WorldWideScience

Sample records for bekanntmachung von drei

  1. Drei neue Chelonarium-Arten von Sumatra

    NARCIS (Netherlands)

    Reitter, Edm.

    1886-01-01

    Die Arten dieser Gattung kommen vorherschend in Central- und Süd-Amerika vor, doch sind in neuerer Zeit auch drei Arten: Ch. orientale Reitt. 1), conspersum Reitt. 2) und adspersum Chevrl.3) von den grossen Sunda-Inseln und Malakka bekannt geworden, zu denen nun weitere 3 Arten treten, die ich nachf

  2. Übertragung von drei Sauerstoffen auf die olefinische Doppelbindung von 1,2- Diphenylacenaphthen und 1,2-Diphenyl-3,3,4,4-tetramethylcyclobuten

    OpenAIRE

    Schank, Kurt; Buschlinger, Michael

    1994-01-01

    Die olefinische Doppelbindung in 1,2-Diphenylacenaphthylen wird auf zwei voneinander unabhängigen Reaktionswegen zum entsprechenden Ozonid 2 bzw. dessen Baeyer-Villiger Folgeumlagerungsprodukt 3 gespalten: Weg A entspricht der klassischen Ozonolyse (simultane Übertragung von drei Sauerstoffen), gefolgt von einer Baeyer-Villiger Umlagerung, Weg B beinhaltet eine zweistufige Übertragung von drei Sauerstoffen; einer üblichen Epoxidation (Mono-Sauerstoff-Transfer) folgt eine C,C-Homolyse zum tief...

  3. Die Retentionskraft von drei Befestigungszementen in Abhängigkeit von der Testmethode

    OpenAIRE

    Schafhausen, Michael

    2007-01-01

    Der Erfolg einer festsitzenden Restauration ist in entscheidenem Maße von der dauerhaften Retention der Einsetzzemente abhängig. Da die Retention von vielen Faktoren beeinträchtigt wird, die ihrerseits nur zum Teil vom Behandler zu beeinflussen sind, ist es wünschenswert, dass ein Zement vorhanden ist, der auch unter ungünstigen klinischen Bedingungen eine dauerhaft hohe Haftkraft aufweist. Ziel der vorliegenden In-Vitro Studie war es somit, die Retentionskraft von individuell gegossenen K...

  4. [I puritani di Scozia ] Die Puritaner : Oper in drei Abtheilungen / Musik von Vincenzo Bellini. [Textverf.: Gioacchino Pepoli]. Nach dem Ital. von ... von Lichtenstein

    OpenAIRE

    Bellini, Vincenzo; Pepoli, Gioacchino

    2008-01-01

    Nach Prüfung der Part. der EA in Ffm (Mus Hs Opern 49) und dem Klavierauszug (Mainz : Schott) enthält dieses Textbuch nicht die Übers. von Lichtenstein, sondern die von Friederike Ellmenreich, Ffm 1836.

  5. The 3-litre car by Volkswagen: the Lupo 3L TDI. Pt. 2; Das Drei-Liter-Auto von Volkswagen - der Lupo 3L TDI. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winterkorn, M.; Bohne, P. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany)

    1999-08-01

    The Lupo TDI makes Volkswagen the first manufacturer in the world to offer a vehicle with a fuel consumption of less than three litres per 100 km (MVEG). The three-litre car is based on the Lupo, but important features make it a virtually new vehicle. In the first part, we presented the new 1.2-litre three-cylinder direct-injection diesel engine and the direct manual transmissions as well as the electrical system, body and interior fittings of the Lupo 3L TDI. This second part deals with things such as the chassis, draws up a balance sheet with regard to weight and environmental aspects and gives the consumption and driving performance data. (orig.) [German] Mit dem Lupo 3L TDI bietet Volkswagen als weltweit erster Hersteller ein Fahrzeug mit einem Kraftstoffverbrauch von weniger als drei Litern pro 100 km im MVEG-Zyklus an. Das Drei-Liter-Auto basiert auf dem Lupo, ist jedoch in wesentlichen Elementen ein neues Fahrzeug. Im ersten Teil wurden der neue 1,2-Liter Dreizylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung und das Direktschaltgetriebe sowie Elektrik, Karosserie und Innenausstattung des Lupo 3L TDI vorgestellt. Der vorliegende zweite Teil behandelt unter anderem das Fahrwerk, erstellt eine Gewichts- und Umweltbilanz und nennt Verbrauchs- und Fahrleistungsdaten. (orig.)

  6. Official announcement of recommendations issued by the RSK (Reactor Safety Commission) and the SSK (Radiation Protection Commission). As of 11 October 1994; Bekanntmachung von Empfehlungen der Reaktor-Sicherheitskommission und der Strahlenschutzkommission. Vom 11. Oktober 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-12-23

    untertaegigen Anlagen und Einrichtungen des Endlagers den sicherheitstechnischen Anforderungen entsprechen. Der geplante Einlagerungsbetrieb kann sicher durchgefuehrt werden. RSK und SSK weisen darauf hin, dass im gesamten Endlager Konrad auf Grund der spezifischen Abfalleigenschaften und der Menge an radioaktiven Abfaellen weder hohe Temperaturen oder Druecke noch hohe Aktivitaetskonzentrationen auftreten. Aus diesen Gruenden schaetzen sie das Gefaehrdungspotential des Endlagers in der Betriebs- und in der Nachbetriebsphase als sehr niedrig ein. Die RSK und die SSK akzeptieren das vorgestellte Sicherheitskonzept im bestimmungsgemaessen Betrieb sowie die getroffenen Vorsorgemassnahmen gegen Stoerfaelle und die Ergebnisse der Stoerfallanalysen. Der Strahlenschutz des Personals, der Bevoelkerung und der Umwelt ist im bestimmungsgemaessen Betrieb gewaehrleistet. Die berechneten Strahlenexpositionen liegen jeweils unter den in Paragraph 44 Abs. 1, Paragraph 45 und Paragraph 49 StrlSchV festgelegten Grenzwerten. Die Stoerfallplanungswerte gemaess Paragraph 28 Abs. 3 StrlSchV koennen eingehalten werden. Die Beratungen zur Langzeitsicherheit haben keine Einwaende gegen die Vorgehensweise zur Ermittlung der Individualdosen mittels Modellrechnungen zur Radionuklidausbreitung von der Endlagerformation bis in die Biosphaere ergeben. RSK und SSK sehen den Nachweis als erbracht an, dass in der Nachbetriebsphase im Zeitraum von ca. 10000 Jahren keine endlagerbedingte Strahlenexposition auftritt. (orig./HP)

  7. Varianten des privaten Freiraums und deren Abwandlung im zeitgenössischen Wohnungsbau Libyens : Vergleich von traditionellen und modernen Wohnbauten in den drei Hauptregionen: Küstenebene, Hochland und Oasensenken

    OpenAIRE

    Ahmouda, Khalifa Ahmouda

    2002-01-01

    Vergleich von traditionellen und modernen Wohnbauten in den drei Hauptregionen: Küstenebene, Hochland und Oasensenken. Das große Land Libyens hat viele weit verstreut liegende kleine Städte. Ihre Verteilung im Land ist vor allem durch die Verfügbarkeit verschiedener natürlicher Wasserressourcen bedingt. Ungefähr 93 des Territoriums sind unfruchtbare Wüste und nur etwa 2,2 des Landes sind wirtschaftlich nutzbar. Die Städte, Dörfer und Siedlungen liegen meist inmitten dieser fruchtbaren Landstr...

  8. Drei neue Elmiden von Sumatra

    NARCIS (Netherlands)

    Reitter, Edm.

    1886-01-01

    Elongatus, parallelus, opacus, haud carinatus, niger, elytris fulvo-cinereis, antennis brunneis, tarsis rufis; capite subtilissime ruguloso, prothorace subquadrato, latitudine longiore, subparallelo, ruguloso, in medio longitudinaliter canaliculato, dorso utrinque oblique impresso, angulis omnibus a

  9. Die drei Diebe

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    JahannPeterHebel

    2005-01-01

    Der geneigte Leser wird ermahnt, nicht alles fūr wahr zu halten, was in dieser Erzǎhlung vorkommt. Doch ist sie ineinem schǒnen Buch beschrieben und zu Vers gebracht.Der Zundel-Heiner und der Zundel-Frieder trieben von Jugend auf das Handwerk ihres Vaters。

  10. Chirurgische Therapie des Morbus Crohn- Entwicklung und Ergebnisse der letzten drei Jahrzehnte

    OpenAIRE

    Weiger, Alexander

    2010-01-01

    Der Beobachtungszeitraum dieser Arbeit erstreckt sich von 1970 – 2002. Diesen Zeitraum unterteilten wir in drei Zeiteinheiten mit je 11 Jahren. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 913 Operationen durchgeführt. Weiterhin wurde das Kollektiv in Wahleingriffe, Notfalleingriffe (OP innerhalb von 24 Std.) sowie fulminante Verläufe (OP-Pflichtigkeit innerhalb von 24 Std. aus völligem Wohlbefinden heraus) aufgeteilt. Die Daten wurden anhand eines Erhebungsbogens prospektiv erfasst. Die statistischen...

  11. Jewish Survivors. Drei Publikationen über das Überleben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Kittel

    2000-11-01

    Full Text Available Drei Bücher aus den USA werden vorgestellt, die sich mit den Erinnerungen und Erzählungen jüdischer Überlebender und dem Leben nach dem Überleben befassen. Alle drei Autoren haben Interviews mit Überlebenden durchgeführt. Jede der Publikationen trägt der Individualität der Erfahrungen der Überlebenden und der Unbeschreibbarkeit ihrer Erlebnisse heute Rechnung. Die Autoren gehen mit unterschiedlichem Blickwinkel an die erzählten Erinnerungen heran: William Helmreich ist Soziologe, Henry Greenspan ist Psychologe und Theater-Schriftsteller, der in der Soziologie lehrt, Jared Stark kommt von der Literaturwissenschaft.

  12. Die drei Elemente des Electronic Government

    OpenAIRE

    Schedler, Kuno; Scharf, Maria Christina

    2000-01-01

    Electronic Government ist das Schlagwort der Stunde. Unterschiedlichste Definitionen dieses Begriffs verwirren die Praktiker/innen zunehmend. Eine prozessorientierte Sicht lässt drei Elemente als Basis des neuen Konzeptes erkennen.

  13. Didaktik und Methodik von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken: Grundlagen, Modelle, Perspektiven

    OpenAIRE

    Gran, Meike

    2009-01-01

    Die vorliegende Diplomarbeit vergleicht drei didaktisch-methodische Modelle von Präsenzveranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibliotheken. Neben den etablierten Konzepten Benutzerschulung und Teaching Library analysiert sie das von der Universitätsbibliothek Kassel entwickelte innovative Modell Learning Library. Die Arbeit untersucht jeweils die lerntheoretischen Grundlagen, das Verständnis von Informationskompetenz, Ziele und Inhalte, didaktische Prinzipien un...

  14. Phäno- und Genotypisierung von Bakterien des Genus Arcanobacterium unter besonderer Berücksichtigung von Arcanobacterium phocae

    OpenAIRE

    Ülbegi, Hivda

    2010-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Untersuchungen konnten 11 Referenzkulturen von neun Spezies der Genera Arcanobacterium bzw. Trueperella, 43 A. phocae-Kulturen, isoliert von Seehunden und einer Kegelrobbe, sieben A. haemolyticum-Kulturen, isoliert von Pferden, eine A. pluranimalium-Kultur, isoliert von einem Hund, drei A. (T.) bialowiezense-Kulturen und sieben A. (T.) bonasi-Kulturen, isoliert vom Europäischen Bison, zwei A. (T.) pyogenes- Kulturen, isoliert von einer Bartagame und e...

  15. VERGLEICHUNG von CELLULOSE-, HEMICELLULOSE- und LIGNINGEHALT bei Miscanthus (ELEFANTENGRAS) Giganteus, Miscanthus Goliath und Miscanthus Silberfahne

    OpenAIRE

    YAŞAR, Samim

    2009-01-01

    In dieser Arbeit wurden der Cellulose-, der Hemicellulose- und der Ligningehalt von drei verschiedenen Unterarten1 der Pflanze Miscanthus (Elefantengras), die als Rohstoff in der Zellstoff- und in der Papierherstellung sowie in den termisch-chemischen und chemischen Verfahren eine Alternative zu Holz darstellt, untersucht und gegenübergestellt. Giganteus, Goliath und Silberfahne waren die drei untersuchten Miscanthusunterarten, die die drei jährige Aufwüchse waren. Für die Ligninbestimmung s...

  16. Phasenverhalten von Polyethylen in Mischsystemen

    OpenAIRE

    Schnell, Matthias

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Phasenverhalten von Polyethylen (PE) in nicht-reaktiven und in reaktiven Systemen. Von drei eng verteilten Polyethylenen (Mw = 6,4, 82 bzw. 380 kg/mol) in n-Hexan sowie für das System 2,2-Dimethylbutan / PE 82 wurde die Entmischung in Abhängigkeit von der Zusammensetzung, dem Druck und der Temperatur experimentell bestimmt. Die Modellierung der Trübungskurven erfolgte nach der Theorie von Sanchez und Lacombe. Dieser Ansatz beschreibt die Ergebni...

  17. Nur noch ein Mausklick trennt die da unten von denen da oben

    OpenAIRE

    Schedler, Kuno; Scharf, Maria Christina

    2000-01-01

    Das Electronic Government ist eine Chance für die Demokratie. Wenn sie erkannt und richtig umgesetzt wird. Der Artikel führt in drei verschiedene Generationen von Homepages ein, definiert drei Elemente des E-Government und zeigt den aktuellen Stand der Diskussion.

