WorldWideScience

Sample records for durch einen neuartigen

  1. Guidance of interventions in subintimal recanalization and fenestration of dissection membranes using a novel dual-lumen intravascular ultrasound catheter; Steuerung der Interventionen bei subintimaler Rekanalisation und Fenestration von Dissektionsmembranen durch einen neuartigen zweilumigen intravaskulaeren Ultraschallkatheter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kickuth, R.; Ludwig, K.C.; Triller, J. [Dept. Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Inst. fuer Diagnostische Interventionelle und Paediatrische Radiologie, Inselspital (Switzerland); Do, D.D.; Husmann, M.; Baumgartner, I. [Dept. Herz und Gefaesse DHGE, Klinik und Poliklinik fuer Angiologie (Switzerland)

    2006-09-15

    Purpose: To evaluate the feasibility and effectiveness of IVUS-guided puncture for gaining controlled target lumen reentry in subintimal recanalization of chronic iliac/femoral artery occlusions and in fenestration of aortic dissections. Materials and Methods: Between 5/2004 and 12/2005 12 consecutive patients (7 male, 5 female; mean age 64.6{+-}12.0 years) with chronic critical limb ischemia and ischemic complications of aortic dissection were treated using the Pioneer trademark catheter. This 6.2-F dual-lumen catheter combines a 20-MHz IVUS transducer with a pre-shaped extendable, hollow 24-gauge nitinol needle. This coaxial needle allows real-time IVUS-guided puncture of the target lumen and after successful reentry a 0.014'' guidewire may be advanced through the needle into the target lumen. 7 patients were treated for aortic dissection and 5 patients (with failed previous attempts at subintimal recanalization) for chronic arterial occlusion. Patients with aortic dissection (5 type A dissections, 2 type B dissections) had developed renal ischemia (n=2), renal and mesenteric ischemia (n=2), or low extremity ischemia (n=3). Patients with chronic arterial occlusions (2 common iliac artery occlusions, 3 superficial femoral artery occlusions) experienced ischemic rest pain (n=4), and a non-healing foot ulcer (n=1). Results: The technical success rate using the Pioneer catheter was 100%. The recanalization/fenestration time was 37{+-}12 min. Procedure-related complications did not occur. In 10 cases a significant improvement of clinical symptoms was evident. One patient with aortic dissection and ischemic paraplegia required subsequent surgical intervention. One patient had persistent ischemic rest pain despite successful recanalization of a superficial femoral artery occlusion. (orig.)

  2. Stabilization of backing-up operations of truck trailers and road trains by a control element; Stabilisierung der Rueckwaertsfahrt von LKW-Aufliegern und Gliederzuegen durch einen Regler

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, W. [Technische Univ. Braunschweig (Germany)

    2001-07-01

    Although modern trucks have many electronic systems, an integrated electronic steering system is still lacking. A demonstration model of an integrated, fully electronic powertrain - the X-by-wire system - was presented by DaimlerChrysler AG at the IAA Nutzfahrzeuge in September 2000. Among other functions, the system will facilitate backing-up of trucks with trailers or road trains. [German] Zahlreiche Systeme erleichtern LKW-Fahrern die Arbeit: z.B. Bremskraftverstaerker, Lenkkraftservos und elektronisch geschaltete Getriebe. Das grundsaetzliche Konzept der Fahrzeuglenkung bleibt jedoch erhalten: Der Fahrer greift auf einzelne Aggregate zu wie beispielsweise Motor, Bremse, Getriebe und Lenkung. Eine rein elektronische Steuerung ohne mechanische Verbindung, die eine gemeinsame Schnittstelle mehrerer oder aller Aggregate bereitstellen koennte, befindet sich gerade in der Entwicklung. Ein Demonstrationsmodell eines integrierten rein elektronisch ansteuerbaren Antriebsstrangs wurde von DaimlerChrysler AG auf der IAA Nutzfahrzeuge im September 2000 vorgestellt. Die X-by-wire Technologie eroeffnet voellig neue Moeglichkeiten fuer echte Fahrerassistenzsysteme, die nicht nur Kraftverstaerker sind, sondern auch Informationsverarbeitung betreiben. Ein Beispiel fuer ein solches System ist ein Rueckwaertsrangierassistent, der dem Fahrer bei der Rueckwaertsfahrt mit Auflieger oder Gliederzug die schwierige Aufgabe abnimmt, das ungewollte Einknicken des Zuges zu verhindern. Dazu ist es notwendig, dass der Lenkwinkel der Zugmaschine von einem Regler vorgegeben wird, der neben der vom Fahrer gewuenschten Kruemmung auch die Knickwinkel des Zuges mit einrechnet. Der Fahrer greift damit nicht mehr auf den Lenkwinkel zu, sondern gibt dem Regler einen Sollwert fuer die gewuenschte stabiliserte Bahnkruemmung des Zuges vor. Jeder, der schon einmal selber mit einem Anhaenger rueckwaerts rangiert hat oder zumindest ein solches Manoever beobachtet hat, weiss unmittelbar wieviel

  3. Darstellung hochmolekularer und verzweigter Polyisobutene durch Einsatz von Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren

    OpenAIRE

    Schäfer, Marcus

    2007-01-01

    Die Synthese und Charakterisierung von hochmolekularen und verzweigten Polyisobutenen durch Einsatz von neuartigen Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren stand im Mittelpunkt dieser Arbeit. Es wurden Lösungsansätze zu aktuellen wissenschaftlichen und technischen Problemen aufgezeigt und miteinander verglichen. Die Kombination von DPE-Technik und kationischer Polymerisation führte zu neuartigen Graftcopolymeren mit variablem Rückgrat und Polyisobutenseitenästen. Die Kombina...

  4. Altitude dependence of trace substance deposition from clouds to forests. Final report; Hoehenabhaengigkeit der Spurenstoffdeposition durch Wolken auf Waelder. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pahl, S.; Winkler, P.

    1995-12-31

    Novel forest decline is particularly pronounced in the area of the ridges of medium-range mountains. Whereas acid precipitation was viewed as its sole cause early on in the discussions, it turned out later that the impact of trace gases, too, contributes to the damaging of forests. This report wants to point out the importance of fog interception, which equally plays a part in the pollutant receipts of forests. The deposition of fog water to a forest stand depends very much on altitude, so that trace substance deposition, too, is to be expected to be dependent on altitude. By attempting to quantify this effect, the report helps to pinpoint areas of relevance of this deposition pathway (orig./KW) [Deutsch] Die neuartigen Waldschaeden sind in den Kammlagen der Mittelgebirge besonders ausgepraegt. Waehrend in der anfaenglichen Diskussion die sauren Niederschlaege als alleinige Ursache angesehen wurden, zeigte sich spaeter, dass auch Einwirkungen von Spurengasen zur Schaedigung des Waldes beitragen. Dieser Bericht soll auf die Bedeutung der Nebelinterzeption aufmerksam machen, die ebenfalls zum Schadstoffeintrag in den Wald beitraegt. Die Deposition von Wolkenwasser auf einen Waldbestand ist stark abhaengig von der Hoehenlage, in der sich der Waldbestand befindet, so dass auch eine Hoehenabhaengigkeit des Spurenstoffeintrages zu erwarten ist. Durch den Versuch der Quantifizierung traegt dieser Bericht dazu bei, Gebiete zu erkennen, in denen dieser Eintragspfad eine Rolle spielt. (orig./KW)

  5. Probleme der Textauswahl fiir einen elektronischen Thesautus ...

    African Journals Online (AJOL)

    1. Nov. 1996 ... zu "Problemen der Textauswahl fur einen elektronischen Thesaurus" statt. Dieses Kolloquium wurde zugleich als Einleitung zu einer Reihe von wis- senschaftlichen Veranstaltungen verstanden, die sich mit den Problemen der historischen deutschen Wortforschung als einem Tell der Rahmenbedingungen.

  6. Probleme der Textauswahl fiir einen elektronischen Thesautus ...

    African Journals Online (AJOL)

    1. Nov. 1996 ... Durch technische Vedinderungen bedingt, ist seit etwa 1980 eine finanziell ver- tretbare kiinftige Weitemutzung der Quellenfilme fraglich geworden. Aus diesem Sachverhalt ergeben sich weitreichende Konsequenzen fur Uber- legungen zur Fortfiihrung der Neubearbeitung des Grimmschen Worterbuchs.

  7. Effizienzsteigerung durch intelligente Planung

    Science.gov (United States)

    Maier, Walther; Bader, Alexander

    Das Umfeld der produzierenden Unternehmen hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Dieser Wandel ist geprägt durch die Folgen der Globalisierung und deren Folgeerscheinungen. Produzierende Unternehmen versuchen auf diese geänderten Rahmenbedingungen durch Steigerung ihrer Produktivität und Flexibilität zu reagieren.

  8. Application of a new type of ultrasonic measurement technique to determine the flow system and level in water/steam systems; Anwendung einer neuartigen Ultraschallmesstechnik zur Bestimmung von Stroemungsregimen und Fuellstaenden in Wasser/Dampf-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alt, S.; Lischke, W.; Melnikov, V.I. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz, Zittau (Germany). Inst. fuer Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik e.V. (IPM)]|[Technische Univ. Nizhni Novgorod (Russian Federation)

    1997-12-01

    neuartigen US-Verfahrens fuer die Bestimmung von Flaechenvolumendampfgehalten ueber einen Stroemungsquerschnitt nachgewiesen werden. (orig.)

  9. Neue Faunen der oberen Kreide mit Hippuriten aus Nordperu

    NARCIS (Netherlands)

    Gerth, H.

    1926-01-01

    Von der „Bataafschen Petroleum Maatschappij” erhielt das Leidener Museum eine reichhaltige Sammlung von Fossilien, die durch die Herren Ganz, Gsell u. Freylink in der Umgebung von Payta gesammelt worden waren. Die Fauna ist dadurch besondere interessant, dass sie einen ganz neuartigen Charakter

  10. Entgrenzung durch Medien: Internationalisierungsprozesse als Rahmenbedingung der Mediendidaktik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Klebl

    2006-07-01

    Full Text Available Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der Medienpädagogik und hat in den vergangenen Jahren einen enormen Zuwachs an Nachfrage und Bedeutung erfahren. Dieser Bedeutungszuwachs ist bedingt durch den verstärkten Einsatz digitaler Informations- und Kommunikationstechniken in Bildungsprozessen (Stichwort «E- Learning». Der vorliegende Beitrag entwickelt die These, dass die Mediendidaktik ausgehend von medientechnischen Entwicklungen im Kontext von Globalisierung einer Entgrenzung unterworfen ist. Diese Entgrenzung ist Chance und Risiko zugleich. Der vorliegende Beitrag klärt zunächst den Begriff der Entgrenzung. Anhand dreier Phänomene werden Prozesse der Entgrenzung für die Mediendidaktik beschrieben. Ausgehend von der Problematisierung der Prozesse von Entgrenzung werden abschliessend einige Folgerungen für die Mediendidaktik als Teildisziplin der Medienpädagogik zur Diskussion gestellt.

  11. Kreuz und quer durch Deutschland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hellensberg, Christina

    2015-01-01

    Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse.......Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse....

  12. Carry-over of trace pollutants through fog on forests; Eintrag von Spurenstoffen durch Nebel auf Waelder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, P. [Deutscher Wetterdienst, Meteorologisches Observatorium, Hamburg (Germany); Pahl, S. [Deutscher Wetterdienst, Meteorologisches Observatorium, Hamburg (Germany)

    1993-11-01

    Deposition of pollutants contained in fog to conifers is one important path of carry-over apart from wet deposition. In order to estimate deposition of pollutants from cloud water to conifer forests the liquid water content was registered at the Feldberg/Black Forest over a period of 21 months. A new sight- LWC-relation could be parametrised. With these parameters and the measured values of pollutants contained in fogs we calculated deposition of water quantities at several mountain stations. Fog water samples show higher concentration of pollutants than rainfall. Over a whole year concentrations of sulfate and nitrate when calculated for a uniform liquid water content show a peak in May. Comparative calculations of the flow of cloud water and contents on a forest of conifers were carried out for the period 1982-1991. In higher mountaneous regions deposition of trace substances though fog to needle trees was to be found to be as high as from rainfall. (orig./EW) [Deutsch] Die Stoffdeposition durch Nebelinterzeption auf Nadelbaeume stellt einen bedeutenden Eintragspfad neben der nassen Deposition dar. Zur Abschaetzung der Stoffdeposition durch Wolkentropfen auf Nadelwaelder wurde der Fluessigwassergehalt auf dem Feldberg/Schwarzwald ueber 21 Monate registriert. Aus diesen Daten wurde eine neue Sicht-LWC-Beziehung parametrisiert. Mit Hilfe dieser Parametrisierung und mit den Messwerten von Nebelinhaltsstoffen wurden Depositionsrechnungen der Wassermenge fuer mehrere Bergstationen durchgefuehrt. In Nebelwasserproben weisen die Inhaltsstoffe hoehere Konzentrationen auf als im Niederschlag. Im Jahresgang weisen die auf einen einheitlichen Fluessigwassergehalt umgerechneten Konzentrationen von Sulfat und Nitrat ein Maximum im Mai auf. Vergleichsrechnungen zum Fluss von Wolkenwasser und Inhaltsstoffen auf einen Nadelwald wurden fuer den Zeitraum 1982 - 1991 durchgefuehrt. Fuer die Hochlagen der Mittelgebirge ist die Deposition von Spurenstoffen durch Nebelinterzeption an

  13. Irritation durch Waschen und Desinfizieren

    OpenAIRE

    Weimer, Caroline Maria

    2006-01-01

    Ziel dieser Studie war die Irritation der Haut, hervorgerufen durch alkoholische Desinfektionsmittel und das Detergens Natriumlaurylsulfat (0,5% NLS) in einem repetitiven Testdesign zu untersuchen. Mittels nicht invasiver Untersuchungsmethoden quantifizierten wir die irritativen Effekte von Sterillium®, 2-Propanol 45% v/v, 1-Propanol 30% v/v, welches die alkoholische Grundlage von Sterillium® darstellt sowie von Wasser und NLS 0,5...

  14. Nitrate removal through combination of nanofiltration and electrocatalysis; Nitratentfernung durch Kombination von Nanofiltration und Elektrokatalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehricht, M.; Stadlbauer, E.A.; Happel, H. [Fachhochschule Giessen (Germany). Zentrum fuer Umwelttechnik

    1999-07-01

    In a new process combination, nitrate-containing ground water is first of all separated by nanofiltration into a concentrate stream (some 25 %) and a largely nitrate-free permeate (75 %). Then the enriched nitrate in the concentrate is converted into nitrogen by means of electrocatalytic nitrate reduction. Whereas, in nanofiltration, a concentration takes place, electrocatalytic nitrate reduction is a process by which nitrate is converted into elemental nitrogen and, thus, removed. Nanofiltration is a membrane separating process making use of 'open' reverse osmosis membranes, which are characterized by high flow but also reduced retention. (orig.) [German] In einer neuen Verfahrenskombination wird das nitrathaltige Grundwasser zuerst durch Nanofiltration in einen Konzentratstrom (ca. 25%) und ein weitgehend nitratfreies Permeat (75%) aufgeteilt. Im Konzentrat wird dann mittels Elektrokatalytischer Nitratreduktion (EKN) das angereicherte Nitrat zu Stickstoff umgewandelt. Waehrend bei der Nanofiltration eine Aufkonzentrierung erfolgt, wird durch die Elektrokatalytische Nitratreduktion das Nitrat in elementaren Stickstoff umgewandelt und so entfernt. Die Nanofiltration ist ein Membrantrennverfahren, bei dem 'offene' Umkehrosmosemembranen eingesetzt werden, die einen hohen Fluss aber auch eine verminderte Rueckhaltung aufweisen. (orig.)

  15. ERWERB VON EIGENTUMSRECHTEN DURCH ERSITZUNG VON IMMOBILIEN IN SOZIALEM EIGENTUM IM KONTEXT DER NEUEN PRAXIS DES EUROPÄISCHEN GERICHTSHOFS FÜR MENSCHENRECHTE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Damir Kontrec

    2017-01-01

    Full Text Available Dieser Artikel befasst sich mit der Ersitzung von Immobilien als einer Art des Erwerbs des Eigentumsrecht im gesellschaftlichen Eigentum. Er weist auf drei wichtige Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte gegen die Republik Kroatien hin, die einen direkten Einfl uss auf das Rechtsdenken der ordentlichen Gerichte in der Republik Kroatien in Bezug auf den Erwerb von Eigentumsrecht durch Ersitzung von Immobilien in sozialem Eigentum haben.

  16. Krank durch Sport: Anorexia athletica

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Friedmann-Bette B

    2012-01-01

    Full Text Available Sportler aus Sportarten, in denen ein geringes Körpergewicht vorteilhaft für die Leistungsfähigkeit ist, gehen oft durch Reduktion der Kalorienzufuhr bei gleichzeitig hohem Energieverbrauch ein erhebliches Energiedefizit ein. Dabei kommt es häufig zu Essstörungen, für die in besonders gefährdeten Sportarten eine Prävalenz von bis zu 80 % berichtet wird und die sich zur Anorexia nervosa oder Bulimia nervosa entwickeln können. Als Folge des Energiedefizits können Konzentrationsänderungen von Stoffwechselhormonen, Störungen der Hypothalamus- Hypophysen-Gonaden-Achse und des Knochenstoffwechsels mit Abnahme der Knochendichte bis hin zur Osteoporose und einem erhöhten Risiko für Stressfrakturen beobachtet werden. Der Symptomkomplex aus Essstörung, sekundärer Amenorrhö und verminderter Knochendichte wird auch als „Female Athlete Triad“ bezeichnet, wobei in den vergangenen Jahren als viertes Symptom eine endotheliale Dysfunktion beschrieben wurde. Die effektivste Therapie ist das Herstellen eines dauerhaften Energiegleichgewichts, wofür eine tägliche Energieverfügbarkeit von mindestens 30 kcal/kg Magergewicht erforderlich ist. Eine hierdurch bedingte Gewichtszunahme kann den Sportlern nicht immer vermittelt werden, weshalb durch eine sorgfältig zusammengestellte Ernährung zumindest auf eine ausreichende Zufuhr von Kalzium, Vitamin D und Eiweiß geachtet werden muss. Oftmals ist die zusätzliche Verabreichung von Kalzium- und Vitamin-D-Präparaten angezeigt sowie eine Östrogensubstitution. Allerdings ist ein orales Kontrazeptivum als einzige Therapie – anders als früher angenommen – nicht ausreichend zur Behandlung oder Vermeidung einer Knochendichteminderung. Zur Prävention der Anorexia athletica sind die Aufklärung der Sportler, Trainer und Betreuer und ein Screening im Rahmen von Sporttauglichkeitsuntersuchungen, vor allem aber auch strukturelle Maßnahmen durch die Sportfachverbände erforderlich (wie zum Beispiel im

  17. Value-added services through professional innovation management; Mehrwert durch professionelles Innovationsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niemeier, D. [Accenture GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Scholtissek, S.

    2001-02-01

    Competition in the deregulated internal market in electricity has changed this market into a commodity market. All traders in the energy sector today are looking for innovative marketing and sales strategies linked to the product 'electric power' and the related services. Cooperation within the framework of a multi-utility enterprise is a key example in this context. The article discusses successful business management strategies. (orig./CB) [German] Wettbewerb hat den Energiemarkt in einen Commodity-Markt verwandelt. Alle Energieversorger arbeiten heute an den gleichen Ideen wie energienahe Dienstleistungen, Innovationsbeispiel Multi Utility, Powerline Communication oder dezentrale Erzeugung. Damit diese Produkte schnell dem Kunden zur Verfuegung stehen, bedarf es einer Professionalisierung des Innovationsmanagements durch klar definierte Strategien, kreatives organisatorisches und effizientes Wissensmanagement sowie flexible Start-up-Strukturen. (orig./CB)

  18. Generierung synthetischer Hologramme durch Texture Mapping

    OpenAIRE

    Ritter, Alf; Böttger, Joachim; Deussen, Oliver

    1998-01-01

    Die synthetische Erzeugung von Hologrammen stellt hohe Anforderungen an Rechenleistung und Speicherkapazität. Traditionelle Methoden erlauben daher lediglich eine zeitaufwendige Hologrammgenerierung. Eine Beschleunigung wird durch den Einsatz von Methoden der Computergrafik erreicht, die die Ausnutzung von Grafikhardware gestatten. Dieser Beitrag beschreibt die Erzeugung synthetischer Hologramme mit Hilfe von Texturen. Dazu werden unterschiedliche Techniken der Überlagerung von Texturen disku...

  19. X-rays taken by radiologists. Influence on a continuous quality improvement process?; Roentgen durch Radiologen. Einfluss auf einen kontinuierlichen Qualitaetsverbesserungsprozess?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kurtz, C. [Marburg Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlendiagnostik; Freiburg Univ. (Germany). Abt. Roentgendiagnostik; Czapp, W.; Trampe, I.; Leppek, R.; Klose, K.J. [Marburg Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlendiagnostik

    2000-04-01

    Purpose: To evaluate how the training of radiology residents in taking radiographs influences the work of radiographers and the established quality standards. Methods: A first year radiology resident was trained for 4 weeks in focusing and exposure techniques by radiographers. In a second period the resident took 582 radiograms, which were compared with those taken by technicians for error estimation on a daily basis. During a third period the radiographs were produced in a contest between the resident and a skilled radiographer. Errors were analysed by two independent experts according to established guidelines of the German Medical Association. Results: At the beginning of the second period the average error rate of the resident was 11.9% as compared to 8.9% in the technicians team, in the following month 9.2% versus 15.9%. In the third period no relevant difference in errors could be observed. Finally, unexpected quality improvements were implemented like an improved standardization of focusing and exposure techniques as well as dose reduction. Conclusions: Radiology residents easily learn focusing and exposure techniques and achieve comparable results as radiographers within a short period of time. The additionally achieved knowledge improves the technical process of taking radiographs. We recommend to include a two plane radiography training period in the curriculum of radiology residents. It reinforces the radiologist's role in continuous quality improvements of the diagnostic process. (orig.) [German] Ziel: Beeinflusst die Ausbildung von radiologischen Weiterbildungsassistenten (WBA) in der Anfertigung von Roentgenaufnahmen die Leistungen der MTRA und den daraus resultierenden Qualitaetsstandard? Material und Methoden: Eine WBA wurde vier Wochen lang von MTRA in Roentgeneinstelltechniken unterrichtet. In der zweiten Periode erstellte sie 582 Roentgenaufnahmen, die in einem taeglichen Vergleich mit denjenigen der MTRA auf Fehler geprueft wurden. In einer dritten Periode wurden die Roentgenaufnahmen im Rahmen eines Wettbewerbs zwischen der WBA und einer qualifizierten MTRA angefertigt. Die Fehlerrate wurde nach festgelegten Kriterien (Leitlinien der Bundesaerztekammer) von unabhaengigen Experten ermittelt. Ergebnisse: Zu Beginn der zweiten Periode lag die Fehlerrate der WBA bei 11,9% gegenueber 8,9% innerhalb der MTRA-Mannschaft, im folgenden Monat bei 9,2% versus 15,9%. In der dritten Periode ergaben sich keine relevanten Unterschiede. Darueber hinaus konnten unerwartete Qualitaetsverbesserungen wie zunehmende Standardisierung der Roentgeneinstelltechnik und Dosisreduktionen vorgenommen werden. Schlussfolgerung: 1. WBA erlernen roentgendiagnostische Einstelltechniken leicht und erzielen in kurzer Zeit vergleichbare Ergebnisse wie MTRA. 2. Die zusaetzlichen Fachkenntnisse foerdern den technischen Prozess der Bilderstellung. Wir empfehlen eine Trainingsperiode fuer die Zwei-Ebenen-Radiographie waehrend der Ausbildung von WBA. Dies unterstuetzt die Rolle des Radiologen bei der Qualitaetssicherung innerhalb des diagnostischen Prozesses. (orig.)

  20. Local mucous membrane lesions caused by irradiation of the oropharynx can be prevented by a dental shield. Praevention lokaler Schleimhautlaesionen waehrend Oropharynx-Bestrahlung durch einen Plombenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schratter-Sehn, A.U. (Kaiser-Franz-Josef-Spital, Vienna (Austria). Abt. fuer Strahlentherapie Vienna Univ. (Austria). Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie); Schmidt, W.F.O.; Kaercher, K.H. (Vienna Univ. (Austria). Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie); Kielhauser, R. (Kaiser-Franz-Josef-Spital, Vienna (Austria). Abt. fuer Strahlentherapie); Langer, H. (Kaiser-Franz-Josef-Spital, Vienna (Austria). Abt. fuer Zahnheilkunde)

    1992-01-01

    In patients with metallic dental fillings radiation therapy to the oral cavity can cause mucous membrane lesions, which are more severe than expected. They appear as circumscribed erosions, opposite to metallic fillings and are caused by an increase in radiation dose through secondary radiation due to the higher density and atomic number of the filling material. This dose increase can be directly measured with 0.1 mm thin sheets of graphite-loaded TLD's (LiF, Vinten). For Co-60 gamma rays a commercial amalgam filling caused a dose increase by a factor of 1.7. The half value layer for this additional radiation was measured to be approximately 0.4 mm tissue. In order to avoid painful mucous membrane ulcerations which are even more a problem if hyperfractionated treatment schedules are used, we constructed individual dental shields for each patient. As shielding material we used a dental impression material (Optosil P{sup +}, Bayer). This method was tested in 35 patients, in all of them circumscribed mucous membrane ulcerations could be avoided. The method proved to be fast and simple and was very well tolerated by all patients. (orig.).

  1. Enhancing the energy efficiency of elevators and conveyor systems by the development of a novel frequency converter; Verbesserung der Energieeffizienz von Aufzuegen und Foerderanlagen durch Entwicklung eines neuartigen Frequenzumformers - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kanyo, P.; Bolla, M.

    2008-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) reports on work done concerning the development of a new type of frequency converter for drive applications. The converter is free of the disadvantages incurred when using voltage converters, where it is difficult to reduce standby power consumption since much energy is stored in the intermediate circuit condensers. The new current converter completely provides the desired advantages (recuperation, standby). In addition, it is suited to industrial applications with costs that are comparable to or lower than the systems used today. The report discusses the technical solution chosen, its applications and the costs involved. Prototypes are described and the results of measurements made are discussed.

  2. Optimisation of the energy potential of low-CO2 gas turbines by using large monocrystal turbine blades. Final report; Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grossmann, J.

    2002-07-01

    Apart from the experimental identification and assessment of process characteristics during industrial-scale application of the so-called liquid metal cooling (LPC) process, the project focused on the characterisation of monocrystalline, directionally solidified materials and components. This involved the construction and commissioning of appropriate production and test aggregates, i.e. the LMC casting system and a Laue orientation testing unit, as well as the modification of a vacuum heat treatment furnace to meet the specific requirement of glow annealing of monocrystalline, directionally solidified turbine blades. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens (Laufzeit: 01. Juli 1997 bis 31. Dezember 2001) 'Optimierung des Energiepotentials fuer CO{sub 2}-arme Gasturbinen durch grosse Einkristall-Turbinenschaufeln' lag neben der experimentellen Bestimmung und Bewertung von Verfahrens- und Prozesskennwerten bei der industriellen Umsetzung des sogenannten Liquid-Metal-Cooling-Verfahrens (LMC) in der Eigenschaftscharakterisierung von einkristallin-gerichtet erstarrten Proben und Bauteilen, die mittels dieser neuartigen Giesstechnologie dargestellt wurden. Grundvoraussetzung fuer die umfassende Bearbeitung der o.g. Arbeitsinhalte war die Konstruktion und Inbetriebnahme der notwendigen Fertigungs- und Pruefaggregate, d.h. der LMC-Giessanlage und einer Laue-Orientierungspruefeinrichtung bzw. der Abstimmung eines Vakuum-Waermebehandlungsofens auf die spezifischen Anforderungen der Loesungsgluehung einkristallin-gerichtet erstarrter Turbinenlaufschaufeln. (orig.)

  3. Jetzt die Weichen für einen gestärkten Einkauf stellen

    OpenAIRE

    Schuh, G.; Kreysa, J.; Hacker, P.

    2010-01-01

    Besonders erfolgreiche Einkaufsabteilungen zeichnen sich durch bestimmte, an die veränderten Rahmenbedingungen angepasste Vorgehensweisen aus. Ein Konsortial-Benchmarking hat diese Ansätze identifiziert und klärt auf, wie Unternehmen ihren Einkauf am besten stärken.

  4. Differentielle Regulation der Chemokinsynthese in Alveolarepithelzellen durch Stickstoff- und Sauerstoffradikale

    OpenAIRE

    Bayer, Friederike Christiane

    2003-01-01

    Alveolarepithelzellen beteiligen sich durch Sekretion von Chemokinen und Expression von Adhäsionsmolekülen aktiv am Prozess der Leukozytenrekrutierung in den Alveolarraum. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Radikale Stickstoffmonoxid (NO), Superoxid (O2-) und ihrem Reaktionsprodukt Peroxynitrit (ONOO-) auf die spontane sowie auf die durch die proinflammatorischen Zytokine IL-1b und TNFa induzierte Synthese der Chemokine IL-8/CXCL8 und MCP-1/CCL2 in Alveolarepithelzellen untersu...

  5. Biosorption of heavy metals by immobilized microalgae; Biosorption von Schwermetallen durch immobilisierte Mikroalgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilke, A.; Bunke, G.; Goetz, P.; Buchholz, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Bioverfahrenstechnik

    1999-07-01

    Some microalgae stand out by the fact that they are highly capable of adsorbing heavy metals (biosorption). In contrast to bioaccumulation, where heavy metals are actively integrated into living cells, biosorption is a process of chemical-physical deposition to functional groups of the cell wall components. For a process-technological application, different reactor configurations may be used. Owing to different advantages such as a continuous mode of operation, attainable low effluent concentrations, low operating cost, ease of scaling up, modular design, modest space demand and a high degree of automation, packed-bed adsorption is the process-technological solution to be preferred. Mathematical modelling of adsorption kinetics as a basis for scaling up requires knowledge of resistances to suspended matter transport for the adsorbents used. By appropriate experiments the different resistances (film resistance, diffusion resistance inside particles) need to be decoupled from each other prior to their determination. (orig.) [German] Einige Mikroalgen zeichnen sich dadurch aus, im hohen Masse Schwermetalle zu adsorbieren (Biosorption). Im Gegensatz zur Bioakkumulation, bei der die Schwermetalle aktiv in die lebende Zelle aufgenommen werden, handelt es sich bei der Biosorption um einen chemischen/physikalischen Anlagerungsprozess an funktionelle Gruppen der Zellwandkomponenten. Fuer eine verfahrenstechnische Umsetzung koennen unterschiedliche Reaktorkonfigurationen verwendet werden. Aufgrund verschiedener Vorteile wie kontinuierliche Betriebsweise, niedrige erreichbare Ablaufkonzentration, geringe Betriebskosten, einfache Scale-up-Faehigkeit, modulare Bauweise, geringer Platzbedarf sowie hoher Automatisierungsgrad ist eine Festbettadsorption als verfahrenstechnische Loesung vorzuziehen. Eine mathematische Modellierung der Adsorptionskinetik, als Basis einer Massstabsvergroesserung, erfordert die Kenntnis der Stofftransportwiderstaende bei den verwendeten Adsorbentien

  6. Innovation durch Paradigmenwechsel - zur Bone Welding® Technologie

    Science.gov (United States)

    Mayer, Jörg; Plasonig, Gerhard

    Innovation entstand und entsteht in der Medizin häufig aus dem Bedürfnis des Klinikers heraus, bestehende chirurgische Techniken zu verbessern oder durch die Einführung neuer Methoden, chirurgische Zugänge zu ermöglichen, welche für den Patienten weniger traumatisch und für den Chirurgen technisch einfacher und damit sicherer sind. Historisch gesehen wurden Innovationen bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts vor allem durch Kliniker angeregt und auch massgeblich mitentwickelt. Als illustrative Beispiele hierfür seien die heute immer noch führenden und auch kommerziell sehr erfolgreichen Entwicklungen von Osteosynthesetechniken und Implantaten durch die AO (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen) oder auch die Einführung endoskopischer Operationstechniken erwähnt.

  7. Ethik und Politik im Anschluss an Levinas – Zwischen dem einen und den vielen Anderen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buddeberg Eva

    2016-07-01

    Full Text Available Wird in philosophischen Diskussionen auf Emmanuel Levinas Bezug genommen, bleibt es zumindest in einigen Theoriekontexten häufig bei dem Verweis auf den „Anderen“, dem wir die Moral schulden, gelten doch seine Schriften immer noch als metaphysisch aufgeladen und in ihrer Radikalität als unplausibel. Weitgehend außer Acht gelassen wird dabei, wie Levinas sich dazu äußert, dass wir in der Welt nie nur mit einem, sondern mit vielen Anderen leben und somit vor der Frage stehen, wie wir diesen allen gerecht werden können. Auch dass für Levinas diese Frage nicht mehr in den Bereich der Ethik, sondern in das Feld der Politik gehört, wird entsprechend oft nicht weiter reflektiert. Um das Verhältnis zwischen Ethik und Politik bei Levinas im Hinblick auf einen Dialog mit anderen Theorieansätzen näher zu beleuchten, werde ich zunächst wichtige Grundannahmen seiner Philosophie in Erinnerung rufen. In einem zweiten Schritt werde ich überlegen, inwiefern die Bezugnahme auf seine Arbeiten für andere moralphilosophische Ansätze fruchtbar sein könnte. Schließlich werde ich darlegen, inwiefern auch für an Levinas anknüpfende Theorien eine Öffnung hin zu anderen Philosophietraditionen sinnvoll ist.

  8. Herstellung polarisationsholografischer optischer Elemente durch Laserbelichtung in Azobenzen-Polymeren

    OpenAIRE

    Fratz, Markus

    2010-01-01

    Polarisationshologramme sind optische Elemente, deren Wirkung auf der Beeinflussung des Polarisationszustandes elektromagnetischer Wellen beruht. Eine Möglichkeit der Herstellung von Polarisationshologrammen besteht darin, mit Hilfe kurzwelligen, linear polarisierten Lichts (Wellenlänge kleiner 550 nm) Anisotropie in Azobenzen-Polymeren zu erzeugen. Die erzeugte Anisotropie ist nach der Belichtung makroskopisch als Doppelbrechung beobachtbar. Durch hochaufgelöste räumliche Variation dieser Do...

  9. Development and optimization of a new desalination system for sea water and brackish water. Final report; Entwicklung und Optimierung eines neuartigen Meer- und Brackwasser-Entsalzungssystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzer, K.; Mueller, C.

    2001-07-01

    The seawater desalination system was to be economically efficient and energetically optimized. This requires careful interpretation of the available data, i.e. droplet losses as a function of inclination angle and condenser width, mass transfer vrom the evaporator to the condenser as a function of distance, temperature, and salt concentration, as well as the boiling behaviour. Thermodynamic modelling with the MATLAB/SIMULINK code made it possible to identify the optimum working point of the plant, which is assessed by varying the number of stages and the seawater preheating process. At a later stage, the simulation code will be used for dimensioning of combined systems with various heat sources, e.g. solar energy or diesel generator waste heat. [German] In dem Vorhaben soll untersucht werden, inwieweit mit geringen technischen Mitteln und Know-How eine wirtschaftliche Trinkwassergewinnung im kleinen Massstab moeglich ist. Dabei soll die mehrstufige Waermerueckgewinnung den Energieverbrauch soweit senken, dass auch eine solare Energieversorgung eine wirtschaftliche Alternative darstellt. Das System soll bei Umgebungsdruck arbeiten um den technischen Aufwand klein zu halten. Um die mehrstufige Destillationsanlage energetisch optimieren zu koennen, muessen die Einflussgroessen beim Destillationsvorgang richtig verstanden und bewertet werden. Dazu werden die Einflussgroessen anhand einer Modelldestille experimentell untersucht. Zu den zu untersuchenden Einflussgroessen zaehlen die Ruecktropfverluste, in Abhaengigkeit von Neigungswinkel und Kondensatorbreite, der Stoffuebergang von Verdampfer zu Kondensator in Abhaengigkeit vom Abstand, von den Temperaturen und vom Salzgehalt und das Verhalten beim Sieden. Eine thermodynamische Modellierung unter Beruecksichtigung der Einflussgroessen mit Hilfe des Simulationsprogramms MATLAB/SIMULINK soll ermoeglichen, den optimalen Betriebspunkt der Anlage zu bestimmen. Ein Optimum kann durch die Variation von Stufenanzahl und

  10. Flexible Automatisierung durch Mensch-Roboter-Kollaboration: Mensch-Roboter-Kollaboration: Nutzen, Technik, Anwendungsbeispiele und Entwicklungsrichtung

    OpenAIRE

    Dietz, Thomas

    2012-01-01

    Mensch-Roboter-Kollaboration bietet durch Assistenz des Werkers und gleitende Automatisierung neue Möglichkeiten in der Robotertechnik. Durch die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter müssen jedoch neue Aspekte in der Gefährdungsbeurteilung betrachtet werden.

  11. Pharmaka mit negativer Auswirkung auf den Knochen – durch Medikamente induzierte Osteoporose // Medications with Negative Effect on Bone – Drug-Induced Osteoporosis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2016-01-01

    -Inhibitoren, Antikoagulantien, Schleifendiuretika, Calcineurin-Inhibitoren und antiretroviral wirkende Substanzen können bei längerfristiger Anwendung zu einem signifikanten Knochenmineralverlust führen. Eine Kombination mehrerer knochentoxischer Substanzen kann möglicherweise den negativen Effekt auf den Knochen weiter verstärken. Bei Anwendung der vorher erwähnten Medikamente über einen längeren Zeitraum sollte immer eine mögliche Auswirkung auf den Knochen berücksichtigt werden, vor allem bei älteren Personen. Eine osteologische Abklärung mit Labor und Knochendichtemessung bzw. eine Frakturrisikobewertung mittels FRAX ist dann erforderlich. Zur Prävention und Therapie einer durch Medikamente induzierten Osteoporose sind Lifestyle-Maßnahmen, eine ausreichende Versorgung mit Kalzium und Vitamin D sowie gegebenenfalls eine spezifische Osteoporosetherapie mit Bisphosphonaten, Denosumab oder Teriparatid geeignet.

  12. Properties of polymer-silver nanocomposites fabricated by co-sputtering; Eigenschaften von Polymer-Silber-Nanokompositen hergestellt durch Co-Sputtern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuermann, Ulrich

    2006-07-01

    In this thesis polymer-metal nanocomposites were fabricated by simultaneous sputtering of silver and polymers from two independent magnetron sputtering sources. By the netted structure and the dielectric properties PTFE is suited for the use as matrix material. The metal content of the composite films was determined via the measurement of EDX intensities. The size of the nanoparticles was determined by means of TEM and XRD and lies in the range of 10 nm. The composite materials show at the percolation limit a sudden transition of the properties from polymer- to metal-like behaviour. The specific resistance decreases in a range between 35 and 40 % silver content by at least nine orders of magnitude. The optical properties change with the metal content. The absorption caused by plasmon resonance, which has at small filling degrees its maximum at about 000 nm and has an intense yellow colour of the composite material as consequence shifts with increasing silver content to longer wavelengths. The difference in the optical.behaviour of the nanocomposites and the pure polymers can be used for the fabrication of Bragg reflectors. Small changes in the metal content can in the polymer-silver nanocomposites in the range of the percolation threshold effect a drastic change in ther properties, by which applications as sensors are thinkable. [German] In dieser Arbeit wurden Polymer-Metall-Nanokomposite durch gleichzeitiges Sputtern von Silber und Polymeren aus zwei unabhaengigen Magnetron-Sputterquellen hergestellt. Durch die vernetzte Struktur und die dielektrischen Eigenschaften eignet sich PTFE zur Verwendung als Matrixmaterial. Der Metallgehalt der Kompositfilme wurde ueber die Messung von EDX-Intensitaeten ermittelt. Die Groesse der Nanopartikel wurde mit Hilfe von TEM und XRD bestimmt und liegt im Bereich von 10 nm. Die Kompositmaterialien zeigen an der Perkolationsgrenze einen schlagartigen Uebergang der Eigenschaften vom polymer- zum metallaehnlichen Verhalten. Der

  13. Bubble-free ozone addition through ceramic membranes for wet-oxidative waste water treatment; Blasenfreier Ozoneintrag durch keramische Membranen zur nassoxidativen Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janknecht, P.; Wilderer, P.A. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl und Pruefamt fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1999-07-01

    A prerequisite for successful wet oxidation is very accurately tuned and carefully monitored process control. In the alternative, a decline in water quality is actually possible. In particular, earlier studies in the ozonification of landfill leachate encountered problems in reducing levels of AOX in the presence of halogenated hydrocarbons. Serious problems in process control may arise when ozone is conventionally added and forms bubbles in the presence of surface-active substances; this foam accumulates and is so persistent as to evade mechanical control. Since the formation of foam is directly due to gas bubbles carried in, bubble-free addition of ozone through a membrane may be a viable approach. (orig.) [German] Voraussetzung fuer den Erfolg einer Nassoxidation ist eine sehr genau eingestellte und sorgfaeltig ueberwachte Prozessfuehrung, da anderenfalls auch eine Verschlechterung der Wasserqualitaet eintreten kann; insbesondere haben sich hier bei frueheren Untersuchungen zur Ozonung von Deponiesickerwaessern Schwierigkeiten bei der Reduzierung des AOX-Wertes in Anwesenheit von halogenierten Kohlenwasserstoffen ergeben. Gravierende Schwierigkeiten in der Prozessfuehrung kann Schaum bereiten, der sich bei konventionellem Blaseneintrag des Ozons in Anwesenheit von oberflaechenaktiven Substanzen bildet, sich in der Anlage ansammelt und dabei so bestaendig ist, dass er auf mechanische Weise nicht zu kontrollieren ist. Da die Schaumbildung direkt auf die eingetragenen Gasblasen zurueckzufuehren ist, stellt der blasenfreie Eintrag von Ozon durch eine Membran einen moeglichen Loesungsansatz dar. (orig.)

  14. Amerikanisierung durch Internationalisierung: Die Expansion der International Communication Association (ICA

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Wiedemann

    2016-12-01

    Full Text Available Basierend auf der Soziologie Bourdieus problematisiert dieser Beitrag die Bemühungen der International Communication Association (ICA, sich über die Öffnung ihrer Führungsetage für Wissenschaftler außerhalb der USA in eine wahrhaft internationale Fachgesellschaft zu verwandeln und der Herausforderung einer global vernetzten Disziplin zu begegnen. Geleistet werden soll so ein kritischer Beitrag zur Selbstreflexion der Kommunikationswissenschaft, zu verstehen als Deutungsangebot und Ausgangspunkt für die wissenschaftliche Diskussion. Die Untersuchung von Habitus und Kapital der 29 ICA-Präsidenten und ICA Fellows aus der internationalen Scientific Community zeigt, dass die weltweit größte kommunikationswissenschaftliche Fachgesellschaft trotz der Ausweitung ihrer Führungsriege immer noch deutlichen US-Einflüssen unterliegt. Die neuen ICAWürdenträger, die für nationale und fachliche Vielfalt stehen sollen, stammen aus Weltregionen, die eine besondere Nähe zu den Vereinigten Staaten auszeichnet, und wurden an US-Universitäten sozialisiert oder stark von der US-amerikanischen Forschungstradition geprägt. Ausnahmen („Einkäufe“ von führenden Vertretern anderer Fachgesellschaften oder alternativer Paradigmen bestätigen die Regel. Die Internationalisierung der ICA-Führungsetage veränderte demzufolge weniger den Machtpol im Fach als vielmehr die Kommunikationswissenschaft weltweit. Zwar gelangten neue Perspektiven ins Zentrum der Disziplin. Im Gegenzug fand jedoch eine Amerikanisierung nationaler Felder statt, allen voran durch ICA Fellows als Vorbilder im Kampf um wissenschaftliches Kapital. Die Bemühungen der ICA, sich durch die Expansion ihrer Führungsriege zu internationalisieren, dürften somit die Machtstrukturen im Fach weiter verfestigt haben.

  15. Aircraft Research Guideline 1999 - 2002: High pressure compressor - preliminary design as a basis for the development of an efficient and environmentally friendly core engine. Final report; Leitlinie Luftfahrtforschung 1999 - 2002: Hochdruckverdichter-Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinger, H.

    2001-08-01

    This report completes the documentation for the research project 'High Pressure Compressor - Preliminary Design as Basis for the Development of an Efficient and Environmentally Friendly Core Engine' which was funded by the Ministry of Economics of State Brandenburg. The objective of the project is to deliver a preliminary compressor aerodynamic design as well as design studies for an efficient, weight and cost improved compressor. The increase of stage pressure ratio and improved efficiency, whilst stage and blade count is reduced, has been achieved by advanced 3D methods. Compressor stability also at off-design conditions will be retained. The mechanical design focusses on a cost and weight optimised rotor not only for a conventional bladed discs but also for Blish stages. Various options for split casings have been developed and assessed. Alternative vortex reducers based on different design options have been carried out. The results from this project will be directly exploited in a follow-on project for a new nine-stage compressor. The new high pressure compressor will be a key element of the future two-shaft-engine architecture. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht schliesst das vom Land Brandenburg im Rahmen der Leitlinie Luftfahrtforschung gefoerderte Vorhaben 'Hochdruckverdichter - Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb' ab. Ziel dieses Vorhabens ist es, im Rahmen einer aerodynamischen Vorauslegung sowie Designstudien die notwendigen Technologien zu erarbeiten, um einen hinsichtlich Effizienz, Kosten, Gewicht und Wartungsintervallen verbesserten Hochdruckverdichter auszulegen. Die Erhoehung des Druckverhaeltnisses und des Wirkungsgrads bei verringerter Stufen- und Schaufelzahl sowie ein stabiles Betriebsverhalten auch ausserhalb des Auslegungspunktes wurde dabei durch eine aeusserst fortschrittliche 3D Schaufelauslegung erreicht. Auf der

  16. Israelische Public Diplomacy und ihre Wahrnehmung durch deutsche Journalisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Fleischer

    2014-07-01

    Full Text Available Public Diplomacy stellt insbesondere für Staaten in internationalen Konflikten wie Israel ein wichtiges Kommunikationsinstrument dar, um ausländische Bevölkerungen zu erreichen. Der Artikel zeigt die Ergebnisse einer Studie, in der untersucht wurde, wie die israelische Public Diplomacy von deutschen Journalisten aufgenommen und verarbeitet wird. Journalisten kommt dabei eine Schlüsselrolle als Mittler zwischen dem israelischen Staat und der deutschen Bevölkerung zu. In Anlehnung an den Katalog der Public Diplomacy-Maßnahmen von Gilboa (2006 wurde die Relevanz einzelner Maßnahmen für Journalisten erfragt. Die Ergebnisse zeigen, dass persönliche Kontakte für Journalisten nach wie vor eine wichtige Quelle darstellen und nicht von Cyber-Public Diplomacy ersetzt werden können. Staatliche Public Diplomacy wird zwar wahrgenommen, jedoch wird ihre Objektivität bezweifelt, während NGOs und Stiftungen als vertrauenswürdiger eingestuft werden. Des Weiteren wird Israel in der Öffentlichkeit nach wie vor dominierend mit dem Nahostkonflikt identifiziert, was sich nach Meinung der befragten Journalisten auch in Zukunft nicht durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit verhindern lässt.

  17. Siloxides as supporting ligands in uranium(III)-mediated small-molecule activation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mougel, Victor; Camp, Clement; Pecaut, Jacques; Mazzanti, Marinella [CEA-Grenoble (France). Lab. de Reconnaissance Ionique et Chimie de Coordination; Coperet, Christophe [ETH Zuerich (Switzerland). Lab. of Inorganic Chemistry; Maron, Laurent; Kefalidis, Christos E. [Toulouse Univ. (France). LPCNO, CNRS et INSA, UPS

    2012-12-03

    Siloxides support the reduction of small molecules with uranium complexes. The treatment of [U{N(SiMe_3)_2}{sub 3}] with HOSi(OtBu){sub 3} (3 equiv.) yielded a novel homoleptic uranium(III) siloxide complex 1, which acted as a two-electron reducing agent toward CS{sub 2} and CO{sub 2}. Uranium(III) siloxide complex 1 also reduced toluene to afford a diuranium inverted-sandwich complex. [German] Siloxide unterstuetzen die Reduktion kleiner Molekuele durch Uran-Komplexe. Die Behandlung von [U{N(SiMe_3)_2}{sub 3}] mit HOSi(OtBu){sub 3} (3 Aequiv.) liefert den neuartigen homoleptischen Uran(III)-Siloxid-Komplex 1, der als Zwei-Elektronen-Reduktionsmittel fuer CS{sub 2} und CO{sub 2} (siehe Schema) wirkt. Komplex 1 reduziert ausserdem Toluol und bildet einen invertierten Diuran-Sandwichkomplex.

  18. Water pollution potential of mineral oils with high content of polycyclic aromatic hydrocarbons (heavy fuel oil and neutral oil extracts); Untersuchungen zur Wassergefaehrdung durch Mineraloele mit hohen Gehalten an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (Heizoel Schwer und Extrakte)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albers, G. [Mobil Schmierstoff GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-01-01

    A data base on highly aromatic mineral oils has been compiled to classify mineral oil products according to their water-pollution potential (water hazard class or Wassergefaehrdungsklasse, WGK). This activity has been undertaken through the Commission for Water Hazardous Materials (Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe, KBwS). In this special case, highly aromatic mineral oils containing a high concentration of polycyclic aromatic hydrocarbons (Polyaromatische Kohlenwasserstoffe, PAK) were evaluated. A test method for measuring the elution potential of PAK into water was developed on petroleum products with high viscosity and high freeze point. This method was applied to determine the solubility of 23 PAK (including 16 PAK according to EPA 610 and 6 PAK according to the German drinking water regulation (Trinkwasserverordnung, TVO)) from heavy fuel oil and neutral oil extract in the aqueous phase. For the 6 PAK, according to TVO, a sum limit of 0,2 {mu}g/l in drinking water is permitted by German legislation. This limit was not exceeded in any of the water phases examined. (orig.) [Deutsch] Fuer die Einstufung von Mineraloelprodukten in die Wassergefaehrdungsklassen (WGK) durch die Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe ist es notwendig, Basisdaten zur Verfuegung zu stellen. Im speziellen Fall handelt es sich um die Bewertung von Mineraloelen, die sich durch einen hohen Gehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) auszeichnen. Zur Eluierbarkeit von PAK`s aus Produkten mit hoher Viskosiaet bzw. mit hohem Stockpunkt wurde eine Pruefmethode entwickelt. Diese Methode wurde zur Bestimmung der Loeslichkeit von 23 PAK`s (16 PAK`s nach EPA-Liste incl. 6 PAK`s der TVO) aus den Mineraloelen Heizoel Schwer und Neutralextrakt in der Wasserphase eingesetzt. Fuer die PAK der TVO ist in der TVO ein Summengrenzwert von 0,2 {mu}g/l Trinkwasser angegeben. Dieser Grenzwert wurde in keiner der untersuchten Wasserphasen ueberschritten. (orig.)

  19. Drag-out of stainless-steel alloying constituents through condensates which collect in high-efficiency boilers; Austrag von Legierungsbestandteilen aus nichtrostenden Staehlen durch Kondensate in Brennwertanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arlt, N. [Thyssen Stahl AG, Werk Krefeld (Germany). Werkstofftechnik Rostfrei; Schlerkmann, H. [Mannesmannroehren-Werke AG, Duisburg (Germany). Korrosionschemie; Stellfeld, I. [Krupp Hoesch Stahl AG, Werksgruppe Duesseldorf (Germany). Metallurgische Technologie; Steinbeck, G. [Verein Deutscher Eisenhuettenleute (VDEh), Duesseldorf (Germany). Fachbereich Werkstofftechnik

    1994-11-07

    Heating systems which are equipped with high- efficiency boilers save energy because the energy content of the flue gases is utilized through flue gas condensation. Stainless steel is an important high-efficiency boiler material. The chromium and nickel concentrations of acid condensates from high- efficiency systems in waste water were analyzed. Stainless-steel samples were immersed in a model condensate over a period of 10 weeks. Fresh model condensates were prepared after one week and three weeks to measure metal dissolution as a function of time. The longer the samples were immersed the more did the nickel concentrations in the model concentrate decrease. Without exception, the concentrations were clearly below the maximum permissible values laid down in leaflet M 251 which is issued by Abwassertechnische Vereinigung e.V. The expected inadmissibly high nickel concentrations did not occur in the acid condensates. (orig.) [Deutsch] Heizungsanlagen mit Brennwertkesseln arbeiten energiesparend, da durch eine Abgaskondensation der Energieinhalt der Abgase nutzbar gemacht wird. Ein wichtiger Konstruktionswerkstoff fuer Brennwertanlagen ist nichtrostender Stahl. Untersucht werden sollte die Frage, ob die sauren Kondensate der Brennwertanlagen, die ins Abwasser abgefuehrt werden unzulaessig hohe Chrom- und Nickelkonzentrationen aufweisen koennen. Zu diesem Zweck wurden Proben aus nichtrostenden Staehlen ueber einen Gesamtzeitraum von 10 Wochen in einem Modellkondensat ausgelagert. Dabei wurde das Modellkondensat nach einer Woche und nach drei Wochen Auslagerungzeit frisch angesetzt, um die zeitliche Abhaengigkeit der Metallaufloesung zu erfassen. Es wurde festgestellt, dass die Nickelkonzentrationen im Modellkondensat mit zunehmender Auslagerungsdauer drastisch abnehmen; sie lagen in allen Faellen deutlich unter den zulaessigen Richtwerten des Merkblattes M 251 der Abwassertechnischen Vereinigung e.V. Die Vermutung, dass unzulaessig hohe Konzentrationen an Nickel in

  20. Aktive Strategien zur Schutzzielverletzungerkennung durch eine kontrollierte Machtteilung in der Zugriffskontrollarchitektur

    OpenAIRE

    Abendroth, Jörg

    2004-01-01

    Zugangskontrolle und Intrusion Detection werden oft separat behandelt. Zur Erkennung von Schutzzielverletzungen wird hauptsächlich der Datenverkehr eines Netzwerkes ausgewertet - dies geschieht in einer passiven Weise. Aktive Strategien zum Erkennen von Angriffen sind nur durch neue Zugriffskontrollsysteme und kontrollierte Machtteilung möglich. In dem vorliegenden Beitrag wird eine neue Kategorisierung von Zugriffskontrollsysteme vorgestellt und insbesondere auf die kontrol...

  1. Enhancing fuel cell system life by removing ammonia. Final report; Erhoehung der Lebensdauer von Brennstoffzellensystemen durch Ammoniak-Entfernung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    Ergebnissen verglichen. So wurden in Laborversuchen Randbedingungen fuer die Ammoniak-Synthese in Reformersystemen in Abhaengigkeit der Parameter N{sub 2}-Konzentration im Erdgas, Temperatur, verwendete Katalysatoren und Raumgeschwindigkeit (Lastabhaengigkeit) aufgezeigt. Ferner wurde auch die Wirkung von Ammoniak auf die einzelnen Katalysatoren eines Dampfreformers untersucht. Zielstellung des Projekts war es ein einfaches, in BZH integrierbares Reinigungsmodul zu entwickeln, welches Ammoniakspuren aus dem Produktgas von Reformierungsprozessen entfernt. Aufgrund der stark hydrophilen Eigenschaft von Ammoniak sollten Verfahren zur Loesung und Abscheiden von Ammoniak in fluessigem Wasser untersucht werden. Dazu wurden unterschiedliche Konzepte technisch realisiert und im Laborversuch auf ihre Tauglichkeit hin untersucht und bewertet. Hier wurden Grenzen der Umsetzbarkeit der Ammoniakentfernung durch Loesen und Abscheiden in fluessigem Wasser aufgezeigt und Moeglichkeiten zur Realisierung einer vollstaendigen Ammoniakentfernung erarbeitet. Mit Hilfe der erzielten Ergebnisse wurde ein optimiertes Labormuster eines Reinigungsmoduls entwickelt, das zum einen eine moeglichst vollstaendige Ammoniak-Reinigung erzielt und zum anderen auch die Produktgaskonditionierung hinsichtlich Temperatur und Feuchte fuer den Brennstoffzelleneinsatz ermoeglicht. Das Reinigungsmodul wurde schliesslich auf einem dafuer modifizierten Teststand mitsamt den dazu benoetigten Peripheriekomponenten vermessen.

  2. Untersuchungen zur Aktivierung von Transglutaminasen durch das Zytokin Tumor Nekrose Faktor Alpha und Cathepsin D in Fibroblasten und Keratinozyten

    OpenAIRE

    Hellmich, Isabel

    2011-01-01

    Egberts et al. (2004) wiesen eine Aktivitätssteigerung der TG1 in Keratinozytenkulturen durch exogene Zugabe von Cathepsin D (CATD) nach. Daraufhin wurde die Regulation der Transglutaminase 1 (TG1) durch CATD mit Hilfe von CATD defizienten Mausfibroblasten überprüft. Es zeigte sich eine gestörte Prozessierung der TG1 in CATD-defizienten Fibroblasten. Daraus wurde geschlossen, dass die TG1 durch/über CATD vermittelte proteolytische Prozessierung aktiviert werden kann. Da von der Arbeitsgruppe ...

  3. Repetitive transkranielle Magnetstimulation zur Tinnitusbehandlung: keine Verbesserung der Effekte durch dopaminerge Rezeptorstimulation

    OpenAIRE

    Kleinjung, T; Vielsmeier, V; Frank, E; Burger, JS; Landgrabe, M; Hajak, G; Strutz, J; Langguth, B

    2010-01-01

    Einleitung: Die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) stellt ein Instrument zur fokalen Modulation neuronaler Aktivität dar. Niedrigfrequente rTMS über dem auditorischen Kortex wird erfolgreich zur Reduktion des Tinnitusschweregrades eingesetzt. Allerdings sind die positiven Effekte als moderat zu bezeichnen und weisen eine hohe interindividuelle Streuung auf. Untersuchungen an gesunden Probanden konnten zeigen, dass die Effekte von rTMS im Bereich des Motorcortex durch gleichze...

  4. Mathematical modelling of transport of gaseous and liquid substances induced by pyrite oxidation in spoil banks of lignite mines; Mathematische Modellierung der durch Pyritoxidation induzierten Stofftransporte in Braunkohleabraumkippen in gasfoermiger und fluessiger Phase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, R.

    2001-07-01

    Pyrite (FeS{sub 2}) oxidation due to open-pit lignite mining activities may result in acid mine drainage and dissolved metals in the soil and ground water of the overburden spoil piles. The pyrite oxidation takes place firstly during the mining process and at the temporary surfaces of the mine, secondly in deep zones of the overburden spoil pile as a result of gas transport through the unsaturated zone. The second process continues after mine closure possibly over several decades and therefore contaminates the environment for a long time. Whereas some studies deal with a minimisation by geochemical means, this research focuses on a minimisation by impacting the physical boundary conditions. Special attention is given to the transport of oxygen from the soil surface to the pyrite oxidation zone. Soil column experiments with columns of 2.90 m height yield experimental data concerning the pyrite oxidation and the related transport processes in the unsaturated zone. Experimental data are compared to simulation results obtained with the model MUSIC; it calculates coupled reaction and transport processes in a one-dimensional soil profile using the finite volume method. Pyrite oxidation is described by means of a first order kinetics, the gas transport takes place by diffusion as well as convection. The transport of solutes in the soil water is described by the convection-dispersion equation (Cl{sup -}, Fe{sup 2+} and SO{sub 4}{sup 2-}). The simulations are able to reproduce the measured time series of oxygen concentrations in the soil profile. (orig.) [German] Die durch Braunkohlegewinnung im Tagebau hervorgerufene Pyritoxidation (Pyrit: FeS{sub 2}) kann zu Versauerung, Schwermetallfreisetzung und Aufmineralisierung des Boden- und Grundwassers in den Abraumkippen fuehren. Die Pyritoxidation findet zum einen waehrend des Abbaubetriebs und an den temporaeren Oberflaechen des Tagebaus statt, zum anderen in tieferen Bereichen der Abraumkippe durch Gastransport durch die

  5. Verminderung des Personalbedarfs durch den Einsatz einer computerbasierten Histologieprüfung [Reduction of the need for personel with a computer-based histology examination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Woermann, Ulrich

    2006-08-01

    Full Text Available [english] OSCE (Objective Structured Clinical Examination and OSPE (Objective Structured Preclinical/Practical Examination are examinations that do not test factual knowledge but clinical and practical skills. They have a positive effect on the learning behaviour of students towards these skills. Because of their complex organisation and the big number of candidates in Bern, we were confronted with a shortage for examinators. To overcome this bottleneck, a computer based examination tool for Histology was developed. With this tool, we succeeded to reduce the demand for examinators by 10%. After an additional effort in the beginning, the necessary person days for the Histology examination sank from 21 to 6. With 2 PCs for the candidates and one server-PC, the technical needs were modest. Security problems were avoided by using a closed local network. Data loss was prevented by continuously saving the data to the server. Psychometrically, the computer based Histology examination was aequivalent to the formerly used structured oral examination. Computers can reduce the high demand for human resources of OSCE and OSPE. Thus, computers can help that a valuable examination method is used more often. [german] OSCE (Objective Structured Clinical Examination und OSPE (Objective Structured Preclinical/Practical Examination sind Prüfungsverfahren, bei denen nicht Faktenwissen, sondern klinische bzw. praktische Fertigkeiten geprüft werden. Sie haben einen positven Effekt auf das Lernverhalten der Studierenden diesen Fertigkeiten gegenüber. Auf Grund der komplexen Organisation der OSCE bzw. OSPE und der grossen Zahl von Kandidaten und Kandidatinnen kam es in Bern bei deren Durchführung zu prekären personellen Engpässen. Um diese Engpässe zu beheben, wurde eine computerbasierte Prüfungsmethode für die Histologie entwickelt. Mit dieser Methode gelang es, den Bedarf an Examinatoren um 10% zu senken und nach anfänglichem Mehraufwand auch die für die

  6. Verbesserung der seismischen Kapazität von Mauerwerkswänden durch Verwendung von Elastomerlagern

    OpenAIRE

    Aldoghaim, Eyad

    2011-01-01

    Ein großer Teil der Schäden wie auch der Verluste an Gesundheit und Leben im Erdbebenfall hat mit dem frühzeitigen Versagen von Mauerwerksbauten zu tun. Unbewehrtes Mauerwerk, wie es in vielen Ländern üblich ist, weist naturgemäß einen begrenzten Erdbebenwiderstand auf, da Zugspannungen und Zugkräfte nicht wie bei Stahlbeton- oder Stahlbauten aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wurde bereits mit verschiedenen Methoden versucht, die Tragfähigkeit von Mauerwerk im Erdbebenfall zu ve...

  7. Radiation exposure to the patient caused by single-photon transmission measurement for 3D whole-body PET; Die Strahlenexposition des Patienten durch die Einzelphotonen-Transmissionsmessung bei der PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, A.; Donsch, P.; Kirsch, C.M. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Seifert, H. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. Strahlentherapie der Radiologischen Klinik

    2000-11-01

    Patienten durch die Transmissionsmessung mittels Einzelphotonenquellen bei der PET. Material und Methode: Zwei Cs-137-Punktquellen (E{gamma}=662 keV, A=614 MBq) werden zur Transmissionsmessung im Einzelphotonenmodus an einem 3D-Scanner (ECAT ART) eingesetzt. Bei der Simulation einer Ganzkoerper-Transmission (axiale Laenge: 75 cm, 6 ueberlappende Bettpositionen), werden Dosismessungen mit Thermolumineszenzdosimetern unter Verwendung eines Thorax- und eines Abdomenphantoms durchgefuehrt. Aus den Messwerten wurde in Anlehnung an den Report Nr. 60 der ICRP die effektive Dosis fuer die Transmissionsmessung abgeschaetzt. Ergebnisse: Bei einer Gesamtaufnahmedauer von 360 min (60 min pro Bettposition) ergaben sich folgende Energiedosen: Oberflaeche (Xyphoid) 189 {mu}Gy, Herz 196 {mu}Gy, Lunge 234 {mu}Gy, BWS 240 {mu}Gy, Niere 207 {mu}Gy, Leber 204 {mu}Gy, Gonaden 205 {mu}Gy, Schilddruese 249 {mu}Gy und Blase 185 {mu}Gy, aus denen sich ein Konversionsfaktor von 1,7*10{sup -4} mSv/(h*MBq) errechnete. Die Abschaetzung der effektiven Dosis fuer den Patienten aufgrund einer Transmissionsmessung (Akquisitionszeit von 3,2 min pro Bettposition) ergab einen Wert von 11 {mu}Sv. Die Abschaetzung des Verhaeltnisses der Konversionsfaktoren durch Transmissionsmessung im Einzelphotonen- und im Koinzidenzmodus (zwei Ge-68/Ga-68-Linienquellen mit jeweils 40 MBq) ergab einen Wert von 0,18. Der Vergleich zwischen den effektiven Dosen durch die Transmission im Einzelphotonen-Modus und die Emission (bei Injektion von 250 MBq FDG) ergab ein Verhaeltnis von 2,3*10{sup -3}. Schlussfolgerung: Die Strahlenexposition der Patienten durch die Transmissionsmessung in der 3D-PET ist vernachlaessigbar gering. Sie wird durch die Verwendung der Einzelphotonenmethode mit kollimierten Punktquellen relativ hoher Aktivitaet im Vergleich zur Koinzidenzmethode mit nicht-kollimierten Linienquellen relativ niedriger Aktivitaet weiter reduziert. (orig.)

  8. Der Erzählsalon als Verfahren strategischen Erzählens. Konzeptionelle Voraussetzungen und empirische Gestalt am Beispiel des Projektes Lausitz an einen Tisch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralph Richter

    2016-12-01

    Full Text Available The Story Telling Salon is a method that regularly brings together groups of people who, under the leadership of a moderator – the salonnière –, exchange stories about personal experiences in a social environment (an organization, a community etc.. In this way, the Story Telling Salon not only strives to generate meaningful collective narrations but also trust, collective identity and commitment in groups which suffer from social alienation. We show how the Story Telling Salon applies collective storytelling as a strategic means towards community building and the empowerment of people. This will be exemplified by the example of “Lusatia at one table” (Lausitz an einen Tisch – a regional development project that aims at strengthening social cohesion and facilitating civic commitment in the disadvantaged rural region of Lusatia / Germany. The paper presents the empirical findings of a one-year observation of “Lusatia at one table”.

  9. Reduction of construction cost and carbon dioxide emissions by heat contracting. Obstacles and solutions. Final report; Baukostensenkung und CO{sub 2}-Minderung durch Waerme-Contracting. Hemmnisse und Loesungswege. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebert, V.; Liebernickel, T.; Froemel, T.; Kues, H.

    2000-11-01

    The poor condition of many heating systems is caused by a conflict of interest between investors and users. Landlords tended to opt for low investment cost, while the accompanying higher consumption cost was paid by their tenants. The only thing that has changed here is the fact that the 'secondary cost' has become a criterion for new tenants' decision to rent an apartment. Heat contracting may be a way out of the problem as contractors are interested in high-efficiency heating systems and optimally controlled operation. Heat contracting is a service concept of private and communal organisations that involves payment, construction and operation of a heating system by the contractor depending on the contracting model used. [German] Die relativ schlechte und veraltete heizungstechnische Ausruestung der Wohngebaeude in Deutschland ist auf den lange Jahre bestehenden Interessenkonflikt zwischen Investor und Nutzer im Mietwohnungsbau zurueckzufuehren. Durch die Umlagefaehigkeit der Heizkosten auf die Nutzer (Mieter) war der Gebaeudeeigentuemer i.d.R. bestrebt, eine Anlage zu guenstigen Investitionskosten zu erwerben. Die daraus resultierenden, relativ hoeheren Verbrauchskosten waren als Betriebskosten auf die Mieter umlegbar und belasteten den Vermieter nicht. An dieser Situation hat sich bis heute prinzipiell nichts geaendert; allerdings sind die Nebenkosten mit der Hauptkostenposition 'Heizkosten' zu einem Kriterium der Vermietbarkeit geworden, so dass der Vermieter heute die Kosten moeglichst niedrig halten muss. Ein Ausweg aus dem Interessenkonflikt und der neuen Vermietsituation koennte das Waerme-Contracting sein. Seitens des Contractors ist der Einsatz hocheffizienter Anlagentechnik und optimale, d.h. ueberwachte Betriebsbedingungen fuer einen wirtschaftlichen Erfolg unabdingbar. Waerme-Contracting ist ein Dienstleistungskonzept von privatwirtschaftlichen und kommunalen Unternehmen, die - je nach Contracting

  10. Transparency and efficiency through plant operations management systems; Transparenz und Effizienz durch Betriebsfuehrungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ladage, L. [RWE Power AG, Essen (Germany). Informationsmanagement

    2001-04-01

    Plant operations management systems, being IT application systems, provide integral support of the business processes making up plant operations management. The use of plant operations management systems improves mutually interdependent factors, such as high economic performance, high availability, and maximum safety. Since its commissioning in 1988, the Emsland nuclear power station (KKE) has been run with the IBFS plant operations management system. The work flow management system (WfMS), a module of IBFS, is described as an example of job order processing. IBFS-WfMS is to optimize all processes, thus cutting costs and ensuring that processes are run and documented reliably. Assessing the savings effect achieved through the use of IBFS-WfMS clearly reveals the savings in work/time achieved by the system. These savings are quoted as approx. 4 minutes and DM 10, respectively, per working step, which corresponds to several dozens of manyears or several million DM per annum in the KKE plant under consideration. This result can be extrapolated to other plants. (orig.) [German] Betriebsfuehrungssysteme stuetzen als EDV-Anwendungssystem integral die Geschaeftsprozesse der Kraftwerksbetriebsfuehrung. Durch den Einsatz von Betriebsfuehrungssystemen werden die in gegenseitiger Abhaengigkeit befindlichen Faktoren hohe Wirtschaftlichkeit, hohe Verfuegbarkeit und groesstmoegliche Sicherheit im Verbund gefoerdert. Im Kernkraftwerk Emsland (KKE) wird seit Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 1988 das Betriebsfuehrungssystem IBFS eingesetzt. Am Beispiel des Workflowmanagementsystems (WfMS), einem Modul des IBFS, wird die Abwicklung von Arbeitsauftraegen dargestellt. Das IBFS-WfMS soll dabei durch Optimierung aller Prozesse sowohl kostensenkend wirken als auch sicherstellen, dass die Prozesse verlaesslich abgewickelt und dokumentiert werden. Eine Abschaetzung des Einspareffektes des IBFS-WfMS zeigt deutlich die durch das System erzielten Ersparnisse an Arbeits-/Zeitaufwand auf

  11. Contactless detection of the structure and selected parameters of a two-phase-flow by pattern recognition based ultrasonic techniques. Final report; Beruehrungslose Detektion der Struktur und Messung ausgewaehlter Parameter von Zweiphasenstroemungen durch Mustererkennungsverfahren unter Verwendung von Ultraschall als Messsonde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M.; Schuetz, P.; Kossok, N.

    1997-11-01

    , wenn die thermodynamischen und geometrischen Randbedingungen nahezu konstant bleiben. Durch die Erweiterung der Trainingsmatrizen um einen, die thermodynamischen Eigenschaften determinierenden Parameter (z.B. Temperatur, Druck) kann das Klassifizierungsverfahren auch auf Faelle mit veraenderlichen Stoffwerten angewandt werden. Das Mustererkennungsverfahren und die Ultraschalltechnik wurden experimentell optimiert und erprobt. Die Ultraschallsignale wurden ausserdem mit Hilfe der Methode des unueberwachten Lernens klassifiziert. Die gefundenen Gruppen von Signalmustern weisen eine deutliche Aehnlichkeit zu bekannten Stroemungskarten auf. Es wird gezeigt, dass das Verfahren des unueberwachten Lernens sich fuer die objektive Aufstellung von Stroemungskarten eignet. In einem speziellen Kapitel werden die Ergebnisse von Tests zur Fuellstandsmessung in einem Segment der Hauptumwaelzleitung von Druckwasserreaktoren vorgestellt. (orig.)

  12. CFD calculation of a catalyst near the engine connected in series with an exhaust turbocharger; CFD-Berechnung fuer einen motornahen Katalysator nach Abgasturbolader

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, R.; Olesen, M. [Zeuna Staerker GmbH und Co. KG (Germany)

    2002-06-01

    Under the pressure of ever shorter development times and high demands on exhaust systems in terms of exhaust counterpressure, acoustic and sensory aspects and exhaust purification, Zeuna Staerker started at an early stage to use advanced CFD methods in their product development process. The contribution investigates the effects of simplified assumptions of boundary conditions, using laser optical flow measurements on a turbocharger with a catalyst near the engine. [German] Immer kuerzer werdende Entwicklungszeiten und die hohen Anforderungen an Abgasanlagen hinsichtlich Abgasgegendruck, Akustik, Sensorik und Abgasreinigung fuehrten bei Zeuna Staerker schon fruehzeitig zur Etablierung ausgereifter CFD-Methoden im Produktentwicklungsprozess. Doch wie stark werden CFD-Berechnungen durch die aufgepraegten Randbedingungen beeinflusst, wenn diese nach Abgasturbolader oft vereinfacht angenommen werden muessen? Mit Hilfe laseroptischer Stroemungsmessungen an einem Abgasturbolader mit motornahem Katalysator wird dieser Frage nachgegangen. (orig.)

  13. Concept for a seasonal shaft storage at General Blumenthal shaft. 6. Analysis and design of seasonal storage of solar heat in mine shafts. 1. Technical report of Arbeitsgemeinschaft Solar NRW; Technisches Nutzungskonzept fuer einen saisonalen Speicher im Schacht General Blumenthal 6. Analyse und Konzeption der saisonalen Speicherung solarer Waerme in Grubenraeumen. Erstellt im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW als 1. Technischer Fachbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eikmeier, B.; Unger, H.

    2001-02-01

    eines Pilotspeichers zu nutzen. Aufgrund des Zieles einer moeglichst hohen Betriebssicherheit sollte fuer den Schachtspeicher der eigendichte Abschnitt mit Tuebbingausbau, der in diesem Fall bis 70 m Teufe reicht, verwendet werden. Abzueglich eines unteren Ueberlappungsbereiches und des Schachtkellers ergibt sich somit eine nutzbare Speicherhoehe von rund 63 m, was einem Volumen von etwa 2.155 m{sup 3} entspricht. Der Speicher wird nur am Kopf waermegedaemmt. Der Schachtspeicher wird mit einer Kies/Wasser-Fuellung versehen. In diese werden mit einem vertikalen Abstand von 1,5 m insgesamt 42 Rohrschlangenebenen eingebracht, die jeweils aus gleichmaessig ueber die Querschnittsflaeche verteilten Stahlrohren DN 25 mit einer Gesamtlaenge von knapp 100 m bestehen. Diese Ebenen werden zu insgesamt 10 temperaturabhaengig ansteuerbaren Schichten zusammengefasst. Durchgefuehrte Simulationsrechnungen zeigen, dass ein Grubenspeicher im quasistationaeren Zustand Nutzungsgrade von ueber 80% erreichen kann. Die Nutzungsgrade und damit die nutzbaren solaren Waermemengen haengen vor allem vom Temperaturniveau des Nahwaermenetzes ab. Die Groesse der Kollektorflaeche und die Hoehe der Waermelast der Verbraucher haben nur einen vergleichsweise geringen Einfluss auf die Leistungsfaehigkeit des Speichers. Bei positiver, aber realistischer Einschaetzung der Randbedingungen ergeben sich fuer den projektierten Pilotspeicher am Standort General Blumenthal 6 spezifische Investitionskosten in Hoehe von 477 DM/m{sup 3}. Eine Verringerung dieses Wertes ist vor allem durch die Vergroesserung des Speichervolumens bei zukuenftigen Anlagen moeglich. (orig.)

  14. Bifurkationsanalyse eines LC Tank VCOs unter Berücksichtigung der variablen Kapazität

    Science.gov (United States)

    Bremer, J.-K.; Zorn, C.; Mathis, W.

    2009-05-01

    In dieser Arbeit präsentieren wir einen neuartigen Ansatz für den systematischen Entwurf von integrierten LC Tank VCO-Schaltungen basierend auf dem Andronov Hopf Theorem und der Störungstheorie. Der Ansatz ermöglicht es, eine Abschätzung des resultierenden Abstimmbereichs, eine Stabilitätsanalyse und eine Berechnung der Amplitude des VCOs im Vorfeld des eigentlichen Entwurfs durchzuführen. Des Weiteren erlaubt die vorgestellte Methode eine Optimierung des VCOs hinsichtlich der in den Spezifikationen geforderte Amplitude und eine Minimierung der höheren Harmonischen. Mit Hilfe eines ladungsbasierten MOS-Modells ist es möglich die spannungsabhängige Kapazität der Varaktortransistoren durch einen analytischen Ausdruck zu beschreiben. Auf Basis dieses analytischen Ausdrucks wird die amplitudenabhängige Großsignalkapazität des VCOs in Abhängigkeit von Designparametern und der Tuningspannung modelliert. Die Gültigkeit der vorgestellte Entwurfsmethode wird anhand eines Beispielentwurfes eines 2.4 GHz VCO unter Verwendung einer 0.25 μm HF-CMOS Technologie verifiziert.

  15. Onlinespieler abseits des Mainstreams

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harald Baumgartlinger

    2012-12-01

    Full Text Available MMO(RPGs „Massively Multiplayer Online (Role-Playing Games“ nehmen einen Sonderstatus unter den Onlinespielen ein, welcher durch den wachsenden wirtschaftlichen Erfolg, insbesondere durch den „breakthrough hit“ (Duchenaut et al. 2006: 407 World of Warcraft (WoW, auch an Bedeutung für die Medien- und Kommunikationswissenschaft gewinnt (vgl. Inderst 2009: 15; vgl. Seifert/Jöckel 2008: 297. Der Primus des Genres, WoW, repräsentiert gemeinsam mit einigen nahezu identen Titeln insgesamt 85 Prozent der gespielten MMOGs (vgl. Williams et al. 2008: 999. Daher befasst sich auch die Mehrheit der vorliegenden Studien mit eben diesen Spielen. Neue Formen von MMO(Gs können jedoch zu ebenso neuartigen Spielerfahrungen führen und damit unterschiedliche Nutzungsmotive befriedigen (vgl. Seifert/Jöckel 2008: 309 und folglich zu einem gänzlich anderen Spielerleben führen. Während im Mainstream die kooperativen Spielerbeziehungen überwiegen, dominiert in Darkfall Online der soziale Wettbewerb. Der von Williams et al. 2008 verwendete Fragebogen diente als Rohling für die Kreation eines für die speziellen Anforderungen adaptierten Erhebungstools zur Erforschung der Spielertypologie und der Motive der Darkfall-Online-SpielerInnen. Die in der Onlinebefragung (N = 506 gesammelten Daten belegen, dass sich sowohl die Spielerdemographie, als auch die Motive der Spieler von den Mainstream MMOs unterscheiden. Zudem konnten realweltliche Eigenschaften der Spieler als signifikante Einflussfaktoren für die Spielzuwendung identifiziert werden.

  16. Gestaltung einer netzbasierten Lernumgebung für einen Fernstudiengang zu „Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Unterricht und Bildung“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Tulodziecki

    2017-07-01

    Full Text Available In diesem Beitrag stelle ich dar, wie wir in einem kooperativen Verbund eine netzbasierte Lernumgebung für einen Fernstudiengang zu „Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Unterricht und Bildung“ gestalten. Das Projekt wird von zwei Arbeitsgruppen an der Universität Paderborn (Allgemeine Didaktik und Medienpädagogik, Didaktik der Informatik und einer Arbeitsgruppe an der Fernuniversität Hagen (Theorie der Schule und des Unterrichts getragen. Die Projektleitung teile ich mit Horst Dichanz, Bardo Herzig und Johannes Magenheim. Der Fernstudiengang basiert auf Entwicklungen zur Lehrerausbildung im Bereich neuer Medien, wie sie im Rahmen der Initiative „Bildungswege in der Informationsgesellschaft (BIG“ erarbeitet wurden (vgl. u.a. Tulodziecki/Moll/Gallasch 2001. Die – 1995 begonnene – BIG-Initiative geht auf die Bertelsmann Stiftung und Heinz Nixdorf Stiftung zurück. Die jetzige Projektarbeit wird von der ,,e-nitiative.nrw.Netzwerk für Bildung“ gefördert.

