WorldWideScience

Sample records for charge injection ein

  1. New concepts for exhaust gas turbo charging of a four-cylinder direct injection Otto engine; Neue Konzepte zur Abgasturboaufladung eines direkteinspritzenden Vierzylinder-Ottomotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ross, Tilo

    2008-07-01

    This work is supposed to be understood as a contribution to developing a new generation of Otto engines, which meet the increasing ecological and economical demands. The charge concept has a key position in this development. Its design in particular at the four cylinder engine that dominates the market and whose charge changes are very specific, proves to be a special challenge. Based upon known techniques new concepts are developed in this work by means of numeric simulation and experiments and then compared with each other under stationary and transient conditions. On the one hand several exhaust gas turbo chargers in form a register and a two-phase charging are combined with a variable control of the outlet valves, on the other hand the shock-back-up changing is evaluated combined with a biturbo system as well as a twin-current turbine. (orig.)

  2. Performance of the Charge Injection Capability of Suzaku XIS

    CERN Document Server

    Nakajima, H; Matsumoto, H; Tsuru, T G; Koyama, K; Tsunemi, H; Hayashida, K; Torii, K; Namiki, M; Katsuda, S; Shoji, M; Matsuura, D; Miyauchi, T; Dotani, T; Ozaki, M; Murakami, H; Bautz, M W; Kissel, S E; LaMarr, B; Prigozhin, G Y

    2007-01-01

    A charge injection technique is applied to the X-ray CCD camera, XIS (X-ray Imaging Spectrometer) onboard Suzaku. The charge transfer inefficiency (CTI) in each CCD column (vertical transfer channel) is measured by the injection of charge packets into a transfer channel and subsequent readout. This paper reports the performances of the charge injection capability based on the ground experiments using a radiation damaged device, and in-orbit measurements of the XIS. The ground experiments show that charges are stably injected with the dispersion of 91eV in FWHM in a specific column for the charges equivalent to the X-ray energy of 5.1keV. This dispersion width is significantly smaller than that of the X-ray events of 113eV (FWHM) at approximately the same energy. The amount of charge loss during transfer in a specific column, which is measured with the charge injection capability, is consistent with that measured with the calibration source. These results indicate that the charge injection technique can accura...

  3. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    The report investigates the consequences of introducing a kilometre-based road user charge for heavy goods vehicles with a gross weight over 12 tons on the German inter-urban road network in 2003. Starting from the calculations of average road infrastructure costs presented by the Government Commission for Infrastructure Financing in September 2000, toll levels of 0.25 DM exclusively on the motorway network and 0.40 DM on the entire inter-urban road network are used for the scenario development. In the latter case an additional improvement of railway service supply is considered. In all pricing scenarios charges are differentiated by vehicle weight (12 t-18 t, >18 t) and by emission standard (Pre-Euro - Euro-5). The effects of the resulting three pricing scenarios investigated embrace the shift of traffic to the secondary road network, productivity increase within the transport sector, effects on the fleet structure and the reactions of shippers with respect to transport demand, modal choice and location choice. For these purpose, different models, data sources and current experiences, mainly from Switzerland, have been applied. The results are expressed in changes of the vehicle mileage and the development of an environmental cost indicator by mode, road type, vehicle weight and emission factor in 2010. The study concludes, that due to the application of efficiency measures, increased cost burdens of the hauliers can be partly compensated. Thus, the estimated shift of demand from road to rail is found to be rather modest. In case of a charge of 0.40 DM on the entire road network, combined with an improved rail supply the demand for rail transport is estimated to increase by 14%, while road traffic decreases by only 3.3%. In case only the motorways are priced, a shift of vehicle mileage of 4% to the secondary network is calculated. Very positive conclusions are drawn on the possibility of increasing the share of clean lorries by a differentiation of tariffs by

  4. Charge injection and transport in quantum confined and disordered systems

    NARCIS (Netherlands)

    Houtepen, A.J.

    2007-01-01

    Quantum dots and conducting polymers are modern semiconductors with a high potential for applications such as lasers, LEDs, displays, solar cells etc. These applications require the controlled addition of charge carriers into the material and knowledge of the details of charge transport. This thesis

  5. Impact of charge carrier injection on single-chain photophysics of conjugated polymers

    CERN Document Server

    Hofmann, Felix J; Lupton, John M

    2016-01-01

    Charges in conjugated polymer materials have a strong impact on the photophysics and their interaction with the primary excited state species has to be taken into account in understanding device properties. Here, we employ single-molecule spectroscopy to unravel the influence of charges on several photoluminescence (PL) observables. The charges are injected either stochastically by a photochemical process, or deterministically in a hole-injection sandwich device configuration. We find that upon charge injection, besides a blue-shift of the PL emission and a shortening of the PL lifetime due to quenching and blocking of the lowest-energy chromophores, the non-classical photon arrival time distribution of the multichromophoric chain is modified towards a more classical distribution. Surprisingly, the fidelity of photon antibunching deteriorates upon charging, whereas one would actually expect the number of chromophores to be reduced. A qualitative model is presented to explain the observed PL changes. The resul...

  6. Super-knock Suppression Using Split Injection in a Turbo-Charged GDI Engine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lv Meng

    2016-01-01

    Full Text Available Super-knock, which occurs under low-speed and big load operate condition in turbo-charged gasoline direct injection (TGDI engine, is an abnormal combustion phenomenon. Due to its potential to cause degradation of the engine, super knock has become the main obstacle for increasing specific power and lowing fuel consumption of engine. In order to investigate suppress strategies of super-knock, split injection is applied on a high boosted GDI engine. The results shows that: super knock correlates to some extent with split injection; further study shows that appropriate split injection duty ratio and the end of second injection time could reduce super knock effectively.

  7. Profiling of the injected charge drift current transients by cross-sectional scanning technique

    Science.gov (United States)

    Gaubas, E.; Ceponis, T.; Pavlov, J.; Baskevicius, A.

    2014-02-01

    The electric field distribution and charge drift currents in Si particle detectors are analyzed. Profiling of the injected charge drift current transients has been implemented by varying charge injection position within a cross-sectional boundary of the particle detector. The obtained profiles of the induction current density and duration of the injected charge drift pulses fit well the simulated current variations. Induction current transients have been interpreted by different stages of the bipolar and monopolar drift of the injected carriers. Profiles of the injected charge current transients registered in the non-irradiated and neutron irradiated Si diodes are compared. It has been shown that the mixed regime of the competing processes of drift, recombination, and diffusion appears in the measured current profiles on the irradiated samples. The impact of the avalanche effects can be ignored based on the investigations presented. It has been shown that even a simplified dynamic model enabled us to reproduce the main features of the profiled transients of induced charge drift current.

  8. Profiling of the injected charge drift current transients by cross-sectional scanning technique

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaubas, E., E-mail: eugenijus.gaubas@ff.vu.lt; Ceponis, T.; Pavlov, J.; Baskevicius, A. [Institute of Applied Research, Vilnius University, Sauletekio av. 9-III, LT-10222 Vilnius (Lithuania)

    2014-02-07

    The electric field distribution and charge drift currents in Si particle detectors are analyzed. Profiling of the injected charge drift current transients has been implemented by varying charge injection position within a cross-sectional boundary of the particle detector. The obtained profiles of the induction current density and duration of the injected charge drift pulses fit well the simulated current variations. Induction current transients have been interpreted by different stages of the bipolar and monopolar drift of the injected carriers. Profiles of the injected charge current transients registered in the non-irradiated and neutron irradiated Si diodes are compared. It has been shown that the mixed regime of the competing processes of drift, recombination, and diffusion appears in the measured current profiles on the irradiated samples. The impact of the avalanche effects can be ignored based on the investigations presented. It has been shown that even a simplified dynamic model enabled us to reproduce the main features of the profiled transients of induced charge drift current.

  9. Combustion processes for a low pressure gasoline direct injection; Brennverfahrenskonzepte fuer eine Niederdruck-Direkteinspritzung bei Ottomotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, Stephan; Trattner, Alexander; Eichlseder, Helmut; Kirchberger, Roland [Technische Univ., Graz (Austria). Inst. fuer Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik

    2011-07-15

    The gasoline direct injection becomes more and more important for small engines used in passenger cars. Lowering injection pressure and thus costs could enable the introduction of this technology in the small engine segment offering an alternative to today's MPFI engines. The results of these investigations made at TU Graz show the potential of low pressure direct injection in terms of improvement over standard MPFI engines (fuel economy, emissions, and engine operation stability) and reduced costs compared to high pressure GDI systems. (orig.)

  10. Idle load losses of an injection-lubricated spur gear drive; Untersuchungen zu den Leerlaufverlusten eines einspritzgeschmierten Stirnradgetriebes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dick, A.K.

    2000-07-01

    Arbeitsmaschine in Reihe geschaltet sind, wirkt sich dies direkt auf den Wirkungsgrad der Anlage aus. Mit dem im Rahmen dieser Arbeit gebauten Pruefstand wurde die Druckabhaengigkeit der lastunabhaengigen Verzahnungsverluste eines Stirnradpaares bis zu Umfangsgeschwindigkeiten von v{sub t}=200 m/s fuer Druecke von p{sub G}=0.13 bar / 1.4 bar ermittelt. Die gemessenen Ventilations- und Quetschverluste sind linear vom Druck abhaengig. Die aus bekannten Potenzansaetze zur Berechnung der lastunabhaengigen Verzahnungsverluste wurden bezueglich der Impulsverluste korrigiert. Ausserdem wurde der Faktor F{sub Druck} zur Beschreibung der Druckabhaengigkeit von Ventilations- und Quetschverlusten neu eingefuehrt. Die Stroemungsvorgaenge im Getriebegehaeuse beeinflussen die lastunabhaengigen Verluste. Durch das Teilvakuum werden die Stroemungsvorgaenge im Getriebe veraendert. Aehnliche Effekte koennen u.U. durch eine enge Kapselung der Rotoren erzielt werden. Die Versuchsergebnisse zeigen, dass das Potential fuer eine weitere Verlustreduzierung bei niedrigen Druecken gering ist. Da jedoch auch in Zukunft Turbogetriebe bei Atmosphaerendruck betrieben werden, sollte der Einfluss von eng anliegenden Getriebegehaeusen untersucht werden. (orig./AKF)

  11. Molecular effect on equilibrium charge-state distributions. [of nitrogen ions injected through carbon foil

    Science.gov (United States)

    Wickholm, D.; Bickel, W. S.

    1976-01-01

    The paper describes an experiment consisting of the acceleration of N(+) and N2(+) ions to energies between 0.25 and 1.75 MeV and their injection through a thin carbon foil, whereupon they were charge-state analyzed with an electrostatic analyzer. A foil-covered electrically suppressed Faraday cup, connected to a stepping motor, moved in the plane of the dispersed beams. The Faraday cup current, which was proportional to the number of incident ions, was sent to a current digitizer and computer programmed as a multiscaler. The energy-dependent charge-state fractions, the mean charge and the distribution width were calculated. It was shown that for incident atoms, the charge state distribution appeared to be spread over more charge states, while for the incident molecules, there was a greater fraction of charge states near the mean charge.

  12. Radiation-induced noise in Charge-Coupled Device (CCD) and Charge-Injection Device (CID) imagers

    Science.gov (United States)

    Yates, George J.; Turko, Bojan T.

    1990-08-01

    Measurements of radiation sensitivity for interline transfer charge-coupled devices (CCDs) and charge-injection devices (CIDs) from irradiation with high-energy photons (CO-60 gammas and 3-to 5-MeV end-point Bremsstrahlung) and 14-MeV neutrons are presented to establish imager susceptibility in such environments. Results from electric clearing techniques designed for quick (approximately 300 microseconds for the CCDs and approximately 10 microseconds for CIDs) removal (or dumping) of radiation-induced charge from prompt sources are discussed. Application of the techniques coupled with long (microsecond to millisecond) persistence radiation-to-light converters for image retention is described. Typical data illustrating the effectiveness of charge clearing in removal of radiation noise are included for nanosecond duration pulsed x ray/gamma-ray doses (50 millirad to 5-rad range) and microsecond duration neutron fluences approaching 10(exp 8) n/sq cm.

  13. A Method to Overcome Space Charge at Injection

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ya. Derbenev

    2005-09-29

    The transverse space charge forces in a high current, low energy beam can be reduced by mean of a large increase of the beam's transverse sizes while maintaining the beam area in the 4D phase space. This can be achieved by transforming the beam area in phase space of each of two normal 2D transverse (either plane or circular) modes from a spot shape into a narrow ring of a large amplitude, but homogeneous in phase. Such a transformation results from the beam evolution in the island of a dipole resonance when the amplitude width of the island shrinks adiabatically. After stacking (by using stripping foils or cooling) the beam in such a state and accelerating to energies sufficiently high that the space charge becomes insignificant, the beam then can be returned back to a normal spot shape by applying the reverse transformation. An arrangement that can provide such beam gymnastics along a transport line after a linac and before a booster and/or in a ring with circulating beam will be described and numerical estimates will be presented. Other potential applications of the method will be briefly discussed.

  14. Multi-turn injection into a heavy-ion synchrotron in the presence of space charge

    CERN Document Server

    Appel, Sabrina

    2014-01-01

    For heavy-ion synchrotrons an efficient Multi-Turn Injection (MTI) from the injector linac is crucial in order to reach the specified currents using the available machine acceptance. The beam loss during the MTI must not exceed the limits determined by machine protection and by the vacuum requirements. Especially for low energy and intermediate charge state ions, the beam loss at the injection septum can cause a degradation of the vacuum and a corresponding reduction of the beam lifetime. In order to optimize the injection of intense beams a very detailed simulation model was developed. Besides the closed orbit bump, lattice errors, the position of the septum and other aperture limiting components the transverse space charge force is included self-consistently. The space charge force causes a characteristic shift of the optimum tunes and a smoothing of the phase space density.

  15. Charge injection in thin dielectric layers by atomic force microscopy: influence of geometry and material work function of the AFM tip on the injection process

    Science.gov (United States)

    Villeneuve-Faure, C.; Makasheva, K.; Boudou, L.; Teyssedre, G.

    2016-06-01

    Charge injection and retention in thin dielectric layers remain critical issues for the reliability of many electronic devices because of their association with a large number of failure mechanisms. To overcome this drawback, a deep understanding of the mechanisms leading to charge injection close to the injection area is needed. Even though the charge injection is extensively studied and reported in the literature to characterize the charge storage capability of dielectric materials, questions about charge injection mechanisms when using atomic force microscopy (AFM) remain open. In this paper, a thorough study of charge injection by using AFM in thin plasma-processed amorphous silicon oxynitride layers with properties close to that of thermal silica layers is presented. The study considers the impact of applied voltage polarity, work function of the AFM tip coating and tip curvature radius. A simple theoretical model was developed and used to analyze the obtained experimental results. The electric field distribution is computed as a function of tip geometry. The obtained experimental results highlight that after injection in the dielectric layer the charge lateral spreading is mainly controlled by the radial electric field component independently of the carrier polarity. The injected charge density is influenced by the nature of electrode metal coating (work function) and its geometry (tip curvature radius). The electron injection is mainly ruled by the Schottky injection barrier through the field electron emission mechanism enhanced by thermionic electron emission. The hole injection mechanism seems to differ from the electron one depending on the work function of the metal coating. Based on the performed analysis, it is suggested that for hole injection by AFM, pinning of the metal Fermi level with the metal-induced gap states in the studied silicon oxynitride layers starts playing a role in the injection mechanisms.

  16. Charge injection in thin dielectric layers by atomic force microscopy: influence of geometry and material work function of the AFM tip on the injection process.

    Science.gov (United States)

    Villeneuve-Faure, C; Makasheva, K; Boudou, L; Teyssedre, G

    2016-06-17

    Charge injection and retention in thin dielectric layers remain critical issues for the reliability of many electronic devices because of their association with a large number of failure mechanisms. To overcome this drawback, a deep understanding of the mechanisms leading to charge injection close to the injection area is needed. Even though the charge injection is extensively studied and reported in the literature to characterize the charge storage capability of dielectric materials, questions about charge injection mechanisms when using atomic force microscopy (AFM) remain open. In this paper, a thorough study of charge injection by using AFM in thin plasma-processed amorphous silicon oxynitride layers with properties close to that of thermal silica layers is presented. The study considers the impact of applied voltage polarity, work function of the AFM tip coating and tip curvature radius. A simple theoretical model was developed and used to analyze the obtained experimental results. The electric field distribution is computed as a function of tip geometry. The obtained experimental results highlight that after injection in the dielectric layer the charge lateral spreading is mainly controlled by the radial electric field component independently of the carrier polarity. The injected charge density is influenced by the nature of electrode metal coating (work function) and its geometry (tip curvature radius). The electron injection is mainly ruled by the Schottky injection barrier through the field electron emission mechanism enhanced by thermionic electron emission. The hole injection mechanism seems to differ from the electron one depending on the work function of the metal coating. Based on the performed analysis, it is suggested that for hole injection by AFM, pinning of the metal Fermi level with the metal-induced gap states in the studied silicon oxynitride layers starts playing a role in the injection mechanisms.

  17. Dispersion Matching of a Space Charge dominated Beam at Injection into the CERN PS Booster

    CERN Document Server

    Hanke, Klaus; Scrivens, Richard

    2005-01-01

    In order to match the dispersion at injection into the CERN PS Booster, the optics of the injection line was simulated using two different codes (MAD and TRACE). The simulations were benchmarked versus experimental results. The model of the line was then used to re-match the dispersion. Experimental results are presented for different optics of the line. Measurements with varying beam current show the independence of the measured quantity of space-charge effects.

  18. To what extent can charge localization influence electron injection efficiency at graphene-porphyrin interfaces?

    KAUST Repository

    Parida, Manas R.

    2015-04-28

    Controlling the electron transfer process at donor- acceptor interfaces is a research direction that has not yet seen much progress. Here, with careful control of the charge localization on the porphyrin macrocycle using β -Cyclodextrin as an external cage, we are able to improve the electron injection efficiency from cationic porphyrin to graphene carboxylate by 120% . The detailed reaction mechanism is also discussed.

  19. Determination of the Ultraviolet and Visible Spectral Response of a Charge - Injection Device Array Detector.

    Science.gov (United States)

    1980-08-01

    spectroscopic systems. In contrast to these approaches the charge-injection device has several unique features. The CID * ensor consists of a discrete...Embassy University of California, San Diego APO San Francisco 96503 La Jolla, California Mr. James Kelley Dr. A. Zirino DT.R.C Code 2R03 Naval Undersea Center Annapolis, Maryland 21402 San Diego, California 92132 1

  20. Charge transport, injection, and photovoltaic phenomena in oligo(phenylenevinylene) based diodes

    NARCIS (Netherlands)

    Melzer, Christian; Krasnikov, Victor V.; Hadziioannou, Georges

    2003-01-01

    We report on the charge transport and injection phenomena of (E,E,E,E)-1,4-bis[(4-styryl)styryl]-2-methoxy-5-(2'-ethylhexoxy)benzene (MEH-OPV5) sandwiched between asymmetric contacts. The hole mobility of MEH-OPV5 was determined by means of transient electroluminescence. The steady-state current was

  1. Performance of the CERN PSB at 160 MeV with $H^{-}$ charge exchange injection

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2084247; Santoni, Claudio

    As part of the LHC Injectors Upgrade Project, the CERN PS Booster (PSB) will be upgraded with a H- charge exchange injection system and its injection energy will be raised from 50 MeV to 160 MeV to obtain the beam brightness required for the LHC High-Luminosity Upgrade. Space charge effects like beam losses and transverse emittance blow-up at injection are expected to be the main limitations towards the achievement of the required high brightness. Studies of beam dynamics in presence of space charge in order to evaluate the performances of the PSB after the Upgrade have been performed. The first part of the work consists of measurements in the present machine, to study the effects of space charge and its interplay with resonances and to have a good set of data for code benchmarking. The code chosen for the beam tracking in presence of space charge is PTC-Orbit (and PyOrbit). Necessary numerical convergence studies are presented together with a benchmark with the PSB measurements. Once assessed the code and it...

  2. Nanoscale quantification of charge injection and transportation process in Si-nanocrystal based sandwiched structure.

    Science.gov (United States)

    Xu, Jie; Xu, Jun; Zhang, Pengzhan; Li, Wei; Chen, Kunji

    2013-10-21

    Si nanocrystals are formed by using KrF pulsed laser crystallization of an amorphous SiC/ultrathin amorphous Si/amorphous SiC sandwiched structure. Electrons and holes are injected into Si nanocrystals via a biased conductive AFM tip and the carrier decay and transportation behaviours at the nanoscale are studied by joint characterization techniques of Kelvin probe force microscopy (KPFM) and conductive atomic force microscopy (CAFM). Quantification of the surface charge density is realized by solving the Poisson equation based on KPFM measurements. Besides, the asymmetric barrier height for electrons and holes is considered to play a dominant role in controlling the charge retention and transportation characteristics. The methodology developed in this work is promising for studying the charge injection and transportation process in other materials and structures at the nanoscale.

  3. Properties of Laser-Produced Highly Charged Heavy Ions for Direct Injection Scheme

    CERN Document Server

    Sakakibara, Kazuhiko; Hayashizaki, Noriyosu; Ito, Taku; Kashiwagi, Hirotsugu; Okamura, Masahiro

    2005-01-01

    To accelerate highly charged intense ion beam, we have developed the Direct Plasma Injection Scheme (DPIS) with laser ion source. In this scheme an ion beam from a laser ion source is injected directly to a RFQ linac without a low energy beam transport (LEBT) and the beam loss in the LEBT can be avoided. We achieved high current acceleration of carbon ions (60mA) by DPIS with the high current optimized RFQ. As the next setp we will use heavier elements like Ag, Pb, Al and Cu as target in LIS (using CO2, Nd-YAG or other laser) for DPIS and will examine properties of laser-produced plasma (the relationship of between charge state and laser power density, the current dependence of the distance from the target, etc).

  4. Charge injection and accumulation in organic light-emitting diode with PEDOT:PSS anode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weis, Martin, E-mail: martin.weis@stuba.sk [Institute of Electronics and Photonics, Slovak University of Technology, Ilkovičova 3, Bratislava 81219 (Slovakia); Otsuka, Takako; Taguchi, Dai; Manaka, Takaaki; Iwamoto, Mitsumasa, E-mail: iwamoto@ome.pe.titech.ac.jp [Department of Physical Electronics, Tokyo Institute of Technology, 2-12-1 O-okayama, Meguro-ku, Tokyo 152-8552 (Japan)

    2015-04-21

    Organic light-emitting diode (OLED) displays using flexible substrates have many attractive features. Since transparent conductive oxides do not fit the requirements of flexible devices, conductive polymer poly(3,4-ethylenedioxythiophene):poly(4-styrenesulfonate) (PEDOT:PSS) has been proposed as an alternative. The charge injection and accumulation in OLED devices with PEDOT:PSS anodes are investigated and compared with indium tin oxide anode devices. Higher current density and electroluminescence light intensity are achieved for the OLED device with a PEDOT:PSS anode. The electric field induced second-harmonic generation technique is used for direct observation of temporal evolution of electric fields. It is clearly demonstrated that the improvement in the device performance of the OLED device with a PEDOT:PSS anode is associated with the smooth charge injection and accumulation.

  5. Feedback Direct Injection Current Readout For Infrared Charge-Coupled Devices

    Science.gov (United States)

    Kubo, Kazuya; Wakayama, Hiroyuki; Kajihara, Nobuyuki; Awamoto, Kenji; Miyamoto, Yoshihiro

    1990-01-01

    We are proposing current readout for infrared charge coupled devices (IRCCDs) which can operate at higher temperatures. Feedback direct injection (FDI) consists of a simple amplifier of gain, AFDI was used in a medium-wavelength IRCCD operating at a high temperature. We made a 64-element HgCdTe linear IRCCD using FDI. The device operates at 195 K with an NETD of 0.5 K.

  6. The role of ionic functionality on charge injection processes in conjugated polymers and fullerenes

    Science.gov (United States)

    Weber, Christopher David

    Understanding the fundamental chemistry of conjugated polymers and fullerenes has been the subject of intense research for the last three decades, with the last ten years seeing increased research toward the application of these materials into functional organic electronic devices such as organic photovoltaic devices (OPVs). This field has seen significant advances is cell efficiency in just the last few years (to >10%), in large part due to the development of new donor and acceptor materials, the fine tuning of fabrication parameters to control material nanostructure, as well as the introduction of new interfacial materials such as ionically functionalized conjugated polymers, also known as conjugated polyelectrolytes (CPEs). This dissertation aims to further understand the fundamental chemistry associated with charge injection processes in CPEs and ionically functionalized fullerenes. The role of ionic functionality on electrochemical, chemical, and interfacial charge injection processes is explored. The results presented demonstrate the use of ionic functionality to control the spatial doping profile of a bilayer structure of anionically and cationically functionalized CPEs to fabricate a p-n junction (Chapter II). The role of ionic functionality on chemical charge injection processes is explored via the reaction of polyacetylene and polythiophene based CPEs with molecular oxygen (Chapters III and IV). The results show the dramatic effect of ionic functionality, as well as the specific role of the counterion, on the photooxidative stability of CPEs. The control of reaction pathway via counterion charge density is also explored (Chapter IV) and shows a continuum of reaction pathways based on the charge density of the counter cation. Finally, the role of ionic functionality on interfacial charge injection processes in a functional OPV is explored using a cationically functionalized fullerene derivative (Chapters V and VI). Cell performance increases due to an

  7. Assessment of the development of a battery charging infrastructure for a redox flow battery based electromobility concept; Bewertung des Aufbaus einer Ladeinfrastruktur fuer eine Redox-Flow-Batteriebasierte Elektromobilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arpad Funke, Simon; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany). Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme

    2012-07-01

    Apart from the high acquisition cost, the major obstacles to widespread use of electric-powered vehicles today are long battery charging times and limited mileage. Rechargeable batteries might be a solution. The publication investigates a potential infrastructure for electric-powered vehicles based on so-called redox flow batteries. Redox flow batteries are characterized in that active materials are dissolved in liquid electrolyte and are stored outside the cell. Batteries are recharged by exchanging charged electrolyte for discharged electrolyte, which can be done in fuel stations. Redox flow batteries have the drawback of low energy and power density and were hardly ever considered for mobile applications so far. A technical analysis of RFB technology identified the vanadium oxygen redox flow fuel cell (VOFC) as a promising version. It provides higher energy density than conventional redox flow batteries, but development is still in an early stage. Assuming a 'best case' scenario, a refuelling infrastructure for VOFC vehicles was developed and compared with battery-powered vehicles (BEV) and fuel cell vehicles (FVEV). It was found that electromobility based on VOFC may be a promising alternative to current electromobility concepts. (orig./AKB) [German] Neben den Anschaffungsausgaben stehen lange Ladezeiten und eine beschraenkte Reichweite dem heutigen Einsatz von Elektrofahrzeugen oft entgegen. Eine moegliche Abhilfe koennten betankbare Batterien leisten. In der vorliegenden Arbeit soll ein moeglicher Infrastrukturaufbau fuer Elektrofahrzeuge mit sogenannten Redox-Flow-Batterien untersucht werden. Redox-Flow-Batterien besitzen die Eigenschaft, dass aktive Materialien geloest in Fluessigelektrolyten ausserhalb der Zelle gespeichert werden. Dieser Aufbau ermoeglicht das Aufladen der Batterie, indem der entladene Elektrolyt durch geladenen ausgetauscht wird. Dieser Tausch kann an einer Tankstelle durchgefuehrt werden. Ein wesentlicher Nachteil von Redox

  8. Analysis of the effects of constant-current Fowler-Nordheim-tunneling injection with charge trapping inside the potential barrier

    Science.gov (United States)

    Lopez-Villanueva, J. A.; Jimenez-Tejada, J. A.; Cartujo, P.; Bausells, J.; Carceller, J. E.

    1991-10-01

    Charge trapping and the generation of interface traps in thermally grown SiO2 and its interface with silicon, produced by Fowler-Nordheim tunneling injection at low temperatures from highly doped Si substrates, have been investigated. The results that can be obtained with the constant-current-injection method, when a moderate amount of charge is trapped inside the potential barrier, have been analyzed. This has afforded information about the position of the charge trapped in the oxide. No increase in the interface-trap density has been produced immediately after injection at 77 K, but, as the temperature is raised after injection, the growing of a peak of interface states has been observed. This phenomenon had been reported to be produced as a consequence of a previous hole trapping but, in this case, this intermediate stage of positive-charge building has not been observed. This effect is discussed, taking into account published models.

  9. Calibration by precise charge injection of a sub-detector of CMS; Calibration par injection de charge du calorimetre electromagnetique de CMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yong-Wook Baek

    2001-01-26

    This thesis was carried out within the framework of the international collaboration which has the responsibility of the experience CMS (Compact Muon Solenoid) on LHC, at CERN. The physics of the fundamental particles which will be explored by this experiment is described within the standard model. The configuration of sub-detector of CMS is briefly described, with a particular weight on the read-out chain of the electromagnetic calorimeter. The work carried out to calibrate this chain by a precise charge injection at the input of preamplifiers is described. The 4 integrated circuits CTRL, TPLS, DAC, and injector which will constitute the components of this chain of calibration are described. The circuit of injection, which is the main circuit in this project, was imagined and developed at the laboratory in DMILL technology. This injector generates a signal which has a form identical to the signal of the detector. The measurements on the linearity of the injectors are presented. In order to know its behavior under real conditions (flow of neutrons {approx} 2 x 10{sup 13} neutrons/cm{sup 2}/10 years) where this circuit is installed in detector CMS, we submitted the prototypes of injector to irradiation and the results are summarized. The research and development on this circuit produced an integrated circuit hardened to irradiations, whose variation of slope is lower than 0.25% for an integrated of 2 x 10{sup 13} neutrons/cm{sup 2} and indestructible under 10{sup 15} neutrons/cm{sup 2}. This circuit has satisfactory qualities to be assembled on the electronic card which will treat the data of calorimeter ECAL of CMS. (author)

  10. WFC3/UVIS Charge Injection Behavior: Results of an Initial Test

    Science.gov (United States)

    Bushouse, H.; Baggett, S.; Gilliland, R.; Noeske, K.; Petro, L.

    2011-01-01

    The WFC3 CCD Charge Injection (CI) capability has been tested on-orbit in Cycle18 calibration program 12348. Bias, dark, and science exposures of star cluster NGC 104 have been obtained in all commandable CI modes. Super-bias images were constructed for each CI mode and used to calibrate the NGC 104 exposures. Analysis has shown that the CI mode is working as expected, producing injected signals of ~15000 e-/pix. The CI signal is stable and repeatable to a level of a few e-/pix. CI rows in calibrated science images have mean residual signals of a few e-/pix with 1-sigma noise of ~18 e-/pix. Noise in science images in the rows in between CI varies from 3.5-6.5 e-/pix, compared to ~3.4 e-/pix in non-CI images.

  11. Distribution of separated energy and injected charge at normal falling of fast electron beam on target

    CERN Document Server

    Smolyar, V A; Eremin, V V

    2002-01-01

    In terms of a kinetic equation diffusion model for a beam of electrons falling on a target along the normal one derived analytical formulae for distributions of separated energy and injected charge. In this case, no empirical adjustable parameters are introduced to the theory. The calculated distributions of separated energy for an electron plate directed source within infinite medium for C, Al, Sn and Pb are in good consistency with the Spencer data derived on the basis of the accurate solution of the Bethe equation being the source one in assumption of a diffusion model, as well

  12. Infrared study of charge injection in organic field-effect transistors

    Science.gov (United States)

    Li, Zhiqiang

    2008-03-01

    We present a systematic infrared (IR) spectroscopic study of charge injection in organic field-effect transistors (FET). These experiments have revealed new unexpected aspects of both polymers and molecular crystals. IR spectromicroscopy was employed to image the charges in poly(3-hexylthiophene) (P3HT) FETs. The charge density profile in the conducting channel uncovers a density-dependent mobility in P3HT due to disorder effects. Our IR studies of single crystal rubrene based FETs show that charge transport in these devices at room temperature is governed by light quasiparticles in molecular orbital bands. This result is at variance with the common beliefs of polaron formation in molecular solids. The above experiments have demonstrated the unique potential of IR spectroscopy for investigating physical phenomena at the nanoscale occurring at the semiconductor-insulator interface in FET devices. This work is in collaboration with G. M. Wang, D. Moses, A. J. Heeger (UCSB), V. Podzorov, M.E. Gershenson (Rutgers), Z. Hao, M. C. Martin (ALS), N. Sai, A. D. Meyertholen, M. M. Fogler, M. Di Ventra and D. N. Basov (UCSD).

  13. Analytical and numerical studies of photo-injected charge transport in molecularly-doped polymers

    Science.gov (United States)

    Roy Chowdhury, Amrita

    The mobility of photo-injected charge carriers in molecularly-doped polymers (MDPs) exhibits a commonly observed, and nearly universal Poole-Frenkel field dependence, mu exp√(beta0E), that has been shown to arise from the correlated Gaussian energy distribution of transport sites encountered by charges undergoing hopping transport through the material. Analytical and numerical studies of photo-injected charge transport in these materials are presented here with an attempt to understand how specific features of the various models developed to describe these systems depend on the microscopic parameters that define them. Specifically, previously published time-of-flight mobility data for the molecularly doped polymer 30% DEH:PC (polycarbonate doped with 30 wt.% aromatic hydrazone DEH) is compared with direct analytical and numerical predictions of five disorder-based models, the Gaussian disorder model (GDM) of Bassler, and four correlated disorder models introduced by Novikov, et al., and by Parris, et al. In these numerical studies, disorder parameters describing each model were varied from reasonable starting conditions, in order to give the best overall fit. The uncorrelated GDM describes the Poole-Frenkel field dependence of the mobility only at very high fields, but fails for fields lower than about 64 V/mum. The correlated disorder models with small amounts of geometrical disorder do a good over-all job of reproducing a robust Poole-Frenkel field dependence, with correlated disorder theories that employ polaron transition rates showing qualitatively better agreement with experiment than those that employ Miller-Abrahams rates. In a separate study, the heuristic treatment of spatial or geometric disorder incorporated in existing theories is critiqued, and a randomly-diluted lattice gas model is developed to describe the spatial disorder of the transport sites in a more realistic way.

  14. Controlled Electron Injection into Plasma Accelerators and SpaceCharge Estimates

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fubiani, Gwenael G.J. [Univ. of California, Berkeley, CA (United States)

    2005-09-01

    Plasma based accelerators are capable of producing electron sources which are ultra-compact (a few microns) and high energies (up to hundreds of MeVs) in much shorter distances than conventional accelerators. This is due to the large longitudinal electric field that can be excited without the limitation of breakdown as in RF structures.The characteristic scale length of the accelerating field is the plasma wavelength and for typical densities ranging from 1018 - 1019 cm-3, the accelerating fields and scale length can hence be on the order of 10-100GV/m and 10-40 μm, respectively. The production of quasimonoenergetic beams was recently obtained in a regime relying on self-trapping of background plasma electrons, using a single laser pulse for wakefield generation. In this dissertation, we study the controlled injection via the beating of two lasers (the pump laser pulse creating the plasma wave and a second beam being propagated in opposite direction) which induce a localized injection of background plasma electrons. The aim of this dissertation is to describe in detail the physics of optical injection using two lasers, the characteristics of the electron beams produced (the micrometer scale plasma wavelength can result in femtosecond and even attosecond bunches) as well as a concise estimate of the effects of space charge on the dynamics of an ultra-dense electron bunch with a large energy spread.

  15. Construction of a Direct Water-Injected Two-Stroke Engine for Phased Direct Fuel Injection-High Pressure Charging Investigations

    Science.gov (United States)

    Somsel, James P.

    1998-01-01

    The development of a water injected Orbital Combustion Process (OCP) engine was conducted to assess the viability of using the powerplant for high altitude NASA aircraft and General Aviation (GA) applications. An OCP direct fuel injected, 1.2 liter, three cylinder, two-stroke engine has been enhanced to independently inject water directly into the combustion chamber. The engine currently demonstrates low brake specific fuel consumption capability and an excellent power to weight ratio. With direct water injection, significant improvements can be made to engine power, to knock limits/ignition advance timing, and to engine NO(x) emissions. The principal aim of the testing was to validate a cyclic model developed by the Systems Analysis Branch at NASA Ames Research Center. The work is a continuation of Ames' investigations into a Phased Direct Fuel Injection Engine with High Pressure Charging (PDFI-ITPC).

  16. Perturbation and coupling of microcavity plasmas through charge injected into an intervening microchannel

    Science.gov (United States)

    Wang, Y.; Ni, J. H.; Zhong, S.; Cai, S.; Zhang, X.; Liu, C.; Park, S.-J.; Eden, J. G.

    2016-11-01

    Coupling between two microcavity plasmas in a symmetric, microfabricated dielectric barrier structure has been observed by injecting charge from one of the plasmas into an intervening microchannel. Periodic modulation of the electric field strength in the injector (or electron "donor") cavity has the effect of deforming the acceptor microplasma which exhibits two distinct and stable spatiotemporal modes. Throughout the time interval in which the two microplasmas are coupled electrostatically, the acceptor plasma is elongated and displaced by 75-100 μm (˜30% of its diameter) in the direction of the microchannel. The depletion of charge in the microchannel results in an immediate transition of the second (acceptor) microplasma to an equilibrium state in which the plasma is azimuthally symmetric and centered within its microcavity. Switching between these two spatial modes requires a shift (in the plasma centroid) of ˜80 μm in <50 ns which corresponds to a velocity of 1.6 km/s. Precise control of this plasma phase transition through device fabrication, and modulation of the donor plasma electric field, suggest applications of this plasma coupling and charge transport mechanism to signal processing, photonics, and electromagnetics.

  17. Investigation for analysis and assessment of the noise of a direct-injection one-cylinder diesel engine; Untersuchung zur Analyse und Bewertung des Geraeusches eines direkteinspritzenden Einzylinder-Dieselmotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poehlmann, M.

    1995-12-31

    Engine noise today is assessed mainly on the basis of the noise pressure level which, however, does not reflect human hearing accurately. A more differentiated method is described which quantifies structural characteristics of noise on the basis of the parameters of loudness, sharpness and variation, which are then summarized in a single characteristic parameter, i.e. `uninfluenced noise disturbance`. Direct-injection diesel engines are commonly considered to be particularly noisy; for this reason, diesel engine noise was analyzed and evaluated according to the method described, and the degree of noise disturbance was established for different operating conditions of the engine. Finally, the interdependence between engine noise emission and the cylinder pressure curve and variables derived from it were established and verified. (orig.) [Deutsch] Das Geraeusch von Motoren wird heute ueberwiegend nach dem Schalldruckpegel beurteilt. Dieser bildet das menschliche Hoerempfinden jedoch nur unvollstaendig nach. Eine sehr viel differenziertere Geraeuschbeurteilung ist mit einem Verfahren moeglich, das mit den Parametern Lautheit, Schaerfe und Schwankungsstaerke strukturelle Eigenarten des Geraeusches quantifiziert und in einer einzelnen Kenngroesse, der unbeeinflussten Laestigkeit, zusammenfasst. Besonders der direkteinspritzende Dieselmotor wird in Bezug auf das Geraeusch allgemein als besonders unangenehm eingestuft. In dieser Arbeit wird nun das genannte Verfahren zur Beurteilung der Laestigkeit an die Besonderheiten motorischer Untersuchungen adaptiert und die Laestigkeit bei verschiedenen Betriebsbedingungen des Motors bestimmt. Abschliessend wird ein Zusammenhang zwischen der Schallabstrahlung des Motors und dem Zylinderdruckverlauf bzw. daraus abgeleiteten Groessen hergestellt und verifiziert. (orig.)

  18. Organic integrated circuits for information storage based on ambipolar polymers and charge injection engineering

    Science.gov (United States)

    Dell'Erba, Giorgio; Luzio, Alessandro; Natali, Dario; Kim, Juhwan; Khim, Dongyoon; Kim, Dong-Yu; Noh, Yong-Young; Caironi, Mario

    2014-04-01

    Ambipolar semiconducting polymers, characterized by both high electron (μe) and hole (μh) mobility, offer the advantage of realizing complex complementary electronic circuits with a single semiconducting layer, deposited by simple coating techniques. However, to achieve complementarity, one of the two conduction paths in transistors has to be suppressed, resulting in unipolar devices. Here, we adopt charge injection engineering through a specific interlayer in order to tune injection into frontier energy orbitals of a high mobility donor-acceptor co-polymer. Starting from field-effect transistors with Au contacts, showing a p-type unbalanced behaviour with μh = 0.29 cm2/V s and μe = 0.001 cm2/V s, through the insertion of a caesium salt interlayer with optimized thickness, we obtain an n-type unbalanced transistor with μe = 0.12 cm2/V s and μh = 8 × 10-4 cm2/V s. We applied this result to the development of the basic pass-transistor logic building blocks such as inverters, with high gain and good noise margin, and transmission-gates. In addition, we developed and characterized information storage circuits like D-Latches and D-Flip-Flops consisting of 16 transistors, demonstrating both their static and dynamic performances and thus the suitability of this technology for more complex circuits such as display addressing logic.

  19. Achieving a stable time response in polymeric radiation sensors under charge injection by X-rays.

    Science.gov (United States)

    Intaniwet, Akarin; Mills, Christopher A; Sellin, Paul J; Shkunov, Maxim; Keddie, Joseph L

    2010-06-01

    Existing inorganic materials for radiation sensors suffer from several drawbacks, including their inability to cover large curved areas, lack of tissue-equivalence, toxicity, and mechanical inflexibility. As an alternative to inorganics, poly(triarylamine) (PTAA) diodes have been evaluated for their suitability for detecting radiation via the direct creation of X-ray induced photocurrents. A single layer of PTAA is deposited on indium tin oxide (ITO) substrates, with top electrodes selected from Al, Au, Ni, and Pd. The choice of metal electrode has a pronounced effect on the performance of the device; there is a direct correlation between the diode rectification factor and the metal-PTAA barrier height. A diode with an Al contact shows the highest quality of rectifying junction, and it produces a high X-ray photocurrent (several nA) that is stable during continuous exposure to 50 kV Mo Kalpha X-radiation over long time scales, combined with a high signal-to-noise ratio with fast response times of less than 0.25 s. Diodes with a low band gap, 'Ohmic' contact, such as ITO/PTAA/Au, show a slow transient response. This result can be explained by the build-up of space charge at the metal-PTAA interface, caused by a high level of charge injection due to X-ray-induced carriers. These data provide new insights into the optimum selection of metals for Schottky contacts on organic materials, with wider applications in light sensors and photovoltaic devices.

  20. Controlling charge carrier injection in organic electroluminescent devices via ITO substrate modification

    CERN Document Server

    Day, S

    2001-01-01

    and the ITO substrate was found to shift the work function of the electrode, and so modify the barrier to hole injection. Scanning Kelvin probe measurements show that the ITO work function is increased by 0.25 eV with a film of TNAP, while a C sub 6 sub 0 film is found to reduce the work function by a comparable amount. The former has been attributed to a charge-transfer effect resulting in Fermi level alignment between the ITO and the TNAP layer, however the latter is believed to result from both charge transfer and a covalent interaction between C sub 6 sub 0 and ITO. The performance of devices incorporating these modified ITO electrode are rationalised in terms of the work function modification, film thicknesses and the hole transport properties of the two films. Competition between the induced work function change and the increasingly significant tunnelling barrier with thickness means that device performance is not as good as that provided by the SAMs. Direct processing of the ITO substrate has also been...

  1. Development of a Kingdon ion trap system for trapping externally injected highly charged ions.

    Science.gov (United States)

    Numadate, Naoki; Okada, Kunihiro; Nakamura, Nobuyuki; Tanuma, Hajime

    2014-10-01

    We have developed a Kingdon ion trap system for the purpose of the laboratory observation of the x-ray forbidden transitions of highly charged ions (HCIs). Externally injected Ar(q+) (q = 5-7) with kinetic energies of 6q keV were successfully trapped in the ion trap. The energy distribution of trapped ions is discussed in detail on the basis of numerical simulations. The combination of the Kingdon ion trap and the time-of-flight mass spectrometer enabled us to measure precise trapping lifetimes of HCIs. As a performance test of the instrument, we measured trapping lifetimes of Ar(q+) (q = 5-7) under a constant number density of H2 and determined the charge-transfer cross sections of Ar(q+)(q = 5, 6)-H2 collision systems at binary collision energies of a few eV. It was confirmed that the present cross section data are consistent with previous data and the values estimated by some scaling formula.

  2. Manipulation of charge carrier injection into organic field-effect transistors by self-assembled monolayers of alkanethiols

    NARCIS (Netherlands)

    Asadi, K.; Gholamrezaie, F.; Smits, E.C.P.; Blom, W.M.; Boer, B. de

    2007-01-01

    Charge carrier injection into two semiconducting polymers is investigated in field-effect transistors using gold source and drain electrodes that are modified by self-assembled monolayers of alkanethiols and perfluorinated alkanethiols. The presence of an interfacial dipole associated with the molec

  3. Imaging the photoinduced charge injection in CdS/TiO2 nanoparticles by the sequential fluorescence mapping method

    Science.gov (United States)

    Frederice, Rafael; Lencione, Diego; Gehlen, Marcelo H.

    2017-03-01

    The combination of a sensitizer and TiO2 nanoparticles forming a photocatalytic material is a central issue in many fields of applied photochemistry. The charge injection of emissive sensitizers into the conduction band of the semiconductor TiO2 may form a photoactive region that becomes dark, or it has a very low emission signal due to the generation of sensitizer radicals. However, by sequential coupling of a selected photoredox dye, such as resazurin, the dark region may become fluorescent at the interfaces where the charge injection has taken place due to the concomitant formation of fluorescent resorufin by cascade electron transfer. Using this strategy and a total internal reflection fluorescence microscopy (TIRFM) image, the charge injection in TiO2/CdS and SiO2/TiO2/CdS nanoparticles is investigated The method allows the charge injection efficiency of the excited CdS into TiO2 to be evaluated qualitatively, explaining the differences observed for these photocatalytic materials in H2 generation.

  4. Charge injection in solution-processed organic field-effect transistors: physics, models and characterization methods.

    Science.gov (United States)

    Natali, Dario; Caironi, Mario

    2012-03-15

    A high-mobility organic semiconductor employed as the active material in a field-effect transistor does not guarantee per se that expectations of high performance are fulfilled. This is even truer if a downscaled, short channel is adopted. Only if contacts are able to provide the device with as much charge as it needs, with a negligible voltage drop across them, then high expectations can turn into high performances. It is a fact that this is not always the case in the field of organic electronics. In this review, we aim to offer a comprehensive overview on the subject of current injection in organic thin film transistors: physical principles concerning energy level (mis)alignment at interfaces, models describing charge injection, technologies for interface tuning, and techniques for characterizing devices. Finally, a survey of the most recent accomplishments in the field is given. Principles are described in general, but the technologies and survey emphasis is on solution processed transistors, because it is our opinion that scalable, roll-to-roll printing processing is one, if not the brightest, possible scenario for the future of organic electronics. With the exception of electrolyte-gated organic transistors, where impressively low width normalized resistances were reported (in the range of 10 Ω·cm), to date the lowest values reported for devices where the semiconductor is solution-processed and where the most common architectures are adopted, are ∼10 kΩ·cm for transistors with a field effect mobility in the 0.1-1 cm(2)/Vs range. Although these values represent the best case, they still pose a severe limitation for downscaling the channel lengths below a few micrometers, necessary for increasing the device switching speed. Moreover, techniques to lower contact resistances have been often developed on a case-by-case basis, depending on the materials, architecture and processing techniques. The lack of a standard strategy has hampered the progress of the

  5. Organic integrated circuits for information storage based on ambipolar polymers and charge injection engineering

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dell' Erba, Giorgio; Natali, Dario [Center for Nano Science and Technology PoliMi, Istituto Italiano di Tecnologia, Via Pascoli 70/3, 20133 Milano (Italy); Dipartimento di Elettronica, Informazione e Bioingegneria, Politecnico di Milano, Piazza L. da Vinci 32, 20133 Milano (Italy); Luzio, Alessandro; Caironi, Mario, E-mail: mario.caironi@iit.it, E-mail: yynoh@dongguk.edu [Center for Nano Science and Technology PoliMi, Istituto Italiano di Tecnologia, Via Pascoli 70/3, 20133 Milano (Italy); Kim, Juhwan; Khim, Dongyoon; Kim, Dong-Yu [Heeger Center for Advanced Materials, School of Materials Science and Engineering, Gwangju Institute of Science and Technology (GIST), 261 Cheomdan-gwagiro, Buk-gu, Gwangju 500-712 (Korea, Republic of); Noh, Yong-Young, E-mail: mario.caironi@iit.it, E-mail: yynoh@dongguk.edu [Department of Energy and Materials Engineering, Dongguk University, 26 Pil-dong, 3-ga, Jung-gu, Seoul 100-715 (Korea, Republic of)

    2014-04-14

    Ambipolar semiconducting polymers, characterized by both high electron (μ{sub e}) and hole (μ{sub h}) mobility, offer the advantage of realizing complex complementary electronic circuits with a single semiconducting layer, deposited by simple coating techniques. However, to achieve complementarity, one of the two conduction paths in transistors has to be suppressed, resulting in unipolar devices. Here, we adopt charge injection engineering through a specific interlayer in order to tune injection into frontier energy orbitals of a high mobility donor-acceptor co-polymer. Starting from field-effect transistors with Au contacts, showing a p-type unbalanced behaviour with μ{sub h} = 0.29 cm{sup 2}/V s and μ{sub e} = 0.001 cm{sup 2}/V s, through the insertion of a caesium salt interlayer with optimized thickness, we obtain an n-type unbalanced transistor with μ{sub e} = 0.12 cm{sup 2}/V s and μ{sub h} = 8 × 10{sup −4} cm{sup 2}/V s. We applied this result to the development of the basic pass-transistor logic building blocks such as inverters, with high gain and good noise margin, and transmission-gates. In addition, we developed and characterized information storage circuits like D-Latches and D-Flip-Flops consisting of 16 transistors, demonstrating both their static and dynamic performances and thus the suitability of this technology for more complex circuits such as display addressing logic.

  6. Extreme Contrast Ratio Imaging of Sirius with a Charge Injection Device

    CERN Document Server

    Batcheldor, D; Bahr, C; Jenne, J; Ninkov, Z; Bhaskaran, S; Chapman, T

    2015-01-01

    The next fundamental steps forward in understanding our place in the universe could be a result of advances in extreme contrast ratio (ECR) imaging and point spread function (PSF) suppression. For example, blinded by quasar light we have yet to fully understand the processes of galaxy formation and evolution, and there is an ongoing race to obtain a direct image of an exoearth lost in the glare of its host star. To fully explore the features of these systems we must perform observations in which contrast ratios of at least one billion can be regularly achieved with sub 0.1" inner working angles. Here we present the details of a latest generation 32-bit charge injection device (CID) that could conceivably achieve contrast ratios on the order of one billion. We also demonstrate some of its ECR imaging abilities for astronomical imaging. At a separation of two arc minutes, we report a direct contrast ratio of Delta(m_v)=18.3, log(CR)=7.3, or 1 part in 20 million, from observations of the Sirius field. The atmosp...

  7. Bright hybrid white light-emitting quantum dot device with direct charge injection into quantum dot

    Science.gov (United States)

    Cao, Jin; Xie, Jing-Wei; Wei, Xiang; Zhou, Jie; Chen, Chao-Ping; Wang, Zi-Xing; Jhun, Chulgyu

    2016-12-01

    A bright white quantum dot light-emitting device (white-QLED) with 4-[4-(1-phenyl-1H-benzo[d]imidazol-2-yl)phenyl]-2- [3-(tri-phenylen-2-yl)phen-3-yl]quinazoline deposited on a thin film of mixed green/red-QDs as a bilayer emitter is fabricated. The optimized white-QLED exhibits a turn-on voltage of 3.2 V and a maximum brightness of 3660 cd/m2@8 V with the Commission Internationale de l’Eclairage (CIE) chromaticity in the region of white light. The ultra-thin layer of QDs is proved to be critical for the white light generation in the devices. Excitation mechanism in the white-QLEDs is investigated by the detailed analyses of electroluminescence (EL) spectral and the fluorescence lifetime of QDs. The results show that charge injection is a dominant mechanism of excitation in the white-QLED. Project supported by the National Natural Science Foundation of China (Grant No. 21302122) and the Science and Technology Commission of Shanghai Municipality, China (Grant No. 13ZR1416600).

  8. Integration of the Smart NOx-Sensor in the exhaust line of a gasoline high pressure direct injection system; Integration eines Smart NOx-Sensors im Abgasstrang fuer die Benzindirekteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhang Hong; Pfleger, C.; Lemire, B. [Siemens AG Automobiltechnik, Regensburg (Germany)

    2000-07-01

    For further reduction of fuel consumption of Gasoline engines the High Pressure Direct Injection is the most suitable way. For the exhaust gas aftertreatment NOx storage catalysts are used, which stores the NOx emission in lean burn phases and reduce it in short phases with rich mixture. To trigger the start of the regeneration phases suitable models can be used. The optimum start of the regeneration phase concerning emission and consumption is only possible with the use of a NOx-Sensor, so that further stringent emission regulation and OBD II requirements will force the use of the NOx-Sensor. Siemens Automotive in cooperation with NGK Insulators are developping in cooperation the 'Smart' NOx-Sensor, which can be integrated in the ECU. With this configuration all requirements concerning emission, fuel consumption and diagnosis can be fulfilled. (orig.) [German] Die Benzindirekteinspritzung bietet ein hohes Potential fuer die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Fuer die Abgasnachbehandlung werden NOx-Speicherkatalysatoren eingesetzt, die in den mageren Motorbetriebsphasen die entstehenden Stickoxide speichern und in kurzen Motorbetriebsphasen mit fettem Gemisch diese regenerieren. Fuer die Einleitung der Regenerationsphasen bieten sich geeignete Modelle an. Die sowohl emissions- wie auch verbrauchsoptimale Einleitung der Regenerationsphase ist jedoch nur mit dem Einsatz eines NOx-Sensors moeglich, wobei die zunehmend strenger werdenden Emissions- und Diagnosevorschriften der emissionsbeeinflussenden Bauteile den Einsatz des NOx-Sensors erfordern werden. Siemens Automobiltechnik entwickelt in Zusammenarbeit mit NGK Insulator einen NOx-Sensor, der in die Motorsteuerung eingebunden werden kann. Mit dieser Konfiguration lassen sich alle Anforderungen an das Motorsteuergeraet und die Abgasnachbehandlung bezueglich Kraftstoffverbrauch, Emissionen und Diagnose erfuellen. (orig.)

  9. Extreme Contrast Ratio Imaging of Sirius with a Charge Injection Device

    Science.gov (United States)

    Batcheldor, D.; Foadi, R.; Bahr, C.; Jenne, J.; Ninkov, Z.; Bhaskaran, S.; Chapman, T.

    2016-02-01

    The next fundamental steps forward in understanding our place in the universe could be a result of advances in extreme contrast ratio (ECR) imaging and point-spread function (PSF) suppression. For example, blinded by quasar light we have yet to fully understand the processes of galaxy and star formation and evolution, and there is an ongoing race to obtain a direct image of an exo-Earth lost in the glare of its host star. To fully explore the features of these systems, we must perform observations in which contrast ratios (CRs) of at least one billion can be regularly achieved with sub 0.″1 inner working angles. Here, we present the details of a latest-generation 32-bit charge injection device (CID) that could conceivably achieve CRs on the order of one billion. We also demonstrate some of its ECR imaging abilities for astronomical imaging. At a separation of two arcminutes, we report a direct CR of {{Δ }}{m}v=18.3,{log}({CR})=7.3, or 1 part in 20 million, from observations of the Sirius field. The atmospheric conditions present during the collection of this data prevented less modest results, and we expect to be able to achieve higher CRs, with improved inner working angles, simply by operating a CID at a world-class observing site. However, CIDs do not directly provide any PSF suppression. Therefore, combining CID imaging with a simple PSF suppression technique like angular differential imaging could provide a cheap and easy alternative to the complex ECR techniques currently being employed.

  10. The effect of injection pressure on spread of the jet, formation of the mixture and engine parameters of a direct injection Diesel engine. Einfluss des Einspritzdruckes auf Strahlausbreitung, Gemischbildung und Motorkennwerte eines direkt einspritzenden Dieselmotors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binder, K.

    1992-07-31

    By increasing the injection pressure, the air/fuel ratio in the fuel jet is raised. The increased air supply in the injected jet, together with a drop spectrum displaced in the direction of smaller fuel drops leads to a quicker evaporation of the fuel. As the injection retardation is simultaneously reduced, one can achieve lower emission of nitrogen oxide without disadvantage in the fuel consumption. (orig./HW).

  11. Rezension: Ameisengesellschaften. Eine Faszinationsgeschichter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Raffaela Rogy

    2015-03-01

    Full Text Available In der wissenshistorischen Studie „Ameisengesellschaften. Eine Faszinationsgeschichte“ gibt der Professor für Neuere Deutsche Literatur Niels Werber an Hand eines interdisziplinären Medienaustausches zwischen naturwissenschaftlicher Fachliteratur, Belletristik und ausgewählten Filmen, einen lohnenden Einblick auf den kollektiven Verbund von Ameisen, der als Spiegel für menschliche Gesellschaftsformen gesehen werden kann.

  12. Fault injection as a test method for an FPGA in charge of data readout for a large tracking detector

    CERN Document Server

    Roed, K; Richter, M; Fehlker, D; Helstrup, H; Alme, J; Ullaland, K

    2011-01-01

    This paper describes how fault injection has been implemented as a test method for an FPGA in an existing hardware configuration setup. As this FPGA is in charge of data readout for a large tracking detector, the reliability of this FPGA is of high importance. Due to the complexity of the readout electronics, irradiation testing is technically difficult at this stage of the system commissioning. The work presented in this paper is therefore motivated by introducing fault injection as an alternative method to characterize failures caused by SEUs. It is a method to study the effect that a configuration upset may have on the operation of the FPGA. The target platform consists of two independent modules for data acquisition and detector control functionality. Fault injection to test the response of the data acquisition module is made possible by implementing the solution as part of the detector control functionality. Correct implementation is validated by a simple shift register design. Our results demonstrate th...

  13. Magnetic latitude dependence of oxygen charge states in the global magnetosphere: Insights into solar wind-originating ion injection

    Science.gov (United States)

    Allen, R. C.; Livi, S. A.; Vines, S. K.; Goldstein, J.

    2016-10-01

    Understanding the sources and subsequent evolution of plasma in a magnetosphere holds intrinsic importance for magnetospheric dynamics. Previous studies have investigated the balance of ionospheric-originating heavy ions (low charge state) from those of solar wind origin (high charge state) in the magnetosphere of Earth. These studies have suggested a variety of entry mechanisms for solar wind ions to penetrate into the magnetosphere. Following from recently published distributions for oxygen charge states observed by the Polar spacecraft, this paper investigates oxygen charge state flux distributions versus L shell and magnetic latitude. By showing these distributions in this frame, and binning by various proxies for magnetospheric dynamics (Dst, AE, VSW∗BZ, Pdyn), insight has been gained into the underlying physics at play for oxygen injection. Ionospheric-originating oxygen is observed to depend predominantly on Dst, whereas solar wind-originating oxygen is observed to have a strong dependence on solar wind dynamic pressure (Pdyn) at the flanks and on VSW∗BZ at the dayside. This suggests that both Kelvin-Helmholtz instabilities and reconnection play major roles in solar wind ion penetration into a magnetosphere. Additionally, the near-Earth magnetotail reconnection site does not seem to be a major injection site of solar wind-originating plasma in the 1 to 200 keV/e energy range.

  14. Mechanistic Studies of Charge Injection from Metallic Electrodes into Organic Semiconductors Mediated by Ionic Functionalities: Final Report

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nguyen, Thuc-Quyen [UCSB; Bazan, Guillermo [UCSB; Mikhailovsky, Alexander [UCSB

    2014-04-15

    Metal-organic semiconductor interfaces are important because of their ubiquitous role in determining the performance of modern electronics such as organic light emitting diodes (OLEDs), fuel cells, batteries, field effect transistors (FETs), and organic solar cells. Interfaces between metal electrodes required for external wiring to the device and underlying organic structures directly affect the charge carrier injection/collection efficiency in organic-based electronic devices primarily due to the mismatch between energy levels in the metal and organic semiconductor. Environmentally stable and cost-effective electrode materials, such as aluminum and gold typically exhibit high potential barriers for charge carriers injection into organic devices leading to increased operational voltages in OLEDs and FETs and reduced charge extraction in photovoltaic devices. This leads to increased power consumption by the device, reduced overall efficiency, and decreased operational lifetime. These factors represent a significant obstacle for development of next generation of cheap and energy-efficient components based on organic semiconductors. It has been noticed that introduction of organic materials with conjugated backbone and ionic pendant groups known as conjugated poly- and oligoelectrolytes (CPEs and COEs), enables one to reduce the potential barriers at the metal-organic interface and achieve more efficient operation of a device, however exact mechanisms of the phenomenon have not been understood. The goal of this project was to delineate the function of organic semiconductors with ionic groups as electron injection layers. The research incorporated a multidisciplinary approach that encompassed the creation of new materials, novel processing techniques, examination of fundamental electronic properties and the incorporation of the resulting knowledgebase into development of novel organic electronic devices with increased efficiency, environmental stability, and reduced

  15. The Dirac field in the electromagnetic potential of a charged string; Das Dirac-Feld im elektromagnetischen Potential eines geladenen Strings

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anaguano, L.

