oligosaccharide raffinose showed a higher fold increase in both, shoots and roots of the sensitive genotypes. The data further showed that, for certain drought-responsive metabolites, differences between the contrasting rice varieties were already evident under well-watered control conditions. The drought tolerance-related metabolites identified in the aus-type varieties provide a valuable set of protective compounds and an entry point for assessing genetic diversity in the underlying pathways for developing drought tolerant rice and other crops.

  9. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  10. ANAUSN - a one-dimensional multigroup SN transport theory module for the AUS reactor neutronics system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Clancy, B.E.

    1982-05-01

    ANAUSN is a general purpose, one-dimensional discrete ordinate transport theory program which has access to AUS datapools. Fixed source, reactivity and a variety of criticality search calculations can be performed. The program can be operated as a module in the AUS scheme or as a stand-alone program

  11. Die Virtuelle Universität. Idee, Konzepte, Erfahrungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Dichanz

    2017-06-01

    Full Text Available Der Autor stellt in seinem Beitrag das Projekt der Virtuellen Universität (VU vor. Diese Virtuelle Universität zeichnet sich durch ein System aus, in dem alle Funktionen einer Universität vollständig virtuell integriert sind. Im Anschluss an Erfahrungen aus der Praxis der VU werden bildungspolitische Perspektiven der FernUniversität diskutiert. Auch neue Medien im erziehungswissenschaftlichen Studium an einer Präsenzuniversität sind noch nicht selbstverständlich. Dabei gibt es eine Reihe von Vorteilen und Möglichkeiten des Online-Lehrens und -Lernens. (DIPF/Orig..

  12. Westeuropas Wiederaufbau – Made in Germany? Baumaterial aus Deutschland im Versailler Vertrag

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Karla

    2016-11-01

    Full Text Available To date, the historiography of reparations after World War I has a predominant focus on cash. The article proposes considering non-cash contributions a constitutive part of the Treaty of Versailles and investigating their impact on the post-World War I order. Contemporary debates on the supply of building materials to northern France illustrate the expectations on the German side that were raised by the promise of such deliveries in kind: Policymakers hoped that deliveries in kind would reduce the overall sum of reparations; smart entrepreneurs hoped for lucrative business, for instance from the sale of prefabricated houses; and trade unions saw new prospects for German workers and German building materials. Though deliveries in kind to the areas undergoing reconstruction in northern France were in practice small, the related debates disclose new perspectives on the post-war history. This example serves as a case in point for the potential of applying theoretical considerations about the social dimension of materiality to the context of the Treaty of Versailles and its consequences. Die Geschichtsschreibung der Reparationen nach dem Ersten Weltkrieg handelt bislang vor allem von Geld. Dieser Aufsatz plädiert dafür, auch die Sachlieferungen als einen wesentlichen Bestandteil des Versailler Vertrags zu interpretieren. Exemplarisch wird erprobt, wie sich theoretische Überlegungen zur sozialen Dimension von Dingen auf die Geschichte des Versailler Vertrags und seiner Folgen anwenden lassen. Anhand der zeitgenössischen Diskussionen über geplante Lieferungen von Baumaterial nach Nordfrankreich lässt sich nachvollziehen, dass man auf deutscher Seite mit diesen Reparationsleistungen durchaus Erwartungen verknüpfte: Aus Sicht der Politik sollten Sachlieferungen dazu beitragen, die Gesamtsumme der Reparationen zu mindern. Findige Unternehmen hofften schon 1919 auf einträgliche Geschäfte, etwa durch den Verkauf von Fertighäusern. Auch die

  13. The yeast plasma membrane ATP binding cassette (ABC) transporter Aus1: purification, characterization, and the effect of lipids on its activity.

    Science.gov (United States)

    Marek, Magdalena; Milles, Sigrid; Schreiber, Gabriele; Daleke, David L; Dittmar, Gunnar; Herrmann, Andreas; Müller, Peter; Pomorski, Thomas Günther

    2011-06-17

    The ATP binding cassette (ABC) transporter Aus1 is expressed under anaerobic growth conditions at the plasma membrane of the yeast Saccharomyces cerevisiae and is required for sterol uptake. These observations suggest that Aus1 promotes the translocation of sterols across membranes, but the precise transport mechanism has yet to be identified. In this study, an extraction and purification procedure was developed to characterize the Aus1 transporter. The detergent-solubilized protein was able to bind and hydrolyze ATP. Mutagenesis of the conserved lysine to methionine in the Walker A motif abolished ATP hydrolysis. Likewise, ATP hydrolysis was inhibited by classical inhibitors of ABC transporters. Upon reconstitution into proteoliposomes, the ATPase activity of Aus1 was specifically stimulated by phosphatidylserine (PS) in a stereoselective manner. We also found that Aus1-dependent sterol uptake, but not Aus1 expression and trafficking to the plasma membrane, was affected by changes in cellular PS levels. These results suggest a direct interaction between Aus1 and PS that is critical for the activity of the transporter.

  14. Rezension zu: Rebecca Pates, Daniel Schmidt: Die Verwaltung der Prostitution. Eine vergleichende Studie am Beispiel deutscher, polnischer und tschechischer Kommunen. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jenny Künkel

    2009-09-01

    Full Text Available Die aus dem Forschungsprojekt ‚Verwaltung der Prostitution‘ an der Universität Leipzig heraus entstandene Publikation geht der Frage nach, welche Problemdefinitionen, Kategorisierungen und Wissensbestände lokale Verwaltungsakteure/-innen in Deutschland, Polen und Tschechien der Prostitutionsregulierung zugrunde legen. Die Studie zeigt, dass teilautonomes Verwaltungshandeln Recht nicht nur umsetzt, sondern auch produziert. Durch den Fokus auf die lokale Ebene der Prostitutionsregulierung und durch den staatsethnographischen Zugang ist die Monographie in zweierlei Hinsicht innovativ. Lediglich etwas mehr Informationen zum methodischen Vorgehen sowie ein expliziteres Aufgreifen der theoretischen Konzepte bei der Aufbereitung des empirischen Materials wären wünschenswert gewesen.

  15. Os verbos de transporte aprefixados com weg-. Uma análise contrastiva de dados produzidos por informantes alemães e brasileiros

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Renato Ferreira da Silva

    1998-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz untersucht vier deutsche Transportverben mit dem Präfix weg- hinsichtlich ihrer Syntax sowie ihrer semantischen und pragmatischen Interpretationen. Die analysierten empirischen Daten stammen aus einem kontrastiven Korpus des Deutschen und des brasilianischen Portugiesich als Fremdsprachen. Die Analyse gründet sich auf das Konzept des Fokus, der definiert wird als ein Punkt auf dem vom Patiens des Prozesses durchlaufenen Weg. Der Fokus muß entwder erwähnt werden oder kontextuell evident sein. Jedes Transportverb besitzt die Fähigkeit, einen typischen Fokus zu etablieren. Deutsche Präfixverben mit weg- sind durch einen Fokuskonflikt gekennzeichnet, der durch verschiedene Interpretationsstrategien aufgelöst werden kann.

  16. Paradise in the dark: Dominican Republic, holiday island; Paradies im Dunkeln: Ferieninsel Dominikanische Republik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beck, J.

    2004-05-01

    The contribution describes travels through the Dominican Republic, where electric power is often failing and renewables are hard to spot. (orig.) [German] 'All inclusive' ist das Motto der Ferieninsel Dominikanische Republik. Nicht immer inklusive ist allerdings Strom und schon gar nicht aus erneuerbaren Energiequellen. Tagebuch einer Reise durch ein Land, in dem es an Energie fehlt. (orig.)

  17. CUIUS REGIO EIUS MEDIA? - Die Medienlandschaft Polens in der kommunistischen Zeit und heute – ein Vergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dorota Krzywicka-Kaindel

    2016-04-01

    Full Text Available Der Beitrag berichtet über die persönlichen Erfahrungen der Autorin mit der Disziplinierung öffentlicher Meinungsäußerungen durch die polnische Regierung aus einer subjektiven Perspektive. The paper reports about the personal experiences of the author with disciplining the freedom of expression by Polish governments from a subjective perspective.

  18. Die Leben Einsteins eine Reise durch die Geschichte der Physik

    CERN Document Server

    Fiami

    2005-01-01

    Jeder kennt die Namen Einstein, Newton oder Galilei. aber was weiss man über sie? Hier ein Porträt Einsteins anhand von sechs Meilensteinen aus der Geschichte der Physik. Einstein tritt auf als Protagonist in verschiedenen Epochen und bei verschiedenen Entdeckungen, die die Welt verändert haben.

  19. Polycrystalline silicon film solar cells on insulator devices. Final report; Duennschichtsolarzellen aus kristallinem Silicium auf Glassubstraten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, J.H.; Wagner, T.A.; Bruehne, K.; Berge, C.; Dassow, R.; Jensen, N.; Koehler, J.; Nerding, M.; Oberbeck, L.; Rinke, T.J.; Bergmann, R.B.; Schubert, M.B.

    2002-07-01

    entwickelten Transfertechnik fuer monokristalline Siliciumfilme, die auf der Bildung einer Trennschicht mittels elektrochemischer Aetzverfahren beruht. Dieses Verfahren wurde seit einer Anpassung des Arbeitsplanes im Jahr 2000 im Vorhaben verfolgt und konnte die damaligen hohen Erwartungen sogar noch uebertreffen. Es wird in einem Anschlussvorhaben weiterentwickelt, um unter anderem belastbare Fakten zu Fragen der industriellen Anwendbarkeit zu sammeln. Die direkte Herstellung effizienter polykristalliner Siliciumsolarzellen auf Glassubstraten bei Temperaturen zwischen 400 und 600 C erwies sich als aeusserst schwierig und vermutlich unmoeglich. Zum ersten Mal konnte eine umfassende Analyse der grundsaetzlichen Begrenzungen fuer pn-Solarzellen aus Silicium mit Korngroessen im Bereich von (1-100) {mu}m vorgelegt werden. Der Durchgang von Korngrenzen durch den pn-Uebergang begrenzt in diesem Korngroessenbereich die erreichbare Ausgangsspannung prinzipiell auf inakzeptabel niedrige Werte. Die thermokatalytische Abscheidung (hot-wire CVD) nanokristalliner Si-Filme (nc-Si) fuer den Einsatz in gestapelten, mikromorphen Solarzellen konnte dahingehend optimiert werden, dass Schichten mit ausschliesslicher <110>-Textur erzielt wurden. Solche Schichten zeigen stabile elektronische Eigenschaften; Veraenderungen durch die Aufnahme von atmosphaerischem Sauerstoff, Wasser usw. koennen damit vermieden werden. Der Einsatz in Solarzellen scheint jedoch der geringen Abscheiderate wegen wenig sinnvoll. Hier zeigte sich, dass Schichten guter elektronischer Qualitaet in hot-wire CVD aehnlich niedrige Abscheideraten erfordern wie in plasmagestuetzten Verfahren. Weitere Ergebnisse in den Bereichen Ionenunterstuetzte Abscheidung (IAD), Laserkristallisation und Si-Hetero-Solarzellen koennen als spin-off fuer andere Anwendungen genutzt werden. (orig.)

  20. Die Deutsche Statistische Gesellschaft in der Weimarer Republik und während der Nazidiktatur

    Science.gov (United States)

    Wilke, Jürgen

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch den 1. Weltkrieg erlangte die Deutsche Statistische Gesellschaft (DStatG) unter dem renommierten Statistiker und Vorsitzenden der DStatG, Friedrich Zahn, durch eine Vielzahl von Aktivitäten hohes Ansehen. Es gab Bestrebungen, Statistiker aus allen Arbeitsfeldern der Statistik in die DStatG zu integrieren, wobei die "Mathematische Statistik" nur zögerlich akzeptiert wurde (Konjunkturforschung, Zeitreihenanalyse). Nach der Machtübernahme 1933 durch Adolf Hitler geriet die DStatG in das Fahrwasser nationalsozialistischer Ideologie und Politik (Führerprinzip, Gleichschaltung des Vereinswesens). Damit war eine personelle Umstrukturierung in der DStatG verbunden. Politisch Missliebige und rassisch Verfolgte mussten die DStatG verlassen (Bernstein, Freudenberg, Gumbel u.a.). Unter den Statistikern gab es alle Abstufungen im Verhalten zum Regime von Ablehnung und zwangsweiser Anpassung über bereitwilliges Mitläufertum bis zu bewusster Täterschaft. Besonders die Bevölkerungsstatistik wurde durch die NS- Rassenpolitik auf lange Sicht diskreditiert. Im Rahmen von Wirtschaftsplanung und Aufrüstung wurden neue zukunftsträchtige statistische Modelle (Grünig, Bramstedt, Leisse) entwickelt.

  1. AUS module MIRANDA - a data preparation code based on multiregion resonance theory

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1977-07-01

    MIRANDA is a data preparation module of the AUS reactor neutronics scheme and is used to prepare multigroup cross-section data which are pertinent to a particular reactor system from a general purpose multigroup library of cross sections. The cross-section library has been prepared from ENDF/B and includes temperature dependent data and resonance cross sections represented by subgroup parameters. The MIRANDA module includes a multiregion resonance calculation in slab, cylinder or cluster geometry, a homogeneous Bsub(L) flux solution, and a group condensation facility. Interaction with other AUS modules, particularly for burnup calculations, is provided. (Author)

  2. Charakterisierung des Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer (EMMPRIN/CD147) auf Thrombozyten und Untersuchung zur funktionellen Relevanz bei der Arteriosklerose

    OpenAIRE

    Fischel, Sina

    2007-01-01

    Der „Extracellular Matrix Metalloproteinase Inducer“ EMMPRIN ist bisher im Wesentlichen bekannt aus der Tumorpathologie; er induziert in umliegenden Fibroblasten eine Aktivierung der Matrix Metalloproteinasen (MMPs). Die Beteiligung von EMMPRIN am arteriosklerotischen Geschehen konnte in früheren Untersuchungen durch den Nachweis der EMMPRIN-Expression in verschiedenen kardiovaskulären Zellen wie Monozyten, Endothelzellen und glatten Muskelzellen in der arteriosklerotischen Plaque erbrach...

  3. Microstructural investigation into calcium phosphate biomaterials by spatially resolved cathodoluminescence

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetze, J.; Heimann, R.B.; Hildebrandt, H. [Freiberg Univ. of Mining and Technology (Germany). Dept. of Mineralogy; Gburek, U. [Wuerzburg Univ. (Germany). Dept. of Experimental Dentistry

    2001-02-01

    -Raman erzielt werden. In der vorliegenden Arbeit konnten verschiedene Zahnzemente aus Tetracalciumphosphat durch unterschiedliche KL-Farben bzw. KL-Spektren differenziert werden, die aus variierenden Manganverunreinigungen resultierten. Diese Ergebnisse unterstreichen die Vorzuege spektraler KL-Messungen fuer den ortsaufgeloesten Spurenelementnachweis. (orig.)

  4. Increase of the efficiency of heat pumps by partial defrosting of evaporator during the heating operation; Effizienzsteigerung von Waermepumpen durch partielle Verdampferabtauung waehrend des Heizbetriebs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mader, Gunda; Thybo, Claus [Danfoss A/S, Nordborg (Denmark)

    2011-07-01

    eine regelmaessige Abtauung des Verdampfers vorgenommen werden. Eine weitverbreitete Methode dazu ist die Umkehrung des Kaeltemittelstroms, bei der heisses Gas aus dem Verdichter in den Verdampfer eingeleitet wird. Neben deutlichen Effizienzverlusten entstehen dabei Probleme der Materialbelastung und bei manchen Anlagentypen Komforteinbussen. Die Methode der partiellen Abtauung zielt darauf ab, die Haeufigkeit der Kreislaufumkehr zu reduzieren oder ganz zu vermeiden. Das Prinzip beruht darauf, einzelne Straenge des Verdampfers abwechselnd zu deaktivieren um dort eine energiesparende Abtauung durch die ueberstroemende Luft zu ermoeglichen. In den uebrigen Bereichen des Verdampfers wird weiterhin Waerme von der Aussenluft auf das Kaeltemittel uebertragen, so dass der Betrieb der Anlage kontinuierlich aufrecht erhalten werden kann. Ermoeglicht wird dies durch ein spezielles Ventil, welches Expansion und Verteilung kombiniert und damit erlaubt, die Kaeltemittelmassenstroeme in den einzelnen Verdampferstraengen gezielt einzustellen. Anhand eines mathematischen Modells werden Details der Methode vorgestellt und diskutiert. Durch experimentelle Untersuchungen an Luft-Luft-Waermepumpen wird gezeigt, dass unter Standard-Betriebsbedingungen mit Lufttemperaturen ueber dem Gefrierpunkt waehrend der Deaktivierungsphase der gesamte Reif abgetaut werden kann und somit keine Kreislaufumkehr erforderlich ist.

  5. Use of vegetation health data for estimation of aus rice yield in bangladesh.

    Science.gov (United States)

    Rahman, Atiqur; Roytman, Leonid; Krakauer, Nir Y; Nizamuddin, Mohammad; Goldberg, Mitch

    2009-01-01

    Rice is a vital staple crop for Bangladesh and surrounding countries, with interannual variation in yields depending on climatic conditions. We compared Bangladesh yield of aus rice, one of the main varieties grown, from official agricultural statistics with Vegetation Health (VH) Indices [Vegetation Condition Index (VCI), Temperature Condition Index (TCI) and Vegetation Health Index (VHI)] computed from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) data covering a period of 15 years (1991-2005). A strong correlation was found between aus rice yield and VCI and VHI during the critical period of aus rice development that occurs during March-April (weeks 8-13 of the year), several months in advance of the rice harvest. Stepwise principal component regression (PCR) was used to construct a model to predict yield as a function of critical-period VHI. The model reduced the yield prediction error variance by 62% compared with a prediction of average yield for each year. Remote sensing is a valuable tool for estimating rice yields well in advance of harvest and at a low cost.

  6. Use of Vegetation Health Data for Estimation of Aus Rice Yield in Bangladesh

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mohammad Nizamuddin

    2009-04-01

    Full Text Available Rice is a vital staple crop for Bangladesh and surrounding countries, with interannual variation in yields depending on climatic conditions. We compared Bangladesh yield of aus rice, one of the main varieties grown, from official agricultural statistics with Vegetation Health (VH Indices [Vegetation Condition Index (VCI, Temperature Condition Index (TCI and Vegetation Health Index (VHI] computed from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR data covering a period of 15 years (1991–2005. A strong correlation was found between aus rice yield and VCI and VHI during the critical period of aus rice development that occurs during March-April (weeks 8–13 of the year, several months in advance of the rice harvest. Stepwise principal component regression (PCR was used to construct a model to predict yield as a function of critical-period VHI. The model reduced the yield prediction error variance by 62% compared with a prediction of average yield for each year. Remote sensing is a valuable tool for estimating rice yields well in advance of harvest and at a low cost.

  7. AUS, Neutron Transport and Gamma Transport System for Fission Reactors and Fusion Reactors

    International Nuclear Information System (INIS)

    1990-01-01

    1 - Description of program or function: AUS is a neutronics code system which may be used for calculations of a wide range of fission reactors, fusion blankets and other neutron applications. The present version, AUS98, has a nuclear cross section library based on ENDF/B-VI and includes modules which provide for reactor lattice calculations, one-dimensional transport calculations, multi-dimensional diffusion calculations, cell and whole reactor burnup calculations, and flexible editing of results. Calculations of multi-region resonance shielding, coupled neutron and photon transport, energy deposition, fission product inventory and neutron diffusion are combined within the one code system. The major changes from the previous release, AUS87, are the inclusion of a cross-section library based on ENDF/B-VI, the addition of the POW3D multi-dimensional diffusion module, the addition of the MICBURN module for controlling whole reactor burnup calculations, and changes to the system as a consequence of moving from IBM mainframe computers to UNIX workstations. 2 - Method of solution: AUS98 is a modular system in which the modules are complete programs linked by a path given in the input stream. A simple path is simply a sequence of modules, but the path is actually pre-processed and compiled using the Fortran 77 compiler. This provides for complex module linking if required. Some of the modules included in AUS98 are: MIRANDA Cross-section generation in a multi-region resonance subgroup calculation and preliminary group condensation. ANAUSN One-dimensional discrete ordinates calculation. ICPP Isotropic collision probability calculation in one dimension and for rod clusters. POW3D Multi-dimensional neutron diffusion calculation including feedback-free kinetics. AUSIDD One-dimensional diffusion calculation. EDITAR Reaction-rate editing and group collapsing following a transport calculation. CHAR Lattice and global burnup calculation. MICBURN Control of global burnup

  8. Zeitspiel ist keine Alternative - Warum der Wandel zur Pflicht wird

    Science.gov (United States)

    Dieper, Stephan

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka) Die Welt der Digitalisierung ist voll von Wegen, die jemand gegangen ist, bevor dort ein Weg war. Manche dieser Wege stellten sich als Sackgasse heraus, manche als Abkürzung und aus anderen wurden ganze Wegenetze und Städte. Die Energiewelt wird durch den digitalen Wandel nicht verschont bleiben. Durch die intelligenten Messsysteme und die zugehörigen, neuen Strukturen werden energiefremden Wettbewerbern Chancen zum Markteintritt eröffnet. EVUs müssen sich darauf einstellen, dass der permanente Wandel nicht mehr enden wird. Doch auch den EVUs eröffnen sich Optionen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie lernen loszugehen, ohne das genaue Ziel zu kennen.

  9. Eine Extraktkombination aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich in der Anwendung bei Frauen mit unkompliziertem Harnwegsinfekt // A Complex Preparation of Cranberry, Horseradish and Watercress in the Treatment of Non-Severe Lower Urinary Tract Infect

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thiel I

    2016-01-01

    -Resistenzen besteht für die Behandlung von unkomplizierten unteren Harnwegsinfektionen (Urethritis, Zystitis, Urethrozystitis ein dringender Bedarf an alternativen pflanzlichen Arzneimitteln. Vaccinium macrocarpon, die amerikanische Cranberry, wirkt durch verschiedene Mechanismen, ohne Resistenzen auszulösen. Aus diesem Grund wurde eine Anwendungsbeobachtung (n = 48 mit einer Zubereitung eines standardisierten Cranberry-Extraktes (67 mg Proanthocyanidine, kombiniert mit senfölglykosidischen Extrakten aus Brunnenkresse (Nasturtium officinale und Meerrettich (Armoracia rusticana, durchgeführt.br iPatienten:/i Frauen (≥ 18 Jahre mit einem Leukozytenanstieg im Harn und klinischen Symptomen typisch für Harnwegsinfektionen wie Dysurie, Harndrang, neu auftretende Inkontinenz und Schmerzen über dem Schambein erhielten in der ersten Woche eine Tablette mit der Extraktkombination zweimal täglich und eine Tablette pro Tag für die folgenden 4 Wochen. Nach 14 Tagen (t1 und nach 35 Tagen (t2 wurde eine weitere Erhebung und Kontrolluntersuchung mit einem Urin-Test durchgeführt. Patientinnen mit anhaltenden klinischen Symptomen bekamen ein Antibiotikum verschrieben, bei den anderen wurde die Einnahme der Extrakte aus Cranberry, Brunnenkresse und Meerrettich fortgesetzt.briErgebnisse:/i 34 Patientinnen (70,8 % konnten innerhalb der ersten 14 Tage (t1 auf die Einnahme eines Antibiotikums verzichten und 32 Patientinnen (66,7 % benötigten auch nach 35 Tagen (t2 kein Antibiotikum. 28 Patientinnen (87,5 % waren zum Zeitpunkt (t2 ohne Symptome. Es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.briSchlussfolgerung:/i Diese Anwendungsbeobachtung ist die erste Studie mit einem entsprechenden Kombinationsextrakt (Cranberry, Brunnenkresse, Meerrettich, die darüber hinaus das Konzept des Einsatzes alternativer Therapeutika zur Behandlung von unkomplizierten unteren HWIs unterstützt.

  10. Multiple benefits through intelligent combination. Economic inventory optimization through the use of photovoltaics; Mehrfachnutzen durch intelligente Kombination. Wirtschaftliche Bestandsoptimierung durch Nutzung von Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2013-10-15

    By installing a PV system the roof areas are additionally used for power generation. To ensure the operability permanently, they must be carefully planned, built and maintained. Based on three demonstration examples it is shown how inventory optimization can be achieved by maintaining high quality standards (tennis hall Oberthal and Ottweiler, warehouse roof of the building material dealer Lauer). [German] Durch die Installation einer PV-Anlage werden die Dachflaechen zusaetzlich zur Energiegewinnung genutzt. Um die Funktionsfaehigkeit dauerhaft zu gewaehrleisten, muessen sie sorgfaeltig geplant, gebaut und gewartet werden. Anhand von drei Demonstrationsbeispielen (Tennishalle Oberthal und Ottweiler, Lagerhallendach des Baustoffhaendlers Lauer) wird gezeigt, wie die Bestandsoptimierung unter Einhaltung hoher Qualitaetsstandards geloest werden kann.

  11. Räumliche Aspekte von Transformationsproblemen aus systemtheoretischer Perspektive

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2000-01-01

    Der mit dem Topos "Transformation von Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen" axiomatisch angenommene Unvereinbarkeit sozialistischer und marktwirtschaftlicher Strukturen ist aus raumwissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar. Zum einen gibt es in Wirtschaftsgeographie und Infrastrukturtheorie eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten und Berührungspunkten, die man für den konstruktiven Systemumbau nutzen kann. Zum andern benötigt der Umbau selbst eine räumliche Infrastruktur. Und zum dritten ...

  12. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  13. Aufklärung des Europäischen Forschungsraums durch Geschlechterwissen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2008-07-01

    Full Text Available Zentrales Verdienst der vorliegenden empirischen Studie ist es, anschaulich das Netzwerk von Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der nationalen und insbesondere der europäischen Forschungsverwaltung zu beschreiben, das ermöglichte, Gender Mainstreaming im Sechsten Forschungsrahmenprogramm der EU zu implementieren. Außerdem wird die Verknüpfung aus formellen und informellen Politikstrukturen und Genderexpertise beschrieben.

  14. Potential and possibilities of supplying energy from biomass and biogas; Potentiale und Moeglichkeiten der Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sonnenberg, H. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft, Braunschweig (Germany). Inst. fuer Betriebstechnik; Weiland, P.; Ahlgrimm, H.J. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft (FAL), Braunschweig (Germany). Inst. fuer Technologie

    1998-06-01

    Agriculture`s potential contribution to the energy supply of the ``town of the future`` through the conversion of biomass to energy, including biogas production, is a rather modest one. Supposing that the share of total renewable energy in Germany`s primary energy demand rises to approximately 4%, then the proportion of biomass from biotic raw materials especially produced for the purpose will at the most make up an eighth of this amount. Beyond this, biomass is burdened with other drawbacks such as low supply efficiency, limited availability, and weather-dependent reliability. On the other hand, biomass is well suited for conversion to solid, liquid, and gaseous fuels, including inexpensive ones with low energy density (solid fuels), mostly used for stationary heating applications, as well as more expensive ones such as liquid fuels with a high energy density for mobile applications in the automotive sector. Thanks to its capacity to regenerate, biomass is an inexhaustible resource. Moreover, its natural life cycle has a small impact on the environment. [Deutsch] Der Beitrag, den die Landwirtschaft durch energetische Nutzung von Biomasse, z.B. auch mit der Erzeugung von Biogas, zur Energieversorgung der `Stadt der Zukunft` leisten kann, nimmt sich bescheiden aus. Wird erwartet, dass innerhalb des naechsten Jahrzehnts der Anteil regenerativer Energien insgesamt auf etwa 4% des Primaerenergie-Verbrauchs Deutschlands ansteigen koennte, so duerfte Biomasse als speziell zur Energiegewinnung angebaute nachwachsende Rohstoffe mit bestensfalls 0,5 Prozentpunkten daran beteiligt sein. Es beduerfen darueber hinaus auch Nachteile, wie geringe Bereitstellungseffizienz, beschraenkte Verfuegbarkeit und witterungsabhaengige Zuverlaessigkeit, der Beachtung. Die Biomasse kann jedoch mit Erfolg in feste, fluessige und gasfoermige Energietraeger konvertiert werden, sowohl in preiswerte mit geringer Energiedichte (Festbrennstoffe) fuer bevorzugt stationaeren Heizungs-Einsatz als auch

  15. Transparency and efficiency through plant operations management systems; Transparenz und Effizienz durch Betriebsfuehrungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ladage, L. [RWE Power AG, Essen (Germany). Informationsmanagement

    2001-04-01

    Plant operations management systems, being IT application systems, provide integral support of the business processes making up plant operations management. The use of plant operations management systems improves mutually interdependent factors, such as high economic performance, high availability, and maximum safety. Since its commissioning in 1988, the Emsland nuclear power station (KKE) has been run with the IBFS plant operations management system. The work flow management system (WfMS), a module of IBFS, is described as an example of job order processing. IBFS-WfMS is to optimize all processes, thus cutting costs and ensuring that processes are run and documented reliably. Assessing the savings effect achieved through the use of IBFS-WfMS clearly reveals the savings in work/time achieved by the system. These savings are quoted as approx. 4 minutes and DM 10, respectively, per working step, which corresponds to several dozens of manyears or several million DM per annum in the KKE plant under consideration. This result can be extrapolated to other plants. (orig.) [German] Betriebsfuehrungssysteme stuetzen als EDV-Anwendungssystem integral die Geschaeftsprozesse der Kraftwerksbetriebsfuehrung. Durch den Einsatz von Betriebsfuehrungssystemen werden die in gegenseitiger Abhaengigkeit befindlichen Faktoren hohe Wirtschaftlichkeit, hohe Verfuegbarkeit und groesstmoegliche Sicherheit im Verbund gefoerdert. Im Kernkraftwerk Emsland (KKE) wird seit Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 1988 das Betriebsfuehrungssystem IBFS eingesetzt. Am Beispiel des Workflowmanagementsystems (WfMS), einem Modul des IBFS, wird die Abwicklung von Arbeitsauftraegen dargestellt. Das IBFS-WfMS soll dabei durch Optimierung aller Prozesse sowohl kostensenkend wirken als auch sicherstellen, dass die Prozesse verlaesslich abgewickelt und dokumentiert werden. Eine Abschaetzung des Einspareffektes des IBFS-WfMS zeigt deutlich die durch das System erzielten Ersparnisse an Arbeits-/Zeitaufwand auf

  16. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  17. Energy-economical optimization of industrial sites; Energiewirtschaftliche Optimierung von Industriestandorten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berthold, A.; Saliba, S.; Franke, R. [ABB AG, Mannheim (Germany)

    2015-07-01

    The holistic optimization of an industrial estate networks all electrical components of a location and combines energy trading, energy management and production processes. This allows to minimize the energy consumption from the supply network and to relieve the power grid and to maximize the profitability of the industrial self-generation. By analyzing the potential is detected and the cost of optimization solution is estimated. The generation-side optimization is supported through demand-side optimization (demand response). Through a real-time optimization the of Use of fuels is managed, controlled and optimized. [German] Die ganzheitliche Optimierung einer industriellen Liegenschaft vernetzt alle elektrischen Komponenten eines Standorts und verbindet Energiehandel, Energiemanagement und Produktionsprozesse. Dadurch kann der Energiebezug aus dem Versorgungsnetz minimiert und das Stromnetz entlastet werden, sowie die Profitabilitaet der industriellen Eigenerzeugung maximiert werden. Durch eine Analyse wird das Potential ermittelt und die Kosten der Optimierungsloesung abgeschaetzt. Die erzeugungsseitige Optimierung wird durch die nachfrageseitige Optimierung (Demand Response) gestuetzt. Durch eine Echtzeitoptimierung wird der Einsatz der Energietraeger verwaltet, gesteuert und optimiert.

  18. Processamento cognitivo relacionado à produção em língua estrangeira e aprendizagem de falantes não-nativos de alemão

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kelly Stanich

    2009-12-01

    Full Text Available Aus der Sicht der Neurowissenschaft kann Kognition als ein Wissenserwerb-Prozess definiert werden, der sowohl Informationen aus der Umwelt als auch aus unserem Gedächtnis verwendet. Der Prozess baut auf Perzeption, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Handeln auf und läuft nicht immer bewusst ab. Es handelt sich dabei aber nicht nur um Wissenserwerb, sondern um die Umwandlung all dessen, was vom Lerner anhand seiner Identität und Erfahrungen wahrgenommen wird. Davon ausgehend wird hier ein theoretisches Modell der Wissensverarbeitung im Rahmen der Produktion in einer Fremdsprache vorgestellt, das auf neuen neurowissenschaftlichen Theorien über Gedächtnis, Lernen und die Verarbeitung von Repräsentationen häufiger linguistischer Sequenzen (chunks basiert und mit Daten aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache illustriert wird. Aus dem Modell ergibt sich, dass theoretisches Wissen über eine Fremdsprache und die Fähigkeit, die Sprache erfolgreich zu verwenden, als einander ergänzende, während des Lernprozesses miteinander interagierende Fähigkeiten anzusehen sind, und nicht als zwei Phasen einer durch Lernzeit und Speicherung im Gedächtnis bestimmten einheitlichen Kenntnis, wie von manchen Autoren vorgeschlagen wird.

  19. Die Invariantendarstellung in der Satellitengradiometrie : theoretische Betrachtungen und numerische Realisierung anhand der Fallstudie GOCE

    OpenAIRE

    Baur, Oliver

    2007-01-01

    Die Satellitengradiometrie (Satellite Gravity Gradiometry, SGG) ist die derzeit modernste Technik zur Bestimmung und Modellierung hochauflösender Gravitationsfelder. Sie gründet auf der Beobachtung zweiter Ableitungen des Gravitationspotenzials, welche als Gravitationsgradienten (GG) bezeichnet werden und deren Gesamtheit im Gravitationstensor (oder Eötvös-Tensor) zusammen gefasst ist. Letzterer zeichnet sich durch Symmetrie und Spurfreiheit aus. Technisch realisiert wird die Gradiometrie übe...

  20. Laser mit instabilem Resonator fuer ringfoermige aktive Medien

    OpenAIRE

    Jarosch, U.K.; Habich, U.; Plum, H.D.

    1996-01-01

    Beschrieben werden Laser mit instabilen Resonatoren, die ringfoermige Medien effektiv ausnutzen, unabhaengig davon, ob es sich um feste, fluessige oder gasfoermige Medien handelt. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Auskopplung des Strahles (5.1) eines Ringresonators entlang eines Spaltes oder eines Kreisringes ueber dem gesamten Umfang vorgesehen ist, wobei der Laserresonator durch Ringspiegel (1,2) mit torusfoermiger Spiegelflaeche gebildet und von den Waenden des Ringspaltes ...

  1. Industrial clusters and economic integration : theoretic concepts and an application to the European Metropolitan Region Nuremberg

    OpenAIRE

    Litzel, Nicole; Möller, Joachim

    2009-01-01

    "Wirtschaftliche Integration geht typischerweise einher mit einer Desintegration des Produktionsprozesses durch Outsourcing und Offshoring (Feenstra 1998). Horizontale und vertikale Verbindungen zwischen Unternehmen werden stärker, so dass die regionalen Wertschöpfungsketten zunehmend als Produktions- oder Innovationscluster organisiert sind. Basierend auf einem Literaturüberblick legen wir dar, dass Cluster im Zuge der wirtschaftlichen Integration eine wichtige Rolle spielen können. Aus dies...

  2. Kooperative Planung im Kontext informeller Siedlungen in Porto Alegre, Brasilien

    OpenAIRE

    Zellhuber, Andrea

    2010-01-01

    Wie die meisten lateinamerikanischen Großstädte zeichnet sich die Peripherie von Porto Alegre durch ein dynamisches und ungeregeltes Siedlungswachstum in Form von Landbesetzungen und illegalen Parzellierungen aus. Mit Hilfe von Methoden der qualitativen Sozial¬forschung werden anhand einer Fallstudie insbesondere die damit verbundenen städtischen Umweltkonflikte analysiert und deren Einbeziehung in kooperative Planungsverfahren untersucht. Die Prozesse des ungeregelten Siedlungswachstums am S...

  3. Metallcluster auf dielektrischen Substraten

    OpenAIRE

    Faber, Bernhard

    2011-01-01

    Es wird die Deposition von kleinen Natriumclustern auf einer Ar(001)-Schicht, die auf einer Metallunterlage aufliegt, simuliert. Dabei wird ein hierarchisches Modell aus zeitabhängiger DFT und Molekulardynamik verwendet. Die Valenzelektronen der Natriumatome werden im Kohn-Sham Schema mit Selbstwechselwirkungskorrektur behandelt. Die Wechselwirkung zwischen den Edelgasteilchen und den Natriumionen wird durch Atom-Atom-Potentiale beschrieben und die Ankopplung an die quantenmechanischen Elektr...

  4. Entwicklung und Anwendung bildgebender Verfahren für die Messung der elektrischen Feldstärke mit Hilfe der Lochbrennspektroskopie

    OpenAIRE

    Balzer, Herbert

    2002-01-01

    In der Arbeit wird ein neues bildgebendes Verfahren zur optischen Sensorik der elektrischen Feldstärke vorgestellt, das auf der laserspektroskopischen Methode des stabilen spektralen Lochbrennens beruht. Hierbei erfolgt die Bestimmung der Feldstärkeverteilung durch Messung der E-Feldinduzierten Änderung der Absorption im Zentrum eines stabilen spektralen Loches, das mit einem schmalbandigen Laser in das Absorptionsspektrum einer Sensorschicht, bestehend aus dem Polymer Polyvinylbutyral dotier...

  5. Determination of kinematic dimensions of guiding mechanisms from measurement

    OpenAIRE

    Teichgräber, Carsten

    2013-01-01

    Führungsgetriebe die durch Servomotoren angetrieben werden, benötigen für definierte Stellungen des Abtriebsglieds eine programmierte Funktion (elektronische Kurvenscheibe). Diese leitet sich aus dem möglicherweise fehlerbehafteten kinematischen Modell des Getriebes ab (inverse Kinematik). Zur Verbesserung der Genauigkeit der Führungsbewegung wird ein Verfahren zur Justierung der Übertragungsfunktion auf Basis des Newton-Verfahrens unter Nutzung der Singulärwertzerlegung vorgestellt. Dabei we...

  6. Das Labeling System: Erstellung kontrollierter Linked Open Data Vokabulare als Metadaten-Hub für archäologische Fachdatenbanken

    OpenAIRE

    Florian Thiery; Allard Mees

    2017-01-01

    In vielen archäologischen Forschungsinstituten existiert üblicherweise eine zentrale Objektdatenbank (Diathek, Objektdatenbank, zentrale Fundverwaltung) und darüber hinaus ein Bündel an einzelnen Fachdatenbanken. Diese Fachdatenbanken entstanden in der Regel im Laufe von einzelnen (oft auch aus Drittmittel finanzierten) Projekten. Charakterisiert werden sie oft durch Spezialtabellen bzw. Fachspalten, die für die jeweilige Forschungscommunity und Forschungsfrage relevant sind. Für zentrale Rep...

  7. Deutsche Literatur von Frauen – Jetzt auch digital!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Heipcke

    2002-07-01

    Full Text Available Die Digitale Bibliothek hat eine CD-Rom ediert, auf der ein Querschnitt durch die Werke von Autorinnen aus vier Jahrhunderten enthalten ist. Die Volltexte sind integriert in ein Bearbeitungsprogramm, das quellentreues Zitieren und Volltextrecherchen ermöglicht. Damit ist ein ausgesprochen praktisches Hilfsmittel für Germanistinnen und Germanisten entstanden. An ihre Grenzen gelangt die Sammlung allerdings bei der nicht unproblematischen Textauswahl.

  8. Entgrenzung durch Medien: Internationalisierungsprozesse als Rahmenbedingung der Mediendidaktik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Klebl

    2006-07-01

    Full Text Available Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der Medienpädagogik und hat in den vergangenen Jahren einen enormen Zuwachs an Nachfrage und Bedeutung erfahren. Dieser Bedeutungszuwachs ist bedingt durch den verstärkten Einsatz digitaler Informations- und Kommunikationstechniken in Bildungsprozessen (Stichwort «E- Learning». Der vorliegende Beitrag entwickelt die These, dass die Mediendidaktik ausgehend von medientechnischen Entwicklungen im Kontext von Globalisierung einer Entgrenzung unterworfen ist. Diese Entgrenzung ist Chance und Risiko zugleich. Der vorliegende Beitrag klärt zunächst den Begriff der Entgrenzung. Anhand dreier Phänomene werden Prozesse der Entgrenzung für die Mediendidaktik beschrieben. Ausgehend von der Problematisierung der Prozesse von Entgrenzung werden abschliessend einige Folgerungen für die Mediendidaktik als Teildisziplin der Medienpädagogik zur Diskussion gestellt.

  9. Environmental effects and potential hazards of chemical substances used in waste water purification; Umweltvertraeglichkeit und Gefaehrdungspotentiale von Abwasserbehandlungschemikalien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany). Inst. fuer Wasser-, Boden- und Lufthygiene

    1999-07-01

    Waste water purification in sewage systems would be impossible without additions of chemical substances for coagulation, flocculation and neutralisation. However, these substances also pollute the purified waste water and the freshwater supplies. In addition, the non-reactive fraction of toxic substances originally contained in the waste water is discharged with the purified waste water and adds to the pollution of freshwater reservoirs. Detailed investigations are required for defining the state of the art in the use of chemical substances for waste water purification. [German] Um Schadstoffe aus dem Abwasser zu entfernen, werden in der Klaeranlage bestimmte Hilfsstoffe zugesetzt, ohne die eine Reinigung des Abwassers nicht in dieser Qualitaet moeglich waere und unverhaeltnismaessig teuer wuerde. Die Hilfsstoffe unterstuetzen den Reinigungsprozess durch Faellung, Flockung und Neutralisation. Durch den Einsatz dieser Chemikalien zur Behandlung von Abwaessern gelangen jedoch auch - Verunreinigungen durch die Nebenstoff-Matrix der eingesetzten Behandlungschemikalien in das behandelte Abwasser und in die Gewaesser und - durch ueberstoechiometrische Dosierung oder Additive tritt der nicht reagierende Teil toxischer Substanzen ebenfalls im behandelten Abwasserablauf und im Gewaesser auf. Detaillierte Untersuchungen erscheinen geboten, um auf dieser Grundlage den Stand der Technik beim Einsatz von Chemikalien zur Abwasserbehandlung zu formulieren. (orig./SR)

  10. Sexuelle Belästigung aus strafrechtlicher Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Eder-Rieder

    2004-07-01

    Full Text Available Der Kern der Arbeit ist die juristische Aufarbeitung der Grenzen und Reichweite der in der Schweiz seit 1. Oktober 1992 in Kraft befindlichen Regelungen zur sexuellen Belästigung durch Vornahme einer sexuellen Handlung vor jemanden (Art. 198 Abs. 1 StGB, der tätlichen sexuellen Belästigung und der verbalen Belästigung (Art. 198 Abs. 2 StGB. Diese Tatbestände werden anhand von Beispielen erläutert, mit weiteren Varianten der sexuellen Belästigung verglichen und zu anderen Tatbeständen abgegrenzt. Ebenso wird auf das Verhältnis zum Zivilrecht und die Problematik des Strafprozesses eingegangen. Abschließend wird der kriminalpolitischen Frage über den Sinn der strafrechtlichen Sanktionierung nachgegangen.

  11. Combined PACS and intranet information system in a University Hospital; Kombiniertes PACS und Intranet-Informationssystem an einem Universitaetsklinikum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heiss, D.; Pfluger, T.; Pfeifer, K.J.; Hahn, K. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Koenig, A.; Endres, S. [Muenchen Univ. (Germany). Medizinische Klinik Innenstadt

    2000-06-01

    Purpose: The Department of Radiology at the University Hospital Innenstadt Munich provides all clinical departments of a large university hospital with several radiology units at different locations. During the last four years all units have been fully digitalized with a stepwise installation of a PACS. The PACS also processes images from the Nuclear Medicine Department. Methods: As image modalities, archive systems and review workstations, we use devices from multiple vendors, which are integrated into a consistent system using the DICOM standard. The hospital has developed its own RIS and an intranet information system, which provides access to all reports and images from radiology for all clinical departments inside the hospital. Additionally, other clinical information such as laboratory results or ECG examinations are available through the system. Results: After one year of operation, the system succeeded in the clinical routine work as the primary source for radiological reports and images as well as for laboratory values. Conclusion: The advantages of digitalization were, besides reduction of film cost, especially optimizations of work flow with access to digital images from every where at any time. (orig.) [German] Ziel: Das Institut fuer Radiologische Diagnostik am Universitaetsklinikum Muenchen - Innenstadt versorgt mit mehreren, dezentral gelegenen Roentgenbereichen alle klinischen Abteilungen eines grossen Universitaetsklinikums. In einem Projekt der vergangenen vier Jahre wurden alle Bereiche durch die schrittweise Installation eines PACS vollstaendig digitalisiert. Dabei wurden auch nuklearmedizinische Bilddaten aus der Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin im System verarbeitet. Methoden: Eingesetzt wurden als Bilderzeuger, Archivsystem und Befundungsstationen Geraete unterschiedlicher Hersteller, die dank des DICOM Standards in einem einheitlichen System integriert sind. Neben dem PACS wurde von Mitarbeitern der Klinik ein RIS und ein Intranet

  12. EDITAR: a module for reaction rate editing and cross-section averaging within the AUS neutronics code system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1986-03-01

    The EDITAR module of the AUS neutronics code system edits one and two-dimensional flux data pools produced by other AUS modules to form reaction rates for materials and their constituent nuclides, and to average cross sections over space and energy. The module includes a Bsub(L) flux calculation for application to cell leakage. The STATUS data pool of the AUS system is used to enable the 'unsmearing' of fluxes and nuclide editing with minimal user input. The module distinguishes between neutron and photon groups, and printed reaction rates are formed accordingly. Bilinear weighting may be used to obtain material reactivity worths and to average cross sections. Bilinear weighting is at present restricted to diffusion theory leakage estimates made using mesh-average fluxes

  13. Landschaftsbereiche der Provinz Latina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luigi Piemontese

    2012-08-01

    Full Text Available Das Konzept der Landschaft setz sich zusammen aus verschiedenen Bezugspunkten und Interpretationen, je nach dem Blickpunkt, und ihre Wahnehrung veraendert sich je nach der verschiedenartigen Brille mit der man sie sieht. Der Artikel, geht von der Definition der Landschaft aus, wie sie in der Eurpaischen Konvention zitiert ist :“ Ein Teil des Landes, wie es von seinen Volk gesehen ist, dessen Charakter geformt ist aus naturlichen und menschlichen Faktoren und deren Wechselverhaeltnis”. Er wird fortgefuehrt mit der Identifikation der Landschaftsbereiche der Provinz Latina, die angesehn werden sollen als klimatisch, litologisch und morphologisch aenliche Landschaftsportionen, in denen erstens die Merkmale der Flora und Fauna klar werden und an zweiter Stelle, durch den Gebrauch des Territoriums und die Veraendungen mit denen er es gezeichnet hat, das Tun des Menschen. Die Methodik ruht teilweise auf der Klassifizierung des Territoriums, ausgearbeitet von C.Blasio und dem Konkretfall angeglichen.

  14. Alter(n – ein vielschichtiger Begriff

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicole Maly-Lukas

    2005-07-01

    Full Text Available Diese Veröffentlichung, die aus einer Vortragsreihe an der katholischen Fachhochschule Freiburg entstanden ist, führt die Leserinnen und Leser in die verschiedenen Sichtweisen des Alter(ns in der modernen Gesellschaft ein. Es handelt sich um eine gelungene Zusammenstellung von Beiträgen aus unterschiedlichen Disziplinen, die sich alle aus ihrer Sicht dem Thema Alter(n widmen. Die einzelnen Artikel sind zwischen 8 und 38 Seiten lang und recht schnell und einfach zu lesen. Je nach Hintergrund und Interessen werden die einzelnen Leserinnen und Leser dabei sicher unterschiedliche Beiträge favorisieren. Schade ist nur, dass durch die ungleichen Längen der Beiträge bestimmte thematische Schwerpunkte – ob gewollt oder nicht – gesetzt werden. Dies sollte die Leserinnen und Leser, die offen für unterschiedlichste Sichtweisen des Alter(ns sind, jedoch nicht davon abhalten, dieses Buch zu lesen.

  15. Hunger bekämpfen! Aber wie? Drei Thesen aus wirtschaftsethischer Sicht

    OpenAIRE

    Pies, Ingo

    2013-01-01

    Dieser Artikel formuliert drei Thesen zur globalen Ernährungssicherheit: (1) Hunger ist ein moralisches Problem mit wirtschaftlichen und letztlich politischen Ursachen. (2) Kleinbauern verdienen Hilfe und Solidarität. Aber nicht deshalb, weil sie Kleinbauern, sondern weil sie Menschen sind, deren Menschenwürde und deren Menschenrecht durch Hunger und Armut verletzt wird. Folglich muss man ihnen helfen, unabhängig davon, womit sie ihren Lebensunterhalt bestreiten. (3) Die Kampagne gegen die Ag...

  16. Replacement of coal-fuelled stoves by modern room heating systems in multistorey dwellings; Abloesung der Kohle-Einzelofenheizung durch moderne Raumheizungssysteme in Mehrgeschossbauten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindner, K. [Institut fuer Energetik und Umwelt gGmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    In eastern Germany, approximately one million residential units in multi-storey apartment buildings are still heated with coal-fired stoves. Not all building societies or private house-owners can afford to substitute modern heating systems for individual coal stoves within the foreseeable future. Problems encountered when modernizing heating systems are described. A way of pre-financing modernization is by loans given by the tenants to the building society. The paper deals with individual aspects, such as contract conditions, organization and experience with this model, as well as its advantages for the landlord and tenant. (MSK) [Deutsch] In Ostdeutschland werden noch rund 1 Million Wohnungen in mehrgeschossigen Wohnhaeuern mit Kohle geheizt. Nicht alle Wohnungsgenossenschaften oder privaten Hauseigentuemer sind finanziell in der Lage in absehbarer Zeit die Kohle-Einzelheizung durch moderne Heizungssysteme abzuloesen. Im Folgenden werden die Probleme bei der Heizungsmodernisierung beschrieben. Der Weg Heizungsmodernisierung durch Mieterdarlehen wird in einzelnen Punkten wie Finanzierung durch Mieterdarlehen, deren Organisation und Erfahrungen mit diesem Modell sowie die Vorteile fuer Vermieter und Mieter dargelegt.

  17. Deutsch Durch Audio-Visuelle Methode: An Audio-Lingual-Oral Approach to the Teaching of German.

    Science.gov (United States)

    Dickinson Public Schools, ND. Instructional Media Center.

    This teaching guide, designed to accompany Chilton's "Deutsch Durch Audio-Visuelle Methode" for German 1 and 2 in a three-year secondary school program, focuses major attention on the operational plan of the program and a student orientation unit. A section on teaching a unit discusses four phases: (1) presentation, (2) explanation, (3)…

  18. Nitrate removal through combination of nanofiltration and electrocatalysis; Nitratentfernung durch Kombination von Nanofiltration und Elektrokatalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehricht, M.; Stadlbauer, E.A.; Happel, H. [Fachhochschule Giessen (Germany). Zentrum fuer Umwelttechnik

    1999-07-01

    In a new process combination, nitrate-containing ground water is first of all separated by nanofiltration into a concentrate stream (some 25 %) and a largely nitrate-free permeate (75 %). Then the enriched nitrate in the concentrate is converted into nitrogen by means of electrocatalytic nitrate reduction. Whereas, in nanofiltration, a concentration takes place, electrocatalytic nitrate reduction is a process by which nitrate is converted into elemental nitrogen and, thus, removed. Nanofiltration is a membrane separating process making use of 'open' reverse osmosis membranes, which are characterized by high flow but also reduced retention. (orig.) [German] In einer neuen Verfahrenskombination wird das nitrathaltige Grundwasser zuerst durch Nanofiltration in einen Konzentratstrom (ca. 25%) und ein weitgehend nitratfreies Permeat (75%) aufgeteilt. Im Konzentrat wird dann mittels Elektrokatalytischer Nitratreduktion (EKN) das angereicherte Nitrat zu Stickstoff umgewandelt. Waehrend bei der Nanofiltration eine Aufkonzentrierung erfolgt, wird durch die Elektrokatalytische Nitratreduktion das Nitrat in elementaren Stickstoff umgewandelt und so entfernt. Die Nanofiltration ist ein Membrantrennverfahren, bei dem 'offene' Umkehrosmosemembranen eingesetzt werden, die einen hohen Fluss aber auch eine verminderte Rueckhaltung aufweisen. (orig.)

  19. Medienethik: Werte neu denken. – Gibt es Massstäbe im Informationszeitalter?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2001-05-01

    Full Text Available Im Übergang von der Informations- zur Wissensgesellschaft erweist sich die Frage nach pädagogischen Massstäben als besonders relevant. Zwar entstehen mit der Entwicklung zur Globalisierung durch die neuen Medien neue Handlungsmöglichkeiten, zugleich aber auch Pluralität und Unübersichtlichkeit bei den Wertorientierungen. Eine Auseinandersetzung mit medienethischen Fragen muss deshalb auf Überlegungen zielen, Werte neu zu denken. Die fogenden Beiträge sind auf dem Hintergrund der Frühjahrstagung der Kommission Medienpädagogik 2001 in Mainz entstanden. In Form von Thesen haben sich die Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven mit den ethischen Herausforderungen durch die alten und neuen Medien auseinandergesetzt. Auf diesem Hintergrund ist ein facettenreicher Beitrag zur Medienethik entstanden.

  20. Zweiwegintegration durch zweisprachige Bildung? Ergebnisse aus der Staatlichen Europa-Schule Berlin

    Science.gov (United States)

    Meier, Gabriela

    2012-06-01

    While there is no simple recipe of how to respond to the multitude of languages present in many European schools, this article presents a promising alternative to monolingual education. The focus is on Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB), a two-way immersion (TWI) model that unites children whose mother tongue is German with children whose mother tongue is another locally spoken language in one class and teaches them together in two languages. Thus in this model, offered by 17 primary schools and 13 secondary schools in Berlin, pupils learn in two languages from and with each other. Based on a largely quantitative, quasi-experimental study with 603 students, evidence is provided that there are a number of peace-linguistic benefits that can promote two-way social integration, besides fostering personal and societal multilingualism. This suggests that TWI education as practised in Berlin could serve as an educational model for other multilingual parts of Europe.

  1. Sexting im Schulumfeld

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Buchegger

    2015-03-01

    Full Text Available Wir wollten es einfach wissen. Wie steht es nun mit diesem "Sexting" – also der Übermittlung von Nacktaufnahmen, die Jugendliche untereinander teilen? Stimmt unser Eindruck aus den Workshops in Schulen, dass es bereits ein "übliches Verhalten" der Jugendlichen geworden ist? Saferinternet.at hat im November/Dezember 2014 eine Studie durch das Institut für Jugendkulturforschung rund um das Thema "Sexting" in Auftrag gegeben.

  2. Energieversorgung in Friedrichshafen in ihrem ökonomischen, technischen und ikonographischen Umfeld

    OpenAIRE

    Leu, Ulrike

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit geht es um die Entwicklung der Stromversorgung in Friedrichshafen. Die Energieversorgungsgeschichte dieser Stadt ist besonders interessant, da sie mit der Stadtgeschichte in außerordentlich engem Zusammenhang steht.Dabei soll insbesondere untersucht werden, inwiefern die Stromversorgung im Bezug zu den Industriebetrieben der Stadt steht, die sich aus der Zeppelinforschung entwickelt haben, da die Zeppelinindustrie durch die beiden Weltkriege einen enorm großen Aufsc...

  3. Neuromarketing

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd; Wallmeier, Miriam

    2010-01-01

    Die werbliche Belastung der Konsumenten nimmt weiter zu, während die Werbewirksamkeit der Botschaften gleichzeitig sinkt. Wie können Unternehmen ihre Kunden erreichen, um die Produkte effizient zu vermarkten? Ein neuer Lösungsansatz hierfür könnte Neuromarketing sein. Neuromarketing ist Bestandteilt der Neuroökonomie und bezeichnet eine Schnittstellendisziplin aus den Bereichen Kognitionswissenschaften, Neurowissenschaften und der Markt-forschung. Die Neurowissenschaften können durch den tech...

  4. Die Rolle der microRNA-15b in der Pathogenese des experimentellen allergischen Asthma bronchiale

    OpenAIRE

    Müllers, Charlotte; Renz, Harald (Prof. Dr. med.)

    2016-01-01

    Das allergische Asthma bronchiale zeichnet sich durch eine von T-Helferzellen gesteuerte, komplexe und bis heute nicht vollständig verstandene chronische Entzündungsreaktion aus. Auch wenn im Rahmen des Krankheitsbildes zunehmend von einer Heterogenität und Plastizität der T-Helferzellen insgesamt ausgegangen wird, so nimmt die Gruppe der TH2-Zellen im Speziellen weiterhin eine zentrale Rolle in der Pathogenese der Erkrankung ein....

  5. GeNeMe ´98 - Virtuelle Organisation und Neue Medien 1998

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Aus dem Vorwort: "Die ausgehenden neunziger Jahre zeigen nach allgemeiner Ansicht vor allem durch die Möglichkeiten des Internet die Auswirkungen der Informationstechnologie auf Wirtschaft und Gesellschaft. Als militärisches Informationsnetzwerk geboren und lange Zeit einer wissenschaftlich arbeitenden Minderheit Vorbehalten, hat sich das „Netz der Netze“ zu einem nahezu ubiquitär verfügbaren Medium entwickelt. Umso erstaunlicher erscheint es, daß die ökonomische Nutzbarkeit dieser Plattfo...

  6. Uniform separation of plastic wastes; Sortenreine Trennung von Kunststoffabfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenmann, R [Hochschule fuer Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Saarbruecken (Germany)

    1995-04-01

    The position of raw material recycling is defined by comparison of different recycling levels. Means and limits of the main applicable methods for separating uniform plastic fractions from mixed wastes are summarized. (orig.) [Deutsch] Durch Vergleich der verschiedenen Recyclingebenen wird der Stellenwert des werkstofflichen Recycling bestimmt. Eine Zusammenfassung der wichtigsten derzeit verfuegbaren Verfahren zur Abtrennung sortenreiner Kunststoff-Fraktionen aus Abfallgemischen zeigt Moeglichkeiten und Grenzen der einzelnen Methoden. (orig.)

  7. Mn(salen)- und Fe(porph)-katalysierte enantioselektive Epoxidierungen

    OpenAIRE

    Roschmann, Konrad J.

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es zum einen, das Potential von chiralen Eisenporphyrin- und Mangansalen-Katalysatoren zur kinetischen Racematspaltung sekundärer Allylalkohole durch asymmetrische Epoxidierung auszuloten. Zum anderen sollten Untersuchungen zum Mechanismus der Jacobsen-Katsuki-Epoxidierung durchgeführt werden; ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Fragestellung, welche Faktoren dazu führen, dass bei der Umsetzung von cis-Olefinen ein Gemisch aus cis- und trans-Epoxiden er...

  8. Visuelle Analyse von E-mail-Verkehr

    OpenAIRE

    Mansmann, Florian

    2003-01-01

    Diese Arbeit beschreibt Methoden zur visuellen geographischen Analyse von E-mail Verkehr.Aus dem Header einer E-mail können Hostadressen und IP-Adressen herausgefiltert werden. Anhand einer Datenbank werden diesen Host- und IP-Adressen geographische Koordinaten zugeordnet.Durch eine Visualisierung werden in übersichtlicher Art und Weise mehrere tausend E-mail Routen dargestellt. Zusätzlich dazu wurden interktive Manipulationsmöglichkeiten vorgestellt, welche eine visuelle Exploration der Date...

  9. Die Tempel von Khajuraho (Indien) und ihre erotischen Skulpturen in den Augen ihrer Betrachter

    OpenAIRE

    Spieß, Nicolai

    2008-01-01

    Ebenso wie der klassische Sanskrittext des Kamasutra des Vatsayana (ca. 3. Jh. nach unserer Zeitrechnung) mit seinen detaillierten Beschreibungen sexueller Praktiken, waren und sind auch die Tempel von Khajuraho aus der Epoche der Chandella Dynstie (10. bis 12. Jh.) mit ihren erotischen Skulpturen (mithunas) Gegenstand zahlloser Beschreibungen und Interpretationen. Stark beeinfusst durch die Kolonialzeit mit ihrer sexualfeindlichen Grundhaltung, ist in Indien, bis in die jüngste Vergangenheit...

  10. Lageroptimierung 2.0: Das Online-WMS

    OpenAIRE

    Wolf, Oliver; Geißen, Tim; Rahn, Jonas; Haselberger, Julia

    2012-01-01

    Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML unterstützt zahlreiche Unternehmen sowohl bei der Auswahl des richtigen Warehouse Management Systems als auch durch die Entwicklung einer Plattform, die das Anbieten, Mieten und Anwenden logistischer IT-Unterstützung in der Cloud möglich macht. Von »warehouse logistics« zur »Logistics Mall« - vom konventionell betriebenen Warehouse Management System zum WMS aus der Steckdose.

  11. Freie Mitarbeit im Multimedia-Markt

    OpenAIRE

    Böhm, Dietmar; Volkert, Bernd

    1998-01-01

    Der Arbeitsbericht konzentriert die Betrachtung auf die Angebotsseite des Multimedia-Arbeitsmarktes. Gleichwohl wird in einigen Punkten auch die Sicht der Nachfrager, also der Multimedia-Unternehmen, einbezogen. Die Überlegungen zur Abgrenzung der freien Mitarbeit von anderen Formen der Erwerbstätigkeit zeigen, dass die freie Mitarbeit in einem Zwischenbereich anzusiedeln ist, der durch mehrfache fließende Übergänge bzw. Überschneidungen charakterisiert ist. Aus der Analyse von Stellengesuche...

  12. Loyalty Profiling - Erfolgsdimensionen und Modellansätze eines effizienten und effektiven Customer Relationship Management

    OpenAIRE

    Lafleur, Martin J.