  17. Charakterisierung von dotierten Zinnoxidschichten für die Detektion von Gasen durch ellipsometrische Messung der Oberflächenplasmonenresonanz

    OpenAIRE

    Fischer, Daniel

    2017-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird die Verbesserung von Gassensoren durch Beschichtung mit dotierten Zinnoxidschichten untersucht, wobei zur Messung der Gase die Methode der oberflächenplasmonenresonanzverstärkten Ellipsometrie (SPREE) angewendet wurde. Die vorgestellten Ergebnisse unterteilen sich dabei in drei Schritte: Herstellung der Schichtsysteme, Analyse der chemischen, strukturellen und optischen Eigenschaften, sowie die Anwendung in der SPREE Gasmessung. Die dotierten Zinnoxid...

  18. Modulation of macrophage functions by heavy metals; Modulation von Makrophagen-Funktionen durch Schwermetalle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herder, C. [Diabetes-Forschungsinstitut an der Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf (Germany)

    1999-07-01

    The investigations showed that the LPS/IFN{gamma}-induced production of mediators by bone marrow macrophages was affected more significantly by PbCl{sub 2} in NOD mice, which are prone to autoimmunodiabetes, than in C57BL/6 mice. In NOD mice, the release of TNF{alpha} was enhanced by PbCl{sub 2} while the release of NO, PGE{sub 2}, MCP-1 and IL-12(p40) was decreased. The secretion of IL-12(p70) and IL-10 remained unmodulated. The PbCl{sub 2}-induced modulation of the pattern of secernated mediators can be interpreted as a shift towards an APC1 and maybe even a Th1 phenotype. The reduction of NO production in the presence of PbCl{sub 2} is assumed to be caused by the less pronounced expression of the gene of inducible NO synthase as the volume of specific mRNA measurable by RT-PCR was reduced. The enhanced production of TNF{alpha} is assumed to be due to an effect of PbCl{sub 2} on the protein kinase C dependent signal transducetion pathways. The hypotheses of a contribution of the expression of certain mHC molecules to the reactivity with PbCl{sub 2} could not be validated. The findings illustrate the immunomodulatory properties of the environmental pollutant PbCl{sub 2} and also the particular sensitivity of NOD mice. [German] In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass die LPS/IFN{gamma}-induzierte Produktion von Mediatoren durch Knochenmarksmakrophagen aus genetisch zum Autoimmundiabetes praedisponierten NOD-Maeusen deutlich staerker durch Bleichlorid (PbCl{sub 2}) beeinflusst werden kann als bei C57BL/6-Maeusen. Bei NOD-Maeusen wurde die Freisetzung von TNF4{alpha} durch PbCl{sub 2} erhoeht, die Freisetzung von NO, PGE{sub 2}, MCP-1 und IL-12(p40) erniedrigt. Nicht moduliert wurde die Sekretion von IL-12(p70) und IL-10. Die durch PbCl{sub 2} ausgeloeste Modulation des Musters sezernierter Mediatoren kann als Verschiebung in Richtung eines APC1- und in der Folge moeglicherweise auch eines Th1-Phaenotyps gedeutet werden. Die Reduktion der NO

  19. Control of electric drives. Innovation with intelligence; Regelung elektrischer Antriebe. Innovation durch Intelligenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofer, K. [Fachhochschule Bielefeld (Germany)

    1998-10-01

    After outlining the classic design methods with transfer functions and frequency characteristics, the book presents modern theories, e.g. controllability, observability, field orientation, and fuzzy control. Analogous variants with operational amplifiers and digital variants with microprocessors are discussed in detail. Sensorless drive control is another key issue, owing to the fact that this is a promising concept that might result in considerable competitive advantages for its users. There is a special section with English language terms to account for the increasing globalisation of the markets, as well as an appendix with test questions and exercises. (orig./GL) [Deutsch] Ziel ist es, dem Leser zunaechst die klassischen Entwurfsmethoden mit Uebertragungsfunktionen und Frequenzkennlinien nahezubringen, um dann darauf die modernen Theorien wie Steuerbarkeit, Beobachtbarkeit, Raumzeigerdarstellung, Feldorientierung und Fuzzy Control aufzubauen. Darueber hinaus wird auf die analoge Realisierung der entworfenen Reglerstrukturen mit Operationsverstaerkern sowie die digitale Variante mit Mikroprozessoren sehr ausfuehrlich eingegangen. Sensorlose Antriebsregelungen bilden einen Schwerpunkt dieses Buchs, da auf diesem Sektor ein riesiges Wachstumspotential der Antriebstechnik mit erheblichen Wettbewerbsvorteilen fuer den Anwender liegt. Wegen der zunehmenden Globalisierung der Maerkte fuer Elektroantriebe sind in einem Sonderkapitel die wichtigsten englischen Fachausdruecke aufgefuehrt. Des weiteren finden sich im Anhang zahlreiche Testfragen und Uebungsaufgaben zur Vertiefung des Stoffs. (orig./GL)

  20. Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene für zukünftige Fahrerassistenzsysteme

    OpenAIRE

    Liu, Feng

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt eine neuartige Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene. Dabei werden zuerst die statistischen Fehlermodelle der Sensoren analysiert. Anschließend wird ein neues Assoziationsverfahren auf Basis der PDA-Methodik untersucht. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Behandlung der Objektdynmaik mit Hilfe eines adaptiven IMM-Filters. Schließlich wird die Thematik Objektklassifikation sowie Gassenbreiteschätzung beleuchtet.

  1. Durch Kooperation und Vernetzung zu neuen Aufgabenfeldern – Serviceentwicklung in der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim [Opening up new tasks through cooperation and networking – service development in the Library for the Medical Faculty of Mannheim

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Semmler-Schmetz, Martina

    2013-09-01

    Full Text Available [english] The Library for the Medical Faculty of Mannheim of the University of Heidelberg supplies literature and information for research, teaching and further education purposes at the “Universitätsmedizin Mannheim”. Cooperation and networking with the central facilities, departments, working groups, and information multipliers result in new, future-oriented areas of work that go beyond traditional library tasks. New services for students focus primarily on academic research and writing skills, while information and consulting services which are flexible in terms of time and location are being developed for staff members of the clinical departments and institutes. The recent cooperation with actors in the field of evidence-based medicine has yielded the innovative service “systematic literature search” which is designed to support doctors and scientists in the preparation of grant proposals for clinical trials, systematic reviews, and guidelines. Currently, the library is widening access to its new services to include doctors, scientists, and other health practitioners in the region, and evaluating chargeable services for these user groups.[german] Die Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg dient der Literatur- und Informationsversorgung für Forschung, Lehre, Fort- und Weiterbildung an der Universitätsmedizin Mannheim. Neue, zukunftsorientierte Aufgabenfelder, die über die klassischen bibliothekarischen Arbeitsschwerpunkte hinausgehen, erschließt sich die Bibliothek durch enge Kooperation und Vernetzung mit den zentralen Einrichtungen und Abteilungen, Arbeitskreisen und Multiplikatoren innerhalb der Universitätsmedizin Mannheim. Neue Services für die Zielgruppe der Studierenden richten sich vor allem auf den Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens, während für Mitarbeiter in den Einrichtungen, Kliniken und Instituten der Universitätsmedizin zeitlich und räumlich flexible Informations

  2. Mechatronics in the car: success through efficient methodological development; Mechatronik im Kraftfahrzeug: Erfolg durch effiziente Entwicklungsmethodik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dieterle, W.; Dilger, E. [Bosch (R.) GmbH, Gerlingen (Germany). Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung; Buerger, K.G. [Bosch (R.) GmbH (Germany)

    2001-04-01

    The ever increasing requirements with respect to fuel consumption, emissions as well as safety and comfort necessitate ever increasing complex functionalities in the car. They are realized, as a rule, by a combination of mechanics, hydraulics, electrics/electronics and, more and more, software. In the past, the development of the various electric/electronic, mechanical or hydraulic components tended to happen at separate levels, nowadays the focus is more on a comprehensive approach to the overall system. In this context, the integrated development of 'mechatronic' components, including the respective software, leads to a targeted solution. (orig.) [German] Staendig steigende Anforderungen hinsichtlich Kraftstoffverbrauch, Emissionen sowie Sicherheit und Komfort bedingen immer komplexere Funktionalitaeten im Kraftfahrzeug. Sie werden in der Regel durch eine Kombination von Mechanik, Hydraulik, Elektrik/Elektronik und zunehmend auch Software realisiert. Nachdem in der Vergangenheit die Entwicklung meist noch auf getrennten Ebenen verlief, steht heute ein uebergreifender, das Gesamtsystem umfassender Ansatz im Vordergrund. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH berichtet ueber aktuelle Mechatronik-Entwicklungen. Dabei sorgt die integrierte Entwicklung der 'mechatronischen' Komponenten unter Einbezug der zugehoerigen Software fuer eine zielgerichtete Loesung. (orig.)

  3. Processing of maize plants by rotary kiln pyrolysis; Veredlung von Maispflanzen durch Pyrolyse im Drehrohrreaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, W.; Wiest, W. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Thermische Energietechnik

    1996-12-31

    The fuel quality of maize plants is to be characterized by short, elementary and thermonalysis. The plants will be pyrolyzed in order to facilitate transport and storage. The formal kinetic parameters of three parallel reactions describing solid matter decomposition are defined by means of TG-DSC, and the reaction enthalpy is measured. Pyrolysis experiments in a rotary kiln converter in the kg range show a strong dependence of the product spectrum on process temperature. In particular, the pyrolysis gas yield increases with temperature at the expense of pyrolysis oil and water. (orig) [Deutsch] Zur energetischen Nutzung von Kulturpflanzen wird die brennstofftechnische Charakterisierung von Maispflanzen durch Kurz-, Elementar- und Thermoanalyse durchgefuehrt. Zur Reduzierung des Aufwands fuer Transport und Lagerung sollen die Pflanzen pyrolysiert weren. Mit Hilfe der TG-DSC werden formalkinetische Parameter von drei Parallelreaktionen zur Beschreibung der Feststoffzersetzung bestimmt und die Reaktionsenthalpie gemessen. Pyrolyseversuche in einem Drehrohrreaktor im Kilogramm-Massstab ergeben eine starke Abhaengigkeit des Produktspektrums von der Prozesstemperatur. Insbesondere steigt die Pyrolysegasausbeute auf Kosten der Bildung von Pyrolyseoel und Wasser mit der Temperatur stark an. (orig)

  4. Optimization of sewage treatment plants through adjustment of the acid capacity; Optimierung von Klaeranlagen durch Saeurekapazitaetseinstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbst, B.; Soelter, K. [Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e.V., Koeln (Germany)

    1999-07-01

    In many areas with soft water (low water hardness), variations of degradation behaviour are noted in the biological cleaning of municipal and industrial waste water. The use of acidic precipitation agents and processes of biological ammonium oxidation (nitrification) reduce the acid capacity of water. Addition of lime in different forms can prevent this drop in acid capacity. As a new development in this field, lime hydrate can be added in dry form. This form of application dispenses with some of the elements normally installed at sewage treatment plants. Several examples demonstrate the advantages offered by this technique, especially the need for less metal salts to eliminate phosphate. (orig.) [German] In vielen Weichwassergebieten (geringer Wasserhaerte) treten bei der biologischen Reinigung von kommunalen und industriellen Abwaessern Schwankungen des Abbauverhaltens auf. Der Einsatz von sauren Faellmitteln und die Prozesse der biologischen Ammoniumoxidation (Nitrifikation) senken die Saeurekapazitaet des Wassers ab. Durch die Zugabe von Kalk in verschiedenen Dosierformen kann die Saeurekapazitaetsabsenkung verhindert werden. Eine neue Entwicklung auf diesem Gebiet ist die Trockendosierung von Kalkhydrat. Wesentliche Teile der sonst installierten Anlagentechnik sind bei dieser Art der Dosierung nicht mehr notwendig. Anhand von mehreren Beispielen wird erlaeutert, welche Vorteile dieses Verfahren bieten kann, insbesondere bei der Einsparung von Metallsalzen zur Phosphatentfernung. (orig.)

  5. Wird die Inzidenz von Lymphknotenmetastasen durch Sentinel-Lymphknoten-Dissektion beim Prostatakarzinom erhöht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schafhauser W

    2006-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Eine pelvine Lymphknotenmetastasierung ist von entscheidender Bedeutung für die Tumorprogression beim Prostatakarzinom. Unser Ziel war es festzustellen, ob die "Sentinel-Lymph-Node-Dissektion" (SLND im Rahmen der radikalen retropubischen Prostatektomie (RRP im klinischen Routinebetrieb machbar ist und ob durch sie ein höherer Prozentsatz an identifizierten und entfernten Lymphknotenmetastasen resultiert als bei der Standardlymphdissektion. Methode: Von September 2002 bis November 2004 wurde bei 162 Patienten (67 Jahre mit Prostatakarzinom ohne Hinweis auf Metastasierung am Vortag der RRP in jeden Prostatalappen 0,6 ml 99mTechnetium-Nanokolloid (max. 150 MBq transrektal ultraschallgesteuert appliziert. Anschließend wurde eine Lymphszintigraphie durchgeführt. Intraoperativ wurden neben der üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion zusätzlich die szintigraphisch markierten Lymphknoten (SLN mittels Gammasonde (C-Trak aufgesucht und gezielt entfernt. Ergebnisse: Eine SLND war bei 161 Patienten möglich. 32 Patienten (19,8 % zeigten Lymphknotenmetastasen. 39 % der Lymphknotenmetastasen fanden sich außerhalb des Standarddissektionsgebietes von Vasa iliaca externa und Fossa obturatoria. Schlußfolgerung: Die SLND im Rahmen einer RRP läßt sich mit akzeptablem Aufwand in den Routinebetrieb einer urologischen Klinik bei enger Kooperation mit Nuklearmediziner und Pathologen integrieren. Die Rate an identifizierten Lymphknotenmetastasen wird im Vergleich zur üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion ohne SLN-Markierung deutlich erhöht.

  6. Spinal trauma: first aid from cross-sectional imaging; Trauma der Wirbelsaeule: erste Hilfe durch Schnittbildverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller, G.; Schueller-Weidekamm, C. [Emergency Radiology Schueller, Neerach (Switzerland)

    2014-09-15

    Mitglieder eines Traumateams sollen sich der Staerken und Schwaechen der verwendeten radiologischen Techniken bei der Beurteilung des Wirbelsaeulentraumas bewusst sein. Dieser Artikel gibt einen kurzen Abriss ueber die wesentlichen diagnostischen Kenntnisse der traumatisierten Wirbelsaeule. (orig.)

  7. Progress report on a NDT round robin on austenitic circumferential pipe welds; Fortschrittsbericht ueber einen ZfP-Ringversuch an austenitischen Rohrleitungs-Rundschweissnaehten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brast, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Maier, H.J.; Knoch, P.; Mletzko, U. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    vergleichbarer internationaler Ringversuche (PISC; ASME/PDI, ENIQ usw.). Deutlich hoeher liegen die Fehlerauffind-Raten der Durchstrahlungspruefung. Die Betrachtung der Einzelergebnisse legt nahe, dass die Nachweisgrenzen verbessert werden koennen, und zwar durch 1. Reduzierung des Kantenversatzes, 2. Beschleifen der Decklage, 3. Vermeidung von scharfen Wurzelkerben, 4. Herstellung von koaxialen Oberflaechen. (orig./MM)

  8. Do Nations Have Stomachs? Food, Drink and Imagined Community in Africa Haben Nationen einen Magen? Ess- und Trinkgewohnheiten und Imagined Community in Afrika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Nugent

    2010-01-01

    ber nationale Zusammengehörigkeit führen. Er stellt Beiträge zu Musik und Kleidung vor und wendet sich dann der Bedeutung des Konsums alkoholischer Getränke und alltäglicher Nahrungsmittel zu. Mit einer kursorischen Geschichte des Bier- und Weinkonsums in Südafrika greift er einen auf den ersten Blick besonders unwahrscheinlichen Fall von Konvergenz auf. Die nationale Küche ist in afrikanischen Staaten zumeist kein Gegenstand von Debatten, wird in Ländern wie Äthiopien und Senegal allerdings sehr ernst genommen. Auch in Südafrika gibt es Bemühungen, die Bevorzugung bestimmter Lebensmittel als spezifisch südafrikanisch darzustellen; und auch wenn über die in Südafrika gebräuchliche Variante des Grillens (braai oft eher scherzhaft gesprochen wird, hat doch die Förderung des Bewusstseins, welche Essgewohnheiten alle Südafrikaner miteinander teilen, auch eine ernstere Seite.

  9. Continuous high-temperature recycling of waste by the Thermoselect process; Unterbrechungsloses Hochtemperaturrecycling - Abfallveredelung durch Thermoselect

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stahlberg, R. [Thermoselect Engineering S.r.l., Verbania (Italy)

    1998-09-01

    Based on the experience with the Thermoselect plant at Fondotoce, Italy (100 Mg/d), which was commissioned in 1992, a 225,000 Mg/a plant with three units (720 Mg/d) is being constructed at Karlsruhe, Germany. The plant is scheduled for commissioning in 1998. The contribution presents the product balance, the approved emission levels, and the energy uses envisaged for the Karlsruhe project. Final product quality data and energy yields illustrate the differences from conventional thermal processes. An ecobalance comparing the Thermoselect process with grate furnaces shows that water, soil and air pollution is much reduced by the new Termoselect process. Apart from high product quality, the plant also has the advantage of reduced dumping cost and no long-term ecological hazards. (orig./SR) [Deutsch] Auf Basis der grosstechnischen Erfahrung mit einer seit 1992 in Fondotoce (Italien) betriebenen THERMOSELECT-Anlage (Kapazitaet 100 Mg/d), Restmuell umweltgerecht zu behandeln, wird 1998 der Aufbau einer 225.000 Mg/a-Anlage mit 3 Linien (720 Mg/d) in Karlsruhe (Deutschland) abgeschlossen. Die Produktebilanz und die genehmigten Emissionswerte sind in dem Artikel belegt. Gezeigt wird die fuer das Projekt Karlsruhe vorgesehene Energienutzung. Die Endprodduktqualitaeten und die Energieausbeute verdeutlichen die Unterschiede zu bisherigen konventionellen thermischen Verfahren. Eine erarbeitete Oekobilanz mit einem Vergleich von THERMOSELECT und Rostfeuerung zeigt die deutlich geringe Belastung der Umweltkompartimente Wasser, Boden und Luft durch das neue THERMOSELECT-Verfahren. Neben hohen Produktqualitaeten wird - verglichen mit traditionellen Techniken - ein deutlich verringerter Entsorgungspreis erreicht, wobei gleichzeitig oekologische Belastungen auszuschliessen sind. (orig./SR)

  10. Hat die Ejakulation in Medium einen Effekt auf die Schwangerschaftsrate bei der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion bei Patienten mit schwerer Oligoasthenoteratozoospermie? Ergebnisse einer retrospektiven Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zollner K-P

    2002-01-01

    Full Text Available Durch die Gewinnung einer Samenprobe in Medium erhöht sich der Anteil der antikörperfreien Spermatozoen in Samenproben mit antikörperbehafteten Spermien und erhöht somit die Fertilisationsrate in vitro. Das Ziel dieser Studie war es zu untersuchen, ob sich dieser Verdünnungseffekt auch günstig auf Ejakulate mit einem Oligoasthenoterato-zoospermie (OAT-Syndrom auswirkt, in denen oft eine große Anzahl an Bakterien und Zelldetritus den Spermien anhaftet. Die Zugabe von Medium vor der Verflüssigung könnte das Anhaften von Bakterien und Detritus an der Spermienoberfläche verhindern und somit zu besseren Befruchtungschancen führen. 173 Patienten, die in einem Probespermiogramm oder einem früheren IVF-Zyklus ein schweres OAT-Syndrom zeigten, wurden in diese retrospektive Studie eingeschlossen. Alle Patienten durchliefen 1997 und 1998 das ICSI-ET (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion und Embryotransfer Programm an der Universität Würzburg. 118 Patienten gewannen ihre Samenprobe in leere, sterile Gefäße (Gruppe A und 55 Patienten ejakulierten in 20 ml Hepes gepuffertes Ham's F-10-Medium, das mit 10 % HSA (humanes Serumalbumin versetzt war (Gruppe B. Das Alter der Patientinnen und der Ehemänner, die Ejakulatparameter und die Anzahl der transferierten Embryonen war in beiden Gruppen vergleichbar. Alle Ejakulate wurden gemäß WHO-Kriterien klassifiziert. Nach Gewinnung der Samenprobe in Medium wurde das Ejakulat der Gruppe B für 30 min inkubiert, anschließend zentrifugiert und mit einer Swim-up-Technik aufbereitet. Die Ejakulate der Gruppe A wurden ebenfalls mit einer Swim-up-Technik präpariert. Bei den 173 ICSI-Zyklen konnten durchschnittlich 9,3 Eizellen gewonnen werden. Die mediane Fertilisationsrate (FR lag bei 83,3 % und unterschied sich in den Gruppen A (FR = 87,5 % und B (FR = 77,8 % nicht signifikant. Es wurden im Mittel 2,7 Embryonen transferiert. 27 von 118 Patientinnen der Gruppe A konzipierten, was zu einer klinischen

  11. Pollution and pollution tolerance in the case of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH); Belastung durch Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renger, M.; Mekiffer, B. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Oekologie-Bodenkunde

    1997-12-31

    The purpose of the present follow-up project was to examine the contamination with polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) of different anthropogenic urban soils including clay soils containing demolition waste, household waste, ash, and residues from a coking plant. A further task was to analyse, or infer from other part-projects, standard soil parameters such as organic carbon content, pH, and anion levels in order to clarify any relationships between PAH contamination and the more easily determinable soil characteristics. Furthermore, the sorption behaviour for PAH of selected anthropogenic urban soils was to be characterised by means of batch experiments. [Deutsch] Im Rahmen des Anschlussvorhabens sollte die Kontamination von anthropogenen Stadtboeden- darunter Truemmerschutt-, Hausmuell-, Asche- sowie Kokereilehmboden- durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) untersucht werden. Zusaetzlich sollten die bodenkundlichen Standardparameter Corg, pH-Wert, Anionengehalte und KAKpot analysiert bzw. von den anderen Teilvorhaben uebernommen werden, um Zusammenhaenge zwischen der PAK-Kontamination und relativ leicht zu bestimmenden bodenkundlichen Kennwerten klaeren zu koennen. Das Sorptionsverhalten ausgewaehlter anthropogener Stadtboeden fuer PAK sollte durch Batchversuche charakterisiert werden. (orig./SR)

  12. Energy saving by hot operating bearings in high temperature kilns. Final report; Energieeinsparung durch Heisslager in Hochtemperaturanlagen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, H.R.

    2003-07-01

    The project intended to show that ceramic sliding bearings will ensure longer life, energy and cost savings, reduced environmental pollution, and functional improvements. Ceramic sliding bearings were tested at high temperatures of up to 1400 C and low sliding rates, with and without lubrication. High-temperature test stands were constructed in the two partner institutes and adapted to the specifications of the industrial partners concerning the parameters to be investigated. (orig.) [German] Ziel des Forschungsvorhabens 'Energieeinsparung durch Heisslager in Hochtemperaturanlagen' (EHIH) ist nachzuweisen, dass durch den Einsatz von keramischen Gleitlagern im Hochtemperaturbereich Standzeiterhoehungen, Energie- und Kosteneinsparungen, Umweltentlastungen und Funktionsverbesserungen moeglich sind. Auf der Basis der Anforderungsprofile der Industrie- und Forschungspartner waren umfangreiche Verschleisstests keramischer Gleitlager bei hohen Temperaturen (bis 1400 C) sowie niedrigen Gleitgeschwindigkeiten ohne und mit Feststoff-Schmierung vorgesehen. Hierzu wurden an beiden beteiligten Instituten Hochtemperatur-Pruefstaende aufgebaut, die den Anforderungen der jeweiligen Industriepartner hinsichtlich der zu testenden Lagerparameter (Drehzahl, Flaechenpressung, Temperaturprofile, etc.) angepasst wurden. (orig.)

  13. High-quality room air with oxygen activation. The natural way; Hochwertige Raumluft durch Sauerstoffaktivierung. Von der Natur abgeschaut

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehmann, J. [LWH Luft Wasser Hygiene GmbH und Co.KG, Spenge (Germany)

    2004-02-01

    Clean air is a basic need which is often neglected in this technological society. In spite of ultramodern space HVAC systems and technical facilities, Germany is leading in allergic complaints. It is assumed that ventilation systems are one of the main reasons. [German] Luft ist ein Nahrungsmittel - doch in unserer technisch hoch entwickelten Gesellschaft wird dem Grundbeduerfnis ''gesunde Luft'' zu wenig Beachtung geschenkt. Wir verfuegen zwar ueber modernste RLT-Anlagen und sind international fuehrend in der Geraete- und Anlagentechnik, fuehren aber auch die Statistik im Bereich der Allergien und die fuer deren Behandlung notwendigen Kosten im internationalen Vergleich mit an. Die Gruende sind in vielen Bereichen zu finden. Unumstritten scheint der Umstand, dass das System Lueftungsanlage und ihr Betrieb einen nicht unerheblichen Anteil beitragen. (orig.)

  14. The Return of Superman – Die Vermittlung eines neuen südkoreanischen Vaterideals durch eine doppelte Narrationsstruktur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Toth

    2016-08-01

    Full Text Available In der südkoreanischen Reality-TV-Serie The Return of Superman kümmern sich prominente Väter 48 Stunden lang alleine um ihre Kinder, während die Mütter entweder arbeiten oder einen Kurzurlaub machen. Die südkoreanische Kultur ist stark konfuzianisch geprägt und damit traditionell paternalistisch, sodass Väter primär Versorger und nur sekundär Vater sind und dadurch quantitativ und qualitativ wenig Zeit in der Familie und mit ihren Kindern verbringen. Die Väter in der Serie entgegnen dieser traditionellen Vaterrolle eine neue, moderne Rolle. Sie verbringen viel Zeit mit ihren Kindern, sind ihnen physisch und emotional sehr nahe und vermitteln über die Sendung ihren Erfahrungszuwachs, ihre Freude und Erziehungsratschläge. Diese widersprüchlichen Vaterrollen werden aus einer kulturtheoretischen Perspektive diskutiert und anhand ausgewählter Szenen der Serie kontrastiert, um die Generierung serieller Narrationsstrukturen auf ihre Serialisierungslogik zu prüfen. Dabei wird deutlich, dass sich die Lebenswelt ‹normaler› südkoreanischen Familien stark von der vorgelebten Lebenswelt der ‹Supermänner› unterscheidet und sie damit die Ausnahme von der Regel sind, wenngleich sie als Vorreiter für einen möglichen Wertewandel in der südkoreanischen Gesellschaft angesehen werden können. Für die Serienforschung werden kulturspezifische Analysestrukturen und innovative Elemente serieller Darstellungen benannt, sowie das Spezifikum dieses Serienformats in der doppelten Narrationsstruktur einer Unterhaltungs- und Dokumentationsnarration aufgezeigt.

  15. Artifacts in MR imaging due to ventilation tubes; MR-Bildartefakte durch Anaesthesie-Beatmungsschlaeuche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kugel, H.; Zaro Weber, O.; Krug, B. [Koeln Univ. (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik; Steppan, G. [Draeger Medizintechnik GmbH, Luebeck (Germany)

    2001-10-01

    Purpose: MR examinations may be necessary in patients under artificial ventilation. Possible imaging artifacts originating from ventilation tubing made from silicone are demonstrated. Materials and Methods: In silicone carbohydrate residues are bound to silicon atoms. In silicone gels they give strong signals in MR imaging. MR signals from more solid silicone rubber are only possible if the carbohydrate residues in the molecular chain retain a sufficient mobility. To investigate whether silicone tubes give signals in MR images, different tubes for ventilation made from silicone and polyester were examined at 1.5 T (Gyroscan ACS NT, Powertrak 6000 gradients) with MR imaging and spectroscopy (MRS: PRESS, TE = 20 ms; relaxation time measurements: MIXED sequence; imaging: FFE [gradient echo] and TSE sequences). Results: Using short TE ({<=} 4 ms), tubes and sockets made from silicone could be imaged with FFE and SE sequences. An SE sequence with a short TE = 4 ms provided a sufficient signal intensity to depict the tube clearly besides brain tissue of a volunteer. When foldover occured, the signal of the tube was projected onto the brain tissue. MR spectra confirmed that the image signal originated from the carbohydrate residues of the silicon molecule chains, not from residual water in the tube wall material. T{sub 2} determinations indicate a multiexponential relaxation including a large component with a short TE ({<=} 15 ms). Tubes made from a polyester elastomere did not show up in MR images. Conclusion: In MR images acquired with very short echo times silicone in ventilation tubes may produce significant artifacts. (orig.) [German] Ziel: Untersuchungen am MR-Tomographen sind unter Umstaenden auch bei beatmeten Patienten indiziert. Auf die moeglichen Bildartefakte durch Beatmungsschlaeuche aus Silikon soll hier hingewiesen werden. Material und Methodik: In Silikonen sind Kohlenwasserstoffreste an Silizium-Atome gebunden. Silikongel zeigt deutliche Signale im MR

  16. Contrast generation in the nuclear-spin tomography by pulsed ultrasound; Kontrasterzeugung in der Kernspintomographie durch gepulsten Ultraschall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oehms, Ole Benjamin

    2009-07-10

    In the framework of this thesis a combined method of ultrasound and nuclear-spin tomography is presented. Via ultrasound pulses by the sound-radiation force in liquids and tissue phantoms motions are generated, which depend on ther viscoelastic properties. This motions are made visible by a motion-sensitive tomograph sequence in the phase image of the tomograph in form of a phase change. The first measurements on simple phantoms and liquids are presented. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wird eine kombinierte Methode aus Ultraschall und Kernspintomographie vorgestellt. Ueber Ultraschallpulse werden durch die Schallstrahlungskraft in Fluessigkeiten und Gewebephantomen Bewegungen erzeugt, die von den viskoelastischen Eigenschaften abhaengen. Diese Bewegungen werden mit einer bewegungssensitiven Tomographensequenz im Phasenbild des Tomographen in Form einer Phasenaenderung sichtbar gemacht. Die ersten Messungen an einfachen Phantomen und Fluessigkeiten werden praesentiert. (orig.)

  17. Bridging of shrinkage gaps by Exterior Thermal Insulation Composite Systems (ETICS); Zur Frage der Ueberbrueckung von Bewegungsfugen durch Waermedaemmverbundsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuenzel, H. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Holzkirchen (Germany)

    1998-10-01

    The bridging performance in respect to shrinkage gaps of ETICS is a subject of controversy. Practitioners point out good experience, calculative examinations, however, support the requirement of special tests prior to technical approval. Experiments at a half-timbered facade where an ETICS was applied to dry-out the wall confirm their bridging ability during the shrinkage of the wooden studs. Therefore a special bridging test is generally not necessary for an insulation thickness of 80 mm or more. (orig.) [Deutsch] Zur Frage der Ueberbrueckung von Bewegungsfugen durch Waermedaemmverbundsysteme gibt es unterschiedliche Meinungen: Die Anwender weisen auf gute Erfahrungen in der Praxis hin, rechnerische Untersuchungen lassen hingegen eine spezielle Ueberpruefung fuer zweckmaessig erscheinen, die bisher bei der Zulassung solcher Systeme gefordert worden ist. Untersuchungen an einem Fachwerk-Versuchshaus mit nachtraeglich aufgebrachtem Waermedaemmverbundsystem bestaetigen dessen fugenueberbrueckende Eigenschaft beim Schwinden des Fachwerkholzes. Demnach ist bei Daemmschichtdicken von mindestens 80 mm ein Nachweis der Fugenueberbrueckungs-Faehigkeit generell nicht erforderlich. (orig.)

  18. Verbesserung der Lebensqualität bei Kinderwunsch-Behandlung durch den Gebrauch patientenfreundlicher Follitropin-Fertigpens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bitzer J

    2011-01-01

    Full Text Available Zur Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches unterziehen sich viele Frauen einer assistierten Reproduktionstherapie mit ovarieller Stimulation. Dazu erfolgen tägliche subkutane Injektionen mit Gonadotropinen, welche die Patientinnen eigenständig durchführen können. Häufig haben Patientinnen dabei Angst vor Spritzen und injektionsbedingten Schmerzen. Die vorliegende Beobachtungsstudie zum Einfluss der Anwendung des Follitropin alfa-Fertigpens (Gonal-f®-Pen auf die Lebensqualität der Patientinnen zeigt die Ergebnisse einer Befragung von 170 Frauen zu Angst und Zufriedenheit mit diesem Applikationssystem. Die Erfahrungen wurden vor und nach den Behandlungszyklen auf numerischen Analogskalen quantifiziert und nachfolgend verglichen. Die Studie ergab, dass durch die Verwendung des Gonal-f®-Pens die Angst vor der Injektion und vor Schmerzen signifikant abnahm. Zudem waren die Patientinnen mit dem Applikationssystem äußerst zufrieden.

  19. Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

    CERN Document Server

    Weisbrod, U

    1988-01-01

    Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

  20. Stufenweise Ionisation positiv geladener Kohlenstoffund Stickstoffionen durch Elektronenstoss ($C^{2+} \\to C^{3+} \\to C^{4+} \\to C^{5+} \\to C^{6+}$ und $N^{3+} \\to N^{4+} \\to N^{5+} \\to N^{6+} \\to N^{7+}$)

    CERN Document Server

    Donets, E D; Donets, E D no 1; Ilyushchenko, V I no 1

    1975-01-01

    Stufenweise Ionisation positiv geladener Kohlenstoffund Stickstoffionen durch Elektronenstoss ($C^{2+} \\to C^{3+} \\to C^{4+} \\to C^{5+} \\to C^{6+}$ und $N^{3+} \\to N^{4+} \\to N^{5+} \\to N^{6+} \\to N^{7+}$)

  1. Strategic alliances between utilities and technical service providers - a means to generate value added; (Mehr-)Wert durch strategische Partnerschaften zwischen EVU und technischen Dienstleistern. Vertrauensbildung erforderlich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, M.; Handschuh, M.; Hartmann, B.; Neumann, D.; Weiss, M. [A.T. Kearney Management Consultants Frankfurt (Main), Berlin, Stuttgart (Germany)

    2003-04-07

    In order to forge strategic alliances between utilities and technical service providers successfully, the most critical success factors must be understood by both partners. Above all, the value added must be clearly defined and quantified. Only fair and accepted business models and profit sharing agreements generate stable partnerships. Comprehensive communication ensures the necessary acceptance by all relevant stakeholders. Rigorous project management leads to effective and efficient initiation and implementation of the alliance. (orig.) [German] Fuer die erfolgreiche Realisierung von strategischen Partnerschaften zwischen Energieunternehmen und technischen Dienstleistern muessen die wesentlichen kritischen Erfolgsdimensionen von beiden Partnern verstanden werden. Diese sind vor allem eine quantifizierte Darstellung des Nutzens durch eindeutig definierte Verbesserungsansaetze sowie eine nachvollziehbare Logik des Geschaeftsmodells. Eine umfassende Kommunikation sichert die notwendige Akzeptanz aller relevanten Stakeholder. Durch eine straffe Vorgehensweise kann der Partnerschaftsanbahnungs- und -umsetzungsprozesses effizient gesteuert und im Ergebnis eine signifikante Kosten- und Ertragsoptimierung fuer realisiert werden. (orig.)

  2. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  3. Climate protection by reducing the emissions of greenhouse gases in households and the tertiary sector through climate-conscious behaviour. Vol. 1; Klimaschutz durch Minderung von Treibhausgasemissionen im Bereich Haushalte und Kleinverbrauch durch klimagerechtes Verhalten. Bd. 1. Private Haushalte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brohmann, B.; Cames, M.

    2000-06-01

    The aim of the project was to identify areas in households and the tertiary sector in which changes in behaviour could result in energy conservation and thus a reduction of greenhouse gas emissions, and to quantify the potentials for 1995, 2005 and 2020. A second focus was on the analysis and evaluation of programmes and instruments to realise the potentials. With literature evaluation, expert interviews, and a household servey potentials and further technical development have been identified. In sum, behavioural measures can contribute to the CO2 reduction by 64 million tons in 1995 in households and 27 in the commercial sector in which the potential decreases to 18 million tons in 2020 due to the autonomous technical development. Adequate promotion programmes can help to realise 20-30% of the potential by 2020. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war, im Sektor private Haushalte und Kleinverbrauch Bereiche zu identifizieren, in denen Verhaltensaenderungen zur Energieeinsparung fuehren koennen, und diese Potenziale fuer 1995, 2005 und 2020 zu quantifizieren. Darauf aufbauend waren Programme und Instrumente zur Umsetzung aufzuzeigen und zu bewerten. Gestuetzt auf Literaturrecherchen und Expertengespraeche wurden Einzelpotenziale, Rahmenbedingungen, Entwicklungstrends in der Technik und im Ausstattungsgrad ermittelt. Insgesamt koennten Verhaltensmassnahmen im Haushaltssektor die CO2-Emissionen im Basisjahr 1995 um 64 Mio, im Kleinverbrauch um 27 Mio t vermindern. Bis 2020 bleibt dieses Potenzial im Haushaltssektor in etwa gleich. Im Kleinverbrauch sinkt es infolge der autonomen Technikentwicklung auf 18 Mio t ab. Durch geeignete Programme koennen bis 2020 etwa 20-30% des Potenzials erreicht werden. (orig.)

  4. Regenerierung fester Katalysatoren für die Isobutan-Buten-Alkylierung durch hydrierende Behandlung in flüssiger Phase

    OpenAIRE

    Klingmann, Raoul

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Regenerierung fester Katalysatoren für die Isobutan/Buten-Alkylierung durch hydrierende Behandlung in flüssiger Phase untersucht. Als Katalysatoren dienten edelmetallhaltige Zeolithe des Typs La-X (FAU). Die Alkylierungs- und Regenerierungsexperimente wurden in einer Apparatur mit kontinuierlich betriebenem Rührkesselreaktor und Analytikeinheit mit On-line-Probenahmevorrichtung durchgeführt. Zunächst wurde der Aufbau der Koksdeposite in Abhängigkeit von...

  5. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    OpenAIRE

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  6. Replacement of coal-fuelled stoves by modern room heating systems in multistorey dwellings; Abloesung der Kohle-Einzelofenheizung durch moderne Raumheizungssysteme in Mehrgeschossbauten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindner, K. [Institut fuer Energetik und Umwelt gGmbH, Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    In eastern Germany, approximately one million residential units in multi-storey apartment buildings are still heated with coal-fired stoves. Not all building societies or private house-owners can afford to substitute modern heating systems for individual coal stoves within the foreseeable future. Problems encountered when modernizing heating systems are described. A way of pre-financing modernization is by loans given by the tenants to the building society. The paper deals with individual aspects, such as contract conditions, organization and experience with this model, as well as its advantages for the landlord and tenant. (MSK) [Deutsch] In Ostdeutschland werden noch rund 1 Million Wohnungen in mehrgeschossigen Wohnhaeuern mit Kohle geheizt. Nicht alle Wohnungsgenossenschaften oder privaten Hauseigentuemer sind finanziell in der Lage in absehbarer Zeit die Kohle-Einzelheizung durch moderne Heizungssysteme abzuloesen. Im Folgenden werden die Probleme bei der Heizungsmodernisierung beschrieben. Der Weg Heizungsmodernisierung durch Mieterdarlehen wird in einzelnen Punkten wie Finanzierung durch Mieterdarlehen, deren Organisation und Erfahrungen mit diesem Modell sowie die Vorteile fuer Vermieter und Mieter dargelegt.

  7. Kauf dir einen bunten Luftballon / Mihkel Oviir

    Index Scriptorium Estoniae

    Oviir, Mihkel, 1942-

    2008-01-01

    Riigikontrolör kirjutab Riigikontrolli lähiaastate ülesannetest, pidades oluliseks Riigikogu auditikomisjoni tööleasumist, milleks on saadud soovitusi EL-i ja OECD ühisalgatusel töötavalt organisatsioonilt SIGMA

  8. Potential and possibilities of supplying energy from biomass and biogas; Potentiale und Moeglichkeiten der Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sonnenberg, H. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft, Braunschweig (Germany). Inst. fuer Betriebstechnik; Weiland, P.; Ahlgrimm, H.J. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft (FAL), Braunschweig (Germany). Inst. fuer Technologie

    1998-06-01

    Agriculture`s potential contribution to the energy supply of the ``town of the future`` through the conversion of biomass to energy, including biogas production, is a rather modest one. Supposing that the share of total renewable energy in Germany`s primary energy demand rises to approximately 4%, then the proportion of biomass from biotic raw materials especially produced for the purpose will at the most make up an eighth of this amount. Beyond this, biomass is burdened with other drawbacks such as low supply efficiency, limited availability, and weather-dependent reliability. On the other hand, biomass is well suited for conversion to solid, liquid, and gaseous fuels, including inexpensive ones with low energy density (solid fuels), mostly used for stationary heating applications, as well as more expensive ones such as liquid fuels with a high energy density for mobile applications in the automotive sector. Thanks to its capacity to regenerate, biomass is an inexhaustible resource. Moreover, its natural life cycle has a small impact on the environment. [Deutsch] Der Beitrag, den die Landwirtschaft durch energetische Nutzung von Biomasse, z.B. auch mit der Erzeugung von Biogas, zur Energieversorgung der `Stadt der Zukunft` leisten kann, nimmt sich bescheiden aus. Wird erwartet, dass innerhalb des naechsten Jahrzehnts der Anteil regenerativer Energien insgesamt auf etwa 4% des Primaerenergie-Verbrauchs Deutschlands ansteigen koennte, so duerfte Biomasse als speziell zur Energiegewinnung angebaute nachwachsende Rohstoffe mit bestensfalls 0,5 Prozentpunkten daran beteiligt sein. Es beduerfen darueber hinaus auch Nachteile, wie geringe Bereitstellungseffizienz, beschraenkte Verfuegbarkeit und witterungsabhaengige Zuverlaessigkeit, der Beachtung. Die Biomasse kann jedoch mit Erfolg in feste, fluessige und gasfoermige Energietraeger konvertiert werden, sowohl in preiswerte mit geringer Energiedichte (Festbrennstoffe) fuer bevorzugt stationaeren Heizungs-Einsatz als auch

  9. Retrospektive Analyse von Zufallsbefunden, die bei Patienten mit kutanem malignen Malignom durch (18) F-Fluordeoxyglucose-PET/CT erhoben wurden.

    Science.gov (United States)

    Conrad, Franziska; Winkens, Thomas; Kaatz, Martin; Goetze, Steven; Freesmeyer, Martin

    2016-08-01

    Bei der (18) F-Fluordeoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) ergeben sich häufig Zufallsbefunde. In der vorliegenden Studie konzentrierten wir uns auf mittels FDG-PET/CT erhaltene Zufallsbefunde bei Patienten mit kutanem Melanom und überprüften deren Relevanz hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen und Interventionen. Die Krankenakten von 181 konsekutiven Melanom-Patienten wurden retrospektiv ausgewertet, um das Management von Zufallsbefunden zu dokumentieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf den histologischen Befunden. Bei 33 von 181 (18 %) Patienten lagen 39 relevante Zufallsbefunde vor, und zwar im Kolorektalbereich (n = 15 Patienten), in der Schilddrüse (n = 8), der Prostata (n = 2), dem Bewegungsapparat (n = 2), in Lymphknoten (n = 2), der Parotis (n = 1), den Mandeln (n = 1), den Nieren (n = 1) und der Gallenblase (n = 1). Bei 25 Patienten schlossen sich weitere diagnostische Verfahren an, wobei in 21 Fällen ein klinisches Korrelat nachgewiesen wurde. Bei 16 von 21 Patienten ergab sich eine Neoplasie, darunter fünf maligne Läsionen (vier Kolonkarzinome und ein Prostatakarzinom). Die Malignome wurden frühzeitig diagnostiziert und in der Mehrzahl der Fälle erfolgreich entfernt. Der Einsatz der FDG-PET/CT als Routine-Diagnostik wird in den Leitlinien empfohlen und ist indiziert bei malignem Melanom ab Stadium IIC. In dieser Studie wurden auf effektive Weise ansonsten nicht erkannte Krebserkrankungen, insbesondere Kolonkarzinome, detektiert. In den meisten Fällen war eine frühe Intervention möglich. Zufallsbefunde durch FDG-PET/CT sollten, unter Berücksichtigung des Zustands und der Wünsche des Patienten, mit den geeigneten diagnostischen Maßnahmen abgeklärt werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  10. Agora Energiewende (2016). What do Germany's climate protection goals mean for the brown coal regions? An analysis based on the eleven key points for a coal consensus; Agora Energiewende (2016). Was bedeuten Deutschlands Klimaschutzziele fuer die Braunkohleregionen? Eine Analyse auf Basis der elf Eckpunkte fuer einen Kohlekonsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graichen, Patrick; Praetorius, Barbara; Rosenkranz, Gerd; Litz, Philipp

    2016-04-15

    Since Paris's historical climate agreement, it has become clear that from now on energy supply will be discussed worldwide on the premise of decarbonisation. Germany as a traditional coal country and as a land of energy transition can no longer avoid this debate. After all, the climate targets that have been adopted several times for 2030, 2040 and 2050 will ultimately mean the end of coal-fired power generation. In January 2016, Agora Energiewende presented a proposal with the eleven cornerstones for a coal consensus on how such an exit from coal-fired power generation could look like. We are concerned with a cross-party consensus that is broadly anchored in society, which gives all parties involved planning security and reliability and at the same time paves the way for a socially balanced and fairly structured transition to the new energy system. The impacts are particularly relevant for the brown coal regions concerned. In order to make the gradual phasing out of coal-fired power generation socially and economically compatible, special attention must be paid to open-cast brown coal mines and power plants as well as to regional structural change. This publication therefore takes a closer look at precisely these aspects. [German] Seit dem historischen Klimaabkommen von Paris ist klar: Die Energieversorgung wird von nun an weltweit unter der Praemisse der Dekarbonisierung diskutiert. Deutschland als traditionelles Kohleland und als Land der Energiewende kann dieser Debatte nicht laenger ausweichen. Denn die fuer 2030, 2040 und 2050 mehrfach beschlossenen Klimaziele bedeuten letztlich den Ausstieg aus der Kohleverstromung. Agora Energiewende hat im Januar 2016 mit den Elf Eckpunkten fuer einen Kohlekonsens einen Vorschlag vorgelegt, wie ein solcher Ausstieg aus der Kohleverstromung aussehen koennte. Uns geht es um einen parteiuebergreifenden, gesellschaftlich breit verankerten Konsens, der allen Beteiligten Planungssicherheit und Verlaesslichkeit gibt und

  11. Die Wahrnehmung der Figur „Adolf Hitler“ in Daniel Levys „Mein Führer- die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler“ durch internationales Filmpublikum.

    OpenAIRE

    Herzner, Dominik

    2017-01-01

    Filme beeinflussen die Wahrnehmungen von Figuren. Daniel Levys Film "Mein Führer" (die erste deutschsprachige Komödie über Adolf Hitler) führte zu einer positiven Wahrnehmung der Hauptfigur. In einer empirischen Untersuchung wurde gezeigt, dass sich dieser Effekt bei internationalem Filmpublikum, die einen anderen Zugang zur Thematik Nationalsozialismus haben, verstärkt.

  12. Hautreizungen durch Propylenglykol

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, Klaus Ejner; Storrs, F J

    1982-01-01

    Propylene glycol is used in foods, medicine and cosmetics because it is a good solvent which has, simultaneously, moisture-regulating, antiseptic, and preservative effects. Propylene glycol may produce eczematous skin reactions of toxic and, more rarely, of allergic nature. Positive patch test...

  13. Attenuation corrections through energy spectra analysis of whole body and partial body measurements applying gamma spectroscopy; Schwaechungskorrektur bei gammaspektroskopischen Ganz- und Teilkoerpermessungen durch Analyse der Energiespektren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schelper, L.F.; Lassmann, M.; Haenscheid, H.; Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    The study was carried out within the framework of activities for testing means of direct determination of radioactivity levels in the human body due to incorporated, inhomogenously distributed radionuclides. A major task was to derive the average depth of activity distributions, particularly from photon radiation at energies below 500 keV, for the purpose of making suitable attenuation corrections. The paper presents two applicable methods which yield information on the mean depths of activity distributions, obtained through additional analyses of the energy spectra. The analyses are based on measuring the dependence of intensity of the Compton radiation on the length of pathways of the photons penetrating the soft tissue, or on measuring the energy-dependent absorption effects with photons. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen der direkten Aktivitaetsbestimmung bei inhomogener Radionukliddeposition im menschlichen Koerper mittels Ganz- oder Teilkoerpermessanlagen im klinischen Bereich oder im Strahlenschutz sollte besonders bei Photonenstrahlung mit Energien von weniger als 500 keV eine Ermittlung der mittleren Tiefe der Aktivitaetsverteilung zur Schwaechungskorrektur erfolgen. Im klinischen Umfeld ist es haeufig moeglich, zur Tiefenkorrektur die mittlere Organtiefe und damit die schwaechende Gewebsschicht mittels Ultraschall zu bestimmen. Ergaenzend hierzu werden im Folgenden zwei Methoden vorgestellt, welche Aussagen ueber die mittlere Tiefe von Aktivitaetsverteilungen durch Gewinnung von Zusatzinformationen aus dem Energiespektrum im Rahmen von gamma-spektroskopischen Personenmessungen ermoeglichen. Dazu werden einerseits die Abhaengigkeit der Intensitaet der Comptonstrahlung von der Laenge der Wegstrecke von Photonen durch Weichgewebe und andererseits energieabhaengige Absorptionseffekte bei Photonen als Grundlage herangezogen. (orig.)

  14. In vitro-Permeationsstudien von hydrophilen und lipophilen Arzneistoffen an okularen Geweben und Zellkulturen

    OpenAIRE

    Scholz, Martina

    2003-01-01

    Da die Arzneistoffpermeation durch okulare Gewebe einen entscheidenden Einfluss auf die Heilung vieler Augenleiden hat, wurde die in vitro-Permeation hydrophiler und lipophiler Arzneistoffe durch okulare Gewebe und Zellkulturen in dieser Arbeit untersucht. Die Dissertation befasst sich vorrangig mit der Permeation des hydrophilen Modellarzneistoffs Pilocarpinhydrochlorid (P-HCl) durch isolierte Schweinecornea (SC), Schweinesklera, Kaninchenkonjunktiva und corneale bzw. konjunktivale Kan...

  15. Determination of microstructure of high-temperature superconductors by non-resonant microwave-absorption. Final report; Bestimmung der Mikrostruktur von Hochtemperatur-Supraleitern durch nicht-resonante Mikrowellenabsorption. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dinse, K.P.

    1993-04-01

    Non-resonant microwave absorption has been proven as a highly sensitive method to screen for supraconductivity. Furthermore, in special cases the microstructure of the superconducting material, which is connected by Josephson junctions, can be determined. In single crystals the pinning potential can be measured and it has been demonstrated for the 123 material, that the critical current density is limited by the existence of non-superconducting layers. Decoration of superconducting thin films with stable paramagnetic molecules was utilized to measure the typical length scale of field inhomogenities at the surfaces. These inhomogenities are probably generated by growth inhomogenities characteristic for epitactic thin films. Their influence dominates the field variance expected for an ideal typ II superconductor. (orig.) [Deutsch] Nicht-resonante Mikrowellenabsorption ist ein hochempfindliches Verfahren, um Supraleitung nachzuweisen. Ueber diesen Nachweis hinaus kann in Einzelfaellen die Topologie von supraleitenden Bereichen, die durch Josephsonkontakte getrennt sind, bestimmt werden. In einkristallinem Material ist dann die Bestimmung des Pinningpotentials moeglich und fuer 123-Material konnte gezeigt werden, dass die kritische Stromdichte durch die Existenz nicht-supraleitender Bereiche begrenzt wird. An supraleitenden duennen Filmen ist es durch die Methode der Oberflaechendekoration mit paramagnetischen Spins gelungen, die typische Laengenscala von Feldinhomogenitaeten zu messen, die durch das ``Insel``-Wachstum epitaktischer Filme verursacht wird. (orig.)

  16. Origin and prevention of infection with Legionella pneumophila through cooling towers and evaporative cooling towers; Entstehung und Vermeidung von Legionelleninfektionen durch Kuehltuerme und Rueckkuehlwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze-Roebbecke, R. [Bonn Univ. (Germany). Hygiene-Institut; Richter, M. [Staatshochbauamt, Bonn (Germany)

    1994-04-01

    Evaporative cooling towers and industrial ventilator cooling towers have repeatedly been described as the origin of Legionnaires` disease. This article describes the design and function of cooling towers and evaporative cooling towers, sums up knowledge on the colonization of such systems with Legionella pneumophila, and describes conditions permitting the transmission of Legionella. Furthermore, design, maintenance, cleaning and disinfection measures are indicated which are believed to reduce the risk of infection through industrial and evaporative cooling towers. (orig.) [Deutsch] Rueckkuehlwerke klimatechnischer Anlagen und industrielle Ventilator-Kuehltuerme sind mehrfach als Ausgangspunkt von Legionellose-Epidemien beschrieben worden. In der vorliegenden Arbeit werden Aufbau und Funktion von Kuehltuermen und Rueckkuehlwerken erlaeutert, Erkenntnisse ueber die Besiedlung dieser Anlagen mit Legionellen zusammengefassten und die Situationen geschildert, in denen es zur Uebertragung von Legionellen kam. Darueber hinaus werden Konstruktions-, Wartungs-, Reinigungs-, und Desinfektionsmassnahmen aufgefuehrt, die zur Verminderung des Infektionsrisikos durch Kuehltuerme und Rueckkuehlwerke als wirksam angesehen werden. (orig.)

  17. The diesel engine - an economical and environment-friendly drive system thanks to exhaust gas cleaning; Der Dieselmotor - ein gleichzeitig wirtschaftliches und umweltfreundliches Antriebsaggregat durch Abgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huethwohl, G. [HJS Fahrzeugtechnik GmbH und Co., Menden (Germany)

    1998-12-01

    A medium-sized solo bus fleet of some 100 vehicles equipped with EURO II engines emits about 9.5 tonnes of carbon monoxide, 6.5 tonnes of hydrocarbons, 1.3 tonnes of particulates, 1.6 tonnes of sulfur dioxide and 68 tonnes of nitrogen monoxide annually in inner-urban areas. A similar magnitude of emissions can be calculated for other vehicles, for instance inner-urban distribution vehicles or vehicles of the municipal sanitation service. (orig.) [Deutsch] Beim Einsatz moderner Solobusse (EURO II-Motoren) werden durch die Flotte eines Verkehrsbetriebs mittlerer Groesse mit z.B. 100 Fahrzeugen jaehrlich etwa 9,5 t Kohlenmonoxid, 6,5 t Kohlenwasserstoffe, 1,3 t Partikel, 1,6 t Schwefeldioxid und 68 t Stickoxide innerhalb der Innenstadt emittiert. Eine aehnliche Belastung laesst sich fuer andere Fahrzeuge berechnen, wie z.B. innerstaedtische Verteilerfahrzeuge oder kommunale Muell- und Strassenreinigungsfahrzeuge. (orig.)

  18. Reducing available amounts of heavy metals in contaminated soils by adding iron oxides. Final report; Verringerung der Bioverfuegbarkeit von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch Zugabe von Eisenoxiden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pluquet, E.; Mueller, I.

    1998-02-01

    This project was part of a German-French research co-operation and investigated the practicability to immobilize heavy metals by adding iron oxides to contaminated soils (harbour sediment, bracky marsh contaminated by emission of a zinc/lead smelter, alluvial Gley soil contaminated by mining activity). Pot and field trials were carried out using three different soils. Five iron bearing materials were added to the soil (1% pure Fe in soil dry matter): Red mud from Al-industry, Fe-precipitation sludge from drinking water treatment, bog iron ore, unused steel shot and steel shot waste from surface treatment of rolled steel plates. When mixed with the soil NH{sub 4}NO{sub 3} and DTPA extractable amounts of heavy metals and uptake by plants was markedly reduced. It was demonstrated that precipitated Fe-bearing sludge from drinking water treatment was a very effective material reducing the NH{sub 4}NO{sub 3} soluble amounts by 40-50% (DTPA 30-40%) in the pot tests while the uptake by plants was reduced by 40% and more. Heavy metals were strongly bound in a fixed order Cd>Pb>Zn>Cu and stayed immobilized until the end of project. Heavy metals were immobilized to a certain extent in field trials, but less effect was observed on concentration in plants and soil extracts compared with the pot tests. In practice the treatment should exceed the 1% pure Fe tested and the application should more homogeneously affect the soil layer where the plant roots mainly grow. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen eines deutsch-franzoesischen Projektverbundes wurde die Moeglichkeit der Immobilisierung von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch gezielte Zufuhr von Eisenoxiden untersucht. Die praxisorientierten Untersuchungen wurden in Gefaess- und Feldversuchen mit drei unterschiedlichen Boeden (Spuelfeldboden aus Hafenschlick, immissionsbelastete Brackmarsch, durch Bergbau belasteter Auenboden) ausgefuehrt. Dazu wurden fuenf eisen(oxid)haltige Materialien (Rotschlamm aus der Al

  19. Unterstützung der IT-Service-Management-Prozesse an der Technischen Universität München durch eine Configuration-Management-Database

    Science.gov (United States)

    Knittl, Silvia

    Hochschulprozesse in Lehre und Verwaltung erfordern durch die steigende Integration und IT-Unterstützung ein sogenanntes Business Alignment der IT und damit auch ein professionelleres IT-Service-Management (ITSM). Die IT Infrastructure Library (ITIL) mit ihrer Beschreibung von in der Praxis bewährten Prozessen hat sich zum de-facto Standard im ITSM etabliert. Ein solcher Prozess ist das Konfigurationsmanagement. Es bildet die IT-Infrastruktur als Konfigurationselemente und deren Beziehungen in einem Werkzeug, genannt Configuration Management Database (CMDB), ab und unterstützt so das ITSM. Dieser Bericht beschreibt die Erfahrungen mit der prototypischen Einführung einer CMDB an der Technischen Universität München.

  20. Optimizing biological waste water cleaning by means of modern control systems (fuzzy logic); Optimierung der biologischen Abwasserreinigung durch moderne Regelsysteme (Fuzzy-Logik)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohse, M.; Boening, T.; Hegemann, G. [Fachhochschule Muenster (Germany). Inst. fuer Abfall- und Abwasserwirtschaft e.V.

    1999-07-01

    Within the framework of a project sponsored by EUREGIO, test series with the biological activation stages of a German and a Dutch sewage treatment plant each are carried out using different process concepts for the control of oxygen supply by fuzzy logic. As the currently available results demonstrate, the developed fuzzy-logic fields of characteristic curves permit establishing a stable and, thus, little energy-consuming process with optimum oxygen supply in comparison with conventional control. (orig.) [German] Im Rahmen eines von der EUREGIO gefoerderten Forschungsprojektes werden Versuchsreihen im Bereich der biologischen Belebungsstufen einer deutschen und einer niederlaendischen Abwasserreinigungsanlage (ARA) mit unterschiedlichen Verfahrenskonzepten hinsichtlich der Regelung der Sauerstoffzufuhr mit Hilfe der Fuzzy-Logik Technik durchgefuehrt. Die bisherigen Versuchsergebnisse zeigen, dass - im Vergleich zur konventionellen Regelung - durch die entwickelten Fuzzy-Logik Kennfelder ein stabiler und damit energiearmer Prozess mit optimaler Sauerstoffzufuhr erzeugt wird. (orig.)

  1. Reduzierbarkeit der Abbrecherquote im Humanmedizinstudium durch das Hamburger Auswahlverfahren für Medizinische Studiengänge - Naturwissenschaftsteil (HAM-Nat [Possible reduction of the medical school dropout number by the Hamburg Assessment test for Medicine - part Natural sciences (HAM-Nat

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harendza, Sigrid

    2008-05-01

    Full Text Available [english] Aims: Since 2005 German medical faculties are allowed to select 60% of their freshmen. Nevertheless, many faculties stick to a selection based merely on the grade point average assigned by the secondary school (Abiturnote which is the best known predictor of success in German medical schools. Methods: In order to improve selection with respect to medical school dropout numbers we developed the HAM-Nat (Hamburg Admission test for Medicine - part Natural sciences, a test consisting of 52 multiple-choice questions from the topics of chemistry, physics, biology and mathematics, and assessed its difficulty with pupils of 6 different schools. Then the HAM-Nat was administered to 333 first-year students just before the start of their courses in October 2006. After the first academic year the power of the HAM-Nat to predict individual study success was compared to that of the grade point average. Study success was measured by the number of passed exams. Outcomes: The HAM-Nat was found to correlate better with study success than the grade point average. A projection based on data from older student cohorts shows that student selection with the HAM-Nat can reduce the number of students dropping out compared with a selection based on the grade point average alone. Other parameters like chosen natural science subjects at school or an industrial training in medicine or other areas do not predict academic success. Conclusions: The HAM-Nat is a valuable tool to predict student success at medical school. Based on this study Hamburg’s medical faculty has decided to introduce the HAM-Nat to select its entrants in 2008. [german] Zielsetzung: Seit das Hochschulrahmengesetz 2005 den Hochschulen ermöglicht, 60% der Medizinstudienanfänger selbst auszuwählen, sind die Medizinischen Fakultäten auf der Suche nach dem optimalen Auswahlverfahren. Viele tun sich schwer, ein Auswahlkriterium zu definieren. Noch schwieriger ist es, einen Test für die Auswahl

  2. E-Learning durch Wissensmanagement bereichern: Impulse von einem umfassenden E-Learning-Verständnis für mediendidaktische Ausbildungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Back

    2002-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel geht der Frage nach, welche Anregungen sich aus der Verbindung von Wissensmanagement (WM und E-Learning für die Zusammenstellung von Lehrinhalten in mediendidaktischen Ausbildungsgängen gewinnen lassen. Ausgangspunkt sind die Anforderungen, welche insbesondere Unternehmen an Absolvierende stellen, die Lehr-/Lernumgebungen mit neuen informations- und kommunikationstechnischen (IKT Medien für Erwachsene planen und gestalten. Die Überlegungen gliedern sich nach den vier Bereichen des E-Learning-Referenzmodells: Strategie, Methoden und Prozesse, Systeme und Technologien sowie Management der Veränderung. Zum einen wird aus diesem umfassenden Verständnis von E-Learning abgeleitet, dass es für mediendidaktisch Tätige wichtig ist, dieses Gesamtbild zu kennen und mindestens ein Verständnis, wenn nicht auch Kompetenzen, in all diesen Aufgabenbereichen zu entwickeln. Zum anderen ist das E-Learning-Referenzmodell als Gliederung geeignet, um zu untersuchen, in welchen Bereichen Wissensmanagement eine Horizonterweiterung für E-Learning darstellt.

  3. THERMOSELECT. Continuous environment-friendly treatment of residues by gasification and direct melting; THERMOSELECT. Unterbrechungslose umweltgerechte Restabfallbehandlung durch Vergasung und Direkteinschmelzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaeng, P.; Klein, K.; Stahlberg, R.; Weisenburger, P. [Thermoselect Suedwest GmbH, Karlsruhe (Germany)

    1996-12-31

    The Thermoselect process comprises waste compaction, degassing, gasification with pure oxygen, and melting of inorganic components in a continuous closed cycle process. The high-quality products can be recycled almost completely: The synthesis gas can be used as feedstock or combusted, also in high-efficiency power generation processes. The other products, e.g. the high-grade mineral and metal granulates, can be utilized without restrictions. The residual fraction which must be dumped is very small. (orig) [Deutsch] Mit Thermoselect ist eine neue Technik auf dem Markt, die durch die konsequente Umsetzung der Verfahrensschritte Abfallverdichtung, Entgasung, Vergasung mit reinem Sauerstoff und Einschmelzung der anorganischen Muellbestandteile in einem unterbrechungslosen geschlossenen Prozess hochwertige Produkte aus Abfaellen erzeugt, die nahezu vollstaendig verwertet werden koennen. Das erzeugte Synthesegas kann sowohl stofflich als auch thermisch genutzt werden, wobei der Einsatz von stromerzeugungsverfahren mit hohen Wirkungsgraden moeglich ist. Die ubrigen Produkte, z.B. das mineralische und das metallische Granulat, erreichen eine Qualitaet, die eine uneingeschraenkte Nutzung zulaesst. Die Anteile der z.Zt. noch zu entsorgenden Reststoffe ist gering, wobei derzeit meist wirtschafatliche Gruende deren Entsorgung nahelegen. (orig)

  4. Use of dexpanthenol and aloe vera to influence the irradiation response of the oral mucous membrane (mouse); Beeinflussung der Strahlenreaktion der Mundschleimhaut (Maus) durch Dexpanthenol {+-} Aloe vera

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlichting, S. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden Univ. (Germany); Spekl, K.; Doerr, W. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden Univ. (Germany)]|[Experimentelles Zentrum, Medizinische Fakultaet Carl Gustav Carus, Dresden Univ. (Germany)

    2004-07-01

    In summarising the outcome of the present study it can be said spraying the agent on the oral mucous membrane once a day had an effect on the incidence of mucous membrane ulceration in the case of both placebo and dexpanthenol treatment. However, there was no significant difference between placebo and dexpanthenol treatment, the only finding being a slight prolongation of latency time through aloe vera. These experimental findings give good reason to critically reconsider the clinical use of dexpanthenol as a supportive treatment for the prevention of radiogenic mucositis enoralis following irradiation of tumours in the head and neck region. However thorough oral lavage is an effective means of moderating the irradiation response of the oral mucous membrane. [German] Zusammenfassend ist festzustellen, dass in den vorliegenden Versuchen mit einmal taeglichem Aufspruehen des Praeparates auf die Mundschleimhaut sowohl die Placebo - wie auch die Dexpanthenol-Behandlung die Inzidenz von Schleimhautulzerationen modifiziert hat; zwischen Placebo- und Dexpanthenol-Behandlung ergab sich jedoch kein signifikanter Unterschied. Lediglich eine geringe Verlaengerung der Latenzzeit durch Aloe vera war zu beobachten. Auf der Basis dieser experimentellen Ergebnisse muss der klinische Einsatz von Dexpanthenol im Rahmen der Supportivtherapie zur Prophylaxe der radiogenen Mucositis enoralis bei der Bestrahlung von Kopf-Hals-Tumoren kritisch ueberdacht werden. Regelmaessige, intensive Mundspuelungen sind jedoch ein probates Mittel zur Verminderung der Strahlenreaktion der Mundschleimhaut. (orig.)

  5. Purification of industrial effluents with a high load of organic pollutants by a combined anaerobic/aerobic process; Reinigung organisch hochbelasteter Industriebwaesser durch eine anaerob/aerobe Verfahrenskombination

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reidl, H.H. [AEW ESMIL GmbH fuer Wasser- und Abwassersyteme, Ratingen (Germany)

    1994-12-31

    Organically polluted sewage water can be economically cleaned in an aerobic biological sewage treatment plant with upstream anaerobic as this saves activation volume and ventilation energy. This was demonstrated in the sewage treatment plant of the PWA in Redenfelden, where an anaerobic stage was installed which uses the BIOTHANE{sup R} process. The CARROUSEL-system of the anaerobic stage has proved a istself both in the PWA ans in municipal plants between 5000 to 100000 EW. It is a robust system with uncomplicated control which guarantees observance of maximum values and allows elimation of P and N. (orig.) [Deutsch] Organisch hochbelastete Abwaesser werden oekonomisch durch eine aerobe biologische Klaeranlage mit vorgeschalteter Anaerobie gereinigt, weil dadurch Belebungsvolumen und Belueftungsenergie eingespart werden. Dies wurde am Beispiel der Abwasserreinigungsanlage der PWA Redenfelden gezeigt, bie der eine Anaerobstufe nach den BIOTHANE{sup R}-Verfahren installiert ist. Das dort eingesetzte CARROUSEL-System fuer die Aerobstufe hat sich sowohl bei der PWA als auch im kommunalen Bereich bei Anlagen zwischen 5000 und 100000 EW, als robustes System mit unkomplizierter Steuerung bewaehrt, das eine sichere Einhaltung der Grenzwerte garantiert und die Moeglichkeit zur P- und N-Elimination bietet. (orig.)

  6. Implementation of the provider change process via CRM (Customer Relation Management) system; Umsetzung des Lieferantenwechsels mit CRM-System. Masken fuer Vertrieb und Netz durch System strikt getrennt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liegl, A. [Stadtwerke Muenchen (Germany). Fachbereich Organisation; Percher, G. [Siemens AG, Graz (Austria)

    2004-03-22

    In October 2001 Stadtwerke Muenchen has set into function the module 'Customer Care' as the first part of a corporate CRM system. The objective oft the project was to gain an overall sight on the customers thus obtaining the necessary basis for customer loyalty programmes and acquisition. The provider change process is up to now marked by a high degree of manual activities. In the future it has to be performed thoroughly and efficiently using CRM functions. Care has to be taken to meet the necessary demands of the provider and the net company with respect to the unbundling requirement. (orig.) [German] Die Stadtwerke Muenchen haben im Oktober 2001 das Modul Kundenkontaktmanagement als erste Stufe eines unternehmensweiten CRM-Systems in Betrieb genommen. Ziel des Projekts war es, eine ganzheitliche Kundensicht zu ermoeglichen und so die Voraussetzungen fuer Kundenbindung und Kundengewinnung zu schaffen. Der bisher durch manuellen Aufwand gepraegte Prozess des Lieferantenwechsels soll nun mit CRM-Funktionen durchgaengig und effizient abgewickelt werden. Dabei wird den Beduerfnissen sowohl des Netzbetreibers als auch des Vertriebs unter Beachtung der Vorschriften des Unbundlings Rechnung getragen. (orig.)

  7. Control-technical optimization of topped denitrification through fuzzy control; Regelungstechnische Optimierung der vorgeschalteten Denitrifikation durch Anwendung von Fuzzy-Control

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, U. [Hydroplan Ingenieurgesellschaft, Worms (Germany); Poepel, H.J. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. WAR - Wasserversorgung, Abwassertechnik, Abfalltechnik, Umwelt- und Raumplanung

    1999-07-01

    The present paper describes complex fuzzy systems for controlling nitrogen elimination at plants with topped denitrification. For the design and testing of the fuzzy systems, dynamic simulation calculations and experimental tests were carried out in a semi-technical pilot plant. The controlling fuzzy systems indicate the supposed oxygen values for individual tank areas and the most appropriate partitioning of the activated sludge tank (anoxic/aerobic zone) as a function of the input quantities used. It is established that, with the more flexible control behaviour, a more stable nitrogen elimination and, at the same time, a cut in the amount of air transferred to the system can be attained in comparison with a conventional control. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Beitrags werden komplexe Fuzzy-Systeme zur Regelung der Stickstoffelimination in Anlagen mit vorgeschalteter Denitrifikation vorgestellt. Zum Entwurf und zur Erprobung der Fuzzy-Systeme wurden dynamische Simulationsrechnungen und experimentelle Untersuchungen an einer halbtechnischen Versuchsanlage durchgefuehrt. Die uebergeordneten Fuzzy-Systeme geben in Abhaengigkeit der verwendeten Eingangsgroessen Sauerstoffsollwerte fuer die einzelnen Beckenbereiche und die jeweils guenstigste Aufteilung des Belebungsbeckens (anoxische/aerobe Zone) vor. Die Ergebnisse zeigen, dass durch das flexible Reglerverhalten eine stabilere Stickstoffelimination und gleichzeitig eine Einsparung an eingetragener Luftmenge im Vergleich zu einem konventionellen Regelsystem erreicht werden kann. (orig.)

  8. Life history of Tendaguru sauropods as inferred from long bone histology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    P. M. Sander

    1999-01-01

    Full Text Available Sauropod dinosaurs present exceptional challenges in understanding their biology because of their exceptional body size. One of these, life history, can be inferred from the histology of their bones. For this purpose, the diverse sauropod assemblage of the Upper Jurassic Tendaguru beds was sampled with a new coring method which provided unprecented access to and insights into sauropod bone histology. Growth series of humeri and femora as well as long growth records from single bones suggest that all four sauropod taxa are characterized by continued growth after sexual maturity but that growth was determinate. Fibrolamellär bone is dominant in the samples, indicating that the bones of the Tendaguru sauropods grew at rates comparable to those of modern large mammals. The growth pattern of these sauropods thus combines typically reptilian traits with typically mammalian traits. In the details of their bone histology, the Tendaguru sauropod taxa show considerable variation which reflects life history. In addition, Barosaurus exhibits probable sexual dimorphism in bone histology. Das Verständnis der Biologie der sauropoden Dinosaurier wird durch ihre enorme Körpergröße außerordentlich erschwert. Allerdings kann ein Aspekt, die Lebensgeschichte, anhand der Histologie ihrer Knochen untersucht werden. Zu diesem Zweck wurde die diverse Sauropoden-Vergesellschaftung der oberjurassischen Tendaguru-Schichten beprobt, und zwar mit einer neuartigen Kernbohrmethode, die einen herausragenden Zugang und Einblick in die Knochenhistologie der Sauropoden ermöglichte. Wachstumsserien von Humeri und Femora sowie umfassende Überlieferungen des Wachstums von Individuen anhand einzelner Knochen machen es wahrscheinlich, daß alle vier Sauropoden-Taxa der Tendaguru-Schichten durch ein auch nach der Geschlechtsreife anhaltendes Wachstum gekennzeichnet waren. Allerdings ging das Wachstum nicht bis zum Tode des Tieres weiter, sondern kam bei einer etwas variablen

  9. Architektur elektronischer Systeme

    Science.gov (United States)

    Reif, Konrad

    Elektronische Systeme in Kraftfahrzeugen zeichnen sich heute durch einen hohen Vernetzungs- und Komplexitätsgrad aus. Um dieses Gefüge auch in Zukunft zu beherrschen, sind modernste Prozesse, Methoden und Werkzeuge der Systemarchitektur notwendig.

  10. Kes oli rännumees Karl Feyerabend? / Urmas Sutrop

    Index Scriptorium Estoniae

    Sutrop, Urmas, 1956-

    2001-01-01

    Feyerabend, Karl. Kosmopolitische Wanderungen durch Preussen, Curland, Liefland, Litthauen, Vollhynien, Podolien und Schlesien, in der jahren 1795 bis 1798. In Briefen an einen Freund. Bd. 3. 1801. Eestile on pühendatud reisiraamatu 40. kiri

  11. Nutrient recovery from communal sewage by component current monitoring and treatment in urban regions; Naehrstoffrueckgewinnung aus kommunalem Abwasser durch Teilstromerfassung und -behandlung in urbanen Gebieten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niederste-Hollenberg, J.

    2003-07-01

    Component current treatment is a comparatively new idea in sewage treatment, and there are some open questions. Using bibliographic searches, laboratory experiments, own and external investigations of current projects and simulations, the author attempts to answer the following questions: Can urine be used as a fertiliser? Is it practicable? What is its value as a fertiliser? Can it replace mineral fertilisers? Will there be hygiene problems? Do pharmaceutical residues in urine present a problem? How well can the residual sewage be treated, without the urine fraction? How should large volumes of urine be collected in densely populated areas? Can urine be concentrated without a significant loss of nutrients? What technologies should be used? How will separation of urine affect conventional sewage treatment in urban agglomerations? Are there advantages, e.g. in terms of relieving the groundwater burden or cost savings? (orig.) [German] Die Teilstrombehandlung in der Abwasserwirtschaft ist eine relativ neue Idee und neben offensichtlichen Vorteilen gibt es zahlreiche ungeklaerte Fragen. Anhand von Literaturrecherchen, Laborversuchen, eigenen und externen Untersuchungen an laufenden Projekten sowie Simulationen soll diese Arbeit einen Beitrag zur Beantwortung der folgenden Fragen leisten: - Ist die Duengung mit Gelbwasser praktikabel? Wie ist der Duengewert von Gelbwasser? Laesst sich damit Mineralduenger ersetzen? - Ist die Duengung mit Gelbwasser aus hygienischer Sicht problematisch? - Besteht bei der Nutzung von Gelbwasser als Duengemittel eine Gefaehrdung aufgrund von pharmazeutischen Rueckstaenden im Urin? - Wie gut laesst sich das restliche Abwasser ohne Gelbwasser reinigen? - Wie geht man in dicht besiedelten Gebieten mit grossen gesammelten Gelbwasservolumina um? Laesst sich Gelbwasser ohne nennenswerte Verluste von Wertstoffen aufkonzentrieren? Welche Verfahren kommen dafuer in Frage? - Wie wirkt sich die separate Gelbwassererfassung in Ballungszentren auf die

  12. Decarbonization of the German energy system due to falling or rising power consumption?; Dekarbonisierung des deutschen Energiesystems durch sinkenden oder steigenden Stromverbrauch?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guminski, Andrej; Roon, Serafin von [Forschungsgesellschaft fuer Energiewirtschaft mbH, Muenchen (Germany)

    2016-10-15

    Since the publication of the draft ''Climate Protection Plan 2050'' and the ''Green Paper on Energy Efficiency'', it is clear that the Federal Government is focusing on the electrification of the heat and transport sector in order to increase the share of renewable energies in these sectors. This step is not uncontroversial, and represents a paradigm shift in science and politics, because the reduction of the cross electricity consumption move into the background. It is now necessary to clearly distinguish between the conventional power consumption, which must continue to be tested for energy savings and efficiency potential, and the new power consumption, here referred to as the coupling current, which is accepted in order to achieve the objectives of the energy transition. Since the consideration of the energy transition as a purely national project is too short, possible positive and negative effects of the European Union Emission Trading System (EU ETS) deserve particular attention with regard to this reorientation. [German] Spaetestens seit der Veroeffentlichung des Entwurfs zum ''Klimaschutzplan 2050'' und des ''Gruenbuch Energieeffizienz'' ist klar, dass die Bundesregierung auf die Elektrifizierung des Waerme- und Verkehrssektors setzt, um den Anteil der erneuerbaren Energien in diesen Sektoren zu steigern. Dieser Schritt ist nicht unumstritten und stellt einen Paradigmenwechsel in Wissenschaft und Politik dar, denn auf einmal rueckt die Senkung des Bruttostromverbrauchs in den Hintergrund. Es gilt jetzt, klar zu trennen zwischen dem herkoemmlichen Stromverbrauch, der weiterhin auf Energieeinspar- und -effizienzpotenziale hin untersucht werden muss, und dem neuen, hier Koppelstrom genannten Stromverbrauch, welcher in Kauf genommen wird, um die Ziele der Energiewende zu erreichen. Da die Betrachtung der Energiewende als rein nationales Projekt zu kurz greift, verdienen moegliche

  13. „This is just a fucking movie. Also fahrt ab damit!“ Eine Rezensionsreise durch Abel Ferraras Film ‚Pasolini‘, anlässlich des 40. Todestages von Pier Paolo Pasolini

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Oster

    2015-06-01

    Full Text Available Das Leben Pasolinis ist bereits zu wiederholten Malen der Gegenstand von Texten und Filmen gewesen. Aufgrund des skandalträchtigen Todes des Linksintellektuellen – er wurde unter nie genau geklärten Umständen 1975 ermordet – ranken sich viele Mythen um den letzten Tag Pasolinis. Genau diesen 'ultimo giorno' verfilmt Abel Ferrara (1914 und setzt dabei eigene Akzente. Mit literar- und dokumentargenauer Perspektive bietet Ferrara gleichwohl innovative Interpretationen in Hinblick auf einen der wichtigsten Künstler Italiens.

  14. Experimental MR-guided cryotherapy of the brain with almost real-time imaging by radial k-space scanning; Experimentelle MR-gesteuerte Kryotherapie des Gehirns mit nahezu Echtzeitdarstellung durch radiale k-Raum-Abtastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tacke, J.; Schorn, R.; Glowinski, A.; Grosskortenhaus, S.; Adam, G.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Speetzen, R.; Rau, G. [Helmholtz-Institut fuer Biomedizinische Technik, Aachen (Germany); Rasche, V. [Philips GmbH Forschungslaboratorium, Hamburg (Germany)

    1999-02-01

    guter Bildqualitaet und hohem Kontrast zwischen Eis und ungefrorenem Hirnparenchym. Aufgrund der interaktiven Konzeption der Sequenz war die Schichtebene waehrend der Messung frei waehlbar. Die Eisformation war scharf begrenzt, sphaerisch konfiguriert und stellte sich signalfrei dar. Ihr maximaler Durchmesser betrug 13 mm. Schlussfolgerung: Bei Verwendung der neuartigen, interaktiv steuerbaren Gradientenechosequenz mit radialer k-Raum-Abtastung ist eine Steuerung des Eingriffs unter Durchleuchtungsbedingungen mit den Vorteilen der MRT moeglich. Die MR-gesteuerte Kryotherapie erlaubt eine minimal-invasive praezise dosierbare fokale Gewebeablation. (orig.)