    2005-07-01

    According to the theory of Quantum Electrodynamics (QED) the vacuum state will change in the presence of very strong electromagnetic fields. If the external field (in the simplest case purely electrostatic) exceeds a certain critical value the creation of electron-positron pairs will ensue, resulting the the formation of a charged vacuum. This process is characterized by the emergence of electron states with a binding energy larger than twice the electron rest mass. The effect up to now usually was studied for spherically symmetric systems, in particular for the Coulomb potential of a heavy nucleus. In the present thesis we investigate, how this phenomenon changes when passing from spherical to cylindrical geometry. For this, we derive the solutions of the Dirac equation for electrons in the electrostatic potential of a long, thin charged cylinder (a ''charged string'') and study the ensuing supercritical effects. Since the logarithmic potential of an infinitely long string rises indefinitely with growing distance, all electron states should be supercritical (i.e., electrons should be able to tunnel through the particle-antiparticle gap of the Dirac equation). Therefore on may expect that the central charge will surround itself with an oppositely charged sheath of vacuum electrons, leading to neutralization of the string. To develop a quantitative description of this process, we investigate the solutions of the Poisson equation and the Dirac equation in cylindrical symmetry. In the first step a series expansion of the electrostatic potential in the central plane of a homogeneously charge cylinder of finite length and finite radius is derived. Subsequently, we employ the tetrad (vierbein) formalism to separate the Dirac equation in cylindrical coordinates. The resulting radial Dirac equation is transformed to Schroedinger type. The bound states are evaluated using the method of uniform approximation (a version of the WKB approximation). We study

  16. Managing charging loads of electric vehicles by monetary incentives. A model-based optimization; Monetaere Anreize zur Steuerung der Ladelast von Elektrofahrzeugen. Eine modellgestuetzte Optimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paetz, Alexandra-Gwyn; Kaschub, Thomas; Kopp, Martin; Jochem, Patrick; Fichtner, Wolf [Karlsruher Institut fuer Technologie, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion

    2013-03-15

    Electric mobility is supposed to contribute to climate policy targets by reducing CO{sub 2}-emissions in the transportation sector. Increasing penetration rates of electric vehicles (EV) can lead to new challenges in the electricity sector, especially with regard to local distribution networks. Thus the management of charging loads is discussed as a key issue in energy economics. Due to their long parking times, high electricity and power demand, EV seem to be predestined for load management. Monetary incentives as dynamic pricing can be suitable for that: They reflect the current supply situation, pass the information to the consumers and can thus lead to a corresponding charging behaviour. In this article we analyse this interaction between dynamic pricing and charging loads. For this reason we have developed the optimization model DS-Opt+. It models a total number of 4,000 households in two residential areas of a major city with regard to its electricity demand, its mobility behaviour and its equipment of photovoltaic systems. Four different pricing models are tested for their effects on charging behaviour and thus the total load of the residential area. The results illustrate that only fairly high penetration rates of EV lead to remarkably higher electricity demand and require some load management. The tested dynamic pricing models are suitable for influencing charging loads; load-based tariffs are best in achieving a balanced load curve. In our analysis uncontrolled charging strategies are superior regarding a balanced load curve than controlled strategies by time-varying tariffs. Our results lead to several implications relevant for the energy industry and further research.

  17. Regional differences in system usage charges. Impediment to a fair energy transition?; Regionale Unterschiede der Netznutzungsentgelte. Hindernis fuer eine faire Energiewende?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plenz, Maik; Meister, Moritz; Doliwa, Martin; Obbelode, Felix [Leuphana Univ. Lueneburg (Germany). Forschungsprojekt EnERgioN

    2014-12-15

    The conversion of the German electricity supply system to production from renewable resources under the national energy transition policy is making it necessary to expand and restructure the distribution networks. Based on the expansion goals of the federal government, expectations are that thinly populated regions with low conflict potential will see a continued growth in distributed generation. This will increase the geographic asymmetry that exists between the production of renewable energy in rural, peripheral regions and its consumption predominantly in urban regions, thus enlarging the regional differences in system usage charges seen already today. The geographic disparity between production and consumption may grow larger still with the continuing installation of new and repowering of existing renewable energy plants. Of the possibilities discussed so far for reforming the scheme of charges, some would only have a weak impact, while others would even exacerbate the problem. The solution proposed in the present article takes account of the costs incurred through upstream supply networks in accordance with Article 14 Section 1 Sentence 1 of the Ordinance on System Usage Charges. In effect it leads to an allocation of costs according to the user-pays principle, thus protecting consumers connected to rural distribution networks against an undue cost burden and charging a fair share of the costs to consumers in urban and industrial distribution networks.

  18. Advanced optical diagnostics applied to a multi-cylinder engine with gasoline direct injection; Weiterentwicklung der Visualisierungsmethodik am Beispiel eines Mehrzylindermotors mit Benzindirekteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alt, M.; Eberle, F.; Schaffner, P.; Quarg, J. [Opel Powertrain GmbH, Ruesselsheim (Germany)

    2004-07-01

    The development of modern combustion processes requires a more intensive use of simulation and optical measuring methods. When the combustion method of an engine concept has been determined and subsequently applied to one or more engines, the following development steps usually do not include the optical access. But in this phase of multicylinder engine development, too, an optical evaluation of the combustion processes provides important information. Especially regarding problems of time, the optical data can help to adopt the right solution and check it for its effect more easily. In this way the videoscopy offers a significant tool to optimize today's engines. The techniques of visualizing the Otto engine related combustion are continuously advanced. The resolution of quickacting CCD cameras has been improved considerably while at the same time reducing the exposure time. Both the injection and the mixture preparation can be investigated in detail under realistic conditions. Variations in the mixture preparation from cycle to cycle can also be represented. Today's state-of-the-art cameras with amplifier can visualize the optimum sootfree combustion without the necessity of an additional light. High-speed photomultiplier cameras can record single combustion cycles with a high resolution and thus enable the analysis. The endoscopic consideration of the combustion processes is no longer restricted to the visible range of the wavelength, but constitutes a visualization of the combustion in the ultraviolet range. The example of a four-cylinder engine with gasoline direct injection demonstrates the good applicability of the videoscopy. This technique can be employed quite easily to improve the understanding of the engine processes during the development phase. (orig.)

  19. DNA-based small molecules for hole charge injection and channel passivation in organic heptazole field effect transistors

    Science.gov (United States)

    Cho, Youngsuk; Lee, Junyeong; Lim, June Yeong; Yu, Sanghyuck; Yi, Yeonjin; Im, Seongil

    2017-02-01

    DNA-based small molecules of guanine, cytosine, thymine and adenine are adopted for the charge injection layer between the Au electrodes and organic semiconductor, heptazole (C26H16N2). The heptazole-channel organic field effect transistors (OFETs) with a DNA-based small molecule charge injection layer showed higher hole mobility (maximum 0.12 cm2 V-1 s-1) than that of a pristine device (0.09 cm2 V-1 s-1). We characterized the contact resistance of each device by a transfer length method (TLM) and found that the guanine layer among all DNA-based materials performs best as a hole injection layer leading to the lowest contact resistance. Since the guanine layer is also known to be a proper channel passivation layer coupled with a thin conformal Al2O3 layer protecting the channel from bias stress and ambient molecules, we could realize ultra-stable OFETs utilizing guanine/Au contact and guanine/Al2O3 bilayer on the organic channel.

  20. Photoinduced charge injection from excited triplet hypocrellin B into TiO2 colloid in ethanol

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    SHEN, Jian-Quan; SHEN, Tao; ZHANG, Man-Hua; LI, Wen; SONG, Ai-Min

    2000-01-01

    Photosensitization of TiO2 colloid by hypocrellin B (HB), a natural photodynamic pigment with extremely high plhotosta bility, has been studied by surface enhanced Raman spec troscorpy (SERS), laser flash photolysis and electron param agnetic resonance (EPR) techniques. The photosensitization of TiO2 occurred practically from the excited triplet dye and the electron injection rate constant is 1.3 × 106 s-1. The influ ences of donor and acceptor on the eleciron injection were in vestigated.

  1. Light-Modulation of the Charge Injection in a Polymer Thin-Film Transistor by Functionalizing the Electrodes with Bistable Photochromic Self-Assembled Monolayers.

    Science.gov (United States)

    Mosciatti, Thomas; Del Rosso, Maria G; Herder, Martin; Frisch, Johannes; Koch, Norbert; Hecht, Stefan; Orgiu, Emanuele; Samorì, Paolo

    2016-08-01

    High fatigue resistance, bistability, and drastic property changes among isomers allow efficient modulation of the current output of organic thin-film transistors (OTFTs) to be obtained by a photogating of the charge-injection mechanism.

  2. Quantitative Analysis of Charge Injection and Discharging of Si Nanocrystals and Arrays by Electrostatic Force Microscopy

    Science.gov (United States)

    Bell, L. D.; Boer, E.; Ostraat, M.; Brongersma, M. L.; Flagan, R. C.; Atwater, H. A.

    2000-01-01

    NASA requirements for computing and memory for microspacecraft emphasize high density, low power, small size, and radiation hardness. The distributed nature of storage elements in nanocrystal floating-gate memories leads to intrinsic fault tolerance and radiation hardness. Conventional floating-gate non-volatile memories are more susceptible to radiation damage. Nanocrystal-based memories also offer the possibility of faster, lower power operation. In the pursuit of filling these requirements, the following tasks have been accomplished: (1) Si nanocrystal charging has been accomplished with conducting-tip AFM; (2) Both individual nanocrystals on an oxide surface and nanocrystals formed by implantation have been charged; (3) Discharging is consistent with tunneling through a field-lowered oxide barrier; (4) Modeling of the response of the AFM to trapped charge has allowed estimation of the quantity of trapped charge; and (5) Initial attempts to fabricate competitive nanocrystal non-volatile memories have been extremely successful.

  3. Ein anderer Dante ?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruedi Imbach

    2015-06-01

    Full Text Available Der Dante-Spezialist Ruedi Imbach veröffentlicht dieses Jahr eine deutschsprachige einbändige Ausgabe der philosophischen Werke des Commedia-Autors. Die Medienimpulse bieten einen exklusiven Auszug aus dem erhellenden (und hier leicht gekürzten Vorwort dieser Ausgabe – die in der renommierten Buchreihe Philosophische Bibliothek des Felix Meiner Verlags erscheinen wird – das neue Facetten an Dante Alighieri erfahrbar machen. Eine anregende Leseeinladung zur Begegnung mit einem Klassiker.

  4. Control of homogeneous charge compression ignition combustion in a two-cylinder gasoline direct injection engine with negative valve overlap

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    WANG Zhi; WANG Jianxin; SHUAI Shijin; MA Qingjun; TIAN Guohong

    2007-01-01

    Homogeneous charge compression ignition(HCCI) has challenges in ignition timing control,combustion rate control,and operating range extension.In this paper,HCCI combustion was studied in a two-cylinder gasoline direct injection (GDI) engine with negative valve overlap (NVO).A two-stage gasoline direct injection strategy combined with negative valve overlap was used to control mixture formation and combustion.The gasoline engine could be operated in HCCI combustion mode at a speed range of 800-2 200 r/min and load,indicated mean effective pressure (IMEP) range of 0.1-0.53 MPa.The engine fuel consumption 4× 10-5 without soot emission.The effect of different injection strategies on HCCI combustion was studied.The experimental results indicated that the coefficient of variation of the engine cycle decreased by using NVO with two-stage direct injection;the ignition timing and combustion rate could be controlled;and the operational range of HCCI combustion could be extended.

  5. Performance and efficiency evaluation and heat release study of a direct-injection stratified-charge rotary engine

    Science.gov (United States)

    Nguyen, H. L.; Addy, H. E.; Bond, T. H.; Lee, C. M.; Chun, K. S.

    1987-01-01

    A computer simulation which models engine performance of the Direct Injection Stratified Charge (DISC) rotary engines was used to study the effect of variations in engine design and operating parameters on engine performance and efficiency of an Outboard Marine Corporation (OMC) experimental rotary combustion engine. Engine pressure data were used in a heat release analysis to study the effects of heat transfer, leakage, and crevice flows. Predicted engine data were compared with experimental test data over a range of engine speeds and loads. An examination of methods to improve the performance of the rotary engine using advanced heat engine concepts such as faster combustion, reduced leakage, and turbocharging is also presented.

  6. Longitudinal injection of charged particles into a static magnetic configuration with mirrors (1964); Injection longitudinale de particules chargees dans une configuration magnetique statique a miroirs (1964)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Girard, J.P.; Gourdon, C. [Commissariat a l' Energie Atomique, Fontenay-aux-Roses (France). Centre d' Etudes Nucleaires

    1964-07-01

    The theoretical study of the capture of charged particles injected longitudinally into a modulated magnetic configuration of the type proposed by Sinelnikov is extended by the use of the idea of a limited surface. This makes it possible to define the injection conditions which seem to lead to longer confinement times. The injection proposed is effected in the neighbourhood of a trajectory which is asymptotic to equilibrium trajectory situated in the plane of a mirror. Under these conditions the limiting surface is almost completely closed to the mirrors. The initial magnetic moment is no longer zero but has already the maximum value compatible with a penetration of the first mirror. A very small increase in the magnetic moment is then sufficient to ensure the capture of the particles; this is easily attained with a very low modulation factor. It is shown that capture can occur without modulation by a simple non-adiabatic effect due to the curvature of the field in the neighbourhood of the mirrors. A study is made of the influence on the capture in these conditions of a weak parasitic component of the magnetic field which is perpendicular to the axis of revolution of the main configuration. (authors) [French] L'etude theorique de la capture de particules chargees injectees longitudinalement dans une configuration magnetique modulee du type propose par Sinelnikov est etendue par l'utilisation de la notion de surface limite. Ceci permet de definir des conditions d'injections qui semblent devoir conduire a des temps de confinement plus longs: L'injection proposee est faite au voisinage d'une trajectoire asymptote a la trajectoire d'equilibre situee dans le plan d'un miroir. Dans ces conditions la surface limite est presque completement fermee aux miroirs. Le moment magnetique initial n'est plus nul mais possede deja la valeur maximum compatible avec la penetration a travers le premier miroir. Un tres faible accroissement du

  7. Use of a charge-injection technique to improve performance of the Soft X-ray Imager aboard ASTRO-H

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nobukawa, Kumiko Kawabata, E-mail: kumiko@cr.scphys.kyoto-u.ac.jp [Department of Physics, Graduate School of Science, Kyoto University, Kitashirakawa Oiwake-cho, Sakyo-ku, Kyoto 606-8502 (Japan); Tsuru, Takeshi Go [Department of Physics, Graduate School of Science, Kyoto University, Kitashirakawa Oiwake-cho, Sakyo-ku, Kyoto 606-8502 (Japan); Nobukawa, Masayoshi [The Hakubi Center for Advanced Research, Kyoto University, Yoshida-Ushinomiya-cho, Sakyo-ku, Kyoto 606-8302 (Japan); Department of Physics, Graduate School of Science, Kyoto University, Kitashirakawa Oiwake-cho, Sakyo-ku, Kyoto 606-8502 (Japan); Tanaka, Takaaki; Uchida, Hiroyuki [Department of Physics, Graduate School of Science, Kyoto University, Kitashirakawa Oiwake-cho, Sakyo-ku, Kyoto 606-8502 (Japan); Tsunemi, Hiroshi; Hayashida, Kiyoshi; Anabuki, Naohisa; Nakajima, Hiroshi; Nagino, Ryo [Department of Earth and Space Science, Graduate School of Science, Osaka University, 1-1 Machikaneyama-cho, Toyonaka, Osaka 560-0043 (Japan); Dotani, Tadayasu; Ozaki, Masanobu; Natsukari, Chikara [Institute of Space and Astronautical Science, Japan Aerospace Exploration Agency, 3-1-1 Yoshinodai, Chuo-ku, Sagamihara, Kanagawa 252-5210 (Japan); Tomida, Hiroshi; Kimura, Masashi [ISS Project Science Office, Institute of Space and Astronautical Science, Japan Aerospace Exploration Agency, 2-1 Sengen, Tsukuba, Ibaraki 305-8505 (Japan); Yamauchi, Makoto; Mori, Koji; Hatsukade, Isamu; Nishioka, Yusuke [Department of Applied Physics, University of Miyazaki, 1-1 Gakuen Kibana-dai Nishi, Miyazaki 889-2192 (Japan); Kohmura, Takayoshi [Physics Department, Kogakuin University, 2665-1, Nakano-cho, Hachioji, Tokyo 192-0015 (Japan); and others

    2014-11-21

    We are developing the Soft X-ray Imager (SXI), a charge-coupled device (CCD) camera system to be deployed onboard the ASTRO-H satellite. Using an engineering model system in which design specifications were the same as those of the flight model, we measured charge transfer inefficiency (CTI) and the effects of charge trailing. The CCD was irradiated with monochromatic X-rays produced by a radio isotope ({sup 55}Fe) and X-ray generator using alpha particles from {sup 241}Am. We used four targets for the X-ray generator: (C{sub 2}F{sub 4}){sub n}, SiO{sub 2}, Ti, and Ge. Since CTI degrades energy resolution, we adopted the charge-injection technique to the SXI. With this technique, injected charges fill traps, and subsequent signal charges are transferred with less loss of charge. However, the charge-injection technique can cause positional variations in gain on the CCD chip. Thus, we constructed a method for correcting CTI. We also evaluated the charge trailing effect and tested a method for correcting its effects. After applying these corrections to charge injection, variations in gain improved from 0.5% to 0.1% over the CCD chip, and the energy resolution (FWHM) improved from ∼220eV to ∼180eV at 5.9 keV. - Highlights: • We measured CTI and charge trailing in the energy band from <1keV to ∼10keV. • We developed a method for correcting CTI and charge trailing effects. • Our data with high statistics required exponential functions as CTI model. • After applying the corrections, the remaining positional variations over the CCD satisfy requirements for flight operations.

  8. Improved charge transport and injection in a meso-superstructured solar cell by a tractable pre-spin-coating process.

    Science.gov (United States)

    Li, Nan; Li, Haoyuan; Li, Yu; Wang, Shufeng; Wang, Liduo

    2015-10-07

    In meso-superstructured solar cells (MSSCs), the state-of-the-art perovskite acts as both the light harvester and electron transporter due to its ambipolar properties. The inefficient pore filling and infiltration of perovskite directly affect the continuous distribution of perovskite in mesoporous Al2O3, resulting in discontinuous carrier transport in the mesoporous structure and insufficient electron injection to the compact TiO2 layer. Herein, we introduce a simple pre-spin-coating process to improve the infiltration and pore filling of perovskite, which results in higher light absorption and enhanced electron injection, as seen in UV-vis spectra and photoluminescence (PL) spectra, respectively. We first apply time of flight (TOF) experiments to characterize charge transport in MSSCs, and the results reveal that more continuous charge transport pathways are formed with the pre-spin-coating process. This effective method, with ease of processing, demonstrates obviously improved photocurrents, reaching an efficiency as high as 14%, and promotes the application of lead halide perovskite materials in the photovoltaics field.

  9. Controlling charge injection properties in polymer field-effect transistors by incorporation of solution processed molybdenum trioxide.

    Science.gov (United States)

    Long, Dang Xuan; Xu, Yong; Wei, Huai-xin; Liu, Chuan; Noh, Yong-Young

    2015-08-21

    A simply and facilely synthesized MoO3 solution was developed to fabricate charge injection layers for improving the charge-injection properties in p-type organic field-effect transistors (OFETs). By dissolving MoO3 powder in ammonium (NH3) solvent under an air atmosphere, an intermediate ammonium molybdate ((NH4)2MoO4) precursor is made stable, transparent and spin-coated to form the MoO3 interfacial layers, the thickness and morphology of which can be well-controlled. When the MoO3 layer was applied to OFETs with a cost-effective molybdenum (Mo) electrode, the field-effect mobility (μFET) was significantly improved to 0.17 or 1.85 cm(2) V(-1)s(-1) for polymer semiconductors, regioregular poly(3-hexylthiophene) (P3HT) or 3,6-bis-(5bromo-thiophen-2-yl)-N,N'-bis(2-octyl-1-dodecyl)-1,4-dioxo-pyrrolo[3,4-c]pyrrole (DPPT-TT), respectively. Device analysis indicates that the MoO3-deposited Mo contact exhibits a contact resistance RC of 1.2 MΩ cm comparable to that in a device with the noble Au electrode. Kelvin-probe measurements show that the work function of the Mo electrode did not exhibit a dependence on the thickness of MoO3 film. Instead, ultraviolet photoemission spectroscopy results show that a doping effect is probably induced by casting the MoO3 layer on the P3HT semiconductor, which leads to the improved hole injection.

  10. Betreuungspraxis: eine qualitative Studie

    OpenAIRE

    2005-01-01

    Dem zügigen Erstellen von Diplomarbeiten und Promotionen wird in Australien vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt, seit die Regierung im Jahr 2003 ein Fördersystem für Universitäten eingerichtet hat, das u.a. die zeitgerechte Fertigstellung von studentischen Forschungsarbeiten honoriert. Eine australische Universität hat hierauf mit der Einführung von Lehr- und Lernplänen reagiert. Ziel dieser Vorgaben ist nicht nur die Verbesserung von Betreuungspraktiken, sondern auch die frühzeitige Identifika...

  11. Heavy Inertial Confinement Energy: Interactions Involoving Low charge State Heavy Ion Injection Beams

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    DuBois, Robert D

    2006-04-14

    During the contract period, absolute cross sections for projectile ionization, and in some cases for target ionization, were measured for energetic (MeV/u) low-charge-state heavy ions interacting with gases typically found in high and ultra-high vacuum environments. This information is of interest to high-energy-density research projects as inelastic interactions with background gases can lead to serious detrimental effects when intense ion beams are accelerated to high energies, transported and possibly confined in storage rings. Thus this research impacts research and design parameters associated with projects such as the Heavy Ion Fusion Project, the High Current and Integrated Beam Experiments in the USA and the accelerator upgrade at GSI-Darmstadt, Germany. Via collaborative studies performed at GSI-Darmstadt, at the University of East Carolina, and Texas A&M University, absolute cross sections were measured for a series of collision systems using MeV/u heavy ions possessing most, or nearly all, of their bound electrons, e.g., 1.4 MeV/u Ar{sup +}, Xe{sup 3+}, and U{sup 4,6,10+}. Interactions involving such low-charge-state heavy ions at such high energies had never been previously explored. Using these, and data taken from the literature, an empirical model was developed for extrapolation to much higher energies. In order to extend our measurements to much higher energies, the gas target at the Experimental Storage Ring in GSI-Darmstadt was used. Cross sections were measured between 20 and 50 MeV/u for U{sup 28+}- H{sub 2} and - N{sub 2}, the primary components found in high and ultra-high vacuum systems. Storage lifetime measurements, information inversely proportional to the cross section, were performed up to 180 MeV/u. The lifetime and cross section data test various theoretical approaches used to calculate cross sections for many-electron systems. Various high energy density research projects directly benefit by this information. As a result, the general

  12. Beyond vibrationally mediated electron transfer: interfacial charge injection on a sub-10-fs time scale

    Science.gov (United States)

    Huber, Robert; Moser, Jacques E.; Gratzel, Michael; Wachtveitl, Josef L.

    2003-12-01

    The electron transfer (ET) from organic dye molecules to semiconductor-colloidal systems is characterized by a special energetic situation with a charge transfer reaction from a system of discrete donor levels to a continuum of acceptor states. If these systems show a strong electronic coupling they are amongst the fastest known ET systems with transfer times of less than 10 fs. In the first part a detailed discussion of the direct observation of an ET reaction with a time constant of about 6 fs will be given, with an accompanying argumentation concerning possible artifacts or other interfering signal contributions. In a second part we will try to give a simple picture for the scenario of such superfast ET reactions and one main focus will be the discussion of electronic dephasing and its consequences for the ET reaction. The actual ET process can be understood as a kind of dispersion process of the initially located electron into the colloid representing a real motion of charge density from the alizarin to the colloid.

  13. Beam Loss Control for the Unstripped Ions from the PS2 Charge Exchange Injection

    CERN Document Server

    Bartmann, W; Benedikt, M; Goddard, B; Kramer, T; Papaphilippou, Y; Vincke, Hel

    2010-01-01

    Control of beam losses is an important aspect of the H-injection system for the PS2, a proposed replacement of the CPS in the CERN injector complex. H- ions may pass the foil unstripped or be partially stripped to excited H0 states which may be stripped in the subsequent strong-field chicane magnet. Depending on the choice of the magnetic field, atoms in the ground and first excited states can be extracted and dumped. The conceptual design of the waste beam handling is presented, including local collimation and the dump line, both of which must take into account the divergence of the beam from stripping in fringe fields. Beam load estimates and activation related requirements of the local collimators and dump are briefly discussed.

  14. Charge-injection-device performance in the high-energy-neutron environment of laser-fusion experiments.

    Science.gov (United States)

    Marshall, F J; DeHaas, T; Glebov, V Yu

    2010-10-01

    Charge-injection devices (CIDs) are being used to image x rays in laser-fusion experiments on the University of Rochester's OMEGA Laser System. The CID cameras are routinely used up to the maximum neutron yields generated (∼10(14) DT). The detectors are deployed in x-ray pinhole cameras and Kirkpatrick-Baez microscopes. The neutron fluences ranged from ∼10(7) to ∼10(9) neutrons/cm(2) and useful x-ray images were obtained even at the highest fluences. It is intended to use CID cameras at the National Ignition Facility (NIF) as a supporting means of recording x-ray images. The results of this work predict that x-ray images should be obtainable on the NIF at yields up to ∼10(15), depending on distance and shielding.

  15. Localization of the large-angle foil-scattering beam loss caused by the multiturn charge-exchange injection

    Science.gov (United States)

    Kato, Shinichi; Yamamoto, Kazami; Yoshimoto, Masahiro; Harada, Hiroyuki; Kinsho, Michikazu

    2013-07-01

    In the 3 GeV rapid cycling synchrotron of the Japan Proton Accelerator Research Complex, significant losses were observed at the branching of the H0 dump line and the beam position monitor that was inserted downstream of the H0 dump branch duct. These losses were caused by the large-angle scattering of the injection and circulating beams at the charge-exchange foil. To realize high-power operation, these losses must be mitigated. Therefore, a new collimation system was developed and installed in October 2011. To efficiently optimize this system, the behavior of particles scattered by the foil and produced by the absorber were simulated, and the optimal position and angle of the absorber were investigated. During this process, an angle regulation method for the absorber was devised. An outline of this system, the angle regulation method for the absorber, and the performance of this new collimation system are described.

  16. Charge injection through nanocomposite electrode in microfluidic channel for electrical lysis of biological cells

    Science.gov (United States)

    Mishra, Madhusmita; Krishna, Anil; Chandra, Aman; Shenoy, B. M.; Hegde, G. M.; Mahapatra, D. Roy

    2013-03-01

    Several concepts have been developed in the recent years for nanomaterial based integrated MEMS platform in order to accelerate the process of biological sample preparation followed by selective screening and identification of target molecules. In this context, there exist several challenges which need to be addressed in the process of electrical lysis of biological cells. These are due to (i) low resource settings while achieving maximal lysis (ii) high throughput of target molecules to be detected (iii) automated extraction and purification of relevant molecules such as DNA and protein from extremely small volume of sample (iv) requirement of fast, accurate and yet scalable methods (v) multifunctionality toward process monitoring and (vi) downward compatibility with already existing diagnostic protocols. This paper reports on the optimization of electrical lysis process based on various different nanocomposite coated electrodes placed in a microfluidic channel. The nanocomposites are synthesized using different nanomaterials like Zinc nanorod dispersion in polymer. The efficiency of electrical lysis with various different electrode coatings has been experimentally verified in terms of DNA concentration, amplification and protein yield. The influence of the coating thickness on the injection current densities has been analyzed. We further correlate experimentally the current density vs. voltage relationship with the extent of bacterial cell lysis. A coupled multiphysics based simulation model is used to predict the cell trajectories and lysis efficiencies under various electrode boundary conditions as estimated from experimental results. Detailed in-situ fluorescence imaging and spectroscopy studies are performed to validate various hypotheses.

  17. Investigation on transient flow of a centrifugal charging pump in the process of high pressure safety injection

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhang, Fan, E-mail: zhangfan4060@gmail.com; Yuan, Shouqi; Fu, Qiang; Tao, Yi

    2015-11-15

    Highlights: • The transient flow characteristics of the charging pump with the first stage impeller in the HPSI process have been investigated numerically by CFD. • The hydraulic performance of the charging pump during the HPSI are discussed, andthe absolute errors between the simulated and measured results are analyzed in the paper. • Pressure fluctuation in the impeller and flow pattern in the impeller were studied in the HPSI process. It is influenced little at the beginning of the HPSI process while fluctuates strongly in the end of the HPSI process. - Abstract: In order to investigate the transient flow characteristics of the centrifugal charging pump during the transient transition process of high pressure safety injection (HPSI) from Q = 148 m{sup 3}/h to Q = 160 m{sup 3}/h, numerical simulation and experiment are implemented in this study. The transient flow rate, which is the most important factor, is obtained from the experiment and works as the boundary condition to accurately accomplish the numerical simulation in the transient process. Internal characteristics under the variable operating conditions are analyzed through the transient simulation. The results shows that the absolute error between the simulated and measured heads is less than 2.26% and the absolute error between the simulated and measured efficiency is less than 2.04%. Pressure fluctuation in the impeller is less influenced by variable flow rate in the HPSI process, while flow pattern in the impeller is getting better and better with the flow rate increasing. As flow rate increases, fluid blocks on the tongue of the volute and it strikes in this area at large flow rate. Correspondingly, the pressure fluctuation is intense and vortex occurs gradually during this period, which obviously lowers the efficiency of the pump. The contents of the current work can provide references for the design optimization and fluid control of the pump used in the transient process of variable operating

  18. In vivo demonstration of injectable microstimulators based on charge-balanced rectification of epidermically applied currents

    Science.gov (United States)

    Ivorra, Antoni; Becerra-Fajardo, Laura; Castellví, Quim

    2015-12-01

    Objective. It is possible to develop implantable microstimulators whose actuation principle is based on rectification of high-frequency (HF) current bursts supplied through skin electrodes. This has been demonstrated previously by means of devices consisting of a single diode. However, previous single diode devices caused dc currents which made them impractical for clinical applications. Here flexible thread-like stimulation implants which perform charge balance are demonstrated in vivo. Approach. The implants weigh 40.5 mg and they consist of a 3 cm long tubular silicone body with a diameter of 1 mm, two electrodes at opposite ends, and, within the central section of the body, an electronic circuit made up of a diode, two capacitors, and a resistor. In the present study, each implant was percutaneously introduced through a 14 G catheter into either the gastrocnemius muscle or the cranial tibial muscle of a rabbit hindlimb. Then stimulation was performed by delivering HF bursts (amplitude neuromuscular stimulation. The implants were well-tolerated during the 4 weeks. Significance. Existing power supply methods, and, in particular inductive links, comprise stiff and bulky parts. This hinders the development of minimally invasive implantable devices for neuroprostheses based on electrical stimulation. The proposed methodology is intended to relieving such bottleneck. In terms of mass, thinness, and flexibility, the demonstrated implants appear to be unprecedented among the intramuscular stimulation implants ever assayed in vertebrates.

  19. Ist Rausch ein Gefühl? : eine philosophische Exposition

    OpenAIRE

    Weber-Guskar, Eva

    2007-01-01

    'Die Verfasserin geht angesichts der Tatsache, dass der Begriff und die vielleicht vage Sache des 'Rausches' unter manchen Historikern eine gewisse Konjunktur haben, in ihrer 'philosophischen Exposition' der Frage nach: 'Ist Rausch ein Gefühl?' Indem sie zunächst den Sprachgebrauch analysiert, sucht sie auf 'konzeptionelle Unstimmigkeiten hinzuweisen, die sich in den verstreuten Definitionsteilen finden'. Ihre These lautet, dass 'der (...) Vorstellung von Massenrausch eine schiefe Vorstellung...

  20. Prostatitis - eine endlose Geschichte?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riedl CR

    2001-01-01

    Full Text Available Aktuelle epidemiologische Daten aus den USA zeigen, daß der urogenitale Symptomenkomplex, der langläufig als "Prostatitis" bezeichnet wird, ein nicht unbeträchtliches volksgesundheitliches und volkswirtschaftliches Problem darstellt: dieses Krankheitsbild ist jährlich für 2 Millionen Arztbesuche und für 8% aller urologischen Konsulationen in den USA verantwortlich. Umgekehrt sieht jeder Urologe im Jahr zwischen 150 und 250 Patienten mit "Prostatitis".

  1. Controlling charge injection by self-assembled monolayers in bottom-gate and top-gate organic field-effect transistors

    NARCIS (Netherlands)

    Gholamrezaie, F.; Asadi, K.; Kicken, R.A.H.J.; Langeveld-Voss, B.M.W.; Leeuw, D.M. de; Blom, P.W.M.

    2011-01-01

    We investigate the modulation of the charge injection in organic field-effect transistors with self-assembled monolayers (SAMs) using both a bottom-gate and a top-gate geometry. The current modulation by using SAMs is more pronounced in the top-gate geometry due to the better defined upper surface o

  2. Gauß eine Biographie

    CERN Document Server

    Mania, Hubert

    2009-01-01

    Daniel Kehlmann hat ihn wiederentdeckt, den bedeutendsten Mathematiker der Neuzeit: Karl Friedrich Gauß (1777 1855). Seine überragenden wissenschaftlichen Leistungen waren schon seinen Zeitgenossen bewusst. Da Gauß jedoch nur einen Bruchteil seiner Entdeckungen veröffentlichte, erschloss sich erst der Nachwelt die Tiefgründigkeit und Reichweite seines Werks. Hubert Mania schildert in dieser ersten umfassenden Biographie die Geschichte eines genialen Wissenschaftlers und zugleich eine ganze Epoche. Gauß war ein Mann, der in einer Welt des Aufbruchs völlig zurückgezogen lebte. Dabei hat er wie kaum ein anderer unsere Sicht der Welt revolutioniert. Als Erster formulierte er eine nichteuklidische Geometrie und schuf damit die unentbehrliche Grundlage zu Einsteins Entwicklung der allgemeinen Relativitätstheorie. Eine glänzend geschriebene Biographie des weltberühmten und doch so unbekannten Genies Karl Friedrich Gauß.

  3. Effects of the interfacial charge injection properties of silver nanowire transparent conductive electrodes on the performance of organic light-emitting diodes

    Science.gov (United States)

    Kim, Jin-Hoon; Triambulo, Ross E.; Park, Jin-Woo

    2017-03-01

    We investigated the charge injection properties of silver nanowire networks (AgNWs) in a composite-like structure with poly(2,3-dihydrothieno-1,4-dioxin)-poly(styrenesulfonate) (PEDOT:PSS). The composite films acted as the anodes and hole transport layers (HTLs) in organic light-emitting diodes (OLEDs). The current density (J)-voltage (V)-luminance (L) characteristics and power efficiency (ɛ) of the OLEDs were measured to determine their electrical and optical properties. The charge injection properties of the AgNWs in the OLEDs during operation were characterized via impedance spectroscopy (IS) by determining the variations in the capacitances (C) of the devices with respect to the applied V and the corresponding frequency (f). All measured results were compared with results for OLEDs fabricated on indium tin oxide (ITO) anodes. The OLEDs on AgNWs showed lower L and ɛ values than the OLEDs on ITO. It was also observed that AgNWs exhibit excellent charge injection properties and that the interfaces between the AgNWs and the HTL have very small charge injection barriers, resulting in an absence of charge carrier traps when charges move across these interfaces. However, in the AgNW-based OLED, there was a large mismatch in the number of injected holes and electrons. Furthermore, the highly conductive electrical paths of the AgNWs in the composite-like AgNW and PEDOT:PSS structure allowed a large leakage current of holes that did not participate in radiative recombination with the electrons; consequently, a lower ɛ was observed for the AgNW-based OLEDs than for the ITO-based OLEDs. To match the injection of electrons by the electron transport layer (ETL) in the AgNW-based OLED with that of holes by the AgNW/PEDOT:PSS composite anode, the electron injection barrier of the ETL was decreased by using the low work function polyethylenimine ethoxylated (PEIE) doped with n-type cesium carbonate (Cs2CO3). With the doped-PEIE, the performance of the AgNW-based OLED was

  4. Evidence for high-energy and low-emittance electron beams using ionization injection of charge in a plasma wakefield accelerator

    CERN Document Server

    Vafaei-Najafabadi, N; Clayton, C E; Joshi, C; Marsh, K A; Mori, W B; Welch, E C; Lu, W; Adli, E; Allen, J; Clarke, C I; Corde, S; Frederico, J; Gessner, S J; Green, S Z; Hogan, M J; Litos, M D; Yakimenko, V

    2015-01-01

    Ionization injection in a plasma wakefield accelerator was investigated experimentally using two lithium plasma sources of different lengths. The ionization of the helium gas, used to confine the lithium, injects electrons in the wake. After acceleration, these injected electrons were observed as a distinct group from the drive beam on the energy spectrometer. They typically have a charge of tens of pC, an energy spread of a few GeV, and a maximum energy of up to 30 GeV. The emittance of this group of electrons can be many times smaller than the initial emittance of the drive beam. The energy scaling for the trapped charge from one plasma length to the other is consistent with the blowout theory of the plasma wakefield.

  5. Eine lohnende Investition mit ungewissem Ausgang

    OpenAIRE

    Seelos, Christian; Mair, Johanna

    2016-01-01

    Innovation in sozialen Organisationen bedeutet vor allem eines nicht: die Garantie auf eine schnelle Lösung von Problemen. Vielmehr ist Innovation ein Prozess, der das Lernpotenzial des Unternehmens steigert und damit auch den gewollten Mehrwert generiert.

  6. PIC code modeling of spacecraft charging potential during electron beam injection into a background of neutral gas and plasma, part 1

    Science.gov (United States)

    Koga, J. K.; Lin, C. S.; Winglee, R. M.

    1989-01-01

    Injections of nonrelativistic electron beams from an isolated equipotential conductor into a uniform background of plasma and neutral gas were simulated using a 2-D electrostatic particle code. The ionization effects on spacecraft charging are examined by including interactions of electrons with neutral gas. The simulations show that the conductor charging potential decreases with increasing neutral background density due to the production of secondary electrons near the conductor surface. In the spacecraft wake, the background electrons accelerated towards the charged spacecraft produce an enhancement of secondary electrons and ions. Simulations run for longer times indicate that the spacecraft potential is further reduced and short wavelength beam-plasma oscillations appear. The results are applied to explain the spacecraft charging potential measured during the SEPAC experiments from Spacelab 1.

  7. Teilchenphysik ein Sachcomic

    CERN Document Server

    Whyntie, Tom

    2014-01-01

    Auf den Weg in immer Kleineres macht sich der Infocomics-Band „Teilchenphysik“. Der Weg beginnt bei der Atomtheorie im antiken Griechenland, führt vorbei an den Entdeckungen der Elektronen, des Atomkerns, der Positronen, und macht vorläufige Rast beim Higgs-Teilchen. Damit sind wir etwa an der Grenze unseres Wissenstandes angelangt: Dem Standardmodell. Hierin gibt es zwölf Teilchen (6 Quarks und 6 Leptonen) und drei elementare Wechselwirkungen, die wieder durch Teilchen (Bosonen) vermittelt werden. Viele Mitglieder dieser Elementarfamilie sind sehr scheu und können nur für kurze Momente und nur mit experimenteller Gewalt „beobachtet“ werden. Das nächste Traumziel unserer Reise wäre dann die „Supersymmetrie“ und die Einbeziehung der Gravitation. Dort würden sich die beiden noch getrennten Theorien vom ganz Großen und vom ganz Kleinen vereinen und die „Schwarzen Löcher“ im Weltall sowie unseren Wissensstand aufhellen. Eine spannende Reise, zu der uns ein ehemaliger Mitarbeiter des CERN...

  8. Relation between microstructure and dielectric breakdown in the case of aluminous ceramics (SEMM method); Comportement d'alumines face a l'injection de charges. Relation microstructure - claquage dielectrique - mesure des charges d'influence (methode SEMM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebault, J.

    1999-02-01

    The dielectric breakdown is strongly linked to the injection and the accumulation of charges in a non-conducting material. The physics of charged insulators proposes mechanisms of trapping and transport of charges in aluminium oxides by considering defects as localization sources of charges and of energy. In order to measure the influence of defects on dielectric breakdown, various aluminous ceramics have been elaborated. The nature and the quantity of defects have been characterized by the nature and the rate of impurities, by porosity, by the quantity of grain boundaries and by the presence and distribution of secondary phases. These materials have undergone breakdown tests. The dielectric rigidity depends strongly on the nature and the distribution of crystallographic defects (vacancy, interstitial ions and dislocation), on the other hand porosity below 5% has no influence. The doping of an alumina ceramic containing less than 100 ppm of impurities implies a diminution of its dielectric rigidity. The measurement of the SEMM (scanning electron microscopy mirror) effect allows the characterization of insulating materials. This method permits the evaluation of the ability for materials to trap charges, it gives information about the charge kinetic of trapping, charge localization and the energy levels of traps. (A.C.)

  9. A Method for Compensating Customer Voltage Drops due to Nighttime Simultaneous Charging of EVs Utilizing Reactive Power Injection from Battery Chargers

    Science.gov (United States)

    Noda, Taku; Kabasawa, Yuichiro; Fukushima, Kentaro; Nemoto, Koshichi; Uemura, Satoshi

    When we consider the global warming, the reduction of CO2 emission is one of the most important problems which require urgent solutions. One option is to integrate low-CO2-emission generators to the grid as much as possible. Another option is to replace inefficient vehicles based on internal-combustion engines with electric ones (EVs). Due to the latter, we can easily estimate that most consumers will charge EVs' batteries at nighttime. Thus, excessive voltage drops due to the nighttime simultaneous charging are supposed to be a possible future problem. This paper proposes a method for compensating the voltage drops by injecting reactive power from EV battery chargers.

  10. Efficient charge injection in p-type polymer field-effect transistors with low-cost molybdenum electrodes through V2O5 interlayer.

    Science.gov (United States)

    Baeg, Kang-Jun; Bae, Gwang-Tae; Noh, Yong-Young

    2013-06-26

    Here we report high-performance polymer OFETs with a low-cost Mo source/drain electrode by efficient charge injection through the formation of a thermally deposited V2O5 thin film interlayer. A thermally deposited V2O5 interlayer is formed between a regioregular poly(3-hexylthiophene) (rr-P3HT) or a p-type polymer semiconductor containing dodecyl-substituted thienylenevinylene (TV) and dodecylthiophene (PC12TV12T) and the Mo source/drain electrode. The P3HT or PC12TV12T OFETs with the bare Mo electrode exhibited lower charge carrier mobility than those with Au owing to a large barrier height for hole injection (0.5-1.0 eV). By forming the V2O5 layer, the P3HT or PC12TV12T OFETs with V2O5 on the Mo electrode exhibited charge carrier mobility comparable to that of a pristine Au electrode. Best P3HT or PC12TV12T OFETs with 5 nm thick V2O5 on Mo electrode show the charge carrier mobility of 0.12 and 0.38 cm(2)/(V s), respectively. Ultraviolet photoelectron spectroscopy results exhibited the work-function of the Mo electrode progressively changed from 4.3 to 4.9 eV with an increase in V2O5 thickness from 0 to 5 nm, respectively. Interestingly, the V2O5-deposited Mo exhibits comparable Rc to Au, which mainly results from the decreased barrier height for hole carrier injection from the low-cost metal electrode to the frontier molecular orbital of the p-type polymer semiconductor after the incorporation of the transition metal oxide hole injection layer, such as V2O5. This enables the development of large-area, low-cost electronics with the Mo electrodes and V2O5 interlayer.

  11. Marketing : eine fallstudienbasierte Einführung

    NARCIS (Netherlands)

    Griese, K.M.; Bröring, S.

    2011-01-01

    Studenten sowie Praktiker erhalten eine praxisorientierte Einführung in die zentralen Grundlagen des Marketing. Ausgangspunkt jedes Kapitels ist eine Fallstudie, die eine konkrete praktische Rahmenbedingung eines Unternehmens vorstellt. Diese Situation wird in den Ausführungen dann mit den theoretis

  12. MATLAB analysis and computation of OLED charge injection model%OLED器件电荷注入模型的MATLAB分析计算

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    王忆锋; 唐利斌; 岳清

    2011-01-01

    The model of charge injection from a metallic electrode of organic light emitting diodes(OLED) into a random hopping system,e. g. ,a conjugated polymer or a molecularly doped polymer,is presented in this paper. It encompasses injection of a charge carrier from the Fermi level of the electrode into tail states of the distribution of hopping states of the dielectric followed by either return of the charge cartier to the electrode or diffusive escape from the attractive image potential. The latter process resembles Onsager-type geminate pair dissociation in one dimension. The model treats the injection current as a function of electric field,temperature and energetic width of the distribution of hopping states. The concept of relative current density of OLED device is proposed. The methods and skills of analysis and computation of the model with MATLAB is introduced.%介绍了电荷从OLED金属电极注入到一个随机跳跃体系(例如配对聚合物或分子掺杂聚合物)的模型.它包括电荷载流子从电极的费米能级到介质跳跃态分布尾态之间的注入,其结果可能是电荷载流子返回到电极,或者是受到镜像引力势的作用而形成扩散逃逸.后者类似于一维Onsager型激子解离.该模型将注入电流处理为电场、温度以及跳跃态分布能量宽度的函数.提出了OLED器件中相对电流密度的概念.介绍了用MATLAB软件分析计算该模型的方法和技巧.

  13. Effects of Direct Fuel Injection Strategies on Cycle-by-Cycle Variability in a Gasoline Homogeneous Charge Compression Ignition Engine: Sample Entropy Analysis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacek Hunicz

    2015-01-01

    Full Text Available In this study we summarize and analyze experimental observations of cyclic variability in homogeneous charge compression ignition (HCCI combustion in a single-cylinder gasoline engine. The engine was configured with negative valve overlap (NVO to trap residual gases from prior cycles and thus enable auto-ignition in successive cycles. Correlations were developed between different fuel injection strategies and cycle average combustion and work output profiles. Hypothesized physical mechanisms based on these correlations were then compared with trends in cycle-by-cycle predictability as revealed by sample entropy. The results of these comparisons help to clarify how fuel injection strategy can interact with prior cycle effects to affect combustion stability and so contribute to design control methods for HCCI engines.

  14. Tuning THz emission properties of Bi2Sr2CaCu2O8+δ intrinsic Josephson junction stacks by charge carrier injection

    Science.gov (United States)

    Kizilaslan, O.; Rudau, F.; Wieland, R.; Hampp, J. S.; Zhou, X. J.; Ji, M.; Kiselev, O.; Kinev, N.; Huang, Y.; Hao, L. Y.; Ishii, A.; Aksan, M. A.; Hatano, T.; Koshelets, V. P.; Wu, P. H.; Wang, H. B.; Koelle, D.; Kleiner, R.

    2017-03-01

    We report on doping and undoping experiments of terahertz (THz) emitting intrinsic Josephson junction stacks, where the change in charge carrier concentration is achieved by heavy current injection. The experiments were performed on stand-alone structures fabricated from a Bi2Sr2CaCu2O{}8+δ single crystal near optimal doping. The stacks contained about 930 intrinsic Josephson junctions. On purpose, the doping and undoping experiments were performed over only a modest range of charge carrier concentrations, changing the critical temperature of the stack by less than 1 K. We show that both undoping and doping is feasible also for the large intrinsic Josephson junction stacks used for THz generation. Even moderate changes in doping introduce large changes in the THz emission properties of the stacks. The highest emission power was achieved after doping a pristine sample.

  15. Gibt es eine optimale Frauenquote?

    OpenAIRE

    B. Michael Gilroy; Anastasia Heimann; Mark Schopf

    2013-01-01

    Die Einführung europäischer oder nationaler Geschlechterquoten mit dem Ziel der Chancengleichheit für Frauen wird derzeit heiß diskutiert. In Deutschland ist der Frauenanteil in den Führungspositionen relativ gering und die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen relativ groß. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob eine Geschlechterquote diese Problematik beseitigen könnte. Der vorliegende Artikel zeigt, dass eine staatliche Intervention nicht zwangsweise zu einer höheren gesellschaft...

  16. Noise in space-charge-limited current in a CdS-single crystal at low injection level

    NARCIS (Netherlands)

    Driedonks, F.

    1967-01-01

    Current noise spectra (25Hz–20MHz) of a CdS-diode, working under space-charge-limited conditions. show trapping noise at low frequencies and slightly suppressed noise in the upper frequency range. Suppression is relatively small due to the effect of traps.

  17. Mobile Payment und CRM - Entwicklung eines Prototyps

    OpenAIRE

    Kaiser Christian; Marfurt Konrad (Hrsg.)

    2013-01-01

    Der Beitrag zur wissenschaftlichen Fachtagung des AKWI 2013 an der technischen Hochschule Mittelhessen diskutiert die Entwicklung eines Mobile-Payment-Prototyps zur Beantwortung der Forschungsfrage "Welche Eigenschaften und Funktionen muss ein Mobile Payment System besitzen, um eine hohe Akzeptanz beim Kunden zu erreichen?".

  18. Charge trapping studies in SiO2 using high current injection from Si-rich SiO2 films

    Science.gov (United States)

    DiMaria, D. J.; Ghez, R.; Dong, D. W.

    1980-09-01

    The high electron injection phenomenon of Si-rich SiO2 films deposited on top of SiO2 can be used for novel charge trapping studies of sites normally present or purposely introduced in the SiO2. From the position and extent of current ledges observed in dark current as a function of ramped gate voltage, the capture cross section and total number of traps can be determined. Using these measurements with capacitance as a function of gate voltage, the trap distribution centroid and number of trapped charges can also be found. Several experimental examples are given including trapping in thermal SiO2, in chemically vapor deposited (CVD) SiO2, and on W, less than a monolayer thick, sandwiched between thermal and CVD SiO2. These stepped insulator metal-insulator-silicon (SI-MIS) ramp I-V results for the trapping parameters are shown to be in good agreement with those determined using the conventional photo I-V and avalanche injection with flat-band voltage tracking techniques. A numerical simulation of the ramp I-V measurements, assuming electric field-enhanced Fowler-Nordheim tunneling at the Si-rich-SiO2-SiO2 interface, is described and is shown to give good agreement with the experimental data. These techniques for SI-MIS structures are faster and easier, although less accurate than the conventional techniques.

  19. Comparison of charged particle identification using pulse shape discrimination and ΔE−E methods between front and rear side injection in silicon detectors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Le Neindre, N., E-mail: leneindre@lpccaen.in2p3.fr [LPC, IN2P3-CNRS, ENSICAEN et Université de Caen, F-14050 Caen Cedex (France); Bougault, R. [LPC, IN2P3-CNRS, ENSICAEN et Université de Caen, F-14050 Caen Cedex (France); Barlini, S. [INFN e Università di Firenze, via G.Sansone 1, 50019 Sesto Fiorentino (Firenze) (Italy); Bonnet, E. [GANIL, CEA/DSM-CNRS/IN2P3, B.P. 5027, F-14076 Caen Cedex (France); Borderie, B. [Institut de Physique Nucléaire, CNRS/IN2P3, Université Paris-Sud 11, F-91406 Orsay Cedex (France); Casini, G. [INFN sezione di Firenze, via G.Sansone 1, 50019 Sesto Fiorentino (Firenze) (Italy); Chbihi, A. [GANIL, CEA/DSM-CNRS/IN2P3, B.P. 5027, F-14076 Caen Cedex (France); Edelbruck, P. [Institut de Physique Nucléaire, CNRS/IN2P3, Université Paris-Sud 11, F-91406 Orsay Cedex (France); Frankland, J.D.; Gruyer, D. [GANIL, CEA/DSM-CNRS/IN2P3, B.P. 5027, F-14076 Caen Cedex (France); Legouée, E.; Lopez, O. [LPC, IN2P3-CNRS, ENSICAEN et Université de Caen, F-14050 Caen Cedex (France); Marini, P. [GANIL, CEA/DSM-CNRS/IN2P3, B.P. 5027, F-14076 Caen Cedex (France); Pârlog, M. [LPC, IN2P3-CNRS, ENSICAEN et Université de Caen, F-14050 Caen Cedex (France); Horia Hulubei, National Institute of Physics and Nuclear Engineering, RO-077125 Bucharest-Măgurele (Romania); Pasquali, G. [INFN e Università di Firenze, via G.Sansone 1, 50019 Sesto Fiorentino (Firenze) (Italy); Petcu, M. [Horia Hulubei, National Institute of Physics and Nuclear Engineering, RO-077125 Bucharest-Măgurele (Romania); and others

    2013-02-11

    The response of silicon–silicon–CsI(Tl) telescopes, developed within the FAZIA collaboration, to fragments produced in nuclear reactions {sup 84}Kr+{sup 120-124}Sn at 35 A MeV, has been used to study ion identification methods. Two techniques are considered for the identification of the nuclear products in the silicon stages. The standard ΔE−E one requires signals induced in two detection layers by ions punching through the first one. Conversely, the digital Pulse Shape Analysis (PSA) allows the identification of ions stopped in the first silicon layer. The capabilities of these two identification methods have been compared for different mountings of the silicons, i.e. rear (particles entering through the low electric field side) or front (particles entering through the high electric field side) side injection. The ΔE−E identification method gives exactly the same results in both configurations. At variance, the pulse shape discrimination is very sensitive to the detector mounting. In case of rear side injection, the identification with the “energy vs. charge rise time” PSA method presents energy thresholds which are significantly lower than in the case of front side injection.

  20. Comparison of charged particle identification using pulse shape discrimination and ΔE-E methods between front and rear side injection in silicon detectors

    Science.gov (United States)

    Le Neindre, N.; Bougault, R.; Barlini, S.; Bonnet, E.; Borderie, B.; Casini, G.; Chbihi, A.; Edelbruck, P.; Frankland, J. D.; Gruyer, D.; Legouée, E.; Lopez, O.; Marini, P.; Pârlog, M.; Pasquali, G.; Petcu, M.; Rivet, M. F.; Salomon, F.; Vient, E.; Alba, R.; Baiocco, G.; Bardelli, L.; Bini, M.; Borcea, R.; Bruno, M.; Carboni, S.; Cinausero, M.; Cruceru, I.; Degerlier, M.; Dueñas, J. A.; GaŞior, K.; Gramegna, F.; Grzeszczuk, A.; Kamuda, M.; Kozik, T.; Kravchuk, V.; Lombardo, I.; Maiolino, C.; Marchi, T.; Morelli, L.; Negoita, F.; Olmi, A.; Petrascu, H.; Piantelli, S.; Poggi, G.; Rosato, E.; Santonocito, D.; Spadaccini, G.; Stefanini, A. A.; Twaróg, T.; Vigilante, M.; Fazia Collaboration

    2013-02-01

    The response of silicon-silicon-CsI(Tl) telescopes, developed within the FAZIA collaboration, to fragments produced in nuclear reactions 84Kr+120-124Sn at 35 A MeV, has been used to study ion identification methods. Two techniques are considered for the identification of the nuclear products in the silicon stages. The standard ΔE-E one requires signals induced in two detection layers by ions punching through the first one. Conversely, the digital Pulse Shape Analysis (PSA) allows the identification of ions stopped in the first silicon layer. The capabilities of these two identification methods have been compared for different mountings of the silicons, i.e. rear (particles entering through the low electric field side) or front (particles entering through the high electric field side) side injection. The ΔE-E identification method gives exactly the same results in both configurations. At variance, the pulse shape discrimination is very sensitive to the detector mounting. In case of rear side injection, the identification with the “energy vs. charge rise time” PSA method presents energy thresholds which are significantly lower than in the case of front side injection.

  1. Brauchen wir eine gesetzliche Frauenquote?

    OpenAIRE

    Stefan Bauernschuster; Anita Fichtl

    2013-01-01

    Das Thema einer gesetzlichen Mindestquote für Frauen in Führungspositionen der Privatwirtschaft ist in Deutschland politisch und gesellschaftlich umstritten. Der Beitrag beleuchtet die Thematik näher und gibt eine Einschätzung der Frauenquote und weiterer Maßnahmen, die die Ungleichstellung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt verringern können.

  2. Psychosoziale Beratung - eine gemeindepsychologische Handlungsperspektive

    OpenAIRE

    2000-01-01

    Die gemeindepsychologische Praxis mit ihrer sozialökologischen Perspektive richtet ihren Blick konsequent auf die Erfahrungen, Belastungen und Ressourcen der Menschen in ihrem Alltag und fordert eine enge Einbindung der psychosozialen Praxis in die unmittelbaren Lebenszusammenhänge. Ihre zentralen Arbeitsprinzipien (Lebensweltorientierung, Sozialraumbezug, Netzwerkförderung, Empowerment) als grundlegendes Zielkonzept bieten einen Rahmen, um Menschen ihren Alltag in den postmodernen Gesellscha...

  3. Suppression of the Oscillatory Modes of a Space Charge in the Magnetron Injection Guns of Technological Gyrotrons

    Science.gov (United States)

    Glyavin, M. Yu.; Kuntsevich, A. D.; Manuilov, V. N.

    2015-01-01

    We present the results of based on the PIC method numerical simulation of the dynamic processes of trapping of electrons into the adiabatic trap of a technological gyrotron for different configurations of the electric and magnetic fields in the electron beam formation region. The electrode geometry providing a low reflection coefficient of the magnetic mirror to suppress oscillatory modes in the space-charge cloud and ensure the stability of the electron beam with a high fraction of oscillatory energy in such a system has been found.

  4. Al Zubarah - eine vergessene Legende

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kinzel, Moritz

    2014-01-01

    Die im 18. Jahnhundert an der Nordwestküste Katars entstandene Handelsstadt Al Zubarah bildet den Forschungsschwerpunkt des Qatar Islamic Archaeology and Heritage Projects (QIAH), das die Universität Kopenhagen in Zusammenarbeit mit der Katarischen Museumsbehörde (QMA) seit 2009 durchführt. Neben...... der archäologischen Erforschung der Stadtanlage und ihrer Elemente, stehen die Erhaltung und Präsentation des Fundortes und seiner Bauten von Anfang an ebenfalls im Fokus der Arbeiten. Auf Grundlage der Projektarbeit wurde 2011 der Antrag auf Aufnahme von Al Zubarah in die Weltkulturerbe eingereicht....... Die Stadtanlage ist ein einzigartiges Beispiel für eine planmäßig angelegte Stadt mit allen typischen Elementen einer orientalischen Stadt: Souq, Moschee, Hofhausquartiere und turmbewehrter Stadtmauer. Die Blütezeit von Al Zubarah währte nur gut 50 Jahre. 1811 wurde sie bereits wieder zerstört. Einige...

  5. Electro-optical and charge injection investigations of the donor-π-acceptor triphenylamine, oligocene–thiophene–pyrimidine and cyanoacetic acid based multifunctional dyes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmad Irfan

    2015-10-01

    Full Text Available The corner stone of present study is to tune the electro-optical and charge transport properties of donor-bridge-acceptor (D-π-A triphenylamine (TPA derivatives. In the present investigation, an electron deficient moiety (pyrimidine, electron-rich moiety (thiophene and oligocene (benzene, naphthalene, anthracene, tetracene and pentacene have been incorporated as π-spacer between the donor TPA unit and cyanoacetic acid acceptor and anchoring group. The elongation of bridge usually affects the energy levels, i.e., higher the highest occupied molecular orbital (HOMO while lower the lowest unoccupied molecular orbital (LUMO thus reduces the HOMO–LUMO energy gap. The lowered LUMO energy levels of cyano-{2-[6-(4-diphenylamino-phenyl-pyrimidin-4-yl]-tetraceno[2,3-b]thiophen-8-yl}-acetic acid (TPA-PTT4 and cyano-{2-[6-(4-diphenylamino-phenyl-pyrimidin-4-yl]-pentaceno[2,3-b]thiophen-9-yl}-acetic acid (TPA-PPT5 dyes revealed that electron injected from dye to semiconductor surface might be auxiliary stable resulting in impediment of quenching. The broken co-planarity between the π-spacer conceiving LUMO and the TPA moiety would help to impede the recombination process. Moreover, it is expected that TPA derivatives with the tetracenothiophene and pentacenothiophene moieties as π-bridge would show better photovoltaic performance due to lowered LUMO energy level, higher electronic coupling constant, light harvesting efficiency and electron injection values.

  6. Entwicklung eines Gasmoderators f\\"ur Positronen

    CERN Document Server

    Löwe, Benjamin

    2016-01-01

    (Translated Title: Development of a positron gas moderator) In this work a positron moderator that is based on inelastic positron scattering in nitrogen gas has been developed and set-up. A positron beam enters a gas cell through a small aperture. In the cell the positrons lose kinetic energy through collisions with the nitrogen molecules. By means of an electric field the positrons are then focused towards an exit where their kinetic energy is analysed. During measurements at the NEPOMUC beam moderated positrons could be observed. ----- Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde das Konzept eines Moderators f\\"ur Positronen untersucht, welches auf der Abbremsung und dem Drift von Positronen in gasf\\"ormigem Stickstoff beruht. Dazu wurde ein Versuchsaufbau konstruiert, aufgebaut und in Betrieb genommen. Ein Positronenstrahl wird durch eine kleine Blende in eine Gaszelle eingekoppelt, dort durch St\\"o{\\ss}e mit den Gasmolek\\"ulen abgebremst, durch ein elektrisches Feld auf den Ausgang fokussiert und dahinter analysie...

