WorldWideScience

Sample records for des siemens-argonaut-reaktors der

  1. Der Zauber des Orients?

    OpenAIRE

    Grözinger, Elvira

    2011-01-01

    Die Erforschung der modernen Literatur nicht-aschkenasischer jüdischer Autoren – sefardischer und orientalischer Herkunft – steht erst in den Anfängen. Das Ghetto als Thema der west- und osteuropäischen Literatur wurde zwar lange vernachlässigt, doch ist es vor einigen Jahren zum Gegenstand der Literaturwissenschaft geworden. Zögerlich wächst nun auch das Interesse für die reiche doch oft tragische Geschichte und Kultur der nicht-aschkenasischen Juden, zumal die lange vergessenen jüdischen Fl...

  2. Der Wandel in der Benutzung des World Wide Webs

    NARCIS (Netherlands)

    Weinreich, H.; Obendorf, H.; Mayer, M.; Herder, E.; Heinecke, A.; Paul, H.

    2006-01-01

    Dieser Beitrag präsentiert ausgewählte Ergebnisse einer Langzeitstudie mit 25 Teilnehmern zur Benutzung des Webs. Eine Gegenüberstellung mit den Ergebnissen der letzten vergleichbaren Studien offenbart eine deutliche Veränderung im Navigationsverhalten der Nutzer. Neue Angebote und Dienste des Webs

  3. Molekulare Formen des PSA in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lein M

    2003-01-01

    Full Text Available Das prostataspezifische Antigen ist die wichtigste Kenngröße in der Diagnostik und Therapieüberwachung des Prostatakarzinoms. Zur besseren Abgrenzung zwischen Männern mit und ohne Prostatakarzinom, aber auch zur Früherkennung, haben sich die molekularen Formen des PSA als wertvolle Entscheidungshilfen erwiesen. Es wird eine Übersicht über bisher vorliegende Informationen zur Aussagekraft des freien PSA, des an alpha 1-Antichymotrypsin gebundenen PSA und des komplexierten PSA (cPSA zusammen mit eigenen Resultaten gegeben. Der Quotient aus freiem und Gesamt-PSA hat sich als eine wichtige Entscheidungsgröße in der urologischen Praxis etabliert, mit der Sensitivität und Spezifität der Prostatakarzinomdiagnostik verbessert werden. Die Zahl von Prostatastanzbiopsien im Gesamt-PSA-Bereich von 4–10 ng/ml kann damit reduziert werden. Ein diagnostischer Vorteil der alleinigen Bestimmung des komplexierten PSA bzw. der entsprechenden Quotienten im Vergleich zum Gesamt-PSA und des Quotienten freies PSA zu Gesamt-PSA konnte bisher nicht sicher nachgewiesen werden.

  4. Der Machtmensch: zur Dramatologie des Politikers

    OpenAIRE

    Hitzler, Ronald

    1991-01-01

    Der Beitrag erörtert das Anforderungsprofil des modernen Politikers, wobei unter anderem folgende Aspekte beleuchtet werden: (1) Die Darstellungskompetenz, (2) Machiavellismus, (3) die typische Persönlichkeit des Politikers (Harold D. Laswell), (4) Politik als Beruf (M. Weber), (5) die wichtigsten Bedingungen für eine erfolgreiche Politikerkarriere, (6) politisches Handeln verstanden als Inszenierungsarbeit, (7) Politik als Ritual (Murray Edelman), (8) die Dramatologie der Politik sowie (9) d...

  5. Selbstreinigungseigenschaften der Haut des Pilotwales Globicephala melas

    OpenAIRE

    Baum, Christof

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden mit optischen, chemischen und physikalischen Methoden ermittelte Ergebnisse über die Struktur-Funktions-Beziehungen der Hautoberfläche des Pilotwales beschrieben. Folgende Verfahren wurden angewendet: Histochemie in Verbindung mit Lichtmikroskopie (LM), Kryo-Rasterelektronenmikroskopie (Kryo-REM), Rasterelektronenmikroskopie (REM), Transmissionselektronenmikroskopie (TEM), Vielwinkel-Laser-Streulicht-Photometrie (engl., multi-angle laserlight scattering, MALL...

  6. Vom Bürger zum Kunden. Der Strukturwandel des Bildungssystems und der demokratischen Kultur in Deutschland

    OpenAIRE

    Zymek, Bernd

    2004-01-01

    Der Artikel analysiert aus einer bildungs- und sozialhistorischen Perspektive die Ursachen und Konsequenzen des auffälligen Begriffswandels und Strategiewechsels in den bildungspolitischen Debatten Deutschlands. die aktuelle Konjunktur ökonomischer Begriffe und betriebswirtschaftlicher Strategien wird im Zusammenhang des langfristigen Strukturwandels des deutschen Bildungssystems, des Funktionsverlusts des Berechtigungswesens und der Expansion kommerzieller Bildungsangebote im Umfeld des staa...

  7. Aktualität und Geschichtlichkeit der Querelle des Femmes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margarete Zimmermann

    2006-07-01

    Full Text Available Was ist der aktuelle Stand der Diskussion um den großen Geschlechterstreit der Frühen Neuzeit in den verschiedenen Disziplinen? Gibt es Bezüge der Querelle des Femmes zur Gegenwart des 21. Jahrhunderts? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des vorliegenden Sammelbands, der auf die erste transdisziplinäre Tagung zu diesen Themen im deutschsprachigen Raum zurückgeht.

  8. Gebrauch des Genitivattributs in der Deutschen Fachsprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vita Banionytė

    2011-04-01

    Full Text Available Der Artikel wird dem in der deutschen Fachsprache häufig vorkommenden attributiven Genitiv gewidmet. Im theoretischen Teil wird die Charakteristik des Genitivattributs gegeben; es werden manche Termini erläutert, wodurch die klassische Deutung von Genitivattribut erweitert wird. Im praktischen Teil wird die direkte Beziehung des Genitivs zum Gliedkern, seine Abhängigkeit von anderen genitivischen Beifügungen, auch Substantivhäufungen, in denen nicht nur Genitive, sondern auch die auf eine Präposition folgende Substantive (Präpositionalattribute festzustellen sind, analysiert. Hier werden auch alternative Fügungen für Genitivattribut besprochen.

  9. Der Stellenwert des implantierbaren Loop-Rekorders in der Synkopendiagnostik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schernthaner Ch

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Synkope ist ein komplexes klinisches Syndrom. Eine definitive Diagnose zu erstellen, ist oft sehr schwierig. Mit Hilfe des implantierbaren Loop-Rekorders (ILR kann eine arrhythmogene Ätiologie sehr effizient evaluiert, aber auch ausgeschlossen werden. Methodik: Zwischen April 1998 und Februar 2005 wurde an unserer Abteilung 38 Patienten (16 weiblich, 22 männlich, mittleres Alter 63 ± 3 Jahre ein ILR (Reveal® Plus, Medtronic implantiert. 36 Patienten (Pt. wurden wegen einer Synkope und 2 Pt. mit rezidivierenden Palpitationen vorstellig. Alle Pt. wurden zuvor eingehend kardiologisch und neurologisch untersucht. Resultate: 24 Pt. (63,2 % hatten nach der Implantation ein neuerliches Ereignis (Synkope, Präsynkope oder Schwindel. Bei 9 dieser Pt. (37,5 % konnte eine arrhythmogene Ursache ausgeschlossen werden. Bei 15 Pt. (62,5 % zeigte das ILR-EKG folgende Arrhythmien: Sick-Sinus-Syndrom mit Bradykardie bei 2 Pt. und mit Sinusarrest bei 4 Pt., paroxysmale höhergradige AV-Blockierung bei 3 Pt., paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie bei 2 Pt. sowie ventrikuläre Tachykardie bei 4 Pt. Demzufolge erhielten 9 Pt. einen Zweikammer-Schrittmacher und 4 Pt. einen implantierbaren Kardioverter-Defibrillator. Die mittlere Beobachtungszeit von der Implantation des ILR bis zur Dokumentation einer Arrhythmie betrug 11,5 ± 2,4 Monate. Konklusion: Signifikante Brady- oder Tachyarrhythmien wurden innerhalb der Laufzeit des ILR bei zwei Drittel aller Pt. diagnostiziert. Somit ist der ILR in der Synkopenabklärung ein effizientes Mittel bei der Diagnosestellung und Festlegung einer geeigneten Therapie.

  10. Strukturierung der Erscheinungsformen des Ambush Marketing

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd; Simmerl, Christian

    2008-01-01

    Ambush Marketer versuchen, Sportgroßveranstaltungen in unautorisierter Art und Weise durch immer wieder neue, innovative Ideen für eigene kommunikationspolitische Zwecke zu nutzen. Dabei sind die Erscheinungsformen des Phänomens Ambush-Marketing sehr variantenreich. Um sich einen Überblick hierzu bilden zu können, ist die Unterteilung von Maßnahmen in unterschiedliche Fallgruppen unerlässlich. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dieser Strukturierung. Unter Berücksichtigung der spezi...

  11. Der "Nietzsche-Thesaurus" des Nietzsche-Online-Portals

    OpenAIRE

    Zimmermann, Harald H.

    2004-01-01

    Der "Nietzsche-Thesaurus" ist Teil eines Online-Portals zu Friedrich Nietzsche. Ausgangspunkt ist ein bestehendes strukturiertes Register (Druckformvorlage) zu einer Nietzsche-Zitatesammlung. Die Materialien sollen u.a. mit der Struktur des "Deutschen Wortschatzes" von Wehrle/Eggers zu einem relationalen Zugangssystem verknüpft werden. Verfahren und Stand der Arbeiten werden vorgestellt.

  12. Neuregelung der Leasingbilanzierung im IFRS-Abschluss des Leasingnehmers

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter; Kleibold, Thorsten

    2009-01-01

    Der Beitrag befasst sich mit der künftigen Leasingbilanzierung nach dem im März publizierten Diskussionspapier von IASB und FASB. Nach diesem Diskussionspapier sollen sämtliche Leasingvereinbarungen stets in der Bilanz des Leasingnehmers erfasst werden. Die derzeitige Unterscheidung in operating und finance lease wird danach aufgegeben.

  13. Cardiac diagnostic imaging; Bildgebende Verfahren in der Diagnostik des Herzens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knez, A.; Becker, A.; Leber, A.; Haberl, R.; Steinbeck, G. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Medizinische Klinik 1; Becker, C.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    2000-02-01

    Purpose: Cardiac imaging includes determination of the size and structure of the cardiac chambers, valves, great vessels and the coronary arteries, chamber and valvular function, myocardial perfusion, viability and metabolism. Material and methods: Chest roentgenography, angiography, echocardiography and nuclear imaging are commonly used but computed tomography and magnetic resonance imaging also offer a promising potential. Results: Coronary angiography is the gold standard in assessing coronary anatomy. Fast CT technologies such as electron-beam and multi-row-CT are promising non-invasive imaging modalities in the assessment of coronary artery disease. With intravascular ultrasound early stages of coronary atherosclerosis can be detected. For the assessment of myocardial perfusion and viability as well as cardiac function, scintigraphic methods are widely accepted. However, MRI methods have also reached a high degree of accuracy. Evaluation of chamber and valvular function is, due to its wide availability, the field of echocardiography. (orig.) [German] Zielsetzung: Anforderungen an die kardiale Bildgebung sind die Darstellung der Anatomie der Herzhoehlen, Herzklappen, Koronararterien und der grossen Gefaesse, Parameter der Ventrikel- und Klappenfunktion, der Myokardperfusion, Myokardvitalitaet und des myokardialen Stoffwechsels. Material und Methode: In der Bildgebung kommen neben den etablierten Standardverfahren wie Roentgen, Angiographie, Echokardiographie und nuklearmedizinischen Methoden auch neuere Verfahren der Computer- und Magnetresonanztomographie zum Einsatz. Ergebnisse: Die Koronarangiographie ist der Goldstandard in der Darstellung des gesamten Koronarsystems. In der Diagnostik der koronaren Herzerkrankung zeigen schnelle CT-Verfahren wie die Elektronenstrahltomographie (EBT) und die Mehrzeilendetektor-CT (MDCT) Vorteile gegenueber der Kernspintomographie. Fruehstadien der koronaren Arteriosklerose koennen nur mit dem intravaskulaeren Ultraschall

  14. Analyse und Vergleich des Einsatzes von Einzelradantrieben in der Landtechnik

    OpenAIRE

    Preibisch Lecha, Glen

    2014-01-01

    Die Notwendigkeit energieeffiziente Antriebe in allen Bereichen der Technik zu verwenden be-gründet sich sowohl durch die Endlichkeit fossiler Energieträger, als auch durch die gesetzliche Forderung nach Reduktion der CO2-Emmissionen. Bei mobilen Anwendungen oder Arbeitsaufga-ben mit variablen Leistungsparametern ist der Antrieb in einigen Arbeitsbereichen mit höheren Verlusten behaftet. Es soll Untersucht werden, ob durch die Änderung des Antriebskonzeptes diese Verluste minimiert werden kön...

  15. Die Entwicklung der Gewaltkriminalität in der Bundesrepublik Deutschland, England/ Wales und Schweden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

    OpenAIRE

    Birkel, Christoph; Thome, Helmut

    2004-01-01

    Ausgangspunkt des Forschungsprojektes ist folgende empirische Beobachtung: der für verschiedene europäische Länder gut dokumentierte langfristige Rückgang der Homizidraten seit Beginn der Neuzeit bis etwa zur Mitte des 20. Jahrhunderts und ihr erneuter Anstieg in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Die Autoren entwickeln einen theoretischen Ansatz, der diesen Trends zu erklären vermag. Sie gehen davon aus, dass ein solcher Ansatz aus einer Kombination bestimmter Elemente aus Elias' Z...

  16. Darwin, Engels und die Rolle der Arbeit in der biologischen und kulturellen Evolution des Menschen

    Science.gov (United States)

    Reichholf, Josef H.

    Im Jahre 1876, 5 Jahre nach Erscheinen von Darwins Buch über die Evolution des Menschen und die sexuelle Selektion (Darwin 1871), veröffentlichte Friedrich Engels den berühmt gewordenen Essay "Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen“ (Engels 1876). Die Kernfrage darin lautet in Kurzform: Warum hat der Mensch eigentlich ein Bedürfnis nach Arbeit? Engels Antwort wird nachfolgend näher betrachtet und vom gegenwärtigen Kenntnisstand aus beurteilt. Wie sich zeigen wird, beantworten seine Überlegungen die Frage nicht wirklich. Sie ist weiterhin offen. Es können lediglich einige zusätzliche Anhaltspunkte zur Diskussion gestellt werden. Angesichts des drängenden Problems millionenfacher Arbeitslosigkeit und der Forderungen nach einem "Grundrecht auf Arbeit“ kommt den Überlegungen zum möglichen Ursprung des Bedürfnisses nach Arbeit mehr als nur akademisches Interesse zu.

  17. Technik und Ergebnisse der operativen Therapie des Total- und Subtotalprolaps

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaritsch P

    2006-01-01

    Full Text Available In einer retrospektiven Studie wurde das Outcome der operativen Therapie des Genitalprolaps an der Klinischen Abteilung für Gynäkologie zwischen 1999 und 2004 untersucht und die Ergebnisse mit der Literatur verglichen. Im beobachteten Zeitraum wurden 104 Frauen wegen eines Total- oder Subtotalprolaps des Uterus bzw. des Scheidenblindsackes an unserer Abteilung operiert. 65 Fälle mit Subtotalprolaps erfüllten die Kriterien des Stadiums III des "pelvic organ prolapse quantification system", 39 Fälle mit Totalprolaps des Uterus und Prolaps des Scheidenblindsackes wurden als Stadium IV klassifiziert. Das durchschnittliche Alter zum Zeitpunkt der Operation betrug 69,5 (46–92 Jahre. In 101 Fällen wurde ein vaginaler Zugang gewählt, während in 3 Fällen Zusatzindikationen ein abdominales Vorgehen erforderten. Intraoperative Komplikationen traten in Form von zwei Blasen- und einer Rektumläsion auf. Postoperativ kam es zu einer Nachblutung und einem Harnwegsinfekt. Im Follow-up konnten wir 69 Frauen (66 % über einen mittleren Zeitraum von 13 (1–55 Monaten nachbeobachten. In diesem Zeitraum fanden wir 13 Fälle eines Rezidivprolaps, wobei 12 der Rezidive nach vaginalem Verfahren vorkamen (11,5 %. Aus dem Vergleich der Daten mit publizierten Arbeiten läßt sich in bezug auf Rezidivraten kein Vorteil eines primär abdominalen Vorgehens ableiten. Die höhere Morbidität der abdominalen Technik, die sich mit längeren Spitalsaufenthalten und höheren Kosten zu Buche schlägt, ist zusätzlich ein wichtiger gesundheitspolitischer und ökonomischer Aspekt.

  18. Stellenwert des sympathischen Nervensystems und positiver Feedback-Mechanismen in der Pathophysiologie der instabilen Angina pectoris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schauenstein K

    1999-01-01

    Full Text Available Die klinischen Begriffe "stabile" und "instabile" Angina beschreiben primär die Vorhersehbarkeit von pektanginösen Beschwerden. Dennoch weisen diese beiden Formen auch objektivierbare pathohistologische und pathophysiologische Unterschiede auf, die in der vorliegenden Einführung diskutiert werden. Besonders betont wird der Stellenwert des sympathischen Nervensystems sowie das Auftreten positiver Feedbackmechanismen im anginösen Anfallsgeschehen, die eine kritische Vertiefung des myokardialen Sauerstoffmangels bewirken können. Andererseits wird auf die Gefahr der häufigen asymptomatischen Koronarinsuffizienz ("stumme Angina" hingewiesen. Aus den skizzierten pathophysiologischen Überlegungen werden die Kriterien für eine effektive Therapie diskutiert.

  19. Kontrolle der Expression des UNUSUAL FLORAL ORGANS (UFO) Gens in Arabidopsis thaliana

    OpenAIRE

    Hobe, Martin

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit der Kontrolle des Expressionsmusters des UNUSUAL FLORAL ORGANS (UFO) Gens von Arabidopsis thaliana. UFO wird im Sproß- und Blütenmeristemen aller Entwicklungsstadien der Pflanze exprimiert. In Blütenmeristemen agiert UFO als Kofaktor von LEAFY (LFY) bei der Aktivierung der Organidentitätsgene des zweiten und dritten Wirtels. UFO stellt also einen generellen Faktor der Musterbildung in Meristemen dar. Um regulatorische Gene, die die Expression von UFO bee...

  20. Methoden des Prozessmanagements in der Radiologie

    OpenAIRE

    Teichgräber, Ulf

    2003-01-01

    Innerhalb eines Krankenhauses beeinflusst der Radiologe in einem Verbund von Fachabteilungen wesentlich die Liegezeiten von Patienten durch die diagnostische Information und die Verfügbarkeit seiner Dienstleistungen. Die Organisation und zeitliche Bemessung von radiologischen Untersuchungsabläufen werden dadurch um so wichtiger. Der Arzt wird im Rahmen seines Studiums und seiner Facharztweiterbildung nicht im Organisationsmanagement ausgebildet, entsprechendes Fachwissen muss er sich in der R...

  1. ESWL aus der Sicht des Osteologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tischer T

    2004-01-01

    Full Text Available In der Urologie hat die Zertrümmerung von schmerzhaften Nierensteinen mittels extrakorporaler Stoßwellen die nicht-invasive Therapie von Nierensteinen revolutioniert. Dieses erfolgversprechende Konzept wurde vor über 15 Jahren in der Orthopädie aufgegriffen. Dabei wurde versucht, die verzögerte Knochenbruchheilung durch Stimulation der Knochenenden mit Hilfe fokussierter extrakorporaler Stoßwellen zu beschleunigen. Im folgenden wurde dieses Verfahren erfolgreich zur Behandlung von Knochenbruchheilungsstörungen, der Tendinitis calcarea, der Epicondylitis radialis humeri und der Fasciitis plantaris eingesetzt. Dabei ist – anders als bei der Nierensteinzertrümmerung – nicht die Zerstörung von Hartgewebe für den Wirkmechanismus verantwortlich. Lange Zeit waren die Kenntnisse sowohl über die Wirkmechanismen extrakorporaler Stoßwellen am Knochen, als auch über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen nur eingeschränkt verfügbar. In den letzten Jahren sind jedoch viele neue Studien publiziert worden. Die vorliegende Arbeit faßt den entsprechenden gegenwärtigen Kenntnisstand über die Wirkung extrakorporaler Stoßwellen auf den Knochen aus tier- und zellkulturexperimentellen Grundlagenuntersuchungen zusammen. Insbesondere in bezug auf mögliche unerwünschte Nebenwirkungen der ESWT haben die bisher durchgeführten Untersuchungen wertvolle Hinweise ergeben. Darüber hinaus konnten in jüngster Zeit erste Ergebnisse bezüglich der molekularen Wirkweise extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat vorgelegt werden, die ein komplexes Bild der tatsächlichen Vorgänge erahnen lassen. Durch eine Intensivierung der tierexperimentellen Grundlagenforschung zur ESWT wird es möglich sein, in naher Zukunft eine breit abgesicherte, experimentell-wissenschaftliche Grundlage zum Einsatz extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat zu erarbeiten.

  2. Klassifikation der Werte des VHI-12 nach Schweregraden

    OpenAIRE

    Gonnermann, U; Nawka, T

    2007-01-01

    Einleitung: Zur Erhebung der psychosozialen und psychischen Situation stimmgestörter Patienten wurde der Voice Handicap Index (VHI) entwickelt . Mit dem VHI wird die durch eine Stimmstörung verursachte Beeinträchtigung der Lebensqualität eines Patienten anhand von 30 stimmbezogenen Fragen gemessen. Die Übertragung in eine einheitliche deutsche Fassung erfolgte 2002; eine verkürzte Version des Fragebogens mit 12 Items (VHI-12) wurde validiert und vorgelegt . Für die praktische Anwendung sollt...

  3. Neue Grabwespen aus der Sammlung des Leidener Museums

    NARCIS (Netherlands)

    Handlirsch, Anton

    1895-01-01

    Durch die Güte der Herren Director Dr. F. A. Jentink und Conservator C. Ritsema erhielt ich anlässlich einer monographischen Arbeit das reiche Nyssoniden- und Bembecidenmaterial des Leidener Museums zur Revision zugeschikt. Unter den vielen interessanten Arten dieser Sammlung befinden sich auch 5 fü

  4. Willy Brandt, der Christus des Kalten Krieges

    OpenAIRE

    Schneider, Christoph

    2006-01-01

    "Das suggestive Potential von Performanzen beruht ganz allgemein darauf, den Eindruck beim Publikum zu erwecken, die jeweilige Darbietung, selbst wenn sie im metaphorischen oder auch tatsächlichen Sinne in luftiger Höhe auf dem Drahtseil erfolgt, sei insofern das 'Natürlichste auf der Welt', wenn durch die bruchlose Perfektionierung der expressiven Form deren letztendliche Konstruiertheit in Vergessenheit gerät. Gelungene Performanzen verwandeln so gesehen Helmuth Plessners anthropologisches ...

  5. Die Bedeutung der Chemokinrezeptoren CCR7 und CXCR4 sowie des CCR7-Liganden CCL21 für die Ausbreitung des duktalen Adenokarzinoms des Pankreas

    OpenAIRE

    Frank, Sunna

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurde ein Kollektiv von duktalen Adenokarzinomen des Pankreas hinsichtlich einer Expression der Chemokinrezeptoren CCR7 und CXCR4 sowie des CCR7-Liganden CCL21 untersucht. Es konnte ein Zusammenhang zwischen der lymphatischen Ausbreitung des Karzinoms und der CCR7-Expression sowie ein Zusammenhang zwischen der CXCR4-Expression und hohen klinischen Tumorstadien dargestellt werden. Weiterhin wird die Expression CCL21 in intra- und peritumoralen Lymphgefäßen sowie in entzündeten...

  6. Karotisstenose-S3-Leitlinien: Aus der Sicht des Interventionisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Deutschmann H

    2013-01-01

    Full Text Available Die S3-Leitlinien zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge der extrakraniellen Karotisstenose bewerten sowohl die endovaskuläre Stentbehandlung (CAS als auch die chirurgische Endarteriektomie (CEA im Lichte der in den Jahren zuvor durchgeführten großen randomisierten klinischen Studien. Dabei wird die derzeit vorhandene wissenschaftliche Evidenz berücksichtigt. Aus den Leitlinien geht hervor, dass die CEA symptomatischer Stenosen geringfügig sicherer ist, was die unmittelbaren periinterventionellen Komplikationen wie ipsilateraler Schlaganfall und Mortalität betrifft. Längerfristig sind sowohl CEA als auch CAS gleichermaßen effektiv zur Prävention eines Rezidivschlaganfalles. Die CAS asymptomatischer Stenosen „kann“ in Zentren durchgeführt werden, in denen das periprozedurale Risiko für Schlaganfall und Tod 3 % liegt, vorzugsweise jedoch nur bei Patienten 70 Jahren und erhöhtem chirurgischen Risiko. Für die CAS der symptomatischen Karotisstenose gilt Ähnliches wie für die asymptomatische Stenose. Erfahrene Zentren (Komplikationsrate 6 % können, unter Berücksichtigung allfälliger zusätzlicher Risiken (z. B. ungünstige Anatomie, ihren Patienten die CAS anbieten, auch wenn keiner der zusätzlichen Faktoren, die gegen eine CEA sprechen, vorliegt. Zusätzlich scheint das unmittelbar perioperative Herzinfarktrisiko bei der CAS geringer zu sein als bei der CEA. Die CAS hat auch einen hohen Stellenwert bei der Behandlung von Tandemstenosen, bei bilateralen hochgradigen Stenosen sowie bei Akutverschlüssen, bei denen eine mechanische Thrombektomie zur Revaskularisation des intrakraniellen Gefäßverschlusses notwendig ist. Letztlich bewegen wir uns immer stärker auf eine individualisierte, stark an die Patienten angepasste Therapie hin. Der Expertise des Interventionszentrums sowie der sorgfältigen präinterventionellen Bildgebung mittels Ultraschall, CT- oder MR-Angiographie kommen in diesem Kontext eine besondere Bedeutung zu.

  7. Neuropeptide und die Regulation des Kohlenhydratstoffwechsels im Fettkörper der Argentinischen Schabe (Blaptica dubia)

    OpenAIRE

    Liewald, Jana F.

    2002-01-01

    Trehalose ist der Hauptblutzucker in der Hämolymphe der meisten Insekten. Trehalose wird im Fettkörper synthetisiert, dem wichtigsten Organ des Intermediärstoffwechsels bei Insekten. Wie die Homöostase des Blutzuckers reguliert wird, ist nicht vollständig geklärt. Die Produktion von Trehalose erfordert eine grundlegende Umschaltung im Stoffwechsel des Fettkörpers, die mehrere wichtige Stoffwechselwege betrifft, so dass die Fettkörperzellen (Trophocyten) von der Speicherung und Katabolisierung...

  8. Mann und Frau in der OPD - der "kleine Unterschied"?:Untersuchung des Einflusses des Geschlechtes von Patienten/Patientinnen und Diagnostikern/Diagnostikerinnen auf die Befunde der Achsen "Beziehung", "Konflikt" und "Struktur" der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik

    OpenAIRE

    Schmitz-Moormann, S. (Stefani)

    2005-01-01

    Untersuchung des Einflusses des Geschlechtes von Patienten und Diagnostikern auf die Befunde der Achsen II (dysfunktionelle Beziehungsmuster), III (überdauernde neurotische Konflikte) und IV (Ich-Struktur) der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD). Befunde von 2739 männlichen und weiblichen Patienten einer psychosomatischen Universitäts-Poliklinik, erhoben von 7 männlichen und 7 weiblichen Diagnostikern, wurden untersucht. Auf der Beziehungsachse fanden sich Unterschiede, die...

  9. Von der synoptischen zur analytischen neumatischen Notation: Am Beispiel des Sticherons von Germanos Neon Patron

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peno Vesna

    2007-01-01

    Full Text Available (nemački Die Abwesenheit eines einheitlichen Schlussels in der Dechiffrage der sogenannten 'alten' neumatischen Intonation (vor der letzten Reform anfangs des neunzehnten Jarhunderts ist in erster Linie durch ihre Natur selbst bedingt. Die immanenten Eigenschaften der neumatischen Schrift sind in der Arbeet durch einen Verglich der stenographischen Schriften der ausgewahlten Sticherons Germanos Neon Patrons (Handschrift EBE 975, 18. Jahrhundert, der 'analitischen' Transcription derselben verfasst, durch CHOURMOUSIOS CHARTOPH YLAX (Handscrhrift EBE MпT 747-750 und der Interpretation der zeitgenossischen Kirchensanger, die die Chourmousios melismatische Schrift zusatzlich melodisch verziert haben, dargestellt.

  10. Der Satz des Nichtzuunterscheidenden : eine entwicklungsgeschichtliche Untersuchung eines philosophischen Prinzips bei Leibniz, Kant und Hegel

    OpenAIRE

    2005-01-01

    Die Aufgabe der vorliegenden Untersuchung bestand darin, den Leibnizschen Grundsatz des Nichtzuunterscheidenden in seiner philosophiegeschichtlichen Entwicklung darzustellen. Dies geschieht dadurch, dass die unterschiedlichen Auffassungen des Grundsatzes bei Leibniz, Kant und Hegel erläutert, sie miteinander verglichen und die Beziehungen dieser Auffassungen verdeutlicht werden. Die Gesichtspunkte, unter denen diese Aufgabe ausgeführt wurde, sind der Bedeutungswandel und der Wahrheits- bzw. G...

  11. Messen gegen die Angst und Berechnung des Zufalls. Grundgedanken der Poetik Daniel Kehlmanns

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Tetzlaff

    2012-05-01

    Full Text Available Das Motiv des Zufalls soll als zentrales Verfahren der Prosa Daniel Kehlmanns herausgestellt und in seiner Funktion zur Erprobung der Grenzen realistischen Erzählens und der Annäherung an ein Konzept des ›magischen Realismus‹ beschrieben werden.

  12. Diagnostische Besonderheiten bei der Inkontinenz des Mannes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer M

    2004-01-01

    Full Text Available Es gibt 3 Ursachen für die männliche Harninkontinenz: die Detrusorfehlfunktion (drangbedingter Harnverlust bei Blasenreizung; die Obstruktion, meistens durch die Prostata bedingt, welche zur Überlaufinkontinenz führen kann; die (postoperative oder posttraumatische Sphinkterinkompetenz (Schließmuskelläsion mit Stressinkontinenz. Die Aufgabe der Diagnostik ist es, die Ursache(n herauszufinden, teilweise mit therapeutischen Mitteln. In der Stufendiagnostik erfolgt die erste Abklärung beim Facharzt mit Harnanalyse, Restharnbestimmung, Uroflow und je nach Symptomatik sofortiger Endoskopie. Eine alleinige Drangsymptomatik kann medikamentös anbehandelt werden. Die Beseitigung einer Obstruktion muß meist operativ erfolgen, da die medikamentöse Therapie kaum ausreicht. Bei unklaren Befunden bezüglich einer Obstruktion, Therapieresistenz bei Dranginkontinenz, Postprostatektomie-Inkontinenz und bei Verdacht auf neurogene Ursache der Inkontinenz sollte die weitere Abklärung über eine Spezialambulanz großteils inkl. Urodynamik erfolgen (mit Blasendruckmessung, Flow/EMG, Urethradruckmessung und Harnröhrenröntgen. Je nach Ergebnis kann dann eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

  13. Perception of Leitmotives in Richard Wagner's Der Ring des Nibelungen

    OpenAIRE

    Baker, David J.; Müllensiefen, Daniel

    2017-01-01

    The music of Richard Wagner tends to generate very diverse judgments indicative of the complex relationship between listeners and the sophisticated musical structures in Wagner’s music. This paper presents findings from two listening experiments using the music from Wagner’s Der Ring des Nibelungen that explores musical as well as individual listener parameters to better understand how listeners are able to hear leitmotives, a compositional device closely associated with Wagner’s music. Resul...

  14. TELEMED – Teaching Legal Medicine: Neukonzeption der Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Universität des Saarlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feiser, Judith

    2009-02-01

    Full Text Available Das Fach Rechtsmedizin ist Bestandteil der klinischen Lehre des Medizinstudiums. Im Zuge der Neuorientierung der medizinischen Ausbildung durch die Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung wurde die Lehre am Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes umstrukturiert. Dazu wurde das Lehrkonzept „TELEMED- Teaching Legal Medicine“ entwickelt, bestehend aus eLearning und Kleingruppenunterricht. Im Besonderen wurde bei der Gestaltung des neuen Lehrkonzeptes Wert darauf gelegt, die Lehre praxisbezogen zu gestalten. Aus diesem Anlass wurde am Ende des Wintersemesters (WS 2007/08 eine Evaluation mittels Fragebogen durchgeführt. An der Evaluation nahmen insgesamt 84 Studierende teil. Da das neue Lehrkonzept erstmals im WS 2007/08 Anwendung fand, konnte nicht mit früheren Semestern verglichen werden. Jedoch zeigten die Ergebnisse der Evaluation im Gesamten eine hohe Akzeptanz und positive Einschätzung des Konzeptes bei den Studierenden. Ferner ließ sich feststellen, dass die Verwendung von eLearning im Fach Rechtsmedizin einen großen Beitrag zur Umsetzung der praxisorientierten Lehre liefert.

  15. Der Europäische Rat in der Europäischen Union: Kritische Betrachtung seiner Entstehung mittels der Theorie des Evolutionären Institutionalismus

    OpenAIRE

    Hambloch, Sibylle

    2016-01-01

    Ziel des Artikels ist es, die Entstehung und den Wandel des Europäischen Rates als Gremium der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) zu untersuchen. Der Europäische Rat hat insoweit eine besondere Stellung im EU-Institutionengefüge, als er als Impulsgeber und Systemgestalter fur die weitere Entwicklung der Union fungiert und die zukünftigen grundsätzlichen Ziele der Union festlegt. Seine Aufgaben und Funktionsweise sind heute im Vertrag von Lissabon geregelt. Daraus ergeben ...

  16. Der Raum des E-Learning-Unterrichts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Dopplinger

    2012-12-01

    Full Text Available Digitale Medien bestimmen den Schulalltag. Meistens finden sich Computer aber in den Ecken der Klassenzimmer oder in unpersönlichen Computerräumen, die Face-to-face-Kommunikation erschweren. Dieser Artikel widmet sich daher den (Unterrichts-Räumlichkeiten, fragt nach ihrer Wirkung auf Lehrende und Lernende und diskutiert wie die daraus folgenden Erkenntnisse im E-Learning-Unterricht umgesetzt werden könnten. Dabei muss die Frage im Vordergrund stehen, unter welchen räumlichen Bedingungen Kinder sich wohl fühlen und wie sie in einer altersgemäßen Umgebung aufwachsen und im kognitiven Bereich optimal gefördert werden können. Sicher ist, dass in all diesen Bereichen Handlungsbedarf besteht.Digital Media are present at school. But most often, computer are pushed off to the corners of the classroom or into impersonal computer rooms where face to face communication is hardly possible. In this paper the impact of those rooms on teachers and students is discussed. Suggestion for elearning in the classrooms are developed.

  17. Aktualität und Geschichtlichkeit der Querelle des Femmes Topicality and Historicity of the Querelle des Femmes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margarete Zimmermann

    2006-07-01

    Full Text Available Was ist der aktuelle Stand der Diskussion um den großen Geschlechterstreit der Frühen Neuzeit in den verschiedenen Disziplinen? Gibt es Bezüge der Querelle des Femmes zur Gegenwart des 21. Jahrhunderts? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des vorliegenden Sammelbands, der auf die erste transdisziplinäre Tagung zu diesen Themen im deutschsprachigen Raum zurückgeht.What is the latest state of scholarship on the debate about the greatest gender argument of the early modern period? Does the Querelle des Femmes have a relationship to the present in the twenty-first century? These and other questions are central to the collected volume at hand, which presents the results of the first transdisciplinary conference on this theme in the German-speaking world.

  18. Hyaluronan (Erectus(R in der Behandlung der Osteoarthritis (OA des Kniegelenks - Ergebnisse einer offenen Anwendungsbeobachtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leeb BF

    2007-01-01

    Full Text Available Ziel der Untersuchung war es, praxisrelevante Daten hinsichtlich der Wirksamkeit, Verträglichkeit und Auswirkung auf die Lebensqualität einer in Österreich neu zugelassenen Hyaluronan-Präparation (Erectus(R; MW 1.100 KD zu erhalten. Patienten und Methodik: Zu diesem Zweck wurden 204 Patienten mit OA des Kniegelenkes, Kellgren-Lawrence (KL I–III (mean 61,1 a [31 a–100 a]; mean BMI 26,9; 57,2% weiblich, 42,8 % männlich von Oktober 2005 bis April 2006 in diese offene multizentrische Anwendungsbeobachtung eingeschlossen. Die Patienten erhielten fünf Injektionen Erectus(Rintraartikulär im Abstand von einer Woche. Primärer Endpunkt war die Verbesserung des Ruheschmerzes zu Visite 5 (Woche 5. Sekundäre Endpunkte waren Verbesserung des Ruheschmerzes bei Visite 6 (Woche 13 sowie des Bewegungsschmerzes, der Beweglichkeit und der Zufriedenheit mit der Lebenssituation. Alle Parameter wurden von den Patienten anhand einer Likert-Skala (0–10 beurteilt. Darüber hinaus erfolgte die Beurteilung von Gesamtwirksamkeit, Verträglichkeit und Gesamtzufriedenheit durch Prüfarzt und PatientIn. Die statistische Auswertung erfolgte mittels T-Test und Chi-Quadrat-Test. Fehlende Werte wurden gemäß LOCF ersetzt. Ergebnisse: Der Ruheschmerz wurde von den Patienten zu Beginn mit im Mittel 4,68 angegeben und verbesserte sich auf 2,04 bei Visite 5 bzw. auf 1,8 bei Visite 6 (p 0,01. Die Verbesserung war bei Patienten mit KL Grad I am stärksten und bei KL III am geringsten ausgeprägt. Die subjektive Beurteilung der Beweglichkeit sowie die Zufriedenheit, mit dem aktuellen Krankheitszustand längerfristig leben zu müssen, verbesserte sich ebenfalls signifikant (p 0,01, wobei dabei interessanterweise die stärksten Veränderungen bei Patienten mit KL III festzustellen waren. Patienten und Behandler beurteilten die globale Wirksamkeit parallel positiv, wie auch die Verträglichkeit. Die Beurteilung der Gesamtzufriedenheit nach einem Schulnotensystem (1–5 ergab

  19. Isolierung des humanen Lactasegens und seine Expression in der Hefe Pichia pastoris

    OpenAIRE

    Bethge, Rut

    2002-01-01

    Die Lactase-Phlorizin-Hydrolase (LPH) katalysiert bei der Verdauung die hydrolytische Spaltung des Milchzuckers Lactose in Glucose und Galactose. Dieses Enzym ist im Bürstensaum des Dünndarms der Säugetiere lokalisiert. Seine Aktivität wird nach dem Ende der Laktationsphase sehr stark gesenkt, bzw. die Synthese in Teilabschnitten des Darms eingestellt, was eine Lactoseintoleranz bei 75 % der Weltbevölkerung zur Folge hat. Eine Ausnahme stellen hierbei Nordeuropäer und einige afrikanische Völk...

  20. Evaluierung der Symptomatik des PADAM - Prüfung des Fragebogens als Screeninginstrument (Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ponholzer A

    2000-01-01

    Full Text Available Die Diskussion um das partielle Androgendefizit des alternden Mannes (PADAM führte uns zu 2 Fragen: 1 Welche Symptome des PADAM lassen sich am Querschnitt signifikant nachweisen? 2 Ist der verwendete Fragebogen als Screeninginstrument des Testosteronspiegels einsetzbar? 50 Patienten (Alter zwischen 54 und 66 Jahre, keine maligne Erkrankung, keine vormalige Operation der Prostata wurde unser Fragebogen vorgelegt und gleichzeitig Testosteron, DHEA-S und Östradiol (E2 bestimmt. Es folgte eine Überprüfung auf Unterschiede zwischen Patienten mit hohen und niedrigen Hormonwerten. Zwei Fragen korrelierten mit den Testosteronspiegeln (p 0,05: "Leiden Sie unter Hitzewallungen?" und "Wie häufig haben Sie sexuelle Gedanken/Phantasien?" Eine Frage korrelierte mit DHEA-S-Spiegeln (p 0,05: "Wie oft sind Sie sexuell aktiv?" Der Fragebogengesamtscore korrelierte nicht signifikant mit den Hormonwerten. Ein vermehrtes Auftreten von Hitzewallungen, sowie eine herabgesetzte Anzahl sexueller Gedanken bei erniedrigten Testosteronspiegeln ( 3 ng/ml wurde festgestellt. Die aufgetretene Wechselwirkung von DHEA-S und sexueller Aktivität sollte durch weitere Untersuchungen abgeklärt werden. Die erfragten subjektiven Parameter konnten den Hormonstatus nicht adäquat widerspiegeln.

  1. Wann löste sich das Gebiet des Indischen Archipels von der Tethys? (eine Fortsetzung)

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1931-01-01

    Die vorstehende Frage versuchte ich schon im Jahre 1914 zu beantworten 1). Dabei gelangte ich zu diesem Ergebnis: „Zar Zeit der Entstehung der eocänen Ablagerungen von Nanggulan...... war das Gebiet des jetzigen Java vollständig von der Tethys losgelöst und seitdem ist die Verbindung mit letzterer a

  2. Ulrich Binder: Das Subjekt der Pädagogik - Die Pädagogik des Subjekts. Das Subjektdenken der theoretischen und der praktischen Pädagogik im Spiegel ihrer Zeitschriften. Bern: Haupt Verlag 2009. 630 S. [Rezension

    OpenAIRE

    Tenorth, Heinz-Elmar

    2011-01-01

    Rezension von: Ulrich Binder: Das Subjekt der Pädagogik - Die Pädagogik des Subjekts. Das Subjektdenken der theoretischen und der praktischen Pädagogik im Spiegel ihrer Zeitschriften. Bern: Haupt Verlag 2009. 630 S.

  3. Präoperative Vorhersge der Rezidivrate des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms nach einer radikalen Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graefen M

    1999-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie scheint die zur Zeit effektivste Therapie des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms zu sein. Dennoch liegt die Rezidivrate bei bis zu 40 % der operierten Patienten. Mit dieser Arbeit wurde anhand präoperativer Befunde ein Algorithmus entwickelt, mit welchem die Prognose des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer operativen Therapie abgeschätzt werden kann. Hierzu wurden multiple präoperative Befunde, welche bei der Diagnose des Prostatakarzinoms erhoben werden, bezüglich ihres Einflusses auf einen PSA-Progress nach radikaler Prostatektomie geprüft. Dies erfolgte mittels einer univariaten Kaplan-Meier Analyse sowie einer multivariaten Statistik (Cox-Regression und CART-Analyse. Schwerpunkt bildete hierbei die Einbeziehung der Ergebnisse der systematischen Sextanten-Biopsie der Prostata. Alle präoperativen Befunde haben in der univariaten Kaplan-Meier Analyse einen signifikanten Einfluß auf ein PSA-Rezidiv. In der Cox-Regression hatte der Anteil an niedrigdifferenziertem Prostatakarzinom den größten Einfluß auf das Auftreten eines Tumorprogresses, gefolgt von der Anzahl der positiven Stanzen in der Biopsie und dem präoperativen PSA-Wert; alle anderen Parameter hatten keinen unabhängig signifikanten Einfluß auf den Tumorprogress. Mittels der zusätzlich durchgeführten CART Analyse konnten verschiedene Risikogruppen definiert werden, deren Rezidivrisiko bei 3 % für Patienten mit geringem Rezidivrisiko sowie 80 % für solche mit einem hohen Rezidivrisiko 2 Jahre nach der Operation betrug. Der niedrigdifferenzierte Tumoranteil hat somit den größten Einfluß auf die Prognose eines klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms. Anhand der präsentierten CART-Analysen wurden einfach anwendbare Entscheidungsbäume entwickelt, mit denen eine Abschätzung des Therapieerfolges des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer Operation möglich ist.

  4. Moose in der Umgebung des Dorfes Vikos, im Vikos-Aoos Nationalpark (NW Griechenland)

    OpenAIRE

    Lüth, Michael

    2003-01-01

    Der Vikos-Aoos Nationalpark liegt im Pindos Gebirge im Nordwesten von Griechenland, nahe der albanischen Grenze, einem bryologisch noch wenig untersuchtem Gebiet. Es wird die Moosflora in dem Kalkgebiet in der Umgebung des Dorfes Vikos (ca. 800 m NN) skizziert. Ein Schema zeigt die Vorkommen der ca. 150 Arten in den unterschiedlichen Lebensräumen, wie Wegrand im Dorf, Trockenmauern und Steinriegel, Sträucher und Bäume, Fluss und Sickerflur, montane Phrygana und Felsen sowie alpine Steinrasen....

  5. Der Raum ist der Freund des Seins. Bachelards Poetik des Raumes als Anstoß zu einer neuen Betrachtung des sozialen Raumes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Dörfler

    2015-08-01

    Full Text Available Der folgende Text versucht, eine neue Perspektive auf die in der Sozialwissenschaft anhaltende Raumdebatte um den „spatial turn“ zu entwickeln. Hauptanliegen ist es, die darin waltende unproduktive Dichotomisierung von Raumessenzialismus versus  Raumkonstruktivismus hinter sich zu lassen, um das dialektische Verhältnis von Materie und sozialer Raumkonstitution (nicht: Konstruktion in den Vordergrund zu rücken. Es wird argumentiert, dass nur eine diese Wechselwirkung beachtende Theoriebildung das Problem sozialwissenschaftlicher Konzeption von Räumlichkeit in seiner Tragweite in den Griff bekommen kann. Grundlage und Ausgangspunkt ist eine Kritik an einer vereinfachenden Spielart des Konstruktivismus, wie er in den Sozial- und Kulturwissenschaften populär ist, und der das Nachdenken über Raum tendenziell verunmöglicht.

  6. Nostalgische Architektur im zeitgenössischen Fantasy-Film am Beispiel der "Herr der Ringe"- Verfilmungen von Peter Jackson vor dem Hintergrund des Historismus im 19. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Morr, Charly Peter

    2014-01-01

    In Charly Morrs Dissertation wird die Frage behandelt, wie Nostalgie in Peter Jacksons "Der Herr der Ringe" und Chris Columbus' "Harry Potter und der Stein der Weisen" funktioniert. Nach einer kurzen Einführung in den Begriff der "Nostalgie", den Unterschied zwischen filmischer und realer Architektur, "Fantasy-Filmen", den Historismus des 19. Jahrhunderts, den Jugendstil, die Schlösser Ludwigs II. in Bayern, das Dornröschen-Schloss in Disneyland und "postmoderne Architektur" erklärt der Autor...

  7. Neue Cytochrom P450 Enzyme des Sesquiterpenlacton Stoffwechsels der Sonnenblume (Helianthus annuus L.)

    OpenAIRE

    Frey, Maximilian

    2016-01-01

    In der vorliegenden Arbeit konnten der Aufklärung des Biosyntheseweges des Sesquiterpen-Metabolismus der Sonnenblume (Helianthus annuus) entscheidende Schritte hinzugefügt werden. Hierzu wurden zunächst aus einer Transkriptom Datenbank Kandidaten Sequenzen anhand von Expressions-Mustern und Ähnlichkeit zu bekannten, an STL-Stoffwechselwegen beteiligten P450-Enzymen gesucht. Mithilfe von 3´- und 5´-RACE-PCR wurden die offenen Leserahmen der Kandidaten aufgeklärt. Die anhand dieses Verfahrens a...

  8. Structure of the amplitude equation of the climate; Struktur der Amplitudengleichung des Klimas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauschild, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie

    1999-04-01

    The structure of the `amplitude equation`, a new dynamic equation on the seasonal time scale is derived, in which the weather scales may be treated statistically. The elsewhere-introduced climate-specific seasonally smoothed amplitudes and phases of the Fourier spectral representation are used as new prognostic variables. For the vorticity it is shown, that the still unsolved problem of the parameterisation of subscale transports may be solved in the `amplitude equation`. The approach could be successful because of the empirically derived statistical properties of the amplitudes (Poisson distribution and ergodicity) and of the phases (equipartition) of sub-planetary waves could be used. They allow a scale separation of weather and climate and lead to a tremendous reduction of the number of the horizontal degree of freedom of the amplitude equation to be between 10{sup 3} and 10{sup 4}. (orig.) [Deutsch] Es wird die Struktur der `Amplitudengleichung`, einer neuen dynamischen Gleichung auf der saisonalen Zeitskala abgeleitet. Anhand analysierter Daten des EZMW wird gezeigt, dass in der `Amplitudengleichung` die explizite Dynamik des Wetters tatsaechlich statistisch behandelt werden kann. Als prognostische Variablen der Gleichung werden die woanders neu eingefuehrten, klimaspezifischen, saisonal geglaetteten Amplituden und Phasen der Fourier-Spektraldarstellung verwendet. Am Beispiel der Vorticity wird gezeigt, dass das bisher ungeloeste Problem der Behandlung der subskaligen Transporte in der `Amplitudengleichung` grundsaetzlich geloest werden kann. Dies gelingt durch Ausnutzung der ebenfalls empirisch abgeleiteten besonderen statistischen Eigenschaften der Amplituden (Poissonverteilung und Ergodizitaet) und Phasen (Gleichverteilung) der subplanetaren Wellen, die eine Skalentrennung von Wetter und Klima ermoeglichen. Dies fuehrt zur erheblichen Reduktion der Zahl der horizontalen Freiheitsgrade der Amplitudengleichung auf 10{sup 3} bis 10{sup 4}. Die Ableitung

  9. Mutationen des Androgenrezeptor-Gens als mögliche Ursache der Antiandrogenresistenz beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Röpke A

    2004-01-01

    Full Text Available Der Androgenrezeptor (AR ist ein nukleärer Transkriptionsfaktor, der die intrazelluläre Wirkung der Androgene vermittelt. Das Prostatakarzinom ist in Deutschland das häufigste Krebsleiden beim Mann. Bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom ist eine radikale Entfernung der Prostata nicht immer möglich. In diesen Fällen wird auf eine palliative endokrine Behandlung zurückgegriffen. Da primäre Prostatakarzinome in ihrem Wachstum meist androgenabhängig sind, ist die Ansprechrate auf eine Antiandrogentherapie entsprechend hoch und liegt bei ca. 75 %. Mit der Antiandrogentherapie wird versucht, die Konzentration von freizirkulierenden Androgenen herabzusetzen oder die transkriptionelle Eigenschaft des AR zu blockieren. Bei den meisten Patienten kommt es jedoch trotz einer zunächst erfolgreichen Antiandrogentherapie sekundär unter der Therapie zu einer erneuten Proliferation oder Metastasierung des Prostatakarzinoms. Bei ca. 25 % der Patienten wird bereits primär eine Resistenz gegenüber der Antiandrogentherapie beobachtet. Für das Versagen der Antiandrogentherapie können Veränderungen des AR im Tumor verantwortlich sein. Bei Prostatakarzinomen mit sekundärer Antiandrogenresistenz besteht häufig eine Amplifikation des AR-Gens. Dagegen zeigen Prostatakarzinome ohne Antiandrogentherapie sehr selten (1 % eine Amplifikation des AR-Genlokus, jedoch in 11 % eine Polysomie des X-Chromosoms, einschließlich des AR-Gens. Mutationen im AR-Gen werden bei metastasierten oder hormonrefraktären, seltener bei primären Prostatakarzinomen beschrieben. Es konnte in einer Vielzahl von Studien festgestellt werden, daß verschiedene Steroidhormone eine höhere Affinität zu mutierten AR aufweisen, dadurch zu einer höheren transkriptionellen Aktivität führen und so die zelluläre Proliferation stimulieren.

  10. Results of ultrasonic disintegration of sewage sludge in practice; Ergebnisse des Praxiseinsatzes der Schlammdesintegration mittels Ultraschall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedrich, E. [IWE-Ingenieurgesellschaft fuer Wasser und Entsorgung mbH, Radebeul (Germany); Friedrich, H. [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (IKTS), Dresden (Germany); Hielscher, H. [Hielscher GmbH, Teltow (Germany)

    1999-07-01

    Using high-performance ultrasonic sludge disintegration in different stages of sewage and sludge treatment is found to be an innovative approach for reducing the accruing amounts of sewage sludge in terms of both mass and volume. By means of practical tests with sludge disintegration at sewage treatment plants, its effects are demonstrated. (orig.) [German] Der Einsatz einer Hochleistungs-Ultraschalltechnik zur Schlammdesintegration in verschiedenen Stufen der Abwasser- und Schlammbehandlung zeigt sich als innovativer Loesungsweg zur weitestgehenden massenmaessigen sowie volumenmaessigen Minimierung des Klaerschlammanfalles. An Hand von Einsatzerprobungen der Desintegration in der Klaeranlagenpraxis werden die Effekte der Desintegration vorgestellt. (orig.)

  11. Verzeichnis der Echiuridae, Sipunculidae und Priapulidae des Naturhistorichen Reichsmuseums in Leiden

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1930-01-01

    Die vorliegende Mitteilung ist das Ergebnis der Bearbeitung zumeist älteren Materiales an Echiuriden, Sipunculiden und Priapuliden des Naturhistorischen Reichs-Museums in Leiden. Obwohl die Sammlung nach Anzahl der Exemplare nicht umfangreich ist, zeigt sie einen überraschenden Reichtum an Formen

  12. Kulturell bedingtes Investorenverhalten: Ausgewählte Probleme des Kommunikations- und Informationsprozesses der Investor relations

    OpenAIRE

    Enke, Margit; Reimann, Martin

    2003-01-01

    Global agierende Publikumsgesellschaften werden zunehmend mit dem spezifischen Verhalten einer kulturell diversen Investorenöffentlichkeit konfrontiert. Vor diesem Hintergrund werden in vorliegender Publikation entsprechende Hypothesen in Bezug auf ausgewählte kulturell bedingte Probleme an der Schnittstelle zwischen Investor-Relations-Managern und institutionellen Investoren erarbeitet. Dabei wird der Kommunikations- und Informationsprozess beider Seiten anhand des Stimulus-Organismus-Reakti...

  13. Verzeichnis der Echiuridae, Sipunculidae und Priapulidae des Naturhistorichen Reichsmuseums in Leiden

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1930-01-01

    Die vorliegende Mitteilung ist das Ergebnis der Bearbeitung zumeist älteren Materiales an Echiuriden, Sipunculiden und Priapuliden des Naturhistorischen Reichs-Museums in Leiden. Obwohl die Sammlung nach Anzahl der Exemplare nicht umfangreich ist, zeigt sie einen überraschenden Reichtum an Formen ga

  14. Das soziale Bewusstsein und die Wahrnehmung des Krieges der deutschen und russischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg im Vergleich : am Beispiel der Schlacht um Stalingrad

    OpenAIRE

    Proskouriakov, Alexandre

    2003-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist, eine vergleichende Analyse von Kampfmotivationen, Stereotypen sowie Feindbildern in der Wahrnehmung der Kampfhandlungen von russischen und deutschen Militärangehörigen durchzuführen. Die interdisziplinär angelegte Untersuchung erzielt eine vergleichende Analyse der Stereotype sowie Feindbilder der Militärangehörigen im Hinblick auf Konsens bzw. Dissens mit den in den Massenmedien während des Zweiten Weltkrieges vertretenen offiziellen Stereotypen und Feindb...

  15. Kulturhistorische Bedingungen, Begriff, Geschichte, Institution und Praxis des Experimentellen Theaters in der VR China

    OpenAIRE

    Budde, Antje

    1999-01-01

    Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit war es, das theaterhistorische Phänomen des chinesischen experimentellen Theaters komparatistisch sowohl als das Ergebnis der Begegnung zweier sehr verschiedener kulturhistorischer Linien (China/ Europa) zu beschreiben als auch in den traditionellen Kontext chinesischer Theaterinnovationen einzuordnen und aus ihm heraus zu erklären. Behandelt wird u.a. der machtpolitische Kontext interkultureller Begegnungen. Es stellt sich die Frage, ob man auf einem "...

  16. Kartierung der Bindungstasche des humanen Bittergeschmacksrezeptors hTAS2R10

    OpenAIRE

    Born, Stephan

    2012-01-01

    Die Bittergeschmacksrezeptoren stellen in der Superfamilie der G-Protein-gekoppelten Rezeptoren eine besondere Gruppe dar. Im Menschen können die 25 Rezeptoren eine große Anzahl unterschiedlichster Bittergeschmacksstoffe detektieren. Diese Substanzen können sowohl schädlich, wie etwa Strychnin, als auch der Gesundheit förderliche Arzneistoffe, wie etwa Chloramphenicol sein. Unter den Bittergeschmacksrezeptoren des Menschen gibt es eine Gruppe von drei Rezeptoren, die besonders viele Bittersto...

  17. Ergebnisse der dorsalen Spondylodese bei Frakturen des dorsolumbalen Übergangs

    OpenAIRE

    Ramzy, Magdy

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Technik der dorsalen Spondylodese bei Frakturen des dorsolumbalen Überganges anhand von Komplikationen und Behandlungsergebnissen zu beurteilen. Es wurden in dieser retrospektiven Untersuchung 161 Patienten (60% männlich, 40% weiblich) eingeschlossen, die in den Jahren 1985 bis 1994 an der Unfallchirurgie Bergmannsheil Bochum behandelt wurden. 142 dieser Patienten wurden in standardisierter Technik durch dorsale Spondylodes mit internem Fix...

  18. Remake – Remodel: Bildverarbeitung als Weltverarbeitung in der Fotografie des 19. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernd Stiegler

    2013-05-01

    Full Text Available Der Zweifel an der Evidenz der ontologisch-indexikalischen Referenz des fotografischen Bildes und das ausgerufene Ende des «fotografischen Zeitalters» (Wolf 2002 u. 2003 sind durchaus zeitgleiche, wenn auch nicht gänzlich neue und überraschende Phänomene. Selbst wenn es den Anschein haben mag, dass die Fotografie erst mit Aufkommen der digitalen Bildbearbeitungstechniken ihre indexikalische Verankerung in der Wirklichkeit verloren hat, die vorher ihr Bildprogramm nachdrücklich bestimmt hatte, so erweist sich die gesamte Geschichte der Fotografie als eine der bewussten Bildmanipulation. Sieben knappe Blitzlichter in die Geschichte der Fotografie, die pars pro toto Experimente und Regeln zeigen, mögen dies verdeutlichen (vgl. Fineman 2012. Sie sind programmatische Erkundungen einer Arbeit an der Fotografie, der es darauf ankam, mit dem neuen Medium zu spielen, seine Grenzen auszuloten und seine Möglichkeiten zu erkunden. Dabei sind Fragen einer Praxeologie der Fotografie mindestens ebenso wichtig wie jene nach ihrer Ontologie.

  19. Anschlussfähigkeit des Leitbilds "Nachhaltige Waldwirtschaft" in der Bevölkerung

    OpenAIRE

    Kleinhückelkotten, Silke; Wippermann, Carsten

    2006-01-01

    "Im Rahmen des Nationalen Waldprogramms (NWP) wurde ein Leitbild für eine nachhaltige Waldwirtschaft formuliert. Dieses ist in der Bevölkerung allerdings nahezu unbekannt und es ist fraglich, inwieweit es anschlussfähig ist an die vorfindlichen Werte- und Einstellungsmuster. Im Rahmen des Forschungsvorhabens 'Social Marketing und Bildung für eine nachhaltige Waldwirtschaft' werden Kommunikationsstrategien entwickelt, die eine Popularisierung des Leitbildes und seiner Inhalte zum Ziel haben. G...

  20. Noceboresponse in randomisierten kontrollierten Medikamentenstudien des Fibromyalgiesyndroms und der schmerzhaften peripheren diabetischen Neuropathie

    OpenAIRE

    Bartram, Claas

    2014-01-01

    Wir untersuchten mittels Metaanalyse den Einfluß des Noceboeffekts in klinischen Medikamentenstudien des Fibromyoalgiesyndroms und der schmerzhaften peripheren diabetischen Neuropathie. Wir analysierten patienten- und studienbezogene Prädiktoren für eine Noceboantwort. In FMS Studien war die Noceboantwort in 82%, in DPN Studien für 73% für das Auftreten von mind. einer UAW verantwortlich. Für den Studienabbruch in 59% (FMS) und 44% (DPN) der Fälle. Die Höhe der Noceboantwort war bei beid...

  1. Wandel der Migrationsstrukturen bei den Thakali (Nepal) : Das Beispiel des Ortes Marpha

    OpenAIRE

    Morkel, Silke

    2002-01-01

    Im Laufe des 20. Jahrhunderts vollzog sich in dem im Annapurna-Gebiet Nepals gelegenen Dorf Marpha ein Wandel der Migrationsmuster. Während der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wanderten die dort seßhaften Thakali lediglich saisonal ab mit dem Ziel, ihren Lebensstandard zu erhöhen. In den späteren Jahrzehnten wurden temporäre Migrationen zunehmend abgelöst durch ständige Abwanderungen, eine Tendenz, die sich bis heute fortsetzt. Besonders fielen die Wanderungsverluste der 1960er Jah...

  2. Das Epithel der Plazentazotten: Veränderungen des Trophoblasten bei Präeklampsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huppertz B

    2005-01-01

    Full Text Available Eine Mehrzahl pathologischer Schwangerschaften zeigt eine Degeneration des villösen Trophoblasten oft in Verbindung mit einer Fehlfunktion des maternalen Endothels – Kennzeichen der Präeklampsie. Die Notwendigkeit der Plazenta für die Pathogenese der Präeklampsie ist inzwischen eindeutig geklärt, allerdings zeigt sich immer deutlicher, daß auch andere Faktoren neben der trophoblastären Pathologie eine Rolle spielen. Dabei sind vor allem die maternalen Reaktionen auf die Freisetzung fetaler Moleküle aus der Plazenta zu nennen, die kritisch für die Entwicklung einer Präeklampsie zu sein scheinen. In der Präeklampsie-Forschung liegt bis heute der Schwerpunkt auf der Seite der Plazenta bzw. auf den Molekülen, die bei Präeklampsie in veränderten Konzentrationen im maternalen Blut nachweisbar sind. Daher wird sich dieser Artikel auf den villösen Trophoblasten, seine Differenzierung und die Formen der Freisetzung trophoblastären Materials konzentrieren. Hierbei werden auch die Rollen von Sauerstoff und Magnesium bei der Regulation der trophoblastären Differenzierung beleuchtet. Präeklampsie wird ausgelöst, wenn die durch eine Trophoblast-Degeneration freigesetzten Moleküle die Kapazitäten der maternalen Schutzmechanismen überschreiten. Die weitere Forschung muß zeigen, warum plazentare Faktoren bei einer Mutter zu einer Dysfunktion des Endothels führen, während eine andere Mutter davon unbeeindruckt bleibt.

  3. Vagus-Nerv-Stimulation: Konsensuskonferenz des erweiterten Vorstandes des Österreichischen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mamoli B

    2005-01-01

    Full Text Available Die Vagus-Nerv-Stimulation (VNS wurde 1997 von der FDA als Zusatztherapie zur Anfallsreduktion bei Erwachsenen und Adoleszenten über 12 Jahre mit medikamentös-refraktären partiellen Anfällen zugelassen. Aufgrund der Verbreitung der Methode hielt es die Österreichische Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie für sinnvoll, einen Konsensus betreffend der Anwendung der VNS zu erarbeiten, um einerseits die Verbreitung der Methode zu fördern und andererseits eine unreflektierte Anwendung zu vermeiden. Es wurden folgende Schlüsse gezogen: 1 Die VNS stellt bei Patienten mit fokalen oder generalisierten Epilepsien, die gegenüber Antiepileptika refraktär sind und bei denen eine resektive Operationsmöglichkeit nicht gegeben ist (mit Ausnahme der ketogenen Diät die einzige therapeutische Option mit gesicherter Effizienz dar. 2 Die Responderraten liegen nach 3 Monaten bei 23 %. Offene Nachuntersuchungsstudien weisen nach 2 Jahren Beobachtungszeit einen Anstieg der Responderrate auf ca. 40 % nach. Anfallsfreiheit wird nur selten erreicht. 3 Generell wird die Implantation des VNS-Systems gut vertragen. Schwerwiegende Nebeneffekte sind selten. 4 Bei Kindern liegen bislang nur offene unkontrollierte und vorwiegend retrospektive Studien mit kleinen Fallzahlen vor. Bisherige Erfahrungen weisen darauf hin, daß die VNS bei symptomatischen, kryptogenen, fokalen und generalisierten schwer behandelbaren Epilepsien im Kindesalter auch unter 12 Jahren als Therapieoption in Erwägung zu ziehen ist. Die Verträglichkeit ist gut und mit jener bei Erwachsenen vergleichbar. 5 Eine Reduktion der ursprünglichen AED-Dosis ist vielfach möglich. 6 Hinsichtlich der Steigerung/Änderung der Stimulationsparameter bestehen derzeit keine gesicherten Daten für eine einheitliche Vorgangsweise. 7 Ökonomische Studien zeigten, daß nach VNS eine Kostenreduktion der direkten epilepsiebezogenen Kosten erfolgt. Diese ist vorwiegend durch eine Reduktion der station

  4. Perception of Leitmotives in Richard Wagner's Der Ring des Nibelungen.

    Science.gov (United States)

    Baker, David J; Müllensiefen, Daniel

    2017-01-01

    The music of Richard Wagner tends to generate very diverse judgments indicative of the complex relationship between listeners and the sophisticated musical structures in Wagner's music. This paper presents findings from two listening experiments using the music from Wagner's Der Ring des Nibelungen that explores musical as well as individual listener parameters to better understand how listeners are able to hear leitmotives, a compositional device closely associated with Wagner's music. Results confirm findings from a previous experiment showing that specific expertise with Wagner's music can account for a greater portion of the variance in an individual's ability to recognize and remember musical material compared to measures of generic musical training. Results also explore how acoustical distance of the leitmotives affects memory recognition using a chroma similarity measure. In addition, we show how characteristics of the compositional structure of the leitmotives contributes to their salience and memorability. A final model is then presented that accounts for the aforementioned individual differences factors, as well as parameters of musical surface and structure. Our results suggest that that future work in music perception may consider both individual differences variables beyond musical training, as well as symbolic features and audio commonly used in music information retrieval in order to build robust models of musical perception and cognition.

  5. Perception of Leitmotives in Richard Wagner's Der Ring des Nibelungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David J. Baker

    2017-05-01

    Full Text Available The music of Richard Wagner tends to generate very diverse judgments indicative of the complex relationship between listeners and the sophisticated musical structures in Wagner's music. This paper presents findings from two listening experiments using the music from Wagner's Der Ring des Nibelungen that explores musical as well as individual listener parameters to better understand how listeners are able to hear leitmotives, a compositional device closely associated with Wagner's music. Results confirm findings from a previous experiment showing that specific expertise with Wagner's music can account for a greater portion of the variance in an individual's ability to recognize and remember musical material compared to measures of generic musical training. Results also explore how acoustical distance of the leitmotives affects memory recognition using a chroma similarity measure. In addition, we show how characteristics of the compositional structure of the leitmotives contributes to their salience and memorability. A final model is then presented that accounts for the aforementioned individual differences factors, as well as parameters of musical surface and structure. Our results suggest that that future work in music perception may consider both individual differences variables beyond musical training, as well as symbolic features and audio commonly used in music information retrieval in order to build robust models of musical perception and cognition.

  6. Open Innovation neu denken und steuern: Ein Beitrag aus der Perspektive des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Regner

    2015-11-01

    Full Text Available Der Artikel nennt und erläutert Grundlagen und exemplarische Felder, die sich aus Sicht des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek anbieten, um Open Innovation zu implementieren und etablierte Methoden des Innovationsmanagements zu erweitern. The article outlines basic principles and exemplary fields concerning the implementation of Open Innovation in order to expand established methods in innovation management. The article is based on the perspective of innovation management at ETH-Bibliothek. Cet article esquisse les principes de base ainsi que des exemples de champs d’action permettant la mise en place d’une innovation ouverte (« open innovation ». La perspective se base sur la gestion de l’innovation à la bibliothèque de l’École polytechnique fédérale de Zurich (ETH.

  7. Bestimmung der Mas'se des neutralen Bs-Mesons mit dem ALEPH-Experiment

    CERN Document Server

    Stehle, M

    2001-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Bestimmung der Masse des neutralen Bs-Mesons. Dazu wurden B~-Mesonen in den beiden Zerfallskanalen B~ -+ J/W P und B~ -+ W(2S) P rekonstruiert, wobei die Subresonanzen in den Zerfallsmoden J /w -+ l+ l-, W(2S) -+ l+ l- und P -+ K+ K- untersucht wurden. Diese beiden Kanale werden auf Grund ihrer eindeutigen Signatur auch als "goldene Kanale" bezeichnet und eignen sich deshalb sehr gut fur eine exklusive Rekonstruktion, wie sie hier angewendet wurde. Grundlage der Analyse waren ca. 4 Millionen hadronische ZO-Zerfalle, die in den Jahren 1991 1995 mit dem ALEPH-Detektor am e+e--Speicherring LEP am CERN aufgezeichnet wurden. Die zwischenzeitliche Reprozessierung der Daten ermoglichte eine prazisere und effizientere Rekonstruktion als das in fruheren Messungen der Fall war. Wegen der niedrigen Verzweigungsverhaltnisse der untersuchten Zerfallsmoden wurden nur wenige einzelne Ereignisse in den Daten erwartet. Die selektierten Kandidaten wurden durch Schnitte in mehreren Ere...

  8. Lesbarkeit als Leitprinzip der Buchtypographie. Eine Untersuchung zum Forschungsstand und zur historischen Entwicklung des Konzeptes "Lesbarkeit"

    OpenAIRE

    König, Anne Rose

    2004-01-01

    Seit den Anfängen des Buchdrucks gilt Lesbarkeit als Leitprinzip der Buchtypographie. Die Arbeit untersucht sowohl die Lesbarkeit an sich, als auch deren Optimierung. Analysiert wird, inwiefern der Leseprozess für auf Papier gedruckte Texte, die für das lineare Lesen konzipiert sind, bestmöglich gestaltet werden kann. Ziel der Arbeit ist es, einen umfassenden Überblick über das Thema ‚Lesbarkeit’ zu schaffen, der über bloße Anweisungen zur Gestaltung eines lesbaren Druckerzeugnisses hinausgeh...

  9. Die Umstrukturierung des Ingenieurberufs und die Mobilisierung der Frauen als Ressource im Systemwettstreit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Behrens

    2005-11-01

    Full Text Available Karin Zachmann geht in ihrer Habilitationsschrift, die Ansätze der Technik- und der Geschlechtergeschichte sowie der neueren DDR-Forschung aufgreift, den Auseinandersetzungen zwischen technischer und politischer Elite um einen grundlegenden Umbau des Ingenieurberufs in der SBZ/DDR nach. Sie untersucht für den Zeitraum von 1945 bis zum 1971 erfolgten Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker, wie die politische Elite ihren Anspruch auf eine umfassende Verfügbarkeit technischen Wissens geltend machte und welche Auswirkungen dieses auf das berufliche Selbstverständnis der technischen Experten hatte. Dabei stehen die Feminisierungsprozesse und die Verschiebungen in der geschlechtlichen Codierung des Ingenieurberufs, die mit einer verstärkten Mobilisierung von Frauen für technische Berufe einhergingen, im Zentrum. Die auf einer breiten Quellengrundlage basierende Studie gibt nicht nur Aufschluss über die Frage nach den Handlungsspielräumen der technischen Experten in der DDR, sondern stellt zudem einen wichtigen Beitrag zur „Dekonstruktion der staatssozialistischen Geschlechterordnung“ dar.

  10. Reduction of water consumption in dust collectors; Verminderung des Wasserverbrauchs bei der Entstaubung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dylag, M.; Krawczyk, J.; Rosinski, J. [Politechnika Krakowska, Cracow (Poland). Inst. fuer Apparatebau und Energietechnik

    1998-01-01

    In the paper a method of establishing a maximum recirculation factor for the washing fluid in wet dust collectors has been worked out. The method is based on measurements of the dust content in the slurry. A critical concentration of dust is defined as the one, at which the slurry is changing its rheological properties from Newtonian to non-Newtonian. This concentration value must not be exceeded in order to maintain a constant collection efficiency. Based on this critical dust concentration a maximum recirculation factor may be established for this type of dust collectors. (orig.) [Deutsch] Eine Methode zur Bestimmung des maximalen Grenzwertes der Stoffkonzentration von Zirkulationsfluessigkeit in Nassabscheidern wird vorgestellt. Die Methode basiert auf der Bestimmung der Staubkonzentration in der Fluessigkeit, nach deren Ueberschreitung die Suspension ihre Newtonschen Eigenschaften verliert. Die Konzentration entspricht der maximalen Stoffkonzentration (Feststoffe) in der abscheidenden Fluessigkeit, die nicht ueberschritten werden darf, wenn ein stabiler Wert des Abscheidegrades beibehalten werden soll. Aufgrund eines bestimmten Wertes der Grenzkonzentration kann der maximale Grenzwert fuer die Stoffkonzentration in der Zirkulationsfluessigkeit in den Nassabscheidern bestimmt werden. (orig.)

  11. Das primäre maligne Lymphom des Magens: Die Zeit der Reife

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dragosics B

    2004-01-01

    Full Text Available Primäre Lymphome des Magens sind seltene bösartige Tumoren, die in den letzten 25 Jahren histologisch, klinisch und prognostisch charakterisiert werden konnten. Entscheidende Entdeckungen zur Ätiologie und Pathogenese gelangen im Jahr 1983, als der Helicobacter pylori (Hp als pathogenetisch bedeutsames Bakterium erkannt und das Konzept des Mukosa-assoziierten Gewebes (MALT entwickelt wurde. In rascher Folge gelang die histologische Spezifizierung des klassischen, sog. MALT-Lymphoms, das von Marginalzonen-Lymphozyten ausgeht und einen indolenten, langsam progredienten Verlauf nimmt. Tumorbiologisch unterschiedlich davon sind primär oder sekundär hochmaligne, diffus großzellig wachsende Lymphome mit agressivem Verlauf. Die enge Assoziation der Hp-Infektion mit dem klassischem MALT-Lymphom revolutionierte die Therapie: Die Eradikation des Hp mit einer einwöchigen kombinierten Antibiotika-Protonenpumpenhemmer-Therapie erzielte in mehr als 75 % eine komplette Remission dieser Lymphome und etablierte sich damit zur Therapie der 1. Wahl. Sie wird nur dann von CTX- oder RTX-Modalitäten gefolgt, wenn 12 Monate nach erfolgreicher Eradikation des Bakteriums endoskopisch-bioptisch noch Lymphom nachweisbar ist. Hochmaligne Lymphome werden mit 3–6 Zyklen von (Rituximab- CHOP erfolgreich therapiert. Die chirurgische Therapie von Magenlymphomen, welche bis vor wenigen Jahren als Therapie der 1. Wahl galt, ist heute Notfällen wie Perforation, Stenose oder unstillbarer Blutung des Lymphoms vorbehalten und hinter magenerhaltende, nicht-chirurgische Modalitäten zurückgetreten.

  12. Die Rolle des Nucleus accumbens bei der Akquisition und Expression von instrumentellem Verhalten der Ratte

    OpenAIRE

    Giertler, Christian

    2003-01-01

    Der Nucleus accumbens wird als Schnittstelle aufgefasst, über den limbische und corticale Strukturen, die eine belohnungsbezogene Analyse von sensorischen Signalen vornehmen, Zugang zum motorischen System erhalten. Aufgrund der bekannten Verschaltung der beteiligten Transmittersysteme kommt als Überträger dieser "corticalen Informationen" insbesondere der Neurotransmitter Glutamat in Frage. Darüber hinaus erhält der Nucleus Accumbens dopaminerge Afferenzen, die an einer Vielzahl von Funktione...

  13. Ein Frankfurter Sicherheitsregime. Neoliberale Sicherheitsproduktion in der ,Hauptstadt des Verbrechensʼ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Kern

    2014-10-01

    Full Text Available Während sich staatliche Sicherheitspolitik fortwährend verändert, scheint die Kritik an ihr verhältnismäßig unflexibel. Vielmehr wird der ständige Prozess der Ausdifferenzierung und Transformation der staatlichen Sicherheitsapparate von ihren Kritiker_innen seit Jahrzehnten so vehement mit Warnungen vor der Herausbildung eines totalitären Überwachungsstaates begleitet, dass diese zunehmend zu Unkenrufen verkommen. Mit dem Begriff des Sicherheitsregimes wird im Folgenden gegen einen Alarmismus argumentiert, der sich in Hinweisen auf die ständige Eskalation von Sicherheitspolitiken und eine damit einhergehende Beschneidung der Freiheit von Bürger_innen, Prekarisierten, Exkludierten oder sozialen Bewegungen erschöpft. Denn eine Kritik, die bei Skandalisierungen verbleibt, ist einerseits blind für qualitative Veränderungen. Andererseits schreibt sie selbst tradierte Herrschaftsverhältnisse fest, indem sie Vergangenes romantisiert und so an der Erzählung von der grundsätzlichen Alternativlosigkeit einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft mitwirkt.Dagegen wird eine materialistische Analyseperspektive eingenommen, die die Transformationen von Politiken der Sicherheit im Kontext der historischen Entwicklung der kapitalistischen Produktionsweise begreift. Anhand von Fallbeispielen zum Polizieren der Felder häusliche Gewalt und gewaltaffine Fußballfans in Frankfurt am Main wird die neoliberale Konzeption des umfassenden Zusammenwirkens öffentlicher, privatwirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure empirisch skizziert und das sich ausdifferenzierende Akteursfeld in diesem Bereich dargestellt. So können auch soziale Konfliktlinien identifiziert werden, die über die herkömmliche Gegenüberstellung von Freiheit und Sicherheit hinausweisen.