  15. Von "Endlösung" zu "Holocaust" : die TV-Ausstrahlung von "Holocaust" und die Transformationen des österreichischen Gedächtnisses

    OpenAIRE

    Uhl, Heidemarie

    2005-01-01

    'Die Ausstrahlung von 'Holocaust' im März 1979 markiert einen entscheidenden Schritt im Prozess der Globalisierung der Holocaust-Erinnerung zu einem Gedächtnisort von universaler Relevanz. Dies wurde nicht allein durch die TV-Serie bewirkt, sondern vor allem auch durch die mediale Aufmerksamkeit für das Thema nationalsozialistische Vernichtungspolitik. 'Holocaust' eröffnete so einen performativen Rahmen für eine umfangreiche Berichterstattung sowohl in den Print- als auch in den audiovisuelle...

  16. Substitution of wastes for fuels and raw materials in high-temperature processes; Substitution von Brennstoffen und Rohstoffen durch Abfaelle in Hochtemperaturprozessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    burning processes in the cement industry. To do justice to the steel and iron industry it also deals with fuel substitution in a natural gas fired cokeless cupola furnace. [Deutsch] Die energetische und die stoffliche Verwertung von Abfaellen ist ein bereits seit langem diskutiertes Thema. Dabei interessieren zunaechst die Fragestellungen im Zusammenhang mit dem jeweils spezifischen Einsatz wie z.B. bei der Co-Verbrennung von Klaerschlamm in Kraftwerksfeuerungen, der Substitution von Primaerbrennstoffen durch Kunststoffabfaelle beim Brennprozess in der Zementindustrie usw. Darueber hinaus wird weiter der Vergleich der jeweiligen Anwendung untereinander sowie die Gegenueberstellung mit den zum Stand der Technik gehoerenden thermischen Abfallbehandlungsverfahren diskutiert. Diese Verfahrensvergleiche muessen selbstverstaendlich unter Einbeziehung aller insgesamt erforderlichen Aufwendungen an Zusatzstoffen und Zusatzenergie mit gleichen Randbedingungen durchgefuehrt werden. Dabei sind u.a. die sich aus den spezifischen Eigenschaften der Abfallstoffe fuer den jeweiligen Anwendungsfall ergebenden Besonderheiten zu beruecksichtigen. Das betrifft insbesondere die Auswirkungen einer Substitution von Primaerbrennstoffen durch Ersatzbrennstoffe aus Abfaellen (Sekundaerbrennstoffe) z.B. bei einem Brennprozess auf die Waermeuebertragungsbedingungen, die Stroemungsverhaeltnisse und damit zusammenhaengend auf die Temperaturverteilungen, den Guttransport und den spezifischen Energieaufwand. Ersatzbrennstoffe muessen sich sowohl aus stofflicher Sicht als auch aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht fuer eine Substitution eignen. In dem vorliegenden Beitrag wird insbesondere auf die Anforderungen an Abfaellen, die zur Substitution von Primaerbrennstoffen dienen aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht eingegangen. Hierzu werden zunaechst kurz einige wesentliche Gesichtspunkte der Waermeuebertragung in Feuerungen und Industrieoefen eroertert. Wichtig fuer die Bewertung einer

  17. Insights inot the atomic many-particle dynamics of scattering processes by ab-initio calculations; Einblicke in die atomare Vielteilchendynamik von Streuprozessen durch ab-initio-Rechnungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zapukhlyak, Myroslav

    2008-12-05

    The present thesis gives a theoretical contribution to the understanding of the many-particle dynamics in inelastic ion-atom collisions. Many-electron dynamics in ion-helium collisions and proton-sodium collisions was theoretically studied. The description is based on the semiclassical approximation with the straight orbit for the projectile motion. The ion-atom collision problem is by this reduced to a time-dependent many-electron problem and in the non-relativistic approximation described by the time-dependent Schroedinger equation. The solution of the many-electron problem pursues in the framework of the time-dependent density functional theory. The time-dependent Schroedinger equation for the interacting many-electron problem is transformed to the system of the time-dependent Kohn-Sham equations and solved by the two-center-basis generator method. The unknown time-dependent exchange-correlation one-particle potential forces different approximation in the time-dependent Kohn-Shan scheme. In this thesis the model of the independent electrons was applied as basis model, in which the electron-electron correlation is consistently neglected in all parts and in all steps. Differential cross sections for different one- and two-electron processes were calculated in the so-called eikonal approximation for the collisional systems p-He, He{sup 2+}-He, and Ar{sup q+}-He (q=15-18). [German] Die vorliegende Arbeit leistet einen theoretischen Beitrag zum Verstaendnis der Vielteilchendynamik in inelastischen Ion-Atom-Stoessen. Vielelektronendynamik in Ion-Helium-Stoessen und Proton-Natrium-Stoessen wurde theoretisch untersucht. Die Beschreibung basiert auf der semiklassischen Naeherung mit der geraden Bahn fuer die Projektilbewegung. Das Ion-Atom- Stossproblem wird damit auf ein zeitabhaengiges Vielelektronenproblem reduziert und in der nichtrelativistischen Naeherung mit der zeitabhaengigen Schroedinger-Gleichung beschrieben. Die Loesung des Vielelektronenproblems erfolgt im

  18. Study on the planning of a demonstration plant for hydrogen fuel production by electrolysis using caching in salt caverns under pressure; Studie ueber die Planung einer Demonstrationsanlage zur Wasserstoff-Kraftstoffgewinnung durch Elektrolyse mit Zwischenspeicherung in Salzkavernen unter Druck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-02-05

    In a two year research project the long-term storage of hydrogen as energy carrier has been assessed in detail for large renewable electricity quantities in underground storage caverns in Germany. Next to a regions analysis for potential storage sites, the benchmarking against other large scale storage concepts, a comparative and perspective analysis of alkaline and PEM-electrolysers also potential business cases for Power-to-Hydrogen in the mobility sector as well as for the chemical, electricity and natural gas industry have been analysed. [German] Durch den geplanten Ausbau der Stromerzeugung aus fluktuierenden, erneuerbaren Energien in Deutschland ruecken Speichertechnologien fuer elektrische Energie immer staerker in den Fokus des industriellen und politischen Interesses. Eine vielversprechende Moeglichkeit fuer eine Langzeitspeicherung bei hohen Anteilen von Wind- und Photovoltaikanlagen sind Speichertechnologien wie die Wasserstoffspeicherung mit Hilfe von Wasserelektrolyseuren. Diese koennen erneuerbaren Strom in grossen Mengen und bei entsprechender Steuerung selektiv in Zeiten mit hohem Dargebot z.B. an Windstrom chemisch speichern. Der gespeicherte Wasserstoff kann dann entweder zu einem spaeteren Zeitpunkt wieder rueckverstromt oder direkt stofflich verwertet werden, z.B. als Kraftstoff fuer den Verkehrssektor, als chemischer Rohstoff oder fuer den Hausenergiebereich durch Einspeisung in das Erdgastransportnetz. Thema der vorliegenden Studie sind Analysen und Planungen fuer die Erprobung des Gesamtsystems ''Wasserstoff-Elektrolyse-Speicherung'' in energiewirtschaftlich relevanten Dimensionen. Dazu werden mit einem neuen Ansatz techno-oekonomische Entwicklungspfade fuer Wasserstoff-Systeme unterschiedlicher Groesse und Technologien charakterisiert und technologische Risiken bei der Realisierung dieser Systeme identifiziert und bewertet. Diese Arbeiten werden ergaenzt durch Arbeiten auf dem Gebiet der Salzkavernenspeicherung in Form

  19. Regulatorisch-toxikologische Maßnahmen zur Minimierung von Verbraucherrisiken in Deutschland und Europa am Beispiel von Lungenschäden durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis

    OpenAIRE

    Hahn, Axel

    2014-01-01

    Vergiftungen mit flüssigen Kohlenwasserstoffen beim Menschen sind seit Anfang des letzten Jahrhunderts bekannt. In den 1950er Jahren waren diese Vergiftungen die Hauptursache für Klinikaufnahmen bei Vergiftungen mit Haushaltschemikalien im Kindesalter in den USA. Erste Hinweise auf eine Gefährdung durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis, die Brennstoffe in Öl- oder Zierlampen waren, kamen aus Skandinavien. Hinweise auf ein besonderes Risiko für Kleinkinder ergab...

  20. Climate protection by reducing the emissions of greenhouse gases in households and the tertiary sector through climate-conscious behaviour. Vol. 2; Klimaschutz durch Minderung von Treibhausgasemissionen im Bereich Haushalte und Kleinverbrauch durch klimagerechtes Verhalten. Bd. 2. Gewerbe, Handel und Dienstleistung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boede, U.; Gruber, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Deutscher, P.; Elsberger, M.; Rouvel, L. [Technische Univ., Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Energiewirtschaft und Innovationsforschung; Brakhage, A.; Jaekel, M. [Abacus, Trier (Germany); Renner, G. [Innovative Energieberatung, Koeln (Germany); Brohmann, B.; Cames, M.; Herold, A.

    2000-08-01

    The aim of the project was to identify areas in households and the tertiary sector in which changes in behaviour could result in energy conservation and thus a reduction of greenhouse gas emissions, and to quantify the potentials for 1995, 2005 and 2020. A second focus was on the analysis and evaluation of programmes and instruments to realise the potentials. With literature evaluation, expert interviews, and a household servey potentials and further technical development have been identified. In sum, behavioural measures can contribute to the CO2 reduction by 64 million tons in 1995 in households and 27 in the commercial sector in which the potential decreases to 18 million tons in 2020 due to the autonomous technical development. Adequate promotion programmes can help to realise 20-30% of the potential by 2020. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war, im Sektor private Haushalte und Kleinverbrauch Bereiche zu identifizieren, in denen Verhaltensaenderungen zur Energieeinsparung fuehren koennen, und diese Potenziale fuer 1995, 2005 und 2020 zu quantifizieren. Darauf aufbauend waren Programme und Instrumente zur Umsetzung aufzuzeigen und zu bewerten. Gestuetzt auf Literaturrecherchen und Expertengespraeche wurden Einzelpotenziale, Rahmenbedingungen, Entwicklungstrends in der Technik und im Ausstattungsgrad ermittelt. Insgesamt koennten Verhaltensmassnahmen im Haushaltssektor die CO2-Emissionen im Basisjahr 1995 um 64 Mio, im Kleinverbrauch um 27 Mio t vermindern. Bis 2020 bleibt dieses Potenzial im Haushaltssektor in etwa gleich. Im Kleinverbrauch sinkt es infolge der autonomen Technikentwicklung auf 18 Mio t ab. Durch geeignete Programme koennen bis 2020 etwa 20-30% des Potenzials erreicht werden. (orig.)

  1. Instruments. Climate protection of reduction of no-load losses in electric appliances and equipment; Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten. Instrumente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rath, U.; Hellmann, R. [Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und Oekologische Konzepte GbR (eboek), Tuebingen (Germany); Moehring-Hueser, W.; Wortmann, K.; Bregas, J. [Energiestiftung Schleswig-Holstein, Kiel (Germany); Mordziol, C. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-12-01

    Two studies on the subject of 'Climate Protection through Reduction of No-load Losses in Electric Applicances and Equipment' have been performed on behalf of the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and the German Federal Environmental Agency. The first study, carried out by the Tuebingen-based engineering bureau eboek, has been published in the Federal Environmental Agency's TEXTE series (Texte 45/97, 2{sup nd} edition, 1998). It was the starting point for a multitude of activities among them two information campaigns carried out in 1998 and 1999 that were funded by the Federal Ministry for the Environment and the German Section of the Friends of the Earth (BUND). The study also served as a basis for decisions taken by the German Bundestag and the Bundesrat (Council of Constituent States). The second study on the subject was carried out by the engineering bureau eboek and Energiestiftung Schleswig-Holstein. Building on the results obtained in the first study, it presents estimates of relevant data for the European Union and examines various approaches for possible measures to reduce no-load losses as to their suitability. The studies impressively show that effective climate protection can be achieved in all relevant sectors, and in many cases even save costs. The results are detailed below. (orig.) [German] Im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie des Umweltbundesamtes wurden zwei Studien zum Thema: 'Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten' durchgefuehrt: Die erste, vom Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und oekologische Konzepte (eboek), Tuebingen, earbeitete Studie wurde in der Reihe TEXTE des UBA veroeffentlicht (Texte 45/97, 2. Auflage 1998). Sie bildete den Ausgangspunkt fuer eine Vielzahl von Aktivitaeten, unter anderem zwei vom Bundesumweltministerium finanzierte und vom Bund fuer Umwelt und

  2. Progressive management of distribution systems by automatic meter reading. Research project shows potentialities for cost savings in water distribution in rural areas; Modernes Netzmanagement mit Zaehlerfernablesung. Forschungsprojekt zeigt deutliche Einsparpotenziale durch Fernablesung fuer die Wasserversorgung im laendlichen Raum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koewener, D. [Fraunhofer-Inst. fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI), Karlsruhe (Germany); Fuhrmann, T. [Witten/Herdecke Univ. (Germany). Inst. fuer Umweltechnik und Management

    2003-07-01

    Network monitoring of extensive water distribution systems as you can find in rural areas causes high costs. Therefore a current research project tries to find cost savings by using automatic meter reading of main flow meters within the network. The project focuses on improving leakage control as well as optimizing rehabilitation investments. By operation of a pilot plant significant potentialities for cost savings already could be identified. Additionally the calculation of the optimal time of rehabilitation shows that automatic meter reading is able to reduce investment costs. For the calculation of the costs the research team developed a software that supports the user in this decision making process. (orig.) [German] In grossraeumigen Wasserversorgungsnetzen, wie sie vor allem im laendlichen Raum anzutreffen sind, ist die Netzueberwachung mit erheblichem Aufwand verbunden. In einem laufenden Forschungsvorhaben wird untersucht, inwieweit sich Einsparungen durch Einsatz von fernablesbaren Grosswasserzaehlern realisieren lassen. Im Zentrum steht dabei die Verbesserung der Leckageueberwachung sowie eine Optimierung der Reinvestitionsplanung. Anhand ausgewaehlter Untersuchungsgebiete des beteiligten Wasserversorgers konnten bereits eindeutige Einsparpotenziale im Netz- und Leckagenmanagement durch den Einsatz der Fernablesung nachgewiesen werden. Auch die Berechnung des betriebswirtschaftlich optimalen Reinvestitionszeitpunkts laesst darauf schliessen, dass der Einsatz der Fernablesung zu einer Kostenreduktion fuehrt. Zur Berechnung der Kosten wurde eine Software entwickelt, die den Anwender bei seiner Entscheidungsfindung unterstuetzt. (orig.)

  3. Low-cost development of the Algyoefield in Hungary by means of horizontal re-entry boreholes; Die kostenguenstige Entwicklung des Algyoe-West-Feldes in Ungarn durch horizontale Re-Entry-Bohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kinzel, H. [Weatherford Oil Tool GmbH, Langenhagen (Germany); Osz, A. [Magyar Olaj (MOL), Budapest (Hungary); Kerk, T. [Becfield Drilling Services, Edemissen-Berkhoepen (Germany)

    1998-12-31

    Planning and implementation of a typical re-entry borehole in southern Hungary are described. The cost is about half that of a new borehole, and the available infrastructure can be used. The production index of a typical Algyoehorizontal borehole is higher by a factor of 12 than for a vertical borehole in the same field. (orig.) [Deutsch] Anhand einer Beispielbohrung (Algyoe488) wird die Planung und Durchfuehrung einer typischen Re-Entry Bohrung in Suedungarn beschrieben. Durch die weitgehende Verwendung von standardisierten Komponenten und Verfahren sowie durch die enge Zusammenarbeit zweier deutscher Service Unternehmen mit dem Auftraggeber wurde bei insgesamt 35 Horizontalbohrungen in Ungarn der Effekt der Lernkurve zur optimierten Erstellung der Bohrung und damit zur Kostensenkung effektiv eingesetzt. Die so aufgearbeiteten Bohrungen werden im Vergleich zu einer neuen Bohrung fuer etwa die Haelfte der Kosten erstellt. Die vorhandene Infrastruktur des Feldes kann weiter verwendet werden. Der Produktionsindex einer typischen AlgyoeHorizontalbohrung liegt um den Faktor 12 hoeher als eine Vertikalbohrung im gleichen Feld. (orig.)

  4. Petrićevo tumačenje duše svijeta

    OpenAIRE

    Brida, Marija

    1984-01-01

    Seine Ergriffenheit durch die neu-entdecket Schönheit und durch die Sinnhaftigheit der Welt hat der Renaissancemensch erfolgreicher durch die Imanenz des lebendigen Bewegungsprinzips vom geistigen Ursprung erklärt, als mittels der reinen Transzendenz des aristotelischen ersten Bewegers. Die Mehrheit der philosophischen Systeme aus dieser Periode schliesst deshalb als einen von seinen ontologisch konstitutiven Faktoren die platonische Idee der Weltseele ein. Bei Cusanus und Bruno wird dieser B...

  5. Spondylodiscitis with presacral abscess formation due to fistulisation in a patient with Crohn's disease in the small intestine; Spondylodiszitis mit praesakraler Abszedierung durch Fistelung bei Morbus Crohn des Duenndarmes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zajac, M.; Engelhard, K. [Krankenhaus Martha-Maria, Nuernberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische Radiologie; Schuhmann, R. [Krankenhaus Martha-Maria, Nuernberg (Germany). Chirurgische Klinik

    2000-07-01

    The double contrast examination according to Sellink continues to play a significant role for the detection of Crohn's disease in the small intestine. For detection of accompanying complications, such as fistulisation or abscess formation, CT and MRI perform better than the double contrast examination. Sometimes, however, supplementing examinations may lead to wrong conclusions, as is shown with the case reported. (orig./CB) [German] Die Duenndarm-Doppelkontrastuntersuchung nach Sellink hat weiterhin einen hohen Stellenwert bei der Abklaerung eines Duenndarmbefalles bei Morbus Crohn. Bei der Erkennung von begleitenden Komplikationen wie Fistelbildungen und Abszessen sind die Computertomographie und die Kernspintomographie der Duenndarmdoppelkontrastuntersuchung ueberlegen. Gelegentlich koennen jedoch ergaenzende Untersuchungen zu einer irrefuehrenden Diagnostik fuehren, wie der vorliegende Fall aufzeigt. (orig.)

  6. Aluminiumverbindung für einen Kleber sowie Verwendungszwecke

    OpenAIRE

    Glaubitt, W.; Wittstadt, K.; Ulm, G.

    2010-01-01

    Aluminum compound (I), is new. Aluminum compound of formula (Al(OH) 3 - x[(O(CH 2) n)-N-((CH 2) nOH) 2] x) (I), is new. n : 1-18; and x : 1 or 2. Independent claims are also included for: (1) an adhesive comprising (I); and (2) the preparation of (I).

  7. Ladevorrichtung fuer einen Ladekondensator, insbesondere zur Speisung von Entladungslampen

    OpenAIRE

    Klein, J.; Seiwert, S.; Probst, S.; Loef, C.; Neff, W.

    2006-01-01

    DE 102005045569 A1 UPAB: 20070313 NOVELTY - The device has a direct current voltage source for supplying an input voltage, and a resonance circuit including an inductor and a charge capacitor (6). An output voltage is tapped at the capacitor over an output of the device, and a pole of the voltage source is connected with the resonance circuit over a switch (2). A digital controller (20) calculates switching time of the switch for observation of reference values in real time depending on input...

  8. Survey of legislation applicable in Germany for implementation of the EC Directive on environmental audits; Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-06-01

    The brochure presents a comprehensive survey of the relevant legislation applicable in Germany to implementation of the EC Directive on environmental auditing. Readers interested in performing such auditing at one glance will find in this compiulation all relevant laws and regulations in full text that are to be observed for implementation of this novel environmental auditing instrument. (orig./RHM) [Deutsch] Diese Broschuere vermittelt einen umfassenden Ueberblick ueber die in Deutschland fuer die Ausfuehrung der EG-Umwelt-Audit-Verordnung geltenden Rechtsvorschriften. Damit wird fuer alle Interessenten ein rascher Zugriff auf die Rechtstexte, die zur praktischen Anwendung des neuartigen Umwelt-Audit-Instruments notwendig sind, ermoeglicht. (orig./RHM)

  9. Measurements of size distributions of radon progeny for improved quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products; Messungen der Groessenverteilungen von Radon-Folgeprodukten zur Verbesserung der Quantifizierung des durch Radonexposition verursachten Lungenkrebsrisikos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haninger, T.

    1997-12-31

    A major issue in radiation protection is to protect the population from the harmful effects of exposure to radon and radon progeny. Quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products in residential and working environments poses problems, as epidemiologic studies yield information deviating from the results obtained by the indirect method of assessment based on dosimetric respiratory tract models. One important task of the publication here was to characterize the various exposure conditions and to quantify uncertainties that may result from application of the ``dose conversion convention``. A special aerosol spectrometer was therefore designed and built in order to measure the size distributions of the short-lived radon decay products in the range between 0.5 nm and 10 000 nm. The aerosol spectrometer consists of a three-step diffusion battery with wire nets, an 11-step BERNER impactor, and a detector system with twelve large-surface proportional detectors. From the measured size distributions, dose conversion coefficients, E/P{sup eq}, were calculated using the PC software RADEP; the RADEP program was developed by BIRCHALL and JAMES and is based on the respiratory tract model of the ICRP. The E/P{sup eq} coefficients indicate the effective dose E per unit exposure P{sup eq} to radon decay products. (orig./CB) [Deutsch] Eines der groessten Probleme des Strahlenschutzes ist der Schutz der Bevoelkerung vor einer Strahlenexposition durch Radon und seine Folgeprodukte. Die Quantifizierung des Lungenkrebsrisikos, das durch Radonexpositionen in Wohnungen und an Arbeitsplaetzen verursacht wird, ist ein grosses Problem, weil epidemiologische Studien ein anderes Ergebnis liefern, als die indirekte Methode der Abschaetzung mit dosimetrischen Atemtrakt-Modellen. Eine wichtige Aufgabe der vorliegenden Arbeit war es, unterschiedliche Expositionsbedingungen zu charakterisieren und die Unsicherheiten zu quantifizieren, die sich aus der

  10. Remediation of heavy-metal contaminated sediments by means of bioleaching. Study: project results - economic efficiency - market assessment. Final report; Reinigung schwermetallbelasteter Sedimente durch Bioleaching. Studie: Projektergebnisse - Wirtschaftlichkeit - Marktbewertung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loeser, C.; Zehnsdorf, A.; Hoffmann, P.; Seidel, H.; Schmerold, R.

    2002-07-01

    Sedimente mit Sauerstoff in Kontakt, gehen die Schwermetalle durch mikrobielle Oxidations- und Versauerungsprozesse teilweise in Loesung. Dieses natuerliche Bioleaching, welches unkontrolliert ein Gefahrenpotential fuer die Umwelt darstellt, soll durch Aktivierung der autochthonen schwefeloxidierenden Bakterien (z.B. Thiobacilli) beschleunigt und zur Reinigung der Sedimente genutzt werden. Ziel ist es, ein naturnahes Verfahren zur Sedimentdekontamination unter Nutzung des natuerlichen biologischen Solubilisierungspotentials bereitzustellen. Die gereinigten Sedimente sollen in den Stoffkreislauf als Bodensubstrat zurueckgefuehrt werden. Die Verfahrensentwicklung erfolgte am Beispiel von hochbelasteten Sedimenten der Weissen Elster aus dem Suedraum Leipzig. Aus oekonomischen Gruenden soll das Bioleaching der Schwermetalle durch Festbettlaugung nach dem Perkolationsprinzip erfolgen. Das Verfahren erfordert mehrere Prozessstufen. Der Schwerpunkt der Untersuchungen im Labor- und Technikumsmassstab lag auf der Erarbeitung und technischen Umsetzung von Massnahmen zur Beschleunigung der Metallsolubilisierung. (orig.)

  11. Racism, Ethnicity and the Media in Africa: Reflections Inspired by Studies of Xenophobia in Cameroon and South Africa Rassismus, Ethnizität und die Medien in Afrika: Reflektionen angeregt durch Studien zu Fremdenfeindlichkeit in Kamerun und Südafrika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Francis B. Nyamnjoh

    2010-01-01

    Full Text Available This paper demonstrates the extent to which the media and belonging in Africa are torn between competing and often conflicting claims of bounded and flexible ideas of culture and identity. It draws on studies of xenophobia in Cameroon and South Africa, inspired by the resilience of the politicization of culture and identity, to discuss the hierarchies and inequalities that underpin political, economic and social citizenship in Africa and the world over, and the role of the media in the production, enforcement and contestation of these hierarchies and inequalities. In any country with liberal democratic aspirations or pretensions, the media are expected to promote national citizenship and its emphasis on large-scale, assimilationist and territorially bounded belonging, while turning a blind eye to those who fall through the cracks as a result of racism and/or ethnicity. Little wonder that such an exclusionary articulation of citizenship is facing formidable challenges from its inherent contradictions and closures, and from an upsurge in the politics of recognition and representation by small-scale communities claiming autochthony at a historical juncture where the rhetoric espouses flexible mobility, postmodern flux and discontinuity. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, inwieweit die Medien und gesellschaftliche Bindungen in Afrika zwischen konfligierenden Ansprüchen abgegrenzter und sich wandelnder kultureller Identitäten zerrissen sind. Angeregt durch die Erfahrung der kontinuierlichen Politisierung kultureller und sozialer Identitäten zieht der Autor Studien zu Fremdenfeindlichkeit in Kamerun und Südafrika heran, um die Hierarchien und Ungleichheiten zu diskutieren, auf denen politische, wirtschaftliche und soziale Staatsbürgerschaft in Afrika und darüber hinaus basiert, sowie die Rolle der Medien bei der Entstehung, Verstärkung und im Wettstreit dieser Hierarchien und Ungleichheiten. In jedem liberal-demokratisch ausgerichteten Staat

  12. Energy conservation in refrigerating machines by combining of thermo-static expansion valve and interior heat transfer material; Energieeinsparung in Kaelteanlagen durch Kombination von thermostatischem Expansionsventil und innerem Waermeuebertrager

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tambovtsev, Alexander

    2007-12-15

    bekannten Komponenten TEV und IWUeals inkompatibel miteinander, weil die einfache Aneinanderreihung zu einem instabilen Regelverhalten fuehrt. Nach detaillierter Analyse der Ursachen dieser Instabilitaet wird die Hypothese aufgestellt, dass durch eine absichtliche ''Verschlechterung'' des IWUeein stabiler Arbeitsbereich gefunden werden kann. Bei dieser ''Verschlechterung'' kann es sich z. B. um den Bypass eines Teils des Hochdruckstromes oder um eine Gleichstromanordnung der Stroeme im Waermeuebertrager handeln. Diese Hypothese wurde primaer durch Experimente, aber zusaetzlich auch durch Simulationsrechnungen bestaetigt. Dafuer wurde ein Versuchsstand aufgebaut, mit welchem verschiedene Konfigurationen und Regelstrategien getestet wurden. Es wurde eine deutliche Verringerung des Energieverbrauchs gegenueber herkoemmlichen Anordnungen erreicht. (orig.)

  13. Effects of SO{sub 2}-fumigation on the infection of Norway spruce by Armillaria ostoyae; Einfluss von SO{sub 2} auf die Infektion von Fichtensaemlingen durch Armillaria ostoyae

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Horak, M. [Tuebingen Univ., Spezielle Botanik 1 (Germany); Tesche, M. [TU Dresden, Inst. fuer Forstbotanik und Forstzoologie, Tharandt (Germany)

    1993-04-01

    SO{sub 2} fumigation (0.86 mg/m{sup 3}) reduced drastically the survival expectancy of spruce seedlings already after 1 month. Under such conditions, the infection of spruce by Armillaria ostoyae is known to increase. The present investigation has shown that mortality increased strongly by combining A. ostoyae infection and fumigation. However, mycorrhization of spruce (Paxillus involutus) increased the survival rate of seedlings and reduced infection by A. ostoyae remarkably (20%). (orig.) [Deutsch] Eine SO{sub 2}-Behandlung von 0,86 mg/m{sup 3} fuehrte bereits nach 1 Monat zu einer verminderten Ueberlebensrate der untersuchten Fichtensaemlinge. Unter diesen Bedingungen lag eine erhoehte Infektionsbereitschaft der Fichten gegenueber dem Schwaecheparasiten Armillaria ostoyae vor. Durch eine Mykorrhizierung der Saemlinge konnte die Infektion mit A. ostoyae in starkem Masse (um 20%) eingeschraenkt werden. (orig.)

  14. Superconductors for the medium-voltage grid. A superconducting power cable running through the inner city of Essen passes a two-year field test; Supraleiter fuer das Mittelspannungsnetz. Ein supraleitendes Stromkabel quer durch die Essener Innenstadt besteht zweijaehrigen Feldtest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, Franz

    2017-04-01

    Scientists are testing the longest high-temperature superconducting cable in the world under real conditions in Essen. One kilometre long, it connects two substations in the inner city. It replaces a conventional 110 kV line and renders one substation in the inner city obsolete. After two years of testing, it has passed the field test. It could be a blueprint for the future power supply system in urban areas. [German] Wissenschaftler testen in Essen das laengste Hochtemperatur-Supraleiterkabel der Welt unter realen Bedingungen. Mit einer Laenge von einem Kilometer verbindet es zwei Umspannstationen quer durch die Innenstadt. Es ersetzt eine konventionelle 110-kV-Leitung und macht eine Umspannanlage im Stadtzentrum ueberfluessig. In einer zweijaehrigen Erprobung hat es den Praxistest bestanden. Es koennte eine Blaupause fuer die kuenftige Stromversorgung in Ballungsraeumen sein.

  15. „Unsere Generation sollte sich nicht mehr durch das Thema des Zweiten Weltkriegs belastet bzw. schuldig fühlen“: Das Museum des Warschauer Auf-stands als Ort interkulturellen Lernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylwia Adamczak-Krysztofowicz

    2016-10-01

    Full Text Available In dem Projektseminar „Warschauer Aufstand – Spurensuche nach 70 Jahren“ arbeiteten Studierende der Universitäten in Poznań und Marburg in Kooperation mit dem Museum des Warschauer Aufstands an der Entwicklung von didaktisch-methodischen Materialien zum Aufstand von 1944. Die Arbeit erfolgte in Kleingruppen, die vielfältigen Raum zu interkulturellen Erfahrungen boten. In dem Beitrag soll das Projekt als Ort der interkulturellen Begegnung untersucht werden, und zwar anhand eines von uns konzipierten Lerntagebuches, in das die am Projekt beteiligten Studierenden vor, während und nach der Projektwoche Eintragungen vornahmen. Analysiert werden zum einen die inhaltliche Reflexion des Projektthemas und zum anderen die Sicht auf die museumspädagogische Inszenierung. The project-based seminar „The Warsaw Uprising – in search of traces 70 years later“, organized by the University of Marburg and the Adam Mickiewicz University in Poznań in cooperation with the Warsaw Rising Museum, was a cross-cultural encounter which served as a starting point for developing a set of topic-related teaching materials for schools and universities. The present article focuses on the analysis of the project based on the students’ learning diaries which were intended to provide an insight into the participants’ reflection on the project.  It also contains the discussion of the educational value of the presentation of the Warsaw Uprising in the museum.

  16. New safety standards for large volume vans and light transporters - optimized with analytical crash simulation methods; Neue Sicherheitsstandards bei Grossraum-Limousinen und Leicht-Transportern - Optimierung durch konsequente Unterstuetzung mittels rechnerischer Crash-Simulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alber, P.; Boelke, D.

    1996-04-01

    Under the pseudonym of T0, two parallel vehicle developments where conducted. One lead to a one ton commercial vehicle class transporter (Vito) and the other to comfortable large colume van (V-class). Both of these vehicles share common body-in-white structural components based on the high standards of passenger vehicle specifications. Consequently, analytical methods were applied to an even larger extent than with the bigger brother `Sprinter` beginning with the preliminary design phases, continuing through the development phases and ending with the optimized production version. Completely new vehicle concepts led themselves to the application of modern analytical methods. (orig.) [Deutsch] Unter dem Pseudonym T0 wurden zwei Entwicklungen parallel betrieben, die zum einen in einem Transporter der Ein-Tonnen-Nutzlast-Klasse (Vito) und zum anderen in einer komfortablen Grossraum-Limousine (V-Klasse) muendeten. Beiden gemeinsam ist neben einer hohen Anzahl von Gleichteilen der Rohbau-Struktur das Sicherheits-Konzept, das sich am bekannt hohen Standard des Pkw-Lastenheftes misst. Pkw-Sicherheits-Standard bedeutet Sicherheit rundum, und es wurde in noch staerkerem Masse wie beim grossen Bruder `Sprinter` die rechnerische Simulation konsequent von der Vordimensionierung in der Vorentwicklungs-Phase ueber saemtliche Entwicklungs-Iterationsschleifen bis zur optimierten Serienreife herangezogen. Ein von Grund auf neues Fahrzeug-Konzept liess moderner Berechnungstechnik besondere Bedeutung zukommen. (orig.)

  17. Cleaning of process and excess water from organic waste fermentation with a combination of biological treatment stage and microfiltration; Reinigung von Prozess- und Ueberschusswaessern aus der Bioabfallvergaerung durch Kombination aus biologischer Stufe und Mikrofiltration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buer, T.; Schumacher, J. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl und Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    Within the framework of an R and D project sponsored by the Deutsche Bundesstiftung Umwelt, cleaning of process and excess water from organic waste fermentation plants was studied at the Institute for Siedlungswasserwirtschaft of Aachen Technical University RWTH. The focus in studying these waste waters was on the adaptation and optimization of the ZenoGem {sup trademark} process - a biological cleaning technique with an integrated microfiltration membrane. The use of this technology had the following objectives: to safeguard compliance with the limiting values for direct or indirect discharge of excess water and to reduce the heavy metal freight of circulating process water reentering the fermentation process for mashing raw organic waste. Thus the pollutant content of the fermentation residue was to be cut down. (orig.) [German] Im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefoerderten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens wurde am Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen die Prozess- und Ueberschusswasserreinigung von Bioabfallvergaerungsanlagen untersucht. Dabei stellte die Adaption und Optimierung des ZenoGem {sup trademark} -Verfahrens - ein biologisches Reinigungsverfahren mit integrierter Mikrofiltrationsmembran - fuer diese Abwaesser den Untersuchungsschwerpunkt dar. Ziel war es, mit dieser Technologie zum einen die Grenzwerte fuer eine direkte oder indirekte Einleitung des Ueberschusswassers zu gewaehrleisten und zum anderen die zirkulierenden Prozesswaesser, die in den Vergaerungsprozess zum Anmaischen der Roh-Bioabfaelle zurueckgefuehrt werden, an Schwermetallen zu entfrachten. Hierdurch sollte eine Schadstoffreduktion im Gaerreststoff erzielt werden. (orig.)

  18. Fly ash in concrete - new ways. Proceedings; Flugasche im Beton - Neue Wege. Tagungsband der BVK/VGB-Fachtagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Fly ash has been used as a concrete flux for more than 30 years now, with good results. [German] Bahnbrechende Entwicklungen der letzten 10 Jahre bewirkten eine deutliche Steigerung der Leistungsfaehigkeit von Beton - Stichworte: Hochleistungsbeton, selbstverdichtender Beton, dauerhafter Beton. Diese Entwicklungen wurden moeglich durch neuartige Betonzusatzmittel in Verbindung mit einem gezielten Einsatz von Zusatzstoffen in Kombination mit leistungsfaehigen Zementen und qualifizierten Zuschlaegen. Flugasche als Betonzusatzstoff hat ihren eigenen Anteil an dieser Entwicklung. Ueber einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren wurde durch wissenschaftliche Forschung nachgewiesen und durch praktische Erfahrung eindrucksvoll bestaetigt, dass durch gezielten Einsatz von Flugasche leistungsfaehige Betone mit guter Verarbeitbarkeit und verbesserter Dauerhaftigkeit wirtschaftlich hergestellt werden koennen. (orig.)

  19. Investigations into aerobic bacterial degradation of phenol compounds in consideration of ecological and physiological parameters; Untersuchungen zum aeroben Abbau phenolischer Verbindungen durch Bakterien unter Beruecksichtigung oekologisch und physiologisch relevanter Faktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rittich, S.

    1992-07-01

    In a polluted soil of an abandoned gas works site, pure bacterial cultures were isolated which were able to degrade phenol, the three cresol isomers, and 2,3-, 2,4- and 3,4-xylenol. There were also mixed populations which degraded 2,5- and 3,5-xylenol. There were no bacteria in this soil which were able to degrade 2,6-xylenol. In spite of this, it was possible for the first time to decompose 2,6-xylenol using a mixed population of three different bacterial strains from other soils. One of these was a strain identified as Myeobacterium spec.SR18 which used 2,6-xylenol as its sole source of C and energy. (orig./EF). [Deutsch] Aus einem mit Schadstoffen kontaminierten Boden eines ehemaligen Gaswerkgelaeaendes konnten Reinkulturen isoliert werden, die in der Lage waren Phenol, die drei Kresolisomere und 2,3-, 2,4- und 3,4-Xylenol abzubauen. Ein 2,5- und 3,5-Xylenolabbau durch Mischpopulationen wurde ebenfalls beobachtet. Dagegen konnten aus diesem Boden keine 2,6-Xylenol-Abbauer gewonnen werden. Der bisher erst einmal beschriebene 2,6-Xylenolabbau gelang schliesslich mit einer weiteren, aus anderen verunreinigten Standorten angereicherten, Mischpopulation, die aus drei verschiedenen Bakterienstaemmen bestand. Darunter befand sich auch ein als Mycobacterium spec.SR18 identifizierter Stamm, der 2,6-Xylenol als alleinige C- und Energiequelle verwertet. (orig./EF).

  20. Partizipative medienpädagogische Aktionsforschung. Methodologische Überlegungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien aus Sicht des Theorie-Praxis-Problems.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2015-12-01

    Full Text Available Für die Medienpädagogik ist wie für jede Pädagogik das Theorie-Praxis-Problem relevant. Im Beitrag wird partizipative Aktionsforschung als Methode zur Gestaltung von Theorie-Praxis-Korrelationen untersucht. Dazu wird zunächst das Theorie-Praxis-Problem als Relation der Korrelationen zwischen Theorie und Praxis in Forschungs- und Unterrichtsmethoden bestimmt. Anschließend wird durch Interpretationen von Theorien zur partizipativen Aktionsforschung und von Daten aus einem Projekt untersucht, ob die Relation von Forschung und Unterricht so gestaltet werden kann, dass zu souveränen Akten in solidarisch-libertären Gemeinschaften aufgefordert wird. Die Ergebnisse zeigen, dass dies möglich und die Methode also medienpädagogisch relevant ist. As for any education, the theory-practice transformation problem is relevant for media education. In this paper, participatory action research is investigated as a method to design the correlation of theory and practice. To do so, the theory-practice problem is understood as the relation of the correlations between theory and practice in research and teaching methods. Subsequently, it is researched if the relation of research and teaching can be designed to call for sovereign acts in solidary-libertarian communities. The research is conducted by interpreting participatory action research theories and project data. It is shown that it is possible to call for sovereign acts. Thus the suggested method can be considered as relevant for media education.

  1. Male gonadal dose an adjuvant 3-D-pelvic irradiation after anterior resection of rectal cancer. Influence to fertility; Radiogene Hodenbelastung durch Streustrahlung bei adjuvanter 3-D-Beckenbestrahlung nach anteriorer Resektion beim Rektumkarzinom. Einfluss auf die Fertilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piroth, M.D.; Hensley, F.; Wannenmacher, M.; Zierhut, D. [Radiologische Klinik der Univ. Heidelberg (Germany). Abt. fuer Klinische Radiologie

    2003-11-01

    Maenner erkranken. Wir untersuchten die radiogene Hodenbelastung durch Streustrahlung bei adjuvanter Beckenbestrahlung nach Operation eines Rektumkarzinoms. Die gemessenen Strahlendosen am Hoden wurden zu den Daten der Literatur in Beziehung gesetzt. Patienten und Methode: Wir fuehrten bei 18 Patienten mit thermolumineszenzdetektoren (TLD) In-vivo-Messungen zur Bestimmung der streustrahlenbedingten Gonadendosis durch. Die TLDs wurden an vier definierten Punkten des Skrotums fixiert. Die Bestrahlung erfolgte 3-D-geplant in Drei-Felder-Technik in Bauchlage im Lochbrett. Die Gesamtdosis betrug 50,4 Gy, die Einzeldosis 1,8 Gy taeglich. Nach 45 Gy erfolgte eine Modifikation der Bestrahlungstechnik auf opponierende und kranial verkuerzte Gegenfelder zur kompletten Duenndarmschonung. Ergebnisse: Die mittlere Gonadendosis aller 18 Patienten pro Bestrahlungsfraktion betrug 0,057 Gy (median 0,05 Gy), wobei die Mittelwerte der einzelnen Patienten zwischen 0,035 und 0,114 Gy lagen. Die Standardabweichung betrug 0,02 Gy. Nach 28 Fraktionen, 50,4 Gy entsprechend, errechnete sich kumulativ eine Gesamtdosis am Hoden von 1,60 Gy (0,98-3,19 Gy). Schlussfolgerungen: Das maennliche Keimepithel reagiert auf Bestrahlung ausserordentlich sensibel im Sinne eines negativen Fraktionierungseffektes. Bei Gesamtdosen > 1,5 Gy, fraktioniert appliziert, gilt die Azoospermie als meist irreversibel. Die von uns ermittelte Gonadendosis fuehrt nach den Daten der Literatur sehr wahrscheinlich zu einer dauerhaften Sterilitaet. Wegen der geringen Patientenanzahl sind die Daten vorsichtig zu interpretieren, dennoch muss der Patient ueber die hohe Wahrscheinlichkeit einer bleibenden Infertilitaet aufgeklaert werden. Eine moegliche praetherapeutische Spermakryokonservierung sollte mit dem Patienten besprochen werden. (orig.)

  2. Stabilization of the cleaning of anaerobic waste water with the aid of activated sludge following receipts of hydrogen peroxide; Stabilisierung der anaeroben Abwasserreinigung durch Belebtschlamm nach Eintrag von Wasserstoffperoxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stupperich, E. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Gerstmeir, R. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Marqua, J. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie; Rothfuss, A. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Angewandte Mikrobiologie

    1996-12-31

    Some municipal and industrial sewage treatment plants comprise an aerobic and an anaerobic unit. However, discharge conditions may be such as to cause strong oxidants like hydrogen peroxide (H{sub 2}O{sub 2}) to enter the anaerobic unit. As measurements of the reduction-oxidation potential in an acidification stage showed, small concentrations of H{sub 2}O{sub 2}, already, may cause irreversible damage to the anaerobic bacterial strains living there. Adding activated sludge from the aerobic unit to such a system can prevent the damage. Probably, the enzyme catalase protects the anaerobic system against the oxydizing effect of hydrogen peroxide: this enzyme from aerobic bacteria and optionally aerobic bacteria causes the ecologically compatible decomposition of hydrogen peroxide into water and oxygen, which is substantially less reactive. Optionally aerobic bacteria, which are also added, protect the anaerobic system further by consuming this oxygen. (orig.) [Deutsch] Manche kommunalen und industriellen Klaeranlagen bestehen aus einer Aerobie und einer Anaerobie. Verschiedene Einleitungsbedingungen koennen aber dazu fuehren, dass in die Anaerobie starke Oxidationsmittel wie Wasserstoffperoxid (H{sub 2}O{sub 2}) gelangen. Messungen des Redoxpotentials in einer Versaeuerungsstufe zeigen, dass bereits geringe Konzentrationen an H{sub 2}O{sub 2} die dort lebenden anaeroben Bakterienkulturen irreversibel schaedigen. Wird aber einem solchen System Belebtschlamm aus der Aerobie zudosiert, so kann diese Schaedigung verhindert werden. Wahrscheinlich schuetzt das Enzym Katalase die Anaerobie vor der oxidierenden Wirkung des Wasserstoffperoxids. Dieses Enzym aus aeroben und fakultativ aeroben Bakterien zersetzt naemlich Wasserstoffperoxid oekologisch vertraeglich in Wasser und den bedeutend weniger reaktiven Sauerstoff. Zum Schutz der Anaerobie wird auch dieser Sauerstoff durch die zudosierten fakultativ aeroben Bakterien verbraucht. (orig.)

  3. Spannungsaktivierte Natriumkanäle im Corpus luteum des Primaten und ihre Rolle bei der Regulation von Steroidproduktion und Luteolyse

    OpenAIRE

    Bulling, Andreas

    2008-01-01

    Im Ovar des Menschen und im Corpus Luteum des Rhesusaffen konnte die mRNA für einen bislang nur im peripheren Nervensystem und in neuroendokrinen Zellen gefundenen spannungsaktivierten Natriumkanal (eNaK, SCN9A) nachgewiesen werden. In kultivierten humanen Granulosaluteinzellen wurden sowohl die Transkriptmenge, als auch die durch depolarisierende Spannungspulse ausgelösten, TTX-sensitiven transienten Ströme durch hCG negativ reguliert. Trotz des gleichzeitigen Vorkommens spannungsaktivierter...

  4. Numerische und experimentelle Erweiterung der Verfahrensgrenzen beim Halbhohlstanznieten hochfester Bleche

    OpenAIRE

    Eckstein, Johannes

    2009-01-01

    Im Fokus der vorliegenden Arbeit steht die mechanische Fügetechnologie Halbhohlstanznieten. Der Halbhohlstanznietprozess stellt einen komplexen Vorgang der Massivumformung dar. Das Hilfsfügeteil Niet stanzt während des Prozesses ein oder mehrere Fügeteile durch und bildet im untersten Fügeteil den festigkeitsrelevanten Hinterschnitt aus. Durch die Weiterentwicklung der Simulation dieses Prozesses soll ein Werkzeug geschaffen werden, mit dessen Hilfe der Aufwand im Labor reduziert, die Verfahr...

  5. Charakterisierung und Modellierung der interferierenden klimatischen, orographischen und anthropogenen Einflüsse auf die Landschaftsentwicklung des oberen Rio Guadalentín (Spanien)

    OpenAIRE

    Riedlinger, Torsten

    2006-01-01

    Mit der vorliegenden Arbeit wurde exemplarisch die holozäne Klima- und Landschaftsentwicklung für einen semiariden Natur- und Kulturraum in Südost-Spanien rekonstruiert. Dabei wurden unterschiedliche klimatologische, orographische und anthropogene Einflussfaktoren beschrieben und deren interdependentes Wirkungsgefüge abgeleitet. Dies erfolgte durch die Analyse des subrezenten Regionalklimas, anhand eines an die semi-ariden Bedingungen angepassten Wasserhaushaltsmodells sowie durch die Einbezi...

  6. Untersuchungen zur oxidativen Bildung von Stickstoffmonoxid in Pflanzen sowie zur Visualisierung von Stickstoffmonoxid mittels Fluoreszenzfarbstoffen

    OpenAIRE

    Rümer, Stefan

    2013-01-01

    Stickstoffmonoxid (NO) ist ein gasförmiges, relativ stabiles Radikal, das in Pflanzen u. a. durch Reduktion aus Nitrit unter Katalyse des Enzyms Nitratreduktase gebildet wird. In tierischen Organismen wird NO dagegen über einen oxidativen Syntheseweg aus der Ami-nosäure L-Arginin katalysiert durch verschiedene Isoformen der NO-Synthasen (NOS) hergestellt. Es besitzt im tierischen System vielfältige Funktionen u. a. als Neurotransmitter sowie Blutfluss und -druck regulierendes Agens. Im Pflanz...

  7. Plasmapolymerisierte Barriereschichten aus einer skalierbaren Mikrowellen-Plasmaquelle für flexible Solarzellenmodule

    OpenAIRE

    Schulz, Andreas

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden durch den Einsatz von Niederdruck-Mikrowellenplasmaverfahren dünne und flexible Metallfolien mit einer Isolations- und Diffusionsbarriere versehen, so daß sie als Substrate für die Fertigung flexibler Dünnschichtsolarmodule genutzt werden können. Die Photovoltaik ist in vielerlei Hinsicht ein aussichtsreicher Ansatz, um einen Teil des Energiebedarfs mit Hilfe regenerativer Quellen zu decken. Durch den Einsatz neuer Technologien können sowohl bewährte Konz...

  8. Protecting the Body in War and Combat

    OpenAIRE

    Mödlinger, M. (Marianne)

    2018-01-01

    Die Publikation bietet erstmals einen Gesamtüberblick über metallene Schutzwaffen (Helme, Panzer, Beinschienen) der europäischen Bronzezeit. Typologie und Chronologie sowie Herstellung und Verwendung der Schutzwaffen werden erörtet. Dies wurde durch eine umfassende Neuaufnahme vor allem osteuropäischer Funde und durch zahlreiche Materialanalysen möglich. This monograph provides an overview of all metal body armour from the European Bronze Age from a typo-chronological perspective but also ...

  9. Ampfer im Grünland erfolgreich kontrollieren - Ein praktischer Leitfaden für den ökologischen Landbau

    OpenAIRE

    Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, FAL

    2004-01-01

    Insbesondere die großblättrigen Ampfer-Arten Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius L.) und Krauser Ampfer (Rumex crispus L.) sind als lästiges Unkraut im Grünland bekannt. Durch ihren Blattreichtum verdrängen sie die Futtergräser, besitzen jedoch selbst einen sehr geringen Futterwert. Gemindert wird die Futterqualität durch den niedrigen Energeigehalt bzw. Zuckergehalt und den relativ hohen Gehalt an Oxalsäure.

  10. MicroRNAs and vascular remodeling in pulmonary hypertension

    OpenAIRE

    Brock, Matthias

    2012-01-01

    Die pulmonale Hypertonie (PH) ist der Überbegriff für verschiedene Krankheitsbilder, welche in einer signifikanten Erhöhung des Blutdrucks im Lungenkreislauf resultieren und auf Grund des vermehrten rechtsventrikulären Afterloads letztendlich zum Rechtsherzversagen führt. Die chronisch Drucksteigerung in der Lungenblutbahn wird im Wesentlichen durch drei pathogenetische Ereignisse verursacht: eine Mikrothrombosierung der Gefässbahn, eine übermässige Vasokonstriktion, sowie durch einen fibroti...

  11. Wie vollzieht sich der (bürokratische) Wandel von Staatlichkeit? - das Beispiel der Europäisierung des Mehrebenenverwaltungssystems Deutschlands

    OpenAIRE

    Felder, Michael

    2007-01-01

    In dem Beitrag werden die Auswirkungen der Europäisierung auf die bundesdeutschen Verwaltungen auf einer breiten empirischen Grundlage analysiert. Dabei geht es zum einen um das Ausmaß der Europäisierung und zum anderen um die sich herausbildenden spezifischen Verarbeitungsformen. Europäisierung führt zu einem hohen Grad an Binnen- und Umweltkomplexität, deren Verarbeitung durch europa- und verwaltungspolitische Frames sowie durch strategisches Verhalten erfolgt. Der Oppprtunismus der Verwalt...

  12. Optimised utilisation of existing incinerators by installation of upstream reactors for treatment of waste with high calorifica value - HYBRID waste treatment plants; Optimierte Nutzung bestehender Abfallverbrennungsanlagen durch Errichtung vorgeschalteter Reaktoren zur Behandlung heizwertreicher Abfaelle - HYBRID-Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    El Labani, M.

    2000-07-01

    Abfallverbrennungsanlagen nachtraeglich um leistungsfaehige Rauchgasreinigungssysteme ergaenzt werden. Dies fuehrte zu einem erheblichen Anstieg der Kosten und Behandlungsgebuehren mit dem entsprechenden Druck zur optimierten Nutzung. Zusaetzliche Behandlungskapazitaeten werden benoetigt fuer heizwertreiche Abfaelle. Sie koennen zwar in konventionellen Abfallverbrennungsanlagen fuer Hausmuell behandelt werden, bedingen aber aufgrund des hoeheren Heizwertes eine Durchsatzreduzierung was die Kostensituation weiter negativ beeinflusst. Daher favorisieren aktuelle Konzepte die Behandlung heizwertreicher Abfaelle in spezifischen, dezentralen Anlagen. Die ueblicherweise kleinen Anlagen gehen einher mit hohen Nebenkosten der Errichtung. Zur Abschaetzung des Optimierungspotentials bestehender Abfallverbrennungsanlagen wurde deren Auslastungssituation untersucht. Bei umfangreichen Messkampagnen am MHKW Darmstadt konnte selbst bei 100%iger Auslastung der Verbrennungseinheit in der Rauchgasreinigungsanlage eine Luecke aufgezeigt werden, die durch eine entsprechend angepasste Vorschaltanlage aufgefuellt werden koennte. Eine solche Vorschaltanlage definiert zusammen mit der bestehenden Abfallverbrennungsanlage eine HYBRID-Abfallbehandlungsanlage. Die Bereitstellung eines Instrumentariums zur Unterstuetzung der Entscheidungsfindung bei der Konzeption solcher Anlagen ist Gegenstand dieser Arbeit. (orig.)

  13. Health injuries by noise; Gesundheitsgefahren durch Laerm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plath, P. [Klinik fuer Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Bochum Univ., Prosper-Hospital, Recklinghausen (Germany)

    1995-07-01

    Within the civilized world, noise is a common danger for health. There is not only the well known hearing loss by occupational noise, but there are also a lot of noise induced hearing losses by noise injuries in private life which are comparable to the occupational ones. The sources of these injuries within private life mostly are unknown and can be found in household goods as well as from listening to loud music. Also the danger from loud cracks mostly is underestimated, so as the cracks from children toys often reach more than 150 dB(Al). Alladay`s noise levels, e.g. in public trafic, also reach dangerous levels, and the sum of all these noise injuries results in a lesion of the cilias of the outer hair cells in the Corti`s organ. The resulting hearing loss is called `sociacusis` and increases the effect of physiological presbyacusis to an amount that results in the fact, that more than 10% of all adults in civilized countries have a severe, handicapping deafness. The immediate effect of noise in this regard is intensified by the effects of disturbing noise onto the psychovegetative and hormonal regulations by chronical stress. So people in civilized countries are going to become a society of hard hearing subjects, and deafness will become a common peoples` disease. (orig.) [Deutsch] Laerm ist in der zivilisierten Welt ein allgemeines Gesundheitsproblem. Es gibt nicht nur die berufliche Laermschwerhoerigkeit, die gut erforscht ist, sondern schaedlicher Laerm tritt sehr oft auch im Privatleben auf und verursacht Gehoerschaeden, die der beruflich bedingten Laermschwerhoerigkeit vergleichbar sind. Die Gehoergefaehrdung im Privatleben ist oft unbekannt und betrifft neben lauten Geraeten im Haushalt und dem Hoeren zu lauter Musik auch die oft in ihrer Gefaehrlichkeit unterschaetzten Knalle, die selbst bei Kinderspielzeug Spitzenwerte der Pegel von ueber 150 dB(Al) erreichen. Die allgemeine zivilisatorische Laermbelastung, z.B. im oeffentlichen Verkehr, die oft schaedigende Ausmasse erreicht, im Beurteilungspegel aber unter den Grenzwerten bleibt, bewirkt im Laufe der Jahre ebenfalls bleibende Schaeden an der Zilien der aeusseren Haarzellen des Corti-Organs, die eine ueber die physiologische Alterung hinausgehende `Soziakusis` bewirken. Schliesslich haben die staendigen Geraeusch- und Laermbelaestigungen und -stoerungen des Alltagslebens deutliche Effekte auf die neurovegetativen und hormonellen Regulationen des Organismus und verursachen somit mittelbar ueber Stressreaktionen ebenfalls Hoerstoerungen in Form von Hoerstuerzen und Tinnitus. Der alltaegliche Laerm, dem zu wenig Bedeutung zugemessen wird, droht Schwerhoerigkeit, von der mehr als 10% aller Erwachsenen betroffen sind, zur Volkskrankheit werden zu lassen. (orig.)

  14. Internationale Wachstumsstrategien produzierender Familienunternehmen durch Mergers & Acquisitions

    NARCIS (Netherlands)

    Sachs, Andreas Fabian Constantin Johannes

    2007-01-01

    Family businesses are experiencing a revival in the German economy. In the face of the challenges of globalization and the ongoing relocation of production facilities, “home base oriented” enterprises meet with increasing attention and gain in importance. Family-owned enterprises have indeed been

  15. Safety by simulation; Sicherheit durch Simulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, Eberhard [KSG Kraftwerks-Simulator-Gesellschaft mbH, Essen (Germany); GfS Gesellschaft fuer Simulatorschulung mbH, Essen (Germany)

    2009-06-15

    Simulator training is a key component in achieving and preserving on the long term the necessary expertise of plant personnel also required by the authorities. In this way, it makes an important contribution to the safe operation of nuclear power plants. Simulators are a component in the training of operating personnel of nuclear power plants which allows nuclear power plant operators to be prepared in a focused and practice-oriented way for their activity in everyday plant operation and for possible accident simulation. The simulator center is supported by 5 nuclear power plant operators: the German E.ON Kernkraft GmbH, RWE Power AG, EnBW Kraftwerke AG, and Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH companies as well as the Netherlands N.V. Electriciteits-Produktiemaatschappij Zuid-Nederland. They established a joint enterprise in Essen which performs in one central place the duty of simulator training incumbent upon all nuclear power plants. (orig.)

  16. Erkenntnisgewinnn durch Virtuelle Realitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breiner, Tobias

    2009-11-01

    Full Text Available Virtual reality will gain a more and more important role in our everyday life. So it is very important to understand fully the impact and influence virtual reality will have on or view of the world. This article reveals that the interdependencies between the real space and the virtual space are much more subtle and profound then on first sight. Especially the value of several mathematical, physical and biological models and simulation methodologies will be reestimated by the use of virtual reality in the long term. As an example the article describes the historical chain from quaternions to quaoaring and how this may lead to a paradigm change in biology.

  17. Environmental protection by cost minimization: Least Cost Planning for traffic. Includes a guide for the application in local communities; Umweltentlastung durch Kostenminimierung: Least Cost Planning im Verkehr. Mit Leitfaden fuer die Anwendung in Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bracher, T.; Diegmann, V.; Eckart, C.F.; Liwicki, M.; Lobenberg, G.; Wetzel, C. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Berlin (Germany); Bergmann, M.; Uricher, A.; Lueers, A. [Oeko-Institut, Inst. fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany); Becker, U.; Karl, G.; Karl, B.; Voellings, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

    1999-08-01

    den Energiesektor entwickelte Least Cost Planning zu uebertragen. Auf der Basis einer Analyse der in der Literatur dokumentierten Ansaetze und der vorhandenen Bewertungsverfahren fuer oeffentliche Massnahmen wurden Anforderungen an Methodik und Entwicklung eines verbesserten Bewertungsverfahrens formuliert. Dieses muss verkehrsmitteluebergreifend (intermodal) und verkehrsuebergreifend (integriert) sein. Das entwickelte Verfahren ermoeglicht erstens die Darstellung der Verkehrsausgaben und Einnahmen einer Stadt im Jahresueberblick, und zweitens die vergleichende Bewertung von Planungsvarianten. Dies wurde anhand verschiedener Varianten fuer die Erschliessung eines Gewerbegebiets im Norden Freiburgs illustriert. Dabei wurden drei Varianten untersucht: die Verlaengerung einer Stadtbahnstrecke, die Verdichtung des Busverkehrsnetzes und die Einrichtung von Service-Stationen und weitere Foerdermassnahmen fuer den Fahrradverkehr. Neben den Berechnungen von Einnahmen und Ausgaben fuer jede Variante wurde eine uebersichtliche Darstellung von Auswirkungen auf die Verkehrsnachfrage, die Belastung mit Luftschadstoffen und Laerm sowie den Flaechenverbrauch entwickelt. Im Ergebnis schneidet die Erschliessung mit dem Fahrrad tendenziell guenstig ab. Der Abschlussbericht umfasst drei Baende sowie einen Leitfaden zur Anwendung des Verfahrens in Kommunen. Dazu gehoert ein Satz Tabellen im Excel Format, der die leichte Anwendung ermoeglicht. (orig.)

  18. Riedel, Wolfgang; Lange, Horst (Hrsg.): Landschaftsplanung

    OpenAIRE

    Schlosser, Siegfried

    2013-01-01

    Endlich liegt für einen breiten Nutzerkreis ein aktuelles, alle wesentlichen Bereiche der Landschaftsplanung behandelndes Lehrbuch vor! Erfreulich auch, dass durch die langjährige berufliche Tätigkeit mehrerer beteiligter Autoren im Osten Deutschlands, insbesondere der beiden Herausgeber, viele Erfahrungen aus der Landschaftsplanung der neuen Bundesländer mit einbezogen werden konnten.

  19. Metapher und Wissenstransfers im informationsbezogenen Diskurs

    DEFF Research Database (Denmark)

    Engerer, Volkmar

    2013-01-01

    Die vorliegende Studie ist ein Versuch, Eigenschaften von Schöns generativer Metapher auf das „statische“ Resultat als Fachterminologie, entstanden durch Übertragung eines wissenschaftlichen Bereiches in einen anderen, anzuwenden. Metapher gilt in diesem Bereich als wissenstransferierendes...

  20. Die Elektronentunnelraten im Atmungskettenkomplex I sind auf eine effiziente Energiewandlung abgestimmt

    NARCIS (Netherlands)

    De Vries, S.; Dörner, K.; Strampraad, M.J.F.; Friedrich, T.

    2015-01-01

    Der Atmungskettenkomplex I wandelt die freie Energie, die bei der Reduktion von Ubichinon durch NADH frei wird, in einen Protonengradienten über die Membran um. Die biologische Redoxreaktion wird von einem Flavinmononukleotid und einer Kette von sieben Eisen-Schwefel-Zentren katalysiert. Die

  1. „Wir verbrachten mehr als 24 Stunden, ohne etwas anderes als Schokolade und Limonade zu uns zu nehmen“. Hinweise in Alexander von Humboldts Tagebuchaufzeichnungen zu Fragen der Verpflegung auf der Forschungsreise durch Spanisch-Amerika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung In Alexander von Humboldts Tagebüchern seiner berühmten Forschungsreise durch Spanisch-Amerika finden sich Bemerkungen und Hinweise für künftige Leser seiner Reisedarstellungen zu Problemen der Verpflegung. Zumeist werden Engpässe und Missstände erwähnt sowie Fragen soziopolitischer Situation verdeutlicht. Sie beziehen sich auf Extrembedingungen in stadtfernen Gebieten und im Kontakt mit den indigenen Trägern und Helfern während der einzelnen Exkursionen. Die Darstellungen der alltäglichen Gegebenheiten sind zugleich eine interessante Quelle für Verhaltensmuster der verschiedenen Schichten der spanischkolonialen Gesellschaft wie der Forschungsreisenden, die mit den Schwierigkeiten umzugehen hatten, sich anzupassen verstanden oder ihre eigenen Verhaltensmuster entwickelt haben. Damit ermöglichen Humboldts Aufzeichnungen zugleich auch auf diesem Gebiet manchen Blick auf den seither erfolgten Kulturwandel. Resumen En los diarios del famoso viaje de estudios de Alejandro de Humboldt por la América española se encuentran observaciones y notas sobre problemas de aprovisionamiento, en favor de lectores futuros de sus relaciones de viaje. En la mayoría de los casos Humboldt menciona situaciones precarias o ilustra cuestiones de carácter sociopolítico. Frecuentemente, sus apuntes se refieren a condiciones extremas en regiones remotas y en contacto con los cargadores y ayudantes indígenas durante las diferentes excursiones. Las descripciones de los acontecimientos cotidianos al mismo tiempo son una fuente interesante sobre los modos de proceder de las diferentes capas de la sociedad colonial española así como de los viajeros científicos que tuvieron que enfrentar dificultades a las cuales había que adaptarse o desarrollar modelos propios de comportamiento. Por esto al mismo tiempo las noticias de Humboldt también en este asunto posibilitan más de una vez la atención al cambio cultural que se ha realizado hasta hoy

  2. Psychische Belastungen durch die Dissektion am Leichnam im anatomischen Präparierkurs bei Erstsemestern des Studienfachs Medizin [Psychological Stress In First Year Medical Students In Response To The Dissection Of A Human Corpse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhardt, Veronika

    2012-02-01

    Korrelationen zwischen Alter, Extraversion, Emotionalität und dem Ausmaß der Befürchtungen waren entgegen bestehender Hypothesen nur gering. Annähernd 90% der Studierenden fanden es dennoch sinnvoll, schon im ersten Semester mit dem Präparieren zu beginnen. Die Verlaufsuntersuchung zwischen erster und zweiter Befragung zeigte einen deutlichen Rückgang dieser Befürchtungen.Schlussfolgerung: Die Ergebnisse zeigten, dass rund 50% der Studierenden mit Befürchtungen an diesen Kurs herangegangen sind, hiervon haben sich rund ein Zehntel der Studierenden im Vorfeld zum Präparierkurs erhebliche Sorgen über die Begegnung mit den Leichen gemacht. Persönlichkeitstests eignen sich nur eingeschränkt, um die Betroffenen im Vorfeld herauszufiltern. Im Hinblick dieser Ergebnisse sollte über Möglichkeiten diskutiert werden, wie man die Erstsemester sinnvoll und unterstützend auf den Kurs vorbereiten kann.

  3. Characterization of clouds and aerosols by lidar remote sensing with regard to the transfer of UV radiation. Final report; Leitthema 4: Solare UV-B-Strahlung. Teilvorhaben: Charakterisierung von Wolken und Aerosolen durch Lidar-Fernerkundung hinsichtlich des UV-Strahlungstransfers. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.; Muecke, R.; Kreipl, S.

    2000-05-01

    The investigations characterize aerosols and clouds over Garmisch-Partenkirchen by lidar remote sensing, and support the interpretation of measurements of the transfer of UV radiation. Extensive tests of calibration procedures were performed, and the lidar system was modified to meet the requirements. The focal point were measurements accompanying the CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) campaign at IFU in March 1999. 767 lidar measurements in two wavelength channels were performed on 12 days during this campaign. Aerosol and cloud situations were characterized by determining lower and upper layer heights (time resolution down to 1 minute, height resolution down to 15 meters), multi layer situations from ground to the tropopause region (up to 5 aerosol and cloud layers), optical depths at 532 nm and 355 nm (range 0.01 to 3), wavelength dependences of the optical depth between 532 nm and 355 nm (range of wavelength exponent 0 to -2), and lidar ratios (extinction/backscatter) at 532 nm (range 20 to 38). (orig.) [German] Die Untersuchungen charakterisieren Aerosole und Wolken ueber Garmisch-Partenkirchen durch Lidar-Fernerkundung und dienen der Interpretation von Messungen des UV-Strahlungsflusses. Hierzu waren umfangreiche Arbeiten zum Testen von Eichverfahren notwendig, ebenso wie Modifizerungen des Lidarsystems. Schwerpunkt der Untersuchungen waren Messungen waehrend der CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) Messkampagne im Maerz 1999 am IFU. Waehrend dieser Kampagne wurden an 12 Messtagen 767 Lidarmessungen in jeweils zwei Wellenlaengenkanaelen durchgefuehrt. Die Aerosol- und Wolkensituationen wurden charakterisiert durch die Bestimmung von Schichtunter- und obergrenzen (Zeitaufloesung bis zu 1 Minute, Hoehenaufloesung bis zu 15 m), der Mehrschichtigkeit vom Boden bis zum Tropopausenbereich (bis zu 5 Aerosol- und Wolkenschichten), der optischen Dicken bei 532 nm und 355 nm (Bereich 0.01 bis 3), der

  4. Von eingebetteten Systemen zu Cyber-Physical Systems

    Science.gov (United States)

    Wedde, Rorst F.; Lehnhoff, Sebastian; Rehtanz, Christian; Krause, Olav

    Das Hauptanliegen des Papiers ist, ein Paradigma für Probleme mit neuartigen Integrationsanforderungen für Forschung und Entwicklung in verteilten eingebetteten Echtzeitsystemen zu motivieren und vorzustellen, nämlich den Begriff Cyber-Physical Systems. Bei einer in letzter Zeit stark zunehmenden Anzahl von Realzeitanwendungen können ohne die Berücksichtigung solcher Forderungen keine praktisch brauchbaren Lösungen erwartet werden. Einige Anwendungsfelder werden angesprochen. Im Einzelnen werden dann für Elektroautos, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden sollen, einerseits die Management-, verteilte Verhandlungs- und Verteilungsprobleme der benötigten Energie in einem bottom-up Ansatz gelöst. Andererseits wird als Teil unserer Projektarbeit die Bereitstellung von Reserveenergie für den allgemeinen Bedarf durch Autobatterien vorgestellt. Es zeigt sich, dass dies effizienter und wesentlich kurzfristiger in unserem verteilten Vorgehen geschehen kann als in traditionellen Verfahren.

  5. Substitution of R502 in existing refrigerating, air-conditioning and heat pump systems with refrigerants of low ozone depletion potential in the Federal Republic of Germany; Ersatz von R 502 in bestehenden Kaelte-, Klima- und Waermepumpenanlagen in der Bundesrepublik Deutschland durch Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-06-01

    The technical basics and the state of engineering for the substitution of R502 in existing refrigeration systems are described and explained. The report contains an overview of the current applications of R502 in the FRG, the presentation and discussion of existing substitutes, the presentation and valuations of research and experiences with the adaptation to alternative refrigerants, the presentation of the required infrastructure and a discussion of the technical feasibility. The conversion of existing systems to refrigerants of lower ozone depletion potential is in conclusion valuated with regard to its technical feasibility, environmental relevance and economic efficiency. (orig.) [Deutsch] Es werden die technischen Grundlagen und der Stand der Technik zum Ersatz von R502 in bestehenden Kaelteanlagen dargestellt und erlaeutert. Der Bericht beinhaltet einen Ueberblick ueber die derzeitige Anwendung von R502 in der BRD, die Vorstellung und Diskussion existierender Ersatzstoffe, die Darstellung und Bewertung der Forschung und Erfahrungen zu Umruestungen auf Ersatzstoffe, die Vorstellung der erforderlichen Infrastruktur und die Diskussion der technischen Durchfuehrbarkeit. Die Umstellung bestehender Anlagen auf Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential wird abschliessend hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit, der Umweltrelevanz und der Wirtschaftlichkeit bewertet. (orig.)

  6. "Jeder Mensch hat einen Name": Legal and Ethical Dimensions of Human Experiments under National Socialism.

    Science.gov (United States)

    This paper considers whether it is right to identify by name victims of experiments abused either for psychiatric research, or for other types of experimentation in psychiatric hospitals and institutions. Similar questions arise as to whether it is possible to identify any of the persons for whom brains and other body parts were held for medical research and teaching.

  7. "...dass man einen festen Glauben daran hat, dass das jetzige System die Rettung sei"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lammers, Karl Christian

    2011-01-01

    Undersøgelse af den danske gesandt i Berlin Herluf Zahles beretning om og vurdering af forholdet mellem Hitler og tyskerne.......Undersøgelse af den danske gesandt i Berlin Herluf Zahles beretning om og vurdering af forholdet mellem Hitler og tyskerne....

  8. Zusammensetzung für einen schwer entflammbaren Kunstharzschaum, sowie Verfahren zu dessen Herstellung

    OpenAIRE

    Menke, Klaus; Gettwert, Volker; Fischer, S.

    2012-01-01

    The invention relates to a composition for a synthetic resin foam of low flammability, comprising resin component (A), hardener component (B), and filler component (C), wherein the resin component (A) contains a phenolic resin or a mixture of phenolic resin and melamine resin, the hardener component (B) contains a reaction product of an organic nitrogen base and a polyol phosphoric acid ester, and the filler component (C) contains finely ground inorganic fillers. The invention further relates...

  9. "Die Nato hat einen grossen Fehler begangen" / Toomas Hendrik Ilves ; interv. Ansgar Graw

    Index Scriptorium Estoniae

    Ilves, Toomas Hendrik, 1953-

    2008-01-01

    Eesti president räägib sõjalistest kokkupõrgetest Gruusias, vajadusest uue rahvusvahelise julgeolekustruktuuri järele, ootustest rahvusvahelise üldsuse suhtes, Balti riikide julgeolekust ning kritiseerib NATO otsust mitte anda Gruusiale NATO liikmelisuse tegevuskava

  10. Concept for lowest emissions of a hydrogen internal combustion engine; Niedrigstemissionskonzept fuer einen wasserstoffbetriebenen Verbrennungsmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fouquet, Marcel Christian Thomas

    2012-03-15

    This paper describes a concept with lowest emissions for a hydrogen internal combustion engine for passenger cars. With optimisation of the combustion concept the level of nitrogen oxide is below 90%, hydrocarbon and carbon monoxide below 99% of the SULEV target (CARB). This concept enables a potential in power density that is comparable to current supercharged combustion engines at lowest emission level without catalytic aftertreatment. Additionally with a catalytic aftertreatment system, the emission level of a current hydrogen combustion engine (mono-fuel) is lowered to a level, that this car can be labeled as air cleaning vehicle for hydrocarbons and carbon monoxide.

  11. Light forces on an indium atonic beam; Lichtkraefte auf einen Indiumatomstrahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloeter, B.

    2007-07-01

    In this thesis it was studied, whether indium is a possible candidate for the nanostructuration respectively atomic lithography. For this known method for the generation and stabilization of the light necessary for the laser cooling had to be fitted to the special properties of indium. The spectroscopy of indium with the 451 nm and the 410 nm light yielded first hints that the formulae for the atom-light interaction for a two-level atom cannot be directly transferred to the indium atom. By means of the obtained parameters of the present experiment predictions for a possible Doppler cooling of the indium atomic beam were calculated. Furthermore the possibility for the direct deposition of indium on a substrate was studied.

  12. Design criteria for crankshafts - axial slide bearing in Otto and diesel engines by means of computer-based simulations and experimental investigations. Axial slide bearing design - final report; Auslegungskriterien fuer Kurbelwellen - Axialgleitlager in Otto- und Dieselmotoren durch rechnergestuetzte Simulation und experimentelle Untersuchungen. Axialgleitlagerauslegung - Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backhaus, K. [Univ. GH Kassel (Germany). Inst. fuer Maschinenelemente und Konstruktionstechnik; Hunsicker, W. [Fachhochschule Mannheim (Germany). Inst. fuer Tribologie; Schubert, W. [KS Gleitlager GmbH, St. Leon-Rot (Germany)

    2003-07-01

    In the frame of this research project a simulation program has been developed in order to investigate suspension pressure build-up in crankshaft axial bearings taking into account mixed friction conditions. The investigated system is performing in a dynamic way taking into account the engine dynamics. Based upon the high engineering state of radial slide bearings, axial bearings as well as conical slide faces with any conical angle can be simulated in the same way. The solid body contact share in the system to be investigated is taken into account by the integral effect of the real microscopic surface structure on microhydrodynamics and contact pressure build-up. The influence of individual parameters, as e.g. macro-geometric bearing surface design can be investigated by means of simulation results. Wavy stopping faces and bearing surfaces with Rayleigh-steps are characterised by high hydrodynamic supporting pressure magnitudes in terms of macrogeometry. Elasto-hydrodynamic investigations at one stop collar and under engine-specific load on stop disks of a base bearing show the influence of structure elasticity and prove the necessity to consider them when the individual systems are analysed. (orig.) [German] Im Rahmen des durchgefuehrten Forschungsvorhabens wurde ein Simulationsprogramm zur Untersuchung des Tragdruckaufbaus in Kurbelwellen-Axiallagern unter Beruecksichtigung von Mischreibungszustaenden entwickelt. Das untersuchte System verhaelt sich dabei unter Beruecksichtigung der Motordynamik dynamisch. Ausgehend von dem hohen Entwicklungsstand von Radialgleitlagern koennen Axiallager sowie kegelfoermige Gleitflaechen mit beliebigen Kegelwinkeln in gleicher Weise simuliert werden. Dem hohen Festkoerperkontaktanteil in dem zu untersuchenden System wird durch die Beruecksichtigung der integralen Wirkung der realen mikroskopischen Oberflaechenstruktur auf Mikrohydrodynamik und Kontaktdruckaufbau Rechnung getragen. Anhand von Simulationsergebnissen kann der

  13. FC TIP-BRAKE. Development of a novel aerodynamic brake for the FC-4000; FC TIP-BRAKE. Entwicklung einer neuartigen aerodynamischen brems fuer die FC-4000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grohs, C. von [Gesamthochschule Kassel, Universitaet, Kassel (Germany)

    1993-09-01

    A novel brake has been developed for the FC-4000 WindMotor. The FC Tip Brake has been tested on this wind turbine and a computer program for structural improvements has been introduced. A comparison of the previous tip brake construction and the new one is given. (EG)

  14. Synthesis and characterization of new metal-rich borides with boron fragments; Synthese und Charakterisierung von neuartigen metallreichen Boriden mit Borfragmenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mbarki, Mohammed

    2016-03-30

    The present dissertation deals with the synthesis and characterization of new metal-rich borides of the Ce{sub 7}Ni{sub 5±x}Ge{sub 3±x}In{sub 6{sup -}}, Nb{sub 2}OsB{sub 2{sup -}} and NbRuB-type.The samples are synthesized by a solid state reaction route from elements using an electric arc furnace. The structural characterization of the compounds was carried out by using X-ray diffraction methods on powder samples and single crystals. The chemical composition of single-crystals was verified by EDX analyses. Moreover, the magnetic properties of suitable samples were investigated by SQUID magnetometry.The crystal structure of compounds with the nominal composition NbFe{sub 1-x}Ir{sub 6+x}B{sub 8} is successfully solved from single crystal X-ray data. The most prominent feature in this structure are one-dimensional chains along the c-axis formed by the magnetically active element iron on a site of mixed occupation with Iridium (Fe: Ir = 0.77 (2) 0.23 (2)). Thermomagnetic investigations reveal, that ferromagnetic ordering is observed below the Curie temperature (TC) of 350 K. Theoretical investigations suggest that the iron-chains are mainly responsible for the ferromagnetic ordering. In addition, the magnetocaloric effect (MCE) is calculated using isothermal magnetization measurements at several temperatures. The maximal magnetic entropy change ΔS = 0.032 J kg{sup -1} K{sup -1} is observed in the vicinity of T{sub C}. For the phases Nb{sub 6}Mn{sub 0,75(2)}Ir{sub 6,25(2)}B{sub 8} and Nb{sub 6}Co{sub 1,09(2)}Ir{sub 5,91(2)}B{sub 8} a relationship between the measured ferrimagnetic ordering and the crystal structure is found. Tiny superstructure reflections measured by Selected Area Electron Diffraction (SEAD) indicate a different crystal system for those compounds, which allows a ferrimagnetic spin arrangement within this crystal structure.In the second part of the thesis new results about the Nb{sub 2}OsB{sub 2-} and NbRuB-type borides are presented, which both contain B{sub 2}-dumbbells in their structures. With Ta{sub 2}OsB{sub 2} and M{sub 2}RuB{sub 2} (M = Nb, Ta) three ternary representatives of the new Nb{sub 2}OsB{sub 2}-type structure are synthesized, which is a twofold superstructure of the U{sub 3}Si{sub 2}-type structure. DFT calculations confirm that the formation of Os-Os- and Ru-Ru-dumbbells in Ta{sub 2}OsB{sub 2} and in M{sub 2}RuB{sub 2} (M = Nb, Ta) is a result of a Peierls distortion and therefore the origin of the superstructure formation.Attempts to synthesize M{sub 2}RuB{sub 2} lead to the discovery of the ternary phases MRuB (M = Nb, Ta). They crystallize isotypically with a new orthorhombic structure (Pmma). Single crystal X-ray investigation suggest that these compounds may be described as being built up by two types of boron-centered trigonal prisms, which are found in two different layers; on the one hand the typical uncapped boron-centered trigonal prism (Re{sub 3}B-type) and on the other hand the B{sub 2}-centered face-sharing double trigonal prisms (AlB{sub 2}-type). Eventually, theoretical calculations of the electronic structure and a bonding analysis were also performed.

