WorldWideScience

Sample records for bestimmung von kernmassen

  1. Bestimmung von Tocopheroloxidationsprodukten im Humanserum

    OpenAIRE

    Pollok, Dagmar

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Tocopherolen (Vitamin E) und ihren Oxidationsprodukten, wobei der Schwerpunkt bei der Entwicklung einer Methode zur Bestimmung von Tocopheroloxidationsprodukten in Humanserumproben lag. Die Methodenentwicklung konzentrierte sich auf die Bestimmung des alpha-Tocopherolchinons (alpha-TQ) als bedeutendes Oxidationsprodukt des wirksamsten und im Serum dominierenden Vertreters der Vitamin-E-Gruppe, des alpha-Tocopherols. Weiterhin wurde die Möglichke...

  2. Untersuchungen zur hochauflösenden Bestimmung von qualitätsbeeinflussenden Rundholzmerkmalen am Beispiel von Fichten- und Buchenholz

    OpenAIRE

    Kleinschmit von Lengefeld, Andreas Nikolaus

    2006-01-01

    Diese wissenschaftliche Untersuchung konzentriert sich auf die Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes für die hochauflösende Erfassung von Rundholzqualitätsparametern. Das Konzept wurde an Fichte (Picea abies L. (Karst)) und Buche (Fagus sylvatica L.) entwickelt und erprobt. Als Grundlage für die Entwicklung dienten folgende holzkundliche Untersuchungen: Jahrringanalyse, innere Astigkeit, die Bestimmung von Reaktionholz an Fichte sowie des fakultativen Rotkernes an Buche, die Bestimmung de...

  3. Entwicklung von Analyseverfahren zur Bestimmung von Ochratoxin A in Lebensmitteln

    OpenAIRE

    Reinsch, Martin

    2006-01-01

    Mykotoxine sind giftige Naturstoffe, die im Rahmen des Sekundärstoffwechsels von Schimmelpilzen beim Wachstum auf pflanzlichen Substraten gebildet werden. Zu den bekanntesten Mykotoxinen zählt das Ochratoxin A (OTA), welches überwiegend in Getreide und davon abgeleiteten Erzeugnissen, aber auch in Wein und Kaffee sowie Gewürzen und Bier nachgewiesen wurde. OTA ist unter anderem immunotoxisch, nephrotoxisch und besitzt teratogene sowie kanzerogene Eigenschaften. Darüber hinaus wird OTA eine ...

  4. Bestimmung des Zetapotentials von Calcium-Phosphat-Partikeln in wässriger und organischer Phase

    OpenAIRE

    Schimmang, Kai-Uwe Felix

    2006-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Bestimmung des Zetapotentials von Calciumphosphaten, um Aussagen über die elektrostatische Stabilisierung der Partikel in flüssiger Phase und damit verbundener Prozesse, wie Agglomeration, Adsorption oder die rheologischen Eigenschaften von Pulversuspensionen machen zu können. Für den Herstellungs- und Verarbeitungsprozess feinkörniger Calciumphosphat-Zementmischungen spielt das Zetapotential eine entscheidende Rolle. Die Mahlung der Edukte, beispielsweise DCPA, mus...

  5. Zur kulturpsychologischen Bestimmung von Gewalt und Gewaltlosigkeit. Eine empirische Studie

    OpenAIRE

    Capezza, Nicole

    2003-01-01

    Gegenstand des hier berichteten Projekts war die Frage, wie Menschen über Gewalt nachdenken und zu Entscheidungen kommen. Welche Faktoren und Gründe ermöglichen, den Auslöser zu betätigen? Im Unterschied zu dem Gros der Literatur, die sich mit den Ursachen von Gewalt beschäftigt, nachdem es zu gewalttätigen Handlungen gekommen ist, ging es darum zu untersuchen, welche psychologischen Prozesse zu Gewaltausübung führen. Hierzu wurden in einem quasi-experimentellen Design verschiedene Bilder ang...

  6. Criteria of validity in the measurement of shearing fracture toughness; Gueltigkeitskriterien zur Bestimmung von Scherbruchzaehigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hiese, W.

    2000-01-01

    The investigations aimed at the development of criteria for measuring valid shearing fracture toughness data K{sub IIc} in analogy to the measurement of mode-I fracture toughness K{sub Ie}. Details are presented, and practical recommendations are given. [German] Die Brucheigenschaften von Werkstoffen werden ueblicherweise unter Zugbeanspruchungsbedingungen (Mode-I) bestimmt. Im Anwendungsbereich der linear-elastischen Bruchmechanik bzw. des Kleinbereichsfliessens geschieht dieses in Form der Bruchzaehigkeit K{sub Ic}. Es existieren entsprechende Richtlinien zur Durchfuehrung des Tests sowie zur Registrierung und Auswertung der Daten. Diese Kriterien sind in Standards festgelegt. Empfehlungen zur Bestimmung der Bruchzaehigkeit K{sub IIc} unter ebener Scherbelastung (Mode-II) fuer Werkstoffe mit im wesentlichen linear-elastischem Verhalten existieren nicht. Im Rahmen dieser Arbeit werden durch den Vergleich der Groesse der plastischen Rissspitzenzonen im Verhaeltnis zu den Abmessungen von Probe bzw. Bauteil Kriterien zur Messung gueltiger Scherbruchzaehigkeiten K{sub IIc} analog zur Messung der Mode-I-Bruchzaehigkeit K{sub Ic} entwickelt. Der Groessenvergleich der plastischen Rissspitzenzonen fuer beide Beanspruchungsarten zeigt unter aequivalenten Beanspruchungen, d.h. K{sub II}=K{sub I}, dass bei Mode-II beanspruchten Rissen die plastischen Zonen groesser, aber die Differenzen in der Groesse der plastischen Zonen fuer die Zustaende ebener Spannung und ebener Dehnung kleiner sind als unter entsprechenden Mode-I-Beanspruchungen.

  7. Determination of benzene in exhaust gas from biofuels. Final report; Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dutz, M.; Buenger, J.; Gnuschke, H.; Halboth, H.; Gruedl, P.; Krahl, J.

    2001-10-01

    With the advance of environmental legislation and practices oriented towards sustainability renewable energy resources are becoming increasingly important. Use of replenishable raw materials helps preserve fossil resources. In the fuel sector the most widely used replenishable materials are rape methyl ester (RME) and ethyl tertiary butyl ether (ETBE). The purpose of the present project on the ''Determination of benzene in exhaust gas from biofuels'' was to generate orienting data on the potential health relevance of mixtures of fossil and renewable fuel intended for use in spark ignition and diesel engines. This included a determination of benzene emissions and the mutagenicity of particles. Beyond the applied-for scope of research measurements were also performed on the test engine's toluene, ethyl benzene and xylene emissions as well as on the smoke spot number and nitrogen oxide (NO{sub x}) and hydrocarbon (HC) emissions of the diesel engine. [German] Regenerative Energien gewinnen durch die Umweltgesetzgebungen und das Streben nach einer nachhaltigen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Durch die Verwendung nachwachsender Rohstoffe koennen die fossilen Ressourcen geschont werden. Im Kraftstoffsektor sind hier hauptsaechlich Rapsoelmethylester (RME) und optional Ethyltertiaerbutylether (ETBE) zu nennen. Um fuer Diesel- und Ottomotoren insbesondere mit Blick auf Kraftstoffgemische aus fossilen und regenerativen Komponenten orientierende Daten ueber eine potenzielle Gesundheitsrelevanz zu generieren, wurde das Projekt 'Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen' durchgefuehrt. Neben der Benzolemission wurde die Mutagenitaet der Partikeln ermittelt. Ueber den beantragten Untersuchungsrahmen hinaus wurden die Tuluol-, Ethylbenzol-, und Xylolemissionen der eingesetzten Motoren, sowie die Russzahl (RZ) und die Stickoxid- (NO{sub x}) und Kohlenwasserstoffemissionen (HC) des Dieselmotors bestimmt. (orig.)

  8. Entwicklung von Analyseverfahren und Referenzmaterialien für die Bestimmung von Phenolen in umweltrelevanten Matrices

    OpenAIRE

    Lüders, Christian

    1999-01-01

    Auf Basis moderner unabhängiger Analysenmethoden wurden selektive und spezifische Analysenverfahren für die Analytik von Phenolen, unter besonderer Berücksichtigung der Alkylphenole entwickelt, optimiert und teilweise validiert. Es wurden Verfahren für die Hochleistungs-Flüssigchromatographie - Massenspektrometrie (HPLC-MS), Hochleistungs-Flüssigchromatographie - Kernmagnetische Resonanzspektrometrie (HPLC-NMR), Gaschromatographie - Massenspektrometrie (GC-MS) und Kapillarelektrophorese (CE) ...

  9. Determination of microstructural parameters in damage models for ductile metals; Bestimmung von mikrostrukturellen Parametern in Schaedigungsmodellen fuer duktile Metalle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steglich, D. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    1999-07-01

    For the determination of material parameters in micromechanical damage models the mechanical behaviour of representative volume elements of a two-phase material has been investigated and the phase morphology quantified by microstructural analysis. The material parameters have been successfully correlated to microstructural quantities and a prediction of the damage behaviour of structures is performed. Special emphasis is given to the model of Gurson, Tvergaard and Needleman, which has been used to predict the macroscopic behaviour of smooth tensile test specimens and the fracture resistance curves of bending specimens for two different materials, a nodular cast iron and a particle reinforced aluminium compound. (orig.) [German] Zur Bestimmung der Materialparameter in mikromechanischen Schaedigungsmodellen werden repraesentative Strukturelemente eines Werkstoffes untersucht und die Morphologie eines zweiphasigen Gefueges durch quantitative Gefuegeanalyse beschrieben. Mit dieser Strategie gelingen eine Identifikation der im Modell enthaltenen Parameter sowie die Vorhersage des Versagensverhaltens von Strukturen. Als mikromechanisches Materialmodell wird hauptsaechlich das Modell von Gurson, Tvergaard und Needleman verwendet. Seine Anwendbarkeit zur Vorhersage des globalen Verhaltens von glatten Zugproben und zur Simulation von Risswiderstandskurven wird bei zwei verschiedenen Werkstoffen gezeigt, einen Gusseisen und einem Aluminium-Verbundwerkstoff. (orig.)

  10. Eine neuartige Fluoreszenzmethode zur Bestimmung von Glutathion in Lunge und Bronchialepithel der Styrol-exponierten Maus – Bedeutung des Glutathionstatus für die Zellproliferation

    OpenAIRE

    Richter, Nadine

    2013-01-01

    Inhaliertes Styrol induziert bei Mäusen Zellproliferation im Bronchialepithel und bronchioalveoläre Tumoren. Um zu untersuchen, inwieweit beide Effekte mit einer Änderung des pulmonalen Gehalts an Glutathion (GSH) zusammenhängen, wurde eine Methode zur fluorometrischen GSH-Bestimmung in Lunge und Bronchialepithel entwickelt, die auf der Glutathion-S-Transferasen-katalysierten Konjugation von GSH mit Monochlorbiman (MCB) nach in-situ-Inflation der Lunge mit MCB beruht. Inhaliertes Styrol verur...

  11. Methoden und Modelle zur multiskalig hoch aufgelösten Bestimmung von luftverunreinigenden Emissionen in Europa

    OpenAIRE

    Schwarz, Uwe

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden Methoden und Modelle zur Erstellung einer räumlich, zeitlich und stofflich hoch aufgelösten Datenbasis über die anthropogen verursachte Freisetzung von Spurengasen in Europa entwickelt. Die Datenbasis dient als wichtige Grundlage für Chemie-Transport-Modelle (CTM) zur Untersuchung von Photooxidantienbildung in der unteren Atmosphäre ('Sommersmog') und von Depositionsprozessen (z.B. Eutrophierung). Die in ihr enthaltenen Spurengase sind deshalb Stickoxide (...

  12. Devising a measuring system for the determination of diffusion coefficients in biofilm; Entwicklung eines Messsystems zur Bestimmung von Diffusionskoeffizienten im Biofilm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, K. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Fachbereich Chemie; Horn, H. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Hydro- und Abfallchemie

    1999-07-01

    The diffusion coefficient of a substrate in a biofilm is an important parameter for simulating mass turnover and transport in biofilm systems. The described method permits determining the diffusion coefficients in biofilms grown under defined substrate and hydrodynamic conditions in a laboratory reactor. (orig.) [German] Der Diffusionskoeffizient des Substrats in Biofilmen ist ein wichtiger Parameter fuer die Simulation von Stoffwechsel und -transport in Biofilmsystemen. Die dargestellte Methode erlaubt die Bestimmung des Diffusionskoeffizienten in Biofilmen, die unter definierten Substrat- und hydrodynamischen Bedingungen in einem Laborreaktor gewachsen sind. (orig.)

  13. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  14. Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zur Bestimmung von Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen in Luft

    OpenAIRE

    Schwierz, Torge

    2000-01-01

    Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zeichnen sich gegenüber konventionellen Prüfröhrchen durch höhere analytische Leistungen (Nachweisvermögen, Reproduzierbarkeit, Empfindlichkeit, objektive Auswertung) aus, ohne die Vorteile der einfachen praktischen Handhabung bei gasspurenanalytischen Messungen aufzugeben. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen für die Analyten Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen beschrieben. Zum Nachweis von Schwefelwasserst...

  15. Entwicklung einer Software zur Bestimmung morphologischer Informationen von Wurzelsystemen mit Virtual Reality Techniken

    OpenAIRE

    Wienke, S.

    2009-01-01

    Fruchtbare Böden und sauberes Trinkwasser sind weltweit knappe Ressourcen. Zur ressourcenschonenden Boden- und Wassernutzung wird u.a. der Wasserfluss im Boden und die Wasseraufnahme durch Pflanzenwurzeln erforscht. Die unterirdischen Boden-Wurzel- Wechselwirkungen können seit einigen Jahren mit Hilfe von nicht-invasiven 3D Magnetresonanztomographie-Messungen (MRT) untersucht werden. Ausserdem wurde kürzlich ein dreidimensionales Simulationsmodell zur Beschreibung der Bodenwasseraufnahme e...

  16. Zur Bestimmung der Umschlagleistung von Hochregallagern unter besonderer Berücksichtigung der Lagerorganisation

    OpenAIRE

    Schumann, Mathias

    2008-01-01

    Umschlagleistung, Stellplatzzahl und Stellplatzkosten sind für Lagersysteme häufig die bedeutendsten Kenngrößen. Die Einflussfaktoren auf die Umschlagleistung lassen sich in technische und organisatorische Größen einteilen. Während für die technischen Parameter eine Reihe von Berechnungsvorschriften existieren, werden die organisatorischen Einflussgrößen meist nur qualitativ beschrieben oder durch Simulationsmodelle in speziellen Einzelfällen untersucht. Es soll hier eine Methode vorgestellt ...

  17. Untersuchungen zur Bestimmung des inhärenten katalytischen Potentials von Metall-bindenden Enzymen

    OpenAIRE

    Wetzl, Dennis

    2014-01-01

    In der hier vorgestellten Arbeit sollte, beispielhaft an zwei Modell-Systemen, untersucht werden ob und inwieweit man das katalytische Potential von Metalloenzymen nutzen kann, um alternative, sogenannte promiskuitive Reaktionen zu katalysieren. Dabei teilten sich die beiden Modell-Systeme, die Eisen-bindende Taurin Dioxygenase (TauD) und die artifizielle Kupfer-bindenen tHisF Varianten, eine HisHisAsp Triade als gemeinsames Strukturmotiv für die Koordination der Metallionen Eisen bzw. Kupfer...

  18. Kontrolle von Barrieren: Bestimmung der hydraulischen Leitfähigkeit an Hand des Bodenwassergehaltes [online].

    OpenAIRE

    Schuhmann, Rainer

    2007-01-01

    Kurzfassung Mülldeponien und sonstige Anlagen zur Langzeitlagerung von umweltrelevanten Stoffen sind mit Abdichtungen gegen die Umgebung abzukapseln. Diese Barrieren sollen verhindern, dass Niederschlagswasser in den Müllkörper einsickert und Sickerwasser und Deponiegas den Müllkörper unkontrolliert verlassen. Die Funktion der Barriere muss über eine lange Zeit aufrecht erhalten bleiben. Die Wirksamkeit der Barriere wird über den gesetzlich festgelegten Überwachungswe...

  19. Die Verwobenheit von Sozialisation und Selektion. Eine kritische Bestimmung des Verhältnisses von Sozialisation, Bildung und Erziehung

    OpenAIRE

    Grundmann, Matthias; Hoffmeister, Dieter

    2007-01-01

    In dem Beitrag wird die Verwobenheit von Sozialisations- und Selektionsprozessen begriffsanalytisch nachgezeichnet. Herausgearbeitet wird, wie sich die Begriffe Sozialisation, Bildung und Erziehung aufeinander beziehen, welche normativen Konnotationen mit den Begriffen verbunden sind und wie sich ihr Bedeutungshorizont verändert. Dabei zeigt sich, wie Sozialisationsprozesse durch Selektionsprozesse überlagert werden und wie diese Überlagerung zu einer Engführung der Sozialisations-, Erziehung...

  20. Bestimmung der Größenverteilung von sekundären organischen Aerosolen aus der Photooxidation biogener Terpene

    OpenAIRE

    Bonn, Boris

    2002-01-01

    Diese Arbeit untersucht die Bildung vonsekundärem organischem Aerosol aus der Gasphasenoxidation vonbiogenen Terpenen. Dazu wurde die Größenverteilung desentstandenen Aerosols kontinuierlich über die Bestimmung derelektrischen Beweglichkeit der einzelnen Teilchen gemessen (SMPS,TSI 3936). In diesem Zusammenhang wurde im ersten Teil dasNukleationspotential der unterschiedlichen Oxidationstypen vona-Pinen und b-Pinen durch O_3, OH und NO_3 über die Messung dergebildeten Partikelanzahl- und Volu...

  1. Die Erwärmung bodennaher Luftschichten in Zentralasien : Zur Problematik der Bestimmung von Trends und Langzeitkorrelationen

    OpenAIRE

    Mossig, Ivo; Rybski, Diego

    2005-01-01

    Mit der Bestimmung des Trendwertes bezüglich der Klimaerwärmung in Zentralasien in der jüngeren Vergangenheit anhand herkömmlicher Verfahren der Zeitreihenanalyse (gleitende Mittelwerte, Regressionsanalysen) sind zwei zentrale Probleme verbunden: Das erste Problem betrifft die Festlegung des Anfangs- und Endzeitpunktes der Regressionsanalyse. Es wurde gezeigt, dass eine Verschiebung des betrachteten Zeitschnittes um wenige Jahre zu erheblich veränderten Trendwerten führen kann. Je kürzer d...

  2. Rheological online determination of the organic dry substance concentration of sewage sludge; Rheologische online Bestimmung des oTS-Gehalts von Klaerschlamm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, P.; Boehm, A.; Fessler, J.; Liebelt, U. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany); Traegner, U. [Fachhochschule fuer Technik, Mannheim (Germany)

    1999-07-01

    In order to adjust the filter cake to a certain calorific value and to enhance the dehydratability of sludge, ash, carbon and flocculation agents are added to the latter prior to filtration. Dosage of the additives depends on the sludge's content of organic solids, determined in the form of the so-called organic dry substance concentration. In bench-scale and technical-scale experiments on the rheological properties of sewage sludge, a correlation between organic dry substance concentration and rheological properties, especially the liquid limit of sewage sludge, was established. This knowledge was used to develop a measuring technique for online determination of organic dry substance concentration by means of rheology. (orig.) [German] Zur Einstellung eines bestimmten Heizwertes des Filterkuchens und zur Verbesserung der Entwaesserbarkeit werden dem Schlamm vor der Filtration Asche, Kohle und Flockungsmittel zugegeben. Die Dosierung der Zuschlagsstoffe erfolgt in Abhaengigkeit vom Gehalt des Schlamms an organischem Feststoff, bestimmt in Form der sog. oTS-Konzentration. In Labor- und Betriebsversuchen zum rheologischen Verhalten von Klaerschlamm konnte eine Korrelation zwischen der oTS-Konzentration und den Fliesseigenschaften, insbesondere der Fliessgrenze von Klaerschlamm ermittelt werden. Diese Erkenntnis wurde in ein Messverfahren zur online-Bestimmung der oTS-Konzentration mittels Rheologie umgesetzt. (orig.)

  3. Bestimmung und Messung physikalischer und technischer Parameter zur Beschreibung von Laufflächen in Milchviehställen

    OpenAIRE

    Kilian, Michael

    2007-01-01

    Die Problematik der Haltbarkeit von Laufflächenbelägen insbesondere die Gewährleistung einer ausreichenden Rutschfestigkeit aber gleichzeitig nicht zu rauen Oberfläche ist so alt wie der Laufstall selbst. Allerdings fehlen bis heute objektive Kenngrößen und einheitliche Messmethoden zur Beurteilung von Laufflächeneigenschaften. Ein Ziel dieser Arbeit war es, sich bei der Gleitreibungsmessung am bestehenden Standard zur Prüfung der rutschhemmenden Eigenschaften von Industrie- und Werkstattb...

  4. Erarbeitung und Anwendung eines analytischen Verfahrens zur Bestimmung von Aminoalkoholen in Humanurin im Rahmen der arbeits- und umweltmedizinischen Diagnostik

    OpenAIRE

    Midasch, Oliver

    2010-01-01

    Im Fokus der Arbeit standen die Aminoalkohole 2-Aminoethanol (MEA), Diethanolamin (DEA), Triethanolamin (TEA), 2-(2-Aminoethoxy)ethanol (Diglykolamin, DGA), Morpholin und 2-Amino-2-ethyl-1,3-propandiol (AEPD). Bei diesen Stoffen handelt es sich um Chemikalien, die in Europa in Mengen von mehr als 1.000 Tonnen pro Jahr hergestellt werden. Aminoalkohole kommen sowohl im privaten als auch im industriellen Bereich zur Anwendung. Im Haushalt treten sie als Bestandteile von Wasch- und Reinigungsmit...

  5. Optimierung und Erweiterung der Parallel-Seismik-Methode zur Bestimmung der Länge von Fundamentpfählen

    OpenAIRE

    Niederleithinger, Ernst

    2010-01-01

    Das Parallel-Seismik-Verfahren dient vor allem der nachträglichen Längenmessung von Fundamentpfählen oder ähnlichen Elementen zur Gründung von Bauwerken. Eine solche Messung wird beispielsweise notwendig, wenn ein Gebäude verstärkt, erhöht oder anders als bisher genutzt werden soll, aber keine Unterlagen mehr über die Fundamente vorhanden sind. Das Messprinzip des schon seit einigen Jahrzehnten bekannten Verfahrens ist relativ einfach: Auf dem Pfahlkopf wird meist durch Hammerschlag eine Stoß...

  6. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  7. $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

    CERN Document Server

    Aebischer, Bernard; Otter, Gerd

    1979-01-01

    $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

  8. Belastung des Bodensees mit organischen Spurenstoffen : Bestimmung von polychlorierten Biphenylen und polybromierten Diphenylethern in Sedimenten, Muscheln und Fischen

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Jörg Alexander

    2011-01-01

    Persistente organische Mikroverunreinigungen können über die Zuflüsse in den Bodensee eingetragen werden, insbesondere wenn diese einen höheren Abwasseranteil haben. Besonders für lipophilere Verbindungen besteht die Gefahr, dass sie sich dort in Sedimenten ablagern und in Fischen und Muscheln anreichern. Typische Vertreter von problematischen Verunreinigungen sind polychlorierten Biphenyle (PCB), die aufgrund ihrer toxischen Eigenschaften bereits vor über 20 Jahren verboten wurden. Eine m...

  9. Bestimmung der spektralen Solarstrahlung am Erdboden aus Satellitendaten zur Bewertung des Leistungsverhaltens von Dünnschicht-Solarzellen

    OpenAIRE

    Behrendt, Tanja

    2012-01-01

    Zur Planung und Überwachung von Photovoltaikanlagen ist es entscheidend, den zu erwartenden Ertrag möglichst genau abzuschätzen. Dieser ist maßgeblich durch die Einstrahlungssituation bestimmt. Neben der Gesamteinstrahlung ändert sich unter verschiedenen Bedingungen auch die spektrale Zusammensetzung der Einstrahlung. Eingesetzte Halbleitermaterialien weisen, aufgrund unterschiedlicher Bandlücken, verschiedene spektrale Empfindlichkeiten auf und reagieren somit auch unterschiedlich stark auf ...

  10. Method for parameter-free determination of Radon exhalation and dimensioning of sealing cover in the remediation of residues of mining sites; Methode zur parameterfreien Bestimmung der Radonexhalation und Dimensionierung von Abdeckschichten bei der Sanierung bergbaulicher Altlasten - Bleispurmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.; Schellenberger, A.; Funke, L.; Rothe, S.

    2000-10-01

    Alternative methods for assessing the protective effect of liners against radon emissions, with the focus on the radon decay product Pb-210. The so-called 'lead track' was used, i.e. the difference of the specific activities of Pb-210 and Ra-226. With a half-life of 22.3 years, Pb-210 is well suited for assessing long-term effects of radon transport by measuring its specific activity in soil samples. Especially measurements of the depth-dependent Pb-210 concentration profiles resp. the lead track in soils and liners provided information on exhalation of radon or radon concentrations in soil air, which reflect the transport patterns over periods of more than 30 years. (orig.) [German] Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden Moeglichkeiten einer alternativen Methode zur Beurteilung der Radondaemmwirkung von Abdeckungen untersucht, wobei nicht die Bestimmung der Konzentration von Rn-222, sondern die des Radonfolgeprodukts Pb-210 im Vordergrund stand. Als Untersuchungsgroesse wurde die Differenz der spezifischen Aktivitaet von Pb-210 und Ra-226, die als Bleispur bezeichnet wurde, eingefuehrt. Mit einer Halbwertszeit von 22,3 Jahren ist das Radionuklid Pb-210 praedestiniert, Langzeiteffekte des Radontransports ueber die Messung seiner spezifischen Aktivitaet ih Bodenproben zu extrahieren. Insbesondere die Messung des tiefenabhaengigen Pb-210-Konzentrationsprofils bzw. der Bleispur in Boeden und Abdeckungen liefert Informationen ueber die tatsaechliche Exhalation von Radon bzw. die Radonkonzentration in der Bodenluft, die das Transportverhalten ueber Zeitraeume von mehr als 30 Jahren reflektieren. (orig.)

  11. Development, implementation and validation of a practice-orientated method for the determination of yields of biogas or methane, respectively; Entwicklung, Implementierung und Validierung eines praxisnahen Verfahrens zur Bestimmung von Biogas- bzw. Methanertraegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritz, Thomas

    2008-12-15

    The increasing number of the world population results in a pronounced ascent of the world-wide energy consumption. This problem additionally is strengthened by the release of carbon dioxide. In the contribution under consideration, the author develops a method with which the yields of fermentation gas or methane, respectively, reliably as well as practice-orientated can be determined. Different influences on the determination of these yields are described. Thus, the investigations in this area are to be standardised further. The comparability under laboratories is to be increased. (orig.) [German] Die steigende Zahl der Weltbevoelkerung fuehrt zu einem Ausgepraegten Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs. Diese Problematik wird durch die Freisetzung von Kohlendioxid zusaetzlich verstaerkt. Im vorliegenden Beitrag entwickelt der Autor eine Methode, mit der die Ertraege von Biogas beziehungsweise Methan zuverlaesslich und praxisnah bestimmt werden koennen. Es werden verschiedene Einfluesse auf die Bestimmung dieser Ertraege dargestellt. Damit sollen die Untersuchungen auf diesem Gebiet weiter standardisiert und die Vergleichbarkeit unter Laboren erhoeht werden.

  12. Quantitative Bestimmung von Veränderungen verschiedener Körperfettkompartimente mittels MR-Bildgebung im Rahmen einer Lebensstilintervention

    OpenAIRE

    Brenner, Sonja

    2010-01-01

    Die im Jahre 2008 veröffentlichte "Nationale Verzehrstudie II" legt dar, dass etwa jeder fünfte Bundesbürger einen BMI von über 30 kg/m2 hat, was mit einem erhöhten Risiko für Fettstoffwechselstörungen und Diabetes einher geht. Außerdem zeigen viele Personen mit einem erhöhten BMI auch ein metabolisches Syndrom, welches sich unter anderem durch eine bauchbetonte Adipositas auszeichnet. In vorliegender Abhandlung wurden die Veränderungen der Körperfettkompartimente (besonders der als stoffwech...

  13. Event analysis for safety relevance rating of human performance; Ereignisanalyse zur Bestimmung der sicherheits-technischen Bedeutung von menschlichen Handlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maqua, M.; Babst, S.; Kotthoff, K.; Rodriguez, J. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany)

    1999-04-01

    The paper describes a project for establishing instruments allowing identification and evaluation of safety relevance of human action without the need for prior, detailed PSA. Criteria and auxiliary means such as tabulated information for rapid acquisition, analysis and evaluation of available technical and organisational/administrative information have been elaborated, and are applied for safety relevance rating of human factors. The method has been applied to evaluate human performance under specified normal operating conditions including in-service inspections. Human performance in notifiable events was analysed, and particularly comprehensive examinations have been carried out relating to maintenance and repair work, in-service inspections, standard switching processes, modifications, and work scheduling. (orig./CB) [German] In diesem Vorhaben wurde ein Instrumentarium erstellt, das die Erfassung und sicherheitstechnische Bewertung menschlicher Handlungen ohne eine detaillierte probabilistische Untersuchung ermoeglicht. Hierfuer sind Kriterien und Hilfsmittel in Form von Tabellen zur einfachen und schnellen Erfassung, Analyse und Bewertung der vorhandenen technischen und organisatorisch/administrativen Vorkehrungen entwickelt worden. Die Einstufung der sicherheitstechnischen Bedeutung einer menschlichen Handlung erfolgt dann anhand der Kriterien in Klassen. Die Kriterien zur Bewertung der Vorkehrungen und die Klasseneinteilung basieren auf probabilistischen Untersuchungen. Die Methode wurde zur Bewertung von Handlungen im Normalbetrieb einschliesslich der Revision (d.h. Leistungsbetrieb und Nichtleistungsbetrieb) entwickelt. So wurden im Vorhaben neben meldepflichtigen Ereignissen insbesondere die Bereiche Instandhaltung, wiederkehrende Pruefungen, betriebliche Schaltvorgaenge, Aenderungsmassnahmen und Arbeitsvorbereitung untersucht. (orig.)

  14. Die Bestimmung der Schwefelbedürftigkeit von Böden mit Hilfe von Gefäßversuchen und Pflanzenanalysen

    OpenAIRE

    Bosold, Madeleine Joana

    2014-01-01

    Die Ergebnisse des Gefäßversuchs zeigen deutlich, welche bedeutende Rolle Schwefel in der Pflanzenernährung spielt. Besonders die Versuchspflanzen Rotklee und Rotkleegras zeigten den positiven Effekt der Schwefelgabe auf. Der Versuchsansatz orientierte sich an den Vorgaben von Hugo Neubauer und sollte die Anwendbarkeit dieser Methode auf den Nährstoff Schwefel prüfen. Die Versuchspflanzen dieses Gefäßversuchs wurden in 10 verschiedene Düngevarianten aufgeteilt. Eine Variante wurde ausschl...

  15. Polarimetric methods for remote sensing of the atmosphere: estimation of the dropsize distribution of precipitation and estimation of the rainrate in different polarization bases; Polarimetrische Methoden der Fernerkundung der Atmosphaere: Bestimmung der Tropfengroessedichteverteilung von Niederschlag und Bestimmung der Regenerate bei der Wahl unterschiedlicher Polarisationsbasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamprecht, K.

    2000-06-01

    This study reports on the potential of polarimetric information for the estimation of the dropsize distribution (DSD) of rain and for the estimation of rainrates. It discusses the data of several precipitation events recorded with the DLR weather radar in three different polarization bases (linear HV, linear {+-}45 , left/right circular) and compares the results for DSD and the rainrate estimated in these bases. This study gives an overview of different DSD functions and methods for rainrate estimation and provides furthermore the theoretical background for the representation of polarization states of plane waves and the theory of transforming the scattering properties of raindrops into other polarization bases. Detailed simulation and sensitivity studies enable the estimation of the influence of measurement errors on the results of the inverse scattering problem. (orig.) [German] Ziel dieser Studie ist es, das Potential zu untersuchen, das sich aus der Verwendung polarimetrischer Information fuer die Bestimmung der Tropfengroessedichteverteilung (DSD) von Regen und der Regenrate ergibt. Die Besonderheit liegt dabei auf dem Vergleich der Ergebnisse unterschiedlicher Polarisationsbasen. Es werden Daten unterschiedlicher Niederschlagssituation - aufgenommen mit dem DLR-Wetterradar in drei unterschiedlichen Polarisationsbasen (linear HV, linear {+-}45 , links/rechts zirkular) - diskutiert und die ermittelten DSDs und Regenraten der jeweiligen Polarisationsbasen miteinander verglichen. Die Arbeit gibt einen Ueberblick ueber verschiedene Ansaetze fuer die DSD und Methoden der Regenratenbestimmung und liefert darueber hinaus den theoretischen Hintergrund fuer die Repraesentation von Polarisationszustaenden ebener Wellen und fuer die Transformation der Streueigenschaft von Regentropfen in andere Polarisationsbasen. Detaillierte Simulationen und 'sensitivity studies' ermoeglichen die Abschaetzung des Einflusses von Messfehlern auf die Ergebnisse des inversen

  16. Durchflußzytometrische Bestimmung der Enzym- bzw. Retinoidwirkung auf die Funktion von NK-Zellen und zytotoxischen T-Lymphozyten in vitro

    OpenAIRE

    Akoglu, Bora

    2003-01-01

    Methodik: Die in dieser Arbeit entwickelte flowzytometrische Methode ist aufgrund der guten Korrelation zur gängigen Europium Immune Release Methode zur Bestimmung der NK-­Zell-, bzw. CD 8 , zytotoxischen T-­Lymphozyten­ Aktivität gut geeignet. Der geringe Zeit-­ und Kostenaufwand sprechen für die Anwendung dieser Methode. Enzympräparation: Die in dieser Arbeit verwendete Enzympräparation kann die NK-­Zell­ bzw. CD 8 , zytotoxischen T-­Lymphozyten Aktivität signifikant steigern. Eine signifik...

  17. Optimization of an analytical method using extraction chromatography for the determination of plutonium, americium and curium in soil samples; Optimierung eines extraktionschromatographischen Analyseverfahrens zur Bestimmung von Plutonium, Americium und Curium in Bodenproben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gann, Cordula

    2000-09-01

    An analytical method for determination of the actinides {sup 238}Pu, {sup 239+240}Pu, {sup 241}Am and {sup 244}Cm in soil samples was developed and optimized to allow specific immission measurements of radionuclides in the vicinity of the recently constructed radwaste facility at Wuerenlingen/Switzerland. Following a rapid extraction from the soil sample, as well as a preconcentration step via calcium oxalate precipitation, the actinides are separated using extraction chromatography. Separation of the actinides is carrie out applying the specific resins U/TEVA, TRU and TEVA (Eichrom Technologies IL/USA) and the anion exchange resin BioRAD 1-X2. Measurements are then performed using an {alpha}-spectrometer equipped with ion-implanted silicon charged particle detectors. For counting times of less than three days a detection limit of less than 0.05 Bq/kg is obtained for the actinides {sup 238}Pu, {sup 239+240}Pu, {sup 241}Am and {sup 244}Cm. (author) [German] Im Rahmen von Immissionsmessungen auf den Radionuklidgehalt in der Umgebung des kuerzlich erbauten Zwischenlagers Wuerenlingen wurde eine Analysenmethode zur Bestimmung der Aktivitaetskonzentration der Aktiniden {sup 238}Pu, {sup 239+240}Pu, {sup 241}Am und {sup 244}Cm in Bodenproben entwickelt und optimiert. Die Aktiniden werden nach einer kurzen Extraktion der Bodenprobe und einer Vorkonzentration durch eine Calciumoxalatfaellung mittels Extraktionschromatographie separiert. Die Bodenprobe durchlaeuft mehrere Trennungsschritte ueber die Austauscherharze U/TEVA, TRU und TEVA der Firma Eichrom (Illinois, USA) sowie eine zusaetzliche Abtrennung mit dem Harz BioRAD 1-.X2. Die Aktivitaet wird anschliessend ueber die {alpha}-Spektrometrie mit ionen-implantierten Siliziumdetektoren bestimmt. Eine Nachweisgrenze von 0.05 Bq/kg wird fuer die Aktiniden {sup 238}Pu, {sup 239+240}Pu, {sup 241}Am und {sup 244}Cm mit Messzeiten von weniger als drei Tagen im {alpha}-Spektrometer probemlos unterschritten. (Autorin)

  18. Development of a methodology for measuring the radon source strength of large surfaces and evaluation of the radon insulation effects of various coverings. Final report; Entwicklung einer Messmethodik zur Bestimmung der Radonquellstaerke grosser Flaechen und Bewertung der Radondaemmwirkung von Abdeckschichten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.; Funke, L.; Knittel, B.; Koschemann, A.; Rothe, S.; Schellenberger, A.; Vogel, W.

    2003-07-01

    Knowledge of the intensity of large-surface radon exhalation, ie. of the source strength, is an important prerequisite for activities for preparing the knowledge base for decisions on the radiological remediation of abondoned mining sites, the radiological clearance of such sites for construction projects, and the assessment of radiological hazards in the context of site examination work. The method currently applied for determination of the radon exhalation (box method) yields only a snapshot of the radon exhalation process, which does not permit to derive information on the long-term processes which are influenced by meteorological and soil physics conditions. The general objective of the project reported is to develop a feasible methodology for determining the long-term source strength of large-surface radon exhalation sources. The specific project objectives are: develop concepts, models and basic approaches; - perform radon measuring campaigns at selected sites and standard samples with sophisticated electronic equipment permitting integrated data acquisition, including the calibration work for subsequent applications for the given purpose; - modelling and evaluation of the results obtained; - development of a feasible method for determining the long-term radon exhalation from lare surfaces. (ori./CB) [German] Fuer die Vorbereitung von Entscheidungen zur Sanierung bergbaulicher Altlasten, der Ueberpruefung der Wirksamkeit von Abdeckungen nach erfolgter Sanierung, der Bewertung von Baustandorten sowie zur Abschaetzung der Strahlenexposition bei standortspezifischen Untersuchungen ist die Kenntnis der Hoehe der Radonexhalation bzw. der Quellstaerke grosser Flaechen von entscheidender Bedeutung. Das derzeit verwendete Verfahren zur Bestimmung der Radonexhalation (Boxmethode) liefert nur einen momentanen Ueberblick ueber die Radonexhalation, so dass Aussagen ueber das Langzeitverhalten der Radonexhalation wegen der Abhaengigkeit von den meteorologischen und

  19. Gender-specific calculation of the effective dose: The example of thoracic computer tomography; Geschlechtsspezifische Bestimmung der effektiven Dosis am Beispiel von CT-Thoraxuntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boetticher, H. von [Inst. fuer Radilogie, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany); Lachmund, J. [Inst. fuer Radilogie, Zentralkrankenhaus Links der Weser, Bremen (Germany); Bremer Inst. fuer Praeventionsforschung, Sozialmedizin und Epidemiologie (BIPSE), Bremen (Germany); Hoffmann, W. [Inst. fuer Community Medicine, Greifswald Univ. (Germany)

    2003-07-01

    Systematic gender-specific differences in anatomy and physiology are mostly neglected in standard methodologies for the determination of effective doses. This paper presents and discusses three different concepts for the derivation of gender-specific effective doses. Based on the most convincing approach - especially through the influence of tissue weighting factors for the breast - the effective dose for a serial CT scan of the chest is higher for women (+11%) and lower (-11%) for men in comparison to the 'gender-neutral' average value. These differences amount to {+-}30% for coronary serial CT applications. (orig.) [German] Systematische geschlechtsabhaengige Unterschiede der Anatomie und Physiologie bleiben in der Standardmethodik zur Bestimmung der effektiven Dosis unberuecksichtigt. In dieser Arbeit werden drei Modelle zur Ableitung einer geschlechtsspezifischen effektiven Dosis dargestellt und bewertet. Mit dem sinnvollsten Ansatz ehaelt man - vor allem durch den Einfluss des Gewebe-Wichtungsfaktors fuer die Brust - fuer eine Thorax-CT-Serie eine geschlechtsspezifische effektive Dosis, die fuer die Frau um 11% hoeher und fuer den Mann 11% niedriger liegt als der Wert der 'geschlechtsneutralen' effektiven Dosis. Fuer eine Coronar-CT-Serie betragen die entsprechenden Abweichungen {+-}30%. (orig.)

  20. Measurements of emission rates of hydrocarbons from sunflower as a function of temperature, light intensity and stress (ozone levels); Bestimmung von Emissionsraten pflanzlicher Kohlenwasserstoffe bei Sonnenblumen in Abhaengigkeit von Temperatur, Lichtintensitaet und Stress, insbesondere von der Belastung mit Ozon

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuh, G.; Wildt, J.; Kley, D.

    1996-08-01

    The emission rates of isoprene, mono- and sesquiterpenes from sunflower (Helianthus annuus L. cv. giganteus) were determined in an environmental chamber, a continuously stirred tank reactor. {alpha}-pinene, {beta}-caryophyllene and two oxygenated compounds were emitted. The emission rates of all terpenes increased exponentially with temperature. Substance specific differences of the rate of increase of the emission rates were observed. For all substances the dependence of their emission rates on temperature increased with increasing light intensity. Increasing lightflux resulted in an increase of the emission rates for all substances. The raise of emission rates with lightflux was dependent on temperature and increased with increasing temperature. During periods without plant stress the emission rates exhibited a good correlation with the rate of transpiration as well as with the rate of net photosynthesis. Sunflowers emitted higher amounts of terpenes when they were stressed by mechanical, wounding and ozone treatment as well as nutrient- or water deficiency. The emission rates increased by a factor of 5-300. Exposure with ozone had an effect on hydrocarbon emission rates with a delay-time. 3-4 h after exposure with 25-120 ppb ozone the emission rates increased by factor of 5-100. This increase was only observed on the first day of exposure. Nutrient deficiency resulted in an increase of emission rates by a factor of 10-300. In situations of mechanical, wounding and ozone stress, substance specific changes in the emission spectrum were observed. A model was developed to explain the observed phenomena. The main pathway of ozone loss in the chamber is caused by the uptake through the stomata of the plants. However, up to 50% of the ozone loss must be explained by other processes indirectly caused by the plants. (orig./MG) [Deutsch] In Laborversuchen wurden Emissionsraten biogener Kohlenwasserstoffe von Sonnenblumen gemessen. Die groessten Emissionsraten wiesen die

  1. Untersuchungen zur Speziation von Chrom in Böden durch Mitteldruck-Flüssigextraktion der Dithioat-Komplexe von Cr und anschließende Bestimmung mittels RP-HPLC in Verbindung mit verschiedenen spektrometrischen Bestimmungsmethoden

    OpenAIRE

    Bittner, Martin

    2000-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein Verfahren zur Extraktion von Cr(III) und Cr(VI) aus Böden erarbeitet. Dazu wurde das von Hüttenhain et al. entwickelte Verfahren der Mitteldruck-Flüssigextraktion (MPLE) für die Extraktion der Dithioat-Komplexe von Cr aus Böden definiert. Hierbei muss der zu untersuchende Boden mit Kieselgel als inertes Extraktionssorbens im Verhältnis von 1:1 vermahlen und mit dem Extraktionsmittel (APDC in Acetatpuffer pH 4,6) bei 60°C temperiert werden. Die Boden...

  2. Traktor basierte spektrale Reflektionsmessungen unter Einsatz einer vierseitigen Messoptik zur Bestimmung von Biomasse, Stickstoffgehalt und Stickstoffaufnahme bei Weizen und Mais und dem nitrogen nutrition index bei Weizen

    OpenAIRE

    Mistele, Bodo

    2006-01-01

    Felder variieren kleinräumig in ihren Boden- und Standortseigenschaften. Die Bodentextur, Wassergehalte, Gehalte an organischer Substanz, Nährstoffgehalte und Hangneigung unterscheiden sich oft innerhalb eines Feldes. Eine kleinräumige Anpassung der Düngung, insbesondere der N-Düngung ist daher nötig, um dem unterschiedlichen N-Bedarf der Bestände innerhalb eines Feldes zu entsprechen. Spektrale Reflexionsmessungen sind geeignet, um den N-Status von Pflanzenbeständen zu bestimmen. Es gibt vie...

  3. MRI in definition of bleeding source, lesion pattern and therapy in haemarthros of the knee; Die MRT beim Haemarthros des Kniegelenks: Bestimmung von Blutungsursachen, Verletzungsmustern und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Juergensen, I. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Leier, S. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Rauber, K. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany)

    1996-09-01

    . Plicarupturen in 13% gefunden. Rupturierte Kreuzbaender fuehrten in allen, bis auf drei, Faelle zu Blutungen. Einen Haemarthros verursachten Meniskusrisse, die sehr nahe an der Basis lokalisiert waren, und osteochondrale Laesionen, die in der MRT durch Zerstoerungen der subchondralen Grenzlamelle und des darueberliegenden Knorpels charakterisiert waren. Die Nachweisraten der MRT lagen fuer schwere Binnenschaeden zwischen 71 und 100% und fuer leichte Verletzungen zwischen 13 und 40%. Solitaere und kombinierte Verletzungen sowie Bagatellschaeden wurden exakt genug in der MRT beschrieben, um Patienten mit einem Vorhersagewert von 96 bzw. 80% einer chirurgischen oder konservativen Therapie zuzuordnen. Anhand morphologischer Kriterien koennen beim Haemarthros Blutungsquellen erkannt werden. Verschiedene Verletzungsmuster koennen fuer die weitere Therapieplanung abgegrenzt werden. (orig.)

  4. Determination of factors influencing the outcome of radioiodine therapy in patients with Graves` disease; Bestimmung von Einflussgroessen fuer den Therapieerfolg der Radioiodtherapie bei Patienten mit Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sabri, O.; Schulz, G.; Zimny, M.; Schreckenberger, M.; Zimny, D.; Wagenknecht, G.; Kaiser, H.J.; Dohmen, B.M.; Bares, R.; Buell, U. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH), Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1998-05-01

    Aim of this study was to determine whether success of radioiodine therapy (RIT) in Graves` disease depends on thyroid volume, function, thyroideal receptor antibodies (TRAK), thyresotasis, therapeutic dosage, {sup 131}I uptake, or effective half-life. Method: 78 patients received an average of 626{+-}251 MBq of iodine-131 orally for tyroid ablation. 60 were assessed for successful therapy 3 months after RIT. Results: In patients showing hyperthyreosis or a TRAK value >11 U/l at the beginning of RIT, a significantly lower therapeutic doseage and effective iodine half-life were found than in non-hyperthyreotic patients or patients with TRAK{<=}11 U/l. Patients with a thyroid volume {<=}25 ml showed a significantly lower {sup 131}I uptake, but a significantly higher relative uptake ({sup 131}I uptake/volume) than patients with a tyroid volume >25 ml. All failures were treated thyreostatically during RIT and showed a signifiantly lower therapeutic iodine dosage and relative uptake, as well as a significantly higher thyroid volume than patients with a successful therapy. RIT caused a thyroid volume reduction of 44%, with therapy failures showing a significantly lower volume reduction. Patients who received a therapeutic doseage of {<=}250 Gy showed significantly worse results than did those who had received >250 Gy. Only one case of therapy failure received a dosage >250 Gy, while 50% of failures received dosages >200 Gy but <250 Gy. Multivariate analyses (MANOVA, factor analyses) showed thyreostasis as the decisive negative factor for a successful course of therapy. Conclusions: Since most treatment failures occurred in patients under thyreostatic medication, we recommend raising the target dosage to 250 Gy for these cases. (orig.) [Deutsch] Ziel der Studie war es, zu pruefen, inwieweit der Erfolg einer Radioiodtherapie (RIT) des Morbus Basedow (MB) von verschiedenen Parametern (Schilddruesenvolumen [SDVol], Funktion, TRAK, Thyreostase, Therapiedosis, {sup 131}I

  5. In vivo {sup 1}H-MR spectroscopy: Determination of the intra- and extracellular lipid contents in dependence on insulin action in offspring of type-II-diabetic subjects; In-vivo {sup 1}H-MR-Spektroskopie: Bestimmung des intra- und extramyozellulaeren Lipidgehalts in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brechtel, K.; Machann, J.; Strempfer, A.; Schick, F.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnosik; Jacob, S.; Haering, H.U. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin IV

    1999-08-01

    Purpose: Differentiation and assessment of intra- (IMCL) and extramyocellular lipids (EMCL) in offspring of type II diabetic subjects by means of {sup 1}H-MR-spectroscopy. Methods: Out of a group of more than 250 metabolically characterized offspring of type II diabetics, twenty subjects were selected and matched for anthropometric parameters. Glucose clamp was performed prior to MRS in all subjects for metabolic characterization. Ten individuals were classified as insulin resistant (MCR<7 ml/kg/min) and ten were found to be insulin sensitive (MCR>7 ml/kg/min). MRS was performed in the tibialis anterior muscle and in the soleus muscle. Results: For insulin resistant individuals the MRS results revealed a higher IMCL content in both muscles. In the tibialis anterior muscle IMCL was increased by 1.6 fold (arbitrary units {+-}SEM: 3.2{+-}0.4 vs 2.0{+-}0.3; p<0.01) and in the soleus muscle by 2.0 fold (arbitrary units {+-}SEM: 13.0{+-}1.9 vs 6.6{+-}0.9; p{<=}0.01). There was no correlation between EMCL and MCR in the soleus muscle. In addition, no relationship between the amount of IMCL and the subcutaneous fat layer was found. Conclusions: A significantly increased intramyocellular lipid content in insulin resistant offspring of type II diabetic subjects was assessed non-invasively by {sup 1}H-MR-spectroscopy. (orig.) [German] Ziel: Differenzierung und Bestimmung von intramyozellulaer (IMCL) und extramyozellulaer gelegenen Lipiden (EMCL) in Abhaengigkeit von der Insulinwirkung bei direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern mittels {sup 1}H-MR-Spektroskopie. Methode: Aus einem metabolisch charakterisierten Kollektiv von mehr als 250 direkten Nachkommen von Typ-II-Diabetikern wurden 20 Probanden ausgewaehlt, die bezueglich anthropometrischer Parameter vergleichbar waren. Die Probanden wurden im Vorfeld der MR-spektroskopischen Untersuchung mittels Glukose-Clamp Technik metabolisch charakterisiert und als insulinresistent (MCR<7 ml/kg/min; n=10) oder insulinsensibel (MCR

  6. Bestimmung und Deutung von Angebotskurven Ein Beispiel

    NARCIS (Netherlands)

    J. Tinbergen (Jan)

    1930-01-01

    textabstractIn English: Determination and Interpretation of Supply Curves: an example In: David F. Hendry and Mary S. Morgan (Eds), The Foundations of Econometric Analysis, Cambridge University Press, New York, 1995, pp. 233-245

  7. Humic substances in leachates of sewage sludge mono-landfills. Analysis and assessment of the effects on heavy metal exchange on bentonite; Huminstoffe im Sickerwasser von Klaerschlamm-Monodeponien. Analytische Bestimmung und Auswirkungen auf den Austausch von Schwermetallen an Bentonit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krause, S.

    2002-07-01

    After proving that the XAD process developed by the International Humic Substances Society (IHSS) can be applied to leachate of sewage sludge landfills provided that TOC fractions are quantified and the adsorption material is conditioned for reuse, it was applied for isolating humic substances contained in the leachates. The base-acid characteristics and spectral absorption characteristics were identified. Batch experiments with the humic substance - heavy metal - bentonite system were carried out in order to assess their influence on heavy metal exchange. [German] Nach dem zunaechst bestaetigt werden konnte, dass das von der International Humic Substances Society (IHSS) entwickelte XAD-Verfahren bei Quantifizierung der einzelnen Fraktion an TOC und Konditionierung des Adsorptionsmaterials (Mehrfachverwendung) auch auf Sickerwaesser aus Klaerschlamm-Monodeponien angewendet werden kann, wurde es fuer die Isolierung der in diesen Waessern enthaltenen Huminstoffe eingesetzt. Daran schlossen sich die Charakterisierung der Huminstoffe anhand ihrer Saeure-Base-Eigenschaften und ihres spektralen Absorptionsverhalten an. Zur Beschreibung ihres Einflusses auf den Austausch von Schwermetallen an Tonminerale wurden Batch-Versuche mit dem System Huminstoff-Schwermetall-Bentonit durchgefuehrt. (orig.)

  8. Methylierung von anorganischem Quecksilber im Intestinaltrakt des Kompostwurms Eisenia foetida

    OpenAIRE

    Knopf, Burkhard

    2010-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Methylierung von Quecksilber in Intestinaltrakt des Kompostwurms Eisenia foetida untersucht. Des Weiteren wurden aerobe und anaerobe Mikroorganismen aus dem Darmtrakt von Eisenia fotida isoliert, identifiziert und auf ihr Potential zur Methylierung von Quecksilber getestet. Die Bestimmung von Methylquecksilber erfolgte mittels GC-ICPMS (Gaschromatographie mit induktiv gekoppelter Plasma-Massenspektrometrie) und GC-AFS (Gaschromatographie- Atomfluoreszenzspekt...

  9. Untersuchungen zur biotischen Bildung von Methylquecksilber aus anorganischem Quecksilber durch intestinale Sulfat-reduzierende Bakterien und die Bestimmung alkylierter Quecksilberverbindungen mittels GC-ICP-MS und Isotopenverdünnungsanalyse

    OpenAIRE

    Kaschak, Elisabeth

    2013-01-01

    Alkylierte Quecksilberspezies sind hundertfach toxischer als anorganisches Quecksilber (Hg) und werden in der Nahrungskette mit zunehmender Trophieebene im Gewebe von Tieren und dem Menschen akkumuliert. Aufgrund der Relevanz für die Umwelt und den Effekt auf die menschliche Gesundheit kommt der biotischen Transformation von anorganischem Hg zu Monomethylquecksilber (MeHg) eine große Bedeutung zu. Es ist bekannt, dass Sulfat-reduzierende Bakterien zu den Hauptproduzenten von MeHg gehören. Dar...

  10. The star reference system of MIPAS-B2. Line of sight determination of a balloonborne spectrometer for remote sensing of atmospheric trace gases; Das Sternreferenzsystem von MIPAS-B2. Sichtlinien-Bestimmung fuer ein ballongetragenes Spektrometer zur Fernerkundung atmosphaerischer Spurengase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maucher, G.

    1999-07-01

    des Fourierspektrometers als auch, bei der Koaddition von Spektren, das Gesichtsfeld veraendern. Ferner wird der Einfluss von Kenntnisfehlern der Sichtlinie auf die Bestimmung der Spurengaskonzentrationen dargelegt. Funktionsweise und Einsatz des oben beschriebenen, neuartigen Sichtlinienstabilisierungssystems werden naeher ausgefuehrt. Zur Verifikation der Sichtlinienstabilisierung wurde im Rahmen dieser Arbeit das Sternreferenzsystem entwickelt. Ueber die Verifikation hinaus wird mit dem Sternreferenzsystem die fuer die Auswertegenauigkeit notwendige praezise Richtung der Sichtlinie bestimmt. Die zur Realisierung des Sternreferenzsystems noetigen Hard- und Softwareentwicklungen werden vorgestellt. Zentrale Komponente ist eine CCD-Kamera, mit der ein Ausschnitt des Sternhimmels erfasst wird. Das Sternenlicht wird ohne Intensitaetsverluste der eigentlichen Messstrahlung des Spektrometers mit einer Markierung der optischen Achse des Instruments ueberlagert. Damit kann der mechanische Verzug der Optik bei Temperaturaenderungen beruecksichtigt werden. Die datenreduzierten Sternaufnahmen werden via Telemetrie zur Bodenkontrollstation uebertragen. Fuer die Auswertung wurden Algorithmen zur Subpixelaufloesung, Sternoerterberechnung und Sternmustererkennung entwickelt. (orig./SR)

  11. Anwendung moderner Auswerteverfahren in der Chemometrie und Geostatistik, Definition von Kenngrößen von Bioanalytsystemen und Charakterisierung eines Mach-Zehnder-Interferometers für die Bioanalytik

    OpenAIRE

    Laib, Thorsten

    2008-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Bestimmung der Konzentration von Schadstoffen im Trinkwasser sowie die Demonstration von neuen Interpolations- und Zeitreihenanalysemethoden, basierend auf neuronalen Netzen, Support Vektor Maschinen und Continuous Global Splines für geostatistische Messdaten. Zur Bestimmung der Schadstoffe wurde ein integriert optisches Mach-Zehnder-Interferometer sowie ein TIRF-Messgerät verwendet. Anhand von Kalibriermessungen wurden die charakteristischen Kenngrößen wie Nac...