  7. Eine etwas andere Perspektive auf andrologische Probleme - Ansichten eines Soziologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Herrmann H

    2006-01-01

    Full Text Available Interdisziplinär geweitete Perspektiven sind gefordert: Eine kritische Männerforschung, die untersucht, wie und warum Männer unter den Bedingungen der eigenen Gesellschaftsform zu dem geworden sind, was sie heute darstellen. Viel zu wenig untersucht sind beispielsweise, verglichen mit "fettlebigen" Krankheiten wie Adipositas, Gicht und Apoplexie, vor denen Männer stets gewarnt werden, die aus einer spezifisch männlichen Rollenerwartung herrührenden Mangelerscheinungen. Sie sind, da sie aus Zusammenreißen, Verzicht, Askese stammen, asketogene Krankheiten.

  8. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine bemerkenswe

  9. Das Haarkleid eines Fetus von Schimpanse

    NARCIS (Netherlands)

    Bolk, L.

    1919-01-01

    In seiner ausführlichen Arbeit über die Richtung der Haare bei den Affenembryonen nebst allgemeinen Erörterungen über die Ursachen der Haarrichtungen, hat Schwalbe eine Fülle von Tatsachen und eine wertvolle kritische Betrachtung über das Problem der Haarrichtungen geliefert. Leider war der Autor ni

  10. Operation of photovoltaic plants on governmentally operated properties with electricity self-supply - considerations on tax and charges regulations; Der Betrieb von Photovoltaik-Anlagen mit Strom-Eigenverbrauch in hoheitlichen Einrichtungen. Eine steuerrechtliche und gebuehrenrechtliche Betrachtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kronawitter, Martin

    2013-11-01

    The practice of levying taxes on the operation of photovoltaic plants by private persons or legal entities governed by private law seems reasonable enough. By contrast, when photovoltaic plants are installed on the roof or land of a governmental institution (such as wastewater treatment or waste disposal facilities) and operated by a legal entity governed by public law, in particular a municipality or special-purpose association, the issue of taxation raises many questions. The present article considers various conceivable possibilities along with their implications for profit and sales tax. In regard to input tax deduction it takes account of the strict separation between the different areas of activity of the legal entity in question as prescribed by the German Federal Ministry of Finance in its letter dated 2 January 2012. The article also discusses whether and, if so, to what extent expenditures and income from photovoltaic electricity production should be considered in the calculation of fees charged by the governmental institution in question.

  11. Direct charge carrier injection into Ga2O3 thin films using an In2O3 cathode buffer layer: their optical, electrical and surface state properties

    Science.gov (United States)

    Cui, W.; Zhao, X. L.; An, Y. H.; Guo, D. Y.; Qing, X. Y.; Wu, Z. P.; Li, P. G.; Li, L. H.; Cui, C.; Tang, W. H.

    2017-04-01

    Conductive Ga2O3 thin films with an In2O3 buffer layer have been prepared on c-plane sapphire substrates using a laser molecular beam epitaxy technique. The effects of the In2O3 buffer layer on the structure and optical, electrical and surface state properties of the Ga2O3 films have been studied. The change in conductivity of the thin films is attributed to different thicknesses of the In2O3 buffer layer, which determine the concentration of charge carriers injected into the upper Ga2O3 layer from the interface of the bilayer thin films. In addition, the increase in flat band voltage shift and capacitance values as the In2O3 buffer layer thickens are attributed to the increase in surface state density, which also contributes to the rapid shrinkage of the optical band gap of the Ga2O3. With transparency to visible light, high n-type conduction and the ability to tune the optical band gap and surface state density, we propose that Ga2O3/In2O3 bilayer thin film is an ideal n-type semiconductor for fabrication of transparent power devices, solar cell electrodes and gas sensors.

  12. Auch eine Theorie der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.

  13. Online Marketing: Aufbau eines Virtual‐Campus

    OpenAIRE

    Cina, Christian; Blatter, Martin; Glenz‐Mounir, Chantal

    2008-01-01

    Das Internet bietet für viele Klein‐ und mittlere Unternehmen (KMU) eine Riesenchance im Marketing. Jedoch zeigt uns das Internet ein anderes Bild. KMU nutzen das Potenzial des Online Marketings zu wenig. Oft aus Zeitgründen, aber viel mehr aus Desinteresse und Geldmangel. Dabei muss Online Marketing nicht teuer sein. Aus diesem Grund wurde ein Kurs auf dem LHR‐ und GBBcampus8 eingerichtet, der kostenlos zur Verfügung steht. Im Selbststudium und mit dem dazugehörigen Buch Marketing – Erfolg i...

  14. Was bringt Kompetenzanerkennung - und wem? Ein Standpunkt

    OpenAIRE

    Prokopp, Monika

    2010-01-01

    Ist Kompetenzanerkennung ein Werkzeug der „Arbeitslosenindustrie“, die Arbeitslosen, TrainerInnen, ForscherInnen und AMS-Angestellten ein mehr oder weniger gutes Auskommen bereitet und die Menschen in Kursen und auf ihren Arbeitsplätzen „kanalisiert“, damit sie nicht auf die Barrikaden steigen? Oder kann Kompetenzanerkennung nicht nur zur Qualifizierung von Menschen beitragen, sondern auch zu Empowerment, Kritik und Innovationsfähigkeit? Im ersten Teil des vorliegenden Beitrages werden Erwart...

  15. Polymyalgia rheumatica - ein klinischer Überblick

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nothnagl T

    2004-01-01

    Full Text Available Als Krankheit, die vorwiegend in der älteren Bevölkerung auftritt, wird eine Polymyalgia rheumatica (PMR derzeit leider zu selten diagnostiziert, weil man geneigt ist, das Beschwerdebild vor allem auch dem Alter der Betroffenen zuzuordnen. In Anbetracht der Häufigkeit der Erkrankung und auch der möglichen Komplikationen durch eine eventuell begleitende Riesenzellarteriitis ist allerdings weder diagnostischer noch therapeutischer Nihilismus angebracht. Selbstverständlich setzt die Diagnosestellung die Beachtung der Kriterien und den Ausschluß möglicher Differentialdiagnosen voraus, weil die Erkrankung nicht positiv beweisbar ist – ganz im Gegensatz zur Riesenzellarteriitis, wo der histologische Nachweis anzustreben ist. In Anbetracht der ausgesprochen günstigen therapeutischen Optionen bei PMR bedeutet die gestellte Diagnose in aller Regel bereits eine eindeutige Verbesserung bis hin zu weitgehender Beschwerdefreiheit innerhalb kurzer Zeit für die betroffenen Patienten. Wie bei anderen Erkrankungen auch, besteht die Voraussetzung lediglich darin, daran zu denken, daß eine PMR vorliegen könnte. Die Diagnosekriterien einerseits und auch die Response-Kriterien andererseits erlauben eine rasche, in aller Regel erfolgreiche und auch leicht zu kontrollierende therapeutische Intervention.

  16. Kinderwunsch Online Coaching - ein webbasiertes Selbsthilfeprogramm

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hämmerli K

    2009-01-01

    Full Text Available Immer mehr Paare bleiben ungewollt kinderlos. Obschon sich infertile Patienten generell bezüglich psychopathologischer Auffälligkeiten nicht von der Allgemeinbevölkerung unterscheiden, stellt die Zeit des Bangens und Hoffens auf ein Kind, die Behandlung und die Verarbeitung der Kinderlosigkeit eines der stressreichsten Lebensereignisse dar. Insbesondere während der reproduktionsmedizinischen Behandlung wurden kurzfristig erhöhte Werte in Depressivität und Ängstlichkeit bei infertilen Frauen bestätigt. Da oftmals psychologische Unterstützung fehlt und ein offener Umgang mit Infertilität für die Paare häufig schwierig ist, sucht eine Vielzahl infertiler Patienten aus dem Internet Informationen und Austausch – heute existieren unzählige Informationsseiten und Selbsthilfeforen zu Infertilität. Gleichzeitig besteht ein Mangel an empirisch und theoretisch fundierten psychologischen Unterstützungsansätzen. In diesem Beitrag wird das erste deutschsprachige webbasierte Selbsthilfebehandlungsprogramm für infertile Patienten vorgestellt. Erfahrungen einer ersten Evaluation des Programms werden diskutiert.

  17. Was macht erfolgreiche Bibliothekspolitik aus? Ein Seminarbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Mumenthaler

    2015-04-01

    Full Text Available Im Rahmen eines Seminars an der HTW Chur wurden Möglichkeiten und Grenzen von Bibliothekspolitik in der Schweiz erläutert. Ausgehend von wenigen Fällen, bei denen es zu Protesten oder anderen Aktivitäten gekommen ist, wurden Akteurinnen und Akteure und ihr Einfluss untersucht, mögliche politische Instrumente analysiert und diskutiert, wie sich Bibliotheken aktiv beteiligen können. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass Netzwerke in die Gesellschaft und die Politik von grosser Bedeutung sind. Im Falle eines Konflikts (Budgetkürzung, geplante Schliessung etc. kann sich dieses Netzwerk mit Hilfe der geeigneten politischen Instrumente für die Bibliothek einsetzen. Die Mobilisierung der Bevölkerung, die in den untersuchten Fällen klar auf der Seite der Bibliotheksanliegen war, ist dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor.

  18. Ein umfassendes Standardwerk der Väterforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Textor

    2004-11-01

    Full Text Available In dem umfangreichen Band wird in 23 Kapiteln ein detaillierter Überblick über die deutschsprachige Väterforschung geboten, wobei selbstverständlich die in anderen Ländern gesammelten Erkenntnisse berücksichtigt werden. Alle relevanten Wissenschaftsdisziplinen sind mit Beiträgen vertreten. Die einzelnen Aufsätze sind entweder eher theoretisch ausgerichtet, enthalten Literaturübersichten oder stellen empirische Untersuchungen vor. Der Sammelband präsentiert somit eine Gesamtschau des Forschungsstandes.

  19. Method of the ion beam emittance measurement in the injection beam line of DC-72 cyclotron in the presence of its space charge using the scanner to determine beam dimensions

    CERN Document Server

    Kasarinov, N Y; Kalagin, I V; Kazacha, V I

    2002-01-01

    The gradient method for measuring the transversal emittance of a high current ion beam in the injection channel of the cyclotron DC-72 is considered. The standard scanner is proposed for measuring the transversal dimensions of the beam. The formulae for determination of the mean square beam dimensions by current signals from the scanner needle are adduced. The method of the emittance recovery for axial-symmetric ion beam is set for the case when the space charge effect is essential. The algorithm for tuning of the quadrupole lenses in the injection channel of the cyclotron DC-72 for obtaining the axial-symmetric ion beam is proposed. The evaluations of the expected accuracy of the proposed method for the emittance recovery have been carried out.

  20. Theoretische Grundlagen qualitativer Marktforschung – ein Überblick und eine integrative Perspektive

    OpenAIRE

    Frank, Dirk; Riedl, Peter

    2004-01-01

    Die ökonomische Bedeutung qualitativer Forschung nahm in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich zu. Als eine der Hauptströmungen in der "Forschungsindustrie" stellt sie nicht nur ein wertvolles Erhebungs- und Analyseinstrumentarium zur Generierung grundlegender Einsichten in das Erleben und Verhalten von Verbrauchern dar, sondern bildet zugleich einen essentiellen Teil der jährlich generierten Umsätze von Forschungsinstituten. Hieraus folgt, dass es für die Anbieter qualitativer Forschung...

  1. Die Prozessionsspinner Mitteleuropas - Ein Überblick

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bräsicke, Nadine

    2013-01-01

    Full Text Available Die Auswirkungen des Klimawandels lassen sich bereits auch in Deutschland beobachten. Dabei werden die Waldökosysteme in besonderer Weise betroffen. Waldstandorte sind stärker trockenen Bedingungen ausgesetzt, die zusammen mit höheren Vegetationszeittemperaturen eine erhöhte Stressanfälligkeit der Bäume verursachen. Bei den Insekten beeinflusst eine erhöhte Temperatur u. a. die Entwicklungsdauer, die Populationsdichte und die Verwertbarkeit der Wirtspflanzen als Nahrung (BMLFUW 2003, Petercord et al. 2008. Es ist zu erwarten, dass die Wachstumsrate und die Entwicklung der Insektenarten beeinflusst wird (Netherer & Schopf 2009, die aufgrund eines relativ hohen Populationswachstums und hoher Mobilität durch Migration oder Adaption auf veränderte Klimabedingungen rascher reagieren (Harrington et al. 2001. Bei einigen Schädlingen zeichnet sich eine solche Entwicklung bereits ab. Unter ihnen befinden sich humanpathogene Arten, die zunehmend auch zum Forstschädling avancieren und die Waldbestände existenziell gefährden. Der Eichenprozessionsspinner gehört zu diesen Arten. Ebenfalls relevant für Mitteleuropa sind Thaumetopoea pinivora und Th. pityocampa, die mit dem Beitrag näher betrachtet werden.

  2. Ein Hormon stellt sich vor: Prolaktin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dobnig H

    2011-01-01

    Full Text Available Bei dem folgenden „Steckbrief“ handelt es sich um eine Auswahl von einigen wenigen Punkten, die mir in dieser kurzen Darstellung des Prolaktins (PRL interessant bzw. wichtig erscheinen und die dieses Kapitel bei Weitem nicht abdecken.

  3. Kinder- und Jugendliteratur – ein literarisches Schattendasein

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gisela Bürki

    2002-07-01

    Full Text Available Das zweibändige Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur behandelt in 43 von verschiedenen Autorinnen und Autoren verfassten Beiträgen sowohl Begriffsbestimmung und Geschichte der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur als auch gattungstheoretische Fragen, Thematisches ausgewählte thematische Aspekte und verwandte Medien. Das Handbuch dürfte sich als ein Basiswerk der Kinder- und Jugendliteraturforschung herausstellen.

  4. Musik – eine internationale Kunst?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Langenbruch

    2009-12-01

    Full Text Available La musique est-elle un art international ? Échappant aux limites linguistiques, la musique semble destinée à transgresser le rigide système des frontières nationales. Néanmoins, la vie musicale ne reste pas à l’écart des conflits internationaux dans lesquels la musique est un instrument privilégié de construction et de consolidation de l’identité nationale. C’est de ce paradoxe que traitera cet article en se penchant sur l’image des musiciens germanophones dans le discours musical de la presse française. Les relations musicales entre la France et l’Allemagne, interrompues par la Première Guerre mondiale, sont renouvelées après les accords locarniens de 1925. Dans ce contexte, il est très intéressant de voir comment les concerts de plus en plus fréquents de musiciens allemands ou autrichiens sont accueillis par les critiques musicaux français. Dans quels contextes la nationalité des musiciens ou l’internationalité de la musique sont-elles évoquées ? Par quels concepts ou stéréotypes ? Et quelle était la place de la musique sur le plan complexe des relations franco-allemandes ? Dans cette perspective, la musique s’avère un art non pas sans frontières, mais un prisme oscillant entre le national et l’international.Ist Musik eine internationale Kunst? Tatsächlich scheint sich die Musik als nicht oder nur gering sprachgebundene Kunst einem festgefügten nationalen Grenzraster zu entziehen. Dennoch bleibt das Musikleben von internationalen politischen Konflikten natürlich nicht unberührt, sondern dient in diesem Zusammenhang nur allzu oft der Konstruktion und Konsolidierung nationaler Identität. Dieses Paradox möchte dieser Artikel anhand des Bildes deutschsprachiger Musiker im französischen musikjournalistischen Diskurs untersuchen. Ab etwa 1925 beginnen sich im Zuge des Vertrags von Locarno auch die musikalischen Beziehungen Deutschlands und Frankreichs, die der erste Weltkrieg unterbrochen hatte

  5. Ein mehrstufiger Algorithmus zur Diagnose seltener Genodermatosen.

    Science.gov (United States)

    Tantcheva-Poór, Iliana; Oji, Vinzenz; Has, Cristina

    2016-10-01

    Jüngste Fortschritte der Genforschung haben ihren Weg in die klinische Dermatologie gefunden. Nahezu ein Drittel aller Erbkrankheiten zeigt charakteristische Hautveränderungen. Zudem können Proben menschlicher Haut als Untersuchungsmaterial zur Detektion genetischer Mosaike und der zu Grunde liegenden Defekte eingesetzt werden. Die Diagnose von Genodermatosen bleibt jedoch aufgrund ihrer unterschiedlich ausgeprägten und überlappenden Phänotypen sowie ihrer Seltenheit und Vielzahl neuer Informationen wegen eine Herausforderung für die Kliniker. Um das Interesse für dieses, sich schnell entwickelnde Feld der Dermatologie zu wecken und den Blick für einige seltene Erbkrankheiten zu schärfen, stellen wir in der hiesigen Übersicht einen Algorithmus für die Diagnostik und Evaluierung von Patienten mit fraglichen Genodermatosen vor.

  6. NOTIZ USER EIN GNETUM VON BORNEO

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fr. Markgraf

    2015-11-01

    Full Text Available Diese Varietat, die ich friiher nach unvollstandigem Material zu G. diminutum gerechnet habe, besitzt in beiden Geschlechtern verzweigte Blutenstande. Dieses Merkmal kommt in der Gruppe mit sitzenden Fruch-ten (Subsection Sessiles nur bei G. leptostachyum, vor, zu dem auch die Friichte der neuen Varietat gut passen. Sie ist eine Nebelwaldpflanze grosserer Hohen und hat bei reduzierten Massen der Blatter und Bliitenstande die schmalen, kurzen mannlichen Katzchen der Tieflands-Varietat leptostachyum mit den kurzgliedrigen, grossfriichtigen weiblichen Bluten-standen der Tieflands-Varietat robustum vereinigt. In Indochina und Siam lebt eine zweite Berg-Varietat — entsprechend der weiteren Ent-fernung vom Aquator in etwas geringeren Hohen die umgekehrt die dicken mannlichen Katzchen von der Varietat robustum mit den lang-gliedrigen weiblichen Bliitenstanden von der Varietat leptostachyum vereinigt. In beiden Fallen sind die Verkiirzungs- und Verlangerungs-Tenden-zen bei den Berg-Varietaten starker als bei denen des Tieflandes.

  7. Ein etymologischer Vorschlag: heth. aruna- (c.) "Meer"

    OpenAIRE

    Metka Furlan

    1993-01-01

    Das Substantiv aruna- (c.) »Meer« gehort innerhalb des evidentierten hethiti­ schen Wortschatzes zu demjenigen, der in Texten gut belegt ist, der eine bekannte und konstante Bedeutung hat (aruna- = A.AB.BA = akad. Tiamtum/tâmtu) und der in der synchronen Sprachebene mit keinem Lexem derselben Sprache vereinbar ist, als nur mit wenigen Lexemen derselben Wortfamilie, vgl. arunumana- (Adj.) »maritimus« •

  8. Ein etymologischer Vorschlag: heth. aruna- (c. "Meer"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Metka Furlan

    1993-12-01

    Full Text Available Das Substantiv aruna- (c. »Meer« gehort innerhalb des evidentierten hethiti­ schen Wortschatzes zu demjenigen, der in Texten gut belegt ist, der eine bekannte und konstante Bedeutung hat (aruna- = A.AB.BA = akad. Tiamtum/tâmtu und der in der synchronen Sprachebene mit keinem Lexem derselben Sprache vereinbar ist, als nur mit wenigen Lexemen derselben Wortfamilie, vgl. arunumana- (Adj. »maritimus« •

  9. Wilhelm Wundts Nachlass. Eine Übersicht.

    OpenAIRE

    Fahrenberg, Jochen

    2016-01-01

    Wilhelm Wundts Publikationen bilden wahrscheinlich das umfangreichste, zweifellos aber das vielseitigste Werk eines Psychologen. Auch sein wissenschaftlicher Nachlass an Manuskripten, Exzerpten und Korrespondenz hat einen ungewöhnlichen Umfang. Während es an guten Digitalisaten seiner Publikationen noch mangelt, ist der allergrößte Teil des Wundt-Nachlasses seit Ende 2015 dokumentiert und digitalisiert (Meyer, 2015). Die Übersicht hat 12 Abschnitte: (1) Wundts Publikationen, Bibliographie...

  10. Robustheit – eine Anforderung an intralogistische Systeme

    OpenAIRE

    Wildner, Christian

    2013-01-01

    Zuletzt häuften sich Erwähnungen des Begriffs 'Robustheit' in Veröffentlichungen, die die Intralogistik betreffen. Der vorliegende Beitrag bietet einen Überblick über einige dieser Sichtweisen, beleuchtet ergänzend eine Reihe relevanter Aspekte und begründet den Vorschlag einer Ausrichtung von 'Robustheit' in der Intralogistik auf die Verringerung unternehmerischer Risiken. The term 'robustness' is mentioned with an increasing frequency in the lattest papers referring to in-tralogistics. T...

  11. Review Essay: Konstruktivismus ist die Erfindung eines Kritikers

    OpenAIRE

    Ottermann, Ralf

    2005-01-01

    Was wir als Wirklichkeit wahrnehmen, ist unsere Erfindung; wir entdecken nicht, wir erfinden die Welt. Diese zentrale These wird aus der neurophysiologischen Forschung ab­geleitet. Aber wie radikal ist FOERSTERs Konstruktivismus dann "wirklich"? Ist er nicht ebenfalls ein empirischer sowie sozialer Konstruktivismus mit ein wenig Realismus darin? Und was sollen wir mit derartigen akademischen Fragen anfangen, wenn die Weise, in der wir eine Frage stellen, die Art der Antwort bestimmt, die wir ...

  12. Antwortverhalten des Luftrettungsdienstes bei zeitsensitiven Einsätzen

    OpenAIRE

    Grashey, Rupert

    2004-01-01

    Ziel der Arbeit war eine Erhebung des Status quo der Notarztversorgung in einer Region in Nordostbayern, wobei die Bedeutung der Luftrettung analysiert und der Bedarf für eine Ausweitung der Einsatzbereitschaft festgestellt wurde. Untersucht wurde eine Region von 257 Gemeinden im Einsatzgebiet des Rettungshubschraubers (RTH) Christoph 20 mit Standort in Bayreuth. Als Datengrundlage dienten die von den beteiligten Rettungsleitstellen erhobenen Einsatzdaten des Jahres 2000. Das Untersuchu...

  13. Silikose mit Autoimmunphänomen eines Achatschleifers

    OpenAIRE

    Karabin-Kehl, Bianca; Mittmann-Frank, Michaela; Wilkens, Heinrike; Wennemuth, Gunther; Buchter, Axel

    2011-01-01

    Die Silikose ist ein seit langem bekanntes Krankheitsbild, das vor allem im Bereich des Kohlebergbaus, in der Steinbruch-, Keramik-, Glas-, Stahl- und Eisenindustrie (Gießereien) sowie im Baugewerbe (Stollenarbeiter und Mineure) vorkommt. Ein mittlerweile selten gewordenes Berufsbild stellt das Edelstein- bzw. Achat-Schleifen dar. Achat gehört zu den kieselsäurehaltigen Gesteinen, durch deren Verarbeitung bei langjähriger inhalativer Exposition eine Silikose entstehen kann.

  14. Pentamidine Injection

    Science.gov (United States)

    Pentamidine injection is used to treat pneumonia caused by a fungus called Pneumocystis carinii. It is in ... Pentamidine injection comes as powder to be mixed with liquid to be injected intramuscularly (into a muscle) ...

  15. Pancreatitis. An update; Pankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schreyer, A.G. [Universitaetsklinikum Regensburg, Institut fuer Roentgendiagnostik, Regensburg (Germany); Grenacher, L. [Diagnostik Muenchen, MVZ Radiologie, Muenchen (Germany); Juchems, M. [Klinikum Konstanz, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Konstanz (Germany)

    2016-04-15

    Acute and chronic pancreatitis are becoming increasingly more severe diseases in the western world with far-reaching consequences for the individual patient as well as the socioeconomic situation. This article gives an overview of the contribution of radiological imaging to the diagnostics and therapy of both forms of the disease. Acute pancreatitis can be subdivided into severe (20 %) and mild manifestations. The diagnostics should be performed with computed tomography (CT) or magnetic resonance imaging (MRI) for assessing necrosis or potential infections only in severe forms of pancreatitis. In chronic pancreatitis transabdominal ultrasound should initially be adequate for assessment of the pancreas. For the differential diagnosis between pancreatic carcinoma and chronic pancreatitis, MRI with magnetic resonance cholangiopancreatography (MRCP) followed by an endoscopic ultrasound-guided fine needle aspiration is the method of choice. For the primary diagnosis for acute and chronic pancreatitis ultrasound examination is the modality of first choice followed by radiological CT and MRI with MRCP examinations. (orig.) [German] Akute und chronische Pankreatitis sind in der westlichen Welt zunehmende schwere Krankheitsbilder mit tiefgreifenden Konsequenzen fuer den einzelnen Patienten sowie soziooekonomisch. Der Beitrag radiologischer Bildgebung zur Diagnostik und Therapie beider Erkrankungsformen soll im vorliegenden Uebersichtsbeitrag diskutiert werden. Die akute Pankreatitis kann in eine schwere (20 %) und milde Verlaufsform unterteilt werden. Lediglich bei den schweren Formen sollte eine CT- oder MRT-Diagnostik bzgl. der Beurteilung von Nekrosen und moeglichen Infektionen erfolgen. Bei der chronischen Pankreatitis genuegt zunaechst eine Beurteilung des Pankreas durch transabdominellen Ultraschall. Hier sind die MRT mit der Magnetresonanzcholangiopankreatikographie (MRCP) sowie die endosonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion die Methode, um

  16. Facetten der Lehrerfortbildungsmotivation - eine faktorenanalytische Betrachtung

    OpenAIRE

    Rzejak, Daniela; Künsting, Josef; Lipowsky, Frank; Fischer, Elisabeth; Dezhgahi, Uwe; Reichardt, Anke

    2014-01-01

    Der Fort- und Weiterbildung von Lehrpersonen wird eine hohe Bedeutung für die Verbesserung der Unterrichtsqualität zugeschrieben. Auf die Effektivität entsprechender Maßnahmen haben neben der Konzeption und Qualität der Fortbildungsangebote auch deren Wahrnehmung und Nutzung durch die Lehrpersonen einen erheblichen Einfluss. Die Wahrnehmung und die Nutzung dürften wiederum u. a. von der Fortbildungsmotivation der Lehrkräfte abhängen. Bislang gibt es allerdings kaum empirische Studien, die die...

  17. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  18. Eine Schulklasse – zwei Männlichkeitskulturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Budde

    2007-07-01

    Full Text Available Ruth Michalek untersucht anhand von Gruppendiskussionen die Männlichkeitsvorstellungen bei Drittklässlern. Mit Hilfe zahlreicher Zitate zeichnet sie ein differenziertes und empathisches Bild der diskutierenden Jungen. Sie weist detailliert nach, dass in einer Schulklasse zwei entgegengesetzte Männlichkeitskulturen nebeneinander existieren können: Während sich die Gruppe „Rock’n’Roll AG“ an tradierten Männlichkeitsbildern orientiert, kann die Gruppe „Tigerkralle“ mit diesen männlichen Orientierungsmustern wenig anfangen. Michaleks Arbeit stellt einen anschaulichen Beitrag zur Ausdifferenzierung von Männlichkeitsvorstellungen dar.

  19. Entwicklung eines amperometrischen Biosensors zur Erfassung von Polyphenolen

    OpenAIRE

    2013-01-01

    In der durchgeführten Arbeit wurden neue Immobilisierungsstrategien zur Etablierung eines amperometrischen Biosensors, welcher Polyphenole erfasst, untersucht. Ziel war es eine „Handheld-Unit“ unter Verwendung einer Dickschichtelektrode (Thick-Film Technology, TFT) zu entwickeln. Zur Erfassung von Polyphenolen wurde das Enzym Laccase ausgewählt, welche die Oxidation von Phenolen zu Chinonen katalysiert. Dabei wurden in dieser Arbe...

  20. Ein Web-basierter Computergraphik-Kurs im Baukastensystem

    OpenAIRE

    Hönisch, F.; Klein, R.; Straßer, W

    2016-01-01

    Aus der Zusammenfassung: "Dieses Beispiel eines interaktiven Online-Kurses zeigt, wie virtuelle Experimente die traditionellen Lehrmethoden im Bereich der Computergraphik sinnvoll ergänzen. Das Zusammenspiel von Java und dem World-Wide-Web erlaubt die einheitliche Integration von hypertextuellen Vorlesungstexten, interaktiven Visualisierungen, virtuellen Experimenten, Programmierübungen und Programmierschnittstellen in eine unbeschränkt nutzbare virtuelle Lernumgebung."

  1. Charge Breeding of Radioactive Ions

    CERN Document Server

    Wenander, F J C

    2013-01-01

    Charge breeding is a technique to increase the charge state of ions, in many cases radioactive ions. The singly charged radioactive ions, produced in an isotope separator on-line facility, and extracted with a low kinetic energy of some tens of keV, are injected into a charge breeder, where the charge state is increased to Q. The transformed ions are either directed towards a dedicated experiment requiring highly charged ions, or post-accelerated to higher beam energies. In this paper the physics processes involved in the production of highly charged ions will be introduced, and the injection and extraction beam parameters of the charge breeder defined. A description of the three main charge-breeding methods is given, namely: electron stripping in gas jet or foil; external ion injection into an electron-beam ion source/trap (EBIS/T); and external ion injection into an electron cyclotron resonance ion source (ECRIS). In addition, some preparatory devices for charge breeding and practical beam delivery aspects ...

  2. Around the laboratories: Dubna: Physics results and progress on bubble chamber techniques; Stanford (SLAC): Operation of a very rapid cycling bubble chamber; Daresbury: Photographs of visitors to the Laboratory; Argonne: Charge exchange injection tests into the ZGS in preparation for a proposed Booster

    CERN Multimedia

    1969-01-01

    Around the laboratories: Dubna: Physics results and progress on bubble chamber techniques; Stanford (SLAC): Operation of a very rapid cycling bubble chamber; Daresbury: Photographs of visitors to the Laboratory; Argonne: Charge exchange injection tests into the ZGS in preparation for a proposed Booster

  3. Doxycycline Injection

    Science.gov (United States)

    Doxycycline injection is used to treat or prevent bacterial infections, including pneumonia and other respiratory tract infections. ... certain skin, genital, intestine, and urinary system infections. Doxycycline injection may be used to treat or prevent ...

  4. Pembrolizumab Injection

    Science.gov (United States)

    Pembrolizumab injection is used to treat melanoma (a type of skin cancer) that cannot be treated with ... who have a specific type of melanoma tumor. Pembrolizumab injection is also used to treat a certain ...

  5. Lacosamide Injection

    Science.gov (United States)

    ... injection is in a class of medications called anticonvulsants. It works by decreasing abnormal electrical activity in ... older (about 1 in 500 people) who took anticonvulsants like lacosamide injection to treat various conditions during ...

  6. Paclitaxel Injection

    Science.gov (United States)

    ... with other medications. Paclitaxel injection manufactured with polyoxyethylated castor oil is used to treat ovarian cancer (cancer that ... cancer, and lung cancer. Paclitaxel injection with polyoxyethylated castor oil is also used to treat Kaposi's sarcoma (a ...

  7. Obinutuzumab Injection

    Science.gov (United States)

    Obinutuzumab injection is used with chlorambucil (Leukeran) to treat chronic lymphocytic leukemia (CLL; a type of cancer of the white blood cells). Obinutuzumab injection is in a class of medications called ...

  8. Moxifloxacin Injection

    Science.gov (United States)

    ... Moxifloxacin injection may also be used to treat bronchitis or sinus infections but should not be used for these conditions if there are other treatment options available.Moxifloxacin injection is in a class ...

  9. Temozolomide Injection

    Science.gov (United States)

    Temozolomide is used to treat certain types of brain tumors. Temozolomide is in a class of medications called alkylating ... Temozolomide injection comes as a powder to be added to fluid and injected over 90 minutes intravenously ( ...

  10. Midazolam Injection

    Science.gov (United States)

    ... injection is in a class of medications called benzodiazepines. It works by slowing activity in the brain ... breast-feeding.talk to your doctor about the risks and benefits of receiving midazolam injection if you ...

  11. Methotrexate Injection

    Science.gov (United States)

    Methotrexate injection is used alone or in combination with other medications to treat gestational trophoblastic tumors (a ... in bones) after surgery to remove the tumor. Methotrexate injection is also used to treat severe psoriasis ( ...

  12. Doripenem Injection

    Science.gov (United States)

    ... injection is in a class of medications called carbapenem antibiotics. It works by killing bacteria.Antibiotics such ... if you are allergic to doripenem injection; other carbapenem antibiotics such as imipenem/cilastatin (Primaxin) or meropenem ( ...

  13. Cefotaxime Injection

    Science.gov (United States)

    Cefotaxime injection is used to treat certain infections caused by bacteria including pneumonia and other lower respiratory ... skin, blood, bone, joint, and urinary tract infections. Cefotaxime injection may also be used before surgery, and ...

  14. Bendamustine Injection

    Science.gov (United States)

    Bendamustine injection is used to treat chronic lymphocytic leukemia (CLL; a type of cancer of the white ... injection. You should use birth control to prevent pregnancy in yourself or your partner during your treatment ...

  15. Caspofungin Injection

    Science.gov (United States)

    Caspofungin injection is used in adults and children 3 months of age and older to treat yeast ... people with a weakened ability to fight infection. Caspofungin injection is in a class of antifungal medications ...

  16. Estrogen Injection

    Science.gov (United States)

    The estradiol cypionate and estradiol valerate forms of estrogen injection are used to treat hot flushes (hot ... should consider a different treatment. These forms of estrogen injection are also sometimes used to treat the ...

  17. Ranitidine Injection

    Science.gov (United States)

    Ranitidine injection comes as a solution (liquid) to be mixed with another fluid and injected intravenously (into a vein) over 5 to 20 minutes. Ranitidine may also be injected into a muscle. It is usually given every 6 to 8 hours, but may also be given ...

  18. Ustekinumab Injection

    Science.gov (United States)

    ... Do not inject into an area where the skin is tender, bruised, red, or hard or where you have scars or stretch marks.Your doctor or pharmacist will ... injection.you should know that ustekinumab injection may decrease your ability ... new or changing skin lesions, minor infections (such as open cuts or ...

  19. Electromobility and electromagnetic compatibility of a BMS module; Elektromobilitaet und Elektromagnetische Vertraeglichkeit eines BMS-Moduls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palme, Robert [Fachhochschule Nordhausen (Germany); Graebner, Frank; Kallemyer, Christian; Schmidt, Gunther; Hungsberg, Axel [Hoermann IMG GmbH, Nordhausen (Germany)

    2012-11-01

    In the years to come, electromobility will have an increasingly important role, also for economic reasons. So far, electric vehicles and e-vehicle concepts were hampered by technical problems, e.g. high proneness to disturbances and high EMC effects. EMP compatibility and the development of a BMS system for electric HV power stores are key issues. Increasing concentration of electronic and microprocessor systems in the environment increasingly causes interferences, disturbances and malfunctions. As a rule, efforts are made to make the equipment radiation-resistant by appropriate circuiting and layout design, but this is often insufficient and shielding casings are required. There are also legal aspects even though standardisation is still in its early stages. The draft EU Directive ECE R 10 (Draft 2010) is under discussion, which proposes to consider the effect of line impedance and voltage ratios of a battery charging station. In the publication, the grid-bound EMP of a BMS/accumulator package is modelled, measured, and simulated in an e-vehicle simulator. [German] Auch wirtschaftlich wird in den naechsten Jahren die Elektromobilitaet eine immer staerkere Rolle einnehmen. Bisherige Elektrofahrzeuge und E-Fahrzeugkonzepte weisen auf Grund der Neuartigkeit viele technischen Probleme und ''technische Kinderkrankenheiten'' auf. Eines dieser Probleme ist die hohe Stoeranfaelligkeit und grosse Stoeraussendung von leitungsgebundenen EMV Effekten und gestrahlten EMV Stoerungen. Ein spezielles Hauptproblem im Elektromobil ist der Stoersichere Aufbau (EMV) und die Realisierung eines BMS Systems fuer elektrische Hochvolt Energiespeicher. Die Konzentration der Elektronik und Mikroprozessortechnik in unserer Umgebung fuehrt immer haeufiger zur gegenseitigen Stoerung, was zu einer Beeinflussung dieser Systeme bis hin zum Funktionsausfall fuehren kann. Primaer wird versucht, durch entsprechendes Schaltungs- und Layoutdesign die Geraete abstrahl- und

  20. Schulwegsicherung: Schulzeitbedingte Geschwindigkeitsdämpfung: Eine Pilotstudie

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Die Untersuchung "Tempo 30" nach Unterrichtsplan entstand aus der alltäglichen Praxis für die Praxis, um die Sicherheit von Schulkindern auf ihrem Weg zu einem neu eröffneten Schulhaus umgehend zu erhöhen. In der vorliegenden Phase liegt eine deskriptive Pilotstudie vor. Der Handlungsbedarf ergab sich, weil der untersuchte Schulweg eine klassische Durchgangsstrasse mit einer sehr hohen Verkehrsdichte von täglich über 10.000 Fahrzeugen schneidet. Ein grosser Teil der Primarschüler mus...

  1. IVA2 - ein Integriertes Vorklinisches Ausbildungssystem [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schiebe, Michael

    2006-02-01

    Full Text Available [english] IVA2, like a Swiss Army Knife, is a content management system which is used for the Web-based entry, administration, local and external publication of all kinds of teaching material In parallel IVA2 serves as a resource where mc-examinations can be generated, administered and published and from where results of examinations can be statistically processed and disseminated. IVA2 also automatically generates hit lists of downloaded teaching and examination material. IVA2 further provides a mechanism for a rapid on-line evaluation of lectures with both, a general feedback to students and a detailed feedback to individual lecturers. IVA2 finally provides a forum for students in dialogue with university lecturers, where organizational and scientific questions can be raised and answered. The IVA2-software was created in line with established industrial standards in order to ensure long-term simple servicing. [german] IVA2 ist ein Datenbank-basiertes serverseitiges Content-Management System, das für die Eingabe, Speicherung, Verwaltung und Ausgabe von Lehr- und Prüfungsmaterial sowie Prüfungsergebnissen eingesetzt wird. Gleichzeitig dient IVA2 als Ausgabeplattform, wo Prüfungsergebnisse, statistisch aufbereitet, individualisiert oder generell bereitgestellt werden, Hitlisten der Downloads von genutztem Lehr- und Prüfungsmaterial sowie die Evaluation von Teillehrveranstaltungen durch statistische Angaben zur Akzeptanz errechnet werden. IVA2 kann von Studenten untereinander, von Studenten im Dialog mit Hochschullehrern, von Hochschullehrern allein und von Hochschullehrern untereinander in verschiedener Weise sinnvoll eingesetzt werden. IVA2- wurde so entwickelt, dass es gemäß dem "do-ut-des"-Prinzip Angebote und Forderungen stets miteinander kombiniert. Die Software wurde unter Beachtung etablierter Industriestandards erstellt, um eine einfache Wartung und Pflegemöglichkeit dauerhaft zu sichern.

  2. Autoimmune pancreatitis. An update; Autoimmunpankreatitis. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, T. [Klinikum Bogenhausen, Staedt. Klinikum, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2016-04-15

    have to be aware of the clinical, serological and histological parameters for AIP in order to guide clinicians towards the correct diagnosis. Only in this way can the highly efficient steroid therapy be initiated and otherwise possibly severe forms of therapy be avoided. (orig.) [German] Die Autoimmunpankreatitis (AIP) ist eine seltene Erkrankung, deren Verstaendnis sich in den letzten Jahren deutlich vertieft hat. Die haeufigste Form, die Typ-1-AIP, gehoert zu den IgG4-assoziierten Erkrankungen, die viel seltenere Typ-2-AIP ist hiervon zu differenzieren und steht mit chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen in Verbindung. Bildgebend und klinisch besteht eine Ueberlappung zum Pankreaskarzinom. Aufgabe der Bildgebung und weiterer Parameter wie Serologie und Histologie ist es deshalb, eine Differenzierung zwischen den beiden Erkrankungsentitaeten zu schaffen, um sie jeweils der adaequaten Therapie zuzufuehren und die geringe, aber letztlich unnoetige Anzahl an Pankreatektomien wegen einer AIP zu verhindern. Die Diagnose der AIP ist komplex, wobei sich in den letzten Jahren die Konsensuskriterien der International Association of Pancreatology als Entscheidungsparameter vielfach durchgesetzt haben. Diese umfassen 5 Kardinalkriterien und ein therapeutisches Kriterium. Unter Verwendung dieser Parameter kann die AIP mit einer Sensitivitaet von 84,9 %, Spezifitaet von 100 % und Treffsicherheit von 93,8 % diagnostiziert werden. Die Diagnose einer AIP setzt sich aus verschiedenen Parametern zusammen, von denen 2 die Bildgebung betreffen. Wie bei der sonstigen Diagnostik des Pankreas sind dies Ultraschall, CT und MRT. Wesentlich fuer die Differenzialdiagnose ist der Ausschluss sekundaerer Malignitaetskriterien, wofuer CT und MRT etabliert sind. Das wesentliche diagnostische Kriterium der Histologie erfordert ausreichend Material, was in der Regel durch eine endoskopische Feinnadelpunktion (FNP) nicht gewonnen werden kann. Fuer die Identifikation des optimalen Punktionsorts und

  3. Variant of a Klippel-Trenaunay syndrome - Case report; Variante eines Klippel-Trenaunay-Syndroms - ein Fallbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Irlbacher, K.; Behse, F.; Roericht, S.; Meyer, B.U. [Charite-Campus Virchow Klinikum, Humboldt-Univ. Berlin (Germany); Hoffmann, K.T. [Charite-Campus Virchow Klinikum, Humboldt-Univ. Berlin (Germany). Radiologische Klinik

    2000-07-01

    We report a patient with a variant of this syndrome presenting with extensive varicose veins and arteriovenous shunts within the left arm, bony hypotrophy of the left hand, mucocutaneous melanin spots in the face and thrombocytopenia. Imaging techniques play a major role in making a diagnosis in angiophakomatoses. (orig.) [German] Hier wird eine Patientin mit einer Variante eines KT vorgestellt, bei der klinisch und mit bildgebenden Verfahren folgende Befunde erhoben wurden: Segmentale varikoese Venektasien und arteriovenoese Kurzschluesse im linken Arm und Hypotrophie von Handknochen, Phlebolithen, Venenektasien in der linken Wangenschleimhaut, Pigmentnaevi in der Gesichts-, Lippen-, und Wangenschleimhaut und Thrombozytopenie. Bildgebende Verfahren helfen hier eine diagnostische Einstufung vorzunehmen. (orig.)

  4. Vereinbarkeit zwischen Erwerbsarbeit und Familienleben: Eine Frage der Gerechtigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hohl Sabine

    2015-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag argumentiere ich, dass die Ermöglichung von Vereinbarkeit zwischen Erwerbsarbeit und Familienleben ein Erfordernis der Gerechtigkeit bildet. Eltern besitzen einen Anspruch auf Vereinbarkeit, der auf zwei Interessen gründet: Dem Interesse am Zugang zur Erwerbstätigkeit und dem Interesse an der Pflege der Eltern-Kind-Beziehung, durch die besondere Güter realisiert werden. Eine staatliche Politik der Vereinbarkeit lässt sich auch gegenüber denjenigen Gruppen rechtfertigen, die kein besonderes Interesse daran haben – gegenüber Erwachsenen, die keine Kinder haben, und gegenüber Eltern, die ein ‚Ernährermodell‘ mit einer klaren Aufgabenteilung zwischen den Partnern bevorzugen. Eine entsprechende Politik muss allerdings die Dimension des Geschlechts beachten, um nicht zu einer Verschärfung der geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung zu führen.

  5. Automatisierte VHDL-Code-Generierung eines Delta-Sigma Modulators

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Spilka

    2006-01-01

    Full Text Available Im vorliegenden Beitrag wird eine automatische Generierung des VHDL-Codes eines Delta-Sigma Modulators präsentiert. Die Koeffizientenmultiplikation wird hierbei durch Bit-Serielle-Addition durchgeführt. Mit Hilfe zweier neuer Matlab Funktionen wird der Systementwurf durch die bekannte Delta-Sigma Toolbox von R. Schreier erweitert und direkt synthesefähiger VHDL Code erzeugt.

  6. Entwicklung eines Verfahrens zur Druckmessung in der Kompressionstherapie

    OpenAIRE

    Keserü, Matthias Imre Walter

    2006-01-01

    Einleitung: Da nach Verbrennungen und Verbrühungen, welche neben den Verkehrsunfällen zu den zweithäufigsten Verletzungen im Kindesalter zählen, eine Vielzahl der Kinder mit einer Kopressionstherapie behandelt wurden, stellte sich die Frage, in wie weit eine Kalibrierung und lokalitätsbezogene Druckkontrolle mittels piezoresistivem Drucksensor (PRPS) unter dem Kompressionanzug möglich ist und in welchem Druckbereich die verwendeten Kompressionsanzüge liegen? Material und Methoden: Zur Messung...

  7. Ein Referenzmodell für die Herstellung von Fachmedienprodukten

    OpenAIRE

    Delp, Martin

    2006-01-01

    Referenz-Prozessmodelle haben aufgrund ihrer breiten Anwendbarkeit an Bedeutung gewonnen, beispielsweise bei der Organisationsgestaltung, bei der Prozessverbesserung, bei der Softwareentwicklung und in anderen Bereichen. Ziel des Werkes ist die Beschreibung eines Referenzmodells der Medienherstellung. Es zeichnet sich besonders aus durch die eine umfassende Unterstützung der Herstellung, durch einen modularen Aufbau, durch die Wiederverwendbarkeit der Modellelemente sowie durch die Unterstütz...

  8. Physostigmin und postoperatives Delir bei Vorschulkindern: eine randomisierte Doppelblindstudie

    OpenAIRE

    Häusler, Julia Maria

    2013-01-01

    Einleitung Ein Teil der Vorschulkinder erwacht nach Narkosen verzögert, schwer agitiert und desorientiert. Bei ähnlichen Zuständen Erwachsener wird Physostigmin unter der Annahme, dass es sich bei diesem postoperativen Delir meist um ein „zentrales anticholinerges Syndrom“ handelt, erfolgreich eingesetzt. Die vorgestellte Studie soll diesen Ansatz auch für Kleinkinder überprüfen. Materialien und Methoden Insgesamt wurden 211 Kinder nach standardisierter Narkose in drei Prüfzentren re...

  9. Kritische Soziale Arbeit und ihr Gegenstand: Eine kritische Auseinandersetzung

    OpenAIRE

    2016-01-01

    In vorliegender Bachelorarbeit „Kritische Soziale Arbeit und ihr Gegenstand – Eine kritische Auseinandersetzung“ beschreiben die Autorin Karin Vifian und der Autor Bruno Stalder die Perspektive kritischer Sozialer Arbeit in Theorie und Praxis. Die kritische Soziale Arbeit, deren wichtigste Bezugsgrössen die Kritische Theorie und der Poststrukturalismus sind, zeichnet sich insbesondere durch eine reflexive Grundhaltung über die eigene Verstrickung im System aus und macht sich die Aufklärung üb...

  10. Identifizierung und Charakterisierung eines Sdr-Proteins von Staphylococcus saprophyticus

    OpenAIRE

    Sakinç, Türkân

    2001-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit war es, das Oberflächenprotein Ssp zu klonieren und zu charakterisieren. Stattdessen wurde ein neues Zellwand-assoziertes Protein, das SdrI, ein MSCRAMM, kloniert. Dies sollte zur Klärung der Uropathogenität von Staphylococcus saprophyticus weiterhelfen. Die Voraussetzungen zur Untersuchung der Funktion des SdrI Protein von Staphylococcus saprophyticus wurde durch die Konstruktion einer isogenen Mutante geschaffen. Die Bedeutung der SdrI-Protein ...

  11. Ein Jahr nach stationärer Rehabilitation - was blieb?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Laimer H

    2004-01-01

    Full Text Available Im Anschluß an die Erstmanifestation einer koronaren Herzkrankheit sind umfassende sekundärpräventive und rehabilitative Maßnahmen erforderlich, um den weiteren Verlauf der Krankheit zu optimieren. Ein intensiver erster Einsatz der Rehabilitation erfolgt unmittelbar nach dem Krankenhausaufenthalt in der Phase 2, die in Österreich überwiegend stationär in einem Rehabilitationszentrum durchgeführt wird. Im Rahmen eines Anschlußheilverfahrens werden die Risikofaktoren Lipide, Gewicht und Rauchverhalten sowie die medikamentöse Einstellung erfolgreich beeinflußt. Diese günstigen Effekte zeigen sich jedoch nach einem Jahr teilweise wieder abgeschwächt, wobei vor allem die neuerliche Gewichtszunahme der Patienten imponiert. Das Ausmaß der Verschlechterung nach einem Jahr ist jedoch bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei den Daten von 5.556 Patienten aus 15 europäischen Ländern in der EUROASPIRE-II-Studie. Zur Optimierung des Langzeiterfolges ist eine Fortführung rehabilitativer Maßnahmen auch nach der Anschlußheilbehandlung erforderlich. Ein stationäres Wiederholungsheilverfahren ein Jahr nach dem Akutereignis führt zu einer weiteren Verbesserung des Risikoprofils, kann jedoch aus Kostengründen nicht generell empfohlen werden. Als Alternative bietet sich eine der stationären Phase-2-Rehabilitation angeschlossene ambulante Phase-3-Rehabilitation an.

  12. Subcutaneous Injections

    DEFF Research Database (Denmark)

    Thomsen, Maria

    This thesis is about visualization and characterization of the tissue-device interaction during subcutaneous injection. The tissue pressure build-up during subcutaneous injections was measured in humans. The insulin pen FlexTouchr (Novo Nordisk A/S) was used for the measurements and the pressure...... build-up was evaluated indirectly from the changes in the flow rate between subcutaneous injections and air injections. This method enabled the tissue counter pressure to be evaluated without a formal clinical study approval. The measurements were coupled to a model for the pressure evolution...

  13. Lebenswelt und Lebensweltorientierung. Eine begriffliche Revision als Angebot an eine systemisch-konstruktivistische Sozialarbeitswissenschaft

    OpenAIRE

    Kraus, Björn

    2006-01-01

    Der Begriff der Lebenswelt ist im Diskurs der Sozialen Arbeit inzwischen ebenso geläufig wie die Forderung nach der Orientierung an eben dieser Lebenswelt. Der geradezu inflationäre Gebrauch des Begriffes geht jedoch mit einer nicht eben geringen begrifflichen „Unschärfe“, um nicht zu sagen Beliebigkeit einher. Angesichts dessen, erscheint schon alleine aus Gründen der innerdisziplinären Verständigung eine Präzisierung des Begriffs der Lebenswelt geboten. Hierzu soll der Artikel einen Beitrag...

  14. Injection MD

    CERN Document Server

    Bartmann, W; Bracco, C; Drosdal, L; Gianfelice, E; Goddard, B; Kain, V; Papaphilippou, Y; Vanbavinckhove, G

    2012-01-01

    This note summarizes the results obtained at injection during the 2nd MD block and the floating MD block in July. Highlights are presented for injection in the LHC with the Q20 SPS optics, influence of the supercycle and injection with 25 ns bunch spacing. Beams were successfully injected into the LHC using the Q20 optics [1, 3]. Small corrections were needed to steer the beam in the transfer lines. Dispersion measurements were conducted for both beams. The horizontal normalized dispersion in TI2 was a factor 2 smaller for Q20 with respect to Q26, for TI8 on the other hand the opposite was observed. The results for injection loss dependency on super cycle composition show only a small increase in losses for beam 2. The losses observed must therefore mainly come from other sources such as shot-by-shot stability or quality of scraping. For the injection with 25 ns bunch spacing bunches were injected for both beams. For B1 up to the maximum of 288 bunches. For B2 on the other only up to 144 bunches were injected...

  15. Hybridization and control of a mobile direct methanol fuel cell system; Hybridisierung und Regelung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Joerg Christoph

    2010-07-01

    for the dimensioning of the fuel cell as well as of the energy storage unit. Variation of parameters results in a minimum required fuel cell power of 1.3 kW as well as a minimum energy density of 66 Wh/l or a minimum power density of 355 W/l for the energy storage unit, respectively. The high energy density required and the fact that the energy storage unit must always be operated at a partial state of charge leads to faster aging, particularly of lead-acid batteries, so that a lithium battery is eventually chosen as an energy storage unit. (orig.) [German] Direktmethanol-Brennstoffzellen (DMFCs) zeichnen sich dadurch aus, dass sie die chemische Energie des fluessig zugefuehrten Brennstoffs Methanol direkt in elektrische Energie umwandeln. Methanol hat eine hohe Energiedichte und laesst sich vergleichsweise einfach speichern. Aufgrund dieser Vorteile eignen sich Direktmethanol-Brennstoffzellen- Systeme z. B. als Batterieersatz fuer den Bereich leichte Traktion in der kW-Klasse. Da das Nachtanken im Vergleich zum Laden einer Batterie viel schneller realisierbar ist, folgt hieraus ein nahezu unterbrechungsfreier Betrieb. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher ein Direktmethanol-Brennstoffzellen-System fuer den Bereich leichte Traktion zu entwickeln. Die systemtechnische Entwicklung und Charakterisierung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems erfolgt zuerst allgemein und anschliessend angewandt auf das Beispiel Horizontalkommissionierer aus der Klasse der Flurfoerderfahrzeuge. Hierfuer soll sowohl ein Hybridisierungs- als auch ein Regelungskonzept entwickelt werden. Die gewaehlte Vorgehensweise gliedert sich in die Charakterisierung der Anwendung, die theoretische Konzeptentwicklung und eine abschliessende Systemanalyse mithilfe von Untersuchungen am Teststand und Simulationen. Aus der Charakterisierung folgt der charakteristische Fahrzyklus der Anwendung. Die Eckdaten, wie maximale Peakleistungen beim Beschleunigen und Bremsen sowie die

  16. Endotheliale Dysfunktion: ein Synonym für funktionelle Atherosklerose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rösen P

    2002-01-01

    Full Text Available Das Endothel bildet als die dem Blutstrom zugewandte Gefäßseite eine multifunktionelle Grenzschicht, die nicht nur die Funktion als Blutcontainer und semipermeable Barriere hat, sondern darüber hinaus als Sensor, Integrator und Signalgeber aktiv zur Aufrechterhaltung des Blutflusses, der Regulation der Fibrinolyse und der koagulativen und adhäsiven Eigenschaften der Gefäßwand beiträgt. Die endotheliale Dysfunktion spielt eine zentrale Rolle bei der Entstehung atherosklerotischer Läsionen und stellt einen diagnostischen und prognostischen Parameter zur Erfassung des kardiovaskulären Risikos dar. Ursache der endothelialen Dysfunktion ist häufig eine verminderte Synthese von Stickstoffmonoxid (NO bzw. eine reduzierte Bioaktivität von NO. NO wirkt aufgrund seiner vasodilatativen, antithrombotischen und antiproliferativen Eigenschaften gefäßprotektiv. Experimentelle und klinische Studien belegen, daß der Diabetes mellitus mit einer endothelialen Dysfunktion eng assoziiert ist. Als zentrale Mechanismen werden die Inaktivierung von NO durch Sauerstoffradikale, die Reduktion der für die NO-Synthese benötigten Co-Faktoren (Tetrahydrobiopterin, NADPH sowie die Hemmung der endothelialen NO-Synthase selbst durch Phosphorylierung (Proteinkinase C und O-Glykosilierung diskutiert (Hexosaminstoffwechsel. Ein weitergehendes Verständnis der Mechanismen der endothelialen Dysfunktion kann dazu beitragen, innovative diagnostische Methoden zur Früherkennung einer Gefäßschädigung und des kardiovaskulären Risikos sowie wirksamer gefäßprotektiver Maßnahmen zu entwickeln.

  17. Charge dynamic characteristics in corona-charged polytetrafluoroethylene film electrets

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    陈钢进; 肖慧明; 朱春凤

    2004-01-01

    In this work, the charge dynamics characteristics of injection, transport and decay in porous and non-porous polytetrafluoroethylene (PTFE) film electrets were investigated by means of corona charging, isothermal and thermal stimulating surface-potential decay measurements. The results showed that the initial surface potential, whether positively or negatively charging, is much higher in non-porous PTFE than in porous PTFE. For porous film the value of initial sur-face potentials increases with increase of film thickness. Higher charging temperature can remarkably improve charge stability. The charge dynamics are correlated to materials microstructure according to their scanning electron micrographs.For non-porous PTFE films, polarizability change of C-F bonds is the main origin of electret charges; but for porous PTFE film a large number of bulk and interface type traps are expected because of the greater area of interface and higher crys-tallinity.

  18. Charge dynamic characteristics in corona-charged polytetrafluoroethylene film electrets

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    陈钢进; 肖慧明; 朱春凤

    2004-01-01

    In this work, the charge dynamics characteristics of injection, transport and decay in porous and non-porous polytetrafluoroethylene (PTFE) film electrets were investigated by means of corona charging, isothermal and thermal stimulating surface-potential decay measurements. The results showed that the initial surface potential, whether positively or negatively charging, is much higher in non-porous PTFE than in porous PTFE. For porous film the value of initial surface potentials increases with increase of film thickness. Higher charging temperature can remarkably improve charge stability. The charge dynamics are correlated to materials microstructure according to their scanning electron micrographs.For non-porous PTFE films, polarizability change of C-F bonds is the main origin of electret charges; but for porous PTFE film a large number of bulk and interface type traps are expected because of the greater area of interface and higher crystallinity.

  19. Oxytocin Injection

    Science.gov (United States)

    Oxytocin injection is used to begin or improve contractions during labor. Oxytocin also is used to reduce bleeding after childbirth. ... other medications or procedures to end a pregnancy. Oxytocin is in a class of medications called oxytocic ...

  20. Cidofovir Injection

    Science.gov (United States)

    Cidofovir injection is used along with another medication (probenecid) to treat cytomegaloviral retinitis (CMV retinitis) in people with acquired immunodeficiency syndrome (AIDS). Cidofovir is in a class of medications called antivirals. ...

  1. Brivaracetam Injection

    Science.gov (United States)

    ... older. Brivaracetam in a class of medications called anticonvulsants. It works by decreasing abnormal electrical activity in ... older (about 1 in 500 people) who took anticonvulsants like brivaracetam injection to treat various conditions during ...

  2. Fluconazole Injection

    Science.gov (United States)

    ... and fungal infections of the eye, prostate (a male reproductive organ), skin and nails. Fluconazole injection is ... Motrin, others) and naproxen (Aleve, Anaprox, Naprelan); oral contraceptives (birth control pills); oral medication for diabetes such ...

  3. Certolizumab Injection

    Science.gov (United States)

    ... and swelling and scales on the skin), active ankylosing spondylitis (a condition in which the body attacks the ... continues. When certolizumab injection is used to treat ankylosing spondylitis, it is usually given every 2 weeks for ...

  4. Butorphanol Injection

    Science.gov (United States)

    ... not understand the directions.Butorphanol injection may be habit-forming. Do not use a larger dose, use ... tiredness difficulty falling asleep or staying asleep unusual dreams headache constipation stomach pain feeling hot flushing pain, ...

  5. Dexamethasone Injection

    Science.gov (United States)

    ... body tissues,) gastrointestinal disease, and certain types of arthritis. Dexamethasone injection is also used for diagnostic testing. ... effects.tell your doctor if you have a fungal infection (other than on your skin or nails). ...

  6. Hydrocortisone Injection

    Science.gov (United States)

    ... own organs), gastrointestinal disease, and certain types of arthritis. Hydrocortisone injection is also used to treat certain ... effects.tell your doctor if you have a fungal infection (other than on your skin or nails). ...

  7. Methylprednisolone Injection

    Science.gov (United States)

    ... own organs), gastrointestinal disease, and certain types of arthritis. Methylprednisolone injection is also used to treat certain ... effects.tell your doctor if you have a fungal infection (other than on your skin or nails). ...

  8. Ciprofloxacin Injection

    Science.gov (United States)

    ... attack) . Ciprofloxacin may also be used to treat bronchitis and sinus infections, but should not be used for these conditions if there are other treatment options available. Ciprofloxacin injection is in a class ...

  9. Golimumab Injection

    Science.gov (United States)

    Golimumab injection is used alone or with other medications to relieve the symptoms of certain autoimmune disorders ( ... did not help or could not be tolerated. Golimumab is in a class of medications called tumor ...

  10. Evolocumab Injection

    Science.gov (United States)

    ... autoinjector in hot water, microwave, or place in sunlight.Before you use evolocumab injection, look at the ... chills pain or burning during urination muscle or back pain dizziness stomach pain Some side effects can be ...

  11. Glatiramer Injection

    Science.gov (United States)

    ... To inject glatiramer, follow these steps: Remove one blister pack from the carton of glatiramer syringes and place ... paper label and remove the syringe from the blister pack. Check your prefilled syringe to be sure it ...

  12. Insulin Injection

    Science.gov (United States)

    ... or buttocks. Do not inject insulin into muscles, scars, or moles. Use a different site for each ... you are using insulin.Alcohol may cause a decrease in blood sugar. Ask your doctor about the ...

  13. Tigecycline Injection

    Science.gov (United States)

    ... in a person who was not in the hospital), skin infections, and infections of the abdomen (area between the ... that developed in people who were in a hospital or foot infections in people who have diabetes. Tigecycline injection is ...