  15. Glukokortikoid-induzierte Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2001-01-01

    Full Text Available Die Osteoporose ist eine gravierende Nebenwirkung einer langfristigen Glukokortikoid-Therapie. Steroide wirken sich negativ auf den Knochenstoffwechsel aus, vorwiegend durch Hemmung der Osteoblastenaktivität, durch Verminderung der enteralen Kalziumabsorption, durch Steigerung der renalen Kalziumausscheidung sowie durch einen steroidinduzierten Hypogonadismus. Eine langfristige Steroidtherapie führt zu einer Abnahme der Knochendichte und in der Folge zu einer erhöhten Frakturinzidenz. Die Glukokortikoid-induzierte Osteoporose ist potentiell reversibel, daher sind präventive und therapeutische Maßnahmen bei jeder langfristigen Glukokortikoid-Therapie (5 mg oder mehr Prednison-Äquivalent über 3 oder mehr Monate erforderlich. Bisphosphonate sind die derzeit wirksamsten Medikamente in Prävention und Therapie der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose. Eine Basistherapie mit Kalzium und Vitamin D sollte grundsätzlich erfolgen. Effektiv ist eine Hormonersatztherapie bei postmenopausalen Frauen. Adjuvant stehen Vitamin D-Metabolite und Calcitonin zur Verfügung.

  16. Risks and opportunities of the liberalized electricity market. Partial project: BoFiT, an integrated decision support system for retaining the competitiveness of the cogeneration technology. Final report; Risiken und Chancen des liberalisierten Strommarktes. Teilprojekt: Integrierte Entscheidungsunterstuetzung durch BoFiT zur Erhaltung der Wettbewerbsfaehigkeit der Kraft-Waerme-Kopplung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stock, G.; Scheidt, M.

    2002-06-04

    The energy management system called BoFiT and specific new applications are explained which have been developed as one project task of the coordinated research project sponsored by the German ministry of economics,(BMWi), entitled ''Risks and opportunities of the liberalized electricity market''. The major objective of the project is: Finding efficient strategies to ensure the competitiveness of the cogeneration technology in the deregulated power and gas markets, in particular for the purpose of enhancing the penetration of the ecologically beneficial, cogenerated district heating supply in those markets. The focus of this report is on a specific application of the integrated BoFiT decision support system, for which the ''model for microsimulation of spot transactions at the Power Exchange based on a multi-agent system'' has been developed and is explained in great detail. (orig./CB) [German] Mit dem Energiemanagementsystem BoFiT soll den Unternehmen eine effektive und operativ nutzbare Entscheidungsunterstuetzung angeboten werden. Wesentliche Ziele des Verbundprojektes des BMWi sind: Unterstuetzung der KWK und speziell der darauf basierenden oekologisch sinnvollen Fernwaermeversorgung durch Anpassung von Arbeitsablaeufen und Werkzeugen zur Findung betriebswirtschaftlich optimaler Einsatz- und Betriebsstrategien; Kostenoptimierung der Kraftwerke, Vertraege und Stromhandelsaktivitaeten unter den Randbedingungen der deregulierten Strom- und Gasmaerkte. Als Beispiel einer solchen integrierten Entscheidungsunterstuetzung wird das ''Modell zur Mikrosimulation des Spothandels von Strom auf der Basis eines Multi-Agenten-Systems'' ausfuehrlich beschrieben. (orig./CB)

  17. Neustart des LHC die Teilchenphysik hinter der Weltmaschine anschaulich erklärt

    CERN Document Server

    Knochel, Alexander

    2016-01-01

    In diesem essential gibt Alexander Knochel einen Überblick über aktuelle Probleme und offene Fragen der Teilchenphysik und Kosmologie und erläutert, wie der Large Hadron Collider zu ihrer Klärung beitragen kann. Dazu nimmt der Autor den Leser mit auf einen Streifzug durch neue physikalische Phänomene, die Grenzen unserer bisherigen Theorien und theoretische Überlegungen, was uns bei diesen bisher im Labor unerreichten Energieskalen erwarten könnte. Es wird spannend, denn der leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt, der Large Hadron Collider, läuft wieder mit Rekordenergie!

  18. Krisenintervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen

    OpenAIRE

    Bartels, Verena

    2005-01-01

    Sexualisierte Gewalt beeinflusst die Entwicklung von Bindungsverhalten besonders dann in hohem Maße, wenn sie über einen längeren Zeitraum in den ersten Lebensjahren durch eine nahe Bezugsperson verübt wird. Solchermaßen traumatische Erlebnisse wirken sich zerstörerisch auf die psychische und physische Entwicklung der Kinder aus. Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen ist Aufgabe der Jugendhilfe. Dazu bedarf es eines verbindlichen Handlungskonzeptes, das einen hypothesengeleiteten Prüf...

  19. Influence of Z-phase on Long-term Creep Stability of Martensitic 9 to 12 % Cr Steels

    DEFF Research Database (Denmark)

    Danielsen, Hilmar Kjartansson; Hald, John

    2009-01-01

    stabileren Z-Phasen (Cr(V,Nb)N) mit einem Verlust an Kriechfestigkeit. Cr-Gehalte >10,5 % beschleunigen die Ausscheidung der Z-Phasen. Dies beschränkte Bemühungen, einen martensitischen, kriechfesten Stahl mit hohem Cr-Gehalt zum Schutz vor Oxidation zu entwickeln. 9-%-Cr-Stähle werden offensichtlich nicht...... durch die Z-Phase negativ beeinflusst. Die Untersuchung der Z-Phasen-Ausscheidung hat zur Entwicklung eines 12-%-Cr-martensitischen Versuchsstahls geführt, dessen Kriechfestigkeit durch die Z-Phase gewährleistet wird. Derartige Stähle erlauben die ombination hoher Festigkeit bei gleichzeitig guter...

  20. Touring Berlin

    OpenAIRE

    Farías, Ignacio

    2009-01-01

    Mittels einer Untersuchung von standardisierten Praktiken (Stadtrundgängen und Stadtrundfahrten) und Dispositiven (Stadtkarten, Reiseführer) fürs „Touren“ von Städten zeigt diese Dissertation, (1) wie die Stadt Berlin in ein virtuelles Objekt, nämlich, einen touristischen Zielort, transformiert wird, ( 2) wie diese Transformation nicht nur durch die Bewegung von Touristen im Raum und das Unterwegssein ermöglicht wird, sondern durch touristische Kommunikation über die Stadt, und (3) wie diese ...

  1. Private financing and market orientation in the renewable energy sector; Private Finanzierung und marktwirtschaftliche Orientierung im Bereich des Regenerativen Energiesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakubowski, M. [WRE AG, Frankfurt (Germany)

    1998-06-01

    Private investment in the renewable energy sector should best be encouraged by creating favourable market conditions, not by political regulation. Investment incentives that stem from political decisions offer the investor insufficient security because, as experience shows, political decisions can all too quickly be overturned by shifts in political power. [Deutsch] Um private Investitionen in dem Sektor der Erneuerbaren Energiequellen zu intensivieren, muss man mit Marktbedingungen und nicht mit politischen Regulierungen arbeiten. Durch politische Entscheidungen sanktionierte Investitionen sind fuer einen Investor keine ausreichende Absicherung seiner Investition, da die Erfahrung gelehrt hat, dass solche politischen Entscheidungen durch neue politische Konstellationen schnell umgeworfen werden koennen. (orig.)

  2. Kurz zum Klima: Zu viel Salz verdirbt den Boden

    OpenAIRE

    Zimmer, Markus; Lippelt, Jana; Frank, Jonas

    2012-01-01

    Der zunehmende Einsatz von Anlagen zur Bewässerung sowie mangelnde Erfahrungswerte und Unkenntnis über den richtigen Einsatz der künstlichen Bewässerung haben in den letzten Jahrzehnten zu einer massiven Zunahme der Versalzung des Bodens geführt. Durch diese Bodenversalzung werden weite Flächen für die Landwirtschaft unbrauchbar. Sie sind nur durch hohen Aufwand und Kosten wieder renaturierbar. Der Beitrag in der Reihe »Kurz zum Klima« gibt einen Überblick über die Versalzung in Anbaugebiet...

  3. Über den Anteil der Nullstellen der Riemannschen Zeta-Funktion auf der kritischen Geraden

    OpenAIRE

    Bauer, Peter J.

    1992-01-01

    Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit stehen die Nullstellen der nach Bernhard Riemann benannten Riemannschen Zetafunktion ..(s). Diese Funktion kann für komplexes s mit Res > 1 durch ...(s) = 1 X n=1 1 ns (1.1.1) dargestellt werden. Für andere Werte von s ist ...(s) durch die analytische Fortsetzung der Dirichlet-Reihe in (1.1.1) gegeben. Die ...-Funktion ist in der ganzen komplexen Ebene holomorph, mit Ausnahme des Punktes s = 1, wo sie einen einfachen Pol besitzt. Diese und weitere Eigens...

  4. Studien zur Synthese von steroidrezeptor-bindenden Phototherapeutika

    OpenAIRE

    Orth, Christian Michael

    2004-01-01

    In den letzten Jahren gewann die Photodynamische Therapie deutlich an Bedeutung bei der Behandlung von Neoplasien. Für die nächsten Jahren werden weitere Zulassungen für neue Indikationen erwartet. Diese Neuzulassungen werden einerseits durch neue Photosensibilisatoren und andererseits durch neue Ansätze beim Drug Targeting ermöglicht. Zur Zeit wird der Ansatz forciert, die Sensibilisatoren an einen tumorspezifischen Antikörper zu knüpfen. Eine weitere Möglichkeit für das Drug Targeting beste...

  5. Regulation und Funktion der NADPH-Oxidase 1 in pulmonalvaskulären glatten Muskelzellen aus Ratten im Modell der Monocrotalin-induzierten pulmonalen Hypertonie

    OpenAIRE

    Veit, Florian

    2012-01-01

    Pulmonale Hypertonie (PH) ist eine schwerwiegende Erkrankung der pulmonalarteriellen Gefäße und ist durch einen hohen mittleren pulmonalarteriellen Blutdruck charakterisiert. Die Krankheit steht in Verbindung mit einem Umbau der betroffenen Gefäße, dem sog. Remodeling. Dadurch wird das Lumen der Gefäße verringert, es kann zu einem Verlust von Gefäßen kommen und der Blutdruck steigt an. Obwohl kontrovers diskutiert, geht eine Hypothese davon aus, dass der Umbauprozess, unter anderem, durch die...

  6. Pelvic and lumbar metastasis detected by bone scintigraphy in malignant pleural mesothelioma

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruiz Hernandez, G.; Castillo Pallares, F.J.; Llorens Banon, L.; Romero de Avila y Avalos, C. [Hospital Clinic Universitari de Valencia (Spain). Servei de Medicina Nuclear; Garcia Garc`ia, T.; Azagra Ros, P. [Hospital Clinic Universitari de Valencia (Spain). Servei d`Oncologia; Maruenda Paulino, J.I. [Hospital Clinic Universitari de Valencia (Spain). Servei Traumatologia; Ferrer Albiach, C. [Hospital Clinic Universitari de Valencia (Spain). Servei Radioterapia

    1999-05-01

    A case of a 43-year-old man suffering from pleural mesothelioma with distant bone metastasis is reported. The results of bone scintigraphy and NMR findings allowed the diagnosis. The current case describes a hematogenous metastasis to the pelvis and vertebral column from a malignant pleural mesothelioma that was detected initally by bone scintigraphy. (orig.) [Deutsch] Fallbericht ueber einen 43jaehrigen Mann mit Pleural-Mesotheliom und Knochenmetastasen. Die Diagnose wurde durch Knochenszintigraphie und NMR gestellt. Der vorliegende Fall beschreibt die haematogene Metastasierung ins Becken und in die Wirbelsaeule, ausgehend von einem malignen Pleural-Mesotheliom, das urspruenglich durch Knochenszintigraphie diagnostiziert wurde. (orig.)

  7. Development of an early warning system for strong environmental pollution by measuring the activation of defined universally existing stress genes. Final report; Das Auftreten spezifischer Stressproteine bei Umweltbelastung in Chironomiden: Entwicklung eines neuen Fruehwarnsystems fuer starke Umweltbelastung durch Messung der Aktivierung definierter, universell vorkommender Stressgene bei ausgewaehlten Indikatororganismen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kloetzel, P.M.; Mueller, W.

    1991-12-31

    In the present pilot study we established an ELISA based detection system which allows sensitive monitoring of stress induction as a result of heavy metal pollution. The system is based on the immunological detection of the stress induced hsp70 in larvae of Chironomidae. Using this system it is possible to detect environmental pollution by heavy metals far beyond lethal toxicity values. Since only very few animals are needed the system can also be used in field tests. For poluted isopodes as Oniscus asellus for example a single animal turned out be sufficient to monitor stress induction by Pb{sup +}. The established system ought to serve as basis for a more extended study in which different animals are collected from various polluted environments and tested with respect to already induced hsp synthesis. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Pilotstudie konnte ein sensitives Nachweissystem fuer die Induktion des ubiquitaeren Stresssystem durch Schwermetalle auf der Basis der immunologischen Detektion von HSP70 etabliert werden. Dieses, auf ELISA Basis arbeitende Testverfahren ermoeglicht es Schwermetallbelastungen weit unterhalb der Toxizitaetsgrenze ueber die Induktion der HSP70 Synthese in Chironomidenlarven nachzuweisen. Die Tatsache, dass nur wenige Tiere fuer eine statistische Aussage benoetigt werden laesst eine Anwendungsmoeglichkeit auch auf Freilandtiere erwarten. So reicht fuer bleibelastete Freiland-Asseln ein einziges Tier zum immunologischen Belastungsnachweis aus. Damit sind die Grundlagen fuer die zweite Phase, die Freilandphase, in welcher sowohl Freilandtiere als auch Gewaesser- und Sedimentproben von verschiedenen Standorten in die Untersuchungen miteinbezogen werden sollen; geschaffen. Es koennen jetzt Tiere aus belasteten Gewaessern bezueglich bereits erfolgter Stressproteinproduktion aber auch auf eine Neuinduzierbarkeit nach zusaetzlicher Laborbelastung untersucht werden. Ebenso koennen Labortiere auf ihre Reaktion gegenueber belasteten

  8. Scientific and technical programme parallel to the 'Solarthermie 2000' research and demonstration programme. Final report; Wissenschaftlich-technische Programmbegleitung im Demonstrations- und Forschungsprogramm Solarthermie 2000. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goering, J.; Freitag, T.; Schirmer, U.

    2000-07-01

    The programme 'Solarthermie 2000' aimed at the testing and optimization of active solar systems, especially for service water heating. Sub-programme 2 was to provide the technical fundamentals and achieve a certain degree of standardization in order to make the technology economically competitive. This necessitated long-term monitoring of a representative number of systems. [German] Im Rahmen des Foerder- und Demonstrationsprogramms Solarthermie 2000, Teilprogramm 2 erfolgt durch die Foerderung von bis zu 100 solarthermischer Anlagen mit Schwerpunkt in den neuen Bundeslaendern eine umfassende Erprobung und Optimierung von Systemen zur aktiven thermischen Sonnenenergienutzung vorwiegend zur Brauchwassererwaermung. Mit dem Teilprogramm 2 sollen die technischen Voraussetzungen fuer einen kuenftigen wirksamen Beitrag der Solarthermie zur Energieversorgung geschaffen und durch Systemstandardisierung die wirtschaftliche Konkurrenzfaehigkeit dieser Anlagen verbessert werden. Ausreichende Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Systemkombinationen koennen nur dann gesammelt werden, wenn eine repraesentative Anzahl der diversen Anlagenvarianten errichtet, ueber einen laengeren Zeitraum betrieben und gleichzeitig intensiv beobachtet und analysiert werden. (orig.)

  9. The u-turn in the power industry. In east-German power stations, hardly anything is as it used to be; Stromwende. In der ostdeutschen Elektrizitaetsversorgung ist kaum noch etwas wie es war

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1996-08-01

    For the last five years, the new federal states have been experiencing an upheaval in the power generation sector: for one thing because of the introduction of free market structures while safeguarding that brown coal will also in the future be used to generate a large proportion of power, and for another because a number of plants have been set up, both in the brown coal sector and the mostly gas-fired cogeneration sector, whose performance is outstanding. The article outlines developments and problems and highlights the east-German power plant market. (orig.) [Deutsch] Die neuen Bundeslaender erleben seit fuenf Jahren auf dem Sektor der Stromerzeugung einen umwaelzenden Wandel: Zum einen durch die Einfuehrung marktwirtschaftlicher Strukturen, wobei dem Braunkohlenstrom ein hohes Fixum erhalten bleiben soll, zum Anderen durch das Entstehen eines Anlagenparks, der sowohl im Braunkohlen- als auch im hauptsaechlich gasbefeuerten KWK-Bereich mit Bestleistungen glaenzt. Energie Spektrum skizziert Entwicklungen und Probleme und beleuchtet den ostdeutschen Kraftwerksmarkt. (orig.)

  10. Die Struktur von schlankem Materialfluss mit Lean Production Kanban und Innovationen

    Science.gov (United States)

    Scheid, Wolf-Michael

    In der Literatur wird Materialfluss überwiegend in Spezialdisziplinen betrachtet, etwa der Steuerungslogik, der Logistiktechnik oder dem Supply Chain Management. Ein charakterisierendes Merkmal des Materialflusses ist jedoch, dass er sich aus vielfältigen Einzelbausteinen zusammensetzt, die alle harmonisch abgestimmt sein müssen. Die maximal erreichbare Effizienz wird nicht durch Höchstleistungen in dem einen oder anderen Spezialthema bestimmt, sondern durch das schwächste Glied im gesamten komplexen Netzwerk. Den Schnittstellen zwischen den betroffenen Fachbereichen in einem Unternehmen kommt hier eine ganz besondere Bedeutung zu: Erst ein harmonischer Einklang ermöglicht hohe Effektivität. Dies setzt umfassendes Verständnis für interdisziplinäre Notwendigkeiten, ein hohes Maß an Abstimmung mit den operativen Prozessen und letztlich einen einvernehmlichen Umgang und den Respekt vor den Problemstellungen des Anderen voraus.

  11. Gödel, Escher, Bach ein endloses geflochtenes Band

    CERN Document Server

    Hofstadter, Douglas R

    1985-01-01

    Hofstadter entwickelt aus den Bereichen Logik, Molekularbiologie, Kunst, Computertechnik, Teilchenphysik und Philosophie ein gigantisches Mosaik, einen virtuos arrangierten Blick auf die Welt unter dem Winkel der mathematischen Logik. Dabei besticht er durch seine sachliche klare Darstellung, gepaart mit Amüsement und Witz. Trotz des schwierigen Themas sind keine Vorkenntnisse gefordert, die einzige Voraussetzung ist waches und geduldiges Interesse. Niemand, der Spaß an intelligent-witzigem Nachdenken hat, darf dieses »Kultbuch« seinen kleinen grauen Zellen vorenthalten.

  12. Oberflächenmodifizierung von Wirkstoffen zur Inhalation

    OpenAIRE

    Stank, Katharina

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Anwendung des „dry particle coating“ für die Oberflächenmodifizierung von mikronisiertem Salbutamolsulfat zur Inhalation beschrieben. Bei diesem Verfahren wird der Wirkstoff durch einen mechanischen Energieeintrag mit einem Hilfsstoff verbunden, um dadurch Veränderungen der Oberflächeneigenschaften zu erzielen. Der Einfluss der Oberflächenmodifizierung wurde sowohl für trägerfreie Pulverformulierungen als auch für suspensionsbasierte Dosieraerosole untersuc...

  13. Funktionsanalyse von Hitzestressproteinen aus Lycopersicon esculentum

    OpenAIRE

    Tripp, Joanna

    2005-01-01

    Die Hitzestressantwort stellt einen universellen Schutzmechanismus aller lebenden Organismen dar. Infolge einer Temperaturerhöhung werden Hitzestresstranskriptionsfaktoren (Hsf) aktiviert und bewirken eine gesteigerte Expression von Hitzestressproteinen (Hsp). Als molekulare Chaperone schützen diese die Zelle vor durch Hitze verursachten Schäden. In höheren Pflanzen ist dieses Phänomen sowohl auf der Ebene der Hsf als auch der Hsp besonders komplex. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Un...

  14. New construction of a company center: Esprit Global Business Headquarters; Neubau einer Firmenzentrale: Esprit Global Business Headquarters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zerres, E.

    2004-07-01

    Esprit GmbH is a business of dynamic growth. In 1999, a new administrative building was projected which was to serve as a headquarter for all compartments. The building was to be constructed at Ratingen. (orig.) [German] Die Esprit GmbH ist durch dynamisches Wachstum gekennzeichnet, was der Grund war, Anfang 1999 Projektstudien fuer einen Neubau an alternativen Standorten zu entwickeln. Verschiedene, bislang verstreut gelegene Unternehmensteile sollten in einem gemeinsamen Headquarter zusammengefasst werden. Die Entscheidung fiel fuer den Standort Ratingen. (orig.)

  15. Ernst Odefey 1882 1964: Leben und Werk des Hamburger Maiers und Grafikers(Ernst Odefey 1882 1964: Life and Work of the Hamburger Painter and Printmaker)

    Science.gov (United States)

    2016-01-01

    Mit dem neuen Semester war die Lehranstalt in das von Henry van de Velde neu errichtete Akademiegebaude 29 30 ERNST ODEFEY- LEBEN UND WERK... Henry van de Velde legte 1915 sein Amt nie- der, nachdem Mackensen die Stadt bedrangt hatte, eine andere Person fiir dessen Stelle auszuwahlen. Hans... van der Velde als staatlichem Berater fUr Handwerk und Industrie, 1902, erlebte der Jugendstil in Weimar durch einen Kunstler von internationalem

  16. Nordkoreas Atomraketen: Handlungsoptionen der USA und ihrer Verbündeten

    OpenAIRE

    Paul, Michael; Suh, Elisabeth

    2017-01-01

    Als Präsidentschaftskandidat verstörte Donald Trump die Regierungen Japans und Südkoreas, indem er ihnen angesichts der Bedrohung durch Nordkorea nahelegte, sich selbst mit Nuklearwaffen zu verteidigen. Nun plant Nordkorea, vier Raketen in Richtung der US-Pazifikinsel Guam abzuschießen. Präsident Trump fordert, solche Drohungen zu unterlassen - andernfalls werde Amerika mit "Feuer und Wut" reagieren. Statt kriegerischer Rhetorik ist aber Diplomatie notwendig, um eine Deeskalation und einen Di...

  17. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  18. Wirkung ultrafeiner Modellpartikel auf das isolierte Langendorff-Herz von Meerschweinchen

    OpenAIRE

    Radykewicz, Roman

    2008-01-01

    Epidemiologische Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen der Konzentration von ultrafeinen Partikeln in der Luft und Herzerkrankungen. In dieser Arbeit wurde die Wirkung von verschiedenen ultrafeinen Modellpartikeln (UFP) auf das isolierte Meerschweinchenherz untersucht, um zu klären, ob ultrafeine Partikel eine direkte Wirkung auf das isolierte Herz ausüben oder diese durch inflammatorische und andere Effekte in der Lunge hervorgerufen werden. Es konnte gezeigt werden, dass ultrafeine ...

  19. Untersuchungen zur Ubiquitinylierung des PTS1-Rezeptors Pex5p im Rahmen des peroxisomalen Matrixproteinimports in der Hefe Saccharomyces cerevisiae

    OpenAIRE

    Denter, Christoph

    2010-01-01

    Die Translokation von Proteinen aus dem Zytosol in die peroxisomale Matrix erfolgt größtenteils Pex5p-abhängig. Pex5p wird im Rahmen des Rezeptorzyklusses an der peroxisomalen Membran durch die Anbindung von Ubiquitin unterschiedlich modifiziert, was zum einen die Degradation falsch gefalteter Proteine und zum anderen die Wiederverwertung des PTS1- Rezeptors zur Folge hat. Hier wurde anhand des Modellsystems der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae die Ubiquitinylierung des Pex5p n...

  20. Mobility shift affinity capillary electrophoresis - A fast and precise method for testing ligand influences on proteins

    OpenAIRE

    Redweik, Sabine

    2013-01-01

    Interaktionen von Proteinen und verschiedenen Liganden können mit der Mobility Shift Affinitätskapillarelektrophorese untersucht werden. Hierbei werden in verschiedenen Messungen Änderungen der Proteinmobilität durch einen Liganden in Abhängigkeit der Ligandenkonzentration untersucht. Das Trennprinzip der Mobility Shift Affinitätskapillarelektrophorese beruht auf der Kapillarzonenelektrophorese, so dass sich hierdurch einige Vor- und Nachteile dieser Methode ergeben. Wichtigster Vorteil vergl...

  1. Nonprofit-Organisationen im Umweltbereich: Strukturen, Tätigkeitsfelder und Beschäftigungspotentiale

    OpenAIRE

    Priller, Eckhard; Rückert-John, Jana

    2000-01-01

    Vor dem Hintergrund der steigenden arbeitsmarktpolitischen Bedeutung und durch den hohen zivilgesellschaftlichen Stellenwert gemeinnütziger Organisationen richtet sich die öffentliche Aufmerksamkeit gegenwärtig verstärkt auf den Nonprofit-Sektor. Ökologisch orientierte Nonprofit-Organisationen stellen international und in Deutschland nur einen geringen Anteil der Arbeitsplätze im Nonprofit-Sektor. Dennoch weist die Entwicklung in den 90er Jahren auf eine starke Zunahme der Beschäftigung und d...

  2. Potenziale, Möglichkeiten und Hemmnisse der dezentralen Stromspeicherung mittels Batteriespeichersystemen in elektrischen Verteilnetzen

    OpenAIRE

    Dennenmoser, Martin

    2013-01-01

    Durch die stetig größer werdende Erzeugungsleistung von dezentralen Erneuerbaren Energien kommen zukünftig neue Herausforderungen auf die Verteilnetze zu. Ziel dieser Arbeit ist die Analyse, inwieweit dezentrale Batteriespeicher ökonomisch, technisch und sozioökologisch sinnvoll eingesetzt werden können, um einen weiteren Ausbau von regenerativen Energien zu ermöglichen und somit eine nachhaltige Energieversorgung zu erreichen. Dabei stellt sich die Frage, welche Chancen, Hemmnisse bzw. Risik...

  3. Theory and numerics of non-classical thermo-hyperelasticity

    OpenAIRE

    Bargmann, Swantje

    2007-01-01

    Diese Arbeit stellt einen Beitrag zur Theorie und Numerik nicht klassischer Thermoelastizität dar. Thermoelastizität beschäftigt sich allgemein mit der Verbindung mechanischer und thermischer Feldprobleme. Oft wird Wärmeleitung in Festkörpern durch das Fouriersche Gesetz beschrieben. Es nimmt an, dass der Wärmefluss proportional zum Temperaturgradienten ist. Dieser Ansatz wird in dieser Arbeit sowohl als Fouriersche als auch als klassische Theorie bezeichnet. In dieser Arbeit bezieht sich der...

  4. The Mediterranean region in the German research tradition

    OpenAIRE

    Freund, Bodo

    2007-01-01

    Der Mittelmeerraum hat seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Geographen aus dem deutschen Sprachraum angezogen. Durch die Publikationen der beiden Klassiker Philippson und Th. Fischer wurde er über Lehrbücher im Bewusstsein etabliert. In der Zwischenkriegszeit herrschte noch die naturwissenschaftliche, insbesondere morphologische Forschung vor. Ab Mitte der fünfziger Jahre ermöglichten die wieder gewonnenen Reisemöglichkeiten der Westdeutschen einen starken Aufschwung der Forschungen b...

  5. Entwicklung eines Gestaltungsmodells zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeit bei der Ausschreibung und Vergabe logistischer Leistungen im Straßengüterverkehr

    OpenAIRE

    Wutke, Sebastian

    2016-01-01

    Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-2862-4 (ISSN 1865-3170) Der Transport von Gütern hat einen signifikanten und weiter steigenden Anteil an den globalen Treibhausgasemissionen. Zur Reduzierung dieser Emissionen ist aufgrund des hohen Fremdvergabeanteils im Transport eine zielgerichtete Zusammenarbeit zwischen den ausführenden Logistikdienstleistern und deren Auftraggebern erforderlich. Die Dissertation bietet durch die Zusammenführung und Vernetzung bi...

  6. Untersuchungen zur Erdbeerfruchtreifung : Biosynthese von 4-Hydroxy-2,5-dimethyl-3(2H)-furanon und Enzymaktivitäten während des Reifungsprozesses

    OpenAIRE

    Raab, Thomas

    2004-01-01

    Die Fruchtreifung stellt einen hochkomplexen Prozess dar, der durch eine Reihe von biochemischen und physiologischen Veränderungen gekennzeichnet ist. Dies umfasst bedeutende Veränderungen von Textur, Farbe sowie die Bildung von geschmacks- und geruchsaktiven Verbindungen. Die vorliegende Arbeit präsentiert neue Erkenntnisse zur Biosynthese von 4-Hydroxy-2,5-dimethyl-3(2H)-furanon (Furaneol®, HDMF), einer Schlüssel-Aromakomponente der Erdbeere (Fragaria x ananassa). Daneben lieferten die durc...

  7. Einleitung: Libertärer Paternalismus. Entscheidungsarchitekturen in Theorie und Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drerup Johannes

    2016-07-01

    Full Text Available Das von Cass Sunstein und Richard Thaler konzipierte und anwendungsorientiert ausgearbeitete Programm eines ‚Libertären Paternalismus‘ hat seit einigen Jahren als neopaternalistisches Paradigma in Wissenschaft und Politik einen großen Einfluss gewonnen. Die in diesem Themenschwerpunkt versammelten Beiträge können und sollen Hinweise für eine konstruktive Weiterführung der Debatten über Fragen und Probleme liefern, die durch diesen Ansatz aufgeworfen werden.

  8. Harmful loading of water courses caused by precipitation. Phase 2. Part project 8: Loading of harmful substances by precipitation. Pt. A, B, and C. Pt. A: Harmful substances introduced by atmospheric deposition dust.Pt. B: Sources and mobility of harmful substances. Pt. C: Load of harmful substances from roof and road surfaces; NIEDERschlagsbedingte SCHadstoffbeLAstung der Gewaesser - Phase 2. Teilprojekt 8: Schadstoffbelastung durch Niederschlag. T. A, B und C. T. A: Schadstoffeintrag durch atmosphaerische Staubdeposition. T. B: Quellen und Mobilitaet von Schadstoffen. T. C: Schadstofffrachten von Dach- und Strassenflaechen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luetzner, K.; Grothkopp, H.; Gebhard, V.; Rennert, S.; Huth, B.

    1997-02-28

    Stadtgebieten ist die Belastung der Oberflaechenabfluesse nicht allein von der Verkehrsdichte abhaengig. Dies gilt hoechstens ueber die Partikelbeladung hinsichtlich einiger Elemente. Das Fahrverhalten, z.B. haeufiges Anfahren und Bremsen, ist hier ebenso von Bedeutung. Weiterhin beeinflussen die Hintergrundbelastung, Abspuelungen von unbefestigten Flaechen sowie weitere Aktivitaeten (z.B. intensive Bautaetigkeit) die Belastung von Nebenstrassen. Im Verlauf der untersuchten Niederschlagsereignisse war nach ca. 6 mm Niederschlag die Auswaschung der bodennahen Luftschicht beendet. Nach einem gefallenen Niederschlag von jeweils 15 mm konnte bei zwei Ereignissen die nahezu vollstaendige Abspuelung der partikulaeren Fracht festgestellt werden. Rund 80% der Schwermetallbelastung (bei Cu nur ca. 50%) des Einzugsgebietes werden durch die Emissionen des Strassenverkehrs verursacht. Kupferdaecher emittieren rund 40% der Cu-Fracht. Die Schwermetallfracht der Dachabfluessen ist ueberwiegend in der fluessigen Phase enthalten (ausser Pb, Fe), dagegen ist die Fracht der Strassenabfluesse zu ueber 90% partikulaer gebunden. Ein Rueckhalt dieser Schwermetallfracht koennte somit ueber den AFS-Rueckhalt geschehen. Entsprechend der durchgefuehrten Berechnung auf Grundlage bekannter Mittelwerte entfernt die Stadtreinigung Dresden gegenwaertig etwa die Haelfte der Fe- und Ni-Gesamtfracht sowie rund 40% der Cu-, Pb- und Zn-Gesamtfracht des Einzugsgebietes. (orig./AJ)

  9. MR-Imaging optimisation of the articular hip cartilage by using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and the application of a hip joint traction; Magnetresonanztomographische Optimierung der Hueftknorpeldarstellung durch die Wahl einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und die Anwendung einer Hueftgelenkstraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, R. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Bernd, L. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Wrazidlo, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Lederer, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Schneider, S. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo

    1995-10-01

    Images of three animal cadaver hips, 8 dissected patient femoral heads and 18 hip joints of human corpses, all either with arthrosis stage I-III or artificial cartilage defects, were compared with their corresponding anatomic sections. Additional histomorphologic examinations of the arthrotic cartilages were conducted, and MR-Imaging of 20 healthy and 21 arthrotic patient hips was performed using a specific traction method. Using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and a traction of the hip joint, it was possible due to the low-signal imaging of the joint space to separate in vivo the high-signal femoral head cartilage from the high-signal acetabular cartilage. In horizontal position of the phase-encoding parameter, minimisation of the chemical-shift artifact, mainly in the ventro-lateral areas, was accomplished. MRI measurements of the articular cartilage widths showed significant correlations (p < 0.001) with the corresponding anatomic sections. At the same time the T{sub 1} 3-dimensional gradient-echo sequence of the lateral femoral head with r = 0.94 showed the lowest deviations of the measurements. It was possible with MR-Imaging to distinguish four cartilage qualities. (orig./MG) [Deutsch] Im experimentellen Teil der Studie wurden den MRT-Bildern von drei Kadavertierhueften, 8 resezierten Patientenhueftkoepfen und 18 Leichenhueftgelenken, an denen entweder artifizielle Knorpeldefekte gesetzt wurden oder die ein Koxarthrose-Stadium I-III aufwiesen, die korrespondierenden makroskopischen Kryomikrotomschnitte zugeordnet. Bei den Koxarthrosen erfolgten zusaetzliche histomorphologische Knorpeluntersuchungen. Im klinischen Teil der Studie wurden 20 gesunde und 21 arthrotische Probandenhueftgelenke mit einem speziellen Traktionsverfahren untersucht. Unter Anwendung einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und einer Traktion am zu untersuchenden Hueftgelenk konnte in vivo durch die signalarme Darstellung des Gelenkspaltes der

  10. CNS metabolism in high-risk drug abuse, German version. Insights gained from {sup 1}H- and {sup 31}P MRS and PET; ZNS-Stoffwechsel bei Missbrauch von Hochrisikodrogen. Erkenntnisse durch {sup 1}H- und {sup 31}P-MRS sowie PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bodea, S.V. [Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany)

    2017-06-15

    Methamphetamin-, Kokain- und Heroinkonsumenten bis Maerz 2017 wurde ueber PubMed-Recherchen erforscht. Suchbegriffe wie ''methamphetamine'', ''cocaine'', ''heroin'', ''MR spectroscopy'', ''PET'' wurden benutzt. MRT- und PET-Verfahren sind unerlaessliche Werkzeuge bei der Erforschung der zerebralen Reaktionen auf illegale Drogen. Zukuenftige Durchbrueche werden voraussichtlich durch die Untersuchung neuer Neurotransmittersysteme in der PET sowie die Abbildung von Phosphor- und Kohlenstoffmetaboliten in der MRT erfolgen. (orig.)

  11. Investigations performed on the compost worm Eisenia fetida and selected species of earthworms concerning the intake of HCB and pyrene with the goal of deriving a bioaccumulation test; Untersuchungen zur Aufnahme von HCB und Pyren durch den Kompostwurm Eisenia fetida und ausgewaehlte Regenwurmwildarten. Ableitung eines Bioakkumulationstests

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vespermann, A.; Riepert, F.; Pflugmacher, J. [Biologische Bundesanstalt fuer Land- und Forstwirtschaft, Inst. fuer Oekotoxikologie im Pflanzenschutz, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    . Die Expositionszeit der Regenwuermer betrug 4 Wochen bei woechentlicher Bestimmung der Konzentrationen der Testsubstanzen in den Wuermern und Boeden. Die fuer E. fetida sowie die Wildarten errechneten Anreicherungsfaktoren (AF) beliefen sich bei HCB in Abhaengigkeit des verwendeten Bodens auf Werte zwischen 10 und 17 und bei Pyren auf Werte zwischen 0,9 und 1,7. Durch Umrechnung der Bodenkonzentrationen auf Gehalte in der Wasserphase und Ableitung der entsprechenden Anreicherungsfaktoren kann ein Vergleich mit BCF-Werten, die aus QSAR'S anderer Regenwurmarten und Fischen berechnet wurden, hergestellt werden. Die Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass der Regenwurmtest mit E. fetida (OECD 1984, ISO 1998) fuer die Untersuchung der Bioakkumulation geeignet ist. (orig.)

  12. Asymmetrische Alkensynthesen durch Kinetische Racematspaltungen von Aldehyden mit Chiralen Phosphonaten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kreuder, Reinhard; Bodmann, Kerstin; von Zezschwitz, Paultheo

    1998-01-01

    The article gives an overview of how synthetically useful chiral building blocks can be obtained by kinetic resolution of chiral, racemic aldehydes through the reaction with chiral phosphonate reagents....

  13. Die Leben Einsteins eine Reise durch die Geschichte der Physik

    CERN Document Server

    Fiami

    2005-01-01

    Jeder kennt die Namen Einstein, Newton oder Galilei. aber was weiss man über sie? Hier ein Porträt Einsteins anhand von sechs Meilensteinen aus der Geschichte der Physik. Einstein tritt auf als Protagonist in verschiedenen Epochen und bei verschiedenen Entdeckungen, die die Welt verändert haben.

  14. Verletzung der A. subscapularis durch Reposition einer vorderen Schulterluxation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmal, H; Strohm, P C; Rosahl, S K

    2006-01-01

    report a case with rupture of the arteria subscapularis following reduction of an anterior shoulder dislocation with formation of an axillary hematoma and consecutive paresis of the plexus brachialis. Interdisciplinary operative revision was necessary to remove the hematoma, stop the hemorrhage...

  15. Hartbearbeitungen durch Drehen, Bohren und Fräsen

    Science.gov (United States)

    Barfels, Lutz

    Lange Zeit dachte man bei der spanabhebenden Bearbeitung gehärteter Stähle nur an eine Schleifbearbeitung. Die Entwicklung der hoch- bzw. superharten Schneidstoffe CBN (Kubisches Bornitrid, siehe auch Abschn. 20.3.3.16 "Schneidstoffe" und Abschn. 23.2 "Keramische Werkstoffe") und PKB (Polykristallines kubisches Bornitrid) führte seit den 1980er Jahren zur Zerspanung dieser Werkstoffe mit geometrisch bestimmten Schneiden. Seit dieser Zeit wird die Bearbeitung gehärteter Werkstoffe mit einer Härte über 50 HRC als Hartbearbeitung oder Hartzerspanung bezeichnet. Sie wird sowohl beim Drehen als auch beim Bohren und Fräsen eingesetzt. Die größte Bedeutung hat hier das Hartdrehen. Während das Hartdrehen bis vor einigen Jahren beinah ausschließlich in der Einzel- und Kleinserienfertigung eingesetzt wurde, wird es heute zunehmend auch für Großserien und in der Massenfertigung angewendet. In der Regel bestehen Vorteile für den Einsatz des Hartdrehens dann, wenn in einer Aufspannung mehrere unterschiedliche Geometrie- oder Formelemente (konisch, zylindrisch, …) bearbeitet werden müssen. Bei der Bearbeitung in einer Aufspannung sind sehr gute Lagegenauigkeiten der Funktionsflächen erreichbar. Weiterhin sind Hartdrehprozesse für die Innen- und die Außenkonturbearbeitung von großer Bedeutung.

  16. Bereitstellung von schneller Regelleistung und Momentanreserve durch Batteriespeicher

    OpenAIRE

    Alács, Christian

    2017-01-01

    von Christian Alács Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2017

  17. Cost reduction through combined solutions?; Kostensenkung durch Kombinationsloesungen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bilitewski, B. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Abfallwirtschaft und Altlasten

    1998-09-01

    The implementation of material-specific residue treatment processes requires reconstruction measures both in the case of mechanical-biological and in that of thermal treatment plants. Such measures involves great uncertainties and wide variation in cost prediction. The present paper deals with various factors that influence the costs of residual waste treatment. [Deutsch] Zur Umsetzung der stoffspezifischen Restabfallbehandlung sind Anpassungen sowohl der derzeit betriebenen mechanisch-biologischen als auch der thermischen Anlagen erforderlich, was zu Unsicherheiten und grossen Schwankungsbreiten bei den Kostenprognosen fuehrt. Der Bericht beleuchtet verschiedene Einflussgroessen auf die Kosten der Behandlung des Restabfalls. (orig./SR)

  18. Energy transparency by business intelligence; Energietransparenz durch Business Intelligence

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flieder, Karl [Academia Nova, Schwechat (Austria). Business Process Management and Engineering

    2012-10-15

    The efficiency of energy is one of several key performance parameters, when it comes to the questions how innovative and economical a plant operates compared to its competitors. However, in order to evaluate energy saving potentials in the industry, we need transparency first: A clear picture of the energy consumption based on products and processes. This transparency can be accomplished through business intelligence (BI). This term encompasses analytical processes and tools that can help to transform enterprise data and information into applied knowledge. In this article, we focus on transparency of the energy consumption through a targeted analysis by making use of business intelligence.

  19. Rechtsmissbrauch durch „AGG-Hopping“ / Steffen Krieger

    Index Scriptorium Estoniae

    Krieger, Steffen

    2016-01-01

    Euroopa Kohtu otsusest, mis puudutab töökohale kandideerija staatust eesmärgiga esitada kahju hüvitamise nõudeid kui teda ei valita tööle ja sellise teguviisi käsitlemist õiguse kuritarvitamisena. Vt. ka lk. 699-700

  20. Allergien durch Stiche und Bisse von Insekten und Spinnentieren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Blank, S; Schiener, M; Ollert, M.

    2016-01-01

    Allergic reactions due to stings of Hymenoptera species, such as honeybees or yellow jackets, are well known as severe allergies with potentially fatal outcome. Much less common is that also bites of blood-sucking insects (mosquitos, horseflies, flies, bugs, lice and fleas) and arachnids (ticks) ...

  1. Gesellschaftliche Teilhabe Älterer durch Alltagsmobilität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helga Pelizäus-Hoffmeister

    2013-11-01

    Full Text Available Alltagsmobilität – die Mobilität in der näheren Wohnumgebung – gilt in der aktuellen Mobilitätsforschung als ein wesentliches Fundament gesellschaftlicher Teilhabe. Zahlreiche Studien verweisen darauf, dass sie mit zunehmendem Alter sinkt, was dementsprechend mit einem Verlust an gesellschaftlicher Integration und sinkender Lebensqualität assoziiert wird. Dennoch existieren bislang keine Erkenntnisse darüber, wie dieser Prozess auf der Subjektebene konkret gestaltet wird, wie Veränderungen vor dem Hintergrund welcher (räumlichen Wahrnehmungen und Überzeugungen von den Individuen initiiert werden. Hier setzt die dem Beitrag zugrunde liegende Untersuchung an: Das Ziel ist es, auf der Basis einer qualitativ orientierten Untersuchung herauszuarbeiten, wie Veränderungen der Mobilität im Kontext der subjektiven Konstruktionsleistungen und Handlungen der Älteren in einer gegenstandsorientierten Theorie gefasst und erklärt werden können. In einem zweiten Schritt werden prospektiv Thesen darüber entwickelt, in welcher Weise der Einsatz eines technischen Hilfsmittels – eines "Mobilitätsassistenten", der im Rahmen eines vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts entwickelt wird – auf die Wahrnehmungen und Überzeugungen der Älteren Einfluss nehmen und darauf aufbauend deren Mobilität fördern könnte. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1401113

  2. Erste experimentelle Ergebnisse Radiofrequenz-Zement-augmentierter und kanülierter Pedikelschrauben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Goost H

    2010-01-01

    Full Text Available Bei Osteoporose ist die Gefahr des Cut-out einer Pedikelschraube erhöht. Die Zementaugmentation von Pedikelschrauben erhöht die Ausrisskraft im Kadaverversuch deutlich. Aufgrund der Verwendung von herkömmlichen, dünnflüssigen Vertebro- oder Kyphoplastiezementen besteht allerdings die Gefahr der Zementextravasation. Dieses Risiko könnte durch die Verwendung eines zähflüssigen, Radiofrequenz- aktivierten Knochenzements deutlich vermindert werden. Nach einem Dexa-Scan wurden 6 fresh-frozen Kadaverwirbelkörper verschiedener Knochendichte ausgewählt. Nach Instrumentation der Pedikel mit einer WSI Expertise-Injekt-Schraube (Peter Brehm, Weisendorf, Deutschland wurde über einen Zementierungsadapter ca. 3 ml ultrahochvisköser, mit Radiofrequenz aktivierter Zement (ER2 Bone Zement, DFine Europe GmbH, Deutschland über die rechte Pedikelschraube injiziert. Die linke Pedikelschraube verblieb unzementiert im Sinne einer Kontrolle. Die Testung der Ausrisskraft erfolgte durch axialen Ausriss (Zwick/Roell Zmartpro, Ulm, Deutschland. Im Ausrissversuch konnte durch die Zementaugmentation die Ausrisskraft der Pedikelschrauben massiv gesteigert werden, Zementextravasation wurde nicht festgestellt. Die Aussagekraft der Studie ist bei einer Probenzahl von 6 begrenzt. Weitere Kadaverversuche und die klinische Evaluation sind in Zukunft notwendig. Diese Pilotstudie zeigt, dass die Kombination einer kanülierten Pedikelschraube mit maschineller Applikation von Radiofrequenzaktiviertem Zement einen Mehrwert ergibt. Die Revisionsrate aufgrund eines Cut-out der Pedikelschrauben sowie die Komplikationen durch Zementaustritt sinkt hierdurch.

  3. Defect size dependent contrast reduction and additional blurring from scattered radiation reduce the quality of radiological images. A comparison of films and digital detectors; Fehlergroessenabhaengige Kontrastreduktion und zusaetzliche Unschaerfe durch Streustrahlung reduzieren die Bildqualitaet radiologischer Abbildungen. Film und digitale Detektoren im Vergleich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewert, Uwe; Beckmann, Joerg; Bellon, Carsten; Jaenisch, Gerd-Ruediger; Zscherpel, Uwe; Jechow, Mirko [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Grosser, Anja [Technische Fachhochschule Wildau (Germany)

    2008-07-01

    wurde eine zusaetzliche Kontrastreduktion, her-vorgerufen durch Streustrahlung, gefunden, wenn der Detektor sich nahe am Objekt befindet (Kontakttechnik). Der Effekt haengt von der Fehlergroesse, dem Abstand zwi-schen Detektor und Objekt und der Zwischenfilterung ab.

  4. ALS Ice Bucket Challenge: Warum die Kampagne über einen „Tsunami Effekt“ beim Spendenverhalten Eisberge versetzen kann

    OpenAIRE

    Decieux, Jean Philippe Pierre

    2015-01-01

    Im Sommer 2014 beherrschte eine Kampagne die sozialen Medien, welche auf originelle Art und Weise auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und dadurch Spendengelder für die Erforschung dieser Krankheit generieren wollte. Im Rahmen der sogenannten ALS-Ice-Bucket-Challenge-Kampagne gossen sich die Hauptdarsteller/innen von kleinen Internetclips eiskaltes Wasser über den Kopf und nominierten im Anschluss weitere Personen für die Challenge. Die Herausforderung bz...

  5. Feasibility study for an industrial superconducting table-top electron accelerator; Machbarkeitstudie fuer einen industriellen supraleitenden Table Top Elektronenbeschleuniger

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buettig, H.; Enghardt, W.; Gabriel, F.; Janssen, D.; Michel, P.; Pobell, F.; Prade, H.; Schneider, C.; Kudryavtsev, A.; Haberstroh, C.; Sandner, W.; Will, I.

    2004-07-01

    A concept of a table-top accelerator, consisting of a superconducting resonator and subsequent 6 standard TESLA cells working with a frequency of 1.3 GHz, is presented. Then electron gun is based on a photocathode. Especially described are the photocathode part, the laser system, the cryostat module, the RF system, the beam extraction, and the cryogenic facility. Finally the efficiency and the costs are considered, (HSI)

  6. Understanding of biofuels. An overview on a labyrinth of terminology; Biokraftstoffe verstehen. Ein Ueberblick ueber einen Begriffsdschungel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Konrad, Georg [ForschungsNetzwerk Biogene Kraftstoffe (ForNeBiK), Straubing (Germany); Maierhofer, Hubert [Centrales Agrar- Rohstoff- Marketing- und Entwicklungs-Netwerk - C.A.R.M.E.N. e.V., Straubing (Germany). Abt. Biogas/Biokraftstoffe

    2012-07-01

    Biomethane, Bio-Natural Gas, Biogas or Power-to-Gas? For several types of bio- and renewable fuels do a variety of terms exist. Therefore, it is not only preserved for experts but also increasingly difficult for the general public to keep track of different types of terms. This fact leads to an additional uncertainty in a topic that is contro-versial from the beginning (Food-fuel discussion, E10-Chaos). At least since the so-called ''renewable substitutes for gasoline'' the clutter of terms is obvious. Above all, the customer is not taken this long and left in uncertainty. But without taking along the customers, it will almost be impossible to place new types of fuels in the market in future. The times where gasoline and diesel were solid ''alone'' at fuel stations are passed long ago and the offer of new fuels is almost growing day by day. The aim therefore already has to be, to take along the customers with terms, which are unmistakable and easily to understand including related public relations for the changing situations for the terms of fuels. (orig.)

  7. ABO locus O1 Allel und das Risiko für einen Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Fakhoury, Elmar

    2010-01-01

    Ziel dieser Studie war es herauszufinden, ob das Allel O1 des ABO-Systems Schutz gegenüber einem Myokardinfarkt bietet. Hierzu wurden 793 konsekutive, angiographisch untersuchte Patienten mit akutem oder vorausgegangenem Myokardinfarkt (MI) in die Studie eingeschlossen. Als Kontrollgruppe dienten 340 angiographisch untersuchte Patienten ohne Erkrankung der Koronararterien oder Anzeichen eines Myokardinfarkts.Bei O1-Allel-Trägern war das MI Risikos um 39 % (Odds Ratio 0,61 [95% Konfidenzin...

  8. Coal atlas. Data and facts about a global fuel; Kohleatlas. Daten und Fakten ueber einen globalen Brennstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-06-15

    Germany is world champion. In the production of lignite. But not only the brown coal, the coal leaves traces to. A quarter of German greenhouse gas emissions are discharged from the 30 largest coal-fired plants. But with its hunger for coal Germany neither in Europe nor in the world ist not alone. The governments of the 20 largest industrial countries subsidize the search for new fossil fuels each year with many billion dollars, although these projects have no future. In addition, there is the partly dramatic damage to the air, on the environment and on humans. Above all reports the Coal Atlas. It is published at a time, in which in Germany is an intense debate in progress about the future of this energy sector. In fact, it comes to the phasing out of coal for generating elektricity. The coal Atlas shows in understandable texts with illustrative graphics: This is technically possible and necessary. [German] Deutschland ist Weltmeister. Bei der Foerderung von Braunkohle. Aber nicht nur die Braunkohle, auch die Steinkohle hinterlaesst Spuren. Ein Viertel der deutschen Treibhausgase stossen die 30 groessten Kohlekraftwerke aus. Doch mit seinem Kohlehunger steht Deutschland weder in Europa noch in der Welt alleine da. Die Regierungen der 20 groessten Industriestaaten subventionieren die Suche nach neuen fossilen Rohstoffen jaehrlich mit vielen Milliarden US-Dollar, obwohl diese Projekte keine Zukunft haben. Hinzu kommen die teilweise dramatischen Schaeden am Klima, an der Umwelt und am Menschen. Von all dem berichtet der Kohleatlas. Er erscheint zu einer Zeit, in der gerade in Deutschland eine intensive Diskussion um die Zukunft des Energiesektors in Gange ist. Tatsaechlich geht es um den schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung. Der Kohleatlas zeigt in verstaendlichen Texten mit anschaulichen Grafiken: Das ist ist technisch moeglich und noetig.

  9. Entwicklung von Strategien für einen integrierten Betrieb von SBR-Kläranlagen und Mischkanalisationen

    OpenAIRE

    Wiese, Jürgen

    2004-01-01

    In Deutschland und einigen anderen Ländern ist das Mischsystem weit verbreitet. Aus diversen Gründen (z.B. aus Kostenaspekten) ist es aber bei Regenwetter nicht immer möglich, den gesamten Mischwasserabfluss auch zur Kläranlage weiter zu leiten. Ein gewisser Anteil des Mischwasserabflusses muss daher entweder im Kanalnetz zwischengespeichert oder aber über Entlastungsbauwerke direkt in die Einleitgewässer abgeschlagen werden, woraus erhebliche Gewässerbelastungen resultieren können. Hinzu kom...

  10. Leibniz's relationalism and the crisis of Anschauung in quantum mechanics; Der Relationalismus von Leibniz und die Krise der Anschauung in der Quantenmechanik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbig, Ralf

    2009-05-07

    Heisenberg's pioneering work ''Ueber quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen'' (1925) illustrates corner points of Leibniz's theory of knowledge. It succeeds to distill kinematics of circles with velocity from an analysis of the Larmor model for the Zeeman effect. Aim of this novel kinematics is Heisenberg's time-free quantum algebra. The circle kinematica are strictly relational, and they can serve as fundament of a prototheory of quantum physics just to be developed. The kinematics of the circles implicates finally a staged term of illustrativeness. [German] Heisenbergs Pionierarbeit ''Ueber quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen'' (1925) illustriert Eckpunkte der Leibnizschen Erkenntnistheorie. Es gelingt, eine Kinematik von Kreisen mit Geschwindigkeit aus einer Analyse des Larmor-Modells fuer den Zeeman-Effekt herauszudestillieren. Zielrichtung dieser neuartigen Kinematik ist Heisenbergs zeitfreie Quantenalgebra. Die Kreiskinematik ist strikt relational, und sie kann als Fundament einer erst noch zu entwickelnden Prototheorie der Quantenphysik dienen. Die Kinematik der Kreise mit Geschwindigkeit impliziert schliesslich einen gestuften Begriff von Anschaulichkeit. (orig.)

  11. Presentation of a new plant design, based on an internally circulating fluidized bed system for catalytic cracking; Fluid Catalytic Cracking: Entwicklung einer neuartigen FCC-Anlage mit intern zirkulierendem Wirbelschichtsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichhold, A.; Fimberger, W.; Hofbauer, H. [Technische Univ. Vienna (Austria). Inst. fuer Verfahrenstechnik, Brennstofftechnik und Umwelttechnik

    1998-09-01

    An internally circulating fluidized bed system was developed for use as a catalytic cracking system. The plant (hot unit) was conceived for a feed rate of 1 to 4 kg/h. The hot unit was developed based on data obtained from literature (e.g. temperature, cat to oil ratio and contact time). Important fluid dynamic parameters, such as the circulation rate and the gas separation efficiency between reaction and regeneration zone were determined in an acrylic model (cold unit) at room temperature. Scaling relationships based on the theory of Glicksman were used as much as possible to design the cold unit in order to give similitude between cold and hot unit. Important parameters influencing the catalyst circulation rate could be determined exactly. Gas separation efficiency measurements between reaction and regeneration zone proved the safety of the system. The setting of the parameters during the trials was determined based on data from the cold unit and literature (e.g. temperature, cat to oil ratio, and contact time). The trials in the hot unit were carried out with vacuum gas oil and FCC-equilibrium catalyst. The experiments ran successfully and the analysis of the cracking products matched expectations. Furthermore the new system can also be used as a plant for other reactions such as catalytic alkylation and isomerisation. (orig.) [Deutsch] Ein intern zirkulierendes Wirbelschichtsystem zur Durchfuehrung des Fluid Catalytic Cracking Verfahrens wurde entwickelt. Die Technikumsanlage wurde fuer eine Feedrate von ca. 1 bis 4 kg/h ausgelegt. Basierend auf Daten aus der Literatur (z.B. Temperatur, Kat-Oel-Verhaeltnis und Kontaktzeit) wurde das Heissmodell aus einer Spezialstahllegierung gefertigt und aufgebaut. Wichtige stroemungsmechanische Parameter, wie die Umlaufrate und Gastrenneffizienz zwischen dem Reaktor und dem Regenerator, wurden in einem Modell aus Acrylglas (sogenanntes Kaltmodell) bei Raumtemperatur bestimmt. Um die Aehnlichkeit zwischen dem Kalt- und dem Heissmodell zu gewaehrleisten, wurden bei der Errichtung des Kaltmodells so weit wie moeglich die Aehnlichkeitskriterien nach Glicksman verwendet. Wichtige Parameter, die die Katalysator-Umlaufrate beeinflussten, wurden exakt bestimmt. Messungen der Gastrenneffizienz zwischen der Reaktions- und der Regenerationszone bestaetigten die Erfuellung der notwendigen sicherheitstechnischen Erfordernisse des neuen Systems. Unter Zuhilfenahme der Daten vom Kaltmodell und aus der Literatur (Temperaturen, Katalysator-Oel-Verhaeltnis und Kontaktzeit) konnten die fuer den Betrieb des Heissmodells einzustellenden Parameter ermittelt werden. Die Heissmodellversuche wurden mit Vakuumgasoel als Feed und einem Equilibrium-Katalysator durchgefuehrt. Die Versuche wurden erfolgreich durchgefuehrt, und die erzielten Produktverteilungen erfuellten die Erwartungen. Weiters kann dieses neuartige System auch fuer weitere Reaktions/Regenerationsverfahren eingesetzt werden (z.B. Alkylierung und Isomerisierung). (orig.)

  12. Substitution of the CFCs R-11, R-13, R-503, R-13B1, R-113, R-114 and R-12B1 in existing refrigerating, air-conditioning and heat pump systems with refrigerants of low ozone depletion potential in the Federal Republic of Germany. Status report; Ersatz der FCKW R11, R13, R503, R13B1, R113, R114, und R12B1 in bestehenden Kaelte-, Klima- und Waermepumpenanlagen in der Bundesrepublik Deutschland durch Kaeltemittel mit geringem Ozonabbaupotential. Statusbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-11-01

    The technical basics and the state of the art for the substitution of the CFC refrigerants R-11, R-13, R-503, R-13B1, R-113, R-114 and R-12B1 in existing refrigeration systems are described and explained. The report contains an overview of the current applications of these refrigerants in the FRG, a review and discussion of existing substitutes, the presentation and evaluation of research and experiences with the conversion to alternative refrigerants, the presentation of the required infrastructure and a discussion of the technical feasibility. The conversion of existing systems to refrigerants of lower ozone depletion potential is in conclusion evaluated with regard to its technical feasibility, environmental relevance and economic efficiency. (orig.) [Deutsch] Es werden die technischen Grundlagen und der Stand der Technik zum Ersatz der FCKW-Kaeltemittel R11, R13, R503, R13B1, R113, R114 und R12B1 in bestehenden Kaelteanlagen dargestellt und erlaeutert. Der Bericht beinhaltet einen Ueberblick ueber die derzeitige Anwendung dieser Kaeltemittel in der BRD, die Vorstellung und Diskussion existierender Ersatzstoffe, die Darstellung und Bewertung der Forschung und Erfahrungen zu Umruestungen auf Ersatzstoffe, die Vorstellung der erforderlichen Infrastruktur und die Diskussion der technischen Durchfuehrbarkeit. Die Umstellung bestehender Anlagen auf Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential wird abschliessend hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit, der Umweltrelevanz und der Wirtschaftlichkeit bewertet. (orig.)

  13. Tagungsbericht: Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cindy Ballaschk

    2015-07-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in Ablauf und Themen der Augsburger Spring School 2015 "Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung". An drei Tagen beschäftigten sich 30 Teilnehmer_innen intensiv mit drei verschiedenen Ansätzen aus dem Forschungsprogramm der wissenssoziologischen Diskursanalyse. Dieser Tagungsbericht gibt einen Überblick über diskutierte Fragestellungen sowie über Inhalte der Vorträge und Workshops. Angeboten wurden Workshops zur wissenssoziologischen Diskursanalyse von Reiner KELLER, zur Dispositivanalyse von Werner SCHNEIDER und zur Narrationsanalyse von Willy VIEHÖVER. Mithilfe von zahlreichen Beispielen sowie durch die konkrete Arbeit am Material wurde den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben, die Spezifik der jeweiligen Methodologie kennenzulernen und ihre Stärken und Grenzen auszuloten. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503225

  14. Pollutants from road traffic and breathing problems in children; Schadstoffe aus dem Strassenverkehr und Atemwegsbeschwerden bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutius, E. von [Muenchen Univ. (Germany). Dr. von Haunersche Kinderklinik

    1996-06-01

    So far, there ave been few studies on measurable health effects of emissions from road traffic. An analysis of the available studies yields no clear indication of a relationship between road traffic emissions and the incidence of asthma and allergies in infants. On the other hand, there are no valid data on individual pollutant exposure of infants in the framework of epidemiological studies which take account of other influencing factors.(orig./MG) [Deutsch] Der Frag, ob eine Schadstoffbelastung durch den Strassenverkehr einen messbaren schaedigenden Effekt auf die menschliche Gesundheit hat, ist bislang in wenigen Studien nachgegangen worden. Analysiert man die vorliegenden Studien, ergibt sich derzeit kein eindeutiger Hinweis auf einen starken Zusammenhang zwischen der Strassenverkehrsbelastung und dem Auftreten von Asthma und Allergien beim Kind. Allerdings fehlt es an validen Daten zur individuellen Schadstoffexposition bei Kindern im Rahmen epidemiologischer Studien, ie eine Beruecksichtigung anderer Einfluss- und Stoervariablen erlauben. (orig/MG)

  15. Downhole dehydration - status report and implementation study; Downhole Dehydration - Statusbericht und Umsetzungsstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacobs, D.; Schmidt, D. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    Downhole dehydration, i.e. in-situ separation of water and oil, is an interesting new technology. The contribution describes the technology and the results of a field experiment. (orig.) [Deutsch] Die Tail-End Foerderphase in der deutschen Erdoelproduktion, welche durch hohe Wasserhebekosten gekennzeichnet ist, erfordert zur Aufrechterhaltung der Wirtschaftlichkeit neue Gedankenansaetze. Ein aus wirtschaftlicher und technischer Sicht reizvoller Optimierungsgedanke ist die untertaegige Wasser/Oel Separation, auch Downhole Dehydration genannt. Unter Downhole Dehydration (DHD) versteht man also die untertaegige (teilweise) Separation des Lagerstaettenwassers vom Nassoel, kurz nachdem das Gemisch untertaegig in das Bohrloch eingetreten ist. Dabei wird das abgetrennte Lagerstaettenwasser untertage in einen geeigneten Horizont unmittelbar wieder injiziert und das Oel (wie bei der konventionellen Foerderung) zutage gepumpt, mit dem Ziel der Nutzung der daraus resultierenden Kosten- und Investitionsersparnis. Ziel dieses Vortrages ist es, einen kurzen Einblick in die erstmalig in Europa angewandte Technik zu geben und von den Erfahrungen des praktizierten Feldversuches zu berichten. (orig.)

  16. Aktive Sterne

    Science.gov (United States)

    Strassmeier, Klaus G.

    Die Sonne ist ein ziemlich durchschnittlicher Stern, der sich vor allem durch seine geringe Entfernung zur Erde auszeichnet. Bei näherer Betrachtung entpuppt sich die Sonnenoberfläche jedoch als wahrer "Hexenkessel" mit Magnetfeldern aller Art, Sonnenflecken, Plasmaeruptionen und plötzlichen Explosionen, die alle einen fundamentalen Einfluß auf unseren Planeten haben, einen Einfluß, den wir erst mit modernster Astronomie messen und verstehen gelernt haben. Dieses Buch erklärt die spannenden Innenwelten, die physikalischen Grundlagen und Funktionsweisen der Sonne und der anderen aktiven Sterne. Die aktuellsten Forschungsergebnisse und neuestes Datenmaterial werden fundiert, aber auch für Laien verständlich, aufbereitet und mit über 200 Bildern, teilweise Aufnahmen mit dem Hubble Weltraumteleskop, illustriert.

  17. Rezension zu: Maria Katharina Wiedlack: Queer-Feminist Punk. An Anti-Social History. Wien: Zaglossus 2015.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tanja Wälty

    2015-11-01

    Full Text Available Maria Katharina Wiedlack legt eine theoretisch fundierte und empirisch reichhaltige Studie zu queerfeministischem Punk in den USA und Kanada vor, in der sie zum einen Queer Studies und Subkulturstudien zusammenbringt und auf diese Weise ein Gegenbeispiel zu konventionellen Darstellungen zu Punk als weißer, männlicher Subkultur setzt. Auf der anderen Seite leistet die Autorin mit ihren detaillierten Beschreibungen der Geschichte der Bewegung einen wichtigen Beitrag zu der Dokumentation des queerfeministischen nordamerikanischen Punk. Durch die Verknüpfung von anti-sozialer Queer Theory mit psychoanalytischen, feministischen und dekolonialen Ansätzen schafft sie ein solides theoretisches Fundament für ihre Analyse des radikalen Aktivismus und der kulturellen Produktion der Bewegung.

  18. Differenz als Belastungsprobe. Verhandlungen des deutsch-jüdischen Gesprächs in Bernhard Schlinks Erzählung »Die Beschneidung«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Bitter

    2015-05-01

    Full Text Available Schlinks Erzählung stellt anhand zweier Liebender das Scheitern eines deutsch-jüdischen Gesprächs dar und verhandelt die Frage, wie viele Differenzen eine Beziehung aushält. Die titelgebende Beschneidung tritt dabei nicht nur auf der Handlungsebene auf, wo der Protagonist durch Konversion zum Judentum die Differenz zu seiner jüdischen Freundin zu überwinden hofft. Auch auf metaphorischer Ebene problematisiert die Erzählung die ›Selbstbeschneidung‹ des Protagonisten, der aus Angst vor Tadel von jüdischen Figuren viele seiner Gedanken nicht ausspricht. Als Opfer antideutscher Vorurteile ruft er diverse antisemitische Stereotype auf. Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern die Erzählung damit für solch stereotypes Gedankengut sensibilisiert und subtil gegen einen antisemitischen und revisionistischen Diskurs anschreibt oder inwiefern sich der Text vielmehr in einen solchen Diskurs einschreibt.

  19. Getting realistic; Endstation Demut

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, J.P.

    2004-01-28

    The fuel cell hype of the turn of the millenium has reached its end. The industry is getting realistic. If at all, fuel cell systems for private single-family and multiple dwellings will not be available until the next decade. With a Europe-wide field test, Vaillant intends to advance the PEM technology. [German] Der Brennstoffzellen-Hype der Jahrtausendwende ist verfolgen. Die Branche uebt sich in Bescheidenheit. Die Marktreife der Systeme fuer Ein- und Mehrfamilienhaeuser wird - wenn ueberhaupt - wohl erst im naechsten Jahrzehnt erreicht sein. Vaillant will durch einen europaweiten Feldtest die Entwicklung der PEM-Technologie vorantreiben. (orig.)

  20. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  1. Visuelle Forschung – Plädoyer für das Medium Fotografie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2005-03-01

    Full Text Available Wissenschaft als diskursive Praxis ist stark durch die Auseinandersetzung über sprachliche Texte dominiert. Fragebögen enthalten Items in sprachlicher Form – und noch dort wo einmal ein Bild präsentiert wird, handelt es sich nur um einen Auslöser, der dann zu einer sprachlich-symbolischen Aktion führt (Ankreuzen einer Antwort, sprachlicher Kurzkommentar etc. Auch in der qualitativen Forschung ist lange die sprachliche Form von Interviews (Tiefeninterviews, Focus-Gruppen-Interviews im Zentrum des Forschungsinteresses gestanden. Erst in den letzten Jahren wird der Einsatz von visuellen Methoden in der qualitativen Forschung verstärkt diskutiert.

  2. Vergleich des Studiums der Tiermedizin in München (Deutschland) und in Liège (Belgien)

    OpenAIRE

    Schaller, Christine Birgit Silvia Verena

    2014-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, durch einen Vergleich des Studiums der Tiermedizin in München und in Liège die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede zwischen diesen beiden Fakultäten zu analysieren. In Deutschland kann das Studium der Tiermedizin an fünf Hochschulen, unter anderem in München, absolviert werden. In der Französischen Gemeinschaft Belgiens gibt es vier Universitäten, die den Bachelor-Studiengang der Tiermedizin anbieten, jedoch ist Liège die einzige Universität, in we...

  3. Großbritannien auf dem Weg zum Euro?

    OpenAIRE

    Horn, Gustav A.; Volz, Joachim

    2002-01-01

    Mit dem Ausscheren aus dem Wechselkurssystem des Europäischen Währungssystems (EWS) im Jahre 1992 und der sich anschließenden Abwertung des Pfund Sterling um 20 % ist Großbritannien einen eigenen Weg bei der Integration in den europäischen Markt gegangen. Nicht zuletzt aus grundsätzlichen Bedenken, die sich aus der Beschränkung der parlamentarischen Budgethoheit durch den Vertrag von Maastricht ergaben, beteiligte sich das Vereinigte Königreich nicht am Konvergenzprozess zur Währungsunion. Ök...

  4. Combustion of high-rank light fraction. First experiences with GAVI/VAM; Verbrennung von heizwertreicher Leichtfraktion. Erste Erfahrungen aus der GAVI-VAM (Wijster)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wandschneider, J. [Goepfert, Reimer und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (Germany)

    1998-09-01

    GAVI/VAM consists of a sorting plant which is topped by an RDF combustion plant. These two plant components are directly linked with each other via an RDF bunker (24 h). The present contribution addresses the main components of the combustion plant individually and points out its special features as compared with crude waste combustion. [Deutsch] Die GAVI/VAM besteht aus einer Sortieranlage mit nachgeschalteter RDF-Verbrennungsanlage, beide Anlagenteile sind durch einen RDF-Bunker (24 h) unmittelbar miteinander verbunden. Nachfolgend werden die wesentlichen Komponenten der Verbrennungsanlage einzeln angesprochen und die Besonderheiten im Vergleich zur Rohmuellverbrennung dargestellt. (orig./SR)

  5. Integration eines 3D-Skizziertools in den Produktentwicklungsprozess

    OpenAIRE

    Diehl, Holger;Lindemann, Udo

    2017-01-01

    Frühe Phasen der Produktentwicklung zeichnen sich durch einen verstärkten Einsatz von Skizzen aus. CAD Systeme bieten für die in dieser Phase benötigte schnelle und intuitive Modellierung von Lösungsideen noch immer ungenügende Voraussetzungen. Am Lehrstuhl für Produktentwicklung wurde daher ein Tool für das intuitive Erstellen dreidimensionaler Skizzen aufgebaut. Der gewählte Ansatz zielt in Analogie zu bleistiftbasierten Papierskizzen auf ein Minimum an Funktionen zur Erhaltung höchster Int...

  6. BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme - Potenziale für eine handlungsorientierte Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2014-06-01

    Full Text Available "Ihr könnt ein Referat machen oder einen Fernsehbeitrag dazu gestalten! Sucht es Euch aus!" Dieser Satz könnte schon bald als Arbeitsauftrag in Schulen ausgegeben werden. Die Arbeit für die SchülerInnen bleibt gleich: recherchieren, auswählen, Präsentation zusammenstellen, Referatstext überlegen und schließlich vortragen. Warum nicht vor einer Kamera? Medien als Lernform ist kein neues Konzept, durch die heutigen technischen Möglichkeiten ergeben sich aber innovative pädagogische Ansätze.

  7. Einsparpotenziale von Thin Clients & Server Centric Computing auf nationaler und europäischer Ebene

    Science.gov (United States)

    von Pd Fichter, Klaus; Clausen, Jens

    Das folgende Kapitel wirft zunächst einen Blick auf die Einsparpotenziale, die durch energieeffiziente Rechenzentren erschlossen werden können. Aufgrund der zur Zeit noch eingeschränkten Datenlage beschränkt sich diese Betrachtung auf Energieverbruch und -kosten. Da sich der Energie- und Ressourcenverbrauch des Thin Client & Server Centric Computing aus dem Endgerät Thin Client einerseits sowie zu einem Anteil aus dem Server andererseits zusammensetzt, hat auch die Effizienz des Servers bzw. Rechenzentrums Bedeutung für die Gesamteffizienz des Systems.

  8. Strukturierung der Erscheinungsformen des Ambush Marketing

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd; Simmerl, Christian

    2008-01-01

    Ambush Marketer versuchen, Sportgroßveranstaltungen in unautorisierter Art und Weise durch immer wieder neue, innovative Ideen für eigene kommunikationspolitische Zwecke zu nutzen. Dabei sind die Erscheinungsformen des Phänomens Ambush-Marketing sehr variantenreich. Um sich einen Überblick hierzu bilden zu können, ist die Unterteilung von Maßnahmen in unterschiedliche Fallgruppen unerlässlich. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dieser Strukturierung. Unter Berücksichtigung der spezi...

  9. Die Auswirkung auf die Dentinogenese bei Mangel an DSPP spaltenden Enzymen Meprin α und Meprin β

    OpenAIRE

    Koopmann, Lara

    2017-01-01

    Für die Dentinogenese, die Bildung des Dentins, ist zum einen die Kollagensynthese mit der Reifung von Prokollagen I und III und zum anderen die Proteolyse der dentinspezifischen Proteine, vor allem des DSPP und seiner Spaltprodukte, von Bedeutung. Diese Vorgänge werden durch Proteasen, wie Metalloproteinasen Meprin α und Meprin β als auch BMP-1, katalysiert. In vorherigen Untersuchungen konnte ein Nachweis über die Relevanz der Pro-teasen in vivo für die Kollagen I Reifung und in vitro für d...

  10. Der Eschen-Ahorn (Acer negundo) am nördlichen Oberrhein : Beitrag zur naturschutzfachlichen Einschätzung eines Neophyten

    OpenAIRE

    Baumgärtel, Ralph

    2008-01-01

    Der Eschen-Ahorn (Acer negundo) hat in Mitteleuropa seinen Verbreitungsschwerpunkt an der Donau unterstrom von Wien sowie am Nördlichen Oberrhein, am Mittel- und Niederrhein. A. negundo zeichnet sich durch eine hohe Überflutungstoleranz aus, seine Samen weisen gegenüber den Diasporen von Weiden und Pappeln eine wesentlich längere Keimfähigkeit auf. Dadurch ist die Art in der Lage, offene Standorte in dynamischen Systemen über einen langen Zeitraum zu besiedeln und einheimische Gehölze zu verd...

  11. Mechatronische Fahrzeugantriebe

    Science.gov (United States)

    Isermann, Rolf

    Aufgrund steigender Kraftstoffpreise und der Klimabelastungen durch Fahrzeuge ist in die übliche technische Weiterentwicklung der Fahrzeugantriebe ein intensiver Schub gekommen. Die allgemeinen Entwicklungen müssen dabei in einem weltweiten Rahmen gesehen werden. Die Weltbevölkerung nimmt pro Jahr um etwa 78 Millionen Menschen zu [1]. Ein Großteil des wachsenden Energiebedarfs wird jedoch auch in nächster Zeit durch fossile Energieträger gedeckt. Bild 1-1 zeigt die statische Reichweite verschiedener Energieträger nach bekannten, nutzbaren Reserven und bekannten Ressourcen, die heute nicht wirtschaftlich genutzt werden können. Hiernach beträgt die Reichweite der Reserven von Erdöl etwa 40-60 Jahre. Man erwartet die maximale Erdölförderung, den sogenannten "peak oil", etwa für 2015-2025 und danach einen schnellen Abstieg der konventionellen Erdölförderung.

  12. Grundlage und Bedeutung der operativen Endometriosetherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schweppe KW

    2009-01-01

    Full Text Available Die Endometriose wird invasiv durch Laparoskopie und bioptische Sicherung diagnostiziert, sodass es nahe liegt, dass sich die chirurgische Therapie in gleicher Narkose anschließt. Unterschiedliche Wachstumsformen der Endometriose einerseits (kleinherdig-peritoneal, zystisch-ovariell oder tief infiltrierend und unterschiedliche Therapieziele andererseits (Schmerzfreiheit, Tumorbeseitigung, Schwangerschaft erfordern einen individuellen Behandlungsplan, der auch das Alter der Patientin mitberücksichtigt. Medikamentöse Therapieoptionen spielen additiv zum primär operativen Vorgehen eine Rolle, wobei oft symptomatische Maßnahmen bei dieser chronischen, rezidivierenden Krankheit ausreichen. Endoskopische Operationstechniken sind heute Standard. Unterschiede in Erfolgs- und Rezidivraten sind bisher für die verschiedenen Techniken nicht durch randomisierte Studien belegt.

  13. Validation of automatically processed position data for evaluation of the behaviour of dairy cows

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rosemarie Oberschätzl

    2015-02-01

    Full Text Available Zur Erfassung einzeltierbezogener Verhaltensparameter von Milchkühen werden vermehrt Ortungssysteme eingesetzt. Dabei fallen große Datenmengen an, die Verfahren zur Datenkomprimierung erfordern. Ziel war es deshalb, ein bereits entwickeltes Programm zur Verdichtung von Ortungsdaten zu evaluieren, welches insbesondere Algorithmen der Clusteranalyse anwendet. Mithilfe von Videoaufnahmen des Fressbereichs in einem Liegeboxenlaufstall sollte die Genauigkeit des Analyseverfahrens und dessen Eignung für Auswertungen des Verhaltens von Kühen validiert werden. Die durch beide Techniken erfassten Aufenthaltszeiten der Fokuskühe am Fressplatz wichen im Untersuchungszeitraum überwiegend weniger als 10 s voneinander ab. Durch das angewendete Verfahren der Clusteranalyse wurde eine Reduktion der Ortungsdaten um den Faktor 20 erreicht. Damit wurde die Analyse des Futteraufnahmeverhaltens der Tiere erleichtert. Eine Datenverdichtung stellt jedoch stets einen Kompromiss zwischen Praktikabilität und einem Verlust an Informationen dar, welcher möglicherweise zu abweichenden Aussagen führt.

  14. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  15. Chronische Polyarthritis (Früharthritis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Machold K

    2005-01-01

    Full Text Available Die Akkumulation von Knorpel- und Knochenschäden, wie sie für chronisch-destruktive Arthritisformen typisch ist, kann durch frühzeitige Intervention mit wirksamen Medikamenten verzögert oder verhindert werden. Voraussetzung ist die rechtzeitige Übernahme der Betreuung gefährdeter Patienten durch einen in der speziellen rheumatologischen Diagnostik und Therapie bewanderten Arzt. Dieser muß das gesamte Repertoire der Arthritistherapie (Medikamente, ergotherapeutische und physiotherapeutische Maßnahmen, Patientenaufklärung etc. entsprechend dem „State of the Art“ beherrschen. In den letzten Jahren erfolgte in vielen Ländern die Etablierung von Spezialeinrichtungen für Patienten mit früher Arthritis. Die an diesen Patienten gewonnenen Erkenntnisse deuten darauf hin, daß die „kritische Periode“, innerhalb derer eine chronische Arthritis möglicherweise reversibel ist, bei 6 bis 12 Wochen liegt.

  16. Research of the fluid flow in a radially orientated coolant channel of a turbine blade; Untersuchung der Stroemung in einem radial gerichteten Kuehlkanal eines Turbinenlaufrades

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, O.

    1999-07-01

    Due to rotation (Coriolis forces) in a coolant channel a secondary flow is superimposed to the basic flow. This leads to a change in the local heat transfer over the surface of the coolant channel as well as a change in the overall value of the heat transfer. Also the pressure loss over the channel length will change by rotation. By means of computational fluid dynamics (Finite Element Method) it was achieved to figure out the interaction between changing fluid flow and heat transfer. To validate the results obtained by a numerical flow simulation, a new measurement technique was developed. A laser-two-focus velocimeter has been combined with a rotation prism which allows continued measurements in a rotating scaled up channel. (orig.) [German] Bedingt durch die Rotationsbewegung eines Kuehlkanals wird die Grundstroemung von einem Sekundaerwirbel ueberlagert (Corioliskraefte). Durch diese Einfluesse aendert sich sowohl der lokale Waermeuebergang ueber der Kanaloberflaeche als auch die globalen Waermeuebertragungsraten ueber dem gesamten Kanal. Ebenfalls aendert sich durch die Rotation der Druckverlust ueber der Kanallaenge. Durch eine numerische Stroemungssimulation (Finite-Element-Methode) war es moeglich, einen detaillierten Zusammenhang zwischen dem veraenderten Stroemungsverhalten und dem Waermeuebertragungsverhalten darzustellen. Um die numerisch gewonnenen Ergebnisse experimentell abzusichern, wurde eine neuartige Messtechnik entwickelt. Ein Laser-2-Fokus-Velozimeter wurde mit einem Bilddrehprisma kombiniert, und dies erlaubte eine kontinuierliche Messung in einem rotierenden vergroesserten Modellkanal. (orig.)

