WorldWideScience

Sample records for der behandlung von

  1. Rationale Behandlung der Nierenarterienstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siostrzonek P

    2010-01-01

    Full Text Available Atherosklerotische Nierenarterienstenosen (NAST finden sich relativ häufig bei Patienten mit Hypertonie und koronarer Herzkrankheit oder peripherer Gefäßerkrankung, sind aber nicht beweisend für eine renovaskuläre Genese der Hypertonie. Dennoch ist das Vorliegen einer NAST mit einem deutlich erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Bei therapierefraktärer Hypertonie, akutem hypertonieassoziiertem Lungenödem und progressiver Niereninsuffizienz ist der Nachweis einer Nierenarterienstenose mittels bildgebender Diagnostik indiziert. Neben der exakten Beurteilung der hämodynamischen Signifikanz der Stenose ist eine renale Minderperfusion von einer chronischen Nierenschädigung abzugrenzen, da nur im ersten Fall ein Nutzen durch eine interventionelle Therapie erwartet werden kann. Nierenarterieninterventionen sind bei schonender Technik mit einer hohen Erfolgsrate und einer geringen Komplikationsrate durchführbar. Obwohl einzelne Patienten mit NAST zweifellos von einer interventionellen Behandlung profitieren, konnte ein systematischer Benefit in bisherigen Studien nicht schlüssig nachgewiesen werden. Laufende Multicenterstudien an größeren Patientenkollektiven sollen zeigen, welche Patientengruppen tatsächlich von einer interventionellen Behandlung profitieren und ob die Intervention auch Einfluss auf kardiovaskuläre Endpunkte mit sich bringt. Unabhängig von der Art des primären Vorgehens müssen präventive Maßnahmen wie die Einnahme von Aspirin, Statinen und Hemmern des Renin-Angiotensin-Systems begonnen werden.

  2. Immunologische Effekte von Interferon beta und Glatiramerazetat in der Behandlung der Multiplen Sklerose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berger T

    2008-01-01

    Full Text Available Die Multiple Sklerose (MS stellt die häufigste, potentiell behindernde neurologische Erkrankung im jungen Erwachsenenalter dar. Wiederkehrende Krankheitsschübe und/oder schleichende Krankheitsprogression kennzeichnen den klinischen Verlauf. Die histopathologischen Merkmale setzen sich aus einer chronischen Entzündungsreaktion, demyelinisierenden Herden sowie aus axonaler Schädigung im zentralen Nervensystem zusammen. In mehreren Phase-III-Studien wurde belegt, dass durch die Behandlung mit Interferon (IFN β und Glatiramerazetat (GA sowohl eine Reduktion der Schubrate als auch eine Reduktion von Krankheitsaktivitätsmarkern in der Magnetresonanztomografie bei MS erreicht werden kann. IFN β entfaltet seine Wirkung an mehreren Schnittstellen entlang der immunpathogenetischen Kaskade und verringert unter anderem die Aktivierung von autoreaktiven T-Lymphozyten sowie deren Migration durch die Blut-Hirn-Schranke. GA ist durch seine Fähigkeit, GA-spezifische Th2-Lymphozyten zu induzieren, imstande, pro-entzündliche Reaktionen, die durch autoreaktive T-Lymphozyten getriggert werden, in Richtung anti-entzündliche Immunantworten zu modulieren. Anhand der derzeit postulierten pathogenetischen Mechanismen bei MS werden immunologische und Aspekte der sicheren Anwendung beider Therapien besprochen.

  3. Einfluss der operativen Behandlung auf die Entwicklung von Kindern mit nonsyndromaler Kraniosynostose

    OpenAIRE

    Azouz, J. (Jamila-Stephanie)

    2008-01-01

    Ziel der Studie war die Klärung der Frage, ob eine Operation die psychomotorische Entwicklung von Kindern mit nonsyndromaler Nahtsynostose positiv beeinflussen kann. Dafür wurde die Entwicklung von 52 operierten und nicht operierten Kindern untersucht. Die Entwicklungsdiagnostik wurde mit Hilfe des ET 6-6 zum Zeitpunkt der Erstdiagnostik, 0 bis 6 sowie 6 bis 12 Monate nach der Operation durchgeführt. Zunächst wurden die Daten der operierten mit denen der nicht operierten Kinder verglichen. In...

  4. Stentimplantation zur Behandlung von langstreckigen Verschlüssen der Arteria femoralis superficialis beidseites - Fallbericht eines Patienten mit Claudicatio intermittens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2004-01-01

    Full Text Available Die Einführung von selbstexpandierbaren Nitinol-Stents hat das Spektrum der endovaskulären Behandlungsmöglichkeiten im femoropoplitealen Stromgebiet deutlich erweitert. Die Ergebnisse der alleinigen Ballonangioplastie bei langstreckigen, ausgeprägt verkalkten Arteria femoralis superficialis (AFS-Verschlüssen sind erfahrungsgemäß schlecht, sodaß bei Claudicatio-Symptomatik meist entweder eine konservativ-medikamentöse Behandlung oder eine Bypass-Operation favorisiert werden. Mit der Applikation von Stainless-steel-Stents konnten zwar die initialen Resultate verbessert werden, aufgrund von häufig massiver neointimaler Proliferation waren jedoch die Langzeitergebnisse weiterhin nicht zufriedenstellend. Die Offenheitsraten von Nitinol-Stents im femoropoplitealen Bereich scheinen jedoch vielversprechend, sodaß diese Stents auch bei langstreckigen AFS-Verschlüssen bei Patienten mit Claudicatio intermittens zum Einsatz kommen könnten. Wir berichten hier über einen Patienten mit klinischen Beschwerden der Claudicatio intermittens im Stadium Fontaine IIb (Gehstrecke unter 200 m mit beidseits langstreckigen, ausgeprägt verkalkten AFS-Verschlüssen, die erfolgreich mit langstreckiger Stentimplantation therapiert werden konnten.

  5. Osteoidosteoma. From diagnosis to treatment; Osteoidosteom. Von der Diagnose zur Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprengel, S.D.; Weber, M.A.; Lehner, B.; Rehnitz, C. [Stiftung Orthopaedische Universitaetsklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Sektion Muskuloskelettale Radiologie, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2015-06-15

    An osteoid osteoma is a benign bone-forming tumor which usually presents in childhood and adolescence and is characterized by extensive nocturnal pain. Computed tomography (CT) is used to reveal the typical radiolucent nidus surrounded by a sclerotic reaction and in magnetic resonance imaging (MRI) a nidal enhancement and perifocal edema can confirm the diagnosis. Having shown excellent success rates radiofrequency ablation has become the treatment of choice which allows minimally invasive and precise destruction of nidal tumor tissue. By using thermal protection techniques and multiple ablation positions successful therapy of perineural tumors and niduses with diameters of more than 2 cm are possible. (orig.) [German] Das Osteoidosteom ist ein gutartiger knochenbildender Tumor, welcher eine ausgepraegte Nachtschmerzsymptomatik zeigt und vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Charakteristisch sind ein radioluzenter Nidus, umgeben von einer meist ausgepraegten Sklerosereaktion in der Computertomographie, sowie eine nidale Kontrastmittelaufnahme mit perifokalem Oedem in der Magnetresonanztomographie. Therapie der Wahl ist die minimal-invasive Radiofrequenzablation, welche eine komplikationsarme, zielgenaue Destruktion des Tumorgewebes ermoeglicht und eine exzellente klinische Erfolgsrate aufweist. Thermale Protektionstechniken und der Einsatz multipler Ablationspositionen ermoeglichen Ablationen von Tumoren mit direktem Lagebezug zu Nerven oder dem Spinalkanal und Durchmessern von ueber 2 cm. (orig.)

  6. EULAR-Richtlinien für die Behandlung von Kniegelenksarthrose: Bericht der Arbeitsgruppe des Standing Committees for International Clinical Studies Including Therapeutic Trials (ESCISIT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leeb BF

    2003-01-01

    Full Text Available Hintergründe: Arthrose (OA ist eine der häufigsten Gelenkserkrankungen in Europa. Eine Arbeitsgruppe des EULAR Komitees für klinische Tests wurde 1998 gegründet, um eine methodologische und logistische Annäherung zu schaffen, die für eine Entwicklung von aussagekräftigen und belegten Richtlinien für die Behandlung von Kniegelenks-OA notwendig ist. Die geforderten Richtlinien müssen alle derzeit verfügbaren Behandlungen für Kniegelenks-OA, die entweder klinisch oder/und radiologisch diagnostiziert wurde und das gesamte Kniegelenk betrifft, abdecken. Methoden: Erste Phase: Selektion der Behandlungsmethoden, die berücksichtigt werden sollten. Zweite Phase: Suche in den elektronischen Datenbanken Medline und Embase mittels Stichwort- und Überschriftenabfragen. Alle Europäischen Publikationen von systematischen Übersichtsarbeiten, Meta-Analysen, stichprobenkontrollierten Tests und kontrollierten Studien sowie Beobachtungsstudien wurden einbezogen. Dritte Phase: Alle relevanten Studien wurden qualitätsgeprüft. Die zusammengefaßten Statistiken wurden, soweit gültige Resultate vorlagen, aufgezeichnet und die Anzahl der Behandlungen (NNT und das Ausmaß des Behandlungserfolges wurden berechnet. Vierte Phase: Die wichtigsten klinischen Aussagen wurden durch Übereinkommen der Experten mittels Delphimethode (Expertendiskussion festgesetzt. Fünfte Phase: Die aufgestellten Aussagen wurden anhand der verfügbaren Beweise gereiht. Eine weitere Reihe zukünftiger Forschungspläne wurde durch einen Expertenkonsensus festgelegt. Ergebnis: Über 2.400 englisch- und 400 anderssprachige Publikationen wurden durchgesehen. Über 744 Studien zeigten nützliche Endresultate bzgl. der Behandlung von Kniegelenks-OA. Eine quantitative Analyse des Behandlungserfolges war nur in 61 Studien möglich. Empfehlungen für die Behandlung der Kniegelenks-OA, basierendauf derzeit vorhandenen Daten und Expertenmeinungen, konnten erstellt und Vorschläge für zuk

  7. Wirksame Alternativen zur Behandlung von klimakterischen Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stute P

    2011-01-01

    Full Text Available Vasomotorische Beschwerden (VMS werden von 75 % der postmenopausalen Frauen angegeben. Neben der konventionellen Hormontherapie stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Alternativ- und Komplementärmedizin (CAM zur Verfügung. Soja Isoflavone und Traubensilberkerze können bei jüngeren peri- und frühen postmenopausalen Frauen mit leichten bis moderaten VMS hilfreich sein. Die Studienlage zur CMA ist jedoch insgesamt unzureichend. In Zukunft wäre es wünschenswert, nicht nur das Wirkungsvermögen, sondern auch die Effizienz einer Behandlung in randomisiert-kontrollierten Studien zu untersuchen. Hierfür bietet sich die ICF Klassifikation der WHO an.

  8. Kryoballon-Pulmonalvenenisolation zur Behandlung von paroxysmalem Vorhofflimmern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fürnkranz A

    2010-01-01

    Full Text Available Die vollständige elektrische Isolation der Pulmonalvenen vom Vorhofmyokard mittels Katheterablation wird mit weltweit zunehmender Häufigkeit zur Behandlung von Vorhofflimmern eingesetzt. Die vorherrschende Ablationsstrategie besteht in der Anlage zirkumferenzieller Läsionen um die rechten und linken Pulmonalvenenostien unter Verwendung von Hochfrequenzstrom. Aufgrund der hohen technischen Ansprüche, welche diese Prozedur an den interventionellen Rhythmologen stellt, wurde mit der Kryoballon-Technologie ein Verfahren entwickelt, welches die Pulmonalvenenisolation mit einer oder wenigen Energie-Applikationen ermöglicht. Vor- und Nachteile dieser relativ jungen Technologie werden in dieser Übersicht im Vergleich zum Standardverfahren dargestellt.

  9. Endokrinologische Behandlung der Geschlechtsdysphorie bei Menschen mit Geschlechtsinkongruenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Flütsch N

    2015-01-01

    Full Text Available Es gibt Menschen, die die innere Gewissheit besitzen, dass ihre Geschlechtsidentität nicht zu ihrem biologischen Ursprungsgeschlecht passt. Durch die Entwicklungen in der Medizin in den letzten hundert Jahren ist es möglich geworden, die körperlichen Geschlechtsmerkmale an das innerlich erlebte Geschlecht anzupassen. Die Zahl der Hilfesuchenden in den ärztlichen Ambulanzen und Privatpraxen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das Vorgehen bei der Diagnostik und Therapieeinleitung erlebt zurzeit eine deutliche Veränderung hin zu mehr Patientenzentriertheit und Individualisierung des Transitionsprozesses. Dabei bildet die geschlechtsangleichende Hormontherapie ein wesentliches Standbein in der körperlichen Angleichung an das Gegengeschlecht. Unter Beachtung von bestimmten Sicherheitsaspekten ist eine Hormontherapie mit Sexualhormonen sicher und einfach durchzuführen. Regelmäßige Verlaufskontrollen sowie der offene und affirmative Umgang mit den Betroffenen tragen zudem wesentlich zur Sicherheit in der Behandlung bei.

  10. Visualization of pulmonary vein stenosis after radio frequency ablation for treatment of atrial fibrillation using multidetector computed tomography with retrospective gating; Darstellung von Pulmonalvenenstenosen nach Radiofrequenzablation zur Behandlung von Vorhofflimmern unter Verwendung der Multidetektor Computertomographie mit retrospektivem Gating

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trabold, T.; Kuettner, A.; Heuschmid, M.; Kopp, A.F.; Claussen, C.D. [Radiologische Klinik, Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Univ. Tuebingen (Germany); Burgstahler, C.; Mewis, C.; Schroeder, S.; Kuehlkamp, V. [Medizinische Klinik III, Abt. fuer Kardiologie, Univ. Tuebingen (Germany)

    2003-01-01

    Purpose: With the number of radio frequency ablations (RFA) for treatment of chronic atrial fibrillation increasing, the diagnostic evaluation for RFA associated pulmonary vein stenosis is getting more important. This study investigates the feasibility of the visualization of pulmonary vein stenosis using non-invasive multidetector computed tomography. Materials and Methods: Twenty-eight patients were examined following RFA-treatment. A 4-slice (20 patients) and a 16-slice (8 patients) multidetector CT scanner (SOMATOM Volume Zoom and Sensation 16, Siemens, Forchheim, Germany) with retrospective gating was used to assess the pulmonary veins. Lesion severity was determined on a semi-quantitative scale (< 30%, 30 - 50%, > 50%). Results: CT was performed without any complications in all patients. Diagnostic image quality could be obtained in all examinations. The pulmonary veins showed lesions < 30% in four patients, lesions of 30 - 50% in five patients and a stenosis > 50% in one patient. Eighteen patients showed no lesions. Conclusion: Multidetector CT of the pulmonary veins seems to be able to visualize high-grade and low-grade lesions, but larger catheter-controlled studies are needed for further assessment of the diagnostic accuracy and clinical reliability of this noninvasive method. (orig.) [German] Ziel: Mit steigender Anzahl von Radiofrequenzablationen (RFA) zur Behandlung des chronischen Vorhofflimmerns wird die Diagnostik von RFA assoziierten Pulmonalvenenstenosen zunehmend wichtiger. Ziel dieser Studie war es, die Moeglichkeit der Darstellung von Pulmonalvenenstenosen mittels der nichtinvasiven Multidetektor-Computertomographie zu untersuchen. Material und Methoden: 28 Patienten wurden im Anschluss an eine RFA-Behandlung untersucht. Die Untersuchung wurde an einem 4-Zeilen- (20 Patienten) bzw. 16-Zeilen- (8 Patienten) Multidetektor-CT (SOMATOM Volume Zoom bzw. Sensation 16, Siemens, Forchheim, Germany) mit retrospektivem Gating durchgefuehrt. Der

  11. Bone graft substitutes for the treatment of traumatic fractures of the extremities [Knochenersatzmaterialien zur Behandlung von traumatischen Frakturen der Extremitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hagen, Anja

    2012-06-01

    patient subgroup with high-grade open fractures (Gustilo-Anderson grade IIIB. Cost-effectiveness for BMP-2 versus standard care with autologous bone grafts as well as for other bone graft substitutes in fracture treatment has not been determined yet. Although there were some significant differences in favour of BMP-2, due to the overall poor quality of the studies the evidence can only be interpreted as suggestive for efficacy. In the case of CaP cements and bone marrow-based bone substitute materials, the evidence is only weakly suggestive for efficacy. From an overall economic perspective, the transferability of the results of the health economic evaluations to the current situation in Germany is limited.The current evidence is insufficient to evaluate entirely the use of different bone graft substitutes for fracture treatment. From a medical point of view, BMP-2 is a viable alternative for treatment of open fractures of the tibia, especially in cases where bone grafting is not possible. Autologous bone grafting is preferable comparing to the use of OP-1. Possible advantages of CaP cements and composites containing bone marrow over autogenous bone grafting should be taken into account in clinical decision making. The use of the hydroxyapatite material and allograft bone chips compared to autologous bone grafts cannot be recommended. From a health economic perspective, the use of BMP-2 in addition to standard care without bone grafting is recommended as cost-saving in patients with high-grade open fractures (Gustilo-Anderson grade IIIB. Based on the current evidence no further recommendations can be made regarding the use of bone graft substitutes for the treatment of fractures. To avoid legal implications, use of bone graft substitutes outside their approved indications should be avoided.[german] Bei der Behandlung von traumatischen Frakturen werden zusätzlich zur Standardtherapie und ggf. alternativ zu Knochentransplantaten zunehmend verschiedene

  12. Endovaskuläre Behandlung der Karotisstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mathias K

    2004-01-01

    Full Text Available Die Behandlung der Karotisstenose mit Angioplastie und Stentimplantation (CAS hat sich zu einer echten Alternative zur gefäßchirurgischen Therapie (CEA entwickelt. Mit dem Einsatz der zerebralen Protektion werden neurologische Komplikationsraten so weit abgesenkt, daß bei Normalrisikopatienten gleichwertige oder bessere Resultate, bei Hochrisikopatienten durchweg bessere Ergebnisse erzielt werden. Ein technischer Erfolg wird bei mehr als 98 % der Behandlungen erreicht und geht mit Schlaganfall, Herzinfarkt und Tod bei weniger als 3 % der Patienten einher. Komplikationen, wie Herzinfarkt, Hirnnervenschäden oder Wundinfektionen, werden fast nur bei der Gefäßoperation gesehen. Auch bei den Langzeitverläufen sind Zahl behandlungsbedürftiger Rezidivstenosen zwischen CAS und CEA und die Rate ipsilateraler Schlaganfälle gleichwertig.

  13. Prinzipielle Bemerkungen zur orthopädischen Behandlung der rheumatoiden Arthritis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schwägerl W

    2003-01-01

    Full Text Available Folgende Punkte sind Voraussetzung für eine erfolgreiche operative Behandlung der cP: ● Klinische und radiologische Untersuchung mit Erfassung des Hauptproblems des Patienten ● Kenntnis und Verständnis der biomechanischen Auswirkungen der Krankheit sowie der zu ihrer Behandlung in Frage kommenden Eingriffe ● Definition der Operationsziele vom Standpunkt des Patienten sowie von dem des Operateurs ● Erstellung der Operationsindikation hinsichtlich Schmerzbeseitigung und funktioneller Wiederherstellung ● Sorgfältige Planung der Eingriffe hinsichtlich Zeitpunkt und Reihenfolge sowie Kombination von gleichzeitig sinnvoll durchzuführenden Operationen. Für eine optimale medizinische und paramedizinische Betreuung des Patienten ist Sorge zu tragen, wozu ein multidisziplinäres Team von Spezialisten notwendig ist.

  14. Neue immunsuppressive und immunmodulierende orale Therapie in der Behandlung der Multiplen Sklerose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Storch MK

    2010-01-01

    Full Text Available Schon bald könnte eine neue – lange erwartete – Ära in der Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose beginnen: oral verabreichbare immunmodulierende/immunsuppressive Intervall-Therapeutika. In den USA wurde Fingolimod (Gilenya® am 22. September 2010 als erste orale Substanz als Basistherapeutikum für die schubförmige Multiple Sklerose zugelassen. Für die nächsten Jahre ist mit der Zulassung weiterer neuer immunmodulierender/ immunsuppressiver oraler Medikamente zur Prophylaxe von Schüben in der Multiplen Sklerose zu rechnen, wodurch sich Therapieadhärenz und Lebensqualität der Patienten weiter verbessern könnten. Einige der neuen, oral verabreichten Substanzen könnten einen besonders „attraktiven“ therapeutischen Ansatz bieten: Die Kombination von Immunmodulation mit neuroprotektiven Wirkmechanismen. In dieser Übersicht wird ein Überblick über die als nächstes zu erwartenden, neuen oralen Immunmodulatoren/Immunsuppressiva gegeben. Das Einsatzgebiet dieser Substanzen in der Stufentherapie der schubförmigen Multiplen Sklerose wird erst nach Abschluss der Zulassungsverfahren bzw. Vorliegen der Daten von Langzeit-Sicherheitsregistern sicher einzuschätzen sein.

  15. Prospektive Studie zur Evaluation der transossären Dekompression, einer neuen Methode der Behandlung von Halsbandscheibenvorfällen ohne Bandscheibenersatz oder Segmentversteifung

    OpenAIRE

    Iskander, Joseph

    2008-01-01

    In einer prospektiven Untersuchung wurden über einen Zweijahreszeitraum alle Patienten, die sich einem neuen, an der Klinik für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie der Zentralklinik Bad Berka GmbH entwickelten Verfahren der ventralen transossären Wurzeldekompression ohne Fusion der Halswirbelsäule unterzogen, nachuntersucht. Das Neue dieser Operationsmethode besteht in dem völlig anderen Zugang zum Bandscheibenvorfall. Anders als bei der herkömmlichen Technik des "Wegs des geringeren Wi...

  16. Die Behandlung gewalttätiger psychisch Kranker - eine Spezialaufgabe der forensischen Psychiatrie?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schanda H

    2005-01-01

    Full Text Available Die Behandlung psychiatrischer Patienten war in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts durch grundlegende Reformen geprägt: Öffnung der bis dahin zum größeren Teil geschlossen geführten Anstalten, drastische Reduzierung der Zahl psychiatrischer Betten bei gleichzeitiger Verkürzung der durchschnittlichen Dauer stationärer Behandlung, Umverteilung der Ressourcen, Dezentralisierung, Ausbau der ambulanten Versorgung, verstärkte gesetzliche Kontrolle der Psychiatrie bei der Ausübung von Zwang. Diese Veränderungen machten jedoch eigene Behandlungseinrichtungen für psychisch kranke Straftäter erforderlich, die früher meist gemeinsam mit allen anderen Patienten auf geschlossenen Stationen psychiatrischer Krankenhäuser versorgt wurden. Als Folge dieser Entwicklung entstand zunehmend die Auffassung, daß mit Aggressivität und Gewalttätigkeit psychisch Kranker zusammenhängende Behandlungsaspekte primär in die Kompetenz der forensischen Psychiatrie fallen, obwohl z. B. in Österreich derzeit ungefähr 1/3 aller zurechnungsunfähigen Straftäter auf allgemeinpsychiatrischen Abteilungen behandelt wird. Diese Patienten leiden überdurchschnittlich häufig an schweren, oft chronischen Verläufen schizophrener Psychosen. Weitere typische Merkmale sind hohe Raten von comorbidem Substanzmißbrauch, fehlende Krankheitseinsicht, Non-Compliance, häufige (unfreiwillige stationäre Vorbehandlungen und in der Vorgeschichte Drohungen bzw. Aggressionshandlungen. Dies sind zum größeren Teil aber auch die Merkmale jener Patienten, die unfreiwillig in Spitalsbehandlung gelangen. Daher sind die Grundsätze forensisch-psychiatrischer Therapie auch für alle in der Allgemeinpsychiatrie Tätigen von Bedeutung: Kenntnis der Risikofaktoren, umfassende Informationsweitergabe, auf die Kompensierung der wesentlichen Risikofaktoren zielende, eher direktive Interventionen, ausreichend lange Behandlungsdauer im Fall stationärer Aufnahmen, konsequente

  17. Behandlung akuter Schmerzen in der Neurologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franz G

    2006-01-01

    Full Text Available Akute Schmerzen sind das Hauptsymptom vieler neurologischer Erkrankungen und eines der wichtigsten Symptome in der Notfallmedizin. In der Akutmedizin ist der Neurologe vor allem mit Kopf- und Rückenschmerzen sowie mit Schmerzen durch Läsionen schmerzleitender Strukturen konfrontiert. Eine ausreichende Schmerztherapie ist ebenso wichtig wie die Abklärung der Schmerzursache. In diesem Artikel werden die spezifischen Akutbehandlungsregime der wichtigsten primären Kopfschmerzen sowie Empfehlungen einer allgemeinen analgetischen Notfallbehandlung beschrieben.

  18. Behandlung von Herzrhythmusstörungen mit Magnesium bei Patienten mit Herzinsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wink K

    2002-01-01

    Full Text Available Die medikamentöse Behandlung von Herzrhythmusstörungen ist unbefriedigend, da bei guter Wirksamkeit durch die Proarrhythmie eine Verbesserung der Prognose gefährdet und nicht gesichert ist. Man kann davon ausgehen, daß Magnesiumsalze keine arrhythmogene Effekte aufweisen. Bei Patienten mit einer Herzinsuffizienz besteht häufig ein Mg-Mangel, der durch gastrointestinale Störungen, neurohormonale Regulationen, aber auch durch die Therapie (Diuretika,Digitalisbedingt ist. An Patienten mit einer Herzinsuffizienz müßte sich demnach zeigen lassen, ob die Mg-Substitution einen antiarrhythmischen Effekt aufweist. In fünf placebokontrollierten Studien konnte gezeigt werden, daß sich teil weise signifikant und mit ausreichen der Aussagekraft (PowerArrhythmien bei Patienten mit Herzinsuffizienz durch orale und parenterale Gabe von Mg-Salzen reduzieren lassen. Trotz Einschränkungen wie z.B. inadäquates Design, fehlende Vermeidung von Bias, ungenügende Vergleichbarkeit der Behandlungsgruppen, inadäquate Auswertung und ungenügende Berücksichtigung der Spontanvariation läßt sich aufgrund der Ergebnisse der Studien die Hypothese aufstellen, daß Magnesiumsalze bei Patienten mit Herzinsuffizienz Herzrhythmusstörungen günstig beeinflussen können. Prospektive, randomisierte,verblindete und kontrollierte konfirmatorische Studien mit ausreichenden Fallzahlen sind jedoch notwendig, um diese Hypothese zu bestätigen.

  19. Die operative Behandlung der Trigeminusneuralgie und anderer vaskulärer Hirnnerven-Kompressionssyndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Spendel MC

    2006-01-01

    Full Text Available Die häufigsten vaskulären Hirnnervenkompressionssyndrome sind die Trigeminusneuralgie, die Vago-Glossopharyngeusneuralgie und der Spasmus facialis. Die Theorie der vaskulären Kompression von Hirnnerven an der Eintrittszone im Hirnstamm und das pathogenetische Konzept der Ephapsen zwischen afferenter sensibler Impulsleitung und schmerzleitenden Fasern ist heute Basis moderner konservativer und operativer Therapiekonzepte. Die mikrovaskuläre Dekompression von Hirnnerven ist aufgrund ihres kausalen Therapieansatzes nicht nur das operative Verfahren erster Wahl, sondern zugleich aufgrund der exzellenten Resultate auch wesentliche Stütze der Theorie der vaskulären Kompression. Alternative Operationsverfahren bei älteren und nicht belastbaren Patienten mit Trigeminusneuralgie sind perkutane Verfahren wie die Thermokoagulation, retroganglionäre Glyzerinrhizolyse oder Ballonkompression des Ganglion Gasseri, die radiochirurgische Konvergenzbestrahlung der Hirnnerveneintrittszone und elektrische Stimulationstechniken. In der Behandlung des Spasmus facialis stellt die Botulinumtoxin-Injektion vor allem bei älteren Patienten eine wirksame Alternative zur vaskulären Dekompression dar.

  20. Die Verwendung von fremden Samen im Rahmen der Reproduktionsmedizin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kentenich H

    2007-01-01

    Full Text Available Nach der "Richtlinie über künstliche Befruchtung" der Bundesärztekammer aus dem Jahr 1998 war eine Behandlung mit Spendersamen bei der Behandlung mittels In-vitro-Fertilisation (IVF und intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI auf Antrag möglich, wenn eine Kommission bei der Landesärztekammer dem zugestimmt hatte. Da die grundlegende juristische und psychosoziale Problematik der Verwendung von Spendersamen bei der Insemination und bei der IVF/ICSI-Behandlung gleich ist, hat die Bundesärztekammer in ihren Richtlinien 2006 die Verwendung von fremdem Sperma näher geregelt. Es ergeben sich Auswirkungen für den Samenspender, das Paar und den behandelnden Arzt. Der Arzt muß sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, der Samenspender und das Paar müssen über alle medizinischen, psychosozialen und rechtlichen Konsequenzen informiert, aufgeklärt und beraten werden. Die Identität des Samenspenders muß dokumentiert werden, damit das Kind später den genetischen Vater auf Wunsch identifizieren kann. Eine Behandlung mit Spendersamen bei der alleinstehenden Frau und dem homosexuellen weiblichen Paar scheint nach den Richtlinien der Bundesärztekammer nicht möglich.

  1. Influence of temperature, mixing and time of residue on the degradation of organic trace materials during thermal treatment of waste wood; Einfluss von Temperatur, Durchmischung und Verweilzeit auf den Abbau organischer Spurenstoffe bei der thermischen Behandlung von Abfallholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Griebel, H. [Fels-Werke GmbH, Goslar (Germany); Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik und Brennstofftechnik

    1998-09-01

    Waste wood, e.g. window frames or sleepers treated with coal tar pitch, are usually incinerated after crushing and removal of foreign materials (glass, metal etc.). Organic trace elements, e.g. PAH, PCB, chlorobenzenes, PCDD and PCDF must be removed after combustion. (orig./SR) [Deutsch] Abfallhoelzer, wie z.B. Fensterrahmen oder mit Steinkohlenteerpech behandelte Eisenbahnschwellen, werden nach Zerkleinerung und Abtrennung von Wert- und Stoerstoffen (Glas, Metalle usw.) haeufig in Rostsystemen thermisch behandelt. Bei der Diskussion der Prozessbedingungen liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Fragestellung nach geeigneten Abbaubedingungen fuer organische Spurenstoffe wie polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), polychlorierte Biphenyle (PCB), Chlorbenzole, polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD) und polychlorierte Dibenzofurane (PCDF) im Nachverbrennungsprozess. (orig./SR)

  2. Kombinierte radiologisch-interventionelle und radiotherapeutische Behandlung von Patienten mit zentralen Gallengangsmalignomen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riedmann E

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: In einer retrospektiven Analyse von 24 Patienten mit inoperablen oder nicht radikal resezierten Karzinomen des Gallentraktes wurde der Einfluß einer HDR-(high-dose-rate192-Ir-Brachytherapie oder der kombinierten Tele-/Brachytherapie auf Überlebenszeit und Verbesserung der Lebensqualität untersucht. Methode und Material: Von 1996 bis 2001 wurden 24 Patienten mit einem Karzinom, welches die extrahepatischen Gallenwege obstruierte (16 Klatskin-Tumoren, 6 Gallenblasenkarzinome, 2 Metastasen eines GI-Tumors, einer palliativen Radiatio unterzogen. 14 von 24 Patienten wurden bei einem lokal fortgeschrittenen inoperablen Tumor, 5 Patienten nach einer R1-Resektion und 5 Patienten im Rezidiv behandelt. Bei allen Patienten wurde eine perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC und anschließend die Implantation eines oder mehrerer selbstexpandierbarer Stents zur Behandlung der biliären Okklusion durchgeführt. 23 Patienten erhielten eine endoluminale Brachytherapie, 10 davon kombiniert mit einer Teletherapie; ein Patient erhielt eine alleinige Teletherapie. Im ersten Jahr wurde sechs Patienten die Brachytherapie mit einer Dosis von 15 Gray (Gy in drei Fraktionen verabreicht. Ab 1997 wurden 17 Patienten mit hyperfraktionierter Brachytherapie (2 x täglich mit einer mittleren Dosis von 20 Gy (5 x 4 Gy behandelt. Die mittlere Dosis der Teletherapie in beiden Gruppen betrug 40 Gy (Range 22–60 Gy. Ergebnisse: Das mediane Überleben für alle Patienten betrug 7,7 Monate. Patienten, die mit hyperfraktionierter Brachytherapie behandelt wurden, zeigten einen Trend zu einem verlängerten Überleben mit 11,6 Monaten verglichen mit 5,7 Monaten in der konventionell behandelten Gruppe. Die akuten Nebenwirkungen waren moderat.

  3. Microbiological studies in enhanced sewage sludge degradation through cell membrane break-up; Mikrobiologische Untersuchungen zum verbesserten Klaerschlammabbau durch Zellaufschluss. Mechanische und thermische Behandlung von Schlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Battenberg, S.; Naeveke, R. [Gesellschaft fuer Biotechnologische Forschung mbH, Braunschweig (Germany). Bereich Mikrobiologie

    1999-07-01

    Mechanical disintegration breaks up the flake structure of excess sludge and solubilizes organic constituents. Bacterial cells are rendered soluble. Thermal conditioning of excess sludge, too, can release sludge constituents. This makes for enhanced and accelerated hydrolysis of polymeric sludge constituents in subsequent anaerobic processing. The yield of useful biogas is increased. (orig.) [German] Durch die mechanische Desintegration von Ueberschussschlamm wird die Flockenstruktur zerschlagen und organische Inhaltsstoffe werden in Loesung gebracht. Bakterienzellen werden aufgeschlossen. Auch durch eine thermische Behandlung von Ueberschussschlamm koennen Schlamminhaltsstoffe freigesetzt werden. Dadurch wird bei einer anschliessenden anaeroben Behandlung die Hydrolyse der polymeren Schlamminhaltsstoffe gefoerdert und beschleunigt. Die Ausbeute an verwertbarem Biogas wird gesteigert. (orig.)

  4. Experten-Statement Souvenaid®: Ein diätetisches Lebensmittel in der Behandlung der frühen Alzheimer-Krankheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Winkler A

    2013-01-01

    Full Text Available In der medizinisch-wissenschaftlichen Literatur finden sich klare Hinweise dafür, dass sowohl die Zahl als auch die Funktion neuronaler Synapsen gedächtnisrelevanter zerebraler Areale bereits in frühen Stadien der Alzheimer-Krankheit (AK reduziert sind. Darüber hinaus gibt es fundierte Belege dafür, dass Patienten mit AK spezielle Ernährungsbedürfnisse haben und eine Substitution spezifischer Nährstoffe dem Verlust von Synapsen und ihrer Funktion entgegenwirken könnte. Während bislang verfügbare medikamentöse Therapieansätze auf die symptomatische Behandlung der Erkrankung beschränkt sind, ist ein zusätzlicher diätetischer Ansatz von besonderem Interesse, der auf die Verbesserung der Synapsenfunktion und -bildung zielt. Souvenaid® ist ein neues diätetisches Lebensmittel zur Behandlung der AK im Frühstadium (ergänzende bilanzierte Diät. Die Behandlung erfolgt durch die 1× tägliche Einnahme von Souvenaid® (125-ml-Trinkflasche und sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Souvenaid® enthält Fortasyn Connect™, eine einzigartige patentierte Kombination aus Nährstoffen (Docosahexaensäure, Eicosapentaensäure, Uridinmonophosphat und Cholin und weiteren biologischen Kofaktoren (Phospholipide, Folsäure, Vitamine B, C und E sowie Selen. Diese Nährstoffe zeigen in präklinischen Untersuchungen, dass sie die Synthese von Phospholipiden, den Hauptbestandteilen von neuronalen Membranen, in idealer Weise unterstützen, was eine Stabilisierung bzw. Verbesserung der Gedächtnisleistung zur Folge haben könnte. Das klinische Entwicklungsprogramm von Souvenaid® umfasst bisher 3 abgeschlossene kontrollierte Studien (Souvenir I, Souvenir II, S-Connect, in die insgesamt 1000 Alzheimer-Patienten eingeschlossen wurden. Souvenir I und Souvenir II, deren Studienpopulationen aus Patienten mit milder AK bestanden (episodische Gedächtnisleitung, MMSE ≥ 20 Punkte, zeigten eine klinische Verbesserung in der für die AK typischerweise fr

  5. Der klinische Stellenwert von Mycophenolat Mofetil (Cell CeptÒ) als Immunsuppressivum an der Lebertransplantationsambulanz der Klinik für Innere Medizin der Universitätsklinik Innsbruck

    OpenAIRE

    Schulz, Frank

    2004-01-01

    In dieser Studie sollte der Stellenwert von MMF als Immunsuppressivum an der Lebertransplantationsambulanz der Universitätsklinik Innsbruck beleuchtet werden. Es wurden verschiedene Einsatzbereiche von MMF untersucht: 1. MMF als Therapeutikum zur Behandlung von Abstoßungsreaktionen (primary rescue) 2. MMF im Einsatz bei CyA und Fk506 assoziierter Nephrotoxizität (secondary rescue) 3. MMF als Immunsuppressivum bei Hepatitis ...

  6. Verbesserung der Lebensqualität bei Kinderwunsch-Behandlung durch den Gebrauch patientenfreundlicher Follitropin-Fertigpens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bitzer J

    2011-01-01

    Full Text Available Zur Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches unterziehen sich viele Frauen einer assistierten Reproduktionstherapie mit ovarieller Stimulation. Dazu erfolgen tägliche subkutane Injektionen mit Gonadotropinen, welche die Patientinnen eigenständig durchführen können. Häufig haben Patientinnen dabei Angst vor Spritzen und injektionsbedingten Schmerzen. Die vorliegende Beobachtungsstudie zum Einfluss der Anwendung des Follitropin alfa-Fertigpens (Gonal-f®-Pen auf die Lebensqualität der Patientinnen zeigt die Ergebnisse einer Befragung von 170 Frauen zu Angst und Zufriedenheit mit diesem Applikationssystem. Die Erfahrungen wurden vor und nach den Behandlungszyklen auf numerischen Analogskalen quantifiziert und nachfolgend verglichen. Die Studie ergab, dass durch die Verwendung des Gonal-f®-Pens die Angst vor der Injektion und vor Schmerzen signifikant abnahm. Zudem waren die Patientinnen mit dem Applikationssystem äußerst zufrieden.

  7. Von der Versorgungsforschung zur Integrierten Versorgung : Am Beispiel der Multiplen Sklerose

    OpenAIRE

    Anders, Dirk; Oschmann, Patrick

    2006-01-01

    Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz wurden Anfang 2004 neue vertragliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Leistungsanbietern eröffnet. Für die Behandlung von Patienten, die an Multipler Sklerose leiden, ist dies eine neue Chance, Diagnostik und Therapie zusammen zu führen und die weithin beklagte anonyme "Fünf-Minuten-Medizin" durch individuelle und spezialisierte Behandlungskonzepte abzulösen. Im Rahmen einer Kooperation mit niedergelassenen Neurologen...

  8. Up-to-date der Betreuung von Chorionkarzinompatientinnen - ein Fallbeispiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Söhnchen N

    2010-01-01

    Full Text Available Das Chorionkarzinom tritt in Europa bei einer von 30.000 Schwangerschaften auf. Betroffen sind vor allem junge und ältere Mütter sowie Patientinnen mit einer positiven Anamnese für Trophoblasterkrankungen. Kardinalsymptome sind persistierende vaginale Blutungen nach der Geburt. Bei Diagnosestellung liegen häufig bereits pulmonale Metastasen vor. In der Behandlung spielt die Chirurgie nur eine untergeordnete Rolle. Der rasche und ununterbrochene Beginn einer Chemotherapie ist hingegen entscheidend. Oft reicht eine Monochemotherapie aus. Hochrisikopatienten werden hingegen mit einer Kombinationschemotherapie (EMA/CO behandelt. Das Ansprechen auf diese Therapie ist ausgesprochen gut. Wichtig sind die weiteren Kontrollen der Patientinnen mithilfe von biochemischen Markern und radiologischer Diagnostik. Kinder betroffener Frauen sollten ebenfalls kontrolliert werden, da es auch bei ihnen zu einer intrauterinen Metastasierung gekommen sein kann. Wir stellen das diagnostische und therapeutische Vorgehen anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus unserer Klinik dar.

  9. Stentimplantation zur Behandlung intrakranieller Stenosen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klein GE

    2007-01-01

    Full Text Available Für 8–10 % der Schlaganfälle sind intrakranielle Stenosen verantwortlich. In den 1980er Jahren wurde als Behandlungsmöglichkeit die Bypasschirurgie untersucht, die schlechtere Ergebnisse als die Aspirinbehandlung ergab. In der 2005 publizierten WASID-Studie wurden Warfarin und Aspirin verglichen, aufgrund der schwerwiegenden Nebenwirkungen der Warfaringabe war letztlich kein Benefit gegenüber der alleinigen Aspiringabe zu verzeichnen. Der Einsatz endovaskulärer Behandlungsmöglichkeiten, nämlich der perkutanen transluminalen Angioplastie und später der Stentimplantation, hat durch die Verbesserung der Technik und der Materialien zu akzeptablen Ergebnissen geführt, sodaß sie speziell für Patienten zunehmend angewandt werden, die gegenüber medikamentöser Behandlung refraktär sind. Die Ergebnisse der einzigen vorliegenden prospektiven Multicenter-Studie (SSYLVIA für intrakranielle Stentbehandlung symptomatischer arteriosklerotischer Stenosen weist eine Schlaganfallsrate von 6,6 % innerhalb von 30 Tagen aus. Mit der Einführung neuer Technologien in Form des selbstexpandierbaren Stents scheint die endovaskuläre Behandlungsmöglichkeit einen weiteren Durchbruch erfahren zu haben. Aufgrund der Effizienz, sicheren Anwendbarkeit und niedrigen Komplikationsrate können die neuen selbstexpandierbaren Stents auch bei nicht-arteriosklerotischen Indikationen, wie der Behandlung von intrakraniellen Stenosen, auf dem Boden einer Dissektion oder zur Rekanalisation im Rahmen des akuten Schlaganfalls erfolgreich eingesetzt werden.

  10. Management von Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen in der Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schirpenbach C

    2012-01-01

    Full Text Available Eine Schwangerschaft bei gleichzeitig bestehender Hypophysen- oder Nebennierenerkrankung erfordert eine besondere Überwachung und Behandlung, da diese Erkrankungen mit einer erhöhten Mortalität und Morbidität des Fetus und der Schwangeren verbunden sein können. Bei einem zuvor bekannten und medikamentös gut eingestellten Morbus Addison kann eine Schwangerschaft unproblematisch verlaufen. Dennoch besteht eine erhöhe Rate an Frühgeburten. Ein bis dato nicht bekannter Morbus Addison kann durch die fetale Kortisolproduktion abgemildert sein und sich mit einer postpartalen Nebennierenkrise manifestieren. Die Hydrokortison-Substitutionsdosis sollte im 3. Trimenon um 30–50 % erhöht werden, wobei dieses Vorgehen kontrovers diskutiert wird. Eine Schwangerschaft bei einer Patientin mit einem Cushing-Syndrom ist eine Rarität und führt zu einer substanziell erhöhten fetalen (~ 20 % und maternalen Morbidität. Die Diagnostik wird durch die graviditätsbedingten Veränderungen der kortikotropen Achse erschwert. Zum Screening eignen sich die Messung des freien Kortisols im Urin, des Mitternachtskortisols sowie des Speichel-Kortisol- Tagesprofils, da bei einer gesunden Schwangeren die zirkadiane Rhythmik von Kortisol erhalten ist. Therapeutisch wird ein chirurgisches Vorgehen angestrebt, wobei im 3. Trimester der Einsatz von Adrenostatika (Metyrapon eine Alternative darstellt. Auch eine Akromegalie in der Schwangerschaft erhöht die fetale und maternale Morbidität. Das mütterliche Wachstumshormon und IGF-1 sind nicht plazentagängig und scheinen das kindliche Wachstum nicht zu beeinflussen. In den meisten Fällen kann die GH-supprimierende Behandlung in der Schwangerschaft pausiert werden. Somatostatinanaloga und Dopaminagonisten passieren die Plazentabarriere; bei ersteren wurde ein reduziertes fetales Wachstum beobachtet. Bei Prolaktinomen kann die Schwangerschaft zu einem Tumorwachstum führen, insbesondere bei Makroadenomen. Mit Kenntnis der

  11. Update - Behandlung der Multiplen Sklerose: Orale Therapie und neue Biologika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seifert-Held T

    2014-01-01

    Full Text Available In der Schubprophylaxe der Multiplen Sklerose werden künftig mehrere, oral einzunehmende Substanzen zur Verfügung stehen, die in dieser Übersichtsarbeit in ihrer aus klinischen Phase-III-Studien bekannten Wirkung und dem Nebenwirkungsprofil dargestellt werden. Mit Fingolimod findet sich darunter die in der Medizin neue Substanzklasse der Sphingosin-1- Phosphat-Rezeptor-Modulatoren. Andere Präparate (Teriflunomid, Dimethylfumarat sind bereits aus Anwendungen in der Rheumatologie und Dermatologie bekannt. In der Hämatologie verwendete Lymphozyten-depletierende monoklonale Antikörper (Alemtuzumab, Anti-CD20-Antikörper können künftig möglicherweise auch als Optionen zur Therapieeskalation zur Verfügung stehen.

  12. Medical-oncological aspects in the treatment of pancreatic cancer; Internistisch-onkologische Aspekte bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemann, V. [Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Medizinische Klinik und Poliklinik III

    2009-02-15

    Pancreatic cancer is a highly malignant disease and despite progress in systemic therapy survival is still short. For patients with R0/R1 resected disease, adjuvant chemotherapy with gemcitabine has been established as the standard treatment. More controversy exists with regard to optimal treatment of locally advanced non-metastatic pancreatic cancer. However, there is evidence to suggest that patients who respond to an initial phase of chemotherapy may be those who benefit most from sequential chemoradiotherapy. Specifically, in the treatment of advanced and metastatic disease chemotherapy or radiotherapy cannot stand alone but must be accompanied by multidisciplinary treatment approaches involving pain management, weight control, psychooncological care and palliative care. Monotherapy with gemcitabine and the combined use of gemcitabine with erlotinib are established standards for treatment of metastatic pancreatic cancer. Patients in a good general condition but where the gemcitabine-based therapy failed should be offered second-line treatment. (orig.) [German] Das Pankreaskarzinom ist eine hochmaligne Erkrankung, die trotz nachweisbarer klinischer Fortschritte weiterhin mit einem meist kurzen Ueberleben verbunden ist. Bei R0/R1-resezierten Patienten gilt eine adjuvante Behandlung mit Gemcitabin gegenwaertig als etablierter Behandlungsstandard. Weniger eindeutig ist die optimale Therapie des lokal fortgeschrittenen, nichtmetastasierten Pankreaskarzinoms (LAPC). Es gibt aber Hinweise dafuer, dass Patienten, die auf eine initiale Chemotherapiephase ansprachen, von einer nachgeschalteten Radiochemotherapie profitieren koennen. Gerade zur Behandlung des metastasierten Pankreaskarzinoms sollten die Chemo- oder die Radiochemotherapie nicht allein stehen, sondern durch multidisziplinaere Behandlungsansaetze unterstuetzt werden. Dazu gehoeren die Schmerz- und Ernaehrungstherapie, Psychoonkologie und Palliativmedizin. Bei der Behandlung des metastasierten

  13. Hyaluronan (Erectus(R in der Behandlung der Osteoarthritis (OA des Kniegelenks - Ergebnisse einer offenen Anwendungsbeobachtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leeb BF

    2007-01-01

    Full Text Available Ziel der Untersuchung war es, praxisrelevante Daten hinsichtlich der Wirksamkeit, Verträglichkeit und Auswirkung auf die Lebensqualität einer in Österreich neu zugelassenen Hyaluronan-Präparation (Erectus(R; MW 1.100 KD zu erhalten. Patienten und Methodik: Zu diesem Zweck wurden 204 Patienten mit OA des Kniegelenkes, Kellgren-Lawrence (KL I–III (mean 61,1 a [31 a–100 a]; mean BMI 26,9; 57,2% weiblich, 42,8 % männlich von Oktober 2005 bis April 2006 in diese offene multizentrische Anwendungsbeobachtung eingeschlossen. Die Patienten erhielten fünf Injektionen Erectus(Rintraartikulär im Abstand von einer Woche. Primärer Endpunkt war die Verbesserung des Ruheschmerzes zu Visite 5 (Woche 5. Sekundäre Endpunkte waren Verbesserung des Ruheschmerzes bei Visite 6 (Woche 13 sowie des Bewegungsschmerzes, der Beweglichkeit und der Zufriedenheit mit der Lebenssituation. Alle Parameter wurden von den Patienten anhand einer Likert-Skala (0–10 beurteilt. Darüber hinaus erfolgte die Beurteilung von Gesamtwirksamkeit, Verträglichkeit und Gesamtzufriedenheit durch Prüfarzt und PatientIn. Die statistische Auswertung erfolgte mittels T-Test und Chi-Quadrat-Test. Fehlende Werte wurden gemäß LOCF ersetzt. Ergebnisse: Der Ruheschmerz wurde von den Patienten zu Beginn mit im Mittel 4,68 angegeben und verbesserte sich auf 2,04 bei Visite 5 bzw. auf 1,8 bei Visite 6 (p 0,01. Die Verbesserung war bei Patienten mit KL Grad I am stärksten und bei KL III am geringsten ausgeprägt. Die subjektive Beurteilung der Beweglichkeit sowie die Zufriedenheit, mit dem aktuellen Krankheitszustand längerfristig leben zu müssen, verbesserte sich ebenfalls signifikant (p 0,01, wobei dabei interessanterweise die stärksten Veränderungen bei Patienten mit KL III festzustellen waren. Patienten und Behandler beurteilten die globale Wirksamkeit parallel positiv, wie auch die Verträglichkeit. Die Beurteilung der Gesamtzufriedenheit nach einem Schulnotensystem (1–5 ergab

  14. Emergency endovascular treatment of acute aortic diseases; Endovaskulaere Behandlung akuter Erkrankungen der thorakalen Aorta

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pitton, M.B.; Herber, S.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik fuer Radiologie; Schmiedt, W.; Neufang, A. [Klinik fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie, Johannes Gutenberg-Univ. Mainz (Germany); Dueber, C. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum Mannheim GmbH (Germany)

    2002-05-01

    follow-up without neurological complications. In one type B dissection with mesenteric ischemia the mesenteric blood flow was restored. A second look operation confirmed pulsatile flow in the mesenteric trunk but a total necrosis of the small intestine and the patient consequently died. (orig.) [German] Zielsetzung: Beurteilung der therapeutischen Sicherheit und Effizienz der endovaskulaeren Behandlung von akuten Erkrankungen der thorakalen Aorta. Material und Methoden: 11 Patienten (Median 55 Jahre; 18 bis 85 Jahre) mit akuten Komplikationen thorakaler Aortenerkrankungen wurden endovaskulaer mit einer Stentprothese versorgt (traumatische Aortenruptur (n = 4), Aortenperforation mit aortobronchialer Fistel bzw. Haematothorax (n = 4), Typ-B-Dissektion mit mesenterialer Ischaemie bzw. Ulkuspenetration (n = 2), symptomatisches thorakales Aortenaneurysma (n = 1)). Insgesamt wurden 15 Stentprothesen implantiert (Talent-Prothese n = 11; Vanguard- bzw. Stentor n = 4). 14 Implantationen erfolgten in Allgemeinnarkose, in einem Fall erfolgte der Eingriff in Analgosedierung und Lokalanaesthesie. Ergebnisse: 14 Implantationen wurden ueber eine femorale oder iliacale Arteriotomie durchgefuehrt. Einmal wurde zunaechst ein aortofemoraler Bypass angelegt und die Stentprothese hierueber eingefuehrt. Das Follow-up betraegt im Median 27 Monate. Bei allen Patienten mit traumatischer Aortenruptur (Verlauf max. 60 Monate) und aortobronchialen Fisteln bzw. penetrierenden Ulzera (Verlauf max. 72 Monate) wurde ein befriedigendes Behandlungsergebnis erzielt. Bei einer akuten Typ-B-Dissektion trat waehrend der Implantation eine retrograde Dissektion im Aortenbogen auf. Neurologische Komplikationen traten nicht auf. Ein Patient mit akuter Typ-B-Dissektion verstarb periinterventionell bei bereits eingetretener Totalnekrose des Darms. (orig.)

  15. Experimentelle Untersuchungen zur Bedeutung von Wachstums- und Gerinnungsfaktoren bei der Entstehung maligner Ergüsse

    OpenAIRE

    Blume, Lars-Fabian

    2010-01-01

    Etwa 15-20 % aller Tumorpatienten entwickeln im Verlauf ihrer Erkrankung einen pleuralen oder peritonealen Erguss. In Anbetracht der kurzen Überlebenszeit von im Mittel 20 Wochen ist bei der Therapie maligner Ergüsse die Beseitigung der durch den Erguss hervorgerufenen Symptome und Beschwerden das zentrale Ziel. Bisher gibt es keine befriedigende Behandlung maligner Ergüsse, da nur eine begrenzte Patientenzahl körperlich in der Lage ist, sich einem invasivem Eingriff mit abschließender Pleuro...

  16. Neue Optionen zum Einsatz des Diodenlasers in der Behandlung therapie-refraktärer oto-rhinologischer Erkrankungen

    OpenAIRE

    Caffier, PP

    2011-01-01

    Hintergrund: Der Laser stellt die Querschnittstechnologie der Gegenwart dar und zählt zu den bedeutendsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts. Die daraus entstandene und sich immer weiter entwickelnde Technik hat in ihrer Anwendung die moderne Medizin revolutioniert und eröffnet völlig neue Behandlungsmöglichkeiten.Material und Methoden: In experimentell-labortechnischen und klinisch-praktischen Anwendungen wurden neue Optionen zum Einsatz des Diodenlasers in der Behandlung anderweitig therap...

  17. Behandlung psychotischer Störungen - Aspekte der Therapiebeziehung und Untersuchung unmedizierter Menschen mit psychotischen Störungen

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die vorliegende kumulative Dissertation befasst sich mit der Behandlung psychotischer Störungen und setzt sich aus drei Studien zusammen. Dabei werden mit dem Fokus auf Therapieprozesse im Rahmen der Kognitiven Verhaltenstherapie für Psychosen (Studien 1 und 2) sowie auf die spezifische Gruppe der unmedizierten Personen mit psychotischen Störungen (Studie 3) zwei inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Die therapeutische Beziehung in de...

  18. Bibliographie der Werke von Herbert Spencer

    OpenAIRE

    Schmid, Michael (Prof.)

    1991-01-01

    Bibliographie der Werke von Herbert Spencer / bearb., hrsg., mit e. Einl. u. e. Kurzbiogr. vers. von Michael Schmid u. Margit Weihrich. - München : Inst. für Soziologie u. Gesellschaftspolitik, Univ. d. Bundeswehr, 1991. - 159 S.

  19. Plasma process for thermal treatment of hazardous waste; Plasmaverfahren zur thermischen Behandlung von Sondermuell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hebecker, D.; Bendix, D. [Univ. Halle-Wittenberg, Halle (Germany). Inst. fuer Thermodynamik, Energietechnik und Stroemungsmechanik

    1998-11-01

    Plasma technology is on its way to a breakthrough in the treatment of solid, gaseous and liquid hazardous waste. Plasma gases best suited for toxic organic materials are mixtures of water vapour and air as they have optimum material and energetic characteristics. Multiburner systems ensure intensive mixing and an optimum temperature profile inside the reactor. The reactor axis is free for introducing waste materials. [Deutsch] Die Plasmatechnologie hat in den letzten Jahren speziell in der Abproduktentsorgung einen unverkennbaren Aufschwung erfahren. Das gilt sowohl fuer die Bearbeitung von problembehafteten festen Rueckstaenden, Asbest und (radioaktiven) Abfaellen als auch von gasfoermigem und fluessigem toxischen, meist organischem Sondermuell. Als Plasmagase eignen sich, speziell fuer die Zersetzung von organischen toxischen Abfallstoffen, Gemische aus Wasserdampf und Luft auf Grund der Kombination von stofflichen und energetischen Eigenschaften besonders. Mit Mehrbrennersystemen kann eine intensive Durchmischung und ein ausgeglichenes Temperaturprofil im Reaktor erzielt werden. Damit wird die Reaktorachse frei fuer die Abproduktzufuehrung. (orig.)

  20. Radioiodine therapy in veterinary medicine: treatment of hyperthyroidism in a cat; Die Radioiodtherapie in der Veterinaermedizin: Behandlung der Schilddruesenueberfunktion bei einer Katze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinartz, P.; Sabri, O.; Zimny, M.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Kinzel, S.; Kuepper, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Bachmann, T. [Tierarztpraxis Dr. med. vet. Thomas Bachmann, Glashhuetten (Germany)

    1999-06-01

    die Katze ohne schilddruesenspezifische Medikation eine euthyreote Stoffwechsellage auf. Der vorliegenden Fall zeigt, dass die Radioiodtherapie als komplikationsarme und effiziente Methode zur Behandlung von Schilddruesenueberfunktionen bei Kleintieren in der Veterinaermedizin geeignet ist. (orig.)

  1. Ist die Klassifikation der Bipolarität von Akiskal in die Praxis umsetzbar?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Severus E

    2009-01-01

    Full Text Available Das Konzept des "bipolaren Spektrums" nach Akiskal & Pinto (1999 beinhaltet die Vorstellung, dass viele, nach den aktuellen Diagnosekriterien bisher als unipolare Depressionen klassifizierte Krankheitsbilder in Wirklichkeit bipolare Erkrankungen darstellen, und die klassischen Stimmungsstabilisatoren Lithium, Valproat und Carbamazepin Mittel der Wahl in der Behandlung dieser depressiven Episoden mit den "weichen" bipolaren Merkmalen darstellen. Während verschiedene Untersuchungen während der vergangenen Jahre Teile des theoretischen Konzepts der Bipolarität von Akiskal validiert haben, bleibt abzuwarten, inwieweit der vornehmliche Einsatz der klassischen Stimmungsstabilisatoren bei diesen Krankheitsbildern gerechtfertigt ist, da bisher hierzu keine kontrollierten randomisierten Studien durchgeführt bzw. veröffentlicht worden sind. Bis dahin könnte die Kombination von Antidepressiva, insbesondere selektiven Serotonin- Wiederaufnahmehemmern (SSRI, mit dem klassischen Stimmungsstabilisator Lithium, aber auch mit den atypischen Antipsychotika Olanzapin bzw. Quetiapin im Sinne einer Augmentation einen sinnvollen Therapiebaustein in der Behandlung depressiver Episoden mit weichen bipolaren Merkmalen darstellen, da sich diese Substanzen/Therapieverfahren sowohl in der Akutbehandlung depressiver Episoden auf dem Boden majorer Depressionen als auch bipolarer Erkrankungen als wirksam erwiesen haben.

  2. Radiation therapy of regional lymph nodes in the treatment of seminomas compared with retroperitoneal lymphadenectomy. A retrospective analysis of 161 patients; Die Strahlentherapie der regionaeren Lymphknotenstationen bei der Behandlung des Seminoms im Vergleich zur retroperitonealen Lymphadenektomie. Eine retrospektive Auswertung von 161 Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Schmuecking, M. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Samtleben, M. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Magdeburg Univ. (Germany); Gademann, G. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Allhoff, E.P. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Magdeburg Univ. (Germany)

    1996-05-01

    Hundred and sixty-one patients with seminoma of stage I and II were retrospectively analysed. They were treated at the University of Magdeburg between 1975 and 1991 by radiation therapy of regional lymph nodes or by retroperitoneal lymphadenectomy. After high semicastration, 98 patients were irradiated, 63 patients received a retroperitoneal lymphadenectomy. Twenty-one patients were treated by adjuvant chemotherapy, too. The 5-year survival-rates according to Kaplan-Meier were 96% for stage I, 85% for stage IIA, 92% for stage IIB, and 68% for stage IIC. The overall survival rates for all stages were 95% after 2 years, 92% after 5 years, and 89% after 10 years. Relapses located retroperitoneally occurred significantly more often after retroperitoneal lymphadenectomy (9.5%) compared with radiation therapy (2.0%), relapses outside the operation situs or radiation fields, respectively, were registrated at the same frequency (4.8% and 7.1%, respectively). Disease-free survival rates decreased significantly with increasing stage (p<0.001, Wilcoxon-test). Relapses increased from 4.1% for stage I up to 58.3% for stage IIC. After semicastration for primary treatment of seminomas radiation therapy of the regional lymph nodes is the treatment of choice. Retroperitoneal lymphadenectomy is obsolete. (orig./MG) [Deutsch] 161 Patienten mit einem histologisch gesicherten Seminom der Stadien I und II wurden von 1975 bis 1991 an der Universitaet Magdeburg behandelt und retrospektiv analysiert. Nach erfolgter hoher Semikastration erhielten 98 Patienten eine Strahlentherapie, 63 Patienten wurden einer retroperitonealen Lymphadenektomie unterzogen. 21 Patienten erhielten zusaetzlich eine adjuvante Chemotherapie. Die Fuenf-Jahres-Ueberlebensraten (Kaplan-Meier-Methode) betrugen 96% im Stadium I, 85% im Stadium IIA, 92% im Stadium IIB, 68% im Stadium IIC. Die Gesamtueberlebensraten fuer alle Stadien lagen nach zwei Jahren bei 95%, nach fuenf Jahren bei 92%, nach zehn Jahren bei 89%. Alle

  3. Medikamentöse und alternative Konzepte zur Behandlung von Vorhofflimmern: Neuere Klasse-III-Antiarrhythmika, Hybridtherapien (Kardioversion-Defibrillation, Ablation, Pacing

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pürerfellner H

    2004-01-01

    Full Text Available Trotz Fortschritten in der nicht-pharmakologischen Therapie spielen antiarrhythmische Medikamente noch immer eine führende Rolle in der Behandlung kardialer Arrhythmien. Große randomisierte kontrollierte klinische Studien haben die Wichtigkeit einer geeigneten Risiko-Nutzen-Evaluierung bei unterschiedlichen Patientengruppen herausgearbeitet. Das hat dazu geführt, daß Natrium-Kanal-Blocker wegen ihrer potentiell proarrhythmischen Wirkung speziell bei Patienten mit eingeschränkter linksventrikulärer Funktion und ischämischer Herzerkrankung immer weniger eingesetzt wurden. Dagegen wurden Betablocker und komplexere Klasse- III-Substanzen wie Sotalol und Amiodaron immer öfter verordnet. Allerdings haben häufig auftretende Nebenwirkungen die Entwicklung von Substanzen mit einer einfachen Ionen-Kanal-Blockade vorangetrieben. In diesem Review werden neuere sogenannte reine Klasse-III-Substanzen diskutiert. Ihr gemeinsamer Wirkmechanismus ist ein antifibrillatorischer Effekt auf Vorhof und Kammer. Klinisch werden sie bei der medikamentösen Kardioversion und zur Prävention von Vorhofflimmern oder Vorhofflattern genauso wie zum Erhalt des Sinusrhythmus nach dessen erfolgreicher Wiederherstellung eingesetzt. Der Bericht enthält eine detaillierte Analyse zur Pharmakokinetik, referiert die Ergebnisse klinischer Studien und erläutert Implikationen in bezug auf die tägliche Anwendung dreier spezieller Substanzen: Ibutilid, Dofetilid und Azimilid. Nachdem ihre Effektivität noch immer begrenzt ist, wird die gegenwärtige und zukünftige Rolle von Hybridtherapien, d. h. eine Kombination von medikamentöser Therapie mit alternativen Behandlungsmethoden (implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren, Katheterablation, Schrittmacher diskutiert. Darüber hinaus gibt es einen Ausblick auf ein zukünftiges Medikamentendesign, dessen Ziel das im Sinne eines Remodellings elektrisch veränderte Vorhofgewebe darstellt.

  4. The role of radiation therapy in treatment of pancreatic cancer from the viewpoint of radio-oncologists; Die Rolle der Strahlentherapie bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms aus der Sicht des Radioonkologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Timke, C.; Debus, J.P. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung Radioonkologie und Strahlentherapie

    2009-02-15

    Fortschritt in der Bestrahlungstechnik konnte in den letzten Jahren die Toxizitaet kombinierter Radiochemotherapien gesenkt werden. Wenn eine lokale Problematik im Vordergrund der Erkrankung steht, sollten kombinierte Radiochemotherapien auch bei der Behandlung des metastasierten Pankreaskarzinoms eingesetzt werden. Das Hinzufuegen so genannter 'biologicals' zur bekannten Radiochemotherapie scheint ein sinnvoller Ansatz zum Verbesserung der Prognose dieser hochmalignen Erkrankung zu sein, die Studienergebnisse zur Klaerung dieser Frage werden in den kommenden Jahren erwartet. Bei allen Bemuehungen zur Weiterentwicklung von Strahlen- und systemischer Therapie bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms sollte man nicht die Wichtigkeit von Psychoonkologie und Ernaehrungsmedizin fuer diese Erkrankung vergessen. (orig.)

  5. Kooperation mit der Industrie bei der Ausbildung von Softwareingenieuren

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Vor allem in Regionen, in denen der Personalbedarf der Unternehmen nicht durch Absolventen gedeckt werden kann, sollte sich die Hochschulausbildung auch an den Anforderungen der Industrie orientieren. In diesem Beitrag werden diese Anforderungen für Softwareingenieure für den Standort Görlitz spezifiziert und es werden Kooperationsmöglichkeiten von Hochschule und lokalen Unternehmen aufgezeigt. Dabei wird auf die praxisorientierte Ausbildung, auf die Übernahme von Ausbildungsverantwortung dur...

  6. CT-guided thoracal sympathicolysis for the treatment of peripheral arterial occlusive disease and chronic thoracal pain syndromes in 6 patients; CT-gesteuerte thorakale Sympathikolyse zur Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit und thorakaler Schmerzen in 6 Faellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Finkenzeller, T.; Techert, J.; Lenhart, M.; Link, J.; Feuerbach, S. [Klinikum der Univ. Regensburg (Germany). Abt. Roentgendiagnostik

    2001-10-01

    Purpose: Retrospective evaluation of the safety and effectivity of CT-guided percutaneous thoracal sympathicolysis (CT-TSL) in the treatment of patients with peripheral arterial occlusive disease (PAOD) of the upper limb and chronic thoracal pain syndromes. Comparison of our own experience with literature reports. Material and Methods: Between 6/96 and 12/99, 4 patients with PAOD of the upper limb and two with chronic thoracal pain syndromes caused by herpes zoster were treated by unilateral CT-TSL. Results: 18, 21 and 32 months after the intervention 3 out of 4 patients treated for PAOD reported subjective improvements, and one remained unchanged. Two patients treated for pain syndromes showed no long-term benefit of the procedure. There were no serious complications. Conclusion: The CT-TSL is an alternative method in the treatment of PAOD in patients who are unsuitable for treatment by revascularization. (orig.) [German] Ziel: Retrospektive Betrachtung der Sicherheit und Effektivitaet der CT-gesteuerten thorakalen Sympathikolyse (CT-TSL) bei der Behandlung von Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (AVK) der oberen Extremitaet oder chronischer thorakaler Schmerzsyndrome, und Vergleich der eigenen Erfahrungen mit der Literatur. Material und Methoden: Von 6/96 bis 12/99 wurden 4 Patienten mit AVK der oberen Extremitaet und zwei mit chronischen thorakalen Herpes-zoster-Neuralgien mittels jeweils unilateral durchgefuehrter CT-TSL behandelt. Ergebnisse: 3 von 4 der wegen AVK behandelten Patienten gaben im Verlauf nach 18, 21 und 32 Monaten eine subjektiv empfundene Besserung an, ein Patient hatte unveraendert Beschwerden. Beide Schmerzpatienten zeigten nur kurzfristig eine Verbesserung ihrer Beschwerdesymptomatik. Es traten keine relevanten Komplikationen auf. Schlussfolgerung: Die CT-TSL ist eine alternative Moeglichkeit zur Behandlung der AVK der oberen Extremitaet bei Patienten, die keinem revaskularisierenden Eingriff unterzogen werden koennen

  7. Die Behandlung von arbeitsbezogenen Problemen in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rūta Eidukevičienė

    2013-12-01

    Full Text Available Der Beitrag widmet sich einem bis jetzt in Litauen kaum untersuchten Thema, nämlich der deutsch-litauischen geschäftlichen Telefonkommunikation. Das gesamte Korpus besteht aus 42 Telefonaten. Den konkreten Untersuchungsgegenstand dieses Beitrags bildet ein authentisches deutsch-litauisches Geschäftstelefonat, in dem ein berufsbezogenes Problem bzw. ein problematischer Sachverhalt behandelt wird. Das Gespräch wird unternehmensintern im Rahmen einer fest etablierten Zusammenarbeit zwischen einer deutschen Mitarbeiterin des Stammhauses in Deutschland und einer litauischen Kollegin in der litauischen Niederlassung geführt. Bei der exemplarischen Analyse des Telefonats wird auf Ansätze der traditionellen amerikanischen Konversationsanalyse und der sich später im deutschsprachigen Raum etablierten Handlungsmusteranalyse zurückgegriffen. Auf dieser methodischen Grundlage werden die einzelnen Handlungssequenzen des Telefonats rekonstruiert und die von den Beteiligten zu bewältigenden Interaktionsaufgaben sowie deren Realisierung erläutert. Darüber hinaus wird deutlich gemacht, wie sich die Beteiligten am institutionellen und interkulturellen Kontext der Kommunikation orientieren bzw. inwieweit sie diese Kontexte als handlungsrelevant betrachten.

  8. Diskriminierung in der 'longue durée' : von der Notwendigkeit der Kontextualisierung von Strukturproblemen

    OpenAIRE

    2006-01-01

    "Diskriminierung auf der Grundlage von Rasse, Ethnie, Geschlecht, Herkunft, körperlicher Verfassung oder Bildungsniveau ist ein Kennzeichen der westlichen Moderne. Das für moderne Nationalstaaten charakteristische Gewaltmonopol übte nicht nur eine Schutzfunktion in Bezug auf das Leben und Eigentum der Staatsbürger aus, sondern verfügte darüber hinaus über die Definitionsmacht, die Kriterien der Zugehörigkeit zur nationalen Gemeinschaft festlegte und dabei Gewalt gegenüber Nicht-Staatsbürgern ...

  9. Verwertung von Prozessbieren in der Brauerei

    OpenAIRE

    Schneeberger, Mark

    2007-01-01

    Die betriebsinterne Verwertung von Prozessbieren (PB) zur Minimierung des Bierschwandes stellt den Kern der Arbeit dar. Als mengenmäßig bedeutsamste PB haben sich Hefebiere (HB), Vor-, Zwischen- und Nachläufe (VZNL) aus der Filtration, Biere aus unterfüllten bzw. falsch etikettierten Flaschen aus der Abfüllung sowie Rückbiere herausgestellt. Verschiedene Indikatoren in Hefezellen und im HB wurden zur Kontrolle von Hefebierrückgewinnungsanlagen ermittelt. Um eine hohe Qualität der wiedergewinn...

  10. Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    NARCIS (Netherlands)

    D. Grunow

    2010-01-01

    Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. Wie hängen die Prozesse zusammen mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit?

  11. Katheterbasierte renale Sympathikus-Denervation zur Behandlung der therapierefraktären Hypertonie - Eine kritische Übersicht zu einer vielversprechenden Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2011-01-01

    Full Text Available Die katheterbasierte renale Denervation stellt eine vielversprechende, derzeit jedoch noch experimentelle Methode zur Behandlung der refraktären Hypertonie dar. Der vorliegende Übersichtsartikel fasst die aktuelle Studienlage zusammen und beleuchtet einige kritische und ungeklärte Aspekte der Methode.