  14. Ethik und Grenzen der narrativen hermeneutik des Selbst von Paul Ricoeur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2014-01-01

    Full Text Available Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Hermeneutik und Ethik. Im Fokus dieser Betrachtung steht die narrative Hermeneutik des Selbst von Paul Ricoeur und ihr Versuch, mit Hilfe der Hermeneutik eine ethische Dimension der Wiedereinschreibung der narrativen Rekonfiguration der Handlungswelt in diese Handlungswelt selbst zu eröffnen. Dabei wird auf die Grenzen eines solchen Ansatzes hingewiesen, dies insbesondere im Hinblick auf die dabei gemachten metaphysiklastigen Schritte in Richtung auf eine Position, die hinter der existential- und fundamentalontologischen Fragestellung des von Ricoeur kritisierten Heidegger zurückzufallen scheint. Daher wird hier erneut auf Heidegger und seine Existenzialontologie zurückgegriffen, um sie im Zuge einer narrativistischen Umdeutung (via der existenzialontologischen Entsprechung der narrativen und existenzialen Möglichkeit für die ethische Fragestelleung zu öffnen. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 179049: Politike društvenog pamćenja i nacionalnog identiteta: regionalni i evropski kontekst

  15. Intraoperative Komplikationen und mittelfristige Ergebnisse bei mikrochriurgischer Bandscheibenoperation und deren Abhängigkeit von der Erfahrung des Operateurs

    OpenAIRE

    Zahedi, André-Ramin

    2001-01-01

    Aus verschiedenen Gebieten der Medizin wird eine Abhängigkeit des Erfolgs von der Erfahrung des Operateurs beschrieben (McARDLE91, HUGES91, LAFFEL92). Für diese Untersuchung wurden 463 Patienten, die von 1991-1996 in der orthopäd. Uniklinik im St. Josef-Hospital Bochum operiert wurden nachuntersucht. Dabei wurden die periop. Komplikationen und die mittelfristigen Ergebnisse (2,5 Jahre postop.) des erfahrensten Operateurs (A n=248) mit denen der erfahrenen Operateure (B n=204) verg...

  16. Transkription und Besprechung zweier Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Phytopharmakologie der Handschrift aus dem 18. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Schönfelder, Jacqueline

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden zwei anonyme Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts transkribiert. Die ältere Handschrift von 1693 befindet sich im Besitz des Instituts für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und umfasst 841 Therapieanweisungen zu den häufigsten Pferdekrankheiten der damaligen Zeit. Die jüngere Handschrift enthält 485 Heilanweisungen und ist in Privatbesitz. Beide Rossarzneihandschriften wurden b...

  17. Neue Optionen zum Einsatz des Diodenlasers in der Behandlung therapie-refraktärer oto-rhinologischer Erkrankungen

    OpenAIRE

    Caffier, PP

    2011-01-01

    Hintergrund: Der Laser stellt die Querschnittstechnologie der Gegenwart dar und zählt zu den bedeutendsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts. Die daraus entstandene und sich immer weiter entwickelnde Technik hat in ihrer Anwendung die moderne Medizin revolutioniert und eröffnet völlig neue Behandlungsmöglichkeiten.Material und Methoden: In experimentell-labortechnischen und klinisch-praktischen Anwendungen wurden neue Optionen zum Einsatz des Diodenlasers in der Behandlung anderweitig therap...

  18. Aspects of radiation protection during chest X-radiography; Strahlenhygienische Aspekte bei der Roentgenuntersuchung des Thorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidenbusch, M.C.; Schneider, K. [Dr. von Haunersches Kinderspital, Klinikum der Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie - Kinderradiologie, Muenchen (Germany)

    2015-07-15

    Radiation safety in conventional X-ray diagnostics is based on the concepts of justification, optimization of an X-ray examination and limitation of the radiation exposure achieved during the examination. Optimization of an X-ray examination has to be considered as a multimodal process in which all technical components of the X-ray equipment have to be adapted to each other and also have to be adapted to the anthropometric characteristics of patients and the clinical indications. In this article the technical components of a conventional pediatric chest X-radiograph are presented, and recommendations for optimizing chest X-rays in children are provided. The following measures are of prime importance: correct x-ray beam limitation, using the posteroanterior projection when possible and not using anti-scatter grids in children under approximately 8 years old. In pediatric radiology chest x-rays that are taken not at the peak of inspiration can also be of some diagnostic significance. Optimization of an X-ray examination inevitably results in the limitation of radiation exposure. (orig.) [German] Die Strahlenhygiene in der konventionellen radiologischen Diagnostik basiert auf der Trias Rechtfertigung, Optimierung bzw. Limitierung der Roentgenuntersuchung bzw. Strahlenexposition. Die Optimierung einer Roentgenuntersuchung ist als multimodaler Prozess aufzufassen, in welchem saemtliche technische Komponenten der Roentgeneinrichtung sowohl miteinander als auch mit den anthropometrischen Eigenschaften des Patienten und der klinischen Fragestellung abzustimmen sind. Im vorliegenden Beitrag werden die technischen Komponenten bei der konventionellen Roentgenuntersuchung des paediatrischen Thorax in ihrer Beziehung zueinander dargestellt und Empfehlungen fuer eine Optimierung der konventionellen Thoraxaufnahme bei Kindern ausgesprochen. Die wichtigsten Massnahmen bestehen in einer korrekten Einblendung, in der Anfertigung der Aufnahmen im posteroanterioren Strahlengang und im

  19. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  20. Zwölf Grundformen des Lehrens eine allgemeine Didaktik auf psychologischer Grundlage, Medien und Inhalte didaktischer Kommunikation, der Lernzyklus

    CERN Document Server

    Aebli, Hans

    2011-01-01

    Hans Aebli verbindet psychologische Erkenntnisse aus der neueren Zeit mit der Erkenntnis seiner Vorbilder: Jean Piaget, John Dewey, Johann Heinrich Pestalozzi; Psychologen und Pädagogen, deren Einsichten allgemein neu diskutiert werden. Das Buch beweist unmittelbar den Wert einer fundierten didaktischen Theorie und es zeigt, wie sie sich in der Praxis des Unterrichtens einsetzen läßt.

  1. Wie gehen wir in der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache mit sprachlicher Qualität um?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Colliander, Peter

    2011-01-01

    In der Pädagogik/Didaktik des Deutschen als Fremdsprache wird die erste Dichotomie erfahrungsgemäß in den Mittelpunkt gestellt, was zu einem rigiden Umgang mit dem Begriff „sprachliche Qualität“ führt, einem Umgang, der für die Motivation der Lerner nicht förderlich ist. Dieser ersten Dichotomie...

  2. Konversion des kulturellen Erbes für die Forschung: Volltextbeschaffung und -bereitstellung als Aufgabe der Bibliotheken

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Mit der Transformation des gedruckten Buch zum elektronischen Text verändern sich zentrale Rahmenbedingungen der Bibliothek. Die theoretischen Grundlagen des ‚Buches‘ müssen unter dem Gesichtspunkt des Digitalen neu durchdacht und auf ihre praktischen Konsequenzen hin geprüft werden. Vor allem die Transitivität, spezifische Schriftlichkeit und Prozessierbarkeit elektronischer Texte sind Eigenschaften, die Konsequenzen für eine ganze Reihe bibliothekarischer Kernaufgaben haben. Mit Blick auf d...

  3. Trauma of the lumbar spine and the thoracolumbar junction; Trauma der Lendenwirbelsaeule und des thorakolumbalen Uebergangs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reith, W.; Harsch, N.; Kraus, C. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany)

    2016-08-15

    Patients who have experienced high energy trauma have a particularly high risk of suffering from fractures of the thoracic and lumbar spine. The detection of spinal injuries and the correct classification of fractures before surgery are not only absolute requirements for the implementation of appropriate surgical treatment but they are also decisive for the choice of surgical procedure. By the application of spiral computed tomography (CT) crucial additional information on the morphology of the fracture can be gained in order to estimate the fracture type and possibly the indications for specific surgical treatment options. Magnetic resonance imaging (MRI) is ideally suited to provide valuable additional information regarding injuries to the discoligamentous structures of the spine. Magerl et al. developed a comprehensive classification especially for injuries of the thoracic and lumbar spine, which was adopted by the working group for osteosynthesis (AO). This is based on a 2-pillar model of the spinal column. The classification is based on the pathomorphological characteristics of fractures recognizable by imaging. The injury pattern is of particular importance. In spinal trauma a distinction is made between stable and unstable fractures. The treatment of spinal injuries depends on the severity of the overall injury pattern. Besides adequate initial treatment at the scene, a trauma CT should be immediately carried out in order that no injuries are overlooked and to ensure a rapid decision on the treatment procedure. (orig.) [German] Insbesondere bei Patienten, die Hochenergie- oder Rasanztraumata erfahren haben, besteht ein erhoehtes Risiko, Frakturen der BWS und LWS zu erleiden. Die Erkennung von Verletzungen der Wirbelsaeule und die korrekte Klassifikation der Frakturen vor der Operation sind nicht nur unbedingte Voraussetzungen fuer die Einleitung einer adaequaten, ggf. operativen Therapie, sondern mitentscheidend fuer die Wahl des operativen Verfahrens. Bei

  4. [Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit. (Göttingen, 2011)

  5. Wie entsteht Bedeutung in der präverbalen Entwicklungsphase des Kleinkindes? Analyse kognitions- und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse zur Bildung einer Theorie der Bedeutungsentwicklung

    OpenAIRE

    Damen, Sonja

    2013-01-01

    Die Arbeit stellt heraus, dass Bedeutung der „biologische“ Wert (Damasio 2011) allen Lebens ist. Ohne Interpretation der umgebenden Umwelt ist kein Lebewesen lebensfähig. In der präverbalen Entwicklung des Kindes schlägt das „emotionale Signalisieren“ (Greenspan/Shanker 2007) die Brücke zum „kulturellen Wert“, ohne den keine Entwicklung stattfinden würde. Bedeutung entsteht demnach nur in der sozialen Bezogenheit, in der dem Kind die emotionale Kontextgebundenheit Handlungsbedeutungen eröffne...

  6. Rollen und Funktionen in erfolgreichen Kooperationen von Wirtschaft und Forschung aus der Sicht des Forschungsbereichs Hochtechnologiemarketing

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Wie lassen sich die Erfolgsaussichten akademischer Forschung mit dem Adressatenkreis "Wirtschaft" verbessern? Im Zentrum dieser Fragestellung steht der Einfluss von Organisationsform, Funktionsaufteilung, Rollenerwartung, Rollenwahrnehmung und dem, was die Forschungspartner wirklich tun ("Practice"), auf den Kooperationserfolg. Ausgangspunkt ist die forscherische Erkenntnis und Überzeugung des Autorenteams, dass die BWL (insbesondere in ihren klassischen Ausprägungen als Marketing, Gründungsf...

  7. Fixation des Floating Mass Transducer der Vibrant Soundbridge® mit LP-Coupler und Stapesprothese am langen Ambossfortsatz

    OpenAIRE

    Ovari, A; Dahl, R; Mlynski, R

    2015-01-01

    Einleitung: Vorgestellt wird der Fall eines 64-jährigen Patienten, der 2009 mit einer Vibrant Soundbridge® (VSB) bei kombinierter linksseitiger Schwerhörigkeit als klassische Incus Vibroplasty zunächst erfolgreich versorgt wurde. Im weiteren Verlauf beklagte der Patient eine unzureichende Hörrehabilitation des Ohres. Im Tonaudiogramm zeigte sich linksseitig eine kombinierte Schwerhörigkeit mit einer maximalen Schallleitungskomponente.Methoden: Unter der Verdachtsdiagnose einer FMT Dislokati...

  8. Erfolgsfaktoren des virtuellen Settings in der psychologischen Internet-Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nils Günther Schulze

    2007-04-01

    Full Text Available Es werden einige besondere Wirkfaktoren von Internet-Beratung, die gegenüber der Face-to-face-Beratung Vorteile darstellen, aus den Erfahrungen eines mehrjährigen Großprojekts zur Internet-Beratung aufgezeigt. Insbesondere werden begünstigende internetbedingte Settingeigenschaften beschrieben, und die für Prozess und Ergebnisse der psychologischen Beratung vorteilhaften psychischen Effekte identifiziert, die diese auf Seiten von Klient und Berater hervorrufen.

  9. Netzinvestitionen und Regulierungsandrohung: Vermeidung der Monopolbildung oder des Infrastrukturausbaus?

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Im Sommer 2005 gab die Deutsche Telekom ihre Pläne für den Aufbau eines neuen Glasfasernetzes bekannt. Sie formulierte gleichzeitig die Bedingung, daß dieses Netz weder preislich noch hinsichtlich der Nutzung durch andere Anbieter (Netzzugang) reguliert werden sollte. Um die Investitionen zu ermöglichen, einigte sich die große Koalition im Koalitionsvertrag darauf, das neue Netz von der ex-ante Regulierung auszunehmen und diese Regulierungsfreiheit im Telekommunikationsgesetz zu integrieren. ...

  10. Analyse des Preisbildungsprozesses bei Biomilch in der Schweiz

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit analysiert die Preisbildung von Biomilch in der Schweiz. Der Biolandbau hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Durch Liberalisierungen und Deregulierungen auf den Agrarmärkten gerieten die Preise für Nahrungsmittel stark unter Druck. In welchem Ausmass die Preise von biologisch hergestellten Produkten betroffen sind, hängt davon ab, ob sie den gleichen Einflussfaktoren unterstellt sind wie die Preise konventioneller Erzeugnisse. Grundlage für die Analyse wa...

  11. Wissenschaftliche Netzwerke und klassifikatorische Bedeutung im Psychiatrischen Handbuch (Traité de Psychiatrie der Medizinisch-Chirurgischen Enzyklopädie (1947-1977 am Beispiel des Begriffes der Psychose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Emmanuel Delille

    2009-12-01

    Full Text Available Der deutsche Ausdruck ‘Psychose’ (Carl Friedrich Canstatt, 1841 ist der wissenschaftliche Begriff, der sich zur Bezeichnung von bestimmten Geisteskrankheiten durchgesetzt hat. Als Ausgangsperspektive für die Untersuchung dient dabei die Geschichte der wissenschaftlichen Soziabilitäten. Der Zeitraum (1947-1977 wurde entsprechend der Tätigkeit des französischen Psychiaters Henri Ey im Rahmen der Gruppe „l’Evolution Psychiatrique“ (die Psychiatrische Entwicklung abgesteckt. Ich untersuche in ...

  12. Fallbericht: Seltene Raumforderungen der Leiste in der klinischen Erscheinung inguinaler Hernien: eine seminomatöse Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges

    OpenAIRE

    Burger M; Hohenfellner M; Melchior S; Thüroff JW

    2005-01-01

    Einleitung: Wir berichten über eine seminomatöse inguinale Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges, die sich klinisch als eine inguinale Hernie präsentierten. Kasuistik: Fall 1: Ein 53jähriger Patient wurde unter der Annahme einer inguinalen Hernie links in einer chirurgischen Abteilung operiert. Es fand sich eine Raumforderung, welche in der Schnellschnittuntersuchung den Befund einer seminomatösen Lymphknotenmetastase ergab. In der folgenden Abklärung ergab sich ein link...

  13. Bis(s) ins Innere des Protons ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds

    CERN Document Server

    Lemmer, Boris

    2014-01-01

    Geben Sie's zu, wir alle fragen gerne mal: „Was ist da drin?“. Und einige, die hören mit dem Fragen einfach nicht mehr auf. Sie haken nach, bis es als Antwort nur noch gibt: „Das war’s, kleiner geht’s nicht mehr.“ Da wo's klein wird, wird die Welt plötzlich ganz verrückt: Aus purer Energie werden Teilchen erzeugt. Materieteilchen bekommen Geschwister aus Antimaterie. Teilchen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, entstehen plötzlich aus dem Nichts. Das ist die Welt der Teilchenphysik. Teilchenphysiker bauen die größten Experimente aller Zeiten, um die kleinsten Teilchen des Universums zu untersuchen. Sie gehen an die Grenzen des technisch Machbaren und überschreiten dabei die Grenzen unserer Länder. Wer das alles auch so spannend findet wie die Teilchenphysiker selbst, ist herzlich eingeladen, dieses Buch zu lesen. Wer glaubt, dass man ohne ein Studium in der Teilchenphysik nichts versteht, der auch. Quantenfeldtheorien, Teilchenbeschleuniger, Higgs-Mechanismus und Co werden hier...

  14. Die Evolution des Universums. Eine Geschichte der Kosmologie.

    Science.gov (United States)

    Hiller, H.

    This volume covers in an elementary course a historical overview on cosmology ranging from the ancient aspects up to big bang theory and the concepts of inflationary universe and grand unified theories. Contents: 1. Auf dem Wege zur Wissenschaft. 2. Die neue Kosmologie. 3. Die Struktur des Weltalls. 4. Dramatik im Weltall. 5. Die endliche Welt. 6. Die Evolution des frühen Universums. 7. Die Zukunft. 8. Die neue Teleologie. 9. Das Leben.

  15. Management von Endometriumhyperplasien. Gemeinsame Stellungnahme der DGGEF und des BVF e. V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Römer T

    2014-01-01

    Full Text Available Blutungsstörungen, insbesondere bei Östrogendominanz im reproduktiven Alter, z. B. bei PCO-Syndrom (durch Anovulation fehlende Gestagenwirkung und starker Adipositas bzw. in höherem Lebensalter, können durch eine Endometriumhyperplasie bzw. durch ein Endometriumkarzinom bedingt sein. Das Endometriumkarzinom ist ein östrogenabhängiger Tumor, der überwiegend im höheren Lebensalter auftritt. Endometriumkarzinome entstehen in der Regel über Vorstufen (z. B. komplexe und atypische Hyperplasie bei überwiegender oder reiner Östrogen-Exposition, z. B. durch Östrogen-Monotherapie bei Frauen in der Postmenopause mit erhaltenem Uterus. Risikofaktoren: Histologische Subtypen der Endometriumhyperplasie und Entartungsrisiko nach traditioneller Klassifikation (1994 und 2003/WHO-Klassifikation (1994/2003: glandulär-zystische Hyperplasie/einfache Hyperplasie: 1–3 %, adenomatöse Hyperplasie (Grad 1 und Grad 2/komplexe Hyperplasie: 3 % (Grad 1, 8 % (Grad 2, adenomatöse Hyperplasie (Grad 3/atypische Hyperplasie: 30 % Diagnostik: Vaginalsonographie, Hysteroskopie und fraktionierte Curettage mit histologischer Begutachtung des Abradats. Therapieoptionen: Bei abgeschlossener Familienplanung, einem höheren Lebensalter und evtl. weiteren Zusatzindikationen ist die Hysterektomie die Therapie der Wahl. Bei Wunsch nach Erhalt des Uterus kann z. B. eine hoch-dosierte Gestagentherapie über 3–6 Monate erfolgen. Anschließend ist eine Recurettage zur Diagnostik erforderlich. Alternativ kann bei Frauen mit späterem Kinderwunsch in Abhängigkeit von der Histologie die vorübergehende Einlage eines LNG-IUS sinnvoll sein (off label. Gestagentherapie: – Behandlung der Endometriumhyperplasie: Bei einfacher aber auch komplexer Endometriumhyperplasie wurden Erfolge durch Einlage eines LNG-IUS beschrieben (off-label. – Behandlung von Frühformen des Endometriumkarzinoms bei Wunsch nach Uteruserhalt: Es gibt Einzelfallberichte über die erfolgreiche Therapie

  16. Stellenwert des Nativ-Spiral-CT in der Diagnostik von Ureterkonkrementen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau O

    2006-01-01

    Full Text Available Die differentialdiagnostische Vorgehensweise bei Pat. mit einer Urolithiasis, insbesondere bei Pat. mit nicht schattengebenden Konkrementen im konventionellen Röntgen, ist oftmals schwierig. Wir evaluierten den Einsatz des Nativ-Spiral-CT in dieser Patientengruppe. Die Sensitivität und Spezifität variiert in der Literatur zwischen 80 und 100 %. Zwischen 4/99 und 11/04 führten wir bei 103 Patienten (Pat. mit kolikartigen Flankenschmerzen, aber ohne Steinnachweis im konventionellen Röntgen, ein natives Spiral-CT durch. Zusätzlich verglichen wir mit dem korrespondierenden Ultraschall und der dazugehörigen Urinanalyse. Endpunkte unserer Untersuchung waren einerseits (A der makroskopische Steinnachweis, entweder als spontan abgegangenes Konkrement oder nach interventioneller Bergung des Konkrementes, bzw. (B kein Nachweis eines Konkrementes. Ein Steinnachweis ließ sich bei 55/103 Pat. führen. Bei 41/55 ließ sich mittels Spiral-CT das Konkrement bestätigen. Dies entspricht einer Spezifität von 75 %. 49 der 55 Pat. hatten zusätzlich eine Erythrozyturie und ebenfalls 49/55 zeigten im Ultraschall eine Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems. Bei 48 Pat. von 103 wurden keine Konkremente gesichert. Bei 39 Pat. ließ sich in dieser Gruppe im Spiral-CT ebenfalls kein Konkrementnachweis führen, was einer Sensitivität von 82 % entspricht. Falsch positive Ergebnisse bei 9 Pat. ließen sich retrospektiv in der Auswertung der Spiral-CT’s auf Kalzifizierung benachbarter Strukturen zurückführen. Bei 34/48 wurde eine Erythrozyturie und bei 32/48 eine Dilatation des oberen Harntraktes diagnostiziert. Retrospektiv wurden diese Symptome auf eine infektiöse Mitbeteiligung des Retroperitonealraumes zurückgeführt. Zusätzlich ließ sich eine Raumforderung der Leber, eine Raumforderung im Bereich des proximalen Femur und drei Kolontumore sichern. Unsere Serie von Spiral-CT’s bei Pat. ohne Konkrementnachweis im konventionellen Röntgen zeigte eine

  17. Der Gesundheitsbegriff des Jedermanns: Studien zum Wandel des Gesundheitsbegriffs anhand der deutschen Literatur vom Mittelalter bis heute

    OpenAIRE

    Franck, Annette

    2007-01-01

    Diese Arbeit entstand im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Studienprojekts zur Frage „Gesundheit als Determinante von Lebensqualität“. Es galt heraus¬zu¬arbeiten, was Gesundheit nicht für Medizinphilosophen und Soziologen, sondern für denjenigen bedeutet, den sie unmittelbar, an Leib und Seele spürbar betrifft, den Menschen. In den einleitenden Kapiteln wurde vorerst der Begriff „Gesundheit“ unter e...

  18. Concepts for solar buildings; Der dezente Charme des solaren Bauens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    2001-02-01

    Innovative solutions are required everywhere, including PV systems. Five exemplary projects received awards recently in a competition sponsored by Solarenergie foerderverein Bayern e.V. in cooperation with the Bavarian Chamber of Architects and the Bundesverband Solarenergie (BSE) e.V. in which concepts for innovative solar systems integrated in buildings were invited. [German] Innovative Loesungen sind ueberall gefragt. Das gilt auch fuer die Photovoltaik. Fuenf beispielhafte Projekte wurden kuerzlich ausgezeichnet. Der Solarenergiefoerderverein Bayern e.V. hatte im vergangenen Jahr in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Bundesverband Solarenergie (BSE) e.V. einen Wettbewerb fuer innovative gebaeudeintegrierte Solarstromanlagen ausgeschrieben. (orig.)

  19. Kontrastmittelverstärkte Magnet-Resonanz-Urographie unter forcierter Diurese - Stellenwert in der Differentialdiagnostik bei Obstruktionen des oberen Harntraktes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jung P

    2001-01-01

    Full Text Available Die Magnet-Resonanz-Urographie (MRU ist ein relativ neues Verfahren in der Diagnostik des oberen Harntraktes. Das Ziel dieser Studie war der Vergleich der Aussagefähigkeit der MRU unter Gabe von Gadolinium und Furosemid und dem konventionellen Urogramm (IVU in der Diagnostik der Ursache von Obstruktionen im Bereich des Harnleiters. 82 Patienten mit im IVU nachgewiesener Obstruktion des oberen Harntraktes oder urographisch stummer Niere bei sonographisch nachgewiesener Dilatation wurden der MRU zugeführt. Die Bilder beider Untersuchungsmethoden wurden von voneinander unabhängigen Untersuchern befundet. Zwei Urologen befundeten die IVU-Bilder, zwei Radiologen die MRU-Bilder, die Radiologen kannten die IVU-Diagnose nicht. Bei unklarer Diagnose wurden weitere Untersuchungen wie Computertomographie, retrograde Pyelographie oder Ureteroskopie durchgeführt. Die Diagnosen waren: Harnleitersteine bei 72 Patienten, Harnleitertumore bei 8 Patienten und extraureterale Tumore bei 2 Patienten. Eine richtige Diagnose bei den Steinpatienten wurde durch IVU bei 49 von 72 Patienten und durch MRU bei 64 von 72 Patienten gestellt. In dieser Patientengruppe wurden durch die MRU zwei falsche Diagnosen gestellt. Fehlende Kontrastmittelausscheidung war der Hauptgrund für Versagen der IVU. 3 der 8 Patienten mit Harnleitertumoren wurden durch die IVU richtig dignostiziert, bei dreien wurde eine falsche Diagnose gestellt. Durch die MRU konnten in dieser Gruppe 7 von 8 Patienten korrekt diagnostiziert werden, es wurde keine falsche Diagnose erhoben. IVU wird zunächst die Standarduntersuchungstechnik zur Darstellung des oberen Harntraktes bleiben, aber durch diese Studie konnte die Möglichkeit gezeigt werden, die in der MRU in Kombination mit Gadolinium und Furosemid liegt. Die größte Bedeutung dieser Untersuchung liegt in der urographisch stummen Niere, bei Untersuchungen in der Schwangerschaft, bei Kindern und bei Patienten mit Kontrastmittelunverträglichkeit.

  20. Functional imaging with electron-beam computed tompgraphy; Funktionsuntersuchungen des Herzens mit der Elektronenstrahltomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, A.; Knez, A.; Haberl, R.; Steinbeck, G. [Medizinische Klinik 1, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Becker, C.; Bruening, R.; Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany)

    1998-12-01

    Purpose: Electron-beam computed tomography (EBCT) enables examinations with a very short acquisition time of 50 ms and thus permits cardiac imaging without motion artifacts. Utilizing eight detector rings simultaneous image acquisition in up to eight levels and complete imaging of the whole heart is possible. In studies, functional imaging with EBCT was compared to our angiocardiography, echocardiography, radionuclide, ventriculography and magnetic resonance tomography. Results: A very high correlation between EBCT and direct determination of right and left ventricle (r=0.98 and r=0.99) was demonstrated. Compared to echocardiography, angiocardiography and radionuclide ventriculography, assessment of ventricular function was more precise and more reliable. Discussion: EBCT allows the exact and reliable determination of left and right ventricular function. Also precise assessment of myocardial mass is possible. However, the high radiation exposure and diagnostic effort have to be considered. (orig./AJ) [Deutsch] Zielsetzung: Die Elektronenstrahltomographie ermoeglicht Aufnahmen mit einer aeusserst kurzen Akquisitionszeit von 50 ms. Dadurch erfolgt die artefaktfreie Abbildung des Herzens. Zudem ist mit 2 Detektorringen die simultane Bildakquisition in bis zu 8 Schichten und damit die vollstaendige Abbildung des Herzens moeglich. Wir haben die EBCT mit Angiokardiographie, Echokardiographie, Radionuklidventrikulographie und Magnetresonanztomographie zur Beurteilung von Ventrikelgroesse, Pumpfunktion und Myokardmasse verglichen. Ergebnisse: Es zeigte sich eine sehr gute Korrelation der EBCT mit der direkten Bestimmung der rechten und linken Ventrikelgroesse (r=0,98 und r=0,99). Im Vergleich zu Echokardiographie, Angiokardiographie und Radionuklidventrikulographie ermoeglichte die EBCT eine genauere und zuverlaessigere Bestimmung der ventrikulaeren Funktion. Diskussion: Mit der EBCT kann die rechts- und linksventrikulaere Funktion exakt und zuverlaessig beurteilt werden

  1. Stellenwert von Globaltests der Gerinnung zur Erfassung des Rezidivrisikos venöser Thromboembolien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eichinger S

    2007-01-01

    Full Text Available Die venöse Thromboembolie ist eine chronische und potentiell tödliche Erkrankung. Innerhalb von 8 Jahren erleiden etwa 30 % der Patienten neuerlich eine Venenthrombose, ca. 5 % dieser Patienten versterben am Rezidiv. Das Rezidivrisiko wird durch Anzahl und Stärke der einzelnen Risikofaktoren bestimmt. Die Erfassung des Rezidivrisikos ist zeitaufwendig, kostenintensiv und oft nicht möglich, denn viele Patienten haben mehrere Risikofaktoren, die Bedeutung mancher Faktoren für das Rezidivrisiko ist unbekannt, und man muß von der Existenz noch unbekannter Risikofaktoren ausgehen. Die Bestimmung von Globaltests der Gerinnung ermöglicht, Patienten mit Hilfe von einfachen Labormethoden entsprechend ihres Rezidivrisikos zu stratifizieren. Patienten mit einer hohen Thrombingenerierung haben ein 3fach höheres Rezidivrisiko als jene mit niedriger Thrombingenerierung. Patienten mit D-Dimer-Werten unter 250 ng/ml haben ein etwa 60 % niedrigeres Rezidivrisiko als jene mit höheren Werten. PROLONG ist die erste interventionelle Studie, in der ein Globaltest der Gerinnung zur Risikostratifizierung verwendet und im Hinblick auf Effektivität und Sicherheit einer längerfristigen Thromboseprophylaxe untersucht wurde. Patienten mit hohem D-Dimer, die nicht antikoaguliert wurden, hatten ein 5fach höheres Rezidivrisiko als jene mit hohem D-Dimer, die eine Antikoagulantientherapie erhielten (10,9 vs. 2,0 Rezidive/100 Patientenjahre. In dieser Gruppe trat allerdings eine schwere Blutungskomplikation auf. Auf Basis einer interventionellen Studie ist es derzeit nicht möglich, D-Dimer als alleinigen Parameter zur Einschätzung des Rezidivrisikos zu empfehlen. Die Bestimmung globaler Gerinnungsmarker kann aber hilfreich in Situationen sein, in denen eine einfache Entscheidung über die optimale Dauer der Antikoagulation mit Hilfe anderer Parameter (Klinik, Blutungsrisiko nicht möglich ist.

  2. Engagement und Beanspruchung von Lehrpersonen in der Phase des Berufseintritts

    OpenAIRE

    Affolter-Huber, Benita Barbara

    2017-01-01

    Die Dissertation untersucht die Entstehung von Engagement und Beanspruchung von Lehrpersonen am Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Das Job Demands-Resources Modell wird durch die Lern- und Vermeidungsleistungszielorientierung, die allgemeine Selbstwirksamkeits- sowie die Lehrerselbstwirksamkeitserwartung, die Extraversion und den Neurotizismus ergänzt und empirisch mittels Pfadanalysen geprüft. Aus den Befunden geht hervor, dass das Engagement und die Beanspruchung durch unterschiedlic...

  3. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    1911-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  4. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    2003-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  5. Die endovaskuläre Therapie der Karotisstenose aus Sicht des Angiologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2004-01-01

    Full Text Available Die Stentangioplastie bei hochgradiger Karotisstenose wurde kürzlich in der Behandlung von chirurgischen Hochrisikopatienten etabliert. Die Komplikationsrate des Eingriffes scheint mit dem bisherigen Goldstandard "Karotis-Endarteriektomie" vergleichbar zu sein und konnte vor allem durch den Einsatz von speziellen Kathetersystemen und zerebralen Protektionssystemen in den letzten Jahren entscheidend verbessert werden. Dennoch fehlen derzeit Langzeitdaten in bezug auf die Offenheitsraten der Stents und dem Auftreten von ipsilateralem Schlaganfall, sodaß eine Anwendung außerhalb von Studien derzeit noch nicht gerechtfertigt erscheint. Geht man jedoch davon aus, daß die laufenden randomisierten Studien Gleichwertigkeit von Stentangioplastie und Endarteriektomie zeigen, könnte die Methode in Zukunft als therapeutische Alternative in einem allgemeinen Patientengut eingesetzt werden. Die Umsetzung von Qualitätsstandards im Karotisstenting, die Identifikation von Risikopatienten und eine systematische Ausbildung des Interventionisten sind derzeit wichtige Schwerpunkte.

  6. Entwicklung und Inbetriebnahme eines verteilten Rechnerkontrollsystems zur Steuerung der Elektronen-Stretcher-Anlage ELSA, unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des Nachbeschleunigungsbetriebs bis 3.5 GeV

    CERN Document Server

    Götz, T

    1995-01-01

    Entwicklung und Inbetriebnahme eines verteilten Rechnerkontrollsystems zur Steuerung der Elektronen-Stretcher-Anlage ELSA, unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des Nachbeschleunigungsbetriebs bis 3.5 GeV

  7. Molekularbiologische Untersuchungen des Leitgewebes und der Stressphysiologie des Breitwegerichs (Plantago major L.)

    OpenAIRE

    Pommerrenig, Benjamin

    2008-01-01

    Die Leitbündel Höherer Pflanzen stellen die wesentlichen Gewebe zur Verteilung von Assimilaten, zum Transport von Wasser und zur Übermittlung von Informationen innerhalb und zwischen den einzelnen pflanzlichen Organen dar. Die Zellen des vaskulären Gewebes unterscheiden sich von denen des Mesophylls nicht nur in ihrer Gestalt und Funktion, sondern vor allem in ihrer Genexpression. In dieser Arbeit wurde zur Untersuchung des vaskulären Transkriptoms des Breitwege-richs (Plantago major) eine cD...

  8. New procedures. Comprehensive staging of lung cancer by MRI; Neue Verfahren. Umfassendes Staging des Lungenkarzinoms mit der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hintze, C. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Klinik fuer Diagnostische Radiologie, Kiel (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (E010), Heidelberg (Germany); Dinkel, J. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (E010), Heidelberg (Germany); Biederer, J. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Klinik fuer Diagnostische Radiologie, Kiel (Germany); Heussel, C.P. [Thoraxklinik Heidelberg, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Puderbach, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (E010), Heidelberg (Germany); Thoraxklinik Heidelberg, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2010-08-15

    Lung cancer staging according to the TNM system is based on morphological assessment of the primary cancer, lymph nodes and metastases. All aspects of this important oncological classification are measurable with MRI. Pulmonary nodules can be detected at the clinically relevant size of 4-5 mm in diameter. The extent of mediastinal, hilar and supraclavicular lymph node affection can be assessed at the same time. The predominant metastatic spread to the adrenal glands and spine can be detected in coronal orientation during dedicated MRI of the lungs. Search focused whole body MRI completes the staging. Various additional MR imaging techniques provide further functional and clinically relevant information during a single examination. In the oncological context the most important techniques are imaging of perfusion and tumor motion. Functional MRI of the lungs complements the pure staging and improves surgical approaches and radiotherapy planning. (orig.) [German] Das Staging des Lungenkarzinoms nach dem TNM-System basiert auf der morphologischen Einschaetzung des Primarius, der Lymphknoten und Metastasen. Alle Aspekte dieser onkologisch wichtigen Beurteilung lassen sich mit der MRT erfassen. Pulmonale Rundherde sind ab der klinisch relevanten Groesse von 4-5 mm Durchmesser sicher erkennbar. Die Groesse der mediastinalen, hilaeren und supraklavikulaeren Lymphknoten kann in einem Untersuchungsgang bestimmt werden. In der koronaren Schichtfuehrung der dedizierten MRT der Lunge werden die Bereiche der bevorzugten Metastasierung in Nebennieren und weite Teile der Wirbelsaeule miterfasst. Durch eine gezielte Ganzkoerper-MRT als Suchmethode wird der letzte Teil des Stagings erfuellt. Die MRT bietet vielfaeltige Moeglichkeiten, zusaetzliche funktionelle, klinisch relevante Informationen innerhalb einer Untersuchung zu erheben. Im onkologischen Kontext sind die Perfusionsbildgebung der Lunge und die Bewegungsabschaetzung der Tumoren am bedeutendsten. Die funktionelle MRT der

  9. The order of life and the economic order; Die Ordnung des Lebens und der Wirtschaft. Gedanken zum Kern der Energiefrage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knizia, K.

    2000-05-01

    The impracticability of Utopian schemes can be recognized by their failure to observe both the laws of thermodynamics, the second law in particular, and Gossen's laws. They are based on the assumption that there is such a thing as a free lunch or, in energy supply, a law on feeding electricity produced from wind energy and solar energy whose economic inefficiency must be paid for by others, i.e., on which energy is spent, and the entropy of the Earth systems is increased, at the expense of others. By their very economic inefficiency they provoke squandering of energy and resources and damage to the environment. This article explains the consequences resulting from the laws of thermodynamics with respect to global economic development. The availability of sufficient energy plays a key role in this respect. Compared to all possibilities of energy production known to date, nuclear power is able to supply energy, i.e. directed energy, as a production factor in unlimited quantities and without any detriment to the environment and, thanks to the creativity boost supplied by information technology, also to provide the large energy contributions required to solve worldwide problems. (orig.) [German] Der vorliegende Beitrag erlaeutert die Konsequenzen, die sich aus den Leitsaetzen der Thermodynamik fuer die globale wirtschaftliche Entwicklung ergeben. Dabei spielt die ausreichende Bereitstellung von Energie eine Schluesselrolle. Utopien sind in ihrer Unausfuehrbarkeit daran zu erkennen, dass sie die Hauptsaetze der Waermetheorie, insbesondere den Zweiten und die Grossenschen Gesetze ausser Acht lassen. Sie setzen voraus, dass es irgendetwas umsonst gibt, in der Energieversorgung, etwa ein Stromeinspeisegesetz fuer Wind- und Solarstrom, dessen Unwirtschaftlichkeit andere bezahlen muessen, fuer das also auf Kosten anderer Energie aufgewandt und die Entropie des Systems Erde erhoeht wurde. Sie bewirken so durch Unwirtschaftlichkeit Energie- und Rohstoffvergeudung sowie

  10. Radiological protection of the medical personnel in Switzerland; Strahlenschutz des medizinischen Personals in der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, J. [Kantonsspital Basel (Switzerland). Abt. fuer Radiologische Physik; Valley, J.F. [Ecole Polytechnique Federale, Lausanne (Switzerland). Inst. de Radiophysique Appliquee; Zeller, W. [Bundesamt fuer Gesundheitswesen (BAG), Bern (Switzerland). Abt. Strahlenschutz

    2000-07-01

    The recommended occupational dose limits of ICRP 1990 have been adopted by national legislation as early as in 1994, and experience is very positive. Dose monitoring and registration services for medical staff and personnel cover at present about 42 000 persons, 12 000 of them working in the field of dentistry (the total of occupationally exposed persons is 60 000). This corresponds to 0.6% of the population. The national dose registry can furnish at any time up-to-date information and personal dosimetry data. The responsible public authorities emphasize that attention should be focused on two important aspects, i.e. relevant training of medical personnel, and equipment quality assurance. (orig./CB) [German] Bereits 1994 wurden in der Schweiz die von der ICRP 1990 empfohlenen Dosisgrenzwerte gesetzlich verankert. Die bisher gemachten Erfahrungen ergeben ein positives Bild. Im medizinischen Bereich werden etwa 42.000 (von insgesamt 60.000) beruflich strahlenexponierte Personen ueberwacht. Dies sind 0,6% der Bevoelkerung. Davon arbeiten 12.000 in der Zahnmedizin. Das zentrale Dosisregister erlaubt eine stets aktuelle Darstellung der Personendosimetrie. Die zustaendigen Behoerden fordern fuer die Ausbildung des Personals und fuer den Zustand der Geraete groessere Beachtung. (orig.)

  11. Die Entdeckung der Differenz: Zur Besonderheit des Vaters für das Kind

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kortendiek

    2003-07-01

    Full Text Available In dem Sammelband wird in zehn Beiträgen aus psychoanalytischer und -therapeutischer sowie bindungs- und systemtheoretischer Perspektive nach der Bedeutung des Vaters für Säugling und Kleinkind gefragt. Hierbei geht es u.a. um die Analyse von Vaterlosigkeit, Bindungsentwicklungen, Spielsituationen und Schlafstörungen unter besonderer Berücksichtung der Entwicklung dyadischer und triadischer Beziehungen zwischen Vater, Mutter und Kind. Die Berichte sind von Wissenschaftler/-innen und Therapeut/-innen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz verfasst und gehen zurück auf die Jahrestagung (2001 der „Deutschen Gesellschaft für die seelische Gesundheit in der frühen Kindheit“ (Germanspeeking Association für Infant Mental Health/GAIMH. Die Veröffentlichung ermöglicht einen Überblick über die aktuelle psychologisch orientierte Forschung und Debatte der frühen Beziehung zwischen Vater und Kind.

  12. Zur Struktur des deutschen Satzes. Systematische Betrachtung der einzelnen Satzpositionen unter didaktischen Gesichtspunkten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dieter Schmid

    2017-04-01

    Full Text Available Die Struktur, d.h. die Syntax des deutschen Satzes ist möglicherweise das komplexeste Thema der deutschen Grammatik. Es scheint, dass die meisten Fehler in diesem Bereich gemacht werden, und selbst Muttersprachler und Muttersprachlerinnen sind oft unsicher bzgl. der richtigen Wortstellung, insbesondere im Mittelfeld des Satzes. Dieser Aufsatz versucht, Deutschlehrern und -lehrerinnen eine Hilfestellung zu geben, indem er − aufbauend auf das topologische oder Stellungsfeldermodell von Erich Drach (vgl. Musan 2009: 10 − die wichtigsten Stellungsregeln für die verschiedenen Satzelemente angibt. Dies geschieht dadurch, dass alle möglichen „Positionen“ des deutschen Satzes systematisch untersucht werden, eine nach der anderen. The structure, i.e., the syntax of the German sentence is perhaps the most complex topic of German grammar. It seems that most mistakes are made in this area, and even native speakers are often not sure about the correct word order, especially in the middle-field of the sentence. This paper tries to help German teachers by giving them − based on the topological field model of Erich Drach − the most important rules about the correct positioning of the different elements of the sentence. It does so by examining systematically all the possible “positions” of the German sentence, one after the other.

  13. Spielst du noch oder lernst du schon? Der Einfluss des Framings auf Unterhaltung und Inhaltsrezeption bei Game-based Learning

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrich Wechselberger

    2012-03-01

    Full Text Available Der Umgang mit Lernspielen kann entweder spielerische oder ernste Züge tragen. Dieser Beitrag fragt danach, inwiefern sich aus einer solchen Rahmung Konsequenzen für das pädagogische Potenzial von Game-based Learning ergeben. Es wurde vermutet, dass es gerade die Abgrenzung des Spiels zum Ernst des Alltags ist, die es so unterhaltsam und motivierend macht, dass andererseits aber die Scheinhaftigkeit des Spiels womöglich die Bereitschaft der Adressaten zur Übernahme der Lernspielinhalte in ihr Wissensrepertoire reduziert. Ein und dasselbe Lernspiel könnte somit, abhängig von der Definition der Situation, als mehr oder weniger unterhaltsam, aber komplementär auch als mehr oder weniger informativ erachtet werden. In einem experimentellen Setting mit Realschüler/innen der 8. Klasse (n = 54 wurden diese Hypothesen empirisch geprüft. Versuchspersonen aus zwei unabhängigen Stichproben bearbeiteten das gleiche Lernspiel, den einen wurde jedoch suggeriert, es handle sich um eine Lernsoftware für den Unterricht, den anderen, es sei ein reines Computerspiel für die Freizeit. Im Anschluss wurden per Fragebogen die Unterhaltung und die Bereitschaft zur Übernahme der Medieninhalte erfasst. Der Bezugsrahmen allein hatte zwar nicht den erwarteten unmittelbaren Einfluss auf Unterhaltung und Rezeptionsbereitschaft, es ergaben sich aber in deskriptiver und teils auch inferenzstatistischer Hinsicht Interaktionen mit dem Bezugsrahmen und dem Geschlecht der Versuchspersonen bzw. ihrer Präferenz für Lernspiele

  14. Assessment of myocardial metabolism by positron emission tomography; Stoffwechseluntersuchungen des Herzens mit der Positronenemissionstomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bengel, F.M.; Schwaiger, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Nuklearmedizinische Klinik und Poliklinik

    1999-06-01

    In combination with a variety of tracers, positron emission tomography does provide noninvasive quantitative information not only about myocardial utilisation of substrates such as glucose or free fatty acids, but also about overall oxidative metabolism. PET studies of myocardial metabolism have substantially contributed to an improved understanding of regulatory mechanism as well as interaction between different substrates under normal conditions as well as under pathologic conditions such as ischemia, heart failure or diabetes mellitus, and will continue to do so in the future. (orig.) [German] Fuer die Positronenemissionstomographie stehen verschiedene Tracer zur Verfuegung, die am menschlichen Herzen nichtinvasive Quantifizierung der Utilisation von Substraten wie Glukose oder freien Fettsaeuren, aber auch des gesamten sauerstoffabhaengigen Metabolismus ermoeglichen. Stoffwechseluntersuchungen des Herzens mit der PET haben zu einem genaueren Verstaendnis von Regulationsmechanismen und Interaktionen zwischen verschiedenen Substraten sowohl im Normalzustand als auch unter pathologischen Bedingungen wie etwa bei ischaemischen Syndromen, Herzinsuffizienz oder Diabetis mellitus beigetragen. Insbesondere durch Untersuchungen von metabolischen Auswirkungen verschiedener Therapieansaetze bei Herzerkrankungen und zur Vorhersage der Effektivitaet solcher therapeutischer Strategien kann die PET auch in Zukunft einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kardiologie leisten. (orig.)

  15. Bolter miner operation at Walsum colliery; Der Einsatz des Bolter-Miners auf dem Bergwerk Walsum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mogk, E.; Kulassek, M. [Bergamt Moers (Germany); Traud, W.; Bender, B. [Bergbau AG Niederrhein, Duisburg (Germany). Bergwerk Walsum

    2002-09-05

    The characteristics of high performing development systems are worldwide mechanical headings in combination with rectangular bolted roadways. Such a high performing system should be introduced to the German hard coal industry with the aim of achieving an average drivage rate of 20 m/d. Central issues of this project were the continuation of the German safety philosophy, the adoption of world standard process technology and one supplier for the whole system. The system should be utilized DSK wide. In the year 2001 the heading system Bolter Miner 12 ED 15 from Joy in combination with the self-advancing Walking Tail End was employed for the first time at the Walsum colliery. During the short operating period of three months an average drivage rate of 8,3 m/d was achieved. The reasons have been analysed, as to why the maschine hasn't achieved it's demanded targets. However in concluding, it must be said that the choosen heading technique is generally efficient, safe and economical. (orig.) [German] Merkmale leistungsfaehiger Vortriebssysteme sind weltweit Rechteckankerstrecken mit maschineller Auffahrung. Im deutschen Steinkohlenbergbau sollte ein solches System eingefuehrt werden mit dem Ziel einer durchschnittlichen Auffahrleistung von 20 m/d. Kernpunkte des Projekts, an dem das Bergamt Moers von Anfang an beteiligt wurde, waren die Fortfuehrung der deutschen Sicherheitsphilosophie, die Uebernahme der Verfahrenstechnik des Weltstandards und ein Systemlieferant. Das System sollte DSK-weit einsetzbar sein. Im Jahr 2001 wurde daher auf dem Bergwerk Walsum erstmalig im deutschen Steinkohlenbergbau das Vortriebssystem Bolter Miner 12 ED 15 der Joy Mining Machinery Ltd. mit dem selbstschreitenden Nachlaeufer Walking Tail End eingesetzt. Waehrend der bisher kurzen Einsatzzeit von drei Monaten (Stand Januar 2002) wurde eine Durchschnittsauffahrung von 8,3 m/d erzielt. Trotz der nicht erbrachten geforderten Leistung, deren Gruende analysiert sind, bleibt im Ergebnis

  16. Medienkompetenz messen: Die Entwicklung des Medienprofis-Tests in der Schweiz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Hermida

    2017-06-01

    Full Text Available Trotz intensiver theoretischer Diskussionen über den Begriff Medienkompetenz liegen bis anhin kaum empirisch validierte Messinstrumente zur empirischen Erfassung dieser Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen vor. Die bestehenden Angebote lassen sich in drei Typen gliedern: 1 Kommerzielle Prüfungen im Kontext von Weiterbildungsangeboten, 2 wissenschaftliche Tests im Kontext empirischer Studien sowie 3 spielerische Tests und Quizzes im Kontext von Sensibilisierungskampagnen. Ausgewählte Angebote werden vorgestellt und in Bezug auf ihre Brauchbarkeit für praktische Medienarbeit diskutiert. Als Ergänzung und Erweiterung des bestehenden Angebots wird der schweizerische Medienprofis-Test vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen spielerischen Test, der frei zugänglich und empirisch validiert ist. Der Test umfasst fünf Themenbereiche: 1. Digitalisierung und Computerisierung, 2. Informationsfreiheit und Glaubwürdigkeit, 3. Sex, Gewalt und Jugendschutz, 4. Neue Geschäftsmodelle und Kommerz sowie 5. Personalisierung und Datenschutz. Die abgefragten Kompetenzen orientieren sich darüber hinaus am Modullehrplan «Medien & Informatik» des neuen deutschschweizerischen Lehrplans 21. Die von Experten validierten Items wurden anhand einer Stichprobe von Schülerinnen und Schülern der 3. bis 8. Klassen erprobt und mittels Raschmodell skaliert. Lehrpersonen können den Test im Klassenverband durchführen und erhalten dabei neben aggregierten Ergebnissen auch Empfehlungen für passende Unterrichtsmaterialien. Der Medienprofis-Test ist ein erster Schritt, ein standardisiertes und validiertes Messinstrument zur Verfügung zu stellen und die Diskussion um die Ausprägungen der Medienkompetenz mit empirisch Daten zu bereichern.

  17. Rezension von: Thomas Bauer: Die Kultur der Ambiguität. Eine andere Geschichte des Islams. Berlin: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2011-12-01

    Full Text Available Die umfassende Arbeit des Arabisten und Islamwissenschaftlers Thomas Bauer bietet eine exzellente Ausgangsbasis, um in der Geschlechterforschung weiterzudenken. Einerseits können nun die sich mit der ‚Moderne‘ etablierenden Gegensatzpaare Homosexualität vs. Heterosexualität und Frau vs. Mann (im Sinne eindeutiger und ‚wahrer‘ Zweigeschlechtlichkeit als Modernisierungsphänomene vertiefend erforscht werden. Andererseits wird die Bedeutung von Ambiguität gründlich erschlossen: Mit der ‚Moderne‘ habe sich – so führt Bauer plastisch aus – die zuvor bereits in abendländischem Denken vorhandene Tendenz, nach Eindeutigkeit und Wahrheit zu suchen, weiter verstärkt. Widersprüchlichkeiten galten nun als Problem und wurden nach Möglichkeit beseitigt. Im arabischen Raum habe man sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts und mit Bezug auf europäische Quellen der Tilgung von Ambiguität angeschlossen.

  18. Zeitlicher Verlauf der avaskulären Nekrose des Hüftkopfes bei Patienten mit Pemphigus vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Balighi, Kamran; Daneshpazhooh, Maryam; Aghazadeh, Nessa; Saeidi, Vahide; Shahpouri, Farzam; Hejazi, Pardis; Chams-Davatchi, Cheyda

    2016-10-01

    Pemphigus vulgaris (PV) wird in der Regel mit systemischen Corticosteroiden und Immunsuppressiva behandelt. Avaskuläre Nekrose (AVN) des Hüftkopfes ist eine gut bekannte schwerere Komplikation einer Corticosteroid-Therapie. Die Charakteristika dieser schweren Komplikation bei PV sind nach wie vor unbekannt. Nicht kontrollierte, retrospektive Untersuchung aller PV-bedingten AVN-Fälle, die in einer iranischen Klinik für bullöse Autoimmunerkrankungen zwischen 1985 und 2013 diagnostiziert wurden. Anhand der Krankenakten von 2321 untersuchten PV-Patienten wurden 45 Fälle (1,93 %) von femoraler AVN identifiziert. Dreißig davon waren Männer. Das mittlere Alter bei der Diagnose der AVN betrug 47,4 ± 14,2 Jahre. Der mittlere Zeitraum zwischen der Diagnose des PV und dem Einsetzen der AVN lag bei 25,3 ± 18,3 Monaten. Mit Ausnahme von acht Fällen (17,8 %) setzte die AVN bei der Mehrheit der Patienten innerhalb von drei Jahren nach Diagnose des PV ein. Die mittlere kumulative Dosis von Prednisolon bei Patienten mit AVN betrug 13.115,8 ± 7041,1 mg. Zwischen der Prednisolon-Gesamtdosis und dem Zeitraum bis zum Einsetzen der AVN bestand eine starke Korrelation (p = 0,001). Bei Patienten mit Alendronateinnahme in der Vorgeschichte war dieser Zeitraum signifikant kürzer (p = 0,01). Die AVN ist eine schwere Komplikation einer Corticosteroid-Behandlung bei Patienten mit PV. Sie wird bei 2 % der Patienten beobachtet und tritt vor allem in den ersten drei Behandlungsjahren auf. Bei Patienten, die höhere Dosen von Prednisolon erhalten, setzt die AVN tendenziell früher ein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  19. Der vollständige Brief Brahes an Sørensen über das Erscheinen des Kometen von 1577

    Science.gov (United States)

    Kirschner, Stefan

    Es ist erstaunlich, daß sowohl Friis als auch Dreyer in ihrer Ausgabe der Briefe Tycho Brahes den Brief vom 14. November 1577 an Peter Sørensen, die erste bekannte Nachricht Brahes von seiner Entdeckung des Kometen von 1577, nur unvollständig, und zwar ohne den astronomischen Inhalt, ediert haben. Der Brief, dessen Original sehr wahrscheinlich nicht mehr existiert, wurde von dem Kieler Arzt und Medizinprofessor Johann Daniel Major (1634 - 1693) in Kopenhagen in sein Reisetagebuch kopiert. Das Original des Majorschen Reisetagebuches ist verschollen, doch es existieren zwei Abschriften davon (Kopenhagen, Königl. Bibl., Ny Kgl. Sml., 365, Fol. u. Ledreborg, 410, Fol.). Im folgenden wird nach einer kurzen Beschreibung des Stellenwerts, den der Komet von 1577 für Brahe besaß, der Brief nach diesen beiden Abschriften kritisch ediert, mit einer deutschen Übersetzung versehen und kurz kommentiert.

  20. The role of radiation therapy in treatment of pancreatic cancer from the viewpoint of radio-oncologists; Die Rolle der Strahlentherapie bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms aus der Sicht des Radioonkologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Timke, C.; Debus, J.P. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung Radioonkologie und Strahlentherapie

    2009-02-15

    Despite great efforts in the field of preclinical and clinical research, pancreatic cancer is still one of the most devastating cancer diagnoses and nearly always results in death. With neoadjuvant chemoradiotherapy higher R0 resection rates can be achieved in pancreatic cancer and may even lead to a secondary resection in primarily inoperable tumors. Patients who experience a disease progression due to aggressive tumor biology can be spared the unnecessary morbidity of resection by neoadjuvant therapy. Even in the adjuvant situation the rates of local relapse can be significantly reduced by combined chemoradiotherapy. Through progress in radiation techniques the toxicity of combined chemoradiotherapy could be lowered. If symptoms of the metastasized disease are caused by localized solitary or more widespread tumor manifestation, chemoradiotherapy should be considered for a rapid symptom relief. The adjunct of various biologicals to chemoradiotherapy is a promising new way to improve the prognosis of pancreatic cancer. Results from initial trials to clarify this concept are expected soon. Despite all progress in radiation techniques and in systemic therapy of pancreatic cancer, psychooncological care and good nutrition is of especially high importance in the care of this group of patients. (orig.) [German] Das Pankreaskarzinom ist, trotz intensiver Bemuehungen der Forschung, weiterhin eine fast immer zum Tode des Patienten fuehrende Krebserkrankung. Durch eine neoadjuvante Radiochemotherapie koennen hoehere R0-Resektionsraten erreicht oder primaer inoperable, lokal fortgeschrittene Tumoren derartig verkleinert werden, dass eine sekundaere Resektion moeglich ist. Patienten mit einer besonders aggressiven Tumorbiologie kann durch eine neoadjuvante Therapie die Morbiditaet der Resektion erspart werden. Auch in der adjuvanten Situation kann die kombinierte Radiochemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie das Lokalrezidivrisiko deutlich verringern. Durch den

  1. Ätiologie und Therapie des Hodenhochstandes - Gesichtspunkte zur Optimierung der Fertilität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meißner A

    2007-01-01

    Full Text Available Der Maldescensus testis stellt die häufigste Anomalie des Urogenitaltraktes dar und ist in seiner Pathogenese noch immer nicht ganz geklärt. Bei zu spät einsetzender Behandlung führt er zur irreversiblen Beeinträchtigung der Fertilität und hat selbst bei korrekter Therapie ein erhöhtes Malignitätsrisiko nach der Pubertät. Weiterhin können die Hormonproduktion und das "Body Image" mit psychischem Leidensdruck beeinträchtigt sein. Für eine normale Entwicklung des Keimepithels sind intrauterin eine maternale hCG-Stimulation, gefolgt von einem postpartalen GnRH-Anstieg bei intakter Hypothalamus-Hypophysen-Gonaden-Achse des Neugeborenen extrem wichtig. Störungen dieser hormonellen Schlüsselreize führen zu einem passageren präpubertären hypogonadotropen Hypogonadismus mit reduzierter Anzahl von Geschlechtszellen in den Hodentubuli. Postpubertär kann daraus ein hypergonadotroper Hypogonadismus mit deutlich reduzierten Fertilitätschancen resultieren, oft auch nur eine FSH-Erhöhung. Allein die frühzeitig einsetzende und logischerweise auch sequentiell durchgeführte Hormonbehandlung (GnRH/hCG verbessert die Voraussetzung für den physiologischen Deszensus und die Reifung des Keimephithels und minimiert weitere sekundäre Schädigung. Die Operation alleine, selbst zu einem frühen Zeitpunkt durchgeführt, scheint weder die Physiologie der Entwicklung des Keimepithels noch das spätere Malignitätsrisiko zu beeinflussen, sondern korrigiert nur die Lage und stellt eine bessere Kontrollierbarkeit sicher. Zur Wahrung optimaler Fertilitätschancen sollte daher jeder nicht bis zum 6. Lebensmonat deszendierte Hoden mit Ausnahme eines ektop gelegenen oder bei Koexistenz mit einer Leistenhernie primär hormonell behandelt werden. Bei Fehlschlagen muß jedoch die operative Verlagerung direkt im Anschluß bis spätestens zum Ende des 2. Lebensjahres erfolgen.

  2. „NS-Raubgut aus zweiter Hand“ - Provenienzrecherchen in der Bibliothek des IGdJ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörn Kreuzer

    2014-12-01

    Full Text Available Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg führt im Rahmen des Projekts "NS-Raubgut in der Bibliothek des IGdJ" umfangreiche Recherchen in seinen Buchbeständen durch. Die Untersuchung fügt sich in die Reihe von Forschungsvorhaben, die in der Folge der "Washingtoner Konferenz über Vermögenswerte aus der Zeit des Holocaust" (1998 und der ein Jahr später verabschiedeten "Erklärung der Bundesregierung, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände zur Auffindung und zur Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgutes, insbesondere aus jüdischem Besitz" in diversen deutschen Bibliotheken, Museen, Archiven und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt werden. Zurzeit befinden sich in der Bibliothek des IGdJ rund 50.000 Bände. Im Grunde ist bei allen Werken, die vor 1945 erschienen sind, eine Provenienz aus NS-Raub- bzw. NS-Beutegutbeständen möglich. Eine systematische Erfassung und Bearbeitung dieses rund 6.000 bis 9.000 Bände umfassenden Bestandes ist bislang nicht erfolgt. Da die Institutsbibliothek als jüdische Sammlung konzipiert und aufgebaut wurde, verstärkt sich diese Vermutung. Weil das Institut erst 1966 gegründet wurde, handelt es sich wahrscheinlich um "NS-Raubgut aus zweiter Hand“. Eine weitere Aufgabenstellung ergibt sich aus der Tatsache, dass in den Anfangsjahren der Bibliothek keine Zugangsjournale geführt wurden. Somit können in vielen Fällen nur die Bücher selbst Hinweise auf ihre Herkunft geben, weshalb als erste Maßnahme die eingehende Buchautopsie anhand des Zettelkatalogs durchgeführt wird. Der systematischen Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut folgt die Dokumentation und Bekanntgabe der Ergebnisse mit dem Ziel der Restitution an die Vorbesitzer oder deren Erben. In einem Werkstattbericht werden erste Ergebnisse vorgestellt. The Institute of the History of the German Jews (Institut für die Geschichte der deutschenJuden, IGdJ is currently conducting a

  3. Verhandeln in Briefen. Frauen in der höfischen Diplomatie des frühen 18. Jahrhunderts von Corina Bastian

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Winkler

    2014-09-01

    Full Text Available Corina Bastian wertet innerhalb ihrer äußerst anregenden Mikrostudie erstmals systematisch den Briefwechsel zwischen Madame de Maintenon, der morganatischen Ehefrau Ludwigs XIV., und der Ersten Kammerdame des spanischen Königspaares, Princesse des Ursins, inmitten des Spanischen Erbfolgekrieges aus. Der präzise Blick auf ein konkretes Beispiel einer höfischen Form der Diplomatie, das keine geschlechterbezogene Ausnahmeerscheinung darstellt, sondern in Synergie mit bürokratischen Kanälen stattfand, erlaubt der Autorin generelle Aussagen zur frühneuzeitlichen Diplomatie.

  4. Ekspresionizmo apibrėžtys ir tyrinėjimai XX a. vokiečių literatūros kritikoje | Definitionen und Darstellungsformen des Expressionismus in der deutschen Literaturkritik des 20. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jadvyga Bajarūnienė

    2004-01-01

    Full Text Available Die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts ist entscheidend durch den Expressionismus (1910–1925 geprägt. Seine Formierung und Entfaltung wurde von Anfang an von einer starken theoretischen Reflexion begleitet. Das wesentliche Merkmal der zeitgenössischen Manifeste und Dokumente war die Bestrebung, den Expressionismus von den anderen Richtungen und Tendenzen der Zeit abzugrenzen und die Andersartigkeit der „Ausdruckskunst“ hervorzuheben. Die Bezeichnungen des Expressionismus wurden vielfach durch die Schlagwörter „Wesen“, „Bewegung“, „Vision“, „der neue Mensch“ u. a. bestimmt. Im Jahre 1933 wurde die Rezeption des Expressionismus in Deutschland zwangsweise unterbrochen und konnte erst nach 1945 wieder einsetzen.Die Darstellungsformen des Expressionismus in der deutschen Literaturkritik richteten sich je nach der dominierenden Literaturmethode. So rückt am Ende der 50er und in den 60er Jahren unter dem Einfluss der werkimmanenten Kritik die Stil- und Formfrage in den Vordergrund. Man versucht, die stilistischen Dominanten der einzelnen Gattungen sowie des individuellen Schaffens einzelner Autoren herauszuarbeiten. Jedoch zeichnet sich auch die Tendenz ab, die Literatur des Expressionismus im Zusammenhang mit anderen Bereichen der Kunst (Malerei und Musik, derWissenschaft (Philosophie, Soziologie, der Technik zu betrachten. Die 70er Jahre gelten in der deutschen Literaturwissenschaft als eine Kulmination der Expressionismusforschung. Silvio Vietta und Hans-Georg Kemper modifizieren zum Teil den Begriff und meinen, dass man die Literatur des Expressionismus nicht aus dem Epochenzusammenhang lösen darf. Der Expressionismus kann erst im Kontext der zeitgenössischen Wissenschaft, Philosophie, Soziologie und Massenkultur adäquat erschlossen werden; am sinnvollsten erscheint dabei die hermeneutische Methode. Wolfgang Rothe ist der Ansicht, dass der Expressionismus keineswegs nur als ein auf die Sprachkunst beschr

  5. RFA of osseous and soft tissue tumors; RFA von Tumoren des Knochens und der Weichteile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobs, T.F.; Hoffmann, R.T.; Vick, C.; Wallnoefer, A.; Reiser, M.F.; Helmberger, T.K. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum Grosshadern der Univ. Muenchen (Germany)

    2004-04-01

    Radiofrequency ablation (RFA) of primary and secondary liver malignancies is a promising and rapidly evolving technique, which increasingly gains importance. A new field of RFA is the minimal invasive therapy of osseous and soft tissue tumors. In the management of osteoid-osteoma, RFA is a well established treatment option. Basic principles, indications, complications and results of RFA will be presented. A careful evaluation of indications for RFA in osseous of soft tissue neoplasms is mandatory. In patients who are neither candidates for surgical tumor resection nor respond to chemotherapy, there is a need for alternative treatment options. In these preselected patients a substantial improvement in quality of life with low associated morbidity can be provided by RFA. In malignancies of bone and soft-tissue tumors, RFA is a palliative treatment option. Therefore, the results can not be compared to those of surgical resection or chemotherapy which essentially are employed with curative intention. Our own experiences as well as data published in the literature indicate that RFA is a helpful tool in preserving patient's quality of life. The high technical and clinical success together with a low complication rate makes RFA of osseous and soft tissue neoplasms a valuable supportive tool for patients not referable for surgery or systemic therapy. (orig.) [German] Die Radiofrequenzablation (RFA) von primaeren oder sekundaeren Lebertumoren ist eine vielversprechende und sich schnell weiterentwickelnde Technik, die sich in den letzten Jahren bei der Behandlung von Lebermalignomen zunehmend etabliert hat. Waehrend die RFA schon seit laengerem erfolgreich fuer die Behandlung von Osteoidosteomen eingesetzt wird, findet sie ein neues Einsatzgebiet in der minimal-invasiven Therapie fokal begrenzter, maligner Tumoren des Knochens und der Weichteile. Technik, Indikationen, Komplikationen und erste Ergebnisse der RFA von Knochen- und Weichteiltumorn werden vorgestellt. Die

  6. Neustart des LHC das Higgs-Teilchen und das Standardmodell : die Teilchenphysik hinter der Weltmaschine anschaulich erklärt

    CERN Document Server

    Knochel, Alexander

    2016-01-01

    Dieses Essential gibt eine kompakte Einführung in unser aktuelles Bild der Elementarteilchenphysik. Es legt dabei den Schwerpunkt auf Phänomene wie das Higgs-Teilchen, welche am Large Hadron Collider (LHC) erforscht werden. Der LHC am Forschungszentrum CERN bei Genf ist der leistungsfähigste Beschleuniger der Welt und läuft seit dem Frühjahr 2015 erneut mit Rekordenergie. Der Autor beschreibt, wie das sogenannte „Standardmodell der Teilchenphysik“ aufgebaut ist und wie die Experimente des LHC es durch genauere Messungen festigen und durch neue Entdeckungen revolutionieren können. Dabei werden die wichtigsten grundlegenden Begriffe erklärt: Was sind beispielsweise virtuelle Teilchen, und welche Rolle spielen sie in der Natur? Was ist eine Quantenfeldtheorie? Sind die Elementarteilchen wirklich elementar? Was ist Symmetriebrechung?

  7. Zur nacheiszeitlichen Gletschergeschichte des Liefdefjords (Spitzbergen (Ergebnisse der Geowissenschaftlichen Spitzbergenexpedition 1990

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Furrer

    nacheiszeitliche Gletschergeschichte der Alpen zu. – Im Untersuchungsgebiet konnten keine Hinweise auf ältere postglaziale und spätglaziale Gletschervorstöße gefunden werden. Vorallem die Frage nach dem Gletscherverhalten während der Jüngeren Dryas (11000–10200 yBP bleibt offen. Aufgrund unserer Beobachtungen muß man vermuten, daß allfällige Gletschervorstöße während dieser Zeit die Maximalstände des Subatlantikums nicht übertroffen haben. –Spätestens zu Beginn des Alleröds (11800–11000 yBP war der Liefdefjord mindestens soweit eisfrei wie heute.

  8. Immersion und Interaktion in virtuellen Realitäten: Der Faktor Präsenz zur Optimierung des geleiteten Sprachenlernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mickaël Roy

    2015-03-01

    Full Text Available Der folgende Beitrag stellt eine empirische Vergleichsstudie über den Einsatz der virtuellen Realität für das Frem d- sprachenlernen vor. Untersucht wird die Entstehung des Präsenzgefühls in der virtuellen Umgebung und dessen Einfluss auf die Sprach - bzw. auf die Hörverständniskompetenz von französischen GymnasiastInnen in Deutsch als Fremdsprache. Es wird fes t- gestellt, d ass die visuelle Immersion das Präsenzgefühl eher positiv, dass aber eine stärkere Interaktion das Gefühl der Präsenz eher negativ beeinflusst. Als größter Störfaktor bei der Entstehung des Präsenzgefühls konnten die Schwierigkeiten beim U m- gang mit den tec hnischen Geräten hervorgehoben werden. Des Weiteren wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass es einen positiven Zusammenhang zwischen dem Einsatz von virtuellen Umgebungen und der Entwicklung der Hörverständniskompetenz gibt.

  9. Autonomes Fahren - Mobilität und Auto in der Welt von morgen. Ausblick zur Akzeptanz des autonomen Fahrens im Projekt "Villa Ladenburg" der Daimler und Benz Stiftung

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Google lässt den Driverless Car medienwirksam über die Straßen von Kalifornien fahren; Daimler beweist mit der Berta-Benz-Fahrt, dass es möglich ist, sich vollautomatisch auf öffentlichen Straßen in Deutschland zu bewegen. Der fahrerlose und gleichzeitig elektrisch angetriebene Nissan Leaf wird auf einer Autobahn in Japan getestet. Man könnte meinen, der Eintritt ins Zeitalter des fahrerlosen Fahrens stünde unmitelbar bevor. Tatsächlich gibt es derzeit aber noch eine große Bandbreite an Frage...

  10. Seelisch gesund von Anfang an : Programm und Abstracts des 26. Symposiums der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 1. - 3. Mai 2008 in Potsdam

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Der Tagungsband enthält das Programm und die Abstracts des 26. Symposiums der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, veranstaltet an der Universität Potsdam vom 1. bis 3. Mai 2008. Etwa 450 Kongressteilnehmer präsentieren den aktuellen Forschungs- und Wissensstand der Klinischen Psychologie und Psychotherapie in Deutschland. Grußworte halten die brandenburgische Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie, Dagmar Ziegler, di...

  11. Möglichkeiten der endoskopischen Herzchirurgie unter Verwendung des da VinciTM-Operationsroboters

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dogan S

    2000-01-01

    Full Text Available Mit der Einführung des da VinciTM-Operationsroboters steht ein neues Werkzeug zur Verfügung, welches das Spektrum der minimalinvasiven Operationstechniken erweitert und totalendoskopische Operationen am Herzen ermöglicht. Seit Juni 1999 wurden an unserer Klinik 30 roboterunterstützte Eingriffe am Herzen durchgeführt. Das Spektrum der durchgeführten Operationen umfaßt totalendoskopische Bypassoperationen (TECAB mit links- oder rechtsseitigem A. mammaria-Bypass (LIMA oder RIMA zum R. interventricularis anterior (RIVA oder zur rechten Kranzarterie (RCA, aber auch Zweifachbypasseingriffe als sequentieller Mammariabypass zum RIVA und zum R. diagonalis. Sogar bilaterale A. mammaria-Versorgung des RIVA und der RCA ist mit computerunterstützter Telemanipulation erfolgreich realisiert worden. Des weiteren ist bei drei Patienten ein Atrium-Septum-Defekt in totalendoskopischer Technik sowohl mit Direktnaht als auch mit Patchverschluß korrigiert worden. Die durchschnittliche Operationszeit der 13 "closed chest"-Bypasspatienten betrug 354 ± 10 Minuten, die extrakorporale Zirkulationszeit 167 ± 11 Minuten und die Aortenklemmzeit 65 ± 7 Minuten. Außer drei Patienten hatten alle einen unkomplizierten postoperativen Verlauf und wurden in gutem Allgemeinzustand nach Hause entlassen. Bei zwei Patienten nach TECAB war eine Rethorakotomie wegen Blutung bzw. Perikardtamponade erforderlich. Eine Patientin wurde reanimationspflichtig als Folge einer vasoplegiebedingten Hypovolämie. Alle TECAB-Patienten wurden vor Entlassung aus dem Krankenhaus nachangiographiert und zeigten exzellente angiographische Ergebnisse. Wir haben gezeigt, daß computerunterstützte totalendoskopische Einfach- und Zweifachbypassoperationen sowie ASD-Verschlüsse mit dem da VinciTM-Telemanipulationssystem durchführbar sind. Obwohl eine gewisse Lernphase erforderlich ist, sind die initialen klinischen und funktionellen Ergebnisse gut. Die computerunterstützte endoskopische

  12. Anleitung zum Erlernen des Ungenauen. Die Leistung ›weicher‹ Theorien in den Geisteswissenschaften. Vortrag im Rahmen der Master Class der Graduate School ›Practices of Literature‹ in Münster am 21.11.2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus-Michael Bogdal

    2013-05-01

    Full Text Available In seinem Vortrag vom 21.11.2012 an der WWU Münster profiliert Klaus-Michael Bogdal das Konzept sogenannter ›weicher‹ Theorien für die Geisteswissenschaften. Während es in den 1960er Jahren so aussah, als würden sich ›harte‹ formalistische und linguistische Theoriemodelle in der Literaturwissenschaft etablieren, wird in der Gegenwart eine Ära »After Theory« (Terry Eagleton postuliert. Bogdals Ansatz vermittelt diese beiden Pole zu einer pragmatischen Theoriebildung, die die Modi des Beweisens, des Überredens, des Belehrens und des Dialogisierens zusammenbringen kann.

  13. Die Entwicklung des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Redmond

    2015-11-01

    Full Text Available Das Innovationsmanagement dient der aktiven Gestaltung von Wandlungsprozessen, welche es der Bibliothek ermöglichen, rasch auf das sich schnell verändernde Bibliotheksumfeld zu reagieren. Innovativ sein heisst folglich auch, sich ständig zu verändern. Somit sollen sich auch im Innovationsmanagement Prozesse, Strukturen und Schwerpunkte stetig wandeln können und daher sollten sie laufend evaluiert werden. Aus diesem Grund wurde zu Beginn des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern beschlossen, nach zwei Jahren eine erste Evaluation durchzuführen, um die Prozesse und Kernaufgaben der aktuellen Situation anpassen zu können. Die Ergebnisse zeigten, dass eine stärkere Fokussierung auf strategische Handlungsschwerpunkte und die Förderung der internen Innovationskultur notwendig sind. Als neuen Schwerpunkt setzt die UB Bern nun auf die Implementierung einer systematischen Kundenforschung. Mögliche weitere Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Innovationsmanagement sind die enge Verknüpfung zum Projektmanagement und die Einführung eines Produktmanagements. Innovation Management is actively shaping processes which will enable libraries to respond to rapidly changing environments. Being innovative means, therefore, being able to adapt to change and disruption. Processes, structures and focuses in innovation management are also subjected to change and, as a consequence, should be constantly evaluated. For this reason, at the beginning of the implementation of innovation management at University Library Bern the decision had been taken to perform an evaluation after 2 years in order to adjust the processes and core functions to the current situation. The results highlighted that both a stronger focus on strategic priorities and the promotion of internal culture of innovation are necessary. For this purpose, UB Bern focuses on the implementation of a systematic customer research. Other possible factors for successful innovation

  14. Einfluss der Klimabedingungen auf morphologische Merkmale der Ölbehälter und auf die Zusammensetzung des ätherischen Öls von vier Origanum vulgare Subspezies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shaflee-Hajiabad

    2014-09-01

    Full Text Available Vier Origanum vulgare Subspezies wurden in einem Gefäßversuch unter zwei Mikroklimabedingungen bei unterschiedlicher Lichtintensität kultiviert. Es wurden die morphologischen Merkmale von Drüsentrichomen sowie die Zusammensetzung des ätherischen Öls untersucht. Es wurde festgestellt, dass die Dichte und der Durchmesser von Drüsentrichomen sowie die Zusammensetzung des ätherischen Öls zwischen den verschiedenen Subspezies deutlich variierten. Eine erhöhte Lichtintensität steigerte den Durchmesser der Drüsentrichome, während der Biomasse-Ertrag sowie die Pflanzenhöhe und die Blattfläche reduziert waren.

  15. Neue MRT-Techniken zur Bewertung des Therapieeffekts in Studien und in der Praxis?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fazekas F

    2010-01-01

    Full Text Available Die MRT-Technologie bietet immer mehr Möglichkeiten, krankheitsbedingte Änderungen des Gehirngewebes sensitiv und mit zunehmender Spezifität zu quantifizieren. Dementsprechend werden MRT-Untersuchungen in Phase-III-Studien routinemäßig mitgeführt und dienen im Rahmen der Produktentwicklung (Phasen I und II zur Generierung erster Hinweise auf die Wirksamkeit (oder unerwünschte Wirkungen neuer Medikamente. Zum Nachweis antiinflammatorischer Behandlungseffekte hat die Beobachtung einer Reduktion im Auftreten neuer und/oder kontrastmittelaufnehmender Läsionen nach wie vor die größte Bedeutung. Diese Form MRT-dokumentierter Krankheitsaktivität ist alleinig auch für die klinische Praxis einsetzbar, sollte aber in Bezug auf therapeutische Konsequenzen nur im Kontext der klinischen Verlaufsbeobachtung interpretiert werden. Regelmäßige MRT-Verlaufsuntersuchungen sind bei klinisch stabilem Zustandsbild nicht gerechtfertigt.