  18. Mitbestimmung für die Europäische Aktiengesellschaft : nützliche Lehren aus mehr als dreißig Jahren Seifenoper

    OpenAIRE

    Sorge, Arndt

    2006-01-01

    "Dreißig Jahre lang haben Instanzen der EU (früher: EWG = Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, dann EG = Europäische Gemeinschaften) Entwürfe eines Statuts für eine Europäische Aktiengesellschaft (SE), bestimmt für multinationale Unternehmen, behandelt, bevor eine neue Form des Status 2001 Rechtskraft erlangte. Besonders kontrovers waren an dem jeweiligen Statutentwurf die Regelungen zur Mitbestimmung. Langfristig zeigte sich eine zunehmende Tendenz zur Renationalisierung der Regulierung von ...

  19. Einfluss von Hilfsstoffen auf die Bioverfügbarkeit von Substanzen der BCS Klasse III

    OpenAIRE

    Heinen, Christian

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurde der Effekt verschiedener Hilfsstoffe auf die Permeabilität von Substanzen der BCS Klasse III untersucht. Drei pharmazeutische Hilfsstoffe wurden hinsichtlich der Möglichkeit ihres Einsatzes als Permeationsverbesserer in Arzneistoffformulierungen untersucht. Außerdem wurde die Beteiligung von Gallensalzen an der Nahrungsmittel-Interaktion von Trospium untersucht.rnEs wurden Komplexe aus Trospium und λ-Carrageen hergestellt. Eine verbesserte Permeation, die höchstwahrsche...

  20. Einfluss von Dispergierungsmethode und Rohmaterialaufreinigung auf die Beschaffenheit einwandiger Kohlenstoffnanorohrsuspensionen

    OpenAIRE

    Hefner, Timo

    2014-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wurden Dispergierungseffizienz, Entbündelungseffizienz und Röhrenqualität von SWNT-Suspensionen untersucht. Die Röhrenqualität wurde durch Messung von Quantenausbeuten bewertet. Außerdem wurden Suspensionen von den drei verschiedenen Rohmaterialien CoMoCAT, Black Sand und HiPCO, hergestellt durch die Behandlung mit Ultraschall und Schermischen, verglichen. Beim Beschallen zeigte sich wie erwartet eine höhere Dispergierungseffizienz im Vergleich zum Scher...

  1. Der Effekt von Wachstumsfaktoren auf die Proliferation von humanen Fibrochondrozyten aus unterschiedlichen avaskulären Regionen des Meniskus

    OpenAIRE

    Martinek, Stefanie

    2005-01-01

    In der vorliegenden experimentellen Arbeit wurde der Effekt von drei verschiedenen Wachstumsfaktoren, Transforming growth factor a (TGFa), Vascular endothelial growth factor (VEGF) und Insulin-like growth factor 1 (IGF-1), auf die Proliferation zweier verschiedener Populationen menschlicher Meniskuszellen gemessen. Unter Verwendung von 16 Menisci aus 4 weißen Neuseeland Kaninchen wurde zunächst das Verhalten von Menisci in einer Gewebekultur untersucht. Die steril entnommenen Kaninchen-Menisc...

  2. Analyse von Arbeitsplätzen auf halbautomatischen Pflanzmaschinen mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement)

    OpenAIRE

    Remmele, Edgar

    2014-01-01

    Mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement), einem System vorbestimmter Zeiten, werden Bewegungsstudien an drei verschiedenen halbautomatischen Pflanzmaschinen durchgeführt. Hauptunterscheidungsmerkmal der untersuchten Pflanzmaschinen ist die Methode der Übergabe der Pflanze von der Pflanzperson an die Pflanzmaschine. Analysiert wird der Arbeitsplatz der Pflanzmaschine ACCORD-Standard mit der Methode Klemmscheibe, PES-Beetpflanzer 1500/1900 mit der Methode Pflanzfinger und Lännen RT-2 mit de...

  3. Didaktische Konzeption von Serious Games: Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2009-08-01

    Full Text Available Serious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1 der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung, (2 Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3 Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.

  4. Jewish Survivors. Drei Publikationen über das Überleben Jewish Survivors. Three Publications on Survival

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Kittel

    2000-11-01

    Full Text Available Drei Bücher aus den USA werden vorgestellt, die sich mit den Erinnerungen und Erzählungen jüdischer Überlebender und dem Leben nach dem Überleben befassen. Alle drei Autoren haben Interviews mit Überlebenden durchgeführt. Jede der Publikationen trägt der Individualität der Erfahrungen der Überlebenden und der Unbeschreibbarkeit ihrer Erlebnisse heute Rechnung. Die Autoren gehen mit unterschiedlichem Blickwinkel an die erzählten Erinnerungen heran: William Helmreich ist Soziologe, Henry Greenspan ist Psychologe und Theater-Schriftsteller, der in der Soziologie lehrt, Jared Stark kommt von der Literaturwissenschaft.Three US-American publications are being discussed, all of them dealing with the memories and narratives of Jewish survivors and their lives after their rescue. All three authors have interviewed survivors and take into account their individual experiences and the ultimate impossibility of describing those experiences. Every author approaches the subject from a different point of view: William Helmreich is a sociologist, Henry Greenspan a consulting psychologist and playwright who also teaches sociology, while Jared’s Stark’s field is American literature.

  5. Simultane intraluminale Impedanz- und Druckmessung im Jejunum von Normalpersonen

    OpenAIRE

    Beckmann, Susan

    2010-01-01

    Die vorliegende Studie kombinierte die multiple intraluminale Impedanzmessung und die Manometrie zur simultanen Untersuchung von Bolustransporten und Kontraktionen im Jejunum von gesunden Versuchspersonen unter standardisierten Bedingungen. Die Bolustransportaktivität erwies sich postprandial als irregulär, nüchtern variierte sie mit den Phasen des Migrating Motor Complex. Drei typische Beziehungen zwischen Bolustransport und Kontraktionen konnten herausgearbeitet werden. In the presen...

  6. Aufgabenorientierte Kopplung von Sensoren mit unterschiedlichen Abtasteigenschaften

    OpenAIRE

    Robl, Christian

    2007-01-01

    Die Sensorkopplung auf Signal-Level für Regelungszwecke wird in drei funktionelle Blöcke - Synchronisation, Sensordatenvorverarbeitung und Sensordatenfusion - unterteilt. Es werden dafür Methoden erarbeitet und mit klassischen Verfahren verglichen. Die Sensoren werden anhand ihres Abtastverhaltens in vier Klassen unterteilt. Es werden dafür geeignete Simulationsmodelle abgeleitet. Die Erweiterung von MatLab/SimuLink ermöglicht die Verwendung des gleichen Blockschaltbilds für Software- und Har...

  7. Entwicklung von Anreicherungs- und Detektionsmethoden umweltrelevanter Analyten (Viren in Trinkwasser;adsorbiertes Benzo[a]pyren)

    OpenAIRE

    Rieger, Martin

    2012-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Ultrakonzentrierungsanlage zu entwickeln, die einen quantitativen Nachweis von Viren in 30.000-L-Trinkwasserproben ermöglicht. Das entwickelte Anreicherungssystem besteht aus einem drei-stufigen Prozess. Zwei Crossflow-Ultrafiltrations-Anreicherungsschritte sowie eine monolithische Affinitätsfiltration ermöglichen es 30.000 L Trinkwasser innerhalb von 20 h auf ein finales Volumen von 1 mL anzureichern. Dieses Eluat kann direkt in quantitative Nachweis...

  8. Die Organisationsgeschichte der Künstlerinnen in Deutschland von 1867 bis 1933

    OpenAIRE

    Matz, Cornelia

    2000-01-01

    Die Darstellung der Organisationen von Künstlerinnen, die sich in Deutschland zur Vertretung der Berufsinteressen von kunst- und kunstgewerblich tätigen Frauen zwischen 1867 und 1933 gegründet haben, leistet einen Überblick über die wirtschaftlichen, kunst- und frauenpolitischen sowie kulturellen Aktivitäten der verschiedenen Korporationen. Dies geschieht einerseits anhand von regionalen Fallbeispielen (wie dem 'Künstlerinnenverein München' (gegr. 1882)) und andererseits anhand der drei Verbä...

  9. Experimentelle Suche nach Myonneutrino-Oszillationen und Analyse der gleichzeitigen Mischung von drei Neutrinoflavours

    CERN Document Server

    Blumer, Johannes

    1985-01-01

    In the present thesis the experiment of the CDHS collaboration on the search for inclusive muon-neutrino oscillations is described. The event rates of νμ reactions via charged currents was simultaneously measured in two detectors which were 130 m and 885 m away from the beam origin. The data contain no hints for oscillation effects. At maximal mixing mass differences of the contributing eigenstates are excluded in a range 0.26 ≤ Δm2 ≤ 90 eV2 with 90% confidence. The best sensitivity was reached for Δm2=2.5 eV2 and allows there a maximal mixing parameter sin22 ≤ 0.053. From the CDHS data the hitherto best limits on oscillation parameters resulted. From a common analysis of different oscillation experiments the allowed parameters for the case of simultaneous transitions between electron, muon, and tau neutrinos could be obtained. Regarding systematic uncertainties also here no evidence for oscillations exists. (orig./HSI)

  10. Familienplanung, Lebensverhältnisse und Lebensauffassungen von Wöchnerinnen mit drei und mehr Kindern

    OpenAIRE

    Zapf, Andreas

    2010-01-01

    The context of the „Study on childbearing preferences and population growth” (1998-2000) enabled detailed and, in particular, differentiated investigation of the attitude of women in childbed who have three or more children towards work-life-balance and, in addition, of the practical division of labour in families. The specific, comparative consideration of new and old federal states delivered interesting results. Noticeable at this was the significantly differing satisfaction with the own li...

  11. Identification of DreI as an antiviral factor regulated by RLR signaling pathway.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shun Li

    Full Text Available BACKGROUND: Retinoic acid-inducible gene I (RIG-I-like receptors (RLRs had been demonstrated to prime interferon (IFN response against viral infection via the conserved RLR signaling in fish, and a novel fish-specific gene, the grass carp reovirus (GCRV-induced gene 2 (Gig2, had been suggested to play important role in host antiviral response. METHODOLOGY/PRINCIPAL FINDINGS: In this study, we cloned and characterized zebrafish Gig2 homolog (named Danio rerio Gig2-I, DreI, and revealed its antiviral role and expressional regulation signaling pathway. RT-PCR, Western blot and promoter activity assay indicate that DreI can be induced by poly I:C, spring viremia of carp virus (SVCV and recombinant IFN (rIFN, showing that DreI is a typical ISG. Using the pivotal signaling molecules of RLR pathway, including RIG-I, MDA5 and IRF3 from crucian carp, it is found that DreI expression is regulated by RLR cascade and IRF3 plays an important role in this regulation. Furthermore, promoter mutation assay confirms that the IFN-stimulated regulatory elements (ISRE in the 5' flanking region of DreI is essential for its induction. Finally, overexpression of DreI leads to establish a strong antiviral state against SVCV and Rana grylio virus (RGV infection in EPC (Epithelioma papulosum cyprinid cells. CONCLUSIONS/SIGNIFICANCE: These data indicate that DreI is an antiviral protein, which is regulated by RLR signaling pathway.

  12. Untersuchungen zum Entwicklungsrhythmus und zur Kultursteuerung belaubt überwinternder Stauden am Beispiel von Aster alpinus 'Happy End'

    OpenAIRE

    Jende, Andreas

    2000-01-01

    Am Beispiel von Aster alpinus 'Happy End' wird der Entwicklungsverlauf vom Zeitpunkt der Vermehrung bis zur Ausbildung von Infloreszenzen beschrieben, um daraus Empfehlungen für die Kultur als blühende Topfstaude abzuleiten. Dazu wurden über einen Zeitraum von drei Jahren Versuche mit unterschiedlich vermehrten Pflanzen durchgeführt. Verwendet wurden hierbei Pflanzen aus generativer und vegetativer Vermehrung (Stecklinge, in vitro). Untersucht wurde der Verlauf der vegetativen und generativen...

  13. Flexibilisierung von Entgeltsystemen: Voraussetzung für ein systematisches Beschäftigungsmanagement ; Ergebnisse aus qualitativen Fallstudien

    OpenAIRE

    Walter A. Oechsler; Wiskemann, Gabriel

    1999-01-01

    Im Rahmen eines interdisziplinären Projektverbunds des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim und der Universität Mannheim wurden im Zeitraum von Mitte April bis Mitte Mai 1998 in Form von Fallstudien die Entgeltsysteme von drei Großunternehmen aus dem Rhein-Neckar-Raum untersucht. Ziel war es zum einen, die Flexibilisierungsnotwendigkeiten sowie die den einzelnen Unternehmen zur Verfugung stehenden Flexibilisierungsspielräume bei der Gestaltung ihrer Entgeltsysteme zu anal...

  14. Parnassiana nova : XLVII. Neue Unterarten von Parnassius apollo L. und Parnassius mnemosyne L.

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    1. DREI NEUE PARNASSIUS APOLLO L. UNTERARTEN AUS SPANIEN Die Herren P. Capdeville und P. C. Rougeot haben in den letzten Jahren die verschiedenen Flugplätze von Parnassius apollo L. in Spanien aufgesucht und eine Anzahl neuer Unterarten aufgestellt. Die Kenntnis wird ergänzt durch die Beschreibung v

  15. Aufnahme und Toxizität von Silbernanopartikeln im Intestinalmodell Caco-2

    OpenAIRE

    Böhmert, Linda

    2014-01-01

    Die Nanotechnologie gilt vor allem in der Industrie als eine wichtige Zukunftstechnologie. Zu den Nanoobjekten zählen auch Nanopartikel, die in allen drei Dimensionen eine Ausdehnung von 1 bis 100 nm haben. Ausgangspunkt dieser Arbeit war eine Stellungnahme der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA), die sich aufgrund fehlender Daten nicht in der Lage sah, die Bewertung von kolloidalem Silber als Nahrungsergänzungsmittel vorzunehmen. Zur genaueren Charakterisierung der Auswirk...