  17. Influence of Z-phase on Long-term Creep Stability of Martensitic 9 to 12 % Cr Steels

    DEFF Research Database (Denmark)

    Danielsen, Hilmar Kjartansson; Hald, John

    2009-01-01

    Die langfristige Kriechstabilität der neuesten Generation martensitischer 9 bis 12 % kriechfester Stähle basiert auf dem bekannten Grade 91, d. h. auf der Stärkung durch die feinen MNNitride (V und Nb). Langzeit-Hochtemperaturtests zeigen den Ersatz der MN-Nitride durch die thermodynamisch...... stabileren Z-Phasen (Cr(V,Nb)N) mit einem Verlust an Kriechfestigkeit. Cr-Gehalte >10,5 % beschleunigen die Ausscheidung der Z-Phasen. Dies beschränkte Bemühungen, einen martensitischen, kriechfesten Stahl mit hohem Cr-Gehalt zum Schutz vor Oxidation zu entwickeln. 9-%-Cr-Stähle werden offensichtlich nicht...... durch die Z-Phase negativ beeinflusst. Die Untersuchung der Z-Phasen-Ausscheidung hat zur Entwicklung eines 12-%-Cr-martensitischen Versuchsstahls geführt, dessen Kriechfestigkeit durch die Z-Phase gewährleistet wird. Derartige Stähle erlauben die ombination hoher Festigkeit bei gleichzeitig guter...

  18. Deszensusoperationen mit und ohne Gewebeersatz: Komplikations- und Rezidivmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tunn R

    2008-01-01

    Full Text Available Ein Deszensus soll erst dann operativ korrigiert werden, wenn er einen Leidensdruck verursacht und konservative Behandlungsmethoden ausgeschöpft wurden. In der Primärsituation hat die Rekonstruktion körpereigener Faszienstrukturen Priorität. Werden Zystound Rektozele durch zentrale Fasziendefekte bedingt, werden diese durch die vaginale Faszienrekonstruktion korrigiert, bei einer Damminsuffizienz wird die Rektozelenkorrektur mit der Dammrekonstruktion kombiniert. Ventrale Lateraldefekte zeigen sonographisch eine Hypermobilität von Urethra und Harnblase, bei der vaginalen Einstellung stellen sich die Rugae vaginales erhalten dar, hier bietet sich die Kolposuspension mit lateraler Rekonstruktion an. In der Rezidivsituation ist die Verwendung von Gewebeersatz sinnvoll. Als Gewebeersatz kommen allogene und xenogene Biomaterialien und alloplastische resorbierbare bzw. nicht resorbierbare Netzstrukturen zur Anwendung. Trägt man dem aktuellen Stand der Literatur und den klinischen Erfahrungen Rechnung, geht der Trend zum Einsatz alloplastischer, nicht resorbierbarer Polypropylennetze Typ I nach Amid (grobporig, monophil, leichtgewichtig: ca. 25–35 g/m². Defekte Level I können erfolgreich abdominal durch Kolposakropexie, Zysto- und Rektozelen bevorzugt vaginal durch ventrale transobturatorische bzw. dorsale transischioanale Netzeinlagen korrigiert werden.

  19. Im Gespräch: Postkoloniale Theorie und Intersektionalität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Wallaschek

    2015-12-01

    Full Text Available Postkoloniale Theorie und Intersektionalität gehören zu den wichtigsten Ansätzen der gegenwärtigen kritischen Sozialwissenschaften. Überraschenderweise scheint es kaum einen Dialog zwischen beiden Ansätzen zu geben. Ich versuche beide Ansätze in den Dialog zu bringen und analysiere sie vor dem Hintergrund der deutschsprachigen akademischen Debatte auf ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Zuerst gehe ich dabei auf die Arbeiten von Chandra Mohanty und Kimberlé Crenshaw ein. Während Erstere diskursanalytisch Arbeiten zu ‚Dritte-Welt-Frauen‘ untersucht und einen feministisch-postkolonialen Ansatz entwickelt, richtet Crenshaw ihren Blick auf die Verbindung von Geschlechter- und ‚race‘-Diskriminierung anhand von Gerichtsurteilen in den USA. Ich argumentiere, dass eine konstruktivistische Methodologie auf vier Knotenpunkten beruht und diese den Boden für den Dialog bereiten. In einem zweiten Schritt nutze ich diese für die intersektionale und postkoloniale Analyse der Arbeiten von Sojourner Truth und Clara Zetkin. Truth problematisiert eine gleichrangige Unterdrückung durch Geschlechter- und ‚race‘-Fragen, während Zetkin die hierarchische Unterdrückung durch die spezifische Klassenposition von Frauen hervorhebt. Eine Verbindung beider Ansätze wird im Fazit befürwortet, um Diskriminierungen und Ungerechtigkeiten in Zeiten neoliberaler kapitalistischer Hegemonie multidimensional zu erfassen.

  20. Railway networks 2025/2030. Expansion concept for an efficient rail cargo traffic in Germany; Schienennetz 2025/2030. Ausbaukonzeption fuer einen leistungsfaehigen Schienengueterverkehr in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holzhey, Michael [KCW GmbH, Berlin (Germany)

    2010-08-15

    This study investigated the need for the construction of new railway lines and expansion of the existing railway network in Germany. The target to be achieved was based on the UBA strategy of being able to absorb 213 billion tkm on the rail by 2025. The time factor is not really that important, however; what counts is the selection of a target that forces all parties concerned to make infrastructural plans and think ahead if they are convinced in principle of the advantages of railway cargo transport. (orig.)

  1. Cool It: The Skeptical Environmentalist's Guide to Global Warming; Cool it.. Warum wir trotz Klimawandels einen kuehlen Kopf bewahren sollten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lomborg, B.

    2008-07-01

    Lomborg, a political scientist and economist with a conservative approach to environmentalism, presents a work that's likely to garner as much acclaim and disdain as his first book, 2001's The Skeptical Environmentalist. This ''Guide to Global Warming,'' while thoroughly referenced and convincingly argued, ignores many climate studies and assumes that climate change will continue at a steady rate (not necessarily the case). From this vantage, Lomborg suggests workable solutions beyond ''hysteria and headlong spending,'' proposing a tax on CO2 ''at the economically correct level of about two dollars per ton, or maximally fourteen dollars per ton'' and that ''all nations should commit themselves to spending 0.05 percent of GDP in R and D of noncarbon-emitting energy technologies.'' Gross simplification, however, leads to misleading generalizations and questionable arguments, such as Lomborg's claim that a reduction in global cold weather-related deaths that outweighs the rising number of heat-related deaths means global warming is good for humanity. Though he argues passionately, Lomborg's efforts seem more about pushing his opponents' buttons than facing honestly the complexities of global climate change. (orig./GL)

  2. Development of concepts for a national climate protection fund for the renaturation of moors; Entwicklung von Konzepten fuer einen nationalen Klimaschutzfonds zur Renaturierung von Mooren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolters, Stephan; Taenzler, Dennis; Theiler, Lena [adelphi, Berlin (Germany); Droesler, Matthias [Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising (Germany)

    2013-04-15

    Despite the importance of peatlands for climate mitigation, there is only very limited experience regarding the systematic integration of peatland conservation and restoration and climate mitigation. This study aims to analyse if and to what extent voluntary emission certificates in the framework of a German national peatland fund could foster such an approach. For this purpose, the paper is structured as follows: Chapter 1 introduces the legal framework of climate mitigation policies and presents the specific characteristics of peatland conservation and restoration. The most important differences to related forest conservation and afforestation measures are discussed. Chapter 2 analyses in detail eight selected funds for peatland and forest conservation and restoration which already exist or are currently planned. The analysis is structured along the following elements: project type, standards, methodology and certifiers, target groups and buyers, financing, and institutional set-up. Based on the previous analysis, chapter 3 discusses the conceptual design options for a prospective national fund for peatland restoration. Finally, chapter 4 makes recommendations regarding the relevant design options. For the German context, it is paramount to include existing initiatives on the Laender level and to address needs for coordination (such as a standardized methodology) on a national level. Regarding financing, the most adequate approach appears to be a combination of both private and public funding in order to overcome entry barriers of a model that links peatland conservation and restoration on the one side and climate mitigation on the other.

  3. Fundamentals about the development of the electricity supply in Germany. Challenges to a municipal power company; Grundsaetzliches zur Entwicklung der Stromversorgung in Deutschland. Herausforderungen an einen staedtischen Stromnetzbetreiber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graf, Dietrich

    2016-08-01

    The roles of the different types of operators are described and particularly pointed out the duties of a municipal system operator to various examples. The implementation of the energy transition will require a fundamental change in behaviour of the customers. The possibilities of the network operator will be essentially limited to the stimulation of this change in behaviour through information and transparency. Attention is drawn to the unique, publicly accessible portal that the production and consumption situation in Hamburg is transparent in real time showing at district level.

  4. Emissions trading in the transport sector. Feasible approach for an upstream model. Executive summary; Emissionshandel im Verkehr. Ansaetze fuer einen moeglichen Up-Stream-Handel im Verkehr. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bertenrath, Roman; Liebig, Lars [Koeln Univ. (Germany). Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut; Betz, Regina; Rogge, Karoline; Schade, Wolfgang [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Duennebeil, Frank; Lambrecht, Udo [ifeu-Institut fuer Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (Germany); Bergmann, Heidi

    2005-11-15

    In July, 2003, FiFo Koeln (Cologne Centre for Public Economics) was mandated by the German Federal Environmental Agency (UBA) with the examination of the UFOPLAN scheme 'Emissions Trading System for the Transport Sector - Development of a possible Trading Approach'. The main task of this study was the development of a concrete emissions trading approach for the transport sector, which triggers off a compulsory holding of emissions certificates at the beginning of the energy supply chain (upstream approach). The main focus was rather put on the practical options of the implementation of an upstream approach in the transport sector and its specific problems. The transaction costs of a trading system in the transport sector had to be kept at a minimum level. The upsteam approach discussed in his study seems to be more adequate to include further carbon dioxide emissions of other sectors than the EU downstream model. This can mainly be attributed to the amount and nature of the respective transaction costs. In Germany allocative failure in fuel taxation between diesel and petrol can be diminished regardless of the prices for CO{sub 2}. Emissions trading therefore leads to structural changes. An upstream approach has only indirect effects on the motorcar industry and refiners. Therefore, technical CO{sub 2} reduction can primarily be realised via an increased consumer demand for ore fuel-efficient vehicles, new propulsion technology or alternative fuels based on renewable energies. In the case of an open trading system the amount of transport emissions was estimated that actually could be reduced to be relatively small. The authors of the contribution under consideration are not convinced that the full potential of existing adaptation options in the transport sector can be tapped by an open emissions trading. The transport sector will cope with additional CO{sub 2} costs without tapping the potential of relatively cheap adaptation options. Also at closed trading no limitation of mobility is to be worried about as well. With closed trading, i.e. national emissions trading in the German transport sector, the commercial sector would be faced with higher fuel costs than in other countries. The effects of transaction costs on affected actors in Germany were analysed regardless of a closed or open trading system. For this purpose the analysis of transaction costs on part of the public administration showed that both allocation methods resulted in additional costs. But the aggregated transaction costs of a Grandfathering are certainly much higher than those of an auction. Therefore an auction system is more suitable for public administration. Regardless whether an upstream approach is generally feasible, the question whether such a proposal should be realised needs to be raised. It is therefore necessary to readdress different considerations of an obligatory and absolute CO{sub 2} reduction target for the transport sector.

  5. Aufarbeitung von Fließbildinformationen für die Zuverlässigkeitsanalyse technischer Anlagen und ihre Umsetzung in einen Fehlerbaum

    OpenAIRE

    Becker, C.; Schecker, H.-G.

    2001-01-01

    Die von den Betreibern technischer Anlagen zur Zuverlässigkeitsanalyse verwendeten Methoden werden in der Regel unter großem Personalaufwand manuell durchgeführt. In diesem Artikel wird ein Verfahren vorgestellt, mit dessen Hilfe die Anlagentopologie aus dem Verfahrensfließbild in ein Computerprogramm eingelesen wird. Zu den einzelnen Anlagenkomponenten existiert eine Bibliothek, in der komponentenspezifische Mini-Fehlerbäume gespeichert sind. Zusammen mit den Fließbildinformationen lassen si...

  6. China’s Employment Crisis – A Stimulus for Policy Change? Chinas Beschäftigungskrise - Antrieb für einen Politikwechsel?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Günter Schucher

    2009-07-01

    Full Text Available In the face of severe job problems, China’s government has adopted a huge stimulus package in a bid to achieve eight per cent economic growth, which is said to guarantee at least enough jobs for the new entrants to the labour market. The real situation, however, will be much grimmer than statistics indicate. Unregistered groups like unemployed rural migrants, job-searching college graduates, laid-off workers and others together with the officially registered unemployed and the new market entrants could add up to 42 million altogether, while even the most optimistic estimates say only around 15 million new jobs could be created in 2009. Nevertheless, the stimulus package demonstrates an at least temporary shift in economic policy from capital-intensive to labour-intensive growth. Additionally, the new initiatives to boost social-security spending could help to address the grievances of the most vulnerable groups in the labour market. The Chinese government’s reaction to the emerging employment crisis once again demonstrates the often underestimated adaptability of China’s leadership. Angesichts der ernsthaften Beschäftigungskrise hat Chinas Regierung ein großes Konjunkturpaket verabschiedet, das helfen soll, acht Prozent Wirtschaftswachstum zu erlangen. Es wird angenommen, dass dieses Wachstum wenigstens genügend Arbeitsplätze für die neu auf den Arbeitsmarkt drängenden Personen garantiert. Die tatsächliche Situation jedoch wird viel ernster sein, als es die Statistiken voraussagen.

  7. Advancement of the climate dual strategy. New concepts for a globally effective climate protection; Weiterentwicklung der baden-wuerttembergischen Klimadoppelstrategie. Neue Konzepte fuer einen global wirksamen Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-10-15

    The Baden-Wuerttemberg Council on Sustainable Development (Stuttgart, Federal Republic of Germany) presents a climate expert report with new concepts for a globally effective climate protection. First of all, the development of the global emissions of carbon dioxide since 1990 is described. The development of the global emissions of carbon dioxide up to 2050 is forecasted. Four general criteria (effectiveness, efficiency, fairness and acceptance) for a comparative evaluation of climate protection concepts are introduced. A proposal for solution on the basis of a globally effective cap-and-trade system as well as an identical scenario as an alternative with respect to the implementation are described. This alternative scenario is based on a cap-and-trade system but it develops on the basis of national self-commitment in accordance with an incentive and sanctionative system. Both implementation proposals are compared. Recommendations of the national government Baden-Wuerttemberg are given.

  8. Das Problem der Konzeptdefinition in der Wissensorganisation – Über einen missglückten Versuch der Klärung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Linda Treude

    2013-05-01

    Full Text Available zu: Alon Friedman, Richard P. Smiraglia, (2013: Nodes and arcs: concept map, semiotics, and knowledge organization. In: Journal of Documentation, Vol. 69/1, S.27-48. DOI: 10.1108/00220411311295315

  9. Evidence-based Public Health Nutrition : Entwicklung eines Konzepts für einen systematischen und standardisierten Ansatz zur Anwendung in Deutschland

    OpenAIRE

    Knorpp, Leonie Silvia

    2013-01-01

    Das Ziel der Arbeit war es, für den Anwendungsbereich Public Health Nutrition (PHN) ein evidenzbasiertes Konzept zu entwickeln, das eine transparente und nachvollziehbare Vorgehensweise zur systematischen und standardisierten Ableitung und Bewertung bevölkerungsbezogener Maßnahmen zur Prävention von ernährungsabhängigen Erkrankungen ermöglicht und die Vermittlung dieser Ergebnisse an politische Entscheidungsträger unterstützt. Mittels einer explorativen Literaturauswertung wurden existier...

  10. Morphologisch-funktionelle Untersuchungen zur Angiogenese in Hoden peripubertärer Pferdehengste - Besitzen anabol wirksame Substanzen einen angiogenen Effekt auf die Vaskularisierung equiner Hoden?

    OpenAIRE

    Teubner, Anja

    2014-01-01

    In dieser Studie wurde der Einfluss von anabol-androgenen Steroiden (AAS) wie Testosteron auf die Angiogenese im peripubertären Hengsthoden untersucht. Sieben von 14 Junghengsten erhielten Durateston® und wurden vier [n=3; Versuchsgruppe 1 (VG1)] bzw. zwölf [n=4; Versuchsgruppe 2 (VG2)] Wochen nach der letzten Applikation kastriert, während die übrigen sieben Tiere ohne eine Behandlung in dem gleichen Zeitraum kastriert wurden. Im Rahmen der morphometrischen Untersuchung konnte ein Anstieg de...

  11. Intelligent financial incentives as catalysts for sustainable restructuring of the German power supply system; Intelligente Anreizregulierung als Katalysator fuer einen nachhaltigen Umbau des deutschen Stromsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leprich, U. [Inst. fuer ZukunftsEnergieSysteme (IZES) an der Hochschule fuer Technik und Wirtschaft, Saarbruecken (Germany)

    2006-06-15

    The reconstruction of the German power supply system into a more decentral structure, which is required for ecological reasons, necessitates a new regulation of electricity rates. The author analyzes relevant problem fields and presents detailed solution strategies in the context of an intelligent regulation by incentives. (orig.)

  12. Psychosocial distress and need for supportive counselling in patients during radiotherapy; Subjektiv erlebte Belastung und Bedarf an psychosozialer Unterstuetzung bei Tumorpatienten in strahlentherapeutischer Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vries, A. de; Steixner, E.; Stzankay, A.; Iglseder, W. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Innsbruck (Austria); Soellner, W.; Auer, V.; Schiessling, G. [Universitaetsklinik fuer Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Innsbruck (Austria); Lukas, P.

    1998-08-01

    Purpose: Psychosocial distress and patient attitude towards psychosocial support as well as the correlations with clinical and sociodemographic characteristics should be assessed. Methods: The stress due to cancer was measured in a consecutive sample of tumor patients at the start of radiotherapy (n=117) by use of the Hornheide Questionnaire. In addition, the interest of these patients in professional psychosocial support was assesed with the help of the Questionnaire for Psychosocial Support. Results: Patients in the course of radiotherapy and patients with a poor prognosis and advanced disease were more strongly distressed. 32.7% of patients wished professional psychosocial support from the oncologist treating them, 40.6% of the patients wished support from the oncologist and additionally from a psychotherapist or social worker. Interest in professional psychosocial support correlated with the amount of distress, but not with sociodemographic variables. Conclusions: Results stress the importance of training programs for oncologists in order to improve their ability to detect psychosocial distress in cancer patients and to offer adequate emotional support to them. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Tumorpatienten fuehlen sich vor allem am Beginn einer strahlentherapeutischen Behandlung belastet. Der Mangel an ausreichendem Wissen ueber die Art und das Ausmass der Belastung sowie ueber die Einstellung der Patienten gegenueber psychosozialer Unterstuetzung erschwert die Ausarbeitung adaequater Unterstuetzungsangebote. Patienten und Methoden: Bei einer konsekutiven Stichprobe von Krebspatienten am Beginn der strahlentherapeutischen Behandlung (n=117) wurde die Belastung durch die Tumorerkrankung mit der Kurzform des Hornheider Fragebogens untersucht. Das Interesse an professioneller psychosozialer Unterstuetzung wurde mit Hilfe des Fragebogens zur psychosozialen Unterstuetzung erhoben. Letztere wurde in einen an den behandelnden Onkologen sowie an einen Psychotherapeuten

  13. Observações anatômicas sôbre a larva de Thoropa miliaris (Amphibia, Leptodactylidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1956-12-01

    Full Text Available Die kaulquappe von Thoropa miliaris lebt in mittleren Lagen des Itatiáia-Gebirges (Staat Rio de Janeiro, in etwa 1650 m Hoebe, auf fast senkracht stehenden Felsplatten, ueber die staendig eine sehr duenne Schicht Wasser herablaeuft. Die Tiere haben keinen Flossensaum; der zwei- bis dreimal koerperlange Schwanz ist fast drehrund und besitzt an Stelle eines Flossensaumes nur einen ventralen Kiel, der die Schlaengelbewegung gegen den Wasserstrom unterstuetzt. Auch die juengsten Stadien haben keine aeusseren kiemen, sondern innere in einer Atemhoehle, deren Ausgang sich auf der linken Seite in der Mitte des Koerpers befindet. Die Tiere heften sich an den Steinen vermittels ihres sehr grossen Mundapparates fest. Die Lippen tragen zwei oder drei Reihen starker Keratin-Haken, die durch laufende Neubildung ersetzt werden. Die arbeitenden Spitzenzaehne des Hornschnabels in der Mundhoehle werden ebenfalls durch fortgesetztes Wachstum erneuert. Die Saugscheibenwirkung des Mundes wird durch ein Muskelpaar bedingt, das einerseits am Parasphenoid- und am Sphenethmoidknorpel, andererseits mit seinen unteren Buendeln am Prodentale (Spitze des Meckel'schen Knorpels, mit seinem oberen vermittels je zweier Sehnen am Promaxillare ansetzt. Durch die kontraktion dieser Muskeln wird das Prodentale nach oben und dann nach hinten, das Promaxillare (mit Gelenkstellen am Prointermaxillare und Pronasale nach oben und dann nach vorne gedreht. Hierdurch treten die beiden Kegel des Hornschnabels in die Mundhoehle, da sie den beiden Knorpeln fest aufsitzen. Bei starker Kontraktion werden die Knorpel auseinander gedrueckt und vergroessern die Mundhoehle. Wenn die Lippen, unterstuetzt von den Hakenreihen, fest dem Stein aufliegen, ergibt sich ein Unterdruck in der Mundhoehle, der genuegt, um die Larven auf der Unterlage festzuhalten. Das Loesen des Saugnapfes erfolgt durch die kontraktion einer Gruppe kleiner Muskelbuendel, die einerseits am Unterrand des Prodentale

  14. Analyse interreligiöser Begegnung in der Praxis. Kontext, Bedingungen, Strategien und Konsequenzen am Beispiel lebensgeschichtlicher Erzählungen aus einem christlich-muslimischen Begegnungszentrum in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Eva Stricker

    2016-01-01

    Full Text Available Interreligiöse Dialoge im Allgemeinen und christlich-muslimische Dialoge in Deutschland im Besonderen können einen wichtigen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben leisten. Gleichzeitig stellen interreligiöse Dialoge einen Ort potenzieller interreligiöser Konflikte dar, was u.a. mit der Beschaffenheit von "Religion" zusammenhängt. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Relevanz potenzieller interreligiöser Konflikte und dem (präventiven Umgang damit in konkreten Begegnungssituationen ist das Thema für empirische Untersuchungen von besonderem Interesse. Die hier vorgestellte qualitative Studie hatte daher zum Ziel, einen Zugang zur Alltagspraxis interreligiöser Dialoge zu erlangen und diese Praxis zu analysieren. Mit der anfangs offen gehaltenen Forschungsfrage sollte herausgefunden werden, wie sich interreligiöser Austausch auf persönlicher Ebene gestaltet, wie die Beteiligten diesen wahrnehmen, wie sie in Begegnungssituationen handeln, und welche Überzeugungen sie dabei leiten. Zur Datenerhebung wurden die teilnehmende Beobachtung und narrative Interviews eingesetzt. Das Vorgehen bei der Auswertung leitete sich aus der relationalen Hermeneutik ab, ergänzt durch Kodierverfahren der Grounded-Theory-Methodologie. Die Ergebnisse umfassen den Versuch eines Modells interreligiöser Begegnung. In allen hierzu entwickelten Kategorien lassen sich Bezüge zum Thema "Lernen" herstellen, welches sich als interreligiöses Lernen interpretieren lässt. Daraus kann die begründete Vermutung abgeleitet werden, dass die Befähigung zum interreligiösen Austausch in der Praxis auch erst durch konkrete interreligiöse Begegnungen entstehen kann. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601174

  15. Medien als Lernform und die Trimediale Redaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2015-01-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel beschreibt ein Konzept für eine handlungsorientierte Medienpädagogik im Bildungsbereich. Im Mittelpunkt steht dabei die SO!-Campusredaktion, die als Methode für expansives Lernen die Möglichkeit bietet, unabhängig von Thema oder Medium die Verantwortung für den Lernprozess in die Hände der Lernenden zu legen. Der Dokumentation von Reflexion über den Lernprozess wird dabei eine besondere Bedeutung zugesprochen. Gleichzeitig werden unterschiedliche mediale Gestaltungsmöglichkeiten (Audio/Radio, Video/Fernsehen und Zeitung – sowohl als Print- als auch als Onlinemedium vorgestellt, die durch das Konzept BYOD – bring your own device – auch einfach und niederschwellig im Bildungskontext umsetzbar sind. Dadurch ergeben sich innovative Möglichkeiten, einen Lernprozess sichtbar zu machen und gleichzeitig eine Grundlage für eine alternative Leistungsbeurteilung anzubieten. Die SO!-Campusredaktion wird derzeit an der Pädagogischen Hochschule Salzburg in Kooperation mit dem Communitysender FS1 und der Radiofabrik entwickelt und erprobt. Community Medien nehmen als MedienpartnerInnen eine bedeutende Stellung ein: Durch ihren offenen Zugang zu Know How und Equipment sowie durch die Möglichkeit, Medienproduktionen über die verfügbaren Distibutionskanäle (Radiofrequenz oder Sendeplatz einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen, gewinnt die Medienpädagogik einen wichtigen Mehrwert in ihrer schulischen und außerschulischen Arbeit. (Dieser Artikel knüpft an den Artikel "BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme" der Medienimpulse, Ausgabe 2/2014, an.

  16. Percutaneous vertebroplasty (pv): indications, contraindications, and technique; Perkutane Vertebroplastie: Indikationen, Kontraindikationen und Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, R.T.; Jakobs, T.F.; Wallnoefer, A.; Reiser, M.F.; Helmberger, T.K. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen-Grosshadern (Germany)

    2003-09-01

    Percutaneous vertebroplasty (pv) is a worldwide increasingly performed interventional therapeutic procedure. This article addresses indications, patient preparation, technical requirements and approach as well as possible complications of percutaneous vertebroplasty. Percutaneous vertebroplasty is a technique consisting in an injection of bone cement into a vertebral body under imaging guidance. This procedure is performed to relief pain and support the mechanical stability in partially collapsed vertebral bodies. In the management of spinal compression fractures secondary to osteoporosis, myeloma, osteolytic metastases and aggressive hemangiomas, percutaneous vertebroplasty yields analgesic effect, and provides additional fortification in weakened segments of the vertebral column. Contraindications include major bleeding disorders, radicular pain and pain caused by compression of the myelon. Percutaneous vertebroplasty results in prompt pain relief and rapid rehabilitation. In experienced hands, using correct technique, pv is a safe and effective procedure for treating pain, caused either by osteoporotic or malignant vertebral compression fractures. (orig.) [German] In den letzten Jahren gewinnt die perkutane Vertebroplastie (PV) weltweit zunehmend an Bedeutung. In diesem Beitrag werden die korrekte Indikationsstellung, die Vorbereitung der Patienten, geeignete Materialien sowie das technische Vorgehen bei dieser Behandlungsmethode dargestellt. Die PV ist ein minimal-invasives Verfahren, bei dem - unter radiologischer Kontrolle - Knochenzement ueber eine Hohlnadel in einen Wirbelkoerper injiziert wird und damit Schmerzen behandelt werden, die durch einen knoechernen Stabilitaetsverlust der Wirbelkoerper hervorgerufen werden. Indikationen zur Durchfuehrung der Vertebroplastie sind nichtradikulaere, konservativ nicht behandelbare Schmerzen, die durch Kompressionsfrakturen von Wirbelkoerpern aufgrund einer Osteoporose, benignen (aggressiven Haemangiomen) oder

  17. Functional magnetic resonance imaging in the activation of working memory; Funktionelle Magnetresonanztomographie bei Aktivierung des Arbeitsgedaechtnisses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spitzer, M. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Kammer, T. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Bellemann, M.E. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany); Gueckel, F. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Georgi, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Gass, A. [Neurologische Klinik, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Brix, G. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany)

    1996-07-01

    Functional magnetic resonance imaging was used in conjunction with a letter detection task for the study of working memory in 16 normal subjects. Because of movement artifacts, data from only 9 subjects were analysed. In the activation taks, subjects responded by pressing a button whenever any presented letter was the same as the second last in the sequence. In the control condition, the subjects had to respond to a fixed letter. Hence, the activation condition and the control condition differend only subjectively, i.e., regarding the task demand, whereas the stimuli and the type and frequency of response were identical. The activation condition produced significant activation in the dorsolateral prefrontal cortex (Brodmann`s areas 10, 46, and 9). In contrast to experimental tasks previsouly used rather extensively to study the prefrontal cortex, the present paradigm is characterized by its simplicity, interpretability, and its ties to known neurophysiology of the frontal cortex. (orig.) [Deutsch] Unter Verwendung eines Buchstabenerkennungsparadigmas wurde die Funktion des Arbeitsgedaechtnisses mittels funktioneller Magnetresonanztomographie an 16 gesunden Probanden untersucht, von denen 9 ausgewertet werden konnten. Aktivierungsbedingung (Reaktion auf jeden Buchstaben, der identisch ist mit dem jeweils vorletzten Buchstaben) und Kontrollbedingung (Reaktion auf einen bestimmten vorselektierten Buchstaben) unterschieden sich lediglich durch unterschiedliche Instruktionen. Die beiden Bedingungen waren damit subjektiv verschieden, jedoch durch physikalisch identische Reize sowie eine identische Reaktion (Erkennen des zu diskriminierenden Zielreizes und Knopfdruck) charakterisiert. Unter der das Arbeitsgedaechtnis beanspruchenden Aktivierungsbedingung wurde eine umschriebene signifikante Vermehrung der Aktivtaet im dorsolateralen praefrontalen Kortex (Brodmannsche Areale 10, 46 und 9) beobachtet. Im Gegensatz zu anderen experimentellen Paradigmen, die zu funktionellen

  18. Dynamic arthro-CT in the diagnosis of recurrent subluxation of the shoulder; Dynamisches Arthro-CT in der Diagnostik rezidivierender Schulterluxationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeberle, H.J. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik); Zeitler, H. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik); Kiefer, H. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Unfall-, Extremitaeten-, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie; Rilinger, N. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik); Tomczak, R. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik); Bader, C. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik); Friedrich, J.M. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 1 (Roentgendiagnostik)

    1994-11-01

    `Dynamic` double contrast arthro-CT in inernal and external rotation was performed on 42 patients with recurrent subluxation of the shoulder. The differential distribution of contrast and air caused by the rotation resulted in optimal demonstration of the capsulo-labral components responsible for joint stability. In 22 patients there appeared to be an indication for arthroscopy; this confirmed the previous findings. In all cases the anterior part of the capsule and the middle and lower labrum were seen best during internal rotation. In this way all the 15 anterior capsule lesions could be seen, as well as 16 out of 17 Bankart lesions; it also showed one lesion of the middle labrum which had been masked by a haemarthrosis during external rotation. The study also defined lesions of the upper labrum caused by a different pathological mechanism which was present in 7 patients (6 Andrews and 1 S.L.A.P. lesion). These and 2 posterior labrum tears could be diagnosed during external rotation. Sensitivity for lesions of the anterior labrum was 95%. (orig.) [Deutsch] Bei 42 Patienten mit rezidivierenden Schulterluxationen wurde eine `dynamische` Doppelkontrast-Arthro-CT sowohl in Innen- als auch in Aussenrotation durchgefuehrt. Die durch die Rotationsbewegung bedingte unterschiedliche Verteilung des Kontrastmittels und der Luft optimierte die Darstellung der fuer die Gelenkstabilitaet relevanten kapsulolabralen Komponenten. Bei 22 Patienten wurde die Indikation zur Arthroskopie gestellt, die vorgestellten Ergebnisse sind arthroskopisch gesichert. In Innenrotation kamen in allen Faellen die vorderen Kapselanteile und das mittlere und untere Labrum besser zur Darstellung. Dies ermoeglichte die Erfassung aller 15 vorderen Kapselabloesungen, zeigte 16 der 17 Bankart-Laesionen und eine durch einen Haemarthros in Aussenrotation maskierte mittlere Labrumlaesion. Die Studie grenzt darueber hinaus die durch einen differenten Pathomechanismus entstandenen oberen Labrumlaesionen ab

  19. The EU-strategy against soil acidification. Concept of the critical load; Die EU-Strategie gegen Bodenversauerung. Konzept der kritischen Belastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautwein, W.P.

    1998-10-01

    The development of so-called `novel forest damages` is considered to be - at least partly - a result of the impact of certain air pollutants such as sulphur and nitrogen oxides; these precipitate as acid rain and acidify the soil, thus damaging sensitive ecosystems, e.g. forests. To combat acidification, the EU Commission has produced a Community strategy, which is based on the concept of critical loads. The DGMK report 548 deals with this concept of critical loads and with the measures to combat soil acidifiction. It explains that critical loads are not damage thresholds, but environmental standards, and deviation does not necessarily required any action. It demonstrates, why the reduction of sulphur dioxide emissions, formed during the utilization of fluid fuels, is not a cost-effective measures. It proposes continued implementation of agreed plans for emission reduction, before additional legislative steps are considered. This report contains information to June 1998 inclusive. (orig.) [Deutsch] Die Entstehung der sogenannten `neuartigen Waldschaeden` fuehrt man zum Teil auf die Einwirkung gewisser Luftschadstoffe wie Schwefel- und Stickoxide zurueck, die als saurer Regen auf die Erde niedergehen und zu einer Versauerung des Bodens und damit zu einer Schaedigung empfindlicher Oekosysteme wie der Waelder fuehren koennen. Die EU-Kommission hat eine Strategie der EU zur Bekaempfung dieser Versauerung entwickelt, die auf dem Konzept der kritischen Belastungen beruht. Der DGMK-Bericht 548 setzt sich mit diesem Konzept der kritischen Belastungen sowie mit den Massnahmen zur Bekaempfung der Bodenversauerung auseinander. Er erlaeutert, dass kritische Belastungen keinen Schwellenwert, sondern einen Umweltstandard darstellen, aus dessen Ueberschreitung nicht zwingend ein Handlungsbedarf abgeleitet werden kann. Er erlaeutert ferner, warum vor allem die Reduktion der Schwefeldioxidemissionen, die beim Einsatz fluessiger Kraft- und Brennstoffe entstehen, keine

  20. Noble metal recycling. Project 2: Optimization of discontinuous thermal processes (emission reduction). Final report; Edelmetallrecycling. Teilvorhaben 2: Weiterentwicklung der Verfahrenstechnik bei diskontinuierlichen thermischen Prozessen (Emissionsminderung). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumbach, G.; Berger, R.

    2000-10-01

    A batch operated incineration process, used for the recycling of precious metals is described in the report. The development of a new combined pyrolysis/oxidation Process is the main focus of the work. This new process has several remarkable advantages compared to traditionally used techniques. The optimisation of the process with a modern fuzzy based control technique is described in detail. The emissions of the process were reduced considerably applying the new process and the innovative control technique. Furthermore the layout of several components of the new process can be reduced in the future. The developed techniques can also be applied in other thermal processes, especially batch processes. Additionally the application of catalysts for PCDD/PCDF reduction in the flue gas upstream and downstream of the filter was investigated. Whereas the catalyst performed well, as expected, downstream of the filter, no acceptable operation was possible upstream of the filter. As the reheating downstream the filter is economically not feasible the application of catalysts is not applicable for the describe process. (orig.) [German] Die Arbeit beschreibt einen diskontinuierlichen thermischen Prozess, der zur Rueckgewinnung von Edelmetallen eingesetzt wird. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Entwicklung eines neuartigen kombinierten Pyrolyse/Oxidations-Prozesses, der gegenueber den traditionell eingesetzten Anlagen grosse Vorteile aufweist. Die Optimierung dieses Prozesses mit Hilfe modernster Fuzzy-Regelungstechnik wird detailliert beschrieben. Mit dem neuen Verfahren und den innovativen Regelungstechniken konnten die Emissionen des Prozesses merklich gesenkt werden, ohne den Energiebedarf negativ zu beeinflussen. Ausserdem koennen zukuenftige Anlagen kleiner ausgelegt werden. Die entwickelten Verfahren koennen auch auf andere thermische Prozesse uebertragen werden. Weiterhin wurde der Einsatz von Katalysatoren zur PCDD/PCDF-Minderung im Rein- und Rohgas untersucht

  1. Teilflächenspezifisches Kartoffelpflanzen durch eine GPS-gestützte Pflanzgutablage

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yves Reckleben

    2014-08-01

    Full Text Available Precision management makes it possible to align cultivation intensity with demand and thus adjust expenses to the necessary level. The proportion of normal-sized, marketable commodity – i. e. size grade 40 to 60 mm – can thus be increased in potato growing too. Planting distances adapted to the soil properties seem to achieve this objective. Yields could be improved further, especially in intensive potato-growing regions where irrigation and fertilizing already contribute to a consistently high yield potential in the rather light soils. Different planting distances on individual soil plots were tested in the authors’ own trials. Planting distances of 31.50 cm in light soils, 24.50 cm in medium soils and 27.50 cm in heavy soils produced the best results. Both the overall yield and the proportion of marketable goods were improved.

  2. Herausforderungen und Perspektiven zur Ermöglichung dualer Karrieren durch den Einsatz digitaler Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Linda Heise

    2018-03-01

    Full Text Available An important challenge of higher educational institutions is the inclusion of non-traditional learners. The following paper presents a project, which researched the challenges and special needs of student top athletes. First the paper will present the results of a qualitative study about the challenges and conditions of their study programs and commitments of student top athletes at the University of Applied Science Mittweida. Based on this results a blended learning scenario in combination with the flipped classroom has been introduced and tested.

  3. Communication men and waters: waters preservation by environmental education; Kommunikation Mensch und Gewaesser: Gewaesserschutz durch Umweltbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, F.G.; Hutter, C.P. [Akademie fuer Natur- und Umweltschutz beim Umweltministerium Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany)

    2007-07-01

    The successful execution of the legal regulation for preservation and development of waters depends above all on the awareness for environment. In times of increasing estrangement from nature it is necessary to prepare children for their works as conscious citizen, councilmen, mayors or future managers as early as their preschool environmental education. (orig.)

  4. Ultrasonic assisted fluxless flame soldering and brazing of aluminum alloys; Flussmittelfreies Flammloeten von Aluminiumlegierungen durch Ultraschallunterstuetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, F.W. [FORTIS, ISOT GmbH, Witten (Germany); Moehwald, K.; Hollaender, U.; Stoll, P. [FORTIS, Hannover Univ., Hannover (Germany)

    2004-07-01

    Fluxless flame soldering and brazing of different pipe joints made of aluminium alloys can be realized by charging the joining zone with high power ultrasonic during the current process. The fundamental requirement for a successful ultrasonic assisted fluxless flame soldering or brazing is to couple the ultrasonic directly to the molten solder via a sonotrode. In order to guarantee defined acoustic conditions, constant temperature gradients in the sonotrode are required. This can be achieved by adapting a water cooling at the sonotrode. The acoustic energy which is applied to the joining zone causes the development of cavitations and ''micro-streams'' in the molten brazing filler metal. These effects ensure the occurrence of wetting and diffusion processes in the joining zone. (orig.)

  5. Simulation of biogas production by adding biochar; Steigerung des Biogasertrages durch die Zugabe von Pflanzenkohle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roedger, Jan-Markus; Ganagin, Waldemar; Krieg, Andreas; Roth, Christian; Loewen, Achim [HAWK Hildesheim/Holzminden/Goettingen, Goettingen (Germany). Fachgebiet Nachhaltige Energie- und Umwelttechnik (NEUTec)

    2013-09-15

    One instrument to withdraw carbon dioxide from the atmosphere is the so called Biochar. Through photosynthesis and a thermochemical biomass treatment (pyrolysis) the bound carbon will be stabilized and thereby stored permanently. The product (biochar) is intended to be mainly used as soil enhancer on arable land. Early analyses indicate no economic feasibility yet. Therefore new ways of utilization need to be identified along the agricultural value chain to generate additional earnings. One option is the application of biochar as an additive within the biogas process. Different international research institutes were able to measure an increase in biogas production due to the biochar addition. One reason might be accumulation of methanogenic bacteria as well as the increase of the surface area to improve the microbial functionality which leads to additional gas production. The study presented here investigated the optimal process stage within the fermentation process (main digester or secondary fermenter) to add the biochar and thereby improve the gas production. By adding biochar to the main digester an increase in gas production of approximately 9 % over a time span of 91 days was measured. To analyse the effect within the secondary fermenter two different approaches were tested. The effect of the surface area was assessed by comparing the influence of original biochar and large char particles. The original Biochar led to an increase of more than 13 % and the large particles even enhanced methane production by 24 % over 91 days. (orig.)

  6. Modulation der Tumorreaktivität humaner gd T Lymphozyten durch Toll-like Rezeptor Agonisten

    OpenAIRE

    Shojaei, Amir Hamed

    2017-01-01

    TLR3 und -7 Liganden führten zu einer gesteigerten gd T-Zell-vermittelten Tumorzell-Lyse und einer…. ….verstärkte Produktion von Granzym A und -B Poly(I:C) verstärkt die Expression von CD54 auf Tumorzellen Imiquimod führt zur Runterregulation von HLA-Klasse I Molekülen in Tumorzellen und möglicherweise zu einer verminderten Bindungsaffinität des KIR NKG2A auf gd T-Zellen

  7. Multifunctional facades - design optimisation with CAD; Multifunktionale Fassaden - Effektive Auslegung durch CAD-Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Viotto, M. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany). Abt. fuer Anlagen- und Messtechnik

    1998-02-01

    The energetically optimal design of PV facades requires the consideration of many technical conditions (different elevations/orientations of modules; shading possibility; high and different module temperatures). It also requires the interface with architecture, civil and electrical engineering. To support this planning process, the software program PV-CAD was developed which rapidly calculates energy yield under conditions of inhomogeneous irradiance, shading, thermal behaviour of modules and electrical layout. PV-CAD is compatible with other civil and electrical engineering CAD programs and incorporates extensive databases (weather data; modules and inverter types). (orig.) [Deutsch] Fuer optimalen Energieertrag sind zahlreiche technische Randbedingungen bei der Auslegung einer Photovoltaik (PV)-Fassade zu beruecksichtigen (unterschiedliche Ausrichtungen/Neigungen der Module; moegliche Teilabschattung; hoehere und unterschiedliche Betriebstemperaturen). Installation und Betrieb einer PV-Fassade erfordern die Abstimmung zwischen Architektur, Bauwesen und Elektrotechnik. Zur Unterstuetzung der Planer wurde das Programm PV-CAD entwickelt, das den Energieertrag unter Beruecksichtigung von inhomogener Einstrahlung und Abschattung, Temperaturverhalten der Fassadenmodule sowie unterschiedlichen elektrischen Anlagenkonzepten schnell ermittelt; es fuegt sich nahtlos in CAD-Arbeitsumgebungen ein. (orig.)

  8. Review Essay: Dialogische Introspektion: Eine Erweiterung des empirischen Methodenspektrums durch die Wiederentdeckung von Introspektionsverfahren

    OpenAIRE

    Weggen, Jenny

    2011-01-01

    Das Buch "Dialogische Introspektion. Ein gruppengestütztes Verfahren zur Erforschung des Erlebens" beschreibt die Wiederentdeckung und Weiterentwicklung eines weitgehend in Vergessenheit geratenen qualitativen Verfahrens im Methodenspektrum von Psychologie und Sozialwissenschaften. Die Hamburger Forschungswerkstatt um Thomas BURKART, Gerhard KLEINING und Harald WITT greift das Verfahren der Introspektion auf, systematisiert es und entwickelt es unter Bezugnahme auf neue Erkenntnisse der empir...

  9. Review Essay: Dialogische Introspektion : eine Erweiterung des empirischen Methodenspektrums durch die Wiederentdeckung von Introspektionsverfahren

    OpenAIRE

    Weggen, Jenny

    2012-01-01

    Das Buch "Dialogische Introspektion. Ein gruppengestütztes Verfahren zur Erforschung des Erlebens" beschreibt die Wiederentdeckung und Weiterentwicklung eines weitgehend in Vergessenheit geratenen qualitativen Verfahrens im Methodenspektrum von Psychologie und Sozialwissenschaften. Die Hamburger Forschungswerkstatt um Thomas BURKART, Gerhard KLEINING und Harald WITT greift das Verfahren der Introspektion auf, systematisiert es und entwickelt es unter Bezugnahme auf neue Erkenntnisse der empir...

  10. Begnadigungen durch die tschechischen Präsidenten - Inspiration in der Geschichte?

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Lojek, Antonín; Adamová, K.

    2014-01-01

    Roč. 4, č. 1 (2014), s. 5-13. ISBN 978-3-7001-7698-5. ISSN 2221-8890 Institutional support: RVO:68378122 Keywords : mercyof the President * constitution * countersignature Subject RIV: AG - Legal Sciences

  11. Beeinflussung des Angebots im Lebensmitteleinzelhandel durch Konsumenteninformationen: Eine Anwendung auf Basis der Theory of Planned Behavior

    OpenAIRE

    Mecking, Rebecca-Ariane

    2015-01-01

    Von Informationen, die Konsumenten z. B. über Kundenkarten dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) mitteilen, können auch sie selber profitieren, indem das Angebot besser an ihre Bedürfnisse angepasst wird. Basierend auf der Theory of Planned Behavior untersucht diese Arbeit, welche Faktoren entscheidend dafür sind, ob ein Konsument dem LEH zum Zwecke der Einflussnahme Informationen mitteilen möchte. Wichtig sind das Bewusstsein um diese Chance und ihre positiven Folgen. Sorgen um die Privatsphäre...

  12. Transparenz in der Fleischerzeugung – Wahrnehmung durch den Verbraucher am Point of Sale

    OpenAIRE

    Ludwig Arens; Mark Diemel

    2011-01-01

    Das gesellschaftliche Interesse an mehr Transparenz im Lebensmittelbereich ist erheblich gestiegen. Die jüngste Dioxin-Krise in Deutschland hat die vielfach erhobenen Forderungen nach einer gläsernen Produktion und mehr Informationen zur Lebensmittelsicherheit nochmals lauter werden lassen, ohne dass bereits hinreichend geklärt wäre, welche Informationen zum Produkt und dessen Herstellung und somit welcher Grad an Transparenz tatsächlich von Konsumenten beim Einkauf gefordert wird und verarbe...

  13. No childhood leukemia by emissions from nuclear installations; Keine Kinderleukaemien durch Emissionen aus Kernanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niggli, Felix [Kinderspital Zuerich (Switzerland). Klinik fuer Onkologie; Zuerich Univ. (Switzerland). Medizinische Fakultaet; Voelkle, Hansruedi [Fribourg Univ. (Switzerland). Physikdept.; Schaedelin, Juerg

    2017-10-01

    Childhood leukemia in the vicinity of nuclear power plants has long been a hot discussion topic. For some, it was proved that the nuclear power stations are responsible, for others it could not be explained by the established dosimetric models. Today, with some years of distance, and after a thorough review by a renowned English expert team, the COMARE working group, there is now more clarity. The 17{sup th} report of this working group published in 2016 confirms the hypothesis that there is no causal link between childhood leukemia and the radioactivity released by nuclear plants in the UK. It is therefore necessary to look for other explanations for dose cases where a significant increase has been observed. The commission also does not see any reason to question the established principles and methods of dosimetry and radiation risk assessment.

  14. Wie man Elementarteilchen entdeckt vom Zyklotron zum LHC : ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

    CERN Document Server

    Freytag, Carl

    2016-01-01

    Dieses Buch erklärt die physikalischen Grundlagen und die Technologien der Elementarteilchenforschung und beschreibt allgemeinverständlich Teilchenbeschleuniger und -detektoren sowie ihr Zusammenspiel. An einigen Meilensteinen der Forschung – von der Erzeugung von Transuranen über die Entdeckung exotischer Mesonen bis zum Higgs-Boson – zeigen die Autoren den Weg von der Theorie über das Experiment zum Forschungsergebnis auf. Gravitonen, Higgs-Teilchen, Neutrinos und Quarks – das Interesse an den kleinsten uns bekannten Teilchen ist seit Jahrzehnten ungebrochen und rückt damit auch die Laboratorien in den Blick, die an die Grenzen der Physik vorstoßen: Neben dem größten Experimentierfeld, das wir haben – dem Universum selbst - sind es die gigantischen Maschinen der Elementarteilchenphysik in Großforschungseinrichtungen wie dem CERN und dem DESY. Mit ihnen versuchen Forscher weltweit unter Einsatz extrem hoher Energien Zustände zu simulieren, wie sie zum Beginn unseres Universums kurz nach d...

  15. Förderung beruflicher Handlungskompetenz durch reflektiertes Erfahrungslernen mit digitalen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Hellriegel

    2017-02-01

    Full Text Available Eine gelingende Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit in der dualen Berufsausbildung ist auf eine Kooperation von Lehrenden, Ausbildenden und Auszubildenden angewiesen. Häufig scheitert diese Zusammenarbeit jedoch an den spezifischen Lernkulturen und der räumlichen Trennung der verschiedenen Lernorte. Das BMBF-geförderte Forschungsprojekt KOLA: «Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien» greift diese Problematik auf und verfolgt das Ziel, mithilfe digitaler Medien eine Lernortkooperation zu befördern. Erprobt wird das entwickelte System, bestehend aus einer App und einer Browser-basierten Plattform, in saarländischen Ausbildungsstätten des Elektrohandwerks im Untersuchungszeitraum von Oktober 2014 bis September 2017. Im Rahmen dieses Projektes wird ein lerntheoretischer Ansatz verfolgt, der sich im Kontext von Konstruktivismus und Pragmatismus verorten lässt. Der vorliegende Beitrag fokussiert dabei das didaktische Konzept des Projektes, welches einerseits die didaktischen Grundannahmen und andererseits das hieraus abgeleitete Nutzungsszenario darstellt.

  16. ICs mit aluminiumgebondeten Substraten sowie Verfahren zu deren Herstellung durch Direktkontaktierung mittels Ultraschall

    OpenAIRE

    Reinert, W.

    2007-01-01

    DE 102006003835 A1 UPAB: 20070402 NOVELTY - A method for fabricating a semiconductor module with a contacted active structure involves preparing a semiconductor wafer, locating at least one thin aluminum-contact elevation into conducting connection with the one of the metallic contacts and aligning the surface of the wafer parallel to and towards the upper face of a substrate having a metallic structure, and pressing the wafer on to the substrate and welding the wafer on to the substrate by u...

  17. Zweiwegintegration durch zweisprachige Bildung? Ergebnisse aus der Staatlichen Europa-Schule Berlin

    Science.gov (United States)

    Meier, Gabriela

    2012-06-01

    While there is no simple recipe of how to respond to the multitude of languages present in many European schools, this article presents a promising alternative to monolingual education. The focus is on Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB), a two-way immersion (TWI) model that unites children whose mother tongue is German with children whose mother tongue is another locally spoken language in one class and teaches them together in two languages. Thus in this model, offered by 17 primary schools and 13 secondary schools in Berlin, pupils learn in two languages from and with each other. Based on a largely quantitative, quasi-experimental study with 603 students, evidence is provided that there are a number of peace-linguistic benefits that can promote two-way social integration, besides fostering personal and societal multilingualism. This suggests that TWI education as practised in Berlin could serve as an educational model for other multilingual parts of Europe.

  18. Mastoidberstung durch Schussverletzung - Therapie der traumatischen peripheren N. facialis-Läsion

    OpenAIRE

    Kostka, E; Koscielny, S; Wittekindt, C; Orlando, GL

    2007-01-01

    Entscheidend für die Prognose der traumatischen N. facialis-Läsion sind der Zeitpunkt des Auftretens nach der Schussverletzung, die Kenntnis über Schwere der Schädigung, die Beherrschung der operativen Erstversorgung sowie eine optimale Langzeittherapie.Das Geschoss zerschmetterte das Mastoid der 23-jährigen Patientin, zerstörte den N.facialis im mastoidalen Segment, passierte die A. carotis interna und Wirbelsäule und kam im Oropharynx zu liegen. Innerhalb von 24 Stunden erfolgte die Geschos...

  19. Aufbau durch Wasserstoffbrücken zusammengehaltener Nanostrukturen aus 15 Komponenten

    NARCIS (Netherlands)

    Jolliffe, K.A.; Timmerman, P.; Reinhoudt, David

    1999-01-01

    Insgesamt 72 Wasserstoffbrücken werden bei der spontanen Assoziation von Tetramelamin-Calix[4]arenen und Barbitursäurederivaten zu Nanoaggregaten des schematisch dargestellten Typs gebildet. Diese bestehen aus 15 Komponenten, die vollkommen diastereoselektiv assoziieren: Von acht möglichen

  20. Pulvermetallurgisch durch Reaktionssintern hergestelltes Bauteil aus einem Titanaluminid-Werkstoff und Verfahren zu seiner Herstellung

    OpenAIRE

    Kieback, B.; Boehm, A.; Weißgärber, T.

    2003-01-01

    DE 10228924 C UPAB: 20031216 NOVELTY - Component made from a titanium aluminide material produced by reaction sintering in a powder metallurgical method has oxygen as oxide of a further element formed by thermal treatment and/or during sintering embedded in the titanium aluminide material. The whole titanium aluminide material contains more than 0.1 wt.% oxygen. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a process for the powder metallurgy production of the above compone...

  1. "Neue Liebe, neues Leben" - Ein Goethe-Gedicht in der Vertonung durch Ludwig van Beethoven

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Körndle, Franz

    2001-12-01

    Full Text Available Ludwig van Beethoven composed two versions of Goethe's poem „Neue Liebe, neues Leben" in 1798/99 and 1810 respectively. A comparison of both versions reveals a change in the composer's intention. At first in several passages he followed the more traditional technique of transferring single words of the text directly into musical figures. Later on he seemed more intent on expressing the general mood and eliminated some of the rather simplistic details in favour of a more subjective rendering of the poems content.

    [de] Ludwig van Beethoven vertonte das Goethe-Gedicht „Neue Liebe, neues Leben" in zwei Fassungen 1798/99 und 1810. Der Vergleich der beiden Fassungen ergibt, daß sich in der Zeit zwischen diesen beiden Fassungen die Vorstellungen des Komponisten von der musikalischen Umsetzung teilweise gewandelt haben müssen. Zunächst scheint Beethoven eher nach der traditionellen Méthode einer direkten Übertragung von Begriffen aus dem Text komponiert zu haben. Später war er dann aber eher an einer subjektiven Darstellung des Inhalts interessiert und drângte drängte zu einfach gerate Einzelheiten zugunsten der - nunmehr freilich recht differenziert gestalteten - Gesamtstimmung zurück.

  2. Vergleich der Exposition der Bevölkerung durch digitale und analoge Rundfunksender

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Schubert

    2007-06-01

    Full Text Available Dieser Beitrag fasst die Ergebnisse eines Projektes zusammen, das vom Bundesamt für Strahlenschutz und dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU im Rahmen des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms (DMF gefördert wurde. Hintergrund der Studie ist die Untersuchung der Auswirkung der Umstellung von der analogen auf die digitale terrestrische Rundfunkübertragung in Deutschland auf die Exposition der Bevölkerung.

  3. Abstrahierendes Lernen durch aktive Modellbildung: Evaluation eines Prozesses und einer Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Till Schümmer

    2015-11-01

    Full Text Available Experts and novices typically show different competencies in learning by abstraction. While novices typically consider the concrete example, experts often abstract from an example towards the underlying principles. This article presents a process and a computer-supported learning environment for learning through abstraction. An evaluation of the learning environment shows that pilot students were able to construct an abstract model from experience reports using the learning environment. The fewer common surface features the examples had, the easier was the abstraction. We also found that learners reflect on their learning process and adjusted the process to their specific learning preferences by following a modified process for learning through abstraction.

  4. Kontrolle des Wachstums HPV-positiver Zerviskarzinomzellen durch virale und zelluläre Proteine

    OpenAIRE

    Hurst, José

    2013-01-01

    Infektionen mit bestimmten HPV Typen wie HPV16 oder 18 können zur Entstehung von Karzinomen des Gebärmutterhalses (Zervixkarzinom, CxCa) führen. Interessanterweise ist für das Wachstum von CxCa-Zellen eine kontinuierliche Expression der HPV E6 und E7 Onkoproteine notwendig. E6 und E7 inaktivieren Zellzykluskontrollpunkte und verhindern die Induktion von Apoptose. Daher werden seit längerem unterschiedliche Möglichkeiten intensiv erforscht, die Expression der Onkoproteine in Karzinomzellen zu ...

  5. Our concept of the world is changed by nuclear power. Veraenderung unseres Weltbildes durch die Kernenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knizia, K. (Vereinigte Elektrizitaetswerke Westfalen AG (VEW), Dortmund (Germany). Vorstand)

    1993-01-01

    In the absence of a positive agreement on the use of nuclear power mankind will not be able to live in peace. Viability is endagered by worldwide battles for energy. In the long term, the peaceful utilization of nuclear power must be given priority because the reserves of fossil energy resources will have been consumed in a few generations' time and renewable energy sources do not produce a yield high enough to meet the demand for energy of a continuously increasing world population. Creativity and captial must ensure sufficient and sustainable supplies of energy and goods for everybody. Environmental protection is facilitated by the use of nuclear power, for nuclear power is a source of energy whose waste can be removed from the biosphere completely and safely. (orig.).

  6. Signatures of dynamics in charge transport through organic molecules; Dynamisches Verhalten beim Ladungstransport durch organische Molekuele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Secker, Daniel

    2008-06-03

    The aim of the thesis at hand was to investigate dynamical behaviour in charge transport through organic molecules experimentally with the help of the mechanically controlled break junction (MCBJ) technique. the thesis concentrates on the complex interaction between the molecular contact configuration and the electronic structure. it is shown that by variation of the electrode distance and so by a manipulation of the molecule and contact configuration the electronic structure as well as the coupling between the molecule and the electrodes is affected. The latter statement is an additional hint how closely I-V-characteristics depend on the molecular contact configuration. Depending on the applied voltage and so the electric field there are two different configurations preferred by the molecular contact. A potential barrier between these two states is the origin of the hysteresis. A central part of the thesis is dealing with measurements of the current noise. Finally it can be concluded that the detailed discussion reveals the strong effect of dynamical interactions between the atomic configuration of the molecular contact and the electronic structure on the charge transport in single molecule junctions. (orig.)

  7. Optimum heating through self-learning methods. Optimales Heizen durch selbstlernende Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giger, A. (Siemens-Albis AG, Zurich (Switzerland))

    1991-10-01

    In order of optimally heat a building, the required comfort conditions have to be fulfilled at the right time with possibly low energy expenditure. Control and regulation systems contribute essentially to this requirement. By means of stored program control with integrated direct digital control (SPS/DDC), complex control and regulation functions can be rather easily solved via the software. Data and conditions of different system components are interchanged or are monitored and changed if necessary through the operator by means of a service and observation system. This high capacity range of SPS/DDC facilitates the realization of functions which correspond to the latest trends of energy experts. (orig./BWI).

  8. Plant conditioning of aquatic sediments contaminated by heavy metals; Konditionierung Schwermetall belasteter Gewaessersedimente durch Pflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zehnsdorf, A.; Hoffmann, P.; Seidel, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Sanierungsforschung; Loeser, C. [Bauer und Mourik Umwelttechnik GmbH und Co., Schrobenhausen (Germany)

    2001-07-01

    When dredged sediments contaminated by heavy metals are exposed to air, the metals become partly soluble and the material turns into an environmental risk. As an alternative to disposal of dredged sludge in landfills, a cleansing process based on solid-bed bioleaching is under development. Solid-bed leaching works only on materials easily permeable by both air and water. Unfortunately, freshly dredged sediment is impermeable and thus unsuitable for solid-bed leaching. Therefore, the structure of the contaminated sediment must be altered in a preliminary conditioning step. The SECON plant, constructed for practical-scale conditioning experiments, can accommodate sediment packages of up to 2 m in thickness. Four treatment basins were each filled with 44 m{sup 3} of freshly dredged, silty sediments from the Weisse Elster River. One basin was planted with reed (Phragmites australis), a second one with reed canary grass (Phalaris arundinacea). The sediment in the third basin was exposed to spontaneously developing plants while the sediment in the fourth basin was kept free of vegetation. During one vegetation period, large amounts of water were extracted by evapotranspiration. As a result, cracks and cavities developed within the package through which air penetrated and oxidized the sediment. Plant root and microbe activities transformed the sludge into a crumbly, soil-like material. The transformation did not encompass the entire sediment package; after six months of treatment, a subsurface layer of various thickness remained anoxic with a muddy-pasty texture. Reed canary grass was best suited for conditioning. It structurally improved most of the sediment package and, in contrast to reed, it did not become infected with pests and diseases. (orig.)

  9. Fulmar Litter EcoQO monitoring along Durch and North Sea coasts

    NARCIS (Netherlands)

    Franeker, van J.A.

    2011-01-01

    Wastes from ships are an important source of litter in the marine environment in the Southern North Sea and cause serious economic and ecological damage. Inadequacies in the ship to shore waste delivery procedures are considered a major factor in illegal discharges. The European Union addressed the

  10. Renewable energies supported by GIS and land management; Erneuerbare Energien unterstuetzt durch GIS und Landmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klaerle, Martina (ed.)

    2012-11-01

    The author of the book under consideration reports on the support of renewable energy sources by Geographical Information Systems (GIS) and land management. The first part of this book is addressed to actual land political and planning legal fundamentals of the energy policy turnaround as well as on future developments of the planning instruments. The second part of this book presents GIS based tools and concrete application examples which are very valuable for regional authorities in the implementation of the energy policy turnaround: solar plant cadastre, holistic potential analysis for all forms of renewable energy systems, visibility studies, flexible power grids and so forth.

  11. Higher efficiency with cylinder-bank comprehensive exhaust manifold; Effizienzsteigerung durch Zylinderbank-uebergreifenden Kruemmer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diez, Rainer; Kornherr, Heinz; Pirntke, Frank; Schmidt, Juergen [Friedrich Boysen GmbH und Co. KG, Altensteig (Germany)

    2010-05-15

    In close interdisciplinary cooperation with BMW Group, Boysen has developed an air-gap-insulated exhaust manifold that encompasses both banks of the 4.4 l V8 spark-ignition twin turbo engine of the BMW X5 M and BMW X6 M. The manifold merges the exhaust gas flow from the cylinders of the left-hand and right-hand cylinder banks in opposing pairs, thus optimising gas exchange. Due to improvements in response, torque and power characteristics of the engine, the cylinder-bank comprehensive exhaust manifold helps achieve high fuel efficiency. (orig.)

  12. Computervermittelte Kommunikation in der Stadtplanung. Unterstützung formaler Beteiligungsverfahren durch Issue Based Information Systems

    OpenAIRE

    Märker, O.

    1999-01-01

    Computer-Mediated Communication in Urban Planning - Supporting Formal Participation Processes with Issue Based In formation Systems A "new planning culture" is increasingly practiced in urban planning. New forms of participation initiate and further communication and discussion processes between different interest groups. This reorientation in the participation practice of urban planning also takes place in discourses of planning theory in which "communication planning" or "new planning cultu...

  13. Elektronische Marktwirtschaft?: Grundlegende Veränderungen durch den Electronic Commerce

    OpenAIRE

    Kaiser, Helmut

    2017-01-01

    Electronic commerce has become an important factor in present-day business. The reflection ofbusiness ethics asks four questions: - To what extent does e-commerce improve the ethical quality of decision making and performing in the sphere of commerce? - Does e-commerce promote the >>reason

  14. Practice orientated rehabilitation of a contaminated industrial area by immobilisation; Praxisgerechte Altlastensanierung durch Immobilisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Korte, K. [Wersche GmbH, Braunschweig (Germany); Schulz, H. [Wersche GmbH, Braunschweig (Germany)

    1996-12-31

    As the result of a selection of rehabilitation strategies for a heavy metal contaminated soil on a city railway construction site in Hannover an immobilising was recommended as an economical alternative which could be integrated into the planned contruction works without any problems. The immobilising is not an all-time strategy, but the existing ecological risk may be reduced by considering the site specific risk, the type of pollutants and landuse. The suitability of the immobilising must be calculated for every single case and a supervising and control of the fixed rehabilitation targets is essential. (orig.) [Deutsch] Fuer die Sanierung von schwermetallbelastetem Boden im Bereich einer Stadtbahn-Baustelle in Hannover wurde eine Verfahrensauswahl verschiedener Sicherungs- und Sanierungsmassnahmen durchgefuehrt. Als wirtschaftliche Alternative, die reibungslos in den Bauablauf integriert werden konnte, stellte sich im vorliegenden Fall die Immobilisierung und der Wiedereinbau des belasteten Materials heraus. Die Eignung des Verfahrens der Immobilisierung ist dabei fuer jeden Einzelfall unter Beruecksichtigung der spezifischen lokalen Randbedingungen wie z.B. Art und Bindung der Schadstoffe sowie bestehende und geplante Nutzung kritisch zu pruefen. Eine Ueberwachung der Verfahrensergebnisse und Kontrolle der Einhaltung von Sanierungszielen ist dabei unabdingbar. (orig.)

  15. Direkte und indirekte Effekte von Pilzen und Oomyceten auf die Laub Zersetzung durch aquatische Makroinvertebraten

    OpenAIRE

    Aßmann, Christine

    2010-01-01

    The decomposition processes in lakes are documented in few reports only, and it is therefore important to improve our understanding of the process of leaf conditioning and its effects on the benthic community in lakes. In the present thesis I investigated how the identity of microbial colonisers affects the consumption by macroinvertebrates organisms were examined. For the studies presented here the shredder Gammarus roeselii and small-particle-feeder Limnomysis benedeni, a recent invader of ...

  16. Aufklärung des Europäischen Forschungsraums durch Geschlechterwissen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2008-07-01

    Full Text Available Zentrales Verdienst der vorliegenden empirischen Studie ist es, anschaulich das Netzwerk von Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der nationalen und insbesondere der europäischen Forschungsverwaltung zu beschreiben, das ermöglichte, Gender Mainstreaming im Sechsten Forschungsrahmenprogramm der EU zu implementieren. Außerdem wird die Verknüpfung aus formellen und informellen Politikstrukturen und Genderexpertise beschrieben.

  17. Vom Terrorismus zum Wandel durch Annäherung: Houellebecqs ‚Soumission‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Asholt

    2016-03-01

    Full Text Available Es handelt sich um den Text eines Vortrags beim von Ursula Hennigfeld und Elmar Schafroth organisierten Workshop „Zensur, Political Correctness und Terrorismus“  (Universität Düsseldorf, 30.6. – 2.7. 2015.

  18. Kosteneffiziente Honbearbeitung durch intelligente und flexible Verknüpfung von autarken Honzentren

    Science.gov (United States)

    Roth, Günther

    Die Planungsabteilungen in der Automobilindustrie werden vor immer größere Herausforderungen gestsellt. Der zur Verfügung stehende Zeitraum zu einer seriensicheren Umsetzung der entwicklungs- und produktionstechnischen Forderungen wird von Projekt zu Projekt kürzer. Aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks und daraus resultierenden erforderlichen Kostenoptimierungen, die schnelleren Timeto-market-und Innovationszyklen und die vermeintlich zur Kundenbindung erforderlichen, kaum mehr überschaubaren Diversifizierungen in den Modellpaletten lassen den Planungshorizont immer kürzer werden. Die zu beschaffenden Fertigungsanlagen sollen aber in den nächsten 8-12 Jahren all die Varianten produzieren können, die heute nur teilweise oder noch gar nicht bekannt sind.

  19. Optimization of energy input for massive forming manufacturing processes. Optimaler Energieeinsatz bei der Fertigung durch Massivumformung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herlan, T. (Stuttgart Univ. (Germany, F.R.). Inst. fuer Umformtechnik)

    1989-01-01

    The specific end or primary energy consumption of single manufacturing stages is determined with the help of process chain analysis. The overall system considered is divided into process chain segments which themselves are represented in units of process stages. For the investigation of the energy used in single-piece manufacture by massive forming, there is a projected process stage which shows the energy consumption of the initial semi-finished product. The second process stage determines the energy used for manufacturing by means of massive forming. The materials examined are steel and aluminium materials from which workpieces are produced almost waste-free by means of cold, warm or hot extrusion. The required energy consumption as well as the manufacturing and energy costs for any manufacturing by means of massive forming are determined with the help of a computer program. From surveys of several manufacturing sequences it can be shown that 10-20% of the energy consumption can be saved under existing operational conditions, without investments having to be made. On a long-term basis, up to 40% of the energy consumption may be saved by adjusting the manufacturing equipment. (orig./MM).

  20. Der Erwerb der Verbflexion durch thailändische Immigrantinnen in der Schweiz. Eine Bestandaufnahme.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Attaviriyanupap, Korakoch

    2006-01-01

    Full Text Available This article focuses on the acquisition of German verb inflection by native speakers of Thai, an isolated language which has no concept of inflection at all. The acquisition process of German verb morphology is analyzed based on all the verb inflectional affixes found in the corpus consisting of spontaneous utterances in Standard German produced by16 female immigrants living in German-speaking Switzerland. It aims to find out a systematic acquisition order of verb inflectional morphemes and the explanation to this sequence, especially to answer the following four questions: 1 What is the acquisition order of verb inflectional morphemes found in this group of informants 2 Are there any differences between the acquisition of finite and that of non-finite verbs? 3 Are there any differences in the verb morphology acquisition of different types of verbs? 4 Does the acquisition of verb inflection by these informants share more similiarities with the instructed or with the natural acquisition of German as a second language?

  1. Vorrichtung zur Nachbehandlung von Abgas durch Kombination von Gasentladung und Katalysator

    OpenAIRE

    Luetkemeyer, G.; Neff, W.; Pochner, K.; Lepperhoff, G.

    1998-01-01

    The unit for after-treatment for waste or exhaust gases comprises a reactor chamber, through the length of which the gas flows, from inlet to outlet (61, 62). A first electrode (10) is located on or near a flat dielectric (20) screening it from the reaction chamber. The second electrode (32) is near the dielectric, within the reaction chamber, and is flat and perforated. The second electrode (32) is oppositely-connected to the first electrode. Also claimed is the method of gas after-treatment...

  2. Das Fremde als das Eigene : Entstehung der südkoreanischen Wirtschaftskultur durch fremdbestimmte Modernisierung

    OpenAIRE

    Yim, Il-Sop

    2014-01-01

    This thesis tries to search for historical origins of two salient features of South Korean economic culture: authoritarianism and particularism. Contrary to prevailing opinion that these features originated from Confucianism, which was the state ideology in the Chosun dynasty, this work contends that they are rather influenced by the way how the country was modernized under foreign influences since the end of 19th century. Social Darwinism, Japanese colonial rule and Korean War caused by sepa...

  3. Inhibition of hydrate formation by kinetic inhibitors. Literature study; Inhibierung von Erdgashydraten durch kinetische Inhibitoren. Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberhardt, E.; Meyn, V.; Rahimian, I. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2000-04-01

    The aim of this study was to represent the state-of-the art of the inhibition of gas hydrates. Corresponding to recent publications the kinetic inhibition was considered in particular. Special inhibitors were validated using a set of criteria derived from different experimental test methods. Best results were obtained by the application of terpolymer VC-713 especially in relation to nucleation and crystal growth, followed by PVCap (polyvinylcaprolactame) and THI (threshold hydrate inhibitor), the chemical structure of which is derived from the antifreeze glycopeptids of antarcitc winter flounder. (orig.) [German] Die vorliegende Literaturstudie gibt den derzeitigen Stand der Kenntnis zur Inhibierung von Gashydraten wieder. Entsprechend der neueren Literatur wird insbesondere auf die kinetische Inhibierung eingegangen. Zur Beurteilung der verschiedenen Inhibitoren werden Bewertungskriterien zur Validierung der mit unterschiedlichen Untersuchungsmethoden erzielten experimentellen Ergebnisse angegeben. Anhand dieser Vorgehensweise zeigte sich, dass mit dem Terpolymer VC-713 die besten Ergebnisse, insbesondere im Hinblick auf Keimbildung und Wachstum, erzielt werden konnten. Sehr gute Ergebnisse wurden auch mit dem Polyvinylcaprolactam (PVCap) und den aus den Antigefrierpeptiden der antarktischen Winterflunder abgeleiteten Threshold Hydrate Inhibitoren (THI) erhalten. (orig.)

  4. Aneignung und Interpretation der monadologischen Metaphysik von Leibniz durch die Metaphysik des Daseins

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hardy Neumann

    2014-06-01

    Full Text Available The research of H.-G. Gadamer and F. Volpi have showed the intimate connection between Sein und Zeit and the philosophy of Aristotle, specially the Nicomachean Ethics. The influence of other thinkers on the hermeneutical phenomenology has received less attention. Amongst the thinkers, whose contributions have not been sufficiently highlighted figures Leibniz. In this context, some relations between Leibniz’s monadological thinking and the metaphysics of Heidegger’s Dasein are considered and interpreted in this paper. It is argued that, to certain extent, an appropriation of Monadology’s metaphysics takes place in Dasein’s metaphysics.

  5. Videobasierte Rauchdetektion durch mehrfache Bewegungsschätzung und Anpassungen für geringe Rauchdichten

    OpenAIRE

    Stadler, Anton

    2017-01-01

    In dieser Arbeit wird untersucht, wie Rauch mit videobasierten Methoden erfasst werden kann. Die Bewegungsschätzung erweist sich als effektivstes Merkmal. Strömungsmessungen zeigen, dass das Aufstiegsverhalten von Rauch detailliert erfasst wird. Ein Rauchdetektionsverfahren wird vorgestellt und für geringe Bewegungsgeschwindigkeiten sowie für geringe Rauchdichten optimiert. Ein Verfahren mit mehrfacher Bewegungsschätzung stellt für verschiedene Entfernungen und Rauchdichten geeignete Konfigur...

  6. Decontamination of nuclear graphite by thermal processing; Dekontamination von Nukleargraphit durch thermische Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Florjan, Monika W.

    2010-04-15

    The main problem in view of the direct disposal of the nuclear graphite is its large volume. This waste contains long-lived and short-lived radionuclides which determine the waste strategy. The irradiated graphite possess high amount of the {sup 14}C isotope. The main object of the present work was the selective separation of {sup 14}C isotope from the isotope {sup 12}C by thermal treatment (pyrolysis, partial oxidation). A successful separation could reduce the radiotoxicity and offer a different disposal strategy. Three different graphite types were investigated. The samples originate from the reflector and from the flaking of spherical fuel elements of the high-temperature reactor (AVR) Juelich. The samples from the thermal column of the research reactor (Merlin, Juelich) were also investigated. The maximum tritium releases were obtained both in inert gas atmosphere (N{sub 2}) and under water vapour-oxidizing conditions at 1280 C and 900 C. Furthermore it could be shown that 28% of {sup 14}C could be released under inert gas conditions at a 1280 C. By additive of oxidizing agent such as water vapour and oxygen the {sup 14}C release could be increased. Under water vapour-oxidizing conditions at a temperature of 1280 C up to 93% of the {sup 14}C was separated from the graphite. The matrix corrosion of 5.4% was obtained. The selective separation of the {sup 14}C is possible, because a substantial part of the radiocarbon is bound near the grain boundary surfaces. (orig.)

  7. Bereitstellung von Primärregelleistung durch stationäre Großbatteriespeicher

    OpenAIRE

    Stenzel, Peter

    2016-01-01

    Die technologische Entwicklung und die rasch fallenden Systempreise führen dazu, dass Batterieenergiespeichersysteme für verschiedene stationäre Anwendungen zunehmend attraktiv werden.Die Fähigkeit, schnell und genau auf Frequenzabweichungen reagieren zu können ist ein Hauptmerkmal von Batteriespeichern, und macht sie zu idealen Kandidaten für die Bereitstellung von Primärregelleistung. Dies spiegelt sich in einer zunehmenden Anzahl an realisierten und sich in Planung befindlichen Batteriespe...

  8. Bone alterations by stress in athletes. Schaedigung des Knochens durch Ueberlastung bei Leistungssportlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doege, H. (Bezirkskrankenhaus ' Friedrich Wolf' , Abt. fuer Nuklearmedizin, Chemnitz (Germany))

    1990-01-01

    This report describes our experiences with the bone imaging in athletes. We studied 10 athletes and 10 other patients with spondylolisthesis of the lumbar spine and 16 athletes with suspicion of alterations of extremities. An increased uptake of this radiopharmaceutical was detected in six of 10 athletes with spondylolisthesis caused probably by stress fracture. Bone scans were negative in seven of 16 athletes with suspicion of lesion of extremities. In the remaining 9 patients scans were abnormal and showed periosteal injuries, epiphyseal alteration, joint abnormalities, tibial stress fractures and couvert fracture. It was also abnormal in bone injuries not evident in radiography. (orig.).

  9. Vorbereitung der medizinstudenten auf den übergang zur postgraduatiertenausbildung durch wahlfächerrotation

    NARCIS (Netherlands)

    van den Broek, W. E.Sjoukje; Wijnen-Meijer, Marjo; Ten Cate, Olle; van Dijk, Marijke

    2017-01-01

    Objectives: This study adds to the ongoing discussion on how to ease the transition from undergraduate medical training to postgraduate training. In the Netherlands there is no central matching system for admission to residency. Medical school graduates just apply for a position in an open job

  10. Broadband piezoelectric energy harvesting using nonlinear magnetic forces; Bandbreitensteigerung von piezoelektrischen Energy Harvesting Systemen durch Magnetkraefte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westermann, Henrik; Neubauer, Marcus; Wallaschek, Joerg [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Dynamik und Schwingungen

    2012-07-15

    Using ambient energy by piezoelectric energy harvesting systems received much attention over the last years. Most vibration-based generators produce a sufficient power only if the transducer is excited in its resonance frequency. The use of magnetic forces suggests a promising strategy to increase the efficiency. This paper presents different ways for broadband piezoelectric energy harvesting using nonlinear magnetic forces. (orig.)

  11. Pyritoxidationsprozesse im cretazischen Emschermergel infolge von aeroben Bedingungen durch den Emscherumbau

    Science.gov (United States)

    Droste, Björn; Wisotzky, Frank

    2015-09-01

    Due to the restoration of the Emscher river system, large amounts of the Emschermergel, a Cretaceous sediment containing significant amounts of carbonate and pyrite, will be released from its anoxic state. The oxidation of pyrite results in the release of protons, iron and sulfate. In order to evaluate the impact of the reaction products, extensive laboratory investigations were carried out. The methodology can detect pyrite content in the range of magnitude of the Rhenish lignite mining area (average 0.21 wt.% Pyritic-S). The formation of a naturally-occurring weathering horizon could also be detected. Under laboratory conditions, further oxidation of the weathered laboratory samples could be observed. Column experiments show significant release of sulfate at high concentrations. Hydrochemical modelling and acid-base accounting show neutralization of the free protons by the effective carbonate buffer in the sediment.

  12. Detection of ductile crack initiation by acoustic emission testing; Detektion von duktiler Rissinitiierung durch Schallemissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, H.; Boehmert, J.; Viehrig, H.W. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR) (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung; Valo, M. [VTT Manufacturing Technology, Materials and Structural Integrity, Espoo (Finland)

    1998-08-01

    A Charpy impact test equipment is described permitting simultaneous measurement of impact force, crack tip opening, acoustic emissions and magnetic emissions. The core of the equipment is an inverted pendulum ram impact testing machine and the tests have been performed with laterally notched, pre-fatigue ISO-V specimens made of steels of various strength and tougness properties. The tests are intended to ascertain whether the acoustic emission method is suitable for detecting steady crack initiation in highly ductile steels. (orig./CB) [Deutsch] Es wird eine Kerbschlagbiegeanordnung vorgestellt, mit der simultan Schlagkraft, Rissoeffnung, Schallemission und magnetische Emission gemessen werden koennen. Grundbaustein der Anordnung ist ein invertiertes Pendelschlagwerk. Mit dieser Anordnung wurden seitgekerbte, vorermuedete ISO-V Proben aus Staehlen mit unterschiedlichen Festigkeits-Zaehigkeitseigenschaften geprueft. Die Untersuchung soll aufzeigen, ob Schallemission zur Detektion der stabilen Rissinitierung an hochzaehen Staehlen geeignet ist. (orig./CB)

  13. Empirische Ergebnisse zur Nutzung sozialer Netzwerkplattformen durch E-Learning-Akteurinnen und Akteure an Hochschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philip Meyer

    2017-03-01

    Full Text Available Das Informationsportal «e-teaching.org» richtet sich an E-Learning-Akteure/-innen an Hochschulen, denen es Bildungsinhalte und aktuelle Informationen zu didaktischen, technologischen und organisatorischen Aspekten des Lernens mit digitalen Medien bietet. In den Monaten Juli und August 2014 nahmen 137 Nutzer/innen an einer halb-standardisierten, nicht-repräsentativen Online-Befragung teil, welche die Bedeutung sozialer Netzwerke für das Portal in Hinblick auf Austausch- und Informationsprozesse in beruflichen und privaten Kontexten erhob. Zudem wurde das Twitternetzwerk des Portals mit rund 40.000 Verbindungen zwischen 1.600 Personen (Stand: April 2014 anhand einer sozialen Netzwerkanalyse untersucht. Es deutet sich an, dass soziale Netzwerke zu bestimmten Zwecken professionell genutzt werden. Bei der Mehrzahl der Befragten ist dies auf Twitter die gegenseitige Vernetzung sowie die Informationsaufnahme und -streuung, wohingegen auf Facebook die Teilnahme und der soziale Austausch in Gruppen dominiert. Mit rund einem Drittel sieht allerdings ein nicht unerheblicher Teil der Befragten von einer beruflichen Beteiligung in sozialen Netzwerken ab und nutzt stattdessen lieber E-Mails, Blogs und RSS-Feeds.