  16. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game-Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  17. Kryoelektronenmikroskopie von Proteinen: 3D-Struktur (12 A) des Hämocyanins der Schnecke Haliotis

    OpenAIRE

    Meißner, Ulrich

    2000-01-01

    Zusammenfassung:Die Quartärstruktur des respiratorischen Proteins Hämocyanin (Isoform HtH1) aus der marinen Schnecke Haliotis tuberculata wurde vermittels Kryoelektronen-mikroskopie und 3D-Rekonstruktion untersucht. Das Molekül ist zylinderförmig, hat einen Durchmesser von ca. 35 nm und besteht aus einer Zylinderwand und einem internen Kragenkomplex. Dieser wiederum besteht aus einem Collar und einem Arc.Die kryoelektronenmikroskopischen Aufnahmen von in glasartigem Eis fixierten HtH1-Molekül...

  18. Experimentelle Untersuchung zur Effektivitat der Transarteriellen Chemoembolisation (TACE) im Tiermodell des hepatozellul?ren Karzinoms

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2001-01-01

    Ziel: Evaluation der Effektivit?t verschiedener Methodiken der TACE im tierexperimentellen Modell des hepatozellul?ren Karzinoms. Material und Methoden: Bei m?nnlichen ACI-Ratten (n=58) erfolgte die Implantation eines soliden Morris Hepatom 3924A (1 mm3) subkapsul?r in den Leberlappen. 12—14 Tage nach Implantation wurden die Tumorvolumina kernspintomographisch bestimmt. Nach Laparotomie und retrograder Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis wurden anschlieend unterschiedliche Therapieprotokolle der TACE angewendet: (A) Mitomycin C (n=4), (B) Degradiere St?rke Mikrosph?ren (DSM) (n=4), (C) Mitomycin C+DSM (n=4), (D) Mitomycin C + Ligatur (n=5), (E) Mitomycin C+Lipiodol (n=5), (F) Mitomycin C+Lipiodol+Ligatur (n=4), (G) Mitomycin C+DSM+Ligatur (n=4), (H) Mitomycin C+Poly-Laktide-co-Glykolide (PLcG) (n=4), (I) DSM + Ligatur (n=4), (J) Lipiodol + Ligatur (n=4), (K) Ligatur (n=4), (L) Lipiodol (n=5), (M) 0,9% NaCl (Kontrollgruppe, n=7). Zur Effektivit?tsbeurteilung der verschiedenen Methodiken erfolgte 12—14 Tage nach Therapie eine erneute kernspintomographische Volumenbestimmung der Tumoren. Ergebnisse: Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten Gruppe D, E, F, G, H und J eine statistisch signifikant (P<0.05) geringere Tumorvolumenzunahme, w?hrend Gruppe A, B, C, I, K, L keine statistisch signifikanten Unterschiede hinsichtlich der Tumorvolumenzunahme zeigten. Schlufolgerung: Die Effektivit?t der TACE im tierexperimentellen Modell des hepatozellul?ren Karzinoms wird nur bei kombinierter Applikation von Zytostatikum und Carrier/Ligatur signifikant erhoht. Die alleinige Applikation des Zytostatikums/der Carrier/Ligatur hatte keinen signifikanten Effekt bezuglich der Effektivit?t.

  19. [Reiner Nürnberg, Ekkehard Höxtermann, Martina Voigt. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts] / Monika von Hirschheydt

    Index Scriptorium Estoniae

    Hirschheydt, Monika von

    2015-01-01

    Arvustus: Nürnberg, Reiner, Höxtermann, Ekkehard, Voigt, Martina. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts. Beiträge eines Symposiums zum 200. Gründungsjubiläum der Humboldt-Universität Berlin. Rangsdorf: Basilisken-Presse 2014

  20. [Reiner Nürnberg, Ekkehard Höxtermann, Martina Voigt. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts] / Monika von Hirschheydt

    Index Scriptorium Estoniae

    Hirschheydt, Monika von

    2015-01-01

    Arvustus: Nürnberg, Reiner, Höxtermann, Ekkehard, Voigt, Martina. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts. Beiträge eines Symposiums zum 200. Gründungsjubiläum der Humboldt-Universität Berlin. Rangsdorf: Basilisken-Presse 2014

  1. Otázka slobodnej vôle v helenistickej filozofii (na pozadí Ciceronovho spisu De fato (Die Frage des freien Willens in der hellenistischen Philosophie (In Anbetracht der Ciceros Schrift De fato

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Fraňo

    2010-06-01

    Full Text Available In diesem Beitrag ich beschäftige mich mit der Frage: Ist das menschliche handeln vorbestimmt, oder kann der Einzelne frei entscheiden? Diese problematik wurde in der hellenistischen Philosophie sehr verbreitet. Das erste mal hat diese Frage Aristoteles in seinen Werken: Die Nikomachische Etik und vor allem De Interpretatione erforscht, wo hat sich die logische Problematik des sogenannten περὶ δυνατῶν berührt. Die megarischen Philosophen Diodoros Kronos und Philon von Megara hat auf die Lösung des Aristoteles reagiert. Außer der Logik ist die Problematik des freien Willes der Bestandteil der stoischen Physik (Astrologie, Sympathie uns stoische Ursachen gewesen. In meinem Beitrag ich habe auf diese Gesichtspunkte in Anbetracht der Ciceros Schrift De fato hingewiesen.

  2. „Die Moderne, sie beginnt im Mittelalter“: Gespräch mit Monika Zeiner, Romanistin und Autorin des Romans ‚Die Ordnung der Sterne über Como‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kai Nonnenmacher

    2014-11-01

    Full Text Available In einem Gespräch mit der Romanistin und Schriftstellerin Monika Zeiner zeigen sich Bezüge zwischen ihrem Promotionsthema – der mittelalterlichen Liebesphilosophie der italienischen Dichtung – und ihrem Roman Die Ordnung der Sterne über Como, der im Jahr 2013 auf der Shortlist des Dt. Buchpreises stand.

  3. The value of radiotherapy for the treatment of meningeal melanocytoma; Stellenwert des Strahlentherapie bei der Behandlung des meningealen Melanozytoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D.; Karstens, J.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und spezielle Onkologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Tatagiba, M. [Abt. fuer Neurochirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Brandis, A. [Abt. fuer Neuropathologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Dubben, H.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany)

    2002-06-01

    , es liegen lediglich Fallberichte vor. Patienten und Methoden: 1997 wurde eine Patientin aufgrund eines Rezidivs, 1999 aufgrund zerebraler Metastasen eines spinalen meningealen Melanozytoms in unserer Abteilung bestrahlt. Dieser Fall gab Anlass zu einer Literaturrecherche im Hinblick auf moegliche Therapieoptionen. Alle seit Einfuehrung des Begriffs meningeales Melanozytom (1972) publizierten und ausreichend dokumentierten Faelle wurden analysiert. Anhand publizierter und durch persoenlichen Kontakt mit den Autoren gewonnener Daten wurden Rezidiv- und Gesamtueberlebensraten bis 5 Jahre nach Operation fuer die Therapiemodalitaeten komplette Tumorresektion, inkomplette Resektion plus postoperative Strahlentherapie und alleinige inkomplette Resektion ermittelt. Die statistische Auswertung erfolgte mittels {chi}{sup 2}-Test sowie Kaplan-Meier-Analyse. Ergebnisse: 53 Patienten (inklusive der eigenen Patientin) erfuellten die Selektionskriterien. Nach kompletter Resektion ergaben sich verglichen mit der alleinigen inkompletten Resektion niedrigere Rezidiv- (4-38% versus 50-92%) und hoehere Gesamtueberlebensraten (86-95% versus 30-58%). Nach inkompletter Resektion scheint eine postoperative Strahlentherapie die Prognose verbessern zu koennen (Rezidivraten 15-45%; Gesamtueberlebensraten 91-92%). Zwischen den Therapiemodalitaeten komplette Resektion und inkomplette Resektion plus Strahlentherapie waren keine signifikanten Unterschiede erkennbar. Schlussfolgerungen: Bei der Behandlung des meningealen Melanozytoms muss von den drei verglichenen Therapiemodalitaeten die komplette Tumorresektion als beste Option angesehen werden. Nach inkompletter Resektion ist eine postoperative Strahlentherapie in Erwaegung zu ziehen. Ein bestimmtes Strahlentherapieregime kann derzeit nicht empfohlen werden, allerdings ist bei Vorliegen multipler kranialer oder spinaler Herde eine Bestrahlung des Neurokraniums oder der kraniospinalen Achse indiziert. (orig.)

  4. Substancinė Dievo formos kaita kaip meninė Visybės reprezentacija (pagal Thomo Manno romaną Juozapas ir jo broliai | Substanziales Werden der Form Gottes als künstleriche Repräsentation des Ganzen (nach der Tetralogie Joseph und seine Brüder von Thomas Mann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juldita Nagliuvienė

    2004-01-01

    Full Text Available Anhand der Polemik zwischen der Totalitätsphänomenologie von Emmanuel Lévinas und der Selbstphänomenologie von Ernst Bloch werden in diesem Artikel die Erscheinungen Gottes, mit denen sich das patriarchalische Subjekt in die Beziehung eingetreten ist, analysiert. Vor allem aktualisiert man den substanziellen Inhalt der künstlerichen Gottesform, deren Wurzeln in der primitiven archaischen Ikonographie der Babylonier und der Ägypter liegen. Das Bild Gottes verwandelt sich in der Situation der Begegnung aus der Substanz des unförmigen Steines, die pfallische Intentionen des Helden akzentuiert, in die symbiotische Form eines Menschentieres (oder Gottes-Tieres, das als Fremde Gott auf der Ebene der Erzählung funktioniert und den Numenaspekt durch die künstliche Form der animalischen Gottheit in sich trägt. Durch die Maske des Tieres strebt der göttliche Begegnungspartner, der das Werden Gottes aktualisiert, nach der Verwandlung in die Gestalt eines sterbenden und wieder auferstehenden Menschen-Gottes, der den sündigen Menschen erlösen kann. In der Tetralogie von Thomas Mann existiert diese Ebene des Nochnicht-gewordenen-Gottes als utopische Stufe der vollkommenen Beziehungen zwischen Mensch und Gott. Die Begegnung zwischen dem tierischen Gott und dem Helden geschieht im Roman in der Traumsphäre, die den Dialog zwischen dem Kunstding und dem Menschen möglich macht. Auf der Traumebene wird der Prozess der Metamorphose einer Gottheit dargestellt, aber sie erscheint als ein schon verwandeltes Wesen, das die Antropomorphie des Erlösungsprinzips aufnimmt, und dem Helden erst im bewussten Zustand begegnet.

  5. Fallbericht: Seltene Raumforderungen der Leiste in der klinischen Erscheinung inguinaler Hernien: eine seminomatöse Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Burger M

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: Wir berichten über eine seminomatöse inguinale Lymphknotenmetastase und ein Liposarkom des Samenstranges, die sich klinisch als eine inguinale Hernie präsentierten. Kasuistik: Fall 1: Ein 53jähriger Patient wurde unter der Annahme einer inguinalen Hernie links in einer chirurgischen Abteilung operiert. Es fand sich eine Raumforderung, welche in der Schnellschnittuntersuchung den Befund einer seminomatösen Lymphknotenmetastase ergab. In der folgenden Abklärung ergab sich ein linksseitiges pT2-Seminom. Anamnestisch wurde vor 26 Jahren eine inguinale Varikozelektomie links vorgenommen. Fall 2: Ein 61jähriger Patient stellte sich mit einer schmerzlosen Raumforderung der rechten Leiste vor, die klinisch als inguinale Hernie imponierte und seit drei Jahren größenprogredient war. Die Ultraschall- und MRT-Befunde wurden als eine inguinale Hernie mit einem Peritonealfett enthaltenden Bruchsack gedeutet. Intraoperativ fand sich ein Liposarkom des Samenstranges. Schlußfolgerung: Trotz der Häufigkeit inguinaler Herniotomien sind überraschende maligne Raumforderungen selten. Man sollte diese Möglichkeit aber bei transskrotalen Eingriffen in der Anamnese und bei nicht eindeutig einzuordnenden Befunden differentialdiagnostisch bedenken. Inguinale Lymphknotenmetastasen testikulärer Neoplasien sind selten, in der Literatur ist ein eindeutiger Zusammenhang mit Eingriffen im Skrotal- und Leistenbereich beschrieben. Die klinische Erscheinung einer solchen als Leistenhernie ist bisher noch nicht beschrieben worden. Liposarkome des Samenstranges sind ebenfalls selten. Therapeutisch sollte eine radikale chirurgische Exzision und in Fällen unklarer Absetzungsränder eine Radiatio erfolgen. Lokalrezidive treten häufig und eventuell auch spät auf.

  6. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J. [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1996-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  7. Spielräume des sozialen Subjekts: Simon Stone inszeniert Rocco und seine Brüder nach Luchino Visconti

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Judith Frömmer

    2016-03-01

    Full Text Available In seiner Theater-Adaptation von Luchino Viscontis Film Rocco e i suoi fratelli inszeniert Simon Stone in den Münchner Kammerspielen das Drama einer italienischen Familie als modernes Migrationsdrama. Die Kollision etablierter räumlicher Ordnungen der globalisierten Welt findet ihr ästhetisches Widerlager im theatralischen Spiel der Figuren, das gleichzeitig die Suche nach dem Ort des Theaters performiert.

  8. Rezension zu: Judith Butler: Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2009

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruben Marc Hackler

    2009-07-01

    Full Text Available Judith Butler beschäftigt sich in dieser Aufsatzsammlung mit den politischen und rechtlichen Anliegen von Homo- und Transsexuellen. Im Mittelpunkt stehen die Menschenrechte und die gesetzlichen Bestimmungen, durch die homosexuelle Paare bei der Familiengründung benachteiligt werden. Der Bedarf nach einer theoretisch gehaltvollen Kritik und nach praktischen Verbesserungen ist groß. Exemplarisch analysiert Butler den öffentlich verhandelten Fall einer operativen Geschlechtsveränderung, in dem weder die Kritiker/-innen noch die Befürworter/-innen ausreichend darauf eingingen, was sich die betroffene Person wünschte. Ein Schwachpunkt des Bandes liegt im vieldeutigen Gebrauch des Begriffs Gender.

  9. Optimization of the welding process of high alloyed steels and improvement of corrosion behaviour of welded joints; Optimierung des Schweissprozesses hochlegierter Staehle und Verbesserung der Korrosionsbestaendigkeit der Schweissverbindungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schilling, K.; Goellner, J. [Otto-von-Guericke-Universitaet Magdeburg, IWW, PF 4120, D-39016 Magdeburg (Germany); Ryspaev, T.; Reiter, R.; Wesling, V. [Technische Universitaet Clausthal, Agricolastrasse 2, D-38678 Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2005-03-01

    diese Veraenderungen ueben einen grossen Einfluss auf das Korrosionsverhalten aus. Insbesondere Anlaufschichten veraendern die fuer die Korrosionsbestaendigkeit entscheidende Passivschicht. Aber auch Oberflaechenbearbeitungsverfahren koennen das Korrosionsverhalten beeinflussen. Deshalb musste sowohl der Schweissprozess als auch eine auf den jeweiligen Schweissprozess abgestimmte ''Nachsorge'' optimiert werden. Die Optimierung des Schweissprozesses erfolgte durch Variation der Streckenenergie und verschiedener Schutzgase. Bei der Wahl des Oberflaechenbehandlungsverfahrens ist zu beruecksichtigen, dass ein augenscheinliches Entfernen der Anlaufschichten nicht unbedingt eine Verbesserung des Korrosionsverhaltens nach sich zieht. Oft bleiben Spuren des Bearbeitungswerkzeuges auf der Oberflaeche zurueck, die sich negativ auf das Korrosionsverhalten auswirken koennen. Der Einfluss dieser verschiedenen Parameter auf die Korrosionseigenschaften konnte mit Hilfe von elektrochemischen und oberflaechenanalytischen Untersuchungen belegt werden. Dazu wurden verschieden oberflaechentechnisch behandelte Proben von zwei typischen hochlegierten austenitschen Staehlen und Verbindungsschweissungen verwendet. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.)

  10. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte

    OpenAIRE

    Hamm, Brigitte I.

    2011-01-01

    Inhalt: - I. Einleitung - II. Was ist der Global Compact? - III. Wie funktioniert der Global Compact? - IV. Der Global Compact will kein Verhaltenskodex sein. - V. Der Global Compact als Bestandteil von „global governance“ - VI. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte - VII. Ausschau - Literatur - Teilnehmer des Global Compact

  11. Introduction of the mining planning and control system of Saarbergwerke AG; Einfuehrung des Bergmaennischen Planungs- und Steuerungssystems der Saarbergwerke AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seyl, W. [Saarbergwerke AG, Saarbruecken (Germany). Projekt Bergmaennisches Planungs- und Steuerungssystem

    1996-09-12

    The mining planning and control system of Saarbergwerke AG (BPS) is a data bank-assisted program software with graphic control surface for production planning and control, which is adapted to the requirements and considerations of the deep coal mining customary in Germany. According to previous experience with the planning and control system its use offers a company many advantages with regard to design of a colliery with optimum costs. For example, the planner is able to draw up highly informative detailed plans with significant reduction of routine activities. (orig.) [Deutsch] Beim Bergmaennischen Planungs- und Steuerungssystem der Saarbergwerke AG (BPS) handelt es sich um eine datenbankgestuetzte Programmsoftware mit grafischer Bedienoberflaeche zur Produktionsplanung und -steuerung, die an die Beduerfnisse und Betrachtungsweisen des in der Bundesrepublik ueblichen Steinkohlentiefbaus angepasst ist. Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem BPS bietet sein Einsatz auf dem Weg zur kostenoptimalen Gestaltung des Bergwerks fuer das Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen. So wird dem Planer die schnelle Erstellung detaillierter Plaene mit hoher Aussagekraft bei weitgehender Entlastung von Routinetaetigkeiten ermoeglicht. BPS bietet Unterstuetzung im Stadium der Entscheidungsfindung durch die Moeglichkeit der Simulation und des Vergleichs verfahrenstechnischer Alternativen sowohl von der Mengen- als auch von der Kostenseite. (orig.)

  12. The recommendations of the Commission to review the financing of the nuclear power phase-out (KFK); Die Empfehlungen der Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziehm, Cornelia

    2016-07-15

    The federal government has decided to set up a ''Commission to review the financing of the nuclear power phase-out'' (KFK) on October 14, 2015. On April 27, 2016, KFK has submitted its final report. Proposed is the following fact: In the future, the one who have the financial security obligation, which also has the duty to act in the chain of nuclear waste management. Concretely, the tasks of storage and disposal of radioactive waste and the necessary resources be transferred to the state as security. For the remaining tasks, ie in particular the decommissioning and dismantling of nuclear power plants and the packaging of radioactive waste for interim storage, the tasks and financial assurance should remain with the company. For the storage and final disposal a public fund should be established. For a full deposit totaling 23.3 billion euros the risks for the storage and disposal will be transferred to the State. The liability of operators for interim storage and final disposal end with the complete transfer of funds and payment done of the full risk premium. For the decommissioning of nuclear power plants and the packaging of the radioactive waste it will then remain in the system of commercial law reserves. Although in terms of storage and final disposal shall be a departure of the system of the commercial law reserves. However, operators are being released from liabilities - at a time in which over decades and decades arising expenses are only partially quantifiable. [German] Die Bundesregierung hat am 14. Oktober 2015 die Einsetzung einer ''Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs'' (KFK) beschlossen. Am 27. April 2016 hat die KFK ihren Abschlussbericht vorgelegt. Vorgeschlagen wird darin Folgendes: Kuenftig soll derjenige die finanzielle Sicherungspflicht haben, der auch die Pflicht zur Handlung in der Kette der nuklearen Entsorgung hat. Konkret sollen die Aufgaben der Zwischen- und

  13. Zellbiologie des Chondrozyten im Hinblick auf die Arthroseentstehung: Rolle der knorpelspezifischen Wachstumsfaktoren Cartilage-Derived Morphogenetic Proteins

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Erlacher L

    1999-01-01

    Full Text Available Cartilage-derived morphogenetic proteins-1 and -2 (CDMP-1 and -2 sind Wachstumsfaktoren der Bone morphogenetic protein-Gruppe, die bei der embryonalen Skelettentwicklung maßgeblich beteiligt ist. In vivo führten CDMP-1 und -2 zur Neubildung von Knorpel- und Knochengewebe und mittels in vitro Untersuchungen an Knorpelzellen wurde eine Stimulation der Proteoglykansynthese nachgewiesen. Rezeptorbindungsstudien zeigten eine spezifische Bindung an den BMPR-IB/BMPR-II Rezeptorkomplex. Weiters konnte anhand immunhistochemischer Untersuchungen die Expression von CDMP-1 und -2 in gesundem als auch osteoarthrotischem Gelenksknorpel erbracht werden. In einem in vitro Modell für Osteoarthrose führten beide CDMPs nachhaltig zu einer Steigerung der Proteoglykansynthese und somit zu einer Förderung der Reparaturmechanismen des Knorpelgewebes.

  14. Zur Terminologie und zum Wortschatz der Deutschen Fachsprache der Chemie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vita Banionytė

    2011-04-01

    Full Text Available Der Artikel wird der Terminologie und dem Wortschatz der deutschen Fachsprache der Chemie gewidmet. Im theoretischen Teil wird die Charakteristik der Kernbegriffe des vorliegenden Themas, die Einteilung der Fachwortschätze durch deutsche Sprachforscher gegeben; weiterhin wird die Geschichte und der heutige Stand der deutschen Fachsprache der Chemie überblickt. Im praktischen Teil werden die Namen der chemischen Elemente, die chemische Nomenklatur und die Trivialnamen, Quellen der chemischen erminologie und des Wortschatzes analysiert.

  15. Gedenkstättenpädagogik heute. Qualifizierung von Fachkräften in der historisch-politischen Bildung an Gedenkstätten und anderen Orten der Geschichte des Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Kaiser, Wolf

    2010-01-01

    [Der Autor] führt in den aktuellen Stand der Praxis der pädagogischen Arbeit an Gedenkstätten ein, die an Massenverbrechen des Nationalsozialismus erinnern. […] [Er] betont, dass die unterschiedlichen Orte jeweils besondere Themen behandeln und sich daraus auch je spezifische methodische Zugänge ergeben. Aus der Frage nach der Konkretisierung von Bezügen auf die Gegenwart leitet er die Forderung nach bewusster Kommunikation über die unterschiedlichen Zugänge der Mitarbeiter(innen) zum histori...

  16. MR arthrography of the shoulder: possible indications for clinical use; Einsatzmoeglichkeiten der MR-Arthrographie bei Erkrankungen des Schultergelenkes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreitner, K.F. [Mainz Univ. (Germany). Klinik mit Poliklinik fuer Radiologie; Grebe, P. [Mainz Univ. (Germany). Klinik mit Poliklinik fuer Radiologie; Kersjes, W. [Mainz Univ. (Germany). Klinik mit Poliklinik fuer Radiologie; Runkel, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik fuer Unfallchirurgie; Kirschner, P. [Elisabeth-Hospital, Mainz (Germany). Abt. fuer Unfall- und Wiederherstellungschirurgie St. Vincenz; Schild, H.H. [Mainz Univ. (Germany). Klinik mit Poliklinik fuer Radiologie

    1994-02-01

    In a prospective study possible indications for MR arthrography of the shoulder were evaluated. 37 patients were examined before and after intraarticular administration of a 2-mmolar solution of Gd-DTPA. MR arthrography was performed if there was no joint effusion and/or an uncertain finding concerning the rotator cuff or the capsulolabral complex on plain MR images. MR arthrography leads to a better demonstration of labrum pathology in 11/22 patients and to a superior delineation of the capsuloligamentous apparatus in 20/22 cases. In 9/15 patients with impingement lesions MR arthrography allowed a differentiation of severe tendinitis from partial and small full-thickness tears of the rotator cuff. MR arthrography of the shoulder joint enhances the accuracy of MR in case of an uncertain finding on plain MR images. (orig.) [Deutsch] In einer prospektiven Studie sollten Einsatzmoeglichkeiten der MR-Arthrographie bei Erkrankungen des Schultergelenkes herausgearbeitet werden. 37 Patienten wurden sowohl nativ als auch nach intraartikulaerer Gabe einer 2mmolaren Gd-DTPA-Loesung untersucht. Voraussetzungen fuer die KM-Gabe waren ein fehlender Gelenkerguss und/oder ein unklarer Befund des Labrum-Kapsel-Komplexes oder der Rotatorenmanschette in der Nativuntersuchung. Durch die MR-Arthrographie wurde bei 11/22 Patienten eine verbesserte Darstellung der Labrumpathologie erzielt; in 20/22 Faellen ergabe sich eine zuverlaessige Beurteilung der Gelenkkapsel. Bei 9/15 Patienten mit Erkrankungen der Rotatorenmanschette konnten Tendinitiden von partiellen und kleinen kompletten Rotatorenmanschettenrupturen sicher differenziert werden. Die MR-Arthrographie des Schultergelenkes fuehrt bei nicht eindeutigen Befunden in der Nativuntersuchung zu einer verbesserten Treffsicherheit der MR-Diagnostik. (orig.)

  17. The child with an acute limp; Das hinkende Kind. Radiologische Differenzialdiagnostik der akuten Gangstoerung des Kinder- und Jugendalters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadler, A.; Puig, S.; Eisenhuber, E.; Rand, T. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2002-03-01

    Limping is a common and often challenging problem in children and adolescents. A limp is defined as asymetric deviation from a normal gait pattern. A systematic approach is necessary to determine the cause of the limp, so the radiologist should combine a thorough history, clinical information and pertinent radiologic testing. The possible differential diagnosis is extensive and includes many pathologies of the lower extremity and spine like trauma, infection, neoplasia, furthermore inflammatory, developmental and congenital disorders. In cases with knee or tight pain, an underlying hip condition should be considered. The childs age can narrow the possible differential diagnoses, because certain entities are age-related. Despite this wide bandwidth of entities, potential catastrophic causes like septic arthritis and malignant disease should be excluded first. Plain radiographs are often diagnostic. The choice of further imaging modalities like ultrasonography, magnetic resonance imaging, computed tomography and bone scan should be guided by the history and clinical findings. (orig.) [German] Die Abklaerung der hinkenden Gangstoerung bei Kindern und Jugendlichen ist ein haeufiges und oft komplexes diagnostisches Problem. Hinken ist definiert als eine asymmetrische Abweichung vom normalen Gangmuster. Um die Ursache des Hinkens suffizient abklaeren zu koennen, ist ein systematisches Vorgehen mit sorgfaeltiger Anamneseerhebung, orientierender klinischer Untersuchung, sowie eine adaequate Wahl der radiologischen Modalitaet durch den Radiologen notwendig. Das weite Spektrum der moeglichen Differenzialdiagnosen umfasst viele Pathologien der unteren Extremitaet wie Trauma, infektioese, neoplastische und entzuendliche Erkrankungen sowie erworbene und angeborene Stoerungen. In Faellen, in denen das Kind Knie- oder Oberschenkelbeschwerden angibt, muss zusaetzlich an eine Erkrankung der Huefte gedacht werden. Da viele Erkrankungen eine bestimmte Altersgruppe bevorzugen, kann

  18. Anbindung der Detektorkontrolle des ATLAS-Pixeldetektors an das Datennahmesystem und die Conditions-Datenbank sowie erste Studien zur Rekonstruktion von K0s Zerfällen

    CERN Document Server

    Imhäuser, Martin

    Im Jahr 2007 wird am europäischen Kernforschungszentrum CERN mit dem LHC der bislang leistungsfähigste Speicherring der Welt mitsamt vier Großexperimenten seinen Betrieb aufnehmen. Das ATLAS-Experiment wird mit einem Universaldetektor eines dieser Experimente sein. Durch die steigende Komplexität und zunehmende Größe der Teilchendetektoren sind die Anforderungen an eine Überwachung und Kontrolle der Experimente nur noch durch umfangreiche und leistungsstarke Detektorkontrollsysteme zu erfüllen. Neben der Einbindung der Detektorgeometrie in das Detektorkontrollsystem des ATLAS Pixeldetektors als geografischer Ansatz, richtet sich der Hauptaugenmerk dieser Arbeit auf die Anbindung des Pixel Detektorkontrollsystems an das ATLAS Datennahmesystem und die Behandlung der Kommunikation zwischen beiden Systemen sowie die Untersuchung einer Speichermethode von Kenngrößen in einer Conditions-Datenbank. Nachdem in Kapitel 1 ein kurzer Überblick über die zugrunde liegende Physik gegeben wird, befasst sich Kap...

  19. Das leere Zentrum demokratischer Souveränität am Beispiel der Globalisierung des Himmels seit 1783 - Mit einer Darstellung der medienkritischen und medienerzieherischen Perspektive des 'kleinen Mannes' anhand von Jean Pauls Giannozzo

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Zolles

    2016-12-01

    Full Text Available In seinem Beitrag zeichnet Christian Zolles die 'Globalisierung des Himmels seit 1783' nach und versucht anhand der Entwicklungen in der Luftfahrt die Konzepte 'Macht', 'Souveränität' und 'Herrschaft' zu umreißen. So zeigen die frühen Ballonflüge die Grenzen absolutistischer Repräsentationsmacht auf und spiegeln sowohl das neue erhabene Raumbewusstsein als auch den revolutionären Freiheitsdrang des Bürgertums. Gleichzeitig mit dem demokratischen Perspektivenwechsel setzt sich die politische Imagination eines charismatischen 'großen Mannes' durch, der die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Bevölkerungsmenge aufheben und volkssouveräne Tatkraft verkörpern kann. Demgegenüber steht der medienkritische Blick des 'kleinen Mannes' (mit Jean Pauls Luftschifffahrer Giannozzo als Archetyp, der mit dem Verweis auf die Figur des Sprachspielers (Norbert Meder in medienpädagogische Richtung gedeutet wird. In his contribution, Christian Zolles traces the 'globalization of the sky since 1783' and tries to outline the concepts of 'power', 'sovereignty' and 'dominion' on the basis of developments in aviation. Thus, the early balloon flights reveal the boundaries of absolutist representation power and reflect both the new sublime awareness of the space as well as the revolutionary freedom impulse of the bourgeoisie. At the same time, the political imagination of a charismatic 'great man', which undermines the diversity and inconsistency of the population, Sovereign power. On the other hand, the media-critical view of the "little man" (with Jean Paul's airship commander Giannozzo as an archetype is interpreted in the media-pedagogical direction with the reference to the figure of the language player (Norbert Meder.

  20. Antikoagulantientherapie bei venösen Thromboembolien in Abhängigkeit von der Grunderkrankung des Patienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seinost G

    2009-01-01

    Full Text Available Die therapeutische Basismaßnahme bei Patienten mit venösen Thromboembolien ist die Antikoagulation – initial in erster Linie mit einem niedermolekularen Heparin in therapeutischer Dosierung, weiterführend mit oraler Antikoagulation. Bei Tumorpatienten ist eine Verlängerung der Antikoagulation mit einem niedermolekularen Heparin für die ersten 3–6 Monate indiziert, danach sollte die weitere Antikoagulation individuell entschieden werden. Bei Patienten mit zerebraler oder peripherer AVK oder KHK, die eine venöse Thromboembolie erleiden, ist es zulässig, die Thrombozytenfunktionshemmung für die Dauer der Antikoagulation zu pausieren. Die Antikoagulation von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz kann ebenfalls mit niedermolekularem Heparin erfolgen. Bei Patienten mir höhergradiger Einschränkung der Kreatininclearance sollte jedoch eine entsprechende Reduktion der therapeutischen Dosis des niedermolekularen Heparins – idealerweise optimiert durch eine Kontrolle des Anti-Xa-Spiegels – oder die Antikoagulation mit unfraktioniertem Heparin durchgeführt werden. Patienten mit Antiphospholipid-Antikörper und venöser Thromboembolie werden in der Regel mit oraler Antikoagulation bei einer INR von 2–3 behandelt. Nur bei einem thromboembolischen Rezidivereignis unter suffizienter Antikoagulation ist eine Intensivierung bzw. Erweiterung des antithrombotischen Managements sinnvoll.

  1. Use of the Joy Bolter Miner at Walsum mine; Der Einsatz des Bolter Miners der Firma Joy auf dem Bergwerk Walsum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mogk, E.; Kulassek, M. [Bergamt Moers (Germany); Traud, W.; Bender, B. [Deutsche Steinkohle AG (Germany)

    2003-11-01

    Mechanized roadheading with rectangular bolts was introduced in a German colliery for achieving an average productivity of 20 m/d. The key aspect of the project, in which the Moers Mines Inspectorate participated from the very beginning, was the integration of state-of-the art technology and a system supplier. The system was to be applicable in all DSK collieries. [German] Merkmale leistungsfaehiger Vortriebssysteme weltweit sind Rechteckankerstrecken mit maschineller Auffahrung. Im deutschen Steinkohlenbergbau sollte ein solches System eingefuehrt werden mit dem Ziel einer durchschnittlichen Auffahrleistung von 20 m/d. Kernpunkte des Projektes, an dem das Bergamt Moers von Anfang an beteiligt wurde, waren die Fortfuehrung der deutschen Sicherheitsphilosophie, die Uebernahme der Verfahrenstechnik des Weltstandards und ein Systemlieferant. Das System sollte DSK-weit einsetzbar sein. (orig.)

  2. Differential diagnostics of the musculoskeletal system in sports medicine; Differenzialdiagnostische Untersuchung in der Sportmedizin des Bewegungsapparats

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nehrer, S. [Donau-Universitaet Krems, Department fuer Klinische Medizin und Biotechnologie, Zentrum fuer Regenerative Medizin, Krems (Austria)

    2010-05-15

    sowie die Untersuchung unter Einschluss funktioneller Tests stehen wie immer am Anfang der diagnostischen Strategie; wobei der Verletzungsmechanismus und das sportspezifische Belastungsmuster beruecksichtigt werden muessen. Regionale Inspektions-, Palpations- und Testbefunde der verletzten Struktur weisen auf eine Verdachtsdiagnose hin, die durch bildgebende Verfahren bestaetigt oder auch widerlegt werden kann. Durch den effizienten Einsatz bildgebender Methoden kann dann rasch die entsprechende Therapie eingeleitet werden. Die Sonographie gibt hier, aufgrund ihrer raschen Verfuegbarkeit, vor allem im Bereich von Muskeln, Sehnen und Baendern u. U. wertvolle Hinweise. Die nativradiologische Abklaerung im Bereich des Knochens muss oft durch Zielaufnahmen ergaenzt werden. Die MRT stellt im Bereich der Gelenkverletzungen den Goldstandard dar, wobei eine exakte differenzialdiagnostische Fragestellung hilfreich ist, das Untersuchungsprotokoll entsprechend durchzufuehren, um die fraglich pathologischen Strukturen moeglichst klar darzustellen. (orig.)

  3. Methods of process management in radiology; Methoden des Prozessmanagements in der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, U.K.M.; Gillessen, C.; Neumann, F. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Klinik fuer Strahlenheilkunde im Virchow Klinikum

    2003-12-01

    , entsprechendes Fachwissen muss er sich in der Regel in Eigenregie aus Fachliteratur oder Kursen aneignen. Trotzdem wird vom Arzt ueber die medizinische Versorgung hinaus zunehmend verlangt, dass er seine Arbeitsablaeufe auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimiert. Es werden verschiedene Methoden des Prozessmanagements fuer ihre Anwendung in der Radiologie vorgestellt. Unter Zuhilfenahme von einfachen papierbasierten Methoden laesst sich bereits ein Grossteil von Arbeitsprozessanalysen durchfuehren. Bei komplexeren Ablaeufen wird man eine Methode waehlen, die eine moeglichst genaue qualitative und quantitative Aussage ueber zu erwartende Effekte liefert. Vorgestellt werden diesbezueglich die Netzplantechnik und die Prozesssimulation. (orig.)

  4. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin. Teil 3: Von A. G. Werner und R. J. Haüy zu C. S. Weiss – Der Weg von C. S. Weiss zum Direktor des Mineralogischen Museums der Berliner Universität

    OpenAIRE

    G. Hoppe

    2000-01-01

    Der Berufung von C. S. Weiss an die Universität Berlin im Jahre 1810 gingen Entwicklungen voraus, die durch die Kristallographie des Franzosen R. J. Haüy, besonders durch dessen Lehrbuch der Mineralogie, ausgelöst wurden. Sie stehen mit der Übersetzung dieses Lehrbuchs im Zusammenhang und führten zur Qualifizierung von C. S. Weiss zum Mineralogen und Kristallographen sowie zur weiteren Entwicklung der Kristallographie innerhalb des Lehrgebäudes der Mineralogie. Den Anstoß gab der mit dem Berl...

  5. Diagnostic imaging methods in traumatology of the shoulder and elbow joint; Bildgebende Verfahren in der Traumatologie des Schulter- und Ellenbogengelenkes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyer, D. [Radiologische Klinik, Abt. Roentgendiagnostik, Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany)

    1996-09-01

    Radiological diagnostics (diagnostic imaging) of the traumatised shoulder and elbow joint has expanded considerably and has become increasingly meaningful in recent years. The introduction of computed tomography and magnetic resonance imaging has enabled a significantly better assessment of soft parts and of the inner spatial structure of the joints. Hence, focus of diagnosis has now shifted from the assessment of the bones (which was previously the main aspect of diagnosis) to a differented analysis of the joint as a functional unit of bone and soft part structures, an analysis that can also detect subtle changes such as additive micro-traumas. The article reviews the conventional imaging methods and the present state of the art in tomographic imaging technique, and illustrates this by means of several representative examples of diagnostic imaging. (orig.) [Deutsch] Die radiologische Diagnostik des traumatisierten Schulter- und Ellenbogengelenks hat in den letzten Jahrzehnten ihr Leistungsspektrum erheblich erweitert. Die Einfuehrung der Computertomographie und Magnetresonanztomographie ermoeglichte eine wesentlich bessere Beurteilung der Weichteile und Gelenkbinnenraumstrukturen. Der diagnostische Schwerpunkt hat sich daher von der ueberwiegenden Knochenbeurteilung zu einer differenzierten Analyse des Gelenks als funktionelle Einheit aus Knochen- und Weichteilstrukturen verlagert, welche auch subtile Veraenderungen wie z.B. additive Mikrotraumen erfasst. Der vorliegende Beitrag gibt einen Ueberblick ueber herkoemmliche Abbildungsverfahren und den aktuellen Stand der Schnittbilddiagnostik und erlaeutert diese anhand einiger repraesentativer Bildbeispiele. (orig.)

  6. Morphodynamik der Elbe. Schlussbericht des BMBF-Verbundprojektes mit Einzelbeiträgen der Partner und Anlagen-CD

    OpenAIRE

    Nestmann, Franz; Buechele, Bruno; [Hrsg.

    2007-01-01

    KURZFASSUNG Die quantitative Beschreibung der abiotischen Randbedingungen im Naturhaushalt der Stromlandschaft Elbe, insbesondere der Morpho- und Hydrodynamik mit ihren variablen Ausprägungen im Gewässerlängsschnitt, bildet die Grundvoraussetzung für das Verständnis und die Bewertung der ökologischen Funktionen im System (Fluss-Ufer-Aue) und dessen wirtschaftliche Nutzung (Schifffahrt, Besiedlung, Landwirtschaft etc.). Als Grundlage für Entscheidungen über künftige En...

  7. Concretisation of the environmental monitoring programme in the context of a multistage environmental monitoring concept of the German federal and states governments. Sub-projects 1 -3; Konkretisierung des Umweltbeobachtungsprogrammes im Rahmen eines Stufenkonzeptes der Umweltbeobachtung des Bundes und der Laender. Teilvorhaben 1 und 2, Teilvorhaben 2 (Fortschreibung der Dokumentation von Programmen anderer Ressorts), Teilvorhaben 3

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nouhuys, J. van; Corsten, A.; Klitzing, F. von; Schroeder, W.; Schmidt, G.; Pesch, R.; Matejka, H.; Eckstein, T.

    2001-07-01

    Within a GIS Environmental Monitoring data and statistical techniques are combined which enable the system user to prove monitoring nets' suitability for environmental monitoring purposes with respect to methodological harmonization and representativity criteria: A classification of Germany's ecoregions by means of multivariate statistics is the basis for analyzing the landscape representativity of environmental monitoring networks. Metadata on environmental monitoring networks (measurement parameters and methods) are collected with a questionnaire of about 800 items. These informations build up a metadatabase, which is analysed by special evaluation tools. The spatial interpolation of measurement data of exemplarily chosen monitoring nets are verified by geostatistics. (orig.) [German] Das Teilvorhaben 1 befasst sich mit der Ausformung der konzeptionellen Grundlagen fuer eine Umweltbeobachtung. Es werden Stellungnahmen der Laender und anderer Ressorts beruecksichtigt, die im Zusammenhang mit den Befassung des Themas Umweltbeobachtung dem Umweltbundesamt vorliegen. Es wird eine Vorgehensweise zur Nutzung des umweltdatenkatalog des bundes und der laender (UDK) zur Dokumentation von Umweltbeobachtungsprogrammen vorgeschlagen. Vorliegende Materialien zu Mess- und Beobachtungsprogrammen der Laender werden ausgewertet und zur Verdichtung der Metainformationen zu Beobachtungsaktivitaeten der Laender genutzt. Die Ergebnisse werden so aufbereitet, dass sie fuer das GIS Umweltbeobachtung (Teilvorhaben 3) nutzbar sind. Das Teilvorhaben 2 setzt auf den Ergebnissen des 1997 abgeschlossenen Vorhabens ''Umweltbeobachtungsprogramme des Bundes - Integration der Beobachtungsprogramme anderer Ressorts'' (FKZ 20401119) auf. Es werden Metadaten zu Programmen aus dem Geschaeftsbereich des BMI (insb. Abfall), der bundesanstalt fuer geowissenschaften und rohstoffe (BGR) im Geschaeftsbereich des BMWI und des BMV aufgenommen und im

  8. Idealisierung, Dämonisierung, Psychologisierung. Zur Karriere der Judith-Figur im deutschsprachigen Drama des 19. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Nieberle

    2006-11-01

    Full Text Available Anhand dreier Judith-Dramen – von Heinrich Keller 1808, einem Anonymus 1818 und Friedrich Hebbel 1841 – exemplifiziert Gabrijela Mecky Zaragoza die „Container“-These der feministischen Psychoanalyse, die Christa Rohde-Dachser entwickelt hat: Das Weibliche in der Kultur wird durch die männliche Diskurshegemonie in abgegrenzten Räumen – etwa der Fiktion und des Theatralen – domestiziert und somit als Furcht und Angst erregendes Moment für das Männliche bewältigt. Je diffuser die Ängste eines Autors in seiner Lebenswelt und psychischen Auseinandersetzung damit sind, desto weiter entfernt er sich mit seiner Judith-Version von der biblischen Vorlage, so die These von Mecky Zaragoza.

  9. Vergleich therapeutischer Effekte von Laserakupunktur und medikamenteller Therapie bei der COB (RAO) des Pferdes

    OpenAIRE

    Reitz, Astrid geb. Geisler

    2006-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war der Vergleich der Wirksamkeit der Laserakupunktur bei der Behandlung der COB/RAO beim Pferd mit der medikamentellen Therapie. Die Effektivität der medikamentellen Kombinationstherapie ist vielfach belegt und dient als Positivkontrolle. Insgesamt 60 Pferde mit COB wurden zwischen November 2001 und Mai 2005 stationär in der Klinik für Pferde mit Lehrschmiede, Innere Medizin, der Justus-Liebig-Universität Gießen aufgenommen und randomisiert in zwei Therapi...

  10. Evaluating the implementation of the energy consumption labelling ordinance. Executive summary; Evaluierung zur Umsetzung der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (EnVKV). Kurzfassung des Abschlussberichts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlomann, B.; Eichhammer, W.; Gruber, E.; Kling, N.; Mannsbart, W.; Stoeckle, F.

    2001-03-01

    The main objective of the study was to examine the present degree of compliance with the Energy Consumption Labelling Ordinance for large household appliances in Germany in an empirical inventory. Concrete proposals to improve the degree of compliance with Directive among manufacturers and retailers were to be elaborated based on this inventory and the analysis of possible deficiencies in implementation and and their causes. A further objective of the study was to examine whether there was an increase in the share of appliance sales in the highest efficiency classes, so as to be able to judge the success of the measures provided in the Directive in accordance with the underlying energy and environmental objective of further reducing energy consumption in households. Furthermore, experience of other European countries in implementing the EU Directive was to be considered. (orig./CB) [German] Die wesentliche Zielsetzung der Untersuchung war es, den bisherigen Befolgungsgrad der Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung fuer Haushaltsgrossgeraete in Deutschland mittels einer empirischen Bestandsaufnahme zu pruefen. Ausgehend von dieser Bestandsaufnahme und der Analyse moeglicher Umsetzungsdefizite und ihrer Ursachen sollten konkrete Vorschlaege zur Verbesserung des Befolgungsgrades der Verordnung bei Herstellern und im Handel erarbeitet werden. Als weitere Zielsetzung war auch der Aspekt einer Erhoehung des Anteils der verkauften Geraete in den sparsamsten Effizienzklassen zu beruecksichtigen bei der Beurteilung des Erfolgs der Massnahmen im Sinne der energie- und umweltpolitischen Zielsetzung, den Energieverbrauch in Haushalten weiter zu vermindern. Die Erfahrungen anderer europaeischer Laender bei der Umsetzung der EU-Richtlinie sollten dabei beruecksichtigt werden. (orig./CB)

  11. Analytische Modellierung des Zeitverhaltens und der Verlustleistung von CMOS-Gattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Geißler

    2003-01-01

    Full Text Available In modernen CMOS-Technologien werden die Verzögerungszeit, die Ausgangsflankensteilheit und der Querstrom eines Gatters sowohl durch die Lastkapazität als auch durch die Steilheit des Eingangssignals beeinflusst. Die heute verwendeten Technologiebibliotheken beinhalten Tabellenmodelle mit 25 oder mehr Stützpunkten dieser Abhängigkeiten, woraus durch Interpolation die benötigten Zwischenwerte berechnet werden. Bisherige Versuche, analytische Modelle abzuleiten beruhten darauf, den Querstrom zu vernachlässigen oder Transistorströme als stückweise linear anzunähern. Der hier gezeigte Ansatz beruht auf einer näherungsweisen Lösung der Differentialgleichung, die aus den beiden Transistorströmen und einer Lastkapazität besteht und damit das Schaltverhalten eines Inverters beschreibt. Mit wenigen Technologieparametern können daraus für einen beliebig dimensionierten Inverter die für eine Timing- und Verlustleistungsanalyse notwendigen Größen berechnet werden. Das Modell erreicht bei einem Vergleich zu Referenzwerten aus SPICE Simulationen eine Genauigkeit von typischerweise 5%.In modern CMOS-technologies the gate delay, output transition time and the short-circuit current depend on the capacitive load as well as on the input transition time. Today’s technology libraries use table models with 25 or more samples for these dependencies. Intermediate values have to be calculated through interpolation. Attempts to derive analytical models are based on neglecting the short-circuit current or approximating it by piecewise linear functions. The approach shown in this paper provides an approximate solution for the differential equation describing the dynamic behavor of an inverter circuit. It includes the influence of both transistor currents and a single load capacitance. The required values for timing and power analysis can be calculated with a small set of technology parameters for an arbitrary designed inverter. Compared to reference

  12. Experimentelle Untersuchung zur Effektivit(a)t der transarteriellen Immuno-Chemoembolisation des hepatozellul(a)ren Karzinoms im Kleintiermodell

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; NI Lan; Vossoughi Daryusch; Oppermann Elsie; Maataoui Adel; Vogl Thomas Josef

    2005-01-01

    Zusammenfassung: Evaluierung der kombinierten Therapie bestehend aus transarterieller Chemoembolisation (TACE) und lokaler Immunotherapie des hepatozellul(a) ren Karzinoms (HCC) am Kleintiermodell. Bei m(a)nnlichen ACI-Ratten (n=30) erfolgte nach subkapsul(a)rer Implantation eines soliden Morris Hepatoms (2 mm3) in den linken Leberlappen (Tag 0) die magnettomographische Tumorvolumenbestimmung (V1: Tag 13). Nach retrograder Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis wurden die Tiere entsprechend den folgenden Therapieschemata behandelt (Tag 14): (A) TACE (0,1 mg Mitomycin C+0,1 ml Lipiodol)+( TNF (7,5μg)+IL-2 (5×103IU) (n=10); (B) TACE+OK-432 (0,05 mg) +IL-2 (5×103 IU) (n=10); (C) TACE allein (Kontrollgruppe, n=10). Zu Beurteilung des Therapieerfolges der unterschiedlichen Behandlungsprotokolle wurde das Tumorvolumen (V2) erneut magnettomographisch ermittelt (Tag 28). Das durchschnittliche Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1) betrug 7,30, 6,53 und 9,14 in Gruppe A, B und C. Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten die Therapiegruppen A (P<0,05) und B (P<0,01) ein statistisch signifikant geringeres Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1). Das Wachstum des induzierten Morris Hepatom wurde unter der kombinierten Therapie von TACE und lokaler Immunotherapie im Tiermodell signifikant, im Vergleich zur Kontrollgruppe, gehemmt.

  13. Simulation of blood flow within the abdominal aorta. Computational fluid dynamics in abdominal aortic aneurysms before and after interventions; Simulation des Blutflusses in der abdominellen Aorta. Die numerische Simulation des Blutflusses in abdominellen Aortenaneurysmen vor und nach Intervention

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frauenfelder, T.; Alkadhi, H.; Marincek, B.; Schertler, T. [Universitaetsspital Zuerich, Institut fuer Diagnostische Radiologie, Zuerich (Switzerland); Boutsianis, E. [ETH Zuerich, Labor fuer Computerwissenschaften und Engineering, Zuerich (Switzerland)

    2007-11-15

    The goal of numeric analysis of aortic blood flow is to evaluate the mechanisms leading to an aortic aneurysm with regard to the risk of a rupture and to describe the effect of interventional therapy. Numeric analysis is based on virtual models of vascular structures and the physical characteristics of the vessel wall, of blood as fluidum, and the blood flow. Using this information, numeric analysis solves the appropriate equations. The results can be displayed quantitatively and qualitatively. The results of numeric flow simulation show that in abdominal aortic aneurysms the wall pressure, which is of vital importance for the risk of rupture, depends on several factors, one being the location of the intraluminal thrombus. In models of aneurysms after stent grafting, numeric analysis can be used to evaluate factors leading to stent migration. Although numeric analysis of aortic blood flow still has several limitations, recent studies have shown that this method has the potential for improved estimation of the rupture risk of aortic aneurysms in the near future. (orig.) [German] Das Ziel der numerischen Simulation des Blutflusses in der Aorta ist, die Mechanik der Entstehung von Aortenaneurysmen im Hinblick auf das Rupturrisiko zu untersuchen und die Wirkungen interventioneller Massnahmen zu beschreiben. Die Grundlage der numerischen Simulation sind virtuelle Modelle von Gefaessen und die physikalischen Eigenschaften der Gefaessbestandteile, des Blutes und der Stroemung. Basierend auf diesen Angaben werden mit Hilfe numerischer Methoden die stroemungsmechanischen Probleme des Blutflusses naeherungsweise geloest. Die Ergebnisse koennen dann quantitativ und qualitativ dargestellt werden. Die Ergebnisse der numerischen Flusssimulation zeigen, dass in abdominellen Aortenaneurysmen die Hoehe des Wanddrucks, der von entscheidender Bedeutung fuer das Rupturrisiko ist, von verschiedenen Faktoren, wie z. B. der Lage des Wandthrombus, abhaengt. In Modellen mit Stentgrafts

  14. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  15. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  16. Dependence of the wind climate of Ireland on the direction distribution of geostrophic wind; Die Abhaengigkeit des Windklimas von Irland von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, H.P. [Forskningcenter Risoe, Roskilde (Denmark). Afdelingen for Vindenergi og Atmosfaerefysik

    1998-01-01

    The wind climate of Ireland is calculated using the Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM. The dependence of the simulated wind energy on the direction distribution of geostrophic wind is studied. As geostrophic winds from the south-west are most frequent, sites on the north-west coast are particularly suited for wind power stations. In addition, geostrophic wind increases from the south-east to the north-west. (orig.) [Deutsch] Das Windklima von Irland wurde mit dem Karlsruher Atmosphaerischen Mesoskaligen Modell KAMM berechnet. Hier wird die Abhaengigkeit der simultierten Windenergie von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes untersucht. Da geostrophische Winde aus Suedwest am haeufigsten vorkommen, eignet sich besonders die Nordwestkueste als Standort fuer Windkraftanlagen. Zusaetzlich nimmt auch der mittlere geostrophische Wind von Suedost nach Nordwest zu. (orig.)

  17. New aspects of MRI for diagnostics of large vessel vasculitis and primary angiitis of the central nervous system; Neue Aspekte der MRT-Bildgebung zur Diagnostik der Grossgefaessvaskulitiden sowie der primaeren Angiitis des zentralen Nervensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saam, T.; Habs, M.; Cyran, C.C.; Grimm, J.; Reiser, M.F.; Nikolaou, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Pfefferkorn, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Neurologie, Muenchen (Germany); Schueller, U. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Zentrum fuer Neuropathologie, Muenchen (Germany)

    2010-10-15

    Vasculitis is a rare disease and clinical symptoms are often unspecific. Accurate and early diagnosis is mandatory in order to prevent complications, such as loss of vision or stroke. Imaging techniques can contribute to establishing a definite diagnosis and to evaluate disease activity and the extent of the disease in various vascular regions. Conventional imaging methods, such as computed tomography (CT) and magnetic resonance (MR) angiography, as well as digital subtraction angiography allow the vessel lumen but not the vessel wall to be depicted. However, vasculitis is a disease which primarily affects the vessel wall, therefore conventional imaging modalities often fail to make a definite diagnosis. Recently black-blood high resolution MR in vivo imaging has been used to visualize cervical and intracranial vasculitis. This review article presents imaging protocols for intracranial and cervical black-blood MR imaging and clinical cases with large vessel vasculitis and vasculitis of the central nervous system. Furthermore the current literature, examples of the most common differential diagnoses of cervical and cranial arteriopathy and the potential of other imaging modalities, such as PET/CT and ultrasound will be discussed. (orig.) [German] Vaskulitiden sind seltene Erkrankungen, deren klinische Symptome oft unspezifisch sind und deren genaue und fruehzeitige Diagnose daher eine besondere Herausforderung fuer jeden Kliniker darstellt. Hierzu kann die Bildgebung einen wertvollen Beitrag leisten und ist insbesondere in der Lage, das Ausmass der Erkrankung und die Anzahl der betroffenen Gefaesse zu bestimmen. Die klassischen bildgebenden Verfahren wie CT- (CTA) oder MR-Angiographie (MRA) sowie die digitale Subtraktionsangiographie (DSA) fokussieren dabei hauptsaechlich auf Veraenderungen des Lumendurchmessers, die Gefaesswand wird mit diesen Verfahren in der Regel nur unzureichend dargestellt. Ultraschalluntersuchungen lassen zwar eine Beurteilung des Lumens und

  18. Die Kraft einer phänomenologischen Haltung. Reflexionen aus der Praxis des Religionsunterrichtes.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Joachim Hawel

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: Initially the terms ‚phenomenological‘ and ‚phenomenological attitude‘ respectively will be explicated. The phenomenological attitude is an attitude of mental and spiritual looking, which distinguishes between ‚feeling first‘ and ‚thinking later‘, it seeks to avoid, that, when problems in religious education class present themselves, by a rash assessment ‚That’s how it is‘ the personhood of the student and the personhood of the teacher are neglected. This attitude has several prerequisites, above all has to be the conscious decision for this attitude, which must be practiced and reflected a whole professional life. In the main part of the article six elements of a phenomenological attitude will be explained, the last of which relates to the ‚phenomenology of life‘ by Michel Henry, which points out, that the most essential part, namely life itself, is beyond visibility, which has drastic consequences for religious education – or any education for that matter. The ‚lifelong practicing‘ of this attitude also requires an extra occupational continuous development of the personality, which can also serve as burnout prophylaxis. DEUTSCH: Zunächst werden die Begriffe ‚phänomenologisch‘ bzw. ‚phänomenologische Haltung‘ expliziert. Die phänomenologische Haltung ist eine Haltung geistigen Schauens, die zwischen ‚Vor-Fühlen‘ und ‚Nach-Denken‘ unterscheidet, sie versucht zu vermeiden, dass man bei Problemen im Religionsunterricht durch die vorschnelle Feststellung ‚So ist es‘ das Person-Sein der SchülerInnen und das Person-Sein der Lehrenden außer Acht lässt. Diese Haltung hat mehrere Voraussetzungen, zuallererst bedarf es der bewussten Entscheidung für diese Haltung, die ein Berufsleben lang eingeübt bzw. reflektiert werden muss. Sechs Elemente einer phänomenologischen Haltung werden im Hauptteil des Artikels ausgeführt, das letzte Element bezieht sich auf die

  19. Jurgis Savickis: Fin de siècle ir jugendo parodijos ar žaidimas literatūrine tradicija. Jurgis Savickis: Fin de siècle und die Parodie des Jugendstils oder das Spiel mit der literarischen Tradition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rita Tūtlytė

    2011-01-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird die Beziehung der Prosa von Jurgis Savickis zu der europäischen Frühmoderne, vor allem zu der bildenden Kunst des Jugendstils und den Ideen der Lebensphilosophie, behandelt. In diesem Kontext wird auch das Schaffen des österrei­chischen Malers Gustav Klimt vorgestellt und eine Paralele zwischen den Werken der beiden Autoren gezogen. Aus komparatistischer Sicht werden ge­meinsame Quellen der Ideen und der künstlerischen Vorstellungskraft untersucht. Es wird veranschau­licht, auf welche Weise sich die Vertreter von zwei unterschiedlichen Kulturen hinsichtlich solcher The­men wie die Irrationalität des Lebens, die Dominanz der Lebenstriebe oder die Erotik, einander nähern.Es wird die Schlussfolgerung gezogen, dass Sa­vickis den Jugendstil und die Dekadenz als litera­rische Traditionen „zitiert“ und ihre Topoi demons­trativ und spielerisch verwendet. Wichtig ist für ihn die Idee der Provozierung und der Herabsetzung der Embleme, Topoi und Klischees des Jugendstils. Das Gemeinsame des Schaffens von Klimt und Savickis sind die künstlerischen Interpretationen der Irratio­nalität des Lebens. Die lebensphilosophischen Ideen von Freud, Schopenhauer und Nietzsche entfaltet Klimt auf der Grundlage der Sinne und der sinnli­chen Phantasie, während Savickis sie auf die vita­len sowie sozialen „Gesetze“ und Zufälligkeiten hin überprüft. Für die Darstellung des Vitalismus wählt der Schriftsteller die Sphäre der Mann-Frau-Bezie­hungen (den erotischen und sozialen Aspekt. Für Klimt ist der soziale Aspekt nicht wichtig, dagegen ist er für Savickis von Bedeutung und bestimmt sein ironisches Verhältnis zu der jugendstilhaften Adora­tion der Lebenstriebe.

  20. Von der Zeitung zur Nachricht: Überlegungen zu zukünftigen Aufgaben von Zeitungssammlungen und -abteilungen in Bibliotheken vor dem Hintergrund der Entwicklung des Mediums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steinsieck

    2013-05-01

    Full Text Available Zeitungssammlungen und -abteilungen wissenschaftlicher Bibliotheken definieren ihren Sammlungsgegenstand traditionell materialgebunden: sie sammeln gedruckte, mindestens wöchentlich erscheinende Periodika. Retrodigitalisierung und die Veränderung des Mediums selbst verlangen nun entweder eine Ausweitung des Sammelauftrags auf digitales Material oder stellen die Existenz dieser Abteilungen in Frage. In diesem Aufsatz wird gezeigt, dass auch die Geschichte des Mediums nahelegt, den Fokus nicht auf das Material zu richten, sondern auf den Inhalt. Denn bereits beim Übergang von geschriebenen zu gedruckten Zeitung im frühen 17. Jahrhundert war das bestimmende Element die Nachrichtenakquise und Redaktionstätigkeit. Es sind die Akteure hinter den Zeitungen, die Novellanten, Korrespondenten, Redakteure oder Herausgeber, die das Medium absetzen von Belletristik oder wissenschaftlicher Literatur. Verlagerte man den Fokus auf das Nachrichtensammeln, kämen auch andere, für die Forschung zentrale Materialien in den Blick, wie etwa Archivalien aus Zeitungsredaktionen oder Material von Nachrichtenagenturen. Diese Quellengattungen werden in Deutschland bislang leider kaum gesammelt. Für Geschichtswissenschaft und Historische Publizistik wäre es ein großer Gewinn, wenn Bibliotheken hier tätig werden würden. Hier wird vorgeschlagen, Zeitungssammlungen auf andere Materialisierungsformen auszudehnen, den Sammlungsauftrag also von der Manifestationsebene auf zumindest die der Expression, wenn nicht gar auf die Werkebene zu verlagern, und sie so zu Abteilungen für Kommunikationsforschung, Kommunikationsgeschichte oder Nachrichtenforschung zu machen.

  1. Kulturmorphologie und Neopaganismus. Der Glaube des Leo Frobenius - Kulturmorphologie and Neopaganism. The beliefs of des Leo Frobenius

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Streck

    2015-11-01

    Full Text Available Anthropologists are used to describing the religions of others, nut not their own beliefs. In the human sciences we rarely find information about the religious beliefs of researchers. But carefully examining published and unpublished writings, we can still find some indications regarding the authors’ values, which they may not have always intended to disclose to the public. This is in spite of the fact or perhaps, more correctly, because they are closely related to the theory and practice of their science. To illustrate this rather apocryphal relationship between an author’s basic convictions and his published opinions, in this essay we take the example of Leo Frobenius (1873-1938, a researcher who remained on the fringes of the academic world. As an autodidact ethnologist he was already very enthusiastic about the mythologies of the world at a very young age, but instead of a “global myth” he published a catalogue of mythological themes or “mythologems”, which he considered as universal (Die Weltanschauung der Naturvölker – “the worldview of primitive peoples”, 1898; Das Zeitalter des Sonnengottes – “In the era of the Sun God”, 1904. Unlike the mythologies written much later (1964-1971 by Claude Lévi-Strauss (1908-2009, they do not deal with formal structures of thought, but rather with an archaic cosmology similar to the archetypes we find in the later works of Carl Gustav Jung (1875-1961 or Mircea Eliade (1907-1986. In search of these archetypal images of cosmic evolution, Frobenius collected folk tales and later rock paintings, which he copied by hand during his field research (12 expeditions to Africa between 1904 and 1935. The birth in death, the ritual murder of the Holy King or High Priest, the complementarity of the sexes (for example the numbers 3 and 4 in the sum 7, the law that a culture's rise must inevitably be followed by its decline – these all are ideas that have determined the work of this researcher

  2. Vergleich der Imitation und Perzeption von Gesten der Finger, der Hand und des Fußes bei Patienten mit links- oder rechtszerebralen Läsionen

    OpenAIRE

    Strauß, Stefan

    2005-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, ein bestehendes Modell zur Imitation von bedeutungslosen Gesten zu überprüfen und einen Test für die Imitation und Perzeption von Fußstellungen zu entwickeln, und in dieses Modell zu integrieren. Untersucht wurde prospektiv eine Stichprobe von 50 Patienten mit linkszerebralen (LZL) oder rechtszerebralen Läsionen (RZL) und 20 Kontrollpersonen. Patienten mit LZL haben bei der Imitation der Handstellungen mehr Schwierigkeiten als solche mit RZL, bei der Imitation der Fußs...

  3. Optimization of the DEC-air handling process. Final report; Optimierung der Komponenten des DEC-Klimasystems. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franzke, U.; Stangl, M.

    2000-02-15

    The energy consumption of buildings caused by air conditioning is high. The main reason is the using of refrigeration machines for dehumidification under the dew point. A reduction of the energy consumption is possible in case of using of desiccant dehumidification. A desiccant cooling air handling unit realizes the dehumidification by desiccants. Further more a heat recovery wheel and a humidifier are necessary. In the framework of the project the desiccant wheel and a high-pressure humidifier are investigated. A refrigeration machine was installed only for theoretical investigations. The investigation was done in the theoretical and experimental way. A new simulation model was developed. The measurement values are used for the verification of the mathematical simulation. In the framework of the project the performance characteristics of the desiccant wheel and the humidifier are optimized. As a result the regeneration temperature is now lower than at the beginning of the work. The humidifier capacity is in the same range at lower fresh water consumption. The components of the desiccant cooling air-handling unit were optimized according their performance characteristic. For the company Klingenburg the market chances will increase in case of more applications. (orig.) [German] Die Klimatisierung von Gebaeuden ist in aller Regel mit einem grossen Energieaufwand verbunden. Hauptursache dafuer ist die Verwendung der Entfeuchtung durch Taupunktunterschreitung unter Nutzung von Kaeltemaschinen. Eine Verringerung des Energieaufwandes ist nur durch Einsatz der sorptiven Luftentfeuchtung moeglich. Eine DEC-Klimaanlage realisiert die Luftentfeuchtung mit Hilfe der Sorption. Sie setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden besonders der Sorptionsregenerator und der Kaltdampfgenerator sowohl experimentell als auch theoretisch untersucht und optimiert. Als ergaenzende Systemkomponente kommt die Kaeltemaschine hinzu, die jedoch

  4. New possibilities for increasing marketability of combined traffic with semitrailers; Neue Wege zur Steigerung der Marktfaehigkeit des Kombinierten Verkehrs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stumpe, F. [Technische Hochschule Aachen (DE). Hochschuldidaktisches Zentrum (HDZ)

    2001-05-01

    Combined cargo transport (KV) is one of numerous possibilities to move good transports from the street to rails. It offers environmentally friendly and sustainable transport through advantageous main rail segments between terminals combined with the flexibility of highway transport in pre- and post segments to the terminals. However, the technological advantage of highways in the area of the vehicles must be leveled. A solution to bridge the technological gap between rail and highway vehicles used in combined cargo transport is sought within the scopes of the project SAIL (semitrailers in advanced intermodal logistics), sponsored by the European Commission, in which all parties participating in the transport chain cooperate and introduce their specifications. This article reports on the process and the previous results of this project. (orig.) [German] Das stetig zusammenwachsende Europa stellt nach der Einfuehrung des gemeinsamen Wirtschaftsraumes und der einheitlichen Waehrung mit seinen mehr als 35 Staedten ueber 1. Mio. Einwohner und insgesamt mehr als 500 Mio. Menschen hohe Anforderungen an die Versorgung der Bevoelkerung. Logistische Konzepte muessen angepasst und erneuert werden, um die Versorgung mit den gewuenschten Guetern sicher zu stellen. Seitens der Technik muessen neue Transportkapazitaeten bereitgestellt werden, die den physikalischen Warentransport durchfuehren. Hierbei ist heute der Strassengueterverkehr der Innovationstraeger; er bringt mit seinen Standards andere Verkehrstraeger in Zugzwang. (orig.)

  5. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  6. Evaluation des Sphingolipid- und IL-33/ST2-Signalwegs als Quelle für diagnostische Biomarker für die limitierte Form der systemischen Sklerose

    OpenAIRE

    Wagner, Annika

    2015-01-01

    Die Pathophysiologie der systemischen Sklerose (Sklerodermie, SSc) ist bisher unvollständig erforscht. Die Sklerodermie ist eine immun-mediierte Systemerkrankung, gekennzeichnet durch eine Fibrose des Bindegewebes. Die unklare Pathophysiologie erschwert eine frühzeitige Diagnose und therapeutische Intervention bei den Patienten. Es wird angenommen, dass die vaskulären Endothelzellen, insbesondere die der mikrovaskulären Gefäße, eine wichtige Rolle zu Beginn der Erkrankung einnehmen. Erste sic...

  7. Bernburg salt mine - complex utilisation strategies for a saliniferous deposit; Das Salzwerk Bernburg - Moeglichkeiten der komplexen Nutzung des Salinars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hiltscher, A. [Kali und Salz GmbH, Bernburg (Germany)

    2002-02-12

    The Bernburg salt mine of the Kali und Salz GmbH has passed through different development stages since 1912. The mine is the last one still in production in an area, in which the era of world potash mining began on 31 January 1852 with the start of sinking of the von Manteuffel shaft. The operations at the mine comprise the traditional extraction and processing of rock salt, the production by solution in circulating water in the saliniferous deposit, the construction and operation of energy source storage caverns, the production of common salt and the underground utilisation of waste. (orig.) [German] Seit dem Jahr 1912 hat das Salzwerk Bernburg der Kali und Salz GmbH verschiedene Entwicklungsetappen durchlaufen. Der Bergwerksbetrieb ist der letzte noch in Foerderung stehende Betrieb in einem Revier, in dem am 31. Januar 1852 mit dem Teufbeginn des Schachts von Manteuffel das Zeitalter des Weltkalibergbaus begann. Die Arbeitsgebiete des Werks umfassen die traditionelle Gewinnung und Verarbeitung von Steinsalz, die solende Gewinnung im Salinar, die Herstellung und den Betrieb von Energietraegerspeicherkavernen, die Erzeugung von Siedesalz sowie die untertaegige Verwertung von Abfaellen. (orig.)

  8. Klinische Wirkung des Crataegus-Extraktes Li 132 bei der Therapie der Herzinsuffizienz im Stadium II der New York Heart Association. Eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie an n=73 Patienten

    OpenAIRE

    Alexander, Andreas

    1996-01-01

    Weißdorn-Extrakte werden seit rund 700 Jahren in der Medizin als Therapeutika eingesetzt. Durch die genaue Beschreibung ihrer Wirkungen hat sich im Verlauf dieser Zeit ein Anwendungsgebiet besonders herauskristallisiert. Bestimmte Crataegus-Inhaltsstoffe wie auch Gesamtauszüge vermögen Klinik und Befindlichkeit von Patienten zu verbessern, die an einer noch nicht digitalisbedürftigen Herzinsuffizienz leiden. Das Ziel dieser Studie bestand darin, den therapeutischen Wert des Präparates ...

  9. [Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die architektur des Deutschens Ordens im Pressen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus: Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die Architektur des Deutschen Ordens in Preussen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik (=Archäologie und Geschichte im Ostseeraum; Archaeology and History of the Baltic 6) Rahden : Verlag Marie Leidorf, 2009. S. 209-219. Saksa Ordu arhitektuurist Preisi- ja Liivimaal

  10. [Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die architektur des Deutschens Ordens im Pressen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus: Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die Architektur des Deutschen Ordens in Preussen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik (=Archäologie und Geschichte im Ostseeraum; Archaeology and History of the Baltic 6) Rahden : Verlag Marie Leidorf, 2009. S. 209-219. Saksa Ordu arhitektuurist Preisi- ja Liivimaal

  11. Concept for long-time integrity assurance illustrated by a steam generator and the volume control system of the nuclear power plant Neckarwestheim; Gesamtkonzept zur langfristigen Absicherung der Integritaet am Beispiel des Dampferzeugers und des Volumenregelsystems des GKN

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartonicek, J.; Zaiss, W. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH, Neckarwestheim (Germany); Broecker, B. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany)

    1998-11-01

    Ensuring integrity of safety-relevant components or systems over their serviceable life is a legal requirement. A decisive factor within the established system for integrity assurance is whether there is sufficient information available about inservice degradation mechanisms, and whether this information is taken into account in component or system designing. The design relies on existing specifications or data reflecting the then current knowledge. This is why existing knowledge has to be updated in response to new knowledge obtained from plant operation, and negative effects revealed have to be eliminated by appropriate measures. Damage to components is caused by real loads occurring during operation, or real local conditions in the system, so that inservice monitoring of local conditions and causes leading to damage is a priority task. The information obtained from monitoring can be taken as a basis for modifying the operating mode and documenting the current status of the system. Another redundant measure is monitoring of the consequences of a degradation during operation, this task primarily relying on non-destructive examinations. The efficiency of this measure decisively depends on the available knowledge of possible damaging mechanisms, i.e. monitoring of causes. A comprehensive concept for ensuring long-time integrity will encompass the above quality monitoring and evaluation activities, operation-induced impact and damage monitoring and documentation, and updating of the data representing current knowledge. (orig./CB) [Deutsch] Bei sicherheitstechnisch wichtigen Komponenten bzw. Systemen ist die Integritaet im Betrieb zu gewaehrleisten. Dabei ist entscheidend, ob die betrieblichen Schadensmechanismen ausreichend bekannt sind und bei der Auslegung auch entsprechend beruecksichtigt wurden. Die Auslegung erfolgt aufgrund von Spezifikationen bzw. Annahmen, die den jweiligen Kenntnisstand widerspiegeln. Die Aenderungen des Kenntnisstandes im laufenden Betrieb

  12. Economic and technical aspects the decarbonisation of the heat sector; Wirtschaftliche und technische Aspekte der Dekarbonisierung des Waermesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohrig, Kurt; Hoffmann, Clemens; Gerhardt, Norman [Fraunhofer IWES, Kassel (Germany); Schmidt, Dietrich; Schumacher, Patrick [Fraunhofer IBP, Stuttgart (Germany); Henning, Hans Martin; Palzer, Andreas [Fraunhofer ISE, Freiburg (Germany); Lechtenboehmer, Stefan [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    2016-05-15

    The transformation of the energy system to a de-carbonized energy supply requires a coordinated interaction between the sectors electricity, heat and transport. Thereby, the coupling of the electricity sector with the heating sector is one of the key measures in the transformation. The inclusion of wind and solar energy in the grid can be optimized by exact feed in forecasts, the coupling to the heat sector by means of heat pumps and power-to-heat (heater) allows more flexibilisation of the demand side. This interaction is made possible by intelligent solutions of systems engineering and power management. The development of appropriate incentives, market mechanisms and business models is also required, to make this coupling also economic successful. The contribution present die 80% scenario for the year 2050 created in the research project ''Interaction RES electricity, heat and transport'' and gives examples of future requirements and developments on this topic. [German] Die Transformation des Energieversorgungssystems zu einer de-karbonisierten Energiebereitstellung bedingt ein koordiniertes Zusammenspiel der Sektoren Strom, Waerme und Verkehr. Dabei ist die Kopplung des Stromsektors mit dem Waermesektor eine der entscheidenden Massnahmen bei der Transformation. Die Aufnahme von Wind- und Sonnenenergie in das Netz kann durch genaue Einspeiseprognosen optimiert werden, die Kopplung zum Waermesektor mittels Waermepumpen und Power-to-Heat (Heizstab) ermoeglicht die weitere Flexibilisierung der Nachfrageseite. Diese Interaktion wird durch intelligente Loesungen der Systemtechnik fuer das Energie- und Netzmanagement ermoeglicht. Die Entwicklung von entsprechenden Anreizsystemen, Marktmechanismen und Geschaeftsmodellen ist ebenfalls erforderlich, um diese Kopplung auch wirtschaftlich erfolgreich zu gestalten. Der Beitrag stellt das im Forschungsvorhaben ''Interaktion EE-Strom, Waerme und Verkehr'' erstellte 80 %-Szenario fuer das

  13. Westliche Jugendliche im Bann des Islamischen Staates - Radikalisierende Inhalte der IS-Propaganda am Beispiel der Onlinemagazine Dabiq und Rumiyah

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maximilian Kiefer

    2016-12-01

    Full Text Available Der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS gelingt es, in großer Zahl westliche Jugendliche zu radikalisieren, die, ob als Einzeltäter oder innerhalb eines Netzwerkes eine potentielle Sicherheitsbedrohung im Inneren westlicher Länder darstellen. Sicherheitsstrategien sollten daher das Phänomen der Radikalisierung Jugendlicher in den eigenen Ländern besonders berücksichtigen. Um auf den IS zugeschnittene Maßnahmen in den Bereichen Prävention, Intervention und Deradikalisierung entwickeln zu können, ist eine umfassende Kenntnis potentiell radikalisierender Motive, die mittels der IS-Propaganda an Jugendliche herangetragen werden, nötig. An dieser Stelle setzt unsere Arbeit an, in der wir das Leitmedium der IS-Propaganda, das Onlinemagazin „Dabiq“, auf radikalisierende Inhalte untersuchen. Aufbauend auf die Arbeiten von Autoren aus der Radikalisierungsforschung nutzen wir ein deduktiv abgeleitetes Kategoriensystem zur Untersuchung der Motive individueller Radikalisierung in der IS-Propaganda. Die Ergebnisse zeigen, dass „Dabiq“ alle aus der Radikalisierungsforschung bekannten Motive anspricht. Allerdings stellen wir eindeutige Schwerpunktsetzungen fest: Die Motive „Feindbilder“ und „Klares Regelwerk“ sind die zentralen Kategorien, die durchgehend besonders oft auftreten. Die Feindbilder können dabei weiter differenziert werden in (1 den Westen und seine Verbündeten, (2 andere jihadistische Gruppen, (3 andere Religion(sgemeinschaften. Zwei Ausgaben weichen von dieser Schwerpunktsetzung ab. In diesen steht die positive Eigendarstellung, einerseits in Form der Betonung der eigenen Errungenschaften, andererseits in Form eines Selbstverständnisses als Avantgarde, im Vordergrund. Darüber hinaus beschreiben wir detailliert die spezifische inhaltliche Ausgestaltung dieser Motive. Ein Vergleich mit dem Magazin Rumiyah setzt unsere Ergebnisse in einen aktuellen Bezug. Mit den Erkenntnissen unserer Arbeit möchten wir Ma

  14. Der Quickborn im "3. Reich" : über das Verhältnis des Niederdeutschen zum Hochdeutschen und Niederländischen

    OpenAIRE

    Rohde, Wolfgang Hrsg.