  12. RFA of osseous and soft tissue tumors; RFA von Tumoren des Knochens und der Weichteile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobs, T.F.; Hoffmann, R.T.; Vick, C.; Wallnoefer, A.; Reiser, M.F.; Helmberger, T.K. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum Grosshadern der Univ. Muenchen (Germany)

    2004-04-01

    Radiofrequency ablation (RFA) of primary and secondary liver malignancies is a promising and rapidly evolving technique, which increasingly gains importance. A new field of RFA is the minimal invasive therapy of osseous and soft tissue tumors. In the management of osteoid-osteoma, RFA is a well established treatment option. Basic principles, indications, complications and results of RFA will be presented. A careful evaluation of indications for RFA in osseous of soft tissue neoplasms is mandatory. In patients who are neither candidates for surgical tumor resection nor respond to chemotherapy, there is a need for alternative treatment options. In these preselected patients a substantial improvement in quality of life with low associated morbidity can be provided by RFA. In malignancies of bone and soft-tissue tumors, RFA is a palliative treatment option. Therefore, the results can not be compared to those of surgical resection or chemotherapy which essentially are employed with curative intention. Our own experiences as well as data published in the literature indicate that RFA is a helpful tool in preserving patient's quality of life. The high technical and clinical success together with a low complication rate makes RFA of osseous and soft tissue neoplasms a valuable supportive tool for patients not referable for surgery or systemic therapy. (orig.) [German] Die Radiofrequenzablation (RFA) von primaeren oder sekundaeren Lebertumoren ist eine vielversprechende und sich schnell weiterentwickelnde Technik, die sich in den letzten Jahren bei der Behandlung von Lebermalignomen zunehmend etabliert hat. Waehrend die RFA schon seit laengerem erfolgreich fuer die Behandlung von Osteoidosteomen eingesetzt wird, findet sie ein neues Einsatzgebiet in der minimal-invasiven Therapie fokal begrenzter, maligner Tumoren des Knochens und der Weichteile. Technik, Indikationen, Komplikationen und erste Ergebnisse der RFA von Knochen- und Weichteiltumorn werden vorgestellt. Die

  13. Balloonkyphoplasty in the treatment of back pain; Die Ballonkyphoplastie in der Behandlung des Rueckenschmerzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noeldge, G.; Libicher, M.; Kauffmann, G.W. [Radiologische Universitaetsklinik, Abteilung Radiodiagnostik, Heidelberg (Germany); DaFonseca, K.; Meeder, P.J. [Chirurgische Klinik der Universitaet Heidelberg (Germany). Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie; Grafe, I.; Kasperk, C. [Medizinische Klinik I der Universitaet Heidelberg (Germany). Abteilung Osteologie; Hillmeier, J. [St.-Vincenz-Krankenhaus Limburg (Germany). Abteilung fuer Unfall- und orthopaedische Chirurgie

    2006-06-15

    Experience of just under 5 years has shown that balloon kyphoplasty can be just as successfully employed as the longer-stablished vertebroplasty for the treatment of back pain due to recent or prior osteoporotic fractures as well as new traumatic fractures. Among 345 patients with a total of 690 treated vertebral bodies, the change in pain symptomatology was analyzed for a follow-up period of 12 months in 40 study patients who underwent kyphoplasty and a control group of 20 patients. In addition, the pain experienced by a further 29 patients with new traumatic vertebral body fractures was monitored over a 12-month period. These fractures were partly managed by fixateur interne alone and by a combination of fixateur interne and kyphoplasty. The 40 patients treated by kyphoplasty had a baseline VAS score of 26.2{+-}2.00, which increased to 44.4{+-}3.11 after 12 months, while the respective scores for the control group were 33.6{+-}4.21 and 34.3{+-}4.35. In the 29 patients with new traumatic vertebral body fractures, the initial VAS score was 62 and after 12 months a distinct reduction of pain was noted with a score of 20 (100 = maximum pain, 0 = no pain). The number of times that the 40 patients managed by kyphoplasty had to consult their general practitioner was significantly reduced by the pain therapy. Balloon kyphoplasty verifiably improved the pain symptomatology after vertebral fracture over a period of 12 months. Comparison with the control group, which received the same osteoporosis drug therapy, confirmed the effect of this minimally invasive treatment form. (orig.) [German] Die Ballonkyphoplastie hat nach der bisherigen Erfahrung von knapp 5 Jahren bewiesen, dass sie ebenso wie die deutlich laenger etablierte Vertebroplastie den Rueckenschmerz aufgrund frischer und aelterer osteoporotischer sowie frischer traumatischer Frakturen erfolgreich zu behandeln vermag. Bei 345 Patienten mit insgesamt 690 behandelten Wirbelkoerpern wurde die Veraenderung der

  14. Management von Endometriumhyperplasien. Gemeinsame Stellungnahme der DGGEF und des BVF e. V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Römer T

    2014-01-01

    Full Text Available Blutungsstörungen, insbesondere bei Östrogendominanz im reproduktiven Alter, z. B. bei PCO-Syndrom (durch Anovulation fehlende Gestagenwirkung und starker Adipositas bzw. in höherem Lebensalter, können durch eine Endometriumhyperplasie bzw. durch ein Endometriumkarzinom bedingt sein. Das Endometriumkarzinom ist ein östrogenabhängiger Tumor, der überwiegend im höheren Lebensalter auftritt. Endometriumkarzinome entstehen in der Regel über Vorstufen (z. B. komplexe und atypische Hyperplasie bei überwiegender oder reiner Östrogen-Exposition, z. B. durch Östrogen-Monotherapie bei Frauen in der Postmenopause mit erhaltenem Uterus. Risikofaktoren: Histologische Subtypen der Endometriumhyperplasie und Entartungsrisiko nach traditioneller Klassifikation (1994 und 2003/WHO-Klassifikation (1994/2003: glandulär-zystische Hyperplasie/einfache Hyperplasie: 1–3 %, adenomatöse Hyperplasie (Grad 1 und Grad 2/komplexe Hyperplasie: 3 % (Grad 1, 8 % (Grad 2, adenomatöse Hyperplasie (Grad 3/atypische Hyperplasie: 30 % Diagnostik: Vaginalsonographie, Hysteroskopie und fraktionierte Curettage mit histologischer Begutachtung des Abradats. Therapieoptionen: Bei abgeschlossener Familienplanung, einem höheren Lebensalter und evtl. weiteren Zusatzindikationen ist die Hysterektomie die Therapie der Wahl. Bei Wunsch nach Erhalt des Uterus kann z. B. eine hoch-dosierte Gestagentherapie über 3–6 Monate erfolgen. Anschließend ist eine Recurettage zur Diagnostik erforderlich. Alternativ kann bei Frauen mit späterem Kinderwunsch in Abhängigkeit von der Histologie die vorübergehende Einlage eines LNG-IUS sinnvoll sein (off label. Gestagentherapie: – Behandlung der Endometriumhyperplasie: Bei einfacher aber auch komplexer Endometriumhyperplasie wurden Erfolge durch Einlage eines LNG-IUS beschrieben (off-label. – Behandlung von Frühformen des Endometriumkarzinoms bei Wunsch nach Uteruserhalt: Es gibt Einzelfallberichte über die erfolgreiche Therapie

  15. The value of radiotherapy for the treatment of meningeal melanocytoma; Stellenwert des Strahlentherapie bei der Behandlung des meningealen Melanozytoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D.; Karstens, J.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und spezielle Onkologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Tatagiba, M. [Abt. fuer Neurochirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Brandis, A. [Abt. fuer Neuropathologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Dubben, H.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany)

    2002-06-01

    , es liegen lediglich Fallberichte vor. Patienten und Methoden: 1997 wurde eine Patientin aufgrund eines Rezidivs, 1999 aufgrund zerebraler Metastasen eines spinalen meningealen Melanozytoms in unserer Abteilung bestrahlt. Dieser Fall gab Anlass zu einer Literaturrecherche im Hinblick auf moegliche Therapieoptionen. Alle seit Einfuehrung des Begriffs meningeales Melanozytom (1972) publizierten und ausreichend dokumentierten Faelle wurden analysiert. Anhand publizierter und durch persoenlichen Kontakt mit den Autoren gewonnener Daten wurden Rezidiv- und Gesamtueberlebensraten bis 5 Jahre nach Operation fuer die Therapiemodalitaeten komplette Tumorresektion, inkomplette Resektion plus postoperative Strahlentherapie und alleinige inkomplette Resektion ermittelt. Die statistische Auswertung erfolgte mittels {chi}{sup 2}-Test sowie Kaplan-Meier-Analyse. Ergebnisse: 53 Patienten (inklusive der eigenen Patientin) erfuellten die Selektionskriterien. Nach kompletter Resektion ergaben sich verglichen mit der alleinigen inkompletten Resektion niedrigere Rezidiv- (4-38% versus 50-92%) und hoehere Gesamtueberlebensraten (86-95% versus 30-58%). Nach inkompletter Resektion scheint eine postoperative Strahlentherapie die Prognose verbessern zu koennen (Rezidivraten 15-45%; Gesamtueberlebensraten 91-92%). Zwischen den Therapiemodalitaeten komplette Resektion und inkomplette Resektion plus Strahlentherapie waren keine signifikanten Unterschiede erkennbar. Schlussfolgerungen: Bei der Behandlung des meningealen Melanozytoms muss von den drei verglichenen Therapiemodalitaeten die komplette Tumorresektion als beste Option angesehen werden. Nach inkompletter Resektion ist eine postoperative Strahlentherapie in Erwaegung zu ziehen. Ein bestimmtes Strahlentherapieregime kann derzeit nicht empfohlen werden, allerdings ist bei Vorliegen multipler kranialer oder spinaler Herde eine Bestrahlung des Neurokraniums oder der kraniospinalen Achse indiziert. (orig.)

  16. Einfluss der Koordination von Spurenelementen in Silikatschmelzen auf Verteilungsprozesse

    OpenAIRE

    Sebastian Simon

    2016-01-01

    Das Wissen um die lokale Struktur von Seltenen Erden Elementen (SEE) in silikatischen und aluminosilikatischen Schmelzen ist von fundamentalem Interesse für die Geochemie der magmatischen Prozesse, speziell wenn es um ein umfassendes Verständnis der Verteilungsprozesse von SEE in magmatischen Systemen geht. Es ist allgemein akzeptiert, dass die SEE-Verteilungsprozesse von Temperatur, Druck, Sauerstofffugazität (im Fall von polyvalenten Kationen) und der Kristallchemie kontrolliert werden. All...

  17. Characterisation of biosorption to algae of heavy metals; Charakterisierung der Biosorption von Schwermetallen an Algen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klimmek, S.

    2003-07-01

    The paper presents fundamental studies on natural biosorption to algae of heavy metals. The investigations were carried out by TU Berlin University in a special research project (Sfb 193, 'Biologische Behandlung industrieller und gewerblicher Abwaesser'). The chlorophyceae C. vulgaris was used as reference alga, and 38 further algae were analzyed with regard to their sorption characteristics for lead, cadmium, nickel and zinc. The most effective algae were the chlorophyceae C. salina, the cyanophyceae S. hofmani and L. taylorii. The biosorption characteristics of C. salina and L. taylorii were investigated in detail. L. taylorii was found to be exploitable successfully in a technical process, so the investigations were extended to include copper. Knowledge about the chemical processes of biosorption is important for any attempt to modify the biosorption characteristics. Experiments on the incorporation of additional functional groups in the cell wall polysaccharides of the algae were carried out with a view to enhancing capacities and influencing selectivities. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wurden Grundlagenkenntnisse ueber den natuerlichen Prozess der Biosorption von Schwermetallen an Algen erarbeitet. Die Untersuchungen fanden im Rahmen des Sonderforschungsbereich (Sfb) 193 'Biologische Behandlung industrieller und gewerblicher Abwaesser' der Technischen Universitaet Berlin statt. Ausgangspunkt der Arbeit stellten Untersuchungen an der Chlorophyceae C. vulgaris dar. In einem anschliessendem Screening, das sich aus der Charakterisierung der Biosorption an C. vulgaris ableitete, wurden 30 weitere Algen aus unterschiedlichen taxonomischen Klassen auf ihre Sorptionsfaehigkeiten gegenueber den Schwermetallen Blei, Cadmium, Nickel und Zink untersucht. Die einzelnen Algen zeigten eine grosse Bandbreite in den Biosorptionsleistungen. Zu den leistungsfaehigsten Arten zaehlten die Chlorophyceae C. salina, die Cyanophyceae S. hofmani and L

  18. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  19. Standards der Rehabilitation von entzündlich-rheumatischen und vergesellschafteten Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franck H

    2002-01-01

    Full Text Available Entzündlich-rheumatische Erkrankungen bedürfen eines besonderen Rehabilitationskonzeptes, da aufgrund der hohen Entzündungsaktivität aktive und passive Physiotherapien tagesrhythmisch angepaßt werden müssen. So ist es z. B. bei der rheumatoiden Arthritis notwendig, mit der krankengymnastischen Behandlung nicht in den frühesten Morgenstunden zu beginnen, da hier noch die Morgensteifigkeit dominiert. Auf der anderen Seite müssen Patienten mit Spondylitis ankylosans relativ frühzeitig mobilisiert werden, da hier die Schmerzhaftigkeit gerade in den frühen Morgenstunden auftritt. Hier empfiehlt sich eine frühmorgendliche Atemgymnastik. Darüber hinaus wird die Rehabilitation von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen stadienadaptiert durchgeführt. Dies betrifft insbesondere die Krankengymnastik, Sporttherapie, passive Physiotherapie und Ergotherapie. Der Beitrag geht insbesondere auf die Indikationen rehabilitativer Maßnahmen je nach Krankheitsaktivität der einzelnen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sowie der Fibromyalgie und Osteoporose ein und lehnt sich auch an die Richtlinien der Projektgruppe physikalische Therapie der deutschen Rheumazentren an.

  20. Geschlechterstereotype - Qualifikationsbarrieren von Frauen in der Fußballtrainerausbildung?

    OpenAIRE

    Weigelt-Schlesinger, Yvonne

    2007-01-01

    Eines der letzten fast vollständig männlichen dominierten Reservoirs des Sports ist der Trainerbereich. Vor dem Hintergrund dieser Einsicht setzt sich die Arbeit mit der Frage auseinander, weshalb Frauen erst gar keine Ausbildung zur Trainerin beginnen oder die begonnene Ausbildung wieder abbrechen. Dabei interessiert insbesondere die Bedeutung von Geschlechtsstereotypen bei der Ausgrenzung von Frauen aus oder der Benachteiligung während der Trainerausbildung. So fragt die Autorin danach,...

  1. Erfahrung mit der Extraktion von transvenösen Kardioverter-Defibrillator (ICD Sonden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dörnberger V

    1999-01-01

    Full Text Available Die ICD-Therapie ist ein bewährtes Verfahren zur Behandlung lebensbedrohlicher ventrikulärer Herzrhythmusstörungen. Defekte der komplex aufgebauten transvenösen Sondensysteme sind beschrieben. Meist ist eine komplette Entfernung defekter Sonden sinnvoll. Wir berichten über unsere Erfahrung mit der Entfernung von 13 transvenösen Elektrodensystemen. In 7 Fällen handelt es sich um eine Endotak C 0072 Sonde (CPI/Guidant und in 6 Fällen um eine Medtronic Transvene 6936 Elektrode. Das Sondenalter zum Zeitpunkt der Extraktion lag zwischen 1,5 und 77,6 Monaten (Mittelwert 36,3 ± 18. Als Extraktionshilfen wurden das VascoExtor Stylet S (Vascomed in 6 Fällen und das Byrd Locking-Stylet 0.017 (0.018 inches (Cook in 4 Fällen verwendet. Alle Extraktionen erfolgten unter transösophagealem Echokardiographie-Monitoring (TEE und Herz-Lungenmaschinen-Bereitschaft (HLM. Ohne Dilatations-Sheath war eine Extraktion nur innerhalb der ersten 3 Monate nach Implantation möglich (n = 3. Ein besonderes Problem stellt der im Vergleich zum Sondenkörper größere Durchmesser der Schockwendel dar, da die Sonde im Verlauf von einem Bindegewebsmantel fest umschlossen und mit der Venenwand verwachsen ist. Mit dem Byrd Dilatator-Schleusenset 10,0 Fr, 11,5 Fr und 13,0 Fr war in allen Fällen eine Lösung von der Venenwand möglich. Eine Extraktion einer Sonde (Medtronic Transvene war nach auswärtigen Vorversuchen mit Zerstörung der inneren Wendel nicht mehr möglich. In einem weiteren Fall konnten zwar die venösen Wandadhäsionen gelöst werden, die distale Schockwendel war jedoch in voller Länge mit dem Endokard verwachsen und konnte nur in einer offenen Herzoperation entfernt werden. In keinem Fall kam es zu einem bedeutsamen Perikarderguß. Kein Patient verstarb in Folge der Sondenextraktion. Zusammenfassend ist die Extraktion von ICD Sonden auch lange nach Implantation möglich. Trotz unserer relativ guten Erfahrung mit der Extraktion von ICD Sonden sollte

  2. Studien zur Kinetik der Fehlfaltung un Aggregation von Proteinen

    OpenAIRE

    Modler, Andreas Johannes

    2003-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Kinetik der Fehlfaltung und Aggregation von Proteinen. Anhand dreier Beispiele, der Phosphoglyceratkinase (PGK) aus Hefe, einer Variante von Barstar und des Prion-Proteins des Syrischen Hamsters (SHaPrP(90-232)) wurde insbesondere die Kinetik der Bildung von Amyloidfibrillen und deren kinetischer Vorläuferstrukturen mittels dynamischer und statischer Lichtstreuung, Circulardichroismus, Infrarotspektroskopie, Elektronenmikroskopie und teilweise analytischer Ch...

  3. Behandlung der myokardialen Dysfunktion nach kardiopulmonaler Reanimation // Treatment of Post-Cardiac Arrest Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Metzler B

    2015-01-01

    Full Text Available Postresuscitation myocardial dysfunction is a frequent complication after cardiac arrest. The systolic and diastolic dysfunction is usually reversible within 48–72 h. At least transiently positive inotropic support with dobutamine, levosimendan or milrinone is often required. Coronary heart disease is a common cause of cardiac arrest and should be ruled out with an invasive approach with cardiac catheterization and if necessary treated with primary percutaneous coronary intervention. The non-invasive strategies for detecting a myocardial ischemia remain suboptimal in this scenario because of the associated time-delay which would lead to an irreversible myocardial necrosis. With modern therapies myocardial dysfunction, even in the case of a myocardial ischemia, can be treated well. The prognosis of the patients with cardiac arrest is determined essentially by the neurological status. p bKurzfassung: /bEine myokardiale Dysfunktion tritt nach kardiopulmonaler Reanimation häufig auf. Diese sowohl systolische als auch diastolische Dysfunktion ist meist nach ca. 48–72 h reversibel. Vorübergehend ist zur hämodynamischen Stabilisierung der Einsatz von positiv inotropen Medikamenten, wie Dobutamin, Levosimendan oder Milrinon, oft unerlässlich. Eine allenfalls dem Herzstillstand zugrundeliegende ischämische Ursache im Sinne eines akuten Koronarsyndroms sollte mittels Herzkatheteruntersuchung abgeklärt und gegebenenfalls mittels primärer perkutaner Intervention behandelt werden. Die nicht-invasiven Möglichkeiten zum Nachweis eines Koronararterienverschlusses sind in diesem Setting meist nicht geeignet, da aufgrund der damit verbundenen Zeitspanne die Myokardschädigung irreversibel fortschreiten würde. Durch moderne Therapiemöglichkeiten kann die myokardiale Dysfunktion, auch bei vorliegender koronarer Ursache, gut behandelt werden. Die Prognose der reanimierten Patienten ist trotzdem wesentlich durch die neurologische Erholung definiert.

  4. Sucralfate for the treatment of radiation induced mucositis; Einsatz von Sucralfat in der Radioonkologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Belka, C. [Univ. Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Hoffmann, W. [Univ. Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Paulsen, F. [Univ. Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Bamberg, M. [Univ. Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie

    1997-05-01

    Analgetika, Antibiotika, Antimykotika, Antidiarrhoika und antiinflammatorisch wirksame Substanzen zum Einsatz. Zunehmend werden aber auch Substanzen angewendet, deren Wirkungsmechanismus eine direkte Modulation der Mukositispathogenese erwarten laesst. Sucralfat, ein basischer Polyaluminiumhydroxid-Sucrose-Komplex, wird neuerdings zur Prophylaxe und Therapie der radiogenen Mukositis vorgeschlagen. Sucralfat bildet eine zaeh haftende Schutzschicht auf Epitheldefekten, verbessert die lokale Verfuegbarkeit von Wundheilungsfaktoren und foerdert die Bildung von schleimhautprotektiven Prostaglandinen. Patienten und Methode: Die Ergebnisse der verfuegbaren Studien, die sich mit dem Einsatz von Sucralfat als Schleimhautprotektivum befassen, werden analysiert und diskutiert. Ergebnisse: Bislang sind zahlreiche Studien durchgefuehrt worden, die eine signifikante Verbesserung der klinischen Symptomatik und der morphologischen Befunde radiogener Schleimhautreaktionen, insbesondere bei Bestrahlungen im Beckenbereich, nachweisen. Demgegenueber konnte bei Bestrahlungen von HNO-Tumoren nur in wenigen Studien die Wirksamkeit von Sucralfat signifikant belegt werden. Schlussfolgerung: Zusammenfassend kann man festhalten, dass Sucralfat bei niedriger Nebenwirkungsrate und geringem Preis zur Behandlung von radiogenen Schleimhautschaeden besonders im Beckenbereich beitraegt. (orig.)

  5. Surgical management of peripheral arterial disease. Operative methods and results; Die chirurgische Behandlung der arteriellen Verschlusskrankheit. Operationsmethoden und Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wulff, B.; Jungbluth, T.; Esnaashari, H.; Franke, C.; Bruch, H.P. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Luebeck (Germany). Klinik fuer Chirurgie

    2006-11-15

    Various operative and interventional methods are available to treat patients with peripheral arterial disease (PAD). The selection of the appropriate therapy should be made after a careful review of the patient's general condition, the morphology of the arterial occlusion, the risk of possible complications, and the likelihood of long-term success for each type of treatment. The different procedures complement one another in their technical possibilities and their risk profile The combination of surgical and interventional methods offers new therapeutic possibilities. The different surgical procedures and their long-term outcome are presented in this publication. (orig.) [German] Zur invasiven Therapie der arteriellen Verschlusskrankheit (AVK) stehen verschiedene operative und interventionelle Behandlungsformen zur Verfuegung. Die Auswahl der geeigneten Methode richtet sich nach dem Allgemeinzustand des Patienten, der Morphologie des arteriellen Verschlusses, dem Komplikationsrisiko und der Erfolgswahrscheinlichkeit der jeweiligen Behandlung im Langzeitverlauf. Hierbei konkurrieren die verschiedenen Verfahren nur oberflaechlich betrachtet miteinander, sie ergaenzen sich in ihren jeweiligen technischen Moeglichkeiten und dem Risikoprofil. Die Kombination chirurgischer und interventioneller Methoden bietet neue Behandlungsoptionen. Im Rahmen dieses Artikels werden die verschiedenen Operationsverfahren und deren Ergebnisse dargestellt. (orig.)

  6. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  7. Anbindung der Detektorkontrolle des ATLAS-Pixeldetektors an das Datennahmesystem und die Conditions-Datenbank sowie erste Studien zur Rekonstruktion von K0s Zerfällen

    CERN Document Server

    Imhäuser, Martin

    Im Jahr 2007 wird am europäischen Kernforschungszentrum CERN mit dem LHC der bislang leistungsfähigste Speicherring der Welt mitsamt vier Großexperimenten seinen Betrieb aufnehmen. Das ATLAS-Experiment wird mit einem Universaldetektor eines dieser Experimente sein. Durch die steigende Komplexität und zunehmende Größe der Teilchendetektoren sind die Anforderungen an eine Überwachung und Kontrolle der Experimente nur noch durch umfangreiche und leistungsstarke Detektorkontrollsysteme zu erfüllen. Neben der Einbindung der Detektorgeometrie in das Detektorkontrollsystem des ATLAS Pixeldetektors als geografischer Ansatz, richtet sich der Hauptaugenmerk dieser Arbeit auf die Anbindung des Pixel Detektorkontrollsystems an das ATLAS Datennahmesystem und die Behandlung der Kommunikation zwischen beiden Systemen sowie die Untersuchung einer Speichermethode von Kenngrößen in einer Conditions-Datenbank. Nachdem in Kapitel 1 ein kurzer Überblick über die zugrunde liegende Physik gegeben wird, befasst sich Kap...

  8. Tierexperimentelle Untersuchungen zur Effektivit(a)t der transarteriellen Chemoembolisation (TACE) unter Einsatz von Bletilla striata

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; Vossoughi Daryusch; Maataoui Adel; Oppermann Elsiez; Bechstein Wolf; Vogl Thomas Josef

    2005-01-01

    Evaluierung der Effektivit(a)t von Bletilla striata bei transerteriellenChemoembo lisation (TACE) im Kleintiermodell. Nach subkapsul(a)rer Implantation (Tag 0) eines soliden Morris Hepatoms (2 mm3) bei ACI-Ratten (n = 30) wurden am 13. Tag die Tumorvolumina (V1) magnettomographisch bestimmt. Im Anschlu erfolgten nach Laparatomie die retrograde Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis und die Anwendung folgender Therapieprotokolle: (A) TACE (0,1 mg MitomycinC + 0,1 mL Lipiodol) + Bletilla striata (1,0 mg) (n=10); (B) TACE (Bletilla striata (1,0 mg) + Ligatur (n=10); (C) TACE allein (Kontrollgruppe, n=10). Zur Effektivit(a)tsbeurteilung der unterschiedlichen Therapieprotokolle erfolgte am 28. Tag eine erneute magnettomographische Bestimmung der Tumorvolumina (V2). Das durchschnittliche Tumorvolumen der Gruppen A, Bund C vor und nach interventioneller Therapie betrug 0,0355 cm3 und 0,2248 cm3 , 0,0374 cm3 und 0,0573 cm3 sowie 0,0380 cm3 und 0,3674 cm3. Das errechnete durchschnittliche Verh(a)ltnis (V2/V1) betrug 6,28, 1,53 sowie 9,14. Im Vergleich zur Kontrollgruppe C Beobachtungszeitraum ermittelt werden, wahrend zwischen Gruppe A und Gruppe C keine statistisch signifikanten (P>0,05) Unterschiede im Tumorwachstum festgestellt werden konnten. Das Wachstum der induzierten Lebertumoren konnte unter Behandlung mittels TACE + Bletilla striata + Ligatur im Tiermodell statistisch signifikant im Vergleich zur Kontrollgruppe gehemmt werden.

  9. Leitlinie der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG bei Verdacht auf Vorliegen von Sexualdelikten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loimer L

    2002-01-01

    Full Text Available Sexuelle, körperliche oder psychische Gewalt gegen Frauen und Kinder stellt immer einen massiven Verstoß gegen das Recht auf Leben, Freiheit, Würde und auf die körperliche und seelische Unversehrtheit der Opfer dar. In Kenntnis der weitreichenden psychischen, körperlichen und sozialen Auswirkungen ist Gewalt als ein ernstes gesamtgesellschaftliches und gesundheitspolitisches Problem anzusehen. Unter diesem Aspekt kommt dem ärztlichen Handeln in diesem sensiblen Bereich eine wichtige Funktion in der Wahrnehmung von Gewalt, der Erstabklärung und Behandlung sowie der Einleitung von sekundärpräventiven Maßnahmen zu. Die folgende Leitlinie soll eine Anleitung geben, die auf die opferspezifische Situation eingeht, eine exakte Befunderhebung und Asservierung für diesen Bereich festlegt und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen erklärt.

  10. Kognitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze für die Behandlung von komplex traumatisierten Jugendlichen

    OpenAIRE

    Schmid, Marc; Goldbeck, Lutz

    2010-01-01

    Die komplexe Posttraumatische Belastungsstörung und die Traumaentwicklungsstörung werden als diagnostische Kategorien diskutiert, um das breite Spektrum der Traumfolgestörungen erfassen zu können. Die Psychotherapie von schwer und sequentiell traumatisierten Jugendlichen stellt eine besondere Herausforderung dar, da die vielfältigen Symptome einer Traumafolgestörung wie Bindungsprobleme, Dissoziationsneigung und Selbstunwirksamkeitserwartung sich auch direkt auf die psychotherapeut...

  11. Die Rolle des Nucleus accumbens bei der Akquisition und Expression von instrumentellem Verhalten der Ratte

    OpenAIRE

    Giertler, Christian

    2003-01-01

    Der Nucleus accumbens wird als Schnittstelle aufgefasst, über den limbische und corticale Strukturen, die eine belohnungsbezogene Analyse von sensorischen Signalen vornehmen, Zugang zum motorischen System erhalten. Aufgrund der bekannten Verschaltung der beteiligten Transmittersysteme kommt als Überträger dieser "corticalen Informationen" insbesondere der Neurotransmitter Glutamat in Frage. Darüber hinaus erhält der Nucleus Accumbens dopaminerge Afferenzen, die an einer Vielzahl von Funktione...

  12. Frühe Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose - die CHAMPS-Studie und ihre Konsequenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berger T

    2000-01-01

    Full Text Available Die CHAMPS-Studie wurde als randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Multizenter-studie in Nordamerika durchgeführt. 383 Patienten mit einer wahrscheinlichen Multiplen Sklerose (MS aufgrund einer rezenten klinischen Monosymptomatik und typischen MRT-Veränderungen wurden entweder mit Interferon beta-1a (Avonex® 30 mcg einmal wöchentlich i.m. oder Placebo behandelt. Nach einer geplanten Interimsanalyse nach 18 Monaten wurde die Studie aus ethischen Gründen frühzeitig abgebrochen. Zum Zeitpunkt dieser Interimsanalyse zeigte sich, daß Interferon beta-1a die Entwicklung einer definitiven MS klinisch und anhand von MRT-Parametern signifikant hinauszögert. Dieser Übersichtsartikel diskutiert die Konsequenzen, die sich aus den Ergebnissen der CHAMPS-Studie ergeben. Diese Konsequenzen beinhalten die dringende Notwendigkeit von und Forderung nach neuen diagnostischen Kriterien bei MS, viel mehr aber die Etablierung von individuellen prognostischen Kriterien bei Patienten mit isolierter klinischer Symptomatik.

  13. Update: Therapie der chronischen Herzinsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    2009-01-01

    Full Text Available Die Herzinsuffizienz stellt eine der häufigsten internistischen Erkrankungen dar. Grundpfeiler der pharmakologischen Therapie der chronischen Herzinsuffizienz mit dem Ziel einer Prognoseverbesserung ist die Blockade der im Rahmen des Syndroms Herzinsuffizienz stattfindenden neurohumoralen Aktivierung. Die Gerätetherapie (CRT, ICD gewinnt im Therapiekonzept der Behandlung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz zunehmende Bedeutung. Effektive Therapien etwa für spezifische Behandlung der diastolischen Herzinsuffizienz sind limitiert. Interessante neue Therapieansätze zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz werden gegenwärtig in klinischen Studien untersucht. Große klinische Untersuchungen mit neuen Substanzen brachten zum Teil gemischte Ergebnisse. Das unterstreicht die Tatsache, dass es schwierig ist, zusätzlich zur momentan verfügbaren Therapie einen additiven Benefit zu erreichen. Die folgende Arbeit gibt eine Übersicht, was sich auf dem Gebiet der Herzinsuffizienztherapie in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

  14. Parnassiana nova : XI. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 7)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1956-01-01

    Bevor ich mit der Behandlung der tiroler und bayrischen Unterarten von P. apollo L. in dieser Fortsetzung beginne, möchte ich ein Versäumnis bei der Aufzählung der spanischen Rassen nachholen. subsp. maurilianus Fern. (Bol. Soc. Esp. p. 180, 1926), Typus Palencia, Sierra del Brezo, Villafria, ist al

  15. Parnassiana nova : XI. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 7)

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1956-01-01

    Bevor ich mit der Behandlung der tiroler und bayrischen Unterarten von P. apollo L. in dieser Fortsetzung beginne, möchte ich ein Versäumnis bei der Aufzählung der spanischen Rassen nachholen. subsp. maurilianus Fern. (Bol. Soc. Esp. p. 180, 1926), Typus Palencia, Sierra del Brezo, Villafria, ist

  16. Effects of airplane emissions on the composition of the atmosphere: Investigations using a mesoscale chemical transport model; Der Einfluss von Flugzeugabgasen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere: Untersuchungen mit einem mesoskaligen Chemie-Transport-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lippert, E.

    1996-12-31

    In the present work the impact of aircraft emissions on the atmospheric composition is studied using a mesoscale chemistry transport model. To simulate the impact of aircraft exhausts several modifications on the EURAD model system have been performed. The upper boundary of the model has been extended from 100 hPa up to 10 hPa. The vertical resolution of the model has been refined especially in tropopause altitudes extending the number of model layers from 15 to 29. Additionally the initialization and the treatment of the boundary conditions has been improved by coupling the trace gas concentration fields with the individual meteorological situation. To guarantee an adequate representation of the atmospheric chemistry the chemical mechanism CHEST has been developed and implemented into the chemistry transport model. CHEST treats the most important chemical processes of the troposphere and lower stratosphere. In the frame of the present work sensitivity studies with a box model and with the threedimensional chemistry transport model have been performed to investigate the impact of aircraft emissions upon the atmosphere. (KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen der Flugzeugemissionen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere mit Hilfe eines mesoskaligen Chemie-Transport-Modells untersucht. Zur Simulation der Ausbreitung der Flugzeugabgase wurden am EURAD-Modell-System umfangreiche Veraenderungen vorgenommen. Der obere Modellrand des Chemie-Transport-Modells ist von 100 hPa auf 10 hPa erhoeht worden. Die vertikale Aufloesung des Modells wurde insbesondere im Tropopausenbereich durch eine Erhoehung der Gesamtzahl der Modellschichten von 15 auf 29 wesentlich verfeinert. Ausserdem ist die Initialisierung der Spurenstoffverteilung im Modell an die Dynamik gekoppelt worden. Dem Chemie-Transport-Modell stehen damit an die jeweilige meteorologische Situation angepasste Konzentrationsfelder zur Initialisierung und zur Behandlung der Fluesse durch den

  17. Interne Kommunikation in der Wahrnehmung von Mitarbeitern : Ergebnisse einer Befragung

    OpenAIRE

    2009-01-01

    Die interne Kommunikation ist eines der zentralen Felder der Organisations- oder Unternehmenskommunikation. In der Praxis professionalisiert sie sich zusehends: Was früher von PR-Fachleuten als Allroundern der Organisationskommunikation mit abgedeckt wurde, ist heute in immer mehr Organisationen eine eigenständige Teilfunktion der Kommunikation. Abteilungen für interne Kommunikation existieren nicht mehr länger nur in Großunternehmen, sondern zunehmend auch in mittelständischen Unternehmen, ...

  18. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  19. Vergleich therapeutischer Effekte von Laserakupunktur und medikamenteller Therapie bei der COB (RAO) des Pferdes

    OpenAIRE

    Reitz, Astrid geb. Geisler

    2006-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war der Vergleich der Wirksamkeit der Laserakupunktur bei der Behandlung der COB/RAO beim Pferd mit der medikamentellen Therapie. Die Effektivität der medikamentellen Kombinationstherapie ist vielfach belegt und dient als Positivkontrolle. Insgesamt 60 Pferde mit COB wurden zwischen November 2001 und Mai 2005 stationär in der Klinik für Pferde mit Lehrschmiede, Innere Medizin, der Justus-Liebig-Universität Gießen aufgenommen und randomisiert in zwei Therapi...

  20. Botulinumtoxin-A in der Behandlung neurogener Blasenfunktionsstörungen bei Kindern: Funktionelle und histomorphologische Langzeitergebnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schulte-Baukloh H

    2004-01-01

    Full Text Available Die etablierte Therapie der neurogenen Detrusorhyperaktivität bei Kindern besteht in der Gabe von Anticholinergika und begleitendem intermittierendem Einmalkatheterismus. Eine hohe Nebenwirkungsrate der Anticholinergika oder eine nicht ausreichende Dämpfung der Detrusoraktivität limitiert jedoch die Anwendung und zwingt nicht selten zu einem operativen Vorgehen. Wir untersuchten deshalb die Wirksamkeit von Botulinumtoxin-A (BTX-A auf die neurogene Detrusorhyperaktivität bei Kindern mit neurogener Blasenfunktionsstörung. Hierzu wurden 24 Kinder (11 Mädchen, 13 Jungen; 2,5–20 (Ø 11,9 Jahre mit maximalem Detrusordruck 40 cm H2O trotz anticholinerger Medikation in die Studie eingeschlossen. Nach urodynamischer Evaluierung wurden gewichtsadaptiert 85–300 U BTX-A (Botox(R zystoskopisch an 30–40 Stellen in den M. detrusor injiziert. Urodynamische Kontrollen erfolgten nach 1, 3 und 6 Monaten. Urodynamisch fand sich ein erhöhtes Reflexvolumen nach 1 Monat um +84 %, nach 3 Monaten um +68 % und nach 6 Monaten um +23 %. Entsprechend verhielten sich die Maximalkapazitäten: +35 % (nach 1 Monat, +23 % (nach 3 Monaten und +36 % (nach 6 Monaten. Die Maximaldrücke veränderten sich im o.g. Zeitraum um –41 %, –22 % bzw. +4 %. Die korrespondierenden Veränderungen der Inkontinenzrate betrug –46 %, –15 % bzw. –13 %. Bei 5 Kindern konnte jedoch auch mit dieser Therapie keine zufriedenstellende Drucksituation sichergestellt werden; nach der daraufhin durchgeführten Blasenaugmentation fanden sich in den Blasenresektaten histomorphologisch typische BTX-A bedingte Veränderungen, die jedoch in ihrer Ausprägung keinen signifikanten Gradienten aufwiesen. Zusammenfassend läßt sich festhalten, daß es nach Botulinumtoxin-A-Injektion in den Detrusormuskel bei der Mehrzahl der Patienten zu einer ausgeprägten und therapeutisch relevanten Verbesserung sämtlicher urodynamischer Parameter bei sehr guter Verträglichkeit des Medikamentes kommt

  1. Therapeutic options in the treatment of cartilage defects: techniques and indications; Therapieoptionen zur Behandlung von Knorpelschaeden: Techniken und Indikationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Resinger, C.; Vecsei, V.; Marlovits, S. [Universitaetsklinik fuer Unfallchirurgie, Medizinische Universitaet Wien (Austria)

    2004-08-01

    Cartilage is composed of chondrocytes embedded within an extracellular matrix of collagens, proteoglycans, and noncollagenous proteins. Together, these structures maintain the unique mechanical properties and manifest its striking inability to heal even the most minor injury. This review presents the principles of cartilage structure and the biological background of cartilage repair and gives information about the surgical techniques for treating cartilage defects. The response of cartilage to injuries differs from that of other tissues because of its avascularity, the immobility of chondrocytes and the limited ability of mature chondrocytes to proliferate and alter their synthetic patterns. Surgical therapeutic efforts in treating cartilage defects have focused on bringing new cells and tissues capable of chondrogenesis into the lesions and facilitating the access to the vascular system. The right indication and the treatment of joint instability and axis deformation are essential for the successful use of cartilage repair procedures. (orig.) [German] Das artikulaere Knorpelgewebe besteht aus einer einzelnen Zellpopulation, integriert in ein dreidimensionales Netzwerk hochorganisierter Matrixstrukturen. Dieser feingewebliche Aufbau bestimmt die einzigartigen mechanischen Eigenschaften, limitiert aber auch die physiologischen Reparationsmoeglichkeiten von Knorpeldefekten. Diese Uebersicht beschreibt die Grundlagen der Knorpelbiologie und die Mechanismen der Knorpelreparatur und behandelt die klinischen Ergebnisse chirurgischer Techniken zur Therapie umschriebener Knorpeldefekte. Die chirurgischen Techniken zur Therapie lokalisierter Defekte der Gelenkoberflaeche versuchen durch die Integration biologischer Mechanismen die mangelnde Regenerationsfaehigkeit artikulaeren Knorpels zu ueberwinden. Die Techniken der Transplantation chondrogener Gewebe wurden in juengster Zeit durch die Defektauffuellung mit autologen Chondrozyten erweitert. Eine klare Indikationsstellung

  2. Die endovaskuläre Therapie der Nierenarterienstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2004-01-01

    Full Text Available Die Nierenarterienstenose (NAST ist mit etwa 5 % die häufigste Ursache einer sekundären Hypertonie, bei Vorliegen einer koronaren Herzkrankheit oder einer peripheren arteriellen Verschlußkrankheit liegt die Inzidenz sogar bei 12–40 %. Die atherosklerotische NAST ist eine progressive Erkrankung, die oft mit einer Zunahme des Stenosegrades einhergeht und bei hochgradigen Stenosen in bis zu einem Fünftel der Fälle mittelfristig zu einer Einschränkung der Nierenfunktion führt. Die endovaskuläre Behandlung der NAST ist in über 95 % technisch erfolgreich, die Rate der Komplikationen liegt unter 5 % und die 1-Jahres-Offenheit ist mit etwa 80 % zufriedenstellend. Die klinischen Langzeitergebnisse bei der Behandlung der Hypertonie sind in vielen Fällen jedoch nicht überzeugend, zumal eine Heilung der Hypertonie selten zu beobachten ist und meist nur eine Reduktion der Anzahl der notwendigen Antihypertensiva erzielt werden kann. Studien im Vergleich zu medikamentöser Therapie zeigten bisher auch keinen eindeutigen Benefit der Angioplastie bei der Behandlung der Hypertonie. Ohne Zweifel profitieren jedoch Patienten mit hochgradigen Stenosen und medikamentös nicht kontrollierbarer Hypertonie von einer Intervention. Die NAST-Angioplastie zur Prävention bzw. Behandlung der ischämischen Nephropathie erscheint als zunehmend wichtigeres Ziel bei der Vermeidung von dialysepflichtigem Nierenversagen. Bei Patienten mit bilateraler NAST bzw. bei NAST und Vorliegen einer unilateral-funktionellen Niere sollte bei beginnender Einschränkung der exkretorischen Funktion die Indikation zur Angioplastie zügig gestellt werden, da hier fast durchwegs eine Stabilisierung der Nierenfunktion erreicht werden kann. Zusammenfassend kann die endovaskuläre Behandlung der NAST bei adäquater Indikationsstellung hervorragende Ergebnisse in der Behandlung der Hypertonie, der Prävention des Nierenversagens und der Reduktion der Mortalität erzielen. Die richtige

  3. Der Einfluss von Kollimatorlamellensequenzierung und Fehler in der Dosimetrie kleiner Felder auf die dosimetrische Genauigkeit von Behandlungsplänen in der Strahlentherapie

    OpenAIRE

    2016-01-01

    von Alexander Primeßnig Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  4. Ein empirischer Vergleich zwischen der Theorie geplanten Verhaltens von Icek Ajzen und der Allgemeinen Theorie der Kriminalität von Michael R. Gottfredson und Travis Hirschi

    OpenAIRE

    Seipel, Christian

    2000-01-01

    In diesem Beitrag werden zwei aktuelle und kontrovers diskutierte Ansätze innerhalb der kriminologischen Forschung einem empirischen Theorienvergleich unterzogen: zum einen die "General Theory of Crime" von Gottfredson und Hirschi (1990) und zum anderen die "Theory of Planned Behavior" von Ajzen (1985,1988,1991). Der Vergleich der standardisierten Pfadkoeffizienten und der Zuwachs an erklärter Varianz im simultanen Test zeigt, dass die "Theory of Planned Bahavior" die abhängige Variable "Fahr...

  5. Ein empirischer Vergleich zwischen der Theorie geplanten Verhaltens von Icek Ajzen und der Allgemeinen Theorie der Kriminalität von Michael R. Gottfredson und Travis Hirschi

    OpenAIRE

    Seipel, Christian

    2000-01-01

    In diesem Beitrag werden zwei aktuelle und kontrovers diskutierte Ansätze innerhalb der kriminologischen Forschung einem empirischen Theorienvergleich unterzogen: zum einen die "General Theory of Crime" von Gottfredson und Hirschi (1990) und zum anderen die "Theory of Planned Behavior" von Ajzen (1985,1988,1991). Der Vergleich der standardisierten Pfadkoeffizienten und der Zuwachs an erklärter Varianz im simultanen Test zeigt, dass die "Theory of Planned Bahavior" die abhängige Variable "Fahr...

  6. MR imaging guidance and monitoring of focal thermotherapies. A review; Steuerung und Monitoring von fokalen Thermotherapien mit der Magnetresonanztomographie. Ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Lisse, U.G. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern]|[California Univ., San Francisco, CA (United States). Dept. of Radiology; Heuck, A.F. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik am Klinikum Grosshadern

    1998-03-01

    Minimally invasive thermotherapies for focal tissue destruction on the basis of laser-, microwave-, focused ultrasound-, or cryogeninduced changes of tissue temperature represent an alternative to surgical tissue ablation, particularly in the treatment of tumors. The thermotherapy modalities listed necessitate indirect guidance and monitoring, since they often do not lend themselves to immediate visual control. In the brain, in head and neck tumors, in the liver, and in the prostate, MRI reliably and accurately delineates both the positions of interstitial thermotherapy applicators and - in contrast-enhanced, T1-weighted images - the perfusion defects in tissue necrosis induced by thermotherapy. The transfer of results of in-vitro and in-vivo model studies to assess interstitial temperature and lesion development during thermotherapy to the actual treatment of patients, however, is still in an initial phase. Further development of both rapid MRI sequences and MRI scanners suited for interventions will show how far treatment systems and guidance systems can be adapted to one another. (orig.) [Deutsch] Minimal-invasive Thermotherapien zur oertlich begrenzten Gewebedestruktion auf der Basis von Laser-, Mikrowellen-, Ultraschall- oder Kryogen-induzierten Veraenderungen der Gewebetemperatur koennen insbesondere bei der Behandlung tumoroeser Erkrankungen eine Alternative zur chirurgischen Resektion darstellen. Die genannten Therapieverfahren beduerfen der indirekten Steuerung durch bildgebende Verfahren, da sie sich meist der unmittelbaren Sicht entziehen. Mit der MRT kann sowohl die Position geeigneter Thermoapplikatoren als auch - durch kontrastverstaerkte, T1-gewichteten Aufnahmen - der Perfusionsausfall in thermisch induzierten Gewebsnekrosen zuverlaessig und genau dargestellt werden. Entsprechende Ergebnisse liegen fuer MR-gesteuerte Thermotherapien im Bereich des Gehirns, der Kopf-Halsregion, der Leber und der Prostata vor. Die Ergebnisse von In-vitro- und In

  7. Flexibilitätsbasierte Gestaltung der logistischen Auftragsabwicklung – Anwendung am Beispiel von Produktionsdienstleistern

    OpenAIRE

    Teich, Enrico

    2014-01-01

    Zur Bewältigung von Belastungsschwankungen in der industriellen Produktion – der systematischen Regelung von Kapazitätsangebot und -bedarf – existieren Methoden in der logistischen Auftragsabwicklung, deren Anwendungserfolg von den im Produktionsbereich vorhandenen Kapazitäts- und Belastungsflexibilitätsmaß abhängig ist. Die Entwicklung geeigneter Verfahren zur Messung dieser Flexibilitätstypen als auch von Ansätzen zur Nutzung der Messwerte bei der Gestaltung der logistischen Auftragsabwickl...

  8. Assoziation von funktionell wirksamen Polymorphismen auf dem humanen Chromosom 1 mit der Pathogenese der chronischen Parodontitis

    OpenAIRE

    Fotiadou, Christina

    2016-01-01

    Die chronische Parodontitis und weitere chronisch entzündliche Erkrankungen, wie Morbus Crohn, stellen komplexe multifaktorielle Krankheiten dar. Obwohl pathogene Bakterien und verschiedene Umweltfaktoren bei der Pathogenese der Parodontitis mitwirken, können diese nur einen Teil der Variabilität innerhalb von definierten Populationen der Erkrankung erklären. So spielen genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer chronischen Parodontitis. In dieser Arbeit wurden die P...

  9. Value of conventionally fractionated radiotherapy for the local treatment of HIV associated Kaposi`s sarcoma; Wertigkeit konventionell fraktionierter Radiotherapie bei der lokalen Behandlung des HIV-assoziierten Kaposi-Sarkoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saran, F. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany); Adamietz, I.A. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany); Mose, S. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany); Thilmann, C. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany); Boettcher, H.D. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany)

    1995-10-01

    partielle Remission (PR) (55%), und 12/111 wurden als unveraendert (NC) beurteilt (11%). Die Gesamtansprechrate (CR + PR) betrug 89%. Zwei Patienten mit Laesionen der Mundhoehle zeigten eine Mukositis RTOG Grad IV nach Gesamtdosen von 10 und 14 Gy. Bei 71/106 bestrahlten Laesionen der Haut (67%) wurde eine radiogen induzierte Reaktion ersten Grades (RTOG) gesehen. Durch eine Radiotherapie mit einer Gesamtreferenzdosis von 20 Gy in konventioneller Fraktionierung ist eine Palliation bei HIV-assoziierten Kaposi-Sarkomen moeglich. Der Anteil von Patienten mit kompletter Remission ist jedoch mit 34 bis 47% geringer als im Vergleich zu Gesamtdosen >20 Gy (66 bis 100%). Unsere Ergebnisse unterstuetzen die Vermutung einer dosisabhaengigen Wirkung der Radiotherapie von Kaposi-Sarkomen. Es sollten daher bei Behandlung von HIV-assoziierten Kaposi-Sarkomen in der Radiotherapie Gesamtreferenzdosen von zum Beispiel 30 Gy mit 5mal 2 Gy/Woche bzw. 24 Gy, 5mal 1,6 Gy fuer Schleimhautlaesionen gewaehlt werden, da dadurch die Rate an kompletten Remissionen verdoppelt werden kann. (orig./MG)

  10. Update: SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pirker W

    2015-01-01

    Full Text Available Die Diagnose des Morbus Parkinson fußt primär auf Anamnese und klinischer Untersuchung. Die Abgrenzung von milden Bewegungsstörungen bei ansonsten gesunden älteren Personen, von medikamenteninduzierten und vaskulären Parkinson-Syndromen sowie von Tremor-Syndromen kann jedoch schwierig sein. Die Differenzierung zwischen M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen wie der Multisystematrophie (MSA und der progressiven supranukleären Paralyse (PSP ist im Frühstadium häufig unmöglich und kann auch in fortgeschrittenen Stadien Probleme bereiten. Die SPECT-Untersuchung mit Dopamin-Transporter- (DAT- Liganden wie 123I-FP-CIT erlaubt mit wenigen Ausnahmen bereits im Frühstadium eine Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson- Erkrankungen und damit meist eine Abgrenzung von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremor-Syndromen. Sie kann die einzelnen degenerativen Parkinson-Syndrome jedoch nicht voneinander unterscheiden. Die Untersuchung postsynaptischer Dopamin- D2-Rezeptoren mit der 123I-IBZM-SPECT kann zur Differenzierung von M. Parkinson und MSA bzw. PSP beitragen. Neueren Untersuchungen zufolge dürften die Untersuchung des zerebralen Glukosemetabolismus mittels 18F-FDG-PET sowie moderne MRT-basierte Methoden in dieser Fragestellung jedoch eine höhere Sensitivität und Spezifität haben. Während Medikamente die diagnostische Aussagekraft von DAT-SPECT-Untersuchungen selten beeinflussen, kann das Ergebnis der IBZM-SPECT sowohl durch dopaminerge Substanzen als auch durch Dopaminantagonisten stark verfälscht werden. Die richtige Interpretation von SPECT-Daten setzt darüber hinaus die Kenntnis der individuellen strukturellen bildgebenden Befunde voraus. Eine MRT- oder CCTUntersuchung sollte zum Ausschluss von läsionellen Parkinson-Syndromen und zur Dokumentation von Kopathologien immer Bestandteil der Parkinson-Abklärung sein.

  11. Autologous chondrocyte transplantation for the treatment of articular cartilage defects in the knee joint. Techniques and results; Autologe Chondrozytentransplantation zur Behandlung von Knorpeldefekten des Kniegelenks. Techniken und Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marlovits, S.; Kutscha-Lissberg, F.; Aldrian, S.; Resinger, C.; Singer, P.; Zeller, P.; Vecsei, V. [Universitaetsklinik fuer Unfallchirurgie, Medizinische Universitaet Wien (Austria)

    2004-08-01

    Currently the use of autologous chondrocytes as a cartilage-repair procedure for the repair of injured articular cartilage of the knee joint, is recommended. This review presents the technique of autologous chondrocyte transplantation (ACT) and their modifications as matrix-associated autologous chondrocyte transplantation (MACT). Beside the surgical procedure the experimental and clinical results are discussed. Furthermore the major complications and the indication guidelines are presented. Articular cartilage in adults has a poor ability to self-repair after a substantial injury. Surgical therapeutic efforts in treating cartilage defects have focused on bringing new cells capable of chondrogenesis into the lesions. With ACT good to excellent clinical results are seen in isolated posttraumatic lesions of the knee joint in the younger patient with the formation of hyalinelike repair tissue. The major complications are periosteal hypertrophy, delamination of the transplant, arthrofibrosis and transplant failure. The current limitations include osteoarthritic defects and higher patient age. With the right indication and operative technique ACT is an effective and save option for the treatment of large full thickness cartilage defect of the knee joint. (orig.) [German] Zur Behandlung umschriebener Defekte des artikulaeren Kniegelenkgelenkknorpels wird der Einsatz autologer Knorpelzellen zunehmend als neue biologische Methode empfohlen. Die Technik der autologen Chondrozytentransplantation (ACT) und deren Modifikationen als matrixassoziierte autologe Chondrozytentransplantation (MACT) werden dargestellt. Es erfolgt ein Ueberblick ueber die experimentellen und klinischen Ergebnisse mit der Darstellung der haeufigsten Komplikationen und den derzeit gueltigen Indikationsrichtlinien. Unter Verwendung qualitativ hochwertiger Zellen zeigen besonders posttraumatische Knorpeldefekte bei juengeren Patienten eine hohe Erfolgsquote mit der Ausbildung eines hyalinartigen

  12. Von der Medienwirkungsbehauptung zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. Vorschlag zur Analyse von Filmkommunikaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Drinck

    2001-04-01

    Full Text Available Im Hinblick auf die Erforschung spezifischer Zusammenhänge von Medienkonsum und der Herausbildung von Einstellungen und Handlungen wird eine konstruktivistische Theorieorientierung plausibilisiert, indem zunächst auf den Stand der Medienwirkungsforschung eingegangen und vor dem Hintergrund einer begründeten Kritik des Wirkungsverständnisses auf die Notwendigkeit einer medienrezeptionswissenschaftlichen Forschungsalternative hingewiesen wird. Weiterhin wird der Stand der (erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung erörtert. Sodann werden Elemente einer konstruktivistischen Methodologie von Medienrezeptionsforschung beschrieben, die am Beispiel der Rezeption von Filmen konkretisiert werden. Dabei wird das Konzept des Kommunikates (S.J. Schmidt als Ausgangspunkt genommen, ein Vorschlag für eine Beschreibungssprache für (Film- Kommunikate entwickelt und eine Adaption des Ansatzes filmischer Narration zur Sprache gebracht.

  13. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  14. Messung der Vorwärts-Rückwärts-Ladungsassymetrie von b-Quarks bei Energien nahe der Z0-Resonanz. Untersuchung von Ereignissen mit initialem b-Quark unter Verwendung der Jetladungstechnik mit dem DELPHI Detektor

    CERN Document Server

    Schwering, Britta

    Messung der Vorwärts-Rückwärts-Ladungsassymetrie von b-Quarks bei Energien nahe der Z0-Resonanz. Untersuchung von Ereignissen mit initialem b-Quark unter Verwendung der Jetladungstechnik mit dem DELPHI Detektor

  15. WIE PREISSENSIBEL REAGIEREN DEUTSCHE VERBRAUCHER? AKTUELLE SCHÄTZUNGEN VON PREIS- UND AUSGABENELASTIZITÄTEN AUF DER BASIS VON HAUSHALTSPANELDATEN

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Der Beitrag untersucht das Nachfrageverhalten der deutschen Privathaushalte anhand von Daten zweier Haushaltspanels der Gesellschaft für Konsumforschung. Es wird ein Almost Ideal Demand System (AIDS) mit 13 Lebensmittelgruppen für den Zeitraum von 2004 bis 2008 geschätzt. Der Fokus der Analyse liegt auf den geschätzten Eigenpreis- und Ausga-benelastizitäten und deren Einordnung in die Literatur. Mit Ausnahme von Kaffee und Eiern zeigt sich die Nachfrage in allen Lebensmittelgruppen, darunter ...

  16. Engagement und Beanspruchung von Lehrpersonen in der Phase des Berufseintritts

    OpenAIRE

    Affolter-Huber, Benita Barbara

    2017-01-01

    Die Dissertation untersucht die Entstehung von Engagement und Beanspruchung von Lehrpersonen am Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Das Job Demands-Resources Modell wird durch die Lern- und Vermeidungsleistungszielorientierung, die allgemeine Selbstwirksamkeits- sowie die Lehrerselbstwirksamkeitserwartung, die Extraversion und den Neurotizismus ergänzt und empirisch mittels Pfadanalysen geprüft. Aus den Befunden geht hervor, dass das Engagement und die Beanspruchung durch unterschiedlic...

  17. Radiotherapy of calcaneal spur; Strahlentherapeutische Behandlung des schmerzhaften Fersenbeinsporns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, U. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Micke, O. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Glashoerster, M. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Ruebe, C. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Prott, F.J. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Willich, N. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    1995-04-01

    From April 1981 through December 1991, 18 patients with painful heel were irradiated mostly with the caesium or telecobalt unit, usually with a dose of 4 times 0.5 Gy. Among these patients, 12 could be followed up during a prolonged period on the basis of questionnaires. According to the categories of v. Pannewitz 17% of the patients were pain-free by the end of the treatment course, 22% showed marked improvement, 33% showed improvement and in 28% the pain was not influenced. Over an average of 41.5 months 58% of the patients reported freedom from pain. (orig./MG) [Deutsch] Von April 1981 bis Dezember 1991 wurden 18 Patienten mit einem schmerzhaften Fersenbeinsporn am Caesium- oder Telekobaltbestrahlungsgeraet behandelt, in der Regel mit einer Einstrahldosis von viermal 0,5 Gy. Von diesen Patienten konnten zwoelf mit Hilfe von Frageboegen ueber einen laengeren Zeitraum nachbeobachtet werden. Entsprechend der Einteilung nach von Pannewitz waren 17% der Patienten sofort nach der Behandlung schmerzfrei, 22% wesentlich gebessert, 33% gebessert und 28% unbeeinflusst. Nach im Median 41,5 Monaten berichteten 58% der Patienten von Schmerzfreiheit. (orig./MG)

  18. Von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur DaVinci-Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fehr JL

    2006-01-01

    Full Text Available Die Operationstechnik der radikalen Prostatektomie hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Einerseits hat sich die Technik verfeinert und berücksichtigt die neuesten anatomischen Erkenntnisse der Prostata (Sphinkterapparat, Gefäßnervenbahnen, andererseits hat sich der minimalinvasive Zugang mittels Laparoskopie etabliert und findet nun mit der Roboterunterstützung (DaVinci-Technologie eine weitere Verbreitung. Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen beim Wechsel von der konventionellen laparoskopischen Prostatektomie zur laparoskopischen DaVinci-Prostatektomie.

  19. The role of radiotherapy in the treatment of meningeal melanocytoma; Die Rolle der Strahlentherapie bei der Behandlung des Meningealen Melanozytoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D.; Fehlauer, F.; Alberti, W. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany); Schild, S. [Mayo Clinic, Scottsdale, Arizona (United States). Dept. of Radiation Oncology; Tatagiba, M. [Klinik fuer Neurochirurgie, Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen (Germany); Molina, H. [Clinica y Maternidad Suizo-Argentina, Buenos Aires (Argentina). Lab. of Neuropathology

    2004-07-01

    Because of its great rarity an optimal therapeutic regime for this entity has yet to be found. This holds especially for the role of radiotherapy following incomplete resection. The present analysis compares four therapeutic regimes in terms of local control and survival, thus contributing to the formulation of an optimal treatment concept. [German] Angesichts der grossen Seltenheit dieser Entitaet ist das optimale Therapieregime bislang nicht hinreichend geklaert. Dies gilt insbesondere fuer die Rolle der Strahlentherapie nach inkompletter Resektion. Die vorliegende Analyse vergleicht vier Therapieschemata im Hinblick auf die lokale Kontrolle und das Gesamtueberleben, um einen Beitrag zur Definition eines optimalen Behandlungskonzepts zu leisten. (orig.)

  20. [COPD und Klangtherapie: Pilotstudie zur Wirksamkeit einer Behandlung mit Körpertambura bei COPD-Patienten].

    Science.gov (United States)

    Hartwig, Bernhard; Schmidt, Stefan; Hartwig, Isabella

    2016-01-01

    Hintergrund: Erkrankungen der Atemorgane treten mit steigendem Alter öfter auf, nehmen weltweit zu und sind häufige Ursachen für Morbidität und Mortalität. In dieser Pilotstudie wurde der Frage nachgegangen, ob eine einmalige 10-minütige Behandlung mit einer Körpertambura eine signifikante und effektive Verbesserung der Lungenfunktion von Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD; GOLD-Stadium A oder B) erbringen kann. Patienten und Methoden: 54 Probanden konnten je zur Hälfte in eine Behandlungsgruppe (Körpertambura) und eine aktive Kontrollgruppe (Atemtherapie) randomisiert werden. Eine Bestimmung der Lungenfunktionsmessparameter «Einsekundenkapazität» (FEV1) und «inspiratorische Vitalkapazität» (IVC) zu den Zeitpunkten T1 (Baseline), T2 (direkt nach Behandlung) und als Follow-up etwa 3 Wochen nach T1 (T3). Ergebnisse: Die Behandlungsgruppe zeigte sich der Kontrollgruppe in beiden Werten signifikant überlegen. Die Zeit-×-Gruppe-Interaktion (Varianzanalyse) ergab p = 0,001 (FEV1) bzw. p = 0,04 (IVC). Die Behandlungsgruppe zeigte bei beiden Werten eine Verbesserung von klinischer Relevanz. Schlussfolgerung: Diese Ergebnisse zeigen, dass die Klangbehandlung mittels einer Körpertambura - neben den schulmedizinischen, leitliniengerechten Therapien - eine zusätzliche, nebenwirkungsarme, aber durchaus klinisch wirksame Option für die Behandlung von COPD-Patienten darstellen kann, um deren Lebensqualität zu stabilisieren und zu verbessern. © 2016 S. Karger GmbH, Freiburg.

  1. Early results with a monorail-stent-balloon device for endovascular treatment of renal artery stenosis; Erste Erfahrungen mit einem Monorail-Stent-Ballon-System zur endovaskulaeren Behandlung von Nierenarterienstenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Huelsbeck, S.; Jahnke, T.; Grimm, J.; Behm, C.; Hilbert, C.; Frahm, C.; Biederer, J.; Brossmann, J.; Heller, M. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie

    2002-03-01

    Objective: To evaluate the technical feasibility of a new monorail-stent-balloon device for treatment of renal artery stenosis (RAS). Patients and Methods: During a study period of 18 months, 38 patients with proven RAS in 41 cases (hypertension n = 36, renal insufficiency n = 13) and indication for stenting (calicified ostial lesions n = 35, insufficient PTA n = 4, dissection n = 2) were enrolled into this prospective evaluation. Pre-mounted stents (Rx-Herculink{sup TM} 5 mm = 13, 6 mm = 34, 7 mm = 1) were implanted a transfermoral (n = 35) or transbrachial approach (n = 6). Mean grade and lengths of stenosis measured were 88% {+-}10 and 9 mm {+-}5. Results: Renal stent implantation was technically successful in all cases (100%). In 7 cases a second stent had to be implanted to cover the entire lesion. The transstenotic pressure drop decreased from 88 mmHg {+-} 10 before to 1 mmHg {+-} 1.8 after the procedure. Remaining stenosis measured 0.7% {+-}4.2. Serum creatine levels decreased from 1.9 mm/dl to 1.5 mg/dl (n.s.), blood pressure decreased from 178/94 mmHg to 148/79 mmHg (p <0.0001) after the intervention. Primary and secondary patency rates at 6 months were 72% (Standard Error 9.8%) and 77% (Standard Error 9.2%), respectively. Conclusion: With the used monorail-stend-balloon device a technically easy, secure and exact renal stent placement is guaranteed, patency rates are similar to those described in the current literature. (orig.) [German] Ziel: Bestimmung der Wertigkeit eines Monorail-Stent-Ballon-Systems zur Behandlung von Nierenarterienstenosen (NAS). Patienten und Methode: Waehrend eines Zeitraumes von 18 Monaten wurden bei 38 Patienten 41 NAS (Hypertonus n = 36, renale Insuffizienz n = 18) mit Indikationen zur renalen Stentimplantation (kalzifizierte Ostiumlaesion n = 35, insuffiziente PTA n = 4, Dissektion n = 2) in die prospektive Untersuchung einbezogen. Vormontierte Stents wurden (Rx-Herculink{sup TM} 5 mm = 13, 6 mm = 34, 7 mm = 1) ueber einen

  2. Cross-disciplinary management of polytrauma patients: radiological screening and comparison; Interdisziplinaeres Management von polytraumatisierten Patienten: Beitrag der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messmer, P. [Universitaetskliniken Basel, Dept. Chirurgie, Allgemeinchirurgische Klinik, Abt. Traumatologie (Switzerland); Loew, R.; Jacob, A.L. [Universitaetskliniken Basel, Dept. Medizinische Radiologie, Abt. Diagnostische Radiologie (Switzerland)

    2001-09-01

    The comprehensive survey addresses the various modalities available today for trauma screening and presents a comparative assessment of their value in respect of type of trauma and evidence provided. (orig./CB) [German] Die Versorgung polytraumatischer Patienten stellt hoechste Anforderungen an das Koennen des Radiologen. Neben einer schnellen und schonenden Durchfuehrung der notwendigen Diagnostik darf keine potenziell lebensbedrohende Verletzung uebersehen werden. Die Kriterien fuer eine rationelle Diagnostik wurden im ATLS-Kurs (Advanced Trauma Life Support) zusammengefasst. Es gilt, die sog. 'golden hour' moeglichst effektiv fuer die Primaerdiagnostik und -therapie zu nutzen. Haeufige Verletzungsformen beim Polytrauma sind das Schaedel-Hirn-Trauma, Thoraxverletzungen, Milzverletzungen, Leberverletzungen und Frakturen von Becken, Wirbelsaeule und Extremitaeten. Die Primaere und Sekundaere Radiologische Diagnostik ist abhaengig von der Ausstattung der Klinik und besteht aus einer abdominellen Sonographie, Thorax ap, Beckenuebersicht ap, Halswirbelsaeule seitlich sowie falls vorhanden aus CT und Angiographie. Ein definitiver Schritt zur Verkuerzung der Zeit bis zur Behandlung waeren sterile OP-Einheiten mit integrierter Roentgendiagnostik (moeglichst nativ und CT), die ein staendiges Umlagern und Transportieren des Patienten verhindern koennten. (orig.)

  3. Endovascular therapy of high-degree stenoses of the neck vessels-stent-supported percutaneous angioplasty of the carotid artery without cerebral protection; Endovaskulaere Behandlung hochgradiger Halsgefaessstenosen - Stentgestuetzte perkutane Angioplastie der Arteria Carotis ohne Protektion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, C.; Kucinski, T.; Eckert, B.; Wittkugel, O.; Zeumer, H. [Abt. fuer Neuroradiologie, Universitaetsklinikum Hamburg Eppendorf (Germany); Roether, J. [Klinik fuer Neurologie, Universitaetsklinikum Hamburg Eppendorf (Germany)

    2002-12-01

    Purpose: Technical essentials and therapeutic results of carotid stenting without cerebral protection are presented. Materials and methods: In 161 patients, 167 high grade carotid stenoses were stented, followed by percutaneous transluminal angioplasty, with subsequent evaluation of the clinical and angiographic results. Diffusion-weighted MRI was carried out in 108 patients to detect cerebral sequelae. Results: Endovascular therapy was successful (residual stenosis <25%) in 166 stenoses (99.4%). Twelve patients (7.5%) had cerebrovascular complications within the 30-day perioperative period, seven of which occurred during the procedure. After treatment, diffusion-weighted MRI disclosed at least one new cerebral lesion in 40 patients (37%), which were symptomatic in six patients. Conclusion: Even without cerebral protection, high grade carotid stenosis can be safely treated with stent-protected percutaneous angioplasty. Microemboli detected by postoperative MRI are infrequently symptomatic. (orig.) [German] Ziel: Es werden die Durchfuehrung der direkten Stentangioplastie der A.ccarotis ohne zerebrale Protektion und die Ergebnisse dieses Behandlungsverfahrens beschrieben. Methoden: Bei 161 Patienten wurden 167 hochgradige Karotisstenosen durch Platzieren eines Stents mit anschliessender perkutaner transluminaler Angioplastie behandelt. Die Behandlungsergebnisse wurden klinisch und angiographisch bewertet. 108 Patienten wurden mit diffusionsgewichteter MRT zum Nachweis klinisch stummer Infarkte untersucht. Ergebnisse: 166 Stenosen (99,4%) wurden erfolgreich behandelt (Reststenose <25%). Im perioperativen Zeitraum von 30 Tagen trat bei insgesamt 12 Patienten eine zerebrovaskulaere Komplikation auf (7,5%), 7 Patienten erlitten die Komplikation waehrend des Eingriffs. Nach der Behandlung hatten 40 Patienten (37%) mindestens eine neue zerebrale Diffusionsstoerung, 6 davon mit klinischen Symptomen. Schlussfolgerungen: Mit der stentgestuetzten perkutanen Angioplastie

  4. Thrombolysis of the basilar artery: 5-year results from the Saarland stroke registry; Thrombolyse der A. basilaris: Ergebnisse im Saarland ueber einen Zeitraum von 5 Jahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grunwald, I.Q.; Struffert, T.; Roth, C.; Papanagiotou, P.; Scheuermann, J.; Voges, M.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes Homburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie

    2005-05-01

    Acute thrombosis of the basilar artery has a fatal outcome if left untreated. The relatively good prognosis with intra-arterial thrombolysis makes it the therapy of choice for acute basilar thrombosis. In the Saarland stroke registry, we analyzed 47 patients with angiographically proven basilar artery thrombosis within the last 5 years. We observed a better outcome in patients with good income, with recanalization, and a short time between onset of symptoms and start of thrombolysis. The complications, such as intracerebral bleedings, occurred only in the group treated with rt-PA. Intra-arterial thrombolysis with urokinase or rt-PA is a relatively safe therapy, but should be performed in neuroradiological centers. With progressing symptoms the therapeutic window can be stretched up to 12 h, but coma lasting for more than 4 h is related to a bad outcome. (orig.) [German] Der akute Verschluss der A. basilaris fuehrt unbehandelt in der Regel rasch zum Tod. Aufgrund des zumeist fatalen Ausgangs unbehandelter Basilaristhrombosen und der relativ guten Prognose bei Behandlung mit lokaler intraarterieller Thrombolyse wird diese Therapie als das Mittel der Wahl bei akuter Basilaristhrombose angesehen. Anhand des Saarlaendischen Schlaganfallregisters wurden 47 Patienten mit einer nachgewiesenen Basilaristhrombose ueber einen Zeitraum von 5 Jahren in diese Studie eingeschlossen. Es konnte nachgewiesen werden, dass eine kurze Zeit bis zum Therapiebeginn, ein gutes Income sowie eine erfolgreiche Rekanalisation mit einem guten klinischen Outcome korreliert waren. Komplikationen traten ausnahmslos bei einer Lysetherapie mit rt-PA auf. Die intraarterielle Behandlung von Basilarisverschluessen mit Urokinase oder rt-PA sollte an spezialisierten, interventionellangiographisch taetigen Zentren vorgenommen werden. Bei fluktuierendem Beginn kann das Zeitfenster bis zu 12 h betragen, nach einer Komadauer von mehr als 4 h ist in der Regel kein guenstiges Outcome zu erwarten. (orig.)

  5. Accuracy of the blower door measurement; Genauigkeit der Blower Door-Messung. Der Einfluss von Aussenklimaparametern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weier, H. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz (FH), Zittau (Germany)

    2000-04-01

    The blower door is a simple to use measuring device for determing the seal of the external surfaces of buildings. The accuracy of the measurement is dependent to a considerable extent on the external climatic conditions that prevail at the time of taking the measurement. (orig.) [German] Die Blower Door ist ein einfach anzuwendendes Messgeraet zum Bestimmen der Dichtheit von Gebaeudeaussenflaechen. Die Genauigkeit der Messung ist in starkem Masse von den zum Messzeitpunkt herrschenden Aussenklimabedingungen abhaengig. (orig.)

  6. Analyse und Quantifizierung der Umweltaspekte von Fördermitteln in der Intralogistik

    OpenAIRE

    Schilling, Timo; Frenkel, Alexander; Bruns, Rainer; Amberger, Matthias; Fischer, Gabriel; Willibald A. Günthner; Braun, Meike; Schönung, Frank; Furmans, Kai

    2012-01-01

    Das Projekt „Analyse und Quantifizierung der Umweltauswirkungen von Fördermitteln in der Intralogistik“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Umweltaspekte verschiedener Fördermittel während des gesamten Lebenszyklus zu analysieren, zu quantifizieren und zu bewerten. Dazu werden für die Produktgruppen Flurförderzeuge, Krane & Hebezeuge und Lagertechnik Methoden entwickelt, um die Umweltaspekte, die von diesen Geräten bzw. Systemen zu erwarten sind, einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. The...

  7. Effizienz der Rebiopsie der Prostata: Untersuchungen von Transitionalzonen- und lateralen Biopsien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fink KG

    2003-01-01

    Full Text Available Zweck dieser Untersuchung war es, die Effizienz von Transitionalzonenbiopsien und von Biopsien der lateralen Anteile der Prostata zur Karzinomentdeckung zu untersuchen, nachdem eine vorangegangene Biopsie keinen Tumor finden konnte. Methodik: Wir untersuchten 74 Präparate nach radikaler Prostatektomie und unterzogen diese einer sonographisch gezielten Prostatabiopsie ex vivo. Zuerst erfolgte eine Sextantenbiopsie, dann zwei unterschiedliche Rebiopsien. Rebiopsie-Technik A bestand aus einer lateral plazierten Sextantenbiopsie und zwei Stanzen aus den Transitionalzonen je Seite. Rebiopsie-Technik B bestand aus einer Sextantenbiopsie und zwei Stanzen je Seite aus den lateralen Arealen der Prostata. Ergebnisse: Mit der initialen Sextantenbiopsie konnten 39 Karzinome gefunden werden (53 %. Von den verbliebenen Karzinomen konnten mit der Rebiopsie-Technik A 12 Karzinome gefunden werden. In dieser Gruppe fand eine lateral durchgeführte Sextantenbiopsie 12 Karzinome. Die Transitionalzonenbiopsien waren in 5 Fällen positiv, jedoch konnte kein zusätzlicher Tumor entdeckt werden. Mit der Rebiopsie-Technik B wurden 23 Karzinome gefunden. 14 Tumore enthielten die Stanzen der Sextantenbiopsie. Zusätzliche 9 Tumore waren in den Stanzen aus den lateralen Arealen der Prostata enthalten. Schlußfolgerungen: Eine Standard-Sextantenbiopsie hat eine niedrige Sensitivität von nur 53 %. Eine Biopsie, welche die Transitionalzonen inkludiert, ist nicht geeignet, die verbliebenen Karzinome zu finden. In dieser Studie zeigte die Wiederholung einer Sextantenbiopsie mit zusätzlichen Stanzen aus den lateralen Arealen das beste Ergebnis bei der Rebiopsie.