  12. Assessment of technical-scale dewatering results in decanters on the basis of measurements of water types in sewage sludge; Bestimmung grosstechnischer Entwaesserungsergebnisse in Dekantern basierend auf der Messung der Wasserarten von Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopp, J.; Dichtl, N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    In a sewage sludge suspension, three water portions can be measured and distinguished from each other. The free water portion is not bound to sludge particles and can be separated by mechanical dewatering. The interstitial water portion bound by capillary forces and bound water (on surfaces and in cells) remain in the sludge cake after dewatering. The described measuring system for thermo-gravimetric determination of the water portions of sewage sludge was adjusted and calibrated at Braunschweig Technical University and permits prognosticating the maximum attainable content of solids through mechanical dewatering in high-performance decanters. (orig.) [German] In einer Klaerschlammsuspension koennen drei Wasseranteile messtechnisch unterschieden werden. Der freie Wasseranteil ist nicht an die Schlammpartikel gebunden und ist bei einer maschinellen Entwaesserung abtrennbar. Der kapillar gehaltene Zwischenraumwasseranteil und das gebundene Wasser (auf Oberflaechen und in Zellen) verbleibt nach der Entwaesserung im Schlammkuchen. Die an der TU Braunschweig angepasste und kalibrierte Messanlage zur thermo-gravimetrischen Bestimmung der Wasseranteile eines Klaerschlammes ermoeglicht es, den maximal bei der maschinellen Entwaesserung in Hochleistungsdekantern erreichbaren Feststoffgehalt zu prognostizieren. (orig.)

  13. Determination of the thermal-energetic behaviour of double glass facade and temporary heat conservation measures for use in a monthly consolidated balancing procedure; Bestimmung des thermisch-energetischen Verhaltens von Glasdoppelfassaden und temporaerer Waermeschutzmassnahmen zur Verwendung in einem Monatsbilanzverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heusler, Ingo Sebastian

    2012-07-01

    Rating the energy performance of buildings with double skin facades (DSF) as thermal envelopes sometimes requires extensive dynamic simulations to approximate the complex physical processes occurring in the intermediate air space. This involves significant potential for error with regard to modeling the actual situations, as many parameters can only be empirically determined or estimated; besides, this work is usually time-consuming and cost-intensive. Given this situation, a simplified calculation model will be developed in the scope of the present thesis, a model that enables designers to predict the performance of double skin facades at a very early stage of the planning process while involving minimum efforts; likewise, this model can be applied to describe the energy performance of existing buildings. This method attempts to answer the challenge of describing the complex physical processes that take place within double skin facades using the monthly balance method specified in German standard DIN V 18599 by modeling the key physical building parameters in a simple, user-friendly way. [German] Zur oeffentlich-rechtlichen Einstufung des Energiebedarfs von Gebaeuden werden in Deutschland Monatsbilanzverfahren mit standardisierten Randbedingungen angewendet. Die vorliegende Arbeit befasst sich in diesem Zusammenhang einerseits mit der Entwicklung einer verbesserten Berechnungsmethode fuer Glasdoppelfassaden; andererseits wird die energetische Wirkung temporaerer Waermeschutzmassnahmen in Form von innen liegenden Sonnenschutzsystemen untersucht. Die energetische Berechnung von Glasdoppelfassaden erfolgt bislang ueber einen pauschalen Ansatz des Luftwechsels im Fassadenzwischenraum, der vereinfacht fuer verschieden ausgepraegte Glasdoppelfassaden angesetzt wird. Mit Hilfe von Messungen an zwei Versuchsfassaden sowie dynamischen Simulationsrechnungen werden Kennlinien entwickelt, die eine differenzierte Einstufung des Luftwechsels im Fassadenzwischenraum in

  14. Elektronen-Partialwellenanalyse interferierender Kr I 3d9 5p / 6p-Resonanzen des resonanten Raman-Auger-Effekts mit Bestimmung von Orientierung und Alignment durch Fluoreszenzpolarimetrie

    OpenAIRE

    Schill, Rüdiger Holger

    2004-01-01

    Der resonante Raman-Auger-Effekt beschreibt die resonante Absorption eines Photons innerhalb der natürlichen Linienbreite der Resonanz durch ein inneres Elektron, wobei der Grundzustand oder ein angeregter Zustand des einfach ionisierten Systems besetzt und ein Auger-Elektron emittiert wird. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird er anhand von Kr I 3d9 4p6 5p / 6p -Resonanzen im Energiebereich zwischen 91 und 93 eV experimentell untersucht. Die Resonanzen wurden bei der Berliner Elektronensp...

  15. Messung und Bestimmung von Determinanten der optischen Dichte des makulären Pigments (MPOD) mit der Zweiwellenlängen-Methode des Autofluoreszenz-Imaging: Untersuchungen im Rahmen der Münsteraner Altern und Retina Studie (MARS)

    OpenAIRE

    Dietzel, M

    2008-01-01

    Man vermutet einen protektiven Effekt des makulären Pigments (MP), bestehend aus Lutein (L) und Zeaxanthin (Z), im Hinblick auf die Altersabhängige Makuladegeneration (AMD). In dieser Arbeit wurden die optische Dichte des MP (MPOD) mittels Zweiwellenlängen-Methode des Autofluoreszenz-Imaging bei Probanden von MARS, einer prospektiven Studie zur AMD-Progression, zentral (0,5°) und peripher (2,0°) gemessen und MPOD-Determinanten bestimmt (n=376). Untersucht wurden Zusammenhänge zwischen MPOD un...

  16. A method for retrospectively estimating the dose to the bone marrow after radioiodine therapy of children and young adolescents; Eine Methode zur retrospektiven Bestimmung der Knochenmarksdosis bei Radiotherapie von Kindern und Jugendlichen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schelper, L.F.; Lassmann, M.; Haenscheid, H.; Biko, J.; Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1998-12-31

    Aim of the study is the development of a simple method for the determination of the bone marrow dose to children after radioiodine therapy using only the whole body retention function as input. For nine juvenile patients we determined the specific activity of 4-5 blood samples after oral application of 2 to 6 GBq {sup 131}I and the whole body retention function. Assuming 70 ml blood per kilogram body mass the mean fraction f of blood activity to whole body activity was calculated (f=19{+-}6%). Knowing the fraction of blood activity compared to whole body activity for children allows easily the additional determination of the dose to the red bone marrow. (orig.) [Deutsch] Ziel der Studie ist es, ein einfaches Verfahren zu entwickeln, mit dem die Knochenmarksdosis nach Radioiodtherapie bei Kindern ohne Blutabnahmen ausschliesslich durch Messung der Ganzkoerperretention ermittelt werden kann. Dazu wurden bei neun jugendlichen Patienten innerhalb der ersten 90 Stunden nach oraler Verabreichung von 2 bis 6 GBq {sup 131}I 4-5 Blutproben entnommen und deren spezifische Aktivitaet sowie die {sup 131}I-Aktivitaet im Ganzkoerper gemessen. Unter der Annahme einer Blutmenge von 70 ml pro Kilogramm Koerpergewicht ergibt sich aus den Messdaten der mittlere Anteil f des Blutes an der Ganzkoerperaktivitaet zu f=19{+-}6%. Aus der Kenntnis des Blutanteils an der Ganzkoerperaktivitaet laesst sich die Dosis des roten Knochenmarks bestimmen. (orig.)

  17. Entwicklung immunanalytischer Methoden zur Detektion von niedermolekularen toxischen Verbindungen in Lebensmitteln

    OpenAIRE

    Karsunke, Xaver York Zacharias

    2012-01-01

    Ziel der Dissertation war es, schnelle immunanalytische Verfahren zur Detektion von Mykotoxinen in Getreide und von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAKs) in Trinkwasser zu entwickeln. Bei der qualitativen und quantitativen Bestimmung von Mykotoxinen stand die Methodenentwicklung im Vordergrund. Hierzu wurde ein Chemilumineszenz-Mikroarray für die Detektion von Aflatoxinen und Ochratoxin A in Getreide hergestellt und erfolgreich validiert. Bei der Detektion von PAKs in Trinkwa...

  18. Untersuchung der tiefengeothermischen Potenziale von Hessen

    OpenAIRE

    Bär, Kristian Manuel

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen“ erstellt. Ziel dieses Projektes war die Untersuchung und Quantifi-zierung des tiefengeothermischen Potenzials von ganz Hessen. Dabei entstand das erste digitale geo-logische Strukturmodell und tiefengeothermische Modell eines kompletten Bundeslandes. Die Quantifizierung der im Untergrund gespeicherten Wärme und die Bestimmung des Potenzials basieren auf einem geologisch...

  19. Bestimmung des Haftkoeffizienten niederenergetischer Kohlenwasserstoffionen

    OpenAIRE

    Tichmann, Klaus

    2011-01-01

    Die maximale Betriebsdauer zukünftiger Fusionsanlagen wie ITER wird maßgeblich durch die Rückhaltung des radioaktiven Tritiums in den Gefäßwänden begrenzt. Diese wird wesentlich bestimmt durch den Haftkoeffizienten von Kohlenwasserstoffmolekülen, die sich in der Maschine bilden. Mit Hilfe eines Teilchenstrahlexperimentes wurde dieser Haftkoeffizient für verschiedene Spezies bei Energien unter 200 eV bestimmt. Eine Apparatur zur Erzeugung eines entsprechenden Teilchenstrahls wurde optimiert u...

  20. Elementspeziation von Neptunium im Ultraspurenbereich

    OpenAIRE

    Stöbener, Nils

    2013-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Nachweis des Isotops Np-237 mit Resonanzionisations-Massenspektrometrie (RIMS) entwickelt und optimiert. Bei RIMS werden Probenatome mehrstufig-resonant mit Laserstrahlung angeregt, ionisiert und anschließend massenspektrometrisch nachgewiesen. Die Bestimmung geeigneter Energiezustände für die Anregung und Ionisation von Np-237 erfolgte durch Resonanzionisationsspektroskopie (RIS), wobei über 300 bisher unbekannte Energieniveaus und autoionisierende Zustän...

  1. Bestimmung von künstlichen Radionukliden in Konsumfisch

    OpenAIRE

    Krüger, Alois; Kanisch, Günter; Nagel, Gunther

    1998-01-01

    The identification of artificial radionuclides in fish involves some diffculties, because the quantities of these nuclides are very low (10-16 to 10-10 g/kg). The procedures have to be done very carefully. The sample preparation, the radiochemical analyses and the final preparation of the samples for the detection of the radioactivity of strontium-90, plutonium-238, -239, -240 and americium-241 are briefly described. The levels of artificial radioactivity in some species of fish from the Nort...

  2. Quantitative Bestimmung von kosmetischen Wirk- und Pflegesubstanzen auf dem Haar

    OpenAIRE

    Ungewiß, Jan

    2005-01-01

    The aim of the present study was the development of analytical methods which can be used for gaining a deeper insight into the mechanisms of hair treatment with cosmetic formulations like shampoos. The efficacy of such a formulation is affected by the amount of different active agents remaining on the hair after treatment. Due to the complex composition of most of the formulations various dependencies and interactions of the ingredients are possible. Beneath that a variety of parameters of th...

  3. Grundlegende Untersuchungen zur biotechnologischen Kultivierung von Schwämmen : Massenbilanzierung bei Aplysina aerophoba

    OpenAIRE

    Rühle, Sebastian

    2009-01-01

    Grundlegende Untersuchungen zur biotechnologischen Kultivierung von Schwämmen am Modellorganismus A. aerophoba mit dem Ziel Aussagen über die quantitativen Anforderungen von Schwämmen unter ex situ Bedingungen zu beurteilen. Durch Bestimmung der quantitativen Randbedingungen sollten Vorschläge zur Auslegung einer Anlage zur Produktion von Schwammbiomasse unter artifiziellen Bedingungen abgeleitet werden. Marine Schwämme sind als Quelle zahlreicher neuer Naturstoffe in den Fokus gerückt.

  4. Numerische und experimentelle Untersuchungen zum Einfluss von Fluktuationen bei der HCCI-Verbrennung

    OpenAIRE

    Schubert, Alexander

    2011-01-01

    Zur Modellierung der kontrollierten Selbstzündung in Motoren wird in dieser Arbeit ein Mehrzonenmodell entwickelt. Die chemische Kinetik wird über einen detaillierten Reaktionsmechanismus für einen Benzin Ersatzkraftstoff beschrieben. Das Mehrzonenmodell und der Reaktionsmechanismus werden anhand von experimentellen Ergebnissen validiert. Der experimentelle Teil der Arbeit befasst sich mit der Bestimmung von Fluktuationen in einem optisch zugänglichen Forschungsmotor unter Verwendung von LIF....

  5. Untersuchungen zum Einsatz von Schnellmethoden zur Qualitätssicherung in der Gemeinschaftsverpflegung

    OpenAIRE

    Müller, Bianca

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der ernährungsphysiologischen Qualität der Mittagsverpflegung von Kindertagesstätten sowie die Optimierung von Schnellmethoden zu deren Bestimmung. Von 30 Kindertagesstätten (Kitas) in München wurden dazu die Mittagsmahlzeiten mit offiziellen, nass-chemischen Standardmethoden untersucht und parallel verschiedene Schnellmethoden (Nahinfrarot-Spektroskopie, Photochemolumineszenz-Methode, Berechnung mittels Nährstoffdatenbank) erprobt. Es wurde f...

  6. Einige Überlegungen zur Bestimmung des Äquivalenzgrades am Beispiel des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daumantas Katinas

    2013-12-01

    Full Text Available Eine der wichtigsten Fragen in der kontrastiven Lexikologie, zweisprachigen Lexikografie und der Übersetzungswissenschaft ist die Bestimmung des Äquivalenzgrades zwischen den Lexemen der Vergleichssprachen. Die meisten Lexikologen, die sich mit kontrastiven Untersuchungen beschäftigen, sprechen von der Voll-, Teil- und Nulläquivalenz. In der Praxis existiert allerdings nur die so genannte Teiläquivalenz. Wenn man aber in der wissenschaftlichen Diskussion nur diesen Begriff verwenden würde, entstünden somit noch größere Schwierigkeiten bei der Bestimmung des Äquivalenzgrades, weil sich das Spektrum der Teiläquivalenz von 1 bis 99 Prozent erstrecken würde. Daher wird im vorliegenden Beitrag eine Formel zur Berechnung des Äquivalenzgrades zwischen zwei Vergleichslexemen vorgeschlagen. In erster Linie wird die semantische Analyse des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“ im Litauischen und im Deutschen, das die Grundlage der Formel bildet, kurz präsentiert. Dazu wird der von Helmut Henne und Herbert Ernst Wiegand (Henne 1972, Wiegand 1970, Kühn 1979 vorgeschlagene Entwurf, die lexikalische Bedeutung mit Hilfe von onomasiologischen, komplementär-semasiologischen und autonom-semasiologischen Operationsschritten zu beschreiben, herangezogen. Dieser Entwurf wird durch kontrastive, prototypensemantische und korpusgestützte Aspekte ergänzt. Im zweiten Teil wird die mathematische Formel zur Berechnung des Äquivalenzgrades zwischen zwei Vergleichslexemen angegeben und durch das Beispiel des Lexempaars kalva–Hügel veranschaulicht.

  7. Review Essay: Die Geburt der (technischen) Netze aus den Vorstellungen von Subjektivität

    OpenAIRE

    Viehöver, Willy

    2007-01-01

    Tanja PAULITZ untersucht aus einer konstruktivistischen Mikroperspektive Technikentwicklungsprozesse im Feld der Vernetzungstechnologien. Das Kernthema der innovativen Studie ist die Bestimmung des Verhältnisses von (technischer) Vernetzung und Subjektivität. Vernetzung und Subjektivierung stehen dabei nicht in einem Verhältnis instrumenteller Nutzung, sondern in einer produktiven Wechselbeziehung. PAULITZ' Arbeit nimmt eine Herstellungsperspektive ein, die ihr Hauptaugenmerk einerseits auf d...

  8. Die Rolle der Ozeane bei der globalen Verteilung von organischen Schadstoffen : PCB als Modellsubstanzen

    OpenAIRE

    Cziudaj, Gundula

    2005-01-01

    In jüngster Zeit wurden immer öfter persistente organische Schadstoffe in weit von der Emissionsquelle entfernten Regionen der Erde gemessen, um das Verhalten dieser Substanzen zu dokumentieren. Dagegen ist der Bereich offener Ozean bisher nur wenig untersucht worden. Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit ist die Bilanzierung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) und die Bestimmung ihrer Verteilung und Zusammensetzung im Oberflächenwasser, in der Wassersäule und im Sediment in Regionen des Norda...

  9. Untersuchungen zum Nachweis und zum Vorkommen von Ergotalkaloiden in Futtergräsern

    OpenAIRE

    Riemel, Jasmin

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Anwendung enzymimmunologischer Verfahren zum Nachweis von Ergotalkaloiden in Futtergräsern sowie dem Vorkommen dieser Toxine in Gräsern der Familie Poaceae auf deutschen Wiesen und Weiden. Insgesamt wurden 104 Grasproben aus zwei Vegetationsperioden der Jahre 2007 und 2008 untersucht. Zur Bestimmung der Toxingehalte wurden auf der Verwendung von Antikörpern gegen Ergometrin, Ergotamin, alpha-Ergocryptin und Ergocornin basierende kompetitive ...

  10. Bestimmung der Ionisationsenergie von Actinium und Ultraspurenanalyse von Plutonium mit resonanter Ionisationsmassenspektrometrie (RIMS)

    OpenAIRE

    Waldek, Achim Marcus

    2001-01-01

    ZusammenfassungDie Resonanzionisationsmassenspektrometrie (RIMS) verbindet hohe Elementselektivität mit guter Nachweiseffizienz. Aufgrund dieser Eigenschaften ist die Methode für Ultraspurenanalyse und Untersuchungen an seltenen oder schwer handhabbaren Elementen gut geeignet. Für RIMS werden neutrale Atome mit monochromatischem Laserlicht ein- oder mehrfach resonant auf energetisch hoch liegende Niveaus angeregt und anschließend durch einen weiteren Laserstrahl oder durch ein elektrisches Fe...

  11. Spurenbestimmung von Insektiziden in Sedimenten und Böden aus dem Einzugsgebiet des Lake Abaya / Äthiopien

    OpenAIRE

    Schmeck, Thorsten

    2006-01-01

    Zur Spurenanalyse von fünfzehn Insektiziden, im wesentlichen Organochlorpestizide, im µg kg-1-Bereich in Sedimentenbohrkernen und Böden aus dem Einzugsgebiet des Lake Abaya, einem der großen Binnenseen Äthiopiens, wurden Messmethoden, von der Probenvorbereitung bis zur Bestimmung mittels GC-MS, untersucht. Die Messmethoden wurden mit Hilfe ausführlicher Experimente zu den Wiederfindungen der Analyten validiert. Zur Extraktion wurden Ultraschallextraktion (USE), Soxhletextraktion und...

  12. Entwicklung und Anwendung analytischer Methoden zum Biologischen Monitoring und Biochemischen Effektmonitoring von aromatischen Aminen im Rahmen arbeits- und umweltmedizinischer Fragestellungen

    OpenAIRE

    Weiß, Tobias

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden zwei quantitativ analytische Verfahren entwickelt, jeweils auf Basis von Kapillargaschromatographie und massenspektroskopischer Detektion. Eines der Verfahren gestattet die Bestimmung von Aromatischer Amine (AA) im Urin (Dosismonitoring) als Parameter für eine kurz zurückliegende Exposition der letzten Stunden bis Tage. Mit dem zweiten Verfahren können die kovalenten Addukte dieser Verbindungsklasse an das menschliche Hämoglobin (Beanspruchungsmonitoring) erfass...

  13. Monoklonale Antikörper zum Nachweis von 2,4,6-Trichloranisol in Kork

    OpenAIRE

    Lausterer, Ralph

    2005-01-01

    Die Verbindung 2,4,6-Trichloranisol (TCA) kann in Kork und Wein vorkommen. TCA entsteht durch mikrobielle Umsetzung von Chlorphenolen. In den betroffenen Industrien führt TCA zu jährlichen Verlusten von mehr als einer Milliarde €. Zur Bestimmung von TCA sollten enzymkoppelte Immunabsorptionstest (ELISAs) mit monoklonalen Antikörpern (mAk) entwickelt werden. Es wurden drei TCA-spezifische mAk-produzierende Zelllinien gewonnen. Mit diesen mAk wurden hochsensitive ELISAs hergstellt, die eine Nac...

  14. The multibeam spectral radiometer HYDRA: development and applications for characterising the natural light field above and under water and to determine water quality parameters; Das Mehrstrahl-Spektralradiometer HYDRA: Entwicklung und Einsatz zur Charakterisierung des natuerlichen Lichtfeldes unter und ueber Wasser und zur Bestimmung von Wasserqualitaetsparametern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bochter, K.

    2000-11-01

    A shipborne spectral radiometer was developed, which detects the light field with high spectral and radiometric resolution in the range of 400-825 nm by means of 9 collectors distributed to a submersible probe and an above water unit. Simultaneous measurement of all spectra ensures high data quality even for changing ambient light conditions. From the light fields of one record a comprehensive set of apparent and inherent optical parameters like reflectance, mean cosine, diffuse attenuation, scattering, backscattering and, most important, absorption can be computed. This allows the verification of radiative transfer models and the development of improved biooptical algorithms to determine water constitutents. The system properties of the instrument were characterised extensively. The variety of possible applications of HYDRA data was demonstrated by a comparison with 5 commercial instruments. A first validation of different models for the backscattering and scattering coefficients was done and also the influence of sun glint on reflectance spectra was studied. (orig.) [German] Im Rahmen der Arbeit wurde ein Spektralradiometer fuer den Schiffseinsatz konzipiert und aufgebaut, das die Strahlungsverteilung ueber 9 auf einer Tauchsonde und Ueberwassereinheit angeordnete Lichtkollektoren mit hoher spektraler und radiometrischer Aufloesung im Bereich 400-825 nm erfasst. Die gleichzeitige Detektion aller Spektren gewaehrleistet eine hohe Datenqualitaet auch unter wechselhaften Beleuchtungsverhaeltnissen. Aus den Lichtfeldern einer Aufnahme ist ein umfassender Satz scheinbarer und inhaerenter optischer Eigenschaften des Wasserkoerpers wie z.B. Reflexion, mittlerer Cosinus, diffuse Attenuation, Streuung, Rueckstreuung und Absorption berechenbar. Dies erlaubt die Verifikation und Weiterentwicklung von Strahlungstransfermodellen und biooptischen Algorithmen zur Ableitung von Wasserinhaltsstoffen. Die Systemeigenschaften der HYDRA wurden eingehend geprueft und ihre

  15. Was Dixit und Pindyck bei der Analyse von Managementproblemen unter Unsicherheit verschweigen an Hand des Beispiels der optimalen Wartung und Ausmusterung einer Maschine

    OpenAIRE

    Wirl, Franz; Dangl, Thomas

    1999-01-01

    Überblick: Vor dem Hintergrund der Bedeutung von Unsicherheit und des Timings für Managemententscheidungen und eines falschen Eindruckes, den das bedeutende Buch von Dixit und Pindyck "Investment under Uncertainty" betreffend der Lösung solcher Probleme erweckt, zeigt dieser Aufsatz folgendes: ¿ Entgegen den Versprechen in Dixit und Pindyck können solche Entscheidungsprobleme nicht mittels Standarddifferentialgeichungsverfahren (zur Bestimmung der Wertefunktion) gelöst werden. Damit sollten K...

  16. Untersuchungen zum Einfluss exogener und endogener Faktoren auf den Pilocarpingehalt von Pilocarpus microphyllus Stapf ex Wardleworth unter natürlichen Bedingungen

    OpenAIRE

    Scheerer, Jochen

    2002-01-01

    Mit dieser Arbeit sollten, vor anwendungsbezogenem Hintergrund, die Einflüsse endogener und exogener Faktoren auf den Pilocarpingehalt von P. microphyllus Stapf unter natürlichen Bedingungen untersucht werden. Die Bestimmung der Pilocarpingehalte der entsprechenden Proben erfolgte mit Hilfe von HPLC –Analysen der, zuvor durch Festphasenextraktion aufgereinigten, Pflanzenextrakte. Mit dem Ziel, Pflanzenmaterial gleicher genetischer Herkunft untersuchen zu können, wurde versucht, die Pflanzen ü...

  17. Mischungsentwurf und Fließeigenschaften von Selbstverdichtendem Beton (SVB) vom Mehlkorntyp unter Berücksichtigung der granulometrischen Eigenschaften der Gesteinskörnung

    OpenAIRE

    Huß, Andreas

    2010-01-01

    In der Dissertation wurde ein Prüfverfahren zur Bestimmung der erforderlichen Leimmenge zur Herstellung von Selbstverdichtendem Beton (SVB) vom Mehlkorntyp entwickelt. Dabei wird direkt das für den SVB vorgesehene Korngemisch untersucht, wodurch auch Einflüsse, die von den granulometrischen Eigenschaften des Korngemisches abhängen, erfasst werden. Dieses Verfahren wurde als Korn-Gemisch-Prüfung (KGP) bezeichnet. Mit der Korn-Gemisch-Prüfung wurde ein neues, praxisgerechtes Verfahren zur Besti...

  18. Entwicklung und Validierung einer kombinierten Schnellanalysenmethode zur Bestimmung der natürlichen Radionuklide 210Pb, 210Po, 226Ra, 228Ra, 234U und 238U in Trinkwasser

    OpenAIRE

    Schuster, Martina

    2015-01-01

    Der Richtwert der effektiven Dosis für den Verzehr von Trinkwasser beträgt 0,1 mSv pro Jahr. Zur Berechnung der Dosis müssen die Aktivitätskonzentrationen der relevanten Radionuklide bestimmt werden. Einige Analysenmethoden zur Bestimmung dieser natürlichen Radionuklide sind bekannt, jedoch benötigt man für jedes Nuklid einen komplett anderen und zeitaufwändigen Trennungsgang. In dieser Arbeit wird eine Analysenmethode vorgestellt, mit der die natürlichen Radionuklide 210Pb, 210Po, 226Ra, 228...

  19. Development of an analysis method for determining chlorinated hydrocarbons in marine sediments and suspended matter giving particular consideration to supercritical fluid extraction; Entwicklung eines Analysenverfahrens zur Bestimmung von chlorierten Kohlenwasserstoffen in marinen Sedimenten und Schwebstoffen unter besonderer Beruecksichtigung der ueberkritischen Fluidextraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sterzenbach, D.

    1997-11-01

    diesem Grund soll das gesamte Verfahren und dessen Einzelschritte unter diesem Gesichtspunkt ueberprueft und gegebenenfalls verbessert werden. Fuer die Probennahme von marinen Schwebstoffen soll ein Verfahren erarbeitet werden, das eine effiziente Abtrennung moeglichst kleiner suspendierter Partikel aus Seewasser ermoeglicht. Mit dem entwickelten Analysenverfahren sollen aktuelle Aspekte der Meereschemie zu Quellen, Transport, Verteilung und Verbleib von chlorierten Kohlenwasserstoffen in der marinen Umwelt behandelt werden. (orig.)

  20. Biochemische Charakterisierung von Pflanzen unterschiedlicher Nutzungsintensität zur Ableitung von Parametern für die Ermittlung des energetischen Futterwertes

    OpenAIRE

    Meak, Pramol

    2002-01-01

    Die exakte Bestimmung des energetischen Futterwertes von Grünland ist für die Praxis von großer Bedeutung. Das am häufigsten angewendete Schätzverfahren auf Basis der chemischen Analyse ist für Grünlandbestände mit geringer Nutzungsintensität nicht anwendbar. Ziel der Arbeit war es zu prüfen, ob andere ausgewählte Zellwandparameter (Xylose, Arabinose, pCA, FA, säurelösliches Lignin, ADL:Gesamtlignin) über ein breites Nutzungsspektrum eine engere Korrelation zur Verdaulichkeit der OS haben als...

  1. Massenspektrometrische Isotopenverdünnungsanalyse (MSIVA) als Validierungsmethode für Bestimmungen von Methylquecksilber mittels GC/ICP-MS

    OpenAIRE

    Demuth, Natascha

    2001-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit ist es gelungen, ein GC/ICP-MSIVA-Verfahren zur zuverlässigen und richtigen Bestimmung von Methylquecksilbergehalten (MeHg+) in aquatischen Systemen zu entwickeln. Unter Verwendung eines hergestellten Me201Hg+-Indikators konnte bei der Überprüfung der weltweit gängigen Probenaufbereitung mittels NaBEt4 zur Überführung von MeHg+ in MeEtHg gezeigt werden, daß während dieser Probenaufbereitung in Gegenwart von Halogeniden eine MeHg+-Speziesumwandlung zu Hg0 stattfinden ka...

  2. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Niederhöfer

    2007-06-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG und stereoelectroencephalographischer (SEEG Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  3. Wirkungen von Zubereitungen aus Humulus lupulus L. in pharmakologischen Modellen

    OpenAIRE

    Schiller, K.H. (Karl)

    2003-01-01

    Extrakte aus Humulus lupulus L. wurden im Tierexperiment auf sedierende Effekte untersucht. Dabei wurde auf eine Reduktion der Spontanmotilität und die Verlängerung einer Narkosedauer geprüft. Zur Bestimmung der Motilität wurde ein Lichtschrankensystem entwickelt, das erlaubte, den Wirkeintritt und die Wirkdauer einer Sedierung zu erkennen. Unterschiedlich hergestellte CO2-Extrakte sowie ein ethanolischer Extrakt bewirkten ab einer Dosis von 250 mg/kg KG oral eine Senkung der Motilität, währe...

  4. Heat transfer measurements in the regenerator of a Stirling engine; Die Bestimmung des Waermeuebergangs im Regenerator einer Stirling-Maschine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schikora, H.

    2002-07-01

    The F-CFC ban has stimulated research on new refrigerants and alternative technologies. The Stirling engine is one such option. Simulation programs commonly use empirical heat transfer relations. However, these are difficult to establish as Stirling engines have highly complex flow patterns. The author describes an experimental measurement of heat transfer in the regenerator of a Stirling engine. The results serve as a basis for calculating a new correlation for heat transfer in this important component, which will enable more realistic calculations of the Stirling engine process. [German] Wegen des weitgehenden Verbots der ozonzerstoerenden Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) wird in der Kaeltetechnik seit Jahren nach Alternativen gesucht. Neben der Verwendung oekologisch vertraeglicher Kaeltemittel in Kaltdampf-Kaeltemaschinen kann auch der Einsatz alternativer Kaelteerzeugungsverfahren sinnvoll sein. In diesem Zusammenhang bieten sich vor allem Stirling-Kaeltemaschinen an, die mit dem umweltunschaedlichen Arbeitsgas Helium betrieben werden. Simulationsprogramme zur Berechnung dieser Maschinen verwenden u.a. empirische Beziehungen fuer den Waermeuebergang. Wegen der aeusserst komplexen Stroemungsformen in Stirling-Maschinen sind diese Beziehungen jedoch bisher relativ ungenau. In der vorliegenden Arbeit wird die experimentelle Bestimmung des Waermeuebergangs im Regenerator einer Stirling-Maschine beschrieben. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine neue Korrelation fuer den Waermeuebergang in diesem wichtigen Bauteil ermittelt. Diese neue Beziehung ermoeglicht zukuenftig eine realitaetsnaehere Berechnung von Stirling-Maschinen. (orig.)

  5. Entwicklung von Benchmarks für die Umweltleistung innerhalb der Maschinenbaubranche - Eine Benchmarkingstudie im Auftrag der SIEMENS AG

    OpenAIRE

    Becker, Simon; Kornek, Sascha; Kreutzfeldt, Claudia; Opitz, Sebastian; Richter, Lars; Ulmschneider, Maik; Werner, Anja

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, ökologische Benchmarks zur Bestimmung der Umweltleistung am Fallbeispiel der SIEMENS AG zu entwickeln. Anhand generierter Indikatoren ist die Umweltleistung im Rahmen eines Öko-Benchmarking nicht nur darstellbar, sondern auch verbesserbar. Das Instrument Benchmarking wird daher einleitend theoretisch beleuchtet und von anderen Instrumenten wie Ranking oder Rating abgegrenzt. Grundsätze für die erfolgreiche Durchführung eines Öko-Benchmarking werden erörter...

  6. Bestimmung von Prädiktoren für das Outcome der juvenilen idiopathischen Arthritis

    OpenAIRE

    Fröhlich, Anja

    2012-01-01

    Juvenile idiopathic arthritis is the most common rheumatic disease in childhood with a prevalence of 0,1%. The term "JIA" encompasses different forms of arthritis with different disease courses. While a part of the patients attend ongoing remission, others suffer from chronic disease activity even in adulthood with persistent articular and organic disability. Today it is still not possible to exactly identify the patients with an unfavourable outcome at the beginning of the disease. In view o...

  7. Bestimmung von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen in Bedarfsgegenständen und Verbraucherprodukten

    OpenAIRE

    Wydra, Nicole Elisabeth

    2014-01-01

    The gas chromatographic determination described in the document ZEK 01.2-08: “Testing and Validation of Polycyclic Aromatic Hydrocarbons (PAH) in the course of GS-Mark Certification” was introduced into an analytical laboratory and validated. Individual steps of the method were optimized systematically with respect to easier handling and increased efficiency during sample preparation and clean-up. Sample grinding was automated by the use of a cutting mill, which made quick and ...

  8. Automatized determination of U, Am and Pu; Automatisierte Bestimmung von U, Am und Pu

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, C. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Geschaeftsbereich S; FH Aachen, Campus Juelich (Germany); Zoriy, M. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Geschaeftsbereich S; Scherer, U.W. [FH Aachen, Campus Juelich (Germany)

    2015-07-01

    This work describes the implementation of automatized separation methods for the determination of uranium, and simultaneous determination of americium and plutonium, respectively, in water samples by alpha ray spectrometry. Either method should be a procedure suitable for low-level determinations in routine analysis. Starting from proven methods for determination of actinides in urine samples by using TRISKEM DGA resins ''normal'' (n) or ''branched'' (b) it was investigated whether they could be applied to water samples when using the self-constructed automated column system Multi TSM. Selected separation methods were applied to deionized water and tap water samples. Suitability of the methods even in the presence of larger amounts of solutes was tested by investigating water samples taken from several ponds. Finally, the method was qualified by determination of a water sample from an interlaboratory comparison to analyze americium and plutonium. Radiochemical yields were determined by addition of respective tracer radionuclides before sample preparation.

  9. Kombination neuer Methoden zur Bestimmung des Wasserhaushaltes von Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzellen

    OpenAIRE

    Kuhn, Robert

    2011-01-01

    Combined novel methods for the determination of the humidification conditions of polymer electrolyte fuel cells - The water management is one of the key factors for the performance of a low temperature PEM fuel cell. With respect to the optimization of the fuel cell operation it is important to detect and differentiate water in the membrane, in the gas diffusion layer (GDL) and excess water in the flow field channel. The water content of each component influences the performance in different ...

  10. Impedimetrische Bestimmung von Generationszeiten bei Stämmen lebensmittelhygienisch relevanter Enterobacteriaceaespezies und -genera

    OpenAIRE

    Muschkowitz, Christine

    2010-01-01

    Food products are subject to various influencing factors possibly leading to a microbial contamination during production, treatment and entry into circulation. A possible ensuing germ multiplication within the food product involves a high risk of food poisoning or food perishing. Of great importance for germ multiplication - during which log phase generation time can be determined - are milieu conditions such as temperature and pH-value. An accumulation of bacteria and/or their toxins ...

  11. Determination of the thermophysical properties of loose rocks; Bestimmung der thermophysikalischen Kennwerte von Lockergesteinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stegner, Johannes; Seehaus, Rainer; Sass, Ingo [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachgebiet Angewandte Geothermie

    2012-10-16

    The heat conductivity as well as the temperature conductivity of loose rocks are the most important properties for the quantification of the yields of near-surface geothermal power plants. The more details on the heat conductivity are available, the more economical and sustainable is the dimensioning of a plant. The heat conductivity of loose rocks depends on the heat conductivity of the individual grain size fractions, water content, air pore volume, dry density, pressure conditions and temperature. Actually, a standardized procedure for the determination of geothermal parameters is missing. Thus, a measurement device for the investigation of the heat conductivity and thermal conductivity is developed. This measurement device enables a reproducible investigation of loose rocks optionally at a pressure consistency of up to 7.6 MPa, or at a volume consistency in the temperature range from -10 to +80 Celsius. The functionality of this measurement device can be validated by means of a comparison of measurements and finite element method simulations using loose rock standards. Additionally, the results of the field tests were correlated with in-situ values. In addition to validation of measurement devices, the measurement results are used to create calculation models for the geothermal parameters of loose rocks based on soil mechanical properties.

  12. Bestimmung der Löslichkeit von Metallchelaten in überkritischem Kohlendioxid

    OpenAIRE

    Wolf, André

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die Grundlagen für eine direkte reaktive Extraktion der Metalle Palladium und Rhodium ermittelt. Die Metalle wurden dabei durch Zugabe geeigneter Liganden in Chelate umgewandelt. Bedingt durch die enormen Löslichkeitsunterschiede der sich bildenden Chelate konnten die verwendeten Liganden DPDC und THD auch zur selektiven Extraktion dieser Metalle herangezogen werden. Die wichtigste Grundlage für eine selektive Extraktion eines Metallchelatgemisches ist di...

  13. Isotopenverdünnungsmassenspektrometrische Primärmethode zur Analyse von delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) in Serum und Prüfung von THC-Glucuronid (THCglu) als Urinmarker für THC in Serum

    OpenAIRE

    Lott, Susanne

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde eine Primärmethode für die quantitative Bestimmung von delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) in Serum entwickelt und validiert. Als Methode kam die Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GC/MS) unter Anwendung der Isotopenverdünnungsanalyse zum Einsatz. Der Hintergrund ist der im Dezember 2004 in Deutschland eingeführte Grenzwert im §24a des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) von 1 ng/mL THC in Serum. Diese Konzentration lässt es als möglich erscheinen, dass eine Be...

  14. Quantifizierung von minimaler Resterkrankung bei akuter myeloischer Leukämie mit NPM1 Mutation mittels Real-Time-PCR

    OpenAIRE

    Seibl, Marlene

    2011-01-01

    Exon 12 Nucleophosmin (NPM1) Mutationen stellen die häufigsten molekularen Aberrationen bei Erwachsenen mit akuter myeloischer Leukämie (AML) dar. Molekulare Detektion der Mutation Typ A (NPM1 A), welche 80% aller NPM1 Mutationen ausmacht, könnte für die Bestimmung von minimaler Resterkrankung (MRD) eingesetzt werden. Der molekulardiagnostische Nachweis minimaler Resterkrankung mittels RQ PCR ist von wesentlichem prognostischem Wert, um in Zukunft eine möglichst präzise Abschätzung des indivi...

  15. Statistical methods for the analysis of left-censored variables [Statistische Analysemethoden für linkszensierte Variablen und Beobachtungen mit Werten unterhalb einer Bestimmungs- oder Nachweisgrenze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pesch, Beate

    2013-03-01

    Full Text Available [english] In some applications statisticians are confronted with values which are reported to be below a limit of detection or quantitation. These left-censored variables are a challenge in the statistical analysis. In a simulation study, we compare different methods to deal with this type of data in statistical applications. These include measures of location, dispersion, association, and statistical modeling. Our simulation study showed that the multiple imputation approach and the Tobit regression lead to unbiased estimates, whereas the naïve methods including simple substitution of non-detects lead to unreliable estimates. We illustrate the application of the multiple imputation approach and the Tobit regression with an example from occupational epidemiology. [german] In der statistischen Praxis treten immer wieder Variablen mit Werten unterhalb einer Bestimmungs- oder Nachweisgrenze auf. Diese sind linkszensiert und stellen daher eine Herausforderung für die statistische Analyse dar. Im Rahmen einer Simulationsstudie vergleichen wir Schätzmethoden zur Berechnung von Lage- und Streuungmaßen, Korrelationen und Regressionsparametern bei diesen Variablen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die multiple Imputationsmethode und die Tobit Regression zu unverzerrten Schätzungen führen. Naive Methoden, einschließlich der einfachen Substitution von zensierten Beobachtungen, ergeben hingegen unzuverlässige Schätzungen. Wir illustrieren die Anwendung der multiplen Imputationsmethode und der Tobit Regression anhand eines Beispiels aus der Epidemiologie der Arbeitswelt.

  16. Toxische Wirkung von Schadstoffen auf Fischzellen. Bestimmung von DNA-Strangbrüchen mit dem Comet-Assay

    OpenAIRE

    Kammann, Ulrike

    1998-01-01

    The alkaline comet assay is a method of detecting DNA strand breaks and alkali labile sites in individual cells. The method was used to detect DNA strand breaks in isolated blood cells (leukocytes) of carp (Cyprius carpio). DNA damage have been induced by exposure of the cells to sediment extract. Therefore comet assay can be applied as in vitro bioassay for investigations on toxicity of marine sediments.

  17. Bestimmung der antioxidativen Kapazität von exzidierter Humanhaut und Untersuchungen der protektiven Eigenschaften von Nitroxyl-Radikalen

    OpenAIRE

    Gallego Llerena, Julian

    2011-01-01

    The present thesis was focused on the development of a method to quantify the antioxidant capacity of excised human skin, and increase by novel radical scavengers (nitroxyl radicals).A second aim of this work was to study the penetration properties of selected nitroxyl radicals using EPR spectroscopy and tomography. Finally, the behavior of the nitroxides in human skin after UV irradiation is investigated. The main results of the investigations are: • The antioxidant capacity of the epi...

  18. Ableitung von Bezugsabflüssen zur Bestimmung von Mikroschadstoffkonzentrationen in Fließgewässern

    OpenAIRE

    Wermter, Paul

    2015-01-01

    For many micro-pollutants effects and harmfulness at the prevailing low concentrations in aquatic environments are proven, yet many questions remain open. Freight modelling of micro-pollutants is used to determine the micro pollutant concentrations in surface waters. The work aims to derive differentiated, gauge specific reference outflows to manage compliance with applicable management rules, accounting ascertain compliance with EQS. The method presented in this work to derive the necessary ...

  19. Untersuchung der Sensitivität von Chlamydien-Isolaten unter Verwendung verschiedener antibakterieller Wirkstoffe (Chlortetracyclin, Doxycyclin, Enrofloxacin, Difloxacin, Clarithromycin und Erythromycin)

    OpenAIRE

    Blanco Peña, Kinndle Marta

    2007-01-01

    Nach der Literaturübersicht wird die Methode zur Bestimmung der Antibiotikumempfindlichkeit von 27 Chlamydophila psittaci-Isolaten gegen Chlortetracyclin (CTC), Doxycyclin, Enrofloxacin, Difloxacin, Clarithromycin und Erythromycin - minimale Hemmkonzentration (MHK) - aufgeführt. Die MHK wird als die niedrigste Konzentration einer Substanz angesehen, die eben die Bildung reifer zytoplasmatischer Chlamydophila psittaci-Einschlüsse (infektiöse Partikel) verhindert. Als resistent werden Chlamydie...

  20. Quantitative assessment of emissions of climate-relevant gases from biogas plants; Quantitative Bewertung von Emissionen klimarelevanter Gase aus Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebetrau, Jan; Reuschel, Christiane [DBFZ DeutschesBiomasseForschungsZentrum gGmbH, Leipzig (Germany). Biochemische Konversion; Clemens, Joachim; Hafermann, Carsten [gewitra mbH, Troisdorf (Germany); Weiland, Peter; Friehe, Joerg [Johann Heinrich von Thuenen-Institut - Bundesinstitut fuer Laendliche Raeume, Wald und Fischerei (vTI), Braunschweig (Germany). Inst. fuer Agrartechnologie

    2011-07-01

    Precise measurement of the emissions of biogas plants is a prerequisite for differentiated balancing of climate-relevant gaseous emissions. For this purpose, 10 biogas plants each were investigated in two measuring campaigns. With the exception of two plants, no avoidable emissions were found. During operation, emissions occurred mainly in open storage of fermentation residue and in the cogeneration plant. Emissions were higher when recirculated material was used. [German] Eine praezise Bestimmung der Emissionen aus Biogasanlagen ist eine wesentliche Voraussetzung fuer eine differenzierte Bilanzierung der Treibhausgasemissionen. Zur Bestimmung dieser Emissionen wurden in zwei Messkampagnen jeweils 10 Anlagen untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass vermeidbare Emissionen an den Anlagen bis auf zwei Einzelfaelle nicht auftraten. Betriebsbedingte Emissionen traten im Wesentlichen in der offenen Gaerrestlagerung und am BHKW auf. Bei der Beschickung konnte festgestellt werden, dass sich mit der Verwendung von Rezirkulat die Emissionen erhoehen.

  1. Neue biosensorische Prinzipien für die Hämoglobin-A1c Bestimmung

    Science.gov (United States)

    Stöllner, Daniela

    2002-06-01

    Hämoglobin-A1c (HbA1c) ist ein Hämoglobin (Hb)-Subtypus, der durch nicht-enzymatische Glykierung des N-terminalen Valinrestes der Hämoglobin-beta-Kette entsteht. Das gemessene Verhältnis von HbA1c zum Gesamt-Hämoglobin (5-20 % bei Diabetikern) repräsentiert den Mittelwert der Blutglucosekonzentration über einen zweimonatigen Zeitraum und stellt zur Beurteilung der diabetischen Stoffwechsellage eine Ergänzung zur Akutkontrolle der Glukosekonzentration dar. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, einen amperometrischen Biosensor für die Bestimmung des medizinisch relevanten Parameters HbA1c zu entwickeln. Durch Selektion geeigneter Bioerkennungselemente und deren Immobilisierung unter Erhalt der Bindungsfunktion für die Zielmoleküle Hämoglobin bzw. HbA1c wurden spezifische, hochaffine und regenerationsstabile Sensoroberflächen geschaffen. Für die Entwicklung des HbA1c-Biosensors wurden zwei Konzepte - Enzymsensor und Immunosensor - miteinander verglichen. Die enzymatische Umsetzung von HbA1c erfolgte mit der Fructosylamin Oxidase (FAO) aus Pichia pastoris N 1-1 unter Freisetzung von H2O2, welches sowohl optisch über eine Indikatorreaktion als auch elektrochemisch nach Einschluss der FAO in PVA-SbQ und Fixierung des Immobilisats vor einer H2O2-Elektrode nachgewiesen wurde. Die Kalibration des Enzymsensors mit der HbA1c-Modellsubstanz Fructosyl-Valin ergab Nachweisgrenzen, die ausserhalb des physiologisch relevanten HbA1c-Konzentrationsbereich lagen. Aus der Umsetzung von glykierten Peptiden mit einer nicht HbA1c analogen Aminosäurensequenz, z.B. Fructosyl-Valin-Glycin wurde zudem eine geringe HbA1c-Spezifität abgeleitet. Für den Immunosensor wurden zwei heterogene Immunoassay-Formate unter Verwendung von hochaffinen und spezifischen Antikörpern in Kombination mit Glucose Oxidase (GOD) als Markerenzym zum Nachweis von HbA1c untersucht. Beim indirekt-kompetitiven Immunoassay wurde anstelle des kompletten HbA1c-Moleküls das glykierte Pentapeptid

  2. Tunnelkontakte mit Heusler-Elektrode: Spinpolarisation von Co 2Cr 0,6Fe 0,4Al und Einfluss der Barriere

    OpenAIRE

    Herbort, Christian

    2010-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist die Bestimmung der Spinpolarisation von der Heusler-Verbindung Co2Cr0,6Fe0,4Al. Dieses Ziel wurde durch die sorgfältige Präparation von Co2Cr0,6Fe0,4Al basierten Tunnelkontakten realisiert. Tunnelwiderstandsmessungen an Co2Cr0,6Fe0,4Al-basiertenrnTunnelkontakten ergaben einen Tunnelmagnetowiderstand von 101% bei 4 K. DieserrnTunnelmagnetowiderstand legt eine untere Grenze von 67% für die Spinpolarisation von Co2Cr0,6Fe0,4Al fest.rnrnCo2Cr0,6Fe0,4Al ist eine Heusler-Verb...

  3. Materialwissenschaftliche Untersuchungen von Rohstoff, Zwischenprodukten und Finalprodukt im Rübenzuckerfabrikationsprozess

    OpenAIRE

    Haji Nezhad, Ahmad

    2009-01-01

    Die Forderungen nach Schnellmethoden und on-line-Verfahren für die Bestimmung und die Einhaltung der Qualität von Lebensmitteln bedingt die Suche nach schnell messbaren in der Regel physikalischen Größen, welche zuverlässig mit der Qualität korrelieren. Zum Beispiel spielt in der Qualitätskontrolle und der Prozess-Automatisierung die Lebensmittel -Rheologie eine Rolle für die Lebensmittelverfahrenstechnik, wo Stoffdaten wie z. B. Viskositäten oder Wärmekapazitäten benötigt werden. Rheologisch...

  4. Erhöhung der Zelldichte während der Propagation von Bierhefe

    OpenAIRE

    Weigert, Claudia

    2010-01-01

    In dieser Arbeit wurden zwei Ziele verfolgt. Erstens die Steigerung der Zelldichte während der Propagation nach Deutschem Reinheitsgebot und zweitens die Einführung einer genauen und schnellen Messmethode des intrazellulären pH-Wertes (ICP) einer Hefezelle zur Bestimmung ihrer Vitalität. Bierwürze enthält im Allgemeinen alle für das Hefewachstum essentiellen Nährstoffe in ausreichender Konzentration, mit Ausnahme von Stickstoff, Zink und Pantothensäure. Zur Maximierung der Hefezelldichte wurd...

  5. Teststatistiken zur Bestimmung der Clusterzahl für Quick Cluster

    OpenAIRE

    Bacher, Johann

    2001-01-01

    'Der SPSS-Anwender/ die SPSS-Anwenderin, der/ die eine Clusteranalyse rechnen will, sieht sich einer grotesken Situation gegenübergestellt. Auf der einen Seite kann mit SPSS zwar eine Clusteranalyse durchgeführt werden, andererseits fehlen aber Teststatistiken zur Bestimmung der Clusterzahl. Ziel dieses Beitrages ist es, Hilfestellungen für Interessierte anzubieten. Dargestellt wird, wie mit Hilfe eines Syntaxprogramms Teststatistiken zur Festlegung der Clusterzahl berechnet werden können. Da...

  6. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  7. Comparison of different methods of assessing the tar content of gases from wood gasification; Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung des Teergehalts in Gasen aus der Holzvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moersch, O.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1998-09-01

    The authors present a method developed at the Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Technology (IVD) of Stuttgart University for quasi-continuous online measurement of tar concentrations in gases from biomass gasification. The method is compared with other methods in terms of time requirements, accuracy, and cost: Gravimetry, wet chemical analysis, solid phase amino-adsorption (SPA), and online process gas chromatography. The measurements were carried out on the fluidized-bed combustion system of the IVD. Wood was gasified at 800 degrees centigrade with a fuel/air ratio of 0.25. The measured tar concentrations differed widely, i.e. between 0.8 and 6.8 g per cubic metre. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) entwickeltes Verfahren zur quasikontinuierlichen Online-Messung des Teergehalts im Gas aus der Biomassevergasung vorgestellt und mit anderen Methoden aus der Literatur im Hinblick auf Zeitaufwand, Genauigkeit und Kosten verglichen. Untersucht wurden dabei eine gravimetrische Methode, die nasschemische Bestimmung, das Solid-Phase-Amino Adsorptionsverfahren (SPA), sowie die Online Analyse mittels Prozess-Gaschromatograph. Die Messungen wurden an der Wirbelschichtvergasungsanlage des IVD durchgefuehrt. Vergast wurde Holz bei 800 C und einer Luftzahl von 0.25. Der mit den verschiedenen Verfahren ermittelte Teergehalt unterscheidet sich zum Teil erheblich. Es ergaben sich Werte zwischen 0.8 und 6.8 g/m{sup 3}. (orig.)

  8. Indirect determination of single scattering albedo and complex refractive index of atmospheric aerosol from combined spectral sun- and sky-radiance- as well spectral radiation flux-measurements and determination of radiative forcing. Final report; Indirekte Bestimmung der Single Scattering Albedo und des komplexen Brechungsindex des atmosphaerischen Aerosols aus kombinierten spektralen Sonnen- und Himmelsstrahlungs- sowie spektralen Strahlungsflussmessungen und Ermittlung des Strahlungsantriebs. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoyningen-Huene, W. von; Burrows, J.P.; Schmidt, T.; Freitag, M.; Waltersdorf, M.; Roth, S.

    2001-07-01

    The insufficient knowledge of radiation parameters of the atmospheric aerosol yields a highly insufficient evaluation of the aerosol impact in different tasks. Climate research (determination of radiative forcing by aerosols), environmental control and monitoring (determination of aerosol impact), satellite remote sensing (atmospheric correction) and aerosol research (radiative properties) require the exact knowledge and complete data sets of optical aerosol parameters. During the closure experiment LACE-98 the main radiative aerosol parameters have been derived experimentally by closure of different atmospheric radiation measurements: spectral aerosol optical thickness, phase function and single scattering albedo. The use of spectral down-welling flux measurements enables the determination of spectral single scattering albedo. Radiative transfer calculations with these parameters have been used for the determination of the top-of-atmosphere radiance to be compared with satellite data (SeaWiFS). Resulting from these comparisons a dynamical surface reflectance model for land surfaces has been derived used in a retrieval procedure for the determination of the aerosol optical thickness from top-of-atmosphere reflectance from multi-spectral satellite data, applicable over land surface. The optical aerosol parameters, the retrieval procedure developed and the obtained regional distribution of the aerosol optical thickness over Germany are presented. (orig.) [German] Die unzureichende Kenntnis von strahlungsrelevanten Aerosolparametern fuehrt zu hohen Unsicherheiten bei der Bewertung des Aerosoleinflusses in verschiedenen Aufgabenbereichen. Klimaforschung (Bestimmung des Strahlungsantriebs durch Aerosole), Umweltkontrolle und Ueberwachung (Bestimmung des Aerosolimpakts), Fernerkundung (Atmosphaerenkorrektur) und Aerosolforschung (Strahlungseigenschaften) benoetigten exakte Kenntnis und komplette Saetze von optischen Aerosolparametern. Durch Schliessung verschiedener

  9. Modification of the method of Figgie for determination of joint line shifting in total knee arthroplasty; Modifizierung der Messmethode nach Figgie zur Bestimmung der Gelenklinienverschiebung in der Knieendoprothetik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Classen, T.; Wegner, A.; Knoch, M. von [Universitaet Duisburg-Essen, Klinik fuer Orthopaedie, Essen (Germany)

    2009-06-15

    An important factor for a good result after total knee arthroplasty is the position of the patella in relation to the tibiofemoral joint line. The position of the patella itself is not influenced by arthroplasty, therefore any changes in the position of the tibiofemoral joint line are of special interest. The Figgie method to describe patella height delivers only absolute measurements, which makes it difficult to compare different radiographs. For this reason we developed a new JL/P quotient (JL: distance from the tibial plateau to the tibial tubercle, P: distance from the inferior pole of the patella to the tibial plateau) to enable better comparison. Furthermore, we modified the JL/P quotient and instead of taking the tibial plateau as the reference line, we constructed a tangent on the femoral condyle. With this modification, problems such as tibial inlays of different heights which have to be taken into account in the measurements, the slope of the tibial component or difficult assessment of the tibial joint surface in osteoarthritic knees do not arise. The JL/P quotient shows massive shift to cranialisation of the tibiofemoral joint line which does not correspond to reality. The modified method also shows cranialisation of the tibiofemoral joint line, but in a realistic way. Both methods show a minimal interobserver variability. The modified JL/P quotient seems to be a good method for determining the shift in the tibiofemoral joint line after total knee arthroplasty. (orig.) [German] Ein bedeutender Faktor fuer ein gutes postoperatives Ergebnis nach einer Knieendoprothesenimplantation ist die Stellung der Patella in Relation zur tibiofemoralen Gelenklinie. Da die Stellung der Patella durch den operativen Eingriff primaer nicht beeinflusst wird, liegt besonderes Augenmerk auf den Veraenderungen der Gelenklinie des Tibiofemoralgelenks. Die Messmethode zur Bestimmung der Patellahoehe nach Figgie liefert dafuer nur absolute Werte, was eine Vergleichbarkeit von

  10. Das polyzystische Ovarialsyndrom: Im Spannungsfeld von Hormonen und Stoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wehr E

    2010-01-01

    Full Text Available Das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS ist eine komplexe Erkrankung und betrifft mindestens 5–10 % aller Frauen. Es ist charakterisiert durch Hyperandrogenismus (klinisch und/oder biochemisch, Oligo- oder Anovulation und polyzystische Ovarien. In der Pathogenese spielt neben der Hyperandrogenämie und der abnormen Gonadotropinsekretion die Insulinresistenz eine zentrale Rolle. Ein genetischer Hintergrund des PCOS wird vermutet, neben verschiedenen Kandidatengenen werden auch genomweite Assoziationsstudien neue Kenntnisse bringen, um in Zukunft sowohl Diagnose als auch Therapie des PCOS zu vereinfachen. Das PCOS bringt ein hohes metabolisches Risiko mit sich, ca. die Hälfte aller betroffenen Frauen ist adipös, viele leiden an Insulinresistenz, Glukosetoleranzstörungen und Diabetes mellitus Typ 2. Weiters sind viele Frauen mit PCOS von unerfülltem Kinderwunsch, Hirsutismus, Akne und androgenetischer Alopezie betroffen. Vor allem Adipositas und Hirsutismus führen zu einer starken psychischen Belastung betroffener Frauen, das Suizidrisiko ist deutlich erhöht. Zur exakten Diagnose des PCOS bedarf es einer genauen Anamnese und körperlichen Untersuchung mit anthropometrischen Messungen und Hirsutismus-Score. Ein Hormonstatus mit Bestimmung von Androgenen ist unerlässlich, ein LHRH-Test kann weitere diagnostische Hinweise liefern. Weiters sollten zur metabolischen Abklärung ein oraler Glukosetoleranztest, eine Messung der Körperfettverteilung und die Bestimmung eines Lipidstatus erfolgen. Therapeutisch ist vor allem bei adipösen Frauen eine Lebensstilintervention am wichtigsten, zusätzlich kommen Insulinsensitizer und orale Kontrazeptiva zum Einsatz. Zusammenfassend ist das PCOS eine extrem häufige Erkrankung mit komplexen Folgen und bedarf einer konsequenten, interdisziplinären individuellen Therapie bei betroffenen Frauen.