  14. Fludarabine Injection

    Science.gov (United States)

    Fludarabine injection is used to treat chronic lymphocytic leukemia (CLL; a type of cancer of the white ... a reliable method of birth control to prevent pregnancy during this time. Talk to your doctor for ...

  15. Ferumoxytol Injection

    Science.gov (United States)

    Ferumoxytol injection is used to treat iron-deficiency anemia (a lower than normal number of red blood ... pharmacist what other prescription and nonprescription medications, vitamins, nutritional supplements, and herbal products you are taking or ...

  16. Alemtuzumab Injection

    Science.gov (United States)

    Alemtuzumab injection is used to treat B-cell chronic lymphocytic leukemia (a slowly developing cancer in which ... of white blood cell accumulate in the body). Alemtuzumab is in a class of medications called monoclonal ...

  17. Alirocumab Injection

    Science.gov (United States)

    ... further decrease the amount of low-density lipoprotein (LDL) cholesterol ('bad cholesterol') in the blood. Alirocumab injection is ... antibodies. It works by blocking the production of LDL cholesterol in the body to decrease the amount of ...

  18. Chloramphenicol Injection

    Science.gov (United States)

    ... an arm or leg sudden changes in vision pain with eye movement Chloramphenicol injection may cause a condition called gray syndrome in premature and newborn infants. There have also been reports of gray ...

  19. Hybridization and control of a mobile direct methanol fuel cell system; Hybridisierung und Regelung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Joerg Christoph

    2010-07-01

    for the dimensioning of the fuel cell as well as of the energy storage unit. Variation of parameters results in a minimum required fuel cell power of 1.3 kW as well as a minimum energy density of 66 Wh/l or a minimum power density of 355 W/l for the energy storage unit, respectively. The high energy density required and the fact that the energy storage unit must always be operated at a partial state of charge leads to faster aging, particularly of lead-acid batteries, so that a lithium battery is eventually chosen as an energy storage unit. (orig.) [German] Direktmethanol-Brennstoffzellen (DMFCs) zeichnen sich dadurch aus, dass sie die chemische Energie des fluessig zugefuehrten Brennstoffs Methanol direkt in elektrische Energie umwandeln. Methanol hat eine hohe Energiedichte und laesst sich vergleichsweise einfach speichern. Aufgrund dieser Vorteile eignen sich Direktmethanol-Brennstoffzellen- Systeme z. B. als Batterieersatz fuer den Bereich leichte Traktion in der kW-Klasse. Da das Nachtanken im Vergleich zum Laden einer Batterie viel schneller realisierbar ist, folgt hieraus ein nahezu unterbrechungsfreier Betrieb. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher ein Direktmethanol-Brennstoffzellen-System fuer den Bereich leichte Traktion zu entwickeln. Die systemtechnische Entwicklung und Charakterisierung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems erfolgt zuerst allgemein und anschliessend angewandt auf das Beispiel Horizontalkommissionierer aus der Klasse der Flurfoerderfahrzeuge. Hierfuer soll sowohl ein Hybridisierungs- als auch ein Regelungskonzept entwickelt werden. Die gewaehlte Vorgehensweise gliedert sich in die Charakterisierung der Anwendung, die theoretische Konzeptentwicklung und eine abschliessende Systemanalyse mithilfe von Untersuchungen am Teststand und Simulationen. Aus der Charakterisierung folgt der charakteristische Fahrzyklus der Anwendung. Die Eckdaten, wie maximale Peakleistungen beim Beschleunigen und Bremsen sowie die

  20. Ein Kanon ganz für uns allein?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Kliewer

    2007-11-01

    Full Text Available Die Gender-Studies haben sich immer wieder damit hervorgetan, dass sie den traditionellen Kanon im Wissenschaftsbetrieb kritisierten. Nun veranstaltete das Referat Genderforschung der Universität Wien vom 28. bis 29. 11. 2005 eine internationale Tagung, bei der nach Existenz, Entwicklung und Sinn eines Kanons für die Frauen- und Geschlechterforschung selbst gefragt wurde. Mit dieser wissenschaftspolitischen Tagung wurde das Thema einer Ringvorlesung „Ein Kanon ganz für uns allein?“ (Sommersemester 2005 auf Fragen des internationalen Wissenschaftstransfers ausgedehnt. Auch in den Gender Studies gibt es Kanonisierungen, die Wissenschaftlerinnen ausschließen, vor allem aus nichtwestlichen Zusammenhängen, seien es postkoloniale oder postsozialistische Staaten. Eingeladen waren deshalb Referentinnen aus 15 verschiedenen Ländern.

  1. Up-to-date der Betreuung von Chorionkarzinompatientinnen - ein Fallbeispiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Söhnchen N

    2010-01-01

    Full Text Available Das Chorionkarzinom tritt in Europa bei einer von 30.000 Schwangerschaften auf. Betroffen sind vor allem junge und ältere Mütter sowie Patientinnen mit einer positiven Anamnese für Trophoblasterkrankungen. Kardinalsymptome sind persistierende vaginale Blutungen nach der Geburt. Bei Diagnosestellung liegen häufig bereits pulmonale Metastasen vor. In der Behandlung spielt die Chirurgie nur eine untergeordnete Rolle. Der rasche und ununterbrochene Beginn einer Chemotherapie ist hingegen entscheidend. Oft reicht eine Monochemotherapie aus. Hochrisikopatienten werden hingegen mit einer Kombinationschemotherapie (EMA/CO behandelt. Das Ansprechen auf diese Therapie ist ausgesprochen gut. Wichtig sind die weiteren Kontrollen der Patientinnen mithilfe von biochemischen Markern und radiologischer Diagnostik. Kinder betroffener Frauen sollten ebenfalls kontrolliert werden, da es auch bei ihnen zu einer intrauterinen Metastasierung gekommen sein kann. Wir stellen das diagnostische und therapeutische Vorgehen anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus unserer Klinik dar.

  2. Low-charge-state linac

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Shepard, K.W.; Kim, J.W.

    1995-08-01

    A design is being developed for a low-charge-state linac suitable for injecting ATLAS with a low-charge-state, radioactive beam. Initial work indicates that the existing ATLAS interdigital superconducting accelerating structures, together with the superconducting quadrupole transverse focussing element discussed above, provides a basis for a high-performance low-charge-state linac. The initial 2 or 3 MV of such a linac could be based on a normally-conducting, low-frequency RFQ, possibly combined with 24-MHz superconducting interdigital structures. Beam dynamics studies of the whole low-charge-state post-accelerator section were carried out in early FY 1995.

  3. Entwicklung und Evaluation eines psychoedukativen Elterngruppen-Trainingsprogramms für Familien mit autistischen Kindern

    OpenAIRE

    Probst, Paul

    2003-01-01

    In der Einleitung wird das Konzept des "Psychoedukativen Elterntrainings" erläutert und ein Überblick über den Forschungsstand zum Thema "Elterntraining in Familien mit autistischen Kindern" gegeben. Ausgehend von dieser Analyse wurde ein psychoedukatives Eltern-Gruppentraining für Familien mit autistischen Kindern entwickelt und im Rahmen eines 3-Monate-Follow-up-Versuchsplans evaluiert. Die beiden Hauptziele des Trainingcurriculums waren "Vermittlung eines Konzepts über Wesen, Ursach...

  4. MOOCs – ein Schritt zurück, ein Schritt nach vor?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angelika Güttl-Strahlhofer

    2015-06-01

    Full Text Available MOOCs boomen. Aber sind sie nicht ein Rückschritt beim Lernen mit digitalen Medien, diese Massenkurse mit überschaubarer Didaktik? Angelika Güttl-Strahlhofer hat sich für uns die Frage gestellt, ob bzw. inwieweit MOOCs das Lernen mit digitalen Medien voran treiben. Aktuell nehme ich an dem MOOC von Futurelearn (www.futurelearn.com der Open University, UK teil, zum Thema "Propaganda and Ideology in Everyday Life". Die Teilnahme ist kostenlos, nur für das Teilnahmezertifikat wird etwas verlangt. Angemeldet ist man in wenigen Minuten und nachdem das erledigt ist, wird man in einem hochklassigen Video von einer Universitätsprofessorin in das Thema eingeführt, nicht ganz 10 Minuten lang. Ich werde aufgefordert, meine Meinung im bereit gestellten Forum , wie das bereits etwa 1000 Personen vor mir gemacht haben, darzulegen, oder das unter dem angegebenen Twitter-Hashtag zu tun. So oder so ähnlich laufen MOOCs ab. Unter einem MOOC, im Langtext: Massive Open Online Course, versteht man einen großteils kostenfreien Kurs, der für große Personengruppen entwickelt wurde und via Internet stattfindet. Landläufig sagt man, die MOOCs kommen aus Amerika. Spricht man mit europäischen, deutschsprachigen, Weiterbildnern wird klar: ähnliche Kurse gab es auch schon in den 2000er Jahren in Europa, nur der Terminus MOOC wurde in Übersee erfunden. War zu Beginn der "MOOC-Ära" insbesondere die Vernetzung der Teilnehmenden ein Ziel, hat dies im Laufe der Zeit verglichen mit der individuellen Wissensvermittlung an Bedeutung abgenommen. Die Qualität der MOOCs variiert, genauso wie eben die Bedeutung der Vernetzung im Kurs.

  5. Postpartale Depression: Ein interdisziplinärer Therapie- und Forschungsansatz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oddo S

    2008-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Die postpartale Depression (PPD tritt mit einer Prävalenz von 5–20 % aller Entbindenden auf und hat ihren Häufigkeitsgipfel in der 2.–6. postpartalen Woche. Zusätzlich zu den für eine Depression klassifizierten Symptomen wie Interessenverlust, Antriebslosigkeit und erhöhte Ermüdbarkeit treten im Rahmen der PPD kindbezogene Symptome wie Ambivalenz, Schuldgefühle gegenüber dem Kind, zwanghafte Impulse und Infantizidabsichten auf. Bisher existieren wenig umfassende Befunde zur Ätiologie und Pathogenese. Psychische Vorerkrankungen, verminderte soziale Unterstützung sowie Geburtskomplikationen und endokrinologische Faktoren werden mit der Entstehung einer PPD diskutiert. Inwiefern diese Faktoren zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen, ist derzeit noch unklar. Auch die neuroanatomischen Grundlagen der postpartalen Depression sind bislang kaum erforscht. Aufgrund der möglichen verheerenden Auswirkungen der PPD ist eine frühzeitige Intervention notwendig. Zu diesem Zweck haben wir eine multimodale und interdisziplinäre Langzeitstudie entwickelt, um Frauen nach der Entbindung sowie Hebammen und Angehörige zu unterstützen und aufzuklären. Epidemiologische Daten und psychosoziale Faktoren werden neben Persönlichkeits- und Bindungsfaktoren sowie neuroanatomischen Aspekten untersucht. Ein umfassendes Beratungsangebot mittels Telefonhotline und therapeutischer Unterstützung wurde eingerichtet. Die ersten vorläufigen Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass ein hoher Bedarf an Beratungsangeboten erforderlich ist, da ca. 50 Hotline-Anrufe in nur wenigen Monaten erfolgten. Die PPD-Prävalenz lag bei 8 % von 185 Frauen in einem Zeitraum von sechs Wochen nach der Entbindung. Bei 5 der 14 PPD-Patientinnen lag gleichzeitig eine verzögerte Bindung zum Kind vor. Mangelnde soziale Unterstützung sowie das Stillverhalten hingen nicht mit der PPD zusammen, vielmehr spielten psychische Vorerkrankungen in der Eigen- und

  6. Virtuelle und ideale Welten – eine Einführung

    OpenAIRE

    Gehmann, Ulrich

    2017-01-01

    Virtuelle und ideale Welten – warum ein solches Thema? Weil virtuelle Welten heute wichtiger denn je geworden sind, und mehr noch, weil manche dieser Welten zur Realität wurden, indem sie das maßgeblich prägen, was im Sammelbegriff als unsere ‚Lebenswelt‘ bezeichnet werden kann. Eine solche Behauptung, in ihren beiden Teilen genommen, mag zunächst befremdlich klingen, sogar übertrieben. Vor allem der zweite Teil der Behauptung erregt Verdacht. Denn sind Virtualität und Realität nicht Gegensät...

  7. Game-based Learning im Bildungskontext einer Hochschule. Ein Praxisbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Pfannstiel

    2009-04-01

    Full Text Available Das Fach Software-Engineering stellt Lernende und Lehrende gleichermassen vor eine grosse Herausforderung, da eine Vielzahl von abstrakten Methoden und Modellen zu erlernen sind. An der Hochschule Offenburg wurde das Lernspiel «Software Engineering in the Future» als Ergänzung zur Präsenzveranstaltung entwickelt. Die Studierenden sollen über das Lernspiel motiviert werden, sich mit der Thematik zu befassen, um dann in ansprechend gestalteten authentischen Szenarien einzelne Methoden zu erlernen und zu vertiefen. Der Artikel stellt die zentralen Aspekte der Spielentwicklung und Ergebnisse einer ersten Befragung der Studierenden vor.

  8. Odyssee im Zeptoraum eine Reise in die Physik des LHC

    CERN Document Server

    Giudice, Gian Francesco

    2010-01-01

    Der Band lädt Leser ein, die Teilchenphysik mit den Augen eines Insiders zu betrachten, dadurch bieten sich neue Einblicke in die Welt der Teilchen und ihrer Wechselwirkungen. Aufschlussreich und unterhaltsam thematisieren die Autoren die Geschichte des Large Hadron Collider (LHC) und erläutern die mit dem LHC verknüpften wissenschaftlichen Fragen: Existiert das mysteriöse Higgs-Teilchen wirklich? Erstreckt sich der Raum in zusätzliche Dimensionen? Das Buch verhilft dazu, die Entdeckungen der kommenden Jahre mitzuverfolgen und nachzuvollziehen.

  9. Fehlprogrammierung der frequenzadaptiven Parameter eines DDD-R-Schrittmachers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wimmer L

    2000-01-01

    Full Text Available Aufgrund einer chronotropen Inkompetenz wurde bei einem 58jährigen Patienten ein frequenzadaptiver Schrittmacher implantiert. Nach Implantation kam es unerwarteterweise zu keiner Verbesserung der klinischen Beschwerdesymptomatik. In den verschiedensten kardiologischen Spezialabteilungen wurden mehrere erfolglose Neuprogrammierungen vorgenommen. Schlußendlich konnte durch Erhöhung des Anstiegsfaktors des Akzelerometers eine prompte Beschwerdefreiheit erzielt werden. Die meisten Sensoren stellen mit der Aktivität die Akzelerometer dar. Es handelt sich dabei um einen piezoelektrischen Kristall, der auf Beschleunigungsänderungen reagiert. Sehr oft kann durch einfache Änderungen der Programmierung entscheidend die Lebensqualität für den Patienten verbessert werden.

  10. Coxarthrosis - an update; Koxarthrose - ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Imhof, H.; Noebauer-Huhmann, I.; Trattnig, S. [Medizinische Universitaet Wien, Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2009-05-15

    klinischen Symptomatik gestellt. Die typischen konventionell-radiologischen sowie CT-Befunde sind: Gelenkspaltverschmaelerung, Osteophytenformation, subchondrale Demineralisation/Sklerose, subchondrale Zystenbildung, freie Gelenkkoerper, Gelenkfehlstellung, Gelenkdeformitaet. Durch die MR-Diagnostik lassen sich weitere Fruehsymptome bzw. Aktivitaetszeichen festhalten: Knorpeloedem, -riss, -defekt, subchondrales Knochenmarkoedem, synoviales Oedem und Gelenkerguss sowie Muskelatrophie. Derzeit wird die Bedeutung oft nur geringfuegiger Fehlformen (z. B. Impingement, Dysplasie), Fehlstellungen, Ligamentlockerungen etc. sowie Stoerungen in der Gefaessversorgung (z. B. Osteonekrose etc.) heftig diskutiert, die alle als moegliche Praearthrose eine hohe Wahrscheinlichkeit zur Arthroseentwicklung aufweisen. Dem gesamthaften Gelenkcontainment sowie der Genderproblematik wird heute ebenfalls richtigerweise hoehere Aufmerksamkeit gewidmet. In der Forschung wird mittels verschiedener MR-Verfahren (z. B. Hoechstfeld-MR mit H- und Na- Spektroskopie, T2*-Mapping etc.) der Knorpelstoffwechsel und seine Aenderungen bei Praearthrose untersucht (biochemisches Imaging). Zweifellos sind auf diesem Gebiet bereits in wenigen Jahren neue tief greifende Erkenntnisse zu erwarten. (orig.)

  11. Stars als Human Brands im Sport: Ein State of the Art

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hofmann, Julian

    2014-01-01

    . Zusammenfassend scheinen beide Superstartheorien empirische Evidenz aufzuweisen. Unstreitig, da auf einer wesentlich breiteren Datengrundlage fußend, lässt sich ein mittelgroßer Zusammenhang zwischen der Leistung eines Sportlers und seinem Einkommen im Sinne Rosens festhalten. Wenngleich ein ähnlich hoher...

  12. Internetrecherche im Biologieunterricht:Eine grundlegende Studie am Beispiel der Gentechnik

    OpenAIRE

    Wedershoven, B. (Britta); Bickel, H

    2003-01-01

    In der dargestellten Unterrichtsreihe wurde das Internet zur Erarbeitung vier verschiedener Anwendungsbereiche der Gentechnik genutzt. Die Benutzung des Internets war somit in die Erarbeitungsphase der fachspezifischen Inhalte als ein Medium in didaktischem Sinne integriert, also ein Inhalte vermittelnder Gegenstand. Die Vermittlung von internetspezifischer Medienkompetenz erfolgte dabei über die konkrete Erarbeitung der fachlichen Themen („Huckepackverfahren“). Durch eine besondere Form der ...

  13. Dezentrale selbstorganisierte Grobplanung von Intralogistiksystemen mit Hilfe eines Software-Agentensystems

    OpenAIRE

    Yousefifar, Ramin; Wehking, Karl-Heinz; Beyer, Theresa; Jazdi, Nasser; Göhner, Peter

    2014-01-01

    In diesem Beitrag wird eine dezentral aufgebaute und auf Selbstorganisation basierende Methodik zur Grobplanung von Intralogistiksystemen thematisiert. Diese Methodik sieht eine Kombination des Wissenschaftsgebiets der Agentensysteme aus der Informatik mit der Materialflussplanung vor. Dieser Artikel leistet somit einen Beitrag für die Entwicklung eines intelligenten, rechnergestützten Assistenzsystems zur Planung intralogistischer Systeme. This article introduces a decentralized and self-...

  14. Interspinöse Implantate in der Wirbelsäulenchirurgie - eine Frage der Indikation: Ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Decristoforo I

    2009-01-01

    Full Text Available Ein 77-jähriger Patient war wegen manifester neurogener Claudicatio spinalis bei bekannter lumbaler Spinalkanalstenose in 3 Segmenten an einer auswärtigen Institution mit perkutanen interspinösen Implantaten versorgt worden, wonach sich die klinische Symptomatik nicht änderte. Erst die mikrochirurgische Dekompression und die Entfernung der Platzhalter führten zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden und Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke. Anhand dieses Falles wird die Verwendung von interspinösen Platzhaltern beleuchtet. In der bisherigen klinischen Anwendung fehlen noch die Langzeitergebnisse. Eine korrekte Indikationsstellung zur Intervention bei Spinalkanalstenose ist Voraussetzung für ein zufriedenstellendes postoperatives Ergebnis.

  15. Low-priced electricity for industry and special customers. An investigation of the exceptional regulations for special forms of grid use in Art. 19 of the Ordinance on Charges for Access to Electricity Supply Grids; Guenstiger Strom fuer Industrie und Sonderkunden. Eine Untersuchung der Ausnahmeregelungen fuer Sonderformen der Netznutzung in paragraph 19 Stromnetzentgeltverordnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, Sebastian

    2009-07-01

    This book deals with exceptions from the general procedure of determining grid access charges. This is a very specific topic involving intricate multi-faceted problems of an often heavily technical nature. At the same time however, the topic offers a good point of entry for the study of fundamental issues of energy, constitutional and European economic law. What makes it so relevant is, for one, the great economic impact of these exceptional cases on network customers, to whom they can bring considerable cost savings. For another, many of the problems involved touch on fundamental issues of energy law. For example, the book addresses the fundamental question as to how the costs of the generally used energy supply infrastructure should be split up in a reasonable and meaningful way from the viewpoint of national economy. In discussing such issues the book investigates the interplay of regulation and promotion of trade and industry and identifies the limits of European and member-state control mechanisms of economic law.

  16. Dexrazoxane Injection

    Science.gov (United States)

    ... are used to treat or prevent certain side effects that may be caused by chemotherapy medications. Dexrazoxane injection (Zinecard) is used to prevent ... this medication.If you experience a serious side effect, you or your doctor ... (FDA) MedWatch Adverse Event Reporting program online (http://www.fda.gov/ ...

  17. Fluorouracil Injection

    Science.gov (United States)

    ... of a doctor who is experienced in giving chemotherapy medications for cancer. Treatment with fluorouracil injection may cause serious side effects. ... this medication.If you experience a serious side effect, you or your doctor ... (FDA) MedWatch Adverse Event Reporting program online (http://www.fda.gov/ ...

  18. Cyanocobalamin Injection

    Science.gov (United States)

    ... used to treat inherited conditions that decrease the absorption of vitamin B12 from the intestine. Cyanocobalamin injection is also sometimes used to treat methylmalonic aciduria (an inherited disease in which the body cannot break down protein) and is sometimes given to unborn babies to ...

  19. Lanreotide Injection

    Science.gov (United States)

    Lanreotide injection is used to treat people with acromegaly (condition in which the body produces too much growth hormone, causing enlargement of the hands, feet, and facial features; joint pain; and other symptoms) who have not successfully, or cannot be treated ...

  20. Osteoarthritis - one disease or many?; Arthrose - eine oder viele Erkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watt, I. [Bristol Royal Infirmary, Bristol (United Kingdom)

    2000-12-01

    The classical features of osteoarthritis (OA) include osteophytosis, joint space narrowing, subchondral cyst formation, sclerosis, deformity and low-grade synovitis. OA has been tacitly assumed to be a homogeneous disorder and dismissed as 'degenerative'. This short article will seek to challenge this traditional view and suggest that at least two major processes emerge from detailed radiological studies in patients with OA. One comprises osteophytosis associated with hyaline cartilage thinning and perhaps joint instability. This may represent a normal response to joint instability, and be seen as a healing mechanism. The other, when subchondral sclerosis and bone attrition predominate, may reflect joint failure. (orig.) [German] Die radiologischen Basissymptome einer Arthrose sind Osteophytenbildung, Gelenkspaltverschmaelerung, subchondrale Zystenbildung, Sklerose, Gelenkdeformitaet und geringgradige Synovialitis. Stillschweigend wurde die Arthrose durch viele Jahre hindurch als eine einheitliche Erkrankung betrachtet und als degenerativ bezeichnet. In dem vorliegenden Manuskript wird diese traditionelle Betrachtungsweise in Frage gestellt. Detaillierte radiologische Studien am Patienten mit Arthrose zeigen, dass zumindestens 2 unterschiedliche Prozesse ursaechlich vorliegen. Der eine umfasst Osteophytenbildung mit Gelenkknorpelverschmaelerung und Gelenkinstabilitaet. Diese koennten eine normale Reaktion auf Gelenkinstabilitaeten sein und daher moeglicherweise einem Heilungsprozess entsprechen. Der andere Prozess ist mit subchondraler Sklerose und Knochenabbau verbunden und stellt ein Versagen der Gelenkfunktion dar. (orig.)

  1. Die Wissensgesellschaft und die Bildung des Subjekts - ein Widerspruch?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sebastian Hacke

    2009-05-01

    Full Text Available Der Beitrag untersucht, inwiefern sich medienpädagogisch relevante Diskrepanzen zwischen dem Diskurs der Wissensgesellschaft und jugendlichem Medienhandeln nachzeichnen lassen. Dazu werden zunächst einige Aspekte des Konstrukts Wissensgesellschaft skizziert, das in seiner gegenwärtig populären Form ins Fahrwasser an volkswirtschaftlichen Verwertungskalkülen orientierter Denkformen geraten ist. Dies wird in Bezug auf die sich daran gekoppelte Programmatik von Kompetenz diskutiert, welche den «homo oeconomicus» beschwört und sich darin konträr zu klassisch bildungstheoretischen Kategorien verhält. Weitergeführt werden diese Überlegungen anhand der Problematisierung des Medienkompetenztheorems, das sich bis heute damit schwer tut, sich von der Vereinnahmung durch zweckrationale und restringierende Tendenzen zu befreien. Argumentiert wird, dass mit Medienkompetenz zu wenig einer milieuspezifischen Differenzierung Rechnung getragen werden kann, die eine wichtige Prämisse für eine soziale Ungleichheiten ernst nehmende Medienpädagogik ist. Als eine Alternative diskutieren wir, inwieweit sich hier praxeologische Perspektiven zum Verständnis jugendlichen Handelns anbieten. Der Beitrag mündet in einige medienpädagogisch fruchtbare Ideen, in deren Zentrum eine reflexivere, stärker am Habitus von Jugendlichen orientierte Praxis steht.

  2. Optimale Regelung eines prädiktiven Energiemanagements von Hybridfahrzeugen

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Diese Arbeit verbindet die aktuellen Trends der Automobilindustrie (E-Mobilität, autonomes Fahren und das vernetzte Fahrzeug) in einem Entwurf für ein Fahrerassistenzsystem für Hybridfahrzeuge, das die Geschwindigkeitsregelung als auch die Regelung des Energiemanagements optimal übernimmt.

  3. Ein wissensbasiertes Framework zur flexiblen Konfiguration von AAL-Umgebungen

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die Herausforderung in Ambient Assisted Living (AAL) ist es, die vielen heterogenen Komponenten in der AAL-Umgebung geeignet zu arrangieren, um auf die individuellen, schnell wechselnden Bedürfnisse der Nutzer einzugehen. Die Lösung ist ein semantisches Konfigurationsframework. Dieses Framework beinhaltet geeignete Prozesse, Werkzeuge sowie einen ontologiebasierten Austausch, Wiederverwendung und Automatisierung der Informationen zwischen den einzelnen Integrationsschritten.

  4. Substandardaussprache - (k)ein Thema im DaF-Unterricht

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2011-01-01

    Der Umgang mit Norm und Variation ist ein Problem im DaF-Unterricht, insbesondere bei der Aussprache. Auf der einen Seite steht die in den Aussprachewörterbüchern kodifizierte Norm der Standardaussprache, auf der anderen die Sprechwirklichkeit, die in ihrer gesamten Variationsbreite auch Muttersp...

  5. Themenparks re-made in Japan: Ein Reisebericht

    OpenAIRE

    Hoffmann, Ute

    2002-01-01

    "Thematisierung zählt zu den generativen Formschemata der Erlebnisgesellschaft und liegt weltweit im Trend. Trotz der zu beobachtenden globalen Homogenisierung bei Erlebnis- und Konsumwelten spielen lokale Freizeitkulturen weiterhin eine wichtige Rolle. Das Beispiel Japans zeigt anschaulich, wie stark Aufschwung und Niedergang der Erlebnisparkindustrie mit der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung verflochten ist. Die Geschichte der japanischen Freizeitparkindustrie reicht ins 19. Jahrhund...

  6. Prolongierte iktale Hemiparese und Aphasie in Kombination mit PLEDs im EEG: ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leutmezer F

    2002-01-01

    Full Text Available Eine 89jährige Patientin wurde wegen eines konvulsiven Status epilepticus an einer internen Abteilung aufgenommen. In der Anamnese finden sich ein Zustand nach ischämischem Insult links hoch-parietal (2 Jahre vor Aufnahme, ein Zustand nach intrazerebraler Blutung in das Infarktareal (1 Jahr vor Aufnahme mit konsekutiver symptomatischer Epilepsie, die mit Lamotrigin gut eingestellt war, sowie ein chronisches, normofrequentes Vorhofflimmern. Anhand unseres Fallberichtes möchten wir mehrere Aspekte, die unserer Ansicht nach zum Teil von klinischer, zum Teil von theoretischer Bedeutung sind, herausstreichen.

  7. Merkmals- und Prototypensemantik: Eine Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärenfänger, Olaf

    2002-01-01

    Full Text Available Traditional componential semantics are faced with various problems in adequately describing the meaning of a word. Therefore, this contribution presents the prototype theory as a fruitful approach for the description and explanation of many phenomena in the field of lexical semantics. Starting out from a large body of empirical results, it is discussed how prototype theory conceives lexical categories and meaning or concepts respectively. Important properties of a category are fuzzy boundaries as well as that particular elements can be viewed as differently typical for a category. The degree to which an element belongs to a category is defined in terms of typical features, whereby the most central element is called "prototype" and possesses the greatest possible number of typical features. Unlike traditional componential semantics, family resemblance relations determine which elements belong to a particular category, i.e. not all elements have to share the same necessary features, but at least one typical one. Subsequent to the description of these theorems consequences for argumentation theory, lexicography and the formation of linguistic theories are discussed as well as critical aspects of the prototype theory. After an enumeration of some research desiderata a concluding chapter gives a short summary and names the most impressive achievements of this increasingly influential research paradigm. Angesichts der verschiedenen Schwierigkeiten traditioneller Merkmalssemantiken, die Bedeutung eines Wortes angemessen zu beschreiben, wird mit der Prototypentheorie im vorliegenden Beitrag eine Konzeption vorgestellt, die möglicherweise vielversprechende Lösungsansätze bereithält. Ausgehend von empirischen Befunden wird diskutiert, wie lexikalische Kategorien resp. Bedeutungen oder Begriffe von der Prototypentheorie konzipiert worden sind. Als wesentliche Kategorieneigenschaften spielen hierbei insbesondere unscharfe Kategoriengrenzen eine Rolle

  8. Kyphoplasty - Vertebroplasty. A critical assessment; Kyphoplastie - Vertebroplastie. Eine kritische Standortbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasperk, C. [Medizinische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Osteologie, Heidelberg (Germany)

    2015-10-15

    Painful vertebral compression fractures. Analgesia. Osteoplastic procedures, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Anamnestic and radiological associations of clinical complaints with the radiomorphological findings of vertebral compression fractures are required for an adequate consideration to assess whether an osteoplastic procedure should be carried out. A computed tomography (CT) scan allows a reliable judgement whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve the local vertebral fracture-associated pain. Prospective controlled trials have demonstrated a satisfactory improvement of back pain associated with vertebral fractures and parameters of quality of life by osteoplastic interventions. No prospective, truly sham-controlled blind trials are currently available which demonstrate an advantage of osteoplastic interventions compared to standard pain treatment; however, the currently published prospective controlled trials show a satisfactory pain reduction by osteoplastic interventions, such as kyphoplasty and vertebroplasty. Painful vertebral fractures and progressive loss of vertebral height of compression fractures should be evaluated in an interdisciplinary team consisting of radiologists, spinal surgeons and internists to assess whether an osteoplastic procedure is technically feasible and promising to improve local pain and immobility associated with vertebral fractures. (orig.) [German] Schmerzhafte Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Schmerztherapie. Osteoplastische Verfahren wie die Kyphoplastie und die Vertebroplastie. Anamnestische und bildgebende (moeglichst CT) Assoziation der klinischen Beschwerden (Hauptschmerzbereich) mit dem radiologischen Befund eines eingebrochenen Wirbelkoerpers. Das CT gestattet am zuverlaessigsten eine Beurteilung der technischen Durchfuehrbarkeit eines osteoplastischen Verfahrens bei einer Wirbelkoerpersinterungsfraktur. Kontrollierte prospektive Studien belegen die schmerzreduzierende

  9. Leben in mehreren Wirklichkeiten : "Ein Tag im Jahr" – Christa Wolfs Grabgesang auf die DDR umfasst Erinnerung und Mahnung

    OpenAIRE

    Soldat, Hans-Georg

    2010-01-01

    "Ein einzelner Mensch kann einer Zeit nicht helfen oder sie retten, er kann nur ausdrücken, daß sie untergeht." Christa Wolf zitiert diesen Satz aus Kierkegaards Tagebüchern voller Trauer. In der Tat ist ihr neues Buch "Ein Tag im Jahr" nichts Anderes als ein Grabgesang auf die DDR. Ein fulminantes Memento, was bekanntlich Erinnerung und Mahnung einbegreift.

  10. Acute compartment syndrome of the forearm after paravasation of contrast medium. Case report; Akutes Kompartmentsyndrom des Unterarms nach Paravasation von Roentgenkontrastmittel. Ein Fallbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ensat, F.; Babl, M.; Spies, M. [Krankenhaus Barmherzige Brueder, Klinik fuer Plastische, Hand- und wiederherstellende Chirurgie, Regensburg (Germany)

    2010-03-15

    The paravasation of radiographic contrast medium has a wide spectrum of clinical presentations, ranging from local erythema and swelling to extensive damage to the extremity affected. We report the case of a patient who developed an acute compartment syndrome of the forearm after paravenous mechanical injection of 100 ml radiographic contrast medium. After emergency fasciotomy for muscle and nerve decompression the full range of motion and sensitivity could be restored. (orig.) [German] Die Paravasation von Roentgenkontrastmittel verlaeuft klinisch zumeist harmlos, kann jedoch auch zur ausgedehnten Schaedigung der betroffenen Extremitaet fuehren. Wir berichten ueber die Ausbildung eines akuten Kompartmentsyndroms des Unterarms nach paravenoeser Druckinjektion von 100 ml Roentgenkonstrastmittel ohne vorausgegangenes Trauma. Durch eine notfallmaessige Fasziotomie kam es zur vollstaendigen Wiederherstellung von Sensibilitaet und Motorik. (orig.)

  11. Tomato Fruit Development and Ripening Are Altered by the Silencing of LeEIN2 Gene

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Hong-Liang Zhu; Ben-Zhong Zhu; Yi Shao; Xiao-Guang Wang; Xi-Jin Lin; Yuan-Hong Xie; Ying-Cong Li; Hong-Yan Gao; Yun-Bo Luo

    2006-01-01

    Loss-of-function ethylene insensitive 2 (EIN2) mutations showed ethylene insensitivity in Arabidopsis,which indicated an essential role of EIN2 in ethylene signaling. However, the function of EIN2 in fruit ripening has not been investigated. To gain a better understanding of EIN2, the temporal regulation of LeEIN2 expression during tomato fruit development was analyzed. The expression of LeEIN2 was constant at different stages of fruit development, and was not regulated by ethylene. Moreover, LeEIN2-silenced tomato fruits were developed using a virus-induced gene silencing fruit system to study the role of LeEIN2 in tomato fruit ripening. Silenced fruits had a delay in fruit development and ripening, related to greatly descended expression of ethylene-related and ripening-related genes in comparison with those of control fruits. These results suggested LeEIN2 positively mediated ethylene signals during tomato development. In addition,there were fewer seeds and Iocules in the silenced fruit than those in the control fruit, like the phenotype of parthenocarpic tomato fruit. The content of auxin and the expression of auxin-regulated gene were declined in silenced fruit, which indicated that EIN2 might be important for crosstalk between ethylene and auxin hormones.

  12. Eine außergewöhnliche Biographie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Rönz

    2005-03-01

    Full Text Available Erst im Alter von 44 Jahren, als ihre beiden Söhne erwachsen waren, begann die Wienerin Ida Pfeiffer Forschungsreisen zu unternehmen, die sie in den folgenden 16 Jahren zunächst ins Heilige Land und anschließend zweimal um die ganze Welt führen sollten. Die hierzu veröffentlichten Reiseberichte erfreuten sich beim zeitgenössischen Publikum großer Beliebtheit, die von den Reisen mitgebrachten Sammlungen stellten eine bedeutende Bereicherung für die Wissenschaft dar. Trotz dieser für die Mitte des 19. Jahrhunderts ungewöhnlichen weiblichen Biographie blieb Ida Pfeiffer dennoch in ihren Schriften eine Verfechterin der bürgerlichen Normen und Werte. Diesen widersprüchlichen Charakter zu beleuchten hat sich Gabriele Habinger zur Aufgabe gemacht.

  13. Ein Universum nach Maß. Bedingungen unserer Existenz.

    Science.gov (United States)

    Gribbin, J.; Rees, M.

    This book is a German translation, by A. Ehlers, of the English original "Cosmic coincidences. Dark matter, mankind, and anthropic cosmology", published in 1989 (see 52.003.043). Contents: I. Zufälle im Weltall. 1. Wie außergewöhnlich ist unsere Welt? 2. Himmelskunde. 3. Zwei Arten dunkler Materie. II. Der Stoff aus dem die Welt besteht. 4. Der Teilchenzoo. 5. Halomaterie. 6. Der Stoff, aus dem die Kerne sind. 7. Kosmische Strings. 8. Die Schwerkraft als Fernrohr. 9. Der Lyman-Wald: Entstehung und Entwickluing von Galaxien. III. Ein Universum nach Maß? 10. Dem Menschen auf den Leib geschneidert? 11. Ein Weltall von der Stange?

  14. Beurteilung eines Übungsphantoms zur transurethralen Resektion der Prostata

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reichelt O

    2002-01-01

    Full Text Available Wir beurteilten die Eignung eines Übungsphantoms zur Simulation transurethraler Resektionen der Vorsteherdrüse (TUR-P. Es wurde in natürlicher Größe konzipiert und besteht weitgehend aus Silikonkautschuk. Ein leitender Oberarzt und zwei Assistenzärzte beurteilten unabhängig voneinander die Vergleichbarkeit des Modells mit der TUR-P hinsichtlich anatomischer Ähnlichkeit, Handling, Resektionsablauf und Resektionswiderstand. Insbesondere hinsichtlich des Erlernens des Resektionsablaufes und des Handlings einschließlich der Beurteilung des Resektionswiderstandes und -ergebnisses wurden gute Simulationsergebnisse attestiert, so daß das Modell für die Ausbildung von Assistenzärzten empfohlen werden kann.

  15. CHARGE syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Prasad Chitra

    2006-09-01

    Full Text Available Abstract CHARGE syndrome was initially defined as a non-random association of anomalies (Coloboma, Heart defect, Atresia choanae, Retarded growth and development, Genital hypoplasia, Ear anomalies/deafness. In 1998, an expert group defined the major (the classical 4C's: Choanal atresia, Coloboma, Characteristic ears and Cranial nerve anomalies and minor criteria of CHARGE syndrome. Individuals with all four major characteristics or three major and three minor characteristics are highly likely to have CHARGE syndrome. However, there have been individuals genetically identified with CHARGE syndrome without the classical choanal atresia and coloboma. The reported incidence of CHARGE syndrome ranges from 0.1–1.2/10,000 and depends on professional recognition. Coloboma mainly affects the retina. Major and minor congenital heart defects (the commonest cyanotic heart defect is tetralogy of Fallot occur in 75–80% of patients. Choanal atresia may be membranous or bony; bilateral or unilateral. Mental retardation is variable with intelligence quotients (IQ ranging from normal to profound retardation. Under-development of the external genitalia is a common finding in males but it is less apparent in females. Ear abnormalities include a classical finding of unusually shaped ears and hearing loss (conductive and/or nerve deafness that ranges from mild to severe deafness. Multiple cranial nerve dysfunctions are common. A behavioral phenotype for CHARGE syndrome is emerging. Mutations in the CHD7 gene (member of the chromodomain helicase DNA protein family are detected in over 75% of patients with CHARGE syndrome. Children with CHARGE syndrome require intensive medical management as well as numerous surgical interventions. They also need multidisciplinary follow up. Some of the hidden issues of CHARGE syndrome are often forgotten, one being the feeding adaptation of these children, which needs an early aggressive approach from a feeding team. As the child

  16. Systems for uninterrupted power supply; USV - ein starkes Stueck Sicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, D.; Soelter, W. [AEG SVS GmbH, Warstein-Belecke (Germany)

    1999-09-01

    The millennium bug is only one of the many potential hazards in information technology. Systems for uninterrupted power supply offer a solution. [German] Alle Welt spricht vom Jahr-2000-Problem (Y2K). Die Meinungen dazu reichen von Horror-Szenarien bis hin zum Ignorieren dieses Problems. Dabei steht fest: Das Jahr-2000-Problem ist nur eines unter vielen Gefahrenpotentialen fuer die Informationstechnik. Dabei lassen sich alle Stoerfaktoren, die aus der Energieversorgung resultieren mit einer USV beseitigen. USV sichern Geschaeftsablaeufe und Fertigungsprozesse. (orig.)

  17. LaMedica - Eine multimediale online Lehr- und Lernplattform [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stracke, Sylvia

    2006-02-01

    Full Text Available [english] The project LaMedica ( has as its aim the development of a multimedia teaching and learning platform, the compilation of contents for medicine and the implementation of these in the teaching process. An on-line author environment was created which supports a variety of didactic approaches: systematic and networked communication of knowledge, case-based learning, the creation of lectures and learning sequence checks. The teaching contents can be edited and illustrated, and are aimed in particular at students, doctors in continuing education and specialists. An on-line media databank supports the re-use and the exchange of contents on the basis of a content management system through the use of the Learning Objects Metadata standards (LOM. Funding is provided by the Federal Ministry for Education and Research (FKZ NM054A. [german] Das Projekt LaMedica ( hat zum Ziel, eine multimediale Lehr- und Lernplattform zu entwickeln, Inhalte für die Medizin zu erstellen und diese in die Lehre zu implementieren. Es wurde eine on-line Autorenumgebung geschaffen, die sehr unterschiedliche didaktische Ansätze unterstützt: systematische und vernetzte Wissensvermittlung, fallbasiertes Lernen, Erstellung von Vorlesungen und Lernerfolgskontrolle. Die Lehrinhalte können zielgruppenspezifisch aufbereitet und dargestellt werden und richten sich insbesondere an Studenten, Ärzte in der Weiterbildung und Fachärzte. Eine on-line Medien-Datenbank unterstützt die Wiederverwendung und den Austausch von Inhalten auf der Basis eines Content-Management-Systems durch Verwendung des Learning Objects Metadata Standards (LOM. Die Förderung erfolgt durch das BMBF (FKZ NM054A.

  18. 10 Jahre wienXtra-foren - ein Streifzug

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Schrentewein

    2011-10-01

    Full Text Available 2001 gingen die Jugendforen des Vereins wienXtra online und sind es 2011 noch immer. Forenberatung war für das Team Neuland und so hat eine intensive Auseinandersetzung mit dieser Methode der Beratung stattgefunden. Der Artikel beschreibt die technische und inhaltlicheEntwicklung von Foren sowie die sich verändernde Funktion für UserInnen am Beispiel der wienXtra-foren.

  19. Die Verwandlung der Philosophie in eine historische Diagnostik der Differenzen

    OpenAIRE

    Casale, Rita

    2001-01-01

    In diesem Beitrag versucht die Autorin, „den philosophischen Kontext darzustellen, in dem der Differenzbegriff entstand“. Die Autoren (Nietzsche, Heidegger, Derrida, Deleuze und Foucault), die die Autorin „für die Frage der begrifflichen Thematisierung der Differenz“ betrachtet, „gelten als die theoretischen Bezugspunkte der Postmoderne, wobei dieser Beitrag „die Rekonstruktion eines philosophischen Ansatzes“ ist, „dem Nietzsche den Namen ‚historisches Philosophieren’ gab“. Inhalt: 1. Nietzsc...

  20. Die Durchführung standardisierter Interviews : ein Leitfaden

    OpenAIRE

    Prüfer, Peter; Stiegler, Angelika

    2002-01-01

    'Der vorliegende Leitfaden enthält Regeln und Tipps darüber, wie sich Interviewer in unterschiedlichen Situationen während eines standardisierten Interview verhalten sollten, um unverfälschte und zuverlässige Antworten zu erhalten.' (Autorenreferat) 'This guideline contains rules and tips about how interviewers should behave in different situations during a standardized interview to get unadulterated and reliable answers.' (author's abstract)|

  1. Subklinische Hyperthyreose - eine vernachlässigte Ursache von Vorhofflimmern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Scheibner P

    2001-01-01

    Full Text Available Die manifeste Hyperthyreose ist eine der häufigsten und wichtigsten extrakardialen Ursachen für Vorhofflimmern, wobei die Inzidenz von Vorhofflimmern bei manifester Hyperthyreose etwa 15-20 % erreicht. Demgegenüber ist eine klare Assoziation zwischen latenter Hyperthyreose und Vorhofflimmern weniger etabliert. Allgemein akzeptierte Richtlinien für eine Therapie der latenten Hyperthyreose, vor allem im Hinblick auf ihre mögliche arrhythmogene Potenz, liegen gegenwärtig nicht vor. Unsere Daten zeigen klar, daß die Prävalenz von Vorhofflimmern durch das Vorliegen einer subklinischen Hyperthyreose in ähnlichem Ausmaß erhöht wird wie durch manifeste Hyperthyreose. Es ist daher zu fordern, daß auch nach einer latenten Hyperthyreose als Ursache von Vorhofflimmern gefahndet wird. Beim Nachweis einer subklinischen Schilddrüsenüberfunktion sollte diese, insbesondere bei älteren Patienten, konsequent therapiert werden, um das hyperthyreoseinduzierte Auftreten von Vorhofflimmern und seiner Komplikationen zu vermeiden.

  2. Charged Leptons

    CERN Document Server

    Albrecht, J; Babu, K; Bernstein, R H; Blum, T; Brown, D N; Casey, B C K; Cheng, C -h; Cirigliano, V; Cohen, A; Deshpande, A; Dukes, E C; Echenard, B; Gaponenko, A; Glenzinski, D; Gonzalez-Alonso, M; Grancagnolo, F; Grossman, Y; Harnik, R; Hitlin, D G; Kiburg, B; Knoepfe, K; Kumar, K; Lim, G; Lu, Z -T; McKeen, D; Miller, J P; Ramsey-Musolf, M; Ray, R; Roberts, B L; Rominsky, M; Semertzidis, Y; Stoeckinger, D; Talman, R; Van De Water, R; Winter, P

    2013-01-01

    This is the report of the Intensity Frontier Charged Lepton Working Group of the 2013 Community Summer Study "Snowmass on the Mississippi", summarizing the current status and future experimental opportunities in muon and tau lepton studies and their sensitivity to new physics. These include searches for charged lepton flavor violation, measurements of magnetic and electric dipole moments, and precision measurements of the decay spectrum and parity-violating asymmetries.

  3. Control and load management of a fuel cell based hybrid system; Steuerung und Lademanagement eines brennstoffzellen-basierten Hybridsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klausmann, Andreas

    2011-07-01

    Objective of this work is the development of a control for a hybrid electric power train. Initial point is an electric drive powered by a rechargeable battery. This battery shall be recharged during operation by a methanol-driven fuel cell. At this point it is not intended to deploy a direct methanol fuel cell but a combination of a methanol reformer generating hydrogen-rich gas and a high-temperature fuel cell (HTPEM-FC). This work covers the general strategy of operation like load cycles, standby phases etc., the reformer control and the fuel cell operation with a newly developed charge concept. While the basic research is done on a rapid prototyping system this work aims on porting the control system to an embedded platform. Here emphasis is put on the hardware independency of the control. The development of the reformer control contains the strategy for heating up the system with a minimum of electrical energy consumption, since this energy has to be supplied from the battery during the system start-up, increasing the minimum charge level of the battery required for an autarkic recharge. Unlike in common systems the reformer will be modulated according to the electric load and not vice versa, though the fuel cell serves as load sensor. Beside start-up and shutdown strategies the fuel cell control covers particularly the charge control. The electric load is assumed to be unknown, non-influenceable and unsteady. The charge control handles the charging of the battery under optimal utilization of the available hydrogen while avoiding an overload of the fuel cell caused by sudden load changes like powering up the drive. Therefore the common step-down circuit will be advanced so that all huge and heavy electronic components can be minimized or substituted by internal effects of battery and fuel cell. The fuel utilization will be feed back to the reformer control. After coupling of reformer and fuel cell control the system will be ported to an embedded control system

  4. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  5. Low-charge-state RFQ injector

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Shepard, K.W.; Kim, J.W.

    1995-08-01

    Preliminary design work was done for a short, normally-conducting RFQ entrance section for a low-charge-state linac. Early results indicate that a low- frequency (12 MHz) RFQ, operated on a high-voltage platform, and injected with a pre-bunched beam, can provide ATLAS quality beams of ions of charge-to-mass ratio less than 1/132.

  6. Implementierung eines verlustleistungsoptimierten Dezimators für kaskadierte Sigma-Delta Analog-Digital Umsetzer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Becker

    2005-01-01

    Full Text Available Dieser Beitrag stellt die Implementierung eines neuartigen Ansatzes einer effizienten Dezimator-Architektur für kaskadierte Sigma-Delta Modulatoren vor. Die Rekombinationslogik kaskadierter Modulatoren und die Korrektur des Verstärkungsfehlers zeitkontinuierlicher (CT Modulatoren werden in die erste Stufe des Dezimators integriert. Eine entsprechende Filtertopologie wird hergeleitet und auf einem Hardware-Emulator der Firma Mentor Graphics implementiert. Der Vergleich der vorgeschlagenen Struktur mit einer herkömmlichen Implementierung zeigt eine nennenswerte Verbesserung der Effizienz.

  7. Entwurf und Aufbau eines chipbasierten Selektionssystems für die Klonierung therapeutisch relevanter Produktionszellen

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Gegenstand dieser Arbeit ist der Entwurf und Aufbau eines neuartigen Systems, das in der Lage ist eukaryotische Zellen durch einen zellulären Multiparameterdatensatz zu beschreiben und eine Zellklonierung zu ermöglichen. Die Eignung des Systems für die Selektion von hoch-produzierenden Zellen für die Herstellung therapeutischer Proteine wurde mittels eines Protein-exprimierenden und Antikörper-sekretierenden Zelltestsystems geprüft. Als Referenz diente das Durchflusszytometer mit Sortiereinhe...

  8. Identitätskonstruktionen in narrativen Interviews. Ein Operationalisierungsvorschlag im Anschluss an die relationale Netzwerktheorie

    OpenAIRE

    2014-01-01

    In dem Artikel wird eine Forschungsstrategie vorgeschlagen, die eine Integration von Studien zur situativen Identitätskonstruktion in small stories und autobiografischen Identitätskonstruktionen in narrativen Interviews (big stories) erlaubt. Grundlage dafür ist eine Operationalisierung des Identitätsbegriffs im Anschluss an die neuere Netzwerktheorie um Harrison C. WHITE. Identitäten folgen aus relationalen Positionierungen, die lokal, typisiert, laufbahnbezogen oder personalisiert vollzogen...

  9. Die 3SC Trendforschung : ein kontinuierliches Programm zur Beobachtung des soziokulturellen Wandels von Sinus Sociovision

    OpenAIRE

    Appel, Cornelia

    2003-01-01

    Die 3SC Trendforschung ist neben der Lebensweltforschung und dem daraus hervorgegangenen Modell der Sinus-Milieus ein zentraler Forschungsansatz des Heidelberger Instituts Sinus Sociovision. Sinus Sociovision, Mitglied des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.), ist eines der führenden Institute für angewandte soziokulturelle Forschung in Deutschland. Die 3SC Trendforschung ist eine von drei Säulen des Forschungs- und Beratungsangebotes von Sinus Sociovision. H...

  10. Innovationen in der druckbaren Elektronik: Von der Idee zur Produktion. Eine technische und wirtschaftliche Analyse.

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Die druckbare Elektronik ist noch eine junge Technologie, der großes Potential vorhergesagt wird. So wird für die druckbare Elektronik mittel- bis langfristig ein globales Marktvolumen von mehreren hundert Milliarden Euro prognostiziert. Druckbare Elektronik beschreibt eine Technologie, die mit angepassten Materialien in Kombination mit adaptierten Fertigungstechnologien, neuartige Anwendung ermöglicht, die der konventionellen Elektronik bisher nicht zugänglich waren. Beispiele für diese neue...

  11. Entwicklung und Evaluation eines Algorithmus zur initialen Konfiguration von Anwendungen in PCOM

    OpenAIRE

    Reinsch, Michael

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wird ein Algorithmus für das Komponentensystem PCOM entwickelt und evaluiert, welcher die initiale Konfiguration einer Anwendung in PCOM bestimmt. Eine Anwendung in PCOM besteht aus mehreren Komponenten, welche Zusammengesetzt die Anwendung ergeben. Diese Zusammensetzung wird als die Konfiguration der Anwendung bezeichnet. PCOM wurde in Hinblick auf Anwendungen in Ubiquitous Computing entworfen. Ubiquitous Computing ist charakterisiert durch eine verteilte, heterogene und,...

  12. Entwicklung eines Kostenmanagement-Systems für hybride Leistungsbündel

    OpenAIRE

    Soth, Tobias

    2011-01-01

    Gegenstand dieser kumulierten Dissertation ist die Entwicklung eines ganzheitlichen Kostenmanagement-Systems für hybride Leistungsbündel (HLB). Die Arbeit besteht aus mehreren Beiträgen, die etablierte Controlling-Instrumente zur Unterstützung eines Kostenmanagements analysieren und hinsichtlich der Anforderungen hybrider Leistungsbündel modifizieren. Es werden neue, grundlegende Erkenntnisse über eine kostenorientierte Planung, Steuerung und Kontrolle integriert entwickelter Sach...

  13. Eine Wissenschaftstheorie der Betriebswirtschaftslehre : Wissensformen, Erkenntnismethoden und Forschungskonzeptionen einer verwissenschaftlichten Techniklehre

    OpenAIRE

    2009-01-01

    Seit jeher ist es eine althergebrachte Streitfrage, ob die Ökonomik Wissenschaft oder Technik bzw. Techniklehre zu sein habe. Im Gegensatz zur Volkswirtschaftslehre, die sich sehr früh als Wissenschaft zu verstehen und auch zu etablieren begann, wurde in der Betriebswirtschaftslehre der Streit insofern gelöst, als es heute unter den Fachvertretern allgemein anerkannt ist, dass die Betriebswirtschaftslehre nicht eine Wissenschaft im klassischen Sinn darstelle, sondern eine anwendungsbezogene D...

  14. MICO - MICO is CORBA : eine erweiterbare CORBA-Implementierung für Forschung und Ausbildung

    OpenAIRE

    Römer, Kay

    1998-01-01

    Um in verschiedenen Anwendungsumgebungen eingesetzt werden zu können, lässt die CORBA-Spezifikation einen weiten Spielraum für Implementierungen. Sollte CORBA in einem speziellen Umfeld eingesetzt werden, so war bisher eine Neu-Implementierung notwendig, da herkämmliche CORBA-Implementierungen nicht oder nur sehr eingeschränkt an spezielle Anwendungsumgebungen anpassbar sind. In dieser Arbeit wurde ein Ansatz für eine erweiterbare CORBA-Implementierung vorgestellt und implementiert.

  15. Verletzungshäufigkeiten beim Cable-Wakeboard:eine prospektive Studie

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Einleitung: Ein Wakeboard ist ein Wassersportgerät in Form eines Brettes, an dem der Wakeboarder mit einer Bindung befestigt ist, um damit auf der Wasseroberfläche zu gleiten. Der Fahrer steht seitlich zur Fahrtrichtung auf dem Brett. Der Wakeboardsport auf einer Wasserskianlage hinter einem Schlepplift (Cable-Wakeboard) findet weltweit immer mehr Anhänger. Die Verletzungshäufigkeit, Verletzungsschwere und Verletzungsmech...

  16. Analyzing Affect of Image Charge in Space Charge Effect

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    ZhangXueying; XuHushan; JiaFei; LiWenfei

    2003-01-01

    There is an increasing requirement of high injection current and highly charged ion beams for accelerators at many laboratories, such as CERN, GSI, GANIL and IMP, with the development of super-conducting ECR source in recent.years. In this case, the space charge effect becomes a major concern when the beam current is as high as tens of mA. In fact, the faradic field induced by the image charges will be come into the metallic surfaces while the beams are transported in a vacuum tube or in between two plates. In order to ensure studying the space charge effect in reason, it is necessary to investigate the effect from such a field.

  17. Exploiting the bead-injection approach in the integrated sequential injection Lab-on-Valve format using hydrophobic packing materials for on-line matrix removal and preconcentration of trace levels of cadmium in environmental and biological samples via formation of non-charged chelates prior

    DEFF Research Database (Denmark)

    Miró, Manuel; Jonczyk, Sylwia; Wang, Jianhua;

    2003-01-01

    The concept of renewable microcolumns within the conduits of an automated single injection lab-on-valve system was exploited in a sorption/elution fashion using sorbents of hydrophobic nature. The scheme's practical applicability was demonstrated for the electrothermal atomic absorption spectrome...

  18. Wie krank ist die Vorhaut? Der Lichen sclerosus: Eine wichtige Entität im Kindesalter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebert A-K

    2011-01-01

    Full Text Available Einleitung: Das mögliche Behandlungsspektrum nicht retrahierbarer Vorhäute (= Phimose reicht von der topischen Kortisontherapie über vorhauterhaltende Erweiterungsplastiken bis zur radikalen Zirkumzision. Dabei weist die Mehrzahl der klinisch eindeutigen Phimosen eine normale Vorhauthistologie auf. Jedoch kann auch im Kindesalter ein Lichen sclerosus (LS in bis zu 20 % der Zirkumzisionen nachgewiesen werden. Methoden: Zwischen 08/ 2005 und 08/2007 wurden in der Kinderurologischen Klinik Regensburg 222 konsekutive Vorhautbiopsien histologisch untersucht. 69,8 % hatten eine normale Vorhauthistologie, 11,3 % einen LS, 8,1 % einen initialen Lichen und je 3,6 % eine unspezifische Entzündung, eine narbige Fibrose oder eine atopische Dermatitis. Allen 25 Patienten mit klassischem LS wurde eine Nachbehandlung mit topischem Tacrolimus im Sinne einer Anwendungsbeobachtung als „Off-label use“ angeboten. 20 Patienten applizierten postoperativ topisch Tacrolimus-0,1-%-Salbe für 3 Wochen und wurden median 13 Monate nachbeobachtet. 18 Patienten mit einem initialen Lichen wurden im gleichen Zeitraum ohne Therapie nachbeobachtet. Ergebnisse: Die topische Tacrolimus-Applikation wurde nebenwirkungsfrei vertragen, wobei 18 Patienten rezidivfrei blieben. Zwei Glans-Rezidive heilten erneut topisch mit Tacrolimus-0,1-%-Salbe aus. Keiner der Patienten mit einer lichenoiden Frühform erlitt ein Rezidiv oder einen Progress. Schlussfolgerungen: Der LS stellt eine schwer zu charakterisierende Erkrankung der Vorhaut, Glans und anterioren Urethra dar. Da es jedoch keine prädiktiven Faktoren für einen Progress oder ein mögliches Rezidiv des LS gibt, empfiehlt sich eine topische antientzündliche Nachbehandlung bei histologischer Diagnosestellung des LS unabhängig von der Lokalisation. Die anschließende Nachbeobachtung sollte engmaschig sein, um Rezidive frühzeitig erkennen und therapieren zu können.

  19. Aspirinresistenz - Klinische Relevanz eines komplexen Phänomens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gremmel T

    2008-01-01

    Full Text Available Aspirin ist heute das am häufigsten verordnete antithrombotische Medikament. Seine plättchenhemmenden Eigenschaften sind auf die irreversible Inaktivierung der Cyclooxygenase-1 der Thrombozyten und die dadurch bedingte irreversible Hemmung der Thromboxan-A2-Synthese zurückzuführen. Der klinische Nutzen einer antithrombotischen Therapie mit Acetylsalicylsäure bei Hochrisikopatienten ist durch zahlreiche placebokontrollierte Studien belegt. Dennoch erleiden viele Patienten unter Aspirintherapie ein erneutes kardiovaskuläres Ereignis. Diese Beobachtung hat zum Begriff der "Aspirinresistenz" geführt. Die Ursachen für Aspirinresistenz sind nach wie vor nicht eindeutig geklärt, wenngleich mehrere Theorien existieren. Zum laborchemischen Nachweis des fehlenden Ansprechens auf Acetylsalicylsäure stehen verschiedene Tests zur Verfügung. Die Prävalenz der Aspirinresistenz variiert dabei in Abhängigkeit vom verwendeten Verfahren und der untersuchten Patientenpopulation zwischen 5 % und 60 %. Bislang ist es nicht gelungen, einen klaren Goldstandard zur Bestimmung der Aspirinresistenz zu definieren, der gleichermaßen biochemische Daten und klinische Ereignisse berücksichtigt und diese in einem reproduzierbaren Verhältnis miteinander verknüpft. Zahlreiche Studien dokumentieren die klinische Bedeutung des fehlenden Ansprechens auf Acetylsalicylsäure und kommen zu dem Schluss, dass eine laborchemisch diagnostizierte Resistenz gegen Aspirin bei kardiovaskulären Patienten mit einem signifikant erhöhten Risiko für wiederkehrende kardiovaskuläre Ereignisse einhergeht. Größere klinische Studien zum therapeutischen Vorgehen bei Aspirinresistenz fehlen bislang. Aus diesem Grund bleibt offen, ob durch die Erhöhung der täglichen Aspirindosis oder den Umstieg auf andere Thrombozytenaggregationshemmer bei laborchemisch resistenten Patienten ein klinisch relevanter Benefit erzielt werden kann.