  16. Identifizierung von Hefen durch Fourier-transform Infrarotspektroskopie und künstliche neuronale Netze

    OpenAIRE

    Büchl, Nicole Ramona

    2009-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden drei Systeme zur Identifizierung von Hefen basierend auf der Anwendung von Fourier-transform Infrarotspektroskopie und künstlichen neuronalen Netzen etabliert. Die zur Entwicklung verwendeten Referenzstämme wurden mittels verschiedener molekularbiologischer Methoden zur Identifizierung auf Art- und Stammebene überprüft. So konnten zuverlässige Methoden zur eindeutigen Identifizierung der im Lebens-, Futtermittel- und klinischen Bereich vorkommenden Hef...

  17. Untersuchungen zum dynamischen Verhalten von topologisch optimierten Pressverbänden bei Umlaufbiegung

    OpenAIRE

    Heydt, Jürgen Friedrich

    2012-01-01

    Die Lebensdauer von Pressverbindungen wird infolge der Reibdauerbeanspruchung begrenzt. Die Reibdauerbeanspruchung entsteht aufgrund einer dynamischen Beanspruchung, die zu einer oszillierenden Gleitbewegung unter Einfluss des Fugendrucks zwischen Welle und Nabe führt. Eine Gleitbewegung zwischen Welle und Nabe, auch Schlupf genannt, ist bei einer zweckmäßigen Beanspruchung der Pressverbände unvermeidbar. In dieser Arbeit konnten drei grundsätzliche Aspekte für die Auslegung von Querpress...

  18. Mechanische Eigenschaften von EB-PVD ZrO2 Wärmedämmschichten

    OpenAIRE

    Held, Carolin

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden die elastischen Eigenschaften von elektronenstrahlaufgedampften Wärmedämmschichten und ihre Abhängigkeit von der Probenmikrostruktur, der Wärmebehandlung der Proben und der Testmethode charakterisiert. Hierzu wurden sowohl kommerzielle Schichten als auch dickeres Wärmedämmschichtmaterial mit verschiedenen Methoden untersucht. Die dickeren Proben wurden bei drei verschiedenen Temperaturen für unterschiedliche Dauern wärmebehandelt und daraufhin in einem eigens da...

  19. Eine Bewertung von TCPA unter technischen und ökonomischen Aspekten

    OpenAIRE

    Sauerwein, Patrick

    2004-01-01

    Die Konvergenz von Medien, Telekommunikation sowie Informationstechnologie führt zu einer gesteigerten Interaktion zwischen den Computergeräten dieser drei Wirtschaftssektoren. Zugleich steigt die Anzahl mutierender Würmer, Viren und Trojanische Pferde, wie z.B. Varianten der Bagle- und Sober-Würmer oder der Netsky- und MyDoom-Viren, im Tagesrhythmus und bedrohen die Sicherheit von Computerplattformen. Die Daten der Systeme sind daher potenziellen Risiken ausgesetzt. Um dieser steigenden Bedr...

  20. Etablierung von Referenznetzwerken aus Nationalen Referenzzentren mit assoziierten Konsiliarlaboratorien in Deutschland

    OpenAIRE

    Laude, Gabriele; Kist, Manfred; Krause, Gérard

    2009-01-01

    Das Bundesministerium für Gesundheit fördert in Deutschland seit 1995 Nationale Referenzzentren (NRZ) zur laborgestützten Überwachung ausgewählter Infektionserreger und Syndrome. Die Auswahl erfolgt in Abhängigkeit von der epidemiologischen Relevanz von Erregern oder Syndromen, deren Spezialdiagnostik, Resistenzproblemen und der Notwendigkeit von Maßnahmen des Infektionsschutzes. Gegenwärtig bestehen 18 NRZ, die jeweils für eine Dauer von drei Jahren berufen werden. Zum Ende einer Berufungsph...

  1. Charakterisierung von Nanopartikel-Protein-Agglomeraten in biologisch relevanten Medien

    OpenAIRE

    Lang, Thomas

    2014-01-01

    In der vorliegenden Forschungsarbeit wurden drei unterschiedliche Nanomaterialien untersucht, welche unter physiologischen Bedingungen ein unterschiedliches Verhalten aufwiesen. Bei diesen Materialien handelte es sich um stabilisatorfreie Legierungs-Nanopartikel aus der Laser-Ablation, amorphe Silica- sowie um Poly(organosiloxan) Nanopartikel. Im Hinblick auf in vitro Zellstudien wurde eine Größencharakterisierung in Zellmedium in Gegenwart von Proteinen aus fötalem Rinderserum durchgeführt. ...

  2. Funktionsdiagnostik von Inselzellen des Schweins mit einer miniaturisierten Mikroperifusionskammer

    OpenAIRE

    Schlosser, Stefan

    2007-01-01

    Die Forschung um die Optimierung der Insel-Transplantation nimmt in der Behandlung des Typ I Diabetes eine Vorreiterstellung ein. Nachdem im Zeitraum von drei Jahrzehnten Fortschritte im Bereich der Insel-Isolierung und Immunosuppression gemacht wurden, stehen wir heute am Beginn des klinischen Einsatzes dieser Technik an ausgewählten Patientengruppen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die umfassende Funktionsdiagnostik isolierter porziner mikroverkapselter Inseln. Mit Hilfe einer miniaturisie...

  3. Einfluss von Stickstoffmonoxid auf TGF-beta induzierte Fibrosebildung

    OpenAIRE

    Schindler, Sonia

    2013-01-01

    1.1. Hintergrund und Ziele Die systemische Sklerose (SSc) ist eine Bindegewebserkrankung unklaren Ursprungs. Sie kann die Haut, aber auch verschiedenste innere Organsysteme befallen und ist dabei in ihrer Ausprägung sehr variabel (Varga und Abraham 2007). Die drei Hauptkennzeichen der systemischen Sklerose sind Vaskulopathie, Aktivierung des zellulären Immunsystems und eine progressive Fibrosebildung (Beyer u. a. 2010). Im Zuge der Erkrankung werden von perivaskulären Leukozyten profibrotisch...

  4. Eine randomisierte Vergleichsstudie zur Verwendung von Homöopathie und internen Zitzenversieglern zum Trockenstellen von Milchkühen.

    OpenAIRE

    Maeschli, Ariane; Ivemeyer, Silvia; Notz, Christophe; Walkenhorst, Michael; Heil, Fritz; Klocke, Peter

    2011-01-01

    102 Kühe aus 13 Schweizer Biomilchviehbetrieben wurden in die Studie aufgenommen. In den letzten 10 Tagen vor dem Trockenstellen wurden 2 Milchproben von allen 4 Eutervierteln steril entnommen. Abhängig vom bakteriologischen Befund dieser Untersuchung und dem Resultat der klinischen Euteruntersuchung wurden die Kühe eingestuft und zufällig in drei Trockenstell-Behandlungsgruppen eingeteilt. Kühe mit chronischen Infektionen mit „Major Pathogenen“ (Staphylococcus aureus, Streptococcus uberi...

  5. ISAR-DESIRE 3: Randomisierter Vergleich von Paclitaxel-beschichteten Ballons, Paclitaxel-beschichteten Stents und Ballonangioplastie für die Behandlung der koronaren Restenose in "Limus"-beschichteten Stents

    OpenAIRE

    Wolff, Britta

    2015-01-01

    Die optimale Behandlung der In-Stent-Restenose in Drug-eluting Stents ist bislang nicht bekannt. Ziel von ISAR-DESIRE-3 war es, die Rolle des Paclitaxel-beschichteten Ballons in diesem Setting zu untersuchen und mit etablierten Therapiemöglichkeiten zu vergleichen. Es wurden 402 Patienten an drei Zentren randomisiert, die eine Restenose in einem "Limus"-beschichteten Stent aufwiesen, und mit einem der drei Devices Paclitaxel-beschichteter Ballon, Paclitaxel-beschichteter Stent oder Ballona...

  6. Ranking of three-phase bone scintigraphy for early diagnosis of Sudeck`s astrophy; Wertigkeit der Drei-Phasen-Skelettszintigraphie zur Fruehdiagnostik des Morbus Sudeck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinert, H. [Klinik mit Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum Mainz (Germany); Hahn, K. [Klinik mit Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum Mainz (Germany)

    1996-04-01

    In a prospective study the value of the three-phase bone scintigraphy in the early diagnosis of Sudeck`s atrophy was analysed. 137 patients with the clinical suspicion on Sudeck`s atrophy in stage I were examined. By means of the clinical course and additional examinations (block response), pain experts confirmed the diagnosis separately. With the findings of hyperperfusion of all 5 phalanges, homogeneous hyperaemia of the affected hand or the foot and periarticular increased uptake of the whole extremity a reliable diagnosis of Sudeck`s atrophy was possible. The sensitivity was 95.9%, the specificity 100%. With bone scintigraphy Sudeck`s atrophy could be clearly differentiated from an inactivity atrophy. Three-phase bone scintigraphy is an excellent tool for the objective diagnosis of Sudeck`s atrophy in stage I. (orig.) [Deutsch] Analyse der Wertigkeit der Drei-Phasen-Skelettszintigraphie zur Fruehdiagnose des Morbus Sudeck in einer prospektiven Studie. 137 Patienten mit dem klinischen Verdacht auf einen Morbus Sudeck im Stadium I wurden untersucht. Die Diagnosesicherung wurde von Schmerzexperten separat anhand des klinischen Verlaufs und Zusatzuntersuchungen vorgenommen. Mit der Befundtrias Hyperperfusion aller 5 Phalangen, homogene Hyperaemie der betroffenen Hand bzw. des Fusses sowie periartikulaer vermehrter Knochenumbau der gesamten Extremitaet war szintigraphisch eine sichere Diagnose des akuten Morbus Sudeck moeglich. Die Sensitivitaet betrug 95,9%, die Spezifitaet 100%. Klinisch vom Morbus Sudeck schwer abgrenzbare Krankheitsbilder wie die Inaktivitaetsatrophie konnten szintigraphisch sicher abgegrenzt werden. Die Drei-Phasen-Skelettszintigraphie hat sich in der vorliegenden Studie somit zur Objektivierung des Morbus Sudeck im Stadium I als hervorragendes diagnostisches Instrument erwiesen. (orig.)

  7. Vergleichende Untersuchung zum Nahrungserwerb von Waldohreule (Asio otus) und Schleiereule (Tyto alba) im Stadtrandgebiet von Osnabrück (Niedersachsen) : gewidmet Herrn Prof. Dr. Rüdiger Schröpfer zum 70. Geburtstag

    OpenAIRE

    Düttmann, Heinz; Suhren, Inge; Düttmann, Jennifer; Bergmann, Hans-Heiner

    2014-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht vergleichend mittels Gewöllanalyse das Nahrungsspektrum von Schleier- und Waldohreulen im Stadtrandgebiet von Osnabrück. Im Winterhalbjahr 1998/99 wurden an drei Terminen insgesamt 577 Gewölle der Waldohreule aufgesammelt. Die Gewölle (n = 85) der Schleiereule stammen aus dem Oktober und November 2008. Die Analyse ergab deutliche Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten in der Ernährung beider Arten. Unter den Beutetieren (n = 1153 bei der Waldohreule; n = 260 ...

  8. Biosynthese und Metabolismus von 2,5-Dimethyl-4-hydroxy-3(2H)-furanon in Erdbeeren

    OpenAIRE

    Wein, Martina

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit präsentiert neue Erkenntnisse zur Biosynthese von 2,5-Dimethyl-4-hydroxy-3(2H)-furanon (DMHF) und 2,5-Dimethyl-4-methoxy-3(2H)-furanon (DMMF), zwei wichtigen Aromakomponenten in Erdbeeren. Potentielle, mit stabilen Isotopen markierte Vorläufersubstanzen wurden an Erdbeeren appliziert und drei Tage bei Raumtemperatur inkubiert. Der Nachweis über den erfolgreichen Einbau erfolgte mittels Gaschromatographie-Massenspektrometrie. Anhand der Massenspektren von DMHF und DMMF, ...

  9. Zum Einfluss konjugierter Linolsäureisomere auf zootechnische Parameter und das Lebensmittel Fisch am Beispiel von Karpfen und Forellen

    OpenAIRE

    Maaß, Daniel

    2005-01-01

    In vorliegender Arbeit sollte ein Beitrag zur Einschätzung der Wirkung von konjugierten Linolsäureisomeren (CLA) auf die Leistungsparameter wie Gewichtsentwicklung und Futteraufwand, die Nährstoffverdaulichkeit und die Körperzusammensetzung von Karpfen und Forellen anhand des Datenmaterials aus drei Fütterungsversuchen vorgenommen werden. Des weiteren wurde untersucht, inwieweit nutritive CLA-Zulagen das Fettsäuremuster und die sensorische Qualität des Filets als verzehrsrelevantes Teilstück ...

  10. Flow optimization in blowers by means of LDA measurements; Stroemungstechnische Optimierung von Ventilatoren mit Hilfe der LDA-Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichert, E.; Strehle, M. [ebm Werke GmbH und Co. KG, Mulfingen (Germany); Bohl, K. [Heilbronn Fachhochschule (Germany)

    2003-06-01

    The contribution describes the application of LDA techniques for flow measurements and optimization of blowers. Three examples are presented to show how LDA measurements can be used for optimization and design of industrial blowers. [German] Der Beitrag beschreibt die Anwendung der LDA-Messtechnik fuer die stroemungstechnische Entwicklung und Optimierung von Ventilatoren. An drei Beispielen wird gezeigt, wie im industriellen Einsatz mit LDA-Messungen wesentliche Informationen ermittelt werden koennen, die dann zur Verbesserung oder zur Auslegung von Ventilatoren eingesetzt werden. (orig.)

  11. Monoklonale Antikörper zum Nachweis von 2,4,6-Trichloranisol in Kork

    OpenAIRE

    Lausterer, Ralph

    2005-01-01

    Die Verbindung 2,4,6-Trichloranisol (TCA) kann in Kork und Wein vorkommen. TCA entsteht durch mikrobielle Umsetzung von Chlorphenolen. In den betroffenen Industrien führt TCA zu jährlichen Verlusten von mehr als einer Milliarde €. Zur Bestimmung von TCA sollten enzymkoppelte Immunabsorptionstest (ELISAs) mit monoklonalen Antikörpern (mAk) entwickelt werden. Es wurden drei TCA-spezifische mAk-produzierende Zelllinien gewonnen. Mit diesen mAk wurden hochsensitive ELISAs hergstellt, die eine Nac...