    1999-01-01

    Seit nunmehr über 90 Jahren ist der Quickborn ein einflußreiches Periodikum für Leute mit Interesse an niederdeutscher Sprache, Literatur und/oder Bewegung. Der Quickborn war ferner Teilnehmer und Gegenstand des kulturellen und politischen Diskurses während des "3. Reiches". Personen der "Niederdeutschen Bewegung" betrachteten ihre Sprache ("niederdeutsch") sehr häufig als eine Brücke zu anderen germanischen Sprachen (und ihren Sprechern!), besonders zu niederländisch (engl. Dutch), d.h. nied...

  15. Tartu fotograafid ja Õpetatud Eesti Seltsi muuseumi fotokogu 19. sajandil / Tartuer Fotografen und die Fotosammlung des Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tõnis Liibek

    2011-01-01

    Full Text Available Im Jahre 1951 gelangte der größte Teil der Fotosammlung des vormaligen Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft (GEG ins Estnische Historische Museum, wo er bis heute aufbewahrt wird. Im Artikel ist beschrieben, wie diese Fotosammlung im 19. Jahrhundert zu Stande gekommen ist. Daneben werden die damaligen Fotografen in Tartu vorgestellt.Es ist bekannt, dass erste Wanderfotografen das Gebiet des heutigen Estlands im Jahre 1843 erreichten, erste Nachrichten von Fotografen in Tartu stammen aus dem Jahr 1844. Dennoch hat die GEG erst in der Mitte der 1850er Jahren angefangen, Fotografien oder Lichtbilder gezielt zu sammeln. In den 1850er Jahren sind insgesamt nur drei Fotos aufgenommen worden; und Anfang der 1870er Jahre besaß das Museum der GEG dann nur etwa 30 Fotografien. Von diesen sind von den Tartuer Fotografen selbst mehr als 20 Fotos dem Museum gestiftet worden. Auch in den folgenden Jahrzehnten sind nur einzelne Fotos vom Museum gesammelt worden. Obwohl die Mitglieder der GEG sich mehrfach dafür aussprachen, dass man die lokale Kultur auch fotografisch festhalten sollte, folgten von Seiten der GEG keine bemerkenswerten Unternehmungen in dieser Sache.Heute sind die meisten der im 19. Jahrhundert gesammelten und aus dem Museum der GEG stammenden Fotos im Estnischen Historischen Museum gut erhalten. Insgesamt sind es mehr als 1600 Fotos, die aus dem Museum der GEG ins Estnische Historische Museum übernommen wurden, darunter auch Aufnahmen aus dem 20. Jahrhundert. Den größten Anteil machen Fotos von Lehrkräften der Tartuer Universität aus, so etwa 300 Stück, ca. 20 Fotos gibt es von Tartuer Studenten. An die 300 Aufnahmen zeigen die Stadt Tartu – einzelne Gebäude oder Straßen- und Stadtansichten. Dazu gibt es etwa 50 Fotos von Burgen, 30 Fotos von Kirchen und Aufnahmen von anderen estnischen Städten. Einen größeren Bestand machen die Postkarten aus dem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus; drei Fotoalbumen sind

  16. Frühkontinenz nach radikaler Prostatektomie unter Berücksichtigung des Zeitpunktes der postoperativen Entfernung des transurethralen Dauerkatheters

    OpenAIRE

    Simonis, Kathrin

    2012-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde an 139 konsekutiven Patienten, die im Jahr 2008 radikal prostatektomiert wurden, prospektiv untersucht, ob sich die verzögerte Katheterentfernung bei Anastomoseninsuffizienz nachteilig auf die Frühkontinenz auswirkt. Das mittlere Alter betrug in beiden Gruppen 65 Jahre. Routinemäßig wird in unserer Klinik am 5. postoperativen Tag ein Zystogramm durchgeführt. Bei Dichtigkeit der Anastomose wird der ...

  17. Digitalisierung der vollständigen deutschsprachigen Zeitungen des 17. Jahrhunderts in der SuUB Bremen: Ein Werkstattbericht

    National Research Council Canada - National Science Library

    Maria Hermes; Maria Elisabeth Müller

    2014-01-01

    Seit Mai 2013 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Pilotprojekte zur Digitalisierung historischer Zeitungen in vier Bibliotheken Deutschlands, darunter in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen...

  18. Konversion des kulturellen Erbes für die Forschung: Volltextbeschaffung und -bereitstellung als Aufgabe der Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Stäcker

    2014-12-01

    Full Text Available Mit der Transformation des gedruckten Buch zum elektronischen Text verändern sich zentrale Rahmenbedingungen der Bibliothek. Die theoretischen Grundlagen des ‚Buches‘ müssen unter dem Gesichtspunkt des Digitalen neu durchdacht und auf ihre praktischen Konsequenzen hin geprüft werden. Vor allem die Transitivität, spezifische Schriftlichkeit und Prozessierbarkeit elektronischer Texte sind Eigenschaften, die Konsequenzen für eine ganze Reihe bibliothekarischer Kernaufgaben haben. Mit Blick auf das kulturelle Erbe, das in Bibliotheken verwahrt wird, stellt sich die Aufgabe, auf diesen Paradigmenwechsel angemessen zu reagieren und Sorge dafür zu tragen, dass das schriftliche und gedruckte Kulturgut auch in einer adäquaten maschinenlesbaren Form zur Verfügung steht. Nach gut 10 Jahren erfolgreicher Imagedigitalisierung muss daher jetzt, nach der Entwicklung entsprechender Techniken der nächste Schritt zur Herstellung, Aufbereitung und Bereitstellung von Volltext getan werden, um neuen, sich aus der digitalen Wende ergebenden Forschungsanforderungen und Forschungsfragen, die sich mit Begriffen wie Stilometrie, Clusteranalyse, Topic Modeling etc. verbinden, zu genügen. Den Bibliotheken wächst vor diesem Hintergrund in der Transformation des schriftlichen Kulturgutes und Bereitstellung von Volltexten eine neue Aufgabe zu. Sie können darin einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer Infrastruktur für eine digital arbeitende Geistes- und Kultwissenschaft bzw. die Digital Humanities leisten. The transformation of the book into an electronic text has led to constitutive changes in the functional frameworks of the library. Basic concepts of the notion of the ‘book’ have to be reconsidered and to be evaluated in view of the practical consequences. Above all, the transitivity of such texts, the specific mode of writing employed, and their ability to be processed are aspects that have considerable impact on several core tasks of the library. In

  19. Ideas. A History: From Fire to Freud. 2. ed.; Ideen. Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watson, P.

    2005-07-01

    In this hugely ambitious and exciting book Peter Watson tells the history of ideas from prehistory to the present day, seeking a new way to tell the history of the world. The book begins over a million years ago with a discussion of how the earliest ideas might have originated. Looking at animal behaviour that appears to require some thought tool-making, territoriality, counting, language (or at least sounds), pairbonding Peter Watson moves on to the apeman and the development of simple ideas such as cooking, the earliest language, the emergence of family life. All the obvious areas will be tackled the Ancient Greeks, Christian theology, the ideas of Jesus, astrological thought, the soul, the self, beliefs about the heavens, the ideas of Islam, the Crusades, humanism, the Renaissance, Gutenberg and the book, the scientific revolution, the age of discovery, Shakespeare, the idea of Revolution, the Romantic imagination, Darwin, imperialism, modernism, Freud right up to the present day and the internet. (orig./GL) [German] Beginnt die Ideengeschichte der Menschheit, als die Fruehmenschen erstmals Feuer machen, vor ca. 1,8 Millionen Jahren? Oder schon mit dem ersten Faustkeil vor etwa 2,5 Millionen Jahren? Warum entwickelte sich vor 40 000 Jahren eine komplexe Sprache? Wie kamen das Minus- und das Plus-Zeichen in die Vorstellungswelt, und wie entstand das Bild vom Paradies? Peter Watson laedt ein zu einer Expedition durch die abenteuerliche Welt menschlicher Ideen. Vom ersten Feuer, dem ersten Werkzeug und den ersten Worten ueber die Geburt der Goetter, die ersten Gesetze und die Entwicklung grosser Zentren von Wissen und Weisheit bis hin zu den umwaelzenden Ideen der Moderne: das Groesste und das Kleinste, das Selbst-Bewusstsein des Individuums und die Entdeckung des Unbewussten. Dabei ordnet Watson die riesige Materialfuelle nach drei zentralen Ideen, die fuer ihn die Geschichte der Menschheit praegen: die Seele, mehr als die Idee von einem Gott, Europa, mehr als das

  20. DIE ERFORSCHUNG DER VEGETATIONSDYNAMIK IN DEN NORDWESTEN DES BANATS (KREIS TEMESCH, RUMÄNIEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Fizitea

    2004-01-01

    Full Text Available Die Evolution und Aufeinanderfolge der Vegetationsvereine erfolgte in enger Verbindung mit den pädoklimatischen und zooantropischen Faktoren. Die Periode der antropogenen Vegetation wird charakterisiert durch die Vorherrschaft der gezüchteten Arten, welche zur Verbreitung der Agrophytozönosen sowie der ruderolen und segetalen Vegetation führte und somit die vorherigen Phytozönosen ersetzt.

  1. Lernen und Prüfen mit virtuellen Patienten am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg: Ergebnisse der Evaluation im Rahmen des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tönshoff, Burkhard

    2009-02-01

    Full Text Available Einleitung: Elektronische virtuelle Patienten kommen in der medizinischen Ausbildung zunehmend zum Einsatz. Evaluationen zur umfassenden curricularen Einbindung dieser innovativen E-Learning-Programme liegen bisher nicht vor. Methoden: Virtuelle Patienten wurden entsprechend wichtiger didaktischer Prinzipien gestaltet und seit Jahren sowohl zum Lernen als auch Prüfen im Rahmen des regulären Unterrichts von Medizinstudierenden in der Kinderheilkunde eingesetzt. Dieses Projekt wurde anhand eines Fragebogens des Kompetenzzentrums E-Learning Baden-Württemberg (Ulm evaluiert. Die Stichprobe bestand aus Studierenden des Pädiatrie-Moduls 4 (n=28, die dieses Modul an der Universität Heidelberg vom 25.6.–19.7.07 absolvierten. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 93%. Die Ergebnisse zeigten eine sehr hohe Akzeptanz, Relevanz und Anwenderfreundlichkeit, einen sehr hohen Grad der Integration in das Gesamtcurriculum und einen sehr guten Lernerfolg. Das Projekt erhielt aufgrund der Bewerbungsunterlagen und der Evaluationsergebnisse den 1. Platz des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007. Diskussion: Die Stichprobe ist klein. Sie bestätigt jedoch die Ergebnisse vorangegangener systematischer Evaluationen mit großen Studierendenzahlen. Fazit: Die umfassende curriculare Einbindung virtueller Patienten wird von Studierenden als sinnvoll und das praxisnahe Lernen unterstützend angesehen.

  2. „Unsere tägliche Sendung von der Banalität des Bösen“. Der postmoderne Konflikt in Elfriede Jelineks und Luis Buñuels Würgeengel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aline Vennemann

    2011-12-01

    Full Text Available Civilité et barbarie vont de pair. C’est ce que nous suggèrent le cinéaste espagnol Luis Buñuel et la dramaturge autrichienne Elfriede Jelinek dans leurs versions postmodernes de l’Ange exterminateur. En se réclamant de l’allégorie biblique de l’ange mortifère (Todesengel, ils esquissent une société en rupture avec la conception traditionnelle. Ce portrait d’une société que l’on pourrait qualifier de « post-civilisée » invite à repenser, à partir des deux œuvres fictionnelles, le conflit social qui résulte d’une remise en question radicale des normes sociales de l’Occident.Zivilisiertheit und Barbarei bilden einen gemeinsamen Nexus. Dies suggerieren der spanische Regisseur Luis Buñuel und die österreichische Autorin Elfriede Jelinek in ihren postmodernen Fassungen des Würgeengels. Auf die biblische Figur des Todesengels rekurrierend skizzieren sie eine Gesellschaft, die deutlich mit der traditionellen Selbstauffassung bricht. Das Porträt jener Gesellschaft, die man als „post-zivilisiert“ bezeichnen könnte, lädt dazu ein, den sozialen Konflikt, der sich aus der radikalen Infragestellung der westlichen Gesellschaftsnormen ergibt, anhand der zwei fiktionalen Werke zu überdenken.

  3. Landschaftsbereiche der Provinz Latina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luigi Piemontese

    2012-08-01

    Full Text Available Das Konzept der Landschaft setz sich zusammen aus verschiedenen Bezugspunkten und Interpretationen, je nach dem Blickpunkt, und ihre Wahnehrung veraendert sich je nach der verschiedenartigen Brille mit der man sie sieht. Der Artikel, geht von der Definition der Landschaft aus, wie sie in der Eurpaischen Konvention zitiert ist :“ Ein Teil des Landes, wie es von seinen Volk gesehen ist, dessen Charakter geformt ist aus naturlichen und menschlichen Faktoren und deren Wechselverhaeltnis”. Er wird fortgefuehrt mit der Identifikation der Landschaftsbereiche der Provinz Latina, die angesehn werden sollen als klimatisch, litologisch und morphologisch aenliche Landschaftsportionen, in denen erstens die Merkmale der Flora und Fauna klar werden und an zweiter Stelle, durch den Gebrauch des Territoriums und die Veraendungen mit denen er es gezeichnet hat, das Tun des Menschen. Die Methodik ruht teilweise auf der Klassifizierung des Territoriums, ausgearbeitet von C.Blasio und dem Konkretfall angeglichen.

  4. Neustart des LHC die Teilchenphysik hinter der Weltmaschine anschaulich erklärt

    CERN Document Server

    Knochel, Alexander

    2016-01-01

    In diesem essential gibt Alexander Knochel einen Überblick über aktuelle Probleme und offene Fragen der Teilchenphysik und Kosmologie und erläutert, wie der Large Hadron Collider zu ihrer Klärung beitragen kann. Dazu nimmt der Autor den Leser mit auf einen Streifzug durch neue physikalische Phänomene, die Grenzen unserer bisherigen Theorien und theoretische Überlegungen, was uns bei diesen bisher im Labor unerreichten Energieskalen erwarten könnte. Es wird spannend, denn der leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt, der Large Hadron Collider, läuft wieder mit Rekordenergie!

  5. Perspectives for the development of intermodel transport in a new railroad paradigm; Entwicklungsperspektiven des Kombinierten Verkehrs in einem neuen Paradigma der Eisenbahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, J. [TransCare Umweltvertraegliche Verkehrskonzepte GmbH, Wiesbaden (Germany)

    2000-07-01

    Intermodal transport systems may help to solve current transportation problems. The conception is discussed using both the railway paradigm and an new paradigm. [German] Die Situation im Verkehrsbereich hat gegenwaertig einen Punkt erreicht, an dem der Transport von Personen und Guetern nicht nur Probleme loest, sondern selbst zum Problem geworden ist. Dabei wird der Kombinierte Verkehr Schiene/Strasse oft als Hoffnungstraeger der Bahn bezeichnet. Im Rahmen dieses Beitrages wird die Konzeption des Kombinierten Verkehrs sowohl unter dem bisherigen Paradigma der Eisenbahn, als auch unter einem neuen Paradigma skizziert. (orig.)

  6. The role of radiotherapy in the treatment of meningeal melanocytoma; Die Rolle der Strahlentherapie bei der Behandlung des Meningealen Melanozytoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D.; Fehlauer, F.; Alberti, W. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany); Schild, S. [Mayo Clinic, Scottsdale, Arizona (United States). Dept. of Radiation Oncology; Tatagiba, M. [Klinik fuer Neurochirurgie, Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen (Germany); Molina, H. [Clinica y Maternidad Suizo-Argentina, Buenos Aires (Argentina). Lab. of Neuropathology

    2004-07-01

    Because of its great rarity an optimal therapeutic regime for this entity has yet to be found. This holds especially for the role of radiotherapy following incomplete resection. The present analysis compares four therapeutic regimes in terms of local control and survival, thus contributing to the formulation of an optimal treatment concept. [German] Angesichts der grossen Seltenheit dieser Entitaet ist das optimale Therapieregime bislang nicht hinreichend geklaert. Dies gilt insbesondere fuer die Rolle der Strahlentherapie nach inkompletter Resektion. Die vorliegende Analyse vergleicht vier Therapieschemata im Hinblick auf die lokale Kontrolle und das Gesamtueberleben, um einen Beitrag zur Definition eines optimalen Behandlungskonzepts zu leisten. (orig.)

  7. How to survive - Fachreferat in der funktionalen Einschichtigkeit oder die Form ist nur ein Teil des Ganzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Martin-Konle

    2015-10-01

    Full Text Available Die Ablösung des zweischichtigen Bibliothekssystems hin zur funktionalen Einschichtigkeit führte in der Universitätsbibliothek Gießen auch zu einer Aktivierung des Fachreferates. Während die Erwerbung seit 2002 durch das exklusive Vorschlagsrecht der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geprägt ist und die Sacherschließung inklusive Aufstellungssystematik immer stärker fremddatenorientiert erfolgt, ist das Fachreferat im Bereich der Informationskompetenz-Angebote äußerst präsent. Die administrativen Gegebenheiten haben in Gießen die notwendigen Umstrukturierungen im „klassischen“ Fachreferat befördert. Aber freiwerdende Kapazitäten werden zukünftig bevorzugt projektbezogen in die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen einfließen müssen. The transformation of the two-track library system into functional one-track at Giessen university library also had activating effects on the subject librarians. While the acquisition has been dominated by the scientists since 2002 and subject indexing is more and more often done by using external data, today the subject librarians are highly engaged in workshops and lessons regarding information literacy. The administrative conditions have promoted the necessary restructuring within this staff group. Freed-up capacities should be used in projects developing innovative services in the future.

  8. Importance of PET/CT for imaging of colorectal cancer; Stellenwert der PET/CT zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meinel, F.G.; Schramm, N.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Rist, C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Haug, A.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-06-15

    Fluorodeoxyglucose-positron emission tomography/computed tomography (FDG-PET/CT) has emerged as a very useful imaging modality in the management of colorectal carcinoma. Data from the literature regarding the role of PET/CT in the initial diagnosis, staging, radiotherapy planning, response monitoring and surveillance of colorectal carcinoma is presented. Future directions and economic aspects are discussed. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and FDG-PET for colorectal cancer and endorectal ultrasound for rectal cancer. Combined FDG-PET/CT. While other imaging modalities allow superior visualization of the extent and invasion depth of the primary tumor, PET/CT is most sensitive for the detection of distant metastases of colorectal cancer. We recommend a targeted use of PET/CT in cases of unclear M staging, prior to metastasectomy and in suspected cases of residual or recurrent colorectal carcinoma with equivocal conventional imaging. The role of PET/CT in radiotherapy planning and response monitoring needs to be determined. Currently there is no evidence to support the routine use of PET/CT for colorectal screening, staging or surveillance. To optimally exploit the synergy between morphologic and functional information, FDG-PET should generally be performed as an integrated FDG-PET/CT with a contrast-enhanced CT component in colorectal carcinoma. (orig.) [German] Die Fluordesoxyglukose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) hat in den letzten Jahren zunehmende Bedeutung zur Bildgebung des kolorektalen Karzinoms erlangt. In diesem Beitrag stellen wir den Stand der Literatur zur Rolle der PET/CT bei Screening, Staging, Bestrahlungsplanung, Beurteilung eines Therapieansprechens und Nachsorge des kolorektalen Karzinoms dar. Zudem wird auf gesundheitsoekonomische Aspekte und zukuenftige Entwicklungen eingegangen. CT, MRT, FDG-PET, beim Rektumkarzinom zusaetzlich endorektaler Ultraschall. Kombinierte FDG-PET/CT. Waehrend

  9. PET-CT for nuclear medicine diagnostics of multiple myeloma; PET-CT in der nuklearmedizinischen Diagnostik des multiplen Myeloms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dimitrakopoulou-Strauss, A. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Klinische Kooperationseinheit Nuklearmedizin, Heidelberg (Germany)

    2014-06-15

    Functional or morphofunctional imaging modalities are used in myeloma patients for the diagnosis and therapy management within research protocols. Despite new staging criteria, which take into account the viability of a myeloma lesion, positron emission tomography (PET) is not used routinely. The impact of PET is therefore open. The role of PET and PET computed tomography (PET-CT) for the diagnosis and therapy management is discussed. The use of PET with 18F-fluorodeoxyglucose (FDG) allows the measurement of viable myeloma lesions and correlates with the stage of disease. A negative FDG examination correlates with a better prognosis. Furthermore, the number of focal lesions as well as the whole functional volume of myeloma lesions in FDG have a prognostic impact. Several studies have demonstrated the impact of FDG for the assessment of therapy monitoring and show that FDG is an earlier indicator for therapy response as compared to magnetic resonance imaging (MRI). The CT component of the new hybrid systems allows the assessment of osteolytic lesions in CT and their viability in FDG. The combination of PET with an MRT scanner allows the simultaneous measurement of bone marrow infiltration, focal lesions and their viability. The use of modern hybrid scanners, such as PET-CT and PET-MRT facilitates the simultaneous measurement of viable myeloma lesions, osteolytic lesions and bone marrow infiltration in the whole body; therefore, it is expected that these imaging modalities will play a greater role both in diagnosis and therapy management. (orig.) [German] Funktionelle oder morphologisch-funktionelle bildgebende Verfahren werden in der Diagnostik und im Therapiemanagement des multiplen Myeloms (MM) primaer fuer wissenschaftliche Zwecke eingesetzt. Ein routinemaessiger klinischer Einsatz ist trotz neuer Stadieneinteilung nicht erfolgt. Die Wertigkeit der Positronenemissionstomographie (PET) ist noch offen. Die Rolle von PET und PET-CT fuer die Diagnostik und das

  10. Investigation of the feasibility of the solar-/geothermally-assisted heat supply system Gesotherm S; Untersuchung der Durchfuehrbarkeit des solar-/ geothermisch gestuetzten Waermeversorgungssystems Gesotherm S

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebisch, H. [EKT Energie und Kommunal-Technologie GmbH, Berlin (Germany)

    1998-12-31

    The project has been running since 1st March 1998 and is supposed to investigate the technical feasibility and economic efficiency of the Gesotherm S heat supply system in the residential area Berlin-Biesdorf/Habichtshorst (1,000 flats). Main points of investigation are: proof of feasibility and geothermal analysis of the deep pit; analysis of storage possibilities and technical synergies of combined solar-geothermal operation; determination of the regenerative supply ratio; calculation of economic efficiency; estimation of cost-saving potentials. The whole system is simulated for these studies. A new simulation model was developed for the pit. Simulations are based on the SMILE-simulation environment developed by the Technical University of Berlin. First estimates indicate costs of DM 200 per MWh without subsidies. (orig.) [Deutsch] Mit dem seit 1. Maerz 1998 laufenden Vorhaben soll die technische Realisierbarkeit und wirtschaftliche Attraktivitaet des Waermeversorgungssystems Gesotherm S am Beispiel der Nahwaermeversorgung eines Wohngebietes (ca. 1.000 WE) in Berlin-Biesdorf/Habichtshorst umfassend untersucht werden. Schwerpunkte der Untersuchung: - Machbarkeitsnachweis und geothermische Analyse der Tiefensonde - Analyse der Speichermoeglichkeiten und der technischen Synergieeffekte des solar-/geothermischen Kombinationsbetriebes - Ermittlung der regenerativen Deckungsrate - Berechnung der Wirtschaftlichkeit - Abschaetzung der Kostensenkungspotentiale. Fuer die Untersuchung wird das Gesamtsystem simuliert. Speziell fuer die Tiefensonde wird ein neues Simulationsmodell entwickelt. Basis ist die, an der TU-Berlin entwickelte, Simulationsumgebung SMILE. Erste Abschaetzungen ergaben Waermekosten ohne Subventionen von unter 200 DM/MWh. (orig.)

  11. Comparison of the regulating system governing the power supply in England and Germany; Vergleich des Ordnungsrahmens der Stromversorgung in Deutschland und England

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfaffenberger, W.

    1994-11-01

    A characteristic feature of the German energy supply is that it newer came under a legally binding order that was in any way complete or uniform. A part of the necessary regularisation has always remained within the competence of the companies themselves. The Deutsche Verbundgesellschaft, for example, is an institution that emerged from a cooperation between power supply companies and is responsible for tasks that are important for the system as a whole, though it is not amenable to any political rules. In Great Britain the initial conditions for a `century reform` were particularly favourable. The privatisation of the formely state-owned supply system offered a good opportunity for a complete restructuring of the whole system and of the interplay between its individual subsystems. The present paper compares the most important aspects of the English and German systems from the viewpoint of competition. At the end it discusses the question of what can be learnt from the British reforms for the further development of the German system. (orig.) [Deutsch] Fuer die deutsche Energieversorgung ist charakteristisch, dass es niemals in der Geschichte zu einer vollstaendigen einheitlichen Gestaltung des gesamten Sektors durch den Gesetzgeber gekommen ist. Teile der notwendigen Regelsetzungen sind immer im autonomen Regelungsbereich der Unternehmen verblieben. So ist z.B. die Deutsche Verbundgesellschaft, die ja wichtige Aufgaben des Gesamtsystems uebernimmt, eine aus dem Zusammenwirken der Unternehmen entstandene Institution, die keiner politischen Regulierung unterliegt. In Grossbritannien war die Ausgangslage fuer eine `Jahrhundertreform` besonders guenstig: Die Privatisierung der vorher staatlichen Stromversorgung bot die Gelegenheit zu einer weitreichenden Neuordnung des Gesamtsystems und des Zusammenspiels der einzelnen Teilbereiche. Im Folgenden sollen die wesentlichen Aspekte des englischen und deutschen Systems unter dem Blickwinkel des Wettbewerbs verglichen werden

  12. Structural elements of mechanical engineering 1. Fundamentals of calculation and design of. 7. ed.; Konstruktionselemente des Maschinenbaus 1. Grundlagen der Berechnung und Gestaltung von Maschinenelementen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinhilper, W. [Kaiserslautern Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Maschinenelemente und Getriebetechnik; Sauer, B. (eds.) [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). Lehrstuhl fuer Maschinenelemente und Getriebetechnik

    2008-07-01

    This is the new edition of the well-known practical textbook for mechanical engineering. Students as well as practicians are introduced to the function and results of modern calculation programs which have become the backbone of modern engineering. The book provides a solid foundation for progressing to more detailed knowledge and special cases. The 11th editions has been revised and updated. New standards and calculation specifications have been taken into account, and the index has become more detailed. [German] Die Baende der Maschinen- und Konstruktionselemente von Steinhilper/Roeper haben sich als Standard-Lehrbuecher an Technischen Hochschulen durchgesetzt. Unter dem Titel Steinhilper/Sauer: Konstruktionselemente des Maschinenbaus wurde das Werk von einem ausgewiesenen Autorenteam aktualisiert und grundlegend ueberarbeitet. Gemaess dem Grundlagencharakter der Vorlesung wird der Schwerpunkt auf ableitbares, systematisiertes Wissen gelegt. Der vorliegende 1. Band befasst sich mit den Grundlagen des Konstruierens, der Berechnung und Gestaltung, sowie mit den Elementen Federn, Schrauben und Verbindungen, Wellen und Wellen-Nabenverbindungen. Die 7. Auflage stellt eine aktualisierte und berichtigte Fassung zur Verfuegung. Die beiden Baende des Lehrwerks umfassen das gesamte Spektrum der typischen Konstruktions- und Maschinenelemente. Die Inhalte sind auf die Ausbildung an Universitaeten und Technischen Hochschulen abgestimmt und gehen teilweise ueber das Grundlagenwissen hinaus. So stellen die beiden Baende auch fuer Ingenieure in der Praxis ein wertvolles kompaktes Nachschlagewerk dar. (orig.)

  13. Innovative applications of welding technology in the field of nuclear industry. Pt. 1. Along the nuclear fuel cycle; Innovative Anwendungsfelder der Schweisstechnik im Bereich der Nuklearindustrie. T. 1. Entlang des nuklearen Brennstoffkreislaufs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, Juergen [alfalang, Lippstatt (Germany)

    2013-07-01

    For the tungsten inert gas welding (TIG) in the nuclear industry special requirements apply. This part of the paper gives an overview and deals with the topics of welding technology in uranium enrichment and manufacturing of nuclear fuel. [German] Fuer das Wolfram-Inertgasschweissen (WIG) in der Nuklearindustrie gelten ganz besondere Anforderungen. Dieser Teil des Beitrags gibt einen Ueberblick und befasst sich mit den Themen Schweisstechnik bei der Urananreicherung und beim Herstellen von nuklearem Brennstoff.

  14. Zur Sozialgeschichte der Gerechtigkeit in der Neuzeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Koller Peter

    2014-12-01

    Full Text Available Der Beitrag verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Idee der Gerechtigkeit in der Neuzeit im Kontext des sozialen Wandels zu erhellen. Zu diesem Zweck wird nach einer einleitenden Erörterung des dieser Idee zugrundeliegenden Gerechtigkeitsbegriffs (1 zuerst das Projekt einer vertragstheoretischen Begründung einer gerechten staatlichen Ordnung in der frühen Neuzeit vor dem Hintergrund des Herausbildung des modernen Staates behandelt (2. Im Anschluss werden die theoretischen Leitideen und gesellschaftlichen Triebkräfte des Kampfes um bürgerliche Freiheit und demokratische Teilhabe beleuchtet (3, wovon ausgehend dann die Entstehung der heute vorherrschenden Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit einer näheren Betrachtung unterzogen wird (4. Der Beitrag endet mit einigen Bemerkungen über die Gerechtigkeitsprobleme der Gegenwart und die künftigen Herausforderungen im Kampf um Gerechtigkeit (5.

  15. The use of `Vortisep` separators in the natural gas industry; Einsatz des Vortisep-Abscheiders in der Erdgasindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinle, J. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1997-09-01

    Strictly speaking, the socalled `Vortisep` separator is a modified eddy tube which is called `vortex tube` in English or named after its inventors the Ranque-Hiltsch tube. After some intermediate stages, this Vortex tube was developed by the firm fo FILTRAN to its present form of the Vortisep. Only in this way can the Vortex tube carry out its tasks, which are introduced in this article. (orig.) [Deutsch] Genaugenommen handelt es sich bei dem sogenannten Vortisep-Abscheider um ein modifiziertes Wirbelrohr, das im Englischen auch `vortex tube` oder nach seinen Erfindern auch Ranque-Hilsch-Rohr genannt wird. Dieses Wirbelrohr wurde, nach einigen Zwischenstufen, von der Firma FILTAN bis zur heute vorliegenden Form des Vortiseps entwickelt. Erst dadurch ist das Wirbelrohr in der Lage, die Aufgaben zu erfuellen, die in diesem Beitrag vorgestellt werden sollen. (orig.)

  16. ‚Learning (in/through Religion‘ in der Gegenwart der/des Anderen. Unfall und Ernstfall öffentlicher Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Scharer

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: In the future, ‚Learning religion‘ in all areas of public and non-public education will only be possible in the immediate or mediated ‚presence of the other‘. In addition, ‚Learning (in/through Religion‘ cannot be separated from learning about or learning of religion and be exclusively the responsibility of churches and religions themselves. In the same way, such as in the process of Communicative Theology, the level of immediate involvement, level of experience and interpretation and the strict level of scientific reflection are in an inseparable connection that could also oscillate between learning in, from, and about, without forgetting the respective ‚Globe‘ of the learning field in the EU. All of this is not to be understood as a new strategy of a plurality enabled religious pedagogy, but as a serious situation of religious education, which does not dismiss any of the areas. Ultimately, an understanding of communication with different ‚profundities‘ could be introduced into the religion didactic discourse; especially when Christians and Muslims are working together on joint didactic perspectives. DEUTSCH: ‚Religion Lernen‘ ist künftig in allen Bereichen öffentlicher und nichtöffentlicher Bildung nur in der unmittelbaren oder vermittelten ‚Gegenwart der/des Anderen‘ möglich. Auch kann es nicht vom Lernen über oder von Religion abgekoppelt und ausschließlich in den Verantwortungsbereich der Kirchen und Religionen gelegt werden. Ähnlich wie beim kommunikativen Theologisieren das unmittelbare Erleben, die Erfahrungs-/Deutungsebene und die streng wissenschaftliche Ebene in untrennbarer Verbindung stehen, könnte man auch zwischen Learning in, from und about changieren, ohne den jeweiligen ‚Globe‘ des Lernbereiches zu vergessen. All das ist nicht als neue Strategie einer pluralitätsfähigen Religionspädagogik zu verstehen, sondern als Ernstfall religiöser Bildung, die keinen der Bereiche

  17. Untersuchung zur Identifizierung von Kommunikationsmerkmalen textbasierter Beratung bei Essstörungen“ - eine qualitative Inhaltsanalyse der Antworttexte der Online-Berater des ab-server

    National Research Council Canada - National Science Library

    Susanne Fritsch

    2010-01-01

    Da es bisher kaum Untersuchungen über Merkmale und Mechanismen der Online‐Beratung bei Essstörungen gibt, ist Ziel der nachfolgenden Diplomarbeit, anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse der Antworttexte der Online...

  18. Von der Konstruktion des Naturwissenschaftlers: Das diskursive Herstellen von Identität und Selbstpräsentation in Forschungsinterviews

    OpenAIRE

    Lee, Yew-Jin; Roth, Wolff-Michael

    2004-01-01

    Die Teilnahme an einem Interview ist für die meisten Leute eine nicht-alltägliche Tätigkeit. In unserem tätigkeitstheoretischen Ansatz wird das Interview und was die Teilnehmer sind oder werden als Produkt des Interviewhandelns angesehen. Im Gegensatz zu dem in der Moderne entwickelten Identitätskonzept, das dem Individuum unveränderliche Eigenschaften zuschreibt, sehen wir Identität als eine interaktiv erreichte Produktion an – anders gesagt, Identität und Tätigkeit stehen in einem dialektis...

  19. Clinical significance of double-contrast imaging of the small intestine for diagnostic evaluation of symptomatic jejunal diverticulosis; Stellenwert der Doppelkontrastdarstellung des Duenndarms in der Diagnostik der symptomatischen Jejunaldivertikulose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grust, A.; Hacklaender, T.; Cramer, B.M. [Klinikum Wuppertal, Klinik fuer Radiologie, Wuppertal (Germany); Janssen, J.; Greiner, L. [Klinikum Wuppertal, Medizinsche Klinik A, Wuppertal (Germany)

    1998-05-01

    Chronic symptoms that seem to indicate jejunal diverticulosis can be further examined by double-contrast imaging of the small intestine according to Sellink`s approach, which is an important diagnostic tool yielding information that cannot be obtained by endoscopic methods. The double-contrast scans reveal diverticula of the small intestine, in particular the large, multiple diverticula which in general are causing the symptoms. (orig./CB) [Deutsch] Bei chronischen Beschwerden, welche sich mit einer jejunoilealen Divertikulose vereinbaren lassen, ist die Doppelkontrastdarstellung des Duenndarmes nach Sellink eine wichtige diagnostische Methode, welche sich auch mit den oft primaer eingesetzten endoskopischen Verfahren nicht ersetzen laesst. Hierbei lassen sich Divertikel des Duenndarmes sicher darstellen, insbesondere die in der Regel fuer Beschwerden verantwortlichen multiplen grossen Divertikel. (orig./MG)

  20. Erfassung und Trainierbarkeit der posturalen Kontrolle und Modulation des Gangbildes bei Patienten mit Morbus Parkinson

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit gliedert sich in drei Teile. Zunächst geht es um die Erfassung der posturalen Instabilität bei Patienten mit Morbus Parkinson. Es wurde ein klinischer Gleichgewichtstest (Fullerton Advanced Balance (FAB) Scale) zur Erhebung der posturalen Kontrolle validiert und mit der Berg Balance Scale und dem Mini-Balance Evaluation System Test (Mini-BESTest) verglichen. Hierfür wurden 85 Parkinsonpatienten eingeschlossen und untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass die FAB Sc...

  1. Determinanten des Verhaltens : Verhaltensprädiktion durch eine Weiterentwicklung der Theory of Planned Behavior

    OpenAIRE

    Hilkenmeier, Frederic; van Treeck, Joost

    2007-01-01

    "Obwohl die Theory of Planned Behavior eines der einflussreichsten Modelle der Sozialpsychologie ist, konnte die Wirkweise ihrer Komponenten bis heute nicht eindeutig geklärt werden. Die theoretisch naheliegende und oft publizierte Vermutung, zwischen Verhaltensabsicht und Kontrollmöglichkeit bestehe eine Interaktion, ist bisher nie eindeutig nachgewiesen worden. Diese Studie entwickelt ein Modell, das den Gedanken der Interaktivität gezielt in die Theorie integriert. Die Bestimmung von Kennw...

  2. Radiosynovectomy for the treatment of rheumatoid arthritis of the elbow; Die radiosynoviorthese zur Therapie der rheumatoiden Arthritis des Ellenbogengelenks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rozeboom, S.; Doerr, U.; Bihl, H. [Klinik fuer Nuklearmedizin und PET-Center Stuttgart, Katharinenhospital, Klinikum Stuttgart (Germany)

    2001-06-01

    Radiosynoviorthese (RSO) des Ellbogengelenk bei Patienten mit rheumatoider Arthritis zu evaluieren. Patienten und Methoden: Auswertung der Ergebnisse von 40 Therapien bei 31 Patienten; Beschwerdedauer im Bereich des Ellenbogens im Mittel 17,5 Monate (2-72 Monate). Praeinterventionell gelenkbezogene Schmerzen bei 95% (n = 38), erhebliche Bewegungseinschraenkung bei 97,5% (n = 39), ausgepraegte Schwellung bei 10% (n = 4). Durchfuehrung der RSO mit 74 MBq Rhenium-186-Kolloid und 15 mg Triamcinolonhexacetonid intraartikulaer. Prae- und post-interventionelle Evaluation (Nachbeobachtungszeitraum 6 bis 26 Monaten, im Mittel 14,7 Monate) mittels standardisiertem Fragebogen bezuegl. Schmerzscore, Bewegungseinschraenkung, Schwellungsscore, Wirkungseintritt und Wirkungsdauer; klinische und arthrosonographische Nachuntersuchung von 28 Gelenken. Ergebnisse: Ein subjektiv gutes bis sehr gutes Longzeitergebnis bezueglich Schmerz und Bewegungseinschraenkung wurde bei 80% (n = 32) erzielt, in jeweils 10% (n = 4) wurde das Therapieergebnis als temporaer befriedigend, bzw. bei fortgeschrittener ossaerer Destruktion als unbefriedigend angegeben. Der Bewegungsumfang nahm von 103,8 {+-} 20,0 Grad auf 144,0 {+-} 12,8 Grad nach RSO zu (p <0,001); der Schmerzscore nahm von 3,15 auf 0,82, der Scare fuer die Bewegungseinschraenkung von 2,40 auf 0,65 und der Schwellungsscores von 1,40 auf 0,25 ab. Eine Verschlechterung bzw. Komplikationen traten nicht auf. Die Wirkung hielt bei 36 Gelenken (90%) ueber den gesamten Nachbeobachtungszeitraum an. Schlussfolgerung: Bei den Patienten mit rheumatoider Kubitalarthritis kam es durch die RSO zu einer signifikanten Schmerzreduktion und einer deutlichen Verbesserung der objektiv messbaren Gelenkbeweglichkeit. Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung der RSO als lokale Therpiemassnahme bei diesem Patientenkollektiv. (orig.)

  3. Automation of ultrasonic testing, instrumentation and rules for application and evaluation. Proceedings; Automatisierung der Ultraschallpruefung, Geraetetechnik und Regeln zur Anwendung und Auswertung. Vortraege des Seminars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuestenberg, H. [comp.

    1997-12-31

    The proceedings volume contains 18 lectures of the seminar addressing the following (selected) aspects: Requirements to be met by PC cards for US testing applications, defined by producers and appliers; digital technology and its impact on multichannel US testing instruments; the ALOK and array systems combined into one very efficient testing system (SAPHIR); a testing system combining US radiation source arrays and the pulsed eddy current method by means of highly integrated microelectronics (ASICs); regulatory standards and specifications for automated US testing; requirements for automated US testing in compliance with nuclear engineering codes; state of the art in standardisation for definition of required properties of US testing systems; critical review of the proposed standard relating to the TOFD method; automated evaluation shown with the example of US testing of pipelines. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Band enthaelt 18 Vortraege mit folgenden Themen (Auswahl): Anforderungen an Ultraschall-PC-Karten aus der Sicht von Hersteller und Betreiber; Einfluss der Digitaltechnik auf Mehrkanal-Ultraschall-Pruefanlagen; Vereinigung der ALOK- und der Gruppenstrahler-Technik in einem leistungsfaehigen Pruefsystem (SAPHIR); Ein kombiniertes Pruefsystem fuer die Ultraschall-Gruppenstrahler- und Impuls-Wirbelstrom-Technik auf der Basis von hochintegrierter Mikroelektronik (ASICs); Regelwerke und Spezifikationen fuer die automatisierte Ultraschallpruefung; Anforderungen der kerntechnischen Regelwerke an die automatisierte Ultraschallpruefung; Stand der Normung bei der Charakterisierung der Eigenschaften von Ultraschall-Pruefsystemen; Kritische Bewertung des Normungsvorschlages zur Beugungslaufzeittechnik (TOFD); und Automatisierte Auswertung am Beispiel der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen. (orig.)

  4. Automation of ultrasonic testing, instrumentation and rules for application and evaluation. Proceedings; Automatisierung der Ultraschallpruefung, Geraetetechnik und Regeln zur Anwendung und Auswertung. Vortraege des Seminars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuestenberg, H. [comp.

    1997-12-31

    The proceedings volume contains 18 lectures of the seminar addressing the following (selected) aspects: Requirements to be met by PC cards for US testing applications, defined by producers and appliers; digital technology and its impact on multichannel US testing instruments; the ALOK and array systems combined into one very efficient testing system (SAPHIR); a testing system combining US radiation source arrays and the pulsed eddy current method by means of highly integrated microelectronics (ASICs); regulatory standards and specifications for automated US testing; requirements for automated US testing in compliance with nuclear engineering codes; state of the art in standardisation for definition of required properties of US testing systems; critical review of the proposed standard relating to the TOFD method; automated evaluation shown with the example of US testing of pipelines. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Band enthaelt 18 Vortraege mit folgenden Themen (Auswahl): Anforderungen an Ultraschall-PC-Karten aus der Sicht von Hersteller und Betreiber; Einfluss der Digitaltechnik auf Mehrkanal-Ultraschall-Pruefanlagen; Vereinigung der ALOK- und der Gruppenstrahler-Technik in einem leistungsfaehigen Pruefsystem (SAPHIR); Ein kombiniertes Pruefsystem fuer die Ultraschall-Gruppenstrahler- und Impuls-Wirbelstrom-Technik auf der Basis von hochintegrierter Mikroelektronik (ASICs); Regelwerke und Spezifikationen fuer die automatisierte Ultraschallpruefung; Anforderungen der kerntechnischen Regelwerke an die automatisierte Ultraschallpruefung; Stand der Normung bei der Charakterisierung der Eigenschaften von Ultraschall-Pruefsystemen; Kritische Bewertung des Normungsvorschlages zur Beugungslaufzeittechnik (TOFD); und Automatisierte Auswertung am Beispiel der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen. (orig.)

  5. Die Entwicklung der Mexikanischen Psychoanalytischen Gesellschaft und des Mexikanischen Instituts für Psychoanalyse

    OpenAIRE

    Millán, Alfonso

    1992-01-01

    Um 1934 hielten Guillermo Dávila, Raúl Gonzáles Enríques, der vorzeitig und tragisch ums Leben gekommen ist, und ich selbst - alle Professoren an der Medizinischen Fakultät - Vorträge über das Werk von Freud für Medizinstudenten und gelegentlich auch für ein größeres Publikum. 1937 organisierte Gonzáles Enríques ein Seminar, in dem die Texte von Freud gelesen und kommentiert wurden. Uns interessierte dabei besonders die Anwendung der Psychoanalyse zum Verständnis der sozio-kulturelle...

  6. Judith Butler: Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2009

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruben Marc Hackler

    2009-07-01

    Full Text Available Judith Butler beschäftigt sich in dieser Aufsatzsammlung mit den politischen und rechtlichen Anliegen von Homo- und Transsexuellen. Im Mittelpunkt stehen die Menschenrechte und die gesetzlichen Bestimmungen, durch die homosexuelle Paare bei der Familiengründung benachteiligt werden. Der Bedarf nach einer theoretisch gehaltvollen Kritik und nach praktischen Verbesserungen ist groß. Exemplarisch analysiert Butler den öffentlich verhandelten Fall einer operativen Geschlechtsveränderung, in dem weder die Kritiker/-innen noch die Befürworter/-innen ausreichend darauf eingingen, was sich die betroffene Person wünschte. Ein Schwachpunkt des Bandes liegt im vieldeutigen Gebrauch des Begriffs Gender.Judith Butler focuses in this collection of essays on the political and legal concerns of homo- and transsexuals. She concentrates on human rights and statutory provisions through which homosexual pairs are discriminated against in family planning. There exists a great need for a theoretically rich critique and for practical improvements. Butler exemplarily analyses the publically debated case of an operative sex change, in which neither the critics nor the supporters sufficiently notes the concerned person’s own wishes. The weakness of the volume lies in the ambiguous use of the term gender.

  7. Clinical applications of proton magnetic resonance spectroscopy of the brain; Klinische Anwendungen der Protonen-Magnetresonanzspektroskopie des Gehirns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laubenberger, J.; Bayer, S.; Thiel, T.; Hennig, J.; Langer, M. [Radiologische Universitaetsklinik Freiburg (Germany). Abt. Roentgendiagnostik

    1998-06-01

    In spite of all the scientific advances of the past few years, proton magnetic resonance spectroscopy of the brain has not attained the status of a routine examination technique with clinically accepted indications. The method should be considered as an additional option to MR imaging for inherited and acquired encephalopathic changes as well as, in future, for localization diagnosis of epilepsies. A proton magnetic resonance spectroscopic investigation without a prior intensive clinical and imaging investigation is not useful. Above all, factors influencing metabolite distribution such as for example, serum osmolability must be known. Methodological prerequisites for the clinical application of proton resonance spectroscopy are, first of all, a high stability of the chosen technique as well as a sufficiently certain quantification of metabolites and the availability of a reference group. The use of short echo times is necessary for the quantification of glutamine and the osmolyte myo-inositol. Indications for individual cases in which clinical investigations and MR topography cannot provide sufficient certainty and spectroscopy can furnish additional information are, in addition to uses in neuropediatrics, the suspicion of Alzheimer`s dementia, HIV encephalopathy in early manifestations, and unclarified depressions of consciousness accompanying liver cirrhosis. (orig.) [Deutsch] Die Protonen-Magnetresonanzspektroskopie des Gehirns ist trotz aller wissenschaftlicher Fortschritte der letzten Jahre noch nicht zu einer Routineuntersuchung mit anerkannter klinischer Indikationsstellung geworden. Die Untersuchung muss bei angeborenen und erworbenen enzephalopathischen Veraenderungen sowie in Zukunft in der Lokalisationsdiagnostik von Epilepsien als Zusatzoption zur MR-Bildgebung erachtet werden. Eine protonenspektroskopische Untersuchung ohne ausgiebige klinische und bildgebende Basisuntersuchung ist nicht sinnvoll. Insbesondere muessen Einflussfaktoren, wie z

  8. Monstrous venous haemangioma tumor of the retroperitonial space - Diagnosis and diagnostic problems; Monstroeses venoeses Haemangiom des Retroperitoneums - Probleme der Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leinung, S.; Wuerl, P.; Frey, A.; Schoenfelder, M. [Leipzig Univ. (Germany). Chirurgische Klinik 1; Lotz, I. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische Radiologie; Lochhaas, L. [Leipzig Univ. (Germany). Inst. fuer Pathologie

    2000-07-01

    The preoperative diagnosis and its inherent problems are illustrated using a coincidentally diagnosed monstrous haemangioma tumor of the retroperitonial space in a twenty year old patient. With respect to our patient, X-ray, computer tomography and angiography all failed as diagnostic tools. Only the use of Doppler sonographic flow signals suggested the presence of a haemangioma. The morphology, prognosis and clinical significance of blood vessel tumors are multifaceted. The most important differential diagnoses to the venous haemangioma are the cavernous and the cappilliary haemangioma. The venous haemangioma distinguishes itself through the presence of blood vessel walls. Haemangiomas are common benign tumors. In the presence of highly developed muscular components, there exists a transition to angiomyomas and to leiomyomas. Venal haemangiomas are extremely rare in the demonstrated localisation of the retroperitoneal space. Here they can grow to monstrous preportions whilst remaining undetected. Thus the patient is under the potential danger of bleeding to death through trivial injuries. The therapy of choice reamins total surgical excision. (orig.) [German] Am Beispiel eines zufaellig diagnostizierten monstroesen Haemangioms des Retroperitoneoums bei einem zwanzigjaehrigen Patienten wird die praeoperative Diagnostik und deren Problematik dargestellt. So konnte in unserem Fall durch Roentgenuebersicht, Computertomographie und Angiographie die Diagnose nicht gestellt werden, ausschliesslich das dopplersonographische Flusssignal gab einen Hinweis auf das Vorliegen eines Haemangioms. Morphologie, Prognose und klinische Bedeutung der Gefaesstumoren sind sehr vielfaeltig. Die wichtigsten Differentialdiagnosen des venoesen Haemangioms sind das kavernoese und das kapillaere Haemangiom. Das venoese Haemangiom unterscheidet sich von diesen beiden Formen insbesondere durch das Auftreten von Gefaesswaenden. Haemangiome gelten als haeufige gutartige Tumoren. Bei stark

  9. Julia Dombrowski: Die Suche nach der Liebe im Netz. Eine Ethnographie des Online-Datings. Bielefeld: transcript Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vanessa Kleinschnittger

    2011-09-01

    Full Text Available Julia Dombrowski setzt sich in ihrer Dissertation aus ethnologischer Perspektive mit dem Phänomen Online-Dating auseinander. Dabei legt sie einen Fokus auf die Emotionen, insbesondere die romantische Liebe, und widmet sich der Frage, auf welche Weise von den User/-innen der Datingbörsen kulturspezifische Liebesvorstellungen und individuelles Erleben bei ihrer Partnersuche vereinbart werden. Damit weicht Dombrowski von der bestehenden, sich vor allem auf Kapitalismuskritik konzentrierenden Forschung zum Online-Dating ab und sucht den Zugang zum Thema über das subjektive emotionale Erleben des Online-Datings durch die User/-innen selbst.In her dissertation, Julia Dombrowski discusses the phenomenon online-dating from an ethnological perspective. She focuses on emotions, particularly romantic love, and devotes her work to the question as to how users of dating sites reconcile culture specific ideas of love with individual experiences while dating. Thus Dombrowski departs from the existing studies on online dating, which concentrate mainly on the criticism of capitalism, and approaches the topic via the user’s subjective emotional perception of online dating.

  10. Reduction of the acoustic noise emission of wind turbines by modification of rotor bade tip shapes, trailing edges and pitch angles. Final report; Geraeuschminderung durch Modifikation der Blattspitze, der Blatthinterkante und des Anstellwinkels von Windkraftanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Betke, K. [Oldenburg Univ. (Germany). Inst. fuer Technische und Angewandte Physik; Gabriel, J.; Klug, H. [Deutsches Windenergie-Institut gGmbH (DEWI), Wilhelmshaven (Germany); Schumacher, K.; Wittwer, G. [Abeking und Rasmussen Faserverbundtechnik GmbH, Lemwerder (Germany); Litzka [Foerdergesellschaft Windenergie e.V., Brunsbuettel (Germany); Seel [Seewind Windenergiesysteme GmbH, Walzbachtal (Germany); Petersen; Partmann [Tacke Windtechnik GmbH und Co. KG, Rheine (Germany); Kolbert [Ventis Energietechnik GmbH, Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    In cooperation with manufacturers of wind turbines and rotor blades acoustic measurements on modified tip shapes, trailing edges and pitch angles were performed in a wind tunnel and on real turbines. The results provide manufacturers, developers and operators of wind turbines with a tool to reduce the noise radiation from wind turbines. Significant noise reductions were obtained by tip shape modifications. The sound power level of a modified 600 kW wind turbine was less than 98 dB(A). Modifications of the trailing edge were less effective than expected from theory. Sharp trailing edges were almost as effective as serrated trailing edges but both require special procedures in production and handling. Pitch angle modifications led to significant noise reductions when the angle of attack was reduced. The power curve of the modified turbine was measured and resulted in an energy loss in the range of 1% while the noise was reduced by 2 dB(A). (orig.) [Deutsch] In Zusammenarbeit mit Herstellern von Windenergieanlagen und Rotorblaettern wurden akustisch wirksame Modifikationen der Blattspitze, der Blatthinterkante und des Blatteinstellwinkels im Windkanal vermessen. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden bei unterschiedlichen realen Windenergieanlagen umgesetzt und die erzielte Geraeuschminderung durch direkte Vergleichsmessungen vor Ort bestimmt. Aus den Ergebnissen des Projektes lassen sich allgemeine Aussagen ueber Geraeuschminderungsmassnahmen an Windenergieanlagen ableiten. Es hat sich gezeigt, dass bei vielen Windenergieanlagen deutliche Reduzierungen der Geraeuschabstrahlung durch eine Veraenderung der Blattspitzenform erzielt werden koennen (erzwungener Umschlag) vermieden werden kann. Die Modifikation der Blattspitze fuehrte zu dem niedrigsten Schalleistungspegel in der 600 kW - Leistungsklasse von unter 98 dB(A). Bei den Modifikationen der Hinterkante konnte der erhoffte Erfolg bei saegezahnfoermigen Hinterkanten im Windkanal nicht nachgewiesen werden. Im

  11. Das Risiko der Landschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mosé Ricci

    2012-08-01

    Full Text Available Die italienischen Landschaften sind in Gefahr wegen der immer zunehmenden Umweltschaeden, und es ist noetig, ueber diese Notstandlage, die nicht allen bewusst ist, nachzudenken. Wir leben in einen zweideutigen Zustand, in welchem theoretisch alle die Unversehrtheit des Landes verteidigen, aber dann einen Lebensstil fuehren, der nicht die Systeme der Umwelt und der Landschaft schuetzt. Achgeben auf das Risiko der Landschaft hat eine doppelte Bedeutung, fuer das kollektive Gewissen und fuer die Regelung des Territoriums. Die Analyse der Gefahr fuer die Landschaft, der Kompetenz der Forschung ueber den Kulturschatz Italiens, hat die Unterstuetzung der “Carta del rischio del ministero per i beni e le attività culturali”. Um diese in Kraft treten zu lassen, ist es noetig, das Landschaftsgut aus Vermoegensanschauungen zu definieren, so wie in der Europaischen Konvention und aus Juristischer Sicht vorgesehen ist. In dieser Optik kann die Planung und Aenderung des Territoriums als Punkt der Risikokontrolle angesehen werden.

  12. Der Sinn der Lehre

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beyes, Timon; Steyaert, Chris

    2015-01-01

    Anhand der Beschreibung und Reflexion einer universitären Lehrveranstaltung, die die Erkundung städtischer Affekte und Atmosphären mittels ethnographischer Praktiken zum Inhalt hat, umreißt unser Beitrag eine Pädagogik des Affekts und skizziert ihre Implikationen für den Sinnbegriff und das Theorem...

  13. Inflammatory lesions of the spinal cord and the nerve roots in magnetic resonance imaging; Entzuendliche Erkrankungen des Rueckenmarks und der Nervenwurzeln in der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sartoretti-Schefer, S. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland); Wichmann, W. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland); Valavanis, A. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland)

    1996-11-01

    The MRI examinations of 52 patients with proven inflammatory lesions (39 patients) or tumorous/postactinic lesions of the spinal cord (6 patients) and vasuclar malformations of the spinal cord (7 patients) were retrospectively analyzed. All examinations were performed on a 1.5 T MR unit, using bi- or triplanar T1-w pre- and postcontrast as well as T2-w SE sequences. Clinical and radiological examinations allow a subdivision of inflammations of the spinal cord and the nerve roots into (mening-oradiculo) myelitis and meningoradiculo (myelitis). The MRI patterns of these two inflammatory subtypes vary: Meningoradiculitis presents with an enhancement of the nerve roots and the leptomeninges; myelitis itself is characterized by single or multiple, diffuse or multifocal, with or without nodular, patchy or diffusely enhancing intramedullary lessions, with or without thickening of the cord and leptomeningeal inflammation. The immunologically suppressed patient suffers from viral infections (especially herpes simplex, varicella-zoster virus, cytomegalovirus), bacterial infections (tuberculosis), but rarely viral infections, sarcoidosis and demyelinating diseases. Idiopathic myelitis is also common. Secondary ischemic and demyelinating processes result in a complex morphology of inflammatory lesions on MRI, and therefore the whole spectrum of demyelinating, ischemic and inflammatory lesions has to be included in the differential diagnosis. Even tumors may imitate inflammatory myelitis and radiculitis. Most commonly, meningoradiculitis can be separated from myelitis. A reliable diagnosis of a specific inflammatory lesion is difficult and is mostly achieved in patients with multiple sclerosis and in patients with HIV-associated cytomegalovirus infection. (orig.) [Deutsch] Entzuendliche Erkrankungen des Rueckenmarks und der Nervenwurzeln werden aus klinischer und radiologischer Sicht in eine (Meningo)-Myeloradikulitis und eine Meningoradikulo-(Myelitis) beim immunsupprimierten

  14. Evaluation of the reliability concerning the identification of human factors as contributing factors by a computer supported event analysis (CEA); Einfluss des Menschen auf die Sicherheit von Kernkraftwerken - Bewertung der Zuverlaessigkeit einer computergestuetzten Ereignisanalyse (CEA) in der Kernindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilpert, B.; Maimer, H.; Loroff, C.

    2000-05-01

    The project's objectives are the evaluation of the reliability concerning the identification of Human Factors as contributing factors by a computer supported event analysis (CEA). CEA is a computer version of SOL (Safety through Organizational Learning). Parts of the first step were interviews with experts from the nuclear power industry and the evaluation of existing computer supported event analysis methods. This information was combined to a requirement profile for the CEA software. The next step contained the implementation of the software in an iterative process of evaluation. The completion of this project was the testing of the CEA software. As a result the testing demonstrated that it is possible to identify contributing factors with CEA validly. In addition, CEA received a very positive feedback from the experts. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Bewertung der Zuverlaessigkeit einer computergestuetzten Ereignisanalyse (CEA) in der Kernindustrie. CEA stellt eine Umsetzung des Ursachenanalyseverfahrens SOL (Sicherheit durch Organisationales Lernen) in eine Computerversion dar. In diesem Zusammenhang wurde ein an der Praxis orientiertes Anforderungsprofil an die Software erstellt. Grundlage bildeten hierfuer Interviews mit Experten aus der Kerntechnik und die Betrachtung bereits vorhandener computergestuetzter Verfahren. In einem iterativen Verbesserungsprozess wurde die Software erstellt. Den Abschluss bildete die Erprobung der Software. Es liess sich feststellen, dass mit CEA valide kontribuierende Faktoren identifiziert werden. Auch das Feedback der Experten zu CEA war ausnahmslos positiv. (orig.)

  15. Multi-slice CT in the planning of nephron-sparing interventions for renal cell carcinoma: prospective study correlated with histopathology; Multi-Slice-CT in der Planung der organerhaltenden Operation des Nierenzellkarzinoms: Prospektive histopathologisch korrelierte Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hallscheidt, P. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie des Deutschen Krebsforschungszentrums, Heidelberg (Germany); Abt. Radiodiagnostik der Radiologischen Klinik der Univ. Heidelberg (Germany); Schoenberg, S.; Zuna, I. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie des Deutschen Krebsforschungszentrums, Heidelberg (Germany); Schenk, J.P. [Abt. Radiodiagnostik der Radiologischen Klinik der Univ. Heidelberg (Germany); Petirsch, O.; Riedasch, G. [Urologische Klinik und Poliklinik der Univ. Heidelberg (Germany)

    2002-07-01

    Operation des Nierenzellkarzinoms ist die Kenntnis einer Infiltration des Nierenbeckens, der intrarenalen Gefaesse und des perirenalen Fettes von essenzieller Bedeutung. Die Anforderung an die radiologische Diagnostik geht in diesen Faellen weit ueber das Staging hinaus. Ziel der Arbeit ist die Beurteilung der Multi-Slice-CT in der Planung der organerhaltenden Nierenzellkarzinomchirurgie. Methodik: In einer prospektiven histologisch korrelierten Studie beurteilten zwei geblindete unabhaengige Auswerter die nativen Multi-Slice-CT und die KM unterstuetzten CT (Delay 30 s und 120 s) von 46 Patienten mit V.a. Nierenzellkarzinom. Infiltrationen in die hilusnahen Venen, die Arterien, das Nierenbecken und das perirenale Fett wurden erfasst. Die Einzelschnitte wurden in 2 und 5 mm rekonstruiert und die 2 mm Schnitte fuer 3D-Datensaetze verwendet. Ergebnisse: Insgesamt wurden 36 Karzinome histopathologisch gesichert. Bei den 36 histologisch gesicherten Nierenzellkarzinomen wurde von den beiden Auswertern die Infiltration ins perirenale Fett in 24/30 bzw. 8/30 Faellen und die Infiltration des Nierenbeckens in 17/24 bzw. 12/24 Faellen ausgeschlossen. Die Ausdehnung des Tumors in der Nierenvene konnte in 29/30 bzw. 27/30 Patienten sicher richtig beurteilt werden. Schlussfolgerung: Die Multi-Slice-CT erlaubt eine zeitlich als auch oertlich optimierte Aufloesung mit der Darstellung auch der intrarenalen Arterien. In der parenchymvenoesen Phase koennen der renale Hilus und die Venen dargestellt werden. Trotz der Moeglichkeit der hochaufgeloesten 3D-Rekonstruktionen ist eine Beurteilung der Infiltrationen in das Nierenbecken, des perirenalen Fettgewebes und die Infiltration in die Gefaesse nur eingeschraenkt moeglich. (orig.)

  16. Genderperspektive und Frauenförderung in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit : der „Entwicklungspolitische Gender-Aktionsplan 2009 - 2012“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)/// Arbeitspapiere / Institut für Ethnologie und Afrikastudien ; 110

    OpenAIRE

    Heigl, Ursula

    2009-01-01

    Der vorliegende Artikel befasst sich mit aktuellen Strategien bezüglich Gender und Frauenförderung in der deutschen Entwicklungspolitik. Dabei steht eine Analyse des „Entwicklungspolitischen Gender-Aktionsplans 2009-2012“ des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Fokus. Ausgangspunkt hierfür ist die internationale Debatte über Gender und Frauenförderung in der Entwicklungspolitik, welche eine Reihe unterschiedlicher, zum Teil konträrer Argumentationsst...

  17. Recombinant TSH in follow-up and therapy of differentiated thyroid carcinoma; Rekombinantes TSH in der Nachsorge und Therapie des differenzierten Schilddruesenkarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luster, M.; Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2000-03-01

    I-131-scintigraphy and serum thyroglobulin testing - if possible under stimulation of thyrotropin - are besides physical examination and ultrasonography crucial for the optimal follow-up of patients with well-differentiated thyroid carcinoma. This required physicians to withdraw patients from thyroid hormone suppression therapy (THST) for several weeks in order to raise endogenous TSH-levels. Clinical hypothyroidism often results in substantial patient discomfort, with sometimes major psychic alterations; the subsequent disability to work is occasionally an unpleasant consequence from an economical point of view. The temporary use of bovine, and for a short period of time human TSH is obsolete today because of a high risk of allergic reactions or the potential transmission of the Creutzfeldt-Jakob disease, respectively. Lately recombinant human TSH (rhTSH, Thyrogen {sup trademark}), a hormone that was developed with the help of genetic engineering techniques, is available; its pharmacological safety has been demonstrated in previous phase-I/II-studies. The results of a phase-III-study showed in the majority of patients a marked rise in thyroglobulin levels after rhTSH. In all cases an adequate TSH level (>100 mU/l) was achieved after i.m. injection of recombinant TSH. Wholebody-scans showed a high level of accordance (>90%) in addition to a substantially lower background-activity. A tumour-background-ratio corresponding to conventional imaging could be demonstrated. (orig.) [German] Neben der klinischen Untersuchung und der Sonographie stellen die I-131-Szintigraphie sowie der Tumormarker Thyreoglobulin (Tg) - die Bestimmung von Tg moeglichst unter Stimulationsbedingungen - die Saeulen des Nachsorgekonzeptes beim differenzierten Schilddruesenkarzinom dar. Zur Induktion der endogenen TSH-Stimulation war es bislang erforderlich, eine mehrwoechige Phase des Absetzens der suppressiven Schilddruesenhormongabe mit konsekutiver Hypothyreose herbeizufuehren. Die

  18. "Der Islam" Ve "Die Welt Des Islam'da Yayınlanan Kelamla Alakalıyazıların Değerlendirilmesi

    OpenAIRE

    TAŞÇI, Özcan

    2011-01-01

    ?Der Islam? and ?Die Welt des Islams? are two basic German journals, in which were published articles only about Islam and the Muslims. That was an important different between these  both journals and ZDGM, before them. These journals are further important that they reflect the colonialpolitic of Germany in the eighteenth and nineteenth century.

  19. MRI follow-up examination of the knee after reconstruction of the anterior cruciate ligament with an autologous tendon graft; MRT des Knies in der Verlaufskontrolle der vorderen Kreuzbandplastik aus autologer Semitendinosussehne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin; Cassens, J. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik; Heinrichs, C. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pathologie; Saltenberger, H. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik; Bauer, T. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin; Rauber, K. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin

    1994-11-01

    In a prospective study, 153 MRI examinations were performed on 74 patients following reconstruction of a ruptured anterior cruciate ligament with a semitendinous graft. MRI examinations were performed at three defined intervals (3 months, 4 to 12 months, and 1 to 2 years postoperatively), and the findings were compared to simultaneous clinical tests to define stability criteria. This permitted reliable assessment of the integrity of the ligament graft; in three cases we correctly diagnosed a ruptured graft. A well defined tendon graft with recognizable fibrous structures correlated with a clinically stable ligament in 98% of the cases. Due to physiological transformation occurring from three months to one year postoperatively, that graft temporarily appears less distinct. Complete integration of the graft with full stability of the knee is visualized in the MRI scan as a tendon with low signal intensity. Postoperative complications and the desire to participate in sports activities are indications for MRI examination. (orig.) [Deutsch] In der prospektiven Studie wurden 153 MRT-Untersuchungen an 74 Patienten mit autologen Sehnentransplantaten (Semitendinosussehne) zum Ersatz des rupturierten vorderen Kreuzbandes durchgefuehrt. Die MRT-Kontrollen erfolgten in drei definierten Zeitintervallen (bis 3 Monate, 4 bis 12 Monate, 1 bis 2 Jahre) nach Anlage der Bandplastik. Die Befunde wurden mit den Ergebnissen gleichzeitig durchgefuehrter klinischer Funktionstests verglichen, um Kriterien fuer die Stabilitaet der Bandplastik zu definieren. Die Intaktheit der Bandplastik war zuverlaessig zu beurteilen und eine Ruptur in allen drei Faellen richtig erkannt worden. Physiologische Umbauvorgaenge in der Sehnenplastik vom 3. bis 12. postoperativen Monat fuehren zu einer voruebergehenden schlechteren Abgrenzbarkeit der Bandplastik in allen Sequenzen. Der Abschluss des Transplantatumbaus bei voller Stabilitaet des Knies wird durch eine signalarme Bandplastik im MRT dokumentiert

  20. The new radiation protection ordinance from the viewpoint of the nuclear medicine technologist; Die neue Strahlenschutzverordnung aus der Sicht der medizinisch-technischen Radiologieassistentin/des medizinisch-technischen Radiologieassistenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2002-05-01

    The new radiation protection ordinance for the first time acknowledges the role of the nuclear medicine technologists for the technical assistance in the use of radiopharmaceuticals and radiation with human beings in medicine. Therefore changes are required for the technologists in terms of their qualification and continuing education during their professional life and in the daily routine in a nuclear medicine department. The new ordinance clearly defines which group of people is allowed to work as nuclear medicine technologists and also which special knowledge in radiation protection is mandatory to make sure that nobody without this certified education is performing the work of a nuclear medicine technologist. The new effective dose limit for people working with radiation will not change the daily work, but new regulations for pregnant women or breastfeeding mothers working in nuclear medicine will bring dramatic changes. (orig.) [German] Die neue Strahlenschutzverordnung beruecksichtigt zum ersten Mal ausdruecklich die Rolle des medizinisch-technischen Personals bei der 'technischen Mitwirkung bei der Anwendung radioaktiver Stoffe oder ionisierender Strahlung am Menschen in der Heilkunde oder der Zahnheilkunde'. Dadurch ergeben sich fuer die MTRA neue Anforderungen in Bezug auf Ausbildungsvoraussetzungen, berufliche Fortbildung und auch auf die Ablaeufe in der taeglichen Routine. Der Personenkreis, der zur technischen Mitwirkung berechtigt ist, wurde genau definiert, ebenso wie dessen Fachkunde, mit der nun sichergestellt werden soll, dass keine Personen ohne Kenntnisse im Strahlenschutz die Taetigkeiten der MTRA ausfuehren. Die neu festgelegte Obergrenze der effektiven Dosis fuer beruflich strahlenexponiertes Personal wird fuer das technische Personal keine merkbaren Auswirkungen mit sich bringen, dafuer aber die Neuerungen bezueglich der Beschaeftigung von Schwangeren und stillenden Frauen. (orig.)

  1. Numerical simulations for the area of the German Bight in spring 1995; Numerische Simulationsrechnungen fuer das Gebiet der Deutschen Bucht am Beispiel des Fruehjahrs 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, C.J. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    1998-01-01

    The paper reports results of the mesoscale transport, chemism and flow model METRAS for the period from 22 April to 11 May 1995. During this period, a measurement campaign was carried out in the area of the German Bight under the ``KUSTOS`` springtime scheme (``Coastal mass and energy transport processes - The transition from land to sea in the south-eastern North Sea``). In order to take instationary and inhomogeneous weather situations into account, the modellings used data provided by the German weather service, which form part of its Germany model (DM), both to initialize and drive the METRAS data. The modelling results of METRAS are compared with routine readings taken by the German weather service in some selected measuring sites. (orig./KW) [Deutsch] In diesem Beitrag werden Ergebnisse des mesoskaligen Transport-, Chemie- und Stroemungsmodells METRAS fuer den Zeitraum vom 22. April bis zum 11. Mai 1995 vorgestellt, in dem die Messkampagne des KUSTOS-Fruehjahrsexperimentes (Kuestennahe Stoff- und Energietransporte - der Uebergang Land - Meer in der suedoestlichen Nordsee) im Bereich der Deutschen Bucht stattfand. Zur Beruecksichtigung instationaerer und inhomogener Wetterlagen bei den Modellrechnungen wurden sowohl zur Initialisierung als auch zum Antrieb von METRAS Daten des Deutschland-Modells (DM) des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Die Modellergebnisse von METRAS werden mit Routinemessungen des Deutschen Wetterdienstes an einigen ausgewaehlten Messstationen verglichen. (orig./KW)

  2. Design recommendation for prediction of the relief cross section in case of emergency relief of foaming systems; Auslegungsempfehlung fuer die Vorhersage des Entlastungsquerschnitts bei der Notentspannung schaeumender Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schecker, J.; Friedel, L.; Surma, R. [TU Hamburg-Harburg (Germany)

    2001-09-01

    The authors recommend a combination of physically plausible sub-models for computer-supported fluidic design of the relief cross section and the retention and collecting systems. Validation is carried out by recalculation of pressure curve measurements, mass discharge and vapour concentration inside the container during relief of (foaming) hot water containing tensides and isobutanol as well as on the basis of measured values from relevant publications using the SAFIRE/Vent code (TUUHH). [German] Fuer die rechnergestuetzte stroemungstechnische Auslegung des Entlastungsquerschnitts sowie der Rueckhalte- und Auffangeinrichtungen bei unterschiedlich heftig schaeumenden Stoffgemischen wird eine Kombination von physikalisch plausiblen Untermodellen empfohlen. Die Validierung erfolgte durch Nachrechnungen von eigenen Messungen fuer den Druckverlauf, den Massenaustrag und den Dampfgehalt im Behaelter bei der Entlastung von (schaeumendem) tensid- und isobutanolhaltigem Heisswasser sowie anhand von Messwerten aus der Literatur mit Hilfe des Rechenprogramms SAFIRE/Vent (TUHH). (orig.)

  3. Physostigmin in der Aufwachphase des Hundes nach zwei l-Methadon-Narkoseprotokollen

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Störungen der Aufwachphase sind sowohl in der Human-, als auch Veterinäranästhesiologie von Bedeutung. So kann eine verlängerte, aber auch eine unruhige exzitatorische Aufwachphase zusätzlichen intensivmedizinischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand bedeuten. Eine Vielzahl von metabolischen und neuropathologischen, aber auch pharmakologischen Insulten werden insbesondere beim Menschen als Ursachen derartiger Aufwachstörungen beschrieben. Unter anderem scheint auch ein zentra...

  4. Ziele des Einsatzes von eLearning in der beruflichen Bildungsarbeit

    OpenAIRE

    Reglin, Thomas

    2009-01-01

    Die Arbeit analysiert die Ziele, die sich mit dem Einsatz elektronischer Lernmedien in der beruflichen Bildungsarbeit verbinden. Analysiert werden wissenschaftliche, semiwissenschaftliche und werbende Texte über eLearning aus dem deutschen Sprachraum. Ergebnis ist eine Synopse, die wesentliche Voraussetzungen für reflektierte Zielentscheidungen im eLearning schafft, indem sie zu einer Systematisierung im Vorfeld der jeweils in berufspädagogischen Kontexten zu treffenden Zielentscheidungen bei...

  5. Umkehr von Frühverrentung in Deutschland Eine Längsschnittanalyse der Auswirkungen der jüngsten Rentenreformen auf den Zeitpunkt des Erwerbsausstiegs und die Rentenhöhe

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dr. Sandra Buchholz

    2013-12-01

    Full Text Available Dieser Beitrag untersucht die Auswirkungen und Risiken der jüngsten Rentenreformen in Deutschland. Während die deutsche Rentenpolitik über viele Jahre systematisch die Frühverrentung gefördert hat, um den regulierten Arbeitsmarkt in Zeiten wirtschaftlicher Stagnation zu entlasten, hat die Rentenpolitik in der jüngeren Vergangenheit einen deutlichen Paradigmenwechsel erfahren. Die jüngsten Reformen gehen von einem längeren Verbleib älterer Arbeitnehmer im Erwerbsleben aus. Anhand von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP sowie mithilfe von Längsschnittanalysen auf Mikroebene kommt dieser Beitrag zu dem Ergebnis, dass die aktuelle Trendwende im Bereich der Frühverrentung in Deutschland auf Kosten zunehmender sozialer Ungleichheiten innerhalb der älteren Bevölkerung geht.