  14. Biogenic methane from hydrothermal gasification of biomass; Biogenes Methan durch hydrothermale Vergasung von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, M.; Vogel, F.

    2007-09-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) reports on work done in the area of gasification of biomass. The use of dung, manure and sewage sludge as sources of energy is described and discussed. Hydrothermal gasification is proposed as an alternative to conventional gas-phase processes. The aim of the project in this respect is discussed. Here, a catalytic process that demonstrates the gasification of wet biomass to synthetic natural gas (SNG) in a continuously operating plant on a laboratory scale is being looked at. Difficulties encountered in preliminary tests are discussed. Long-term catalyst stability and the installations for the demonstration of the process are discussed, and gasification tests with ethanol are commented on.

  15. Der Bruch der Theorie in der Praxis durch Not. Bemerkungen zu Lujo Brentanos Sicht von Arbeitsmarktproblemen

    OpenAIRE

    Schlicht, Ekkehart

    2005-01-01

    Some Remarks on Lujo Brentano's View of Labor Market Problems Lujo Brentano (1844-1931) aimed for "realism" in economics. Regarding labor market theory, two topics are of particular interest: His investigations on "Hours and Wages in Relation to Production" (Scribner's 1894) and his analysis "On the History and Development of Gilds and the Origins of Trade Unions" (Trubner 1870). The topics of are discussed with a view on recent developments in labor economics.

  16. Zugang zu neuen FuE-Konzepten durch innovative Verfahren der Pflanzenphänotypisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Altmann, Thomas

    2011-10-01

    Full Text Available The development and use of automated procedures of non- or minimal invasive monitoring of plant traits and features opens new opportunities for the identification of genetic factors determining plant characteristics and performance parameters, for the investigation of environmental effects on trait expression, for the selection of individuals or lines with preferred features from large populations, for the optimization of plant production systems, and for the recognition of novel uses of plants. This is achieved through development and application of precise and unbiased measurement procedures (not influenced by human perception, which (ideally are amenable to high-throughput approaches. They enable more accurate and much larger scale investigations or screenings than hitherto possible, they allow the detection of features that previously could not be assessed, and they offer access to monitoring and quantification of dynamic processes through repeated measurements over time. To this end, (novel sensor and detection systems have to be developed and an implemented, automation procedures have to be adapted and established, corresponding facilities have to be constructed and installed, which support monitoring and/or simulation of certain environmental parameters (in addition to the measurement of plant features and effective data analysis tools have to be developed and implemented.

  17. Von Whorf zu Malotki - Eine Reise durch Hopi-Raum und Hopi-Zeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Robering, Klaus

    2014-01-01

    how the Hopi language represents temporal and spatial matters. The Hopi conception of space and time (as conceived by Whorf) is contrasted with the views of classical and relativistic physics. The third part is devoted to the reception of Whorf’s views in German linguistics in the 1960s. A brief......The article investigates the views of Whorf on the linguistic representation of space and time and their reception in German linguistics in the 1960s. Its first part summarizes both Whorf’s general conception of the relationship between language and cognition and his semantic analysis of the way...... discussion of classical German philosophy of language (Hamann, Herder, Humboldt) prepares the stage for relating Whorf’s views to those of Leo Weisgerber’s ‘Inhaltbezogene Grammatik’, then the dominant trend in German linguistics. The studies of ‘Hopi space’ and ‘Hopi time’, by Ekkehart Malotki (a disciple...

  18. Institutionalisierung durch Imitation? Die Europäisierung des Parlamentarismus in Mittel- und Osteuropa / Aron Buzogany

    Index Scriptorium Estoniae

    Buzogany, Aron

    2015-01-01

    Artikli teemaks on parlamentarismi euroopastumine Kesk- ja Ida-Euroopa riikides (sh Eesti), püüdes leida vastus küsimusele, kuidas on rahvusriikide parlamendid suutnud institutsionaalselt euroopastumise väljakutsele vastata?

  19. Climate protection by reducing cooling demands in buildings; Klimaschutz durch Reduzierung des Energiebedarfs fuer Gebaeudekuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bettgenhaeuser, Kjell; Boermans, Thomas; Offermann, Markus; Krechting, Anja; Becker, Daniel [Ecofys Germany GmbH, Koeln (Germany)

    2011-06-15

    The aim of this study is to conduct estimation on the potential reduction in electricity demand from cooling appliances in buildings in Germany. Current electricity demand and greenhouse-gas emissions will be investigated through desk research for residential and non-residential buildings. Based on building simulations, conventional, alternative and renewable technologies will be compared for different reference buildings. An economic and environmental assessment will evaluate the technologies per reference building in further detail. The main result will be an estimation of the potential energy demand reduction for the alternative/ regenerative technologies in the building stock. This will be based on the conditioned floor area and retrofit rates per system. Furthermore, the influence of cooling in buildings on energy demand will be annotated. Barriers in the reduction of energy demand will be described possible actions will be discussed along with types of policy instruments and consumer information. (orig.)

  20. Visualisierung analoger Schaltungen durch 3-D Animation von transienten SPICE-Simulationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Becker

    2007-06-01

    Full Text Available Für das Zeichnen analoger Schaltpläne wird oft versucht, die Potentialverteilung in der entsprechenden Schaltung auszunutzen, um eine Platzierung der Bauteile nach abfallendem Potential vorzunehmen. Mit Hilfe von Computerunterstützung gelingt es, eine verallgemeinerte dreidimensionale Platzierungsstrategie anzuwenden, die allein auf Grund der Potentialwerte einer Schaltung die automatische Generierung einer technisch exakten Potentialdarstellung erlaubt. Somit ist es möglich, die Ergebnisse von transienten SPICE-Simulationen in jedem Zeitschritt darzustellen und eine Animation des zeitlichen Verhaltens zu erzeugen. Die Umsetzung dieser Methode zur Einbettung in eine webbasierte Lern – und Arbeitsplattform wird im Folgenden erläutert.

  1. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  2. Kosmische Myonen im L3-Detektor

    CERN Document Server

    Saidi, Rachid

    2000-01-01

    Durch die Untersuchung des Mondschattens in der primaren kosmischen Strahlung konnen Informationen uber die Winkelau osung des L3-Detektors gewonnen werden, sowie mit ausreichender Statistik das Verhaltnis von Antiprotonen zu Protonen fur Protonenergien um 1 TeV abgeschatzt werden. Die Bahn der Protonen vom Mond zur Erde wird durch folgende Eekte beein ut: Das Magnetfeld zwischen Mond und Erde lenkt die geladenen Teilchen ab. Fur 1 TeV Protonenenergie wurde ein Wert von 1:70 abgeschatzt. Die Mehrfachstreuung in der 30 m dicken Erdschicht uber L3 verursacht eine Winkelverschmierung von 3.5 mrad fur 100 GeV Myonen. Der Winkel zwischen Proton und den sekundaren Myonen, die durch Wechselwirkung von primaren Kernen mit den oberen Schichten der Atmosphare entstehen, betragt 3 mrad fur 100 GeV Myonen. Die berechnete Winkelau osung dieser Untersuchung fur den L3-Detektor mit verschiedenen Energien betragt einen Wert von 0:170 0:030 fur das starkste Myonschattensignal bei 150 GeV Myonenenergie. Dabei wurde fur den Mon...

  3. Taufe und soziale/politische Inklusion und Exklusion in Byzanz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfram Brandes

    2013-01-01

    Full Text Available Im Zentrum des Artikels steht nicht die konkrete Entwicklung des Sakraments der Taufe. Dies ist Gegenstand der Liturgiewissenschaft. Vielmehr werden bestimmte Aspekte der politischen bzw. kirchengeschichtlichen Entwicklung und ihre Regulierung durch Normen des weltlichen wie kanonischen Rechts betrachtet. Besondere Beachtung wurde der Problematik der Zwangstaufe, besonders von sog. Heiden und Juden, geschenkt. Deutlich wird z. B. im Falle der Unterdrückung von Heiden (bis zum Ende des 6. Jahrhunderts, dass hier soziale und politische Konflikte den eigentlichen Hintergrund darstellten. Die umstürzenden Wandlungen des byzantinischen Staates und der Staatskirche seit dem 7. Jahrhundert durch den expandierenden Islam und die Einwanderung slawischer Stämme ins byzantinische Kernland auf dem europäischen Kontinent (bes. Griechenland sowie die Notwendigkeit ebenfalls einsickernder Armenier in geregelten Formen zu integrieren, führte zu festgelegten Regelungen (sog. Aufnahme- bzw. Abschwörungsformeln, die in differenzierter Form die zum orthodoxen Christentum zu Bekehrenden – letztlich abgeschlossen durch die Taufe – behandelte. Weiterhin wird die Problematik der byzantinischen Mission im Inneren (Binnenmission wie als Mittel der Außenpolitik thematisiert. Die erfolgreiche Missionierung der Bulgaren und der Kiever Rus’ (»Taufe« Russlands im 9. und 10. Jahrhundert stellte einen bis heute wirkmächtigen Erfolg der byzantinischen Kirche bzw. des von dieser nicht zu trennenden byzantinischen Staates dar.

  4. Ein Entscheidungsmodell zur Weitergabe persönlicher Daten im Internet

    Science.gov (United States)

    Treiblmaier, Horst

    In den vergangenen zwei Jahrzehnten wandelte sich das Internet von einer Spielwiese für technikbegeisterte Computerspezialisten zu einem vielseitig einsetzbaren weltweiten Netzwerk für Privatpersonen und Unternehmen. Maßgeblichen Anteil daran besaß die rasante Entwicklung des World Wide Web (WWW), das, durch die Möglichkeit multimediale Inhalte zu vermitteln, für einen großen Teil der Bevölkerung industrialisierter Länder zu einem wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens wurde. Dass diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, zeigt die derzeitige Diskussion zum Thema Web 2.0 bzw. 3.0. Waren es in den letzten Jahren die hohen Umsatzzuwächse im E-Commerce und multimedial gestaltete Webseiten in Kombination mit aufwändigen Applikationen, die für ständig steigende Nutzerzahlen im World Wide Web sorgten, so wird dieser Innovationsschub nunmehr durch eine Vielzahl von Anwendungen fortgesetzt, die sich durch die zunehmende Vernetzung der Nutzer untereinander auszeichnen.

  5. inclusion 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilfried Swoboda

    2013-06-01

    Full Text Available Das Sonderpädagogische Zentrum Holzhausergasse, Wien, Österreich, ist ein Schulstandort für junge Menschen mit Behinderung. Die Schule hat einen Schwerpunkt in der Berufsvorbereitung und ist durch eine sehr gute Vernetzung Vorreiter bei der Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt. Der Zweite Schwerpunkt umfasst die Schiene der „Kulturellen Bildung“ nach der „UNESCO – Road Map for Arts Education“. Über Kooperationen, der Teilnahme an Kunstprojekten und Wettbewerben wird zu neuen Lernmethoden und –strukturen geforscht.Das technische Gymnasium „Stredná priemyselná škola“ liegt in Myjava, in der westlichen Slowakei. Das Oberstufengymnasium ist spezialisiert auf Technik, Elektronik, Maschinenbau, Mechatronik und Logistik. Die Schule hat einen ITC-Schwerpunkt und ist in das „Microsoft IT Academy Programm“ sowie die „Cisco Network Academy“ eingebettet.Das Projekt verknüpfte zwei Aspekte. Einerseits galt es Aktivitäten zur „media literacy“ zu setzen andererseits sollten die Schwerpunkte Diversität, Interkulturalität und sprachliche Annäherung behandelt werden. Es wurde ein „virtueller Projektraum“ („virtual space“ installiert. Dieser Raum sollte einen „fake“, einen „virtuellen Schwindel“, ermöglichen und zugleich Spielraum des Zueinanderfindens sein.Der „virtual space“ bestand aus einer Skype–Verbindung der beiden Schulen, in den einerseits Gegenstände geteilt und andererseits das Kartenspiel UNO als „Fake“ gespielt wurde. Die Aktionen fanden zwischen November 2012 und Februar 2013 im zweiwöchentlichen Rhythmus statt. An fixierten Terminen trafen sich die beiden Gruppen via Skype in den so genannten „Sessions“ und kommunizierten miteinander

  6. Onboard diagnosis concepts for future vehicles. Fault diagnosis, energy and information management; Onboard-Diagnosekonzepte fuer zukuenftige Kraftfahrzeuge. Fehlerdiagnose, Energie- und Informationsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany)

    1999-07-01

    The increase of electrical consumption in vehicles, makes the introduction of novel on-board-networks, along with integrated energy management necessary. In the future, besides the operation of standard electrical loads such as lamps, heatings and servo motors, a multitude of new functions for comfort will be desired. A part of these components already exists today in vehicles, in the form of a network of single applications, together with field buses. However, for future generations of vehicles, everything will still have to be calculated with a higher level of integration. Therefore, intelligent control, monitoring and diagnosis of on-board network components is essential. In future, mobile vehicle systems will result from the use of model based onboard diagnosis - systems and from the numerous advantages they hold over conventional diagnosis solutions. Optimised process chains along with integrated tool use, can ensure that an improvement in the depth of the diagnosis and in detailed fault information is attained. Together with a new diagnosis infrastructure in the area of customer service, and of vehicle services in the offboard area, customers acceptance and vehicle availability will be improved. (orig.) [German] Die Zunahme elektrischer Verbraucher im Kraftfahrzeug macht den Einsatz neuartiger Bordnetze mit integriertem Energiemanagement erforderlich. Neben dem Betrieb von elektrischen Standardverbrauchern wie Lampen, Heizungen und Stellmotoren werden in Zukunft eine Vielzahl neuer Komfortfunktionen verlangt. Ein Teil dieser Komponenten ist schon heute im Fahrzeug in Form von Inselloesungen mit Feldbussen vernetzt. Fuer zukuenftige Kraftfahrzeuggenerationen muss aber mit einem noch hoeheren Vernetzungsgrad gerechnet werden. Hierfuer wird eine intelligente Steuerung, Ueberwachung und Diagnose der Bordnetzkomponenten notwendig. In zukuenftigen mobilen Fahrzeugsystemen ergeben sich durch die Anwendung modellbasierter Onboard-Diagnosesysteme auch zahlreiche

  7. virtX: ein Lehr- und Lernsystem für mobile Röntgengeräte zur Verbesserung der Ausbildung im Strahlenschutz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dresing, Klaus

    2009-02-01

    Full Text Available Hintergrund und Fragestellung: Die durch röntgentechnische Diagnoseverfahren in der Medizin entstehende Strahlenbelastung für Patient und Personal soll laut Strahlenschutzverordnung so gering wie möglich gehalten werden. Um dieses zu erreichen ist ein professioneller und bedachter Umgang mit den Röntgengeräten unabdingbar. Dieses Verhalten kann derzeit jedoch nur theoretisch vermittelt werden, da sich ein Üben mit realer Strahlung von selbst verbietet. Daher stellt sich die Frage wie man die Strahlenschutzausbildung durch eine verbesserte Vermittlung der komplexen Thematik unterstützen kann. Methoden: Das CBT-System (Computer Based Training virtX, welches das Erlernen der korrekten Handhabung mobiler Röntgengeräte unterstützt, wurde um Aspekte aus dem Bereich des Strahlenschutzes erweitert. Es wurde eine prototypische Visualisierung der entstehenden Streustrahlung sowie die Darstellung des Nutzstrahlenganges integriert. Des Weiteren wurde die Berechnung und Anzeige der virtuellen Einfallsdosis für das durchstrahlte Volumen sowie für den Bereich des Bildverstärkers hinzugefügt. Für die Berechnung und Visualisierung all dieser Komponenten werden die in virtX parametrisierbaren C-Bogen-Einstellungen, z.B. Stellung der Blenden, Positionierung des Röntgengerätes zum durchstrahlten Volumen und Strahlenintensität, herangezogen. Das so erweiterte System wurde auf einem dreitägigen Kurs für OP-Personal mit über 120 Teilnehmern eingesetzt und auf der Basis von Fragebögen evaluiert. Ergebnisse: Von den Teilnehmern gaben 55 einen ausgefüllten Evaluations-Fragebogen ab (Responserate 82%. Das Durchschnittsalter der 39 weiblichen und 15 männlichen Teilnehmer (einer o.A. lag bei 33±8 Jahren, die Berufserfahrung bei 9,37±7 Jahren. Die Erfahrung mit dem C-Bogen wurde von einem Teilnehmer (2% mit „Keine oder bisher nur Einführung erhalten“, von acht Teilnehmern (14% mit „bediene einen C-Bogen gelegentlich“ und von 46 (84% mit

  8. Radiosensitization in esophageal squamous cell carcinoma. Effect of polo-like kinase 1 inhibition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chen, Jenny Ling-Yu [National Taiwan University, Institute of Biomedical Engineering, College of Medicine and College of Engineering, Taipei (China); National Taiwan University Hospital Hsin-Chu Branch, Department of Radiation Oncology, Hsin-Chu (China); National Taiwan University Hospital and National Taiwan University Cancer Center, Department of Oncology, Taipei (China); Chen, Jo-Pai [National Taiwan University Hospital and National Taiwan University Cancer Center, Department of Oncology, Taipei (China); National Taiwan University Hospital Yun-Lin Branch, Department of Oncology, Yun-Lin (China); Huang, Yu-Sen [National Taiwan University, Institute of Biomedical Engineering, College of Medicine and College of Engineering, Taipei (China); National Taiwan University Hospital, Department of Medical Imaging, Taipei (China); National Taiwan University Hospital Yun-Lin Branch, Department of Medical Imaging, Yun-Lin (China); Tsai, Yuan-Chun; Tsai, Ming-Hsien; Jaw, Fu-Shan [National Taiwan University, Institute of Biomedical Engineering, College of Medicine and College of Engineering, Taipei (China); Cheng, Jason Chia-Hsien; Kuo, Sung-Hsin [National Taiwan University Hospital and National Taiwan University Cancer Center, Department of Oncology, Taipei (China); National Taiwan University, Graduate Institute of Oncology, Taipei (China); Shieh, Ming-Jium [National Taiwan University, Institute of Biomedical Engineering, College of Medicine and College of Engineering, Taipei (China); National Taiwan University Hospital and National Taiwan University Cancer Center, Department of Oncology, Taipei (China)

    2016-04-15

    -Zellwucherung auf dosis- und zeitabhaengige Weise. Die Kombination von Volasertib und Bestrahlung verursachte einen G2/M-Zellzyklusstillstand, erhoehte Zyklin-B-Werte und loeste einen programmierten Zelltod aus. Volasertib sorgte fuer eine wesentliche Verbesserung beim strahleninduzierten Absterben in ESCC-Zellen durch einen Mechanismus, der die Verbesserung der Phosphorylierung der H3-Histonen und eine deutliche Zellzyklusunterbrechung mit sich brachte. Die Kombination von Volasertib plus Bestrahlung verzoegerte das Wachstum von ESCC-Tumor-Xenotransplantaten deutlich im Vergleich zu einer von den beiden Behandlungsmodalitaeten allein. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Ausrichtung auf PLK1 eine umsetzbare Methode zur Verbesserung der Auswirkungen der Strahlung in ESCC sein koennte. Daher stellt Volasertib einen potentiellen Radiosensitizer von ESCC mit therapeutischem Wert dar. (orig.)

  9. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  10. Use of an optical process for the analysis of bubble flows; Einsatz eines optischen Verfahrens zur Analyse von Blasenstroemungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kecke, H.J.; Wunderlich, B. [Magdeburg Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungstechnik und Thermodynamik

    1997-12-01

    By microscope examination, it was possible to clear up why gas bubbles give LDA signals with greater pedestal (difference between black and blank level) and greater amplitude. Both the phase boundary surface and tracer particles agglomerated on the bubble surface produce a higher uniform part. With nearly diametral passage of the bubble through the measured volume, at least the front and rear phase boundary surfaces produce an LDA signal. There is a measurement gap in between, which can be used for determining the bubble diameter. The knowledge of the proportion of both phases contained in the results of measurement is necessary to be able to determine the effect of the degree of turbulence by the bubble loading. It is proposed to carry out conversion of measured values, which will ensure that the result is independent of tracer dosing and reflects the actual proportion of gas volume flow. The aim was to find out exact information on the `pseudo turbulence` caused by the bubbles. [Deutsch] Durch Untersuchungen mittels Mikroskop konnte geklaert werden, warum Gasblasen LDA-Signale mit groesserem Pedestal und groesserer Amplitude ergeben. Sowohl die Phasengrenzflaeche als auch an der Blasenoberflaeche agglomerierte Tracerteilchen erzeugen einen hoeheren Gleichanteil. Bei annaehrend diametralem Durchgang der Blase durch das Messvolumen erzeugen zumindest die vordere und die hintere Phasengrezflaeche ein LDA-Signal. Dazwischen liegt eine Messluecke, die sich fuer die Blasendurchmesserbestimmung ausnutzen laesst. Die Kenntnis des im Messergebnis enthaltenen Anteils beider Phasen ist notwendig, um die Beeinflussung des Turbulenzgrades durch die Blasenbeladung definieren zu koennen. Es wird vorgeschlagen, Messwertumrechnungen vorzunehmen, die dafuer sorgen, dass das Ergebnis unabhaengig von der Tracerdosierung ist und den tatsaechlichen Gasvolumenstromanteil widerspiegelt. Ziel war es, eine genaue Aussage zu der durch die Blasen hervorgerufenen `Pseudoturbulenz` zu treffen

  11. Nanostructured films of inorganic-organic hybrid materials for application in photovoltaics; Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien fuer die Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlich, Jan

    2009-06-25

    Nanostructured thin films of crystalline TiO{sub 2} for applications in photovoltaics were studied. The fabrication of the thin films is based on a hybrid approach. The anorganic metal oxide prepared via a sol-gel synthesis is structurated by the template properties of the applied organic block-copolymer. Via the film epitaxy by means of centrifugal coating first hybrid films (polymer-nanocomposite films) were fabricated, which were changed by calcination into crystalline TiO{sub 2} films with taylored morphology. The successful development of novel preparation approaches to the adaption to consisting conditions in the application field of photovoltaics contains a route to the fine-tuning of the morphology as well as the fabrication of hierarchical morphologies in different configurations. The structural study of the single nanostructurated TiO{sub 2} films up to the functional multilayer arrangement as photovoltaic demonstration cell was performed with conventionally imaging methods, as for instance scanning force microscopy and electron microscopy as well as the special small-angle X-ray scattering method under rigid incident angle (GISAXS). [German] Es wurden nanostrukturierte duenne Filme aus kristallinem TiO{sub 2} fuer Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der duennen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das ueber eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Template-Eigenschaften des eingesetzten organischen Block-Copolymers strukturiert. Ueber die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunaechst Hybridfilme (Polymer-Nanokompositfilme) hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO{sub 2}-Filme mit massgeschneiderter Morphologie umgewandelt werden. Die erfolgreiche Entwicklung von neuartigen Praeparationsansaetzen zur Adaption an bestehende Gegebenheiten im Anwendungsgebiet der Photovoltaik beinhaltet eine Route zur Feineinstellung der Morphologie sowie die Herstellung von

  12. Follow-up radiographs of the cervical spine after anterior fusion with titanium intervertebral disc; Roentgen-Verlaufsuntersuchung der Halswirbelsaeule nach anteriorer Fusion mit Titaninterponaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biederer, J.; Hutzelmann, A.; Heller, M. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Rama, B. [Paracelsus Klinik, Osnabrueck (Germany). Klinik fuer Neurochirurgie

    1999-08-01

    Purpose: We examined the postoperative changes of the cervical spine after treatment of cervical nerve root compression with anterior cervical discectomy and fusion with a new titanium intervertebral disc. Patients and Methods: 37 patients were examined prior to, as well as 4 days, 6 weeks, and 7 months after surgery. Lateral view X-rays and functional imaging were used to evaluate posture and mobility of the cervical spine, the position of the implants, and the reactions of adjacent bone structures. Results: Implantation of the titanium disc led to post-operative distraction of the intervertebral space and slight lordosis. Within the first 6 months a slight loss of distraction and re-kyphosis due to impression of the implants into the vertebral end-plates were found in all patients. We noted partial infractions into the vertebral end-plates in 10/42 segments and slight mobility of the implants in 14/42 segments. Both groups of patients showed reactive spondylosis and local symptoms due to loosening of the implants. The pain subsided after onset of bone bridging and stable fixation of the loosened discs. Conclusions: The titanium intervertebral disc provides initial distraction of the fusioned segments with partial recurrence of kyphosis during the subsequent course. Loosening of the implants with local symptoms can be evaluated with follow-up X-rays and functional imaging. (orig.) [German] Ziel: An Patienten mit zervikalen Kompressionssyndromen wurden Stellung und Funktion der Halswirbelsaeule nach Diskektomie und Fusion mit einem neuartigen Titaninterponat untersucht. Patienten und Methoden: Bei 37 Patienten (42 Segmente) wurden praeoperativ sowie 4 Tage, 6 Wochen und 7 Monate postoperativ mit seitlichen Uebersichts- und Funktionsaufnahmen Stellung und Mobilitaet der HWS beurteilt. Erfasst wurden Lageveraenderungen des Titaninterponates und die Reaktion der angrenzenden Wirbelkoerperabschlussplatten. Ergebnisse: Das Titaninterponat bewirkte postoperativ eine

  13. GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Annual report 1995; GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Institut fuer Hydrologie. Jahresbericht 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-09-01

    The 1995 annual report of the Institute of Hydrology presents the findings of 19 current research projects on different subjects in hydrology. It is supplemented by information on cooperation with other scientific institutions in the form of lists of publications and reports, lectures and posters, university teaching projects, and finished and current dissertations. (VHE) [Deutsch] Der Jahresbericht 1995 des Institutes fuer Hydrologie im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit stellt die Ergebnisse von derzeit 19 laufenden Untersuchungen zu unterschiedlichen hydrologischen Themen vor. Ergaenzt werden die Ausfuehrungen durch einen Ueberblick ueber die Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Institutionen in Form von Verzeichnissen der Veroeffentlichungen und Berichte, der Vortraege und Poster, der Beitraege zur Lehre an Hochschulen sowie der abgeschlossenen und laufenden Dissertationen. (VHE)

  14. Rezension von: Karin Schwiter: Lebensentwürfe. Junge Erwachsene im Spannungsfeld zwischen Individualität und Geschlechternormen. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-10-01

    Full Text Available Karin Schwiter untersucht in der vorliegenden Studie, wie junge Erwachsene über ihre Zukunftspläne sprechen und welche Vorstellungen bezüglich ihrer Zukunft sie dabei entwerfen. Die Untersuchung zeichnet sich gegenüber älteren Forschungen zu diesem Thema unter anderem aus durch einen Geschlechtervergleich, die raumzeitliche Fokussierung auf die Deutschschweiz sowie ein diskursanalytisches Vorgehen in Anlehnung an Foucault. Das Ergebnis ist ein anregendes Buch, in dem die Autorin auf der Basis der Erzählungen von 24 jungen Frauen und Männern gesellschaftstheoretische Deutungen und Ausblicke entwickelt. Diese belegen, wie sich neoliberale Ideen von Individualität und fortbestehende Geschlechternormen miteinander so verschränken, dass Thematisierungen geschlechtlicher Ungleichheit kaum mehr möglich scheinen.

  15. Computerized monitoring and online information system for energy and facility management service providers. Outsourcing of management and maintenance services; Informationssystem mit Online-Service fuer Dienstleistungsanbieter. Service und Wartung kostenguenstig gestalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niclas, C. [Segno Industrie Automation GmbH, Bremen (Germany)

    2002-07-01

    The article addresses the emerging new business opportunities of service companies as contractors in the energy sector. Outsourcing and contracting models and in particular the computer architecture and the software and programming of available online systems are discussed. (orig./CB) [German] Regionale und kommunale Versorgungsunternehmen, Krankenhaeuser, Druckereien sowie produzierende Unternehmen koennen sich voll und ganz auf ihr Kerngeschaeft konzentrieren und einen Service- und Wartungsdienst kostenguenstig outsourcen. Serviceorientierte Dienstleister werden im gleichen Zuge durch Einsatz eines Service-Informationssystems in die Lage versetzt, Versorgungs- und Betreuungskonzepte optimal anzubieten. Langfristige Kundenbindungen sowie eine Verbesserung der Kundennaehe sind die Erfolge. Optimierung von Kunden-Anlagen und Einbindung in zukuenftige Investitionsmassnahmen seien an dieser Stelle nur als moegliche Zusatzgeschaefte zu erwaehnen. (orig.)

  16. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  17. Rezension von: Catherine M. Orr, Ann Braithwaite, Diane Lichtenstein (Eds.: Rethinking Women’s and Gender Studies. London: Routledge 2012.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jennifer Bühner

    2014-03-01

    Full Text Available Der Sammelband von Catherine M. Orr, Ann Braithwaite und Diane Lichtenstein bietet eine aktuelle Auseinandersetzung mit den zentralen Konzepten der Selbst-/Zuschreibung in den Women’s and Gender Studies (WGS im Kontext der gegenwärtigen Umstrukturierung der Universitäten – wie z. B. Methoden, Pädagogik, Community, Disziplin und Institutionalisierung. Dabei wird zum einen ein genealogischer Zugang gewählt, um die Funktionsweise dieser Konzepte aufzuzeigen, und zum anderen werden durch Selbstreflexion der Autor_innen auf ihre eigene Lehre und Position innerhalb der WGS Änderungsvorschläge eingebracht, um potentiell neue Richtungen für die Frauen- und Geschlechterforschung aufzuzeigen.

  18. Passive houses: houses without heatings. Experience with the first demonstration building at Darmstadt, and prospects for low-cost passive houses; Passivhaeuser: Gebaeude ohne Heizung. Erfahrungen mit dem ersten Demonstrationsgebaeude in Darmstadt und Perspektiven fuer kostenguenstige Passivhaeuser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feist, W. [Inst. Wohnen und Umwelt, Darmstadt (Germany)

    1998-12-31

    `Passive` houses, i.e. houses without active heating, are extremely energy-optimized houses: thanks to their efficient thermal protection, their heat demand falls below the threshold requiring a separate space heat distribution system (15 kWh/(m{sup 2}a)). Passive houses will account for an increasing proportion of new buildings already during the next years. Houses with zero thermal energy demand involve notably higher construction effort but do not contribute essentially more to the mitigation of environmental pollution. (orig.) [Deutsch] Das Passivhaus ist ein extremes Niedrigenergiehaus, bei welchem durch guten Waermeschutz gerade die Schwelle unterschritten wird, bei der kein separates Heizwaermeverteilsystem mehr benoetigt wird (15 kWh/(m{sup 2}a)). Passivhaeuser werden schon in den naechsten Jahren einen zunehmenden Anteil an den Neubauten haben. Nullheizenergiehaeuser fuehren gegenueber dem Passivhaus zu spuerbar hoeherem baulichen Aufwand, ohne die Umwelt bedeutend mehr zu entlasten. (orig.)

  19. Energy report 2016; Energiebericht 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-07-01

    The energy report 2016 of the Ministry of the Environment, Climate and Energy Industry Baden-Wuerttemberg and the Statistical Office provides a solid, reliable data foundation on the topics of energy consumption, electricity and heat generation and renewable energies. It provides a comprehensive overview of the years 2013 and 2014 in Baden-Württemberg and also makes it possible to make an informed assessment of energy sector developments through long-term data series. [German] Der Energiebericht 2016 des Ministeriums fuer Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und des Statistischen Landesamtes bietet ein solides, verlaessliches Datenfundament rund um die Themen Energieverbrauch, Strom- und Waermeerzeugung und erneuerbare Energien. Er gewaehrt einen umfassenden Ueberblick ueber die Jahre 2013 und 2014 in Baden-Wuerttemberg und ermoeglicht darueber hinaus durch langfristig verfuegbare Datenreihen eine fundierte Bewertung der energiewirtschaftlichen Entwicklungen.

  20. Thermodynamik grundlagen und technische anwendungen

    CERN Document Server

    Baehr, Hans Dieter

    2009-01-01

    Für die aktualisierte 14. Auflage des bewährten Lehrbuchs der Technischen Thermodynamik wurde das Kapitel über Wärmekraftanlagen gründlich bearbeitet und durch einen Abschnitt zur Energiewandlung ergänzt: Die Energiebedarfsstruktur von Deutschland wird erläutert, und die möglichen Energiewandlungspfade werden diskutiert. Schwerpunkt des Buches ist die ausführliche und auch dem Anfänger verständliche Darstellung der Grundlagen der Thermodynamik mit der sorgfältigen Einführung der thermodynamischen Begriffe und den fundamentalen Bilanzgleichungen für Energie, Entropie und Exergie. Die thermodynamischen Eigenschaften reiner Fluide und fluider Gemische werden eingehend erläutert. Darauf aufbauend wird die Thermodynamik der Gemische und der chemischen Reaktionen entwickelt. Auch die thermodynamischen Aspekte wichtiger energie- und verfahrenstechnischer Anwendungen werden praxisnah behandelt: - Strömungs- und Arbeitsprozesse, - thermische Stofftrennverfahren, - Verbrennungsprozesse und Verbrennungsk...

  1. Overvoltage protection - modern and economical. Part 2. The new DIN VDE 0298 part 4 and DIN VDE 0100 part 430; Ueberstromschutz - wirtschaftlich und zeitgemaess. T. 2. Die neue DIN VDE 0298 Teil 4 und DIN VDE 0100 Teil 430

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, U. [Moeller Holding, Bonn (Germany)

    1998-12-31

    The new DIN VDI 0100 part 430 provides a high degree of protection against overvoltages. An enclosed tables of maximum current loads shows possible reserves in supply lines. An investigation showed that adjustable circuit breakers ensure 100% availability as well as maximum protection. They also offer optimum protection in case of short circuits owing to the minimisation of shut-off times. Current-limiting circuit breakers also facilitate power systems projecting. [Deutsch] Die DIN VDE 0100 Teil 430 fuer den Schutz von Leitungen bei Ueberstrom bietet einen hohen Schutzgrad. Die Strombelastbarkeitstabelle im Beiblatt macht moegliche Reserven in den verlegten Leitungen transparent. Die Untersuchung zeigte, dass bei Ueberlast einstellbare Leistungsschalter eine hundertprozentige Nutzung bei bestmoeglichem Schutz der Leitung gewaehrleisten. Auch im Kurzschlussfall bieten moderne Schutzschalter mit hohem Schaltvermoegen im wichtigsten Bereich durch minimale Abschaltzeiten bestmoeglichen Schutz. Vor allem mit strombegrenzenden Leistungsschaltern ist eine leichte Projektierung moeglich. (orig.)

  2. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  3. Rasche und konsistente Senkung des Frakturrisikos unter Risedronat

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dobnig H

    2002-01-01

    Full Text Available Die bisherige Sichtweise der Osteoporose, auch unter Ärzten, war vielfach von dem Bild geprägt, daß diese nur langsam fortschreitet und eine Behandlung erst nach Jahren Wirkung zeigt. Dies kann heute eindrucksvoll durch "harte Daten" widerlegt werden. Neue Erkenntnisse zeigen nämlich, daß die manifeste Osteoporose eine äußerst dynamische Erkrankung sein kann, wobei das Auftreten der ersten Wirbelkörperfraktur einen dramatischen Wendepunkt in der weiteren Osteoporoseentwicklung darstellt: Nach einem solchen Ereignis steigt das zukünftige Frakturrisiko drastisch an, denn 20 % dieser Patienten erleiden innerhalb des darauffolgenden Jahres bereits die nächste Wirbelkörperfraktur.

  4. Der Nahostkonflikt und die Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carola Richter

    2014-06-01

    Full Text Available Diese Einführung in eine Themenausgabe zu den vielfältigen Rollen der Medien im Nahostkonflikt skizziert die Probleme, die sich für Medien und Journalisten als Akteure im Konflikt, Adressaten der Konfliktparteien und Anlass für Konflikt durch ihre Berichterstattung ergeben. Das Konfliktgebiet Israel und Palästina ist sowohl für Forschung über Auslandsbericht-erstattung, über transnationale Agenda Building- und Public Diplomacy-Prozesse als auch über mediensystemische Entwicklungen in Besatzer- und Besatzungsgebieten interessant. Der Artikel gibt einen Überblick über das Feld und führt dabei in die in der Themenausgabe präsentierten empirischen Studien zum Nahostkonflikt und den Medien ein.

  5. Menschen am CERN Europaïsche Organisation für Kernforschung

    CERN Document Server

    Pol, Andri; Heuer, Rolf

    2013-01-01

    Orte, die von besonderer Bedeutung sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik, bleiben dem gewöhnlichen Auge oft verborgen. So auch CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung nahe der Stadt Genf, in dem Forschende physikalische Grundlagenforschung betreiben, auf der Suche nach Erkenntnissen, die eines Tages vielleicht unser Verständnis vom Universum revolutionieren werden. Der Schweizer Fotograf Andri Pol hat sich unter die multikulturelle Forschergemeinschaft gemischt und sie bei der Arbeit begleitet. Dabei ist ein einmaliges Porträt dieser faszinierenden «Unterwelt» entstanden. Die Spitzenforschung erlangt ein menschliches Gesicht. Der Band wird durch einen Essay von Peter Stamm komplettiert.

  6. Das mehrsprachige Europa: eine Herausforderung für die Sprachtechnologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Rehm

    2011-03-01

    Full Text Available In der europäischen Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts sollte niemand einen sozialen oder wirtschaftlichen Nachteil dadurch erleiden, lediglich seine Muttersprache zu sprechen – sei es Lettisch, Ungarisch oder Portugiesisch. Sprachtechnologie hat das Potential dieser Herausforderung entgegen zu treten, sofern sie robust und kosteneffektiv sowie für alle europäischen Sprachen und alle Bürger Europas verfügbar ist. Um diese Ziele zu erreichen muss das Tempo von Forschung und Entwicklung durch eine gezielte und gemeinsame Anstrengung erhöht werden. Eine derartige umfangreiche Anstrengung kann nur mit Hilfe von Vertretern aller beteiligten Interessensgruppen erfolgen, vor allem Forscher, Nutzer, Anbieter und Integratoren von Technologien, den Sprachgemeinschaften, Politiker, und der gesamten Gesellschaft. META-NET, ein europäisches Kompetenznetzwerk, das aus 44 Forschungszentren aus dem Bereich Sprachtechnologie besteht und 31 Länder abdeckt, schmiedet zu diesem Zweck eine strategische Allianz: META, die Multilingual Europe Technology Alliance.

  7. Parfit über Intuitionismus und die Herausforderung moralischer Uneinigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hüwelmeyer Kai

    2016-12-01

    Full Text Available In On What Matters verbindet Parfit einen nicht-naturalistischen normativen Realismus –die Auffassung, es gebe objektive normative Wahrheiten – mit einer intuitionistischen Erkenntnistheorie bezüglich des Normativen, die davon ausgeht, wir hätten intuitiven epistemischen Zugriff auf jene normativen Wahrheiten. Beide Theorien sieht er durch ein Argument bedroht, das von moralischer Uneinigkeit ausgeht. Um diesem Argument zu entgehen, vertritt Parfit die These, dass unsere normativen Überzeugungen unter Idealbedingungen konvergieren. Dieser Aufsatz macht anhand des Beispiels meta-normativer Uneinigkeiten zunächst deutlich, dass Parfit die Plausibilität seiner Konvergenzthese überschätzt. Es bestehen jedoch – so der konstruktive Vorschlag – Möglichkeiten, Realismus und Intuitionismus zu verbinden, ohne sich auf die Konvergenzthese festzulegen.

  8. Air pollution and climate change. Effects on vegetation, animals, and humans; Luftverschmutzung und Klimaaenderung. Auswirkungen auf Flora, Fauna und Mensch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wellburn, A.R. [Lancaster Univ. (United Kingdom). Biological Sciences Div.

    1997-12-31

    This is the first comprehensive review of the effects of air pollution and climate change on the biosphere. The emphasis is on the biochemical processes caused by specific pollutants in plants, animals, and humans, but global aspects of air pollution are gone into as well, e.g. greenhouse effect, acid rain, ozone depletion and forest decline. The reader is given a comprehensive outline of this interdisciplinary problem field. (orig./MG) [Deutsch] Hier liegt die erste zusammenfassende Einfuehrung zu den Auswirkungen von Luftverschmutzung und Klimaaenderung auf die Biosphaere vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erlaeuterung der durch die jeweiligen Luftschadstoffe ausgeloesten biochemischen Vorgaenge in Pflanze, Tier und Mensch. Daneben werden aber auch globale Aspekte der Luftverschmutzung wie Treibhauseffekt, Saurer Regen, Ozonloch und Waldsterben ausfuehrlich eroertert. Somit erhaelt der Leser einen umfassenden Einblick in diese fachuebergreifende Problematik. (orig.)

  9. Advanced wood burning furnaces. 2. rev. ed.; Moderne Holzfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, W. (comp.)

    2001-07-01

    New and environment-friendly technologies meet high requirements in terms of emission reduction and comfort of operation. In the field of wood burning furnaces, there is still a lack of knowledge which results in excessive cost, environmental pollution and loss of image. This brochure shows how wood furnaces should be operated correctly and also reviews the state of the art. [German] Durch die technische Entwicklung neuer, wirkungsvoller und vor allem umweltfreundlicher Heiztechniken wird zudem den in den letzten Jahren gestiegenen Anforderungen an den Emissionsschutz und den Bedienungskomfort Rechnung getragen. Mit Holz wird jedoch z. T. nicht immer richtig geheizt. Das kostet Geld und fuehrt zu vermeidbaren Umweltbelastungen und Imageschaeden. Ziel dieser Broschuere ist es daher, mit den Techniken des Heizens mit Holz vertraut zu machen und einen Ueberblick ueber den heutigen Stand zu geben. (orig.)

  10. Emission reduction in thermal processes for sewage sludge disposal; Emissionsreduzierung bei thermischen Verfahren zur Klaerschlammentsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nethe, L.P. [Maerker Umwelttechnik GmbH, Hamburg (Germany)

    1998-09-01

    Owing to the intensification of treatment processes and the construction of new sewage plants sewage arisings are due to rise considerably. The thermal treatment of sewage sludge which it has not been possible to avoid or utilise is an important and indispensable part of any sewage sludge disposal concept. If equipped with a state-of-the-art flue gas purification process that uses carbonaceous adsorbents (Sorbalit trademark), thermal treatment of sewage sludge can be regarded as an environmentally safe process technique. [Deutsch] Die anfallenden Klaerschlammengen werden durch die Intensivierung der Klaerprozesse und der Bau neuer Klaeranlagen deutlich zunehmen. Die thermische Behandlung nicht vermiedener oder verwerteter Klaerschlaemme stellt einen bedeutenden und unverzichtbaren Teil der Klaerschlamm-Entsorgungskonzepte dar. Bei Installation einer - dem Stand der Technik - entsprechenden Rauchgasreinigung mit dem Einsatz kohlenstoffhaltiger Adsorbentien (Sorbalit {sup trademark}) ist die thermische Behandlung von Klaerschlamm eine umweltsichere Verfahrenstechnik. (orig.)

  11. Utilization of hard-coal mining wastes and red mud for the production of expanded-clay granulate; Verwertung von Steinkohlenwaschbergen und Rotschlamm zur Herstellung von Blaehton-Granulat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leismann, A. [Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH, Gladbeck (Germany)

    1999-07-01

    By using defined compositions based on industrial wastes of the hard-coal mining and a further waste material (red mud), which is obtained during the extraction process of alumina (BAYER-Process), it is possible to produce expanded-clay granulate requiring suitable preparation, shaping and firing at temperatures of about 1150 C. Some of the investigated parameters and aspects of this manufacturing process will be presented in this paper. (orig.) [German] Aus definierten Mischungen industrieller Reststoffe des Steinkohlenbergbaus (Bergematerial) mit einem weiteren Abfallstoff (Rotschlamm), der bei der Aluminiumoxidgewinnung nach dem BAYER-Verfahren anfaellt, laesst sich nach geeigneter Aufbereitung und Formgebung durch Brennen bei ca. 1150 C Blaehton-Grunulat herstellen. Auf einen Teil der untersuchten Parameter und ermittelten Zusammenhaenge soll im folgenden naeher eingegangen werden. (orig.)

  12. Comparative evaluation of power generation systems with integrated gasification of biomass; Vergleich von Systemen zur Stromerzeugung mit integrierter Biomassevergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C. [Forschungszentrum Karlsruhe (Germany); Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany)

    1998-09-01

    Gasification of biomass followed by power generation from the lean product gas can make a significant contribution to power generation without affecting the climate or environment. It is made even more interesting by the high efficiencies and promising pollution ratings that can be achieved. To make full use of this technology, some technical problems still require solving, and some non-technical obstacles need to be removed. (orig./SR) [Deutsch] Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Biomassevergasung mit anschliessender Verstromung des Schwachgases einen nennenswerten Beitrag zu einer umwelt- und klimavertraeglicheren Energiebereitstellung in Europa leisten kann. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der erreichbaren hohen Stromwirkungsgrade und der vielversprechenden Umweltkenngroessen, durch die diese Technik gekennzeichnet ist. Um die Vorteile der Biomassevergasung realisieren zu koennen, muessen jedoch noch verschiedene technische Probleme geloest und nicht technische Hindernisse aus dem Weg geraeumt werden. (orig./SR)

  13. Videobasierte Unterrichtsbeobachtung: die Quadratur des Zirkels?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regula Fankhauser

    2012-12-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren wird Unterrichtsforschung vermehrt videobasiert angegangen. Die methodologische Diskussion, die die Weiterentwicklung des Instrumentariums begleitet, kreist dabei zentral um die Frage der Invasivität der Aufzeichnungstechnik und möglicher Kameraeffekte. Je nach methodologischer Ausrichtung wird diesem Problem anders begegnet: So versucht die abbildtheoretische Unterrichtsvideografie, die Invasivität zu kontrollieren. Qualitative Methoden wie die Kameraethnografie dagegen machen mögliche Kameraeffekte wie die Performanz vor der Kamera oder die Blickrichtung, die durch das Kameraauge fixiert wird, zum Ausgangspunkt neuer, ästhetischer Verfahrensweisen. Der vorliegende Artikel geht einen dritten Weg: Anhand eines Rückgriffs auf den Wissenschaftssoziologen LATOUR und anhand der methodologischen Reflexion eines forschungspraktischen Beispiels sollen grundsätzliche Probleme der Unterrichtsforschung herausgearbeitet werden, die sich mit dem Einsatz der Videografie besonders deutlich zeigen und mit der sich die Unterrichtsforschung vermehrt auseinandersetzen müsste. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1301241

  14. Setup and proof of principle of SAPIS (Stored Atoms Polarized Ion Source), a novel source of polarized H{sup -}/D{sup -} ions; Aufbau und Funktionsnachweis von SAPIS (Stored Atoms Polarized Ion Source), einer neuartigen Quelle polarisierter H{sup -}/D{sup -}-Ionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Emmerich, R.

    2007-02-14

    The objective of this work was the setup and the proof-of-principle of a new type of negative polarized hydrogen or deuterium ion source, which is based on the charge-exchange reaction (vector)H{sup 0}+Cs{sup 0}{yields}(vector)H{sup -}+Cs{sup +}, as for instance the Colliding-Beams-Source (CBS) at the Cooler Synchrotron COSY in Juelich. In contrast to the CBS, the use of a storage cell for the charge-exchange region promises an increase in H{sup -} current by at least an order of magnitude without considerable polarization losses. For these purposes, a new laboratory was equipped and both a polarized hydrogen/deuterium atomic beam source and an intense neutral cesium-beam source have been build-on. A Lambshift polarimeter, which allows the measurement of the nuclear polarization of the atomic as well as ionic beams, was completed with the construction of a new spin-filter. After commissioning and optimizing each of these sources, a storage cell was developed and installed in the charge-exchange region with a magnetic field. Additionally, components for the extraction, detection and analysis of the negative ion beam were installed. Following the decisive proof of principle, investigation of the properties of the storage cell, especially as to H recombination and depolarisation, was begun. Furthermore, a number of software programs was developed for the control and monitoring of different components of the sources as well as a universal measuring software for the complete installation, including the measurement and calculation of the beam polarization. At the same time, the remote control system of the Cologne source of polarized ions LASCO at the FN tandem accelerator was completely modernized. (orig.)

  15. Development and testing of high temperature-vector-SQUID conductor-magnetometers for the electro-magnetic exploration of our deposits. Final report; SQUID-Anwendungen - Entwicklung und Erprobung von Hochtemperatur-Vektor-Supraleiter SQUID-Magnetometern fuer die elektromagnetische Exploration von Lagerstaetten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matzander, U.; Friedrichs, B.

    2000-03-01

    Aim of the was the development of a prototype of a 3 axis HTc SQUID magnetometer for the geophysical exploration. The prototype was tested during the project in Germany and in China. Metronix task was the supervision of the development with the direction that the sensor can be used for field measurements and that the manufacturing costs will be acceptable. For magnetotelluric measurements (MT/CSAMT) further development is required to enhance the drift and noise properties of the sensor. The advantages in the geophysical TEM exploration are: greater sounding depth and good conductors (ore bodies) can be penetrated completely; the thickness of the resource can be estimated this way. At the same time the measuring time can be reduced tremendously because of the better signal to noise ratio. The productivity of the measuring campaign increases. If due to further developments coils systems can be replaced in total by the SQUID, SQUID systems will dominate the TEM market. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, einen Prototyp eines 3-achsigen HTc SQUIDS zur Verfuegung zu haben, welcher die Anforderungen fuer geophysikalische Messungen erfuellt. Dieser Prototyp wurde im Laufe des Projektes in Deutschland und China getestet. Die Rolle der Firma Metronix in diesem Projekt war die Einflussnahme auf die Entwicklung in der Form, dass zum einen die aus der Feldmesstechnik resultierenden Anforderungen beruecksichtigt werden, zum anderen auf eine spaetere kostenguenstige Herstellung geachtet wird. Bei magnetotellurischen Messungen (MT/CSAMT) besteht weiterer Bedarf an Verbesserungen hinsichtlich der Drift- und Rauscheigenschaften des Sensors. Fuer die geophysikalische Exploration in der TEM ergeben sich folgende Vorteile: die Erkundungstiefe ist groesser und gute Leiter (Erzkoerper) koennen vollstaendig durchteuft werden; damit kann die Maechtigkeit des Vorkommens bestimmt werden. Gleichzeitig kann auf Grund des besseren Signal / Rauschverhaeltnisses die Messzeit deutlich

  16. Wie läßt sich ein Magnesiummangel nachweisen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vormann J

    1999-01-01

    Full Text Available Eine auftretende Magnesium-Mangelversorgung wird primär durch eine Aktivierung von Magnesium aus anderen Körperkompartimenten (v. a. Knochen ausgeglichen. Eine Depletierung des Gesamt-Magnesiumbestandes des Körpers macht sich deshalb nicht unmittelbar in einer verminderten Serummagnesiumkonzentration bemerkbar. Erst wenn der Magnesiumspeicher erschöpft ist, sinkt die Serummagnesiumkonzentration ab. Die Feststellung einer Hypomagnesiämie ist deshalb ein sicheres Zeichen eines bestehenden Mangels, obwohl bereits sehr viel früher eine Verminderung des Gesamtkörpermagnesiums zu klinischen Symptomen führen kann. Diese Verminderung kann allerdings mit den gegenwärtig verfügbaren klinisch-chemischen Methoden in der Praxis nicht nachgewiesen werden, sondern erfordert aufwendigere (bisher der Forschung vorbehaltene Untersuchungen (z.B. Magnesium-Loadingtests. Die aufwendige Bestimmung des Magnesiumgehalts von Erythrozyten ist ebenfalls nur ein schlechtes Maß für den Körpermagnesiumbestand, da Erythrozyten nicht über alle Magnesiumtransportsysteme verfügen. Mittels rasterelektronenmikroskopischer Röntgenemissionsspektralanalyse ist die Bestimmung des Magnesiumgehalts von Einzelzellen möglich. Zwischen dem intrazellulären Magnesiumgehalt von sublingualen Epithelzellen, die einfach und nicht-invasiv durch einen Abstrich zu gewinnen sind, und dem Magnesiumgehalt von Herzgewebe konnte eine signifikante Korrelation festgestellt werden. Ebenso ließ sich eine Korrelation zwischen Sublingualzellmagnesiumgehalt und klinischen Zeichen eines Magnesiummangels nachweisen. Diese nicht-invasive Methode ermöglicht die frühe Feststellung eines intrazellulären Magnesiummangels. In der Praxis werden neben der Messung der Serummagnesiumkonzentration vor allem die klinischen Symptome (neuromuskuläre Übererregbarkeit, latente Tetanie einen Magnesiummangel anzeigen.

  17. Siebenjährige Follow-up-Studie zur Anwendung des spannungsfreien Vaginalbandes (TVT zur Behandlung der Stressharninkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nilsson CG

    2005-01-01

    Full Text Available Studienzweck: Evaluierung der langfristigen Heilungs- und Spätkomplikationsraten bei Stressharninkontinenz der Frau bei Behandlung mit dem spannungsfreien Vaginalband (TVT, das anhand einer minimal-invasiven Operation eingesetzt wird. Methodik: In drei Studienzentren durchgeführte prospektive Beobachtungs- und Kohortenstudie mit ursprünglich 90 Frauen, deren primäre Stressharninkontinenz einen operativen Eingriff erforderlich machte. Zu den Bewertungsvariablen gehörten ein Vorlagentest (Pad-Test zur Messung des Uringewichts je 24 Stunden, ein Stresstest, eine visuelle Analogskala (VAS zur Beurteilung des Beschwerdegrads sowie ein Fragebogen zur Beurteilung der subjektiven Wahrnehmung des Kontinenzstatus durch die Frauen. Ergebnisse: Als Follow-up-Zeitraum wurde ein durchschnittlicher Zeitraum von 91 Monaten (78–100 Monate festgelegt. Sowohl die objektive als auch die subjektive Heilungsrate lag bei den an der Follow-up-Studie teilnehmenden 80 Frauen bei 81,3 %. Bei 7,8 % der Frauen wurde ein asymptomatischer Prolaps der Organe des kleinen Beckens, bei 6,3 % De-novo-Drangsymptome und bei 7,5 % eine rezidivierende Harnwegsinfektion festgestellt. Weitere unerwünschte Nebenwirkungen des Verfahrens wurden nicht festgestellt. Schlussfolgerung: Die Wirkung der TVT-Operation zur Behandlung der Stressharninkontinenz der Frau bleibt über einen Zeitraum von 7 Jahren erhalten.

  18. Rezension zu: Sheila Jeffreys: The Industrial Vagina. The Political Economy of the Global Sex Trade. London: Routledge 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Hofmann

    2010-02-01

    Full Text Available Sheila Jeffreys analysiert die Prozesse, die zu einer Industrialisierung und Globalisierung von Prostitution im späten 20. und 21. Jahrhundert geführt haben. Hauptverantwortlich für die gegenwärtige Diskursverschiebung um Prostitution ist für Jeffreys zum einen die sexuelle Revolution der 1970er Jahre und zum anderen die massive Finanzierung von Unterstützer/-innen der Sexarbeiterinnen zur HIV-Prävention in den 1980ern. Jeffreys legt wie in früheren Arbeiten ihre radikal-feministische Position dar und fordert eine Abschaffung der Prostitution. In ihrer Abrechnung mit dem liberalen feministischen Diskurs, für den eine Unterstützung von Sexarbeiterinnen prioritär ist, ignoriert sie die Widersprüchlichkeiten und Komplexitäten der gelebten Realitäten. An vielen Stellen ihres Buches bekräftigt Jeffreys stereotypische Männlichkeitsvorstellungen, was durch einen Blick über den Tellerrand des ihr vertrauten wissenschaftlichen Bezugsrahmens hätte vermieden werden können.

  19. Systemlieferant und OEM Hersteller für die Medizintechnik und Pharmabranche

    Science.gov (United States)

    Jakob, Thomas; Reichenberger, Robert

    Unter einem Original Equipment Manufacturer (OEM) versteht man einen Hersteller fertiger Komponenten oder Produkte, der diese in seinen eigenen Produktionsfabriken produziert, sie aber anschließend nicht selbst in den Handel bringt. Die Anforderungen an einen OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche sind weitaus komplexer und umfangreicher als in anderen Branchen. Diese zusätzlichen Anforderungen haben schließlich auch ihre Berechtigung, da es letztendlich immer um die Gesundheit und das Leben von Menschen geht. Ein OEM muss neben der heute immer stärker geforderten Flexibilität, Schnelligkeit und Wettbewerbsfähigkeit sämtliche für die Medizintechnik- und Pharmabranche erforderlichen Qualitäts- und Prozesssicherheitskriterien erfüllen. Entsprechende Nachweise sind durch regelmäßige Kunden- und Überwachungsaudits zu erbringen. Das Arbeitsumfeld eines OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche bezieht sich somit nicht nur auf die Herstellung der Produkte für seine Kunden, sondern auch auf die Einhaltung sämtlicher Normen, Sicherheitskriterien, regulatorischen Voraussetzungen und Gesetze die zur Herstellung der Produkte notwendig sind.

  20. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Full Text Available Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte Supplementation von Vitamin D und Kalzium einen nachweisbaren Effekt zeigte oder zumindest fixer Bestandteil des Therapieregimes ist, kann die derzeit praktizierte Applikation als Standard gelten. Einen positiven Effekt auf Frakturdaten zeigte auch die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse, allerdings bei einer Dosierung von 700–800 IU. Da eindeutige Vitamin-D-Defizite in der gesunden Bevölkerung nachweisbar sind, sollte Vitamin D vermehrt appliziert werden, sei es durch Sonne, Ernährung oder auch mittels Supplementation. Wünschenswert ist allerdings zukünftig eine Vitamin D-Anreicherung von Nahrungsmitteln, z. B. Milch. Somit könnte zumindest bei Risikogruppen, wie es Altenheimbewohner sind, eine den Richtlinien entsprechende Versorgung gewährleistet werden.

  1. Tanne plant - first results of soil treatment according to the anaerobic/aerobic method; Werk Tanne - Erste Ergebnisse der Bodenbehandlung nach dem Anaerob-Aerob-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, D.; Walter, U. [Umweltschutz Nord GmbH, Ganderkesee (Germany)

    1999-02-01

    Biological remediation of STV contaminated sites has been a major focus of the promotion activities of the Federal Research and Education Ministry (BMFB) for some years now. For this purpose the BMFB has drawn together diverse integrated research projects to bring a well-coordinated force of activities to bear on this problem in a manner unprecedented in Germany. Its declared aim in doing so is, firstly, to compile a guide on biological remediation and, secondly, to funnel the output of all ongoing German research in this field into the second phase of its research activities at the ''Tanne'' plant in Clausthal-Zellerfeld, which is dedicated to practice-oriented testing of methods for the biological remediation of STV contaminated sites. [German] Die biologische Sanierung von Standorten, welche mit STV kontaminiert sind, ist seit einigen Jahren eines der markanten Ziele der BMBF-Forschungsfoerderungen. Durch die bislang in der bundesweiten Forschung einmalige, Forschungsverbund uebergreifende, koordinierte Buendelung saemtlicher wissenschaftlicher Aktivitaeten ist es erklaertes Ziel, zum einen einen Leitfaden zur biologischen Sanierung herauszuarbeiten, zum anderen, die aktuellen, bundesweiten, wissenschaftlichen Erkenntnisse in die seit Mai 1998 am Standort 'Werk Tanne' in Clausthal-Zellerfeld laufende Phase 2 der BMBF-Forschungsaktivitaeten, naemlich die praxisorientierte Erprobung von Verfahren zur biologischen Sanierung von STV-belasteten Standorten, einzugreifen. (orig.)

  2. Development of active barriers for removing heavy metals from mine water: Freiberg colliery, Sachsen; Entwicklung aktiver Barrieren fuer die Entfernung von Schwermetallen aus Grubenwaessern am Beispiel der Freiberger Grube, Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoumis, T.

    2003-07-01

    Mine water treatment is costly, difficult, and requires extensive surface installations. The author explains the development of geochemical ('active') barriers of low-cost materials. The materials investigated were industrial residues (red sludge, fly ash, tinder residues, porous concrete residues), natural materials (bark, zeolite, bentonite, hydroxyl apatite), and commercial products (GEH, Ratio Pur MF-S). Investigations focused on density, specific surface, grain size, and acid neutralization capacity. In the final stage, experiments were made on heavy metal removal from a model water. [German] Einen grossen Anteil an der Schwermetallbelastung in Fluessen haben toxische Abwaesser aus Bergbaugebieten (Grubenwaesser). Die Moeglichkeit der Behandlung sind sehr aufwendig, kostenintensiv und nur 'ueber Tage' durchfuehrbar. Die vorliegende Arbeit erlaeutert die Behandlung von Grubenwaessern mit geochemischen ('aktiven') Barrieren. Es werden aktive Barrieren entwickelt, die in einen Schacht eingebracht werden koennen, um eine Schwermetallausbreitung zu unterbinden. In diesem Zusammenhang werden kostenguenstige Materialien untersucht, die Schadstoffe durch chemische und/oder physikalische Mechanismen aus Wasser entfernen koennen. Untersucht wurden industrielle Reststoffe (Rotschlamm, Flugasche, Zunderrueckstaende, Porenbetonabfall), natuerliche Materialien (Baumrinde, Zeolith, Bentonit, Hydroxylapatit) und kommerzielle Produkte (GEH, Ratio Pur MF-S). Die Materialien werden hinsichtlich der Dichte, der spezifischen Oberflaeche, der Korngroesse und der Saeureneutralisationskapazitaet charakterisiert. Anschliessend wurden Versuche zur Schwermetallentfernung aus einem Modellwasser durchgefuehrt. (orig.)

  3. Compost in the natural cycle; Bedeutung des Kompostes fuer den Naturhaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, A.

    2003-07-01

    Preservation of agricultural soil is one of the key issues of sustainability policy. Composting and power generation must be weight against each other. While one user may be more interested in organic fertilizer, e.g. for market gardening, others may opt for power generation from biomass under the aspects of self-sufficiency and air pollution abatement. (orig.) [German] Im Sinne des Ressourcenschutzes sind die Minimierung des Verbrauchs von Rohstoffen sowie die Foerderung einer oekologisch sinnvollen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft und damit auch die Kompostverwertung zu foerdern. Fuer eine an den Prinzipien der Nachhaltigkeit orientierten Politik ist die langfristige Sicherung der Leistungs- und Funktionsfaehigkeit landwirtschaftlich genutzter Boeden fuer eine nachhaltige Ertragsfaehigkeit ein wichtiger Gesichtspunkt. Den landwirtschaftlichen Boeden kommt dabei eine besondere Bedeutung fuer die Produktion gesunder Lebensmittel zu. Abgleich Energienutzung, Kompostnutzung: Im Rahmen einer Einzelfallbetrachtung muss fuer jedes Unternehmen und fuer jeden Betrieb entschieden werden, welcher Weg der Verwertung von Bioabfaellen nachhaltig tragbar ist. So kann in dem einen Betrieb die Anreicherung des Bodens mit organischer Substanz, z.B. im Rahmen der Gemueseproduktion, im Vordergrund stehen, waehrend ein anderer Betrieb durch die energetische Nutzung von Biomasse einen Beitrag zur Eigenenergieversorgung und zum Klimaschutz leisten will.(orig)

  4. Phase contrast imaging of the breast. Basic principles and steps towards clinical implementation; Phasenkontrastbildgebung der Brust. Grundlagen und Schritte zur klinischen Implementierbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grandl, S.; Sztrokay-Gaul, A.; Auweter, S.D.; Hellerhoff, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2014-03-15

    Breast cancer is the most common cancer and the leading cause of cancer deaths in women worldwide. Mammography is the only imaging technique approved for nationwide breast cancer screening. Digital full field mammography has improved mammographic image quality. Nevertheless, mammography has a low positive predictive value and a low sensitivity especially in mammographically dense breasts. One of the major limitations is the inherently low contrast between healthy breast parenchyma and breast cancer. Phase contrast imaging is based on the phase shift that occurs when X-rays encounter a change in refractive index between different materials. The improved soft tissue contrast makes the technology particularly promising for breast diagnostics. The studies presented here suggest that phase contrast imaging provides additional diagnostic information both using phase contrast mammography and phase contrast computed tomography (CT). This paper provides an overview of the basic principles of the phase contrast imaging and describes recent developments towards in vivo and ex vivo phase contrast imaging of the breast. (orig.) [German] Brustkrebs ist weltweit die haeufigste Tumorerkrankung und die haeufigste Krebstodesursache der Frau. Die Mammographie ist die einzige zugelassene bildgebende Methode zur Brustkrebsfrueherkennung im Rahmen flaechendeckender Screeningprogramme. Trotz Verbesserung der Bildqualitaet und der Befundungsperformance durch die Einfuehrung der digitalen Vollfeldmammographie sind der positiv-praediktive Wert und die Sensitivitaet der Mammographie insbesondere bei mammographisch dichtem Druesenkoerper eingeschraenkt. Dies ist u. a. auf die geringen Dichteunterschiede zwischen gesundem Brustdruesengewebe und intramammaeren Malignomen zurueckzufuehren. Die Phasenkontrastbildgebung macht sich die Phasenverschiebung von Roentgenstrahlen zunutze, die an Materialgrenzen mit unterschiedlichen Brechungsindizes entsteht. Die Technik bietet einen potenziell

  5. Spinal cord infarction; Spinaler Infarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naumann, N.; Shariat, K.; Ulmer, S.; Stippich, C.; Ahlhelm, F.J. [Universitaetsspital Basel, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Basel (Switzerland)

    2012-05-15

    Infarction of the spinal cord can cause a variety of symptoms and neurological deficits because of the complex vascular supply of the myelon. The most common leading symptom is distal paresis ranging from paraparesis to tetraplegia caused by arterial ischemia or infarction of the myelon. Venous infarction, however, cannot always be distinguished from arterial infarction based on the symptoms alone. Modern imaging techniques, such as computed tomography angiography (CTA) and magnetic resonance angiography (MRA) assist in preoperative planning of aortic operations to reliably identify not only the most important vascular structure supplying the spinal cord, the artery of Adamkiewicz, but also other pathologies such as tumors or infectious disorders. In contrast to CT, MRI can reliably depict infarction of the spinal cord. (orig.) [German] Die durch einen Rueckenmarkinfarkt verursachte Symptomatik kann aufgrund der komplexen Blutversorgung des Myelons zu unterschiedlichen neurologischen Ausfaellen fuehren. Dabei steht haeufig die durch eine arterielle Minderperfusion des Myelons bedingte Querschnittssymptomatik im Vordergrund. Venoes induzierte Mikrozirkulationsstoerungen sind anhand des neurologischen Befundes klinisch nicht immer von arteriellen Infarkten zu unterscheiden. Die moderne Bildgebung unter Einsatz der CT- (CTA) und MR-Angiographie (MRA) dient dem Ausschluss nichtvaskulaerer Ursachen fuer die Symptomatik wie Entzuendungen und Tumoren sowie der praeoperativen Planung vor der Aortenchirurgie zum Nachweis der fuer die Myelondurchblutung entscheidenden A. Adamkiewicz. Im Gegensatz zur CT kann mittels MRT ein Infarkt im Myelon mit hoher Verlaesslichkeit nachgewiesen werden. (orig.)

  6. RECHTSEXTREME LINKS LIEGEN LASSEN? EINE EINSCHÄTZUNG VON SZENEAUSSTEIGERN ZU MEDIENEFFEKTEN INNERHALB DER RECHTSEXTREMEN SZENE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Neumann

    2014-12-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, welche Reaktionen durch unterschiedliche Formen der Berichterstattung über Rechtsextremismus bei den Anhängern der rechten Szene ausgelöst werden und welche Strategien diese verfolgen, um ihre mediale Selbstinszenierung zu optimieren. Das Ziel der Arbeit ist es, Ansätze für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Themen rechtsextremen Schwerpunkts für Medienmacher zu finden. Es werden 7 Aussteiger zu ihren Erfahrungen mit Medien in der Szene befragt. Zu den wichtigsten Ergebnissen dieser Arbeit zählt die Erkenntnis, dass die rechtsextreme Führungsriege aktiv Berichterstattung in den Massenmedien rezipiert und systematisch auswertet, um auf dieser Basis ihre politischen Selbstinszenierungsstrategien zu entwickeln. Die Szene reagiert also taktisch auf Berichte in den Massenmedien und versucht diese durch Anschlusskommunikation für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Wichtig für die Berichterstattung über Rechtsextremismus erscheint den Probanden die Betonung der Pluralität der Szene und eine ausführliche Hintergrundberichterstattung, die im besten Falle identitätsstiftende Attribute rechtsextremer Gruppen dekonstruiert und somit deren Glaubwürdigkeit in Frage stellt.

  7. Testing the process of drilling - analysis of drilling performance in variegated sandstone and Keuper in Northern Germany; Der Bohrprozess auf dem Pruefstand - Analyse der Bohrleistungen im Buntsandstein und Keuper in Norddeutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pust, G.; Tschaffler, H. [Mobil Erdgas Erdoel GmbH, Celle (Germany); Grunwald, R. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Nienhagen (Germany); Gloth, H. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Marx, C. [ITE, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-12-31

    The aim of the project launched jointly by DGMK and 5 companies from the German oil- and gas industry and two institutes for drilling technologies was to find suitable ways in which the drilling progress in formations with bad drilling conditions in Northern Germany, i.e. lower and middle variegated sandstone and Keuper can be increases in order to bring costs down. The borehole sunk in Northern Germany were surveyed and inventorised. Data were subjected to a thorough statistical analysis in order to obtain optimal drilling parameters and improve the drilling tools. Basic studies on rock damaging were also to be included in order to better understand the processes. Finally, the project aims at realising the optimal drilling parameters, increase drilling progress, use improved drilling machinery and thus cut costs. (orig.) [Deutsch] Ziel des DGMK-Gemeinschaftsprojektes mit 5 Firmen der deutschen Erdoel- und Erdgasindustrie sowie 2 bohrtechnischen Instituten war es, durch geeignete Massnahmen den Bohrfortschritt in schlechtbohrbaren Formationen in Norddeutschland, naemlich unterer und mittlerer Buntsandstein sowie Keuper, zu erhoehen und damit einen Beitrag zur Kostensenkung zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, sollte eine Bestandsaufnahme der in Norddeutschland abgeteuften Bohrungen erfolgen. Die Daten sollten einer eingehenden statistischen Auswertung unterzogen werden. Hieraus sollten optimale Bohrparameter und Verbesserungen der Bohrwerkzeuge abgeleitet werden. Ferner sollten grundlegende Untersuchungen zur Gesteinszerstoerung herangezogen werden, um ein besseres Verstaendnis fuer die ablaufenden Prozesse zu bekommen. Durch die Realisierung optimaler Bohrparameter und den Einsatz verbesserter Bohrwerkszeuge sollte schliesslich die Erhoehung des Bohrfortschritts und damit eine Senkung der Kosten erreicht werden. (orig.)

  8. Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann-Rothmeier

    2002-10-01

    Full Text Available Mediendidaktik und Wissensmanagement – das ist auf den ersten Blick ein ungleiches Paar: Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der (Medien- Pädagogik, während Wissensmanagement ein genuin wirtschaftliches Thema mit betriebswirtschaftlichen Akzenten ist. Annäherungen zwischen der Mediendidaktik und Wissensmanagement gibt es zum einen durch den sog. E-Learning-Trend seitens der Wirtschaft, der mediendidaktisches Wissen und Können auf den Plan ruft, zum anderen durch wachsendes Interesse am Thema Wissensmanagement seitens der Pädagogik. Der Beitrag beschreibt sowohl für das E-Learning als auch für das Wissensmanagement aus pädagogisch-psychologischer Sicht jeweils ein Orientierungsmodell; beide Modelle machen die Berührungspunkte zwischen Mediendidaktik und Wissensmanagement deutlich. Neben einem Überblick über wirtschaftliche Argumente für eine Verschmelzung von E-Learning und Wissensmanagement werden aufbauend auf den beiden Orientierungsmodellen theoretische und praktische Verbindungslinien zwischen E-Learning und Wissensmanagement sowie die Rolle der Mediendidaktik in dem daraus entstehenden Wechselverhältnis herausgearbeitet.

  9. Miniaturised ion mobility spectrometer for fast identification of airborne pollutants - IMS. Final report; Miniaturisiertes Ionenmobilitaetsspektrometer zur Schnellidentifizierung von Schadstoffen in Luft - IMS. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bensch, H.; Baldauf, D.; Hoefer, B.; Mischke, H.; Roesel, G.

    2003-12-01

    Ion mobility spectrometers (IMS) are highly sensitive instruments for monitoring airborne pollution. Portable types with low mass are commercially available already, but the cost so far has been too high for general acceptance. It was investigated how alternative microsystem technologies may make construction and production more efficient. The standard quality parameters of the system were reached. The following key modules were investigated: Sensor (drift cell in particular), inlet, power supply, and microprocessor. Further investigations of potential influencing parameters or system parameters were necessary in order to make the system reproducible. Prototypes were constructed and tested using different technologies. (orig.) [German] Ionenmobilitaetsspektrometer (IMS) stellen hochempfindliche Messgeraete fuer Verunreinigungen in der Luft dar. Portable Geraete mit geringer Masse sind bereits kommerziell erhaeltlich. Relativ hohe Preise fuer solche Geraete verhindern jedoch einen breiten Einsatz. Es wurde untersucht, wie durch alternative (mikrosystemtechnische) Ansaetze eine effizientere Konstruktion und Ferigung erreicht werden kann. Die Qualitaetsparameter des Systems werden zumindest wieder erreicht. Folgende Kernbaugruppen wurden untersucht: Sensor (insbesodere Driftzelle), Einlassteil, Energieversorgung und Mikrorechner. Um eine Reproduzierbarkeit des Systems zu gewaehrleisten, waren zusaetzliche Untersuchungen zu moeglichen Einflussgroessen bzw. Systemparametern notwendig. Durch den Einsatz unterschiedlichster Technologien wurden Prototypen eines neuen Geraetes gefertigt und getestet. (orig.)

  10. Long-term conservation of human red blood cells for transfusion; Langzeitkonservierung von menschlichen roten Blutkoerperchen zur Transfusion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sputtek, A. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Transfusionsmedizin; Mingers, B. [Ing.-Buero Mingers, Willich-Anrath (Germany)

    1997-12-31

    Since decades various cold conservation techniques have been available for storing cell-free as well as cell-containing components of human blood for long time periods. The development of a method based on hydroxyethyl starch (HES) and liquid nitrogen (=LN{sub 2}) has now greatly simplified the technical management of the cryoconservation of red blood cells (erythrocytes). This technique is meanwhile proven at the laboratory scale, in animal experiments, and clinical phase I and phase II tests on patients and test subjects. However, there are still a number of technical problems to be solved before it can be used at a larger scale. [Deutsch] Bereits seit Jahrzehnten koennen sowohl zellfreie als auch zellhaltige Komponenten des menschlichen Blutes durch unterschiedliche Kaeltekonservierungsverfahren ueber einen laengeren Zeitraum haltbar gemacht werden. Die technische Handhabung der Tiefkaelte-Konservierung von roten Blutkoerperchen (= Erythrozyten) konnte durch die Entwicklung eines Verfahrens unter Einsatz des Gefrierschutzadditivs Hydroxyethylstaerke (= HES) und Fluessigstickstoff (= LN{sub 2}) stark vereinfacht werden. Im Labormassstab, in Tierversuchen und in Klinischen Phase-I- und Phase-II-Pruefungen an Probanden bzw. Patienten hat es sich inzwischen bewaehrt. Vor einem `grosstechnischen` Einsatz sind allerdings noch eine Reihe von technischen Fragestellungen zu klaeren. (orig.)

  11. Heat recovery from the compressed air of activation tanks at Herdorf sewage plant. Final report; Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen am Beispiel der Verbandsklaeranlage Herdorf. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witte, H.; Strunkheide, J.; Eckhardt, R.

    2001-01-01

    Heat is removed from the compressed air of the activation tanks via a separate air cooler installed in the compressed-air line leading to the activation tank. The heat recovered will heat up the sludge in the digestion tank or will be fed into the heating system of the plant. The following goals are defined: Savings of heating oil; Saving of digestion gas as completely as possible; Power generation from the saved gas in a cogeneration unit; Power supply to the public grid. [German] Zielsetzung des Pilotprojektes ist die Nutzung der Druckluftwaerme von Belebungsanlagen als eine Moeglichkeit der Energieeinsparung auf Klaeranlagen. Die Nutzung der Verlustwaerme soll durch Abgriff der Waerme ueber einen separaten Luftkuehler erfolgen, der direkt in der Druckluftleitung zum Belebungsbecken installiert ist. Die auf diese Weise zurueckgewonnene Waerme soll zur Rohschlammaufheizung im Faulungsprozess dienen bzw. in das Betriebsheizungssystem eingespeist werden. Somit koennen folgende Ziele der Waermerueckgewinnungsanlage ins Auge gefasst werden: - Einsparung von Heizoel zu Heizzwecken in den Betriebsanlagen der Klaeranlage - Moeglichst komplette Einsparung von Faulgas im Heizkessel daraus folgend: - Mehrverstromung der im Heizkessel weniger verbrauchten Gasmengen im Blockheizkraftwerk (BHKW) mit dem Ergebnis: - Wirtschaftlicher Ertrag durch Einspeisung dieser Mehrmengen an Strom in das oeffentliche Versorgungsnetz. (orig.)

  12. Digitale Bildung – quo vadis?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Büsch

    2015-12-01

    Full Text Available Unter dem Titel "Durch Stärkung der Digitalen Bildung Medienkompetenz fördern und digitale Spaltung überwinden" hatte die große Koalition im März 2015 einen Entschließungsantrag eingebracht, der die Digitale Agenda insofern konkretisieren wollte. In einer Medienpädagogischen Trendtagung haben sich die Träger der Tagungsreihe Digital 2020 die Aufgabe gestellt, den aktuellen Sachstand zu erfragen, das Themenfeld Digitale Bildung zu beleuchten und Perspektiven und Probleme aufzuzeigen. In March 2015, the German government launched a motion for a resolution concerning digital literacy,"Overcoming the digital gap by strengthening digital education and thus promoting media literacy" ("Durch Stärkung der Digitalen Bildung Medienkompetenz fördern und digitale Spaltung überwinden", which should substantiate the digital agenda (Digitale Agenda. With a trend conference on media education, the bodies responsible for the conference series Digital 2020 seeked to check with applicants on the state of affairs and to take a closer look on perspectives and problems concerning digital literacy.