  12. Untersuchungen zur Photofragmentierung in Edelgasmatrizen: Vergleich von tert-Butylnitrit und tert-Butylthionitrit; Untersuchung von 2,3-Diazabicyclo[2.2.1]hept-2-en

    OpenAIRE

    Schaffer, Tanja Roswitha

    2005-01-01

    Untersuchungen mit Hilfe der Matrixisolationsspektroskopie ermöglichen den Nachweis instabiler oder kurzlebiger Intermediate. Es wurden drei verschiedene Substanzen mit Hilfe spektroskopischer Methoden in Edelgasmatrizen und in Lösung untersucht. Im ersten Teil der Arbeit wurden tert-Butylnitrit und tert-Butylthionitrit betrachtet. Beide Verbindungen gehen bei Belichtung eine Photofragmentierung unter Abspaltung von NO ein, bei der in Edelgasmatrizen eine cis-trans-Isomerisierung als Konkurre...

  13. Degradation behaviour and excess sludge production of mixed biocoenoses in membrane bioreactors; Abbauverhalten und Ueberschussschlammproduktion von Mischbiozoenosen in Membranbioreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraume, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik; Szewzyk, U. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Oekologie und Mikroorganismen

    1999-07-01

    In three different membrane bioreactors (technical scale and pilot scale), process engineering and microbiological studies were carried out over a period of up to three years. The sewage used was sugar-beet molasses slop and municipal sewage. All three plants exhibited stable COD degradation rates of 87 % (molasses slop) and 95 % (municipal sewage). They could be operated during the test period without regular removal of excess sludge. (orig.) [German] An drei unterschiedlichen Membranbioreaktoren (Technikums- und Pilotmassstab) wurden ueber einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren verfahrenstechnische und mirkobiologische Untersuchungen durchgefuehrt. Als Abwasser wurde Zuckerrueben-Melasseschlempe und kommunales Abwasser eingesetzt. Alle drei Anlagen zeigten stabile CSB-Abbaugrade von 87% (Melasseschlempe) und 95% (kommunale Abwasser). Sie konnten ueber den Vesuchszeitraum ohne regelmaessigen Abzug von Ueberschussschlamm betrieben werden. (orig.)

  14. The three columns of SmartDistribution in practical test; Die drei Saeulen von SmartDistribution im Praxistest

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buchholz, Bernd Michael [NTB Technoservice Pyrbaum (Germany); Doss, Andreas [VNB Rhein-Main-Neckar GmbH und Co. KG, Darmstadt (Germany); Fenn, Bernhard [HSE AG, Darmstadt (Germany)

    2011-07-01

    The European research project Web2energy www.web2energy with 11 European partners is directed to establish and to demonstrate advanced solutions for the new challenges in the 20/0,4 kV network of the HSE AG. The new functions are defined as the 3 pillars of smart distribution: 1. Network supervision, control and automation, 2. Smart Aggregation of producers, storage units and controllable loads, 3. Smart metering and participation of the consumers on the market for electricity. The required communication network is based on the communication protocol IEC 61850. The core element of the research is a RTU with I/O terminals which converts also metering data from DLMS to IEC 61850. The data is communicated via various communication links like copper, fiber optics, radio. A control center (CC) based on CIM (Common Information Model) is established in parallel with the multi utility CC to provide the Human machine Interface. The project demonstrates all tasks in practice. (orig.)

  15. Klinische Praxis und Selbstwahrnehmung als Einflussfaktoren von Empathie im Medizinstudium: Eine Qualitative Kurzumfrage an drei deutschen Universitäten

    OpenAIRE

    Ahrweiler, F; Scheffer, C; Roling, G; Goldblatt, H; Hahn, EG; M. Neumann

    2014-01-01

    Study aim: Physician empathy constitutes an outcome-relevant aim of medical education. Yet, the factors promoting and inhibiting physician empathy have not yet been extensively researched, especially in Germany. In this study, we explored German medical students' views of the factors promoting and inhibiting their empathy and how their experiences were related to their curricula. Methods: A qualitative short survey was conducted at three medical schools: Bochum University, the University of...

  16. Das explorative Interview : zur Rekonstruktion der Relevanzen von Expertinnen und anderen Leuten

    OpenAIRE

    Honer, Anne

    1994-01-01

    Das Interview wird hier verstanden als eine seiner Struktur nach asymmetrische, funktionsorientierte Kommunikationsform. Die explorative Variante unterscheidet sich von anderen Interviewtypen dadurch, daß sie verfahrenstechnisch vollständig darauf ausgerichtet ist, innerhalb der die Forscherin interessierenden Thematik möglichst weite, 'unbekannte', auch latente Wissensgebiete der Befragten zu erschließen. Das explorative Interview, das prinzipiell in drei fragetechnisch divergenten Phasen ...

  17. Vorkommen von Entamoeba histolytica und Entamoeba dispar in der Südosttürkei : eine epidemiologische Studie

    OpenAIRE

    Schindler, Stefan Wolfgang

    2003-01-01

    In dieser Studie wurden die Prävalenzen von Entamoeba histolytica und Entamoeba dispar in der Süd-Ost-Türkei bestimmt. Von insgesamt 265 zufällig aus drei verschiedenen Dörfern ausgesuchten Personen wurden Stuhl- und Blutproben gesammelt. Gleichzeitig wurden mittels Fragebögen Daten sowohl zu den Probanden, zu deren ökonomischen und sozialen Verhältnissen, als auch zum Hygieneverhalten und zur Trinkwasser- und Brauchwasser-situation erhoben. In dem Labor der Mikrobiologie der Universität von ...

  18. Trouble and Triumph: German Life-Turkish Tradition in Renan Demirkan's "Schwarzer Tee mit drei Stuck Zucker"

    Science.gov (United States)

    Ebert, Reika

    2004-01-01

    This paper explores Demirkan's narrative strategies in "Schwarzer Tee mit drei Stuck Zucker" to negotiate issues of a life between two cultures and traditions. Based on Bhabha's insights that mainstream culture needs intellectual and artistic infusion from the margins of a society in order to remain vital; and that cultural production itself is a…

  19. Daoismus, Individuum und Masse in Döblins "Die drei Sprünge des Wang-Lun"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Flemming Finn

    2012-01-01

    Artiklen behandler Alfred Döblins forhold til den daoistiske filosofi og denne filosofis (herunder især det såkaldte "wu-wei"-princip om dobbeltheden af aktivitet og passivitet) betydning som grundlag for behandlingen af forholdet mellem individ og masse i hans kinesiske revolutionsroman "Die drei...

  20. Chemische und biochemische Synthesen zur Funktionsuntersuchung von Membranproteinen

    OpenAIRE

    Mak, Ellen

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit besteht aus drei Teilprojekten. Das erste Projekt umfasst die Etablierung der nonsense-Suppression Methode zum Einbau von unnatürlichen Aminosäuren in Proteine. Dafür wurden die beiden Bausteine, das Dinukleotid pdCpa (5’-Phospho-2’-desoxycytidylyl(3’-5’)adenosin) und die verkürzte tRNA(-CA) mit dem amber Anticodon, zur Herstellung der vollständigen, misacylierten tRNA CUAuaa hergestellt. Das Dinukleotid konnte in sieben Stufen synthetisiert werden. Die verkürzte tRN...

  1. Multikulturalität oder Ethnisierung?. Kategorienbildung und Netzwerkstrukturen in drei schweizerischen Immigrantenquartieren

    OpenAIRE

    Wimmer, Andreas

    2002-01-01

    Der Artikel berichtet über eine empirische Forschung zu der Frage, welche Bedeutung Kultur und ethnischer Gemeinschaft im Integrationsprozess von Migranten zukommt. Je ein Einwanderungsquartier in Basel, Bern und Zürich stand im Zentrum der Untersuchung. Leitfadeninterviews und Netzwerkanalysen dienten der Erfassung der Kategorien, mit denen das Quartierumfeld beschrieben wird, sowie der alltäglichen Beziehungen von schweizerischen, türkischstämmigen und italienischstämmigen Quartierbewohnern...

  2. Synthese und spektroskopische Untersuchung von Molybdän-N2- und CO-Komplexen : Modifikation des Chatt-Zyklus durch Fünffachkoordination und Festkörperfixierung

    OpenAIRE

    Klatt, Kristina

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Stickstofffixierung an Molybdän(0) Komplexen mit Phosphinliganden. Im ersten Abschnitt liegt das Hauptaugenmerk auf der spektroskopischen Untersuchung von Monodistickstoffkomplexen mit Pentaphosphinkoordination bestehend aus einem dreizähnigen Liganden (Bisdiphenylphosphinoethyl-phenylphosphin) und drei verschiedenen zweizähnigen Liganden (Bisdiethylphosphinoethan, Bisdiphenylphosphinoethan und 1,2-Bisdiphenylphosphinopropan). Der zweite Teil besc...

  3. Modellierung von granularen Böden und biegsamen Bauwerken mit Hilfe der DEM am Beispiel einer eingebetteten Spundwand

    OpenAIRE

    Pohl, Martin

    2005-01-01

    Der Particle Flow Code in drei Dimensionen (PFC3D), der eine Vereinfachung der Distinct Element Method darstellt, wurde für die folgenden numerischen Simulationen verwendet: Das Verhältnis Kugelanzahl pro Wandabschnitt wurde für die Erzielung reproduzierbarer Eigenschaften des granularen Bodenmodells zu mindestens 15 bestimmt. In Abhängigkeit von der Variation der Containergeometrie ändern sich die Eigenschaften des numerischen Bodenmodells. Für unterschiedliche Containergeome...

  4. Experimentelle Untersuchungen zum Proliferationsverhalten von NSCLC-Zelllinien unter Endotoxin-Stimulation : die Rolle des Cyclooxygenase-Metabolismus

    OpenAIRE

    Linsel, Sören

    2016-01-01

    Lungenkarzinome haben weltweit eine hohe Inzidenz und Mortalität. Da pulmonale Infektionen zusätzlich zum Lungenkarzinom nicht nur die Diagnose erschweren, sondern auch die Prognose verschlechtert, sollte ein möglicher Zusammenhang zwischen Infektion und Tumorprogression in der vorliegenden Arbeit genauer betrachtet werden. Hierzu wurden Versuche durchgeführt, bei denen drei NSCLC-Zelllinien (A549, H1299, H226) mit verschiedenen Konzentrationen des Endotoxins LPS, Membranbestandteil von gramn...

  5. Unterschiedliche beta-blockierende Wirkungen von Carvedilol, Metoprolol und Bisoprolol

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoschitzky K

    2001-01-01

    Full Text Available Metoprolol und Bisoprolol sind beta1-selektive Beta-Blocker, Carvedilol ist ein nicht-selektiver Beta-Blocker mit zusätzlicher alpha1-blockierender Wirkung. Wir verglichen die Wirkungen von klinisch empfohlenen Dosen von Carvedilol (25, 50 und 100 mg, Metoprolol (50, 100 und 200 mg und Bisoprolol (2,5, 5 und 10 mg mit Placebo in einer randomisierten, überkreuzten, placebokontrollierten Doppelblind-Studie an 12 gesunden männlichen Freiwilligen. Zwei Stunden (Bisoprolol: drei Stunden nach oraler Applikation der jeweiligen Substanzen wurden arterieller Blutdruck und Herzfrequenz in Ruhe, nach 10 Minuten Belastung und nach weiteren 15 Minuten Erholung gemessen. Verglichen mit Placebo führten ansteigende Dosen von Metoprolol und Bisoprolol in Ruhe zu ansteigenden Wirkungen auf die Herzfrequenz (jeweils -13 %, -15 % und -18 % während ansteigende Dosen von Carvedilol abfallende Wirkungen zeigten (-13 %, -7 % und -3 %. Die Herzfrequenz unter Belastung wurde von Metoprolol (-21 %, -25 % und -24 %, Bisoprolol (-17 %, -21 % und -25 % und Carvedilol gesenkt (-16 %, -16 % und -18 %, die Wirkung von Metoprolol erschien dabei etwas ausgeprägter als jene von Carvedilol. Der systolische Blutdruck wurde sowohl von Metoprolol (-9 %, -16 %, -16 % unter Belastung und -7 %, -7 %, -9 % nach 15 min Erholung, Bisoprolol (-8 %, -12 %, -15 % unter Belastung als auch von Carvedilol (-7 %, -17 %, -20 % unter Belastung und -8 %, -11 %, -14 % nach 15 min Erholung deutlich gesenkt. Auf den diastolischen Blutdruck zeigten die Substanzen (mit Ausnahme von 50 und 100 mg Carvedilol in Ruhe jedoch keine signifikanten Wirkungen. Wir schließen aus unseren Ergebnissen, daß klinisch empfohlene Dosen von Carvedilol bei gesunden Freiwilligen klinisch relevante beta-blockierende Wirkungen nur unter Belastung zeigen, während die von Carvedilol bewirkte Beta-Blockade in Ruhe bestenfalls als schwach zu bezeichnen ist. Auf der anderen Seite zeigen Metoprolol und Bisoprolol sowohl in

  6. Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung

    OpenAIRE

    Rau, Florian; Weier, Ulrike; Wonneberger, Christoph; Brand, Thomas; Jahn, Marga

    2006-01-01

    Im Rahmen des BLE-Forschungsprojektes „Entwicklung und Bewertung von direkten Bekämpfungsstrategien gegen das Auftreten der Möhrenschwärze (Alternaria dauci) beim Anbau von Möhren für die industrielle Verarbeitung“ (03OE488) wurde in den Jahren 2004-2006 Feldversuche zur Optimierung des ökologischen Möhrenanbaus unter norddeutschen Bedingungen durchgeführt. Sortenvergleichsanbau In den drei Jahren wurden auf den zwei Versuchsstandorten jeweils 10 bis 12 Möhrensorten auf ihre Eignung ...