  11. Measurement of femoral torsion and tibial torsion using magnetic resonance imaging (MRI); Kernspintomographisches Messungsverfahren von Femurantetorsion und Tibiatorsion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, B. [Abt. Radiologische Diagnostik, Univ. Freiburg im Breisgau (Germany); Laubenberger, J. [Abt. Radiologische Diagnostik, Univ. Freiburg im Breisgau (Germany); Wildner, M. [Abt. Orthopaedie, Univ. Freiburg im Breisgau (Germany); Exne, V. [Abt. Orthopaedie, Univ. Freiburg im Breisgau (Germany); Langer, M. [Abt. Radiologische Diagnostik, Univ. Freiburg im Breisgau (Germany)

    1995-03-01

    A new MRI method for the measurement of femoral torsion and tibial torsion is presented. Axial images were generated using a standard gradient echo sequence (FLASH 2D). Otherwise measurement of femoral and tibial torsion was performed according to an established CT method. The torsion angles measured using MRI were in accordance with the angles measured using the CT method. The MRI method was not more time-consuming than the CT method. In respect of radiation exposure, MRI determination of femoral and tibial torsion should be considered particularly in children and patients who have to undergo repeated torsion measurements. (orig.) [Deutsch] Es wird ein kernspintomographisches Verfahren zur Bestimmung von Femurtorsion und Tibiatorsion vorgestellt. Die Schnittbilder wurden mittels einer Standard-Gradienten-Echo-Sequenz (FLASH 2D) erzeugt. Hinsichtlich der Methodik der Achsenmessung wurde in exakt CT-analoger Weise verfahren. Die kernspintomographisch ermittelten Torsionswerte weisen eine gute Uebereinstimmung mit den Ergebnissen der computertomographischen Referenzmethode auf. Der Zeitaufwand der kernspintomographischen Torsionsbestimmung entspricht dem des computertomographischen Verfahrens. Im Hinblick auf die Strahlenbelastung ist die kernspintomographische Bestimmung von Femurtorsion und Tibiatorsion daher vor allem bei jungen Patienten von Vorteil gegenueber den computertomographischen Verfahren. (orig.)

  12. Airborne remote sensing of water constituents at Lake Constance; Flugzeuggestuetzte Fernerkundung von Wasserinhaltsstoffen im Bodensee

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heege, T.

    2000-12-01

    An inversion scheme for the retrieval of water constituents in case II waters from airborne multispectral scanner data is presented. This method includes modules for the calculation of aerosol types and contents, for the correction of sun glitter radiances and for the atmospheric correction of the image data. In 1996 extensive measurements were performed to determine the optical properties in Lake Constance. In combination with data collected through many years within a project of the German Research Foundation (SFB 248), for the first time a data set of inherent optical parameters being specific for typical substances in the Lake could be established. By means of the inversions scheme and the specific optical properties, geo-coded maps of suspended matter and chlorophyll were calculated from the multispectral airborne measurements above Lake Constance. (orig.) [German] Zur Berechnung von Wasserinhaltsstoffen aus Daten flugzeuggetragener Multispektralscanner wird ein Inversionsverfahren vorgestellt. Es beinhaltet die Bestimmung von Aerosoltypen und -konzentrationen, die bildpunktweise Korrektur von Oberflaechenreflexionen des Sonnenlichtes und die Atmosphaerenkorrektur von Fernerkundungsdaten. Zur Erfassung der optischen Groessen im Wasser wurden umfangreiche Messkampagnen am Bodensee durchgefuehrt. Zusammen mit vieljaehrigen Datensaetzen des DFG-Sonderforschungsbereichs 248 wird damit erstmalig ein vollstaendiger Satz der inhaerenten optischen stoffspezifischen Groessen fuer den Bodensee bestimmt. Zur Validation werden diese anhand von verschiedenen Modellen zur Verknuepfung der inhaerenten Streu- und Absorptionskoeffizienten mit den messbaren Groessen Extinktion und diffuse Reflexion auf Konsistenz geprueft. Aus Befliegungen mit dem Multispektralscanner Daedalus werden mit den vorgestellten Verfahren und optischen Groessen georeferenzierte Verteilungskarten von Schwebstoff und Phytoplankton-Pigmenten berechnet. (orig.)

  13. Optimization of production and properties of the nanoscaled ferritic ODS-alloy 13Cr-1W-0,3Y{sub 2}O{sub 3}-0,3TiH{sub 2} and characterization of structure and property correlations; Eigenschaftsoptimierung der nanoskaligen ferritischen ODS-Legierung 13Cr-1W-0,3Y{sub 2}O{sub 3}-0,3TiH{sub 2}, metallkundliche Charakterisierung und Bestimmung von Struktur-Eigenschaftskorrelationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eiselt, Charles Christopher

    2010-01-15

    Fusion power reactors next to renewable energy sources shall form an important basis for a future energy scenario avoiding damaging emissions due to the lack of fossil primary energy carriers. An efficient operation of such reactors necessitate temperatures >700 C, which require new kinds of structural materials. Today only reduced activated oxide dispersion-strengthened (ODS-) materials based on iron, which have high strengths at elevated temperatures, offer the possibility to meet those criterias, which are developed in internationally coordinated programs. Therefore a nearly industrial production process based on the powdermetallurgical route is iteratively and systematically optimized to produce the ferritic ODS-alloy 13Cr-1W-0,3Y{sub 2}O{sub 3}-0,3TiH{sub 2}. Through TEM elemental analyses of mechanically alloyed steel powder it is confirmed, that the additives Y{sub 2}O{sub 3} and TiH{sub 2} dissolve completely in the powder and form the ODS-particles during the HIP-cycle. Detailed studies of powder contamination during mechanical alloying reveal correlations between the contamination behaviour of certain elements and the milling parameters. A specially designed procedure of powder encapsulation and sealing leads to a successful powder compaction to the ODS-material 13Cr-1W-0,3Y{sub 2}O{sub 3}-0,3TiH{sub 2}. Detailed TEM studies show a bimodal grain size distribution within the material at first. The alloy's recrystallization behaviour is the main reason for this phenomenon and is therefore discussed in detail. A high dispersion of ODS-particles as the decisive material's component with particle sizes von 3-5nm within grains and 12-36nm at the grain boundaries is successfully reached and verified by numerous TEM-Elemental Mappings. By applying hot rolling as an additional step during production a more even grain structure by equally maintaining the fine nanoskaled particle dispersion is set up. The microstructure is highly stable, since no grain- or

  14. Microbial rehabilitation of soils in the vicinity of former coking plants; Mikrobielle Sanierung von Kokereiboeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knackmuss, H.J. [Fraunhofer-Institut fuer Grenzflaechen- und Bioverfahrenstechnik, Stuttgart (Germany); Bryniok, D. [Fraunhofer-Institut fuer Grenzflaechen- und Bioverfahrenstechnik, Stuttgart (Germany)

    1996-12-31

    Two airlift reactors with a nominal volume of 15 liters were provided with a closed aeration circuit. This mode of operation for the first time permitted to determine the carbon balance of PAH degradation. A mineralisation rate of approx. 35% was found by this method, whereas in experiments performed in shaking bottles mineralisation was always over 60% in the case of PAH mixtures. Use of PAH mixtures leads to competitive effects. These effects were studied by means of bacterial pure cultures. Further fundamental studies were performed to find suitable solvents for PAH degradation in a culture system with two liquid phases and examine liquid-liquid extraction of PAH from soil washing water. (orig./SR) [Deutsch] Zwei Airliftreaktoren mit einem Nennvolumen von 15 Litern wurden mit einem geschlossenen Belueftungskreislauf versehen. Diese Betriebsweise erlaubte erstmals die Bestimmung einer Kohlenstoffbilanz des PAK-Abbaus. Diese ergab eine Mineralisation von ca. 35%, waehrend die Mineralisationsrate bei Versuchen im Schuettelkolben selbst im Falle von PAK-Gemischen immer ueber 60% lag. Bei der Verwertung von PAK-Gemischen treten Kompetitionseffekte auf. Diese wurden mit bakteriellen Reinkulturen untersucht. Weitere grundlegende Arbeiten betrafen die Auswahl geeigneter Loesungsmittel fuer den PAK-Abbau in einem Kultursystem mit zwei Fluessigphasen und die Fluessig/Fluessig-Extraktion von PAK aus Bodenwaschwasser. (orig./SR)

  15. Fundamental studies on porous flame reactors for minimizing pollutant emissions of premix burners. Continued report; Grundlagenuntersuchungen an poroesen Flammenreaktoren zur Minimierung von Schadgasemissionen bei der vorgemischten Verbrennung. Fortsetzungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durst, F.; Moessbauer, S.

    2001-01-31

    The report summarizes investigations of effective heat transport processes inside highly porous solid structures. These heat transport processes are of decisive importance for the pore burner technology developed at Erlangen-Nuremberg University. A test stand was set up for recording the two-dimensional temperature field of cross-flowed solid structures. [German] Der vorliegende Bericht fasst Arbeiten zusammen, die sich mit der Bestimmung effektiver Waermetransportvorgaenge im Inneren von hochporoesen Festkoerperstrukturen befassen. Diese Waermetransportvorgaenge sind entscheidend fuer die Vorteile der am Lehrstuhl fuer Stroemungsmechanik der Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg entwickelten Porenbrennertechnologie. Um diese Vorteile besser zu nutzen und um diese neuartige Technologie weiter verbessern zu koennen, ist es erforderlich, dass die ablaufenden Waermetransportvorgaenge im Inneren von hochporoesen Strukturen im Detail verstanden werden. Zu diesem Zweck wurde ein Versuchsstand erstellt, mit dem das zweidimensionale Temperaturfeld von durchstroemten Festkoerperstrukturen erfasst werden kann. (orig.)

  16. Multitracer studies for determining seepage water and anion movement in four types of soil using lysimeters with different functions and designs; Multitracer-Untersuchungen zur Bestimmung der Sickerwasser- und Anionenbewegung in vier Bodenformen bei Lysimetern unterschiedlicher Nutzung und Bauart

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knappe, S.; Russow, R. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Bad Lauchstaedt (Germany). Sektion Bodenforschung; Seeger, J. [Lysimeterstation Falkenberg (Germany)

    1999-02-01

    Lysimeter experiments based on the stable isotope tracer technique are a suitable means of examining the complex relationships governing water and material transport processes in the soil. The present paper reports on experiments in which water and nitrate movement was traced directly by means of lysimeters placed at different depths and using deuterium water and [{sup 15}N]N-nitrate for pulse marking. Extensive investigations carried out during the dissection of soil monoliths that had been used for many years in lysimeters offered an opportunity for stable isotope tracer studies aimed at determining seepage water and anion movement in undisturbed soils and, after dismantling the lysimeters, conducting soil analyses to find out more about the fate of nonpercolated tracers at various soil depths. Following other authors, bromide anions were additionally used as conservative tracers. [Deutsch] Zur Untersuchung der komplexen Zusammenhaenge des Wasser- und Stofftransportes im Boden bieten sich Lysimeterversuche unter Nutzung der stabilisotopen Tracertechnik an. In der vorliegenden Arbeit wird zunaechst ueber die direkte Verfolgung der Wasser- und Nitrat-Bewegung in tiefengestaffelten Lysimetern durch Pulsmarkierung mit Deuteriumwasser und [{sup 15}N]Nitrat berichtet. Im Rahmen von umfangreichen Untersuchungen bei der Zerlegung von langjaehrig in Lysimetern genutzten Bodenmonolithen bestand des weiteren die Moeglichkeit, stabilisotope Traceruntersuchungen zur Bestimmung der Sickerwasser- und Anionenbewegung an ungestoerten Boeden durchzufuehren und nach der Zerlegung der Lysimeter ueber entsprechende Analysen des Bodens Aussagen zum Verbleib der nicht perkolierten Tracer in verschiedenen Bodentiefen zu treffen. Zusaetzlich wurde dabei das von anderen Autoren bereits genutzte Bromid-Anion als sogenannter konservativer Tracer eingesetzt. (orig.)

  17. Kalorimetrische Tieftemperaturdetektoren für niederenergetische (E 1 MeV/amu) Schwerionen und ihr erster Einsatz in der Beschleuniger-Massenspektrometrie zur Spurenanalyse von 236 U

    OpenAIRE

    Kraft-Bermuth, Saskia

    2004-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden zum ersten Mal kalorimetrische Tieftemperatur-Detektoren in der Beschleuniger-Massenspektrometrie (Accelerator Mass Spectrometry AMS), einer Standard-Methode zur Bestimmung kleinster Isotopenverhältnisse, eingesetzt, um das Isotopenverhältnis von 236U zu 238U zu bestimmen. Das Uran-Isotop 236U entsteht in der Neutroneneinfang-Reaktion 235U(n,gamma)236U und kann daher als Monitor-Nuklid für Neutronenflüsse verwendet werden. Die Detektoren bestehen a...

  18. Zur medienpädagogischen Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Folgerungen aus der aktuellen lern- und professionstheoretischen Diskussion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2001-08-01

    Full Text Available Vor dem Hintergrund neuerer Ansätze in der Lerntheorie und in der Professionstheorie werden Folgerungen für die inhaltliche und die didaktisch- methodische Gestaltung der medienpädagogischen Lehrerausbildung gezogen. Dafür wird in einem ersten Schritt die Frage des Verhältnisses von Wissen und Handeln geklärt und der Wissenserwerb wird als aktiv-konstruierender Prozess beschrieben. Die in diesem Zusammenhang herausgearbeiteten grundsätzlichen Gestaltungsprinzipien werden dann in einem zweiten Schritt auf der Basis einer an den Aufgaben von Lehrerinnen und Lehrern orientierten näheren Bestimmung medienpädagogischer Kompetenz für den Erwerb dieser konkretisiert. In inhaltlich-systematischer Hinsicht steht die kognitive Strukturbildung im Vordergrund, in didaktisch-methodischer Hinsicht wird ein besonderer Akzent auf Fallarbeit gelegt, deren Möglichkeiten auch an-hand eines Beispiels verdeutlicht werden.

  19. Charakterisierung der Modenverwirbelungskammer der TU Dresden und Untersuchung von Verfahren zur Bestimmung der unabhängigen Rührerstellungen

    OpenAIRE

    Pfennig, Stephan

    2015-01-01

    Die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) betrachtet die Fähigkeit eines elektrischen Gerätes, in seiner elektromagnetischen Umgebung störungsfrei zu funktionieren, ohne diese dabei unzulässig zu stören. Zur Prüfung der Elektromagnetischen Verträglichkeit werden verschiedene Messumgebungen verwendet. Die Messung der strahlungsgebundenen Störfestigkeit und Störaussendung kann zum Beispiel in einer Modenverwirbelungskammer (MVK) erfolgen. Bei der Störfestigkeitsmessung wird der Prüfling eine...

  20. Evaluation of tibial torsion. Comparison of clinical methods and computed tomography; Bestimmung der Tibiatorsion. Vergleich von klinischen Winkelmessungen zur Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bouchard, R. [Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Luebeck (Germany). Klinik fuer Chirurgie; Meeder, P.-J. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Sektion fuer Unfall- und Wiederherstellungschirurgie; Krug, F. [Allgemeines Krankenhaus Hamburg-Eilbek (Germany). Sektion fuer Unfall- und Gelenkchirurgie; Libicher, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abt. fuer Radiodiagnostik

    2004-09-01

    Purpose: To determine variability between clinical goniometric methods and computed tomography (CT) in measuring posttraumatic malrotation of the tibia. Materials and Methods: In a prospective study, absolute tibial torsion of both legs after unilateral fracture of the tibia as well as the difference between both legs (intra-individual torsional difference) was postoperatively determined with two goniometric and two CT methods in 40 patients (female: male=16:24, mean age=46{+-}34 years). Results: The mean difference between goniometric and CT methods in determining intra-individual torsional difference was not significant. Nevertheless, variance of values was higher in goniometric measurement (up to {+-}11 degree), with the measurements of torsional difference showing two times greater standard deviation in interobserver variability of goniometric methods as compared to CT. Conclusion: Goniometric methods do not significantly differ from the CT methods for determination of intraindividual torsional difference. The higher variance of interobserver values limits accuracy of goniometric methods. Therefore, goniometric determination of tibial torsion can only be considered an estimate but not a precise measurement. (orig.)

  1. Determination of primary energy factors. Heat supply of district heating systems; Bestimmung von Primaerenergiefaktoren. Waermeversorgung mit Nah- und Fernwaermesystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krimmling, Joern [Hochschule Zittau/Goerlitz (Germany). Lehrstuhl fuer Technisches Gebaeudemanagement

    2012-07-01

    For the energy performance certificate for buildings, which are supplied from local or district heating systems, you need the primary energy factor of the respective scheme. Since its identification or particularly low values for cogeneration installations often lead to irritation, appears a systematic explanation of the procedure advised by practical examples. As a prerequisite the relevant regulations and the relevant standards and guidelines are presented. (orig.)

  2. Bestimmung von Ethylenglykol, Glykolsäure und Oxalsäure aus biologischen Proben mittels Gaschromatographie und massenselektiver Detektion

    OpenAIRE

    Carstens, Jörn

    2007-01-01

    Ethylenglykol (EG) hat nephrotoxisches und embryotoxisches Potential. Dieses wird auf die Metaboliten Glykolsäure (GA) und Oxalsäure (OA) zurückgeführt, die auch natürlicherweise im Organismus vorkommen. Um die Belastung durch EG und 13C2-markiertes EG (13-EG) sowie GA, 13-GA, OA und 13-OA in biologischen Proben erfassen zu können, wurden empfindliche GC/MSD-Methoden entwickelt. EG wurde mit n-Butylboronsäure verestert und vor der Analyse mit Ethylacetat extrahiert. GA und OA (OA nach Extrakt...

  3. Method for the experimental determination of dynamic coefficients of journal bearings; Messverfahren zur experimentellen Bestimmung dynamischer Koeffizienten von Gleitlagern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehl, S. [Fachhochschule Wuerzburg-Schweinfurt (Germany). Fachbereich Maschinenbau, Maschinenelemente und Konstruktionslehre; Schueler, D.; Schueler, E. [Ruhr-Univ. Bochum (Germany). Lehrstuhl fuer Maschinenelemente und Konstruktionslehre

    2007-07-01

    For the determination of stiffness and damping coefficients of large journal bearings, needed e. g. for the analysis of the rotational dynamics of turbine runners, a low-effort experimental method is presented that provides high accuracy of the resulting coefficients. The specialty is that the test bearing is loaded with dynamic forces of two vibrators concurrently and that the fluid film forces are calculated directly rather than through the amplitude of the dynamic forces. (orig.)

  4. Pollutants determination in flue gas from wood-burning furnaces. Bestimmung schaedlicher Substanzen im Abgas von Holzkesseln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Abulesz, E.M.

    1982-01-01

    In this paper emissions of carbon monoxide and hydrocarbons, in particular polycyclic aromatic hydrocarbons, caused by incomplete combustion were studied. The studies were carried out on a central heating furnace (70 kW rating). The total hydrocarbon emission was determined with the aid of a flame imization detector. The level of carbon monoxide in flue gas was determined by IR-gas analysis. The separated polycyclic aromatic hydrocarbons were purified, concentrated and analysed gas chromatographically.

  5. Evaluation und Weiterentwicklung eines in vitro Testverfahrens zur Bestimmung des sensibilisierenden Potenzials von Kontaktallergenen

    OpenAIRE

    Schreiner, Maximilian

    2010-01-01

    The allergic contact dermatitis is one of the most common pathologies of the human immune system and has significant economical impact. Consistent screening of chemicals for allergenic properties and their restriction in daily use could reduce the prevalence of this disease. Currently, the Local Lymph Node Assay (LLNA) in mice is the most popular assay for such predictive testing. For ethical reasons – but also in regard to forthcoming legal restrictions for animal tests, such as for cosmetic...

  6. Experimentelle Untersuchungen zur qualitativen und quantitativen Bestimmung des Einflusses verschiedener Gusssysteme auf die mechanischen Eigenschaften von hochgoldhaltigen Dentallegierungen

    OpenAIRE

    Kossel, Sandra

    2010-01-01

    With the development of casting systems it is to be made certain that the mechanical and physical characteristics of the cast piece correspond to the high requirements in the oral cavity. The aim of this present investigation was to examine the mechanical characteristics in dependency of the influence of different casting systems. Six samples off five different alloys were cast and compared with five different casting systems. The mechanical characteristics were determinated with the t...

  7. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  8. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    2000-01-01

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  9. Interpretation of ozone vertical profiles and their variations in the Northern hemisphere on the basis of GOME satellite data. Final report; Interpretation von Ozon-Vertikalprofilen und deren Variationen in der noerdlichen Hemisphaere unter Benutzung von GOME Satellitendaten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichmann, K.U.; Bramstedt, K.; Weber, M.; Rozanov, V.; Debeek, R.; Hoogen, R.; Burrows, J.P.

    2000-07-04

    Semiglobal ozone vertical profiles based on GOME measurements were established and evaluated systematically. GOME (Global Ozone Monitoring Experiment), carried by the ERS-2 satellite, is the first European passive optical sensor for long-term monitoring of ozone, other trace elements, and aerosols. Especially the vertical distribution of ozone in the Arctic region was measured and interpreted with a view to enhanced ozone degradation in the Arctic winter and spring seasons. Apart from the regional variations, also the time variations of the profiles are to provide further information on the dynamics and chemical processes in the polar vortex. The retrieval algorithm used for assessing the ozone vertical profiles, FURM (FUll Retrieval Method), is based on the GOMETRAN radiation transport model developed at Bremen university especially for evaluation of the GOME data. The GOME ozone profiles were validated with ozone probes and other satellite experiments. [German] Ziel des Projektes war eine systematische Bestimmung und Auswertung von semiglobalen Ozonvertikalprofilen aus den Messdaten von GOME. Das auf dem Satelliten ERS-2 fliegende Spektrometer GOME (Global Ozone Monitoring Experiment) ist der erste europaeische, passive, optische Sensor, der fuer Langzeitmessungen von Ozon, anderen Spurenstoffen und Aerosolen konzipiert wurde. Im Projekt wurde insbesondere die vertikale Verteilung von Ozon in der Arktis bestimmt und interpretiert hinsichtlich des verstaerkten Ozonabbaus im arktischen Winter und Fruehjahr. Neben der raeumlichen Variation sollen auch die zeitlichen Ablaeufe und Veraenderungen der Profile weitere Erkenntnise hinsichtlich der Dynamik und der chemischen Prozesse im Polarwirbel liefern. Der Retrievalalgorithmus zur Bestimmung des Ozonhoehenprofils, FURM (Full Retrieval Method) genannt, basiert auf dem Strahlungstransportmodell GOMETRAN, das an der Universitaet Bremen speziell fuer die Auswertung der Daten des GOME Instrumentes entwickelt wurde

  10. Does an individual estimation of halflife improve the results of radioiodine therapy of Graves' disease?; Verbessert die individuelle Bestimmung der effektiven Halbwertszeit die Ergebnisse der Radioiodtherapie des Morbus Basedow?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, P.; Koerber, C.; Koerber-Hafner, N.; Haenscheid, H.; Reiners, Chr. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Univ. Wuerzburg (Germany)

    2002-12-01

    significantly improve. In addition, no influence of antithyroid medication on therapy success was found. (orig.) [German] Ziel: Der Einfluss unseres Dosimetriekonzepts auf den Erfolg der radioiodtherapie (RIT) bei Morbus Basedow wurde bezueglich dreier Fragen untersucht: Verbessert die individuelle praetherapeutische Bestimmung der Halbwertszeit (HWZ) im Radioiodtest den Therapieerfolg? Erlaubt die intratherapeutische Dosimetrie eine akkurate Dosiskalkulation? Zeigt eine thyreostatische Medikation einen messbaren Einfluss auf den Therapieerfolg? Methode: 126 Patienten erhielten wegen eines Morbus Basedow eine praetherapeutische Dosimetrie (Zieldosis: 200 Gy) mit zwei Methoden, die eine Bestimmung der HWZ oder eine Naeherungsloesung einschliesst. Die Behandlung wurde nach 6-9 Monaten als erfolgreich betrachtet, wenn der Zustand eu- oder hypothyreot war. Bei Hyperthyreose oder supprimiertem basalen TSH-Wert nach Absetzen der Thyreostatika wurde die RIT als Misserfolg gewertet. Thyreostatika, applizierte Aktivitaet, Dosis, spezifische Dosis pro Gewebe und HWZ wurden mittels der multiplen Regressionsanalyse bezueglich ihres Effekts auf den Therapieerfolg untersucht. Mit Logit-Transformation wurden relevante Parameter auf die Chancenverteilung einer erfolgreichen oder erfolglosen RIT untersucht. Ergebnisse: Von 126 Patienten wurden 42 (33,3%) ohne Erfolg und 84 (66,6%) erfolgreich therapiert. Bei Patienten mit geschaetzter intratherapeutischer HWZ entsprach die Erfolgsquote der bei individuell bestimmter HWZ. Die Wahrscheinlichkeit eines Therapieerfolgs war bei der intratherapeutisch geschaetzten HWZ hoeher (Odds: 10,0) als bei der individuell gemessenen. Die erzielte Dosis zeigte eine stark von der Organmasse abhaengige Streuung, die zu sehr unterschiedlichen spezifischen Dosen fuehrte. Die thyreostatische Medikation hatte keinen Einfluss. Schlussfolgerung: Durch individuelle praetherapeutische Dosimetrie mit kompletter Radioiodkinetik gegenueber einer einfachen individuellen

  11. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    The authors of the contribution under consideration report on a new method for the risk assessment for self-ignition with the storage of bulk goods, landfill materials and recycling materials. This method consists of three components: (a) Experimental determination of the relevant physicochemical characteristics of the material; (b) Experimental determination of the reaction behaviour by means of thermal analysis behaviour; (c) Prediction of the self-ignition and the process of combustion. Fundamental realizations to the thermal behaviour and reaction behaviour of recycling storages were obtained. Thus, mixtures from plastics with cellulose containing or fibre-like materials or with inert materials, respectively, have an increased danger to self-ignition in comparison to pure plastics. A dangerous heat release also is observed with very small portions of inflammable materials. Under consideration of heterogeneous distribution of the inflammable components, the ignition can be transferred between inflammable inclusions. By means of a mathematical model, self-inflammation processes can be protected in arbitrary arrangements of the recycling storages. [German] Im Ergebnis des Vorhabens steht fuer die praktische Anwendung eine wissenschaftlich fundierte Methode der Gefahrenbewertung fuer Selbstentzuendungsvorgaenge bei der Lagerung von Massenschuettguetern, Deponiestoffen und Recyclingmaterialien zur Verfuegung. Diese Methode besteht aus drei Bestandteilen: - Experimentelle Bestimmung der relevanten physiko-chemischen Eigenschaften des Materials, - Experimentelle Bestimmung des Reaktionsverhaltens mittels thermischer Analyseverfahren, - Vorhersage der Selbstentzuendung und des Brandverlaufes durch numerische Simulation anhand der realen Geometrie der Lageranordnung. Eine solche Methode wurde bisher nicht systematisch angewendet, weshalb sowohl bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten durch die Betreiber von Deponien oder Recyclinglagern als auch bei der Genehmigung

  12. Theoretical investigations on the determination of cavitation-free primary flow after compacting the reactor FRG-1; Theoretische Untersuchungen zur Bestimmung des kavitationsfreien Primaerdurchsatzes nach Kernkompaktierung des Reaktors FRG-1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pihowicz, W. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Zentralabteilung Forschungsreaktoren

    1997-12-31

    Basing on an extensive analysis of the influence of compacting the FRG-1 reactor core upon the change in flow, heat exchange, as well as cavitation behavior of the primary circuit the underlying principles of the determination procedure for a cavitations-free primary flow have been developed theoretically. It was found that the problem has to be treated in a complex manner, i.e. considering the coupled flow, temperature, as well as cavitation fields, and that for a successful solution of the problem it is absolutely necessary to simultaneously induce an optimized fixation of the main primary coolant pump. (orig.) [Deutsch] Auf der Basis einer umfangreichen Analyse des Einflusses einer Kernkompaktierung des Reaktors FRG-1 auf die Aenderung der Stroemungs-, Waermeaustausch- und Kavitationsverhaeltnisse im Reaktorkuehlkreislauf wurden theoretische Grundlagen der Vorgehensweise zur Bestimmung des kavitationsfreien Primaerdurchsatzes entwickelt. Es wurde nachgewiesen, dass das Problem komplex, d.h. unter Beruecksichtigung der gegenseitigen Kopplung von Stroemungs-, Temperatur- und Kavitationsfeldern betrachtet werden muss und, dass es zur erfolgreichen Loesung der Aufgabe noch unbedingt erforderlich ist, parallel eine optimale Festlegung der Hauptprimaerumwaelzpumpe herbeizufuehren. (orig.)

  13. Biologische Entschwefelung von Biogas

    OpenAIRE

    Schneider, Ralf

    2009-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist die Erhöhung von Abbauleistung und Stabilität des biologischen Abbaus von Schwefelwasserstoff (H2S) in Biotropfkörpern zur Entschwefelung von Biogas. Für die Nutzung von Biogas ist häufig eine Reduktion des H2S-Gehalts erforderlich. Üblicherweise wird H2S von aeroben Mikroorganismen bei Zugabe von Luft zum Biogas entweder direkt im Biogasreaktor oder in nachgeschalteten Biotropfkörpern zu Schwefel und Schwefelsäure oxidiert. In der Praxis auftretende Schwankungen der H2...

  14. Diagnostik des medullären Schilddrüsenkarzinoms: Von Biomarkern zur molekularen Bildgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Malle P

    2010-01-01

    Full Text Available Das medulläre Schilddrüsenkarzinom (MTC entsteht aus den parafollikulären Zellen der Schilddrüse (C-Zellen und macht rund 5 % aller Schilddrüsenmalignome aus. Das MTC tritt entweder sporadisch (75 % oder hereditär (FMTC, MEN-Typ 2A, MEN-Typ 2B (25 % auf. Genetische Testungen ermöglichen die Identifikation von RET- („Rearranged during transfection“- Protoonkogen-Mutationsträgern in MTCFamilien, bei denen eine rechtzeitige prophylaktische Thyreoidektomie angestrebt werden sollte. Zusätzlich zur Erhebung klinischer Befunde, Bestimmung biochemischer Marker, Sonographie, Szintigraphie und ultraschallgezielter Feinnadelaspirationspunktion können funktionelle Methoden aus der Nuklearmedizin entscheidende Informationen in einem umfassenden diagnostischen Work-up, insbesondere in der frühen Rezidivdiagnostik und bei metastasierendem Tumorgeschehen, bereitstellen.

  15. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  16. Life cycle assessment and evaluation of sustainable product design strategies for combined cycle power plants; Lebenszyklusanalyse und Bestimmung von Einflussfaktoren zur nachhaltigen Produktgestaltung von GuD-Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Parthey, Falko

    2010-03-26

    The growth of the national GDP on a worldwide level and the associated increasing demand for primary energy inevitably result in higher emissions levels. According to recent international scientific studies the energy sector (including electricity generation, industrial activities and traffic) contributes up to 83 % to the worldwide greenhouse gas emissions. Climate change and the projection of its impacts have been acknowledged also on the political level and concise measures are being considered. Since access to electricity and sustainable development are inseparable, the question arises whether and how adequate answers can be given within the coming years. Furthermore, the definite lifetime of the existing power plant fleet will result in a gap of up to 12.000 MWh in 2020, depending on the scenario. One part of the answer lies in the sustainable design of power plants. The main contribu-tion of this work is therefore the life cycle analysis of a combined cycle power plant from of a manufacturer's perspective. The visualisation of the entire product system and the re-sults of the impact assessment facilitate the determination of improvement potential. The system boundaries for this study include all relevant phases of the product life cycle (materials, manufacturing, transport, operation, service and end of life). The life cycle inventory consists of all bills of materials and energy consumption for all components and life cycle phases. The interpretation of the results of the impact assessment showed the expected significant contribution in kg CO{sub 2}e for the emission of the full load operation. Nevertheless, the results for all impact categories over the entire lifecycle are given. Various operation scenarios and configurations can now be analysed based on the elaborated modules, and can now serve as decision support already during product development. The visualisation of impacts of design decisions on the ecological footprint of the product system in an aggregated form enables decision makers and customers to evaluate design choices and decide accordingly. Furthermore, the starting point for the green-house gas reporting according to the GHG Protocol over the entire product life cycle has been established. Eventually, the results will be published as Type II Environmental Product Declaration acc. ISO 14021 and serve as reference value for the determination of the CO2-intensity of the respective grid mix. (orig.)

  17. Analytische Methoden zur Bestimmung der ZNS-Bioverfügbarkeit von Pirinixinsäure- und Zimtsäurederivaten als potentielle Wirkstoffe zur Therapie von Morbus Alzheimer

    OpenAIRE

    Pellowska, Maren

    2015-01-01

    Mit einer immer weiter steigenden Lebenserwartung, steigt auch die Anzahl der an Alzheimer erkrankten Patienten stetig an. Die Kosten für die Versorgung dieser Patienten sind für das Gesundheitssystem weltweit immens. Bislang führten alle Therapiebemühungen zu mangelhaften Erfolgen. Ein medikamentöses Eingreifen in den Krankheitsverlauf und die Beeinflussung der auslösenden Faktoren konnte, trotz eines hohen Forschungsaufwandes bislang nicht realisiert werden. Diese Arbeit beschäftigt...

  18. Interaktive Visualisierung von Strukturmechaniksimulationen

    OpenAIRE

    Sommer, Ove

    2003-01-01

    A) Motivation und Problemstellung Der Computer ist heute eines der wichtigsten Hilfsmittel beim Entwurf und der Entwicklung von Fahrzeugen. Zunächst wurde er von Konstrukteuren für das Computer Aided Design (CAD) von virtuellen Fahrzeugmodellen eingesetzt. Inzwischen ist er in vielen anderen Bereichen der Fahrzeugentwicklung unentbehrlich geworden: der Entwicklungszyklus von Automobilen ist durch die Computer-gestützte numerische Simulation substanziell verkürzt worden. An virtuellen Prot...

  19. Carl von Ossietzky

    OpenAIRE

    Suhr, Elke; Ossietzky-Palm, Rosalinda von

    1988-01-01

    Ausstellung und Katalog wurden von Mitarbeitern der Universität Oldenburg anläßlich des 50. Todestages Carl von Ossietzkys erarbeitet. Diese dritte Ossietzky-Ausstellung in Oldenburg steht unter dem Thema "Republikaner ohne Republik". Der Katalog gibt zahlreiche Schautafeln der Ausstellung wieder und enthält ferner kürzere Textbeiträge verschiedener Autoren, darunter auch Erinnerungen von Zeitgenossen Carl von Ossietzkys.

  20. Numerical and experimental analysis of the residual stress field in cladded components; Numerische und experimentelle Bestimmung des Eigenspannungszustands in plattierten Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegele, Dieter; Brand, Marcus; Hohe, Joerg [Fraunhofer Inst. fuer Werkstoffmechanik, Freiburg (Germany)

    2008-07-01

    anderen Seite bildet sich, durch den Schweissprozess und die unterschiedlichen Thermaldehnungskoeffizienten der Plattierung und des Grundwerkstoffs bedingt, ein komplexes Eigenspannungsfeld aus. Dieses hat einen nicht vernachlaessigbaren Einfluss auf die bruchmechanische Bewertung postulierter Fehler innerhalb oder unter der Plattierung. Zur Bestimmung des Eigenspannungsfelds wurde der Plattierungsprozess numerisch simuliert. Die Kalibrierung des Waermeeintrags der in der Simulation verwendeten Ersatzwaermequelle erfolgte durch einen Abgleich mit Messergebnissen des Temperaturfelds bei einer KTA-konformen Schweissplattierung von Versuchsplatten aus anlagenrelevanten Werkstoffen. In der Simulation des Schweissprozesses wurden die temperaturabhaengigen Materialparameter unter Beruecksichtigung des Umwandlungsverhaltens des ferritischen Grundwerkstoffs verwendet. Im Anschluss erfolgte eine Simulation der Waermebehandlung. Das Ergebnis zeigt ein Eigenspannungsfeld, welches in der Plattierung signifikante Zugeigenspannungen aufweist, an die sich ein Druckeigenspannungsfeld unter der Plattierung anschliesst. Das berechnete Eigenspannungsfeld steht in guter Uebereinstimmung mit experimentellen Ergebnissen. Ein Vergleich des durch die Prozesssimulation berechneten Eigenspannungsfelds mit einer vereinfachten Modellierung durch Annahme einer erhoehten Spannungsfreiheitstemperatur in Hoehe der Betriebstemperatur zeigt eine gute Uebereinstimmung insbesondere unter Verwendung der in der KTA-Regel angegebenen Werkstoffkennwerte. (orig.)

  1. Entwicklung chromatographischer und spektroskopischer Screeningmethoden zur Bestimmung der Migration aus Lebensmittelverpackungen

    OpenAIRE

    Paul, Nadine

    2010-01-01

    Neben der Sicherheit für Lebensmittel stehen auch immer mehr die Lebensmittelverpackungen im Fokus der Öffentlichkeit. Der Übergang von Stoffen aus der Verpackung in das Lebensmittel ist unerwünscht und gesetzlich reglementiert. Um den Verbraucherschutz zu gewährleisten, müssen Grenzwerte und gesetzliche Anforderungen eingehalten werden. Der Übergang von rechtlich geregelten und nicht geregelten Substanzen muss überprüft werden, was eine analytische Herausforderung darstellt. Die Untersuch...

  2. Multislice spiral CT for the diagnostics of pancreatic tumors; Mehrzeilen-Spiral-CT in der Diagnostik von Pankreastumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baum, U.; Lell, M.; Noemayr, A.; Greess, H.; Bautz, W. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Wolf, H. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik; Brunner, T. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie

    1999-11-01

    -Spiral-CT und der Einsatz von interaktiven multiplanaren Rekonstruktionen verbessern nachhaltig die Bestimmung der Ausdehnung von Pankreaskarzinomen. (orig.)

  3. Einfluss von Konstruktion und Betriebsweise von Trinkwasserinstallationen auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser

    OpenAIRE

    Astitouh, F. (Fariha)

    2013-01-01

    Das Wachstumsverhalten von Biofilmen und Krankheitserregern im Wasser aus Trinkwasserinstallationen wird durch Temperatur und Stagnation beeinflusst. Die Vermeidung von „lauwarmen“ Temperaturen, die das Legionellenwachstum begünstigt, stellt höhere Anforderungen an Konstruktion und Betriebsweise von Kaltwassersystemen. Diese Arbeit analysiert Konstruktionsprinzipien von Stockwerksinstallationen auf den Einfluss auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser „Kalt“. Die Versuchsanlage sim...

  4. Langzeitkultur von humanen Langerhanszellen

    OpenAIRE

    Henschke, Cornelia

    2001-01-01

    Die Arbeit beschreibt das phänotypische Verhalten von kultivierten Langerhanszellen, antigenpräsentierenden Zellen der Epidermis, sowie die Art und Weise ihrer Elimination. Hierfür wurden Zellkulturen von Langerhanszellen durch Migration aus normaler menschlicher Haut gewonnen. Die Langerhanszellen durchlaufen dabei die gleiche funktionelle Entwicklung, wie nach Antigenpräsentation in situ. Ziel der Untersuchung war es, die funktionellen und zellulären Eigenschaften und die Elimination von...

  5. Neue Inschriften von Olympia

    OpenAIRE

    Taeuber, Hans; Siewert, Peter

    2013-01-01

    Das Heiligtum von Olympia fasziniert die Menschen von der Antike bis in die Gegenwart. Uber seine Geschichte und den Ablauf der dort abgehaltenen Spiele erhalten wir authentische Informationen von antiken Schriftstellern wie Pausanias, durch Grabungsfunde und -befunde, vor allem aber auch durch die dort gefundenen Inschriften. Die vorliegende Publikation vereint nun die seit 1896 veröffentlichten Texte und ermoglicht somit eine vollständige Ubersicht über die epigraphischen Zeugnisse auf Stei...

  6. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  7. Interactions between industrial organic pollutants and rhizosphere components and documentation of material streams in plant-based wastewater treatment plants - laboratory experiments; Wechselwirkungen industrieller organischer Schadstoffe mit Rhizosphaerenkomponenten und Bilanzierung von Stoffstroemen in Pflanzenklaeranlagen - Laborversuche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Plugge, J.

    2001-07-01

    The purpose of the present study was to examine the suitability of plant/soil systems for cleaning organically polluted effluents and to assess the influence of plant growth and dissolved humic substances on processes leading to the elimination of organic pollutants. This involved an examination of sorption interactions between selected pollutants on the one hand and sand and root material on the other, use of vertically irrigated plant-bearing sand columns for simulating real plant-based wastewater treatment plants, assessment of the cleaning efficiency of these systems with respect to the employed model pollutants and determination of the contamination of the filter material and plants with pollutants. Radiotracer techniques were used to determine pollution paths of phenanthrene and its microbial degradation in the model system. [German] In der vorliegenden Arbeit wurde die Eignung von Pflanze/Boden-Systemen zur Reinigung carbochemisch belasteter Abwaesser untersucht und der Einfluss eines Pflanzenbewuchses sowie geloester Huminstoffe auf die Prozesse, die zur Entfernung organischer Schadstoffe fuehren, bewertet. Die Bearbeitung dieses Themas umfasste Untersuchungen zu Sorptionswechselwirkungen ausgewaehlter Schadstoffe mit Sand- und Wurzelmaterial, die Anwendung vertikal durchstroemter, bepflanzter Sandsaeulen zur Nachbildung realer Pflanzenklaeranlagen, die Erfassung der Reinigungseffizienz dieser Systeme fuer die Modellschadstoffe sowie die Bestimmung der Schadstoffkontamination des Filtermaterials und der Pflanzen. Unter Anwendung der Radiotracertechnik erfolgte darueber hinaus die Bestimmung der Schadstoffpfade von Phenanthren einschliesslich des mikrobiellen Abbaus im Modellsystem. (orig.)

  8. Statistische Besonderheiten von Finanzmarktdaten

    OpenAIRE

    Krämer, Walter

    2000-01-01

    Finanzmarktdaten wie Zinsen, Aktien- oder Wechselkurse und andere spekulative Preise setzen sich durch verschiedene Besonderheiten von sonstigen ökonomischen Zeitreihendaten ab. Dieser Artikel untersucht die Konsequenzen dieser Besonderheiten für die rationale Bewertung von Finanzinstrumenten und für verschiedene, in finanzwirtschaftlichen Anwendungen angewandte statistische Schätzungen und Tests.

  9. Kointegration von Aktienkursen

    OpenAIRE

    Krämer, Walter

    1997-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht das gemeinsame Zeitreihenverhalten von spekulativen Preisen, speziell von Aktienkursen. Anhand ausgewählter deutscher Dividendenwerte wird gezeigt, daß dieses gemeinsame Zeitreihenverhalten zu den Markt schlagenden Anlagestrategien führen kann und in diesem Sinn mit effizienten Märkten nicht verträglich ist.

  10. Lebenszyklusbasierte Nachhaltigkeitsanalyse von Technologien

    OpenAIRE

    Lehmann, Annekatrin

    2013-01-01

    ZIEL: Eine Bewertung von Technologien unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten erfordert die Betrachtung verschiedener Dimensionen und verschiedener Betrachtungsebenen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, eine Antwort auf die Forschungsfrage zu geben, wie eine lebenszyklusbasierte, produktbezogene und vergleichende Nachhaltigkeitsanalyse von Technologien umgesetzt werden kann. Die Erörterung erfolgt sowohl theoretisch als auch praktisch am Beispiel einer Fallstudie zur Analyse alternativer Technologie...

  11. Mikrobieller Abbau von Iminodisuccinat

    OpenAIRE

    Cokesa, Zeljko

    2004-01-01

    Iminodisuccinat (IDS) ist ein neuer synthetisch hergestellter Komplexbildner mit dem Potenzial den meistbenutzten aber schwer abbaubaren Komplexbildner Ethylendiamin-tetraacetat (EDTA) teilweise zu ersetzen. Von einem EDTA-Substitut wird neben guten Komplexierungseigenschaften insbesondere eine gute biologische Abbaubarkeit verlangt. In diesem Zusammenhang wurde die Abbaubarkeit von IDS bewertet, die initialen Abbauwege aufgeklärt und die in den Abbau involvierten Gene charakterisiert. Sta...

  12. Einfluss von Titan auf den Entwurf von Unterwasserfahrzeugen

    OpenAIRE

    Malletschek, Andreas

    2011-01-01

    Die Dissertation zum „Einfluss von Titan auf den Entwurf von Unterwasserfahrzeugen“ beschäftigt sich sowohl mit der Erarbeitung der werkstoffseitigen Grundlagen für die allgemeine Integration von Titan in der Meerestechnik als auch mit der konkreten Analyse und Bewertung der Anwendung von Titan in verschiedenen schiffstechnischen Systeme eines Unterwasserfahrzeugs.

  13. Aufbau von Navigationshilfen durch Analyse von Suchanfragen

    OpenAIRE

    Höchstötter, Nadine

    2007-01-01

    Nadine Höchstötter, Karlsruhe, berichtete über den letzten Stand ihrer Forschungen zum Suchverhalten in Suchmaschinen. Anhand von Datensätzen in Lycos lassen sich Muster von Suchanfragen ermitteln, aus denen Trends abgeleitet werden können. Es kann dabei zwischen vier grundsätzlichen Klassen unterschieden werden: „Eintagsfliegen“ treten im Erhebungszeitraum nur einmal auf, „Dauerbrenner“ hingegen während der Erhebungsperiode nahezu in jedem definierten Zeitintervall. Kleinere Ausschläge, bei ...

  14. Untersuchungen zur Bestimmung der Übergreifungslängen textiler Bewehrungen aus Carbon in Textilbeton (TRC)

    OpenAIRE

    Lorenz, Enrico; Ortlepp, Regine

    2011-01-01

    Für das Funktionieren von Verstärkungsschichten aus Textilbeton ist eine sichere Kraftübertragung zwischen den einzelnen Verbundbaustoffen sicherzustellen. Aufgrund der sehr hohen Garnzugfestigkeiten sind besonders bei Verwendung textiler Bewehrungen aus Carbon sehr effektive Verstärkungen herstellbar. In Textilbetonbauteilen sind hierbei im Regelfall Übergreifungsstöße der textilen Bewehrungslagen nicht zu vermeiden. Der vorliegende Beitrag befasst sich daher mit der experimentellen und anal...

  15. Gruppen von quasi-Automorphismen

    OpenAIRE

    Lehnert, Jörg

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Gruppen von quasi-Automorphismen von Graphen, genauer gesagt, von gefärbten Graphen. Ein gefärbter Graph ist ein Graph, dessen Kantenmenge in eine disjunkte Vereinigung von Mengen von Kanten einer bestimmten Farbe zerlegt ist. Ein Automorphismus eines solchen Graphen muss insbesondere die Farben der Kanten respektieren. Ein quasi-Automorphismus eines solchen Graphen ist eine Bijektion der Eckenmenge auf sich selbst, die nur endlich oft die Autmomorp...

  16. Die Messung von Vernetzung

    OpenAIRE

    Kreische, Joachim

    2006-01-01

    Die Nutzungsanalyse der von Bibliotheken angebotenen Datenbanken und Volltextangebote ist bisher nicht nur stark von den Datenlieferungen der Anbieter abhängig, sondern auch sehr statisch. Mit der Einführung von Linking Resolvern, die über Statistiktools verfügen, verbessern sich die Möglichkeiten der Nutzungsanalyse deutlich. Am Beispiel der Einführung des Linking Resolvers SFX an der ULB Düsseldorf sollen verschiedene Analysemöglichkeiten vorgestellt werden. Insbesondere die über den Linkin...

  17. Interpretation of ultrasonic images; Interpretation von Ultraschall-Abbildungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, W.; Schmitz, V.; Kroening, M. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    -Signale, welche den rekonstruierten Bildpunkt verursacht haben. Hierbei handelt es sich um den Vergleich des rekonstruierten Bildes mit den zugehoerigen HF-Daten. Vergleich von zwei rekonstruierten Abbildungen durch Verknuepfung mittels logischer Operatoren. Hier wird z.B. die Rekonstruktion eines unbekannten Reflektors mit der eines Modellreflektors verglichen. Vergleich von Original-HF-Daten durch simultanes Scannen durch zwei Datensaetze. In diesem Fall werden die Echos eines unbekannten mit denen eines bekannten Reflektors verglichen. Die benoetigten Datensaetze bekannter Reflektoren koennen dabei durch Messungen an Modellreflektoren oder durch Modellierung erzeugt werden. Das Ziel ist die Identifikation des Reflektortypes, z.B. rissartig oder nicht, die Bestimmung von Position, Groesse und Orientierung sowie die Identifikation von begleitenden Satellitenechos. Die Interpretation des SAFT-rekonstruierten B-Bildes wird dabei durch eine komplette Beschreibung des Reflektors erreicht. Zusaetzlich zum angestrebten Ziel der Interpretation ist die beschriebene Software zum Ausbilden und Trainieren von Ultraschallpruefern geeignet. (orig.)

  18. DMSA-scintigraphy in paediatrics: is the evaluation of the geometric mean necessary for the calculation of the differential renal function?; Partialfunktionsberechnung der Nieren mit DMSA in der Paediatrie: ist fuer die Bestimmung das geometrische Mittel notwendig?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Porn, U.; Alalp, S.; Fischer, S.; Dresel, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Rossmueller, B. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Hahn, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2001-08-01

    cases with an obvious anatomical abnormality. (orig.) [German] Bei der statischen Nierenfunktionsszintigraphie mit Tc-99m-Dimercaptobernsteinsaeure (DMSA) wird zur moeglichst exakten Bestimmung der seitengetrennten Partialfunktion (PF) die Berechnung des geometrischen Mittels aus dorsaler und ventraler Projektion empfohlen. Ziel unserer Untersuchung war es, die allein aus der dorsalen Projektion ermittelte Partialfunktion (PF{sub dors}) mit der aus dem geometrischen Mittel berechneten PF (PF{sub geom}) zu vergleichen, um die Notwendigkeit der zusaetzlichen ventralen Projektion zu ueberpruefen. Methode: Es wurden 164 DMSA-Untersuchungen von 151 Kindern (86 w, 65 m) mit einem Alter von 16 d bis 16 a (4,7 {+-} 3,9 a) ausgewertet. Die Akquisition erfolgte mit einer Doppelkopfkamera aus ventraler und dorsaler Projektion (Picker Prism 2000 XP, LEUHR, Matrix: 256 x 256, 300 kcts/view, Zoom: 1,6-2,0). Mittels ROI-Auswertung wurden die Hintergrund-korrigierten Zaehlraten der beiden Nieren von ventral und dorsal bestimmt und die dorsalen Zaehlratenverhaeltnisse mit dem geometrischen Mittel (SQR[Cts{sub dors} x Cts{sub ventr}]) verglichen. Ergebnisse: Die PF{sub dors} ergab statistisch signifikant niedrigere Werte fuer die rechte Niere (bzw. entsprechend hoehere Werte fuer die linke Niere) im Vergleich zur PF{sub geom} (p<0,01). Die mittlere Differenz zwischen der PF{sub geom} und der PF{sub dors} betrug 1,5 {+-} 1,4%. Nur in 6/164 Faellen (3,7%) ergab sich ein Unterschied von {>=}5% (5,0-9,5%). Bei 3 dieser 6 Faelle lag die mit der PF{sub dors} unterschaetzte Niere (2 x links, 1 x rechts) kaudal dystop. Die uebrigen 3 Patienten mit einer Differenz von >5% zeigten keine Lage- oder Strukturanomalie. Schlussfolgerung: Die Berechnung der Partialfunktion ausschliesslich aus den dorsalen Projektionen fuehrt im Vgl. zur Berechnung durch das geometrische Mittel zu einer Unterschaetzung der PF der rechten Niere im Vergleich zur linken Niere. Dieser Effekt fuehrt jedoch bei orthotop

  19. Klinische Evaluierung von TIMP-1

    OpenAIRE

    Ganser, Eva-Maria

    2010-01-01

    Die meisten zirkulierenden Tumormarker sind wegen der geringen diagnostischen Sensitivität und Spezifität sowie wegen des geringen "Vorhersagewertes" für das Screening asymptomatischer Personen nicht und für die Primärdiagnose nur selten geeignet. Das Haupteinsatzgebiet vieler Tumormarker ist die Rezidivdiagnostik, wo sie bei regelmäßiger Bestimmung eine Veränderung des Tumorwachstums frühzeitig zeigen können. Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, ob sich TIMP-1 als Tumormarker für das...

  20. Ellis Von Creveld Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  1. Carl von Clausewitz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Højrup, Thomas

    2009-01-01

    Forskningsbaseret præsentation af Carl von Clausewitz' krigsteori og dens betydning for statsbegrebet og udviklingen af teori om statsdannelse og statssystem. Krigsbegrebets betydning for politikbegrebet ekspliciteres, og de indre relationer imellem de to begreber demonstreres med konkrete...

  2. Produktentwicklung von Druckgussteilen

    OpenAIRE

    Schübel, Christine

    2012-01-01

    Die Produktentwicklung von Druckgussteilen kann flexibel, wirtschaftlich und schnell durch die Herstellung von RP-Unikaten und Metallabgüssen aus Keramikschalen realisiert werden. Dieser Weg eignet sich vor allem für komplexe Bauteile und macht eine Produkterprobung mit qualitativ deutlich verbesserter Aussagekraft trotz reduzierter Entwicklungskosten möglich. In Abgrenzung zum Sandguss, muss die Konstruktion der Bauteile nicht verändert werden. 
Durch eine gezielte Wärmebehandlung wird die V...

  3. Lars von Triers film

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Lisbeth Overgaard

    2007-01-01

    Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse.......Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse....

  4. Parkways und Freeways in der Bestimmung der Landschaft der Amerikanischen Grossstaedte. Der Fall Boston.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Massimo Maria Brignoli

    2012-08-01

    Full Text Available Die Tradition der amerikanischen Landschaftarchitektur hatt aus Boston ein Planungsexperiment gemacht. Das Emerald Necklace, eine echte Ikone der Landschaftsarchitektur, bezeugt immer noch wirkungsvoll, wie die Landschaftsplanung die Struktur moderner Grossstaedte mit Raum zum wohnen staerken kann. Heute muss die Stadt mit ihren von der Central Artery hervorgerufenen Wunden fertigwerden, mit Risultaten, die wahrscheinlich nicht der Groesse ihrer Geschichte entsprechen. Der teilweise Erfolg der Rose Kennedy Greenway macht die Notwendigkeit klar, die Regelung fuer die Planung der offenen Gebiete neu zu bestimmen.

  5. Neue biosensorische Prinzipien für die Hämoglobin-A1c Bestimmung

    OpenAIRE

    Stöllner, Daniela

    2005-01-01

    Hämoglobin-A1c (HbA1c) ist ein Hämoglobin (Hb)-Subtypus, der durch nicht-enzymatische Glykierung des N-terminalen Valinrestes der Hämoglobin-beta-Kette entsteht. Das gemessene Verhältnis von HbA1c zum Gesamt-Hämoglobin (5-20 % bei Diabetikern) repräsentiert den Mittelwert der Blutglucosekonzentration über einen zweimonatigen Zeitraum und stellt zur Beurteilung der diabetischen Stoffwechsellage eine Ergänzung zur Akutkontrolle der Glukosekonzentration dar. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, ...

  6. Photophysikalische Charakterisierung von Fluoreszenzmarkern insbesondere von Fluoreszenzproteinen

    OpenAIRE

    Auerbach, Dagmar

    2015-01-01

    Die komplette Aufklärung der Vorgänge in Zellen ist von besonderer Bedeutung, da nur durch die gesamte Kenntnis dieser Mechanismen ein Nutzen im Bereich des Wirkstoffdesigns und des Wirkstofftransportes möglich ist. Für weitere Erkenntnisse im Bereich der Fluoreszenzmarker, und im Speziellen der Fluoreszenzproteine, werden in dieser Arbeit Cumarin-basierte Fluoreszenzmarker an Aminosäuren und Peptiden sowie Fluoreszenzproteine charakterisiert. Cumarin-basierte Farbstoffe sind extrinsische Mar...