  20. Endometrial Intraepithelial Neoplasia (EIN In An Endometrial Polyp

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Devic Ana

    2015-12-01

    Full Text Available Endometrial intraepithelial neoplasia (EIN is a monoclonal neoplastic cell proliferation of the endometrium associated with a significantly increased risk of endometrioid endometrial adenocarcinoma. We herein present the case of a 58-year-old female patient who underwent a hysterectomy with bilateral salpingo-oophorectomy because of the existence of endometrial intraepithelial neoplasia in an endometrial polyp. The patient had irregular uterine bleeding, which lasted 10 days. An endometrial polyp was diagnosed by ultrasound examination. The polyp was located in the isthmus of the uterus, on the back wall, and measured 32 mm × 25 mm. The patient underwent fractional dilation and curettage, and the specimens were subjected to a histopathological examination. The histopathological findings were EIN, endometrioid type, a focus of which was found within the endometrial polyps, as well as the endometrial polyp and proliferative endometrium. The endocervical tissue was normal. Given the age of the patient and the histopathological findings, she underwent a total abdominal hysterectomy with bilateral salpingo-oophorectomy. The final histopathological findings were EIN, endometrioid type with a focus found within the endometrial polyp; endometrial polyp; simple hyperplasia; chronic inflammation of the uterine cervix; hyperkeratosis of the cervical squamous epithelium; and cervicitis chronica. There was also hydrosalpinx of the left fallopian tube, and cystic follicles in the left ovary. There was no significant morphological change in the right ovary or fallopian tube. The surgical and postoperative course were normal. The patient was sent home on the fifth postoperative day in good general condition. A check-up performed one month after surgery showed normal findings.

  1. Eine vergleichende Studie zweier Sextantenbiopsietechniken in derselben Prostata

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brössner C

    1999-01-01

    Full Text Available Einleitung: Ziel dieser Studie ist ein Vergleich der "Standard"-Sextantenbiopsietechnik mit der Fächerbiopsietechnik. Letztere hat ihren Schwerpunkt im Apikalbereich der Prostata, in dem die meisten Karzinome entstehen. Methoden: Insgesamt wurden 280 Patienten in diese Studie inkludiert. Von jedem Patienten wurden 12 Stanzen gewonnen. Sechs Stanzen wurden mit der "Standard"-Biopsietechnik (Technik A gewonnen: In beiden Lappen der Prostata wurden je 3 Stanzen hintereinander (Apex-Mitte-Basis in einem Winkel von ca. 45° gewonnen (Abb. 1. Sechs weitere Stanzen vom linken zum rechten Rand der Prostata, in einer Ebene immer apikal eingehend wurden mit der Fächertechnik (Technik B gewonnen (Abb. 2. Ergebnisse: Insgesamt wurden 72 Prostatakarzinome (PC entdeckt (= 25,7 %. In der PC Untergruppe mit PSA 10 hat Technik A eine Sensitivität von 88,8 % (p = 0,037, Technik B 96,2 % (p = 0,326 verglichen mit dem Referenzstandard von 100 % erzielt mit allen 12 Stanzen. In bezug auf die Anzahl der Karzinom-positiven Stanzen ist in dieser Untergruppe Technik B in 12 Fällen überlegen, Technik A in 3, ausgeglichen sind beide Techniken in 12 Fällen. In der PC Untergruppe PSA 10 hat Technik A eine Sensitivität von 93,3 % (p = 0,083, Technik B 88,8 % (p = 0,023. In bezug auf die Karzinom-positiven Stanzen ist in dieser Untergruppe Technik B in 12 Fällen überlegen, Technik A in 14, ausgeglichen sind beide Techniken in 19 Fällen. Konklusion: Die Fächerbiopsietechnik bringt Vorteile bei Patienten mit PSA 10 sowohl in Hinblick auf die Karzinomentdeckungsrate, als auch bezüglich der Anzahl der positiven Stanzen. Da die Fächerbiopsie mehr den Apikalbereich der Prostata bevorzugt, sollte sie bei frühen Karzinomen (PSA 10 Anwendung finden.

  2. Patron-Driven Acquisition (PDA - ein Modell mit Zukunft?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rainer Plappert

    2015-12-01

    Full Text Available Gestützt auf eine dreijährige Erfahrung mit der nutzergesteuerten Erwerbung an der UB Erlangen-Nürnberg beleuchtet der Beitrag die verschiedenen Rollen der an dieser Erwerbungsform beteiligten Akteure. Vor dem Hintergrund geänderter Geschäftsmodelle werden die zukünftigen Perspektiven der nutzergesteuerten Erwerbung in Deutschland kritisch hinterfragt. Based on a three years experience with Patron-Driven Acquisition at University library Erlangen-Nuremberg the article discusses the roles of the protagonists at this acquisition form. Regarding to modified business models the perspectives of Patron-Driven Acquision in Germany seems to be unconfident.

  3. Determinanten der Nachfrage nach Biomilch : eine ökonometrische Analyse

    OpenAIRE

    2011-01-01

    In der deutschen Literatur zum Markt für Biolebensmittel mangelt es bislang an quantitativen, ökonometrischen Analysen, die die Preis- und Einkommenselastizität der Nachfrage untersu-chen. Die vorliegende Arbeit liefert einen Beitrag, diese Forschungslücke zu schließen, indem Käufercharakteristika und Determinanten der Nachfrage nach Biomilch anhand von Daten des GfK-Haushaltspanels Consumer Scan für den Untersuchungszeitraum 2004 bis 2007 quantita-tiv analysiert werden. Es wird ein mehrstufi...

  4. Ein neuartiges Kochsystem auf Basis der Dünnschicht-Verdampfung

    OpenAIRE

    Weinzierl, Matthias

    2005-01-01

    Ende 1998 wurde ein Kochsystem präsentiert, das nach dem Prinzip der Dünnschicht-Verdampfung arbeitet. Das System besteht aus einem Whirlpool und dem eigentlichen Kochgefäß, einem kegelförmigen Dünnschicht-Verdampfer. Die Würze wird im Whirlpool gesammelt und dann im Kreislauf über die Heizfläche gepumpt. Dabei wird sie zunächst auf Kochtemperatur erwärmt und dann für die Kochzeit zirkuliert. Im Anschluss an die Kochzeit folgt die Whirlpoolrast zur Heißtrubabscheidung. Auf dem Weg zum Platten...

  5. Odontologie im numismatischen Spiegel : Ein Beitrag zur Geschichte der Zahnheilkunde

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Obgleich Medaillen mit zahnheilkundlichen Motiven schon sehr lange vertreten sind, hat dies in der Literatur bisher wenig Beachtung gefunden. Eine eigenständige Veröffentlichung erschien 1988 herausgegeben von Ladendorf und Salaschek (Proskauer 1940), die sich aber nur mit der Reklame von Zahnärzten und für Zahnärzte auf Medaillen befasst. Dieser Publikation liegt die Zusammenstellung von Storer und der Katalog zur Sammlung Brettauer zu Grunde. In den USA führte der Gynäkologe Horatio...

  6. Molecular breast imaging. An update; Molekulare Brustbildgebung. Ein Update

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinker, K.; Helbich, T.H.; Magometschnigg, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Fueger, B. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Molekulare Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-03-15

    -Mammographie [PEM]) und kombinierte Verfahren (PET-CT, MP-PET-MRT). Die molekulare Bildgebung in der Mammadiagnostik ist ein sich rapide entwickelndes Forschungsfeld mit neuen vielversprechenden Techniken wie der Natriumbildgebung ({sup 23}Na-MRT), der Phosphorspektroskopie ({sup 31}P-MRSI) und der hyperpolarisierten MRT sowie neuen zielgerichteten Radiotracern und Kontrastmitteln. Der Einfluss der molekularen Brustbildgebung wird in den naechsten Jahren weiter zunehmen. Es ist zu erwarten, dass durch die molekulare Brustbildgebung eine optimierte Detektion und Charakterisierung von Brusttumoren, ein akkurates lokales und peripheres Staging sowie eine zielgerichtete Therapieverlaufskontrolle ermoeglicht werden wird. (orig.)

  7. Simulation of ion beam injection and extraction in an EBIS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhao, L., E-mail: zhao@far-tech.com; Kim, J. S. [FAR-TECH, Inc., San Diego, California 92121 (United States)

    2016-02-15

    An example simulation of Au+ charge breeding using FAR-TECH’s integrated EBIS (electron beam ion source) modeling toolset is presented with the emphasis on ion beam injection and extraction. The trajectories of injected ions are calculated with PBGUNS (particle beam gun simulation) self-consistently by including the space charges from both ions and electrons. The ion beam, starting with initial conditions within the 100% acceptance of the electron beam, is then tracked by EBIS-PIC (particle-in-cell EBIS simulation code). In the trap, the evolution of the ion charge state distribution is estimated by charge state estimator. The extraction of charge bred ions is simulated with PBGUNS. The simulations of the ion injections show significant ion space charge effects on beam capture efficiency and the ionization efficiency.

  8. Simulation of ion beam injection and extraction in an EBIS

    Science.gov (United States)

    Zhao, L.; Kim, J. S.

    2016-02-01

    An example simulation of Au+ charge breeding using FAR-TECH's integrated EBIS (electron beam ion source) modeling toolset is presented with the emphasis on ion beam injection and extraction. The trajectories of injected ions are calculated with PBGUNS (particle beam gun simulation) self-consistently by including the space charges from both ions and electrons. The ion beam, starting with initial conditions within the 100% acceptance of the electron beam, is then tracked by EBIS-PIC (particle-in-cell EBIS simulation code). In the trap, the evolution of the ion charge state distribution is estimated by charge state estimator. The extraction of charge bred ions is simulated with PBGUNS. The simulations of the ion injections show significant ion space charge effects on beam capture efficiency and the ionization efficiency.

  9. Koidula piiri- ja tollipunkt / Mai Šein, Aulo Padar, Juta Lember...[jt.

    Index Scriptorium Estoniae

    1999-01-01

    asendiplaan, 4 fotot, värv.: välisvaated; peaprojekteerija Eesti Projekt, peahoone: arhitekt M. Šein, sisekujundajad A. Padar, J. L:ember, veoautode tollikontrolli hall, asendiplaan: arhitekt H.-R. Aurik, trafalgoalajaama ja reservjõujaama projekteerisid E. Hirvesoo, M. Järvela, kontrollpaviljonid M. Järvela, vahimaja M. Šein, M. Järvela

  10. Digital Literacy – ein Garant für gesellschaftliche Partizipation?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Krucsay

    2009-09-01

    Full Text Available E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Zunächst eine Erklärung der Titelfrage: E-Inclusion ist ein politisches Programm der EU-Kommission – schlag nach bei Lissabon. Digital literacy wiederum wird als ein Teilbereich eben dieses Einschlusses geführt. Zu Recht? Mit dem Zauberwort Literacy werden wir uns in einer der nächsten Ausgaben der MEDIENIMPULSE eingehend beschäftigen, für diesen Beitrag, der im Ressort Medien/Bildung/Politik angesiedelt ist, wollen wir uns ein bisschen umsehen, was sich bildungspolitisch im Bereich Digitale Kompetenz ( nicht ganz deckungsgleiche Wiedergabe, aber dazu siehe oben tut. Die EU-Kommission, die vor einem guten Jahr eine Kommunikation, d.h. offizielle Stellungnahme zur Medienkompetenz (Media Literacy erstellt hat (http://www2.mediamanual.at/themen/kompetenz/61Zacchetti-Media-Literacy-European-approach.pdf ist bei den Kompetenzen mehrfach aktiv. Parallel zum Beratungsgremium (Expert Group für Medienkompetenz gibt es nämlich eine High-Level-Expert Group, die die Kommission in der Frage der Digitalen Kompetenz berät.

  11. Wirksamkeit und Verträglichkeit von Cyclophosphamid bei Multipler Sklerose: Eine retrospektive Analyse

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Cyclophosphamid (Endoxan) ist ein zytostatisches Medikament, welches wegen seiner immunsuppressiven Wirkung eine breite Anwendung in der Therapie systemischer Autoimmunerkrankungen findet. Es wird als Medikation bei schwerer chronisch-progressiver Multipler Sklerose empfohlen, um die weitere Progredienz einzuschränken oder zu verhindern. Bisherige klinische Studien über den Wert dieses therapeutischen Einsatzes liefern aber kontroverse Ergebnisse. Aus diesem Grund erschien es sinnvoll...

  12. Krebstiere (Crustacea) – Biologie, Vorkommen, Haltung und Erkrankungen, sowie ihre Bedeutung als Zootierobjekte und Lebensmittelressourcen : eine Literaturstudie

    OpenAIRE

    Walther, Marc

    2008-01-01

    Crustaceen stellen nicht nur eine biologisch interessante Tiergruppe dar, sondern erlangen aufgrund ihrer Haltung in Zoos und durch ihre Nutzung als wichtige Lebensmittelquelle ein immer größer werdendes Interesse. Gerade in den letzen Jahren gab es eine enorme Informationsflut über Erkrankungen bei Crustaceen. Dies wurde als Anlass genommen, das heutige Wissen in einer Abhandlung zusammenzufassen. Die Literaturstudie wird durch eine systematische zoologische und lebensmitterel...

  13. Charge Transport in LDPE Nanocomposites Part II—Computational Approach

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anh T. Hoang

    2016-03-01

    Full Text Available A bipolar charge transport model is employed to investigate the remarkable reduction in dc conductivity of low-density polyethylene (LDPE based material filled with uncoated nanofillers (reported in the first part of this work. The effect of temperature on charge transport is considered and the model outcomes are compared with measured conduction currents. The simulations reveal that the contribution of charge carrier recombination to the total transport process becomes more significant at elevated temperatures. Among the effects caused by the presence of nanoparticles, a reduced charge injection at electrodes has been found as the most essential one. Possible mechanisms for charge injection at different temperatures are therefore discussed.

  14. Design und Implementierung von Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten DaFT1 - Unterricht. Eine Fallstudie im Rahmen eines Aktionsforschungsprojekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria Bosch-Roig

    2015-11-01

    Full Text Available Die folgende Fallstudie ist das Resultat eines Aktionsforschungsprojekts, das mit Deutschstudenten im letzten Jahr des Tourismusstudiums an der Universität der Balearen durchgeführt wurde. Die Studie geht der Frage nach, wie Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten Deutschunterricht eingesetzt und implementiert werden können, damit eine qualitativ bessere bzw. sprachlich korrektere und komplexere Lernerproduktion erreicht werden kann.

  15. Gesund leben nach Krebsdiagnose – ein Widerspruch? Ernährungs- und Sportverhalten von Frauen mit Brustkrebs im Anschluss an eine medizinische Rehabilitation

    OpenAIRE

    Exner, Anne Kathrin

    2015-01-01

    Eine medizinische Rehabilitation bei Brustkrebserkrankten hat das Ziel, die durch die Erkrankung und damit verbundenen Therapien entstandenen Einschränkungen zu verbessern und die Funktions- und Leistungsfähigkeit der Betroffenen wiederherzustellen. Eine patientenorientierte Rehabilitation zielt darauf, das Wissen über die Krankheit und einen entsprechenden angemessenen Umgang zu vermitteln. Durch diese Maßnahmen werden die Eigenverantwortlichkeit und Selbstmanagementkompetenzen der Rehabilit...

  16. Eine berufsorientierte Ausbildung für Lehramtsstudenten im Fach Anorganische Chemie : Entwicklung und Evaluation eines neuen Praktikumkonzepts auf der Grundlage einer empirischen Erhebung bei Referendaren

    OpenAIRE

    Frese, Britta

    2001-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde für Chemiestudenten des Höheren Lehramts ein Konzept für ein zweisemestriges Laborpraktikum in der Anorganischen Chemie entwickelt. Hauptanliegen des neuen Praktikums ist es, die Ausbildung von Lehramtsstudenten in Zukunft berufsorientierter zu gestalten. Berufsorientierung ist in bildungspolitischen Diskussionen zum Thema Lehrerausbildung nicht erst seit kurzem zu einem wichtigen Stichwort geworden. Gerade im universitären Bereich ist sow...

  17. Intra-arterial injection of lipid nano-capsules charged in rhenium-188, for the treatment of hepatocellular carcinomas among the rat; Injection intra-arterielle de nanocapsules lipidiques chargees en rhenium-188, pour le traitement des carcinomes hepatocellulaires chez le rat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vanpouille, C.; Lacoeuille, F.; Hindre, F. [Inserm U646, Angers, (France); Roux, J. [service commun animalerie, hospitalo-universitaire, Angers, (France); Aube, C. [service de radiologie, CHU d' Angers, (France); Oberti, F. [service de gastro-enterologie et hepatologie, CHU d' Angers, (France); Lejeune, J.J.; Couturier, O. [service de medecine nucleaire, CHU d' Angers, (France)

    2009-05-15

    The objective of this study was to evaluate the therapy efficiency of the {sup 188}Re incorporated in the middle of lipid capsules (N.C.L. {sup 188}Re-S.S.S.) on a hepato carcinoma model of rat. The preliminary results are encouraging and show the efficiency of a single injection of N.C.L.{sup 188}Re-S.S.S. in a hepato carcinoma model of rat. (N.C.)

  18. Molecular cloning and expression analysis of the ethylene insensitive3 (EIN3) gene in cucumber (Cucumis sativus).

    Science.gov (United States)

    Bie, B B; Pan, J S; He, H L; Yang, X Q; Zhao, J L; Cai, R

    2013-10-07

    The plant gaseous hormone ethylene regulates many aspects of plant growth, development, and responses to the environment. Ethylene insensitive3 (EIN3) is a key transcription factor involved in the ethylene signal transduction pathway. To gain a better understanding of this particular pathway in cucumber, the full-length cDNA encoding EIN3 (designated as CsEIN3) was cloned from cucumber for the first time by rapid amplification of cDNA ends. The full length of CsEIN3 was 2560 bp, with an open reading frame of 1908 bp encoding 635 amino acids. Sequence alignment and phylogenetic analyses revealed that CsEIN3 has high homology with other plant EIN3/EIL proteins that were derived from a common ancestor during evolution, and CsEIN3 was grouped into a cluster along with melon. Homology modeling demonstrated that CsEIN3 has a highly similar structure to the specific DNA-binding domain contained in EIN3/EIL proteins. Based on quantitative reverse transcription-polymerase chain reaction analysis, we found that CsEIN3 was constitutively expressed in all organs examined, and was increased during flower development and maturation in both male and female flowers. Our results suggest that CsEIN3 is involved in processes of flower development. In conclusion, this study will provide the basis for further study on the role of EIN3 in relevant biological processes of cucumber and on the molecular mechanism of the cucumber ethylene signaling pathway.

  19. Osteomyelitis der Wirbelsäule und Bildung eines Abzesses am linken Oberschenkel nach Implantation eines endovaskulären Strents in die Arteria femoralis superficialis sinistra

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brodmann M

    2000-01-01

    Full Text Available Die perkutane transluminale Angioplastie (PTA mit nachfolgender Implantation von selbstexpandierbaren intravaskulären Stents ist mittlerweile eine etablierte Methode zur Behandlung von arteriosklerotischen Läsionen geworden. Nachfolgende septische Komplikationen dieses Eingriffes, manches Mal mit tödlichem Ausgang, sind in der Literatur beschrieben, gelten jedoch als sehr selten. Daher gibt es auch eine sehr kontroversielle Meinung über die prophylaktische Gabe von Antibiotika bei der Implantation von Stents. Wir beschreiben einen Patienten, dem ein gecoverter Stent in die Arteria femoralis superficialis sinistra implantiert wurde und bei dem sich nachfolgend ein Abszeß um den Stent entwickelte. Der Patient hatte weder vor der Stentimplantation eine prophylaktische, noch im Anschluß eine begleitende antibiotische Therapie erhalten. Nach Diagnose des Abszesses wurde der Patient antibiotisch massiv abgedeckt und konnte in zufriedenstellendem Allgemeinzustand nach Hause entlassen werde. Zu Hause jedoch setzte der Patient seine antibiotische Therapie ab. Daraufhin entwickelte der Patient Zeichen einer schweren Allgemeinsepsis mit einer Spondylodiscitis im Bereich von TH 12 und L1 mit prae- und paravertebraler Infiltration, so wie auch einen Abszeß im Bereich des linken Musculus psoas.

  20. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  1. Lightweight construction, a historical challenge; Leichtbau - eine historische Herausforderung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eigenfeld, K. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Giesserei-Inst.

    2000-07-01

    The paper presents a historical outline of the development of mobility, motor cars, and lightweight construction in an integrated approach. [German] Die Entwicklung technischer Prozesse und Produkte nahm mit Beginn der industriellen Revolution einen vorher nicht gekannten Aufschwung. Mit den daraus resultierenden Veraenderungen in den Lebensgewohnheiten der Menschen hat sich, abgesehen von den elementaren Grundbeduerfnissen, die Notwendigkeit und das Beduerfnis nach Mobilitaet sukzessive herangebildet. Mobilitaet heisst nach der Definition in der damaligen Technik Bewegung durch Maschinen, und Maschinen bestehen aus Werkstoffen. Schon fruehzeitig war bekannt, dass bewegte Werkstoffe wenig Masse besitzen sollen. Die Entwicklung des Leichtbaues laesst sich demzufolge am Fortschritt des Verkehrswesens ablesen und dokumentieren. Dabei spielte, wenn auch nicht aus den gleichen Gruenden wie heute, die Verfuegbarkeit, der Energieeinsatz und die Wiederverwendbarkeit, das 'Recycling', eine wichtige Rolle. Der konstruktive und werkstoffbestimmte Leichtbau laesst sich danach in seiner Entstehung auch als Leitfaden fuer heutige Tendenzen betrachten und vieles, was wir derzeit an Entwicklungsrichtungen diskutieren, hat seine Urspruenge im Beginn des motorisierten Verkehrswesens. Ein Blick in die Historie kann jedoch nie schaden, wenn es darum geht, zukuenftige Aufgaben zu bewaeltigen. (orig.)

  2. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  3. Fotografiegeschichte greifbar machen – Ein Modell transmedialer Vermittlung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mandy Gnägi

    2013-05-01

    Full Text Available Mit dem Modell transmedialer Vermittlung wird ein Unterrichtskonzept vorgestellt, das auf mehrsemestrigen Erfahrungen an verschiedenen Fachhochschulen der Schweiz beruht. Die methodische und pädagogische Versiertheit der Dozierenden einerseits und die unterschiedlichen Kompetenzen der Studierenden andererseits nutzend, führt das Modell aus einem vermeintlichen Chaos der heutigen Bilderflut heraus und schafft gemeinsam mit den Studierenden eine geordnete Übersicht für die Vermittlung von Fotografiegeschichte. In dem Modell kommen sowohl neue Medien zum Tragen, mit denen die Studierenden als mehrheitlich «digital natives» unterrichtsspezifische Inhalte in interne und externe Blogs, Bild- und Filmdatenbanken, Diskussionsforen, u. a. m., übertragen, als dass dies auch explizit mit der Arbeit an einer Zeitleiste verknüpft wird. Die Studierenden bringen darauf in regelmässigen, diskursiv und reflexiv aufgebauten Unterrichtseinheiten gedruckte Bilder und auf Notizzettel notierte Schlagworte zur Geschichte und Theorie der Fotografie sowie der allgemeinen Kulturgeschichte an. Durch diese transmedial angelegte Vermittlung sind Studierende Lehrende und Lernende gleichermassen und bilden auf dieser Grundlage ihre visuelle Kompetenz aus, machen Zusammenhänge sowie Beziehungen sichtbar und Fotografiegeschichte greifbar.

  4. Bildungstheoretische Kriterien der Lehrplananalyse - Ein Diskussionsangebot an die Politikdidaktik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hennig J. Schluss

    2002-07-01

    Full Text Available Das Verhältnis von Didaktik der Politischen Bildung und Allgemeiner Pädagogik ist immer stärker von der weitergehenden Ausdifferenzierung der pädagogischen Disziplinen gezeichnet. Dies führte zu einer Entfernung der Disziplinen, die bis hin zur Kommunikationslosigkeit reicht. Anliegen dieses Beitrages ist es, anhand eines bestimmten Themas, der Lehrplananalyse, dieser Sprachlosigkeit ein Gesprächsangebot entgegenzusetzen. In einer von der DFG geförderten Forschergruppe zur Untersuchung der Übergangsphasen zu Beginn der SBZ/DDR und nach der Gründung der neuen Länder entwickelte das Projekt "Bildungstheorie und Unterricht" neun Kriterien zur Unterscheidung von affirmativen und reflektierenden Lernzielnormierungen. Diese Kriterien werden vorgestellt und auf ihre mögliche Bedeutung für die Politische Bildung hin ausgelegt und erläutert. Dabei greift der Autor u.a. auf Erfahrungen zurück, die er mit der Analyse der thüringischen Lehrplanentwicklung im Fach "Sozialkunde" gemacht hat. Zugleich sollen Anschlussmöglichkeiten an Überlegungen der Politikdidaktik zumindest kursorisch aufgezeigt werden. Als Voraussetzung dafür wird der verwendete Transformationsbegriff vorgestellt. Über das Aufzeigen von Relevanzbildungskriterien und erziehungstheoretischen Kriterien für die Lehrplananalyse soll das Gespräch zwischen den Disziplinen neu belebt werden.

  5. Koronare Diagnostik und Intervention via A. radialis: ein Erfahrungsbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmid P

    2004-01-01

    Full Text Available Eine diagnostische Koronarangiographie via A. radialis sin. konnte bei 1369 Patienten ohne Status post ABCG und ohne höhergradige Aorten- und Mitralvitien in 1230 Fällen erfolgreich durchgeführt werden. Die aus der Literatur bekannte 10%ige Mißerfolgsrate war auf Punktionsfehler der A. radialis sin. (6,6 %, Intubationsfehler des Koronarostiums (0,8 % bzw. einem Radialisspasmus (2,1 % oder eine Unpassierbarkeit im Bereich A. radialis/A. brachialis/A. subclavia (0,7 % zurückzuführen. 424 der 1230 Patienten wurden interventionell (PCI therapiert, davon 406 erfolgreich. Sowohl in der Diagnostik als auch bei den Interventionen entsprachen die Untersuchungs- bzw. Durchleuchtungszeiten den Literaturmitteilungen und es ergaben sich diesbezüglich keine wesentlichen Differenzen zum Zugang über die A. femoralis. Neben einem vergleichbaren Komplikationsrisiko liegt der Vorteil des Zuganges über die A. radialis im Fehlen der postprozeduralen Bettruhe bzw. in der Möglichkeit einer ambulanten Durchführung und somit in einer erhöhten Patientenannehmlichkeit.

  6. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  7. Penicillin G Procaine Injection

    Science.gov (United States)

    Penicillin G procaine injection is used to treat certain infections caused by bacteria. Penicillin G procaine injection should not be used to treat ... in the treatment of certain serious infections. Penicillin G procaine injection is in a class of medications ...

  8. Iron Dextran Injection

    Science.gov (United States)

    ... allergic to iron dextran injection; any other iron injections such as ferric carboxymaltose (Injectafer), ferumoxytol (Feraheme), iron sucrose (Venofer), or sodium ferric gluconate (Ferrlecit);any other ...

  9. Fingerübungen in Digitalien: Erfahrungsbericht eines teilnehmenden Beobachters der Digital Humanities aus Anlass eines Lehrexperiments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanno Ehrlicher

    2016-06-01

    Full Text Available Das neue interdisziplinäre Methodenfeld der Digital Humanities (DH hat bisher jenseits spezifischer DH-Studiengänge noch kaum Eingang in die Lehre gefunden. Der Essay beschreibt den Versuch, innerhalb der Romanistik im Rahmen einer curricularen Vorlesung eine praxis- und anwendungsnahe Einführung in die Digital Humanities zu vermitteln und will die dabei gewonnenen Erfahrungen mit allgemeineren Reflexionen über den Stand der DH zu verknüpfen. Den Verächtern der DH wird die These entgegengesetzt, dass dieser Bereich die Chance zu fruchtbaren neuen methodologischen Debatten und entsprechenden Innovationen bietet, den Anhängern, dass man zur erfolgreichen Verankerung der DH in der universitären Lehre es mit dem Bemühen um ‚harte‘ normierte Standards im Umgang mit den Daten auch nicht übertreiben sollte und Querköpfe wie Franco Moretti für eine breite interdisziplinäre Akzeptanz der Methoden unverzichtbar sind.

  10. Estimation of the diameter-charge distribution in polydisperse electrically charged sprays of electrically insulating liquids

    Science.gov (United States)

    Rigit, A. R. H.; Shrimpton, John S.

    2009-06-01

    The majority of scientific and industrial electrical spray applications make use of sprays that contain a range of drop diameters. Indirect evidence suggests the mean drop diameter and the mean drop charge level are usually correlated. In addition, within each drop diameter class there is every reason to suspect a distribution of charge levels exist for a particular drop diameter class. This paper presents an experimental method that uses the joint PDF of drop velocity and diameter, obtained from phase Doppler anemometry measurements, and directly obtained spatially resolved distributions of the mass and charge flux to obtain a drop diameter and charge frequency distribution. The method is demonstrated using several data-sets obtained from experimental measurements of steady poly-disperse sprays of an electrically insulating liquid produced with the charge injection technique. The space charge repulsion in the spray plume produces a hollow cone spray structure. In addition an approximate self-similarity is observed, with the maximum radial mass and charge flow occurring at r/ d ~ 200. The charge flux profile is slightly offset from the mass flux profile, and this gives direct evidence that the spray specific charge increases from approximately 20% of the bulk mean spray specific charge on the spray axis to approximately 200% of the bulk mean specific charge in the periphery of the spray. The results from the drop charge estimation model suggest a complex picture of the correlation between drop charge and drop diameter, with spray specific charge, injection velocity and orifice diameter all contributing to the shape of the drop diameter-charge distribution. Mean drop charge as a function of the Rayleigh limit is approximately 0.2, and is invariant with drop diameter and also across the spray cases tested.

  11. Laser-diagnostic and plasma-technological fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption of DI internal combustion engines. Sub-project: 2D light scattering and fluorescence techniques for analysis of charge stratification and combustion characteristics of DI internal combustion engines. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: 2D-Streulicht- und Fluoreszenztechniken zur Analyse von Ladungsschichtung und Durchbrennverhalten bei der Benzindirekteinspritzung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leipertz, A.; Egermann, J.; Ipp, W.; Wagner, V.

    2001-03-01

    The application of direct injection combustion concepts, which are based on inhomogeneous charge distribution, depend on the technical controllability of the charge over an entire range of speed and load. Especially the mixture condition at the ignition is important for the efficiency and the pollutant formation of the subsequent combustion process. In the frame of this research work laser based measurement techniques should be used and improved to investigate the interacting chain of injection, mixture formation, stratification and inflammation. Beside the already established Mie-scattering technique for the imagination of the liquid fuel distribution, the laser induced fluorescence was able to visualize the fuel vapor phase inside the engine. With this technique it was possible to show the interrelationship between worse engine running behavior and the qualitative fuel/air distribution (LIF-signal). In the frame of this project a two dimensional quantification of the relative air/fuel-ratio inside a fired transparent engine by LIF allows an improved judgement of the mixture formation process and a precise imagination of the stratification. The obtained information's are of importance to comprehend the combustion process and the causal connection of the pollutant formation. Only a few modifications had to be done at the experimental setup, compared to qualitative measurements. For a wide-spread acceptance of this concept the adoption of the model for using a multi-component fuel is required and will be one focal point of future research in this field of application. The Raman-technique became an important tool for the characterization of the mixture formation process during this project and has been used for a simultaneous verification of the LIF-results. This technique probably will be used only for research activities in the future because of its complex setup. (orig.) [German] Die Einsatzfaehigkeit direkteinspritzender ottomotorischer Brennverfahren, die

  12. 某增压直喷汽油机配气机构的设计优化%Optimization of a Turbo-charged Direct-injection Gasoline Valve Actuating Mechanism

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    胡景彦; 吴丰凯; 洪进

    2012-01-01

    The paper optimizes the valve actuating mechanism of a turbo-charged gasoline by means of simulation analysis and improves its valve spring and high-pressure pump cam phase. According to the calculated results, it is known that changing an original equal pitch to an irregular pitch also can be universally used. Based on introduced high-pressure oil pump, the driving torque, after torsional angle and chain pull for initial phase of high-pressure oil pump are analyzed and optimized, a best phase angle is selected.%采用仿真分析方法对某增压直喷汽油机的配气机构进行了设计优化,对该配气机构的气门弹簧以及高压油泵凸轮相位进行了改进。根据计算分析对比结果,将原等节距气门弹簧更改为变节距气门弹簧,同时实现该弹簧在发动机系列改款机型中也实现通用,并且基于高压油泵的介入,对高压油泵凸轮的初始相位从驱动力矩、扭振角度以及链条拉力等方面对比分析后进行了优化,选定某最佳相位角度。

  13. Aktuelles in der Reproduktionsmedizin. Eine gemeinsame Publikation der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF e.V.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ludwig M

    2008-01-01

    Full Text Available Die Idee dieses Manuskriptes war eine kurze, knappe, übersichtliche Darstellung einer Reihe relevanter Punkte, die aktuell gefragt sind. Für jeden, der sich interessiert, sei es ein Laie, ein ärztlicher Kollege oder ein Journalist. Insofern erhebt das Manuskript nicht den Anspruch auf einen aktuellen Review der gesamten Reproduktionsmedizin.

  14. Sipuleucel-T Injection

    Science.gov (United States)

    Sipuleucel-T injection is used to treat certain types of advanced prostate cancer. Sipuleucel-T injection is in a class of medications called ... Sipuleucel-T injection comes as a suspension (liquid) to be injected over about 60 minutes into a vein ...

  15. The effect of furcated hydrogen bond and coordination bond on luminescent behavior of metal-organic framework [CuCN·EIN]: a TDDFT study.

    Science.gov (United States)

    Wu, Danyang; Mi, Weihong; Ji, Min; Hao, Ce; Qiu, Jieshan

    2012-11-01

    The hydrogen bonding in electronically excited-state of the metal-organic framework [CuCN·EIN] was studied using time-dependent density functional theory (TDDFT). The representative fragment of [CuCN·EIN] was employed for the computation. The geometric structures, binding energies and IR spectra in both ground state and electronically excited state S(1) of the complex were computed using DFT and TDDFT methods to investigate excited-state hydrogen-bonding and coordination bonding, respectively. Based on the analysis of the frontier molecular orbitals and the electronic configuration of the complex, the ligand-to-metal charge transfer (LMCT) luminescence was confirmed. Furthermore, furcated hydrogen bonds are both strengthened in the S(1) state slightly. And then, the strengthening of the hydrogen bonds in the S(1) state goes against the charge transfer from ligand to metal and then should be in favor of the luminescence. In particular, we also discuss strengthening or weakening behavior of the coordination bonds in the S(1) state for the first time. Based on the results of the bond lengths and vibration frequency of the coordination bond, we can conclude that the coordination bond Cu(7)-N(8) is strengthened in the S(1) state. And the strengthening of the coordination bond Cu(7)-N(8) should also be in favor of the luminescence.

  16. Charging transient in polyvinyl formal

    Indian Academy of Sciences (India)

    P K Khare; P L Jain; R K Pandey

    2001-08-01

    In the present paper charging and discharging transient currents in polyvinyl formal (PVF) were measured as a function of temperatures (40–80°C), poling fields (9.0 × 103–9.0 × 104 V/cm) and electrode combinations (Al–Al, Au–Al, Zn–Al, Bi–Al, Cu–Al and Ag–Al). The current–time characteristics have different values of slope lying between 0.42–0.56 and 1.42–1.63. The polarization is considered to be due to dipolar reorientation associated with structural motions and space charge relaxations due to trapping of injected charge carriers in energetically distributed traps.

  17. Gewalt und Geschlecht – neue Einsichten in ein altes Thema

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Raab

    2008-11-01

    Full Text Available Ausgehend von der Multidimensionalität von gewalttätigen Beziehungsdynamiken untersucht Constance Ohms in ihrer Monographie häusliche Gewalt in Intimbeziehungen zwischen Frauen. Hierbei wird Gewalt nicht nur als unmittelbarer Ausdruck körperlicher An- und Übergriffe begriffen. Mit Hilfe qualitativer Interviews erstellt die Autorin eine Klassifikation von gewalttätigen Beziehungsdynamiken. Im Mittelpunkt der Analyse steht die weibliche Gewalttäterin. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass gesellschaftliche, subkulturelle und individuelle Einflussfaktoren und deren Wechselwirkung in Gewaltverhalten einfließen. Provokative Einsichten liefert Ohms Studie in zweierlei Hinsicht: zum einen wird die feministische Debatte um häusliche Gewalt, die Gewalttätigkeit mit Männlichkeit gleichsetzt, kritisiert, zum anderen wird gezeigt, dass das gängige Liebes-Ideal lesbischer Beziehungen in der Lesbenbewegung, das Thema Gewalt tabuisiert.

  18. Bibliothekarische Berufsethik in der Praxis – Ergebnisse eines Studienprojekts aus Deutschland und Großbritannien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens Boye

    2011-10-01

    Full Text Available Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien existieren seit einigen Jahren Grundsatzpapiere zur Berufsethik im Informations- und Bibliotheksbereich. Neben der bloßen Existenz derartiger Kodizes stellt sich die Frage, welche Relevanz diese Dokumente in der beruflichen Praxis haben. Dieser Frage wurde im Rahmen einer Team-Projektarbeit an der FH Köln nachgegangen. Mithilfe eines standardisierten Fragebogens wurden deutsche Bibliotheksleitungen zu der Thematik befragt. In Großbritannien wurde ein Interview mit Paul Sturges geführt, darüber hinaus erfolgte eine Analyse der Online-Angebote von CILIP, insbesondere des Information Ethics Blog.

  19. Evolutionstheorie als Geschichtstheorie - Ein neuer Ansatz historischer Institutionenforschung

    Science.gov (United States)

    Patzelt, Werner J.

    Werden und Vergehen kennzeichnen die Natur. Dass Einzelwesen geboren werden, reifen, altern und sterben, lernen schon Kinder. Dass auch Arten, einschließlich der des Menschen, entstehen und vergehen, gerät während der Schulzeit ins Blickfeld. Erwachsene begreifen dann, dass Individuen gleichsam die Träger und "Realisatoren“ des Bauplans einer Art sind: Als solche werden sie gezeugt, als solche tragen sie ihre Art während der eigenen Lebensspanne, als solche geben viele den ihnen eingeschriebenen Bauplan an Nachfolger weiter, und all dies leistend wirken Einzelwesen wie "Durchlaufposten“ ihrer Art. Diese besteht zwar nie ohne ihre Individuen; doch meist kommt es auf kein einzelnes Lebewesen als solches an, um dessen Art fortbestehen zu lassen. Zu verdanken ist der Wandel einer Art mancherlei Veränderungen (z. B. Variationen, Rekombinationen) bei der Weitergabe des Bauplans von Individuum zu Individuum, desgleichen den Besonderheiten einer je konkreten Realisierung des allgemeinen Bauplans einer Art unter spezifischen Umständen. Durchsetzungskraft, weitere Verbreitung und somit Dauerhaftigkeit ("Mutation“) erlangt solcher Wandel dann, wenn die bei der Weitergabe unterlaufenen Veränderungen und die von der Umwelt oder der ökologischen Nische einem Individuum oder einer Gruppe von Individuen aufgezwungenen Variationen ihrerseits Weitergabevorteile bei der Reproduktion des Bauplans eröffnen. Die individueller Veränderung geschuldete Ausnahme mag dann nach einigen Generationen sogar der Normalfall geworden sein. Umwelt ist dabei alles, was ein Individuum oder eine Art umgibt. Die "ökologische Nische“ ist hingegen jener Teil der Umwelt, welcher für das Individuum oder die Art unmittelbar wichtig ist, vor allem weil aus ihr die nötigen Ressourcen bezogen werden oder in ihr die Auseinandersetzung mit Konkurrenten zu bestehen ist.

  20. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Gremmler-Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available Zusammenfassung: In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden – alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept. Abstract: In this text we present our approach to psychotherapy and counseling on the background of the integral paradigm. We shortly explain four major requirements for such an integral concept: handling complexity and multi-perspectivity, considering directed and multi-dimensional development, offering orientation and meaning, relational qualities. After defining the terms „psychotherapy“, „counselling“, and „education“ we present our concept for the Integral Gestalt Approach which we have developed and evaluated for many years by dealing with four questions: (1 the intentions and tasks of therapy and counselling, (2 the formation of communication and relationship, (3 the specific way of defining problems and using diagnostics, and (4 the strategies and methods – all related back to the major requirements of an integral concept.

  1. On Maximal Injectivity

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Ming Yi WANG; Guo ZHAO

    2005-01-01

    A right R-module E over a ring R is said to be maximally injective in case for any maximal right ideal m of R, every R-homomorphism f : m → E can be extended to an R-homomorphism f' : R → E. In this paper, we first construct an example to show that maximal injectivity is a proper generalization of injectivity. Then we prove that any right R-module over a left perfect ring R is maximally injective if and only if it is injective. We also give a partial affirmative answer to Faith's conjecture by further investigating the property of maximally injective rings. Finally, we get an approximation to Faith's conjecture, which asserts that every injective right R-module over any left perfect right self-injective ring R is the injective hull of a projective submodule.

  2. A Power-Efficient Wireless Capacitor Charging System Through an Inductive Link

    OpenAIRE

    Lee, Hyung-Min; Ghovanloo, Maysam

    2013-01-01

    A power-efficient wireless capacitor charging system for inductively powered applications has been presented. A bank of capacitors can be directly charged from an ac source by generating a current through a series charge injection capacitor and a capacitor charger circuit. The fixed charging current reduces energy loss in switches, while maximizing the charging efficiency. An adaptive capacitor tuner compensates for the resonant capacitance variations during charging to keep the amplitude of ...

  3. Neanderthal underground museum - an energy-optimized project; Neanderthal-Museum unterirdisch - ein energieoptimiertes Wettbewerbsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heilemann, I. [Energie Kontor Aachen, Ingenieurgesellschaft Technologie Park Herzogenrath (Germany)

    1995-01-01

    This article presents a museum project for a Neanderthal museum advertised in the scope of a competition. The main part of the building is under ground. With the aim of a efficient energy supply, an energy supply concept has been developed based on innovative technology: Gas driven multi-engine dual purpose power plants in parallel network operation, modular structure of the ventilation system, intelligent control technology with central direct digital control plant, constant radiation climate in the basement. This article gives a survey about the plant concept. (HW) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag stellt ein im Rahmen eines Wettbewerbs ausgeschriebenes Museumsprojekt fuer ein Neanderthal-Museum vor. Der Hauptteil des Gebaeudes ist dabei unterirdisch angeordnet. Mit dem Ziel der rationellen Energieversorgung wurde ein Energieversorgungskonzept erstellt, das auf innovativer Technologie basiert: Gasbetriebenes Mehrmotoren-BHKW im Netzparallelbetrieb, modularer Aufbau der RLT-Anlage, intelligente Leittechnik mit zentraler DDC-Regelung, gleichmaessiges Strahlungsklima im Untergeschoss. Der vorliegende Beitrag gibt einen Ueberblick ueber das Anlagenkonzept. (HW)

  4. Imaging and therapy of a chondroblastoma; Bildgebung und Therapie eines Chondroblastoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nickel, J.; Meyer, D.R.; Geufke, P.; Andresen, R. [Krankenhaus Guestrow, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitaet Rostock (Germany)

    2002-07-01

    ] Das Chondroblastom ist eine seltene lytische ossaere Laesion, welche typischerweise in den Epiphysen der langen Roehrenknochen zu finden ist. Wir praesentieren die differentialdiagnostische Bildgebung und die opterative Therapie kasuistisch an einem Chondroblastom der proximalen Tibiaepiphyse. In der traumatologischen Ambulanz stellte sich ein 16 jaehriger Patient mit unklarem, seit Monaten zunehmenden Kniegelenksschmerz vor. Ein akutes Trauma war nicht erinnerlich. Zur weiteren Abklaerung erfolgte eine konventionelle Roentgenaufnahme in zwei Ebenen, ein Duennschicht CT, ein multiplanares MRT vor und nach Gd-DTPA und eine 3-Phasen-Skelettszintigrafie. Die konventionelle Roentgendiagnostik zeigt eine glattbegrenzte, osteolytische, exzentrische Laesion mit Randsklerosierung, welche die Epiphysenfuge der proximalen Tibia nicht ueberschreitet. In der Duennschicht-CT findet sich eine exzentrische Osteolyse mit typischen, schmalen Sklerosierungssaum und zentralen Verkalkungen. In der hochaufloesenden MRT zeigen die T2 gewichteten Sequenzen eine lokal begrenzte, epiphysaere, lobulierte Laesion mit einem heterogenen z.T. angehobenen Signal, eine weitere Signalanhebung zeigt sich in den T1 gewichteten Sequenzen nach Gabe von Gd-DTPA. Perifokal findet sich ein epiphysaeres Oedem und diskrete Fluessigkeit im Kniebinnenraum. In der Skelettszintigrafie kommt es zu einer starken fokalen und diffusen Mehrbelegung der proximalen, lateralen Tibiaepiphyse. Nach Diagnosestellung wurde eine Kuerettage des Defektes durchgefuehrt und anschliessend nach histologischer Bestaetigung der Diagnose die komplettierende Kuerettage und Spongiosaplastik vorgenommen. Unter Beruecksichtigung der Tumorlokalisation und des Alters des Patienten laesst sich bereits mit der konventionellen Bildgebung eine praktisch sichere Diagnose stellen. Eine ergaenzende MRT oder CT kann zur endgueltigen Abklaerung hilfreich sein, eine 3-Phasen-Skelettszintigrafie ist ueberfluessig. Die Therapie der Wahl ist die

  5. Ein effizientes Message-Passing-Interface (MPI) für HiPPI

    OpenAIRE

    Beisel, Thomas

    1996-01-01

    In dieser Programmbeschreibung wird auf den internen Aufbau von MPI eingegangen und begründet, warum eine Erweiterung der Funktionalitäten erforderlich ist. Der Lösungsansatzes zur Erweiterung von MPI wird vorgestellt.

  6. Die App „Weltbrand 1914“ der SUB Hamburg – Ein Werkstattbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Markus Trapp

    2015-01-01

    Full Text Available Wie kommt eine wissenschaftliche Bibliothek  dazu, eine App entwickeln zu lassen, auf der 100 Jahre alte Zeitungsseiten der Hamburger Nachrichten gelesen werden können, in denen auf Volltextebene recherchiert werden kann und die einen Einblick in Fotos gibt, die zu Beginn des Ersten Weltkrieges veröffentlicht wurden? Wie ist die Vorgeschichte der Tablet-App für iOS und Android, wie ist die SUB Hamburg an diese Aufgabe herangegangen und wie hat sie das Projekt zusammen mit dem Hamburger Softwareunternehmen CCS realisiert? Auf diese Fragen gibt der folgende Werkstattbericht eine Antwort und liefert auch ein erstes persönliches Zwischenfazit von einem der Projektbeteiligten.

  7. CHARGE Association

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Semanti Chakraborty

    2012-01-01

    Full Text Available We present here a case of 17-year-old boy from Kolkata presenting with obesity, bilateral gynecomastia, mental retardation, and hypogonadotrophic hypogonadism. The patient weighed 70 kg and was of 153 cm height. Facial asymmetry (unilateral facial palsy, gynecomastia, decreased pubic and axillary hair, small penis, decreased right testicular volume, non-palpable left testis, and right-sided congenital inguinal hernia was present. The patient also had disc coloboma, convergent squint, microcornea, microphthalmia, pseudohypertelorism, low set ears, short neck, and choanalatresia. He had h/o VSD repaired with patch. Laboratory examination revealed haemoglobin 9.9 mg/dl, urea 24 mg/dl, creatinine 0.68 mg/dl. IGF1 77.80 ng/ml (decreased for age, GH <0.05 ng/ml, testosterone 0.25 ng/ml, FSH-0.95 ΅IU/ml, LH 0.60 ΅IU/ml. ACTH, 8:00 A.M cortisol, FT3, FT4, TSH, estradiol, DHEA-S, lipid profile, and LFT was within normal limits. Prolactin was elevated at 38.50 ng/ml. The patient′s karyotype was 46XY. Echocardiography revealed ventricularseptal defect closed with patch, grade 1 aortic regurgitation, and ejection fraction 67%. Ultrasound testis showed small right testis within scrotal sac and undescended left testis within left inguinal canal. CT scan paranasal sinuses revealed choanalatresia and deviation of nasal septum to the right. Sonomammography revealed bilateral proliferation of fibroglandular elements predominantly in subareoalar region of breasts. MRI of brain and pituitary region revealed markedly atrophic pituitary gland parenchyma with preserved infundibulum and hypothalamus and widened suprasellar cistern. The CHARGE association is an increasingly recognized non-random pattern of congenital anomalies comprising of coloboma, heart defect, choanal atresia, retarded growth and development, genital hypoplasia, ear abnormalities, and/or deafness. [1] These anomalies have a higher probability of occurring together. In this report, we have

  8. Klinische Differentialdiagnose der Beinschwellung - Ein Leitfaden für die Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stöberl C

    2011-01-01

    Full Text Available Die Differentialdiagnose der Beinschwellung stellt ein häufiges Problem in der Praxis dar. Wünschenswert ist eine rasche klinische Zuordnung mit einem möglichst geringen Aufwand an Zusatzuntersuchungen. Die vorliegende Arbeit stellt die unterschiedlichen Formen der Beinschwellung unter Berücksichtigung ihrer klinischen Merkmale dar. Sie wird ergänzt durch differentialdiagnostische Übersichtstabellen, sowie Tabellen zu Anamnese, klinischem Untersuchungsgang und weiterführenden Zusatzuntersuchungen.

  9. Entwicklung eines Meltblow-Verfahrens zur Herstellung thermoplastischer Feinstfaser-Vliesstoffe

    OpenAIRE

    Batt, Till

    2015-01-01

    Das Meltblow-Verfahren wird seit vielen Jahren zur Erzeugung von Mikrofaservliesstoffen im Bereich von 1,0 Mikrom. - 20 Mikrom. eingesetzt. Aus verfahrenstechnischen Gründen sind damit jedoch Faserdurchmesser unterhalb 1,0 Mikrom. bislang nur sehr begrenzt herstellbar. Dies schränkt die Effizienz und Einsatzmöglichkeiten der Meltblow-Vliesstoffmedien beispielsweise in Filtrationsanwendungen erheblich ein. Ziel dieser Arbeit ist daher die Entwicklung eines über den Stand der Technik hinausgehe...

  10. Ein ungewöhnliches Zusammentreffen: Elektiver Mutismus und Syndrom des schlafgebundenen bioelektrischen Krampfstatus (ESES)

    OpenAIRE

    1993-01-01

    Die vorliegende Arbeit stellt die Kasuistik eines 9jährigen Mädchens dar, das an einem elektiven Mutismus und einer seltenen Anfallsform (ESES) leidet. Nach einer kurzen Literaturübersicht zu den beiden seltenen Krankheitsbildern werden Diagnostik, Psychotherapie und antikonvulsive Therapie sowie ein gut zweijähriger weiterer Verlauf beschrieben. Es wird die These vertreten, daß in diesem Fall unabhängig voneinander zwei sehr seltene Krankheitsbilder auftraten, und es werden die Schwierigkeit...

  11. Eine resorbierbare Poly-D,L-Laktid-Beschichtung zur Ausrüstung medizinischer Implantate:

    OpenAIRE

    Gollwitzer, Hans

    2005-01-01

    Implantat-assoziierte Infektionen und Thromboembolien sind beim Einsatz von Biomaterialien gefürchtete Komplikationen. Um das Auftreten dieser Komplikationen zu reduzieren werden neue Strategien zur Optimierung der Implantatoberfläche entwickelt. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine neue bioresorbierbare Oberflächenbeschichtung auf der Basis von Poly-D,L-Laktid hinsichtlich der mechanischen Eigenschaften zu prüfen. Weiter war es Aufgabe, eine neue Antibiotika-Polylaktid-Kombination als a...

  12. Oplysningstidens danske oversættelser af Martin Luthers salme "Ein feste Burg ist unser Gott"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Balslev-Clausen, Peter

    2006-01-01

    En litterær og teologisk analyse af de danske oversættelser af Martin Luthers salme "Ein feste Bug ist unser Gott" fra perioden 1775 - 1800 viser, at disse oversættelser afspejler tidens oplysningsteologi......En litterær og teologisk analyse af de danske oversættelser af Martin Luthers salme "Ein feste Bug ist unser Gott" fra perioden 1775 - 1800 viser, at disse oversættelser afspejler tidens oplysningsteologi...

  13. Identifikation kognitiver Subgruppen bei der bipolaren Störung und Evaluation eines kognitiven Remediationsprogramms

    OpenAIRE

    Volkert, Julia

    2015-01-01

    Die bipolare Störung ist eine psychische Erkrankung, die sich durch wiederkehrende depressive und (hypo-) manische Phasen auszeichnet. Neben Stimmungsschwankungen leiden viele Patienten unter kognitiven Beeinträchtigungen, die nicht nur während akuter Episoden, sondern auch in der Remission, d.h. in euthymer Stimmungslage persistieren. Die vorliegende Arbeit beschäftigte sich mit den klinischen Korrelaten von kognitiven Defiziten und der Effektivität eines kognitiven Trainings bei bipolaren P...

  14. Medienfreiheit in der Demokratiemessung : ein Konzeptualisierungsvorschlag und Evaluation einschlägiger Indizes

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es, einen Beitrag zur Klärung des Zusammenhangs zwischen Medienfreiheit und Demokratie, der zwar weitläufig postuliert, aber dennoch lediglich in geringem Maße erforscht ist, zu leisten und insbesondere die konzeptionelle Rückbindung von Medienfreiheit an die Demokratietheorie zu verbessern. Es wird davon ausgegangen, dass eine Demokratie ohne die Verwirklichung von Medienfreiheit nicht funktionieren kann. Medienfreiheit wird daher als ein Merkmal von Demokratie aufgefa...

  15. Kontrazeption und Schwangerschaft bei Frauen mit Epilepsie - Eine Stellungnahme der DGGEF

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rabe T

    2010-01-01

    Full Text Available Epilepsien gehören zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen. Für Frauen, die unter einer Epilepsie leiden, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen dem betreuenden Neurologen und Gynäkologen unerlässlich, da sowohl die Epilepsie an sich aber auch die antiepileptische Medikation viele Bereiche des Lebens der betroffenen Frauen negativ beeinflussen kann: so können Fertilität und reproduktive Funktionen eingeschränkt sein, aber auch die bidirektionalen Interaktionen zwischen der antiepileptischen Therapie und hormonalen Kontrazeptiva müssen berücksichtigt werden, um ungeplante Schwangerschaften und eine Verschlechterung der Anfallskontrolle zu verhindern. Das mit einer antiepileptischen Therapie assoziierte teratogene Risiko muss, ebenso wie das mit der Behandlung möglicherweise verbundene Risiko einer ungünstigen Beeinflussung der kognitiven Entwicklung beim Kind, gegenüber dem Nutzen einer optimalen Anfallskontrolle abgewogen werden. Wenn möglich, sollten Frauen im reproduktionsfähigen Alter auf ein wenig teratogenes Therapieregime eingestellt werden. Eine umfassende proaktive präkonzeptionelle Beratung ist bei Frauen mit Epilepsie obligat, um bei Mutter und Kind einen möglichst unproblematischen Verlauf von Schwangerschaft, Geburt und Postpartalzeit zu ermöglichen. Im Allgemeinen wird bei Frauen mit Epilepsie eine hochdosierte, bereits präkonzeptionell zu beginnende Folsäureprophylaxe angeraten, um das Risiko für das Auftreten großer Fehlbildungen zu reduzieren. Im Verlauf der Schwangerschaft können je nach antiepileptischer Therapie eine regelmäßige Überprüfung der Antieepileptikaspiegel und ggf. auch eine Anpassung der Dosierung notwendig werden. Eine differenzierte Fehlbildungsdiagnostik sollte genauso wie die regelmäßige Überwachung der Schwangerschaft auf geburtshilfliche Komplikationen Teil der Routineversorgung von Frauen mit Epilepsie sein.

  16. Die perioperative suprapubische Harnableitung in der Urogynäkologie. Eine retrospektive Untersuchung

    OpenAIRE

    Gild, Andreas

    2015-01-01

    Die postoperative Blasenentleerungsstörung kann in Abhängigkeit der durchgeführten Operation nach urogynäkologischen Eingriffen eine häufige Begleiterscheinung sein und eine Harnableitung notwendig machen. Dabei herrscht kein Konsens, ob diese mittels transurethralem Dauerkatheter, intermittierendem transurethralen Katheterismus, oder suprapubischem Blasenkatheter erfolgen soll. In nahezu allen Fällen ist die Blasenentleerungsstörung passager, seltenst persistiert sie. Im...

  17. Ein Vorgehensmodell als Beitrag zur Integration des Kundenmanagements in das Supply Chain Management

    OpenAIRE

    Neumann, Martin

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird ein ganzheitliches Vorgehensmodell für die Bewertung und Verbesserung von Kundenbeziehungen in Supply Chains entwickelt. Zunächst wird der aktuelle Forschungsstand in den Themengebieten Kundenmanagement und Supply Chain Management sowie die für das Thema wichtigen wissenschaftlichen Theorien und Modelle beschrieben. Darauf aufbauend werden inhaltliche und methodische Anforderungen an ein entsprechendes Vorgehensmodell abgeleitet. Aufgrund dieser Anforderungen w...

  18. Die Hauptsätze der Thermodynamik: Eine Neubetrachtung aus systemwissenschaftlicher Sicht mit Konsequenzen

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Seit ihrer Erkenntnis und Formulierung im Rahmen der Ausarbeitung der Thermodynamik zeigte sich, dass der Geltungsbereich der sog. Hauptsätze weit über die Grenzen der Thermodynamik im engeren Sinne herausreicht - sie sind offenbar das Fundament aller materiellen Prozesse. Unverständlich bleibt aber, dass der 3. Hauptsatz gegenüber den ersten beiden untergewichtet ist, ein 'Schattendasein führt'. Aus systemtheoretischer Sicht muss es für eine allgemeine Beurteilung beliebiger Prozesse 3 Betra...

  19. Balanced scorecard - a novel management philosophy; Balanced scorecard - eine neue Management-Philosophie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pendzialek, W.

    1999-09-20

    The article briefly explains the management philosophy elaborated by Kaplan and Norton, USA. (orig./CB) [German] Bei dem von Kaplan und Norton in den USA entwickelte Managementkonzept der Balanced Scorecard wird eine Uebergewichtung der finanziellen Ergebnisse verhindert. Es wird eine Ausgewogenheit zwischen langfristigen und kurzfristigen Zielen, monetaeren und nichtmonetaeren Kennzahlen, Spaet- und Fruehindikatoren sowie internen und externen Leistungsanforderungen angestrebt. Dies fuehrt zu einer vernetzten und multidimensionalen Betrachtungsweise. (orig./RHM)

  20. "Niedrigdosisabhängigkeit" von Benzodiazepinen - eine Sucht wie jede andere?

    OpenAIRE

    2008-01-01

    'Während das Konzept der Benzodiazepinabhängigkeit (BZDA) zunächst naturwissenschaftlich fundiert wirkt und sich auf neurobiologische Modelle stützen kann, so zeigt eine historische Rekonstruktion, dass die Psychiatrie sich eher an einem Konstruktionsprozess beteiligt, der nur partiell den Kriterien der evidenzbasierten Medizin folgt und eher Tendenzen eines gesamtgesellschaftlichen Diskurses aufgreift. In der Perspektive der evidenzbasierten Medizin gibt es durchaus Indikationen, die unter b...

  1. Ein Framework für echtzeitfähige Ethernet-Netzwerke

    Science.gov (United States)

    Dopatka, Frank

    Im Rahmen dieser Arbeit wird die Entwicklung eines formalen Framewoks vorgestellt, mit dessen Hilfe zwischen der Kompatibilität zum verbreiteten baumförmigen Standard-Ethernet und der Einhaltung von Echtzeitanforderungen einer automatisierten Anlage variiert werden kann. Damit kann bereits vor der Auswahl einer bestimmten Technologie eine Schedule der Echtzeit-Übertragungen offline kalkuliert und simuliert werden, sobald die Anforderungen der Geräte im industriellen Echtzeit-Netzwerk bekannt sind.

  2. Vernetztes Lernen an der Hochschule? Ergebnisse und Erfahrungen eines cMOOS

    OpenAIRE

    Kahnwald, Nina; Pscheida, Daniela

    2015-01-01

    Der Ansatz des Konnektivismus und die rasante Verbreitung von Massive Open Online Courses (MOOCs) haben eine anhaltende Debatte um die Chancen, Schwierigkeiten und Perspektiven offener Lernnetzwerke in der Hochschulbildung ausgelöst. Die Diskussion reicht dabei vom befürchteten Verlust des Einflusses der Dozierenden als Gewährleister einer kritischen und vielseitigen Auseinandersetzung mit Themen und Lerninhalten, über die lernerseitigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche und gewinnbringen...

  3. Notebook-Klassen an einer Hauptschule : Eine Einzelfallstudie zur Wirkung eines Notebook-Einsatzes auf Unterricht, Schüler und Schule

    OpenAIRE

    Häuptle, Eva

    2007-01-01

    Forschungsgegenstand sind 3 Notebook-Klassen im Mittlere-Reife-Zug einer bayerischen Hauptschule: eine 7. und 9. Klasse im ersten Notebook-Jahr sowie eine 10. Klasse im zweiten Notebook-Jahr. Die Notebook-Verteilung entspricht einem "1-zu-1"-Modell, d. h. jeder Schüler arbeitet mit seinem eigenen Notebook, das von den Eltern komplett finanziert wurde und persönlicher Besitz des Schülers ist. Das Notebook wird im Unterricht des Klassenleiters eingesetzt, der ca. 15 Unterrichtsstunden in seiner...