  6. Ultrasonic measurements of exhaust mass flow and temperature with high time resolution. Final report; Abgasmassenstrom- und -temperaturmessung. Zeitlich hochaufloesende Ultraschallmessung des Abgasmassenstromes und der Abgastemperatur. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, W. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany); Hattingen, U.; Klee, P. [Kaiserslautern Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Kraft- und Arbeitsmaschinen

    1996-07-01

    The exhaust flow out of the cylinders of piston engines is a complex gas-dynamic process with constantly changing flow rates, temperatures and pressures in the outlet duct. As yet, there is no technique for direct measurement of these parameters, which are important for further development of the internal combustion engine. The project therefore aimed at the development of a method for measurements of exhaust mass flow and temperature with high time resolution on the baasis of a ultrasonic technique. Test measurements showed good agreement with the values calculated from the fuel/air consumption, and the signals of the ultrasonic measuring length provides easily interpretable signals up to a speed of 6000 l/min. [German] Der Abgasstrom aus den Zylindern von Kolbenmotoren ist ein komplexer gasdynamischer Vorgang, bei dem sich Stroemungsgeschwindigkeit und Temperatur bzw. Druck im Auslasskanal dauernd veraendern. Eine anwendbare Technik zur direkten Messung dieser sehr schnellen und insbesonderen in den Ladungswechseln stark ausgepraegten Stroemungsgeschwindigkeits- und Temperaturveraenderungen gab es bisher nicht. Zahlreiche Entwicklungsarbeiten am Verbrennungsmotor werden entscheidend durch die Kenntnis dieser Messgroessen bestimmt. Ein wesentliches Anwendungsgebiet liegt in der Schadstoffreduzierung am Verbrennungsmotor. Es ist bekannt, dass z.B. beim Ottomotor mit Dreiwegekatalysator Fehlanpassungen aus wenigen Arbeitstakten im Instationaerbereich zu einer mangelhaften Konvertierung der Schadstoffe im Katalysator fuehren. Ebenso liegt ein wichtiges Potential in der Optimierung der Motorstartvorgaenge. Ziel des Vorhabens war die Entwicklung eines Verfahrens zur zeitlich hochaufgeloesten Erfassung des Abgasmassenstroms und der Abgastemperatur. Grundlage ist die Ultraschall-Laufzeitmesstechnick, wie sie bereits an der Ansaugseite des Verbrennungsmotors eingesetzt wird. Zur Loesung dieser Zielsetzung mussten folgende Kriterien beruecksichtigt werden: - Eignung fuer

  7. A rectal balloon catheter as internal immobilization device for conformal radiotherapy of prostate cancer; Die Bedeutung eines Rektumballons als interne Immobilisation bei der konformalen Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerstner, N.; Wachter, S.; Dorner, D.; Goldner, G.; Colotto, A.; Poetter, R. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie, Wien (Austria)

    1999-05-01

    Background: As known from the literature, prostate motion depends on different bladder and/or rectum fillings. The aim of this study was to analyze the influence of a rectum balloon catheter, used as an internal immobilization device, on prostate and rectum motion during the treatment course. Moreover we have analysed if the balloon enables an increase of the distance between the prostate and the posterior rectum wall. Results: An increase of the distance between the prostate and the posterior rectal wall of 8 mm was observed at the base of the prostate when using the rectum balloon. Moreover prostate motion in the ventrodorsal direction {>=}4 mm (1 SD) was reduced from 6/10 patients (60%) to 1/10 patients (10%) using the rectal balloon. In general, deviations in the latero-lateral and cranio-caudal directions were less (mean {<=} 2 mm, 1 SD), no difference between both examination series (with and without balloon) was observed. Conclusion: Rectal balloon catheter offers a possibility to reduce prostate motion and rectum filling variations during treatment course. In addition it enables an increase in the distance between prostate and posterior rectal wall, which could enable an improved protection of the posterior rectal wall. (orig./AJ) [Deutsch] Hintergrund: Die Lageveraenderung der Prostata, bedingt durch unterschiedliche Harnblasen- und Rektumfuellungen, wurde bereits in einigen Studien untersucht. Ziel dieser Studie war es, zu pruefen, ob durch die Anwendung eines Rektumballonkatheters als interne Immobilisation der Prostata eine Reduktion der Prostataeigenbeweglichkeit moeglich ist. Darueber hinaus wurde untersucht, inwieweit durch den Rektumballon der Abstand zwischen Prostata und Rektumhinterwand vergroessert werden kann. Ergebnisse: Durch die Anwendung des Rektumballons konnte der Abstand zwischen Prostata und Rektumhinterwand an der Prostatabasis im Mittel um 8 mm vergroessert werden. Insgesamt konnte durch den Rektumballon die Prostatabewegung in

  8. Im Zwischen der Erinnerung.

    OpenAIRE

    Bothe, Alina

    2012-01-01

    Der Beitrag analysiert das Visual History Archive der Shoah Foundation, das mehr als 48.000 Zeugnisse Überlebender der Shoah beinhaltet, als Zwischen der Erinnerung. Zunächst wird der unbestimmte Begriff des Zwischen auf drei Ebenen – räumlich, zeitlich und subjektiv – ergründet, bevor anhand eines ausgewählten Zeugnisses die Wirkmechanismen des virtuellen Archivs und der virtuellen kommemorativen Praktiken gezeigt werden. Theoretisch nimmt der Beitrag vor allem auf die Arbeiten von Hannah Ar...

  9. Berechnung des Hochfrequenzverhaltens komplexer Strukturen mit der Methode gekoppelter Streuparameter – CSC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-W. Glock

    2004-01-01

    Full Text Available Es wird eine Methode zur Berechnung der Hochfrequenz-Eigenschaften komplexer Strukturen vorgestellt. Das Verfahren beruht auf der Zerlegung der Gesamtstruktur in einzelne einfachere Segmente, deren breitbandige S-Matrizen mit kommerziellen Programmen berechnet werden. Das Gesamtsystem kann von beliebiger Topologie sein, und die Zahl der die Segmente verkoppelnden Hohlleiter- Moden ist nicht begrenzt. Als Ergebnis steht bei offenen Strukturen deren vollständige S-Matrix, bei abgeschlossenen deren Resonanzeigenschaften zur Verfügung. Die theoretischen Grundlagen werden beschrieben und die Anwendung mit Beispielen aus dem Gebiet der Teilchenbeschleuniger und zu Eigenschaften schwach elliptisch geformter Resonatoren illustriert. A method called Coupled S-Parameter Calculation – CSC is described which is used to calculate the rf properties of complex structures, i.e. either their scattering (devices with ports or their resonance properties. The method is based on the segmentation of the entire system into sections being less complex, the external calculation of the section’s broadband S-matrices, and a combination scheme, which is applicable to any topology and number of modes. The method’s principle is described. Examples from the field of particle accelerator cavities and about the properties of weakly elliptical resonators are given.

  10. Berechnung des Hochfrequenzverhaltens komplexer Strukturen mit der Methode gekoppelter Streuparameter - CSC

    Science.gov (United States)

    Glock, H.-W.; Rothemund, K.; van Rienen, U.

    2004-05-01

    Es wird eine Methode zur Berechnung der Hochfrequenz-Eigenschaften komplexer Strukturen vorgestellt. Das Verfahren beruht auf der Zerlegung der Gesamtstruktur in einzelne einfachere Segmente, deren breitbandige S-Matrizen mit kommerziellen Programmen berechnet werden. Das Gesamtsystem kann von beliebiger Topologie sein, und die Zahl der die Segmente verkoppelnden Hohlleiter- Moden ist nicht begrenzt. Als Ergebnis steht bei offenen Strukturen deren vollständige S-Matrix, bei abgeschlossenen deren Resonanzeigenschaften zur Verfügung. Die theoretischen Grundlagen werden beschrieben und die Anwendung mit Beispielen aus dem Gebiet der Teilchenbeschleuniger und zu Eigenschaften schwach elliptisch geformter Resonatoren illustriert. A method called Coupled S-Parameter Calculation - CSC is described which is used to calculate the rf properties of complex structures, i.e. either their scattering (devices with ports) or their resonance properties. The method is based on the segmentation of the entire system into sections being less complex, the external calculation of the section’s broadband S-matrices, and a combination scheme, which is applicable to any topology and number of modes. The method’s principle is described. Examples from the field of particle accelerator cavities and about the properties of weakly elliptical resonators are given.

  11. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  12. ’El Šaddaj kaip savimąstą paneigiantis ir gyvenimą transformuojantis principas. Kintančio Dievo idėja Thomo Manno tetralogijoje Juozapas ir jo broliai | ’El Shaddaj als das Selbst-Denken negierendes und Leben transformierendes Prinzip. Die Idee des sich-wandelnden Gottes in der Tetralogie von Thomas Mann Joseph und seine Brüder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juldita Nagliuvienė

    2005-01-01

    Full Text Available Auf dem Hintergrund dieses Vortrags steht die theologische Kritik, die von Anfang an sich mit dem biblischen Werk von Thomas Mann beschäftigte und den modernen Roman als den Gegenstand der theologischen Untersuchung völlig negierte. Die Möglichkeit der theologischen Auslegung in einem Beispiel der polyphonischen schöngeistigen Literatur wird nicht nur mit der analogia entis Konzeption bestätigt, sondern auch in der Realisation des “Fremden Gottes”, der als das Schlüsselwort El Schaddaj im Roman auftrit und der in einer apriorischen Beziehung mit dem Menschen die Ebene des ganz Anderen konstituiert. Eben dadurch gewinnt das biblische Werk des deutschen Modernisten eine theologische Prägung, die durch die Gnadenwahl-Theorie (Die Verneinung einer Verneinung Karl Barths, durch die Idee der Offenbarung als einer Wandlung Gottes von Franz Rosenzweig und durch die Konzeption des Heiligen von Rudorf Otto analysieren werden kann.

  13. Measurements of size distributions of radon progeny for improved quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products; Messungen der Groessenverteilungen von Radon-Folgeprodukten zur Verbesserung der Quantifizierung des durch Radonexposition verursachten Lungenkrebsrisikos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haninger, T.

    1997-12-31

    A major issue in radiation protection is to protect the population from the harmful effects of exposure to radon and radon progeny. Quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products in residential and working environments poses problems, as epidemiologic studies yield information deviating from the results obtained by the indirect method of assessment based on dosimetric respiratory tract models. One important task of the publication here was to characterize the various exposure conditions and to quantify uncertainties that may result from application of the ``dose conversion convention``. A special aerosol spectrometer was therefore designed and built in order to measure the size distributions of the short-lived radon decay products in the range between 0.5 nm and 10 000 nm. The aerosol spectrometer consists of a three-step diffusion battery with wire nets, an 11-step BERNER impactor, and a detector system with twelve large-surface proportional detectors. From the measured size distributions, dose conversion coefficients, E/P{sup eq}, were calculated using the PC software RADEP; the RADEP program was developed by BIRCHALL and JAMES and is based on the respiratory tract model of the ICRP. The E/P{sup eq} coefficients indicate the effective dose E per unit exposure P{sup eq} to radon decay products. (orig./CB) [Deutsch] Eines der groessten Probleme des Strahlenschutzes ist der Schutz der Bevoelkerung vor einer Strahlenexposition durch Radon und seine Folgeprodukte. Die Quantifizierung des Lungenkrebsrisikos, das durch Radonexpositionen in Wohnungen und an Arbeitsplaetzen verursacht wird, ist ein grosses Problem, weil epidemiologische Studien ein anderes Ergebnis liefern, als die indirekte Methode der Abschaetzung mit dosimetrischen Atemtrakt-Modellen. Eine wichtige Aufgabe der vorliegenden Arbeit war es, unterschiedliche Expositionsbedingungen zu charakterisieren und die Unsicherheiten zu quantifizieren, die sich aus der

  14. Measurements of size distributions of radon progeny for improved quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products; Messungen der Groessenverteilungen von Radon-Folgeprodukten zur Verbesserung der Quantifizierung des durch Radonexposition verursachten Lungenkrebsrisikos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haninger, T.

    1997-12-31

    A major issue in radiation protection is to protect the population from the harmful effects of exposure to radon and radon progeny. Quantification of the lung cancer risk emanating from exposure to radon decay products in residential and working environments poses problems, as epidemiologic studies yield information deviating from the results obtained by the indirect method of assessment based on dosimetric respiratory tract models. One important task of the publication here was to characterize the various exposure conditions and to quantify uncertainties that may result from application of the ``dose conversion convention``. A special aerosol spectrometer was therefore designed and built in order to measure the size distributions of the short-lived radon decay products in the range between 0.5 nm and 10 000 nm. The aerosol spectrometer consists of a three-step diffusion battery with wire nets, an 11-step BERNER impactor, and a detector system with twelve large-surface proportional detectors. From the measured size distributions, dose conversion coefficients, E/P{sup eq}, were calculated using the PC software RADEP; the RADEP program was developed by BIRCHALL and JAMES and is based on the respiratory tract model of the ICRP. The E/P{sup eq} coefficients indicate the effective dose E per unit exposure P{sup eq} to radon decay products. (orig./CB) [Deutsch] Eines der groessten Probleme des Strahlenschutzes ist der Schutz der Bevoelkerung vor einer Strahlenexposition durch Radon und seine Folgeprodukte. Die Quantifizierung des Lungenkrebsrisikos, das durch Radonexpositionen in Wohnungen und an Arbeitsplaetzen verursacht wird, ist ein grosses Problem, weil epidemiologische Studien ein anderes Ergebnis liefern, als die indirekte Methode der Abschaetzung mit dosimetrischen Atemtrakt-Modellen. Eine wichtige Aufgabe der vorliegenden Arbeit war es, unterschiedliche Expositionsbedingungen zu charakterisieren und die Unsicherheiten zu quantifizieren, die sich aus der

  15. Comparison of the reliability of subjective evaluation and quantitative measurements of MR signal intensity in inflammations of the intratemporal facial nerve; Vergleich der Reliabilitaet von subjektiver Beurteilung und quantitativer Messung der MR-Signalintensitaet bei Entzuendungen des intratemporalen N. facialis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kress, B. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Neuroradiologie (Germany); Abt. Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Griesbeck, F. [Abt. Neurologie/Psychiatrie, Bundeswehrkrankenhaus Ulm (Germany); Stippich, C.; Sartor, K. [Abt. Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Baehren, W. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Neuroradiologie (Germany)

    2003-01-01

    Purpose: To compare in a single-blind study the reliability of quantitative measurements and subjective evaluations of contrast enhancement of the facial nerve in patients with idiopathic facial paralysis. Materials and Methods: Magnetic resonance images with a 0.7 mm slice thickness (surface coil) were obtained in patients with idiopathic facial paralysis before and after administration of Gd-DTPA, 0.1 mmol/kg. The five intratemporal segments of the facial nerve were quantitatively measured and subjectively assessed by five radiologists as to the degree of enhancement. The results were compared as to the reliability of both methods. Results: Using the quantitative measuring method, 175 measurements were calculated from a total of 350 regions of interest. At all 35 measured sites, the five quantitative measurements produced identical results. In contrast, the subjective assessment of the five radiologists arrived at a majority consensus in only 16 sites. A complete agreement was not reached for any measured site. Conclusion: The measured quantitative increase in signal intensity after administration of contrast medium is more reliable than subjective assessment. The quantitative method enables reproducible signal intensity measurements even for different window settings and can be easily and swiftly performed at the workstation. (orig.) [German] Untersuchungsziel: In einer einfach geblindeten Untersuchung sollte geprueft werden, wie hoch die Reliabilitaet der quantitativen Messung des Kontrastmittelanstieges im N. facialis bei idiopathischer Fazialisparese im Vergleich zur subjektiven Einschaetzung ist. Methodik: Bei 7 Patienten mit idiopathischer Fazialisparese wurde eine MRT in Duennschichttechnik (0,7 mm, nativ und nach Gabe von 0,1 mmol GdDTPA/kg) unter Verwendung einer Oberflaechenspule durchgefuehrt. 5 intratemporale Abschnitte des N. facialis wurden sowohl quantitativ als auch subjektiv durch 5 Radiologen beurteilt, und die Methoden wurden im Hinblick auf

  16. Medical-oncological aspects in the treatment of pancreatic cancer; Internistisch-onkologische Aspekte bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemann, V. [Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Medizinische Klinik und Poliklinik III

    2009-02-15

    Pancreatic cancer is a highly malignant disease and despite progress in systemic therapy survival is still short. For patients with R0/R1 resected disease, adjuvant chemotherapy with gemcitabine has been established as the standard treatment. More controversy exists with regard to optimal treatment of locally advanced non-metastatic pancreatic cancer. However, there is evidence to suggest that patients who respond to an initial phase of chemotherapy may be those who benefit most from sequential chemoradiotherapy. Specifically, in the treatment of advanced and metastatic disease chemotherapy or radiotherapy cannot stand alone but must be accompanied by multidisciplinary treatment approaches involving pain management, weight control, psychooncological care and palliative care. Monotherapy with gemcitabine and the combined use of gemcitabine with erlotinib are established standards for treatment of metastatic pancreatic cancer. Patients in a good general condition but where the gemcitabine-based therapy failed should be offered second-line treatment. (orig.) [German] Das Pankreaskarzinom ist eine hochmaligne Erkrankung, die trotz nachweisbarer klinischer Fortschritte weiterhin mit einem meist kurzen Ueberleben verbunden ist. Bei R0/R1-resezierten Patienten gilt eine adjuvante Behandlung mit Gemcitabin gegenwaertig als etablierter Behandlungsstandard. Weniger eindeutig ist die optimale Therapie des lokal fortgeschrittenen, nichtmetastasierten Pankreaskarzinoms (LAPC). Es gibt aber Hinweise dafuer, dass Patienten, die auf eine initiale Chemotherapiephase ansprachen, von einer nachgeschalteten Radiochemotherapie profitieren koennen. Gerade zur Behandlung des metastasierten Pankreaskarzinoms sollten die Chemo- oder die Radiochemotherapie nicht allein stehen, sondern durch multidisziplinaere Behandlungsansaetze unterstuetzt werden. Dazu gehoeren die Schmerz- und Ernaehrungstherapie, Psychoonkologie und Palliativmedizin. Bei der Behandlung des metastasierten

  17. Literatūros mokslas ir teologija: dialogiško santykio realijos ir krikščioniškos mistinės tradicijos laukas. Literaturwissenschaft und Theologie: Realien des dialogischen Verhältnisses und das Feld der mystischen Erfahrung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dalia Jakaitė

    2011-01-01

    Full Text Available Das wichtigste Ziel des vorliegenden Artikels ist eine Bedeutung der Mystik für die Autoren des Dialogs zwischen der Literatur(wissenschaft und Theologie zu zeigen. Dabei wird die Tradition der frühchristlichen Kirche aktualisiert. Die christliche Tradition der Mystik kommt schon in der Bibel zum Vorschein, so z. B. in der Paulusrede auf dem Areopag, die mit der Literaturtheologie in Beziehung gesetzt wird. Als Untersuchungsgegenstand dienen theoretische Studien und einige Arbeiten der Literaturkritik. Die Erfahrung erscheint als ein wesentliches Problem im Bereich der Literatur und Theologie.Kuschel, als Verbindungskette zweier bedeutungsvoller Forschungsetappen des Dialogs zwischen Literatur und Theologie in Deutschland, formuliert einen sich dynamisch verändernden Netz der strukturellen Analogien, der Theopoetik und anderer Begriffe. Als eine der wichtigsten Säulen dient in seinen Arbeiten die Steiners Konzeption der Kunstmetaphysik, die auch für andere nach einem interdisziplinären Dialog suchenden Autoren aktuell ist. Braungart betont die ästhetische Richtung der Theologie, die Literaturwissenschaft wird laut Braungart in Zusammenhang mit ästhetisch und exegetisch-hermeneutisch orientierter Theologie gesetzt. Das ästhetische Kriterium für die Bewertung der Literatur wird in Arbeiten von Sölle durch ein starkes theologisches Interesse ergänzt. Diese Autorin sucht nach Unterstützung des dialogischen Denkens und bedient sich der figurischen Methode in Auffassung von Auerbach. Im Rahmen dieser Problematik wird kontraverse Betrachtung des Begriffs der Literaturtheologie deutlich, zum Verständnis dessen Mieths Ansicht von großer Bedeutung ist. Seiner Meinung nach sei die Literaturtheologie ohne Autonomie der Poesie nicht zu gerechtfertigen, Theologie sei genausoviel ideologisch gefährlich wie gefährlich eine für die Literaturwissenschaft typische leere Ideologie sei.Die Mystik der Kircheenväter und des Mittelaters weist

  18. Numerical simulation of spatial whole-body vibration behaviour of sitting man taking into account individual anthropometry and position; Numerische Simulation des raeumlichen Ganzkoerperschwingungsverhaltens des sitzenden Menschen unter Beruecksichtigung der individuellen Anthropometrie und Haltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pankoke, S.

    2003-07-01

    A dynamic FE model of the anatomy of humans in sitting position is presented for assessing the dynamic internal response of the human body to the effect of external vibrations. The model can be adapted to individual body measures, different positions and different spatial orientation. It was verified on the basis of extensive measured data. The problem of contact between the human body and the driver seat is solved by a simplified static description. The model comprises a sub-model of the lumbar vertebral column for assessing the spatial load distributions in this body region. [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein dynamisches, an der menschlichen Anatomie orientiertes Finite-Elemente-Modell des sitzenden Menschen vorgestellt, das es gestaltet, dynamische innere Antworten des Koerpers auf von aussen auf den Menschen einwirkende Schwingungen zu ermitteln. Das Modell ist ueber eine Auswahl anthropometrischer Masse an das Schwingungsverhalten eines Individuums anpassbar und ermoeglicht zudem die Simulation von Schwingungseinwirkungen in unterschiedlichen Haltungen und in allen Raumrichtungen. Die Modellverifikation erfolgte an umfangreichen Messdatenbestaenden. Das Kontaktproblem des Menschen zum Fahrzeugsitz ist durch eine vereinfachte statische Beschreibung abgebildet. Ferner beinhaltet das Ganzkoerpermodell ein Submodell der Lendenwirbelsaeule, mit dessen Hilfe die aus den Ganzkoerperschwingungen folgenden raeumlichen Beanspruchungsverteilungen in der Lendenwirbelsaeule ermittelt werden koennen. (orig.)

  19. Environmental organisations and the EC. Action options of environmental organisations for improving environmental consciousness and environmental policy in the European Community; Umweltverbaende und EG. Handlungsmoeglichkeiten der Umweltverbaende fuer die Verbesserung des Umweltbewusstseins und der Umweltpolitik in der europaeischen Gemeinschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hey, C.; Brendle, U.; Weinber, C.; Grove-White, R.; Heijden, A. van der; Woischnik, A.; Roeder, S.; Krohberger, K.; Berkel, L. van; Heimer, F.A.

    1992-08-01

    `Alternatives for Action of Environmental Organizations in the EC` analyses the changes and challenges environmental organisations are facing due to to their own growth, to the growing relevance of environmental policies and due to EC-integration. In doing this, it compares the various national conditions for environmental organizations in Germany, Spain, Holland, Great Britain, and on a European level. Environmental organizations have each developed their own national responses to these framework conditions. The investigation puts special emphasis on the different styles of politics and political culturs in the various countries. In an international comparison, it is possible to detect distinct national profiles, which are more important than political differences between different groups (e.g., conservation versus political ecology). The different national political styles are proving to be a great obstacle to developing common European activities. This could be demonstrated by five thematic case studies (environment and domestic market, energy taxes, eco-labels, FFH). This means that the readiness to learn is a precondition for environmental organizations that want to gain influence on a European level. (orig.) [Deutsch] Das Forschungsprojekt analysiert die Veraenderungen und Herausforderungen die sich fuer Umweltverbaende mit ihrem eigenen Wachstum dem Bedeutungsgewinn des Umweltthemas und der voranschreitenden EG-Integration ergeben. Sie vergleicht dabei die unterschiedlichen nationalen Handlungsbedingungen fuer Umweltverbaende in Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Grossbritannien und auf europaeischer Ebene. Umweltverbaende haben ihre jeweiligen nationalen Antworten auf diese Rahmenbedingungen entwickelt. Ihr Politikstil und ihre politische Kultur werden dabei besonders beruecksichtigt. Man kann im internationalen Vergleich ausgesprochen nationale Profile erkennen, die bedeutsamer sind als politische Differenzen zwischen unterschiedlichen Gruppen (z

  20. Infant leukaemia before and after commissioning of AKW Lingen I nuclear power plant; Kinderleukaemie vor und nach der Inbetriebnahme des AKW Lingen I

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soyka, W. [Inst. fuer Biologische Sicherheit, Bremen (Germany)

    2001-07-01

    The first German nuclear power plant which was suspected to cause health effects in the population was the boiling water reactor Lingen operating since 1968. Because of notes by locally working midwives the physiotherapist Urda Klose started an investigation about leukaemia in children living in the near proximity and further neighbourhood of the plant. A severe increase of cases was obeyed. While there were only 20 cases found in the 20 years before operation (1948-67) of the plant, the period of 11 years after the start up (1968-78) showed 176 cases. The supervising ministry of Social Affairs in the federal state of Lower Saxony denied without any knowledge of the data any possible connection to the reactor emissions and engaged the Medical Academy of Hannover for expertise. The methodology chosen in their report was not suitable to clarify the problem and other political or scientific efforts were not strengthened. (orig.) [German] Das erste deutsche Atomkraftwerk, das in Verdacht geriet, Gesundheitsschaeden bei der Bevoelkerung auszuloesen, war der 1968 in Betrieb gegangene Siedewasserreaktor Lingen. Aufgrund von Hinweisen durch oertlich beschaeftigte Hebammen begann die Krankengymnastin Urda Klose im Jahr 1978 eine Recherche ueber kindliche Leukaemiefaelle in der naeheren und weiteren Umgebung des Kraftwerks. Es zeigte sich ein starker Anstieg der Fallzahlen. Waehrend fuer die 20 Jahre vor Inbetriebnahme (1948-67) 20 Faelle im Untersuchungsgebiet ermittelt wurden, waren es fuer die 11 Jahre danach (1968-78) 176 Faelle. Der Niedersaechsische Sozialminister als Aufsichtsbehoerde bestritt ohne Zurkenntnisnahme der Daten jeden moeglichen Zusammenhang mit dem Reaktorbetrieb und zog die Medizinische Hochschule Hannover zu einem Gutachten heran. Die in dem Gutachten gewaehlte Methodik war zur Klaerung des Sachverhalts ungeeignet, eine adquate Behandlung des Problems sowohl von politischer als von wissenschaftlicher Seite blieb aus. (orig.)

  1. Recht und Gewalt im internationalen System. Von G. I. Tunkin. (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel, Band 93) / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1989-01-01

    Raamatuarvustus: Tunkin, G. I. Recht und Gewalt im internationalen System. - Berlin : Duncker und Humblot, 1986. - (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel ; 93). 213 lk.

  2. Messung des differentiellen Wirkungsquerschnitts $d\\delta/dt$ der elastischen Proton-Proton Streuung an den CERN-Protonen-Speicherringen bei $\\sqrt{s}$ = 23 GeV und $\\sqrt{s}$ = 62 GeV Schwerpunktsenergie

    CERN Document Server

    Brandt, A; Schmidt-Parzefall, W; Schubert, Klaus R; Winter, Klaus; Dibon, Heinz; Flügge, G; Niebergall, F; Schumacher, P E; Aubert, Jean-Jacques; Broll, C; Coignet, G; Favier, Jean; Massonet, L; Vivargent, M; Bartl, Walter; Eichinger, H; Gottfried, Christian; Neuhofer, Günther; Brandt, A; Nagy, E no 2; Schmidt-Parzefall, W no 2; Schubert, K R no 2; Winter, K no 2; Dibon, H no 2; Fluegge, G; Niebergall, F; Schumacher, P E; Aubert, J J no 3; Broll, C no 3; Coignet, G no 3; Favier, J no 3; Massonet, L no 3; Vivargent, M no 3; Bartl, W no 4; Eichinger, H no 4; Gottfried, C no 4; Neuhofer, G no 4

    1975-01-01

    Messung des differentiellen Wirkungsquerschnitts $d\\delta/dt$ der elastischen Proton-Proton Streuung an den CERN-Protonen-Speicherringen bei $\\sqrt{s}$ = 23 GeV und $\\sqrt{s}$ = 62 GeV Schwerpunktsenergie

  3. Recht und Gewalt im internationalen System. Von G. I. Tunkin. (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel, Band 93) / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1989-01-01

    Raamatuarvustus: Tunkin, G. I. Recht und Gewalt im internationalen System. - Berlin : Duncker und Humblot, 1986. - (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel ; 93). 213 lk.

  4. Wann löste sich das Gebiet des Indischen Archipels von der Tethys?

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1911-01-01

    Das Gebiet des Indischen Archipels gehört den Geosynklinalen an, welche nach HAUG das südöstliche Asien umschlingen und sich ostwärts über Neu-Guinea nach Neu-Seeland hin fortsetzen, zum grössten Teile aber noch hypothetischer Natur sind ¹). Als palaeogeographisches Resultat seiner Studien über dies

  5. Beurteilung des physiologischen Zustandes von Brauereihefe mittels Aktivitätsmessungen von Schlüsselenzymen bei der Propagation und Gärung

    OpenAIRE

    Wellhoener, Urs

    2006-01-01

    Obwohl die Hefe Saccharomyces cerevisiae sich in den letzten 50 Jahren als Modell für alle Genom- und Proteomanalysen durchgesetzt hat und der einzige vollständig „entschlüsselte“ Organismus ist, so gibt es bis jetzt keine Methode, die eine aussagekräftige und exakte Beurteilung des physiologischen Zustandes einer Bierhefe in allen Einsatzstadien der Bierherstellung ermöglicht. Die Vitalität einer Hefe wird heutzutage meist anhand von Globalbestimmungsmethoden wie Zellvermehrungsrate, Gärgesc...

  6. Inhalt und Rechtspolitische Bedeutung der “Einleitung” des ABGB im Kontext der Kodifikationsgesetzgebng des Frühen 19º Jahrhunderts / Content and Legal-political Significance of “Introduction” of the German Civil Code in Context of Legislative Consolidation in Early Nineteenth Centur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Simon

    2013-07-01

    Full Text Available Wirft man einen Blick auf den Beginn des österreichischen ABGB, dann findet sich dort zunächst eine sog. „Einleitung“. Die „Einleitungen“ der naturrechtlichen Kodifikationen, insbesondere die Interpretationsvorschriften, sind Ausdruck eines justizpolitischen Konflikts, der vor allem seit der zweiten Hälfte des 18. Jh.s rasch an Schärfe zunahm und dann das Verhältnis zwischen monarchischem Gesetzgeber und Justiz bis in die zweite Hälfte des 19. Jh.s bestimmt hat. Hinter der Umstellung auf ein kodifiziertes Recht seit dem ausgehenden 18. Jh. stand dann der Anspruch des Staates, hinfort selbst das Recht hervorzubringen. Der Justiz wurde dabei die Rolle einer bloß „rechtsanwendenden“ Instanz zugewiesen. In dem Aufsatz wird gezeigt, welche Konflikte zwischen Politik und Justiz daraus entstanden und wie der Staat die Justiz zu disziplinieren suchte. Abstract: If one looks at the beginning of the Austrian ABGB, one finds a so-called “Einleitung”, ie. introduction, first. Those introductions are the expression of a conflict about judicial policy starting to gain momentum in the second half of the 18th century and dominating relations between the monarchic legislator and the judiciary until the second half of the 19th century. Beneath the change towards a codified law since the late 18th century is the demand of the state to from now on create the law on its own. The judiciary was allocated the mere role of a purely norm-applying instance. In this article, it is shown which conflicts between politics and judiciary resulted from this view and how the state tried to discipline the judiciary.

  7. Rezension von: Angela McRobbie: Top Girls. Feminismus und der Aufstieg des neoliberalen Geschlechterregimes. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Schoppengerd

    2010-10-01

    Full Text Available Die Kultursoziologin Angela McRobbie untersucht (pop-kulturelle und politische Erscheinungsformen des gegenwärtigen Genderregimes und konstatiert einen komplexen, spezifisch postfeministischen Backlash – ein antifeministischer Gegenschlag, der gerade dadurch funktioniert, dass Elemente des Feminismus in politische und kulturelle Diskurse aufgenommen werden. Das Buch zeichnet sich durch vielfältige gesellschafts- und subjekttheoretische Bezüge aus, die zwar nicht in Gänze ausbuchstabiert und zusammengeführt werden, die aber die genannte Kernthese überzeugend untermauern.

  8. Die Entwicklung des Zeitschriftenbestands an der Medizinischen Bibliothek der Charité in den Jahren 2005–2013 [Development of the journal holdings at the Medical Library of the Charité 2005–2013

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paepcke, Ulf

    2013-09-01

    Full Text Available [english] In 2005 the “Charité – University Medicine Berlin“ was created in its existing organizational structure by a law passed by the Berlin state parliament. The article describes the repercussions this had on the medical libraries involved with a focus on the development of the journal holdings up to 2013, how its composition has changed since then, its usage and possible future development.[german] Durch ein Berliner Landesgesetz wurde 2005 die „Charité – Universitätsmedizin Berlin“ in ihrer heutigen Organisationsform geschaffen. Der Artikel beschreibt die Auswirkungen auf die beteiligten medizinischen Bibliotheken, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung des Zeitschriftenbestands bis ins Jahr 2013 liegt, seine veränderte Zusammensetzung, Nutzung und mögliche künftige Entwicklung.

  9. Vom Lohn des Wartens und vom Preis der Hast: Anmerkungen zu einer aktivistischen Klimapolitik

    OpenAIRE

    Schönfelder, Bruno

    2012-01-01

    Dieser Aufsatz argumentiert, dass die deutsche EE-Förderung auf einer falschen Konzeption beruht. Sie hat sich vorwiegend befehlswirtschaftlicher Methoden bedient und eine Staatsschuldillusion zu erzeugen versucht. Es verwundert infolgedessen nicht, dass enorme Kosten entstanden sind, wohingegen die Nutzen bescheiden blieben. Die wichtigste Ausnahme hiervon sind die Biotreibstoffe. Sie haben sich besser entwickelt als ihre Kritiker meinen. Die übliche Rechtfertigung der EE-Förderung, die ihre...

  10. Impact of the serum thyroglobulin concentration on the diagnostics of benign and malignant thyroid diseases; Stellenwert des Serum-Thyreoglobulinspiegels bei der Diagnostik benigner und maligner Schilddruesenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rink, T.; Schroth, H.J. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum, Hanau (Germany); Dembowski, W.; Klinger, K. [Medizinische Klinik, St. Vinzenz Krankenhaus, Hanau (Germany)

    2000-08-01

    concentrations cannot exclude the respective disorder, a routine Tg determination seems not to be justified in benign thyroid diseases. (orig.) [German] Ziel dieser Studie ist es, neue und bislang zum Teil kontrovers diskutierte Indikationen zur Bestimmung des Thyreoglobulins (Tg) bei unterschiedlichen Schilddruesenerkrankungen in der klinischen Routine zu ueberpruefen. Methoden: Die Studie umfasst folgende Kollektive: 250 gesunde Probanden, 50 Patienten mit euthyreoter Struma diffusa, 161 Patienten mit euthyreoter Knotenstruma (davon 108 operierte Faelle, wobei sich 17 Karzinome fanden), 60 hyperthyreote Patienten mit autonomer Knotenstruma, 150 Patienten mit Thyreoiditis Hashimoto und 30 hyperthyreote Patienten mit M. Basedow. Ergebnisse: Die Grenze des Referenzbereichs errechnete sich zu 30 ng Tg/ml. Die Analyse der diffusen Strumen zeigte eine lineare Abhaengigkeit des Tg-Spiegels von der Schilddruesengroesse, wobei der Erwartungswert in etwa dem Organvolumen in ml entsprach. Knotige Veraenderungen fuehrten zu einem ueberproportionalen Tg-Anstieg, der allerdings einer grossen Varianz unterlag und daher im Einzelfall nur schwer abzuschaetzen war. Von den 17 Patienten mit Schilddruesenkarzinom lag der Tg-Spiegel in 10 Faellen unterhalb des Erwartungswertes, 2 Patienten zeigten einen Tg-Wert von >1000 ng/ml. Bei Autonomien fand sich bezogen auf eine durch Substitution extrem supprimierte Vergleichsgruppe ein signifikant hoeherer mittlerer Tg-Spiegel. Aufgrund der hohen Varianz der Tg-Werte beider Kollektive war die Diagnose der Autonomie anhand der Tg-Bestimmung jedoch kaum moeglich. In der Gruppe mit Thyreoiditis Hashimoto zeigte sich im Vergleich zum Normalkollektiv ein erniedrigter Tg-Spiegel. Bei M. Basedow war die mittlere Tg-Konzentration signifikant hoeher als in der Vergleichsgruppe mit Struma diffusa, dennoch lagen 47% aller Werte noch im Referenzbereich. Schlussfolgerung: Hohe Tg-Werte fuehren bei Verdacht auf Malignitaet, Autonomie oder M. Basedow zu einer hoeheren

  11. Einfluss der Bitterstoffe des Hopfens auf das Wirtswahlverhalten von Phorodon humuli (Schrank), Homoptera, Aphididae

    OpenAIRE

    Kryvynets, Oleg; Walker, Frank; Zebitz, Claus Paul Walter

    2008-01-01

    Erkenntnisse über das Wirt-Parasit-Verhältnis zwischen Hopfen Humulus lupulus L. und Hopfenblattlaus Phorodon humuli (Schrank) sind von entscheidender Bedeutung für die Selektion blattlausresistenter Sorten. Die Besiedelung des Wirts durch Blattläuse wird durch in den Pflanzen befindliche Substanzen erheblich beeinflusst (Nault & Styer 1972; Leath & al. 1974; Klingauf & al. 1978; Kendall & al. 1980; Singh 1980; Powell & al. 1999; Campo & al. 2003). Die in dieser Hinsicht wichtigsten Bestandte...

  12. Blinded by Sight: Divining the Future of Anthropology in Africa Die Erforschung des Elefanten: Zur Zukunft der Ethnologie in Afrika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Francis B. Nyamnjoh

    2012-01-01

    Debatte und wissenschaftliche Reflexion infrage oder bereichern sie? Viele Ethnologen scheuen sich immer noch, sich gegenüber Lebenswelten zu öffnen, in denen die alltägliche Praxis mit den facettenreichen Handlungen und Botschaften von lebenden Menschen, Vorfahren und nicht-menschlichen Wesen verwoben ist – an Orten, an denen zunehmend neue Bedeutungsformen und innovative Welten entstehen. Afrikanische Ethnologen, die sich um Anerkennung bemühen, machen die Erfahrung, dass sie von anderen Ethnologen infrage gestellt oder abgelehnt werden, weil sie angeblich eine selbstbezogene oder Insider-Ethnologie betreiben, oder dass sie von afrikanischen Wissenschaftlern – die selbst auf Stipendien angewiesen sind und sich daher bemühen, spezifisch afrikanische Lebensarten und Wissenswelten aufzuwerten – beschuldigt werden, sich kolonialen Erkenntnisinteressen zu unterwerfen. Der Autor des Beitrags fordert Ethnologen, die zu Afrika forschen, dazu auf, bei der Konzeptionierung und Durchführung von Forschungsprojekten auf kreative Vielfalt und Reflexivität sowie auf Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb der Ethnologie und über die Disziplin hinaus zu setzen.

  13. Information on the situation of the German coal minig industry. January - September 1995; Zur Lage des Kohlenbergbaus in der Bundesrepublik Deutschland. Januar bis September 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-11-21

    The report provides up-to-date information on the German coal mining industry for the reporting time period. Data on coal mining as well as on brown coal mining cover: production, stocks, productivity, employees, sales, imports and exports of coal and coal products. (orig.) [Deutsch] Der Bericht liefert aktuelle Informationen zur Lage des deutschen Kohlenbergbaus fuer den Berichtszeitraum. Daten ueber den Steinkohlenbergbau sowie ueber den Braunkohlenbergbau geben Auskunft ueber: Produktion, Bestaende, Leistung, Beschaeftigte, Absatz, Ein- und Ausfuhr von Kohle und Kohleprodukten. (orig.)

  14. Autorität, Tradition, Argumentation bei der Formierung des rabbinischen Rechtsdiskurses – Authority, tradition and argumentation in the formation of rabbinical legal discourse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reichman Ronen

    2016-10-01

    Full Text Available Bezüglich der Frage nach dem Sinn des Lebens wird im Talmud erzählt, dass die Anhänger der zwei Gründungsschulen der rabbinischen Bewegung, der Schule Shammai und der Schule Hillel, zweieinhalb Jahre darüber gestritten haben, bis sie zu einem Ergebnis kamen. Der Geltungsanspruch auf Wahrhaftigkeit lässt sich schwer thematisieren. Deshalb bricht an dieser Stelle die Kontroverse ab. Wir stellen fest: Bei diesem dialektischen Diskussionsverlauf handelt es sich nicht um einen Diskurs im engen Sinn. Es ist wiederum ein Machtspiel im Gewand eines Diskurses, eben ein Machtdiskurs. Concerning the question about the meaning of life we are told in the Talmud that the adherents of the two founding schools of the rabbinic movement, the school of Shammai and the school of Hillel, disputed for two and a half years over it, until they came to a conclusion. The validity claim to truthfulness is a difficult subject for discussion. This is why the controversy breaks off at this point. We have established, that this dialectical discussion process is not a discourse in the narrow sense, but is in turn a power game disguised as a discourse, i.e. a “power discourse”.

  15. Christian-Henner Hentsch, Die Bergischen Stahlgesetze (1847/54. Der Beginn des modernen Markenschutzes (Rechtsgeschichtliche Schriften 27. Böhlau, Köln, Weimar, Wien, 2011, 149 S.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lydorf

    2013-03-01

    Full Text Available In seiner interdisziplinär angelegten Dissertation untersucht der Autor den Gesetzgebungsprozess und die organisatorischen Voraussetzungen, die zum Erlass des Bergischen Stahlgesetzes führten. Der Fokus seiner Untersuchung liegt dabei auf den folgenden Fragen: Aufgrund welcher Ursachen war es möglich, dass sich im deutschen Recht ein zweigleisiger Schutz von Marken etablierte? In welcher Weise wurde der vorgenannte Markenschutz etabliert?

  16. Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jiri Kende

    2015-12-01

    Full Text Available Moderne Bibliothekssysteme werden zunehmend als Software as a Service (SaaS angeboten. Die Berliner Bibliotheken der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität, der Technischen Universität und der Universität der Künste haben für 2016 gemeinsam den Umstieg auf das cloudbasierte Bibliothekssystem Alma beschlossen. Der Aufsatz berichtet über die Herausforderungen während der zweijährigen Vertragsverhandlungen mit besonderem Augenmerk auf den Datenschutz.  Modern library management systems are increasingly offered as Software as a Service (SaaS.The libraries of the Free University Berlin, the Humboldt university, the Technical university and the University of Arts decided concertedly to move in 2016 to the cloud based next generation library management system Alma. The article reviews the challenges during the contract negotiations with a special focus on data protection.

  17. Balloonkyphoplasty in the treatment of back pain; Die Ballonkyphoplastie in der Behandlung des Rueckenschmerzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noeldge, G.; Libicher, M.; Kauffmann, G.W. [Radiologische Universitaetsklinik, Abteilung Radiodiagnostik, Heidelberg (Germany); DaFonseca, K.; Meeder, P.J. [Chirurgische Klinik der Universitaet Heidelberg (Germany). Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie; Grafe, I.; Kasperk, C. [Medizinische Klinik I der Universitaet Heidelberg (Germany). Abteilung Osteologie; Hillmeier, J. [St.-Vincenz-Krankenhaus Limburg (Germany). Abteilung fuer Unfall- und orthopaedische Chirurgie

    2006-06-15

    Experience of just under 5 years has shown that balloon kyphoplasty can be just as successfully employed as the longer-stablished vertebroplasty for the treatment of back pain due to recent or prior osteoporotic fractures as well as new traumatic fractures. Among 345 patients with a total of 690 treated vertebral bodies, the change in pain symptomatology was analyzed for a follow-up period of 12 months in 40 study patients who underwent kyphoplasty and a control group of 20 patients. In addition, the pain experienced by a further 29 patients with new traumatic vertebral body fractures was monitored over a 12-month period. These fractures were partly managed by fixateur interne alone and by a combination of fixateur interne and kyphoplasty. The 40 patients treated by kyphoplasty had a baseline VAS score of 26.2{+-}2.00, which increased to 44.4{+-}3.11 after 12 months, while the respective scores for the control group were 33.6{+-}4.21 and 34.3{+-}4.35. In the 29 patients with new traumatic vertebral body fractures, the initial VAS score was 62 and after 12 months a distinct reduction of pain was noted with a score of 20 (100 = maximum pain, 0 = no pain). The number of times that the 40 patients managed by kyphoplasty had to consult their general practitioner was significantly reduced by the pain therapy. Balloon kyphoplasty verifiably improved the pain symptomatology after vertebral fracture over a period of 12 months. Comparison with the control group, which received the same osteoporosis drug therapy, confirmed the effect of this minimally invasive treatment form. (orig.) [German] Die Ballonkyphoplastie hat nach der bisherigen Erfahrung von knapp 5 Jahren bewiesen, dass sie ebenso wie die deutlich laenger etablierte Vertebroplastie den Rueckenschmerz aufgrund frischer und aelterer osteoporotischer sowie frischer traumatischer Frakturen erfolgreich zu behandeln vermag. Bei 345 Patienten mit insgesamt 690 behandelten Wirbelkoerpern wurde die Veraenderung der

  18. Vom Sprechen des Unsagbaren und vom Sehen des Unsichtbaren oder die essayistische Suche nach der verlorenen Ganzheit On Speaking about the Unspeakable and Seeing the Invisible or: The Search for Lost Entirety

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2002-03-01

    Full Text Available Christina Scherer weist in ihrer Dissertation die strukturelle Äquivalenz zwischen einer essayistischen Filmästhetik und dem Prozess des Erinnerns auf. Ivens, Marker, Godard und Jarman thematisieren in und mit ihren Filmen die Unverfügbarkeit der Erinnerung und halten trotz ihres Zweifels an der Abbildbarkeit von Welt und ihrer Einsicht in die Uneinholbarkeit der Vergangenheit den Horizont der Möglichkeit von Erinnerung offen. In Essayfilmen sind es vor allem die selbstreflexive Selbstvergewisserung, die Einsicht in das unausweichliche Verfehlen der Vergangenheit und der melancholische Rückblick auf eine verloren gegangene Ganzheit, die einen fühlenden Verstand und ein denkendes Herz generieren.Christina Scherer’s dissertation points to the structural equivalence between the aesthetics of the essay film and the process of remembering. Ivens, Marker, Godard and Jarman make the unavailability of memory their central theme. Despite the filmmakers’ doubts about the possibility of replicating a true image of the world and their knowledge of the irretrievability of the past they nonetheless insist on the possibility of memory. Reflectively positioning oneself, acknowledging inevitable errors of the past, and looking back in melancholy on a lost entirety are some of the strategies in essay films which generate a sympathetic mind and a thinking heart.

  19. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin. Teil 6: Geschichte des Geologisch-Paläontologischen Instituts und Museums der Universität Berlin 1910–2004

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    W. Gross

    2004-01-01

    Full Text Available Die Entwicklung des Geologisch-Paläontologischen Instituts und Museums der Universität Berlin von einer Institution, die Geologie zusammen mit Paläontologie als eine Einheit vertrat, über eine Institution, die eine geotektonische Ausrichtung hatte, zu einer auf Paläontologie konzentrierten Institution wird nachvollzogen. Die beiden Institutsdirektoren am Anfang des 20sten Jahrhunderts waren Vertreter der allumfassenden Geologie des 19ten Jahrhunderts, während die beiden folgenden Direktoren eine Geologie ohne Paläontologie vertraten. Das führte zu einer Trennung der beiden Richtungen, und nach der III. Hochschulreform der DDR 1968 verblieb allein die sammlungsbezogene Paläontologie am Museum. Nach der Wiedervereinigung wurde ein Institut für Paläontologie mit biologischer Ausrichtung mit zwei Professuren, einer für Paläozoologie und einer für Paläobotanik, eingerichtet. The development of the Geologisch-Paläontologisches Institut und Museum of the Museum für Naturkunde at the Humboldt University (formerly Friedrich-Wilhelm-Universität in Berlin from a geology-paleontology institution to a pure paleontology institution is described. The first two directors of the department in the beginning of the 20th century, Prof, von Branca and Prof. Pompeckj, represented a 19th century concept of a geology, which included paleontology, even vertebrate paleontology as the crown jewel of geology. They fought sometimes vigorously against a separation of paleontology from geology. The next two directors. Prof. Stille and Prof, von Bubnoff, were the leading geologists in Germany; to be a student of Stille was a special trade mark in geology of Germany. They represented a geology centered on tectonics. The separation of paleontology as separate section was prepared. The destructions of the Second World War, the following restaurations and the division of Germany into two States influenced strongly their directorships. The education of geologists

  20. Erfahrungen im Aufbau des IT Service Desks der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Vellguth, Karmela

    Durch das Projekt IntegraTUM und die darin eingebettete Einrichtung eines IT Service Desks mit 1st, 2nd und 3rd Level Support gelang eine an ITIL orientierte Neuausrichtung der internen IT-Dienstleistungen. Die vormals existierende Struktur mit einer Vielzahl an Ansprechpartnern bei auftretenden IT-Problemen wurde aufgelöst. Die Nutzer haben nun eine Anlaufstelle erhalten, die sich für die Beantwortung aller Incidents in kürzester Zeit und mit qualitativ hohem Niveau zuständig fühlt.

  1. Melanie Ulz: Auf dem Schlachtfeld des Empire. Männlichkeitskonzepte in der Bildproduktion zu Napoleons Ägyptenfeldzug. Marburg: Jonas Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Schmale

    2010-11-01

    Full Text Available Der Ägyptenfeldzug Napoleons am Ende des 18. Jahrhunderts wurde im Nachhinein bildpublizistisch extensiv aufgearbeitet. Diese Publizistik wird von Melanie Ulz unter dem Gesichtspunkt dargestellter und sich wandelnder Männlichkeitskonzepte untersucht. Zentral entfaltet sich in den Visualisierungen der später so genannte „Orientalismus“. Dem europäischen/französischen Mann und Krieger wird der orientalische Mann als multivalentes und kulturell unterlegenes Wesen gegenübergestellt. Bei aller Subtilität der Kunst handelt es sich im Kern um die Gegenüberstellung von Stereotypen. Ulz kann in ihrer Studie überzeugend den sexuierten Subtext des Orientalismus nachweisen.Napoleon’s Campaign of Egypt at the end of the 18th century had afterwards been worked with and addressed in graphical media extensively. Melanie Ulz analyzes these media in respect to expressed as well as changing concepts of masculinity. The visualizations essentially display what has later been called “Orientalism”. The European/ French man and warrior is opposed to the Oriental man, who is depicted as multivalent and culturally inferior. Despite the subtlety of the art, the works basically deal with the opposition of stereotypes. Ulz manages to convincingly prove the sexualized subtext of Orientalism.

  2. Comparison of different methods of assessing the tar content of gases from wood gasification; Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung des Teergehalts in Gasen aus der Holzvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moersch, O.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1998-09-01

    The authors present a method developed at the Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Technology (IVD) of Stuttgart University for quasi-continuous online measurement of tar concentrations in gases from biomass gasification. The method is compared with other methods in terms of time requirements, accuracy, and cost: Gravimetry, wet chemical analysis, solid phase amino-adsorption (SPA), and online process gas chromatography. The measurements were carried out on the fluidized-bed combustion system of the IVD. Wood was gasified at 800 degrees centigrade with a fuel/air ratio of 0.25. The measured tar concentrations differed widely, i.e. between 0.8 and 6.8 g per cubic metre. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) entwickeltes Verfahren zur quasikontinuierlichen Online-Messung des Teergehalts im Gas aus der Biomassevergasung vorgestellt und mit anderen Methoden aus der Literatur im Hinblick auf Zeitaufwand, Genauigkeit und Kosten verglichen. Untersucht wurden dabei eine gravimetrische Methode, die nasschemische Bestimmung, das Solid-Phase-Amino Adsorptionsverfahren (SPA), sowie die Online Analyse mittels Prozess-Gaschromatograph. Die Messungen wurden an der Wirbelschichtvergasungsanlage des IVD durchgefuehrt. Vergast wurde Holz bei 800 C und einer Luftzahl von 0.25. Der mit den verschiedenen Verfahren ermittelte Teergehalt unterscheidet sich zum Teil erheblich. Es ergaben sich Werte zwischen 0.8 und 6.8 g/m{sup 3}. (orig.)

  3. Evidence based medicine at medical school: a three week course on the basis of problem based learning [Erlernen evidenz-basierter Medizin in der medizinischen Ausbildung. Ein drei Wochen Blockkurs auf der Grundlage des problemorientierten Lernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2007-11-01

    Full Text Available [english] Profound conceptual knowledge in evidence based medicine is required as basic competence for practising physicians. Therefore contents of courses in medical statistics have moved from mere biostatistical methods to practice oriented concepts like EbM. To train these competences a course for medical statistics was developed and implemented. In 2003 and 2004 a class of medical students (n=56 in a parallel problem based curriculum at Hamburg Medical School participated in their fifth semester at the three week problem based learning (PBL course "The scientific approach". Course quality and learning objectives were evaluated by questionnaire and exams. Results show that students feel to have reached the learning objectives, feel enabled to understand and to critically appraise relevant literature, and feel well prepared for their own scientific work. Course contents were judged from satisfying to good. The following items were rated very positively: learning objectives, clinical orientation of the course, integration of subjects, positive learning climate, and content and organization of the course. Exam results were above average. Positive evaluation and exam results recommend this course as blueprint for teaching and learning evidence based biostatistics in medical education. [german] Einleitung: Profundes konzeptionelles Wissen in der „Evidenzbasierten Medizin“ stellt heutzutage eine Basiskompetenz für klinisch tätige Ärzte dar. Als Konsequenz daraus entwickelten sich Lehrinhalte der studentischen Ausbildung in der Biomathematik von der reinen Lehre statistischer Methoden zu praxisorientierten Konzepten, wie dem der evidenzbasierten Medizin. Zur Vermittlung dieser Fähigkeiten wurde ein neues Blockkurskonzept unter modernen lerndidaktischen Erkenntnissen entwickelt und erprobt. Methode: Zwei Studienjahrgänge (n=56 des Modellstudiengangs Medizin der Universität Hamburg in Deutschland nahmen 2003 und 2004 im f

  4. Blended Learning in der Wirtschaftsinformatik

    OpenAIRE

    Gabriel, Roland; Weber, Peter

    2011-01-01

    Der vorliegende Projektbericht stellt das Blended Learning-Konzept und insbesondere ein darin enthaltenes Sonderpunkteprogramm zweier Vorlesungen vor, die auf dem RuhrCampusOnline der drei Ruhrgebietsuniversitäten angeboten werden. Der Artikel entwickelt sich dabei vom Allgemeinen zum Speziellen: Nach einer Erläuterung der Rahmenbedingungen in Form des RuhrCampusOnline und des Lehrmoduls „Management & Information“ wird zunächst das Blended Learning-Konzept der Lehrveranstaltungen vorgestellt....

  5. Staging of multiple myeloma with MRI: comparison to MSCT and conventional radiography; Staging des multiplen Myeloms mit der MRT: Vergleich zur MSCT und zur konventionellen Roentgendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur-Melnyk, A.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie (Germany)

    2004-09-01

    The staging of patients with multiple myeloma demands sensitive imaging methods for the assessment of the skeletal system. MRI allows for direct visualization of the bone marrow which exhibits five different infiltration patterns in multiple myeloma: 1. normal appearance of the bone marrow, 2. focal involvement, 3. homogeneous diffuse infiltration, 4. combined diffuse and focal infiltration, 5. ''salt and pepper'' pattern with inhomogeneous bone marrow signals due to multiple fat islands. The combination of T1w-SE and STIR sequences is best suited for detecting all infiltration patterns and for the differential diagnoses e. g. hemangiomas. With parallel imaging in MRI, acquisition times can be markedly reduced and whole-body screening of the bone marrow can be achieved within 30 min. MRI is superior to radiography for the detection of focal as well as diffuse infiltration. Multidetector computed tomography and especially 16- and 64-detector row scanners allow fast imaging with thin slice collimation and multiplanar reconstructions. With low-dose protocols, effective dose reduction can be achieved, so that radiation exposure is only slightly higher than that of a whole-body skeletal x-ray exam. Sensitivity of MSCT is markedly superior to conventional radiography. Due to the direct visualization of the bone marrow with MRI, MRI is superior in detecting early infiltrations with myeloma cells without osteolyses. In advanced multiple myeloma, CT on the other hand, enables for more precise assessment of bony destructions and fracture risk. (orig.) [German] Das Staging von Patienten mit multiplem Myelom erfordert von der Bildgebung eine sensitive Detektion des Befalls im Skelettsystem. Die MRT erlaubt die direkte Darstellung des Knochenmarks, die beim multiplen Myelom 5 verschiedene Signalmuster aufweisen kann: 1. normal erscheinendes Knochenmark bei geringer interstitieller Infiltration, 2. fokaler Befall, 3. diffuser Befall, 4. kombiniert diffuser

  6. MR-angiography in vasculitis and benign angiopathy of the central nervous system; MR-Angiographie in der Diagnostik von Vaskulitiden und benignen Angiopathien des Zentralnervensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, A.; Hirsch, W.; Jassoy, A.; Behrmann, C.; Spielmann, R.P. [Klinik fuer Diagnostische Radiologie, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Kornhuber, M. [Klinik fuer Neurologie, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Keysser, G. [Klinik fuer Innere Medizin I, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany)

    2001-06-01

    To evaluate TOF 3D magnetic resonance angiography (MRA) of the intracranial arteries in patients with vasculitis or vasculitis-like benign angiopathy of the central nervous system (CNS). Method: The results of MRA in 20 patients with clinically and radiographically proven vasculitis (17/20) or vasculitis-like benign angiopathy (3/20) of the CNS were retrospectively analysed. Patients with hyperintense lesions of more than 3 mm on T{sub 2}-weighted MRI images were included in this trial. An inflammatory, embolic, neurodegenerative or metastatic origin of these lesions was excluded by extensive clinical studies. For the MR-examination a TOF 3D FISP sequence was used on a 1.5 T imager. Results: MRA showed characteristic changes for vasculitis or angiopathy in 15 of 20 patients (75%). Conclusions: In patients suspected of having a vasculitis or vasculitis-like angiopathy, MRA is recommended as a non-invasive modality. If the results of MRI and extensive clinical studies are carefully correlated, MRA may substitute conventional angiography in cases with typical vascular changes. (orig.) [German] Ziel der Studie war es, den Wert der TOF 3D Magnetresonanzangiographie (MRA) bei Patienten mit Vaskulitis oder vaskulitisaehnlichen, benignen Angiopathien des Zentralnervensystems (ZNS) zu erfassen. Methoden: Die MRA-Aufnahmen von 20 Patienten mit klinisch und bildgebend nachgewiesener Vaskulitis (17/20) oder vaskulitisaehnlicher, benigner Angiopathie (3/20) des ZNS wurden retrospektiv ausgewertet. Eingeschlossen wurden Patienten mit Laesionen des Hirnparenchymsgroessen 3 mm in den T{sub 2}-gewichteten Sequenzen der MRT, wobei diese Veraenderungen aufgrund umfangreicher klinischer Untersuchungen nicht auf das Vorliegen neurodegenerativer, anderweitig entzuendlicher, metastatischer oder embolischer Ursachen zurueckzufuehren waren. Fuer die MRA wurde eine TOF 3D FISP-Sequenz auf einem 1,5T MR-Geraet verwendet. Ergebnisse: MR-angiographisch wurden bei 15/20 Patienten (75

  7. Die Umstrukturierung des Ingenieurberufs und die Mobilisierung der Frauen als Ressource im Systemwettstreit Restructuring the Engineering Profession and the Mobilization of Women as a Resource in System Competition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Behrens

    2005-11-01

    Full Text Available Karin Zachmann geht in ihrer Habilitationsschrift, die Ansätze der Technik- und der Geschlechtergeschichte sowie der neueren DDR-Forschung aufgreift, den Auseinandersetzungen zwischen technischer und politischer Elite um einen grundlegenden Umbau des Ingenieurberufs in der SBZ/DDR nach. Sie untersucht für den Zeitraum von 1945 bis zum 1971 erfolgten Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker, wie die politische Elite ihren Anspruch auf eine umfassende Verfügbarkeit technischen Wissens geltend machte und welche Auswirkungen dieses auf das berufliche Selbstverständnis der technischen Experten hatte. Dabei stehen die Feminisierungsprozesse und die Verschiebungen in der geschlechtlichen Codierung des Ingenieurberufs, die mit einer verstärkten Mobilisierung von Frauen für technische Berufe einhergingen, im Zentrum. Die auf einer breiten Quellengrundlage basierende Studie gibt nicht nur Aufschluss über die Frage nach den Handlungsspielräumen der technischen Experten in der DDR, sondern stellt zudem einen wichtigen Beitrag zur „Dekonstruktion der staatssozialistischen Geschlechterordnung“ dar.In her advanced dissertation, Karin Zachmann pursues the dispute between the technical and political elite over fundamental reconstruction in the Soviet Occupied Territory/German Democratic Republic. She takes as her starting points both the history of technology and gender as well as newer GDR-research. She examines how the political elite asserted their claim to total access to technical knowledge and what effect this had on the professional self-conception of technical experts in the time period between 1945 and the 1971 successful exchange of power from Ulbrecht to Honecker. Central to the study are the feminization processes and the shift in the gender-coding of the engineering profession. This was accompanied by an increased mobilization of women for technical professions. The study, which is founded on a broad array of sources, not only sheds light

  8. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  9. Schwangerschaften während der Anwendung kontrazeptiver Methoden - Eine Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF e.V. und des Berufsverbands der Frauenärzte (BVF e.V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rabe T

    2013-01-01

    Full Text Available Alle kontrazeptiven Methoden bei der Frau weisen keine 100%ig zuverlässige Verhütungssicherheit auf. Eine Schwangerschaft während der Anwendung kontrazeptiver Methoden tritt unvorbereitet, unerwartet und gelegentlich auch über längere Zeit unerkannt auf. Innerhalb kurzer Zeit müssen das Risiko für die Schwangerschaft und ggf. für die Schwangere abgeschätzt und mögliche weitere Schädigungen des Embryos vermieden werden. Die Beratung wird durch die unzureichende Datenlage zu Schwangerschaften während der Anwendung kontrazeptiver Maßnahmen erschwert. Der Artikel gibt zunächst eine Übersicht über grundsätzliche Aspekte zur Teratogenität von Medikamenten und beschreibt anschließend die besonderen Risiken, die mit der unbeabsichtigten Anwendung kontrazeptiver Maßnahmen in der Schwangerschaft verbunden sind. Für hormonelle kombinierte Kontrazeption (oral, vaginal, transdermal wird aktuell kein erhöhtes teratogenes Risiko bei der Anwendung in der Frühschwangerschaft angenommen. Hingegen wird für einige Gestagene bei therapeutisch hochdosierter Einnahme in der Frühschwangerschaft ein erhöhtes teratogenes Risiko diskutiert. Die Anwendung einer postkoitalen Kontrazeption mit reinen Gestagenen oder selektiven Progesteronrezeptor-Modulatoren scheint nach aktueller Datenlage nicht mit einem Risiko für den Embryo einherzugehen. Risiken für die Schwangerschaft bei liegendem Kupfer-haltigen IUP bestehen insbesondere in einer erhöhten Rate an Infektionen, Extrauteringraviditäten sowie Fehl- und Frühgeburten. Schwangerschaften unter einem korrekt liegenden Gestagen-freisetzenden Intrauterin-System sind zu selten, um eine klare Aussage zur möglichen Teratogenität des lokal wirksamen Gestagens zu treffen. Ziel dieser Übersicht ist es, neben der Beschreibung von Studien und Daten zur Wirkung von Kontrazeptiva auf eine Schwangerschaft, konkrete Vorgehensweisen, obligate Aspekte der Beratung und spezialisierte Beratungsstellen

  10. Evaluation der verschiedenen Therapiemethoden anhand des Werks von Grawe, Donati und Bernauer (1994):„Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession“

    OpenAIRE

    Brodersen, Britta

    2010-01-01

    Wirkt Psychotherapie und wenn ja, welche Therapieform ist die erfolgreichste? Diese Frage beschäftigt die Psychotherapieforschung bereits seit mehr als sechzig Jahren. Übersichtswerke hinsichtlich der Wirkweise sind selten. Vielmehr nimmt jede Therapieschule gemäß Grawe et al. (1994) für sich in Anspruch, die Wirksamste zu sein. Aber, gibt es überhaupt die eine richtige Wirkweise, oder ist vielleicht derjenige der beste Therapeut, der verschiedene Therapiemethoden, je nach Patient und Situ...

  11. EULAR-Richtlinien für die Behandlung von Kniegelenksarthrose: Bericht der Arbeitsgruppe des Standing Committees for International Clinical Studies Including Therapeutic Trials (ESCISIT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leeb BF

    2003-01-01

    Full Text Available Hintergründe: Arthrose (OA ist eine der häufigsten Gelenkserkrankungen in Europa. Eine Arbeitsgruppe des EULAR Komitees für klinische Tests wurde 1998 gegründet, um eine methodologische und logistische Annäherung zu schaffen, die für eine Entwicklung von aussagekräftigen und belegten Richtlinien für die Behandlung von Kniegelenks-OA notwendig ist. Die geforderten Richtlinien müssen alle derzeit verfügbaren Behandlungen für Kniegelenks-OA, die entweder klinisch oder/und radiologisch diagnostiziert wurde und das gesamte Kniegelenk betrifft, abdecken. Methoden: Erste Phase: Selektion der Behandlungsmethoden, die berücksichtigt werden sollten. Zweite Phase: Suche in den elektronischen Datenbanken Medline und Embase mittels Stichwort- und Überschriftenabfragen. Alle Europäischen Publikationen von systematischen Übersichtsarbeiten, Meta-Analysen, stichprobenkontrollierten Tests und kontrollierten Studien sowie Beobachtungsstudien wurden einbezogen. Dritte Phase: Alle relevanten Studien wurden qualitätsgeprüft. Die zusammengefaßten Statistiken wurden, soweit gültige Resultate vorlagen, aufgezeichnet und die Anzahl der Behandlungen (NNT und das Ausmaß des Behandlungserfolges wurden berechnet. Vierte Phase: Die wichtigsten klinischen Aussagen wurden durch Übereinkommen der Experten mittels Delphimethode (Expertendiskussion festgesetzt. Fünfte Phase: Die aufgestellten Aussagen wurden anhand der verfügbaren Beweise gereiht. Eine weitere Reihe zukünftiger Forschungspläne wurde durch einen Expertenkonsensus festgelegt. Ergebnis: Über 2.400 englisch- und 400 anderssprachige Publikationen wurden durchgesehen. Über 744 Studien zeigten nützliche Endresultate bzgl. der Behandlung von Kniegelenks-OA. Eine quantitative Analyse des Behandlungserfolges war nur in 61 Studien möglich. Empfehlungen für die Behandlung der Kniegelenks-OA, basierendauf derzeit vorhandenen Daten und Expertenmeinungen, konnten erstellt und Vorschläge für zuk

  12. Determining ozone flux in plants using a model for calculating stoma opening width; Bestimmung des Ozonflusses in Pflanzen anhand eines Modells zur Berechnung der Spaltoeffnungsweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, W.; Bueker, P. [Trier Univ. (Germany). Inst. fuer Geobotanik

    2000-07-01

    To investigate the dose response of clover-leaves to ozone exposure a model of the stoma opening width was developed. It was based on leaf conductance measurements of white clover-clones who were carried out under field-conditions and under defined conditions for the parameters temperature, photosynthetic active radiation and vapour pressure deficit in the laboratory. The field-model predicts the leaf conductance with a smaller coefficient of determination (r{sup 2}=0,61 respectively 0,57) than the lab-model (r{sup 2}=0,98) but is more suitable to estimate potential ozone fluxes. (orig.) [German] Zur Bestimmung des Ozonflusses in Weisskleeblaettern wurde mit Hilfe Kuenstlicher Neuronaler Netze (ANN) ein Modell der Spaltoeffnungsweite entwickelt, das auf Messungen der Blattleitfaehigkeit basiert. Diese Messungen wurden einerseits im Labor unter definierten Bedingungen der Parameter Temperatur, Photosynthetisch Aktive Strahlung und Wasserdampfsaettigungsdefizit der Luft und andererseits unter Freiland-Bedingungen durchgefuehrt. Das Modell aus den Labormessungen sagt mit hohem Bestimmtheitsmass (r{sup 2}=0.98) Blattleitfaehigkeiten vorher, zeigt allerdings Schwaechen in der Uebertragbarkeit auf Freilandmessungen, waehrend das freiland-Modell bei geringerem Bestimmtheismass (r{sup 2}=0,61 bzw. 0,57) realistischere Blattleitfaehigkeit modelliert und sich besser zur Berechnung potentieller Ozonfluesse eignet. (orig.)

  13. Deformities of contour after breast conserving therapy and the possibilities of correction; Konturdefekte bei brusterhaltender Therapie des Mammakarzinoms. Primaere und sekundaere Moeglichkeiten der Korrektur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deutinger, M.; Tairych, G. [Universitaetsklinik fuer Chirurgie, Wien (Austria). Klinische Abt. fuer Plastische und Wiederherstellende Chirurgie; Resch, A.; Biber, E. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie, Wien (Austria)

    1999-11-01

    : Die primaere chirurgische Therapie beim Mammakarzinom entwickelt sich hin zur brusterhaltenden Therapie. Mit der Definition von Standards in der Chirurgie gewinnt das endgueltige kosmetische Resultat zunehmend an Bedeutung. Patientinnen und Methode: An 195 Patientinnen, die zwischen 1983 und 1992 brusterhaltend operiert worden waren, wurden fuer die Beurteilung des kosmetischen Ergebnisses die Groessendifferenz der Brust, die Kontur und die Areolaposition herangezogen. Auswirkungen der Strahlentherapie wurden mit dem Lent-Score ermittelt. Bei 72% war eine Quadrantenresektion, bei 28% eine Tumorexstirpation vorgenommen worden. Ergebnisse: Bei 59% der Patientinnen waren Konturdefekte abhaengig von der Tumorlokalisation zu finden. Sie traten vorwiegend bei Tumorlokalisation in einem medianen Quadranten auf. Eine Verziehung der Areola um mehr als 2 cm war bei 32% der Patientinnen vorhanden. Sie war abhaengig von der primaeren Schnittfuehrung: Nach radiaerer Schnittfuehrung war bei 89% der Patientinnen eine Areoladislokation vorhanden, nach zirkulaerer Schnittfuehrung bei 11%. Teleangiektasien waren bei 84% der Patientinnen nicht zu sehen., bei den uebrigen Patientinnen zwischen Grad 1 und 3 nach dem Lent-Score ausgepraegt. Bei 48% der Patientinnen war keine Fibrose tastbar, bei 49% in einer Auspraegung von Grad 1 und 2 vorhanden. 68% der Patientinnen beurteilten das kosmetische Resultat als gut oder sehr gut, nur 10% bewerteten es mit genuegend oder ungenuegend. Nach Beurteilung des Untersuchers wurden 28% der Ergebnisse mit sehr gut oder gut eingestuft. Anhand von Beispielen werden die primaeren und sekundaeren operativen Korrekturmoeglichkeiten gezeigt. Schlussfolgerungen: Unsere Untersuchung hat gezeigt, dass lange radiaere Schnitte vermieden sowie Tumorentfernung und Axilladissektion von getrennter Schnittfuehrung aus durchgefuehrt werden sollten. Zur Vermeidung von Substanzdefekten empfiehlt es sich, primaer modifizierte Reduktionsplastiken, lokale Gewebeverschiebung

  14. Operational optimisation of an administration center. Reduction of energy consumption and sustainable improvement of the energy quality; Betriebsoptimierung eines Verwaltungsstandortes. Reduzierung des Energieverbrauchs und nachhaltige Verbesserung der energetischen Qualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frey, Tobias; Schraps, Stella [perpendo Energie- und Verfahrenstechnik GmbH, Aachen (Germany)

    2011-07-01

    dem klar formulierten Ziel, die Treibhausgasemissionen des untersuchten Standortes nachhaltig zu senken. Bei der untersuchten Liegenschaft handelt es sich um einen Verwaltungsstandort in Duisburg, der insgesamt 11 Gebaeude mit den Hauptnutzungen Buero, Schulung, Auditorium und Gastronomie umfasst. Zusaetzlich befindet sich ein Rechenzentrum am diesem Standort. Die verwendeten Energietraeger sind Strom, Erdgas und Heizoel, wobei in insgesamt vier Zentralen Kaelte fuer die Klimatisierung der einzelnen Nutzflaechen erzeugt wird. Um einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu leisten, wurde fuer die beschriebene Liegenschaft eine Detailanalyse des Energiebedarfs durchgefuehrt. Zur Erlangung eines moeglichst hohen Transparenzgrades wurde der gesamte Standort mittels eines komplexen Simulationsmodells untersucht und bewertet. Dieses Verfahren gewaehrleistet neben der detaillierten Aufschluesselung der Energiebedarfsstruktur, die Quantifizierung von einzelnen Verbesserungsmassnahmen unter der Beruecksichtigung aller auftretenden Wechselwirkungen. Ein besonderes Augenmerk lag bei der Untersuchung auf dem Bereich der Raumlufttechnik, da sich der Bedarf dieses Bereichs in der Regel sehr gut beeinflussen laesst und er zudem einen erheblichen Anteil an dem Gesamtenergiebedarf der Liegenschaft hat. Das Simulationsmodell wurde mit den vorhandenen Zaehlerwerten validiert, sodass es moeglich war, ein konsistentes Energieflussbild zu zeichnen. Die im Anschluss durchgefuehrten Sensitivitaetsanalysen dienten der Identifikation und Bewertung der vorhandenen Energieeinsparpotenziale. Die Analyse hat vornehmlich Massnahmen ermittelt, die im Bereich der Anpassung der Regelung der raumlufttechnischen Anlagen durch eine bedarfsgerechte Fahrweise zu finden waren. Durch die Umsetzung der Massnahmen konnten erhebliche Einsparungen in den Bereichen Strombezug, Kaelteerzeugung und Erdgaseinsatz erzielt werden. Zur Umsetzung der Massnahmen wurden im Wesentlichen

  15. Les projets des jeunes ruraux : des stratégies diversifiées pour accéder au foncier et obtenir l’appui de l’Etat

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zhour Bouzidi

    2015-06-01

    Full Text Available Les initiatives publiques au Maroc n’offrent que très peu d’appuis spécifiquement dédiés aux jeunes ruraux. Cependant, certains jeunes réussissent à bénéficier de financements publics, tels que l’Initiative Nationale pour le Développement Humain ou le pilier II du Plan Maroc Vert, pour réaliser leurs projets. L’objectif de cet article est de caractériser la diversité des stratégies mises en place par ces jeunes pour accéder à l’appui de l’État. Nous avons pris l’exemple de l’accès au foncier, qui constitue une des obstacles auxquels sont confrontés les jeunes ruraux. Nous avons identifié trois types de projets : i des projets sans accès au foncier ; ii des projets où les jeunes s’arrangent avec un propriétaire de terre pour accéder au foncier ; et iii des projets où les jeunes sécurisent un droit propre d’accès au foncier. Si l’accès sécurisé au foncier permet aux jeunes d’obtenir une marge de manoeuvre importante dans la conception de leurs projets, en revanche leur autonomie est réduite pour les projets avec un accès négocié à la terre. Ce faisant, les projets hors sol constituent une voie de contournement de la contrainte foncière, mais font face à un ensemble de problèmes spécifiques. Bien que l’appui de l’État ne soit accessible qu’à peu de jeunes, les projets analysés créent des opportunités d’emploi et permettent de renforcer l’attachement des jeunes au milieu rural. Enfin, cet article propose des pistes pour améliorer l’accès des jeunes aux ressources productives (terre, eau, capital et mettre en place un appui efficient et adapté à leurs ambitions et leurs projets.

  16. Tiefe des Raums und Angriff der Dinge, oder: Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt: zum digitalen 3-D-Kino

    NARCIS (Netherlands)

    Elsaesser, T.

    2010-01-01

    Alle reden vom neuen, digitalen 3-D-Film. Aber geht es dabei wirklich ums Kino? Oder steckt hinter dieser Technik eine Agenda, die wir noch nicht ganz durchschaut haben? Der Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser über eine Revolution der Wahrnehmung.

  17. DER MORDFALL SKARABUS gyptologie in der Kriminalliteratur des frühen 20. Jahrhunderts-ein auβergewhnliches Beispiel

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Kristina; Hein

    2008-01-01

    I. Einleitung 1930 verffentlichte Willard Huntingdon Wright unter dem Pseudonym S.S. van Dine in den USA den Kriminalroman The Scarab Murder Case, der 2001 in DuMont’s Kriminalbibliothek erstmals auch auf deutsch als Der Mordfall Skarabus erschien.1 Das

  18. Demokratisierungsprozesse in der Nachkriegszeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Borup, Allan

    In welchem Maße und mit welchen Mitteln gelang es der CDU nach Wiederzulassung politischer Parteien, in Schleswig-Holstein demokratieskeptische Wähler für sich zu mobilisieren? In der ehemaligen NSDAP-Hochburg erlangte die CDU im ersten Nachkriegsjahrzehnt einen Zuspruch, der die Parteien des...

  19. Was ver-spricht der Cyborg?

    OpenAIRE

    Spreen, Dierk

    1997-01-01

    Der Artikel befasst sich kritisch mit der Technisierung des menschlichen Körpers und Bedeutung von Cyborg-Diskursen ('cybernetic organism'). Ausgemessen wird die Metaphorik des Cyborgs und die Ambivalenz der Technisierung des Menschen im Hinblick auf Selbstvorstellungen und Subjekt-Bilder. Dabei wird gezeigt, dass die Cyborgisierung inzwischen keine Zukunftsidee mehr ist, sondern Realität.

  20. Jenseits der Daten: Überlegungen zu Datenzentren für die Geisteswissenschaften am Beispiel des Kölner ‘Data Center for the Humanities’

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Simone Kronenwett

    2013-10-01

    Full Text Available „Auch in den Geisteswissenschaften werden Daten produziert, die dauerhaft gesichert und zugänglich gehalten werden müssen.” Dieser Satz ist richtig, aber an einer Stelle problematisch: ‚Daten’. Aus der Sicht der Geisteswissenschaften ist unklar, ob der allgemeine, derzeit herrschende Datenbegriff die Situation in ihren Disziplinen wirklich treffend beschreibt und ob seine Konsequenzen die gleichen sind wie in anderen Feldern der Forschung. Der Beitrag geht von einer Spezifik geisteswissenschaftlicher Daten und dem dort vorhandenen Problem der schlechten Unterscheidbarkeit zwischen Primärdaten und Ergebnisdaten aus und beschreibt die Konsequenzen für den Aufbau eines geisteswissenschaftlichen Datenzentrums am Beispiel des im Dezember 2012 gegründeten ‚Data Centers for the Humanities’ (DCH an der Universität zu Köln. Zu klären ist dabei unter anderem, was Forschungsdatenmanagement für die beteiligten Forscher und Projekte bedeutet und wie die Dauerhaftigkeit eben nicht nur von ‚Daten’, sondern auch von Forschung insgesamt sicher gestellt werden kann. Ausgehend von der Unterscheidung zwischen ‚Daten’ und ‚Ressourcen’ und der Frage, welche Leistungen von einem Datenzentrum eigentlich zu erwarten sind, wird der einerseits schichtweise, andererseits modulare Aufbau des DCH begründet. Die vielfältigen Aufgaben, die sich bei der Sicherung der Forschung ergeben, lassen sich über vier Paradigmen beschreiben, die einen begrifflichen Anschluss an die bestehenden Einrichtungen der Kulturerbesicherung ermöglichen. Ob dieser Anschluss nur metaphorisch ist, wenigstens eine didaktisch-erklärende Kraft hat oder sogar die Grundlage weiterer konzeptioneller Überlegungen sein kann, ist zu diskutieren.„Even in the humanities data are produced that must be permanently secured and kept accessible.” This sentence might be true, yet, going into details the problem occurs with the term ‚data’. At the time being, from the

  1. Kritische Sicht der Literatur über die (südslawische Entsprechung der Gruppe tl/dl unter spezieller Berücksichtigung des rumänischen mocirlǎ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Varja Orešnik Cvetko

    1993-12-01

    Full Text Available Das Problem der Entsprechung der urslawischen Verbindung *tl/dl in den siisla­ wischen Sprachen war teilweise Gegenstand von kontroversen Interpretationen. Noch besonders strittig war die Interpretation des zweifachen Nachweises in den Preisinger Denkmfilem. So stellt z.B. Issatschenko 1943 in seiner deutschen Zusammenfassung folgendes fest (S. 85: "Neben dl in modliti, modlim, vzedli II 59, 36, 62 haben wir bereits assimiliertes l in crilatcem I 4. /.../ Ramovš vertritt nun, ebenso wie Grafenau­ er, die These, Preis. I sei in Kärnten entstanden /.../. Aber gerade die Kärntner slov. Dialekte haben altes dl bewahrt, vgl. gailtalerisch kridųo. Warum  haben  wir dann nicht auch *kridlatcem ? Für uns ist hier wichtig, dass Preis. II eine andere Lautung hat, als die beiden Beichten, die, nach Ramovš, den 'jüngeren' Sprachstand aufwei­ sen."