    2009-01-01

    Loyalty Profiling bezeichnet einen Managementansatz, der die Komplexität und wesentliche Effekte der Kundenbindung in Abhängigkeit von persönlichen Merkmalen quantitativ modelliert. Darin enthaltene Profilabgleiche von Bindungspotenzialen vs. Maßnahmenwirkungen (Effektivität) sowie Erträgen aus geändertem Kundenverhalten vs. Kosten der Maßnahmen (Effizienz) werden durch Anwendungsbeispiele für die Automobilindustrie und eine computergestützte Umsetzung veranschaulicht.

  13. Knochenstoffwechsel bei malignen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keck A-V

    2003-01-01

    Full Text Available Bei malignen Erkrankungen, wie dem Mammakarzinom, dem Prostatakarzinom, dem Bronchialkarzinom oder dem multiplen Myelom ist der Knochen eines der am häufigsten von Metastasen betroffenen Organe. Das klinische Beschwerdebild ist durch das Auftreten pathologischer Frakturen, Schmerzen und Hyperkalzämien gekennzeichnet. Eine erhöhte Knochenresorptionsrate und Verlust an Knochenmasse im Sinne von osteoporoseartigen Veränderungen bedingt durch eine inadäquat überschießende Osteoklastendifferenzierung und -aktivierung sind ursächlich dafür verantwortlich. Durch jüngst publizierte Ergebnisse diverser Studien und Untersuchungen konnten die genauen Mechanismen der Rekrutierung und Aktivierung von Osteoklasten weiter aufgeklärt werden. Receptor activator of nuclear factor-kappa-B ligand (RANKL, ein Mitglied der Tumor necrosis factor (TNF Superfamilie konnte als entscheidender Faktor in der Osteoklastengenese identifiziert werden. Die Interaktion von RANKL mit seinem Rezeptor RANK (receptor activator of nuclear factor-kappa-B induziert die Entwicklung der osteoklastären Reihe aus dem hämatopoetischen Kompartment und fördert weiters die Differenzierung zu Osteoklastenvorstufen und die Aktivierung reifer Osteoklasten, ebenso wird eine verzögert einsetzende Apoptose bewirkt. Neben RANK und RANKL ist Osteoprotegerin (OPG als dritte Komponente in der Regulation der Knochenresorption involviert. Als Mitglied der TNF-Superfamilie bindet OPG an RANKL und blockiert somit alle stimulierenden Effekte von RANK auf die Osteoklastenentwicklung und neutralisiert so alle biologischen Effekte von RANKL. Diverse Hormone und Zytokine üben durch die Modifikation der Ratio von RANKL zu OPG einen regulatorischen Effekt auf die Knochenresorption aus. Diese ist bei osteolytischen Knochenmetastasen, beim multiplen Myelom und bei der malignen Hyperkalzämie erhöht. Das Gleichgewicht knochenaufbauender wie -abbauender Mechanismen scheint somit durch die Ratio von

  14. Ultrasonic testing of pre-turned contours for large components made of ductile iron; Ultraschallpruefung an Vordrehkonturen fuer grosse Bauteile aus Gusseisen mit Kugelgraphit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitte, Till; Chichkov, Nikolai; Nemitz, Oliver; Orth, Thomas [Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH, Duisburg (Germany); Hocks, Heinrich Jr.; Rusche, Sascha; Opalla, Dirk; Frank, Joerg [GNS Gesellschaft fuer Nuklear-Service mbH, Essen (Germany)

    2015-07-01

    In the ultrasonic testing of large, thick-walled components made of ductile iron partial acoustic paths of several meters are needed. Considered here are cylindrical components such as the body of CASTOR containers with diameters 2-3 m, a height of up to 6 m and a wall thickness of 500 mm. So far, an automated technique for this is not available, therefore such components are checked in a complex and lengthy process by manual ultrasonic testing. The development and design of the testing by means of simulations and the realization as a mobile testing device are topics of this paper. Measurements on a reference body with test reflectors in different depths are presented and discussed. [German] Bei der Ultraschall-Pruefung von grossen, dickwandigen Bauteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit werden teilweise Schallwege von mehreren Metern noetig. Betrachtet werden hier zylinderfoermige Bauteile, wie die Koerper von CASTOR-Behaeltern, mit Durchmessern zwischen 2 und 3 m, einer Hoehe von bis zu 6 m und Wanddicken von ca. 500 mm. Bisher ist eine automatisierte Technik hierfuer nicht verfuegbar, daher werden derartige Bauteile in einem aufwaendigen und langwierigen Prozess mittels manueller Schallung geprueft. Zur Erhoehung der Nachweissicherheit und zur Steigerung der Effizienz im Pruefablauf sollen nun senkrecht zur Achse des zylinderfoermigen Bauteils liegende unzulaessige Anzeigen im gesamten Mantelvolumen durch eine teilautomatisierte Pruefung ausgeschlossen werden. Die Entwicklung und Auslegung der Prueftechnik mittels Simulationen und die Realisierung als mobile Pruefvorrichtung sind Themen dieses Beitrags. Messungen an einem Referenzkoerper mit Testreflektoren in verschiedenen Tiefen werden vorgestellt und diskutiert.

  15. Die Geburt des Kosmos aus dem Nichts die Theorie des inflationären Universums

    CERN Document Server

    Guth, Alan

    2002-01-01

    Selten wird die Wissenschaft über Nacht so stark revolutioniert wie die Kosmologie durch Alan Guths Entdeckung der inflationären Theorie des Universums. Noch seltener gelingt es dem Urheber einer solchen Revolution, eine derart verständliche und einprägsame Darstellung von einer der aufregendsten Epochen in der modernen Kosmologie zu geben. Sogar Kenner werden Neues lernen.

  16. Ausschöpfung der vollen Leistungsfähigkeit von Sortiersystemen durch neue Einschleustechnik

    OpenAIRE

    Sadowsky, Volker; Semrau, Kai F.

    2012-01-01

    Die Ausschöpfung der vollen Leistungsfähigkeit von Stückgut-Sortiersystemen bedingt eine stetige Zuförderung der Stückgüter über die Einschleusungen zum Sorter. Für Sortiersysteme mit nur einer Einschleusung trifft dies in besonderer Weise zu, da in diesem Fall die maximale Durchsatzleistung des Sorters direkt durch die maximale Durchsatzleistung der Einschleusung begrenzt wird. Im Rahmen dieses Artikels werden unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten für die Einschleusung am Drehsorter vorg...

  17. Quantentheorie ein Sachcomic

    CERN Document Server

    McEvoy, J P

    2016-01-01

    Man kommt auch durchs Leben, wenn man nichts über Quantentheorie weiß. Es geht ja auch nur um Kleinigkeiten (Elektronik, Kernspin, Atomwaffen und andere Winzigkeiten). Elementarteilchen können unsere Alltagslogik doch nicht aus der Bahn werfen?! Probieren Sie es aus, kommen Sie mit in Welten, wo nichts wirklich unmöglich ist – irgendwo. Wo etwas mit den Eigenschaften von Teilchen oder von Wellen beschrieben werden kann, wo es auch Viertelwahrheiten gibt. Und Schrödingers Katze ist auch dabei – oder nicht? Quantentheorie ist zugegeben nicht einfach zu verstehen, aber sie ist ein faszinierendes intellektuelles Abenteuer. Dieser Sachcomic begleitet Ihre Entdeckungsreise auch visuell. Schwieriges wird hier mit Geduld, Witz und vor allen Dingen verständlich erklärt.

  18. Implantate für den Bandscheibenersatz (Stand 1993)

    Science.gov (United States)

    Mathey, Michael; Wintermantel, Erich

    Die Bandscheiben sind besonders betroffen von Fehlhaltungen und -stellungen der Wirbelsäule. Sie unterliegen als grösstes zusammenhängendes, nicht vaskularisiertes Gewebe im Menschen, statisch und dynamisch extrem belastet, besonders der Alterung. Um die teilweise sehr starken Schmerzen bei Bandscheibenschädigungen zu lindern, ist eine Operation vielfach die einzige Hilfe. Bei dieser Operation (Nukleotomie) entfernt man das aus der Bandscheibe ausgetretene Gewebe des Gallertkerns (nucleus pulposus), welches durch Druck auf die Nervenstränge im Bereich der Wirbelsäule die Beschwerden (Ischias-Schmerz) verursacht hat. Nach der Entfernung des Gallertkerns werden die auftretenden Kräfte bei veränderter Biomechanik übertragen. Dabei erhalten die Zwischenwirbelgelenke (Facettengelenke) eine erheblich grössere Flächenpressung als dies bei intakter Bandscheibe der Fall war. Die höhere Flächenpressung kommt durch die Verringerung des Abstandes zwischen den oberen und unteren Deckplatten der benachbarten Wirbelkörper zustande, zwischen denen sich der Gallertkern befand. Durch geeignetes Training der Rückenmuskulatur kann eine Stabilisierung des operierten Bandscheibensegmentes erreicht werden, jedoch ist es eine klinische Erfahrung, dass die meisten Patienten, die momentan durch die Operation schmerzfrei geworden sind, keine adäquate zusätzliche sportliche Betätigung auf sich nehmen.

  19. Klinik, Therapie und Langzeitverlauf des hypophysären Riesenwuchses

    OpenAIRE

    Seidt, Monika, geb. Sauter

    2005-01-01

    Anhand von 24 retrospektiv analysierten Fällen mit hypophysärem Riesenwuchs aus 14 verschiedenen Kliniken innerhalb der letzten 3,5 Jahrzehnte werden die klinische Symptomatik, die endokrinologische und bildgebende Diagnostik und die gewählten Therapieansätze mit ihren Langzeitverläufen verglichen und diskutiert. Gegenwärtige Therapie der Wahl ist die selektive operative Resektion des Wachstumshormon-produzierenden Hypophysenadenomes, gegebenenfalls ergänzt durch eine medikamentöse Behandlung...

  20. Möglichkeiten und Grenzen der Nutzerintegration in der Produktentwicklung:Eine Systematik zur Anpassung von Methoden zur Nutzerintegration

    OpenAIRE

    Reinicke, Tamara

    2004-01-01

    Die Entwicklung nutzerfreundlicher Produkte wird heutzutage oft gefordert. Dabei werden vor allem ergonomische Aspekte in den Vordergrund gerückt. Doch wie kann man, abgesehen von den präzisen ergonomischen Richtlinien und Regeln ein Produkt an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen? Wie sehen die Bedürfnisse der Nutzer aus? Durch die in dieser Arbeit vorgestellt Nutzerintegrationsmethodik, wird ein Weg aufgezeigt, auf systematische Weise nutzerfreundliche Produkte zu entwickeln. Die wichtigste ...

  1. Die ausbildung von wertbedeutungen im schuljugendalter*

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siegfried Heusinger

    1978-12-01

    Full Text Available Die folgenden Darlegungen stützen sich auf Untersuchungsergebnisse des Verlassers zur Sprachentwicklung in der Ontogenese. Angeregt wurde die UnterSuchung durch die besonders in den letzten Jahren in mehreren Ländern verstärkt erhobenen Forderungen, nicht nur die Sprache des Klein­ kindes, sondern vornehmlich den Entwicklungsstand der Schülersprache auf den einzelnen Klassenstufen zu erforschen und den Prozeß der Sprachentwicklung des Schülers genauer zu bestimmen. Die Forderungen sind (so z. B. in der DDR durch das Bestreben motiviert, weitere wissenschaftliche Voraussetzungen für die Verbesserung der muttersprachlichen Bildung und Erzliehung zu schaffen. Es geht also vor allem um Bedürfnisse des Muttersprachunterrichts, die aus der gesellschaftlichen Bedeutung der Sprache überhaupt und den steigenden Anforderungen an die gesellschaftliche Kommunikation insbesondere erwachsen.

  2. Die Struktur von schlankem Materialfluss mit Lean Production Kanban und Innovationen

    Science.gov (United States)

    Scheid, Wolf-Michael

    In der Literatur wird Materialfluss überwiegend in Spezialdisziplinen betrachtet, etwa der Steuerungslogik, der Logistiktechnik oder dem Supply Chain Management. Ein charakterisierendes Merkmal des Materialflusses ist jedoch, dass er sich aus vielfältigen Einzelbausteinen zusammensetzt, die alle harmonisch abgestimmt sein müssen. Die maximal erreichbare Effizienz wird nicht durch Höchstleistungen in dem einen oder anderen Spezialthema bestimmt, sondern durch das schwächste Glied im gesamten komplexen Netzwerk. Den Schnittstellen zwischen den betroffenen Fachbereichen in einem Unternehmen kommt hier eine ganz besondere Bedeutung zu: Erst ein harmonischer Einklang ermöglicht hohe Effektivität. Dies setzt umfassendes Verständnis für interdisziplinäre Notwendigkeiten, ein hohes Maß an Abstimmung mit den operativen Prozessen und letztlich einen einvernehmlichen Umgang und den Respekt vor den Problemstellungen des Anderen voraus.

  3. A Porolepiform Rhipidistian from the Lower Devonian of the Canadian Arctic

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-P. Schultze

    2000-01-01

    Full Text Available A holoptychiid fish is described from the Lower Devonian of Arctic Canada. The new form is distinct from other holoptychiids by the presence of a large supraorbital bone and a boomerang-shaped tabular. Nasogaluakus n. gen. is the oldest and most primitive holoptychiid based on a phylogenetic analysis of porolepiforms and their closest relatives. The sequence of the genera corresponds to their stratigraphic appearance. Ein Holoptychiide aus dem Unterdevon der kanadischen Arktis wird beschrieben. Er unterscheidet sich durch ein großes Supraorbitale und die Bumerang-Form des Tabulare von allen übrigen Holoptychiiden. Nasogaluakus n. gen. ist der älteste und primitivste Holoptychiide, was durch eine phylogenetische Analyse der Porolepiformes belegt wird. Die Abfolge der Gattungen in diesem Verwandtschaftsschema stimmt mit ihrem zeitlichen Auftreten überein. doi:10.1002/mmng.20000030106

  4. Bis(s) ins Innere des Protons ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds

    CERN Document Server

    Lemmer, Boris

    2014-01-01

    Geben Sie's zu, wir alle fragen gerne mal: „Was ist da drin?“. Und einige, die hören mit dem Fragen einfach nicht mehr auf. Sie haken nach, bis es als Antwort nur noch gibt: „Das war’s, kleiner geht’s nicht mehr.“ Da wo's klein wird, wird die Welt plötzlich ganz verrückt: Aus purer Energie werden Teilchen erzeugt. Materieteilchen bekommen Geschwister aus Antimaterie. Teilchen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, entstehen plötzlich aus dem Nichts. Das ist die Welt der Teilchenphysik. Teilchenphysiker bauen die größten Experimente aller Zeiten, um die kleinsten Teilchen des Universums zu untersuchen. Sie gehen an die Grenzen des technisch Machbaren und überschreiten dabei die Grenzen unserer Länder. Wer das alles auch so spannend findet wie die Teilchenphysiker selbst, ist herzlich eingeladen, dieses Buch zu lesen. Wer glaubt, dass man ohne ein Studium in der Teilchenphysik nichts versteht, der auch. Quantenfeldtheorien, Teilchenbeschleuniger, Higgs-Mechanismus und Co werden hier...

  5. Energy saving by hot operating bearings in high temperature kilns. Final report; Energieeinsparung durch Heisslager in Hochtemperaturanlagen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, H.R.

    2003-07-01

    The project intended to show that ceramic sliding bearings will ensure longer life, energy and cost savings, reduced environmental pollution, and functional improvements. Ceramic sliding bearings were tested at high temperatures of up to 1400 C and low sliding rates, with and without lubrication. High-temperature test stands were constructed in the two partner institutes and adapted to the specifications of the industrial partners concerning the parameters to be investigated. (orig.) [German] Ziel des Forschungsvorhabens 'Energieeinsparung durch Heisslager in Hochtemperaturanlagen' (EHIH) ist nachzuweisen, dass durch den Einsatz von keramischen Gleitlagern im Hochtemperaturbereich Standzeiterhoehungen, Energie- und Kosteneinsparungen, Umweltentlastungen und Funktionsverbesserungen moeglich sind. Auf der Basis der Anforderungsprofile der Industrie- und Forschungspartner waren umfangreiche Verschleisstests keramischer Gleitlager bei hohen Temperaturen (bis 1400 C) sowie niedrigen Gleitgeschwindigkeiten ohne und mit Feststoff-Schmierung vorgesehen. Hierzu wurden an beiden beteiligten Instituten Hochtemperatur-Pruefstaende aufgebaut, die den Anforderungen der jeweiligen Industriepartner hinsichtlich der zu testenden Lagerparameter (Drehzahl, Flaechenpressung, Temperaturprofile, etc.) angepasst wurden. (orig.)

  6. Was uns nicht umbringt, macht uns härter? Resilienzförderung bei armen Kindern aus Sicht des Capability-Ansatzes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gutwald Rebecca

    2015-07-01

    Full Text Available Resilienz wird in der Psychologie und Sozialpädagogik häufig als positiv angesehen. In der Armutsbekämpfung ist diese Sichtweise durchaus nachvollziehbar, insbesondere in der Prävention von Kinderarmut: wenn Resilienz das ist, was ein Kind in die Lage versetzt, die Risiken und negativen Folgen von Armut besser zu bewältigen, scheint es sinnvoll, diese Fähigkeit bei Kindern zu fördern. Mein Beitrag befürwortet diesen Befund, plädiert aber dafür, dass die Resilienzdebatte der Untermauerung durch Argumente aus der praktischen Philosophie bedarf, da das, was häufig als Resilienz bezeichnet wird, nicht immer positiv zu bewerten ist. Ziel meines Beitrags ist es, den Resilienzdiskurs im Rahmen der Kinderarmutsbekämpfung in einer normativen Theorie zu verankern: im Capability Ansatz von Amartya Sen. Resilienz wird damit, so meine These, zu einem fundamental normativen Begriff. Mein Beitrag gliedert sich in drei Teile: Zuerst wird auf die Grundideen des CA und die Stellung von Kindheit darin eingegangen. Im zweiten Teil wird der Resilienzbegriff im Kontext von Kinderarmutsprävention charakterisiert. Der dritte Teil widmet sich den Verbindungslinien zwischen der Resilienzdiskussion und dem CA. Leitgedanke ist dabei, dass der CA die menschliche Handlungsfähigkeit als normativ grundlegend auszeichnet. Auf dieser Basis lässt sich überzeugend beurteilen, warum Armut bei Kindern höchst problematisch ist und welches Ziel in der Resilienzförderung verfolgt werden soll. Wie ich argumentieren werde, ist die Bereitstellung von capabilities auch die gerechtigkeitstheoretische Basis von Resilienzförderung in der Praxis. Der Beitrag schließt mit Impulsen, welche, so meine Hoffnung, für eine weitere Diskussion der Normativität von Resilienz dienlich sein können.

  7. 371 Exhumierungen : eine Untersuchung aus morphologischer, versicherungsmedizinischer und rechtsmedizinischer Sicht

    OpenAIRE

    Ulm, Kristin

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die Ergebnisse von 371 Exhumierungen aus den Jahren 1967 bis 1998 ausgewertet unter der Fragestellung, ob aussagekräftige morphologische Befunde auch noch nach einer längeren Leichenliegezeit erhoben werden und versicherungsmedizinische Fragen hierdurch beantwortet werden können. Die erhobenen morphologischen Befunde sowohl auf mikroskopischer als auch auf makroskopischer Ebene wurden zu einem Erwartungskatalog zusammengefasst und mit den Ergebnissen der...

  8. A comparison of neutron resonance absorption in thermal reactor lattices in the AUS neutronics code system with Monte Carlo calculations

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1985-08-01

    The calculation of resonance shielding by the subgroup method, as incorporated in the MIRANDA module of the AUS neutronics code system, is compared with Monte Carlo calculatons for a number of thermal reactor lattices. For the large range of single rod and rod cluster lattices considered, AUS results for resonance absorption were high by up to two per cent

  9. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    If we apply the multistep method of W. Gear for the integration of a system of ordinary differential equations to the nonlinear heat conduction equation in the implementation EPISODE, this results in memory problems due to the band structure of the Jacobian, because EPISODE uses a LU-decomposition with pivoting. The report describes measures which suit this method to the actual conditions. If we use the storage scheme for sparse matrices from Liebau, Rudolphi, only the nonzero elements of the Jacobian are stored. In case of a linear problem, this matrix only has to be computed once. The BI-CGSTAB-method, an iterative method, replaces the LU-decomposition resp. the solution of the linear (and possibly non-symmetric) system of equations resulting from the corrector step. If {tau} is the time step length and h the space step length, this BICG-variant has good convergence properties for a moderate ratio of {tau}/h{sup 2}. The report also includes a short description of the program INSTATCP developed in Borland Delphi 4/Object Pascal. Two applications from the field of fire protection and thermal insulation in buildings (fire insulated steel column and vertically perforated brick) show that the modifications of the Gear method work effectively. (orig.) [German] Wird das Mehrschnittverfahren von W. Gear zur Integration eines Systems gewoehnlicher Differentialgleichungen in der Implementation EPISODE auf die nichtlineare Waermeleitungsgleichung angewandt, so ergeben sich aufgrund der Bandstruktur der Jacobi-Matrix Speicherplatzprobleme, da EPISODE eine LU-Zerlegung mit Pivot-Wahl benutzt. Der Bericht beschreibt Massnahmen, mit denen das Verfahren an die hier vorliegende Situation angepasst wird. Durch die Verwendung des Speicherschemas fuer Sparse-Matrizen aus Liebau, Rudolphi werden nur die Nichtnullelemente der Jacobi-Matrix gespeichert. Liegt insbesondere ein lineares Problem vor, so braucht diese Matrix nur einmal berechnet zu werden. Das BI-CGSTAB-Verfahren, also

  10. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  11. Fuel cell technology; Brennstoffzellen-Technologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stimming, U; Friedrich, K A; Cappadonia, M; Vogel, R

    1999-12-31

    Hydrogen from fossil or renewable sources is an important fuel for low-emission power generation in fuel cells. Methanol and maybe also ethanol can also be produced by direct electrochemical processes in low-temperature fuel cells (PEMFC, PAFC). Fuel cell systems with high operating temperatures are highly flexible with regard to fuel but tend to have material problems. On the other hand, rapid developments in materials development and the possibility of production technology transfer from the electronics industry lead one to expect a breakthrough in the near future. But in spite of this, niche market applications will prevail. Since power stations have a longer life than motor vehicles and fuel cells in mobile applications, emission reductions from fuel cell applications in road vehicles are more probable on a medium-term basis than from applications in power stations. (orig.) [Deutsch] Wasserstoff, der sowohl aus fossilen wie auch aus regenerativen Quellen erschlossen werden kann, ist ein wesentlicher Brennstoff fuer die emissionsarme Elektrizitaetsproduktion in Brennstoffzellen. Methanol und eventuell Ethanol koennen auch direkt elektrochemisch in Niedertemperaturbrennstoffzellen (PEMFC, PAFC) umgesetzt werden. Brennstoffzellensysteme mit hohen Betriebstemperaturen erlauben eine hohe Flexibilitaet bezueglich der verwendeten Brennstoffe, sind aber nach wie vor durch starke Materialprobleme belastet. Die enormen Fortschritte in der Materialentwicklung einerseits sowie ein moeglicher Transfer von Fertigungstechnologien aus der Elektronikindustrie andererseits lassen eine zukuenftige grosstechnische Nutzung von Brennstoffzellen erwarten. Die technische Einfuehrung wird dennoch nur ueber Nischenmaerkte moeglich sein. Da die mittlere Lebensdauer eines Kraftwerks deutlich hoeher ist als die eines Strassenfahrzeugs, ausserdem Brennstoffzellen auch in staerkerem Masse in Fahrzeugen eingesetzt werden koennen, sind mittelfristig Emissionen eher durch

  12. Cd translocation into generative organs of linseed (Linum usitatissimum L.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becher, M.; Woerner, A.; Schubert, S. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pflanzenernaehrung

    1997-12-31

    genotypischen Unterschiede Cd-spezifisch waren und weder durch das Einzelsamengewicht noch durch die Cd-Konzentrationen im Spross beeinflusst wurden. Das Cd-Verteilungsmuster zwischen dem Fruchtgehaeuse und den Samen reifer Kapseln wich deutlich von dem des Ca ab, das als phloemimmobiles Referenzion gemessen wurde. Aufgrund dieser Beobachtungen kamen wir zu dem Schluss, dass Cd aus dem Fruchtgehaeuse in die Samen ueber das Phloem verlagert wurde. Dies wurde durch den direkten Cd-Nachweis in gesammeltem Phloemsaft aus Oelleinstengeln unterstuetzt. Als Quellen fuer das Samen-Cd identifizierten wir Fruchtgehaeuse und Blaetter. Die genotypischen Unterschiede bezueglich der Cd-Konzentrationen in den Samen liessen sich durch Unterschiede in der Cd-Verlagerung ueber das Phloem erklaeren. (orig.)

  13. Erkennung, Modellierung und Vermeidung von Hubschrauberlärm durch Blatt-Wirbel-Interaktionen

    OpenAIRE

    Gläßel, Holger

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wird ein System zur Erkennung und Vermeidung von impulsivem Hubschrauberlärm aufgrund Blatt-Wirbel-Interaktionen (blade-vortex interaction, BVI) entwickelt. Als Auslegungsbasis dient der Entwurf eines vereinfachten neuronalen und somit datengetriebenen Modells des Wirbelnachlaufs. Die Ergebnisse aus der Simulation des Nachlaufmodells führen zur logischen Ableitung einer sehr einfachen, allgemein gültigen Regelstrategie zur Kontrolle der Wirbelflugbahnen. Aufgrund der effizien...

  14. Beschreibung des Korngrößenwachstums bei der Wirbelschicht-Sprühgranulation mittels statistischer Modelle

    OpenAIRE

    Schinzinger, Oliver

    2004-01-01

    Ein wichtiger Schritt bei der Herstellung von Tabletten ist die Aufarbeitung eines meist sehr feinen, schlecht fließfähigen Pulvers zu einem besser fließenden Granulat. Da die Granulation aus den drei Teilprozessen Mischen, Granulieren und Trocknen besteht, werden heutzutage Granulationen in der Wirbelschicht durchgeführt. Eine Wirbelschichtapparatur vereint die drei Teilprozesse in einem Gerät. Die Wirbelschichtgranulation wird durch eine große Anzahl an Parametern beeinflusst, die in Prozes...

  15. Work-Life-Balance in der Unternehmenspraxis

    OpenAIRE

    Beile, Judith; Jahnz, Sebastian

    2007-01-01

    Um die Frage zu beantworten, welche Maßnahmen einer Work-Life-Balance von Unternehmen im einzelnen umgesetzt werden, berichten die Autoren aus einschlägigen Studien der Hertie-Stiftung, des Instituts der deutschen Wirtschaft und einer eigenen Unternehmensbefragung. Sie skizzieren zunächst die Ziele, Chancen und Risiken von Work-Life-Balance als Personal- und Führungskonzept sowie als Wettbewerbsstrategie. Sie erörtern ferner die Frage, ob durch die Implementation von Work-Life-Balance bestehe...

  16. Der "Mere-Exposure-Effekt" in der Mensch-Technik-Interaktion und seine Auswirkungen auf das Nutzererleben

    OpenAIRE

    Vogel, Marlene

    2016-01-01

    Der Umgang mit interaktiven Schnittstellen technischer Geräte gehört heute zum Alltag vieler Menschen. Diese Schnittstellen werden durch die zunehmende Funktionalität der Geräte komplexer. Beispielsweise sind die heutigen Mobiltelefone, sogenannte Smartphones, mit ihrer unterstützenden und umfangreichen Funktionalität nicht mehr aus dem Leben vieler Menschen wegzudenken. Dabei ist es nicht nur der effiziente Umgang mit der Technik, der u. a. für die Kaufentscheidung eine Bedeutung hat. Vielme...

  17. Komplexitätsbeherrschung in der wertschöpfungspartnerschaftsübergreifenden Produktspezifikationserstellung bei unvollkommenen Informationen durch Simplifizierungsregeln

    OpenAIRE

    Ludwig, Ralf

    2005-01-01

    Probleme/Forschungsfragen: Ein stetiger Komplexitätsanstieg des Produktes und der Produktentwicklungsumgebung erschweren in Wertschöpfungspartnerschaften das Erreichen einer gemeinsamen Win-Win-Situation. Bei der frühen Erarbeitung der Produktauslegung oder im Rahmen der Produktspezifikationserstellung ist durch die hohe Komplexität von Entwicklungsaufgabe und -umgebung eine umfassende gesamtheitliche Berücksichtigung der wirtschaftlichen Erfolgsdeterminanten nur sehr begrenzt möglich. Ein...

  18. Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene für zukünftige Fahrerassistenzsysteme

    OpenAIRE

    Liu, Feng

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt eine neuartige Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene. Dabei werden zuerst die statistischen Fehlermodelle der Sensoren analysiert. Anschließend wird ein neues Assoziationsverfahren auf Basis der PDA-Methodik untersucht. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Behandlung der Objektdynmaik mit Hilfe eines adaptiven IMM-Filters. Schließlich wird die Thematik Objektklassifikation sowie Gassenbreiteschätzung beleuchtet.

  19. Design criteria for crankshafts - axial slide bearing in Otto and diesel engines by means of computer-based simulations and experimental investigations. Axial slide bearing design - final report; Auslegungskriterien fuer Kurbelwellen - Axialgleitlager in Otto- und Dieselmotoren durch rechnergestuetzte Simulation und experimentelle Untersuchungen. Axialgleitlagerauslegung - Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backhaus, K. [Univ. GH Kassel (Germany). Inst. fuer Maschinenelemente und Konstruktionstechnik; Hunsicker, W. [Fachhochschule Mannheim (Germany). Inst. fuer Tribologie; Schubert, W. [KS Gleitlager GmbH, St. Leon-Rot (Germany)

    2003-07-01

    Einfluss einzelner Parameter, wie der makrogeometrischen Laufflaechengestaltung, untersucht werden. Makrogeometrisch zeichnen sich wellige Anlaufflaechen und Laufflaechen mit Rayleigh-Stufen durch hohe hydrodynamische Tragdruecke aus. Elasto-hydrodynamische Untersuchungen an einem Anlaufbund und unter motorspezifischer Belastung an Anlaufscheiben eines Grundlagers zeigen den Einfluss der Strukturelastizitaet und belegen die Notwendigkeit ihrer Beruecksichtigung bei der Analyse von Einzelsystemen. (orig.)

  20. Development of an early warning system for strong environmental pollution by measuring the activation of defined universally existing stress genes. Final report; Das Auftreten spezifischer Stressproteine bei Umweltbelastung in Chironomiden: Entwicklung eines neuen Fruehwarnsystems fuer starke Umweltbelastung durch Messung der Aktivierung definierter, universell vorkommender Stressgene bei ausgewaehlten Indikatororganismen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloetzel, P.M.; Mueller, W.

    1991-12-31

    In the present pilot study we established an ELISA based detection system which allows sensitive monitoring of stress induction as a result of heavy metal pollution. The system is based on the immunological detection of the stress induced hsp70 in larvae of Chironomidae. Using this system it is possible to detect environmental pollution by heavy metals far beyond lethal toxicity values. Since only very few animals are needed the system can also be used in field tests. For poluted isopodes as Oniscus asellus for example a single animal turned out be sufficient to monitor stress induction by Pb{sup +}. The established system ought to serve as basis for a more extended study in which different animals are collected from various polluted environments and tested with respect to already induced hsp synthesis. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Pilotstudie konnte ein sensitives Nachweissystem fuer die Induktion des ubiquitaeren Stresssystem durch Schwermetalle auf der Basis der immunologischen Detektion von HSP70 etabliert werden. Dieses, auf ELISA Basis arbeitende Testverfahren ermoeglicht es Schwermetallbelastungen weit unterhalb der Toxizitaetsgrenze ueber die Induktion der HSP70 Synthese in Chironomidenlarven nachzuweisen. Die Tatsache, dass nur wenige Tiere fuer eine statistische Aussage benoetigt werden laesst eine Anwendungsmoeglichkeit auch auf Freilandtiere erwarten. So reicht fuer bleibelastete Freiland-Asseln ein einziges Tier zum immunologischen Belastungsnachweis aus. Damit sind die Grundlagen fuer die zweite Phase, die Freilandphase, in welcher sowohl Freilandtiere als auch Gewaesser- und Sedimentproben von verschiedenen Standorten in die Untersuchungen miteinbezogen werden sollen; geschaffen. Es koennen jetzt Tiere aus belasteten Gewaessern bezueglich bereits erfolgter Stressproteinproduktion aber auch auf eine Neuinduzierbarkeit nach zusaetzlicher Laborbelastung untersucht werden. Ebenso koennen Labortiere auf ihre Reaktion gegenueber belasteten

  1. Handbuch Stahl Auswahl, Verarbeitung, Anwendung

    CERN Document Server

    Bleck, Wolfgang

    2018-01-01

    Stahl ist der wichtigste Konstruktionswerkstoff. Im Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau, Schiffbau, Stahlbau und in vielen anderen Industriebereichen ist er durch keinen anderen Werkstoff zu ersetzen. Für jeden Anwendungszweck gibt es passende Stahlsorten am Markt zu kaufen. Die Feinabstimmung der gewünschten Eigenschaften kann im weiteren Verarbeitungsprozess vorgenommen werden, bis der Werkstoff optimal den gewünschten Produktanforderungen entspricht. Die Anzahl der Möglichkeiten ist sehr groß und somit auch die Schwierigkeit, den genau passenden Stahl zu finden bzw. zu erzeugen. Das vorliegende Handbuch hilft Ihnen, dieses Problem zu lösen. Es zeigt u.a. - mit welchen systematischen Ansätzen und Hilfsmitteln Sie die in Frage kommende Stahlsorte eingrenzen können - die wichtigsten produktrelevanten Eigenschaften und Lieferformen - die werkstoffgerechte Weiterverarbeitung durch umformende und spanende Fertigungsprozesse und Wärmebehandlung - hunderte Anwendungsbeispiele aus Maschinen- und Anlage...

  2. Constitution, microstructure, mechanical properties, and performance of magnetron-sputtered carbon films with additions of silicon

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, C. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Institut fuer Materialforschung I, Postfach 3640, 76021 Karlsruhe (Germany); Leiste, H.; Stueber, M.; Ulrich, S.; Holleck, H.

    2003-11-01

    Amorphous carbon films with additions of silicon were deposited by non-reactive magnetron sputtering on WC-Co hard metal and on silicon substrates. The targets were hot-pressed, homogenous mixtures of graphite and silicon carbide powder. Additional argon ion bombardment of the growing film was applied by a substrate bias varied between 0V and -800 V. The deposited amorphous carbon films with two different silicon contents (5 at.% and 23 at.% respectively) were characterised with respect to their microstructure, density, thickness, residual stress, Vickers hardness, Young's modulus, critical load of failure, friction coefficient, and wear behaviour. The residual stress of the carbon films could be remarkably lowered by silicon additions (23 at.%). The hardness reached high values (2200 HV0.05) and the friction coefficient for unlubricated sliding friction against a steel (1.3505) counterpart was as low as 0.06. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Amorphe Kohlenstoffschichten mit Zusaetzen von Silizium wurden nichtreaktiv durch Magnetronzerstaeubung auf Substraten aus WC-Co Hartmetall und Silizium abgeschieden. Die neuartigen Targets wurden durch Heisspressen einer homogenen Mischung aus Graphit- und Siliziumcarbidpulver hergestellt. Durch Anlegen einer elektrischen Substratvorspannung von 0 V bis -800 V wurden die aufwachsenden Schichten zusaetzlich mit Argonionen unterschiedlicher Energie beschossen. Die abgeschiedenen amorphen Kohlenstoffschichten mit Zusaetzen von Silizium (5 at% bzw. 23 at%) wurden hinsichtlich Struktur, Dichte, Dicke, Eigenspannungen, Vickershaerte, reduziertem Elastizitaetsmodul, kritischer Last des Versagens im Ritztest, Reibwert und Verschleissverhalten untersucht. Fuer Schichten mit hohem Siliziumgehalt (23 at%) erfolgte eine erhebliche Reduzierung der Eigenspannung, die Haerte wurde bei sehr hohen Werten stabilisiert (2200 HV0,05) und der Reibungskoeffizient fuer ungeschmierte Gleitreibung gegen Stahl (1

  3. Analytische Modellierung des Zeitverhaltens und der Verlustleistung von CMOS-Gattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Geißler

    2003-01-01

    Full Text Available In modernen CMOS-Technologien werden die Verzögerungszeit, die Ausgangsflankensteilheit und der Querstrom eines Gatters sowohl durch die Lastkapazität als auch durch die Steilheit des Eingangssignals beeinflusst. Die heute verwendeten Technologiebibliotheken beinhalten Tabellenmodelle mit 25 oder mehr Stützpunkten dieser Abhängigkeiten, woraus durch Interpolation die benötigten Zwischenwerte berechnet werden. Bisherige Versuche, analytische Modelle abzuleiten beruhten darauf, den Querstrom zu vernachlässigen oder Transistorströme als stückweise linear anzunähern. Der hier gezeigte Ansatz beruht auf einer näherungsweisen Lösung der Differentialgleichung, die aus den beiden Transistorströmen und einer Lastkapazität besteht und damit das Schaltverhalten eines Inverters beschreibt. Mit wenigen Technologieparametern können daraus für einen beliebig dimensionierten Inverter die für eine Timing- und Verlustleistungsanalyse notwendigen Größen berechnet werden. Das Modell erreicht bei einem Vergleich zu Referenzwerten aus SPICE Simulationen eine Genauigkeit von typischerweise 5%.In modern CMOS-technologies the gate delay, output transition time and the short-circuit current depend on the capacitive load as well as on the input transition time. Today’s technology libraries use table models with 25 or more samples for these dependencies. Intermediate values have to be calculated through interpolation. Attempts to derive analytical models are based on neglecting the short-circuit current or approximating it by piecewise linear functions. The approach shown in this paper provides an approximate solution for the differential equation describing the dynamic behavor of an inverter circuit. It includes the influence of both transistor currents and a single load capacitance. The required values for timing and power analysis can be calculated with a small set of technology parameters for an arbitrary designed inverter. Compared to reference

  4. Pollution and pollution tolerance in the case of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH); Belastung durch Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renger, M.; Mekiffer, B. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Oekologie-Bodenkunde

    1997-12-31

    The purpose of the present follow-up project was to examine the contamination with polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) of different anthropogenic urban soils including clay soils containing demolition waste, household waste, ash, and residues from a coking plant. A further task was to analyse, or infer from other part-projects, standard soil parameters such as organic carbon content, pH, and anion levels in order to clarify any relationships between PAH contamination and the more easily determinable soil characteristics. Furthermore, the sorption behaviour for PAH of selected anthropogenic urban soils was to be characterised by means of batch experiments. [Deutsch] Im Rahmen des Anschlussvorhabens sollte die Kontamination von anthropogenen Stadtboeden- darunter Truemmerschutt-, Hausmuell-, Asche- sowie Kokereilehmboden- durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) untersucht werden. Zusaetzlich sollten die bodenkundlichen Standardparameter Corg, pH-Wert, Anionengehalte und KAKpot analysiert bzw. von den anderen Teilvorhaben uebernommen werden, um Zusammenhaenge zwischen der PAK-Kontamination und relativ leicht zu bestimmenden bodenkundlichen Kennwerten klaeren zu koennen. Das Sorptionsverhalten ausgewaehlter anthropogener Stadtboeden fuer PAK sollte durch Batchversuche charakterisiert werden. (orig./SR)

  5. KörperFluch(ten Fleeing the Body

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dunja M. Mohr

    2003-03-01

    Full Text Available Aus verschiedenen Disziplinen wird im vorliegenden Sammelband schlaglichtartig die „Wiederentdeckung“ des Körpers in Beziehung zur Mediengeschichte, d.h. der medialen Vermittlung von Körperkonzepten und veränderten Identitätsvorstellungen gesetzt. Postbiologische Ansätze, die das Novum eines, nun scheinbar möglichen revolutionären Ausbruchs aus dem „Körpergefängnis“ suggerieren bzw. prophezeien, werden einerseits durch eine historische Rückbindung an die Mediengeschichte als „gar nicht so neu“ (7 entlarvt und andererseits durch eine kritische Beleuchtung der Möglichkeiten und Begrenzungen der elektronischen Medien relativiert.Using contributions from a variety of disciplines, this anthology presents the re-discovery of the body and of materiality in relation to media history. In other words, the contributions deal with the media-based representation of bodily concepts and of changing ideas about identity. The new forms of representation of new media bring about changes in self-perception of the body and the self. The authors unearth the myth of post-biological approaches which suggest or predict the novelty of a now apparently feasible jailbreak from the “prison of the body” as not being all that novel after all (p. 7, but as having existed throughout history. This outlook also helps put into perspective the possibilities and limits which the electronic media may offer.

  6. Microbiological studies in enhanced sewage sludge degradation through cell membrane break-up; Mikrobiologische Untersuchungen zum verbesserten Klaerschlammabbau durch Zellaufschluss. Mechanische und thermische Behandlung von Schlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Battenberg, S.; Naeveke, R. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany). Bereich Mikrobiologie

    1999-07-01

    Mechanical disintegration breaks up the flake structure of excess sludge and solubilizes organic constituents. Bacterial cells are rendered soluble. Thermal conditioning of excess sludge, too, can release sludge constituents. This makes for enhanced and accelerated hydrolysis of polymeric sludge constituents in subsequent anaerobic processing. The yield of useful biogas is increased. (orig.) [German] Durch die mechanische Desintegration von Ueberschussschlamm wird die Flockenstruktur zerschlagen und organische Inhaltsstoffe werden in Loesung gebracht. Bakterienzellen werden aufgeschlossen. Auch durch eine thermische Behandlung von Ueberschussschlamm koennen Schlamminhaltsstoffe freigesetzt werden. Dadurch wird bei einer anschliessenden anaeroben Behandlung die Hydrolyse der polymeren Schlamminhaltsstoffe gefoerdert und beschleunigt. Die Ausbeute an verwertbarem Biogas wird gesteigert. (orig.)

  7. ICPP - a collision probability module for the AUS neutronics code system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1985-10-01

    The isotropic collision probability program (ICPP) is a module of the AUS neutronics code system which calculates first flight collision probabilities for neutrons in one-dimensional geometries and in clusters of rods. Neutron sources, including scattering, are assumed to be isotropic and to be spatially flat within each mesh interval. The module solves the multigroup collision probability equations for eigenvalue or fixed source problems

  8. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  9. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  10. Hereditäre Hämochromatose : molekulargenetische Analyse und klinische Aspekte

    OpenAIRE

    Bayindir, Özlem

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit galt das Interesse Patienten aus der rheumatologischen Ambulanz der Kerckhoff-Klinik, die durch eine Störung des Eisenstoffwechsels auffielen und u. a. eine erhöhte Transferrin-Sättigung (Männer > 60 %, Frauen > 50 %) boten. Insgesamt wurden 33 Patienten (23 Männer, Durchschnittsalter 50,6 Jahre; 10 Frauen, Durchschnittsalter 60,6 Jahre) untersucht. Bei der molekulargenetischen Analyse waren 63,6 % homozygote Anlagenträger (282YY) für das HFE-Gen, eine sog. Compou...

  11. Der Fliegende Wildretter in Aktion: DLR und BJV nutzen ferngesteuerte Flugplattform zur Rehkitzrettung

    OpenAIRE

    Wimmer, Tilman; Israel, Martin; Haschberger, Peter; Weimann, Anita

    2013-01-01

    Der Fliegende Wildretter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist als prototypische Kleinserie seit dem Jahr 2010 erfolgreich in Deutschland und Österreich im Einsatz, um aus der Luft Wildtiere während der Wiesenmahd aufzuspüren und diese so vor dem Tod durch das Mähwerk zu retten. Der Prototyp basiert auf einem ferngesteuerten Multikopter, der mit mehreren Kameras ausgestattet ist und damit im Flug zuverlässiger und wesentlich schneller Wildtiere erkennen kann, als dies mit bish...

  12. Sprechkompetenz im DaF-Unterricht an Slowenischen Gymnasien: von der Theorie zur Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreja Retelj

    2016-12-01

    Full Text Available Es liegt auf der Hand, dass Fremdsprachenkenntnisse aufgrund der wachsenden Globalisierung stets an Bedeutung gewinnen. Über eine hochentwickelte Fremdsprachenkompetenz zu verfügen, ist in der heutigen Gesellschaft fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Durch die wachsenden wirtschaftlichen Kontakte gewinnt vor allem die mündliche Kommunikation immer mehr an Bedeutung und die Erwartungen an Fremdsprachenlernende, in verschiedenen Sprachsituationen mündlich schnell und angemessen kommunizieren zu können, nehmen aus diesem Grund ständig zu.

  13. Job requirements compared to dental school education: impact of a case-based learning curriculum [Integratives fallbezogenes Lernen aus Sicht zahnmedizinischer Absolventen in Bezug auf spätere Berufsanforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keeve, Philip L.

    2012-08-01

    -Punkte-Likert Skala bezüglich der „Vermittlung und Förderung während des Studiums“ und „Anforderungen im Berufsleben“ bewertet. Die statistische Darstellung der numerischen Variablen erfolgte durch Mittelwerte ± Standardabweichungen. Aus der Subtraktion der beiden Bewertungsskalen (Mittelwert-Differenzen ∆ konnte eine Aussage über die Suffizienz der Ausbildung (negative Mittelwert-Differenz ∆ als Kompetenzdefizit; positive Mittelwert-Differenz ∆ als Kompetenzüberschuss getroffen werden. Statische Signifikanzen wurden durch den Spearman Rangkorrelationskoeffizienten bestimmt (Statistische Signifikanz bei einem p-Wert < 0.05.Ergebnisse: Die Rücklaufquote lag bei 41.6% (n=168 Absolventen. Eine homogene Verteilung der Daten konnte bezüglich Geschlecht, Abschlussjahrgang, Berufserfahrung und durchschnittlicher Abschlussnote erreicht werden.Schlüsselkompetenzen wie „Forschungskompetenz“ (∆+0.6, „Interdisziplinäres Denken“ (∆+0.47, „(zahn-medizinisches Fachwissen“ (∆+0.43, „praktisch zahnärztliche Tätigkeiten“ (∆+0.21, „Teamarbeit“ (∆+0.16 und „Selbstständiges Lernen/Arbeiten“ (∆+0.08 wurden den Berufsanforderungen entsprechend gefördert, wohingegen „Problemlösungs-/Analytische Fähigkeiten“ (∆-0.07, „Psychosoziale Kompetenz“ (∆-0.66 und „Betriebswirtschaftliche Kenntnisse“ (∆-2.86 Kompetenzdefizite aufwiesen.Diskussion: Das integrative fallbezogene Studium bewährte sich in fast allen Schlüsselkompetenzen bezüglich der Vorbereitung auf das Berufsleben. Die psychosozialen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen bedürfen jedoch einer wesentlichen Verbesserung in zukünftigen curriculären Entwicklungsprozessen.

  14. AUS diffusion module POW checkout - 1- and 2-dimensional kinetics calculations

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pollard, J.P.

    1977-01-01

    POW is the diffusion module 'workhorse' of the AUS reactor neutronics modular code system; its steady state calculations have been checked out against other diffusion codes (particularly CRAM and GOG). Checkout of kinetic aspects, however, is difficult as kinetic codes are not freely available. In this report POW has been checked against three benchmark calculations as well as a calculation on the 100 KW Argonaut reactor Moata. (author)

  15. Lokālo aizguvumu nozīmju attīstības tendences Ziemeļrietumvidzemes izloksnēs (Baltijas somu valodu aizguvumi

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elga Kagaine

    2011-10-01

    Full Text Available TENDENZEN DER BEDEUTUNGSENTWICKLUNG VON LOKALEN ENTLEHNUNGEN IN DEN MUNDARTEN NORDWESTLIVLANDS (Entlehnungen aus den ostseefinnischen Sprachen Zusammenfassung Bei den meisten lokalen Entlehnungen ist nach ihrem Eintritt und Adaptierung in der Rede der Mundartträger auch eine Weiterentwicklung der semantischen Struktur zu beobachten. Die Bedeutungserweiterung und Bildung sekundärer Bedeutungen trifft man bei in einem relativ breiterem Areal gebräuchlichen Entlehnungen, zumeist solchen, wo auch die Entlehnungsquelle ein polysemisches bzw. zur Polysemie tendiertes Wort ist. Die Bedeutungsentwicklung ist sowohl mit den allgemeinen Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung von Polysemie (z.B., mit Bedeutungsübertragung: koska ‚(verdorrte Baumrinde; abgerissene Tannenrinde’ -> ‚Schale von Beeren und Hülsenfrüchten; Kornschale’ -> ‚vertrocknete Schicht auf der Oberfläche eines Stoffes; Kruste; Schorf’ -> ‚Haut (des Tieres’; topsis ‚kleines, auch altes Gefäß (aus Blech, Ton oder einem anderen Stoff’ -> ‚ein Gericht – Klumpen aus Erbsen und Hanf’ -> ‚ein Gewächs’ -> ‚dicker, stämmiger Mensch’ und der Einfügung von Wörtern in die Entwicklungsmodelle der semantischen Struktur, welche in der Entlehnersprache vorhanden sind, als auch mit Aktualisierung der konnotativen Elemente verbunden, derzufolge die entlehnten Lexeme emotional-expressive Färbung oder eine Gebrauchseinschränkung erfahren (z. B. magāt ‚schlafen’ -humorvolle bzw. ironische Färbung oder aber Gebrauch in Konversation mit Kindern. Bei Charakterisierung der semantischen Entwicklung von lokalen Entlehnungen soll auch der Umstand beachtet werden, daß diese Entwicklung der Spezifik der mündlichen Kommunikationsform ausgesetzt und mit Eigenartigkeiten der individuellen Auffassung und Äußerung der Mundartträger sowie verschiedenen extralinguistischen Umständen verbunden ist. Demzufolge können auch die semantischen Grenzen der Entlehnungen ungef

  16. Harmonization of power pricing in accordance with section 1, subsection 1 and section 12, subection 2 of the Bundestarifordnung Elektrizitaet (BTO Elt 1990) and the current market value of a power transmission line system as takeover price on the expiry of franchise agreements; Harmonisierung der Strompreisbildung gemaess Para. 1 Abs. 1 und Para. 12 Abs. 2 BTO Elt 1990 und dem Sachzeitwert als Uebernahmeentgelt bei Beendigung von Stromkonzessionsvertraegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, K.S.

    1996-12-01

    From the interplay of the energy-economic regulatory framework it follows that no drawbacks must arise from a change of ownership for either the utility that sells part of its transmission line system or the power customers. In the procedure commonly adopted in energy-economic practice for assessing the current market value of power mains, assessment errors having a contrary effect are tolerated in establishing the takeover price in order to reach a consensus. In this way, if profit losses have occurred in the past due to power pricing with excessive and premature reimbursements to customers for grants received towards construction costs (these reimbursements being mandatory under the code of financial practice but implicitly faulty), these losses are compensated for in the net sales price. As a consequence, however, future power prices need to be higher if they are to cover costs. As is demonstrated in the paper, the current market value, which is defined as Sieben`s material asset value, takes into account past costs that were not covered by profits from power sales. In other words, the utility that sells its power mains at a price corresponding to the current market value does not incur an implicit loss or gain, nor does the change in ownership of the power mains involve charges to customers. (orig./RHM) [Deutsch] Aus dem Zusammenspiel der energiewirtschaftlichen Rahmenordnung folgt insgesamt, dass der Versorgerwechsel weder zum Nachteil fuer das abgebende EVU noch zum Nachteilen fuer die Abnehmer/Verbraucher fuehren darf. Das in der energiewirtschaftlichen Praxis uebliche Verfahren der Sachzeitwertermittlung nimmt zum Erreichen eines Konsenses bezueglich des Uebergabepreises entgegengerichtete Bewertungsfehler in Kauf. Damit sucht man Erloeseinbussen der Vergangenheit durch eine von der Arbeitsanleitung veranlasste kalkulatorsich fehlerhafte Strompreisbildung mit zu hohen fruehzeitigen BKZ-Rueckverguetungen an die Kunden im Netzverkaufsentgelt zu kompensieren

  17. Kinematografia niepamięci. Polskie filmy dokumentalne o Litzmannstadt Getto

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ewa Ciszewska

    2016-05-01

    Filme über das Ghetto Litzmannstadt (in Łódź haben bei Weitem noch nicht die gleiche mediale Anerkennung erfahren wie Produktionen über das Warschauer Ghetto; meist wird das Warschauer Ghetto als zentrales Motiv verwendet, wenn in der polnischen Filmkunst das Thema der Juden behandelt  wird. Durch das generelle   Fehlen von Darstellungen der Tragödie um das Ghetto Litzmannstadt in Form von Denkmälern sowohl in der Stadt Łódź als auch in Polen allgemein, wird diese Sachlage in ein anderes Licht gerückt. Das Andenken an das Ghetto Litzmannstadt ist unterrepräsentiert und wird durch jener Art von Gedenken unterdrückt, die die Geschichten der Überlebenden und derjenigen, die Juden das Leben gerettet haben, erzählen, nicht jedoch derer, die ihr Leben verloren haben. Polnische Dokumentarfilme über das Ghetto Litzmannstadt zeichnen sich meist durch gestalterische Schlichtheit und geringe Verbreitung in den Kinos  aus – mit Ausnahme von Likwidacji 08.1944 / Liquidation 08.1944 von Michał Bukojemski und Marcin Miller, dem ersten polnischen Dokumentarfilm in 3D. Wollte man solche Produktionen anhand der besprochenen Thematik klassifizieren, so wären unter den am häufigsten wiederkehrenden Themen folgende zu finden: Das Ghetto, die sog. “Gehsperre”, biografische Filme sowie das Motiv der Rückkehr in das Ghetto nach dem Krieg. Letzteres wird durch die Geschichten tschechischer Überlebender, die nach Łódź zurückkehren, dargestellt, zu finden in Dokumentationen von Borys Lankosz und Pavel Štingl. Bis in die 90er Jahre waren Dokumentarfilme häufig von Erzählungen aus dem Off geprägt, welche das Bild beherrschten. Ab den 1990ern ist der Überlebende selbst als Zeuge und Kommentator in Erscheinung getreten und seine Gegenwart wird mit einer realitätsnahen Darstellungsart aufgezeichnet, die  die Identifikation mit jüdischen Figuren erleichtert. Filmmaterial, das deutsche Teams 1940 im Ghetto aufgenommen haben, taucht in polnischen

  18. Electric power generation in a combined photovoltaic and wind power system at Ottendorf-Okrilla (Saxony); Elektroenergieerzeugung einer kombinierten Wind-Photovoltaik-Anlage in Ottendorf-Okrilla (Sachsen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Futterschneider, H.; Hirsch, W.; Rindelhardt, U.; Teichmann, G.

    1996-04-01

    A hybrid wind-photovoltaic system has been operated in the Zentrallager of the Plus-Warenhandelsgesellschaft in Ottendorf-Okrilla (Saxony) since 1992. A 60 kW wind energy converter of Tackes TW-60 type has been combined with a 3.18 kW photovoltaic system. Some special features of the pv system (orientation of the generator, master-slave operation of the inverters) are remarkable. The operation of both systems was investigated in detail. With a yield of 689 kWh/kW{sub p}a in 1995 the pv system achieved comparable results with other grid coupled pv systems in Saxony. Possible better results are prevented by the selected generator orientation. The master-slave mode of the inverter was studied in detail. The nonoptimal relation between the generator size and the inverters influenced the results. The wind energy converter achieved in 1995 a yield of 990 kWh/kW, which is below average also for non coast areas. The result is influenced by many obstacles in the surrounding of the converter. The time availability of the hybrid energy system in 1995 was 71.5% (6260 hours). (orig.) [Deutsch] Vom Zentrallager der Plus-Warenhandelgesellschaft in Ottendorf-Okrilla (Sachsen) wird seit 1992 eine hybride Wind-Photovoltaik-Anlage zur Erzeugung von Elektroenergie betrieben. Die Anlage besteht aus einer 60-kW-Windkraftanlage des Typs TW 60 und einer Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 3,18 kW. Letztere zeichnet sich durch einige Besonderheiten (Orientierung des Generators, Master-Slave-Betrieb der Wechselrichter) aus. Das Betriebsverhalten der Anlagen wurde ueber einen laengeren Zeitraum untersucht. Im Jahr 1995 erreichte die Photovoltaikanlage mit 689 Vollastbetriebsstunden etwa die Ergebnisse anderer Photovoltaikanlagen in Sachsen. Moegliche hoehere Ertraege werden durch die gewaehlte Orientierung des Generators verhindert. Die Master-Slave-Schaltung der Wechselrichter arbeitete ohne Probleme. Ihre Effektivitaet wurde durch die nicht optimale Abstimmung von Generator

  19. Diagnostic Thyroidectomy May Be Preferable in Patients With Suspicious Ultrasonography Features After Cytopathology Diagnosis of AUS/FLUS in the Bethesda System

    Science.gov (United States)

    Lee, Yong Sang; Kim, Hyeung Kyoo; Chang, Hojin; Kim, Seok Mo; Kim, Bup-Woo; Chang, Hang-Seok; Park, Cheong Soo

    2015-01-01

    Abstract Atypia/follicular lesion of undetermined significance (AUS/FLUS) is a new category in the Bethesda System for Reporting Thyroid Cytopathology (BSRTC) for which repeat fine-needle aspiration cytology (FNAC) is recommended. The aim of this study was to identify specific ultrasonography and clinical predictors of malignancy in a subset of thyroid nodules associated with cytology diagnoses of AUS/FLUS. Between January 2011 and December 2102, 5440 patients underwent thyroid surgery at our institution. Of these, 213 patients were diagnosed AUS/FLUS at the preoperative cytopathology diagnosis. The frequency of FNAC and ultrasonography images was compared between patients with cancerous and benign tumors based on their final pathology. Of the 213 patients, 158 (74.2%) were diagnosed with thyroid carcinoma in their final pathology reports. In univariate and multivariate analyses, the frequency of FNAC was not significantly correlated with the cancer diagnosis. Hypoechogenicity (odds ratio 2.521, P = 0.007) and microcalcification (odds ratio 3.247, P = 0.005) were statistically correlated with cancer risk. Although AUS/FLUS in cytopathology is recommended for repeating FNAC in BSRTC, we proposed that thyroid nodules with ultrasonography findings that suggest the possibility of cancer should undergo thyroidectomy with diagnostic intent. PMID:26705204

  20. Energiewende 4.0 - Chancen, Erfolgsfaktoren, Herausforderungen, Barrieren für Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber

    Science.gov (United States)

    Rieger, Volker; Weber, Sven

    Energiewende und Digitalisierung transformieren die Energiewirtschaft in noch nicht da gewesenem Maße. Durch den Wandel des linearen, vertikalen Geschäftsmodells in ein horizontales und vernetztes entstehen neue Geschäftsmodelle, in die vermehrt neue Anbieter aus anderen Branchen und Start-ups eintreten. Auf Basis langjähriger Beratungserfahrung erläutern die Autoren die zukünftige Geschäftslogik der Energiewelt 4.0. Anhand von Beispielen aus anderen Branchen zeigen sie dabei wesentliche Handlungsfelder speziell für regionale Energieunternehmen auf. Um in der neuen Energiewelt relevant zu bleiben, müssen Energieversorger ihre Kunden in den Fokus rücken, sich für Partnerschaften öffnen, in die Leistungsfähigkeit ihrer Infrastruktur investieren und v. a. einen Kulturwandel hin zu mehr Agilität und Offenheit vollführen.

  1. Quantenphysik und Kommunikationswissenschaft auf dem Weg zu einer allgemeinen Theorie der Kommunikation

    CERN Document Server

    Hamberger, Erich

    2015-01-01

    Der Quantenphysiker Herbert Pietschmann beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Phänomen Kommunikation. Der Kommunikationswissenschaftler Erich Hamberger setzt sich seit langem mit der Frage der Adaptierung erkenntnistheoretischer Einsichten der Quantentheorie für die Geistes- und Biowissenschaften auseinander. 2003 begegnen sich die beiden - und staunen über die „verschränkten Erkenntnisinteressen“. 2006 bestreiten sie eine erste gemeinsame universitäre Lehrveranstaltung. 2011 folgt Das Phänomen Kommunikation transdisziplinär betrachtet. Aus ihrer Zusammenarbeit ist dieses Buch entstanden. Naturwissenschaft arbeitet auf der Grundlage des mechanistischen Denkrahmens. Die bisher einzige Ausnahme ist die Quantenphysik. Weder Leben noch Kommunikation ist mittels des mechanistischen Denkrahmens zu verstehen. Auch der Denkrahmen der Quantenphysik reicht dazu nicht aus. Der Bedarf nach adäquatem Denken im Bereich der Kommunikation kann durch quantenphysikalisches Denken NICHT befriedigt werden, jedoc...

  2. Islam, Migration und Integration: Konflikte jugendlicher Migranten mit islamischem Hintergrund

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilhan Kizilhan

    2008-04-01

    Full Text Available Der Islam mit seinen verschiedenen Verhaltensweisen und Verboten spielt direkt oder indirekt immer noch eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben vieler Migranten. Religiöse Vorschriften zeichnen sich dadurch aus, dass ihrer Achtung nicht juristisch, sondern durch sozialen Druck Nachdruck verliehen wird (Verwandtschaft, religiöse Lehrer, islamische Gemeinde, religiöse Vereine etc. und dass ihre Missachtung mit Folgen in Form von Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung einhergeht. Die kulturellen Vorstellungen der ersten Generation unterscheiden sich auf Grund der unterschiedlichen Biografien von denen der zweiten und dritten durch den Grad der Verwurzelung in der kulturellen Identität und der Verbundenheit mit traditionellen Wertvorstellungen. Fehlende Integrationskonzepte, Ausgrenzung im Migrationsland auf der einen und weltweite staatliche und halbstaatliche Konflikte im Namen des Islams bis hin zum Terrorismus auf der anderen Seite haben einen erheblichen Einfluss auf den Integrationsgrad von jugendlichen Migranten im Aufnahmeland.