  13. Magnesium

    Science.gov (United States)

    Bechtel, H.; Bulian, W.; Bungardt, K.; Gürs, K.; Gürs, U.; Helling, W.; Kyri, H.; Laue, H. J.; Mahler, W.; Matting, A.; Meyer, F. R.; Mialki, W.; Ritter, F.; Ruge, J.; Saur, G.; Simon, W.; Strnat, K.; Weber, R.; Weigand, H. H.; Weik, H.; Ziesler, H.; Borchers, Heinz; Schmidt, Ernst

    Magnesium wird überwiegend durch Schmelzflußelektrolyse hergestellt. Das dabei anfallende Reinmagnesium hat einen Mg-Gehalt von etwa 99,9%. Hauptbeimengung ist das Eisen; Silizium und Aluminium sind nur in Spuren vorhanden. Der Anwendungsumfang des Reinmagnesiums ist gering; dagegen werden Magnesiumlegierungen zunehmend, insbesondere für den Druckguß verwendet. Neben den bis etwa zum Jahre 1950 allein gebräuchlichen Mg-Mn-, Mg-Al- und Mg-Al-Zn-Legierungen werden heute mehr und mehr die besonders warmfesten Legierungen mit Zusätzen von Zirkon, Thorium und Seltenen Erden hergestellt (siehe dazu auch Abschnitt Seltene Erden). Als Umhüllungsmaterial für Uranstäbe dient die Legierung Magnox A 12, die nach [H 3] neben 1 % Al noch geringe Mengen an Ca und Ba enthält. In den in Deutschland üblichen Kurzzeichen (DIN 1729) werden die chemischen Symbole und der ungefähre Gehalt der wichtigsten Legierungselemente angegeben. Gußlegierungen werden zusätzlich durch ein G (Sandguß oder Kokillenguß) oder ein D (Druckguß) gekennzeichnet (siehe Tab. 5).

  14. > Einleitung

    Science.gov (United States)

    Spath, Dieter; Pischetsrieder, Bernd

    Rund 40 Prozent aller Fahrzeuge fahren elektrisch. Ein Zustand, der aus heutiger Sicht noch in weiter Ferne liegt, war vor über 100 Jahren bereits Realität. Um 1900, einige Jahre nach der Erfindung des Automobils, wurden Fahrzeuge durch unterschiedliche Antriebskonzepte angetrieben. Die drei wichtigsten waren Dampfantrieb, Elektroantrieb und der Benzinmotor. Durch die überlegene Energiedichte und eine kostengünstige sowie scheinbar unendliche Verfügbarkeit des Energieträgers Öl entwickelte sich der Verbrennungsmotor zum dominanten Antriebskonzept. Der Einsatz von Elektrofahrzeugen beschränkte sich im Verlauf des 20. Jahrhunderts auf wenige Nischenanwendungen. Der verbrennungsmotorbasierte Antriebsstrang ist dem Elektroantrieb auch heute noch technisch und ökonomisch überlegen. Die Randbedingungen ändern sich jedoch. Die Verknappung des fossilen Brennstoffs Öl und die stetige Verschärfung der CO2-Emissionsziele in Verbindung mit einer starken Zunahme individueller Mobilität im asiatischen Raum und vielen weiteren Regionen der Welt stellen den Verbrennungsmotors als die dominante Antriebstechnologie in Frage. Trotz des Optimierungspotentials, welches auch nach über 120-jähriger Entwicklung noch im Verbrennungsmotor liegt, ist diese Technologie immer mit lokalen Schadstoff- und Lärmemissionen verbunden. Die Notwendigkeit der Reduktion von Treibhausgasen verbunden mit einem steigenden Urbanisierungsgrad wird in Zukunft einen Technologiewechsel vom Verbrennungsmotor zum elektrischen Antrieb attraktiv machen. Dieser Technologiewechsel bedeutet jedoch weit mehr als das Austauschen des Antriebsstranges, Elektromobilität ist ein komplexes Themengebiet mit unterschiedlichen Dimensionen.

  15. Hyperonenproduktion in C+C- und Si+Si-Kollisionen bei 158 GeV pro Nukleon

    CERN Document Server

    Kraus, Ingrid

    2004-01-01

    Ultrarelativistische Schwerionenstöße werden seit etwa 15 Jahren untersucht, um Kernmaterie unter extremen Bedingungen zu erforschen; in Kollisionen schwerer Atomkerne kann bei hohen Einschußenergien Kernmaterie stark komprimiert und aufgeheizt werden. Die Bedeutung dieser Experimente wird durch Berechnungen der Quanten-Chromo-Dynamik auf raumzeitlichen Gittern hervorgehoben, die bei ausreichend hoher Energiedichte eine Phase voraussagen, in der die Quarks nicht mehr in Hadronen gebunden sind, sondern zusammen mit den Gluonen ein partonisches System ausbilden. Ist das System hinreichend groß und equilibriert, wird es als Quark-Gluon-Plasma bezeichnet. Die als Signatur für das Überschreiten der Phasengrenze vorgeschlagene erhöhte Produktion Seltsamkeit tragender Teilchen wurde in der Gegenüberstellung von elementaren Proton+Proton-Interaktionen und Kern+Kern-Stößen experimentell über einen weiten Energiebereich bestätigt. Eine solche Überhöhung kann aber auch durch rein hadronische Phänomene her...

  16. Carbon Markets and REDD in South-East Asia: An Interview with Chris Lang from REDD-Monitor

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Pye

    2012-01-01

    Full Text Available Chris Lang is a climate justice activist and currently runs REDD-Monitor, a website that follows projects and developments around REDD (www.redd-monitor.org. The acronym REDD refers to Re- ducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation and is a UN programme that aims to offer incentives for countries in the Global South to reduce emissions from deforestation by creating financial values for the forest carbon stocks. In this interview, Lang talks about structural shortcomings of REDD and the danger of carbon cowboys, provides an insight in the 1 billion dollar agreement between Norway and Indonesia, and discusses the relation between REDD and indigenous peoples’ rights. ----- Chris Lang ist Klimaaktivist und betreibt derzeit die Webseite REDD-Monitor, die Projekte und En- twicklungen rund um REDD verfolgt (www.redd-monitor.org. Die Abkürzung REDD bezieht sich auf das UN-Programm Reducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation, das darauf abzielt, Anreize für Länder des globalen Südens zu schaffen, ihre Emissionen aus Abholzung durch finanzielle Werte für den Kohlenstoffgehalt der Wälder zu reduzieren. In diesem Interview spricht Lang über strukturelle Schwächen von REDD und der Gefahr durch carbon cowboys. Er gibt einen Einblick in das 1-Milliarde-Dollar Abkommen zwischen Norwegen und Indonesien und diskutiert die Beziehung zwischen REDD und den Rechten indigener Völker.

  17. Modern facade techniques. The casing - more than a designed surface?; Moderne Fassadentechniken. Die Huelle - Mehr als gestaltete Oberflaeche?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzinka, K.H. [Petzinka Pink und Partner, Duesseldorf (Germany)

    2000-07-01

    Concepts as the presented projects are only developed with increasing knowledge. During each planning phase the results must be compared with the aesthetic, functional and technical targets in order to control, to develop and if necessary correct the current design and thinking process. This way of planning corresponds to the planning of an industrial top product. In these days the requirements of complex thinking in case of the application examples can only be met by the combination of research, information, application, experience and exact aesthetic target during the planning process that finally leads to complex solutions. They do not need to be corrected any more and the use of media and materials has got an undeniable reason. (orig.) [German] Konzepte wie die vorgestellten Projekte entwickeln sich in ihrer Art erst mit dem Anwachsen der Erkenntnisse. Auf jeder Planungsstufe muessen Resultate mit aesthetischer und funktionaltechnischer Zielvorstellung verglichen werden, um den laufenden Entwurf und Denkprozess zu steuern, zu entwickeln und, im Zweifel, korrigieren zu koennen. Eine solche Art zu planen, entspricht dann der eines industriellen Spitzenproduktes. Erst durch die Verbindung durch Forschung, Information, Anwendung, Erfahrung und konkreter aesthetischer Zielvorstellung beim Planungsprozess, wird dem komplexen Denken unserer Zeit bei solchen Anwendungsbeispielen entsprochen und fuehrt dann tatsaechlich zur komplexen Loesung, die keiner Korrektur mehr bedarf und bei der jeder Einsatz von Mitteln und Materialien einen unverzichtbaren Grund hat. (orig.)

  18. Potential cost savings in waste incineration in grate furnaces; Kosteneinsparpotentiale bei der Verbrennung von Abfaellen in Rostfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolf, C.; Beckmann, R. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany). Abt. Abfall- und Kreislaufwirtschaft

    1998-09-01

    Shortage of public puts increased cost pressure on thermal treatment of waste. The specific operating cost of current projects is around 200 DM/t. The contribution outlines parameters that can help to reduce the operating and investment cost. This includes economic as well as technical parameters that directly influence plant operation. The analyses were carried out using the UMSICHT-owned calculation program GLOBUS which permits the conservative determination of the cost-determining plant cost as a function of sensitive influencing parameters. (orig./SR) [Deutsch] Nicht zuletzt aufgrund leerer oeffentlicher Kassen hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, das durch die Forderung nach umweltvertraeglichen Entsorgungsverfahren bei gleichzeitig moderaten Abfallgebuehren gepraegt ist. Somit hat fuer die thermische Abfallbehandlung der Kostendruck stark zugenommen. Fuer aktuelle Projekte werden spezifische Betriebskosten von etwa 200 DM/t erreicht. Der vorliegende Beitrag zeigt kostenwirksame Einflussgroessen auf, durch die eine Reduzierung der Betriebs- und Investitionskosten ermoeglicht wird. Dazu gehoeren sowohl abfallwirtschaftlicher Parameter als auch technische Groessen, die einen direkten Einfluss auf den Betrieb der Anlage besitzen. Die Analysen wurden mit dem UMSICHT-eigenen Kalkulationsprogramm GLOBUS durchgefuehrt, das die belastbare Ermittlung der fuer die Kostenseite bestimmenden Apparatekosten in Abhaengigkeit sensitiver Einflussgroessen erlaubt. (orig./SR)

  19. Status Quo von Fm im europäischen Vergleich - die Trendanalyse im Jahresvergleich ab 2005

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Redlein, Alexander

    2018-01-01

    Full Text Available Facility Management (FM ist ganzheitliches Management der Immobilien und der immateriellen/materiellen Infrastruktur einer Organisation auf strategischer und taktischer Ebene, um die Erbringung der vereinbarten Unterstützungsleistungen (Facility Services zu koordinieren. Ziel ist die Verbesserung der Produktivität des Kerngeschäfts. Seit dem Jahr 2005 führt das IFM der Technischen Universität Wien (TU Wien jährlich Untersuchungen der Nachfrage- bzw. Bedarfsseite des FM in verschiedenen europäischen Ländern durch. Ziel ist es dabei, einen Marktüberblick zu erhalten und neben der Darstellung der allgemeinen Entwicklung und Bedeutung des FM, mehr zur Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des FM herauszufinden. Wichtige Ergebnisse, beispielweise Kostentreiber, konnten aufgrund der bisher durchgeführten Studien und Analysen bereits abgeleitet werden. Durch die Ausweitung des Datenmaterials und somit des Stichprobenumfangs auf weitere Länder lassen sich nun noch aussagekräftigere Auswertungen und Analysen bewerkstelligen. Ländervergleiche über den Status Quo der FM-Bedarfsseite werden somit ermöglicht. Gemeinsamkeiten, Unterschiede und die Marktreife des FM in den analysierten Ländern werden dargestellt und (statistisch analysiert. Die Erhebung des Status Quo der Bedarfsseite im FM in Europa zeigt die unterschiedlichen Reifegrade deutlich auf.

  20. Particle size distribution as a new measuring quantity in waste water filtration; Partikelgroessenverteilung als neue Messgroesse in der Abwasserfiltration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herwig, V.; Tiehm, A.; Neis, U. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The transport and distribution of anthropogenous water constituents are closely related to the behaviour of suspended solids. At municipal sewage treatment plants the elimination of solids takes place as a rule through sedimentation in sedimentation tanks. Because of more stringent cleaning requirements, a chamber filter is frequently added downstream for further elimination of suspended solids. Only through the combination of sedimentation and chamber filtration is reliable retention of solids and associated pollutants or nutrients safeguarded. This work aims to gain better understanding of the processes in the filter through a methodically new approach. This will form the basis for optimized dimensioning and more economical operation of interconnected elimination of solids through sedimentation and filtration. (orig.) [German] Der Transport und die Verteilung anthropogener Wasserinhaltsstoffe steht in engem Zusammenhang mit dem Verhalten der suspendierten Feststoffen. Die Feststoffabtrennung erfolgt in kommunalen Klaeranlagen in der Regel durch Sedimentation in der Nachklaerung. Aufgrund verschaerfter Reinigungsanforderungen wird zur weitergehenden Entfernung der suspendierten Feststoffe haeufig ein Raumfilter nachgeschaltet. Erst durch die Kombination von Sedimentation/Raumfiltration wird ein sicherer Rueckhalt der Feststoffe und assoziierter Schad- sowie Naehrstoffe erreicht. Ziel dieser Arbeit ist es, mit einem methodisch neuen Ansatz zu einem besseren Verstaendnis der Prozesse im Raumfilter zu gelangen. Dieses bildet die Grundlage fuer die optimierte Bemessung und einen oekonomischeren Betrieb der Feststoffseparation im Verbund Nachklaerung/Raumfiltration. (orig.)

  1. Study in environmental medicine in the areas of Bitterfeld and Hettstedt and a comparison area, 1995 - 1996. Data Book; Umweltmedizinische Untersuchungen im Raum Bitterfeld, im Raum Hettstedt und einem Vergleichsgebiet 1995-1996. Data Book

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, J.; Jacob, B.; Hoelscher, B.; Wilde, B.; Wolff, H.; Wjst, M.; Cyrys, J.; Wichmann, H.E. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    1998-10-01

    were determined and heavy-metal analyses carried out. Complete blood tests were done for lead, cadmium and mercury; urine tests were done for arsenic, cadmium and mercury. (orig.) [Deutsch] Die Umweltsituation im industriellen Ballungsgebiet Bitterfeld/Wolfen war in der Vergangenheit durch eine ausserordentlich hohe Belastung der Luft, u.a. mit Staeuben, Schwefeldioxid, Stickoxiden und chlorierten Kohlenwasserstoffen, der Gewaesser und des Bodens gekennzeichnet. Dagegen spielte im Raum Hettstedt die Schwermetallbelastung durch jahrzehntelangen Bergbau und die Emissionen der buntmetallurgischen Industriebetriebe die Hauptrolle. Ziel der vom Umweltbundesamt gefoerderten umweltepidemiologischen Studie ist es, moegliche gesundheitliche Beeintraechtigungen der Bevoelkerung in diesen zwei Belastungsgebieten im Vergleich zu dem wenig belasteten Kontrollterritorium Zerbst zu ermitteln. Diese sollen vor dem Hintergrund der Langzeitwirkung einer hohen Luftbelastung in den Regionen Bitterfeld und Hettstedt quantifiziert werden. Darueber hinaus werden die zeitlichen Veraenderungen der Gesundheitsparameter begleitend zu den laufenden Sanierungsmassnahmen ueber einen Zeitraum von 6 Jahren erfasst, um die Sanierung an den gesundheitlichen Gegebenheiten ausrichten zu koennen. Die Untersuchungen 1995/96 erfolgten wie auch beim 1. Survey im Jahre 1992/93 durch Aerzte und Schwestern in Schulen, Kindergaerten, Gesundheitsaemtern sowie teilweise in einem mit Lungenfunktionsgeraeten ausgestatteten Untersuchungsbus. In allen drei Orten wurde nach den gleichen standardisierten Vorschriften verfahren, wobei die gleichen Geraete und die gleichen Untersucher im Einsatz waren. Durch Befragung der Eltern der Kinder wurden Informationen erhoben zu Erkrankungen und Symptomen, insbesondere zu Atemwegserkrankungen und Allergien, sowie zu soziodemographischen Charakteristika und Merkmalen der haeuslichen Umgebung, welche die interessierenden Zielgroessen mitbeeinflussen koennen. Es wurde die

  2. Hydrogen embrittlement and hydrogen induced stress corrosion cracking of high alloyed austenitic materials; Wasserstoffversproedung und wasserstoffinduzierte Spannungsrisskorrosion hochlegierter austenitischer Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mummert, K.; Uhlemann, M.; Engelmann, H.J. [Institut fuer Festkoerper- und Werkstofforschung Dresden e.V. (Germany)

    1998-11-01

    zunehmendem Ni-Gehalt der Legierung zu und fuehrt zu eindeutiger Abnahme der Duktilitaet in der Ni-Basislegierung. Obwohl es im Falle der Spannungsrisskorrosion eine lokale Wasserstoffquelle im Werkstoff durch den kathodischen Teilprozess der Korrosion gibt, wird Risswachstum nur beobachtet, wenn die Wasserstoffkonzentration in einer kleinen `Prozesszone` vor der Rissspitze einen auf den Spannungszustand bezogenen kritischen Wert erreicht. Mit zunehmendem Ni-Gehalt der Legierung nimmt die Wahrscheinlichkeit hierfuer infolge zunehmender Diffusionsgeschwindigkeit des Wasserstoffs im austenitischen Gitter ab. Demzufolge zeigen insbesondere austenitische Staehle mit geringem Ni-Gehalt Empfindlichkeit gegen transkristalline SpRK. In diesem Falle ist das mikrostrukturelle Verformungsverhalten an der Rissspitze auch durch analoge Prozesse bestimmt, wie es an wasserstoffbeladenen Proben beobachtet wird. (orig.)

  3. Knochenstoffwechsel bei malignen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keck A-V

    2003-01-01

    Full Text Available Bei malignen Erkrankungen, wie dem Mammakarzinom, dem Prostatakarzinom, dem Bronchialkarzinom oder dem multiplen Myelom ist der Knochen eines der am häufigsten von Metastasen betroffenen Organe. Das klinische Beschwerdebild ist durch das Auftreten pathologischer Frakturen, Schmerzen und Hyperkalzämien gekennzeichnet. Eine erhöhte Knochenresorptionsrate und Verlust an Knochenmasse im Sinne von osteoporoseartigen Veränderungen bedingt durch eine inadäquat überschießende Osteoklastendifferenzierung und -aktivierung sind ursächlich dafür verantwortlich. Durch jüngst publizierte Ergebnisse diverser Studien und Untersuchungen konnten die genauen Mechanismen der Rekrutierung und Aktivierung von Osteoklasten weiter aufgeklärt werden. Receptor activator of nuclear factor-kappa-B ligand (RANKL, ein Mitglied der Tumor necrosis factor (TNF Superfamilie konnte als entscheidender Faktor in der Osteoklastengenese identifiziert werden. Die Interaktion von RANKL mit seinem Rezeptor RANK (receptor activator of nuclear factor-kappa-B induziert die Entwicklung der osteoklastären Reihe aus dem hämatopoetischen Kompartment und fördert weiters die Differenzierung zu Osteoklastenvorstufen und die Aktivierung reifer Osteoklasten, ebenso wird eine verzögert einsetzende Apoptose bewirkt. Neben RANK und RANKL ist Osteoprotegerin (OPG als dritte Komponente in der Regulation der Knochenresorption involviert. Als Mitglied der TNF-Superfamilie bindet OPG an RANKL und blockiert somit alle stimulierenden Effekte von RANK auf die Osteoklastenentwicklung und neutralisiert so alle biologischen Effekte von RANKL. Diverse Hormone und Zytokine üben durch die Modifikation der Ratio von RANKL zu OPG einen regulatorischen Effekt auf die Knochenresorption aus. Diese ist bei osteolytischen Knochenmetastasen, beim multiplen Myelom und bei der malignen Hyperkalzämie erhöht. Das Gleichgewicht knochenaufbauender wie -abbauender Mechanismen scheint somit durch die Ratio von

  4. Assembly optimization realized by a die-cast magnesium construction; Montageverbesserungen verwirklicht durch eine Magnesium-Druckguss-Konstruktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tikal, F.; Vollmer, C.; Pippert, J.

    1996-11-01

    Vehicle development today cannot be envisaged without non-contact and slip free distance- and speed-measurement. As it is superior to contact methods in terms of reliability and accuracy, it has gained more and more acceptance in the past few years and now provides measurement results of the utmost precision. This is particularly necessary in the large application range of tyre and vehicle development to ensure high safety levels; moreover, it is required for future vehicle control systems, as they need precise speed information for ABS, ASC, or for navigation methods. In principle, optical acoustic and microwave sensors can be used for these applications. The microwave sensors can be used for these applications. The microwave-Doppler principle provides certain advantages over optical or ultrasound methods as it can be used under any weather conditions and provides a larger vertical operating range and a long lifespan. Datron-Messtechnik, market leader in the field of correlator optical speed sensors, has made use of this measurement principle and with its microwave sensor introduces a new development covering the great demands of speed measurement. (orig.) [Deutsch] Die Pkw-Tuer, ein Bestandteil der Karosserie, ist im Laufe der Automobilgeschichte nicht wesentlich veraendert worden. Jedoch mussten in den letzten Jahren Flankenschutz, Seitenairbag und andere neue Bauteile in die Tuer integriert werden. Diese Elemente der passiven Sicherheit sind vom Verbraucher gewuenschte Schutzmassnahmen. Mit dem gehobenen Sicherheitsimage bemuehen sich die Produzenten, den potentiellen Kaeufer zum Kauf ihres Produktes zu bewegen. Am Institut fuer Produktionstechnik und Logistik (IPL) der Universitaet Gesamthochschule Kassel (GhK) wurde eine Pkw-Tuer, basierend auf einem Magnesium-Druckgussrahmen, entwickelt. Zur Orientierung und Studienzwecken ist ein Holzmodell erstellt worden. Mit dem praxisnahen Modell konnte die Montage und der Einbau in das Automobil getestet werden. Das Gussverfahren ermoeglicht die hochintegrierte Bauweise. Der modulartige Aufbau und die Vorteile von Magnesium als Leichtbauwerkstoff erlauben neuartige Ansaetze im Vergleich zu konventionellen Konstruktionen. (orig.)

  5. Virtuelle Teams - Geringe Kosten, geringer Nutzen? Zur Leistungsverbesserung von Kleingruppen beim Problemlösen durch elektronische Moderation

    OpenAIRE

    Unger, Dana; Witte, Erich H.

    2007-01-01

    "Die Lösung von Problemen und die Entscheidung von strategischen Maßnahmen werden häufig Expertengruppen übertragen, da man sich Vorteile von ihrer Zusammenarbeit gegenüber einzeln arbeitenden Personen erhofft. Jedoch kennzeichnen Prozessverluste die Zusammenarbeit von natürlich interagierenden Gruppen, so dass viele Moderationstechniken wie die PROzedurale MODeration (PROMOD) entwickelt wurden, die das Ausmaß der Schwierigkeiten reduzieren. In dieser Studie wurde getestet, ob ...

  6. Erfolgreiche Koordination durch Kultur? : Herrschaftsmythen der Frühen Neuzeit und die Organizational-Culture-These

    OpenAIRE

    Ewert, Ulf Christian

    1998-01-01

    Herrschaftsmythen können als spezifische Gestaltungselemente einer Organisationskultur interpretiert werden. Sie waren in den frühneuzeitlichen Systemen Mittel des politischen Zusammenwirkens, gerichtet auf Integration und Definition der jeweiligen Organisation. Gegenstand der Untersuchung sind neun frühneuzeitliche Mythen, darunter der Roi Soleil, Neues Israel und Wilhelm Tell. Hinterfragt wurden wahrgenommene Ähnlichkeiten zwischen den neun Mythen, deren integrative und revolutionäre Muster...

  7. Computerized tomography in evaluation of decreased acetabular and femoral anteversion; Besonderheiten bei der Bestimmung der Hueftpfannenanteversion und Schenkelhalsantetorsion durch Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toennis, D.; Skamel, H.J. [Institut fuer Strahlendiagnostik, Klinikum Dortmund GmbH (Germany)

    2003-09-01

    Computerized tomography has received a new importance. It has been shown that decreased anteversion of femur and acetabulum, when both have decreased angles, are causing pain and osteoarthritis of the hip joint. Operative treatment should be performed before osteoarthritis develops. Exact measurements therefore are necessary. The investigation should be performed in prone position to have the pelvis lying in a defined and normal position. Femoral torsion is measured between the transverse axis of the knee and the femoral neck. The transverse axis for measurement of the femoral anteversion is defined by a rectangular line to the sagittal plane. For evaluation of the femoral anteversion in total the angle of the condyles has to be added to the femoral neck angle when the knee is found in internal rotation. Acetabular anteversion should be measured at the level where the femoral head is still in full contact and congruence with the anterior margin of the acetabulum. (orig.) [German] Fuer die Computertomographie hat sich eine neue Aufgabe ergeben. Es hat sich gezeigt, dass verringerte Pfannenanteversion und Schenkelhalsantetorsion haeufige Ursachen von Hueftschmerz und -arthrose sind, v. a. wenn beide gegen 0 gehen. Da operative Massnahmen vor Eintreten der Arthrose ergriffen werden sollten, sind genaue Messwerte erforderlich. Die Untersuchung sollte in Bauchlage durchgefuehrt werden, um eine einheitliche und weitgehend normale Beckenkippung zu gewaehrleisten. Die Schenkelhalstorsion wird zwischen der Kniegelenk- und der Schenkelhalsachse gemessen. Zur Festlegung der Sagittalebene legt man am besten eine Mittellinie zwischen die Beckenschaufeln. Die Messung der Pfannenanteversion sollte in der Schnitthoehe erfolgen, wo die Bewegungseinschraenkung der Innenrotation auftritt. (orig.)

  8. Relief for the environment and for traffic through regional economies; Entlastung der Umwelt und des Verkehrs durch regionale Wirtschaftskreislaeufe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprenger, R.U.; Arnold-Rothmaier, H.; Kiemer, K.; Pintarits, S.; Wackerbauer, J.

    2003-01-01

    Transport performance has outpaced the growth of real GDP in recent decades. By 20015 a further increase in transport performance of between 50% and 79% over 1997 is forecast. Strengthening regional economies is one way of structurally countering the trend of over-proportionally rising traffic flows in the long term. The study examines the links between economic and transport development at the regional level. Options are also presented for promoting regional economies, thereby decreasing the volume of inter-regional transport. (orig.) [German] Die Verkehrsleistung nahm in den letzten Jahrzehnten staerker zu als das reale Bruttoinlandsprodukt. Gegenueber 1997 wird bis zum Jahr 2015 eine weitere Steigerung der Verkehrsleistung auf der Strasse von 50% und 79% prognostiziert. Eine Staerkung regionaler Wirtschaftskreislaeufe wird als Mittel gesehen, um dem Trend ueberproportional steigender Verkehrsstroeme strukturell und langfristig entgegenzuwirken. In der Studie wurden die Zusammenhaenge zwischen wirtschaftlicher und verkehrlicher Entwicklung auf regionaler Ebene erforscht. Zudem werden Moeglichkeiten eroertert, die regionale Wirtschaftskreislaeufe foerdern und so das Volumen interregionaler Transporte verringern. (orig.)

  9. Auf gute Nachbarschaft!. Verantwortungsübernahme durch Unternehmen für die Stadtteilentwicklung - Haniel und Grillo in Duisburg

    Science.gov (United States)

    Kleine-König, Christiane; Hohn, Uta

    2016-03-01

    Companies' community involvement turns out to be spatially relevant and-in many cases-to be focused on the near surroundings of the place of business. Some companies strategically align their involvement in order to systematically address local challenges. The essay at hand addresses the subject of corporate social responsibility from a local development perspective. Using the example of two family-owned enterprises based in Duisburg, Haniel and Grillo, it illustrates how socially committed companies can get involved with their local community by acting as good neighbours. Furthermore, it argues that socially committed companies can function as producers of space concerning matters of urban and local development. The specific local settings as well as the economic conditions of the local community serve as an explanatory background of the companies' involvement. The cases presented in this paper prove the firms' specific knowledge of local development needs and possibilities. This makes them qualified partners for local government actors and civil society actors. Thus, in the future, it is worth addressing corporate local responsibility from a governance point of view both in theory and in practice.

  10. Efficient four-wave mixing by usage of resonances in mercury; Effizientes Vierwellenmischen durch Ausnutzen von Resonanzen in Quecksilber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolbe, Daniel

    2011-05-05

    A continuous, coherent radiation source in the vacuum ultraviolet spectral region is presented. It is based on four-wave-mixing in mercury vapor with fundamental beams at 253.7 nm, 407.9 nm und 545.5 nm wavelength. The fundamental beams are produced by frequency doubling and quadrupling of beams from solid-state laser-systems respectively. Due to the 6{sup 1}S-7{sup 1}S two-photon resonance and additionally the 6{sup 1}S-6{sup 3}P one-photon resonance the efficiency can be increased compared to former sources. A near one-photon resonance reduces the optimal phasematching temperature of the four-wave-mixing process. This leads to smaller Doppler and pressure broadening resulting in a higher four-wave-mixing efficiency. A maximum power of 0.3 nW at 121.56 nm wavelength, the 1S-2P Lyman-{alpha} transition in hydrogen, can be obtained. This Lyman-{alpha} source is needed for future laser cooling of antihydrogen. Apart from the Lyman-{alpha} generation, four-wave-mixing with a slightly different third fundamental wavelength results in radiation near a one-photon resonance in the VUV at the 6{sup 1}S-12{sup 1}P transition in mercury. Due to this additional one-photon resonance the nonlinear susceptibility, responsible for the four-wave-mixing, can be strongly increased without an influence on the phasematching. With such a mixing process the efficiency can be enlarged by three orders of magnitude and powers up to 6 {mu}W in the VUV could be realised. This is an improvement of a factor of 30 to former laser sources in this VUV regime. Furthermore the two-photon resonance of mercury could be investigated in detail. We observed a velocity-selective double resonance at small Rabi frequencies of the fundamental beams, which has the same origin as dark resonances in {lambda}-systems. At high Rabi frequencies excitation to the two-photon level can be high enough to initiate a laser process on the 7{sup 1}S-6{sup 1}P transition. This process could be observed with continuouswave fundamental lasers for the first time. It can be shown that the additional laser process does not limit the four-wave-mixing efficiency. (orig.)

  11. Topodiagnosis in Creutzfeldt-Jakob disease by HMPAO-SPECT. Topodiagnostik der Creutzfeldt-Jakobschen Krankheit durch HMPAO-SPECT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heye, N. (Neurologische Klinik, St. Josef Hospital, Bochum Univ. (Germany)); Farahati, J. (Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany)); Heinz, A. (Neurologische Klinik, St. Josef Hospital, Bochum Univ. (Germany)); Buettner, T. (Neurologische Klinik, St. Josef Hospital, Bochum Univ. (Germany)); Przuntek, H. (Neurologische Klinik, St. Josef Hospital, Bochum Univ. (Germany)); Reiners, C. (Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany))

    1993-02-01

    A 80-year old female presented with an early stage of Creutzfeldt-Jakob disease with clinical, neurophysiological and neuropathological findings suggesting a focal involvement of the brain. HMPAO SPECT disclosed asymmetries of regional cerebral perfusion, thus suggesting that it may be a further diagnostic instrument in this disease. (orig.)

  12. On new paths. Hitchhiker's guide through beryllium chemistry; Auf neuen Pfaden. Per Anhalter durch die Berylliumchemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naglav, Dominik; Bendt, Georg; Schulz, Stephan [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Fakultaet fuer Chemie; Buchner, Magnus R.; Kraus, Florian [Marburg Univ. (Germany). Anorganische Chemie, Fluorchemie

    2016-08-26

    This short essay is intended as an introduction to all less experienced people in the field of beryllium chemistry. Current research findings on the toxicity of the element and its compounds are reviewed and various basic and necessary orientation aids for safe and correct handling in modern chemical research laboratories are presented. Phenomenological observations concerning the uniqueness of the element and its chemistry are communicated and placed in the historical context. We summarize many contributions and experiences of passionate scientists in this field. It is a matter of heart for us that our fellow students critically question and rethink the reservations about beryllium and their connections built up over generations, thus initiating a new era of intensive research into this scorned element. Who in the world should be able to manage beryllium and its connections more safely and more expertly than we do chemists? [German] Dieser Kurzaufsatz soll eine Einfuehrung fuer alle weniger Erfahrenen auf dem Gebiet der Berylliumchemie darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse ueber die Giftigkeit des Elements und seiner Verbindungen werden rezensiert und diverse grundlegende und noetige Orientierungshilfen fuer die sichere und richtige Handhabung in modernen chemischen Forschungslaboren vorgestellt. Phaenomenologische Beobachtungen bezueglich der Einzigartigkeit des Elements und seiner Chemie werden mitgeteilt und in den historischen Kontext gestellt. Wir fassen viele Beitraege und Erfahrungen von auf diesem Gebiet leidenschaftlich taetigen Wissenschaftlern zusammen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass unsere Kommilitonen die ueber Generationen aufgebauten Vorbehalte gegenueber Beryllium und seinen Verbindungen kritisch hinterfragen und ueberdenken und so eine neue Aera intensiver Forschung zu diesem verschmaehten Element eingeleitet wird. Wer in aller Welt soll denn das Beryllium und seine Verbindungen sicherer und fachkundiger handhaben koennen als wir Chemiker?.

  13. Reaktive Sauerstoffradikale bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom und Regulation der Radikalenbildung durch Angiotensin Rezeptoren

    OpenAIRE

    Stemmler, Susanne

    2003-01-01

    Hohe reaktive Sauerstoffradikalkonzentrationen (ROS) führen zu einer Schädigung der Zelle. In dieser Arbeit wurde überprüft, ob Veränderungen von intrazellulären ROS bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom (OSAS) vorliegen und welchen Einfluß Angiotensin AT-2-Rezeptoren bei der Bildung der ROS haben. Die ROS-Konzentration wurden fluoreszenzspektrophotometrisch in mononukleären Leukozyten bestimmt. Die intrazelluläre ROS-Konzentration stieg spontan und nach Stimulation ...

  14. Spezifische Spaltung von RNA-Dinucleotiden durch eine synthetische dreikernige Metall(II)-Phosphodiesterase auf Calix[4]aren-Basis

    NARCIS (Netherlands)

    Molenveld, P.; Engbersen, Johannes F.J.; Reinhoudt, David

    1999-01-01

    Große Geschwindigkeitssteigerung und beachtliche Spezifität für Nucleobasen in der katalytischen Umesterung von RNA-Dinucleotiden werden mit dem Calix[4]aren-Enzymmimetikum 1-Zn3 beobachtet (gezeigt ist das Computermodell des Komplexes mit dem Dinucleotid GpG). Die höhere Aktivität für GpG gegenüber

  15. Die Inkompatibilität von Jahresabschlußprüfung und Unternehmensberatungen durch Wirtschaftsprüfer

    OpenAIRE

    Richter, Martin

    2009-01-01

    Inhalt: 1. Problemstellung 2. Auswirkungen von Unternehmensberatungen auf die faktische Unabhängigkeit 2.1. Die Gründe für eine Beeinträchtigung der faktischen Unabhängigkeit 2.2. Einflußfaktoren für die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß einer Unabhängigkeitsbeeinträchtigung 3. Auswirkungen von Unternehmensberatungen auf die wahrgenommene Unabhängigkeit 3.1 . Beschreibung der Untersuchung 3.2. Ergebnisse der Untersuchung 4. Schlußfolgerungen 4.1.Grundfragen zur Auslegung des Ausschlußtatbesta...

  16. Supply of wood-based bioenergy sources by means of agro-forestry systems; Bereitstellung von holzartigen Bioenergietraegern durch Agroforstsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, Christian; Quinkenstein, Ansgar; Freese, Dirk [Brandenburgische Technische Univ. Cottbus (Germany). Lehrstuhl fuer Bodenschutz und Rekultivierung; Baerwolff, Manuela [Thueringer Landesanstalt fuer Landwirtschaft (Germany)

    2011-07-01

    Because of the initiated energy revolution and the associated increasing demand for woody biomass in Germany, the production of woody crops on agricultural sites is increasingly gaining in importance. In this context, agroforestry systems provide a promising option to cultivate simultaneously fast growing tree species and annual crops on the same field and to produce woody biomass and conventional products at the same time. Agroforestry systems in which hedgerows of fast growing tree species are established on agricultural sites in a regular pattern are called as alley cropping systems (ACS). These can be managed as low input systems and thus provide several ecological benefits. The cultivation of trees results in an enhanced humus accumulation in the soil and affects the quality of surface as well as percolating waters in a positive way. Additionally, ACS alter the microclimatic conditions at the site, from which the conventional crops cultivated in the alleys between the tree stripes benefit. However, from an economic point of view the production of woody crops with ACS is not generally preferable to conventional agriculture. The positive effects of ACS are most pronounced on marginal sites and, consequently, ACS are currently economically unfavorable compared to conventional agriculture on fertile soils. However, on unfertile, dry sites, such as can be found at a large scale in the Lusatian post-mining landscapes, ACS can be an ecologically and economically promising land-use alternative.

  17. Optimisation of small-scale hydropower using quality assurance methods - Preliminary project; Vorprojekt: Optimierung von Kleinwasserkraftwerken durch Qualitaetssicherung. Programm Kleinwasserkraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofer, S.; Staubli, T.

    2006-11-15

    This comprehensive final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a preliminary project that examined how quality assurance methods can be used in the optimisation of small-scale hydropower projects. The aim of the project, to use existing know-how, experience and synergies, is examined. Discrepancies in quality and their effects on production prices were determined in interviews. The paper describes best-practice guidelines for the quality assurance of small-scale hydro schemes. A flow chart describes the various steps that have to be taken in the project and realisation work. Information collected from planners and from interviews made with them are presented along with further information obtained from literature. The results of interviews concerning planning work, putting to tender and the construction stages of these hydro schemes are presented and commented on. Similarly, the operational phase of such power plant is also examined, including questions on operation and guarantees. The aims of the follow-up main project - the definition of a tool and guidelines for ensuring quality - are briefly reviewed.

  18. Life cycle cost reduction through high efficiency membrane based air intake filters; Reduzierung der Lebensdauerzykluskosten durch hocheffiziente Zuluftfilter auf Membranbasis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krah, Helmut [W.L. Gore and Associates GmbH, Putzbrunn (Germany)

    2011-07-01

    The use of highly efficient, membrane-based air intake filters means that massive savings can be made in the operation of gas turbines: on the one hand, a higher degree of efficiency can be achieved, which leads to lower fuel consumption and better turbine performance, and on the other, maintenance costs can be reduced thanks to the avoidance of erosion and corrosion. EPA (Efficient Particulate Air) filters based on fibreglass have the disadvantage that they exhibit a relatively high differential pressure, and they can frequently only be used by converting the filter house. This is where the tremendous advantage of membrane-based EPA filters comes in. Its core, a micro-porous PTFE membrane with excellent air permeability. (orig.)

  19. Measurements of transient electron density distributions by femtosecond X-ray diffraction; Messungen transienter Elektronendichteverteilungen durch Femtosekunden-Roentgenbeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freyer, Benjamin

    2013-05-02

    This thesis concerns measurements of transient charge density maps by femtosecond X-ray diffraction. Different X-ray diffraction methods will be considered, particularly with regard to their application in femtosecond X-ray diffraction. The rotation method is commonly used in stationary X-ray diffraction. In the work in hand an X-ray diffraction experiment is demonstrated, which combines the method with ultrafast X-ray pulses. This experiment is the first implementation which makes use of the rotation method to map transient intensities of a multitude of Bragg reflections. As a prototype material Bismuth is used, which previously was studied frequently by femtosecond X-ray diffraction by measuring Bragg reflections successively. The experimental results of the present work are compared with the literature data. In the second part a powder-diffraction experiment will be presented, which is used to study the dynamics of the electron-density distribution on ultrafast time scales. The experiment investigates a transition metal complex after photoexcitation of the metal to ligand charge transfer state. Besides expected results, i. e. the change of the bond length between the metal and the ligand and the transfer of electronic charge from the metal to the ligand, a strong contribution of the anion to the charge transfer was found. Furthermore, the charge transfer has predominantly a cooperative character. That is, the excitation of a single complex causes an alteration of the charge density of several neighboring units. The results show that more than 30 transition-metal complexes and 60 anions contribute to the charge transfer. This collective response is a consequence of the strong coulomb interactions of the densely packed ions.

  20. Bis(s) ins Innere des Protons ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds

    CERN Document Server

    Lemmer, Boris

    2014-01-01

    Geben Sie's zu, wir alle fragen gerne mal: „Was ist da drin?“. Und einige, die hören mit dem Fragen einfach nicht mehr auf. Sie haken nach, bis es als Antwort nur noch gibt: „Das war’s, kleiner geht’s nicht mehr.“ Da wo's klein wird, wird die Welt plötzlich ganz verrückt: Aus purer Energie werden Teilchen erzeugt. Materieteilchen bekommen Geschwister aus Antimaterie. Teilchen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, entstehen plötzlich aus dem Nichts. Das ist die Welt der Teilchenphysik. Teilchenphysiker bauen die größten Experimente aller Zeiten, um die kleinsten Teilchen des Universums zu untersuchen. Sie gehen an die Grenzen des technisch Machbaren und überschreiten dabei die Grenzen unserer Länder. Wer das alles auch so spannend findet wie die Teilchenphysiker selbst, ist herzlich eingeladen, dieses Buch zu lesen. Wer glaubt, dass man ohne ein Studium in der Teilchenphysik nichts versteht, der auch. Quantenfeldtheorien, Teilchenbeschleuniger, Higgs-Mechanismus und Co werden hier...

  1. Environmental relief effects through nanotechnological processes and products; Entlastungseffekte fuer die Umwelt durch nanotechnische Verfahren und Produkte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinfeldt, Michael; Gleich, Armin von [Bremen Univ. (Germany). Fachgebiet Technikgestaltung und Technologieentwicklung, FB Produktionstechnik; Petschow, Ulrich; Pade, Christian; Sprenger, Rolf-Ulrich [Institut fuer oekologische Wirtschaftsforschung gGmbH, Berlin (Germany). FB Umweltoekonomie und -politik

    2010-06-15

    The top priority of the research project ''Environmental Relief Effects through Nanotechnological Processes and Products'' was to identify and quantify, to the extent possible and by means of selected examples, the environmental and sustainability opportunities and risks associated with this rapidly developing line of technology. Environmental relief potentials are understood here to include not only environmental engineering in the narrower sense (end-of-pipe technologies), but also and specifically process, production, and product-integrated environmental protection. The project consisted of four stages: 1. Analysis of products and processes already on the market or soon to be made available and application 2. Examination and initial qualitative assessment of each of the products and processes with respect to its potential for environmental relief (or burden, as the case may be) 3. In-depth life cycle analysis and assessment of four selected processes or products as compared to conventional processes or products (Manufacture of solderable surface finishes on printed circuit boards, MW carbon nanotube application for foils in the semiconductor industry, Lithium batteries for energy, storage, Ultradur {sup registered} High Speed plastic) 4. An appraisal of nanotechnology employment effects. (orig.)

  2. Damage to the central nervous system caused by heterogeneous solvent mixtures. Schaedigung des zentralen Nervensystems durch heterogene Loesungsmittelgemische

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorenz, H.; Weber, E.; Buchter, A.; Jablonski, M. (Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Inst. fuer Arbeitsmedizin); Omlor, A.; Haass, A. (Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Universitaets-Nervenklinik); Steigerwald, F. (Universitaetskliniken des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Medizinische und Klinische Psychologie)

    1991-09-01

    Eight male patients and one female patient were given exhaustive clinical examinations following one- to fourteen-your-long exposure to, above all, the solvents dichloromethane, trichlorofluormethane und diphenylmethane-4, 4-diisocyanate, gasolines, 1.1.1-trichloroethane. The patients complained almost without exception of disturbances of concentration, memory, and emotion. In more than half of the cases there were corresponding symptoms with regard to gastrointestinal disorders, headaches or head congestion, dizziness, hyperhidrosis, sleep disturbances, loss of interest, lack of drive, tendency toward social withdrawal, alcohol intolerance, tremors, and hearing loss. The internal medical examination disclosed high blood pressure and an increase in radiological patterns in the lower parts of the lungs where six of the patients were concerned. Laboratory chemical tests showed increased plasma viscosity values in over 50% of the cases. In the area of neurology, two-thirds of the patients evidenced an at times laterally accentuated tremor, primarily of the proximal extremities. Impaired coordination was present in over 50% of the cases and perception disorders were noted in nearly 50% of the cases. The spin and computerized tomograhy showed unmistakeable signs of brain in eight of the nine patients. Psycho-pathological peculiarities were present in all patients with regard to emotional disturbances. Mnesic disturbances, drive disturbances, and a slowing of thought processes impressed in over 50% of the cases. The psychometric test procedures delivered telling, positive results with regard to acquired cerebro-organic decreases in functional capacity and personality changes. The results of ECGs, pulmonary function tests, EMG, nerve conduction velocity, VEP, and SEP were without significant pathological findings. (orig./MG).

  3. Versuchter Totschlag durch Manipulation der Organzuteilung für Transplantationen? / Detlev Sternberg-Lieben, Irene Sternberg-Lieben

    Index Scriptorium Estoniae

    Sternberg-Lieben, Detlev

    2018-01-01

    Saksamaa kõrgema kohtu otsusest, mis puudutab Göttingeni haiglas toimunud juhtumit, kus maksasiirdamine tehti alkohili tarbivale patsiendile, Saksmaal kehtestatud seaduse kohaselt tohib maksasiirdamise teha vaid siis, kui organi saaja ei ole kuus kuud alkoholi tarbinud. Lahendit vaata lk. 46-52

  4. Unintentional exposure to radiation during pregnancy from nuclear medical diagnostic procedures; Unabsichtliche Strahlenexposition in der Schwangerschaft durch nuklearmedizinische Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moka, D. [Gemeinschaftspraxis fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Essen (Germany)

    2005-12-01

    The administration of radiopharmaceuticals during pregnancy is contraindicated due to a lack of vital indications. However, if prenatal exposure to radiation should occur in the framework of a nuclear medical diagnostic procedure then fortunately no longterm side-effects would normally be expected. Radiation damage in the preimplantation phase leads to early abortion. However, if the further course of pregnancy remains uncomplicated then no subsequent side-effects need be expected. On a conservative estimate, it would require doses exceeding 50 mGy to cause radiation damage within the uterus after the preimplantation phase. However, the standard radioactivities applied for diagnostic purposes in nuclear medicine, can be obtained with doses of less than 20 mGy. On the basis of current knowledge, therefore, there is no reason to terminate pregnancy on medical grounds after diagnostic exposure to radiopharmaceuticals. (orig.)

  5. Improvement of resource efficiency by efficient waste shipment inspections; Steigerung der Ressourceneffizienz durch effiziente Kontrollen von Abfallverbringungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schilling, Stephanie [Institut fuer Oekologie und Politik GmbH (OEKOPOL), Hamburg (Germany)

    2011-09-15

    Illegal shipment of waste as well as enforcement related to waste shipment have been regularly the centre of attention of public and professional debates and are also a topic of cross-national relations. In addition, the fear persists that by illegal waste shipments waste is treated in plants neither adapted to protect the environment and health nor having sufficient recuperation capabilities for precious raw materials. This project therefore intends to clarify the status quo of waste shipment inspections in the 16 federal states of Germany (Bundeslaender, in the following cited as states or federal states) to identify potential for development regarding the organisation and execution of inspections and to elaborate recommendations to optimise enforcement activities and further development of European and German legislative regulations. In order to optimise the enforcement of the European Waste Shipment Regulation (WSR) and the German Waste Shipment Act (AbfVerbrG), an adequate number of qualified personnel is necessary within all bodies involved into waste shipment inspections. Those bodies are namely the competent waste authorities, customs, police, the Federal Office for Transport of Goods (BAG), the Federal Railway Authority (EBA) and the prosecution offices. An adequate number of qualified personnel is not provided for in all states/authorities. This is also reflected in the number of transport and plant inspections which deviate between zero to a fixed number per year as well as being continuously performed and based occasion-/cause oriented inspections. Tangible means like access to IT-systems and the Internet should be provided for on-site inspections. Besides qualified and experienced personnel also IT-Systems have a relevant impact on the preselection of the entity to be inspected as well as for on-the-spot investigations. Therefore IT-System can increase the efficiency of inspections (inspections per time unit resp. exposure of illegal shipments per time unit). Those already available IT-Systems could be enhanced in relation to waste transport in transit and should be available to the mobile inspection teams (depending on the inspection strategy of the states). Partially a closer cross linking (on federal and federal state level) with different inspections and permitting authorities as well as with competent authorities for national waste transports and international waste shipments was wished for and is sensible for some states. Generally it would be sensible to perform strategic analyses of the waste shipment situation in Germany on a regular basis in order to perform purposeful inspections.For the figuration of the urgency and control of the effect of the enforcement measures, statistics are of relevant significance. For the preparation of these statistics, IT-systems are useful. Jurisdiction and related procedures have been assessed by most competent waste authorities as sufficient and clear. Room for improvement is solely seen when it comes to sampling at the inspection site, shipments containing waste mixed abroad, sanctions for foreign parties involved into illegal shipments, lacking areas for impoundments and inspection of rail-bound waste shipments. The increased application of inspections at focal points of waste shipments like plants, hubs and collection areas as well as specialised waste shipment inspection teams were identified as sensible means to enhance the inspection efficiency. In addition waste shipment inspections should be an inherent part of general inspections performed in the regions. All of these measures are already performed in parts, although some of the necessary requirements for the inspecting authorities' are not yet sufficiently provided and require further activities in particular from the competent waste authorities' of the states resp. the federal state ministries. This issue is closely connected to the cooperation of the different authorities among each other and within one authority. The majority of the competent waste authorities assessed the level of cooperation as being sufficient. But the study also revealed that in most cases staffing and hierarchic sensitivities influence the satisfaction of the cooperation to a larger extent than the specific authority with which cooperation is being carried out. On national level an intensification of the working meetings of the German Federal Environmental Agency (UBA) can ameliorate the cooperation of the authorities. On international level a more regularly and structured participation resp. integration of German authorities into the IMPEL-TFS activities is being proposed. The cooperation between inspection and waste authorities' as well as prosecution offices could also be enhanced. In addition the WSR does not contain enough mechanism for sanctions for the waste consignee. Ad-justments according to the AbfVerbrG could be sensible. The AbfVerbrG or permitting laws could be adapted allowing a more facile interim storage of illegally shipped waste. (orig.)

  6. Higher comfort and less noise by using the dual mass flywheel; Hoeherer Komfort und weniger Geraeusch durch das Zweimassenschwungrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reik, W. [LuK GmbH und Co., Buehl (Germany)

    1998-12-01

    In the mid 1980`s the German automobile manufacturer BMW used catch-phrases such as `unique` and `technical masterpiece` in advertising the dual mass flywheel (DMFW) that had just gone into production in the then new 324d. This new part `swallowed` the natural diesel vibrations between the engine and transmission and thus guaranteed a smooth power transfer to the drive train. The dual mass flywheel had long been the standard in the luxury classes of automobiles and had already started its triumphant progress into the midrange class. In order to make their entrance into the ever more important compact class, LuK developed a compact DMFW. (orig.) [Deutsch] Mit Schlagworten wie `einzigartig` und `technische Meisterleistung` bewarb der deutsche Automobilhersteller BMW Mitte der 80er Jahre das gerade im damals neuen Modell 324d in Serie gegangene Zweimassenschwungrad (ZMS) in Anzeigenkampagnen. Es `schlucke` die Vibrationen zwischen Motor und Getriebe und garantiere so eine kultivierte Kraftuebertragung auf den Antriebsstrang. In der automobilen Oberklasse gehoert das Zweimassenschwungrad laengst zum Standard. Um auch in der immer mehr an Bedeutung gewinnenden Kompaktklasse in breiter Front Einzug zu halten, entwickelte LuK ein Kompakt-ZMS. (orig.)

  7. Profit by storage value analysis of battery energy storage applications; Profit durch Speicherung. Analyse zur Wirtschaftlichkeit von Batteriespeicher-Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oudalov, A.; Chartouni, D.; Ohler, C.; Buehler, T.; Linhofer, G. [ABB-Forschungszentrum (Switzerland)

    2006-07-01

    Energy storage systems based on batteries can be employed profitably in power systems under specific circumstances. In the following manuscript three potential applications are analysed. It is shown that a battery energy storage system used as a primary reserve is the economically most viable application. (orig.)

  8. The current situation of incinerators in view of changing input quality; Aktuelle Situation in Muellverbrennungsanlagen durch veraenderte Inputqualitaeten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Treder, M. [MVA Hamm Betreiber GmbH, Hamm (Germany)

    2007-02-15

    The issuing of the TaSi started a new period in waste management and incinerator operation. Several aspects of the current situation in incinerators are illustrated by concrete examples. Input materials management has become a key issue, especially with regard to the calorific values involved. (orig.)

  9. Intelligent production of rotor blades using IT-aided automation approaches; Intelligente Fertigung von Rotorblaettern durch IT-gestuetzte Automationsansaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohlendorf, J.H.; Thoben, K.D. [Bremen Univ. (Germany). BIK Institut fuer integrierte Produktentwicklung; Hans, C.; Ghrairi, Z. [Bremer Institut fuer Produktion und Logistik GmbH, Bremen (Germany)

    2010-08-15

    In this paper, the necessity of a control system for resin infusion and curing was elaborated with the example of rotor blade manufacturing. Also, an innovative multi-component learning control system that is based on the results of the iReMo-project was introduced. It reveals so-far hidden processes within the moulding tools via a sophisticated sensor-network, meets all imposed requirements and will therewith considerably change and improve the moulding process of reinforced polymer composite materials. In an environment that has little contact with the automation technology today, these innovations already bear a great potential to increase efficiency and quality and reduce costs and lead times. Further benefits will result from the interconnection with other automation solutions for fibre-reinforced composites products, i.e., the automatic placement of fabrics in the mould and will be subject to future research activities. An emphasis will be put on the continuous data management to assure quality and traceability. A consequent gathering and filing of all product data in terms of a Product Lifecyle Management (PLM) would be also possible for fibre-reinforced composites. (orig.)

  10. Refractive-index changes in lithium niobate crystals by radiation damages; Brechungsindexaenderungen in Lithiumniobat-Kristallen durch Strahlenschaeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zamani Meymian, Mohammad Reza

    2007-12-18

    For the study in this thesis {sup 3}He{sup 2+} ions with the energy of about 40 MeV were applied. The results of these studies show a timely very stable anisotrope refractive-index change in the range of some 10{sup -3}. The radiation damages caused by ions cause a decreasement of the ordinary refractive index n{sub o} and an increasement of the extra-ordinary refractive index n{sub e}. While the absolute values for {delta}n{sub o} and {delta}n{sub e} are nearly equal the birefringence of the material (n{sub e}-n{sub o}) smaller. The generated refractive-index change is dose dependent and the curve {delta}n has at increasing dose a strongly nonlinear slope with a characteristic stage at the radiation dose of about 2 x 10{sup 20} ions/m{sup 2}.

  11. Wallfahrtsorte als Marken. Place Branding durch Volksfrömmigkeit in einer postsäkularen Gesellschaft

    Science.gov (United States)

    Hilpert, Markus

    2017-12-01

    Perhaps, pilgrimage sites are one of the oldest examples of controlled place branding, but they are still an interesting teaching tool for this subject because they are characterized by lower complexity and functionality compared to cities and regions. They are also smaller in size and they usually occupy very specific positions of popular piety. This makes the transferability of the branding concept easier than in other urban or rurality areas. Against this background, this essay examines the question how popular piety can still contribute to place branding of pilgrimages sites.

  12. Sichtbarkeit von Bibliotheken durch Non-Profit-Marketing / High-profile for libraries through non-profit-marketing

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buzinkay, Mark

    2007-07-01

    Full Text Available Tight budgets and an increasing competition in the information market force libraries to rethink their „awareness“ strategies. Therefore, Marketing iis an essential tool to address this topic. Tools from the Web 2.0 (blogs and others universe offer an efficient and effective way to approach such strategy.

  13. Leaks in gas mains - Location using GIS and GPS; Leckstellen in Gasrohrnetzen. Aufspueren mit Unterstuetzung durch GIS und GPS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, D.

    2009-07-01

    This article takes a look how leaks in gas mains can be located with the help of geographical information systems (GIS) and the satellite-based Global Positioning System (GPS). The advantages for long-term planning and, in future, maintenance work are stressed. Experienced gained by the IWB utility in Basel, Switzerland, is discussed. Here, a system for the monitoring and maintenance of the whole of the City of Basel's natural gas supply network is discussed. Cost savings and a particularly improved increase in the quality of leak detection work is noted. Modern technology using GPS-based equipment in the detection of leaks in the gas mains is reviewed. An example of the documentation of the gas mains in a GIS system is given.

  14. Gas, power and heat generation from biomass by allothermal gasification; Gas-, Strom- und Waermeerzeugung aus Biomasse durch allotherme Vergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yaqub Chughtai, M. [H und C Engineering GmbH, Gummersbach (Germany); Muehlen, H.J. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1998-09-01

    The allothermal DMT gasification process for biomass is a newcomer. The process, its initial materials, the uses of the product gas, and advantages of the allothermal process are described here. (orig./SR) [Deutsch] Der Einsatz des allothermen DMT-Vergasungsverfahrens fuer Biomasse ist neu. Verfahren, Einsatzstoffe und Produktgasnutzung, sowie Vorteile des allothermen Verfahrens werden hier beschrieben. (orig./SR)

  15. Dynamic loads caused by pressure blasts, steam explosions, and earth quakes; Dynamische Belastungen durch Druckstoesse, Dampfexplosionen und Erdbeben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann, H.H. [SDK Ingenieurunternehmen GmbH, Basel (Switzerland)

    1998-11-01

    The paper deals with description of structures and the relevant dynamic loads. As to the structures, gas, fluid, or solid structures are to be considered. They determine the characteristic vibrational behaviour of the structures in the interconnected system. The excitation type determines the component that will be induced to change characteristic vibrational behaviour of the structure, depending on the load increasing time and the period of excitation. Three examples are given to illustrate the processes. (Water tank subject to quasi-seismic conditions; pipeline affected by blow-down; shut-off valve for a pipe). (orig./CB) [Deutsch] In diesem Beitrag soll auf die Erfassung der Strukturen und die Erfassung der dynamischen Belastungen eingegangen werden. Zur Erfassung der Strukturen sind `Gas-, Fluid- und Festkoerper-Strukturen` zu beachten. Sie bestimmen das Eigenschwingverhalten im Verbund. Die Erregung bestimmt nun, welcher Bereich aus dem Eigen-Schwingverhalten der Struktur ueber die Lastanstiegs-Zeit und die Zeitdauer der Erregung anregbar ist. Drei Beispiele sollen die Aufgabenstellung erlaeutern (Wasserbehaelter unter erdbebenaehnlichen Bedingungen; Rohrleitung unter `Blow-down-Belastung`; Absperrklappe fuer eine Rohrleitung). (orig./MM)

  16. Climate hazards caused by thawing permafrost? Background information of the Federal Environmental Agency; Klimagefahr durch tauenden Permafrost? UBA-Hintergrundpapier

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2006-08-15

    The thawing of permafrost regions is supposed to increase climatic change processes due to the released methane. During the last decades the temperature of permafrost soils has increased by several tenths of degree up to 2 deg C. It is supposed that 10 to 20% of the permafrost regions will thaw during the next 100 years. The southern boundary of the permafrost region will move several hundred kilometers toward the north. Besides the increased risk for the climate system there will also be disadvantageous consequences for the ecosystems. Negative economic consequences are already observed and will be enhanced in the futures with significant cost for the public.

  17. Versuchter Totschlag durch Manipulation der Organzuteilung für Transplantationen? / Detlev Sternberg-Lieben, Irene Sternberg-Lieben

    Index Scriptorium Estoniae

    Sternberg-Lieben, Detlev

    2018-01-01

    Saksamaa kõrgema kohtu otsusest, mis puudutab Göttingeni haiglas toimunud juhtumit, kus maksasiirdamine tehti alkoholi tarbivale patsiendile, Saksmaal kehtestatud seaduse kohaselt tohib maksasiirdamise teha vaid siis, kui organi saaja ei ole kuus kuud alkoholi tarbinud. Lahendit vaata lk. 46-52

  18. Sustainable use of biogenic fuels resources through industrial synergies; Nachhaltige energetische Nutzung biogener Ressourcen durch industrielle Synergien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuech, Andrea [Rostock Univ. (Germany). Professur Abfall- und Stoffstromwirtschaft; Nelles, Michael [Rostock Univ. (Germany). Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultaet; Nassour, Abdallah

    2017-08-01

    The term industrial symbiosis is used when traditionally separate companies and industries work together in a collective approach to physically exchange materials, energy, water and by-products with a mutual competitive advantage. Aim of the European project ''UBIS - Urban Baltic Industrial Symbiosis'' (INTERREG South-Baltic Programme) is to use biogenic resources as well as waste and residues sustainable in industrial symbiosis and to reduce emissions at the same time. Even if a lot has already been achieved in this area, there are still many unused material flows and there are possibilities to use them even more efficiently. In the project existing collaborations will be investigated as well as new ones identified and evaluated. This article introduces the UBIS project and provides an insight into the subject of industrial symbiosis as well examples described.

  19. Radiation exposure from glazed, uranium-bearing pottery or porcelain ware. Strahlenbelastung durch uranhaltige glasierte keramische Gegenstaende und Porzellanwaren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heiland, C.

    1980-01-01

    An uranium-bearing tea set is taken as the example to explain the radiation exposure of the population through external or internal irradiation as a consequence of daily use of household pottery. The experiments reported determine the amount of uranium dissolved in the tea, or tea plus lemon juice, by various methods. The lemon juice is shown to increase the uranium leaching rate. Dose measurements at the pottery surfaces allow the calculation of external radiation doses to lips or hands. The uranium content of the tea set used for the study is high, and the resulting radiation doses exceed the limits set by the Radiation Protection Ordinance.

  20. MEGA. Higher energy-efficiency through systematic user information - Final report; MEGA. Mehr Energieeffizienz durch gezielte Anwenderinformationen - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fercu, M.; Kistler, R. [Hochschule Luzern Technik und Architektur, CEESAR - iHomeLab, Horw (Switzerland); Egli, A. [Hochschule Luzern Technik und Architektur, ISIS, Horw (Switzerland); Gallati, J. [Hochschule Luzern Technik und Architektur, Wirtschaft, Horw (Switzerland)

    2010-09-15

    Individuals are empowered to conserve energy and natural resources when provided with motivational and personalized information on its use. By presenting information about the energy consumption from the home's energy meters along with recommended actions, the residential customer becomes aware of how in/efficiently energy is consumed within his home and can decide on how to act to conserve. This information can provide an accurate metric of how effective a conservation action is even to inhabitants that are not yet knowledgeable about or self-motivated by the monetary and ecologic rewards of conserving. This project was designed to build knowledge on technically and economically feasible ways to create an awareness of energy (especially electricity) for the sake of conservation. Specifically, it implements an exemplar prototype of a highly effective energy feedback system that is an interactive, real-time, in-home display. Toward this goal, four system architecture configuration proposals, a set of system requirements, and ideal system features are synthesized; they are based on the results of the research that evaluates effectiveness of existing energy-efficiency and -conservation methods and studies related technologies. Three of the four systems proposed represent energy technologies expected to be available within the next decade. The fourth system proposal is a demonstration prototype designed for implementation in the iHomeLab. This prototype is an open, modular, robust, cross-platform software framework that collects data, processes, and presents it interactively and visually on hardware available in most households. The results of this project both indicate that the creation of such energy feedback systems appear beneficial and also provide guidelines for their design. However, further development of infrastructure and elaboration of design is foreseen as necessary for this system to be suitable for mass deployment. (author)

  1. Kopplung metallorganischer Reaktionszentren durch den nichtplanaren Brückenliganden 2,3-Bis(2-pyridyl)pyrazin

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Berger, S.; Scheiring, T.; Fiedler, Jan; Kaim, W.

    2004-01-01

    Roč. 630, - (2004), s. 2409-2417 ISSN 0044-2313 R&D Projects: GA MŠk OC D15.10; GA MŠk OC D14.20 Institutional research plan: CEZ:AV0Z4040901 Keywords : crystal structure * electrochemistry * iridium and rhodium Subject RIV: CF - Physical ; Theoretical Chemistry Impact factor: 1.086, year: 2004

  2. Microstructures of friction surfaced coatings. A TEM study; Gefuege durch Reibauftragschweissen aufgetragener Beschichtungen. Eine TEM-Untersuchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Akram, Javed; Kalvala, Prasad Rao; Misra, Mano [Utah Univ., Salt Lake City, UT (United States). Dept. of Metallurgical Engineering; Dilip, J. John Samuel [Louisville Univ., KY (United States). Dept. of Industrial Engineering; Pal, Deepankar; Stucker, Brent [Louisville Univ., KY (United States). Dept. of Industrial Engineering; 3D Sim, Park City, UT (United States)

    2016-05-15

    The microstructures of dissimilar metal welds between 9Cr-1Mo (Modified) (P91) and austenitic stainless steel (AISI 304) with Ni-based alloy interlayers (Inconel 625, Inconel 600 and Inconel 800H) are reported. These interlayers were deposited by the friction surfacing method one over the other on P91 alloy, which was finally friction welded to AISI 304. In this paper, the results of microstructural evolution in the friction surfaced coated interlayers (Inconel 625, 600, 800H) are reported. For comparative purposes, the microstructures of consumable rods (Inconel 625, 600, 800H) and dissimilar metal base metals (P91 and AISI 304) were also reported. Friction surfaced coatings exhibited dynamic recrystallization. In friction surfaced coatings, the carbide particles were found to be finer and distributed uniformly throughout the matrix, compared to their rod counterparts.

  3. Analytische Modellierung des Zeitverhaltens und der Verlustleistung von CMOS-Gattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Geißler

    2003-01-01

    Full Text Available In modernen CMOS-Technologien werden die Verzögerungszeit, die Ausgangsflankensteilheit und der Querstrom eines Gatters sowohl durch die Lastkapazität als auch durch die Steilheit des Eingangssignals beeinflusst. Die heute verwendeten Technologiebibliotheken beinhalten Tabellenmodelle mit 25 oder mehr Stützpunkten dieser Abhängigkeiten, woraus durch Interpolation die benötigten Zwischenwerte berechnet werden. Bisherige Versuche, analytische Modelle abzuleiten beruhten darauf, den Querstrom zu vernachlässigen oder Transistorströme als stückweise linear anzunähern. Der hier gezeigte Ansatz beruht auf einer näherungsweisen Lösung der Differentialgleichung, die aus den beiden Transistorströmen und einer Lastkapazität besteht und damit das Schaltverhalten eines Inverters beschreibt. Mit wenigen Technologieparametern können daraus für einen beliebig dimensionierten Inverter die für eine Timing- und Verlustleistungsanalyse notwendigen Größen berechnet werden. Das Modell erreicht bei einem Vergleich zu Referenzwerten aus SPICE Simulationen eine Genauigkeit von typischerweise 5%.In modern CMOS-technologies the gate delay, output transition time and the short-circuit current depend on the capacitive load as well as on the input transition time. Today’s technology libraries use table models with 25 or more samples for these dependencies. Intermediate values have to be calculated through interpolation. Attempts to derive analytical models are based on neglecting the short-circuit current or approximating it by piecewise linear functions. The approach shown in this paper provides an approximate solution for the differential equation describing the dynamic behavor of an inverter circuit. It includes the influence of both transistor currents and a single load capacitance. The required values for timing and power analysis can be calculated with a small set of technology parameters for an arbitrary designed inverter. Compared to reference

  4. Physiology of the larynx; Physiologie des Larynx

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Denk, D.M. [Univ. HNO-Klinik, Wien (Austria). Klinische Abt. Phoniatrie-Logopaedie; Swoboda, H. [Univ. HNO-Klinik, Wien (Austria). Klinische Abt. Allgemeine HNO; Steiner, E. [Univ. Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)]|[Inst. Fruehwald, St. Poelten (Austria). Diagnosezentrum

    1998-02-01

    The larynx consists of the cartilaginous-osseous framework, elastic membranes and ligaments, joints, muscles, nerves, vessels, and interior cavity. The laryngeal functions are the protection of the airway during swallowing, respiration (i.e. maintainance of the airway) and phonation. During the pharyngeal phase of swallowing the swallow reflex induces a laryngeal closure in three levels and a superior-anterior movement of the larynx and hyoid bone. The laryngeal airway is maintained by the circumference of the cricoid cartilage. Phonation is the phylogenetically recent function of the larynx and was made possible by the laryngeal descent. The sound production is explained according to the myoelastic-aerodynamic theory. The diagnostics of laryngeal diseases is performed in close cooperation between otorhinolaryngology and radiology. For diagnostic purposes, the physiology of the larynx requires to take into account not only morphological, but also functional aspects. (orig.) [Deutsch] Der Kehlkopf besteht aus einem knorpelig-knoechernen Stuetzgeruest, elastischen Membranen und Baendern, Gelenken, Muskulatur, Nerven, Gefaessen und Schleimhaut. Seine intakte Funktion ermoeglicht ein aspirationsfreies Schlucken durch den schlucksynchronen Atemwegsverschluss, die Sicherstellung des Atemweges und die Stimmgebung. Der Schluckreflex loest in der pharyngealen Phase des Schluckaktes einen dreietagigen Larynxverschluss und eine superior-anteriore Bewegung von Hyoid und Larynx aus. Die Atmung wird durch die Zirkumferenz des Ringknorpels sichergestellt. Die phylogenetisch juengste Funktion des Larynx, die Phonation, wurde durch die evolutionaere Deszension des Larynx ermoeglicht. Die myoelastisch-aerodynamische Theorie der Stimmerzeugung erklaert das Zustandekommen der Stimmlippenschwingungen. Die Physiologie des Kehlkopfes erfordert, dass in der Diagnostik von Kehlkopferkrankungen, die in enger Kooperation zwischen HNO-Heilkunde und Radiologie durchgefuehrt wird, neben

  5. Pumps for cryogenic liquids with superconducting magnetic bearings. Final report; Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten mit supraleitenden Magnetlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, G.; Fuchs, G.; Sorber, J.; Brosche, H.; Richter, M.; Frenzel, C.

    2000-07-01

    A liquid nitrogen pump with contactless superconducting magnetic bearings was to be developed on the basis of an available motor with superconducting bearings. Contactless superconducting magnetic bearings require practically no servicing. A high demand for pumps for cryogenic liquids is expected with the impending use of hydrogen as an energy source. The pumping of liquid nitrogen was demonstrated successfully with the new test aggregate. The maximum pumped volume was 17 l/min at a lift of 0.5 m and 6 l/min at a lift of 1 m. In all, 15 hours of operation were registered in the superconducting state of the bearing, which included 2 hours of uninterrupted pump operation. The higher speed range for which magnetic bearings are optimally suited was not reached. Operation at higher frequencies was impossible either because of stronger resonance amplituees or because the power system was too weak. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer Pumpe fuer fluessigen Stickstoff mit beruehrungslosen supraleitenden Magnetlagern auf der Basis eines vorhandenen supraleitend gelagerten Motors. Die beruehrungslose supraleitende Magnetlager sind praktisch wartungsfrei. Ein Bedarf an Pumpen fuer kryogene Fluessigkeiten entsteht insbesondere durch den in naher Zukunft zu erwartenden Einsatz von Wasserstoff als Energietraeger. Mit dem entworfenen Aggregat wurde das Pumpen von Fluessigstickstoff erfolgreich demonstriert. Der Foerderstrom betrug bei 0,5m Foerderhoehe maximal 17 l/min; beim 1m Foerderhoehe wurden maximal 6 l/min gemessen. Es wurden insgesamt ca. 15 Betriebsstunden in supraleitenden Zustand des Lagers, darunter 2 Stunden ununterbrochener Pumpbetrieb registriert. Der hoehere Drehzahlbereich, fuer den das Magnetlager eigentlich paedestiniert ist, konnte nicht erreicht werden. Ein Betrieb bei hoeheren (Ist-)Frequenzen war nicht moeglich, entweder durch staerkere Resonanzausschlaege oder durch einen zu schwachen Antrieb. (orig.)

  6. Magnetic resonance imaging of respiratory movement and lung function; Magnetresonanztomographie der Atembewegung und Lungenfunktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tetzlaff, R. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Radiologie (E010), Heidelberg (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Medizinische und Biologische Informatik, Heidelberg (Germany); Eichinger, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Radiologie (E010), Heidelberg (Germany)

    2009-08-15

    Lung function measurements are the domain of spirometry or plethysmography. These methods have proven their value in clinical practice, nevertheless, being global measurements the functional indices only describe the sum of all functional units of the lung. Impairment of only a single component of the respiratory pump or of a small part of lung parenchyma can be compensated by unaffected lung tissue. Dynamic imaging can help to detect such local changes and lead to earlier adapted therapy. Magnetic resonance imaging (MRI) seems to be perfect for this application as it is not hampered by image distortion as is projection radiography and it does not expose the patient to potentially harmful radiation like computed tomography. Unfortunately, lung parenchyma is not easy to image using MRI due to its low signal intensity. For this reason first applications of MRI in lung function measurements concentrated on the movement of the thoracic wall and the diaphragm. Recent technical advances in MRI however might allow measurements of regional dynamics of the lungs. (orig.) [German] Die Lungenfunktion wird bislang hauptsaechlich durch die Spirometrie oder Plethysmographie untersucht. Diese Methoden sind zwar sehr leistungsfaehig zur Diagnostik von Lungenerkrankungen, sind jedoch globale Messmethoden, deren Messparameter immer die Summe aller funktionellen Einheiten der Lunge beschreiben. Veraenderungen, die auf eine Teilkomponente der Atempumpe beschraenkt sind oder kleine Teile des Lungengewebes betreffen, koennen durch gesunde Lungenanteile kompensiert werden. Mit dynamischen bildgebenden Verfahren koennten solche regionalen Veraenderungen erfasst und so eine fruehere Therapie ermoeglicht werden. Die Magnetresonanztomographie (MRT) bietet sich hier ideal an, da sie als Schnittbildverfahren weder die Probleme der Bildverzerrung, der Projektionsverfahren noch die Strahlenbelastung der Computertomographie hat. Allerdings wird die MRT der Lunge durch das geringe Signal des

  7. Eine neue Alternative für die Prävention und Therapie postmenopausaler Erkrankungen, insbesondere des metabolischen Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wuttke W

    2015-01-01

    Full Text Available Viele postmenopausale, aber in zunehmendem Maße auch junge Frauen und Männer werden übergewichtig. Heute werden 2 Fetttypen unterschieden: der gynoide Birnentyp mit großen glutealen Fettdepots und der androide Apfeltyp mit viel viszeralem Fett. Das metabolische Syndrom entwickelt sich bei übergewichtigen bzw. fettleibigen Menschen in erster Linie durch Bildung großer viszeraler Fettdepots. Diese Patienten gehören also zu den Apfeltypen mit großen androiden Fettdepots, oder platt ausgedrückt: Sie haben einen „Bierbauch“. Bei übergewichtigen Frauen liegt in der Regel ein Mischtyp vor. Die viszeralen Fettzellen dieser Menschen sezernieren große Mengen an proinflammatorischen Zytokinen, welche den gesamten Körper in einen chronisch entzündlichen Zustand versetzen. Der daraus resultierende hohe oxidative Stress und die Zytokine führen zu einer Hyperlipidämie und es folgen Hypertonie und Arteriosklerose. Auch Insulinrezeptoren werden desensibilisiert und es entwickelt sich ein Typ-2-Diabetes. Das metabolische Syndrom hat aber nicht nur negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, sondern auch auf die Muskulatur, da auch hier schädliche Fettzellen akkumulieren und den Aufbau von Muskelfasern hemmen. Fettzellen im Knochenmark und Fettzotten in Gelenken schädigen durch die dort sezernierten Zytokine die knochen- und knorpelaufbauenden Osteo- und Chondroblasten, sodass sich eine Osteoporose entwickelt und die sich durch Übergewicht anbahnende Arthrose gefördert wird. Ecdyson unterbindet den Aufbau von Fettzellen. Deshalb ist Ecdyson in der Lage, den Anteil an Körperfett zu reduzieren und dabei gleichzeitig die Muskelmenge und -kraft zu steigern. Ecdyson kommt in Spinat vor. In Kombination mit Substanzen, welche bekanntermaßen Knochen, Knorpel oder Arterien schützen, wie Kalzium, Vitamin D oder Antioxidanzien, verhindert oder reduziert ein Ecdyson-haltiges Spinatpräparat die Entwicklung des metabolischen Syndroms, einer

  8. "Es ist meine Art, einen und denselben Gegenstand zu verfolgen, bis ich ihn aufgeklärt habe" Äußerungen Alexander von Humboldts über sich selbst

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2000-10-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and Spanish. Alexander von Humboldt has been characterized as the second, scientific discoverer of the New World, as the last universal scientist, Aristotle of modern times, etc. However, more or less hidden in his correspondence we find certain self-characterizations which are not that well-known. Some of them are quoted and discussed in the paper. Thus, an attempt is made to answer the question why Humboldt liked to call himself "the old man from the mountains", and whether or not he found it appropriate to be called "Aristotle of our age."

  9. Once, someone just took a geiger counter. Development and state of the art of radio-activity measurement techniques; Einst nahm man einen Geigerzaehler. Entwicklung und Stand der Radioaktivitaets-Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Christoph [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Karlsruhe (Germany). Physikalisches Messlabor

    2009-07-01

    The development of activity measurement techniques started together with the discovery of radioactivity in 1896. A great impulse was given to the development by the rising of nuclear technology in the 50s. The detection techniques used today have been developed mainly at that time and in the following years. With the huge progress in semiconductor industry and in computer technology, the application of measuring processes developed then has become much simpler. Today, even commercial measuring systems for low-level-measurements of radioactivity are available. (orig.)

  10. Hydraulische Optimierung des Reaktionsraumes um einen Infiltrationsbrunnen zur unterirdischen Enteisenung. Feldversuche und numerische Simulation zur Planung der optimalen Verfahrensergiebigkeit (Teil 1/2) Hydraulic optimization of the reaction zone around an injection well during subsurface iron removal

    Science.gov (United States)

    Ahrns, Johannes; Bartak, Rico; Grischek, Thomas; Pörschke, Richard

    2017-11-01

    In subsurface iron removal (SIR), oxygen-enriched water is injected into an aquifer to create a reaction zone. Aside from the hydraulic properties of the aquifer, groundwater quality often varies with depth so that in vertical wells the dissolved oxygen distribution (reaction zone) may not correspond to the dissolved iron concentration which may result in a lower efficiency coefficient. Therefore, measures to hydraulically optimize the formation of the reaction zone through a non-conventional injection were investigated. A high-resolution groundwater flow model was calibrated based on tracer and pump tests and used to plan the optimized injection for a SIR-pilot well with two screen segments. An optimized injection appears to be possible through the inactivation of well screen sections using packers. A doubling of the efficiency coefficient in comparison to a conventional injection was predicted when a packer, which remains evacuated inside the well while pumping, was used to seal 4/5 of the upper well screen length during injection. This scenario was used to plan the operating regime for a SIR field test, which is presented in Part 2.

  11. Washing dryer for multi-apartment buildings and the small-size industries; Waeschetrockner fuer das Mehrfamilienhaus und das Kleingewerbe (L/L). Waermepumpe in einen Waeschetrockner integrieren und zur Marktreife entwickeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ulmer, W.; Dober, E.

    2002-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) describes the development of a heat pump-based washing dryer for multi-apartment buildings and small-size industries. The report examines the current market conditions and the state-of-the-art for dryers and explains the heat pump-based drying process. The requirements placed on such a dryer for use in multi-apartment residential buildings are discussed. The development project is described, including how cost and technical problems were mastered. The appliance is described in detail, including information on the heat pump module and its control software. The report is concluded with a summary of results obtained, schematics and an excerpt from the patent application for the appliance.

  12. Plant with at least one internal combustion engine which propels a current generator and with at least one heat consumer. Anlage mit mindestens einer Brennkraftmaschine, die einen Stromgenerator antreibt, und mindestens einem Waermeverbraucher

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, R.; Lelanz, B.

    1990-04-05

    The invention pertains to a technique for cogeneration, with at least one current generator which is driven by an internal combustion engine; with one and/or several heat consumers whose heat requirement is covered at least partially from the waste heat of the internal combustion engine. The waste heat is recovered immediately at its source, i.e. the cooling water header, air preheating, exhaust gas mains; it is fed to the heating space of the heat consumer.

  13. Thermography for stratified storage. High performance imaging cameras give an insight into the behaviour of combi-solar systems; Thermographie fuer Schichtspeicher. Hochaufloesende Waermebildkameras geben einen Einblick in das Anlagenverhalten von Kombi--Solarsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandler, Martin [EFG Energie fuer Gebaeude e.K., Kaufbeuren (Germany)

    2011-05-15

    The interaction of all components of solar systems must be right. A decisive factor is that unnecessary heat is stored precisely in order to provide the heat immediately and completely to the user. This can be accomplished with a well-functioning stratified reservoir. From this perspective, the author of the contribution under consideration reports on an investigation of the performance of solar combi-systems using high-resolution thermal imaging cameras.