  2. Model-based control of a fuel cell cooling circuit with automatic software testing; Modellbasierte Steuerung des Kuehlkreislaufes einer Brennstoffzelle mit automatisiertem Test der Software

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, Sascha

    2012-07-01

    For reconstruction and control of the volume flow in a cooling circuit a fuel cell system is analyzed, and physical models of the fluid temperature and pump volume flow are derived. On this basis, functional models for derivation of software algorithms are presented which enable model-based calculation of the volume flow in a fluid circuit and coolant pump control on the basis of detailed system modelling. The available functions enable complete control and diagnosis of the volume flow. The functional models in Matlab/Simulink will be implemented in a control unit; they are discussed in the context of a software development process. It is stressed that correctness of the functions must be assured, and a trial automation system for functional models of this type is presented. (orig./AKB) [German] Zur Rekonstruktion und Steuerung des Volumenstroms in einem Kuehlkreislauf, wird ein Brennstoffzellensystem analysiert und physikalische Modelle fuer die Fluidtemperatur und den Pumpenvolumenstrom werden hergeleitet. Basierend auf diesen Zusammenhaengen werden Funktionsmodelle zur Ableitung von Softwarealgorithmen vorgestellt. Diese ermoeglichen es den Volumenstrom in einem Fluidkreislauf modellbasiert zu bestimmen bzw. die Kuehlmittelpumpe basierend auf einer detaillierten Systemmodellierung zu steuern. Die zur Verfuegung stehenden Funktionen erlauben eine komplette Regelung, Steuerung und Diagnose des Volumenstroms. Die Funktionsmodelle, in Matlab/Simulink realisiert und zur Ausfuehrung auf einem Steuergeraet vorgesehen, werden im Kontext eines Softwareentwicklungsprozesses diskutiert. Es wird die Notwendigkeit der Sicherstellung der Korrektheit der Funktionen herausgearbeitet und ein Testautomatisierungssystem fuer solche Funktionsmodelle vorgestellt.

  3. Theoretical investigation of tar conversion in fluidized-bed gasification processes; Theoretische Untersuchung des Teerumsatzes bei der Wirbelschichtvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamel, S.; Hasselbach, H.; Krumm, W. [Siegen Univ., Inst. fuer Energietechnik (Germany)

    2002-07-01

    A mathematical model for simulating stationary fluidized-bed systems is used for a theoretical investigation of the influence of various operating parameters of atmospheric air/steam biomass gasification on the tars contained in the product gas. The variation of the evacuated tube velocity in the fluidized bed, the influence of fuel particle size, and the position of fuel supply are investigated in detail, followed by a discussion and plausibility assessment of the results. [German] Ein mathematisches Modell zur Simulation von stationaeren Wirbelschichtvergasern wird herangezogen, um den Einfluss verschiedener Betriebsparameter einer atmosphaerischen Luft/Dampf-Vergasung von Biomasse auf die im Produktgas enthaltenen Teere theoretisch zu untersuchen. Dabei wird neben der Variation der Leerrohrgeschwindigkeit im Wirbelbett, die Stufung der Vergasungsmittelzugabe, der Einfluss der Brennstoffpartikelgroesse und der Position der Brennstoffzufuhr detailliert untersucht. Es erfolgt eine eingehende Diskussion und Plausibilitaetsbetrachtung der Ergebnisse. (orig.)

  4. al-Jumail – Fischerdorf aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Nordwesten Katars

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kinzel, Moritz; Schäfer, Bernadeta

    Entlang der nordwestlichen Küste Katars erstrecken sich Ruinen von zahlreichen verlassenen Dörfern. In einem von der katarischen Museumsbehörde (QMA) und von der Universität Kopenhagen gemeinsam ausgetragenen Projekt (Qatar Islamic Archaeology and Heritage Project - QIAH) wurde erstmalig im Jahr ...

  5. Die Rolle der P II -Proteine GlnB und GlnK bei der Regulation des Stickstoff-Metabolismus in dem phototrophen Purpurbakterium Rhodobacter capsulatus

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Das phototrophe Purpurbakterium Rhodobacter capsulatus ist in der Lage über eine Molybdän-Nitrogenase (nif-codiert) oder eine alternative Heterometall-freie Nitrogenase (anf-codiert) atmosphärischen Stickstoff zu fixieren. Die Expression und die Aktivität beider Nitrogenase-Systeme wird über die Stickstoffverfügbarkeit auf drei Ebenen reguliert. 1. die Regulation der Transkription der nif- und anf-spezifischen Transkriptionsaktivatoren NifA1, NifA2 und AnfA. 2. die Regulation i...

  6. Die zentrale Bedeutung des "Osteoklasten-differenzierenden Faktors" und seines Antagonisten, des "Osteoklasten-inhibierenden Faktors" für das Verständnis der Osteoklastogenese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruber R

    1999-01-01

    Full Text Available Osteoklasten sind mehrkernige, den Knochen abbauende Riesenzellen, die durch Differenzierung hämatopoetischer Vorläuferzellen der Monozyten/Makrophagenlinie entstehen können. Die Zell-Zell Interaktion zwischen den Osteoklastenvorläufern und der aus Stromalzellen bzw. Osteoblasten gebildeten "Mikroumgebung" ist für die Entstehung der Osteoklasten essentiell. Es wurde daher angenommen, daß die Synthese eines membrangebundenen "Osteoklasten-differenzierenden Faktors" (ODF in den Stromal/Osteoblasten als Antwort auf Hormone und lokale Faktoren ausgelöst wird (s. Abb. 1. Dieses Protein wurde unlängst charakterisiert und als ODF und/oder "Osteoprotegerin Ligand" (OPGL bezeichnet. ODF/OPGL ist ein Mitglied der "Tumor-Nekrose-Faktor" (TNF Ligandenfamilie und ist mit zwei weiteren, die Funktion der dendritischen Zellen verstärkenden Proteinen, genannt RANKL und TRANCE, identisch. Eine organspezifische Expression konnte im trabekulären Knochen, dem Knochenmark, aber auch in der Milz, dem Thymus und der Lunge beobachtet werden. Ein weiteres, erst kürzlich beschriebenes Protein ist "Osteoprotegerin" (OPG, welches auch als "Osteoklastogenese-inhibierender Faktor" (OCIF bezeichnet wird. OPG/OCIF kann die Osteoklastenneubildung durch die direkte, hoch affine Bindung an den ODF/OPGL der Stromal/Osteoblasten unterbinden. Dieses nicht-membrangebundene Mitglied der TNF-Rezeptor Superfamilie wird ubiquitär exprimiert. Eine spezifische Geninaktivierung zeigt im Tiermodell die typischen Merkmale der "Osteoporose", während die erhöhte Expression zu "Osteopetrose" führt. Grundsätzlich betrachtet, erfolgt durch OPG/OCIF eine Blockierung der osteoklastendifferenzierenden Effekte von ODF/OPGL. Es ist daher anzunehmen, daß diesen extrazellulären Faktoren eine Schlüsselfunktion in der Entwicklung von Osteoklasten zukommt.

  7. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2014-12-01

    Full Text Available Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476 und des Cammerlander-Druckes (1535 wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisierung der Novelle und ihre Instrumentalisierung als pragmatische Unterweisung der frühbürgerlichen protestantischen Gesellschaft im Bereich der ehelichen Ordnung.

  8. Untersuchung der Abzweige der Straßenbeleuchtung

    OpenAIRE

    Torabi-Makhsos, Elmira

    2016-01-01

    von Elmira Torabi-Makhsos Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  9. Virtual bolus for inversely planned intensity modulated radiotherapy in adjuvant breast cancer treatment; Virtueller Bolus zur inversen Bestrahlungsplanung bei intensitaetsmodulierter Radiotherapie des Mammakarzinoms im Rahmen der adjuvanten Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thilmann, C.; Grosser, K.H.; Rhein, B.; Zabel, A. [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Germany). Klinische Kooperationseinheit Strahlentherapie; Wannenmacher, M. [Heidelberg Univ. (Germany). Klinische Radiologie; Debus, J. [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Germany). Klinische Kooperationseinheit Strahlentherapie; Heidelberg Univ. (Germany). Klinische Radiologie

    2002-03-01

    Background: Intensity modulated radiotherapy (IMRT) provides better sparing of normal tissue. We investigated the feasibility of inverse treatment planning for IMRT in adjuvant radiotherapy for breast cancer. Material and Methods: In addition to radiotherapy planning in conventional technique with tangential wedged 6-MV-photon beams we performed inversely planned IMRT (KonRad trademark). In the CT scans for treatment planning we defined a 10-mm bolus of -60 HE density. The influence of this bolus on planning optimization was determined by optimization without and dose calculation with and without bolus. Dose calculation after dose optimization with bolus was performed using different bolus thickness to determine the influence of the bolus on dose calculation. The results were compared with dose distribution in conventional technique. Results: Inverse optimization with a dose algorithm which considers tissue inhomogeneity results in unintended dose increase at the patient surface. With a virtual 10-mm bolus used for inverse optimization the dose increase was reduced. Thus, skin sparing was identical to conventional planning. The relative dose distribution was negligibly affected by the use of a 10-mm bolus. Difference in absolute dose was 3.4% compared to calculation without bolus. Therefore, the bolus must be removed before final dose calculation. (orig.) [German] Fragestellung: Die intensitaetsmodulierte Strahlenbehandlung (IMRT) verspricht eine verbesserte Schonung von Risikostrukturen. Wir untersuchten, in welcher Form eine inverse Bestrahlungsplanung zur IMRT der Restbrust beim Mammakarzinom durchfuehrbar ist. Methodik: Neben einer Bestrahlungsplanung in konventioneller Technik mit tangentialen 6-MB-Keilfilter-Feldern wurde eine IMRT-Bestrahlungsplanung mit inverser Planoptimierung (KonRad trademark) durchgefuehrt. Im Planungs-CT wurde ein Bolus von 10 mm Dicke und einer Dichte von -60 HE definiert. Der Einfluss des Bolus auf die Planoptimierung wurde bestimmt

  10. Die funktionelle Bedeutung von Projektionszellen des medialen entorhinalen Cortex in der Interaktion zwischen entorhinalem Cortex und Hippocampus

    OpenAIRE

    Gloveli, Tengis

    2000-01-01

    Der entorhinale Cortex (EC) nimmt eine zentrale Stellung im limbischem System ein und ist darüber hinaus eine Verbindungsstelle zwischen Hippocampus und Cortex. Um die Eigenschaften der Projektionszellen im EC genauer zu charakterisieren, führten wir intrazelluläre Ableitungen an den Neuronen der oberflächlichen (Schicht II und III) und der tiefen (Schicht IV-VI) Schichten durch, von denen etwa ein Viertel während der Ableitung mit dem Farbstoff Biozytin gefärbt werden konnten. In Schicht III...

  11. Investigation of the electromagnetic properties of solar generators in grid-coupled photovoltaic power systems. Final report; Untersuchung der elektromagnetischen Eigenschaften des Solargenerators in netzgekoppelten photovoltaischen Stromversorgungsanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erge, T.; Bohnenstengel, J.; Bopp, G.; Dornburg, H.; Reimelt, R.; Roessler, E.; Schaetzle, R.; Wimmer, D.; Wittek, I.

    1997-12-31

    This BMBF-sponsored project, which was carried out from August 1994 to April 1997, has achieved its goal of characterizing the electromagnetic properties of solar generators of grid-coupled photovoltaic power systems. The focus of the study was on systems and components that are typically used in the household sector (range of power output 1-10 kW{sub p}), and which have become widely distributed, especially also among private house-owners and builders, not lastly by the 1000-roofs photovoltaics programme. As far as time permitted within the framework of this project, current trends in inverter technology (string-type inverters and modular inverters) were also taken into account.- The main conclusion from the project is as follows: Photovoltaic plants are principally capable of generating higher-frequency electromagnetic disturbances (both in line-transmitted and radiated form). Moreover, given certain boundary conditions, these disturbances may be emitted to the environment both via the AC side and via the DC side/solar generator. (orig./AKF) [Deutsch] In dem seit August 1994 bis April 1997 laufenden BMBF-Projekt wurde das Ziel einer Charakterisierung der elektromagnetischen Eigenschaften des Solargenerators netzgekoppelter photovoltaischer Stromversorgungsanlagen erreicht. Schwerpunkt der Untersuchungen waren dabei Anlagen und Komponenten, die typischerweise im Hausbereich eingesetzt werden (Leistungsbereich 1-10 kW{sub p}) und die nicht zuletzt durch das 1000 Daecher-Photovoltaikprogramm weite Verbreitung gerade auch bei privaten Hauseigentuemern und Bauherren gefunden haben. Soweit im Rahmen der Projektlaufzeit noch moeglich, wurden auch aktuelle Tendenzen der Wechselrichtertechnik (String- und Modulwechselrichter) beruecksichtigt. Wesentlichstes Ergebnis der Projektarbeiten ist die Aussage, dass photovoltaische Anlagen grundsaetzlich in der Lage sind, hoeherfrequente elektromagnetische Stoerungen (sowohl leitungsgebunden als auch gestrahlt) zu erzeugen, und

  12. Die Entdeckung der Differenz: Zur Besonderheit des Vaters für das Kind The Discovery of Difference: On the Noteworthiness of the Father for his Child

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kortendiek

    2003-07-01

    Full Text Available In dem Sammelband wird in zehn Beiträgen aus psychoanalytischer und -therapeutischer sowie bindungs- und systemtheoretischer Perspektive nach der Bedeutung des Vaters für Säugling und Kleinkind gefragt. Hierbei geht es u.a. um die Analyse von Vaterlosigkeit, Bindungsentwicklungen, Spielsituationen und Schlafstörungen unter besonderer Berücksichtung der Entwicklung dyadischer und triadischer Beziehungen zwischen Vater, Mutter und Kind. Die Berichte sind von Wissenschaftler/-innen und Therapeut/-innen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz verfasst und gehen zurück auf die Jahrestagung (2001 der „Deutschen Gesellschaft für die seelische Gesundheit in der frühen Kindheit“ (Germanspeeking Association für Infant Mental Health/GAIMH. Die Veröffentlichung ermöglicht einen Überblick über die aktuelle psychologisch orientierte Forschung und Debatte der frühen Beziehung zwischen Vater und Kind.The ten contributions to this anthology all address the relevance of the father for the baby and infant, employing psychoanalytical and therapeutic perspectives, as well as attachment theory and systemic theory. Among other things, the texts analyse growing up without a father, developing attachment, child play, and sleep disorders with a special focus on the development of dyadic and triadic relations between father, mother, and child. The individual reports were written by scientists and therapists in Austria, Germany, and Switzerland, and were inspired by the 2001 annual Meeting of the “German Speaking Association for Infant Mental Health (GAIMH.” This publication offers an overview of current psychological research and debates about early father-child relationships.

  13. Rationales Hypericum - Johanniskraut (Hypericum perforatum) im Fokus der Wissenschaft : eine kritische kriterienorientierte Beurteilung seiner Rolle in der Medizin vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstandes

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Hypericumpräparate sind die zur Zeit in Deutschland am häufigsten verordneten stimmungsaufhellenden Substanzen. Ob und für welche dieser Präparate hinreichende Evidenzen zum rationalen Einsatz als Antidepressivum vorliegen, ist umstritten. In der vorliegenden Arbeit werden Studien zur antidepressiven Wirksamkeit von Hypericumextraktpräparaten nach den Kriterien der ‚Evidence-based Medicine‘ analysiert. Erkenntnisse zu Wirkmechanismen, wertbestimmenden Inhaltsstoffen, deren Kinetik, Neben- und...

  14. Cost and results accounting as an instrument for controlling divisions of energy supply companies; Kosten- und Leistungsrechnung als Instrument des Controlling in Unternehmen der Energiewirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-08-23

    Under the competitive market regime, corporate success of the electric utilities is increasingly determined by the efficiency of cost management and controlling functions. The various cost accounting systems available produce a variety of information of different relevance for the decision-making process in controlling departments. The authors of the article present a comparative analysis of the cost and results accounting systems in terms of their suitability and efficiency for controlling purposes. (orig./CB) [German] Im wettbewerblichen Ordnungsrahmen spielen fuer den unternehmerischen Erfolg der EVU die Leistungsfaehigkeit von Kostenmanagement sowie Controlling eine wesentliche, an Bedeutung gewinnende Rolle. Dabei stellen die verschiedenen, in der betrieblichen Praxis verwendeten Kostenrechnungssysteme in unterschiedlichem Ausmass entscheidungsorientierte Informationen zur aktiven Unterstuetzung von Controlling-Aufgaben bereit. Ausgehend von den sich aus Sicht des Controlling ergebenden Anforderungen an die Kosten- und Leistungsrechnung stellen die Verfasser die einzelnen Kostenrechnungssysteme dar und untersuchen diese hinsichtlich ihrer jeweiligen Verwendbarkeit als Controlling-Instrument. (orig.)

  15. Auf dem Weg zur digitalen Fakultät - moderne IT Infrastruktur am Beispiel des Physik-Departments der TU München

    Science.gov (United States)

    Homolka, Josef

    Der Geschäftsbetrieb einer Universität ist durch zunehmende Digitalisierung und Nutzung elektronischer Medien gekennzeichnet. Die Einführung immer leistungsfähigerer zentraler IT-Systeme führt zu einer komplexen Vielfalt heterogener Benutzer- und Administrationsschnittstellen. Zur Schaffung einer umfassenden benutzerfreundlichen und nahtlosen IT-Infrastruktur ist die Beteiligung aller organisatorischen Einheiten und Ebenen erforderlich. Am Physik-Departement der Technischen Universität München wurden unter Integration eigener Ressourcen mit zentralen Ressourcen, die im Rahmen des IntegraTUM Projektes entwickelt und bereitgestellt wurden, existierende Dienste weiterentwickelt und neue Angebote aufgebaut. Das System, bestehend aus den Komponenten Netzwerk, Arbeitsplatzrechner, Serverinfrastruktur, E-Mail-Service, WWWDienst, Datenhaltung und Software wurde für die Nutzerkreise Studenten und Mitarbeiter im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und nahtlosen Zugriff optimiert.

  16. Konturen der Hα-Linie

    OpenAIRE

    Bräuhofer, Günter

    2011-01-01

    Konturen der H-alpha Linie: Ordinaten der Photosphäre, des Fackelgebietes, der Filamente, der Protuberanzen und einer Eruption. Quelle: Max Waldmeier (* 18. April 1912 in Olten; † 26. September 2000 in Küsnacht), Schweizer Astronom und Sonnenforscher, Handbuch für Astrophysik, S. 189, Abb. 74 Signatur: Astr.-HGD-A-49.1

  17. Commission to review the financing for the phase-out of nuclear energy. Results, evaluation, implementation; Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK). Ergebnisse, Bewertung, Umsetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandmair, Lothar [Wirtschaftskanzlei Graf von Westphalen, Muenchen (Germany)

    2016-07-15

    The German Commission to Review the Financing for the Phase-out of Nuclear Energy (Kommission zur Ueberpruefung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs, KFK) has unanimously adopted its report on 27 April 2016. Now the Federal Government is working on the implementation of the recommendations, which are directed to profound changes in the present system of financing and action responsibilities of government and operators. The proposals by KFK on their meaning and scope are described and analyzed. An overview of the tasks to implement the recommendations at the legislative and contractual level is given. The work of KFK is also classified in its social context and assessed as a viable compromise.

  18. Operationsindikationen und Ergebnisse der Analplastik

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Analkanal stellt eine wesentliche anatomisch physiologische Einheit zur Aufrechterhaltung der Analkontinenz dar. Dabei kommt der Sensorik des Anoderm eine besondere Rolle zu. Nicht mehr reponible, fixierte Hämorrhoiden 4. Grades können mit den Standardmethoden (Operation nach Milligan-Morgan oder Staplerresektion) nicht operiert werden, weil dadurch keine Reposition des vorgefallenen Anoderm in den Analkanal erfolgt sondern lediglich eine Resektion. Sie müssen mit der Analplas...

  19. Vom Ort des Philosophierens

    OpenAIRE

    Damir Barbaric

    2002-01-01

    Im Aufsatz wird versucht, den ursprünglichen Sinn der Platonischen Bestimmung vom Staunen als Anfang der Philosophie zu ermitteln, und zwar durch eine kritischen Abhebung von ihrer Umdeutung bei Aristoteles, und dann insbesondere in der Stoa wie auch bei Spinoza und Hegel. Dabei wird auf die frühgriechische Erfahrung vom Staunen als _______ aufmerksam gemacht, wo es vor allem die Grundstimmung des Dabeiseins des Göttlichen und der menschlichen Teilnahme am Göttlichen bedeutet. Dem entspricht ...

  20. MR of the muskuloskeletal system: A review; MR-Tomographie (MRT) des Skeletts, der peripheren Weichteile und der Gelenke - aktuelle Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bohndorf, K. [Zentralklinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Neuroradiologie; Kretschmer, K.H. [Zentralklinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Neuroradiologie

    1996-05-01

    The skeleton, the peripheral soft tissues, and the joints have become important indications to use MRI routinely. About 25-35% of daily examinations focus on these anatomic sites. Superior contrast resolution, the option of different imaging planes, and the unsurpassed visualization of bone marrow, fibrous and hyaline cartilage, ligaments, and tendons are the reasons for the overwhelming success of this imaging method. MRI often provides the direct way to diagnosis. More and more the so-called `step by step` approach to diagnosis by imaging methods is being abandoned in favor of the primary use of MRI. The present survey summarizes the main indications for MRI in the field of the musculoskeletal system, in adults as well as in children. Special topics like tumors, inflammation, ischemia, and trauma are discussed. Some anatomic sites like the carpal joint, the shoulder, and the knee are presented in more detail. (orig.) [Deutsch] Eine Vielzahl von Fragestellungen zu wesentlichen Indikationen der MR-Tomographie am Skelett, den peripheren Weichteilen und den Gelenken haben sich in der taeglichen Praxis entwickelt. Durchschnittlich 25-35% der taeglichen Untersuchungen betreffen diesen Themenkreis. Ueberlegene Kontrastaufloesung, die Darstellung in beliebig waehlbaren Ebenen und die unuebertroffene Visualisierung von Strukturen wie Knochenmark, fibroesem und hyalinem Knorpel, Ligamenten und Sehnen, sind die Ursache der raschen Verbreitung der Methode. Die MRT stellt haeufig den direkten Weg zur Diagnose dar und ersetzt zunehmend die sog. `Stufendiagnostik` und damit Methoden wie die Computertomographie, Arteriographie oder auch Skelettszintigraphie. In der vorliegenden Uebersicht werden wesentliche, heute als gesichert anzusehenden Anwendungsgebiete der MRT bei Kindern und Erwachsenen zusammengefasst. Die Arbeit gibt einen Ueberblick ueber spezielle Fragestellungen bei Tumoren, Entzuendungen, Ischaemie und traumatischen Fragestellungen. Eine Reihe von anatomischen

  1. Low-frequency variability of meridional transport in the divergence zone of the North Atlantic subtropical and subpolar gyres. The WOCE section A2; Niederfrequente Variabilitaet meridionaler Transporte in der Divergenzzone des nordatlantischen Subtropen- und Subpolarwirbels. Der WOCE-Schnitt A2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorbacher, K.

    2000-07-01

    therefore the sum of the three components and their compensatory components, respectively, at every point of the area integral of the mass transport. (orig.) [German] Im noerdlichen Nordatlantik ist es mit den hydrographischen Daten von sieben Realisierungen des sogenannten '48 N'-Schnitts, der das Seegebiet zwischen dem Englischen Kanal und den Neufundlandbaenken vollstaendig erfasst, erstmals moeglich, niederfrequente, klimarelevante Aenderungen der grossskaligen Zirkulation und deren integrale Kenngroessen, wie die advektiven Transporte von Masse (Volumen), Waerme und Suesswasser, alleine an Hand von hydrographischen Beobachtungen zu beschreiben und zu quantifizieren. Der analysierte Datensatz besteht aus fuenf Realisierungen des - im World Ocean Circulation Experiment (WOCE) als A2 bezeichneten - transatlantischen Schnittes in den Jahren 1993, 1994, 1996, 1997 und 1998 und aus zwei frueheren Aufnahmen im April der Jahre 1957 und 1982. Die Realisierungen in den 90er-Jahren wurden zur gleichen Jahreszeit durchgefuehrt (Mai-Juli) mit Ausnahme der Reise im Oktober 1994. Der WOCE-Schnitt A2 liegt in der Divergenzzone des nordatlantischen windgetriebenen Subtropen- und des, hinsichtlich des Antriebs, komplexeren Subpolarwirbels. Im zentralen Neufundland- und Westeuropaeischen Becken verlaeuft er einige Grad suedlich des Nulldurchgangs der z-Komponente der Rotation des Windschubs (curl{sub z}{tau}). Im Westen quert der WOCE-Schnitt A2 die Hauptstromachse des Randstromsystems senkrecht. Dieser quasi-zonale hydrographische Schnitt erfasst demnach alle wesentlichen grossskaligen Zirkulationselemente im noerdlichen Nordatlantik, die einen bedeutenden Beitrag zur Ozeanzirkulation auf der globalen Skala - der meridionalen Overturningzirkulation (MOC) - liefern. Der absolute Transport entspricht der Summe der drei Antriebsterme einer quasi-stationaeren, grossskaligen Stroemung - der ageostrophischen Ekman-Komponente und den zwei geostrophischen Komponenten: Der

  2. Clinical relevance of positron emission tomography for initial staging and follow-up of malignant melanoma; Klinischer Stellenwert der Positronenemissionstomographie im Primaerstaging und in der Nachsorge des malignen Melanoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baum, R.P. [Zentralklinik Bad Berka GmbH (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin/PET-Zentrum; Rinne, D.; Kaufmann, R. [Frankfurt Univ. (Germany). Klinik fuer Dermatologie und Venerologie

    2000-12-01

    and evaluation of patients with melanoma in the USA. (orig.) [German] Die Inzidenz des malignen Melanoms steigt weltweit mit etwa 5% pro Jahr rasch an. In Europa betraegt die Erkrankungshaeufigkeit etwa 10-12 neue Erkrankungsfaelle pro 100 000 Einwohner. Der wichtigste prognostische Faktor ist das Primaertumorstadium (Clark-Level und vertikale Tumordicke nach BRESLOW). Bei einer Tumordicke <1,5 mm betraegt die 10-Jahre-Ueberlebensrate 90%, mit einer Tumordicke von >1,5 mm sinkt sie auf 65%. Die 5-Jahres-Ueberlebensrate liegt zwischen 15 und 50% bei regionalem Lymphknotenbefall und unter 5% bei disseminierter Erkrankung. Zum Primaerstaging werden ueblicherweise als konventionelle bildgebende Verfahren die Roentgenthoraxuntersuchung, die Lymphknotensonographie und Laboruntersuchungen eingesetzt. Die Sentinel-Node-Biopsie gewinnt zunehmend an Bedeutung, da das Melanom haeufig in die regionalen Lymphknoten metastasiert. CT-Thorax oder Abdomen sowie die kraniale MRT und andere Verfahren werden symptombezogen eingesetzt. Die Ganzkoerper-FDG-PET zeigte sich in einer prospektiven Studie bei 100 Patienten mit Hochrisikomelanom (Primaerstaging n=48) bzw. zum Restaging bei Verdacht auf Rezidiv oder Progression (n=52) der konventionellen bildgebenden Diagnostik ueberlegen (mit Ausnahme des Hirnmetastasennachweises). Die diagnostische Genauigkeit der PET zum Metastasennachweis betrug 92,1%, die der konventionellen Bildgebung 55,7% (p<0,001). Uebereinstimmend mit weiteren Publikationen, den Empfehlungen der Deutschen Konsensuskonferenz 1997 und des ICP halten wir die FDG-PET beim Melanom fuer sinnvoll zum: Nachweis von okkulten Lymphknotenmetastasen oder Fernmetastasen, in der Primaerdiagnostik von Patienten mit einem malignen kutanen Melanom mit einer Tumordicke >1,5 mm sowie zum Nachweis okkulter Metastasen bei Patienten mit einem Rezidiv vor geplanten chirurgischen Eingriffen. Die PET aendert haeufig das diagnostische Vorgehen und fuehrt zur Veraenderung des therapeutischen

  3. BOOK REVIEW: Astronomie und Anschaulichkeit. Die Bilder der populaeren Astronomie des 19. Jahrhunderts

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Utzt, S.

    2004-12-01

    Today, popularisation of science also means "pretty pictures": images that accompany articles in magazines and webpages, or are squeezed between the covers of so-called coffee-table books, and the reviewer pleads guilty to having added to this growing pile. But how did this "disease" came into existence? Susanne Utzt, a manager, journalist and student in the history of sciences, has dedicated her master thesis to the investigation of the growing influence of such pictures in the popularisation of astronomy. She has analyzed French and German popular texts by Arago, Guillemin, Flammarion, as well as Littrow, Maedler and Max Wilhelm Meyer that mainly appeared in the second half of the 19th century. Earlier astronomy books just had a few foldout pages with mathematical figures, as the author exemplifies by Littrow's first edition of "Die Wunder des Himmels" of 1834-36. But Flammarion with his "Astronomie Populaire", changed everything: 51 "art pages" and more than 300 figures in the text made it a true picture book, and about a third of Utzt's work is dedicated to its analysis. (In passing, it should be noted that the first 1880 edition of Flammarion's book did not yet contain the "art pages"; the author quotes such pages and text figures according to a German edition of 1907). Besides sober diagrams illustrating the solar system, and telescope drawings showing planetary surfaces and the structure of the solar photosphere, Flammarion includes poetic illustrations like a couple at the seashore at sunset; a scene showing dying Copernicus, already flanked by two angels, as he receives a copy of his De Revolutionibus; or a painting showing a flock of mammoths in an ancient landscape. In most cases, the images are chosen to illustrate the text, but sometimes the text "makes a detour" to permit the inclusion of a pretty picture. Flammarion's book contains drawings illustrating the sphericity of the earth, which appeared in almost identical form in Apian's Cosmography of

  4. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  5. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  6. Organ-sparing surgery of renal cell carcinoma - operative technique and findings in radiological follow-up; Organerhaltende Chirurgie des Nierenzellkarzinoms - Operationstechniken und Befunde in der radiologischen Nachsorge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hallscheidt, P.; Hansmann, J.; Schenk, J.P.; Radeleff, B.A.; Kauffmann, G.W. [Abt. Radiodiagnostik der Radiologischen Klinik der Univ. Heidelberg (Germany); Riedasch, G. [Urologische Klinik und Poliklinik der Univ. Heidelberg (Germany)

    2002-04-01

    Nephron-sparing surgery of renal cell carcinoma in the 1970's and 1980's in patients with bilateral renal tumors or reduced renal function (imperative indication) has shown a very low risk of recurrent cancer. Today, nephron-sparing surgery in renal cell carcinoma is considered in an increasing number of patients with expected sufficient renal function after nephrectomy (elective indication). Resection technique, the use of Tabotamp trademark to reduce bleeding, and pseudotumors do complicate the interpretation of the images. It has been not yet defined which diagnostic modality is best suited for follow-up after renal cell carcinoma resection. Follow-up protocols in different institutions show a wide variety. The follow-up of patients after nephron-sparing surgery is performed by annual sonography or MRI every three months. Up to now, CT and ultrasound are the standard methods. MRI with its multiplanar imaging and improved soft tissue contrast seems to have an equal diagnostic value. Additionally, MRI seems to be suited for patients with reduced renal function. The aim of this paper is to give guidelines for the radiologist to understand the different surgical procedures and to evaluate the post-operative findings. Different imaging modalities in the follow-up of patients and special radiological phenomena are discussed. (orig.) [German] Die Nachuntersuchungen der in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts organerhaltend operierten Patienten mit beidseitigen Nierenzellkarzinomen oder eingeschraenkter Nierenfunktion der Gegenseite (imperative Indikation) zeigten eine sehr niedrige Rezidivrate. Heute wird die organerhaltende Operation von Nierentumoren zunehmend auch bei den Patienten in Erwaegung gezogen, deren Nierenfunktion nach der Tumornephrektomie der betroffenen Niere noch ausreichen wuerde (elektive Indikation). Spezielle Operationstechniken wie die Verwendung von Tabotamp trademark zur Blutstillung und die Bildung von Pseudotumoren

  7. Automatisierung im Zuge des digitalen Wandels von Benutzungsservices: das neue Lern- und Studiengebäude (LSG und die Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Helmkamp

    2015-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Digitalisierung aller Lebensbereiche im 21. Jahrhundert, die sich auch im Bibliotheksbereich niederschlägt, gewinnt die Automatisierung von Arbeitsabläufen durch Softwareeinsatz eine ganze neue Bedeutung. Die zunehmende Vernetzung sowie webbasierte und für mobile Endgeräte optimierte Services eröffnen neue Nutzungsszenarien, die über das Vorhandene weit hinausgehen, und von Politik und Wirtschaft unter der Überschrift „Wirtschaft 4.0“ längst intensiv rezipiert werden. Am Beispiel des neuen Lern- und Studiengebäudes (LSG und der Verbesserungen der Studien- und Lernbedingungen am Campus-Nord der Universität Göttingen wird gezeigt, wie sich die Benutzungsservices für Studierende in den letzten Jahren einschneidend verändert haben und zu einer deutlichen Verbesserung der Lern- und Studienbedingungen auf dem Göttinger Campus geführt haben. Eine zentrale Voraussetzung dabei war die frühzeitige Partizipation der zukünftigen Nutzer/innen sowie eine konsequent bedarfsorientierte Planung. As all areas of life become more and more digitized in the 21st century, which can also be seen in the library landscape, the automation of workflows by means of software gains a whole new meaning. Increased networking as well as services which are web-based and optimized for mobile devices open up new usage scenarios which go far beyond what is presently common. In the context of “Economy 4.0”, these developments have long received the close attention of both the political and the economic sector. Using the example of the new Learning and Study Building (LSG and the redevelopment of the North Campus of the University of Göttingen, the article shows how this general trend has been translated into specific user services for students, substantially changing these services and leading to a significant improvement in the learning and study conditions on the Göttingen campus. A key prerequisite in this process were the early

  8. Radioiodine therapy of Graves' disease - a dosimetric comparison of different strategies concerning antithyroid drugs; Radioiodtherapie des Morbus Basedow - dosimetrischer Vergleich verschiedener Therapieregime bezueglich der Thyreostatikabgabe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Urbannek, V.; Voth, E.; Moka, D.; Schicha, H. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Medizinische Einrichtungen der Univ. zu Koeln (Germany)

    2001-08-01

    -half-life, but it is inferior to stopping ATD 2 days prior to RITh. (orig.) [German] Ziel: Eine thyreostatische Medikation (TM) waehrend einer Radioiodtherapie (RITh) fuehrt im Vergleich zu nicht thyreostatisch behandelten Patienten zu einer prozentualen Zunahme an Therapieversagern oder erfordert einen erhoehten Verbrauch an Radioiod (RI). Andererseits ist aus klinischen Gruenden und wegen des in der Hyperthyreose beschleunigten lodstoffwechsels vor RITh eine Kompensation der Stoffwechsellage anzustreben. Ziel dieser Studie war daher, am Beispiel des Morbus Basedow den Einfluss der TM auf die Biokinetik von RI zu untersuchen, um die RITh bei thyreostatisch vorbehandelten Patienten zu optimieren. Methoden: Eingeschlossen wurden 385 konsekutive Patienten, die wegen eines Morbus Basedow erstmalig eine RITh erhielten: Kollektiv A (n = 74): Durchfuehrung der RITh unter laufender TM; Kollektiv B (n = 111): Beginn der RITh unter TM, Absetzen von TM 1-5 Tage nach RITh, falls RI-Uptake unzureichend oder RI-HWZ verkuerzt (n = 61); Kollektiv C (n = 200): Absetzen von TM 2 Tage vor RITh bei allen Patienten. Betrachtet wurde der Einfluss von thyreostatischer Medikation auf den RI-Uptake, die RI-HWZ sowie die an der Schilddruese erzielte Energiedosis in Abhaengigkeit vom SD-Volumen und der eingesetzen RI-Aktivitaet [Therapieeffizienzquotient TEQ, (2)]. Ergebnisse: Im RI-Test (alle Patienten unter TM) war der RI-Uptake in den drei Kollektiven vergleichbar. Bei der RITh waren RI-Uptake, RI-HWZ{sub eff} und damit auch TEQ im Kollektiv C signifikant groesser als in den Kollektiven A und B (jeweils p<0,001). Im Kollektiv B wurde die TM bei 61 der 111 Patienten 1-5 Tage nach RITh abgesetzt. In diesem Unterkollektiv stieg die RI-HWZ von 4,4 {+-} 1,7 d auf 5,1 {+-} 1,6 d nach Absetzen der TM an (p = 0,001). Schlussfolgerung: Absetzen von TM 2 Tage vor RITh fuehrt im Vergleich zur Durchfuehrung der RITh unter TM zu einer Steigerung der Effizienz (TEQ) von etwa 50% und damit zu einer deutlichen

  9. Zielstrukturen des serotonergen Systems in der laterobasalen Amygdala : Untersuchungen an Ratten und einem Mausmodell für emotionale Dysregulation

    OpenAIRE

    Bonn, Maria Roswitha

    2012-01-01

    Die Amygdala ist ein Kernkomplex, der dicht von serotonergen Afferenzen innerviert wird. Sowohl bei Tieren als auch beim Menschen spielen Interaktionen zwischen dem serotonergen System und der Amygdala bei der Verarbeitung von Reizen, die mit Angst oder Stress assoziiert sind, eine zentrale Rolle. Genetische Variationen im serotonergen System und/oder dauerhafter Stress können dazu führen, dass diese Verarbeitungsprozesse fehlerhaft ablaufen, wodurch Verhaltensanormalitäten bzw. die Entstehun...

  10. Bestimmung von Immunglobulin G und M im Serum neugeborener Kälber während der ersten zehn Lebenstage unter besonderer Berücksichtigung des Fütterungsregimes

    OpenAIRE

    Lack, Pamela

    2006-01-01

    Die Überprüfung des Einflusses unterschiedlicher Fütterungsregime auf die Entwicklung der Immunglobulinspiegel beim bovinen Neonaten war bereits Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen. Bislang fehlte allerdings eine vergleichende Untersuchung, welche auf Basis identischer Haltungsbedingungen alle in praxi durchführbaren Fütterungsregime in Hinblick auf die optimale Immunglobulinversorgung des neugeborenen Kalbes zum Gegenstand hatte. Ziel dieser Arbeit war daher die g...

  11. Influence of autochthonous micro-organisms on sorption and remobilization of technetium and selenium. Final report; Einfluss der autochthonen Mikroflora auf die Sorption und Remobilisierung des Technetiums und des Selens. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maue, G.; Stroetmann, I.; Dott, W. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Umwelthygiene; Taute, T.; Winkler, A.; Pekdeger, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachrichtung Rohstoff- und Umweltgeologie

    1996-10-31

    Mikroorganismen beeinflusst werden kann. Es war jedoch nicht bekannt, welche Mikroorganismen in Sedimenten aus groesseren Tiefen vorkommen und welchen Einfluss sie auf die Mobilitaet ausueben. Fuer die Durchfuehrung von Umlaufsaeulenversuchen unter Verwendung von Sedimenten mit autochthoner mikrobieller Besiedlung ist es erforderlich bei der Probennahme und Bearbeitung auf sterile Handhabung und Konservierung der im Sediment angetroffenen physikochemische Bedingungen zu achten. Hierfuer wurden spezielle Techniken zur Probennahme, Lagerung und Verarbeitung der Proben entwickelt. Die Ergebnisse der Umlaufsaeulenversuche mit autochthoner mikrobieller Besiedlung wurden denen von parallel durchgefuehrten Sterilversuchen gegenuebergestellt und mit Hilfe einer erweiterten Version des hydrochemischen Modellierungsprogrammes PHREEQE ueberpueft. Es zeigte sich, das die im Boden vorhandene Mikroorganismen vor allem aufgrund ihrer ausserordentlich geringen Populationsdichte (von<10 E+6 KBE) nur einen sehr geringen Einfluss zeigen. Jedoch laesst sich bemerken, dass bei konventionell durchgefuehrten Laborversuchen zur Abschaetzung der Rueckhaltekapazitaeten von Sedimenten gegenueber Schadstoffen durch mikrobielle Kontamination mit zu hohen Sorptionsraten bzw. Festlegungsraten gerechnet werden muss. (orig.)

  12. Hoffnung in der Schuttwüste Interpretation der Kurzgeschichte von Wolfgang Borchert,, Nachts schlafen die Ratten doch"

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    巫莉丽; 王妍

    2008-01-01

    Wer Kurzgeschichten in deutscher Sprache liest und schreibt,kommt an Wolfgang Borchert nicht vorbei.In dieser Arbeit handdt es sich um eine Imerpretation von seiner Kurzgesichte? Nachts schlafen die Ratten doch".In der Geschichte geht es urn einen Prozess der Wandlung,und zwar durch die nette Nodtige des Mannes den Jungen aus der grauen Welt der Trummer, des Todes, des Misstrauens und der Nacht, zuruck in die grune Welt des Sonnenlichted,des Vertrauens, der Hoffnung und des Lebens zu fuhren. Dabei werden immer wieder sprachliche und bildhafte symbolische Gengens? tze nebeneinander gestellt.

  13. Sorption reactions in groundwater: various aspects to modelling the transport behaviour of zinc; Sorptionsreaktionen im Grundwasser: Unterschiedliche Aspekte bei der Modellierung des Transportverhaltens von Zink

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hadeler, A.

    1999-08-01

    The dispersal of trace substance in groundwater may be limited by dissolution and precipitation and, of particular interest in this paper, by sorption and desorption processes. These surface-active processes, which have a decisive influence on groundwater quality, depend on the concomitant geochemical conditions prevailing in the water, the constituents of the aquifer and on the surface properties of the solids. Taking the geochemical conditions prevailing naturally in brown coal mining areas as a point of departure this study was aimed at examining the influence of acidification processes on the transport behaviour inorganic pollutants for the example of zinc. For this purpose oxic column trials were carried out on sandy aquifer material. The data were supplemented by a detailed characterisation of the solid surfaces and modelled on the basis of a transport-reaction model as well as mechanistically with due regard to surface complexing. [German] Die Ausbreitung von Spurenstoffen im Grundwasser wird ausser durch Loesungs- und Faellungsprozesse vor allem durch Sorptions- bzw. Desorptionsvorgaenge limitiert. Diese fuer die Grundwasserqualitaet entscheidenden oberflaechenaktiven Prozesse sind von den variablen geochemischen Randbedingungen im Wasser, vom Stoffbestand des Aquifers und von den Oberflaecheneigenschaften der Feststoffe abhaengig. In Anlehnung an die natuerlichen im Bereich von Braunkohle-Abbaugebieten herrschenden geochemischen Bedingungen wurde der Einfluss von Versauerungsprozessen auf das Transportverhalten von anorganischen Schadstoffen, am Beispiel von Zink, auf der Basis von oxischen Saeulenversuchen an sandigem Aquifermaterial untersucht. Die Daten wurden durch eine detaillierte Charakterisierung der Feststoff-Oberflaechen ergaenzt und sowohl mit Hilfe eines Transport-Reaktionsmodells als auch mechanistisch unter Einbeziehung der Oberflaechenkomplexierung modelliert. (orig.)

  14. Selection of optimum blowers is higly important for energy conservation in ventilation and air conditioning engineering: High-performance radial blowers without a housing; Auswahl des optimalen Ventilators fuer Energieeinsparung in der Luft- und Klimatechnik von grosser Bedeutung: Hochleistungs-Radialventilatoren ohne Gehaeuse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lexis, J. [Ingenieurbuero Beratung und Planung Luft- und Klimatechnik, Feucht bei Nuernberg (Germany)

    1998-12-01

    There isn`t another component in ventilation and air-conditioning whose choice can result in as much energy conservation as the choice of the optimum blower. Awareness of this fact is increasing. (orig.) [Deutsch] Mit keiner anderen Komponente in der Luft- und Klimatechnik kann so viel Energie gespart werden wie mit der Auswahl des optimalen Ventilators. Deshalb wird der Auswahl des Ventilators immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. (orig.)

  15. The mining industry is everywhere - the future of the German mining industry in the industrial and service-rendering society; Bergbau ist ueberall - Die Zukunft des deutschen Bergbaus in der Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakob, K.F. [Wirtschaftsvereinigung Bergbau e.V., Berlin (Germany)

    2003-08-14

    The high-tech mining industry in Germany with its abundant raw materials has a good international reputation. The concept of sustained development is pursued in the mining industry with equal-ranking aims of profitability, safeguarding of supply and environmental compatibility. In addition to standards in technological development the mining industry sets environmental standards also in the export sector. Its diverse services include important contributions to energy supply and feeding of the world's population as well as labour and health protection and recultivation. The Mining Industry Association (WVB) as a liaison agency between industry and politics will also accompany the relevant legislation and the establishment of the boundary conditions in the future. At the same time the international links for the German mining industry abroad and for international raw material activities are being extended. (orig.) [German] Die High-Tech-Industrie Bergbau im rohstoffreichen Deutschland ist im Weltmassstab respektabel. Das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung wird im Bergbau mit den Zielen Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Umweltvertraeglichkeit gleichrangig verfolgt. Neben Standards in der Technologieentwicklung setzt der Bergbau Umweltstandards auch im Export. Zu seinen vielfaeltigen Leistungen zaehlen essentielle Beitraege zur Energieversorgung und zur Ernaehrung der Weltbevoelkerung ebenso wie der Arbeits- und Gesundheitsschutz und die Wiedernutzbarmachung. Die Wirtschaftsvereinigung Bergbau als Verbindungsstelle zwischen Wirtschaft und Politik wird auch in Zukunft die relevante Gesetzgebung und die Gestaltung der Rahmenbedingungen begleiten. Gleichzeitig werden die internationalen Verbindungen fuer den deutschen Auslandsbergbau und fuer internationale Rohstoffaktivitaeten ausgebaut. Verstaerkt bleibt es die Aufgabe der Oeffentlichkeitsarbeit der WVB, die Anliegen des Bergbaus und seine Bedeutung als zuverlaessiger Lieferant von Energierohstoffen

  16. Accuracy of the CT-estimated weight of the right hepatic lobe prior to living related liver donation (LRLD) for predicting the intraoperatively measured weight of the graft; Vorraussagegenauigkeit der praeoperativen CT-gestuetzten Gewichtsbestimmung des rechten Leberlappens bezueglich des intraoperativen Transplantatgewichts bei Leberlappen-Lebendspendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lemke, A.-J.; Brinkmann, M.; Felix, R. [Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany). Klinik fuer Strahlenheilkunde; Pascher, A.; Steinmueller, T.; Settmacher, U.; Neuhaus, P. [Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany). Klinik fuer Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

    2003-09-01

    Purpose: Due to the shortage of cadaver donors, living related liver donation (LRLD) has emerged as an alternative to cadaver donation. The expected graft weight is one of the main determinants for donor selection. This study investigates the accuracy of preoperatively performed CT-volumetry to predict the actual weight of the right liver lobe graft. Materials and methods: In a prospective study the weight of the right hepatic lobe was calculated by volumetric analysis based on CT in 33 patients (21 females, 12 males, mean age 42.1 years, median age 41 years) prior to living related liver donation. Graft weight was calculated as the product of CT-based graft volume and 1.00 g/ml (the approximated density of healthy liver parenchyma). The calculated weight was compared with the intraoperatively measured weight of the harvested right hepatic lobe. The difference was used to determine a correction factor for estimating the actual graft weight. Results: Based on the assumption of a parenchymal density of 1.00 g/ml, the preoperatively estimated graft weight (mean 980 g {+-} 168 g) deviated + 33% from the intraoperatively measured right hepatic lobe weight (mean 749 g {+-} 170 g). By reducing the preoperatively predicted weight of the right hepatic lobe with a correction factor of 0.75, the actual graft weight can be calculated. [German] Ziel: Vor dem Hintergrund des bestehenden Mangels an Spenderorganen stellt die Leberlappen-Lebendspende eine Alternative zur Leichenspende dar. Massgeblich fuer die Auswahl des Spenders ist das zu erwartende Transplantatgewicht. Ziel der Studie war, die Voraussagegenauigkeit der praeoperativen CT-gestuetzten Gewichtsbestimmung auf Basis einer Volumetrie des rechten Leberlappens bezueglich des intraoperativen Transplantatgewichts zu ueberpruefen. Methodik: In einer prospektiven Studie wurde bei 33 Patienten (21 Frauen, 12 Maennern, mittleres Alter 42,1 Jahre, medianes Alter 41 Jahre) vor Leberlappen-Lebendspende auf der Basis von CT

  17. Environmental policy. Resolution of the German Federal Government concerning the Air Pollution Abatement Programme of the Federal Republic of Germany based on the fourth report of the Interdepartmental Working Group on Carbon Dioxide Reduction (IMA `CO{sub 2} Reduction`); Umweltpolitik. Beschluss der Bundesregierung zum Klimaschutzprogramm der Bundesrepublik Deutschland auf der Basis des Vierten Berichts der Interministeriellen Arbeitsgruppe ``CO{sub 2}-Reduktion`` (IMA ``CO{sub 2}-Reduktion``)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-11-01

    Air pollution abatement is a key issue in German environmental policy. This was stressed again in the 4th report of the Interdepartmental Working Group on Carbon Dioxide Reduction (IMA `CO{sub 2}-Reduktion`), in which the Federal Government confirmed its goal of a 25% reduction of carbon dioxide emissions by 2005 as referred to 1990. This report contains the government decision, the formulatio of the task assigned to the IMA, and the 4th report of the IMA. (orig./SR) [Deutsch] Klimavorsorge ist ein Schwerpunkt der deutschen Umweltpolitik. Dies hat das Bundeskabinett mit der Verabschiedung des 4. Berichts der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMA) ``CO{sub 2}-Reduktion`` nachdruecklich unterstrichen. Mit diesem Beschluss bekraeftigt die Bundesregierung erneut ihr Ziel, die CO{sub 2} Emissionen bis 2005 um 25 % gegenueber 1990 zu senken. Der vorliegende Bericht enthaelt den Beschluss, der Bundesregierung, den Auftrag der Bundesregierung an die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMA) und den 4. Bericht der IMA ``CO{sub 2}-Reduktion``. (orig./SR)

  18. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  19. Das Transfusionsgewebe in den Blättern der Cycadinae, Ginkgoinae und Coniferae

    NARCIS (Netherlands)

    Tettero van Abbema,

    1934-01-01

    Zusammenfassung der anatomischen Eigenschaften des Transfusionsgewebes. 1. Die stärkere oder geringere laterale Entwicklung des zentralen Transfusionsgewebes is abhängig: a. von der Form des Blattes; b. von der Ein- oder Mehrnervigkeit; c. von der stärkeren oder geringeren Entwickelung des Xylems; d

  20. Der Einfluss des Ernährungsverhaltens auf die Rechte künftiger Generationen am Beispiel des Fleischkonsums in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schropp, Stephanie

    2013-06-01

    Full Text Available Künftige Generationen haben das Recht auf eine Welt, die mindestens den Lebensstandard und Komfort von heute ermöglicht. Schreitet die Erderwärmung allerdings in prognostiziertem Tempo voran, kann dies nicht mehr gewährleistet werden. Einen großen Einfluss auf CO2-Emissionen hat der Verbraucher mit seinem Ernährungsstil. Vor allem der Konsum von Fleisch weist eine schlechte Klimabilanz auf. Indirekte Folgen sind Armut in Entwicklungsländern (Nord-Süd-Konflikt und die Ausbeutung von Land und weiteren natürlichen Ressourcen künftiger Generationen. Ein bewusster und nachhaltiger Ernährungsstil kann dem entgegen wirken. Aber nicht nur der Konsument allein ist für die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Auch Politik und Handel sind gefordert. Denn nur in Gemeinschaft kann der Klimawandel verzögert und eine Generationengerechtigkeit aufrechterhalten werden.

  1. Sammelbesprechung: Entwicklungen im Feld der foucaultschen Diskursanalyse

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Beitrag bespricht verschiedene internationale Neuerscheinungen zur Diskursanalyse in der Tradition Michel FOUCAULTs. Diese wird innerhalb des weiteren Feldes der discourse analysis abgegrenzt und ihre sozialwissenschaftliche Relevanz hervorgehoben. Argumentiert wird, dass sich in der deutschen Sozialwissenschaft unter der Bezeichnung "Diskursanalyse" vorwiegend theoretische Arbeiten oder empirische Untersuchungen ohne ausgewiesene Methodologie finden. Erst seit den 1990er Jahren wird die ...

  2. 30 years of the UBA pilot station. Publication on the occasion of the 30th year of the pilot station on 5 November 2001; 30 Jahre Pilotstation des Umweltbundesamtes. Festschrift anlaesslich der Feier zum 30jaehrigen Bestehen der Pilotstation am 5. November 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhse, K.; Aichert, G. (comps.)

    2001-09-01

    The station was installed on behalf of the Federal Minister of the Interior (BMI) in 1971. It carries out the following tasks: Development of fundamentals for fully automatic multicomponent measuring networks for monitoring of air pollution; prediction of pollutant concentrations on the basis of emission cadastres and meteorological factors; development of fundamentals for dispersion calculations; investigations of atmospheric oxidants, heavy metals and pollutant reactions (motor car exhaust); validation of measuring methods. [German] Im Auftrag des Bundesministers des Innern (BMI) wurde 1971 aufbauend auf den Ergebnissen der Probemessstation eine 'Pilotstation zur Ueberwachung der Luftreinhaltung im Gebiet Frankfurt am Main' mit folgenden Aufgaben eingerichtet: - Erstellung von Grundlagen fuer vollautomatische Mehrkomponentenmessnetze zur Ueberwachung der Luftreinhaltung - Vorhersagbarkeit von Immissionskonzentrationen bezogen auf Emissionskataster und meteorologische Einfluesse - Erstellung von Grundlagen fuer die Ausbreitungsrechnung - Untersuchungen zu Oxidantien, Schwermetallen und Reaktionen von Luftverunreinigungen in der Atmosphaere (Kfz-Abgase) - Pruefung entsprechender Messverfahren. (orig.)

  3. Entwicklung und Evaluation des Fragebogens PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität von Personen im Alter von 70 Jahren und älter

    OpenAIRE

    Trampisch, Ulrike Sonja

    2010-01-01

    Über das Aktivitätsverhalten der älteren Bevölkerung in Deutschland ist wenig bekannt. Um die Aktivität von älteren Erwachsener zu erfassen, fehlte bislang ein geeignetes Messinstrument. Das Ziel dieser Arbeit war, den Fragebogen PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität älterer Erwachsener zu entwickeln und zu evaluieren. PRISCUS-PAQ erfasst die körperliche Aktivität der vergangenen sieben Tage. Insgesamt zehn Fragen ermöglichen die Berechnung des PRISCUS-PAQ-Gesamtsco...

  4. Die Lorentz-Transformation als Ausdruck der Superposition gegenläufiger Raum-Zeit-Beziehungen, Preisgabe des Relativitätsprinzips

    Science.gov (United States)

    Renninger, M.

    Jegliche Erhöhung der Eigenenergie eines mit einer Uhr ausgestatteten Objekts, E = E - E0 (wobei E0 die Ruhenergie) ist verbunden mit einer Erhöhung seiner Zeitablaufgeschwindigkeit, t/t0 = E/E0 (EINSTEIN 1907). Faktische Beobachtung dieses beschleunigenden Einflusses auf die Ganggeschwindigkeit jeder an der Energieerhöhung teilhabenden Uhr ist auf denjenigen durch Erhöhung der potentiellen Energie beschränkt. Energieerhöhung in Form von kinetischer Energie ist im Gegenteil mit einer Verlangsamung des Zeitgangs verbunden, einer Verlangsamung von genau demselben, d.h. invers gleich großen, durch die Lorentz-Transformation bestimmten Betrag , dem Betrag der relativistischen Zeitdilatation, des Transversalen Dopplereffekts. Die Lorentz-Transformation ist eine ausschließlich kinematische Aussage, ohne Beziehung zu der mit jeder Bewegung verbundenen Energieerhöhung.Anbetrachts des Fehlens jedes vernünftigen Grunds, warum der zeitbeschleunigende Einfluß von Energieerhöhung im Fall von kinetischer Energie fehlen sollte, erscheint seine Berücksichtigung unerläßlich. Der faktische, den Zeitgang verlangsamende Effekt muß daher als eine Superposition des gangbeschleunigenden Energieeffekts und eines invers doppelt so großen kinematischen Effekts (1 - v2/c2) angesetzt werden.Es werden modifizierte Transformationsgleichungen hergeleitet, die dieser Forderung nach Unterteilung der tatsächlichen Raum-Zeit-Beziehungen Rechnung tragen, deren integrale Form jedoch identisch ist mit der klassischen Lorentz-Transformation, dann, wenn ausschließlich kinetische Energie ins Spiel kommt.Natürlich steht diese Unterteilung des Sinngehalts der Transformationsgleichungen im Widerspruch zum Relativitätsprinzip, sie setzt die Existenz eines in bezug auf das Universum absolut ruhenden Systems voraus. Eine Reihe von Argumenten wird vorgebracht, welche die Vorstellung von einem solchen Absolut-System faszinierender erscheinen lassen als die geläufige von der Gleichwertigkeit

  5. Radiation exposure of persons exposed occupationally or in the vicinity of patients treated with unsealed radionuclides as for example with radioiodine; Strahlenexposition von beruflich exponierten Personen und Personen aus der Umgebung des Patienten bei der Therapie mit offenen radioaktiven Stoffen am Beispiel der Radioiodtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C.; Lassmann, M.; Haenscheid, H. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2000-07-01

    In Germany, more than 30,000 patients per year are treated with radioiodine for thyroid diseases. The activity used in a treatment ward with 14 beds ranges typically between 1-2 TBq {sup 131}I annually. The mean applied activity in a patient with benign thyroid diseases is 550 MBq and in patients with thyroid cancer 4.3 GBq {sup 131}I. In patients with benign thyroid diseases the mean hospitalisation time ranges between three days (Graves' disease) and five days (toxic goitre), in patients with thyroid cancer it is approximately three days. Regular thyroid monitoring of the therapy ward staff with a semiconductor detector in a shielded whole body counter showed {sup 131}I activities of up to 300 Bq (mean 50 Bq). Assuming a constant {sup 131}I content of 50 Bq over 365 days results in a thyroid dose of 2 mSv and an effective dose of 0.1 mSv. The external exposure controlled by film badges showed a maximum dose per year of 3 mSv and a mean dose of 0.55 mSv. To reduce the exposure of persons close to the patient after dismissal from radioiodine therapy, special guidelines should be followed for approximately one week. Under this condition exposures exceeding the limit of 1 mSv for the general population according to the New German Radiation Protection Ordinance can be avoided. (orig.) [German] Jaehrlich werden in der Bundesrepublik mehr als 30.000 Radioiodbehandlungen von Schilddruesenerkrankungen durchgefuehrt. Der Radioiod-Verbrauch auf einer Therapiestation mit 14 Betten betraegt jaehrlich typischerweise 1-2 TBq {sup 131}I. Die durchschnittlich verabreichte Aktivitaet bei Patienten mit gutartigen Schilddruesenerkrankungen liegt bei 550 MBq, bei Patienten mit Schilddruesenkarzinomen bei 4,3 GBq {sup 131}I. Die mittlere Dauer des stationaeren Aufenthalts bewegt sich bei Patienten mit gutartigen Schilddruesenerkrankungen zwischen drei Tagen (Morbus Basedow) und fuenf Tagen (funktionelle Autonomie), bei Patienten mit Schilddruesenkarzinomen liegt sie bei ca. drei

  6. Rise and crisis of the German power companies. At the same time a contribution on the development of the energy law; Aufstieg und Krise der deutschen Stromkonzerne. Zugleich ein Beitrag zur Entwicklung des Energierechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, Peter

    2010-07-01

    The regulation of network use rates has reached a decisive stage. The German federal and states authorities have passed most of the electricity rates regulations and some of the gas rate regulations. The problem is now whether they will hold in court proceedings. The contribution attempts to clarify the picture by presenting a historical outline of power grid regulation. (orig./GL) [German] Der Aufstieg der Stromkonzerne beginnt mit drei genialen Unternehmern: Werner Siemens, Erfinder des Dynamos, Walter Rathenau, Gruender der AEG, und Hugo Stinnes, Zechenerbe, der mit einem genialen Coup das Rheinisch-Westfaelische Elektrizitaetswerk, RWE, gross machte: Wirtschaftsgeschichte, spannend und farbig erzaehlt. Die Konzerne waren so maechtig, dass sie bis ins Dritte Reich hinein das Entstehen rechtlicher Regeln verhindern konnten, die sie bei ihren Kartellabsprachen nur behindert haetten. Die Erklaerung ist einfach: Sie gehoerten, wie auch die Stadtwerke, weit ueberwiegend dem Staat, der natuerlich kein Interesse hatte, seine Wirtschaftstaetigkeit einzuengen. Erst die Nazis wollten mit ihrem Energiewirtschaftsgesetz von 1935 Preise regulieren; fuer die Aufruestung. Nach dem Krieg entstand unter dem Druck der Alliierten ein Kartellgesetz - aber nicht fuer die Energiewirtschaft. Erst die Liberalisierung - auf Druck aus Bruessel - schob die Gesetzesarbeit an: das Kartellgesetz, das Energiewirtschaftsgesetz, im Jahr 2005 dann zahlreiche Verordnungen. Dem Staat gefaellt die Regelungswut, die Komplexitaet nimmt zu... Aber das Buch erzaehlt die Entwicklung anhand zahlreicher konkreter Streitfaelle, differenziert, trotzdem uebersichtlich - und immer spannend. Einen derartigen Ueberblick gab es bisher nicht. Dabei ist er ueberfaellig, weil sich der Klimaschutz nicht nur auf den Aufstieg der Erneuerbaren Energien auswirkt, mit dem der Abstieg der Stromkonzerne einher geht. Die rechtlichen Regeln betreffen immer mehr Menschen: Verbraucher, Windkraft- und Photovoltaikbetreiber, die

  7. Documentation and mass balance of polychlorinated biphenyls input in Suedpommersche Bucht via river Oder; Dokumentation und Massenbilanz des Chlorbiphenyl-Eintrags der Oder in die Suedpommersche Bucht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blanz, T.

    1996-10-01

    Under the EC sponsored research project ODER (Oder Discharge-Environmental Response) an investigation has been carried out in the coastal waters of Oder Haff, Achterwasser, Greifswalder Bodden, Oder Rinne, Arkona Basin and Bornholm Basin in order to estimate the PCB input via river Oder. For this purpose, ten sediment core samples were analysed for PCB content and composition. Sedimentological parameters such as water content, dry bulk density, grain size distribution, organic and anorganic carbon have been measured in parallel. Nine water samples have been collected in this region to determine the content of suspended particulate material and subsequently analysed for CB content and congener-specific composition. Particle free solution was analysed for CB composition and content in three of these nine samples. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des von der EU gefoerderten Forschungsprojekts ODER (Oder Discharge-Environmental Response) wurden erste Untersuchungen zum Eintrag polychlorierter Biphenyle (CB) von der Oder in die Arbeitsgebiete Oder Haff, Achterwasser, Greifswalder Bodden, Oder Rinne sowie Arkona- und Bornholm-Becken durchgefuehrt. Hierzu wurden an zehn Sedimentkernen sedimentologische Parameter sowie erstmals Vertikalprofile fuer die CB-Gehalte und -Verteilung bestimmt. An insgesamt neun Wasserproben wurden der Gehalt an suspendiertem Material und organischem Kohlenstoff sowie die partikulaeren CB-Gehalte und -Verteilungen ermittelt. Fuer drei weitere Wasserproben wurden die geloesten CB-Konzentrationen und -Verteilungen analysiert. (orig.)

  8. Fractures of the atlantoaxial complex in the elderly: assessment of radiological spectrum of fractures and factors influencing imaging diagnosis; Frakturen des Atlas und Axis bei aelteren Patienten: Untersuchung des Radiologischen Spektrums der Frakturen und bedeutsamer Faktoren fuer die Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lomoschitz, F.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany); Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Blackmore, C.C.; Linnau, K.F.; Mann, F.A. [Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Stadler, A. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany)

    2004-02-01

    -axialen Komplexes. Material und Methode: Retrospektive Auswertung von 123 Frakturen des atlanto-axialen Komplexes bei 95 konsekutiven aelteren Patienten (65-102 Jahre, mittleres Alter 79 Jahre). Die atlanto-axialen Frakturen wurden anhand der initial durchgefuehrten bildgebenden Untersuchungen der Halswirbelsaeule klassifiziert. Klinische Angaben einschliesslich neurologischer Status bei Aufnahme und Unfallmechanismus wurden fuer jeden Patienten herangezogen. Die Daten wurden hinsichtlich Frakturtypus sowie Assoziation mit klinischen Veraenderungen und Unfallmechanismus ausgewertet. Ergebnisse: Die Mehrzahl der Patienten hatte Frakturen des Axis (95%), zumeist Dens-Frakturen (74%). Isolierte Frakturen des Atlas (5%) und Kombination mit Frakturen der occipitalen Kondylen (3%) oder der Wirbel C3-C7 (8%) waren selten. Ueberwiegende Unfallursache waren Stuerze (59%). Aeltere Patienten, die bei Verkehrsunfaellen verletzt wurden, hatten signifikant haeufiger isolierte Axis-Frakturen und Typ III Dens-Frakturen (p < 0,02). Zusammenfassung: C2 ist bei atlanto-axialen Frakturen bei aelteren Patienten nahezu immer mitbetroffen. Die Unfallursache hat Einfluss auf den Typ atlantoaxialer Frakturen bei aelteren Patienten. (orig.)

  9. Verification of the computer code ATHLET in the framework of the external verification group ATHLET BETHSY test 9.3 - steam generator U-tube rupture with failure of the high pressure injection. Final report; Verifikation des ATHLET-Rechenprogramms im Rahmen der externen Verifikationsgruppe ATHLET BETHSY Test 9.3 - Heizrohrbruch mit Versagen der Hochdruck-Noteinspeisung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krepper, E.; Schaefer, F. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR) (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung

    1998-08-01

    In the framework of the external validation of the thermalhydraulic code ATHLET MOD 1.1 CYCLE D, which is being developed by the GRS, post test analyses of two experiments were done, which were performed at the French integral test facility BETHSY. During test 9.3 the consequences of a steam generator U-tube rupture with failure of the high pressure injection and of the auxiliary feedwater supply were investigated. As accident management measures, the depressurization of the secondary sides, first of the two intact steam generators, then of the damaged steam generator and finally the primary depressurization by opening of the pressurizer valve were performed. The results show, that the code ATHLET is able to describe the complex scenario in good accordance with the experiment. The safety relevant statement could be reproduced. Deviations, which did not impose the general results, occurred concerning the break mass flow during the depressurization of the damaged steam generator and the description of the failure of the heat transfer to the damaged steam generator. Reasons are hardly to find, because these processes are highly complex. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen der externen Validierung des von der Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit entwickelten Stoerfallcodes ATHLET, der in der Version Mod 1.1 Cycle D vorlag, wurden zwei Experimente nachgerechnet und analysiert, die an der franzoesischen Versuchsanlage BETHSY durchgefuehrt wurden. Im Test 9.3 werden die Konsequenzen untersucht, wenn bei einem Heizrohrbruch die Hochdruckeinspeisung sowie die Not-Speisewasserversorgung der Dampferzeuger versagen und nur die Druckspeicher sowie die Niederdruckeinspeisung zur Verfuegung stehen. Als Accident Management Massnahmen wurde die sekundaere Druckentlastung und schliesslich die primaere Entlastung ueber den Druckhalter untersucht. Die Analyse kommt zu dem Ergebnis, dass der Code ATHLET in der Lage ist, dieses komplexe Szenario recht gut zu beschreiben. Die

  10. Der Tod im Leben. Einige Grundgedanken zu und aus Franz Rosenzweigs der Stern der Erlösung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brasser Martin

    2012-01-01

    Full Text Available Franz Rosenzweig gilt als Existenzphilosoph, weil er das Thema des Todes ins Zentrum der Argumentation in seinem philosophisch-theologischen Hauptwerk Der Stern der Erlösung gestellt hat. Die Religion wird dort als der Ort verstanden, an dem der Tod nicht mehr wie im a-religiösen Leben aus dem Leben herausgedrängt werden muss. Wenn Religion Liebe ist, dann ist der Tod so Teil des Lebens wie er Teil der Liebe zwischen zwei Liebenden ist: als bejahter Bestandteil ihres gemeinsamen Lebens. Der Aufsatz versucht diese Argumentation nachzuzeichnen und zu plausibilisieren.

  11. Neue Anwendungsgebiete der Elektronzyklotronresonanzheizung an ASDEX Upgrade

    OpenAIRE

    Höhnle, Hendrik

    2012-01-01

    In dieser Arbeit wurden Heizszenarien der Elektronzyklotronresonanzheizung (ECRH) für neue Parametergebiete am Tokamak ASDEX Upgrade im Hinblick auf ITER entwickelt. Die ECRH wird seit dem Umbau des Materials der ersten Wand von Kohlenstoff zu Wolfram auch für die Kontrolle der Wolframkonzentration im Plasmazentrum gebraucht. In ITER-relevanten Entladungen an ASDEX Upgrade wird der Einsatz der ECRH in der üblich verwendeten außerordentlichen Mode an der zweiten Harmonischen (X2-Mode) jedoch b...

  12. Untersuchungen zur Struktur der b2-Untereinheit der FOF1-ATP-Synthase aus Escherichia coli

    OpenAIRE

    Hornung, Tassilo

    2004-01-01

    Die Bindung von F1 an FO in der ATP-Synthase erfolgt über zwei Stiele. Während man davon ausgeht, dass der erste Stiel direkt an der ATP-Synthese beteiligt ist, so ist die Funktion des zweiten Stiels, der u.a. aus der b-Untereinheit besteht, noch recht unklar. Ein erster Schritt die Funktion des zweiten Stiels aufzuklären ist das Verständnis der Struktur der als Dimer auftretenden Untereinheit b. Mit Hilfe der ESR-Spektroskopie sollten neue Erkenntnisse bezüglich der Quartärstruktur von b2 er...

  13. Thesen zur Soziologie der Stadt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmut Häußermann

    2013-03-01

    Full Text Available Mit der Wiederveröffentlichung des Textes „Thesen zur Soziologie der Stadt“, der zum ersten Mal 1978 im Leviathan erschienen ist, möchten wir zu einer trans- und interdisziplinären Debatte anregen. Wir gehen davon aus, dass der Text einerseits als Zeitzeugnis hilfreich sein kann, um heutige Debatten historisch zu kontextualisieren. Andererseits soll dessen Wiederveröffentlichung einen Anstoß dazu geben, die aktuelle Relevanz der Thesen zu diskutieren.

  14. Geology and hydrocarbon concentrations of the Permian strata in the eastern section of the North German Basin; Zur Geologie und Kohlenwasserstoff-Fuehrung des Perm im Ostteil der Norddeutschen Senke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, E.P. [comp.; Porth, H. [comp.

    1993-12-31

    Between World War II and the German unification, East Germany made intensive effects in petroleum and natural gas prospecting. More than 2000 exploratory boreholes were drilled, most of them in the Zechstein and Rotliegendes but also in the pre-Permian underground. The analyses of sites and drill cores provided an excellent database of the geology and hydrocarbon concentrations of deep underground formations in East Germany. Little was published of the exploration results, and no detailed information on petroleum geology or economic aspects was made available to the public or to experts in West Germany. The first exchange of information took place in 1989 at Brunswick during a symposium of the Academy of Geosciences of Niedersachsen. 6 papers of the symposium at Zinnowitz in November 1990 are available as separate records in this database. (orig./HS) [Deutsch] In den Jahrzehnten zwischen Kriegsende und der Vereinigung der beiden deutschen Staaten wurde in der ehemaligen DDR intensiv auf Erdoel und Erdgas gebohrt. Es wurden ueber 2000 Bohrungen, vornehmlich auf Zechstein und Rotliegendes, aber auch auf den praepermischen Untergrund, niedergebracht. Durch die intensive wissenschaftliche Bearbeitung der Bohrungen und des umfangreichen Kernmaterials wurde eine exzellente Datenbasis ueber die Geologie und KW-Fuehrung des tieferen Untergrundes Ostdeutschlands geschaffen. Ueber die Ergebnisse dieser intensiven Exploration wurde relativ wenig publiziert, und dies meist in allgemeiner Form. Erdoelgeologische Detailinformationen oder gar Untersuchungsergebnisse von wirtschaftlicher Relevanz gelangten nicht in die Oeffentlichkeit und damit auch nicht ins westliche Deutschland. Ein erster Meilenstein auf dem Weg zu einem normalen Erfahrungsaustausch zwischen den Erdoelgeologen aus Ost und West war das Symposium der Niedersaechsischen Akademie fuer Geowissenschaften im Oktober 1989 in Braunschweig, wo von ostdeutschen Kollegen erstmalig fuer ein westdeutsches Auditorium ein

  15. Wanderung der Barbaren? Zur Entstehung und Bedeutung des Epochenbegriffs ‚Völkerwanderung‘ bis ins 19. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Steinacher, Roland

    2017-01-01

    Die Spätantike und das frühe Mittelalter hatten keine Vorstellung von einem ‚Wandern der Völker‘, und auch die Epochengrenzen zwischen Altertum und Mittelalter sind eine gelehrte Konstruktion der Frühen Neuzeit. Seit dem frühen 16. Jahrhundert entstanden sowohl das zugrunde liegende Geschichtsbild als auch die Begriffe migratio gentium und später ‚Völkerwanderung‘. Der frühneuzeitliche Völkerwanderungsbegriff hatte wiederum vielerlei Bezüge zur antiken Literatur und deren Vorstellung von W...

  16. Claudia Bruns: Politik des Eros. Der Männerbund in Wissenschaft, Politik und Jugendkultur (1880–1934. Köln u.a.: Böhlau Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Müller

    2009-11-01

    Full Text Available Quer zur Standardrezeption analysiert Claudia Bruns in ihrer Dissertation Blühers Konzeption von Mann, Männlichkeit und mann-männlicher Beziehung unter besonderer Berücksichtigung damit einhergehender Ausschlüsse. Zentral legt sie das Konzept des Männerbundes zugrunde, das den Dreh- und Angelpunkt der vorliegenden Untersuchung bildet, und zieht die Theorien Blühers als paradigmatisches Beispiel dafür heran. Dieses Vorgehen ist aus verschiedenen Gründen klug gewählt und vorteilhaft. Bislang ist kaum der ideologisch vielschichtige Gehalt von Diskussionen, wie sie Blüher führte und führen konnte, in die Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften eingegangen. Zudem gab es bislang kein Gesamtverzeichnis der Schriften Blühers, wodurch die Rezeption erschwert wurde, und das sich nun im Anhang der Arbeit dankenswerterweise findet.In her dissertation, Claudia Bruns analyses Blüher’s concept of man, masculinity, and male-male-relationships with specific attention to that which is excluded, thus going against its standard reception. She places the concept of the male society central to the examination and it becomes the pivot around which the study is created. She does so by consulting the theories of Blüher as a paradigmatic example. This is a very astute and advantageous choice for many reasons. To date the ideologically multilayered content of Blüher’s actual and possible discussions has barely been inserted into discourse in history and the social sciences. Additionally, a comprehensive catalogue of Blüher’s writings has yet to be produced, which impedes its reception. This has now thankfully been rectified in the form of an appendix to this study.