  8. Nachhaltigkeit von E-Learning-Innovationen: Von der Pionierphase zur nachhaltigen Implementierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Seufert

    2003-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren wurden an den meisten Hochschulen im In- und Ausland E-Learning-Projekte in die Wege geleitet. Nach den Projekt- und Impulsprogrammen folgen die Konsolidierungsphasen. Schon während der Projektphasen zeigen sich Problemgruppen, die darauf verweisen, dass E-Learning nicht «nur» eine Angelegenheit der Pädagogik und Didaktik ist. Der erste Teil des Aufsatzes benennt einzelne dieser Problemfelder. Der zweite Teil zeigt auf, dass E-Learning die Hochschulen als Ganzes betrifft, und unterbreitet ein Rahmenkonzept, in dem gezeigt wird, wie die benannten Probleme bei der Implementierung von E-Learning vermieden werden können.

  9. Der Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Schmuck

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Der kurze, nicht vollständig erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer behandelt sehr verschiedene Themen: Politik, Kriegsgefahr, den Wissenschaftsbetrieb, Auszeichnungen und Tagungen, Embryologie und Cholera. Gemeinsam mit Briefen und Reden ergibt sich dabei ein differenziertes Bild der Beurteilung der beiden Wissenschaftler durch den jeweils anderen. Während Baer sich als Bewunderer Humboldts erweist, erscheint umgekehrt Humboldts Einschätzung Baers als ambivalent. Abstract The short, not completely preserved correspondence between Alexander von Humboldt and Karl Ernst von Baer deals with a wide range of subjects: politics and the danger of war, academic activities, scientific awards and conferences, aspects of embryology and the cholera. Letters to third persons and speeches, together with the correspondence between Humboldt and Baer show a differentiated pattern of mutual appraisal: While Baer always remained an admirer of the elder naturalist, Humboldt’s estimation was characterized by ambivalence.

  10. Vergleich der Effektivität der VAC-Therapie bei der Behandlung von Prothesen- und Weichteilinfektionen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmal, H; Oberst, M; Hansen, S

    2013-01-01

    BACKGROUND: Although vacuum-assisted wound closure (VAC) has been developed into a standard technique in septic surgery, reliable data about the efficacy of the treatment are still lacking. PATIENTS: Postoperative infections after arthroplasty or soft-tissue surgery were identified using a prospe......BACKGROUND: Although vacuum-assisted wound closure (VAC) has been developed into a standard technique in septic surgery, reliable data about the efficacy of the treatment are still lacking. PATIENTS: Postoperative infections after arthroplasty or soft-tissue surgery were identified using...... strains. Furthermore, serological C-reactive protein (CRP) concentrations were evaluated for diagnostic and prognostic reliability. RESULTS: 92 patients with an average age of 60 ± 4 years were included in the study. Patients with soft tissue infections (STI, n = 53) were statistically significant younger...... compared to patients with infections following arthroplasty (AI, n = 39) (53 ± 6 vs. 70 ± 4 years; p Patients with infected endoprostheses were longer treated on intensive...

  11. Die Bedeutung von qualitativer Marktforschung in der Praxis der betrieblichen Marktforschung

    OpenAIRE

    Kaiser, Werner

    2004-01-01

    Der Autor definiert aus Sicht der betrieblichen Marktforschung qualitative und quantitative Marktforschung nicht als Gegensatz, sondern als geschlossene Einheit zweier sich ergänzender Forschungsbereiche. Seine nicht methoden-, sondern ergebnisorientierte Definition von quantitativer und qualitativer Marktforschung bildet beide als ineinander übergehendes Kontinuum ab. Da betriebliche Marktforschung in einem betriebswirtschaftlich orientierten Umfeld agiert, ist sie im Prinzip eher quantitati...

  12. SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pirker W

    2004-01-01

    Full Text Available Nur die Hälfte der Patienten mit einem in der Allgemeinpraxis diagnostizierten Morbus Parkinson erfüllt in der neurologischen Untersuchung tatsächlich die klinisch-diagnostischen Kriterien der Erkrankung. Post-mortem-Untersuchungen haben gezeigt, daß die Treffsicherheit für die klinische Diagnose eines M. Parkinson selbst in spezialisierten Zentren und unter Einhaltung strikter Kriterien bei maximal 90 % liegen dürfte. Der Essentielle Tremor und andere Tremorsyndrome, medikamenteninduzierte Parkinson-Syndrome, vaskuläre Parkinson-Syndrome, Parkinson-Syndrome im Rahmen von Demenzerkrankungen und atypische Parkinson-Erkrankungen degenerativer Ätiologie wie die Multisystematrophie führen am häufigsten zu Fehldiagnosen. SPECT-Untersuchungen mit Dopamintransporter-Liganden wie [123 I] beta-CIT erlauben bereits im Frühstadium eine zuverlässige Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen. Damit ist eine zuverlässige Abgrenzung dieser Erkrankungen von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremorsyndromen möglich. Die Dopamintransporter-SPECT erlaubt darüber hinaus eine Differenzierung der Demenz mit Lewy-Körperchen von der Alzheimer-Demenz. SPECT-Untersuchungen postsynaptischer Dopamin-D2-Rezeptoren mit [123 I]IBZM können zur Differentialdiagnose zwischen M. Parkinson und Multisystematrophie bzw. der Progressiven Supranukleären Paralyse beitragen. In der folgenden Übersicht werden typische SPECT-Befunde bei Parkinson-Syndromen und klinische Indikationen für SPECT-Untersuchungen bei diesen Störungen dargestellt.

  13. Ergebnisse einer neuen Technik der Meatusplastik im Rahmen der geschlechtsangleichenden Operation von Mann zu Frau

    OpenAIRE

    Rossi Neto R; Hueppe P; Pelzer N; Rübben H; vom Dorp F

    2011-01-01

    In unserer Klinik stellt sich die Meatusstenose als die häufigste Komplikation nach einer geschlechtsangleichenden Operation mit ca. 40 % betroffenen Patientinnen dar, gefolgt von lokalen Wundheilungsstörungen (26 %) und Verengung des Introitus vaginalis mit 12 %. Die Hauptkomplikationen werden bei der zweiten Sitzung mit kleinen ästhetischen Korrekturen beseitigt. Trotz einer zweiten Korrektur besteht jedoch immer noch das Risiko (1520 %) der Entstehung einer Striktur der Anastomos...

  14. Der Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung - Konzeption und Potenziale

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Elsholz

    2010-02-01

    Full Text Available In der beruflichen Bildung sind (E-Portfolios zur Reflexion des Gelernten – anders als etwa an Hochschulen oder in allgemeinbildenden Schulen – in Theorie und Praxis gegenwärtig kaum existent. Konzepte und Studien zum Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung und der Weiterbildung fehlen weitgehend, so dass die Potenziale von Portfolioarbeit für eine selbstbewusstere und selbstbestimmtere Gestaltung beruflichen Lernens bisher ungenutzt bleiben. Hier setzt dieser Beitrag an. Es wird ein Konzept vorgestellt, wie der Einsatz eines E-Portfolios die Berufsausbildung im dualen System unterstützen kann. Anhand des dargestellten Beispiels werden Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von E-Portfolios in der beruflichen Bildung aufgezeigt. Die Umsetzung des E-Portfolios findet im Rahmen des berufswissenschaftlich begründeten E- Learning-Konzepts der Kompetenzwerkst@tt statt (vgl. Howe/Knutzen 2007. Die Kompetenzwerkst@tt ist ein softwaregestütztes Ausbildungskonzept, das sich an realen beruflichen Arbeitsprozessen und Ansätzen des Situierten Lernens orientiert. Im Mittelpunkt des E-Portfolios als Teil der Kompetenzwerkst@tt steht die lernortübergreifende Dokumentation und Reflexion der Ausbildungsinhalte der Dualen Berufsausbildung. Im Beitrag wird gezeigt, wie die konzeptionellen Überlegungen zur Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung vom Portfolio-Diskurs in anderen Bildungsbereichen beeinflusst sind, sich aber in der Umsetzung und in den konkreten Zielsetzungen deutlich unterscheiden. Es werden darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Optionen von Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung aufgezeigt.

  15. High response rates following paclitaxel/5-FU and simultaneous radiotherapy in advanced head and neck carcinoma; Hohe Remissionsraten unter simultaner Radio- und Chemotherapie mit Paclitaxel/5-FU in der Behandlung fortgeschrittener Kopf-Hals-Tumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, M.; Westerhausen, M. [St.-Johannes-Hospital, Duisburg (Germany). Medizinische Klinik II; Makoski, H.B. [Staedtische Kliniken, Duisburg (Germany). Radioonkologie; Sesterhenn, K. [St. Anna-Krankenhaus, Duisburg (Germany). HNO-Klinik; Schroeder, R. [Bristol Myers Squibb, Muenchen (Germany). Dept. of Oncology

    1997-11-01

    applizierter Strahlentherapie. Mit dieser multimodalen Therapiestrategie einschliesslich einer interponierten chirurgischen Massnahme haben wir fuer Patienten mit einem Stadium III/IV Fuenf-Jahres-Ueberlebenszeiten von 60% berichtet. Paclitaxel, ein neues Chemotherapeutikum, erreichte im Rahmen einer ECOG-Studie in Monotherapieform eine Ansprechrate von 40%. Patienten und Methoden: Zwischen 1994 und 1997 wurden 30 Patienten mit vorbestehenden Kontraindikationen gegen Cisplatin mit Paclitaxel/5-FU und gleichzeitiger Bestrahlung in einem neoadjuvanten und postoperativ adjuvanten Therapieschema behandelt. Die Patienten erhielten Paclitaxel 175 mg/m{sup 2} an Tag 1+29 und 5-FU als 120stuendige Dauerinfusion in der Dosis 1000 mg/m{sup 2}/d. Die Bestrahlungsdosis betrug praeoperativ 40 und postoperativ 30 Gy. Alle 30 bisher so behandelten Patienten erreichten eine komplette Remission (histologisch operativ gesichert) nach Abschluss des gesamten Behandlungskonzepts. Ergebnisse: Bis heute leben 23/30 Patienten rezidiv/bzw. tumorfrei. In einem Nachbeobachtungszeitraum zwischen 6 und 34 Monaten entwickelten 4 Patienten eine zweite Neoplasie im Bereich der Rauch-Schluckstrasse (Bronchial-Ca., Oesophagus-Ca.), 3 Patienten erlitten ein lokales Rezidiv. Die Gesamttoxizitaet war moderat (Haematotoxizitaet, Neurotoxizitaet) und gut managebar mit supportiven Massnahmen (z.B. PEG-Sonde). Schlussfolgerung: Unsere praeliminaren Ergebnisse der kombinierten Behandlung der fortgeschrittenenen Kopf-Hals-Tumore mit Taxol/5-FU und Strahlentherapie und Operation sind sehr vielversprechend und identisch mit den Behandlungsergebnissen mit Cisplatin/5-FU. (orig.)

  16. Der Einsatz von qualitativer Inhaltsanalyse in der Fallstudienforschung

    OpenAIRE

    Kohlbacher, Florian

    2006-01-01

    Dieser Beitrag hat zum Ziel, Möglichkeiten zu untersuchen und zu diskutieren, wie qualitative Inhaltsanalyse als (Text-) Interpretationsmethode in der Fallstudienforschung angewendet werden kann. Zunächst wird die Fallstudienforschung als eine Forschungsstrategie innerhalb der qualitativen Sozialforschung kurz dargestellt. Danach folgt eine Einführung in die (qualitative) Inhaltsanalyse als Interpretationsmethode für qualitative Interviews und anderes Datenmaterial. Abschließend wird der Eins...

  17. Mesophiles Kompaktieren von Komposten zur Verbesserung der Ausbringbarkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Björn Bohne

    2014-02-01

    Full Text Available Kompost gilt schon seit geraumer Zeit wegen seines Nährstoffgehaltes und des verhältnismäßig günstigen Preises als wertvolles Substrat für den Einsatz im Ackerbau. Seine nachgewiesenen suppressiven Wirkungen machen ihn darüber hinaus interessant für den Pflanzenschutz im Kartoffel- und Körnerleguminosenanbau. Ein grundlegendes Problem bei der Ausbringung von losen Komposten sind die speziellen Materialeigenschaften, die eine optimale Dosierung erschweren. Der folgende Beitrag untersucht die Herstellung von Kompostpresslingen bei moderaten Temperaturwerten als Grundlage für eine präzise Reihenausbringung. Die Konditionierung zielt darauf ab, definierte Materialeigenschaften unter Beibehaltung der suppressiven Wirkung zu schaffen. Die Ergebnisse zeigen, dass es möglich ist, einen Kompostpressling herzustellen, welcher sowohl mit üblicher Dosiertechnik ausgebracht werden kann als auch über suppressive Eigenschaften verfügt. Darüber hinaus kann die Form der Presslinge an die des Saatguts angepasst werden, um z.B. homogene Mischungen mit Acker- und Sojabohnensaatgut zu erreichen. Das Zusammenspiel von mechanischer Festigkeit und der Löslichkeit der Presslinge im Boden bietet noch Potenzial für Verbesserungen.

  18. Sührig, A. (1996: Untersuchungen zum räumlichen Verteilungsmuster von Spinnen (Araneida der Bodenzone in einem Kalkbuchenwald: Eine Analyse auf der Ebene der Makroskala

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sührig, Alexander

    1998-12-01

    Full Text Available book review: Sührig, A. (1996: Untersuchungen zum räumlichen Verteilungsmuster von Spinnen (Araneida der Bodenzone in einem Kalkbuchenwald: Eine Analyse auf der Ebene der Makroskala

  19. Zur diskursiven Konstruktion der AdressatInnen von Planung : das Beispiel der Innenstadtsanierung Rüsselsheim

    OpenAIRE

    Faix, Nora Vanessa

    2011-01-01

    Im Kontext des Wandels des fordistischen Wohlfahrtsstaates, hin zu einer neoliberalen Formation von Staatlichkeit, werden seit den 1980er Jahren Veränderungen der sozioökonomischen Strukturen von Städten, wie auch innerhalb des Städtesystems, beobachtet. Das politische Argumentationsmuster der Städtekonkurrenz ist ein Resultat dieser Veränderung, wobei es in die Verantwortungen der Städte verlagert wird, sich als Standort profilieren zu müssen, indem Aufwertungsmaßnahmen durchgeführt un...

  20. Über die Bedeutung von Magnesium bei der Tumorgenese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Golf SW

    2001-01-01

    Full Text Available Magnesium (Mg und die Tumorgenese sind in funktioneller wie in struktureller Hinsicht vielseitig miteinander verknüpft. Die Tumorzelle ist befähigt, Mg zu Lasten der Mg-Pools des Organismus in überhöhter Konzentration zu speichern, auch wenn für den Organismus eine negative Mg-Bilanz vorliegt. Durch diese Veränderung der Mg-Verteilung wird die Zelle in die Lage versetzt, den erhöhten Enegiebedarf bei Zellwachstum, z.B. durch eine induzierte Proteinbiosynthese und RNA-/DNA-Biosynthese, sowie gesteigerte Transportvorgänge zu decken. Andererseits verlaufen zahlreiche Vorgänge bei der Protein-, RNA-/DNA-Synthese, bei der Signalentstehung und -Propagation, bei Teilen der Mitose (Umbau der nukleären Struktur, Meta- und Anaphase sowie bei der Metastase in einem akzelerierten Modus kalziumabhängig, was diese Reaktionen stark Mg-abhängig gestaltet. Ca verbleibt nur wenige Sekunden funktional und wird durch Influx in das endoplasmatische Retikulum (ER aus dem Zytosol eliminiert, wodurch die Prozesse gebremst oder sogar unterbrochen werden. Für den Rücktransport von Ca in die intrazellulären Speicher wird Mg benötigt; somit kann Mg auch als Inhibitor dieser Vorgänge betrachtet werden. Auch die biologische Zytostase z. B. durch alpha-Tumornekrosefaktor (alphaTNF verläuft Mg-abhängig, da eine gesteigerte Resistenz der Tumorzelle gegenüber alphaTNF bei Mg-Mangel besteht. In struktureller Hinsicht kommen Mg bedeutende Wirkungen bei der Tumorgenese zu. Klassisch sind die schützenden Effekte von Mg bei der durch kanzerogene Metalle, z.B. Arsen, Beryllium, Chrom, Blei, Quecksilber und Nickel, ausgelösten Tumorgenese. Eine Schutzwirkung tritt vor allem bei einem Ungleichgewicht zwischen dem kanzerogenen Metall und dem Mg-Status des Organismus ein. In analoger Weise sind auch die Stabilität von DNA und RNA sowie Reparaturmechanismen von DNA-Schäden nur in ausreichender Gegenwart von funktionellem Mg optimiert. Hinsichtlich der Immunkompetenz

  1. Oxidativer Stress und elektrochemische Dekontaminations-Verfahren in der Dialyse

    OpenAIRE

    Burkholz, Torsten

    2010-01-01

    Die Zielsetzung dieser Arbeit war die Erforschung und Entwicklung neuer innovativer, ökonomischer und ökologischer Reinigungsmethoden, auf Basis elektrochemischer Verfahren, für Dialyseapparaturen der Firma Fresenius Medical Care. Die Dialyse spielt eine immer größere Rolle bei der Behandlung von Patienten mit Nierenversagen oder chronischen Nierenschäden. Damit nimmt auch die Bedeutung der Entwicklung und Vermarktung von kostengünstigen Reinigungsmethoden für die verwendeten Dialyseapparatur...

  2. Komplementäre Therapie der zervikalen Dystonie

    OpenAIRE

    2013-01-01

    In der Behandlung der zervikalen Dystonie wird die Therapie mit Botulinumtoxin (BTX) erfolgreich angewendet. Neben dieser Therapie werden von Patienten oft alternative Therapien (CAM [Complementary and Alternative Medicine]) angesprochen und ausprobiert. Diese Studie geht der Frage nach, wie häufig CAM-Therapien genutzt werden, wie deren Wirkung bewertet wird und ob es Prädiktoren für die Therapiewahl gibt. Zur Datenerhebung wurden 265 Fragebögen von zwei Patientengruppen ausgewertet. Gruppe ...

  3. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  4. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  5. Magnetresonanztomographie in der Zahnheilkunde - hochauflösende zahnmedizinische Anwendungen in der MRT mit einer Entwicklung zur Bewegungskorrektur

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die zahnmedizinische Behandlung von Erkrankungen der Zähne oder im Bereich der Mundhöhle erfolgt bei Weitem nicht immer aus optischen Gründen. Diese Erkrankungen werden auch mit ernsthaften Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Studien haben gezeigt, dass einige Erkrankungen im Mund- und Zahnbereich zu Herz- und Lungenkrankheiten oder Diabetes führen können. Oftmals erstreckt sich die Pathologie oder Symptomatik von Mund- und Zahnerkrankungen über einen weiten Bereich. In der zahnmedizinisch...

  6. Kernschmelze Der nachhaltige Einfluss von Nuklearwaffen auf Politik und Wirtschaft

    Science.gov (United States)

    Greiner, Bernd

    "Was sollen wir von einer Kultur halten, der die Ethik stets als wesentliches Element des menschlichen Lebens galt, die aber - außer in fachlicher oder spieltheoretischer Terminologie - nicht in der Lage war, über die Möglichkeit zu sprechen, nahezu alle Menschen zu töten?" Der Fragesteller gehört zu den berühmtesten Physikern des 20. Jahrhunderts und zu den nach wie vor Umstrittensten. über ihn wurde in den 1960er Jahren ein international viel beachtetes Theaterstück geschrieben, vor wenigen Jahren gar eine Oper.

  7. Transpersonale Aspekte von Musik und Imagination in der Traumatherapie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Maack, Carola

    2013-01-01

    Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM) und ihre Modifikationen haben sich in der Traumatherapie als sehr effektiv herausgestellt. In meinem Vortrag werde ich die Methode und ihre Anwendungen in der Traumatherapie vorstellen. Dabei gehe ich auch auf die Abgrenzung von Imagination im...... personalen und traunspersonalen Raum und deren jeweilige Bedeutung für traumatisierte Menschen in der unterschiedlichen Phasen ihrer Therapie ein. [The Bonny Methode of Guided Imagery and Music (GIM) and its modifications have shown to be quite effective in trauma therapy. In my presentation I will give...

  8. Transpersonale Aspekte von Musik und Imagination in der Traumatherapie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Maack, Carola

    2013-01-01

    Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM) und ihre Modifikationen haben sich in der Traumatherapie als sehr effektiv herausgestellt. In meinem Vortrag werde ich die Methode und ihre Anwendungen in der Traumatherapie vorstellen. Dabei gehe ich auch auf die Abgrenzung von Imagination im...... personalen und traunspersonalen Raum und deren jeweilige Bedeutung für traumatisierte Menschen in der unterschiedlichen Phasen ihrer Therapie ein. [The Bonny Methode of Guided Imagery and Music (GIM) and its modifications have shown to be quite effective in trauma therapy. In my presentation I will give...

  9. Minimally invasive treatment of abcesses by CT-guided drainage with a basket catheter system; Minimal invasive Behandlung von Abszessen durch CT-gesteuerte Drainage mit einem Korbkatheter-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, R.D.; Henrich, H.; Buddenbrock, B.; Barkhausen, J.; Langer, R. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik OZ II; Erhard, J. [Universitaetsklinikum Essen (Germany). Abt. fuer Allgemeine Chirurgie

    1997-09-01

    58 patients with abscesses in different locations and origins have been treated by an interventional radiologic procedure. On the whole 77 basket-katheters were placed under CT-guidance into abscess formations of different size and localization. 36 patients developed an abscess after surgery, two patients archieved abscess drainage after embolisation of a tumor. In 20 patients the abscess was a complication of a septic infectious disease. Open surgery was avoided in 41/58 patients of these patients 9/41 received only percutaneous drainage and 32/41 patients suffering from illness were given antibiotic medication according to the resistogram in combination with percutaneous drainage. 17/58 ptients required secondary surgery but with a lower risk because of the smaller abscess volume and the better clinical constitution after percutaneous drainage. A minimally invasive management of abscesses using a basket-catheter system is successful even in localisations deep inside the body and hard to reach. An irreversible catheter occlusion followed by the implantation of a new catheter system could be avoided in all patients. (orig.) [Deutsch] 58 Patienten, mit abszedierenden Entzuendungen am Koerperstamm wurden radiologisch interventionell durch Einbringen von insgesamt 77 Korbkathetern versorgt. 36mal war der Abszess eine postoperative Komplikation, 2mal wurde eine Abszessdrainage nach einer Tumorembolisation erforderlich. Bei weiteren 20 Patienten waren keine chirurgischen Massnahmen vorausgegangen. 41/58 der Patienten wurden ohne operativen Eingriff geheilt, davon fuehrte 9mal die alleinige Drainage zum Erfolg, bei den uebrigen 32 Patienten bestand die erfolgreiche Behandlung aus Drainage in Kombination mit einer spezifischen systemischen Antibiose nach Resistenzbestimmung. 17/58 Patienten wurden sekundaer operiert. Das Einbringen und die Entfernung eines grosslumigen Korbkathetersystems ist auch bei tiefliegenden, schwer zugaenglichen Abszessen problemlos moeglich

  10. Treatment of waste water from flue gas cleaning; Behandlung von Abwasser der Rauchgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ogiermann, Klaus; Meyerhoff, Thomas [Berkefeld - VWS Deutschland GmbH, Celle (Germany); Hagen, Klaus [Berkefeld - VWS Deutschland GmbH, Bayreuth (Germany); Basabe, Juan Luis [HPD Process Engineering S.A., Bilbao (Spain); Vendrup, Michael [Krueger A/S, Soeborg (Denmark)

    2012-11-01

    Strict limits must be adhered to for treating waste water incurred during flue gas desulphurisation (FGD). One and two-stage precipitation processes have proven themselves in FGD waste water treatment. Metals can be removed with the MetClean {sup registered} process. Another option is evaporation. Waste water ZLD systems (Zero Liquid Discharge) recover, via a falling film evaporator with subsequent crystallisation, more than 98 % of the water and produce, aside from the condensate, only solid material that can be disposed of in landfill. A further development, named ZLD CoLD trademark, significantly reduces the investment and operating costs of this solution. (orig.)

  11. Untersuchungen der Behandlung des Schlagwerks in den Kompositionen von Younghi Pagh-Paan

    OpenAIRE

    Kang, Unsu

    2007-01-01

    This is the research of korean composer, Younghi Pagh-Paan, who is living in Germany and is working as a professor at Bremen Art University. The focus especially is made on her musical treatment of the percussion instruments, because it always has connection with her korean nationality, which means the usage of korean traditional rhythms, tone colors and the instruments. My reserch begins with this questions, especially what musical influences does she have from her childhood and how did she ...

  12. Neuronale Mechanismen der posturalen Kontrolle und der Einfluss von Gleichgewichtstraining

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Taube W

    2013-01-01

    Full Text Available Für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts findet auf mehreren Stufen des zentralen Nervensystems (ZNS die Integration sensorischer Informationen statt, auf deren Basis motorische Areale adäquate (Kompensations- Reaktionen initiieren. Der vorliegende Überblicksartikel stellt in einem ersten Schritt wichtige Bereiche des ZNS vor, die für die sensomotorische Verarbeitung gleichgewichtsrelevanter Informationen bedeutsam sind. Im Anschluss daran wird ein Überblick über die heutzutage bekannten neuronalen Anpassungsvorgänge an Gleichgewichtstraining gegeben. Dabei wird der Fokus auf Adaptationen auf kortikaler (Motorkortex und Hippokampus und spinaler Ebene gelegt. Zum Schluss werden funktionelle Anpassungen des Gleichgewichtstrainings aufgezeigt, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der Gleichgewichtsfähigkeit stehen. Diese umfassen die Sensomotorik der Halswirbelsäule, Kraft, Sprungvermögen und Verletzungsprophylaxe.

  13. Untersuchung der Rolle von Rhodopsin 7 und Cryptochrom im Sehprozess von Drosophila melanogaster

    OpenAIRE

    Grebler, Rudi

    2015-01-01

    Ausgangspunkt für die Detektion von Licht ist im gesamten Tierreich die Absorption von Photonen durch photorezeptive Proteine, die sogenannten Opsine und in geringerem Ausmaß die Typ 1 Cryptochrome. Die Taufliege Drosophila melanogaster besitzt sechs eingehend charakterisierte, auch als Rhodopsine bezeichnete Opsine (Rh1-Rh6) und ein Cryptochrom (CRY). Neben den Ocellen und den Hofbauer-Buchner Äuglein werden die Rhodopsine in erster Linie in den Photorezeptorzellen der Komplexaugen, den Haup...

  14. Dentinhaftung von Zementen. Der Haftverbund von Zementen mit Dentin in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien

    OpenAIRE

    Peutzfeldt, Anne; Sahafi, Alireza; Flury, Simon

    2011-01-01

    Einleitung: Die Anzahl zahnärztlicher Zemente sowie Restaurationsmaterialien steigt stetig. Die richtige Zementwahl für einen zuverlässigen Haftverbund zwischen Restaurationsmaterial und Zahnsubstanz ist von Interesse für den Kliniker. Ziel der vorliegenden in vitro-Studie war es daher, den Dentinhaftverbund von verschiedenen Zementen in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien zu untersuchen. Material und Methoden: Zylindrische Probekörper aus sechs Restaurations...

  15. Notiz zum Erscheinungsdatum der "Flora der Gegend um Frankfurt am Main" von Johannes Becker

    OpenAIRE

    Buttler, Karl Peter

    2012-01-01

    Der erste Band von Beckers „Flora der Gegend um Frankfurt am Main“ wurde zwischen dem 14. Oktober und dem 8. November 1827 publiziert. Dank einer Aktennotiz im Archiv der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde in Hanau kann das Erscheinungsdatum auf diesen Zeitraum eingeengt werden. The first volume of Becker’s “Flora der Gegend um Frankfurt am Main” (Flora in the Frankfurt am Main Region) was published between 14 October and 8 November 1827. The publication date can be att...

  16. Die Entwicklung der Radiofrequenzablation von Vorhofflimmern in den Jahren 2000 bis 2009 am Beispiel der Elektrophysiologie der Elisabethinen Linz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martinek M

    2010-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Radiofrequenzablation (RFA von Vorhofflimmern (VHF wird seit nunmehr 10 Jahren an der Elektrophysiologie der Elisabethinen Linz erfolgreich angewendet. Ziel dieser Übersichtsarbeit ist die Aufarbeitung der Entwicklung dieser Methode in den Jahren nach der Erstbeschreibung, die Darstellung wichtiger Meilenstein-Studien sowie deren Einfluss auf die tägliche Praxis in unserem Elektrophysiologielabor. Zusätzlich sollen Verbesserungen der Methode aufgezeigt werden, welche Jahr für Jahr zu einer deutlichen Abnahme relevanter Komplikationen geführt haben und welche Thema einiger wissenschaftlichen Arbeiten unseres Labors waren. Methodik: 700 konsekutive Patienten (80 % männlich, 56 ± 10 Jahre mit medikamentös therapierefraktärem und hochsymptomatischem VHF (2,8 ± 1,3 unwirksame antiarrhythmische Medikamente wurden zwischen Dezember 2000 und Dezember 2009 bei den Elisabethinen Linz einer linksatrialen RFA unterzogen. Alle demographischen sowie prozedurbezogenen Daten wurden im zeitlichen Kontext gegenübergestellt. Bei einer Anzahl von 1,3 ± 0,5 Prozeduren pro Patient ergibt sich eine Gesamtzahl von 952 VHF-Ablationen. Ergebnisse: Gemeinsamer Endpunkt aller RFA-Prozeduren für VHF ist nach wie vor die elektrische Diskonnektion der Pulmonalvenen (PV. Wurde zu Beginn noch eine segmental ostiale PV-Isolation durchgeführt, wird heute eine weite, zirkumferenzielle Isolationslinie zur Vermeidung von PV-Stenosen bevorzugt. Die Einführung elektroanatomischer Ortungssysteme erlaubte die dreidimensionale Lokalisation des Ablationskatheters, welche bisher nur fluoroskopisch erfolgt war, mit konsekutiver Senkung der Strahlenbelastung. In weiterer Folge konnten CT- oder Ultraschalldaten mit der elektroanatomischen Information verschmolzen werden und zu einer Verbesserung des Prozedurerfolges (aktuell 78–82 % für paroxysmales und 65–73 % für persistierendes VHF bei gleichzeitiger Senkung der Komplikationsrate (aktuell um 1 % relevante

  17. Lernen von der Medienkunst: Handlungsstrategien der Netzwerk-Kultur - eine medienkulturgeschichtliche Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shusha Niederberger

    2014-06-01

    Full Text Available Der Begriff der Medienkunst wird mit fortschreitender Medialisierung der Welt immer problematischer. Die Digitalisierung hat alle künstlerischen Medien (ob technische oder nicht als Medien sichtbar gemacht und deren Verhältnis untereinander grundlegend verändert. Rosalind Krauss bezeichnet dieses neue Verhältnis als "post-medium condition" (Krauss 2000. Wenn wir also von der Medienkunst etwas über Medien lernen wollen, was für eine Medienpädagogik nutzbar ist, müssen wir die Entgrenzung des Medialen berücksichtigen. Diese macht die Abgrenzung von Medienkunst von anderen Künsten sehr schwierig, da eine solche künstlerische Praxis weder an formalen, inhaltlichen oder materiellen Eigenschaften festgemacht werden kann. Ich schlage in diesem Text vor, die Medienkunst in ihren methodischen Strategien zu betrachten. Ihre Referenzen in der Kunstgeschichte sind dabei die Konzeptkunst und die Institutionskritik, als kulturgeschichtlichen Hintergrund komme ich auf die Kybernetik zurück. Im vorliegenden Essay möchte ich versuchen, Anschlussmöglichkeiten einer kritischen Medienpädagogik an die aus der Kybernetik entstandene gegenwärtige Netzwerkkultur zu formulieren. Netzwerkkultur bezeichnet dabei nicht die spezifischen Technologien des Internets wie das Social Web, sondern die aus dem Geiste der Kybernetik entstandenen Formen vernetzter Handlungsmöglichkeiten, zu denen unter anderen auch das Social Web gehören.

  18. Die Wende der ägyptischen Germanistik von der Kontrastiven zur Interkulturellen Linguistik. Eine herausfordernde Chance?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hoda Lotfy

    2012-06-01

    Full Text Available Im Zeitalter der Globalisierung ist der Begriff der Interkulturalität in  den Vordergrund bzw. ins Zentrum verschiedener Disziplinen gerückt. Von einer interkulturellen Wende, die die Sprachwissenschaft auch nicht unangetastet ließ, ist die Rede. Zeittypische Impulse auf internationaler Ebene haben die In- und Auslandsgermanistik gleichermaßen erfasst. Hierbei deutet der Forschungsstand auf eine noch weitgehend undefinierte bzw. unstrukturierte (Teil-Disziplin hin.In ihrer allgemeinen Ausrichtung kann die Germanistische Linguistik in Ägypten (GLÄ seit ihren Anfängen in den siebziger Jahren auf         eine lange Forschungstradition im Bereich der Kontrastiven Linguistik (KL zurückblicken.  Der vorliegende Beitrag versucht chronologisch den Spuren nachzugehen, die hinter einer möglichen Hinwendung      der GLÄ von der kontrastiven zur interkulturellen Linguistik (IL stecken. Das zentrale Anliegen des Aufsatzes ist es die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei in Bezug auf außersprachlichen Bedingungen um eine Chance, eine Herausforderung oder etwa         eine herausfordernde Chance für die GLÄ - als Linguistikvariante       der Auslandsgermanistik -  handelt, um  im weiteren Verlauf zur Ausformulierung bzw. Etablierung einer zeittypischen wissenschaftlich fundierten interkulturellen (Teil- Disziplin mit exakt definierten Forschungsgegenständen, Zielen und Methoden einen Beitrag zu leisten.

  19. Entwicklung und Evaluation einer Methode zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit in der Psychiatrie

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Zahlreiche Risikofaktoren psychoparmakotherapeutsichen Behandlung bedingen das häufige Auftreten von Medikationsfehlern und Nebenwirkungen. Medikationsfehler und Nebenwirkungen werden unter dem Begriff Arzneimittelbezogene Probleme (ABP) zusammengefasst. Für das psychiatrische Setting gibt es bisher nur wenige Studien, die sich mit der Prävalenz von ABP sowie der Evaluierung effektiver Maßnahmen zur Lösung und Prävention identifizierter ABP auseinandersetzten. In anderen medizinischen Diszipl...

  20. Supportive treatment with megestrol acetate during radio-(chemo-)therapy. A randomized trial; Supportive Behandlung mit Megestrolacetat waehrend der Radio-(Chemo-)Therapie bei Patienten mit Tumoren im Kopf-Hals-Bereich. Eine randomisierte Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fietkau, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Riepl, M. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Kettner, H. [Bristol Arzneimittel GmbH, Muenchen (Germany). Medizinische Abt.; Hinke, A. [Wissenschaftlicher Service Pharma, Monheim (Germany); Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik

    1996-03-01

    Background: The value of megestrol acetate in treating tumor anorexia and cachexia of terminal patients is well known. However, the supportive effect of megestrol acetate during intensive radio-(chemo-)therapy was not investigated up to now. Therefore a randomized trial was performed including patients with advanced tumors in the head and neck region. Patients and Methods: From June 1991 to December 1993 a total of 64 patients were admitted to a randomized, double-blind placebo-controlled study. During and up to 6 weeks following radiotherapy patients received 160 mg/d megestrol acetate or placebo. The nutritional status (anthropometric and laboratory parameters) and the quality-of-life index according to Padilla et al. were determined prior to therapy, 1, 4, 6 weeks later during radiotherapy and 12, 18 weeks after completion. Results: Sixty-one out of 64 patients were evaluable (control group: n=30; megestrol acetate patients: n=31). One patients refused further participation after randomization. One patient in each arm was excluded due to side effects (impotence, diarrhoea). Further side effects were not observed. In the control group the nutrititional parameters (body weight, triceps skinfold) and the subjective feeling of the patients deteriorated during radiotherapy and did not restore following radiotherapy. By contrast, the patients of the megestrol acetate group were able to stabilize these parameters. This difference was most prominent in the orally nourished patients (weight loss during therapy: Control group: -4.1 kg; megestrol acetate group: -0.8 kg; p=0.004); but not in the patients fed by percutaneous endoscopically guided gastrostomy (weight loss control group: -2.4 kg; megestrol acetate group: -0.8 kg; p=0.14). Conclusion: In patients on radiochemotherapy megestrol acetate prevents patients from further deterioration of the nutritional status and quality of life. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Die Wirksamkeit von Megestrolacetat zur Behandlung der

  1. Medienarbeit in der Freizeitpädagogik – Von der Theorie zur Umsetzung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Sevcik

    2013-06-01

    Full Text Available Medienarbeit in der Freizeitpädagogik. Christian Sevcik und Jakob Rudelstorfer berichten von einem Hochschullehrgang an der PH Wien und diskutieren erste medienpädagogische Überlegungen zum Sektor "Freizeit". Dabei geht es sowohl um Theorie als auch um deren Umsetzung.Die Offensive des bm:ukk in der Schulischen Tagesbetreuung umfasst nicht nur quantitative sondern auch zahlreiche qualitative Ausbaumaßnahmen. So wurden im Herbst 2011 mit dem neu geschaffenen Berufsbild des akademischen Freizeitpädagogen/der akademischen Freizeitpädagogin erstmals österreichweit einheitliche Qualifikationsstandards für den Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung festgelegt.Die Pädagogische Hochschule Wien ist eine der ersten PHs Österreichs, die umgehend die Umsetzung eines Hochschullehrgangs für Freizeitpädagogik in Angriff genommen haben.

  2. Innovationen in der druckbaren Elektronik: Von der Idee zur Produktion. Eine technische und wirtschaftliche Analyse.

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Die druckbare Elektronik ist noch eine junge Technologie, der großes Potential vorhergesagt wird. So wird für die druckbare Elektronik mittel- bis langfristig ein globales Marktvolumen von mehreren hundert Milliarden Euro prognostiziert. Druckbare Elektronik beschreibt eine Technologie, die mit angepassten Materialien in Kombination mit adaptierten Fertigungstechnologien, neuartige Anwendung ermöglicht, die der konventionellen Elektronik bisher nicht zugänglich waren. Beispiele für diese neue...

  3. Das Verhalten von Nannostomus beckfordi aripiragensis Meinken, mit einer Besprechung der Schwimmblasenfunktion

    NARCIS (Netherlands)

    Wickler, Wolfgang

    1957-01-01

    Innerhalb der Characicae (wahrscheinlich sogar der Cypriniformes) ist die beschriebene Bewegungsform der Brustflossen für die kleine Gruppe der Nannostomidi kennzeichnend. Das Verhalten von Nannostomus beckfordi aripirangensis wird beschrieben. Auffällig ist eine besondere Kampfform der Männchen („V

  4. Der vergessene Wanderstock: ein Fundstück aus dem Nachlass von Franz Pöggeler

    OpenAIRE

    Heuer, Klaus

    2011-01-01

    Der Beitrag stellt ein Objekt aus dem historischen Archiv des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung vor, ein Wanderstock, der mit Robert von Erdberg, Walter Hofmann und Rudolf Reuter unter Protagonisten des "Hohenrodter Bundes" weitergegeben worden ist und über den Nachlass von Franz Pöggeler aufgefunden wurde. Anhand der Weitergabe dieses Objekts lassen sich Kontinuitäten in der Geschichte der Erwachsenenbildung nachzeichnen.

  5. Treatment of lumbar facet joint syndrome by CT-guided intraarticular infiltration of fact joints; Behandlung des lumbalen Facettensyndroms durch CT-gesteuerte Infiltration der Zwischenwirbelgelenke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schleifer, J. [Knappschaftsklinik Puettlingen/Saar (Germany). Orthopaedische Abteilung; Fenzl, G. [Knappschaftsklinik Puettlingen/Saar (Germany). Orthopaedische Abteilung; Wolf, A. [Knappschaftsklinik Puettlingen/Saar (Germany). Radiologische Abteilung; Diehl, K. [Knappschaftsklinik Puettlingen/Saar (Germany). Radiologische Abteilung

    1994-11-01

    In 62 patients with facet syndrome a total of 205 joints were infiltrated, CT monitoring being used in all cases. Each facet joint was infiltrated with 0.3 ml bupivacaine and 0.8 ml methylprednisolone. The patients were divided into three groups. Group 1 consisted of 24 persons who had undergone lumbar disc surgery, group 2 of 23 patients with spondylarthrosis of the facet joints, and group 3 of 15 patients who had undergone lumbar disc surgery but hat additional spondylarthrosis. Very good results were defined as pain relief for longer than 4 weeks, good results as pain relief for up to 4 weeks and poor results as brief pain relief or none at all. In 27 patients facet infiltration was performed for the purpose of diagnosis. Results were significantly in group 2 than in group 1. In group 3 results were better than in group 1, but worse than in group 2. These differences were not statistical by significant. Seven patients in the diagnostic group had no pain relief, and facet syndrome was excluded. (orig.) [Deutsch] Bei 62 Patienten mit lumbalem Facettensyndrom wurden insgesamt 205 Zwischenwirbelgelenke (Facettengelenke) perkutan CT-gesteuert infiltriert. Je Gelenk wurden 0,3 ml Bupivacain und 0,8 ml Methylprednisolon intraartikulaer infiziert. Die Patienten wurden in 3 Gruppen unterteilt. Die 1. Gruppe umfasste 24 Patienten mit Postnukleotomiesyndrom, die 2. Gruppe 23 Patienten mit spondylarthrotischen Veraenderungen, die 3. Gruppe 15 bandscheibenoperierte Patienten mit zusaetzlicher Spondylarthrose. In Gruppe 2 fanden sich signifikant bessere Ergebnisse als in Gruppe 1. Gute Resultate ergab auch die dritte Gruppe, sie waren jedoch nicht signifikant besser als die der Gruppe 1. Die sorgfaeltige Auswahl der Patienten ist fuer den Erfolg der Behandlung entscheidend. Die Infiltrationsbehandlung der Zwischenwirbelgelenke hat nahezu keine Nebenwirkungen. Ausser zur Therapie wird das Verfahren diagnostisch zum Ausschluss eines Facettensyndromes im Rahmen der Abklaerung

  6. Fortsetzung der Beschreibung von neuen Fischarten der Sunda-Expedition

    NARCIS (Netherlands)

    Popta, C.M.L.

    1912-01-01

    Diese Art trägt zu Ehren des Herrn General-Sekretär Dr. FRANT seinen Namen. Der Körper ist länglich, die Rückenlinie ist ziemlich convex und geht gerade vom Rumpf auf den Schwanz hinüber. Die ventrale Linie ist nur wenig convex, schnürt sich hinter dem Rumpf etwas ein, bevor sie sich auf dem Schwanz

  7. Wann löste sich das Gebiet des Indischen Archipels von der Tethys? (eine Fortsetzung)

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1931-01-01

    Die vorstehende Frage versuchte ich schon im Jahre 1914 zu beantworten 1). Dabei gelangte ich zu diesem Ergebnis: „Zar Zeit der Entstehung der eocänen Ablagerungen von Nanggulan...... war das Gebiet des jetzigen Java vollständig von der Tethys losgelöst und seitdem ist die Verbindung mit letzterer a

  8. Übergang von Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen in den Arbeitsmarkt – am Beispiel der HSW Bern

    OpenAIRE

    Wolter, Stefan C.; Bonassi, Tamara; Pätzmann, Monika

    2002-01-01

    Mit der Schaffung der Fachhochschulen in der Schweiz ist das Bedürfnis nach Informationen über die Positionierung und Funktionstüchtigkeit dieses Zweiges des tertiären Bildungswesens stark gestiegen. Der vorliegende Artikel zeigt Resultate einer ersten Analyse von drei Jahrgängen von Diplomierten der Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung in Bern (HSW). Zwei Fragestellungen stehen dabei im Vordergrund: Erstens werden aus der Sicht der Absolventinnen und Absolventen Einschätzungen der Releva...

  9. Über die Quellen der mexikanischen Tafeln der „Ansichten der Kordilleren“ im Nachlass Alexander von Humboldts

    OpenAIRE

    Leitner, Ulrike

    2010-01-01

    Der Vergleich mit Humboldts Tagebüchern bietet Aufschlüsse über die für Humboldt typische Arbeitsweise und die Wege seines Wissenserwerbs. Seine eigenen Beobachtungen während des Aufenthaltes in Mexiko sind ergänzt durch persönliche Kontakte vor Ort, durch Literatur- und Archivstudien in Mexiko und nach der Rückkehr in europäischen Archiven. So hat er beispielsweise die Pyramiden von Teotihuacan nicht besucht, aber die Beschreibung aus einem Brief von Juan José de Oteyza, den er am Real Semin...

  10. Zur Relevanz von sozialer Ungleichheit im Kontext der Mediensozialisationsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Paus-Hasebrink

    2009-05-01

    Full Text Available Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, deutlich zu machen, dass Mediensozialisations­forschung nicht ohne den Blick auf die Lebenswelt Heranwachsender auskommen kann; diese wird geprägt vom sozialen Milieu (einer Manifestation des je spezifischen Zusammenhangs von sozialer Lage und Lebensentwurf der agierenden Personen, in dessen Rahmen sich das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen vollzieht. Seine spezifischen Konstellationen, zu denen auch die Medienumgangsweisen gehören, müssen daher in die Forschung miteinbezogen werden. Um die Bedeutung, die Mediensymbolik im Alltag von Heranwachsenden einnimmt, im Kontext untersuchen zu können, erscheint eine integrative sowie interdisziplinäre Forschung notwendig. Als Beispiel dafür wird eine Panelstudie zur (Medien-Sozialisation bei sozial benachteiligten Kindern in Österreich in ihrer theoretischen und methodologischen Anlage vorgestellt.

  11. Ergebnisse einer neuen Technik der Meatusplastik im Rahmen der geschlechtsangleichenden Operation von Mann zu Frau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rossi Neto R

    2011-01-01

    Full Text Available In unserer Klinik stellt sich die Meatusstenose als die häufigste Komplikation nach einer geschlechtsangleichenden Operation mit ca. 40 % betroffenen Patientinnen dar, gefolgt von lokalen Wundheilungsstörungen (26 % und Verengung des Introitus vaginalis mit 12 %. Die Hauptkomplikationen werden bei der zweiten Sitzung mit kleinen ästhetischen Korrekturen beseitigt. Trotz einer zweiten Korrektur besteht jedoch immer noch das Risiko (15–20 % der Entstehung einer Striktur der Anastomose. Im Rahmen der Neo-Urethrokutaneostomie besteht grundsätzlich das Problem, dass eine zirkuläre kutane Anastomose im Verlauf zur narbigen Verengung neigt. Um das Stenoserisiko zu reduzieren, ist eine neue Technik der Neo- Urethrokutaneostomie entwickelt und der Verlauf der Patientinnen im Vergleich zur konventionellen Methode verglichen worden. Insgesamt wurden 45 Patientinnen mit dieser Methode operiert und prospektiv analysiert: Gruppe A mit 23 Patientinnen, die eine konventionelle Neo-Urethrokutaneostomie mit Absetzung der Harnröhren auf Hautniveau erhielten, und Gruppe B mit 22 Patientinnen, wobei hier die Harnröhre ca. 1,0–1,5 cm oberhalb des Hautniveaus abgesetzt und eine lange Eversion der Schleimhaut durchgeführt wurde. Insgesamt wurde eine Nachbeobachtung der postoperativen Ergebnisse über 7 Monate durchgeführt, wobei das besondere Augenmerk auf das Maß der subvesikalen Obstruktion gelegt wurde. In Gruppe A wurden bei 19 Patientinnen (82,6 % obstruktive Miktionsbeschwerden aufgrund progressiver Meatusstenosen festgestellt. Insgesamt 14 (61 % von 23 Patientinnen konnten nach 7 Monaten ohne eine zweite Korrektur normal miktionieren. In Gruppe B hingegen berichteten nur 3 (13,6 % Patientinnen über obstruktive Miktionsbeschwerden. Bei 4 Patientinnen (18 % wurde der Dauerkatheter aufgrund einer Durchblutungsstörung des Meatus 3 Tage länger belassen, bei 3 Patientinnen war zur Verbesserung der Wundheilung eine Abtragung von Nekrosen am Harnr

  12. Zum Stellenwert der Unterdruck-Instillationstherapie in der Dermatologie.

    Science.gov (United States)

    Müller, Cornelia Sigrid Lissi; Burgard, Barbara; Zimmerman, Monika; Vogt, Thomas; Pföhler, Claudia

    2016-08-01

    Die Methoden zur Behandlung akuter und chronischer Wunden unterliegen einer steten Weiterentwicklung, Reevaluierung und Anwendung innovativer Therapieformen. Die Vakuumtherapie zur Wundbehandlung gehört zu den etablierten Behandlungsmodalitäten. Ein innovatives Verfahren kombiniert die Vakuumtherapie mit der automatisierten, kontrollierten Zufuhr und Drainage wirkstoffhaltiger Lösungen zur topischen Wundbehandlung im Wundbett und auch wirkstofffrei durch Instillation physiologischer Kochsalzlösung (Unterdruck-Instillationstherapie). Hierdurch können die Effekte der konventionellen Vakuumtherapie mit denen der lokalen Antisepsis kombiniert werden. Hierdurch kommt es zu einer Reduktion der Wundfläche, einer Induktion von Granulationsgewebe sowie einer Reduktion der Keimbesiedelung der Wunden. Bisher publizierte Studien konzentrieren sich auf die Anwendung dieses Therapieverfahrens zur Behandlung orthopädisch-chirurgischer Krankheiten. Die Datenlage bezüglich der Vakuum-Instillationstherapie in der Dermatochirurgie beschränkt sich derzeit auf Fallberichte und Einzelfallerfahrungen. Randomisierte, prospektive Studien zum Vergleich der Vakuum-Instillationstherapie zur Behandlung dermatologischer Krankheitsbilder existieren bislang nicht. Ziele des vorliegenden Artikels sind die Vorstellung der Vakuumtherapie mit Instillation einschließlich ihres Wirkprinzips, deren mögliche Komplikationen, die Diskussion erdenklicher Kontraindikationen sowie eine Übersicht über die aktuell verfügbare Datenlage. Zusammenfassend scheint sich die Evidenz zu verdichten, dass mittels Unterdruck-Instillationstherapie sowohl einfache als auch komplizierte Wunden effizient behandelt werden können, was sich in einer deutlichen Beschleunigung der Wundgranulation mit konsekutiv früher möglichem Defektverschluss äußert.

  13. Entwicklung von molekularen Sonden für die sichere Identifizierung von Hefen der Gattungen Brettanomyces, Dekkera

    OpenAIRE

    Röder, Christoph

    2007-01-01

    Hefen der Gattungen Brettanomyces/Dekkera sind in der Produktion von fermentierten Getränken, insbesondere in der Bier-, Sekt- und Weinherstellung bekannt. Sie können als Schädlingshefen insbesondere durch die Bildung von charakteristischen Sekundärmetaboliten zu einer negativen geschmacklichen Veränderung des Getränks führen. Aufgrund ihres langsamen Wachstums werden diese Hefen bei Routineanalysen mit konventionellen Kultivierungsmethoden leicht übersehen. Ein schneller und eindeutiger N...

  14. Lernen von der eigenen Praxis: Systematische Selbstreflexion mittels Online-Video bei der Lehrerausbildung

    NARCIS (Netherlands)

    Janssen, J.; Hoeks, M.

    2010-01-01

    Anhand einer Fallbeschreibung stellen wir in diesem Aufsatz beispielhaft ein Blended Learning- Ausbildungsmodul vor, das am Institut für Lehrerausbildung der Universität von Amsterdam entwickelt wurde. Im Rahmen dieses Moduls reflektieren Referendare ihr eigenes Lehrerverhalten mittels streaming

  15. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Günter Seeber

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.The recent proposals on introducing competence standards in our schoolsare based on two relevant concepts: First they refer to the domain conceptas it is used in the research on expertise, and second, they use thecompetence model of cognitive psychology. Both concepts don’t fit to thetraditional reflections of vocational pedagogy respectively to the practise ofvocational education. The following article shall show that, in spite of theexisting discrepancies, there is a possibility to harmonize the contrastingconcepts and, as a consequence, to implement competence standards invocational education. The solution refers to results of didactical researchand to such of the research on recognising competence acquired inworkday life.

  16. Auswertung von Videoaufnahmen mit Hilfe der Qualitativen Inhaltsanalyse - ein Beispiel aus der Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Mayring

    2005-04-01

    Full Text Available In einer interdisziplinären Arbeitsgruppe aus Fachdidaktiker/innen, Pädagog/innen und Psycholog/innen wird an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg seit einigen Jahren der Einfluss emotionaler Faktoren auf schulische Lernprozesse untersucht. Emotionen gelten als ein bedeutsamer Faktor der Qualität von Lehr- und Lernprozessen. Die Erfassung von Emotionen bei Schüler/innen erweist sich dabei aber als recht schwierig. Im Zentrum unserer Untersuchungen standen zunächst Fragebögen zum Allgemeinen Wohlbefinden, zur Schulzufriedenheit und zum konkreten emotionalen Erleben in einzelnen Unterrichtsstunden. Auch Interviews mit einzelnen Schüler/innen über ihre emotionale Befindlichkeit beim Lernen wurden durchgeführt.

  17. Rezension von: Gabriela Signori: Von der Paradiesehe zur Gütergemeinschaft. Die Ehe in der mittelalterlichen Lebens- und Vorstellungswelt. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Daiber

    2013-12-01

    Full Text Available Gabriela Signori erörtert in ihrer Forschungsarbeit das Institut der Ehe als Gemeinschaftsform zwischen Frau und Mann im Mittelalter und spannt dabei den Bogen von geistesgeschichtlichen Quellen über juristische Gestaltungen und den ihnen zugrunde liegenden wirtschaftlichen Sachverhalten bis zu Formen der Erinnerungskultur. Es werden Zusammenhänge zwischen den drei Bereichen aufgezeigt und wissenschaftlich bisher noch nicht aufgearbeitete Felder untersucht. Ergebnis ist ein differenziertes Bild der einschlägigen geistesgeschichtlichen Diskurse, ihrer produktiven Umsetzung in der gesellschaftlichen Realität der Stadtkultur im ausgehenden Mittelalter und ihrer Materialisierung im Rahmen einer Erinnerungskultur, die von einem Zeitkontinuum über den Tod hinaus ausgeht.

  18. Vergleich der Imitation und Perzeption von Gesten der Finger, der Hand und des Fußes bei Patienten mit links- oder rechtszerebralen Läsionen

    OpenAIRE

    Strauß, Stefan

    2005-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, ein bestehendes Modell zur Imitation von bedeutungslosen Gesten zu überprüfen und einen Test für die Imitation und Perzeption von Fußstellungen zu entwickeln, und in dieses Modell zu integrieren. Untersucht wurde prospektiv eine Stichprobe von 50 Patienten mit linkszerebralen (LZL) oder rechtszerebralen Läsionen (RZL) und 20 Kontrollpersonen. Patienten mit LZL haben bei der Imitation der Handstellungen mehr Schwierigkeiten als solche mit RZL, bei der Imitation der Fußs...

  19. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  20. C-arm CT for chemo-embolization of liver tumors; C-Arm-CT bei der Chemoembolisation von Lebertumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huppert, P.E. [Klinikum Darmstadt, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Darmstadt (Germany); Firlbeck, G. [Universitaet Tuebingen, Klinik fuer Dermatologie, Tuebingen (Germany); Meissner, O.A. [Siemens AG, Forchheim, Healthcare Sector, Forchheim (Germany); Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Wietholtz, H. [Klinikum Darmstadt, Medizinische Klinik II, Darmstadt (Germany)

    2009-09-15

    -arm series necessitates careful and therapy-oriented assessment of indications. (orig.) [German] Die lokale Effizienz der Chemoembolisation von Lebertumoren ist umso groesser, je selektiver die Behandlungen durchgefuehrt werden. Dies wird massgeblich durch die Gefaessanatomie bestimmt, aber auch davon, in wieweit es gelingt, tumorversorgende Arterien zu identifizieren und zu katheterisieren. In angiographischen Projektionsbildern ist die Zuordnung von Gefaessterritorien und Tumorregionen erschwert, wenn Tumoren nicht hypervaskularisiert sind und der Parenchymkontrast des Lebergewebes inhomogen ist. Die C-Bogen-CT bietet die Moeglichkeit, selektive Perfusionsbilder tumorversorgender Arterien zu gewinnen und aus deren Abgleich mit der vorangegangenen Schnittbilddiagnostik Rueckschluesse auf die zu erwartende Erfassung der Tumoren durch die lokale Therapie zu ziehen und die Katheterlage wenn notwendig anzupassen. Weiterhin kann die Einlagerung von Embolisaten wie Lipiodol unmittelbar nach der Therapie geprueft werden. In einer prospektiven Studie mit 75 transarteriellen Chemoembolisationen (TACE) lebereigener Tumoren und Lebermetastasen ueberprueften wir 85 Katheterlagen mittels Perfusions-C-Bogen-CT und verglichen die diagnostische Sicherheit von Angiographie und Perfusions-C-Bogen-CT bzgl. der Beurteilung der Katheterlage fuer die geplante Behandlung (''ready for delivery''). Die diagnostische Sicherheit erhoehte sich durch die Perfusions-CT in 55% der Faelle, und in 11 Faellen (13%) wurden Katheterfehllagen erkannt und korrigiert. Diese beruhten in 6 Faellen auf einer unzureichenden Erfassung der Tumorregion im Perfusionsvolumen, in 2 Faellen auf einer nicht ausreichend selektiven Katheterlage und in 3 Faellen auf einer nichtselektiven Tumorperfusion ueber kollateral versorgende Arterien. Mittels C-Bogen-CT konnte in allen untersuchten Faellen die Speicherung von Lipiodol gut beurteilt werden. Der diagnostische Nutzen der C-Bogen-CT erhoeht sich, wenn

  1. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  2. Development of active barriers for removing heavy metals from mine water: Freiberg colliery, Sachsen; Entwicklung aktiver Barrieren fuer die Entfernung von Schwermetallen aus Grubenwaessern am Beispiel der Freiberger Grube, Sachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoumis, T.

    2003-07-01

    Mine water treatment is costly, difficult, and requires extensive surface installations. The author explains the development of geochemical ('active') barriers of low-cost materials. The materials investigated were industrial residues (red sludge, fly ash, tinder residues, porous concrete residues), natural materials (bark, zeolite, bentonite, hydroxyl apatite), and commercial products (GEH, Ratio Pur MF-S). Investigations focused on density, specific surface, grain size, and acid neutralization capacity. In the final stage, experiments were made on heavy metal removal from a model water. [German] Einen grossen Anteil an der Schwermetallbelastung in Fluessen haben toxische Abwaesser aus Bergbaugebieten (Grubenwaesser). Die Moeglichkeit der Behandlung sind sehr aufwendig, kostenintensiv und nur 'ueber Tage' durchfuehrbar. Die vorliegende Arbeit erlaeutert die Behandlung von Grubenwaessern mit geochemischen ('aktiven') Barrieren. Es werden aktive Barrieren entwickelt, die in einen Schacht eingebracht werden koennen, um eine Schwermetallausbreitung zu unterbinden. In diesem Zusammenhang werden kostenguenstige Materialien untersucht, die Schadstoffe durch chemische und/oder physikalische Mechanismen aus Wasser entfernen koennen. Untersucht wurden industrielle Reststoffe (Rotschlamm, Flugasche, Zunderrueckstaende, Porenbetonabfall), natuerliche Materialien (Baumrinde, Zeolith, Bentonit, Hydroxylapatit) und kommerzielle Produkte (GEH, Ratio Pur MF-S). Die Materialien werden hinsichtlich der Dichte, der spezifischen Oberflaeche, der Korngroesse und der Saeureneutralisationskapazitaet charakterisiert. Anschliessend wurden Versuche zur Schwermetallentfernung aus einem Modellwasser durchgefuehrt. (orig.)

  3. Entstehung, Abbau und potentielle Verlustquellen wertgebender Aromen während der Produktion von Weizenbieren

    OpenAIRE

    Schneiderbanger, Hubertus Josef

    2016-01-01

    Schwerpunkt der Arbeit war der Einfluss verschiedener Hefestämme und Technologien auf das Aromaspektrum von Weizenbieren. Die Bildung von Aromakomponenten wurde u.a. durch Genexpressionsmessungen der kommerziell am häufigsten verwendeten Hefestämme untersucht. Hierfür wurden die Gene ATF1, ATF2, IAH1, BAT1 und PAD1 getestet. Ein weiterer Aspekt war die Flüchtigkeit von Aromakomponenten im Hinblick auf Verluste während der Gärung. Diese Arbeit berücksichtigt den Aufbau von wertgebenden Aromen ...

  4. Geschichte der Natur bei Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Helmreich

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and French.This article analyses the importance of an historical view of nature in the works of Alexander von Humboldt. In several of his first writings, Humboldt seems to outline the importance of what one may call history of nature. But even before his famous American travel, his position changed and he became reluctant to accept the seriousness of historical enquiry in the area of natural sciences: if we want to reconstruct the past state of nature, we cannot rely on empirical proofs; and history of nature is therefore necessarily based on uncertain hypotheses. Humboldt kept his sceptical attitude in the first decades of the 19th century, despite the positive results of the palaeontological researches of his scientific colleagues. However, he gradually convinced himself of the scientific interest of historical investigations in the natural sciences. The Cosmos paradoxally displays two apparently conflicting points of view: in his methodological remarks, Humboldt maintains that precise accounts of the past state of nature are out of reach of human knowledge, yet elsewhere in the same Cosmos he gives broad and rather vivid descriptions of the eventful history of nature.

  5. Modulation der GABAergen Wirkung durch Lebensmittelinhaltsstoffe

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Lebensmittel bzw. Lebensmittelinhaltsstoffe können die neuronale Aktivität beeinflussen und somit eine neurophysiologische Wirkung auslösen. γ-Aminobuttersäure (GABA), bekannt als der wichtigste inhibitorische Neurotransmitter, spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Aktivität der exzitatorischen Neurotransmission. Aus diesem Grund ist das GABAerge System von großer Bedeutung für die Behandlung von neurophysiologischen Störungen und ein Target für verschiedene Medikamentengruppen, u...

  6. [Homöopathisch-phytotherapeutische Behandlung des Reizdarmsyndroms mit Magen-Darm-Entoxin N®: Eine Anwendungsbeobachtung].

    Science.gov (United States)

    Märtens, Diane; Range, Natasha; Günnewich, Nils; Gruber, Nicola; Schmidt, Stefan

    2017-01-01

    Hintergrund: In dieser Anwendungsbeobachtung wird zum ersten Mal die Behandlung des Reizdarmsyndroms (RDS) mit einem homöopathisch-phytotherapeutischen Komplexpräparat beschrieben. Methodik: Ziel der 6-wöchigen Therapie mit dem Magen-Darm-Entoxin N® war die Reduzierung der RDS-Symptomatik sowie die Verbesserung der Lebensqualität. Zielkriterien waren die Veränderungen in der Irritable Bowel Syndrome - Severity Scoring System (IBS-SSS) und der Irritable Bowel Syndrome - Quality-of-Life Scale (IBS-QoL). Die Patient/innen (N = 41; Alter 44,0 ± 15,74 Jahre) wurden zu gleichen Teilen in einer Hausarztpraxis (N = 20) und einer Heilpraktikerpraxis (N = 21) rekrutiert. Ergebnisse: Der IBS-QoL-Score verringerte sich signifikant (prä: 35,9 ± 16,3; post: 20,1 ± 13,4; t = 8,504; p mit einer Effektstärke von d = 1,24. Die Neben- und Wechselwirkungen waren minimal und signifikante Unterschiede zwischen beiden Praxen wurden nicht gefunden. Schlussfolgerungen: Magen-Darm-Entoxin N® ist eine sichere und sinnvolle Therapieoption bei der Behandlung des RDS. Allerdings sollten randomisierte kontrollierte Studien folgen, um die Spezifizität der Ergebnisse dieser Anwendungsbeobachtung zu stützen. © 2017 S. Karger GmbH, Freiburg.

  7. Institutionalisierte Diskriminierung von Migrantenkindern. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule

    OpenAIRE

    Bommes, Michael; Radtke, Frank-Olaf

    1993-01-01

    Die Autoren schlagen für die weitere Forschung zum Schulversagen von Migrantenkindern ein Perspektivenwechsel vor. Unter Rücksicht auf neuere Konzepte "institutionalisierter Diskriminierung" fassen die Autoren mangelnden Schulerfolg nicht als Folge der defizitären kulturellen Ausstattung der Migrantenkinder oder als ethnozentrische Bornierung der Schule auf; als Alternative entwickeln sie aus der Verschränkung von Diskriminierungskonzepten mit organisationstheoretischen Überlegungen einen Erk...

  8. Visuelle Analyse. Neue Entwicklungen in der interpretativen Analyse von Video und Fotografie

    OpenAIRE

    Knoblauch, Hubert; Baer, Alejandro; Laurier, Eric; Petschke, Sabine; Schnettler, Bernt

    2008-01-01

    Die Verwendung visueller Forschungsmethoden erfährt in den Sozialwissenschaften eine immer stärkere Verbreitung. Ausgehend von ihren Ursprüngen in Disziplinen wie der Sozialanthropologie und Soziologie sind visuelle Forschungsmethoden mittlerweile in zahlreichen Forschungsfeldern fest verwurzelt, unter anderem in der Soziologie, den Gesundheits- und Erziehungswissenschaften, der Kriminologie, der Human- und Kulturgeografie, der Medienforschung und den Cultural Studies, der Diskursanalyse und ...

  9. Die Graue Keramik von Aizanoi. Von der späten Eisenzeit bis zur spätantiken Zeit

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Gegenstand der Untersuchung ist die Graue Keramik der in der antiken Region Phrygien gelegenen Stadt Aizanoi. Erstellt wurde ausgehend von den Grabungsfunden eine Typologie und Chronologie der grauen Keramikgattung. Indem das graue Keramikvorkommen aus verschiedene Kontexten Aizanois (Theater-Stadion-Komplex, Säulenstraße, Thermen, Tempelplateau) in die Untersuchung einbezogen wurde, konnte über die Befunde ein Datierungsrahmen für die Graue Keramik erarbeitet werden. Die keramischen Fragment...

  10. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  11. Entstehungsbedingungen von Übergängen von der Schule in den Beruf aus qualitativer und quantitativer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nora Gaupp

    2013-03-01

    Full Text Available Methodenintegration wird in den Sozialwissenschaften mit dem Argument sich ergänzender Erkenntnismöglichkeiten häufig gefordert. Die vorliegende Analyse zu Übergangswegen von der Schule in Ausbildung und Arbeit von Jugendlichen mit Hauptschulbildung beruht auf Daten einer quantitativen Panelstudie und einer qualitativen Ergänzungsstudie. Aus quantitativer und qualitativer Perspektive wird jeweils ein Einzelfall betrachtet sowie im Rahmen einer Modellbildung eine Verallgemeinerung auf Aggregatebene vorgenommen. Über ein logistisches Regressionsmodell wird die Bedeutung von zentralen individuellen, sozialen und strukturellen Merkmalen wie Schulleistungen, beruflichen Plänen, individuellen Problembelastungen, Migrationshintergrund und Arbeitslosigkeit der Eltern sowie regionaler Arbeitsmarktsituation für den Verlauf von Übergangswegen (Direkteinstieg in Ausbildung, Umweg in Ausbildung über schulische oder berufsvorbereitende Zwischenschritte, fortgesetzter mehrjähriger Schulbesuch und prekäre Wege in Ausbildungslosigkeit untersucht. Über das qualitative Paradigma konnten vier für den Verlauf von Übergängen zentrale Dimensionen identifiziert werden: Agency, Motivation, kritische biografische Ereignisse und soziale Interaktionen. Der Schritt der Modellbildung integriert die vier Erfahrungsebenen und zeigt ihre Bedeutung für Übergänge von der Schule in den Beruf. Die Diskussion fragt nach Möglichkeiten und Grenzen der Erkenntnisentwicklung der beiden Forschungszugänge. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1302126

  12. Facetten der Kooperation von christlicher und muslimischer Theologie an der Universität Wien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ednan Aslan

    2015-11-01

    Full Text Available ENGLISH: The Islamic Religious Pedagogy programme at the University of Vienna was the first one of its kind at a European university. With its establishment it became centre stage in politics and media. At the beginning the programme could not meet the high expectations it was subjected to due to a lack of professional staff. At this difficult phase the programme benefited greatly from the cooperation with the faculties of Catholic and Protestant Theology as the programme was able to learn from the established Christian religious educationalists. This learning process was particularly geared towards teaching, research and interreligious encounters. DEUTSCH: Die Islamische Religionspädagogik (IRP an der Universität Wien war das erste entsprechende Institut an einer europäischen Universität. Mit der Gründung trat die IRP in das Rampenlicht von Politik und Medien. In ihren Anfängen war die IRP den sehr hohen Erwartungen fachlich wie personell kaum gewachsen. In dieser schwierigen Phase spielte die Zusammenarbeit mit der Katholisch-Theologischen (KTF sowie der Evangelisch-Theologischen Fakultät (ETF eine wichtige Rolle, weil die IRP von den fachlichen Erfahrungen der etablierten christlichen Religionspädagogiken lernen konnte. Dieser Lernprozess bezog sich insbesondere auf Lehre, Forschung und interreligiöse Begegnung.

  13. Sportmedizinisches Leistungsprofil von Handballspielerinnen der nationalen und internationalen Spitzenklasse

    OpenAIRE

    Schlevoigt, Uwe Lothar Dieter

    2004-01-01

    Alle Untersuchungen der Handballspielerinnen, vor allem die hier integrierte Entwicklungsstudie über den weiblichen Jugendhandball, haben bestätigt, daß die regelmäßige Teilnahme am Training und den Wettkämpfen für Mädchen und Frauen einen großen präventiv-medizinischen Gesundheitswert besitzt. Die vorliegende experimentelle Studie über den Frauenhandball basiert auf den Ergebnissen von leistungsmedizinischen Untersuchungen an insgesamt 353 Handballspielerinnen. 32 Probandinnen - 10 Spielerin...

  14. Der Tempel von Dusch. Publikation und Untersuchungen eines ägyptischen Provinztempels der römischen Zeit

    OpenAIRE

    Dils, Peter

    2000-01-01

    Die Arbeit hat zum Ziel, den Tempel von Dusch im Süden der Oase Charga (Ägypten) erstmals unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte zu veröffentlichen. Außen vor bleiben nur die reine Grabungsgeschichte, die schon anderweitig publiziert ist, und die reine Architekturaufnahme, die von Françoise Laroche-Traunecker vorgenommen wird. Im ersten Kapitel wird der Ort Dusch kurz vorgestellt: seine Siedlungsgeschichte von der Gründung im 5. Jh. v. Chr. bis zum Verlassen des Ortes im 5. Jh. n. Chr.; ...

  15. Grundlagen der ultraschallgezielten transurethralen Stammzelltherapie der Harn-Inkontinenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Strasser H

    2005-01-01

    Full Text Available In präklinischen Studien wurden Sicherheit und Durchführbarkeit von durch transurethralen Ultraschall geführten Injektionen von autologen Myo- und Fibroblasten zur Behandlung der Stressinkontinenz untersucht. Zwischen 2002 und März 2005 wurden 129 inkontinente Patienten (Alter 36–85 Jahre, 92 Frauen, 37 Männer in eine klinische Studie aufgenommen, um zu untersuchen, ob die Stressinkontinenz effektiv mittels durch transurethralen Ultraschall geführte Injektionen von autologen Myo- und Fibroblasten behandelt werden kann. Die Patienten litten an Stress- oder gemischter Harninkontinenz. Vor und nach der Therapie wurden ein definierter Inkontinenz-Score, Veränderungen der Lebensqualität sowie Morphologie und Funktion von Urethra und Rhabdosphinkter bewertet. Der transurethrale Ultraschall wurde zur Untersuchung und Visualisierung des unteren Harntraktes verwendet. Zusätzlich wurden vor und nach der Behandlung urodynamische und Labortests durchgeführt. Es wurden kleine Muskelbiopsien am Oberarm unter Lokalanästhesie entnommen und die Zellen in einem GMP-Labor zum Wachstum gebracht. Die Fibroblasten wurden fallweise mit einer kleinen Menge an Kollagen als Trägermaterial (ca. 2,5 ml gemischt. Mittels transurethralem Ultraschall und einer speziell entwickelten Injektionsvorrichtung wurden die Fibroblasten in die urethrale Mukosa zur Atrophiebehandlung injiziert. Die Myoblasten wurden direkt in den Rabdosphinkter zur Muskelrekonstruktion injiziert. Bei 108 Patienten konnte die Harninkontinenz nach der Injektion geheilt werden. Die postoperative Lebensqualität sowie die Dicke von Urethra und Rhabdosphinkter und die Aktivität und Kontraktilität des Rhabdosphinkter waren nach der Behandlung wesentlich verbessert. Bei 21 Patienten kam es zu einer Verbesserung der Harninkontinenz. Es traten keine Nebenwirkungen oder Komplikationen auf.