  3. SolarBau:MONITOR - energy efficiency and solar energy use in non-domestic buildings - concepts and buildings 2000; SolarBau:MONITOR - Energieeffizienz und Solarenergienutzung im Nichtwohnungsbau - Konzepte und Bauten. Journal 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Loehnert, G. [Solidar Planungsgesellschaft Architekten und Ingenieure, Berlin (Germany); Wagner, A. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Fakultaet fuer Architektur

    2001-07-01

    The projecting experience and performance data of many demonstration projects are presented here. The buildings described are office buildings, administrative buildings and industrial buildings whose architecture and energy concepts vary considerably. The text is supplemented by many pictures and illustration. The subject matter is presented in a concise and practically oriented manner. [German] Im Journal 2000 des wissenschaftlichen Begleitforschungsprojekts SolarBau: MONITOR sind die Planungserfahrungen und Betriebsergebnisse aus vielen Demonstrationsprojekten zusammengestellt. Die Buero-, Verwaltungs- und Gewerbegebaeude (d.h. Nichtwohnungsbau) haben sehr verschiedene Gebaeude- und Energiekonzepte. Gerade deshalb ist es interessant, wie diese im Journal 2000 unter den Aspekten wie 'Tageslichtnutzung', 'Waermeschutz', 'Kuehlung', 'Elektrizitaet', 'Solartechnik' miteinander verglichen werden. Die graphisch gut gestaltete Darstellung auf 80 Seiten wird unterstuetzt durch viele Fotos und Abbildungen und gewinnt durch die praxisnahe Aufbereitung, die in Zusammenarbeit mit den Planungsteams erfolgt ist. (orig.)

  4. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  5. Nichtkontinuierliche (zeitdiskrete) Signale

    Science.gov (United States)

    Plaßmann, Wilfried

    Zeitdiskrete Signale werden häufig aus zeitkontinuierlichen Signalen durch Abtastung erzeugt. Dass beide Signale gleichwertig sind, zeigt das Abtasttheorem (Kap. 116) von Shannon, sofern die Bedingung nach (116.2), f_{ab}≈(2{,}2 {\\ldots} 4)\\cdot fg) eingehalten wird. Digitale Signale haben Vorteile: Einfache Speicherung, Weiterverarbeitung in Rechnern, wenig störanfällige Übertragung. Für die Bearbeitung dieser Signale dienen die im Kapitel dargestellten Hilfsmittel: Diskrete Fouriertransformation; Schnelle Fouriertransformation; z-Transformation: Darstellung, Sätze zur z-Transformation, Korrespondenzen zu Zeitfunktionen, Beispiele.

  6. Rehkitzrettung mit dem Fliegenden Wildretter: Erfahrungen der ersten Feldeinsätze

    OpenAIRE

    Wimmer, Tilman; Israel, Martin; Haschberger, Peter; Weimann, Anita

    2013-01-01

    Der Fliegende Wildretter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist als prototypische Kleinserie seit dem Jahr 2010 erfolgreich in Deutsch-land und Österreich im Einsatz, um aus der Luft Wildtiere während der Wiesenmahd aufzuspüren, und diese so vor dem Tod durch das Mähwerk zu retten. Der Prototyp basiert auf einem ferngesteuerten Multikopter, der mit mehreren Kameras ausgestattet ist und damit im Flug zuverlässiger und wesentlich schneller Wildtiere er-kennen kann, als dies mit b...

  7. Probleme bei der Digitalisierung analoger Messwerte

    Science.gov (United States)

    Plaßmann, Wilfried

    Messwerte liegen häufig in analoger Form als Spannungswerte vor. Sie werden in eine digital kodierte Form umgesetzt, wenn eine (nahezu) fehlerfreie Übertragung erforderlich ist, wenn Signalverläufe gespeichert werden sollen, wenn eine Weiterverarbeitung erfolgen soll oder wenn Messungen mit sehr geringem Messfehler notwendig sind. Hier soll auf einige Probleme, die durch die Umsetzung entstehen, aus messtechnischer Sicht eingegangen werden. Stichworte: Fehler bei der Digitalisierung; Signal-Quantisierungsgeräusch-Abstand; Verbesserung des Signal-Rausch-Verhältnisses; Abtast-Halte-Glied; Aliasing; Erfassung von Momentanwerten.

  8. Zu einigen entwicklungstendenzen beim ausdruck der gewissheits modalität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stojan Bračič

    1981-12-01

    Full Text Available Das verfolgte Ziel in diesem Artikel - einem für den Druck bear­ beiteten Kapitel aus der Magisterarbeit des Verfassers - ist es, möglichst viele Ausdrucksmittel zum Ausdruck der Gewissheits­ modälitat (im weiteren GMO zu finden und sie sys.tematisch zu behandeln. Ausserdem soll durch statistische Bearbeitung der im Korpus gefundenen Belege festgestellt werden, ob man in der Zeit­ spanne derletzten siebzig Jahre beim Ausdruck der GMO in der deutschen Sprache mit Entwicklungstendenzen /ET/ rechnen kann.

  9. Von niederer Herkunft

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmidt, Kjeld

    2015-01-01

    Was man heute normalerweise unter «Computing» versteht, nämlich «Personal Computing», entwickelte sich nicht aus einer ‹Turingmaschine›, sondern als Technologie zur Erleichterung großangelegter kooperativer Arbeit. Es entstanden daraus interaktive Mensch-Maschine-Systeme, etwa Laptops und Smartph...... Smartphones, aber auch eingebettete Datenverarbeitungssysteme. Wichtige Paradigmen für Anwendungen des interaktiven Computing gehen auf Praktiker zurück, entstanden als praktische Techniken zum Eigengebrauch oder für die Verwendung durch Kollegen, und wurden später verallgemeinert....

  10. Integration eines 3D-Skizziertools in den Produktentwicklungsprozess

    OpenAIRE

    Diehl, Holger;Lindemann, Udo

    2017-01-01

    Frühe Phasen der Produktentwicklung zeichnen sich durch einen verstärkten Einsatz von Skizzen aus. CAD Systeme bieten für die in dieser Phase benötigte schnelle und intuitive Modellierung von Lösungsideen noch immer ungenügende Voraussetzungen. Am Lehrstuhl für Produktentwicklung wurde daher ein Tool für das intuitive Erstellen dreidimensionaler Skizzen aufgebaut. Der gewählte Ansatz zielt in Analogie zu bleistiftbasierten Papierskizzen auf ein Minimum an Funktionen zur Erhaltung höchster Int...

  11. A good long-term electricity storage. Biomethanisation by Power-to-Gas; Ein guter Langzeitstromspeicher. Biomethanisierung durch Power-to-Gas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Finck, Christian

    2013-10-15

    With the Power-to-Gas process, the Centre for Solar Energy and Hydrogen Research Baden-Wuerttemberg (ZSW) developed in cooperation with the Fraunhofer IWES, in 2009, a technique that would enable to store electricity from renewable energy plants (EEA) for a long term. The underlying Sabatier process is old, the inclusion of renewable energy to biomethanisation is new. The Power-to-Gas process uses electricity produced from wind turbines for the electrolysis of water to produce hydrogen and oxygen. In a subsequent synthesis with the emitted CO{sub 2} from the biogas plants biomethane is produced with an energy efficiency of >65% kWh{sub SNG}/kWh{sub el}. [German] Mit dem Power-to-Gas-Verfahren entwickelte das Zentrum fuer Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer IWES, im Jahr 2009 eine Technik, die es ermoeglichen wuerde, Strom aus Erneuerbaren Energieanlagen (EEA) langfristig zu speichern. Der zugrunde liegende Sabatierprozess ist alt, die Einbeziehung der EE zur Biomethanisierung ist neu. Das Power-to-Gas-Verfahren nutzt den produzierten Strom aus Windenergieanlagen, um das Wasser elektrolytisch in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten. In einer anschliessenden Synthese mit dem emittierten CO{sub 2} aus den Biogasanlagen wird Biomethan, mit einem energetischen Wirkungsgrad >65% kWh{sub SNG}/kWh{sub el}, produziert.

  12. Using NOAA/AVHRR based remote sensing data and PCR method for estimation of Aus rice yield in Bangladesh

    Science.gov (United States)

    Nizamuddin, Mohammad; Akhand, Kawsar; Roytman, Leonid; Kogan, Felix; Goldberg, Mitch

    2015-06-01

    Rice is a dominant food crop of Bangladesh accounting about 75 percent of agricultural land use for rice cultivation and currently Bangladesh is the world's fourth largest rice producing country. Rice provides about two-third of total calorie supply and about one-half of the agricultural GDP and one-sixth of the national income in Bangladesh. Aus is one of the main rice varieties in Bangladesh. Crop production, especially rice, the main food staple, is the most susceptible to climate change and variability. Any change in climate will, thus, increase uncertainty regarding rice production as climate is major cause year-to-year variability in rice productivity. This paper shows the application of remote sensing data for estimating Aus rice yield in Bangladesh using official statistics of rice yield with real time acquired satellite data from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) sensor and Principal Component Regression (PCR) method was used to construct a model. The simulated result was compared with official agricultural statistics showing that the error of estimation of Aus rice yield was less than 10%. Remote sensing, therefore, is a valuable tool for estimating crop yields well in advance of harvest, and at a low cost.

  13. Effects of landfills on the limnology of associated running waters; Gefaehrdung von Oberflaechengewaessern durch Altablagerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baier, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Kappus, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Boehmer, J. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Nill, A. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Rahmann, H. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie

    1997-10-01

    Five small brooks influenced by runoff from landfills were surveyed from May 1993 to March 1994 using chemical and biological methods. Results showed clear impacts on the macroinvertebrate fauna as a result of pollutants in three of the five brooks studied. (orig.) [Deutsch] Im Einflussbereich von Altdeponien wurden fuenf kleine Fliessgewaesser von Mai 1993 bis Maerz 1994 wasserchemisch und biologisch untersucht. Anhand der Untersuchungsergebnisse wurde eine Gefaehrdungsabschaetzung der Oberflaechengewaesser durch die Altablagerungen vorgenommen. Danach waren bei drei der fuenf untersuchten Deponien aufgrund von Schadstoffeintraegen Auswirkungen auf die Makrobenthosfauna der angrenzenden Fliessgewaesser erkennbar. (orig.)

  14. Decontamination of contaminated soils by microwave heating; Dekontaminierung verseuchter Boeden durch Mikrowellenheizung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pauli, Mario

    2011-07-01

    The paper describes a system for the thermal decontamination of contaminated soils by microwaves. In addition to the determination of the dielectric material parameters of different soils, a focus is on antennas for the efficient coupling of the microwaves into the ground. The developed simulation model takes into account the electromagnetic-thermal interaction and makes it possible to predict optimal plant configuration, duration and costs of a sanitation measure in advance. [German] Die Arbeit beschreibt ein System zur thermischen Dekontaminierung verseuchter Boeden durch Mikrowellen. Neben der Bestimmung der dielektrischen Materialparameter verschiedener Boeden liegt ein Schwerpunkt auf Antennen zur effizienten Einkopplung der Mikrowellen in den Boden. Das entwickelte Simulationsmodell beruecksichtigt die elektromagnetisch-thermische Wechselwirkung und ermoeglicht es, bereits im Vorfeld optimale Anlagenkonfiguration, Dauer und Kosten einer Sanierungsmassnahme vorherzusagen.

  15. Mikrobiologische und biochemische Analyse der Fermentationseigenschaften von Lactobacillus paralimentarius AL28 und Lactobacillus plantarum AL30 in Sauerteigen aus Pseudozerealien

    OpenAIRE

    Vogel, Antje

    2011-01-01

    Pseudozerealien besitzen kein Gluten und sind daher für Menschen mit Zöliakie von Bedeutung. Es gibt derzeit keine kommerziell erhältlichen Starterkulturen für Sauerteige aus Pseudozerealien. In der vorliegenden Arbeit wurden die Stämme L. paralimentarius AL28 und L. plantarum AL30 in ihrer Eignung als Starterkulturen für Sauerteige aus Pseudozerealien evaluiert. In den Analysen wurden Amaranth und Buchweizen eingesetzt. Die Teige wurden im Labormaßstab bei 30°C und einer Teigausbeute 200...

  16. Untersuchungen der Narbenqualität nach unterschiedlichen Verfahren des Wundverschlusses und der Wundbehandlung durch autologe Hauttransplantation

    OpenAIRE

    Zeplin, Philip Helge

    2005-01-01

    Die qualitative und quantitative Narbenqualitätsmessungen im Verlauf der Wundheilung ist von großer Bedeutung, da durch sie Einflussgrößen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu pathologischen Narbenformationen führen, frühzeitig erkannt werden könnten und Rückschlüsse auf die jeweils angewandten Techniken und Materialien zulassen würden. Dass für die Analyse der Heilung von Schnitt- und Defektwunden objektive Messungen unabdingbar sind, sollte am Beispiel des Göttinger Miniaturschweins gezeigt...

  17. Solar Thermal Power Generation 2000: solar-assisted district heating, tight sealing of pit water storage tanks made out of pre-stressed concrete; Solarthermie 2000, TP3: Solarunterstuetzte Nahwaermeversorgung: Dichte Heisswasser - Waermespeicher aus Hochleistungsbeton. Erdbeckenspeicher aus Hochleistungsbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reineck, K.H.; Lichtenfels, A.; Schlaich, J. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Konstruktion und Entwurf 2

    1998-12-31

    In 1996 the two large heat storage tanks in Hamburg-Bramfeld (4,750 cubic metres) and Friedrichshafen-Wiggenhausen (12,000 cubic metres) were built out of concrete with an inner stainless steel lining. This was a big step towards economic efficiency. The research project ``Tight sealing of pit water storage tanks made out of pre-stressed concrete`` was launched by the BMBF in order to show that the concrete construction will not only bear loads but also ensure sealing. Building costs for underground hot water storage tanks could then be reduced by at least 25%. The first results of this research project are presented. The paper also contains recommendations for the further development of heat storage tanks built with pre-stressed concrete. (orig.) [Deutsch] Im Jahre 1996 wurden die beiden grossen Waermespeicher in Hamburg-Bramfeld mit einem Volumen von 4.750 m{sup 3} und in Friedrichshafen-Wiggenhausen mit 12.000 m{sup 3} aus Beton mit innenliegender Edelstahlauskleidung fertiggestellt. Mit dem Bau dieser beiden Grossspeicher konnte ein richtungsweisender Schritt hin zur Wirtschaftlichkeit gemacht werden, wie man es in Studien vor 15 Jahren nicht fuer moeglich hielt. Mit dem BMBF - Forschungsvorhaben `Dichte Heisswasser - Waermespeicher aus Hochleistungsbeton` soll gezeigt werden, dass das Betontragwerk nicht nur Lasten abtragen sondern auch die Funktion der Abdichtung uebernehmen kann. Damit sollen die Baukosten fuer unterirdische Heisswasser-Waermespeicher um mindestens 25% gesenkt werden. Es werden die ersten Ergebnisse dieses Forschungsvorhabens mitgeteilt und Empfehlungen fuer die weitere Entwicklung von Waermespeichern aus Hochleistungsbeton gegeben. (orig.)

  18. Der Zusammenhang von Partnermarktopportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen : Eine Analyse mit den Daten des Partnermarktsurvey

    OpenAIRE

    Häring, Armando

    2014-01-01

    "Der Beitrag analysiert den Zusammenhang zwischen Partnermarktoportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen. Unter Verwendung des theoretischen Konzepts der Theorie der Interaktionsgelegenheiten sowie von Annahmen der Austauschtheorie und der Familienökonomie, werden mögliche Zusammenhänge zwischen gemeinsamen Freundeskreisen mit dem Partner, Partnermarktgelegenheiten aus dem Freundeskreis (sex ratio) und der Stabilität von Paarbeziehungen diskutiert. Der Beitrag ...

  19. Development of a field-suitable test method to evaluate the danger of hydrogen embrittlement due to hydrochloric acid pickling bathes and comparison of the effectiveness of pickling inhibitors; Entwicklung eines praxisgeeigneten Pruefverfahrens zur Bewertung des Wasserstoffgefaehrdungspotenzials von Salzsaeurebeizen und zum Vergleich der Wirksamkeit von Inhibitoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder-Rentrop, I.; Landgrebe, R.; Berger, C.; Hasselmann, U. [Institut fuer Werkstoffkunde, Staatliche Materialpruefungsanstalt Darmstadt, TU Darmstadt, Grafenstrasse 2, 64283 Darmstadt (Germany)

    2005-11-01

    Qualitaetssicherung beherrschbarer zu machen und moeglichst zu verbessern. Es wurde ein praxistaugliches Versuchsverfahren zur Prozessueberwachung inhibierter Beizen entwickelt. Bei dem Verfahren handelt es sich um einen Verspannversuch, der an Wellensicherungsringen (WSR) nach DIN 471 in einer hierfuer entwickelten Aufweitvorrichtung durchgefuehrt wird. Die Indikationssicherheit des Versuchsverfahrens wurde durch den Vergleich der Ergebnisse des Verspannversuches mit WSR mit den Ergebnissen aus anderen Untersuchungsverfahren, die mit den gleichen Salzsaeurebeizen erzielt wurden, belegt. Die ''Wiederholpraezision'' des Verspannversuches mit Wellensicherungsringen wurde durch uebereinstimmende Ergebnisse, die mit WSR aus unterschiedlichen Fertigungslosen und Waermebehandlungslosen erzielt wurden, belegt. Die Verspannversuche mit WSR eignen sich als praxistaugliches Pruefverfahren und zeichnen sich darueber hinaus durch einen geringen zeitlichen und materiellen Pruefaufwand, eine einfache Handhabung sowie einen robusten und fehlertoleranten Versuchsaufbau aus. Das im Rahmen des Projektes entwickelte, aus verschiedenen Versuchsfuehrungen bestehende Untersuchungsprogramm, ermoeglicht darueber hinaus die umfassende Bewertung geeigneter Inhibitoren fuer die Beizvorbehandlung hochfester vergueteter Verbindungselemente. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Possible emissions from electricity generation from geothermal energy; Moegliche Emissionen bei der Stromerzeugung aus Geothermie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heberle, Florian; Bruggemann, Dieter [Bayreuth Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Technische Thermodynamik und Transportprozesse (LTTT)

    2013-03-15

    Electricity from geothermal energy in the low temperature range can be efficiently recovered if power plant processes are used with organic working fluids. It is inevitable that a small part of the sometimes harmful fluids leaking from the plant - a conflict in the development of climate-friendly renewable energy actually. A short report of the Centre for Energy Technology at the University of Bayreuth, on behalf of UBA quantifies the emissions of fluorinated hydrocarbons for different development scenarios and emission rates. [German] Strom aus Erdwaerme im Niedertemperaturbereich kann effizient gewonnen werden, wenn Kraftwerksprozesse mit organischen Arbeitsmedien einsetzt werden. Dabei ist es nicht zu vermeiden, dass ein kleiner Teil der mitunter klimaschaedlichen Fluide, aus den Anlagen entweicht - ein Zielkonflikt beim Ausbau der eigentlich klimaschonenden erneuerbaren Energie. Ein Kurzgutachten des Zentrums fuer Energietechnik der Universitaet Bayreuth im Auftrag des UBA quantifiziert die Emissionen fluorierter Kohlenwasserstoffe fuer verschiedene Ausbauszenarien und Emissionsraten.

  1. Sewage sludge disposal and recycling; Klaerschlammverwertung mit dem Ziel der Schadstoff-Wertstofftrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahn, J. [Umweltbundesamt, Abt. III 3 - Abfall- und Awasserwirtschaft, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The potential land pollution from sewage sludge used as agricultural fertilizer was investigated. It was found that sewage sludge contains high levels of heavy metals which will accumulate in the soil to an unacceptable level. Further, it is to be expected that sewage sludge will contain problematic organic pollutants discharged from private households and industrial processes which are not completely removed or filtered out in the sewage plant. Recovery of phosphates is necessary because the supply of phosphate worldwide is limited, and there is no substitute for phosphates as fertilizers. The measures outlined in this contribution should become part of national and EU regulations. [German] Es wurde untersucht, welche Schadstoffeintraege in den Boden durch die Verwendung von Klaerschlaemmen entsprechend den Vorgaben der geltenden deutschen Klaerschlammverordnung in der Praxis zu erwarten und welche Austraege gleichzeitig durch Auswaschung und Erntevorgang in Rechnung zu stellen sind: Danach fuehrt die Klaerschlammduengung zu erhoehten Eintraegen von Schwermetallen und somit ueber die Jahre zu einer Anreicherung im Boden, die auf Dauer nicht akzeptabel ist. Ausserdem ist davon auszugehen, dass Klaerschlaemme aufgrund von Abwassereinleitungen aus privaten Haushalten und Gewerbe eine Vielzahl von problematischen organischen Schadstoffen enthalten, die in den Klaeranlagen nicht abgebaut oder abgetrennt werden und die sich deshalb im Klaerschlamm wiederfinden. Die Rueckgewinnung von Phosphat aus Klaerschlamm und Abwasser ist notwendig, weil die Phosphatvorkommen weltweit begrenzt und Phosphate als Duengemittel nicht ersetzbar sind. Die dargestellten Massnahmen sollen sowohl in die nationalen als auch die EU-Regelungen eingebracht werden. (orig.)

  2. Regenerierung fester Katalysatoren für die Isobutan-Buten-Alkylierung durch hydrierende Behandlung in flüssiger Phase

    OpenAIRE

    Klingmann, Raoul

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Regenerierung fester Katalysatoren für die Isobutan/Buten-Alkylierung durch hydrierende Behandlung in flüssiger Phase untersucht. Als Katalysatoren dienten edelmetallhaltige Zeolithe des Typs La-X (FAU). Die Alkylierungs- und Regenerierungsexperimente wurden in einer Apparatur mit kontinuierlich betriebenem Rührkesselreaktor und Analytikeinheit mit On-line-Probenahmevorrichtung durchgeführt. Zunächst wurde der Aufbau der Koksdeposite in Abhängigkeit von...

  3. Formation of formaldehyde in biogas-engines and methods for reducing these emissions by exhaust-gas after-treatment; Entstehung von Formaldehydemissionen in Biogasmotoren und deren Verminderung durch inner- und nachmotorische Massnahmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, Markus; Wachtmeister, Georg; Prager, Maximilian [TU Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Verbrennungskraftmaschinen

    2011-07-01

    bestehen. Letzterer konnte auch den ueberwiegenden Teil der Methanemissionen vermindern, wohingegen in dem auf Formaldehydkonvertierung optimierten Oxi-Kat keine nennenswerte Umsetzung von Methan erfolgte. Durch weitere Forschungsarbeit im Bereich der Katalysatorbeschichtungen sind auch hier Verbesserungen zu erwarten. Das Projekt wurde gefoerdert vom Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und begleitet von einem Arbeitskreis der FVV, bestehend aus Vertretern der Industrie und Bundesbehoerden.

  4. Das Usutu-Virus als Ursache von Massensterben bei Amseln Turdus merula und anderen Vogelarten in Europa: Erfahrungen aus fünf Ausbrüchen zwischen 2001 und 2011

    OpenAIRE

    Bosch, Stefan; Schmidt-Chanasit, Jonas; Fiedler, Wolfgang

    2012-01-01

    Das Usutu-Virus (USUV) ist ein durch Stechmücken der Gattung Culex übertragenes Flavivirus. Es wurde wahrscheinlich durch Zugvögel oder Stechmücken nach Europa eingeschleppt und hat sich inzwischen dauerhaft in der einheimischen Stechmücken-und Vogelfauna etabliert. Seit seinem Erstnachweis 2001 in Österreich hat das USUV fünf größere Ausbrüche mit USUV-assoziierten Vogelsterben, vor allem unter Amseln und in Volieren gehaltenen Eulen, sowie vermutlich kleinere Ausbrüche ohne augenfälliges Vo...

  5. Die digitale Zugänglichkeit von Archivalien: Stand der Dinge aus Praxissicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beat Mattmann

    2016-07-01

    Full Text Available Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – ein Sprichwort, das bei der Digitalisierung von Kulturgut nicht immer gilt, wie dieser Artikel zeigt. Natürlich sind die Chancen der Digitalisierung allgemein bekannt. Der Weg zur Nutzung dieser Chancen ist allerdings nicht selten steinig. Eine Digitalisierung ist weder günstig, wie dieser Artikel vorrechnet, noch rechtlich immer unproblematisch. In der Praxis zeigt sich jedoch ein kreativer Umgang mit diesen Hürden – durch effiziente Ressourcennutzung, aber auch progressive Rechtsauslegungen oder Beteiligung an Gesetzesrevisionen. Mit diesem Willen ist man also, trotz ungünstiger Rahmenbedingungen, auf einem guten Weg, auch wenn dieser Geduld erfordert.

  6. Cyber-Security aus ordnungspolitischer Sicht: Verfügungsrechte, Wettbewerb und Nudges

    OpenAIRE

    Dold, Malte; Krieger, Tim

    2017-01-01

    Cyber-Security ist aus ökonomischer Sicht vor allem eine Frage fehlgeleiteter Anreize. Wenn Marktakteure nicht die vollen Kosten ihres informationstechnologischen Handelns tragen, führt dies zu ineffizienten Märkten. Ein Grund für die geringen Investitionen in Cyber-Security dürfte in fehlenden Verfügungsrechten an den eigenen Daten im Internet liegen. Darüber hinaus müsste das Wettbewerbsrecht ausgeweitet werden, um eine Machtkonzentration auf Anbieterseite zu verhindern und ein Mindestmaß a...

  7. ''Improving the EEG''. PHOTON discussion with experts of German political parties on the future of reimbursement for alternative energy; ''Das EEG weiter entwickeln''. PHOTON-Streitgesprach mit Energie-Experten der Bundestagsfraktionen ueber die kuenftige Solarstromfoerderung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2002-08-01

    In a PHOTON discussion with Rainer Brinkmann (SPD), Franz Obermeier (CSU), Hans-Josef Fell (Buendnis 90/Die Gruenen), Walter Hirche (FDP) and Eva Bullinger-Schrter (PDS), it became clear that the FDP is not the only political party in Germany to oppose the EEG (Renewable Energy Act). The CSU is thinking about replacing reimbursement for alternative energy sources by a tendering procedure. [German] Weil Wahlprogramme sich meist in Allgemeinplaetzen verlieren, baten wir Energie-Experten aus den fuenf Bundestagsfraktionen in einem Streitgespraech um Klartext: Wie sehen die Plaene zur Solarstromfoerderung aus? Bei der lebhaften Diskussion zwischen Rainer Brinkmann (SPD), Franz Obermeier (CSU), Hans-Josef Fell (Buendnis 90/Die Gruenen), Walter Hirche (FDP) und Eva Bulling-Schroeter (PDS) wurde deutlich: Nicht nur die FDP ist gegen das Erneuerbaree-Energien-Gesetz (EEG). Auch in der Union gibt es Ueberlegungen, die Einspeiseverguetung fuer Solarstrom durch einen Ausschreibungswettbewerb abzuloesen. (orig.)

  8. Ausência de expectativa de suporte para o cuidado aos idosos da comunidade

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Déborah Cristina de Oliveira

    2016-06-01

    Full Text Available RESUMO Objetivo: identificar fatores associados à ausência de expectativa de suporte para o cuidado aos idosos da comunidade. Método: foram utilizados parte dos dados do estudo multicêntrico "Fragilidade em Idosos Brasileiros", pesquisa quantitativa, epidemiológica e transversal desenvolvida no período de 2008 a 2009. Foram realizadas análises de comparação e regressão dos dados de 671 idosos. Resultados: a avaliação da expectativa de suporte para o cuidado aos idosos mostrou-se um bom indicador de risco para ausência de expectativa de suporte em mulheres, idosos que residiam sozinhos e com percepção ruim da própria saúde. Conclusão: conclui-se que é preciso refletir sobre o sistema de suporte oferecido aos idosos no Brasil, visto que o perfil destes que estão em risco é cada vez maior na população. Ressalta-se também a importância da inserção de métodos subjetivos para avaliação da percepção dos idosos sobre suporte para o cuidado.

  9. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  10. Zum Typus des ossetischen Kasussystems

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl Horst Schmidt

    1993-12-01

    Full Text Available Altiranisch ist das altindogermanische Kasussystem weitgehend erhalten geblieben; im Singular (Sg. der avestischen (av. Nominaldeklination werden noch die acht Kasus Nominativ, Akkusativ, Genetiv, Dativ, Ablativ, Lokativ, Instrumenta! und Vokativ unterschieden; z.B. o-Stamm ahura- 'Gott': ahuri5, ahuram, ahurahyii., ahurai usw.; im Altpersischen ist dieses System durch den Zusammenfall von Dativ und Genetiv um einen Kasus reduziert worden. Auch in der typologischen Anordnung der Morpheme hat das Altiranische den aus dem Indogermanischen (idg. ererbten Status einer flektierenden Sprache bewahrt. Es ist charakterisiert durch Merkmale wie die Differenzierung von rrwnothematischer und heteroklitischer Deklination2 (vgl. Stamm vs. r/n-Stamm: av. ahura- vs. hvarǝ 'Sonne', Genetiv xvǝng, Caland-Wackernagelschen Suffixwechsel (av. dǝrǝz-ra- 'fest' : dǝrǝz-i-ra0a- 'festen Wagen habend' 3, Ablaut (av. dātā 'Geber', Genetiv dāvro, Formvariation4 (aav. Genetiv Sg. ahura-hyā vs. dāvr-ō oder Autonomie des Wortes.

  11. Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann-Rothmeier

    2002-10-01

    Full Text Available Mediendidaktik und Wissensmanagement – das ist auf den ersten Blick ein ungleiches Paar: Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der (Medien- Pädagogik, während Wissensmanagement ein genuin wirtschaftliches Thema mit betriebswirtschaftlichen Akzenten ist. Annäherungen zwischen der Mediendidaktik und Wissensmanagement gibt es zum einen durch den sog. E-Learning-Trend seitens der Wirtschaft, der mediendidaktisches Wissen und Können auf den Plan ruft, zum anderen durch wachsendes Interesse am Thema Wissensmanagement seitens der Pädagogik. Der Beitrag beschreibt sowohl für das E-Learning als auch für das Wissensmanagement aus pädagogisch-psychologischer Sicht jeweils ein Orientierungsmodell; beide Modelle machen die Berührungspunkte zwischen Mediendidaktik und Wissensmanagement deutlich. Neben einem Überblick über wirtschaftliche Argumente für eine Verschmelzung von E-Learning und Wissensmanagement werden aufbauend auf den beiden Orientierungsmodellen theoretische und praktische Verbindungslinien zwischen E-Learning und Wissensmanagement sowie die Rolle der Mediendidaktik in dem daraus entstehenden Wechselverhältnis herausgearbeitet.

  12. VIP Project - Visual based intelligent process control. Final report; VIP Projekt - Visuell basierte intelligente Prozessfuehrung. Fachlicher Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moreno Rueda, R.

    2001-09-01

    This BMBF project comprised the development and testing of new process control strategies involving local resolution sensors and efficient simulation models. A system comprising a video section and a spectroscopic section is presented here. Further data can be processed in the master PC if desired. By analyzing every single burner, it is possible to analyze and optimize the complete combustion process. [German] Im Rahmen des BMBF-Projektes 'Visuell basierte Intelligente Prozessfuehrung fuer grosstechnische Feuerungsprozesse' wurden neuartige Prozessfuehrungsstrategien durch die Verbindung von ortsaufloesender Sensorik und leistungsfaehige Simulationsmodellen entwickelt und erprobt. Zur Loesung der gestellten Aufgaben wurde das hier dargestellte Gesamtsystem, bestehend aus Video- und Spektroskopie entwickelt. Ueber die Darstellung hinaus koennen im Master-PC auch die Daten weiterer Lanzen/Brenner verarbeitet werden. Die Vorortschraenke wie Kuehlmedien-Steuerschrank und Elektro-Steuerschrank koennen je nach Kesselabmassen auch fuer mehr als 2 Lanzen zusammengafasst werden. Durch die Betrachtung jedes einzelnen Brenners, wird es moeglich die Feuerung ganzheitlich und zeitgleich zu erfassen, zu beurteilen und zu optimieren. (orig.)

  13. Toxicological and industrial-medical aspects of exposure to dichloromethane and other aliphatic halocarbons; Toxikologische und arbeitsmedizinische Aspekte der Exposition gegenueber Dichlormethan und anderen aliphatischen Halogenkohlenwasserstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pankow, D. [ed.] [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Inst. fuer Pharmakologie und Toxikologie; Verkoyen, C. [ed.] [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Bonn (Germany). Projekttraegerschaften fuer Arbeit, Umwelt und Gesundheit; Wolna, P. [ed.] [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Inst. fuer Pharmakologie und Toxikologie; Wuenscher, U. [ed.] [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Inst. fuer Pharmakologie und Toxikologie

    1993-12-31

    The present volume is based on contributions to the workshop on ``Toxicological and industrial-medical aspects of exposure to dichloromethane and other aliphatic halocarbons`` which took place in Halle (Saale) on 25 November 1993. The purpose of the master project was to examine by animal experiment the effects of certain noxions factors on moderate CO hypoxia and the cardiovascular system as a whole following DCM intoxication, in particular the additional uptake of solvents and drings. Another part of the project consisted in specific examinations of gene toxicity. (orig./MG) [Deutsch] Der vorliegende Berichtsband entstand aus Beitraegen eines am 25. November 1993 in Halle (Saale) stattgefundenen Workshops ``Toxikologische und arbeitsmedizinische Aspekte der Exposition gegenueber Dichlormethan und anderen aliphatischen Halogenkohlenwasserstoffen``. Das Ziel des Vorhabens bestand darin, tierexperimentell die Beeinflussung der moderaten CO-Hypoxie nach DCM-Aufnahme durch verschiedene Faktoren, insbesondere durch zusaetzliche Aufnahme von Loesungs- und Arzneimitteln zu untersuchen sowie Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System zu erfassen. Weiterhin erfolgten gezielte Untersuchungen zur Gentoxizitaet. (orig./MG)

  14. Das Archiv der Familie Szwojnicki aus Borkłojnie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrzej Mycio

    2017-11-01

    Full Text Available 2004 erwarb die Universitätsbibliothek in Thorn einen kleinen Bestand, das Privatarchiv der Familie Szwojnicki, die bis zum Zweiten Weltkrieg ihre Landgüter in Borkłojnie in der Republik Litauen inne hatte. Die von den nacheinander folgenden Familienvertretern gesammelten Materialien, die sich bis zum heutigen Tag bewährten, erlauben die wichtigsten Schicksale dieser Familie wiederherzustellen. Die Szwojnickis waren eine Familie der Landesbeamten. Im 19. Jahrhundert waren ihre Landgüter in Borkłojnie ein Hort, wo die polnischen Truppen während des Januaraufstandes unterstützt, geschützt und versorgt wurden. Die Landgüter wurden von 1897 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges von Zygmunt Szwojnicki verwaltet. In der Zwischenkriegszeit bemühte er sich aktiv um die Bewahrung der nationalen Identität der in der Republik Litauen lebenden Polen. 1946 wurde er zusammen mit anderen Polen in den polnischen Staat umgesiedelt. Das ganze Familienarchiv Szwojnickis ist einer der kleineren Archivbestände, die in der Universitätsbibliothek in Thorn aufbewahrt werden. Dazu gehörten insgesamt 12 Inventareinheiten. Das älteste Dokument in diesem Bestand stammt aus dem Jahr 1531, das jüngste aus dem Jahr 1946. Die erhaltenen Archivalien entstanden also innerhalb von über 400 Jahren. Sie schildern die Schicksale der Familie Szwojnicki und ihrer Landgüter in Borkłojnie. Der Archivbestand der Familie Szwojnicki ist ein typisches Beispiel von Familienakten des nicht so wohlhabenden polnischen Adels, der die Gebiete Litauens bewohnte. Es bewährten sich vor allem die Urkunden, die von den Ansprüchen der Familie auf den Adelstitel sowie auf die Landgüter zeugen, darüber hinaus: Matrikelakten, Testamente, Finanzurkunden sowie biografische Materialien in Bezug auf den letzten Eigentümer Zygmunt Szwojnicki.

  15. FUNKTIONSLOGIK TERRORISTISCHER PROPAGANDA IM BEWEGTEN BILD

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Christoph

    2015-09-01

    Full Text Available Die Medienfront ist heute ein wichtiger Kriegsschauplatz, den viele neben Land, Wasser und Luft für gleich wichtig halten. Terroristen fühlen sich in sozialen Medien wohler als man denken könnte. Im Netz können sie die asymmetrische Kräfteverteilung überwinden, die sie in der offenen Feldschlacht unterlegen sein ließe. Terroristen machen sich das Bild zur Waffe und produzieren erst durch die Positionierung an der Medienfront Sinn in ihren Taten. Ohne ein Bekennerschreiben, ein Abschiedsvideo des Attentäters oder ein letztes Posting im sozialen Netzwerk wäre ein Bombenanschlag nichts als ein Kapitalverbrechen. Durch die terroristische Kommunikationsstrategie wird das Verbrechen erst zum terroristischen Akt. Das ist die theoretische Grundannahme dieses Aufsatzes. Ohne Medienberichterstattung könnten terroristische Organisationen nicht existieren. Durch die Entwicklung des Web 2.0 und insbesondere sozialer Medien kommen terroristische Organisationen heutzutage aber ganz ohne das Verschicken von Videotapes an Fernsehsender aus. Durch YouTube und andere Kanäle, können sie die Adressaten ihrer Botschaften direkt und ohne zwischengeschaltete Journalistinnen und Journalisten erreichen. So ist es nicht erstaunlich, dass terroristische Organisationen sich eine gewisse Expertise im Umgang mit sozialen Medien zugelegt haben. Al-Qaida hat seine eigene Medienabteilung, auch die kolumbianischen FARC arbeiten sehr professionell und welchen Einfluss der Islamische Staat im Internet ausübt ist inzwischen bereits Gegenstand einiger Reportagen und Untersuchungen geworden. Die diesem Aufsatz zugrundeliegende Arbeit hat sich mit neun verschiedenen Videos aus dem Umfeld von al-Qaida, der IRA und der FARC beschäftigt und versucht, aus dem analytischen Vergleich dieser Videos Rückschlüsse über terroristische Medienmacher und die terroristischen Organisationen selbst zu ziehen. Wie schnell und suggestiv die Videos arbeiten, ist etwa davon abh

  16. The Backnang-Neuschoental biofermentation plant; Biovergaerungsanlage Backnang-Neuschoental

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balthasar, Gerald [Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises mbH, Waiblingen (Germany)

    2012-11-01

    During the past few years, the waste industry changed from waste disposal to a waste recycling and power industry. As global resources are being depleted, the potential of waste materials must be realized more fully. The new biofermentation plant at Backnang-Neuschoental is an example. Since October 2011, all biowastes of the Rems-Murr district have been processed in the plant, with optimum utilization of the energetic potential. The biogas produced during fermentation generates about 8.6 million kW of electric power that is supplied to the public power grid. The waste heat of the power generation process is utilized in the nearby sewage sludge drying plant of the town of Backnang. This near-ideal concept saves more than 7000,000 l of heating oil per annum formerly used for drying up to 15,000 tonnes of sewage sludge. Together with the eco-power generation process, this results in a CO{sub 2} reduction potential of up to 8,000 tonnes per annum, which is a big step for climate protection in the Rems-Murr district. The eco-balance of the plant is made even more favourable by a PV system of about 197 kW{sub peak} on the roofs of the industrial halls. The organic waste collected in the 'brown bio-bin' is treated by qualified biological processes, and high-grade organic fertilizers and humus are obtained to close the natural cycle of materials. More than 15,000 tonnes of liquid fertilizer and about 10,000 tonnes of biocompost are produced every year; these are subject to constant independent quality control and are sold to agricultural and horticultural buyers. (orig.) [German] Die Anforderungen an die Abfallwirtschaft haben sich in den letzten Jahren vom reinen Entsorgen fortentwickelt zu einer Kreislauf- und Energiewirtschaft. Kuenftig gilt es auch immer mehr im Abfallbereich, die global knapper werdenden Ressourcen zu schonen und durch Nutzung energetischer Potenziale aus Abfaellen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mustergueltig verwirklicht wird

  17. Annual report 1999 of the air pollution monitoring network of the German Federal Environmental Agency; Jahresbericht 1999 aus dem Messnetz des Umweltbundesamtes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beilke, S.; Uhse, K. [comps.

    2000-12-01

    In this annual report the results of the air pollution monitoring network of the German Federal Environmental Agency (FEA) are presented for the year 1999. The network consists of 23 stations (9 stations with personnel and 14 automatically working container stations) which are situated in rural areas. As the data set was thoroughly quality controlled reliable statements on trends can be made. (orig.) [German] Im vorliegenden Jahresbericht werden die Ergebnisse aus dem Messnetz des Umweltbundesamtes fuer das Jahr 1999 vorgestellt, interpretiert und mit den Messungen aus frueheren Jahren verglichen. Das UBA-Messnetz besteht heute aus insgesamt 23 in laendlichen Regionen gelegenen Stationen, wovon 9 Messstellen personell besetzt und 14 automatisch arbeitende Containerstationen sind. Die Datensaetze sind in sich homogen, d.h. es wurden im Verlauf der Jahre keine gravierenden Veraenderungen an den Messbedingungen vorgenommen, weder bei der Probenahme noch bei der Analytik. Die Daten wurden einer eingehenden Qualitaetspruefung unterzogen, sowohl intern als auch bei internationalen Ringvergleichen der Analysenverfahren. (orig.)

  18. The Au-S bond and SAM-protein contact in long-range electron transfer of pure and biomimetic metalloproteins via functionalized alkanethiol linkers

    DEFF Research Database (Denmark)

    Chi, Qijin; Ford, Michael J.; Halder, Arnab

    disentangled a wealth of data to identify the nature of the crucial Au-S contact, all suggesting prevalence of a Au(0)-thiyl radical unit. Molecular packing is further determined by the SAM molecular structure and involves binding either to Au-atoms mined out of the surface or directly to a flat surface. We...... functionalized alkanethiols have emerged as core linkers. We have studied molecular linking in the long-range ET (LRET) processes in detail using electrochemistry, in situ STM and AFM, and electronic structure computations. A focus is the electronic structure of the Au-S link and the SAM packing. We have...... is exceedingly sensitive to the structure of the thiol-based SAM molecules, testifying to the crucial importance of SAM packing and Au-S binding, and of the SAM link to the protein. Some of the subtleties are illustrated simpler by similar size (5-6 nm) nanoparticles (NPs). Biomimetic NPs must possess a certain...

  19. Israelische Public Diplomacy und ihre Wahrnehmung durch deutsche Journalisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Fleischer

    2014-07-01

    Full Text Available Public Diplomacy stellt insbesondere für Staaten in internationalen Konflikten wie Israel ein wichtiges Kommunikationsinstrument dar, um ausländische Bevölkerungen zu erreichen. Der Artikel zeigt die Ergebnisse einer Studie, in der untersucht wurde, wie die israelische Public Diplomacy von deutschen Journalisten aufgenommen und verarbeitet wird. Journalisten kommt dabei eine Schlüsselrolle als Mittler zwischen dem israelischen Staat und der deutschen Bevölkerung zu. In Anlehnung an den Katalog der Public Diplomacy-Maßnahmen von Gilboa (2006 wurde die Relevanz einzelner Maßnahmen für Journalisten erfragt. Die Ergebnisse zeigen, dass persönliche Kontakte für Journalisten nach wie vor eine wichtige Quelle darstellen und nicht von Cyber-Public Diplomacy ersetzt werden können. Staatliche Public Diplomacy wird zwar wahrgenommen, jedoch wird ihre Objektivität bezweifelt, während NGOs und Stiftungen als vertrauenswürdiger eingestuft werden. Des Weiteren wird Israel in der Öffentlichkeit nach wie vor dominierend mit dem Nahostkonflikt identifiziert, was sich nach Meinung der befragten Journalisten auch in Zukunft nicht durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit verhindern lässt.

  20. Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816 / Vladimir Sazonov

    Index Scriptorium Estoniae

    Sazonov, Vladimir, 1979-

    2013-01-01

    Arvustus: Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816, hrsg. von Indrek Jürjo, Sergei Stadnikov, Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa, Bd. 20. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2013, 313 lk.

  1. Sintered silicon carbides for sliding applications in pumps; Pumpenbauteile aus SSiC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fundus, M. [Wacker Engineer Ceramics, Inc., Adrian, MI (United States)

    2000-07-01

    The focus of the paper is on enhancement and optimization of the tribological properties of SSiC materials based on field experience obtained with the materials EKasic {sup trademark} D, TRIBO 2000, and TRIBO 2000-1. Current product development activities discussed in this paper concentrate on slide bearings and seal rings. (orig./cB) [German] Mit EKasic {sup trademark} D, TRIBO 2000 und TRIBO 2000-1 stehen drei SiC-Werkstoffe zur Verfuegung, die in der Lage sind die ganze Bandbreite der Anwendungen abzudecken. Durch eine konsequente Fortsetzung der tribologischen Optimierung der SiC-Werkstoffe koennen auch die in den naechsten Jahren weiter steigenden Anforderungen im Lager- und Dichtungsbereich erfuellt werden (Gleitringdichtungen, Gleitlager). (orig./MM)

  2. Electronic Commerce - Hürden, Entwicklungspotential, Konsequenzen : Ergebnisse aus der Electronic Commerce Enquete

    OpenAIRE

    Müller, Günter; Schoder, Detlef

    1999-01-01

    Vorhersagen zu Wachstum und Volumen elektronisch gestützten Geschäftsverkehrs zeichnen überwiegend ein sehr positives Zukunftsbild. In krassem Gegensatz dazu stehen Aussagen aus ex post-Analysen des Electronic Commerce zu „harten“ ökonomischen Variablen wie etwa Umsatz- oder Gewinnsteigerung, Kostensenkung und Erhöhung von Marktanteilen. In vielen Fällen bewahrheiten sich euphorische Voraussagen zum Erfolg von Electronic Commerce-Aktivitäten für Unternehmen nicht einmal annähernd. Verlustmeld...

  3. Decommissioning and dismantling: Qualification of the gamma scanning method as a certified method for radiological decontrolling measurement. Final report; Stillegung und Rueckbau: Qualifizierung des Gamma-Scanning zur Freimessung. Genehmigungspraxis. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchhoff, J.; Stasch, W.P.

    1998-10-01

    Prior to release from the radiological supervision and control regime of the AtG (German Atomic Energy Act), nuclear facilities have to be scanned using licensed radioactivity measuring methods for providing evidence that the remaining radioactive contamination is below the legally defined limits and excludes hazards to the population, material goods, or the environment. The manually performed {alpha}/{beta} measuring methods applied so far for radiological decontrolling measurement are surface scanning methods measuring the contamination of very thin surface layers of the structures, while radioactivity in deeper layers is not necessarily detected. The gamma scanning method presented in this document is capable of scanning the structures and materials of nuclear facilities from the surface down to much deeper layers in just one measuring run. The automated scanning process at the same time offers the advantage of preventing the uncertainties possibly contributed through human factors. (orig./CB) [Deutsch] Vor der Entlassung von kerntechnischen Anlagen aus dem Geltungsbereich des AtG ist sicherzustellen, dass von der Anlage nach Freigabe aus der atomrechtlichen Ueberwachung keine Gefahren fuer Personen, Sachgueter und die Umwelt ausgehen koennen. Hierzu sind die Anlagen freizumessen, d.h. es ist durch qualifizierte Messverfahren sicherzustellen, dass festgelegte radiologische Grenzwerte unterschritten werden. Die bisherigen auf {alpha}/{beta}-Messung beruhenden Freimessverfahren (Kontaminationsmonitore) erfassen nur die Radioaktivitaet in duennsten Oberflaechenschichten. Radioaktivitaet in darunter liegenden Schichten wird nicht zwangslaeufig erfasst. Zudem erfolgen diese Messungen ausschliesslich manuell. Das Gamma-Scanning-Freimessverfahren erfasst neben der Oberflaechenschicht gleichzeitig auch tiefere Schichten. Der Nachweis der Grenzwertunterschreitung kann somit in nur einem Arbeitsgang erbracht werden. Durch automatisiertes Scannen koennte darueber hinaus

  4. "Bildung für nachhaltige Entwicklung" - die Sicht der Kinder : Ergebnisse aus dem weltweiten OMEP-Projekt

    OpenAIRE

    Engdahl, Ingrid

    2017-01-01

    Während der UNESCO Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) führte die Weltorganisation für Frühe Bildung (OMEP) zwischen 2009-2014 ein umfangreiches Projekt zum Thema Nachhaltigkeit durch. Das übergeordnete Ziel des Projektes war das Bewußtsein der OMEP Mitglieder und der internationalen Fachgemeinde für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu stärken. Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die kindorientierte Perspektive gelegt.

  5. Dum lucet - bibamus sodales. Ob und wie wir Archäologen die Alten verstehen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iva Mikl Curk

    2004-12-01

    Full Text Available In welchem Umfang können die Leute des Altertums von Achäologen verstanden werden? Wir wählen zum Titel des Aufsatzes einen Teil der Inschrift vom ACO-Becher aus Virunum (jetzt im Landesmuseum Klagenfurt, da wir ein Thema über die materielle Kultur aus der Römerzeit bearbeiten. Die Römerzeit ist nämlich die älteste Periode in der Geschichte des östlichen Alpen- und nordadriatischen Raums, so auch Sloweniens, und zeugt auch durch direkte schriftliche Quellen von sich selbst. So kann das Verfolgen der Tatsachen, wie gewisse Erscheinungsformen an Artefakten durch die archäologische Forschung verstanden sind, besonders aufregend werden. Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf drei Beispiele, die in vergangenen Jahrzehnten durch Publikation etwas mehr ins Blickfeld geraten sind. Auch Trinkgefäße befinden sich darunter. An erster Stelle ist die Rede vom glirarium - dem töpfernen »Käfig« für Siebenschläfer - von Poetovio (heute Ptuj, Slowenien. Das Gefäß wurde als Graburne im (späten 2. Jh. verwendet. Zu dieser Art von Verwendung wurde in den bisherigen Bearbeitungen nur einmal Stellung genommen (Mikl Curk 1986 und die Vermutung geäußert, man habe zur Zeit der Grablegung möglicherweise den wahren Zweck des Gefäßes nicht mehr gekannt. Doch heute wird eine neue Deutung vorgeschlagen: Beim Vorkommen eines solchen Gefäßes im Grab soll es sich um ein Symbol handeln. Dieses Symbol soll, mit gewissen weiteren aus den römischen Brandgräbern in Slowenien essbaren Grabbeigaben (Muscheln, Schnecken, den Gedanken an das - unter der Erscheinung des Todes - schlummernde Leben darstellen. Die verschlossenen Muschel- und Schneckenschalen haben ja die Form eines leblosen Steines, so wie auch der Siebenschläfer während des Winterschlafes tot zu sein scheint. Solche Beigaben brachten uns auf den Gedanken, eine weitere Zahl von Geschirr-Beigaben auch in solch einem Sinn zu deuten (Mikl Curk 1985; 1985a; 1999; 2001. Diese eventuell sogar in

  6. Reduction of construction cost and carbon dioxide emissions by heat contracting. Obstacles and solutions. Final report; Baukostensenkung und CO{sub 2}-Minderung durch Waerme-Contracting. Hemmnisse und Loesungswege. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebert, V.; Liebernickel, T.; Froemel, T.; Kues, H.

    2000-11-01

    The poor condition of many heating systems is caused by a conflict of interest between investors and users. Landlords tended to opt for low investment cost, while the accompanying higher consumption cost was paid by their tenants. The only thing that has changed here is the fact that the 'secondary cost' has become a criterion for new tenants' decision to rent an apartment. Heat contracting may be a way out of the problem as contractors are interested in high-efficiency heating systems and optimally controlled operation. Heat contracting is a service concept of private and communal organisations that involves payment, construction and operation of a heating system by the contractor depending on the contracting model used. [German] Die relativ schlechte und veraltete heizungstechnische Ausruestung der Wohngebaeude in Deutschland ist auf den lange Jahre bestehenden Interessenkonflikt zwischen Investor und Nutzer im Mietwohnungsbau zurueckzufuehren. Durch die Umlagefaehigkeit der Heizkosten auf die Nutzer (Mieter) war der Gebaeudeeigentuemer i.d.R. bestrebt, eine Anlage zu guenstigen Investitionskosten zu erwerben. Die daraus resultierenden, relativ hoeheren Verbrauchskosten waren als Betriebskosten auf die Mieter umlegbar und belasteten den Vermieter nicht. An dieser Situation hat sich bis heute prinzipiell nichts geaendert; allerdings sind die Nebenkosten mit der Hauptkostenposition 'Heizkosten' zu einem Kriterium der Vermietbarkeit geworden, so dass der Vermieter heute die Kosten moeglichst niedrig halten muss. Ein Ausweg aus dem Interessenkonflikt und der neuen Vermietsituation koennte das Waerme-Contracting sein. Seitens des Contractors ist der Einsatz hocheffizienter Anlagentechnik und optimale, d.h. ueberwachte Betriebsbedingungen fuer einen wirtschaftlichen Erfolg unabdingbar. Waerme-Contracting ist ein Dienstleistungskonzept von privatwirtschaftlichen und kommunalen Unternehmen, die - je nach Contracting

  7. Use of Vegetation Health Data for Estimation of Aus Rice Yield in Bangladesh

    OpenAIRE

    Rahman, Atiqur; Roytman, Leonid; Krakauer, Nir Y.; Nizamuddin, Mohammad; Goldberg, Mitch

    2009-01-01

    Rice is a vital staple crop for Bangladesh and surrounding countries, with interannual variation in yields depending on climatic conditions. We compared Bangladesh yield of aus rice, one of the main varieties grown, from official agricultural statistics with Vegetation Health (VH) Indices [Vegetation Condition Index (VCI), Temperature Condition Index (TCI) and Vegetation Health Index (VHI)] computed from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) data covering a period of 15 years (1991...

  8. Potentiale und Barrieren der Nutzung des Mobile Payment aus Kundensicht: eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Haarstick, Felix

    2016-01-01

    Während sich das Zahlungsverfahren Mobile Payment seit einigen Jahren international mehr und mehr etabliert, fristet es entgegen jährlich wiederkehrender Erfolgsprognosen in Deutschland immer noch ein Nischendasein. Die vorliegende Untersuchung entstand im Rahmen einer Bachelorarbeit des Studiengangs der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Hannover und beschäftigt sich mit den Potentialen und Barrieren der Nutzung des Mobile Payment aus Kundensicht, mit dem Ziel, die wesentlichen Fakto...

  9. Regional coverage of contrails from satellite data and their radiative forcing; Regionale Kondensstreifen-Bedeckung aus Satellitendaten und ihr Einfluss auf den Strahlungshaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, R.

    2000-07-01

    An operational contrail detection algorithm is applied to day and night overpasses of the Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR). From the classification results the daytime and nighttime coverage by linear shaped contrails over Western Europa is derived. The annual daytime average for the analyzed region of 0.75% shows a strong annual cycle with 1.0% coverage during winter and 0.4% during summer. The day/night ratio reaches the factor 3. Using the radiance contrasts in the 11 {mu}m channel for contrail and adjacent pixels an average visible optical depth for the observed contrails of 0.1 is derived. This leads to an annual mean top of atmosphere radiative forcing by contrails over Central Europe in the range of 0.03 W/m{sup 2} to 0.08 W/m{sup 2}, which is about one magnitude smaller than prior studies suggest. The highest annual mean contrail forcing exceeds 0.12 W/m{sup 2} over Northeastern France, Belgium, Great Britain and Hungary. (orig.) [German] Ein operationelles Kondensstreifen-Erkennungsverfahren wird auf Tag- und Nacht-Ueberfluege des Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) angewandt. Aus den Klassifizierungsergebnissen wird die mittaegliche und naechtliche Bedeckung durch linienhafte Kondensstreifen ueber Westeuropa abgeleitet. Das Jahresmittel der Bedeckung am Tag betraegt 0,75% und zeigt einen ausgepraegten Jahresgang mit 1% im Winter und 0,4% im Sommer, sowie einen starken Tag/Nacht-Unterschied mit einer Amplitude von 3. Mit Hilfe von Strahldichtekontrasten im 11 {mu}m Kanal zwischen Kondensstreifen und benachbarten Pixeln wird fuer die erkannten Kondensstreifen eine durchschnittliche optische Dicke im sichtbaren Spektralbereich von 0,1 abgeschaetzt. Daraus ergibt sich am Oberrand der Atmosphaere ein mittlerer auf Kondensstreifen zurueckzufuehrender Strahlungsantrieb zwischen 0,03 W/m{sup 2} und 0,08 W/m{sup 2}, was eine Groessenordnung unter den Ergebnissen bisheriger Studien liegt. Die hoechsten Jahresmittel mit mehr als 0,12 W

  10. Detection of partial discharges in oil transformers with the aid of acoustic emission analysis; Detektion von Teilentladungen in Oeltransformatoren durch die Schallemissionsanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehr, M. [Physical Acoustics BV - Deutschland, Hamburg (Germany)

    2007-07-01

    Since the early eighties, acoustic emission analysis has been used for functional testing of transformers. Partial discharges of 150 pC and above are detected reliably. Transformers with oil/paper insulation as a rule are inspected during operation by analysis of the transformer oil at regular intervals or continuously. This integral method provides no information on the operating conditions causing partial discharge and no information on their location. This information gap may be closed by acoustic emission analysis, which will provide the key information required for selective planning of preventive measures. Physical Acoustics (PAC) tested several hundreds of transformers successfully for their operating performance (see also EPRI Project I.D. No. 051481). As a result, e.g., transformers can now be operated for a longer period of time below critical load. [German] Die Schallemissionsanalyse wird seit den fruehen 80-iger Jahren letzten Jahrhunderts von Transformator-Herstellern bei der Funktionspruefung eingesetzt. Hierbei werden Teilentladungen von 150 pC und mehr zuverlaessig detektiert. Oel-papierisolierte Transformatoren werden in der Regel waehrend des Betriebs durch eine Analyse des Transformator-Oels inspeziert. Die Oelanalyse kann in regelmaessigen Abstaenden oder dauerhaft erfolgen. Als integrales Verfahren bietet diese Methode keine Information zu den Betriebsbedingungen unter den Teilentladungen auftreten und gibt auch keine Information zum Ort deren Auftretens. Diese Informationsluecke kann durch den Einsatz einer Schallemissionspruefung (AT) geschlossen werden. Mit dem Messen der Schallemission durch am Trafokessel angebrachte Sensoren kann der Ort und der Zeitpunkt von Stoerungen festgestellt werden. Mit diesen Schluesselinformationen wird es moeglich, die weiteren notwendigen Massnahmen gezielt zu planen. Physical Acoustics (PAC) hat mehrere hunderte von Transformatoren erfolgreich auf ihr Betriebsverhalten untersucht (siehe auch EPRI-Projekt I

  11. Environmental compatibility of chemicals for sewage treatment; Umweltvertraeglichkeit von Chemikalien zur Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, H.; Obst, K.; Friedrich, C.; Pattard, M.; Pluta, H.J.; Hahn, J.

    1997-05-30

    , Schwefelsaeure, Polyacrylamide und Organoschwefelverbindungen formuliert. Im Gegensatz zu den meisten anorganischen Abwasserbehandlungs-Chemikalien, bei denen nur eine relativ geringe Erhoehung bei den Schwermetall-Eintraegen durch die Nebenstoff-Matrix zu verzeichnen ist, sind organische Abwasserbehandlungs-Chemikalien wegen einer Reihe aus Umweltsicht unguenstiger Eigenschaften zum Teil als problematisch anzusehen. (orig.)

  12. Prospects for an upper Givetian substage

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Z. S. Aboussalam

    2001-01-01

    Full Text Available New ammonoid and conodont data from Germany, the Montagne Noire (France and southeastern Morocco document a complex sequence of sedimentary events and faunal changes within an extended Givetian (late Middle Devonian Taghanic Event Interval or Taghanic Biocrisis. Direct association of supposed typical middle Givetian ammonoids, trilobites and corals with upper Givetian marker taxa such as pharciceratids have been found, for example, in Moroccan and French time equivalents of the New York Upper Tully Limestone. The initial and eustatic Taghanic Onlap level is not known to be characterized by the first appearance of any widespread index conodont, goniatite or other taxon. A future upper Givetian substage, therefore, might be based either on the entry of Ozarkodina semialternans or on the first appearance of Schmidtognathus hermanni. The semialternans Zone correlates with a third sedimentary cycle within the Tully Limestone and with the spread of the first Pharciceratidae. Eobeloceratidae (Mzerrebites juvenocostatus and Archoceratidae n. fam. (Atlantoceras. The (Lower hermanni Zone is marked by a post-event transgression which led to a significant conodont radiation and to a further diversification of Pharciceratidae and Eobeloceratidae (Mz. erraticus. Neue Ammonoideen- und Conodonten-Daten aus Deutschland, Frankreich (Montagne Noire und aus Südost-Marokko belegen eine komplexe Abfolge sedimentärer Ereignisse und von Faunenwechseln in einem längerfristigen Taghanic-Event-Intervall bzw. einer Taghanic-Biokrise des Givetiums (oberes Mittel-Devon. Direkte Vergesellschaftungen von Ammonoideen, Trilobiten und Korallen, die früher als typische Mittel-Givetium-Formen angesehen wurden, mit Leitformen des Ober-Givetiums (z. B. Pharciceraten konnten in Marokko und Frankreich in Zeitequivalenten des Oberen Tully-Kalkes von New York nachgewiesen werden. Der initiale und eustatisch bedingte Taghanic Onlap ist bisher nicht durch das Einsetzen eines weit

  13. Evaluation eines Therapie-Disseminationsprojektes im südlichen Uganda : Konsistenz der Daten aus Diagnostik und Therapie

    OpenAIRE

    Roth, Maria

    2006-01-01

    In Anbetracht der großen Zahl weltweiter kriegerischer Konflikte und den durch sie ausgelösten Flüchtlingsströmen setzen sich mehr und mehr wissenschaftliche Debatten mit der Kriegsproblematik auseinander. Neben dem Erscheinungsbild heutiger Kriege sind auch die Folgen für die von den Kriegen betroffenen Menschen mehr in den Mittelpunkt öffentlicher Diskussionen gerückt.Das Störungsbild der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) scheint gerade bei Flüchtlingen das psychische Befinden gut ...