  7. Bestimmung von Sexualzyklus und Trächtigkeit mit Hilfe des Nachweises von Gestagenen im Kot von im Zoo gehaltenen Giraffen (Giraffa camelopardalis) und Spitzmaulnashörnern (Diceros bicornis)

    OpenAIRE

    Neumann, Gaby

    2004-01-01

    Da die afrikanischen Spitzmaulnashörner in ihrer Heimat vom Aussterben bedroht sind, besitzt ihre Nachzucht in Zoologischen Gärten große Bedeutung. Zwar sind die Bestände der Giraffen in der Wildnis noch nicht besonders gefährdet, die Verlustrate dieser empfindlichen Tierart in menschlicher Obhut ist jedoch zu hoch. Die Gestagen-konzentrationen im Kot wurden bestimmt, um detailliertere Kenntnisse der Fortpflan-zungsphysiologie dieser beiden Spezies, die für eine erfolgreiche Reproduktion notw...

  8. Mein Traum von Bibliothek

    OpenAIRE

    Bauer, Charlotte; Schneider, Ulrich Johannes

    2011-01-01

    Unter dem Titel „Mein Traum von Bibliothek“ wird demnächst an der Universitätsbibliothek Leipzig eine Vortragsreihe für Bibliothekare starten. Thema ist der von uns allen erlebte rasante Wandel in der Mediennutzung durch digitale Technik. Die Aufgaben der Bibliothek ändern sich, die Tätigkeiten der Bibliothekare ändern sich, die Funktionen der Bibliotheksräume ändern sich. Das hat Konsequenzen für alle wissenschaftlichen Bibliotheken, ins besondere für ein komplexes System wie das der UB Leip...

  9. Transformation von Zierpflanzen

    OpenAIRE

    Börstling, Dirk

    2005-01-01

    Da die Gentechnik und die Molekularbiologie für die moderne Pflanzenzüchtung in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen haben, besteht auch für die Züchtung von gartenbaulichen Nutzpflanzen ein Interesse am Einsatz dieser Methoden. Die erfolgreiche Veränderung der Blütenfarbe bei Petunia hybrida (Meyer et al. 1987) stellt den Anfang der Transformation von Zierpflanzen mit einem konkreten und wirtschaftlich relevanten Ziel dar. Die Ergebnisse dienen nicht nur der Grundlagenwissenschaft,...

  10. Kontextualisierung von Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.

  11. Heat transfer in porous materials - effect of albedo and extinction; Die Waermeuebertragung in poroesen Stoffen - Einfluss von Albedo und Extinktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeitler, Martin [Forschungsinstitut fuer Waermeschutz e. V. Muenchen (FIW), Graefelfing (Germany); Hencke, Ernst-Guenter [VDI-Gesellschaft Energietechnik, Duesseldorf (Germany)

    2008-10-15

    In the context of European market harmonisation it is important to determine the properties of construction and insulation products with minimum measurement uncertainty. For insulation used for industrial equipment and building services the temperature-dependent thermal conductivity has to be specified for the respective application. However, the established test methods for determining thermal conductivity are not designed for high temperatures. prEN 15548-1:2006[4] is a new technical specification designed to meet the requirements of such measurements. In order to be able to compare different types of insulation products, the measuring methods must have approximately the same measurement uncertainty, and the influence factors for the different measuring methods must be clear. For certain products the thickness is a significant influence parameter, which may have different causes. This paper focuses on the so-called thickness effect. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Fuer die Harmonisierung des europaeischen Marktes ist es von Bedeutung, die Eigenschaften von Bau- und Daemmstoffen mit moeglichst geringen Messunsicherheiten zu ermitteln. Fuer die Daemmung von betriebstechnischen Anlagen in der Industrie und der technischen Gebaeudeausruestung ist die Waermeleitfaehigkeit fuer den geplanten Anwendungsbereich in Abhaengigkeit von der Temperatur anzugeben. Die eingefuehrten Pruefmethoden fuer die Bestimmung der Waermeleitfaehigkeit sind jedoch nicht auf die Verhaeltnisse bei hohen Temperaturen abgestimmt. Mit prEN 15548-1:2006[4] ist eine technische Spezifikation erarbeitet worden, die den Erfordernissen fuer diese Messungen eher gerecht wird. Um Daemmstoffe unterschiedlicher Lieferformen vergleichen zu koennen, muss gewaehrleistet sein, dass die Messmethoden einerseits etwa gleiche Messunsicherheiten beinhalten; andererseits muss klar sein, welche Einflussgroessen sich durch die unterschiedlichen Messmethoden auswirken. Fuer bestimmte

  12. Spezielle Anwendungen von EMDR

    OpenAIRE

    Schubbe, Oliver; Püschel, Ines; Renssen, Monique

    2013-01-01

    Nach traumatischen Erlebnissen können sich neben der Symptomatik einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschiedene klinische Störungsbilder entwickeln. Diese lassen sich in Abhängigkeit von der individuellen Bewältigungsform schematisch vereinfacht beschreiben.

  13. Qualitative Beschreibung von Automatisierungssoftware

    OpenAIRE

    Biegert, Uwe

    1998-01-01

    Für die Entwicklung sicherer Automatisierungssysteme werden eine Reihe von konventionellen Methoden eingesetzt, die jeweils einzelne Bestandteile eines Systems separat betrachten. So wird der technische Prozeß mit Verfahren wie FMEA, PAAG oder der Fehlerbaumanalyse auf sicherheitskritische Aspekte untersucht. Bei der Automatisierungssoftware werden Validierungs- oder Verifikationsmethoden verwendet. Das Verhalten des Menschen wird auf einzelne Aktionen heruntergebrochen und ...

  14. Insolvenzschutz von Wertguthaben

    OpenAIRE

    Hanau, Peter; Rolfs, Christian

    2003-01-01

    Arbeitszeitkonten stellen einen wichtigen Bestandteil der Flexibilisierung von Arbeitszeiten in Deutschland dar. Sie dienen den Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie der Arbeitgeber in gleicher Weise. Die Tarifvertrags- und Betriebsparteien haben vielfältige, den spezifischen Belangen der jeweiligen Branchen und Unternehmen Rechnung tragende Modelle entwickelt. Die legislativen Rahmenbedingungen zur Fortentwicklung flexibler Arbeitszeitmodelle wurden durch den Gesetzgeber scho...

  15. Fractal von Neumann entropy

    OpenAIRE

    da Cruz, Wellington

    2002-01-01

    We consider the {\\it fractal von Neumann entropy} associated with the {\\it fractal distribution function} and we obtain for some {\\it universal classes h of fractons} their entropies. We obtain also for each of these classes a {\\it fractal-deformed Heisenberg algebra}. This one takes into account the braid group structure of these objects which live in two-dimensional multiply connected space.

  16. Anpassung von individuellen Mediennutzungswahrscheinlichkeiten

    OpenAIRE

    Kopp, Bruno

    2011-01-01

    Es wird eine Anpassungsmethode von Nutzungswahrscheinlichkeiten bei Umfragen zur Mediennutzung untersucht. Das Verfahren ist so angelegt, dass die Reichweiten in vorgegebenen Zielgruppen an Sollwerten justiert werden. Ein Kontrollparameter sorgt dafür, dass die ursprünglichen Nutzungswahrscheinlichkeiten möglichst wenig verändert werden.

  17. Determination of dry matter and organic matter content in input material for solid-matter fermentation; Bestimmung der TS- und OS-Gehalte von Ausgangsmaterialien fuer die Feststoffvergaerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Edelmann, W.

    2008-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents and discusses the results of tests made on various samples of biogenous wastes taken from four fermentation plants in Switzerland. The aims of the tests made on the fermentation input materials that were sampled on a weekly basis are discussed. Various relevant data on the samples noted include the characterisation of the material and even weather data. The spread of the data acquired is discussed. The results obtained are examined in detail, including seasonal variations. The basic findings of the project are presented and differences between countryside and city areas as well as garden and catering wastes are discussed. A comprehensive appendix presents details on the data collected.

  18. Experimental determination and numerical simulation of viscositites in slag-systems under gasification conditions; Experimentelle Bestimmung und numerische Simulation von Viskositaeten in Schlackesystemen unter Vergasungsbedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nentwig, Thomas

    2011-07-01

    Silica melts are reflected in many different industrial and natural processes such as slags in steel production and gasification of coal, glass in the glass making industry, lava in the volcanology and in lots of other fields. Rheological properties like the viscosity of this silica melts are really important in all of these processes. A general and good working viscosity model would help all scientists and engineers, who have to simulate and optimise these processes. First, it is important to have the possibility to measure viscosities of slags. As part of this PhD thesis a new high-temperature high-pressure rotational viscosimeter is developed for measurements up to {>=}1600 C and 20 bar. Particularly in relation to the coal gasification process this two parameters are really important, because coal gasification occurs under high temperatures and high pressures. With this new viscosimeter it is possible to measure slag viscosities under realistic gasification conditions. To show that the new viscosimeter works quite good viscosity measurements of four real slags have been done. The influence of pressure and atmosphere on viscosity have been examined. The measurements are also compared with different viscosity models. The Arrhenius- and Weymann-Equation have been determined and the correlation between viscosity and basicity of the slag has been evaluated. In the second part of the Phd thesis a new viscosity model is developed. The model is based on the structure inside the slag and consists in existing thermodynamic models. After a detailed literature research the model is developed for the SiO{sub 2}-Al{sub 2}O{sub 3}-Na{sub 2}O-K{sub 2}O system. The quality of this new model is estimated by comparing calculated viscosity values with measurements found during the literature research. The new model is also compared with other existing models for viscosity calculation.

  19. Higgs-production at LHC. Observables for the measurements of CP properties; Produktion von Higgsbosonen am LHC. Observablen zur Bestimmung ihrer CP-Quantenzahlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziethe, J.

    2007-05-22

    In this work we calculated observables which can be used to determine the CP parity of the Higgs boson. We considered the neutral Higgs bosons of the MSSM as well as CP-indefinite Higgs bosons. The calculation have been made for an application at LHC. For Higgs production we considered gluon fusion (in NLO) and b-quark annihilation (in LO) and for the Higgs decay studied the decay in tau lepton or top quark. We find that the angle between the charged particles of the tau (or top) decay are a good observable to determine CP properties of the intermediate Higgs bosons. For CP indefinite Higgs bosons we considered triplet-correlation-observables. (orig.)

  20. Experiences with the determination of Sr-89 and Sr-90 using fast methods; Erfahrungen bei der Bestimmung von {sup 89}Sr und {sup 90}Sr mittels Schnellmethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kowalik, C.; Fueger, J. [Thueringer Landesanstalt fuer Umwelt und Geologie, Jena (Germany). Landesmessstelle fuer Umweltradioaktivaet

    2014-01-20

    Quick methods of the measurement of {sup 89}Sr and {sup 90}Sr have a great importance in the supervision of the environmental radioactivity. It is necessary to receive in short time dependable analytical data to be able to carry out suitable assessments or to give recommendations. The aim of the investigations was to be guaranteed the demands for these methods (test preparation, measurement and evaluation). The use of the solid phase extraction by means of commercial Sr Resin trademark columns (4.4' (5')-Di-tert-butylcyclohexanol-18-kronen-6-aether) (Triskem) to the radiochemical separation of the Sr isotopes was suitable. The measurements occurred to the FHT 770 T12 - Multi Low Level Alpha/Beta Sample Counter (Thermo Scientific). The results contain the summary activities of all available Sr isotopes, as for example {sup 89}Sr and {sup 90}Sr. The calculations of the single activities occur about the mathematical algorithm of the linear development on the basis of the works of G. Kanisch. The first results show, this method is suitable for the analysis of {sup 89}Sr and {sup 90}Sr and is used therefore in future in Thuringia.

  1. Combined novel methods for the determination of the humidification conditions of polymer electrolyte fuel cells; Kombination neuer Methoden zur Bestimmung des Wasserhaushaltes von Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, Robert Martin

    2011-05-02

    The water management is one of the key factors for the performance of a low temperature PEM fuel cell. With respect to the optimization of the fuel cell operation it is important to detect and differentiate water in the membrane, in the gas diffusion layer (GDL) and excess water in the flow field channel. The water content of each component influences the performance in different ways and adapted operation modes have to be kept. This work entitled 'Combined novel methods for the determination of the humidification conditions of PEM fuel cells' provides techniques and guidelines for fuel cell operation and will conclude in a straightforward control and operation strategy. Based on a combination of electrochemical impedance spectroscopy (EIS), locally resolved current distribution measurements and neutron radiography an informative basis for the determination of the water content of an operating PEM fuel cell is created. Special attention has been paid to the reproducibility and comparability in order to set up a consistent investigation and control strategy. (orig.)

  2. Radioimmunological determination of arginine vasopressin (AVP) after stimulation and suppression of secretion. Radioimmunologische Bestimmung von Arginin-Vasopressin (AVP) nach Stimulation und Suppression der Sekretion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boeltz, E.

    1982-12-21

    As proof of the proper functioning of the hypothalamus-hypophyseal system the AVP secretion pattern which results from the analysis of plasma concentration at certain time intervals and under stimulation or suppression conditions can be used. 10 healthy control persons showed during an oral glucose intolerance test (=suppression) a significant decline in the AVP plasma concentration and after stimulation with apomorphine a healthy control person showed a large increase in AVP concentration in plasma. Because of the for the patient very stressful examination the physiological osmoregulation should first be checked during the infusion of a 2.5% NaCl solution with a minimal increase of the AVP plasma concentration. (TRV).

  3. Determination of Ra-223 in human excretion samples by means of α-spectrometry; Bestimmung von {sup 223}Ra in Ausscheidungsproben mittels α-Spektrometrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoriy, M.V.; Froning, M.; Hill, P. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Geschaeftsbereich Strahlenschutz und Sicherheit

    2015-07-01

    To ensure the safety of occupationally exposed person for possible incorporation of {sup 223}Ra during the handling with Alpharadin / Xofigo {sup registered}, the determination of {sup 223}Ra activity in its excretion sample (e.g, in a stool sample) might be of great importance. To assess the {sup 223}Ra activity in human faeces samples a new analytical method was developed in our laboratory. The determination is performed by means of grid-ionization a-spectrometry. After a relatively simple sample preparation procedure (usually within max. 6 hours) and the addition of an internal standard, a direct determination of {sup 223}Ra with the grid ionization chamber (GIK) is possible. The method was optimized and successfully tested. The procedure-related LOD for {sup 223}Ra in a 24-hour faeces sample was 0.1 Bq/Probe.

  4. Evaluation of the potential revenue of providing minute reserve using demand and supply side management; Bestimmung des Erloespotenzials der Bereitstellung von Minutenreserveleistung durch Last- und Erzeugungsmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebenau, V.; Schlueter, T.; Teuwsen, J.; Rehtanz, C. [Technische Univ. Dortmund (Germany). Inst. fuer Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft

    2012-07-01

    In this paper a generally applicable methodology is developed to calculate the revenue potential of the provision of minute reserve with small electric heating systems. Particularly the analysis of historic capacity fees and energy prices for minute reserve allows an improved detail level in comparison with past studies. The trading of the capacities of small units in the household sector at the minute reserve market by an aggregator is presented exemplarily. For different types of heating technologies, the power and energy availability is determined and monetarily rated. Both electrical generation units and loads are regarded in the analysis. These are cogeneration units, heat pumps and electric heaters. In further steps, also electric vehicles and electric storage units can be considered. (orig.)

  5. Determination of water vapor and ozone profiles in the middle atmosphere by microwave-spectroscopy. Bestimmung von Wasserdampf- und Ozonprofilen in der mittleren Atmosphaere durch Millimeterwellenspektroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puliafito, S.E.

    1989-10-17

    This work was performed at the Max-Planck-Institut fuer Aeronomie (F.R.G.) and treats the following points: 1. Satellite borne microwave radiometry. Principles for a real-time evaluation of the MAS-Limb-Sounding measurements. (MAS: Millimeter Wave Atmospheric Sounder from Space Shuttle as part of the NASA ATLAS Missions, 1991-1997). (a) Deconvolution of the 60 GHz-antenna. (b) Test of different inversion proceedings. A detailed study of the boundary conditions and 'error influence' as well as a discussion of the radiometer specifications. (c) Near real time inversion of microwave spectral lines of the Earth atmosphere. i. The possibility of a (near) real time evaluation (retrieval of the profiles of the atmospheric components) was proved for the first time with a space proof microprocessor. ii. Data reduction of about a factor > 10{sup 3} in comparison with other methods. 2. Airborne and ground based microwave radiometry. (a) Study of the possibilities of ground- and aircraft based measurements for validation and cross calibration of the satellite measurements. (b) Study of the possibilities of ground based radiometric measurements of water vapour in the Artic or Antartica. Precise boundary conditions were given for the first time in order to perform ground based millimeter radiometric measurements in these areas. (orig.).

  6. Definition and verification of the control loop performance for different power plant types; Bestimmung und Nachweis der Regelguete fuer verschiedene Typen von Kraftwerksanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knierim-Dietz, Nataliya; Hanel, Lutz; Lehner, Joachim [Stuttgart Univ. (Germany). Abt. Stromerzeugung und Automatisierungstechnik

    2012-11-01

    A high control loop performance is important for the operational safety of power plants and enhances the compliance with the increasing requirements from the electrical grid. An indicator-based methodology for the systematic evaluation of the control loop performance is described. This methodology was developed within the framework of the VGB Research Project 'Definition and verification of the control loop performance for different power plant types'. The development of the methodology was supported by power plant operators. (orig.)

  7. Praezisionsmessung der Vorwaerts-rueckwaerts-Asymmetrie von b-Quarks Bestimmung des elektroschwachen Mischungswinkel sin sup 2 theta sup l sub e sub f sub f

    CERN Document Server

    Münich, K

    2001-01-01

    A novel method is used to measure the b quark forward-backward asymmetry at the Z pole on a sample of 2,636,000 hadronic events collected with the DELPHI detector in 1992 to 1995. An enhanced impact parameter tag is applied to the data to obtain a high purity b sample. For each event hemisphere the charge of the corresponding quark or antiquark is determined using a neural network tag which combines in an optimal way the full available charge information from the vertex charge, the jet charge and from identified leptons and hadrons. The probability to identify b quarks and anti-quarks correctly is calibrated on the data themselves comparing the rates of double hemisphere tagged like-sign and unlike-sign events. The b-quark forward-backward asymmetry is determined from the differential asymmetry taking small corrections due to hemisphere correlations and background contributions into account. The result is: A sub F sub B sup b sup a sup n sup t sup i sup b (91.26 GeV)=0.0931+-0.0034(stat.)+-.0015(syst.)+-0.003...

  8. Development of techniques and models for the determination of redox potentials of saline solutions; Entwicklung von Methoden und Modellen zur Bestimmung des Redoxpotentials salinarer Loesungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagemann, Sven; Bischofer, Barbara; Scharge, Tina; Schoenwiese, Dagmar

    2014-03-15

    The mobility of radionuclides and heavy metals in aqueous systems depends significantly on their oxidation state. Under saline conditions the measurement of pH values and redox potential are distorted/falsified by solution-specific and hardly assessable ion diffusion effects at the reference electrode. The secure prognosis of redox properties is an essential prerequisite for the calculation of the expected heavy metal and radionuclide concentrations in case of a hypothetical solution ingress in an underground disposal facility. The evaluation of the existing data base shows that there are large uncertainties even for the solubility of widespread oxides and oxy-hydroxides like goethite or hematite. The redox properties of natural systems are determined by the solubility of metastable ferrous intermediate products like ferrihydrite, ''green rust'' or jarosite. The work is aimed to establish a consistent data base with information on these phases and ferrous solute species.

  9. Multimodale Diagnostik von Gallenwegsstenosen: Welche bildgebenden Verfahren brauchen wir bei Gallenwegsstenosen unklarer Ätiologie?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meister T

    2011-01-01

    Full Text Available Die Diagnostik von Gallenwegserkrankungen ist aufgrund der Vielfalt der potenziellen Entitäten und der diagnostischen (und therapeutischen Optionen ein schwieriges Feld. Neben der eigentlichen Erkrankung spielen weitere Faktoren wie das Alter der Patienten, Begleiterkrankungen oder zu erwartende Interventionspflichtigkeit bei der Auswahl des diagnostischen Verfahrens eine wesentliche Rolle. Während beispielsweise bei potenzieller Interventionspflichtigkeit (Cholestase, Verdacht auf eine biliäre Candidiasis die Indikation zur ERCP relativ großzügig gestellt wird, sollte bei jungen Patienten mit erhöhten Cholestaseparametern zunächst eine weniger invasive Diagnostik (EUS, MRCP erfolgen. Auch im Zeitalter der „High-end“-Bildgebung bleibt die unklare Gallenwegsstenose eine immense Herausforderung. Neben der präoperativen histologischen/zytologischen Diagnosesicherung ist eine multimodale Bildgebung erforderlich. Gerade die Bestimmung der Tumorausdehnung eines Klatskin-Tumors bleibt mit sämtlichen derzeit verfügbaren bildgebenden Verfahren herausfordernd. Wo liegen die Perspektiven in der Diagnostik von Erkrankungen des pankreatobiliären Systems in der Zukunft? Wie oben dargestellt, sind vor allem die unklaren Gallenwegsstenosen auch weiterhin das Hauptproblem der Diagnostik. Ähnlich wie bereits beim transabdominellen Ultraschall realisiert, könnte in der Endosonographie eine weitere Verbesserung durch den Einsatz von Kontrastmitteln erzielt werden – gerade bei der immer noch sehr schwierigen Differenzierung zwischen malignen und benignen Pankreasläsionen [1–3]. Die Arbeitsgruppe um Dietrich konnte in einer Pilotstudie zeigen, dass Sensitivität und Spezifität von 73 % bzw. 83 % (konventionelle EUS durch den Einsatz von Kontrastmitteln auf 91 % bzw. 93 % gesteigert werden können [2]. Auf dem Gebiet der radiologischen (nuklearmedizinischen Fusionsbildgebung bleibt abzuwarten, inwiefern die Kombination aus PET und

  10. In-situ remediation strategy for enhanced microbial de-acidification of geogenic sulphuric acid mining lakes - mesocosmic studies; In situ-Sanierungsstrategie zur Foerderung der mikrobiellen Entsaeuerung von geogen schwefelsauren Bergbaurestseen - Mesokosmosstudien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froemmichen, R.

    2001-07-01

    The author investigated whether neutralisation of acid mining lakes can be enhanced by adding low-cost, complex organic carbon sources. Subjects: Selection of a complex carbon source suited for stimulation of dissimilatory iron and sulfate reduction; design and observation of a near-natural landscape compartment (mesocosmos) at different scales as a preparation for the field study; Description of reactions in the mesocosmic lake water and sediment; Assessment of neutralisation equivalents and neutralisation rates on the basis of an identification of reduced iron and sulphur compounds. [German] Die Hypothese, dass durch Zugabe kostenguenstiger komplexer organischer Kohlenstoffquellen in die sedimentnahe Wasserzone eines sauren Tagebaurestsees seeinterne Neutralisierungsprozesse gefoerdert werden, liegt dieser Arbeit zu Grunde. Seeinterne Neutralisationsprozesse, wie die dissimilatorische Eisen- und Sulfatreduktion, fuehren ueber die Akkumulierung von reduzierten Eisen- und Schwefelverbindungen im Sediment zur Alkalinitaetsbildung im Gewaessersystem und im Seewasser zu hoeheren pH-Werten. Daher leiten sich folgende Ziele fuer diese Arbeit ab: - Auswahl einer geeigneten komplexen Kohlenstoffquelle zur Stimulierung der dissimilatorischen Eisen- und Sulfatreduktion - Design und Beobachtung eines naturnahen Landschaftsausschnittes (Mesokosmos) unterschiedlicher Massstabsebenen in Vorbereitung fuer die Fallstudie im Freiland - Beschreibung von Stoffumsetzungen im Seewasser und -sediment der Mesokosmen - Abschaetzung von Neutralisationsaequivalenten und Bestimmung von Neutralisationsraten anhand der Identifizierung reduzierter Eisen- und Schwefelverbindungen. (orig.)

  11. Untersuchungen zur deutschen Schreibsprache eines spätmittelalterlichen Gebetbuches von Ljubljana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2015-09-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz  bietet eine ausführliche systematische Darstellung der deutschen Schreibsprache des Manuskriptes NUKLj Ms 224, eines spätmittelalterlichen Gebetbuches der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana, welches drei verschiedene Hände aufweist. Die Schreibsprache wird nach den für räumliche und zeitliche Einordnung relevanten Kriterien in drei Bereichen untersucht: im phonetisch-orthographischen, im morphologischen und im lexikalischen. Den methodologischen Untersuchungsansatz bildet ein Vergleich zwischen dem "Normalmhd." (H. Paul 1989, 19 u. 28ff. und dem in der Handschrift in Erscheinung tretenden Sprachzustand unter Berücksichtigung von J. Stanoniks (1957, 41 Bestimmung der Schreibsprache als Südbairisch und der mit Hilfe des Wasserzeichens bestimmbaren Datierung   der Handschrift um 1472. Aufgrund fehlender textimmanenter Angaben zur exakten Datierung soll die Untersuchungder Schreibsprache dazu beitragen, die Entstehungszeit der Aufzeichnung näherzubestimmen.

  12. Polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs), their transfer into and dislocation within soil; Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAH) und ihre Verlagerung im Boden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duerbeck, H.W.; Niehaus, R.; Mueller, U.; Bueker, I. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Angewandte Physikalische Chemie

    1997-12-31

    In order to assess the terrestrial hazard potential of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs), it is vital to investigate their nuisance concentrations and deposition to soil and plants as well as their dislocation in soil. This was the object of the first part of the research programme ``Locational evaluation of chemical soil pollution``, conducted by the national research institutions. It was headed ``Analysis of exposure`` and comprised the following individual contributions: 1. Integrated long-term measurements of polycyclic aromatic hydrocarbons in soil air at ground level (FZJ), 2. Determination of PAH nuisance concentrations at the Scheyern experimental station as well as at the motorway by-passing Munich to the east (A 99), near Kirchheim (GSF), 3. Investigations regarding PAH exposure via the air pathway and inclusion of acquired data in substance flows made up for the east-German dry zone (Bad Lauchstaedt), (UFZ), 4. Simulation of PAH concentration and deposition in south-western Germany (FZK). (orig./SR) [Deutsch] Zur Abschaetzung des Gefaehrdungspotentials von Polycyclischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) im terrestrischen Bereich sind daher Untersuchungen ueber die Immissionskonzentrationen und die Deposition auf Boeden und Pflanzen sowie ueber ihre Verlagerung im Boden von essentieller Bedeutung. Die Bearbeitung dieser Thematik erfolgte im Teilbereich I `Eintragsanalyse` des AGF-Programms `Standortgerechte Bewertung chemischer Bodenbelastungen` mit folgenden Einzelbeitraegen: 1. Integrierende Langzeitmessung von Polycyclischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen in bodennaher Luft, (FZJ) 2. Bestimmung der PAH-Immissionskonzentrationen am Versuchsgut Scheyern sowie an der oestlichen Autobahnumgehung von Muenchen (A 99) bei Kirchheim, (GSF) 3. Untersuchungen zum Eintrag von PAH ueber den Luftpfad und Einbeziehung der Daten in Stoffkreislaeufe im Mitteldeutschen Trockengebiet (Bad Lauchstaedt), (UFZ) 4. Simulation der PAH-Konzentration und

  13. Qualitative Inhaltsanalyse anhand von Zielen und Problemen von Psychotherapiepatienten

    OpenAIRE

    Dick, Yvonne

    2004-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war, das Vorgehen der Qualitativen Inhaltsanalyse anhand von Zielen und Problemen von Psychotherapiepatienten (Klartextangaben)zu beschreiben. Ein weiteres Ziel war es die vorherige Studie bezüglich der Probleme und Ziele von Psychotherapiepatienten zu replizieren, um die Anwendbarkeit des damals erstellten Kategoriensystems zu überprüfen. Gleichzeitig entwickelten wir das bereits existierende Kategoriensystem weiter. Dabei war es uns wichtig, der Vielgestaltigkei...

  14. Enzymkinetik von Phospholipase C und Aggregationsverhalten von Gentransfer-Komplexen

    OpenAIRE

    Galneder, Reinhard Josef

    2007-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Experiment zur Laserfallen-kontrollierten Mikroelektrophorese aufgebaut und getestet, das zeitaufgelöste Messungen des Oberflächenpotentials an einzelnen kolloidalen Teilchen ermöglichte. Mit dieser Methode konnte im folgenden die Enzymkinetik von Phospholipase C mit einer bisher nicht erreichten Zeitauflösung von ca. 1 sec gemessen werden. Dazu wurden Silika-Kugeln mit einem Radius von 500 nm mit einer Lipidmembran aus neutralem Phosphatidylcholin und dem ne...

  15. Imaging of Von Meyenburg complexes.

    Science.gov (United States)

    Pech, L; Favelier, S; Falcoz, M T; Loffroy, R; Krause, D; Cercueil, J P

    2016-04-01

    Von Meyenburg complexes, or biliary hamartomas, are frequently incidentally detected. They are usually easy to characterize with magnetic resonance imaging. However, in some occasions they are difficult to differentiate from other liver lesions, in particular from small liver metastases. Von Meyenburg complexes are developmental malformations of the ductal plate. They can be found in association with Caroli disease and Caroli syndrome. Like other ductal plate malformations, Von Meyenburg complexes associated with cholangiocarcinoma have been described and their relationship has been established. This review provides an update on the etiopathogenesis of Von Meyenburg complexes, illustrates the imaging features on ultrasound, CT and MRI of this condition and discusses the most common diagnostic pitfalls. The relationships between Von Meyenburg complexes and the various ductal plate malformations and the most recent literature data regarding the relationships between Von Meyenburg complexes and cholangiocarcinoma are presented. PMID:26522945

  16. Semantische Adaption von Komponenten

    OpenAIRE

    Söldner, Guido

    2012-01-01

    Im Bereich der Informationstechnik ist die Adaption von Software an veränderte Gegebenheiten und Umgebungen ein wichtiges Thema. Dabei bestimmen vor allem die konkret verwendete Software-Programmiersprache, die benutzten Entwurfsmuster und die der Applikation zugrundeliegende Software-Architektur, mit welchem Aufwand eine Anwendung auf neue Anforderungen eingehen kann. Darüber hinaus war und ist es interessant, Mechanismen zu entwickeln, mit denen Applikationen selbst auf spontane Änderungen ...

  17. Molekulare Mechanismen von Pankreaserkrankungen

    OpenAIRE

    Ockenga, Johann

    2003-01-01

    Die Ätiologie von entzündlichen Pankreaserkrankungen, insbesondere bei den idiopathischen Pankreatitiden, ist weitgehend noch nicht verstanden. In der folgenden Arbeit sollen immunologische und molekularbiologische Aspekte zu Pankreaserkrankungen unter Berücksichtigung eigener Untersuchungen dargestellt werden. Zu Beginn unserer Arbeit haben wir untersucht inwieweit immunologische Veränderungen an der Entstehung einer chronischen Pankreatitis beteiligt sind. Wir fanden eine systemische Akti...

  18. Positive Aspekte von Erosionsprozessen

    OpenAIRE

    Haffner, Willibald

    1995-01-01

    Negative Aspekte von Erosion, insbesondere der Bodenerosion, sind in der Fachliteratur vielseitig dokumentiert. Dieser Aufsatz geht der Frage nach, welche positiven Aspekte erosiven Sediment- und Bodenverlagerungen abzugewinnen sind. Folgende Beispiele aus Mitteleuropa, Nepal und dem Jemen werden diskutiert: - Entstehung edaphischer Gunsträume durch Wasser- und Winderosion - Bodenabtrag im Muschelkalk: Auf- oder Abwertung des erodierten Standortes? - Erschließung kalk- und nährstoffr...

  19. Von Kursachsen nach Europa

    OpenAIRE

    Link, Ivonne; Wiegand, Peter

    2011-01-01

    Innovativer Zugriff auf raumbezogene grafische Information – unter diesem Titel erfolgte zwischen 2009 und 2011 der Ausbau des umfangreichen Rechercheportals für kartografische Fachinformationen („Kartenforum“) der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB). Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes wurden weitere 12.000 historische Karten und Ansichten hoch aufgelöst digitalisiert, katalogisiert sowie sachlich erschloss...

  20. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  1. Dichteoptimierung und Strukturanalyse von Hartkugelpackungen

    OpenAIRE

    Lochmann, Kristin

    2010-01-01

    Bei der Verwendung von Hartkugelpackungen als Modelle für verschiedene Systeme in Physik, Chemie und den Ingenieurwissenschaften kommen einige Fragen auf, z.B. nach dem Zusammenhang zwischen der Packungsdichte und der Radienverteilung der Kugeln bzw. der Packungsstruktur. Der erste Teil dieser Arbeit beschäftigt sich mit dem Problem der optimalen Packungsdichte von zufällig dichten Packungen. Es wird ein Optimierungsalgorithmus vorgestellt, der aus einer vorgegebenen Klasse von Radienverteilu...

  2. Tragverhalten von Textilbeton mit Kurzfasern

    OpenAIRE

    Brameshuber, Wolfgang; Hinzen, Marcus

    2011-01-01

    Das Tragverhalten von Textilbeton kann durch den Einsatz von Kurzfasern erheblich verbessert werden. Untersuchungen zeigen eine Anhebung der Erstrisslast, ein dehnungsverfestigendes Verhalten, eine Verfeinerung des Rissbildes sowie eine Anhebung der maximalen Tragfähigkeit. Unklar sind bisher noch die genauen Mechanismen, die eine gezielte Einstellung des Tragverhaltens ermöglichen. Der Beitrag fasst die Untersuchungen zu den einzelnen Bereichen der Spannungs- ehnungslinie von Textilbeton mit...

  3. Phasenverhalten von Polyethylen in Mischsystemen

    OpenAIRE

    Schnell, Matthias

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Phasenverhalten von Polyethylen (PE) in nicht-reaktiven und in reaktiven Systemen. Von drei eng verteilten Polyethylenen (Mw = 6,4, 82 bzw. 380 kg/mol) in n-Hexan sowie für das System 2,2-Dimethylbutan / PE 82 wurde die Entmischung in Abhängigkeit von der Zusammensetzung, dem Druck und der Temperatur experimentell bestimmt. Die Modellierung der Trübungskurven erfolgte nach der Theorie von Sanchez und Lacombe. Dieser Ansatz beschreibt die Ergebni...

  4. Determining seepage water velocity by means of lysimeters; Bestimmung der Sickerwassergeschwindigkeit in Lysimetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D.; Seiler, K.P.

    1999-02-01

    The processes in the water-unsaturated zone have in the past received too little attention from hydrogeologists and their study by pedologists has been patchy. It is only recently that studies have been published, with for some part very diverse scientific approaches, which consider the water-unsaturated zone and the soil as a whole. There are small-scale and large-scale hydraulic approaches, hydraulic and first tracer-hydrological approaches. This poses the problem of how to transfer results obtained locally to larger spaces. Moreover, the homogeneity of substrates has been found to be such that hydraulic and tracer-hydrological approaches are unproblematic at the large scale, while at the small scale their results can only be interpreted with certain reservations. For example, this has led to findings of steady groundwater recharge at a large scale which contrast with findings at a smaller scale of a separation into highly variable matrix and bypass flows or into groundwater recharge and intermediate outflows. Studies at different levels of scale consequently bear different implications for material transport within and material export from specific landscape sections to underground or aboveground neighbouring compartments. The purpose of the present workshop on seepage water movement is to contribute to the establishment of facts on this issue, identify deficits, and stimulate future cooperation. [Deutsch] Die Prozesse in der wasserungesaettigten Zone wurden in der Vergangenheit zu wenig durch die Hydrogeologie und nur ausschnittsweise von der Pedologie betrachtet. Erst in neuerer Zeit mehren sich Arbeit, die die wasserungesaettigte Zone einschliesslich des Bodens integral betrachten, wobei die wissenschaftlichen Ansaetze z.T. sehr verschieden sind. Es gibt - klein- und grossskalige hydraulische Ansaetze, - hydraulische und erste tracerhydrologische Ansaetze und daraus erwaechst das Problem der Ueberleitung lokaler Ergebnisse auf groessere Raeume. Darueber

  5. Gegenseitige Beeinflussung von Mizellaren Strukturen und Photodimerisierung von Cumarinderivaten

    OpenAIRE

    Yu, Xiuling

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wurde die gegenseitige Beeinflussung von mizellaren Strukturen und Photodimerisierung von Cumarinderivaten untersucht. Als Mizellbildner wurden das kationische Cetyltrimethylammoniumbromid (CTAB) und das nicht-ionische Triton X-100, als Solubilisate Cumarinderivaten verwendet. Es wurden rheologische, thermodynamische und photochemische Untersuchungen durchgeführt. Die Viskosität der beiden Tensidsysteme steigt mit zunehmender Solubilisatkonzentration je nach Cumarinderivat un...

  6. Experimental determination of the electronic properties of application-relevant interfaces of organic semiconductors by means of photoelectron spectroscopy; Experimentelle Bestimmung der elektronischen Eigenschaften anwendungsrelevanter Grenzflaechen organischer Halbleiter mittels Photoelektronenspektroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grobosch, Mandy

    2009-07-01

    This thesis under the titel Experimental Determination of the Electronic Properties of Application-relevant Interfaces of Organic Semiconductors by means of Photoelectron Spectroscopy was drawn up at the Leibniz Institute for Solid-State and Materials Research (IFW) Dresden at the Institute for Solid-State Research (IFF) under the maintenance of Prof. Dr. B. Buechner. To the scientific study hereby came two types of application-relevant interfaces. On the one hand the influence of the electrode preparation under normal conditions by means of ex-situ purification procedures in comparison to in-situ prepared contacts on the electronic behaviour of the organic semiconductor sexithiophene on interfaces to metallic substrates was studied. As substrate materials hereby the metals silver, palladium, gold, and platinum came to application. In a second study the interfaces of the organic semiconductors sexithiophene and copper(II)-phthalocyanine in contact to thin films of the transition-metal oxide La{sub 0.7}Sr{sub 0.3}MnO{sub 3} were studied. Also here a comparing study for ex-situ and in-situ purificated La{sub 0.7}Sr{sub 0.3}MnO{sub 3} contacts was performed. The films applied for this were fabricated in the IWF Dresden at the Institute for Metallic Materials (IMW). Also in the framework of these studies the influence of oxygen on the electronic and chemical behaviour on the interfaces held the spotlight. [German] Diese Dissertation unter dem Titel Experimentelle Bestimmung der elektronischen Eigenschaften anwendungsrelevanter Grenzflaechen organischer Halbleiter mittels Photoelektronenspektroskopie wurde am Leibniz Institut fuer Festkoerper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden am Institut fuer Festkoerperforschung (IFF) unter der Betreuung von Prof. Dr. B. Buechner angefertigt. Zur wissenschaftlichen Untersuchung kamen hierbei zwei Typen anwendungsrelevanter Grenzflaechen. Zum einem wurde der Einfluss einer Elektrodenpraeparation unter Normalbedingungen mittels ex

  7. Flugmechanik und Flugregelung von Luftschiffen

    OpenAIRE

    Kämpf, Bernhard G.

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird eine geschlossene algebraische Modellierung der Flugmechanik von Luftschiffen entwickelt und im Rahmen analytischer und numerischer Untersuchungen angewendet. Die Resultate geben eine allgemeine Einsicht in die flugmechanischen Eigenschaften von Luftschiffen und werden in den Entwurf einer Flugreglerstruktur umgesetzt. Neben der Darstellung der Gewichts- und Schubkräfte werden die aerostatischen und thermodynamischen Zusammenhänge dargestellt. Der Schwerpunk...

  8. John von Neumann

    International Nuclear Information System (INIS)

    This article is dedicated to John von Neumann, one of the most outstanding scholars of the 20th century. His life was short but bright, and his contribution to almost all branches of mathematics, as well as to physics, economics, biology, and astronomy was enormous. He constructed some of the first computers and he was among the key persons in the American atomic project. Development of his ideas will continue to play a vital part in various areas of pure and applied mathematics. (from the history of physics)

  9. Acquired von Willebrand Syndrome

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    郭涛

    2005-01-01

    @@ Acquired von Willebrand syndrome (AvWS) is kind of bleeding disorder with laboratory findings similar to those in congenital yon Willebrand disease (vWD).AvWS doesn's have any personal or family history of bleeding, but is associated with certain diseases or abnormal conditions or drugs. Although AvWS is being stated as a rare disease, it has gained more and more attention during the past years. Not because of the severity of the disease, but it is more common than we thought and most patients don' t have a proper diagnosis.

  10. Laserbasierte Ortung von Weltraumschrott

    OpenAIRE

    Riede, Wolfgang; Hampf, Daniel; Wagner, Paul; Giesen, Adolf

    2014-01-01

    Raumfahrt ist heute eine der wichtigen Schlüssel- und Kernkompetenzen der modernen Industriegesellschaft. Insbesondere für Streitkräfte oder für ein effektives Katastrophenmanagement sind satellitengestützte Dienste wie z.B. Erdbeobachtung, Kommunikation und Navigation unverzichtbar. Die größte Bedrohung dieser Infrastruktur rührt aus dem Anwachsen der Population von Schrottobjekten. In den niedrigen Erdumlaufbahnen befinden sich derzeit ca. 2/3 der aktiven Satelliten und in mehreren Höhe...

  11. Non-destructive testing of concrete structures with the impact-echo method; Zerstoerungsfreie Pruefung von Betonbauteilen mit dem Impact-Echo-Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Algernon, Daniel; Feistkorn, Sascha; Scherrer, Michael [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). Nuklearinspektorat

    2016-05-01

    The impact-echo method is based on the use of elastic waves. It was developed in the 1980 for the testing of concrete structures and is currently widespread. Main application areas are the component and coating thickness measurement and detection of delaminations, voids and other defects. Specifically, the method is also used to check the injection faults of clamping channels. Another application is the determination of mechanical material parameters such as the modulus of elasticity. Since the original development of the method has undergone several enhancements. The conversion of a single-point measurement method towards a area component testing, the use by the optimized measurement data acquisition and evaluation enlarged and delivered an important prerequisite for increasing the efficiency. The use of air-coupled sensors not only increases the measurement speed but also provides advantages in rough component surfaces. The imaging analysis in conjunction with signal processing algorithms simplifies the interpretation and allows statistical evaluation. [German] Das Impact-Echo-Verfahren beruht auf der Nutzung elastischer Wellen. Es wurde in den 1980er Jahren fuer die Pruefung von Stahlbetonbauteilen entwickelt und ist derzeit weit verbreitet. Haupteinsatzgebiete sind die Bauteil- und Schichtdickenmessung sowie die Detektion von Delaminationen, Hohl- und anderen Fehlstellen. Insbesondere wird das Verfahren auch zur Pruefung des Verpresszustandes von Spannkanaelen herangezogen. Eine weitere Anwendung ist die Bestimmung mechanischer Materialparameter wie dem Elastizitaetsmodul. Seit der urspruenglichen Entwicklung hat das Verfahren verschiedene Weiterentwicklungen erfahren. Die Ueberfuehrung von einem Einzelpunktmessverfahren hin zu einer flaechigen Bauteilpruefung hat die Einsatzmoeglichkeiten durch die optimierte Messdatenaufnahme und -auswertung vergroessert und eine wichtige Voraussetzung zur Erhoehung der Leistungsfaehigkeit geliefert. Der Einsatz

  12. Analysis of the behaviour of under-clad and surface cracks in cladded components; Untersuchung des Verhaltens von Unterplattierungs- und Oberflaechenrissen in plattierten Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hohe, Joerg; Luckow, Sabrina; Siegele, Dieter [Fraunhofer Institut fuer Werkstoffmechanik, Freiburg (Germany)

    2008-07-01

    The issue of the contribution is the characterization of under-clad and surface crack behaviour in ferritic steel components with an austenitic welded cladding. The experimental investigations were performed using large-scale samples. The residual stress field was determined in detail by a numerical simulation of the welding and heat treatment processes. These results were used for the numerical simulation of crack initiation and crack arrest. In all evaluated cases the crack was initiated in the ferritic material, while the cladding stayed intact even in case of a crack jump in the base metal. In the frame of case studies the results were transferred to application relevant geometries. [German] Der Gegenstand des vorliegenden Beitrags ist eine Charakterisierung des Verhaltens von Unterplattierungs- und Oberflaechenfehlern in Komponenten aus ferritischen Staehlen mit einer austenitischen Schweissplattierung. Im Rahmen einer experimentellen Untersuchung wurden hierzu zwei Versuche an Grossproben durchgefuehrt. Das Eigenspannungsfeld wurde detailliert durch eine numerische Simulation der Schweiss- und Waermebehandlungsprozesse bestimmt. Unter Verwendung dieser, an anderer Stelle praesentierten Ergebnisse erfolgte eine numerische Simulation der Bauteilversuche zur genauen Bestimmung der Verhaeltnisse bei Rissinitiierung und Rissarrest. In allen untersuchten Faellen zeigte sich, dass der Bruch im ferritischen Bereich ausgeloest wurde, waehrend die Plattierung auch bei einem Risssprung im Grundwerkstoff intakt blieb. Im Rahmen von Fallstudien wurden die Ergebnisse auf anwendungsrelevante Geometrien uebertragen. (orig.)

  13. Verhalten von passiv betriebenen Sauggreifern unter der Krafteinwirkung von Kletterrobotern

    OpenAIRE

    Simons, Florian

    2006-01-01

    Für den wirtschaftlichen Einsatz von Kletterrobotern auf Glasfassaden zur Durchführung von Wartungs- und Inspektionsaufgaben ist die Einsetzbarkeit auf einer möglichst großen Anzahl an Gebäuden notwendig. Der Roboter muss sich dafür möglichst ohne externe Energieversorgung und unabhängig von gebäudeseitigen Installationen wie Dachkränen und speziellen notwendigen Kletterstrukturen über Vakuumelemente direkt auf den Glaselementen halten und bewegen können. Dies stellt hohe Anforderungen an Gew...

  14. Synthese und Eigenschaften von Kohlenstoffnitriden

    OpenAIRE

    Horvath-Bordon, Elisabeta

    2004-01-01

    In der hier vorliegenden Arbeit über die „Synthese und Eigenschaften von Kohlenstoffnitriden“ wird im ersten Teil über die Synthese, die Strukturaufklärung, thermische Stabilität und die optischen Eigenschaften von Tri-s-triazin Derivaten (Cyamelurate, Melonate, Melem usw.) berichtet. Weil sich molekulare und polymere Tri-s-triazin Derivaten relativ einfach in reiner Form darstellen lassen, wurden sie als Precursoren zur Herstellung von harten Kohlenstoffnitriden ausgewählt. Im zweiten Teil w...

  15. Kriterien zur Beurteilung von Fahrerassistenzsystemen

    OpenAIRE

    Weller, Gert; Schlag, Bernhard

    2002-01-01

    Der Markt für Fahrerassistenzsysteme wächst nach Presseinformationen von Herstellern um jährlich 15%. Die OECD (2003) geht von einem erheblichen Potential von FAS zur Reduzierung der Unfallzahlen oder zumindest der Unfallschwere aus. Ein weiterer Nutzen liegt in der angestrebten Erhöhung des Komforts und einer Optimierung der Beanspruchung des Fahrers. Andererseits können gerade diese an sich positiven Auswirkungen durch die Reaktion des Menschen auf Veränderungen im System Fahrer-Fa...

  16. Vernetzungspotential durch Nutzung von Normdaten (am Beispiel von GND / BEACON)

    OpenAIRE

    Lordick, Harald

    2015-01-01

    Der Workshop-Beitrag erläutert an praktischen Beispielen, wie Online-Publikationen von ihrer Anreicherung mit IDs der Gemeinsamen Normdatei (GND) profitieren: durch bessere Sichtbarkeit und Recherchierbarkeit, durch Vernetzung mit weiteren Datenangeboten sowie durch Auflösung von Ambiguität. Skizziert wird der Einstieg in das Thema "Linked Data / Semantic Web" als niedrigschwelliger Workflow: Daten mit Ids der GND anreichern, Web-Schnittstelle einrichten, BEACON-D...

  17. Clearance of von Willebrand factor. : Clearance of von Willebrand factor

    OpenAIRE

    Denis, Cécile; Christophe, Olivier; Oortwijn, Beatrijs,; Lenting, Peter,

    2008-01-01

    The life cycle of von Willebrand factor (VWF) comprises a number of distinct steps, ranging from the controlled expression of the VWF gene in endothelial cells and megakaryocytes to the removal of VWF from the circulation. The various aspects of VWF clearance have been the objects of intense research in the last few years, stimulated by observations that VWF clearance is a relatively common component of the pathogenesis of type 1 von Willebrand disease (VWD). Moreover, improving the survival ...

  18. Determination of uranium transfer factors from soils contaminated with natural uranium along the Vereinigten Mulde in Zwickau; Bestimmung von Transferfaktoren von Uran aus natuerlich belasteten Boeden entlang der Zwickauer und Vereinigten Mulde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brand, Andreas

    2011-07-01

    According to IAEA the food chain soil-plants-human is the predominant radionuclide ingestion path. The consumption of contaminated vegetarian food causes a continuous radiation exposure. In this context the problem of contaminated meadows in the Zwickauer and Vereinigten Mulde that is used for agriculture is of predominant interest. In this area intensive uranium mining has caused severe environmental contamination. The agricultural crop land and the grass land were studied with respect to the radionuclides U-238 and U-234. Following the radiochemical separation using ion chromatography the samples were analyzed by alpha-spectrometry. Compared to non-contaminated areas significant specific activities were measured. The transfer factors of the radionuclides U-238 and U-234 were determined for different plant parts. The transfer factors decrease with increasing radioactive contamination of the soils.

  19. Advancement and testing of analysis techniques for the determination of the structural dynamic behavior of containment structures. Final report; Weiterentwicklung und Erprobung von Analysemethoden zur Bestimmung des strukturdynamischen Verhaltens von Containmentstukturen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sievers, Juergen; Bahr, Ludwig; Arndt, Jens; Heckoetter, Christian; Grebner, Hans

    2014-11-15

    Within the framework of project RS1197, analysis methods have been further developed and tested for the determination of the structural dynamic loading and the maximum load-bearing capacity of containment structures with a focus on the quantification of safety margins against failures due to loads resulting from selected internal and external hazards. The analyses comprised a model containment structure of prestressed reinforced concrete under internal pressure loading until reaching failure pressure, an outer containment structure made of reinforced concrete under local impact loads that may occur during a targeted aircraft crash, and a steel containment under local peak loads from internal pressure and temperature loads due to core melt scenarios with a local hydrogen combustion. GRS participated in the international ''Standard Problem Exercise 3'' on the issue ''Performance of Containment Vessel under Severe Accident Conditions''. Together with the cooperation partners, aspects of the global containment behaviour were considered based on the example of the Sandia 1:4 model containment of prestressed concrete, which was loaded by rising internal pressure until failure. Complex analysis models were developed, calculating the behaviour of the prestressing tendons under consideration of the frictional contact with the cladding tubes. Compared with corresponding measurement values, the analysis results show that the stresses near the tensioning device and the deformation of the inner surface can be realistically modelled as a function of the internal pressure. In the experiment, global structural failure of the containment model was caused by tendon rupture at about 3.64 times the design pressure. With the developed analysis models of a generic structure of an outer reinforced concrete containment, simulations were carried out for various aircraft crash scenarios as contact problems with explicit impactor simulation. For this purpose, simplified models of a military aircraft and a medium-sized passenger aircraft were used. The parameter studies show that, as expected, the impact velocity as well as the failure criteria for concrete and steel have a significant influence on the integrity of the containment structure. With a 3D global analysis model of a Konvoi-type reactor building, the floor response spectra were calculated using a generic enveloping spectrum based on the ground response spectra of German nuclear power plant sites to derive loads for a cooling loop. For the area with the highest loads, determined by stress calculations with an analysis model of a cooling loop, a methodology to estimate material fatigue based on nuclear safety standard KTA 3201.2 has been tested. 3D analysis models of the spherical steel containment vessel of the Konvoi type have been developed and tested, one of them including all locks and pipe ducts. However, there remain unresolved issues, in particular in determining the maximum load-bearing capacity of containment structures made of reinforced concrete with regard to the influence of local crack-like damage in concrete and the modelling of the bond between concrete and the reinforcing bars as well as the cladding tubes of the prestressing tendons.

  20. Development and validation of methods for the analysis of polychlorinated biphenyls and polychlorinated terphenyls in organic materials; Erarbeitung und Validierung von Verfahren zur Bestimmung von polychlorierten Biphenylen und polychlorierten Terphenylen in organischen Materialien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnik-Habrink, Petra; Schuetz, Sebastian; Redlich, Christel; Win, Tin; Philipp, Rosemarie; Kaminski, Katja [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2005-04-15

    The aim of the project was to develop and validate a testing method for the determination of PCB and PCT in organic waste matrices such as cable covering material, waste wood and automotive shredder residue. The proposed method contains steps to grind the sample, extraction, clean up and quantification. For each matrix a maximum particle sizes was determined, necessary for reproducible results. A test series with different extraction methods such as accelerated solvent extraction (ASE), sonication extraction, shaking extraction and Soxhlet extraction was carried out to compare various extraction techniques. Solvent and extraction times were varied. Different clean up methods were tested and evaluated. The results were taken into account in the method proposal. For quantification the GC/ECD procedure is favored, since hereby both PCB and PCB substitutes can be analysed simultaneously within one chromatographic run, if the detector response is sufficient. In presence of interfering substances like polychlorinated naphthalenes PCB can be quantified by variation of the GC-conditions. For the quantitation of PCT a calculation method based on freely selectable congeners is suggested. For the investigation of PCB and PCT in waste quality-assurance measures are formulated, which correspond both with the legal as well as the analytic requirements. (orig.)

  1. Use of a priori knowledge in the derivation of vertical trace gas profiles from MIPAS measurements; Bestimmung der Vertikalprofile von Spurengasen aus MIPAS-Messungen unter Hinzunahme von a priori Wissen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steck, T.

    2000-02-01

    To detect changes in our environment earlier, and to investigate the atmosphere of the Earth in more detail, the environmental satellite (ENVISAT) will be launched by the European space agency (ESA) in a polar orbit at the end of the year 2000. One of its payload instruments is the Fourier spectrometer MIPAS (Michelson interferometer for passive atmospheric sounding), measuring the emission of molecules in the atmosphere in a limb viewing mode. The goal of this experiment is to derive vertical profiles of pressure and temperature, as well as of the trace gases O{sub 3}, H{sub 2}O, CH{sub 4}, N{sub 2}O, and HNO{sub 3} from the spectra operationally on a global scale. A major topic in the analysis of the computational methods to obtain the profiles is how available a priori knowledge can be used in the forward model and the retrieval algorithm, and how this a priori knowledge affects the corresponding results. Several retrieval methods were compared and it was shown that the optimal estimation algorithm can be used in a highly flexible way for this kind of data analysis. Depending on the choice of the regularisation, other retrieval methods like Tikhonov regularisation or Levenberg-Marquardt, can be simulated. In addition, different constraints for the different parameters can be considered simultaneously in one retrieval vector. Beyond this, scientific analysis tools, like estimated standard deviation, vertical resolution, or degrees of freedom, were provided as criteria to assess the quality of the result. On the basis of this analysis optimised regularisation parameters were determined and the huge influence of the choice of the regularisation and discretisation on the result could be demonstrated.

  2. Dr. Wernher Von Braun

    Science.gov (United States)

    1960-01-01

    On September 8, 1960 President Dwight D. Eisenhower visited Huntsville, Alabama to dedicate a new NASA field center in honor of General George C. Marshall, Eisenhower's wartime colleague and the founder of the famous Marshall Plan for European recover after World War II. The new George C. Marshall Space Flight Center was placed under the control of Dr. Wernher Von Braun shown here talking with President Eisenhower. As parto f his remarks dedicating the center, President Eisenhowe refereed to General Marshall as a 'man of yar, yet a builder of peace'. the Marshall Center's first major assignment including building the huge Saturn V rocket that launched human beings on their first journey to the surface of the moon in 1969.

  3. Die Kosmogonie Anton von Zachs.

    Science.gov (United States)

    Brosche, P.

    In his "Cosmogenische Betrachtungen" (1804), Anton von Zach rediscovered - probably independently - some aspects of the theories of Kant and Laplace. More originally, he envisaged also the consequences of an era of heavy impacts in the early history of the Earth.

  4. Selektives Lasersintern von teilkristallinen Thermoplasten

    OpenAIRE

    Rietzel, Dominik; Kühnlein, Florian; Drummer, Dietmar

    2010-01-01

    Da eine flexible Fertigung im Bereich von Losgrößen zwischen 1-1000 Stück in vielen Wirtschaftszweigen vermehrt an Bedeutung gewinnt, steigt das Interesse an Verfahren wie dem Selektiven Lasersintern. Dennoch sollen die Eigenschaften von in Serie eingesetzten Werkstoffen erreicht werden. Aufgrund der bestehenden werkstofflichen Restriktionen auf Polyamid 12 wird aktuell an der Verarbeitung anderer teilkristalliner Thermoplaste geforscht. In diesem Beitrag werden die sich in der Markteinführun...