  7. Kontrolle von Spannungsrelaxation und Defektbildung in metamorphen III-V Halbleiterheterostrukturen für hocheffiziente Solarzellen

    OpenAIRE

    Schöne, Jan

    2009-01-01

    Die hier vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von monolithischen III-V Mehrfach­solarzellen mit drei pn-Übergängen für die Anwendung in konzentrierenden Photovoltaik­systemen. Diese Tripelsolarzellen bestehen aus einer GaInP-Oberzelle, einer GaInAs-Mittelzelle und einer Ger­manium-Unter­zelle, die mittels elektrisch leitender und optisch transparenter Tunneldioden verbunden sind. Derartige Solarzellen erzielen mittlerweile Rekord­wirkungs­grade von mehr als 40 % unter...

  8. Etablierung eines in-vitro Biofilmmodelles aus drei dentalen Bakterienstämmen

    OpenAIRE

    Tabenski, Laura Karla

    2012-01-01

    Monoinfektionen treten in der freien Natur so gut wie nie auf, daher liefert die Verwendung von planktonisch kultivierten Bakterien zur Testung antimikrobieller Substanzen zwar zufriedenstellende Ergebnisse, diese können jedoch nicht mit klinischen Ergebnissen korrelieren [168,236]. Mikroorganismen haben verglichen zu planktonisch lebenden Bakterien eine gesteigerte Resistenz gegen äußere Einflüsse, wie Austrocknung, Scherkräfte, antibakterielle Substanzen und Phagozytose [53,71,83]. Um einen...

  9. Fluchen und Flamen, um ein Mann zu sein? Die Verknüpfung von Geschlecht und Sprache durch Vorurteile

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicola Döring

    2001-11-01

    Full Text Available Die hier besprochene Monographie der Linguistin Anja Gottburgsen beschäftigt sich theoretisch und empirisch mit sprachbezogenen Geschlechterstereotypen, also mit unseren Vorstellungen darüber, ob und wie Männer und Frauen jeweils in spezifischer und distinkter Weise sprachlich kommunizieren. Im Theorieteil der Arbeit wird der aktuelle Stand der soziolinguistischen und sozialpsychologischen Diskussion zu Geschlecht, Sprachverhalten und Stereotypisierung kritisch referiert und die Bedeutung von sprachbezogenen Geschlechterstereotypen erläutert. Im empirischen Teil berichtet die Autorin die Ergebnisse von drei Fragebogen-Studien mit deutschsprachigen Studierenden. Es zeigt sich, dass bei Studierenden unabhängig von Geschlecht und Geschlechtsrollenorientierung stereotype Vorstellungen über das sprachliche Verhalten von Männern und Frauen verbreitet sind.

  10. Die Rechtsanwaltsvergütung, die Allokation von Prozesskosten und das Rechtsanwaltsfranchising : ausgewählte Problemstellungen der Rechtsökonomik

    OpenAIRE

    Tang, Hin-Yue Benny

    2012-01-01

    Die vorliegende kumulative Dissertationsschrift hat insgesamt drei ausgewählte Themengebiete der Rechtsökonomik zum Gegenstand, die insbesondere von gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Relevanz sind und teilweise aktuelle deutsche Rechtsprechungen zum Gegenstand haben. Auf diese Weise behandelt das erste Themengebiet der vorliegenden Arbeit die "Rechtsanwaltsvergütung" mit besonderer Berücksichtigung der anwaltlichen Erfolgshonorare, die in Deutschland seit jeher gemäß § 49 ...

  11. Manipulation von Spinzuständen in einzelnen II-VI Halbleiter-Quantenpunkten

    OpenAIRE

    Hundt, Andreas

    2008-01-01

    Halbleiter-Quantenpunkte sind Objekte in der Größenordnung von Nanometern, in denen wenige Ladungsträger in alle drei Raumrichtungen durch eine Potentialbarriere eingesperrt sind. Dies führt zu einer reduzierten Wechselwirkung mit dem Halbleiter-Gitter und zu einer diskreten Zustandsdichte. Die große Polarität der Bindung dazu, dass viele Wechselwirkungen direkt durch Spektroskopie der Photolumineszenz zu beobachten sind, was sie für die Grundlagenforschung attraktiv macht. Die ungleiche ...

  12. Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von Dentinadhäsiven im Scherbindungsfestigkeitsversuch

    OpenAIRE

    Asef, Ghezal

    2015-01-01

    Adhäsive lassen als Haftvermittler einen Verbund zwischen Dentin und Komposit zu und ermöglichen in der prothetischen Zahnheilkunde u.a. den Aufbau stark zerstörter Zähne in Form eines adhäsiven Stumpfaufbaus. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss der Anwendererfahrung auf den Haftverbund von drei Adhäsivsystemen zu untersuchen und insbesondere die Handhabung der Druckluft unter den Anwendern zu überprüfen. Darüber hinaus wurden die Adhäsive anhand ihrer Scherbindungsfestigkei...

  13. Verfahren zum computergestützten Entwurf von Zahnrestaurationen insbesondere Einzelkronen

    OpenAIRE

    Golias, Dimitrios

    2007-01-01

    Die CAD/CAM - Technologie wird verstärkt in den letzten Jahren in der restaurativen Zahnmedizin eingesetzt. Ziel ist es hierbei, eine notwendige Zahnrestauration wie z.B. Kronen oder Inlays überwiegend maschinell und mit CAD/CAM-Methoden herzustellen. Ein solches System besteht aus drei Komponenten: Scan-, Modellierungs- und Fräseinheit. Die Präparation wird mit einem Scanner dreidimensional erfasst. Ausgehend von diesen Daten wird mit CAD-Methoden die Restauration modelliert. Im letzten Schr...

  14. Anwendung von Ankerstäben in Rahmenecken, Rahmenendknoten und Stütze-Fundament-Verbindungen

    OpenAIRE

    Bruckner, Markus J.

    2007-01-01

    Der immer mehr zunehmende Preis- und Termindruck im Bauwesen macht eine Weiterentwicklung der Bautechnik und damit der Bewehrungstechnik zwangsläufig notwendig. Die Anwendung vorgefertigter Bewehrungselemente und Fertigteile erhöht die Effizienz und die Geschwindigkeit auf der Baustelle und führt damit zu wesentlich kürzeren Bauzeiten. Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Anwendungsmöglichkeit von Ankerstäben (gerippte Bewehrungsstäbe mit Ankerkopf) in drei verschiedenen Bauteilen überprüft....

  15. Zwischen Schöpfung und Erlösung : drei christlichtheologische Variationen über Geschlecht

    OpenAIRE

    Heß, Ruth

    2010-01-01

    "Anhand dreier exemplarisch ausgewählter Modelle theologischer Anthropologie fragt der Beitrag nach der Produktion normativer Umrisse von Geschlecht in der christlichen Tradition. Der Ansatz Papst Benedikts XVI., der der feministischen Theologin Catharina Halkes und der des Kirchenvaters Gregor von Nyssa werden darauf hin analysiert, wie sie menschliche Geschlechtlichkeit in ihrer Qualität und Stabilität, insbesondere im Blick auf die verschiedenen Aspekte der 'Heilsgeschichte' ('Schöpfung', ...

  16. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.

  17. Wirkung mineralischer N-Düngung auf Blatterträge und Scopolamingehalte von Duboisia sp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oster, Sabine

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia wird als Rohstofflieferant für Scopolamin verwendet. Dieses Tropanalkaloid wird aus dem Blattmaterial von Duboisia Arthybriden gewonnen und dient als Wirkstoff zur Therapie der Reisekrankheit sowie als Ausgangsstoff für partialsynthetische Anticholinergika. Für die effiziente Produktion sind hohe Erträge an Biomasse bei möglichst hohem Wirkstoffgehalt wünschenswert. Eine der abiotischen Einflussgrößen ist die Stickstoffernährung. Der hier beschriebene Freilandversuch stellt den Einfluss von vier unterschiedlich hohen N-Düngungsgaben (0 kg N/ha, 100 kg N/ha, 200 kg N/ha, 100+100 kg N/ha mit Kalkammonsalpeter (KAS auf drei Genotypen dar. Die N-Düngung zeigte keinen Einfluss auf den Scopolamingehalt, jedoch stieg mit erhöhter N-Menge die Biomasse signifikant an.

  18. Sklerosierung von Ösophagus- und Magenvarizen : Eine repräsentative Retrospektivstudie ; Ergebnisse und methodischer Ausblick

    OpenAIRE

    Nolte, Claus

    2010-01-01

    Magenvarizen Bei 19 (11,6%) der 164 Patienten mit ÖV wurden zusätzlich MV diagnostiziert. Bei 15 von ihnen handelte es sich um junktionale Varizen des Lokalisationstypus GOV1 und GOV2. Die übrigen vier Patienten wiesen MV vom Typ IGV1 auf, davon drei, bei denen die Varizen nicht auf ein umschriebenes Fundusareal beschränkt waren, sondern unterschiedlich große Korpusbereiche mit einschlossen. Bei 11 der 15 Patienten mit junktionalen Varizen bildeten sich diese in typischer Weise...

  19. " ... bei zuviel Mehrarbeit sage ich Nein!' : die Einführung von teilautonomen Arbeitsgruppen auf der betrieblichen Rüttelstrecke

    OpenAIRE

    Bauer, Volker; Reith, Frank von der

    2002-01-01

    Was haben wir dazu gelernt, wenn es um die Einführung von teilautonomer Gruppenarbeit geht? Seit etwa dreißig Jahren wird in Deutschland in mittleren und größeren Unternehmen, in Verwaltungen und bei Dienstleistern Gruppenarbeit eingeführt. Neuere Untersuchungen zeigen, dass 11,8 % aller abhängig Beschäftigten in Deutschland in Gruppenarbeit tätig sind, davon zur Zeit 3,2% in teilautonomer Gruppenarbeit, mit leichter Tendenz nach oben (Nordhause-Janz & Pekruhl 2000, S. 66). Die Gründe verände...

  20. Einfluss legumer Vorfrüchte auf Ertrag und Qualität von Winterweizen im ökologischen Landbau

    OpenAIRE

    Gruber, Harriet

    2007-01-01

    In einem randomisierten Parzellenversuch wurden über drei Jahre vier verschiedene Vorfrüchte (Blaue Lupine, Körnererbse, Kleegras Frühjahrsblanksaat, Grünbrache Phace-lia/Perserklee) angebaut und deren Einfluss auf Ertrag und Qualität von Winterweizen (Sorte Capo) geprüft. Überjähriges Kleegras konnte aus versuchstechnischen Gründen nicht einbezogen werden. Nach allen Vorfrüchten wurde ein dem Standort angemessener Kornertrag (Mittel der Jahre und Varianten 39,1 dt/ha) erreicht. Allerding...

  1. Processing of maize plants by rotary kiln pyrolysis; Veredlung von Maispflanzen durch Pyrolyse im Drehrohrreaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, W.; Wiest, W. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Thermische Energietechnik

    1996-12-31

    The fuel quality of maize plants is to be characterized by short, elementary and thermonalysis. The plants will be pyrolyzed in order to facilitate transport and storage. The formal kinetic parameters of three parallel reactions describing solid matter decomposition are defined by means of TG-DSC, and the reaction enthalpy is measured. Pyrolysis experiments in a rotary kiln converter in the kg range show a strong dependence of the product spectrum on process temperature. In particular, the pyrolysis gas yield increases with temperature at the expense of pyrolysis oil and water. (orig) [Deutsch] Zur energetischen Nutzung von Kulturpflanzen wird die brennstofftechnische Charakterisierung von Maispflanzen durch Kurz-, Elementar- und Thermoanalyse durchgefuehrt. Zur Reduzierung des Aufwands fuer Transport und Lagerung sollen die Pflanzen pyrolysiert weren. Mit Hilfe der TG-DSC werden formalkinetische Parameter von drei Parallelreaktionen zur Beschreibung der Feststoffzersetzung bestimmt und die Reaktionsenthalpie gemessen. Pyrolyseversuche in einem Drehrohrreaktor im Kilogramm-Massstab ergeben eine starke Abhaengigkeit des Produktspektrums von der Prozesstemperatur. Insbesondere steigt die Pyrolysegasausbeute auf Kosten der Bildung von Pyrolyseoel und Wasser mit der Temperatur stark an. (orig)

  2. Interaktive Visualisierung von Strukturmechaniksimulationen

    OpenAIRE

    Sommer, Ove

    2003-01-01

    A) Motivation und Problemstellung Der Computer ist heute eines der wichtigsten Hilfsmittel beim Entwurf und der Entwicklung von Fahrzeugen. Zunächst wurde er von Konstrukteuren für das Computer Aided Design (CAD) von virtuellen Fahrzeugmodellen eingesetzt. Inzwischen ist er in vielen anderen Bereichen der Fahrzeugentwicklung unentbehrlich geworden: der Entwicklungszyklus von Automobilen ist durch die Computer-gestützte numerische Simulation substanziell verkürzt worden. An virtuellen Prot...

  3. Carl von Ossietzky

    OpenAIRE

    Suhr, Elke; Ossietzky-Palm, Rosalinda von

    1988-01-01

    Ausstellung und Katalog wurden von Mitarbeitern der Universität Oldenburg anläßlich des 50. Todestages Carl von Ossietzkys erarbeitet. Diese dritte Ossietzky-Ausstellung in Oldenburg steht unter dem Thema "Republikaner ohne Republik". Der Katalog gibt zahlreiche Schautafeln der Ausstellung wieder und enthält ferner kürzere Textbeiträge verschiedener Autoren, darunter auch Erinnerungen von Zeitgenossen Carl von Ossietzkys.