  14. Production of an aluminium heat exchanger coil; Fertigung eines gewickelten Waermetauschers aus Aluminium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wimmer, G. [Linde AG, Tacherting (Germany)

    2002-07-01

    The heat exchangers presented in this contribution are the liquefier and subcooler of a two-component natural gas liquefaction plant to be exported to Australia, with a total heat exchanger surface that corresponds to the area of 8 soccer fields. [German] Bei den vorgestellten Waermetauschern handelt es sich um Liquefier und Subcooler einer aus 2 Prozesseinheiten bestehenden Erdgasverfluessigungsanlage fuer Australien, mit einer Gesamt-Waermeaustauschflaeche vergleichbar mit der Groesse von 8 Fussballfeldern. (orig.)

  15. 42

    CERN Document Server

    Lehr, Thomas

    2005-01-01

    Nicht weit von Genf, der Stadt der Atomphysiker, Diplomaten und Uhrmacher, liegen die unterirdischen Anlagen des Kernforschungszentrums CERN. Als an einem sonnigen Augusttag eine Besuchergruppe wieder ans Tageslicht tritt, ist die gesamte Genfer Region, ja ganz Europa in einen Dornröschenschlaf gefallen. Die Besucher bewegen sich wie in einer "Fotografie der Welt". Steht die Zeit still? Was ist geschehen? Hat der Teilchenbeschleuniger eine Zeitkatastrophe verursacht? Die 70 "Chronifizierten" müssen mit einer traumatischen Situation von Einsamkeit, Macht und Ohnmacht zurechtkommen, Theorien entwickeln und Strategien des Zusammenlebens erproben. Obwohl für sie die persönliche Zeit weiterläuft, in der sogar Kinder geboren werden, sind sie scheinbar in alle Ewigkeit gefangen in der 42. Sekunde um 12:47 dieses Sommertags - bis nach fünf Jahren aus wahrhaft heiterem Himmel die Weltzeit plötzlich für 3 kostbare Sekunden weitertickt. Aus ihrer Lethargie gerissen, sammelt sich die inzwischen durch Krankheiten ...

  16. Atividade física como discriminador da ausência de hipertensão arterial em homens adultos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Francisco Jose Gondim Pitanga

    2014-12-01

    Full Text Available Introdução: Diversos estudos epidemiológicos demonstram que a atividade física reduz a pressão arterial, porém a quantidade necessária para que estes benefícios sejam alcançados permanece especulativa. Objetivo: Analisar a quantidade (duração e intensidade de atividade física em seus diferentes domínios (trabalho, deslocamento, atividade doméstica e tempo livre como discriminador da ausência de hipertensão arterial em adultos do sexo masculino. Métodos: Estudo transversal realizado na cidade de Lauro de Freitas, Bahia, Brasil com amostra constituída por 220 indivíduos do sexo masculino com idade superior a 18 anos. Foram construídas diversas curvas Receiver Operating Characteristic (ROC e comparadas às áreas sobre as mesmas entre a quantidade de atividade física em seus diferentes domínios e a ausência de hipertensão arterial. Verificou-se também a sensibilidade e especificidade para a quantidade de atividade física necessária para prevenção de hipertensão arterial. Foi utilizado o intervalo de confiança a 95%. Resultados: Entre os diferentes domínios de atividade física analisados encontrou-se maior significância estatística nas áreas sob a curva ROC para a atividade física no trabalho e no tempo livre. A caminhada não foi boa discriminadora para a ausência de hipertensão arterial em nenhum dos domínios analisados. Observou-se também que 180 min/semana de atividade física moderada, acumulada nos diferentes domínios foi o melhor ponto de corte para discriminar a ausência de hipertensão arterial. Conclusão: A prática da atividade física, principalmente de intensidade moderada, com duração de pelo menos 180 min/semana deve ser sugerida para indivíduos do sexo masculino visando contribuir para a prevenção da hipertensão arterial.

  17. Application of the Multi-Doorway Continuum Shell Model to the Magnetic Dipole Strength Distribution in 58Ni

    Science.gov (United States)

    Spangenberger, H.; Beck, F.; Richter, A.

    The usual continuum shell model is extended so as to include a statistical treatment of multi-doorway processes. The total configuration space of the nuclear reaction problem is subdivided into the primary doorway states which are coupled by the initial excitation to the nuclear ground state and the secondary doorway states which represent the complicated nature of multi-step reactions. The latter are evaluated within the exciton model which gives the coupling widths between the various finestructure subspaces. This coupling is determined by a statistical factor related to the exciton model and a dynamical factor given by the interaction matrix elements of the interacting excitons. The whole structure defines the multi-doorway continuum shell model. In this work it is applied to the highly fragmented magnetic dipole strength in 58Ni observed in high resolution electron scattering.Translated AbstractAnwendung des Multi-Doorway-Kontinuum-Schalenmodells auf die Verteilung der magnetischen Dipolstärke von 58NiDas Kontinuum-Schalenmodell wurde so erweitert, daß auch statistische Multi-Doorway-Prozesse berücksichtigt werden können. Hierzu wird der Konfigurationsraum unterteilt in den Raum der primären Doorway-Zustände, die direkt aus dem Grundzustand angeregt werden, und den der sekundären Doorway-Zustände, die die komplizierte Struktur der Multi-Step-Reaktionen repräsentieren. Während die primären Doorway-Zustände inclusive ihrer Anregungen mittels üblicher Schalenmodellmethoden beschrieben werden können, werden die sekundären Doorway-Zustände sowie ihre verschiedenen Kopplungen im Rahmen des Exciton-Modells behandelt. Diese Kopplungen sind durch einen aus dem Exciton-Modell resultierenden Faktor sowie durch einen dynamischen Faktor bestimmt, der sich aus dem Matrixelement der wechselwirkenden Excitonen berechnet. Die Struktur der Kopplungen definiert das Multi-Doorway-Kontinuum-Schalenmodell, das hier auf die Beschreibung der stark fragmentierten

  18. Specification of a technically justified limiting value for sulphur concentrations in heating oil in order to enhance the use of high-efficiency boiler technology in oil heating systems; Ermittlung eines technisch begruendeten Grenzwertes fuer Schwefelgehalte im Heizoel zur Foerderung des Einsatzes von Brennwerttechnologie in Oelheizungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bellingen, E.-M.; Kuechen, C. [Institut fuer Wirtschaftliche Oelheizung e.V., Hamburg (Germany); Haase, F.; Wilckens, H. [Deutsche Shell AG, Hamburg (Germany); Sinnen, H.D. [VEBA AG, Duesseldorf (Germany)

    2002-04-01

    Different oil condensing boilers, which were available on the German market, have been investigated in order to determine the relevant limit for sulphur content in domestic heating oil. Up to now, the condensate from oil condensing boilers has to be neutralized in many cases due to local legislation. The composition of the condensates from oil boilers came out to be similar to the condensate from gas condensing boilers, as long as the sulphur content of heating oil is below 100 mg/kg. As the neutralization of condensate from gas condensing boilers is usually not required up to 200 kW-boilers, there should be no technical reason for neutralization, as long as the sulphur content is below 100 mg/kg. However, boiler manufactures are convinced, that only if the sulphur content is as low as 50 mg/kg, it will be possible to develop reliable oil condensing boilers for a reasonable price. Calculations of the total energy consumption came to the result, that primary energy can be saved. The increase of efficiency on the boiler side has more influence than the energy needed for desulphurization. (orig.) [German] Zur Bestimmung eines technisch begruendeten Schwefelgrenzwertes fuer ein neues 'schwefelarmes' Heizoel EL wurden Untersuchungen mit Heizoelen unterschiedlichen Schwefelgehaltes an verschiedenen auf dem Markt verfuegbaren Oelbrennwertgeraeten durchgefuehrt. Zur Zeit wird durch das ATV Arbeitsblatt A-251 eine Neutralisation von Kondensaten aus Oelbrennwertanlagen gefordert. Die Untersuchungen zeigen, dass bei Schwefelgehalten unter 100 mg/kg die Kondensate aehnliche Zusammensetzungen aufweisen wie Kondensate aus Gasbrennwertgeraeten. Die Voraussetzung fuer eine Befreiung von der Neutralisationsverpflichtung bei der Verwendung dieser Brennstoffe ist damit aus technischer Sicht gegeben. Fuer die Entwicklung von neuen, kompakten und preiswerten Oelbrennwertgeraeten wird von der Heizgeraeteindustrie ein Schwefelgehalt von max. 50 mg/kg fuer notwendig gehalten

  19. Kundenfokus: Startpunkt für die digitale Transformation bei Stadtwerken

    Science.gov (United States)

    Fett, Perry; Küller, Philipp

    Big Data, Internet der Dinge, Mobile Computing und soziale Medien - die modernen Informationstechnologien durchdringen den Alltag der meisten Menschen und lösen hierdurch eine digitale Transformation aus. Im Unternehmenskontext manifestiert sich die Digitalisierung durch eine neue Qualität der wissensbasierten Entscheidungsunterstützung und der Automatisierung bzw. Autonomisierung der Geschäftsprozesse. Für Stadtwerke gilt es nun, die Chancen der Digitalisierung zu ihren Gunsten zu nutzen. Ein Startpunkt könnte hierbei sein, wie Stadtwerke zukünftig mit ihren Kunden interagieren. Ausgelöst durch die Liberalisierung der Märkte rückt der Kunde heute stärker in den Mittelpunkt - die Energiewirtschaft steht nun vor der Herausforderung, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein und dem Kunden ein absolut positives Kundenerlebnis (Customer Experience) sowohl als Maßnahme zur Kundenbindung als auch zum Kundenaufbau zu bieten. Das vorliegende Kapitel zeigt hierfür die Erfolgskriterien für die gelungene Etablierung des Kundenfokus im eigenen Unternehmen auf. Mit dem Customer-Focus-Cycle-Modell von Fujitsu, angelehnt an den Deming-Kreislauf, wird ein allgemeingültiger Ansatz für ein mögliches Vorgehen beim Aufbau des Kundenfokus vorgestellt. Die sechs Phasen werden dabei anhand praktischer Beispiele erläutert und geben zudem Hinweise zu Methoden und Tools. Aus dem vorgestellten "Werkzeugkasten" wird ferner die Customer-Journey-Methode im Detail erläutert. Weiter soll das präsentierte Reifegradmodell Unternehmen dabei unterstützen, den eigenen Status quo festzustellen und die persönlichen Ziele auf dem Weg zur kundenzentrierten Organisation festzulegen.

  20. CHAR and BURNMAC - burnup modules of the AUS neutronics code system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1986-03-01

    In the AUS neutronics code system, the burnup module CHAR solves the nuclide depletion equations by an analytic technique in a number of spatial zones. CHAR is usually used as one component of a lattice burnup calculation but contains features which also make it suitable for some global burnup calculations. BURNMAC is a simple accounting module based on the assumption that cross sections for a rector zone depend only on irradiation. BURNMAC is used as one component of a global calculation in which burnup is achieved by interpolation in the cross sections produced from a previous lattice calculation

  1. Ein Versuch, Naturverhältnisse aus feministischer Sicht zu interpretieren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helga Purgand

    2002-07-01

    Full Text Available Mit dem vorliegenden Sammelband Geschlechterverhältnisse – Naturverhältnisse wird nach dem innovativen Beitrag der feministischen Debatte für umweltsoziologisches Denken gefragt und nach Überschneidungen, Grenzen und Zwischenräumen zwischen „Geschlecht“ und „Natur“ gesucht. In ihm wird der lobenswerte Versuch unternommen, einen Zusammenhang zwischen Geschlechter- und Naturverhältnissen herzustellen „die in der Umweltsoziologie bislang stark vernachlässigte feministische Diskussion und Geschlechterforschung einzubeziehen und als genderbezogene Perspektive zu etablieren“. (S. 9 Das Buch enthält Beiträge von 15 Autorinnen, die unterschiedliche Natur- und Geschlechtsverhältnisse facettenreich, überwiegend kreativ und theoretisch anspruchsvoll betrachten. Das Buch enthält Zugänge aus der allgemeinen Soziologie, den Sprach- und Kulturwissenschaften, aus politik- und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen. Den ausdrücklich formulierten Anspruch, von multi- zu einer inter-disziplinären Durchdringung zu gelangen, erfüllt es nur in Ansätzen (besonders mit der Einleitung und den theoretischen Problemexplikationen. Das zustande gekommene „Nach-, Zusammen- und Querdenken“ über Begriffe, Theorien und neuere Forschungsansätze (von Foucault über Butler bis zu Donna Haraway belegt die Notwendigkeit, die naturwissenschaftlichen Annahmen „immanent zu dekonstruieren“. Sehr aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang die Beiträge von Irmgard Schultz, Elvira Scheich, aber auch von Mary Mellor und besonders von Paula-Irene Villa, die interessante und kreative Gedanken zur Klärung des Verhältnisses von Natur, Kultur und Geschlecht anbieten. Deutlich wurde, dass weiterhin ein kontroverses Ringen um angemessene konzeptionelle Fassungen von Geschlechts- und Naturverhältnissen und die Integration von Gender als zentraler analytischer Querschnitts-Kategorie nötig sind. Insgesamt ist dem Buch ist eine schnelle Verbreitung und

  2. Rezension zu: Brigitte Aulenbacher, Birgit Riegraf, Susanne Völker: Feministische Kapitalismuskritik. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Weber

    2016-04-01

    Full Text Available In drei Teilbereichen ─ Kapitalismus als Herrschaftszusammenhang, Gerechtigkeitstheorien sowie kapitalismuskritische Praxis ─ fassen die drei Autorinnen in diesem Einstiegsband wesentliche Debatten aus der Schnittmenge von feministischer und kapitalismuskritischer Soziologie zusammen. Dabei richtet sich ihr Augenmerk nicht nur auf wissenschaftliche, theoretische Diskurse, sondern auch auf das praktische Handeln ─ im Sinne einer doppelten Rolle der Soziologie als Gesellschaftsanalyse und als Herstellerin und Reproduzentin gesellschaftlicher Verhältnisse. Das Buch wird durch ein Interview mit der ökofeministischen Aktivistin Ariel Salleh abgerundet. Es bietet als Einstiegsband eine gute Grundlage für die weitere Beschäftigung mit den Themensträngen.

  3. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  4. Nachweis von Verticillium dahliae an Pfefferminze (Mentha x piperita L.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gärber, Ute

    2014-09-01

    Full Text Available In Beständen von Pfefferminze wurden Krankheitssymptome beobachtet, die sich in Wuchshemmungen, Stängelverbräunungen, Blattchlorosen und Welke zeigten. Teilweise starben die Pflanzen bzw. einzelne Triebe ab. Als Ursache konnte Verticillium dahliae nachgewiesen werden. In einem Infektionsversuch im Gewächshaus wurden sieben Wochen alte Pfefferminzpflanzen der Sorte Multimentha durch Angießen mit einer Konidiensuspension (106 Konidien/ml Suspension inokuliert. Erste Krankheitssymptome erschienen acht Wochen nach Inokulation. Innerhalb kurzer Zeit nahm der Befall stark zu. Aus den kranken Pflanzenteilen wie Stängel und Blatt konnte der Erreger reisoliert werden.

  5. Message of the rainforests. A jungle in Vienna; Botschaft der Regenwaelder. Ein Dschungel in Wien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doeller, M.

    2003-07-01

    A 'rainforest house' is the latest project of the Vienna Zoo, Tiergarten Schoenbrunn. The contribution presents details of the technical facilities of the envisaged building. [German] Durch die in den letzten zehn Jahren erfolgte Modernisierung der Anlagen besitzt der Wiener Tiergarten Schoenbrunn heute internationalen Vorzeigecharakter. Treibende Kraft hinter dieser Entwicklung ist ohne Zweifel Direktor Dr. Helmut Pechlaner. Wie das juengste Projekt ''Regenwaldhaus'' zeigt, stehen dem anerkannten Zoo-Experten in der baulichen Umsetzung seiner Visionen jedoch nicht minder engagierte Planer zur Seite. Allein das gesamte Haustechnikkonzept ist eine ausgetueftelte Zusammenstellung aus verschiedensten Sonderloesungen sowie Systemeigenentwicklungen. (orig.)

  6. Naturwissenschaftliche Bildung fördern Indikatoren und Zusammenhänge bei Entwicklungsprozessen in SWiSE

    CERN Document Server

    Felchlin, Irene; Labudde, Peter

    2016-01-01

    PISA und TIMSS führten zu einem vermehrten Kompetenzdiskurs in Schule, Unterricht und Bildungspolitik. SWiSE versucht kompetenzorientierten Unterricht durch die Einführung bzw. Weiterentwicklung des selbstständigen Lernens, offener Lehr-Lernformen und Lehrerkooperation zu fördern. Doch stellt sich die Frage, wie unterrichtsrelevant solche Entwicklungsversuche sind. Die Buchbeiträge widmen sich der praxistauglichen Förderung von naturwissenschaftlichem Unterricht. Sie zeigen die Bedeutung von Schule als integrierendem System für alle Beteiligten bei Entwicklungsprozessen. Anhand empirischer Daten aus der Projektevaluation ergeben sich Ansätze zur Umsetzung auf den Ebenen Schule, Lehrpersonen und Lernende.

  7. Hydrogen mobility is moving forward; Wasserstoff-Mobilitaet kommt voran

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fernandez Duran, Andres [Air Liquide Deutschland GmbH, Duesseldorf (Germany)

    2013-06-15

    The European Union (EU) declared aim is to cover at least 20 percent of energy needs from alternative sources until 2020. EU as well as federal and state governments promote various projects, to establish hydrogen as an energy carrier. Air Liquide participates by setting up a hydrogen infrastructure in this future project. [German] Erklaertes Ziel der Europaeischen Union (EU) ist es, bis 2020 mindestens 20 Prozent des Energiebedarfs aus alternativen Quellen zu decken. Dazu foerdern EU sowie Bund und Laender verschiedene Projekte, die Wasserstoff als Energietraeger etablieren sollen. Air Liquide beteiligt sich durch Mitarbeit am Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur an diesem Zukunftsvorhaben.

  8. Separation of plutonium oxide nanoparticles and colloids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilson, Richard E.; Skanthakumar, S.; Soderholm, L. [Argonne National Laboratory, IL (United States). Chemical Sciences and Engineering Division

    2011-11-18

    Colloidal plutonium is an important component of Pu aqueous speciation. Pu colloids are problematic in nuclear separations and are a potential transport vector in the environment. Using a mixture of n-octanol and trichloroacetic acid a selective and reversible separation of these particles can be achieved by exploiting their surface reactivity. [German] Kolloidales Plutonium ist ein wichtiger Bestandteil in waessrigen Pu-Bereitungen. Pu-Kolloide sind problematisch bei der Wiederaufbereitung von Kernmaterial und bilden einen potenziellen Transportvektor in die Umwelt. Mit einem Loesungsmittelgemisch aus n-Octanol und Trichloressigsaeure gelingt die selektive und reversible Trennung dieser Partikel durch Ausnutzung ihrer Oberflaechenreaktivitaet.

  9. Rezension von: Jutta Allmendinger: Verschenkte Potenziale? Lebensverläufe nicht erwerbstätiger Frauen. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Maria Ernst

    2011-01-01

    Full Text Available Allmendiger berichtet über zwei durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Projekte zu Frauen, die aus verschiedenen Gründen ihre Erwerbskarriere unterbrochen haben und in den Beruf zurückkehren wollen, aber auf erhebliche strukturelle Probleme im konservativen Wohlfahrtsstaat mit seinen ambivalenten Geschlechter- und Arbeitsordnungen stoßen. Umfassend und materialreich wird ein Sozialprofil dieser sogenannten „Schattenfrauen“ sichtbar, die allein im Begriff der traditionellen Hausfrau nicht mehr adäquat zu erfassen sind und die neuartige Herausforderungen an eine geschlechtergerechtere Arbeitsmarkt- und Gesellschaftspolitik stellen.

  10. Development of a software concept for computer-aided technical detail planning for machines in German hard coal mining; Entwicklung eines Softwarekonzeptes fuer rechnergestuetzte maschinentechnische Datailplanung im deutschen Steinkohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Borstell, D

    1994-12-31

    der Schachtanlagen an der Ruhr vorgestellt. Durch die fortgesetzte und konsequente Nutzung der Potentiale moderner Rechnertechnologie, durch die praxisorientierte Anwendung der Erkenntnisse der Planungswissenschaften und durch die Uebertragung rechnergestuetzter Planungsanwendungen aus anderen Industriebranchen soll ein weiterer Beitrag zur Kostensenkung in der technischen Planung geleistet werden. Kern des zukuenftigen maschinentechnischen Planungsarbeitsplatzes wird eine graphisch orientierte Oberflaeche mit der dreidimensionalen Darstellung des Grubengebaeudes am Bildschirm sein. In dieser Oberflaeche erfolgt nach der Wahl des Arbeitsbereiches im Grubengebaeude der Zugriff auf die verfuegbaren Softwaretools. Diese dienen zur Unterstuetzung des Planungsingenieurs bei Informations- und Konstruktionsaufgaben (Datenbankanschluss, 2D/3D-CAD, Betriebsmittel- und Normteilbibliotheken) und zur vorgehensmethodischen Unterstuetzung (durch Expertensysteme, Musterpflichtenhefte, Checklisten). Ferner werden sie Kontroll- und Entscheidungshilfen (durch Simulations- und Berechnungsroutinen, Expertensysteme) sowie Unterstuetzung bei Publikationstaetigkeiten (Textverarbeitung, Desktop-Publishing) bieten. Das rechnergestuetzte Planungssystem der Zukunft wird sich aus der heute ueblichen zweidimensionalen Konstruktionsumgebung zu einem umfassenden integrierten 3D-Engineering-System weiterentwickeln. (orig.)

  11. Significance of mercury in environmental health - an overview; Bedeutung von Quecksilber in der Umweltmedizin - eine Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweinsberg, F. [Chemisches Labor, Institut fuer Allgemeine Hygiene und Umwelthygiene, Tuebingen (Germany)

    2002-07-01

    werden tubulaere Nekrosen gesehen. Bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstoerung sollte auf Amalgamfuellungen verzichtet werden. Durch Amalgamfuellungen koennen in seltenen Faellen allergische Reaktionen (Spaettyp-IV) und intraorale lichenoide Reaktionen (oraler Lichen ruber planus) ausgeloest werden. Der Nachweis subklinischer Effekte durch Amalgamfuellungen und deren gesundheitliche Bedeutung sind noch immer Gegenstand kontroverser Diskussionen. Die Zuordnung unspezifischer Symptome zu einer Quecksilberbelastung aus Amalgamfuellungen ist wissenschaftlich nicht fundiert moeglich. Eine chronische Erkrankung des Nervensystems durch organisches Quecksilber fuehrt zu Paraesthesie, Ataxie, Dysarthrie, Einschraenkung des Sehfeldes und zu Hoerverlusten. Die Belastung mit Quecksilber waehrend der Schwangerschaft, speziell aus Fischkonsum, ist besonders kritisch zu bewerten. Die gesundheitliche Bewertung von Quecksilberbelastungen erfolgt durch Ableitung von Human-Biomonitoring-Werten (HBM): Bei langzeitiger Exposition mit anorganischem Quecksilber ist ab dem HBM-II-Wert fuer Quecksilber im Urin von 25 {mu}g/l eine gesundheitliche Beeintraechtigung moeglich. Der entsprechende HBM-II-Wert fuer organisches Quecksilber im Blut liegt bei 15{mu}g/l, das entspricht einem Quecksilbergehalt in den Haaren von ca. 5 mg/kg. (orig.)

  12. Safety - thanks to the freedom to decide; Sicherheit durch Entscheidungsfreiheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandes, B. [Brandes GmbH, Eutin (Germany)

    1994-12-01

    Vorstoss mehr Vor- als Nachteile bringt, muessen daher die entscheiden, die als Auftraggeber Nutzen aus der Fernheizleitung und Sicherheit fuer das investierte Geld aus dem Sicherheitssystem ziehen wollen. Eine Fehlentscheidung waere endgueltig und kritisch fuer die Fernwaerme. (orig./KO)

  13. Die verborgenen Mechanismen politischer Bildung: Zum Verhältnis von Struktur und Inhalt am Beispiel des Basiskonzepts Macht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Brandmayr

    2015-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag möchte aus sozialisationstheoretischer Perspektive an die Diskussion um „kritische politische Bildung“ anknüpfen. Im Zentrum steht dabei der Begriff Hidden Curriculum, der auf latente Mechanismen im Prozess der schulischen Sozialisation hinweist, durch die in der Schule „auf der Hinterbühne“ (Zinnecker 1978 Normen, Werte und Einstellungen vermittelt werden. Im ersten Teil des Beitrags wird eine Fassung des Begriffs vorgeschlagen, die an historische Debatten anschließt, aber in diesem Zusammenhang geäußerte Einwände aufnimmt. Im zweiten Teil wird die Relevanz des Begriffes für die Frage der politischen Bildung gezeigt, wobei bemerkt wird, dass fachdidaktische politische Bildung diese Aspekte vernachlässigt, stattdessen an Vorerfahrungen im individualisierten Sinn anknüpft. Politische Bildung sollte auch besondere Bedingungen kollektiver Erfahrungen in der Institution Schule einbeziehen, denn einerseits strukturiert Schule Erfahrungsräume vor und lässt so bestimmte Erfahrungsmomente wahrscheinlicher werden; andererseits befördert Schule, dass Erfahrungen durch Prozesse sozialer Verstärkung (bedingt durch geringer werdende soziale Durchmischung eher im Sinne institutioneller Deutungsmuster interpretiert werden. Am Beispiel des Basiskonzepts Macht soll dargestellt werden, wie so der Anspruch der Ausgewogenheit der Inhalte nicht vollständig eingelöst werden kann. Die Möglichkeit eines emanzipativen Bildungs- und Reflexionsprozesses kann so infrage gestellt werden.

  14. Osteopetrose - aktuelle Diagnostik und Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schulz AS

    2008-01-01

    Full Text Available Unter dem Begriff Osteopetrose wird eine heterogene Gruppe von Krankheiten zusammengefasst, die durch eine pathologisch vermehrte Knochenmasse charakterisiert ist. Diese Osteosklerose basiert in den meisten Fällen auf einem Defekt in der Knochenresorption durch Osteoklasten. Beim Menschen können mehrere Typen unterschieden und nach dem Vererbungsmodus, dem Manifestationsalter, der Schwere der klinischen Symptomatik und nach assoziierten Symptomen klassifiziert werden. Hauptformen sind die infantile "maligne" autosomal rezessive Osteopetrose (ARO, intermediäre autosomal rezessive Formen (IARO und milder verlaufende autosomal dominante Subtypen (ADO. In den letzten Jahren konnten mehrere zur Osteopetrose führende Genveränderungen identifiziert werden. Alle diese Genveränderungen bei humaner Osteopetrose betreffen Proteine, die an der Differenzierung oder Funktion der Osteoklasten beteiligt sind. Da die Osteoklasten sich aus der hämatopoietischen Stammzelle differenzieren, ist die hämatopoietische Stammzelltransplantation eine kurative Therapieoption bei schweren Osteopetroseformen. Allerdings ist diese Therapie mit erheblichen Risiken verbunden. Darüber hinaus sind bestimmte Subtypen der Osteopetrose mit schweren neurologischen Veränderungen assoziiert, die durch eine Stammzelltransplantation nicht positiv beeinflusst werden können. Ein genaues Verständnis der Pathogenese der humanen Osteopetrose ist daher wichtig für die Wahl der richtigen Therapie und gewährt darüber hinaus einen tieferen Einblick in die Physiologie and andere Pathologien des Knochens.

  15. AusLAMP long period magnetotellurics: progress update and new insights into Victorian geology and mineral prospectivity

    Science.gov (United States)

    Chopping, R. G.; Duan, J.; Czarnota, K.; Kemp, T.

    2016-12-01

    It is becoming generally accepted that world-class mineral deposits have a footprint on a scale of the lithosphere. For this reason, Australia has embarked on the Australian Lithospheric Architecture Magnetotelluric Project (AusLAMP) to map the conductivity of the mid to lower crust and the lithospheric mantle. AusLAMP is a collaborative project between Geoscience Australia, State and Territory Geological Surveys and Universities. The project aims to collect long-period magnetotelluric data across the Australian continent on a nominal 0.5x0.5° ( 55x55 km) grid. To date, more than 450 sites have been acquired including all sites for the state of Victoria, two-thirds of sites in South Australia and Tasmania, and approximately 25 stations in Western Australia. Progress is ramping up with acquisition to turn to the state of New South Wales, the remainder of South Australia and also acquisition in northern Australia. To support this increasing acquisition activity, additional instruments have been purchased to add to those already in Australia. 3D inversion results are now available for AusLAMP Victoria. In collaboration with the National Computational Infrastructure (NCI), the 3D ModEM codes were optimised for use on the NCI's supercomputer, speeding up large-scale inversions by an order of magnitude. The results of these inversions indicate anomalously conductive lithospheric mantle associated with the central region of Victoria which contains significant mineral deposits and prospectivity, and also anomalous resistive lithosphere associated with the southern extension of the dynamically supported Australian Alps and the Newer Volcanics Province. Modelled conductivities are also consistent with mantle xenolith data from central Victoria. Within the crust, the dominant trend of the data is along elongate north-eastern corridors of conductive material. These results shed new questions on the geological history of this region and the lithospheric architecture of the

  16. Einsatzmöglichkeiten eines saponinreichen Extrakts aus Quillaja saponaria Molina zur Formulierung und Stabilisierung von funktionellen Lebensmittelinhaltsstoffen

    OpenAIRE

    Tippel, Janine

    2017-01-01

    Emulgatoren werden in der Lebensmittelindustrie häufig zur Herstellung disperser Trägersysteme verwendet, welche eine Solubilisierung und Erhöhung der Stabilität von lipophilen Lebensmittelinhaltsstoffen ermöglichen. Für flüssige Lebensmittelsysteme können mizellare Systeme und Emulsionen eingesetzt werden. Eine Sprühtrocknung ermöglicht hier die Umwandlung flüssiger Formulierungen in feste Pulver, welche den Transport und die Einbringung in das Endprodukt vereinfachen. Zudem können durch Ver...

  17. Vienkamieniai asmenvardžiai su lie. darg-: jų pamatas ir ryšiai su dvikamieniais asmenvardžiais

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daiva Sinkevičiūtė

    2011-12-01

    Full Text Available DIE EINSTÄMMIGEN NAMEN MIT LIT. darg-: IHRERE GRUNDLAGE UND VERBINDUNGEN MIT DEN ZUSAMMENGESETZTEN NAMENZusammenfassungIn diesem Aufsatz wird die Grundlage der einstämmigen Namen mit darg- und ihrere Verbindungen mit diesen Stamm habenden zusammengesetzten Namen untersucht. Die vorhandenen Daten weisen darauf hin, daß die zusammengesetzten und einstämmigen Namen mit darg- nicht nur in Litauen, sondern auch in Lettland (? und Preußen anzutreffen sind. Baltische einstämmige Namen mit darg- bestehen: 1 aus dem ersten Stamm des zusammengesetzten Namens und dem Anfang des zweiten Stammes (litauische, lettische (? und preußische Namen, 2 aus dem ersten oder zweiten Stamm des zusammengesetzten Namens (litau­ische und preußische Namen.Den Stamm darg- habende einstämmige litauische Familiennamen, die sich auf die ersten oder zwei­ten Stämme, oder den ersten Stamm und den Anfang des zweiten Stammes der zusammengesetzten Na­men beziehen lassen, herrschen in den Arealen der Nord- und Südenniederlitauer vor. Durch die struktu­relle Analyse der zusammengesetzten und einstämmigen Namen mit darg- wird festgestellt, daß diese Namen miteinander in Verbindung stehen. Die niederlitauischen einstämmigen Namen mit darg- entstan­den aus den zusammengesetzten Namen der Strukturtypen Dar-gVC-, Dar-gVCC-. Die zusammengesetzten Namen mit dem Stamm darg- konnten aus den einstämmigen hypokoristischen Formen mit darg- später entstanden. Unter Berufung auf vorhandenes Material kann man behaupten, daß die hypokoristischen For­men mit darg- den Einfluß auf das System der zusammengesetzten Namen ausübten.

  18. Extension of the AUS reactor neutronics system for application to fusion blanket neutronics

    International Nuclear Information System (INIS)

    Robinson, G.S.

    1984-03-01

    The AUS modular code scheme for reactor neutronics computations has been extended to apply to fusion blanket neutronics. A new group cross-section library with 200 neutron groups, 37 photon groups and kerma factor data has been generated from ENDF/B-IV. The library includes neutron resonance subgroup parameters and temperature-dependent data for thermal neutron scattering matrices. The validity of the overall calculation system for fusion applications has been checked by comparison with a number of published conceptual design studies

  19. Zusammenhänge zwischen Cyberbullying und Bullying – erste Ergebnisse aus einer Selbstberichtsstudie

    OpenAIRE

    Wachs, Sebastian; Wolf, Karsten D.

    2011-01-01

    Wenn Lis (2007) Annahme zutrifft, dass das neue Phänomen Cyberbullying nichts anderes ist als „alter Wein in neuen Schläuchen“, dann sind viele Cyberbullies und Cybervictims gleich-zeitig auch Bullies und Victims im realen Leben. Weitere Ziele waren, die Prävalenz von (Cyber-)Bullying zu messen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Formen zu untersuchen. Die Studie wurde als Online-Umfrage nach der CAPI-Methode umgesetzt. Das Sample besteht aus 838 Jugendlichen (von 11-17 Jahren), d...

  20. Förderung beruflicher Handlungskompetenz durch reflektiertes Erfahrungslernen mit digitalen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Hellriegel

    2017-02-01

    Full Text Available Eine gelingende Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit in der dualen Berufsausbildung ist auf eine Kooperation von Lehrenden, Ausbildenden und Auszubildenden angewiesen. Häufig scheitert diese Zusammenarbeit jedoch an den spezifischen Lernkulturen und der räumlichen Trennung der verschiedenen Lernorte. Das BMBF-geförderte Forschungsprojekt KOLA: «Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien» greift diese Problematik auf und verfolgt das Ziel, mithilfe digitaler Medien eine Lernortkooperation zu befördern. Erprobt wird das entwickelte System, bestehend aus einer App und einer Browser-basierten Plattform, in saarländischen Ausbildungsstätten des Elektrohandwerks im Untersuchungszeitraum von Oktober 2014 bis September 2017. Im Rahmen dieses Projektes wird ein lerntheoretischer Ansatz verfolgt, der sich im Kontext von Konstruktivismus und Pragmatismus verorten lässt. Der vorliegende Beitrag fokussiert dabei das didaktische Konzept des Projektes, welches einerseits die didaktischen Grundannahmen und andererseits das hieraus abgeleitete Nutzungsszenario darstellt.

  1. No childhood leukemia by emissions from nuclear installations; Keine Kinderleukaemien durch Emissionen aus Kernanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niggli, Felix [Kinderspital Zuerich (Switzerland). Klinik fuer Onkologie; Zuerich Univ. (Switzerland). Medizinische Fakultaet; Voelkle, Hansruedi [Fribourg Univ. (Switzerland). Physikdept.; Schaedelin, Juerg

    2017-10-01

    Childhood leukemia in the vicinity of nuclear power plants has long been a hot discussion topic. For some, it was proved that the nuclear power stations are responsible, for others it could not be explained by the established dosimetric models. Today, with some years of distance, and after a thorough review by a renowned English expert team, the COMARE working group, there is now more clarity. The 17{sup th} report of this working group published in 2016 confirms the hypothesis that there is no causal link between childhood leukemia and the radioactivity released by nuclear plants in the UK. It is therefore necessary to look for other explanations for dose cases where a significant increase has been observed. The commission also does not see any reason to question the established principles and methods of dosimetry and radiation risk assessment.

  2. Verfügbarkeit elektronischer Lehr- und Lernmodule für die Aus- und Weiterbildung in der Humanmedizin [Availability of learning objects for graduate and continuing medical education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stausberg, Jürgen

    2008-11-01

    Facharztanerkennungen gegenübergestellt. Neben einer qualitativen Bewertung wurde die Übereinstimmung über den nichtparametrischen Korrelationskoeffizienten nach Spearman bestimmt. Bei einem Korrelationskoeffizienten von 0,495 (LRSMed und 0,510 (KELDAmed ist die Übereinstimmung mit der Studienordnung zufriedenstellend, bei 0,300 und -0,182 mit der Ärztestatistik schlecht. Für die medizinische Ausbildung findet sich daher in der Breite ein Angebot, welches die Fachgebiete gemessen an der Semesterstundenzahl gut abdeckt. Auch die absolute Zahl von Lernmodulen ist mit 1.822 beim LRSMed und mit 1.769 bei KELDAmed hoch. Für die ärztliche Weiterbildung zeigen sich Lücken, die nun zielgerichtet durch Förderung aus Fachgesellschaften, Medizinische Fakultäten und Gesundheitspolitik geschlossen werden können. Offen bleibt die Qualität der von LRSMed und KELDAmed angebotenen Module, ohne dass sich derzeit ein zuverlässiges und valides Instrument zur Qualitätsbewertung anbietet.

  3. Diagnostik der Endometriose: Neue Tests aus peripherem Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hornung D

    2008-01-01

    Full Text Available Endometriose wird auch heute noch zu selten rechtzeitig erkannt. Es vergehen durchschnittlich acht Jahre, bis die korrekte Diagnose gestellt wird. Eine rechtzeitige Diagnosestellung würde jedoch der Patientin einen langen Leidensweg ersparen, die Größe des operativen Eingriffs reduzieren und die Rezidivrate verringern. Die klinische Diagnose liegt in der Verantwortung erfahrener Gynäkologen. Durch eine sorgfältige Anamneseerhebung und eine vollständige gynäkologische bimanuelle rektovaginale Untersuchung einschließlich Ultraschalluntersuchung kann die Diagnose bei vielen Patientinnen vermutet werden. Aufgrund eines komplexen Erscheinungsbildes und mangelnder pathognomonischer Symptome bei manchen Frauen kann die richtige Diagnosestellung dennoch ein schwieriges Unterfangen sein. Daher richten sich neue Forschungsansätze auf die Entwicklung von Bluttests für Endometriose, die die Dauer bis zur korrekten Diagnose für viele betroffene Frauen verkürzen könnten. Die Laparoskopie wird derzeit als Goldstandard in der Diagnose der Endometriose betrachtet. Dieser minimal-invasive Eingriff beherbergt jedoch ein zwar geringes, aber dennoch vorhandenes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko. Unsere Übersichtsarbeit fasst die wichtigsten diagnostischen Bluttests für Endometriose zusammen, die bisher jedoch noch nicht für den Routineeinsatz in der Praxis zur Verfügung stehen.

  4. Lay up of a 750 t/h combined unit under the aspect of the liberalized power market; Konservierung eines 750-t/h-Kombi-Blockes unter dem Aspekt des liberalisierten Strommarktes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimschuessel, R.; Bellroth, A.; Borgwardt, P.; Krohn, K. [Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz (Germany)

    2003-07-01

    We have been forced by the rough competition on the liberalised power market, especially in the last 15 months, to shut down our unit II, a 345 MW el. combined unit with gas turbine with following 750 t once-through boiler (Benson-type) and an efficiency of 44%, for a shorter or longer period of time. At the same time, availability must be ensured to cope with the price situation/development on the power market. Out of this difficult situation we developed a lay-up concept which allows shutdowns from one week up to six months and the restart within 75 hours. (orig.) [German] Durch die harten Wettbewerbsbedingungen des liberalisierten Strommarktes in Deutschland wurden wir gerade in den letzten beiden Jahren gezwungen, unser Kraftwerk II ueber kuerzere oder laengere Zeitraeume stillzulegen. Gleichzeitig sollte eine schnelle Verfuegbarkeit der Anlage gewaehrleistet sein, um der durch die Stromboerse gehandelten Preissituation gerecht werden zu koennen. Aus dieser schwierigen Situation heraus ist ein Konservierungskonzept entwickelt worden, das Stillstaende von einer Woche bis zu sechs Monaten und eine Wiederverfuegbarkeit innerhalb von 75 h erlaubt. (orig.)

  5. High-performance ceramic filters for energy engineering. Final report; Filter aus Hochleistungskeramik fuer die Energietechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerheide, R. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany); Adler, J. [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (IKTS), Dresden (Germany); Buhl, H. [ESK-SIC GmbH, Frechen-Grefrath (Germany); Fister, D. [H.C. Starck GmbH, Laufenburg (Germany); Krein, J. [LLB Lurgi Lentjes Energietechnik GmbH, Frankfurt (Germany); Voelker, W. [Annawerk GmbH, Roedental (Germany); Walch, A. [eds.] [USF Schumacher Umwelt- und Trenntechnik GmbH, Crailsheim (Germany)

    1999-09-30

    The hot gas particulate removal of many advanced coal fired power generation technologies works at temperatures above 800 C. The filter elements for these applications are often based on ceramic materials, e.g. silicon carbide. However, the mostly clay bonded silicon carbide is subject to creep and oxidation due to probable changes of the binder phase. In this work the development of new ceramic filter materials based on silicon carbide and alumina is described. The goal of the development was to increase the potential application temperature. To obtain the goal, the work was performed together with ceramic powder manufacturers, developers of ceramic materials and components as well as with companies who operate test facilities. Different routes were chosen to increase the high temperature resistance in consideration of corrosion resistance, fracture strength and pressure loss of the filter materials. One of these routes was the optimization of the binder phase of the silicon carbide materials. Other routes were concentrated on the base material and the investigation of other possibilities for the silicon carbide bonding, i.e. a recrystallization process of SiC (RSiC) or a self bonding of granulated small grained silicon carbide powder. Additionally filter materials based on alumina were developed. The report covers these material development oriented topics as well as the additional work in materials reliability, coating development and modeling of microstructure. (orig.) [German] In der Kombikraftwerkstechnik wird insbesondere bei Kohlefeuerung die Heissgasreinigung oft bei Temperaturen ueber 800 C eingesetzt. Die Filterelemente fuer diese Anwendungen bestehen oft aus keramischen Materialien. Das haeufig eingesetzte tongebundene Siliciumcarbid unterliegt jedoch besonders aufgrund der Beschaffenheit der Bindephase Kriech- und Oxidationsschaedigungen. In diesem Bericht wird die Entwicklung von neuen keramischen Filtermaterialien, die auf Siliciumcarbid oder

  6. The electric dipole moments in the ground states of gold oxide, AuO, and gold sulfide, AuS.

    Science.gov (United States)

    Zhang, Ruohan; Yu, Yuanqin; Steimle, Timothy C; Cheng, Lan

    2017-02-14

    The B 2 Σ - - X 2 Π 3/2 (0,0) bands of a cold molecular beam sample of gold monoxide, AuO, and gold monosulfide, AuS, have been recorded at high resolution both field free and in the presence of a static electric field. The observed electric field induced splittings and shifts were analyzed to produce permanent electric dipole moments, μ→ el , of 2.94±0.06 D and 2.22±0.05 D for the X 2 Π 3/2 (v = 0) states of AuO and AuS, respectively. A molecular orbital correlation diagram is used to rationalize the trend in ground state μ→ el values for AuX (X = F, Cl, O, and S) molecules. The experimentally determined μ→ el are compared to those computed at the coupled-cluster singles and doubles (CCSD) level augmented with a perturbative inclusion of triple excitations (CCSD(T)) level of theory.

  7. Transport of Phanerochaete chrysosporium and Mucor hiemalis f. irnsingii spores through water-saturated quartz sands; Transport von Phanerochaete chrysosporium- und Mucor hiemalis f. irnsingii-Sporen durch wassergesaettigten Quarzsand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoque, E.; Klotz, D.; Teichmann, G.; Lang, H.; Wolf, M. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie; Beisker, W. [GSF, Inst. fuer Pathologie (Germany)

    2001-11-01

    Just as bacteria so can aquatic fungi contribute effectively to pollutant elimination, at least in superficial groundwaters. However, very little is known about this. Nor is it known whether fungal spores are capable of being transported through sedimentary cavities. At least fungal spores are for some part of similar size as bacteria. We here report for the first time on a demonstration of the migration through quartz sand of spores of the two fungal species Phanerochaete chrysosporium and Mucor hiemalis f. irnsingii. [German] Neben Bakterien koennen auch aquatische Pilze, zumindest im oberflaechennahen Grundwasser, effiziente Beitraege zur Schadstoffentgiftung leisten. Darueber ist aber sehr wenig bekannt. Es ist auch nicht bekannt, ob ueberhaupt Pilzsporen durch Sedimenthohlraeume transportiert werden koennen, obwohl die Pilzsporen z.T. aehnliche Abmessungen wie Bakterien haben. Hier berichten wir erstmalig ueber den Nachweis der Migration von Sporen der beiden Pilzarten Phanerochaete chrysosporium und Mucor hiemalis f. irnsingii durch Quarzsand. (orig.)

  8. Titanisierung von Implantatoberflächen

    Science.gov (United States)

    Zimmermann, Hanngörg; Heinlein, Markus; Guldner, Norbert W.

    Titan gilt seit Jahrzehnten als einer der wichtigsten Implantatwerkstoffe in der Medizin. Neben den guten mechanischen Eigenschaften (Leichtigkeit, hohe Festigkeit etc.), besitzen Titanimplantate vor allem eine hervorragende Körperverträglichkeit, so dass die Implantate optimal in den humanen Organismus integriert werden [1]. Ist jedoch aufgrund der Anforderungen an das Implantat eine hohe Flexibilität und/ oder Elastizität gefragt, so scheidet der Werkstoff Titan aufgrund seiner spröden und unflexiblen Materialeigenschaften aus. Die Folge ist der Einsatz von Implantatmaterialien, sowohl künstlichen als auch biologischen Ursprungs, welche nicht selten eine unzureichende Biokompatibilität aufweisen und somit zu Fremdköper- und immunologischen Reaktionen und Einkapselung des Implantates führen können. Die Erhöhung der Körperverträglichkeit, eine Adaption an das biologische Umfeld und eine hohe Biokompatibilität sind demzufolge die wichtigsten Eigenschaften bei der bedarfsgerechten Herstellung von Implantaten und Implantatoberflächen. Zur Gestaltung von innovativen, biokompatiblen Oberflächen stehen unterschiedliche technische Lösungsansätze zur Verfügung. Zum einen besteht die Möglichkeit, geeignete Oberflächeneigenschaften aus dem Grundmaterial selbst zu optimieren. Dies geschieht unter anderem durch Modifikation der Werkstoffoberflächen in Form von Texturierungen und Oberflächenrauhigkeiten. Zum anderen können die Oberflächeneigenschaften unabhängig von denen des Trägermaterials gestaltet werden. Durch Funktionalisierung der Oberflächen mit geeigneten Beschichtungen oder der Zugabe von Medikamenten (Drug Eluting) werden die Kunststoffimplantate dahingehend verändert, dass eine Steigerung der Körperakzeptanz erreicht wird. Die Titanbeschichtung von Implantatoberflächen kombiniert die positiven Materialeigenschaften von Titan und Polymer.

  9. Lehre am Puls der Zeit - Global Health in der Medizinischen Ausbildung: Positionen, Lernziele und methodische Empfehlungen [Cutting-Edge Education - Global Health in Medical Training: Prosposals, Educational Objectives and Methodological Recommendations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bozorgmehr, Kayvan

    2009-05-01

    Full Text Available [english] Aim: To formulate a guideline on educational objectives and methodology for the implementation of the cross-disciplinary subject “Global Health” in German medical education, on the initiative of the German Medical Students’ Association (bvmd Germany. Methods: For this purpose, the Globalisation and Health Initiative (GandHI of bvmd Germany established the “Global Health Curriculum” working group in May 2008. Review and assessment of available international literature regarding Global Health in medical education. Multilevel consensus development process from May 2008 to January 2009 by means of workshops, group discussions, teleconferences, and e-mail. Results: The bvmd Germany calls for The formulation of 15 general educational objectives based on proposals (ii and (iii. Three clusters shall formulate specific objectives: Regarding form, duration, and implementation of courses. [german] Zielsetzung: Formulierung einer Leitlinie zu Lernzielen und der praktischen Umsetzung eines disziplinübergreifenden Fachgebiets „Global Health“ für die medizinische Ausbildung in Deutschland aus Sicht der Bundesvertretung der Medizinstudierenden (bvmd. Methodik: Initiierung des Arbeitskreises „Global Health Curriculum“ innerhalb der Globalisation and Health Initiative (GandHI der bvmd im Mai 2008. Nicht-systematische Recherche und Bewertung nationaler und internationaler Literatur zu Global Health in der medizinischen Ausbildung. Mehrstufiger Konsensbildungsprozess von Mai 2008 bis Januar 2009 durch Workshops, Arbeitstreffen, Gruppendiskussionen, Telefonkonferenzen und Email-Kommunikation, initiert und koordiniert durch den Arbeitskreis „Global Health Curriculum“ der GandHI. Ergebnisse: : Die bvmd plädiert für Formulierung von 15 allgemeinen Lernzielen, aufbauend auf den Positionen (ii und (iii. Bestehend aus Aufbauend auf Position (iv wird nahe gelegt, entsprechende Kurse als Tagesveranstaltung in Seminarform mit einer Dauer

  10. Verbesserung der Lebensqualität bei Kinderwunsch-Behandlung durch den Gebrauch patientenfreundlicher Follitropin-Fertigpens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bitzer J

    2011-01-01

    Full Text Available Zur Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches unterziehen sich viele Frauen einer assistierten Reproduktionstherapie mit ovarieller Stimulation. Dazu erfolgen tägliche subkutane Injektionen mit Gonadotropinen, welche die Patientinnen eigenständig durchführen können. Häufig haben Patientinnen dabei Angst vor Spritzen und injektionsbedingten Schmerzen. Die vorliegende Beobachtungsstudie zum Einfluss der Anwendung des Follitropin alfa-Fertigpens (Gonal-f®-Pen auf die Lebensqualität der Patientinnen zeigt die Ergebnisse einer Befragung von 170 Frauen zu Angst und Zufriedenheit mit diesem Applikationssystem. Die Erfahrungen wurden vor und nach den Behandlungszyklen auf numerischen Analogskalen quantifiziert und nachfolgend verglichen. Die Studie ergab, dass durch die Verwendung des Gonal-f®-Pens die Angst vor der Injektion und vor Schmerzen signifikant abnahm. Zudem waren die Patientinnen mit dem Applikationssystem äußerst zufrieden.

  11. Workflow improvement and efficiency gain with near digitalization of a Radiology Department; Workflowverbesserung und Effizienzsteigerungsaspekte durch nahezu vollstaendige Digitalisierung einer Roentgenabteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langen, H.L.; Bielmeier, J.; Selbach, R. [Missionsaerztlichen Klinik Wuerzburg (Germany). Radiologische Abteilung; Wittenberg, G. [Univ. Wuerzburg (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Feustel, H. [Missionsaerztlichen Klinik Wuerzburg (Germany). Chirurgische Abteilung

    2003-10-01

    Purpose: To determine the temporal changes of the workflow caused by digitalization of the radiology department after installation of digital luminescence-radiography (DLR), a radiology information system (RIS) and picture archiving and communication system (PACS) at the Missionsaerztliche Klinik in April 2000. Materials and methods: In a comparative study, a workflow analysis by manual registration of different work steps was performed before (1999) and after (2001) digitalization of a radiology department. Results: The digitalization shortened the examination time for patients from a mean of 8 min to 5 min. The time the patient is absent from the emergency room did not change. Reporting radiographic examinations including comparison with previous studies begins earlier from a mean of 2 h 37 min to 17 min. Using PACS, 85.9% of all cases could be interpreted on the day of the examination (without PACS 41.2%) and 87.2% of the reports were completed the day after the examination (without PACS 64.5%). No time differences were found between reading conventional studies on the monitor or as soft-copy. Conclusion: Compared to conventional film-screen systems, complete digitalization of a radiology department is time saving at nearly all steps of the workflow, with expected positive effects on the workflow quality of the entire hospital. (orig.) [German] Fragestellung/Zielsetzung: An der Missionsaerztlichen Klinik folgte im April 2000 mit der Einfuehrung der digitalen Lumineszenzradiographie (DLR), eines radiologischen Informationssystems (RIS) und eines Bildarchivierungs- und Kommunkationssystems (PACS) die vollstaendige Digitalisierung der Roentgenabteilung. Die durch diese Umstellung bedingten zeitlichen Veraenderungen der Prozessablaeufe in der Roentgenabteilung wurden untersucht. Material und Methode: In Form einer Vorher-Nachher-Studie wurde 1999 im konventionellen und 2001 im digitalen Routinebetrieb anhand von Analysen der Prozessablaeufe eine manuelle

  12. Part-turn gearboxes for electric actuators; Schwenkgetriebe fuer elektrische Stellantriebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbstritt, M. [Riester (W.) GmbH und Co. KG, Muellheim (Germany)

    2002-09-01

    Different types of gearboxes provide a useful complement to the electric actuator type ranges. The gearboxes can be combined with the actuators in many ways. Multi-turn actuators, for example, can be turned into part-turn actuators. When using a modular system, a suitable solution for almost any automation task in the field of industrial valves can be found. (orig.) [German] Sinnvoll ergaenzt werden elektrische Stellantriebe fuer Armaturen durch verschiedene Arten von Getrieben. Die Getriebe sind in vielfaeltiger Weise mit den Stellantrieben kombinierbar. So werden beispielsweise aus Drehantrieben Schwenkantriebe. Mit einem Baukasten-System laesst sich so fuer nahezu jede Automatisierungsaufgabe im Bereich der Industriearmaturen eine passende Loesung finden. (orig.)

  13. Ethik als transdisziplinärer Ansatz für Geschlechterforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Harzer

    2007-07-01

    Full Text Available „Ethik“ hat Hochkonjunktur, theoretisch und praktisch. Tierethik, Medizin- und Bioethik, Rechtsethik und Neuroethik, um nur einige aktuelle Auseinandersetzungen mit rekonstruierten und modernisierten Moralphilosophien zu nennen. „Ethikräte“ schießen wie Pilze aus dem Boden: Im Bereich des Sports ebenso wie im Rahmen kulturell-religiöser Gegenwartsdiskurse. Von daher verwundert es nicht, dass auch die Kategorie „Geschlecht“ ethischen Überprüfungen unterzogen wird. Im vorliegenden Sammelband werden Grundanliegen der feministischen Ethik aber nicht nur anhand feministischer Einzelbeschreibungen untersucht, sondern in den Kontext von unterschiedlichen Disziplinanforderungen gestellt. Deshalb präsentiert sich das Buch auch als Gang durch die Wissenschaften selbst.

  14. Pop-Götzendämmerung oder Wie man mit Thors Hammer philosophiert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Damir Smiljanić

    2017-05-01

    Full Text Available Der Autor geht von der Krise des Heldentums in der gegenwärtigen Mediengesellschaft aus. Der Mangel an echten Helden wird durch die Projektion von unechten im Raum der Imagination kompensiert. Der Säkularisierung von Mythen entspricht im Bereich der Populärkultur die Erschaffung von „Superhelden” auf der Leinwand. Die Aufgabe des Beitrags ist es, anhand des Beispiels der Filmreihe über den Marvel-Helden Thor die Transformation der mythischen Strukturen und die Problematik der Darstellung von göttlichen Wesen aufzuzeigen, welche immer an der Grenze zwischen Entsprechung und Simulation, Authentizität und Idolatrie, Kunst und Schund geschieht.

  15. Quantensprung Digitalisierung - Energiewirtschaft im 21. Jahrhundert

    Science.gov (United States)

    Thyen, Elmar

    Die Energiewende wird ohne eine umfassende Digitalisierung der Energiewirtschaft Stückwerk bleiben. Die historisch gewachsene, aus hunderten fossilen Großkraftwerken getriebene Energieversorgung hat sich durch den Zubau von mehr als einer Millionen dezentraler Erzeugungseinheiten innerhalb der vergangenen 15 Jahren radikal verändert. Zum Ausgleich von Last und Erzeugung, aber auch zum Aufbau neuer Geschäftsfelder ist die digitale Technik unverzichtbar. Ihre Möglichkeiten scheinen nahezu unbegrenzt, ihre Rolle wird in einer zukünftig nahezu vollständig elektrifizierten Gesellschaft zunehmend wichtiger werden. Neue Anbieter drängen auf den Markt und setzen die traditionelle Energiewirtschaft unter Druck. Energieversorger, die sich dem Wandel nicht stellen, drohen den Anschluss zu verpassen. Noch werden Verbundunternehmen und Stadtwerke von weitreichenden regulatorischen Vorgaben geschützt. Beispiele aus anderen Branchen zeigen aber, dass die Digitalisierung im Stande ist, regulatorische Mechanismen außer Kraft zu setzen. Zugleich verhindert die enge Regulierung und ein falsch verstandener Datenschutzbegriff in Deutschland die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die energie- und volkswirtschaftlich sinnvoll wären.

  16. TELEMED – Teaching Legal Medicine: Neukonzeption der Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Universität des Saarlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feiser, Judith

    2009-02-01

    Full Text Available Das Fach Rechtsmedizin ist Bestandteil der klinischen Lehre des Medizinstudiums. Im Zuge der Neuorientierung der medizinischen Ausbildung durch die Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung wurde die Lehre am Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes umstrukturiert. Dazu wurde das Lehrkonzept „TELEMED- Teaching Legal Medicine“ entwickelt, bestehend aus eLearning und Kleingruppenunterricht. Im Besonderen wurde bei der Gestaltung des neuen Lehrkonzeptes Wert darauf gelegt, die Lehre praxisbezogen zu gestalten. Aus diesem Anlass wurde am Ende des Wintersemesters (WS 2007/08 eine Evaluation mittels Fragebogen durchgeführt. An der Evaluation nahmen insgesamt 84 Studierende teil. Da das neue Lehrkonzept erstmals im WS 2007/08 Anwendung fand, konnte nicht mit früheren Semestern verglichen werden. Jedoch zeigten die Ergebnisse der Evaluation im Gesamten eine hohe Akzeptanz und positive Einschätzung des Konzeptes bei den Studierenden. Ferner ließ sich feststellen, dass die Verwendung von eLearning im Fach Rechtsmedizin einen großen Beitrag zur Umsetzung der praxisorientierten Lehre liefert.

  17. Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi / Helge Grünewald

    Index Scriptorium Estoniae

    Grünewald, Helge

    1996-01-01

    Uuest heliplaadist "Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi. Chandos/Koch CD 9357 (WD: 68'20") DDD (WD:114'36")

  18. Fluidized-bed gasification of plastics and baking coal; Vergasung von Kunststoffen und backender Steinkohle in der Wirbelschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharpff, J.T.

    1995-12-31

    The applicability of fluidized-bed processes for recycling of plastics is investigated by experiments on a semi-industrial scale, and the particular characteristics and specific problems connected with the use of plastics are gone into. Apart from the technical aspects, the problem of organic pollutants produced in the process is investigated as well. The plastics used in the experiments were all chlorine-free; the report therefore contains an extra chapter on the chlorine problem caused by PVC in plastic fractions. Against the background of the current discussion of dioxin and furan emissions, the problem of efficient chlorine separation from the product gas is of topical interest which warrants a detailed theoretical analysis and experimental investigations in a laboratory system. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit werden die Eignung des Wirbelschichtverfahrens fuer das Recycling von Kunststoffen durch experimentelle Versuche im Technikumsmassstab untersucht und die Besonderheiten sowie die spezifischen Probleme beim Einsatz von Kunststoffen in der Wirbelschicht behandelt. Neben verfahrenstechnischen Gesichtspunkten wird auch die Problematik der Entstehung organischer Schadstoffe beruecksichtigt. Da bei den in der Technikumsanlage eingesetzten Kunststoffen ausschliesslich chlorfreie Kunststoffkomponenten zum Einsatz kamen, widmet sich diese Arbeit gesondert der Chlorproblematik, die durch den PVC-Anteil in Kunststofffraktionen verursacht wird. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen um Dioxin- und Furanemissionen erhaelt die Frage einer effizienten Chlorabscheidung aus dem Produktgas eine besondere Bedeutung, welcher durch eine ausfuehrliche theoretische Betrachtung sowie experimentelle Versuche in einer Laboranlage Rechnung getragen wird. (orig.)

  19. Measures for a sustainable energy supply in the domain of mobility. Progress report; Massnahmen fuer eine nachhaltige Energieversorgung im Bereich Mobilitaet. Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2002-06-01

    An efficient influence on traffic can generally not be achieved by an individual instrument or by few instruments. Numerous coordinated measures from all domains of traffic policy (Investment policy, price policy, order policy, organisational measures, public affairs work) are required instead. Thus it can be guaranteed that counter-productive effects do not impede reaching the desired targets. The effects of individual measures must supplement and strengthen each other. These synergy effects allow keeping the intensity of individual measures, such as the price policy at a low level and limiting adaptation shocks. A tendency scenario and sustainability scenario until 2020 are defined for a quantitative analysis of the effects of such measure bundle. The period from 2020 until 2050 is merely considered in terms of quality. (orig.) [German] Eine wirksame Verkehrsbeeinflussung kann grundsaetzlich nicht durch ein einzelnes Instrument oder durch wenige Instrumente erreicht werden. Vielmehr ist hierfuer ein abgestimmtes Buendel von Massnahmen aus allen verkehrspolitischen Bereichen (Investitionspolitik, Preispolitik, Ordnungspolitik, organisatorische Massnahmen, Oeffentlichkeitsarbeit) notwendig. Dadurch wird gewaehrleistet, dass die Erreichung der angestrebten Ziele nicht durch gegenlaeufige Wirkungen behindert wird. Die Wirkungen einzelner Massnahmen muessen sich ergaenzen und gegenseitig verstaerken. Solche Synergieeffekte wiederum gestatten es, die Intensitaet von einzelnen Massnahmen, z.B. der Preispolitik, vergleichsweise gering zu halten und damit Anpassungsschocks zu begrenzen. Zur quantitativen Analyse der Wirkungen solcher Massnahmenbuendel werden ein Trendszenario und ein Nachhaltigkeitsszenario bis 2020 definiert. Fuer den Zeitraum 2020 bis 2050 werden lediglich qualitative Ueberlegungen angestellt. (orig.)