  5. Planung von CLIL-Unterricht

    OpenAIRE

    Leisen, Josef

    2015-01-01

    Der Beitrag formuliert die Sprachlernbedingungen und die Leitlinien des Sprachlernens im Fach und nennt Merkmale des guten integrierten Fach- und Sprachlehrens. Ausgehend von den Sprachproblemen, die sich im CLIL-Unterricht auftun, wird der sprachsensible CLIL-Unterricht definiert, und es werden Anregungen zur Gestaltung gegeben. Sprachliche Standardsituationen umfassen die kommunikativen Situationen im CLIL-Unterricht, die beim fachlichen Lernen auftreten und von der CLIL-Lehrkraft professio...

  6. Von der Konzeption zur Praxis

    OpenAIRE

    Emer, Wolfgang (Akad. Oberrat)

    2015-01-01

    Die kumulative Dissertation zur Projektdidaktik trägt den Titel „Von der Konzeption zur Praxis: Zur Entwicklung der Projektdidaktik am Oberstufen-Kolleg Bielefeld und ihre Impulsgebung und Modellbildung für das deutsche Regelschulwesen“. Die Dissertation versteht sich als beispielgebende Umsetzung und Implementierung der Projektdidaktik für das Regelschulsystem. Auf der Basis von 22 bereits erschienenen Publikationen und einer Monographie werden mit fünf methodischen Zugriffen (bildungshistor...

  7. Investitionsentscheidungen von Familien- und Nichtfamilienunternehmern

    OpenAIRE

    Zellweger, Thomas

    2006-01-01

    Die wissenschaftliche Literatur zu Investitionsentscheidungen geht auf die Arbeiten von Fisher zurück, insbesondere sein Buch Theory of Interest (Fisher, 1930). Eine der zentralen Erkenntnisse wurde als "Fisher Separation" bekannt, welche eine Rechtfertigung für die "Netto-Barwert-Regel" einerseits und die Trennung von Eigentum und Management andererseits liefert. Das Separationstheorem besagt, dass in einer deterministischen Welt mit perfekten Kapitalmärkten Entscheidungen über Produktio...

  8. Einflüsse von Pimecrolimus und Triamcinolonacetonid auf die epidermale Hautbarriere bei atopischer Dermatitis

    OpenAIRE

    Weppner, Merle

    2016-01-01

    Untersuchung der epidermalen Hautbarriere durch Bestimmung klinischer Parameter, biophysikalischer Parameter (Transepidermaler Wasserverlust, Hauthydratation, Integrität des St. corneum), lichtmikroskopischer Analysen (Immunhistochemie auf epidermale Proliferations- und Differenzierungsmarker) sowie elektronenmikroskopischer Analysen (Lamellenkörperchen/ lamellar bodies).

  9. Biomagnification of hexachlorobenzene: influence of uptake routes in a laboratory test; Aufnahmepfade von POPs in Biota. Biomagnifikation von Hexachlorobenzol im Labortest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Egeler, P.; Meller, M.; Roembke, J.; Spoerlein, P. [ECT Oekotoxikologie GmbH, Floersheim/Main (Germany)

    2001-07-01

    In order to evaluate such a potential biomagnification, a laboratory test was developed. It consisted of a two-step food chain including the sediment dwelling freshwater oligochaete Tubifex tubifex (Mueller) and the three-spined stickleback (Gasterosteus aculeatus, Linne), a small teleost fish which often feeds primarily on benthic invertebrates. Artificial sediment and reconstituted water were used. To examine the influence of benthic prey on the bioaccumulation of a POP in the predator, fish were exposed to {sup 14}C-labelled hexachlorobenzene via spiked water, spiked sediment, pre-contaminated prey organisms, and to combinations of these exposure routes. Summarising the results of these experiments, it could be shown that the exposure to HCB via different routes resulted in a significantly higher accumulation in fish than an exposure to single pathways. It was concluded that the major uptake routes for fish were the overlying water and the food, whereas the contribution of spiked sediment itself was relatively small. HCB was biomagnified in the tested laboratory food chain. Therefore, concerning secondary poisoning, the environmental risk assessment of POPs like HCB should not be based on existing bioaccumulation tests alone, since they focus only on exposure via the water pathway. Instead, the influence of food and sediment as exposure routes should be considered as well, using comprehensive food chain modelling and/or laboratory studies. (orig.) [German] Zur standardisierten Bestimmung der Bioakkumulation und - magnifikation wurde eine einfache, zwei trophische Stufen umfassende Labornahrungskette etabliert. Diese bestand aus dem endobenthischen Oligochaeten Tubifex tubifex und dem Dreistachligen Stichling (Gasterosteus aculeatus) als Praedator. Die Experimente wurden mit {sup 14}C-markiertem Hexachlorbenzol in dotiertem kuenstlichem Sediment und rekonstituiertem Wasser durchgefuehrt. Um den Einfluss benthischer Beuteorganismen zu quantifizeren, wurden die

  10. Activation of blood clotting and fibrinolysis in angiocardiography with ionic and non-ionic contrast medium; Aktivierung von Blutgerinnung und Fibrinolyse nach Angiokardiographie mit ionischem und nichtionischem Kontrastmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, U.H. [Gerinnungsphysiologisches Lab., Zentrum fuer Frauenheilkunde, Universitaetsklinikum Essen (Germany); Park, J.W. [Herz-Zentrum Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus, Duisburg (Germany); Weber, S. [Schering AG, Geschaeftsbereich Deutschland, Berlin (Germany); Kothe, A. [Gerinnungsphysiologisches Lab., Zentrum fuer Frauenheilkunde, Universitaetsklinikum Essen (Germany); Schnitker, J. [Inst. fuer Angewandte Statistik GmbH, Bielefeld (Germany); Behrends-Steins, B. [Schering AG, Geschaeftsbereich Deutschland, Berlin (Germany); Albring, M. [Schering AG, Geschaeftsbereich Deutschland, Berlin (Germany)

    1997-06-01

    Purpose: To study the effects of a ionic (amidotrizoate) and a nonionic X-ray contrast medium (iopromid) during routine levocardiography and coronary angiography, we employed assays that detect reaction products of thrombin and plasmin to assess the activation of the haemostatic system. Methods: Subsequent to informed consent, 20 patients were randomly assigned to receive either amidotrizoate or iopromid during standard levocardiography and coronary angiography in a double-blind comparative study. Groups were comparable in respect of age, weight, sex and severity of the disease. No anticoagulation was provided. Coronary angiography was performed according to a standardised protocol. Consumption of contrast media and duration of the examination were comparable in both groups. Results: Thrombin generation (F.1+2) and thrombin activity (TAT) were higher with the ionic contrast medium but did not attain statistical significance. Fibrin generation and degradation as expressed by D-dimer fibrin split products was significantly increased in patients who had been receiving amidotrizoate (p<0,05, U-Test). Conclusion: The non-ionic X-ray contrast medium induced significantly less haemostatic activation in vivo than did the ionic medium amidotrizoate. These data suggest that earlier in vitro observations of more pronounced anticoagulant effects of ionic X-ray contrast media are of limited significance for the evaluation of in vivo effects of X-ray contrast media on haemostatic function. (orig.) [Deutsch] Ziel: Bestimmung der Aktivitaet des haemostatischen Systems in vivo nach Gabe von ionischem und nichtionischem Roentgenkontrastmittel in der Angiokardiographie. Material und Methoden: In eine randomisierte doppelblinde Vergleichsstudie mit den Kontrastmitteln Amidotrizoat und Iopromid wurden 20 Patienten (10 pro Gruppe) einbezogen. Bei der aus medizinischen Gruenden indizierten Angiokardiographie wurden 5 repraesentative Reaktionsprodukte der thrombin- und plasmininduzierten

  11. Ethnographische Filme und die Darstellung von Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Judith Keilbach

    2002-03-01

    Full Text Available In dieser Filmographie werden ethnographische und koloniale Filme aus dem Bestand des Nederlands Filmmuseum kommentiert, die für die Frage nach der Darstellung von Frauen und Geschlechterverhältnissen von Interesse sind.

  12. Herstellung von hohlen mineralischen Strukturen auf der Basis von Hefezellen

    OpenAIRE

    Weinzierl, Daniel

    2009-01-01

    Ziel der Arbeit war die Erzeugung von hohlen Pigmenten durch die Bildung einer mineralischen, hohlen Struktur an der Oberfläche von Hefezellen. Dafür sollten großtechnisch herstellbare Hefen so modifiziert werden, dass sie als kleinzellige Kristallisationskerne für die Herstellung der mineralisierten Pigmenthohl-körper dienen. Somit sollten teure Mineralien auf günstige, hohle Strukturen aufgebracht werden, um kostengünstige Hohlpigmente herstellen zu können. Die hergestellten hohlen Pi...

  13. Langfristige Perspektiven von Anlagen in Sachwerten

    OpenAIRE

    Bräuninger, Michael; Stiller, Silvia; Vöpel, Henning

    2009-01-01

    Die erheblichen Turbulenzen an den Finanzmärkten, die Talfahrten von Aktienkursen sowie die Veränderung der relativen Attraktivität unterschiedlicher Anlageformen beeinflussen die Investitionsentscheidungen von Anlegern. In der Studie untersucht das HWWI die Rentabilität von Investitionen in Sachwerte. Die Analyse zeigt besondere Chancen von Schifffahrts- und Immobilienmärkten. Dazu werden das globale Wirtschaftswachstum, der Globalisierungsprozess sowie die Finanzierungsformen über Fremdkapi...

  14. Bewirtschaftung und Ökobilanzierung von Kurzumtriebsplantagen

    OpenAIRE

    Burger, Frank

    2011-01-01

    Die Arbeit beschreibt den kompletten Produktionszyklus von Kurzumtriebsplantagen. Alle Maßnahmen, die zur Anlage einer solchen Kultur notwendig sind, von der Vorbereitung des Ackers, der Wahl der Umtriebszeit, der Pflanzung der Balsampappeln bis zur Rodung werden aufgezeigt. Ertragskundliche Erhebungen, die seit 18 Jahren auf bayerischen Versuchsstandorten durchgeführt wurden, geben einen Eindruck von den möglichen Biomasseleistungen. Sieben Erntesysteme zur Produktion von Holzhackschnitzeln ...

  15. Kinematische Analyse von Schreibbewegungen im Erstschreibunterricht

    OpenAIRE

    Quenzel, Irmina; Mai, Norbert

    2000-01-01

    Die Automation von Schreibbewegungen ist ein zentrales Merkmal geübten, flüssigen Schreibens. Mittels eines digitalen Schreibbrettes wurde die Schrift von 14 Grundschülern mit der von 10 routinierten erwachsenen Schreibern verglichen. Es zeigte sich, dass Kinder zu Beginn des Schreibunterrichtes bereits über die Kompetenz zu automatisierter Ausführung einfacher Schreibbewegungen verfügen, diese jedoch beim Schreiben von Buchstaben noch nicht einsetzen. Weiterhin erwies sich, dass bei der Vorg...

  16. Approximate double commutants in von Neumann algebras

    OpenAIRE

    Hadwin, Don

    2011-01-01

    Richard Kadison showed that not every commutative von Neumann subalgebra of a factor von Neumann algebra is equal to its relative double commutant. We prove that every commutative C*-subalgebra of a centrally prime C*-algebra $B$ equals its relative approximate double commutant. If $B$ is a von Neumann algebra, there is a related distance formula.

  17. Hellmut von Glahn 1929 – 2008

    OpenAIRE

    Janiesch, Peter

    2010-01-01

    Nachruf Hellmut von Glahn, Gründungsmitglied und von 1979 bis 2006 Vorsitzender des Vereins zur Förderung naturkundlicher Untersuchungen in Nordwestdeutschland e. V., der seit 1976 das Erscheinen der Zeitschrift DROSERA maßgeblich fördert, ist nach schwerer Krankheit am 25.10.2008 im Alter von 80 Jahren gestorben.

  18. Fachspezifische Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen

    OpenAIRE

    Kristina Hartmann

    2013-01-01

    Die Vermittlung von Informationskompetenz ist an vielen Hochschulbibliotheken etabliert. Dabei existieren sowohl fachübergreifende als auch fachspezifische Vermittlungskonzepte. Dieser Artikel leistet einen Beitrag zur fachspezifischen Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen. Hierfür wurden mittels einer Umfrage die aktuellen Angebote der deutschen Hochschulbibliotheken im Fach Biologie und ihre Verankerung im Fachbereich ermittelt. Der Schwerpunkt in der Vermittlung von Inf...

  19. Ultraproducts of von Neumann algebras

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ando, Hiroshi; Haagerup, Uffe

    2014-01-01

    We study several notions of ultraproducts of von Neumann algebras from a unified viewpoint. In particular, we show that for a sigma-finite von Neumann algebra M  , the ultraproduct MωMω introduced by Ocneanu is a corner of the ultraproduct ∏ωM∏ωM introduced by Groh and Raynaud. Using this...... the ultrapower MωMω of a Type III0 factor is never a factor. Moreover we settle in the affirmative a recent problem by Ueda about the connection between the relative commutant of M   in MωMω and Connes' asymptotic centralizer algebra MωMω....

  20. Direktsaat von Mais im Biolandbau

    OpenAIRE

    Dierauer, Hansueli; Hegglin, Django; Böhler, Daniel

    2014-01-01

    Der Mais ist für die Fütterung von Wieder- als auch Nichtwiederkäuer eine sehr wertvolle Pflanze. Im Biolandbau wird für den Maisanbau aufgrund der einfacheren Unkrautregulierung standardmässig der Pflug verwendet. Bezüglich Bodenerosion, Verdichtung und Abschwemmung ist aber gerade beim Maisanbau der Pflugeinsatz nicht optimal. Die Direktsaat von Mais löst diese Probleme weitgehend und erhöht auch im Biolandbau die Akzeptanz, da auf dem geschlossenen Boden auch die Ernte bodenschonender durc...

  1. Gas sealing efficiency of cap rocks. Pt. 1: Experimental investigations in pelitic sediment rocks. - Pt. 2: Geochemical investigations on redistribution of volatile hydrocarbons in the overburden of natural gas reservoirs; Gas sealing efficiency of cap rocks. T. 1: Experimentelle Untersuchungen in pelitischen Sedimentgesteinen. - T.2: Geochemische Untersuchungen zur Umverteilung leichtfluechtiger Kohlenwasserstoffe in den Deckschichten von Erdgaslagerstaetten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leythaeuser; Konstanty, J.; Pankalla, F.; Schwark, L.; Krooss, B.M.; Ehrlich, R.; Schloemer, S.

    1997-09-01

    New methods and concepts for the assessment of sealing properties of cap rocks above natural gas reservoirs and of the migration behaviour of low molecular-weight hydrocarbons in sedimentary basins were developed and tested. The experimental work comprised the systematic assesment of gas transport parameters on representative samples of pelitic rocks at elevated pressure and temperature conditions, and the characterization of their sealing efficiency as cap rocks overlying hydrocarbon accumulations. Geochemical case histories were carried out to analyse the distribution of low molecular-weight hydrocarbons in the overburden of known natural gas reservoirs in NW Germany. The results were interpreted with respect to the sealing efficiency of individual cap rock lithologies and the type and extent of gas losses. (orig.) [Deutsch] Zur Beurteilung der Abdichtungseigenschaften von Caprocks ueber Gaslagerstaetten und des Migrationsverhaltens niedrigmolekularer Kohlenwasserstoffe in Sedimentbecken wurden neue Methoden und Konzepte entwickelt und angewendet. In experimentellen Arbeiten erfolgte die systematische Bestimmung von Gas-Transportparametern an repraesentativen Proben pelitischer Gesteine unter erhoehten Druck- und Temperaturbedingungen und die Charakterisierung ihrer Abdichtungseffizienz als Deckschicht ueber Kohlenwasserstofflagerstaetten. In geochemischen Fallstudien wurde die Verteilung niedrigmolekularer Kohlenwasserstoffe in den Deckschichten ueber bekannten Erdgaslagerstaetten in NW-Deutschland analysiert und im Hinblick auf die Abdichtungseffizienz einzelner Caprock-Lithologien bzw. Art und Ausmass von Gasverlusten interpretiert. (orig.)

  2. von Hippel-Lindau disease

    DEFF Research Database (Denmark)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael;

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize the ch...

  3. Von Krahl ON! / Terje Metsavas

    Index Scriptorium Estoniae

    Metsavas, Terje

    2008-01-01

    Madli Pesti ja Terje Metsavas kohtusid Von Krahli teatri tehnilise meeskonnaga teatri black-box-saalis. Teatri tehniline meeskond on tehnikadirektor Enar Tarmo, video- ja multimeediaga tegelev Lauri Sepp, tehnikud Janno "John" Jaanus, Oliver Kulpsoo ja Allan Räim. Selles, kuidas sünnivad "tehnikaimed" ja kuidas lahendatakse lavastuslikke projekte

  4. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Index Scriptorium Estoniae

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  5. Follow-up of thyroid cancer patients using rhTSH-preliminary results; Nachsorge des differenzierten Schilddruesenkarzinoms unter Verwendung von rhTSH - vorlaeufige Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petrich, T.; Boerner, A.R.; Weckesser, E.; Otto, D.; Hofmann, M.; Knapp, W.H. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Soudah, B.; Kreipe, H.H. [Inst. fuer Pathologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Widjaja, A. [Abt. Endokrinologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany)

    2001-02-01

    Aim: In the follow-up of patients with advanced stage thyroid cancer radioiodine scintigraphy, F-18-FDG PET and tumormarker hTg using stimulation with recombinant human TSH (rhTSH) were compared to the results of same diagnostic procedures during TSH-suppression or endogenous TSH-stimulation. Methods: 30 patients were investigated in hypothyroidism and after application of rhTSH regarding the serum hormone concentrations, hTg, radioiodine scans and FGD-PET scans. Results: Radioiodine avidity and FDG uptake were significantly higher in 7/30 and 3/5 patients, respectively, compared to endogenous stimulation or TSH-suppression. In about one third of patients hTg increased more than 30%. Conclusion: Our preliminary results indicate a sufficient feasibility and sensitivity of rhTSH not only in the follow-up by hTg and radioiodine scan but also in FDG-PET. (orig.) [German] Ziel: Untersucht wurden die Auswirkungen der Applikation von rekombinantem Thyreotropin (rhTSH) auf den Serum-hTg-Spiegel und die Ergebnisse von Radioiodszintigraphie und F-18-FDG-PET im Rahmen der Nachsorge fortgeschrittener differenzierter Schilddruesenkarzinome gegenueber Suppressionsbedingungen bzw. gegenueber endogener TSH-Stimulation. Methoden: 30 Patienten wurden jeweils in Hypothyreose und nach Gabe von rhTSH hinsichtlich der Serum-Hormonparameter, des Tumormarkers Thyreoglobulin, bezueglich lodaviditaet und 5 Patienten auch bezueglich FDG-Aufnahme von Rezidiv bzw. Metastasen untersucht. Ergebnisse: Die lodaviditaet und FDG-Aufnahme der Tumoren war bei 7/30 bzw. 3/5 signifikant hoeher nach rhTSH-Stimulation im Vergleich zu den Kontrollen unter endogener Stimulation oder Suppressionsbedingungen. Der hTg-Serumspiegel stieg bei rund einem Drittel der Patienten um mehr als 30% an. Schlussfolgerung: Diese ersten Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Applikation von rhTSH nicht nur die Sensitivitaet der hTg-Bestimmung sondern auch der Radioiodszintigraphie und FDG PET gegenueber dem Zustand unter

  6. Determining ozone flux in plants using a model for calculating stoma opening width; Bestimmung des Ozonflusses in Pflanzen anhand eines Modells zur Berechnung der Spaltoeffnungsweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, W.; Bueker, P. [Trier Univ. (Germany). Inst. fuer Geobotanik

    2000-07-01

    To investigate the dose response of clover-leaves to ozone exposure a model of the stoma opening width was developed. It was based on leaf conductance measurements of white clover-clones who were carried out under field-conditions and under defined conditions for the parameters temperature, photosynthetic active radiation and vapour pressure deficit in the laboratory. The field-model predicts the leaf conductance with a smaller coefficient of determination (r{sup 2}=0,61 respectively 0,57) than the lab-model (r{sup 2}=0,98) but is more suitable to estimate potential ozone fluxes. (orig.) [German] Zur Bestimmung des Ozonflusses in Weisskleeblaettern wurde mit Hilfe Kuenstlicher Neuronaler Netze (ANN) ein Modell der Spaltoeffnungsweite entwickelt, das auf Messungen der Blattleitfaehigkeit basiert. Diese Messungen wurden einerseits im Labor unter definierten Bedingungen der Parameter Temperatur, Photosynthetisch Aktive Strahlung und Wasserdampfsaettigungsdefizit der Luft und andererseits unter Freiland-Bedingungen durchgefuehrt. Das Modell aus den Labormessungen sagt mit hohem Bestimmtheitsmass (r{sup 2}=0.98) Blattleitfaehigkeiten vorher, zeigt allerdings Schwaechen in der Uebertragbarkeit auf Freilandmessungen, waehrend das freiland-Modell bei geringerem Bestimmtheismass (r{sup 2}=0,61 bzw. 0,57) realistischere Blattleitfaehigkeit modelliert und sich besser zur Berechnung potentieller Ozonfluesse eignet. (orig.)

  7. Fracture assessment of laser welde joints using numerical crack propagation simulation with a cohesive zone model; Bruchmechanische Bewertung von Laserschweissverbindungen durch numerische Rissfortschrittsimulation mit dem Kohaesivzonenmodell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scheider, I.

    2001-07-01

    This thesis introduces a concept for fracture mechanical assessment of structures with heterogenuous material properties like weldments. It is based on the cohesive zone model for numerical crack propagation analysis. With that model the failure of examined structures due to fracture can be determined. One part of the thesis contains the extension of the capabilities of the cohesive zone model regarding modelling threedimensional problems, shear fracture and unloading. In a second part new methods are developed for determination of elastic-plastic and fracture mechanical material properties, resp., which are based on optical determination of the specimen deformation. The whole concept has been used successfully for the numerical simulation of small laser welded specimens. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept vorgestellt, mit dem es moeglich ist, Bauteile mit heterogenen Materialeigenschaften, wie z.B. Schweissverbindungen, bruchmechanisch zu bewerten. Es basiert auf einem Modell zur numerischen Rissfortschrittsimulation, dem Kohaesivzonenmodell, um das Versagen des zu untersuchenden Bauteils infolge von Bruch zu bestimmen. Ein Teil der Arbeit umfasst die Weiterentwicklung des Kohaesivzonenmodells zur Vorhersage des Bauteilversagens in Bezug auf die Behandlung dreidimensionaler Probleme, Scherbuch und Entlastung. In einem zweiten Teil werden Methoden zur Bestimmung sowohl der elastischplastischen als auch der bruchmechanischen Materialparameter entwickelt, die zum grossen Teil auf optischen Auswertungsmethoden der Deformationen beruhen. Das geschlossene Konzept wird erfolgreich auf lasergeschweisste Kleinproben angewendet. (orig.)

  8. State detection of LiFePO{sub 4} batteries for hybrid vehicles and electromobiles; Zustandserkennung von LiFePO{sub 4}-Batterien fuer Hybrid- und Elektrofahrzeuge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roscher, Michael Andreas

    2011-07-01

    This publication provides a comprehensive description of the specific electrical properties of LiFePO{sub 4}-based cells, comparing them with those of alternative technologies, and presents model approaches to representing specific sub-aspects of battery behaviour. This provides the groundwork for the following presentation of model-based methods of determining the state of a battery in terms of battery performance, charge state and degree of battery aging giving due consideration to the special characteristics of iron phosphate based lithium ion cells. A special emphasis is placed on designing the method such that it permits a both simple and reliable determination of the states of a large number of individual lithium ion cells. [German] ln dieser Arbeit werden die spezifischen elektrischen Eigenschaften von LiFePO{sub 4}-basierten Zellen umfassend beleuchtet, mit Eigenschaften alternativer Technologien verglichen und Modellansaetze dargelegt, mit denen es moeglich ist, spezielle Teilaspekte des Batterieverhaltens abzubilden. Aufbauend darauf werden modellbasierte Verfahren zur Bestimmung der Zellzustaende Leistungsfaehigkeit, Ladezustand und Grad der Batteriealterung vorgestellt, welche die besonderen Charakteristika der Lithium-Eisenphosphat-basierten Zellen beruecksichtigen. Die entwickelten Verfahren so zu gestalten, dass damit die Zustaende einer Vielzahl einzelner Lithium-Ionen-Zellen auf einfache Weise zuverlaessig bestimmt werden koennen, findet dabei besondere Beachtung.

  9. Der Einfluss von Relaxin auf das Wachstum von Mammakarzinomen

    OpenAIRE

    Habla, Christiane

    2010-01-01

    Brustkrebs ist die häufigste Krebstodesursache bei Frauen in den Industrienationen mit einer jährlich ansteigenden Neuerkrankungsrate (Senn und Niederberger 2002). Durch vorangegangene Untersuchungen wurde bereits deutlich, dass das Peptidhormon Relaxin unter in vitro Bedingungen maßgeblich zur Tumorprogression von Mammakarzinomen beiträgt (Binder et al. 2002). Die vorliegende Arbeit hat untersucht, ob Relaxin diese Wirkung auch in vivo auf Mammakarzinome ausübt. Relaxin ist...

  10. Diagnostik von Niederdruckplasmen zur kontrollierten Synthese von Kohlenwasserstoff-Nanoteilchen

    OpenAIRE

    Schulze, Martin

    2007-01-01

    Die vorliegende Dissertation untersucht das Verhalten einer Niederdruckentladung, die zur Erzeugung von Kohlenwasserstoff-Nanoteilchen verwendet wird. Plasmasynthetisierte Nanoteilchen haben eine enge Größenverteilung wie sie für neue Anwendungen in der Elektronik benötigt wird. Ein ungelöstes Problem ist allerdings die Kontrolle der Größenverteilung während des Wachstumsprozesses. Kern der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung einer Plasmainstabilität, die in einem induktiven ...

  11. Sekretomanalyse von Pleurotus sapidus zum effizienten Aufschluss von Lignocellulosen

    OpenAIRE

    Schüttmann, Ina

    2011-01-01

    Mit einer polyvalenten Peroxidase wurde ein Schlüsselenzym des Lignocelluloseabbaus aus Kulturen des Basidiomyceten Pleurotus sapidus chromatographisch gereinigt. Nach einer dreistufigen Reinigung wurde das Enzym mit einem Reinigungsfaktor von 130 aus dem Überstand einer Submerskultur isoliert. Die Aktivitätsoptima wurden für die Substrate b,b-Carotin, ABTS, Syringol und Veratrylalkohol ebenso bestimmt wie die Wechselzahlen und katalytischen Konstanten. In Zusammenarbeit mit der Firma Arte...

  12. Korrelation von Biometrie und Genom von Mäuseeizellen

    OpenAIRE

    Petersen, Katrin

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Farge, ob eine Korrelation von Biometrie und Genom bei Mäuseeizellen besteht. Dadurch soll versucht werden, die Schwangerschaftsrate im Rahmen assistierter Fertilisation durch optische Beurteilung der Eizellen und Vorauswahl anhand morphologischer und biometrischer Kriterien, also nicht invasiver Maßmahmen, zu erhöhen. Die Untersuchungen erfolgten an Mäuseeizellen und sollen eine mögliche Übertragbarkeit auf menschliche Eizellen herstellen mit W...

  13. SLM von Polylactiden zur Herstellung von resorbierbaren Implantaten

    OpenAIRE

    Höges, Simon; Meiners, Wilhelm

    2009-01-01

    Rapid Manufacturing von individuellen Implantaten mittels Selective Laser Melting (SLM) wurde für metallische Standardwerkstoffe in der Medizintechnik (Titanlegierungen, Kobalt-Chrom-Legierungen, Stahl) realisiert. Dies sind permanente Implantate, die entweder dauerhaft im Körper verbleiben oder in einer zweiten Operation entfernt werden. Eine vom ILT mittels SLM hergestellte Hüftpfanne aus TiAl6V4 konnte bereits erfolgreich im Patienten implantiert werden. Die regenerative Therapie ist jedoc...

  14. Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    OpenAIRE

    Diegelmann, Christian

    2008-01-01

    Eine Brennstoffzellen-APU (Auxiliary Power Unit) stellt eine interessante Lösung dar, den steigenden elektrischen Energiebedarf im Fahrzeug effizient abzudecken. In dieser Arbeit werden zunächst Anwendungsmöglichkeiten einer APU identifiziert und Einbindungsmöglichkeiten in das Fahrzeug untersucht. Zur Bestimmung des Einflusses der APU auf den Kraftstoffverbrauch im Fahrzeug werden verschiedene Methoden betrachtet, wobei der Schwerpunkt auf Simulationen mit unterschiedlich detaillierter Bordn...

  15. Synergistische Aktivierung von dendritischen Zellen durch Kombination von TLR Liganden und Untersuchung von Dextranbasierenden Nanopartikeln als Carrier in der Immuntherapie

    OpenAIRE

    Krummen, M. (Mathias)

    2007-01-01

    Die adäquate Aktivierung von dendritischen Zellen (DC) stellt eine Voraussetzung für den Einsatz dieser Zellen in der antitumoralen Immuntherapie dar. Toll-like Rezeptor (TLR) Liganden haben sich als potente Aktivatoren erwiesen und zeigen in Kombination teilweise synergistische Effekte. In der vorliegenden Arbeit wurde die synergistische Aktivierung von DC durch Kombination verschiedener TLR Liganden anhand der Freisetzung von IL-12 und der TH1-polarisierenden Wirkung der Zellen untersucht. ...

  16. Didaktische Konzeption von Serious Games: Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2009-08-01

    Full Text Available Serious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1 der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung, (2 Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3 Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.

  17. Shock, diaschisis and von Monakow

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eliasz Engelhardt

    2013-07-01

    Full Text Available The concept of shock apparently emerged in the middle of the 18th century (Whyett as an occurrence observed experimentally after spinal cord transection, and identified as "shock" phenomenon one century later (Hall. The concept was extended (Brown-Séquard and it was suggested that brain lesions caused functional rupture in regions distant from the injured one ("action à distance". The term "diaschisis" (von Monakow, proposed as a new modality of shock, had its concept broadened, underpinned by observations of patients, aiming at distinguishing between symptoms of focal brain lesions and transitory effects they produced, attributable to depression of distant parts of the brain connected to the injured area. Presently, diaschisis is related mainly to cerebrovascular lesions and classified according to the connection fibers involved, as proposed by von Monakow. Depression of metabolism and blood flow in regions anatomically separated, but related by connections with the lesion, allows observing diaschisis with neuroimaging.

  18. Entwicklung von Methoden zur automatischen Generierung, grafischen Darstellung und interaktiven Analyse von metabolischen Netzwerken

    OpenAIRE

    Schunk, Ralph Oliver

    2006-01-01

    Die große Anzahl der metabolischen Reaktionen und der an ihnen beteiligten Komponenten kann nur mit Methoden zur automatisierten Darstellung und Analyse von metabolischen Netzwerken erforscht werden. Mit dem CUBIC Pathway Editor "Cupe" existiert jetzt ein Programm, das auf einzigartige Art und Weise die Generierung, Darstellung und Analyse von Stoffwechselnetzwerken mit den aktuellsten Methoden zum automatischen Zeichnen von Graphen verbindet. Dank eines integrierten Datenbestandes von ca. 32...

  19. Evaluierungsbericht Systems Engineer von LBMS

    OpenAIRE

    Herzwurm, Georg

    1994-01-01

    Hersteller von Systems Engineer ist die 1977 gegründete Firma Learmonth and Burchen Management Systems Pie. (LBMS) mit Sitz in London. Systems Engineer ist eine Client-Server-Lösung unter DOS/Windows, die standardmäßig aus den Komponenten Systems Engineer (Analyse und Design, Projektadministration), SE/Repository (Konfigurations management, Entwicklungsdatenmanagement) und SE/Workplace (Dokumentation) besteht. Als jeweils separat zu erwerbende Komponenten werden darüber hinaus Process Enginee...

  20. Scipios Realisation von Luciers Raumkomposition

    OpenAIRE

    Presas, Miguel A.

    2011-01-01

    In diesem Vortrag werden vier verschiedene Realisationen von Alvin Luciers Raumkomposition "I Am Sitting in a Room" (1970) verglichen. Auch der Komponist Agostino di Scipio hat sich intensiv mit dem Stück auseinander gesetzt, sowohl als Interpret als auch als Musiktheoretiker. Ihn interessiert vor allem die zentrale Rolle des Raumes und der Technologie bei einer klanglichen Realisation des Stücks. Der Raum wirkt als akustischer Filter. In Alvin Luciers I Am Sitting in a Room wird die Aufnahme...

  1. Information als Gegenstand von Informationskompetenz

    OpenAIRE

    Ingold, Marianne

    2011-01-01

    Der Informationsbegriff als zentraler Gegenstand von Informationskompetenz wird in der bibliothekarischen Diskussion in der Regel nicht explizit thematisiert, sondern lässt sich aus Fachliteratur und Bibliothekspraxis nur implizit erschließen. Eine theoretische Beschäftigung mit dem Informationsbegriff ist jedoch unabdingbar, soll das Konzept "Informationskompetenz" auch außerhalb des bibliothekarischen Kontextes verständlich und nutzbar gemacht werden. Im vorliegenden Text, der sich als Beit...

  2. Penetrationseigenschaften von beschichtetem mikrofeinem Titandioxid

    OpenAIRE

    Rickmeyer, Christiane

    2002-01-01

    Zielsetzung dieser Arbeit war es, das Verhalten der in modernen Sonnenschutzmitteln eingesetzten Titandioxid-Mikropartikel mit quantitativen Methoden zu bestimmen, um Aussagen über ihre Eignung zu erhalten. Dabei stand die Frage nach der Verteilung der Substanz innerhalb des Stratum corneum im Mittelpunkt der Untersuchungen. Insbesondere war wegen der bekannten photokatalytischen Aktivität von Titandioxid zu klären, ob ein Kontakt mit den lebenden Bereichen der Haut ausgeschlossen werden kann...

  3. Auswirkungen von Langlaufloipen auf Moorvegetation

    OpenAIRE

    Lanvers, Jan; Sieg, Birgit; Fartmann, Thomas

    2014-01-01

    Moore unterliegen auf Grund ihrer zahlreichen spezialisierten Arten und zugleich starken Gefährdung dem Schutz der EU Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie. In Süddeutschland, am Rand der Alpen, ist noch eine Vielzahl naturschutzfachlich wertvoller Moore vorhanden. Teilweise verlaufen durch diese Moore Langlaufloipen, über deren Wirkung auf die Vegetation bislang allerdings nur wenig bekannt ist. In dieser Arbeit werden deshalb die Auswirkungen von Langlaufloipen auf Standort, Flora und Vegetation v...

  4. Prognose von Gewerbemieten in Deutschland

    OpenAIRE

    Ludwig, Helge

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht die Prognose von Gewerbemieten in Deutschland und entwickelt geeignete Mietprognosemodelle. Hierzu werden Marktforschungsmethoden auf die Immobilienökonomie übertragen. Die disperse Struktur des deutschen Immobilienmarktes erfordert die Entwicklung unterschiedlicher Prognosemodelle unter Berücksichtigung der jeweiligen Marktbesonderheiten. Einzelne Marktsegmente werden anhand der Nutzungsart und der räumlichen Abgrenzung definiert. Für diese Teilmärkte liegen jeweils Mar...

  5. Dr. von Braun Briefing Walt Disney

    Science.gov (United States)

    1965-01-01

    Dr. von Braun began his association with Walt Disney in the 1950s when the rocket scientist appeared in three Disney television productions related to the exploration of space. Years later, Dr. von Braun invited Disney and his associates to tour the Marshall Space Flight Center (MSFC) in Huntsville, Alabama. This photograph is dated April 13, 1965. From left are R.J. Schwinghamer from the MSFC, Disney, B.J. Bernight, and Dr. von Braun.

  6. Offenes Baukastensystem zur effizienten Dimensionierung von Materialflusssystemen

    OpenAIRE

    Meinhardt, Ingolf; Marquardt, Hans-Georg

    2007-01-01

    Die optimale Gestaltung logistischer Systeme und Prozesse bekommt eine immer größere Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Für Einzelkomponenten von Materi-alflusssystemen sind neben exakten analytischen Verfahren auch Näherungslösungen und Ersatzmodelle in Form von Polynomen, neuronalen Netzen oder zeitdiskreten Verfahren vorhanden, mit denen eine gute Nachbildung des Verhaltens dieser Komponenten möglich ist. Ziel des Baukastensystems ist es, für...

  7. Nichtlineare Rauschmodellierung von LC Tank VCOs

    OpenAIRE

    T. Thiessen; Bremer, J.-K.; Mathis, W.

    2008-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird ein alternativer Ansatz zur Phasenrauschoptimierung von LC-Tank Oszillatoren (VCOs) unter Verwendung stochastischer Differentialgleichungen vorgestellt. Zunächst werden die linearen Ansätze von Leeson, Hajimiri und Lee analysiert und bewertet. Danach wird ein Konzept vorgestellt, mit dem man die Rauscheigenschaften von VCOs auf der Grundlage stochastischer Differentialgleichungen und Fokker-Planck-Gleichungen untersuchen kann. Ziel dieser Arbeit ist eine Beschreib...

  8. Perzeption und Produktion von Gesten bei Apraxie

    OpenAIRE

    Hovorka, Sonja Christina

    2016-01-01

    Die Dissertation untersucht Perzeption und Produktion von Gesten bei linkshirngeschädigten Patienten mit Apraxie. Die Studie führt Tests zu Pantomime, Hand-, Fingerstellungen, Aphasie und den FAT an 50 Probanden durch. Für Pantomime und Fingerstellungen kann erfolgreiche Perzeption einer Geste als Voraussetzung für ihre Produktion bestätigt werden. Schließlich wird anhand von Einzelfallanalysen die These Liepmann’s eines posterior-anterior Stroms der Handlungskontrolle von Gesten diskutiert. ...

  9. Numerische Simulation von Verbrennungslärm

    OpenAIRE

    Mühlbauer, Bernd Michael

    2012-01-01

    Instationäre Prozesse reagierender Strömungen verursachen Verbrennungslärm mit hohen Schalldruckamplituden. Direkter Verbrennungslärm wird durch turbulente Strömungsstrukturen oder periodische Verbrennungsschwingungen in der Flammenzone generiert, indirekter Verbrennungslärm entsteht hingegen durch die starke Beschleunigung von Entropiemoden oder Wirbeln, zum Beispiel in der ersten Turbinenstufe einer Gasturbine. Die numerische Simulation von sowohl direktem als auch von indirektem Verbrennun...

  10. Selektives Laserstrahlschmelzen von Titanaluminiden und Stahl

    OpenAIRE

    Löber, Lukas

    2015-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit den aktuell bestehenden Herausforderungen der Technologie der additiven Fertigung in Form des selektiven Laserstrahlschmelzen (SLM). Es soll sich mit den Aspekten des Leichtbaus beim SLM-Verfahren beschäftigt werden. Dies geschieht mit zwei theoretischen Lösungsansätzen zur Gewichtsreduzierung von Bauteilen: 1. der Einsatz von Werkstoffen geringerer Dichte oder von neuen hochfesten Werkstoffen; 2. neue Bauweisen durch neue Konstruktions- und Werkstoffa...

  11. Wirkung von Transaminaseinhibitoren auf die Tryptophan-abhängige Pigmentbildung von Malassezia furfur

    OpenAIRE

    Vöhrs, Inga Susanne Gabriele

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht die Wirkung von Transaminaseinhibitoren auf die Pigmentbildung von Malassezia furfur. Das Phänomen der Pigmentbildung von Malassezia furfur durch Verstoffwechselung der Aminosäure Tryptophan, wenn diese als alleinige Stickstoffquelle vorhanden ist, wurde 1998 erstmalig beschrieben (Mayser 1998). Diese Pigmente können verschiedene klinische Ausprägungen der Pityriasis versicolor verursac...

  12. Modellierung von Anwenderverhalten im Social Semantic Web

    Science.gov (United States)

    Ulbrich, Armin; Höfler, Patrick; Lindstaedt, Stefanie

    Ziel dieses Kapitels ist es, gemeinsame Verwendungsszenarien des Semantic Web und des Social Web zu identifizieren und zu benennen. Dabei wird ein Teilaspekt des Themengebiets im Detail betrachtet: die Nutzung von Services, die Beobachtungen des Verhaltens von Anwendern analysieren, um daraus maschinell interpretierbare Informationen zu erhalten und diese als Modelle zu organisieren. Es werden zunächst einige Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale von Anwenderverhalten und organisierten Modellen dargestellt. Anschließend wird der mögliche wechselseitige Nutzen von Anwenderverhalten und Modellen diskutiert. Den Abschluss bildet eine Betrachtung einiger exemplarischer Software-Services, die heute schon verwendet werden, um Anwenderverhalten in Modelle überzuführen.

  13. Schockwellensynthese und Charakterisierung von Aluminiumnitrid mit Kochsalzstruktur

    OpenAIRE

    Keller, Kevin

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt die Ergebnisse der Synthese und Charakterisierung der Hochdruckphase von Aluminiumnitrid mit Kochsalzstruktur (rs-AlN). Die Versuche wurden mittels Schockwellensynthese unter Verwendung der „flyer-plate-Methode“ mit anschließender Probenrückgewinnung durchgeführt. Für verschiedene Aluminiumnitridpulver mit einer Ausgangsporosität k = rho_solid/rho_porous von 1,5 bis 2,5 wurde bei einem Druck von 15 bis 43 GPa die Phasenumwandlung von der Wurtzitstruktur (w-A...

  14. Nichtlineare Rauschmodellierung von LC Tank VCOs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    T. Thiessen

    2008-05-01

    Full Text Available Im Rahmen dieser Arbeit wird ein alternativer Ansatz zur Phasenrauschoptimierung von LC-Tank Oszillatoren (VCOs unter Verwendung stochastischer Differentialgleichungen vorgestellt. Zunächst werden die linearen Ansätze von Leeson, Hajimiri und Lee analysiert und bewertet. Danach wird ein Konzept vorgestellt, mit dem man die Rauscheigenschaften von VCOs auf der Grundlage stochastischer Differentialgleichungen und Fokker-Planck-Gleichungen untersuchen kann. Ziel dieser Arbeit ist eine Beschreibung des Phasenrauschens auf der Basis einer nichtlinearen Rauschmodellierung, welche Parameter eines VCOs für eine Optimierung beinhaltet. Es wurde ein Matlab-Tool erstellt und die Funktionalität anhand von Simulationen verifiziert.

  15. Nichtlineare Rauschmodellierung von LC Tank VCOs

    Science.gov (United States)

    Thiessen, T.; Bremer, J.-K.; Mathis, W.

    2008-05-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird ein alternativer Ansatz zur Phasenrauschoptimierung von LC-Tank Oszillatoren (VCOs) unter Verwendung stochastischer Differentialgleichungen vorgestellt. Zunächst werden die linearen Ansätze von Leeson, Hajimiri und Lee analysiert und bewertet. Danach wird ein Konzept vorgestellt, mit dem man die Rauscheigenschaften von VCOs auf der Grundlage stochastischer Differentialgleichungen und Fokker-Planck-Gleichungen untersuchen kann. Ziel dieser Arbeit ist eine Beschreibung des Phasenrauschens auf der Basis einer nichtlinearen Rauschmodellierung, welche Parameter eines VCOs für eine Optimierung beinhaltet. Es wurde ein Matlab-Tool erstellt und die Funktionalität anhand von Simulationen verifiziert.

  16. Computerized tomography in evaluation of decreased acetabular and femoral anteversion; Besonderheiten bei der Bestimmung der Hueftpfannenanteversion und Schenkelhalsantetorsion durch Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toennis, D.; Skamel, H.J. [Institut fuer Strahlendiagnostik, Klinikum Dortmund GmbH (Germany)

    2003-09-01

    Computerized tomography has received a new importance. It has been shown that decreased anteversion of femur and acetabulum, when both have decreased angles, are causing pain and osteoarthritis of the hip joint. Operative treatment should be performed before osteoarthritis develops. Exact measurements therefore are necessary. The investigation should be performed in prone position to have the pelvis lying in a defined and normal position. Femoral torsion is measured between the transverse axis of the knee and the femoral neck. The transverse axis for measurement of the femoral anteversion is defined by a rectangular line to the sagittal plane. For evaluation of the femoral anteversion in total the angle of the condyles has to be added to the femoral neck angle when the knee is found in internal rotation. Acetabular anteversion should be measured at the level where the femoral head is still in full contact and congruence with the anterior margin of the acetabulum. (orig.) [German] Fuer die Computertomographie hat sich eine neue Aufgabe ergeben. Es hat sich gezeigt, dass verringerte Pfannenanteversion und Schenkelhalsantetorsion haeufige Ursachen von Hueftschmerz und -arthrose sind, v. a. wenn beide gegen 0 gehen. Da operative Massnahmen vor Eintreten der Arthrose ergriffen werden sollten, sind genaue Messwerte erforderlich. Die Untersuchung sollte in Bauchlage durchgefuehrt werden, um eine einheitliche und weitgehend normale Beckenkippung zu gewaehrleisten. Die Schenkelhalstorsion wird zwischen der Kniegelenk- und der Schenkelhalsachse gemessen. Zur Festlegung der Sagittalebene legt man am besten eine Mittellinie zwischen die Beckenschaufeln. Die Messung der Pfannenanteversion sollte in der Schnitthoehe erfolgen, wo die Bewegungseinschraenkung der Innenrotation auftritt. (orig.)

  17. Reservoir patterns of soot, organic particles, total carbon, soluble substances and aerosols (numbers and mass) in the droplet and interstitial phase of clouds; Reservoiraufteilung von Russ, organischen Bestandteilen, Gesamtkohlenstoff, loeslichen Substanzen und Aerosolpartikeln (Anzahl und Masse) in der Tropfen- und Zwischenraumphase von Wolken. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wieprecht, W.; Acker, K.; Moeller, D.; Auel, R.; Hofmeister, J.; Kalass, D.

    2002-07-01

    The reservoir patterns of the constitutents of representative clouds over Germany were investigated for a better characterisation of their optical, microphysical and chemical properties. One of the key points of interest was the distribution of carbonaceous aerosol particles in the droplet and interstitial phase, which was to provide information on the role of absorbing (soot or BC) and organic carbon (OC) in cloud formation. Data about the effects of potential CCN on cloud characteristics and about the changes in aerosol particles induced by cloud processes are required as input for models of the chemical and climate effects of atmospheric aerosol. [German] Ziel des Projektes war eine moeglichst umfassende experimentelle Ermittlung der Reservoiraufteilung der Inhaltsstoffe repraesentativer Wolken ueber der Bundesrepublik Deutschland, um ihre optischen, mikrophysikalischen und chemischen Eigenschaften besser zu charakterisieren. Ein besonderer Schwerpunkt des Gesamtprojekts lag auf der Bestimmung der Verteilung kohlenstoffhaltiger Aerosolpartikel auf die Tropfen- und interstitielle Phase, um Aufschluesse ueber die Rolle von absorbierendem (Russ oder BC) und organischem Kohlenstoff (OC) bei der Wolkenbildung zu erhalten. Erkenntnisse sowohl ueber die Beeinflussung potentieller CCN auf Wolkeneigenschaften als auch ueber die Veraenderung der Aerosolpartikel durch Wolkenprozesse sind erforderlich als Eingangsdaten in entsprechende Modelle, um die chemischen und klimatischen Effekte des atmosphaerischen Aerosols zu bestimmen. (orig.)

  18. Ubiquitous Computing: Von der Vernetzung von Computern zur Vernetzung von Dingen

    OpenAIRE

    Christ, Oliver; Fleisch, Elgar

    2003-01-01

    In den letzten Jahren haben Unternehmen neben der Einführung ihrer Enterprise Ressource Planning Systeme integrierte Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten geschaffen und auf diesem Weg die Vernetzung der einzelnen Unternehmen realisiert [vgl. Fleisch 2001]. Zunehmend beginnen Unternehmen mobile Anwendungen zu entwickeln, urn Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ortsunabhängigen Zugang zu ihren Informationssystemen zu ermöglichen. Wenn heute von "mobile commerce" gesprochen wird, dann geht ...

  19. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - multi-element analysis of water samples from the Elbe and selected tributaries; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Multielementanalysen von Wasserproben der Elbe und ausgewaehlter Nebenfluesse. Laengsprofilbeprobung vom September 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, F.; Berger, H. [Umweltbehoerde Hamburg (Germany). Amt fuer Umweltschutz, Umweltuntersuchungen; Aulinger, A.; Stachel, B.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-10-01

    This special report focuses on measurements of elements whose scope goes far beyond the routine monitoring for metals. The present studies are intended to extend the existing knowledge on the pollution situation of the Elbe and certain of its tributaries as well as provide a basis for formulating future guidelines for action. The first step towards this goal is sampling by means of an helicopter. The sampling is followed by a very involved and costly analysis programme, accompanied by extensive quality assurance measures. This is the only way of reliably analysing a large number of elements occurring in extremely low concentrations. Once the data have been recorded the question arises how they are to be evaluated. What schemes are suitable for categorising a large number of elements measured in either the suspended matter or the water compartment? What elements are to be regarded as the result of anthropogenic influences and what are their respective background concentrations in the fluvial system under study? These questions are approached by means of statistical methods which permit identifying elemental patterns and pollution sources as well as optimising the selection of measuring points for future studies. [German] In diesem Sonderbericht steht die Bestimmung von Elementen, die in ihrem Umfang ueber die routinemaessig erfassten Metalle deutlich hinausgeht, im Vordergrund. Die vorliegenden Untersuchungen sollen das bereits vorhandene Wissen zur Beschreibung der Immissionssituation der Elbe und von bestimmten Nebenfluessen erweitern, verbunden mit der Moeglichkeit, zukuenftige Handlungsmaximen zu erarbeiten. Zur Erreichung dieses Ziels steht zu Beginn die Probenahme mit einem Helicopter. Im Anschluss an die Probenahme folgt eine sehr aufwendige und teure Analytik, die begleitet wird von umfassenden Massnahmen zur Qualitaetssicherung. Nur so ist es moeglich, eine grosse Vielzahl von Elementen in extrem niedrigen Konzentrationen sicher analysieren zu koennen. Sind

  20. Walt Disney and Dr. Wernher von Braun

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Dr. Werhner von Braun, then Chief, Guided Missile Development Operation Division at Army Ballistic Missile Agency (ABMA) in Redstone Arsenal, Alabama, was visited by Walt Disney in 1954. In the 1950's, von Braun worked with Disney Studio as a technical director, making three films about space exploration for television. A model of the V-2 rocket is in background.

  1. Von Neumann was not a Quantum Bayesian.

    Science.gov (United States)

    Stacey, Blake C

    2016-05-28

    Wikipedia has claimed for over 3 years now that John von Neumann was the 'first quantum Bayesian'. In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported. PMID:27091166

  2. John von Neumann and Self-Reference ...

    OpenAIRE

    Rosinger, Elemer Elad

    2012-01-01

    It is shown that the description as a "frog" of John von Neumann in a recent item by the Princeton celebrity physicist Freeman Dyson does among others miss completely on the immesnely important revolution of the so called "von Neumann architecture" of our modern electronic digital computers.

  3. Von Neumann Was Not a Quantum Bayesian

    OpenAIRE

    Blake C. Stacey

    2014-01-01

    Wikipedia has claimed for over three years now that John von Neumann was the "first quantum Bayesian." In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported.

  4. Steering projections in von Neumann algebras

    OpenAIRE

    Adam Wegert

    2015-01-01

    A steering projection of an arbitrary von Neumann algebra is introduced. It is shown that a steering projection always exists and is unique (up to Murray-von Neumann equivalence). A general decomposition of arbitrary projections with respect to a steering projection is established.

  5. Von Neumann Was Not a Quantum Bayesian

    CERN Document Server

    Stacey, Blake C

    2014-01-01

    Wikipedia has claimed for over two years now that John von Neumann was the "first quantum Bayesian." In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported.

  6. Acylierung von Lysinen: Erweiterung des Repertoires

    DEFF Research Database (Denmark)

    Olsen, Christian A.

    2012-01-01

    Spuren hinterlassen: Die Zahl der bekannten posttranslatorischen Modifikationen von Lysinresten hat sich dank jüngster Studien beträchtlich erhöht. Neben der Acetylierung der Aminogruppe von Lysinresten wurde eine Serie anderer Acylierungen (Crotonylierung, Succinylierung, Malonylierung) in Histo...

  7. Franz Xaver von Zach in England

    Science.gov (United States)

    McConnell, Anita

    F.X. von Zach arrived in London in November 1783, and was employed as tutor to George, son of Count von Brühl, the Saxonian commercial diplomat. Von Zach became a part of von Brühl's household, and was thus in close contact with the leading astronomers, horologists, and scientific instrument makers. Before he departed to Gotha in 1788, he was awarded an honorary degree by Oxford University under false pretences, he upset the Astronomer Royal, and was twice rejected by the Royal Society. At von Brühl's country house he was shown the manuscripts of the mathematician Thomas Harriot (d. 1621); but his attempts to publicise them were hampered by his misreadings, and his treatment of the documents caused confusion in England's scientific community, which lasted throughout his lifetime.

  8. Komplexierung von Nickelionen an Pektin

    OpenAIRE

    Schauer, Anke

    2001-01-01

    Mobilität und Bioverfügbarkeit toxischer Metallionen in pflanzlichen Organismen sind wichtige Fragen der aktuellen Umweltchemie, da durch direkten anthropogenen Eintrag und durch Mobilisierung von natürlich vorliegenden Mineralien (aufgrund des sauren Regens oder natürlicher pH-Wert Absenkung in Böden) toxische Metallionen wie Cadmium-, Nickel- oder auch Kupferionen in hohen Konzentrationen für Pflanzen verfügbar werden und damit in die Nahrungskette gelangen. Es existieren zahlreiche Spezies...

  9. Numerische Beschreibung von dynamischen Brennkammersystemen

    OpenAIRE

    Liu, Martin

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde mit dem neuentwickelten Berechnungsverfahren DyNe ein Strömungslöser für instationäre, eindimensionale, nicht reagierende Strömungen entwickelt. Ziel war es, durch Kopplung dieses Verfahrens mit einem CFD-Löser für reagierende Strömungen das dynamische Verhalten von Brennkammersystemen zu simulieren. Der 1D-Löser DyNe sollte dabei akustische und strömungstechnische Phänomene in den Luft- und Brennstoffzuleitungen des Brennkammersystems, dem dynamischen Netzwer...

  10. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Spray/wall-interaction under diesel engine conditions. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Spray/Wand-Wechselwirkung bei der motorischen Einspritzung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renz, U.; Meingast, U.

    2001-02-01

    Kraftstoffsprays auf eine Wand sind unter motorischen Bedingungen in einer Einspritzkammer mit erweiterten laseroptischen Verfahren experimentell untersucht worden. Dabei wurden eine Mikroskop-Visualierungstechnik zur Strahlcharakterisierung, ein angepasstes Phasen-Doppler-Anemometer (PDA) zur Bestimmung von Groesse und Geschwindigkeit der Tropfen, eine auf Fluoreszenz der Fluessigkeit (LIF) basierende Filmdickenmesstechnik und Oberflaechenthermoelemente zur Bestimmung des Wandwaermestroms eingesetzt. Die numerische Vorhersage des Einspritzvorgangs mit einem um aus der Literatur uebernommenen Spray/Wandmodellen und einem Waermeuebergangsmodell erweiterten Stroemungsberechnungsprogramm (CFD) zeigt zwar qualitativ gute Uebereinstimmung, muss aber weiter verbessert werden. Die meist unter atmosphaerischen Bedingungen ermittelten Kennzahlgesetze koennen nicht ohne Einschraenkung auf den Hochdruck- und Hochtemperaturbereich uebertragen werden. Hier ergibt sich fuer die Zukunft weiterer Forschungsbedarf. Mit den experimentellem Ergebnissen ist eine umfassende Grundlage geschaffen worden, die die Validierung des Zusammenspiels dieser Modelle ermoeglicht. Der Einsatzbereich Messtechniken konnte an die Bedingungen angepasst werden. (orig.)