  16. Die Bedeutung von Anerkennungserfahrungen in der Schule für die Ausprägung von Altruismus und Werten der Offenheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabella Lussi

    2015-09-01

    Full Text Available Die Werteentwicklung gilt als eine bedeutende Aufgabe im Jugendalter. Die Schule stellt dabei neben der Herkunftsfamilie eine zentrale Sozialisationsinstanz dar. Unklar ist jedoch, welche schulischen Erlebnisse die Entwicklung von Werten beeinflussen. Basierend auf 20 biografisch-narrativen Interviews mit 19- bis 21-jährigen jungen Erwachsenen in der Schweiz verfolgte die hier berichtete Studie das Ziel, schulische Erlebnisse zu eruieren, die für die Entwicklung von Werten bedeutsam sind. Bei der Auswertung der Interviews wurde das narrationsanalytische Verfahren nach SCHÜTZE (1984 mit dem Kodierverfahren der Grounded-Theory-Methodologie nach STRAUSS (1998 [1994] und der qualitativen Typenbildung (KELLE & KLUGE 1999 kombiniert. Die Ergebnisse der Studie zeigen: Anerkennung (im Sinne von HONNETH 1992 stellt eine Kernkategorie in den sehr unterschiedlichen Schüler/innenbiografien dar, und sie ist eng verknüpft mit der Ausprägung individueller Werte von jungen Erwachsenen. Junge Erwachsene, die sich in der Schule geliebt, respektiert und wertgeschätzt fühlten, kombinieren Sicherheits- und Leistungswerte mit Offenheit und Toleranz. Ist die Schulzeit durch einen Mangel an Anerkennung geprägt, werden Sicherheits- und Leistungswerte priorisiert. Dies scheint darin begründet zu sein, dass Anerkennung eine Bedingung für Autonomie darstellt und für die Fähigkeit, vergangenen und aktuellen Erlebnissen Sinn zu verleihen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503328

  17. Lebendige Erzählungen: Die Rolle der Forschenden bei der Erzählung von Lebensgeschichten

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Narrative Forschung erlaubt, das "Innenleben" analytischer Texte "zu enthüllen", das sonst üblicherweise im Dunkeln bleibt, und ist insoweit eine machtvolles Instrument in der Werkzeugkiste der Forschenden. Der interpretative Charakter narrativer Forschung geht über das bloße Dokumentieren und Wiedergeben von Daten hinaus. In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit ethischen Implikationen der narrative Wende in der Sozialforschung, so u.a. mit der Frage, wem eine Geschichte gehört, nachd...

  18. Hoffnung in der Schuttwüste Interpretation der Kurzgeschichte von Wolfgang Borchert,, Nachts schlafen die Ratten doch"

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    巫莉丽; 王妍

    2008-01-01

    Wer Kurzgeschichten in deutscher Sprache liest und schreibt,kommt an Wolfgang Borchert nicht vorbei.In dieser Arbeit handdt es sich um eine Imerpretation von seiner Kurzgesichte? Nachts schlafen die Ratten doch".In der Geschichte geht es urn einen Prozess der Wandlung,und zwar durch die nette Nodtige des Mannes den Jungen aus der grauen Welt der Trummer, des Todes, des Misstrauens und der Nacht, zuruck in die grune Welt des Sonnenlichted,des Vertrauens, der Hoffnung und des Lebens zu fuhren. Dabei werden immer wieder sprachliche und bildhafte symbolische Gengens? tze nebeneinander gestellt.

  19. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  20. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  1. Das Heideggersche Programm einer Urwissenschaft und die Ansätze der Überwindung der „Sachferne“ der Bewusstseinsphänomenologie von Edmund Husserl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2012-01-01

    Full Text Available (nemački Heideggersche erste Bewegungen in Richtung auf die Funda­mentalontologie lassen sich in seinen Vorlesungen der frühen 20er Jahren beobachten. Heidegger versucht darin, sich von dem Logizismus der Husserlschen Bewusstseinsphilosophie zu emanzipieren, indem er ein Konzept der Urwissenschaft entwirft. Die Urwis­senschaft soll bei der vortheoretischen Erfahrung, d. h. bei den vorreflexiven Erlebnissen ansetzen. Sie hat der entlebenden Tendenz der theoretischen Einstellung zum Erlebnis­strom entgegenzuwirken und somit die Voraussetzungen dafür zu schaffen, eine Viel­falt der lebendigen Erfahrungsweisen zum ausdrücklichen Verstehen zu bringen. Somit knüpft die Urwissenschaft an das Programm der Phänomenologie von Edmund Husserl, modifiziert es aber entscheidend, indem es aus der Sphäre des Bewusstseins in jene des lebendigen Erlebnisstroms verlegt.

  2. Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung zweier unterschiedlicher Implantatsysteme

    OpenAIRE

    Weskott, Katharina

    2011-01-01

    In der vorliegenden Studie wurde die Dimensionsgenauigkeit von Abformmaterialien bei der offenen und geschlossenen Implantatabformung in Zusammenhang mit den beiden Implantatsystemen Straumann (Freiburg) und BEGO (Bremen) untersucht. Die Besonderheit dieser Studie bestand zum einen in der Gegenüberstellung der beiden Implantatsysteme, da bislang noch kein direkter Vergleich unterschiedlicher Implantatsysteme in der Literatur beschrieben wurde. Zum anderen aber auch wurden in dieser Studie zus...

  3. Systematik zur Gestaltung und Optimierung von wissensintensiven, kooperativen Problemlösungsprozessen in der Produktentwicklung

    OpenAIRE

    Wagner, Kristina

    2008-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die verteilte Lösung von wissensintensiven Problemen in den frühen Phasen der Produktentwicklung zu unterstützen. Dies umfasst sowohl individuelle als auch kooperative Aspekte der Problemlösung. Im Vordergrund stand dabei die Betrachtung der Aufbau- und Ablauforganisation, die Betrachtung der für die Problemlösung relevanten Wissens- und Lernprozesse und die Etablierung eines ganzheitlichen, integrierten Problemlösungsmanagement. Ferner galt es, realen...

  4. Die Rolle von p53 in der zellulären Antwort auf Natriumselenit und Selenomethionin

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Für das Spurenelement Selen wird eine chemopräventive Wirkung postuliert, wobei die Ergebnisse epidemiologischer Studien hierzu nicht konsistent sind. Neben den antioxidativen Eigenschaften des Selens als Bestandteil von Selenoproteinen, wie der Glutathion-Peroxidase, besteht ein diskutierter Mechanismus in der Zinkfreisetzung aus Metallothionein durch die Oxidation von Thiolen. Damit wird jedoch auch die oxidative Freisetzung von Zink aus anderen zinkbindenden Strukturen, wie sie in Transkri...

  5. Recruitment Process Outsourcing: Eine Szenariostudie zur Akzeptanz von Outsourcing-Maßnahmen in der Personalauswahl

    OpenAIRE

    Giardini, Angelo; Kabst, Rüdiger

    2008-01-01

    Mit dem Outsourcing von Personalfunktionen und -prozessen wird in der Unternehmenspraxis versucht, Kosten- und Flexibilisierungsvorteile zu generieren. Während die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu den Determinanten von Outsourcing-Aktivitäten weit vorangeschritten ist, sind empirische Studien zu den Wirkungen von Outsourcing allerdings noch immer selten. Insbesondere Effekte auf der Mikroebene (z.B. auf Mitarbeiter und/oder Kunden) wurden bislang kaum untersucht. Die vorliegende Studie...

  6. Liegeverhalten und diurnale Verteilung der Liegeperioden von Dromedaren*.

    Science.gov (United States)

    Sambraus, H H

    1994-01-12

    ZUSAMMENFASSUNG: In Kenia und in Indien wurde je eine Dromedarherde von ca. 70 bzw. ca. 85 Tieren tagsüber und nachts beobachtet. Ermittelt wurde in 30 Min Abständen die Zahl der liegenden Tiere. Die übliche Liegeposition von Kamelen ist in Zusammenhang mit besonderen morphologischen Strukturen zu sehen. Die Dromedare lagen fast ausschließlich (Kenia) bzw. weit überwiegend (Indien) nachts. Das Liegen nahm in beiden Herden bei den Stuten fast die Hälfte des 24-Stunden-Tages ein. Es werden Vergleiche mit dem Liegeverhalten von Rindern angestellt. Lying-down behaviour and its diurnal distribution in dromedaries Two herds of dromedaries, one in Kenya, consisting of about 70 animals, and one in India, consisting of about 85 animals, were observed during the day and at night. The number of animals lying down was determined at 30 min intervals. The usual lying position of camels is rotated to the specific morphological structure. The dromedaries in Kenya lie almost exclusively, and in India predominantly, at night. In both herds, the females spend almost half of the 24-h day lying down. This behaviour is compared to the lying-down behaviour of cattle. 1994 Blackwell Verlag GmbH.

  7. Die Gattung Opisthodonta Langerhans (Syllidae, Polychaeta): Wiederbeschreibung von O. Morena Langerhans Aus dem Westlichen Mittelmeer und aus dem roten meer und von O. Pterochaeta Southern, Neufund in der Nordsee vor der Niederländischen Küste

    NARCIS (Netherlands)

    Hartmann-Schröder, G.

    1971-01-01

    Ophistodonta Langerhans ist die einzige Gattung der Unter familie Eusyllinae, bei der der Pharynx-Zahn auf der hinteren Hälfte des Pharynx liegt. Bis 1954 war die von Langerhans (1879) errichtete Gattung nur durch zwei Arten mit je einem Exemplar bekannt. Von diesen beiden Exemplaren existiert sehr

  8. Der Einfluss von Alitretinoin auf die Lebensqualität bei Patienten mit schwerem chronischen Handekzem: FUGETTA - Beobachtungsstudie unter Praxisbedingungen.

    Science.gov (United States)

    Augustin, Matthias; Thaçi, Diamant; Kamps, Anja

    2016-12-01

    Alitretinoin ist die einzige zugelassene Behandlung für schweres chronisches Handekzem (CHE), das refraktär gegenüber potenten topischen Corticosteroiden ist. Bei dieser Studie (FUGETTA) wurde die Wirksamkeit von leitliniengerecht angewendetem oralem Alitretinoin sowie dessen Einfluss auf die Lebensqualität (LQ) bei Patienten mit schwerem refraktärem CHE beurteilt. Multizentrische, offene, nichtinterventionelle Beobachtungsstudie, durchgeführt in Deutschland. Die Patienten wurden nach Ermessen ihres behandelnden Arztes mit Alitretinoin 10 mg oder 30 mg einmal täglich über maximal 24 Wochen behandelt. Die Wirksamkeit wurde anhand des Physician Global Assessment (PGA) und des Dermatology Life Quality Index (DLQI) bewertet. Zudem wurden unerwünschte Ereignisse (UE) erfasst. Die Studienpopulation bestand aus 658 Patienten (30 mg: n = 581; 10 mg: n = 77). Bei Beobachtungsbeginn litten die meisten Patienten (83 %) gemäß PGA an einem schweren CHE. Bei Beobachtungsende war das Handekzem bei 48 % der Patienten gemäß PGA vollständig oder fast vollständig abgeheilt (30 mg: 49 %; 10 mg: 43 %). Die mittlere Verbesserung des DLQI-Scores in Woche 24 betrug 58 % (30 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,4 [8,04]) und 70 % (10 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,8 [7,29]). Die Gesamtinzidenz von NW war niedrig und in den beiden Gruppen ähnlich. Alitretinoin führte zu einer schnellen, deutlichen Verbesserung der LQ bei Patienten mit schwerem CHE. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  9. Carl von Ossietzky und die politische Kultur der Weimarer Republik : Symposion zum 100. Geburtstag

    OpenAIRE

    Kraiker, Gerhard Hrsg.; Ossietzky, Carl von; Grathoff, Dirk Hrsg.

    1999-01-01

    Anläßlich des 100. Geburtstages von Carl von Ossietzky veranstaltete die Universität Oldenburg ein Symposion, bei dem Historiker, Politik- und Literaturwissenschaftler Forschungsergebnisse zum Leben und Werk Ossietzkys sowie zu seinem politisch-kulturellen Umfeld austauschten. Ein Schwerpunkt des Symposions war die Nobelpreiskampagne für Ossietzky, zu der in diesem Band auch Beiträge der Zeitzeugen Willy Brandt und Finn Lie, der letzte Besucher Ossietzkys vor seinem Tod, aufgenommen sind. - O...

  10. Zur Akzeptanz von gentechnisch verändertem Saatgut in der deutschen Landwirtschaft

    OpenAIRE

    Voss, Julian; Spiller, Achim; Enneking, Ulrich

    2009-01-01

    Die Grüne Gentechnik ist ein in der deutschen und auch europäischen Landwirtschaft kontrovers diskutiertes Themengebiet. Unabhängig von dem globalen Bedeutungszuwachs – in 2006 wurde auf 102 Millionen Hektar gentechnisch verändertes Saatgut eingesetzt – hat GV-Saatgut in der deutschen Landwirtschaft fast keine Bedeutung. In 2008 wurde in Deutschland erstmals Bt-Mais kommerziell angebaut. Vor diesem Hintergrund analysiert der vorliegende Beitrag Einstellungen und Handlungsabsichten von Landwir...

  11. Von der Druckerei zum Weblog Medienarbeit in einer Freinetklasse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eva Neureiter

    2011-09-01

    Full Text Available Eine Freinet-Pädagogin erzählt. Wir Freinet-PädagogInnen werden immer wieder gefragt: „Freinet, das ist doch das mit der Druckerei.“ Manches Mal kommt auch ein „Ah, das habe ich auch schon mal gemacht!“ dazu. Celestin und Elise Freinet druckten mit ihren SchülerInnen eigene Bücher, damals vor heute rund 90 Jahren war das Drucken die einzige Möglichkeit, Inhalte zu vervielfältigen. In den Gesprächen über Freinetpädagogik und die Druckerei muss ich dann immer peinlich betreten gestehen, dass ich schon seit Jahren nicht mehr mit der Letterndruckerei und den Schulkindern gedruckt habe und die Druckerei nach dem letzten Lehrerinnen-Seminar wieder gut verpackt in den Kasten gewandert ist.Von unseren Korrespondenzpartner-Klassen in der Schweiz bekommen wir immer so schön gedruckte Texte.Nur wir schaffen es leider nie „zurückzudrucken“.

  12. Innere Emigration und Diktatur die getarnten Botschaften in den Opern der meister aus bojana von Konstantin Iliev und der gefesselte Prometeus von Lazar Nikolov

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostakeva Maria

    2004-01-01

    Full Text Available (nemački Die Frage der "inneren Emigration" in den ehemaligen kommunistischen Ländern Europas wird an Beispielen zweier Opern der wichtigen bulgarischen Komponisten Konstantin Iliev und Lazar Nikolov untersucht. Ähnlich wie Paul Hindemith in Mathis der Maler, in Ilievs Meister aus Bojana (1962, kam die Inspiration von einer mittelalterlichen Legende her, und iM Mittelpunkt des Dramas steht das Problem der Freiheit der Schöpfer unter der dogmatischen Gewalt. IM Gefesselten Prometeus (1972 von Nikolov ist die Hauptperson als Symbol des Protests gegen die Tyrannei und die Unterdrückung zu verstehen und so lässt sich in allen Zeiten politisch interpretieren, umso mehr bei einem kommunistischen Regime.

  13. Möglichkeiten für die Reanalyse von Ergebnissen bildungssoziologischer Forschung aus der ehemaligen Akademie der Pädagogischen Wissenschaften

    OpenAIRE

    Steiner, Irmgard

    1996-01-01

    'Ausgehend von einem kurzen Überblick über die bildungssoziologische Forschung an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR werden einige Aspekte der Reanalyse der noch vorliegenden Daten dargestellt. Hierbei werden vor allem auf die Schule aus der Sicht der Schüler und Schülerinnen eingegangen und die sozialen Differenzierungen zwischen den Schulen behandelt.' (Autorenreferat) 'After briefly surveying the socio-educational research at the Akademie der Pädagogischen Wissenschaf...

  14. Zinsmodelle für Versicherungen - Diskussion der Anforderungen und Vergleich der Modelle von Hull-White und Cairns

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Robin; Bierbaum, Jürgen; Kunze, Mathias; Quapp, Norbert; Bäuerle, Nicole

    2013-01-01

    Anwendungen von Zinsmodellen im Versicherungsbereich zeichnen sich durch die Verwendung von Zinsen verschiedener Laufzeiten, lange Vertragslaufzeiten der zu bewertenden Produkte sowie häufig einer Mindestverzinsung aus. Die Forderung einer realistischen Modellierung dieser Aspekte über lange Zeiträume hinweg ist die wesentliche Anforderung an Zinsmodelle im Versicherungsbereich. Das Fehlen beobachtbarer Preise von Versicherungsprodukten erschwert die Modellanalyse, die daher auf theoretische ...

  15. Pretreatment of excess sludge by electroporation; Vorbehandlung von Ueberschussschlamm durch Elektroporation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopplow, O.; Barjenbruch, M. [Univ. Rostock, Rostock (Germany); Heinz, V. [TU Berlin, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Disintegration of sewage sludge destroys microorganisms and releases cell constituents, thus making carbon available more quickly for reactions. Electroporation is a high-power pulsed technology which has hardly ever been tested in Germany. The paper presents laboratory results, which are compared with other processes (high-pressure homogeniser, thermal treatment). (orig.) [German] Der anaerobe Stabilisationsprozess haengt unter anderem von der Bioverfuegbarkeit des Kohlenstoffs ab. Durch eine Vorbehandlung (Desintegration) des Schlammes kann infolge der Zerstoerung von Mikroorganismen und der Freisetzung von Zellinhaltsstoffen der Kohlenstoff mikrobiell besser und schneller umgesetzt werden. Die Elektroporation, eine Technologie der Hochleistungspulstechnik, wird als Desintegrationsverfahren in der Literatur genannt, es liegen aber kaum Ausfuehrungen dazu in Deutschland vor. Erste Ergebnisse, die in Laborversuchen mit der Elektroporation von Ueberschussschlamm gewonnen wurden, werden hier vorgestellt und mit anderer Verfahren (Hochdruckhomogenisator, thermische Behandlung) verglichen. (orig.)

  16. Juden in Schwedt : ihr Leben in der Stadt von 1672 bis 1942 und ihr Friedhof

    OpenAIRE

    Heidenhain, Brigitte

    2010-01-01

    270 Jahre lang gab es jüdisches Leben in der brandenburgischen Stadt Schwedt an der Oder. Der Leser dieses Bandes nimmt teil an der wechselvollen Geschichte der jüdischen Menschen und ihrer Gemeinde. Der erste Jude, der sich im 17. Jahrhundert in Schwedt niederließ, war Bendix Levi. Nachdem sein Haus in Oderberg abgebrannt war, erhielt er von Kurfürst Friedrich Wilhelm die Genehmigung zum Aufenthalt in Schwedt. Die preußischen Könige wünschten jedoch, daß in den kleinen brandenburgischen Städ...

  17. Untersuchungen zur Eliminierung und Resorption von Zink aus Säugerspermatozoen während der Nebenhodenpassage

    OpenAIRE

    Baldauf, Christina

    2003-01-01

    Während der Spermatogenese wird das Element Zink an die Sulfhydrylreste der Cysteine in den Mantelfaserproteinen der Spermienflagellen gebunden. So kann in den noch unreifen Mantelfasern die ungerichtete Ausbildung von Disulfidbrücken verhindert werden. Im Zuge der Spermatozoenreifung während der Nebenhodenpassage wird dieses Zink androgenabhängig zu einem hohen Prozentsatz wieder eliminiert. Die nun gerichtete Ausbildung von Disulfidbrücken ermöglicht die Versteifung der Mantelfasern. Diese ...

  18. DFP: Psychotherapie der Angststörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doering S

    2011-01-01

    Full Text Available Die Psychotherapie stellt eine wirksame Behandlung für alle Angststörungen dar. Die Kombination mit einer (antidepressiven Pharmakotherapie dürfte oft sinnvoll sein, ist jedoch nur bei der Panikstörung empirisch untermauert. Bei allen Angststörungen sind verhaltenstherapeutische Ansätze am besten in ihrer Wirksamkeit belegt. Inzwischen sind – außer für die spezifischen Phobien – auch psychodynamische Ansätze manualisiert und empirisch evaluiert. Entspannungsverfahren werden bei der sozialen Phobie und der Panikstörung empfohlen und sind oft Bestandteil umfassender Behandlungsprogramme. Komorbide Störungen – insbesondere Persönlichkeitsstörungen – verschlechtern den Outcome der Angstbehandlung. Für die Zukunft sind weitere Untersuchungen zur langfristigen Wirksamkeit der Psychotherapie sowie zur Behandlung von Angstpatienten mit komorbiden Störungen notwendig.

  19. Möglichkeiten der Schaumsklerotherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Partsch B

    2009-01-01

    Full Text Available Die Verwendung von Verödungsschaum aus oberflächenaktiven Verödungsmitteln wie Polidocanol hat in den vergangenen 10 Jahren zu einer Renaissance der Sklerotherapie geführt. Während die konventionelle Sklerotherapie in erster Linie zur Behandlung von Besenreisern und kleineren Varizen verwendet wurde, eröffnet sich durch die Schaumsklerosierung in Kombination mit hochauflösenden Ultraschallsonden auch die Möglichkeit, Stammvarizen unter Ultraschallkontrolle erfolgreich zu behandeln. Endovenöse Kathetertechniken zur Ablation von Stammvarizen mit Laser oder Radiofrequenzwellen sind vergleichsweise aufwendig und kostenintensiv.

  20. Intraoperative Messung der Ankopplungseffizienz in zwei Fällen von Dislokationen der Vibrant Soundbridge am Runden Fenster

    OpenAIRE

    Meyer, T.; Geiger, U; Rak, K.; Schraven, S; Hagen, R.; Cebulla, M; A. Radeloff

    2016-01-01

    Einleitung: Der Aktuator (FMT) des aktiven Mittelohrimplantats Vibrant Soundbridge® (VSB) kann u.a. am Runden Fenster platziert werden. Bei Ankopplung an das Runde Fenster kommt es jedoch gelegentlich zu Dislokationen, die zu einer Funktionseinschränkung bzw. einem Funktionsausfall führen. Bei einer dann nötigen Revisionsoperation ist die intraoperative Überprüfung der Ankopplungseffizienz und der Ausschluss eines Implantatfehlers hilfreich. Wir berichten von 2 Revisionen bei denen es nach a...

  1. Mann und Frau in der OPD - der "kleine Unterschied"?:Untersuchung des Einflusses des Geschlechtes von Patienten/Patientinnen und Diagnostikern/Diagnostikerinnen auf die Befunde der Achsen "Beziehung", "Konflikt" und "Struktur" der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik

    OpenAIRE

    Schmitz-Moormann, S. (Stefani)

    2005-01-01

    Untersuchung des Einflusses des Geschlechtes von Patienten und Diagnostikern auf die Befunde der Achsen II (dysfunktionelle Beziehungsmuster), III (überdauernde neurotische Konflikte) und IV (Ich-Struktur) der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD). Befunde von 2739 männlichen und weiblichen Patienten einer psychosomatischen Universitäts-Poliklinik, erhoben von 7 männlichen und 7 weiblichen Diagnostikern, wurden untersucht. Auf der Beziehungsachse fanden sich Unterschiede, die...

  2. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2014-12-01

    Full Text Available Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476 und des Cammerlander-Druckes (1535 wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisierung der Novelle und ihre Instrumentalisierung als pragmatische Unterweisung der frühbürgerlichen protestantischen Gesellschaft im Bereich der ehelichen Ordnung.

  3. Form, entwicklung und funktion der hypodermalen druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1968-01-01

    Full Text Available Es werden die hypodermalen Druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda histologisch beschrieben, sowie ihre Bildung in der Hypodermis sich frisch haeutender Tiere dargestellt. 1. Die Druesen bestehen aus vier wohldifferenzierten Zellen, von denen zwei als Kanalzellen und zwei als Druesenzellen funktionieren. 2. Die Druesenzellen entleeren ihr Sekret durch einen langen, sehr duennen Kanal auf die Oberflaeche der Cuticula im Anfang ihrer Neubildung, wo das Sekret hoechst wahrscheinlich zur Bildung der neuen Epicuticula beitraegt. 3. Der Ausleitungsapparat besteht aus einem in den beiden kanalzellen durch zwei aeussere Spiralfaeden verstaerkten, sehr duennen Kanal, der an der Basalflaeche der zweiten Kanalzelle eine klammerartige Verdickung zeigt. Er setzt sich als sehr duennhaeutiger, dehnbarer kanal in die erste Druesenzelle fort, an deren Basisflaeche er sich in zwei kurze Zweige aufteilt, von denen einer in die zweite Druesenzelle reicht. Um die offene Endigung der Zweige bildet sich eine kugelfoermige, radialstrahlige Ausfuehrzone, die vermutlich aus Mikrovilli aufgebaut ist. 4. Das Sekret kann in dem dehnbaren Teil des kanals innerhalb der ersten Druesenzelle gespeichert werden. Sein Austritt wird durch die Elastizitaet der erwaehnten Klammer des Kanals geregelt. 5. Die vier Kerne des Druesenkomplexes bilden sich durch zweifache amitotische Teilung aus einer Hypodermiszelle, besonders an den hinteren Raendern der Sklerite. 6. Der Ausfuehrkanal bildet sich als Invagination der aeussersten Ektocuticularlamelle.

  4. [Ernst von der Porten : looking for facts before and after forced emigration].

    Science.gov (United States)

    Goerig, M; Bruijn, L

    2014-10-01

    The Ernst von der Porten medal has been awarded for many years to exceptional personalities by the Alliance of German Anesthesiologists to honor the outstanding achievements of the physician Ernst von der Porten from Hamburg in the development of anesthesiology as an autonomous discipline Only recent access to hitherto inaccessible documents enabled the reconstruction of his final years. He was persecuted and excluded by the National Socialist (NS) regime due to his Jewish roots and finally forced to emigrate. Records revealed that even in the so-called safe exile, degrading treatment and humiliation continued for Ernst von der Porten and his family. He eventually evaded this situation by committing suicide.

  5. Innovation im Mittelstand am Beispiel Der Senkung Von Mobilitätskosten Durch Schwarmintelligenz"

    Science.gov (United States)

    Fischer, Hieronymus

    Die zunehmende Vernetzung von Einzelsystemen im Fahrzeug wird durch den Einsatz weiterer Kommunikationsverbindungen (CAR2X-Kommunikation) zu einer hierarchischen Struktur führen, die den Austausch von Informationen zwischen einer Vielzahl von verteilten heterogenen Subsystemen auf mobilen und stationären Plattformen ermöglicht. Die primären Ziele einer solchen Vernetzung von Cyber-Physical Systems sind die Bereitstellung neuer Dienste im Fahrzeug, die Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie die effektive Steuerung der weiter wachsenden Verkehrsströme.

  6. Nutzung und Einfluss von Online-Netzwerken und Internetforen bei Patienten mit der Diagnose Schizophrenie

    OpenAIRE

    Schneider, Ulrike

    2015-01-01

    Das Internet nimmt im Gesundheitswesen eine immer wichtigere Rolle ein, wobei Online–Netzwerke und der Austausch in Foren zu den beliebtesten Anwendungen zählen. In der vorliegenden Arbeit ist erstmals das Internetverhalten von Patienten mit einer Schizophrenie untersucht. Der Schwerpunkt liegt auf virtuellen Beziehungen in Online–Netzwerken und Online–Foren, um die Möglichkeiten zur Ergänzung der face-to-face–Therapie du...

  7. Subjektive Feedbacktheorien von ExpertentrainerInnen und ihren AthletInnen in der Leichtathletik

    OpenAIRE

    Schmitt, Katja; Hanke, Udo

    2003-01-01

    In der Sportwissenschaft wird dem Faktor "Feedback", also der Rückmeldung, bereits seit längerem eine erhöhte Aufmerksamkeit zugesprochen. Traditionell konzipierte Feedbackstudien reduzierten häufig die Komplexität der im Feedbackprozess stattfindenden Interaktionen und beschränkten sich entweder auf den Bereich der grundlagenorientierten "Motor learning-Forschung", auf deskriptive Untersuchungen des beobachtbaren Feedbacks von TrainerInnen oder LehrerInnen oder untersuchten die Effektivität ...

  8. Cerebral protection devices for treatment of carotid stenoses. Where do we stand today?; Zerebrale Protektionssysteme fuer die Behandlung der Karotisstenose. Eine Standortbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Huelsbeck, S. [Klinik Diagnostische Radiologie, Univ. Kiel (Germany)

    2002-08-01

    The carotid bifurcation is currently a subject of controversial discussion within the vascular territory. These controversies are obvious for diagnostic imaging but the more so for therapy. Performing stenting as a treatment tool, controversies exist also as to whether angioplasty is performed without or obligatory with cerebral protection. Theron and colleagues first described the concept of cerebral protection during carotid angioplasty and stent placement. Currently, there are three temporary cerebral protection systems, i.e. balloon occlusion, filtration baskets, and systems for flow reversal in the internal carotid artery. While these systems provide a considerable degree of protection, as has been shown in in vitro and preliminary clinical studies, embolization might still occur, even under protection. In addition, it is still not clear what the minimum size of emboli is that need to be stopped to prevent a stroke, and what the relevance of cerebral microemboli is. Clinical evidence suggests that the usage of protection systems favours a good outcome of the intervention: however, whether or not such systems should be used routinely remains a matter of discussion and should thus be verified in further clinical studies. (orig.) [German] Die Karotisbifurkation ist ein derzeit viel und kontrovers diskutiertes Gefaessterritorium. Dies gilt sowohl fuer die Diagnostik, mehr noch fuer die Therapie. Wird die Therapievariante Stent gewaehlt, bestehen kontroverse Ansichten, ob die Angioplastie ohne oder obligat mit zerebralem Protektionssystem zu erfolgen hat. Das Konzept der Protektion waehrend der Karotisangioplastie bzw. Stentbehandlung zur Vermeidung zerebraler embolischer Komplikationen wurde erstmals von Theron et al. beschrieben. Heutzutage stehen als Protektionssysteme ausser einer temporaeren Ballonokklusion temporaere Filtrationssysteme und Systeme zur Flussumkehr in der A. carotis interna (ACI) zur Verfuegung. Es ist bis zum heutigen Tag noch nicht definiert

  9. Current situation regarding the co-combustion of waste materials in power plants; Aktuelle Situation der Mitverbrennung von Abfallstoffen in Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schirmer, U.; Krueger, H.; Puch, K.H. [VGB Technische Vereinigung der Grosskraftwerksbetreiber e.V., Essen (Germany)

    1998-09-01

    In view of the wholly insufficient capacity, relative to current arisings, of waste incineration plants, residue processing plants and plants for the utilisation of other combustible materials we are inevitably faced with the question whether power plant furnaces might not be suited for the thermal treatment and utilisation of wastes and residues. This possibility has been studied by many VGB member companies and seriously investigated for its practicability in several cases. The investigations were premised on the following fundamental positions. The VGB members are prepared to contribute to the solution of the above problems as long as this is possible without detriment to their duties as energy suppliers. They can only assume this responsibility if the requirements of the licensing laws are observed. This concerns the quality and arising quantities of wastes to be taken in, emissions, and the disposal of combustion residues. Power plants typically make more or less complete use of their own process residues, a feature which as far as possible should not be impaired by the co-combustion process. The technical problems posed by the co-combustion of suitable residues and wastes are usually solvable. Co-combustion offers an alternative and a supplement to dedicated waste utilisation plants or plants for the utilisation of suitable residues. Beyond this some companies are interested in profiting from the fees that will be due to them for utilising wastes. From 1990 to 1992 a VGB working group studied the option of co-combustion on the basis of the above premises. The material elaborated by the group now in turn serves as a basis for the following deliberations. [Deutsch] Da die Kapazitaet der Abfallverbrennungsanlagen, der Anlagen zur Reststoffverwertung und der Anlagen zur Nutzung sonstiger brennbaren Stoffe fuer das vorhandene Angebot bei weitem nicht ausreicht, ergibt sich die Frage der Eignung von Kraftwerksfeuerungen zur thermischen Behandlung und Verwertung von

  10. Die Kehrseite von Governance: Der Wandel der Staatlichkeit und seine sozialen Kosten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Koller

    2014-05-01

    Full Text Available ENGLISH: Governance, understood as a new system of performing public tasks through the cooperation between state institutions and private agents, is, at the time being, in a process of growing diffusion. This development reflects a considerable change of the state, but it also brings about significant social costs: a deterioration of the working conditions of the employees of the public service industry, growing unemployment and increasing social inequalities. The author advocates the thesis that the present forms of governance are neither efficient nor just, because their social costs exceed their benefits. DEUTSCH: Governance, verstanden als ein neues System der Erfüllung öffentlicher Aufgaben durch die Kooperation staatlicher Institutionen und privater Akteure, erlebt derzeit wachsende Verbreitung. Diese Entwicklung reflektiert einen tiefgreifenden Wandel des Staates, zeitigt jedoch erhebliche soziale Kosten: eine Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse der Arbeitnehmer öffentlicher Dienstleistungsunternehmen, zunehmende Arbeitslosigkeit und wachsende soziale Ungleichheiten. Der Autor vertritt die These, dass die bestehenden Formen von Governance weder effizient noch gerecht sind, weil ihre sozialen Kosten ihren Nutzen überwiegen.

  11. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  12. Sport nach Krebs : der Einfluss sportlicher Aktivität auf die Bewältigung einer Brustkrebserkrankung

    OpenAIRE

    Wilde-Gröber, Ulrike

    2004-01-01

    Im Anschluss an Diagnose und Behandlung treten bei den meisten an Brustkrebs erkrankten Frauen eine Vielzahl psychischer und sozialer Probleme sowie physische Beeinträchtigungen auf. „Sport nach Krebs“ stellt ein ambulantes, wohnortnahes Nachsorgekonzept in der Rehabilitation dar, das speziell für brustkrebsoperierte Frauen von den Landessportverbänden angeboten wird. Neben der Verbesserung funktioneller behandlungsbedingter Beeinträchtigungen sollen die positiven Wirkungen von Bewegung, S...

  13. Der Demokratie-Index: Über die wissenschaftliche Praxis der Normierung von Demokratie als politisches Machtinstrument

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Stefan

    2015-09-01

    Full Text Available Demokratieindizes sind zentraler Bestandteil von Global Governance – Diskurs und politisch-strategischer Steuerungsprozess, der im Namen der kooperativen Bewältigung weltweiter Herausforderungen (aktuell mehr Nachhaltigkeit im Kampf gegen Klimawandel, auch eine neoliberale, finanzialisierte Umgestaltung von Staat und Gesellschaft vorantreibt. Anhand des Beispiels des „Kombinierten Index der Demokratie“ zeigt vorliegender Artikel, wie diese Methode der vergleichenden Politikwissenschaft dazu beiträgt, ein historisch spezifisches, sozio-politisches Verhältnis der sozialen Ungleichheit als erstrebenswerten Normalzustand zu stabilisieren Der Index basiert auf einem bestimmten „Imaginary“ von Demokratie und produziert dessen „Inskription“, welche den historischen Legitimationsprozess der rechtlichen Festschreibung ökonomischer Ungleichheit durch die Garantie politischer Gleichheitsrechte und kompetitiver Partizipationsmöglichkeiten ausblendet. Ziel dieser formalisierten, objektiven und (im Fall des KID umfassenden Messung der Demokratiequalität ist die Herstellung eines sinnfixierten, wahren Wissensobjekts „Demokratie“, das möglichst unveränderbar und mobil seine Bedeutung in verschiedene Kontexte weiterträgt. Eine derartig normierte Demokratie neutralisiert besitzbürgerliche Eigentumsinteressen und verleiht einer post-fordistischen Gouvernementalität politische Rationalität und Legitimität.

  14. Die Effizienz der kieferorthopädischen Frühbehandlung: Eine Literaturübersicht über die letzten 25 Jahre

    OpenAIRE

    Wittenberger, Katja

    2006-01-01

    Die Verbesserung diagnostischer und therapeutischer Verfahrensweisen in der Kieferorthopädie führen zu einer Verschiebung des wissenschaftlichen Interesses von der konventionellen Behandlung hin zur Frühbehandlung. Ein ausführliches Literaturstudium untersucht den Stand der Wissenschaft zur Frühbehandlung, ihre Effizienz und ihre Effektivität. Die Literaturquellen wurden aus den Datenbanken "Medline" und "Biosis" recherchiert und decken den Wissensstand der letzten 25 Jahre ab. Die 113 Studie...

  15. Eine altmiocäne Gastropodenfauna von Rembang, nebst Bemerkungen über den stratigraphischen Wert der Nummuliniden

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1912-01-01

    Aus der Gegend von Sedan und des Gunung Butak, in der Residenz Rembang, führte ich schon früher eine Reihe von Versteinerungen an (N°. 336 u. 337)¹); sie wurden, namentlich auf Grund des Vorkommens von Cycloclypeus annulatus Mart., als miocän bestimmt und unter Vorbehalt dem älteren Miocän angereiht

  16. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game-Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  17. Rapid Prototyping von Interaktionskonzepten in der universitären MCI-Lehre

    OpenAIRE

    Fietkau, Julian; Kindsmüller, Martin Christof; Göttel, Timo

    2015-01-01

    In der Lehre zur MCI (Mensch-Computer-Interaktion) stellt sich immer wieder die Herausforderung, praktische Übungen mit spannenden Ergebnissen durchzuführen, die sich dennoch nicht in technischen Details verlieren sondern MCI-fokussiert bleiben. Im Lehrmodul „Interaktionsdesign“ an der Universität Hamburg werden von Studierenden innerhalb von drei Wochen prototypische Interaktionskonzepte für das Spiel Neverball entworfen und praktisch umgesetzt. Anders als in den meisten Grundlagenkursen zur...

  18. Video Game (Film- Essays: Der (etwas andere Einsatz von Computerspielen zur Unterstützung von Lernprozessen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Biermann

    2009-02-01

    Full Text Available Unter dem Terminus «Video Game Essay» wird eine Form der filmischen Aus­einandersetzung mit Computerspielen verstanden, bei der das Bildschirmgeschehen des Spiels die Ausgangslage für eine visuell orientierte Darstellungsform und Themenbearbeitung bildet. Diese hat – ähnlich wie die «klassische» Filmarbeit – die Förderung von Medienkompetenz und Selbstkompetenz zum Ziel. Der veränderte Produktionsprozess ist mit dem von Machinima-Filmen vergleichbar. Als Beispiele für mögliche Einsatzgebiete für diese besondere Form der Auseinandersetzung mit Digital Games werden in diesem Artikel die ausserschulische Medienarbeit, die Schul- und Hochschulausbildung genauer betrachtet.

  19. Zur kompositorischen Arbeit von Vitezslav Novák an Beispielen von Materialien der Kammermusik-werke

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krupkovä Lenka

    2005-01-01

    Full Text Available (nemački Man kann den Entwicklungsprozess im Bereich der Mikrostruktur der Komposition in Nováks Kammermusikwerke, also der eigentlichen motivischthematischen Arbeit, betrachten. In dem Bestreben, auf das romantische, auf umfangreichen thematischen Gebilden basierende Klischee zu verzichten, näherte sich Novák der kompositorischen Methode von Johannes Brahms, der Nováks rationellem Denken nah verwandt war, an. Noch vor dem Entstehen des II. Schönbergs Quartetts schuf Novák das Balladesken Trio, in dem auf der Ebene eines ununterbrochenen Satzes einzelne Teile des Sonatenzyklus durchlaufen und in dem die Sonatenexposition sogar Merkmale eines selbstständigen Sonatensatzes aufweist.

  20. Retrospektive Bestimmung der elektromagnetischen Exposition durch analoge Rundfunksender im Rahmen von KiSS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Philipp

    2007-06-01

    Full Text Available Im Rahmen einer epidemiologischen Fall-Kontroll-Studie zur Untersuchung eines möglichen Zusammenhangs zwischen der Häufigkeit kindlicher Leukämien und elektromagnetischer Strahlung (,,KiSS" – Kindliche Leukämien und Expositionen in der Umgebung von hochfrequenten Sendestationen soll die Exposition durch leistungsstarke analoge Rundfunksender retrospektiv (Zeitraum 1982–2003 quantifiziert werden. Die zu betrachtenden Sendernetze für AM-Hörfunk, FM-Hörfunk und analoges Fernsehen unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Modulationsart und der von den Einzelsendern abgestrahlten Leistung, sondern auch in der Netzkonfiguration und den je nach Wellenbereich verschiedenen Strahlungseigenschaften der Sendeantennen. Damit sind bei diesen drei Rundfunkdiensten sowohl die absolute Größe als auch die räumliche Struktur der hervorgerufenen Exposition verschieden. Es wird dargelegt, wie die für die Prognose der Rundfunkversorgung verwendeten Rechenverfahren zur Modellierung der Feldstärke für die Modellierung der Exposition herangezogen und durch Kontrollmessungen validiert werden und wie trotz Wahrung der Vertraulichkeit der dabei unabdingbar zu verwendenden Senderbetriebsdaten eine unerwünschte Beeinflussung der Studienergebnisse durch die Senderbetreiber ausgeschlossen wird.

  1. Das Umformverhalten von Magnesiumblechen der Legierungen AZ31 und ZE10

    OpenAIRE

    Stutz, Lennart

    2015-01-01

    Die Anwendung von Magnesiumblechen im Ultraleichtbau der Transportindustrie verspricht ein hohes Potential zur weiteren Gewichts- und somit Emissionsreduzierung. Die eingeschränkte Kaltumformbarkeit von verfügbaren Magnesiumblechen stellt ein Hindernis dar, welches durch legierungstechnische Maßnahmen überwunden werden kann. Die kristallographische Textur ist in vorangegangenen Arbeiten als maßgeblicher Einflussfaktor auf das Umformvermögens von Magnesiumblechen identifiziert worden. Die Zule...

  2. Rezension von: Melanie Krause: Weibliche Nutzer von Computerspielen. Differenzierte Betrachtung und Erklärung der Motive und Verhaltensweisen weiblicher Nutzer von Computerspielen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Astrid Deuber-Mankowsky

    2011-11-01

    Full Text Available In der 2010 veröffentlichten kommunikationswissenschaftlich ausgerichteten Studie geht es um eine quantitative Beschreibung des Nutzungsverhaltens und der Nutzungsmotive computerspielender Frauen. Melanie Krause argumentiert konsequent innerhalb der fachlichen Grenzen der neueren Mediennutzungsforschung. Wirklich neu ist der von ihr unternommene Versuch einer Spielerinnentypologisierung, indem sie auf der Basis der erhobenen Daten zum Nutzungsverhalten und zu Nutzungsmotiven der Spielerinnen vier Cluster gebildet hat. Diese werden mit vier Spielerinnentypen identifiziert, die allerdings hochgradig normativ besetzt sind. Aus der Perspektive der kritischen Gender Studies wäre eine Reflexion und Diskussion der in die Spielerinnentypologie eingeflossenen normativen Voraussetzungen wünschenswert.

  3. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  4. Diagnostik und Therapie der kutanen Androgenisierung im klimakterischen Übergang sowie in der Peri- und Postmenopause: Hirsutismus und Alopezie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geisthövel F

    2012-01-01

    Full Text Available Die weibliche Androgenisierung umfasst ein weites Spektrum an heterogenen Dysfunktionen und Erkrankungen. Um die Therapieprinzipien des Hirsutismus sowie der Alopecia androgenetica während des klimakterischen Übergangs („menopausal transition“ [MT] und der Peri-/Postmenopause zu erfassen, ist es sinnvoll, sich auf eine Gruppe von androgenisierten Patientinnen zu beschränken, bei der die Haut pathogenetisch im Fokus liegt. Solch eine klar definierte Patientengruppe, die „funktionell kutane Androgenisierung“ (FCA, kann meist schon über die Diagnostikebene 1 (Screening-Ebene unseres Klassifikations-Algorithmus diagnostiziert werden. Der Ferriman-Gallwey-Index bzw. eine modifizierte Sinclair-Scale dienen zur Gradeinteilung von Hirsutismus bzw. Alopezie. Die ausgeprägte endokrine Dynamik während der MT ist hormondiagnostisch zu beachten. Wachsepilation und Lasertherapie sind vielfältig eingesetzte topischmechanische bzw. -physikalische Therapieverfahren. Eine topische Behandlung des Hirsutismus kann auch mit Eflornithin-Creme durchgeführt werden, die den Effekt einer Lasertherapie unterstützt. Minoxidil-Lösung gilt als Mittel der ersten Wahl bei der topischen Therapie der Alopecia androgenetica. Steroidale Präparate, welche aus der kontrazeptiven Kombination von Ethinylestradiol und antiandrogenen Gestagenen (AA bestehen, sind therapeutische Prinzipien bei androgenisierten Patientinnen in der MT, sie sind hingegen in der Postmenopause kontraindiziert. Die orale Einnahme von Spironolacton und/oder Finasterid, beides nicht-steroidale Antiandrogene, ist während der MT unter sicherer Kontrazeption und jene von Spironolacton für die Alopezie in der Postmenopause gut geeignet. Die Einnahme von Kombinationsprapäraten, welche die nicht-kontrazeptiven natürlichen Östrogene und AA enthalten, sind für die Behandlung der FCA bei Patientinnen indiziert, die zusätzlich unter klimakterischen und peri-/postmenopausalen Störungen leiden

  5. Robuste Datenauswertung und Anwendungen von Oligonukleotid-Arrays in der Genexpressionsanalyse

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Die Technologie der Oligonukleotid-Arrays erlaubt es, tausende von Genen parallel auf ihre Expression hin zu untersuchen. Die Firma metaGen, bei der diese Doktorarbeit entstand, setzt die Genexpressionsanalyse zur Identifikation von Targetmolekülen für die Therapie solider Tumoren ein. Im Zuge dieser Arbeit gelang die Entwicklung eines robusten Verfahrens zur Datenanalyse für Oligonukleotid-Arrays. Gerade für die Untersuchung humaner Proben ist die Robustheit von großem Interesse, da das Gew...

  6. The Influence of Field Marshal Colmar Von Der Goltz on Ottoman Military Effectiveness in Mesopotamia: December 1915 to April 1916

    Science.gov (United States)

    2012-02-23

    the Ottoman Fifth Army was activated to defend the Dardanelles, and the Ottomans gave Limon von Sanders command. With Limon von Sanders’ move to...Fifth Army, von der Goltz took command of the First Army and the German military mission which were both previously commanded by Limon von Sanders.51

  7. Einsatz von Digitaltechnologien bei der Erhebung, Aufbereitung und Analyse multicodaler Daten

    OpenAIRE

    Irion, Thomas

    2002-01-01

    Der Fokus qualitativer Sozialforschung und der eingesetzten computergestützten Forschungsinstrumente richtet sich immer noch weitgehend auf die Analyse verbaler Daten. Das Zusammenwachsen von Digitaltechnologien und traditionellen Technologien zur Video- und Audioaufzeichnung eröffnet neue Chancen für qualitative Forschungsprozesse durch die Möglichkeit zur Analyse multicodaler Videodaten. Zugleich entstehen aber auch neue Anforderungen an Forschende und Forschungsinstrumente. Der Beitrag bes...

  8. Untersuchungen zur Bedeutung anthelminthischer Behandlungen bei der Auslösung von Symptomen einer larvalen Cyathostominose

    OpenAIRE

    Steinbach, Tanja

    2003-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird untersucht, ob bei Pferden durch die Gabe von Anthelminthika Symptome einer larvalen Cyathostominose ausgelöst werden können. Im Zentrum des Interesses stehen dabei die Anthelminthika Moxidectin und Fenbendazol, die aufgrund ihrer larviziden Wirksamkeit als Mittel der ersten Wahl für die kausale Therapie und Metaphylaxe der larvalen Cyathostominose angesehen werden. Der Versuch wird an 24 Ponyfohlen durchgeführt, die in die folgenden Gruppen unterteilt werden...

  9. Reorganisation der IT-Prozesse auf Basis von Referenzmodellen - eine kritische Analyse

    OpenAIRE

    Walter, Sven Markus;Krcmar, Helmut

    2014-01-01

    Der Beitrag enth?lt eine kritische Analyse der Referenzmodelle f?r IT-Prozesse. Zuerst wird ein ?berblick ?ber Referenzmodelle f?r das IT Service Management gegeben. Diese ?bersicht wird durch einige Referenzmodelle erg?nzt, deren Ursprung im Bereich Softwareentwicklung liegt. Im Anschluss daran erfolgt ein systematischer Vergleich ausgew?hlter Referenzmodelle hinsichtlich der darin enthaltenen Inhalte. Auf Basis dieser Untersuchung werden Schlussfolgerungen f?r die Anwendung von Referenzmode...

  10. Methode und Verfahrensentwicklung für den Online-Nachweis der Pasteurisation von Milch

    OpenAIRE

    Wegert, Jörn

    2001-01-01

    Aufgabe der vorliegenden Arbeit war, ein Verfahren zu entwickeln, das mit technisch einfachen Mitteln die umfassende Prozeßüberwachung der Milchpasteurisation automatisch gewährleistet. Es soll die bekannten Schutzeinrichtungen am Pasteur sowie die herkömmlich im Rahmen der Produktkontrolle manuell vorgenommenen Erhitzungsnachweise ersetzen. Das neue Verfahren gestattet einen schnellen, automatischen und sicheren Nachweis von alkalischer Phosphatase in Milch sowie flüssigen und rekonstituierb...

  11. Regulationsmechanismen der Ausprägung von Chemotypen in Thymian (Thymus vulgaris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schimmel, Jette

    2014-09-01

    Full Text Available Das ätherische Öl von Thymianarten hat aufgrund seiner starken antibakteriellen Wirkung vielfältige Anwendungen in der Pharmazie und der Lebensmittelindustrie. Die wertvollsten antibakteriellen Inhaltstoffe des ätherischen Öls, die Monoterpenalkohole Carvacrol und Thymol, werden nur in einigen Kultivaren des Thymians gebildet und unterliegen einer komplizierten genetischen Kontrolle. Wir wollen die Regulation der Terpenproduktion in Thymian mit molekularen Methoden aufklären und die Züchtung von Thymianarten mit genau definiertem Terpengehalt ermöglichen.

  12. Jenseits von Christa Wolf – marginalisierte Schriftstellerinnen in der Honecker-Ära

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Ihme-Tuchel

    2001-11-01

    Full Text Available Anne Lequy geht es in ihrer aus feministischer Sicht geschriebenen literaturwissenschaftlichen Studie um den „Ort“, um also um das „Zuhause“, um „Desorientierungen“ und um den „Schwerpunktverlust“ in den Arbeiten von weniger bekannten Schriftstellerinnen der Honecker-Ära. Sie untersucht, wie das „DDR-Milieu“ deren Schaffen beeinflusst hat, ob sie sich der Doppelmoral hinsichtlich der angeblich erreichten Gleichstellung von Mann und Frau bewusst waren und wie sie „auf diesen Betrug“ reagierten.

  13. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  14. Anwendung von Methoden der Logistik und Netzplantechnik zur präzedenz- und ressourcenbeschränkten Ablaufplanung von Echtzeitsystemen

    Science.gov (United States)

    Gumzej, Roman; Lipičnik, Martin

    Grundlegende Zusammenhänge zwischen Logistik, Netzplantechnik und Echtzeit sowie den zugehörigen Arten der Ablaufplanung und ihrer Nutzung werden dargestellt. Das Echtzeitprinzip beinhaltet Rechtzeitigkeit von Abläufen, wobei es für eine frühzeitige Beendigung eines Ablaufs keinen Bonus gibt; im Gegensatz zum verspäteten Ablauf, dessen Konsequenzen in der Regel negativ und unabschätzbar sind. Das Just-in-Time-Prinzip gleicht dem der Echtzeit und wird vor allem in der Logistik zur Bezeichnung reibungsloser Abläufe in Beschaffungsketten verwendet. In der Netzplantechnik werden die kritischen Aktivitäten binnen eines Projektes bestimmt, die nicht verzögert werden dürfen, um das Projekt rechtzeitig zu beenden. Außerdem haben die drei Bereiche noch eine Gemeinsamkeit: um realistische Ablaufszenarien darzustellen, müssen in den Analysen auch begrenzte Ressourcen angemessen berücksichtigt werden.

  15. Power generation from biomass from the sugar industry; Energienutzung von Biomasse aus der Zuckerindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulenburg, F.; Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Davidovic, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus-Universitaet Weimar (Germany)

    2000-07-01

    Chopped beetroots are a by-product of sugar production. They are commonly dried with process steam and used as animal fodder. Recently, the sugar industry got interested in the option of using the energy contained in the biomass in the sugar production process in order to substitute coal and reduce carbon dioxide emissions. The contribution discusses several process variants and presents preliminary results of combustion experiments with chopped beetroot. [German] Bei der Herstellung von Zucker aus Zuckerrueben fallen als Nebenprodukt unter anderem Ruebenschnitzel an. Diese Zuckerruebenschnitzel mit einem Wassergehalt von ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=70 Ma.-% werden in der Regel mit Prozessdampf getrocknet (Wassergehalt dann ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=10 Ma.-%) und anschliessend als Viehfutter verkauft. Zur Zeit wird in der Zuckerindustrie darueber diskutiert, die in der Biomasse enthaltene Energie fuer den Prozess der Zuckerherstellung zu nutzen. Mit dieser Massnahme koennte neben der Substitution der eingesetzten Primaerenergie Kohle im eigenen Kraftwerk gleichzeitig eine Reduzierung der klimarelevanten CO{sub 2}-Emission aus der Kohle erfolgen. Zunaechst werden im Beitrag unterschiedliche Verfahrenskonzepte fuer eine moegliche technische Umsetzung diskutiert. Dabei wird sowohl der Bereich der Energiebereitstellung im Kraftwerk als auch moegliche Trocknungsverfahren energetisch miteinander verglichen. Abschliessend werden erste Versuchsergebnisse bei unterschiedlichen Prozessfuehrungen (Verbrennung-Nachverbrennungs-Verfahren, Vergasungs-Verbrennungs-Verfahren) mit dem Biobrennstoff Ruebenschnitzel an Rostsystemen (Vorschub- und Rueckschubrost) und einer stationaeren Wirbelschicht diskutiert. (orig.)

  16. Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzpetueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie

    NARCIS (Netherlands)

    Kammerer, Yvonne; Jarodzka, Halszka

    2011-01-01

    Kammerer, Y., & Jarodzka, H. (2010, September). Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzeptueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie. Arbeitsgruppe auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Bremen.

  17. Gelddruckmaschine oder Sorgenkind? Eine Betrachtung der Motivation von Dachausbauten in Wien samt möglichen Problemstellungen

    OpenAIRE

    Birkner, Michael

    2017-01-01

    von Michael Birkner Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Masterarbeit, 2017

  18. Von der synoptischen zur analytischen neumatischen Notation: Am Beispiel des Sticherons von Germanos Neon Patron

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peno Vesna

    2007-01-01

    Full Text Available (nemački Die Abwesenheit eines einheitlichen Schlussels in der Dechiffrage der sogenannten 'alten' neumatischen Intonation (vor der letzten Reform anfangs des neunzehnten Jarhunderts ist in erster Linie durch ihre Natur selbst bedingt. Die immanenten Eigenschaften der neumatischen Schrift sind in der Arbeet durch einen Verglich der stenographischen Schriften der ausgewahlten Sticherons Germanos Neon Patrons (Handschrift EBE 975, 18. Jahrhundert, der 'analitischen' Transcription derselben verfasst, durch CHOURMOUSIOS CHARTOPH YLAX (Handscrhrift EBE MпT 747-750 und der Interpretation der zeitgenossischen Kirchensanger, die die Chourmousios melismatische Schrift zusatzlich melodisch verziert haben, dargestellt.

  19. Oszillationen der QT-Zeit nach ventrikulären Extrasystolen zur nichtinvasiven Risikostratifizierung von Patienten nach Myokardinfarkt

    OpenAIRE

    Kraus, Martin

    2010-01-01

    Imbalancen im Bereich der autonomen Innervation des Herzens auf Sinusknotenebene zeigen sich anhand des Fehlens der „heart rate variability“ und der „heart rate turbulence“ und werden bereits zur Risikoeinschätzung von KHK-Patienten herangezogen, während Untersuchungen zur autonomen Dysbalance auf Ventrikelebene bisher kaum durchgeführt wurden. Daher war das Ziel dieser Arbeit eine Risikostratifizierung von Patienten nach einem Myokardinfarkt anhand dynamischer Veränderungen der QT-Zeit, zu d...

  20. Untersuchung zur NO/cGMP-Signaltransduktion in der glatten Muskulatur von NO-GC-defizienten Mäusen

    OpenAIRE

    Lies, Barbara Christiane

    2013-01-01

    Die Stickstoffmonoxid (NO)/cGMP-Signaltransduktion besitzt eine entscheidende Rolle bei der Tonusregulation der glatten Muskulatur. Dabei ist NO neben seiner herausragenden Bedeutung für das vaskuläre System einer der wichtigsten inhibitorischen Neurotransmitter im Gastrointestinaltrakt. Die Wirkung von NO beruht hauptsächlich auf der Aktivierung der NO-sensitiven Guanylyl-Cyclase (NO-GC), die aus zwei Untereinheiten aufgebaut ist (α und ß). Die Deletion der ß1-Untereinheit in Mäusen resultie...

  1. Das Re-entry von Kritik: Assemblageforschung nach der Kritik an der Kritik. Kommentar zu Alexa Färbers „Potenziale freisetzen“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanna Göbel

    2014-05-01

    Full Text Available Der Kommentar zum Beitrag von Alexa Färber diskutiert eine Vermengung von drei unterschiedlichen Kritikbegriffen sowie Orten von Kritik in der aktuellen Debatte um die Assemblageforschung im Feld der Urban Studies. Ich rekonstruiere und unterscheide zwischen einem Kritikbegriff als theoretischer Norm, wie er von der (neo-marxistischen Stadt- und Raumforschung vertreten wird, und der ontologischen Kritik dieser Norm seitens der Assemblageforscher_innen. Alexa Färbers Beitrag zeigt drittens exemplarisch eine sich einschleichende normative Ebene in der Assemblageforschung auf, die bislang als Kritikform unterbelichtet geblieben ist. Diese wird als Wiedereinführung (re-entry von empirisch vollzogener Kritik in die Assemblageforschung bezeichnet. Damit ist eine theoretische Neupositionierung von Kritik ‚innerhalb’ einer Assemblage gemeint, indem Kritik nicht mehr als theoretische Norm ‚außerhalb’ zu verorten ist. In diesem Kommentar plädiere ich dafür, in der Assemblageforschung eine differenzierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Begriffen und Orten von Kritik zu pflegen, um innerhalb der Urban Studies und für interessierte städtische Akteure mit urbaner Expertise (u.a. Architekt_innen, Planer_innen, Künstler_innen, Aktivist_innen, Kultur- und Sozialarbeiter_innen, DIY-Gemeinschaften klarer adressierbar zu sein.

  2. Von der Melkmaschine St. Pauli zu Utopia? St. Pauli selber machen!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steffen Jörg

    2014-05-01

    Full Text Available Das Interview mit Steffen Jörg vom Verein GWA (Gemeinwesenarbeit St. Pauli befasst sich mit den aktuellen Veränderungen in Hamburg St. Pauli. Es stellt sie in den Kontext der ,unternehmerischen Stadt’, die bereits seit den 1980er Jahren als Modell der Hamburger Stadtentwicklung gilt. Am Beispiel der kollektiven Proteste von Mieter_innen der inzwischen polizeilich geräumten ESSO-Häuser am Spielbudenplatz zeichnet Steffen Jörg das Bild von St. Pauli als einem umkämpften, aber auch widerspenstigen Stadtteil: Die Bewohner_innen artikulieren und organisieren sich immer deutlicher gegen die Vermarktung des Viertels und gegen eine eindimensional renditeorientierte Stadtentwicklung für Besserverdienende, mit der eine Verdrängung armer Mieter_innen und Kleingewerbestrukturen verbunden ist. 

  3. Dispatching from the survey station to the gas management system; Dispatching von der Messwarte zum Gasmanagementsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, H. [Wingas GmbH, Kassel (Germany)

    2000-07-01

    The steering of the gas flow is affected in the first place by technical developments of data entry, telecommunications engineering and of the model technology and information technology as well as by economical necessities. However, oftentimes only the further development in one sector has enabled developments in another sector. The scarlet thread of the last centuries from the pneumatic flow-rate controller to the electrical and electronic steering to the projection of operational processes has been briefly summarized and current developments have been detailed as follows. (orig.) [German] Die Steuerung des Gasflusses wird gepraegt einerseits von den technischen Moeglichkeiten der Datenerfassung, der Nachrichtentechnik und der Modell- und Informationstechnologie sowie den wirtschaftlichen Notwendigkeiten. Oft jedoch hat die Weiterentwicklung auf dem einen Sektor erst Moeglichkeiten auf dem anderen Sektor eroeffnet. Skizzenhaft wurde der rote Faden der letzten Jahrzehnte vom pneumatischen Regler ueber elektrische und elektronische Steuerungen bis zur Abbildung von Geschaeftsprozessen im folgenden zusammengefasst und neuere Entwicklungen aufgezeigt. (orig.)

  4. Ethik und Grenzen der narrativen hermeneutik des Selbst von Paul Ricoeur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2014-01-01

    Full Text Available Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Hermeneutik und Ethik. Im Fokus dieser Betrachtung steht die narrative Hermeneutik des Selbst von Paul Ricoeur und ihr Versuch, mit Hilfe der Hermeneutik eine ethische Dimension der Wiedereinschreibung der narrativen Rekonfiguration der Handlungswelt in diese Handlungswelt selbst zu eröffnen. Dabei wird auf die Grenzen eines solchen Ansatzes hingewiesen, dies insbesondere im Hinblick auf die dabei gemachten metaphysiklastigen Schritte in Richtung auf eine Position, die hinter der existential- und fundamentalontologischen Fragestellung des von Ricoeur kritisierten Heidegger zurückzufallen scheint. Daher wird hier erneut auf Heidegger und seine Existenzialontologie zurückgegriffen, um sie im Zuge einer narrativistischen Umdeutung (via der existenzialontologischen Entsprechung der narrativen und existenzialen Möglichkeit für die ethische Fragestelleung zu öffnen. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 179049: Politike društvenog pamćenja i nacionalnog identiteta: regionalni i evropski kontekst

  5. Osteoporose aus der Sicht der physikalischen Medizin und Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    1998-01-01

    Full Text Available Die klinische Manifestation der Osteoporose sind Frakturen. Wirbelkörper, Hüfte, Radius und viele andere Skelettabschnitte sind davon betroffen. Die Folgen dieser Frakturen sind chronische Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, weitere Knochenbrüche und eine beeinträchtigte Lebensqualität. Die Vermeidung und Behandlung der Knochenfragilität, der Schmerzen und der funktionellen Defizite des Bewegungsapparates sind für das Management des Osteoporosepatienten notwendig. Muskelkraft, Flexibilität, neuromuskuläre Koordinations- und Balancefähigkeit sind neben der Knochendichte wichtige Prädiktoren für die Frakturinzidenz. Die Etablierung von therapeutischen Strategien, die sowohl die Knochenstärkung als auch die funktionellen Probleme des Betroffenen und seine Lebensqualität berücksichtigen, sind Thema der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.

  6. Zur Problematik der Selbstverwirklichung in der deutschsprachigen gegenwärtigen Frauenliteratur am Beispiel der Romane: “Villa Freud“ von Christine Grän, “Ein Jahr leben“ von Brigitte Blobel und “Nordlicht“ von Melitta Breznik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Samar Moneer Ali

    2012-10-01

    Full Text Available In der vorliegenden Arbeit handelt es sich um die Problematik der Selbstverwirklichung. Weil diese Problematik günstigen Nährboden in der Frauenliteratur findet, wird sie in der vorliegenden Arbeit ˗ im Rahmen der Maslowschen Bedürfnispyramide ˗ in drei Romanen der gegenwärtigen Frauenliteratur aufgegriffen; und zwar „Villa Freud“ von Christine Grän (2004, „Ein Jahr Leben“ von Brigitte Blobel (2007 und „Nordlicht“ von Melitta Breznik (2009. Die Kernfrage der drei Romane bildet die Suche der Protagonistinnen nach Identitätsbildung und Autonomie. Am Anfang der vorliegenden Arbeit soll den Begriff „Frauenliteratur“ definiert. Dann werden die Hauptthemen der Frauenliteratur zusammengefasst veranschaulicht. Mit Hilfe psychologischer und philosophischer Wörterbücher soll der Begriff „Selbstverwirklichung“ präzisiert. Danach wird der Versuch unternommen, die Suche der Protagonistinnen nach Selbstverwirklichung anhand der Maslowschen Bedürfnispyramide zu untersuchen, dann zu vergleichen. Unter die Lupe sollten die verschiedenen Weltanschauungen der drei Protagonistinnen genommen. Im Anschluss werden Konvergenzen und Differenzen der Darstellung der Selbstverwirklichungsproblematik in den drei Romanen aufgezeigt. Durch den Vergleich der drei Romane lässt sich die Suche nach der Selbstverwirklichung als ein allgemein menschlicher Bedarf verstehen. Jeder Mensch träumt naturgeboren davon, autonom, unabhängig und erfolgreich sein Leben zu führen. Schlüsselwörter · Selbstverwirklichung · Identitätsbildung · Frauenliteratur

  7. Über einige Marine Nematoden von der Küste von Walcheren

    NARCIS (Netherlands)

    Man, de J.G.

    1922-01-01

    Der Hafen der Stadt Veere an der Nordostküste der Insel Walcheren steht durch das Veergat in freier offener Verbindung mit der Nordsee, so dass Ebbe und Flut hier regelmässig auftreten. Als ich mich nun am 31 Dezember des vorigen Jahres gerade bei Ebbe zu Veere befand, wurde an einer gewissen Stelle

  8. Der Einfluß von Bisoprolol und Nifedipin retard auf den zirkadianen Rhythmus der Herzfrequenzvariabilität von Patienten mit koronarer Herzerkrankung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weber F

    1999-01-01

    Full Text Available Problemstellung: Untersuchung der Wirkung einer Therapie mit Bisoprolol und Nifedipin auf die Herzfrequenzvariabilität (HRV von Patienten mit koronarer Herzerkrankung und stabiler Angina pectoris. Patienten und Methodik: Die HRV wurde im Frequenzbereich über 24 Stunden bei 32 Patienten der Total Ischemic Burden Bisoprolol Study (TIBBS gemessen, welche sich im Einjahresverlauf nach Randomisierung einer Bypassoperation unterzogen. 12 Patienten erhielten 1 x 10 mg/d Bisoprolol, 20 Patienten erhielten 2 x 20 mg/d Nifedipin retard. Folgende Parameter wurden bestimmt: Mittleres Normalschlag-Normalschlag-Intervall (NN-m, Total Power (TP, High Frequency Power (HF, Low Frequency Power (LF, Very Low Frequency Power (VLF und Ultra Low Frequency Power (ULF. Ergebnisse: Bisoprolol führte zu einem Anstieg von NN-m über die gesamten 24 Stunden. Es bewirkte gleichfalls einen HRV-Anstieg insbesondere am Tage. Nifedipin führte zu einer signifikanten Abnahme der HRV besonders während der Nacht. Schlußfolgerung: Der als prognostisch günstig anzusehende HRV-Anstieg wurde überwiegend unter Bisoprolol gesehen. Nifedipin führte auch in der retardierten Form zu einer HRV-Abnahme. Dies kann ein Indikator für neurohumorale Aktivierung und sympathovagale Dysbalance sein.

  9. Beurteilungsmöglichkeiten der ovariellen Reserve

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shebl O

    2010-01-01

    Full Text Available Die Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Ovarien ist für die Beratung und Planung einer IVF-Behandlung von besonderer Bedeutung. Die Funktionstüchtigkeit wird im Allgemeinen als ovarielle Reserve bezeichnet. Diese setzt sich aus der Anzahl der im Rahmen einer kontrollierten ovariellen Stimulation gewonnenen Eizellen und der Qualität eben dieser zusammen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese zu bestimmen, jedoch keinen Parameter, der beide Kriterien optimal erfüllt. Auch zeigen sich viele Parameter als nicht unabhängig voneinander oder als zu aufwendig für die routinemäßige Verwendung bei Frauen mit Kinderwunsch. Die Kombination einzelner Parameter erlaubt jedoch eine gute Aussage über die zu erwartende Antwort der Ovarien auf eine kontrollierte ovarielle Stimulation und somit die Anpassung der Stimulation.

  10. Zur Evaluation von Maßnahmen der Prävention von religiöser Radikalisierung in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Kober

    2017-06-01

    Full Text Available Mit gezielter staatlicher Förderung ist in den letzten Jahren die Anzahl von Maßnahmen zur Prävention von islamistischem Extremismus stark angestiegen. Es wird von Seiten der Wissenschaft und Politik in zunehmendem Maße die Notwendigkeit artikuliert diese Maßnahmen und Projekte zu evaluieren. Der Beitrag stellt Ergebnisse einer Übersichtsarbeit vor, die vom Nationalen Zentrum für Kriminalprävention (NZK durchgeführt wurde, um vorhandene Evaluationen zu ermitteln und deren Methodik, Fragestellungen und Ergebnisse vergleichend in den Blick zu nehmen. Es wird zunächst das Handlungsfeld skizziert sowie im Anschluss das methodische Vorgehen der Übersichtsarbeit dargestellt. Für lediglich sieben Präventionsprojekte konnten insgesamt elf Evaluationsstudien ermittelt werden. Bei deren Analyse wird festgestellt, dass das methodische Niveau vorhandener Evaluationen weitgehend niedrig und Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen kaum vorhanden sind. Es sind daher nahezu keine Rückschlüsse möglich, ob Präventionsprojekte Radikalisierung verhindern, begünstigen oder wirkungslos bleiben. Abschließend werden daher vorhandene Forschungsdefizite benannt und Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Handlungsfeldes ausgesprochen.

  11. Bewertung von Fahrerassistenzsystemen mittels der Vehicle in the Loop-Simulation

    Science.gov (United States)

    Bock, Thomas

    Mit der Vehicle in the Loop-Simulation hat Audi eine Test- und Simulationsumgebung für Fahrerassistenzsysteme entwickelt, welche die Vorzüge eines realen Versuchsfahrzeugs mit der Sicherheit und Reproduzierbarkeit von Fahrsimulatoren kombiniert. Virtueller Fremdverkehr, Straßenbegrenzungen oder sonstige simulierte Gegenstände werden durch ein "Optical see through Head Mounted Display“ während der Fahrt realitätsnah und kontaktanalog für den Fahrer eingeblendet. Besonders bei der Erprobung aktiver Fahrerassistenzsysteme eröffnen sich durch das Konzept des virtuellen Fremdverkehrs im realen Versuchsfahrzeug neue Möglichkeiten.

  12. „Haus der FrauenGeschichte“ – geschlechtergerechte Darstellung von Geschichte?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Bietz

    2008-07-01

    Full Text Available Die in der Studie veröffentlichte Analyse frauen- und geschlechtergeschichtlicher Präsentationsformen in 74 historischen Museen verdeutlicht die geringe Berücksichtigung der Geschichte von Frauen und legt den ‚männlichen Blick‘ auf die historische Vergangenheit offen. Mit innovativen Ideen zur Präsentation einer geschlechtergerechten Geschichte, die matriarchale Muster in der Menschheitsgeschichte sichtbar werden lässt, unterstützt diese Publikation ein „Haus der FrauenGeschichte”.

  13. Leistung. Das Endstadium der Ideologie von Lars Distelhorst

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabian Faltin

    2014-09-01

    Full Text Available Der deutsche Sozialwissenschaftler Lars Distelhorst rechnet in seinem neuen Buch polemisch mit den Diskursen der Leistungsgesellschaft ab und kritisiert den Leistungswahn. Er vermag daraus jedoch keine konstruktive Gesellschaftskritik zu entwickeln. Fabian Faltin hat rezensiert ...

  14. [Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch. Bd. XIX. Linz, 2004. "Pilt ja linn" oli Euroopa Linnaajaloolaste Assotsiatsiooni peateema ja selle raames korraldati mitmeid konverentse. 1.-3. oktoobrini 2003 Viinis toimunud konverentsi materjalide kogumik

  15. [Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Bild und Wahrnehmung der Stadt. Hrsg. von Ferdinand Opll. Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas, begründet von Wilhelm Rausch. Bd. XIX. Linz, 2004. "Pilt ja linn" oli Euroopa Linnaajaloolaste Assotsiatsiooni peateema ja selle raames korraldati mitmeid konverentse. 1.-3. oktoobrini 2003 Viinis toimunud konverentsi materjalide kogumik

  16. Die klinische Rolle der kontrastmittelverstärkten MRT in der morphologischen und funktionellen Diagnostik von Erkrankungen der Leber und Gallenwege

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ba-Ssalamah A

    2013-01-01

    Full Text Available Im klinischen Alltag ist die korrekte nichtinvasive Diagnose einer fokalen Leberläsion bzw. einer diffusen Leberparenchymerkrankung oder Gallengangserkrankung erstrebenswert und unabdingbar. Eine morphologische Abklärung dieser Erkrankungen erfolgt heutzutage anhand von Schnittbildverfahren wie CT und MRT sowie mittels Ultraschall. Die MRT stellt aufgrund kontinuierlicher technischer Weiterentwicklungen und Verbesserungen die sensitivste Bildgebungsmodalität für diese Indikationen dar. Die Applikation von Kontrastmittel (KM, insbesondere der hepatobiliären oder hepatospezifischen KM, ermöglicht zusätzliche funktionelle Informationen und in weiterer Folge eine erhöhte diagnostische Genauigkeit des breiten Spektrums der hepatobiliären Erkrankungen.

  17. Neurotoxizität von Emodepsid in Abhängigkeit der MDR1-Expression in der Blut-Hirn-Schranke

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Aufdeckung eines möglichen Zusammenhangs zwischen dem MDR1-Genotyp und dem Auftreten von Arzneimittelunverträglichkeiten nach der Anwendung von Profender® beim Hund. Solche Arzneimittelunverträglichkeiten wurden unserem Institut in den letzten Jahren im Rahmen der MDR1-Diagnostik häufig gemeldet. Durch eine retrospektive Auswertung dieser gesammelten Fälle ist es gelungen den vermuteten Zusammenhang zum MDR1-Genotyp der betroffenen Tiere aufzudecken und durch we...