  20. Receptor imaging of schizophrenic patients under treatment with typical and atypical neuroleptics; Nuklearmedizinische Rezeptordiagnostik bei schizophrenen Patienten unter Therapie mit typischen und atypischen Neuroleptika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dresel, S.; Tatsch, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Meisenzahl, E. [Psychiatrische Klinik der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Scherer, J. [Bezirkskrankenhaus Haar (Germany)

    2002-09-01

    Schizophrenic psychosis is typically treated by typical and atypical neuroleptics. Both groups of drugs differ with regard to induction of extrapyramidal side effects. The occupancy of postsynaptic dopaminergic D2 receptors is considered to be an essential aspect of their antipsychotic properties. The dopamine D2 receptor status can be assessed by means of [I-123]IBZM SPECT. Studies on the typical neuroleptic haloperidol revealed an exponential dose response relationship measured by IBZM. Extrapyramidal side effects were presented by all patients below a threshold of the specific binding of IBZM below 0.4 (with one exception, norm value: >0.95). Also under treatment with the atypical neuroleptic clozapine an exponential dose response relationship was found. However, none of these patients showed extrapyramidal side effects. Recently introduced, new atypical neuroleptics such as risperidone and olanzapine again presented with an exponential relationship between daily dose and IBZM binding. The curves of the latter were in between the curves of haloperidol and clozapine. Extrapyramidal side effects were documented in a less number of patients treated with risperidone as compared to haloperidol, for olanzapine only one patient revealed these findings in our own patient group. The pharmacological profile of atypical neuroleptics shows - in addition to their binding to dopamine receptors - also high affinities to the receptors of other neurotransmitter systems, particularly the serotonergic system. Therefore, the lower incidence of extrapyramidal side effects seen by atypical in comparison to typical neuroleptics is at least in part most likely due to a complex interaction on a variety of neurotransmitter systems. (orig.) [German] Die pharmakologische Therapie von Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis erfolgt durch typische und atypische Neuroleptika. Beide Gruppen unterscheiden sich klinsich im Wesentlichen durch die Eigenschaft, extrapyramidal

  1. Studies on the production of building material grade slag from hazardous-waste incineration plants; Untersuchungen zur Herstellung einer Schlacke mit Baustoffqualitaet aus Sondermuellverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, J.; Herbel, J.D.; Pasel, C. [Duisburg Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    In an attempt to restore the competitive power of hazardous-waste incineration within the present legal framework, plant operators have in some cases lowered disposal prices below the break-even point; in this respect there is no further room for improvement. One approach towards a new marketable solution could be to use rotary kilns not only for disposal but also as production plants. This could be achieved by means of input control and loading materials. If, for example, the slag remaining after combustion could be made to meet building material specifications, thus providing a marketable product, then rotary kilns would be able to serve as production plants for a secondary raw material. If it should prove possible in the course of manufacturing campaigns to develop slags from hazardous-waste incineration plants to a marketable product, then operators will thus have complied to the demand of the Law on Recycling and Waste Management for waste avoidance and that of the Emission Control Law for residue recycling. Targeted use of suitable loading materials for quality improvement could enable operators of hazardous-waste incineration plants to secure a new strategic position on the market as building material manufacturers and utilise existing plant capacities. [Deutsch] Um die Sonderabfallverbrennung im Rahmen der rechtlichen Vorgaben wieder konkurrenzfaehig zu machen, haben die Anlagenbetreiber die Entsorgungspreise teilweise unter die Grenze der Kostendeckung zurueckgenommen; hier besteht kein Spielraum mehr. Ein neuer, marktgerechter Ansatz koennte sich dann ergeben, wenn die Drehrohroefen statt als Beseitigungsaggregate durch Inputsteuerung und Zuschlaege eventuell auch als Produktionsanlagen einzusetzen waeren. Wenn z.B. die Schlacke, als Rueckstand aus der Verbrennung, als ein im Baustoffmarkt absetzbares Produkt nach Qualitaetskriterien gezielt hergestellt wuerde, koennte der Drehrohrofen als Produktionsanlage fuer einen Sekundaerrohstoff betrieben werden

  2. Criterions for recognition of soil contamination for testing of soil extracts by means of biological testing - determination of ``baseline responses`` of noncontaminated soils; Kriterien zur Erkennung von Bodenkontaminationen bei der Testung von Bodenextrakten mit Hilfe biologischer Wirktests - Ermittlung der ``Grundlevel-Antworten`` unkontaminierter Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuphan, I.; Gaipl, S.; Herlitz, E.; Schreiner, J.; Tietz, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Biologie 5

    1997-07-01

    One way to discover contaminations of soil in future is to use biological testing of soil extracts. For this purpose the baseline responses of the biological test systems have to be determined as a basis to distinguish between effects of natural soil components and those of contaminates. These basic level responses have been collected using water and organic extracts of 15 `uncontaminated` soils from different areas of Germany. The use of extracts for testing requires references between the soil extract, the soil itself and the test system. Starting values and the window of competence for testing are proposed. The starting value 1 SE is realized by equivalence of extract aliqouts of a defined soil amount (gramm soil equivalent, g SE) and the amount of test-(cultur)medium in g. The effect limits should be at least the double standard deviation of the blank (extract without soil components). In some test systems higher effect levels have to be fixed according to screening values of `uncontaminated` soils. If no relation can be found to the test-(culture)medium the so called window of competence has to be defined. This is necessary e.g. for the Salmonella mutagenicity test using agar as test medium. In this case screening results of `uncontaminated` soil extracts lead to a gramm Se range, the window of competence, inbetween which no natural response will be found. Extracts giving a mutation ratio (number of revertant colonies from sample extracts/number colonies from the blank) of {>=}2 were considered positively mutagenic. (orig.) [Deutsch] Es sollen kuenftig Bodenkontaminationen durch Testung der entsprechenden Bodenextrakte mit biologischen Wirktests aufgedeckt werden. Dazu muss als Voraussetzung der Grundlevel biologischer Antworten `unbelasteter` Boeden in Testsystemen bestimmt werden. Dieser wurde mit waessrigen und organischen Extrakten von ueber 15 `unbelasteten` Boeden aus verschiedenen Gegenden Deutschlands ermittelt. Die Verwendung von Extrakten fuer die

  3. Integration of refrigerators into facility automation with the aid of bus systems; Integration der Kaeltetechnik in die Gebaeudeautomation mit Bus-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgarth, S.; Heiser, M. [Fachhochschule Braunschweig-Wolfenbuettel, Wolfenbuettel (DE). Inst. fuer Verbrennungstechnik und Prozessautomation (IVP)

    2000-07-01

    The integration of refrigeration systems in building automation is illustrated by the example of a ventilation system and a cooling ceiling. Cold is supplied by a coldwater unit. This necessitates supply of consumption data to the central refrigeration system. So far, technical facilities are commonly controlled by DDC systems and in-house bus systems. The demand for open communication between different systems resulted in the development of neutral systems like FND and Profibus, which were followed by a multitude of other, less generally accepted systems. In the field of electrical installations, the European Installation Bus EIB was generally accepted as a certified, open bus system which can be combined with DDC technology and integrated in in-house control systems. Another technology developed in the USA is the Local Operating Network, LON, whic has a hither transmission rate and higher information content for the various bus members. The contribution compares the two bus systems. [German] Die Einbindung der Kaeltetechnik in die Gebaeudeautomation wird an den Beispielen Lueftungsanlage und Kuehldecke vorgestellt. Die erforderliche Kaelte soll durch einen Kaltwasserersatz energieoptimiert bereitgestellt werden. Dazu muessen Informationen aus dem Verbraucherbereich in der Kaeltezentrale zur Verfuegung stehen. RTL-Anlagen wurden bisher mittels DDC-Technik und firmenspezifischen Bus-Systemen geregelt und gesteuert. Wenn verschiedene Anlagen durch DDC-Systeme unterschiedlicher Hersteller betrieben wurden, so war anfaenglich eine gemeinsame Ueberwachung auf einer zentralen Leitwarte nur ueber Gateways moeglich. Aus der Forderung nach offener Kommunikation unterschiedlicher Systeme entstanden die ersten firmenneutralen Entwicklungen FND und Profibus. Es folgten eine Vielzahl weiterer Netz- und Busdefinitionen und deren Kommunikationsprotokolle, denen jedoch weitgehend eine allgemeine Anerkennung versagt blieb. Im Bereich der Elektroinstallation profilierte sich der

  4. The influence of advanced generations of equipment of information- and communication technology on the energy consumption in Germany up to the year 2010 - possibilities to increase energy efficiency and -conservation in this domains. Final report. Summary of final report. Annex; Der Einfluss moderner Geraetegenerationen der Informations- und Kommunikationstechnik auf den Energieverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2010 - Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz und zur Energieeinsparung in diesen Bereichen. Abschlussbericht. Kurzfassung des Abschlussberichts. Summary of the final report. Anhang zum Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cremer, C.; Eichhammer, W.; Friedewald, M.; Georgieff, P.; Rieth-Hoerst, S.; Schlomann, B.; Zoche, P.; Aebischer, B.; Huser, A.

    2003-01-01

    in Betrieb sind, faellt damit auch der Verbrauchszuwachs im Normalbetrieb am staerksten aus. Der Verbrauch im Bereitschaftsbetrieb zeigt vor allem bis Mitte des Jahrzehnts noch eine steigende Tendenz, waehrend er im Schein-Aus-Zustand ruecklaeufig ist. Dies ist allerdings weniger auf Effizienzanstrengungen als auf eine erwartete Substitution des Schein-Aus- durch den Bereitschaftsbetrieb (insbesondere bei Fernsehern) zurueckzufuehren. (orig.)

  5. High performance brake discs made of fiber reinforced ceramics; Hochleistungsbremsscheiben aus Faserverbundkeramik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenloecher, J.; Deinzer, G.; Waninger, R.; Muenchhoff, J. [AUDI AG, 85045 Ingolstadt (Germany)

    2007-11-15

    The Audi AG is one of the worldwide leading car manufacturers of the premium class. One of the main aims of the technical development department at Audi is the use of novel and innovative materials. The Audi AG has intensively worked on the development and introduction of ceramic brake discs for several car types. These brake discs are made of a short carbon fiber reinforced silicon carbide ceramic, a so called CMC-material (ceramic matrix composite). This material is produced in a very complex process by silicon melt infiltration of carbon preforms. The advantages of these innovative and powerful brake discs out of C/SiC-ceramic are the low weight and thus the reduction of the unsprung rotating masses, the low wear rate during completed service life, the temperature and fading stability and the corrosion resistance. The complete braking system and its periphery had to be reengineered and adjusted because of the specific material properties. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die Audi AG ist einer der weltweit fuehrenden Automobilhersteller der Premiumklasse. Eines der Hauptziele der Technischen Entwicklung bei Audi ist der Einsatz neuartiger und innovativer Werkstoffe. Daher bietet die Audi AG nach intensiver Entwicklung und Erprobung fuer mehrere Fahrzeugmodelle Keramikbremsscheiben an. Diese Bremsscheiben bestehen aus einer kohlenstoffkurzfaserverstaerkten Siliziumkarbidkeramik, einem sog. CMC-Werkstoff. Dieser Werkstoff wird in einem aufwendigen Verfahren ueber die Schmelzinfiltration von Kohlenstoff-Preformen mit Silizium hergestellt. Die Vorteile dieser innovativen und leistungsfaehigen Bremsscheiben aus C/SiC-Keramik sind das geringe Gewicht und dadurch die Reduzierung der ungefederten rotierenden Massen, der geringe Verschleiss ueber Betriebsdauer, die Temperatur- und Fadingstabilitaet und die Korrosionsbestaendigkeit. Aufgrund der materialspezifischen Eigenschaften wurde das gesamte Bremssystem ueberarbeitet und die

  6. [Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840. In: Kollektivität und Individualität. Hamburg: Kovaè, 2001. S. 224-242. Elizabeth Rigby 1840. aastal Londonis anonüümselt ilmunud raamatust "Letters from the shores of the Baltic"

  7. Low-cost development of the Algyoefield in Hungary by means of horizontal re-entry boreholes; Die kostenguenstige Entwicklung des Algyoe-West-Feldes in Ungarn durch horizontale Re-Entry-Bohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinzel, H. [Weatherford Oil Tool GmbH, Langenhagen (Germany); Osz, A. [Magyar Olaj (MOL), Budapest (Hungary); Kerk, T. [Becfield Drilling Services, Edemissen-Berkhoepen (Germany)

    1998-12-31

    Planning and implementation of a typical re-entry borehole in southern Hungary are described. The cost is about half that of a new borehole, and the available infrastructure can be used. The production index of a typical Algyoehorizontal borehole is higher by a factor of 12 than for a vertical borehole in the same field. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Beispielbohrung (Algyoe488) wird die Planung und Durchfuehrung einer typischen Re-Entry Bohrung in Suedungarn beschrieben. Durch die weitgehende Verwendung von standardisierten Komponenten und Verfahren sowie durch die enge Zusammenarbeit zweier deutscher Service Unternehmen mit dem Auftraggeber wurde bei insgesamt 35 Horizontalbohrungen in Ungarn der Effekt der Lernkurve zur optimierten Erstellung der Bohrung und damit zur Kostensenkung effektiv eingesetzt. Die so aufgearbeiteten Bohrungen werden im Vergleich zu einer neuen Bohrung fuer etwa die Haelfte der Kosten erstellt. Die vorhandene Infrastruktur des Feldes kann weiter verwendet werden. Der Produktionsindex einer typischen AlgyoeHorizontalbohrung liegt um den Faktor 12 hoeher als eine Vertikalbohrung im gleichen Feld. (orig.)

  8. Made of modules - the Setra versatile bus; Aus Modulen kombiniert - die Baureihe Setra-Kombibus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamsten, B.; Stangl, G. [EvoBus GmbH, Stuttgart (Germany)

    1997-07-01

    Setra is in the process of replacing its most successful bus 200 UL which, with its many versions, was for more than ten years leader in the market saegment of intercity public service buses. The development of the new bus family, the `Kombibus` Kombi means versatile, was started from scratch. The entirely new bus is made from modules, and the consistency with which this idea was carried through is the real innovation. Not only are driveline and running gear standardised modules - this has been common practice with buses for a long time - but also the body in white, the components and fittings of the body, the equipment, and the many extras. With only four different cross sections through the passenger compartment a wide spectrum of buses is covered, ranging from a plain low-floor bus to the luxurious travel coach. The `Kombibus` permits the operator of a bus fleet to combine modules to make exactly the bus he requires without the need for a new type. At the same time, the manufacturer has gained the advantage of being able to serve a larger market segment with fewer parts and components, at lower cost and with a shorter delivery time. (orig.) [Deutsch] Setra ist dabei, die erfolgreiche Baureihe 200, die seit mehr als zehn Jahren Markftuehrer in dem Segment Ueberlandlinienbus ist, durch die von Grund auf neu entwickelte Familie `Kombibus` abzuloesen. Innovativ am `Kombibus` ist die Konsequenz, mit der das Modulkonzept auf alle Komponenten angewendet wurde. Nicht nur Triebstrang und Fahrwerk wurden danach festgelegt, sondern auch die Karosserie, ihr Rohbau ebenso wie ihre Ausruestung und das gesamte Zubehoer. Mit nur vier verschiedenen Querschnittsformen durch den Fahrgastraum wird ein Spektrum abgedeckt, welches vom nuechternen Niederflur- bis hin zum komfortablen Reisebus reicht. Den Betreibern von Omnibussen bietet der `Kombibus` die Moeglichkeit, sich den genau auf ihre Anforderungen zugeschnittenen Bus zusammenzustellen. Fuer den Hersteller ergibt sich der

  9. Air conditioning using waste heat from fuel cells; Konzeptstudie: Klimatisierung durch Abwaermenutzung aus Brennstoffzellen - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gantenbein, P.; Luzzi, A.; Spirig, M. [Hochschule fuer Technik Rapperswil (HSR), Institut fuer Solartechnik (SPF), Rapperswil (Switzerland); Schuler, A.; Nerlich, V. [Hexis AG, Winterthur (Switzerland)

    2007-07-01

    This concept study for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) reports on work done at the University of Applied Sciences in Rapperswil, Switzerland on possibilities of using the waste heat from fuel cell stacks to provide heating and, in the summertime, cooling using an absorption refrigeration system. The study evaluates the technical, economical and market-relevant aspects of such systems. The methods used in making comparisons with conventional reference systems, including reviews of existing information and expert questioning, are discussed. The results obtained are presented and the results of sensitivity analyses are discussed. These include electricity feed-in tariffs and gas prices, pay-back times, capital interest rates, etc. Further, barriers encountered such as patents and other market hindrances are discussed. The report is completed with a comprehensive appendix.

  10. Development of biotest assays using cell cultures from fish for the demonstration of lethal and sublethal damage to organisms due to environmental pollutants in water. Cellular biomarkers in fish cell cultures; Entwicklung von Biotestverfahren mit Zellkulturen aus Fischen zum Nachweis letaler und subletaler Schaeden von Organismen durch Umweltschadstoffe im Wasser. Zellulaere Biomarker in Fischzellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braunbeck, T [Heidelberg Univ. (Germany). Zoologisches Inst. 1

    1994-06-01

    By means of isolated hepatocytes from rainbow trout (Oncorhyuchus myskiss), the reference substances 4-chloro-aniline, 2,4-dichlorophenol, dinitro-o-cresol and 4-nitrophenol, the pesticides atrazine and disulfotone, the ichthyotherapeutic malachite green, and landfill leachates were studied for their toxic effect. As new endpoints, ultrastructural and enzyme-biochemical parameters were established, which are suitable as a sensitive test system for acute, subacute, and sublethal pollutant effects. In comparison with conventional toxicity tests, ultrastructural and biochemical studies represent the currently most sensitive methods for demonstrating the (eco-) toxicological potential of pollutants. In all experiments, clear time-effect and dose-effect relationships could be made out. Isolated hepatocytes from the liver of rainbow trout reacted more sensitively than the permanent cell lines R1 and RTG-2 investigated in parallel. In cytotoxicity tests with the fibrocytic fish cell lines R1 and RTG-2 from the liver or gonad of rainbow trout, cytotoxicity data for various organic pollutants and organic and inorganic heavy metal compounds were acquired. The results form the basis of a concept for assessing the ecotoxicological potential of environmental pollutants by means of multi-stage cell tests, which is described in the paper. (orig./VHE) [Deutsch] Mit isolierten Hepatocyten aus Regenbogenforellen (oncorhyuchus myskiss) wurden die Referenzsubstanzen 4-Chloranilin, 2,4-Dichlorphenol, Dinitro-o-kresol und 4-Nitrophenol, die Pestizide Atrazin und Disulfoton, das Fischtherapeutikum Malachitgruen sowie Deponiesickerwaesser auf toxische Wirkungen untersucht. Als neuer Endpunkt wurden ultrastrukturelle und enzymbiochemische Parameter ermittelt, die sich als empfindliches Nachweissystem fuer akute, subakute und subletale Schadstoffwirkungen eignen. Im Vergleich mit konventionellen Toxizitaetstests stellen ultrastrukturelle und biochemischen Studien die derzeit empfindlichsten

  11. Analytical characterization of technical animal fat from a rendering plant; Chemisch-analytische Charakterisierung technischen tierischen Fettes aus einer Tierkoerperbeseitigungsanstalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bahadir, M.; Jopke, P.; Matthies, B.; Schmidt-Naedler, C.; Wichmann, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie und Abfallanalytik; Bock, R.; Dettmer, T.; Hesselbach, J. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik; Falk, O.; Meyer-Pittroff, R. [Technische Univ. Muenchen, Freising-Weihenstephan (Germany). Lehrstuhl fuer Energie- und Umwelttechnik der Lebensmittelindustrie

    2004-07-01

    Aims and Scope. German rendering plants produce 300,000 tons of animal fat per year. Until recently, these raw products have been in wide use as nutritional additive for cattle and other animals fodder but now they have been banned due to their assumed role in BSE infection. Therefore, alternative fields of usage are required. In this context the Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) is sponsoring a joint research project which deals with the production and testing of cooling lubricants based on animal fat esters. Methods. In a first step, characteristics and quality of the animal fat were analyzed and monitored for a whole year in order to identify e.g. seasonal variations. The investigations covered the following fat specific and trace analytical parameters: total contamination, sulfates ash, water content, peroxide number, iodine value, kinematical viscosity, neutralisation number (free fatty acids), fatty acid spectra, elements / heavy metals (Al, B, Ca, Cd, Cr, Cu, Fe, K, Mo, Mn, Na, Ni, P, Pb, S, Sn, V, W and Zn), polycyclic aromatic hydrocarbons, polychlorinated biphenyls, polychlorinated dibenzo-dioxins and polychlorinated dibenzofurans. Results. Valuable hints on the design of the technical process of fatty acid methylesters production were gained by regarding the fat specific parameters. (orig.) [German] Hintergrund und Ziel. Von den deutschen Tierkoerperbeseitigungsanstalten werden z.Z. rund 300.000 t/a technisches tierisches Fett produziert. Ausgeloest durch die BSE-Krise wird dieser Rohstoff nicht mehr als Tierfutterergaenzungsmittel eingesetzt. Nun wird nach neuen Verwertungswegen fuer diese Fette gesucht. In diesem Zusammenhang wird von der DBU ein Verbundprojekt finanziert, in dessen Rahmen durch Umesterung der Fette Grundoele fuer Kuehlschmierstoffe (KSS) hergestellt und die KSS-Produkte in der spanenden Bearbeitung von Metallen in der industriellen Praxis getestet werden sollen. Methoden. Als erster Schritt sollten durch chemisch

  12. POW3D-Neutron diffusion module of the AUS system. A user's manual

    International Nuclear Information System (INIS)

    Harrington, B.V.; Pollard, J.P.; Barry, J.M.

    1996-11-01

    POW3D is a three-dimensional neutron diffusion module of the AUS modular neutronics code system. It performs eigenvalue, source of feedback-free kinetics calculations. The module includes general criticality search options and extensive editing facilities including perturbation calculations. Output options include flux or reaction rate plot files. The code permits selection from one of a variety of different solution methods (MINI, ICCG or SLOR) for inner iterations with region re balance to enhance convergence. A MINI accelerated Gauss-Siedel method is used for upscatter iterations with group rebalance to enhance a convergence. Chebyshev source extrapolation is applied for outer iterations. A detailed index is included

  13. The antioxidant EDU and Raphanus sativus L. - a new approach to biological indication of ozone?; Das Antioxidant EDU und Raphanus sativus L. - neue Moeglichkeiten der Bioindikation von Ozon?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kostka-Rick, R; Manning, W J

    1993-12-31

    Studies on the effects of ozone on plants repeatedly suggested to use anti-oxidant agent-like ethylene diurea (EDU) as control treatment for exposure systems like open-top chambers. Radish (`Cherry Belle`) was exposed to ozone (135-225 {mu}g m{sup -3}, 7.5 h d{sup -1}, 7 d) in a controlled way in green-house tests run during three different developmental stages. Some plants received pretreatment with EDU (150 mg l{sup -1}). Up to 26% of the leaf surface was injured by ozone exposure in untreated plants; EDU-treated plants and control plants grown in filtered ais showed a maximum of 2% of leaf injury. The growth of the storage organ (hypocotyl) was significantly depressed by ozone exposure (without EDU) but compensatory processes largely redressed this loss after the exposure period. EDU caused some minor leaf injury and a nonsignificant stimulation of shoot growth. (orig.) [Deutsch] In O{sub 3}-Wirkungsuntersuchungen mit Pflanzen wurde wiederholt der Einsatz antioxidanter Wirkstoffe wie Ethylendiurea (EDU) als Kontrollbehandlung alternativ zu Expositionssystemen wie z.B. Open-Top-Kammern vorgeschlagen. Waehrend drei verschiedener Entwicklungsstadien wurden Radies (Sorte `Cherry Belle`) in einem Gewaechshausversuch kontrolliert mit O{sub 3} belastet (135-225 {mu}g m{sup -3}, 7.5 h d{sup -1}, 7 d), nachdem ein Teil der Pflanzen mit EDU behandelt worden war (150 mg l{sup -1}). Bei unbehandelten Pflanzen wurden bis zu 26% der Blattflaeche durch die O{sub 3}-Exposition geschaedigt; EDU-behandelte Pflanzen und Kontrollpflanzen in gefilterter Luft zeigten maximal 2% Blattschaedigung. Das Wachstum des Speicherorgans (Hypokotyl) war durch die O{sub 3}-Belastung (ohne EDU) signifikant vermindert, kompensatorische Prozesse glichen diesen Verlust nach der Belastungsphase jedoch weitgehend aus. EDU selbst loeste leichte Blattschaedigungen aus und bewirkte eine nicht-signifikante Stimulation des Sprosswachstums. (orig.)

  14. Experimental investigation of a non-equilibrium expansion flow after hydrogen/air combustion in hypersonic ramjet engines; Experimentelle Untersuchungen zur Nichtgleichgewichtsexpansionsstroemung nach Wasserstoff/Luft-Verbrennung in Hyperschall-Staustrahltriebwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weisgerber, H.

    2002-03-01

    The exhaust gas flow in the model thrust nozzle under investigation is characterized by chemical and thermal (vibrational) non-equilibrium which is experimentally detected by differing rotational and vibrational temperatures in the supersonic region of the nozzle. An analytical method to determine the vibrational relaxation time from expansion experiments is presented and validated using literature data. The nitrogen vibrational temperature at the nozzle exit strongly depends on the relaxation time of collisions with water molecules; for this process a correlation from the literature is selected. The measurements are completed by an experimental and numerical analysis of velocimetry tracer particle motion in flows with strong velocity gradients and an experimental investigation of the causes and effects of laser beam distortions occurring in high enthalpy flows. So a reliable database is presented for a reacting flow in a model nozzle of rectangular cross-section which was already used to validate a CFD code including the model of thermal non-equilibrium effects. (orig.) [German] Die Stroemung eines Abgases in der untersuchten Modellschubduese ist charakterisiert durch chemisches und thermisches (vibratorisches) Nichtgleichgewicht, das durch die Abweichung der Vibrations- von der Rotationstemperatur des Stickstoffmolekuels im Ueberschallteil der Duese experimentell belegt wird. Eine Methode zur analytischen Ermittlung der Vibrationsrelaxationszeit aus Expansionsexperimenten wird vorgestellt und anhand von Literaturdaten validiert. Die entscheidende Groesse fuer die Vibrationstemperatur des Stickstoffs am Duesenaustritt ist die Relaxationszeit beim Stoss mit einem Wassermolekuel; aus den fuer diesen Vorgang vorliegenden Literaturangaben wird eine Korrelation ausgewaehlt. Zur Absicherung der Messungen wird zum einen das Folgeverhalten von zur Geschwindigkeitsmessung zugefuegten Partikeln in Stroemungen mit starken Geschwindigkeitsgradienten experimentell und

  15. The influence of mesoscale structures on stratospheric ozone. Part A: the potential of mesoscale mountain waves for polar stratospheric clouds (PEPS). Final report; Der Einfluss mesoskaliger Strukturen auf das stratospaerische Ozon. T. A: Das Potential von mesoskaligen Gebirgswellen fuer die Entstehung von polaren Stratosphaerenwolken (PEPS). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doernbrack, A.; Volkert, H.

    1999-11-11

    In this project a succession of tasks, partly going beyond what had originally been planned, was carried out and documented in a series of publications: (a) establishment of a mesoscale forecasting operation for measuring campaigns such as the Lidar measurements carried out in Part B (SAPOS); (b) case study calculations on PSC observations; (c) simulation of the entire month of January 1997; (d) derivation of criteria for wave activity from conventional weather data; (e) evaluation of these criteria for the last 20 winter periods. Besides this there was a lively exchange of simulation and measuring results with other groups within the OFP and from Scandinavian countries. In executing this extensive work programme the researchers profited greatly from the preliminary work done on the use of an experimental weather forecasting model (Leutbecher and Volkert, 1998), a dissertation prepared in the working group (Leutbecher, 1998), and the actual project work which was carried out by a doctor of science with extensive experience in the operation of complex meteorological models. [German] Im vorliegenden Projekt wurde eine Stufenleiter von Aufgaben erledigt, teilweise in Erweiterung der urspruenglichen Planung, und durch eine Reihe von Veroeffentlichungen dokumentiert: (a) Einrichtung eines mesoskaligen Vorhersagebetriebs fuer Messkampagnen, u.a. fuer die Lidar-Messungen aus Teil B (SAPOS); (b) Fallstudienrechnungen zu PSC Beobachtungen; (c) eine komplette Monatssimulation des Januar 1997; (d) die Ableitung von Kriterien fuer Wellenaktivitaet aus konventionellen Wetterdaten; (e) Auswertung dieser Kriterien fuer die letzten zwanzig Winterperioden. Daneben bestand ein reger Austausch an Simulations- und Messergebnissen mit anderen Gruppen innerhalb des OFP und in den skandinavischen Laendern. Das umfangreiche Arbeitspensum profitierte stark von Vorarbeiten zum Einsatz eines experimentellen Wettervorhersagemodells (Leutbecher und Volkert, 1996), einer in der Arbeitsgruppe

  16. Influence of mesoscale structures on stratospheric ozone: numerical simulation and sounding by means of airplane Lidar. Pt. B: sounding of the vertical distribution of aerosols, PSCs and ozone in the arctic stratosphere by means of an aircraft-borne Lidar system (SAPOS). Final report; Der Einfluss mesoskaliger Strukturen auf das stratospaerische Ozon: Numerische Simulation und Sondierung mit dem Flugzeug-Lidar. T. B: Sondierung der Vertikalverteilung von Aerosol, PSCs und Ozon in der arktischen Stratosphaere mittels eines flugzeuggetragenen Lidar-Systems (SAPOS). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Volkert, H.; Renger, W.

    1999-09-01

    In this project a succession of tasks, partly going beyond what had originally been planned, was carried out and documented in a series of publications: (a) establishment of a mesoscale forecasting operation for measuring campaigns such as the Lidar measurements carried out in Part B (SAPOS); (b) case study calculations on PSC observations; (c) simulation of the entire month of January 1997; (d) derivation of criteria for wave activity from conventional weather data; (e) evaluation of these criteria for the last 20 winter periods. Besides this there was a lively exchange of simulation and measuring results with other groups within the OFP and from Scandinavian countries. In executing this extensive work programme the researchers profited greatly from the preliminary work done on the use of an experimental weather forecasting model (Leutbecher and Volkert, 1998), a dissertation prepared in the working group (Leutbecher, 1998), and the actual project work which was carried out by a doctor of science with extensive experience in the operation of complex meteorological models. [German] Im vorliegenden Projekt wurde eine Stufenleiter von Aufgaben erledigt, teilweise in Erweiterung der urspruenglichen Planung, und durch eine Reihe von Veroeffentlichungen dokumentiert: (a) Einrichtung eines mesoskaligen Vorhersagebetriebs fuer Messkampagnen, u.a. fuer die Lidar-Messungen aus Teil B (SAPOS); (b) Fallstudienrechnungen zu PSC Beobachtungen; (c) eine komplette Monatssimulation des Januar 1997; (d) die Ableitung von Kriterien fuer Wellenaktivitaet aus konventionellen Wetterdaten; (e) Auswertung dieser Kriterien fuer die letzten zwanzig Winterperioden. Daneben bestand ein reger Austausch an Simulations- und Messergebnissen mit anderen Gruppen innerhalb des OFP und in den skandinavischen Laendern. Das umfangreiche Arbeitspensum profitierte stark von Vorarbeiten zum Einsatz eines experimentellen Wettervorhersagemodells (Leutbecher und Volkert, 1996), einer in der Arbeitsgruppe

  17. The antioxidant EDU and Raphanus sativus L. - a new approach to biological indication of ozone?; Das Antioxidant EDU und Raphanus sativus L. - neue Moeglichkeiten der Bioindikation von Ozon?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kostka-Rick, R.; Manning, W.J.

    1992-12-31

    Studies on the effects of ozone on plants repeatedly suggested to use anti-oxidant agent-like ethylene diurea (EDU) as control treatment for exposure systems like open-top chambers. Radish (`Cherry Belle`) was exposed to ozone (135-225 {mu}g m{sup -3}, 7.5 h d{sup -1}, 7 d) in a controlled way in green-house tests run during three different developmental stages. Some plants received pretreatment with EDU (150 mg l{sup -1}). Up to 26% of the leaf surface was injured by ozone exposure in untreated plants; EDU-treated plants and control plants grown in filtered ais showed a maximum of 2% of leaf injury. The growth of the storage organ (hypocotyl) was significantly depressed by ozone exposure (without EDU) but compensatory processes largely redressed this loss after the exposure period. EDU caused some minor leaf injury and a nonsignificant stimulation of shoot growth. (orig.) [Deutsch] In O{sub 3}-Wirkungsuntersuchungen mit Pflanzen wurde wiederholt der Einsatz antioxidanter Wirkstoffe wie Ethylendiurea (EDU) als Kontrollbehandlung alternativ zu Expositionssystemen wie z.B. Open-Top-Kammern vorgeschlagen. Waehrend drei verschiedener Entwicklungsstadien wurden Radies (Sorte `Cherry Belle`) in einem Gewaechshausversuch kontrolliert mit O{sub 3} belastet (135-225 {mu}g m{sup -3}, 7.5 h d{sup -1}, 7 d), nachdem ein Teil der Pflanzen mit EDU behandelt worden war (150 mg l{sup -1}). Bei unbehandelten Pflanzen wurden bis zu 26% der Blattflaeche durch die O{sub 3}-Exposition geschaedigt; EDU-behandelte Pflanzen und Kontrollpflanzen in gefilterter Luft zeigten maximal 2% Blattschaedigung. Das Wachstum des Speicherorgans (Hypokotyl) war durch die O{sub 3}-Belastung (ohne EDU) signifikant vermindert, kompensatorische Prozesse glichen diesen Verlust nach der Belastungsphase jedoch weitgehend aus. EDU selbst loeste leichte Blattschaedigungen aus und bewirkte eine nicht-signifikante Stimulation des Sprosswachstums. (orig.)

  18. Heat tracing with flexible metal hoses. New calculation program for reliable and economic design; Begleitheizung mit flexiblen Metallschlaeuchen. Neues Berechnungsprogramm fuer zuverlaessige und wirtschaftliche Auslegung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, B. [Witzenmann GmbH, Pforzheim (Germany)

    2003-07-01

    Heat tracing does not only allow the transport of chocolate through pipe systems; particularly in chemical plants it ensures a stable viscosity of the transported media or protects it from freezing. By using flexible metal hoses instead of rigid copper or stainless steel pipes, the installation costs can be reduced considerably. Until now, no verified fundamental design principles or calculation programs for heat tracing with metal hoses were available. However, these are essential for a reliable and economical operation, as well as for a minimisation of the investment costs. Based on extensive field and laboratory measurements, a dedicated calculation model has now been established and verified. (orig.) [German] Begleitheizungen ermoeglichen nicht nur bei Schokolade den Transport durch Rohrleitungen. Vor allem in chemischen Anlagen erhalten sie die Viskositaet der transportierten Medien oder schuetzen gegen Einfrieren. Durch Verwendung von flexiblen Metallschlaeuchen anstelle von Glattrohren aus Kupfer oder Edelstahl laesst sich der Montageaufwand betraechtlich reduzieren. Fuer diese Metallschlauch-Begleitheizungen gab es bisher keine verifizierten Auslegungsgrundlagen oder Berechnungsprogramme. Fuer eine zuverlaessigen und wirtschaftlichen Betrieb sowie eine Minimierung der Investitionskosten sind diese jedoch unerlaesslich. Nun wurde auf der Basis umfangreicher Betriebs- und Labormessungen ein Berechnungsmodell erstellt und verifiziert. (orig.)

  19. Optimization of organic waste utilization. Results of the new eco-balance study; Optimierung der Verwertung organischer Abfaelle. Ergebnisse der neuen Oekobilanzstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappe, Florian; Vogt, Regine [ifeu - Institut fuer Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, Heidelberg (Germany)

    2012-11-01

    In a research project for the Federal Environmental Office (DKZ 3709 33 340), the effects of compost on agricultural land were analyzed and described in a form that enables the information to be integrated in balancing and evaluation specifications of eco-balances. The project was supplemented by a detailed eco-balance in order to assess inhowfar these regulations affect the waste management options for biomass waste from private households. It is found that separate collecting and utilisation are ecologically sound according to the recent findings. (orig.) [German] Mit einem Forschungsprojekt fuer das Umweltbundesamt (DKZ 3709 33 340) sollten die Auswirkungen von Kompostgaben auf Ackerflaechen naeher analysiert und in einer Form beschrieben werden, die eine Einbindung ueber Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften von Oekobilanzen ermoeglichen. Dies ist zwar nicht in allen Faellen gelungen. Jedoch konnten deutliche Fortschritte erzielt werden. Das Projekt wurde durch eine umfassende Oekobilanz abgeschlossen, um zu pruefen, inwieweit diese Aenderungen Auswirkungen auf die Beurteilung der einzelnen Entsorgungsoptionen fuer Bioabfaelle aus Haushalten haben. Es zeigt sich, dass die Bewertung der getrennten Sammlung und Verwertung als oekologisch sinnig durch die neuen Erkenntnisse eher noch bestaerkt werden. (orig.)

  20. Fundamentals of mechatronics. 2. ed.; Grundlagen der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2004-07-01

    Mechatronics combines the disciplines of electrotechnics, electronics, computer science, mechanical engineering, design, pneumatics, hydraulics and process engineering, and the book addresses students and experts in all these fields. It comprises a CD which runs on PC under Windows and illustrates the theory of mechatronics and presents examples. (GL) [German] Die Mechatronik (Kunstwort aus Mechanik und Elektronik) stellt die technische Verbindung zwischen den Fachdisziplinen Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Konstruktion, Pneumatik, Hydraulik und Verfahrenstechnik dar, und dementsprechend ist dieses Buch auf das Studium bzw. das Berufbild der einzelnen Aufgabenfelder abgestimmt. Durch die Bauelemente der analogen bzw. digitalen Schaltungstechnik und der Leistungselektronik wurden die Voraussetzungen fuer die Mechatronik in der Automatisierungstechnik geschaffen, die in der Industrie nicht nur zu einer Produktionssteigerung fuehrten, sondern auch die Herstellungsgenauigkeit der Fabrikate wesentlich erhoehten. Durch die Programme auf den beiden dem Buch beiliegenden CD-ROM laesst sich die Theorie der mechatronischen Teilgebiete direkt am PC unter Windows simulieren. Anhand kurzer, aussagekraeftiger Simulationsbeispiele werden die grundlegenden bzw. weiterentwickelten Elemente der Mechatronik gezeigt. Ob in der Antriebstechnik oder in der elektrischen Schaltungstechnik, alle Versuche lassen sich komplett und einfach simulieren und veraendern, so dass jeder Lernschritt nachvollziehbar ist. (orig.)

  1. Fundamentals of mechatronics; Grundlagen der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2000-07-01

    Mechatronics combines the disciplines of electrotechnics, electronics, computer science, mechanical engineering, design, pneumatics, hydraulics and process engineering, and the book addresses students and experts in all these fields. It comprises a CD which runs on PC under Windows and illustrates the theory of mechatronics and presents examples. [German] Die Mechatronik (Kunstwort aus Mechanik und Elektronik) stellt die technische Verbindung zwischen den Fachdisziplinen Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Konstruktion, Pneumatik, Hydraulik und Verfahrenstechnik dar, und dementsprechend ist dieses Buch auf das Studium bzw. das Berufbild der einzelnen Aufgabenfelder abgestimmt. Durch die Bauelemente der analogen bzw. digitalen Schaltungstechnik und der Leistungselektronik wurden die Voraussetzungen fuer die Mechatronik in der Automatisierungstechnik geschaffen, die in der Industrie nicht nur zu einer Produktionssteigerung fuehrten, sondern auch die Herstellungsgenauigkeit der Fabrikate wesentlich erhoehten. Durch die Programme auf den beiden dem Buch beiliegenden CD-ROM laesst sich die Theorie der mechatronischen Teilgebiete direkt am PC unter Windows simulieren. Anhand kurzer, aussagekraeftiger Simulationsbeispiele werden die grundlegenden bzw. weiterentwickelten Elemente der Mechatronik gezeigt. Ob in der Antriebstechnik oder in der elektrischen Schaltungstechnik, alle Versuche lassen sich komplett und einfach simulieren und veraendern, so dass jeder Lernschritt nachvollziehbar ist. (orig.)

  2. Warum sollen wir Sprachen lernen und erforschen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Magnús Pétursson

    2009-12-01

    Full Text Available In Zeiten, in denen ein einseitig eng definierter Begriff der Wirtschaftlichkeit zum Maßstab aller  Dinge  geworden  ist,  wird  in  dem  vorliegenden  Artikel  argumentiert,  dass  auch „Sprachenlernen“ durchaus als ökonomischer Faktor betrachtet werden kann. Sprachen zu ler- nen ist für viele Menschen ein Element der Selbsterfüllung und Zufriedenheit, vielleicht sogar des Glücks, das in der menschlichen Gesellschaft nicht nur als sehr wichtig, sondern auch als Element gesellschaftlicher Stabilität betrachtet werden kann. Darüber hinaus liefert uns das Erforschen der Sprache den Schlüssel zum Verständnis, wie das Gehirn als informationsverarbeitendes Organ funktioniert und stellt die wichtige Frage, ob die Informationsverarbeitung in allen Sprachen gleich abläuft, oder ob es Unterschiede gibt und wie diese zu erklären sind. Letztendlich wird es nur durch die Sprache erklärt werden können, wenn es überhaupt erk- lärt werden kann, wie Geist aus der Materie entsteht. Diese fundamentale Frage kann nur eine Antwort durch das Verstehen des Mechanismus der menschlichen Sprache  erfahren.

  3. Wir überwachen uns. Wie die Sicherheit durch die Digitalisierung immer tiefer in den Alltag eingreift und warum uns das nicht interessiert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Schinagl

    2014-10-01

    Full Text Available Der Bereich der Überwachung und Sicherheit unterliegt einer neoliberalen Neuausrichtung. Mit der Entstehung unheiliger Allianzen zwischen Staat und Wirtschaft, gezielter Privatisierung und einer neuen Warenförmigkeit von Sicherheit entgrenzen sich zunehmend auch deren Produktionsprozesse. Das Subjekt wird durch eine Digitalisierung der Alltagswelten zunehmend in die Sicherheitsarbeit mit eingebunden und übernimmt zentrale Aufgaben. Der Mensch, ohne dessen Zutun das digitale Überwachungssystem nicht so gut funktionieren würde, erscheint außerstande und unwillig, sich dieser Entwicklung zu entziehen.

  4. Auto-ignition generated combustion. Pt. 2. Thermodynamic fundamentals; Verbrennungssteuerung durch Selbstzuendung. T. 2. Experimentelle Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guibert, P. [Paris-6 Univ. (France). Lab. de Mecanique Physique; Morin, C. [Paris-6 Univ. (France); Mokhtari, S.

    2004-02-01

    The combustion initiation by auto-ignition demonstrates benefits in NO{sub x} reduction and in process stability for both spark-ignited and compression ignited engines. Based on the better thermodynamic particularities of the auto-ignition, which have been presented in the first part, the characteristics of this process are demonstrated in the second part by experimental analysis. For comparison with similar studies, the analyses have been carried out in base of a two stroke loop scavenged spark-ignition single cylinder engine. (orig.) [German] Die Steuerung der Verbrennung durch Selbstzuendung zeigt Vorteile bezueglich Senkung der NO{sub x}-Emission und Prozessstabilitaet, sowohl bei Otto- als auch bei Dieselmotoren. Auf Grundlage der thermodynamischen Besonderheiten der Selbstzuendvorgaenge, die im ersten Teil praesentiert wurden, erfolgt im zweiten Teil eine experimentelle Betrachtung der Prozesscharakteristika. Zur Vergleichbarkeit mit aehnlichen Untersuchungen wird die experimentelle Analyse auf Basis eines Zweitakt-Einzylinder-Ottomotors mit Umkehrspuelung durchgefuehrt. (orig.)

  5. The role of ABC proteins Aus1p and Pdr11p in the uptake of external sterols in yeast: dehydroergosterol fluorescence study

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kohut, Peter; Wüstner, Daniel; Hronska, L

    2011-01-01

    of sterol molecules into plasma membrane is not spontaneous but requires assistance of two ABC (ATP-binding cassette) pumps--Aus1p or Pdr11p. DHE taken up by uptake-competent hem1ΔAUS1PDR11 cells could be directly visualized by UV-sensitive wide field fluorescence microscopy. HPLC analysis of sterols......Uptake of external sterols in the yeast Saccharomyces cerevisiae is a multistep process limited to anaerobiosis or heme deficiency. It includes crossing the cell wall, insertion of sterol molecules into plasma membrane and their internalization and integration into intracellular membranes. We...... applied the fluorescent ergosterol analog dehydroergosterol (DHE) to monitor the initial steps of sterol uptake by three independent approaches: fluorescence spectroscopy, fluorescence microscopy and sterol quantification by HPLC. Using specific fluorescence characteristics of DHE we showed that the entry...

  6. Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT aus orthopädischer und traumatologischer Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auersperg V

    2004-01-01

    Full Text Available Die ESWT ist eine derzeit sehr intensiv erforschte Therapieform und im Vergleich mit anderen Therapien auch durchaus hohen EBM-Kriterien entsprechend. Die Wirkungsweise der ESWT ist bis heute nicht ganz geklärt, aus den bisher durchgeführten Untersuchungen (meist Tierversuche lassen sich folgende Wirkungen unterscheiden: ● Zerreißungen (Steindesintegration, Knochenfissuren, Gewebszerreißung ● Kavitation (mit Bildung von Jet streams und freien Radikalen ● Thermische und chemische Effekte ● Molekularbiologische und zelluläre Veränderungen ● Hyperstimulationsanalgesie (gate-control-Mechanismus Diese Wirkungen rufen sehr komplexe Veränderungen im Gewebe hervor, die beispielsweise zur Knochenneubildung führen, aber auch Neoangiogenese und Nervenveränderungen, die beim Verständnis der Effekte der ESWT an den Weichteil-Indikationen durchaus auch Erklärungshilfen sind. Die meisten, bisher veröffentlichten, klinischen Studien haben biometrische Mängel und ihre Ergebnisse sind sehr kontrovers. Die angeführten Indikationen sind die am meisten erforschten und sollen hier bewertet werden. Da für weitere Indikationen die Studien-Daten so spärlich sind, werden sie hier nicht diskutiert. Die Indikationen mit statistisch signifikant guten Behandlungsergebnissen sind: ● Die Tendinitis calcarea (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Die Fasciitis plantaris mit und ohne plantarem Fersensporn (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Die Epicondylitis humeri lateralis (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Verzögerte Knochenbruchheilung (mit hochenergetischer ESWT ● Pseudoarthrosen (mit hochenergetischer ESWT Für die Durchführung, die Anzahl der Impulse und die Intervallänge zwischen den ESWT-Sitzungen läßt sich keine Regel ableiten, dies wird sich vernünftigerweise hauptsächlich an den lokalen Gegebenheiten orientieren. Die bisher (als Richtlinie der ISMST von 2000 → http

  7. Neue Medien in der Lehrerausbildung. Zu angemessenen (und unangemessenen Zielen und Inhalten des Lehramtsstudiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2003-01-01

    Full Text Available In vier Schritten wird dem Verhältnis von Lehrerausbildung und neuen Medien nachgegangen. Zunächst werden grundsätzliche medienpädagogische Aufgaben der Lehrerausbildung herausgearbeitet, bevor das Ausbildungsprofil ihrer ersten und zweiten Phase in den Blick genommen wird. Ausgangspunkt der Theoriebildung sind professions- und institutionentheoretische Ansätze, die auf die neuen Medien bezogen werden; Konkretisierungen erfolgen an Beispielen aus der Germanistik, der Anglistik, der Geschichte und der Mathematik. Anschliessend wird der Erwerb medienpädagogischer Kompetenz durch zukünftige Lehrerinnen und Lehrer von dem Erwerb basaler Medienkompetenz als eines Elements von Allgemeinbildung abgegrenzt. Zum Schluss werden Konsequenzen für die strukturelle Gestaltung der Lehrerausbildung gezogen.

  8. Components for real-time state monitoring of biological sewage treatment plants; Komponenten zur Echtzeit-Zustandserfassung biologischer Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenaus, F.; Rosenwinkel, K.H. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1999-07-01

    Described is a method for the acquision of comprehensive state monitoring data from a sewage treatment plant's biological stage. The focus is on the measuring point in the effluent from preliminary cleaning. This is the most critical point of the system, its function being safeguarded only if the pollution load induced by the inflow to the biological stage can be exactly monitored. (orig.) [German] Beschrieben wurde eine Methode zum Erhalt umfassender Zustandsinformationen aus der biologischen Reinigungsstufe einer Klaeranlage, wobei der Schwerpunkt der Ausfuehrungen sich der Messstelle im Ablauf der Vorklaerung als kritischstem Punkt des Systems widmete, dessen Funktion nur bei genauer Erfassung der durch den Zulauf zur biologischen Stufe induzierten Belastung gewaehrleistet ist. (orig.)

  9. Shopping Mall: Konsumtempel oder neuer ‚Frauenraum‘ im Zentrum der Stadt?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stephanie Bock

    2008-11-01

    Full Text Available Die in den USA entstandene Shopping Mall ist aus den europäischen Stadtzentren nicht mehr wegzudenken. Kerstin Dörhöfer geht in ihrem Buch an ausgewählten Berliner Beispielen der Frage nach der Wirkung dieser vermeintlich homogenen baulichen ‚Monolithen‘ auf urbane Kultur und vor allem auf die Geschlechterverhältnisse nach. Die allmähliche Eroberung der Innenstädte durch die Shopping Mall ist – so das Fazit der lesenswerten Arbeit – kein Ausdruck einer verstärkten Teilhabe von Frauen am städtischen Leben. Vielmehr konterkariert der neue Innenraum im öffentlichen Stadtraum die mit Urbanität verbundene Vorstellung einer Aneignung städtischen Raums.

  10. Zu den Begriffen Moderne und Postmoderne oder die Architektur als Zeitmaschine. Ein Versuch der Begriffsnäherung aus kunstwissenschaftlicher Perspektive

    OpenAIRE

    Barz, Andreas

    2011-01-01

    Während einer Reise durch Lúcio Costas und Oskar Niemeyers Brasília in diesem Sommer ist mir eine ungewöhnliche Einführung in die Architekturtheorie mit dem Titel «Zeitmaschine Architektur» in die Hände gefallen, die mich inspirierte, den inflationär gebrauchten Begriffen Moderne und Postmoderne etwas nachzuspüren. Die Autoren Wolfgang Amsoneit und Walter Ollenik wollen mit ihrem Buch «keinen stilistischen Regelmäßigkeiten einer systematischen und konsensfähigen Kunstgeschichte folgen» und...

  11. Reduction of radiation exposure in PET examinations by data acquisition in the 3D mode; Reduktion der Strahlenexposition bei PET-Untersuchungen durch Datenakquisition im 3D-Modus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brix, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenhygiene]|[Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Adam, L.E. [Department of Radiology, Philadelphia, PA (United States). Div. of Nuclear Medicine; Zaers, J.; Trojan, H.; Doll, J. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie; Bellemann, M.E. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany). Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie]|[Fachhochschule Jena (Germany). Fachbereich Medizintechnik; Nosske, D. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenhygiene

    1999-04-01

    , auf die abschirmende Wirkung von Septen zwischen den einzelnen Detektorringen (2D-Modus) zu verzichten, so dass auch koinzidente Ereignisse zwischen Detektoren auf weiter entfernt liegenden Ringen erfasst werden koennen (3D-Modus). Ziel der vorliegenden Arbeit war es, das Zaehlratenverhalten eines PET-Scanners der neuesten Generation im 2D- und im 3D-Modus anhand von Phantommessungen zu untersuchen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen fuer die Strahlenhygiene bei PET-Untersuchungen mit 2-[F-18]-Fluor-2-Desoxyglukose (F-18-FDG) zu diskutieren. Methoden: Alle Messungen wurden am Ganzkoerper-PET-System ECAT EXACT HR{sup +} durchgefuehrt. Fuer die 2D-Messungen wurde ein Kollimator aus duennen Wolframlamellen in das Gesichtsfeld eingebracht. Das Zaehlratenverhalten des Scanners wurde dem NEMA-Protokoll folgend ueber einen weiten Bereich von F-18-Aktivitaetskonzentrationen untersucht. Darueber hinaus wurden PET-Aufnahmen des EEC-Ganzkoerperphantoms mit verschiedenen Einsaetzen im 2D- und im 3D-Modus jeweils ueber 15 min akquiriert, wobei die F-18-Aktivitaetskonzentrationen bei der 3D-Messung halb so hoch waren wie bei der 2D-Messung. Ergebnisse: Fuer das zylinderfoermige NEMA-Phantom (Durchmesser=19,4 cm, Laenge=19,0 cm) ergab sich im 3D-Modus eine im Vergleich zur 2D-Akquisition etwa fuenffach hoehere Systemsensitivitaet (27,7 statt 5,7 cps/Bq/ml). Die Auswertung der rekonstruierten Aktivitaetsverteilungen des EEC-Phantoms ergab, dass die Qualitaet der aus dem 3D-Projektionsdatensatz berechneten PET-Aufnahmen besser war als die der korrespondierenden 2D-Aufnahmen, obwohl die Aktivitaetskonzentrationen nur halb so hoch waren. Schlussfolgerungen: Durch die Datenakquisition im 3D-Modus kann die zu applizierende Aktivitaetsmenge bei gleichzeitiger Verbesserung der Bildqualitaet erheblich reduziert werden. Fuer Patientenuntersuchungen mit F-18-FDG im Ganzkoerperbereich reicht es unserer Erfahrung nach aus, eine Aktivitaet zwischen 150 und 200 MBq zu applizieren. Dies

  12. Radiation-induced VEGF-C expression and endothelial cell proliferation in lung cancer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chen, Yu-Hsuan [National Taiwan University Hospital, Department of Oncology, Taipei (China); National Taiwan University, Pharmacological Institute, College of Medicine, Taipei (China); Pan, Shiow-Lin; Wang, Jing-Chi; Teng, Che-Ming [National Taiwan University, Pharmacological Institute, College of Medicine, Taipei (China); Kuo, Sung-Hsin [National Taiwan University Hospital, Department of Oncology, Taipei (China); National Taiwan University College of Medicine, Department of Internal Medicine, Taipei (China); Cheng, Jason Chia-Hsien [National Taiwan University Hospital, Department of Oncology, Taipei (China); National Taiwan University College of Medicine, Graduate Institute of Clinical Medicine, Taipei (China)

    2014-12-15

    einem Lungenkrebs-Xenograftmodell mit SCID-Maeusen ermittelt. Die Proteinexpression, die Phosphorylierung der Mitglieder des PI3K/Akt/mTOR-Signalwegs und die Expressionder VEGF-C-Sekretion und mRNA-Expression in bestrahlten Lungenkrebszellen wurden jeweils mittels Westernblot-Analyse, ELISA (enzyme-linked immunosorbent assays) und RT-PCR (Reverse-Transkriptase-Polymerasekettenreaktion)bewertet. Ausserdem wurden spezifische chemische Inhibitoren verwendet, um die Rolle des PI3K/Akt/mTOR-Signalwegs auszuwerten. Konditioniertes Medium (CM) aus bestrahlten Kontroll-siRNA-exprimierenden und aus unbestrahlten VEGF-C-siRNA-exprimierenden A549-Zellen wurde benutzt, um die Proliferation von Endothelzellen mittels MTT-Assay zu bewerten. Strahlung erhoeht die dosisabhaengige und zeitabhaengige VEGF-C-Expression auf Protein- anstatt auf mRNA-Ebene. Durch die Bestrahlung wurde die Phosphorylierung von Akt, mTOR, 4EBP und eIF4E hochreguliert, nicht jedoch von p70S6K. Die trahleninduzierte VEGF-C-Expression wurde durch LY294002 und Rapamycin herunterreguliert (beide p < 0,05). Des Weiteren foerdert CM aus den unbestrahlten A549-Zellen die Proliferation der menschlichen Nabelvenenendothelzellen (HUVECs) und der lymphatischen Endothelzellen (LECs). CM aus den unbestrahlten und VEGF-C-iRNA-exprimierenden A549-Zellen hat jedoch keine proliferationsfoerdernde Wirkung. Die strahleninduzierte Aktivierung des PI3K/Akt/mTOR-Signalwegs kann die Expression des VEGF-C in Lungenkrebszellen erhoehen und die Proliferation der Endothelzellen foerdern. (orig.)

  13. Recycling systems and material flows from the viewpoint of thermal waste treatment; Kreislaufwirtschaft- und Stoffstrombetrachtungen aus Sicht der thermischen Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Mast, P.G. [Tauw Umwelt GmbH, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    Material stream analysis can serve as a basis for decisions on which materials should be kept in circulation, and in what quantity, and which materials it is better to remove from the recycling system and dispose of as waste. Wastes destined for disposal are mostly transferred to waste treatment plants and landfills. The role of thermal treatment as part of the disposal system is to destroy or decompose organic pollutants contained in the waste, concentrate and remove inorganic pollutants, make the heat arising during the treatment process available for use as energy, and make the greatest possible physical use of the treatment residues. The present paper reviews the current regulations for the promotion of recycling and investigates selected material streams and the fate of these materials. In connection with the residue quality of household waste incineration slag as a thermal waste treatment product it also considers the influence of waste management measures on wastes destined for disposal. [Deutsch] Stoffstrombetrachtungen koennen als Grundlage fuer Entscheidungen dienen, welche Stoffe in welchem Umfang im Kreislauf verbleiben oder wieder integriert werden sollten und welche besser als Abfall zur Beseitigung aus dem Kreislaufsystem auszuschleusen sind. Fuer Abfaelle zur Beseitigung wird diese Aufgabe i.d.R. von thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Deponien uebernommen. Im Rahmen der Entsorgung kommt der thermischen Behandlung dabei die Aufgabe zu, die im Abfall zur Beseitigung enthaltenen organischen Schadstoffe zu zerstoeren oder abzubauen, anorganische Schadstoffe aufzukonzentrieren und auszuschleusen, die bei dem Behandlungsprozess entstehende Waerme einer weitgehenden Energienutzung zuzufuehren und die Rueckstaende aus der Behandlung so weit wie moeglich stofflich zu verwerten. Nachfolgend sollen insbesondere die Regelungen zur Unterstuetzung der Kreislaufwirtschaft, ausgewaehlte Stofffluesse und der Verbleib dieser Stoffe und Materialien und der

  14. Reduction of energy consumption and reduction of galvanisation fluid loss by means of innovative galvanisation drums made of novel materials and with novel geomentries. Final report; Senkung des Energieverbrauches und Verringerung der Galvanisierbadverschleppung durch die Entwicklung von innovativen Galvanisiertrommeln aus neuen Werkstoffen mit neuer Geometrie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tscherwitschke, R.

    2003-09-01

    The project intended to develop a galvanizing drum with higher efficiency (30 percent) without inducing limitations, either by reducing the exposure time at identical energy consumption or by permitting a higher coating rate at higher energy consumption. Developments during the last 50 years have been unsatisfactory in this field. (orig.) [German] Ziel des Projektes war, eine Galvanisiertrommel zu entwickeln, die ohne sonstige Einschraenkung eine signifikante Leistungssteigerung erbringt, konkret bei gleichem Energie-Einsatz (V x A) die Expositionszeit beim Galvanisierprozess reduziert oder bei gleichem Energie-Einsatz ein groesseres Warenvolumen mit der gleichen Schichtdicke, galvanisch beschichtet. Angestrebte Effizienzsteierung war 30%. In der gleichen Groessenordnung sollte eine Energieeinsparung einhergehen. In den letzten 50 Jahren gab es nur eine Entwicklung in diese Richtung, die sich aus einer Reihe von Gruenden nicht dauerhaft durchgesetzt hat. (orig.)