  11. Beiträge zur Geologie von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Bücking, H.

    1902-01-01

    Die Gesteine, über welche ich im Folgenden berichte, sind in den Jahren 1900 u. 1901 von Herrn H. T. HOVEN, Königl. Niederländischem Marine-Officier, Commandanten von „H. M. opnemingsvaartuig Makassar” bei Gelegenheit von Vermessungsarbeiten längs der Westküste von Celebes gesammelt und Herrn Profes

  12. Mediastinal Hodgkin lymphomas in computertomography: exact CT-based volume assessment and approximations with simple geometric models; Mediastinale Hodgkin-Lymphone in der Computertomographie. Vergleich von exakter CT-gestuetzter Volumetrie und Volumenabschaetzung mit Hilfe einfacher geometrischer Modelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Battmann, A. [Marburg Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlendiagnostik; Dieckmann, K.; Resch, A.; Poetter, R. [Allgemeines Krankenhaus, Wien (Austria). Universitaetsklinik Strahlentherapie und Strahlenbiologie; Battmann, A. [Giessen Univ. (Germany). Zentrum fuer Pathologie

    2001-03-01

    ; results in the closest approximation compared to the true volume. In the course of clinical studies it might be helpful to apply this formula to determine the prognostic relevance of the tumor size and its development under therapy. (orig.) [German] Hintergrund: Ziel dieser Arbeit waren die Bestimmung eines moeglichst exakten Modells zur Abschaetzung der Volumina von Lymphommanifestationen im Vergleich zu computertomographisch bestimmten Tumorvolumina und eine Abschaetzung der zu erwartenden Fehlerbreite. Material und Methoden: Es wurden 30 CT-Untersuchungen mediastinaler Tumoren von an Morbus Hodgkin erkrankten Kindern fuer die Untersuchung herangezogen. Die CT-Aufnahmen wurden mittels einer an einen Framegrabber angeschlossenen CCD-Videokamera digitalisiert. Mit Hilfe der GLOBAL-LAB-Image-Software wurde die Tumormasse unter Ausschluss nicht tumorzugehoeriger Binnenstrukturen ermittelt. Im Anschluss wurden die Volumina einfacher geometrischer Figuren (Quader, Ellipsoid, Oktaeder) aus den Maximalausmessungen der Tumoren errechnet. Abschliessend erfolgte die Berechnung der Abweichung der Volumina der geometrischen Modelle von dem durch das Computerprogramm ermittelten echten Tumorvolumen. Ergebnisse: Das Volumenmodell 'Quader' ueberschaetzte das Tumorvolumen um 89 bis 268%. Das Volumenmodell 'Ellipsoid' ueberschaetzte die Tumorgroesse im Mittel um 29%. Das Modell 'Oktaeder' unterschaetzte die Tumorgroesse im Mittel um 18%. Eine Division des Quadervolumens durch 2,3 approximierte das geometrische am naechsten an das Realvolumen: Im Mittel wurde das Tumorvolumen bei Tumoren, deren Volumen 20 ml ueberschritt, um 2% ueberschaetzt. Eine suffiziente Abschaetzung von Tumoren, deren Volumen weniger als 20 ml betrug, war weder mittels dieser noch mit den uebrigen Approximationen moeglich. Schlussfolgerungen: Fuer die Bestimmung von Tumorvolumina bei mediastinalen Hodgkin-Lymphomen ab 20 ml Volumen bietet die Formel Quader /2,3 die bestmoegliche

  13. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Index Scriptorium Estoniae

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  14. Didaktik und Methodik von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken: Grundlagen, Modelle, Perspektiven

    OpenAIRE

    Gran, Meike

    2009-01-01

    Die vorliegende Diplomarbeit vergleicht drei didaktisch-methodische Modelle von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken. Neben den etablierten Konzepten Benutzerschulung und Teaching Library analysiert sie das von der Universitätsbibliothek Kassel entwickelte innovative Modell Learning Library. Die Arbeit untersucht jeweils die lerntheoretischen Grundlagen, das Verständnis von Informationskompetenz, Ziele und Inhalte, didaktische Prinzipien un...

  15. Berufliche Aspirationen von Jugendlichen als Ergebnis geschlechtsspezifischer elterlicher Ungleichbehandlung

    OpenAIRE

    Pruisken, Henrik; Golsch, Katrin; Diewald, Martin

    2016-01-01

    "Mit Blick auf geschlechtsspezifische Ungleichheiten innerhalb von Familien untersuchen wir den Einfluss von unterstützendem Erziehungsverhalten auf den sozio-ökonomischen Status des angestrebten Berufs von Jugendlichen. Ausgehend von Theorien und Erkenntnissen geschlechtsspezifischer Sozialisationsforschung prüfen wir, ob sich der Einfluss der unterstützenden Erziehung in den vier geschlechtsspezifischen Eltern-Kind-Dyaden unterscheidet und wie sich eine Ungleichbehandlung von Geschwistern d...

  16. Charakterisierung von Radiolyseprodukten in gammabestrahlten Polyamiden Thermodesorption-Gaschromatographie Massenspekroskopie

    OpenAIRE

    Selmi, Hany

    2008-01-01

    Der Verbrauch von Polyamiden in allen technischen Bereichen, darunter im Bereich der Verpackung von Lebensmitteln sowie im Bereich der Herstellung von medizinischen Artikeln und Geräten steigt stetig an. Dies beruht auf ihren Eigenschaften wie hohe Festigkeit, ausgezeichnete Thermoformbarkeit, hohe Wärmeformbeständigkeit, Sterilisierbarkeit und sehr gute Barriereeigenschaften gegen Gase, insbesondere gegenüber Sauerstoff und Aromen. Die Anwendung von Gammastrahlen zur Sterilisation von Verpac...

  17. Erfassung und Auswertung von Ultraschallechosignalen zur Charakterisierung konzentrierter disperser Stoffsysteme

    OpenAIRE

    Weser, Robert

    2015-01-01

    Die Charakterisierung von Dispersionen hat das Ziel, die Zusammensetzung und den Zustand von partikelhaltigen Stoffgemischen zu erfassen. Vor allem der Zustand der dispersen Phase (Partikel), der wiederum von der Größe und der Konzentration der Partikel bestimmt wird, ist in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung. Neben optischen Verfahren, wie der Laserbeugung oder der Lichtstreuung, ist die Anwendung von akustischen Methoden vor allem dann sinnvoll, wenn die zu untersuchenden disperse...

  18. Zur Einrichtung von Nationalparks in Syrien

    OpenAIRE

    AlBrahim, Sabah

    2013-01-01

    Die Arbeit diskutiert zunächst das Ausblenden grüner Themen in der Syrien-Forschung und die geringe Bedeutung von Großschutzgebieten. Diese Beobachtung führt zum Ausgangspunkt und ersten Schwerpunkt der Arbeit, dem Nachweis von zwei wichtigen Defiziten: Zum einen fehlt bisher im zentralistisch organisierten Staat Syrien die Region als Ebene von Politik und Planung, zum anderen gibt es noch keine ernst zu nehmende Umweltpolitik. Aber der globale Klimawandel, der demographische Wandel (Bevölker...

  19. Zur Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

    OpenAIRE

    Tim Hasler; Wolfgang Peters-Kottig

    2013-01-01

    Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.” Diese Aussage aus einem gänzlich anderen Kontext lässt sich recht treffend übertragen als Wunsch von Dienstleistern und Zweck von Dienstleistungen für Datenproduzenten im Forschungsdatenmanagement. Zwar wirkt Druck zur Datenübergabe nicht förderlich, die Eröffnung einer Option aber sehr wohl. Im vorliegenden Artikel geht es um das Verständnis der Nachhaltigkeit von Forschung und ihren Daten anhand der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der...

  20. Altersbilder von deutschen Studierenden der Zahnmedizin

    OpenAIRE

    Clarenbach, Thanh Ha

    2014-01-01

    In der Vergangenheit wurde gezeigt, dass Altersbilder von Zahnmedizinern auf deren Bereitschaft älteren Menschen zahnärztliche Dienstleistungen anzubieten Einfluss nehmen können. Das Ziel der vorliegenden Studie war die Beschreibung der Altersbilder von Zahnmedizin-Studierenden und deren Veränderung während der Teilnahme an einer prägraduellen gerostomatologischen Ausbildung. Ein Frage-bogen wurde an 160 (31 % männliche) Zahnmedizin-Studierende der Universität Leipzig im Alter von 19,2 – 30,5...

  1. Contribution of psychology to the safety of installations with a high hazard potential; Beitrag der Psychologie zur Sicherheit von Einrichtungen hohen Gefaehrdungspotentials

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilpert, B. [ed.

    1996-12-31

    Gefahrenpotential, das von sicherheitsrelevanten Ereignissen (Stoerungen, Stoerfaelle, Unfaelle) in diesen Einrichtungen ausgeht, versucht man durch diverse Strategien des Sicherheitsmanagements einzugrenzen. Hierzu gehoeren spezifische Kontrollprinzipien. So hat man in der Kerntechnik seit geraumer Zeit damit begonnen mit Hilfe der feedforward-Kontrolle Risiken vorab analytisch zu bestimmten (z.B. durch Probabilistische Sicherheitsanalysen - PSA und Human Reliability Analysis - HRA). Die empirische Bestimmung von Risiken durch Auswertung von Betriebserfahrung (feedback-Kontrolle, z.B. epidemiologische Studien, Unfallanalyse) und die damit verbundene Identifizierung von sicherheitsgefaehrdenden Schwachstellen des Systems gehoert ebenfalls zu diesen Strategien des Sicherheitsmanagements. Die aus diesen Kontrollprinzipien abgeleiteten Erkenntisse legen spezifische Interventionen nahe. Diese sind relativ eng an die Ergebnisse aus den verschiedenen Verfahren zur Kontrolle angelehnt (z.B. Trainings, Massnahmen der Organisationsentwicklung). Davon unabhaengig lassen sich langfristige Massanhmen zur Praevention von Ereignissen identifizieren (z.B. Organisationales Lernen, Sicherheitskultur). Die genannten Strategien des Sicherheitsmanagements (Kontrolle, Intervention, Praevention) liefern umfangreiche Ankuepfungspunkte fuer psychologische Fragestellungen. Sie reichen von der physiologischen und Wahrnehmungspsychologie (Informationsverarbeitung), der Kognitionspsychologie (Denken und Handeln) zur Sozialpsychologie (Arbeitsteilung, Normen) ueber die paedagogische Psychologie (Training) bis hin zur Organisations- und Umweltpsychologie (Sichherheitskultur, Fuehrung, Umwelteinfluesse). (orig./DG)

  2. Die EU-Vertragsreform von Nizza: von "left overs" zum "hangover"

    OpenAIRE

    Deubner, Christian; Duff, Andrew

    2001-01-01

    Die EU-Vertragsreform von Nizza hat inzwischen viele unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Vollständige Zusammenfassungen und Bewertungen des Erreichten sind trotzdem rar. Eine solche bietet die hier vorgelegte Analyse. Den Zielsetzungen von Nizza entsprechend werden zunächst die Reform der Institutionen und ihrer Verfahren betrachtet, danach die weiteren wichtigen Änderungen des Vertrags. Ein Ausblick auf die Fortsetzung der EU-Reformpolitik und eine Bewertung von Nizza schließen sich an. D...

  3. Emotionen von Studierenden in Lernsituationen: Explorative Analysen und Entwicklung von Selbstberichtskalen - Anhang

    OpenAIRE

    Titz, Wolfram

    2001-01-01

    Bei den verfügbaren Dokumenten handelt es sich um Teile aus dem Anhang der Dissertation: Titz, W. (2001). Emotionen von Studierenden in Lernsituationen: Explorative Analysen und Entwicklung von Selbstberichtskalen. Münster: Waxmann. Im Einzelnen sind hier Fragebogen zum Erleben von Emotionen in Lernsituationen an der Universität abgedruckt. Dabei handelt es sich um halbstrukturierte offene Fragebogen für (1) Einzel-Lern- sowie für (2) Lehrveranstaltungssituationen aus der explorativen Studie ...

  4. Einfluss von Wärme auf die mechanischen Eigenschaften von Zementen

    OpenAIRE

    Menne-Happ, Ulrike

    2013-01-01

    Das Ziel der Forschungsarbeiten zu dieser Dissertation war zu überprüfen, ob die Anwendung von Wärme einen Einfluss auf GIZ und GCP hat und ob der Lack die mechanischen Eigenschaften von GCP beeinflusst. Als Erstes wurden die mikromechanischen Parameter wie die Vickershärte, das mikroskopische Elastizitätsmodul (Emirko) und das Kriechverhalten von fünf konventionellen, hoch viskösen GIZ unter verschiedenen Temperaturbedingungen und Lagerzeiten verglichen. Im zweiten Teil wurden makromechanisc...

  5. Einfluss von Ionenbestrahlung auf die strukturellen und elektronischen Eigenschaften von epitaktischem Graphen

    OpenAIRE

    Martin, Verena

    2014-01-01

    In den kommenden Jahren wird von der EU ein bis zu einer Milliarde Euro schweres Forschungsprojekt gefördert, welches die Erforschung von Anwendungen der "Wunderfolie" Graphen zum Ziel hat. Aufgebaut aus einer einzelnen Lage von Kohlenstoffatomen, welche in einer Bienenwabenstruktur angeordnet sind, ist Graphen ein in vielerlei Hinsicht erstaunliches Material. Im Gegensatz zu konventionellen, halbleiterbasierten zweidimensionalen Systemen stellt Graphen ein zweidimensionales Elektronengas dar...

  6. Synthese und Charakterisierung von Polymerbürsten auf Basis von Polyrotaxanen

    OpenAIRE

    Teuchert, Christian

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit behandelt die Synthese und Charakterisierung von zylindrischen Polymerbürsten auf Basis von Polyrotaxanen. Hierzu wurden zunächst Polyrotaxane aus Polyethylenglycol (10000 Da), a-Cyclodextrin und verschieden großen Stoppermolekülen mit einem Belegungsgrad von bis zu 47 % hergestellt. Durch Veresterung der Hydroxylgruppen der aufgefädelten a-Cyclodextrine mit 2-Bromisobuttersäurebromid konnten lösliche Makroinitiatoren hergestellt werden, die anschließend mittels ...

  7. Einfluss von Hilfsstoffen auf die Bioverfügbarkeit von Substanzen der BCS Klasse III

    OpenAIRE

    Heinen, Christian

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurde der Effekt verschiedener Hilfsstoffe auf die Permeabilität von Substanzen der BCS Klasse III untersucht. Drei pharmazeutische Hilfsstoffe wurden hinsichtlich der Möglichkeit ihres Einsatzes als Permeationsverbesserer in Arzneistoffformulierungen untersucht. Außerdem wurde die Beteiligung von Gallensalzen an der Nahrungsmittel-Interaktion von Trospium untersucht.rnEs wurden Komplexe aus Trospium und λ-Carrageen hergestellt. Eine verbesserte Permeation, die höchstwahrsche...

  8. Entwicklung von Verfahren zur Beurteilung und Verbesserung der Qualität von Navigationsdaten

    OpenAIRE

    Chen, Hainan

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Verfahren zur Überprüfung und Verbesserung der Qualität von raumbezogenen Daten, hier insbesondere Navigationsdaten, indem verschiedene Datenquellen integriert werden. Nach der Vorstellung der Grundlagen widmet sich die vorliegende Arbeit der Integration sowohl zwischen kommerziellen digitalen Karten von unterschiedlichen Anbietern als auch zwischen kommerziellen und kostenfreien digitalen Karten, die aus nutzergenerierten In...

  9. Optimierung und Evaluierung von Enzymimmuntests zum Nachweis von Cephalosporin-Antibiotika in Milch

    OpenAIRE

    Bremus, Anna Caroline

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung von monoklonalen Antikörpern (mAk) zum Nachweis verschiedener relevanter Cephalosporin-Rückstände. Zu diesem Zweck wurden einfache, schnelle und effiziente Verfahren zur Synthese von Cephalosporin-Protein-Konjugaten entwickelt. Zur Gewinnung von Antikörpern wurden Mäuse mit den entsprechenden, mittels aktiver-Ester-Methode an Trägerproteine gekoppelten Cephalosporinen immunisiert. Mittels Zellfusion konnten verschiedene ...

  10. Episodale Schicksalsgemeinschaft und die Genese von Jugendgewalt : zur Alltagspraxis und Sozialisationsgeschichte von Hooligans

    OpenAIRE

    Bohnsack, Ralf

    1995-01-01

    'Der episodale Charakter von Jugendkriminalität und die Bedeutung der peer-group in diesem Zusammenhang sind zwar empirisch belegt, theoretisch aber kaum erklärt. Im Kontext einer empirischen Analyse der Adoleszenzentwicklung von Lehrlingen wird unter Bedingungen der Milieuerosion die Bedeutung von kollektiven Aktionismen bei der handlungspraktischen Suche nach milieuspezifischer Gemeinsamkeit bzw. 'habitueller Übereinstimmung' herausgearbeitet. Dies auf der Grundlage intensiver empirischer F...

  11. Sponsoringstrategien von Wiener Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung von Gender-Aspekten

    OpenAIRE

    Allhutter, Doris; Hanappi-Egger, Edeltraud

    2004-01-01

    Im Zuge der Veränderungen im Hochschulbereich wird die Akquisition von Drittmitteln für Universitäten und Universitätsinstitute immer wichtiger, wobei zunehmend auf eine mögliche Kooperation mit privatwirtschaftlichen Unternehmen im Rahmen von Sponsoringverträgen verwiesen wird. Die vorliegende Studie stellt eine detaillierte Auseinandersetzung mit den Sponsoringstrategien von ausgewählten Wiener Unternehmen mit dem Fokus Wissenschafts-Sponsoring dar und bezieht insbesondere die Frage nach de...

  12. Charakterisierung von Resorptions- und Transferprozessen von potentiell neurotropen Aromastoffen aus Hopfen im menschlichen Organismus

    OpenAIRE

    Heinlein, Anja

    2014-01-01

    Hopfen (Humulus lupulus L.) findet, neben seiner essentiellen Rolle im Brauereiwesen, auch als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Befindlichkeitsstörungen wie Angst und Unruhe sowie von Schlafstörungen Anwendung. Die Verwendung von Hopfen als Sedativum wird hauptsächlich durch langjährige Erfahrungen in der Volksmedizin begründet, nicht jedoch durch wissenschaftliche Studien mit vollständig abschließender Evidenz. Dabei steht die flüchtige Fraktion von Hopfen im Verdacht zu dem Effe...

  13. Untersuchungen zu invasionspezifischen Proteinen von Holospora obtusa, einem Bakterium aus dem Makronukleus von Paramecium caudatum

    OpenAIRE

    Schwarz, Steffen

    2002-01-01

    H.obtusa ist ein endonukleäres, Gram-negatives Bakterium, das ausschließlich den Makronukleus von Paramecium caudatum infiziert und dort lebt. Ziel war es, infektionsrelevante Proteine von Holospora obtusa zu finden und zu untersuchen. Es wurden Wechselwirkungen zwischen einem 51,5 kDa Oberflächenproteinen von H. obtusa und einem 67 kDa phagosomalen Protein von P. caudatum gefunden. Das Gen des 51,5 kDa Proteins wurde sequenziert und mit anderen Proteinen aus Datenbanken verglichen. Es zeigte...

  14. Phäno- und Genotypisierung von Bakterien des Genus Arcanobacterium unter besonderer Berücksichtigung von Arcanobacterium phocae

    OpenAIRE

    Ülbegi, Hivda

    2010-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Untersuchungen konnten 11 Referenzkulturen von neun Spezies der Genera Arcanobacterium bzw. Trueperella, 43 A. phocae-Kulturen, isoliert von Seehunden und einer Kegelrobbe, sieben A. haemolyticum-Kulturen, isoliert von Pferden, eine A. pluranimalium-Kultur, isoliert von einem Hund, drei A. (T.) bialowiezense-Kulturen und sieben A. (T.) bonasi-Kulturen, isoliert vom Europäischen Bison, zwei A. (T.) pyogenes- Kulturen, isoliert von einer Bartagame und e...

  15. Alexander von Humboldt: Biblioteca digital

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sandra Rebok

    2005-10-01

    Full Text Available Article in Spanish, Abstracts in English, Spanish and German.This article presents a project for the digitization of the works of Alexander von Humboldt, which is being undertaken in collaboration with the Ignacio Larramendi Foundation. Like other projects of this type, its aim is to utilize modern technology to make a significant part of Humboldt’s legacy available to researchers and other readers, thereby facilitating the study and reading of these works. This project will focus on the Spanish translations that have been undertaken over the years. Humboldt’s works in their original French and German versions will subsequently be included alongside their respective Spanish translations. Finally, this edition will be accompanied by a comprehensive introduction devoted to the history of these Spanish translations and the impact they have had in Spain, as well as to the people who have dedicated themselves to the translation and dissemination of these works in this country.

  16. The value of high-resolution MR-imaging for the staging of malignant lesions of tongue, pharynx and larynx; Klinische Wertigkeit der hochaufloesenden Magnetresonanztomographie beim Staging von Tumoren der Mundhoehle, des Pharynx und des Larynx

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholtz, E. [Radiologisches Inst., Katharinenhospital, Stuttgart (Germany); Meyer, H.J. [Klinik fuer HNO-Krankheiten, Katharinenhospital, Stuttgart (Germany); Guhl, L. [Radiologisches Inst., Katharinenhospital, Stuttgart (Germany); Arlart, I.P. [Radiologisches Inst., Katharinenhospital, Stuttgart (Germany)

    1994-02-01

    In a prospective study 102 patients with malignant tumors of the tongue, oropharynx, hypopharynx, and larynx were staged by means of MRI. Special attention was directed at those tumour extensions that could influence the treatment strategy. The MR findings were correlated with the results of palpation, endoscopy, ultrasound, computerised tomography and histopathological findings. MRI showed a good delineation of pT{sub 2} to pT{sub 4} tumours. However, visualisation of small tumours in the soft palate, the tonsils, the pyriform sinuses and vocal cords was difficult. In conclusion our results suggest that in addition to endoscopy MRI is a valuable tool for the examination of tumours of tongue, oropharynx, hypopharynx and larynx. (orig.) [Deutsch] In einer prospektiven Studie wurden 102 Patienten mit malignen Tumoren der Mundhoehle, des Oro- und Hypopharynx sowie des Larynx mit der Mgnetresonanztomographie (MRT) untersucht, wobei besonders Wert auf die Bestimmung derjenigen Tumorausdehnungen gelegt wurde, die die Behandlungsstrategie beeinflussen. Die Ergebnisse wurden mit den Befunden der Palpation, Sonographie, Computertomographie und pathologisch-anatomischen Gutachten bzw. OP-Berichte korreliert. Die Ergebnisse zeigen, dass mit der MRT Tumoren der Kategorien pT{sub 2} bis pT{sub 4} in den untersuchten Regionen gut abgrenzbar sind. Die Beurteilung insbesondere kleiner Laesionen des weichen Gaumens, der Tonsillen, der Sinus piriformes und der Stimmbaender bereitet jedoch Schwierigkeiten. Die MRT erwies sich neben der Endoskopie als gut geeignete Methode bei der Praetherapeutsichen Diagnostik von Tumoren der Zunge, des Oropharynx, des Hypopharynx und des Larynx. (orig.)

  17. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  18. Means to estimate the influence of user variables on a smart integration of electric vehicles into the future energy grid; Methoden zur Bestimmung des Nutzereinflusses auf eine intelligente Integration von Elektrofahrzeugen in das zukuenftige Energienetz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahnel, Ulf J.J. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie; Benoit, Pascal; Goelz, Sebastian; Kohrs, Robert [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Spada, Hans [Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie

    2012-07-01

    A smart integration of electric vehicles into the future energy grid guarantees for matching energy demand and supply. To sufficiently integrate electric vehicles into the energy grid, it is necessary to maximize the vehicles' availability for intelligent charging processes. However, the availability highly depends on the motivation and skills of their users. Future drivers have to decide whether they want to initiate direct or intelligent charging processes. In case of intelligent charging processes, the systems require information about upcoming departure times and trip lengths. Inaccurate user predictions may reduce vehicles' availability for intelligent charging processes or may lead to insufficient battery levels. In the present paper, we investigate the influence of user variables on electric vehicles' availability for smart integration. We use data from psychological research that allows for comparing mobility predictions with actual mobility. We further technologically interpret data and display means to account for user variables in future charging scenarios. (orig.)

  19. Scaling under REACH. Development of a guideline for the evaluation of the safe recommendations for use of chemicals by scaling; Scaling unter REACH. Entwicklung einer Handlungsanleitung zur Bestimmung der sicheren Verwendungsbedingungen von Chemikalien durch Scaling

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bunke, Dirk; Gross, Rita; Vogel, Steffen [Oeko-Institut e.V. - Institut fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany)

    2011-11-15

    Scaling in the context of REACH means: use of simple mathematics to check, whether chemi-cals are used in a safe way. Even in case if certain conditions of use deviate from the exposure scenario. In specific cases, scaling offers downstream users the opportunity to demonstrate coverage by an exposure scenario for their individual conditions of use. In this report we describe the duty of downstream users to check their conditions of use. We give a definition of scaling related to REACH. We describe objectives and results of scaling. We characterise available scaling tools in a structured way. We describe options for further development and harmonisation of scaling tools. Under use of the experience with existing tools, we develop a guidance document on scaling. Three examples in this guidance make clear how scaling works. In five steps. The guidance is addressed to persons using substances in industrial or professional applications - downstream users according to REACH. In addition, the guidance supports producers of substances and formulators who want to develop scaling tools for their customers. The report includes a calculation table for scaling related to the environment (REACH Scale Environment). In addition, it includes a template to generate product-specific scaling tools. This report focuses on scaling related to environmental exposure assessment. Scaling is possible related to workers and consumer exposure, too. References for this are given in chapter 7. (orig.)

  20. Determination of radiation-induced DNA double-strand breaks for the biological dose monitoring in cardiac computerized tomography; Bestimmung von strahleninduzierten DNA-Doppelstrangbruechen zum Monitoring der biologischen Dosis in der Herz-Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wegener, Jasmin

    2013-11-12

    Background and aims: X-rays cause relevant DNA damage to cells. DNA double-strand breaks (DSBs) are considered to be the most biologically significant radiation induced DNA-lesions. Recently a sensitive immunofluorescence microscopic method was developed to quantify x-ray induced DSBs as nuclear foci, even after doses as used in computed tomography. The method is based on the phosphorylation of the histone variant H2AX after formation of DSBs and distinct foci representing DSBs can be visualised. The number of foci correlates well with the delivered radiation dose. The importance of cardiac CT has increased during the last years. The radiation exposure of cardiac CT is rather high compared to other radiologic diagnostic procedures and techniques for dose-reduction receive increasing attention. In this context the purpose of this study was to determine to what extent the γ-H2AX-based method is able to measure x-ray induced DSBs in patients undergoing cardiac CT. Furthermore the objective was to evaluate whether CT-induced DSBs correlate with exposure parameters (dose length product, DLP) and to assess the influence of the scan protocols on the biological radiation damage. Materials and methods: 32 patients undergoing coronary CT angiography either using a 64-slice (n = 5: SOMATOM Sensation 64 {sup registered}) or a dual-source CT scanner (n = 27: SOMATOM Definition {sup registered}) were included in the study. Venous blood samples were taken before and 0.5 h, 2.5 h, and 24 h after the CT scan. Additional venous blood samples obtained before CT were irradiated in-vitro at various radiation doses (10 mGy, 50 mGy, 100 mGy) to obtain reference values of foci. Lymphocytes were separated and incubated with a specific γ-H2AX primary and a fluorescent secondary antibody. The number of γ-H2AX-foci was quantified using a fluorescence microscope. Every distinct focus represents one DNA-DSB. The number of radiation-induced DSBs was calculated by subtracting the foci number of corresponding non-irradiated control samples (baseline) from excess foci after exposure. The radiation dose to the blood was determined by comparing the number of CT-induced in-vivo DSBs with in-vitro DSB levels. Individual DLP was registered as provided by the patient protocol. Results: In all patients an increase of DSB values after CT was found (median: 0.36; range: 0.15-0.71 DSB/cell). Over a period of 24 hours a rapid reduction of DSBs due to DNA repair was observed and the baseline value of pre-exposure samples is nearly reached after 24 h. The number of radiation-induced DSBs (ρ = 0.57; p < 0.01) and the resulting radiation dose to the blood (ρ = 0.66; p < 0.01) showed a significant linear correlation to the dose length product. The radiation dose to the blood did not significantly differ between the two CT scanners used in this study if results are normalized to the individual DLP (SOMATOM Sensation 64 {sup registered}: 30 mGy/1000 mGy x cm; SOMATOM Definition {sup registered}: 27 mGy/1000 mGy x cm). An additional scan for calcium scoring led to a significant 21% increase of foci (p = 0.04). A reduction of the tube voltage (100 kV vs. 120 kV) resulted in a lower DLP (44%) and radiation dose to the blood (36%) but these differences were not significant (DLP: p = 0.40; radiation dose to the blood: p = 0.44). The dose reducing effect of a higher pitch used in patients with higher heart rates was mitigated by a broader window (40-70% vs. 70-70%) of the ECG-based tube current modulation in these individuals (correlation pitch - DLP: ρ = 0.08, p = 0.69; pitch - excess foci: ρ = -0.14, p = 0.49). Conclusion: γ-H2AX immunofluorescence microscopy is a valid and sensitive method for biodo-simetric measurement in cardiac CT. Foci representing DNA DSBs reflect the biological dose and consider the effects of different scan parameters on the radiation-induced biological damage.

  1. Applications of neutron activation analysis for the determination of trace elements in airborne dust and sea water. Einsatz der Neutronenaktivierungsanalyse fuer die Bestimmung von Spurenelementen in Luftstaub und in Meerwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hanf, W.

    1986-04-28

    Within the framework of a composite programme, suspended dust collecting filters from five different sampling locations in the FRG were available for the neutron activation analysis of suspended dust. By long-term activation of 24 hours and short-term activation of 5 minutes, the following elements were analysed: As, Br, Co, Cr, Fe, Hg, Sb, Se, Zn, Al, V, Mn, Cu and Ti. For most of these elements, a good correspondence with other methods was achieved but there were variations in the case of As, Cr and Hg. An adjustment method was used in the case of Hg. Trace elements in sea water were enriched from great sample volumes before irradiation. This was done by complexation and adsorption or ion exchange. Oxine, dithizone and sodium diethyldithiocarbonate were used as chelating agents, activated carbon was used as adsorbent and the cellulose exchangers hyphane and DEDTC were used as ion exchangers; the optimum conditions for an enrichment were determined by means of shaking tests.

  2. Quantitation of glutamate in the brain by using MR proton spectroscopy at 1.5 T and 3 T; Quantitative Bestimmung von Glutamat im Hirn mithilfe der MR-Protonenspektroskopie bei 1,5 T und 3 T

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gussew, A.; Rzanny, R.; Reichenbach, J.R. [AG Medizinische Physik, Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Friedrich Schiller Univ. Jena (Germany); Scholle, H.C. [Funktionsbereich Motorik, Pathophysiologie und Biomechanik, Klinik fuer Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Friedrich Schiller Univ. Jena (Germany); Kaiser, W.A. [Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Friedrich Schiller Univ Jena (Germany)

    2008-08-15

    Purpose: the influence of different magnetic field strengths on the quantification of glutamate was experimentally investigated by means of in vitro and in vivo {sup 1}H-MR spectroscopic measurements at 1.5 T and 3 T. Materials and methods: in vitro {sup 1}H-MR measurements of aqueous solutions of NAA, glutamate, glutamine and GABA were performed on two clinical MR scanners at 1.5 T and 3 T using a single voxel PRESS sequence (TR/TE = 10000/30 ms). In vitro brain measurements were also performed at both field strengths using a PRESS 2D-{sup 1}H-CSI-sequence (TR/TE = 5000/30 ms) in 6 volunteers. Spectra at 1.5 T and 3 T were compared with respect to the overlap of the single compound spectra and the deviations between estimated and nominally adjusted concentrations. In vivo spectra at both field strengths were compared with respect to SNR{sub Glu}, line width and Cramer-Rao values of the estimated glutamate intensities by using the LCModel. For the thalamus, insular and parietal cortex mean Glu/tCr ratios were estimated and compared between 1.5 T and 3 T as well as with corresponding values in the literature. Results: in general, an improved separation of signal maxima was observed in the in vitro spectra at 3 T. Except for GABA, all in vitro concentrations estimated at 3 T revealed lower deviations from their adjusted nominal concentration compared to 1.5 T: NAA (1.5 T: -5.5%, 3 T: 0.7%), glutamate (1.5 T: -18.1%, 3 T: 12.3%), glutamine (1.5 T: 44.8%, 3 T: 9.2%), GABA (1.5 T: -24.8%, 3 T: 33.8%). The SNR of in vivo spectra at 3 T was nearly doubled compared to 1.5 T. The mean number of voxels with %SD{sub Glu} < 20 was distinctly lower at 1.5 T (53%) than at 3 T (80%). Estimated Glu/tCr ratios for thalamus, insular and parietal cortex lay in the upper range of the literature values. (orig.)

  3. Inline microwave sensorics for the determination of the portion of organic dry matter in process media of biogas plants; Inline-Mikrowellensensorik zur Bestimmung des organischen Trockenmasseanteils in Prozessmedien von Biogassanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nacke, T.; Barthel, A.; Haendly, D.; Beckmann, D. [iba e.V., Heilbad Heiligenstadt (Germany); Goeller, A. [hf sensor GmbH Leipzig (Germany)

    2009-07-01

    The efficient operation of biogas plants requires robust on-line measuring techniques corresponding to real market conditions. For the determination of important process variables, efficiencies and the possible yields of biogas the instrumental consideration of organic dry matter of the input material and in the fermenter plays an important role. So far the dry matter and the organic amount only could be determined time-consuming by means of the drying furnace method with subsequent determination of the annealing loss (DIN 38414-S2/3). This lack is repaired by means of a new instrumentation approach based on a measurement principle using microwaves. The microwave engineering enables adaptations at different places of work and for the measuring range from 2 to 90 % dry matter for liquid and granulate containing materials.

  4. Determination of the mode III fracture toughness of polymers and laminated materials with the method of plate bending; Bestimmung der Mode-III-Brucheigenschaften von Kunststoffen. Die antiklastische Plattenbiegung als Pruefverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Farshad, M.; Flueeler, P. [Eidgenoessische Materialpruefungs- und Forschungsanstalt, Duebendorf (Switzerland)

    1999-04-01

    This paper deals with the investigation of mode III fracture behaviour of polymers and laminated materials using the ACBP-methodology. The ACPB-method was used to determine the mode III compliance, the mode III energy release rate and the mode III fracture toughness of some polymers. Subject of the investigation were polymethyl-methacrylate, polycarbonate, polyvinylchloride, polyetherimide, polymethacrylimide, polystyrene and composites such as CFRP and GFRP. To evaluate the experimental data a simple model based on the theory of torsion was developed. The results show that the ACPB-method can be regarded as a reliable and yet simple test not only for the determination of the shear moduli of polymers and composites, but also as an appropriate method for the investigation of their mode III properties. (orig.) 15 refs.

  5. Numerical determination of quark potential, glueball masses, and phase structure in the N=1 supersymmetric Yang-Mills theory; Numerische Bestimmung von Quarkpotential, Glueball-Massen und Phasenstruktur in der N=1 supersymmetrischen Yang-Mills-Theorie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandbrink, Dirk

    2015-01-26

    One of the most promising candidates to describe the physics beyond the standard model is the so-called supersymmetry. This work was created in the context of the DESY-Muenster-Collaboration, which studies in particular the N=1 supersymmetric Yang-Mills theory (SYM). SYM is a comparatively simple theory, which is therefore well-suited to study the expected properties of a supersymmetric theory with the help of Monte Carlo simulations on the lattice. This thesis is focused on the numerical determination of the quarkpotential, the glueball masses and the phase structur of the N=1 supersymmetric Yang-Mills theory. The quarkpotential is used to calculate the Sommer scale, which in turn is needed to convert the dimensionless lattice spacing into physical units. Glueballs are hypothetical particles built out of gluons, their masses are relatively hard to determine in lattice simulations due to their pure gluonic nature. For this reason, various methods are studied to reduce the uncertainties of the mass determination. The focus lies on smearing methods and their use in variational smearing as well as on the use of different glueball operators. Lastly, a first look is taken at the phase diagram of the model at finite temperature. Various simulations have been performed at finite temperature in parallel to those performed at temperature zero to analyse the behaviour of the Polyakov loop and the gluino condensate in greater detail.

  6. Determination of intensity and position of the extracted electron beam at ELSA by means of high-frequency resonators; Bestimmung von Intensitaet und Position des extrahierten Elektronenstrahls an ELSA mittels Hochfrequenzresonatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pusch, Thorsten

    2012-06-15

    The electron stretcher facility ELSA provides an electron beam of a few hundred pA used for the generation of bremsstrahlung photons probing the nucleon structure in a detector setup. For the correct interpretation of the events registered, the persistence of the beam position over time is crucial. Its continuous monitoring has been enabled by setting up a measurement system based on resonant cavities. Position signals at a frequency of 1.5 GHz and below one aW of power can be abstracted from the beam without degrading its quality. After frequency down-conversion to a few kHz, a narrow bandwidth detection performed by lock-in amplifiers separates them from noise. A maximum sample rate of 9 Hz and a resolution of one tenth of a millimeter could be achieved. The position signals have to be normalized to the beam current which is monitored by another dedicated resonator. The measurement precision down to a few pA allows for the accelerator extraction mechanism to be controlled by a feedback loop in order to obtain the respective requested current. (orig.)

  7. Determination of the exposure to electromagnetic fields arising from radiofrequency identification technology (RFID) application. Final report; Bestimmung der Exposition gegenueber elektromagnetischen Feldern, die durch den Einsatz von Radio Frequency Identification (RFID) Technologien entstehen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, Gernot; Ueberbacher, Richard; Cecil, Stefan; Escorihuela-Navarro, Ana; Sainitzer, David; Weinfurter, Andreas [Seibersdorf Labor GmbH, Seibersdorf (Austria). Fachbereich EMV, Geschaeftsfeld EMC and Optics

    2012-08-15

    In the frame of this project the extent of personal exposure against electromagnetic fields caused by various types of RFID equipment has been analyzed based on measurements on selected devices and numerical computations considering practically relevant exposure scenarios. The obtained results were assessed according to the ICNIRP guidelines published in 1998. Moreover, numerical computations were carried out in order to estimate disturbance voltages induced at the input of cardiac pacemakers. All relevant frequency bands used by present RFID devices were considered. With respect to RFID transponders it was shown that they do not cause relevant exposure. Exposure figures caused by typical active RFID transponders can be expected several orders of magnitude below the corresponding basic restrictions according to ICNIRP 1998. For the assessment of exposure caused by RFID reader devices a differentiation of device categories and operating frequencies is necessary. Small reader devices or handheld readers with operating ranges less than approximately 10 cm, e.g., for reading from or writing to electronic passports, tickets, etc., are based on inductive coupling at operating frequencies 13,56 MHz and 120 kHz. From the obtained results it can be concluded that these devices cause exposure well below the ICNIRP 1998 basic restrictions. Similarly, also measurement and computational results for inductively coupled RF access control and identification systems (13,56 MHz) with even higher operating ranges up to approximately 80 cm indicate that exposure above the basic restrictions is not to be expected for such devices under usual conditions in practice. In contrast, the obtained results for inductively coupled LF reading devices with operating ranges up to approximately 80 cm (operating frequency 120-125 kHz) showed that induced current densities in the central nervous tissue above the basic restrictions are possible for particular devices if a person approaches the antennas closer than 20 cm. Regarding UHF (868 MHz) and microwave (2,45 GHz) reader devices it was demonstrated that exposure above the basic restriction is not to be expected as long as a minimum distance to the antennas of 10 cm - 20 cm is maintained. Concerning exposure from currently widest deployed Electronic Article Surveillance (EAS) technology also differences between technologies become obvious. While the numerous measurements and computations carried out did not give indications that radio frequency (RF)-EAS devices (operating frequency range typically 7,5-8,9 MHz) cause exposure above the basic restrictions defined in ICNIRP 1998, it could be demonstrated that for acoustomagnetic (AM)-EAS systems (operating frequency 58 kHz) exposure above the ICNIRP 1998 basic restrictions is possible, when approaching the antenna very closely, i.e., at unusual short distances of less than a few centimeters between the trunk and/or the head and the antenna. With respect to the assessment of the exposure caused by the RFID- and EAS devices with operating frequencies less than 10 MHz (particularly close to and below 100 kHz), it must be noted that the assessment summarized above was carried out based on the ICNIRP guidelines published in 1998, i.e., that the basic restriction in terms of current density was applied only to central nervous (CNS) tissue. It must be expected that the application of the new assessment concept recently published by ICNIRP 2010, which is based of induced electric field strength inside the tissue and which provides now also limits for all body tissues and not only for CNS tissue, may lead to significant different assessment results and conclusions for the mentioned device categories. Regarding possible electromagnetic interference with cardiac pacemakers, again RFID- and EAS-devices with working frequencies 58 kHz and 120 kHz and large (e.g., floor standing) antennas showed up to have the highest potential for interference compared to the other investigated devices. In situations with adverse orientation of the body while approaching the antennas very closely the induced disturbance voltage at the pacemaker input was found to be higher than the corresponding disturbance test voltage levels defined in applicable standards for pacemakers.

  8. X-ray absorption spectroscopy on phosphoric-salt pellets. Determination of the geometric and electronic structure of metal-oxide doped sodium-phosphate glasses; Roentgenabsorptionsspektroskopie an Phosphorsalzperlen. Bestimmung der geometrischen und elektronischen Struktur von metalloxid-dotierten Natriumphosphatglaesern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brendebach, B.

    2004-02-01

    Sodium metaphosphate glasses doped with transition metal oxides show characteristic colors. X-ray absorption spectroscopy (XAS) investigations provide information whether the coloration stems from different electronic transitions or changes in the geometrical structure of the glasses. Even though the violet color of MnO{sub y}-doped glasses is considered as an evidence for Mn{sup 3+}-ions, Mn K-XAS reveals that the majority of the manganese ions are in the oxidation state +II and have a mixed coordination of four and six oxygen atoms, respectively. The oxygen coordination around the nickel ions in NiO-doped glasses with different metall oxide concentrations is always six. The change of color from citreous to auburn with increasing nickel oxide content is attributed to a systematic change in the bonding characteristic from mainly ionic-like to a small but significant contribution of covalent-like bonding. Analysis of higher coordination shells provides no indication of the formation of metal oxide clusters. (orig.)

  9. Determination of characteristic properties of low sulphur IGO (industrial gasoil) and FAME (fatty acid methyl ester) mixtures for application technology; Bestimmung anwendungstechnischer Eigenschaften von FAME (Fettsaeuremethylester) in Heizoel EL mittels einer Pruefapparatur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liska, M.; Rheinberg, O. van [Oel-Waerme-Inst. gGmbH, Aachen (Germany); Seehack, S.; Gruen, H.; Lucka, K.; Koehne, H. [Inst. fuer wirtschaftliche Oelheizung (IWO), Hamburg (Germany)

    2008-10-15

    Hardware-in-the-loop test rigs have been assembled for the investigation of characteristic properties of mixtures of low-sulfur IGO and FAME for application technology. The aim of these test rigs is to differentiate alternative fuels regarding the operational reliability for the use in oil firing systems. Two out of three 20% (v/v) FAME mixtures proofed to be critical as malfunctions due to blockings and deposits occurred. The critical fuels furthermore showed a significant increase in water content, acid number and peroxide number. This shows interdependency between malfunction of burner components and a delectable change of fuel properties. Nonetheless the fuel analytics prior to testing could not be used to predict the fuel quality. An increase of component lifetime could be achieved by the change of the oil tube material from copper to stainless steel respectively the stabilization of the fuel by additives for those alternative fuels proven to be critical. (orig.)

  10. Analysis of far infrared spectra for the determination of the middle atmospheric OH concentration; Analyse von Fern-Infrarot-Spektren zur Bestimmung der OH-Konzentration der mittleren Erdatmosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schimpf, B.A.

    2000-02-01

    Inverse problems are frequently encountered in many fields of natural science and engineering, e.g., retrieval of atmospheric parameters from remote sensing spectral measurements is a typical inverse problem. Inverse problems are well known to be ill-posed because small perturbations in the measured data can lead to extreme perturbations of the retrieved solution. Physically meaningful solutions can be found by regularization, i.e., by introducing additional information, e.g., by using quadratic constraints. The L-curve criterion is a convenient tool to automatically find the optimal weighting of this constraint. A numerically robust implementation delivers additional diagnostics of the inverse problem and allows an efficient implementation of the L-curve criterion. After solving the inverse problem the quality of the solution has to be investigated. Thus, a detailed assessment of all error sources is mandatory. The methods for solving inverse problems and the detailed error analysis developed in this work are applied to the determination of the middle atmospheric OH concentration from far infrared spectra. In the theoretically oriented ESA study PIRAMHYD three satellite based limbsounding instruments (Fabry-Perot interferometer, Fourier transform spectrometer, and heterodyne spectrometer) were compared. The higher sensitivity of low spectral resolution instruments to systematic error sources was a major result of this study. Furthermore pointing error was identified to be the dominant error source for all instruments. In the second application data measured by the vertical sounding heterodyne spectrometer THOMAS flown in the MAHRSI validation campaign were analysed. Agreement of MAHRSI mesospheric and upper stratospheric OH measurements and the OH concentration determined by THOMAS within the overall error of the THOMAS measurements has been shown. (orig.)

  11. Determination of eye lens doses and identification of risk groups among radiation exposed workers. An Austrian pilot study; Bestimmung der Augenlinsen-Dosis und Identifizierung von Risikogruppen bei beruflich strahlenexponierten Personen. Eine Pilotstudie in Oesterreich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stadtmann, H.; Hranitzky, C.; Willer, H. [Seibersdorf Labor GmbH, Seibersdorf (Austria). Radiation Protection Dosimetry; Strebl, F.; Ernst, G. [Seibersdorf Labor GmbH, Seibersdorf (Austria). Radiation Safety and Applications; Aspek, W. [Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), Wien (Austria). Abt. Unfallverhuetung und Berufskrankheitenbekaempfung (HUB)

    2015-07-01

    On European level, in 2014 the dose limit for the lens of the eye of radiation exposed workers has been reduced from 150 to 20 mSv per year (2013/59/Euratom). Data about eye lens exposition measured under realistic operational conditions of Austrian radiation exposed workers is sparse and there is no information to verify, if all professional groups identified to be at risk for elevated eye doses will remain below the new annual dose limit. Therefore, financed by the Austrian Workers Compensation Board, AUVA, a pilot study has been initiated to answer this question. Based on published information professional groups of radiation exposed workers and operational tasks with an enhanced risk of elevated eye lens doses have been identified. By dosimetric measurements with volunteers (forehead dose meters and parallel measurements with whole-body TL-dose meters above and under the lead apron) realistic lens doses will be estimated during selected radiation exposed tasks. Comparison of yielded doses will show whether a TLD outside the apron could serve as an alternative to forehead dose meters dedicated to measure eye lens doses. Measurements with leaded protective eyewear based on IEC61331 yield results for lead equivalent in good agreement with manufacturers' information. Results for eye lens doses determined by use of a RANDO head phantom and a standardized phantom simulating a body in a typical exposition situation for interventional radiologists show that wearing of leaded goggles allows for a 90% dose reduction. Under such conditions the eye lens dose is dominated by backscatter and stray radiation from the operator's head and patient body. This has to be considered for the evaluation of protective effectiveness for leaded eye wear.

  12. Computer based partial discharge defect identification. A basis for the determination of the technical risk of assets in electrical power systems; Computergestuetzte Teilentladungsfehler-Identifikation. Eine Grundlage fuer die Bestimmung des Betriebsrisikos von Betriebsmitteln der elektrischen Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aschenbrenner, D.

    2006-07-01

    In complex insulation systems local defects can cause partial discharges (PD). Especially in electrical insulations of high voltage components these PD defects can lead to tremendous blackouts. For the utility each measurable PD activity leads to a technical risk with the question: Are the concerning components to be switched off or can they stay in service? The computer based PD defect identification is an universal tool for an early detection of critical insulation conditions and the actual status of degradation. The PD identification is based on the extraction of significant features from a PD measurement and intelligent classification algorithms. To yield a high diagnosis reliability and efficiency a hierarchical redundant diagnosis system WinTED 2 was developed. The diagnosis potential of WinTED 2 was tested not only under normal service conditions but also under different kinds of noise and extreme on-site conditions. An extension of the PD reference database with noise classes enables the PD diagnosis system to identify typical noise sources automatically. Additionally phase shifts between the PD activity and the applied voltage (e.g. caused by cross talk) can be detected by the developed automated phase shift detection. The diagnosis concept was successfully verified on gas insulated switchgears, transformers, bushings and air insulations with adjusted reference databases but the same classification strategies. The international standardised CIGRE PD data format of phase resolved pulse sequence measurements was very useful for the exchange of PD data and as a bridge between different acquisitions and diagnosis systems. Cost intensive expert tasks in the PD identification process can be minimised on basis of the results of this work. To assess in a following step the technical risk automatically, an additional diagnosis confidence factor is calculated of each PD identification process. An important basis for the automated assessment of the technical risk of PD affected components was developed. (orig.)

  13. Study of rare neutron induced processes and coincidence analyses to identify and reduce background contributions in the COBRA experiment; Studien seltener neutroneninduzierter Prozesse und Koinzidenzanalysen zur Bestimmung und Reduktion von Untergrundbeitraegen im COBRA-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Timm, Jan Horst Karl

    2015-11-15

    The aim of the COBRA experiment is the observation of neutrinoless double-beta decay, primarily of the isotope {sup 116}Cd. The applied semiconductor detectors of cadmium zinc telluride that are 90% to be enriched enable both the detection and the source of this decay. The half-lives of decays of this kind are expected in the range of more than 10{sup 26} years. Therefore, the reduction of contributions to the background is of decisive importance. The main subjects of this work are, on the one hand, the time synchronization of the data, which provides the basis for coincidence analysis. This analysis method has access not only to identification of contributions to the background, but also to observe decays involving positron annihilation and decays into excited states. In this study, the intrinsic detector contamination of some decay products of {sup 238}U and {sup 232}Th was measured and sensitivities to the half-lives of the decays like {sup 120}Te and {sup 128}Te in each case to the first excited state of daughter products are given. On the other hand, qualitative studies on the importance of neutrons in the COBRA experiment were conducted. These have shown that fast neutrons, thus with energies greater than 10 keV, only result in an insignificant contribution to the background for the detection of neutrinoless double-beta decay of the {sup 116}Cd. Previous studies have also shown that the thermal neutron flux can be in situ determined by coincidence analysis.

  14. How Is von Willebrand Disease Diagnosed?

    Science.gov (United States)

    ... of your von Willebrand factor. The test helps your doctor diagnose what type of VWD you have. Platelet function test. This test measures how well your platelets are working. You may have these tests ...

  15. Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    OpenAIRE

    Grunow, D.

    2010-01-01

    Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. Wie hängen die Prozesse zusammen mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit?

  16. [I puritani di Scozia ] Die Puritaner : Oper in drei Abtheilungen / Musik von Vincenzo Bellini. [Textverf.: Gioacchino Pepoli]. Nach dem Ital. von ... von Lichtenstein

    OpenAIRE

    Bellini, Vincenzo; Pepoli, Gioacchino

    2008-01-01

    Nach Prüfung der Part. der EA in Ffm (Mus Hs Opern 49) und dem Klavierauszug (Mainz : Schott) enthält dieses Textbuch nicht die Übers. von Lichtenstein, sondern die von Friederike Ellmenreich, Ffm 1836.

  17. Automatisches Modellieren von Agenten-Verhalten

    OpenAIRE

    Wendler, Jan

    2003-01-01

    In Multi-Agenten-Systemen (MAS) kooperieren und konkurrieren Agenten um ihre jeweiligen Ziele zu erreichen. Für optimierte Agenten-Interaktionen sind Kenntnisse über die aktuellen und zukünftigen Handlungen anderer Agenten (Interaktionsparter, IP) hilfreich. Bei der Ermittlung und Nutzung solcher Kenntnisse kommt dem automatischen Erkennen und Verstehen sowie der Vorhersage von Verhalten der IP auf Basis von Beobachtungen besondere Bedeutung zu. Die Dissertation beschäftigt sich mit der auto...

  18. Gefahrenanalyse auf der Basis von qualitativen Modellen

    OpenAIRE

    Biegert, Uwe

    1998-01-01

    Ein Forschungsschwerpunkt am Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik (IAS), Universität Stuttgart, beschäftigt sich mit der Gefahrenanalyse verfahrenstechnischer Systeme mit Hilfe eines qualitativen Modellierungsverfahrens (SQMA). Solche Gefahrenanalysen werden beispielsweise von Überwachungsbehörden (TÜV) als Teil des Abnahmeverfahrens durchgeführt. Ziel dieses Forschungsschwerpunktes ist es, eine rechnerunterstützte Durchführung von Gefahrenanalysen technischer Systeme durch die ...

  19. Genderbewusste Erstellung von Persona-Sets

    OpenAIRE

    Link, Jasmin; Büllesfeld, Elisabeth; Marsden, Nicola

    2015-01-01

    In der Entwicklung interaktiver Systeme werden Personas als fiktive Nutzer verwendet, um konkrete Situationen und Sachverhalte im Team diskutieren zu können. Wie stereotyp werden männliche und weibliche Personas beschrieben, und welche Annahmen werden in Bezug auf Männer und Frauen hinsichtlich der Nutzung von Systemen gemacht? Die Auswertung von 170 Persona-Beschreibungen zeigt, dass einerseits große Unterschiede in Umfang und Ausführlichkeit der Beschreibungen die in der Praxis verwendet we...

  20. Beeinflusst Stereotype Threat die Leseleistung von Jungen?

    OpenAIRE

    Eckert, Christine

    2012-01-01

    Ein durchgängiger Befund internationaler Schulleistungsvergleichsstudien bezieht sich auf die niedrigere Lesekompetenz von Jungen im Vergleich zu Mädchen (OECD, 2010). Ziel der vorliegenden Arbeit war, zu prüfen, welchen Einfluss negative Stereotype – im Sinne der Stereotype Threat-Theorie (Steele & Aronson, 1995) – auf die Leseleistung von Jungen haben. Basierend auf Befunden aus der Lese- und Stereotype Threat-Forschung wurde ein Mediator-Moderator-Modell des Stereotype Threat-Effekts (vgl....

  1. Die Stratigraphie der Burg von Troia II

    OpenAIRE

    Ünlüsoy, Sinan

    2010-01-01

    Eine umfassende stratigraphische Erfassung und Analyse der insbesondere bei den neuen, d. h. den seit 1988 durchgeführten Grabungskampagnen gegrabenen Arealen der Burg Troia II bilden den Hauptgegenstand dieser Untersuchung. Dabei wurden ausdrücklich die stratigraphischen Abfolgen der Grabungsbereiche (E3, F3, F4, DEF4) innerhalb der Burg von Troia II aufgearbeitet. In jedem der o.g. Gebiete wurden Schichten und Befunde von Troia II und/oder Troia III angetroffen. Mehrere Mauern wurden hier f...

  2. Der bildungsbezogene mediale Habitus von Grundschulkindern

    OpenAIRE

    Henrichwark, Claudia

    2009-01-01

    Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Reproduktion digitaler und somit sozialer Ungleichheit in Schule und Familie. Die zentralen Fragestellungen beziehen sich auf die Analyse und die herkunftsdifferenzierte Rekonstruktion von Reproduktionsmechanismen im Kontext digitaler Ungleichheit in der Medienwelt von Grundschulkindern. Im theoretischen Teil dieser Arbeit wird unter Bezugnahme auf aktuelle Diskurse in der Medienpädagogik und Soziologie das heuristische Modell ei...

  3. Marktorientierung von Reitschulen: Zwischen Vereinsmanagement und Dienstleistungsmarketing

    OpenAIRE

    Wiegand, Katharina; Spiller, Achim

    2016-01-01

    Reitschulen bilden den wichtigsten Zugangsweg wenn es darum geht, neue Zielgruppen anzusprechen und ihnen den Einstieg in den Pferdesport zu ermöglichen. Für den deutschen Pferdesport ist dies in Zeiten sinkender Mitgliedszahlen und anderer aktueller Herausforderung von hoher Bedeutung. Trotz eines grundsätzlich vorhandenen Marktpotentials vermelden viele Reitschulen jedoch Schwierigkeiten hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit. Ausgehend von der Annahme, dass mangelnde Marktorientierung ein G...

  4. Das Übertragungsverhalten von Synchronriemengetrieben

    OpenAIRE

    Librentz, Roy

    2006-01-01

    Die Verkürzung von Produktentwicklungszeiten in der Antriebstechnik erfordert zunehmend den Einsatz von leistungsfähigen Simulationswerkzeugen. Die Basis für eine realitätsnahe Modellbildung liegt in der Kenntnis der wesentlichen, das Übertragungsverhalten bestimmenden Wirkmechanismen. Bezogen auf den im Rahmen der vorliegenden Dissertation betrachteten Synchronriementrieb finden die essentiellen Vorgänge im Riemen-Scheibe-Kontakt statt. Deshalb wurden diese Vorgänge mittels gezielter experim...

  5. Sinterverhalten von Verbunden aus nanokristallinem Zirconiumdioxid

    OpenAIRE

    Kanters, Johannes

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde das Sinterverhalten nanokristalliner Werkstoffe und die Spannungszustände kosinternder Schichtverbunde untersucht. Mit einem optischen Dilatometer wurden Schwindung und Krümmung von frei sinternden Proben und kosinternden Schichtverbunden aus nanokristallinem ZrO2 gemessen und die Ergebnisse mit den Voraussagen eines kontinuumsmechanischen Modells verglichen, das die mikrostrukturelle Entwicklung von sinterndem ZrO2 auch unter komplexen Spannungszuständen besc...