  4. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  5. Ein Lehrbuch über Psychiatrie und Psychotherapie – Geschlechtsunterschiede unter der Lupe?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabella Heuser

    2007-07-01

    Full Text Available Anke Rohde und Andreas Marneros haben sich ein hohes Ziel gesetzt: ein übersichtliches Lehrbuch für Psychiatrie und Psychotherapie, das erstmals eine systematische Zusammenstellung des Wissens über geschlechtsspezifische Aspekte von Symptomatologie, Epidemiologie, Diagnostik, Pharmakotherapie und Psychotherapie psychischer Störungen enthält. Bemerkenswert ist dabei zweierlei: Erstens werden bei der Betrachtung geschlechtsspezifischer Unterschiede im Sinne der Genderforschung Frauen und Männer berücksichtigt, zweitens wird ein vollständiger Überblick sowohl über die häufigen und bekannten psychischen Störungen als auch die äußerst seltenen psychiatrischen Erkrankungen der gesamten Altersspanne gegeben. Wenngleich die Qualität der einzelnen Beiträge deutlich zwischen sehr differenzierter und leider auch für ein Handbuch eindeutig zu oberflächlicher Betrachtung variiert, liegt in dem Band ein weitgehend informatives Nachschlagewerk vor, das einen ersten Überblick über die geschlechtsspezifische Psychiatrie gibt.

  6. Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen - eine gefährliche Kombination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Strohmer B

    2009-01-01

    Full Text Available Herzrhythmusstörungen sind ein häufiges Problem bei Patienten mit arterieller Hypertonie. Das Auftreten von Vorhofflimmern beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität der oft asymptomatischen Hypertoniepatienten, sondern ist auch mit erhöhter Morbidität und Mortalität assoziiert, sofern keine entsprechenden therapeutischen Maßnahmen getroffen werden. Die Bandbreite der ventrikulären Arrhythmien reicht von der isolierten Extrasystolie bis hin zu anhaltenden Tachyarrhythmien mit erhöhtem Risiko für den plötzlichen Herztod. Die linksventrikuläre Hypertrophie, eine diastolische Dysfunktion sowie eine abnorme Vorhofdilatation bzw. -funktion sind die zugrundeliegenden Faktoren für die Entwicklung der elektrischen Instabilität bei Hypertonikern. Eine moderne antihypertensive Therapie normalisiert nicht nur den Blutdruck, sondern reduziert durch Rückbildung der linksventrikulären Hypertrophie auch das Risiko für Vorhofflimmern und den plötzlichen Herztod. Aktuelle Studien belegen insbesondere für die medikamentöse Blockade des Renin-Angiotensin- Aldosteron-Systems eine besondere Effektivität. Eine antiarrhythmische Therapie ist aufgrund ihrer potenziellen Proarrhythmie nur bei entsprechender Indikation mit Vorsicht einzusetzen.

  7. Nitric Oxide Regulates Dark-Induced Leaf Senescence Through EIN2 in Arabidopsis

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Yun-Han Niu; Fang-Qing Guo

    2012-01-01

    The nitric oxide (NO)-deficient mutant nos1/noa1 exhibited an early leaf senescence phenotype.ETHYLENE INSENSITIVE 2 (EIN2) was previously reported to function as a positive regulator of ethyleneinduced senescence.The aim of this study was to address the question of how NO interacts with ethylene to regulate leaf senescence by characterizing the double mutant ein2-1 nos1/noa1 (Arabidopsis thaliana).Double mutant analysis revealed that the nos1/noa1-mediated,dark-induced early senescence phenotype was suppressed by mutations in EIN2,suggesting that EIN2 is involved in nitric oxide signaling in the regulation of leaf senescence.The results showed that chlorophyll degradation in the double mutant leaves was significantly delayed.In addition,nos1/noa1-mediated impairment in photochemical efficiency and integrity of thylakoid membranes was reverted by EIN2 mutations.The rapid upregulation of the known senescence marker genes in the nos1/noa1 mutant was severely inhibited in the double mutant during leaf senescence.Interestingly,the response of dark-grown nos1/noa1 mutant seedlings to ethylene was similar to that of wild type seedlings.Taken together,our findings suggest that EIN2 is involved in the regulation of early leaf senescence caused by NO deficiency,but NO deficiency caused by NOS1/NOA1 mutations does not affect ethylene signaling.

  8. Transcriptome analysis of ein3 eil1 mutants in response to iron deficiency.

    Science.gov (United States)

    Bauer, Petra; Blondet, Eddy

    2011-11-01

    Multiple transcriptome and proteome studies indicated that the micronutrient deficiency stress caused by lack of iron results in increased molecular responses for the mobilization and uptake of iron and also in altered metabolic adaptation and stress responses. Recently, we identified the ethylene-regulated transcription factors ETHYLENE INSENSITIVE3 (EIN3) and EIN3-LIKE1 (EIL1) as protein interaction partners of the Fe deficiency response regulator and transcription factor FER-LIKE FE DEFINCY-INDUCED TRANSCRPTION FACTOR1 (FIT). EIN3/EIL1 contribute to high level gene expression of FIT downstream genes and also promote FIT protein abundance. Transcriptome analyses showed that more genes were differentially regulated in ein3 eil1 mutants versus wild type upon iron deficiency than upon sufficient iron supply. Moreover, several of the differentially expressed genes are implicated in photo-oxidative stress responses in leaves. We therefore speculated that by enhancing Fe uptake through interaction with FIT and by re-organizing the photo-oxidative stress responses, EIN3/EIL1 might contribute to decreasing photo-oxidative stress that may occur under light conditions in response to Fe deficiency. Here, we present an additional analysis of our previously published transcriptome data of ein3 eil1 and wild type between sufficient iron supply and iron deficiency, respectively.

  9. Die Amerikanischen Reisetagebücher: ein erster Zugang

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Bredekamp

    2015-12-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die Reisetagebücher der Amerika-Reise (1799-1804 stellen ein Kompendium an schriftlichen Einträgen, Tabellen, Diagrammen und Zeichnungen dar, das in der Tradition römischer Papiermuseen des 17. Jhs. steht. Sie können als Mikrokosmen kleiner Kunstkammern aufgefasst werden, in denen Naturobjekte, Kunstwerke und Arbeitsmittel einen gemeinsamen Reflexionsraum bilden. Im Zentrum des vorliegenden Beitrags steht Humboldts Auffassung einer gestalteten Bestimmung von Landschaft vermittels besonders einprägsamer Bildformen. Auf erstaunliche Weise nähert sich Humboldts Ästhetik der Gesamtsicht von Natur Charles Darwins Begriff der natürlichen Schönheit an. In den Reisetagebüchern zeigt sich ein heterogener, von Lebendigkeit zeugender Charakter, der sowohl durch das unterschiedliche Format der einzelnen Hefte, als auch durch die inkonsistente Behandlung des Papiers erreicht wird. Dieser bewegliche Zug setzt sich in zahlreichen Zetteln, Briefen und weiteren Texten fort als ein eigenes Prinzip von Evolution. Abstract The travel diaries of Humboldt’s journey to the Americas (1799-1804 form a corpus of research in the form of written entries, tables, diagrams and sketches and serve as a continuation of the Roman “paper museums” of the 17th century. They can be seen as microcosms of small Kunstkammern (cabinets of curiosity in which specimens from nature, artworks and working materials are documented and presented together in a common space for reflection and contemplation. The focus of this paper is Humboldt’s conception of a “designed determination” through particularly memorable images and forms. His aesthetic of an overall vision of nature bears a striking similarity to Charles Darwin’s theory of natural beauty. His travel diaries reveal a heterogeneous character, imbued with a vibrancy that is attained through both the various formats of different notebooks, as well as by the inconsistent treatment of the of the

  10. Sodium Ferric Gluconate Injection

    Science.gov (United States)

    Sodium ferric gluconate injection is used to treat iron-deficiency anemia (a lower than normal number of ... are also receiving the medication epoetin (Epogen, Procrit). Sodium ferric gluconate injection is in a class of ...

  11. Calcitonin Salmon Injection

    Science.gov (United States)

    Calcitonin salmon injection is used to treat osteoporosis in postmenopausal women. Osteoporosis is a disease that causes bones to weaken and break more easily. Calcitonin salmon injection is also used to treat Paget's disease ...

  12. Intracytoplasmic sperm injection

    Science.gov (United States)

    Intracytoplasmic sperm injection, or ICSI, is a form of in vitro fertilization in which fertilization occurs outside of the ... laboratory dish. Within a few hours, a single sperm is injected through a fine needle into the ...

  13. Other Injectable Medications

    Science.gov (United States)

    ... July 17, 2013 Last Edited: February 22, 2017 Articles from Diabetes Forecast® magazine: cg-infusion-sets,meds-bg-injectables,cg-injection-aids, In this section Treatment and Care Medication Insulin & ...

  14. Injection losses and protection

    CERN Document Server

    Bartmann, W; Baudrenghien, P; Bracco, C; Dehning, B; Di Mauro, A; Drosdal, L; Emery, J; Goddard, B; Holzer, E B; Höfle, W; Kain, V; Meddahi, M; Radaelli, S; Shaposhnilova, E; Uythoven, J; Valuch, D; Wenninger, J; Zamantzas, C; Gianfelice-Wendt, E

    2012-01-01

    Injection losses are compared for 2010 and 2011 operation. Mitigation techniques which were put in place in 2010 to reduce losses at injection are described. Issues in 2011 operation, their potential improvements and the performance reach for 2012 are shown.

  15. Iron Sucrose Injection

    Science.gov (United States)

    Iron sucrose injection is used treat iron-deficiency anemia (a lower than normal number of red blood cells due ... and may cause the kidneys to stop working). Iron sucrose injection is in a class of medications called iron ...

  16. Nachlassverzeichnisse im Netz – Ein Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maximilian Schreiber

    2015-12-01

    Full Text Available Nachlässe rücken in der wissenschaftlichen Forschung immer mehr in den Fokus, wie etwa die stark gestiegenen Nutzerzahlen der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB über die letzten Jahre hinweg deutlich zeigen. Umso wichtiger ist insbesondere für Bibliotheken mit umfangreichen und fachlich breit gestreuten Nachlassbeständen eine möglichst genaue Erschließung im Internet, um der wissenschaftlichen Forschung einen schnellen Zugriff auf diese unikalen Materialien zu ermöglichen. Bei der digitalen Bereitstellung und vernetzten Erschließung verfolgt die BSB mit ihren rund 1.100 Nachlässen eine doppelte Strategie. Einerseits wird versucht, ausgewählte Nachlässe im Verbundsystem Kalliope zu katalogisieren. Andererseits werden die Erschließungsdaten zu den bereits erschlossenen und den erst grob geordneten Nachlässen, die in Form von hand- oder maschinenschriftlichen Listen sowie als Wordlisten vorliegen, digitalisiert und über den Bibliothekskatalog online zur Verfügung gestellt, um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, sich so über die vorhandenen Bestände zu informieren. Wie dieses Projekt genau durchgeführt wurde, ist Gegenstand des Artikels. Special collections and personal papers are becoming more and more important for academic research, as is shown clearly by the increasing usage numbers at the Bavarian State Library (BSB over the last couple of years. Especially for libraries with extensive and manifold collections of estates, it is important to present these unique materials in a well-indexed manner on the internet, in order to give the scientific community easy access. The Bavarian State Library, which keeps more than 1.100 estates of personal papers, pursues a double strategy: On the one hand, selected estates are fully cataloged in the database “Kalliope”. As this procedure is likely to take a long time, the library on the other hand has been digitizing older hand- or typewritten lists with information

  17. Beam injection into RHIC

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, W.; Hahn, H.; MacKay, W.W.; Satogata, T.; Tsoupas, N.; Zhang, W.

    1997-07-01

    During the RHIC sextant test in January 1997 beam was injected into a sixth of one of the rings for the first time. The authors describe the injection zone and its bottlenecks. They report on the commissioning of the injection system, on beam based measurements of the kickers and the application program to steer the beam.

  18. Electric motors. An introduction. 3. ed.; Elektrische Maschinen. Eine Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spring, Eckhard [Fachhochschule Giessen Friedberg, Univ. of Applied Sciences (Germany). Fachgebiet Elektrische Energietechnik / Electric Energy Systems

    2009-07-01

    Written for the practitioner and practice-oriented study this textbook of 3rd edition covers the DC motor, the transformer and the asynchronous and the synchronous machine, with an emphasis on operating behaviour. The material is presented in a manner that awakens an understanding of physical processes while avoiding mathematical formalisms. It contains numerous examples and exercises that allow students to familiarise themselves with the study material and give them a feeling for orders of magnitude. Having worked through the book students will be in a position to investigate the operating behaviour of electrical motors by experiment and calculation. (GL) [German] Dieses Lehrbuch fuer die Praxis und das praxisorientierte Studium liegt nun in der 3. Auflage vor. Es behandelt die Gleichstrommaschine, den Transformator, die Asynchron- und die Synchronmaschine. Das Betriebsverhalten steht im Vordergrund. Durch die anschauliche Art der Darstellung weckt der Autor das Verstaendnis fuer die physikalischen Vorgaenge und vermeidet mathematische Formalismen. Zahlreiche Beispiele und Aufgaben dienen zum Einueben des Lehrstoffes und vermitteln ein Gefuehl fuer sinnvolle Groessenordnungen. Nach dem Durcharbeiten des Buches ist der Leser in der Lage, das Betriebsverhalten der behandelten Maschinen experimentell und rechnerisch zu untersuchen. (orig.)

  19. Workplace Charging. Charging Up University Campuses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giles, Carrie [ICF International, Fairfax, VA (United States); Ryder, Carrie [ICF International, Fairfax, VA (United States); Lommele, Stephen [National Renewable Energy Lab. (NREL), Golden, CO (United States)

    2016-03-01

    This case study features the experiences of university partners in the U.S. Department of Energy's (DOE) Workplace Charging Challenge with the installation and management of plug-in electric vehicle (PEV) charging stations.

  20. Primäre lokalisierte Amyloidose der Harnblase Ein Fallbericht über die intravesikale Anwendung von Dimethylsulfoxid (DMSO)

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Als Amyloidose bezeichnet man die Anreicherung von abnorm veränderten Proteinen im Interstitium, welche systemisch oder lokalisiert erfolgen kann. Bei der primären Amyloidose ist die Ursache unbekannt, die sekundäre Amyloidose tritt in Zusammenhang mit chronischen entzündlichen Erkrankungen auf. Die primäre Amyloidose der Harnblase ist eine seltene Erkrankung, als Symptome sind eine schmerzlose Hämaturie und imperativer Harndrang bekannt. Als Therapiestandard hat sich eine transurethrale R...

  1. Durchgängige Trassen- und Brückenplanung auf Basis eines integrierten parametrischen 3D-Infrastrukturbauwerksmodells

    OpenAIRE

    Ji, Yang

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine neue Methodik für die modellbasierte Abwicklung von Straßen- und Brückenbauprojekten entwickelt. Diese Methodik umfasst die Schaffung eines integrierten parametrischen Infrastrukturbauwerksmodells und die durchgängige Nutzung dieses Models von der Planung- bis hin zur Ausführungsphase eines Infrastrukturbauprojekts. Die Arbeit schließt mit einem umfassenden Anwendungsbeispiel ab, welches die Vorteile der Modell-basierten Methodik demonstriert. In this the...

  2. Ischemia of the lower limb by a persistent sciatic artery - a potential interventional therapy approach; Ischaemie der unteren Extremitaet durch eine persistierende A. ischiadica - ein moeglicher interventioneller Therapieansatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tomczak, R.; Goerich, J.; Brambs, H.J. [Ulm Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie; Pamler, R. [Ulm Univ. (Germany). Klinik fuer Gefaesschirurgie

    2000-08-01

    The sciatic artery is a rarely seen variant of the vessels of the lower limb. Anatomically it is the prolongation of the inferior gluteal artery and accompanies the sciatic nerve from the sciatic foramen to the knee. More than other vessels, the sciatic artery shows vasculopathies like diffuse dilatation or aneurysms. This report describes an interesting case of embolic acute ischemia, caused by a persistent sciatic artery with an aneurysm. We treated the ischemia with intraA.I lysis and bridged the aneurysm with an covered stent. (orig.) [German] Die A. ischiadica ist eine selten zu findende anatomische Variante des Gefaesssystems der unteren Extremitaet. Anatomisch entspricht die A. ischiadica einer Verlaengerung der A. glutea inferior und begleitet den N. ischiadicus ab dem Foramen ischiadicum bis zum Knie, wo sie in die Unterschenkelarterien muendet und zu den muskelversorgenden Arterien gehoert. Die A. ischiadica neigt aufgrund eines minderwertigen Gefaessaufbaus zu Vaskulopathien. Insbesondere aneurysmale Dilatationen der A. ischiadica sind mit einer hohen Inzidenz beschrieben worden. Der vorliegende Fallbericht beschreibt den interessanten Fall einer akuten Ischaemie im Bereich des Unterschenkels, ausgeloest durch Thromben aus einer aneurysmatisch veraenderten A. ischiadica. Die akute Ischaemie wurde erfolgreich durch eine intraarterielle Lyse behandelt. Das Aneurysma wurde sekundaer durch eine beschichtete Stentprothese ausgeschaltet. (orig.)

  3. Applikation von fermentierter Soja bei Krebspatienten zur Verminderung von Kachexie und Erhöhung der Apoptose - eine prospektive Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jacob U

    2009-01-01

    Full Text Available Kachexie ist eine Begleiterkrankung von Krebs, Aids oder rheumatoider Arthritis. Andere Symptome dieser Erkrankungen sind Depression sowie chronische Erschöpfung. Für alle diese Begleiterkrankungen, die die Lebensqualität der schwererkrankten Patienten negativ beeinflussen, wird eine Erhöhung von Entzündungsmediatoren (z.B. IL-6 und TNF-α verantwortlich gemacht. Für Krebs wird eine Erniedrigung der Apoptose, ausgelöst durch eine Erhöhung von NFκB verantwortlich gemacht. Eine Gabe eines fermentierten Soja-Produktes, das in den USA seit 10 Jahren zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten eingesetzt wird, wurde in einer prospektiven Studie untersucht: Für je 5 Patienten, die unter Prostata-, Ovar- oder Brustkrebs litten, konnte eine signifikante Verminderung von Kachexie, Stress und Depression festgestellt werden. Gleichzeitig konnte man für Prostata- und Ovarkrebs-Patienten eine Erhöhung der Genexpression apoptotischer Marker disseminierter Tumorzellen feststellen. Zusätzlich wurde eine starke Erhöhung der Genexpression des Tumorsuppressorgens p21 festgestellt. Auch wenn die prospektive Studie präliminär ist und die Anzahl der untersuchten Patienten zu klein, so widerspricht sie nicht unserer Annahme, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Begleiterkrankungen, besonders der Kachexie, gibt.

  4. Study of the Charge Density Control Method Including the Space Charge Effect in the Proton Synchrotron

    Science.gov (United States)

    Kato, Shinichi; Harada, Hiroyuki; Hotchi, Hideaki; Okabe, Kota; Yamamoto, Kazami; Kinsho, Michikazu

    For high intensity proton accelerators, one of the beam loss sources is the incoherent tune spread caused by the space charge force. In the 3 GeV rapid cycling synchrotron of the Japan Proton Accelerator Research Complex, beams are injected sequentially and shifted slightly from the central orbit in order to increase the beam size intentionally and suppress the charge density and incoherent tune spread. This injection method has been adopted and suppressed the beam loss. However, simulations clarified that beams did not spread as much as expected because of the space charge effect in the high current case. As simulation results of the optimized beam shift pattern when the space charge effect is considered, it was obtained that the incoherent tune spread could be suppressed to an extent that has not been achieved previously.

  5. Angeleitete internetbasierte Patienteninformation - Studie zur Effektivität eines Informationssystems für Kopfschmerzpatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilfried Honekamp

    2009-11-01

    Full Text Available Eine stetig wachsende Zahl von Nutzern sucht im Internet nach Gesundheitsinformationen. Hierzu steht ihnen eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung, die bei divergierenden Interessen gesundheitsrelevante Angebote im Internet vorhalten. Abgesehen von der Informationsflut, mit der die Nutzer bei der Suche überhäuft werden, erhalten sie auch falsche, irreführende, veraltete und sogar gesundheitsgefährdende Informationen. In den letzten zehn Jahren haben verschiedene Wissenschaftler die Anforderungen an ein ideales Gesundheitsinformationssystem ermittelt.Im Rahmen des in diesem Beitrag beschriebenen Projekts wurde ein Gesundheitsinformationssystem als Prototyp zur anamnesebezogenen, internetbasierten Patienteninformation entwickelt und anhand einer Studie evaluiert. Dabei wird die Untersuchung auf deutschsprachige Erwachsene mit Kopfschmerzen eingegrenzt. Insgesamt wird die Hypothese überprüft, dass eine computerunterstützte, anamnesebezogene Internetsuche für den Patienten bessere Ergebnisse liefert, als diese durch die herkömmliche Nutzung von Gesundheitsportalen oder Suchmaschinen erreicht werden kann.Zur Evaluation wurde eine kontrollierte Zweigruppenstudie mit insgesamt 140 Teilnehmern in zwei Studienabschnitten durchgeführt. Dabei wurde im ersten Abschnitt festgestellt, dass bei einfach strukturierten Krankheitsfällen das Informationssystem gleichgute Ergebnisse liefert, wie die herkömmliche Suche. Im zweiten Abschnitt konnte allerdings festgestellt werden, dass bei komplexen Kopfschmerzfällen mit Hilfe des Prototyps signifikant (P=0,031 bessere Diagnosen gestellt werden konnten als ohne. Medizinische Expertensysteme in Kombination mit einer Meta-Suche nach maßgeschneiderten qualitätsgesicherten Informationen erweisen sich als probate Möglichkeit, den Ansprüchen an eine geeignete Versorgung mit Gesundheitsinformationen gerecht zu werden.

  6. Charge-Injection Device (CID) Infrared Staring Imaging Sensor

    Science.gov (United States)

    Baker, W. D.; Wilson, S. H.; Missman, R. A.; Nuttall, D. E.; Ting, R. N.

    1981-07-01

    A laboratory version of an infrared staring imaging sensor, based on a 32 x 32 indium antimonide CID detector array, has been developed. That sensor serves both as a test bed for array evaluation and as a tool for investigating concepts such as non-uniformity compensation. The system is microprocessor based to provide for flexible array operation as well as for the collection and logging of array operating conditions and data. Design features of the sensor, including the focal plane and the supporting electronics, are described. Operation of the sensor is discussed and some of the imaging data collected with this system is presented.

  7. Electrolyte Dependence of Charge Injection Processes for Electroactive Polymer Films

    Science.gov (United States)

    1989-06-15

    Meeting of the Electrochemical Society , Hollywood, Florida, 1989 Corrosion Research Center Department of Chemical Engineering and Materials Science...Year, Month, Day) iS. PAGE COUNT Technical ICROM 7/88 TO 6/89 89/06/15 2 16 sUPpLEimENTARY NOTArION 176th Meeting of the Electrochemical Society , Extended

  8. Operational considerations for the PSB H- Injection System

    CERN Document Server

    Weterings, W; Borburgh, J; Carli, C; Fowler, T; Goddard, B

    2010-01-01

    For the LINAC4 project the PS Booster (PSB) injection system will be upgraded. The 160 MeV Hbeam will be distributed to the 4 superimposed PSB synchrotron rings and horizontally injected by means of an H- charge-exchange system. Operational considerations for the injection system are presented, including expected beam losses from unwanted field stripping of H- and excited H0 and foil scattering, possible injection failure cases and expected stripping foil lifetimes. Loading assumptions for the internal beam dumps are discussed together with estimates of doses on various components.

  9. Elementary charge-transfer processes in mesoscopic conductors

    NARCIS (Netherlands)

    Vanević, M.; Nazarov, Y.V.; Belzig, W.

    2008-01-01

    We determine charge-transfer statistics in a quantum conductor driven by a time-dependent voltage and identify the elementary transport processes. At zero temperature unidirectional and bidirectional single-charge transfers occur. The unidirectional processes involve electrons injected from the sour

  10. 聚甲氧基二甲醚火(PODEn)引燃时刻对HCII燃烧与排放的影响%Effects of induced injection-timing on combustion and emission performances in homogeneous-charge-induced-ignition (HCII) combustion by using polyoxymethylene dimethyl ethers (PODEn)

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    刘浩业; 王志; 王建昕

    2016-01-01

    Combustion, emission characteristics and thermal efifciency were investigated under various induced injection-timing for a Homogeneous Charge Induced Ignition (HCII) to improve the thermal efifciency and reduce soot emissions from under-mixing induced diesel. The tests were conducted in an HCII principle engine using 0%, 50%and 100%volume friction polyoxymethylene dimethyl ethers (PODEn)/diesel blend as induced fuel. The results show that adding PODEn can signiifcantly reduce the hydrocarbons (HC), nitric oxide (CO) emissions, and the Coefifcient of Variation (COV) and can increase indicated thermal efifciency at the condition of 1 200 r/min, 0.3 MPa of Indicated Mean Effective Pressure (IMEP), the HCII induced by 100%PODEn even has higher thermal efifciency than diesel Direct-Injection mode;and that adding PODEn can signiifcantly reduce exhaust smoke and increase indicated thermal efifciency at the condition of 1 600 r/min, 0.6 MPa of IMEP.%为提高均质混合气引燃(HCII)的效率并降低由于引燃柴油预混不充分产生的碳烟排放,在一台HCII原理性单缸机上,分别使用体积分数为0%、50%和100%的聚甲氧基二甲醚(PODEn)/柴油混合燃料作为引燃燃料研究了在不同引燃燃料喷油时刻下HCII燃烧的燃烧、排放特性和热效率。结果表明:在1200 r/min,0.3 MPa指示平均有效压力(IMEP)工况下,向引燃燃料中添加PODEn能够明显降低碳氢化合物(HC)、一氧化碳(CO)排放以及循环变动(COV),提高指示热效率,100%的PODEn作为引燃燃料时HCII燃烧模式的指示热效率达到甚至超过柴油直喷模式;在1600 r/min,0.6 MPa IMEP工况下,向引燃燃料中添加PODEn能够明显降低排气光吸收系数,提高指示热效率。

  11. Epidural injections for back pain

    Science.gov (United States)

    ESI; Spinal injection for back pain; Back pain injection; Steroid injection - epidural; Steroid injection - back ... be pregnant What medicines you are taking, including herbs, supplements, and other drugs you bought without a ...

  12. Spin injection and relaxation in a mesoscopic superconductor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aprili, Marco; Quay, Charis; Chevalier, Denis; Dutreix, Clement [Laboratoire de Physique des Solides, CNRS UMR-8502, Bat. 510, Universite Paris-Sud, 91405 Orsay Cedex (France); Bena, Cristina [Institut de Physique Theorique, CEA/Saclay, Orme des Merisiers, 91190 Gif-sur-Yvette Cedex (France); Strunk, Christoph [Institute for Experimental and Applied Physics, University of Regensburg, 93040 Regensburg (Germany)

    2015-07-01

    Injecting spin-polarized electrons or holes into a superconductor and removing Cooper pairs creates both spin and charge imbalances. We have investigated the relaxation of the out-of-equilibrium magnetization induced by spin injection. First, we measured the spin and charge relaxation times (t{sub S} and t{sub Q}) by creating a dynamic equilibrium between continuous injection and relaxation, this leads to constant-in-time spin and charge accumulation proportional to their respective relaxation times. Using a mesoscopic ''absolute'' spin-valve, we obtained t{sub S} and t{sub Q} by probing the difference on the chemical potential between quasiparticles and Cooper pairs. We observed that spin (charge) accumulation dominates at low (high) injection current. This artificially generates spin-charge separation as theoretically first predicted by Kivelson and Rokhsar. Second, we directly measured the spin relaxation time in the frequency space and found t{sub S} = 1-10 ns consistent with results from constant current injection. Finally, we measured the spin coherence time of the out-of-equilibrium quasi-particles by performing an electron spin resonance experiment.

  13. Metastasiertes Mammakarzinom in der Schwangerschaft mit fulminantem Verlauf – Ein Fallbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mayer-Pickel K

    2014-01-01

    Full Text Available Wir behandelten eine 35-jährige Patientin mit bilateralem muzinösem, multizentrischem, primär metastasiertem Mammakarzinom, welches erstmals in der Schwangerschaft diagnostiziert wurde. Eine durchgeführte Stanzbiopsie ergab ein niedrig differenziertes Triple-negatives Mammakarzinom. Die Staging-Untersuchungen zeigten Lungen- und Wirbelkörpermetastasen. Eine anthrazyklinhaltige Chemotherapie wurde begonnen und aufgrund einer lokalen Progression auf Docetaxel umgestellt. Aufgrund weiterer Progression und dem Verdacht auf Wirbelkörperfraktur wurde nach abgeschlossener Lungenreife die Schwangerschaft in der 28. Schwangerschaftswoche vorzeitig beendet und die Patientin von einem gesunden Mädchen entbunden. Postpartal wurde eine Radiatio der Wirbelsäule durchgeführt. Chemotherapieversuche mit Capecitabin und Paclitaxel mussten aufgrund Unverträglichkeit bzw. allergischer Reaktion wieder abgesetzt werden. Unter Vinorelbin, Bevacizumab und schließlich PEG-liposomalem Doxorubicin kam es zu einer weiteren Tumorprogression. Die Patientin verstarb schließlich 88 Tage post partum bzw. 5 Monate nach Diagnosestellung.

  14. Die Wende der ägyptischen Germanistik von der Kontrastiven zur Interkulturellen Linguistik. Eine herausfordernde Chance?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hoda Lotfy

    2012-06-01

    Full Text Available Im Zeitalter der Globalisierung ist der Begriff der Interkulturalität in  den Vordergrund bzw. ins Zentrum verschiedener Disziplinen gerückt. Von einer interkulturellen Wende, die die Sprachwissenschaft auch nicht unangetastet ließ, ist die Rede. Zeittypische Impulse auf internationaler Ebene haben die In- und Auslandsgermanistik gleichermaßen erfasst. Hierbei deutet der Forschungsstand auf eine noch weitgehend undefinierte bzw. unstrukturierte (Teil-Disziplin hin.In ihrer allgemeinen Ausrichtung kann die Germanistische Linguistik in Ägypten (GLÄ seit ihren Anfängen in den siebziger Jahren auf         eine lange Forschungstradition im Bereich der Kontrastiven Linguistik (KL zurückblicken.  Der vorliegende Beitrag versucht chronologisch den Spuren nachzugehen, die hinter einer möglichen Hinwendung      der GLÄ von der kontrastiven zur interkulturellen Linguistik (IL stecken. Das zentrale Anliegen des Aufsatzes ist es die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei in Bezug auf außersprachlichen Bedingungen um eine Chance, eine Herausforderung oder etwa         eine herausfordernde Chance für die GLÄ - als Linguistikvariante       der Auslandsgermanistik -  handelt, um  im weiteren Verlauf zur Ausformulierung bzw. Etablierung einer zeittypischen wissenschaftlich fundierten interkulturellen (Teil- Disziplin mit exakt definierten Forschungsgegenständen, Zielen und Methoden einen Beitrag zu leisten.

  15. Etablierung eines Tiermodells des hepatozellul(a)ren Karzinoms durch den Einsatz von allogenischer Implantationstechnik

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN; Jun; FENG; Gansheng; Trübenbach; J; Huppert; P; E; Pereira; P; L; Claussen; C; D

    2001-01-01

    Etablierung eines tierexperimentellen Modells des hepatozellularen Karzinoms(HCC) bei ACI-Ratten durch den Einsatz von allogenischer Implantationstechnik und Beobachtung durch die MR-Untersuchung. Bei einer mannlichen ACI-Ratte wurde die Tumorzellen yon Morris Hepatoma 3924A in die Flanke subkutan injiziert. 13 Tage danach erfolgte die Implantation eines soliden Tumorfragments (1 mm3) aus dem gewachsenen Tumor subkapsular in den linkem Leberlappen bei anderen mannlichen ACI-Ratten (n= 12). 14 Tage nach Implantation wurden die Tumorvolumina kernspintomographisch bestimmt. 14 Tage nach Implantation wurde der isolierte und solide Lebertumor bei allen ACI-Ratten kernspintomographisch beobachtet. Das durchschnittliche Tumorvolumen betrug hierbei 0,090± 0,008 cm3. Die Angehrate der Tumorimplantation war 100 %. Eine auffallende Hypointensitat der Lasion im Vergleich zum umgebenden Lebergewebe im Tlw-Bild und eine massig vermehrte Signalintensitat im T2w-Bild mit inhomogener Struktur waren bei allen implantierten Ratten erkennbar. Mit einer guten Angehrate des Implantations und geeignetem Tumorwachstumsverhalten steht dieses Verfahren zur Etablierung eines Tiermodells des HCCs zur Verfugung. Es ist einfach zu kontrollieren und leicht reproduzierbar.

  16. Menopause, Hitzewallungen und Herzfrequenzvariabilität - eine Übersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Capaldo G

    2013-01-01

    Full Text Available Sowohl das Klimakterium als auch eine Dysregulation des autonomen Nervensystems (ANS sind mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Als Marker für das kardiale ANS gilt die Herzfrequenzvariabilität (HRV. Bereits während des Menstruationszyklus zeigen sich zyklusabhängige Veränderungen der HRV und mit der Menopause ist ein Anstieg des Sympathikotonus mit HRV-Reduktion zu beobachten. Das mit klimakterischen Hitzewallungen verbundene, erhöhte kardiovaskuläre Erkrankungsrisiko ist möglicherweise ebenso auf eine Sympathikusaktivierung zurückzuführen. Eine Hormonersatztherapie vermag eventuell eine Wiederherstellung der autonomen Balance herbeizuführen, ist allerdings abhängig von den angewendeten Hormonen und Hormonkombinationen. Für die Behandlung von Hitzewallungen stehen auch nichthormonelle Behandlungsmethoden zur Verfügung, die zu einer Verbesserung von Häufigkeit und Schweregrad der Hitzewallungen und zu einem verbesserten autonomen Tonus führen.

  17. Radiofrequency ablation - is a technique finished?; Radiofrequenzablation - ist eine Technik am Ende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiggermann, P.; Jung, E.M.; Stroszczynski, C. [Klinikum der Universitaet Regensburg (Germany). Institut fuer Roentgendiagnostik

    2012-01-15

    According to current scientific investigations radiofrequency ablation (RFA) as a local ablative tumor therapy for unresectable liver malignancies is currently accepted as the best therapeutic choice. The results of randomized trials justify RFA for small hepatocellular carcinomas (HCC) and RFA is considered to be a viable alternative to resection for inoperable patients with limited hepatic metastatic disease, especially from colorectal cancer (CRC LM). However, surgical resection still remains the gold standard for resectable CRC LM. The intraprocedural image guidance modality of choice is computed tomography (CT) alongside CT fluoroscopy. Contrast-enhanced ultrasound (CEUS) and magnetic resonance imaging (MRI) are used for preprocedural lesion detection and differentiation as well as for follow-up and can be used to perform RFA procedures as well. This article highlights new developments in RFA. (orig.) [German] Aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen entsprechend stellt die Radiofrequenzablation (RFA) das derzeit kurativste Verfahren zur Behandlung maligner Leberlaesionen dar, wenn eine chirurgische Resektion bzw. Transplantation nicht moeglich ist. Voraussetzung fuer eine erfolgreiche Radiofrequenzablation sind maximal 6 Tumorlaesionen bis zu einer Groesse von maximal 3 cm. Die haeufigsten Indikationen zur RFA-Behandlung sind das hepatozellulaere Karzinom bzw. Lebermetastasen des kolorektalen Karzinoms. Bildgebendes Verfahren der Wahl ist eine kontrastmittelverstaerkte dynamische Spiral-CT, zur Interventionsdurchfuehrung eine CT-Fluoroskopie; alternativ zu letzterer kann eine Ultraschalluntersuchung eingesetzt werden. Die kontrastmittelverstaerkte MRT dient vorwiegend der Tumordetektion und Charakterisierung sowie der postinterventionellen Kontrolle, selten zur Durchfuehrung der RFA. Die aktuelle Arbeit stellt die neuesten Entwicklungen bzgl. der RFA dar. (orig.)

  18. Auch eine Theorie der Moderne Another Theory of Modernity

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Rohlf

    2002-11-01

    Full Text Available Barbara Hahn zeichnet die Wege schreibender Frauen durch 200 Jahre deutsch-jüdische Kulturgeschichte nach. Ausgehend von Paul Celans vieldeutiger Jüdin Pallas Athene, werden dabei stereotype Bilder der „Jüdin“, der „Intellektuellen“ und die scharfe Trennlinie zwischen humanistisch christlicher und jüdischer Tradition zur Diskussion gestellt. Mit Celans Figur schreibt sich gleichzeitig die theoretische Herausforderung in diese Studie ein, nach Ambivalenzen und Dialogen zu fragen, deren Voraussetzungen mit beispielloser Gewalt zerstört wurden. Gestützt auf Archivmaterial und veröffentlichte Texte der von ihr vorgestellten Frauen, spannt Hahn den Bogen von frühen Strategien der Assimilierung bis in die Jahre nach 1945. Das Buch ist keine Überblicksdarstellung, sondern präsentiert einzelne, einander auch überschneidende Konstellationen – intellektuelle Netzwerke, Briefwechsel, intertextuellen Transfer.Hahn traces the paths of women writers through two hundred years of German-Jewish cultural history. Using Celan’s plurivalent “Pallas Athene” as a starting point, Hahn discusses stereotypical images of “the Jew,” “the Intellectual,” and the sharp division between the humanistic Christian and the Jewish tradition. The character created by Celan functions as a theoretical challenge in this text, asking about feelings of ambivalence and dialogues which could not take place as their premises were destroyed with an unprecedented violence. Based on archival material and biographical texts about the women she uses, Hahn completes the circle between early strategies and assimilation until the post-WWII years. This book does not offer a general overview, but offers individual, overlapping constellations-intellectual networks, letters, and intertextual transfers.

  19. Salt-induced stabilization of EIN3/EIL1 confers salinity tolerance by deterring ROS accumulation in Arabidopsis.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jinying Peng

    2014-10-01

    Full Text Available Ethylene has been regarded as a stress hormone to regulate myriad stress responses. Salinity stress is one of the most serious abiotic stresses limiting plant growth and development. But how ethylene signaling is involved in plant response to salt stress is poorly understood. Here we showed that Arabidopsis plants pretreated with ethylene exhibited enhanced tolerance to salt stress. Gain- and loss-of-function studies demonstrated that EIN3 (ETHYLENE INSENSITIVE 3 and EIL1 (EIN3-LIKE 1, two ethylene-activated transcription factors, are necessary and sufficient for the enhanced salt tolerance. High salinity induced the accumulation of EIN3/EIL1 proteins by promoting the proteasomal degradation of two EIN3/EIL1-targeting F-box proteins, EBF1 and EBF2, in an EIN2-independent manner. Whole-genome transcriptome analysis identified a list of SIED (Salt-Induced and EIN3/EIL1-Dependent genes that participate in salt stress responses, including several genes encoding reactive oxygen species (ROS scavengers. We performed a genetic screen for ein3 eil1-like salt-hypersensitive mutants and identified 5 EIN3 direct target genes including a previously unknown gene, SIED1 (At5g22270, which encodes a 93-amino acid polypeptide involved in ROS dismissal. We also found that activation of EIN3 increased peroxidase (POD activity through the direct transcriptional regulation of PODs expression. Accordingly, ethylene pretreatment or EIN3 activation was able to preclude excess ROS accumulation and increased tolerance to salt stress. Taken together, our study provides new insights into the molecular action of ethylene signaling to enhance plant salt tolerance, and elucidates the transcriptional network of EIN3 in salt stress response.

  20. Piezoelectric Injection Systems

    Science.gov (United States)

    Mock, R.; Lubitz, K.

    The origin of direct injection can be doubtlessly attributed to Rudolf Diesel who used air assisted injection for fuel atomisation in his first self-ignition engine. Although it became apparent already at that time that direct injection leads to reduced specific fuel consumption compared to other methods of fuel injection, it was not used in passenger cars for the moment because of its disadvantageous noise generation as the requirements with regard to comfort were seen as more important than a reduced specific consumption.

  1. Ferric Carboxymaltose Injection

    Science.gov (United States)

    ... pharmacist if you are allergic to ferric carboxymaltose injection, ferumoxytol (Feraheme), iron dextran (Dexferrum, Infed), iron sucrose (Venofer), or sodium ferric gluconate (Ferrlecit); any other ...

  2. "Reinhart Koselleck / Hans-Georg Gadamer (Hrsg.): Historik, Sprache und Hermeneutik – Eine Rede und eine Antwort. Herausgegeben zum 100. Geburtstag von Hans-Georg Gadamer. Mit einem Nachwort von Hans-Peter Schütt."

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Besprechung "Reinhart Koselleck / Hans-Georg Gadamer (Hrsg.): Historik, Sprache und Hermeneutik – Eine Rede und eine Antwort. Herausgegeben zum 100. Geburtstag von Hans-Georg Gadamer. Mit einem Nachwort von Hans-Peter Schütt."

  3. The Characteristic of Residual Charge for Water-tree Degraded XLPE and the Measurement Method

    Science.gov (United States)

    Ebinuma, Yasumitsu; Masui, Noriaki

    Recently the measurement of residual charge has been studying as insulation deterioration diagnosis of XLPE insulated cables. Authors have studied the measurement process and the charge characteristic. The specimens are XLPE sheets of 1mm which are degraded with water-trees. There are four processes of charge removal, charge injection, ground and charge release in the measurement. The process of charge removal was introduced to measure a little charge successfully. In the process of charge injection, it was confirmed that the relation between the applied dc voltage and the charge was examined, and the higher dc voltage was, more the charge was. In addition, it has been showed that the applied process of the dc voltage greatly influences the measured charge. In the process of ground, the grounding period is changed and the charge is measured. It has been showed that the grounding period doesn't influence the measured charge greatly. In the process of charge release, the frequency and the period of applied ac voltage were changed and the charge was measured. It has been showed that neither the frequency nor the period of ac voltage greatly influence the charge measured. In addition, the dc voltage was superimposed to ac voltage, and the charge was measured. It has been showed that the charge measured changes greatly even if the dc voltage is low. The method of the insulation deterioration measurement of cable was examined from these results, and the measurement conditions and a newer method were suggested.

  4. Battery charging system

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Carollo, J.A.; Kalinsky, W.A.

    1984-02-21

    A battery charger utilizes three basic modes of operation that includes a maintenance mode, a rapid charge mode and time controlled limited charging mode. The device utilizes feedback from the battery being charged of voltage, current and temperature to determine the mode of operation and the time period during which the battery is being charged.

  5. Rekonfigurationstechniken und Anwendungsgebiete für ein programmierbares Gm-C Analog-Filter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Becker

    2006-01-01

    Full Text Available FPAAs (Field Programmable Analog Arrays erlauben es, analoge Signalübertragungsfunktionen auf Hardware abzubilden, die von veränderbaren digitalen Konfigurationsdaten abhängen. Sowohl für das Design von Filterstrukturen auf Systemebene als auch für die genaue Simulation ihrer analogen Übertragungsfunktion auf Transistorebene ist es dabei notwendig, die entsprechenden Konfigurationsdaten einzugeben bevor die Phasen/Betragsanalyse durchgeführt werden kann. Die vorliegende Arbeit stellt ein graphisches Entwurfsprogramm zur Instantiierung von analogen Filtern für ein FPAA mit 17 gm-C Blöcken vor. Es wird über erste Simulationsergebnisse berichtet, die die Machbarkeit mit Eckfrequenzen bis zu hundert Mhz bestätigen. Simulierte Übertragungsfunktionen von grundlegenden Bausteinen werden mit der Theorie verglichen und zu einer exemplarischen Instantiierung eines Butterworth-Filters der vierten Ordnung weitergeführt.

  6. Schöneweide - neu kollagiert. Ein künstlerisches Forschungsprojekt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Albert Markert

    2015-04-01

    Full Text Available Der Berliner Stadtteil Schöneweide – einst AEG-Areal und Wiege der Elektrifizierung Berlins - war bis zur Wende einer der größten Industriestandorte Europas. Nach der Wende schlossen nahezu alle Industriebetriebe. Seitdem stehen die meisten Fabrikhallen leer. Seit einiger Zeit wandelt sich Oberschöneweide: Die Hochschule für Technik und Wirtschaft hat seit einigen Jahren hier ihren Hauptstandort; eine international expandierende Kunstgießerei hat eine neue Produktionsstätte eröffnet; der kanadische Rocksänger und Fotograf Bryan Adams plant, ein Kulturzentrum zum internationalen Austausch in einer der ehemaligen Produktionshallen zu etablieren. Seit einigen Jahren ziehen zahlreiche Designer_innen, Künstler_innen und Student_innen nach Schöneweide und prägen zunehmend das Erscheinungsbild des Stadtteils (...

  7. The Return of Superman – Die Vermittlung eines neuen südkoreanischen Vaterideals durch eine doppelte Narrationsstruktur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Toth

    2016-08-01

    Full Text Available In der südkoreanischen Reality-TV-Serie The Return of Superman kümmern sich prominente Väter 48 Stunden lang alleine um ihre Kinder, während die Mütter entweder arbeiten oder einen Kurzurlaub machen. Die südkoreanische Kultur ist stark konfuzianisch geprägt und damit traditionell paternalistisch, sodass Väter primär Versorger und nur sekundär Vater sind und dadurch quantitativ und qualitativ wenig Zeit in der Familie und mit ihren Kindern verbringen. Die Väter in der Serie entgegnen dieser traditionellen Vaterrolle eine neue, moderne Rolle. Sie verbringen viel Zeit mit ihren Kindern, sind ihnen physisch und emotional sehr nahe und vermitteln über die Sendung ihren Erfahrungszuwachs, ihre Freude und Erziehungsratschläge. Diese widersprüchlichen Vaterrollen werden aus einer kulturtheoretischen Perspektive diskutiert und anhand ausgewählter Szenen der Serie kontrastiert, um die Generierung serieller Narrationsstrukturen auf ihre Serialisierungslogik zu prüfen. Dabei wird deutlich, dass sich die Lebenswelt ‹normaler› südkoreanischen Familien stark von der vorgelebten Lebenswelt der ‹Supermänner› unterscheidet und sie damit die Ausnahme von der Regel sind, wenngleich sie als Vorreiter für einen möglichen Wertewandel in der südkoreanischen Gesellschaft angesehen werden können. Für die Serienforschung werden kulturspezifische Analysestrukturen und innovative Elemente serieller Darstellungen benannt, sowie das Spezifikum dieses Serienformats in der doppelten Narrationsstruktur einer Unterhaltungs- und Dokumentationsnarration aufgezeigt.

  8. Injection of Deuterium Pellets

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sørensen, H.; Andersen, P.; Andersen, S. A.

    1984-01-01

    A pellet injection system made for the TFR tokamak at Fontenay-aux-Roses, Paris is described. 0.12-mg pellets are injected with velocities of around 600-700 m/s through a 5-m long guide tube. Some details of a new light gas gun are given; with this gun, hydrogen pellets are accelerated...

  9. Separably injective Banach spaces

    CERN Document Server

    Avilés, Antonio; Castillo, Jesús M F; González, Manuel; Moreno, Yolanda

    2016-01-01

    This monograph contains a detailed exposition of the up-to-date theory of separably injective spaces: new and old results are put into perspective with concrete examples (such as l∞/c0 and C(K) spaces, where K is a finite height compact space or an F-space, ultrapowers of L∞ spaces and spaces of universal disposition). It is no exaggeration to say that the theory of separably injective Banach spaces is strikingly different from that of injective spaces. For instance, separably injective Banach spaces are not necessarily isometric to, or complemented subspaces of, spaces of continuous functions on a compact space. Moreover, in contrast to the scarcity of examples and general results concerning injective spaces, we know of many different types of separably injective spaces and there is a rich theory around them. The monograph is completed with a preparatory chapter on injective spaces, a chapter on higher cardinal versions of separable injectivity and a lively discussion of open problems and further lines o...

  10. [Intra-articular injections].

    Science.gov (United States)

    Chapelle, Ch

    2015-09-01

    It is not unusual for a specialist or general practitioner to be presented with a pathology which necessitates the use of an intra-articular injection of corticosteroids, hyaluronic acid or a local anaesthetic. It would seem to be interesting to update and to precise the techniques and methods of intraarticular injections which have appeared in recent international publications, when we know that 30 % of the injections given into the knee and so called "dry" are incorrect and, therefore, inefficient. The indication of an articular injection depends, firstly, on the diagnosis which should be done with great care; after which should be an objective analysis complete with secondary effects linked to both the injection and the product used. The conditions of asepsis, the choice of needles and quantities of the injection and even the ways of the injections should be reviewed in detail. The last studies clearly question the secondary effects of the cartilage degradations of the cortisone given as an intra-articular injection and shows its efficiency on the pain and inflammatory phenomonen in osteoarthritis. Studies on hyaluronic acid are often contradictory going from a modest result to an important pain relief but it is necessary to be aware that the objective criteria are difficult to interpret. The use of local anaesthetics in intra-articular is limited by the few indications in view of the major risk of aggravating the pre-existing lesions by the disappearing signs of pain.

  11. Corticotropin, Repository Injection

    Science.gov (United States)

    H.P. Acthar Gel® ... Corticotropin repository injection comes as a long acting gel to inject under the skin or into a ... prescription and nonprescription medications, vitamins, nutritional supplements, or herbal products you are taking or plan to take. ...

  12. Injection moulding antireflective nanostructures

    DEFF Research Database (Denmark)

    Christiansen, Alexander Bruun; Clausen, Jeppe Sandvik; Mortensen, N. Asger

    2014-01-01

    We present a method for injection moulding antireflective nanostructures on large areas, for high volume production. Nanostructured black silicon masters were fabricated by mask-less reactive ion etching, and electroplated with nickel. The nickel shim was antistiction coated and used in an inject...

  13. Eduard Lorenz Lorenz-Meyer: Ein Hamburger Kaufmann und Künstler

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Die Firma Behn Meyer Deutschland Holding AG & Co. KG mit Hauptsitz am Ballindamm in Hamburg ist eines der traditionsreichsten Handelshäuser der Hansestadt. Sie verkauft u. a. Gummi-Chemikalien für den europäischen Markt. In der Geschichte des Unternehmens hat es eine Reihe bekannter Persönlichkeiten wie Arnold Otto Meyer oder Franz Heinrich Witthoefft gegeben. Eduard Lorenz Lorenz-Meyer, der zu den Donatoren der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung gehört, hat hingegen immer etwas i...

  14. Haftung und Compliance: Wie beeinflusst eine CMS-Zertifizierung den Sorgfaltsmaßstab?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mona Philomena Ladler

    2016-05-01

    Full Text Available Eine ungenügende Compliance-Organisation stellt eine Sorgfaltspflichtverletzung der Geschäftsleiter dar. CMS-Standards, wie die Norm ISO 19600, bieten Hilfestellungen zur Ausgestaltung einer Compliance-Organisation und können daher das Haftungsrisiko der Geschäftsleitung reduzieren. In diesem Beitrag wird der Frage nach der Rechtsqualität von CMS-Standards nachgegangen. Es werden die Haftungsfolgen einer Zertifizierung einer Compliance-Organisation auf Basis von CMS-Standards untersucht und analysiert, ob die ordentliche Sorgfalt die Errichtung einer den CMS-Standards entsprechenden Compliance-Organisation gebieten kann.

  15. Implementation und Evaluation eines sozial-kognitiven Kompetenztrainings für Kinder im Grundschulalter

    OpenAIRE

    Hacker, Stefanie

    2008-01-01

    Mit dem „Training im Problemlösen (TIP)“ wird ein sozial-kognitives Kompetenztraining für das Grundschulalter vorgestellt, welches als eine Adaptation an das amerikanische PATHS Curriculum (Kusché & Greenberg, 1992, 1994, 1996) entwickelt wurde. Ziele dieser univer-sellen Maßnahme zur Prävention sozialer Verhaltensprobleme sind die Förderung von Selbst-kontrolle, sozialer Problemlösefertigkeiten und emotionaler Aufmerksamkeit. Das Programm ist als Kurzzeittraining angelegt und umfasst 16 Lekt...

  16. Ein Michelson-Interferometer für Röntgenstrahlen

    OpenAIRE

    Nußhardt, Michael

    2000-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird die Konstruktion und der Betrieb eines Interferometers vorgestellt, mit dem das Meßprinzip eines Michelson-Interferometers --betrieben mit sichtbarem Licht-- auf den Wellenlängenbereich von Röntgenstrahlen übertragen wird. Werden Strahlungen im Angström Wellenlängenbereich genutzt, so sind Linsen, Spiegel und Prismen keine geeigneten Komponenten für die Strahlführung, da der Brechungsindex gegenüber dem Vakuum für Materialien, die in den Strahl gebracht werden, et...

  17. Renesis - a new Wankel engine by Mazda; Renesis - ein neuer Wankelmotor von Mazda

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobler, H.

    2000-08-01

    Mazda (Toyo Kogyo) acquired a license for Wankel engines in 1961. At the 1999 Tokyo Motor Show, Mazda presented their new Renesis Wankel engine in a sports car. Details of the new engine are presented in the contribution. [German] Mazda - als Toyo Kogyo seit 1961 Lizenznehmer des Kreiskolbenmotors Bauart Wankel - praesentierte auf der Tokyo Motor Show 1999 einen von Grund auf neu entwickelten Wankelmotor mit dem Namen Renesis in einer Sportlimousine. Unabhaengig davon, ob Mazda mit der Neuentwicklung eine breitere Einfuehrung des Kreiskolbenmotors vorbereitet oder 'nur' spezielle technische Kompetenz nachweisen moechte, lohnt sich eine eingehende Analyse des Triebwerks mit den rotierenden Kolben. (orig.)

  18. Untersuchung der Auswahl eines schnellen und mittel-kapazitiven öffentlichen Verkehrssystems

    OpenAIRE

    Wang, Tingjing

    2013-01-01

    In der Gegenwart werden BRT und Straßenbahnen immer mehr in chinesischen Städten eingeführt. Die Beiden gehören zu den schnellen und mittel-kapazitiven Nahverkehrssystemen und haben damit viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede. Wenn eine Stadt ein schnelles und mittel-kapazitives Nahverkehrssystem einbauen möchte, müssen die Entscheidungsträger zwischen BRT und Straßenbahn erwägen und auswählen. Mit dieser Frage nimmt diese Arbeit mittelstufige BRT und moderne Straßenbahnen als Unte...

  19. Harnableitung bei Kindern und Jugendlichen mit neurogener Blasenfunktionsstörung: auch langfristig eine sichere Therapieoption?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stein R

    2002-01-01

    Full Text Available Einleitung: Pharmakotherapie, der saubere Einmalkatheterismus (clean intermittent catheterization = CIC und die Infektionsprophylaxe sind die drei Säulen der konservativen Therapie bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung. Während der Pubertät werden die Patienten zunehmend unabhängiger vom Elternhaus. Gleichzeitig nimmt jedoch die Compliance der Medikamenteneinnahme und der Durchführung des regelmäßigen CIC ab. Der orthopädische und/oder neurologische Status kann sich ebenfalls verändern. Dies kann letztlich zum Fehlschlagen der konservativen Therapie (Inkontinenz, Restharn, Verschlechterung der Funktion des oberen Harntraktes führen. In einem multidisziplinären Team wird diese Problematik der Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung der Wünsche des Patienten als auch der medizinischen Ziele (z. B. Schutz der Nierenfunktion in unserer Klinik diskutiert. Die Harnableitung wurde hierbei in einigen Fällen als notwendige Kompromißlösung angesehen. In der vorliegenden retrospektiven Studie untersuchten wir, ob die Harnableitung auch langfristig ein sicheres Verfahren darstellt. Material und Methode: Zwischen 1967 und 1997 erfolgte bei 149 Kindern und Heranwachsenden die Anlage einer Harnableitung. 129 Patienten konnten durchschnittlich 11,8 Jahre (0,8-28,5 nachbeobachtet werden. Das durchschnittliche Alter bei der Operation betrug 12,1 Jahre (0,8-20. Ein Colon-Conduit wurde bei 59 Patienten (in der Mehrzahl der Fälle vor der Ära des CIC und der kontinenten Harnableitung angelegt, eine orthotope Blasensubstitution erfolgte bei 12, eine kontinente kutane Harnableitung bei 58 Patienten (50 % Rollstuhlfahrer. Ergebnisse: Der obere Harntrakt blieb bei 95-97 % der renoureteralen Einheiten (RUE stabil, bzw. verbesserte sich. Alle Patienten mit einer orthotopen Blasensubstitution sind tagsüber kontinent; eine Patientin benötigt zur Sicherheit zeitweise eine Vorlage während der Nacht. 7 der 12 Patienten führen einen

  20. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Schütz

    2014-12-01

    Full Text Available Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt in den Programmen der österreichischen Sozialdemokratie wiederfindet.

  1. Gemeinkostenerfassung im BDE-System : ein Konzept zur verursachungsgerechten Erfassung der Gemeinkosten im Produktionsprozeß

    OpenAIRE

    Binner, Hartmut F.

    2008-01-01

    Eine schnelle Erfassung aller Wartezeiten und Störungen im Produktionsablauf und ihre richtige kostenmäßige Bewertung zu einer wirksamen Kontrolle der Gemeinkosten in der Produktion ist schon seit langem eine betriebliche Forderung. Ihre Erfüllung scheiterte bisher häufig an fehlenden organisatorischen Voraussetzungen und den nicht für diese Zwecke geeigneten EDV-Sachmitteln. Mit Hilfe von online konzipierten, im Dialog arbeitenden BDE-Systemen können diese Mängel jetzt behoben werden. Schwac...

  2. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  3. Spin injection from a normal metal into a mesoscopic superconductor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolf, Michael J.; Kolenda, Stefan [Institut fuer Nanotechnologie, KIT, 76021 Karlsruhe (Germany); Huebler, Florian [Institut fuer Nanotechnologie, KIT, 76021 Karlsruhe (Germany); Center for Functional Nanostructures, KIT, 76131 Karlsruhe (Germany); Institut fuer Festkoerperphysik, KIT, 76021 Karlsruhe (Germany); Loehneysen, Hilbert v. [Center for Functional Nanostructures, KIT, 76131 Karlsruhe (Germany); Institut fuer Festkoerperphysik, KIT, 76021 Karlsruhe (Germany); Physikalisches Institut, KIT, 76128 Karlsruhe (Germany); Beckmann, Detlef [Institut fuer Nanotechnologie, KIT, 76021 Karlsruhe (Germany); Center for Functional Nanostructures, KIT, 76131 Karlsruhe (Germany)

    2013-07-01

    We report on nonlocal transport in superconductor hybrid structures, with ferromagnetic as well as normal-metal tunnel junctions attached to the superconductor. In the presence of a strong Zeeman splitting of the density of states, both charge and spin imbalance is injected into the superconductor. While previous experiments demonstrated spin injection from ferromagnetic electrodes, we show that spin imbalance is also created for normal-metal injector contacts. Using the combination of ferromagnetic and normal-metal detectors allows us to directly discriminate between charge and spin injection, and demonstrate a complete separation of charge and spin imbalance. The relaxation length of the spin imbalance is of the order of several μm and is found to increase with a magnetic field, but is independent of temperature. We further discuss possible relaxation mechanisms for the explanation of the spin relaxation length.

  4. Injection and acceleration of Au31+ in the BNL AGS.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer,W.; Ahrens, L.; Brown, K.; Gardner, C.; Glenn, W.; Huang, H.; Mapes, M.; Smart, L.; Thieberger, P.; Tsoupas, N.; Zhang, S.Y.; Zeno, K.; Omet, C.; Spiller, P.

    2008-06-23

    Injection and acceleration of ions in a lower charge state reduces space charge effects, and, if further elcctron stripping is needed, may allow elimination of a stripping stage and the associated beam losses. The former is of interest to the accelerators in the GSI FAIR complex, the latter for BNL RHIC collider operation at energies lower than the current injection energy. Lower charge state ions, however, have a higher likelihood of electron stripping which can lead to dynamic pressures rises and subsequent beam losses. We report on experiments in the AGS where Au{sup 31+} ions were injected and accelerated instead of the normally used Au{sup 77+} ions. Beam intensities and the average pressure in the AGS ring are recorded, and compared with calculations for dynamic pressures and beam losses. The experimental results will be used to benchmark the StrahlSim dynamic vacuum code and will be incorporated in the GSI FAIR SIS100 design.

  5. Phase Space Dynamics of Ionization Injection in Plasma Based Accelerators

    CERN Document Server

    Xu, X L; Li, F; Zhang, C J; Yan, L X; Du, Y C; Huang, W H; Chen, H B; Tang, C X; Lu, W; Yu, P; An, W; Mori, W B; Joshi, C

    2013-01-01

    The evolution of beam phase space in ionization-induced injection into plasma wakefields is studied using theory and particle-in-cell (PIC) simulations. The injection process causes special longitudinal and transverse phase mixing leading initially to a rapid emittance growth followed by oscillation, decay, and eventual slow growth to saturation. An analytic theory for this evolution is presented that includes the effects of injection distance (time), acceleration distance, wakefield structure, and nonlinear space charge forces. Formulas for the emittance in the low and high space charge regimes are presented. The theory is verified through PIC simulations and a good agreement is obtained. This work shows how ultra-low emittance beams can be produced using ionization-induced injection.