  15. Weder lebendig noch tot. Zetigenössische deutschsprachige Dramatik und Massenmedien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Špela Virant

    2011-07-01

    ängung des Todes aus den massenmedialen Diskursen, die entweder durch seine Fiktionalisierung stattfindet, durch ethisch und politisch motivierte Darstellungsverbote oder durch die von der Biotechnologie geforderte Neudefinition des Lebens, das sich nicht mehr in Opposition zum Tod definieren lässt, da auch die Bestimmung seines Anfangs in Frage steht. Andererseits spiegelt die Undeutlichkeit der Grenze zwischen lebenden und untoten Figuren die verschwommene Grenze zwischen den von Medien vermittelten „Geistern“ und den zu „Geistern“ gewordenen Mediennutzern. Die Aufhebung der Opposition zwischen Leben und Tod wird mit der Aufhebung der Opposition zwischen real und virtuell verbunden und manchmal in einen kausalen Zusammenhang gestellt. Die Figuren der Untoten verbildlichen dabei Gefühle der Unsicherheit und Desorientierung, die durch die Lebensbedingungen in modernen Informationsgesellschaften hervorgerufen werden

  16. First clinical experience with extended planning and navigation in an interventional MRI unit; Erste klinische Erfahrungen mit einer erweiterten Eingriffsplanung und Navigation am interventionellen MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moche, M.; Schneider, J.P.; Schulz, T.; Voerkel, C.; Kahn, T.; Busse, H. [Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische Radiologie, Universitaetsklinikum Leipzig (Germany); Schmitgen, A.; Bublat, M. [Fraunhofer-Inst. fuer Angewandte Informationstechnik, St. Augustin (Germany); Trantakis, C. [Klinik und Poliklinik fuer Neurochirurgie, Universitaetsklinikum Leipzig (Germany); Bennek, J. [Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie, Univ. Leipzig (Germany)

    2004-07-01

    -Datensaetze dienen der Eingriffsplanung. Der Informationsgehalt dieser Referenzdaten wird durch Ueberlagerung zusaetzlicher Bildmodalitaeten (u.a. fMRT, CT) und durch farbige Darstellung der Bereiche frueher und rascher Kontrastmittelaufnahme erhoeht. Mit Hilfe dieses Systems wurden innerhalb von 18 Monaten 123 Patienten operiert (Gehirn: 64, Nasennebenhoehle: 9, Mamma: 20, Leber: 17, Knochen: 9, Muskel: 4). Der durchschnittliche Zeitaufwand der 64 Hirnoperationen wurde mit dem von 36 Eingriffen mit herkoemmlicher Navigation verglichen. Ergebnisse: Im Vergleich zur schnellen, kontinuierlichen Bildgebung des MRT-Systems (0,25 Bilder/s) erlauben erst die hoehere Qualitaet sowie die Echtzeitdarstellung (4 Bilder/s) der aus dem 3-D-Referenzdatensatz rekonstruierten MR-Bilder eine angemessene Auge-Hand-Koordination. Patienten- bzw. Gewebeverlagerungen lassen sich fruehzeitig intraoperativ erkennen und die Navigation kann durch Aktualisierung der Referenzdaten sicher fortgefuehrt werden. Das System zeichnete sich durch eine hohe Stabilitaet, effiziente Systemintegration und einfache Bedienbarkeit aus. Die bildgestuetzten Hirnoperationen dauerten trotz zusaetzlicher, noch zu optimierender Arbeitsschritte nicht signifikant laenger. (orig.)

  17. Schostakowitsch: Fünf Ballettsuiten, Suite aus Katerina Ismailova, Festliche Ouvertüre op. 96. Royal Scottisch National Orchestra, Neeme Järvi / Helge Grünewald

    Index Scriptorium Estoniae

    Grünewald, Helge

    1995-01-01

    Uuest heliplaadist "Schostakowitsch: Fünf Ballettsuiten, Suite aus Katerina Ismailova, Festliche Ouvertüre op. 96. Royal Scottisch National Orchestra, Neeme Järvi. Chandos/Koch 2 CD 700/1 (WD:114'36")

  18. Microbial degradation of monocyclic and polycyclic aromatic hydrocarbons in case of limited pollutant availability with nitrate as a potential electron acceptor; Der mikrobielle Abbau mono- und polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe bei einer begrenzten Schadstoffverfuegbarkeit mit Nitrat als potentiellem Elektronenakzeptor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, C.

    2001-07-01

    . Zusammenfassend muss aus dieser Arbeit daher der Schluss gezogen werden, dass im Untergrund nicht die PAK-Verfuegbarkeit den limitierenden Faktor fuer mikrobielle Umsetzungen darstellt. Vielmehr wird der Schadstoffabbau durch fehlenden Sauerstoff begrenzt. Der Einsatz oberflaechenaktiver Substanzen zur Erhoehung der Schadstoffloeslichkeit traegt damit nicht zu einer Verbesserung des Schadstoffabbaus bei. Ein Tensideintrag waere sogar nachteilig, da damit weitere potentiell Sauerstoff zehrende Substanzen in den Untergrund eingebracht wuerden. (orig.)

  19. Darwins rEvolution – Thema der Reproduktionsmedizin? Entdeckung – Menschenbild – Domestikation – Auslese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lötsch B

    2013-01-01

    Full Text Available Darwins Einfluss auf unser Denken wird mit jenem von Nikolaus Kopernikus, Sigmund Freud oder Konrad Lorenz verglichen. Die Arbeit erschließt den evolutionären Zugang zu Homo sapiens – körperlich wie im Verhalten. Vor allem fand Darwin den Mechanismus, wie Evolution funktionierte und bis heute wirkt. Dabei entsetzte ihn selbst die gleichgültige Grausamkeit der Natur, mit der sie ständig zahllose unschuldige (höchst empfindungsfähige Jungtiere und Kinder zu Tode bringt – ein Vielfaches derjenigen, die bis zur Fortpflanzung kommen. Wo ist hier der „liebende Gottvater“?, fragte sich der graduierte Theologe angesichts dieses qualvollen Gemetzels. Organismen setzen ihr Erbgut im evolutionären Wettbewerb mit ihrem „Reproduktionserfolg“ durch (nicht bloß Fruchtbarkeit, welche die Tragfähigkeit der Ökosysteme in jedem Fall überfordern würde. Darwin entdeckte „Variation und Selektion“ als die „grausam bewahrenden Faktoren“, welche die Tauglichkeit („fitness“ jeder Art in ihrem Lebensraum gewährleisten – durch Auswahl der Bestangepassten aus der riesigen Überproduktion vielfältiger Nachkommen. Die Erfolgreichen spiegeln in ihren genetischen Eigenschaften die Auslesezwänge wider, durch welche die Art entstand. Verhaustierung und Zivilisation schirmen die Organismen von natürlichen Auslesezwängen ab und führen zum Verlust artspezifischer Körper- und Verhaltensmerkmale. Solche genetischen Ausfälle durch jahrtausendlange Selbstdomestikation des Homo sapiens beschäftigen Genetiker und Ärzte seit Darwin (z. B. seinen Cousin Francis Galton [Eugenics 1885] und den deutschen Mediziner Alfred Ploetz [Rassenhygiene 1895]. Obwohl ursprünglich auf generelle Volksgesundheit zielend und nachweislich ohne rassistische Ideen (eher im Sinne der Menschheit als „the whole human race“, konnte Eugenik dennoch zu inhumanen Praktiken führen, allein wegen der umstrittenen Grenzziehung von „fortpflanzungswürdig oder nicht“, dazu noch

  20. Permeable membranes - a tool for simplified sampling of hydrocarbon gases?; Permeable Membranen - Ein Wekzeug zur vereinfachten Probenahme von Kohlenwasserstoff-Gasen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faber, E.; Hollerbach, A.; Poggenburg, J.; Stahl, W. [BGR, Hannover (Germany); Kaiser, H. [KaiserGEOconsult GmbH, Erlangen (Germany); Huebner, M. [Siemens AG, Erlangen (Germany); Tobschall, H.J. [Erlangen-Nuernberg Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    1998-12-31

    Tissue membranes are commonly used for leak detection in gas pipes. Another interesting application is in the isolation of hydrocarbons in water, sediments and soils. this requires knowledge of the time variations of the parameters of the diffusion gases, e.g. gas and isotope fractionations. Laboratory experiments were carried out in order to describe these parameters. (orig.) [Deutsch] Membranen haben die spezifische Eigenschaft fuer bestimmte Stoffe in der Gasphase durchlaessig, fuer andere mehr oder weniger undurchlaessig zu sein. Grundlage fuer ein derartiges Trennverhalten ist die Gasdiffusion durch Membranen, die mit unterschiedlichen Diffusionskoeffizienten der verschiedenen Komponenten erfolgt. Membranen in Schlauchform sind in industriellem Massstab verfuegbar und werden zur Erkennung von Ortung von Gas-Leckagen eingesetzt (Huebner und Lilie, 1997). Ueber die Leckage-Thematik hinaus besteht Interesse, das Membransystem fuer neue Anwendungsbereiche wie z.B. die Isolierung von Kohlenwasserstoffgasen aus Wasser, Sedimenten oder auch Boeden zu verwenden, um detaillierte Informationen ueber ihre Natur und ihre Herkunft aus der Gaszusammensetzung und den Kohlenstoff-Isotopenwerten (Faber, 1987) abzuleiten. Voraussetzung hierfuer ist die Kenntnis ueber die zeitlichen Aenderungen der Parameter der diffundierenden Gase, d.h. ueber die bei Diffusionsvorgaengen grundsaetzlich auftretenden Gas- und Isotopenfraktionierungen. Verschiedene Laborversuche wurden durchgefuehrt, um diese Parameter zu bestimmen. (orig.)

  1. Paleo-oil and gas fields in the red sandstone of the North German Basin: Effects of hydrocarbon migration on storage quality development. Fluid flow, diagenesis and storage quality in the red sandstone strata of northern Germany; Palaeo-Oel- und -Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitaets-Entwicklung. Fluidfluss, Diagenese und Speicherqualitaet im Rotliegend Norddeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solms, M. [SGC, Lehrte (Germany); Gaupp, R. [Jena Univ. (Germany); Littke, R.; Schwarzer, D. [RWTH Aachen (Germany); Schubarth-Engelschall, J.; Trappe, H. [TEEC, Isernhagen (Germany); Krawczyk, C.; Tanner, D.; Oncken, O. [GFZ, Potsdam (Germany)

    2003-07-01

    This sub-project was aimed at improving the geological concept of the development of storage quality, at the development of a model for monitoring and reconstruction of the structural development and restructuring of reservoirs, and at obtaining information on hydrocarbon origins, migration pathways and filling chronology. Drill core data were combined with 3D seismic data in order to obtain a deeper understanding of the processes involved. [German] Im Rahmen des DGMK-Forschungsprogrammes ''Tight Gas Reservoirs'' (Projekt 593-8) wurden von der Arbeitsgruppe Sedimentologie 43 Bohrungen aus dem Rotliegend Nordwestdeutschlands untersucht. Die vorgestellten Ergebnisse schliessen sich an den Vortrag ''Einfluss von Fazies und Diagenese auf die Speicher-Qualitaets-Entwicklung von Rotliegendsandsteinen NW Deutschlands'' (SOLMS et al., DGMK-Fruehjahrstagung 2002). Ziel dieses Teilprojektes ist die Verbesserung des geologischen Konzeptes zur Entwicklung der Speicherqualitaet, die Entwicklung eines Modells zur Erfassung und Rekonstruktion der strukturellen Entwicklung und Restrukturierung von Lagerstaetten sowie die Klaerung von KW-Herkunftsgebieten, Migrationswegen und Fuellungschronologien. Durch die Verknuepfung der Kerndaten mit 3D seismischen Daten soll eine verbesserte Einschaetzung der Speicherqualitaeten aus dem 3D seismischen Abbild erreicht werden. (orig.)

  2. The driver's role in the development of new infotainment- and driver-assistance systems in the car; Die Rolle des Fahrers bei der Entwicklung neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, S.; Bauer, A. [Spiegel Institut Mannheim, Bruehl (Germany)

    2003-07-01

    In the following contribution we will stress the importance of including the driver in the development of new Infotainment- and Driver-Assistance Systems. The necessity to do so derives from ever increasing complexity of above systems as well as from growing cost pressure in the automotive industry. Furthermore, we will point out several possibilities including the driver in the development of above systems and illustrate them by practical examples. Finally, we will present methods with the help of which potential users can test future technology at an early design stage, where the engineer still disposes of a wide scope of design possibilities. (orig.) [German] Im folgenden Beitrag soll die Wichtigkeit der Einbeziehung des Fahrers in den Entwicklungsprozess neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme dargelegt und begruendet werden. Die Notwendigkeit hierzu leitet sich sowohl aus der zunehmenden Komplexitaet der Systeme sowie dem gewachsenen Kostendruck in der Automobilindustrie ab. Weiter werden unterschiedliche Moeglichkeiten der Integration des Fahrers in den Entwicklungsprozess vorgestellt und durch Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlicht. Im letzten Teil werden Verfahren aufgezeigt, mit deren Hilfe zukuenftige Technik von potenziellen Nutzern zu einem Zeitpunkt getestet werden kann, zu dem der Entwickler noch weiten Gestaltungsspielraum besitzt. (orig.)

  3. Seepage water flow velocity in hydromorphic acid brown earth in northeast Germany - {sup 15}N studies in groundwater lysimeters; Sickerwassergeschwindigkeit in Hydromorphen Sauerbraunerden Nordostdeutschlands - {sup 15}N-Untersuchungen in Grundwasserlysimetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behrendt, A.; Hoelzel, D.; Schalitz, G. [ZALF Muencheberg, Paulinenaue (Germany). Forschungstation; Merbach, W. [ZALF Muencheberg, Paulinenaue (Germany). Inst. fuer Rhizosphaerenforschung und Pflanzenernaehrung

    1999-02-01

    Sandy soils occur widely in Brandenburg. These soils are usually characterised by a high permeability. In low-lying areas such the Havellaendische Luch their proximity to groundwater can pose problems, especially when nutrients such as nitrate are not fully absorbed by the plants and are leached into the ground. Lysimeter studies with stable isotope tracers are especially well suited for estimating the leaching loss attributable to mineral fertilisation. For one thing, lateral flow can largely be excluded in the closed system of a lysimeter. For another, one can reasonably suppose that the marked nitrogen does not behave essentially differently from normal nitrogen. [Deutsch] In Brandenburg kommen verbreitet sandige Boeden vor. Diese Boeden zeichnen sich meist durch hohe Durchlaessigkeiten aus. Dadurch kann in Niederungsgebieten, wie dem Havellaendischen Luch, die Grundwassernaehe zum Problem werden, insbesondere wenn Naehrstoffe wie Nitrat nicht vollstaendig von den Pflanzen aufgenommen werden und der Auswaschung anheimfallen. Zur Abschaetzung der Auswaschungsverluste, die tatsaechlich aus der Mineralduengung stammen, eignen sich besonders Lysimeteruntersuchungen mit stabilisotopen Tracern. Einerseits lassen sich hier, im geschlossenen System, laterale Stroemungen weitgehend ausschliessen, andererseits kann man davon ausgehen, dass sich der makierte Stickstoff im System Boden-Pflanze nicht grundsaetzlich anders verhaelt als herkoemmlicher Stickstoff. (orig.)

  4. Seasonal shading of walls with transparent thermal insulation by means of prismatic panes; Saisonale Abschattung von transparent gedaemmten Waenden mit Hilfe von Prismenscheiben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christoffers, D.; Kneser, P.; Schramm, U. [Institut fuer Solarenergieforschung GmbH Hameln/Emmerthal (ISFH), Emmerthal (Germany). Abt. Systemtechnik von Solaranlagen

    1998-02-01

    Using prismatic panes, a seasonal shading responsive to the sun`s position can be realized. Thus the solar gains from direct radiation can be closely matched to the annual pattern of the heating requirements of buildings. The panes are suitable for window or facade elements in applications which do not need transparency insulated walls. The direct radiation received on a vertical south-oriented facade is reduced to 10% on clear summer days, while 90% is transmitted on clear winter days. The paper reports on results from computer simulations and experiences from a one year field test. (orig.) [Deutsch] Mit Hilfe von Prismenscheiben kann eine sonnenstandsabhaengige, saisonale Verschattung realisiert werden. Damit lassen sich solare Gewinne aus direkter Einstrahlung sehr gut an den jaehrlichen Verlauf des Heizenergiebedarfs von Gebaeuden anpassen. Sie eignen sich als nach Sueden weisende Fenster- und Fassadenelemente vorzugsweise in Bereichen, die keinen freien Durchblick benoetigen, insbesondere auch fuer transparent gedaemmte Solarwaende. Die auf die Suedfassade treffende Direktstrahlung wird durch die Prismenscheibe an klaren Wintertagen auf etwa 90%, an klaren Sommertagen auf 10% reduziert. Der Beitrag beschreibt die Ergebnisse von Simulationsrechnungen und die Erfahrungen aus einem einjaehrigen Praxistest. (orig.)

  5. Speaking truth to power revisited: science, policy and climate change

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bray, D. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH, Magdeburg (Germany). Inst. fuer Gewaesserforschung; Krueck, C. [VDI-Technologiezentrum Physikalische Technologien, Duesseldorf (Germany). Abt. Zukuenftige Technologien

    2000-07-01

    The issue of climate change from the perspectives of climate change scientists and climate policy makers is discussed using results from two survey questionnaires. Emphasis is given to the German context. Included is the self assessment of the state of the art of the climate sciences and the importance assigned to different sources of information by policy makers. Conclusions indicate that policy makers rely on a number of sources other than the direct results of science, and have assigned a greater sense of urgency to the issue of climate change than have scientists. (orig.) [German] Auf Grundlage der Ergebnisse zweier Fragebogenaktionen wird diskutiert, wie sich die Problematik von Klimaveraenderungen aus der Perspektive von Klimaforschern und aus der Perspektive von mit Klimapolitik befassten Entscheidungstraegern darstellt. Die Betonung liegt auf den Verhaeltnissen in Deutschland. Eingeschlossen ist eine Einschaetzung des aktuellen Standes der Klimaforschung durch die Wissenschaftler selbst sowie der Bedeutung, welche von politischen Entscheidungstraegern verschiedenen Informationsquellen beigemessen wird. Es zeigt sich, dass sich politische Entscheidungstraeger auf zahlreiche Informationsquellen verlassen, die nur indirekt die Resultate der Klimaforschung wiedergeben und, dass dieser Personenkreis das Problem der Klimaveraenderungen als draengender ansieht als die Wissenschaftler selbst. (orig.)

  6. SCHULDUNFÄHIGE TÄTER IM STRAFRECHT UND IN DER RICHTERLICHEN RECHTSPRECHUNG DER REPUBLIK KROATIEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dražen Tripalo

    2017-01-01

    Full Text Available In der Arbeit wird die Gesetzesregulative hinsichtlich der Lage schuldunfähiger Täter aus der Perspektive des materiellen Strafrechtes und des Strafprozessrechtes sowie auch aus der Perspektive des Gesetzes über den Schutz von Personen mit seelischen Störungen dargestellt. Ebenfalls wird die Anwendung genannter Gesetzesvorschriften in der Rechtsprechung durch die Analyse von 25 rechtskräftigen Strafurteilen gegenüber schuldunfähigen Personen besprochen. Das Ziel dieser Darstellung und Analyse ist es, sowohl Best-Practice-Beispiele richterlicher Rechtsprechung als auch falsche Urteile und die Abweichungen zwischen ihnen festzustellen, um die Qualität der Urteile zu sichern und die Rechtsprechung anzugleichen. Die Urteile werden hinsichtlich der Anwendung von Gesetzesbegriffen, Vollständigkeit der Rechtsprechung, Begründung der Entscheidungen über Verhandlungen in Abwesenheit des Angeklagten, Form der Ausführung des Angeklagten und der Entscheidungen über Kosten analysiert. Besonderen Wert legt man in der Arbeit der Qualität von Entscheidungen über die Anordnung psychiatrischer Behandlung, weil diese Entscheidungen sehr oft nicht klar auf Gesetzesmerkmale hinweisen und ungenügend begründet sind.

  7. Engagement für Flüchtlinge. Die Aufnahme vietnamesischer »Boat People« in der Bundesrepublik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Bösch

    2017-03-01

    Full Text Available In the late 1970s, the Federal Republic of Germany witnessed a period of committed public outreach for Vietnamese refugees. While West Germany had not accepted significant numbers of non-European refugees before then, now tens of thousands of ›Boat People‹ rescued from the sea or flown out of camps found shelter as ›quota refugees‹. This article analyses the role civil society groups and political parties, media, and bureaucracy played in this. It shows that it was initially increasing public and international pressure that persuaded the social-liberal administration to accept refugees from Indochina, and that the concurrence of civic and state action subsequently reinforced the decision. Public pressure was created in large part by media campaigns and initiatives by Christian Democrats, who took a decisive stand in favour of taking in the refugees. A critical factor here was that the ›Boat People‹ were connected discursively with German post-war history. The article shows how refugee admission methods and new forms of humanitarian aid developed, both of which can be interpreted as civic and bureaucratic change. Rising xenophobia in the early 1980s eventually curbed this support. * * * In der Bundesrepublik entfaltete sich Ende der 1970er-Jahre eine engagierte Hilfe für Flüchtlinge aus Vietnam. Während Westdeutschland bis dahin kaum außereuropäische Flüchtlinge aufgenommen hatte, fanden nun mehrere zehntausend »Boat People« Schutz als »Kontingentflüchtlinge«, die im Meer gerettet und aus Lagern eingeflogen wurden. Der Aufsatz analysiert, welche Rolle dabei zivilgesellschaftliche Gruppen, politische Parteien, Medien und Bürokratie spielten. Anfangs bewegte vor allem öffentlicher und internationaler Druck die sozialliberale Regierung zur Aufnahme der Indochina-Flüchtlinge; später ergänzten sich zivilgesellschaftliches und staatliches Handeln aber wechselseitig. Der öffentliche Druck entstand insbesondere durch mediale

  8. MTBE experts' discussion: Environmental pollution from MTBE fuel additives. Proceedings; MTBE-Fachgespraech: Umweltbelastungen durch die Nutzung von MTBE (Methyl-tertiaer-butylether) als Kraftstoffzusatz. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    MTBE is a volatile, water-soluble, oxygen-containing liquid with a high octane rating. It hardly absorbs to the soil matrix, is hardly degradable by biological means, and moves in groundwater at practically the same speed as the groundwater itself. This makes it an important groundwater hazard. The main problem is the low taste and smell threshold concentration of MTBE, because of which contaminated water is unfit for drinking. MTBE has been used as a fuel additive in the USA since the seventies and in Germany since the eighties for a better antiknock rating. MTBE concentrations depend on the fuel quality, ranging from 0.3 percent in normal gasoline and 1.6 percent in super gasoline to 6-12 percent by volume in SuperPlus and Optimax fuels. At this conference, which comprised nine lectures and a round of detailed discussions, measured concentrations of MTBE in air, precipitations, surface water and groundwater were presented, and the possibilities of modelling were discussed. The attendants of the meeting agreed that in view of the available data and at the present state of knowledge concerning the sources and fate of MTBE in environmental media, MTBE cannot be excluded as a groundwater pollutant. (orig.) [German] MTBE ist eine leichtfluechtige, gut wasserloesliche, sauerstoffhaltige Fluessigkeit mit hoher Oktanzahl. Es sorbiert fast nicht an die Bodenmatrix, ist sehr schlecht biologisch abbaubar und bewegt sich im Grundwasser praktisch mit der gleichen Geschwindigkeit wie das Grundwasser selbst. Aufgrund dieser Eigenschaften stellt MTBE eine Gefahr fuer das Grundwasser dar. Problematisch aus Sicht der Wasserversorgung ist die niedrige Geruchs- und Geschmacksschwelle von MTBE, weshalb kontaminiertes Wasser nicht mehr als Trinkwasser brauchbar ist. MTBE wird seit Mitte der 70er Jahre in den USA und seit Anfang der 80er Jahre in Deutschland dem Benzin zugesetzt, um die Klopffestigkeit zu verbessern. Der MTBE-Gehalt haengt von der Benzin-Qualitaet ab: Waehrend

  9. Anforderungen an ein System zur Evaluierung potentieller Langzeitschäden durch den Einsatz gentechnischer Methoden in der Nahrungsmittelherstellung und -verarbeitung

    OpenAIRE

    Katzek, Jens

    2000-01-01

    Der Einsatz der gentechnischer Methoden bei der Synthese und Veränderung von Lebensmittelbestandteilen unterliegt strengen gesetzlichen Regeln, die eine umfangreiche Risikoabschätzung vor dem Inverkehrbringen gewährleisten sollen. Erfahrungen aus anderen Technikbereichen – insbesondere der Pharmazie – zeigen jedoch, daß Risikoabschätzungen vor dem Inverkehrbringen eines Produktes nicht in der Lage sind, alle möglichen Rahmenbedingungen für die Evaluierung des Gefährdungspotentials bereits im ...

  10. Aktive Steuerung des Transmissionsverhaltens stochastischer Störquellen durch flächige Leichtbaustrukturen [Active feedforward control of the transmission of stochastic disturbances through lightweight panel structures

    OpenAIRE

    Misol, Malte

    2014-01-01

    Leichtbaustrukturen weisen eine geringe Schalldämmung bei tiefen Frequenzen auf. Ihr Einsatz bei Gebäuden, Fahr- oder Flugzeugen ist daher mit negativen Auswirkungen auf die Innenraumakustik verbunden. Adaptronische Maßnahmen, wie die aktive Struktur-Akustik-Regelung (ASAC), können passive Maßnahmen der Schalldämmung flankieren oder ersetzen. Gegenstand dieser Arbeit ist die Beeinflussung der Transmission stochastischer Störquellen durch ein- und doppelwandige Leichtbaustruktursysteme mithilf...

  11. Biomonitoring of lead and cadmium in women from industrial regions of eastern Germany; Biomonitoring von Blei und Cadmium bei Frauen aus industriellen Regionen Sachsen-Anhalts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.; Wichmann, H.E. [Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Epidemiologie; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie; Becker, K.; Lippold, U.; Meyer, E. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Heinrich, J. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    2003-07-01

    kreatininbezogene Cadmiumkonzentration im Urin bestimmt. Es wurde eine mittlere korporale Belastung mit Blei von 41,5 {mu}g/l Blut (95% K.I.: 39,6-43,6) und eine mittlere innere Exposition mit Cadmium von 0,417 {mu}g/gKr (95% K.I.: 0,390-0,447) festgestellt. Somit unterschied sich die innere Belastung mit Blei und Cadmium nicht oder nur geringfuegig von der der Allgemeinbevoelkerung. Von der gemessenen korporalen Belastung ging keine gesundheitliche Gefaehrdung aus. Frauen aus der schwermetallbelasteten Region Hettstedt hatten im Vergleich zu Frauen aus den beiden anderen Regionen keine erhoehten Blutbleikonzentrationen. Die Blutbleikonzentration, die v.a. die aktuelle Exposition gegenueber Blei reflektiert, wurde bei Frauen im 6. Lebensjahrzehnt von individuellen Verhaltensweisen wie dem Rauchen sowie von der Distanz des Wohngebietes zu den Hettstedter Huettengebieten beeinflusst. Ausserdem fuehrte eine erhoehte Bleikonzentration im Trinkwasser sowie die Freisetzung von Blei aus den Knochen nach der Menopause zu einer erhoehten Blutbleikonzentration. Im Vergleich zu Frauen aus den Kontrollregionen wiesen Frauen aus Hettstedt eine deutlich erhoehte Cadmiumexkretion mit dem Urin auf. Die Cadmiumkonzentration im Urin spiegelt v.a. die kumulative, lebenslange Exposition gegenueber Cadmium wider. (orig.)

  12. 59. Report of Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2002; 59. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    This annual report presents the activities of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW), important results of Rhine water monitoring, and current developments in water management. This year, a special measuring programme was jointly carried out by ARW and the Deutsche Kommission zur Reinhaltung des Rheins on isoproturone and chlorotolurone concentrations in Rhine water, which used to be quite high in the Lower Rhine in the past. Further, an incident involving chloracetophenone release into the Rhine was followed up, and the effects on freshwater supply were assessed. The report also contains two practical contributions by member waterworks on de-acidification of shore filtrate and on the calcite solubility of the raw water of a shore filtration and production plant. There is also a chapter on further options for evaluating long-term measuring series using time series analysis and enhanced statistical methods. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e. V. (ARW) legt hiermit bereits ihren 59. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Taetigkeiten, wesentliche Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rheinwasserwerke und aktuelle Entwicklungen aus der Wasserwirtschaft berichtet wird. Neben der Dokumentation und Bewertung der aktuellen Daten aus dem Untersuchungsprogramm, an dem zahlreiche Wasserwerke aktiv beteiligt sind, wird in dem vorliegenden Jahresbericht ueber ein gemeinsames Sondermessprogramm der ARW und der Deutschen Kommission zur Reinhaltung des Rheins zum Vorkommen und zur Bilanzierung der Eintraege von Isoproturon und Chlortoluron berichtet, die in der Vergangenheit in z. T. sehr hohen Konzentrationen im Niederrhein gefunden wurden. Ebenfalls durch zusaetzliche Untersuchungen der Wasserwerke konnte ein Schadensfall mit Chloracetophenon am Rhein verfolgt und die Auswirkungen auf die Trinkwassergewinnung abgeschaetzt werden. Des Weiteren sind zwei praxisnahe Beitraege aus Mitgliedswerken zur Entsaeuerung von Uferfiltrat und zum

  13. Safety margins and retrofit. The technical calculation perspective; Sicherheitsmargen durch Nachruestung aus Sicht der technischen Berechnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Daichendt, Matthias [Kraftanlagen Heidelberg GmbH, Heidelberg (Germany). Systemtechnik - Technische Berechnungen

    2016-01-15

    Safety margins are an essential factor of the safety philosophy for nuclear power plants. They support to cover future requirements even today. The basic safety concept is one key topic as also aspects of process engineering, the dimensioning and mechanical analysis of systems and ageing management. Calculations with today's capabilities are an integral part of the determination of safety margins. They can be used to analyse and to assess retrofit measures.

  14. Energy conservation by technical means: the control systems matter.; Energiesparen durch technische Hilfsmittel: auf die Regelkreise kommt es an.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Benecke, J. [Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    The new German regulation on energy conservation in buildings (draft) offers certain flexibility for choosing the quality of the building envelope (thermal resistance and air tightness) and of the HV equipment (AC not considered) in order to balance and minimize the yearly heating-energy demand. Up to now, there was little consideration given to control systems which are able to assist the inhabitants in using heating and ventilation efficiently. The performance of such systems is being discussed. (orig.) [German] In Deutschland betraegt der Anteil der Raumheizenergie am Endenergieverbrauch rund 35%; ihr Anteil am Endenergieverbrauch der Haushalte und Kleinverbraucher betraegt rund 76%. Die Vorgaben der bisherigen Waermeschutzverordnungen und der geplanten Energieeinsparverordnung veranschaulichen das Energieeinsparpotential, das durch effizientere Energienutzung im Gebaeudebereich erschlossen werden kann. (orig.)

  15. The Pyromelt process; Das Pyromelt-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Redepenning, H; Kremer, H; Rizzon, H [ML Entsorgungs- und Energieanlagen GmbH, Ratingen (Germany)

    1997-12-31

    PyroMelt is a thermal process for waste treatment by pyrolysis followed by a melting stage. The pyrolysis process produces the more or less homogeneous products pyrolysis gas, oil, and coke. In the melting stage, the inorganic constituents of the waste materials are converted into an eluation-resistant, recyclable granulated slag, while the organic constitutents are combusted completely without residues. (orig) [Deutsch] PyroMelt ist ein thermisches Verfahren zur Behandlung von Abfaellen durch eine Kombination aus Pyrolyse mit einer nachgeschalteten Einschmelzung. Die Pyrolyse uebernimmt die Aufgabe der thermischen Vorbehandlung der Abfaelle in die vergleichsweise homogenen Produkte Pyrolysegas, -oel und -koks. In der Einschmelzung werden die anorganischen Bestandteile der Abfaelle in eine eluationsresistentes und verwertbares Schlackegranulat ueberfuehrt. Gleichzeitig werden die organischen Abfallbestandteile vollstaendig ausgebrannt. (orig)

  16. The Pyromelt process; Das Pyromelt-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Redepenning, H.; Kremer, H.; Rizzon, H. [ML Entsorgungs- und Energieanlagen GmbH, Ratingen (Germany)

    1996-12-31

    PyroMelt is a thermal process for waste treatment by pyrolysis followed by a melting stage. The pyrolysis process produces the more or less homogeneous products pyrolysis gas, oil, and coke. In the melting stage, the inorganic constituents of the waste materials are converted into an eluation-resistant, recyclable granulated slag, while the organic constitutents are combusted completely without residues. (orig) [Deutsch] PyroMelt ist ein thermisches Verfahren zur Behandlung von Abfaellen durch eine Kombination aus Pyrolyse mit einer nachgeschalteten Einschmelzung. Die Pyrolyse uebernimmt die Aufgabe der thermischen Vorbehandlung der Abfaelle in die vergleichsweise homogenen Produkte Pyrolysegas, -oel und -koks. In der Einschmelzung werden die anorganischen Bestandteile der Abfaelle in eine eluationsresistentes und verwertbares Schlackegranulat ueberfuehrt. Gleichzeitig werden die organischen Abfallbestandteile vollstaendig ausgebrannt. (orig)

  17. Rezension von: Karin Schwiter: Lebensentwürfe. Junge Erwachsene im Spannungsfeld zwischen Individualität und Geschlechternormen. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-10-01

    Full Text Available Karin Schwiter untersucht in der vorliegenden Studie, wie junge Erwachsene über ihre Zukunftspläne sprechen und welche Vorstellungen bezüglich ihrer Zukunft sie dabei entwerfen. Die Untersuchung zeichnet sich gegenüber älteren Forschungen zu diesem Thema unter anderem aus durch einen Geschlechtervergleich, die raumzeitliche Fokussierung auf die Deutschschweiz sowie ein diskursanalytisches Vorgehen in Anlehnung an Foucault. Das Ergebnis ist ein anregendes Buch, in dem die Autorin auf der Basis der Erzählungen von 24 jungen Frauen und Männern gesellschaftstheoretische Deutungen und Ausblicke entwickelt. Diese belegen, wie sich neoliberale Ideen von Individualität und fortbestehende Geschlechternormen miteinander so verschränken, dass Thematisierungen geschlechtlicher Ungleichheit kaum mehr möglich scheinen.

  18. Biogeochemische Stoffkreisläufe

    Science.gov (United States)

    Brüggemann, Nicolas; Butterbach-Bahl, Klaus

    Der Klimawandel wirkt sich auf biogeochemische Stoffkreisläufe aus. So kann davon ausgegangen werden, dass sich die ökosystemaren Kohlenstoff- und Stickstoffflüsse zwischen Biosphäre, Atmosphäre und Hydrosphäre zukünftig deutlich verändern werden, mit positiven wie auch negativen Rückkopplungseffekten auf den Klimawandel. Der Schwerpunkt dieses Kapitels liegt auf wenig intensiv bis nicht genutzten terrestrischen Ökosystemen, da intensiv landwirtschaftlich genutzte Systeme deutlich stärker von Nutzung und Management beeinflusst werden, als durch den Klimawandel. Die zu erwartenden Veränderungen für die einzelnen betroffenen terrestrischen Ökosysteme werden, soweit möglich, nach Faktoren getrennt dargestellt. Im Fokus stehen Wälder, Moore und Küstengebiete.

  19. Laser-Induced Breakdown Spectroscopy to high-resolution analysis of ion distribution in cement-bound solid; Laser-induzierte Breakdown Spektroskopie (LIBS) zur hochaufloesenden Analyse der Ionenverteilung in zementgebundenen Feststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Molkenthin, Andre

    2009-06-03

    The Laser-Induced Breakdown Spectroscopy allows imaging and quantitative analysis of the ion distribution of all relevant elements on the surface of mineral building materials. The measuring system has been characterised by investigations on specimens of hardened cement paste, mortar and concrete. Transport and accumulation processes are visualised. Besides, results are introduced for the peripheral zone close to the surface and the extraction is shown. (orig.) [German] Die Laser-induzierte Breakdown Spektroskopie ermoeglicht eine bildgebende und quantitative Analyse der Ionenverteilung aller massgeblichen Elemente auf mineralischen Baustoffoberflaechen. Das Messsystem wurde durch verfahrenspezifische Untersuchungen an Proben aus Zementstein, -moerteln und Betonen charakterisiert, Transport- und Anlagerungsprozesse wurden visuell dargestellt. Zudem werden Ergebnisse fuer den Ionenhaushalt in der ungestoerten oberflaechenahen Randzone sowie bei deren Auslaugung bzw. Anreicherung vorgestellt.

  20. Auf dem Weg zur digitalen Fakultät - moderne IT Infrastruktur am Beispiel des Physik-Departments der TU München

    Science.gov (United States)

    Homolka, Josef

    Der Geschäftsbetrieb einer Universität ist durch zunehmende Digitalisierung und Nutzung elektronischer Medien gekennzeichnet. Die Einführung immer leistungsfähigerer zentraler IT-Systeme führt zu einer komplexen Vielfalt heterogener Benutzer- und Administrationsschnittstellen. Zur Schaffung einer umfassenden benutzerfreundlichen und nahtlosen IT-Infrastruktur ist die Beteiligung aller organisatorischen Einheiten und Ebenen erforderlich. Am Physik-Departement der Technischen Universität München wurden unter Integration eigener Ressourcen mit zentralen Ressourcen, die im Rahmen des IntegraTUM Projektes entwickelt und bereitgestellt wurden, existierende Dienste weiterentwickelt und neue Angebote aufgebaut. Das System, bestehend aus den Komponenten Netzwerk, Arbeitsplatzrechner, Serverinfrastruktur, E-Mail-Service, WWWDienst, Datenhaltung und Software wurde für die Nutzerkreise Studenten und Mitarbeiter im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und nahtlosen Zugriff optimiert.

  1. Optimal matching of energy supply and demand; Optimale Anpassung der Energiebereitstellung an den Bedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgarth, S. [Competence Center for Building Networks in Wolfenbuettel (Germany); Boggasch, E.; Heiser, M.; Schernus, G.P. [Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbuettel (Germany)

    2004-06-01

    New strategies are presented for matching heat supply and demand on the basis of a bus technology. Investment costs are at a minimum as the automation stations are activated by introducing new programs. (orig.) [German] Seit einiger Zeit wird ueber verschiedene Regelungsstrategien versucht, die Energiebereitstellung so an den Bedarf (Verbraucher) anzupassen, dass die Waermeverluste beim Transport auf den Zuleitungen sowie in der Energiezentrale minimiert werden. Fuer mehrere Anwendungen aus dem Bereich der Heizungs-, Lueftungs- und Klimatechnik sollen hier neue Strategien vorgestellt werden, die erst mit dem Einsatz der Bus-Technologien in der Gebaeudeautomation moeglich sind. Fuer die Betrachtungen ist es auch von Wichtigkeit, dass zu deren Umsetzung moeglichst keine zusaetzlichen Investitionskosten erforderlich sind, sondern dass die in den Automationsstationen durch Einfuegen neuer Programme zu aktivieren sind. (orig.)

  2. 10. Rostock bioenergy forum. Proceedings; 10. Rostocker Bioenergieforum. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nelles, Michael (ed.)

    2016-08-01

    Biomass energy not only contributes to the energy transition, but also for climate and resource protection. The main topics of the conference are: Alternative solid bioenergy sources; Optimizing the use of heat; Prospects for biofuels; Emission reduction through use of biofuels; Alternative biomass for biogas; Optimization and adjustment in the biogas sector; Flexibility of biogas plants; New uses of bioenergy. 12 contributions were recorded separately for the INIS database. [German] Energie aus Biomasse traegt nicht nur zur Energiewende bei, sondern auch zum Klima- und Ressourcenschutz. Die Schwerpunktthemen der Konferenz sind: Alternative feste Bioenergietraeger; Optimierung der Waermenutzung; Perspektiven fuer Biokraftstoffe; Emissionsminderung durch Biokraftstoffnutzung; Alternative Biomassen fuer Biogas; Optimierung und Anpassung im Biogasbereich; Flexibilisierung von Biogasanlagen; Neue Nutzungsmoeglichkeiten der Bioenergie. Fuer die Datenbank INIS wurden 12 Beitraege separat aufgenommen.

  3. Rezension zu: Uta Fenske: Mannsbilder. Eine geschlechterhistorische Betrachtung von Hollywoodfilmen 1946–1960. Bielefeld: transcript Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Asokan Nirmalarajah

    2009-10-01

    Full Text Available Uta Fenske beschäftigt sich in ihrer Dissertation mit den Männlichkeitsentwürfen des klassischen Hollywoodfilms der 1950er Jahre. Die Historikerin blickt damit zurück in eine Ära US-amerikanischer Geschichte, in der soziokulturelle Umbrüche zu einer Erschütterung tradierter Männlichkeitsbilder, zu einem Krisendiskurs über den modernen Mann führten. Fenskes kulturwissenschaftliche Studie kann sich dabei aus zweierlei Sicht profilieren. Zum einen erweitert sie mit der unorthodoxen Wahl ihres Untersuchungsgegenstandes das geschichtswissenschaftliche Quellenkorpus. Zum anderen kann sie durch ihren Rekurs auf eine Vielzahl von Genres zeigen, dass die Hollywoodfilme der 1950er eine größere Fülle an Antworten auf die Krise anbieten als gemeinhin angenommen.

  4. Pocket atlas of radiographic anatomy. 2. rev. ed.; Taschenatlas der Roentgenanatomie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeller, T.B.; Reif, E. [Caritas-Krankenhaus, Dillingen (Germany)

    1998-07-01

    This pocket atlas is the second, revised German edition of the pocket atlas of radiographic anatomy. All anatomic structures of clinical relevance are reproduced according to the split page concept, showing the radiographs, the accompanying drawings and the clinical terminology. (orig./CB) [German] Diese 2. ueberarbeitete Auflage des Taschenatlas der Roentgenanatomie und zeichnet sich aus durch folgende Aspekte: - Hoher Informationsgehalt: alle gaengigen Standard- und Spezialeinstellungen der konventionellen Radiologie einschliesslich aller Kontrastmitteluntersuchungen werden beschrieben. - Praezise im Detail: alle klinisch relevanten anatomischen Strukturen werden in einer dem Roentgenbild direkt gegenuebergestellten Zeichnung wiedergegeben und benannt. Der Benennung liegt die klinisch gebraeuchliche Terminologie zugrunde. - Immer griffbereit, handlich und uebersichtlich: das praktische Taschenbuchformat macht es leicht, das Buch immer dabeizuhaben. Der einfache Aufbau erspart muehsames Suchen in Inhalts- oder Sachverzeichnissen. (orig.)

  5. Nachtvögel. Nachtgedanken : Gedichte aus den Jahren 1995-1997 / Jaan Kaplinski ; tõlk. Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaplinski, Jaan, 1941-

    1999-01-01

    Luuletused J. Kaplinski kogust "Öölinnud. Öömõtted". Tekst saksa ja eesti k. Sisu: "Über alles ist schon geschrieben, über alles schon gesungen..." = "Kõigest on kirjutatud, kõigest on lauldud..." ; "Die Blumen, durch die ich gesprochen..." = "Need lilled, mille läbi ma olen rääkinud..." ; "Du sagst, das Leichte besiegt am Ende immer das Schwere..." = "Sa ütlesid, et kergus võidab lõpuks ikka raskuse..." ; "In allem, was du jemals..." = "Kõiges, mis sa kunagi oled kirjutanud..." ; "Mondschöpfungsnacht. Ich wasche meine füsse im Dunkeln auf dem Steg. Warm ist es..." = "Kuuloomise öö. Pesen jalgu pimedas purdel. Soe..." ; "Immer mehr Autos, immer weniger Kühe..." = "Autosid ikka rohkem, lehmi vähem..."

  6. Cofermentation of energy crops and organic residues; Ergebnisse der Kovergaerung von Energiepflanzen und organischen Reststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, B. [Institut fuer Agrartechnik Bornim e.V. (ATB), Potsdam-Bornim (Germany); Vollmer, G.R. [Biotechnologie Nordhausen (BTN) (Germany)

    2002-07-01

    There are currently more than 1500 agricultural biogas plans in Germany, most of which work by the liquid fermentation principle which is commercially available. At a mean hydraulic time of residue of 20 - 30 days and a charge of about 1.5 to 4 kg of organic matter m{sup -1}d{sup -1}, about 350 - 550 l of biogas can be produced per kg of organic matter (liquid or solid manure). Biogas yields are higher for cofermentation of liquid manure with energy crops and/or high-energy organic residues. Some figures are given: About 1000 l per kg{sup -1} for beetroot, pressed pellets of rape, sugarbeet, or rye, 600 - 700 l per kg{sup -1} for grass, malt residuum, sugar pulp, grape cake or potato pulp. In the case of silo-fermented corn, yields were higher than reported in earlier publications, i.e. about 800 instead of 200 l per kg{sup -1}. [German] Die Gewinnung von Biogas aus Guelle, Stallmist, pflanzlichen Biomassen oder organischen Reststoffen aus der Agro- oder Lebensmittelindustrie leistet heute durch das EEG in ueber 1500 Landwirtschaftsbetrieben Deutschlands einen Beitrag zur Sicherung des Einkommens. Die Landwirte nutzen hierfuer vorwiegend die Technik der Fluessigvergaerung, die von zahlreichen Firmen auf dem Markt angeboten werden. Bei mittleren hydraulischen Verweilzeiten von 20 bis 30 Tagen oder Faulraumbelastungen von etwa 1,5 bis 4 kg oS m{sup -3} d{sup -1} koennen aus Guelle oder Stallmist je kg zugefuehrte organische Substanz 350 bis 550 l Biogas gewonnen werden. Deutlich hoehere spezifische Biogasausbeuten erhaelt man durch die gemeinsame Vergaerung von Guelle mit Energiepflanzen und/oder energiereichen organischen Reststoffen (Kofermentation). Fuer Ruebensilage, Rapskuchen, Zuckerrueben-Pressschnitzel oder Roggen kann man oS-Biogasausbeuten von etwa 1000 l kg{sup -1} rechnen, waehrend sich der entsprechende Wert fuer Graeser, Schlempe, Melasse, Trester oder Kartoffelpuelpe im Bereich von 600 bis 700 l kg{sup -1} bewegt. Der in der Fachliteratur oft zu

  7. Quantitative perfusion imaging in magnetic resonance imaging; Quantitative Perfusionsbildgebung in der Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoellner, F.G.; Gaa, T.; Zimmer, F. [Universitaet Heidelberg, Computerunterstuetzte Klinische Medizin, Medizinische Fakultaet Mannheim, Mannheim (Germany); Ong, M.M.; Riffel, P.; Hausmann, D.; Schoenberg, S.O.; Weis, M. [Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitaetsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultaet Mannheim, Mannheim (Germany)

    2016-02-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) is recognized for its superior tissue contrast while being non-invasive and free of ionizing radiation. Due to the development of new scanner hardware and fast imaging techniques during the last decades, access to tissue and organ functions became possible. One of these functional imaging techniques is perfusion imaging with which tissue perfusion and capillary permeability can be determined from dynamic imaging data. Perfusion imaging by MRI can be performed by two approaches, arterial spin labeling (ASL) and dynamic contrast-enhanced (DCE) MRI. While the first method uses magnetically labelled water protons in arterial blood as an endogenous tracer, the latter involves the injection of a contrast agent, usually gadolinium (Gd), as a tracer for calculating hemodynamic parameters. Studies have demonstrated the potential of perfusion MRI for diagnostics and also for therapy monitoring. The utilization and application of perfusion MRI are still restricted to specialized centers, such as university hospitals. A broad application of the technique has not yet been implemented. The MRI perfusion technique is a valuable tool that might come broadly available after implementation of standards on European and international levels. Such efforts are being promoted by the respective professional bodies. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) zeichnet sich durch einen ueberlegenen Gewebekontrast aus, waehrend sie nichtinvasiv und frei von ionisierender Strahlung ist. Sie bietet Zugang zu Gewebe- und Organfunktion. Eine dieser funktionellen bildgebenden Verfahren ist die Perfusionsbildgebung. Mit dieser Technik koennen u. a. Gewebeperfusion und Kapillarpermeabilitaet aus dynamischen Bilddaten bestimmt werden. Perfusionsbildgebung mithilfe der MRT kann durch 2 Ansaetze, naemlich ''arterial spin labeling'' (ASL) und dynamische kontrastverstaerkte (DCE-)MRT durchgefuehrt werden. Waehrend die erste Methode magnetisch

  8. Der Einfluss von Anonymität in der Lehrevaluation durch Studierende [The Effects of Anonymity on Student Ratings of Teaching and Course Quality in a Bachelor Degree Programme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schaffner, Noemi

    2013-08-01

    is being taken seriously; consequently, they feel able to provide a constructive and honest evaluation.[german] Zielsetzung und Fragestellung: Unterscheiden sich die Ergebnisse anonymisierter und personalisierter Evaluationen? Methodik: Während zweier Jahre wurden bei jeder Modulevaluation alle Studierenden randomisiert den Halbgruppen „anonym“ und „personalisiert“ zugeteilt. Die Qualität des Moduls in seinen relevanten Aspekten wurde mit einem standardisierten Fragebogen erhoben. Zusätzlich konnten optionale Textantworten formuliert werden. Drei unabhängige Personen bewerteten die Aussagequalität der Antworten gemäss einem Leitfaden. Dieser beinhaltete die fünf Dimensionen positiv-negativ, differenziert-absolut, Nennung einer Person-allgemein, Befehl enthaltend-neutral und optisch akzentuiert-blank. Der Datensatz bestand aus 615 Fragebogen, davon waren 306 in anonymer Form. Mit einer multivariaten Varianzanalyse wurde überprüft, ob sich zwischen anonym und personalisiert erhobenen Daten ein Unterschied sowohl bei den durch Skalen bewerteten Aspekten als auch bei der Qualität der optionalen Textantworten zeigte. Zusätzlich wurde untersucht, ob sich die Häufigkeit der optionalen Textantworten unterschied.Ergebnisse: In der Aussagequalität liess sich kein signifikanter Unterschied zwischen anonym und personalisiert erhobenen Daten nachweisen. Hingegen haben Studierende aus der personalisierten Gruppe tendenziell häufiger optionale Textantworten geliefert.Schlussfolgerung: Personalisierte Evaluationen generieren dann keine verfälschten Resultate im Sinne der sozialen Erwünschtheit, wenn der Evaluationszirkel geschlossen und transparent ist: Die Verantwortlichen melden den Studierenden die Evaluationsergebnisse konsequent zurück und Änderungs-, Optimierungswünsche und Umsetzungsmöglichkeiten werden mit ihnen diskutiert. Die Studierenden erfahren so, dass ihre Rückmeldungen ernst genommen werden. So können sie sich echte Kritik erlauben.

  9. Rasenmähen aus biopsychologischer Disposition Mowing the lawn out of biopsychological disposition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rochus Wolff

    2003-11-01

    Full Text Available Martin van Creveld will in seinem neuen Buch zeigen, dass von einer Unterdrückung der Frau keine Rede sein könne und vielmehr die Frauen das eigentlich privilegierte Geschlecht seien. Basierend auf einem fragwürdigen ‚biopsychologischen‚ Konzept versucht er, die bestehende Geschlechterordnung zu rechtfertigen, und beschreibt sie als ahistorische Wahrheit. Seine Darstellung ist durch methodische Mängel, einen zweifelhaften Umgang mit Quellen und rhetorische Überredungstechniken gekennzeichnet, was auch noch die letzten positiven Ansätze seines Buches, geschlechtsspezifische Benachteiligungen von Männern zu problematisieren, diskreditiert.In his latest book, Martin van Creveld tries to prove that women are not in fact oppressed, but that really they are the privileged sex. Based on a questionable ‚biopsychological’ concept, the author attempts to legitimate the existing order of the sexes by presenting it as ahistorical truth. His reasoning is riddled with methodological faults, a dubious way of dealing with his sources and rhetorical techniques of persuasion which only serve to discredit the few vaild points his book does make about discrimination against men.

  10. Combining mechanical-biological residual waste treatment plants with the carbonisation-combustion process; Kombination MBA mit dem Schwel-Brenn-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekmann, J.; Wiehn, G. [Siemens AG Unternehmensbereich KWU, Erlangen (Germany). Bereich Energieerzeugung

    1998-09-01

    The disposal market for household waste is strongly influenced by the legal framework governing it. A further factor that makes it difficult for the authorities responsible for disposal to decide on residual waste disposal by means of thermal or mechanical-biological treatment plants is the downward pressure on disposal prices from inexpensive, underused landfills. This makes it all the more important for a future-oriented waste management to develop a both economically and ecologically optimised waste disposal concept. In this situation there is much in favour of adopting a concept consisting of a combination of mechanical, mechanical-biological, and thermal treatment which takes due account of waste disposal concepts at the regional and supraregional scale. [Deutsch] Der Entsorgungsmarkt fuer Siedlungsabfaelle wird stark durch die Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen beeinflusst. Hinzu kommt, dass der Entscheidungsprozess der oeffentlichen Entsorgungstraeger zur Restabfallentsorgung mittels thermischer oder mechanisch-biologischer Anlagen durch den Druck auf die Entsorgungspreise aufgrund der kostenguenstigen, nicht ausgelasteten Deponien erschwert wird. Umso mehr muss das Ziel einer zukunftsorientierten Abfallwirtschaft sein, unter oekonomischen und oekologischen Gesichtspunkten ein optimiertes Abfallkonzept aufzubauen. Hier kann es sehr hilfreich sein, sich eines Konzeptes, bestehend aus der Kombination von mechanischer, mechanisch-biologischer und thermischer Behandlung unter Beruecksichtigung des regionalen und ueberregionalen Abfallkonzeptes zu bedienen. (orig./SR)

  11. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  12. The transport control system. Development of a process of measurement for the continuous loading analysis of Diesel engines for underground transport vehicles. Final report; Transportleitsystem. Entwicklung eines Messverfahrens zur kontinuierlichen Belastungsanalyse von Dieselmotoren untertaegiger Transportfahrzeuge. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kartenberg, H.J.; Pressburger, W.

    1994-08-01

    For the operation of mines, a complete transport control system approved for mining is to be built up. For economic reasons, high availability must be aimed at for the associated equipment. Transport vehicles should therefore be subjected to continuous diagnosis. By remedying faults in time and preventive maintenance, the frequency of failure of the transport vehicles should be reduced and their service life increased. Other aims are: Complete temporal local monitoring and control related to the work in transport, the existing radio system should transmit speech and data equally, timely and appropriate supply of the operating points by a newly created organisation connected with the transport control room. (orig.) [Deutsch] Fuer die Materialwirtschaft von Bergwerken soll ein komplettes bergbauzugelassenes Transportleitsystem aufgebaut werden. Aus wirtschaftlichen Gruenden ist fuer die dazugehoerenden Betriebsmittel eine hohe Verfuegbarkeit anzustreben. Daher sollen insbesondere Transportfahrzeuge einer kontinuierlichen Diagnose unterworfen werden. Durch fruehzeitige Fehlerbeseitigung und vorbeugende Wartungsmassnahmen soll die Ausfallhaeufigkeit der Transportfahrzeuge verringert und ihre Lebensdauer erhoeht werden. Weitere Zielvorgaben sind: lueckenlose zeitliche, oertliche und auftragsbezogene Ueberwachung und Steuerung bei der Transportabwicklung; das vorhandene Lokfunksystem soll Sprache und Daten gleichermassen uebertragen; zeit- und bedarfsgerechte Belieferung der Betriebspunkte durch eine neu zu schaffende Ablauforganisation im Verbund mit der Transportleitwarte. (orig.)

  13. Ein realer Lernort mit digitalem Mehrwert. Die Bibliothek der Universität Konstanz nach der Sanierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Kohl-Frey

    2014-12-01

    Full Text Available Die Sanierung der Bibliothek der Universität Konstanz erforderte eine Überprüfung des bibliothekarischen Konzepts aus den sechziger Jahren, das in einem Gebäude der siebziger Jahre umgesetzt wurde. Insgesamt betrachtet bewährt sich das Konzept der Konstanzer Bibliothek bis heute, und es werden lediglich Anpassungen an die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts nötig. Durch aktive Pflege des gedruckten Bestands inklusive Aussonderung konnte Raum für die notwendige Ausweitung der Funktionen als Lernort und als sozialer Ort geschaffen werden. Das neu konzipierte Hybrid Bookshelf erlaubt eine neuartige Präsentation des digitalen Bestands am Ort Bibliothek. Durch die so angepasste Konzeption kann eine signifikante Aufwertung des realen Lernorts samt digitalem Mehrwert erreicht werden. The redevelopment process of the University of Konstanz Library required a proof of the sixties library concept that was realized within a seventies building. Generally the concept has proved itself; small adaptions have to be realized for the needs of the 21.century. The libraries functions as learning space and as social space are strengthened. Through the newly developed Hybrid Bookshelf the digital collection will be visible within the library space. That leads to a significant appreciation of the real learning space and a digital additional value.

  14. Clinical nuclear medicine in radiation therapy - state and perspectives; Klinische Nuklearmedizin in der Strahlentherapie - Stand und Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultze, J. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie (Radioonkologie)

    1995-08-01

    Clinical nuclear medicine has severely changed due to the technical and pharmacological developments within the last 15 years. An evaluation of the importance of nuclear medicine for treatment planning purposes in radiation therapy revealed in 20.6% of the cases relevant new information due to the scans. That nevertheless the demand for nuclearmedical examinations is decreasing might be a result of an increasing alienation between nuclear medicine and referring physicians of other specialities. Therefore a reapproach of nuclear medicine with her main clinical partners is desireable which could be achieved e.g. by exchange of rotating house officers, participation in tumor conferences and consiliary statements to scan indications. (orig.) [Deutsch] Die klinische Nuklearmedizin hat sich durch die technischen und pharmakologischen Entwicklungen der letzten 15 Jahre erheblich veraendert. Eine Evaluation der Bedeutung nuklearmedizinischer Verfahren fuer die Bestrahlungsplanung in der Strahlentherapie hat in 20,6% der Faelle eine untersuchungsbedingte, planungsrelevante Information erbracht, auf die nicht verzichtet werden konnte. Dass die Nachfrage nach nuklearmedizinischen Untersuchungen in diesem Bereich trotzdem ruecklaeufig ist, duerfte Ergebnis einer zunehmenden Entfremdung der Zuweiser aus den verwandten Faechern von der Nuklearmedizin sein. Es ist deshalb eine Wiederannaeherung der Nuklearmedizin an ihre klinischen Hauptpartner wuenschenswert, die durch Austausch von Rotationsassistenten, die Beteiligung an Tumorkonferenzen und die konsiliarische Stellungnahme zu Untersuchungsindikationen erreicht werden koennte. (orig.)

  15. Production of oil and coke from sludges containing organic pollutants; Gewinnung von Oel und Koks aus organisch belasteten Schlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steger, M [Martin Steger GmbH, Eggenfelden (Germany); Meissner, W; Herold, R [Max Aicher Umwelttechnik GmbH, Freilassing (Germany)

    1998-09-01

    Since the mid-eighties, Messrs. Max Aicher Umwelttechnik GmbH at Hammerau, Germany have been investigating sewage sludge pyrolysis. Laboratory experiments and semi-industrial investigations led to the construction of a combined sludge drying and conversion plant (``Aicher sludge recycling process``), in which the organic sludge fraction is converted into recyclable or combustible oils. Carbon is obtained as a by-product in solid form as conversion coke which can be utilized. Apart from sewage sludge, also industrial sludges with high organic fractions can be processed, e.g. sludges and sewage sludges from petroleum processing. (orig.) [Deutsch] In der Bundesrepublik Deutschland beschaeftigt sich die Max Aicher Umwelttechnik GmbH in Hammerau seit Mitte der Achtzigerjahre mit der Niedertemperaturkonvertierung (Pyrolyse) von Klaerschlamm. Versuche im Labor- und im halbtechnischen Massstab fuehrten zur Realisierung einer betriebstechnischen Anlage mit den Komponenten Schlammtrocknung und Konvertierung. Ziel des Aicher-Schlamm-Recycling-Verfahrens ist die Umwandlung der organischen Schlammfraktion in stofflich und energetisch verwertbare Oele. Bei der Umwandlung entsteht fixer Kohlenstoff, der im festen Rueckstand (Konversionskoks) angereichert wird. Neben dem gewonnenen Oel ist auch der produzierte Koks verwertbar. Einsatzstoffe fuer das Verfahren sind neben Klaerschlamm aus der kommunalen Abwasserreinigung vor allem industrielle Schlaemme mit hohen organischen Anteilen z.B. Schlaemme und Klaerschlaemme aus der Erdoelverarbeitung. (orig.)

  16. Monitoring `Renewable resources`. Vegetable oils and other fuels from plants. Third status report; Monitoring `Nachwachsende Rohstoffe`. Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen. Dritter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1997-11-01

    The present status report `vegetable oils and other fuels from plants` deals with important developments on the utilization of biofuels in spark ignition engines and diesel engines since presentation of the report `growing raw materials` of the Enquete comission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. The report deals mainly with rapeseed oil and rape seed oil fatty acid methyl ester produced from this (mentioned short of biodiesel) as well as with bioethanol made from sugar beet and grain. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Sachstandsbericht `Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen` beschaeftigt sich mit den wichtigsten Entwicklungen beim Einsatz von Biokraftstoffen in Otto- und Dieselmotoren seit Vorlage des Berichts `Nachwachsende Rohstoffe` der Enquete-Kommission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. Der Bericht befasst sich schwerpunktmaessig mit Rapsoel und daraus hergestelltem Rapsoelfettsaeuremethylester (kurz Biodiesel genannt) sowie mit aus Zuckerrueben und Getreide erzeugtem Bioethanol. (orig./SR)

  17. Intraoperative and external beam radiotherapy for pancreatic carcinoma; Intraoperative und perkutane Radiotherapie des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eble, M.J. [Abt. Klinische Radiologie, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Maurer, U. [Klinikum der Stadt Mannheim (Germany). Inst. fuer Radiologie

    1996-05-01

    Therapeutic strategies in the treatment of pancreatic carcinoma are based on the high number of non-resectable cancers, the high relative radioresistance and the high distant metastases rate. Even in curatively resected carcinomas, a locally effective treatment modality is needed because of the risk of microscopical residual disease in the peripancreatic tissue. The efficacy of radiotherapy is dose dependent. Based on an analysis of published data a dose of more than 50 Gy is recommended, resulting in a high morbidity rate with external beam radiotherapy alone. The use of intraoperative radiotherapy allows locally restricted dose escalation without increased perioperative morbidity. In adjuvant and in primary treatment, local tumor control was improved (70-90%). With palliative intent, pain relief was obtained rapidly in over 60% of patients and led to improved patient performance. As a result of the high distant metastases rate, even in curatively resected carcinomas, the overall prognosis could not be significantly improved. Further dose escalation is limited by the increasing incidence of upper gastrointestinal bleeding (20-30%). (orig.) [Deutsch] Therapiestrategien beim Pankreaskarzinom werden bestimmt durch den hohen Anteil primaer nicht resektabler Karzinome, der hohen relativen Strahlenresistenz und der hohen Fernmetastasierungsrate. Selbst kurativ resezierte Karzinome erfordern durch ihre hohe lokale Tumorzellpersistenz eine lokal effektive adjuvante Behandlungsmassnahme. Die Effektivitaet einer Radiotherapie ist dosisabhaengig. Aus der Analyse publizierter Daten wird eine Dosis von >50 Gy, welche bei der alleinigen perkutanen Bestrahlung mit einer hohen Morbiditaet verbunden ist, empfohlen. Mit der intraoperativen Radiotherapie ist eine lokal begrenzte Dosiseskalation ohne erhoehte perioperative Morbiditaet moeglich. Sowohl in der adjuvanten als auch in der primaeren Behandlung kann die lokale Tumorkontrolle deutlich verbessert werden (70-90%). Unter

  18. Was ist ungerecht? Diskriminierungsebenen aus multiplen Blickwinkeln What is Unjust? Levels of Discrimination from Multiple Perspectives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christoph Sorge

    2008-07-01

    Full Text Available Aus einer interdisziplinären Kolloquiumsreihe im Wintersemester 2004/2005 des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC ist eine Aufsatzsammlung mit acht Beiträgen entstanden, welche sich mit frauenspezifischen Unrechtserfahrungen auseinandersetzen. Der Facettenreichtum der Aufsatzthemen entspricht dem im Titelkompositum „Unrechtserfahrungen“ ausgedrückten Spannungsverhältnis: Zum einen wird anhand von konkret erlebten Einzelschicksalen und von Darstellungen in der Literatur die Erfahrung von Ungerechtigkeit und Unrecht problematisiert. Zum anderen wird die rechtliche Begrifflichkeit genauer untersucht. Die Autorinnen kommen aus den Bereichen Philologie, Rechts- und Geschichtswissenschaft. Entsprechend bietet der Band eine vielfältige und insgesamt ergiebige Gesamtschau auf die Unrechtserfahrungen von Frauen in Vergangenheit und Gegenwart.This collected volume of eight essays tackles the experience of injustice specific to women. It was born out of an interdisciplinary colloquium during the winter semester of 2004/2005 at the Cornelia Goethe Center for Women’s Studies and the Study of Gender Relations (CGC. The richly varied themes of the essays correspond to the tension expressed in the composite word in the title “unjust-experience”: For one, the volume problematizes the experience of inequality and injustice through individual concrete experience and through literary presentations. In addition, it examines legal terminology in detail. The authors come from the wide-ranging areas of philology, law, and history. Accordingly, the volume offers a diverse and altogether rich overview of women’s experiences of injustice in the past and the present.