  4. The electric motor in the hybrid vehicle. A comparison of three different types of electric motors; Der Elektromotor im Hybridfahrzeug. Vergleich von drei unterschiedlichen Elektromotorentypen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petschnik, Harald

    2009-07-01

    According to the experts, hybrid technology is the key technology in the automotive industry for the next few decades. Many of the well established automobile manufacturers are focusing their research and development activities on this upcoming technology. The big advantage of hybrid vehicles is the electrified powertrain. Due to intelligent combination of the combustion- and electric engine, the benefits of the two different powertrain configurations can be used. The following research is concerned and closely examines the role of the electric engine in the hybrid vehicle. The scope of the research is focused on the demands of an electric engine, the technical configuration, functionality and economy of three different engine types which are often used in the serial production and prototyping. In order to make a direct comparison of the performance of this different engine types, they were all tested in a go-cart. The go-carts for each engine were constructed in the same way. The interpretation of the measurement results showed that the synchronous engine with permanent magnets had the best performance when considering the level of electrical efficiency, closely followed by the switched reluctance motor. The efficiency of the electrical motor makes a high contribution to the total efficiency of the vehicle. The measurement result confirms the selection of a synchronous motor is, under consideration of the electrical efficiency, the most advantageous solution for hybrid vehicles. (orig.)

  5. Redevelopment of three small residential buildings in Hofheim. Final report: Whole study; Sanierung von drei kleinen Wohngebaeuden in Hofheim. Endbericht Gesamtvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grossklos, M.; Diefenbach, N.; Enseling, A.; Lohmann, G.; Hacke, U. [Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Germany); Reuther, S.; Weber, C. [PlanungsgruppeDrei, Muehltal (Germany); Feldmann, R. [Energie und Haus, Darmstadt (Germany)

    2008-10-15

    The contribution under consideration reports on an extensive modernization project at three small nearly identical constructed multi-family houses in Hofheim at Taunus (Federal Republic of Germany). The emphasis of this project is: (a) Realization of different energy saving measures (new building standard according to energy saving regulation, energy saving house-60-standard, energy saving house-40-standard); (b) Thermal protection of fascades by large sized, prefabricated insulating units in connection with vacuum isolation panels (large element damming technology). The damming concept successfully could be converted. The costs of the large element damming technology could be lowered in the model project on 900 Euro/square meters. The system saves a multiple of the energy necessary for the production due to the improved thermal protection.

  6. Über den Nachrichtenwert von Friedensjournalismus - Ergebnisse einer experimentellen Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Spohrs

    2006-04-01

    Full Text Available Laut Nachrichtenwertforschung hängt die Publikations- und Lesenswürdigkeit von Nachrichtentexten von den Nachrichtenfaktoren der zu publizierenden Ereignisse ab. Als anerkannte Nachrichtenfaktoren gelten beispielsweise Negativität, Vereinfachung und Personifizierung. Friedensjournalistische Arbeiten weichen von diesen Kriterien oft ab, indem sie versuchen, die berichteten Ereignisse in ihrer Komplexität darzustellen, den Fokus nicht auf negative Ereignisse zu legen und auch strukturellen Themen Raum zu geben. Aber sind sie deshalb weniger publikationswürdig? Der folgende Artikel zeigt anhand einer experimentellen Studie, welche Akzeptanz Friedensjournalismus beim Leser finden kann, auch wenn dies teilweise den Theorien der Nachrichtenwertforschung widerspricht. Des weiteren wird gezeigt, wie sich konstruktive Berichterstattung auf die mentalen Modelle der Rezipienten auswirkt und in welchem Zusammenhang diese beiden Ergebnisse miteinander stehen. In der vorliegenden Studie wurden einer für die Leserschaft der deutschen Qualitätspresse hinsichtlich Alter und Bildungsgrad repräsentativen Stichprobe von n = 128 Versuchspersonen Zeitungsartikel zu drei verschiedenen Ereignissen im Konfliktfeld des ehemaligen Jugoslawien dargeboten. Zu jedem Ereignis wurden vier verschiedene Textvarianten verwendet: eine gemäßigt eskalationsorientierte Originalfassung aus einer deutschen Qualitätszeitung (Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung und drei modifizierte Versionen dieser Artikel, (a mit gemäßigt deeskalations-orientiertem Framing, (b mit stark deeskalationsorientiertem Framing und (c mit einer Verschärfung der Eskalationsorientierung der dargestellten Konflikte. Die Aufgabe der Vpn bestand darin, zu jedem der drei Ereignisse eine Textvariante zu lesen und danach in eigenen Worten schriftlich wiederzugeben und anschließend einen Fragebogen zu Akzeptanz, Glaubwürdigkeit, Ausgewogenheit, Neuigkeitsgehalt, Bewertung und

  7. Der Traum vom "skandinavisch schlau Werden". Drei Thesen zur Rolle Finnlands als Projektionsfläche in der gegenwärtigen Bildungsdebatte

    OpenAIRE

    Waldow, Florian

    2010-01-01

    Referenzen auf die Bildungssysteme der nordischen Länder, in letzter Zeit insbesondere Finnlands, sind in der bildungspolitischen Debatte in Deutschland fast allgegenwärtig. Der Beitrag diskutiert Charakter und Funktionen dieser Referenz und stellt hierzu drei Thesen vor: 1.) Finnland dient in der deutschen Debatte als Projektionsfläche für - unterschiedliche, teilweise geradezu gegensätzliche - Vorstellungen der 'guten Schule'. 2.) Das projizierte Bild hat zum Teil den Charakter einer (nicht...

  8. Einfluss von Konstruktion und Betriebsweise von Trinkwasserinstallationen auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser

    OpenAIRE

    Astitouh, F. (Fariha)

    2013-01-01

    Das Wachstumsverhalten von Biofilmen und Krankheitserregern im Wasser aus Trinkwasserinstallationen wird durch Temperatur und Stagnation beeinflusst. Die Vermeidung von „lauwarmen“ Temperaturen, die das Legionellenwachstum begünstigt, stellt höhere Anforderungen an Konstruktion und Betriebsweise von Kaltwassersystemen. Diese Arbeit analysiert Konstruktionsprinzipien von Stockwerksinstallationen auf den Einfluss auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser „Kalt“. Die Versuchsanlage sim...

  9. Die Transmurale ERP-Dispersion von Epi-,Mid-und Endomyokard im gesunden und hypertrophierten Hundemyokard

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2001-01-01

    Viele Studien haben das Vorliegen von M-Zellen im Midmyokard des Hundes in vitro beobachtet und weiterhin gefunden, da das Vorliegen von M-Zellen zur Differenz der Repolarisation und zur Dispersion der Refrakt?rzeit zwischen Midmyokard und Epi- und Endomyokard fuhren kann.Diese Dispersion hat enge Beziehungen mit der Entstehung der Arrhythmie. Aber die Beobachtungen in vitro waren nicht konkordant mit den Ergebnissen in vivo. Mittels direkten Messungen der ERP in drei Myokardschichten wurde erstmals im gesunden Hundemyokard und im hypertrophierten Hundemyokard in vivo untersucht. Die Untersuchung hat gezeigt, da die ERP von Endomyokard, Epimyokard und Midmyokard im gesunden Hundeherzen homogen sind. Die relevante transmurale Refrakt?rgradient, die die Induktion einer kreisenden Erregung begünstigt, besteht unter physiologischen Bedingungen nicht. Im Gegensatz dazu konnte eine deutliche Verl?ngerung der ERP in allen Myokardschichten von hypertrophierten Hundeherzen nachgewiesen werden. Weiterhin wurde gezeigt, d?eine transmurale ERP-Dispersion zwischen verschiedenen Myokardschichten im hypertrophierten Hundemyokard besteht. Es ist zu postulieren, d? diese transmurale ERP-Dispersion als Substrat für die Arrhythmie angesehen werden kann,weil diese Dispersion die lokalen kreisende Erregung zwischen Epikard und Midkard, oder zwischen Midkard und Endokard begünstigen kann. Nach den Ergebnissen l?t sich postulieren, d?eine transmurale ERP-Dispersion durch eine pl?tzliche Zyklusl?ngever?nderung, n?mlich durch eine Kurz-Lang- und eine Lang-Kurz-Sequenz verst?rkt werden kann.

  10. Neue Inschriften von Olympia

    OpenAIRE

    Taeuber, Hans; Siewert, Peter

    2013-01-01

    Das Heiligtum von Olympia fasziniert die Menschen von der Antike bis in die Gegenwart. Uber seine Geschichte und den Ablauf der dort abgehaltenen Spiele erhalten wir authentische Informationen von antiken Schriftstellern wie Pausanias, durch Grabungsfunde und -befunde, vor allem aber auch durch die dort gefundenen Inschriften. Die vorliegende Publikation vereint nun die seit 1896 veröffentlichten Texte und ermoglicht somit eine vollständige Ubersicht über die epigraphischen Zeugnisse auf Stei...

  11. Das Re-entry von Kritik: Assemblageforschung nach der Kritik an der Kritik. Kommentar zu Alexa Färbers „Potenziale freisetzen“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanna Göbel

    2014-05-01

    Full Text Available Der Kommentar zum Beitrag von Alexa Färber diskutiert eine Vermengung von drei unterschiedlichen Kritikbegriffen sowie Orten von Kritik in der aktuellen Debatte um die Assemblageforschung im Feld der Urban Studies. Ich rekonstruiere und unterscheide zwischen einem Kritikbegriff als theoretischer Norm, wie er von der (neo-marxistischen Stadt- und Raumforschung vertreten wird, und der ontologischen Kritik dieser Norm seitens der Assemblageforscher_innen. Alexa Färbers Beitrag zeigt drittens exemplarisch eine sich einschleichende normative Ebene in der Assemblageforschung auf, die bislang als Kritikform unterbelichtet geblieben ist. Diese wird als Wiedereinführung (re-entry von empirisch vollzogener Kritik in die Assemblageforschung bezeichnet. Damit ist eine theoretische Neupositionierung von Kritik ‚innerhalb’ einer Assemblage gemeint, indem Kritik nicht mehr als theoretische Norm ‚außerhalb’ zu verorten ist. In diesem Kommentar plädiere ich dafür, in der Assemblageforschung eine differenzierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Begriffen und Orten von Kritik zu pflegen, um innerhalb der Urban Studies und für interessierte städtische Akteure mit urbaner Expertise (u.a. Architekt_innen, Planer_innen, Künstler_innen, Aktivist_innen, Kultur- und Sozialarbeiter_innen, DIY-Gemeinschaften klarer adressierbar zu sein.

  12. Festigkeitstheorien von anisotropen Stoffen mit sprödem Bruchverhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    SZALAI, József

    2008-01-01

    Full Text Available Um die Ttragfähigkeit von Konstruktionen aus anisotropen Werkstoffenbeurteilen zu können, wird eine Festigkeitstheorie benötigt. Von den Festigkeitshypothesen, die imvorigen Jahrhundert aufgestellt wurden, können drei, als allgemeingültig betrachtet werden, das heisstsie können für alle Arten der Anisotropie des Werkstoffes und beliebige Spannungszuständeverwendet werden. Jede dieser Theorien kann durch eine Festigkeitsoberfläche (das ist eineHyperoberfläche im Raum der sechs Spannungskomponenten veranschaulicht werden. Jeder Punktdieser Fläche stellt einen Spannungszustand im Grenzzustand des Versagens dar und soll imFolgenden als Spannungspunkt bezeichnet werden. Für zähe Stoffe sind diese Oberflächen immerkonvex. Es ist zu beweisen, dass diese Oberflächen für Stoffe mit sprödem Bruch auch konkaveFlächenteile – im Einklang mit der Praxis – beinhalten können. Die Relationen derFestigkeitshypothesen können so umgestaltet werden, dass auf einer Seite der Bestimmungsgleichungein Ergänzungspotential, bzw. eine zu ihm proportionale Grösse bleibt. So interpretiert, behaupten dieTheorien von Mises und Tsai-Wu, dass das bis zum Bruch angehäufte Ergänzungspotential eineKonstante und somit unabhängig von der Orientierung der Hauptspannungen gegenüber derHauptachsen der Anisotropie ist. Diese unserer physikalischen Vorstellung widersprechendeSchlussfolgerung wird allein von dem Kriterium von Ashkenasi nicht gefolgt, es sagt im Gegenteilaus, dass das bis zum Bruch angehäufte Ergänzungspotential keine Konstante, sondern eine Funktionder Invarianten des Spannungszustandes und damit indirekt der Orientierung ist. UnsereFeststellungen gelten in erster Linie für das natürliche Holz und für die Holzwerkstoffe, können aber für jeden anisotropen Stoff mit sprödem Bruchverhalten zu erweitert werden.

  13. Multiple benefits through intelligent combination. Economic inventory optimization through the use of photovoltaics; Mehrfachnutzen durch intelligente Kombination. Wirtschaftliche Bestandsoptimierung durch Nutzung von Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2013-10-15

    By installing a PV system the roof areas are additionally used for power generation. To ensure the operability permanently, they must be carefully planned, built and maintained. Based on three demonstration examples it is shown how inventory optimization can be achieved by maintaining high quality standards (tennis hall Oberthal and Ottweiler, warehouse roof of the building material dealer Lauer). [German] Durch die Installation einer PV-Anlage werden die Dachflaechen zusaetzlich zur Energiegewinnung genutzt. Um die Funktionsfaehigkeit dauerhaft zu gewaehrleisten, muessen sie sorgfaeltig geplant, gebaut und gewartet werden. Anhand von drei Demonstrationsbeispielen (Tennishalle Oberthal und Ottweiler, Lagerhallendach des Baustoffhaendlers Lauer) wird gezeigt, wie die Bestandsoptimierung unter Einhaltung hoher Qualitaetsstandards geloest werden kann.

  14. Von Triers kristendom

    DEFF Research Database (Denmark)

    Søndergaard, Leif

    2009-01-01

    Lars von Trier er i hans film Antichrist i sin negation af kristendommen stærkt bundet til kristendommens dualistiske verdensbillede. Samtidig er filmen kvindefjendsk. Udgivelsesdato: 2. september......Lars von Trier er i hans film Antichrist i sin negation af kristendommen stærkt bundet til kristendommens dualistiske verdensbillede. Samtidig er filmen kvindefjendsk. Udgivelsesdato: 2. september...