  6. MaxControl : ein objektorientiertes Werkzeug zur automatischen Erstellung von 3D-Computeranimationsfilmen und dessen Integration in eine professionelle 3D-Animationssoftware

    OpenAIRE

    Paul, Jan

    2008-01-01

    Durch die wachsende Computerleistung können 3D-Computeranimationen sehr komplexe Szenen mit ebenso komplexen zeitlichen Abläufen animiert darstellen. Jedoch ist neben der Erstellung einer komplexen Szene auch deren Animation entsprechend aufwendig, wenn keine Automatisierungen genutzt werden können. Das in dieser Arbeit entwickelte Werkzeug MaxControl ist ein System zur automatischen Animation von nicht-interaktiven 3D-Animationsfilmen. Dies wird durch die Simulation von Verhaltensweisen erre...

  7. Verbesserung der Chancen von Langzeitarbeitslosen: Zur Einrichtung eines Sozialen Arbeitsmarktes oder eines öffentlich geförderten Beschäftigungssektors

    OpenAIRE

    Kupka, Peter; Wolff, Joachim

    2013-01-01

    Die Arbeitsmarktforschung und Erkenntnisse aus dem operativen Geschäft haben gezeigt, dass es relevante Personengruppen im Bereich des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGB II) gibt, deren Chancen auf Integration in ungeförderte Beschäftgung marginal sind. Da diese Personen, vom Gesetzgeber gewollt, als erwerbsfähig eingestuft werden, lässt sich die Notwendigkeit herleiten, für diesen Personenkreis ein Angebot zu schaffen, das Erwerbsbeteiligung, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die Ve...

  8. Charge Breeding and Production of Multiply Charged Ions in EBIS and ECRIS

    CERN Document Server

    Wenander, Frederik J C

    2001-01-01

    The REXEBIS is an Electron Beam Ion Source (EBIS) developed for charge breeding of the exotic and sometimes short-lived isotopes that are produced at ISOLDE for the REX-ISOLDE post accelerator. Bunches of singly charged radioactive ions are injected into the EBIS and charge bred to a charge-to-mass ratio of approximately ¼, and thereafter extracted and injected into a short 3-stage LINAC for acceleration to a few MeV/u. This novel concept, employing a Penning trap to bunch and cool the ions from an on-line mass separator in combination with a charge breeding EBIS, should result in an efficient and compact system. The REXEBIS is based on a 0.5 A electron beam produced in the fringe field of a magnetic solenoid, and compressed to a current density of >200 A/cm2. The 2 T magnetic field is provided by a warm-bore superconducting solenoid, thus giving easy accessibility but no cryogenic pumping. The EBIS is switched between 60 kV (ion injection) and ~20 kV (ion extraction). This thesis presents the design and con...

  9. Magnetic charge quantisation and fractionally charged quarks

    NARCIS (Netherlands)

    Hooft, G. 't

    1976-01-01

    If magnetic monopoles with Schwinger's value of the magnetic charge would exist then that would pose serious restrictions on theories with fractionally charged quarks, even if they are confined. Weak and electromagnetic interactions must be unified with color, leading to a Weinberg angle w close to

  10. Minimization of power consumption during charging of superconducting accelerating cavities

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bhattacharyya, Anirban Krishna, E-mail: anirban.bhattacharyya@physics.uu.se; Ziemann, Volker; Ruber, Roger; Goryashko, Vitaliy

    2015-11-21

    The radio frequency cavities, used to accelerate charged particle beams, need to be charged to their nominal voltage after which the beam can be injected into them. The standard procedure for such cavity filling is to use a step charging profile. However, during initial stages of such a filling process a substantial amount of the total energy is wasted in reflection for superconducting cavities because of their extremely narrow bandwidth. The paper presents a novel strategy to charge cavities, which reduces total energy reflection. We use variational calculus to obtain analytical expression for the optimal charging profile. Energies, reflected and required, and generator peak power are also compared between the charging schemes and practical aspects (saturation, efficiency and gain characteristics) of power sources (tetrodes, IOTs and solid state power amplifiers) are also considered and analysed. The paper presents a methodology to successfully identify the optimal charging scheme for different power sources to minimize total energy requirement.

  11. Minimization of power consumption during charging of superconducting accelerating cavities

    Science.gov (United States)

    Bhattacharyya, Anirban Krishna; Ziemann, Volker; Ruber, Roger; Goryashko, Vitaliy

    2015-11-01

    The radio frequency cavities, used to accelerate charged particle beams, need to be charged to their nominal voltage after which the beam can be injected into them. The standard procedure for such cavity filling is to use a step charging profile. However, during initial stages of such a filling process a substantial amount of the total energy is wasted in reflection for superconducting cavities because of their extremely narrow bandwidth. The paper presents a novel strategy to charge cavities, which reduces total energy reflection. We use variational calculus to obtain analytical expression for the optimal charging profile. Energies, reflected and required, and generator peak power are also compared between the charging schemes and practical aspects (saturation, efficiency and gain characteristics) of power sources (tetrodes, IOTs and solid state power amplifiers) are also considered and analysed. The paper presents a methodology to successfully identify the optimal charging scheme for different power sources to minimize total energy requirement.

  12. Hydrogel injection reduces rectal toxicity after radiotherapy for localized prostate cancer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinkawa, Michael; Berneking, Vanessa; Koenig, Liane; Frank, Dilini; Bretgeld, Marilou; Eble, Michael J. [RWTH Aachen University, Department of Radiation Oncology, Aachen (Germany)

    2017-01-15

    Injection of a hydrogel spacer before prostate cancer radiotherapy (RT) is known to reduce the dose to the rectal wall. Clinical results from the patient's perspective are needed to better assess a possible benefit. A group of 167 consecutive patients who received prostate RT during the years 2010 to 2013 with 2-Gy fractions up to 76 Gy (without hydrogel, n = 66) or 76-80 Gy (with hydrogel, n = 101) were included. The numbers of interventions resulting from bowel problems during the first 2 years after RT were compared. Patients were surveyed prospectively before RT, at the last day of RT, and at a median of 2 and 17 months after RT using a validated questionnaire (Expanded Prostate Cancer Index Composite). Baseline patient characteristics were well balanced. Treatment for bowel symptoms (0 vs. 11 %; p < 0.01) and endoscopic examinations (3 vs. 19 %; p < 0.01) were performed less frequently with a spacer. Mean bowel function scores did not change for patients with a spacer in contrast to patients without a spacer (mean decrease of 5 points) >1 year after RT in comparison to baseline, with 0 vs. 12 % reporting a new moderate/big problem with passing stools (p < 0.01). Statistically significant differences were found for the items ''loose stools'', ''bloody stools'', ''painful bowel movements'' and ''frequency of bowel movements''. Spacer injection is associated with a significant benefit for patients after prostate cancer RT. (orig.) [German] Bei der Radiotherapie (RT) des Prostatakarzinoms kann die Dosis an der Rektumwand durch die Injektion eines Hydrogelabstandhalters gesenkt werden. Klinische Ergebnisse aus der Sicht des Patienten sind zur Einschaetzung eines moeglichen Vorteils erforderlich. Eine Gruppe von 167 konsekutiven Patienten, die in den Jahren 2010-2013 eine Prostata-RT mit Einzeldosen von 2 bis 76 Gy (ohne Hydrogel, n = 66) bzw. 76-80 Gy (mit Hydrogel, n = 101

  13. Common injections in musculoskeletal medicine.

    Science.gov (United States)

    Monseau, Aaron J; Nizran, Parminder Singh

    2013-12-01

    Musculoskeletal injections are a common procedure in primary care and sports medicine but can be intimidating for some clinicians. This article addresses current evidence for corticosteroid injections, and common injection indications and techniques, namely knee, subacromial bursa, glenohumeral joint, lateral epicondyle, de Quervain tenosynovitis, and greater trochanteric bursa injections. Preparation for injections and some evidence for ultrasound guidance are also reviewed.

  14. Environmental pollution: Measurable quantity or a problem of general risk acceptance?; Die stoffliche Belastung der Umwelt. Eine Systemgroesse oder eine Frage der allgemeinen Risikoakzeptanz?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ballschmiter, K.

    2001-08-01

    Having different disciplines give different meanings to one same word is not unusual; using the word 'risk' in an environmental context has its specific importance. The classical definitions of 'risk' as the possibility of an adverse incident have been projected in the environmental and human health study areas. Risk-acceptance and risk-preference are general factors of the everyday life and even find a role in economics. However, their use as parameters in the field of environmental hazards should be avoided, or at least be defined as to their meaning. The environment is a complex system of mass fluxes and interdependencies that can be observed and described but not regulated in its global dimension. Technology assessment has here a specific task in defining precaution as the prevention of hazards as well as the 'repair in advance' of potential environmental risks of global dimensions. The globe as a whole and many of its parts cannot be subjected to 'end of the pipe' repair strategies. (orig.) [German] Das Phaenomen der unterschiedlichen Fuellung eines Begriffs in unterschiedlichen Disziplinen ist nicht neu; es wird aber besonders deutlich bei der Verwendung des Begriffes Risiko, wenn es um reale oder nur als moeglich angesehene Gefaehrdungen im Umweltbereich geht. Es werden die klassischen Definitionen eines Risikos, d.h. des moeglichen Eintritts eines Schadensereignisses, in ihrer Anwendung auf moegliche Schadensereignisse fuer Umwelt und Gesundheit gegenueber gestellt. Es wird die These vertreten, dass spezifische Formen der Risikoakzeptanz und Risikopraeferenz sehr wohl Faktoren der persoenlichen Lebensgestaltung sein koennen und auch in wirtschaftlichen Unternehmungen definierbare Groessen sind, dass sie aber fuer vom Menschen angestossene Veraenderungen in der Umwelt und hier insbesondere im Bereich der stofflichen Vorgaenge in den globalen Dimensionen nicht eingebracht werden koennen oder wenigstens eine sehr eigene

  15. Milax Clerxi nov. spec., eine neue Nacktschnecke aus Südjugoslawien (Gastropoda, Pulmonata, Milacidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Rähle, W.

    1977-01-01

    Durch das Entgegenkommen von Herrn Dr. C. O. van Regteren Altena, Leiden, erhielt der Verfasser eine Serie juveniler, fast erwachsener und erwachsener Nacktschnecken aus der Gattung Milax zur Bearbeitung, welche aus der Umgebung der Stadt Ohrid in Mazedonien stammen und dort im Sommer 1974 von Drs.

  16. Philosophische Anthropologie - Ein wirkungsvoller Denkansatz in der deutschen Soziologie nach 1945

    OpenAIRE

    Fischer, Joachim

    2006-01-01

    Vorgeschlagen wird, die 'Philosophische Anthropologie' als eine dritte Position in der sich neu formierenden deutschen Nachkriegssoziologie zu beobachten. Inspiriert durch die im Schelerschen Theorieprogramm einer 'Philosophischen Anthropologie' miteinander verbundenen Denker Helmuth Plessner und Arnold Gehlen, die beide von der Philosophie zu soziologischen Lehrstühlen wechselten, entwickelte sich (trotz der persönlich-akademischen und politisch-biografischen Divergenzen zwischen den Hauptpr...

  17. Against the rust. A practice report; Gegen den Rost. Ein Praxisreport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pinger, Thomas [Voigt und Schweitzer, Wolfsburg (Germany). Bereich Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement

    2013-11-01

    For outdoor installations, the costs play a major role. With underframes made of piece by piece galvanized steels the costs can be reduced. [German] Bei Freilandanlagen spielen die Kosten eine grosse Rolle. Mit Untergestellen aus stueckverzinktem Stahl lassen sie sich senken.

  18. Eine einfache Synthese von a-Styrylenolethern und Arylacetaldehyden aus Benzylalkoholen

    OpenAIRE

    1982-01-01

    Die Umsetzung von Benzylalkohol in Dimethylsulfoxid mit Kaliumhydroxid unter Bildung von (E)--(Benzyloxy)styrol (1a) wird beschrieben. Für diese Reaktion wird ein Mechanismus vorgeschlagen, der durch Isotopenmarkierung und Einsatz von Zwischenstufen belegt wird. Die Reaktion wird zu einer präparativen Methode für die Homologisierung aromatischer Aldehyde zu Aryl-acetaldehyden bzw. ihren Enolethern ausgebaut.

  19. Plain film emergency radiology of child abuse: a strategy; Die akute Roentgendiagnostik der Kindesmisshandlung: Eine Strategie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oestreich, A.E. [Children`s Hospital Medical Center, Cincinnati OH (United States). Dept. of Radiology

    1998-04-01

    A strategy is proposed for the dedicated interpretation of possible radiographic plain film signs that are suspicious for indicating child abuse. For each sign, the features `PRO` raise the question of abuse, while radiographic or clinical findings `CON` suggest an alternate explanation. Birth trauma, oesteogenesis imperfecta, rescue trauma, and metastatic neuroblastoma are among the many entities cited. A triad of situations may lead a radiologist to look systematically for changes from abuse; a triad of resolutions may result from the search. Periosteal reaction is the major factor in dating of fractures; physiologic periosteal reaction of infancy and periosteal reaction from previous fracture must be considered when so dating fractures. (orig.) [Deutsch] Es wird eine Strategie fuer die genaue Interpretation roentgenologischer Befunde, die auf eine Kindesmisshandlung hindeuten koennen, vorgeschlagen. Fuer jeden Befund werfen die unter `PRO` aufgefuehrten Merkmale die Frage nach einer Kindesmisshandlung auf, waehrend radiologische und klinische Befunde unter `CON` andere Erklaerungen nahelegen. Geburtstrauma, Osteogenesis imperfecta, Rettungstrauma und metastasierendes Neuroblastom sind unter den vielen zitierten Differentialdiagnosen. Drei moegliche Situationen koennen den Radiologen dazu veranlassen, systematisch nach Zeichen einer Kindesmisshandlung zu suchen, 3 moegliche Loesungen koennen aus dieser Suche hervorgehen. Eine Periostreaktion ist ein Kardinalbefund zur Datierung von Frakturen. Physiologische Periostreaktionen im fruehen Kindesalter und Periostreaktionen durch fruehere Frakturen muessen bei einer solchen Datierung von Frakturen mitbedacht werden. (orig.)

  20. [Jean-Daniel Strub. Der gerechte Friede. Spannungsfelder eines friedensethnischen Leibegriffs.] / Andreas Pawlas

    Index Scriptorium Estoniae

    Pawlas, Andreas

    2012-01-01

    Arvustus: Strub, Jean-Daniel. Der gerechte Friede. Spannungsfelder eines friedensethnischen Leibegriffs. (Forum Systematik. beiträge zur Dogmatik, Ethik und ökumenischen Theologie, hg von Johannes Brosseder, Johannes Fischer und Joachim Track, Band 36), Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2010

  1. Die oligocaenen Mollusken von Buton als Auswürflinge eines Schlammsprudels betrachtet

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1937-01-01

    Vor einigen Jahren beschrieb ich eine neue tertiäre Molluskenfauna aus Asphaltkalken der Insel Buton, deren Alter nur auf (Grund ihres faunistischen Charakters bestimmt werden konnte und nicht durch Kenntnis der Lagerungsverhältnisse unterstützt wurde. Ich gelangte zu dem Schlüsse, dass die Molluske

  2. [Reinhold Reith. Torsten Meyer (Hrsg.) Luxus und Konsum : eine historische Annäherung] / Raimo Pullat

    Index Scriptorium Estoniae

    Pullat, Raimo, 1935-

    2009-01-01

    Arvustus: Reith, Reinhold. Torsten Meyer (Hrsg.) Luxus und Konsum : eine historische Annäherung. Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und Umwelt. hrsg. von Günter Bayerl. Bd. 21. 2003. Collegium Johann Beckmann'i kolmanda teaduskonverentsi ettekannete kogumikust

  3. Potenziale eines ‚Dispositive Turn‘ in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Patrick Bettinger

    2016-09-01

    Full Text Available Rezension zu: Caborn Wengler, Joannah, Britta Hoffarth, und Łukasz Kumięga, Hrsg. 2013. Verortungen des Dispositiv-Begriffs. Analytische Einsätze zu Raum, Bildung, Politik. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-531-94260-5.

  4. Ein richtiger Junge spielt nicht mit Mädchen! Die zwei Kulturen der Kindheit

    OpenAIRE

    Monika Sieverding

    2001-01-01

    In ihrem neuen Buch beschreibt Eleanor Maccoby in einem narrativen Forschungsüberblick die unterschiedlichen Kulturen von Mädchen und Jungen in der Kindheit. Sie vertritt dabei die These, dass eine weitgehende Geschlechtertrennung in der Kindheit die Ursache für Geschlechtsunterschiede im psychischen Erleben und Verhalten Erwachsener ist.

  5. Optimierung eines Reaktorsicherheitsbehältermodells zur genaueren Strömungssimulation. (KIT Scientific Reports ; 7653)

    OpenAIRE

    Müller, Markus; Szabó, Tobias; Kretzschmar, Frank

    2013-01-01

    Neue Methoden für Lumped-Parameter-Nodalisierungen werden auf ein Reaktorsicherheitsbehälter-Modell des Integralcodes MELCOR angewendet. Wasserstoffverteilungen aus MELCOR und GASFLOW (3D-CFD) werden verglichen. Die verbesserte Nodalisierung führt zu deutlich erhöhter Genauigkeit.

  6. Was ist eine Frau? Sexualität, Begehren und Einschreiben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alejandra Barron

    2016-07-01

    Full Text Available Da die menschliche Sexualität nicht natürlich ist, reichen anatomische oder biologische Argumente nicht, um sie aufzuklären. Freud entdeckte, dass der Geschlechtsunterschied durch den Signifikanten vermittelt wird, denn Triebe als solche ignorieren die Dichotomie Mann/Frau. Jacques Lacan greift diesen vernachlässigten Aspekt auf und hebt die Schicksale des Subjekts mit der Sprache durch seine Lehre als etwas Fundamentales hervor. In Anbetracht der Prämisse, dass «die Neurose wie eine Frage strukturiert» sei, drücken die komplexen symptomatischen Manifestationen der Hysterika ihren Versuch aus, sich in einen Diskurs einzuschreiben, der von der Unmöglichkeit, eine kategoriale Antwort auf das Rätsel der Weiblichkeit zu geben, geprägt ist. Deren Frage lautet also: Was ist eine Frau? Ein Signifikant ergibt nur Sinn in Verbindung zu einem anderen Signifikanten und daher werden wir alle den durch den Signifikanten vermittelten Sachen gegenüber unabänderlich entfremdet. Aus dieser Sichtweise heraus möchte ich mich mit der Frage der Heterosexualität auseinandersetzen.

  7. Ein richtiger Junge spielt nicht mit Mädchen! Die zwei Kulturen der Kindheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Sieverding

    2001-07-01

    Full Text Available In ihrem neuen Buch beschreibt Eleanor Maccoby in einem narrativen Forschungsüberblick die unterschiedlichen Kulturen von Mädchen und Jungen in der Kindheit. Sie vertritt dabei die These, dass eine weitgehende Geschlechtertrennung in der Kindheit die Ursache für Geschlechtsunterschiede im psychischen Erleben und Verhalten Erwachsener ist.

  8. Ein Überblick über die Sprechakttheorie von Austin und Searle

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    周婧

    2016-01-01

    Die Sprechakttheorie ist ein bedeutender Teilbereich von der linguistischen Pragmatik, die sich seit den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelte. Die berühmten Sprachwissenschaftler Austin und Searle legten den Grundstein zu Sprechakttheorie. Dieser Text liefert einen Überblick ü ber die Forschungsergebnisse von den beiden Forschern. Dadurch kann man die Entwicklung der Sprechakttheorie gut erkennen.

  9. Separation anxiety: An analysis of ethylene-induced cleavage of EIN2

    Science.gov (United States)

    Since the discovery of the CTR1 protein kinase and the endoplasmic reticulum (ER)-localized EIN2 protein nearly 20 y ago, plant biologists have wondered how these proteins respectively serve as negative and positive regulators of ethylene-mediated signal transduction in plants. Now with the publicat...

  10. Mouse bladder wall injection.

    Science.gov (United States)

    Fu, Chi-Ling; Apelo, Charity A; Torres, Baldemar; Thai, Kim H; Hsieh, Michael H

    2011-07-12

    Mouse bladder wall injection is a useful technique to orthotopically study bladder phenomena, including stem cell, smooth muscle, and cancer biology. Before starting injections, the surgical area must be cleaned with soap and water and antiseptic solution. Surgical equipment must be sterilized before use and between each animal. Each mouse is placed under inhaled isoflurane anesthesia (2-5% for induction, 1-3% for maintenance) and its bladder exposed by making a midline abdominal incision with scissors. If the bladder is full, it is partially decompressed by gentle squeezing between two fingers. The cell suspension of interest is intramurally injected into the wall of the bladder dome using a 29 or 30 gauge needle and 1 cc or smaller syringe. The wound is then closed using wound clips and the mouse allowed to recover on a warming pad. Bladder wall injection is a delicate microsurgical technique that can be mastered with practice.

  11. Epoetin Alfa Injection

    Science.gov (United States)

    ... a medication used to treat human immunodeficiency virus (HIV). Epoetin alfa injection is also used before and ... record book.If you are being treated with dialysis (treatment to remove waste from the blood when ...

  12. Das Lokalrezidiv in der orthotopen Neoblase – 2 Kasuistiken und eine Literaturübersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hamidov Z

    2012-01-01

    Full Text Available Hintergrund: Die orthotope Neoblase hat sich in den vergangenen Jahren zur häufigsten Form der Harnableitung nach radikaler Zystektomie entwickelt. Sie offeriert dem Patienten einen weitestgehend normalen Alltag. Ein Rezidiv in der Neoblase kann aber nicht nur zu einem tumorspezifischen, sondern auch funktionellen Problem führen. Kasuistiken: Seit 2000 führten wir in unserer Klinik 122 Zystektomien durch, bei 67 Patienten erfolgte dabei die Anlage einer orthotopen Ileumneoblase. In 2 Fällen kam es nach 5 bzw. 6 Monaten zu einem Rezidiv in der Ileumneoblase (1,3 %. Beim ersten Patienten handelte es sich um einen 71-jährigen Mann mit einem pT4 G4 N2 V1 R1 Urothelkarzinom der Harnblase und einem simultanen Gleason- 9-Prostatakarzinom. Nach primär unkompliziertem Verlauf nach Zystektomie und simultaner Rektosigmoidresektion stellte er sich 6 Monate später unter dem Bild einer Neoblasentamponade notfallmäßig vor. Intraoperativ zeigte sich eine große Raumforderung, die transurethral nicht komplett reseziert werden konnte. Noch vor Induktion einer palliativen Chemotherapie verstarb er innerhalb von 2 Wochen an seinem Tumorleiden. Der zweite Patient (71 Jahre wurde ebenfalls wegen eines pT3 G3 N0 V0 R0 Urothelkarzinoms der Harnblase zystektomiert. Nach protrahiertem Verlauf und mehreren stationären Aufenthalten wegen eines entgleisten Säure-Basenhaushaltes stellte er sich wegen eines Harnverhalts erneut vor. Nach erschwerter Kathetereinlage wurde auch in diesem Fall zystoskopisch ein intraneovesikales Rezidiv diagnostiziert. Bei beiden Patienten wurden computertomographisch Lymphknoten- bzw. Organmetastasen ausgeschlossen. Conclusio: In der Literatur wird die Häufigkeit des Lokalrezidivs mit 1,7–7 % angegeben. In einem großen Teil der Fälle wird die Neoblasenfunktion nicht beeinträchtigt. Als Therapie werden palliative Chemotherapieansätze, transurethrale Resektionen bis hin zu Komplettresektionen beschrieben. Das lokale Rezidiv in der

  13. Injection and Dump Systems

    CERN Document Server

    Bracco, C; Barnes, M J; Carlier, E; Drosdal, L N; Goddard, B; Kain, V; Meddahi, M; Mertens, V; Uythoven, J

    2012-01-01

    Performance and failures of the LHC injection and ex- traction systems are presented. In particular, a comparison with the 2010 run, lessons learnt during operation with high intensity beams and foreseen upgrades are described. UFOs, vacuum and impedance problems related to the injection and extraction equipment are analysed together with possible improvements and solutions. New implemented features, diagnostics, critical issues of XPOC and IQC applications are addressed.

  14. PS injection area

    CERN Multimedia

    1974-01-01

    To the right is the PS ring viewed along the direction of the protons. At the left the injection line coming from the 50 MeV Linac 1 (bottom) and going towards the 800 MeV booster, or deflected to the right to be injected directly into straight section 16. The drumlike element behind the (blue) dipole magnet is a 'debuncher' (a 200 MHz cavity). See photos 7409014X and 7409009.

  15. Therapie des fortgeschrittenen obstruierenden Prostatakarzinoms bei Hochrisikopatienten durch Einlage eines thermosensitiven permanenten Metallstents (Memotherm®: aktuelles Update 2000

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gnann R

    2000-01-01

    Full Text Available Beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom mit subvesikaler Obstruktion ist die hormonablative Behandlung das Therapieverfahren der Wahl. Bei ca. 1/3 der Patienten findet sich jedoch 3 Monate nach hormonablativer Therapie noch eine behandlungsbedürftige subvesikale Obstruktion. Insbesondere für Risikopatienten ist das klassische Therapieverfahren, die TUR-P, nicht kritiklos anwendbar. Für Patienten mit hoher Ko-Morbidität bleibt oftmals die Ableitung mittels Dauerkatheter. Wir behandelten 43 Patienten mit einem fortgeschrittenen Prostatakarzinom bei nach Androgenentzug persistierender subvesikaler Obstruktion. Das mittlere Patientenalter betrug 74,3 Jahre (53-89. Aufgrund erheblicher Begleiterkrankungen lag bei den Patienten in 48,7 % ein ASA 3 und bei 51,3 % ein ASA 4-Risikostatus gemäß den Kriterien der American Association of Anaesthesiologists vor. Die Patienten wurden mit dem Memotherm®-Stentsystem, einem thermosensitiven Nitinol-Maschenstent, versorgt. Nach Stentapplikation waren 40 (93 % der Patienten primär miktionsfähig. Eine statistisch signifikante Verbesserung der Miktionsparameter konnte nachgewiesen werden. Diese Ergebnisse waren im Rahmen der Nachbeobachtung mit einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 17,2 Monaten (6-58 konstant. Schwerwiegende Komplikationen nach Stenteinlage fanden sich nicht. Wir ziehen die Schlußfolgerung, daß beim Hochrisikopatienten mit subvesikaler Obstruktion infolge eines Prostatakarzinomes die Applikation eines permanenten Metallstentsystems eine sinnvolle Behandlungsalternative darstellt.

  16. Epiploic appendagitis of caecum: a diagnostic dilemma [Appendicitis epiploica des Blinddarms: ein diagnostisches Dilemma

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rashid, Arshad

    2012-10-01

    Full Text Available [english] Epiploic appendagitis is a rare cause of acute abdomen. Depending on the site of occurrence, it can mimic any cause of acute abdomen or disease of the colon and caecal appendix; making its preoperative diagnosis very difficult. We present here a case of a 7-year-old boy misdiagnosed preoperatively as acute appendicitis and later on, upon surgical exploration, found to have caecal appendagitis. The affected epiploic appendage was removed and the patient had an uneventful recovery. We also review the relevant literature and discuss the measures to overcome this diagnostic dilemma. General surgeons should be aware of this self-limiting disease and consider it as a differential diagnosis of acute abdomen.[german] Appendicitis epiploica oder epiploische Appendagitis ist eine seltene Ursache des akuten Abdomens. Je nach Ort des Auftretens kann sie jede Ursache für akuten Unterleibsschmerz oder Erkrankungen des Dickdarms und Appendix vermiformis imitieren, was ihre präoperative Diagnose sehr schwierig macht. Wir präsentieren hier den Fall eines alten Jungen, bei dem präoperativ akute Blinddarmentzündung diagnostiziert wurde. Beim chirurgischen Eingriff stellte sich dann eine Appendicitis epiploica des Blinddarms als Befund heraus. Der betroffene Appendix epiploica wurde entfernt und der Patient erholte sich ohne besondere Vorkommnisse. Wir geben auch eine Übersicht über die relevante Literatur und diskutieren die Maßnahmen, um dieses diagnostische Dilemma zu überwinden. Allgemeine Chirurgen sollten sich dieser selbstlimitierenden Krankheit bewusst sein und sie als eine Differentialdiagnose bei akutem Abdomen in Betracht ziehen.

  17. Vitamin-D-Mangel: ein Thema für die Volksgesundheit in Europa

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reichrath J

    2009-01-01

    Full Text Available Die meisten Vertebraten benötigen Vitamin D, um ein gesundes mineralisiertes Knochengerüst auszubilden und aufrechtzuerhalten. Allerdings übt 1,25[OH]2D3, der biologisch aktive Vitamin-D-Metabolit, unabhängig von seinen Wirkungen auf Knochen- und Kalziumstoffwechsel zahlreiche weitere wichtige physiologische Funktionen im menschlichen Organismus aus. Heute wissen wir, dass die Haut im Vitamin-D-Stoffwechsel des menschlichen Organismus eine besondere Stellung einnimmt. Sie ist der einzige Ort der Vitamin- D-Photosynthese und hat daher für die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Vitamin-D-Status zentrale Bedeutung. Darüber hinaus hat die Haut, neben zahlreichen anderen Organen, die Fähigkeit, den biologisch aktiven Vitamin-D-Metaboliten 1,25[OH]2D3 zu synthetisieren und stellt ein wichtiges Zielgewebe für 1,25[OH]2D3 dar. In Keratinozyten und anderen Zelltypen reguliert 1,25[OH]2D3 Wachstum und Differenzierung. Folgerichtig werden Vitamin-D-Analoga inzwischen zur Behandlung der hyperproliferativen Hauterkrankung Psoriasis vulgaris eingesetzt. „Neue“ Funktionen von Vitamin-D-Analoga sind u. a. Wirkungen auf das Immunsystem und protektive Effekte gegen Krebs und andere Erkrankungen, wie Autoimmun- und Infektionserkrankungen. Man kann spekulieren, dass die weitere Erforschung der biologischen Effekte von Vitamin-D-Analoga in Zukunft zu neuen therapeutischen Einsatzmöglichkeiten führen wird, die neben der Krebsprävention auch die Prävention von Autoimmun- und Infektionskrankheiten beinhalten werden. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass die dermatologischen Empfehlungen zur Hautkrebsprävention reevaluiert werden, um eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Vitamin D zu gewährleisten.

  18. Die elektronische Gesundheitsakte (ELGA in Österreich Eine Evaluierung in Bezug auf funktionale Benutzeranforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Ströher

    2010-02-01

    Full Text Available Die Einführung der elektronischen Gesundheitsakte, kurz ELGA, in Österreich ist ein seit längerer Zeit kontrovers diskutiertes Thema. Gerade in den letzten Monaten waren vermehrt Lebenszeichen der ELGA in der Presse zu finden, deren Umsetzung Teil der aktuellen Regierungsvereinbarung ist. Zudem wurden in vielen Gesprächen im Rahmen des Studiums immer wieder Vorwürfe geäußert, dass die Vorgaben seitens der Arbeitsgemeinschaft ELGA (ARGE ELGA zu sehr techniklastig seien, während die Forderungen der einzelnen zukünftigen Benutzer nicht oder zu wenig Beachtung finden. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde erarbeitet, wie sehr sich wirklich die Vorgaben seitens der ARGE ELGA auf den Bereich Technik konzentrieren bzw. welche Benutzeranforderungen bereits definiert wurden. Im nächsten Schritt wurden mittels eines problemzentrierten Interviews verschiedene Benutzergruppen der geplanten ELGA zu deren funktionalen Benutzeranforderungen befragt. Die ausgewählten Stakeholder waren: Ärzte, Apotheker, Soziale Dienste und Vertreter von Selbsthilfeorganisationen.Aus den durchgeführten 29 Interviews wurde im Anschluss eine Auswertung von funktionalen Benutzeranforderungen für die bislang beschriebenen Kernanwendungen der ELGA (Portal, e-Arztbrief, e-Befund Labor/Radiologie und e-Medikation erstellt. So wurde am Vordringlichsten die Einführung einer elektronischen Medikamentenübersicht bzw. der e-Impfpass gewünscht. Aber auch die Möglichkeit zur Präsentation der Selbsthilfe im Rahmen des ELGA-Portals war ein Punkt mit hoher Zustimmung. Demgegenüber wurde der Vorschlag des Versteckens von Dokumenten bzw. der Online-Kontakt mit dem behandelnden Arzt deutlich abgelehnt. Als Ergebnis wird zusammengefasst, dass derzeit keine ausreichende Definition von funktionalen Benutzeranforderungen für die elektronische Gesundheitsakte verfügbar ist. Die aus den Interviews erarbeiteten Anforderungen stellen aufgrund des geringen Stichprobenumfangs aller

  19. Die Rekonstruktion der digitalen Handlungspraxis Jugendlicher als Theoriegrundlage für eine geschlechterreflexive schulische Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylvia Buchen

    2006-04-01

    Full Text Available Ausgangspunkt unserer bildungstheoretischen Überlegungen zum Thema «Informationstechnologie und Medienbildung» sind Ergebnisse unseres Forschungsprojekts «Interneterfahrungen und Habitusformen Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen». Die rekonstruktive Jugendstudie auf der Grundlage der «dokumentarischen Methode» zielt darauf, die digitale Handlungspraxis Jugendlicher, insbes. aus Haupt- und Realschulmilieus, schulform- und geschlechtspezifisch zu generieren; d. h. die Untersuchung ist an der Schnittstelle von Jugend- und Schulforschung zu verorten. Ein zentrales Ziel des Forschungsprojekts besteht darin, Erkenntnisse, die über die medialen Orientierungen der Jugendlichen gewonnen werden, in allgemeindidaktische Bildungskonzepte für die Lehreraus- und -fortbildung überzuführen. Im Zentrum des Projekts steht also die bildungs- bzw. professionstheoretische Frage, der auch in unserem Beitrag nachgegangen werden soll, wie eine theoriegestützte schulformbezogene Lehrerbildung aussehen könnte, um Unterricht so zu gestalten, dass Schüler/innen ein (selbst-reflexives Verhältnis zu den neuen Medien aufbauen können. Hierbei sollen erstens Ergebnisse unseres Projekts kurz dargestellt und auf einen Befund fokussiert werden: die zentrale Bedeutung der digitalen Medien im Leben von Haupt- und Realschüler/innen ausserhalb der Schule und ein daran geknüpfter «digitaler Pseudo-Spezialistenhabitus» von Jungen, insbesondere im Hauptschulbereich. Vor diesem Hintergrund soll zweitens der Kern pädagogischen Handelns genauer beleuchtet und Ansätze eines heuristischen Modells für die Lehreraus- und -fortbildung diskutiert werden, das beansprucht, zu einer geschlechterreflexiven Medienbildung beizutragen.

  20. Neurologic involvement in Behcet disease. Case report; Morbus Behcet mit neurologischer Beteiligung. Ein Fallbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehner, C. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Fellner, F. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Reinhardt, F. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Neurologische Klinik mit Poliklinik; Eberhardt, K.E.W. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Abt. fuer Neuroradiologie

    1997-05-01

    Morbus Behcet is a very infrequent multi-system disease caused by an immunological vasculitis affecting the arteries and veins. The disease is primarily known in Israel, Turkey, Italy, Great Britain and Japan. It may become manifest as erythema nodosum, polyarthritis, thrombophlebitis, occlusive arterial disease, pulmonary infarction, ulcerous colitis, portal hypertension, or via neurological symptoms (collateral symptoms), and it is not possible to make a clear prognosis. The most frequent signs of the neuro-Behcet syndrome, as in the case reported, is a meningoencephalitis. MRI is an essential modality for diagnosis and follow-up of the disease. In this case, the findings included meningeal irritations as well as an abduction deficit indicating involvement of the brain stem of type 1. As described in the literature, pathologic findings have been obtained by spinal fluid tests, showing increased cell number and proteins and pleocytosis of the granulocytes. (Orig./vhe) [Deutsch] Der Morbus Behcet ist eine seltene Multisystemerkrankung in Form einer immunvermittelten Vaskulitis, die Arterien und Venen betrifft. Die Erkrankung findet man ueberwiegend in Israel, der Tuerkei, Italien, Grossbritannien und Japan. Die Erkrankung ist multisystemisch, kann sich als Erythema nodosum, Polyarthritis, Thrombophlebitis, arterielle Verschlusskrankheit, Lungeninfarkt, ulzeroese Colitis, portale Hypertension oder mit neurologischen Symptomen (Nebensymptome) manifestieren, und basiert auf einer immunvermittelten Vaskulitis mit unklarer Prognose. Am haeufigsten manifestiert sich das Neuro-Behcet-Syndrom, wie beim untersuchten Patienten, in Form einer Meningoenzephalitis. Hierbei fand sich neben meningealen Reizsymptomen ein Abduktionsdefizit als Zeichen der Hirnstammbeteiligung im Sinne eines Typ 1. Wie in der Literatur beschrieben, zeigte sich ein pathologischer Liquorbefund mit Zellzahl- und Proteinerhoehung sowie granulozytaerer Pleozytose. Beim Neuro-Behcet, wie bei den anderen

  1. Die Xenobiotika-Exposition stellt ein zu wenig beachtetes Risiko der Embryonalentwicklung vor der Implantation dar

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer B

    2008-01-01

    Full Text Available Xenobiotika sind Umweltkontaminanten mit toxischen und/oder endokrinen Wirkungen. Sie umfassen eine große Gruppe von Stoffen, die sich in ihrer chemischen Natur, toxikologischen Wirkung und effektiven Dosis unterscheiden. Sie können die Gesundheit schädigen, also auch die Fortpflanzung (Reproduktionstoxizität und die Entwicklung von Embryonen (Embryotoxizität. Gesicherte Aussagen zur Schädigung von Präimplantationsembryonen durch Xenobiotika in umweltrelevanten Konzentrationen liegen nicht vor. Dies ist mehreren Faktoren geschuldet: Art und Ausmaß der induzierten toxischen oder entwicklungsverändernden Wirkungen, das kritische Zeitfenster für die Exposition und Zielgewebskonzentrationen sind für fast alle der (vielen in Frage kommenden Xenobiotika nicht bekannt. Gerade die beiden letzten Punkte, Expositionszeit und Konzentration, erfordern dringlich eine Abklärung. Dabei kommt erschwerend hinzu, dass die Xenobiotikakonzentrationen in einfach zu gewinnenden Körperflüssigkeiten, wie Blut oder Urin, häufig nicht die Zielgewebskonzentrationen in Eileiter und Uterus repräsentieren. Ein zunehmend in den Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen tretender Angriffspunkt für Xenobiotika ist der Stoffwechsel von Präimplantationsembryonen. Viele von adulten Zellen bekannte Stoffwechselwege sind bereits in dieser frühen Entwicklungsphase im Embryo aktiv. Dies betrifft alle elementaren Stoffwechselprozesse, so auch den Energie- und Fettsäurestoffwechsel. Eine Störung hat z. T. deletäre Folgen für die weitere Embryonal- und Fötalentwicklung. Mittlerweile liegen experimentell gesicherte Belege dafür vor, dass pränatal erfolgte Fehlsteuerungen von Stoffwechselwegen langfristige Gesundheitsschäden verursachen können ("metabolic programming/imprinting". Daraus ergibt sich zwingend, dass ein besonderes Augenmerk der Embryotoxikologie auf Präimplantationsembryonen zu richten ist, auch deshalb, weil während und nach der

  2. Comparison of self-injection thresholds in He and N{sub 2} and role of self-focusing in LWFA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Palla, D. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); INFN, Sez. Pisa, Largo B. Pontecorvo, 3 - 56127 Pisa (Italy); Baffigi, F. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); Brandi, F. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); Istituto Italiano di Tecnologia, Nanophysics Department, via Morego 30, 16163 Genova (Italy); Fulgentini, L.; Koester, P. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); Labate, L. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); INFN, Sez. Pisa, Largo B. Pontecorvo, 3 - 56127 Pisa (Italy); Londrillo, P. [Universitá di Bologna e Sez. INFN, Bologna (Italy); Gizzi, L.A. [Intenser Laser Irradiation Laboratory, INO-CNR, Via Moruzzi, 1 56124 Pisa (Italy); INFN, Sez. Pisa, Largo B. Pontecorvo, 3 - 56127 Pisa (Italy)

    2016-09-01

    We present an experimental study of laser-plasma acceleration in which the injected charge was measured at self-injection threshold for He and N{sub 2}. We use numerical particle-in-cell simulation to unfold the role of ionization in the self-injection process and to reconstruct the local electrons density from the atomic density and the ionization degree. Comparison of measured and calculated self-injection thresholds yields the dependence of injected charge upon the electron density and sheds light on the possible role of the picosecond pedestal of femtosecond laser pulses in setting the initial charge state of the plasma. - Highlights: • Effect of nitrogen ionization can be measured from the injected charge. • For weakly relativistic laser pulse, self focusing play a crucial role in the injection process, independently of the gas type. • Experimental self injection threshold for N{sub 2} is higher than He.

  3. Space Charge Mitigation With Longitudinally Hollow Bunches

    CERN Document Server

    Oeftiger, Adrian; Rumolo, Giovanni; CERN. Geneva. ATS Department

    2016-01-01

    Suitably, hollow longitudinal phase space distributions have a flat profile and hence reduce the impact of transverse space charge. Dipolar parametric excitation with the phase loop feedback systems provides such hollow distributions under reproducible conditions. We present a procedure to create hollow bunches during the acceleration ramp of CERN’s PS Booster machine with minimal changes to the operational cycle. The improvements during the injection plateau of the downstream Proton Synchrotron are assessed in comparison to standard parabolic bunches.

  4. Space Charge Mitigation With Longitudinally Hollow Bunches

    CERN Multimedia

    Oeftiger, Adrian; Rumolo, Giovanni

    2016-01-01

    Hollow longitudinal phase space distributions have a flat profile and hence reduce the impact of transverse space charge. Dipolar parametric excitation with the phase loop feedback systems provides such hollow distributions under reproducible conditions. We present a procedure to create hollow bunches during the acceleration ramp of CERN’s PS Booster machine with minimal changes to the operational cycle. The improvements during the injection plateau of the downstream Proton Synchrotron are assessed in comparison to standard parabolic bunches.

  5. Primäre lokalisierte Amyloidose der Harnblase – Ein Fallbericht über die intravesikale Anwendung von Dimethylsulfoxid (DMSO

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidler S

    2015-01-01

    Full Text Available Als Amyloidose bezeichnet man die Anreicherung von abnorm veränderten Proteinen im Interstitium, welche systemisch oder lokalisiert erfolgen kann. Bei der primären Amyloidose ist die Ursache unbekannt, die sekundäre Amyloidose tritt in Zusammenhang mit chronischen entzündlichen Erkrankungen auf. Die primäre Amyloidose der Harnblase ist eine seltene Erkrankung, als Symptome sind eine schmerzlose Hämaturie und imperativer Harndrang bekannt. Als Therapiestandard hat sich eine transurethrale Resektion der Amyloidoseherde etabliert sowie alternativ als Prophylaxe die intravesikale Instillation von Dimethylsulfoxid.

  6. Entwicklung eines Referenzdesigns einer hochverfügbaren Leistungsversorgungseinheit für das Shefex III- Navigationssystem

    OpenAIRE

    Kwiatkowski, Norbert

    2014-01-01

    Im Jahr 2005 legte das DLR mit dem Launch des ersten SHEFEX Flugkörpers vor dem europäischen Nordmeer am Rande der Insel Andøya den Grundstein für eines seiner größten Programme auf der Suche nach neuen Technologien für bevorstehende Weltraummissionen. Neun Minuten dauerte der Flug und endete in 190 Kilometern Entfernung auf dem Meeresgrund der norwegischen See. Ein voller Erfolg. SHEFEX steht für die Abkürzung „Sharp Edge Flight Experiment“. Ein im Sinne der Wissenschaft im Jahre 2001 ent...

  7. Simulation of bipolar charge transport in nanocomposite polymer films

    Science.gov (United States)

    Lean, Meng H.; Chu, Wei-Ping L.

    2015-03-01

    This paper describes 3D particle-in-cell simulation of bipolar charge injection and transport through nanocomposite film comprised of ferroelectric ceramic nanofillers in an amorphous polymer matrix. The classical electrical double layer (EDL) model for a monopolar core is extended (eEDL) to represent the nanofiller by replacing it with a dipolar core. Charge injection at the electrodes assumes metal-polymer Schottky emission at low to moderate fields and Fowler-Nordheim tunneling at high fields. Injected particles migrate via field-dependent Poole-Frenkel mobility and recombine with Monte Carlo selection. The simulation algorithm uses a boundary integral equation method for solution of the Poisson equation coupled with a second-order predictor-corrector scheme for robust time integration of the equations of motion. The stability criterion of the explicit algorithm conforms to the Courant-Friedrichs-Levy limit assuring robust and rapid convergence. The model is capable of simulating a wide dynamic range spanning leakage current to pre-breakdown. Simulation results for BaTiO3 nanofiller in amorphous polymer matrix indicate that charge transport behavior depend on nanoparticle polarization with anti-parallel orientation showing the highest leakage conduction and therefore lowest level of charge trapping in the interaction zone. Charge recombination is also highest, at the cost of reduced leakage conduction charge. The eEDL model predicts the meandering pathways of charge particle trajectories.

  8. Optical transverse injection in laser-plasma acceleration.

    Science.gov (United States)

    Lehe, R; Lifschitz, A F; Davoine, X; Thaury, C; Malka, V

    2013-08-23

    Laser-wakefield acceleration constitutes a promising technology for future electron accelerators. A crucial step in such an accelerator is the injection of electrons into the wakefield, which will largely determine the properties of the extracted beam. We present here a new paradigm of colliding-pulse injection, which allows us to generate high-quality electron bunches having both a very low emittance (0.17 mm·mrad) and a low energy spread (2%), while retaining a high charge (~100 pC) and a short duration (3 fs). In this paradigm, the pulse collision provokes a transient expansion of the accelerating bubble, which then leads to transverse electron injection. This mechanism contrasts with previously observed optical injection mechanisms, which were essentially longitudinal. We also specify the range of parameters in which this new type of injection occurs and show that it is within reach of existing high-intensity laser facilities.

  9. Electrodynamics of Radiating Charges

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Øyvind Grøn

    2012-01-01

    Full Text Available The theory of electrodynamics of radiating charges is reviewed with special emphasis on the role of the Schott energy for the conservation of energy for a charge and its electromagnetic field. It is made clear that the existence of radiation from a charge is not invariant against a transformation between two reference frames that has an accelerated motion relative to each other. The questions whether the existence of radiation from a uniformly accelerated charge with vanishing radiation reaction force is in conflict with the principle of equivalence and whether a freely falling charge radiates are reviewed. It is shown that the resolution of an electromagnetic “perpetuum mobile paradox” associated with a charge moving geodetically along a circular path in the Schwarzschild spacetime requires the so-called tail terms in the equation of motion of a charged particle.

  10. Syringe-injectable electronics.

    Science.gov (United States)

    Liu, Jia; Fu, Tian-Ming; Cheng, Zengguang; Hong, Guosong; Zhou, Tao; Jin, Lihua; Duvvuri, Madhavi; Jiang, Zhe; Kruskal, Peter; Xie, Chong; Suo, Zhigang; Fang, Ying; Lieber, Charles M

    2015-07-01

    Seamless and minimally invasive three-dimensional interpenetration of electronics within artificial or natural structures could allow for continuous monitoring and manipulation of their properties. Flexible electronics provide a means for conforming electronics to non-planar surfaces, yet targeted delivery of flexible electronics to internal regions remains difficult. Here, we overcome this challenge by demonstrating the syringe injection (and subsequent unfolding) of sub-micrometre-thick, centimetre-scale macroporous mesh electronics through needles with a diameter as small as 100 μm. Our results show that electronic components can be injected into man-made and biological cavities, as well as dense gels and tissue, with >90% device yield. We demonstrate several applications of syringe-injectable electronics as a general approach for interpenetrating flexible electronics with three-dimensional structures, including (1) monitoring internal mechanical strains in polymer cavities, (2) tight integration and low chronic immunoreactivity with several distinct regions of the brain, and (3) in vivo multiplexed neural recording. Moreover, syringe injection enables the delivery of flexible electronics through a rigid shell, the delivery of large-volume flexible electronics that can fill internal cavities, and co-injection of electronics with other materials into host structures, opening up unique applications for flexible electronics.

  11. Fallbericht: Intervention an der distalen Anastomose eines 20 Jahre alten Venenbypasses zum R. interventricularis anterior

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerschner K

    2006-01-01

    Full Text Available Interventionen an alten degenerierten Venenbypässen sind ein spezielles Problem der interventionellen Kardiologie. Die Komplikationsrate bei Interventionen im Schaftbereich kann durch den Einsatz einer distalen Protektion reduziert werden. Die Restenoserate wird durch Verwendung von Drug-eluting-Stents (DES gesenkt. Bei Intervention von Stenosen an der distalen Anastomose besteht das Problem der Erhaltung des Flusses sowohl nach proximal als auch in das distale Stromgebiet. Es wird die Intervention an der distalen Anastomose eines 20 Jahre alten Venenbypasses zum Ramus interventricularis anterior (RIVA mit DES und Kissing-Ballontechnik demonstriert.br Anamnese br 64jährige Patientin mit PTCA RIVA 1984, aortokoronarer Single-Venenbypass-LAD 1985 wegen Restenose. Februar 2001: Bare-Stent A. circumflexa (RCX, März 2001: Bare-Stent rechte Koronararterie, Oktober 2002: PTCA mit Cutting-Ballon-Restenose RKA, November 2002: Cypher®-Stent, proximaler Abschnitt Venenbypass LAD, Juli 2004: fokale Bypass-In-Stent-Restenose, Taxus-Stentimplantation. Risikofaktoren: ehemals Raucherin, arterielle Hypertonie, Hypercholesterinämie. Als Begleiterkrankung besteht eine COPD. Neuerliche Aufnahme im September 2005 wegen seit einigen Wochen bestehender Crescendo-Angina. Im EKG geringe linksventrikuläre Erregungsrückbildungsstörung, die Herzenzyme waren negativ.br Angiographiebr Normale Linksventrikelfunktion (EF 70 % ohne regionale Kontraktionsstörung. Proximaler Verschluß der LAD, keine Restenosen der RCA und RCX sowie im proximalen Bypass-LAD, neu aufgetretene 90%ige Stenose an der distalen Anastomose des Bypasses (Abb. 1 und 2.br Interventionbr Sondierung des Bypasses mit einem 6F-Judkins re Zuma-Katheter (Medtronic, BMW-Guide Wire (Guidant in das distale Nativgefäß und Vordilatation der Stenose mit einem 2,5/15-mm-Voyager-Ballon (Guidant und Implantation eines 18 mm langen Cypher®-Stents (Cordis auf einem 2,75-mm-Ballon mit 16 bar (Abb. 3. Bei

  12. Hat das humane Wachtumshormon (hGH eine Relevanz in der Kontrolle der penilen Erektion?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ückert St

    2003-01-01

    Full Text Available Allgemeines: Schon seit langem wird die Frage einer Beteiligung des Hypophysenhormons Human Growth Hormone (Wachstumshormon, hGH, GH an der Kontrolle der sexuellen Maturation und der Reproduktionsfunktion des Menschen diskutiert. Die Symptome eines GH-Defizits beim Mann sind u. a. allgemeine Antriebslosigkeit, Oligo- oder Azoospermie, eine Verminderung der Libido sowie eine Beeinträchtigung der normalen Erektionsfähigkeit. Es wird vermutet, daß die biologischen Effekte des GH eine durch das Somatomedin Insulin-like Growth Factor 1 (IGF-1 vermittelte Stimulation der Produktion von Stickoxid (NO durch die endotheliale und neuronale Form des Enzyms NO-Synthase einschließen. So konnte gezeigt werden, daß physiologische Konzentrationen von GH den adrenergen Tonus isolierter Streifenpräparate humaner Schwellkörpermuskulatur antagonisieren und den Gewebegehalt des Second Messengers cGMP erhöhen. Im Rahmen dieser Studie haben wir in einem Kollektiv gesunder Männer und in einer Gruppe von Patienten mit erektiler Dysfunktion (ED die systemischen und cavernösen Serumkonzentrationen von GH während verschiedener peniler Funktionszustände, d. h. verschiedener Stadien der sexuellen Erregung, untersucht. Methoden: 35 gesunden männlichen Probanden und 45 Patienten mit einer ED organogener oder psychogener Genese wurden während der penilen Flakzidität, Tumeszenz, Rigidität - dieses Stadium wurde nur von den Gesunden erreicht - und Detumeszenz zeitgleich Blutproben aus einer Cubitalvene und dem Corpus cavernosum penis entnommen. Tumeszenz und Rigidität wurden durch visuelle und taktile Stimulation ausgelöst. Die Quantifizierung von GH in Aliquots der Serumfraktionen erfolgte mit immunradiometrischen Methoden (IRMA. Ergebnisse: In der Gruppe der gesunden Männer stieg die mittlere systemische und cavernöse Serumkonzentration von GH während der Tumeszenz an, während in den Phasen der Rigidität und Detumeszenz eine Abnahme registriert wurde

  13. Charge-transfer processes in semiconductor colloids

    Science.gov (United States)

    Kamat, Prashant V.; Gopidas, K. R.

    1990-04-01

    A picosecond transient absorption spectroscopy technique has been employed to probe the charge transfer processes in Ti02 semiconductor colloids. The trapping of electrons at the TiO surface (Ti4+ sitesY was characterized from the appearance of a broad absorption in the region of 550-750 nm following the 355-nm laser pulse excitation of Ti02 colloids. The lifetime of these trapped charge carriers increased upon incorporation of a hole scavenger in the colloidal semiconductor system. The mechanistic and kinetic details of the charge injection from excited CdS into a large bandgap semiconductor such as AgI and Ti02 have also been inves-' t i ga ted.

  14. Charge and spin transport in mesoscopic superconductors

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. J. Wolf

    2014-02-01

    Full Text Available Background: Non-equilibrium charge transport in superconductors has been investigated intensely in the 1970s and 1980s, mostly in the vicinity of the critical temperature. Much less attention has been paid to low temperatures and the role of the quasiparticle spin.Results: We report here on nonlocal transport in superconductor hybrid structures at very low temperatures. By comparing the nonlocal conductance obtained by using ferromagnetic and normal-metal detectors, we discriminate charge and spin degrees of freedom. We observe spin injection and long-range transport of pure, chargeless spin currents in the regime of large Zeeman splitting. We elucidate charge and spin transport by comparison to theoretical models.Conclusion: The observed long-range chargeless spin transport opens a new path to manipulate and utilize the quasiparticle spin in superconductor nanostructures.

  15. 黄瓜、西瓜和南瓜EIN3基因片段的克隆与序列分析%Cloning and Sequence of EIN3 Gene from Cucumis sativus, Citrullus lanatus and Cucurbita maxima

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    陈惠明; 卢向阳; 许亮; 许勇; 张海英; 刘晓虹

    2007-01-01

    EIN3(ethylene insensitive 3)位于细胞核的核蛋白,为乙烯信号转导的下游调控基因,根据GenBank植物EIN3基因家族的保守序列设计了1对引物,以黄瓜(Cucumis sativus)、西瓜(Citrullus lanatus)和南瓜(Cucurbita maxima)总DNA为模板PCR扩增到3个725 bp的基因片段CsEIN3、ClEIN3和CmEIN3,并提交GenBank,登录号分别为AY973275、DQ023225和DQ023224.将片段序列在NCBI数据库中Blastn同源搜寻,显示151条有同源性的序列全部是EIN3基因.NCBI网站的ORF(open reading frame)Finder找到正确的开放式阅读框,翻译成为氨基酸序列,对CsEIN3、ClEIN3及CmEIN3氨基酸序列在NCBI网站进行Blastp比对,在大分子结构数据库(molecular modelling database,MMDB)搜索,3个推测蛋白保守结构域三级结构与拟南芥EIN3的DNA结合域(MMDB:30598;PDB:1WIJ)完全相同,系统进化分析表明,黄瓜、西瓜和南瓜与双子叶植物甜瓜、绿豆、蒺藜状苜蓿、烟草、番茄、拟南芥及单子叶水稻、桃红蝴蝶兰等的EIN3家族成员都有较高的相似性.

  16. Injection into a circular machine with a KV distribution

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crosbie, E.; Symon, K. [Argonne National Laboratory, 9700 South Cass Avenue, Argonne, Illinois 60439 (United States)

    1996-06-01

    In order to achieve a maximum space charge limit in the IPNS-II synchrotron it is desirable to inject a Kapchinskij-Vladimirskij (KV) distribution (1). We rederive the KV distribution, first starting from a smoothed Hamiltonian and then for the full alternating gradient case. The microcanonical distribution can be generalized slightly so as to allow one to alter the aspect ratio of the beam ellipse. The KV distribution requires that the injected particles all have the same total transverse oscillation energy, and also that they are distributed uniformly throughout the entire energy shell. This requires painting the injected beam uniformly in the three independent dimensions of the energy shell. We have devised two scenarios for doing this, one involving a suitable variation of the {ital x} and {ital y} injected amplitudes during the injection process, and the second involving introducing a small coupling between the {ital x} and {ital y} motions. We have written a program to simulate the injection process which includes the turn-to-turn forces between the (500) injected turns. If we omit the turn-to-turn forces then the resulting space charge density distributions are indeed very nearly uniform within a circular beam cross section for either KV injection scenario, but are neither uniform nor circular for other plausible scenarios. With turn-to-turn forces included, the interturn scattering can be fairly important and the resulting density distributions tend to develop lower density halos. If we add a gradient bump to simulate magnetic quadrupole errors in the lattice, then the effects of half-integral resonances can be clearly seen. When the space charge forces between turns depress the tune to a resonance, beam growth keeps the tunes constant at the edge of the stop band, unless the resonance is crossed quickly. The resultant growth of the beam can be seen in the density distribution if resonant effects are dominant, i.e., starting with tunes near the resonance.

  17. Review: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes (2008 Buchbesprechung: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Bromber

    2009-05-01

    Full Text Available Review of the monograph: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 pages. Besprechung der Monographie: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 Seiten.

  18. Modelling of the influence of charges trapped in the oxide on the I(Vg) characteristics of metal ultra-thin oxide semiconductor structures

    Science.gov (United States)

    Aziz, A.; Kassmi, K.; Kassmi, Ka; Olivie, F.

    2004-07-01

    This paper deals with the theoretical and experimental influences of the charge trapped in the oxide of metal/ultra-thin oxide/semiconductor structures. It focuses on the two characteristics current-voltage I(Vg) and voltage-charges injected Vg(Qinj) (Vg is the voltage applied, Qinj is the injected charge) when the conduction is of the Fowler-Nordheim type. The charge is trapped in the thin oxide after injection of a constant current at high field (>12 MV cm-1) from the metal (in accumulation regime: Vg position shifts exponentially towards the injecting electrode. These results enable us to draw conclusions on the instability of the trapped charge. Indeed the increase in the charges injected causes the movement of the charge centroid towards the cathode.

  19. PORPUS: Ein kurzer, alltagstauglicher und valider Lebensqualitätsfragebogen zur Erfassung prostataspezifischer Symptome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waldmann A

    2011-01-01

    Full Text Available Einleitung: Bis Sommer 2009 existierte im deutschen Sprachraum zur Erfassung der prostataspezifischen Lebensqualität bei Patienten mit Prostatakarzinom (PCa nur ein validiertes Messinstrument (PSM; seit Sommer 2009 auch EORTC QLQ-PR25. Nach einer Übersetzung der englischen Version des PORPUS sollten die psychometrischen Eigenschaften der deutschen Version getestet werden. Material und Methoden: Veränderungssensitivität und Validität wurden anhand von Daten aus der San-BKK- (Allgemeinbevölkerung; ein Messzeitpunkt [MZP], der CHEDY- (Männer mit erektiler Dysfunktion; ein MZP und der ProCaSP-Studie (Männer mit lokal begrenztem PCa; 5 MZP überprüft. In allen Studien war die Lebensqualität die primäre Zielgröße. Zur Messung wurden u. a. der EORTC QLQC30, der EQ-5D sowie der PORPUS-P eingesetzt. Ergebnisse: 988 Männer der Allgemeinbevölkerung (mittleres Alter 56 Jahre, 87 PCa-Patienten mit Radiotherapie (67 Jahre, 274 PCa-Patienten mit radikaler Prostatektomie (63 Jahre und 48 Männer mit erektiler Dysfunktion (58 Jahre bilden die Datenbasis. Korrelationen der LQ-Skalen zeigen eine gute Konvergenzvalidität an (PORPUS-P vs. EORTC QLQ-C30 global health, EQ-5D VAS und Indexwert; Spannweite rs = 0,518– 0,630; je p 0,001. Außerdem diskriminiert PORPUS-P zwischen Altersgruppen, Gesundheitszuständen und Bevölkerungsschichten. Die Veränderungssensitivität wird durch die Antwortverteilung in der Allgemeinbevölkerung und den zeitlichen Verlauf von PORPUS-P-Werten im Kollektiv der PCa-Patienten angezeigt. Im Mittel werden rund 3,5 Minuten zum Ausfüllen des PORPUS (10 Fragen benötigt. Schlussfolgerungen: Der PORPUS ist ein weiteres valides Instrument zur Erfassung prostataspezifischer Symptome in deutscher Sprache. Der entscheidende Vorteil liegt in der Kürze, die eine gute Patientenakzeptanz und Praxistauglichkeit ermöglicht.