  18. Dem Schreiben Raum geben : eine qualitative Untersuchung zum Einfluss von Angeboten der Peer Schreibberatung auf Regulationsprozesse beim Erstellen einer Abschlussarbeit an der Hochschule

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Qualifizierungsarbeit von Jantje Witt werden drei Teilnehmende zu ihren Erfahrungen im "Schreibwohnzimmer" befragt. Das "Schreibwohnzimmer" ist eine Initiative der Peer Schreibberatung skript.um der Universität Bielefeld. Es bietet Studierenden Raum, an ihrer Abschlussarbeit zu arbeiten. Im Rahmen dieses Angebots treffen sich etwa 10 Schreibende in Gegenwart einer Peer Schreibtutorin einmalig an drei aufeinander folgenden Tagen. Dort haben sie, gerahmt von einem gem...

  19. Numerische Berechnung von Wirbelstromproblemen mit der Cell-Methode

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    K. Frenner

    2006-01-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wird die Cell-Methode auf die quasistatischen Maxwellgleichungen angewendet. Dabei werden für die notwendige Transformation vom Primärgitter auf das duale Gitter reziproke Basisvektoren verwendet. Anhand der Felddiffusion der magnetischen Induktion in einen zylindrischen Leiter werden Ergebnisse der Cell-Methode mit einer analytischen Vergleichsrechnung präsentiert.

  20. Die Behandlung Adolf Hitlers im Lazarett Pasewalk 1918: Historische Mythenbildung durch einseitige bzw. spekulative Pathographie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armbruster J

    2009-01-01

    Full Text Available Das Interesse an der Person Adolf Hitlers (1889–1945 scheint auch über 60 Jahre nach seinem Tod ungebrochen. Im Zuge dessen finden sich unter pathographischen Betrachtungen auch Tendenzen, Fragmente aus dem Kontext der Gesamtbiographie herauszulösen, in ihrer Bedeutung zu überhöhen und unter Vernachlässigung der Komplexität historischer Strukturen und Prozesse zu deuten. Dies lässt sich beispielhaft an einer Reihe von Arbeiten zeigen, die sich u. a. der Behandlung einer Kriegsverletzung Hitlers 1918 im Reservelazarett Pasewalk widmen und mit spekulativen Thesen einen Status historischer Authentizität beanspruchen. Während in Bezug auf Hitlers Gesundheitszustand ein Teil überlieferter somatischer Befunde gewisse Rückschlüsse zulässt, fehlen solche Dokumente im Hinblick auf seinen psychischen Zustand. In den vergangenen Jahren rückte der Psychiater Edmund Robert Forster (1878–1933 zunehmend in den Fokus des Interesses. Auf Grundlage eines Berichtes des US-Marine-Geheimdienstes aus dem Jahre 1943 wurde die These entwickelt, dass Forster Hitler behandelt habe und sich vornehmlich aufgrund dessen 1933 suizidierte. Einige Arbeiten bauen unter Ausblendung alternativer Möglichkeiten diese Theorie auf Grundlage der Romanvorlage „Der Augenzeuge“ von Ernst Weiß (1882–1940 bis zu einer vermeintlich gesicherten Hypnosetherapie Hitlers durch Forster aus. Die Stilisierung Forsters zum „Schöpfer“ Hitlers kann angesichts des Aufgreifens durch die Medien als Beispiel für die Entwicklung eines Mythos herangezogen werden. Der Tragik des Schicksals Forsters wird auf diese Weise wenig Rechnung getragen. Gleichzeitig birgt dies die Gefahr, dass Hitler zu einem Teil von seiner Verantwortung entbunden wird. Insofern sollte eine Diagnostik ex post überhaupt nur mit größter Zurückhaltung erfolgen.

  1. Sicherheitskriterien bei der Auswahl von ERP-Systemen

    OpenAIRE

    Wollersheim, Jan;Konstantinidis, Christos;Krcmar, Helmut

    2014-01-01

    Bei Auswahl und Anpassung von Software as a Service (SaaS) basierten ERP-Systemen (SaaS-ERP) kann auf bew?hrte und erprobte Kriterien zur?ckgegriffen werden. Dieser Beitrag strukturiert exemplarisch ausgew?hlte Sicherheits- und Risiko-Kriterien (S&R-Kriterien) anhand von f?nf Perspektiven. Dabei wird zuerst die Auswahl und im Folgenden die Anpassung von SaaS basierten ERP-Systemen betrachtet.

  2. Und die Moral von der Geschicht. Was Prostitutionspolitik heute leisten muss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Britta Voß

    2007-03-01

    Full Text Available Das Prostitutionsgesetz von 2002 hat das Geschäft mit der Liebe in Deutschland erstmals aus der illegalen Schmuddelecke geholt. Formal ist die Prostitution damit ein Beruf neben anderen. Eine moralische Neubewertung der „Sexarbeiterinnen“ ist damit nicht einhergegangen. Im vorliegenden Buch, das die wichtigsten Beiträge der Tagung „Frauenhandel und Prostitution in Europa“ versammelt, wird zum Paradigmenwechsel aufgerufen: Ja, es gibt sie, die Frauen (und Männer, die in der Prostitution einen alternativen, durchaus gangbaren Lebensweg sehen. Aber: Es gibt sie mindestens genauso häufig, die „weißen Sklavinnen“, Opfer des internationalen Menschenhandels, die zur Prostitution gezwungen werden. Die Beiträger/-innen des Bandes versuchen, sowohl deren Realität als auch der der freiwilligen Sexarbeiterinnen gerecht zu werden. Dazu werden die gesetzlichen Grundlagen in Deutschland und in ausgewählten europäischen Ländern vorgestellt (sowie die EU-weiten Bemühungen um eine gemeinsame Anti-trafficking-Politik. Der Abdruck modellhafter Arbeitsverträge oder internationaler Statuten von Sexarbeitervereinigungen dient der mit dem Band verbundenen aufklärerischen Absicht, Prostitution als Beruf zu etablieren/wahrzunehmen.

  3. Healthcare professionals’ evaluation of interprofessional teamwork and job satisfaction / Evaluation der Teamarbeit und der Arbeitszufriedenheit von Gesundheitsfachberufen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Körner Mirjam

    2014-12-01

    Full Text Available Interprofessionelle Teamarbeit verschiedener Gesundheitsfachberufe in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung ist sowohl für die Arbeitszufriedenheit als auch für eine effektive und effiziente Patientenversorgung ein grundlegender Faktor. Eine Voraussetzung für eine erfolgreiche interprofessionelle Teamarbeit ist ein geteiltes mentales Modell (ein gemeinsamer kognitiver Bezugsrahmen und gemeinsames Wissen zur Zusammenarbeit im Team. Allerdings existieren hier häufig Subkulturen und jeder Gesundheitsfachberuf hat sein eigenes mentales Modell der Teamarbeit. Daher kann angenommen werden, dass die verschiedenen Gesundheitsfachberufe nicht zu einer einheitlichen Bewertung der interprofessionellen Teamarbeit und Arbeitszufriedenheit gelangen (Hypothese 1. Zudem kann basierend auf dem Input-Prozess-Output Modell der Teameffektivität angenommen werden, dass die interprofessionelle Teamarbeit die Arbeitszufriedenheit bestimmt (Hypothese 2. Diese Hypothesen wurden in einer Befragung von 272 Mitarbeitern unterschiedlicher Gesundheitsfachberufe in 15 Rehabilitationskliniken in Deutschland überprüft. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bewertungen der interprofessionellen Teamarbeit (F(3, 203 = 9.118, p < 0.001, η2 = 0.119 sowie der Arbeitszufriedenheit F(3, 210 = 3.357, p = 0.02, η2 = 0.046 sich signifikant unterscheiden. Im Vergleich zu den anderen Gesundheitsfachberufen bewerteten Ärzte die interprofessionelle Teamarbeit und Arbeitszufriedenheit am besten. Die Wahrnehmung der interprofessionellen Teamarbeit erklärt in etwa 20% der Varianz von der Arbeitszufriedenheit. Somit konnten beide Hypothesen bestätigt werden. Interprofessionelle Interventionen in Aus- und Weiterbildung werden empfohlen, um ein gemeinsames mentales Model zu fördern, welches die Teamarbeit und in Folge auch die Arbeitszufriedenheit verbessern kann.

  4. BOOK REVIEW: Meilensteine der Astronomie - Von Aristoteles bis Hawking

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Hamel, J.

    2006-12-01

    A writer, more specific a writer on the history of astronomy, might from time to time look at the collected document folders with all the research material and reprints, and might wonder: has this been all? Especially at a time when recycling is in vogue? And, perhaps with a request or an invitation to submit something, he or she might consider re-using the material before its definitive disposal. Well, such are my feelings when I looked at Jurgen Hamel's new book Milestones of Astronomy - From Aristoteles to Hawking . A slight chance for survival of medium-sized publishers like Kosmos is to offer popular books, and a title must attract potential buyers: Aristoteles means the "old" times, and as concerns the "mad scientist" of modern times, Stephen Hawking has by now dethroned Einstein. In 1998, Hamel had published a Geschichte der Astronomie - Von den Anfangen bis zur Gegenwart (History of astronomy, from the beginnings to the present), which, of course, he could not simply copy. This time, he selected some stones from his research areas - milestones, touchstones, stumbling blocks in the long road of astronomical evolution - and put them between the covers of his new book. So let us look at these (mile)stones . The reader is informed about Aristoteles on 2 pages, but his medieval interpreter Johannes de Sacrobosco gets 8 pages! Copernicus' life and achievements are described on 9 pages, closely followed by his devotee and translator Rothmann with 8 pages; Copernicus' contemporary, Peter Apian, however, gets about 13! Bessel's and Herschel's lifes and works are described on well-deserved 13 and 15 pages, while the achievements of the two Lucasian professors, Isaac Newton and Stephen Hawking, are just outlined in a single paragraph! Thus, importance is sometimes inversely proportional to text length... But let us become serious now. Why should an active historian outline, for the hundreth time, the life of Copernicus, while there are so many interesting, and often

  5. Jungen als Verlierer? Die Diskussion um die Benachteiligung von Jungen in der Schule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hilde von Balluseck

    2009-03-01

    Full Text Available Die im Vergleich zu den Mädchen schlechteren Schulleistungen von Jungen werden in der öffentlichen Diskussion häufig dem weiblichen Geschlecht von pädagogischen Fachkräften angelastet. Das Leistungs- und Sozialverhalten der meisten Jungen ist jedoch weitaus stärker durch Männer- und Frauenbilder in ihrem sozialen Umfeld bedingt. Wenn diese sich an hegemonialen Vorstellungen von Männlichkeit – gerade auch in der gesellschaftlich ohnmächtigen Unterschicht – orientieren, geraten Jungen in der Schule in einen Konflikt. Dieser wird verstärkt, wenn sie – statistisch häufiger als Mädchen – zu Hause geschlagen werden. Der im Vergleich zu Mädchen weitaus intensivere Konsum von Gewalt verherrlichenden Medien ist ein weiterer Faktor für die größere Schuldistanz von Jungen. Die pauschalisierende Annahme, das weniger angepasste Leistungsverhalten von Jungen stehe im direkten Zusammenhang mit dem weiblichen Geschlecht der Lehrkräfte, geht somit an den eigentlichen Problemen vorbei.In the public discussions about the relatively poor school achievements of boys as compared to girls, the female gender of the pedagogical specialists is often blamed. Most of the boys’ social performance and attitude toward achievement is, however, conditioned through images of men and women in their immediate social surroundings. Boys often find themselves in conflict at school when these images are oriented toward hegemonic conceptions of masculinity, in particular when found in the socially powerless underclass. This conflict is heightened when the boys are abused at home, statistically more likely to happen than in the case of girls. Another factor for the boys’ greater distancing from schools is their higher consumption of media forms that glorify violence. The trivializing assumption that the poorer achievements of boys are directly related to the female gender of the teachers thus ignores the true problems.

  6. Die Entwicklung von Schulverdrossenheit und Selbstvertrauen bei Schülern in der Sekundarstufe

    OpenAIRE

    Tillmann, Klaus-Jürgen; Faulstich-Wieland, Hannelore; Horstkemper, Marianne; Weißbach, Barbara

    1984-01-01

    Es werden die Ergebnisse einer Longitudinalstudie bei 10 bis 15jährigen Gesamtschülern präsentiert, um der Frage nach dem Verhältnis von allgemeiner Altersentwicklung und institutionell induzierten Erfahren nachzugehen. Dabei zeigt sich, dass die Schulverdrossenheit vor allem im Verlaufe des 5. Schuljahrs sprunghaft zunimmt. Dieser "Sekundarstufenschock" lässt sich mit dem hohen Maß sozialer Instabilität am Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe erklären. Beim Selbstvertrauen findet s...

  7. Qualifikationsbedarf der Zukunft I: Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf. Beiträge zur Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' des AMS vom 28. Mai 2002 in Wien

    OpenAIRE

    Hofstätter, Maria; Sturm, René

    2002-01-01

    Mit dem Band 'Qualifikationsbedarf der Zukunft I - Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf ' legt das AMS Österreich im Rahmen der Publikationsreihe AMS report einen Sammelband vor, der - ausgehend von der Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' - einen Input für die Qualifikationsforschung leisten soll. Abweichend vom vorhergehenden Sammelband, in dem der Versuch unternommen wurde, das Spektrum der Qualifikationsforschung in mö...

  8. Verantwortlicher Umgang mit Antibiotika: Notwendigkeit der Antibiotikareduktion in der Aknetherapie.

    Science.gov (United States)

    Gollnick, Harald P M; Buer, Jan; Beissert, Stefan; Sunderkätter, Cord

    2016-12-01

    Der übermäßige oder unkritische weltweite Einsatz von Antibiotika in der Medizin hat die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen beschleunigt. In einigen Bereichen sind viele Antibiotika bei bakteriellen Infektionen, die zuvor noch gut auf antibakterielle Wirkstoffe reagierten, mittlerweile wirkungslos geworden. Dermatologen/Venerologen setzten orale und topische Antibiotika bei der Behandlung von Acne vulgaris routinemäßig ein, obwohl Akne weder eine infektiöse Erkrankung ist noch alleine durch das Propionibacterium getriggert wird. Vielmehr ist sie eine komplexe, chronische entzündliche Hauterkrankung, die durch verschiedene pathogenetische Faktoren wie follikuläre Hyperkeratose, erhöhter Sebumproduktion, bakterielle Proliferation und Entzündung zustande kommt. Folglich sollte eine erfolgreiche Therapie auf die Bekämpfung verschiedener pathogenetischer Faktoren und nicht nur auf die von Propionibacterium acnes abzielen. Daher wurden topische Retinoide und Benzoylperoxid als Mittel der ersten Wahl definiert. Monotherapien mit lokalen Antibiotika sollten insgesamt vermieden werden. Systemische Antibiotika der Tetrazyklin-Gruppe haben bei bestimmen Krankheitsstadien ihren Sinn, ihre Wirkung könnte aber eher auf der antientzündlichen als auf der antibiotischen Reaktion beruhen. Gesundheitsbehörden ermahnen alle Gesundheitsdienstleister, den Einsatz von Antibiotika einzuschränken. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis muss bei der Entscheidung für oder gegen eine antibiotische Therapie bei einem einzelnen Patienten immer auch in Bezug auf das öffentliche Interesse am Erhalt der Wirksamkeit von Antibiotika abgewogen werden. Im Folgenden werden das aktuelle Krankheitskonzept zu Acne vulgaris und die sich daraus ableitenden Konsequenzen für den Einsatz von Antibiotika vorgestellt. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  9. Sind Theater reine Subventionsgüter? Eine ökonomische Betrachtung der fiskalischen Unterstützung von Theaterbetrieben

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Kann sich Kultur selbst finanzieren? Nach den starken Einsparungen der Jahre 2003 und davor ist seit drei Jahren zwar wieder eine Tendenz der Ausgabenerhöhung des Bundes festzustellen (für 2008 ist auf Bundesebene ein Mehrbetrag von 1,3% für Kultur und Medien, das bedeutet Gesamtausgaben von 1,1 Mrd. Euro, geplant), dennoch muß oder sollte die Frage der Wirtschaftlichkeit von Kultur gestellt werden. Denn ebenso wie die Ausgaben des Bundes steigen die Kosten der kulturellen Einrichtungen beisp...

  10. Stickstoff-Funktionalisierung von CNFs und seine Anwendung in der Heterogenen Katalyse

    OpenAIRE

    R. Arrigo

    2009-01-01

    Die Notwendigkeit der Entwicklung selektiver und aktiver heterogenen Katalysatoren hat zur Suche nach neuen synthetischen Strategien geführt, um die sehr spezifische chemische Struktur von Bio-Systemen nachzuahmen. Durch ihre unvergleichliche Eignung für chemische Funktionalisierung, stellen nanostrukturierte Kohlenstoffe ein ideales organisches Substrat dar, dessen Oberflächenchemie entsprechend der spezifischen Bedürfnisse angepasst werden kann. In dieser Arbeit wurde Stickstoff Funktionali...

  11. Volkswagen`s new Passat; Der neue Passat von Volkswagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winterkorn, M.; Roessler, H.

    1996-12-01

    The new Passat is not just a routine `follow-on act`. In terms of quality, comfort, safety and design, it represents another leap forward in automotive development. For four model generations, the existing Passat has been VW`s stalwart representative in the middle range. But the new Passat will burst the boundaries of tranditional model hierarchies, founding a class all of its own. The car`s dynamic and dominant exterior gives off all the right signals. And the generously proportioned interior simply confirms those first impressions. (orig.) [Deutsch] Der neue Passat ist mehr als nur ein Nachfolgemodell. In Qualitaet, Komfort, Sicherheit und Design repraesentiert er einen neuen Wertmassstab. War der bisherige Passat vier Modellgenerationen hindurch ein typischer Vertreter der Mittelklasse, so soll der neue Passat ueber die Grenzen der traditionellen Modellhierarchie hinaus eine Klasse fuer sich begruenden. In diese Richtung weist sein aeusserer dynamischer und sourveraener Auftritt; ein Eindruck, der durch die grosszuegigen Verhaeltnisse im Innenraum bestaetigt wird. (orig.)

  12. Analyse und Vergleich des Einsatzes von Einzelradantrieben in der Landtechnik

    OpenAIRE

    Preibisch Lecha, Glen

    2014-01-01

    Die Notwendigkeit energieeffiziente Antriebe in allen Bereichen der Technik zu verwenden be-gründet sich sowohl durch die Endlichkeit fossiler Energieträger, als auch durch die gesetzliche Forderung nach Reduktion der CO2-Emmissionen. Bei mobilen Anwendungen oder Arbeitsaufga-ben mit variablen Leistungsparametern ist der Antrieb in einigen Arbeitsbereichen mit höheren Verlusten behaftet. Es soll Untersucht werden, ob durch die Änderung des Antriebskonzeptes diese Verluste minimiert werden kön...

  13. Karl ernst von Baer's 'Uber Entwickelungsgeschichte der Thiere II' and its unpublished drawings.

    Science.gov (United States)

    Tammiksaar, Erki; Brauckmann, Sabine

    2004-01-01

    In 1828 Karl Ernst von Baer (1792-1876) published his seminal Uber Entwickelungsgeschichte der Thiere. Beobachtung und Reflexion. In the preface he announced that a second volume with one copper plate would be finished 'in a few weeks'. However, it took nine years until the unfinished second volume was released, with four copperplates. In his 'Autobiography', von Baer did not clarify the reasons why he did not finish his research program of comparative embryology. The paper attempts to elucidate them, furnished by archival documents and von Baer's unpublished embryological drawings. Our sketch of a few figures will show that (1) von Baer searched for 'analogies' (homologies) as a unifying principle and (2) explained the mechanisms of embryogenesis by physiological reasoning (electromagnetism). The main objective is to show that technical problems in illustrating and conceptual difficulties impeded von Baer's ambitious research program.

  14. Von der Zeitung zur Nachricht: Überlegungen zu zukünftigen Aufgaben von Zeitungssammlungen und -abteilungen in Bibliotheken vor dem Hintergrund der Entwicklung des Mediums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steinsieck

    2013-05-01

    Full Text Available Zeitungssammlungen und -abteilungen wissenschaftlicher Bibliotheken definieren ihren Sammlungsgegenstand traditionell materialgebunden: sie sammeln gedruckte, mindestens wöchentlich erscheinende Periodika. Retrodigitalisierung und die Veränderung des Mediums selbst verlangen nun entweder eine Ausweitung des Sammelauftrags auf digitales Material oder stellen die Existenz dieser Abteilungen in Frage. In diesem Aufsatz wird gezeigt, dass auch die Geschichte des Mediums nahelegt, den Fokus nicht auf das Material zu richten, sondern auf den Inhalt. Denn bereits beim Übergang von geschriebenen zu gedruckten Zeitung im frühen 17. Jahrhundert war das bestimmende Element die Nachrichtenakquise und Redaktionstätigkeit. Es sind die Akteure hinter den Zeitungen, die Novellanten, Korrespondenten, Redakteure oder Herausgeber, die das Medium absetzen von Belletristik oder wissenschaftlicher Literatur. Verlagerte man den Fokus auf das Nachrichtensammeln, kämen auch andere, für die Forschung zentrale Materialien in den Blick, wie etwa Archivalien aus Zeitungsredaktionen oder Material von Nachrichtenagenturen. Diese Quellengattungen werden in Deutschland bislang leider kaum gesammelt. Für Geschichtswissenschaft und Historische Publizistik wäre es ein großer Gewinn, wenn Bibliotheken hier tätig werden würden. Hier wird vorgeschlagen, Zeitungssammlungen auf andere Materialisierungsformen auszudehnen, den Sammlungsauftrag also von der Manifestationsebene auf zumindest die der Expression, wenn nicht gar auf die Werkebene zu verlagern, und sie so zu Abteilungen für Kommunikationsforschung, Kommunikationsgeschichte oder Nachrichtenforschung zu machen.

  15. Cofermentation of energy crops and organic residues; Ergebnisse der Kovergaerung von Energiepflanzen und organischen Reststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, B. [Institut fuer Agrartechnik Bornim e.V. (ATB), Potsdam-Bornim (Germany); Vollmer, G.R. [Biotechnologie Nordhausen (BTN) (Germany)

    2002-07-01

    There are currently more than 1500 agricultural biogas plans in Germany, most of which work by the liquid fermentation principle which is commercially available. At a mean hydraulic time of residue of 20 - 30 days and a charge of about 1.5 to 4 kg of organic matter m{sup -1}d{sup -1}, about 350 - 550 l of biogas can be produced per kg of organic matter (liquid or solid manure). Biogas yields are higher for cofermentation of liquid manure with energy crops and/or high-energy organic residues. Some figures are given: About 1000 l per kg{sup -1} for beetroot, pressed pellets of rape, sugarbeet, or rye, 600 - 700 l per kg{sup -1} for grass, malt residuum, sugar pulp, grape cake or potato pulp. In the case of silo-fermented corn, yields were higher than reported in earlier publications, i.e. about 800 instead of 200 l per kg{sup -1}. [German] Die Gewinnung von Biogas aus Guelle, Stallmist, pflanzlichen Biomassen oder organischen Reststoffen aus der Agro- oder Lebensmittelindustrie leistet heute durch das EEG in ueber 1500 Landwirtschaftsbetrieben Deutschlands einen Beitrag zur Sicherung des Einkommens. Die Landwirte nutzen hierfuer vorwiegend die Technik der Fluessigvergaerung, die von zahlreichen Firmen auf dem Markt angeboten werden. Bei mittleren hydraulischen Verweilzeiten von 20 bis 30 Tagen oder Faulraumbelastungen von etwa 1,5 bis 4 kg oS m{sup -3} d{sup -1} koennen aus Guelle oder Stallmist je kg zugefuehrte organische Substanz 350 bis 550 l Biogas gewonnen werden. Deutlich hoehere spezifische Biogasausbeuten erhaelt man durch die gemeinsame Vergaerung von Guelle mit Energiepflanzen und/oder energiereichen organischen Reststoffen (Kofermentation). Fuer Ruebensilage, Rapskuchen, Zuckerrueben-Pressschnitzel oder Roggen kann man oS-Biogasausbeuten von etwa 1000 l kg{sup -1} rechnen, waehrend sich der entsprechende Wert fuer Graeser, Schlempe, Melasse, Trester oder Kartoffelpuelpe im Bereich von 600 bis 700 l kg{sup -1} bewegt. Der in der Fachliteratur oft zu

  16. CFD calculations in high-performance blower design; Einsatz von CFD-Berechnungen bei der Auslegung von Hochleistungsgeblaesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rick, W.; Benz, E.; Godichon, A.

    2001-07-01

    ABB is using 3D CFD simulations on the basis of the Navier-Stokes equations for optimizing high-performance blower design. This will also shorten development times. For an exemplary two-stage blower, numeric results are discussed for full load and part load conditions, and integral measured and calculated data are compared. Using the example of a single-stage variant, it is shown how the spiral casing could be better matched to the rotor on the basis of 3D flow calculation. [German] Fuer den Entwurf von Hochleistungsgeblaesen verwendet ABB in zunehmendem Umfang 3-D CFD-Simulationen auf der Basis der Navier-Stokes-Gleichungen um Komponenten sowie deren Abstimmung zu optimieren. Neben der Erzielung eines verbesserten Betriebsverhaltens koennen durch die Reduzierung experimenteller Untersuchungen kuerzere Entwicklungszeiten erreicht werden. Anhand eines zweiflutigen Geblaeses werden numerische Ergebnisse fuer den Voll- und Teillastbetrieb diskutiert und integrale Leistungsdaten von Rechnung und Messung verglichen. Am Beispiel einer einflutigen Variante wird gezeigt, wie auf der Basis einer 3-D Stroemungsberechnung eine verbesserte Anpassung des Spiralgehaeuses zum Laufrad erzielt werden konnte. (orig.)

  17. Optimierung von ionischen Flüssigkeiten als selektive Zusatzstoffe in der thermischen Trenntechnik

    OpenAIRE

    Jork, Carsten

    2006-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist die Klärung der Frage, in welchen Fällen sich Vertreter der ionischen Flüssigkeiten (IL) aus thermodynamischer Sicht als selektive Zusatzstoffe in der thermischen Trenntechnik einsetzen lassen sowie die Entwicklung einer Methode zur Auswahl von wirksamen ionischen Zusatzstoffen. Deshalb wird die Wirkungsweise ionischer Flüssigkeiten auf die für die Destillation und Extraktion maßgeblichen Dampf-Flüssig-Phasengleichgewichte (Vapor Liquid Equilibrium: VLE) bzw. Flüssig-Fl...

  18. Stellenwert von Globaltests der Gerinnung zur Erfassung des Rezidivrisikos venöser Thromboembolien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eichinger S

    2007-01-01

    Full Text Available Die venöse Thromboembolie ist eine chronische und potentiell tödliche Erkrankung. Innerhalb von 8 Jahren erleiden etwa 30 % der Patienten neuerlich eine Venenthrombose, ca. 5 % dieser Patienten versterben am Rezidiv. Das Rezidivrisiko wird durch Anzahl und Stärke der einzelnen Risikofaktoren bestimmt. Die Erfassung des Rezidivrisikos ist zeitaufwendig, kostenintensiv und oft nicht möglich, denn viele Patienten haben mehrere Risikofaktoren, die Bedeutung mancher Faktoren für das Rezidivrisiko ist unbekannt, und man muß von der Existenz noch unbekannter Risikofaktoren ausgehen. Die Bestimmung von Globaltests der Gerinnung ermöglicht, Patienten mit Hilfe von einfachen Labormethoden entsprechend ihres Rezidivrisikos zu stratifizieren. Patienten mit einer hohen Thrombingenerierung haben ein 3fach höheres Rezidivrisiko als jene mit niedriger Thrombingenerierung. Patienten mit D-Dimer-Werten unter 250 ng/ml haben ein etwa 60 % niedrigeres Rezidivrisiko als jene mit höheren Werten. PROLONG ist die erste interventionelle Studie, in der ein Globaltest der Gerinnung zur Risikostratifizierung verwendet und im Hinblick auf Effektivität und Sicherheit einer längerfristigen Thromboseprophylaxe untersucht wurde. Patienten mit hohem D-Dimer, die nicht antikoaguliert wurden, hatten ein 5fach höheres Rezidivrisiko als jene mit hohem D-Dimer, die eine Antikoagulantientherapie erhielten (10,9 vs. 2,0 Rezidive/100 Patientenjahre. In dieser Gruppe trat allerdings eine schwere Blutungskomplikation auf. Auf Basis einer interventionellen Studie ist es derzeit nicht möglich, D-Dimer als alleinigen Parameter zur Einschätzung des Rezidivrisikos zu empfehlen. Die Bestimmung globaler Gerinnungsmarker kann aber hilfreich in Situationen sein, in denen eine einfache Entscheidung über die optimale Dauer der Antikoagulation mit Hilfe anderer Parameter (Klinik, Blutungsrisiko nicht möglich ist.

  19. Gegen den Sog der Gesellschaft. Eine Analyse der asozialen und anarchischen Elemente von Bertolt Brechts Baal-Figur

    OpenAIRE

    Tomczyk, Marcelina

    2012-01-01

    Es war das Ziel meiner Arbeit, asoziale und anarchische Elemente der Hauptfigur von Brechts dramatischem Erstling "Baal" zu analysieren und diese sowohl in Bezug auf die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg als auch in anderen Kontexten zu betrachten, um neue Interpretationsansätze zu zeigen. The aim of my master thesis was to analyze the asocial and anarchistic aspects of the main character in Bertolt Brecht's first full-length play "Baal" (1918), to reflect them in different contexts and final...

  20. Polarisierung der Einkommen von Selbständigen? Zur Dynamik der Einkommensverteilung und der hohen Einkommen von Selbstständigen und abhängig Beschäftigten

    OpenAIRE

    Merz, Joachim

    2006-01-01

    Ist eine Polarisierung der Einkommen von Selbständigen festzustellen? Wie hat sich damit die Einkommensverteilung insgesamt und wie haben sich hohe Einkommen von Selbständigen und abhängig Beschäftigten seit den neunziger Jahren entwickelt? Das sind die zentralen Fragen, die wir in diesem Beitrag angehen wollen. Wir thematisieren insbesondere die Situation der Selbständigen im Vergleich zu den abhängig Beschäftigten, den zwei zentralen Gruppen des Arbeitsmarktes, die für die Ök...

  1. Anreizkomponenten von Bonus-programmen der gesetzlichen Krankenversicherungen - Kommunikation als unterschätzte Erfolgskomponente

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerd Glaeske

    2009-10-01

    Full Text Available Ziel: Die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV sollen insbesondere Risikogruppen durch monetäre Anreize zu gesundheitsbewussten Verhaltensweisen stimulieren, um schlummernde präventive Rationalisierungspotenziale auszuschöpfen. Erste Studien deuten darauf hin, dass Mitnahmeeffekte (guter Risiken vor Präventionseffekte dominieren. Ziel des Beitrags ist es, die Erfolgsfaktoren von Anreizsystemen darzustellen.Methodik: Um den Stand der aktuellen Forschung zu identifizieren, wurde eine Literaturanalyse vorgenommen. Da die gesetzlich geforderten Effizienznachweise, nur die Kosten-Nutzen-Verhältnisse abbilden und keine übergreifenden Lerneffekte hinsichtlich einer optimierten Ausgestaltung zulassen, wurden ebenfalls Studien aus dem kommerziellen Bereich einbezogen, um mögliche Erfolgsfaktoren und Forschungsbedarf identifizieren zu können.Ergebnisse: Die Ergebnisse der Literaturanalyse macht deutlich, dass nicht allein die Kernelemente der Bonusprogramme, sondern Zusatzelemente (Erinnerungssysteme, Abbau von Barrieren einen bedeutende Rolle spielen, um die Teilnahmeraten von Präventionsinterventionen zu erhöhen.Schlussfolgerung: Zur Stimulierung gesundheitsbewussten Verhaltens sollte zukünftig verstärkt Augenmerk auf den Abbau von Informations-, Wissens- und Fähigkeitsbarrieren gelegt werden.

  2. Der kleine Unterschied. Zu den Selbstverhältnissen von Verantwortung und Pflicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vogelmann Frieder

    2015-12-01

    Full Text Available Die Debatte um die Differenz von „Verantwortung“ und „Pflicht“ ist kein bloßer Streit um Wörter, geht es doch um Begriffe, für die der Anspruch erhoben wird, sie seien konstitutiv für moralische Normativität oder gar für Normativität per se. Doch welchen Unterschied macht es, die besondere Bindungskraft von Normativität über Verantwortung oder über Pflicht zu explizieren? Die Genealogie der philosophischen Reflexionen auf Verantwortung lokalisiert die Differenz zwischen Pflicht und Verantwortung in den jeweiligen Selbstverhältnissen, die mit diesen Begriffen verbunden werden. Die Analyse der Struktur dieser Selbstverhältnisse erklärt sowohl, warum Verantwortung häufig als moderner Ersatzbegriff für Pflicht gedacht wird, als auch, welchen Unterschied die Explikation der Bindungskraft von Normativität über Verantwortung oder Pflicht macht: Je nachdem, mit welchem Begriff normative Kraft erläutert wird, wandert das entsprechende Selbstverhältnis in die Verfasstheit von Normativität ein.

  3. Rollen und Funktionen in erfolgreichen Kooperationen von Wirtschaft und Forschung aus der Sicht des Forschungsbereichs Hochtechnologiemarketing

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Wie lassen sich die Erfolgsaussichten akademischer Forschung mit dem Adressatenkreis "Wirtschaft" verbessern? Im Zentrum dieser Fragestellung steht der Einfluss von Organisationsform, Funktionsaufteilung, Rollenerwartung, Rollenwahrnehmung und dem, was die Forschungspartner wirklich tun ("Practice"), auf den Kooperationserfolg. Ausgangspunkt ist die forscherische Erkenntnis und Überzeugung des Autorenteams, dass die BWL (insbesondere in ihren klassischen Ausprägungen als Marketing, Gründungsf...

  4. [Walter Leitsch. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman] / Martin Faber

    Index Scriptorium Estoniae

    Faber, Martin

    2009-01-01

    Arvustus: Leitsch, Walter. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman. Wien : Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2006

  5. [Walter Leitsch. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman] / Martin Faber

    Index Scriptorium Estoniae

    Faber, Martin

    2009-01-01

    Arvustus: Leitsch, Walter. Sigismund III. von Polen und Jan Zamoysky : die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman. Wien : Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2006

  6. Managing diversity und gender politics. Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchung zum Thema "Frauen und Karriere" am Beispiel von zwei Unternehmensbereichen der Siemens AG.

    OpenAIRE

    Fischer, Eva

    2004-01-01

    Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, die Benachteiligung von Frauen in der Wirtschaft zu beleuchten und zu zeigen, ob und wie diese mit dem Konzept „Managing Diversity“ abgebaut werden kann. Die Thematik wurde unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Wissensgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland diskutiert. Der Einsatz für die Chancengleichheit von Frauen in Unternehmen wird oft in Anbetracht ökonomisch scheinbar zwingenderer Gründe unterlasse...

  7. Studierende, Google, die Welt der Bibliotheken und deren kulturelle Bedeutung. Ein Essay zu einem Aufsatz von Amy Bruckman

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Hapke

    2006-04-01

    Full Text Available Amy S. Bruckman skizziert in ihrem Artikel „Student research and the internet“ die Welt der Information für Studierende und weist auf die Notwendigkeit einer ernsthaften Reflexion über Information sowie die erkenntnistheoretische Problematik der Bewertung und Gültigkeit von Wissen und damit über die soziale Konstruktion von Wissen und Wissenschaft hin. Informationskompetenz umfasst – mehr als Recherchekompetenz – vor allem Kreativität, den eigenen Informationsprozess bewusst und bedarfsgerecht zu gestalten. In einem Exkurs werden Aktivitäten der Suchmaschine Google hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Informationsprozess beleuchtet und der bleibende kulturelle Einfluss von Bibliotheken betont. Über Informationskompetenz hinaus sollten wissenschaftstheoretische und wissenschaftsgeschichtliche Aspekte von Wissenschaft aber auch Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens verpflichtender Teil jedes Studiums sein. Ein Teil, der durchaus auch zur Informationskompetenz-Förderung durch Bibliotheken gehören kann.

  8. Thermal disposal of products of animal meal production plants; Thermische Verwertung von Produkten der Tierkoerperbeseitigungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer-Pittroff, R.; Stammel, V.

    2001-07-01

    The operation of animal meal and fat production plants is regulated by German and EC law. Thermal processing by combustion or co-combustion is the better alternative in view of the problem of foot-and-mouth disease in several European countries. [German] Die Verarbeitung von Tierkoerpern, Tierkoerperteilen und Schlachtabfaellen zu Tiermehl und Tierfett ist durch das Tierkoerperbeseitigungsgesetz vorgeschrieben. Neben dem Verfuetterungs- und Exportverbot fuer Produkte der Tierkoerperbeseitigungsanlagen, schraenken EU-Vorschriften zusaetzlich die Verwertung von Tiermehl und Tierfetten zu industriellen Produkten ein. Daher ist die thermische Verwertung durch Verbrennung und Mitverbrennung die wesentliche technisch durchfuehrbare Alternative. Mit dem zusaetzlichen Ausbrechen der Maul- und Klauenseuche in mehreren Laendern der Europaeischen Union besteht zudem die Gefahr, dass auch in Deutschland in Zukunft noch mehr Tierkoerper entsorgt werden muessen. (orig.)

  9. Chemische Triebkräfte : Von der Verbrennung zum Herzschlag

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Was hat eine einfache chemische Verbrennung mit dem Herzschlag zu tun? Diese Frage soll im Rahmen einer physikalisch-chemischen Experimentalvorlesung beantwortet werden. Dabei fügen sich anscheinend weit voneinander entfernte Phänomene in ein klar strukturiertes Bild. Es wird deutlich, dass der menschliche Körper aus thermodynamischer Sicht eine biologische 'Wärmekraftmaschine' ist, deren Wirkungsgrad höher als der Wirkungsgrad mechanische Wärmekraftmaschinen ('Dampfmaschinen'). Spröde anmute...

  10. Die endovaskuläre Therapie der Karotisstenose aus Sicht des Angiologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2004-01-01

    Full Text Available Die Stentangioplastie bei hochgradiger Karotisstenose wurde kürzlich in der Behandlung von chirurgischen Hochrisikopatienten etabliert. Die Komplikationsrate des Eingriffes scheint mit dem bisherigen Goldstandard "Karotis-Endarteriektomie" vergleichbar zu sein und konnte vor allem durch den Einsatz von speziellen Kathetersystemen und zerebralen Protektionssystemen in den letzten Jahren entscheidend verbessert werden. Dennoch fehlen derzeit Langzeitdaten in bezug auf die Offenheitsraten der Stents und dem Auftreten von ipsilateralem Schlaganfall, sodaß eine Anwendung außerhalb von Studien derzeit noch nicht gerechtfertigt erscheint. Geht man jedoch davon aus, daß die laufenden randomisierten Studien Gleichwertigkeit von Stentangioplastie und Endarteriektomie zeigen, könnte die Methode in Zukunft als therapeutische Alternative in einem allgemeinen Patientengut eingesetzt werden. Die Umsetzung von Qualitätsstandards im Karotisstenting, die Identifikation von Risikopatienten und eine systematische Ausbildung des Interventionisten sind derzeit wichtige Schwerpunkte.

  11. Intelligenzbeurteilung mit der Kaufman Assessment Battery for Children (K-ABC): Pilotstudie an einer Stichprobe sprachentwicklungsgestörter Kinder

    OpenAIRE

    Artner, K.; Barthlen-Weis, M.; Offenberg, M.

    1989-01-01

    29 sprachentwicklungsgestörte Kinder zwischen 7;4 und 11; 11 Jahren, die sich in Behandlung auf einer kinderpsychiatrischen Station befanden, wurden mit der Kaufman Assessment Battery for Children, einem neuen Test zur Intelligenzbeurteilung, der demnächst im deutschen Sprachraum zur Verfügung stehen wird, untersucht. An Hand von Korrelationen wurden die Testergebnisse dieser Kinder mit Daten aus HAWIK-R, AID und Raven verglichen; des weiteren wurde geprüft, ob ein Leistungsunterschied zwisch...

  12. Experience with fermentation of grass and grass silage from extensively used grassland. Feasibility study on monofermentation of grass silage from contaminated sites - biomass from grasslands of the Elbe dyke foreland; Betriebserfahrungen mit der Vergaerung von Gras und Grassilagen von extensiv genutztem Gruenland. Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuer, Hans-Juergen [Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen (Germany)

    2011-07-01

    This feasibility study was concluded in 2011; monofermentation of grass silage from contaminated sites of the Elbe dyke foreland was investigated. It was found that a biogas operated in monofermentation of grass silage from extensively used grasslands is technically and economically feasible in batch operation. It was also shown that the fermentation residue can be used as agricultural fertilizer, provided that it is first turned in a compost turning unit and then worked into the soil. In view of the high pollutant concentration of the soils in the Elbe dyke foreland, the results of the project give the agricultural businesses in the Elbe valley grasslands an alternative use of the land. [German] Die Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe wurde Anfang Mai 2011 abgeschlossen. Im Ergebnis wurde herausgearbeitet, dass sich eine Biogaslage im Monovergaerungsverfahren mit ausschliesslich nur Grassilagen von extensiv gefuehrten Gruenlandflaechen technisch und wirtschaftlich in einer Batch-Anlage betreiben laesst. Auch wurde der Nachweis gefuehrt, dass die Biomasse aus dem Deichvorland der Elbe als Gaerrest auf das Gruenland im Deichvorland unter Beruecksichtigung von naturschutzfachlichen Vorgaben und nach den Vorgaben der guten fachlichen Praxis beim Duengen zurueckgefuehrt werden kann. Vor einer Aufbringung auf dem Gruenland sollte der feste Gaerrest jedoch mit einem Kompost-Umsetzer aufbereitet werden. Nach dem Ausstreuen auf dem Gruenland ist der Gaerrest mit einer Wiesenschleppe einzureiben. Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung der Boeden im Deichvorland der Elbe, tragen die im Projekt erarbeiteten Ergebnisse dazu bei, den landwirtschaftlichen Betriebsleitern in der Elbtalaue eine alternative Nutzung zur bisherigen Lebensmittelproduktion unterbreiten zu koennen.

  13. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  14. Surgical treatment of inflammatory bowel diseases; Chirurgische Behandlung entzuendlicher Darmerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, H.; Schildberg, F.W. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Ludwig Maximilians Univ. Muenchen, Klinikum Grosshadern (Germany)

    1998-01-01

    Purpose: To summarize current knowledge on surgical therapy in patients with inflammatory bowel disease (Crohn`s disease, ulcerative colitis and diverticulitis). Material and methods: To discuss surgical indications and strategies, we reviewed major peer review publications of the last 10 years, and we also analysed data from patients with Crohn`s disease who were treated in our institution between 1978 and 1994. Results: With Crohn`s disease (305 patients), emergency surgery should be avoided as much as possible, since morbidity (50% vs 8.8%) and mortality (11% vs 0.6%) rise significantly in comparison to elective procedures. With ulcerative colitis, operative therapy is indicated in patients with secondary malignoma, and urgent surgery is requested in cases with associated perforation, toxic megacolon or massive bleeding. With diverticulitis, the first episode should be managed conservatively. Surgery is indicated in patients with recurrent episodes or with secondary complications. (orig.) [Deutsch] In dieser Uebersichtsarbeit wird die operative Behandlung der entzuendlichen Darmerkrankungen M. Crohn, Colitis ulcerosa und Divertikulitis dargestellt. Anhand einer Literaturuebersicht wird sowohl die Operationsindikation als auch das operative Vorgehen besprochen, wobei beim M. Crohn auch Daten des eigenen Patientengutes zwischen 1978-1994 eingehen. Anhand der Daten von 305 Patienten wird deutlich, dass eine Notfalloperation bei M. Crohn vermieden werden muss, da darunter die Komplikationsrate (50% vs. 8,8%) und die Letalitaet (11% vs. 0,6%) deutlich steigen. Absolute Operationsindikationen bei Colitis ulcerosa sind die Perforation, das toxische Megakolon, Blutungen und das Auftreten eines Karzinoms. Der erste Schub einer Divertikulitis wird konservativ behandelt, bei Rezidivschueben sowie bei Kompliktionen besteht eine Operationsindikation. Wesentlich ist die rechtzeitige Operationsindikation bei M. Crohn und Divertikulitis, um Notfallsituationen zu vermeiden. Ziel

  15. Einfluss der Milchpasteurisierung und der Reifungszeit auf die Bildung von Schlüsselaromastoffen in Käse nach Gouda-Art

    OpenAIRE

    Duensing, Philipp Werner

    2014-01-01

    Käse wird aus dickgelegter Milch durch Fermentation mit Hilfe von Mikroorganismen-Kulturen hergestellt. Die käsetypischen Aromastoffe entstehen im Verlauf der Reifung durch eine Vielzahl biochemischer Reaktionen. Durch Anwendung des Konzeptes der molekularen Sensorik auf einen gereiften Gouda-Käse aus pasteurisierter Milch konnten Essig-, Butter, und 3-Methylbuttersäure, gefolgt von 2,3-Butandion und delta-Decalacton als wichtigste unter den 39 Aromastoffen charakterisiert werden. Die Simulat...

  16. Stellenwert des Nativ-Spiral-CT in der Diagnostik von Ureterkonkrementen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau O

    2006-01-01

    Full Text Available Die differentialdiagnostische Vorgehensweise bei Pat. mit einer Urolithiasis, insbesondere bei Pat. mit nicht schattengebenden Konkrementen im konventionellen Röntgen, ist oftmals schwierig. Wir evaluierten den Einsatz des Nativ-Spiral-CT in dieser Patientengruppe. Die Sensitivität und Spezifität variiert in der Literatur zwischen 80 und 100 %. Zwischen 4/99 und 11/04 führten wir bei 103 Patienten (Pat. mit kolikartigen Flankenschmerzen, aber ohne Steinnachweis im konventionellen Röntgen, ein natives Spiral-CT durch. Zusätzlich verglichen wir mit dem korrespondierenden Ultraschall und der dazugehörigen Urinanalyse. Endpunkte unserer Untersuchung waren einerseits (A der makroskopische Steinnachweis, entweder als spontan abgegangenes Konkrement oder nach interventioneller Bergung des Konkrementes, bzw. (B kein Nachweis eines Konkrementes. Ein Steinnachweis ließ sich bei 55/103 Pat. führen. Bei 41/55 ließ sich mittels Spiral-CT das Konkrement bestätigen. Dies entspricht einer Spezifität von 75 %. 49 der 55 Pat. hatten zusätzlich eine Erythrozyturie und ebenfalls 49/55 zeigten im Ultraschall eine Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems. Bei 48 Pat. von 103 wurden keine Konkremente gesichert. Bei 39 Pat. ließ sich in dieser Gruppe im Spiral-CT ebenfalls kein Konkrementnachweis führen, was einer Sensitivität von 82 % entspricht. Falsch positive Ergebnisse bei 9 Pat. ließen sich retrospektiv in der Auswertung der Spiral-CT’s auf Kalzifizierung benachbarter Strukturen zurückführen. Bei 34/48 wurde eine Erythrozyturie und bei 32/48 eine Dilatation des oberen Harntraktes diagnostiziert. Retrospektiv wurden diese Symptome auf eine infektiöse Mitbeteiligung des Retroperitonealraumes zurückgeführt. Zusätzlich ließ sich eine Raumforderung der Leber, eine Raumforderung im Bereich des proximalen Femur und drei Kolontumore sichern. Unsere Serie von Spiral-CT’s bei Pat. ohne Konkrementnachweis im konventionellen Röntgen zeigte eine

  17. Entwicklung einer Norm zur indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus der Messung von Schienenschwindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Dittrich, M.G.; Engels, R.; Dupuis, H.; Meunier, N.

    2012-01-01

    Der Normungsausschuss CEN TC256/WG3 Subgroup E befasst sich zurzeit mit dem Thema der indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus Schienenschwingungen. In diesem Zusammenhang wurden zur Vorbereitung einer Norm verschiedene Analyseverfahren in Hin-blick auf deren Repräsentativität, Wiederholbar

  18. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin: Teil 2: Von der Gründung der Berliner Bergakademie bis zur Gründung der Universität 1770–1810

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    1999-01-01

    Full Text Available Die Berliner Bergakademie und die mit ihr verbundene Sammlung des preußischen Berg- und Hütten-Departements, das Königliche Mineralienkabinett, sind die unmittelbaren institutionellen Vorläufer der geowissenschaftlichen Institute und Sammlungen, die sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität befinden. In der Zeit ihres Bestehens erlebten diese Einrichtungen eine beachtliche Entwicklung. Am Königlichen Mineralienkabinett waren als Leiter und Lehrer der Mineralogie und Bergbaukunde nacheinander drei Bergbeamten tätig, Carl Abraham Gerhard als ihr Gründer, danach für kurze Zeit Johann Jacob Ferber und ab 1789 Dietrich Ludwig Gustav Karsten. Gefördert durch den bedeutenden Bergwerks-Minister Friedrich Anton Frh. von Heinitz konnte die Einrichtung im Jahre 1801 einen museumsartigen Neubau, die sogenannte Neue Münze, beziehen, wodurch sie neben ihrer Einbindung in die Lehraufgaben der Bergakademie auch eine Wirksamkeit in der Allgemeinbildung erhielt. Ein Besucherbuch markiert mit seinen Eintragungen den Höhepunkt der Entwicklung. Der Niedergang Preußens durch den Einfall Napoleons 1806 und die danach folgende Besinnung auf innere Kräfte führten im Jahre 1810 zur Errichtung der Berliner Universität. Diese übernahm die Lehraufgaben der Bergakademie, und das Königliche Mineralienkabinett war von nun an das Mineralogisches Museum der Universität. doi:10.1002/mmng.1999.4860020101

  19. Der transfer von HRM-Praktiken von deutschen multinationalen Unternehmen auf ihre Tochtergesellschaften in Korea

    OpenAIRE

    Chang, Sug-In

    2006-01-01

    Der Country-of-origin-Effekt ist ein Forschungsansatz des internationalen Personalmanagements, der eine institutionelle Basis hat. Die Leistungsfähigkeit dieses theoretischen Konzepts wird am Beispiel der HRM-Politik deutscher multinationaler Unternehmen illustriert. Deutsche Unternehmen, die aus einem nationalen Business-System stammen, in dem sie sozial und institutionell tief eingebettet sind, tendieren dazu, eher spezialisiert und weniger vertikal integriert zu sein als z.B. US-amerikanis...

  20. Critical evaluation of the atmospheric ventilation of casings; Kritische Bewertung der atmosphaerischen Entlueftung von Mantelrohren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mader, R.; Lohner, H. [Pipeline Engineering Gesellschaft fuer Planung, Bau- und Betriebsueberwachung von Fernleitungen mbH, Essen (Germany)

    2000-07-01

    Gas transmission pipelines underneath roads, railways, etc., are frequently laid in casing pipes to avoid damaging the outer coating of line piping and as protection against considerable traffic loads. Casing pipes also provide additional protection for roads, railways, etc., in the event of a pipeline rupture. Although uncommon in Germany, statutory regulations in many countries stipulate, however, that the annulus in casing pipes, i.e. the space between the inner wall of the casing pipe and the outer wall of the line pipe, is to be atmospherically vented. Within the context of an engineering contract in Portugal, PLE performed a detailed analysis of the problems which may be encountered due to such venting. As a result, in view of the predominantly prevailing disadvantages involved, non-vented casing pipe crossings were permitted, contrary to what is explicitly stipulated by legislation. The results of this analysis are summarised in this article. (orig.) [German] Zur Vermeidung von Schaeden an der aeusseren Umhuellung von Leitungsrohren sowie zum Schutz gegen hohe Verkehrslasten werden Ferngasleitungen unter Verkehrswegen haeufig in Mantel- oder Schutzrohre eingebaut. Darueber hinaus gewaehren Mantelrohre einen zusaetzlichen Schutz der Verkehrswege im Falle eines Leitungsbruches. Wenngleich in Deutschland unueblich, so werden doch in einer Vielzahl von Laendern aufgrund gesetzlicher Vorschriften Mantelrohre mit einer atmosphaerischen Entlueftung des Ringraumes, der zwischen Mantelrohrinnenwand und Leitungsrohraussenwand entsteht, versehen. Im Rahmen eines Engineeringauftrages in Portugal hat die Pipeline Enineering GmbH (PLE) eine detaillierte Analyse der Probleme, die durch diese Entlueftung auftreten koennen, durchgefuehrt. Im Ergebnis wurde aufgrund der ueberwiegenden Nachteile, entgegen der ausdruecklichen Forderung im Gesetzeswerk, die Ausfuehrung der Mantelrohrkreuzungen ohne Entlueftung genehmigt. Die Ergebnisse dieser Analyse sind im folgenden

  1. Simultane Untersuchung der Diffusion von intrinsischen und extrinsischen Defekten in CdTe mittels ortsaufgelöster Photolumineszenzspektroskopie

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung von Diffusionsphänomenen in CdTe. Radiotracerexperimente, bei denen mit Gruppe-I-Elementen dotiertes CdTe unter Cd-Dampfdruck getempert wurde, ergaben Konzentrationsprofile, welche die Diffusion der Fremdatome gegen ihren Konzentrationsgradienten voraussetzen (Uphill-Diffusion). In früheren Arbeiten wurde ein Modell entwickelt, das diese Konzentrationsprofile quantitativ mit der Diffusion der intrinsischen Defekte des Cd-Untergitter...

  2. Dimensionen politischer Konflikte : die Analyse von namentlichen Abstimmungen in Parlamenten mit dem Verfahren der Mokken-Skalierung

    OpenAIRE

    1991-01-01

    In dem Aufsatz stellen die Autoren ein probalistisches Skalierungsmodell ("Mokken-Skalierung") vor, mit dem sie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten und daran anknüpfend die Konfliktstrukturen der Frankfurter Nationalversammlung und der französischen Assemble Nationale Constituante analysieren. Im Zentrum der methodologischen Überlegungen steht dabei die oft schwierige "Übersetzung" von theoretischen Begriffen (wie Industrialisierung, legitime Herrschaft, Klassenbewußtsein) in empirische...

  3. Der Reihenfolge-Effekt bei der Beurteilung von schnellen Bewegungen am Beispiel von Kampfrichterurteilen im Gerätturnen

    OpenAIRE

    Graf, Karla

    2010-01-01

    Die vorhandene Literatur auf dem Gebiet der Sozialpsychologie zeigt, dass auch Kampfrichterurteile den allgemeinen Prinzipien der sozialen Urteilsbildung unterliegen. Bereits in den 50er Jahren wurde die verzerrende Wirkung des Reihenfolge-Effekts auf Urteile in verschiedenen Kontexten eindrucksvoll belegt (Asch, 1946; Anderson, 1959). Bis heute wurde aber Reihenfolge-Effekten innerhalb einer Übung keine Beachtung geschenkt. Das besondere Interesse besteht darin, inwieweit die unterschiedl...

  4. Überwindung von Raum und Zeit? Kulturhistorische Anmerkungen zur Virtualität der Telekommunikation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Holtorf

    2010-10-01

    Full Text Available In der Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitete sich die elektrische Telegrafie von Europa aus über große Teile der Welt. Das erste Unterseekabel durch den Atlantik wurde im August 1858 verlegt. Die Geschichte seiner Herstellung, Verlegung und Nutzung zeigt, dass Raum und Zeit durch die neuen Telekommunikationsmittel nicht überwunden, sondern stärker als zuvor vermessen und reguliert wurden. Die dafür entwickelten Wissenschaften wie die Ozeanografie und die Elektrophysik haben die moderne Welt mitgeprägt.Die Hoffnung von heutigen Ingenieuren und Medientheoretikern, mit dem Internet eine virtuelle Realität erzeugen bzw. beschreiben zu können, erscheint aus dieser kulturhistorischen Sicht unangebracht. Die Materialität der Kommunikation auf Distanz zeigt vielmehr, dass es sich um einen epistemologischen Umbau handelt, in dem Raum und Zeit durch eine Sekunden schnelle und globale Kommunikationsmöglichkeit keineswegs an Bedeutung verloren haben. Es scheint eher so sein, dass die Auswirkungen der Konstruktion von Seekabeln auf Wissenschaft und Technik historisch in vieler Hinsicht weit reichender waren als die tatsächlich erzielten Kommunikationseffekte.

  5. Medienpädagogische Gestaltungsideen zur Integration von E-Learning in der Hochschullehre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ricarda T.D. Reimer

    2003-08-01

    Full Text Available Im ersten Teil des Artikels geht die Autorin der Frage nach, welche Rolle E-Learning an Hochschulen einnimmt. Sie nennt Projekte, die vom Bund (teilweise mit kommerzieller Beteiligung gefördert werden und äußert die These, dass E-Learning didaktischer Konzepte bedarf und somit eine Aufwertung der Pädagogik bedeuten könnte. Im Zuge des Wettbewerbs unter den Hochschulen müssten sich wissenschaftliche MitarbeiterInnen mit der Konzeptualisierung von E- Learning und folglich mit mediendidaktischen Grundlagen auseinander setzen. Im Anschluss an diese, bildungstheoretischen Ausführungen beschreibt sie detailliert ein Seminar "Bildungstheorie in der Weiterbildung", das die Universitäten Bielefeld und Flensburg gemeinsam durchführten. Im Mittelpunkt stand die Anwendung von "blended learning". Präsenzelemente wurden von Online- Phasen abgelöst und begleitet. Das Seminar wurde evaluiert und kann somit Anstöße für weitere Konzepte geben.

  6. Intraoperative Komplikationen und mittelfristige Ergebnisse bei mikrochriurgischer Bandscheibenoperation und deren Abhängigkeit von der Erfahrung des Operateurs

    OpenAIRE

    Zahedi, André-Ramin

    2001-01-01

    Aus verschiedenen Gebieten der Medizin wird eine Abhängigkeit des Erfolgs von der Erfahrung des Operateurs beschrieben (McARDLE91, HUGES91, LAFFEL92). Für diese Untersuchung wurden 463 Patienten, die von 1991-1996 in der orthopäd. Uniklinik im St. Josef-Hospital Bochum operiert wurden nachuntersucht. Dabei wurden die periop. Komplikationen und die mittelfristigen Ergebnisse (2,5 Jahre postop.) des erfahrensten Operateurs (A n=248) mit denen der erfahrenen Operateure (B n=204) verg...

  7. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  8. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  9. Charakterisierung der molekularen Determinanten zur hochaffinen Bindung der kompatiblen Soluten Glycin Betain, Prolin Betain, Ectoin und Hydroxyectoin durch Substratbindeproteine von bakteriellen ABC-Transportern

    OpenAIRE

    Sohn-Bösser, Linda

    2006-01-01

    Die Akkumulation von kompatiblen Soluten ist ein weit verbreiteter Schutzmechanismus gegen variierende Umweltbedingungen und wird in vielen Spezies der Bacteria und Archaea verwendet. Das einige kompatible Solute nicht nur osmoprotektive Wirkung haben, sondern generell Protein-stabilisierende Substanzen sind, ist durch in vitro Experimente belegt. Der Protein-stabilisierende Effekt wird in dem „preferential exclusion model“ beschr...

  10. Kryoelektronenmikroskopie von Proteinen: 3D-Struktur (12 A) des Hämocyanins der Schnecke Haliotis

    OpenAIRE

    Meißner, Ulrich

    2000-01-01

    Zusammenfassung:Die Quartärstruktur des respiratorischen Proteins Hämocyanin (Isoform HtH1) aus der marinen Schnecke Haliotis tuberculata wurde vermittels Kryoelektronen-mikroskopie und 3D-Rekonstruktion untersucht. Das Molekül ist zylinderförmig, hat einen Durchmesser von ca. 35 nm und besteht aus einer Zylinderwand und einem internen Kragenkomplex. Dieser wiederum besteht aus einem Collar und einem Arc.Die kryoelektronenmikroskopischen Aufnahmen von in glasartigem Eis fixierten HtH1-Molekül...

  11. Use of dexpanthenol and aloe vera to influence the irradiation response of the oral mucous membrane (mouse); Beeinflussung der Strahlenreaktion der Mundschleimhaut (Maus) durch Dexpanthenol {+-} Aloe vera

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlichting, S. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden Univ. (Germany); Spekl, K.; Doerr, W. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden Univ. (Germany)]|[Experimentelles Zentrum, Medizinische Fakultaet Carl Gustav Carus, Dresden Univ. (Germany)

    2004-07-01

    In summarising the outcome of the present study it can be said spraying the agent on the oral mucous membrane once a day had an effect on the incidence of mucous membrane ulceration in the case of both placebo and dexpanthenol treatment. However, there was no significant difference between placebo and dexpanthenol treatment, the only finding being a slight prolongation of latency time through aloe vera. These experimental findings give good reason to critically reconsider the clinical use of dexpanthenol as a supportive treatment for the prevention of radiogenic mucositis enoralis following irradiation of tumours in the head and neck region. However thorough oral lavage is an effective means of moderating the irradiation response of the oral mucous membrane. [German] Zusammenfassend ist festzustellen, dass in den vorliegenden Versuchen mit einmal taeglichem Aufspruehen des Praeparates auf die Mundschleimhaut sowohl die Placebo - wie auch die Dexpanthenol-Behandlung die Inzidenz von Schleimhautulzerationen modifiziert hat; zwischen Placebo- und Dexpanthenol-Behandlung ergab sich jedoch kein signifikanter Unterschied. Lediglich eine geringe Verlaengerung der Latenzzeit durch Aloe vera war zu beobachten. Auf der Basis dieser experimentellen Ergebnisse muss der klinische Einsatz von Dexpanthenol im Rahmen der Supportivtherapie zur Prophylaxe der radiogenen Mucositis enoralis bei der Bestrahlung von Kopf-Hals-Tumoren kritisch ueberdacht werden. Regelmaessige, intensive Mundspuelungen sind jedoch ein probates Mittel zur Verminderung der Strahlenreaktion der Mundschleimhaut. (orig.)

  12. Der vollständige Brief Brahes an Sørensen über das Erscheinen des Kometen von 1577

    Science.gov (United States)

    Kirschner, Stefan

    Es ist erstaunlich, daß sowohl Friis als auch Dreyer in ihrer Ausgabe der Briefe Tycho Brahes den Brief vom 14. November 1577 an Peter Sørensen, die erste bekannte Nachricht Brahes von seiner Entdeckung des Kometen von 1577, nur unvollständig, und zwar ohne den astronomischen Inhalt, ediert haben. Der Brief, dessen Original sehr wahrscheinlich nicht mehr existiert, wurde von dem Kieler Arzt und Medizinprofessor Johann Daniel Major (1634 - 1693) in Kopenhagen in sein Reisetagebuch kopiert. Das Original des Majorschen Reisetagebuches ist verschollen, doch es existieren zwei Abschriften davon (Kopenhagen, Königl. Bibl., Ny Kgl. Sml., 365, Fol. u. Ledreborg, 410, Fol.). Im folgenden wird nach einer kurzen Beschreibung des Stellenwerts, den der Komet von 1577 für Brahe besaß, der Brief nach diesen beiden Abschriften kritisch ediert, mit einer deutschen Übersetzung versehen und kurz kommentiert.

  13. Ein Mythos wird besichtigt. Le deuxième sexe von Simone de Beauvoir unter dem Mikroskop der Genderforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieselotte Steinbrügge

    2005-11-01

    Full Text Available Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Erstausgabe von Das andere Geschlecht haben namhafte Wissenschaftlerinnen aus den Gebieten Philosophie, Biologie, Soziologie, Psychoanalyse, Geschichte und Literatur das fast tausendseitige Standardwerk des Feminismus einer akribischen Lektüre unterzogen und dabei versucht, jene Fragen zu rekonstruieren, auf die das Werk bei seinem Erscheinen im Jahr 1949 eine Antwort gab. Die zeitlos scheinende Formel von der Konstruiertheit weiblicher Identität sollte wieder in ihren ursprünglichen Entstehungszusammenhang gestellt, die Autorin aus der mythischen Ferne in die kritische Nähe gerückt werden. Diese kritischen Lektüren sind insgesamt gut dokumentiert und erlauben meines Wissens zum ersten Mal einen Einblick in die Beauvoirsche Werkstatt. Ein weiterer – ebenfalls von Ingrid Galster herausgegebener – Band dokumentiert die Reaktionen, die unmittelbar nach Erscheinen von Le deuxième sexe in der französischen Presse erschienen sind.

  14. Conditioning and management of radioactive waste; Behandlung und Entsorgung radioaktiver Abfaelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gliha, V. [Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU), Offenbach (Germany); Werschnik, W. [Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU), Offenbach (Germany)

    1996-10-01

    Pursuant to the directive issued by the German Federal Ministry for the Environment, waste conditioning for volume reduction must be carried out at the source, if possible. The article contains an outline of waste conditioning systems for liquid and solid radioactive wastes. Points described in greater detail are the criteria established by customers and projects, and the integration of systems in existing logistics and infrastructure facilities. Even for rather clearcut processes there is a trend to move away from isolated processes in favor of a complete waste management concept. In addition to specific procedures for radioactive waste conditioning, also a complete waste treatment building is described from the basic design concept to completion. Siemens has basic modules for such specific issues as licensing, fire protection, radiology, systems. This is the basis on which customized versions are planned and built in the light of special criteria required by a customer or a project. In addition to the growing importance of complete waste management concepts, also a positive cost-benefit assessment is a basic necessity. (orig.) [Deutsch] Die Abfallkonditionierung hat gemaess der BMU-Richtlinie unter dem Ziel der Volumenreduktion moeglichst am Entstehungsort zu erfolgen. Es werden realisierte Abfallbehandlungssysteme fuer fluessige und feste radioaktive Abfaelle dargestellt. Im besonderen werden dabei die projekt- und kundenspezifischen Vorgaben und die Einbindung von Systemen in die vorhandene Logistik und Infrastruktur beschrieben. Dabei zeigt sich auch bei ueberschaubaren Verfahren der Trend vom Einzelverfahren hin zu einem geschlossenen Entsorgungskonzept. Neben Einzelverfahren fuer die Behandlung von radioaktiven Abfaellen wird beispielhaft ein komplettes Abfallbehandlungsgebaeude von der Konzeption bis zur Realisation beschrieben. Bei Siemens liegen fuer Einzelfragen (z.B. Genehmigung, Brandschutz, Radiologie, Systeme) modulare Grundversionen vor. Auf dieser

  15. Zeitschriften optimieren – Konzeption, Positionierung und Relaunch von Zeitschriften. Mit einer Marktanalyse der Sportzeitschriften und einer Zielgruppenanalyse der Trainer im olympischen Spitzensport.

    OpenAIRE

    Kreb, Kilian

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht das Feld des Zeitschriftenrelaunches aus drei Perspektiven: marktanalytisch, produktanalytisch und aus der Sicht der Zielgruppen. Dabei gliedert sich die Arbeit in drei Teile: 1. Zunächst werden sämtliche Erkenntnisse und Praktiken im Umfeld von Zeitschrift und Relaunch erfasst und strukturiert. 2. Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen wird ein Analyseverfahren konzipiert, das Diskrepanzen zwischen den Wünschen der Leser und dem aktuellen Zustan...

  16. Acidification of primary sludge to improve enhanced biological phosphate removal and denitrification; Versaeuerung von Primaerschlamm zur Unterstuetzung der vermehrten biologischen Phosphorelimination und der Denitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichgraeber, B. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Becker, A.E. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany); Frei, L. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany)

    1995-06-01

    Hydrolysing primary sludge is an important tool to enhance the denitrification and biological phosphorus removal process in wastewater treatment. In laboratory scale and full scale tests the influenct COD of the biological treatment step could be enlarged by 10-15%. Additional COD mostly consisted of VFA`s. (orig.) [Deutsch] Die Versaeuerung von Primaerschlamm ist eine wichtige Massnahme zur Unterstuetzung der Denitrifikation und der vermehrten biologischen P-Elimination auf Klaeranlagen. In Laborversuchen und auf grosstechnischen Anlagen wurde gezeigt, dass der CSB im Zulauf zur biologischen Reinigungsstufe um 10-15% in Form von leicht abbaubaren Carbonsaeuren erhoeht werden kann. (orig.)

  17. Ultimate storage in salt caverns / status report; Endverwahrung von Salzkavernen / Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crotogino, F.; Schmidt, U. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The contribution reviews the state of knowledge on final storage in salt caverns. The long-term effects of a hermetically sealed, brine-filled cavern are discussed. So far, there are no valid predictions. (orig.) [Deutsch] In dem Beitrag wird der derzeitige Kenntnis- und Diskussionsstand zur Endverwahrung von Salzkavernen zusammengefasst. Aufbauend auf den bisher vorliegenden Vorstellungen zur Soleimpraegnation bei einem Innendruck, der nahezu dem Ueberlagerungsdruck entspricht, werden die denkbaren langfristigen Auswirkungen einer vollstaendig abgeschlossenen solegefuellten Kaverne skizziert; belastbare Prognosen sind derzeit noch nicht moeglich. (orig.)

  18. Günter Elsässer: Von der Erbforschung zur Psychotherapie

    OpenAIRE

    Kaul, Marco Bernhard

    2012-01-01

    Günter Elsässer hat, 1907 geboren, seine Ausbildung zum Arzt und Wissenschaftler in einer Zeit absolviert, in der nationalsozialistische Vorstellungen das gesellschaftliche und soziale Leben dominiert haben. Das hat dazu geführt, dass nicht mehr der einzelne Patient, sondern das Wohl des Volkskörpers in den Mittelpunkt des ärztlichen Handelns gestellt wurde. So war man bestrebt, durch rassenhygienische Maßnahmen das Auftreten von Erbkrankheiten zu verhindern. Zu nennen ist insbesondere die Zw...

  19. Romanischer und gotischer Sakralbau in Frankreich : am Beispiel der Abteikirche von Saint-Denis

    OpenAIRE

    Stobbe, Frauke

    2011-01-01

    Die Magisterarbeit „Romanischer und gotischer Sakralbau in Frankreich am Beispiel der Abteikirche von Saint-Denis“ beschäftigt sich mit den Gründen für den im 12. Jahrhundert stattfindenden Baustilwandel, wie und warum er sich ausgerechnet zuerst an der kleinen Abteikirche im Pariser Umland vollzog und welche Rolle dem dortigen Abt Suger zukam. Zunächst werden grundlegende Fakten und Beispiele zum mittelalterlichen Sakralbau in Frankreich vermittelt, anschließend die beiden aufeinanderfolgend...

  20. Abdichtung von fließfettgeschmierten Getrieben mit Radialwellendichtungen - Reibungsminderung durch Makrostrukturierung der Dichtungsgegenlauffläche

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit Radialwellendichtungen von fließfettgeschmierten Getrieben und den Einflüssen der einzelnen Komponenten des Dichtsystems auf dessen Funktion und Verschleiß. Verglichen mit ölgeschmierten Systemen ist der Schmierstoffaustausch in fließfettgeschmierten Getrieben deutlich geringer. Hohe Dichtsystemtemperaturen bis hin zu globaler Mangelschmierung sind die Folgen. Anhand eines praxisnahen Experimentalgetriebes mit einem Wellendurchmesser von 50mm erfolgt eine systema...

  1. Flow optimization in blowers by means of LDA measurements; Stroemungstechnische Optimierung von Ventilatoren mit Hilfe der LDA-Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, E.; Strehle, M. [ebm Werke GmbH und Co. KG, Mulfingen (Germany); Bohl, K. [Heilbronn Fachhochschule (Germany)

    2003-06-01

    The contribution describes the application of LDA techniques for flow measurements and optimization of blowers. Three examples are presented to show how LDA measurements can be used for optimization and design of industrial blowers. [German] Der Beitrag beschreibt die Anwendung der LDA-Messtechnik fuer die stroemungstechnische Entwicklung und Optimierung von Ventilatoren. An drei Beispielen wird gezeigt, wie im industriellen Einsatz mit LDA-Messungen wesentliche Informationen ermittelt werden koennen, die dann zur Verbesserung oder zur Auslegung von Ventilatoren eingesetzt werden. (orig.)

  2. Intrazelluläre Lokalisation und synaptische Ausschüttung der Neurotrophine in hippokampalen Neuronen und die Bedeutung von BDNF bei hippokampaler synaptischer Plastizität

    OpenAIRE

    Brigadski, Tanja

    2007-01-01

    Die Mitglieder der Neurotrophin-Familie (NGF, BDNF, NT-3 und NT-4) sind sekretierte Neuropeptide, die eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von Nervenzellen und bei der Modulation der synaptischen Transmission spielen. Wenngleich eine aktivitätsabhängige Sekretion von BDNF bereits gezeigt werden konnte, wurden die subzelluläre Expression und die Ausschüttung der anderen Neurotrophine bislang nur unzureichend charakterisiert. Um die Expression und die Ausschüttung aller Neurotrophine un...

  3. Endoskopie, minimal invasive chirurgische und navigierte Verfahren in der Urologie

    Science.gov (United States)

    Grosse, Joachim; von Walter, Matthias; Jakse, Gerhard

    Betrachtet man die letzten 100 Jahre der Urologie in Deutschland seit Gründung ihrer Fachgesellschaft 1906 in Stuttgart, so sind sicherlich die letzten 25 Jahre von umfassenden Entwicklungen mit z. T. vollständigen Umwälzungen bisheriger Therapien und Methoden auf urologischen Fachgebiet gekennzeichnet. In erster Linie handelte es sich dabei um minimal invasive endoskopische Techniken wie perkutane Nierenchirurgie, Ureterorenoskopie, videoendoskopisch unterstütze transurethrale Elektroresektionen der Prostata und von Blasentumore sowie die Laparoskopie. Sie führten zu besseren operativen Ergebnissen und einer deutlichen Senkung der Morbidität der entsprechenden Behandlung urologischer Krankheitsbilder, mit der Konsequenz, dass einige bisher als Standard gültige offene Operationsverfahren abgelöst wurden.

  4. Heat recovery from the compressed air of activation tanks at Herdorf sewage plant. Final report; Waermerueckgewinnung aus der Druckluft von Belebungsanlagen am Beispiel der Verbandsklaeranlage Herdorf. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witte, H.; Strunkheide, J.; Eckhardt, R.