  19. Heat recovery from the compressed air of activation tanks at Herdorf sewage plant. Final report; Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen am Beispiel der Verbandsklaeranlage Herdorf. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witte, H.; Strunkheide, J.; Eckhardt, R.

    2001-01-01

    Heat is removed from the compressed air of the activation tanks via a separate air cooler installed in the compressed-air line leading to the activation tank. The heat recovered will heat up the sludge in the digestion tank or will be fed into the heating system of the plant. The following goals are defined: Savings of heating oil; Saving of digestion gas as completely as possible; Power generation from the saved gas in a cogeneration unit; Power supply to the public grid. [German] Zielsetzung des Pilotprojektes ist die Nutzung der Druckluftwaerme von Belebungsanlagen als eine Moeglichkeit der Energieeinsparung auf Klaeranlagen. Die Nutzung der Verlustwaerme soll durch Abgriff der Waerme ueber einen separaten Luftkuehler erfolgen, der direkt in der Druckluftleitung zum Belebungsbecken installiert ist. Die auf diese Weise zurueckgewonnene Waerme soll zur Rohschlammaufheizung im Faulungsprozess dienen bzw. in das Betriebsheizungssystem eingespeist werden. Somit koennen folgende Ziele der Waermerueckgewinnungsanlage ins Auge gefasst werden: - Einsparung von Heizoel zu Heizzwecken in den Betriebsanlagen der Klaeranlage - Moeglichst komplette Einsparung von Faulgas im Heizkessel daraus folgend: - Mehrverstromung der im Heizkessel weniger verbrauchten Gasmengen im Blockheizkraftwerk (BHKW) mit dem Ergebnis: - Wirtschaftlicher Ertrag durch Einspeisung dieser Mehrmengen an Strom in das oeffentliche Versorgungsnetz. (orig.)

  20. Processing of maize plants by rotary kiln pyrolysis; Veredlung von Maispflanzen durch Pyrolyse im Drehrohrreaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, W; Wiest, W [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Thermische Energietechnik

    1997-12-31

    The fuel quality of maize plants is to be characterized by short, elementary and thermonalysis. The plants will be pyrolyzed in order to facilitate transport and storage. The formal kinetic parameters of three parallel reactions describing solid matter decomposition are defined by means of TG-DSC, and the reaction enthalpy is measured. Pyrolysis experiments in a rotary kiln converter in the kg range show a strong dependence of the product spectrum on process temperature. In particular, the pyrolysis gas yield increases with temperature at the expense of pyrolysis oil and water. (orig) [Deutsch] Zur energetischen Nutzung von Kulturpflanzen wird die brennstofftechnische Charakterisierung von Maispflanzen durch Kurz-, Elementar- und Thermoanalyse durchgefuehrt. Zur Reduzierung des Aufwands fuer Transport und Lagerung sollen die Pflanzen pyrolysiert weren. Mit Hilfe der TG-DSC werden formalkinetische Parameter von drei Parallelreaktionen zur Beschreibung der Feststoffzersetzung bestimmt und die Reaktionsenthalpie gemessen. Pyrolyseversuche in einem Drehrohrreaktor im Kilogramm-Massstab ergeben eine starke Abhaengigkeit des Produktspektrums von der Prozesstemperatur. Insbesondere steigt die Pyrolysegasausbeute auf Kosten der Bildung von Pyrolyseoel und Wasser mit der Temperatur stark an. (orig)

  1. Processing of maize plants by rotary kiln pyrolysis; Veredlung von Maispflanzen durch Pyrolyse im Drehrohrreaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, W.; Wiest, W. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Thermische Energietechnik

    1996-12-31

    The fuel quality of maize plants is to be characterized by short, elementary and thermonalysis. The plants will be pyrolyzed in order to facilitate transport and storage. The formal kinetic parameters of three parallel reactions describing solid matter decomposition are defined by means of TG-DSC, and the reaction enthalpy is measured. Pyrolysis experiments in a rotary kiln converter in the kg range show a strong dependence of the product spectrum on process temperature. In particular, the pyrolysis gas yield increases with temperature at the expense of pyrolysis oil and water. (orig) [Deutsch] Zur energetischen Nutzung von Kulturpflanzen wird die brennstofftechnische Charakterisierung von Maispflanzen durch Kurz-, Elementar- und Thermoanalyse durchgefuehrt. Zur Reduzierung des Aufwands fuer Transport und Lagerung sollen die Pflanzen pyrolysiert weren. Mit Hilfe der TG-DSC werden formalkinetische Parameter von drei Parallelreaktionen zur Beschreibung der Feststoffzersetzung bestimmt und die Reaktionsenthalpie gemessen. Pyrolyseversuche in einem Drehrohrreaktor im Kilogramm-Massstab ergeben eine starke Abhaengigkeit des Produktspektrums von der Prozesstemperatur. Insbesondere steigt die Pyrolysegasausbeute auf Kosten der Bildung von Pyrolyseoel und Wasser mit der Temperatur stark an. (orig)

  2. Investigations performed on the compost worm Eisenia fetida and selected species of earthworms concerning the intake of HCB and pyrene with the goal of deriving a bioaccumulation test; Untersuchungen zur Aufnahme von HCB und Pyren durch den Kompostwurm Eisenia fetida und ausgewaehlte Regenwurmwildarten. Ableitung eines Bioakkumulationstests

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vespermann, A.; Riepert, F.; Pflugmacher, J. [Biologische Bundesanstalt fuer Land- und Forstwirtschaft, Inst. fuer Oekotoxikologie im Pflanzenschutz, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    . Die Expositionszeit der Regenwuermer betrug 4 Wochen bei woechentlicher Bestimmung der Konzentrationen der Testsubstanzen in den Wuermern und Boeden. Die fuer E. fetida sowie die Wildarten errechneten Anreicherungsfaktoren (AF) beliefen sich bei HCB in Abhaengigkeit des verwendeten Bodens auf Werte zwischen 10 und 17 und bei Pyren auf Werte zwischen 0,9 und 1,7. Durch Umrechnung der Bodenkonzentrationen auf Gehalte in der Wasserphase und Ableitung der entsprechenden Anreicherungsfaktoren kann ein Vergleich mit BCF-Werten, die aus QSAR'S anderer Regenwurmarten und Fischen berechnet wurden, hergestellt werden. Die Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass der Regenwurmtest mit E. fetida (OECD 1984, ISO 1998) fuer die Untersuchung der Bioakkumulation geeignet ist. (orig.)

  3. Complete CRM documentation as a basis for successfull Churn Management; Wie aus Rueckholung Vorbeugung wird. Vollstaendige Kundenkontakthistorie als Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johannssen, T. [ConTakt GmbH, Itzehoe (Germany)

    2002-09-09

    The contribution explains modern customer relationship management strategies for electric utilities. The role of a complete and detailed documentation of the CRM history is explained as a basis for establishing reliable customer loyalty, winning back lost customers, or preventing customers from changing their power service. (orig./CB) [German] Erkenntnisse aus der Kundenrueckgewinnung sind eine wertvolle Grundlage fuer Kuendigungspraevention. Bei durchdachtem Vorgehen koennen sie mit den gesammelten Erfahrungen sogar schon im Vorfeld Kuendigungen verhindern. (orig./CB)

  4. Atividade física como discriminador da ausência de hipertensão arterial em homens adultos

    OpenAIRE

    Francisco Jose Gondim Pitanga; Luiz Alberto Bastos de Almeida; Marcela Mota Freitas; Cristiano Penas Seara Pitanga; Carmem Cristina Beck

    2014-01-01

    Introdução: Diversos estudos epidemiológicos demonstram que a atividade física reduz a pressão arterial, porém a quantidade necessária para que estes benefícios sejam alcançados permanece especulativa. Objetivo: Analisar a quantidade (duração e intensidade) de atividade física em seus diferentes domínios (trabalho, deslocamento, atividade doméstica e tempo livre) como discriminador da ausência de hipertensão arterial em adultos do sexo masculino. Métodos: Estudo transversal realizado...

  5. Amsterdam Expeditions to the West Indian Islands, Report 3. Eine neue Gattung der Familie Parabathynellidae (Bathynellacea, Syncarida) aus dem nördlichen Südamerika

    NARCIS (Netherlands)

    Schmincke, Horst Kurt

    1979-01-01

    Eine neue Gattung und Art der Familie Parabathynellidae, Psalidobathynella stocki gen. n., sp. n., wird beschrieben. Die Tiere stammen aus einer Quelle und einem Brunnen von der Halbinsel Paraguana in Venezuela. Es handelt sich um sehr urtümliche Parabathynellidae. Da Männchen bisher nicht bekannt

  6. Die Mobilisierung des Kostüms. Überlegungen zur Rolle des Rockes in formeller und halbformeller Kleidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Charlotte Giese

    2009-07-01

    Full Text Available Die seriöse Repräsentation von Staat und Unternehmen ist untrennbar verbunden mit dem Herrenanzug und seinem weiblichen Pendant, dem Hosenanzug. Auch das Kostüm, die Kombination aus Jackett und Rock, ist an den Herrenanzug angelehnt und war den damaligen Kleidungskonventionen entsprechend eher da als der weibliche Hosenanzug. Dieser Beitrag befasst sich mit der heutigen Bedeutung des Rockes für formal-repräsentative Anlässe und seinen halbformellen Weiterentwicklungen. Der Rock wird in urbaner Alltagskleidung zunehmend ersetzt durch eine Kleidung-Körper-Formation aus enger Hose und Frauenbein. Die Anpassung des Outfits an das urbane Mobilitätsverhalten und die Codierung des Kostüms als weiblich verdrängen ihn zunehmend aus der (halb-formellen Alltagskleidung.Serious representation of the self in politics and business often goes hand in hand with the man’s suit and its feminine counterpart, the pantsuit. The combination of jacket and skirt is also related to the man’s suit and in the past was more common than the feminine pantsuit. This study examines the skirt’s meaning today for representative formal occasions as well as the skirt’s increasingly semiformal nature. In today’s urban clothing environment more and more skirts are being replaced by a hybrid formation between dress and body. This consists of tight pants that accentuate women’s legs. The fact that the skirt remains coded as feminine and that outfits increasingly conform to fit urban mobility means that the skirt has been excluded from (semiformal wear.

  7. Optimisation of the process of fuel gas production for fuel cells in motor vehicles; Verfahrenstechnische Optimierung der Brenngaserzeugung fuer Brennstoffzellen in Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Colsman, G

    1995-10-01

    System der Methanol-Dampfreformierung mit Bezug auf die wesentlichen Kriterien Leistungsdichte und Gasqualitaet verfahrenstechnisch optimiert. Dadurch wird die spezifische Wasserstoffproduktion auf 10 Nm{sup 3} H{sub 2} pro Stunde und Liter Katalysator bei 99.5% Methanolumsatzgrad und 280 C Wandtemperatur des Reformers gesteigert. Der beim Einsatz einer PEMFC mit reiner Platin als Katalysator einzuhaltende CO-Gehalt des Brenngases von 10 ppm wird dabei jedoch um 3 Groessenordnungen ueberschritten, so dass eine separate Gasreinigung erforderlich ist. Hierzu werden verschiedene chemische und physikalische Verfahren theoretisch und experimentell untersucht und diskutiert. Mittels porenfreier Metallmembranen ist eine Wasserstoffabtrennung aus dem Reformergas mit einer Reinheit >99.9999 Vol.-% unter Erfuellung der durch den Betrieb im Kraftfahrzeug vorgegebenen technischen Kriterien moeglich. Die durchgefuehrten Untersuchungen werden durch mathematische Modellierungen des optimierten Methanolreformers und der Gastrennung durch Membranen ergaenzt. Durch den Beitrag dieser Arbeit ist die Optimierung der Brenngaserzeugung aus Methanol so weit fortgeschritten, dass das Gaserzeugungssystem mit der im Fahrzeug erforderten Leistung gebaut und getestet werden kann. Baugroesse und -gewicht liegen bereits heute in einer Groessenordnung, die den Einbau in Kraftfahrzeuge ohne Einschraenkungen ermoeglicht. (orig.)

  8. MC-PELMO 3.0 - a computer model to estimate groundwater contamination caused by leaching of wood preservatives from storage sites of treated wood in Germany; Grundwassergefaehrdung durch Holzschutzmittel. MCPELMO 3.0 - ein mathematische Simulationsprogramm zur Abschaetzung der Grundwassergefaehrdung unter Holzlagerflaechen in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, M. [Fraunhofer-Inst. fuer Molekularbiologie und Angewandte Oekologie, Schmallenberg-Grafschaft (Germany); Herrmann, M. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    2004-07-01

    verarbeitet dabei 22 ausgewaehlte Versickerungsszenarien, die ihrerseits aus der Verknuepfung von Leitboeden aus 12 Bodenregionen und Wetterdaten von 9 Klimastationen abgeleitet wurden. Diese Szenarien werden gewichtet mit den Standortdaten von Holzimpraegnierbetrieben in Deutschland. Als Ergebnis der Simulationsrechnungen werden statistische Wahrscheinlichkeiten fuer die Konzentrationen im Sickerwasser unter Holzlagerplaetzen in den vom Anwender ausgewaehlten Regionen angegeben. Ergebnisse und Diskussion. Die Ergebnisprotokolle der Simulationsrechnungen beinhalten sowohl mittlere Sickerwasserkonzentrationen als auch frei waehlbare Perzentile (50-99), sowie die jeweils maximale Standortkonzentration. Die Ergebnisse koennen in Relation zur Gesamtflaeche der Bundesrepublik, den jeweiligen forstlich genutzten Flaechenanteilen, oder zur Dichte von Holzschutzmittel anwendenden Betrieben dargestellt werden. Neben der Konzentration der Ausgangssubstanz koennen auch fuer mehrere Abbauprodukte Konzentrationen in der Grundwasserneubildung berechnet werden. Schlussfolgerungen. Das beschriebene Modell ist insbesondere zum Vergleich der Grundwassergefaehrdung durch verschiedene Holzschutzmittel geeignet. Die vergleichende Bewertung stellt ein neues Element der EU-Politik zur Chemikaliensicherheit dar, das zum ersten Mal in der Biozidrichtlinie 98/8/EG festgeschrieben wurde. Die Ergebnisse der Modellrechnungen identifizieren aber auch besonders gefaehrdete Regionen in Deutschland, fuer die geeignete Risikominderungsmassnahmen ergriffen werden muessen um das dortige Grundwasser zu schuetzen. (orig.)

  9. Sewage sludge - arisings, composition, disposal capacities; Klaerschlamm - Mengen, Zusammensetzung, Entsorgungskapazitaeten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faulstich, M.; Rabus, J. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft; Urban, A.I.; Friedel, M. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    One of the main disposal paths for sewage sludge in the past was landfilling. This option was severely restricted by the issue of the Technical Code on Household Waste in 1993. In its agricultural applications sewage sludge serves as a fertiliser and a soil improvement agent. Estimates on potential thermal treatment capacities have shown that there are enough public power plants to accommodate and provide thermal treatment for the total of sewage sludge arisings in Germany. As can be seen from the estimates presented in this paper, it would not even be necessary to restrict oneself to public power plant capacities. The paper points out possibilities of using plant capacities already existing in industrial firing plants and certain production sectors. It uses a comparison to show that sewage sludge would have to be dried in order to permit its thermal treatment in these private facilities. Aside from this, there are a number of new techniques entering the market which from the technical viewpoint also appear to be well suited for thermal sewage sludge treatment. [Deutsch] Ein wesentlicher Entsorgungsweg von Klaerschlamm war in der Vergangenheit die Verbringung auf eine Deponie. Diese Moeglichkeit ist durch die TA Siedlungsabfall von 1993 stark eingeschraenkt. Bei der landwirtschaftlichen Verwertung wird durch den Klaerschlamm eine Duengewirkung sowie eine Bodenverbesserung erreicht. Eine Abschaetzung der potentiellen thermischen Behandlungskapazitaeten zeigt, dass die gesamte bundesdeutsche Klaerschlammenge in oeffentlichen Kraftwerken unterzubringen und thermisch zu behandeln waere. Wie die hier dargestellten Abschaetzungen gezeigt haben, ist man durchaus nicht allein auf die Nutzung oeffentlicher Kraftwerkskapazitaeten angewiesen. Es wurden Moeglichkeiten zur Nutzung vorhandener Anlagenkapazitaeten in industriellen Feuerungsanlagen und in Produktionsbereichen aufgezeigt. Wie aus einem Vergleich erkennbar wird, ist allerdings eine Trocknung der Klaerschlaemme

  10. EXTREMISMUS IM KLASSENZIMMER - THEORETISCHE CHANCEN UND MÖGLICHKEITEN DES POLITIKUNTERRICHTES.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amelie Zuschke

    2015-06-01

    Full Text Available Durch Phänomene wie PEGIDA wird eine Unsicherheit in der Bevölkerung ausgedrückt, die auch vor den Schultüren nicht Halt macht. Ein Querschnitt der Gesellschaft sitzt im Klassenraum und auf diesen muss sich eingestellt werden. Ob Kinder zuhause oder in ihrer Freizeit mit Populismus konfrontiert werden, die Schule hat als immer größerer Teil im Leben von Schülern in Deutschland (im Zuge der nach und nach fortschreitenden Einführung eines Ganztages-Prinzips auch eine Verantwortung mit diesen Eindrücken und Einflüssen bedacht umzugehen. Deutschland sollte aus der eigenen Geschichte heraus zudem die aufmerksame und sensible Handhabung mit extremem Gedankengut im Allgemeinen und mit rechtsextremistischem Gedankengut im Besonderen haben. Die Tendenz zu den politischen Extremen in wirtschaftlich und sozial herausfordernden Zeiten ist ein mit jedem wirtschaftlichen Abschwung auftretendes Phänomen, aber stark nationalistisches Gedankengut ist mit der heutigen Idealvorstellung von einem offenen Europa nicht vereinbar. In der Bundesrepublik Deutschland fußt die politische Bildung, geschichtlich begründet, auf demokratievermittelnden Prinzipien. Diese eignen sich vielseitig für die Auseinandersetzung mit Extremismus und den hierzu unumstrittenen Grundlagen und Werte der pluralistischen Gesellschaft in einer Demokratie. Das Kontroversitätsgebot des Beutelsbacher Konsenses aus dem Jahr 1977 (vgl Breit/Massig, 1993 bietet einen Ansatz zur Behandlung von Extremismus in der politischen Bildung auf der Grundlage der gegenseitigen Akzeptanz. Hier wird das Kontroversitätsgebot aufgeschlüsselt und anschließend auf Extremismus in der Schule bezogen. Die Fragestellung, wie der Politikunterricht trotz des Kontroversitätsgebotes mit Extremismus umgehen sollte, ist auf den Umgang mit dem gegenwärtigen Rechtsextremismus ausgelegt, welcher einen großen Teil politisch motivierter Straftaten begründet, sich in radikalisierter Form am stärksten gegen

  11. Česká literární moderna v časopise Aus fremden Zungen — čtyři příklady prostředkování // Czech literary modernism in the journal Aus fremden Zungen — four examples of mediation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lucie Merhautová

    2015-12-01

    Full Text Available The study focuses on Bronislav Wellek, Adolph Donath, Camill Hoffmann, Oskar Wiener and Otto Hauser and their translations and articles on modern Czech literature published in the German journal Aus fremden Zungen (1891–1910. This fortnightly established by Joseph Kürschner dealt exclusively with foreign literature. Its openness to all kinds of literary currents and little-known minor literatures was unique within the system of German literary journals. A comparison indicates the key role played by mediators. The primary requirement for their activity was multilingualism, and it turns out that in the case of all the figures under consideration, language did not necessarily have the nationally symbolic significance ascribed by politics, and their identity basically did not depend on their use of one language or another. The progress and success of this mediation was not just decided by the literary standard of the translation, but all five translators were concerned to improve the standard of translation, as well as to change the approach to translation in general. The choice of text and its succeeded publication was determined by the involvement of the mediators in the Czech and German literary context. Hence Bronislav Wellek focused primarily on translations and interpretations of poetry by Jaroslav Vrchlický and J. S. Machar, whom he knew personally and who also introduced him to their own literary and intellectual circles. It was thanks to Vrchlický that he printed his translations in Eduard Albert’s anthologies Poesie aus Böhmen (1893–1895. Machar was responsible for other translations, e.g. Hilbert’s drama Vina, which Hermann Bahr was to help promote in the German-language sphere. Between 1896 and 1898, Adolph Donath attempted to build up his position as mediator between the Moderní revue circle and some representatives of Viennese modernism (e.g. Karl Kraus, Peter Altenberg and Felix Rappaport. For Aus fremden Zungen he

  12. Integratives versus traditionelles Lernen aus Sicht der Studierenden [Integrative vs. Traditional Learning from the Student Perspective

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Guni

    2011-05-01

    CuMed beinhaltet interaktive, fallbasierte Kleingruppenseminare, Fertigkeiten- und Kommunikationstraining, Problem-orientiertes Lernen, studentische Fallbearbeitungen und -präsentationen sowie Unterricht am Krankenbett. Die Dozenten werden didaktisch geschult. Das vorangegangene traditionelle Curriculum basierte dagegen auf Vorlesungen und lediglich zwei Wochenstunden praktischen Unterrichts am Krankenbett. Ziel: Die vorliegende Arbeit analysiert den Beitrag didaktischer Merkmale des traditionellen und Reformcurriculums sowie der aktiven Mitarbeit der Studierenden zum Lernerfolg aus Sicht der Studierenden. Methode: Differenzierte studentische Evaluationen der chirurgischen Lehrveranstaltungen zwischen 1999 and 2008 wurden mittels Korrelations- und Regressionsanalysen untersucht.Ergebnisse: Das Engagement der Dozenten, ihre Fähigkeit, Interesse zu wecken und Kompliziertes verständlich zu erklären, der Beitrag des Unterrichts zum Lernzuwachs, die Unterrichtsqualität und besonders die geförderte Mitarbeit wurden in HeiCuMed signifikant besser bewertet als im traditionellen Curriculum. Die Abhängigkeit des subjektiven Lernzuwachses von der didaktischen Qualität war hingegen in beiden Curricula gleich. Die geförderte studentische Mitarbeit erwies sich als wichtig für den subjektiven Lernzuwachs in den Seminaren und Praktika von HeiCuMed und für die evaluierte Qualität der Praktika aber nicht für den Lernzuwachs im traditionellen Curriculum. Schlussfolgerung: Die Ergebnisse stehen im Einklang mit psychologisch-pädagogischen Erkenntnissen, dass integrative Lehrmethoden mehr zum Lehr- und Lernerfolg beitragen als der passive Wissenstransfer durch die traditionelle Vorlesung, und belegen die wichtige Bedeutung der didaktischen Kompetenz für den Lehrerfolg.

  13. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B. von Staehlen, beeinflussen kann. Schon vor einigen Jahrzehnten wurde experimentell nachgewiesen, dass z.B. Hochtemperaturwasser in Laborversuchen zur Untersuchung des Ermuedungsverhaltens von Staehlen zu deutlichen Effekten fuehrt. Dabei wird je nach Versuchsfuehrung entweder die Zeit bis zur Initiierung von Anrissen verkuerzt oder die Wachstumsgeschwindigkeit vorhandener Risse erhoeht. Dieser zu erwartende Einfluss des Mediums auf den Ermuedungsprozess wurde in den Anfaengen der Regulierung von Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Komponenten fuer Kernkraftwerke in den relevanten Regelwerken (z.B. ASME Boiler and Pressure Vessel Code, Section III) weltweit nicht explizit beruecksichtigt. Pauschal beruecksichtigt werden Umgebungseffekte dagegen in den entsprechenden da/dN-Risswachstumskurven des ASME Code, Section XI zur Bewertung des betrieblichen Verhaltens von Oberflaechenfehlern. Historisch betrachtet erfolgte in den Regelwerken die Festlegung der Vorgehensweise zur Komponentenauslegung allerdings lange vor dem gezielten experimentellen Nachweis der Umgebungseffekte auf Rissinitiierung und Risswachstum durch Ermuedung von Staehlen in Hochtemperaturwasser. Trotz dieser Erkenntnis ist es weltweit nicht zu generischen, systematischen Schaeden in Medium fuehrenden Systemen von Leichtwasserreaktoren (LWR) durch Korrosionsermuedung infolge von Fehlauslegung gekommen. Vereinzelt aufgetretene Schaeden mit deutlichen Merkmalen umgebungsbeeinflusster Ermuedungsvorgaenge konnten immer eindeutig auf das Vorkommen von unerwarteten, nicht im spezifizierten Belastungskollektiv enthaltenen Betriebstransienten zurueckgefuehrt werden. Zu diesen Ursachen zaehlen z.B. das Auftreten von thermischer Schichtung oder lokale, stroemungsinduzierte Vibrationen. In diesem Beitrag werden Ueberlegungen vorgestellt, welche die zu beobachtende Diskrepanz zwischen der diesbezueglich weltweit ueberwiegend positiven Betriebserfahrung und den Ergebnissen aus Laborversuchen mit dem

  14. eLEARNING - EINE CHANCE FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ileana Hamburg

    2005-12-01

    Full Text Available eLearning wird durch seine Flexibilität und Zugänglichkeit als bedeutendes Instrument für die Implementierung lebenslangen Lernens (LLL angesehen. Es kann für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU einen Katalysator des Wandels sein und bietet damit die Chance zur Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus kann eLearning dazu dienen, die Integration von KMU in den europäischen Markt zu fördern. Bis jetzt wird eLearning im Rahmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung jedoch nahezu ausschließlich in Großunternehmen genutzt, während es in KMU allenfalls eine marginale Rolle spielt. Im ersten Kapitel dieses Artikels wird auf den Perspektivenwechsel in der beruflichen Aus- und Weiterbildung eingegangen. Im Anschluss daran werden die zentralen Elemente von eLearning vorgestellt (Kap. 2. Die mit eLearning verbundenen Chancen und Herausforderungen für KMU diskutiert (Kap. 3. Abschließend wird auf Erfahrungen mit eLearning in der Praxis am Beispiel von drei EU-finanzierten Projekten eingegangen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem laufenden Projekt ARIEL -Analysing and Reporting the Implementation of Electronic Learning in Europe -, das vom Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen, (IAT koordiniert wird.

  15. Transparent thermal insulation for a fabrication hall of LHB, Salzgitter; Transparent gedaemmte Fertigungshalle bei LHB in Salzgitter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Galetzky, A. [Linke-Hofmann-Busch Waggon - Fahrzeug - Maschinen GmbH, Salzgitter (Germany); Goller, M. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1997-12-31

    Many industrial workshops in Germany were erected during the 40s and 50s, especially at the beginning of the economic boom. After more than 40 years, these facilities are in need of structural and production-technical modernization. A case in point is the carriage fabrication workshop of the Salzgitter-based company Linke-Hoffmann-Busch. The characteristic features of this type of building are large glazed areas, free uncontrolled ventilation and substantial height. Opportunities for energy-oriented and light-technical modernization are demonstrated at this Salzgitter workshop in exemplary form, the emphasis being on the use of solar energy components and, particularly, transparent thermal insulation. (orig.) [Deutsch] In der Bundesrepublik Deutschland gibt es viele Produktionshallen, die in den vierziger und fuenfziger Jahren, insbesondere zu Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs, errichtet wurden. Diese Hallen sind nach ueber vierzig Jahren sowohl aus baulichen als auch produktionstechnischen Gruenden sanierungsbeduerftig. Die Halle 1, Waggonneubau, der Linke-Hofmann-Busch GmbH in Salzgitter ist ein typischer Vertreter dieser Art von Hallen. Sie zeichnen sich durch grosse Verglasungsflaechen, freie unkontrollierte Lueftung und relativ grosse Bauhoehe aus. Exemplarisch werden an dieser Halle Moeglichkeiten einer energetischen und lichttechnischen Sanierung aufgezeigt, wobei der Einsatz von Solarenergiekomponenten und insbesondere der Transparenten Waermedaemmung besondere Beruecksichtigung erfaehrt. (orig.)

  16. A dynamic model for the nitrification of higher concentrated wastewaters and control by experiments; Ein dynamisches Prozessmodell fuer die Nitrifikation hoeher belasteter Abwaesser und praktische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pirsing, A. [Siemens AG, Anlagentechnik ANL A73, Karlsruhe (Germany); Wiesmann, U. [Inst. fuer Verfahrenstechnik, Technische Univ. Berlin (Germany)

    1995-07-01

    Wastewater with high ammonia concentration is produced by many industries. However, the removal of higher loaded industrial effluents still poses many questions. Dynamic modelling is helpful to understand the process of nitrification and to investigate algorithms of process control. Therefore, a dynamic model of nitrification in completely mixed reactors is proposed based on mass balances for the components ammonia, nitrite, nitrate, dissolved oxygen, carbon dioxide, pH, nitrosomonas and nitrobacter. The biological reaction rates consider oxygen limitation and substrate inhibition. The process model presented it tested by lab scale experiments using an aerated stirred tank reactor. (orig.) [Deutsch] Es wird ein mathematisches Prozessmodell fuer die Nitrifikation von Industrieabwaessern mit hoher Ammoniumkonzentration vorgestellt, das bislang vernachlaessigte Phaenomene wie z.B. Substratueberschusshemmung und Sauerstofflimitierung beruecksichtigt. Als theoretische Grundlage dienen Bilanzgleichungen fuer insgesamt acht Komponenten. Das Simulationsmodell wird durch den Vergleich mit experimentellen Ergebnissen aus einer Laborversuchsanlage auf seine Richtigkeit ueberprueft. In dem Beitrag werden auf diesem Modell basierende Anwendungsbeispiele behandelt. So werden die Moeglichkeiten der dynamischen Prozesssimulation zur Steigerung der Betriebsstabilitaet bei schwankenden Zulaufkonzentrationen und -volumenstroemen gezeigt. Darueber hinaus gelingt die Rekonstruktion der Umsatzraten r(O{sub 2}) und r(NH{sub 3}) aus der Sauerstoff- und Kohlendioxidkonzentration in der Abluft. (orig.)

  17. Investigations on pretreatment of waste prior to fermentation by percolation using the ISKA {sup registered} process; Untersuchungen zur Vorbehandlung von Abfaellen vor der Vergaerung mittels Perkolation nach dem ISKA {sup registered} -Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Santen, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). FG Abfallwirtschaft; Fricke, K. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Lehrstuhl Abfallwirtschaft; Engelhard, T.; Widmer, C. [ISKA GmbH, Ettlingen (Germany)

    2004-07-01

    Waste treatment prior to fermentation is a key aspect in achieving economic efficiency. One process is presented here in particular: percolation, in which waste is hydrolyzed aerobically, treated mechanically, and washed out with the aid of process water. The process involves a percolation stage followed by a fermentation stage. The process water burdened with organic matter is passed into a fermentation reactor in which the organic components are reacted anaerobically into biogas and bacterial mass, and the process water is recirculated into the percolation reactor. (orig.) [German] Vergaerungstechnologien zaehlen zu den etablierten Verfahren zur Gewinnung regenerativer Energien aus Biomasse. Fuer die Energieeffizienz dieser Verfahren sind die Leistung der Vergaerungsstufe, die Hoehe der Verfuegbarkeit der anaerob abzubauenden organischen Substanzen und der spezifische Energiebedarf des Behandlungsverfahrens massgeblich. Eine Schluesselstellung fuer die Optimierung beider Faktoren nimmt die Abfallaufbereitung vor der Vergaerung ein. Eine Technoloie zur Aufbereitung vor der Vergaerung basiert auf dem Verfahren der Perkolation, in der der Abfall aerob hydrolysiert,mechanisch aufgeschlossen und durch Zugabe von Prozesswasser ausgewaschen wird. Das Verfahren besteht aus einer Aufbereitung - der Perkolation - sowie einer nachgeschalteten Vergaerung. Das mit vergaerbarer Organik beladene Prozesswasser wird einem Vergaerungsreaktor zugefuehrt, in dem die organischen Komponenten anaerob zu Biogas und Bakterienmasse umgesetzt werden. Das aufbereitete Prozesswasser wird anschliessend wieder dem Perkolationsreaktor zugefuehrt. (orig.)

  18. Air quality III - experiments on emission and sensory perception of olfactory substances from ventilation systems. Final report; Luftqualitaet III - Experimentelle Untersuchungen zur Emission und Wahrnehmung von Geruchsstoffen aus Lueftungsgeraeten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fitzner, K.; Boettcher, O.

    2001-08-01

    Room air quality is highly important in Germany as people living here will spend 90 percent of their lives inside rooms. Air quality is defined to a large extent via the nose. This research project, in continuation of AiF 10525, involved investigations of materials and components of space HVAC systems with varying air temperatures, humidities and air flow rates for a subjective assessment of the air quality. The main goals were the definition of laws for identification of odorants and the derivation of laws for calculating pollutant-level-dependent ambient air rates for mechanically ventilated rooms. The experiments showed that both adsorption and desorption had a significant part in the addition of odorangs, causing deviations between theoretical and experimental values of felt air quality. The temperature and the relative humidity had an effect as well. Most measurements were made near the olfactory threshold, so that a number of participants were unable to complete the test. Later investigations will rely on analytical methods in addition to test persons. (orig.) [German] Das Thema der Luftqualitaet in Innenraeumen hat in Deutschland grosse Bedeutung, da sich die Bevoelkerung zu 90 Prozent ihres Lebens in Innenraeumen aufhaelt. Die Behaglichkeit der Atemluft wird in grossem Masse durch die mit der Nase wahrgenommenen Bestandteile der Luft beeinflusst. In Fortsetzung zum Forschungsvorhaben AiF 10525 wurden in diesem Forschungsvorhaben Untersuchungen mit Materialien und Komponenten aus RLT-Anlagen unter Veraenderung von Lufttemperatur, Luftfeuchte und Luftgeschwindigkeit zur subjektiven Beurteilung der Luftqualitaet durchgefuehrt. Die Hauptziele dieser Untersuchungen waren das Auffinden der Gesetzmaessigkeiten zur Wahrnehmung von Geruchsstoffen und das Ableiten von Rechenregeln zur Bestimmung verunreinigungslastabhaengiger Aussenluftraten fuer maschinell belueftete Raeume. Die Versuche zeigten, dass Adsorption und Desorption bei der Addition von Geruchsstoffen

  19. Photocatalytic hydrogen production on SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Development and characterization of an efficient catalyst; Photokatalytische Wasserstoffgewinnung an SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten. Entwicklung und Charakterisierung eines geeigneten Katalysators

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saborowski, Sarah

    2010-03-03

    A catalyst for photocatalytic hydrogen production from methanol and water was developed on the basis of SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. A test facility was constructed in which several modified catalysts could be tested for this reaction. Detailed characterization of the electronic and optical characteristics of these catalysts made it possible to gain deeper insight into the processes involved in the reaction. (orig.) [German] Auf Basis der SOLECTRO {sup registered} -TiO{sub 2} -Schichten wurde ein Katalysator fuer die photokatalytische Wasserstoffdarstellung aus Methanol und Wasser entwickelt. Der Aufbau einer geeigneten Versuchsanlage ermoeglichte es, verschieden modifizierte Katalysatoren fuer diese Reaktion zu testen. Durch die ausfuehrliche Charakterisierung insbesondere der elektronischen und optischen Eigenschaften dieser Katalysatoren konnten vertiefende Erkenntnisse zu den waehrend der Reaktion ablaufenden Prozessen gewonnen werden. (orig.)

  20. Self pierce riveting in the car body construction; Stanznieten im Karosserieleichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ahlers-Hestermann, G. [Boellhoff GmbH, Bielefeld (Germany)

    1999-09-01

    As an alterantive to spotwelding, self pierce riveting becomes more and more important in light weight automotive body constructions. The difficulties or impossibility of spotwelding Aluminium and High Tensile Strength Steel or material mixtures accelerated this development. Even plastic material can be joined to metal. Important mechanical properties such as fatigue and crash behaviour are improved. Costs are at the same level. Two examples of body parts in aluminium (Audi A6 bonnet and BMW 3 series front end) are described. (orig.) [German] Als Alternative zum Punktschweissen setzt sich das Stanznieten mit Halbhohlniet im Karosserieleichtbau mehr und mehr durch. Mit diesem Verfahren koennen verschiedene Materialen mit bis zu vier Lagen sicher verbunden werden. Dieser Beitrag der Boellhoff GmbH stellt das Verfahren vor und berichtet ueber zwei Beispiele aus der Praxis. (orig.)

  1. Tagungsbericht: Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cindy Ballaschk

    2015-07-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in Ablauf und Themen der Augsburger Spring School 2015 "Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung". An drei Tagen beschäftigten sich 30 Teilnehmer_innen intensiv mit drei verschiedenen Ansätzen aus dem Forschungsprogramm der wissenssoziologischen Diskursanalyse. Dieser Tagungsbericht gibt einen Überblick über diskutierte Fragestellungen sowie über Inhalte der Vorträge und Workshops. Angeboten wurden Workshops zur wissenssoziologischen Diskursanalyse von Reiner KELLER, zur Dispositivanalyse von Werner SCHNEIDER und zur Narrationsanalyse von Willy VIEHÖVER. Mithilfe von zahlreichen Beispielen sowie durch die konkrete Arbeit am Material wurde den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben, die Spezifik der jeweiligen Methodologie kennenzulernen und ihre Stärken und Grenzen auszuloten. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503225

  2. IQM-Reifegradmodell für die Bewertung und Verbesserung des Information Lifecycle Management Prozesses

    Science.gov (United States)

    Baškarada, Saša; Gebauer, Marcus; Koronios, Andy; Gao, Jing

    Heutige Organisationen produzieren und speichern mehr Informationen als je zuvor. Der resultierende Informationsüberfluss, zusammen mit einem Mangel an Qualitätssicherung für das Information Lifecycle Management, führt zu einem unsicheren Status der Informationsqualität in vielen Organisationen. Weiterhin hat sich herausgestellt, dass das Bewerten, Verbessern und Steuern der Informationsqualität ein offenkundig schwieriges Unterfangen ist. Dieses Kapitel stellt ein Modell zur Bewertung und Verbesserung der Information Quality Management Capability Maturity (IQM-Reifegrad) vor. Es wird ein Satz von Kriterien vorgestellt, der aus Literaturrecherche und Fallstudien abgeleitet wurde. Die Reifegradindikatoren werden validiert und in einem mehrstufigen Reifegradmodell durch eine Delphi-Studie gruppiert. Das abgeleitete IQM-Reifegradmodell hilft Organisationen ihre bestehenden Praktiken im IQM zu bewerten und potentielle Lücken und Verbesserungsstrategien zu ermitteln.

  3. Die Digitalisierung der Energiewirtschaft: Potenziale und Herausforderungen der IKT-Branche für Utility 4.0

    Science.gov (United States)

    Aichele, Christian; Schönberger, Marius

    Energieunternehmen haben auf dem Weg zur digitalen Transformation noch viele Herausforderungen zu bewältigen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt derzeit auf der Modernisierung der IT-Systeme. Ausgangspunkt hierzu ist, dass sich bei den Endkonsumenten Mobile Applikationen, Smartphones, Tablet-PCs oder Smart TVs einer immensen Beliebtheit erfreuen. Durch diese Technologien wird die physische und virtuelle Welt in immer weiter zunehmendem Maße miteinander verknüpft. Mobile Applikation können einen wahren Hype hervorrufen und Verhaltensweisen auch nachhaltig verändern (ein Beispiel hierfür ist Pokémon Go, eine App die ein virtuelles Spiel mit der realen Umgebung kombiniert und die erstmalig auch eingefleischte Zocker aus der Anonymität ihrer häuslichen Umgebung hervorlocken konnte und für analoge Bewegung im Freien sorgte).

  4. Ideengeschichte der Physik

    CERN Document Server

    Kuhn, Wildfried

    2016-01-01

    Die Ideengeschichte der Physik geht neue Wege, indem sie den umfangreichen historischen Stoff nicht additiv darstellt, sondern wissenschaftstheoretisch reflektiert und nach thematischen Leitlinien (Materievorstellungen, Raum und Zeit, Erhaltungskonzepte, Extremalprinzipien, Theorie und Experiment) strukturiert. Damit vermittelt diese Darstellung im historischen Kontext ein tieferes Verständnis des physikalischen Denkens von der Antike bis heute und lotet zugleich die Dimension der Genesis physikalischer Begriffe aus, die in modernen Lehrbüchern zumeist nicht dargelegt wird. Das Credo Kuhns: Wer über die handwerkliche Handhabung von Physik hinausgehen will, muss sich zwingend mit der Frage befassen, was physikalisches Denken ausmacht und wie es entstanden ist. Die vorliegende zweite Auflage wurde ergänzt durch ein Vorwort von Prof. Dr. Oliver Schwarz, der im Institut Wilfried Kuhns forschen konnte und dabei dessen Denk- und Arbeitsweisen kennengelernt hat.

  5. Percolation experiments to determine fluid-matrix interaction (with particular regard to pretreatment of the drill core); Kerndurchstroemungsversuche zur Ermittlung von Fluid-Matrix-Wechselwirkungen (unter besonderer Beruecksichtigung der Kernvorbehandlung)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M; Seibt, A [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnik und Fluidbergbau; Hoth, P [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    The injection of fluids into sandstone reservoirs leads to interactions between these waters, the reservoir rocks, and the formation fluids. Estimations about possible permeability reducing processes caused by these interactions are therefore of great importance for the exploitation of sandstone aquifers as geothermal reservoirs. Percolation experiments under in situ conditions with core samples from North German geothermal boreholes were done in order to investigate these fluid-rock interactions. (orig./AKF) [Deutsch] Die Injektion von Fluiden in Aquiferspeicher fuehrt zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, den Formationsfluiden und den injizierten Loesungen. Fuer die Bewirtschaftung der Speicher sind insbesondere Kenntnisse ueber moegliche Permeabilitaetsreduzierungen durch diese Wechselwirkungen von Bedeutung. Mit Hilfe von Kern-Durchstroemungsexperimenten, durchgefuehrt unter lagerstaettenaehnlichen Bedingungen mit Original- bzw. modifizierten Fluiden, wurde daher das Durchstroemungsverhalten von unterschiedlich ausgebildeten Reservoirsandsteinen aus norddeutschen Geothermiebohrungen untersucht. (orig./AKF)

  6. Minimisation of loads on the azimuthal drive by control of the slip brake momentum; Minimierung der Azimutantriebsbelastungen durch Steuerung des Schleifbremsen-Momentes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehmeke, G. [PVO Engineering OY, Helsinki (Finland)

    2000-07-01

    The influence of the slip brake momentum on the load acting on the azimuthal drives is investigated and is minimised by a variable, optimised braking momentum. An option for automatic control is proposed. Measures to improve the availability of wind power systems in cold climates were developed in the context of a development study, including closer investigations of the azimuthal region. [German] Der Einfluss des Schleifbremsenmomentes auf die Belastung der Azimut-Verstellantriebe wird untersucht und durch variables stets optimales Bremsmoment minimiert. Eine Option zur automatisierten Steuerung wird vorgeschlagen. Im Rahmen einer Entwicklungsstudie wurden Massnahmen zur Erhoehung der Betriebssicherheit von Windkraftanlagen in kaltem Klima ausgearbeitet, und unter anderem auch der Azimutbereich naeher untersucht. (orig.)

  7. A dualidade presença/ausência nas imagens impressas de Edvard Munch e Andy Warhol: aproximações possíveis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norma Mobilon

    2011-01-01

    Full Text Available Ao observar a iconografia na obra impressa desses dois artistas de contextos diversos, é possível estabelecer uma aproximação. Ambos praticaram repetições e variações temáticas/cromáticas. Uma exposição ocorrida no Louisiana Museum of Modern Art (Dinamarca colocou lado a lado os dois artistas. O curador da exposição, Poul Erik Tøjner, afirma que ambos compartilham uma consciência retórica sobre os meios e fins da arte. A retórica de Munch, ancorada no Simbolismo, vai além da reiteração de um pensamento sobre o fantasma da ausência, muitas vezes materializado em mancha, sombra e duplo. Warhol, ao emergir nos anos 1960 em Nova York, escolheu a serigrafia - um meio utilizado na publicidade - para "pintar" os seus ícones - estrelas de Hollywood, quase todas de destino trágico. As suas imagens - Marilyns, cadeiras elétricas, latas de sopa Campbell, etc. - tematizam não a presença desses seres e objetos, e sim sua ausência.

  8. A comparison of swallowing dysfunction after three-dimensional conformal and intensity-modulated radiotherapy. A systematic review by the Italian Head and Neck Radiotherapy Study Group

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ursino, Stefano; Morganti, Riccardo; Cristaudo, Agostino; Paiar, Fabiola [University Hospital S. Chiara, Radiation Oncology, Pisa (Italy); D' Angelo, Elisa; Lohr, Frank [University Hospital, Radiation Oncology, Modena (Italy); Mazzola, Rosario [Sacro Cuore-Don Calabria Cancer Care Center, Radiation Oncology, Negrar-Verona (Italy); Merlotti, Anna; Russi, Elvio Grazioso [S. Croce e Carle Hospital, Radiation Oncology, Cuneo (Italy); Musio, Daniela [University Hospital La Sapienza, Radiation Oncology, Roma (Italy); Alterio, Daniela [European Institute of Oncology, Radiation Oncology, Advanced Radiotherapy Center, Milan (Italy); Bacigalupo, Almalina [AOU IRCCS San Martino - IST National Cancer Research Institute and University, Radiation Oncology, Genoa (Italy)

    2017-11-15

    Schluckfunktion nach 3DCRT und IMRT klinisch und/oder instrumentell untersuchten, wurden durch eine Datenbankrecherche in PubMed und Embase identifiziert. Schluckbezogene Lebensqualitaet und objektiv instrumentell erhobene Daten wurden zusammengefasst und diskutiert. Insgesamt wurden 262 Manuskripte aus den Datenbanken extrahiert. Weitere 23 Manuskripte wurden durch manuelle Suche in den Literaturlisten ermittelt. Schliesslich wurden 22 Arbeiten identifiziert, welche die Schluckfunktion nach 3DCRT und IMRT zum Gegenstand hatten. Darunter waren keine randomisierten Studien. Trotz methodisch bedingter Einschraenkungen der Aussagekraft dieser Analyse legt die gegenwaertige Literaturlage bessere Ergebnisse hinsichtlich der Schluckfunktion nach IMRT im Vergleich zu 3DCRT nahe. Weitere Verbesserungen werden wahrscheinlich durch die gezielte Optimierung von IMRT-Plaenen hinsichtlich der SWOAR resultieren. (orig.)

  9. Παρατηρήσεις σχετικά με το ταξίδι της επιστροφής του Λιουτπράνδου

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ι. ΔΗΜΗΤΡΟΥΚΑΣ

    1997-09-01

    Full Text Available Ι. Dimitroukas Bemerkungen zu der Rückreise LiutprandsIm Rahmen der vorliegenden Untersuchung wurde die Rückreise der Gesandtschaft  Liutprands anno  968/969  in bezug auf  Itinerar, Reisezeiten und -mittel einer eingehenden Analyse unterzogen. Die 26köpfige Legation fuhr am 2. 10. 968 im Geleit eines Postbeamten von Konstantinopel ab. Die Fahrt wurde vorzeitig in einem nordägäischen Hafen, wahrscheinlich in Maroneia oder Christupolis oder Thessalonike, beendet, worauf die Gesandtschaft «ambulando, asinando, equitando» ihre Reise auf dem Landweg fortsetzte. Bis Naupaktos brauchte sie insgesamt 49 Tage. Mit Hilfe verschiedener Belege konnte festgestellt werden, daß Reisen zwischen der Hauptstadt und der Peloponnes in der Zeitspanne vom 10. bis zum 15. Jh. im Durchschnitt 31 bis 35 Tage in Anspruch nahmen, vorausgesetzt daß sie gänzlich oder größtenteils auf dem Landweg erfolgten. Die Reise Liutprands dauerte zumindest 2 Wochen länger. Diese Verlängerung scheint ausschließlich oder hauptsächlich auf die erste Etappe der Reise, d. h. die Seereise, bezogen werden zu müssen, zumal der Schiffsverkehr durch den Hellespont in die Nordiigäis in dieser fortgeschrittenen Jahreszeit sehr oft durch unbeständige Witterungsverhältnisse behindert und zeitweise durch Südwinde zum Stillen gebracht wurde.Was das Itinerar betrifft, schlug die Legation von Thessalonike aus einen Weg ein, der vom Ende des 9. bis zum Ende des 11. Jh. als wichtige Postverbindung belegt ist. Im einzelnen folgte sie entweder der Variante über Berroia oder dem Küstenweg über Kitros, um dann auf der «kaiserlichen Straße» im Tempe-Tal Larissa und über Pharsalos Zetunion zu erreichen. Kaum bequem dürfte die letzte Reiseetappe auf gebirgigem Gelände durch Phokis verlaufen sein.In Naupaktos verlud der Beamte die Gesandten auf zwei navicula und vertraute sie zwei Eilboten (Mandatoren an. Beide Fahrzeuge müssen genauso klein wie Fährschiffe gewesen sein

  10. Studienbegleitender und studienvorbereitender Deutschunterricht international: Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Ylönen

    2015-04-01

    Full Text Available Studienbegleitender und studienvorbereitender Deutschunterricht an Universitäten und Hochschulen steht weltweit vor Herausforderungen, sich den Anforderungen des globalen Wissenschaftsbetriebs zu stellen. Zum einen ist die Bedeutung des Deutschen in den letzten Jahren dramatisch gesunken, zum anderen sind innovative didaktische Ansätze für den Deutschunterricht gefragt. In welcher Weise sich studienbegleitender und studienvorbereitender Deutschunterricht diesen Anforderungen im In- und Ausland stellen, wird in diesem Themaheft beleuchtet. An zehn Beiträgen aus unterschiedlichen Ländern wird unter anderem deutlich, wie aktive Sprachenpolitik durch strategische Investitionen einerseits und Engagement von DeutschlektorInnen andererseits die Entwicklung neuer Konzepte für den studienbegleitenden und studienvorbereitenden Deutschunterricht fördern können. Dietmar Röslers Beitrag Studienbegleitender Deutschunterricht in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen an Universitäten außerhalb des deutschsprachigen Raums bietet eine Übersicht über die Vielfalt unterschiedlicher Zielgruppen und Lernziele des sowie Einflussfaktoren auf den studienbegleitenden Deutschunterricht und die sich daraus ergebenden didaktischen Konsequenzen. Daniela Marks berichtet in ihrem Beitrag Prüfen sprachlicher Kompetenzen internationaler Studienanfänger an deutschen Hochschulen – Was leistet der TestDaF? über eine Studie zu den sprachlichen Anforderungen des TestDaF und macht Vorschläge für inhaltliche Schwerpunkte studienbegleitenden und -vorbereitenden Deutschunterrichts. Michael de Jong stellt in seinem Beitrag Modularer studienbegleitender Deutschunterricht zur Vorbereitung auf Studium und Praktikum in Deutschland am Beispiel der German-Jordanian University in Amman, Jordanien das „Leuchtturmprojekt“ der deutschen Auslandshochschulen vor und diskutiert die Herausforderungen und Bedarfe dieses transnationalen Bildungsprojekts

  11. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    The aim of the project was to transfer the developed method of laser beam welding of heat treated machining steels of temperature field tailoring on hot crack endangered austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys. With this method, transient thermal stresses adjacent to the weld are produced by an travelling induction heating so that the hot cracking is prevented during welding. As test materials the austenitic Cr-Ni steel with sulfur additive 1.4305, the Cr-Ni steels 1.4404 and 1.4435 and the nickel-based alloy Udimet 720 were selected. As a result of the research it was shown that a hot crack-free laser welding in the investigated materials using at least three different welding and material-technical approaches is possible. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens bestand darin, das fuer das Laserstrahlschweissen verguetbarer Automatenstaehle entwickelte Verfahren des Temperaturfeld-Tailorings auf heissrissgefaehrdete austenitische Cr-Ni-Staehle und Nickelbasislegierungen zu uebertragen. Mit diesem Verfahren werden waehrend des Schweissens transiente thermische Spannungen neben der Schweissnaht durch eine mitlaufende induktive Erwaermung so erzeugt, dass die Heissrissbildung verhindert wird. Als Versuchswerkstoffe wurden der austenitische Cr-Ni-Stahl mit Schwefelzusatz 1.4305, die Cr-Ni-Staehle 1.4404 und 1.4435 sowie die Nickelbasislegierung Udimet 720 ausgewaehlt. Im Ergebnis des Forschungsvorhabens konnte gezeigt werden, dass ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen bei den untersuchten Werkstoffen unter Nutzung von mindestens drei verschiedenen schweiss- und werkstofftechnischen Ansaetzen moeglich ist: Erstens koennen mit einem Temperaturfeld-Tailoring bei im Stumpfstoss zu verschweissenden Blechen aus austenitischen Staehlen bis mindestens 6 mm Dicke senkrecht zur Naht und parallel zur Blechoberflaeche wirkende transiente Druckspannungen erzeugt werden, die der Bildung von Mittelrippenrissen oder dazu parallel liegenden Heissrissen entgegenwirken

  12. Fetal lung development on MRI. Normal course and impairment due to premature rupture of membranes; Fetale Lungenentwicklung in der MRT. Normaler Verlauf und Beeintraechtigung durch vorzeitigen Blasensprung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasprian, G. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik; Zentrum fuer Anatomie und Zellbiologie der Medizinischen Universitaet Wien (Austria). Arbeitsgruppe Integrative Morphologie; Brugger, P.C. [Zentrum fuer Anatomie und Zellbiologie der Medizinischen Universitaet Wien (Austria). Arbeitsgruppe Integrative Morphologie; Helmer, H.; Langer, M. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Frauenheilkunde; Balassy, C.; Prayer, D. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik

    2006-02-15

    A well-organized interplay between many molecular factors as well as mechanical forces influence fetal lung development. At the end of this complex process a sufficiently sized and structurally mature organ should ensure the postnatal survival of the newborn. Besides prenatal ultrasonography, magnetic resonance imaging (MRI) can now be used to investigate normal and pathological human lung growth in utero. Oligohydramnios, due to premature rupture of membranes (PROM), is an important risk factor for compromised fetal lung growth. In these situations MR volumetry can be used to measure the size of the fetal lung quite accurately. Together with the evaluation of lung signal intensities on T2-weighted sequences, fetuses with pulmonary hypoplasia can be readily detected. (orig.) [German] Die fetale Lungenentwicklung wird einerseits durch eine Vielzahl molekularer Faktoren und andererseits durch mechanisch-physiologische Kraefte beeinflusst. Ein geordnetes Zusammenspiel dieser Mechanismen fuehrt zu einem ausreichend grossen und strukturell reifen Organ, das sofort nach der Geburt das Ueberleben des Neugeborenen sicherstellt. Neben der praenatalen Ultraschalluntersuchung bietet nun auch die Magnetresonanztomographie (MRT) die Moeglichkeit, die normale und pathologische fetale Lungenentwicklung zu untersuchen. Ein wesentlicher Risikofaktor fuer eine Beeintraechtigung der Lungenentwicklung ist die verminderte Fruchtwassermenge nach vorzeitigem Blasensprung. In diesen Faellen kann die MR-Volumetrie dazu eingesetzt werden, die Groesse der fetalen Lungen relativ genau zu bestimmen. Gemeinsam mit der Beurteilung der MR-Signalintensitaeten des Lungengewebes auf T2-gewichteten Sequenzen koennen Feten mit hypoplastischen Lungen mit zunehmender Sicherheit bereits praenatal identifiziert werden. (orig.)

  13. Reuse of filter backwash water with a submerged microfiltration membrane system; Wiederverwendung von Filterspuelwaessern durch Mikrofiltration mit getauchten Membranen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koetzle, T.; Merkl, G.; Wilderer, P. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl und Lab. fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft; Backhaus, J. [Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen (Germany); Hagen, K. [VA TECH WABAG GmbH Kulmbach, Kulmbach (Germany)

    2000-12-01

    During the treatment of groundwater by filtration for drinking water purposes, approximately 3% of the treated water volume has to be used as filter backwash water. Until now this backwash water charged with the accumulated filtrate is then redirected into sewers or receiving waters, either directly or after a sedimentation step. With sufficient separation of the filtered substances from backwash water this could again be used for drinking water purposes. This conserves natural groundwater resources and significantly reduces the volume of wastewater discharged. Especially in the face of the increasing shortage of useable groundwater resources in many countries, this will become increasingly important in the future. In our project, supported by 'EU-Life', the Technical University of Munich will examine on a large-scale plant according to the WABAG-SMS-Process, how far cross-flow microfiltration is capable of purifying the backwash waters for drinking water purposes again. The pilot-plant consists of two treatment parts, one charged with backwash water from the iron-, manganese- and arsenic-elimination, the other charged with backwash water from the deacidification. The membrane modules are submerged in closed storage basins for backwash water. Air is supplied under the modules to generate a defined cross-flow. This article discusses the results after one year of operation of the plant. (orig.) [German] Bei der Aufbereitung von Grundwasser durch Filtration in der Trinkwasseraufbereitung muessen etwa 3% der aufbereiteten Wassermenge zur Rueckspuelung der Filter verwendet werden. Bisher werden die hierbei anfallenden und mit den zuvor abfiltrierten Stoffen belasteten Filterspuelwaesser je nach den oertlichen Gegebenheiten unmittelbar oder nach einer Sedimentationsstufe in Vorfluter oder die oeffentliche Sammelkanalisation abgeschlagen. Durch eine hinreichende Trennung der abfiltrierten Stoffe vom Filterspuelwasser koennte dieses wieder der

  14. Functional magnetic resonance imaging in the activation of working memory; Funktionelle Magnetresonanztomographie bei Aktivierung des Arbeitsgedaechtnisses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spitzer, M. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Kammer, T. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Bellemann, M.E. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany); Gueckel, F. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Georgi, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Gass, A. [Neurologische Klinik, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Brix, G. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany)

    1996-07-01

    Untersuchungen des frontalen Kortex herangezogen werden, zeichnet sich das eingesetzte Verfahren durch Einfachheit, gute Interpretierbarkeit und Einbindung in einen neurophysiologischen Kontext aus. (orig.)

  15. Structure dynamics with regard to non-linear support behavior; Dynamische Strukturberechnung unter Beruecksichtigung nichtlinearen Lagerverhaltens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Driessen, W. [Technischer Ueberwachungs-Verein Nord e.V., Hamburg (Germany)

    2000-07-01

    Because of modifications to a feed-water line of a power plant structural calculations of the pipework were performed. As a result of a linear (modal) analysis very high restraint forces on the supports were calculated. In order to reduce conservatisms in the calculation the model was optimized with regard to the support stiffnesses and nonlinear behavior of slide bearings, guides and shock absorbers were taken into account. The main result of the non-linear analysis, which was performed by methods of direct-integration, was that nonlinearity yields evident differences in structural frequencies and in energy dissipation (damping) in comparison to the linear analysis. The high restraint forces on the supports became smaller for most of the supports but at some points the forces of the non-linear analysis were even higher. So the conservatism of the linear analysis is not fully valid for the whole structure. The relevance of the non-linear effects in dynamic piping calculations is shown by comparing the calculation result with measurements which were performed on structures in the plant. (orig.) [German] Im Rahmen der Aenderung der Speisewasserleitung einer Kraftwerksanlage wurde die Struktur neu berechnet. Die Analysen mit einem linearen Modell (modal), das ueblicherweise verwendet wird, ergaben hohe Lasten an Halterungen. Zum Abbau von Konservativitaeten wurde eine realistischere Modellierung durch die Beruecksichtigung des nichtlinearen Verhaltens der in der Anlage befindlichen Gleitlager, Fuehrungen und Stossbremsen in der Berechnung vorgenommen. Die Untersuchungen haben ergeben, dass durch die Nichtlinearitaet das Frequenzverhalten der Struktur und die Dissipation von Energie durch Reibvorgaenge wesentlich beeinflusst werden. Des Weiteren ist festzustellen, dass aus linearen Analysen nicht uneingeschraenkt konservative Ergebnisse gewonnen werden. Die Relevanz der Beruecksichtigung des nichtlinearen Lagerverhaltens bei einer dynamischen Strukturberechnung wird

  16. Carbon Markets and REDD in South-East Asia: An Interview with Chris Lang from REDD-Monitor

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Pye

    2012-01-01

    Full Text Available Chris Lang is a climate justice activist and currently runs REDD-Monitor, a website that follows projects and developments around REDD (www.redd-monitor.org. The acronym REDD refers to Re- ducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation and is a UN programme that aims to offer incentives for countries in the Global South to reduce emissions from deforestation by creating financial values for the forest carbon stocks. In this interview, Lang talks about structural shortcomings of REDD and the danger of carbon cowboys, provides an insight in the 1 billion dollar agreement between Norway and Indonesia, and discusses the relation between REDD and indigenous peoples’ rights. ----- Chris Lang ist Klimaaktivist und betreibt derzeit die Webseite REDD-Monitor, die Projekte und En- twicklungen rund um REDD verfolgt (www.redd-monitor.org. Die Abkürzung REDD bezieht sich auf das UN-Programm Reducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation, das darauf abzielt, Anreize für Länder des globalen Südens zu schaffen, ihre Emissionen aus Abholzung durch finanzielle Werte für den Kohlenstoffgehalt der Wälder zu reduzieren. In diesem Interview spricht Lang über strukturelle Schwächen von REDD und der Gefahr durch carbon cowboys. Er gibt einen Einblick in das 1-Milliarde-Dollar Abkommen zwischen Norwegen und Indonesien und diskutiert die Beziehung zwischen REDD und den Rechten indigener Völker.