  14. Ergebnissse nach arthroskopisch assistiert durchgeführter vorderer Kreuzbandplastik mit Semitendinosussehne als Triple-Implantat in Single-Incision-Technik und femoraler Endobutton-Fixation : Nachuntersuchungen über einen Zeitraum von 1 Jahr

    OpenAIRE

    Seel, Matthias

    2004-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Überprüfung des Stabilitätsgewinnes infolge einer operativen Therapie des rupturierten vorderen Kreuzbandes mit einer ipsilateralen autogenen, femoral mit einem Endobutton fixierten, Semitendinosussehne als Dreifachschlinge bei 103 Patienten, die in der Zeit vom Juli 1993 bis zum Januar 1995 an der Orthopädischen Klinik der Justus-Liebig-Universität in Gießen operiert wurden. Des weiteren sollten im Rahmen dieser Arbeit geschlechtsspezifische Unterschiede, Unter...

  15. The energetic concept in the administration building of the Federal Environmental Agency in Dessau. Technical innovation for a sustainable operation; Das energetische Konzept im Dienstgebaeude des Umweltbundesamtes in Dessau. Technische Innovationen fuer einen nachhaltigen Betrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    The new office building of the Federal Environmental Agency (Dessau-Rosslau, Federal Republic of Germany) was implemented as a pilot project for environmentally sustainable construction with high-energy targets. In order to reduce the consumption of fossil fuels significantly, the building should have a very low power consumption and enable a sustainable operation. A mostly compact form of the building and a highly insulated building envelope are a first prerequisite.

  16. 1:0 for Spain. After the soccer World Championship, Spain won an important solar contest in South Africa; 1:0 fuer Spanien. Nach der Fussball-WM hat Spanien in Suedafrika nun einen wichtigen Solarwettbewerb gewonnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosell, Alejandro Diego; Mattke, Sascha

    2012-03-15

    Spanish manufacturers acquired more orders for construction of industrial-scale PV systems in South Africa than their competitors from other countries. German manufacturers managed to get contracts as partners in several projects.

  17. Hydraulische Optimierung des Reaktionsraumes um einen Infiltrationsbrunnen zur unterirdischen Enteisenung. Durchführung eines Feldversuchs mit Infiltrationssteuerung (Teil 2/2) Hydraulic optimization of the reaction zone around an injection well during subsurface iron removal (SIR)

    Science.gov (United States)

    Bartak, Rico; Macheleidt, Wolfgang; Ahrns, Johannes; Grischek, Thomas

    2017-11-01

    In subsurface iron removal (SIR), oxygen-enriched water is injected into an aquifer to create a reaction zone. Ahrns et al. (2017) simulated a doubling of the efficiency coefficient by the inactivation of well screen sections during injection for a vertical SIR pilot well penetrating an aquifer with varying dissolved iron concentrations. The optimized injection regime was adopted conceptually in a pilot SIR test. An inflatable packer was used to manipulate the outflow distribution. The packer was inflated before the injection phase then evacuated with a vacuum pump before pumping while remaining inside the casing. Cycles with conventional injection were performed first and iron breakthrough was monitored in the pumped water. Subsequently when the packer was used, iron removal increased by 25% and the efficiency coefficient by 50% for an adopted reference value of 5.0 mg/l. Although the study site was unfavorable for SIR because of the unfavorable low alkalinity (pH in the re- and infiltrate decreased down to 4.2), the injectant could have been pretreated by the addition of alkalis prior to injection. This was not considered in the simulation and iron concentrations were above the limits commonly used in practice. However, the overall use of an optimized injection will still be presented.

  18. Municipal climate protection as a measure for sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization? An empirical investigation considering the municipal actors and public utility companies; Kommunaler Klimaschutz als Instrument einer nachhaltigen Energieversorgung unter den Bedingungen von Globalisierung und Liberalisierung? Eine empirische Untersuchung unter besonderer Beruecksichtigung der Akteure Kommune und Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bielitza-Mimjaehner, Ralf

    2007-03-01

    With the background of the threatening global warming that requires a reduction of greenhouse gas emission by 20 % until 2010 und by 80% until 2050 in Germany, t is reasonable to consider local or municipal climate protection activities. A climate protection politics ''from the bottom'' is not only contributing to a real greenhouse gas reduction, but also triggering the stagnant international climate politics and enhances the sustainable development on a local level. Due to this fact amongst others the Enquete commission of the German Bundestag ''sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization'' identifies the municipal climate protection activities as important part within the mix of measures that will allow the initiation of an alteration of the actual energy system toward a sustainable energy supply in the long-run. The consequences of globalization and liberalization on the municipal level have not yet been discussed or considered by the Enquete commission. This thesis analyses the conditions induced by the globalization and liberalization on the municipal climate protection activities as constituent of a sustainable energy supply. The project is focusing on the municipal actors and the public utility companies as central point of the considerations. [German] Vor dem Hintergrund einer drohenden globalen Erwaermung, die eine Reduktion der klimawirksamen Treibhausgase bundesweit um 20 % bis 2010 und um 80 % bis 2050 noetig macht, sind Klimaschutzaktivitaeten auf einer lokalen oder kommunalen Ebene in mehreren Dimensionen sinnvoll. Den tatsaechlichen, bezifferbaren Reduktionen von CO2, die hier geleistet werden, gesellt sich ein ''vorbildhafter'' Druck auf eine stockende internationale Klimapolitik hinzu, ebenso leistet die ''Klimaschutzpolitik von unten'' einer nachhaltigen Entwicklung der lokalen Ebene durch Lerneffekte Vorschub. Unter anderem aus

  19. Ländliche räume in Lateinamerika: globalisierung und lokale reaktionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Neuburger

    2016-09-01

    Full Text Available Die ländlichen Räume in Südamerika unterliegen in den letzten Jahrzehnten zunehmenden Globalisierungseinfl üssen, die zu einem tiefgreifenden Strukturwandel geführt haben, der bis heute im Gange ist. Dabei sind nicht nur Veränderungen in den wirtschaftlichen Bereichen zu beobachten. Auch sozio-kulturelle, politische und ökologische Sphären werden restrukturiert. Die damit verbundenen Prozesse erfassen somit praktisch alle Lebensbereiche der ländlichen Bevölkerung, so dass Akteure auf lokaler und regionaler Ebene gezwungen sind, sich neu zu positionieren. Die Reaktionen reichen dabei von der aktiven Anpassung an und Integration in globalisierte Wirkungszusammenhänge bis hin zum Rückzug aus den übergeordneten Kontexten und der Erschließung neuer Handlungsoptionen auf lokaler Ebene. Diese vielfältigen Prozesse in den ländlichen Räumen Südamerikas lassen sich in verschiedene Entwicklungsdynamiken diff erenzieren. Die agro-industrielle Entwicklungsdynamik ist charakterisiert durch eine Landwirtschaft, in der standardisierte Massenprodukte dominieren, die von Billiglohnarbeitern hergestellt werden und für den Massenkonsum vor allem auf globaler Ebene bestimmt sind. In der postproduktivistischen Entwicklungsdynamik fungiert der ländliche Raum hingegen als Konsumraum einer städtischen oder/und globalen Elite, die ihre Freizeit dort gestalten will und ökologische Ausgleichsfl ächen für die „eigene“ degradierte Umwelt benötigt. In der als alternativ bezeichneten Entwicklungsdynamik schließlich dominieren eindeutig die lokal-regionalen Akteure, deren Hauptaugenmerk auf der Überlebenssicherung der lokalen Bevölkerung, auf der Sicherung der ökologischen Ressourcen und auf der Erhaltung der lokalen Gemeinschaft liegt. Diese Entwicklungsdynamiken überlagern sich zeitlich und räumlich. Die vielschichtigen kleinräumigen Diff erenzierungen sind verbunden mit einer entsprechenden Erweiterung der Funktionen der ländlichen R

  20. Microbial reactions in coal and coal relevant structures. Part project: fungal and enzymatic depolarisation of brown coal for the production of low-molecular compounds. Interim report; Mikrobielle Umsetzung an Kohle und kohlenrelevanten Strukturen. Teilvorhaben: Pilzliche und enzymatische Depolymerisation von Braunkohle zur Gewinnung niedermolekularer Verbindungen. Zwischenbericht (Berichtszeitraum 01.01.1998 - 31.12.1998)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegenhagen, D.; Bublitz, F.; Sorge, S.; Ullrich, R.; Hofrichter, M.; Fritsche, W.

    1999-04-29

    optimiert, dass maximale Ausbeuten an niedermolekularen Produkten erzielt werden. Im Mittelpunkt der im Berichtzeitraum durchgefuehrten Versuche standen die Suche nach neuartigen, ligninolytisch wirkenden Organismen, die Gewinnung ligninolytischer Enzyme, deren Immobilisierung an natuerlichen Traegersubstanzen sowie die weitere Untersuchung des Wirkspektrums der MnP. Der Einsatz unterschiedlicher Modellsubstrate sollte Aufschluss ueber die durch MnP spaltbaren Bindungstypen und moegliche Reaktionsprodukte geben. Hierbei wurden sowohl freie als auch an Kieselgel als Traeger fixierte Substrate eingesetzt. Ausgangspunkt beim Einsatz traegerfixierter Modellsubstrate waren Ueberlegungen, beim Umsaetzungen mit dem Pilzmycel zwischen intra- und extrazellulaeren Reaktionen unterscheiden zu koennen. (orig.)

  1. Dynamic evaluation of swallowing disorders with electron-beam tomography; Funktionelle Schluckaktuntersuchungen mit der Elektronenstrahlcomputertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raith, J. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Graz (Austria); Lindbichler, F. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Graz (Austria); Kern, R. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Graz (Austria); Groell, R. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Graz (Austria); Rienmueller, R. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Graz (Austria)

    1996-03-01

    anatomisch wichtigen Strukturen des Pharynx moeglich, so dass bei manchen Stoerungen nicht unterschieden werden kann, ob diese pathoanatomisch oder funktionell-neurogen bedingt sind. Anhand von 3 Fallbeispielen wird dargelegt, ob und in welchem Umfang die Elektronenstrahlcomputertomographie mit ihrem hohen raeumlichen und zeitlichen Aufloesungsvermoegen (Millisekundenbereich) diese Nachteile kompensiert. Es ist uns gelungen zu zeigen, dass die vollstaendige und symmetrische nasopharyngeale Abdichtung durch den Passavantschen Wulst und den weichen Gaumen gewaehrleistet wird. Durch die EBT konnte die genaue anatomische Lokalisation und Ausbreitung eines lateralen hypopharyngealen Pouches dargestellt werden. Durch den Nachweis einer Kompression des oberen Oesophagussphinkters durch einen kleinen zervikalen Spondylophyten konnte eine scheinbar nur funktionell bedingte Dysfunktion weiter abgeklaert werden. Diese Beispiele zeigen, dass die Elektronenstrahlcomputertomographie die sich funktionell aendernde Anatomie waehrend des Schluckens in der Transversalschicht darstellen kann, und legen es nahe, ihre Wertigkeit auf der Basis systemischer interdisziplinaerer Untersuchungen zu evaluieren. (orig.)

  2. Minimal invasive therapy of painful osteoporotic vertebral fractures; Minimal-invasive Therapie osteoporotischer Wirbelkoerperfrakturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krepler, P.; Grohs, J.G. [Klinik fuer Orthopaedie, Medizinische Universitaet Wien (Austria)

    2003-09-01

    Osteoporosis is the most common bone disease. Due to an increase of the older population an higher impact of osteoporosis and its treatment can be expected. Painful osteoporotic vertebral fractures result in an increased morbidity and mortality. Standard treatment of painful osteoporotic vertebral fractures comprises analgetics, bed rest and, if needed, orthotics. By mere augmentation of the vertebra with polymethylmet acrylate (PMMA), the so called ''vertebroplasty'' a good pain reduction and increase in function and quality of life can be achieved. With the technique of kyphoplasty (Kyphon trademark) it is feasable to correct a kyphotic deformity. Inflatable ballons are introduced to the vertebra to lift the endplates. The created cavity is filled with bone cement (PMMA). Kyphoplasty is able to correct osteoporosis induced kyphotic deformity. Compared to the technique of vertebroplasty, kyphoplasty is less riskful but is more time consuming and more expensive. Time will show whether the expected advantage of deformity correction will result in a better outcome for the patient, e. g. in a lower incidence of refractures. (orig.) [German] Osteoporose ist die haeufigste Knochenerkrankung. Es ist abzusehen, dass durch zunehmende Ueberalterung der Bevoelkerung auch die Bedeutung der Osteoporose und ihrer Behandlung einen steigenden Stellenwert einnehmen wird. Schmerzhafte osteoporotische Wirbelkoerperfrakturen fuehren zu einer signifikant erhoehten Morbiditaet und Mortalitaet. Die Standardbehandlung des osteoporotisch induzierten Wirbelkoerpereinbruchs umfasst Schmerztherapie, Schonung und im Bedarfsfall orthetische Versorgung. Mithilfe der reinen Zementaugmentierung kann eine gute Schmerzreduzierung und damit auch eine Verbesserung der Lebensqualitaet erzielt werden. Mit der Technik der Kyphoplastik kann zusaetzlich die durch die Fraktur entstandene Deformitaet korrigiert werden. Nach Punktion des Wirbels wird durch eine Fuehrungshuelse ein Ballon

  3. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    O. Schnick

    2007-06-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3 oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS, weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint.

    Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen.

    Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the

  4. Realisierung eines verzerrungsarmen Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärkers mit SB-ZePoC

    Science.gov (United States)

    Schnick, O.; Mathis, W.

    2007-06-01

    In den letzten Jahren hat die Entwicklung von Klasse-D Verstärkern für Audio-Anwendungen ein vermehrtes Interesse auf sich gezogen. Eine Motivation hierfür liegt in der mit dieser Technik extrem hohen erzielbaren Effizienz von über 90%. Die Signale, die Klasse-D Verstärker steuern, sind binär. Immer mehr Audio-Signale werden entweder digital gespeichert (CD, DVD, MP3) oder digital übermittelt (Internet, DRM, DAB, DVB-T, DVB-S, GMS, UMTS), weshalb eine direkte Umsetzung dieser Daten in ein binäres Steuersignal ohne vorherige konventionelle D/A-Wandlung erstrebenswert erscheint. Die klassischen Pulsweitenmodulationsverfahren führen zu Aliasing-Komponenten im Audio-Basisband. Diese Verzerrungen können nur durch eine sehr hohe Schaltfrequenz auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Durch das von der Forschungsgruppe um Prof. Mathis vorgestellte SB-ZePoC Verfahren (Zero Position Coding with Separated Baseband) wird diese Art der Signalverzerrung durch Generierung eines separierten Basisbands verhindert. Deshalb können auch niedrige Schaltfrequenzen gewählt werden. Dadurch werden nicht nur die Schaltverluste, sondern auch Timing-Verzerrungen verringert, die durch die nichtideale Schaltendstufe verursacht werden. Diese tragen einen großen Anteil zu den gesamten Verzerrungen eines Klasse-D Verstärkers bei. Mit dem SB-ZePoC Verfahren lassen sich verzerrungsarme Open-Loop Klasse-D Audio-Verstärker realisieren, die ohne aufwändige Gegenkopplungsschleifen auskommen. Class-D amplifiers are suiteble for amplification of audio signals. One argument is their high efficiency of 90% and more. Today most of the audio signals are stored or transmitted in digital form. A digitally controlled Class-D amplifier can be directly driven with coded (modulated) data. No separate D/A conversion is needed. Classical modulation schemes like Pulse-Width-Modulation (PWM) cause aliasing. So a very high switching rate is required to minimize the aliasing component within the signal

  5. Osteoprotegerin Serum Levels in Rheumatoid Arthritis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kolarz G

    2003-01-01

    Full Text Available Osteoprotegerin (OPG wird in der entzündeten Synovialis bei chronischer Polyarthritis von Makrophagen, dendritischen Zellen und B-Zellen produziert. OPG hemmt die Differenzierung von Osteoklasten und ihre Aktivierung durch die Bindung an RANKL (receptor activator of NFkappaBbeta ligand. OPG könnte daher eine wichtige Rolle in der Verhinderung des Auftretens von Erosionen bei chronischer Polyarthritis spielen. In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob die Serumspiegel von Osteoprotegerin mit Entzündungsparametern oder der Gelenksdestruktion bei chronischer Polyarthritiskorrelieren. Patienten und Methoden: In 85 Sera von 68 Patienten mit chronischer Polyarthritis wurden die Serumspiegel von OPG untersucht und mit klinischen Parametern, Laborbefunden und dem Larsen-Score verglichen. Zur OPG-Bestimmung wurde ein Sandwich-ELISA (enzyme-linked-im-munosorbent-assay mit zwei spezifischen OPG-Antikörpern verwendet. Mit dem bindenden Antikörper wurde eine Mikrotiterplatte beladen, der zweite Biotin-konjugierte Antikörper wurde durch Streptavidin-Peroxidase und TMB gemessen. Der Immunoassay mißt sowohl freies als auch an RANKL gebundenes OPG. Zur statistischen Auswertung wurde ein SAS-Programm verwendet, als Tests wurden der Mann-Whitney-Test, die Spearman-Korrelation und die Varianzanalyse (ANOVA angewandt. Ergebnisse: Verglichen mit einer gesunden Kontrollgruppe (Alter 56-76 Jahre lagen die Mittelwerte von Serum-OPG bei chronischer Polyarthritis höher. Wenn man den Mittelwert der Gesunden für die Einteilung in höhere oder niedrigere Serum-OPG-Werte bei Patienten mit chronischer Polyarthritis verwendet, zeigt sich im Mann-Whitney-Test eine signifikante Korrelation nicht nur mit BSG und Rheumafaktor, sondern auch mit dem Larsen-Score. Die OPG-Spiegel korrelierten mit dem Rheumafaktor, der BSG und dem Serum-CRP (C-reaktives Protein signifikant positiv, der Larsen-Score zeigte nur einen statistischen Trend. Diskussion: OPG blockiert die

  6. Wnt/β-catenin pathway involvement in ionizing radiation-induced invasion of U87 glioblastoma cells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dong, Zhen [Huazhong University of Science and Technology, Department of Neurosurgery, Tongji Hospital, Tongji Medical College, Wuhan (China); Zhou, Lin [Huazhong University of Science and Technology, Department of Histoembryology, Tongji Medical College, Wuhan (China); Han, Na; Zhang, Mengxian [Huazhong University of Science and Technology, Department of Oncology, Tongji Hospital, Tongji Medical College, Wuhan (China); Lyu, Xiaojuan [Huazhong University of Science and Technology, Department of Oncology, The Central Hospital of Wuhan, Tongji Medical College, Wuhan (China)

    2015-08-15

    Glioblastomzellen erhoeht. Zwar wurden mehrere Signalwege mit diesem strahleninduzierten Eindringen in Zusammenhang gebracht, doch die genauen Mechanismen sind bisher unklar. In der vorliegenden Studie wurden die proinvasive Wirkung einer Bestrahlung auf U87-Zellen ueberprueft und die Beteiligung des Wnt/ss-Catenin-Signalwegs als moeglicher zugrundeliegender Mechanismus diskutiert. U87-Zellen wurden einer Strahlung von 3 Gy oder einer Scheinbestrahlung ausgesetzt, einige Zellen waren zuvor mit dem Wnt/ss-Catenin-Inhibitor XAV 939 behandelt worden. Der Einfluss dieser verschiedenen Konditionen auf die Invasivitaet wurde anschliessend mit dem xCELLigence Zellanalysesystems und einem Matrigel-Invasion-Assay ueberprueft. Die intrazellulaere ss-Catenin-Verteilung mit bzw. ohne Bestrahlung wurde anhand von Western-Blot-Analysen unterschiedlicher Kernfraktionen und Immunfluoreszenzanalysen untersucht, die Wirkung der Strahlung auf die Aktivitaet des Wnt/ss-Catenin-Signalwegs durch einen Luciferase-Assay. Die Expressionslevel und Aktivitaet von Zielgenen, wie MMP-2 und MMP-9, wurden durch eine Western-Blot-Analyse und einen Zymographie-Assay determiniert. Die Invasivitaet von U87-Zellen wurde durch ionisierende Strahlung signifikant erhoeht. Immunfluoreszenzanalysen zeigten eine strahleninduzierte nukleaere Translokation und eine ss-Catenin-Akkumulation. Nach Bestrahlung zeigten sich im Luciferase-Assay zudem eine erhoehte ss-Catenin/TCF-Transkriptionsaktivitaet, gefolgt von einer Hochregulation der Downstream-Zielgene in den Wnt/ss-Catenin-Signalwegen in bestrahlten U87-Zellen. XV 939 unterdrueckte die strahleninduzierte Hochregulierung von MMP-2 und -9 und inhibierte die Aktivitaet dieser Gelatinasen. Die vorgestellten Daten zeigen die zentrale Rolle des Wnt/ss-Catenin-Signalwegs fuer die strahleninduzierte Erhoehung der Invasivitaet von Glioblastomzellen. In diesem Zusammenhang koennte die Inhibierung von ss-Catenin einen viel versprechenden Ansatz in der Behandlung strahlenresistenter

  7. Sheila Jeffreys: The Industrial Vagina. The Political Economy of the Global Sex Trade. London: Routledge 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Hofmann

    2010-03-01

    Full Text Available Sheila Jeffreys analysiert die Prozesse, die zu einer Industrialisierung und Globalisierung von Prostitution im späten 20. und 21. Jahrhundert geführt haben. Hauptverantwortlich für die gegenwärtige Diskursverschiebung um Prostitution ist für Jeffreys zum einen die sexuelle Revolution der 1970er Jahre und zum anderen die massive Finanzierung von Unterstützer/-innen der Sexarbeiterinnen zur HIV-Prävention in den 1980ern. Jeffreys legt wie in früheren Arbeiten ihre radikal-feministische Position dar und fordert eine Abschaffung der Prostitution. In ihrer Abrechnung mit dem liberalen feministischen Diskurs, für den eine Unterstützung von Sexarbeiterinnen prioritär ist, ignoriert sie die Widersprüchlichkeiten und Komplexitäten der gelebten Realitäten. An vielen Stellen ihres Buches bekräftigt Jeffreys stereotypische Männlichkeitsvorstellungen, was durch einen Blick über den Tellerrand des ihr vertrauten wissenschaftlichen Bezugsrahmens hätte vermieden werden können.Sheila Jeffreys analyzes the processes that led to the industrialization and globalization of prostitution in the late 20th and 21th centuries. Jeffreys considers those primary factors responsible for the current shift in discourse on prostitution, which can be attributed to the sexual revolution of the 1970s on the one hand, and to massive financing of HIV prevention in the 1980s by sex worker supporters on the other. As in earlier studies, Jeffreys presents readers with her radical-feminist position and demands prostitution be abolished. In her confrontation with liberal-feminist discourse, in which the support of sex workers takes priority, she ignores the inconsistencies and complexities of real lived experience. At many points throughout her book, Jeffreys affirms stereotypical male conceptions, which could have been avoided had she looked beyond the theoretical frame of reference that makes up her comfort zone.

  8. Virtuelle Kraftwerke für Smart Markets

    Science.gov (United States)

    Dürr, Thomas; Heyne, Jean-Christoph

    In den zurückliegenden Jahren haben insbesondere zwei Trends die Stromversorgung bestimmt: der starke Anstieg der dezentralen und der Ausbau der regenerativen Stromerzeugung, die vor allem in den Verteilnetzen stattfinden. Angesichts dieser Entwicklung gewinnen virtuelle Kraftwerke (VK) immer mehr an Bedeutung. In der frühen Phase waren VK insbesondere eine Möglichkeit, kleine dezentrale Erzeuger zu einer größeren Einheit zu bündeln und sie so marktfähig zu machen. Heute werden sie - überwacht und gesteuert über ein Dezentrales Energie-Management-System (DEMS) - gemeinsam mit Demand Response betrieben, also dem Reagieren eines Energieabnehmers auf Marktpreise. Das Demand Side Management soll zur Flexibilisierung der Industrie beitragen. Da der Ausbau der Übertragungsnetze nur schleppend vorankommt, kann die Nutzung von lastseitiger Flexibilität einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. Im zweiten Teil des Beitrags geht es um die Entwicklung der Märkte. Großes Interesse besteht immer noch an der Regelenergie, zumal der Bedarf bis 2050 deutlich steigen wird. Die Spotmärkte Intraday und Day-Ahead wachsen kontinuierlich, deshalb werden sie für VK immer wichtiger. Am Ende gibt der Beitrag einen Ausblick auf die künftige Entwicklung, in der Regelenergie- und Spotmärkte noch eine Rolle spielen, aber andere Geschäftsmodelle wichtiger werden. Darüber hinaus geht es um langfristige Entwicklungen, die z. B. zusätzliche Serviceleistungen durch VK betreffen.

  9. Rationality and contradictions in the competition for concessions. A (second) contribution to the Joint Practical Guide of the German Federal Cartel Office and Federal Network Agency for the allocation of electricity and gas concession tolerated and to change the concessionaire of 21 May 2015; Rationalitaet und Widersprueche im Wettbewerb um Konzessionen. Ein (zweiter) Beitrag zum Gemeinsamen Leitfaden von Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur zur Vergabe von Strom- und Gaskonzessionsvertraegen und zum Wechsel des Konzessionsnehmers vom 21. Mai 2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinbeck, David; Templin, Wolf [Boos Hummel und Wegerich Rechtsanwaelte, Berlin (Germany)

    2015-08-15

    This article follows to an essay in the ZNER of 2011 (S. 121 et seq.) for the first Joint Practical Guide of the Federal Network Agency (BNetzA) and Federal Cartel Office (FCO) from the year 2010, in which the authors had attested authorities a good ''step towards to more competition ''. In the essay is examined and shown that the Joint practical guide from the year 2010 this target could meet and what effect the now in its second edition newly revised guidelines on competition to distribution networks may have. The revision of the guidelines will be given to municipalities further action assistance to the hand, but - with few exceptions - only reproduces the jurisprudence of the staked legal framework. One proposed solution for the more diverse existing problems remains undone, whereas new problem areas are put up in several places. Nevertheless, the will of the authorities is to recognize, to avoid legal problems in the concession process and net acquisitions from the outset. [German] Dieser Beitrag knuepft an einen Aufsatz in der ZNER 2011 (S. 121 ff.) zum ersten Gemeinsamen Leitfaden von Bundesnetzagentur (BNetzA) und Bundeskartellamt (BKartA) aus dem Jahre 2010 an, in dem die Autoren den Behoerden einen richtigen ''Schritt hin zu mehr Wettbewerb'' attestiert hatten. In der Abhandlung wird untersucht und dargestellt, ob der Gemeinsame Leitfaden aus dem Jahr 2010 diesem Ziel gerecht werden konnte und welche Auswirkungen der nunmehr in der zweiten Auflage neu ueberarbeitete Leitfaden auf den Wettbewerb um Verteilnetze haben kann. Die Ueberarbeitung des Leitfadens wird den Kommunen eine weitere Handlungshilfe an die Hand gegeben, die aber - bis auf wenige Ausnahmen - den durch die Rechtsprechung abgesteckten Rechtsrahmen nur wiedergibt. Ein Loesungsvorschlag fuer die noch vielfaeltig bestehenden Probleme unterbleibt, wohingegen an mehreren Stellen neue Problemfelder aufgemacht werden. Gleichwohl ist der Wille der Behoerden

  10. Non scholae, sed vitae discimus!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Mulley

    2013-12-01

    Full Text Available "We want our young people exposed to ICT in school from the very beginning, and we want teachers who are confident to share their knowledge", mit diesen Aussagen der EU-Kommissarin for Education, Nellie Kroes (Europäische Kommision, 2013, wird deutlich, dass LehrerInnen aufgefordert sind, den ihnen anvertrauten Kindern einen sinnvollen Umgang mit Medien nahe zu bringen. Wie wichtig das Ausbilden dieser Fähigkeiten und das Erwerben der Kenntnisse in diesem Bereich ist, kann durch die Tatsache, dass die Europäische Union digitale Kompetenz zu einer der acht Schlüsselkompetenzen zählt und von der Europäischen Kommission in ihrer "Digitalen Agenda" (Europäische Kommission, 2006 nachweislich eingefordert wird, erkannt werden. Studien, wie beispielsweise die 3. Oö. Kinder-Medien-Studie (Oö. Kinder-Medien-Studie, 2012 belegen, dass Kinder bereits vor dem Schuleintritt mit neuen Technologien und dem Internet Erfahrungen sammeln. Diese Erkenntnisse führen zur Fragestellung, welche Maßnahmen im schulischen Kontext gesetzt werden müssen, um SchülerInnen im Bereich der Medienbildung zu unterstützen und auf den individuellen und kollektiven Habitus im Bereich der Medienbildung einzugehen. Eine Arbeitsgruppe mit ExpertInnen (digi.komp, 2013a erstellte im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zu diesem Zweck einen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen für SchülerInnen des Primarbereichs. Dieses digitale Kompetenzmodell mit zahlreichen Anwendungsbeispielen ermöglicht allen SchulpartnerInnen in Österreich eine Orientierung beim Arbeiten mit "Neuen" Medien. Es soll SchülerInnen dazu befähigen, dass sie am Ende der vierten Schulstufe Kompetenzen im Bereich der ICT aufweisen.

  11. Conflict Resolution in Aceh in Light of Track One and a Half Diplomacy

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert M. Heiling

    2008-01-01

    Full Text Available This paper analyzes the role of mediators in the resolution of the Aceh conflict within the framework of a three-step process. Two separate mediation efforts, one conducted by the Centre for Humanitarian Dialogue from 1999 until 2003 and a second one led by Martti Ahtisaari and his Crisis Management Initiative in 2004/2005, attempted to solve the Aceh confl ict. The author shows that beside contextual factors such as ripeness of the conflict and advantageous relations between and characteristics of the conflict parties, the success of Ahtisaari’s engagement can be further explained by procedural factors. These include mediator behaviour and mediation strategies. Furthermore the mediator’s ability to use contacts with official track one actors was crucial in securing the signing as well as the implementation of the present peace agreement. ----- Der Artikel analysiert die Rolle von Mediatoren in der Lösung des Aceh Konfl ikts mittels eines drei-Phasen Modells von Konfliktlösung. Zwei voneinander unabhängige Mediationsverfahren, jenes des Centre for Humanitarian Dialogue von 1999 bis 2003, und ein weiteres geleitet durch Martti Ahtisaari und seiner Crisis Management Initiative in 2004/2005, zielten darauf ab den Konflikt zu lösen. Der Autor zeigt, dass neben kontextuellen Faktoren wie einer “ripeness” des Konflikts sowie günstigen Veränderungen auf Seite der Konfliktparteien, prozedurale Faktoren für den Erfolg Ahtisaaris entscheidend waren. Diese Faktoren beziehen sich auf das Agieren und die Strategien des Mediators. Die Fähigkeit des Mediators, Kontakte zu offiziellen “track one” Akteuren aktiv während des Mediationsprozesses zu nutzen, bildete einen Schlüsselfaktor darin einen Friedensschluss und im weiteren Verlauf eine weitgehend erfolgreiche Umsetzung des aktuellen Abkommens zwischen den ehemaligen Konfliktparteien zu erreichen.

  12. Poietik der Ambivalenz. Zur Sinngenerierung in Tizians ‚Vergewaltigung der Lucretia‘ (1571

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Gludovatz

    2010-11-01

    Full Text Available Im Beitrag wird die ästhetische Struktur von Tizians Vergewaltigung der Lucretia von 1571 analysiert, eines späten Gemäldes, das für Philipp II. entstand. Dieses zeigt – entgegen der Malereitradition – nicht den Selbstmord Lucretias, sondern den vorausgegangenen Gewaltakt durch Tarquinius. Das Geschehen wird dabei ambivalent dargestellt: Motivisch kehrt Tizian die Vehemenz des Übergriffs hervor, auf der ästhetischen Ebene und in der Inszenierung des Akts und seines Umfelds rekurriert er jedoch zugleich auf Darstellungen und Interpretationen, die der Frau einen Anteil an dem Verbrechen zuschreiben wollten. Diese Ambivalenz fordert im hohen Maß die Beteiligung der Betrachter/-innen an der Sinngenerierung heraus, vor allem deren Bilderkenntnis, zielt also auf einen imaginativen Bildspeicher, über den jede/r Betrachter/-in verfügt und auf den er/sie für die Interpretation realer Bilder zurückgreift.The article analyzes the aesthetic structure of Titian’s Rape of Lucretia, a late painting of the year 1517, that was done for Philip II. Contrary to the painting tradition, this work does not show Lucretia’s suicide, but Tarquinius’s preceding act of violence. The incident is presented ambivalently: motivicly, Titian emphasizes the vehemence of the attack, however, on the aesthetic level and regarding the illustration of the act and its surroundings, he also refers back to images and interpretations that want to blame part of the crime on the woman. This ambivalence highly challenges the observer’s contribution to the creation of meaning, above all their image perception, so it aims at an imaginary image memory that all observers have at their command and which they access for the interpretation of real images.

  13. Rechtliche Aspekte der Provenienzforschung in Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernd Juraschko

    2017-12-01

    Full Text Available Die Verfügungsbefugnis über die in einer Bibliothek befindlichen Medien gehört zu den grundlegenden Voraussetzungen, damit bibliothekarische Dienstleistungen angeboten werden können. Gleichzeitig stehen Bibliotheken im Lichte der Öffentlichkeit, was einen klaren und sicheren Umgang mit der Herkunft der Medien erfordert. Ist die Herkunft oder die Zuordnung der Medien nicht sicher oder erfolgte ein vorhergehender Erwerb durch eine Unrechtshandlung, so sollte über das Instrument der Provenienzforschung und nachgelagerter Handlungen ein sachgerechter Umgang erfolgen. Ein zentraler Wegbereiter für die Entwicklung der Provenienzforschung war und ist die Diskussion um die NS-Raubkunst. Ein weiterer Anlass ist die Entziehung von Kulturgütern in der SBZ bzw. DDR. Auch weniger spektakuläre Umstände – wie fehlende Unterlagen – lassen einen Nachforschungsbedarf entstehen. Der Beitrag beschäftigt sich aus juristischer Sicht mit der Provenienzforschung. The power of disposal over the library media is a basic requirement for libraries to offer their services. At the same time, libraries are in the public eye and need to treat the provenience of their media openly and reliably. If the history of a media item is unknown or the former acquisition was illegal, the issue should be properly handled by provenience research and subsequent actions. Provenience research has been pioneered by the discussion of the Nazi-looted art. Another catalyst for provenience research was the looted art in the Soviet Zone and German Democratic Republic. But also less spectacular circumstances like missing documentaries can make provenience research necessary. The present article covers provenience research from the legal point of view

  14. Fetal genitourinary anomalies. Perinatal and postnatal management with imaging techniques; Fetale Harntraktveraenderungen. Peri- und postnatales bildgebendes Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gassner, I. [Universitaetsklinik fuer Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung Kinderradiologie, Innsbruck (Austria)

    2005-12-01

    Improvements in ultrasound technology and the appropriate timing of antenatal ultrasound has led to refined prenatal diagnosis and enhanced accuracy of diagnosis of fetal renal anomalies and makes it possible to treat obstructive and/or refluxing uropathies before the onset of clinical symptoms. The third trimester renal sonography is the most important to detect hydronephrosis amenable to treatment. Classically, the prenatal diagnosis of hydronephrosis, unilateral renal agenesis, or MDKD initiates postnatal investigations, including sonography, voiding cystourethrography (VCUG), and isotopic renography. The exact degree of renal pelvic dilatation that requires full postnatal investigation is still not entirely resolved. Most authors accept the upper limit of 7 mm for the AP diameter of the renal pelvis. The US examination should be performed after the physiological dehydration period, namely 3-5 days after birth, in an urgent case on the 1st day. A meticulous ultrasound examination performed by a physician who is familiar with the renal abnormalities shows the whole extent of underlying pathology. The role of MR urography in the work-up of renal anomalies, particularly of hydronephrosis, is currently being investigated. Due to the close developmental relationship of the urinary and genital tracts, malformations frequently occur in both of these systems. Therefore in all patients, especially in girls with renal anomalies (unilateral renal agenesis, multicystic dysplastic kidney disease), the internal genitalia need to be evaluated. (orig.) [German] Die praenatale Ultraschalluntersuchung, v. a. im 3. Trimenon, erfasst viele Harntraktanomalien, die einer Behandlung zugaenglich sind, bevor sie klinisch durch eine Harnweginfektion oder Niereninsuffizienz symptomatisch werden. Sie lenkt die gezielte postnatale Bildgebung, mit der beim Neugeborenen die praenatal entdeckte Pathologie abgeklaert wird. Die Ultraschalluntersuchung durch einen mit dem Spektrum moeglicher

  15. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  16. Harnableitung bei Kindern und Jugendlichen mit neurogener Blasenfunktionsstörung: auch langfristig eine sichere Therapieoption?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stein R

    2002-01-01

    CIC durch. In der Gruppe mit kontinentem Stoma waren 98 % der Patienten beim letzten Follow-up tagsüber und nachts kontinent. Zusammenfassung: Bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung stellt die Harnableitung beim Fehlschlagen der konservativen Therapie einen Kompromiß zwischen den Wünschen des Patienten und dem medizinisch Notwendigen dar. Blasenaugmentation/-substitution und kontinente kutane Harnableitung in der Mainz-Pouch-Technik versprechen eine hohe Kontinenzrate, während der obere Harntrakt langfristig durch eine antirefluxive Harnleiterimplantation geschützt ist.

  17. Interim balance of rational energy use in thermal process systems, especially industrial furnaces. Final report; Zwischenbilanz zur rationellen Energienutzung bei Thermoprozessanlagen, insbesondere Industrieoefen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radgen, P.; Jochem, E.; Toensing, E. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Klima, R.; Kuck, A. [Verein Deutscher Eisenhuettenleute (VDEh), Duesseldorf (Germany). Betriebsforschungsinstitut

    1998-06-01

    Industrie am Beispiel der Industrieoefen zu systematisieren, um die Ideenfindung zu intensivieren und die Hardware-Forschung zu rationalisieren. Durch den Transfer von Wissen, Erfahrungen und Technologien quer zu den einzelnen Industrieofentypen und Branchen sollten Verbesserungsinnovationen auf moeglichst breiter Basis angestossen werden und Vorschlaege erarbeitet werden, welche Massnahmen in Zukunft durch das BMBF im Bereich Industrieoefen gefoerdert werden koennten. Die Ergebnisse des Projektes geben einen umfangreichen Einblick in das gesamte Umfeld der Industrieoefen. Aufbauend auf den Ergebnissen der Analysen des Energieverbrauchs, der wirtschaftlichen Indikatoren, der Patentanmeldungen, der Literaturrecherchen, der durchgefuehrten Simulationsrechnungen und auf den Gespraechen mit Ofenherstellern, Ofenanwendern und Forschungsinstituten wurden Vorschlaege fuer Themenbereiche moeglicher zukuenftiger Projekte erarbeitet. Empfehlungen: Vergleiche technischer Optionen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Industrieoefen; Simulation von Prozessen und Validierung der verwendeten Modelle; Prozessintegration des technologischen Umfeldes von Industrieoefen zur Verbesserung exergetischer Nutzungsgrade; Verbesserung des Feuerfestmaterials; Informationsmanagement zur Foerderung des branchenuebergreifenden Technologietransfers. (orig.)

  18. Differentiation of benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures with a diffusion-weighted, steady-state free precession sequence.; Differenzierung osteoporotischer und tumoroeser Wirbelkoerperfrakturen mit einer diffusionsgewichteten Steady-State Free Precession-Sequenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur, A.; Huber, A.; Nikolaou, K.; Staebler, A.; Reiser, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Ludwigs-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany); Duerr, H.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Abt. fuer Orthopaedie; Deimling, M. [Siemens Medizinsysteme, Erlangen (Germany)

    2002-01-01

    -Sequenz (STIR) und eine diffusionsgewichtete SSFP-Sequenz (TR 25 ms, Diffusionspulsdauer {delta} 3,0 ms). Es erfolgte eine qualitative und quantitative Auswertung der Signalintensitaeten der frakturierten Wirbelkoerper auf der diffusionsgewichteten SSFP-Sequenz. Die Signalintensitaeten wurden qualitativ auf einer fuenfrangigen Skala von deutlich hypointens bis deutlich hyperintens graduiert. Die quantitative Auswertung erfolgte mit Region of Interest Messungen (ROI) und Ermittlung eines Knochenmarksquotienten. Ergebnisse: 60 Frakturen waren durch Osteoporose und 42 Frakturen durch einen Tumorbefall verursacht. Fuer das Merkmal 'Hyperintensitaet' auf der SSFP-Sequenz als Zeichen einer tumoroesen Fraktur ergaben sich eine Sensitivitaet von 100%, eine Spezifitaet von 93%, ein positiver Vorhersagewert von 91% und ein negativer Vorhersagewert von 100%. Die quantitative Analyse ergab einen signifikanten Unterschied zwischen benignen osteoporotischen und tumoroesen Wirbelkoerperfrakturen (p<0,001). Schlussfolgerung: Die diffusionsgewichtete SSFP-Sequenz kann benigne osteoporotische und maligne Wirbelkoerperfrakturen mit einer hohen Genauigkeit differenzieren. (orig.)

  19. Corporate environmental information systems (CEIS). Standards und structural principles; Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS). Anforderungen und struktureller Aufbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pflaum, H.; Guderian, J.; Kuemmel, R. [UMSICHT, Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik e.V., Oberhausen (Germany)

    1997-09-01

    liegt zum einen daran, dass kein gesetzlicher Auftrag zur Implementierung eines BUIS besteht. Zum anderen existiert kaum eine konsensfaehige, theoretisch fundierte Definition fuer Anforderungen und strukturellen Aufbau eines BUIS. Dieses Problem hat dazu gefuehrt, dass in Unternehmen oft ueberstuerzt ineffiziente Inselloesungen implementiert werden. Vor dem Hintergrund eines praezisierten Anforderungsprofils an ein BUIS werden Betrachtungen zur Unternehmensumwelt, zum Zielsystem von Unternehmen und zur organisatorischen Einbindung von Umweltschutzaufgaben angestellt. Durch Operationalisierung in typische Funktionsbereiche koennen ein grobes Unternehmensmodell entwickelt, Informationsfluesse analysiert und umweltrelevante Informationen sowie ihre Wege selektiert werden. Aus diesen Grundlagen laesst sich die Systemarchitektur (Struktur und Organisation) fuer ein BUIS entwickeln, dessen praktische Umsetzung schliesslich durch einen Zehn-Punkte-Plan unterstuetzt wird. Dabei werden vorhandene EDV-Loesungen bewusst nicht beruecksichtigt, um die Allgemeingueltigkeit der Systemarchitektur sicherzustellen, Handlungsspielraeume zu schaffen und Kreativitaetspotentiale zu entdecken. Das vorgestellte Entwicklungskonzept fuer ein BUIS bedarf nun der Umsetzung in die betriebliche Praxis, d.h. der Anpassung, Ausfuellung und Verknuepfung von Systemelementen auf Grundlage unternehmensspezifischer Rahmenbedingungen. (orig.)

  20. Conodonts, Calcichordates and the Origin of Vertebrates

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Bergström

    1998-01-01

    Full Text Available Interpretation of early deuterostome evolution and relationships has been hampered by the lack of soft-part preservation in most groups. In addition, a recently revealed upside-down life orientation of vertebrates (the only real notoneuralians compared to other bilateral animals has been misinterpreted as evidence for a unique body design in all deuterostomes, misleading any search for relatives. Regarding echinoderms, the variety of body plans is confusing. The interpretation of some fossils with echinoderm-type calcite skeletons as “calcichordate” ancestors of chordates, however, involves a hypothetical reconstruction of an unusual body plan and a long series of hypothetical transitions. The number of necessary steps is much lower if cephalochordates (amphioxus or lancelet are derived directly from hemichordate enteropneusts. “Sensation interpretations” of fossils (Yunnanozoon, Cathaymyrus from Burgess Shale type deposits have added further confusion. Soft-part preservation of conodont animals, with V-shaped myomeres and a notochord, shows that they were segmented chordates, while probable eyes and teeth suggest that they were already on the vertebrate side. Die Interpretation früher Deuterostomia hinsichtlich ihrer Evolution und verwandtschaftlichen Beziehungen ist in den meisten Gruppen durch den Mangel an Weichkörpererhaltung sehr erschwert. Die kürzlich entdeckte Tatsache, daß Vertebraten, d. h. die einzigen echten Notoneuralia, im Gegensatz zu anderen bilateral symmetrischen Organismen eine mit ihrer ursprünglichen Oberseite nach unten gerichtete Lebensstellung einnehmen, hat zu der irrtümlichen Ansicht geführt, daß alle Deuostomia über einen im Tierreich einzigartigen Bauplan verfügen. Diese Interpretation brachte naturgemäß jede Suche nach Verwandtschaftsverhältnissen auf Abwege. Hinsichtlich der Echinodermata ist die bauplanmäßige Variation in der Tat verwirrend. Die Interpretation einiger Fossilien mit

  1. Identification and quantification of fat compartments with CT and MRI and their importance; Identifikation und Quantifizierung von Fettkompartimenten mit CT und MRT und deren Stellenwert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlett, C.L.; Hoffmann, U. [Massachusetts General Hospital and Harvard Medical School, Department of Radiology, Cardiac MR PET CT Program, Boston, MA (United States)

    2011-05-15

    In addition to being overweight, as defined by the BMI, the distribution, composition and biological activity of adipose tissue are key elements in the cardiovascular risk stratification of patients. Several non-invasive techniques have been developed to quantify local fat depots, whereby computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) are the most important. In general adipose tissue is subdivided into subcutaneous and visceral compartments and although both are associated with cardiovascular risk factors and disease, visceral fat has on average a stronger association and a clearly higher biological activity independent of traditional risk factors. This maybe explained by the higher endocrine activity and secretion of pro-inflammatory cytokines by visceral fat. Especially pericardial adipose tissue, a local visceral fat depot surrounding the coronary arteries, is associated with the presence, extent and severity of coronary artery disease. However, several other local fat depots have been identified and associations with various diseases have been established. This article gives an overview over the current methods for the identification and quantification of local fat depots and summarizes the hypothesized and known associations. Furthermore, it gives an overview of the potential significance of individual local fat depots for cardiovascular risk stratification. (orig.) [German] Neben dem eigentlichen Uebergewicht, das durch den BMI definiert ist, spielen auch die Verteilung, Komposition und biologische Aktivitaet von Fettgewebe im menschlichen Koerper eine entscheidende Rolle bei der Risikostratifikation fuer kardiovaskulaere Erkrankungen. Verschiedene nichtinvasive Techniken stehen zur Verfuegung, um die unterschiedlichen Fettkompartimente zu identifizieren und quantifizieren. Dabei nehmen die Magnetresonanztomographie (MRT) und die Computertomographie (CT) einen besonderen Stellenwert ein, da diese Verfahren die Akquisition von 3D

  2. The Backnang-Neuschoental biofermentation plant; Biovergaerungsanlage Backnang-Neuschoental

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balthasar, Gerald [Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises mbH, Waiblingen (Germany)

    2012-11-01

    During the past few years, the waste industry changed from waste disposal to a waste recycling and power industry. As global resources are being depleted, the potential of waste materials must be realized more fully. The new biofermentation plant at Backnang-Neuschoental is an example. Since October 2011, all biowastes of the Rems-Murr district have been processed in the plant, with optimum utilization of the energetic potential. The biogas produced during fermentation generates about 8.6 million kW of electric power that is supplied to the public power grid. The waste heat of the power generation process is utilized in the nearby sewage sludge drying plant of the town of Backnang. This near-ideal concept saves more than 7000,000 l of heating oil per annum formerly used for drying up to 15,000 tonnes of sewage sludge. Together with the eco-power generation process, this results in a CO{sub 2} reduction potential of up to 8,000 tonnes per annum, which is a big step for climate protection in the Rems-Murr district. The eco-balance of the plant is made even more favourable by a PV system of about 197 kW{sub peak} on the roofs of the industrial halls. The organic waste collected in the 'brown bio-bin' is treated by qualified biological processes, and high-grade organic fertilizers and humus are obtained to close the natural cycle of materials. More than 15,000 tonnes of liquid fertilizer and about 10,000 tonnes of biocompost are produced every year; these are subject to constant independent quality control and are sold to agricultural and horticultural buyers. (orig.) [German] Die Anforderungen an die Abfallwirtschaft haben sich in den letzten Jahren vom reinen Entsorgen fortentwickelt zu einer Kreislauf- und Energiewirtschaft. Kuenftig gilt es auch immer mehr im Abfallbereich, die global knapper werdenden Ressourcen zu schonen und durch Nutzung energetischer Potenziale aus Abfaellen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mustergueltig verwirklicht wird

  3. Modern MRI of the small bowell; Moderne MRT des Duenndarms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2015-12-15

    variety of MR sequences has enabled not only the detection but also the characterization of pathological changes of the small intestine, which are vital for further treatment of these patients. (orig.) [German] Die radiologische Diagnostik von Erkrankungen des Duenndarms wurde in den letzten beiden Jahrzehnten einem dramatischen Wandel unterzogen. Durch rasche Fortschritte mit neuen Behandlungsmethoden und einem zunehmend therapeutischen Fokus auf transmuralen Heilungsprozessen ist eine Gesamtabklaerung des Gastrointestinaltrakts in den Mittelpunkt gerueckt. Durch die Einfuehrung der Endoskopie hat die gastrointestinale Bildgebung mit der Magen-Darm-Passage bzw. dem Enteroklysma mit einer relativ hohen Strahlenbelastung nur bedingte Einsatzmoeglichkeiten gezeigt. Die Entwicklung der Schnittbildverfahren ermoeglichte eine deutlich breitere radiologische Abklaerung abdomineller Erkrankungen. Durch schnelle Untersuchungstechniken sowie einen hohen Weichteilkontrast mit dem grossen Vorteil einer fehlenden Strahlenexposition hat die MRT des Gastrointestinaltrakts zunehmende Bedeutung gewonnen. Bei suffizienter Fuellung des Darmlumens liegt ein grosser Vorteil in der gleichzeitigen Abbildung saemtlicher Darmwandschichten, der perienteralen Strukturen sowie assoziierter abdomineller Veraenderungen. Neue MR-Sequenzen wie diffusionsgewichtete Sequenzen, dynamische Kontrastmittelsequenzen oder die MR-Fluoroskopie ermoeglichen die Detektion morphologischer Veraenderungen mit zusaetzlicher Charakterisierung dieser Darmabschnitte sowie die Beurteilung funktioneller Pathologien mit dynamischer Information ueber eine gestoerte Darmmotilitaet. Aktuelle Richtlinien europaeischer radiologischer und gastroenterologischer Organisationen haben die Bedeutung der Schnittbildverfahren und insbesondere der MRT fuer die Erstdiagnose und das Follow-up bei Patienten mit Morbus Crohn bestaetigt. Durch die Moeglichkeit der Beurteilung aller Darmwandschichten sowie dem Vorhandensein extramuraler

  4. Leitsymptomvorlesungen im klinischen Studienabschnitt - Effekte evaluationsbasierter Interventionen auf eine Großgruppen-Lehrveranstaltung [Lectures based on cardinal symptoms in undergraduate medicine - effects of evaluation-based interventions on teaching large groups

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2011-02-01

    Studienreform an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg im Jahr 2004 wurden im reformierten klinischen Curriculum die fachspezifischen Vorlesungen durch Leitsymptomvorlesungen (LSV ersetzt, die sich durch alle sechs Themenblöcke der Studienjahre drei bis fünf ziehen. Da die regelmäßigen Trimesterabschlussevaluationen der Studierenden auf einen Verbesserungsbedarf der LSV hindeuteten, wurde in dieser Studie die LSV mit Terminevaluationen durch anwesende Studierende und durch geschulte Auditoren (PJ-Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter untersucht. Auf der Basis dieser Ergebnisse erfolgte ein schriftliches Feedback der Evaluationsdaten an die Lehrenden in Kombination mit Informationsmaterial über eine optimale Gestaltung der LSV nach modernen didaktischen Gesichtspunkten. In einer zweiten Erhebung wurden die Effekte der Intervention untersucht. Es zeigte sich, dass auf der Ebene von Schulnoten nach der Intervention nur geringe Verbesserungen der Qualität der LSV bemerkbar waren. In der Bewertung der Einzelmerkmale, insbesondere zur didaktischen Qualität, ließen sich hingegen signifikante Verbesserungen aufzeigen. Insgesamt bewerteten Studierende die LSV in der ersten Erhebungsphase bezogen auf die Einzelmerkmale signifikant positiver als die geschulten Auditoren. Dieser Effekt war in der zweiten Erhebungsphase nicht mehr nachweisbar. Unter den Auditoren bestand eine gute Inter-Rater-Reliabilität. Durch diese Untersuchung wurde insbesondere deutlich, dass die Einbettung von Lehrveranstaltungen auf struktureller und personeller Ebene in curriculare Gesamtkonzepte regelmäßig durch Qualitätssicherungsmaßnahmen zu begleiten ist. Wie häufig und in welcher Form strukturierte Rückmeldungen nach Evaluationen erfolgen müssen, um nachhaltige Effekte auf die didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen zu haben, müssen zukünftige Studien zeigen.

  5. Targets and results of the German Reactor Safety Program; Ziele und Ergebnisse der deutschen Reaktorsicherheitsforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Walte, F.; Schmitz, V.; Kroening, M. [FhG - IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The results obtained so far by the first two austenitic weld research projects show that the approach taken was the right one, as the modelling work in connection with the pulse-echo testing techniques did in fact achieve enhancements in the ultrasonic inspection of austenitic welds. The tools developed are: Ray tracing, point source synthesis, and EFIT, and can be successfully applied for NDE of transverse-isotropic weld microstructures, as was shown by all verification experiments. The project tasks for EFIT simulation and verification of the ultrasonic test method applied to anisotropic, dissimilar welds are expected to be concluded towards the end of the project period. If these activities prove to be successful, too, there will be several examples available giving evidence of the feasibility and suitability of the tools for an optimisation of the test parameters. The results available to date have been obtained with tests at several welds, assuming flaw types such as root defects perpendicular to the surface, which were introduced into the specimens by notches. (orig./CB) [Deutsch] Die bisher in den beiden Austenit-Forschungsprojekten erzielten Ergebnisse zeigen, dass der Ansatz, durch Modellierung der Impulsechopruefung einen Beitrag zur Verbesserung der Ultraschallpruefung von austenitischen Schweissnaehten zu leisten, richtig war. Die Werkzeuge: - Ray Tracing, - Punktquellensynthese, und - EFIT sind fuer transversal-isotrope Schweissnahtgefuege entwickelt und verfuegbar. Alle bisher durchgefuehrten Verifikationsexperimente waren erfolgreich. Die EFIT-Simulation und Verifikation der Ultraschallpruefung der anisotropen, inhomogenen Schweissnaht steht jedoch noch aus, wird aber bis zum Ende des Projektes erfolgen. Wenn auch dies gelingt, ist exemplarisch an einigen Beispielen gezeigt, dass die o.g. Werkzeuge tauglich sind, durch Vorausrechnung reale Ultraschallpruefungen hinsichtlich der Pruefparameter zu optimieren. Die bisherigen Ergebnisse wurden

  6. Nondestructive characterization of materials damage; Zerstoerungsfreie Charakterisierung von Werkstoffschaedigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobmann, G. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The paper discusses two examples of application of NDT for early detection of materials damage, or ageing effects. The first case shows the potential of micromagnetic testing techniques for early detection of hydrogen-induced stress corrosion cracking in pipework. Pipe specimens made of steel X20Cr13, which differed in materials state induced by various heat treatments, were exposed to corrosive attack induced in a closed cycle by simultaneous rinsing with NACE solution and stress application through stamp impact. Various micromagnetic testing parameters were measured at the specimens` outside surface during the annealing period. Further, fatigue experiments were made with specimen sets made of steel 1.4541, under various mechanical and temperature stresses (room temperature and 300 C), for measuring the remanent magnetization of the cylindrical fatigue test blocks (equal geometry) cut out of the specimens, in order to conclude information on the martensite content and the fatigue effects. (Orig./CB) [Deutsch] In diesem Beitrag werden zwei Beispiele der ZFP zur Frueherkennung von Werkstoffschaedigung und Alterungserscheinungen diskutiert. Zum einen wurde das Potential mikromagnetischer Pruefverfahren zur Frueherkennung wasserstoffinduzierter, auch kathodische Spannungsrisskorrosion genannt (HISCC, hydrogene induced stress corrosion cracking), an Rohrleitungen nachgewiesen. Rohrproben unterschiedlicher Waermebehandlungszustaende der Stahlguete X20Cr13 wurden durch gleichzeitiges Spuelen mit NACE-Loesung in einem geschlossenen Kreislauf und Beaufschlagen einer Spannung durch Stempeldruck dem Korrosionsangriff ausgesetzt. Waehrend der Auslagerung wurden verschiedene mikromagnetische Pruefgroessen an der Aussenseite der Rohrproben aufgenommen. Zum anderen wurden an Probensaetzen der Stahlqualitaet 1.4541 Ermuedungsexperimente bei unterschiedlichen mechanischen und Temperaturbelastungen (bei Raumtemperatur und 300 C) durchgefuehrt. Das Ziel war die Messung der

  7. Pneumonia in immunosuppressed patients; Pneumonien bei immunsupprimierten Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solyanik, O.; Gaass, T.; Hellbach, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Dinkel, J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Comprehensive Pneumology Center Munich (CPC-M), Muenchen (Germany)

    2017-01-15

    Pulmonary infections are a common complication in immunosuppressed patients with a frequently fatal prognosis despite modern prophylactic therapy. An early and correct diagnosis is important for initiation of the appropriate therapy. Chest radiography is the preferred initial imaging examination but is not accurate enough for the detection of pulmonary infections in immunosuppressed patients. Pneumonia is caused by a broad spectrum of pathogens in immunocompromised patients. In addition to imaging, the clinical history and epidemiology also play an important role in the diagnostics. Using epidemiological and anamnestic information, computed tomography (CT) shows a significantly better sensitivity and specificity particularly for the diagnosis of atypical forms of pneumonia. Due to the exact imaging of the different infiltration patterns CT provides an increased sensitivity with respect to the etiological classification of pulmonary infections. This article reviews in particular the radiological findings of commonly occurring pulmonary infections in immunosuppressed patients. (orig.) [German] Pneumonien bei immunsupprimierten Patienten sind haeufige Komplikationen, die trotzt moderner Prophylaxe toedlich verlaufen koennen. Eine korrekte Diagnose ist daher von entscheidender Bedeutung, um die richtige Therapie einleiten zu koennen. Die Roentgenthoraxaufnahme ist selten spezifisch genug fuer die genaue Einordnung atypischer Pneumonien in Folge einer Immunsuppression. Pneumonien unter Immunsuppression werden durch ein sehr breites Erregerspektrum verursacht. Eine wichtige Rolle bei der Diagnosefindung spielen neben der Bildgebung auch die klinische Anamnese und Epidemiologie. Mithilfe der klinischen Anamnese und Epidemiologie bietet die Computertomographie (CT) bei immunsupprimierten Patienten zum einen eine erhoehte Sensitivitaet bei der Detektion insbesondere atypischer Pneumonien. Zum anderen weist die CT durch die exakte Abbildung unterschiedlicher Infiltratmuster

  8. Investigation of fracture conductivity under in situ conditions as a function of frac- and formation parameters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyn, V.; Lajcsak, I.

    1998-10-01

    Because of their low permeability, deep-lying gas fields are often developed by the fracturing technique. Essential for the economy of this measure is a high fracture conductivity which persists over a long period. The objective of the project was the investigation of the various factors influencing the fracture conductivity under reservoir conditions. Besides the breaking strength of proppants, which is decisive for the conductivity attainable at high confining pressure, the long-term stability, the embedment and the transport of fragments, which results in plugging, were examined. With the proppants Superprop and Carboprop HC, fracture conductivity exhibits only a slight dependence on the closure pressure. Transport of fragments and embedment play no important role. With resin-coated proppants, conductivity is not improved appreciably. The resin-coating doesn`t resist reservoir conditions. After only one week, aquathermolytic products were detected. (orig.) [Deutsch] Tiefliegende Erdgasfelder werden aufgrund ihrer niedrigen Permeabilitaet haeufig durch eine Frac-Behandlung erschlossen. Eine wesentliche Voraussetzung fuer die Wirtschaftlichkeit einer solchen Massnahme ist eine hohe Rissleitfaehigkeit, die ueber einen langen Zeitraum bestehen bleibt. Ziel des Projektes war die Untersuchung der verschiedenen Faktoren, die die Rissleitfaehigkeit unter Lagerstaettenbedingungen beeinflussen. Neben der Bruchfestigkeit des Stuetzmittels, die fuer die bei hohen Schliessdrucken erreichbaren Rissleitfaehigkeiten entscheidend ist, wurde die Langzeitstabilitaet, das Embedment und der zu Verstopfung fuehrende Transport von Bruchstuecken untersucht. Die Stuetzmittel Superprop und Carboprop HC weisen nur eine geringe Abhaengigkeit der Rissleitfaehigkeit vom Schliessdruck auf. Der Bruchstuecktransport sowie das Embedment spielen nur eine untergeordnete Rolle. Durch die Verwendung von beschichtetem Stuetzmittel wird die Rissleitfaehigkeit nicht wesentlich erhoeht. Die Beschichtung

  9. MRI in cardiac sarcoidosis and amyloidosis; MRT bei kardialer Sarkoidose und Amyloidose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauner, K.U. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Wintersperger, B. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); University of Toronto, Department of Medical Imaging, Toronto General Hospital, Toronto, ON (Canada)

    2013-01-15

    Sarcoidosis and amyloidosis are both multisystem disorders, which may involve the heart; however, isolated cardiac disease is rare. Diagnosis of cardiac sarcoidosis and amyloidosis is crucial because the patient prognosis is dependent on cardiac involvement and early treatment. Echocardiography is the first line imaging modality in the diagnostic work-up of both diseases, possibly giving hints towards the correct diagnosis. Besides myocardial biopsy and radionuclide studies cardiac magnetic resonance imaging (MRI) is routinely performed in patients suspect of having infiltrative cardiomyopathy. The T1 mapping procedure is currently being evaluated as a new technique for detection and quantification of global myocardial enhancement, as seen in cardiac amyloidosis. Sensitivities and specificities for detection of cardiac sarcoidosis and amyloidosis can be significantly improved by MRI, especially with late gadolinium enhancement (LGE) imaging. In cardiac sarcoidosis the use of LGE is outcome-related while in amyloidosis analysis of T1-mapping may be of prognostic value. If cardiac involvement in sarcoidosis or amyloidosis is suspected cardiac MRI including LGE should be performed for establishing the diagnosis. (orig.) [German] Die Sarkoidose und Amyloidose sind Multisystemerkrankungen, in deren Verlauf es zu einer kardialen Beteiligung kommen kann. Bildgebend wird als primaeres Verfahren die Echokardiographie eingesetzt. Zur weiteren Diagnostik wird neben der Biopsie und nuklearmedizinischen Verfahren v. a. die MRT herangezogen. Als neuere Technik zur Darstellung globaler diffuser Kontrastmittelanreicherungen, wie sie im Rahmen der Amyloidose vorkommen, wird z. Z. das T1-Mapping evaluiert. Durch den Einsatz der MRT, insbesondere des Late-Gadolinium-Enhancements (LGE), koennen die Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der kardialen Sarkoidose und Amyloidose entscheidend verbessert werden. Bei der Sarkoidose stellt das Vorhandensein eines LGE einen

  10. Experimental investigation of a non-equilibrium expansion flow after hydrogen/air combustion in hypersonic ramjet engines; Experimentelle Untersuchungen zur Nichtgleichgewichtsexpansionsstroemung nach Wasserstoff/Luft-Verbrennung in Hyperschall-Staustrahltriebwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weisgerber, H.

    2002-03-01

    The exhaust gas flow in the model thrust nozzle under investigation is characterized by chemical and thermal (vibrational) non-equilibrium which is experimentally detected by differing rotational and vibrational temperatures in the supersonic region of the nozzle. An analytical method to determine the vibrational relaxation time from expansion experiments is presented and validated using literature data. The nitrogen vibrational temperature at the nozzle exit strongly depends on the relaxation time of collisions with water molecules; for this process a correlation from the literature is selected. The measurements are completed by an experimental and numerical analysis of velocimetry tracer particle motion in flows with strong velocity gradients and an experimental investigation of the causes and effects of laser beam distortions occurring in high enthalpy flows. So a reliable database is presented for a reacting flow in a model nozzle of rectangular cross-section which was already used to validate a CFD code including the model of thermal non-equilibrium effects. (orig.) [German] Die Stroemung eines Abgases in der untersuchten Modellschubduese ist charakterisiert durch chemisches und thermisches (vibratorisches) Nichtgleichgewicht, das durch die Abweichung der Vibrations- von der Rotationstemperatur des Stickstoffmolekuels im Ueberschallteil der Duese experimentell belegt wird. Eine Methode zur analytischen Ermittlung der Vibrationsrelaxationszeit aus Expansionsexperimenten wird vorgestellt und anhand von Literaturdaten validiert. Die entscheidende Groesse fuer die Vibrationstemperatur des Stickstoffs am Duesenaustritt ist die Relaxationszeit beim Stoss mit einem Wassermolekuel; aus den fuer diesen Vorgang vorliegenden Literaturangaben wird eine Korrelation ausgewaehlt. Zur Absicherung der Messungen wird zum einen das Folgeverhalten von zur Geschwindigkeitsmessung zugefuegten Partikeln in Stroemungen mit starken Geschwindigkeitsgradienten experimentell und

  11. Paraneoplastic erythroderma in a prostate cancer patient

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Momm, F.; Lutterbach, J. [Dept. of Radiation Therapy, Univ. Clinic Freiburg (Germany); Pflieger, D. [Dept. of Dermatology, Univ. Clinic Freiburg (Germany)

    2002-07-01

    Background: Erythroderma is an inflammation of the skin, which can be triggered by various diseases as psoriasis, allergies, side effects of medication, infections or malignant tumors. Caused by these various etiologic possibilities patients require extensive diagnostic effort. Patient: We report a case of a 71-year-old man presenting with an erythroderma of unknown etiology. Therapy with corticosteroids was not successful. A complete remission was reached by therapy with cyclosporine A, 350 mg/day. Finally, an increased prostate specific antigene (PSA) value was found and a prostate cancer was diagnosed in the patient. Results: After definitive radiotherapy of the carcinoma (total dose 74 Gy, 5 x 2 Gy/week), the cyclosporine A was displaced without recurrence of erythroderma. Conclusion: In this case, we consider the erythroderma to have been a paraneoplastic effect of the prostate carcinoma. In male patients with erythroderma an early PSA test should be performed. (orig.) [German] Hintergrund: Die Erythrodermie ist eine entzuendliche Reaktion der Haut, die durch verschiedene Grunderkrankungen wie Psoriasis, Allergien, Infektionen, Nebenwirkungen von Medikamenten oder paraneoplastisch in Erscheinung treten kann. Wegen dieser vielfachen aetiologischen Moeglichkeiten erfordern Erythrodermiepatienten eine aufwaendige Diagnostik. Patient: Wir berichten ueber einen 71-jaehrigen Patienten mit einer Erythrodermie zunaechst unbekannter Aetiologie. Durch die Gabe von Cyclosporin A in einer Dosis von 350 mg/Tag konnte eine Remission erreicht werden. Schliesslich wurde bei dem Patienten ein erhoehter Wert des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Blut gefunden und daraufhin ein Prostatakarzinom diagnostiziert. Ergebnisse: Nach primaerer perkutaner Strahlentherapie des Prostatakarzinoms (Gesamtdosis 74 Gy, 5 x 2 Gy/Woche) konnte das Cyclosporin A abgesetzt werden, ohne dass ein weiterer Schub der Erythrodermie auftrat. Schlussfolgerung: Wir halten die Erythrodermie bei

  12. Numerical investigations on the influence of wind shear and turbulence on aircraft trailing vortices; Numerische Untersuchungen zum Einfluss von Windscherung und Turbulenz auf Flugzeugwirbelschleppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, T.

    2003-07-01

    In several aspects, the behaviour of aircraft wake vortices under situations of vertical wind shear is significantly different from non-shear scenarios and its operational real-time forcast is challenging. By means of numerical investigations of idealized scenarios, the influence of wind shear on the lateral and vertical transport of vortices is analysed both, phenomenologically as well as in the scope of a sensitivity study. The results allow for the verification of controversial views and the benchmark of modelling approaches. Case studies of turbulent shear flows focus on the persistence of vortices. A detailed analysis of the flow fields evidence that unequal vortex decay rates can be attributed to the asymmetric distribution of secondary vorticity structures. The results moreover suggest that extended vortex lifespans can be expected under situations of wind shear. The unusual vortex behaviour observed by means of a LIDAR measurement is reproduced by realistic simulations and permits to reveal potential causes. (orig.) [German] Das Wirbelschleppenverhalten unterscheidet sich in Situationen vertikaler Windscherung in mehrfacher Hinsicht signifikant von scherungsfreien Szenarien und stellt eine besondere Herausforderung fuer eine operationelle Echtzeitvorhersage dar. Mittels numerischer Untersuchungen idealisierter Szenarien wird zunaechst der Einfluss von Windscherung auf den lateralen und vertikalen Wirbeltransport sowohl phaenomenologisch als auch quantitativ im Rahmen einer Sensitivitaetsstudie analysiert. Anhand der gewonnenen Ergebnisse werden auseinandergehende Erklaerungsansaetze geprueft und Modellierungsansaetze bewertet. Fallstudien turbulenter Scherstroemungen zur Wirbelpersistenz stellen einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Durch die ausfuehrliche Analyse der Stroemungsfelder wird der Nachweis erbracht, dass sich unterschiedliche Zerfallsraten der Wirbel auf die asymmetrische Verteilung von sekundaeren Vorticity-Strukturen zurueckfuehren

  13. Quo vadis, Tiermedizin? Pro und Contra Tracking .... [Quo vadis, Veterinary Medicine? Pro and Contra Tracking

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tipold, Andrea

    2008-11-01

    Full Text Available [english] As the result of the introduction of the TAppV (regulations governing the licensing of veterinarians, enormous growth of knowledge, and the continually changing conditions and uses of working and companion animals, the teaching of veterinary medicine is faced with new challenges. One of the solutions under discussion internationally would include a change from a general licensing program to a program of study with an early focus on one subject, i.e. specialization. The Veterinary Medicine Working Group of the GMA describes three types of curriculum (general license, tracking, postgraduate specialization, with all their advantages and disadvantages, as a basis for discussion within the veterinary medical fraternity. A precise description of the veterinary profession and a standardized list of learning targets (day-1 skills will be necessary to advance this discussion. [german] Nach Einführung der TAppV, durch einen enormen Wissenszuwachs und durch laufende Änderung der Haltungsbedingungen unserer Nutz- und Haustiere befindet sich die Lehre in der Tiermedizin in einem Umbruch. Als eine der Problemlösungen wird international die Änderung des umfassenden Studiums in eine frühzeitige Spezialisierung diskutiert. Der Ausschuss Tiermedizin der GMA beschreibt drei Studienformen (Generalapprobation, Spezialisierung und Fachtierarztmodell mit ihren Vor- und Nachteilen, um der Tierärzteschaft eine Diskussionsgrundlage für weitere Erörterungen vorzulegen. Als Grundvoraussetzung für ein weiteres Vorgehen werden die genaue Beschreibung des tierärztlichen Berufsbildes und die Entwicklung eines einheitlichen Lernzielkataloges gesehen.

  14. Kundenfokus: Startpunkt für die digitale Transformation bei Stadtwerken

    Science.gov (United States)

    Fett, Perry; Küller, Philipp

    Big Data, Internet der Dinge, Mobile Computing und soziale Medien - die modernen Informationstechnologien durchdringen den Alltag der meisten Menschen und lösen hierdurch eine digitale Transformation aus. Im Unternehmenskontext manifestiert sich die Digitalisierung durch eine neue Qualität der wissensbasierten Entscheidungsunterstützung und der Automatisierung bzw. Autonomisierung der Geschäftsprozesse. Für Stadtwerke gilt es nun, die Chancen der Digitalisierung zu ihren Gunsten zu nutzen. Ein Startpunkt könnte hierbei sein, wie Stadtwerke zukünftig mit ihren Kunden interagieren. Ausgelöst durch die Liberalisierung der Märkte rückt der Kunde heute stärker in den Mittelpunkt - die Energiewirtschaft steht nun vor der Herausforderung, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein und dem Kunden ein absolut positives Kundenerlebnis (Customer Experience) sowohl als Maßnahme zur Kundenbindung als auch zum Kundenaufbau zu bieten. Das vorliegende Kapitel zeigt hierfür die Erfolgskriterien für die gelungene Etablierung des Kundenfokus im eigenen Unternehmen auf. Mit dem Customer-Focus-Cycle-Modell von Fujitsu, angelehnt an den Deming-Kreislauf, wird ein allgemeingültiger Ansatz für ein mögliches Vorgehen beim Aufbau des Kundenfokus vorgestellt. Die sechs Phasen werden dabei anhand praktischer Beispiele erläutert und geben zudem Hinweise zu Methoden und Tools. Aus dem vorgestellten "Werkzeugkasten" wird ferner die Customer-Journey-Methode im Detail erläutert. Weiter soll das präsentierte Reifegradmodell Unternehmen dabei unterstützen, den eigenen Status quo festzustellen und die persönlichen Ziele auf dem Weg zur kundenzentrierten Organisation festzulegen.

  15. Switchable insulation for using solar energy in buildings. Final report; Schaltbare Waermedaemmung (SWD) zur Nutzung der Sonnenenergie in Gebaeuden. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stark, C.; Horn, R.; Hetfleisch, J.; Fricke, J.

    2003-02-25

    Solar energy can be used in buildings via use of transparent insulations. But thereby problems occur, like overheating of building walls in summer and heat losses in the cold season. To solve these problems ZAE Bayern has designed and optimized the switchable insulation SWD, the thermal conductivity of which can be changed from highly insulating to conducting. A computer routine was developed to calculate and to optimize the heat gains. The SWD is switched by desorbing/adsorbing as small amount of hydrogen gas. Desorption is facilitated with an electric heating element. The thermal conductivity of the filling can be varied by about a factor of 40. Several SWD-modules were produced and installed in an outside measuring facility. The heat gains and the durability were investigated for three years. The results of the simulation could be verified and ageing did not occur. For an optimal system the heat gains are in the range of 150 kWh/(m{sup 2}a). The mounting of these panels at south facades is simple, especially for post bolt systems. Contrary to transparent systems the loss of heat in winter is very small and the overheating of the walls behind the SWD in summer can be avoided. (orig.) [German] Zur Nutzung der Sonnenenergie in Gebaeuden werden bisher transparente Waermedaemmsysteme eingebaut, die jedoch oft mit Problemen wie Wandueberhitzung im Sommer und Waermeverlusten in der kalten Jahreszeit behaftet sind. Zur Loesung dieser Probleme wurde am ZAE Bayern eine schaltbare Waermedaemmung entwickelt und optimiert, deren Daemmeigenschaft je nach Sonneneinstrahlung und Waermebedarf variiert werden kann. Es wurde ein Programm entwickelt, mit dem die Waermegewinne berechnet und optimiert werden koennen. Die Schaltbarkeit wird durch einen Getter ermoeglicht, der eine ungefaehrliche Menge Wasserstoffgas reversibel aufnehmen und abgeben kann. Die Wasserstoff-Austreibung erfolgt mittels elektrischer Heizung und veraendert die Waermeleitfaehigkeit der Fuellung um einen

  16. Generation of intense X-radiation and high-energy-density matter by laser-accelerated electrons; Erzeugung von intensiver Roentgenstrahlung und Materie hoher Energiedichte durch Laserbeschleunigte Elektronen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenlein, Andreas

    2015-07-01

    Aim of this thesis was to study the processes of the interaction between highly intense short-pulse laser and matter. The focus lied thereby on the generation of intense X-radiation and warm dense matter. The studies performed for this thesis comprehend thereby the influence of laser parameters like energy, pulse length, focus size, and intensity as well as the influence of the target geometry on the interaction and generation of high-energy-density matter. In this thesis for this two selected experiments are presented. First a silver foil was used as target, in order to study the generation of radiation at 21 keV. Both bremsstrahlung and characteristic X-radiation were used in order to characterize the interaction. For the second experiment freely standing titanium wires were used as target. Hereby the focus lied on the characterization of the heated matter.

  17. Reduction of electricity costs in forging shops with use of induction zone heaters; Senkung der Stromkosten in Schmiedebetrieben durch Einsatz von Induktions-Zonenerwaermern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnitzler, V. [Ruhrtaler Gesenkschmiede, Witten (Germany); Thus, A. [ABP Induction Systems GmbH, Dortmund (Germany)

    2008-03-15

    In response to continually increasing electricity prices, production plants with electrical systems are using intelligent energy management systems (EMS). These reduce the power of, or even switch off, individual systems for a limited time in order to ease electricity use - without influencing production. In the forging shops, induction heaters should be used in such a management concept as the main recipient of electrical power yet this often involves production losses. In contrast, the use of zone heaters offers the opportunity to manage the heating process in the best way possible - even with strongly reduced output - so that there are no parts which have been heated incorrectly which could disturb production. Ruhrtaler Gesenkschmiede has installed two, from mid 2008 three, induction zone heaters. These have a total power of 4,500 kW, the operation of which enables a considerable reduction in the power maximum and, with this, also the electricity costs. (orig.)

  18. Quality assurance of sensitive goods by means of advanced moisture and temperature control; Qualitaetssicherung sensibler Waren durch neue Feuchte- und Temperaturregelung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, F. [Friedhelm Meyer GmbH und Co. KG, Allendorf/Eder (Germany)

    2006-02-15

    In chilled rooms with unpackaged goods like sausages, cheese, apples or flowers, humidity is observed to vary considerably in all seasons, maybe because of different loads. Standard refrigerators can regulate the room temperature with high accuracy but with no effect on humidity. Humidity control, on the other hand, is indispensable for optimum storage. The contribution presents a novel control concept which provides an optimum solution without auxiliary moisturizing units. (orig.)

  19. Information by the German Federal Government. Environmental radioactivity and radiation exposure in 2010; Unterrichtung durch die Bundesregierung. Umweltradioaktivitaet und Strahlenbelastung im Jahr 2010

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-07-01

    The information by the German Federal Government on the environmental radioactivity and radiation exposure in 2010 includes five chapters. (I) Natural radiation exposure: radiation sources, contributions from cosmic radiation, contaminated construction materials, food and drinking water, and radon, evaluation of the different components of natural radiation exposure. (II) Civilization caused radiation exposure: nuclear power plants, research centers, nuclear fuel processing plants, other nuclear facilities (interim storage facilities, repositories); summarizing evaluation for nuclear facilities; environmental radioactivity due to mining; radioactive materials in research, technology and households; industrial and mining residues; fall-out as a consequence of the Chernobyl reactor accident and nuclear weapon testing. (III) Occupational radiation exposure: civil radiation sources, natural radiation sources, special events. (IV) Medical radiation exposure; X-ray diagnostics; nuclear medicine; radiotherapy using ionizing radiation; radiotherapy using open radioactive materials; evaluation of radiotherapy. (V) Non-ionizing radiation: electromagnetic fields; optical radiation; certification of solaria.

  20. Quantification of the computational accuracy of code systems on the burn-up credit using experimental re-calculations; Quantifizierung der Rechengenauigkeit von Codesystemen zum Abbrandkredit durch Experimentnachrechnungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behler, Matthias; Hannstein, Volker; Kilger, Robert; Moser, Franz-Eberhard; Pfeiffer, Arndt; Stuke, Maik

    2014-06-15

    In order to account for the reactivity-reducing effect of burn-up in the criticality safety analysis for systems with irradiated nuclear fuel (''burnup credit''), numerical methods to determine the enrichment and burnup dependent nuclide inventory (''burnup code'') and its resulting multiplication factor k{sub eff} (''criticality code'') are applied. To allow for reliable conclusions, for both calculation systems the systematic deviations of the calculation results from the respective true values, the bias and its uncertainty, are being quantified by calculation and analysis of a sufficient number of suitable experiments. This quantification is specific for the application case under scope and is also called validation. GRS has developed a methodology to validate a calculation system for the application of burnup credit in the criticality safety analysis for irradiated fuel assemblies from pressurized water reactors. This methodology was demonstrated by applying the GRS home-built KENOREST burnup code and the criticality calculation sequence CSAS5 from SCALE code package. It comprises a bounding approach and alternatively a stochastic, which both have been exemplarily demonstrated by use of a generic spent fuel pool rack and a generic dry storage cask, respectively. Based on publicly available post irradiation examination and criticality experiments, currently the isotopes of uranium and plutonium elements can be regarded for.