  6. Beschichtung von Kohlenstofffasern durch Chemische Gasphasenabscheidung (CVD)

    OpenAIRE

    Schmidt, Stephan

    2005-01-01

    Der Einsatz faserverstärkter Verbundwerkstoffe mit metallischer und keramischer Matrix bietet den Vorteil von Kombination und optimaler Ausnutzung verschiedenster Werkstoffeigenschaften. Die Verwendung einer durch Kohlenstofffasern verstärkten keramischen Matrix erlangte dabei in der kürzeren Vergangenheit vermehrtes Interesse. Grundlegend für den erfolgreichen Einsatz von Faserverbundwerkstoffen ist dabei ein optimiertes Faser-Matrix-Interface, also eine "optimale" Haftung der Fasern innerha...

  7. Begehrte Körper jenseits von Geschlecht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Tomberger

    2001-03-01

    Full Text Available Obwohl die visuelle Konstruktion des männlichen Körpers im Mittelpunkt von Daniel Wildmanns Studie steht, gelingt es ihm paradoxerweise, die Kategorie Geschlecht weitgehend zu ignorieren. In seiner Analyse des Films Olympia von Leni Riefenstahl zeigt der Autor auf, wie der ‚arische‘ Körper als Objekt des Begehrens für das Publikum entworfen wird.

  8. Die globale Finanzkrise als Kumulation von Dilemmastrukturen

    OpenAIRE

    Münch, Philipp Alexander

    2012-01-01

    Was als sogenannte „Subprime-Krise“ auf dem US-Immobilienmarkt begann, hat sich zu einer sehr ernsten Finanz-, Banken- und Staatsschuldenkrise mit hohen Vermögensverlusten, Konkursen, sozialem Elend und beträchtlichen Bürden für Steuerzahler weiterentwickelt. Sogar die Existenz der Europäischen Währungsunion steht auf dem Spiel. Zahlreiche Analysebeiträge behandeln eine Vielzahl von Verursachungsfaktoren. In vorliegender Arbeit werden ganze Pyramiden von Dilemmastrukturen unterschiedlicher hi...

  9. Biologische Integration von Halbleiter-Nanostrukturen

    OpenAIRE

    Kirchner, Christian

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, nanostrukturierte Biosensoren aus Halbleitermaterialien in eine physiologische Umgebung zu integrieren und dort zu betreiben. Dabei handelte es sich erstens um einen Biosensor mit empfindlichen FET-Messpunkten auf GaAs-Basis zur Messung extrazellulärer Potentiale von elektrisch aktiven biologischen Zellen. Das zweite Sensorsystem bestand aus Halbleiternanokristallen auf der Basis von CdSe und CdTe, die durch ihre stabilen und steuerbaren Fluoreszenzeigensc...

  10. Die Integration von Mobilen Diensten ins Fahrzeug

    OpenAIRE

    Reuter, Florian

    2015-01-01

    Die Vernetzung von Fahrzeugen stellt aktuell eine der größten Herausforderungen für die Automobilindustrie dar, was dazu führt, dass sich insbesondere Automobilhersteller bei der Schaffung von nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen mit den Spezifika der digitalen Ökonomie auseinandersetzen müssen. Die Wissenschaft – insbesondere das Strategische Management – lässt die Praxis mit dieser Fragestellung jedoch weitestgehend alleine und bietet kaum Theorien oder Modelle im Kontext der digitalen Ökonomi...

  11. Einfluss von Kalorienrestriktion auf den Metabolismus

    OpenAIRE

    Schwarz, Franziska (Dipl. Ernähr.)

    2015-01-01

    Die Häufung von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einigen Krebsarten, deren Entstehung auf Übergewicht und Bewegungsmangel zurückzuführen sind, ist ein aktuelles Problem unserer Gesellschaft. Insbesondere mit fortschreitendem Alter nehmen die damit einhergehenden Komplikationen zu. Umso bedeutender ist das Verständnis der pathologischen Mechanismen in Folge von Adipositas, Bewegungsmangel, des Alterungsprozesses und den Einfluss-nehmenden Faktoren. Ziel dieser Arbeit war die Entste...

  12. Zum metaphorischen Gehalt von "Bildung" und "Erziehung"

    OpenAIRE

    Meyer-Drawe, Käte

    1999-01-01

    Dem Artikel geht es darum, an den Grenzen von Pädagogik, Philosophie und Theologie den metaphorischen Spuren der Worte "Bildung" und "Erziehung" zu folgen. Von besonderem Interesse ist dabei ihr ursprünglich theologischer Verweisungshorizont. "Erziehung" ist als Begriff aufgrund seiner Verwurzelung in jüdischen Kontexten mit Vorstellungen der "Zucht" verknüpft. Allerdings ändern diese ihre Bedeutung unter dem Einfluß des Erbsündendogmas, der anthropologischen Mängelwesentheorie und der Eugeni...

  13. Überwachung von Katalysatoren bei BHKW

    OpenAIRE

    Clemens, Joachim

    2015-01-01

    Blockheizkraftwerke (BHKW) von Biogasanlagen benötigen in der Regel eine Abgasnachbehandlung, um den Grenzwert für Formaldehydemissionen einzuhalten. Meist kommen Oxidationskatalysatoren zum Einsatz. Für den Betreiber eines BHKWs mit Katalysator ist es jedoch praktisch nicht möglich, die ordnungsgemäße Funktion des Katalysators zu überwachen. Ziel dieser Studie war es daher, aus vorhandenen Messberichten von immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Biogas-BHKW mögliche Korrelationen ...

  14. Sichere Aufbereitung von Transfer- und Lagerungshilfen

    OpenAIRE

    Graupner, Ilka; Sack, Andrea; Hübner, Nils-Olaf

    2012-01-01

    In der Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen und behinderten Menschen werden zunehmend Transfer- und Lagerungshilfen (TLH) genutzt. Diese Hilfsmittel erfüllen eine Dreifachfunktion, da sie die Eigenaktivität und Mobilität der Pflegebedürftigen unterstützen, die Dekubitusprophylaxe verbessern und den pflegerischen Umgang mit den Patienten erleichtern. Dadurch kann auch die körperliche Belastung für das Pflegepersonal verringert werden. Obwohl von vielen Herstellern die Anwendun...

  15. Nutzerzentrierte Untersuchung von Benachrichtigungen auf intelligenten Uhren

    OpenAIRE

    Yalcin, Taha

    2014-01-01

    Mit der Verbreitung von intelligenten Geräten wie Smartphones, Uhren oder Tablets spielen Benachrichtigungen und deren Auswirkung auf das Nutzerverhalten eine große Rolle. Diese Arbeit beschäftigt sich mit Benachrichtigungen auf intelligenten Uhren. Mit Hilfe einer Online-Umfrage und einer Feldstudie wurde untersucht, welche Benachrichtigungen von unterschiedlichen Anwendungsarten bei den Nutzern als wichtiger empfunden werden und welche als unwichtiger. Hierbei konzentrierte sich diese A...

  16. Pharmakogenetische Untersuchungen psychiatrischer Patienten: Bestimmung ausgewählter genetischer Varianten in pharmakokinetischen und pharmakodynamischen Strukturen und deren Bedeutung für die Psychopharmakotherapie

    OpenAIRE

    Stäker, Julia

    2014-01-01

    Für den Nachweis von 38 Polymorphismen in 17 Kandidatengenen wurden Real-Time-PCR-Methoden entwickelt und 585 Psychiatrie-Patienten genotypisiert. Mittels HPLC-MS/MS wurden die Serumkonzentrationen der sechs häufigsten Psychopharmaka bestimmt. Für CYP450-Gen-Polymorphismen zeigten sich Unterschiede in den Serumwerten, was sich zum Teil in Assoziationen zu Response- und Nebenwirkungsunterschieden widerspiegelte (CYP2D6 und CYP2C19). Bestimmte Serotonintransporter-Genvarianten waren bei SSRI-Pa...

  17. Risiko Rohstoffversorgung: die Bestimmung kritischer Metalle und Mineralien in den USA, der EU und Deutschland in Studien und Zeitschriften der Jahre 2007-2012

    OpenAIRE

    Häußler, Johannes; Mildner, Stormy-Annika

    2012-01-01

    Hochtechnologieländer wie die Bundesrepublik Deutschland und die USA sind auf eine sichere Versorgung mit Metallen und Mineralien zu erschwinglichen Preisen angewiesen. Im Unterschied zum Energieträger Öl ist derzeit immerhin nicht mit einer baldigen Erschöpfung der meisten metallischen Ressourcen zu rechnen. Ungeachtet dessen ist die Versorgungssicherheit aufgrund steigender und volatiler Preise und angesichts von Lieferengpässen mittlerweile weit oben auf die politischen Agenden dies- und j...

  18. Ein Vergleich zwischen Barometrischer Prozessseparation (BaPS) und 15N-Verdünnungsmethode zur Bestimmung der Bruttonitrifikationsrate im Boden

    OpenAIRE

    Schwarz, Ulrich

    2010-01-01

    Der Stickstoffkreislauf besitzt neben dem Kohlenstoffkreislauf eine zentrale Rolle im Bo-den. Die Nitrifikation ist ein Prozess in diesem Zyklus. Dabei wird zwischen Netto- und Bruttonitrifikation unterschieden. Bei den Nettonitrifikationsraten wird die Änderung des Nitrat- oder und Ammoniumpools über eine festgelegte Messdauer bestimmt. Bei der Bruttonitrifikation hingegen wird, der Gesamtfluss der Nitrifikation ohne irritierenden Einfluss von verbrauchenden Prozessen gemessen. Zur Bestimmun...

  19. Archivalische Quellen zum Leben und Werk von Franz Xaver von Zach.

    Science.gov (United States)

    Wattenberg, D.; Brosche, P.

    Franz Xaver von Zach (1754 - 1832) gehörte um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert zu den angesehensten und profiliertesten Astronomen. Anliegen dieser Untersuchung ist es, handschriftliche Quellen von Zachs nachzuweisen - auch wenn Vollständigkeit vorläufig nicht erreicht werden kann.

  20. Einfluss von 2,3-Dihydrofarnesol auf das Wachstum von Dermatophyten

    OpenAIRE

    Horter, Felix

    2014-01-01

    Bei der Arbeit handelt es sich um eine Experimentelle Arbeit, die den Einfluss von 2,3-Dihydrofarnesol, einer von Candida albicans sezernierten Substanz, auf verschiedene Dermatophyten untersucht. Untersucht wurde die Wirkung an Trichophyton rubrum, Trichophyton mentagrophytes, Epidermophyton floccosum und Microsproum canis.

  1. Einfluss von Formulierungsparametern auf die nasale Verfügbarkeit von Natriumcromoglicat, Xylometazolinhydrochlorid und Oxymetazolinhydrochlorid

    OpenAIRE

    Krase, Sigrun

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Einfluss von Formulierungsparametern auf die nasale In-vitro-Verfügbarkeit der Arzneistoffe Oxymetazolinhydrochlorid (OXY), Xylometazolinhydrochlorid (XYLO) und Natriumcromoglicat (DSCG) und untersucht das Permeationsverhalten von ausgewählten Fertigpräparaten und Eigenrezepturen an exzidierter Rindernasenmukosa sowie deren Wechselwirkungen mit einer Mucinmodelldispersion. Der Vergleich der strukturanalogen Sympathomimetika XYLO und OXY gegeneinande...

  2. Kabisch, Sigrun , Linke, Sabine, Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / [rezensiert von] Gabriele Saupe

    OpenAIRE

    Saupe, Gabriele

    2008-01-01

    Rezensiertes Werk: Kabisch, Sigrun ; Linke, Sabine: Revitalisierung von Gemeinden in der Bergbaufolgelandschaft / Sigrun Kabisch; Sabine Linke. Unter Mitarb. von Ortrud Funck. - Opladen : Leske und Budrich, 2000. - 298 S. : Ill., graph. Darst. - (Forschung Soziologie ; Bd. 97) ISBN 3-8100-2768-5*kart.

  3. Ein Entscheidungsmodell für die Auswahl von Standardanwendungssoftware am Beispiel von Warenwirtschaftssystemen

    OpenAIRE

    Wiese, Jens

    1998-01-01

    Vor dem Hintergrund des zunehmenden Einsatzes von Standardanwendungssoftwaresystemen in umfassenden und für den Unternehmenserfolg bedeutenden Anwendungsgebieten wie der Warenwirtschaft ist ein strukturierter und rationaler Auswahlprozeß erforderlich, um eine geeignete Lösung zu ermitteln. Ausgehend von traditionellen Methoden der Softwareauswahl wird dieses Entscheidungsproblem systematisch analysiert. Darauf aufbauend wird beispielhaft ein Weg aufgezeigt, wie das Entscheidungsproblem der So...

  4. Qualitätssicherung von etherischen Ölen

    OpenAIRE

    Geier, Katrin

    2007-01-01

    Die vorliegendende Arbeit beschäftigt sich mit der Qualitätssicherung von etherischen Ölen in Bezug auf die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Heilpflanzenanbau, den Gehalt an Methyleugenol, die Bildung von Peroxiden, die Verwendung unterschiedlicher Pflanzensorten und in Bezug auf die klimatischen Verhältnisse beim Anbau der Pflanzen. Um herauszufinden, ob die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Anbau von Heilkräutern und Gewürzpflanzen, die für die Produktion von etherischen Öle...

  5. Non-invasive determination of thyroidal iodine content by X-ray flourescence analysis; Nicht-invasive Bestimmung des Jodgehalts der Schilddruese mit der Roentgenfluoreszenzanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Sonnenschein, W. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Caspari, G. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Yavuz, A. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Ugur, T. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Lederbogen, S. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie; Olbricht, T. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin]|[Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Abt. fuer Endokrinologie

    1995-12-01

    Determination of thyroidal iodine content by X-ray fluorescence analysis is based on the phenomenon that the gamma radiation of Americium-241 excites stable iodine atoms to emit a characteristic fluorescence radiation which is proportional to the amount of iodine present in the thyroid. To study this, a system has been developed which consists of a 11,1 GBq Am-241 source and a high-purity Germanium detector with spectrum analysator. The lower limit of detectability of this system corresponds to 0,013 mg of iodine per ml of thyroid volume measured sonographically; the in vivo precision given as coefficient of variation is 12%. The thyroid is exposed with a radiation dose of 60 uSv per measurement. Studies carried out in 149 volunteers and 173 patients showed a mean iodine concentration of 0,325{+-}0,134 mg/ml in healthy persons; decreased iodine concentrations were found in euthyroid goiter patients and hyperthyroid patients with focal functional autonomy or Graves` disease. Iodine concentrations correlated negatively with age and goiter volume. The method is well suited for individual follow-up studies exploring different treatment modalities because of its sensitivity, high reproducibility and low radiation exposure. (orig.) [Deutsch] Bei der Roentgenfluoreszenzanalyse wird das stabile Jod in der Schilddruese durch die niederenergetische Gammastrahlung von Americium-241 zur Abgabe einer charakteristischen Fluoreszenzstrahlung angeregt. Die Intensitaet dieser Strahlung ist der Jodmenge in der Schilddruese proportional. Fuer die vorliegenden Untersuchungen wurde ein Analysesystem aufgebaut, das aus einer Strahlenquelle von 11,1 GBq Am-241 und einem Reinstgermaniumdetektor mit Spektrumanalysator besteht. Die Nachweisgrenze der Methode liegt bei 0,013 mg Jod pro ml sonographisch bestimmten Organvolumen; die Variationskoeffizient als Mass der Reproduzierbarkeit von Doppelbestimmungen in vivo betraegt 12%. Die Messung ist mit einer Strahlenexposition von 60 u

  6. Characterization of clouds and aerosols by lidar remote sensing with regard to the transfer of UV radiation. Final report; Leitthema 4: Solare UV-B-Strahlung. Teilvorhaben: Charakterisierung von Wolken und Aerosolen durch Lidar-Fernerkundung hinsichtlich des UV-Strahlungstransfers. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.; Muecke, R.; Kreipl, S.

    2000-05-01

    The investigations characterize aerosols and clouds over Garmisch-Partenkirchen by lidar remote sensing, and support the interpretation of measurements of the transfer of UV radiation. Extensive tests of calibration procedures were performed, and the lidar system was modified to meet the requirements. The focal point were measurements accompanying the CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) campaign at IFU in March 1999. 767 lidar measurements in two wavelength channels were performed on 12 days during this campaign. Aerosol and cloud situations were characterized by determining lower and upper layer heights (time resolution down to 1 minute, height resolution down to 15 meters), multi layer situations from ground to the tropopause region (up to 5 aerosol and cloud layers), optical depths at 532 nm and 355 nm (range 0.01 to 3), wavelength dependences of the optical depth between 532 nm and 355 nm (range of wavelength exponent 0 to -2), and lidar ratios (extinction/backscatter) at 532 nm (range 20 to 38). (orig.) [German] Die Untersuchungen charakterisieren Aerosole und Wolken ueber Garmisch-Partenkirchen durch Lidar-Fernerkundung und dienen der Interpretation von Messungen des UV-Strahlungsflusses. Hierzu waren umfangreiche Arbeiten zum Testen von Eichverfahren notwendig, ebenso wie Modifizerungen des Lidarsystems. Schwerpunkt der Untersuchungen waren Messungen waehrend der CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) Messkampagne im Maerz 1999 am IFU. Waehrend dieser Kampagne wurden an 12 Messtagen 767 Lidarmessungen in jeweils zwei Wellenlaengenkanaelen durchgefuehrt. Die Aerosol- und Wolkensituationen wurden charakterisiert durch die Bestimmung von Schichtunter- und obergrenzen (Zeitaufloesung bis zu 1 Minute, Hoehenaufloesung bis zu 15 m), der Mehrschichtigkeit vom Boden bis zum Tropopausenbereich (bis zu 5 Aerosol- und Wolkenschichten), der optischen Dicken bei 532 nm und 355 nm (Bereich 0.01 bis 3), der

  7. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Index Scriptorium Estoniae

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  8. Fachspezifische Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kristina Hartmann

    2013-10-01

    Full Text Available Die Vermittlung von Informationskompetenz ist an vielen Hochschulbibliotheken etabliert. Dabei existieren sowohl fachübergreifende als auch fachspezifische Vermittlungskonzepte. Dieser Artikel leistet einen Beitrag zur fachspezifischen Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen. Hierfür wurden mittels einer Umfrage die aktuellen Angebote der deutschen Hochschulbibliotheken im Fach Biologie und ihre Verankerung im Fachbereich ermittelt. Der Schwerpunkt in der Vermittlung von Informationskompetenz liegt auf den Studienanfängern. Anhaltspunkte zur Identifizierung der für die Zielgruppe der Graduierten wesentlichen Themengebiete und ihrer Recherchestrategien im Bereich Informationskompetenz liefern bereits vorhandene fachübergreifende Umfragen. Bislang waren die Biowissenschaften hierbei allerdings unterrepräsentiert. Deswegen erfolgte im Rahmen dieser Arbeit eine Befragung von Masterstudierenden und Promovierenden im Fach Biologie. Die Ergebnisse werden mit den in der Literatur verfügbaren Umfrageergebnissen verglichen, mit den aktuellen Papieren zur Informationskompetenz sowie den fachspezifischen Besonderheiten zusammengeführt und diskutiert. Zudem werden Anhaltspunkte und Ziele für die zukünftige Vermittlung von fachspezifischer Informationskompetenz an Biologen formuliert.

  9. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  10. Zum Einfluss des Filtermittels und der auftretenden Interferenzen zwischen Filterkuchen und Filtermittel bei der Kuchenfiltration

    OpenAIRE

    Tichy, Josef W.

    2007-01-01

    Die Bestimmung der Filtrierbarkeit von Suspensionen mit einer neuen Auswertemethode auf der Grundlage bekannter und erprobter Auswerteverfahren ergibt eindeutige Auswertekriterien insbesondere bei inkompressiblen Feststoffen und newtonschen Flüssigkeiten. Eine verbesserte Messtechnik erfasst den Filtratanfall bei beginnender Sättigung genau und vereinfacht die Zeitnahme. Methode und Technik erhöhen Genauigkeit und Reproduzierbarkeit bei der Bestimmung von Filtermittel- und Filterkuchenwiderst...

  11. Von Protonenturbinen zu Respirasomen: Isolierung und strukturelle Charakterisierung energieumwandelnder Membranproteine.

    OpenAIRE

    Seelert, Holger

    2011-01-01

    Adenosintriphosphat (ATP) ist von zentraler Bedeutung für alle Lebewesen, da es als Energieträger dazu eingesetzt wird, eine Vielzahl an Prozessen zu realisieren wie Bewegungen, Informationsübermittlung oder Fortpflanzung. Die Biosynthese von ATP läuft an biologischen Membranen ab, indem Membranproteine einen elektrochemischen Ionengradienten (oft von Protonen) aufbauen, der anschließend von der ATP-Synthase genutzt wird. Um nun die Funktionsweise dieser energiewandelnden Proteinkomplexe zu v...

  12. Bemerkungen zu Alexander von Humboldts Russland-Tagebuch

    OpenAIRE

    Petra Werner

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden die von Humboldt verfassten Fragmente des Sibirischen Reisejournals von 1829 vorgestellt. Besonders ausführlich waren Humboldts Bemerkungen über Bodenschätze wie Gold und Diamanten und ihre Vorkommen in Russland, er notierte aber auch geographische und meteorologische Messergebnisse sowie pflanzen-geographische und zoologische Bemerkungen. In der vorliegenden Arbeit werden die von Humboldt verfassten Fragmente des Sibirischen Reisejournals von 1829 vorgestell...

  13. Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren in Organisationen (WiBa)

    OpenAIRE

    Hopf, Susanne

    2009-01-01

    Das vorliegende Instrument – der Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren (WiBa) – misst den Umgang mit Wissen und Wissensbarrieren in Organisationen. Es lehnt sich in seiner Struktur an die Bausteine des Wissensmanagements von Probst, Raub und Romhardt (1997, 2006) an, die eine Art Lebenslauf von Wissen abbilden. Die 14 Skalen des Fragebogens decken die Themenfelder transaktives Wissen, Informationsverlust, interne Wissensbeschaffung, externe Wissensbeschaffung, Bedeutung von Wisse...

  14. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabiano Timbó Barbosa

    2007-06-01

    Full Text Available JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objetivo dessa revisão foi mostrar os cuidados relacionados aos pacientes portadores da doença de von Willebrand durante o período perioperatório. CONTEÚDO: Foram definidas as características da doença de von Willebrand quanto à fisiopatologia, à classificação, ao diagnóstico laboratorial, ao tratamento atual e aos cuidados com o manuseio do paciente no período perioperatório. CONCLUSÕES: A doença de von Willebrand é o distúrbio hemorrágico hereditário mais comum, porém ela é subdiagnosticada pela complexidade da própria doença. A correta classificação do paciente, o uso apropriado da desmopressina e a transfusão do fator de von Willebrand são medidas fundamentais para a realização do procedimento anestésico bem-sucedido.JUSTIFICATIVA Y OBJETIVOS: La enfermedad de von Willebrand ocurre debido a la mutación en el cromosoma 12 y se caracteriza por la deficiencia cualitativa o cuantitativa del factor de von Willebrand. La diversidad de mutaciones conlleva al aparecimiento de las más variadas manifestaciones clínicas posibilitando la división de los pacientes en varios tipos y subtipos clínicos. La coagulopatía se manifiesta básicamente a través de la disfunción plaquetaria asociada con la disminución de los niveles séricos del factor VIII coagulante. El objetivo de esa revisión fue mostrar los cuidados relacionados con las pacientes portadoras de la enfermedad de von Willebrand durante el per

  15. Prospektive Bewertung von Systemen zur Müdigkeitserkennung - Ableitung von Gestaltungsempfehlungen zur Vermeidung von Risikokompensation aus empirischen Untersuchungen

    OpenAIRE

    Karrer-Gauß, Katja

    2012-01-01

    Müdigkeit am Steuer stellt im Straßenverkehr eine erhebliche Gefahr dar, von der insbesondere berufliche Langstreckenfahrer im Transportwesen betroffen sind. Systeme zur Müdigkeitserkennung sollen müdigkeitsbedingte Unfälle im Straßenverkehr verhindern. Auf Basis von Risikomodellen wurde die Befürchtung abgeleitet, Fahrer könnten ihr Verhalten in unerwünschter Weise an diese Systeme anpassen und den erstrebten Sicherheitsgewinn wieder nivellieren. Eine unerwünschte Verhaltensanpassung wäre ei...

  16. Aufbau und Inbetriebnahme eines hochsensitiven 3-He-Magnetometers für ein zukünftiges Experiment zur Bestimmung eines elektrischen Dipolmoments des freien Neutrons

    OpenAIRE

    Kraft, Andreas

    2012-01-01

    Die Messung eines möglichen elektrischen Dipolmoments des freien Neutrons erfordert genaustmögliche Kenntnis und Überwachung des magnetischen Feldes im Inneren der n2EDM-Spektrometerkammer. Die freie Spinpräzession von hyperpolarisiertem ³He kann verbunden mit einer Signalauslese mittels optisch gepumpter Cs-Magnetometer dazu genutzt werden, Messempfindlichkeit auf Magnetfeldschwankungen im Bereich weniger Femto-Tesla zu erhalten. Am Institut für Physik der Universität Mainz wurde eine ³He/Cs...

  17. Zytogenetische Untersuchungen zur Bestimmung der chromosomalen Aneuploidie in der Karzinogenese sowie für die Frühdiagnostik des Pankreaskarzinoms

    OpenAIRE

    Baumgart, Mario

    2009-01-01

    Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die vierthäufigste Krebstodesursache in Deutschland. Durch die tiefe Lage des Organs im Körperinneren und das späte Auftreten von Symptomen erfolgt die Diagnose meist zu einem sehr späten Zeitpunkt, zu dem eine Resektion des Tumors in 80% der Fälle nicht mehr möglich ist. Die Hälfte der Patienten verstirbt bereits im ersten Jahr nach Diagnosestellung. Nach heutiger Erkenntnis entwickeln sich Adenokarzinome der Bauchspeicheldrüse über schrittweise histologische Ve...

  18. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  19. Fernübertragung regelbarer Solarenergie von Nordafrika nach Mitteleuropa

    OpenAIRE

    Hess, Denis

    2013-01-01

    Die Forschungsergebnisse regelbarer Solarstromimporte zeigen ein wissenschaftliches Bild, welches Menschen auf kommunaler Ebene in vier Nationen mit Hilfe von erneuerbaren Energien verbinden kann. Die rein wissenschaftliche Modellstudie umfasst die integrale Betrachtung eines regelbaren Solarstromtransfers von Marokko nach Baden-Württemberg. Hierbei wird eine Analyse von gesellschaftlichen, technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten dargestellt. Es wird gezeigt welche politischen Rah...

  20. Optimierung von Kathoden und Zwischenschichten für Polymersolarzellen

    OpenAIRE

    Hanisch, Jonas

    2010-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss der Kathode auf die Eigenschaften von Polymersolarzellen. Neben der Untersuchung verschiedener Abscheidearten liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Erforschung der Wirkungsweise von Zwischenschichten. Analysen mittels Sekundärteilchenmassenspektrometrie (SIMS und SNMS) erlauben Einblick in die dahinterliegenden Wechselwirkungen und Mechanismen. Die gewonnenen Kenntnisse werden in der Realisierung von semitransparenten Solarzellen eingesetzt.

  1. Ratsuchende von E-Mail-Beratungsdiensten: Entwurf einer Typologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marc Weinhardt

    2010-04-01

    Full Text Available KlientInnen von vier nach dem Prinzip der maximalen Variation ausgewählten E-Mail- Beratungsdiensten wurden mit einem standardisierten Onlinefragebogen zur Internetnutzung, der nachgesuchten Beratung, ihres Persönlichkeitsprofils und soziodemographischen Hintergrundvariablen befragt. Mit Hilfe von Faktoren- und Clusteranalyse konnten vier Gruppen von Ratsuchenden isoliert werden, die sich zu vier KliententInnentypen verdichten lassen.

  2. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  3. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Freier

    2013-07-01

    Full Text Available Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  4. An Invitation from Lars von Trier

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skadhauge, Troels; Tønder, Lars

    2015-01-01

    interview was broadcast on the Danish public television station DR2 in its entirety on January 12, 2015. An excerpt including the Hanukkah prayer was aired on December 23, 2014. The translation is based on a transcript drawn from an online version of the televised interview that was made temporarily......Translation of Martin Krasnik interview with Lars von Trier broadcast on DR2, January 12, 2015. The following is an interview of Lars von Trier (LvT) by the Danish journalist Martin Krasnik (MK). The interview took place in Lars von Trier’s home in Brede, a small town just outside Copenhagen. The...... available for the public by DR News Danish Broadcasting Corp....

  5. Modelle und Methoden zur Abwendung von Kollisionen von Asteroiden und Kometen mit der Erde

    OpenAIRE

    Kahle, Ralph

    2005-01-01

    In der Arbeit werden verschiedene Aspekte der Abwendung der Kollision eines Asteroiden oder Kometen mit der Erde untersucht. Hierzu wird zunächst eine künstliche Popu­lation von Kollisions­objekten definiert, welche die gegenwärtig bekannten physikalischen und dyna­mischen Objekteigen­schaften repräsentiert. Ausgehend von der numerischen Modellierung der interplanetaren Objekt­bahnen unter Berücksichtigung der Störeinflüsse der Planeten und von Modellrechnungen zum atmosphärischen Eintritt wi...

  6. Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zum Erleben von Computerspielen : Untersuchung von Transfereffekten zwischen virtueller und realer Welt

    OpenAIRE

    Luthman, Stefanie

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung und Validierung eines Fragebogens vorgestellt, der auf den Überlegungen von Fritz (1997) zu einem Wirkungsmodell virtueller Welten basiert. Dieses Selbstbeurteilungsinstrument erfasst mit 40 Items Transferprozesse im Zusammenhang mit dem Spielen von Computer- und Videospielen. Die fünf Skalen des Fragebogens zum Erleben von Computerspielen (FEC) wurden durch faktorenanalytische Untersuchungen an einer repräsentativen Stichprobe von insgesamt 597...

  7. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    OpenAIRE

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  8. Der Wirkungsmechanismus von Steinkohlenflugasche als Betonzusatzstoff

    OpenAIRE

    Hüttl, Roland

    2000-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den seit langem strittigen Wirkungsmechanismus von Flugasche eindeutig zu klären, der Hauptursache für die Umwandlung von Ca(OH)2 in CSH-Phasen ist. Es sollte eindeutig nachgewiesen werden, ob Flugasche tatsächlich chemisch (puzzolanisch) oder hauptsächlich physikalisch als Kristallisationskeim wirkt. Weiterhin sollte der (zeitliche) Ablauf der Vorgänge ermittelt werden sowie der Einfluß der reaktionsbestimmenden Parameter. Untersucht werden sollte dabei auch, w...

  9. Herstellung, Charakterisierung und Modifizierung von Perlcellulose

    OpenAIRE

    Thümmler, Katrin

    2012-01-01

    Charakteristisch für Perlcellulose als Regenerat vom Typ Cellulose II sind sphärisch geformte, poröse Partikel mit einer hohen spezifischen Oberfläche und einer guten Bioverträglichkeit. Aufgrund ihrer Eigenschaften sind diese Cellulosemikropartikel besonders gut für medizinische Anwendungen geeignet. Im Mittelpunkt der Arbeit standen Herstellung, Charakterisierung und Modifizierung von Perlcellulosen mit Partikelgrößen von etwa 1 bis10 µm. Im Rahmen der Arbeit wurden zunächst sieben tech...

  10. Cycloadditionsreaktionen von Allenyl-Kationen mit Cyclopentadien

    OpenAIRE

    Mayr, Herbert; Halberstadt-Kausch, Inge K.

    1982-01-01

    Propargylhalogenide R1 C C CR2R3X (14) und Cyclopentadien reagieren in Gegenwart von Zinkhalogeniden in Ether/Dichlormethan unter Bildung von 3-Halogenbicyclo[3.2.1]octa-2,6-dienen 13 (R1 = Alkyl) oder 5-(-Halogenbenzyliden)norbornenen 15 (R1 = Aryl). Die Reaktionen werden durch stufenweise [3 + 4]- bzw. [2 + 4]-Cycloadditionen intermediärer Allenyl-Kationen 1 erklärt, wobei die Propargylcyclopentenyl-Kationen 5 sowie die bicyclischen Vinyl-Kationen 9 oder 12 als Zwischenstufen durchlaufen...

  11. Akzeptanzorientierte Gestaltung von WWW-Informationsangeboten

    OpenAIRE

    Mevenkamp, Andreas; Kerner, Martin

    1998-01-01

    Das World Wide Web ist nahezu omnipräsent. In fast jeder Anzeige findet sich ein Hinweis auf das WWW-Informationsangebot von Unternehmen. Selbst im Abspann des abendlichen Nachrichtenprogramms steht die Zeile www.tagesschau.de. Exponentiell wachsende Nutzerzahlen und Prophezeiungen eines gigantischen Marktes, ja sogar einer neuen Weltordnung, bringen immer mehr Unternehmen dazu, schnellstmöglich im WWW präsent zu sein, egal wie. Dabei wird übersehen, daß die Akzeptanz eines WWW-Angebotes von ...

  12. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  13. Approximate equivalence in von Neumann algebras

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    DING Huiru; Don Hadwin

    2005-01-01

    One formulation of D. Voiculescu's theorem on approximate unitary equivalence is that two unital representations π and ρ of a separable C*-algebra are approximately unitarily equivalent if and only if rank o π = rank o ρ. We study the analog when the ranges of π and ρ are contained in a von Neumann algebra R, the unitaries inducing the approximate equivalence must come from R, and "rank" is replaced with "R-rank" (defined as the Murray-von Neumann equivalence of the range projection).

  14. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus; Ernstsen, Verner Brandbyge

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  15. 1,2-Oxathiolane - A Photoelectron Spectroscopic Study

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jørgensen, F. S.; Carlsen, Lars

    1983-01-01

    Der cyclische Sulfensureester 1,2-Oxathiolan (1) wurde durch milde Thermolyse von 3-(Phthalimidothio)-1-propanol (2) gewonnen und durch Photoelektronen-Spektroskopie identifiziert.- Die Möglichkeiten zur photoelektronenspektroskopischen Bestimmung der Konformation von Sulfensureestern werden...

  16. Entwicklung von Verfahren zur rechnergestützten Verknüpfung von Bild- und Laserscandaten auf Basis von Passobjekten

    OpenAIRE

    Schilling, Kathrin

    2013-01-01

    Aufgrund der komplementären Eigenschaften von Bild- und Scandaten werden zunehmend digitale Photogrammetrie und terrestrisches Laserscanning simultan für die Erfassung und Dokumentation dreidimensionaler Objekte verwendet. Ihre gemeinsame Nutzung erfordert die Korrespondenzherstellung zwischen den unterschiedlichen, heterogenen Datentypen und die Verknüpfung gleicher Datentypen verschiedener Aufnahmestandpunkte. Das in dieser Arbeit entwickelte Verfahren nutzt spezielle Passobjekte, um ...

  17. Zur Toxizität von Kupfer beim Neugeborenen

    OpenAIRE

    Michaelsen, Sandra Lilian

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde gezeigt, dass neugeborene Meerschweinchen besonders empfindlich gegenüber oral aufgenommenem Kupfer (Cu) sind. Auf der Basis der histologischen Befunde wurde ein "No Observed Adverse Effect Level" (NOAEL) von 3,3 mg Cu pro kg Körpergewicht und Tag abgeleitet. Für den Säugling entspräche dies einer Konzentration von 2,2 mg Cu pro Liter Formulamilch bei einem Körpergewicht von 5 kg, einer täglichen Aufnahme von 750 ml und einem Unsicherheitsfaktor von 10 für die...

  18. Mutations of von Willebrand factor gene in families with von Willebrand disease in the Aland Islands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhang, Z.P.; Blombaeck, M.; Anvret, M. (Karolinska Hospital, Stockholm (Sweden)); Nyman, D. (Aland Central Hospital (France))

    1993-09-01

    Patients with von Willebrand disease in four families in the Aland Islands, including the original family that was described in 1926 by the Finnish physician von Willebrand, were screened for mutations in the Swedish hot-spot' regions (exons 18, 28, 32, 43, and 45) of the von Willebrand factor gene. One cytosine deletion in exon 18 was detected in each of these families. Linkage analysis and genealogical studies suggest that the deletion present in these four families probably has an origin in common with the mutations in the Swedish patients. Apart from the deletion in exon 18, two close transitions (G [yields] A at S1263 and C [yields] T at P1266) in exon 28 on the same chromosome were identified in one individual who married into the original family and in his two children. The transitions could be due to a recombination between the von Willebrand factor gene and its pseudogene. 24 refs., 3 figs., 3 tabs.

  19. Kombinatorisches und Kreatives zum Verhältnis von Mathematik und Bibliothek

    OpenAIRE

    Hapke, Thomas

    2009-01-01

    Ausgehend von einer Aussage des Chemikers Wilhelm Ostwald zur Kombinatorik als Komponente von Kreativität wird in diesem Essay durch Zitate aus der "Bibliothek von Babel" von Jorge Luis Borges der Zusammenhang zwischen Bibliothek und Kombinatorik und damit Mathematik illustriert. Abschliessend wird das Verhältnis von Kombinatorik und Kreativität im Rahmen von modernen Ideen eines alternativen Umgangs mit dem Urheberrecht (Creative Commons) thematisiert: Die "Bibliothek von Babel", die alle We...

  20. Die initiale Gasphasenoxidation von Ru(0001) unter Verwendung von molekularem und atomarem Sauerstoff

    OpenAIRE

    Herd, Benjamin

    2013-01-01

    Die Verwendung der späten Übergangsmetalle spielt in vielen Bereichen der heterogenen Katalyse eine zentrale Rolle. Insbesondere die Platinmetalle wie (Ruthenium, Rhodium, Iridium, Palladium und Platin) finden als Oxidationskatalysatoren, in einer großen Anzahl von technischen Prozessen Anwendung. Die katalytische Aktivität der Platinmetallkatalysatoren hängt dabei stark von den vorliegenden chemischen Reaktionsbedingungen ab. Für alle der aufgeführten Platinmetalle konnte gezeigt werden, ...

  1. Sicherheit von Webanwendungen für Unternehmen am Beispiel von Typo3

    OpenAIRE

    Mischko, Dirk

    2011-01-01

    Die vorliegende Bachelorarbeit beleuchtet die Sicherheitsaspekte von Webapplikationen, mit speziellem Fokus auf das CMS TYPO3. Im ersten Abschnitt werden die gesellschaftspolitischen Hintergründe von Internetkriminalität, sowie die allgemeine Rechtslage beschrieben. Der zweite Abschnitt erklärt die heutigen Angriffsmethoden, mit denen Webseiten attackiert werden. Im weiteren Verlauf der Arbeit untersucht der Autor anhand einer eigenen TYPO3 Installation, welche Möglichkeiten zur effektiven Op...

  2. Entwicklung von massenspektrometrischen und chromatographischen Mikro-Methoden zur Analyse von Proteinphosphorylierungen

    OpenAIRE

    Beck, Alexander

    2002-01-01

    Es wurden massenspektrometrische und chromatographische Mikro-Methoden zur Analyse von Proteinphosphorylierungen entwickelt und im Bereich der Insulin- Signaltransduktion angewendet. Zunächst wurden Proteom-analytische Methoden (im Gel-Verdau, Proteinidentifizierung) entwickelt, untersucht und zur Analyse der b- UE des HIR eingesetzt. Zur Aufreinigung und Konzentration von Peptiden und Phosphopeptiden wurden neue RP- sowie IMAC-Mikro-Tip-Techniken entwickelt. Desweiteren wurden die ...

  3. Entwicklung und Anwendung von Mikrohybridisierungsverfahren zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Wasser- und Lebensmittelanalytik

    OpenAIRE

    Behr, Thomas Michael

    2007-01-01

    Zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Trinkwasser- und Lebensmittelanalytik wurde ein hierarchischer, gegen die rRNS gerichteter Sondensatz nach den Prinzipien des Mehrfachsondenkonzeptes entwickelt. Zur Anwendung dieses Sondensatzes wurden reverse Hybridisierungstechniken in Mikrotiterplatten und auf DNS-Chips evaluiert und optimiert. Damit steht ein Testverfahren zur Verfügung, das eine schnellere und zuverlässigere Identifizierung von Enterokokken bis auf die Artebene e...

  4. Intracellular Storage and Regulated Secretion of Von Willebrand Factor in Quantitative Von Willebrand Disease*

    OpenAIRE

    Wang, Jiong-Wei; Valentijn, Karine M.; de Boer, Hetty C.; Dirven, Richard J.; van Zonneveld, Anton Jan; Koster, Abraham J.; Voorberg, Jan; Reitsma, Pieter H.; Eikenboom, Jeroen

    2011-01-01

    Several missense mutations in the von Willebrand Factor (VWF) gene of von Willebrand disease (VWD) patients have been shown to cause impaired constitutive secretion and intracellular retention of VWF. However, the effects of those mutations on the intracellular storage in Weibel-Palade bodies (WPBs) of endothelial cells and regulated secretion of VWF remain unknown. We demonstrate, by expression of quantitative VWF mutants in HEK293 cells, that four missense mutations in the D3 and CK-domain ...

  5. Freisetzung von Metallen bei der Oxidation von Schlämmen : umweltchemische Aspekte der Baggergutdeponierung

    OpenAIRE

    Kersten, Michael; Förstner, Ulrich; Calmano, Wolfgang; Ahlf, Wolfgang

    1985-01-01

    Die Oxidation von sulfidischen Mineralien und organischen Substanzen, teilweise vermittelt durch Bakterien, bewirkt eine Mobilisierung kritischer Spurenelemente wie Cadmium aus reduzierten Schlämmen sowohl in terrestrischen als auch aquatischen Milieus. Chemische Extraktionsexperimente zeigen bei kurzfristiger Belüftung typischer Schlicksedimente in Suspension einen Übergang von sulfidisch/organischen zu leicht reduzierbaren Phasen; bei Gefrier- oder Ofentrocknung (60 °C) werden carbonatische...

  6. Effekte von Noradrenalin und LPS auf die mitochondriale Atmung von Alveolarmakrophagen

    OpenAIRE

    Widmann, Matthias

    2014-01-01

    Hintergrund: Wie bisherige Studien zeigen, ist der Mechanismus, über welchen sowohl Endotoxine als auch Katecholamine in den Regelkreislauf der Mitochondrien eingreifen, sehr komplex. In dieser Studie sollten daher die isolierten Effekte von Noradrenalin und Endotoxinen auf die mitochondriale Atmung von Lungenalveolarmakrophagen der Maus untersucht werden. Methoden: Es wurden 5 Gruppen auf Veränderungen der Atmungsaktivität im gekoppelten sowie maximal entkoppelten Zustand untersucht: eine Ko...

  7. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    OpenAIRE

    Kathrin Höhner

    2014-01-01

    In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Ref...

  8. Auswirkung von Umweltchemikalien auf die Biologie von Chironomiden und Fischen als deren Prädatoren

    OpenAIRE

    Langer-Jaesrich, Miriam

    2012-01-01

    Im Rahmen der Dissertation wurden in mehreren Teilprojekten die Auswirkungen von Umweltchemikalien auf Chironomiden als Schlüsselorganismen in aquatisch-benthischen Lebensräumen untersucht. Dabei lag der Fokus besonders auf der Erfassung von nicht-standardisierten Endpunkten und Bioindikatoren sowie auf der Bearbeitung einer weiterführenden ökologisch relevanten Fragestellung zum Räuber-Beute-Verhältnis unter Schadstoffeinfluss. Im ersten Teil der Dissertation wurde das herkömmliche Standa...

  9. „Belastungserleben von Zahnärzten bei der Behandlung von Angstpatienten“

    OpenAIRE

    Jarleton, D. (Dorothée)

    2012-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird die subjektiv erlebte Arbeitsbelastung von Zahnärzten untersucht, wobei besonderes Augenmerk auf die Belastung durch Angstpatienten gelegt wird. Ursächlich für die allgemeine Arbeitsbelastung, werden an erster Stelle die Angstpatienten genannt. 33,3% der befragten Zahnärzte gaben an, selbst Angst vor der Behandlung von Angstpatienten zu haben. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass weibliche Zahnärzte pro Tag signifikant mehr Angstpatienten behandeln ...

  10. Zum Einfluss von sozialem Stress auf Konzentrationsleistungen von Kindergartenkindern: Feldexperimentelle Befunde

    OpenAIRE

    Krampen, Günter

    2008-01-01

    Dargestellt werden die Ergebnisse aus drei feldexperimentellen Studien zu den kurzfristigen Effekten von sozialem Stress auf die Konzentrationsleistungen von Kindern. An den Experimenten waren insgesamt 250 Kindergartenkinder beteiligt, deren kurzfristige Konzentrationsleistungen wiederholt mit der Kaseler-Konzentrations-Aufgabe für 3- bis 8-Jährige (KKA) erfasst wurden. Ergänzend wurden die Kinder direkt nach der Konzentrationstestung zu subjektiv erlebten Störungen und ihrer aktuellen Müdig...

  11. Von rhetorischer zu organisationaler Realität? : die globale Standardisierung von Unternehmensverantwortung als diskursiver Aushandlungsprozess

    OpenAIRE

    Schoeneborn, Dennis; Haack, Patrick; Wickert, Christopher

    2011-01-01

    "In diesem Beitrag untersuchen die Autoren den Prozess der globalen Standardisierung von Maßnahmen der Corporate Social Responsibility (CSR). Unter Rückgriff auf Theorieansätze des Neuen Soziologischen Institutionalismus unterscheiden sie hierbei zwischen der Breiten- und Tiefendimension von CSR-Standardisierungsprozessen. Am Beispiel des 'Equator Principles'- Standards in der internationalen Projektfinanzierungsindustrie zeigen sie auf, dass sich CSR-Standards innerhalb einer Industrie zwar ...

  12. Verteilte Versionsverwaltung von hierarchisch-sequentiellen Datenstrukturen am Beispiel von Eisenbahnfahrplänen

    OpenAIRE

    Podolskiy, Igor

    2009-01-01

    Die Verwaltung von umfangreichen Datensätzen, die von mehreren Bearbeitern erstellt und gepflegt werden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, insbesondere wenn die Daten häufigen Änderungen unterworfen sind. Versionskontrollsysteme können in solchen Fällen mit Erfolg eingesetzt werden. Die verbreiteten Werkzeuge bieten für hierarchisch strukturierte Daten, die als geordnete Bäume modelliert werden, jedoch nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. Insbesondere die Unterschiedsfeststellung und Zus...

  13. Der Einfluss von Bodenverdichtung sowie Grünlanderneuerung auf Stickstoffemissionen und Ertragsleistungen von Futterbausystemen

    OpenAIRE

    Schmeer, Maria Susanne

    2012-01-01

    Stickstoffemissionen beeinträchtigen Ökosystemfunktionen von Futterbausystemen sowohl über den Verlustpfad N2O-Emissionen (Klimaschutzfunktion) als auch über den Verlustpfad Nitratauswaschung (Wasserschutzfunktion). Bodenverdichtung und Grünlanderneuerungsmaßnahmen mit dem Pflug werden als zusätzliche Emissionstreiber diskutiert. Die vorliegende Arbeit hatte zum Ziel, diese Effekte zu quantifizieren. In drei experimentellen Feldstudien wurde der Einfluss von i. Bodenverdichtung durch Überfahr...

  14. Über Nebenprodukte von D-Galactose in Abhängigkeit von ihrer Herstellung

    OpenAIRE

    Baumgart, Sabine

    2001-01-01

    Galactose kann verschiedene Verunreinigungen aus ihrem Herstellungsgang enthalten. Sechs Chargen von pharmazeutischer Qualität (A-F) wurden auf Spuren niedermolekularer und nichtflüchtiger Verunreinigungen untersucht. Einige Nebenprodukte, die in bereits bekannten Abbaureaktionen beschrieben worden waren, wurden im Rahmen dieser Arbeit in einigen vorhandenen Zwischenprodukten der Hersteller A-C nachgewiesen. Das Hauptanliegen dieser Arbeit war aber, nach Auffindung von Leitsubstanzen deren Bi...

  15. Plasmapolymerisation von Hexamethyldisiloxan zur Abscheidung von quarzähnlichen Schichten bei gepulster Leistungszufuhr

    OpenAIRE

    Soll, Christian

    2002-01-01

    Ziel dieser Arbeit am Forschungszentrum für Mikrostrukturtechnik (fmt) ist es, die Abläufe bei der Herstellung von quarzähnlichen Schichten (100 - 3000 nm Schichtdicke) mittels der Plasmapolymerisation von Hexamethyldisiloxan (HMDSO) in einem Sauerstoff-Argon-Plasma (2,45GHz, 2kW, 50 Pa), einem industriell relevanten System, besser zu verstehen. In der Gasphase über dem zu beschichtenden Objekt konnte massenspektroskopisch erstmalig ein „precursor“ detektiert werden. Ein mikroskopischer Mo...

  16. Auswirkungen von Medikamentengenehmigungen auf die Bewertung von Biotech- und Pharmaunternehmen: Eine Ereignisstudie. Eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Sturm, Andreas

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht den Einfluss der Genehmigung von Medikamenten durch die amerikanische Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) auf den Aktienkurs der Antrag stellenden Aktiengesellschaft. Dabei werden Genehmigungen von wichtigen pharmazeutischen und biopharmazeutischen Medikamenten aus den Jahren 1985-2004 herangezogen. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass die Aktienmärkte die neue Information in einer effizienten Art und Weise einarbeiten. Die Existenz eines Marktes ...

  17. Analyse von Arbeitsplätzen auf halbautomatischen Pflanzmaschinen mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement)

    OpenAIRE

    Remmele, Edgar

    2014-01-01

    Mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement), einem System vorbestimmter Zeiten, werden Bewegungsstudien an drei verschiedenen halbautomatischen Pflanzmaschinen durchgeführt. Hauptunterscheidungsmerkmal der untersuchten Pflanzmaschinen ist die Methode der Übergabe der Pflanze von der Pflanzperson an die Pflanzmaschine. Analysiert wird der Arbeitsplatz der Pflanzmaschine ACCORD-Standard mit der Methode Klemmscheibe, PES-Beetpflanzer 1500/1900 mit der Methode Pflanzfinger und Lännen RT-2 mit de...

  18. OPQS – optische Prozess- und Qualitäts-Sensorik

    OpenAIRE

    Löhmannsröben, Hans-Gerd; Kantor, Zoltan; Kumke, Michael U.; Schmälzlin, Elmar; Reich, Oliver

    2007-01-01

    Im vorliegenden Beitrag wird an Hand dreier Beispiele der Einsatz von optischer Sensorik zur Produktcharakterisierung dargestellt, nämlich Untersuchungen zum O2-Gehalt in Fruchtsäften, zur Isotopiesignatur von CO2 in Mineralwässern und zu Lichtstreueigenschaften eines Sonnenschutzmittels. Inhalt: Bestimmung von O2 mit Lumineszenzsonden Isotopenselektive Bestimmung von CO2 mit TDLAS Optische Charakterisierung stark streuender Materialien mit Photonendichtewellen

  19. Dr. von Braun Discusses 'Bottle Suit' Concept

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Dr. Wernher von Braun (center), then Chief of the Guided Missile Development Division at Redstone Arsenal, Alabama, discusses a 'bottle suit' model with Dr. Heinz Haber (left), an expert on aviation medicine, and Willey Ley, a science writer on rocketry and space exploration. The three men were at the Disney studios appearing in the motion picture, entitled 'Man in Space.'

  20. Automatisierte Montage von Faserverbund-Vorformlingen

    OpenAIRE

    Ehinger, Claudia Anna

    2015-01-01

    Faserverbund-Bauteile haben in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum erfahren und erobern zunehmend neue Einsatzbereiche. Die vorliegende Dissertation konzentriert sich auf die automatisierte Herstellung von endkonturnahen Vorformlingen aus trockenen, konturvarianten Einzellagen. Für eine umfassende Automatisierung dieses kostentreibenden und bisher manuellen Prozessschrittes wird eine Methodik vorgestellt, welche die systematische Entwicklung eines angepassten Montagewerkzeuges sowie d...

  1. Kardioversion von Vorhofflimmern und-flattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reisinger J

    2005-01-01

    Full Text Available Dieser Überblick beschreibt die verschiedenen Methoden, den Sinusrhythmus wiederherzustellen, und die damit verbundenen Probleme. Trotz laufender Verbesserungen in der Technik der medikamentösen und elektrischen Kardioversion von Vorhofflimmern und -flattern bleibt jedoch der mögliche Langzeitnutzen dieser Intervention fraglich.

  2. Konzepte von Physiognomie und Rasse bei Martius

    OpenAIRE

    Schulze, Frederik

    2008-01-01

    This article analyzes the concept of race and ethnographic description used by the bavarian botanist Carl Friedrich Philipp von Martius in his publications on Brazil. Principally Blumenbach’s and Meiners’ racial theories and the concept of physiognomy are applied to explain Martius’ strategies to describe and classify the indigenous people he came across during his voyage to Brazil.

  3. Polymerisationseigenschaften von Bulk-Fill Kompositen

    OpenAIRE

    Maier, Eva

    2015-01-01

    Hintergrund und Ziele: Untersuchung der Polymerisationseigenschaften von Bulk-Fill Kompositen bzgl. Konversionsrate (degree of conversion = DC), Vickers-Härte (HV), Polymerisationsschrumpfungsstress (PSS) und Polymerisationsvolumenschrumpfung (PVS) im Vergleich zu konventionellen Kompositen. Material und Methode: Untersucht wurden die Bulk-Fill Komposite Filtek Bulk Fill Flowable (FBF, 3M ESPE, Seefeld), Surefil Smart Dentin Replacement (SDR, Dentsply, Konstanz), Tetric EvoCeram Bulk Fill...

  4. Qualitätsmerkmale von RFID Etiketten

    OpenAIRE

    Bernhard, Josef; Dräger, Tobias

    2014-01-01

    Um die Qualität eines RFID Etiketts objektiv und reproduzierbar bewerten zu können sind entsprechende Qualitätsmerkmale und Prüfverfahren notwendig. In diesem Beitrag wird kurz auf Qualitätsmerkmale im Bezug auf RFID Etiketten eingegangen und die aktuelle Situation bei der Definition von Testkriterien und- verfahren dargestellt.

  5. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Index Scriptorium Estoniae

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  6. Value based management auf Basis von ERIC

    OpenAIRE

    Velthuis, Louis John

    2004-01-01

    Im Rahmen des Value Based Managements sollen alle Manahmen der Unternehmensfhrung auf die Steigerung des intrinsischen Marktwertes des Eigenkapitals ausgerichtet werden. Hauptanwendungsbereiche des Value Based Managements sind die Planung, Performancemessung, Managemententlohnung sowie die Bereichssteuerung. Eine konsequente shareholder-orientierte Steuerung beinhaltet eine adquate Ermittlung von Wertbeitrgen in den einzelnen Anwendungsbereichen. Hierzu dienen insbesondere absolute Wertbeitra...

  7. Verordnung von Bewegungstherapie in der Allgemeinpraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leitner K

    2000-01-01

    Full Text Available In Rahmen der ganzheitlichen Beratung und Betreuung von Gesunden und Kranken ist die Bewegungstherapie zu einem fixen Bestandteil geworden. Das Fehlen von körperlichen Beschwerden ist keine Garantie für physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit, andererseits können Selbstüberschätzung und zu intensives Training Risiken für den menschlichen Organismus darstellen. Bewegung alleine ist kein Allheilmittel, jedoch durch einen sinnvollen Einsatz ist häufig eine Verbesserung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu erreichen und bei bestehenden therapiebedürftigen Erkrankungen eventuell eine Reduktion (kein Ersatz von Medikamenten möglich. Die Kombination von Medikament und Bewegungstherapie hat einen nachgewiesenen additiven Effekt (z. B. Hypertonie und fördert damit die Compliance des Patienten wesentlich. Bewegungstherapeutische Beratung stellt eine vorsorgemedizinische Tätigkeit dar. Diesen Vorteil sollten wir Ärzte bedenken, um unseren Patienten auch die körperliche Aktivität schmackhaft zu machen. Der niedergelassene Arzt sollte bewegungstherapeutisch geschult und in der Lage sein, mit dem Patienten die Rahmenbedingungen für ein Trainingsprogramm zu erarbeiten. Auf Basis einer exakten Funktionsdiagnostik ist es möglich, einen Istzustand zu ermitteln, mit Sollwerten zu vergleichen und daraus resultierend ein individuelles Bewegungsprogramm zu erstellen.

  8. Reifegradüberwachung von Software

    OpenAIRE

    Blau, Holger; Eicker, Stefan; Hofmann, Alexander; Spies, Thorsten

    2007-01-01

    Durch die wachsende Bedeutung von Softwaresystemen (Stichwort: Softwareintensive Systeme) beeinflusst die Softwareindustrie zunehmend auch andere Industriezweige. Aber obwohl sie sich damit zu einer Leitindustrie entwickelt hat, befindet sich ihre Entwicklung - zumindest im Vergleich zu anderen Industrien - noch in einem relativ unreifen Stadium. Angesichts der immer härteren Rahmenbedingungen, die sich insbesondere in einem hohen Termindruck, Budgetrestriktionen, einem dynamischen Umfeld und...