  17. Neue Arbeitsfelder in der Bibliothek des Robert Koch-Instituts: Open Access und institutionelles Repositorium [New areas of work in the library of the Robert Koch-Institute: Open access and institutional repositorium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Senst, Henriette

    2012-12-01

    Full Text Available [english] The Robert Koch-Institute’s Library exists since foundation of the Institute for Infectious Diseases in 1891. Until the nineties of the last century acquisition, indexing and allocation (of print media where the three typical tasks of the library. The progression of IT did not only change the work habits and research possibilities of the scientists dramatically; it also led to a massive shift in the tasks of the library. Two new areas of work, which cannot be assigned to classical library tasks, will be introduced below: The operation of an institutional repository and the support of scientists during the publication process.[german] Die Bibliothek des Robert Koch-Instituts (RKI existiert seit der Gründung des Instituts für Infektionskrankheiten im Jahr 1891. Bis in die 1990iger Jahre bestand die Bibliotheksarbeit aus dem klassischen Dreiklang Erwerben – Erschließen – Bereitstellen (von Print-Medien. Die IT hat nicht nur dramatisch das Arbeitsverhalten und die Forschungsmöglichkeiten der Wissenschaftler verändert, sondern auch massiv zur Verlagerung von Arbeitsschwerpunkten in der Bibliothek geführt. Zwei neue Arbeitsgebiete werden im Folgenden vorgestellt: Der Betrieb eines Publikationsservers und die Betreuung der RKI-Wissenschaftler während des Publikationsprozesses eigener Veröffentlichungen.

  18. Der praktische Nutzen des Konsensusstatements "praktische Fertigkeiten im Medizinstudium" – eine Validierungsstudie [The practial use of the consensus statement on practical skills in medical school – a validation study

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blaum, Wolf E.

    2012-08-01

    develop teaching units. The comparison with established curricula also offers possibilities for further development of the consensus statement, and therefore also of the NKLM. [german] Zielsetzung: Die Bedeutung des Erwerbs praktischer Fertigkeiten im Medizinstudium nimmt zu. Mit dem Konsensusstatement „praktische Fertigkeiten“ hat die GMA im Rahmen der Entwicklung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM eine Referenz für deren Vermittlung entwickelt, die 290 Lernziele nach Organsystem, Typ (Kern- oder Wahlziel, Reifezeitpunkt der Studierenden und Lernzieltiefe gliedert. Durch den Abgleich eines umfangreichen und gut evaluierten studentischen Tutorienangebots mit dem Konsensusstatement soll einerseits der praktische Nutzen des Konsensusstatements analysiert und andererseits das Tutorienangebot selbst auf Vollständigkeit hin untersucht werden.Methodik: Vier Bewerter/-innen haben in einem ersten Schritt in zwei Gruppen alle Lernziele des Konsensusstatements durch eines der 48 angebotenen Tutorien unabhängig voneinander klassifiziert. Zwischen den Bewertern/-innen einer Gruppe wurde die Interrater-Reliabilität insgesamt und in Abhängigkeit vom Organsystem berechnet. In einem zweiten Schritt wurde Dissens in der Klassifikation durch Diskussion und Konsensfindung gelöst. Anschließend wurde die Abdeckung der Lernziele in der geforderten Tiefe durch das Tutorienangebot getrennt nach Lernzieltyp und Organsystem analysiert. Gründe für den initialen Dissens wurden protokolliert und thematisch gruppiert. Ergebnisse: Die Klassifikationen der beiden Bewerter/-innen korrelieren signifikant in moderater Stärke, die Stärke der Korrelation variiert in Abhängigkeit vom Organsystem und damit auch der Formulierung der einzelnen Lernziele. Nach Konsentierung ergab sich folgendes Bild: 66% aller Lernziele und 74% der Kernziele wurden durch das Tutorienangebot abdeckt. Der Grad der Abdeckung unterschied sich abhängig von Organsystem und Reifezeitpunkten

  19. Die Steuerung der Aktivität des Response Regulators CiaR des Zwei-Komponenten Systems CiaRH in Streptococcus pneumoniae

    OpenAIRE

    Marx, Patrick

    2013-01-01

    Das Zwei-Komponenten System CiaRH beeinflusst mit der β-Lactamresistenz, Kompetenz, Autolyse, Bakteriocinproduktion und Virulenz eine Vielzahl an Phänotypen in Streptococcus pneumoniae und ist daher von großer physiologischer Bedeutung. Es setzt sich aus der membrangebundenen Sensorkinase CiaH und dem cytoplasmatisch lokalisierten Response Regulator CiaR zusammen. Das CiaRH System ist unter sehr vielen Wachstumsbedingungen aktiv. CiaH ist allerdings für die Aktivierung von CiaR unter bestimmt...

  20. Die Frau im 3. Reich : eine Analyse des vorherrschenden Frauenbildes in Bezug auf ihre Position und Aufgaben innerhalb der rassischen Arbeits- und Sozialgemeinschaft, unter wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Gesichtspunkten – sowie: Eine Gegenüberstellung dieses Bildes mit der Person Leni Riefenstahls

    OpenAIRE

    Meitz, Yvonne Eliane

    2012-01-01

    Am Ende dieser Arbeit ist zum Leitthema Die Frau im Dritten Reich eigentlich, betrachtet man die Vergleiche und Zusammenfassungen in den Kapiteln 4 und 6, nicht mehr allzu viel hinzuzufügen. In dem hier gesteckten Zeitrahmen, von dem Kriegsende 1918 über den Beginn und Verlauf der Weimarer Republik bis hin zum Übergang der Republik in das Dritte Reich und dem Ende des Letztgenannten, haben sich die Lebensbedingungen, sowie die Berufs- und Aufstiegschancen der Frauen auf deutschem Boden pri...

  1. Der Vater in der Eltern-Kleinkind-Psychotherapie

    OpenAIRE

    Barrows, Paul

    2000-01-01

    In dieser Arbeit wird diskutiert, daß und warum die Rolle des Vaters sowohl von Forschern als auch von Eltern-Kleinkind-Therapeuten bisher nur wenig beachtet wird und warum der Vater für die Entwicklung des Kindes bedeutsam ist. Anhand von Fallbeispielen wird gezeigt, daß der Vater häufig in die therapeutische Arbeit eingebunden werden muß, damit die Therapie erfolgreich sein kann. Zwei besondere Aspekte der Funktion des Vaters werden dargestellt: der direkte Einfluß seiner "Gespenster" auf d...

  2. Durchführung der universitären Prüfungen im klinischen Abschnitt des Medizinstudiums nach den Leitlinien des GMA-Ausschusses Prüfungen: Eine Bestandsaufnahme der medizinischen Fakultäten in Baden-Württemberg [Implementation of assessments according to the guidelines of the GMA: A survey of the medical faculties in Baden-Württemberg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jünger, Jana

    2010-08-01

    rztlichen Approbationsordnung im Jahr 2002 wurde bundesweit ein Reformprozess in Gang gesetzt, mit dem Ziel, das Medizinstudium an den Universitäten praxisorientierter zu gestalten und eine Qualitätssicherung im Bereich der Lehre zu etablieren. Um hierbei die medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs zu unterstützen, wurden fünf Kompetenzzentren an den medizinischen Fakultäten des Landes gegründet, die sich zum Kompetenznetz Lehre Baden-Württemberg zusammengeschlossen haben.Das Kompetenznetz Lehre hat an den fünf medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs eine Befragung zum Umsetzungsstatus der in der GMA-Leitlinie für fakultätsinterne Leistungsnachweise dargelegten Anforderungen an qualitativ hochwertige Prüfungen im klinischen Abschnitt des Medizinstudiums durchgeführt. Um den vordringlichen Bedarf für die Unterstützung der medizinischen Fakultäten des Landes Baden-Württemberg bei der Umsetzung der Leitlinien durch das Kompetenznetz Lehre zu ermitteln, wurde eine Priorisierung der nächsten Aufgaben bei der Verbesserung der Qualität der universitären medizinischen Prüfungen vorgenommen.Es zeigte sich, dass wesentliche Teile des in den Leitlinien formulierten Anforderungskatalogs bereits erfüllt wurden oder wenigstens mittelfristig an den Fakultäten umsetzbar sind. Festgestellt wurde aber, dass die Etablierung strukturierter Reviewprozesse bei der Prüfungsvorbereitung und insbesondere der Nachbereitung noch auf deutliche Schwierigkeiten stößt. Im Rahmen einer Fokusgruppenanalyse wurden als vorrangige Arbeitsziele für das Kompetenznetz Lehre die Unterstützung der medizinischen Fakultäten für den Begutachtungsprozess der Prüfungsaufgaben („Review“, die Erstellung eines Gesamtprüfungsprogramms und von Prüfungsberichten mit statistischer Auswertung definiert. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Qualifizierung von Prüfungsverantwortlichen zum Thema Prüfungen.Die Ergebnisse decken sich im Wesentlichen mit einer ähnlichen Befragung der medizinischen

  3. Indirect MR arthrography in the evaluation of tears of the glenoid labrum; Indirekte MR-Arthrographie in der Diagnostik von Laesionen des Labrum glenoidale

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, T.; Vahlensieck, M.; Lutterbey, G.; Pauleit, D.; Kreft, B.; Keller, E.; Schild, H. [Radiologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Wallny, T. [Orthopaedische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Steuer, K.; Golombek, V. [Klinik fuer Unfallchirurgie, Univ. Bonn (Germany)

    1997-07-01

    Purpose: It has been shown that intravenous administration of contrast media produces an MR arthrographic effect without the need for intraarticular injection. This is the first study evaluating this new technique of indirect MR arthrography in the diagnosis of glenoid labrum tears. Methods: 28 patients with clinically suspected labral injuries were prospectively investigated (1.5 Tesla, flexible surface coil). A plain MR examination of the shoulder (transverse and oblique-coronal orientation, T{sub 1}-weighted spin- [T{sub E}/T{sub R} 15/675], proton density- and T{sub 2}*-weighted gradient echo [T{sub E}/T{sub R}/Flip 14,32/600/30 ] sequences) and indirect MR arthrography (transverse and oblique-coronal orientation, fat-suppressed T{sub 1}-weighted spin-echo sequences [T{sub E}/T{sub R} 15/675], intravenous injection of gadopentetate dimeglumine [0.1 mmol/kg], followed by 10-15 min of joint movement) were performed. Results were confirmed by arthroscopy and/or open surgery. Results: Indirect MR arthrography significantly improved delineation of the glenoid labrum and hyaline cartilage (p<0.05). Sensitivity and specificity of indirect MR arthrography in the diagnosis of labral injuries were 90% and 89%, compared to 79% and 67% of the native MR examination. Conclusion: Indirect MR arthrography is a promising non-invasive technique in the evaluation of the glenoid labrum. (orig.) [Deutsch] Ziel: In frueheren Studien wurde gezeigt, dass die intravenoese Injektion gadoliniumhaltiger Kontrastmittel zur Signalintensitaetssteigerung im Gelenkkavum fuehrt. In dieser Studie wurde erstmals diese Technik der indirekten MR-Arthrographie am Schultergelenk in der Diagnostik von Labrumlaesionen evaluiert. Methode: 28 Patienten mit klinischem Verdacht auf eine Verletzung des Labrum glenoidale und/oder der Rotatorenmanschette wurden prospektiv nach folgendem Protokoll an einem 1,5-Tesla-System mit einer Oberflaechen-Ringspule untersucht: 1. Native MR-Standard-Untersuchung mit

  4. Minimization of disinfection byproduct formation and regrowth in the distribution network of long distance distribution systems. Final report; Minimierung der Desinfektionsnebenproduktbildung und der Wiederverkeimung im Verteilungsnetz von Fernwasserversorgungssystemen. Teilprojekt 1: Optimierung des Desinfektionsregimes. Teilprojekt 2: Optimierung des Betriebes von Fernleitungssystemen. Teilprojekt 3: Mischung von Waessern, Ortsnetze. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wricke, B.; Krueger, M.; Weber, A.; Petzoldt, H.; Korth; Andrusch; Boehm; Haeusler

    2002-03-27

    possible to asses the consequences of the operational and disinfectant conditions on the bacterial quality change in the system. It was shown that there is no need to work with disinfectant residuals in systems fed with water containing low BOM, regardless of the flow time and the flow way. In the FWV DS as well as in the DS of the HWA the chlorine dosage could be reduced without an increased bacterial content of the water. (orig.) [German] Ziel des Verbundforschungsvorhaben war es, durch Untersuchungen im Leitungsnetz der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH (FWV) sowie der Halleschen Wasser und Abwasser GmbH (HWA) in Verbindung mit Untersuchungen an Versuchsanlagen die Ablaeufe der mikrobiologischen Gueteveraenderung bei der Wasserverteilung in Fernleitungsnetzen unter den in Deutschland ueblichen Bedingungen der Verteilung eines Wassers mit niedrigen Gehalten an biologisch abbaubaren Stoffen und Desinfektionsmittelrestkonzentrationen aufzuklaeren und auf dieser Grundlage Ansaetze fuer die Modellierung zu erarbeiten. Die Bearbeitung des Vorhabens erfolgte in drei Teilprojekten. Ein wesentlicher Schwerpunkt fuer alle Teilprojekte war ein gemeinsam realisiertes Netzmessprogramm. Im Ergebnis der durchgefuehrten Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass die ueber die Koloniezahl erfassbare Aufkeimung im Leitungsnetz im Wesentlichen auf den Eintrag von Mikroorganismen aus den in allen Leitungen vorhandenen Biofilmen in den Wasserkoerper zurueckzufuehren ist. Beim Einsatz der chemischen Desinfektion ist die Bildung von Naehrstoffen zu beachten. Als wesentliche, die Biofilmbildung beeinflussende Faktoren wurden der Naehrstoffgehalt und das eingesetzte Rohrleitungsmaterial ermittelt. Insbesondere konnte gezeigt werden, dass es in mit Bitumen ausgekleideten Leitungen zu einer verstaerkten Besiedlung kommt, waehrend die biologische Aktivitaet in zementmoertelausgekleideten Leitungen durch den hohen pH-Wert an der Oberflaeche gestoert wird. Der Keimeintrag aus dem Biofilm ist

  5. Regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. New tasks for a grid control room; Regionaler und ueberregionaler Ausbau des Verbundleitsystems der MVV Energie. Neue Aufgaben fuer eine Verbundleitwarte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pieper, F. [MVV Energie, Mannheim (Germany); Koenen, M. [PSI AG, Aschaffenburg (Germany)

    2004-06-01

    The article deals with the regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. Steps had been: regional extension of a control system: decentralising of 'remote multiplexing heads'; build-up of an emergency control room; linking to MVV-waterworks. National extension of a control system: operation of the energy supply of Offenbach; Linking of the Offenburg control systems with the central control system in Mannheim; integration of the module georeferencing. [German] Die MVV Energie versorgt als Regionalnetzbetreiber bis zu 1,2 Mio. Netzkunden. Die Netz-Betriebsfuehrung obliegt einer zentralen Verbundleitwarte in Mannheim. Mit einem neu eingefuehrten Leitsystem eroeffnete sich MVV neben den Synergien des Querverbundes auch die Moeglichkeit, Betriebsfuehrungsdienstleistungen anbieten zu koennen, z. B. fuer einen weiteren Regionalversorger im MVV-Konzern. Parallel wurde aus Sicherheitsaspekten die digitale Uebertragungskapazitaet des MVV-Tochterunternehmens MAnet zur Dezentralisierung der Fernwirkankopplung, der flexiblen Anbindung von Kleinleitsystemen und der Anbindung einer Ausweichleitwarte genutzt. (orig.)

  6. Morphology and staging of primary gastric non-Hodgkin lymphoma (MALT) in hydro-CT imaging; Morphologie und Staging primaerer mukosaassoziierter Lymphome des Magens in der Hydro-CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grenacher, L.; Duex, M.; Hallscheidt, P.; Libicher, M.; Richter, G.M.; Kauffmann, G.W. [Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany). Abt. Radiodiagnostik

    1998-08-01

    Purpose: Evaluation by hydro-CT in diagnosing and staging of primary non-Hodgkin lymphoma of the stomach (MALT). Material and methods: 15 patients with MALT lymphoma underwent imaging by hydro-CT (helical CT scanning optimised for parenchymal and vessel contrast with distension of the gastric wall by water). The CT scans were evaluated for the site, morphology, extent and contrast enhancement of gastric lymphoma; in addition, the number and location of abdominal lymph nodes were examined. The results of CT imaging were compared with the findings at endoscopy + biopsy and endosonography and in case of gastrectomy also with the histopathological results. Results: All lymphomas were correctly diagnosed and were mostly located in the distal parts of the stomach. MALT lymphoma typically grew submucosally, infiltration of the mucosa was rare. Most tumours showed marked contrast enhancement of the mucosa and poor enhancement of the submucosa. Hydro-CT and endosonography had similar accuracies in respect of staging of compartment I and II lymph nodes. Staging of distant nodal groups was more accurate by hydro-CT. Conclusion: Hydro-CT is non-invasive and may be used for diagnosis and staging of primary gastric lymphoma with a typical morphology of gastric lymphoma. Hydro-CT may be regarded as complementary to endosonography and is well suited for the initial diagnosis of gastric lymphoma as well as for the diagnosis of recurrent tumour. (orig.) [Deutsch] Ziel: Wertigkeit der Hydro-CT bei Diagnostik und Staging von primaeren mukosaassoziierten Lymphomen des Magens (MALT-Lymphom). Material und Methode: 15 Patienten mit MALT-Lymphom des Magens wurden mittels kontrastoptimiertem Spiral-CT des wassergefuellten Magens (Hydro-CT) untersucht. Die Lokalisation, Morphologie, Ausdehnung, das Kontrastverhalten der Lymphome und der abdominelle Lymphknotenstatus wurden evaluiert. Die Ergebnisse wurden mit der Endosonographie, der endoskopischen Biopsie und bei Operation mit der

  7. New capabilities in the process control and automisation of brown coal power plants for the enhancement of environmental benignity and efficiency. Development and use of the MODI expert system and modern control processes. Final report; Neue Faehigkeiten bei der Prozessfuehrung und Automatisierung von Braunkohlekraftwerken zur Steigerung der Umweltvertraeglichkeit und Effizienz. Entwicklung und Einsatz des Expertensystems MODI und Moderner Regelungsverfahren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, R.

    1996-04-26

    The present study deals with the development and use of an expert system for monitoring and diagnosing selected technological segments (MODI diagnosis system) and with the use of modern control processes in a 500 MW block of Boxberg brown coal power plant. The diagnosis system is examined with regard to knowledge acquisition, knowledge implementation, and knowledge documentation given characteristic disorders. The result of the research and development work is a knowledge-based system for process diagnosis which operates in real-time. The experience gained through the elaboration of the knowledge base for the water-steam cycle will serve as a basis for extending the diagnosis system to all segments of the power plant. After an overview of the state of the art the present report briefly explains the theoretical basics of process diagnosis. It then gives a detailed account of how the knowledge base develops. In effect this provides a comprehensive, instructive documentation of the knowledge base. (orig./GL) [Deutsch] Diese Dokumentation befasst sich mit der Entwicklung und dem Einsatz eines Expertensystems zur Ueberwachung und Diagnose ausgewaehlter technologischer Abschnitte (Diagnosesystem MODI) und mit dem Einsatz moderner Regelungsverfahren an einem 500 MW Braunkohlekraftwerksblock des Standortes Boxberg. Es werden dabei fuer das Diagnosesystem die Gebiete Wissenserfassung, Wissensimplementierung sowie Wissensdokumentation am Beispiel charakteristischer Stoerungen betrachtet. Ergebnis der Forschung und Entwicklung ist ein in Echtzeit arbeitendes wissensbasiertes System zur Prozessdiagnose. Auf die bei der Erstellung der Wissensbasis gewonnenen Erfahrungen im Wasser-Dampf-Kreislauf kann bei der Ausdehnung der Diagnose auf den gesamten Kraftwerksbereich aufgebaut werden. Nach einem Ueberblick ueber den Stand der Technik erfolgt eine kurze Erlaeuterung der theoretischen Grundlagen der Prozessdiagnose. Anschliessend wird detailliert der Vorgang der Entstehung der

  8. Grundprinzipien der existenziellen Psychotherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Längle A

    2015-01-01

    Full Text Available Die existenzielle Psychotherapie hat mit der humanistischen Psychotherapie zentrale Themen gemeinsam: personale Freiheit, Verantwortung, Sinnsuche, Authentizität. Die therapeutische Vorgangsweise ist primär phänomenologisch, d. h. auf den Einzelnen und die Einmaligkeit der Situation ausgerichtet. Begegnung der Person und Interesse an dem, was sie bewegt, steht vor der Anwendung von allgemeinen Techniken. Damit kommt die Person mit ihrer zentralen Fähigkeit, das für sie Wesentliche zu erfassen und der Entscheidung zuzuführen, in den Mittelpunkt des Geschehens. Das Auffinden der inneren Zustimmung zu dem, was man tut oder unterlässt, gilt als zentral in der Vorgangsweise der existenziellen Psychotherapie. So liegt das Interesse weniger in der Symptomfreiheit als im Erreichen persönlicher Erfüllung im Leben. Die Therapie beginnt darum meist mit der Arbeit an der Annahme, am Verstehen und an der Stellungnahme zu den Problemen und Erfahrungen, die das Leid verursachen. Diese dialogische Haltung ist auch bei chronischen Krankheiten von grundlegender Bedeutung. Psychische Störungen bzw. Krankheiten wirken sich hemmend auf den Vollzug dieser Fähigkeiten der authentischen Person aus, mit Auswirkungen vor allem auf die Qualität des (inneren und äußeren Dialogs. Dadurch entsteht neben dem spezifischen Leiden, das Bezug auf die jeweils gestörte existenzielle Struktur nimmt, ein Mangel an innerer Erfüllung im Leben, der als existenzielles Hauptsymptom gilt. Dem erfüllenden Dialog geht eine Offenheit des Menschen voraus, in der er sich vom Leben und von der Lebenssituation befragen lässt hinsichtlich dessen, was seine geeignete Antwort auf die Situation wäre. Nicht ausreichend gelebte Pflege und Sorge um die Grundstrukturen der Existenz wirken sich hemmend auf die Voraussetzungen für erfüllendes Leben aus: auf die personalen Fähigkeiten der Wahrnehmung, des Fühlens, Entscheidens und sich mit den Kontexten Abstimmens. Ein verminderter

  9. Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiest G

    2004-01-01

    Full Text Available Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPPV ist eine häufige Störung des peripheren Vestibularorgans, welche bei allen Patienten mit lageabhängigem Schwindel suspiziert werden sollte. Obwohl kurzzeitige Drehschwindelattacken als pathognomonisches Symptom gelten, weisen viele Patienten auch unsystematisierten Schwankschwindel auf, was die Diagnosestellung oft erschwert. Auslöser des BPPV sind Klziumkarbonatkristalle (Otokonien, welche sich aus der Otolithenmatrix des Utriculus lösen und in einen der drei Bogengänge gelangen. Die Diagnosestellung erfolgt mit spezifischen Provokations- bzw. Lagerungstests, um den entsprechenden Lagerungsschwindel und Nystagmus zu induzieren. Die von Semont und Epley entwickelten Befreiungsmanöver zielen darauf ab, die in den Bogengängen lokalisierten Partikel in den Utriculus zu repositionieren, wo sie keinen Drehschwindel mehr auslösen. Zur Unterscheidung des BPPV von einem zentralen Lageschwindel bzw. Nystagmus können neben der Latenz auch der Verlauf und die Dauer des Lagerungsnystagmus beitragen, von entscheidender Bedeutung in der Differentialdiagnose ist allerdings die Schlagrichtung des induzierten Nystagmus.

  10. Der Lucius-Burckhardt-Platz in Kassel. Eine Geschichte über den Kampf um Legitimität und Deutungshoheit bei der Neugestaltung des Campus der Universität Kassel.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sieben Textfresser*innen von der Initiative „Lucius-Burckhardt-Platz bleibt!“

    2016-11-01

    Full Text Available Als Mitglieder der Initiative „Lucius-Burckhardt-Platz bleibt!“ erzählen wir euch hier von unserem Versuch, die Zerstörung und autoritäre Überplanung eines Quartiersplatzes zu verhindern. Es ist die Geschichte unseres Wiederstandes gegen eine Planung, die Teilhabe als Feigenblatt auf der Ebene von institutionellen Gremien und Ausschüssen proklamiert. Gegen eine Planung, die gewachsene soziale und räumliche Strukturen negiert und die Wünsche der Nutzer*innen mit Absicht überhört. Wir werden Hintergründe und Mechanismen dieser politischen Planungspraxis an der Universität Kassel aufzeigen und über unsere Erfolge, unsere Kompromisse und unser Scheitern berichten.

  11. Das Ende der Bildung und der abendländischen Paideia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MICHELE BORRELLI

    2011-12-01

    Full Text Available Zentral im Beitrag ist die Neufassung des Bildungsbegriffs. Neufassung die sich aus der Krise der Geisteswissenschaften, besser: aus dem sich durchsetzen der empirisch-nomologischen (erklärenden Wissenschaften gegenüber dem Bereich der Normen und der symbolischen Sphäre ergibt.

  12. Die Analyse der Inhibition des Monozyten chemotaktischen Proteins-1 (MCP-1) und der Stimulation durch MCP-1 auf die Koloniebildung und die Zytokinexpression von Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region im FLAVINO-Assay

    OpenAIRE

    Körner, Carolin

    2015-01-01

    Das Monozyten chemotaktische Protein-1 (MCP-1) ist ein CC-Chemokin, das in seiner Rolle als Chemoattraktor auf Monozyten in der Genese von Malignomen eine wesentliche Rolle spielt. Dabei kann es sowohl zur lokalen Tumorabwehr als auch zur Tumorgenese, Tumor-angiogenese und Metastasierung beitragen. Die vorliegende Arbeit untersucht die MCP-1-Inhibition und die Stimulation durch MCP-1 auf die Koloniebildung und die Zytokinexpression von Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region (HNSCC) im ...

  13. Potentials and limitations of epistemic communities. An analysis of the World Climate Council and the Framework Convention on Climate Change; Potenziale und Grenzen von epistemic communities. Eine Analyse des Weltklimarates und der Klimarahmenkonvention

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otto, Daniel

    2015-07-01

    In times of increasing global uncertainties, science takes a central position for policy decisions. According to Peter M. Haas, epistemic communities are able to influence the cooperative behavior of states through their consensual knowledge. This book critically examines this statement. As the case of the Framework Convention on Climate Change shows, the World Climate Council (IPCC) was not in a position to enforce its solution options in the intergovernmental negotiations, as these affected the individual convictions of the decision-makers. While Angela Merkel advocated an agreement, the US government under George W. Bush denied the existence of climate change. Decision-makers and their individual convictions must therefore have a greater significance in international politics. [German] In Zeiten zunehmender globaler Unsicherheiten nimmt die Wissenschaft fuer die Entscheidungen der Politik eine zentrale Stellung ein. Epistemic communities sind nach Peter M. Haas durch ihr konsensuales Wissen in der Lage, das Kooperationsverhalten von Staaten zu beeinflussen. Das vorliegende Buch prueft diese Aussage kritisch. Wie der Fall der Klimarahmenkonvention zeigt, war der Weltklimarat (IPCC) nicht in der Lage, seine Loesungsoptionen in den zwischenstaatlichen Verhandlungen durchzusetzen, da diesen die individuellen Ueberzeugungen der Entscheidungstraeger entgegenstanden. Waehrend Angela Merkel ein Abkommen befuerwortete, bestritt die US-Regierung unter George W. Bush die Existenz des Klimawandels. Entscheidungstraegern und ihren individuellen Ueberzeugungen muss daher in der internationalen Politik eine staerkere Bedeutung zukommen.

  14. Probleme des elektiven Mutismus bei Jugendlichen

    OpenAIRE

    1983-01-01

    Nach einem Exkurs zur Terminologie des Begriffs elektiver Mutismus und zur Symptomatologie dieser Erkrankung wird anhand einer Krankengeschichte die Hauptproblematik der Psychotherapie mit einem jugendlichen Mutisten erörtert. Besondere Erwähnung finden dabei 1. der äußerst schwierige Abschnitt von der Kontaktaufnahme bis zur "regelrechten" Gesprächspsychotherapie und 2. der Konflikt, der in diesem speziellen Fall der Entstehung des Mutismus zugrunde liegt. Hinweise zur Arbeit mit de...

  15. Current problems of radiographic testing and radiation protection. Contributions; Aktuelle Fragen der Durchstrahlungspruefung und des Strahlenschutzes. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-06-01

    These seminar proceedings contain eight contributions in the form of summaries, some with PowerPoint slides, on the following topics: 1. Selected applications of radiographic testing in lightweight construction (T. Wenzel et al.); 2. X-ray computer tomography in lightweight construction (H.-J. Ullrich); 3. Testing of castings at Volkswagen using atline computer tomography (F. Hansen et al.), 4: Use of X-ray computer tomography for inspection of fibre-reinforced structures in the aerospace sector (T. Ullmann et al.); 5. New standards in digital radiography and for the phaseout of film radiography - from welding techniques to fibre composites (U. Ewert); 6. The current model approvals for nondestructive testing - what do the regulations require of the radiation protection supervisor and the radiation protection officer? (A. Lange); 7. Pulsed x-ray radiation - what measurement devices come into consideration? - current status and developments (F. Busch); 8. The revised EURATOM basic radiation protection standards - What changes await industrial radiography? [German] Diese Seminar-CD enthaelt acht Beitraege in Form von Kurzfassungen, zum Teil auch mit PowerPoint-Folien, zu folgenden Themen: 1. Ausgewaehlte Anwendungen der Durchstrahlungspruefung im Leichtbau (T. Wenzel et al.); 2. Roentgen-Computer-Tomographie im Leichtbau (H.-J. Ullrich); 3. Pruefung der Gussproduktion bei Volkswagen mit Hilfe der atline Computertomographie (F. Hansen et al.), 4: Einsatz der Roentgen-Computertomographie zur Untersuchung von Faserverbundstrukturen in der Luft- und Raumfahrt (T. Ullmann et al.); 5. Neue Standards zur Digitalen Radiographie und zum Filmersatz - von der Schweisstechnik bis zu Faserkompositen (U. Ewert); 6. Die aktuellen Muster-Genehmigungen in der ZfP - Was verlangen die Auflagen vom SSV und SSB? (A. Lange); 7. Gepulste Roentgenstrahlung - Welche Messgeraete waeren einsetzbar?. - Stand und Entwicklung (F. Busch); 8. Die neue EURATOM-Strahlenschutzgrundnorm - Welche

  16. Qualifikationsbedarf der Zukunft I: Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf. Beiträge zur Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' des AMS vom 28. Mai 2002 in Wien

    OpenAIRE

    Hofstätter, Maria; Sturm, René

    2002-01-01

    Mit dem Band 'Qualifikationsbedarf der Zukunft I - Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf ' legt das AMS Österreich im Rahmen der Publikationsreihe AMS report einen Sammelband vor, der - ausgehend von der Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' - einen Input für die Qualifikationsforschung leisten soll. Abweichend vom vorhergehenden Sammelband, in dem der Versuch unternommen wurde, das Spektrum der Qualifikationsforschung in mö...

  17. Screening, Diagnostik und Therapie des Gestationsdiabetes

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Der Gestationsdiabetes ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Schwangerschaft. Obwohl der Zusammenhang zwischen den Blutzuckerwerten und der Morbidität der Schwangeren und des Kindes hinreichend belegt ist, gibt es bemerkenswert viele klinisch relevante Fragen, die bisher nur unzureichend untersucht wurden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einigen Fragestellungen aus diesem Themenbereich, unter Einbeziehung einer neuen Methode der Glukosemessung, der kontinuierlichen Glukoseme...

  18. Stand der Informationswissenschaft 2011

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ben Kaden

    2012-03-01

    Full Text Available Wandelnde Rahmenbedingungen stellen die Informationswissenschaft vor vielfältige Herausforderungen. So scheinen zwar digitale Technologien jedoch nicht deren Folgewirkungen auf die Disziplin und ihre Methoden in der Wechselbeziehung zur Gesellschaft umfassend berücksichtigt. Der Artikel dokumentiert die zähe Diskussion um den Stand und die Zukunft der Informationswissenschaft in Deutschland und formuliert Thesen zur Weiterentwicklung des Faches. Weiterhin werden Reaktionen auf diese Thesen in Clustern zusammengefasst und ein sich an diesen ausgerichteter Workshop dokumentiert.

  19. Risks and opportunities of the liberalized electricity market. Partial project: BoFiT, an integrated decision support system for retaining the competitiveness of the cogeneration technology. Final report; Risiken und Chancen des liberalisierten Strommarktes. Teilprojekt: Integrierte Entscheidungsunterstuetzung durch BoFiT zur Erhaltung der Wettbewerbsfaehigkeit der Kraft-Waerme-Kopplung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stock, G.; Scheidt, M.

    2002-06-04

    The energy management system called BoFiT and specific new applications are explained which have been developed as one project task of the coordinated research project sponsored by the German ministry of economics,(BMWi), entitled ''Risks and opportunities of the liberalized electricity market''. The major objective of the project is: Finding efficient strategies to ensure the competitiveness of the cogeneration technology in the deregulated power and gas markets, in particular for the purpose of enhancing the penetration of the ecologically beneficial, cogenerated district heating supply in those markets. The focus of this report is on a specific application of the integrated BoFiT decision support system, for which the ''model for microsimulation of spot transactions at the Power Exchange based on a multi-agent system'' has been developed and is explained in great detail. (orig./CB) [German] Mit dem Energiemanagementsystem BoFiT soll den Unternehmen eine effektive und operativ nutzbare Entscheidungsunterstuetzung angeboten werden. Wesentliche Ziele des Verbundprojektes des BMWi sind: Unterstuetzung der KWK und speziell der darauf basierenden oekologisch sinnvollen Fernwaermeversorgung durch Anpassung von Arbeitsablaeufen und Werkzeugen zur Findung betriebswirtschaftlich optimaler Einsatz- und Betriebsstrategien; Kostenoptimierung der Kraftwerke, Vertraege und Stromhandelsaktivitaeten unter den Randbedingungen der deregulierten Strom- und Gasmaerkte. Als Beispiel einer solchen integrierten Entscheidungsunterstuetzung wird das ''Modell zur Mikrosimulation des Spothandels von Strom auf der Basis eines Multi-Agenten-Systems'' ausfuehrlich beschrieben. (orig./CB)

  20. Internationalisierung des Lehramts – eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF / LINT (Lehramt International Nizza-Regensburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Mecke

    2016-03-01

    Full Text Available Die Internationalisierung ist nicht das Problem, sie ist die Lösung: In einer europäischen Gesellschaft, in der die Dynamik einer neuen Vielfalt derzeit eine der wenigen Konstanten darstellt, die nationenübergreifend Bestand hat und keine Grenzen kennt, brauchen wir eine Lehrerbildung, die strukturell und konzeptionell so gesamteuropäisch angelegt ist wie ihre Herausforderungen. Wir brauchen trotz und wegen verschiedener bildungspolitischer Unterschiede und Hürden neue Ansätze der Kooperation und Vernetzung, deren Chancen und Herausforderungen in der Folge exemplarisch am binationalen Master of Education MEEF / LINT (Lehramt International Deutsch-Französisch skizziert werden sollen.

  1. Application of Bayes Kriging assessment method for deposits modelling; Eine Anwendung des Bayes Kriging in der Lagerstaettenmodellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pilz, J. [Inst. fuer Mathematik, Statistik und Didaktik der Mathematik, Univ. Klagenfurt (Austria); Knospe, S. [Inst. fuer Markscheidewesen und Geodaesie, TU Bergakademie Freiberg (Germany)

    1997-12-01

    Because of accessibility problems, the assessment (interpolation) of an area of deposits requires mathematical and statistical methods designed to evaluate those parameters which determine the quality and quantity of the contents. Statistical evaluations of this type are usually based solely on the results of exploratory boreholes. This paper shows how, when assessing borehole data from an area of deposits, geoscientific knowledge can be incorporated into the geostatic evaluation in order to improve the accuracy and plausibility of the calculation results. The Bayes Kriging assessment method described here provides geologists and assayers with a practical and reliable tool for analysing exploration data which allows various qualitative and quantitative information to be included in the data handling process and which can assist in the subsequent interpretation of results. As well as increasing plausibility, the new tool produces calculation errors which are smaller than those of other calculation systems. (orig.) [Deutsch] Der in der Erkundung arbeitende Geologe oder Rohstoffwirtschaftler erhaelt mit der hier vorgestellten Bayes-Kriging-Schaetzung ein praktikables und erfolgversprechendes Werkzeug fuer die Auswertung von Erkundungsdaten, das die Einbeziehung verschiedener qualitativer und quantitativer Zusatzinformationen in die Datenauswertung ermoeglicht und bei der Interpretation der Ergebnisse hilfreich sein kann. (orig.)

  2. Low-frequency variability of meridional transport in the divergence zone of the North Atlantic subtropical and subpolar gyres. The WOCE section A2; Niederfrequente Variabilitaet meridionaler Transporte in der Divergenzzone des nordatlantischen Subtropen- und Subpolarwirbels. Der WOCE-Schnitt A2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorbacher, K.

    2000-07-01

    therefore the sum of the three components and their compensatory components, respectively, at every point of the area integral of the mass transport. (orig.) [German] Im noerdlichen Nordatlantik ist es mit den hydrographischen Daten von sieben Realisierungen des sogenannten '48 N'-Schnitts, der das Seegebiet zwischen dem Englischen Kanal und den Neufundlandbaenken vollstaendig erfasst, erstmals moeglich, niederfrequente, klimarelevante Aenderungen der grossskaligen Zirkulation und deren integrale Kenngroessen, wie die advektiven Transporte von Masse (Volumen), Waerme und Suesswasser, alleine an Hand von hydrographischen Beobachtungen zu beschreiben und zu quantifizieren. Der analysierte Datensatz besteht aus fuenf Realisierungen des - im World Ocean Circulation Experiment (WOCE) als A2 bezeichneten - transatlantischen Schnittes in den Jahren 1993, 1994, 1996, 1997 und 1998 und aus zwei frueheren Aufnahmen im April der Jahre 1957 und 1982. Die Realisierungen in den 90er-Jahren wurden zur gleichen Jahreszeit durchgefuehrt (Mai-Juli) mit Ausnahme der Reise im Oktober 1994. Der WOCE-Schnitt A2 liegt in der Divergenzzone des nordatlantischen windgetriebenen Subtropen- und des, hinsichtlich des Antriebs, komplexeren Subpolarwirbels. Im zentralen Neufundland- und Westeuropaeischen Becken verlaeuft er einige Grad suedlich des Nulldurchgangs der z-Komponente der Rotation des Windschubs (curl{sub z}{tau}). Im Westen quert der WOCE-Schnitt A2 die Hauptstromachse des Randstromsystems senkrecht. Dieser quasi-zonale hydrographische Schnitt erfasst demnach alle wesentlichen grossskaligen Zirkulationselemente im noerdlichen Nordatlantik, die einen bedeutenden Beitrag zur Ozeanzirkulation auf der globalen Skala - der meridionalen Overturningzirkulation (MOC) - liefern. Der absolute Transport entspricht der Summe der drei Antriebsterme einer quasi-stationaeren, grossskaligen Stroemung - der ageostrophischen Ekman-Komponente und den zwei geostrophischen Komponenten: Der

  3. Les projets des jeunes ruraux : des stratégies diversifiées pour accéder au foncier et obtenir l’appui de l’Etat

    OpenAIRE

    Zhour Bouzidi; Nicolas Faysse; Marcel Kuper

    2015-01-01

    Les initiatives publiques au Maroc n’offrent que très peu d’appuis spécifiquement dédiés aux jeunes ruraux. Cependant, certains jeunes réussissent à bénéficier de financements publics, tels que l’Initiative Nationale pour le Développement Humain ou le pilier II du Plan Maroc Vert, pour réaliser leurs projets. L’objectif de cet article est de caractériser la diversité des stratégies mises en place par ces jeunes pour accéder à l’appui de l’État. Nous avons pris l’exemple de l’accès au foncier,...

  4. 49. and 50. annual meeting of the Civil Defence Commission of the Federal Ministry of the Interior. Proceedings; 49. und 50. Jahrestagung der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    The publication contains the proceedings of the 2000 and 2001 annual meetings. Subjects were: Disaster medicine, public alarm, proliferation of weapons of mass destruction, epidemic hygiene and control, therapy of organophosphate poisoning, airborne energy and dose equivalent profiles by microdosimetry, zoning system for floods, backwater, heavy rains, health services, information security in transition, heavy-duty concretes, building and infrastructure protection. [German] Der Band umfasst die Vortraege der Jahrestagungen 2000 und 2001 der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern. Die Vortraege beschaeftigten sich mit folgenden Themen: Katastrophenmedizin, Warnung der Bevoelkerung, Proliferation von Massenvernichtungswaffen, Seuchenhygiene und Seuchenbekaempfung, Therapie von Organophosphatvergiftung, Energie- und Aequivalentdosisleistungsprofile mittels Microdosimetrie in Flugzeugen, Zonierungssystem Ueberschwemmung Rueckstau Starkregen, Gesundheitsdienst, Informationssicherheit im Wandel, Hochleistungsbetone, Baulicher Schutz und Schutz von Infrastruktur. (uke)

  5. Postkoitale Kontrazeption - Gemeinsame Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF e.V. und des Berufsverbands der Frauenärzte (BVF e.V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rabe T

    2011-01-01

    Full Text Available Unter postkoitaler Kontrazeption versteht man die Anwendung von Kontrazeptionsmethoden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr (GV oder nicht adäquater Anwendung von Kontrazeptiva zur Verhinderung ungewollter Schwangerschaften und Senkung der Rate an Schwangerschaftsabbrüchen. – Schwangerschaftsrate ohne „Pille danach“ bei ungeschütztem GV pro Zyklus: Bis zu 8/100 Frauen. – Yuzpe-Methode (2× 50 µg Ethinylestradiol und 0,25 mg Levonorgestrel in zwei Dosen im Abstand von 12 Stunden bis 3 Tage nach ungeschützem Verkehr [GV]: seit 2003 in Deutschland als Tetragynon® nicht mehr verfügbar; für diese Form der hormonellen postkoitalen Kontrazeption können geeignete herkömmliche OC-Präparate eingesetzt werden. Rezeptpflichtig. Off-Label-Use. CAVE: OC-Kontraindikationen und Arzneimittelinteraktionen. Schwangerschaftsrate: 2/100 Frauen pro Zyklus. – Levonorgestrel-(LNG- Methode (PiDaNa®: 1,5 mg, bisher auch 2× 0,75 mg LNG bis 3 Tage nach ungeschütztem GV. Das Schwangerschaftsrisiko wird durch LNG für den betreffenden Tag um das 3–5-Fache vermindert. Die Medikation kann bis 72 Stunden postkoital erfolgen. Die Effektivität von LNG ist aber umso größer, je früher es eingenommen wird. Bei der Einnahme bis zu 12 Stunden postkoital wird das Risiko einer Schwangerschaft am stärksten reduziert. Schwangerschaftsrate: 1/100 Frauen pro Zyklus (nur erreichbar bei Einnahme innerhalb weniger Stunden nach dem ungeschützten Verkehr. – Ulipristalacetat- (ellaOne®-Methode: Einmalige Einnahme von 30 mg des Progesteronrezeptormodulators Ulipristalacetats bis 5 Tage postkoital. Rezeptpflichtig. Höhere Wirksamkeit der Schwangerschaftsverhütung im Vergleich zu dem bisherigen Standard-LNG innerhalb der ersten 24 Stunden, aber auch bis zu 72 Stunden nach ungeschütztem GV. Wirksamkeit bis zu 120 Stunden (5 Tagen postkoital. Die Verträglichkeit von 30 mg UPA ist der von 1,5 mg LNG vergleichbar. Schwangerschaftsrate: 1/100 Frauen pro Zyklus.

  6. Linien in der Landschaft: eine moegliche Annaeherung an das Projekt der netzfoermigen Infrastrukturen.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michéle Pezzagno

    2012-08-01

    Full Text Available Die Lokalverwaltungen muessen sich mit den Forderungen ihres Gebietes anseinandersetzen. Forderungen, die oft in Widerstreit stehen zwischen der Notwendigkeit seines Schutzes und die seiner Nutzbarkeit. Die Aufgabe wird noch erschwert durch die Schwierigkeit der praktischen Planung und der Verwaltung des Gebietes im Einklang mit den Prinzipen der Europaeischen Uebereinkuenfte. Das Projekt von netzfoermigen Infrastrukturen veranlasst zu einer Ueberlegung ueber die Notwendigkeit des Landschaftsschutzes und die der Verkehrsverbindungen, die notwendig sind, um die lokale Wirtschaft wettbewerbsfaehig zu erhalten.

  7. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  8. Use of geothermal energy in the region of Basel at the south-eastern end of the Rheingraben; Die Nutzung der Erdwaerme in der Region Basel am Suedostende des Rheingrabens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauber, L.

    1997-12-01

    Simulationsversuche keinen weiteren Zufluss mehr erbrachten. Riehen 1 dient heute als Entnahmebohrung, die Reinjektion des abgekuehlten Wassers erfolgt in Riehen 2. Die hohe Salinitaet verbietet die Abgabe dieses Wassers in ein Oberflaechengewaesser, dazu kommt, dass damit auch die Wasserbilanz nicht gestoert wird. Als Wasserwegsamkeit dienen Kluftsysteme im Oberen Muschelkalk entlang der oestlichen Randstoerung des Rheingrabens. Die Waerme wird im Fernwaermesystem der Gemeinde Riehen genutzt und ersetzt dort jaehrlich ca. 1`750 Heizoel. (orig.)

  9. Extension of the Breitbrunn/Eggstaett gas store of RWE-DEA and Mobil; Ausbau des Erdgasspeichers Breitbrunn/Eggstaett der RWE-DEA und Mobil

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, C.F.; Polk, H.J. [RWE-DEA Aktiengesellschaft fuer Mineraloel und Chemie, Hamburg (Germany)

    2001-07-01

    The first stage of the work was completed in autumn 1996. Five horizontal boreholes were sunk down to a depth of 2000 m in tertiary chatt. The drilling method was described in detail at the DMK spring meeting of 1996. The working gas volume is 550 million cubic metres (V{sub N}). The second stage comprised the extension of the surface facilities and the drilling of 6 further boreholes into thes sands C and D below horizon B. The future working gas volume will be 1.08 thousand million cubic metres (V{sub N}). [German] Die 1. Baustufe konnte im Herbst 1996 in Betrieb genommen werden. Zuvor sind 5 Horizontalbohrungen bis in die etwa 2000 m tiefe Lagerstaette im tertiaeren Chatt abgeteuft worden. Ueber das im Horizont B eingesetzte Schaumbohrverfahren wurde auf der DGMK Fruehjahrstagung 1996 ausfuehrlich berichtet. Die barefoot komplettierten Speicherbohrungen haben ein Arbeitsgasvolumen von 550 Mio. m{sup 3}(V{sub N}) erschlossen. Fuer den Ausbau der Speichers sind nun im Rahmen einer 2. Baustufe die Obertage-Anlagen erweitert und 6 zusaetzliche Horizontalbohrungen niedergebracht worden. Sie erschliessen die unterhalb des Horizonts B liegenden Sande C und D. Das Arbeitsgasvolumen betraegt in Zukunft 1,08 Mrd. m{sup 3}(V{sub N}). (orig.)

  10. Bombensicher ohne Bombe? Die nukleare Abrüstung der Ukraine aus Sich des Waltzâ schen Neorealismus

    OpenAIRE

    Schäfer, Martin

    2014-01-01

    Für die Theorieentwicklung in den Internationalen Beziehungen (IB) war und ist Kenneth N. Waltz eine Schlüsselfigur. Sein Werk â Theory of International Politicsâ begründete den Neorealismus, der die Systemdynamiken zwischenstaatlicher Beziehungen fokussiert. Auch mit Fragen nuklearer Aufrüstung setzte Waltz sich eingehend auseinander. Doch wie steht es um nukleare Abrüstung? Ein Blick auf den akademischen Diskurs zeigt, dass Waltzâ Theorie der internationalen Politik für diesen Bereich keine...

  11. Flow investigations in the final stage of the low-pressure steam turbine of Schkopau power station - flow and moisture measurements carried out by the Institute of Turbo-Engines; Stroemungsuntersuchungen an der Endstufe der Niederdruckdampfturbine im Kraftwerk Schkopau - Stroemungs- und Naessemessungen des Instituts fuer Thermische Stroemungsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renner, M.; Seibold, A.; Stetter, H. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermische Stroemungsmaschinen und Maschinenlaboratorium; Cai, X.S. [University of Science and Technology, Shanghai, SH (China)

    1998-12-31

    Measurements of steam wetness are necessary for the determination of the thermodynamic state in a two-phase steam flow, which is for example the case of efficiency measurements in LP steam turbines. Since wetness measurements are always related to flow measurements, a combined pneumatic-optical probe for contemporary flow and wetness measurement has been developed at Institut fuer Thermische Stroemungsmaschinen of the University of Stuttgart (ITSM) in collaboration with an institute of the University of Shanghai Science and Technology (USST). The pneumatic part consists of a four-hole wedge probe. The optical part is based on multiwavelength-light extinction. During measurement in power plant Schkopau this measuring system has been introduced for the first time in a real steam turbine. The results of these flow and wetness measurements, that have been conducted both for nominal and partial load will be presented and discussed in this publication. Since institutes of RWTH Aachen and University of Hannover, even though with different type of probes, have also conducted measurements in the power plant in Schkopau, a comparison between the results obtained by the combined probe and these other ones can be made. (orig.) [Deutsch] Fuer die Bestimmung des thermodynamischen Zustandspunktes in einer Zweiphasen-Wasserdampfstroemung, wie es z.B. bei Wirkungsgradmessungen in der ND-Teilturbine von Kondensationsdampfturbinen notwendig ist, ist die Messung der Dampfnaesse erforderlich. Da Naessemessungen mit optischen Messverfahren immer auch mit Stroemungsmessungen verbunden sind, wurde am Institut fuer Thermische Stroemungsmaschinen der Universitaet Stuttgart (ITSM) in Zusammenarbeit mit einen Institut der University of Shanghai Science and Technology (USST) eine kombinierte optisch-pneumatische Sonde fuer gleichzeitige Stroemungs- und Naessemessungen in Zwei-Phasen Wasserdampfstroemungen entwickelt. Der pneumatische Teil der Sonde besteht aus einer 4-Loch Keilsonde. Das

  12. Wider die Verherrlichung des Weiblichen : Kritik des Ökofeminismus

    OpenAIRE

    Attia, Iman

    1991-01-01

    Die Studie ist eine Kritik am Frauen- und Gesellschaftsbild des Ökofeminismus. Nach der Darstellung wesentlicher theoretischer Kategorien des Ökofeminismus, die sich zentrieren im Ideal der Hausarbeit als wichtigste Form von Subsistenzarbeit, stellt die Autorin zusammenfassend fest, daß der Ökofeminismus die gesellschaftlichen Unterschiede und historischen Veränderungen ignoriert, indem er den Weiblichkeitsbegriff aus der Gebärfähigkeit ableitet. Jede Ausbeutungsform wird reduziert auf biolog...

  13. Les commentaires paratextuels des Kinder- und Hausmärchen, gesammelt durch die Brüder Grimm

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Il y a deux cents ans, en 1812, parut le premier volume des Contes pour les enfants et la maison collectés par les Frères Grimm. Un second lui succéda en 1815. Depuis lors, l’ouvrage a constamment été réédité et traduit. Les auteurs eux-mêmes l’ont profondément remanié, l’augmentant d’une édition à l’autre, et finalement, d’un troisième volume contenant des annotations, des « Témoignages » (Zeugnisse) et une section « Littérature » (Literatur). L’intérêt de cet apparat paratextuel pour la rec...

  14. Chemical composition and optical properties of aerosols in the lower mixed layer and the free troposphere. Final report of the AFS project; Chemische Zusammensetzung und optische Eigenschaften des Aerosols in der freien Troposphaere. Abschlussbericht zum AFS-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asseng, H. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften]|[Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Fischer, J. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften; Helas, G. [Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Weller, M. [Deutscher Wetterdienst, Potsdam (Germany). Meteorologisches Observatorium

    2001-08-02

    Aerosol radiative forcing is the largest unknown in current climate models and, as a result, in predicting future climate. Accurate vertically-resolved measurements of aerosol optical properties are an important element of improved climate prediction (IPCC). The present project has contributed to this objective. Jets of directly and remotely determined radiation data have been provided suitable to cut down the uncertainty of column- or layer related optical aerosol parameters. In the present case mean values and profiles of spectral scattering - and absorption coefficients have been retrieved from ground based and airborne sky-radiance/solar irradiance measurements. Available analyses of size and chemical composition of sampled particles (adjoined projects) have been also taken into consideration. The retrieved parameters have served as an input for modelling the radiative transfer exactly for the real time of measurements. Closure procedures yielded finally realistic spectral scattering - and absorption coefficients typically for the lower troposphere in a mostly rural Central European region. (orig.) [German] Die ungenuegende Kenntnis strahlungswirksamer, optischer Aerosolparameter ist laut IPCC die groesste Unbekannte bei der Modellierung des Klimas und seiner Veraenderung. Wissenschaft und Technik bemuehen sich in sog. Schliessungsexperimenten aus der Ueberbestimmung direkt und indirekt gemessener Aerosolparameter genaue(re) Kenntnis (Mittelwert/Variation) ueber deren Klimawirksamkeit zu erlangen. Im vorliegenden Projekt wurden aus verschiedenen passiven, spektralen Messungen von Streulicht und Transmission der Atmosphaere in verschiedenen Hoehen sowie aus der Beruecksichtigung von Partikelanalysen Dritter, Streu- und Absorptionskoeffizienten des Aerosols der gesamten Luftsaeule und in vertikaler Aufloesung abgeleitet. Strahlungstransportmodellierungen mit den gewonnenen Aerosolparametern als input engten ueber den Vergleich mit den Messungen deren Grad an

  15. Die Entwicklung des Eigentums- und Gesellschaftsrechts in Estland / Ilmar Selge

    Index Scriptorium Estoniae

    Selge, Ilmar, 1954-

    1992-01-01

    Õigusaktide tõlked: ROW nr. 6, lk. 181-190 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über die Anwendung des Gesetzes über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Bodenreformgesetz der Republik Estland ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über das Inkrafttreten des Bodenreformgesetz der Republik Estland. ROW nr. 10, lk. 307-310 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über ausländische Investitionen ; Unternehmenseinkommensteuergesetz (Auszug)

  16. Die Entwicklung des Eigentums- und Gesellschaftsrechts in Estland / Ilmar Selge

    Index Scriptorium Estoniae

    Selge, Ilmar, 1954-

    1992-01-01

    Õigusaktide tõlked: ROW nr. 6, lk. 181-190 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über die Anwendung des Gesetzes über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Bodenreformgesetz der Republik Estland ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über das Inkrafttreten des Bodenreformgesetz der Republik Estland. ROW nr. 10, lk. 307-310 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über ausländische Investitionen ; Unternehmenseinkommensteuergesetz (Auszug)

  17. Possibilities for exposure reduction in computed tomography examination of acute chest pain; Moeglichkeiten der Dosisreduktion bei CT-Untersuchungen des akuten Thoraxschmerzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, H.C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2012-10-15

    Electrocardiogram-gated (ECG) computed tomography (CT) investigations can be accompanied by high amounts of radiation exposure. This is particularly true for the investigation of patients with unclear and acute chest pain. The common approach in patients with acute chest pain is standard spiral CT of the chest. The chest pain or triple-rule-out CT protocol is a relatively new ECG-gated protocol of the entire chest. This article reviews and discusses different techniques for the CT investigation of patients with acute chest pain. By applying the appropriate scan technique, the radiation exposure for an ECG-gated protocol must not necessarily be higher than a standard chest CT scan Aortic pathologies are far better depicted by ECG-gated scan protocols and depending on the heart rate coronary artery disease can also be detected at the same time. The use of ECG-triggered scans will not support the diagnostics of the pulmonary arteries. However, in unspecific chest pain an ECG-triggered scan protocol can provide information on the differential diagnosis. (orig.) [German] EKG-getriggerte CT-Untersuchungen koennen mit einer relativ hohen Strahlenexposition einhergehen. Dies gilt im besonderen Masse fuer die Untersuchung des gesamten Thorax bei Patienten mit unklarem akutem Thoraxschmerz. Bisher wurden Untersuchungen bei Patienten mit akutem Thoraxschmerz in Spiraltechnik ohne EKG-Triggerung durchgefuehrt. Das ''Chest-pain-'' oder ''Triple-rule-out''-Protokoll ist ein neues EKG-getriggertes Untersuchungsprotokoll des gesamten Thorax. Im vorliegenden Artikel werden verschiedene Techniken zur CT-Untersuchung von Patienten mit akutem Thoraxschmerz vorgestellt und besprochen. Mit der richtigen Untersuchungstechnik muss die Strahlenexposition fuer ein EKG-getriggertes Untersuchungsprotokoll nicht hoeher sein als eine Standarduntersuchung ohne EKG. Mit einem EKG-getriggerten Untersuchungsprotokoll laesst sich die Aorta in Hinblick auf

  18. Aerosol vertical distribution, new particle formation, and jet aircraft particle emissions in the free troposhere and tropopause region; Vertikalverteilung und Neubildungsprozesse des Aerosols und partikelfoermige Flugzeugemissionen in der freien Troposphaere und Tropopausenregion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, F.P.

    2000-07-01

    dokumentiert und kommentiert im Hinblick auf potentielle Klimawirksamkeit anthropogener Aerosoleintraege in die Atmopshaere. Der erste Teil beschreibt innovative Messtechnik zur raeumlich hochaufloesenden Messung von Kleinstaerosolen im Nanometerbereich auf Basis von Kondensationskernzaehlern (CNC), notwendige Voraussetzung zur Beobachtung von atmosphaerischen Nukleationsereignissen und Flugzeugemissionen. Der zweite Teil umfasst die phaenomenologische Dokumentation von Vertikalverteilung und Variabilitaet des Aerosols innerhalb der Troposphaere und Tropopausenregion. Typische mikrophysikalische Zustaende des Aerosols in mittleren und hohen Breiten der Nordhemisphaere werden in systematischen Messungen aus mehr als 60 Flugmissionen eingegrenzt. Einfache mathematische Parameterisierungen von Aerosolvertikal- und Groessenverteilungen werden entwickelt. Wichtige Aerosolquellen innerhalb der freien Troposphaere werden lokalisiert, moegliche Aerosolneubildungsmechanismen diskutiert. Der dritte Teil charakterisiert partikelfoermige Triebwerksemissionen in der oberen freien Troposphaere. Beschrieben wird ein erweitertes Experiment zur Messung extrem hoher Konzentrationen (>10{sup 6} cm{sup -3}) extrem kleiner Aerosole (bis <2 nm) im Abgasstrahl unterschiedlicher Passagierflugzeuge. Groessenverteilungen und Emissionsindizes werden abgeleitet. Von zentralem Interesse ist der Einfluss des Schwefelgehalts im Treibstoff auf Menge, Groesse und stoffliche Zusammensetzung der neugebildeten Aerosole. Verallgemeinerte Resultate aus drei Einzelexperimenten werden parameterisiert. (orig.)

  19. Medienbildung in der Kindheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nadia Kutscher

    2013-10-01

    Full Text Available «Frühe Medienerziehung kann vor exzessiver Mediennutzung schützen», so lautet das Fazit, das in einer Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums aus der aktuellen Studie «Exzessive Internetnutzung in Familien» (Kammerl et al. 2012 gezogen wird. Abgesehen von der Frage, ob sich dies tatsächlich aus den Daten ableiten lässt, verweist die Meldung jedoch auf die Aufmerksamkeit, die der nachwachsenden Generation im Kontext von Mediennutzung zuteil wird, und insbesondere auf die Erwartungen, die an familiale und öffentliche Formen der medialen Begleitung von Kindern im Aufwachsen gerichtet sind. Hierbei treffen zwei Themenfelder zusammen, neue Medien und Kindheit, die in den öffentlichen Debatten der letzten Jahre besondere Aufmerksamkeit erfahren. Dieser Beitrag fokussiert vor diesem Hintergrund die Ziele und Schwerpunkte von Medienbildung in der Kindheit, die damit verbundene Adressierung von Familie und Kindheit im Kontext der Mediennutzung und -erziehung im familialen und öffentlichen Kontext und fragt nach den zugrunde liegenden normativen Ausrichtungen einer Medienbildung in der Kindheit. Dies wird in der Auseinandersetzung mit Diskursen um Kindheit und Medien, Programmatiken der Bildung in der Kindheit und der Erziehungsverantwortung von Eltern sowie anhand der Konkretisierung von Bildungszielen in aktuellen Bildungsprogrammen dargestellt und diskutiert.

  20. Revision der Rajoiden-Arten des nördlichen Indischen Ozean und Indopazifik (Elasmobranchii, Batoidea, Rajiformes)

    NARCIS (Netherlands)

    Stehmann, M.

    1976-01-01

    An Hand allen verfügbaren Materiales werden die 8 aus dem Indischen Ozean und Indopazifik beschriebenen Raja-Arten auf ihre Validität und generische sowie subgenerische Zugehörigkeit untersucht. Die Bearbeitung der Typen und wenigen zusätzlichen Exemplare weist eine neunte Spezies nach. R. (Rostrora

  1. Die Eroberung der Atmosphäre: Wetterbeeinflussung in Süddeutschland zur Zeit des Kalten Krieges

    DEFF Research Database (Denmark)

    Achermann, Dania

    2013-01-01

    on the activities at the Institut flir Physik der Atmosphäre in Southern Bavaria, where fog dissipation and hail control were prirnarily developed for civilian and local purposes. This example depicts the relationship between the research conducted there and American developments, and demonstrates how the local...

  2. Malignant tumours of the oral cavity and oropharynx: staging; Maligne Tumoren der Mundhoehle und des Oropharynx. Stadieneinteilung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Youssefzadeh, S.; Pamberger, P. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Baumgartner, W.; Burian, M. [Universitaetsklinik fuer Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Wien (Austria); Becherer, A. [Universitaetsklinik fuer Nuklearmedizin, Wien (Austria); Wachter, S. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie, Wien (Austria)

    1999-07-01

    Staging of malignant tumours of the oral cavity and the oropharynx not only requires far more than a basic knowledge of anatomy and the usual pathways of spread, but also a broad understanding of the diagnostic benefits of current imaging modalities. As radiology should never try to replace histology, the main aim should be precise prediction of tumour margins and differention of tumour from edema and posttherapeutic changes. Only then will imaging studies have a significant clinical impact. (orig.) [Deutsch] Um sich mit der Stadieneinteilung maligner Tumoren von Mundhoehle und Oropharynx vertraut zu machen, bedarf es einerseits einer sehr grundlegenden Kenntnis der normalen Anatomie und der bevorzugten Ausbreitungswege in den verschiedenen Tumorlokalisationen, andererseits eines fundierten Wissens um die Aussagekraft der gaengigen Untersuchungsmodalitaeten. Trotz rasanter Fortschritte soll sich die Bildgebung nicht anmassen, die Histologie ersetzen zu koennen. Wichtiger als praeoperativ die Dignitaet festzustellen,ist es jedoch, die Tumorgrenzen so genau wie moeglich zu definieren und von oedematosen und narbigen Veraenderungen zu unterscheiden, um wirkliche klinische Konsequenzen zu setzen. (orig.)

  3. The expedition ARCTIC `96 of RV `Polarstern` (ARK XII) with the Arctic Climate System Study (ACSYS). Cruise report; Die Expedition ARCTIC `96 des FS `Polarstern` (ARK XII) mit der Arctic Climate System Study (ACSYS). Fahrtbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Augstein, E.

    1997-11-01

    The multinational expedition ARCTIC `96 was carried out jointly by two ships, the German RV POLARSTERN and the Swedish RV ODEN. The research programme was developed by scientists from British, Canadian, Finish, German, Irish, Norwegian, Russian, Swedish and US American research institutions and universities. The physical programme on POLARSTERN was primarily designed to foster the Arctic Climte System Study (ACSYS) in the framework of the World Climate Research Programme (WCRP). Investigations during the recent years have provided substantial evidence that the Arctic Ocean and the adjacent shelf seas play a significant role in the thermohaline oceanic circulation and may therefore have a distinct influence on global climate. Consequently the main ACSYS goals are concerned with studies of the governing oceanic, atmospheric and hydrological processes in the entire Arctic region. (orig.) [Deutsch] Die Expedition ARCTIC `96 wurde von zwei Forschungsschiffen, der deutschen POLARSTERN und der schwedischen ODEN unter Beteiligung von Wissenschaftlern und Technikern aus Deutschland, Finnland, Grossbritannien, Irland, Kanada, Norwegen, Russland, Schweden und den Vereinigten Staaten von Amerika durchgefuehrt. Die physikalischen Projekte auf der POLARSTERN dienten ueberwiegend der Unterstuetzung der Arctic Climate System Study (ACSYS) des Weltklimaforschungsprogramms, die auf die Erforschung der vorherrschenden ozeanischen, atmosphaerischen, kryosphaerischen und hydrologischen Prozesse der Arktisregion ausgerichtet ist. (orig.)

  4. Diagnostics for diseases of the gallbladder and biliary tract from the viewpoint of the internist and surgeon. Demands made on radiological diagnostics; Diagnostik von Erkrankungen der Gallenblase und - Wege aus Sicht des Internisten und Chirurgen. Anforderungen an die radiologische Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimann, F.M. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Friess, H. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie

    2005-11-01

    Jaundice and colic pain of the right upper quadrant are the main symptoms of biliary diseases. Gallstone-related diseases often lead to hospital admission. The evaluation of a patient with biliary symptoms requires a combination of history taking, physical examination, laboratory analysis, and imaging modalities. A high-quality magnetic resonance imaging (MRI) or computed tomography (CT) scan is usually sufficient to evaluate a patient with painless jaundice. Ultrasonography is helpful as an initial screening test to guide the diagnostic work-up. Invasive methods (e.g., ERCP) are mainly used for palliation of patients with incurable disease. (orig.) [German] Erkrankungen der Gallenwege manifestieren sich mit den beiden Kardinalsymptomen Ikterus und kolikartigen rechtsseitigen Oberbauchschmerzen. Die durch Gallensteine verursachten Beschwerden und Erkrankungen zaehlen zu den haeufigsten gastroenterologischen Krankheitsbildern, die eine Klinikaufnahme erfordern. Die Abklaerung eines Patienten mit biliaeren Symptomen erfolgt durch eine Kombination von Anamnese, Medikamentenanamnese, koerperlicher Untersuchung, Laboranalysen und bildgebenden Verfahren. Bei Patienten mit malignen Tumoren im Bereich der ableitenden Gallenwege reichen in vielen Faellen Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) zur Abklaerung des schmerzlosen Ikterus aus, um Therapieentscheidungen fuer den Patienten zu faellen. Der Ultraschall ist fuer die Planung der weiteren Diagnostik oft entscheidend. Der Stellenwert invasiver Methoden, wie z. B. der endoskopischen retrograden Cholangio-Pankreatikographie (ERCP), liegt vornehmlich in der Intervention, insbesondere zur Palliation bei Patienten, deren Erkrankung nicht mehr heilbar ist. (orig.)

  5. JGOFS IV - a long-time study of the variability of the flow of particles in the North-Atlantic Ocean. Quantification of the formation, transformation and sedimentation of biogenic particles. Final report; JGOFS IV - Langzeitstudie zur Variabilitaet des Partikelflusses im Nordatlantik. Quantifizierung der Bildung, Umsetzung und Sedimentation biogener Partikel. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeve, W.; Wanniek, J.; Fehner, U.; Zeitzschel, B.

    2000-07-01

    The project investigated central processes of the carbon cycle, and especially the carbon cycle balance in the North Atlantic Ocean. During the field phase (JGOFS I-III), two complementary programme components were carried out: Pelagial programme: SEasonally resolved studies of particle formation, modification and transport processes in the epipelagial; In-depth programme: Regional studies on the volume and composition of biogenic particles exported from the ocean in the mixed conditions of the winter season. (WML export). [German] Ziel der Arbeiten ist es, das Verstaendnis zentraler Prozesse des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik zu verbessern und insbesondere zur Bilanzierung des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik beizutragen. Waehrend der Feldphase (JGOFS I-III) wurden hierzu zwei komplementaere Programmkomponenten durchgefuehrt: - Pelagialprogramm: Saisonal aufloesende Untersuchungen zu Prozessen der Partikelbildung, Modifikation und Transport im Epipelagial. (Prozessstudien, Transekte und Modellarbeiten) - Verankerungsprogramm: Regionale Untersuchungen zum Umfang und zur Zusammensetzung des Exportes biogener Partikel aus der winterlich durchmischten Schicht des Ozeans (WML-Export). (orig.)

  6. Restrukturierung der kommunalen Dienstleistungsproduktion: Innovationsfähigkeit deutscher Kommunen in internationaler Perspektive

    OpenAIRE

    Oppen, Maria; Wegener, Alexander

    1998-01-01

    In diesem Beitrag geht es um die Restrukturierung des Produktionsprozesses öffentlicher Dienstleistungen am Beispiel der Kommunalverwaltung, die gegenwärtig unter der Bezeichnung "New Public Management" in allen OECD-Staaten zu beobachten ist. Skizziert werden die konvergenten ausländischen Entwicklungen zentraler Elemente der Reform der Dienstleistungsproduktion mit ihren drei Phasen des Umbaus der Aufbau- und Ablaufstrukturen und der Steuerungssysteme, der Verbesserung der Leistungsprozesse...

  7. Osteoporose aus der Sicht der physikalischen Medizin und Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    1998-01-01

    Full Text Available Die klinische Manifestation der Osteoporose sind Frakturen. Wirbelkörper, Hüfte, Radius und viele andere Skelettabschnitte sind davon betroffen. Die Folgen dieser Frakturen sind chronische Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, weitere Knochenbrüche und eine beeinträchtigte Lebensqualität. Die Vermeidung und Behandlung der Knochenfragilität, der Schmerzen und der funktionellen Defizite des Bewegungsapparates sind für das Management des Osteoporosepatienten notwendig. Muskelkraft, Flexibilität, neuromuskuläre Koordinations- und Balancefähigkeit sind neben der Knochendichte wichtige Prädiktoren für die Frakturinzidenz. Die Etablierung von therapeutischen Strategien, die sowohl die Knochenstärkung als auch die funktionellen Probleme des Betroffenen und seine Lebensqualität berücksichtigen, sind Thema der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.

  8. Die entfremdete Entfremdung : Prolegomena zu einer Phänomenologie der Entfremdung

    OpenAIRE

    Hoefer, Carl-Hellmut

    1998-01-01

    Der im Gefolge des Denkens von Hegel und Marx seit der Mitte des 19. Jahrhunderts hochbedeutsame Topos der Entfremdung hat mit dem Bedeutungsschwund des marxistischen Denkens an Boden verloren. Es gilt, unter Wiedergewinnung seiner in der Philosophie und Soziologie der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts grundgelegten phänomenologischen Dimensionen, eine neue und radikalere Entfremdungstheorie zu entwickeln, die insbesondere die dimensionalen Differenzen zwischen "Entfremdung" und "Verände...

  9. Die entwicklung, die metamorphose, die entstehung: Die konzepte des organismus von Aristoteles bis Darwin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kamerer Eva

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz versuche ich, die Elemente verschiedener Konzepte des Organismus in der Philosophie und in der Wissenschaft zu analysieren. Die Deutungen des Organismus und der Einheit der Natur bei Aristoteles, Kant und Goethe werden als ein Beispiel der Bewegung von einem finalistischen zum antifinalistischen Bild der Natur verstanden.

  10. Primary hyperparathyroidism, adrenal tumors and neuroendocrine tumors of the pancreas - clinical diagnosis and imaging requirements; Primaerer Hyperparathyreoidismus, Tumoren der Nebenniere und neuroendokrine Tumoren des Pankreas. Klinische Diagnostik und Anforderungen an die Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Auernhammer, C.J.; Engelhardt, D.; Goeke, B. [Medizinische Klinik II, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Grosshadern (Germany)

    2003-04-01

    Diseases of the parathyroids, the adrenals and of neuroendocrine tumors of the pancreas are primarily diagnosed by clinical and endocrinological evaluation.The requirements concerning various imaging techniques and their relative importance in localization strategies of the different tumors are complex. Current literature search, using PubMed. Evaluation of primary hyperparathyroidism requires bone densitometry by DXA and search for nephrolithiasis by ultrasound or native CT examination.While ultrasound of the thyroid and parathyroids seems useful before any parathyroid surgery,more extensive preoperative localization strategies (sestamibi scintigraphy, MRI) should be restricted to minimal invasive parathyroid surgery or reoperations.For adrenal tumors CT and MRI are of similar diagnostic value. Imaging of pheochromocytomas should be completed by MIBG scintigraphy. Each adrenal incidentaloma requires an endocrinological work-up.A fine-needle aspiration or core needle biopsy of an adrenal tumor is rarely indicated.Before adrenal biopsy a pheochromocytoma has to be excluded.Successful localization strategies for neuroendocrine tumors of the pancreas include somatostatin receptor scintigraphy, endoscopic ultrasound and MRI.Discussion Specific localization strategies have been established for the aforementioned tumors.The continuous progress of different imaging techniques requires a regular reevaluation of these localization strategies. (orig.) [German] Die Diagnostik von Erkrankungen der Nebenschilddruese, der Nebenniere und von neuroendokrinen Tumoren des Pankreas erfolgt primaer klinisch-endokrinologisch.Die Anforderungen an die Bildgebung bei der nachfolgenden Lokalisationsdiagnostik sind komplex, und die verschiedenen bildgebenden Verfahren bei den jeweiligen Tumorentitaeten von unterschiedlichem Stellenwert.Material und Methodik Aktuelle Literaturrecherche mittels PubMed.Ergebnisse Beim primaeren Hyperparathyreoidismus sind die Bestimmung der Knochendichte

  11. Erst akzeptiert, dann abgedrängt. Frauen in den Wissenschaften in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts First Accepted, Then Rejected: Women in the Sciences in the First Half of the 20th Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia von Gélieu

    2008-03-01

    Full Text Available „Von den Ausnahmen zu den Außenseiterinnen“ lautet die Bilanz von Annette Vogt für die ersten fünfzig Jahre, in denen die deutschen Universitäten auch für Frauen ihre Tore geöffnet hatten. Frauen in den Wissenschaften waren in der Weimarer Republik fast schon selbstverständlich, als der Nationalsozialismus zu gravierenden Rückschlägen führte. Damit einher ging die Verschiebung des universitären Betätigungsfeldes der Frauen von den Natur- zu den Geisteswissenschaften. Noch lange nach 1945 waren die Folgen dieser Entwicklung zu spüren. Zu diesen Ergebnissen kommt Vogt durch die vergleichende Analyse der Werdegänge von mehreren hundert Wissenschaftlerinnen an der Berliner Universität und der außeruniversitären Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.“From the exception to the marginalized": Thus reads Annette Vogt’s summary for the first fifty years in which German universities opened their doors to women. During the Weimar Republic the existence of women in the sciences went almost without saying, until National Socialism led to grave setbacks. Along with this came the displacement of women working in the university from the area of the natural sciences to that of the humanities. The consequences of this development were felt long after 1945. Vogt comes to these conclusions through a comparative analysis of the career development of hundreds of female scientists at Berlin universities and at the Kaiser-Wilhelm-Society in the first half of the 20th century”.

  12. Developments of the climate protection law and the climate change policy 2014-2015. Pt. 2. Federal government, federal states and municipalities; Entwicklungen des Klimaschutzrechts und der Klimaschutzpolitik 2014/2015. T. 2. Bund, Bundeslaender und Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staesche, Uta [Hochschule fuer Wirtschaft und Recht (HWR), Berlin (Germany). Inst. fuer Klimaschutz, Energie und Mobilitaet (IKEM)

    2015-08-14

    According to the motto of the energy transition the Federal Government set herself targets in the areas of greenhouse gas emissions, renewable energy and energy efficiency. Main emphasis of its climate change policy is the implementation of the 2014/15 Action Programme Climate Protection 2020. A key measure discussed here is the climate contribution of the German electricity sector, is now being implemented in a significantly modified form. With a view on the long-term climate objectives prepares the federal government the national climate change plan 2050; the federal government promote locally climate protection within the framework of the National Climate Protection Initiative (NKI) in a Variety of projects. On the level of the federal states intensifies clearly the trend of the legal protection of federal climate protection targets. In addition to the federal levels are also the municipalities still active in various climate protection projects. [German] Unter dem Leitwort der Energiewende hat sich die Bundesregierung Ziele in den Bereichen Treibhausgasemissionen, erneuerbare Energien und Energieeffizienz gesetzt. Schwerpunkt ihrer Klimaschutzpolitik bildet 2014/15 die Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020. Als eine zentrale Massnahme wurde hier der Klimabeitrag des deutschen Stromsektors diskutiert, der nun in deutlich abgewandelter Form umgesetzt wird. Mit Blick auf die langfristigen Klimaschutzziele bereitet die Bundesregierung den nationalen Klimaschutzplan 2050 vor; Klimaschutz vor Ort foerdert sie im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) in einer Vielzahl von Projekten. Auf Ebene der Bundeslaender verstaerkt sich deutlich der Trend der gesetzlichen Absicherung von Landesklimaschutzzielen. Neben den ueberregionalen Ebenen sind auch die Kommunen weiterhin in vielfaeltigen Klimaschutzprojekten aktiv.

  13. Extension of the characteristic field - taking into account the influence of hub and casing boundary layers in characteristic field calculations for axial blowers. Final report; Kennfelderweiterung - Erfassung des Einflusses der Naben- und Gehaeusegrenzschichten zur Kennfeldberechnung von Axialventilatoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohdenburg, M.; Saathoff, H.