    2001-01-01

    Heat is removed from the compressed air of the activation tanks via a separate air cooler installed in the compressed-air line leading to the activation tank. The heat recovered will heat up the sludge in the digestion tank or will be fed into the heating system of the plant. The following goals are defined: Savings of heating oil; Saving of digestion gas as completely as possible; Power generation from the saved gas in a cogeneration unit; Power supply to the public grid. [German] Zielsetzung des Pilotprojektes ist die Nutzung der Druckluftwaerme von Belebungsanlagen als eine Moeglichkeit der Energieeinsparung auf Klaeranlagen. Die Nutzung der Verlustwaerme soll durch Abgriff der Waerme ueber einen separaten Luftkuehler erfolgen, der direkt in der Druckluftleitung zum Belebungsbecken installiert ist. Die auf diese Weise zurueckgewonnene Waerme soll zur Rohschlammaufheizung im Faulungsprozess dienen bzw. in das Betriebsheizungssystem eingespeist werden. Somit koennen folgende Ziele der Waermerueckgewinnungsanlage ins Auge gefasst werden: - Einsparung von Heizoel zu Heizzwecken in den Betriebsanlagen der Klaeranlage - Moeglichst komplette Einsparung von Faulgas im Heizkessel daraus folgend: - Mehrverstromung der im Heizkessel weniger verbrauchten Gasmengen im Blockheizkraftwerk (BHKW) mit dem Ergebnis: - Wirtschaftlicher Ertrag durch Einspeisung dieser Mehrmengen an Strom in das oeffentliche Versorgungsnetz. (orig.)

  5. Medienbildung als konstruktive Aneignung von Medienensembles. Vorbemerkungen zu einer Theorie der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tilman Bechthold-Hengelhaupt

    2016-12-01

    Full Text Available Die These dieses Aufsatzes lautet, dass im medienpädagogischen Handeln und Kommunizieren Erfahrungen mit dinglich gegebenen Medien verarbeitet und dass dadurch Medienensembles konstruiert werden, also praktisch verfügbare Konfigurationen von Geräten und Gegenständen, unter denen die beteiligten Akteure eine Auswahl treffen können. Der Begriff der Wahl lässt insbesondere einen Anschluss an die Idee einer demokratischen Medienbildung zu. Als erkenntnistheoretische Grundlage wird eine Orientierung an der sinnlichen Erfahrung vorgeschlagen, die gerade in Immanuel Kants "Kritik der reinen Vernunft" als Erkenntnisquelle begründet wird. Dass der Begriff der Medienensembles auch die historische Dimension aufschließen kann, wird am Beispiel des so genannten Neumagener Schulreliefs gezeigt, einem archäologischen Dokument aus der Zeit um 180 n.Chr. This essay proposes the thesis that media education should be understood as consisting in negotiations about experiences with media ensembles. In a constructivist approach, the acting with media ensembles is seen as a form of coming to terms with devices and other media objects that are accessible via sensory experience. In this context, a pivotal idea is that choices are made between different media that are at hand for educational purposes. This concept is further elaborated in the concepts of Immanuel Kant's theory of perception. As an example, an archaeological monument from ca. 180 AD ("Neumagener Schulrelief" is described and interpreted.

  6. Akustik und Dynamik von Lipid-Monolayern im Licht der Nervenreizleitung

    OpenAIRE

    Griesbauer, Josef

    2011-01-01

    In lebenden Systemen sind Lipidmembranen (Lipid-Bilayer) ubiquitär, so dass ihre Dynamik eine entscheidende Rolle für natürliche Prozesse und das Leben selbst spielt. Ein augenscheinliches Beispiel für einen solchen dynamischen Prozess ist die Nervenreizleitung. Im Gegensatz zu deren anerkannten Beschreibung in der elektrischen Theorie nach Hodgkin und Huxley soll die alternative Betrachtung von Nervenreizen als akustische Wellen/Pulse auf Lipidmembranen das zentrale Thema dieser Arbeit darst...

  7. Zukunftsperspektiven der medikamentösen Therapie bei Adipositas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pichler B

    2003-01-01

    Full Text Available Adipositas und besonders die viszerale Form gelten als Wegbereiter des Metabolischen Syndroms, welches aufgrund der assoziierten Risikofaktoren für die erhöhte, vorwiegend kardiovaskuläre Mortalität der Betroffenen verantwortlich ist. Fettarme Ernährung und ausreichende körperliche Aktivität sind die Prinzipien der Adipositastherapie. Diese Maßnahmen sind jedoch selten langfristig erfolgreich, sodaß intensiv nach medikamentösen Möglichkeiten gesucht wird. Derzeit sind zwei Substanzen zur Behandlung der Adipositas zugelassen. Orlistat und Sibutramin reduzieren das Körpergewicht um bis zu 10 %. Infolge der limitierten Wirkung und der Tatsache, daß nicht alle Patienten von diesen Medikamenten profitieren, wird derzeit intensiv an neuen Entwicklungen gearbeitet. Die folgende Arbeit versucht, eine Übersicht neuer Trends der medikamentösen Adipositastherapie zu geben.

  8. Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

    CERN Document Server

    Weisbrod, U

    1988-01-01

    Konstruktion, Aufbau und Erprobung einer Einzelionen-Bestrahlungsapparatur und Untersuchung der Inaktivierung von Sporen von bacillus subtilis durch einzelne sehr schwere Ionen (Z $>$ 27) in Abhängigkeit vom Stossparameter

  9. Effects of radiotherapy in the treatment of multiple myeloma; Stellenwert der Strahlentherapie und deren Nebenwirkungen bei der Behandlung von Patienten mit Multiplem Myelom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ochtrop, Thomas Alexander

    2015-07-01

    Palliative irradiation of osteolytic lesions is a considerable component in the treatment for patients with multiple myeloma. In this study, we analyzed the efficacy of irradiation in these patients. Patients and methods: We retrospectively analyzed 153 patients with multiple myeloma who were admitted to our department between 1989 and 2013. According to the staging system of Durie and Salmon 116 patients were classified as stage III. 107/153 patients were treated with radiotherapy of at least one and up to 6 bony lesions at different times. In order to evaluate the effect of local radiotherapy on pain relief and bone recalcification a uni- and multivariate analysis was performed using a binary logistic regression model to correct for multiple measurements. Complete information on dose, fractionation and volume of radiotherapy was available from 81 patients treated in 136 target volumes for pain relief, and from 69 patients treated in 108 target volumes for recalcification. Total radiation doses varied between 8 Gy to 50 Gy (median dose 25 Gy in 2.5 Gy fractions, 5 times a week). Results: Radiotherapy resulted in complete local pain relief in 31% and partial local pain relief in 54% of the patients. In the univariate analysis, higher total radiation doses (p = 0.023) and higher age (p = 0.014) at the time of radiotherapy were significantly associated with a higher likelihood of pain relief, whereas no significant association was detected for concurrent systemic treatment, type and stage of myeloma and location of bone lesions. The same variables were independent predictors for pain relief in the multivariate analysis. Recalcification was observed in 48% of irradiated bone lesions. In the uni- and multivariate analysis higher radiation doses were significantly associated (p = 0.048) with an increased likelihood of recalcification. Side effects of radiotherapy were generally mild. Conclusions: Higher total biological radiation doses were associated with better pain relief and recalcification in this retrospective evaluation of multiple myeloma patients. In addition, in the elderly the therapeutic measures appear to develop a better analgesic effect.

  10. Attitudes: changing the atmosphere : zur Theorie und Anwendung der Einstellungs-Verhaltens-Modelle von Martin Fishbein und Icek Ajzen in der allgemeinen und speziell der ökologieorientierten Markt- und Sozialforschung

    OpenAIRE

    Götze, Stephan

    2010-01-01

    Die Arbeit fokusiert zum einen das Innovationspotenzial der Einstellungs-Verhaltens-Modelle von Martin Fishein und Icek Ajzen, zum anderen zeigt sie deren Theorie und Anwendung in der allgemeinen und speziell der ökologieorientierten Markt- und Sozialforschung. In 8 verschiedenen Kapiteln wird die Forschungsgeschichte, die Imageforschung, Marketing und Research für die Umwelt, das Marktpotenzial für den ökologischen Landbau, das Marktpotenzial für Kunststoff-Recycling sowie die Anwendung der...

  11. Platz der Östrogene in der Primärprävention der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birkhäuser M

    2011-01-01

    Full Text Available Die Gabe von Östrogenen allein (EET oder Östrogene + Gestagen (HET führt zu einer signifikanten Senkung des Frakturrisikos. Die Osteoporoseprävention bleibt in der frühen Postmenopause nach Meinung der Schweizerischen (SMG, der Europäischen (EMAS und der Internationalen (IMS Menopausengesellschaften einer der gesicherten Nutzen einer Östrogengabe und somit eine Therapie der ersten Wahl zur Frakturprävention bei Frauen in der Peri- und frühen Postmenopause. Bei schweren klimakterischen Beschwerden sind EET oder HET das unbestritten wirksamste Therapieprinzip (Hauptindikation einer EET/HET. Die gleichzeitig gesicherte Frakturprävention ist bei der Behandlung des klimakterischen Syndroms ein erwünschter günstiger Nebeneffekt. Jede EET/HET muss individualisiert sein und soll nur solange erfolgen, als sie notwendig ist. Bei gegebener Indikation kann die EET oder HET über die üblichen 3–5 Jahre hinaus fortgesetzt werden. Bei vorzeitiger Menopause (vor dem 40. Altersjahr und früher Menopause (vor dem 45. Altersjahr besteht eine absolute Indikation zum Beginn einer EET/HET. Frauen mit vorzeitiger Ovarialinsuffizienz benötigen meist höhere Dosierungen als solche mit zeitgerechter Menopause. Die EET/HET soll auch aus Gründen der Osteoporoseprävention mindestens bis zum normalen Menopausenalter weitergeführt werden (51– 52 Jahre. Bei Beginn einer HET innerhalb von 10 Jahren nach der Menopause oder in einem Alter von bis zu 60 Jahren überwiegt bei gegebener Indikation der Nutzen die Risiken. Dies muss bei der Behandlungswahl bei jüngeren postmenopausalen Frauen mit erhöhtem Osteoporoserisiko wieder vermehrt berücksichtigt werden, vor allem, wenn gleichzeitig klimakterische Beschwerden vorliegen.

  12. Die Open-Data-Bewegung : Das Verhältnis von Praktiken, Zielen und Selbstbild der Open Knowledge Foundation Deutschland

    NARCIS (Netherlands)

    Baack, Stefan

    2013-01-01

    Open Data bzw. Open Government Data meint den freien Zugang zu und die uneingeschränkt Nutzung und Weiterverbreitung von unbearbeiteten Rohdaten der öffentlichen Verwaltung durch jedermann für jegliche Zwecke. Spätestens seit der Eröffnung des ersten offiziellen Open-Data-Portals Data.gov in den USA

  13. Stentimplantation in der Becken- und Oberschenkelstrombahn

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2006-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Die endovaskuläre Behandlung der Becken- und Beinschlagadern hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte erlebt. Die unmittelbare Erfolgsrate der perkutanen Angioplastie liegt in fast allen Indikationen bei über 95 %, mit einer durchwegs niedrigen Komplikationsrate. Vor allem durch den Einsatz neuartiger Stents konnten zuletzt auch die mittelfristigen Ergebnisse dieser minimalinvasiven Therapieform deutlich verbessert werden. In den Beckenschlagadern liegen die Ein-Jahres-Offenheitsraten heute bei über 80 % und auch in der Oberschenkelschlagader zeichnet sich durch die Verwendung von Nitinolstents vor allem bei langen Gefäßverschlüssen eine Verbesserung der Ergebnisse im Vergleich zur alleinigen Ballonangioplastie ab. Dieser Artikel gibt eine Übersicht zu den Indikationen, Ergebnissen aber auch Problemen der Stentimplantation in den Becken- und Oberschenkelschlagadern.

  14. Roger Bacon in der Sicht Alexander von Humboldts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tom Müller

    2008-10-01

    Full Text Available Articel in german, abstracts in englisch, german and español In his model of the six epochs of the history of science, Alexander von Humboldt sees scarcely any lights able to break through the occidental darkness in the time between the scientific prime of the arabic world and the expeditions of Columbus. The most prominent of these few pioneers to Humboldt is the fransciscan monc Roger Bacon who excelled in almost all disciplines and emphasized on the unity of the sciences. Humboldt honors the Englishman with detailed examinations of his Opus maius in Kosmos and also in his popular speeches in the Berlin Singakademie as well as in the examen critique on the history of geography of the New World.

  15. Die funktionelle Bedeutung von Projektionszellen des medialen entorhinalen Cortex in der Interaktion zwischen entorhinalem Cortex und Hippocampus

    OpenAIRE

    Gloveli, Tengis

    2000-01-01

    Der entorhinale Cortex (EC) nimmt eine zentrale Stellung im limbischem System ein und ist darüber hinaus eine Verbindungsstelle zwischen Hippocampus und Cortex. Um die Eigenschaften der Projektionszellen im EC genauer zu charakterisieren, führten wir intrazelluläre Ableitungen an den Neuronen der oberflächlichen (Schicht II und III) und der tiefen (Schicht IV-VI) Schichten durch, von denen etwa ein Viertel während der Ableitung mit dem Farbstoff Biozytin gefärbt werden konnten. In Schicht III...

  16. Die Liebesphilosophie Dietrich von Hildebrands. Ansätze einer Ontologie der Liebe?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Valentina Gaudiano

    2012-09-01

    Full Text Available Dieser Essay will die Fragestellung der Liebe in den Vordergrund der philosophischen Forschung rücken; gleichzeitig unternimmt er den Versuch, die ontologischen Kategorien neu zu begründen, und zwar anhand des Phänomens der Liebe. Hilfestellung hierzu bietet die phänomenologische Auseinandersetzung Dietrich von Hildebrands mit dem Wesen der Liebe. Ausgangsposition ist die Feststellung, dass die Liebe zwar immer das Interesse der Philosophen geweckt hat, Forschung gemacht worden ist. Hildebrand zeigt, wie komplex und vielfältig dieses Phänomen ist und eröffnet durch sein Verständnis der Liebe alsWertantwort neueWege, die die Liebe in einen ontologischen Horizont des menschlichen Lebens rücken. Besonders im Dialog mit anderen Denkern, wie u. a. Jean-Luc Marion, rückt eine neue Sicht der Liebe in den Vordergrund, nämlich als ein Prozess des Gebens und Empfangens, der einer Seinsgabe nahe kommt. Allein im Liebesprozess kann die Fülle menschlicher Existenz erfahren werden, allerdings nur insofern sich die Person – zuerst und vor allem – dem absoluten Seinshorizont – Gott schenkt. Abstract This essay is mainly concerned with the discussion of the phenomenon of love within the context of philosophical research. At the same time it is an attempt to give new reasons for the traditional ontological categories with the help of the phenomenon of love. Dietrich von Hildebrandt’s phenomenological discussion of love may prove useful for this analysis. As a point of departure it must be stated that through the ages the theme of love has always aroused the interest of philosophers, but rarely has love become a main topic of their research. Dietrich von Hildebrandt shows the complexity and variety of this phenomenon. By comprehending love as a kind of ‘value response’ he opens up new ways of placing the phenomenon of love within an ontological frame of reference concerning human life. The dialogue with other philosophers, e. g. Jean

  17. Design of the intake and outlet areas of turbines; Gestaltung der Zu- und Abstroemung von Turbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruprecht, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Abt. Numerische Stroemungsmechanik

    1997-12-31

    Especially in the case of plants with a small height of drop, efficiency can be substantially impaired. Moreover, an unfavourable design of the inlet area can result in operating problems because of instationary flow phenomena. Similar considerations apply to the draft tube and outflow area. Selected examples are chosen to demonstrate problems and propose improvements. As modelling demands too much effort in the case of small plants, the investigations are carried out using modern numerical flow calculation methods. As demonstrated, inlet and outflow areas can be economically designed using these methods even in the case of small hydro power stations so as to present favourable flow parameters. [Deutsch] Vor allem bei Anlagen mit kleiner Fallhoehe kann der Verlust betraechtlich sein. Darueber hinaus kann eine unguenstige Gestaltung des Einlaufbereichs durch instationaere Stroemungsphaenomene auch zu Problemen beim Betrieb der Anlage fuehren. Aehnliches gilt bei der Gestaltung des Saugrohrs und der Abstroemung. An ausgewaehlten Beispielen werden Probleme dargestellt und Verbesserungsvorschlaege aufgezeigt. Da bei kleinen Anlagen Modellversuche zu aufwendig sind, erfolgen die Untersuchungen mit modernen Methoden der numerischen Stroemungsrechnung. Es wird gezeigt, dass man mit diesen Methoden in der Lage ist, auch bei Kleinwasserkraftanlagen wirtschaftlich eine stroemungsguenstige Gestaltung von Zu- und Abstroemung zu erreichen. (orig.)

  18. Dependence of the wind climate of Ireland on the direction distribution of geostrophic wind; Die Abhaengigkeit des Windklimas von Irland von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, H.P. [Forskningcenter Risoe, Roskilde (Denmark). Afdelingen for Vindenergi og Atmosfaerefysik

    1998-01-01

    The wind climate of Ireland is calculated using the Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM. The dependence of the simulated wind energy on the direction distribution of geostrophic wind is studied. As geostrophic winds from the south-west are most frequent, sites on the north-west coast are particularly suited for wind power stations. In addition, geostrophic wind increases from the south-east to the north-west. (orig.) [Deutsch] Das Windklima von Irland wurde mit dem Karlsruher Atmosphaerischen Mesoskaligen Modell KAMM berechnet. Hier wird die Abhaengigkeit der simultierten Windenergie von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes untersucht. Da geostrophische Winde aus Suedwest am haeufigsten vorkommen, eignet sich besonders die Nordwestkueste als Standort fuer Windkraftanlagen. Zusaetzlich nimmt auch der mittlere geostrophische Wind von Suedost nach Nordwest zu. (orig.)

  19. From competence in electronics to competence in mechatronics; Von der Elektronik- zur Mechatronikkompetenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechling, J.

    1998-12-01

    AFT Atlas Fahrzeugtechnik GmbH (Werdohl), a subsidiary of LuK and Temic Telefunken Microelectronic, has set its sights on the tasks of the future. AFT supplies the world-wide automotive and component industry with measurement and application systems for engine/transmission control systems and vehicle testing. AFT has installed a new dynamic test rig for refining running gear and power train acoustics. The company is particularly active in the cutting-edge sector of mechatronics. (orig.) [Deutsch] Die AFT Atlas Fahrzeugtechnik GmbH (Werdohl), eine Tochtergesellschaft der LuK und der TEMIC TELEFUNKEN microelectronic GmbH, nimmt die Aufgaben der Zukunft ins Visier. AFT beliefert die Automobil- und Zulieferindustrie weltweit mit Mess- und Applikationssystemen fuer Motor-/Getriebesteuerungen und Fahrzeugversuche. Fuer die Auslegung von Fahrwerks- und Antriebsstrangakustik hat AFT einen neuen Rollenpruefstand in Betrieb genommen. Auf dem zukunftstraechtigen Sektor Mechatronik forciert AFT seine Aktivitaeten. (orig.)

  20. Über das schwierige Verhältnis von Ökonomie der Konventionen und Neoinstitutionalismus : review essay

    OpenAIRE

    Grüttner, Michael Siegfried

    2013-01-01

    "Mit 'Über die Rechtfertigung wirtschaftlichen Handelns' legt Lisa KNOLL eine der umfangreichsten und anspruchsvollsten empirischen Anwendungen der Ökonomie der Konventionen vor, die bisher im deutschsprachigen Raum erschienen ist. Das Buch legt den Fokus auf die praktische Bearbeitung von 'Heterogenität' in Bezug auf unterschiedliche Rationalitäten und deren Realisierung in wirtschaftlichen Organisationen. Konkret rekonstruiert die Autorin die Umsetzung des CO2-Emissionshandels in kommunalen...

  1. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin. Teil 3: Von A. G. Werner und R. J. Haüy zu C. S. Weiss – Der Weg von C. S. Weiss zum Direktor des Mineralogischen Museums der Berliner Universität

    OpenAIRE

    G. Hoppe

    2000-01-01

    Der Berufung von C. S. Weiss an die Universität Berlin im Jahre 1810 gingen Entwicklungen voraus, die durch die Kristallographie des Franzosen R. J. Haüy, besonders durch dessen Lehrbuch der Mineralogie, ausgelöst wurden. Sie stehen mit der Übersetzung dieses Lehrbuchs im Zusammenhang und führten zur Qualifizierung von C. S. Weiss zum Mineralogen und Kristallographen sowie zur weiteren Entwicklung der Kristallographie innerhalb des Lehrgebäudes der Mineralogie. Den Anstoß gab der mit dem Berl...

  2. Potentiale für den Einsatz von Nährstoff-Filtersystemen in Deutschland zur Verringerung der Nährstoffeinträge in Oberflächengewässer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holsten, Bettina; Bednarek, Agnieszka; Fier, Annegret

    2012-01-01

    Der Einsatz von Filtern zur Reduzierung von Stickstoff- und Phosphoreinträgen aus der Landwirtschaft in die Oberflächengewässer wurde in Deutschland bisher kaum untersucht. In einem Workshop wurde der Stand der Untersuchungen von Projekten in Polen, Dänemark, Deutschland und Frankreich vorgestell...

  3. Primäre lokalisierte Amyloidose der Harnblase – Ein Fallbericht über die intravesikale Anwendung von Dimethylsulfoxid (DMSO

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidler S

    2015-01-01

    Full Text Available Als Amyloidose bezeichnet man die Anreicherung von abnorm veränderten Proteinen im Interstitium, welche systemisch oder lokalisiert erfolgen kann. Bei der primären Amyloidose ist die Ursache unbekannt, die sekundäre Amyloidose tritt in Zusammenhang mit chronischen entzündlichen Erkrankungen auf. Die primäre Amyloidose der Harnblase ist eine seltene Erkrankung, als Symptome sind eine schmerzlose Hämaturie und imperativer Harndrang bekannt. Als Therapiestandard hat sich eine transurethrale Resektion der Amyloidoseherde etabliert sowie alternativ als Prophylaxe die intravesikale Instillation von Dimethylsulfoxid.

  4. „Auf den Faktor Geschlecht kann nach den Ergebnissen der Voranalysen verzichtet werden”. Stolpersteine auf dem Weg der Wahrnehmung von komplexen sozialen Wirklichkeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Köttig

    2006-11-01

    Full Text Available Der Titel des Buches weckt die Erwartung, umfassend über die Ursachen von jugendlichem Rechtsextremismus aufgeklärt zu werden. Maren Oepke kann diese Erwartungen nicht befriedigend erfüllen und bleibt hinter den Ergebnissen der Rechtsextremismusforschung der letzten Jahre zurück. Dies liegt einerseits darin begründet, dass die Datenbasis ihrer Studie Anfang bis Mitte der 1990er Jahre gewonnen wurde. Andererseits ermöglicht ihr methodisches Vorgehen nur begrenzte Aussagen über Genese und Wirkmechanismen sozialer Prozesse.

  5. Merkmale und Funktionen von "Bildungsstandards" in der Berufsbildung: Eine Analyse der Tradition und Entwicklung in ausgewählten europäischen Ländern und in der Europäischen Berufsbildungspolitik.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dietmar Frommberger

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.

  6. Psychosocial distress and need for supportive counselling in patients during radiotherapy; Subjektiv erlebte Belastung und Bedarf an psychosozialer Unterstuetzung bei Tumorpatienten in strahlentherapeutischer Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vries, A. de; Steixner, E.; Stzankay, A.; Iglseder, W. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Innsbruck (Austria); Soellner, W.; Auer, V.; Schiessling, G. [Universitaetsklinik fuer Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Innsbruck (Austria); Lukas, P.

    1998-08-01

    Purpose: Psychosocial distress and patient attitude towards psychosocial support as well as the correlations with clinical and sociodemographic characteristics should be assessed. Methods: The stress due to cancer was measured in a consecutive sample of tumor patients at the start of radiotherapy (n=117) by use of the Hornheide Questionnaire. In addition, the interest of these patients in professional psychosocial support was assesed with the help of the Questionnaire for Psychosocial Support. Results: Patients in the course of radiotherapy and patients with a poor prognosis and advanced disease were more strongly distressed. 32.7% of patients wished professional psychosocial support from the oncologist treating them, 40.6% of the patients wished support from the oncologist and additionally from a psychotherapist or social worker. Interest in professional psychosocial support correlated with the amount of distress, but not with sociodemographic variables. Conclusions: Results stress the importance of training programs for oncologists in order to improve their ability to detect psychosocial distress in cancer patients and to offer adequate emotional support to them. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Tumorpatienten fuehlen sich vor allem am Beginn einer strahlentherapeutischen Behandlung belastet. Der Mangel an ausreichendem Wissen ueber die Art und das Ausmass der Belastung sowie ueber die Einstellung der Patienten gegenueber psychosozialer Unterstuetzung erschwert die Ausarbeitung adaequater Unterstuetzungsangebote. Patienten und Methoden: Bei einer konsekutiven Stichprobe von Krebspatienten am Beginn der strahlentherapeutischen Behandlung (n=117) wurde die Belastung durch die Tumorerkrankung mit der Kurzform des Hornheider Fragebogens untersucht. Das Interesse an professioneller psychosozialer Unterstuetzung wurde mit Hilfe des Fragebogens zur psychosozialen Unterstuetzung erhoben. Letztere wurde in einen an den behandelnden Onkologen sowie an einen Psychotherapeuten

  7. Wirksamkeit und Sicherheit von Fumarsäureestern in Kombination mit Phototherapie bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (FAST).

    Science.gov (United States)

    Weisenseel, Peter; Reich, Kristian; Griemberg, Wiebke; Merten, Katharina; Gröschel, Christine; Gomez, Natalie Nunez; Taipale, Kirsi; Bräu, Beate; Zschocke, Ina

    2017-02-01

    Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm(®) ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen. Es wurden Daten von 363 Patienten ausgewertet. Unter der Kombinationstherapie verbesserten sich alle Wirksamkeitsparameter deutlich. Im Vergleich zur Monotherapie mit FSE konnte durch die Kombination mit UV ein schnellerer Wirkeintritt erzielt werden, wobei nach zwölf Monaten kein Unterschied in der Wirksamkeit bestand. Die Dauer und Art der Phototherapie zeigte keinen Einfluss auf die Wirksamkeitsparameter. Allgemein wurde die Kombinationstherapie gut vertragen. Unerwünschte Ereignisse wurden bei 7 % der Patienten berichtet. Die FSE/UV Kombinationstherapie zeigt eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und kann zu einem schnelleren Wirkeintritt führen. Eine Kombinationstherapie erscheint vor allem in den ersten drei Monaten der FSE Behandlung sinnvoll. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  8. Leibniz's relationalism and the crisis of Anschauung in quantum mechanics; Der Relationalismus von Leibniz und die Krise der Anschauung in der Quantenmechanik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbig, Ralf

    2009-05-07

    Heisenberg's pioneering work ''Ueber quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen'' (1925) illustrates corner points of Leibniz's theory of knowledge. It succeeds to distill kinematics of circles with velocity from an analysis of the Larmor model for the Zeeman effect. Aim of this novel kinematics is Heisenberg's time-free quantum algebra. The circle kinematica are strictly relational, and they can serve as fundament of a prototheory of quantum physics just to be developed. The kinematics of the circles implicates finally a staged term of illustrativeness. [German] Heisenbergs Pionierarbeit ''Ueber quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen'' (1925) illustriert Eckpunkte der Leibnizschen Erkenntnistheorie. Es gelingt, eine Kinematik von Kreisen mit Geschwindigkeit aus einer Analyse des Larmor-Modells fuer den Zeeman-Effekt herauszudestillieren. Zielrichtung dieser neuartigen Kinematik ist Heisenbergs zeitfreie Quantenalgebra. Die Kreiskinematik ist strikt relational, und sie kann als Fundament einer erst noch zu entwickelnden Prototheorie der Quantenphysik dienen. Die Kinematik der Kreise mit Geschwindigkeit impliziert schliesslich einen gestuften Begriff von Anschaulichkeit. (orig.)

  9. Humboldt, Historismus, Humboldteanisierung. Der "Geschichtsschreiber von Amerika", die Massensklaverei und die Globalisierungen der Welt. Fortsetzung von HiN 3.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Zeuske

    2002-04-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and Spanish.Humboldt, (German historicism, humboldteanization.The ‘historian of America", mass slavery and the globalisations of the world.This article treats Alexander von Humboldt as an Atlantic intellectual, not only as an european intellectual. The article tries to analize also the "Ensayo político sobre la Isla de Cuba" as a key text of the second globalization ("industrial revolution". Against the background of our knowledge about the reality at the beginnings of the 19th century the article analizes the humboldtian presentation of this reality during his stay in Cuba (1801/1804, confronting it with his "Essay" about Cuba (1826-1831, as well tries to demonstrate the position of Humboldt in the historical thinking. The third part explains the relations of Humboldt to the network of Cuban intellectuals and with some important personalities of the Cuban elite (Arango, Calvo in the development of his work.

  10. Die Analyse der Inhibition des Monozyten chemotaktischen Proteins-1 (MCP-1) und der Stimulation durch MCP-1 auf die Koloniebildung und die Zytokinexpression von Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region im FLAVINO-Assay

    OpenAIRE

    Körner, Carolin

    2015-01-01

    Das Monozyten chemotaktische Protein-1 (MCP-1) ist ein CC-Chemokin, das in seiner Rolle als Chemoattraktor auf Monozyten in der Genese von Malignomen eine wesentliche Rolle spielt. Dabei kann es sowohl zur lokalen Tumorabwehr als auch zur Tumorgenese, Tumor-angiogenese und Metastasierung beitragen. Die vorliegende Arbeit untersucht die MCP-1-Inhibition und die Stimulation durch MCP-1 auf die Koloniebildung und die Zytokinexpression von Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region (HNSCC) im ...

  11. [Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Madis Maasing

    Index Scriptorium Estoniae

    Maasing, Madis, 1984-

    2014-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer

  12. [Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Madis Maasing

    Index Scriptorium Estoniae

    Maasing, Madis, 1984-

    2014-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands. Der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer

  13. Vertrauen in Internetangebote. Eine empirische Untersuchung zum Einfluss von Glaubwürdigkeitsindikatoren bei der Nutzung von Online-Therapie- und Online-Beratungsangeboten (Dissertation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waldemar Dzeyk

    2006-09-01

    Full Text Available Angesichts der Risiken, die mit der Nutzung von Online-Informationen verbunden sind, besitzen Fragen der Glaubwürdigkeit und des Vertrauens eine wichtige Orientierungsfunktion für die Selektion und Bewertung von Informationen im Internet. Für den Bereich gesundheitsrelevanter Online-Angebote ist bisher noch wenig darüber bekannt, welche Rolle medienseitige Merkmale für die Zuschreibung von Glaubwürdigkeit und die Entwicklung von Vertrauen in Online-Therapieangebote oder Online-Beratungsangebote spielen. Ebenso ist dass Wissen um den Einfluss rezipientenseitiger Merkmale sowie deren Interaktion mit den Medienmerkmalen bei der Zuschreibung von Glaubwürdigkeit im Kontext des Internets noch weitgehend unerforscht. Den Teilnehmer/innen eines Online-Experiments (N = 532 wurde das Angebot eines simulierten Online-Therapie bzw. Online-Beratungsangebots präsentiert. Dabei wurden verschiedene Glaubwürdigkeitsmerkmale der einzelnen Webseiten variiert: 1. Porträtfoto des Therapeuten, 2. Qualifikation des Therapeuten, 3. orthografische Korrektheit, 4. Ausführlichkeit der Informationen zur Datensicherheit und zum Datenschutz und 5. die Vollständigkeit der Kontaktadresse. Als abhängige Variable wurde die Einschätzung der Glaubwürdigkeit der dargebotenen Seiten erhoben (Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz als Kernkomponenten des Glaubwürdigkeitskonstrukts. Zusätzlich wurden mittels eines Online-Fragebogens verschiedene Rezipientenvariablen erfasst. Für die Indikatoren "Qualifikation des Therapeuten", "Datensicherheit und Datenschutz" und für die "Kontaktadresse" konnten signifikante Haupteffekte für die Beurteilung der Glaubwürdigkeit gesichert werden. Hier war es jeweils so, dass den eher glaubwürdigen Varianten sowohl eine höhere Vertrauenswürdigkeit als auch eine höhere Kompetenz zugeschrieben wurde. Für die Rezipientenvariablen zeigten sich vor allem bei den Variablen "Interesse am Thema" und "Vertrauen in die Zuverl

  14. Solar energy systems in modernized buildings; Solarenergienutzung bei der Sanierung von Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, K. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Gruppe Solares Bauen

    1998-02-01

    The statistics of residential buildings in Germany is of extraordinary distinctness: About 70% of the houses are more than 25 years old and the construction rate is about 1% per annum. In most neighbouring European countries the situation is similar. Predictions show that almost 60% of the building stock of the year 2020 is already erected today. The conclusions: The present building stock is essential for the burden of the environment not only today but also tomorrow. Measures saving energy and protecting the climate must include the already existing houses. Solar concepts especially suited for the renovation of old housing should be more promoted. Technically mature products, architecturally and economically attractive and integrated concepts and convincing examples of practical applications are prerequisites for successful advances into this direction. (orig.) [Deutsch] Die statistische Analyse des Bestands an Wohngebaeuden in Deutschland spricht eine deutliche Sprache: Rund 70% der Gebaeude sind aelter als 25 Jahre; die Neubaurate liegt um 1% pro Jahr. In den meisten europaeischen Nachbarlaendern ist die Situation vergleichbar. Eine Hochrechnung auf das Jahr 2020 belegt, dass schon heute knapp 60% des dann vorliegenden Gebaeudebestands existieren. Fazit: Der Gebaeudebestand von heute bestimmt die Umweltbelastung von heute und morgen. Massnahmen zur Energieeinsparung und fuer einen wirkungsvollen Klimaschutz muessen vordringlich am Gebaeudebestand ansetzen. Unter dem Blickwinkel einer Verbreitung der Solartechnik ist offensichtlich, dass Solarkonzepten, die speziell an die Belange der Sanierung im Bestand angepasst sind, eine grosse Bedeutung zukommt. Voraussetzungen fuer einen erfolgreichen Weg in diesen Markt sind technisch ausgereifte Produkte, architektonisch und wirtschaftlich attraktive Gesamtkonzepte sowie ueberzeugende Beispiele aus der Praxis. (orig.)

  15. Die Pädagogik der Erde (Pedagogia da Terra) als Herausforderung für die Erziehungswissenschaften: Eine Bewertung der Partnerschaft zwischen der Bewegung der Landlosen („Movimento Sem Terra") und der Bundesuniversität von Espírito Santo in Brasilien

    NARCIS (Netherlands)

    Kontopodis, M.; Foerste, E.

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt die Ergebnisse einer Untersuchung über den Studiengang „Pädagogik der Erde" (Pedagogia da Terra) vor. Dieser Studiengang wird seit 1999 von der Bundesuniversität Espírito Santo (UFES) in Partnerschaft mit der Nationalen Behörde für Besiedlungspolitik und Agrarreform (IN

  16. Die Pädagogik der Erde (Pedagogia da Terra) als Herausforderung für die Erziehungswissenschaften: Eine Bewertung der Partnerschaft zwischen der Bewegung der Landlosen („Movimento Sem Terra") und der Bundesuniversität von Espírito Santo in Brasilien

    NARCIS (Netherlands)

    Kontopodis, M.; Foerste, E.

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt die Ergebnisse einer Untersuchung über den Studiengang „Pädagogik der Erde" (Pedagogia da Terra) vor. Dieser Studiengang wird seit 1999 von der Bundesuniversität Espírito Santo (UFES) in Partnerschaft mit der Nationalen Behörde für Besiedlungspolitik und Agrarreform (IN

  17. Die Pädagogik der Erde (Pedagogia da Terra) als Herausforderung für die Erziehungswissenschaften: Eine Bewertung der Partnerschaft zwischen der Bewegung der Landlosen („Movimento Sem Terra") und der Bundesuniversität von Espírito Santo in Brasilien

    NARCIS (Netherlands)

    Kontopodis, M.; Foerste, E.

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt die Ergebnisse einer Untersuchung über den Studiengang „Pädagogik der Erde" (Pedagogia da Terra) vor. Dieser Studiengang wird seit 1999 von der Bundesuniversität Espírito Santo (UFES) in Partnerschaft mit der Nationalen Behörde für Besiedlungspolitik und Agrarreform

  18. "Ständige Neuerfindung der Wahrheit". Zum Problem der Biographie und Identität im Roman "Die englischen Jahre" von Norbert Gstrein // On the Problem of Biography and Identity in the Novel "The English Years" by Norbert Gstrein

    OpenAIRE

    Spreicer, Jelena

    2012-01-01

    Der 1999 veröffentlichte Roman "Die englischen Jahre" stellt den Anfang der zweiten Phase im Schaffen Norbert Gstreins dar. Während er in seiner ersten Schaffensperiode die existentiellen Probleme der "Nichtzugehörigkeit in der Dorfgemeinschaft" (Helbig, S. 27) thematisiert und sich somit in die Tradition von Anti-Heimat Autoren wie Peter Turrini, Thomas Bernhard und Josef Winkler positioniert, bildet die Unmöglichkeit der Sprache, das Trauma der Kriegserfahrung zu verbalisieren, den thematis...

  19. Sozialkapital und die Ko-Produktion von Gesundheit: die Bedeutung des organisationalen Handelns für die Qualität in der gesundheitlichen Versorgung am Beispiel der medizinischen Rehabilitation

    OpenAIRE

    Kockert, Svenja

    2014-01-01

    Die Dissertation dient einer theoretischen Ordnung und empirischen Prüfung von in der Literatur diskutierten Merkmalen und Faktoren leistungsfähiger Einrichtungen der gesundheitlichen Versorgung. Im Mittelpunkt der anwendungsorientierten Grundlagenforschung steht die Annahme, dass soziales Kapital in Organisationen als "Vertrauensressource" fungiert und dadurch der Selbstorganisation und gemeinschaftlichen Handlungen zwischen allen an einem Behandlungsprozess beteiligten Personen (Ko-Produzen...

  20. The use of chelating agents in clinical toxicology and environmental medicine; Einsatz von Chelatbildnern in der Klinischen Toxikologie und Umweltmedizin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Felgenhauer, N.; Zilker, T. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Pharmakologie und Toxikologie

    2000-07-01

    Nowadays DMPS and DMSA have displaced dimercaprol and CaNa{sub 2}EDTA as the most important agents for chelating therapy. DMPS and DMSA appear effective, safe, specific and simple to administer and have become absolutely indispensable to the treatment of acute metal poisoning. However, in chronic metal poisonings, as they are discussed in Environmental Medicine today, there are no data available, which justify the use of these chelating agents or any other chelating therapy. Indication, dosing schedule, form of application, duration, safety and clinical benefit of chelating therapy are not sufficiently investigated in chronic metal poisoning. Also the use of the so-called DMPS challenge test to estimate the amalgam related body burden of mercury reveals no further information that the mercury excretion in 24 h-urine without application of DMPS. (orig.) [German] Heute verfuegen wir mit dem DMPS und dem DMSA ueber zwei effektive, gut vertraegliche, realtiv spezifische und leicht zu verabreichende Antidote, die fuer die Behandlung akuter Metallvergiftungen unverzichtbar geworden sind. Bei chronischen Metallvergiftungen wie sie in der Umweltmedizin diskutiert werden, ist der Einsatz dieser Chelatbildner aufgrund der heute vorliegenden Datenlage jedoch nicht zu rechtfertigen. Indikation, Dosierung, Applikationsform, Dauer, Sicherheit und klinischer Benefit einer Chelattherapie sind bei chronischen Metallvergiftungen noch nicht ausreichend untersucht. Auch bringt der Mobilisationstest mit DMPS zur Beurteilung einer amalgambedingten Hg-Belastung keinen wesentlichen Erkenntnisgewinn gegenueber der spontanen Hg-Ausscheidung im 24-Stunden-Urin. (orig.)

  1. Rezension von: Thomas Bauer: Die Kultur der Ambiguität. Eine andere Geschichte des Islams. Berlin: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2011-12-01

    Full Text Available Die umfassende Arbeit des Arabisten und Islamwissenschaftlers Thomas Bauer bietet eine exzellente Ausgangsbasis, um in der Geschlechterforschung weiterzudenken. Einerseits können nun die sich mit der ‚Moderne‘ etablierenden Gegensatzpaare Homosexualität vs. Heterosexualität und Frau vs. Mann (im Sinne eindeutiger und ‚wahrer‘ Zweigeschlechtlichkeit als Modernisierungsphänomene vertiefend erforscht werden. Andererseits wird die Bedeutung von Ambiguität gründlich erschlossen: Mit der ‚Moderne‘ habe sich – so führt Bauer plastisch aus – die zuvor bereits in abendländischem Denken vorhandene Tendenz, nach Eindeutigkeit und Wahrheit zu suchen, weiter verstärkt. Widersprüchlichkeiten galten nun als Problem und wurden nach Möglichkeit beseitigt. Im arabischen Raum habe man sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts und mit Bezug auf europäische Quellen der Tilgung von Ambiguität angeschlossen.

  2. Sprachbewusstheit und ihr Einsatz von Jugendlichen, die Deutsch als Tertiärsprache in der Slowakei lernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Juhásová

    2016-10-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag erörtert die derzeit in der Fremdsprachenforschung stark betonte Bedeutung von bewusstem Lernen, insbesondere beim Erwerb der zweiten beziehungsweise der weiteren Fremdsprache. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die Sprachbewusstheit beim Erwerb des Deutschen als Tertiärsprache sowie jene Rolle, die ihrem Einsatz von Schülern der neunten Klasse der neunjährigen Grundschule in der Slowakei zugeschrieben wird. Der empirische Teil thematisiert die aus der Befragung gewonnenen Daten zu lernindividuellen Faktoren beim L3-Lernen, zum Umgang jugendlicher Lernender mit ihrem (fremd-sprachlichen Vorwissen sowie mit ihren sprachlernbezogenen Erfahrungen beim Erwerb des Deutschen als zweiter Fremdsprache und erarbeitet daraus Herausforderungen für die Praxis des DaF-Lernens und -Lehrens. The submitted article deals with the notion of language awareness which is especially accentuated as the means of second language acquisition. Language awareness becomes the centre of attention in terms of mastering German language as the third language and its role on the 9th grade of primary school in Slovakia. Empirical part is based on data obtained by questionnaire method provided by students. Students are explaining their relation towards second language learning as well as their experiences with L3 followed by deductions for further learning and practice of German as a foreign language.

  3. Haben sich die WHI-Resultate auf die Inanspruchnahme von Hormontherapie bei Frauen in der Schweiz niedergeschlagen? - Eine Auswertung der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2002

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Baschung B

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Im Juli 2002 wurden die Daten der Women’s-Health-Initiative-Studie (WHI-Studie veröffentlicht und zeigten ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Im gleichen Jahr wurde von Januar bis Dezember die Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB durchgeführt. Methoden: Wir analysierten in der SGB 2002 (19.706 durchgeführte Interviews die selbst berichteten Angaben zur gegenwärtigen Inanspruchnahme der Hormontherapie (HT in der Schweiz vor und nach der Publikation der WHI-Resultate der Frauen im Alter über 45 Jahre mit einer zusätzlichen Auswertung für die Inanspruchnahme der HT aus präventiven Gründen. Wir berechneten repräsentative Prävalenzangaben durch Gewichtung entsprechend dem Design der Stichprobenziehung. In multivariablen logistischen Regressionen wurde der Zusammenhang mit möglichen Einflussvariablen untersucht. Resultate: Die Prävalenz der HT betrug bei Befragten im Zeitraum vor der Publikation (Januar–Juni 2002 20,4 % und 23,2% bei Befragten im Zeitraum danach (August–Dezember 2002. Selbst nach Bereinigung für mögliche Einflussvariablen zeigte sich kein Zeittrend (bereinigte OR = 1,12; 95 %-Vertrauensintervall: 0,93–1,35, dies auch für die Inanspruchnahme der HT aus präventiven Gründen (bereinigte OR = 1,04; 95 %-VI: 0,83–1,29. Frauen mit höherer Bildung, höherem Einkommen und gesünderem Lebensstil hatten häufiger eine HT. Schlussfolgerungen: Unsere Annahme, dass die Publikation der WHI-Resultate die Prävalenz der HT von Frauen über 45 in der Schweiz kurzfristig beeinflusst hatte, bestätigte sich nicht. Eine kritische Aufnahme und Verarbeitung von medizinischen Informationen ist Voraussetzung für den verantwortungsvollen Umgang mit medizinischen Leistungen. Frauen müssen fähig sein, Risiken und Nutzen abzuwägen und sich eigenständig für oder gegen eine HT zu entscheiden.

  4. Virtual multislice computed tomography cystoscopy for evaluation of urinary bladder lesions; Virtuelle MDCT-Zystoskopie bei der Detektion von Blasenlaesionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinz-Peer, G.; Happel, B.; Memarsadeghi, M.; Mang, T. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik

    2005-10-01

    The introduction of multislice computed tomography (MDCT) with the possibility of acquiring isotropic datasets has been an ideal prerequisite for development of virtual MDCT cystoscopy. Remarkable technical progress regarding post-processing of high-resolution 3D datasets as well as a considerable reduction of the time required for post-processing made it possible to introduce virtual MDCT cystoscopy into the clinical routine. 3D post-processing that often required 7-8 h when virtual endoscopy techniques were first developed can now be performed in less than 5 min after transfer of data to the 3D workstation. With the limitations and contraindications of conventional cystoscopy in mind, virtual MDCT cystoscopy may be seen as a valuable alternative to conventional cystoscopy for evaluation of hematuria. (orig.) [German] Mit der Einfuehrung der Multidetektorcomputertomographie (MDCT) und der damit verbundenen Moeglichkeit, isotrope Datensaetze zu akquirieren, ergaben sich ideale Voraussetzungen zur Entwicklung der virtuellen MDCT-Zystoskopie. Beachtliche technische Fortschritte bei der Nachbearbeitung der hochaufloesenden 3D-Datensaetze sowie eine deutliche Reduktion der Nachbearbeitungszeit haben den Einsatz der virtuellen MDCT-Zystoskopie in der klinischen Routine ermoeglicht. Waren zu Beginn der Entwicklung virtueller Endoskopietechniken 3D-Nachbearbeitungszeiten von 7-8 h keine Seltenheit, kann diese heute nach dem Datentransfer auf die Workstation in weniger als 5 min erfolgen. Unter Betrachtung der Limitationen und Kontraindikationen der konventionellen Zystoskopie kann die virtuelle MDCT-Zystoskopie als wertvolle Alternative bei der Haematurieabklaerung gesehen werden. (orig.)

  5. Die Chirurgie der abdominellen Aorta bei Dissektionen, Aneurysmen und Ruptur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Veit FH

    2001-01-01

    Full Text Available Das chirurgische Standardverfahren in der Behandlung geschlossener oder rupturierter abdomineller Aneurysmen ist die "offene" Dissektionsresektion. Mit diesem invasiven konventionellen Verfahren sind alle Formen abdomineller Aneurysmen behandelbar. Bei Patienten mit niedrigem Risikoprofil ist die perioperative Mortalität gering und das Langzeitergebnis ausgezeichnet. Die transfemorale minimal invasive Implantation von Endoprothesen ist bei ausgewählten Patienten mit geeigneter Anatomie eine befriedigende Alternative. Die perioperative Mortalität ist auch beim Hochrisikopatienten gering. Der ungewisse Langzeitverlauf erfordert eine lebenslange Observanz des Aneurysmas.

  6. Stadtentwicklung und Migration - Von Marginalisierung und Potentialen: Konsequenzen für eine kritische Berufspraxis der Soziokulturellen Animation im Spannungsfeld der Stadtentwicklung und Migration

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Die Integrationskraft europäischer Städte schwindet, die soziale Ungleichheit wächst. Private Investoren dominieren vermehrt den Diskurs um die Verteilung des städtischen Raumes. Sozialräumliche Segregation und Gentrifizierung sind Phänomene, welche die Marginalisierung von sozioökonomisch schwächeren Personen zur Folge haben. Personen mit Migrationshintergrund sind davon auf Grund diskriminierender Strukturen besonders betroffen. Seit dem Spatial Turn, der Etablierung der Sozialraumorientier...

  7. Measurements of emission rates of hydrocarbons from sunflower as a function of temperature, light intensity and stress (ozone levels); Bestimmung von Emissionsraten pflanzlicher Kohlenwasserstoffe bei Sonnenblumen in Abhaengigkeit von Temperatur, Lichtintensitaet und Stress, insbesondere von der Belastung mit Ozon

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuh, G.; Wildt, J.; Kley, D.

    1996-08-01

    Monoterpene, Sesquiterpene und zwei unbekannte oxygenierte Substanzen auf. In Abhaengigkeit von der Temperatur zeigten alle Emissionsraten einen exponentiellen Anstieg mit zunehmender Temperatur. Erstmals konnte eine Zunahme der Temperaturabhaengigkeit der Emissionsrate bei hoeherer Lichtintensitaet beobachtet werden. Bei Sonnenblumen wurde eindeutig die Lichtabhaengigkeit der Monoterpen- und BOVOC-, sowie der Sesquiterpen-Emissionrate gezeigt. Fuer alle Substanzen wurde waehrend stressfreier Perioden eine positive Korrelation der Emissionsraten mit der Transpirationsrate beobachtet. Allerdings wurde widerlegt, dass die Transpirationsrate der dominierende Faktor fuer die Emission ist. Erstmals wurde eine positive Korrelation der Emissionsraten der Mono- und Sesquiterpene mit der Nettophotosyntheserate beobachtet. Der Einfluss von mechanischem Stress, Verletzungsstress, Nahrungsmangel und der Belastung der Pflanzen mit Ozon machte sich in einer extremen Erhoehung der VOC-Emissionsraten um einen Faktor von 10-300 bemerkbar. Fuer die Stresssituationen Verletzung, mechanische Beanspruchung und Ozonbelastung wurden jeweils substanzspezifische Aenderungen der Emissionsrate beobachtet, die aber unabhaengig von der Stressart waren. Die Auswirkung von Ozon auf die Emissionsraten der Kohlenwasserstoffe konnte dabei erst nach einer Verzoegerungszeit von 3-4 Stunden festgestellt werden. Ozonstress hatte bei den Sonnenblumen jeweils nur am 1. Expositionstag eine Erhoehung der Emissionsraten um das 5-100-fache zur Folge, eine Wiederholung der VOC-Emissionserhoehung als Folge von Ozonstress wurde nicht beobachtet. Da eine zweite Ozonexposition keinen Einfluss auf die Emissionsrate hat, muss Ozonstress eine untergeordnete Rolle der Auswirkung auf die Atmosphaere zugeordnet werden. (orig./MG)

  8. Der Feindbegriff Carl Schmitts im Antiterrorkrieg - Über das Verhältnis von Recht und Politik im Ausnahmezustand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stephan Stübinger

    2008-12-01

    Full Text Available Die Lehren Carl Schmitts haben wieder einmal Hochkonjunktur. Insbesondere sein von der Unterscheidung zwischen Freund und Feind bestimmter Begriff des Politischen und die Idee vom Ausnahmezustand, in dem das Recht der Normallage nicht gelte, sind derzeit aktuell. Die Reaktualisierung ist vor allem der Kriegsrhetorik geschuldet, die sich im Kampf gegen den internationalen Terrorismus etabliert. Schmitts Begrifflichkeit wird in Anspruch genommen, um diverse Antiterrormaßnahmen der normalen juristischen Beurteilung zu entziehen. Die durch souveräne politische Entscheidung ausgerufene Ausnahme soll die Geltung des Rechts suspendieren. Dabei droht die Ausnahme zur Regel zu werden. Der dadurch behauptete Vorrang des Politischen wird im Rahmen einer Analyse der Schriften Schmitts und der internationalen Rezeption seiner Theorien einer kritischen Prüfung unterzogen und zurückgewiesen.

  9. Pädagogik Online: Einsatzmöglichkeiten netzbasierter Lehre in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Markus Lermen

    2006-04-01

    Full Text Available Im Bereich des multimedialen netzwerkbasierten Lernens an Hochschulen stehen die qualitative Verbesserung der Lehre und die Entwicklung von Konzepten für einen sinnvollen Einsatz der personellen und finanziellen Ressourcen im Vordergrund. Hierzu werden im Projekt «Pädagogik Online» an der Technischen Universität Kaiserslautern Konzepte entwickelt, welche die didaktisch-methodische Optimierung der universitären Lehre betreffen. Im vorliegenden Artikel werden die Erfahrungen aus den beiden Veranstaltungen «Einführung in die Allgemeine Pädagogik» und «Einführung in die Berufs- und Wirtschaftspädagogik» (jeweils WS 02/03 und 03/04 vorgestellt – beides Veranstaltungen, die mit möglichst geringem technischem Aufwand umgesetzt wurden. Anhand der mittlerweile zweijährigen Erfahrungen soll der Frage nachgegangen werden, ob sich der personelle und finanzielle Mehraufwand auch in einem Mehrwert für die Studierenden niedergeschlagen hat.

  10. Sinn und Möglichkeiten der Theoretischen Physik. Zum 300. Jahrestag von Newtons Philosophiae Naturalis Principia Mathematica

    Science.gov (United States)

    Rompe, R.; Thiessen, P. A.; Treder, H.-J.

    Die Newtonschen Prinzipien und die aus ihnen gewonnene Erkenntnis der Existenz von Elementarkonstanten nach Planck, Einstein und Bohr erweisen sich zunehmend als tragfähiges Fundament nicht nur der Physik und ihrer Anwendung in der Technik, sondern überhaupt aller exakten Wissenschaften in breitestem Sinne des Wortes.Die physikalisch inhaltliche Klärung der Begriffe erfolgt seit Newton in engem Verbund mit der Entwicklung mathematischer Methoden. Diese Kombination erweist sich weiterhin als produktiv und sichert den Fortschritt der Physik und der exakten Wissenschaften.Wohl alle Probleme, die im Bereich der Technik Bedeutung haben können, lassen sich bei entsprechendem Aufwand bereits mit dem vorhandenen Fundus an Erkenntnissen und Methoden erfolgreich angehen.Der in der Wirklichkeit verankerte Zusammenhang von Gesetz und Zufall erweist sich als eine Manifestation der Dialektik in der Natur. Es gibt keinen absoluten Zufall. Sie kommt in allen Zweigen der Physik, nicht nur in der Thermodynamik und Quantenphysik, zutage, und muß bereits auf dem Niveau der Newtonschen Prinzipien und der Elementarkonstanten behandelt werden.Die theoretische Physik, so wie sie von Newton initiiert worden ist, wurde so angelegt, daß sie alle Seiten der Wirklichkeit, so weit sie in die Kompetenz der Physik fallen, umfaßt. Es besteht darum kein Gegensatz zwischen der klassischen Physik und der Quantenphysik. Es handelt sich lediglich um eine Differenzierung nach den unterschiedlichen physikalischen Inhalten und den angemessenen mathematischen Methoden, die natürlich von der Wahl der Probleme abhängen.Die theoretische Physik stellt eine allgemein zugängliche Zusammenfassung des gesicherten Wissens der Physik dar, das zugleich das Fundament der exakten Wissenschaften ist.Die theoretische Physik ist damit das Mittel der Verständigung innerhalb der Kooperation, die notwendig ist zur Lösung der großen komplexen Aufgaben der Wissenschaft und Technik.Translated AbstractThe Meaning

  11. Einfluss von hormonellen Kontrazeptiva auf das Größenwachstum und den Knochenbau von 12-14-jährigen Mädchen: Stellungnahme der DGGEF

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rabe T

    2009-01-01

    Full Text Available Für die normale Funktion und Stabilität des Knochens ist der regelrechte Aufbau der Knochenmasse und -struktur während der Wachstumsphase in der Jugend bis zum 25. Lebensjahr erforderlich. Orale hormonale Kontrazeptiva, die aus therapeutischen Gründen bzw. zur Kontrazeption von 12–14-jährigen Mädchen (insbesondere auch Sportlerinnen eingenommen werden, sollen weder den Knochenaufbau noch das Größenwachstum beeinflussen. Im Rahmen dieser Arbeit werden die Steuerung des Größenwachstums, die Bedeutung der Körpergröße für das einzelne Mädchen, Parameter zur Beurteilung der Körpergröße in einer Wachstumsprognose, die Hormonbehandlung bei Großwuchs, der Einsatz hormonaler Kontrazeptiva bei den 12–14- jährigen Mädchen sowie der Einfluss der Steroidhormone auf den Knochen zusammengefasst. Bei Jugendlichen ist nach der Etablierung des menstruellen Zyklus durch die Einnahme einer Pille nicht mit einer nachteiligen Wirkung auf das Größenwachstum zu rechnen. Ob durch die Einnahme der Pille bei Jugendlichen die maximale Peak-Bone-Mass eines Kontrollkollektivs ohne Pille erreicht wird, muss weiter untersucht werden. Hierbei sind insbesondere die Lebensumstände (z. B. bekannte genetische Disposition, Ernährungszustände zu berücksichtigen. Der möglicherweise geringe negative Effekt der Pille bei Jugendlichen auf die Peak-Bone-Mass muss im Rahmen der üblichen Risiko-Nutzen- Analyse bewertet werden. Hierbei überwiegt eindeutig der Nutzen der Pille, zumal nicht bewiesen ist, wie die Peak-Bone-Mass durch die unterschiedlichen Kontrazeptiva beeinflusst wird und wenn dies der Fall sein sollte, ob diese geringere Peak-Bone-Mass mit einem erhöhten Frakturrisiko in Zusammenhang steht. Die Anwendung von Depotgestagenen (z. B. Dreimonatsspritze bei Jugendlichen wird nicht empfohlen, da möglicherweise die Knochendichte und das Frakturrisiko beeinflusst werden könnten. Weiterhin ist bei jungen Sportlerinnen eine gesunde Ernährung für den

  12. Diagnose und Therapie der Depression bei Morbus Parkinson

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klein N

    2004-01-01

    Full Text Available Depressive Episoden sind die häufigsten psychiatrischen Komplikationen bei MP, erschweren oft wesentlich dessen Verlauf und setzen die Lebensqualität der Patienten weiter herab. Als mögliche Risikofaktoren für die Entstehung einer depressiven Symptomatik bei MP gelten: junges Lebensalter und jugendlicher Ausbruch des MP, weibliches Geschlecht, rechtsseitiger Hemiparkinsonismus, zunehmender Schweregrad der körperlichen Beeinträchtigung, Akinesie, Angst und psychotische Symptomatik. Durch die große Überschneidung von Symptomen des MP und der Depression kann es schwierig sein, die Diagnose "Depression bei MP" zu stellen. Der Neuropsychiater sollte diese Komplikation bei MP erwarten bzw. suchen. Pathophysiologisch korreliert die Depression bei Patienten mit MP sowohl mit dem Mangel an Dopamin als auch mit der Beeinträchtigung serotonerger und noradrenerger Neurotransmission. Eine nicht unwesentliche Ursache der Depression bei MP ist auch der Streß, den eine behindernde, chronische und unheilbare Erkrankung subjektiv im Patienten erzeugt. Obwohl die Depression einen entscheidenden Einfluß auf die Lebensqualität der Patienten und ihrer Angehörigen hat und der Behandlung daher ein wichtiger Stellenwert zukommt, wurden bis zum heutigen Tag nur unzureichende Untersuchungen zur Therapie der Depression bei MP durchgeführt. Für die Zukunft gilt es, anhand der Ergebnisse von randomisierten, doppelblinden Studien, Behandlungsalgorithmen für die Therapie der Depression bei Patienten mit MP zu entwickeln.

  13. Entstehung und Entwicklung der Spendersamenbehandlung in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katzorke Th

    2008-01-01

    Full Text Available Seit der ersten dokumentierten instrumentellen Spendersamenübertragung (Philadelphia 1884 bei männlicher Zeugungsunfähigkeit ist diese Behandlungsmethode Gegenstand äußerst kontrovers geführter Diskussionen: ethische, moralische, juristische, religiöse und viele andere Bereiche werden tangiert. Trotzdem wird die Samenspende heute als eine allgemein akzeptierte, wissenschaftlich begründete und zulässige Therapieform in sämtlichen Industrieländern betrachtet. Es gibt bisher keinen Anhalt für eine Einschränkung der Lebensqualität der späteren Eltern und der so gezeugten Kinder. Lediglich die Praxis der Anonymisierung ist ungeklärt. Konkretisiert werden muss z. B. besonders das deutsche Recht im Hinblick auf das Erbrecht. Weiterhin müssten im Zuge der Revision des bestehenden Embryonenschutzgesetzes oder durch Erlass eines neuen Fortpflanzungsmedizingesetzes den veränderten gesellschaftlichen Entwicklungen Rechnung getragen werden. Hier muss von der Gesellschaft besonders zu der Frage der Behandlung von ledigen Frauen und gleichgeschlechtlichen Paaren Stellung genommen werden.

  14. Werkzeuge zur Realisierung von fallbasiertem E-Learning in der Medizin [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seitz, Alexander

    2006-02-01

    Full Text Available [english] Recently, case-based learning has been gaining more importance for education in medicine. On the basis of concrete didactic cases, learners practice their decision-making ability and use their acquired knowledge in practice. In this article tools will be presented which allow for the implementation of this methodology with the help of e-learning. Here, primarily didactic concepts are in the foreground upon which these tools are based. [german] Fallbasiertes Lernen gewinnt für die medizinische Ausbildung in jüngster Zeit immer mehr an Bedeutung. Anhand von konkreten Lehrfällen trainieren Lernende ihre Entscheidungsfähigkeit und wenden das gelernte Wissen in der Praxis an. In diesem Beitrag werden Werkzeuge vorgestellt, welche es erlauben, diese Methodik mit Hilfe von E-Learning umzusetzen. Im Vordergrund stehen hierbei vor allem didaktische Konzepte, auf denen diese Werkzeuge basieren.

  15. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    1911-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  16. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    2003-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  17. ESWL aus der Sicht des Osteologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tischer T

    2004-01-01

    Full Text Available In der Urologie hat die Zertrümmerung von schmerzhaften Nierensteinen mittels extrakorporaler Stoßwellen die nicht-invasive Therapie von Nierensteinen revolutioniert. Dieses erfolgversprechende Konzept wurde vor über 15 Jahren in der Orthopädie aufgegriffen. Dabei wurde versucht, die verzögerte Knochenbruchheilung durch Stimulation der Knochenenden mit Hilfe fokussierter extrakorporaler Stoßwellen zu beschleunigen. Im folgenden wurde dieses Verfahren erfolgreich zur Behandlung von Knochenbruchheilungsstörungen, der Tendinitis calcarea, der Epicondylitis radialis humeri und der Fasciitis plantaris eingesetzt. Dabei ist – anders als bei der Nierensteinzertrümmerung – nicht die Zerstörung von Hartgewebe für den Wirkmechanismus verantwortlich. Lange Zeit waren die Kenntnisse sowohl über die Wirkmechanismen extrakorporaler Stoßwellen am Knochen, als auch über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen nur eingeschränkt verfügbar. In den letzten Jahren sind jedoch viele neue Studien publiziert worden. Die vorliegende Arbeit faßt den entsprechenden gegenwärtigen Kenntnisstand über die Wirkung extrakorporaler Stoßwellen auf den Knochen aus tier- und zellkulturexperimentellen Grundlagenuntersuchungen zusammen. Insbesondere in bezug auf mögliche unerwünschte Nebenwirkungen der ESWT haben die bisher durchgeführten Untersuchungen wertvolle Hinweise ergeben. Darüber hinaus konnten in jüngster Zeit erste Ergebnisse bezüglich der molekularen Wirkweise extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat vorgelegt werden, die ein komplexes Bild der tatsächlichen Vorgänge erahnen lassen. Durch eine Intensivierung der tierexperimentellen Grundlagenforschung zur ESWT wird es möglich sein, in naher Zukunft eine breit abgesicherte, experimentell-wissenschaftliche Grundlage zum Einsatz extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat zu erarbeiten.

  18. Die Korrelation von Arbeitslosenzahlen in Ratingen und Ausleihzahlen in der Stadtbibliothek Ratingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ludger Macher

    2011-10-01

    Full Text Available Abstract (ger:Vergleicht man in einigen Städten die örtlichen Arbeitslosenzahlen mit den Ausleihzahlen der lokalen Öffentlichen Stadtbibliothek, lässt sich eine teilweise überraschende Korrelation feststellen. Die Interpretation des Phänomens wirft ein bezeichnendes Licht auf die sozialökonomische Funktion von Öffentlichen Bibliotheken.Abstract (eng:If you compare the local jobless figures in some cities with the loan figures of the local public library, you can sometimes find a surprising correlation. The interpretation of this phenomenon says a lot about the social and economic function of public libraries.

  19. Die MAZE-Operation zur Behandlung des chronischen Vorhofflimmerns im Langzeitverlauf: 3-Jahres-Ergebnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aigner C

    2005-01-01

    Full Text Available Grundlagen: Die MAZE-Operation mittels Ablation mit Mikrowelle oder Radiofrequenz ist ein etabliertes Verfahren zur Behandlung des chronischen Vorhofflimmerns. Diese Studie untersucht die Langzeitergebnisse nach 36 Monaten. Methodik: Zwischen 2/2001 und 12/2002 wurden 42 Patienten (64,5 ± 2,2 Jahre; 21 Männer mit chronischem Vorhofflimmern 6 Monate und zusätzlicher teils kombinierter Klappenerkrankung mittels Mitralklappenersatz/-rekonstruktion ± Trikuspidalklappenrekonstruktion (n = 30, Aortenklappenersatz ± Trikuspidalklappenrekonstruktion (n = 6 und Mitralklappen- und Aortenklappenersatz/- rekonstruktion ± Trikuspidalklappenrekonstruktion (n = 6 und MAZE operiert. Die mittlere Dauer des Vorhofflimmerns lag bei 63 ± 29 Monaten (7–384 Monate. Bei der MAZE-Operation wurden, dem Cox-III-Konzept folgend, in beiden Vorhöfen lineare Läsionen mit Mikrowellen- bzw. Radiofrequenzablation gesetzt. Ergebnisse: Die MAZE-Operation führte zu 23 ± 2 Minuten zusätzlicher Aortenklemmzeit (total: 89 ± 3 Min.. Aufgrund eines SIRS war bei einem Patienten der Intensivaufenthalt verlängert. Bei den restlichen Patienten war die Intubationsdauer 18,3 ± 6,7 Stunden, der Intensivaufenthalt 1,7 ± 0,6 Tage. 52,3 % wurden mit Amiodaron behandelt, 64,3 % kardiovertiert. 23,8 % Patienten benötigten einen Schrittmacher wegen eines AV-Blocks bzw. eines Sick-Sinus-Syndroms. Nach 12 Monaten waren 80,8 % frei von Vorhofflimmern. Beim letzten Nachuntersuchungszeitpunkt (36 ± 8 Monate waren 78,6 % frei von Vorhofflimmern. Schlußfolgerungen: Die MAZE-Operation mittels Mikrowellen- bzw. Radiofrequenzablation, folgend dem Cox-III-MAZE-Konzept, erhöht das chirurgische Risiko nur gering. Die Freiheit von Vorhofflimmern ist nach 1 und 3 Jahren praktisch gleich. Es ist also auch langfristig möglich, Patienten mit chronischem Vorhofflimmern einen stabilen Sinusrhythmus zu gewährleisten.

  20. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.

  1. Particle and ozone-induced inflammation reactions of the lungs: Interactions and reactions of bronchial epithelial and endothelial cells in vitro; Partikel- und ozoninduzierte Entzuendungsreaktionen in der Lunge: Wechselwirkungen und Reaktionen von Bronchialepithelzellen und Endothelzellen in vitro

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moegel, M.

    1998-07-01

    vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss von Ozon und Quarzstaub (DQ12) bzw. atmosphaerischen Schwebstaubextrakten (GEX) auf die Freisetzung der Entzuendungsmediatoren Interleukin-6 (IL-6) und Interleukin-8 (IL-8) sowie auf die Expression des interzellulaeren Adhaesionsmolekuels-1 (ICAM-1) anhand einer humanen Bronchialepithelzellinie (BEAS-2B) untersucht. Eine 90-minuetige Exposition der Zellen mit 0,15 ppm Ozon bewirkte eine erhoehte IL-6- und IL-8-Freisetzung sowie eine verstaerkte ICAM-1-Expression. Waehrend Inkubationen mit Schwebstaubextrakten (GEX) nur Einfluss auf die ICAM-1-Expression der Zellen nahmen, bewirkte die Behandlung mit Quarzstaub eine zeit- und dosisabhaengige Bildung der untersuchten Entzuendungsparameter. Von weiterem Interesse war die Frage nach immunmodulierenden Wirkungen der Ozonexposition im Hinblick auf eine vorangegangene oder sich anschliessende Stimulierung der Zellen mit den Standardstimuli Lipopolysaccharid (LPS) und Zymosan sowie den Zytokinen Tumor-Nekrose-Faktor-{alpha} (TNF-{alpha}) und Interleukin-1{beta} (IL-1{beta}). Es zeigte sich fuer alle Stimuli ein immunsuppressiver Effekt des Ozons im Sinne einer verminderten Bildung der Entzuendungsparameter IL-6, IL-8 und ICAM-1. Ausserdem wurde der Einfluss einer kombinierten Exposition der Zellen mit Ozon und Quarzstaub bzw. Ozon und Schwebstaubextrakten ueberprueft. Ozonbehandelte BEAS-2B reagierten auf eine nachfolgende Aktivierung mit Quarzstaub eher mit einer verminderten Bildung der untersuchten Entzuendungsmarker verglichen mit luftbehandelten Kontrollen. Dagegen konnten fuer Expositionen mit Schwebstaubextrakten keine derartigen Effekte beobachtet werden. In einem weiteren Teil der Arbeit wurde ein Kokultursystem aus Bronchialepithelzellen (BEAS-2B) und Endothelzellen (ECV304) entwickelt, in dem eine Gasexposition der Epithelzellen und somit die Untersuchung inhalationstoxikologischer Festellungen unter Beruecksichtigung der Wechselwirkungen zwischen Epithelzellen und Endothelzellen

  2. Biomass gasification in a circulating fluidized bed; Vergasung von Biomasse in der zirkulierenden Wirbelschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ising, M.; Hoelder, D.; Backhaus, C.; Althaus, W. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany)

    1998-09-01

    Biomass gasification in a circulating fluidized bed, in combination with a gas engine or gas burner, is a promising option for energetic use of biomass. Economic efficiency analyses on the basis of the UMSICHT plant show that this technology for combined heat and power generation from biomass is promising also for the range below 10 MW. The economic situation of any plant must be considered for the specific boundary conditions imposed by the power supply industry. The feasibility of the process was tested in a demonstration plant at Oberhausen. The plant was optimized further in extensive test series, and a number of tar reduction processes were investigated and improved on. The authors now intend to prove that gasification in a circulating fluidized bed combined with a gas engine cogeneration plant is feasible in continuous operation. (orig./SR) [Deutsch] Die Vergasung von Biomasse in der zirkulierenden Wirbelschicht ist in Kombination mit einem Gasmotor oder einem Gasbrenner eine vielversprechende Option fuer die energetische Biomassenutzung. Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen auf Basis der UMSICHT-Anlage zeigen, dass diese Technologie fuer die gekoppelte Strom- und Waermeerzeugung aus Biomasse auch im Leistungsbereich unter 10 MW grosse Chancen verspricht. Dabei ist die oekonomische Situation einer Anlage im Einzelfall unter Beachtung der energiewirtschaftlichen Randbedingungen zu beurteilen. Durch den Betrieb einer Demonstrationsanlage in Oberhausen konnte die Funktion des Verfahrens nachgewiesen werden. In weiteren umfangreichen Versuchsreihen werden die Anlage weiter optimiert und verschiedene Konzepte zur Teerminderung untersucht und weiterentwickelt. Angestrebt ist der Nachweis des Dauerbetriebs von ZWS-Vergasung zusammen mit dem Gasmotoren-BHKW. (orig./SR)

  3. Perfusion parameters in MRI of pancreas transplants; Perfusionsparameter in der MRT-Diagnostik von Pankreastransplantaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marx, C.; Koenig, M.; Heuser, L. [Bochum Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologie und Nuklearmedizin; Lueck, R.; Klempnauer, J. [Bochum Univ. (Germany). Chirurgische Klinik

    2000-01-01

    Purpose: Evaluation of the role of perfusion parameters in the detection of circulatory disturbance and chronic rejection in patients after pancreas transplantation. Materials and Methods: 70 examinations of 39 patients after pancreas transplantation were performed. Using a dynamic gadolinium-enhanced Turbo-FLASH-sequence, we evaluated the perfusion parameters in a group of patients with chronic rejection, with circulatory disturbance, and in a control group with normal organ function. Results: There were statistically significant differences of the perfusion parameters in patients with chronic rejection and circulatory disturbance compared to the control group. Conclusion: Dynamic MRI can help detect patients with chronic rejection and circulatory disturbance and should therefore be part of the routine follow-up in patients after pancreas transplantation. (orig.) [German] Ziel: Beurteilung von Perfusionsparametern im Rahmen schneller MRT-Sequenzen zur Erkennung einer Organabstossung und einer Durchblutungsstoerung bei Patienten nach Pankreastransplantation. Material und Methode: 70 MRT-Untersuchungen an 39 Patienten mit einer Pankreastransplantation wurden durchgefuehrt. Anhand einer dynamischen Turbo-FLASH-Sequenz mit Kontrastmittel-Bolusinjektion wurden Perfusionsparameter der Organdurchblutung bei Patienten mit normaler Organfunktion, einer chron. Organabstossung und einer Durchblutungsstoerung des Organs ermittelt. Ergebnis: Es konnten statistisch signifikante Unterschiede der Perfusionsparameter der Patienten mit einer Organabstossung und einer Durchblutungsstoerung gegenueber dem Normalkollektiv gemessen werden. Schlussfolgerung: Die kontrastmittel-unterstuetzte dynamische Magnetresonanztomographie kann Patienten mit einer Organabstossung und mit Durchblutungsstoerungen nach Pankreastransplantation fruehzeitig entdecken. Sie sollte deshalb routinemaessig in der Verlaufskontrolle nach kombinierter Nieren-Pankreastransplantation eingesetzt werden. (orig.)