  9. Drei neue Chelonarium-Arten von Sumatra

    NARCIS (Netherlands)

    Reitter, Edm.

    1886-01-01

    Die Arten dieser Gattung kommen vorherschend in Central- und Süd-Amerika vor, doch sind in neuerer Zeit auch drei Arten: Ch. orientale Reitt. 1), conspersum Reitt. 2) und adspersum Chevrl.3) von den grossen Sunda-Inseln und Malakka bekannt geworden, zu denen nun weitere 3 Arten treten, die ich nachf

  10. Die Ökobilanz zur Abschätzung von Umweltwirkungen in der Pflanzenproduktion - dargestellt anhand von Praxisversuchen zur konservierenden Bodenbearbeitung und von unterschiedlich intensiv wirtschaftenden konventionellen Betrieben

    OpenAIRE

    Arman, Beate

    2003-01-01

    Im Bereich der Landwirtschaft treten Schwierigkeiten bei Ökobilanzen dadurch auf, dass die Methodik der Ökobilanzierung in der technisch-industriellen Produktion entwickelt wurde. Die landwirtschaftliche Produktion unterscheidet sich von der industriellen Produktion jedoch maßgeblich durch die stärkere Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen und den direkten Einfluss auf diese. Bei der Anpassung der Ökobilanz als Methode in der Landwirtschaft stehen deshalb, neben der Bereitstellung von Daten...

  11. Freiland-Schnittstauden - Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien

    OpenAIRE

    Jentzsch, Marion

    2008-01-01

    Die derzeitige Markt- und Preisentwicklung bei Schnittblumen gibt neue Impulse für eine Eigenproduktion. Besonders für Einzelhandelsgärtnereien bietet sich die energie- und investitionsarme Produktion im Freiland an. Innerhalb des Projektes "Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien" im Fachbereich Gartenbau Dresden-Pillnitz der LfL konnten Anbauhinweise und S...

  12. Die Rolle von Mangan bei neurodegenerativen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aaron B. Bowman

    2014-03-01

    Full Text Available Mangan (Mn ist ein ubiquitäres essenzielles Spurenelement, das für normales Wachstum, Entwicklung und zelluläre Homöostase erforderlich ist. Exposition gegenüber hohen Mengen an Mn verursacht eine klinische Störung, die durch extrapyramidale Symptome gekennzeichnet ist und dem idiopathischen Parkinson-Syndrom (IPS ähnelt. Der vorliegende Übersichtsartikel konzentriert sich auf die Rolle verschiedener Transporter bei der Aufrechterhaltung der Mn-Homöostase im Gehirn sowie die aktuellen methodologischen Fortschritten bei der Echtzeitbestimmung des intrazellulären Mn-Gehalts. Wir geben außerdem einen Überblick über die Rolle von Mn beim IPS, diskutieren die Ähnlichkeiten (und Unterschiede zwischen Manganismus und IPS und den Zusammenhang zwischen α-Synuclein und Mn-bedingter Proteinaggregation sowie zwischen mitochondrialen Funktionsstörungen, Mn und PS. In weiteren Abschnitten des Übersichtsartikels behandeln wir den Zusammenhang zwischen Mn und der Huntington-Krankheit (HK mit Schwerpunkt auf der Funktion von Huntingtin und der möglichen Rolle einer veränderten Mn-Homöostase und der Toxizität von Mn bei HK. Wir schließen mit einer kurzen Übersicht über die mögliche Rolle von Mn bei der Entstehung der Alzheimer-Krankheit (AK, der Amyotropen Lateralsklerose (ALS und von Prionenerkrankungen. Wann immer möglich besprechen wir die mechanistischen Gemeinsamkeiten zwischen Mn-induzierter Neurotoxizität und neurodegenerativen Störungen.

  13. A novel experimental approach for the determination of the photooxidative decay of semivolatile pesticides and POPs adsorbed on single levitated particles; Aufbau eines Messverfahrens zum photo-oxidativen Abbau von semivolatilen Pflanzenschutzmitteln und POPs an levitierten Einzelpartikeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruehl, E.

    2002-08-01

    A novel experimental approach has been developed that permits to measure in the laboratory the atmospheric decay of low volatile, particle-bound compounds (pesticides, persistent organic pollutants (POP)) which react efficiently with OH-radicals in the atmosphere. The experimental approach makes use of trapped micro- and nanoparticles which are coated by monolayers of the low volatile compounds. Trapping is accomplished by storing the particles in an electrodynamic trap, which is surrounded by a controlled atmosphere. The temperature, pressure, humidity, and the chemical composition of the atmosphere can be adjusted to the atmospheric environment of interest. The particles can be exposed to reactive trace gases, such as OH radicals or ozone. The chemically induced changes of the adsorbates are time-resolved monitored by Raman spectroscopy. As a result, chemical processes, reaction products, as well as evaporation from the particle surface can be investigated. Alternatively, Fourier-transform infrared spectroscopy can be used for the detection of such time resolved processes. The experiments allow us to derive kinetic data of particle-bound low volatile compounds. We have constructed and characterized all devices and components that are required for this novel experimental approach. This included a suitable particle trap, sources of OH radicals, and the efficient detection of time-resolved Raman spectra of stored particles. The components were commissioned by using simple, but realistic test systems. Raman spectra of particle-bound pesticides were measured and first kinetic experiments were performed. The setup is now ready to use for systems of environmental interest. (orig.) [German] Es wurde ein neues experimentelles Verfahren zur quantitativen Bestimmung des Abbaus von partikelgebundenen gering volatilen Substanzen (Pflanzenschutzmittel, persistente organische Schadstoffe (POP)) durch OH-Radikale aufgebaut. Der experimentelle Ansatz nutzt beruehrungslos

  14. Konstitutive Gleichungen und numerische Verfahren zur Beschreibung von Verformung und Schädigung

    OpenAIRE

    Thomas, Sven

    2002-01-01

    In dieser Arbeit wird die numerische Beschreibung großer Verformungen untersucht. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Schädigungsentwicklung und Verformung gelegt, wie sie bei technologischen Prozessen vorkommen. Ziele der Arbeit sind die numerische Beschreibung der lokalen Dehnung und Schädigung auf der Basis materialwissenschaftlich abgesicherter Gesetzmäßigkeiten und die Entwicklung einer praktikablen Methode zur Bestimmung lokaler Verformungen. In einer kritischen Literaturübersicht werden...

  15. Entwicklung von dynamometrischen Nordic Walking Stöcken mit einer an den Patienten angepassten Prothese

    OpenAIRE

    Seiler, Stefan; Rapillard, Laurent; Héritier, Jean-Claude

    2011-01-01

    Ziel des Projekts: Entwicklung einer Kraftmessvorrichtung, welche es erlaubt die dynamischen Kräfte beim Stockeinsatz im Nordic Walking zu erfassen. Zusätzlich wurde eine Prothese entwickelt, welche an die Bedürfnisse eines Patienten angepasst wurde. Methoden / Experimente / Resultate: Am Anfang stand die Auswahl und Adaptierung eines Messverfahrens zur Bestimmung einer dynamischen Kraft. Anschliessend folgte die Konstruktion einer Vorrichtung zur Integration in einen Stock. Das System wurde ...

  16. Sichtbarkeit von Open-Access-Monographien als Herausforderung - Zur Rolle und Aufgabe von Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Thiessen

    2013-10-01

    Full Text Available Nachdem die Open-Access-Bewegung lange Zeit fast ausschließlich auf den Bereich von Zeitschriftenartikeln und auf die STM-Fächer fokussiert war, rücken nun zunehmend auch Monographien und die mit dieser Publikationsform verbundenen Wissenschaftsbereiche stärker in den Blickpunkt. Da als zentrales Argument für das Publizieren im Open Access immer wieder die erhöhte Sichtbarkeit von Forschungsergebnissen angeführt wird, beschäftigt sich der vorliegende Artikel mit der Frage, welchen Beitrag Bibliotheken zur Sichtbarkeit von Open-Access-Monographien leisten können. Es werden dabei v. a. die grundlegenden Anforderungen und denkbaren Optionen entwickelt, die sich aus der doppelten Rolle von Bibliotheken ergeben, die einerseits ihre klassischen Bestandskataloge pflegen und andererseits verstärkt selbst als Publikationsdienstleister auftreten. Es wird ausgeführt, dass Bibliotheken als Suchportale den Nachweis der Open-Access-Monographien im klassischen Katalog durch eine nutzerorientierte Darstellung sowie künftige Modelle eines aktiven Erwerbs dieser freien Informationsressourcen sicherstellen sollten. Ebenso sollten sie als Betreiber von Repositorien eine weitere Vernetzung dieser Infrastruktur forcieren und die Verwendung differenzierterer Metadatenstandards in den Austauschformaten anstreben, um Open-Access-Monographien sowohl in etablierten Suchmaschinen als auch über eine redundante Nachweissituation für die wissenschaftliche Zielgruppe auffindbar zur Verfügung stellen zu können.

  17. Radiolysis Products in Gamma-Irradiated Plastics by Thermal Desorption-Gas Chromatography-Mass Spectrometry

    OpenAIRE

    Buchalla, Rainer

    2000-01-01

    Niedermolekulare ('flüchtige') Radiolyseprodukte von Kunststoffen wurden mittels Thermodesorption-Gaschromatographie-Massenspektrometrie untersucht. Nach einem qualitativen Screening von sechs medizinisch verwendeten Kunststoffen und Untersuchungen an LDPE- und Polypropylen-Folien lag der Schwerpunkt auf der quantitativen Bestimmung der Radiolyseprodukte von Polystyrol. Eine Sterilisationsdosis von ca. 25 kGy erzeugte in allen untersuchten medizinischen Kunststoffen -- Spritzgußtypen von PS, ...

  18. Erfolgreiche Ambivalenz. Sarah Bernhardts Inszenierungen von Weiblichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doris Kolesch

    2007-03-01

    Full Text Available Claudia Thorun untersucht die Inszenierungen von Weiblichkeit am Beispiel der Schauspielerin Sarah Bernhardt, die im späten 19. und beginnenden 20. Jahrhundert zu den erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Zeit gehörte. Dazu werden die Darstellungen ausgewählter Rollenfiguren ebenso analysiert wie die schauspieltheoretischen Überlegungen Bernhardts und schließlich die Rezeption ihres Schaffens in Theaterkritiken, aber auch Werbebildern und Medieninszenierungen. Das lesenswerte Buch erlaubt Einblicke in konkrete theatrale Verkörperungen von Weiblichkeit im Fin de Siècle, unternimmt jedoch keine ausreichende theatergeschichtliche wie kulturwissenschaftliche Kontextualisierung, obwohl die Verfasserin in der Einleitung ihrer Studie das Ziel formuliert, Gendertheorie, Theatergeschichte und Kulturwissenschaft zu verknüpfen.

  19. Von Neumann's Quantization of General Relativity

    CERN Document Server

    Arbuzov, A B; Cirilo-Lombardo, D J; Nazmitdinov, R G; Han, Nguyen Suan; Pavlov, A E; Pervushin, V N; Zakharov, A F

    2015-01-01

    Von Neumann's procedure is applied for quantization of General Relativity. We quantize the initial data of dynamical variables at the Planck epoch, where the Hubble parameter coincides with the Planck mass. These initial data are defined via the Fock simplex in the tangent Minkowskian space-time, the Dirac conformal interval. The Einstein cosmological principle is applied for the average of the spatial metric determinant logarithm over the spatial volume of the visible Universe. We derive the splitting of the general coordinate transformations into the diffeomorphisms (as the object of the second Noether theorem) and the initial data transformations (as objects of the first Noether theorem). Following von Neumann, we suppose that the vacuum state is a quantum ensemble. The vacuum state is degenerated with respect to quantum numbers of non-vacuum states with the distribution function that yields the Casimir effect in gravidynamics in analogy to the one in electrodynamics. The generation functional of the pertu...

  20. Evolution equations of von Karman type

    CERN Document Server

    Cherrier, Pascal

    2015-01-01

    In these notes we consider two kinds of nonlinear evolution problems of von Karman type on Euclidean spaces of arbitrary even dimension. Each of these problems consists of a system that results from the coupling of two highly nonlinear partial differential equations, one hyperbolic or parabolic and the other elliptic. These systems take their name from a formal analogy with the von Karman equations in the theory of elasticity in two dimensional space. We establish local (respectively global) results for strong (resp., weak) solutions of these problems and corresponding well-posedness results in the Hadamard sense. Results are found by obtaining regularity estimates on solutions which are limits of a suitable Galerkin approximation scheme. The book is intended as a pedagogical introduction to a number of meaningful application of classical methods in nonlinear Partial Differential Equations of Evolution. The material is self-contained and most proofs are given in full detail. The interested reader will gain a ...

  1. Integrales Lernen in und von Organisationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wendelin Kupers

    2006-06-01

    Full Text Available Bezogen auf das integrale Models von Ken Wilber untersucht der Beitrag die Bedeutung des Lernens in und von Organisationen. Nach einer Darstellung der Relevanz und des Grundverständnisses des Lernens im Organisationskontext, werden integrale Dimensionen des Lernens dargestellt. Im Einzelnen werden die verschiedenen Sphären eines inneren-subjektiven und äusseren-„objektiven“ Lernens des Einzelnen als auch ein gemeinschaftliches Lernen und Lernen im System auf der kollektiven Ebene dargestellt sowie deren interrelationaler Zusammenhang diskutiert. Schließlich beschreibt der Beitrag noch integrale Lernprozesse sowie integrale Gestaltungsfelder zur Förderung des Lernens in den verschiedenen Bereichen. Abschließend spricht der Artikel noch Schwierigkeiten und Probleme an sowie nimmt im Fazit ein perspektivischen Ausblick vor.

  2. Die Schatten des Tals von Ronceval

    OpenAIRE

    Grözinger, Elvira

    2013-01-01

    Heinrich Heine (1797–1856) als Nachfahre sephardischer Juden mütterlicherseits verfasste mehrere Werke mit spanischer Thematik, die Bezug zu seinem Judentum und den persönlichen Traumata („marranische Haltung“) haben. Die damit verbundenen Chiffren „Vertreibung“, „Verrat“, „Niederlage“, „Verwundung“ u. ä. subsumierte er unter das Symbol des Tals von Ronceval, den Todesort des legendären Roland, der zu des Dichters literarischen Alter Egos zählt.

  3. Verhalten von Beton auf Zug. Teil 2

    OpenAIRE

    Eligehausen, Rolf; Sawade, Gottfried

    1985-01-01

    In Beton- und Stahlbetontragwerken wird die Zugfestigkeit des Betons an vielen Stellen in Anspruch genommen. Die beschriebenen experimentellen Untersuchungen an unbewehrten Zugkörpern, Biegebalken und Kopfbolzenverankerungen und theoretische Überlegungen zeigen, daß zugbeanspruchter Beton nicht spröde versagt, sondern nach Überschreiten der Höchstlast infolge von Bildung diskreter Mikrorisse ein nicht-lineares Last-Verformungsverhalten aufweist. Dieses Ergebnis stimmt mit Untersuchungen ander...

  4. Verhalten von Beton auf Zug. [Teil 1

    OpenAIRE

    Eligehausen, Rolf; Sawade, Gottfried

    1985-01-01

    In Beton- und Stahlbetontragwerken wird die Zugfestigkeit des Betons an vielen Stellen in Anspruch genommen. Die beschriebenen experimentellen Untersuchungen an unbewehrten Zugkörpern, Biegebalken und Kopfbolzenverankerungen und theoretische Überlegungen zeigen, daß zugbeanspruchter Beton nicht spröde versagt, sondern nach Überschreiten der Höchstlast infolge von Bildung diskreter Mikrorisse ein nicht-lineares Last-Verformungsverhalten aufweist. Dieses Ergebnis stimmt mit Untersuchungen ander...

  5. Karrierepfade von Nachwuchswissenschaftlern in der Erziehungswissenschaft

    OpenAIRE

    RÖBKEN, Heinke

    2009-01-01

    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Hochschulen ist eines der zentralen bildungspolitischen Reformthemen. In der Erziehungswissenschaft zeichnet sich nach Angaben des jüngsten Datenreports bereits jetzt ein Mangel an zukünftigen Nachwuchskräften ab. Vor diesem Hintergrund präsentiert die vorliegende Studie aktuelles empirisches Datenmaterial zur Personalstruktur und den Karriereverläufen von Professoren und Professorinnen an erziehungswissenschaftlichen Fakultäten. Auf Basis e...

  6. Die Optimierung der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen

    OpenAIRE

    Heimsoth, Jörg

    2000-01-01

    Im Arbeitsgebiet der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen ist bislang erst sehr vereinzelt angestrebt worden, systematisch die vorhandenen Prozesse zu optimieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zunächst die Ausgangssituation der Entsorgungslogistik untersucht und dargestellt, dass die vorhandene Behältertechnik in Bezug auf die geforderte durchgängige Kompatibilität entlang der Transportkette Industrieentsorgung Schwachstellen aufweist und deutlich gemacht, dass eine Kombination der Le...

  7. Die Ausbildung von Sozialassistentinnen in Sachsen

    OpenAIRE

    Liebscher-Schebiella, Patricia

    2004-01-01

    Die Entwicklungen in den Sozialen Berufen sind seit jeher eng verbunden mit dem gesellschaftlichen Interesse an der Absicherung der Erziehung, Betreuung, Beratung, Begleitung und Pflege von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Mit den an die Entwicklung der modernen Gesellschaft gebundenen Pluralisierungs- und Entgrenzungsprozessen werden Pflege, Erziehung und Betreuung immer mehr zu öffentlichen Aufgaben. Dabei entwickeln sich neue Aufgaben, die den Bedarf an professionellem sozialen H...

  8. Herstellung von Chitosan und einige Anwendungen

    Science.gov (United States)

    Struszczyk, Marcin Henryk

    2001-05-01

    1. Die Deacetylierung von crabshell - Chitosan führte gleichzeitig zu einem drastischen Abfall der mittleren viscosimetrischen Molmasse ( Mv), insbesondere wenn die Temperatur und die Konzentration an NaOH erhöht werden. Diese Parameter beeinflussten jedoch nicht den Grad der Deacetylierung (DD). Wichtig ist jedoch die Quelle des Ausgangsmaterials: Chitin aus Pandalus borealis ist ein guter Rohstoff für die Herstellung von Chitosan mit niedrigem DD und gleichzeitig hoher mittlerer Mv, während Krill-Chitin (Euphausia superba) ein gutes Ausgangsmaterial zur Herstellung von Chitosan mit hohem DD und niedrigem Mv ist. Chitosan, das aus Insekten (Calliphora erythrocephala), unter milden Bedingungen (Temperatur: 100°C, NaOH-Konzentration: 40 %, Zeit: 1-2h ) hergestellt wurde, hatte die gleichen Eigenschaften hinsichtlich DD und Mv wie das aus Krill hergestellte Chitosan. Der Bedarf an Zeit, Energie und NaOH ist für die Herstellung von Insekten-Chitosan geringer als für crabshell-Chitosan vergleichbare Resultaten für DD und Mv. 2. Chitosan wurde durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus zu Chitooligomeren fermentiert. Die Ausbeute beträgt 25%. Die Chitooligomere wurden mit Hilfe von HPLC und MALDI-TOF-Massenspektrmetrie identifiziert. Die Fermentationsmischung fördert die Immunität von Pflanzen gegen Bakterien und Virusinfektion. Die Zunahme der Immunität schwankt jedoch je nach System Pflanze-Pathogen. Die Fermentation von Chitosan durch Aspergillus fumigatus könnte eine schnelle und billige Methode zur Herstellung von Chitooligomeren mit guter Reinheit und Ausbeute sein. Eine partiell aufgereinigte Fermentationsmischung dieser Art könnte in der Landwirtschaft als Pathogeninhibitor genutzt werden. Durch kontrollierte Fermentation, die Chitooligomere in definierter Zusammensetzung (d.h. definierter Verteilung des Depolymerisationsgrades) liefert, könnte man zu Mischungen kommen, die für die jeweilige Anwendung eine optimale Bioaktivität besitzen. 3

  9. Molekulardynamische Simulationen von Wirt-Gast-Komplexen

    OpenAIRE

    Fliege, Thomas

    2001-01-01

    Durch Molekulardynamische Simulationsläufe über jeweils 1000 ps werden Struktur, Dynamik und Komplexierungsverhalten von p-Sulfonato-Calix[4]aren 5- als Wirtmolekül mit 6 verschiedenen kationischen Gastmolekülen in Wasser temperaturabhängig untersucht. Das Simulationsprogramm moscito vermag zusammen mit dem verwendeten SPC/E Wassermodell sowohl die Ergebnisse anderer Simulationen als auch experimentelle Werte zu reproduzieren. Die aus den mittleren quadratischen Verschiebungen der Mas...

  10. Modellierung von Preisbildungsmechanismen im liberalisierten Strommarkt

    OpenAIRE

    Kramer, Nikolaus

    2009-01-01

    Durch die europaweite Liberalisierung der Strommärkte entsteht ein zunehmend liquider Binnenmarkt für Strom. Auf einem liberalisierten Markt ist ein enger Zusammenhang zwischen Preisen und Grenzkosten zu erwarten, diese werden in der Stromerzeugung im wesentlichen durch den Einsatz von Primärenergieträgern verursacht. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird das German Electricity Market Model (GEMM) vorgestellt, das den deutschen Strommarkt in seiner Interaktion mit den Strommärkten anderer eu...

  11. Gestaltung von Mensch-Maschine-Schnittstellen

    Science.gov (United States)

    Bruder, Ralph; Didier, Muriel

    Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine erfolgt über Schnittstellen, die dem Fahrer Informationen liefern und ihm behilfich sein sollen, die Fahraufgabe sicher, effektiv und effzient zu bewältigen. Wie die Gestaltung von Anzeigen und Bedienelementen vorgenommen werden muss und worauf während des Entwicklungsprozesses in Bezug auf die Interaktion zwischen Mensch und Maschine Rücksicht genommen werden muss, soll hier geklärt werden.

  12. Evaluation von phänomenbasiertem Physikunterricht

    OpenAIRE

    Westphal, Nico

    2014-01-01

    Phänomenbasierter Physikunterricht (PbPU) als alternative Vorgehensweise bei der Vermittlung von Physik wird seit 20 Jahren in der fachdidaktischen Forschung verstärkt beachtet und hat sich zunehmend an den Schulen etabliert. Er lässt sich anhand seiner Merkmalaspekte Subjektivität, Mediation, Affektivität, Modellfreiheit/Modellkompetenz und Exploration charakterisieren und abgrenzen. Die Merkmale PbPUs sind mit einer konstruktivistischen Lerntheorie vereinbar und liefern die Voraussetzungen ...

  13. Entwurf und Optimierung von Francis Turbinen

    OpenAIRE

    Lepach, Thomas

    2007-01-01

    Das im Rahmen dieser Arbeit entwickelte Real-Time Design (RTD) System stellt ein sehr effizientes Werkzeug für die Optimierung von Beschaufelungen hydraulischer Strömungsmaschinen dar. Durch die interaktive Modifikation kann innerhalb kurzer Zeit zum einen eine Strömungsmaschine entworfen, und zum anderen eine vorhandene Geometrie modifiziert und optimiert werden. Zur Analyse der Strömung durch die Maschine kommt dabei entweder ein Navier-Stokes Code oder eine Euler-Rechnung basierend auf dem...

  14. Nukleosomen im Serum von Tumorpatienten unter Radiochemotherapie

    OpenAIRE

    Kremer, Andreas

    2007-01-01

    Diese Promotionsschrift versucht zu klären, ob die Freisetzung von Nukleosomen innerhalb der ersten Tage einer Radiochemotherapie frühzeitig die Effizienz der Therapie und damit das progressionsfreie Intervall erkennen lässt. Dazu wurden 32 Patienten mit einem Karzinom der Bauchspeicheldrüse und 25 Patienten mit einem Malignom des Dickdarms in eine prospektive Studie eingeschlossen. Mehrere Serumproben wurden im Verlauf der Therapie abgenommen und darin die Konzentration an Nukleosomen gemess...

  15. Stereotaktische Entnahme von Innenohrflüssigkeiten

    OpenAIRE

    Zacher, Ulrike Elke

    2003-01-01

    Analysen von Innenohrflüssigkeiten scheiterten lange am Problem der Entnahme. Ein immer noch hoher Anteil nicht verwertbarer Proben veranlasste, die bisherige Entnahmetechnik mit freier Hand durch die Hinzunahme der Stereotaktik zu optimieren. Die Etablierung der Methode erfolgte an in der Narkose getöteten Meerschweinchen und Goldhamstern. Zur Anwendung kam das stereotaktische Gerät für die Arbeit mit Meerschweinchen, Heinz Albrecht Instrumente GmbH & Co., München. Zunächst wurden zu...

  16. Information als Gegenstand von Informationskompetenz. Eine Begriffsanalyse

    OpenAIRE

    Ingold, Marianne

    2011-01-01

    Der Informationsbegriff als zentraler Gegenstand von Informationskompetenz wird in der bibliothekarischen Diskussion in der Regel nicht explizit thematisiert, sondern lässt sich aus Fachliteratur und Bibliothekspraxis nur implizit erschließen. Eine theoretische Beschäftigung mit dem Informationsbegriff ist jedoch unabdingbar, soll das Konzept "Informationskompetenz" auch außerhalb des bibliothekarischen Kontextes verständlich und nutzbar gemacht werden. Im vorliegenden Text, der sich als B...

  17. Behandlung von Totzeitsystemen in der Oekonomik

    OpenAIRE

    Bobzin, Hagen

    1999-01-01

    In der Oekonomik lassen sich viele Beispiele anfuehren, in denen zwischen der Durchfuehrung einer Massnahme und ihrer Wirkung auf eine Zielvariable eine bestimmte Zeit verstreicht. Diese Totzeit bringt erhebliche analytische Schwierigkeiten mit sich, zu deren Ueberwindung das Instrument der Laplace-Transformation eingesetzt wird. Aehnlich der Transformation y=ln x enthaelt auch die Laplace-Transformation Vorteile, die sich mit entsprechendem Nutzen bei der Loesung von Differentialgleichungen ...

  18. Massenspektrometrische Identifizierung von Membranproteinen aus humanen Spermatozoen

    OpenAIRE

    Bartho, Kathrin

    2010-01-01

    Humane Spermatozoen sind extrazellulär glykosylierte Zellen, die von einer Plasmamembran umgeben werden. Diese Lipiddoppelschicht bildet eine natürliche Barriere zwischen Zellinnenraum und dem extrazellulären Milieu. In diese Membran sind essentielle Proteine für Chemotaxis, Signaltransduktion und den Fertilisationsprozess integriert. Im Fokus der Arbeit steht die massenspektrometrische Identifizierung niedrig abundanter olfaktorischer Rezeptoren. Erstmalig konnten 59 olfaktorisch...

  19. A Metabiography of Alexander von Humboldt

    OpenAIRE

    Nicolaas A. Rupke

    2006-01-01

    Article in English.The author's recently published monograph on Alexander von Humboldt describes the multiple images of this great cultural icon. The book is a metabiographical study that shows how from the middle of the nineteenth century to the present day Humboldt has served as a nucleus of crystallisation for a variety of successive socio-political ideologies, each producing its own distinctive representation of him. The historiographical implications of this biographical diversity are p...

  20. Schlechte Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen verringern die Geburtenrate

    OpenAIRE

    Haller, Max; Ressler, Regina

    2005-01-01

    "Der in Europa zu beobachtende Rückgang der Geburtenzahlen ist eine Folge der zunehmend schlechteren Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen. Empirische Daten zeigen einen signifikanten Zusammenhang zwischen Jugendarbeitslosigkeit und Geburtenrate in den Ländern der Europäischen Union; Länder mit hoher Jugendarbeitslosigkeit weisen eine niedrige, solche mit niedriger Jugendarbeitslosigkeit - mit wenigen Ausnahmen - eine höhere Fertilität auf. Soziologische Studien auf Mikroebene in Finnland, Spa...

  1. Zum Langzeitverhalten von Brettstapel-Beton-Verbunddecken

    OpenAIRE

    Schänzlin, Jörg

    2003-01-01

    Durch die Verbindung von Brettstapelelementen mit einem Aufbeton werden mehrere Vorteile gegenüber reinen Stahlbeton- oder Holzdecken erzielt. So verbessert man durch die Brettstapel-Beton-Verbunddecken im Vergleich zu einer reinen Holzdecke die Tragfähigkeit, die Steifigkeit und den Brand- und Schallschutz. Im Vergleich zu einer reinen Stahlbetondecke wird das Eigengewicht deutlich reduziert und der Anteil der regenerativen Materialien erhöht. Um diese Vorteile nutzen zu können, muß sowoh...

  2. On Koopman-von Neumann Waves

    CERN Document Server

    Mauro, D

    2002-01-01

    In this paper we study the classical Hilbert space introduced by Koopman and von Neumann in their operatorial formulation of classical mechanics. In particular we show that the states of this Hilbert space do not spread, differently than what happens in quantum mechanics. The role of the phases associated to these classical "wave functions" is analyzed in details. In this framework we also perform the analog of the two-slit experiment and compare it with the quantum case.

  3. Beitrag zum Downsizing von Fahrzeug-Ottomotoren

    OpenAIRE

    Rüden, Klaus von

    2005-01-01

    Der Trend zu immer leistungsstärkeren Motoren verlangt nach Motorkonzepten mit deutlichem Kraftstoffeinsparpotential zur Schonung der Ressourcen und zur Reduzierung der Schadstoffemissionen. In dieser Arbeit wird gezeigt, welches diesbezügliche Potential das Downsizing von Ottomotoren birgt. Für ein Gesamtsystem eines mit einem neuentwickelten Hybrid-Schraubenlader (SCREW-Lader) mechanisch aufgeladenen Motors (SCREW-Motor) wird unter Verwendung der Motorprozesssimulation gezeigt, welches Verf...

  4. Biomechanische Untersuchungen von LWS-Cages

    OpenAIRE

    Gottwald, Maria

    2004-01-01

    Fragestellung: Cages sind Implantate, die der Fusionierung von Wirbelkörpern dienen. Zu ihren wichtigsten biomechanischen Eigenschaften gehört die Gewährleistung einer hohen Stabilität unmittelbar nach Implantation - der Primärstabilität -, die Aufrechterhaltung dieser Stabilität auch nach wiederholten Belastungen - Langzeitstabilität - und eine geringe Sinterungsneigung, worunter man das eindringen der Implantate in die angrenzenden Wirbelkörper versteht. Ziel dieser Arbeit war es nun zwe...

  5. Modellierung von Preiserwartungen durch neuronale Netze

    OpenAIRE

    Heinemann, Maik; Lange, Carsten

    1997-01-01

    Das Papier untersucht, wie Erwartungsbildung mit Hilfe neuronaler Netze modelliert werden kann. Die Grundlage bildet ein Cobweb-Modell, in dem Firmen Preiserwartungen auf Basis eines Feedforward-Netzes bilden.Zunächst wird anhand von Simulationen gezeigt, daß Firmen durch neuronale Erwartungsbildung approximativ rationale Erwartungen bilden können. Im Gegensatz zur Hypothese rationaler Erwartungen ist dafür die Kenntnis des relevanten Modells nicht mehr erforderlich, lediglich Beobachtungen d...

  6. Vorschlag zur Wiederverwendung und Wiederauffindung von Reifegradmodellen

    OpenAIRE

    Mettler, Tobias

    2010-01-01

    Nach langer Nichtbeachtung durch die Forschung und nur zögerlicher Anwendung in der Praxis erfährt das Konzept der Reifegradmodelle heute eine Renaissance. Beweis dafür ist die jährlich steigende Anzahl von Reifegradmodellen, welche nicht mehr nur technische Themen adressieren, sondern vermehrt auch für betriebswirtschaftliche Fragestellungen konzipiert werden. Die zunehmende Zahl an Reifemodellen impliziert jedoch auch Probleme in Bezug auf die Wiederauffindung und Wiederverwendung, da bis h...

  7. Aufgabenorientierte Kopplung von Sensoren mit unterschiedlichen Abtasteigenschaften

    OpenAIRE

    Robl, Christian

    2007-01-01

    Die Sensorkopplung auf Signal-Level für Regelungszwecke wird in drei funktionelle Blöcke - Synchronisation, Sensordatenvorverarbeitung und Sensordatenfusion - unterteilt. Es werden dafür Methoden erarbeitet und mit klassischen Verfahren verglichen. Die Sensoren werden anhand ihres Abtastverhaltens in vier Klassen unterteilt. Es werden dafür geeignete Simulationsmodelle abgeleitet. Die Erweiterung von MatLab/SimuLink ermöglicht die Verwendung des gleichen Blockschaltbilds für Software- und Har...

  8. Fernübertragung regelbarer Solarenergie von Nordafrika nach Mitteleuropa

    OpenAIRE

    Hess, Denis

    2013-01-01

    Die rein wissenschaftliche Modellstudie umfasst die integrale Betrachtung eines regelbaren Solarstromtransfers von Marokko nach Baden-Württemberg. Hierbei wird eine Analyse von gesellschaftlichen, technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten dargestellt. Es wird gezeigt welche politischen Rahmenbedingungen gelten. Anhand des Beispiels Baden-Württembergs wird der Strombedarf aus erneuerbaren Energien mit bis zu 95% analysiert. Als Importmöglichkeit von gut regelbaren erneuerbaren Energi...

  9. Von Neumann, Gödel and complexity theory

    OpenAIRE

    Urquhart, Alasdair

    2010-01-01

    Around 1989, a striking letter written in March 1956 from Kurt Gödel to John von Neumann came to light. It poses some problems about the complexity of algorithms; in particular, it asks a question that can be seen as the first formulation of the P=?NP question. This paper discusses some of the background to this letter, including von Neumann's own ideas on complexity theory. Von Neumann had already raised explicit questions about the complexity of Tarski's decision pro...

  10. Portrait of Dr. Von Braun with Walt Disney, 1954.

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Marshall Center Director Dr. Wernher Von Braun is pictured with Walt Disney during a visit to the Marshall Space Flight Center in 1954. In the 1950s, Dr. Von Braun while working in California on the Saturn project, also worked with Disney studios as a technical director in making three films about Space Exploration for television. Disney's tour of Marshall in 1965 was Von Braun's hope for a renewed public interest in the future of the Space Program at NASA.

  11. Auswirkungen von Mehrfachmandaten deutscher Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender auf den Unternehmenserfolg

    OpenAIRE

    Balsmeier, Benjamin; Buchwald, Achim; Peters, Heiko

    2010-01-01

    Mehrfachmandatsträger in Vorständen und Aufsichtsräten stehen seit langer Zeit in der öffentlichen Kritik. Anhand eines Paneldatensatzes für die größten deutschen Unternehmen im Zeitraum von 1996 bis 2006 wird der Einfluss von Mehrfachmandaten von Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzenden auf den Unternehmenserfolg untersucht. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass zwischen der Anzahl der Aufsichtsratsmandate des Vorstandsvorsitzenden und dem Erfolg seines Unternehmens ein konkaver positi...

  12. Bedeutungen von Arbeit bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund

    OpenAIRE

    Hungerland, Beatrice; Liebel, Manfred

    2004-01-01

    "Neben der Arbeit im Haushalt geht eine Vielzahl von Kindern bezahlten oder unbezahlten Tätigkeiten nach, die als Arbeit definiert werden müssen. Das Selbstverständnis von arbeitenden Kindern unterscheidet sich vor allem nach Schicht und Herkunft. Von deutschen Kindern wird bezahlte Arbeit n der Regel unter dem Etikett 'Hobby' bzw. Freizeitgestaltung angesehen, das neben Geld vor allem die Möglichkeit zur Entwicklung eines hohen Selbstwertgefühls durch Verantwortungsübernahme bietet. Vor alle...

  13. Die Alltagssituation von Kindern in Stieffamilien und Kernfamilien im Vergleich

    OpenAIRE

    Röhr-Sendlmeier, Una M.; Greubel, Stefanie

    2004-01-01

    "Wie unterscheidet sich die Lebenssituation von Kindern in Stieffamilien im Vergleich mit Kindern in Kernfamilien? Wie erleben die Familien ihren Alltag? Wer wird als Familienmitglied betrachtet? Diesen Fragen geht eine systematische Untersuchung von acht Kern- und acht vergleichbaren Stieffamilien mit insgesamt 75 Personen nach; mindestens ein Kind war jeweils im Alter von acht Jahren oder älter; kein Familienmitglied befand sich in einer psychologischen Beratung. Es zeigten sich im Alltagsl...

  14. Analyse und Optimierung von Abbildungseigenschaften der Ultraschall-Elastographie

    OpenAIRE

    Hiltawsky, Karsten M.

    2005-01-01

    Bei der Ultraschall-Elastographie wird die mechanische Dehnung aus Zeitverschiebungsschätzungen berechnet und ortsaufgelöst dargestellt. Für die Abschätzung der Abbildungsqualität wurde ein theoretischer Ausdruck für den elastographischen Kontrast hergeleitet, der den normierten Dehnungsunterschied, das elastographische Ausgangs-SNR und den elastographischen SNR-Gewinn beinhaltet. Die einzelnen Terme sind von mechanischen Größen, von Systemparametern und von Parametern der Signalv...

  15. Kinetik der thermochemischen Konversion von holzartiger Biomasse in Wirbelschichten

    OpenAIRE

    Reschmeier, Rainer Martin

    2015-01-01

    Die thermochemische Konversion von biogenen Festbrennstoffen spielt aufgrund der knappen Ressourcen und der Umweltschädlichkeit der Nutzung fossiler Brennstoffe eine immer wichtigere Rolle. Wichtige Umwandlungsprozesse sind hierbei die Pyrolyse und die Vergasung von holzartiger Biomasse. Für die thermochemische Konversion haben sich Wirbelschichten als besonders geeignet herausgestellt. Sie erlauben höchste Aufheizraten von Brennstoffen und isotherme Bedingungen innerhalb des W...

  16. Methodische Untersuchung von Alterungseffekten an Brennstoffzellen mittels Synchrotronradiografie und -tomografie

    OpenAIRE

    Arlt, Tobias

    2012-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden methanol‐ und wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen mitbildgebenden Verfahren untersucht. Synchrotronradiografie und ‐tomografie wurden eingesetzt, um Stofftransportvorgänge und Materialien auch während des Zellbetriebs („in‐situ“) zerstörungsfrei und mit hoher Ortsauflösung zu untersuchen‐. Die Korrosion von Ruthenium ist eine der Hauptursachen für die Alterung von Direkt‐Methanol‐Brennstoffzellen (DMFC). Die Untersuchung des Einflusses von Alterungsprozess...

  17. Biochemischer Einfluss von Titanpartikeln auf Osteoblasten-Zellkulturen

    OpenAIRE

    Traue, Amelie

    2005-01-01

    Im Rahmen der Endoprothetik wird die Abriebproblematik als eine Hauptursache für Endoprothesenlockerungen angesehen. Es wurde eine neue Isolationsmethode zur Gewinnung von Titanabriebpartikeln aus Interfacegewebe von Patienten mit Revisionsoperationen bei gelockerten Hüfttotalendoprothesen entwickelt. Die Gewebeproben wurden unter Einsatz von Salzsäure denaturiert und aufgelöst, so dass die zurückgebliebenen Metallpartikel durch Zentrifugation isoliert werden konnten. Anschliessend erfolgte d...

  18. Leadership in sozialen Organisationen : zur Organisation der Organisation von Macht

    OpenAIRE

    Manzeschke, Arne; Nagel, Eckhard, 1960-

    2006-01-01

    Soziale Organisationen haben kürzlich eine Adaption an das Konzept von Leadership begonnen. Die besonderen Charakteristika von Leadership in sozialen Organisationen sind noch kaum identifiziert. Ziel dieses Beitrags ist es, die Form zu bestimmen, die Leadership im Kontext von Autorität, Macht und Management und in Bezug auf den sozialen Kontext annimmt. Die zunehmende Dominanz ökonomischen Denkens hat dazu beigetragen, dass die Rolle sozialer Prinzipien immer prekärer wird. Leadership könnte ...

  19. Das Potential von Social Business in Österreich

    OpenAIRE

    Vandor, Peter; Millner, Reinhard; Moder, Clara Maria; Schneider, Hanna; Meyer, Michael

    2015-01-01

    Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse einer im Frühjahr 2015 durchgeführten Studie zum Thema "Das Potential von Social Business in Österreich" vor. Basierend auf einer systematischen Literaturrecherche, der Auswertung von Sekundärdatensätzen und einer ExpertInnenbefragung (n=18), werden die derzeitige Bedeutung und das zukünftige Potential von Social Businesses analysiert. (authors' abstract)

  20. Entwicklung und Anwendung enzymimmunologischer Verfahren zum Nachweis von Alternariol

    OpenAIRE

    Ackermann, Yvonne Christine

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung und Anwendung von zwei Enzymimmuntests zum Nachweis von Alternariol auf der Basis polyklonaler- bzw. monoklonaler Antikörpern gegen dieses Mykotoxin (pAk- bzw. mAk-EIA). Zur Herstellung von Alternariol-Protein-Konjugaten wurde Alternariol mittels der Mannich- Kondensations-Reaktion an keyhole limpet hemocyanin (KLH) bzw. an bovines Serumalbumin (BSA) gekoppelt. Zur Gewinnung polyklonaler Antikörper wurden Kaninchen mit Alternariol-KLH immunisi...

  1. Einfluss von Dispergierungsmethode und Rohmaterialaufreinigung auf die Beschaffenheit einwandiger Kohlenstoffnanorohrsuspensionen

    OpenAIRE

    Hefner, Timo

    2014-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wurden Dispergierungseffizienz, Entbündelungseffizienz und Röhrenqualität von SWNT-Suspensionen untersucht. Die Röhrenqualität wurde durch Messung von Quantenausbeuten bewertet. Außerdem wurden Suspensionen von den drei verschiedenen Rohmaterialien CoMoCAT, Black Sand und HiPCO, hergestellt durch die Behandlung mit Ultraschall und Schermischen, verglichen. Beim Beschallen zeigte sich wie erwartet eine höhere Dispergierungseffizienz im Vergleich zum Scher...

  2. Modellierung der Adsorption von Proteinen an Oberflächen

    OpenAIRE

    Steudle, Alexander Patrick

    2009-01-01

    Die Adsorption von Proteinen an Oberflächen ist ein äußerst komplexer Prozess, der in vielen Bereichen, wie der Medizin, Pharmazie, Nanotechnologie und Biotechnologie, von großer Bedeutung ist. In der vorliegenden Arbeit wurden computergestützte Methoden zur Vorhersage der Orientierung und des Bindungsverhaltens von Proteinen bei der Adsorption entwickelt. Die Arbeit konzentrierte sich hierbei auf die Gebiete der Ionenaustauschchromatografie, der hydrophoben Interaktionschromatografie und ...

  3. Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten

    OpenAIRE

    Ebert, Christoph

    2010-01-01

    Die Verknüpfung zwischen Mensch und Sportprodukt in einer Funktions-Sichtweise verschafft der Sportwissenschaft eine zentrale Rolle bei der Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten. Die Forschungsarbeit umfasst grundlegende Definitionen und eine theoretische Einordnung von Sporttechnologie. Die methodische Vorgehensweise zur Sammlung von Kriterien, zur Gewichtung, Operationalisierung und Bewertung der Funktionalität stellt einen Vorschlag zur Modellbildung für die Attr...

  4. Die Modulation von CD4 + T-Zellen durch Lebersinusendothelzellen

    OpenAIRE

    Rudolph, Christine

    2015-01-01

    Die Leber verfügt über einzigartige immunregulatorische Funktionen, die eher zur Induktion von Toleranz führen, als eine Immunantwort auszulösen. Durch die Expression von von koinhibitorischen Rezeptoren und immunsupprimierenden Mediatoren übt die Leber einen entscheidenden Einfluss auf die Homöostase des gesamten Organismus aus. Das spezielle Milieu der Leber wird durch die Zusammensetzung und charakteristischen Eigenschaften der Zellpopulationen in den Sinusoiden und dem Parenchym bestimmt....

  5. Mikrostruktur und effektive Eigenschaften von dielektrischen Kompositen: das inverse Problem

    OpenAIRE

    Hallouet, Béatrice

    2013-01-01

    Materialen mit besonderen Eigenschaften können durch die Herstellung von Kompositen gewonnen werden. Z.B. erlauben Polymerkomposite, bei denen Mikro- oder Nanoteilchen in der Polymermatrix dispergiert werden, die guten mechanischen Eigenschaften des Polymers mit den dielektrischen oder den magnetischen Eigenschaften der Teilchen zu kombinieren. Die effektiven Eigenschaften solcher heterogenen Medien hängen nicht nur von den Komponenten und deren Konzentration ab, sondern auch von der unbekann...

  6. Katalytische Prozesse zur selektiven Herstellung von Olefinen aus Dimethylether

    OpenAIRE

    Becker, Philipp

    2013-01-01

    Die heterogene Katalyse von chemischen Reaktionen ist von großer Bedeutung sowohl in Forschung als auch in der chemischen Industrie. Durch Weiterentwicklung bestehender Katalysatorsysteme können hierbei die Effizienz und die Selektivität für spezifische Produkte verbessert werden. In der hier vorliegenden Arbeit wurde die Umsetzung von Dimethylether zu Olefinen (Dimethylether-to-Olefin Prozess, DTO), im Besonderen zu Ethen und Propen, an zeolithischen Katalysatoren untersucht. Hierzu ...

  7. Invalidität von Selbstständigerwerbenden

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Ueli Kieser: Die Abgrenzung der selbstständigen von der unselbstständigen Erwerbstätigkeit (unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen bei der Invaliditätsbemessung) Eine Würdigung einiger neuester Entscheide des Eidgenössischen Versicherungsgerichts Hardy Landolt: Versicherungsdeckung von Selbstständigerwerbenden Unter besonderer Berücksichtigung der freiwilligen Sozialversicherung Katharina Landolf: Invaliditätsgrad von Selbständigerwerbenden - die prinzipielle Methode d...

  8. Herstellung von selektiven Solarabsorberschichten auf TiOxNy-Basis

    OpenAIRE

    Petri, Daniela

    2013-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Herstellung von selektiven Solarabsorberschichten auf der Basis von TiOxNy über ein Tauchbeschichtungsverfahren unter atmosphärischen Bedingungen untersucht. Dazu wurde das nanoskalige Titannitridpulver zusammen mit einem organisch modifizierten, silicatischen Binder in Ethanol zu einer Suspension verarbeitet. Die Stabilisierung des Titannitrids erfolgte zunächst elektrostatisch mittels der Zugabe von Tetramethylammoniumhydroxid (TMAH), später sterisch durch ...

  9. Vergleichende Evaluierung von Such- und Metasuchmaschinen im World Wide Web

    OpenAIRE

    Wolff, Christian

    2000-01-01

    Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Informationssuche im World Wide Web und ihrer Evaluierung. Ausgehend von einer Zusammenschau der wesentlichen Merkmale des World Wide Web als heterogener Dokumentkollektion (Kap. 1) werden Aufbau und Merkmale von Suchmaschinen und Metasuchmaschinen eingeführt sowie die Problematik der Evaluierung von Suchmaschinen und eine Übersicht bisheriger Ergebnisse diskutiert (Kap. 2). In Kap. 3 werden Aufbau, Durchführung und Ergebnisse einer Vergleichstudie...

  10. Zur Regulierung von Rhizoctonia solani im ökologischen Kartoffelbau

    OpenAIRE

    Karalus, Wolfgang

    2003-01-01

    Problemstellung/Ziele: Die Verkaufsfähgikeit von Kartoffeln kann durch den Schadpilz Rhizoctonia solani stark gemindert werden. Neben schwarzen Pocken auf der Schale führen Knollendeformationen und eine lokale Trockenfäule (dry core) zu erheblichen Qualitätsmängeln. Seit einigen Jahren werden Pflanzenstärkungsmittel auf der Basis von Bakterien wie Bacillus subtilis und Pseudomonas sp. angeboten, von denen eine antagonistische Wirkung gegen R. solani und auch Streptomyces scabies, dem Erreger ...

  11. Determinanten der Vernetzung von Unternehmen der deutschen Photovoltaik-Industrie

    OpenAIRE

    Hornych, Christoph; Brachert, Matthias

    2010-01-01

    Wenngleich die positiven Effekte von Kooperationen bereits in einer Vielzahl von Untersuchungen nachgewiesen werden konnten, erfährt die Frage nach den Determinanten der Neigung von Unternehmen, Kooperationsbeziehungen einzugehen, in der Forschung zu Unternehmenskooperationen bisher nur geringe Aufmerksamkeit. Dabei könnte die Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren Aufschluss darüber geben, inwieweit sich unterschiedliche Kooperationsintensitäten in Regionen auf Unterschiede im Unternehmens...

  12. Burnout als Ausdruck von Kritik an sich wandelnden Strukturen

    OpenAIRE

    Nötling, Katrin

    2014-01-01

    "In diesem Artikel soll anhand von Ausschnitten aus Interviews mit Burnout-Betroffenen und Beobachtungsprotokollen von öffentlichen Informationsveranstaltungen zu Burnout aufgezeigt werden, wie die unterschiedlichen Akteure über die Thematisierung von Burnout eine Alltagskritik üben. Diese Alltagskritik ist auf der Ebene der Arbeitswelt, der Ebene handlungsleitender Strukturen und der Ebene der Zeit zu finden. Über Burnout werden somit zentrale Elemente des gesellschaftlichen Wandels zum Obje...

  13. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Höhner

    2014-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Referendarsausbildung eine Bestandserhebung zum Angebot von Webinaren an deutschsprachigen wissenschaftlichen Bibliotheken im Wintersemester 2013/2014 durchgeführt. In diesem Beitrag wird der Status quo des Angebots an Webinaren auf gezeigt und Perspektiven, die Webinare für Bibliotheken bieten können, erörtert.

  14. Alexander von Humboldts Journale seiner russisch-sibirischen Reise 1829

    OpenAIRE

    Honigmann, Peter

    2015-01-01

    Seit der Veröffentlichung von Peter Honigmanns wichtigem Aufsatz über Alexander von Humboldts Journale seiner russisch-sibirischen Reise 1829 sind 31 Jahre vergangen. Während sich die von ihm in der Einführung erwähnten amerikanischen Tagebücher seit Ende 2013 tatsächlich in der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz als deren Eigentum befinden, werden die Tagebücher der russisch-sibirischen Reise als Eigentum der Familie von Heinz inzwischen wieder seit fast 10 Jahren im Archiv ...

  15. Automatisierte semantische Annotation von Fußballspielen aus Fernsehen

    OpenAIRE

    Siles Canales, Francisco

    2014-01-01

    Das Hauptziel dieser Dissertation ist die Erforschung von Mechanismen zur Erstellung eines computationalen Systems, für die automatisierte semantische Annotation von Fußballspielen im Fernsehen. Ein abstraktes Modell ist für die Darstellung des Fußballs verwendet, und für die Speicherung und den Abruf von wichtigen Informationen für die Beantwortung von fußballbezogenen Fragen. Die wichtigste Hypothese ist, dass das Modell basierend auf den Trajektorien der Ziele auf dem Spielfeld, mit Daten ...

  16. Dr. von Braun and Army Ballistics Missile Agency (ABMA) Group

    Science.gov (United States)

    1959-01-01

    This photograph of Dr. von Braun, shown here to the left of General Bruce Medaris, was taken in the fall of 1959, immediately prior to Medaris' retirement from the Army. At the time, von Braun and his associates worked for the Army Ballistics Missile Agency in Huntsville, Alabama. Those in the photograph have been identified as Ernst Stuhlinger, Frederick von Saurma, Fritz Mueller, Hermarn Weidner, E.W. Neubert (partially hidden), W.A. Mrazek, Karl Heimburg, Arthur Rudolph, Otto Hoberg, von Braun, Oswald Lange, Medaris, Helmut Hoelzer, Hans Maus, E.D. Geissler, Hans Heuter, and George Constan.

  17. The AREVA integrated and sustainable concept of fatigue design, monitoring and re-assessment; AREVA FATIGUE CONCEPT - ein geschlossenes Konzept zur Verfolgung und Optimierung der auf Ermuedung basierenden Schaedigungseffekte von thermisch und mechanisch beanspruchten Kraftwerksbauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Begholz, Steffen; Rudolph, Juergen [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B Neubau von KKW's mit 60Jahren Laufzeit, der Laufzeitverlaengerung bestehender Anlagen und der Beruecksichtigung von medienbedingten Effekten, ist die Verbesserung der Nachweismethoden ein Hauptanliegen der F and E-Aktivitaeten von AREVA. Dabei wird das Hauptziel verfolgt, den aktuellen Erschoepfungsgrad der Kraftwerksbauteile realitaetsnaeher zu bestimmen. Mit einem integralen und mehrstufigen Ansatz zur Beurteilung der Ermuedungsproblematik wird gleichzeitig der Weg zur Kostenoptimierung und Pruefzyklenminimierung eroeffnet. Die Ermuedungsueberwachung sollte bereits in der Inbetriebsetzungsphase einsetzen, da die hohen auftretenden Lasten bereits einen signifikanten Beitrag zum Erschoepfungsgrad leisten. AREVA empfiehlt den Einsatz des Systems FAMOS (Fatigue Monitoring System) zur Bestimmung der realen transienten Lasten und Weiterverarbeitung im Sinne einer ersten Ermuedungsschnellbewertung. In einem mittelfristigen Zeitrahmen (z.B. alle 10 Jahre im Rahmen der PSUe) sollten die aktuellen Erschoepfungsgrade mittels einer detaillierten regelwerkskonformen Ermuedungsanalyse bestimmt werden. Eingangsdaten dafuer sind die realen gemessenen Lasten, wobei die Spezifikation der Temperaturtransienten aus systemtechnischer Expertensicht erfolgt. Die Ermuedungsnachweise erfolgen i.d.R. als Finite-Elemente-Analysen unter Beruecksichtigung der transienten Temperaturfeldbelastungen am Bauteil sowie der primaeren Belastungen. Die FE Analysen erfolgen, je nach Bauteilbeanspruchung auf Basis von elastischem oder elasto-plastischem Materialverhalten. Potenzielle Problemzonen koennen auf diese Art und Weise zuverlaessig identifiziert werden, was wiederum einen Beitrag zur Inspektionskostenreduktion leistet. Natuerlich ist die Verwendung eines Temperaturmesssystems im Kraftwerk eine Voraussetzung. Von der Entwicklungsseite her sollen direkte Messungen der Ermuedungsschaedigung, verfeinerte Analysekonzepte (z.B. Anwendung der Kurzrissbruchmechanik und realistische Simulation des

  18. Einfluss von Legierungselementen auf Ausscheidungsverhalten und mechanische Eigenschaften von Maraging-Stählen

    OpenAIRE

    Höring, Stefan

    2010-01-01

    Die Mikrostruktur und das Ausscheidungsverhalten dreier Maraging-Stähle – Corrax sowie zwei Fe-Ni-Al-Cr-(Cu)-Modelllegierungen – wurden mittels dreidimensionaler Atomsonde, Transmissionselektronenmikroskop, Rückstreuelektronenbeugung und Röntgenbeugung analysiert. Die Stähle zeigen eine gute thermische Stabilität gegenüber der Bildung von rückumgewandeltem Austenit bei der Wärmebehandlung (525°C). Bis zu einer Alterungszeit von 300 h kann kein Einfluss des Austenit-Anteils auf die Härte festg...

  19. Erkennen von Emotionen in Abhängigkeit von der Video-Bildqualität

    OpenAIRE

    Kotthaus, Britta; Ellgring, Johann Heinrich

    2010-01-01

    Im Zuge der Breitbandverkabelung in Europa wird angestrebt, den Einsatz neuer möglichst kostengünstiger Kommunikationsmedien zu fördern. Dazu zählt im Rahmen eines von der EG geförderten Projektes der Einsatz von Bildtelefbtten in klinisch-psychiatrischen Einrichtungen. Da die Bildqualität der bisher entwickelten Prototypen (Low-cost-video-communication, LCVC) in Bezug auf Bildauflösung und Graustufen noch stark. reduziert ist, ist beim Einsatz evtl. mit Effekten auf die verbale und nonverbal...

  20. Zur Inszenierung von Erinnerung im Werk von Peter Härtling

    OpenAIRE

    Hernik-Mlodzianowska, Monika

    2008-01-01

    Peter Härtling gehört zu den namhaftesten deutschen Gegenwartsautoren. Dennoch existieren in der germanistischen Literaturwissenschaft nur vereinzelt Beiträge, die seinem Werk auf den Grund gehen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit erfolgte mit der Untersuchung der Inszenierung von Erinnerung eine Konzentration auf das Zentrum von Peter Härtlings Schaffen. Härtling geht nämlich davon aus, dass Erinnern und Erzählen in einem direkten Zusammenhang stehen, was er pointiert auf den Punkt bringt, w...