  15. Kointegration von Aktienkursen

    OpenAIRE

    Krämer, Walter

    1997-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht das gemeinsame Zeitreihenverhalten von spekulativen Preisen, speziell von Aktienkursen. Anhand ausgewählter deutscher Dividendenwerte wird gezeigt, daß dieses gemeinsame Zeitreihenverhalten zu den Markt schlagenden Anlagestrategien führen kann und in diesem Sinn mit effizienten Märkten nicht verträglich ist.

  16. Lebenszyklusbasierte Nachhaltigkeitsanalyse von Technologien

    OpenAIRE

    Lehmann, Annekatrin

    2013-01-01

    ZIEL: Eine Bewertung von Technologien unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten erfordert die Betrachtung verschiedener Dimensionen und verschiedener Betrachtungsebenen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, eine Antwort auf die Forschungsfrage zu geben, wie eine lebenszyklusbasierte, produktbezogene und vergleichende Nachhaltigkeitsanalyse von Technologien umgesetzt werden kann. Die Erörterung erfolgt sowohl theoretisch als auch praktisch am Beispiel einer Fallstudie zur Analyse alternativer Technologie...

  17. Untersuchungen zur deutschen Schreibsprache eines spätmittelalterlichen Gebetbuches von Ljubljana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2015-09-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz  bietet eine ausführliche systematische Darstellung der deutschen Schreibsprache des Manuskriptes NUKLj Ms 224, eines spätmittelalterlichen Gebetbuches der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana, welches drei verschiedene Hände aufweist. Die Schreibsprache wird nach den für räumliche und zeitliche Einordnung relevanten Kriterien in drei Bereichen untersucht: im phonetisch-orthographischen, im morphologischen und im lexikalischen. Den methodologischen Untersuchungsansatz bildet ein Vergleich zwischen dem "Normalmhd." (H. Paul 1989, 19 u. 28ff. und dem in der Handschrift in Erscheinung tretenden Sprachzustand unter Berücksichtigung von J. Stanoniks (1957, 41 Bestimmung der Schreibsprache als Südbairisch und der mit Hilfe des Wasserzeichens bestimmbaren Datierung   der Handschrift um 1472. Aufgrund fehlender textimmanenter Angaben zur exakten Datierung soll die Untersuchungder Schreibsprache dazu beitragen, die Entstehungszeit der Aufzeichnung näherzubestimmen.

  18. Überprüfung der klinischen Umsetzung der Dosisreferenzwerte 2004 des Bundesamtes für Strahlenschutz an drei Kliniken

    OpenAIRE

    Knoch, Caira

    2015-01-01

    Die Röntgenverordnung (RöV) regelt in § 17a die Qualitätssicherung durch die ärztlichen Stellen. Ein Teil dieser Überprüfung betrifft die Einhaltung oder Überschreitung der Diagnostischen Referenzwerte (DRW) nach § 16 Abs. 1. RöV. Dazu werden mittels Umfragen und statistischen Untersuchungen vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die jeweils gültigen DRW aufgestellt. In dieser Arbeit soll die Einführung und Einhaltung der DRW für radiographische Thoraxaufnahmen und CT-Untersuchungen an drei K...

  19. Folgen der Zwangsemigration über drei Generationen : israelische Familien mit Großeltern aus Deutschland

    OpenAIRE

    Rosenthal, Gabriele; Völter, Bettina; Gilad, Noga

    1999-01-01

    "Wir waren ungefähr 200 (Jugendliche, d.V.) und man hat uns geteilt in fünf verschiedene Kibbuzim, das war August 1937 kamen wir an. Ein halbes Jahr hab ich nicht gesprochen, im Kibbuz K. sprachen die mit uns nur Hebräisch. Nach einem halben Jahr ein guter Freund von mir sagte einen Fluch auf Deutsch. Sag ich 'was, Du kannst Deutsch'. Er meinte 'heute kannst Du es schon wissen'. Das war schwer. Aber schwerer waren die Nachrichten aus Deutschland ... wir hatten mehr Angst, wir hörten mehr als ...

  20. Use of computers to optimize the heating furnaces of a tube rolling mill; Einsatz von Optimierungsrechnern an den Erwaermungsanlagen eines Rohrwalzwerkes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grobe, U. [Rohrwerk, Benteler AG, Dinslaken (Germany); Jakobshagen, P. [LVE Verfahrenselektronik GmbH, Essen (Germany); Schupe, W. [LOI Thermprocess GmbH, Essen (Germany)

    1996-11-11

    During a period of three years, optimisation computers were installed in the three heating units, e.e. ingot preheating in a walking beam furnace, ingot heating in a rotary kiln furnace and tube afterheating in a walking beam furnace. The following goals were specified: energy savings of 5 percent, scales reduction of 10 percent, and improved heat penetration with maximum temperature gradients of 20 C across the ingot cross section. The results were even better than expected; in particular, the scales volume was reduced by 30 percent. This means that the cost reduction from material saving is higher than the cost reduction from energy saving, and that economic efficiency calculations should be based on the former aspect. There is a certain problem in the computer-controlled afterheating process, as the short dwell time of the tubes in the furnace makes it difficult to adapt the furnace temperatures to the constantly changing operating conditions. (orig.) [Deutsch] In einem Zeitraum von drei Jahren wurden die drei Erwaermungsanlagen - Block-Vorwaermung im Hubbalkenofen, Block-Enderwaermung im Drehherdofen und Rohr-Nacherwaermung im Hubbalkenofen - mit Optimierungsrechnern ausgeruestet. Zusaetzlich wurde der Optimierungsrechner des Drehherdofens an das zwischenzeitlich geaenderte Walzverfahren angepasst. Die vorgegebenen Ziele - Energieeinsparung von 5%, Zundereinsparung von 10% und Durchwaermungsverbesserung auf Temperaturdifferenzen von max. 20 C ueber den Blockquerschnitt - wurden teilweise bei weitem uebertroffen. Hervorzuheben ist die Verminderung des Zunderanfalls im Drehherdofen in der Groessenordnung von 30%. Diese Materialeinsparung fuehrt zu einer erheblich hoeheren Kostenreduzierung als die erzielte Energieeinsparung. Wirtschaftlichkeitsrechnungen sind daher vorrangig unter dem Gesichtspunkt der moeglichen Materialeinsparung vorzunehmen. Bei der Rechnerfuehrung des Nachwaermofens erschwert die kurze Aufenthaltsdauer der Rohre im Ofen die Anpassung der

  1. Review: Verena Dreißig (2005). Interkulturelle Kommunikation im Krankenhaus. Eine Studie zur Interaktion zwischen Klinikpersonal und Patienten mit Migrationshintergrund

    OpenAIRE

    Rost, Dietmar

    2007-01-01

    Die Studie untersucht anhand einer von der Autorin in zwei Krankenhäusern durchgeführten – teilnehmende Beobachtung und offene Interviews kombinierenden – Feldforschung interkulturelle Kommunikation zwischen Personal und Patienten. Eingebettet ist dies in eine Analyse von Interaktion zwischen Personal und Patienten allgemein, d.h. unabhängig von der Frage kultureller Differenz. Das Buch liefert anschauliche Einblicke in die untersuchten Felder. Als wesentliches Ergebnis wird festgehalten, das...

  2. Aufgaben und Verantwortlichkeiten von IT-Nutzern anhand von COBIT

    OpenAIRE

    Ramin, Lars; Klotz, Michael

    2009-01-01

    Als wesentliche Beteiligte am IT-Management (bzw. Informationsmanagement) werden für gewöhnlich die Unternehmensleitung, die Fachabteilung und die IT-Abteilung genannt. Demgemäß konzentriert sich die Diskussion um die Verantwortung für die effektive und effiziente Nutzung der informationellen Ressourcen eines Unternehmens auf die Aufgabenteilung und die daraus resultierende Verantwortung dieser drei Gruppen. IT-Nutzer in der Fachabteilung stellen in dieser Diskussion regelmäßig keine eigenstä...

  3. Zukunft der E-Books: Innovationen und Geschäftsmodelle von Verlagen für Medizinbibliotheken an Hochschulen : Je drei Fragen von Bruno Bauer an Klaus Bahmann (Springer), Peter Gemmel (Thieme) und Angelika Lex (Elsevier)

    OpenAIRE

    Bahmann, Klaus; Gemmel, Peter; Lex, Angelika; Bauer, Bruno

    2010-01-01

    In the past years electronic books were booming at scientific libraries. E-books have established especially at medical libraries as an important part of the document supply in particular for students. The current interview with Klaus Bahmann (Springer), Peter Gemmel (Thieme) and Angelika Lex (Elsevier) informs about development, situation and outlook of e-books of three big scientific publishers. They spoke about the focal points in the supply and the diverse business models and the diff...

  4. Ellis Von Creveld Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  5. Carl von Clausewitz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Højrup, Thomas

    2009-01-01

    Forskningsbaseret præsentation af Carl von Clausewitz' krigsteori og dens betydning for statsbegrebet og udviklingen af teori om statsdannelse og statssystem. Krigsbegrebets betydning for politikbegrebet ekspliciteres, og de indre relationer imellem de to begreber demonstreres med konkrete...

  6. Produktentwicklung von Druckgussteilen

    OpenAIRE

    Schübel, Christine

    2012-01-01

    Die Produktentwicklung von Druckgussteilen kann flexibel, wirtschaftlich und schnell durch die Herstellung von RP-Unikaten und Metallabgüssen aus Keramikschalen realisiert werden. Dieser Weg eignet sich vor allem für komplexe Bauteile und macht eine Produkterprobung mit qualitativ deutlich verbesserter Aussagekraft trotz reduzierter Entwicklungskosten möglich. In Abgrenzung zum Sandguss, muss die Konstruktion der Bauteile nicht verändert werden. 
Durch eine gezielte Wärmebehandlung wird die V...

  7. Lars von Triers film

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Lisbeth Overgaard

    2007-01-01

    Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse.......Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse....

  8. Kombinierte radiologisch-interventionelle und radiotherapeutische Behandlung von Patienten mit zentralen Gallengangsmalignomen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riedmann E

    2005-01-01

    Full Text Available Einleitung: In einer retrospektiven Analyse von 24 Patienten mit inoperablen oder nicht radikal resezierten Karzinomen des Gallentraktes wurde der Einfluß einer HDR-(high-dose-rate192-Ir-Brachytherapie oder der kombinierten Tele-/Brachytherapie auf Überlebenszeit und Verbesserung der Lebensqualität untersucht. Methode und Material: Von 1996 bis 2001 wurden 24 Patienten mit einem Karzinom, welches die extrahepatischen Gallenwege obstruierte (16 Klatskin-Tumoren, 6 Gallenblasenkarzinome, 2 Metastasen eines GI-Tumors, einer palliativen Radiatio unterzogen. 14 von 24 Patienten wurden bei einem lokal fortgeschrittenen inoperablen Tumor, 5 Patienten nach einer R1-Resektion und 5 Patienten im Rezidiv behandelt. Bei allen Patienten wurde eine perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC und anschließend die Implantation eines oder mehrerer selbstexpandierbarer Stents zur Behandlung der biliären Okklusion durchgeführt. 23 Patienten erhielten eine endoluminale Brachytherapie, 10 davon kombiniert mit einer Teletherapie; ein Patient erhielt eine alleinige Teletherapie. Im ersten Jahr wurde sechs Patienten die Brachytherapie mit einer Dosis von 15 Gray (Gy in drei Fraktionen verabreicht. Ab 1997 wurden 17 Patienten mit hyperfraktionierter Brachytherapie (2 x täglich mit einer mittleren Dosis von 20 Gy (5 x 4 Gy behandelt. Die mittlere Dosis der Teletherapie in beiden Gruppen betrug 40 Gy (Range 22–60 Gy. Ergebnisse: Das mediane Überleben für alle Patienten betrug 7,7 Monate. Patienten, die mit hyperfraktionierter Brachytherapie behandelt wurden, zeigten einen Trend zu einem verlängerten Überleben mit 11,6 Monaten verglichen mit 5,7 Monaten in der konventionell behandelten Gruppe. Die akuten Nebenwirkungen waren moderat.

  9. Photophysikalische Charakterisierung von Fluoreszenzmarkern insbesondere von Fluoreszenzproteinen

    OpenAIRE

    Auerbach, Dagmar

    2015-01-01

    Die komplette Aufklärung der Vorgänge in Zellen ist von besonderer Bedeutung, da nur durch die gesamte Kenntnis dieser Mechanismen ein Nutzen im Bereich des Wirkstoffdesigns und des Wirkstofftransportes möglich ist. Für weitere Erkenntnisse im Bereich der Fluoreszenzmarker, und im Speziellen der Fluoreszenzproteine, werden in dieser Arbeit Cumarin-basierte Fluoreszenzmarker an Aminosäuren und Peptiden sowie Fluoreszenzproteine charakterisiert. Cumarin-basierte Farbstoffe sind extrinsische Mar...

  10. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Karmeliter Zur Unbefleckten Empfängnis Mariens, in der Rakowicka-Straße. Der Bau der Kirche begann im Herbst 1907 nach dem Entwurf von Tadeus Stryjeński und sollte von ihm ausgeführt werden. Wegen der hohen Preise, die seine Baufirma gestellt hat, verzichtete man auf dieses Vorhaben und der Bau wurde dem Krakauer Baumeister Kazimierz Brzeziński anvertraut. Die Kirche wurde aus Backstein mit Verwendung von Stein (das Fundament aus Polygonalmauewerk gebaut. Die Kirche erhebt sich uber einem rechteckingen Grundriss (40 x 21. Sie ist eine dreischiffige Basilika. An den Gemeinderaum schließt das „zweiteilige“ Presbyterium (es scheint eingezogen zu sein und sein zweiter Teil ist etwas niedriger als der erste Teil und im Altarbereich polygonal geschlossen. Die Kirche wurde in zwei Bauabschnitten gebaut: der erste Bauabschnitt 1907-1910; im zweiten Bauabschnitt 1929-1932 um den Gemeinderaum erweitert. Das Hauptschiff ist von den Seitenschiffen durch spitzbögige Arkaden geteilt. Die Fenster sind im Hauptschiff mit Spitzbogen, im Presbyterium mit Rundbogen geschlossen. Zu beiden Seiten des Presbyteriums liegen Annexe (rechts eine Kapelle, links die Sakristei. Zwischen der Sakristei und dem Seitenschiff liegt der Turm, der 50 m hoch ist. Das Äußere der Kirche: Sie besteht aus drei Separatteilen, mit Separatsatteldächern gedeckt. Der Baukörper ist von den Strebepfeilern eingefasst: am Presbyterium sind die Stufenpfeiler, am Gemeinderaum die massiven stufenlosen Strebepfeiler, die mit Zickzackornament versehen sind. An der Fassade stehen die Strebepfeiler schräg an den Ecken. Das Kranzgesims unter dem Dach hat die Zickzackformen. Die Kirche hat zwei Frontone (Frontwände: die Vorderwand der Vorhalle ist mit einem Staffelgiebel geschlossen und die Stirnwand des Gemeinderaumes (hinter ihm ist mit einem dreieckigen Giebel geschlossen. Der Eingang zur Kirche führt durch ein rechteckiges Portal (mit zweiflügeligen Türen und dem Oberlicht darüber.