  20. Evaluation der Langzeitcompliance lebertransplantierter Patienten mit der immunsuppressiven Therapie und eines Betreuungsmodells zur intersektoralen kooperativen pharmazeutischen Betreuung durch eine Krankenhausapotheke und öffentliche Apotheken

    OpenAIRE

    Kaiser,Vanessa

    2009-01-01

    Ein wichtiger Baustein für den langfristigen Erfolg einer Lebertransplantation ist die Compliance mit der lebenslang einzunehmenden immunsuppressiven Therapie. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde erstmals mittels MEMS® die Compliance bei lebertransplantierten Patienten untersucht, deren Transplantation einige Jahre zurücklag. Rekrutiert wurden Patienten, die vor 2, 5, 7 oder 10 Jahren (Gruppe 2 y.p.t., 5 y.p.t., 7 y.p.t., 10 y.p.t.) in der Universitätsmedizin Mainz lebertransplantiert wur...

  1. Vom Gewohnheitstier zur reflektierten Nutzung – Ein Diskussionsanstoß über Betriebssysteme und Programmnutzung nachzudenken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Berger

    2010-06-01

    Full Text Available Das Nutzungsverhalten bei digitalen Medien entspringt mehr der Gewohnheit als dem vorhandenen Angebot. Ein kleiner Einblick in die Philosophie und Möglichkeiten der Nutzung von Freier Software.

  2. [Sven Jüngerkes. Deutsche Besatzungsverwaltung in Lettland 1941-1945. Eine Kommunikations- und Kulturgeschichte nationalsozialistischer Organisationen] / Toomas Hiio

    Index Scriptorium Estoniae

    Hiio, Toomas, 1965-

    2012-01-01

    Arvustus: Jüngerkes, Sven.Deutsche Besatzungsverwaltung in Lettland 1941-1945. Eine Kommunikations- und Kulturgeschichte nationalsozialistischer Organisationen (Historische Kulturwissenschaft, 15). (Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH, 2010)

  3. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  4. Die zentrale obere Einflussstauung - eine Übersicht. Falldarstellung und Stellenwert interventioneller Techniken im diagnostischen und therapeutischen Management

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pfabe FP

    2012-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit beschreibt Pathogenese, Klinik sowie diagnostisches und therapeutisches Management der oberen Einflussstauung. Anhand eines Fallbeispiels wird die Effektivität der Angioplastie und Stentimplantation eindrucksvoll demonstriert.

  5. Characterization of a constant current charge detector.

    Science.gov (United States)

    Mori, Masanobu; Chen, Yongjing; Ohira, Shin-Ichi; Dasgupta, Purnendu K

    2012-12-15

    Ion exchangers are ionic equivalents of doped semiconductors, where cations and anions are equivalents of holes and electrons as charge carriers in solid state semiconductors. We have previously demonstrated an ion exchange membrane (IEM) based electrolyte generator which behaves similar to a light-emitting diode and a charge detector (ChD) which behaves analogous to a p-i-n photodiode. The previous work on the charge detector, operated at a constant voltage, established its unique ability to respond to the charge represented by the analyte ions regardless of their redox properties, rather than to their conductivities. It also suggested that electric field induced dissociation (EFID) of water occurs at one or both ion exchange membranes. A logical extension is to study the behavior of the same device, operated in a constant current mode (ChD(i)). The evidence indicates that in the present operational mode the device also responds to the charge represented by the analytes and not their conductivity. Injection of a base into a charge detector operated in the constant voltage mode was not previously examined; in the constant current mode, base injection appears to inhibit EFID. The effects of applied current, analyte residence time and outer channel fluid composition were individually examined; analyte ions of different mobilities as well as affinities for the respective IEMs were used. While the exact behavior is somewhat dependent on the applied current, strong electrolytes, both acids and salts, respond the highest and in a near-uniform fashion, weak acids and their salts respond in an intermediate fashion and bases produce the lowest responses. A fundamentally asymmetric behavior is observed. Injected bases but not injected acids produce a poor response; the effects of incorporating a strong base as the electrolyte in the anion exchange membrane (AEM) compartment is far greater than incorporating an acid in the cation exchange membrane (CEM) compartment. These

  6. Wirksamkeit und Verträglichkeit von Mepartricin (Iperplasin® bei benigner Prostatahyperplasie: Ergebnisse eine Anwendungsbeobachtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Madersbacher H

    2000-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Das Ziel dieser Anwendungsbeobachtung war es, Wirksamkeit und Verträglichkeit von Mepartricin-Filmtabletten (Iperplasin® bei der Behandlung von Patienten mit benigner Prostatahyperplasie (BPH bzw. Prostatavergrößerung (BPE zu untersuchen. Patienten und Methoden: Im Rahmen einer österreichweiten Anwendungsbeobachtung wurden Patienten mit unterer Harntraktsymptomatik (LUTS, verursacht durch eine BPH/BPE, untersucht. Die wichtigsten Einschlußkriterien waren eine reduzierte maximale Harnflußrate (Qmax von 6-15 ml/sec und ein Restharn 100 ml. Als Studienmedikation erhielten die Patienten 3 x 1 Tbl. Iperplasin®. Ein, drei und sechs Monate nach Studienbeginn wurden die Patienten nachkontrolliert. Die wichtigsten Zielparameter waren eine Verbesserung des Internationalen Prostata Symptomen Scores (IPSS, der Lebensqualitätsfrage des IPSS (IPSS-Ql sowie des Qmax. Ein Einfluß auf die Sexualität wurde anhand des GRISS-Scores erhoben. Ergebnisse: Insgesamt wurden 130 Patienten (67,4 ± 8,4 Jahre; Durchschnitt ± Standardabweichung in diese Studie aufgenommen. Der IPSS sank von 16,4 ± 5,0 zu Studienbeginn auf 9,4 ± 6,0 (-41 %; p 0,0001 nach 6 Monaten Therapie, der IPSS-Ql von 3,3 ± 0,8 auf 2,0 ± 1,1 (-39 %; p 0,0001. Im gleichen Zeitraum stieg der Qmax von 11,3 ± 6,0 auf 12,5 ± 6,4 ml/sec (+11 %; p 0,0001, der Restharn sank von 49 ± 36 ml auf 33 ± 35 ml (-33 %; p 0,0001. Insgesamt war die Therapie mit Iperplasin® gut verträglich, bei 10 % traten im Rahmen der Studie unerwünschte Ereignisse oder interkurrente Erkrankungen auf, bei zwei Patienten mußte eine TURP durchgeführt werden. Der GRISS-Score blieb über den gesamten Studienzeitraum konstant. Schlußfolgerung: Diese Anwendungsbeobachtung belegt die Sicherheit von Iperplasin® bei Patienten mit LUTS und BPH/BPE, vor allem kommt zu keiner Beeinträchtigung der Vita sexualis. Obwohl eine signifikante Verbesserung von subjektiven und objektiven Parametern in dieser

  7. Unique Charge Storage Characteristics of FEP/THV/FEP Sandwich Electret Membrane Polarized by Thermally Charging Technology

    Science.gov (United States)

    Chen, Gang-Jin; Lei, Ming-Feng; Xiao, Hui-Ming; Wu, Ling

    2014-12-01

    Utilizing the synergy of three processes (space charge injection, dipole orientation and interfacial polarization) which determine the electret properties, a sandwich electret membrane FEP/THV/FEP (FEP: fluorinated ethylene propylene, THV: tetrafluoroethylene-hexafluoropropylene-vinylidene) is prepared by the laminating method and the thermal charging technology. The surface potential measurement indicates that the sandwich electret membrane exhibits excellent charge storage stability. When washing the sample surface with alcohol, its surface potential first undergoes decay to zero, and then quickly restores to a high value. The surface potential value is associated with the charging electric field and temperature. The best charging condition is 18.75 MV·m-1 and 130°C. A charge storage profile is proposed, and the experimental results are in good agreement with this profile.

  8. A tracking code for injection and acceleration studies in synchrotrons

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lessner, E. [Argonne National Lab., IL (United States); Symon, K. [Argonne National Lab., IL (United States)]|[Univ. of Wisconsin, Madison, WI (United States). Dept. of Physics

    1996-11-01

    CAPTURE-SPC is a Monte-Carlo-based tracking program that simulates the injection and acceleration processes in proton synchrotrons. The time evolution of a distribution of charged particles is implemented by a symplectic, second-order-accurate integration algorithm. The recurrence relations follow a time-stepping leap--frog method. The time-step can be varied optionally to reduce computer time. Space-charge forces are calculated by binning the phase-projected particle distribution. The statistical fluctuations introduced by the binning process are reduced by presmoothing the data by the cloud-in-cell method and by filtering. Both the bin size and amount of filtering can be varied during the acceleration cycle so that the bunch fine structure is retained while the short wavelength noise is attenuated. The initial coordinates of each macro particle together with its time of injection are retained throughout the calculations. This information is useful in determining low-loss injection schemes.

  9. Vergleichende Untersuchung eines neuen Lehrganges "Einführung in die mechanische Energie und Wärmelehre"

    OpenAIRE

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein Unterrichtskonzept zur mechanischen Energie und zur Wärmelehre entwickelt. Basis für das Unterrichtskonzept war eine detaillierte didaktische Analyse, die sich aus relevanten Forschungsbeiträgen der allgemeinen Didaktik, der Psychologie, der Soziologie (Kapitel 2) und der Fachdidaktik (Kapitel 3) zusammensetzt. Das auf dieser didaktischen Analyse beruhende, neu entwickelte Unterrichtskonzept wird in Kapitel 4 ausführlich vorgestellt. Dara...

  10. Collagenase Clostridium Histolyticum Injection

    Science.gov (United States)

    ... to treat your condition.If you are receiving treatment for Dupuytren's contracture, do not bend or straighten the fingers of ... injection is used to treat to treat Dupuytren's contracture it can cause injury to the hand that may require surgical treatment or can be permanent. Call your doctor right ...

  11. Water injection dredging

    NARCIS (Netherlands)

    Verhagen, H.J.

    2000-01-01

    Some twenty years ago WIS-dredging has been developed in the Netherlands. By injecting water into the mud layer, the water content of the mud becomes higher, it becomes fluid mud and will start to flow. The advantages of this system are that there is no need of transporting the mud in a hopper, and

  12. Intracytoplasmic Sperm Injection (ICSI)

    Science.gov (United States)

    ... sperm must attach to the outside of the egg. Once attached, the sperm pushes through the outer layer to the inside ... in vitro fertilization (IVF) to help fertilize the egg. During ICSI, a single sperm is injected directly into the cytoplasm the egg. ...

  13. RimabotulinumtoxinB Injection

    Science.gov (United States)

    ... uncontrollable tightening of the neck muscles that may cause neck pain and abnormal head positions). RimabotulinumtoxinB injection is in a class of medications called neurotoxins. It works by blocking the nerve signals that cause uncontrollable tightening and movement of the muscles.

  14. AbobotulinumtoxinA Injection

    Science.gov (United States)

    ... uncontrollable tightening of the neck muscles that may cause neck pain and abnormal head positions). AbobotulinumtoxinA injection is also used to temporarily smooth frown lines (wrinkles between the eyebrows). ... signals that cause uncontrollable tightening and movement of the muscles.

  15. Endometrial Intraepithelial Neoplasia (EIN) in endometrial biopsy specimens categorized by the 1994 World Health Organization classification for endometrial hyperplasia.

    Science.gov (United States)

    Li, Xiao-Chao; Song, Wen-Jing

    2013-01-01

    Our study is to determine the presence of endometrial intraepithelial neoplasia (EIN) in endometrial biopsy specimens classified by the 1994 World Health Organization (WHO) criteria for endometrial hyperplasia. Endometrial biopsy specimens that were stained with hematoxylin and eosin (HE) were examined and categorized by the WHO 1994 criteria and for the presence of EIN as defined by the International Endometrial Collaborative Group. β-catenin expression was examined by immunohistochemistry. A total of 474 cases of HE stained endometrial biopsy tissues were reviewed. There were 379 cases of simple endometrial hyperplasia, 16 with simple atypical endometrial hyperplasia, 48 with complex endometrial hyperplasia, and 31 with complex atypical endometrial hyperplasia. Among the 474 endometrial hyperplasia cases, there were 46 (9.7%) that were classified as EIN. Of these 46 cases, 11(2.9%) were classified as simple endometrial hyperplasia, 1 (6.3%) as simple atypical endometrial hyperplasia, 6 (12.5%) as complex endometrial hyperplasia, and 28 (90.3%) as complex atypical endometrial hyperplasia. EIN was associated with a higher rate of β-catenin positivity than endometrium classified as benign hyperplasia (72% vs. 22.5%, respectively, P hyperplasia, high β-catenin expression was noted in the cell membranes, whereas in EIN and endometrial adenocarcinoma high expression was noted in the cytoplasm. In conclusion, EIN is more accurate than the WHO classification for the diagnosis of precancerous lesions of the endometrium.

  16. Einführung in die hochschul-lehre ein didaktik-coach

    CERN Document Server

    Boss-Ostendorf, Andreas

    2010-01-01

    Mit diesem Coach in Buchform bekommen Hochschullehrende Unterstützung bei der Entfaltung ihrer eigenen Lehrkompetenz. In vier Schritten vermitteln die Autoren zentrale didaktische Fähigkeiten. Auf der Grundlage einer Lehre, die sich am Lernen der Studierenden orientiert, hilft der Didaktik-Coach dabei, elementare Fertigkeiten auszubilden: die eigene Kontaktfähigkeit weiter zu entfalten, ein von der Gehirnforschung gestütztes Lernverständnis zu entwickeln, sich mit Hilfe gruppenanalytischer Erkenntnisse sicher in Seminaren zu bewegen und schließlich eine Methodenkompetenz zu erwerben, die deshalb effizient ist, weil sie sich an den Bedürfnissen der Lerngruppe orientiert. Die Autoren sind ausgewiesene Fachleute für Coaching und Beratung im Hochschulbereich. Methoden für die professionelle Lehre an Hochschulen: So macht die Lehre Freude!

  17. Touristification in Berlin. Ein Bericht zur Workshop-Reihe des Vereins Kritische Geographie Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kritische Geographie Berlin

    2014-05-01

    Full Text Available Die Gruppe Kritische Geographie Berlin beschäftigt sich seit Längerem mit Phänomenen, Ursachen, Akteuren und Wirkungsweisen des neuen touristischen Interesses an Berliner ‚Trend-Bezirken’ wie etwa Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und den nördlichen Teilen Neuköllns. Nachdem zunächst in mehreren Diskussionen und internen Workshops ein Überblick über das Thema und einzelne Facetten jener ‚Touristifizierung der Stadt’ erarbeitet wurde, folgte in den Jahren 2012/13 eine öffentliche Workshop-Reihe. Hier wurde der Versuch unternommen, in einer strukturierten Annäherung an unterschiedliche Dimensionen der ‚Touristification’ diese in ihrem komplexen Charakter lesbarer zu machen und sich über Fragen der Analyse und Bewertung, aber auch zu möglichen Interventionen und Initiativen auszutauschen.

  18. Ein mobiler und offener Kernspintomograph: Kernspintomographie für Medizin und Materialforschung

    Science.gov (United States)

    Blümich, Bernhard; Kölker, Christian; Casanova, Federico; Perlo, Juan; Felder, Jörg

    2005-09-01

    An der RWTH Aachen wurde der erste offene und mobile Kernspintomograph entwickelt. Anders als die normalerweise riesigen und unbeweglichen Geräte besitzt er keine enge Magnetröhre. So kann er auch in große Untersuchungsobjekte hinein schauen, ohne dass diese zerstört werden müssen. Wie eine Lupe erfasst er dabei ein begrenztes Volumen um den Aufsatzpunkt herum. Neben der Medizin ermöglicht der offene Tomograph viele neue Anwendungsgebiete, vor allem in der Materialprüfung und Qualitätskontrolle. Der Aachener Prototyp kann auch das Fließprofil und die Geschwindigkeitsverteilung strömender Flüssigkeiten sichtbar machen. Sein offenes Prinzip erforderte neue technische Komponenten und modifizierte bildgebende Verfahren. Die Messzeit pro Bild kann heute schon unter einer Viertelstunde liegen.

  19. Ein umfassendes Standardwerk der Väterforschung A Comprehensive Standard Work on Fatherhood Studies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Textor

    2004-11-01

    Full Text Available In dem umfangreichen Band wird in 23 Kapiteln ein detaillierter Überblick über die deutschsprachige Väterforschung geboten, wobei selbstverständlich die in anderen Ländern gesammelten Erkenntnisse berücksichtigt werden. Alle relevanten Wissenschaftsdisziplinen sind mit Beiträgen vertreten. Die einzelnen Aufsätze sind entweder eher theoretisch ausgerichtet, enthalten Literaturübersichten oder stellen empirische Untersuchungen vor. Der Sammelband präsentiert somit eine Gesamtschau des Forschungsstandes.In its 23 chapters, this extensive volume offers a detailed overview of German-language fatherhood research, whereby findings collected in other countries are, of course, recognized. All relevant academic disciplines are represented with contributions. The individual essays are either theoretically oriented, contain surveys of literature, or present empirical examinations. The collection thus presents a consummate digest of the current state of research.

  20. „Es ist ein Kick, den man befriedigen muss!“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Piechocki

    2004-07-01

    Full Text Available Der Band Jugend, Mode, Geschlecht. Die Inszenierung des Körpers in der Konsumkultur ist das Ergebnis qualitativer Feldstudien, die im Rahmen eines „interdisziplinären Seminars mit dem Titel ‚Jugendmode und Geschlechterkonstruktion‘ an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln“ (S. 221 von Studierenden durchgeführt wurde. Bei den interviewten Kindern und Jugendlichen handelt es sich um „Mainstream“-Jugendliche und nicht um spezifische Jugendgruppen. Das Buch ist in vier thematische Kapitel gegliedert: „S-HE Mades“, „Angezogen: Fashion Mades“, „Anverleibt: Body Mades“ und „Angesehen: Media Mades“. Ein theoretisch orientiertes Kapitel mit Beiträgen von Wissenschaftlern aus den Bereichen Jugendkultur, Modedesign, Geschlechterforschung und Cultural Studies schließt diesen Band ab.

  1. End of a monopoly; Renaissance der Wasserkraft - Ein Monopol bricht auf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stricker, B.

    1998-01-01

    The end of supply monopolies and planned market supply may offer new chances for new, innovative business enterprises. With suitable political boundary conditions, hydroelectric power and other renewable energy sources may still have good prospects. Small, decentralized power supply systems will gain more importance in an open electricity market, while unecological and expensive overcapacities will be faced with problems. (orig./AKF) [Deutsch] Das Aufbrechen der Versorgungsmonopole und damit der betriebsorientierten Planwirtschaft koennte neuen, innovativen Unternehmen eine Marktchance bringen. Mit entsprechenden (politischen) Rahmenbedingungen haben Wasserkraft und die uebrigen erneuerbaren Energien trotz Liberalisierung eine gute Ausgangslage. Kleinere und dezentrale Stromproduktions-Anlagen werden in einem offenen Strommarkt an Bedeutung gewinnen. Unoekologische und teure Ueberkapazitaeten werden unter Druck kommen. (orig./AKF)

  2. Management of patient with hepatocellular carcinomas by in situ injection of iodine-131 labelled lipiodol solution (Lipiocis) in the Biophysics and Timone APHM University Hospital Central Service; Prise en charge des patients atteints d'hepatocarcinome par injection in situ d'une solution de lipiodol radiomarque a l'iode 131 (Lipiocis) au sein du service central de biophysique et de medecine nucleaire du CHU Timone APHM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sigrist, S

    2008-07-01

    The aim of this work was to determine what are the prognosis factors in term of global expectation of life at patient receiving a treatment by Lipiocis, to estimate the tolerance at this treatment in order to choose patient which will be the best candidates to this treatment and to define more precisely the criteria of patient inclusion and follow-up. A study including 35 patient having received one or several Lipiocis injections between May 2003 and May 2007 has been carried out. The results of this study are given. Lipiocis seems to be a well tolerated treatment which has proved its efficiency. (O.M.)

  3. Acid slag injection into the blast furnace tuyere zone

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haerkki, J.; Tervola, K. [Oulu Univ. (Finland). Dept. of Process Engineering

    1996-12-31

    The possibility of acid slag injection and its effect on the slag formation and on the melting behaviour of the charge materials are studied in the present work. The work is partly based on the literature evaluating the slag formation, slag properties and the basic slag injection. The possibility of acid slag injection is first examined by studying changes in the composition of the primary slag if the share of the acid slag component (Kostamus pellet/RR) of the charge material is lowered. Phase diagrams and viscosity charts are used to evaluate the viscosity, and solidus/liquidus temperature in the slag phase. The share of the slag phase of the pellet is evaluated by calculating the amount of the acid slag injection. The injection rate of some injectants is also examined. The primary slag formed of the sinter and the coke ash is in liquid form and its viscosity is close to the viscosity of the blast furnace slag. It is possible that the liquid slag phase can be formed in the blast furnace without the presence of the acid pellet because the melting point and the viscosity of the slag is lowered by alkalies, sulfur and the dissolved ironoxide of the slag. If high SiO{sub 2} content materials alone are used for injection there is a risk that the slag phase of the tuyere zone becomes too viscous. Olivine and some iron containing components such as fayalite are possible injection material. More information is needed to evaluate the effect of acid slag injection on the operation of the blast furnace. (orig.) SULA 2 Research Programme; 2 refs.

  4. A comeback for sewage sludge hygienization?; Gibt es ein Comeback der Klaerschlammhygienisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loll, U. [Dr.-Ing. U. Loll, Beratende Ingenieure, Darmstadt (Germany)

    2000-07-01

    The author, who has long experience in stabilization, hygienization and agricultural use of sewage sludge, states that sewage sludge hygienization should be integrated in the new EC regulation. [German] Unter Beruecksichtigung der langjaehrigen Erfahrung des Berichterstatters mit den Problemfeldern der Stabilisierung, der Hygienisierung und der landwirtschaftlichen Verwertung von Klaerschlamm erscheint es folgerichtig auf der Basis der neuen EU-Richtlinie in hoeherem Masse eine Klaerschlammhygienisierung bzw. - entseuchung zu realisieren. (orig.)

  5. Unusual subcutaneous metastatic spreading pattern of malignant melanoma; Ungewoehnliches subkutanes Metastasierungsmuster eines malignen Melanoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorenbeck, U.; Feuerbach, S. [Inst. fuer Roentgendiagnostik, Universitaetsklinik Regensburg (Germany); Abels, C. [Klinik und Poliklinik fuer Dermatologie, Universitaetsklink Regensburg (Germany)

    1999-11-01

    The contribution is a case report on massive, subcutaneous metastatic spreading of a malignant melanoma. Ten months after excision of a malignant melanoma, the truncus of the 51 year-old male patient showed multiple hematomas sized from 1-3 cm{sup 2}, located above cutaneous/subcutaneous lumps of which some were painful and non-displaceable. The examinations for detection of meatastes as well had shon an unusual picture in that there was no spreading to the lungs. CT scans revealed subcutaneous filiae to an extent unseen before. This final diagnosis is all the more of high interest as an initial diagnosis falsely interpreted this metastatic spreading pattern to be a hemorrhagic diathesis. Together with the unusual non-spreading to the lungs, this case of subcutaneous formation of metastases indicates that in staging examinations of melanoma patients, such rare patterns of metastatic spreading should be taken into account. (orig./CB) [Deutsch] Es wird ueber den Fall einer massiven subkutanen Metastasierung eines malignen Melanoms berichtet. Zehn Monate nach der Exzision eines malignen Melanoms zeigten sich bei dem 51jaehrigen maennlichen Patienten am Stamm multiple 1-3 cm{sup 2} grosse flaechige Haematome ueber kutanen/subkutanen, teils schmerzhaften und nicht verschieblichen Knoten. Auffallend war, dass auch im Verlauf keine intrapulmonalen Absiedlungen gefunden wurden. Interessant ist die Darstellung der subkutanen Filiae im Computertomogramm, die wir so massiv noch nicht gesehen haben. Da die Metastasierung zuerst als haemorrhagische Diathese fehldiagnostiziert wurde, scheint die Diagnose einer subkutanen Aussaat eines malignen Melanoms um so interessanter. Der zusaetzlich zur subkutanen Metastasierung fehlende Lungenbefall zeigt, dass bei Staginguntersuchungen von Melanompatienten ein Metastasierungstyp vorliegen kann, welcher erheblich von gaengigen Metastasierungsmodellen abweichen kann. (orig.)

  6. Kurzintervention zur Raucherentwöhnung in der Zahnarztpraxis - eine Interventionsstudie

    OpenAIRE

    Jochens, Christian Erik

    2011-01-01

    Internationale Studien zur Effektivität rauchpräventiver Beratung zeigen, dass diese das Rauchverhalten positiv beeinflussen können. In der vorliegenden Interventionsstudie wurden folgende Fragestellungen untersucht: Inwieweit kann durch eine Kurzintervention in einer Zahnarztpraxis die Motivationsbereitschaft der Patienten, das Rauchen zu reduzieren bzw. ganz einzustellen, gefördert werden? Inwieweit gelingt es den Patienten tatsächlich, die Anzahl gerauchter Zigaretten zu reduzier...

  7. Ein Frankfurter Sicherheitsregime. Neoliberale Sicherheitsproduktion in der ,Hauptstadt des Verbrechensʼ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Kern

    2014-10-01

    Full Text Available Während sich staatliche Sicherheitspolitik fortwährend verändert, scheint die Kritik an ihr verhältnismäßig unflexibel. Vielmehr wird der ständige Prozess der Ausdifferenzierung und Transformation der staatlichen Sicherheitsapparate von ihren Kritiker_innen seit Jahrzehnten so vehement mit Warnungen vor der Herausbildung eines totalitären Überwachungsstaates begleitet, dass diese zunehmend zu Unkenrufen verkommen. Mit dem Begriff des Sicherheitsregimes wird im Folgenden gegen einen Alarmismus argumentiert, der sich in Hinweisen auf die ständige Eskalation von Sicherheitspolitiken und eine damit einhergehende Beschneidung der Freiheit von Bürger_innen, Prekarisierten, Exkludierten oder sozialen Bewegungen erschöpft. Denn eine Kritik, die bei Skandalisierungen verbleibt, ist einerseits blind für qualitative Veränderungen. Andererseits schreibt sie selbst tradierte Herrschaftsverhältnisse fest, indem sie Vergangenes romantisiert und so an der Erzählung von der grundsätzlichen Alternativlosigkeit einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft mitwirkt.Dagegen wird eine materialistische Analyseperspektive eingenommen, die die Transformationen von Politiken der Sicherheit im Kontext der historischen Entwicklung der kapitalistischen Produktionsweise begreift. Anhand von Fallbeispielen zum Polizieren der Felder häusliche Gewalt und gewaltaffine Fußballfans in Frankfurt am Main wird die neoliberale Konzeption des umfassenden Zusammenwirkens öffentlicher, privatwirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure empirisch skizziert und das sich ausdifferenzierende Akteursfeld in diesem Bereich dargestellt. So können auch soziale Konfliktlinien identifiziert werden, die über die herkömmliche Gegenüberstellung von Freiheit und Sicherheit hinausweisen.

  8. Anforderungen an eine klinische Datenbank beim Harnblasenkarzinom: Datenbanktheorie und Auswahl der Parameter

    OpenAIRE

    Schönwälder, Heike Ulla

    2012-01-01

    Die Anforderungen im Gesundheitssystem an Dokumentation und Verfügbarkeit medizinischer Daten sind stark gestiegen. Zur Beantwortung klinischer, ökonomischer und qualitätssichernder Fragen werden elektronische Datenbanken benötigt, die die jeweils erforderlichen Informationen dokumentieren und beliebig aktualisierbar sind. Der automatische Import von Befunden anderer Abteilungen oder auch Kliniken sollte möglich sein. Zum problemlosen Informationsaustausch werden die Daten innerhalb eines wei...

  9. Entwicklung eines kapillar gepumpten Wärmeübertragersystems für einen Mikroenergiewandler

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Ziel des Projektes ’Mikroenergiewandlung’ ist die Entwicklung eines miniaturisierten Kraftwerks, das elektrischen Strom zur Versorgung von portablen oder mobilen elektronischen Geräten generiert. Als Energiequelle für den Mikroenergiewandler wird der flüssige Brennstoff Methanol verwendet. Der Brennstoff wird zunächst in einem Wärmeübertragersystem verdampft, mit Luft gemischt und in einer Mikrobrennkammer verbrannt. Die frei werdende Wärme wird über einen Thermogenerator in elektrischen Stro...

  10. Ein Online-Tutorial für vascoda. Theoretische Grundlegung - Konzeption - Praktische Umsetzung

    OpenAIRE

    Kallwellis, Dietmar

    2010-01-01

    Inhalt der vorliegenden Masterarbeit ist die Konzeption und praktische Umsetzung eines Online-Tutorials (Lernprogramms) für die Benutzer des wissenschaftlichen Internetportals vascoda. In einem umfangreichen Theorieteil werden zunächst der sachliche Hintergrund (Fachportale und Funktionen des Dachportals vascoda), der didaktisch-methodische Hintergrund (Mediendidaktik, Lerntheorien, Instruktionsdesign mit besonderer Berücksichtigung von E-Learning, Begriffsgeschichte und Definitionen des Begr...

  11. Prüfplanung : ein neues Prozessmanagement für Fahrzeugprüfungen

    OpenAIRE

    Forchert, Thomas M.

    2009-01-01

    Die Arbeit analysiert die Potentiale der Risikoanalyse für die Planung von Prüfungen, Tests und Wartungsmaßnahmen an technischen Systemen. Der Autor beschreibt ein Prozessmanagement zur Prüfplanung, welches die Definition von komponenten- und funktionsbezogenen Qualitätsmerkmalen, die Risikobewertung der Qualitätsmerkmale, sowie einen neuartigen numerischen Priorisierungsalgorithmus umfasst. Die Methode ist generisch formuliert, die Anwendung ist für Personenkraftwagen erläutert.

  12. Auswirkungen eines Trainings der sprachlichen Bewußtheit auf den Schriftspracherwerb in der Schule

    OpenAIRE

    Schneider, Wolfgang; Visé, Mechthild; Reimers, Petra; Blaesser, Barbara

    2013-01-01

    Mit der vorliegenden Trainingsstudie wird der Versuch unternommen, Ergebni e eines Förderprograrnms zur sprachlichen Bewußtheit (Lundberg, Frost & Petersen 1988) im deutschsprachigen Raum zu validieren. An unserer Replikationsstudie nahmen insgesamt 371 Kinder teil, von denen 205 Kinder einer Trainingsgruppe und 166 Kinder einer Kontrollgruppe zugewiesen wurden. Das Förderprograrnm bestand aus Sprachspielen, die über einen Zeitraum von zirka 6 Monaten täglich 15 Minuten in den Kindergartengru...

  13. Toolmanagement - Werkzeuge und Prozesse als Schlüssel für eine effiziente Produktion

    Science.gov (United States)

    Enßle, Magnus

    In Bezug auf die Fertigungskosten nehmen die Werkzeugkosten mit 3% einen sehr kleinen und daher vermeintlich unwichtigen Posten ein. HoheKosten ergeben sich aber meist indirekt durch Maschinenstillstandszeiten wegen fehlender oder falscher Werkzeuge, wegen ineffektiven Rüstvorgängen, umständlicher Werkzeuglogistik, unnötig hoher Bestände, unabgestimmter Abläufe, nicht aktueller Fertigungsunterlagen sowie mangelhafter Informationsflüsse zwischen Planung, Vorbereitung und Ausführung in der Fertigung [1].

  14. Versorgung kindlicher unilateraler Gehörgangsatresie mit einer Vibrant Soundbridge - eine Pilotstudie

    OpenAIRE

    Vaerst, B; Almahameed, A; Leinung, M; Zaretsky, Y; Lange, B.; Stöver, T; Hey, C

    2013-01-01

    Hintergrund: Die Versorgung einer unilateralen Gehörgangsatresie (GA) stellt bei Kindern einen hohen Anspruch an Arzt und Akustiker. Konservative Knochenleitungshörsysteme werden häufig nur eingeschränkt toleriert. Eine Alternative bildet seit 2009 das Mittelohr-Implantat Vibrant Soundbridge (VSB), Med El. Dieses ist bislang weltweit erst bei ca. 100 Kindern eingesetzt worden, nur wenige unter dem 6. Lebensjahr.Ziel dieser Studie ist die Erfassung von Versorgungszufriedenheit und -qualität m...

  15. Charakterisierung eines neuartigen Aminosäure-Effluxsystems von Escherichia coli

    OpenAIRE

    Daßler, Tobias

    2001-01-01

    Der bei einem Genbank-Screening identifizierte Genlocus ydeD kann bei Überexpression die Ausbeute eines Cystein-Produktionsstammes von Escherichia coli deutlich verbessern. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, das bisher unbekannte ydeD-Gen möglichst umfassend in seiner Biochemie und Physiologie zu charakterisieren, um damit einen Beitrag zur Steigerung der Cystein-Produktion zu liefern. Folgende Ergebnisse wurden dabei erhalten: 1. Es konnte gezeigt werden, daß es sich bei dem...

  16. Die Ferse schmerzt: Behandlung des M. triceps surae bei Patienten mit Fasciitis plantaris : Ein systematisches Literaturreview

    OpenAIRE

    Brunner, Melanie

    2015-01-01

    Darstellung des Themas: Die Dehnung des M. triceps surae bei Patienten mit Fasciitis plantaris wird in der Literatur als begleitende Intervention empfohlen. Dies lässt einen Zusammenhang zwischen den Plantarflexoren und den Fersenschmerzen vermuten, weshalb die Untersuchung von weiteren Behandlungsmethoden am M. triceps surae von Bedeutung ist. Ziel: Das Ziel dieser Arbeit war, eine Aussage über die Effektivität von verschiedenen Behandlungsmethoden des M. triceps surae bei Patienten mit F...

  17. Urie Bronfenbrenner 1917-2005. Facetten eines persönlichen Porträts

    OpenAIRE

    Lüscher, Kurt

    2006-01-01

    Urie Bronfenbrenner hat mit seiner Ökologie menschlicher Entwicklung einen wesentlichen Beitrag zu einer - die Biologie einschließenden - transdisziplinären Sozialisationstheorie geleistet und der Forschung sowie der sozialpolitischen Praxis wichtige Impulse vermittelt. Zur Würdigung seines Werks und seines Wirkens gehört untrennbar eine Schilderung der Ausstrahlung seiner Persönlichkeit und seines steten Engagements für die Belange der Kinder und Familien. (DIPF/Orig.) Urie Bronfenbrenner...

  18. Was bleibt vom Industriellen Gartenreich? Die Entwicklungsgeschichte des Kraftwerks Vockerode - ein Nachtrag zum Abriss

    OpenAIRE

    Barz, Andreas

    2002-01-01

    Die kulturelle, aber auch gewerbliche Inwertsetzung ehemals industriell genutzter Baudenkmale ist eine anspruchsvolle, aber auch lohnende Aufgabe. Das hat die Internationale Bauausstellung Emscher Park in den neunziger Jahren bewiesen und findet in der Internationalen Bauausstellung „Fürst Pückler Land“ für periphere Regionen seine Fortsetzung. Das Kraftwerk Vockerode, dessen kulturelle Inbesitznahme 1998 so hoffnungsvoll begann und das von den Menschen in Vockerode fast liebevoll mit der unt...

  19. Konzeption und Evaluation eines fallbasierten Trainingssystems im universitätsweiten Einsatz (CaseTrain

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hörnlein, Alexander

    2009-02-01

    Full Text Available Basierend auf umfangreichen Erfahrungen mit fallbasierten Trainingssystemen in der Medizin werden Anforderungen, Umsetzung und eine universitätsweite Evaluation des fachübergreifenden Players und Autorensystem für fallbasiertes Training CaseTrain präsentiert. Die wichtigsten Erfolgsfaktoren waren (1 die Falleingabe mit Standardtextsystemen und einer Webapplikation zum Upload der Falldokumente und zur Fallverwaltung, (2 die Integration mit einer Lernplattform und (3 die curriculare Integration der Trainingsfälle mit automatisierten Evaluationstechniken.

  20. Enhanced MOOCs (eMOOCs). Eine soziokulturelle Sichtweise auf die aktuelle MOOC-Landschaft

    OpenAIRE

    Jadin, Tanja; Gaisch, Martina

    2014-01-01

    Neben xMOOCs und cMOOCs wird an dieser Stelle ein weiteres Format von MOOCS, die sogenannten enhanced MOOCs (kurz eMOOCs) vorgestellt. Unter Berücksichtigung interkultureller Unterschiede sowie der Erweiterung des Lernraums in Richtung trialogisches Lernen soll die MOOC-Landschaft erweitert werden. Im Zentrum der eMOOCs stehen Lernende mit ihren individuellen Bedürfnissen, dem jeweiligen soziokulturellen Hintergrund und differenzierten Sichtweisen auf den Lerninhalt. (DIPF/Orig.)

  1. Ein Heracleum mantegazzianum-Bestand im NSG "Heiliger Hain" bei Gifhorn (Nordwest-Deutschland)

    OpenAIRE

    Dierschke, Hartmut

    1984-01-01

    Aus dem Naturschutzgebiet "Heiliger Hain", einem Heide- und Moorgebiet im östlichen Niedersachsen, wird ein Bestand mit dem Neophyten Heracleum mantegazzianum Somm. & Lev. beschrieben und mit einer Vegetationsaufnahme belegt. Vergleiche mit der Literatur zeigen, dass Heracleum zwar heute in weiten Teilen Europas eingebürgert, aber über sein soziologisches Verhalten noch wenig bekannt ist. Vorerst lässt sich nur von einer Heracleum mantegazzianum-Galio-Urticenea-Gesellschaft sprechen. A sta...

  2. Review Essay: Erzähltheorie als Möglichkeit eines gemeinsamen Nenners von Humanwissenschaften

    OpenAIRE

    Weilnböck, Harald

    2006-01-01

    Es liegt ein Konferenzband vor, der verschiedene Arbeitsfelder der Psychotherapie-, Beratungs- und Sozialforschung in einen narratologischen Rahmen stellt. Dabei nehmen die Autor/inn/en in interdisziplinärer Weise nicht nur auf qualitativ-soziologische und tiefenpsychologische, sondern mitunter auch auf literaturwissenschaftliche sowie gesprächslinguistische Ressourcen Bezug. Die Bandbreite der Einzelprojekte ist groß; sie reicht von der narratologischen Analyse von Psychotherapiesitzungen, v...

  3. Entwicklung und Evaluation eines intersektoralen und multidimensionalen Programms zur Adhärenzverbesserung bei psychiatrischen Patienten

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Die psychiatrische Pharmakotherapie weist Risikofaktoren für Non-Adhärenz, wie langfristige Rezidivprophylaxen und unvermeidbare Nebenwirkungen, auf. Zusammen mit einer oft ungenügenden Therapie- und Krankheitseinsicht sowie einer individuellen Wahrnehmung von Risiken der Psychopharmaka durch den Patienten führt dies bei 20% bis 70% zu einem frühzeitigen Therapieabbruch. Die Folgen umfassen nicht nur Rückfälle, Krankenhauseinweisungen und höheren Kosten im Gesundheitssystem, sondern sogar ein...

  4. Ein Arachniden-Opisthosoma aus dem Obervisé von NW-Sachsen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. Kahlert

    1998-01-01

    Full Text Available Ein aus dem Unterkarbon von NW-Sachsen stammendes Opisthosoma wird als Cryptomartus sp. beschrieben. Damit liegt stratigraphisch nach bisherigen Erkenntnissen der älteste Fund dieses Genus vor. An Arachnid-Opisthosoma from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. An opisthosoma of Cryptomartus sp. is described from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. That this my knowledge is the oldest record for the genus. doi:10.1002/mmng.19980010109

  5. Fragmentbefestigung bei zervikalen Wurzelfrakturen - Eine In-vitro-Untersuchung zur Verbundfestigkeit verschiedener Dentinadhäsivsysteme -

    OpenAIRE

    Heuchemer, Elmar

    2008-01-01

    Traumatische Verletzungen der Frontzähne treten bei Kindern und Jugendlichen zunehmend häufiger auf. Im jugendlichen Gebiss ist die prothetische Versorgung eines zervikal frakturierten Zahnes aufgrund des nicht abgeschlossenen Kiefer- und Wurzelwachstums nicht möglich. Kompositaufbau oder Fragmentwiederbefestigung sind Möglichkeiten den Zahn mit einer guten Ästhetik zu erhalten. Ziel dieser Arbeit war es herauszufinden, ob verschiedene Adhäsivsysteme signifikante Unterschiede in der Bruchfest...

  6. Die Bürgerausstellung: Eine Kombination sozialwissenschaftlicher, partizipativer und künstlerischer Elemente

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Die "Bürgerausstellung" ist durch ihre Verbindung sozialwissenschaftlicher, partizipativer und künstlerischer Elemente ein Umsetzungsbeispiel angewandter performativer Sozialwissenschaft. Die Methode entstand in den 1990er Jahren bei der Vermittlung qualitativer Methoden und gemeindespsychologischer Ansätze an Studierende der Psychologie. Die Bürgerausstellung kombiniert qualitative Methoden wie Interview und Textinterpretation mit künstlerisch-ästhetischen Methoden wie Fotografie und Film zu...

  7. Uncooled EGR as a means of limiting wall-wetting under early direct injection conditions

    NARCIS (Netherlands)

    Boot, M.D.; Luijten, C.C.M.; Somers, L.M.T.; Eguz, U.; Erp, D.D.T.M. van; Albrecht, A.; Baert, R.S.G.

    2009-01-01

    Collision of injected fuel spray against the cylinder liner (wall-wetting) is one of the main hurdles that must be overcome in order for early direct injection Premixed Charge Compression Ignition (EDI PCCI) combustion to become a viable alternative for conventional DI diesel combustion. Preferably,

  8. Development of an integrated system for a SOFC for combined heat and power generation; Entwicklung eines integrierten Systems fuer eine SOFC mit Kraft-Waerme-Stoffkopplung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stichtenoth, J.; Meyer-Pittroff, R.

    2002-06-01

    The feasibility of CO2 removal from the exhaust of a 250 kW{sub e} SOFC module, with recirculation of the liquefied CO2 is discussed for the example of a German brewery (Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan). An electric efficiency of 50% can be achieved provided that the liquefied CO2 is utilized to substitute CO2 liquefaction in another point of the process. The high-temperature waste heat of the 250 kW SOFC is fed into the brewer's copper via feedwater preheating. [German] In dieser Studie werden die Moeglichkeiten einer technischen Rueckgewinnung von CO{sub 2} aus dem Abgasstrom eines SOFC-Moduls mit 250 kW elektrischer Leistung und Rueckfuehrung des verfluessigten CO{sub 2} in den Wertschoepfungsprozess am Beispiel der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan untersucht. Unter der Voraussetzung, dass dieses verfluessigte CO{sub 2} als Produkt Verwendung findet und die CO{sub 2}-Verfluessigung an anderer Stelle substituiert, kann der von der SOFC gelieferte Energiebeitrag zur CO{sub 2}-Verfluessigung dem Gesamtsystem gutgeschrieben werden, so dass der elektrische Wirkungsgrad bei 50% bleibt. Die Hochtemperaturabwaerme der 250 kW-SOFC wird ueber eine Speisewasservorwaermung in den Dampfkessel der Brauerei eingekoppelt.

  9. Surface Charging and Points of Zero Charge

    CERN Document Server

    Kosmulski, Marek

    2009-01-01

    Presents Points of Zero Charge data on well-defined specimen of materials sorted by trademark, manufacturer, and location. This text emphasizes the comparison between particular results obtained for different portions of the same or very similar material and synthesizes the information published in research reports over the past few decades

  10. Fermats letzter Satz die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels

    CERN Document Server

    Singh, Simon

    2000-01-01

    Der Satz des Pythagoras: a²+b²=c² steht im Zentrum des Rätsels, um das es hier geht. Diese »Urformel« gilt immer und überall, aber nur in der Zweier-Potenz, mit keiner anderen ganzen Zahl. In den Notizen des französischen Mathematikers Pierre Fermat, der im 17. Jahrhundert lebte, gibt es einen Hinweis, dass er den Beweis für dieses Phänomen gefunden hat. Doch der Beweis selbst ist verschollen. 350 Jahre lang versuchten nun die Mathematiker der nachfolgenden Generationen, diesen Beweis zu führen. Keinem wollte es gelingen, manche trieb das Problem sogar in den Selbstmord. Schließlich wurde ein Preis für die Lösung des Rätsels ausgesetzt. Nun gelang dem britischen Mathematiker Andrew Wiles 1995 der Durchbruch. Simon Singh wiederum gelang es, diese auf den ersten Blick abgelegene Geschichte so zu erzählen, dass niemand und auch kein Mathematikhasser sich ihrer Faszination entziehen kann: Ein Glanzlicht des modernen Wissenschaftsjournalismus! »Dieses Buch ist ein Wunder.

  11. Overview of the Factors Music Making in Tamhidat by Ein al-Ghozat Hamedani

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fatemeh Modarresi

    2013-11-01

    Full Text Available Abstract Figures of speech in addition to their aesthetic functions have different effects on words. Internal music is one of the  effects of figures of speech  which can play an important role in beautifying the word and its effect on the audience. The internal music comes with the use of verbal figures of speech. Figures that make words related by similarity or uniformity of vowels and consonants and create sensible  alliteration. Categories of palilogy, alliteration, parallelism, pun and riming prose are among the figures of speech  that play a major role in creating internal  music of the poem. In this study, with a descriptive-analytical approach, we discuss the roll of music making factors in  Tamhidat as an example of prose poem. The language of Ein ol-Ghozat in Tamhidat is preachy and didactical and in an addressing mode. Despite the intensity and sharpness of his speech, he speaks simple language with his audience. However, his words are in some cases melodious that influences audience and increases its penetration in the listener. The music of his words is natural so the listener can feel it with his spirit and takes its effect. Well syntagmatic arrangement of words is one of his language features that is based on music and phonemes' melody. This music gives words importance and predominance and makes Tamhida's  prose a kind of prose poem. Applying some of the subtle and tiny musical elements such as parallelism (paronomasia /pun makes the music of book more effective and catching. In other words, harmony of sounds and synchronization through which prose becomes rhythmic and melodious is one of the aesthetic aspects of the mystical prose of Ein ol-Ghozat that arises from his word's music and special intonation, so as human nature accepts it and enjoys reading. This word music is found in the form of alliteration, pun, repetition, and meter in important parts of his speech that sometimes becomes close to prosodic meter. In Ein ol

  12. Transarterial embolization of the kidney: review of the literature; Perkutane Totalembolisation der Niere - eine Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuerburg, J.M.; Lehrmann, K. [Ev. und Johanniter Klinikum Duisburg/Dinslaken/Oberhausen gGmbH, Duisburg (Germany). Zentrale Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    2004-06-01

    The percutaneous transarterial total embolization of the kidney is a minimal invasive therapeutic procedure for radiological nephrectomy. The reported indications, technique, results and complications of percutaneous transarterial total renal embolization are reviewed. Aside from transient symptoms as part of the post-embolization syndrome with a stated incidence of 47% to 100% of embolizations, other complications are relatively rare and occur in the range of 0% to 20% with a mortality of up to 3.3%. Technical success is high and not related to the diagnosis. However, clinical success depends on the underlying disease. Embolization of non-resectable renal tumors may improve the survival rate. (orig.) [German] Die perkutane transarterielle Totalembolisation der Niere stellt ein minimalinvasives Therapieverfahren zur radiologischen Nephrektomie dar. In dieser Uebersicht werden Indikationen, Technik, Erfolgs- und Komplikationsrate dieses Verfahrens beleuchtet. Mit Ausnahme von in der Regel temporaeren Beschwerden im Rahmen eines Postembolisationssyndroms, welches mit einer Haeufigkeit zwischen 47% und 100% angegeben wird, treten Komplikationen relativ selten auf (0-20%) bei einer Mortalitaetsrate bis zu 3,3%. Waehrend die technische Erfolgsrate des Verfahrens unabhaengig von der zugrunde liegenden Indikationsstellung hoch ist und in der Regel mit ueber 90% angegeben wird, wird die klinische Erfolgsrate massgeblich von der zu behandelnden Grunderkrankung beeinflusst. Bei inoperablen Tumorleiden kann durch Embolisation eine Verlaengerung der Ueberlebensrate erzielt werden. (orig.)

  13. Ein Kanon ganz für uns allein? A Canon of Our Own?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Kliewer

    2007-11-01

    Full Text Available Die Gender-Studies haben sich immer wieder damit hervorgetan, dass sie den traditionellen Kanon im Wissenschaftsbetrieb kritisierten. Nun veranstaltete das Referat Genderforschung der Universität Wien vom 28. bis 29. 11. 2005 eine internationale Tagung, bei der nach Existenz, Entwicklung und Sinn eines Kanons für die Frauen- und Geschlechterforschung selbst gefragt wurde. Mit dieser wissenschaftspolitischen Tagung wurde das Thema einer Ringvorlesung „Ein Kanon ganz für uns allein?“ (Sommersemester 2005 auf Fragen des internationalen Wissenschaftstransfers ausgedehnt. Auch in den Gender Studies gibt es Kanonisierungen, die Wissenschaftlerinnen ausschließen, vor allem aus nichtwestlichen Zusammenhängen, seien es postkoloniale oder postsozialistische Staaten. Eingeladen waren deshalb Referentinnen aus 15 verschiedenen Ländern.Gender Studies always took pride in criticizing the traditional scholarly canon. The Referat Genderforschung (Gender Research Facilities at the University of Vienna, however, hosted an international conference from November 28-29, 2005, which directly questioned themes such as the existence, development, and meaning of a canon for women’s and gender studies. A successful lecture series with the title “A Canon of Our Own” (spring 2005 and the ever-increasing demand for scholarly exchange provided the inspiration for the conference. But canonization exists in Gender Studies as well, which excludes certain female scholars, particularly those from a non-western background, whether from postcolonial or postsocialist states. To combat this, the hosts invited speakers from 15 different countries.

  14. Uta Fenske: Mannsbilder. Eine geschlechterhistorische Betrachtung von Hollywoodfilmen 1946–1960. Bielefeld: transcript Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Asokan Nirmalarajah

    2009-11-01

    Full Text Available Uta Fenske’s dissertation examines concepts of masculinity in classic 1950s Hollywood films. The historian thus looks back to an era of US history in which sociocultural upheavals led to a disturbance of traditional images of masculinity and to a discourse of crisis of the modern man. Fenske’s examination, informed by cultural studies, distinguishes itself in two different ways. Firstly, through the unorthodox choice of its object of inquiry the study expands the corpus of historical sources. Secondly, through recourse to a variety of genres it can show that the Hollywood films of the 1950s offer a greater richness of answers to the crisis than heretofore assumed.Uta Fenske beschäftigt sich in ihrer Dissertation mit den Männlichkeitsentwürfen des klassischen Hollywoodfilms der 1950er Jahre. Die Historikerin blickt damit zurück in eine Ära US-amerikanischer Geschichte, in der soziokulturelle Umbrüche zu einer Erschütterung tradierter Männlichkeitsbilder, zu einem Krisendiskurs über den modernen Mann führten. Fenskes kulturwissenschaftliche Studie kann sich dabei aus zweierlei Sicht profilieren. Zum einen erweitert sie mit der unorthodoxen Wahl ihres Untersuchungsgegenstandes das geschichtswissenschaftliche Quellenkorpus. Zum anderen kann sie durch ihren Rekurs auf eine Vielzahl von Genres zeigen, dass die Hollywoodfilme der 1950er eine größere Fülle an Antworten auf die Krise anbieten als gemeinhin angenommen.

  15. Osteoprotegerin - ein neuer Laborparameter zur Unterstützung der radiologischen Diagnostik rezenter Frakturen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krampla W

    2007-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Im Initialstadium der Frakturheilung treten lokale Regulationsmechanismen in Kraft, die den Knochenumbau vor Ort unabhängig vom Gesamtmetabolismus des Skeletts steuern. Für den Knochenabbau ist die Reifung der Osteoklasten nötig. Diese erfolgt aus unreifen Vorstufen unter dem Einfluß des steoklastendifferenzierungsfaktors sRANKL. Die reifen Osteoklasten produzieren Cathepsin K, die Gegenregulation erfolgt über eine lokale Osteoprotegerin- (OPG- Ausschüttung. Festgestellt werden soll, ob die Serumkonzentrationen dieser drei Substanzen in einer Weise ansteigen, die einen darauf aufbauenden Labortest zum Nachweis einer rezenten Fraktur erlaubt. Material und Methode: Eingeschlossen wurden 19 Patienten mit nachgewiesenen Wirbelkörperfrakturen sowie sechs Probanden nach Wirbelsäulenoperationen. Die Serumkonzentrationen obengenannter Parameter wurden ermittelt und die Werte mit publizierten Daten einer gesunden Normalgruppe verglichen. Ergebnis: Nur für OPG ist eine marginale Konzentrationsänderung zu diskutieren. Die Überschneidung zwischen Normalkollektiv und Patientengruppe ist allerdings so groß, daß ein alleiniger praxisrelevanter Frakturbluttest nicht darauf aufgebaut werden kann.

  16. Medienbildung – ein Unterrichtsprinzip mit Mehrwert. - Versuch einer Annäherung.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Krucsay

    2010-06-01

    Full Text Available Unterrichtsprinzipien sind ‚zahnlose Tiger’, meinte vor einigen Jahren Rudolf Scholten, Bundesminister für Unterricht und Kunst. Wenn auch negativ, immerhin klarer als so manche Erklärungen, die die Komplexität von Unterrichtsprinzipien einzufangen versuchen. Mehr als ein Jahrzehnt ist seitdem vergangen, ob sich am Wahrheitsgehalt dieser Feststellung etwas geändert habe, sei der Beurteilung der Leserinnen und Leser überlassen, die die im österreichischen Lehrplan aufgezählten Unterrichtsprinzipien zumindest dem Namen nach kennen. Gemeinsam ist zunächst den Unterrichtsprinzipien, dass sie Querschnittsmaterien sind und daher theoretisch nicht nur in den explizit ihnen zugedachten Schwerpunktgegenständen, sondern in allen Fächern berücksichtigt werden sollen. Ihr Stellenwert in der schulischen Wertehierarchie ist sowohl bei Lehrenden als auch Lernenden gering bis nicht vorhanden. Erst wenn einer Materie aus unterschiedlichen Interessen Wichtigkeit zugestanden wird, erfolgt eine ‚Beförderung’ des Unterrichtsprinzips zum Unterrichtsgegenstand bzw. Bestandteil eines bestehenden Gegenstandes, wie z.B. Politische Bildung. (Zum Thema: Unterrichtsgegenstand oder Unterrichtsprinzip siehe auch http://www.medienimpulse.at/articles/view/189

  17. Ethische Argumente zur morphologischen Beobachtung früher Embryonen mit nachfolgendem Transfer eines Embryos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kreß H

    2005-01-01

    Full Text Available Der Artikel stellt den heutigen therapeutischen Forschritt bei IVF sowie die hohe Rate von Mehrlingsschwangerschaften, die in Deutschland von den Vorgaben des Embryonenschutzgesetzes abhängt, einander gegenüber. Aus ethischer Sicht werden die morphologische Beobachtung von Embryonen – die von genetisch-diagnostischen Untersuchungen am Embryo zu unterscheiden ist –, die Übertragung nur eines Embryos, der Status des Embryos außerhalb des Mutterleibes sowie der Wertkonflikt zwischen dem Schutz von Embryonen in vitro einerseits, dem Patientenrecht auf Gesundheitsschutz andererseits erörtert. Daraus ergibt sich die Schlußfolgerung, daß die morphologische Beobachtung von Präimplantationsembryonen – als präventiver Ansatz, zugunsten der Frau und des erhofften Kindes eine Reduktion von Mehrlingsschwangerschaften zu erreichen –, gegenüber den Einschränkungen, die sich aus dem Embryonenschutzgesetz ergeben, ethisch vorzugswürdig ist. Statt gesetzlicher Restriktionen sollten die Aufklärung und Beratung der Kinderwunschpaare sowie ein hohes Niveau des Gesundheitsschutzes bzw. der Gesundheitsversorgung im Vordergrund stehen.

  18. Warum heute noch religiöse Bildung? Eine geschichtsphilosophische Skizze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Schelkshorn

    2016-06-01

    Full Text Available Die Krise religiöser Bildung ist ein Symptom der allgemeinen Krise der Religion in der späten Moderne, die seit dem 18. Jahrhundert sowohl von innen als auch von außen diagnostiziert wird. Ohne die Bedeutung anthropologischer, systemtheoretischer und bildungstheoretischer Religionstheorien zu negieren bedarf es letztlich eines geschichtsphilosophischen Horizonts abseits der klassischen Fortschrittstheorien, in dem Religionen in der Vielfalt ihrer unterschiedlichen Selbstauslegungen begriffen werden können. In dieser Perspektive wird in diesem Artikel eine modifizierte Version von Jaspers‘ Theorie der Achsenzeit vorgeschlagen. Why religious education today? A historical and philosophical approach The crisis of religious education is a symptom of the general crisis of religion in late modernity which has been diagnosed since the 18th century, both from inside and from outside. Without neglecting the importance of anthropological approaches, systems theories of religion and educational reflections on religion, adequate understanding of the plurality of religious traditions including their dynamic of self-interpretations requires a historical and philosophical horizon beside the old theories of progress. In this perspective this article offers a modified version of Jaspers‘ theory of the Axial Age.

  19. Fondaparinux bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Ein neues Antithrombin mit herausragenden Eigenschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2008-01-01

    Full Text Available Fondaparinux, ein synthetisches Pentasaccharid, führt zu einer indirekten Hemmung des Gerinnungsfaktors Xa und behindert in der Folge die Bildung von Thrombin. Fondaparinux wurde als Vergleichssubstanz gegenüber unfraktioniertem (Standard- Heparin oder dem niedermolekularen Heparin Enoxaparin in der Prophylaxe oder Therapie von venösen Thrombosen getestet. Zuletzt wurde Fondaparinux auch bei Patienten mit akuten Koronarsyndromen (ACS untersucht: bei Patienten mit ACS ohne ST-Hebung (NSTE-ACS waren sowohl die Blutungsrate als auch die Kurz- und Langzeitmortalität im Fondaparinuxarm (2,5 mg/Tag s. c. signifikant geringer als in den Enoxaparin-behandelten Patienten (1 mg/kg KG 2×/Tag s. c. (OASIS-5-Studie. Bei Patienten mit akutem ST-Strecken-Hebungsinfarkt (STEMI war Fondaparinux in den Subgruppen der konservativ behandelten Patienten (ohne Reperfusion und der Patienten, die eine pharmakologische Reperfusion erhielten (Thrombolyse von Vorteil gegenüber Placebo oder unfraktioniertem Heparin. Hingegen zeigte sich bei Patienten mit STEMI, die einer Akut-PCI unterzogen wurden, eine starke Tendenz zugunsten von unfraktioniertem Heparin gegenüber Fondaparinux (OASIS-6-Studie. Daher wird Fondaparinux in den internationalen Richtlinien als das Antithrombin mit der günstigsten Risiko/Nutzen-Ratio bei NSTEMI aber auch bei STEMI-Patienten mit Ausnahme jener Patienten, die sich einer Akut-PCI unterziehen, empfohlen. Fondaparinux könnte schon in der nahen Zukunft die Heparine in diesen Indikationen weitgehend ersetzen.

  20. Development of a ceramic heat exchanger for a combined cycle plant with pressurized coal dust combustion. Final report; Entwicklung eines keramischen Waermeaustauschers fuer eine Kombianlage mit Kohlenstaubdruckfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Ehlers, C.

    2001-12-01

    dazu notwendige Gasreinheit vor der Gasturbine ist bislang bei Temperaturen ueber 1000 C nicht erreichbar. Als ein Ansatz wird versucht, die notwendige Abscheidung von Asche und Alkaliverbindungen oberhalb der Aschefliesstemperatur durchzufuehren. Problematisch hierbei sind v.a. der verbleibende Asche- und Alkaliengehalt im Rauchgas und Korrosionsschaeden an den Feuerfestmaterialien. Zielsetzung der Untersuchung: Eine alternative Schaltung sollte untersucht werden, in der die Gasreinigung nach Stand der Technik unterhalb des Ascheerweichungspunktes erfolgt. Dazu ist eine Abkuehlung und anschliessende Wiederaufheizung des Rauchgases in einem Hochtemperatur-Waermeaustauscher erforderlich. Methode: Eine keramischer Rohrbuendel-Waermeaustauscher im Modellmassstab wurde konstruiert und in einer drucklosen Versuchsanlage zusammen mit einer Heissgasentstaubung unter realen Bedingungen betrieben. Ergebnis: Der Waermeaustauscher erwies sich in Konstruktion und Werkstoffwahl als geeignet. Wegen Undichtigkeiten konnten die angestrebten hohen Temperaturen nicht ganz erreicht werden. Bei hohen Temperaturen verstopfte versinternde Asche die Rohreingaenge. Erste Vorversuchen zur Reinigung der Rohr im Betrieb erbrachten positive Ergebnisse. Die Abscheidung der Asche durch Zyklon und keramische Filterkerzen gelang problemlos. Schlussfolgerung: Bei Vermeidung bzw. Verbesserung von undichten Verbindungen liessen sich hoehere Temperaturen erreichen. Gelingt die Reinigung der Rohreingaenge im Betrieb bei hohen Temperaturen, steht ein Verfahren zur Verfuegung, mit dem die fuer den Prozess noetige Gasreinheit erreicht wird. (orig.)