  17. Differential diagnosis in pediatric radiology. Vol. 1. Skull, spine, skeleton; Differentialdiagnostik in der paediatrischen Radiologie. Bd. 1. Schaedel, Wirbelsaeule, Skelett

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebel, K D [ed.; Willich, E [ed.; Richter, E [ed.; Benz-Bohm, G; Bliesener-Harzheim, J A; Ebel, K D; Oestreich, A E; Reinwein, H; Schaper, J; Schumacher, R; Stoever, B

    1995-06-01

    The book presents in-depth material covering the full scope of tasks and problems of differential diagnostic radiology in children. The particular approach chosen by the authors provides information that will solve even the most difficult cases, guiding the reader on his way from radiographic findings to appropriate diagnosis. All radiographic findings have been characterized and classified and put into a tabulated system relating them to the relevant differential diagnosis. The system of reference adopted specifies a given lesion or disease by reference to the most significant diagnostic keywords obtained from anamnesis, clinical data, and further diagnostic evaluation. The tentative diagnosis is taken as the basis for further specification illustrated by the characteristic X-ray pictures and full-text descriptions. Almost all diagnoses are accompanied by a comprehensive image documentation obtained by all currently available imaging methods. (MG) [Deutsch] Das vorliegende Buch gibt einen kompletten Ueberblick ueeber die gesamte Bandbreite der Differentialdiagnostik in der Paediatrischen Radiologie und soll so auch in schwierigen Faeellen den Weg vom Roentgensymptom zur Diagnose ermoeglichen. Alle relevanten Roentgensymptome werden systematisch charakterisiert und die entsprechenden Differentialdiagnosen tabellarisch zusammengestellt. Jede Erkrankung wird durch Verweise auf die wichtigsten differentialdiagnostischen Stichworte aus Anamnese, Klinik und weiterfuehrende Diagnostik naeher eingegrenzt. Ausgehend von der Verdachtsdiagnose werden wegweisende Roentgenbefunde in Wort und Bild dargestellt. Fast alle erwaehnten Befunde werden durch Abbildungen unter Beruecksichtigung aller moderner bildgebenden Verfahren dokumentiert. (MG)

  18. Pollutants from road traffic and breathing problems in children; Schadstoffe aus dem Strassenverkehr und Atemwegsbeschwerden bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutius, E. von [Muenchen Univ. (Germany). Dr. von Haunersche Kinderklinik

    1996-06-01

    So far, there ave been few studies on measurable health effects of emissions from road traffic. An analysis of the available studies yields no clear indication of a relationship between road traffic emissions and the incidence of asthma and allergies in infants. On the other hand, there are no valid data on individual pollutant exposure of infants in the framework of epidemiological studies which take account of other influencing factors.(orig./MG) [Deutsch] Der Frag, ob eine Schadstoffbelastung durch den Strassenverkehr einen messbaren schaedigenden Effekt auf die menschliche Gesundheit hat, ist bislang in wenigen Studien nachgegangen worden. Analysiert man die vorliegenden Studien, ergibt sich derzeit kein eindeutiger Hinweis auf einen starken Zusammenhang zwischen der Strassenverkehrsbelastung und dem Auftreten von Asthma und Allergien beim Kind. Allerdings fehlt es an validen Daten zur individuellen Schadstoffexposition bei Kindern im Rahmen epidemiologischer Studien, ie eine Beruecksichtigung anderer Einfluss- und Stoervariablen erlauben. (orig/MG)

  19. Preparation of MMC structures consisting of carbonfibre/aluminium prepregs by using the high velocity flame spraying; Herstellen von Halbzeugen aus kohlenstoffaserverstaerkten Aluminiumprepregs mit dem Hochgeschwindigkeitsflammspritzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wielage, B.; Rahm, J. [Lehrstuhl fuer Verbundwerkstoffe, TU Chemnitz-Zwickau, Chemnitz (Germany)

    1994-12-01

    The application of the thermal spraying process is a new way to produce carbon fibre reinforced Al-Matrix composites. Spreaded fibre rovings are enveloped in the matrix material with high velocity flame spraying. The advantage of the thermal spraying process is based in the low times for contacting between carbon fibres and liquid matrix material. Chemical reactions on the interface fibre/matrix, which are caused the decreasing of the fibre tensile strange, can be excluded. The thermal sprayed prepregs are compressed to MMC by hot pressing process. This longfibre reinforced composites are used to increase for instance casted components of motors. The aim of this research is the estimation of possibility to applicate the high velocity flame process for prepreg manufacturing. (orig.) [Deutsch] Die Anwendung des thermischen Spritzens zur Herstellung C/langfaserverstaerkter Al-Matrix Verbundwerkstoffe mittels Prepregtechnik beschreitet einen neuartigen Verfahrensweg. Zu Fasergelegen aufgespreizte Rovings werden durch Flamm- oder Hochgeschwindigkeitsflammspritzen mit dem Matrixmetall eingehuellt. Der Vorteil des thermischen Spritzens liegt in den geringen Kontaktzeiten der C-Fasern mit dem schmelzfluessigen Matrixmetall. Chemische Reaktionen zwischen Fasern und der Matrix, die zur Karbidbildung und Reduzierung der Verbundfestigkeit fuehren, koennen auch beim Verwenden von C-Fasern ohne Barriereschicht weitgehend ausgeschlossen werden. Die so hergestellten Prepregs koennen z.B. durch Heisspressen zu MMC kompaktiert werden, und als Halbzeuge (Inserts) Gussbauteile in hochbelasteten Bereichen partiell verstaerken. Die im Rahmen der Veroeffentlichung dargestellten Untersuchungen haben die kritische Beurteilung der Ergebnisse des HVOF-Spritzverfahrens zur Herstellung von C/Faser/Aluminiumprepregs zum Ziel. (orig.)

  20. [Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856. - Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005. lk. 495-525. Kubermangugümnaasiumi vanemõpetaja Ferdinand Wiedemann kirjutas 1856. aastal kooli ajaloo, mis mingitel põhjustel jäi avaldamata. Tema tööd on kasutanud 1881. aastal Gotthard von Hansen

  1. Energy conservation in refrigerating machines by combining of thermo-static expansion valve and interior heat transfer material; Energieeinsparung in Kaelteanlagen durch Kombination von thermostatischem Expansionsventil und innerem Waermeuebertrager

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tambovtsev, Alexander

    2007-12-15

    bekannten Komponenten TEV und IWUeals inkompatibel miteinander, weil die einfache Aneinanderreihung zu einem instabilen Regelverhalten fuehrt. Nach detaillierter Analyse der Ursachen dieser Instabilitaet wird die Hypothese aufgestellt, dass durch eine absichtliche ''Verschlechterung'' des IWUeein stabiler Arbeitsbereich gefunden werden kann. Bei dieser ''Verschlechterung'' kann es sich z. B. um den Bypass eines Teils des Hochdruckstromes oder um eine Gleichstromanordnung der Stroeme im Waermeuebertrager handeln. Diese Hypothese wurde primaer durch Experimente, aber zusaetzlich auch durch Simulationsrechnungen bestaetigt. Dafuer wurde ein Versuchsstand aufgebaut, mit welchem verschiedene Konfigurationen und Regelstrategien getestet wurden. Es wurde eine deutliche Verringerung des Energieverbrauchs gegenueber herkoemmlichen Anordnungen erreicht. (orig.)

  2. Really off? Results of the Land-wide stand-by-function-off campaign of the energy trust Energiestiftung Schleswig-Holstein; Wirklich aus? Ergebnisse der landesweiten Stromsparkampagne der Energiestiftung Schleswig-Holstein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wortmann, K.; Moehring-Hueser, W. [Energiestiftung Schleswig-Holstein, Kiel (Germany); Schoetz, D. [Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrueck (Germany); Krieg, O. [TNS-Emnid, Bielefeld (Germany)

    2002-02-01

    The article refers to the energy efficiency campaign launched last year in the Land of Schleswig-Holstein (and reported in ''et'' 51 (2001)). The campaign was intended to enhance awareness of the general public of the money and energy savings that are possible by as simple a measure as to turn off the stand-by function of electric appliances. The results of the campaign in terms of feedback and change in consumer behavior are presented in full detail. (orig./CB) [German] Das Ziel der schleswig-holsteinischen Energieeffizienzkampagne 'aus. wirklich aus?' war es, auf witzig lockere Art aufzuklaeren, den Wunsch nach tieferer Information zu wecken und so schliesslich die Voraussetzung fuer ein geaendertes Nutzungs- und Nachfrageverhalten zu schaffen. Nun liegen exzellente Daten zur Werbewirkungskontrolle vor, die zeigen, dass die Kampagne ihr Ziel erreicht hat. (orig./CB)

  3. Der allerschönste Krieg : [aus "Kõige ilusam sõda"¡ ("Der allerschönste Krieg")] : [luuletused] / Asko Künnap ; tlk. Irja Grönholm ja Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Künnap, Asko

    2006-01-01

    Sisu: Der allerschönste Krieg : Ich suchte mein nichtgelebtes Leben ; Wie fühlt sich's Seite an Seite ; So toll, dass wir kommen konnten ; Wie kommt man lebend aus Schweden zurück? ; Im Schlaf vereint ; Ruft die Spinnen - dass sie die Nacht weben ; Du hältst die Welt von mir fern ; Ruder mich zur Insel ; In den Augen des Mädchens aus dem Norden ; Der allerschönste Krieg ; Der Teufel im Sakko zu sechshundert Kronen. Orig.: Kõige ilusam sõda : Otsisin oma elamata jäänud elu ; Kuidas on kõrvuti olla ; Nii tore, et tulla saime ; Kuidas tulla elusana tagasi Rootsist? ; Unes ühes ; Kutsuge ämblikud - las punuvad öö ; Sina hoiad maailma minust ära ; Sõua mind saareni ; Ühe põhjamaa tüdruku silmades ; Kõige ilusam sõda ; Kurat kuuesajakroonises pintsakus

  4. {sup 137}CS-determination in game meat from some hunting areas in lower Austria; {sup 137}Cs-Bestimmungen im Wildfleisch aus einigen niederoesterreichischen Jagdrevieren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ayromlou, S. [Inst. fuer Anorganische Chemie der Univ. Wien (Austria); Tataruch, F. [Forschungsinstitut fuer Wildtierkunde und Oekologie der Veterinaermedizinischen Univ., Wien (Austria)

    2001-07-01

    In 1986, the contamination of some regions in Austria by {sup 137}Cs, due to the Chernobyl accident was relatively high. Among other {sup 137}Cs is taken up by people by the consumption of game. In an area of Lower Austria which is relatively heavily contaminated by Chernobyl fallout since 1986 the {sup 137}Cs-contamination of meat of game-animals was measured every year. Clear differences arose in the load of the single game species whose causes just like the temporal changes are discussed. The highest {sup 137}Cs activity concentration was with 5243 Bq/kg measured on a wild boar. With this activity concentration an annual effective dose of only 0,06 mSv can be estimated for an annual average consumption of one kilogram meat of wild boar. (orig.) [German] Druch den Reaktor-Unfall in Tschernobyl wurde Oesterreich gebietsweise relativ stark mit {sup 137}Cs kontaminiert. Unter anderem gelangt {sup 137}Cs durch den Verzehr von Wildfleisch in den Koerper der Menschen. Daher wurden in einem niederoesterreichischen Gebiet, das 1986 durch Fallout verhaeltnismaessig stark kontaminiert worden war seither jaehrlich erlegte Wildtiere auf den {sup 137}Cs-Gehalt ihres Fleisches hin untersucht. Dabei ergaben sich deutliche Unterschiede in der Belastung der einzelnen Wildarten, deren Ursachen ebenso wie die zeitlichen Veraenderungen diskutiert werden. Die hoechste {sup 137}Cs-Aktivitaetskonzentration wurde mit 5243 Bq/kg bei einem Wildschwein gemessen. Mit einen durchschnittlichen Verzehr von 1 kg Wildschweinfleisch pro Jahr kann daraus eine maximale Effektivdosis von nur 0,06 mSv/Jahr abgeschaetzt werden. (orig.)

  5. Possibilities for using a temperature-controlled pyrolysis method in order to determine the bonding form of mecury in soils and sediments; Moeglichkeiten der Anwendung eines temperaturgesteuerten Pyrolyseverfahrens zur Bestimmung der Bindungsform des Quecksilbers in Boeden und Sedimenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biester, H.

    1994-12-31

    The bonding behaviour of mercury in solids was investigated by means of a temperature-controlled pyrolysis method. Starting from the special property of elemental mercury to evaporate already at room temperature, a method was developed which permits to characterize different mercury bonding forms on the basis of Hg evaporation behaviour from solids at continuously increased temperature. The method starts from the assumption that it is possible to thermally reduce compounded mercury and release it in elemental form. The focus of the work was on the study of Hg bonding behaviour in soils and sediments. The soil samples used were from the areas of two mercury deposits, different kyanizing sites, some former mirror factories, and a chlor-alkali electrolysis workshop. The investigated sediments are a collection of mercury-polluted samples from the rivers Elbe, Rhine, Murg, the Rio Sao Joao de Meriti (Brazil) and some brooks and rivers of the Saar-Nahe depression. (orig./EF) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde das Bindungsverhalten von Quecksilber in Feststoffen mittels eines temperaturgesteuerten Pyrolyseverfahrens untersucht. Ausgehend von der besonderen Eigenschaften des elementaren Quecksilbers, bereits bei Zimmertemperatur zu verdampfen, wurde ein Verfahren entwickelt, das eine Charakterisierung verschiedener Quecksilberbindungsformen aufgrund des Abdampfverhaltens des Hg aus dem Feststoff unter kontinuierlicher Temperaturerhoehung zulaesst. Dem Verfahren liegt dabei die Annahme zugrunde, dass sich das Quecksilber in seinen Verbindungen thermisch reduzieren und in elementarer Form freisetzen laesst. Durch den kontinuierlichen Aufheizprozess erfolgt die Freisetzung des Quecksilbers in Abhaengigkeit von der Bindungsstaerke in unterschiedlichen Temperaturbereichen. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgte in Form von Abdampfkurven, die die Extinktion in Abhaengigkeit von der Temperatur darstellen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf der Untersuchung des

  6. Mechatronics in the car: success through efficient methodological development; Mechatronik im Kraftfahrzeug: Erfolg durch effiziente Entwicklungsmethodik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dieterle, W.; Dilger, E. [Bosch (R.) GmbH, Gerlingen (Germany). Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung; Buerger, K.G. [Bosch (R.) GmbH (Germany)

    2001-04-01

    The ever increasing requirements with respect to fuel consumption, emissions as well as safety and comfort necessitate ever increasing complex functionalities in the car. They are realized, as a rule, by a combination of mechanics, hydraulics, electrics/electronics and, more and more, software. In the past, the development of the various electric/electronic, mechanical or hydraulic components tended to happen at separate levels, nowadays the focus is more on a comprehensive approach to the overall system. In this context, the integrated development of 'mechatronic' components, including the respective software, leads to a targeted solution. (orig.) [German] Staendig steigende Anforderungen hinsichtlich Kraftstoffverbrauch, Emissionen sowie Sicherheit und Komfort bedingen immer komplexere Funktionalitaeten im Kraftfahrzeug. Sie werden in der Regel durch eine Kombination von Mechanik, Hydraulik, Elektrik/Elektronik und zunehmend auch Software realisiert. Nachdem in der Vergangenheit die Entwicklung meist noch auf getrennten Ebenen verlief, steht heute ein uebergreifender, das Gesamtsystem umfassender Ansatz im Vordergrund. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH berichtet ueber aktuelle Mechatronik-Entwicklungen. Dabei sorgt die integrierte Entwicklung der 'mechatronischen' Komponenten unter Einbezug der zugehoerigen Software fuer eine zielgerichtete Loesung. (orig.)

  7. Plea for the peaceful use of nuclear power. From the plenary lecture of the Federal Minister for the Environment, Nature Protection and Reactor Safety, Dr. Angela Merkel, May 21, 1996, Mannheim; Plaedoyer fuer die friedliche Nutzung der Kernenergie. Aus dem Plenarvortrag der Bundesministerin fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Angela Merkel, am 21.5.96 in Mannheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merkel, A. [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany)

    1996-06-01

    The German Federal Ministry for the Environment, founded after the 1986 Chernobyl accident, has channeled the debate about the causes and the impact of that event. German power utilities, associations, and industries have tried to mitigate the consequences to the persons affected by organizing relief campaigns. Support granted by individual states and by the EU, but also private assistance schemes, are helping the operators of nuclear power plants in the young democracies to develop ways and means of helping themselves. Western know-how is adapted to the conditions prevailing in those countries. Eastern expertise should increasingly be used in the development of new reactor lines in the West. Technology can be transferred abroad only if it finds support and acceptance in its countries of origin. The terrorist actions accompanying the shipment of radioactive waste from La Hague to Gorleben in April 1996 have shown the decisive dependence on the preservation of public law and order of the peaceful uses of nuclear power. A s a consequence, the problems of spent fuel and waste management must be separated from further acceptance issues and solved as a matter of priority. Also with respect to the back end of the fuel cycle the polluter pays principle must be applied, according to which radioactive waste arising in German nuclear power plants must be stored in interim stores and repositories in the country, irrespective of any future internationalization of the back end of the nuclear fuel cycle. (orig.) [Deutsch] Das BMU, das nach dem Unfall in Tschernobyl 1986 eingerichtet wurde, hat die Diskussion um Ursachen und Folgen eines Ereignisses gepraegt. Deutsche EVU, Verbaende und Industrieunternehmen haben versucht, die Folgen fuer die Betroffenen durch Hilfsaktionen zu mildern; Unterstuetzungen durch Einzelstaaten und EU, aber auch private Patenschaften, begleiten die Kernkraftwerksbetreiber in den jungen Demokratien mit Hilfe zur Selbsthilfe. Westliches Know-how wird in

  8. Identificação de marcas moleculares associadas à ausência de sementes em videira Identification of molecular markers associated to the absence of seeds in grapevine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ana Veruska Cruz da Silva

    2006-06-01

    Full Text Available A ausência de sementes tem sido uma característica bastante exigida pelos consumidores de uvas de mesa. O objetivo deste trabalho foi identificar marcas moleculares associadas à ausência de sementes, utilizando as técnicas RAPD e fAFLP. Foram utilizadas folhas jovens de 19 cultivares. Na análise RAPD 30, iniciadores possibilitaram amplificação de todas as amostras, produzindo 392 bandas polimórficas. Foi possível encontrar uma marca específica para a ausência de sementes, utilizando o iniciador UBC 443, que poderá futuramente ser utilizado para o desenvolvimento de marcadores SCAR, possibilitando a criação de um teste de identificação rápida e precoce de apirenia em videira. A análise fAFLP proporcionou a visualização de um dendrograma com grupos específicos de cultivares com sementes, sem sementes e porta enxertos.Seedless has been an important characteristic of table grapes required by consumers. The objective was to identify molecular markers associated to seedless, by RAPD and fAFLP techniques with young leaves samples of 19 cultivars. Thirty primers were used for RAPD analysis, producing a total of 337 polymorphic bands. It was also to find a specific mark for seedless, using UBC 443 primer. This mark would be transformed in a scar marker, making possible the early identification of seedless grape possible. The fAFLP analysis provided a visualization of a dendrogram with specific groups, separated in three different cultivars: with seeds, without seeds and the rootstocks.

  9. Differenz als Belastungsprobe. Verhandlungen des deutsch-jüdischen Gesprächs in Bernhard Schlinks Erzählung »Die Beschneidung«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Bitter

    2015-05-01

    Full Text Available Schlinks Erzählung stellt anhand zweier Liebender das Scheitern eines deutsch-jüdischen Gesprächs dar und verhandelt die Frage, wie viele Differenzen eine Beziehung aushält. Die titelgebende Beschneidung tritt dabei nicht nur auf der Handlungsebene auf, wo der Protagonist durch Konversion zum Judentum die Differenz zu seiner jüdischen Freundin zu überwinden hofft. Auch auf metaphorischer Ebene problematisiert die Erzählung die ›Selbstbeschneidung‹ des Protagonisten, der aus Angst vor Tadel von jüdischen Figuren viele seiner Gedanken nicht ausspricht. Als Opfer antideutscher Vorurteile ruft er diverse antisemitische Stereotype auf. Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern die Erzählung damit für solch stereotypes Gedankengut sensibilisiert und subtil gegen einen antisemitischen und revisionistischen Diskurs anschreibt oder inwiefern sich der Text vielmehr in einen solchen Diskurs einschreibt.

  10. The use of hybrid dry cooling towers/condensors; Einsatz von hybriden Trockenkuehltuermen/Verfluessigern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, W. [Jaeggi/Guentner AG, Feldmeilen (Switzerland). Niederlassung Ostschweiz

    1998-03-01

    The hybride dry cooling tower/condenser has a closed circuit and an air side heat transfer surface which can be wetted. It is used for recooling of a liquide fluid (Water/Glycole) or for condensation of refrigerant by outdoor air and by evaporation of water from a secondary loop. This cooling tower concept has higher first costs, but considerably lower annual costs compared with similar cooling systems. The economy can be shown by a calculated example. (orig.) [Deutsch] Der hybride Trockenkuehlturm/Verfluessiger hat einen geschlossenen Kreislauf und eine wasserbenetzbare, luftseitige Waermeuebertragungsflaeche. Er dient der Rueckkuehlung eines fluessigen Mediums (Wasser/Glykol) oder der Verfluessigung von Kaeltemitteln mittels Umgebungsluft und durch Verdunstung von Wasser aus einem Sekundaerkreislauf. Dieser Kuehlturm hat hoehere Investitionskosten, aber wesentlich tiefere Jahreskosten als aehnliche Kuehlsysteme. Die Wirtschaftlichkeit wird anhand eines gerechneten Beispiels nachgewiesen. (orig.)

  11. Rezension von: Barbara Holland-Cunz: Gefährdete Freiheit. Über Hannah Arendt und Simone de Beauvoir. Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich 2012.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Dierkes

    2012-11-01

    Full Text Available Von Barbara Holland-Cunz, die sich mit Simone de Beauvoir und Hannah Arendt bereits einzeln beschäftigt hat, liegt nun ein Band vor, in dem sie sich diesen herausragenden Denkerinnen des 20. Jahrhunderts gemeinsam widmet. In einer beinahe synoptisch anmutenden Herangehensweise fokussiert sie dabei auf den Begriff der Freiheit, der bei beiden von eminenter Bedeutung für das jeweilige Theoriegebäude ist. Holland-Cunz zufolge verstehen beide, bei einigen Unterschieden, Freiheit so, dass sie sich vor allem durch eine in sich eingeschriebene Gefährdung auszeichnet: Diese resultiert aus einem heroisch-emphatischen Gestus, der in paradoxer Weise gepaart wird mit einem abgeklärten Realismus. Über weite Strecken liest sich der Weg zu dieser Deutung, v. a. auch wegen einer teilweise sympathisch unkonventionellen und originellen Herangehensweise, sehr anregend und überzeugend.

  12. Comparative evaluation of power generation systems with integrated gasification of biomass; Vergleich von Systemen zur Stromerzeugung mit integrierter Biomassevergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C [Forschungszentrum Karlsruhe (Germany); Kaltschmitt, M [Stuttgart Univ. (Germany)

    1998-09-01

    Gasification of biomass followed by power generation from the lean product gas can make a significant contribution to power generation without affecting the climate or environment. It is made even more interesting by the high efficiencies and promising pollution ratings that can be achieved. To make full use of this technology, some technical problems still require solving, and some non-technical obstacles need to be removed. (orig./SR) [Deutsch] Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Biomassevergasung mit anschliessender Verstromung des Schwachgases einen nennenswerten Beitrag zu einer umwelt- und klimavertraeglicheren Energiebereitstellung in Europa leisten kann. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der erreichbaren hohen Stromwirkungsgrade und der vielversprechenden Umweltkenngroessen, durch die diese Technik gekennzeichnet ist. Um die Vorteile der Biomassevergasung realisieren zu koennen, muessen jedoch noch verschiedene technische Probleme geloest und nicht technische Hindernisse aus dem Weg geraeumt werden. (orig./SR)

  13. Der Umlauf der spanischen Handschriften aus dem Antiquariat Leo Liepmannssohns in Paris und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Romero Naranjo, Francisco Javier

    2004-12-01

    Full Text Available One of the antique libraries most representative of the second half of the 19th century was that of Leo Liepmannssohn, with branches in Paris and Berlin. Its importance grew over time due to its auctions of many manuscripts by J. S. Bach, Handel, Mozart, Beethoven and other composers, a fact that explains how the author came across it during his investigation into the referred manuscripts. The object of this investigation is a collection of more than 300 folders that can be consulted in the Music Department in the Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Berlin. The folders contain the annual catalogues from the antique library of Liepmannssohn (Berlin comprising the years 1866 to 1923. Each catalogue consists of a list of all the sales from the corresponding year in alphabetical order and contains, besides manuscripts, literature, musical treatises and the portraits of several composers. There are many Spanish manuscripts included in these catalogues whose distribution was so important that in 1900 Liepmannssohn published an exclusive catalogue for Spanish and Portuguese manuscripts, 291 of which the librarian had sold during that year. During the celebration of those auctions many documents, musical treatises and manuscripts, both known and unknown, were brought to light. The investigation earned out contributes to our knowledge about the works of different Spanish composers from the 16th to the 19th centuries and their distribution abroad, especially in Berlin.

    [de] Eines der repräsentativsten Antiquariate der zweiten Hälfte des XIX Jh. und des Anfangs des XX Jh. wurde von Leo Liepmannssohn in den Städten Paris und Berlin verwaltet. Durch die Versteigerung vieler Handschriften von J.S. Bach, Händel, Mozart, Beethoven und anderer Komponisten gewann das Antiquariat zusatzlich an Bedeutung. Deswegen ist es verstandlich, dass der Autor auf das Antiquariat stieß, als er Nachforschungen über den

  14. Optimization of the pyrolysis process for pyrolisis of pollutant-carrying waste of residues. Final report; Optimierung Pyrolyseverfahren bei Einsatz von problembehafteten Abfaellen/Reststoffen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mottitschka, W.; Eidner, D.; Schmidt, M.

    1999-06-01

    Anlagentechnik GmbH Freiberg die Einsatzmaterialien - PAK-kontaminiertes Holz - Autoleichtshredder - Aluminiumhaltige Kunststoffabfaelle - Teppichreste - Lackierereiabfaelle pyrolysiert. Das PKA-Pyrolyseverfahren ist durch folgende Verfahrensschritte gekennzeichnet: - Aufbereitung der Einsatzstoffe auf die fuer den Prozess erforderliche Koernung und Aushaltung ferromagnetischer Bestandteile - Pyrolyseanlage zur thermischen Behandlung der Einsatzstoffe und Spaltung in die Produkte Pyrolysereststoff sowie Pyrolyserohgas in der indirekt beheizten Pyrolysetrommel bei ca. 550 C - Crackung der im Pyrolyserohgas enthaltenen Kohlenwasserstoffe bei Temperaturen von 110 bis 1200 C - Gasreinigung, bestehend aus einer mehrstufigen Gaswaesche, Trockenentschwefelung und Aktivkoksfilter. Durch ein umfangreiches Probenahme-, Mess- und Analysenprogramm wurden die Verfahrensschritte Pyrolyse und Gascrackung und das Gesamtverfahren untersucht. Auf dieser Grundlage sind Aussagen zur Stoff- und Energiebilanzierung, zur Schadstoffreduzierung und zu Emissionen moeglich. Die Ergebnisse dienen als Basis fuer die Projektierung von thermischen Entsorgungsanlagen. Weiterhin wurden wertvolle Erkenntnisse zu Verbesserungen der Gascrackung und Staubabscheidung aus dem Spaltgas gewonnen. So wurde der Gascracker mit Steinkohlenkoksbefuellung durch eine kokslose Technologie ersetzt und der Staub im Spaltgas mit einem Schlauchfilter abgeschieden. Auf Grund der Variabilitaet der stofflichen Zusammensetzung der Einsatzstoffe sind auch die Bilanzergebnisse sehr unterschiedlich. Bei allen Einsatzstoffen wurde eine starke Reduzierung der Massen und Volumina der festen Reststoffe erreicht und ein energetisch verwertbares Reingas produziert. Die Verwertung der Pyrolysereststoffe durch Hochtemperaturvergasung ist nicht Gegenstand dieses Foerderprojektes. (orig.)

  15. Relação entre ausência do reflexo do músculo estapédio e presença de distúrbios do processamento auditivo (central

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paolla Magalhães Leles

    2014-04-01

    Full Text Available Objetivo caracterizar e relacionar os achados do reflexo acústico do músculo estapédio em indivíduos com diagnóstico de distúrbios do processamento auditivo (central. Métodos pesquisa transversal descritiva retrospectiva, submetida e aprovada pelo Comitê de Ética em Pesquisa, sob o protocolo nº 0047/11. Amostra constituiu-se de 83 prontuários de indivíduos de ambos os gêneros (57 masculino e 26 feminino que apresentaram alteração na avaliação do processamento auditivo (central associada à ausência do reflexo acústico. Resultados e Discussão os resultados demonstraram numericamente que as frequências com maior número de ausência do reflexo acústico, tanto na pesquisa contralateral quanto na ipsilateral, foram 4KHz, 3KHz e 500Hz respectivamente, para ambos os gêneros, mas, sem diferença significante no tratamento estatístico. Também, em ambos os grupos, as habilidades auditivas que apresentaram maior frequência de alterações foram figura fundo e ordenação temporal, que sobressaíram em número quando comparadas com as demais habilidades, e sem diferença significante no tratamento estatístico realizado com os testes de Fisher, Quiquadrado e Anova. Conclusão os resultados da presente pesquisa nos levam a concluir que as estruturas do sistema nervoso auditivo central responsáveis pelo sistema do arco reflexo do músculo estapédio, também relacionam-se aos mecanismos fisiológicos auditivos das habilidades auditivas, o que evidencia a possível relação entre a ausência do RA com alterações do distúrbio do processamento auditivo (central.

  16. Validierung der Wirksamkeitsprüfung für Clostridium tetani Impfstoffe ad usum veterinarium durch den direkten Nachweis von Tetanus-Antitoxin im Zieltier mittels ELISA

    OpenAIRE

    Roßkopf, Ute

    2007-01-01

    Die dargelegten Ergebnisse zur Validierung einer neuen Wirksamkeitsprüfung von Tetanus-Impfstoffen resultieren aus umfangreichen Feldstudien, durchgeführt mit neun unterschiedlichen Impfstoffen für das Pferd sowie acht Impfstoffen für das Schaf. Insgesamt wurden 102 Pferde und 82 Schafe entsprechend den Angaben in der Gebrauchsinformation immunisiert. Blutentnahmen fanden nach einem vorgegebenen Schema von bis zu zwei Jahren nach der ersten Impfung statt. Die Impfstoffe waren entweder monoval...

  17. Final storage of radioactive waste in Germany. Waste arisings and availability of a repository as seen by an electricity utility; Endlagerung radioaktiver Abfaelle in Deutschland. Abfallaufkommen und Endlagerverfuegbarkeit aus EVU-Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Broeskamp, H.; Brammer, K.J.; Graf, R. [Gesellschaft fuer Nuklearservice, Essen (Germany)

    2004-04-01

    friedlichen Nutzung der Kernenergie in Deutschland an beruecksichtigt. Bereits 1957 wird in einem Memorandum der Deutschen Atomkommission der Hinweis auf die Notwendigkeit der sicheren Beseitigung der radioaktiven Abfaelle formuliert. Der Gesetzgeber hat diese Anregung aufgegriffen und schon im Atomgesetz vom 23.12.1959 Vorschriften zur schadlosen Verwertung radioaktiver Stoffe angelegt. Von der Bundesrepublik wurde in Zusammenhang mit dem Nuklearen Entsorgungszentrum auch nach einem geeigneten Endlagerstandort gesucht. Nach einer intensiven Standortsuche durch die Bundesregierung und das Land Niedersachsen benannte die Niedersaechsische Landesregierung 1977 Gorleben als Standort. Vorausgegangen war ein 3-stufiges Auswahlverfahren, in dem mehr als 140 Standorte betrachtet wurden. Die Arbeiten zur Erkundung des Standortes Gorleben begannen 1979 und wurden am 01.10.2000 zur Klaerung von konzeptionellen und sicherheitstechnischen Zweifeln der Bundesregierung unterbrochen. Vom BMU wird die Verfuegbarkeit eines (Hochaktiv-)Endlagers im Jahr 2030 angestrebt. Aus technischer Sicht ist eine Inbetriebnahme eines Endlagers fuer waermeentwickelnde Abfaelle in Gorleben ab dem Jahr 2025 noch erreichbar, sofern sich der Salzstock nach zuegigem Abschluss der Erkundungsarbeiten als geeignet erweist. Auf die absehbaren Problemfelder wird hingewiesen. Ein weiteres Projekt der Bundesregierung ist die Nutzung der Schachtanlage Konrad als Endlager fuer schwach- und mittelradioaktive Abfaelle. Der Planfeststellungsbeschluss wurde nach gut 20 Jahren im Mai 2002 erteilt und ist zurzeit noch beklagt. Aus den dargestellten Angaben zum erwarteten Abfallvolumen der nicht-waermeentwickelnden EVU-Abfaelle in Verbindung mit dem moeglichen Beginn des Einlagerungsbetriebs Konrad 2013 werden detaillierte Ergebnisse vorgestellt. (orig.)

  18. Gas supplies from EC member states to customers in the Federal Republic of Germany; Gaslieferungen aus EG-Mitgliedstaaten an Abnehmer in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lukes, R. [Forschungsstelle Recht und Technik, Muenchen (Germany)

    2000-12-01

    After implementation of the EU Internal Gas Market Directive in Germany, marketers from EU member states are increasingly interested in entering the German natural gas market. In addition to the legal and competition aspects arising analogous to the internal market in electrity, as e.g. third party access to pipelines, management of physical transactions and use-of-pipeline pricing, natural gas trading of suppliers from EU member states in the German market has to be reviewed also from the angle of section 3 of the EnWG (German act for reform of the energy industry law), in which provisions are set forth governing and defining the case of energy supply to third parties, marketers being obliged to apply for a licence. The legal requirements and the various aspects to be considered are explained in detail. (Orig./CB) [German] Nach Ablauf der Umsetzungsfrist der Gas-Binnenmarktrichtlinie interessieren sich nunmehr auch GVU aus anderen Mitgliedstaaten fuer Gaslieferungen an Abnehmer in der Bundesrepublik. Allerdings tritt neben den beim Strom schon haeufig eroerterten Problemen von Netzzugang, Leitungskapazitaet, Nutzungsentgelt usw. die Frage auf, ob Gasversorgungsunternehmen (GVU) aus anderen Mitgliedstaaten bei Gaslieferungen an Abnehmer in der Bundesrepublik eine Energieversorgung anderer aufnehmen und deshalb der behoerdlichen Genehmigung nach Paragraph 3 EnWG beduerfen. Die Rechtslage wird analysiert. (orig./CB)

  19. Stalin Coctail: Schostakowitsch Kammersinfonie Nr. 2 (aus Streichquartett Nr. 3 op. 73). Pärt, Arvo: Collage über das Thema B-A-C-H / Susanne Benda

    Index Scriptorium Estoniae

    Benda, Susanne

    1995-01-01

    Uuest heliplaadist "Stalin Coctail: Schostakowitsch Kammersinfonie Nr. 2 (aus Streichquartett Nr. 3 op. 73). Pärt, Arvo: Collage über das Thema B-A-C-H. Cantus in memoriam B. Britten. Denisov Variationen über Haydns Kanon Tod ist ein langer Schlaf. Schtschedrin Stalin Coctail. Moskauer Virtuosen, Vladimir Spivakov. RCA/BMG-Ariola CD 09026 68061 2 (WD: 67'33")

  20. Successful closure of persistent oro-cutaneous fistulas by injection of autologous adipose-derived stem cells: a case report [Erfolgreiche Behandlung persistierender oro-kutaner Fisteln durch Injektion mit autologen Fettstammzellen: ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Föll, D. A.

    2013-07-01

    Full Text Available [english] Introduction: Oro-cutaneous fistulas are a possible complication of oro-facial surgery. If recurrent they are difficult to treat and greatly affect the patient's functional and aesthetic integrity besides carrying the risk of infection. Usage of concentrated adipose-derived stem cells for chronic wounds is a new and experimental treatment strategy, so far only applied in a few selected studies. We report the case of two oro-cutaneous fistulas in one patient treated with adipose-derived stem cells leading to closure of the fistulas.Case description: The patient was a 57-year old female immunosuppressed liver and kidney recipient who presented with a large mandibular and soft tissue defect after resection and irradiation of a squamous-cell carcinoma of the tongue base. After radical debridement, hardware removal and soft tissue reconstruction using a second free flap two oro-cutaneous fistulas reoccurred. Conventional surgical methods failed to consolidate the fistulas due to the severe radiation of the oral mucosa. Therefore autologous adipose-derived stem cells were extracted from lipoaspirate and applied in the surrounding fistula tissue in one session using the Cytori Celution system. The fistulas closed spontaneously during the postoperative course within 4 weeks and remain closed after 6 months.Conclusion: To our knowledge this is the first report of successful application of adipose-derived stem cells to two oro-cutaneous fistulas. Innovative stem cell therapy in combination with well established surgical methods can be a useful treatment strategy in certain cases.[german] Einleitung: Oro-kutane Fisteln sind eine mögliche Komplikation eines oro-fazialen Eingriffs. Bei Therapieresistenz können solche Fisteln zu hohem Leidensdruck führen und stellen eine ständige Infektionsgefahr dar. Die Applikation von konzentrierten Stammzellen aus Fettgewebe zur Behandlung chronischer Wunden ist eine neue und experimentelle Therapiestrategie

  1. Controllable electrochemical growth protection system based on pH variation. Final report; Steuerbares elektrochemisches Bewuchsschutzsystem auf der Basis von pH-Aenderungen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandrock, S.; Scharf, E.M.; Reiter, K.; Neumann, H.G.; Guenther, E.; Franz, A.

    2003-10-01

    Preventing growth on ships is an economic as well as an ecological necessity. The current state of the art is to use antifoulings containing organotin compounds or copper for this purpose. What makes antifoulings effective are their heavy metal components. However, these also pose a formidable hazard to the marine ecosystem. This has led IMO to issue restrictive regulations aimed in particular at the organotin component. Alternative antifoulings based on silicone are only suitable for relatively fast going vessels. The purpose of the present project was to develop to market maturity a new, environmentally acceptable growth protection strategy that had already been tested at a small scale. The action principle of this protection consists in a discontinuous current induced pH change on the surface to be protected. [German] Nach gegenwaertigem Stand der Technik erfolgt die aus wirtschaftlichen und oekologischen Gruenden unverzichtbare Verhinderung von Bewuchs an Schiffen durch organozinn- bzw. kupferhaltige Unterwasseranstriche (Antifoulings). Von den Schwermetallen, auf denen das Wirkprinzip beruht, gehen erhebliche Gefahren fuer das marine Oekosystem aus. Die IMO hat deshalb speziell bezueglich des Organozinns bereits entsprechende restriktive Regelungen beschlossen. Alternative, silikonhaltige Anstriche sind nur fuer relativ schnell fahrende Schiffstypen geeignet. Im Rahmen des Projekts soll eine neue umweltvertraegliche Bewuchsschutzstrategie, die in kleinem Massstab bereits erprobt wurde, zur Praxisreife gefuehrt werden. Das Wirkprinzip besteht hier in einer diskontinuierlichen strominduzierten pH-Aenderung auf der zu schuetzenden Oberflaeche. (orig.)

  2. Innovation for improvement of pedestrian protection as the challenge for the development of front-end structures of passenger cars; Innovationen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes als Herausforderung fuer die Entwicklung von PKW-Vorbaustrukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, F.; Weidemann, W.; Jansohn, W.; Schneider, M. [EDAG Engineering and Design AG, Fulda (Germany)

    2001-07-01

    Requirements for improvement of pedestrian protection are the result of real-world accidents and test conditions, which take an important role in development of front-end structures of passenger cars at present, based on legal regulations (EU directives expected in 2005) and on car assessment programmes (application as per EuroNCAP since 1997). Styling and packaging are major considerations in conceptual realisation on a large scale. Furthermore, demands for minimisation of weight and cost have to be considered as marginal conditions. Solutions for this conflict of aims, which results from the new safety requirements and performance criteria for front-end structures, are to be represented and discussed based on concrete examples. (orig.) [German] Anforderungen zur Verbesserung des Fussgaengerschutzes resultieren einerseits aus dem Unfallgeschehen und andererseits aus Versuchsbedingungen, die derzeit auf der Basis von gesetzlichen Regelungen (erwartete EU-Richtlinie etwa im Jahr 2005) und von Sicherheitsbewertungen (Anwendung im Rahmen von EuroNCAP seit 1997) in der Vorbau-Entwicklung von Personenkraftwagen eine bedeutende Rolle einnehmen. Die konzeptionelle Umsetzung tangiert sowohl Styling als auch Packaging in erheblichem Umfang, darueber hinaus sind als Randbedingungen die Forderungen nach der Minimierung von Gewicht und Kosten zu beruecksichtigen. Die Loesungen dieses Zielkonfliktes, deren Wirkungsfeld durch die neuen Sicherheitsanforderungen und die Auslegungskriterien fuer Vorbaustrukturen aufgespannt wird, sollen anhand von konkreten Beispielen dargestellt und diskutiert werden. (orig.)

  3. Wirksamkeit und Sicherheit von Fumarsäureestern in Kombination mit Phototherapie bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (FAST).

    Science.gov (United States)

    Weisenseel, Peter; Reich, Kristian; Griemberg, Wiebke; Merten, Katharina; Gröschel, Christine; Gomez, Natalie Nunez; Taipale, Kirsi; Bräu, Beate; Zschocke, Ina

    2017-02-01

    Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm ® ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen. Es wurden Daten von 363 Patienten ausgewertet. Unter der Kombinationstherapie verbesserten sich alle Wirksamkeitsparameter deutlich. Im Vergleich zur Monotherapie mit FSE konnte durch die Kombination mit UV ein schnellerer Wirkeintritt erzielt werden, wobei nach zwölf Monaten kein Unterschied in der Wirksamkeit bestand. Die Dauer und Art der Phototherapie zeigte keinen Einfluss auf die Wirksamkeitsparameter. Allgemein wurde die Kombinationstherapie gut vertragen. Unerwünschte Ereignisse wurden bei 7 % der Patienten berichtet. Die FSE/UV Kombinationstherapie zeigt eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und kann zu einem schnelleren Wirkeintritt führen. Eine Kombinationstherapie erscheint vor allem in den ersten drei Monaten der FSE Behandlung sinnvoll. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Separation of gaseous pollutants and particulate matter. Compact scrubber reduces investment and operating cost in flue gas purification; Schadgase und Partikel abscheiden. Kompaktwaescher senkt Investitions- und Betriebskosten fuer die Rauchgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehner, M. [Rauschert Verfahrenstechnik GmbH, Steinwiesen (Germany)

    2000-05-01

    In cooperation with TU Munich University, a pilot plant is operated for several months in bypass with a hazardous waste combustion plant. The scrubber consists of two filler particle beds, one above the other, with separate scrubbing fluid cycles which are acid in the first stage (pH=o.5) and alkaline in the second stage (pH=8.5) by selective alkalisation. The final scrubbing stage in the column head comprises several self-suction Venturi washers connected in parallel which operate like jet pumps by taking their own washing liquid from the surrounding liquid volume. Separation efficiencies for different pollutant types were investigated with a view to the specifications of the 17th Nuisance Control Act (BImSchG). [German] In Zusammenarbeit mit der TU Muenchen wurde eine Pilotanlage mehrere Monate im Bypass zu einer Sonderabfallverbrennung betrieben. Der Waescher ist aufgebaut aus zwei uebereinander liegenden Fuellkoerperbetten, die mit getrennten Waschfluessigkeitskreislaeufen in der ersten Stufe sauer (pH=0,5), in der zweiten Stufe durch geregelte Zugabe von Natronlauge alkalisch (pH=8,5) betrieben werden. Im Kopf der Kolonne sind als letzte Reinigungsstufe mehrere parallel geschaltete, selbstansaugende Venturiwaescher untergebracht, die aehnlich wie eine Strahlpumpe ihre Waschfluessigkeit aus einem sie umgebenden Reservoir selbst ansaugen. In einem umfangreichen Versuchsprogramm wurde die Abscheidung verschiedener Schadstoffe untersucht und die Funktionstuechtigkeit des Apparates hinsichtlich der Einhaltung der Grenzwerte nach 17. BImSchV geprueft. (orig.)

  5. The Density Matrix for Single-mode Light after k-Photon Absorption

    Science.gov (United States)

    Voigt, H.; Bandilla, A.

    In order to continue and generalize the studies of the density matrix of a light field undergoing k-photon absorption, in this paper we put the emphasis on the off-diagonal elements. The solution obtained earlier for the diagonal elements describing the photon statistics can be found as a special case but will not be discussed again. The general solution calculated by recursion shows an asymptotic behaviour if the initial photon number is sufficiently high. Only the initial phase information survives. Illustrating the solution we start with coherent light and a generalized coherent state.Translated AbstractDie Dichtematrix eines Lichtstrahls nach k-Photonen-Absorption aus einer ModeWir führen die Betrachtungen über das Verhalten der Dichtematrix eines Lichtfeldes nach k-Photonen-Absorption aus einer Mode verallgemeinernd weiter und konzentrieren uns auf die Nichtdiagonalelemente. Die im folgenden angegebene allgemeine Lösung, die durch Rekursion gefunden wurde, enthält die schon früher erhaltene, jedoch hier nicht weiter diskutierte Lösung für die Diagonalelemente als Spezialfall. Sie zeigt ferner, daß es einen asymptotischen Zustand gibt, der eine von der Ausgangsintensität unabhängige Information über die Ausgangsphase enthält. Zur Diskussion der Lösung werden verschiedene Anfangsbedingungen betrachtet, so z. B. kohärentes Licht und kohärentes Licht, das ein Medium mit nichtlinearem Brechungsindex durchlaufen hat (Kerr-Effekt).

  6. Lexicalização e deslexicalização. Observações sobre a erosão da língua exemplificadas no alemão e no português do Brasil

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hardarik Blühdorn

    1999-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz behandelt am Beispiel des Deutschen und des brasilianischen Portugiesisch den Prozeß der Grammatikalisierung als ein umfassendes Modell für erosive Vorgänge in der Geschichte natürlicher Sprachen. Grammatikalisierung wird vorgestellt als Abbau der pragmatischen Vielseitigkeit, semantischen Konkretheit, syntaktischen Freiheit und phonetischen Substanz von Sprachelementen. Ihr Gesamtgebiet wird zerlegt in den Prozeß der Lexikalisierung, der polylexematische Elemente in monolexematische überführt, und den der Delexikalisierung, der lexematische Elemente zu sublexmatischen reduziert. Im Mittelpunkt dieser Vorgänge seht das Lexikon, das als der zentrale Elementvorrat der Sprache gesehen wird. Auch innerhalb des Lexikons setzt sich der Prozeß der Grammatikalisierung fort, von den lexikalischen Wortklassen über die Übergangsklassen zu den grammatischen Klassen. Die untere Grenze des Lexikons stellt eine kritische Schwelle dar, bis zu der dem Prozeß der Grammatikalisierung das sprachliche Recycling gegenübersteht, durch das lexematische Elemente über die Bildung neuer polylexematischer Einheiten in den Kreislauf zurückfließen. Unterhalb dieser Schwelle jedoch ist kein Recycling mehr möglich, so daß Elemente, die einmal den lexematischen Charakter verloren haben, auf die Dauer zum Verschwinden verurteilt sind. Die verschiedenen Etappen der Grammatikalisierung werden anhand konkreter Beispiele, zunächst aus dem brasilianichen Portugiesisch, anschließend aus dem Deutschen, vorgestellt und illustriert.

  7. Mathematical modelling of transport of gaseous and liquid substances induced by pyrite oxidation in spoil banks of lignite mines; Mathematische Modellierung der durch Pyritoxidation induzierten Stofftransporte in Braunkohleabraumkippen in gasfoermiger und fluessiger Phase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, R.

    2001-07-01

    Pyrite (FeS{sub 2}) oxidation due to open-pit lignite mining activities may result in acid mine drainage and dissolved metals in the soil and ground water of the overburden spoil piles. The pyrite oxidation takes place firstly during the mining process and at the temporary surfaces of the mine, secondly in deep zones of the overburden spoil pile as a result of gas transport through the unsaturated zone. The second process continues after mine closure possibly over several decades and therefore contaminates the environment for a long time. Whereas some studies deal with a minimisation by geochemical means, this research focuses on a minimisation by impacting the physical boundary conditions. Special attention is given to the transport of oxygen from the soil surface to the pyrite oxidation zone. Soil column experiments with columns of 2.90 m height yield experimental data concerning the pyrite oxidation and the related transport processes in the unsaturated zone. Experimental data are compared to simulation results obtained with the model MUSIC; it calculates coupled reaction and transport processes in a one-dimensional soil profile using the finite volume method. Pyrite oxidation is described by means of a first order kinetics, the gas transport takes place by diffusion as well as convection. The transport of solutes in the soil water is described by the convection-dispersion equation (Cl{sup -}, Fe{sup 2+} and SO{sub 4}{sup 2-}). The simulations are able to reproduce the measured time series of oxygen concentrations in the soil profile. (orig.) [German] Die durch Braunkohlegewinnung im Tagebau hervorgerufene Pyritoxidation (Pyrit: FeS{sub 2}) kann zu Versauerung, Schwermetallfreisetzung und Aufmineralisierung des Boden- und Grundwassers in den Abraumkippen fuehren. Die Pyritoxidation findet zum einen waehrend des Abbaubetriebs und an den temporaeren Oberflaechen des Tagebaus statt, zum anderen in tieferen Bereichen der Abraumkippe durch Gastransport durch die

  8. 25 Jahre - Institut fuer Geodaesie, Teil 3: Aus dem Leben des Instituts (25 Years - Institute of Geodesy, Part 3: The Life of the Institute)

    Science.gov (United States)

    2000-01-01

    Welsch SCHRIFTENREIHE UNIVERSITAT DER BUNDESWEHR MONCHEN 20080707 028 A %°(w Der Druck dieses Heftes wurde aus Haushaltsmitteln der Universitdt der...Verwendung hi prliziser Ephemeriden. Espe Das Ergebnis der Be- Sali ferr ktal echnungen waren 3d - @ Koordinaten sowie geo- s1fr graphische Koordinaten...1982, Aalborg Un- B. Eissfeller, G. W. Hein: A Contribution to 3d - versity Centre, Denmark. 431 S. Operational Geodesy. Part 4: The Observation Heft 8

  9. Neue Möglichkeiten in der archäologischen arbeit durch den Einsatz digitales Bildauswertung und photogrammetrischer Messtechniken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Wesbuer

    2005-01-01

    Full Text Available Die digitale Bildbearbeitung und die digitale Photogrammetrie haben in den letzten Jahren, neben vielen anderen Gebieten, die Dokumentation von Ausgrabungsstätten beeinflusst. Die Photogrammetrie hat ihren Ursprung in der Vermessungskunde. Sie wird heutzutage in vielen Bereichen der Ingenieurwissenschaften eingesetzt und hat somit viele Schnittbereiche zu angrenzenden wissenschaftlichen Gebieten. In der Archäologie hat sie daher die Möglichkeit, in vielen Bereichen die herkömmliche Geodäsie zu erweitern bzw. neue Möglichkeiten der Visualisierung zu schaffen oder bei der Bildauswertung zu helfen.Durch die Bildbearbeitung ist es heutzutage möglich, schnell und vor Ort die Dokumentation vorzunehmen. Mit ihrer Hilfe können z.B. nicht orthogonale Aufnahmen perspektivisch entzerrt werden, so dass in ihnen wieder gemessen werden kann.Der Artikel unterteilt sich in 3 Bereiche:• als erstes werden die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung bzw. Auswertung von Photos dargestellt.• danach wird auf die photogrammetrische Auswertung und Vermessung von Ausgrabungsstätten eingegangen. • und zuletzt werden einige Visualisierungsmöglichkeiten gezeigt, die mit Hilfe der photogrammetrischen Auswertung und 3DModellerstellung realisiert werden können.

  10. Ausência paterna e sua repercussão no desenvolvimento da criança e do adolescente: um relato de caso La ausencia del padre y su repercusión en el desarrollo del niño y del adolescente: un estudio de caso Father absence and its influence on child and adolescent development: a case report

    OpenAIRE

    Mariana Eizirik; David Simon Bergmann

    2004-01-01

    A ausência paterna durante o desenvolvimento da criança e do adolescente é um tema complexo, com grandes possibilidades para estudo. É feita uma revisão da literatura a respeito do tema. Discute-se a influência da ausência paterna no desenvolvimento emocional, cognitivo e comportamental da criança e do adolescente. A participação da mãe nessas situações, do ambiente familiar como um todo e dos fatores sociais e econômicos como mediadores das conseqüências da ausência do pai na vida da criança...

  11. Radioiodinated PHIPA`s; metabolically trapped fatty acids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenhut, M. [Heidelberg Univ. (Germany). Radiopharmaceutical Chemistry Lab.

    1998-12-31

    Herzmuskelretention von [{sup 123}I]PHIPA 3-10 wird durch die p-Phenylengruppe verursacht, die nicht mehr als einen {beta}-Oxidationszyklus zulaesst. Nur ein radioaktiver Metabolit konnte durch Synthese moeglicher Abbauprodukte und HPLC-Vergleich sowie durch Massenspektrometrie aufgeklaert werden. Es handelt sich um die um zwei Methylengruppen verkuerzte [{sup 123}I]PHIPA 1-10. Die Bildung dieses Metaboliten konnte durch den Carnitine Palmitoyl Transferase I Inhibitor Etomoxir unterdrueckt werden. Ein wichtiger zusaetzlicher Hinweis auf physiologischen Fettsaeureabbau war der Nachweis, dass sich die freien Fettsaeuren, [{sup 123}I]PHIPA 3-10 und [{sup 123}I]PHIPA 1-10, in der durch Ultrazentrifugation aufgetrennten Mitochondrienfraktion aus Rattenherzhomogenaten befanden. [{sup 123}I]PHIPA 3-10 kann wegen seiner biochemischen Eigenschaften als ein nuetzliches, nuklearkardiologisches Radiopharmakon angesehen werden. (orig.)

  12. BioCrack {sup registered}. Enhanced gas yield by electrokinetic disintegration; BioCrack {sup registered}. Steigerung der Gasausbeute durch elektrokinetische Desintegration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebich, Markus [Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH (Germany)

    2011-07-01

    In the electrokinetic disintegration process, the fluid flows through a pipeline system to which a HV field is applied. The electric forces of the HV field deform and destabilise the cell membrane. Once the deformation exceeds the elastic resistance of the cell membrane, the cell membrane will become permeable, and the cell content will be released and can be used for gas production. The advantages of theprocess are the low investment cost, simple retrofitting, high availability, and low energy cost (35 W per module). [German] Bei der elektrokinetischen Desintegration durchfliesst das Medium ein Rohrleitungssystem in dem ein Hochspannungsfeld anliegt. Durch die auftretenden elektrischen Kraefte im Hochspannungsfeld wird die Zellmembran verformt und destabilisiert. Uebersteigt die Verformung die elastische Widerstandkraft der Zellmembran, so wird diese durchlaessig. Dadurch werden die Zellinhaltsstoffe freigesetzt und koennen zur Gaserzeugung genutzt werden. Die Vorteile dieses Verfahrens liegen in den geringen Investitionskosten gegenueber anderen Desintegrationsverfahren, der einfachen Nachruestbarkeit, der hoher Anlagenverfuegbarkeit sowie in den geringen Energiekosten (35 W pro Modul).

  13. Optimization of sewage treatment plants through adjustment of the acid capacity; Optimierung von Klaeranlagen durch Saeurekapazitaetseinstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbst, B.; Soelter, K. [Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e.V., Koeln (Germany)

    1999-07-01

    In many areas with soft water (low water hardness), variations of degradation behaviour are noted in the biological cleaning of municipal and industrial waste water. The use of acidic precipitation agents and processes of biological ammonium oxidation (nitrification) reduce the acid capacity of water. Addition of lime in different forms can prevent this drop in acid capacity. As a new development in this field, lime hydrate can be added in dry form. This form of application dispenses with some of the elements normally installed at sewage treatment plants. Several examples demonstrate the advantages offered by this technique, especially the need for less metal salts to eliminate phosphate. (orig.) [German] In vielen Weichwassergebieten (geringer Wasserhaerte) treten bei der biologischen Reinigung von kommunalen und industriellen Abwaessern Schwankungen des Abbauverhaltens auf. Der Einsatz von sauren Faellmitteln und die Prozesse der biologischen Ammoniumoxidation (Nitrifikation) senken die Saeurekapazitaet des Wassers ab. Durch die Zugabe von Kalk in verschiedenen Dosierformen kann die Saeurekapazitaetsabsenkung verhindert werden. Eine neue Entwicklung auf diesem Gebiet ist die Trockendosierung von Kalkhydrat. Wesentliche Teile der sonst installierten Anlagentechnik sind bei dieser Art der Dosierung nicht mehr notwendig. Anhand von mehreren Beispielen wird erlaeutert, welche Vorteile dieses Verfahren bieten kann, insbesondere bei der Einsparung von Metallsalzen zur Phosphatentfernung. (orig.)

  14. 4. Meeting on cooling towers. From practice - for practice; 4. Kuehlturm-Tagung. Aus der Praxis - Fuer die Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-09-01

    The 4th Cooling Tower meeting brought into focus aspects of economic efficiency of the water cooling system, i.e. the papers analyse investment cost and operating cost taking into account environmental policy and interests. Numerous examples from practice are discussed in the papers showing how wet cooling tower design and application-specific selection of design features can influence the performance of the entire system. (orig./CB) [Deutsch] Im Mittelpunkt der 4. Kuehlturm-Tagung steht die Wirtschaftlichkeit der Wasserrueckkuehlanlage, d.h. die Betrachtung der Investitions- und Betriebskosten unter Beruecksichtigung der Belange des Umweltschutzes. Mit Beispielen aus der Praxis zeigen die Referenten, wie sich die Auslegung und Auswahl eines Nasskuehlturms auf das Betriebsergebnis der Anlage auswirken. (orig./GL)

  15. Optimizing biological waste water cleaning by means of modern control systems (fuzzy logic); Optimierung der biologischen Abwasserreinigung durch moderne Regelsysteme (Fuzzy-Logik)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohse, M.; Boening, T.; Hegemann, G. [Fachhochschule Muenster (Germany). Inst. fuer Abfall- und Abwasserwirtschaft e.V.

    1999-07-01

    Within the framework of a project sponsored by EUREGIO, test series with the biological activation stages of a German and a Dutch sewage treatment plant each are carried out using different process concepts for the control of oxygen supply by fuzzy logic. As the currently available results demonstrate, the developed fuzzy-logic fields of characteristic curves permit establishing a stable and, thus, little energy-consuming process with optimum oxygen supply in comparison with conventional control. (orig.) [German] Im Rahmen eines von der EUREGIO gefoerderten Forschungsprojektes werden Versuchsreihen im Bereich der biologischen Belebungsstufen einer deutschen und einer niederlaendischen Abwasserreinigungsanlage (ARA) mit unterschiedlichen Verfahrenskonzepten hinsichtlich der Regelung der Sauerstoffzufuhr mit Hilfe der Fuzzy-Logik Technik durchgefuehrt. Die bisherigen Versuchsergebnisse zeigen, dass - im Vergleich zur konventionellen Regelung - durch die entwickelten Fuzzy-Logik Kennfelder ein stabiler und damit energiearmer Prozess mit optimaler Sauerstoffzufuhr erzeugt wird. (orig.)

  16. Die Dependenzgrammatik von Tesnière uno die neue slowenische Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1994-12-01

    Full Text Available In der Enzyklopädie der slowenischen Sprache (Toporišič 1992: 159 wird die Dependenzgrammatik unter besonderem Stichwort erklärt, in dem diese Grammatik zuerst als "eine Grammatik, die vor allem die Dependenzrelationen im Satz untersucht", definiert wird. Dann werden laut Lucien Tesnière im Satz Reza poje drei Elemente dargestellt: Reza, poje + die Verbindung dazwischen und dann werden drei Stufen des Graphs mit dem Verb als "dem Element, das die Ganzheit zusammenhält" erklärt; außerdem wird