  4. Infuence of the amount of energy at the outlet of elbow suction pipes on the results of efficiency measurements in water turbines; Der Einfluss der Energiehoehe am Austritt von Ellbogen-Saugrohren auf das Ergebnis von Wirkungsgradmessungen an Wasserturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geromiller, W. [Sulzer-Escher Wyss GmbH, Ravensburg (Germany); Feyrer, R. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1994-12-31

    These studies on flow conditions in and following a Kaplan elbow suction pipe were commissioned by the company Sulzer-Escher Wyss. The measured speed distribution in the outlet cross-section of the suction pipe deviates strongly from the mean speed and shows maxima of speed along the vertical external walls. The energy calculated from the measured speeds exceeds the value calculated according to the IEC guidelines from the mean speed at full load by a factor of two to three. The resulting additional losses are taken into account by the guaranteed efficiencies. Since, according to IEC, the energy at the outlet is always calculated with the same proportion of speed energy from the mean value, the results of the efficiency measurement depend on the magnitude of the water table above the suction pipe. Because of this dependence and with a view to higher measuring accuracy, pressure measurement in the outlet cross-section of the suction pipe is to be preferred to water table measurement. (orig./AKF) [Deutsch] Im Auftrag der Firma Sulzer-Escher Wyss wurden Untersuchungen der Stroemungsverhaeltnisse in und nach einem Kaplan-Ellbogensaugrohr durchgefuehrt. Die gemessene Geschwindigkeitsverteilung im Saugrohraustrittsquerschnitt weicht sehr stark von der mittleren Geschwindigkeit ab und weist die Geschwindigkeitsmaxima entlang den vertikalen Aussenwaenden auf. Die aus den gemessenen Geschwindigkeiten berechnete Energie uebertrifft den gemaess IEC-Richtlinien aus der mittleren Geschwindigkeit berechneten Wert bei Vollast um den Faktor zwei bis drei. Diese daraus resultierenden Zusatzverluste sind in den abgegebenen Wirkungsgradgarantien enthalten. Da laut IEC die Energie am Austritt immer mit dem gleichen Anteil der Geschwindigkeitsenergie aus dem Mittelwert gerechnet wird, sind die Ergebnisse der Wirkungsgradmessung von der Groesse der Saugrohrueberdeckung abhaengig. Wegen dieser Abhaengigkeit von der Saugrohrueberdeckung und wegen einer besseren Messgenauigkeit ist die

  5. Evaluation of the performance of ultrasonic and eddy current testing of austenitic claddings of reactor pressure vessels; Bewertung der Aussagefaehigkeit von Ultraschall- und Wirbelstrompruefung austenitischer Plattierungen von Reaktordruckbehaeltern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Waidele, H.; Maier, H.J.; Just, T.; Seidenkranz, T.; Seydel, O.; Weiss, R.

    2000-12-01

    In the scope of this project, non-destructive testing methods were carried out on specimens with defects intentionally manufactured in the region of the cladding. The aim of these trials is an evaluation of the performance of ultrasonic and eddy current examinations of austenitic claddings of reactor pressure vessels. A review of the non-destructive testing of claddings showed that the majority of the investigations have been carried out on specimens with artificial defects (notches, holes). Therefore, for the realisation of this project MPA Stuttgart produced specimens with natural defects in the cladding. In detail these are specimens with intergranular stress-corrosion cracking, hot cracks and welding defects in the cladding as well as specimens with underclad cracks. The thickness of the specimens is about 150 mm (BWR-RPV), so that in addition to the testing from the ID (PWR, ultrasonic, eddy current) also the testing from the OD (BWR, ultrasonic) could be examined. The measurements show that most of the cladding defects can be detected with the standard ultrasonic test methods, however, in some cases generate only low echo amplitudes. Favourable results were obtained from the ID testing by means of a phased array probe, in particular in connection with the eddy current technique. Investigations on specimens containing defects not known to the inspection teams (blind tests), which will allow a further evaluation of the performance of non-destructive testing methods under realistic conditions, will be carried out in Phase II of the project. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Vorhabens wurden an Testkoerpern mit im Plattierungsbereich gezielt eingebrachten Fehlerbildungen zerstoerungsfreie Pruefungen durchgefuehrt. Ziel der Untersuchungen ist eine Bewertung der Aussagefaehigkeit von Ultraschall- und Wirbelstrompruefungen an austenitischen Plattierungen von Reaktordruckbehaeltern. Bei einer Bestandsaufnahme zur zerstoerungsfreien Pruefung von Plattierungen zeigte

  6. Autonomes Fahren - Mobilität und Auto in der Welt von morgen. Ausblick zur Akzeptanz des autonomen Fahrens im Projekt "Villa Ladenburg" der Daimler und Benz Stiftung

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Google lässt den Driverless Car medienwirksam über die Straßen von Kalifornien fahren; Daimler beweist mit der Berta-Benz-Fahrt, dass es möglich ist, sich vollautomatisch auf öffentlichen Straßen in Deutschland zu bewegen. Der fahrerlose und gleichzeitig elektrisch angetriebene Nissan Leaf wird auf einer Autobahn in Japan getestet. Man könnte meinen, der Eintritt ins Zeitalter des fahrerlosen Fahrens stünde unmitelbar bevor. Tatsächlich gibt es derzeit aber noch eine große Bandbreite an Frage...

  7. Obstructed surgical porto-systemic shunts in the early postoperative period: interventional therapy by angioplasty (PTA) and stent placement; Obstruktion chirurgischer portosystemischer Shunts in der fruehen postoperativen Phase: interventionelle Behandlung durch Angioplastie und Stentimplantation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strunk, H.; Textor, J.; Koenig, R.; Wilhelm, K.; Schild, H. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Wolff, M. [Bonn Univ. (Germany). Chirurgische Klinik und Poliklinik

    2001-05-01

    Recurrent variceal bleeding in patients treated with surgical porto-systemic shunting is most often due to shunt stenoses or occlusion. Radiological interventional procedures are a possible method of therapy and our experience herein is described in this report. Patients and Methods: from 1997 to 1999 54 patients with recurrent variceal bleeding were treated with a surgical porto-systemic shunt procedure. Of these early shunt occlusion occurred in 5 patients, which was treated with percutaneous transcatheter techniques. Results: in only one patient was PTA alone sufficient to reestablish shunt patency, in four patient stent placement was necessary in addition. In the follow-up period 1 patient died 26 month after intervention with (autopsy-proven) patent shunt, in one patient shunt reocclusion occurred after 11 months and in 3 patients the shunt is still patent. Conclusions: PTA, if necessary in combination with stent placement, is an attractive alternative method of therapy in case of an early surgical porto-systemic shunt occlusion. (orig.) [German] Rezidivblutungen nach chirurgischer portosystemischer Shuntanlage sind meistens durch eine Shuntstenose oder einen Shuntverschluss bedingt. Hier stellen interventionelle Eingriffe einen moeglichen therapeutischen Ansatz dar, ueber den im Folgenden berichtet werden soll. Patienten und Methode: zwischen 1997 und 1999 wurde bei insgesamt 54 Patienten wegen rezidivierender Blutungen ein operativer portosystemischer Shunt angelegt. Von diesen zeigten fuenf Patienten in der unmittelbaren postoperativen Periode einen Shuntverschluss, der radiologisch interventionell therapiert wurde. Ergebnisse: bei einem der fuenf Patienten genuegte zur Wiederherstellung des Flusses eine alleinige Ballondilatation (PTA), bei vier Patienten musste zusaetzlich eine Stentimplantation durchgefuehrt werden. In der weiteren Nachsorge ist ein Pat. nach 26 Wochen mit autoptisch offenem Shunt verstorben, bei 3 Pat. ist der Shunt offen, bei einem

  8. Use of wastes in high-temperature processes of the chemical industry; Verwertung von Abfaellen in Hochtemperaturprozessen der chemischen Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany); Domschke, T.; Steinebrunner, K. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1998-09-01

    The examples presented in this paper from diverse application areas of the chemical industry serve as an illustration of the many different ways in which wastes can be used for high-temperature processes in this branch. A review of the environmentally friendly concepts implemented at BASF AG in Ludwigshafen in the course of the past five years gives an idea of the immense potential opened up by a consistent application of the four-stage model for the prevention, reduction, and utilisation of wastes. In this period it was possible to reduce waste arisings by 34%, down from a potential 2 million tons, physically recycle 51%, and convert 11.5% to energy. This left a comparatively small fraction of 3.5%, or 70,000 tons, to be disposed of in an environmentally acceptable way. Furthermore, the amount of pollutants produced per tonne of products sold fell from 40.6 kg in 1987 to 6.7 kg in 1997. [Deutsch] Die Beispiele aus den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen der chemischen Industrie koennen als Auswahl der vielfaeltigen Verwertungsmoeglichkeiten von Abfaellen in Hochtemperaturprozessen der Chemie betrachtet werden. Das immense Potential, das sich durch konsequente Anwendung des 4-Stufen-Modells zur Vermeidung, Verminderung und Verwertung von Abfaellen eroeffnet, zeigt sich in einer Fuenfjahresbilanz der umgesetzten Umweltschutzbetrachtungen in der BASF AG in Ludwigshafen. So konnten in diesem Zeitraum von potentiellen 2 Mio t Abfall/a ca. 34% vermieden und vermindert, 51% stofflich und 11,5% energetisch verwertet werden, so dass nur noch ein geringer Anteil von 3,5%, entsprechend ca. 70000 t/a, umweltgerecht entsorgt werden musste. Dies fuehrte auch zu einer drastischen Reduktion der auf der Tonne Verkaufsprodukt bezogenen Menge an umweltbelastenden Stoffen von 40,6 kg im Jahre 1987 auf 6,7 kg im Jahre 1997. (orig.)

  9. Der Schluss von Wagners Götterdämmerung und sein Zusammenhang mit der barocken ‘Licenza’

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Büttner, Fred

    2011-12-01

    Full Text Available When Pietro Metastasio, at the beginning of the 1750s, reworked his famous libretto Didone abbandonata from 1724 for a performance in Madrid, he added a licenza, which is introduced by a detailed stage direction. To this stage direction the finale of Richard Wagner’s Götterdämmerung corresponds in a striking way, suggesting a dependence of the newer on the older piece. However, Wagner was not concerned with paying homage to an aristocratic leadership, which is what characterises the baroque licenza, but on the contrary with symbolically representing the end of the old society of gods by referring to an historic element.Cuando Pietro Metastasio, al comienzo de la década de 1750, reelaboró para una representación en Madrid su famoso libreto Dido abandonada de 1724, le añadió una licencia, que introdujo mediante una amplia didascalia escénica. El desarrollo del final del Crepúsculo de los dioses de Richard Wagner corresponde de forma evidente a esta didascalia escénica, lo que sugiere que el más reciente drama wagneriano depende del libreto precedente de Metastasio. Sin embargo, Wagner no consideró exaltar el poder aristocrático, típico de la licencia barroca, sino que, antes al contrario, se sirvió de un elemento histórico, característico de la antigua tradición del melodrama, para simbolizar el final de la vieja sociedad de los dioses mitológicos. [ge] Als Pietro Metastasio sein berühmtes Libretto Didone abbandonata von 1724 zu Beginn der 1750er Jahre für eine Aufführung in Madrid überarbeitete, fügte er eine Licenza an, die durch eine ausführliche Szenenanweisung eingeleitet wird. Mit dieser Szenenanweisung stimmt in auffälliger Weise der Schluss von Richard Wagners Götterdämmerung überein, so dass mit einer bewussten Anlehnung des neueren an das ältere Stück gerechnet werden darf. Jedoch geht es Wagner nicht um die Huldigung an ein aristokratisches Herrschertum, das die barocke Licenza kennzeichnet, sondern im

  10. Möglichkeiten und Grenzen von Innovationen im Lehrplan - evaluiert am Beispiel der Jahrgangsstufe 6 im Fach Mathematik

    OpenAIRE

    Lauer, Andreas

    2006-01-01

    Birgt der neue bayerische Lehrplan für das achtjährige Gymnasium aus dem Jahr 2004 Innovationen? Nehmen Lehrerinnen und Lehrer diese Neuerungen als solche wahr und werden sie von ihnen aufgenommen und letztlich auch umgesetzt? Mit diesen Leitfragen beschäftigt sich die, in Schulpädagogik angesiedelte, qualitative Studie mit dem Thema "Möglichkeiten und Grenzen von Innovationen im Lehrplan – evaluiert am Beispiel der Jahrgangsstufe 6 im Fach Mathematik". Dazu wurden sieben Mathematiklehrkräfte...

  11. Eine neue Methode zur Bestimmung der Fließeigenschaften von Schüttgütern

    OpenAIRE

    Kretzler, Kai

    2002-01-01

    Die Fließeigenschaften von Schüttgütern spielen in vielen Industriezweigen eine entscheidende Rolle. Dies gilt speziell für die pharmazeutischen Industrie wo sie als Anfangs-, Zwischen- und Endprodukt vorkommen. Dort werden sie meist in Silos gelagert und müssen so durch Röhrensysteme fließen um verarbeitet zu werden. Dabei tritt das Problem der Brückenbildung häufig auf. Der Auslauftrichter stellt eine neue Methode dar, die Fließeigenschaften und speziell die Brückenbildung von Pulvern zu un...

  12. Verhaltensweisen und Medien - Änderungen der Habitusformen durch den Gebrauch von neuen Medien in Österreichs Schulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Dopplinger

    2014-03-01

    Full Text Available Stellt man die Frage, wie sich die Habitusformen jener Personen, die direkt oder indirekt im österreichische Schulwesen involviert sind, durch den Gebrauch von (neuen Medien geändert haben, müssen im Vorfeld einige theoretische und epistemologische Aspekte aufgezeigt werden. Diese bilden die Grundlage, um darstellen zu können, was für eine zielführende Umsetzung eines Bildungsprozesses in Hinblick auf die Mediendidaktik und der daraus resultierenden Medienkompetenz der Schüler/innen in Österreich notwendig ist. Mit anderen Worten wird der Frage nachgegangen, welche Rolle der Mediale Habitus in den sozialen Feldern des Unterrichts spielt? Normen, die dabei zum Tragen kommen und welche Prozesse durch den Einsatz von neuen Medien im Unterricht hervorgerufenen werden, veranschaulicht dieser Artikel.

  13. Use of modeling and simulation in the planning, analysis and interpretation of ultrasonic testing; Einsatz von Modellierung und Simulation bei der Planung, Analyse und Interpretation von Ultraschallpruefungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). ZfP-Labor; Grosse, Christian U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Zerstoerungsfreie Pruefung

    2016-05-01

    Acoustic testing methods such as ultrasound and impact echo are an important tool in building diagnostics. The range includes thickness measurements, the representation of the internal component geometry as well as the detection of voids (gravel pockets), delaminations or possibly locating grouting faults in the interior of metallic cladding tubes of tendon ducts. Basically acoustic method for non-destructive testing (NDT) is based on the excitation of elastic waves that interact with the target object (e.g. to detect discontinuity in the component) at the acoustic interface. From the signal received at the component surface this interaction shall be detected and interpreted to draw conclusions about the presence of the target object, and optionally to determine its size and position (approximately). Although the basic underlying physical principles of the application of elastic waves in NDT are known, it can be complicated by complex relationships in the form of restricted access, component geometries, or the type and form of reflectors. To estimate the chances of success of a test is already often not trivial. These circumstances highlight the importance of using simulations that allow a theoretically sound basis for testing and allow easy optimizing test systems. The deployable simulation methods are varied. Common are in particular the finite element method, the Elasto Finite Integration Technique and semi-analytical calculation methods. [German] Akustische Pruefverfahren wie Ultraschall und Impact-Echo sind ein wichtiges Werkzeug der Bauwerksdiagnose. Das Einsatzspektrum beinhaltet Dickenmessungen, die Darstellung der inneren Bauteilgeometrie ebenso wie die Ortung von Kiesnestern, Delaminationen oder u.U. die Ortung von Verpressfehlern im Innern metallischer Huellrohre von Spannkanaelen. Grundsaetzlich beruhen akustische Verfahren zur Zerstoerungsfreien Pruefung (ZfP) auf der Anregung elastischer Wellen, die mit dem Zielobjekt (z. B. zu detektierende Ungaenze

  14. Magnetic resonance imaging of ankle ligaments and tendon injuries; Trauma von Bandapparat und Sehnen. Untersuchungstechnik und Nachweis in der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, M. [Abt. fuer Osteoradiologie, Universitaetsklinik und MR-Institut der Medizinischen Fakultaet, Univ. Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Institut fuer Radiologische Tumordiagnostik, Wien (Austria); Trattnig, S. [Abt. fuer Osteoradiologie, Universitaetsklinik und MR-Institut der Medizinischen Fakultaet, Univ. Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Institut fuer Radiologische Tumordiagnostik, Wien (Austria); Kukla, C. [Universitaetsklinik fuer Unfallchirurgie, Wien (Austria); Daebler, C. [Universitaetsklinik fuer Unfallchirurgie, Wien (Austria); Helbich, T. [Abt. fuer Osteoradiologie, Universitaetsklinik und MR-Institut der Medizinischen Fakultaet, Univ. Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Institut fuer Radiologische Tumordiagnostik, Wien (Austria); Haller, J. [Abt. fuer Osteoradiologie, Universitaetsklinik und MR-Institut der Medizinischen Fakultaet, Univ. Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Institut fuer Osteologie, Wien (Austria); Imhof, H. [Abt. fuer Osteoradiologie, Universitaetsklinik und MR-Institut der Medizinischen Fakultaet, Univ. Wien (Austria)]|[Ludwig Boltzmann-Institut fuer Radiologische Tumordiagnostik, Wien (Austria)

    1995-07-01

    Today MRI allows evaluation of the integrity of injured ankle ligaments. The major difficulty in MRI is inconsistency in visualization by inadequate appreciation of the three-dimensional orientation of each ankle ligament. Using this technique, 52 patients with sprained ankles underwent MRI. The integrity of rupture of the collateral lateral ligaments was obtained in all 52 ankles. Full-lenght visualization is essential for evaluation of the ankle ligaments with MRI. In these 52 patients the angle of tilt on the stress X-ray was compared with the rate of MRI findings showing an injury affecting two ligaments. We found that none of the patients in whom the angle of lateral tilt was less than 5 had rupture of two laterial ligaments, while 32% of patients with angles of tilt of 6-14 and 42% of those with angles of tilt over 15 on stress X-ray had two ruptured lateral ligaments. The advantages of MRI are that it offers the best visualization of the extent of the tendon lesion. MRI, however, seems to be superior to US in detecting and quantifying lesions of the Achilles tendon. Therefore, MRI may be indicated in particularly difficult cases of tendons injuries in the foot. (orig.) [Deutsch] Die MRT erlaubt die ausgezeichnete direkte Darstellung und sicheren Nachweis der Bandverletzung. Mit dieser Methode wurden 52 Patienten untersucht. In allen Faellen konnten die lateralen Sprunggelenkbaender bzw. Bandrupturen nachgewiesen werden. Zur optimalen Banddarstellung am Sprunggelenk ist es notwendig, die Untersuchungsebene dem Banverlauf anzupassen. Bei diesen 52 Patienten wurde der Winkel der Aufklappbarkeit in der Stressradiographie mit der Rate von Zeibandverleztungen in der MRT verglichen. Es zeigte sich, dass in der Gruppe mit einer lateralen Aufklappbarkeit {<=}5 keine Zweibandverletzung, in der Gruppe von 6-14 in 32% Zweibandverletzungen und in der Gruppe von {>=}15 42% Zweibandverletzungen vorlagen. Bei inkonklusivem Ultraschall und komplexen Sehnenveraenderungen ist

  15. Licence to Mine? Ein Überblick über Rahmenbedingungen von Text and Data Mining und den aktuellen Stand der Diskussion.

    OpenAIRE

    Christian Winterhalter

    2016-01-01

    Der Artikel gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der Anwendung von Text and Data Mining (TDM) und ähnlichen Verfahren auf der Grundlage bestehender Regelungen in Lizenzverträgen zu kostenpflichtigen elektronischen Ressourcen, die Debatte über zusätzliche Lizenzen für TDM am Beispiel von Elseviers TDM Policy und den Stand der Diskussion über die Einführung von Schrankenregelungen im Urheberrecht für TDM zu nichtkommerziellen wissenschaftlichen Zwecken. The article gives a survey abou...

  16. Humboldt, Historismus, Humboldteanisierung. Der "Geschichtsschreiber von Amerika", die Massensklaverei und die Globalisierungen der Welt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Miachel Zeuske

    2001-10-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and Spanish.Humboldt, (German historicism, humboldteanization.The ‘historian of America", mass slavery and the globalisations of the world.This article treats Alexander von Humboldt as an Atlantic intellectual, not only as an european intellectual. The article tries to analize also the "Ensayo político sobre la Isla de Cuba" as a key text of the second globalization ("industrial revolution". Against the background of our knowledge about the reality at the beginnings of the 19th century the article analizes the humboldtian presentation of this reality during his stay in Cuba (1801/1804, confronting it with his "Essay" about Cuba (1826-1831, as well tries to demonstrate the position of Humboldt in the historical thinking. The third part explains the relations of Humboldt to the network of Cuban intellectuals and with some important personalities of the Cuban elite (Arango, Calvo in the development of his work.

  17. Physikalische Therapie der Beckenbodeninsuffizienz - Methodenvergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bocker B

    2002-01-01

    Full Text Available Harninkontinenz wird von der Internationalen Gesellschaft für Kontinenz als soziales und hygienisches Problem durch unwillkürlichen Harnverlust definiert [1]. Um Aussagen über die Wirksamkeit einzelner Therapieformen in der Behandlung dieser Erkrankung treffen zu können, untersuchten wir 24 Patientinnen mit neuromuskulärer Beckenbodenschwäche sowie 24 männliche Patienten nach Prostatektomie. In einer kontrollierten, prospektiven Längsschnittstudie erhielten je 8 Patienten jeder Diagnosegruppe nach randomisierter Zuordnung eine Serie Elektrostimulation der Beckenbodenmuskulatur (ES, Biofeedbacktherapie (BF und EMG-getriggerte Elektrostimulation (EMG-ES in Kombination mit einer standardisierten Krankengymnastik (KG. Hauptzielparameter ist der Harninkontinenzgrad, Nebenzielparameter die Häufigkeit der Inkontinenzepisoden und Beckenbodenspannung, gemessen über den Oberflächen-EMG-Bereich. In bezug auf den Harninkontinenzgrad sind die Ergebnisse am Studienende bei Einsatz der Feedbackverfahren signifikant besser als nach isolierter Elektrostimulation. Durch BF sank der Harninkontinenzgrad nach Ingelmann-Sundberg im Mittelwert von Therapiebeginn bis zum Ende des Follow-up um 1,2; nach EMG-ES um 1,05. Passive ES führte zu einer Harninkontinenzreduktion um 0,36. In der Beeinflussung der Inkontinenzepisoden ist die bessere Wirkung der Biofeedbackverfahren im Follow-up gesichert (Häufigkeit / d von 2,5 auf 0,75 gegenüber einer Abnahme von 2,6 auf 1,9 infolge ES. Bezüglich des EMG-Bereiches zeigt die reine Elektrostimulation im Gegensatz zu den Feedback-gekoppelten Verfahren (Zunahme der Aktivität um 13,6 bzw. 12 µV keine Wirkung auf die Muskelaktivität. Bei isolierter Betrachtung der Diagnosegruppen führt reine Biofeedbackbehandlung bei den prostatektomierten Patienten zur Abnahme der Harninkontinenz über das Therapieende hinaus: MV = 2,0 bei SD = 0,17 zu Beginn auf MV = 0,7 bei SD = 0,14 zwölf Wochen nach Therapie. Dagegen hat EMG

  18. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  19. Primäre lokalisierte Amyloidose der Harnblase Ein Fallbericht über die intravesikale Anwendung von Dimethylsulfoxid (DMSO)

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Als Amyloidose bezeichnet man die Anreicherung von abnorm veränderten Proteinen im Interstitium, welche systemisch oder lokalisiert erfolgen kann. Bei der primären Amyloidose ist die Ursache unbekannt, die sekundäre Amyloidose tritt in Zusammenhang mit chronischen entzündlichen Erkrankungen auf. Die primäre Amyloidose der Harnblase ist eine seltene Erkrankung, als Symptome sind eine schmerzlose Hämaturie und imperativer Harndrang bekannt. Als Therapiestandard hat sich eine transurethrale R...

  20. Bewertung der Zuverlässigkeit von Gold-Mikrokontakten in Bezug auf die Schädigung durch Elektromigration

    OpenAIRE

    Kleff, Jessica

    2013-01-01

    Die Elektromigration ist ein Fehlermechanismus, dessen Bedeutung aufgrund anhaltender Miniaturisierung zunimmt. Aufgrund eines Impulsübertrags des sogenannten Elektronenwindes auf aktivierte Metallionen kommt es zu einem Materialtransport in stromdurchflossenen Leitern. Die Materialcharakterisierung bezüglich der Elektromigrationsbeständigkeit wird somit immer wichtiger. Aufgrund der Materialeigenschaften von Gold im Vergleich zu Kupfer wäre es wahrscheinlich, dass Gold eine ähnliche oder sog...

  1. Neuartige Elektrodenmaterialien auf der Basis von Metallo-Polyelektrolyten und Hybridpolymeren für elektrochrome Fenster

    OpenAIRE

    Schott, Marco

    2015-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Herstellung von elektrochromen (Nanokomposit-) Materialien auf der Basis des Metall-Komplexes Fe(ph-tpy)2 und eines Metallo-supramolekularen Polyelektrolyten (Fe-MEPE) für den Einsatz in glas- und kunstoffbasierten elektrochromen Elementen (ECDs) mit elektrisch schaltbarer Transmission untersucht. Mittels Layer-by-Layer (LbL)- und Tauchbeschichtungsverfahren ist es möglich, homogene Fe-MEPE-Filme auf transparenten, leitfähigen Oxidsubstraten (TCO) h...

  2. Investigation techniques and importance of CT for diagnostics of cardiac valvular diseases; Untersuchungstechniken und Stellenwert der CT bei der Diagnostik von Herzklappenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gordic, S.; Alkadhi, H. [Universitaetsspital Zuerich, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Zuerich (Switzerland)

    2013-10-15

    Cardiac computed tomography (CT) is the first-line modality for coronary assessment. In addition valvular morphology and function can be evaluated. The method of choice for the evaluation of cardiac valves is echocardiography, followed by magnetic resonance imaging. Recent technical improvements and advances in temporal resolution allow a detailed anatomical and functional evaluation of the cardiac valves. Cardiac CT provides an excellent image quality of the aortic and mitral valve thus enabling an evaluation of the morphology. In addition, cardiac CT allows an assessment of aortic valve function with respect to the grading of stenosis and regurgitation. Cardiac CT is not considered the first-line modality for the evaluation of cardiac valves; however, beyond coronary assessment CT provides important information on the morphology and function of cardiac valves. Cardiac CT can be a useful imaging alternative for patients in whom other more commonly used methods, such as echocardiography and magnetic resonance imaging fail to provide the necessary information. (orig.) [German] Die Herz-CT wird in erster Linie anlaesslich einer Koronarabklaerung durchgefuehrt. Sie ist aber auch in der Lage, wichtige Informationen ueber die Morphologie und teilweise auch Herzklappenfunktion zu liefern. Die primaere Modalitaet zur Evaluation der Herzklappen ist die Echokardiographie, gefolgt von der Magnetresonanztomographie. Durch die kontinuierliche technische Weiterentwicklung der CT-Geraete erfolgte eine markante Verbesserung der raeumlichen und zeitlichen Aufloesung, welche fuer die artefaktfreie Darstellung schnell bewegender und kleiner Strukturen, wie etwa der Koronargefaesse und Herzklappen, entscheidend sind. Die CT liefert eine ausgezeichnete Bildqualitaet der Aorten- und Mitralklappe und erlaubt somit eine praezise Beurteilung ihrer Morphologie. Zudem ermoeglicht die CT eine gute Beurteilung der Aortenklappenfunktion mit einer Graduierung von Stenose und Insuffizienz. Die

  3. Lider fallen zu wie die Tore der Burg : [luuletused kogust "Simunapäev"] / Kristiina Ehin ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Ehin, Kristiina, 1977-

    2004-01-01

    Sisu: die nachricht von der sanktgeorgsnacht = Jüriöö sõnum ; sie standen unter einem schiefen dach = nad seisid viltuse katuse all ; "der soldat steht auf dem hof ..." = "püssimees seisab õues..." ; "der mond heult..." = "kuu ulub..." ; der frauenräuber = naisteröövija ; "ich schlafe als schlamm im wald..." = "magan mudana metsas..." ; "ruhig erhebt sich der weihrauchdunst..." = "vaikselt tõuseb taevasse..."

  4. Lider fallen zu wie die Tore der Burg : [luuletused kogust "Simunapäev"] / Kristiina Ehin ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Ehin, Kristiina, 1977-

    2004-01-01

    Sisu: die nachricht von der sanktgeorgsnacht = Jüriöö sõnum ; sie standen unter einem schiefen dach = nad seisid viltuse katuse all ; "der soldat steht auf dem hof ..." = "püssimees seisab õues..." ; "der mond heult..." = "kuu ulub..." ; der frauenräuber = naisteröövija ; "ich schlafe als schlamm im wald..." = "magan mudana metsas..." ; "ruhig erhebt sich der weihrauchdunst..." = "vaikselt tõuseb taevasse..."

  5. Raumgefühle – Gefühlsräume. Perspektiven auf die Verschränkung von emotionalen Praktiken und Topografien der Moderne

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Ausgehend von verschiedenen Ansätzen in der Forschung zu Gefühlen und Räumen umreißt der Artikel das theoretische, empirische und politische Potenzial des Spannungsfelds zwischen der affektiven Durchkreuzung geordneter Strukturen und der emotionalen Bearbeitung machtdurchwirkter Raumverhältnisse. Praktiken des urban gardening und Debatten über Gentrifizierung zeigen beispielhaft, wie Analysen der dynamischen Interaktionen zwischen Räumen und Gefühlen für eine kritische Perspektive auf Urbanit...

  6. Einfluss der Klimabedingungen auf morphologische Merkmale der Ölbehälter und auf die Zusammensetzung des ätherischen Öls von vier Origanum vulgare Subspezies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shaflee-Hajiabad

    2014-09-01

    Full Text Available Vier Origanum vulgare Subspezies wurden in einem Gefäßversuch unter zwei Mikroklimabedingungen bei unterschiedlicher Lichtintensität kultiviert. Es wurden die morphologischen Merkmale von Drüsentrichomen sowie die Zusammensetzung des ätherischen Öls untersucht. Es wurde festgestellt, dass die Dichte und der Durchmesser von Drüsentrichomen sowie die Zusammensetzung des ätherischen Öls zwischen den verschiedenen Subspezies deutlich variierten. Eine erhöhte Lichtintensität steigerte den Durchmesser der Drüsentrichome, während der Biomasse-Ertrag sowie die Pflanzenhöhe und die Blattfläche reduziert waren.

  7. Synthese, Tritierung, 99m Tc-Markierung und Evaluierung von Benzamid-Derivaten zur Visualisierung der D 2, D 3-Rezeptoren

    OpenAIRE

    Heß, Tobias

    2009-01-01

    Die Diagnose und Therapie von neurodegenerativen Krankheiten, wie beispielsweise Morbus Parkinson besitzt in der heutigen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung. Über moderne, bild¬gebende nuklear¬medizinische Verfahren wie SPECT und PET ist es mit geeigneten Radioliganden möglich, Morbus Parkinson vor dem Auftreten von Symptomen zu diagnostizieren. Ein wichtiger Ansatzpunkt zur Diagnose von Morbus Parkinson ist die Visualisierung der postsynaptischen Dopamin-Rezeptoren über radioaktiv (11...

  8. Der Meteorologe : (aus dem Band "V". Tallinn 1998) / Elo Viiding ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Viiding, Elo, 1974-

    2002-01-01

    Sisu : Die Möglichkeit des Meteorologen = Meteoroloogi võimalikkusest ; "Der Meteorologe kam 1990 in die Stadt..." = "Meteoroloog saabus linna aastal 1990..." ; "Was wäre dir "Arbeit" des Meteorologen..." = "Mis oleks meteoroloogi töö..." ; "Und ein Unglück für den Meteorologen ist es auch..." = "Ja Meteoroloogi õnnetus on veel see..." ; Angst vor dem Altwerden des Meteorologen = Hirm Meteoroloogi vanakssaamise ees ; Fest. Geschenk = Pidu. Kink ; "Wenn der Meteorologe eine Grösse sieht, ist er darüber..." = "Kui meteoroloog näeb suurust, on ta selle kohal..." ; Der Meteorologe wird im Saal erwartet = Meteoroloogi oodatakse saali ; "Das Abkommen mit der Meteorologenerwartung kündigen..." = "Katkestada leping meteoroloogiootusega..." ; "Die "Wege des Herrn" sind der Meteorologe..." = "Looja tee" on Meteoroloog..." ; Von dem Fremden, der im Saal den Meteorologen traf = Võõra lugu, kes Meteoroloogi saalis kohtas ; "Den Fremden hervorzuhusten, der von dem..." = "Köhida enesest välja võõras, kes tahtis teha..." ; Der Fremde beruhigt sich nicht = Võõras ei jää rahule

  9. Stress reducing by improvement of vehicle lighting systems; Verbesserung der Fahrzeugbeleuchtung zur Vermeidung von Stress

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westermann, H.; Woerdenweber, B.

    1996-06-01

    zaehlen verbesserte Informationssysteme und ein hoeherer Fahrkomfort. Komfort ist synonym mit der Abwesenheit von Stress und mit einer hohen Aufnahme- und Reaktionsbereitschaft des Fahrers verbunden. Komfort dient der Sicherheit. Das Sehen vermittelt mehr als 90% der Information, die ein Fahrer zum sicheren Fahren braucht. Die lichttechnischen Einrichtungen am Auto sind als Mittel der aktiven Verkehrssicherung durch Geraete- und Anbauvorschriften gesetzlich geregelt. In ihrer Gesamtheit bilden sie ein interaktives Informations- und Informationsbeschaffungssystem, das den sehr unterschiedlichen Verkehrs- und Witterungsbedingungen gleichermassen gerecht werden soll. Dies ist heute nicht hinreichend der Fall. Die derzeitig bei Hella verfolgten Entwicklungsprojekte im Komfort-System-Engineering betreffen AFS, ein Eureka-Projekt fuer anpassungsfaehige und situationsgerechte Frontbeleuchtungssysteme, und CELIS, ein System zur Hebung des Innenraumkomforts. Mit dem AFS-Projekt verbindet sich das Ziel einer Umstellung der bisher geraeteorientierten Gesetze auf situationsgerechte Wirkvorschriften. (orig.)

  10. DFP: Pharmakotherapie der Angststörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebner C

    2011-01-01

    Full Text Available Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen überhaupt. Sie gehen mit viel Leid und Belastung für die Betroffenen und Angehörigen einher. In den vergangenen Jahrzehnten konnten sehr wirksame Therapiestrategien entwickelt werden: Neben allgemeinen, primär psychoedukativen Maßnahmen (empathische Aufklärung etc. in der Behandlung von Angststörungen stehen pharmakologische und psychotherapeutische Therapieansätze im Vordergrund. Dabei kommt dem Einsatz von modernen Antidepressiva, wie selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern, eine bedeutende Rolle zu. Insbesondere jüngere Substanzen mit alternativem Wirkmechanismus sowie Antipsychotika der neuen Generation stellen eine sinnvolle Erweiterung des Angebots dar.

  11. Diagnostic imaging of venous disease. Pt. I. Methods in the diagnosis of veins and thrombosis; Bildgebende Diagnostik von Erkrankungen der Venen. T. 1. Methoden der Venendiagnostik und Diagnostik der Thrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, K. [Vivantes Humboldt-Klinikum, Institut fuer Radiologie und Interventionelle Therapie, Berlin (Germany); Wildberger, J. [Helios Klinikum Berlin-Buch, Institut fuer Roentgendiagnostik, Berlin (Germany); Haage, P. [Helios Klinikum Wuppertal, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Wuppertal (Germany); Landwehr, P. [Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Hannover (Germany)

    2008-10-15

    Diseases of the venous system are common. A variety of diagnostic imaging methods are available. Of these, ultrasound with color-coded duplex sonography is the preferred method in the diagnosis of vein diseases, especially in patients with suspected deep venous thrombosis (DVT) and varicosis. Compression sonography is a very accurate test in the diagnosis of DVT of the lower and upper extremities in symptomatic patients. Still today, phlebography is an important tool in the diagnosis of venous diseases. Computed tomography (CT) plays an important role in disorders of the superior and inferior vena cava and of the iliac vein. Today, the role of MR venography in vein diseases is limited. (orig.) [German] Erkrankungen des Venensystems betreffen grosse Teile der Bevoelkerung. Verschiedene bildgebende Verfahren stehen in der Diagnostik zur Verfuegung. Unter diesen ist die Sonographie, ergaenzt durch die farbkodierte Duplexsonographie, die Methode der Wahl. Dies gilt insbesondere fuer die haeufigsten Venenerkrankungen: die Phlebothrombose und die Varicosis. Die Kompressionssonographie weist bei symptomatischen Patienten eine hohe Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der Thrombose der tiefen Venen der oberen und unteren Extremitaet auf. Die Phlebographie stellt trotz der Bedeutung der Sonographie auch zum gegenwaertigen Zeitpunkt noch eine wichtige Methode in der Diagnostik von Venenerkrankungen dar. Die Computertomographie wird ueberwiegend fuer die Diagnostik der Koerperstammvenen eingesetzt. Die MR-Phlebographie hat bislang keinen breiten Einsatz in der Routinediagnostik der Venen finden koennen. (orig.)

  12. Anwendungsbeobachtungen mit Zolmitriptan-Rapilmet in der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wessely P

    2004-01-01

    Full Text Available Nach Darstellungen der Prinzipien der evidenzbasierten Therapie (EBM der Migräneattacken wird die besondere Bedeutung der Triptane hervorgehoben. Die Entscheidung, Triptane einzusetzen, wird nicht unter Anwendung einer starren stufenweisen Verordnung, sondern flexibel anhand von Entscheidungshilfen für eine stratifizierte Therapieplanung getroffen. Eine solche Hilfe ist z. B. der in den USA entwickelte MIDAS-Fragebogen, der übersichtlich und einfach den Gesamtkomplex der Migräne erfaßt und nicht nur den Kopfschmerz, sondern auch die begleitenden autonomen Phänomene und vor allem auch die Beeinträchtigungen im sozio-ökonomischen Formenkreis bewertet. Dadurch kann die individuell erforderliche Therapieintensität, also z. B. der Einsatz von Triptanen, einfacher abgeschätzt werden. Die vorliegende Studie ist eine offene Anwendungsbeobachtung von Zolmitriptan-Rapimelt bei 349 Migränepatienten unter Verwendung des MIDAS-Fragebogens. Nach dreimonatiger Therapie konnte eine globale Besserung im Bereich der MIDAS-Scores nachgewiesen werden, wobei der Schweregrad IV von 42,7 % auf 14,6 % abgenommen hat (insgesamt signifikant für die Verbesserung jeweils um einen MIDAS-Grad. Die Kopfschmerzfrequenz hat sich ebenfalls von 14,6 Kopfschmerztage auf 8,7 reduziert, ebenso die Intensität – gemessen auf einer VAS-Skala – von 7,3 auf 5,3. Die Nebenwirkungsrate lag unter 2 %, die subjektive Zufriedenheit mit der Gesamtwirksamkeit von Zolmitriptan-Lyotabletten wurde in der Beurteilung durch die Probanden von 49,9 % mit sehr gut und von 35,8 % als gut bewertet, lediglich 4,3 % befanden die Medikation als unzureichend. In der Behandlung von Migräneattacken läßt sich für Zolmitriptan-RM eine hohe Patientenakzeptanz und auch ein hohes Maß an Effektivität und Wirkkonsistenz nicht nur unter den strengen Kriterien einer klinischen Prüfung, sondern auch unter den Bedingungen der Alltagspraxis nachweisen.

  13. Endokrine Therapieoption in der Menopause: GH, Melatonin, DHEA etc.?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bojunga J

    2012-01-01

    Full Text Available In den vergangenen Jahren hat die Lebenserwartung insbesondere in den modernen Industriegesellschaften aufgrund unterschiedlicher Faktoren deutlich zugenommen. Der natürliche Alterungsprozess geht dabei mit körperlichen Veränderungen einher, wie zum Beispiel Zunahme des Fettgewebes, Abnahme der Muskelmasse und muskulären Kraft, Abnahme der Knochendichte, Hautdicke, Hautelastizität sowie auch des geistigen und sexuellen Vermögens. Darüber hinaus sind viele Menschen in den letzten Lebensjahren von einem Verlust der Selbstständigkeit und Lebensfreude betroffen. Dennoch sind niedrige Hormonserumkonzentrationen auf der anderen Seite nicht etwa ein Kausalfaktor des Alterns und durchaus mit exzellenter Leistungsfähigkeit und Gesundheit vereinbar. Sie stellen deshalb keine Indikation zur Hormonsubstitution per se dar. In kontrollierten Studien war die Substitutionstherapie mit Wachstumshormon, DHEAS sowie Melatonin bei postmenopausalen Frauen zudem nicht wirksam für die Behandlung alterungsassoziierter Beschwerden und körperlicher Veränderungen.

  14. Techniques for quantification of liver fat in risk stratification of diabetics; Techniken zur Leberfettquantifizierung bei der Risikostratifikation von Diabetikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehn, J.P.; Spoerl, M.C.; Mahlke, C.; Hegenscheid, K. [Universitaetsmedizin Greifswald, Abteilung Experimentelle Radiologie, Institut fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Greifswald (Germany)

    2015-04-01

    Fatty liver disease plays an important role in the development of type 2 diabetes. Accurate techniques for detection and quantification of liver fat are essential for clinical diagnostics. Chemical shift-encoded magnetic resonance imaging (MRI) is a simple approach to quantify liver fat content. Liver fat quantification using chemical shift-encoded MRI is influenced by several bias factors, such as T2* decay, T1 recovery and the multispectral complexity of fat. The confounder corrected proton density fat fraction is a simple approach to quantify liver fat with comparable results independent of the software and hardware used. The proton density fat fraction is an accurate biomarker for assessment of liver fat. An accurate and reproducible quantification of liver fat using chemical shift-encoded MRI requires a calculation of the proton density fat fraction. (orig.) [German] Die Fettleber scheint einen unmittelbaren Einfluss auf die Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 2 zu besitzen. Zur Detektion und Quantifizierung des Leberfetts werden in der klinischen Diagnostik akkurate Verfahren gebraucht. Ein einfaches Verfahren ist die Chemical-shift-kodierte Magnetresonanztomographie (MRT). Eine suffiziente Quantifizierung von Leberfett mithilfe der Chemical-shift-kodierten MRT erfordert eine Beruecksichtigung von Stoervariablen, wie den T2*-Zerfall, den T1-Wiederaufbau und die multispektrale Komplexitaet von Fett. Eine Korrektur aller Stoervariablen wird als Proton-density-Fettfraktion bezeichnet. Diese liefert unabhaengig von der verwendeten Einstellung und Hardware reproduzierbare Ergebnisse. Die korrigierte Proton-density-Fettfraktion ist ein akkurater Biomarker zur Quantifizierung von Leberfett. Die akkurate und reproduzierbare Quantifizierung von Leberfett in der MRT erfordert eine Berechnung der Proton-density-Fettfraktion. (orig.)

  15. Evaluation of combustion experiments conducted during the research and development project ``Mechanical-biological waste conditioning in combination with thermal processing of partial waste fractions``; Auswertung der Verbrennungsversuche zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ``mechanisch-biologische Restmuellbehandlung unter Einbindung thermischer Verfahren fuer Teilfraktionen``

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jager, J.; Lohf, A.; Herr, C. [Institut WAR, Darmstadt (Germany)

    1998-12-31

    The technical code on municipal waste makes specific demands on waste to be deposited at landfills which can only be met if mechanical-biological conditioning of waste as well as thermal processing of partial waste fractions are continued also in the future. But waste that has undergone mechanical or mechanical-biological conditioning presents different combustion properties from those of unconditioned waste. In this second stage of the research project, the thermal processability of waste having undergone mechanical or mechanical-biological conditioning was studied. Together with the results from the first project stage, where the throughput represented exclusively mechanically conditioned material, the results of the latter measuring campaigns comprehensively demonstrate possibilities for the thermal processing of partial waste fractions having undergone biological-mechanical conditioning, and inform on changes in plant performance. (orig.) [Deutsch] Um die in der TA-Siedlungsabfall an den abzulagernden Restmuell gestellten Deponieeingangsbedingungen zu erfuellen, muss neben einer mechanisch-biologischen Aufbereitung bei Teilfraktionen auch weiterhin eine thermische Behandlung eingeplant werden. Die Verbrennungseigenschaften von mechanisch oder mechanisch-biologisch vorbehandeltem Restmuell weichen allerdings von denen von unbehandeltem Restmuell ab. In dieser zweiten Projektphase des Forschungsvorhabens wurde eine Untersuchung bezueglich der thermischen Behandelbarkeit von mechanisch und auch biologisch vorbehandeltem Muell durchgefuehrt. Die Ergebnisse der Messkampagnen bilden zusammen mit den Ergebnissen der ersten Projektphase, in der ausschliesslich mechanisch vorbehandeltes Material durchgesetzt wurde, eine umfassende Darstellung ueber Moeglichkeiten und veraenderte Anlagenverhalten bei der thermischen Behandlung von Teilfraktionen aus der biologisch-mechanisch Vorbehandlung. (orig.)

  16. Concepts to optimize stent-grafting of abdominal aortic aneurysms based on results of experimental studies; Konzepte zur Optimierung der Stentgraftversorgung von Bauchaortenaneurysmen auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chavan, A.; Kirchhoff, T.; Baus, S.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Pichlmaier, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Leibniz Forschungslab. fuer Biotechnologie und Kuenstliche Organe an der Klinik fuer Thorax-, Herz- und Gefaesschirurgie

    2001-08-01

    ] Zielsetzung. Bei der endoluminalen Versorgung des Bauchaortenaneurysmas (BAA) stellen der kurze infrarenale Aneurysmahals, die Endoleckage und die grossen steifen Einfuehrsysteme wesentliche Problemstellen dar, die zu Komplikationen bzw. suboptimalen Ergebnissen fuehren. Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit ist es, mit Hilfe der tierexperimentellen Literaturergebnisse Vorgehensweisen bzw. Empfehlungen zur Vermeidung dieser Komplikationen vorzustellen. Material und Methode. Nach Ueberdeckung der Nierenarterien mit verschiedenen Stentarten wurden die Auswirkungen auf die Nierenfunktion sowie auf die Nierenmorphologie von verschiedenen Arbeitsgruppen untersucht. Um eine progressive Erweiterung des proximalen Aneurysmahalses und somit eine Endograftdislokation zu vermeiden, wurde von Sonesson ein laparoskopisches 'Banding' der Aorta im Bereich des proximalen Halses bei Schweinen durchgefuehrt. Zur Ueberpruefung der Auswirkung von Endoleckagen fuehren Marty, Schurink und Pitton Druckmessungen in experimentellen Aneurysmen mit und ohne Endoleckagen durch. Zur Verkleinerung der Einfuehrbesteckgroessen wurden von Sakaguchi und Pavcnik die 'Twin-tube endografts' (TTEG) und die 'Bifurcated drum occluder endografts' (BDOEG) entwickelt und deren Effektivitaet bei Hunden ueberprueft. Ergebnisse. Chavan et al. beobachteten keinen signifikanten Abfall der mittleren Inulinclearance in Verlauf von 3 Monaten nach Ueberdeckung der Nierenarterienabgaenge (140{+-}46 ml/min vorher, 137{+-}58 ml/min nachher). Nasim et al. und Malina et al. beobachteten aehnliche Ergebnisse bzgl. der Nierenfunktion. Die suprarenale Verankerung fuehrte zu vereinzelten thrombotischen Verschluessen und Mikroinfarkten. Nach 'Banding' der Aorta waren die Aortendurchmesser der Versuchsgruppe in Hoehe des Bandes signifikant kleiner als die der Kontrollgruppe (8 mm Versuchsgruppe, 11 mm Kontrollgruppe, p=0,004). Das Banding sorgte fuer eine sichere Verankerung des Stentgrafts

  17. Die chirurgische Behandlung von Augenkrankheiten beim Pferd

    OpenAIRE

    Rogge, Gabriele

    2003-01-01

    Surgical techniques in equine ophthalmology – A literature review - The objective of the presented study is to provide a comprehensive review of surgical intervention techniques and their results in the treatment of equine ophthalmologic disorders. The study surveys English, German and, to a limited degree, French literature beginning in the middle of the 19th century till today, including books, journal articles, conference proceedings and theses in the field of veterinary surgery,...

  18. Arthroskopische Behandlung von Knorpelverletzungen am Sprunggelenk

    DEFF Research Database (Denmark)

    Thomas, M.; Jordan, J M; Hamborg-Petersen, E

    2016-01-01

    . Perfusion disorders are discussed as one of many possible causes of these alterations. Nowadays, chondral and osteochondral defects can be treated earlier due to detection using very sensitive magnetic resonance imaging (MRI) and computed tomography (CT) techniques. The use of conservative treatment only...... and osteochondral injuries and lesions of the talus. With arthroscopic therapy curettage and microfracture of talar lesions are the predominant approaches or retrograde drilling of the defect is another option when the chondral coating is retained. Implantation of autologous chondral cells or homologous juvenile...

  19. Das Bild Sloweniens in der österreichischen Literatur : Anmerkungen zum Werk von Joseph Roth, Ingeborg Bachmann und Peter Handke

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armin A. Wallas

    1991-12-01

    Full Text Available Das »Eigene« und das »Fremde«  - ein (scheinbarer? Gegensatz als (be­liebter literarischer Topos. Im Bild des  - geographisch, zeitlich, sozial etc.- »Anderen« offenbaren sich Ängste, aber auch Wünsche und Hoffnungen. Das »Andere« kann zur Projektion eigener Unzuläglichkeit und geheimgehaltener, auch verdrängter Wünsche werden, aber auch zur Projektion utopischen Denkens. In der Ambivalenz zwischen der Tradierung von Stereotypen (nicht selten von  Vorurteilen und dem Bemühen um die intellektuelle Erfassung fremder Lebenswelten, aber auch in der Ambivalenz zwischen der Sehnsucht nach einer Gegen-Welt und der  konkreten Auseinandersetzung mit der historischen Tradition, Sprache, Kultur und Lebensform des  »Anderen« bewegt sich die Konstruktion literarischer Bilder. Diese Konstruktion ist auch ein Akt der Selbstreflexion: im Bild, das man sich vom »Anderen« macht, ist man selbst mit-enthalten. Das literarische Bild des »Anderen«  ist zugleich Selbst­ Interpretation, es sagt oft  mehr über den Interpreten, als über den Gegen­ stand der Interpretation aus. Das »Andere«  wird zum Objekt, zum »image«, das aus  der  Perspektive des Betrachters, der zugleich Gestalter ist, gedeutet vird, aber auch zum  Spiegel des Beobachter-lnterpreten, der darin  - je nach Standort (und im Extremfall - die Fratze seines Vorurteils oder das  Ideal seiner utopischen Sehnsucht sehen kann (oder zu  finden vermeint.

  20. Ereignis – Erinnerung – Erzählung. Über die Analyse von Interviews mit Überlebenden der Konzentrationslager

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Kittel

    2001-03-01

    Full Text Available Ulrike Jureits Buch Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager stellt die Ansätze verschiedener Fachdisziplinen für die Arbeit mit Oral History vor. Sie macht sich die Methoden der Geschichtswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft zu nutze, um einen Zugang zu den Erzählungen von ehemaligen Konzentrationslagerhäftlingen zu erhalten. Anhand von Beispielen stellt sie verschiedene Lebensgeschichten von Überlebenden und deren individuellen Umgang mit der Geschichte sorgfältig und in ihrer ganzen Komplexität vor. Der Ansatz der Interdisziplinarität wird bei der Analyse und Interpretation der Erinnerungen dabei konsequent verfolgt.

  1. Charakterisierung und Optimierung der Grenzflächenstabilisierung von Wasser-in-Öl-Emulsionen mit Ethylcellulose als Polymeremulgator

    OpenAIRE

    Maurath, Stephan

    2007-01-01

    Die (Lager-)Stabilität ausschließlich mit Ethylcellulose (EC) stabilisierter, gießfähiger W/O-Emulsionen mit Octyldodecanol als Ölphase ist für eine praktische Anwendung nicht ausreichend. Ziel der vorliegenden Arbeit ist – aufbauend auf eine systematische Charakterisierung – eine Optimierung der Grenzflächenstabilisierung ausschließlich mit Ethylcellulose stabilisierter, gießfähiger W/O-Emulsionen. Mit Hilfe von Messungen der dynamischen Grenzflächenspannungen und Grenzflächen-rheologie (...

  2. Multiple Sklerose - Risiken und Nutzen der neuen antiinflammatorischen Substanzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weißert R

    2015-01-01

    Full Text Available Vor Kurzem wurden die neuen Substanzen Teriflunomid, Dimethylfumarat und Alemtuzumab für die Behandlung schubförmiger Verläufe der Multiplen Sklerose (MS von der European Medicines Agency (EMA zugelassen und sind nun in Österreich und Deutschland auf dem Markt verfügbar. Bisher liegen zu den Präparaten noch keine langfristigen Sicherheitsdaten vor. Bei Teriflunomid sind Lebererkrankungen als schwerwiegende Nebenwirkungen aufgetreten. Patienten mit einer Hypertonie sollten Teriflunomid nicht erhalten. Bei Dimethylfumarat sind bisher, außer einem Fall mit progressiver multifokaler Leukenzephalopathie (PML, keine schwerwiegenden Nebenwirkungen aufgetreten. Alemtuzumab führt bei bis zu 40 % der behandelten Patienten zu einer Schilddrüsenerkrankung, etwa 3 % der Patienten erkranken an einer idiopathischen thrombopenen Purpura (ITP und sehr selten sind Glomerulonephritiden aufgetreten. Darüber hinaus muss mit dem Auftreten von Tumoren wie Melanomen sowie mit schwerwiegenden Infektionen gerechnet werden. Keine der neuen Substanzen darf in der Schwangerschaft verabreicht werden. Die Pharmakovigilanz, die in den nächsten Jahren erfolgen wird, ist sehr wichtig, um das langfristige Sicherheitsrisiko der neuen Substanzen zu evaluieren. Da die medikamentöse Therapie der MS in der Regel eine lebenslange Therapie ist, muss das Langzeitrisiko sequenzieller Gaben unterschiedlicher Substanzen evaluiert werden. Es ist wichtig, die jetzt zur Verfügung stehenden MS-Therapeutika mit Bedacht zu wählen. Bisher können keine befriedigenden Aussagen in Bezug auf die langfristige Sicherheit der neuen Substanzen getroffen werden.

  3. Workflow-integrierte Produktionsplanung und -steuerung: Ein Architekturmodell für die Koordination von Prozessen der industriellen Auftragsabwicklung

    OpenAIRE

    Becker, Jörg; Neumann, Stefan; Hansmann, Holger

    2002-01-01

    Obwohl Koordinationsdefizite in Produktionsplanungs- und -steuerungssystemen (PPS-Systemen) immer noch existieren und mit fortschreitender intraorganisatorischer Kooperation sogar zunehmen, wurden Workflowmanagementsysteme (WfMS) bislang noch nicht erfolgreich zur ganzheitlichen Koordination von PPS-Prozessen eingesetzt. Dieser Sachverhalt kann den komplex strukturierten Aufgaben und zu verarbeitenden Daten der PPS zugerechnet werden, die signifikante konzeptuelle und technische Probleme bei ...

  4. Rezension: Ada Lovelace. Die Pionierin der Computertechnik und ihre Nachfolgerinnen von Sybille Krämer (Hg.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Schabschneider

    2015-12-01

    Full Text Available Ein aktueller von Sybille Krämer herausgegebener Sammelband beleuchtet die Bedeutung der Computertechnik-Pionierin Ada Lovelace. Bettina Schabschneider hat den Band einer detaillierten Lektüre unterzogen und für die MEDIENIMPULSE rezensiert …

  5. Der Einfluss von Tests auf Studienleistung und Leistung [The Effects of Tests on Study Behavior and Performance

    NARCIS (Netherlands)

    Dirkx, Kim; Kester, Liesbeth; Kirschner, Paul A.

    2012-01-01

    Dirkx, K. J. H., Kester, L., & Kirschner, P. A. (2012, 24 September). Der Einfluss von Tests auf Studienverhalten und Leistung [The Effects of Study Behavior and Performance]. Presentation at the Leibniz Institute for Pedagogies in Sciences and Mathematics (IPN), Kiel, Germany.

  6. Entwicklung und Anwendung von UHPLC-MS Verfahren für organische Spurenstoffe zur Bewertung der Sicherheit der Rohwasserressourcen der Wasserwerke der Stadt Berlin

    OpenAIRE

    van Baar, Patricia

    2015-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit war die Erstellung eines Untersuchungsprogramms zur Bewertung der Rohwasserressourcen der Berliner Wasserwerke. Zu diesem Zweck wurden geeignete UHPLC-MS Verfahren für die Target und Non-Target Analytik entwickelt. Für die Target Analytik wurde eine UHPLC-MS/MS Multimethode erstellt, die sich als sensitives, schnelles und kostengünstiges Verfahren erwiesen hat. Das Verfahren beruhte auf Direktinjektion im multiple reaction monitoring (MRM)-Modus. Auch ohne P...

  7. Beurteilung des physiologischen Zustandes von Brauereihefe mittels Aktivitätsmessungen von Schlüsselenzymen bei der Propagation und Gärung

    OpenAIRE

    Wellhoener, Urs

    2006-01-01

    Obwohl die Hefe Saccharomyces cerevisiae sich in den letzten 50 Jahren als Modell für alle Genom- und Proteomanalysen durchgesetzt hat und der einzige vollständig „entschlüsselte“ Organismus ist, so gibt es bis jetzt keine Methode, die eine aussagekräftige und exakte Beurteilung des physiologischen Zustandes einer Bierhefe in allen Einsatzstadien der Bierherstellung ermöglicht. Die Vitalität einer Hefe wird heutzutage meist anhand von Globalbestimmungsmethoden wie Zellvermehrungsrate, Gärgesc...

  8. Aktivierung von Apoptose-Signalkaskaden in ejakulierten Spermatozoen: ein biologischer Faktor der männlichen Infertilität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paasch U

    2005-01-01

    Full Text Available Der als Apoptose benannte, universell in nahezu allen Körperzellen ausführbare, programmierte Zelltod (PCD ist durch charakteristische Veränderungen der betreffenden Zelle und nachfolgende Phagozytose im Zellverband gekennzeichnet. Caspasen (CP, Cysteinyl-Aspartat-spezifische Proteinasen sind Proteasen, die in ihrem aktiven Zentrum die Aminosäure Cystein enthalten und Proteine nach der Aminosäure Aspartat spalten. Sie spielen auch bei der durch den PCD gesteuerten Ausreifung des humanen Germinalepithels die zentrale Rolle in der Transduktion der apoptotischen Signale. In Abhängigkeit ihrer Reife und der Integrität der Plasmamembran finden sich in ejakulierten Spermatozoen sowohl inaktive als auch aktivierte Caspasen. Funktionell unterscheidet man zwischen Initiatorcaspasen, die am Anfang der Signalkette z. B. Todesrezeptoren nachgeschaltet sind, und Effektorcaspasen, die das Todessignal terminal umsetzen. Die staffelförmige Aktivierung der Caspasen (aCP erfolgt durch Proteolyse inaktiver Pro-Caspasen (pCP, Zymogene. Bisher sind 14 Vertreter dieser Enzymfamilie in menschlichen Zellen bekannt. Mehr als 250 verschiedene Zellsubstrate werden von CP-3 degradiert, die die entscheidende Rolle in der terminalen Exekution des Todessignales spielt. Die Universalität des Todesprogrammes erfordert zum Erhalt der Gewebshomöostase eine sehr fein ausbalancierte Kontrolle auf molekularer Ebene, reguliert durch endokrine, physikalische und biochemische Faktoren. Im Germinalepithel ermöglicht die Aktivierung und exakte Regulation der Caspasen die Steuerung der Reifung männlicher Gameten. Störungen dieses Maturationsprozesses führen u. a. zu DNA-Fragmentationen, zu morphologisch unreifen Spermatozoen mit zytoplasmatischen Droplets oder auch zu eingeschränkter Funktion beim ejakulierten Spermatozoon. Neue Einblicke in die molekulare Steuerung der Differenzierung des Germinalepithels werden die Entwicklung des physiologischen Verständnisses und

  9. Rezension von: Ina E. Bieber: Frauen in der Politik. Einflussfaktoren auf weibliche Kandidaturen zum Deutschen Bundestag. Wiesbaden: Springer VS 2013.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Weber

    2014-03-01

    Full Text Available Ina E. Bieber untersucht in ihrer Dissertation die Einflussfaktoren für erfolgreiche Bundestagskandidaturen von Frauen. Anhand von Längsschnitt- und Querschnittsdaten analysiert sie Faktoren auf der Mikroebene wie individuelle Eigenschaften und Dispositionen sowie Faktoren auf der Makroebene wie Partei- und Wahlsystemeinflüsse. Vor allem letztere wirken sich signifikant auf die Wahlchancen von Frauen aus. Allein das Geschlecht ist kein signifikanter Faktor für den Wahlerfolg zum Bundestag – vor allem die Zugehörigkeit zu Parteien des linken Spektrums und Kandidaturen auf Listenplätzen zeitigen für Frauen größere Chancen, erfolgreich zu kandidieren. Bei den individuellen Faktoren sind erwartete geschlechterspezifische Effekte, zum Beispiel durch Familienstand etc., nicht aufgetreten.

  10. Use of hydrogeothermal energy to support traditional heat supply systems; Nutzung der Energie von geothermalen Gewaessern zur Unterstuetzung der traditionellen Waermeversorgungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kabat, M.; Nowak, W.; Sobanski, R. [Technische Univ., Szczecin (Poland)

    1997-12-01

    In the Szczecin Region, there are considerable resources of geothermal waters with temperatures from about 30 to 120 C. The authors present in their paper, on the example of selected urban centres, a possibility of utilising geothermal energy for modernisation of traditional heating systems. Among others, the idea of using geothermal energy in combination with conventional heat and power plants has been discussed and the geothermal heating system in Pyrzyce commissioned in February 1996 has been presented. (orig.) [Deutsch] In der Woiwodschaft-Szczecin sind betraechtliche Vorraete der geothermalen Gewaesser mit den Temperaturen von 30 bis ca. 120 C vorhanden. Im vorliegenden Referat stellen die Autoren am Beispiel einiger staedtischer Gebiete die Moeglichkeit, die geothermale Energie zur Modernisierung der traditionellen Waermeversorgungssysteme zu nutzen. Unter anderem wurde das Nutzungskonzept der geothermalen Waermequelle gekopplelt mit konventionellen Heizkraftwerken beschrieben und das im Februar 1996 in Betrieb genommene geothermale Waermeversorgungssysteme in Pyrzyce praesentiert. (orig.)

  11. Soil chemical and physical factors of mycorrhiza mycel growth. Pt. 1 and 2. Pt. 1: Soil structure, soil aeration and spatial distribution of hyphae. - Pt. 2: Development of mycorrhizas in connection to nutrients, water and oxygen in soil and localization of cation uptake; Verteilung und Aktivitaet von Mykorrhizen in Abhaengigkeit von der Naehrelement-, Wasser- und Sauerstoffverfuegbarkeit. T. 1 und 2. T. 1: Bodenchemische und -physikalische Faktoren des Myzelwachstums von Mykorrhizapilzen: Bodenstruktur, Gashaushalt und Hyphenverteilung. - T. 2: Entwicklung von Mykorrhizen in Abhaengigkeit von der Naehrelement-, Wasser- und Sauerstoffverfuegbarkeit in unterschiedlich aggregierten Boeden sowie Lokalisation der Kationenaufnahme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilpert, K. v. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Schack-Kirchner, H. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Hoch, R. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Guenther, S. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Hildebrand, E.E. [Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Wuerttemberg, Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Bodenkunde und Waldernaehrung; Kottke, I. [Tuebingen Univ. (Germany). Lehrstuhl Spezielle Botanik/Mykologie; Leontovycova, J. [Tuebingen Univ. (Germany). Lehrstuhl Spezielle Botanik/Mykologie

    1996-09-01

    This report consists of two parts. In part I, the interaction between distribution patterns of hyphae and the soil structure is discussed. Physiological limits of spreading of hyphae are discussed with regard to the aeration status of macropores and the structure-dependent distribution of nutrient pools. Part II deals with mycorrhizal development and the mycorrhizasoil interface. Soil samples were infiltrated by lanthanum nitrate solution and development of root systems and state of mycorrhizas were evaluated. (FK) [Deutsch] Dieser Bericht besteht aus zwei Teilen. Im ersten wird dargestellt, inwieweit Dichte und Verteilungsmuster von Pilzhyphen Abhaengigkeiten von der Aggregatstruktur des Bodens aufweisen. Physiologische Ausbreitungsgrenzen wurden anhand des Belueftungsstatus im Makroporenraum und der strukturabhaengigen Verteilung von Naehrelementpools interpretiert und diskutiert. Der zweite Teil berichtet ueber Mykorrhiza- und Myzelentwicklung sowie die durch Zugabe von Lanthanionen stimulierte Kationenaufnahme in Abhaengigkeit von der Ionenverfuegbarkeit und vom Wasserstress. (FK)

  12. Battery management: Enhanced availability of interruption-free power supply systems; Batteriemanagement: Erhoehung der Zuverlaessigkeit von USV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, D. [Siemens AG, Erlangen (Germany); Lohner, A. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA); Mauracher, P. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

    1996-08-01

    Longer battery life and higher reliability is one of the main challengers for new generations of interruption-free power supply systems. Bthe battery management system is a step in the right direction: Instead of estimates of model parameters, it uses accurate measurements of the battery charge state. This requires a high-precision, low-cost measuring technology. The results are longer battery life, higher availability, and lower maintenance cost. (orig.) [Deutsch] Die Steigerung der Batterielebensdauer und -zuverlaessigkeit ist eine der wichtigsten Herausforderungen fuer neue USV-Generationen. Mit dem Batterie-Management-System (BMS) wird die reine Beobachtung von der aktiven Beeinflussung des Batteriezustands abgeloest. Die exakte Messung des Batteriezustands ersetzt das Schaetzen von Modellparametern. Voraussetzung ist eine sowohl hochpraezise als auch preisguenstige Messtechnik. Das Ergebnis ist eine deutlich gesteigerte Batterielebensdauer, eine hoehere Verfuegbarkeit sowie geringere Wartungskosten. (orig.)

  13. Study into the status of co-combustion of sewage sludge, biomass and household refuse in coal-fired power stations. Final report; Untersuchungen zum Stand der Mitverbrennung von Klaerschlamm, Hausmuell und Biomasse in Kohlekraftwerken. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, K.R.G.; Spliethoff, H.; Scheurer, W. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen; Seifert, H.; Richers, U. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer technische Chemie - Thermische Abfallbehandlung

    2000-03-01

    sludge in coal-fired power stations is state of the art and carried out at various sites. It can be expected that co-combustion of waste wood will be introduced in the future on a wider scale. For both supplementary fuels, there was a fuel market already established, or it could build itself on available structures. The practice of these projects brought about ample experience with the supply of the supplementary fuels and the effects of co-combustion on system operation. The knowledge thus gained can be used when further supplementary fuels shall be introduced in the large power-station park of Germany. The facts and data compiled point out in addition where possibilities for improvement exists and which subjects require further investigation. (orig.) [German] Die Mitverbrennung von Abfaellen in Kraftwerken bietet sich als eine zusaetzliche Option zur thermischen Behandlung bestimmter Abfallstoffe und damit zur Einhaltung der Vorgaben der TA-Siedlungsabfall an. In der vorliegenden Untersuchung ist der Wissensstand zur Mitverbrennung in Kohlekraftwerken fuer Klaerschlamm, Biomasse und ausgewaehlte Abfallstoffe zusammengefasst. Die Ergebnisse sollen eine umfangreiche Hilfe zur Beurteilung der Verfahren zur Verfuegung stellen, um so einen Beitrag zur Beseitigung von Unsicherheiten, sowohl bei Anlagenbetreibern als auch auf der Seite der Aufsichtsbehoerden, zu leisten. Ausserdem sollen mit Hilfe der erarbeiteten Erkenntnisse bestehende Wissensluecken, der notwendige Forschungs- und Entwicklungsbedarf und der Handlungsbedarf des Gesetzgebers aufgezeigt werden. Durch direkte Recherche bei Entsorgungsunternehmen, den Kraftwerksbetreibern und auch den Genehmigungs- und Aufsichtsbehoerden wurde die Literaturarbeit ergaenzt und ein umfassendes Bild der aktuellen Situation in Deutschland erarbeitet. Es werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Mitverbrennung und Zusatzbrennstoffpotentiale aufgezeigt. Die verfahrenstechnische Verwirklichung der Mitverbrennung wird dargestellt

  14. Kopplung eines auf der Momentenmethode basierenden Computerprogramms mit einem FEM-Algorithmus zur Berechnung von elektromagnetischen Streuproblemen im medizinischen Bereich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Schick

    2004-01-01

    Full Text Available Am Beispiel der Verkopplung von medizinischen Geräten über den menschlichen Körper werden elektromagnetische Störphänomene im Klinikbereich betrachtet. Für die Berechnung dieser komplexen Szenarien wird zum einen die Momentenmethode (MoM verwendet, die sich in besonderem Maße für die Berücksichtigung metallischer Strukturen und offener Streuprobleme eignet, und zum anderen die Methode der Finiten Elemente (FEM, mit der die Eigenschaften des menschlichen Körpers besser berücksichtigt werden können. Mit Hilfe des Äquivalenzprinzips lässt sich das Gesamtproblem in zwei Teile zerlegen, in ein inneres und in ein äußeres. Der Außenraum wird dabei mit der MoM behandelt und das Innere, d.h. der Körper mit der FEM. Die Kopplung der beiden Methoden erfolgt an der Körperoberfläche über äquivalente Oberflächenströme. Durch Lösen des resultierenden linearen Gleichungssystems für das gesamte Problem lassen sich dann die Oberflächenströme und die über die Kontinuitätsgleichung miteinander verknüpften elektromagnetischen Felder bestimmen.

  15. Sinnvolle Lebensführung im Spannungsfeld von Risiko und Sicherheit Die Ethik der Risikominimierung im Lichte von Kierkegaards und Nietzsches Kritik der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hüsch Sebastian

    2016-07-01

    Full Text Available Der Beitrag betrachtet die für die Gegenwartsgesellschaft charakteristische Orientierung an Sicherheit und Risikovermeidung vor dem Hintergrund der Reflexionen Søren Kierkegaards und Friedrich Nietzsches bezüglich der Abgründigkeit der menschlichen Existenz. Die Untersuchung wirft die Frage auf, ob die Suche nach einem im alltäglichen Sinne verstandenen „guten Leben“ letzten Endes zu Lasten der Möglichkeiten einer als sinnhaft erlebten Existenz geht.

  16. ZWEI 'JAHRHUNDERTHOCHWASSER' IN ELF JAHREN - EIN VERGLEICH DER HOCHWASSEREREIGNISSE VON 2002 UND 2013 (IN DEUTSCHLAND

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    ANJA KLEINEBRAHN

    2014-05-01

    Full Text Available Zwei 'jahrhunderthochwasser' in elf jahren - ein vergleich der hochwasserereignisse von 2002 und 2013 (in Deutschland. Worldwide floods are among the most frequent and most momentous natural disasters. They occur in unpredictable intervals and dimensions and always bring particularly devastating or catastrophic impacts, if they get into contact with people or its uses. Within eleven years only Germany was affected of two so-called 'century-floods'. The expiry of extreme high water can be influenced by technical measures only up to a certain degree. It is therefore necessary to have a high protection from the effects of floods and to keep the impact as low as possible. Both being prepared as well as possible and being capable of acting for the case of emergency are corequisite. Flood protection is a longsome and s steadily continuing process. In dealing with the consequences of floods both political measures and the commitment and solidarity of the citizens were in demand.

  17. Steinpatrizen aus dem alten Kolumbien zur Vorbereitung des Gusses von Goldobjekten in verlorener Form Alexander von Humboldts „Kalendersteine“ der Muisca

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-04-01

    Full Text Available Zusammenfassung Im vorspanischen Zentralkolumbien, vor allem in der Muisca-Kultur, wurden Hochreliefs auf Steinpatrizen zur Abformung von Wachsmatrizen für den Guss in verlorener Form benutzt, die Alexander von Humboldt irrtümlich für „Kalendersteine“ der Muisca hielt. Der wissenschaftsgeschichtliche Überblick beschäftigt sich mit den Ursachen dieses Irrtums und dessen Überwindung. Resumen En la región central de la Colombia prehispánica, especialmente en la cultura muisca, se utilizaron altos relieves en pátrices de piedra para moldear mátrices de cera para la fundición en cera perdida, erroneamente comprendidos por Alejandro de Humboldt como piedras de un “calendario” muisca. El conjunto de la historia de la ciencia trata de las causas y de la abnegación de esa idea. Abstract In pre-Hispanic central Colombia, especially in the region of the Muiscan culture, there were high reliefs on stone patrixes used for molding stencils (matrixes to found metals with the lost wax casting method. Alexander von Humboldt understood them as “calendar stones” of the Muisca. A survey of the history of science considers the reasons for and the surmounting of this erroneous idea.