    2002-07-01

    Research of TU Brunswick University showed that the performance of single-stage axial blowers is influenced significantly by 3D loss while profile loss is insignificant. Calculation methods should take account of this fact. A characteristic field calculation method was therefore developed based on practical measurements and on a method presented in an earlier publication. New correlations for side wall boundary layer parameters for single-stage axial blowers could be established by this method. This provides a modified characteristic field method and new correlations for calculating characteristic fields with rotor adjustment angles of {+-}15 already in the design stage. The research project was concluded successfully. (orig.) [German] An der TU-Braunschweig in juengerer Zeit durchgefuehrte Forschungsarbeiten zeigen, dass das Betriebsverhalten von einstufigen Ventilatoren axialer Bauart erheblich von den 3D-Verlusten gepraegt wird, die Profilverluste dagegen nur eine kleine Rolle spielen. Ein Kennfeld-Nachrechnungsverfahren sollte daher neben den Profilgrenzschichten (2D-Verluste) auch die Naben- und Gehaeusegrenzschichten (3D-Verluste) in korrekter Weise beruecksichtigen. Zu dessen Entwicklung wurden Grenzschichtkenngroessen der Naben- und Gehaeusegrenzschichten von drei Versuchsventilatoren an einer Reihe von ausgewaehlten Betriebspunkten ermittelt. Bei den Messungen handelte es sich um Sonden- und Hitzdrahtmessungen in den Zu- und Nachlaeufen der Beschaufelungen und um Druckverteilungsmessungen im Gehaeusebereich oberhalb des Rotors; bei ebenfalls noetigen Berechnungen der Geschwindigkeitsverteilungen handelte es sich um einfache Rechnungen mit Hilfe der Gleichgewichtsbedingung. Das Kennlinienberechnungsverfahren wurde in Anlehnung an ein vorhandenes Verfahren aus der Literatur entwickelt. Aus den im Vorhaben gewonnenen Messergebnissen konnten neue Korrelationen der Seitenwandgrenzschichtparameter fuer einstufige Axialventilatoren abgeleitet werden. Damit steht

  14. The economic framework of the heat market - price formation for district heating; Der wirtschaftliche Rahmen des Waermemarktes - Preisbildung fuer Fernwaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittkamp, H. [Hamburgische Electricitaets-Werke AG, Hamburg (Germany)]|[Arbeitsgemeinschaft Fernwaerme e.V., Frankfurt am Main (Germany)

    1994-12-31

    The formation of prices for district heat supply concerns is largely determined by the costs for the provision and delivery of district heating and the acceptability of the prices in the local heat market. The classical formula for calculations is `costs+profit=price`. If the calculated district heat price exceeds the acceptable level, there is a danger that district heating will be displaced from the market by the competing heat on offer, based on natural gas or heating oil. An instrument for coping with this situation could be by target cost calculation. In this process, a market-orientated cost management is built up, with the aid of which, the costs for the generation and distribution of district heating are dimensioned suitable for sale and management. The formula for calculation here is `Market price (fixed parameters)/Target profit=Target costs`. (orig.) [Deutsch] Die Preisbildung der Fernwaermeversorgungsunternehmen (FVU) wird im wesentlichen durch Kosten fuer die Bereitstellung und Lieferung von Fernwaerme sowie die Anlegbarkeit (Akzeptanz) der Preise auf dem oertlichen Waermemarkt bestimmt. Die klassische Kalkulationsformel lautet `Kosten+Gewinn=Preis`. Uebersteigt der kalkulierte Fernwaermepreis das anlegbare Niveau, besteht die Gefahr, dass die Fernwaerme von den konkurrierenden Waermedarbietungen auf der Basis von Erdgas oder Heizoel aus dem Markt gedraengt wird. Ein Instrument, dieser Situation gerecht zu werden, koennte die Zielkostenrechnung sein. Bei diesem Verfahren wird ein marktorientiertes Kostenmanagement aufgebaut, mit dessen Hilfe die Kosten fuer die Erzeugung und Verteilung von Fernwaerme, den Vertrieb und die Verwaltung angemessen dimensioniert werden. Die Kalkulationsformel lautet hier `Marktpreis (feste Groesse)/Zielgewinn=Zielkosten. (orig.)

  15. Medienbildung in der Volksschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Grubesic

    2013-12-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung steht der Zusammenhang zwischen Schule und Medien in Bezug auf die Wertvorstellungen und Einstellungen der Akteure auf Grundlage des Habituskonzepts von Bourdieu sowie des Konzepts des medialen Habitus von Kommer und Biermann im Mittelpunkt. Die von den Lehrenden vorgelebten verinnerlichten Dispositionen im handlungsspezifischen Umgang mit unterschiedlichen Medien als auch der zu Grunde liegende „legitime Geschmack“, in dem sich diese Veranlagungen ausdrücken, sind hierbei bedeutsam. Die Rekonstruktion des medialen Habitus von LehrerInnen wird durch einen Vergleich zweier divergierender Unterrichtskonzeptionen mit der Methode der Videoanalyse erreicht. Das mediendidaktische Design, die Mediennutzung und die aktive Unterrichtsbeteiligung stellen die Analyseschwerpunkte dar, die der Beschreibung der verinnerlichten Dispositionen aufgrund der vorgelebten Haltungen und Wertvorstellungen dienen. Die anschließende relationierte Beobachtung ermöglicht es, in Anlehnung an die Habitustypen von Mutsch, die Differenzen und Gemeinsamkeiten der Unterrichtskonzepte sowie der daraus resultierenden Chancen und Schwierigkeiten im Unterricht zu verdeutlichen. This study attempts to show the correlation between school and media based on media habits, experiences and patterns of media usage of teachers and pupils in primary schools. As a theoretical framework, Bourdieu’s conception of habitus and the conception of media habitus of Kommer and Biermann are used to reconstruct the media habitus of primary school teachers in different educational settings. In this research, media habitus is understood as a combination of media economic capital, media activities, experience and preferences, values and attitudes of media in daily routine just as purposes and motives of media usage and educational intervention in family life. This work focuses on pointing out the relevance of teachers’ media habitus in different educational designs in

  16. Aktuelle Diagnose der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pallamar M

    2005-01-01

    Full Text Available Die Erfassung von klinischen und anamnestischen Risikofaktoren stellt die Basis der derzeitigen Osteoporose-Diagnostik dar. Sekundäre Ursachen für eine erniedrigte Knochendichte sind durch laborchemische und bildgebende Verfahren auszuschließen. Alle derzeit in klinischer Anwendung stehenden densitometrischen Verfahren können Aussagen über das individuelle Frakturrisiko des Patienten treffen. Die Dual X-ray-Absorptiometry (DXA gilt darüber hinaus als der Goldstandard in der Osteoporose-Diagnostik. Ziel der Diagnostik ist die Einleitung von geeigneten Maßnahmen bei Patienten mit erhöhtem Frakturrisiko.

  17. Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

    CERN Document Server

    Bennewitz, Hedda; Rothland, Martin

    2014-01-01

    Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten. Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt. Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern...

  18. Relief for the environment and for traffic through regional economies; Entlastung der Umwelt und des Verkehrs durch regionale Wirtschaftskreislaeufe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprenger, R.U.; Arnold-Rothmaier, H.; Kiemer, K.; Pintarits, S.; Wackerbauer, J.

    2003-01-01

    Transport performance has outpaced the growth of real GDP in recent decades. By 20015 a further increase in transport performance of between 50% and 79% over 1997 is forecast. Strengthening regional economies is one way of structurally countering the trend of over-proportionally rising traffic flows in the long term. The study examines the links between economic and transport development at the regional level. Options are also presented for promoting regional economies, thereby decreasing the volume of inter-regional transport. (orig.) [German] Die Verkehrsleistung nahm in den letzten Jahrzehnten staerker zu als das reale Bruttoinlandsprodukt. Gegenueber 1997 wird bis zum Jahr 2015 eine weitere Steigerung der Verkehrsleistung auf der Strasse von 50% und 79% prognostiziert. Eine Staerkung regionaler Wirtschaftskreislaeufe wird als Mittel gesehen, um dem Trend ueberproportional steigender Verkehrsstroeme strukturell und langfristig entgegenzuwirken. In der Studie wurden die Zusammenhaenge zwischen wirtschaftlicher und verkehrlicher Entwicklung auf regionaler Ebene erforscht. Zudem werden Moeglichkeiten eroertert, die regionale Wirtschaftskreislaeufe foerdern und so das Volumen interregionaler Transporte verringern. (orig.)

  19. Die Dankesrede bei der Preisverleihung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elenmari Pletikos Olof

    2012-12-01

    Full Text Available Festliche Preisverleihungen sind Gelegenheiten, bei denen von den Preisträgerneine kurze Rede erwartet wird. Obwohl die Dankesrede eine kleinere Randgattung innerhalb des epideiktischen Genres ist, steht sie im Mittelpunkt des Ereignisses. Rhetorikhandbücher geben zahlreiche Ratschläge, wie eine gute Festrede vorbereitet werden soll, um zu unterhalten, zu bewegen und zu belehren. Ziel dieser Untersuchung ist es festzustellen, welche Eigenschaften der Dankesrede die Zuhörer als erwünscht oder unerwünscht wahrnehmen und welche Charakteristika am meisten zur Qualität festlicher Dankesreden beitragen. Das Korpus der gesprochenen Texte bilden 30 Dankesreden anlässlich kroatischer Preisverleihungen in den Bereichen Schauspiel, Sport, Musik, Fernsehen, Literatur und Wirtschaft. Die Audio-Aufnahmen der Dankesreden wurden einer Gruppe von Hörern zur Bewertung in folgenden Kategorien vorgelegt: interessant, geistreich, hoher Sprachstil, feierlich, emotiv, persönlich, originell, bescheiden, vorbereitet und spontan. Zusätzlich wurde zu jeder Rede die offene Frage gestellt, was dem Zuhörer an der Rede gefallen oder nicht gefallen habe. Die Resultate der Perzeptionsanalye lassen erkennen, dass die Interessantheit einer Rede mit der Eigenschaft des Geistreichen, des Originellen, des Emotionalen und des Persönlichen in Verbindung gebracht wird und die Eigenschaft des Festlichen im Wesentlichen nur mit dem hohen Sprachstil und der Vorbereitetheit des Textes korreliert. Einige Eigenschaften können sowohl erwünscht als auch unerwünscht sein, z. B. Dialekt, Persönliches und Kürze. Die besten Dankesreden haben Eigenschaften, die im Grunde schwer miteinander zu verbinden sind: Einerseits soll der Text vorbereitet sein (hoher Stil, Wortwahl, Figuren, Originalität der Geschichte, Humor, andererseits wird bei der Ausführung Spontaneität (Aufrichtigkeit, Emotionalität, Persönlichkeit erwartet.

  20. Systematische Planung fächerübergreifenden Unterrichts am Beispiel des Modellstudiengangs Medizin an der Ruhr-Universität Bochum [Systematic planning of interdisciplinary teaching in the medical model curriculum at the Ruhr-University Bochum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schäfer, Thorsten

    2007-08-01

    Treffen einer themenorientierten Planungsgruppe und läuft – aufbauend auf Vorarbeiten eines Curriculumentwurfs und der Erstellung eines Lehrinhaltekatalogs durch die jeweiligen Fachvertreter in folgenden Schritten ab: 1. Sichtung, Revision und Ergänzung der vorgeschlagenen Lehrinhalte, Schwerpunktbildung und thematische Sortierung. Operationalisierung der Lehrinhalte in konkrete Lehrziele, Absprache der Inhalte unter den Fächern. 2. Planung der Abfolge grundlagenwissenschaftlicher, klinisch-theoretischer und klinischer Inhalte und gemeinsamer Lehrveranstaltungen, Entwicklung von Fallgeschichten, Festlegung der Details zu den Unterrichtsveranstaltungen. 3. Diskussion der Fallgeschichten, Abstimmung der Lehrveranstaltungen und des Stundenplans, Planung der Prüfungsfragen und der Evaluation. Über die inhaltliche, zeitliche und räumliche Verknüpfung des interdisziplinären Unterrichts liegen nun Erfahrungen, Evaluationen und Prüfungsergebnisse aus acht Semestern vor. Dank des standardisierten Vorgehens wurde der erforderliche Arbeitsaufwand für den komplexen Abstimmungs- und Planungsprozess für alle Beteiligten kalkulierbar.

  1. Sympathisches Nervensystem und Progression der chronischen Niereninsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amann K

    2000-01-01

    Full Text Available Es mehren sich die Hinweise, daß eine gesteigerte Sympathikusaktivität zusätzlich zu Natriumretention und erhöhter Aktivität des Renin-Angiotensin-Systems eine wichtige Rolle in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz spielt. Ein erhöhter Sympathikotonus wurde klinisch und experimentell bei renalem Hypertonus und chronischer Niereninsuffizienz beschrieben, wobei bislang keine konkreten Daten zur Rolle des Sympathikus in der Progression des chronischen Nierenversagens vorliegen. Ziel der vorliegenden Studie war es deshalb, die Rolle des Sympathikus in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz am experimentellen Modell der subtotal nephrektomierten Ratte zu untersuchen. Hierfür wurde der Effekt des zentral wirksamen Sympatholytikums Moxonidin in einer nicht blutdruckwirksamen Dosierung auf strukturelle und funktionelle Nierenschädigungsparameter untersucht. Glomeruloskleroseentwicklung und Urinalbuminexkretion als Parameter der glomerulären Schädigung waren nach Moxonidin-Behandlung signifikant geringer als bei unbehandelten Tieren. Diese Ergebnisse deuten auf eine blutdruckunabhängige Rolle des sympathischen Nervensystems in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz hin, die vermutlich über afferente Signale aus der geschädigten Niere vermittelt wird. Diese experimentelle Beobachtung eröffnet vor dem Hintergrund gleichartiger klinischer Beobachtungen möglicherweise neue Therapieoptionen.

  2. Gadamers verständnis der tradition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radojčić Saša

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz man Gadamers Verständnis der wichtigen hermeneutischen Begriffe des Vorurteils, der Autorität und der Tradition erörtet. Der Vollzug des Verstehens, in dem die Vorurteile unvermeidlich sind, wird als Prozeß ihre ununterbrechende Korrektion bestimmt. Die positive Auswertung des begrifflichen Paar Autorität-Tradition ist ein karakteristischen Motiv der philosophischen Hermeneutik, für die die Autorität kein negativen Mitklang hat, sondern auf freie und rationelle Annahmung begründet ist. Der Zusammenhang des Verstehens und der Tradition ist eine dynamische Beziehung, in die weder Tradition noch das Subjekt des Verstehens ungeändert bleiben. Daraus führt man zwei Implikationen aus: daß der Sinn eines Textes kann man nie ausschöpfen, und seines Verstehen ein unendlichen Prozeß ist; und daß die Suspension der Vorurteilen nur gelingt, wo die Tradition sie sozusagen 'filtriert'. Der Author stellt eine Spannung aus, zwischen Gadamers Verständnis der hermeneutischen Produktivität der Tradition und des zeitlichen Abstand als Instanz die dem Verstehen beiträgt.

  3. Sozialkapital und die Ko-Produktion von Gesundheit: die Bedeutung des organisationalen Handelns für die Qualität in der gesundheitlichen Versorgung am Beispiel der medizinischen Rehabilitation

    OpenAIRE

    Kockert, Svenja

    2014-01-01

    Die Dissertation dient einer theoretischen Ordnung und empirischen Prüfung von in der Literatur diskutierten Merkmalen und Faktoren leistungsfähiger Einrichtungen der gesundheitlichen Versorgung. Im Mittelpunkt der anwendungsorientierten Grundlagenforschung steht die Annahme, dass soziales Kapital in Organisationen als "Vertrauensressource" fungiert und dadurch der Selbstorganisation und gemeinschaftlichen Handlungen zwischen allen an einem Behandlungsprozess beteiligten Personen (Ko-Produzen...

  4. Die Angst des Wissenschaftlers vor der Ästhetik. Zu Jo Reichertz: Zur Gültigkeit von Qualitativer Sozialforschung

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Gegen Jo REICHERTZ' intelligenten Beitrag "Zur Gültigkeit von Qualitativer Sozialforschung" kann argumentativ nur wenig entgegenhalten werden. Ziel des folgenden Beitrags ist es auch nicht, REICHERTZ' Ausführungen zu widersprechen, sondern sie im Gegenteil mit weiteren Argumenten zu ergänzen. Aus diesen werden freilich andere Schlußfolgerungen gezogen, als es REICHERTZ tut: Nicht rigide "Modelle zur Qualitätssicherung" sind primär in den Sozialwissenschaften gefragt, sondern vielmehr eine Öff...

  5. Es gibt keine objektive Subjektivität in der Untersuchung sozialer Interaktionen

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Die Variante der ethnomethodologischen Konversationsanalyse, die von Emanuel A. SCHEGLOFF vertreten wird, will Diskurs in einer streng empirizistischen Weise analysieren. Dies bedeutet insbesondere, dass der Einfluss der subjektiven Vorannahmen und spezifischen Interessen des Forschers/der Forscherin im Untersuchungsprozess neutralisiert werden sollen. Der vorliegende Beitrag skizziert die Forschungsstrategie SCHEGLOFFs und charakterisiert sie als eine Form des methodischen – im Gegensatz zu ...

  6. Numerical model experiments on the variation of the ocean-atmosphere carbon cycle during the last 2100 years: The impact of variations of the thermahaline oceanic circulation; Numerische Modellexperimente zur Veraenderung des Ozean-Atmosphaere-Kohlenstoffkreislaufes waehrend der letzten 21000 Jahre: Der Einfluss von Variationen der thermohalinen Ozeanzirkulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, M.

    1998-03-01

    In order to quantify the variability of the ocean-atmosphere carbon-cycle on glacial-interglacial time scales numerical biogeochemical models are required. In this work, a modeling approach consisting of a coupling between a newly developed biogeochemical box model (16 oceanic boxes) and a three-dimensional (3D) ocean general circulation model (OGCM) was pursued. The simulation of biogeochemical processes by the box model is almost identical to state of the art 3D-models. The global OGCM (4 x 6 , 12 layers) is forced by temperature and salinity fields obtained from paleoceanographic time-slice reconstructions, and model-derived wind fields. This model setup offers several advantages: (1) The box model is driven by waterfluxes that are diagnosed from the OGCM-fields. This approach results in hydrodynamically consistent water-fluxes for the box model. (2) The OGCM results guide the selection of appropriate box-configurations for time-slices having water-mass distributions that differ from the present-day situation. (3) The high numerical efficiency of the biogeochemical model component allows for a sufficient number of sensitivity experiments. (4) Based on paleoceanographic information, the boundary conditions of the box model can be combined as a function of time in order to conduct time-dependent experiments with the box model. (orig.) [Deutsch] Die globale Quantifizierung von Veraenderungen des Ozean-Atmosphaere-Kohlenstoffkreislaufes auf glazial-interglazialen Zeitskalen erfordert den Einsatz numerischer biogeochemischer Modelle. Im Rahmen dieser Arbeit wurde hierzu ein Modellansatz gewaehlt, der aus der Kopplung eines neu entwickelten biogeochemischen Boxmodells (16 ozeanische Boxen) an ein dreidimensionales (3D) allgemeines Ozean-Zirkulationsmodell (OGCM) besteht. Die Simulation biogeochemischer Prozesse erfolgt im Boxmodell analog zu hochentwickelten 3D-Modellen. Das globale (4 x 6 , 12 Schichten) Ozeanmodell wird mit Temperatur- und Salzgehaltsfeldern, die

  7. Der Dichter als Idiot – Zur Poetik des Außenseiters in Botho Strauß’ «Lichter des Toren»

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Winkler

    2016-10-01

    Full Text Available Being an idiot isn’t that bad. Although persons who are called idiots live a life on the margins of society, they possess a special gift of insight and sensitivity, as well as a knowledge of hidden truths and experiences. Strauß revalues the figure of the idiot by approximating it to that of the poet. Both of them use alternative cognitive processes, a vicinity to transcen­dence and secret lore which is inherent to the solitude they have to bear for their alternative existence. In Lichter des Toren Strauß carries to extremes his thoughts on the figure of the idiot, exposes the roots of the word and introduces a personal poetics of the idiot.

  8. Electricity to be treated in the same way as oil. Features of the draft for the first stage of the ecological tax reform; Wie das Oel, so der Strom. Merkmale des Gesetzentwurfs zum Einstieg in die oekologische Steuerreform

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schafhausen, F. [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany)

    1999-01-01

    No sooner had the coalition talks been concluded and the last words of the new chancellor`s statement of government policy sounded through the plenary hall than the newly elected German Bundestag presented its draft of a tax law ringing in the first round of the ecological tax reform. The basic idea is simple: being a relatively scarce production factor environmental resources are to be taxed more heavily, whereas labour as an abundantly available production factor is to be relieved of charges. This economic impulse is to help spare raw materials, conserve the environment and curb unemployment. [Deutsch] Kaum waren die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen und die letzten Worte der Regierungserklaerung durch den neuen Kanzler vorgetragen, wurde aus der Mitte des Deutschen Bundestages der `Entwurf fuer ein Steuergesetz zum Einstieg in die oekologische Steuerreform` vorgelegt. Die Grundidee ist simpel: Der vergleichsweise knappe Produktionsfaktor Umwelt soll belastet werden, waehrend reichlicher vorhandene Produktionsfaktoren wie Arbeit entlastet werden sollen. Dieser oekonomische Impuls soll eine Schonung der Rohstoffe und der Umwelt bewirken und die Arbeitslosigkeit abbauen. (orig.)

  9. Selected ecological studies on the water quality and heavy metal freight of the Seiler Lake as a local recreational area of the town Iserlohn; Ausgewaehlte oekologische Untersuchungen zur Gewaesserguete und Schwermetallproblematik des Seilersees als Naherholungsgebiet der Stadt Iserlohn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, B.

    2000-07-01

    The present study was dedicated to the Seiler Lake, located in the municipal area of Iserlohn. This small storage lake is a very popular local recreational area among the population of Iserlohn. It was created close to the town centre in the vicinity of various sports facilities and allotment gardens. In earlier studies the lake's sediments were found to be contaminated with heavy metals. The purpose of the present study was to examine the lake's heavy metal pollution in greater detail on the basis of an environmental analysis of its water and sediment quality while taking due account of anthropogenic influences resulting from recreational activities. [German] Das Untersuchungsgebiet dieser Arbeit war der auf Iserlohner Stadtgebiet liegende Seilersee. Dieser kleine Stausee ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Iserlohner Bevoelkerung. Der See ist kuenstlich angelegt, liegt nah an der Innenstadt und in Ufernaehe befinden sich diverse Sportanlagen und Kleingaerten. Bei frueheren Untersuchungen des Sees wurde bereits eine Belastung der Sedimente mit Schwermetallen ermittelt. Ziel dieser Arbeit war es, an Hand von oekologischen Untersuchungen zur Gewaesserguete und Sedimentbeschaffenheit die Schwermetallproblematik detaillierter zu untersuchen, aber auch unter Beruecksichtigung der Naherholung in dem Gebiet die anthropogenen Einfluesse auf den See zu ermitteln. (orig.)

  10. e-commerce in the electricity supply industry: legal setting and selected legal issues arising in doing one's business via the Web; E-Commerce in der Elektrizitaetzwirtschaft: rechtliche Rahmenbedingungen und ausgewaehlte Rechtsprobleme bei der Nutzung des Internets

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genten, A.; Rosin, P. [RWE Plus AG, Essen (DE). Privat Kundenmanagement (Recht)

    2001-07-01

    It is expected that e-commerce will be increasingly applied in business relations of the international electricity supply industry. This is why the contribution here sets out the legal provisions effective within the European Union as well as in Germany. Examples are given to illustrate specific aspects. (orig./CB) [German] Es wird erwartet, dass auch in der Elektrizitaetswirtschaft E-Commerce immer groessere Aufmerksamkeit findet. Demzufolge ist auch fuer die Elektrizitaetswirtschaft eine Auseinandersetzung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und den Rechtsproblemen bei der Nutzung des Internets von Interesse. Die Abhandlung erlaeutert den Europaeischen Rechtsrahmen fuer E-Commerce und den nationalen Rechtsrahmen fuer E-Commerce. (orig./CB)

  11. Hildegard Macha, Stephanie Handschuh-Heiß, Marion Magg-Schwarzbäcker, Susanne Gruber: Gleichstellung und Diversity an der Hochschule. Implementierung und Analyse des Gender Mainstreaming-Prozesses. Opladen u.a.: Budrich UniPress 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nina Schumacher

    2012-02-01

    Full Text Available Bei dem Evaluationsbericht von Hildegard Macha und Kolleginnen handelt es sich um eine detaillierte organisationssoziologische Analyse und Reflexion der Einführung von Gender Mainstreaming an der Universität Augsburg. Während im ersten Teil des Buches vor allem die grundlegenden theoretischen Prämissen und deren Entwicklung vorgestellt werden, werden im zweiten Teil die konkreten Einzelmaßnahmen bewertet. Die Evaluation des zwischen 2003 und 2006 durchgeführten Best-Practice-Projekts gibt praxisorientierte Anregungen zur Implementierung von Gender Mainstreaming, wobei die theoretische Rahmung v. a. durch den Rückgriff auf systemtheoretische Begrifflichkeiten geboten wird. Der Fokus liegt dabei schwerpunktmäßig auf dem Aspekt des Gender Mainstreaming und weniger auf einer differenzierten Sicht auf das Thema Diversity.This evaluation report by Hildegard Macha and her colleagues is a detailed organization sociological analysis of and reflection on the introduction of gender mainstreaming at the University of Augsburg. While the first part of the book mainly presents the basic theoretical premises and their development, the second part evaluates the actual individual measures. The evaluation of the best practice project, conducted between 2003 and 2006, gives practical suggestions for the implementation of gender mainstreaming, while the theoretical framing is offered mainly through the recourse on system theoretical terminology. In doing so, the focus is predominantly on the aspect of gender mainstreaming instead of a differentiated view on the topic of diversity.

  12. Product analyses and kinetic studies on gas phase oxidation of the fuel additive ethyl tert-butyl ether and its products; Produktanalysen und Kinetikuntersuchungen der Gasphasenoxidation des Kraftstoffadditivs Ethyl-tert-butylether und seiner Produkte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, K.H.; Thuener, L.

    1997-04-01

    The widespread use of the additive ETBE in gasoline leads to an increased release of this compound into the atmosphere via evaporation or exhaust fumes. In order to determine the influence of this additive on trace gas cycles it is first necessary to carry out studies on the degradation mechanisms and pertinent kinetic properties of this substance. The aim of the present study was to examine the degradation mechanisms of the fuel additive t-butyl ethyl ether under atmospheric conditions. The reactions of the main degradation products (t-butyl formiate and t-butyl acetate, together ca. 80%) were also studied in order to obtain as complete a picture of the degradation paths as possible. This was to permit an assessment of the influence of ETBE and its products on tropospheric trace gas cycles and ozone formation. [Deutsch] Bei haeufigem Zusatz von ETBE in Benzin wird diese Verbindung durch Verdampfung oder als Abgas verstaerkt in die Atmosphaere abgegeben. Um den Einfluss des Additivs auf die Spurengas-Kreislaeufe zu bestimmen, sind daher Untersuchungen noetig, um die Abbau-Mechanismen und die zugehoerigen kinetischen Daten zu ermitteln. Das Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der Abbaumechanismen des Kraftstoffadditivs t-Butylethylether unter atmosphaerischen Bedingungen. Fuer eine moeglichst vollstaendige Analyse des Abbauweges werden auch die Reaktionen der Hauptabbauprodukte (t-Butylformiat und t-Butylacetat, zusammen etwa 80%) untersucht. Dadurch soll der Einfluss auf troposphaerische Spurengas-Kreislaeufe und auf die Ozonbildung von ETBE und seinen Produkten abgeschaetzt werden. (orig./SR)

  13. The influence of advanced generations of equipment of information- and communication technology on the energy consumption in Germany up to the year 2010 - possibilities to increase energy efficiency and -conservation in this domains. Final report. Summary of final report. Annex; Der Einfluss moderner Geraetegenerationen der Informations- und Kommunikationstechnik auf den Energieverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2010 - Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz und zur Energieeinsparung in diesen Bereichen. Abschlussbericht. Kurzfassung des Abschlussberichts. Summary of the final report. Anhang zum Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cremer, C.; Eichhammer, W.; Friedewald, M.; Georgieff, P.; Rieth-Hoerst, S.; Schlomann, B.; Zoche, P.; Aebischer, B.; Huser, A.

    2003-01-01

    For 2001, this study ascertained an electricity demand of 38 TWh for ICT end-use appliances in households and offices and their associated infrastructure. This corresponds to a share of almost 8% of the total electricity consumption of final consumption sectors in Germany (AGEB 2002). About 50% of the power demand are accounted for by household end-use appliances, a further 20% by office end-use appliances, the remaining 30% by the infrastructure required. A clear increase in the power demand by 45% up to 55.4 TWh is anticipated up to 2010 which is primarily caused by the increasing significance of ICT infrastructure. The stock of appliances and systems of ICT infrastructure will grow noticeably and since these devices, such as servers or mobile communications systems, are continuously operated, the consumption growth in normal mode is the strongest. The consumption in standby mode shows an increasing tendency, most notably up to the middle of the decade, whereas it decreases in off-mode. However, this has less to do with efforts for greater efficiency and more to do with the expected substitution of the off- by the standby mode (especially in televisions). (orig.) [German] Fuer das Jahr 2001 wurde in dieser Untersuchung ein den IuK-Endgeraeten in Haushalten und Bueros und der zugehoerigen Infrastruktur zuzurechnender Strombedarf in Hoehe von 38 TWh ermittelt. Dies entspricht einem Anteil von knapp 8% am gesamten Stromverbrauch der Endverbrauchssektoren in Deutschland (AGEB 2002). Rund 50% des Strombedarfs entfallen dabei auf die Haushalts-Endgeraete, weitere gut 20% auf die Buero-Endgeraete, die restlichen rund 30% auf die dafuer erforderliche Infrastruktur. Bis 2010 wird mit einem deutlichen Anstieg des Strombedarfs um 45% auf 55,4 TWh gerechnet, der vor allem durch die zunehmende Bedeutung der IuK-Infrastruktur verursacht wird. Da die meisten der im Bestand deutlich wachsenden Geraete und Anlagen der IuK-Infrastruktur wie Server oder Mobilfunkanlagen dauerhaft

  14. Zur Bedeutung der Lebensweltorientierung in der Jugendhilfe: Herausforderungen an Pädagogik und Psychologie

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Eine Zäsur im Modernisierungsprozess der Jugendhilfe stellen die Strukturmaximen der Hilfen zur Erziehung auf der Rechtsgrundlage des KJHG dar. Zur zentralen Kategorie wird die Lebensweltorientierung. Mit ihr wurde der Suchtmittelkonsum von Jugendlichen zum Thema der öffentlichen Erziehung. In der Suchtprävention steht dabei die Förderung psychosozialer Gesundheit im Vordergrund. Suchtpräventive Konzepte bedürfen dazu einer entwicklungs- und gesundheitspsychologischen Fundierung. Die suchtprä...

  15. Librarian versus Technopagan - „Buffy the Vampire Slayer“ und das Rollenbild des Bibliothekars

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Spließ

    2008-09-01

    Full Text Available Der Aufsatz widmet sich der Folge 1.08 'I, Robot... You, Jane' der Fernsehserie 'Buffy the Vampire Slayer'. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit die in der Folge gezeigten Charaktere des Rupert Giles, Schulbibliothekar der Sunnydale High, und Mrs. Calendar, Informatiklehrerin, sich gegenüber der modernen Rolle des Bibliothekars verhalten. Nach einer allgemeinen Einführung in die Serie und einer Schilderung des Plots der Folge zeigt der Autor auf, welche Positionen Rupert Giles und Mrs. Calendar jeweils vertreten. Abschließend diskutiert der Autor auf der Basis der dargestellten Rollenbilder Anforderungen an moderne Bibliothekare.

  16. Differentialdiagnose des Ulcus cruris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Binder B

    2010-01-01

    Full Text Available Das Ulcus cruris ist eine Erkrankung vor allem des höheren Lebensalters. Ungefähr 1 % der Bevölkerung leidet an einer chronischen Wunde. An die 90 % der Ulzera sind vaskulärer Genese, doch gibt es vielfältige weitere Ursachen. Die Kenntnis der relevanten Differentialdiagnosen ist insbesondere bei therapierefraktären Verläufen von Bedeutung. Dazu gehören Neuropathien, myeloproliferative Erkrankungen, Infektionen, Medikamente oder Hauttumore. Für eine erfolgreiche Behandlung des Ulcus cruris ist die Identifikation der Genese von entscheidender Bedeutung, um eine kausale, interdisziplinäre Therapie zu ermöglichen.

  17. Results of positron emission tomography with fluorine-18-labelled fluorodeoxyglucose in staging and differential diagnosis of pancreatic cancer; Ergebnisse der Positronenemissionstomographie mit Fluor-18-markierter Fluordesoxyglukose bei Differentialdiagnose und Staging des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bares, R. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Dohmen, B.M. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Cremerius, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Fass, J. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Chirurgische Klinik; Teusch, M. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1996-05-01

    Although the detection of pancreatic carcinoma has been considerably improved by recently developed imaging procedures, differential diagnosis between cancer and benign tumor masses, as well as lymph node staging, is still difficult. In vivo evaluation of regional glucose metabolism by means of positron emission tomography (PET) and fluorine-18-labelled fluorodeoxyglucose (FDG) is a new approach utilizing metabolic instead of morphological tumor properties for diagnosis. A total of 85 patients with suspected pancreatic carcinoma were investigated by FDG-PET prior to surgery. Static PET scans were evaluated visually as well as quantitatively, taking increased FDG uptake as a sign of malignancy. PET results were correlated with intraoperative findings and histopathology of surgical specimens. Forty-seven out of 55 (85%) malignant tumors and 23 out of 30 (77%) benign lesions were correctly classified by PET. Lymph node metastases were present in 31 patients, 19 of them (61%) positive in PET. In 7 our of 13 (54%) patients with liver metastases, PET detected hypermetabolic lesions. False-negative findings were mainly due to disturbance of glucose metabolism in diabetic patients, while most false-positive results could be attributed to acute inflammatory lesions in chronic pancreatitis. Our results indicate that classification of pancreatic masses can be improved by use of FDG-PET, which might lead to a reduction of unnecessary laparotomies in patients with benign or incurable disease. (orig.) [Deutsch] Trotz methodischer Verbesserungen in der Diagnostik des Pankreaskarzinoms ist die Differentialdiagnose pankreatischer Raumforderungen bei bestehender chronischer Pankreatitis sowie der Nachweis etwaiger Lymphknotenmetastasen bislang nur unvollstaendig geloest. Die Bestimmung des regionalen Glukosestoffwechsels mit Hilfe der Positronenemissionstomographie (PET) und Fluor-18-markierter Flurodesoxyglukose (FDG) stellt einen neuen diagnostischen Ansatz dar, der nicht auf dem

  18. Investigation of the application of noise abatement systems for reduction of blower noise in underground mines; Untersuchung der Einsatzmoeglichkeiten von Antischall-Anlagen zur Verringerung des tonalen Laerms von Hauptgrubenlueftern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansen, J. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Car Synergies Div.

    2001-07-01

    Noise abatement in mine ventilation systems is investigated. The low-frequency blower components are to be removed, and a modal acoustic field is to be influenced by active noise abatement measures. The investigations show that good results can be achieved without additional internals or duct segments. [German] Die vorliegende Arbeit beschaeftigt sich mit der Einsatzmoeglichkeit von verschiedenen Antischalltechniken bei Hauptgrubenlueftern und Luttenventilatoren. Ziel dieser Arbeit ist es, die stoerenden tieffrequenten Komponenten eines Ventilators mit Hilfe der Antischalltechnik zu beseitigen und ein modales Schallfeld durch den gezielten Einsatz aktiver Laermminderung zu beeinflussen. Die Untersuchungen zeigen, dass sich ein modales Schallfeld mit Hilfe der Antischall-Technik wirksam bedaempfen laesst. Hierfuer sind keine zusaetzlichen Einbauten oder eine Segmentierung des Kanals erforderlich. (orig.)

  19. Phases of the transformation of the energy system. A holistic view of all conversion chains and consumption sectors; Phasen der Transformation des Energiesystems. Ein ganzheitlicher Blick auf alle Wandlungsketten und Verbrauchssektoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henning, Hans-Martin; Palzer, Anderas [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Pape, Carsten [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany); Borggrefe, Frieder [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Jachmann, Henning [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany); Fischedick, Manfred [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    2015-04-15

    The transformation of the German energy system towards a significant reduction of energy-related CO{sub 2} emissions can be described by a sequence of different phases. Phase transitions result from individual structural requirements in the overall system under continuous further development of renewable energy converters, in particular solar and wind power. The upcoming second phase of transformation is characterized by a comprehensive system integration of volatile renewable energy in particular in the field of electricity supply. This requires both a flexible complementary production as well as the activation of flexibility options on the consumption side. The main drives for the reconstruction of the German energy system are the climate policy goals of the Federal Government. [German] Die Transformation des deutschen Energiesystems in Richtung signifikanter Reduktion energiebedingter CO{sub 2}Emissionen kann durch eine Abfolge verschiedener Phasen beschrieben werden. Phasenuebergaenge ergeben sich dabei aus strukturellen Erfordernissen im Gesamtsystem bei kontinuierlichem weiteren Ausbau erneuerbarer Energiewandler, insbesondere Sonne und Wind. Die anstehende zweite Phase der Transformation ist durch eine umfassende Systemintegration volatiler erneuerbarer Energien insbesondere im Bereich der Strombereitstellung gepraegt. Dies erfordert sowohl eine flexible komplementaere Erzeugung als auch die Aktivierung von Flexibilitaetsoptionen auf der Verbrauchsseite. Wesentlicher Antrieb fuer den Umbau des deutschen Energiesystems sind die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung.

  20. Magnetic resonance imaging (MRI) of liver and brain in haematologic-organic patients with fever of unknown origin; Magnetresonanztomographie (MRT) der Leber und des Gehirns bei haematologisch-onkologischen Patienten mit Fieber unbekannter Ursache

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heussel, C.P.; Kauczor, H.U.; Poguntke, M.; Schadmand-Fischer, S.; Mildenberger, P.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie; Heussel, G. [Mainz Univ. (Germany). 3. Medizinische Klinik und Poliklinik

    1998-08-01

    To examine the advantage of liver and brain MRI in clinically anomalous haematological patients with fever of unknown origin. Material and Methods: Twenty liver MRI (T{sub 2}-TSE, T{sub 2}-HASTE, T{sub 1}-FLASH{+-}Gd dynamic) and 16 brain MRI (T{sub 2}-TSE, FLAIR, T{sub 1}-TSE{+-}Gd) were performed searching for a focus of fever with a suspected organ system. Comparison with clinical follow-up. Results: suspected organ system. Comparison with clinical follow-up. Results: A focus was detected in 11/20 liver MRI. Candidiasis (n=3), mycobacteriosis (n=2), relapse of haematological disease (n=3), graft versus host disease (n=1), non-clarified (n=2). The remaining 9 cases with normal MRI were not suspicious of infectious hepatic disease during follo-wup. In brain MRI, 3/16 showed a focus (toxoplasmosis, aspergillosis, mastoiditis). Clinical indication for an infectious involvement of the brain was found in 4/16 cases 2--5 months after initially normal brain MRI. No suspicion of an infectious involvement of brain was present in the remaining 9/16 cases. Conclusion: In case of fever of unknown origin and suspicion of liver involvement, MRI of the liver should be performed due to data given in literature and its sensitivity of 100%. Because of the delayed detectability of cerebral manifestations, in cases of persisting suspicion even a previously normal MRI of the brain should be repeated. (orig.) [Deutsch] Untersuchung des Nutzens der MRT der Leber und des Gehirns bei klinisch auffaelligen haematologischen Patienten mit Fieber unbekannter Ursache. Material und Methoden: Es wurden 20 MRT der Leber (T{sub 2}-TSE, T{sub 2}-HASTE, T{sub 1}-FLASH{+-}Gd dynamisch) und 16 MRT des Gehirns (T{sub 2}-TSE, FLAIR, T{sub 1}-TSE{+-}Gd) zur Fokussuche bei Infektionsverdacht und Organhinweisen durchgefuehrt. Es erfolgte der Abgleich mit dem weiteren klinischen Verlauf. Ergebnisse: 11/20 MRT-Untersuchungen der Leber zeigten einen Herdbefund: Candidiasis (n=3), Mykobakteriose (n=2

  1. Antwortverhalten des Luftrettungsdienstes bei zeitsensitiven Einsätzen

    OpenAIRE

    Grashey, Rupert

    2004-01-01

    Ziel der Arbeit war eine Erhebung des Status quo der Notarztversorgung in einer Region in Nordostbayern, wobei die Bedeutung der Luftrettung analysiert und der Bedarf für eine Ausweitung der Einsatzbereitschaft festgestellt wurde. Untersucht wurde eine Region von 257 Gemeinden im Einsatzgebiet des Rettungshubschraubers (RTH) Christoph 20 mit Standort in Bayreuth. Als Datengrundlage dienten die von den beteiligten Rettungsleitstellen erhobenen Einsatzdaten des Jahres 2000. Das Untersuchu...

  2. Entscheidungsthematik im Rahmen der Onlineberatung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josef Lang

    2011-10-01

    Full Text Available OnlineberaterInnen werden regelmäßig von Ratsuchenden angefragt, ihnen in Konfliktsituationen bei der Entscheidungssuche beizustehen. Die Erleichterung über eine relativ leicht verstehbare Fragestellung kann in Ratlosigkeit umschlagen, wenn sich hinter den einfach gekleideten Entscheidungsfragen untergründige Ambivalenzen des Klienten auftun. Auch selbst bei Entscheidungsfragen vom Format des Alltags wird die Aufgabe der Beraterin nicht immer leicht. Es soll durch die 'richtigen' Fragen ein Prozess gefördert werden, dessen Richtung vom Ratsuchenden festgelegt, nicht vom Berater gesteuert wird. Es ist die Rede von Prozessen, die allgegenwärtig sind, sie werden in der Welt der Bakterien beobachtet und in Hirnprozessen des Menschen gemessen und abgebildet werden. Wie die Hilfestellung in der Sprache der schriftlichen Kommunikation via Internet aussehen kann, zeigt der Artikel an Beispielen und mit einer Liste möglicher Strategien und Methoden exemplarisch auf. Ergebnisse der Entscheidungsforschung scheinen dem Autor nur teilweise für die Beratungspraxis hilfreich zu sein. Die Kenntnis der dort entwickelten Hilfen und Einsichten wird jedoch dazu beitragen, Fehler im Beratungsprozess zu verringern. Der Artikel reflektiert die Gewichtung von rationalen und emotionalen Anteilen bei der Entscheidungssuche im Blick auf Strömungen unserer Zeit und eingegrenzt auf eine westliche Kultur.

  3. Report by the AERES on the unit: Reactor Study Department (DER) under the supervision of the establishments and bodies: Atomic Energy and Alternative Energies Commission (CEA); Rapport de l'AERES sur l'unite: Departement d'Etudes des Reacteurs (DER) sous tutelle des etablissements et organismes: CEA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-02-15

    This report is a kind of audit report on a research laboratory, the DER (Departement d'Etudes des Reacteurs, Reactor Study Department) whose activity if focused on four main themes: neutron transport simulation in reactor cores, thermal-hydraulic simulation of reactors, design and safety of innovative reactors, nuclear instrumentation for reactors. The authors discuss an assessment of the whole unit activities in terms of strengths and opportunities, aspects to be improved, risks and recommendations, productions and publications, scientific quality, influence and attractiveness (awards, recruitment capacity, capacity to obtain financing and to tender, participation to international programs), strategy and governance, and project. These same aspects are then discussed and commented for each theme

  4. Neuronale Mechanismen der posturalen Kontrolle und der Einfluss von Gleichgewichtstraining

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Taube W

    2013-01-01

    Full Text Available Für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts findet auf mehreren Stufen des zentralen Nervensystems (ZNS die Integration sensorischer Informationen statt, auf deren Basis motorische Areale adäquate (Kompensations- Reaktionen initiieren. Der vorliegende Überblicksartikel stellt in einem ersten Schritt wichtige Bereiche des ZNS vor, die für die sensomotorische Verarbeitung gleichgewichtsrelevanter Informationen bedeutsam sind. Im Anschluss daran wird ein Überblick über die heutzutage bekannten neuronalen Anpassungsvorgänge an Gleichgewichtstraining gegeben. Dabei wird der Fokus auf Adaptationen auf kortikaler (Motorkortex und Hippokampus und spinaler Ebene gelegt. Zum Schluss werden funktionelle Anpassungen des Gleichgewichtstrainings aufgezeigt, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Gleichgewichtsfähigkeit stehen. Diese umfassen die Sensomotorik der Halswirbelsäule, Kraft, Sprungvermögen und Verletzungsprophylaxe.

  5. Cloud Computing als Treiber der IT-Industrialisierung? Ein Vergleich mit der Automobilbranche

    OpenAIRE

    Böhm, Markus;Herzog, Andreas;Riedl, Christoph;Leimeister, Stefanie;Krcmar, Helmut

    2014-01-01

    Informationstechnik hat nicht nur zur Industrialisierung anderer Branchen beigetragen, sondern befindet sich aktuell ebenfalls in einem Prozess der Industrialisierung. Mit Cloud Computing bekommt dieser Prozess eine zus?tzliche Dynamik. Der vorliegende Beitrag zeigt anhand ausgew?hlter Beispiele der Industrialisierung des Automobilbaus Parallelen f?r die IT-Branche auf. Hieraus werden Thesen ?ber m?gliche Entwicklungen der IT Branche und des Cloud Computing Ph?nomens, die Rolle von Innovation...

  6. Die ambivalente Bedeutung des Urheberrechts für die Gestaltung des Internets als „Klangraum“. Eine kritische Betrachtung der urheberrechtsbezogenen Aneignung von Online-Angeboten am Beispiel Musik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rakebrand

    2015-03-01

    Full Text Available Musik ist ein zentraler Gegenstand, mit denen sich Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Identitätsbildung gezielt auseinandersetzen. Das Internet bietet ihnen dazu geeignete Strukturen, um über die Rezeption ihrer präferierten Musikinhalte hinaus kommunikativ, distributiv und produktiv-gestalterisch aktiv zu werden und sich dabei ihre Musik zu eigen zu machen. Mehr noch können die Subjekte den "Klangraum" Internet nach ihrer eigenen Facon kreieren und ihren identitätsrelevanten Sozialraum in die digitale Sphäre hinein erweitern. Doch der Aneignung von Online-Räumen sind auch Grenzen gesetzt. Insbesondere beim Thema Musik ist neben der technischen und strukturellen Rahmung der jeweiligen Online-Offerten das Urheberrecht bedeutend. Vor allem die Musikindustrie versucht seit geraumer Zeit die Interaktivität im Web 2.0 zu beschränken, respektive den Schöpfungsakt von MusikerInnen zu schützen. Es stellt sich jedoch die Frage, inwieweit dadurch auch die kreative Aneignung medialer Räume gehemmt wird. Anhand ausgewählter Untersuchungsergebnisse wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass die urheberrechtlichen Bestimmungen für die Gestaltung des "Klangraums" Internet eine ambivalente Bedeutung haben. Music plays a central role in young people’s identity formation. On the Internet, they find the appropriate structures to access their preferred music content as well as to communicate, distribute and productively manufacture this music to make it their own. Furthermore, the subjects of this study are able to transfer the Internet into a "sound space" of their exact preferences. By doing so, they extend their social space, which is important for their identity, into the digital area. However, the appropriation of online space is limited. Especially music does not only depend on technical und structural requirements of the online services, but also on copyright. The music industry has long tried to restrict the interactivity in Web 2

  7. Abschlussbericht des Projekts SiLEST (Software in teh Loop for Embedded Software Test) in der BMBF-Forschungsoffensive "Software Engineering 2006"

    OpenAIRE

    Maibaum, Olaf; Herrmann, Anita; Schumann, Holger; Berres, Axel; Serway, Roland; Rebeschieß, Sven; Gühmann, Clemens; Liebezeit, Thomas; Bazarsuren, Uzmee; Montenegro, Sergio; Geppert, Jens; Ionescu, Iona

    2008-01-01

    Der Bericht beschreibt einen Testprozess für die Durchführung von Model-, Software-, Processor- und Hardware-in-the-Loop-Tests mit der Möglichkeit der Fehlerinjektion. Der Testprozess ist weitestgehend automatisiert und das Werkzeug zur Testautomatisierung ist offen für die Einbindung in unterschiedliche Testinfrastrukturen und Testmanagementsystemen. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Wiederverwendung von Fehlerfällen und Simulationsumgebungen gelegt. Der Testprozess wurde exemplar...

  8. Abschlussbericht des Projekts SiLEST (Software in teh Loop for Embedded Software Test) in der BMBF-Forschungsoffensive "Software Engineering 2006"

    OpenAIRE

    Maibaum, Olaf; Herrmann, Anita; Schumann, Holger; Berres, Axel; Serway, Roland; Rebeschieß, Sven; Gühmann, Clemens; Liebezeit, Thomas; Bazarsuren, Uzmee; Montenegro, Sergio; Geppert, Jens; Ionescu, Iona

    2008-01-01

    Der Bericht beschreibt einen Testprozess für die Durchführung von Model-, Software-, Processor- und Hardware-in-the-Loop-Tests mit der Möglichkeit der Fehlerinjektion. Der Testprozess ist weitestgehend automatisiert und das Werkzeug zur Testautomatisierung ist offen für die Einbindung in unterschiedliche Testinfrastrukturen und Testmanagementsystemen. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Wiederverwendung von Fehlerfällen und Simulationsumgebungen gelegt. Der Testprozess wurde exemplar...

  9. Ausgestaltung und Aushandlung : die Analyse der Forschungssituation als Erkenntnisinstrument

    OpenAIRE

    2008-01-01

    'Der Beitrag plädiert für eine reflexive Hermeneutik, die die Subjekt- und Situationsabhängigkeit von Forschung in der Rekonstruktion als Erkenntnisgewinn nutzt. Reflexivität bedeutet in diesem Kontext, dass die Ausgestaltung der Forschungssituation selbst ein wichtiges Datum der Fallstruktur darstellt und zentrales Moment der Fallrekonstruktion ist. Zudem fließt die bereits vorgängige Überprüfung der Bedingungen und Hindernisse der eigenen Erkenntnis in die Analyse des Forschungsgegenstandes...

  10. Possibilities under the `Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz` for the recycling or for energy generation from waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung von heizwertreichen Reststoffen aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung im Rahmen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franke, J.; Fricke, K. [Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen Fricke und Turk GmbH, Witzenhausen (Germany)

    1998-12-31

    This (partial) project has the following aims: to describe comprehensively the possibilities for the recycling, or generation of energy from, waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; further, to formulate demands regarding the quality of the separated partial fractions. This basic study takes all relevant, commercial thermal processes into account (power plants, cement works, blast furnaces, etc.). Furthermore, the question is investigated of whether the thermal waste processing plants in the area of the Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall (SAGA) are suitable for waste utilization. An environmental compatibility statement is made, and the economic and legal boundary conditions are studied. (orig.) [Deutsch] Ziel des (Teil-)Forschungsvorhabens soll es sein, die Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung heizwertreicher Abfaelle aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung umfassend darzustellen und die Anforderungen an die Qualitaet der abgretrennten Teilfraktionen zu formulieren. Bei der Grundlagenermittlung sollen alle relevanten auf dem Markt angebotenen thermischen Verfahren (Kraftwerke, Zementwerke, Hochoefen usw.) mit einbezogen werden. Weiterhin sollen die im SAGA-Gebiet (Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall) vorhandenen thermsichen Anlagen auf ihre Eignung zur energetischen bzw. stofflichen Verwertung hin ueberprueft werden. Neben der Bewertung der Umweltvertraeglichkeit werden die oekonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen untersucht. (orig.)

  11. Vom Ort des Philosophierens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Damir Barbaric

    2002-12-01

    Full Text Available Im Aufsatz wird versucht, den ursprünglichen Sinn der Platonischen Bestimmung vom Staunen als Anfang der Philosophie zu ermitteln, und zwar durch eine kritischen Abhebung von ihrer Umdeutung bei Aristoteles, und dann insbesondere in der Stoa wie auch bei Spinoza und Hegel. Dabei wird auf die frühgriechische Erfahrung vom Staunen als _______ aufmerksam gemacht, wo es vor allem die Grundstimmung des Dabeiseins des Göttlichen und der menschlichen Teilnahme am Göttlichen bedeutet. Dem entspricht die bei Platon stark hervorgehobene Rolle des “Pathetischen” am Staunen, das in der nachkommenden Tradition grundsätzlich verlorengegangen ist. Für Platon entspringt das Staunen einem nie zu überwindenden Zustand der wesentlichen philosophischen “Weglosigkeit” (_____, welche schon bei Aristoteles nur noch im Sinne eines unbedingt zu verlassenden Ausgangspunkts der methodisch sicher fortfahrenden philosophischen Wissenschaft verstanden wird. Durch ein Zurückgreifen auf die Diotimas Lehre im Dialog Symposion wird dementgegen die Sokratisch-Platonische “Weglosigkeit” als der einzig angemessene “Ort” des echten Philosophierens bestimmt, welchen es, als das “Zwischen” für das Weltspiel der Unsterblichen und Sterblichen, um jeden Preis zu bewahren und offen zu halten gilt.

  12. Die Sauerstoffversorgung der Retina bei Knochenfischen

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Das Vorkommen von über den Umgebungsdruck erhöhten Sauerstoffpartialdrucken in Geweben ist im Tierreich nur von der Schwimmblase und dem Auge von Knochenfischen bekannt. Die physiologischen Mechanismen dieser Sauerstoffkonzentrierung wurden an der Schwimmblase insbesondere des Aals intensiv untersucht, entsprechende Untersuchungen zu den Vorgängen im Auge der Knochenfische fehlen jedoch. In dieser Arbeit wurde daher eine Methode etabliert, mit der die Sauerstoffkonzentrierung im Auge der Kno...

  13. Uterine fibroids - therapy from the point of view of the gynaecologist; Uterusmyome - Behandlungsoptionen aus der Sicht des Gynaekologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Middendorf, K. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Klink und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Klinikum der Universitaet, Marchioninistr. 15, 81377, Muenchen (Germany); Burges, A.; Strauss, A.; Hepp, H. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany)

    2003-08-01

    Uterine fibroids are the most common benign tumour affecting the female reproductive tract, 20% of all women older than 35 years are afflicted. Patients with fibroids tend to be asymptomatic, but fibroids may lead to meno-, metrorrhagia, hyper- and dysmenorrhoea and urination and defecation problems. If the fibroids do not cause any clinical symptoms and if there is no suspicion of a malignant tumor, there is no need for therapeutic intervention. Otherwise, besides the medical management with gestagenes and GnRH (gonadotropin-releasing hormone) analog, surgery represents the classical treatment. Hysterectomy is the common approach for women with completed family planning. For women who wish to conserve their fertility enucleation of the fibroids can be considered. These surgical procedures can be performed endoscopically or abdominally. Uterine artery embolisation, a radiological intervention, is less invasive and represents an interesting therapeutic alternative. (orig.) [German] Uterusmyome sind die haeufigste benigne Raumforderung im weiblichen Genitaltrakt, 20% aller Frauen ueber 35 Jahren sind davon betroffen. Meist sind sie asymptomatisch, Myome koennen jedoch auch zu Meno-, Metrorrhagien, Hyper- und Dysmenorrhoe sowie Beschwerden bei Miktion und Defaekation fuehren. Waehrend bei fehlender klinischer Symptomatik und insuspektem Befund kein therapeutischer Handlungsbedarf besteht, wird bei klinischer Symptomatik die Indikation zur therapeutischen Intervention gestellt. Neben der medikamentoesen Therapie mit Gestagenen und GnRH-(Gonadotropine-releasing-hormone-)Analoga ist die Operation das Verfahren der Wahl. Waehrend bei abgeschlossener Familienplanung eine Hysterektomie sinnvoll ist, wird bei Wunsch nach Organerhalt eine Myomenukleation durchgefuehrt, wobei endoskopische Verfahren und ein abdominaler Zugangsweg gewaehlt werden koennen. Die radiologisch interventionelle Myomembolisation stellt aufgrund ihrer geringeren Invasivitaet eine interessante

  14. The organization of radiation protection at German universities. An example of radiation protection organization as recommended by the working group ''issues of law''; Die Organisation des Strahlenschutzes an deutschen Hochschulen. Ein Beispiel aus der ''Empfehlung des Arbeitskreises Rechtsfragen zur Strahlenschutz-Organisation''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorner, R. [Hannover Univ. (Germany). Zentrum fuer Strahlenschutz und Radiooekologie

    1998-07-01

    An example is presented of the radiation protection organization at German universities. It is a part of a draft recommendation given by the working group 'issues of law' of the Fachverband fuer Strahlenschutz. Typical structural conditions and the tasks of universities are considered. (orig.) [German] Dargestellt wird ein Beispiel zur Strahlenschutzorganisation an Hochschulen in Deutschland. Es ist dem Entwurf einer Beispielsammlung entnommen, die als Empfehlung des Arbeitskreises Rechtsfragen des Fachverbandes fuer Strahlenschutz geplant ist. Es beruecksichtigt die besonderen Gegebenheiten der Struktur und Aufgaben einer Hochschule. (orig.)

  15. Obamacare – Hoffnung auf eine Reform des amerikanischen Gesundheitssystems?

    OpenAIRE

    Neelsen, Sven; Metzger, Michael

    2009-01-01

    Der Umbau des US-amerikanischen Gesundheitssystems ist eines der Vorhaben der gegenwärtigen US-Regierung. Der folgende Beitrag stellt die Organisation und die Leistungsfähigkeit des derzeitigen Gesundheitswesens vor und diskutiert die aktuellen Reformvorschläge.

  16. New concept for the system of an opencast mine/powerstation in a CIS coalfield with the aim of improved use of deposits and reduction of opencast costs by highly selective mining. Appendix. Final report; Neukonzipierung des Systems Tagebau-Kraftwerk in einem Kohlerevier der GUS mit dem Ziel der verbesserten Lagerstaettenausnutzung und der Verringerung der Kraftwerkskosten durch hochselektive Gewinnung. Anhang. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, W.; Strunk, S.

    1996-08-01

    The appendix contains the evaluation of the borehold exploration, technical data and the description of the field and laboratory experiments. (HS) [Deutsch] Der Anhang enthaelt die Auswertung der Bohrlochaufschluesse, technische Daten und die Beschreibung und Auswertung der Feld- und Laborversuche. (HS)

  17. Technical and economic investigation of the combined transport of district heat and refuse by rail. Final report; Technische und wirtschaftliche Untersuchung des kombinierten Transportes von Fernwaerme und Muell mit der Bahn (KTFM). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schleyer, A. [GEF Ingenieurgesellschaft fuer Energietechnik und Fernwaerme mbH, Leimen (Germany); Krebs, A.W. [Regional- und Energieplanung Andreas W. Krebs, Frankfurt am Main (Germany); Goeddeke, H. [Ingenieurbuero fuer Rationellen Energieeinsatz und Technologietransfer, Boppard (Germany)

    1993-03-01

    Muell`` (KTFM) mit der Bahn technisch, wirtschaftlich und oekologisch untersucht werden. Die wichtigsten Ergebnisse sind: Durch KTFM koennen die Gesamtemissionen in Ballungsraeumen verringert werde. Innerhalb des bisherigen Preisgefueges der Deutschen Bundesbahn bietet der kombinierte Transport von Fernwaerme und Muell keine Kostenvorteile gegenueber dem getrennten Transport. Guenstigere Transportkosten koennten erreicht werden, wenn in Zukunft privaten Eisenbahngesellschaften gegen Entrichtung einer ``Streckenbenutzungsgebuehr`` der Transport von Fernwaerme und Muell auf dem Streckennetz von DB und DR gestattet wuerde. So sehr KTFM aus oekologischen Gruenden wuenschenswert ist, wurde doch festgestellt, dass KTFM zu Waermekosten fuehrt, die weit oberhalb eines anlegbaren Fernwaermepreises liegen. Andererseits koennen politischen Veraenderungen, z.B. der Zwang zur Fernwaermeauskopplung aus MVA zu einer anderen Kostenbelastung der Fernwaerme fuehren. (orig.)

  18. Model remediation of contaminated sites as illustrated by the example of the TNT-remediation project Stadtallendorf, Hessen, Germany. Part 1: Final report; Part 2: Documentation and balancing of the measures; Part 3: Documentation of citizens' participation and public relations activities in Stadtallendorf; Modellhafte Sanierung von Altlasten am Beispiel des TNT-Sanierungsprojektes Stadtallendorf/Hessen. T. 1: Abschlussbericht. T. 2: Dokumentation und Bilanzierung von Auswirkungen der Sanierung. T. 3: Dokumentation der Buergerbeteiligung und Oeffentlichkeitsarbeit in Stadtallendorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The project comprised the following stages: 1. Development of a technology for purification of soils contaminated with explosives. The process comprised soil washing, hot steam treatment, and thermal treatment of residues; 2. Projecting, construction and two years of operation of a soil purification plant with a rated throughput of 20 t/h and a total throughput of 130,000 t; 3. Remediation of two representative sites on DAG terrain (TNT production chain and filling stations); 4. Verification of the findings in an accompanying scientific programme. The site under investigation was formerly occupied by the Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf, where TNT, contaminated waste water and acids were produced, and contamination levels were high in several areas. Today, the area is a residential area. In addition to the investigations described here, the waste water discharge system of the DAG was modernized. [German] Das FuE-Vorhaben Stadtallendorf wurde mit folgender Zielsetzung begonnen: (1) Entwicklung einer geeigneten und moeglichst umweltvertraeglichen Technik zur Reinigung von Boeden mit sprengstoffspezifischen Kontaminationen; hierzu wurde in Anlehnung an die Ausschreibung des Bundes ein kombiniertes Bodenbehandlungsverfahren vorgesehen, das aus folgenden Komponenten bestand: - Bodenwaesche, - Heissdampfbehandlung, - Thermische Reststoffbehandlung. (2) Planung, Bau und zweijaehriger Betrieb einer entsprechenden grosstechnischen Bodenreinigungsanlage (Nenndurchsatz von 20 t/Stunde; Gesamtdurchsatz 130.000 t). (3) Bodensanierung von zwei repraesentativen Arealen im DAG-Gelaende (TNT-Produktionskette und Fuellstellenbetrieb). (4) Absicherung der Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Begleitprogramm. Gegenstand der Phase 2 des Vorhabens war der vollstaendige Prozess der Planung und Umsetzung der Sanierung eines (Teils eines) Planungsraumes des Ruestungsaltstandortes Dynamit AG (DAG) Stadtallendorf. Es handelte sich dabei um einen Bereich, der als Standort fuer TNT

  19. Long term results of surgery in Perthes disease: Comparison of X-ray and MR-studies; Spaetergebnisse nach operativer Behandlung des Morbus Perthes: Vergleich der roentgenologischen und kernspintomographischen Untersuchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tosch, U. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Berlin (Germany); Sparmann, M. [Orthopaedische Klinik im Oskar-Helene-Heim, Berlin (Germany); Stelling, E. [Orthopaedische Klinik im Oskar-Helene-Heim, Berlin (Germany); Tomala, D. [Strahlenklinik und Poliklinik, Universitaetsklinikum Rudolf Virchow, Berlin (Germany)

    1995-05-01

    Twenty patients treated by surgery for Perthes` disease were studied between 4 and 9 years postoperatively. In the clinical investigation eight patients complained of persistent stress-induced pain. In nine patients flexion, extension, ab- and adduction of the hip joint was limited. In the MRI-Study of ten hip joints a reduction of fatty marrow was seen in the femoral head. In 11 hip joints of patients complaining of persistent pain, a deformation of the femoral head (n = 2), a dysplasia of the femoral metaphysis (n = 2), and diaphysis (n = 4) or both (n = 2) were seen. In another five patients an additional dysplasia of the acetabulum was visualized. All these findings were diagnosed by X-ray studies as well. However, only by MRI were the extents of the postoperative defects of femoral spongiosa diagnosed in fifteen hip joints. (orig.) [Deutsch] 20 wegen eines Morbus Perthes operierte Patienten wurden 4-9 Jahre nach einer Umstellungsosteotomie klinisch, radiologisch und kernspintomographisch untersucht. Bei der klinischen Nachuntersuchung gaben 8 Patienten persistierende Beschwerden bei Belastung an. Bei der koerperlichen Untersuchung war die Flexion und Extension bei 9 sowie die Abduktion und Adduktion bei einem Patienten eingeschraenkt. Bei der kernspintomographischen Untersuchung liessen sich bei 10 Hueftgelenken Residuen des M. Perthes im Fettmark des Femurkopfs nachweisen. An 11 Hueftkoepfen wurden pathologische Veraenderungen wie eine Femurkopfentrundung (n = 2), eine Deformierung der Femurmeta- (n = 3) und -diaphyse (n = 4) bis hin zur hirtenstabfoermigen Konfiguration (n = 2) nachgewiesen. Bei 5 Patienten wurde eine Pfannendysplasie gefunden. Diese Befunde waren auch roentgenologisch darzustellen. Als postoperative Defekte waren im Schaftmark des Femurs eine langstreckige Hoehlenbildung mit Zysten oder durch Fettmark aufgefuellte Spongiosadefekte bei 15 Hueftgelenken nur kernspintomographisch nachweisbar. (orig.)

  20. DFP: Diagnostik und Therapie der Gynäkomastie. Nicht jede Brustdrüsenvergrößerung des Mannes ist eine Gynäkomastie, aber jede Gynäkomastie ist abklärungsbedürftig.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacobeit JW

    2009-01-01

    Full Text Available Eine asymptomatische Gynäkomastie ist ein relativ häufiger Zufallsbefund, die Diagnostik und Therapie einer akut schmerzhaften Gynäkomastie ist eine interdisziplinäre Aufgabe. Insbesondere sind therapiepflichtige Erkrankungen wie ein Hypogonadismus z. B. bei einem Klinefelter-Syndrom, Hodentumoren bzw. ein viriles Mammakarzinom sicher auszuschließen bzw. entsprechend zu behandeln. Während der Pubertät ist zunächst ein abwartendes Verhalten gerechtfertigt. Bei einer akut aufgetretenen schmerzhaften Gynäkomastie ist neben der körperlichen Untersuchung eine hormonelle Diagnostik einschließlich der Bestimmung der Tumormarker HCG und AFP erforderlich. Eine Mammasonographie und eine Hodensonographie sind obligat. Eine zugelassene medikamentöse Therapie gibt es in Deutschland nicht, mit 20 mg Tamoxifen pro Tag für 3–6 Monate besteht in der proliferativen Phase ein wirksamer Therapieansatz im Rahmen eines individuellen Heilversuches. Bei länger als ein Jahr bestehender bereits fibrosierter Veränderung und damit verbundenem Leidensdruck des Patienten besteht entsprechend den Leitlinien die Indikation für eine subkutane Mastektomie und Fettabsaugung.

  1. Necessity and contents of maintenance contracts of gas turbine systems for the viewpoint of the insurance company; Notwendigkeit und Gestaltung von Wartungsvertraegen fuer Gasturbinenanlagen aus der Sicht des Versicherers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaak, A.; Busch, H.G. [Gerling Allgemeine Versicherungs-AG, Koeln (Germany)

    2004-07-01

    The paper deals with the special situation of gas turbine systems in comparison to other power plant components when having to take the principle decision whether to place a maintenance contract. Here the different technical complexity of the individual components and the 'familiarness' of the single operators with the technology of a gas turbine play an important role. Additionally, more and more power plants are financed by third-party funds. Such operator consortiums are aiming at the maximisation of the return rates and are thus trying to minimise personnel expenditure related to maintenance. (orig.) [German] Die grundsaetzlich unterschiedliche, abweichende Betrachtungsweise bei Gasturbinenanlagen gegenueber anderen Kraftwerkskomponenten wird dargestellt, wenn es um die Entscheidung zum Abschluss eines Wartungsvertrages geht. Hierbei spielen die unterschiedliche technische Komplexitaet der einzelnen Kraftwerkskomponenten und die jeweilige 'Vertrautheit' des einzelnen Betreibers mit der Technologie der Gasturbinenanlage eine nicht unerhebliche Rolle. Auf Maximierung der Rendite ausgerichteten Anlagenbetreiber-Betriebsgesellschaften versuchen, die Personalkosten in Verbindung mit der Instandhaltung moeglichst gering zu halten. (orig.)

  2. Vorwort der Herausgeber

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Die ausgehenden neunziger Jahre zeigen nach allgemeiner Ansicht vor allem durch die Möglichkeiten des Internet die Auswirkungen der Informationstechnologie auf Wirtschaft und Gesellschaft. Als militärisches Informationsnetzwerk geboren und lange Zeit einer wissenschaftlich arbeitenden Minderheit Vorbehalten, hat sich das „Netz der Netze“ zu einem nahezu ubiquitär verfügbaren Medium entwickelt. Umso erstaunlicher erscheint es, daß die ökonomische Nutzbarkeit dieser Plattform in vielen Unterneh...

  3. Untersuchungen zur Funktion der Rezeptortyrosinkinase FGFR4 in der Tumorentwicklung

    OpenAIRE

    Bange, Johannes

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Funktion der Rezeptor Tyrosin Kinase (RTK) FGFR4 (Fibroblast Growth Factor Rezeptor 4) in der Tumorentwicklung untersucht. Der FGFR4 besteht aus einer extrazellulären ligandenbindenen Domäne, einer einspännigen Transmembrandomäne und einem intrazellulären Bereich, der neben zwei Kinasedomänen auch eine Reihe von Bindungsmotiven für Adapterproteine mit und ohne enzymatische Aktivität enthält. Die Tyrosinkinase Funktion des FGFR4 wird durch lö...

  4. Experimentelle erzeugung der immun. Insulitis bei mausen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Okada,Soji

    1976-04-01

    Full Text Available Experimentelle Produktion der Immun-Insu1itis wurde aufgrund der aktiven Immunisierung der Mause vom dd-Stamm durch wiederholte Gabe vom rekristallisierten Rinderinsulin im Abstand von 4 Wochen unternommen. Wahrend der Zeitdauer vom 3. Tag bis zur 28. Woche nach der ersten Sensibilisierung wurden serologische sowie histo1ogische Untersuchungen an diesen Tieren vorgenommen. Dabei ergaben sich fo1gende Befunde: (1 Die Immunlnsulitis kam bei allen von 58 Fallen bis zu 16 Wochen nach dem Sensibilisierungsbeginn nicht zur Erscheinung, und trat bei 2 von 8 Fallen erst in der 20. Woche und dann bei 3 von 8 Fallen in der 28. Woche in die Erscheinung. (2 Kein signifikanter Unterschied bestand in Hinsicht des insulinverbindenden Antikorpertiters im Blut zwischen den Fallen mit und ohne Immun-Insulitis in der 20. Woche sowie in der 28. Woche. (3 1m Zeitlauf gab es aber eine gute Koinzidenz zwischen der Entstehung der Immun-Insulitis und der Herabsetzung des Antikorpertiters im Blut. (4 Untersuchungen des Pankreas mit Hi1fe der direkten Fluoreszenz-Antikorpermethode ergaben keine erkennbare spezifische Fluoreszenz innerhalb der Langerhansschen Inseln. Diese Untersuchungsergebnisse liefern der Ansicht einen Beweis, da~ die Insulitis, die fUr den mensch1ichen Diabetes mellitus spezifisch ist, mindestens zum Teil durch einen immuno1ogischen Mechanismus entstehen konnte.

  5. An inquiry into the relationships among science, policy and the public: the case of anthropogenic climate change; Betrachtung des Verhaeltnisses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit am Beispiel der Diskussion um anthropogene Klimaaenderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rau, S. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Kuestenforschung

    2001-07-01

    This thesis present an analysis of qualitative interviews with experts in the field of climate research in which the relation among science, policy and public is discussed. To begin, an overview of the methods and results of climate science is presented. Following, elements of the discourse among science, policy and public are presented in a manner that demonstrates the different ways to look at the problem of anthropogenic climate change. Subsequently, approaches of the sociology of science are introduced in which science is examined as a social process. Here the question is raised up to what extent climate research has taken a problem oriented perspective in which social and political criteria in the treatment of actual risks of global change are taken into account. The results of the analysis indicate that uncertainties in science led to different perspectives regarding the risks of anthropogenic climate change. In this way scientific knowledge itself becomes problematic. Communication of scientific results to policy and public poses a process which is stamped by individual values and preferences. This suggests the possibility that recognition of theories is increasingly determined by extra scientific criteria like resonance in the media and possibility of connection for political measures. (orig.) [German] In dieser Arbeit wird eine Analyse qualitativer Interviews mit Klimaforschern vorgestellt, in denen das Verhaeltnis von Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit diskutiert wird. In einem ersten Schritt wird ein Ueberblick gegeben ueber Methoden und Ergebnisse der gegenwaertigen Klimaforschung. Anschliessend werden Elemente des Diskurses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit dargestellt, die unterschiedliche Selektionsmuster der Problematik um anthropogene Klimaaenderungen verdeutlichen. Hiervon ausgehend werden Ansaetze der Wissenschaftssoziologie vorgestellt, mit denen Wissenschaft als sozialer Prozess analysiert wird. Hierbei wird die Frage

  6. Three-dimensional calculation of pollutant migration via compressible two-phase flow, for analysis of the methods of in situ air sparging and soil vapor extraction; Raeumliche Berechnung des Schadstofftransportes mit einer kompressiblen Zweiphasenstroemung zur Untersuchung der Drucklufteinblasung und Bodenluftabsaugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuepper, S.

    1997-12-01

    In this study an analysis method is presented which allows numerical simulation of in situ air sparging coupled with soil vapor extraction. The improved FE-program takes the following phenomena into account: - Two-phase flow of compressible air and incompressible water - convective-dispersive contamination migration with air and water - transfer of volatile components from liquid phase to gas and water phase - sorption of contaminants onto soil - transfer of contaminants between air and water phase - biological processes. By means of back calculations of the results of laboratory experiments made by Eisele (1989) it was shown that with the developed program GWLCOND some of the necessary parameters for the numerical simulation of remedial systems can be determined. (orig./SR) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein Verfahren vorgestellt, mit dem eine numerische Simulation der Drucklufteinblasung und Bodenluftabsaugung durchgefuehrt werden kann. Das weiterentwickelte FE-Programmsystem beinhaltet folgende Ablaeufe: - Zweiphasenstroemung der kompressiblen Luft- und der inkompressiblen Wasserphase - Konvektiv-dispersiver Schadstofftransport mit der Gas- und der Wasserphase - Uebergang fluessiger Schadstoffe in die Gas- und in die Wasserphase - Sorption der Schadstoffe an der Feststoffphase - Uebergang der Schadstoffe zwischen der Gas- und der Wasserphase - Biologischer Abbau. Anhand der Nachrechnung eines Laborversuches von Eisele (1989) wird gezeigt, wie mit dem entwickelten Transportprogramm GWLCOND ein Teil der fuer die numerische Simulation des Sanierungsverfahrens benoetigten Kennwerte ermittelt werden kann. (orig./SR)

  7. MELDOQ - astrophysical image and pattern analysis in medicine: early recognition of malignant melanomas of the skin by digital image analysis. Final report; MELDOQ - Astrophysikalische Bild- und Musteranalysen in der Medizin: Frueherkennung des malignen Melanoms der Haut mit Hilfe digitaler Bildverarbeitung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bunk, W.; Pompl, R.; Morfill, G.; Stolz, W.; Abmayr, W.

    1999-07-01

    entwickelt, das Dermatologen bei der Diagnosefindung unterstuetzen soll. Basierend auf einer sehr umfangreichen Datenbank standardisiert aufgenommener dermatoskopischer Aufnahmen wurde ein Set von Merkmalen zur quantitativen Beschreibung komplexer Muster in melanozytaeren Hautveraenderungen entwickelt. Der abgeleitete Klassifikator verbessert die Detektionsrate maligner Melanome bei Verwendung von nur sechs dieser Merkmale bereits auf ueber 90% (Sensivitaet=91.5%, Spezifitaet=93,4% im Testsample). Ein besonderes Kennzeichen des Systems ist die Unterstuetzung des Dermatologen durch eine an der dermatoskopischen ABCD-Regel und seinen Sehgewohnheiten angelehnten Visualisierung der errechneten Merkmale. Der aus dem Projekt hervorgegangene Prototyp eines Dermatoskopiearbeitsplatzes beinhaltet die Prozeduren fuer die standardisierte Bildakquisition und -dokumentation, notwendige Komponenten zur Datenvorprozessierung, die Merkmalsquantifizierung und die Klassifikation. Eine fuer die Klinik- und Praxisroutine geignete Version dieses Arbeitsplatzes wird ab Juli 2000 von einem industriellen Partner angeboten. Die bevorzugten nichtlineren Analyseverfahren (z.B. SIM) eignen sich auch fuer andere Fragestellungen der Bilddiagnose in Medizin und Technik. (orig.)

  8. Soil chemical and physical factors of mycorrhiza mycel growth. Pt. 1 and 2. Pt. 1: Soil structure, soil aeration and spatial distribution of hyphae. - Pt. 2: Development of mycorrhizas in connection to nutrients, water and oxygen in soil and localization of cation uptake; Verteilung und Aktivitaet von Mykorrhizen in Abhaengigkeit von der Naehrelement-, Wasser- und Sauerstoffverfuegbarkeit. T. 1 und 2. T. 1: Bodenchemische und -physikalische Faktoren des Myzelwachstums von Mykorrhizapilzen: Bodenstruktur, Gashaushalt und Hyphenverteilung. - T. 2: Entwicklung von Mykorrhizen in Abhaengigkeit von der Naehrelement-, Wasser- und Sauerstoffverfuegbarkeit in unterschiedlich aggregierten Boeden sowie Lokalisation der Kationenaufnahme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilpert, K. v. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Schack-Kirchner, H. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Hoch, R. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Br