  18. Significance of mercury in environmental health - an overview; Bedeutung von Quecksilber in der Umweltmedizin - eine Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweinsberg, F. [Chemisches Labor, Institut fuer Allgemeine Hygiene und Umwelthygiene, Tuebingen (Germany)

    2002-07-01

    werden tubulaere Nekrosen gesehen. Bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstoerung sollte auf Amalgamfuellungen verzichtet werden. Durch Amalgamfuellungen koennen in seltenen Faellen allergische Reaktionen (Spaettyp-IV) und intraorale lichenoide Reaktionen (oraler Lichen ruber planus) ausgeloest werden. Der Nachweis subklinischer Effekte durch Amalgamfuellungen und deren gesundheitliche Bedeutung sind noch immer Gegenstand kontroverser Diskussionen. Die Zuordnung unspezifischer Symptome zu einer Quecksilberbelastung aus Amalgamfuellungen ist wissenschaftlich nicht fundiert moeglich. Eine chronische Erkrankung des Nervensystems durch organisches Quecksilber fuehrt zu Paraesthesie, Ataxie, Dysarthrie, Einschraenkung des Sehfeldes und zu Hoerverlusten. Die Belastung mit Quecksilber waehrend der Schwangerschaft, speziell aus Fischkonsum, ist besonders kritisch zu bewerten. Die gesundheitliche Bewertung von Quecksilberbelastungen erfolgt durch Ableitung von Human-Biomonitoring-Werten (HBM): Bei langzeitiger Exposition mit anorganischem Quecksilber ist ab dem HBM-II-Wert fuer Quecksilber im Urin von 25 {mu}g/l eine gesundheitliche Beeintraechtigung moeglich. Der entsprechende HBM-II-Wert fuer organisches Quecksilber im Blut liegt bei 15{mu}g/l, das entspricht einem Quecksilbergehalt in den Haaren von ca. 5 mg/kg. (orig.)

  19. Machbarkeit und Effizienz einer extramuralen Nachsorge von Patienten mit dekompensierter Herzinsuffizienz - das Tiroler Modell

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pölzl G

    2007-01-01

    Full Text Available Dekompensierte Herzinsuffizienz ist die häufigste Ursache für stationäre Behandlung bei älteren Patienten. Die Wiederaufnahmerate innerhalb der ersten Monate beträgt bis zu 50 %. Durch ein umfassendes Patientenmanagement kann die Zahl der Krankenhauswiederaufnahmen reduziert werden. In der vorliegenden Pilotstudie sollen neben Machbarkeit und Effizienz auch die ökonomischen Konsequenzen einer auf den Großraum Innsbruck zugeschnittenen Ambulanz-basierten Heimbetreuung von älteren Patienten mit Herzinsuffizienz (HI durch speziell geschultes Pflegepersonal untersucht werden. Von Juli bis September 2003 wurden 17 Patienten, die wegen dekompensierter HI an der Universitätsklinik Innsbruck stationär behandelt wurden, in die Studie eingeschlossen. Nach intensiver Schulung durch speziell ausgebildete "HI-Schwestern" und Therapieoptimierung in der HI-Ambulanz wurden acht Patienten einer Interventionsgruppe und neun Patienten einer Kontrollgruppe randomisiert zugeordnet. Patienten der Interventionsgruppe wurden nach der Entlassung und in weiterer Folge in variablen Abständen von der "HI-Schwester" zu Hause besucht und die Therapie in Absprache mit der HI-Ambulanz angepaßt. Patienten der Kontrollgruppe wurden dem niedergelassenen Arzt zur weiteren Betreuung zugewiesen. Die Wiederaufnahmerate innerhalb von sechs Monaten betrug in der Interventionsgruppe 37 %, in der Kontrollgruppe 78 % (p 0,05. Die Zeit bis zur Wiederaufnahme (127 ± 24 vs. 84 ± 23 Tage war in der Interventionsgruppe tendenziell länger als in der Kontrollgruppe. Ebenso zeigte sich in der Interventionsgruppe nach sechs Monaten ein Trend zu einer verbesserten neurohumoralen Therapie. Die Reduktion der Krankenhauswiederaufnahmen ist nach Abzug der Kosten für die HI-Schwester mit einer Kosteneinsparung von € 2266/Patient/Jahr verbunden. Auf das gesamte Bundesland Tirol hochgerechnet würde ein derartiges Hybrid-Betreuungsmodell eine Kosteneinsparung von ca. € 1,172.820 j

  20. Rezension von: Thorsten Hunsicker: Männlichkeitskonstruktionen der Jungenarbeit. Eine gender- und adoleszenztheoretische Kritik auf empirischer Grundlage. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag 2012.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Viola Rieske

    2013-05-01

    Full Text Available Hunsicker entwickelt eine psychoanalytische Theorie der Adoleszenz und kombiniert diese mit dekonstruktivistischer Geschlechtertheorie. Auf dieser Basis kritisiert er eine Jungenarbeit, die eine Stabilisierung männlicher Identität anstrebe und keine umfassende (selbst-kritische Reflexion von Geschlechterhierarchien, -dualismen und -zuschreibungen praktiziere. Daraus entstehe eine Reproduktion von Geschlechternormen und innermännlichen Hierarchien, was die Entwicklung von Reflexivität und Autonomie in der Adoleszenz behindere. Hunsickers inhaltlich spannende Studie könnte wichtige Diskussionen innerhalb der geschlechtssensiblen Pädagogik beleben, was durch die teilweise unverständliche und unklare Darstellung jedoch erschwert wird.

  1. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß als Wegbereiter der neuen Disziplin Erdmagnetismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Reich

    2011-03-01

    magnetischen Äquator bis hin zu den Polen zunimmt. Carl Friedrich Gauß interessierte sich seit mindestens 1803 für den Erdmagnetismus; vor allem trachtete er danach, die Humboldtschen Messergebnisse zu bekommen. Als im Jahre 1831 Wilhelm Weber als Professor der Physik nach Göttingen berufen worden war, war dies ein Wendepunkt für Gauß. Bereits 1833 war Göttingen zum Zentrum für erdmagnetische Forschungen geworden; eine neue Ära begann, welche allerdings nur bis 1843 währte. Gauß’ wichtigste Beiträge waren theoretischer Natur; zunächst stellte er Humboldts relative Intensitätsmessungen auf absolute Messungen um, die unabhängig von der jeweils gebrauchten Magnetnadel waren. Mit Gauß’ Publikation „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus“ (1839 begann eine neue Epoche. Der springende Punkt war der neu definierte Terminus „Potential“. Gauß präsentierte erstmals das Bild der Erdoberfläche mit Äquipotentiallinien.

  2. Endovascular therapy for renal artery stenoses; Endovaskulaere Therapie der Nierenarterienstenose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uder, M. [Universitaetsklinik Homburg (Germany). Radiodiagnostik; Humke, U. [Urologische Universitaetsklinik Wuerzburg (Germany)

    2003-12-01

    Percutaneous transluminal balloon angioplasty and stenting for renal artery stenoses have become routine in the day-to-day life of interventional radiologists. New studies, however, have questioned the role of this methodology. This review discusses the technique of endovascular therapy for renal artery stenoses and the impact of the pathoanatomic differences on the outcome of angioplasty or stenting. Furthermore, the current role of revascularisation in the treatment of renal hypertension and renal insufficiency is analyzed and its contribution in competition with other methods is demonstrated. It is the goal of this review to give practical advice how to treat stenoses found in various clinical settings. (orig.) [German] Angioplastie und Stent-Therapie von Verengungen der Nierenarterie gehoeren laengst zum Alltagsgeschaeft interventioneller Radiologen. Neuere Untersuchungen stellen jedoch die klinische Bedeutung der Methode infrage. Der Beitrag beschaeftigt sich zunaechst mit der Technik der endovaskulaeren Therapie von Stenosen der Nierenarterie und damit, wie die Aethiologie der Erkrankung das Ansprechen auf PTA bzw. Stent beeinflusst. Anschliessend wird die aktuelle Bedeutung der Revaskularisation fuer die Behandlung einer renalen Hypertonie und einer Niereninsuffizienz analysiert und gezeigt, wo heute eine Therapie auch in Konkurrenz zu anderen Verfahren sinnvoll ist. Im Ergebnis soll der Artikel praktische Anleitung geben, welche Stenose in verschiedenen klinischen Konstellationen behandelt werden soll. (orig.)

  3. Value of diffusion - weighted magnetic resonance imaging in the assessment of bone marrow in vertebral metastases; Wertigkeit der diffusionsgewichteten MRT in der Beurteilung von Knochenmarkveraenderungen bei Wirbelkoerpermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herneth, A.M.; Philipp, M.; Trattnig, S.; Imhof, H. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Vienna (Austria); Naude, J. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie, Vienna (Austria); Beichel, R. [Technische Univ., Graz (Austria)

    2000-08-01

    Aim of the study. The aim of the study was the evaluation of the diffusion coefficient (ADC) of vertebral metastasis and regular vertebral bodies with diffusion weighted MRI (DWI). DWI evaluates the tissue-specific molecular diffusion of protons. In tissues with high cell densities (neoplasm) a decreased ADC can be expected due to restricted diffusion according to an exaggerated amount of intra- and intercellular membranes (i.e. diffusion barriers). Methods. In 5 breast cancer patients the ADC of both known vertebral metastases and of adjacent regular vertebral bodies were measured with DWI (1.0 T; Phased-Array-Body-Coil; b: 880 and 440 s/mm{sup 2}). Results. The ADC of regular vertebral bodies (1.3{+-}0.23x10{sup -3} s/mm{sup 2}) was significantly (p<0.0002) higher than in vertebral metastases (0.39{+-}0.11x10{sup -3} s/mm{sup 2}). Conclusions. These data demonstrate that the ADC can be reliably measured in vertebral bodies. The quantitative evaluation of the ADC in vertebral bodies seems to be an objective and comparable parameter for differentiating malign from benign vertebral tissue. (orig.) [German] Ziel. Ziel der Arbeit war die Messung des Diffusionskoeffizienten (ADC) mittels diffusionsgewichteter (DW) MRT in Wirbelkoerpermetastasen und in MR-morphologisch unauffaelligen Wirbelkoerpern. Die DW-MRT misst den fuer ein Gewebe spezifischen ADC, welcher der Eigendiffusion von Wasserstoffmolekuelen entspricht. In zellreichem Tumorgewebe mit zahlreichen intra- und interzellulaeren Membranen (d.h. Diffusionsbarrieren) ist ein niedriger, in zellarmen oder nekrotischem Gewebe, ein hoher ADC zu erwarten. Methode. Bei 5 Patientinnen mit Mammakarzinom wurde der ADC von Lendenwirbelkoerpermetastasen sowie von angrenzenden, MR-morphologisch unauffaelligen Wirbelkoerpern ermittelt (1,0 T; Phased-Array-Body-Coil; b: 880 und 440 s/mm{sup 2}). Ergebnisse. Der ADC in MR-morphologisch unauffaelligen Wirbelkoerpern (1,3{+-}0,23x10{sup -3} s/mm{sup 2})war signifikant (p{<=}0

  4. Von der Pionierarbeit zum Nachschlagewerk From Pioneering Work to Reference Work

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylvia Mieszkowski

    2006-11-01

    Full Text Available 1995 erschien der von Hadumod Bußmann und Renate Hof herausgegebene Sammelband Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften. Zum 10jährigen Jubiläum haben sich die beiden Herausgeberinnen noch einmal mit dem Kröner Verlag zusammengetan, haben teils dieselben, teils neue Autorinnen um sich geschart und Genus einen neuen Auftritt verschafft. Der aktuelle Untertitel benennt die Erweiterung, die statt einer bloßen Aktualisierung des ersten Bandes vorgenommen wurde: Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.The collected volume Genus. On Gender Difference in Cultural Studies (Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften, edited by Hadumod Bußmann and Renate Hof, was published in 1995. In honor of ten years of publication both editors came together with the publishing house Kröner Verlag once again, bringing with them some of the same as well as some new authors, in order to provide Genus a renewed appearance on the academic stage. Instead of merely revising the original volume, the editors planned its expansion. The subtitle points to the result: Gender Studies in Culture and Social Studies. A Handbook (Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.

  5. Cerebrospinal fluid leakage. Indications, technique and results of treatment with a blood patch; Liquorverlustsyndrom. Indikation, Technik und Ergebnisse der Behandlung mit ''blood patch''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gottschalk, A. [Krankenhaus Nordwest, Abteilung Neuroradiologie, Frankfurt am Main (Germany)

    2015-06-15

    Blutverteilung zu gewaehrleisten und eine Myelonverletzung sicher zu vermeiden. Trotz hoher Wirksamkeitsrate des ersten ''blood patch'' von bis zu 85 % ist in manchen Faellen eine teils mehrfache Wiederholung erforderlich. Ein gezielter ''blood patch'' ist bei lokalisierbarem Liquorleck einer ungezielten Blood-patch-Therapie grundsaetzlich vorzuziehen. Bei nicht eindeutig zu lokalisierendem Liquorleck kann jedoch auch ein Therapieversuch mit lumbalem ''blood patch'' unter Kopftieflagerung unternommen werden. Bei erfolgreichem ''blood patch'' findet sich eine schnelle Rueckbildung von Hygromen und duralem Enhancement im Kopf, waehrend epidurale Hygrome an der Wirbelsaeule, trotz Beschwerdefreiheit des Patienten, noch ueber Monate persistieren koennen. Insgesamt stellt der ''blood patch'' eine technisch relativ einfache und sicher durchzufuehrende Methode mit hoher Wirksamkeitsrate dar und ist sowohl beim spontanen Liquorverlustsyndrom als auch beim therapierefraktaeren postpunktionellen Syndrom die Therapie der Wahl. (orig.)

  6. Wirkmechanismen der Resveratrol-Behandlung in Fibroblasten

    OpenAIRE

    Wowro, S.

    2012-01-01

    Resveratrol, a well-known phytoalxin, is present in numerous plants, and produced as protection against environmental risks. In mammals Resveratrol exhibits diverse effects, including anti-inflammatory and anti-oxidative properties as well as a broad range of health benefits by activating mitochondrial biogenesis. Most studies have shown the impact in cardiovascular diseases, cancer and metabolic dysfunctions, but little is known about the influence on the skin. Many skin diseases are associa...

  7. Fundamental studies on porous flame reactors for minimisation of gaseous pollutant emissions in premixed combustion; Grundlagenuntersuchungen an poroesen Flammenreaktoren zur Minimierung von Schadgasemissionen bei der vorgemischten Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moessbauer, S.

    1999-06-23

    The still new technology of pore reactors is described to begin with, i.e. mechanisms, advantages and potential. Different types of porous materials were analyzed in order to obtain information on stability and heat transfer mechanisms. The results will provide a basis for further investigation. [German] Der vorliegende Bericht fasst Arbeiten zusammen, die sich mit dem grundlegenden Verstaendnis zum Stabilisierungsverhalten von poroesen Flammenreaktoren befassen. Die Technologie der poroesen Flammenreaktoren konnte am Lehrstuhl fuer Stroemungsmechanik der Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg entwickelt werden, und es wird durch die vorgestellten, von der Max-Buchner-Forschungsstiftung gefoerderten, Arbeiten versucht, ein vertieftes Verstaendnis der dabei ablaufenden Vorgaenge zu erlangen. Bevor auf die durchgefuehrten experimentellen Arbeiten im Detail eingegangen wird, erfolgt eine kurze Einfuehrung in die noch neue Technologie der Porenreaktoren. Im Rahmen dieser Einfuehrung werden grundlegende Mechanismen aufgezeigt, und es wird dargelegt, warum diese sogenannte Porenbrennertechnologie herausragende Vorteile besitzt und warum sie deshalb ein sehr grosses Potential aufweist, sich in vielfaeltigen industriellen Anwendungsgebieten erfolgreich zu bewaehren. Es wurden unterschiedliche poroese Materialien in verschiedenen Regionen des Porenreaktors untersucht und die sich ergebenden Temperaturverteilungen im Inneren der poroesen Struktur sowie die daraus resultierende Charakteristik der Schadstoffemission aufgenommen. Aus diesen Daten konnten neue Erkenntnisse ueber das Stabilitaetsverhalten von Porenbrennern und ueber das Zusammenspiel der beteiligten Waermetransportmechanismen gewonnen werden. Die erhaltenen Ergebnisse fliessen zum einen direkt in Neuentwicklungen von Porenbrennern ein und tragen aufgrund ihrer Uebertragbarkeit somit wesentlich zur Verkuerzung der Entwicklungsarbeiten bei. Zum anderen stellen die gemessenen Temperatur- und

  8. Analytische Modellierung des Zeitverhaltens und der Verlustleistung von CMOS-Gattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Geißler

    2003-01-01

    Full Text Available In modernen CMOS-Technologien werden die Verzögerungszeit, die Ausgangsflankensteilheit und der Querstrom eines Gatters sowohl durch die Lastkapazität als auch durch die Steilheit des Eingangssignals beeinflusst. Die heute verwendeten Technologiebibliotheken beinhalten Tabellenmodelle mit 25 oder mehr Stützpunkten dieser Abhängigkeiten, woraus durch Interpolation die benötigten Zwischenwerte berechnet werden. Bisherige Versuche, analytische Modelle abzuleiten beruhten darauf, den Querstrom zu vernachlässigen oder Transistorströme als stückweise linear anzunähern. Der hier gezeigte Ansatz beruht auf einer näherungsweisen Lösung der Differentialgleichung, die aus den beiden Transistorströmen und einer Lastkapazität besteht und damit das Schaltverhalten eines Inverters beschreibt. Mit wenigen Technologieparametern können daraus für einen beliebig dimensionierten Inverter die für eine Timing- und Verlustleistungsanalyse notwendigen Größen berechnet werden. Das Modell erreicht bei einem Vergleich zu Referenzwerten aus SPICE Simulationen eine Genauigkeit von typischerweise 5%.In modern CMOS-technologies the gate delay, output transition time and the short-circuit current depend on the capacitive load as well as on the input transition time. Today’s technology libraries use table models with 25 or more samples for these dependencies. Intermediate values have to be calculated through interpolation. Attempts to derive analytical models are based on neglecting the short-circuit current or approximating it by piecewise linear functions. The approach shown in this paper provides an approximate solution for the differential equation describing the dynamic behavor of an inverter circuit. It includes the influence of both transistor currents and a single load capacitance. The required values for timing and power analysis can be calculated with a small set of technology parameters for an arbitrary designed inverter. Compared to reference

  9. Significance of MR angiography for imaging diagnostics of carotid artery diseases; Stellenwert der MR-Angiographie zur bildgebenden Diagnostik von Erkrankungen der Karotiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, L.; Hauser, T.; Essig, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, Abteilung Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2010-07-15

    During the last decade, magnetic resonance angiography (MRA) evolved to an essential method for radiological diagnostics of extracranial arteries' diseases. Contrast enhanced MRA enables meanwhile the acquisition of angiographic series in high diagnostic quality comparable to that originating from conventional DSA. Due to MRA, conventional DSA anymore plays a crucial role in the diagnostic assessment of carotid artery disease or highly vascularised tumors of the head and neck region. Besides reliable quantification of carotid stenoses, highly resolved MRI sequences provide a promising approach for characterization of plaque morphologies and thereby contribute to turn the risk for a stroke calculable. Furthermore, MRA has nearly replaced DSA in radiographics of carotid artery dissections whereas MRA has especially emerged as an appropriate method to visualize the intramural hematoma which is evidentiary for the diagnosis. However, not all methods of MRA are equivalent in respect to their diagnostic value. While CE MRA is able to completely substitute DSA in many clinical questions, applicability of flow-dependent Time-of-flight (TOF) or phase-contrast (PC) MRA is limited due to their distinct susceptibility to motion or flow-related artefacts. (orig.) [German] Die Magnetresonanzangiographie (MRA) hat sich im letzten Jahrzehnt zu einem wichtigen Instrument in der radiologischen Diagnostik von Erkrankungen der hirnversorgenden Halsgefaesse entwickelt. Mit Hilfe kontrastmittelgestuetzter (CE-)MRA-Techniken koennen mittlerweile angiographische Bildserien von so hoher diagnostischer Wertigkeit generiert werden, dass Katheterangiographien (digitale Subtraktionsangiographie, DSA) zur praeoperativen Diagnostik vor einer Karotisthrombendarterektomie (Karotis-TEA) weitgehend verschwunden sind. Neben einer zuverlaessigen Quantifizierung von Karotisstenosen stellen hochaufgeloeste MRT-Sequenzen einen viel versprechenden Ansatz zur Charakterisierung der Plaquemorphologie

  10. Zeitlicher Verlauf der avaskulären Nekrose des Hüftkopfes bei Patienten mit Pemphigus vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Balighi, Kamran; Daneshpazhooh, Maryam; Aghazadeh, Nessa; Saeidi, Vahide; Shahpouri, Farzam; Hejazi, Pardis; Chams-Davatchi, Cheyda

    2016-10-01

    Pemphigus vulgaris (PV) wird in der Regel mit systemischen Corticosteroiden und Immunsuppressiva behandelt. Avaskuläre Nekrose (AVN) des Hüftkopfes ist eine gut bekannte schwerere Komplikation einer Corticosteroid-Therapie. Die Charakteristika dieser schweren Komplikation bei PV sind nach wie vor unbekannt. Nicht kontrollierte, retrospektive Untersuchung aller PV-bedingten AVN-Fälle, die in einer iranischen Klinik für bullöse Autoimmunerkrankungen zwischen 1985 und 2013 diagnostiziert wurden. Anhand der Krankenakten von 2321 untersuchten PV-Patienten wurden 45 Fälle (1,93 %) von femoraler AVN identifiziert. Dreißig davon waren Männer. Das mittlere Alter bei der Diagnose der AVN betrug 47,4 ± 14,2 Jahre. Der mittlere Zeitraum zwischen der Diagnose des PV und dem Einsetzen der AVN lag bei 25,3 ± 18,3 Monaten. Mit Ausnahme von acht Fällen (17,8 %) setzte die AVN bei der Mehrheit der Patienten innerhalb von drei Jahren nach Diagnose des PV ein. Die mittlere kumulative Dosis von Prednisolon bei Patienten mit AVN betrug 13.115,8 ± 7041,1 mg. Zwischen der Prednisolon-Gesamtdosis und dem Zeitraum bis zum Einsetzen der AVN bestand eine starke Korrelation (p = 0,001). Bei Patienten mit Alendronateinnahme in der Vorgeschichte war dieser Zeitraum signifikant kürzer (p = 0,01). Die AVN ist eine schwere Komplikation einer Corticosteroid-Behandlung bei Patienten mit PV. Sie wird bei 2 % der Patienten beobachtet und tritt vor allem in den ersten drei Behandlungsjahren auf. Bei Patienten, die höhere Dosen von Prednisolon erhalten, setzt die AVN tendenziell früher ein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Die Wirkung von Tolperison auf muskuläre, kardiale und neuronale Natriumkanäle

    OpenAIRE

    Rohde, Doris

    2011-01-01

    Die Wirkung von Tolperison, einem oral applizierten Natriumkanalblocker zur Behandlung schmerzhafter Muskelverspannungen, auf muskuläre, kardiale und neuronale Natriumkanäle Hintergrund und Ziele Tolperison (Mydocalm®) wird als „Lokalanästhesie zum Schlucken“ vermarktet und ist zugelassen zur Behandlung von schmerzhaften Muskelverspannungen bei degenerativen Veränderungen des Bewegungsapparates sowie zur Behandlung von Spastizität bei neurologischen Erkrankungen. Tolperison weist strukturelle...

  12. Utility of coronal oblique slices in cervical spine MRI. Improved detection of the neuroforamina; Nutzen der halbkoronaren Schichtung im MRT der Halswirbelsaeule. Verbesserte Erkennbarkeit von Neuroforamina

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freund, W.; Hoepner, G. [Universitaetskliniken Ulm, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ulm (Germany); Klessinger, S. [Nova Clinic Biberach, Neurochirurgie, Biberach (Germany); Universitaetskliniken Ulm, Neurochirurgie, Ulm (Germany); Mueller, M. [Universitaetskliniken Ulm, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ulm (Germany); Universitaetskliniken Aachen, Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Aachen (Germany); Halatsch, M.E. [Universitaetskliniken Ulm, Neurochirurgie, Ulm (Germany); Weber, F. [Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Neurologie, Ulm (Germany); Schmitz, B. [Universitaetskliniken Ulm, Neuroradiologie, Ulm (Germany)

    2015-11-15

    Angulated projections are standard in conventional radiography of the cervical spine, but rarely used in magnetic resonance imaging (MRI). As neuroforaminal pathology plays an important role in the etiology of radicular syndromes and may influence an operative approach, the utility of coronal oblique slices in MRI is explored. In a retrospective setting, 25 consecutive patients with neurologically diagnosed cervical monoradiculopathy were identified. T2-weighted sagittal, coronal oblique, and transversal slice orientations were anonymized. Two radiologists and two neurosurgeons independently assessed the cases. Criteria were site, cause, and grading of the neuroforaminal stenosis and the level of confidence on a 100-point visual analog scale (VAS). We computed interrater agreement, sensitivity, and t tests. Using only one slice orientation, the sensitivity in detecting the relevant neuroforamen was 0.40 for transversal, 0.68 for sagittal, and 0.64 for coronal oblique scans. A combination of the different angulations increased sensitivity and in 4 cases only the coronal oblique scans proved diagnostic. The readers felt significantly more confident in attributing the cause of the pathology on coronal oblique planes (a mean of 72 VAS points, p = 0.0003 vs 58 (sagittal) vs 64 (transversal)). Interrater agreement was significantly better for experienced (kappa 0. 48) than for inexperienced readers (0.32, p = 0.02). Adding coronal oblique planes in cervical spine MRI increases sensitivity and confidence in attributing the cause of neuroforaminal pathology. They are regarded as useful by all the readers. (orig.) [German] Im Gegensatz zur Magnetresonanztomographie (MRT) sind in der konventionellen Roentgendiagnostik der Halswirbelsaeule (HWS) Schraegaufnahmen Standard. Da neuroforaminale Pathologien wichtige Ursachen von radikulaeren Syndromen sind und die Operationstechnik moeglicherweise beeinflussen, wird der Nutzen halbkoronarer Schichten in der MRT untersucht. In

  13. Flash pyrolysis, a process for utilizing contaminated wood; Flash-Pyrolyse - eine Moeglichkeit der stofflichen Verwertung von kontaminiertem Holz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, D.; Wehlte, S.; Faix, O. [Bundesforschungsanstalt fuer Forst- und Holzwirtschaft, Hamburg (Germany). Inst. fuer Holzchemie und Chemische Technologie des Holzes

    1996-12-31

    Flash pyrolysis of wood treated with common pesticides poses no technical probelms. Product yields, with a maximum oil yield at 475 C, are similar to those of untreated wood. Most of the heavy metals are retained by the coal while a small part aheres to the coal layer of the sand bed. The resulting pyrolysis oil contains neither chromium nor copper. (orig) [Deutsch] Die Flash-Pyrolyse der mit den gaengigsten Schutzmitteln behandelten Hoelzer bereitet verfahrenstechnisch keine Probleme. Auch die Produktausbeuten, mit einem oelmaximum bei 475 C, aehneln denen von naturbelassenem Holz. Der groesste Teil der Schwermetalle wurde an die Kohle gebunden, ein geringer Teil blieb auf der Kohleschicht des Sandes haften. Im Hauptprodukt Pyrolyseoel konnten weder Chrom noch Kupfer nachgewiesen werden. (orig)

  14. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm? Die werbliche Darstellung von Jugend- und Elterngeneration im Vergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julia Maria Derra

    2008-12-01

    Full Text Available Geschlechterinszenierungen in Werbeanzeigen sind spätestens seit Goffman (engl. Original 1976 / dt. Übersetzung 1981 ein beliebtes Forschungsthema. Dabei wurde ein expliziter Generationenvergleich bisher jedoch vernachlässigt. Eine inhaltsanalytische Untersuchung der werblichen Inszenierung von Männern und Frauen mit dem Schwerpunkt auf einem Vergleich der Jugend- und Elterngeneration (hier: 14- bis 19-Jährige vs. 40- bis 49-Jährige zeigt, dass die Anzeigenwerbung heute einerseits auf veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen reagiert und mit traditionellen Darstellungsprinzipien gebrochen hat. Andererseits wird ersichtlich, dass gerade jugendliche Werbeprotagonisten/-innen in ein Werbekorsett der Äusserlichkeiten eingepasst und stark genormt werden. Die Generation 40–49 besitzt dagegen bezüglich ihres Äusseren mehr Freiräume, ist jedoch auf anderen Ebenen, z. B. im Bereich der beworbenen Produkte, weiterhin an traditionell geschlechtlich bestimmte Rahmungen gebunden.

  15. Gedenkstättenpädagogik heute. Qualifizierung von Fachkräften in der historisch-politischen Bildung an Gedenkstätten und anderen Orten der Geschichte des Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Kaiser, Wolf

    2010-01-01

    [Der Autor] führt in den aktuellen Stand der Praxis der pädagogischen Arbeit an Gedenkstätten ein, die an Massenverbrechen des Nationalsozialismus erinnern. […] [Er] betont, dass die unterschiedlichen Orte jeweils besondere Themen behandeln und sich daraus auch je spezifische methodische Zugänge ergeben. Aus der Frage nach der Konkretisierung von Bezügen auf die Gegenwart leitet er die Forderung nach bewusster Kommunikation über die unterschiedlichen Zugänge der Mitarbeiter(innen) zum histori...

  16. Ludwigo Tiecko komedija „Batuotas katinas“: romantinės ironijos pavidalai | Die Komödie “Der Gestiefelte Kater” von Ludwig Tieck: die Gestalten der romantischen Ironie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vigmantas Butkus

    2007-01-01

    Full Text Available Am Anfang des vorliegenden Beitrags wird kurz der Begriff der romantischen Ironie und deren Einfluss auf die Wahrnehmung des literarischen Subjekts vorgestellt. Er beruht hauptsächlich auf den Arbeiten von Friedrich Schlegel, d. h. auf seine grundlegenden, chrestomathischen Maximen über die Ironie (z. B.: “Ironie ist klares Bewußtsein der ewigen Agilität, des unendlich vollen Chaos” u. a.. Es wird auch Rücksicht auf die Kritik genommen, die Georg Hegel und Sųren Kierkegaard gegenüber der romantischen Ironie geäußert haben. Im Hauptteil des vorliegenden Beitrags, in dem man sich direkt mit der Komödie bzw. mit dem Märchen “Der Gestiefelte Kater” (1797 von Ludwig Tieck befasst, wird zuerst darauf Aufmerksamkeit gemacht, dass die beiden Genres (Komödie und Märchen in der Romantik als besonders frei, demokratisch und offen für das Neue betrachtet wurden. Ferner werden verschiedene Gestalten der romantischen Ironie und auch ihr Ausdruck im Drama “Der Gestiefelte Kater” interpretiert: herrschende Karnevalstimmung; Negation und Parodie, die den Eindruck der ästhetisch angenehm wirkenden “schönen Zerstörung” hervorrufen; metatextuelle Autoreflexion und Autoparodie; Dekonstruktion der Bühnenwirklichkeit; Vertauschen von Raum und Zeit auf der Bühne und “in der Wirklichkeit” u. a. Es wird angenommen, dass als adäquatester Ausdruck der romantischen Ironie das ästhetische Karnevalspiel in der Komödie zu betrachten sei, in dem die ständige Änderung von Spielregeln codiert ist.

  17. Philologie im Horizont der Geschichtlichkeit von Sprache und Text: zum Tagungsband von Wulf Oesterreicher und Maria Selig

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Müller

    2016-03-01

    Full Text Available Wulf Oesterreicher und Maria Selig, Hrsg., Geschichtlichkeit von Sprache und Text: Philologien – Disziplingenese – Wissenschaftshistoriographie (Paderborn: Wilhelm Fink, 2014, 332 S.

  18. Projecting of PV facades in consideration of PV-specific operating conditions; Besonderheiten bei der Projektierung von Photovoltaik-Fassadenanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Decker, B.; Grimmig, B.; Mencke, D. [Institut fuer Solarenergieforschung GmbH Hameln/Emmerthal (ISFH), Emmerthal (Germany). Gruppe Photovoltaik-Systeme; Stellbogen, D. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany). Fachgebiet Photovoltaische Anlagentechnik

    1998-02-01

    PV facades can provide several additional functions such as weather protection, thermal insulation, daylighting or sun protection. On the other hand, specific operating conditions for PV facades must be taken into account when selecting components and designing the system. Depending on ventilation conditions, there is a large range of maximum module temperatures. South-oriented PV facades receive about 30% less yearly irradiation than an optimally inclined PV generator, hence reflection losses are approximately 4% higher. The maximum of yearly irradiation lies only in the 400-600 W/m{sup 2} range. Surrounding buildings and/or vegetation can impair performance of the PV-facades. For a south-oriented PV facade an annual yield in the range of 470-560 kwh/kW{sub p}.a has been prodicted which was verified by operating results of eight PV facades. (orig.) [Deutsch] Photovoltaik (PV) Fassaden ermoeglichen neben der Stromerzeugung zusaetzliche Funktionen wie Wetterschutz bzw. Waermedaemmung des Gebaeudes oder Tageslichtnutzung bzw. Sonnenschutz der Innenraeume. Allerdings muessen fassadenspezifische Betriebsbedingungen, bei der Komponentenauswahl und Systemauslegung beruecksichtigt werden. Unterschiedliche Hinterlueftungsbedingungen fuehren zu einer grossen Bandbreite der maximalen Modultemperatur. PV-Suedfassaden empfangen etwa 30% weniger Jahreseinstrahlung als ein optimal geneigter PV-Generator. Die Haelfte der jaehrlichen Einstrahlung trifft mit Einfallswinkeln groesser 50 auf die vertikal angeordneten Module wodurch die Reflexionsverluste um ca. 4% hoeher sind. Das Maximum der Jahreseinstrahlung liegt nur um 400-600 W/m{sup 2} und erreicht selten Werte ueber 800 W/m{sup 2}. Umliegende Gebaeude oder Vegetation koennen zu Teilabschattungen des Generators fuehren. Fuer eine vertikale PV-Suedfassade wird ein Jahresenergieertrag in Hoehe von 470-560 kWh/kW{sub p}.a prognostiziert, der anhand der Betriebsergebnisse von acht PV-Fassadenanlagen verifiziert werden konnte

  19. Ultrasonic and eddy current testing of austenitic platings of reactor pressure vessels - qualification according the ENIQ method; Ultraschall- und Wirbelstrompruefung austenitischer Plattierungen von Reaktorbehaeltern - Qualifizierung nach der Methode von ENIQ

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Just, T.; Csapo, G. [TUeV NORD SysTec GmbH and Co. KG, Hamburg (Germany); Brenner, W. [TUeV Sueddeutschland-ET, Mannheim (Germany); Waidele, H. [MPA, Univ. Stuttgart (Germany)

    2004-07-01

    In the context of the research project SR2318, which received funds from the Federal Radiation Protection Office (Bundesamt fuer Strahlenschutz) and the BMU, the accuracy of eddy current and ultrasonic tests of austenitic platings on reactor pressure vessels was investigated. The results were evaluated with a view to qualification of combined ultrasonic and eddy current tests of platings and base materials on the one hand; on the other hand, a standard test procedure according to the ENIQ method (European Network of Inspection Qualification) is proposed which can serve as a basis for qualification of test procedures. Summarizing suggestions are made for updating the KTA 3201.4 regulation for recurrent inspections of platings. The results of research project SR 2351 are considered. (orig.) [German] Im Rahmen des vom Bundesamt fuer Strahlenschutz bzw. des BMU gefoerderten Untersuchungsvorhabens SR2318 wurde die Aussagefaehigkeit von Ultraschall- und Wirbelstrompruefungen an austenitischen Plattierungen von Reaktordruckbehaeltern untersucht. Die im Untersuchungsvorhaben erzielten Ergebnisse werden zum einen hinsichtlich der Qualifizierung der Pruefung von Plattierungen und des daran angrenzenden Grundwerkstoffes mittels mechanisierter Ultraschallpruefung in Kombination mit der Wirbelstrompruefung bewertet, und es wird zum anderen beispielhaft ein Muster fuer eine Qualifizierung nach der Methodik von ENIQ (European Network of Inspection Qualification) vorgeschlagen, nach dem kuenftig bei Qualifikationen von Pruefverfahren vorgegangen werden kann. Als Quintessenz werden daraus Vorschlaege zur Ergaenzung der Regel KTA 3201.4 hinsichtlich der wiederkehrenden Pruefungen (WKP) von Plattierungsbereichen formuliert. Dabei sind die Ergebnisse des Untersuchungsvorhabens SR 2351 einbezogen worden. (orig.)

  20. Rapid method to predict the storage stability of middle distillates; Schnelltest zur Vorhersage der Lagerstabilitaet von Mitteldestillaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Depta, H.; Wehn, R. [RWE - Gesellschaft fuer Forschung und Entwicklung mbH, Wesseling (Germany); Kohlmeyer, U. [Deutsche Shell AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-01

    In the literature, various quick tests to predict the ageing stability of middle distillates are described. 59 gasoil components and finished products were tested, using methods recommended by a detailed literature study DGMK-Report 484, namely: - the colorimetric/spectrophotometric method according to R.K. Solly and S.J. Marshman, - the quantification of Soluble Macromolecular Oxidatively Reactive Species (SMORS) according to M.A. Wechter and D.R. Hardy, - the determination of phenalene and phenalenone as well as non-basic nitrogenous aromatics. ASTM D 4625-92 was used as a reference test (storage at 43 C over a period of 12 weeks, with air contact). The results obtained showed that none of the methods mentioned above are suitable as a reliable quick test, because the regression analysis shows no acceptable correlation between the data obtained and the insolubles derived from the reference test. The hypothesis of Pedley et al., referring to the ageing mechanism of middle distillates, could not be confirmed. The spectrophotometric method gives the best result, considering the total nitrogen content. The accuracy of the prediction of ASTM-Test results is about 75%. The additionally carried out `Rancimat-Test` does not correlate at all with the insolubles based on ASTM D 4625-92. The insolubles as determined according to ASTM D 4625 neither do correlate with the amount of sediments which are formed after one year`s storage under genuine conditions. On the other hand, the supplementarily conducted `Shell Window Test` allows a prediction of the longterm storage behaviour with a likelihood of 78% which is expected to improve after a revision of the method with regard to reproducible test conditions. (orig.) [Deutsch] In der Literatur werden verschiedene Schnelltests zur Vorhersage der Alterungsstabilitaet von Mitteldestillaten beschrieben. An 59 Gasoel-Komponenten und -Fertigprodukten wurden die in der Literaturrecherche DGMK-Bericht 484 empfohlenen Methoden ueberprueft

  1. [Qualitätsmessung bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsstörungen - Eine Machbarkeitsstudie am Beispiel ADHS].

    Science.gov (United States)

    Ulusoy, Marta; Borusiak, Peter; Hameister, Karin A; Geraedts, Max

    2017-04-03

    The question of a possible presence of attention deficit/hyperactivity disorder (ADHD) is raised with increasing frequency in pediatric practice. There are guidelines and expert recommendations for diagnostic approaches. But there are no instruments available to evaluate the structural, process and outcome quality. In this pilot study, a set of quality indicators on the treatment quality of ADHD was analyzed in terms of their feasibility in tertiary referral centers.A set of 39 quality indicators (QI) on ADHD developed in advance in a multistage procedure was assessed at 9 tertiary referral centers, with a focus on process verifiability and feasibility. QI values were calculated as ratios for individual centers as well as across centers, followed by an explorative analysis to assess feasibility under due consideration of possible influencing factors.QI assessment is possible but highly complex and expensive in practice. Calculated QI values showed a high degree of heterogeneity between facilities as well as between institutions, which was mainly due to a lack of standardization in the documentation of required data.Basically, it is possible to assess the quality of ADHD treatment via QIs. The approach described here in assessing QIs may be also applied to other types of developmental disorders. © Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York.

  2. Microbial methane oxidation as a means of treating residual emissions during passive landfill venting; Mikrobielle Methanoxidation zur Behandlung von Rest-Emissionen bei der passiven Deponieentgasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebert, J.; Groengroeft, A. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Bodenkunde

    2005-07-01

    Microbial oxidation of methane in biofilters provides a way of treating residual or lean gas emissions from landfills whose methane content and quantities no longer meet the minimum requirements for gas utilisation or flaring. In this process methane is oxidised by methanotropic bacteria in the presence of atmospheric oxygen. This yields carbon dioxide, which is less hazardous on account of its nonflammability and lower global warming potential. This contribution describes the methane degradation performance and performance governing factors of a biofilter which was exposed to a passive gas flow and observed over a period of two years.

  3. Antikoagulantientherapie bei venösen Thromboembolien in Abhängigkeit von der Grunderkrankung des Patienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seinost G

    2009-01-01

    Full Text Available Die therapeutische Basismaßnahme bei Patienten mit venösen Thromboembolien ist die Antikoagulation – initial in erster Linie mit einem niedermolekularen Heparin in therapeutischer Dosierung, weiterführend mit oraler Antikoagulation. Bei Tumorpatienten ist eine Verlängerung der Antikoagulation mit einem niedermolekularen Heparin für die ersten 3–6 Monate indiziert, danach sollte die weitere Antikoagulation individuell entschieden werden. Bei Patienten mit zerebraler oder peripherer AVK oder KHK, die eine venöse Thromboembolie erleiden, ist es zulässig, die Thrombozytenfunktionshemmung für die Dauer der Antikoagulation zu pausieren. Die Antikoagulation von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz kann ebenfalls mit niedermolekularem Heparin erfolgen. Bei Patienten mir höhergradiger Einschränkung der Kreatininclearance sollte jedoch eine entsprechende Reduktion der therapeutischen Dosis des niedermolekularen Heparins – idealerweise optimiert durch eine Kontrolle des Anti-Xa-Spiegels – oder die Antikoagulation mit unfraktioniertem Heparin durchgeführt werden. Patienten mit Antiphospholipid-Antikörper und venöser Thromboembolie werden in der Regel mit oraler Antikoagulation bei einer INR von 2–3 behandelt. Nur bei einem thromboembolischen Rezidivereignis unter suffizienter Antikoagulation ist eine Intensivierung bzw. Erweiterung des antithrombotischen Managements sinnvoll.

  4. Digitale arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung. Ein situiert-partizipativ-adaptiver Forschungsansatz am Beispiel von Fachschulen für Technik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2015-03-01

    Full Text Available Christian Filk und Axel Grimm diskutieren die arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung und gehen dabei von dem Problem aus, dass Learning-Managment-Systeme erweitert eingesetzt werden sollten. "Da [...] die berufliche Handlungskompetenz zukünftiger Mitarbeiter erheblich von der Fähigkeit abhängen wird, sich in digitalen Informationssystemen zurecht zu finden, muss dieser Kompetenzerwerb als eigenes Lernziel für beruflichen Unterricht definiert werden." – Ralf Tenberg (2001: 305

  5. National Dam Safety Program. Von Der Ahe Dam (MO 31077), Mississippi - Kaskaskia - St. Louis Basin, Franklin County, Missouri. Phase I Inspection Report.

    Science.gov (United States)

    1980-06-01

    from Controlling Office) IS. SECURITY CLASS. (of thia rePort) National Darn Safety Program. Von der UNLSSFE(~ Ahe Dam (MO 31V77), Mississippi - ISa ...34;TAT1 MiNT I Apro’,,,, for ;,.blhc yele(so |: ’ --- __ ~ ~~ii[ , - rtu : ’ lrrJl": ’,d PHASE I REPORT NATIONAL DAM SAFETY PROGRAM Name of Dam: Von Der Ahe

  6. Ereignis – Erinnerung – Erzählung. Über die Analyse von Interviews mit Überlebenden der Konzentrationslager

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Ulrike Jureits Buch Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager stellt die Ansätze verschiedener Fachdisziplinen für die Arbeit mit Oral History vor. Sie macht sich die Methoden der Geschichtswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft zu nutze, um einen Zugang zu den Erzählungen von ehemaligen Konzentrationslagerhäftlingen zu erhalten. Anhand von Beispielen stellt sie verschiedene Leb...

  7. Digitale arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung. Ein situiert-partizipativ-adaptiver Forschungsansatz am Beispiel von Fachschulen für Technik

    OpenAIRE

    Christian Filk

    2015-01-01

    Christian Filk und Axel Grimm diskutieren die arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung in der höheren beruflichen Bildung und gehen dabei von dem Problem aus, dass Learning-Managment-Systeme erweitert eingesetzt werden sollten. "Da [...] die berufliche Handlungskompetenz zukünftiger Mitarbeiter erheblich von der Fähigkeit abhängen wird, sich in digitalen Informationssystemen zurecht zu finden, muss dieser Kompetenzerwerb als eigenes Lernziel für beruflichen Unterricht definiert ...

  8. Improvement and qualification of ultrasonic testing of dissimilar welds in the primary circuit of NPPs; Verbesserung und Qualifizierung der Ultraschallpruefung von Mischnaehten im Primaerkreis von KKW

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mitzscherling, Steffen; Barth, Enrico; Homann, Tobias; Prager, Jens [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Goetschel, Sebastian; Weiser, Martin [Konrad-Zuse-Zentrum fuer Informationstechnik Berlin (ZIB) (Germany)

    2017-08-01

    The austenitic and dissimilar welds found in the primary circuit of nuclear power plants are not only extremely relevant to safety but also place very high demands on material testing. In addition to limited accessibility, the macroscopic structure of the weld seam is of paramount importance for ultrasound testing. In order to reliably determine material errors in position and size, the grain orientations and the elastic constants of the anisotropic weld bead structure must be known. The following work steps are used for the imaging representation of possible material defects: First, the weld seam is sounded in order to be able to determine important weld seam parameters, such as, for example, the grain orientation, using an inverse method. On the basis of these parameters, the sound paths are simulated in the next step by means of raytracing (RT). Finally, this RT simulation is assigned the measurement data (A-scans) from different transmitter and receiver positions and superimposed according to the Synthetic Aperature Focusing Technique (SAFT) method. The combination of inverse process, RT and SAFT also ensures a correct visualization of the faults in anisotropic materials. We explain these three methods and present the test arrangement of test specimens with artificial test errors. Measurement data as well as their evaluation are compared with the results of a CIVA simulation. [German] Die im Primaerkreislauf von Kernkraftwerken anzutreffenden austenitischen Schweiss- und Mischnaehte sind nicht nur extrem sicherheitsrelevant, sondern stellen auch sehr hohe Anforderungen an die Materialpruefung. Neben der eingeschraenkten Zugaenglichkeit ist das makroskopische Gefuege der Schweissnaht fuer die Pruefung mit Ultraschall von hoechster Bedeutung. Um Materialfehler zuverlaessig in Position und Groesse bestimmen zu koennen, muessen die Kornorientierungen und die elastischen Konstanten des anisotropen Schweissnahtgefueges bekannt sein. Fuer die bildgebende Darstellung

  9. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  10. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  11. Systematics of injuries of the rotator cuff and biceps tendon; Systematik der Verletzungen von Rotatorenmanschette und Bizepssehne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, M.J. [Landesklinikum Horn, Institut fuer Radiologie und interventionelle Radiologie, Horn (Austria); Pones, M.; Breitenseher, J.B. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-03-01

    Injuries of the rotator cuff and the biceps tendon demonstrate different patterns, which can be recognized clinically and radiologically. These patterns are impingement syndrome with additional trauma, isolated trauma of the rotator cuff and shoulder dislocation causing rotator cuff tears. Furthermore, it is clinically crucial to evaluate the extent of a rotator cuff injury. Magnetic resonance imaging (MRI) is the modality of choice to differentiate these patterns. (orig.) [German] Bei der Verletzung von Rotatorenmanschette und Bizepssehne koennen verschiedene Muster klinisch und radiologisch erkannt werden. Diese Muster sind das Impingementsyndrom mit einem zusaetzlichen Trauma, das isolierte Trauma und die Verletzung der Rotatorenmanschette im Rahmen einer Schulterluxation. Darueber hinaus ist die Beurteilung des Ausmasses einer Verletzung von zentraler klinischer Relevanz. Die MRT kann die Differenzierung dieser Muster bestmoeglich durchfuehren. (orig.)

  12. Von der Straße ins Labor: Die Modifikation der Sprachproduktion bei lauten Fahrgeräuschen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Landgraf, Rabea; Niebuhr, Oliver; Schmidt, Gerhard

    2015-01-01

    Lautsprachliche Kommunikation im Auto wird durch die Geräuschbelastung unterschiedlicher Geschwindigkeiten stark beeinflusst. Dabei spielt vor allem der Lombard-Effekt eine entscheidende Rolle, der die Veränderungen der Sprachproduktion bei Lärm beschreibt. Um festzustellen, ob die im Fahrzeug en...

  13. Neurochirurgische Therapie von atypischen neuropathischen Gesichtsschmerzen und Clusterkopfschmerz mit Darstellung von Kernaspekten neurochirurgischer Schmerztherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eisner W

    2016-01-01

    Full Text Available Die primäre Behandlung von Schmerzen jeglicher Art erfolgt pharmakologisch, physikalisch-medizinisch oder verhaltenstherapeutisch. Wenn diese konservativen Therapiemaßnahmen versagen, geraten Therapeuten und Patienten schnell in große Not; Alternativmethoden werden herangezogen. Solange geholfen wird und eine Schmerzerleichterung erkennbar ist, ist nichts dagegen einzuwenden. Versagen auch diese Methoden, sucht der Patient erneut Spezialisten auf, denen die schwere Aufgabe zukommt, dem Patienten weitere therapeutische Möglichkeiten zu ermöglichen oder ihn seinem Schicksal zu überlassen.br Die vorliegende Arbeit über atypische Gesichtsschmerzen möchte über neurochirurgische Behandlungsmöglichkeiten informieren. Die Komplexität dieser Erkrankungen benötigt die Interdisziplinarität von Neurologen, Schmerztherapeuten sowie Psychologen und nicht Beisätze wie „Vorsicht, Chirurgen, die schneiden überall rein und dann erst …“.

  14. Die Schule auf dem Weg zum eTeaching: Analoge und digitale Medien aus der Sicht von Lehrpersonen

    OpenAIRE

    Heinz Moser

    2006-01-01

    Im vorliegenden Text wird untersucht, wie sich der Unterricht in den Schulen durch digitale Medien verändert hat. Dabei wird über ein Forschungsprojekt berichtet, in welchem Lehrpersonen im Rahmen von didaktischen Weiterbildungsveranstaltungen befragt wurden. Besonders interessierte die Frage, wie weit analoge Medien den Unterricht noch heute dominieren, bzw. wie stark in den letzten Jahren digitale computerbasierte Medien genutzt werden. Gleichzeitig stellt sich aber auch die Frage, ob es ty...

  15. Reaction behaviour of DSD waste plastics in hydrogenating liquefaction with varied times of residue and reaction temperatures; Das Reaktionsverhalten von DSD-Kunststoffabfaellen in der hydrierenden Verfluessigung bei Variation von Verweilzeit und Reaktionstemperatur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burgtorf, J.; Meier zu Koecker, H. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1996-12-31

    Hydrogenation is an established process of waste plastics recycling. At the 1st DGMK Technical Meeting at Velen, the Energy Engineering Institute of Berlin Technical University presented studies on the reaction behaviour of waste plastics collected by the DSD (Duales System Deutschland) during hydrogenating liquefaction. The studies have been finished by now, and some results are presented, with particular regard to times of residue and reaction temperaperatures. (orig) [Deutsch] Die Hydrierung ist ein etabliertes Verfahren der rohstofflichen Verwertung von Kunststoffabfaellen. Die auf der 1. DGMK-Fachtagung in Velen vorgestellten Arbeiten des Instituts fuer Energietechnik der Technischen Universitaet Berlin zum Reaktionsverhalten von Kuststoffabfaellen aus der Sammlung des Dualen Systems Deutschland (DSD) in der hydrierenden Verfluessigung sind inzwischen abgeschlossen. Einige Ergebnisse werden hier unter besonderer Beruecksichtigung der Parameter Verweilzeit und Reaktionstemperatur dargestellt. (orig)

  16. Von der Kieferabformung zum virtuellen Modell: Eine Pilotstudie zur Genauigkeit industrieller CT-gestützter Messungen von Abformmaterialien

    OpenAIRE

    Detterbeck, Andreas

    2012-01-01

    1. Hintergrund und Ziele Mittels computertomographischer Aufnahmen können Abformungen als virtuelle Datensätze gespeichert und bearbeitet werden. Ziel der Studie (unterstützt vom Wissenschaftsfond der DGKFO), war die Evaluation der Einflussparameter bei unterschiedlichen Abformmaterialien und Abformlöffeln und deren Relevanz im Bezug auf Genauigkeit und Dimensionsstabilität. 2. Methoden Zwei Alginatabformungen (Zhermack Hydrogum® 5, Kaniedenta Tetrachrom) und eine Polyetherabformung (3M Espe ...

  17. Management von Patienten vor und nach Implantation eines transjugulären intrahepatischen portosystemischen Shunts (TIPS - Bericht der Vienna TIPS Study Group

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angermayr B

    2003-01-01

    Full Text Available Die Implantation eines transjugulären intrahepatischen portosystemischen Shunts (TIPS ist ein minimal-invasiver Eingriff zur Therapie und Prävention der Komplikationen von portaler Hypertension durch Senkung des portalvenösen Drucks. In Wien werden seit 1991 TIPS-Implantationen durchgeführt und bis heute wurden über 560 Patienten an 5 verschiedenen Zentren mit TIPS therapiert. Im Rahmen der multizentischen Kooperation wurde es offensichtlich, daß durch ein einheitliches Vorgehen innerhalb der Zentren, welche TIPS-Implantationen durchführen, die Evaluation von Patientendaten und Ergebnissen wesentlich vereinfacht würde und die Qualität der Betreuung verbessert werden könnte. Weiters würde dies einen Vergleich der verschiedenen Institutionen auch in Hinblick auf Qualitätsmanagement vereinfachen. Deshalb einigten sich die beteiligten Zentren auf (1. Erhebung von Basisdaten und Durchführung von gewissen Untersuchungen im Rahmen der TIPS-Evaluation, (2. einen standardisierten Befundbericht der Implantation und (3. eine einheitliche medikamentöse Therapie nach TIPS. Das vorliegende Statement repräsentiert die aktuellen Konsensus-Empfehlungen für TIPS-Implantationen in Wien, die auf jeden TIPS-Patienten angewendet werden sollten, unabhängig von anderen individuellen Untersuchungen und Therapien.

  18. Evaluation der verschiedenen Therapiemethoden anhand des Werks von Grawe, Donati und Bernauer (1994):„Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession“

    OpenAIRE

    Brodersen, Britta

    2010-01-01

    Wirkt Psychotherapie und wenn ja, welche Therapieform ist die erfolgreichste? Diese Frage beschäftigt die Psychotherapieforschung bereits seit mehr als sechzig Jahren. Übersichtswerke hinsichtlich der Wirkweise sind selten. Vielmehr nimmt jede Therapieschule gemäß Grawe et al. (1994) für sich in Anspruch, die Wirksamste zu sein. Aber, gibt es überhaupt die eine richtige Wirkweise, oder ist vielleicht derjenige der beste Therapeut, der verschiedene Therapiemethoden, je nach Patient und Situ...

  19. Dynamik der Erzeugung und Mechanismen der Entstehung von periodischen Oberflächenstrukturen im Nanometerbereich (LIPSS) durch die Bestrahlung von Festkörpern mit Femtosekunden-Laserpulsen

    OpenAIRE

    Höhm, Sandra

    2014-01-01

    In der Industrie ist ein wachsender Bedarf nach einfachen Verfahren zur Oberflächenstrukturierung mit immer kleineren Strukturgrößen, zusammen mit einer Funktionalisierung der Oberflächen, zu erkennen. Die Erzeugung laserinduzierter periodischer Oberflächenstrukturen ("laser-induced periodic surface structures", LIPSS) stellt eine solche technische Realisierung in einem Einschritt-Verfahren dar, welches ohne komplexe Präparation oder Nachbereitung auskommt. Zur vollständigen Kontrolle der LIP...

  20. Wie die Medienberichterstattung über die Wirtschaft das Bild der Menschen von der Wirtschaft prägt. Eine Analyse zur Rezeption von Wirtschaftsnachrichten

    OpenAIRE

    Müller-Klier, Maike

    2012-01-01

    Was Menschen über die Welt wissen, hat im Prinzip drei Quellen: eigene Erfahrung, personale Kommunikation und mediale Information. Die Arbeit geht der Frage nach, was die Menschen über den Weltausschnitt wissen, der gemeinhin als „Wirtschaft“ bezeichnet wird, und inwieweit dieses Wissen seinen Ursprung in den Massenmedien hat. Da es zu dieser Frage kaum relevante Forschung gibt, aus der sich themaspezifische Annahmen ableiten ließen, basiert die Arbeit im Wesentlichen auf Theorien und Erkennt...

  1. Fusion of CT and PET data: method and clinical relevance for planning laser-induced thermotherapy of liver metastases; Fusion von CT- und PET-Daten: Methode und klinische Bedeutung am Beispiel der Planung der laserinduzierten Thermotherapie von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hosten, N.; Kreissig, R.; Puls, R.; Amthauer, H.; Beier, J.; Rohlfing, T.; Stroszczynski, C.; Herbel, A.; Lemke, A.J.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik

    2000-07-01

    Aim: Cathether-placement in liver metastases is difficult when the lesions are not visible on plain images. We evaluated the use of image fusion using CT and PET data, providing information on anatomy and liver lesions, respectively. Methods: Plain CT of the liver and whole body FDG-PET were performed in 28 patients with colorectal carcinoma in preparation for laser-induced thermotherapy. Fusions of image data and 2D-visualisation were performed and evaluated with regard to quality of the registration, number of detected lesions and influence of the procedure on laser-induced thermotherapy. Image fusion was performed using an algorithm which was developed by our group. Results: 84 focal liver lesions were visible on CT, 107 on PET images. This means that CT guided catheter placement would have to be performed 'blindly' in 23 lesions. In 6 patients previously unknown extra-hepatic tumor deposits were seen on PET images (local recurrence, 2 extrahepatic metastases, 2 second primaries). Conclusion: Hot spots from metastases, which are difficult to locate on PET images alone, may be identified on images generated by fusion of CT and PET data. These images facilitate an interventional approach to liver lesions which are not visible on plain CT. As PET allows for whole body screening, it helps identifying patients who would not profit from laser-induced thermotherapy. (orig.) [German] Ziel: Bei der CT-gesteuerten Punktion von Leberherden ist der fehlende Laesionsnachweis in der nativen CT oft hinderlich. Es wurde untersucht, ob die Bildfusion PET + CT weiterhilft. Methoden: Native Leber-CT und Ganzkoerper-FDG-PET wurden bei 28 Patienten mit kolorektalen Karzinomen durchgefuehrt, die zur LITT bei Lebermetastasen zugewiesen wurden. Die Datensaetze wurden fusioniert und hinsichtlich Qualitaet der Registrierung, Anzahl nachgewiesener Laesionen und Einfluss der fusionierten Bilder auf die Therapie ausgewertet. Ein selbstentwickelter Algorithmus wurde fuer die Fusion

  2. Diagnostische Präzision der komponentenbasierten vs. der extraktbasierten In-vitro-Diagnostik von Insektengift-Allergien: Auswirkungen auf das klinische Management.

    Science.gov (United States)

    Seyfarth, Florian; Miguel, Diana; Schliemann, Sibylle; Hipler, Uta-Christina

    2017-05-01

    Die Bestimmung von spezifischen IgE-Antikörpern spielt eine zentrale Bedeutung bei der Diagnostik von Bienen- und Wespengiftallergien. In den letzten Jahren wurden die komponentenbasierte Diagnostik (CRD) eingeführt, die die Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper gegen die Allergene Api m 1, Ves v 1, Ves v 5 und Pol d 5 sowie kreuzreaktive Kohlenhydratdeterminanten (CCDs) erlaubt. Hierdurch soll vor allem bei Probanden mit Doppelsensibilisierungen die klinische Relevanz der einzelnen Sensibilisierungen besser beurteilt werden können. Die spezifischen IgE-Antikörper-Bestimmungen an 143 Probanden mit Bienen- und/oder Wespengiftallergie erfolgten mit den extraktbasierten ImmunoCAP®-Allergenen i1 und i3 sowie den ImmunoCAP®-Allergenkomponenten i208-211 und o214 (Api m 1, Ves v 1, Ves v 5, Pol d 5, CCD). Bei Doppelsensibilisierten wurde zusätzlich ein Inhibitionstest durchgeführt. An einem Teilkollektiv der Studienpopulation erfolgten sIgE-Bestimmungen gegen Api m 1, Api m 4, Pol d 5 und Ves v 5 mittels Allergiechip (ISAC®, n  =  44). Die Sensitivität von Ves v 5 bei isolierten Wespengiftallergikern betrug 78,5 %, gemeinsam mit Ves v 1 stieg diese auf 92,3 %. Die Sensitivität von Api m 1 bei isolierten Bienengiftallergikern betrug 25 %. Die komponentenbasierte Diagnostik und Inhibitionstests bei Doppelsensibilisierten lieferten divergente Ergebnisse. Die CRD mittels ISAC®-Allergiechip erbrachte deutliche Unterschiede vor allem im Hinblick auf die Diagnostik von Api m 1 und CCDs. Die CRD bereichert das diagnostische Spektrum, sofern sie nicht allein sondern zusätzlich zu den etablierten Verfahren eingesetzt wird. Sie sollte neben Ves v 5 stets die Bestimmung der IgE-Antikörper gegen Ves v 1 umfassen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    The authors of the contribution under consideration report on a new method for the risk assessment for self-ignition with the storage of bulk goods, landfill materials and recycling materials. This method consists of three components: (a) Experimental determination of the relevant physicochemical characteristics of the material; (b) Experimental determination of the reaction behaviour by means of thermal analysis behaviour; (c) Prediction of the self-ignition and the process of combustion. Fundamental realizations to the thermal behaviour and reaction behaviour of recycling storages were obtained. Thus, mixtures from plastics with cellulose containing or fibre-like materials or with inert materials, respectively, have an increased danger to self-ignition in comparison to pure plastics. A dangerous heat release also is observed with very small portions of inflammable materials. Under consideration of heterogeneous distribution of the inflammable components, the ignition can be transferred between inflammable inclusions. By means of a mathematical model, self-inflammation processes can be protected in arbitrary arrangements of the recycling storages. [German] Im Ergebnis des Vorhabens steht fuer die praktische Anwendung eine wissenschaftlich fundierte Methode der Gefahrenbewertung fuer Selbstentzuendungsvorgaenge bei der Lagerung von Massenschuettguetern, Deponiestoffen und Recyclingmaterialien zur Verfuegung. Diese Methode besteht aus drei Bestandteilen: - Experimentelle Bestimmung der relevanten physiko-chemischen Eigenschaften des Materials, - Experimentelle Bestimmung des Reaktionsverhaltens mittels thermischer Analyseverfahren, - Vorhersage der Selbstentzuendung und des Brandverlaufes durch numerische Simulation anhand der realen Geometrie der Lageranordnung. Eine solche Methode wurde bisher nicht systematisch angewendet, weshalb sowohl bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten durch die Betreiber von Deponien oder Recyclinglagern als auch bei der Genehmigung

  4. Einfluss von Zidovudin und Zalcitabin auf die transkriptionelle Regulation verschiedener nukleär-kodierter mitochondrialer Proteine in einer Leberzellkarzinomzellreihe (Hep G2)

    OpenAIRE

    Danese, Giuseppe Daniele

    2014-01-01

    NRTI-UAWs werden durch mitochondriale Toxizität der NRTIs erklärt. In einer Proteomstudie zeigten sich nach AZT- o. ddC-Behandlung von Hep G2 Zellen nukleär-kodierte mitochondriale Proteine differentiell reguliert. Nach Herstellung theoretischer Zusammenhänge zwischen o.g. Proteinregulation u. NRTI-UAWs, wie Anämie, Myopathie, Laktatazidose u. PNP, wurde in dieser Arbeit die transkriptionelle Regulation von ALDOA, TUFM, PDHA1, MTHFD2, HSPE1 u. PARK7 via Real-Time-Quantitative-PCR ...

  5. Investigations of elementary reactions of the methyl radical with the aid of laser magnetic resonance; Untersuchungen von Elementarreaktionen des Methylradikals mit Hilfe der Laser-Magnetischen-Resonanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deters, R.J.

    1998-01-01

    Selected elementary reactions of CH{sub 3} radicals in an isothermal flow system in the gaseous phase were investigated by means of LMR. [Deutsch] In dieser Arbeit wurden ausgewaehlte Elementarreaktionen von CH{sub 3}-Radikalen in einem isothermen Stroemungssystem in der Gasphase mit Hilfe der Laser-Magnetischen-Resonanz untersucht. (orig.)

  6. Internationale Entwicklungspotenziale von Open Access-Journals am Beispiel der Online-Zeitschrift "Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research" (FQS)

    OpenAIRE

    Mruck, Katja

    2004-01-01

    "Am Beispiel der dreisprachigen Online-Zeitschrift 'Forum Qualitative Sozialforschung' (FQS) werden einige der Anforderungen und Potenziale elektronischen Publizierens in einem internationalem Rahmen illustriert: Fragen nach Akzeptanz, Multilingualismus, Ressourcenmanagement, technische Anforderungen und Nachhaltigkeit werden diskutiert. Die Qualität von Inhalt und Sprache, die Verknüpfung erwiesener Traditionen des wissenschaftlichen Publikationswesens mit innovativen Attributen des Internet...

  7. Verantwortliche Personalführung – Zufriedene Kunden. Der Zusammenhang von Gesundheitsmanagement, Gefährdungsbeurteilung und Kundenzufriedenheit an der SUB Hamburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Lang

    2015-12-01

    Full Text Available Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber, auf der Basis einer Beurteilung der Arbeitsbedingungen erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes festzustellen, diese umzusetzen und auf ihre Wirksamkeit zu kontrollieren. Dabei sind auch die psychischen Belastungen der Arbeit zu berücksichtigen. Wie werden diese Anforderungen im laufenden Betrieb umgesetzt? Welche Konsequenzen hat dies für Leitung, für Kolleg/inn/en und Nutzer/innen? Wie integriert man die Maßnahmen in die Personalentwicklung und wie überzeugt man die Beschäftigten davon, sich zu beteiligen? Der Beitrag erläutert die Entwicklung des Gesundheitsmanagements der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky und bietet Tipps zur Umsetzung in anderen Bibliotheken. The German Occupational Safety and Health Act requires employers to determine, based on an assessment of the working conditions, which occupational safety and health measures are required, to implement them and to monitor their effectiveness. The mental stress of work has to be considered as well. How are these requirements implemented under operating conditions? What are the implications for management, colleagues and for the users? How should the measures be integrated in human resources development and how can the employees be persuaded to participate? The paper explains the development of the health management at the State and University Library Hamburg Carl von Ossietzky and gives advice on the implementation to other libraries.

  8. [Thomas Lange. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan, 1971-

    2015-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer (Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa)

  9. [Bewusstes Erinnern und bewusstes Vergessen : der juristische Umgang mit der Vergangenheit in den Ländern Mittel- und Osteuropas / hrsg. v. Angelika Nußberger, Caroline von Gall. (Jus Internationale et Europaeum ; 52). Mohr Siebeck, Tübingen 2011.

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Bewusstes Erinnern und bewusstes Vergessen : der juristische Umgang mit der Vergangenheit in den Ländern Mittel- und Osteuropas / hrsg. v. Angelika Nußberger, Caroline von Gall (Jus Internationale et Europaeum ; 52). Mohr Siebeck, Tübingen 2011. 400 S.

  10. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  11. [Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). Hrsg. von Kartsen Br

    Index Scriptorium Estoniae

    Laur, Mati, 1955-

    2013-01-01

    Arvustus: Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). (Quellen und Studien zur Baltischen Geschichte, 22). Hrsg. von Kartsen Brüggemann und Bradley Woodworth. Böhlau Verlag. Wien u.a. 2012.

  12. [Thomas Lange. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan, 1971-

    2015-01-01

    Arvustus: Lange, Thomas. Zwischen Reformation und Untergang Alt-Livlands : der Rigaer Erzbischof Wilhelm von Brandenburg im Beziehungsgeflecht der livländischen Konföderation und ihrer Nachbarländer (Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa)

  13. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  14. [Bewusstes Erinnern und bewusstes Vergessen : der juristische Umgang mit der Vergangenheit in den Ländern Mittel- und Osteuropas / hrsg. v. Angelika Nußberger, Caroline von Gall. (Jus Internationale et Europaeum ; 52). Mohr Siebeck, Tübingen 2011.

    Index Scriptorium Estoniae

    Luts-Sootak, Marju, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Bewusstes Erinnern und bewusstes Vergessen : der juristische Umgang mit der Vergangenheit in den Ländern Mittel- und Osteuropas / hrsg. v. Angelika Nußberger, Caroline von Gall (Jus Internationale et Europaeum ; 52). Mohr Siebeck, Tübingen 2011. 400 S.

  15. [Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). Hrsg. von Kartsen Br

    Index Scriptorium Estoniae

    Laur, Mati, 1955-

    2013-01-01

    Arvustus: Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). (Quellen und Studien zur Baltischen Geschichte, 22). Hrsg. von Kartsen Brüggemann und Bradley Woodworth. Böhlau Verlag. Wien u.a. 2012.

  16. Reducing available amounts of heavy metals in contaminated soils by adding iron oxides. Final report; Verringerung der Bioverfuegbarkeit von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch Zugabe von Eisenoxiden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pluquet, E.; Mueller, I.

    1998-02-01

    This project was part of a German-French research co-operation and investigated the practicability to immobilize heavy metals by adding iron oxides to contaminated soils (harbour sediment, bracky marsh contaminated by emission of a zinc/lead smelter, alluvial Gley soil contaminated by mining activity). Pot and field trials were carried out using three different soils. Five iron bearing materials were added to the soil (1% pure Fe in soil dry matter): Red mud from Al-industry, Fe-precipitation sludge from drinking water treatment, bog iron ore, unused steel shot and steel shot waste from surface treatment of rolled steel plates. When mixed with the soil NH{sub 4}NO{sub 3} and DTPA extractable amounts of heavy metals and uptake by plants was markedly reduced. It was demonstrated that precipitated Fe-bearing sludge from drinking water treatment was a very effective material reducing the NH{sub 4}NO{sub 3} soluble amounts by 40-50% (DTPA 30-40%) in the pot tests while the uptake by plants was reduced by 40% and more. Heavy metals were strongly bound in a fixed order Cd>Pb>Zn>Cu and stayed immobilized until the end of project. Heavy metals were immobilized to a certain extent in field trials, but less effect was observed on concentration in plants and soil extracts compared with the pot tests. In practice the treatment should exceed the 1% pure Fe tested and the application should more homogeneously affect the soil layer where the plant roots mainly grow. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen eines deutsch-franzoesischen Projektverbundes wurde die Moeglichkeit der Immobilisierung von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch gezielte Zufuhr von Eisenoxiden untersucht. Die praxisorientierten Untersuchungen wurden in Gefaess- und Feldversuchen mit drei unterschiedlichen Boeden (Spuelfeldboden aus Hafenschlick, immissionsbelastete Brackmarsch, durch Bergbau belasteter Auenboden) ausgefuehrt. Dazu wurden fuenf eisen(oxid)haltige Materialien (Rotschlamm aus der Al

  17. Kinetics and thermodynamics of hydrogen absorption and release in {beta}-titanium alloys; Kinetik und Thermodynamik der Wasserstoffaufnahme und -abgabe von {beta}-Titanlegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Decker, M.; Christ, H.J. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Werkstofftechnik

    1998-12-31

    The work reported was intended to yield results allowing to describe as completely as possible the processes of interaction of {beta}-titanium and hydrogen. Three alloys have been selected for the experiments which suitably differ in stability of the {beta} phase. The characterisation of the hydrogen/metal interactions is primarily based on gravimetric measurements. A method was found to determine the diffusion coefficient of hydrogen, which is a significant variable for quantitative characterisation of the hydrogen absorption rate. (orig./CB) [Deutsch] In der Arbeit wird eine moeglichst vollstaendige Beschreibung der Wechselwirkung von {beta}-Titanlegierungen mit Wasserstoff angestrebt. Hierfuer wird mit drei Legierungen gearbeitet, die sich hinsichtlich der Stabilitaet der {beta}-Phase in sinnvoll abgestufter Weise unterscheiden. Fuer die Charakterisierung der Wasserstoff/Metall-Wechselwirkung wurden insbesondere gravimetrische Messungen eingesetzt. Weiterhin wurde die fuer eine quantitative Beschreibung der Wasserstoffaufnahmegeschwindigkeit wichtige Groesse des Diffusionskoeffizienten von Wasserstoff mit einem Verfahren bestimmt. (orig./MM)

  18. Recycling systems and material flows from the viewpoint of thermal waste treatment; Kreislaufwirtschaft- und Stoffstrombetrachtungen aus Sicht der thermischen Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Mast, P.G. [Tauw Umwelt GmbH, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    Material stream analysis can serve as a basis for decisions on which materials should be kept in circulation, and in what quantity, and which materials it is better to remove from the recycling system and dispose of as waste. Wastes destined for disposal are mostly transferred to waste treatment plants and landfills. The role of thermal treatment as part of the disposal system is to destroy or decompose organic pollutants contained in the waste, concentrate and remove inorganic pollutants, make the heat arising during the treatment process available for use as energy, and make the greatest possible physical use of the treatment residues. The present paper reviews the current regulations for the promotion of recycling and investigates selected material streams and the fate of these materials. In connection with the residue quality of household waste incineration slag as a thermal waste treatment product it also considers the influence of waste management measures on wastes destined for disposal. [Deutsch] Stoffstrombetrachtungen koennen als Grundlage fuer Entscheidungen dienen, welche Stoffe in welchem Umfang im Kreislauf ve