  11. Kinetics and thermodynamics of hydrogen absorption and release in {beta}-titanium alloys; Kinetik und Thermodynamik der Wasserstoffaufnahme und -abgabe von {beta}-Titanlegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Decker, M.; Christ, H.J. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Werkstofftechnik

    1998-12-31

    The work reported was intended to yield results allowing to describe as completely as possible the processes of interaction of {beta}-titanium and hydrogen. Three alloys have been selected for the experiments which suitably differ in stability of the {beta} phase. The characterisation of the hydrogen/metal interactions is primarily based on gravimetric measurements. A method was found to determine the diffusion coefficient of hydrogen, which is a significant variable for quantitative characterisation of the hydrogen absorption rate. (orig./CB) [Deutsch] In der Arbeit wird eine moeglichst vollstaendige Beschreibung der Wechselwirkung von {beta}-Titanlegierungen mit Wasserstoff angestrebt. Hierfuer wird mit drei Legierungen gearbeitet, die sich hinsichtlich der Stabilitaet der {beta}-Phase in sinnvoll abgestufter Weise unterscheiden. Fuer die Charakterisierung der Wasserstoff/Metall-Wechselwirkung wurden insbesondere gravimetrische Messungen eingesetzt. Weiterhin wurde die fuer eine quantitative Beschreibung der Wasserstoffaufnahmegeschwindigkeit wichtige Groesse des Diffusionskoeffizienten von Wasserstoff mit einem Verfahren bestimmt. (orig./MM)

  12. Investigations of engine performance and exhaust emissions of a diesel engine with an oxidation catalyst. Use of rape seed oil methyl ester (RME); Untersuchung des Betriebs- und Abgasemissionsverhaltens eines Dieselmotors mit Oxidationskatalysator. Verwendung von Rapsoel-Methyl-Ester (RME)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    May, H.; Hattingen, U.; Theobald, J. [Kaiserslautern Univ. (Germany); Weidmann, K.; Koenig, A. [Volkswagen AG, (Germany)

    1998-02-01

    Investigations were carried out on a 1.9 ltr. turbocharged swirl-chamber diesel engine fuelled with three different qualities of Rape Seed Oil Methyl Ester (RME) at the University of Kaiserslautern. The RME fuels were supplied by different manufacturers. In comparison with the RME fuels a conventional, low sulphur (S<0.05 wt.%) diesel fuel was studied. (orig.) [Deutsch] An der Universitaet Kaiserslautern wurden an einem 1,9-l-Wirbelkammer-Turbodieselmotor Untersuchungen mit drei unterschiedlichen RME-Qualitaeten durchgefuehrt. Die RME-Kraftstoffe wurden von verschiedenen Herstellern geliefert. Zum Vergleich mit den RME-Kraftstoffen erfolgten Messungen mit einem konventionellen, schwefelarmen Dieselkraftstoff (S<0,05 Mas.-%). (orig.)

  13. High-efficiency solar cells based on low-priced silicon films. 1st intermediate report; Hochleistungssolarzellen auf Basis von kostenguenstigem Silizium-Folienmaterial. 1. Zwischenbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fath, P.; Willeke, G.; Bucher, E.

    1995-03-01

    This project was dedicated to the production and testing of corrugated-roller prototypes for rapid mechanical structuring of crystalline silcon disks and to the installation of processing systems for manufacturing of high-efficiency multicrystalline silicon solar cells (e.g. a mechanically V- textured 100 cm{sup 2} multicrystalline silicon solar cell with screen-printed metallization and an efficiency of 16%, or a high-efficiency solar cell characterized by a novel structure and manufactured by use of silicon films obtained by continuous casting - the POWER cell (POlycrystalline Wafer Engineering Result) with a cell surface of 10 times 10 cm{sup 2}). A test stand was set up for determination of the diffusion length of crystalline silicon. (MM) [Deutsch] Im Rahmen des Projektes wurden folgende drei Ziele erreicht: 1. Herstellung und Tests erster Strukturwalzen zur schnellen mechanischen Strukturierung kristalliner Siliziumscheiben; 2. Installation von Prozessiereinrichtungen zur vollstaendigen Herstellung von hocheffizienten multikristallinen Silizium-Solarzellen (z.B. eine mechanisch V-texturierte multikristalline Si-Solarzelle (100 pcm) mit siebgedruckter Zellmetallisierung mit einem Wirkungsgrad von 16% oder eine Hochleistungssolarzelle von bandgegossenem Siliziumfolienmaterial unter Verwendung einer neuartigen Solarzellenstruktur - der POWER-Zelle (POLycrstalline Wafer Engineering Result) bis 10x10 qcm Zellflaeche); und 3. Aufbau eines Messplatzes zur Bestimmung der Diffusionslaenge von kristallinem Silizium. (MM)

  14. Spanische Identität unter der Voraussetzung des trikulturellen Mittelalters: zu Fabian Sevillas Studie „Die ‚Drei Kulturen‘ und die spanische Identität“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Henrik Witthaus

    2016-05-01

    Full Text Available Fabian Sevilla, Die „Drei Kulturen“ und die spanische Identität: ein Konflikt bei Américo Castro und in der spanischsprachigen Narrativik der Moderne, Siegener Forschungen zur romanischen Literatur- und Medienwissenschaft 26 (Tübingen: Stauffenburg, 2014, 372 S.

  15. Precision calibration and energy rating of solar cells and moduls. Final report; Praezisionskalibrierung und energetische Bewertung von PV-Modulen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zastrow, A. (ed.); Buecher, K.; Bopp, G.

    2001-05-01

    The main targets of the project, increased calibration accuracy for solar cells and moduls and the energy rating for solar moduls was achieved. Now the Fraunhofer can make secondary calibration of conventionell solar Cells with 1,5% accuracy, the Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig (PTB) can make primary calibration of reference cells with 0,5% accuracy. The measurement accuracy for solar moduls was increased from 5% to 2,5%. For the STC calibration and characterization of solar moduls an extensive measurement equipment was established. Several efficient simulation tools have been developed for the estimation of seasonal energy efficiencies. The estimation based on recorded climate and module data. The calculated yearly efficiency correspond good with measured values in selected PV - systems from the 'German 1.000 roof program'. (orig.) [German] Die drei uebergeordneten Ziele des Projekts, naemlich die Erhoehung der Kalibriergenauigkeit von Referenzzellen mit Rueckfuehrung auf internationale Normale, die Praezisionskalibierung von Modulen und die energetische Bewertung von Modulen, wurden erreicht. Fuer die Sekundaerkalibrierung konventioneller Technologie kann das Fraunhofer ISE heute eine Messunsicherheit von nur 1,5% angeben, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig (PTB) kalibriert ihre Referenzzellen jetzt mit 0,5% Unsicherheit. Fuer marktuebliche PV-Module wurde der Messfehler von zuvor 5% auf 2,5% reduziert. Fuer die STC-Kalibrierung von PV-Modulen und Charakterisierung unter realistischen Bezugsbedingungen wurde ein umfangreicher Geraetepark aufgebaut. Leistungsfaehige Modellierungswerkzeuge wurden bereitgestellt, die es erlauben, anhand von gemessenen Klimadaten oder von Klimamodellen gewonnenen Zeitreihen, sowie der gemessenen Modulparameter saisonale Wirkungsgrade zu ermitteln. Die Aussagen dieser Jahreswirkungsgradrechnungen ergaben eine gute Uebereinstimmung mit ausgewaehlten Ergebnissen des begleitenden

  16. Mein Traum von Bibliothek

    OpenAIRE

    Bauer, Charlotte; Schneider, Ulrich Johannes

    2011-01-01

    Unter dem Titel „Mein Traum von Bibliothek“ wird demnächst an der Universitätsbibliothek Leipzig eine Vortragsreihe für Bibliothekare starten. Thema ist der von uns allen erlebte rasante Wandel in der Mediennutzung durch digitale Technik. Die Aufgaben der Bibliothek ändern sich, die Tätigkeiten der Bibliothekare ändern sich, die Funktionen der Bibliotheksräume ändern sich. Das hat Konsequenzen für alle wissenschaftlichen Bibliotheken, ins besondere für ein komplexes System wie das der UB Leip...

  17. Transformation von Zierpflanzen

    OpenAIRE

    Börstling, Dirk

    2005-01-01

    Da die Gentechnik und die Molekularbiologie für die moderne Pflanzenzüchtung in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen haben, besteht auch für die Züchtung von gartenbaulichen Nutzpflanzen ein Interesse am Einsatz dieser Methoden. Die erfolgreiche Veränderung der Blütenfarbe bei Petunia hybrida (Meyer et al. 1987) stellt den Anfang der Transformation von Zierpflanzen mit einem konkreten und wirtschaftlich relevanten Ziel dar. Die Ergebnisse dienen nicht nur der Grundlagenwissenschaft,...

  18. Kontextualisierung von Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.

  19. Spezielle Anwendungen von EMDR

    OpenAIRE

    Schubbe, Oliver; Püschel, Ines; Renssen, Monique

    2013-01-01

    Nach traumatischen Erlebnissen können sich neben der Symptomatik einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschiedene klinische Störungsbilder entwickeln. Diese lassen sich in Abhängigkeit von der individuellen Bewältigungsform schematisch vereinfacht beschreiben.

  20. Anpassung von individuellen Mediennutzungswahrscheinlichkeiten

    OpenAIRE

    Kopp, Bruno

    2011-01-01

    Es wird eine Anpassungsmethode von Nutzungswahrscheinlichkeiten bei Umfragen zur Mediennutzung untersucht. Das Verfahren ist so angelegt, dass die Reichweiten in vorgegebenen Zielgruppen an Sollwerten justiert werden. Ein Kontrollparameter sorgt dafür, dass die ursprünglichen Nutzungswahrscheinlichkeiten möglichst wenig verändert werden.

  1. Energetische Verwertung von Biomasse

    Science.gov (United States)

    Zahoransky, Richard; Allelein, Hans-Josef; Bollin, Elmar; Oehler, Helmut; Schelling, Udo

    Etwa 0,1% der Solarenergie wandeln sich durch Photosynthese aus dem Kohlendioxid der Luft in Biomasse um. Die Biomassen sind als Festbrennstoff nutzbar oder zu gasförmigen Brennstoffen weiterverarbeitbar. Zwei Arten von Biomassen sind zu unterscheiden: Anfallende Biomasse

  2. Fractal von Neumann entropy

    OpenAIRE

    da Cruz, Wellington

    2002-01-01

    We consider the {\\it fractal von Neumann entropy} associated with the {\\it fractal distribution function} and we obtain for some {\\it universal classes h of fractons} their entropies. We obtain also for each of these classes a {\\it fractal-deformed Heisenberg algebra}. This one takes into account the braid group structure of these objects which live in two-dimensional multiply connected space.

  3. Influence of S, P, C on grain boundary diffusion and creep properties of Alloy 800; Einfluss von S, P, C auf die Korngrenzendiffusion und Kriecheigenschaften von Alloy 800

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lindemann, J.; Hannesen, K.; Mast, R.; Viefhaus, H. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany); Grabke, H.J.

    1998-12-31

    Schwefel die Aktivierungsenergie der Korngrenzendiffusion des Eisens erhoehen und damit die Korngrenzenselbstdiffusion in Alloy 800 verzoegern. Weiterhin wurden von denselben Materialien, die zuvor 100 h bei 800 C vorausgelagert wurden, Kriechkurven bei konstanter Temperatur und drei unterschiedlichen konstanten Kriechspannungen aufgenommen. Es zeigt sich, dass die Zugabe von Phosphor die Standzeit von Alloy 800 deutlich erhoeht und die Kriechbruchdehnung stark erniedrigt. Die minimale Dehngeschwindigkeit ist in Alloy 800 mit 0,09 Gew.-% Phosphor um den Faktor 100 geringer als in den anderen Alloy 800 Materialien. (orig.)

  4. Rezension von: Anna-Caterina Walk: Das Andere im Tatort. Migration und Integration im Fernsehkrimi. Marburg: Tectum Wissenschaftsverlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Patricia Piberger

    2012-08-01

    Full Text Available Aus medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive widmet sich Anna-Caterina Walk in ihrer knappen Publikation der TV-Krimireihe ‚Tatort‘. Anhand von drei konkreten Folgen analysiert sie, wie das Andere in dieser Serie medial repräsentiert und konstruiert wird. Ihr Ziel ist es, die konkreten Darstellungen und deren Bedeutungen in ihrer Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. Dabei sucht sie vor allem nach nicht-stereotypen oder destabilisierenden Bildern und fordert zugleich einen kritischeren Umgang mit Differenzkonstruktionen der Identität innerhalb der einzelnen ‚Tatort‘-Folgen. Zumal der Fokus der Autorin auf kulturellen Andersartigkeiten liegt, kommen Betrachtungen des_der geschlechtlich Anderen eine marginale Position zu und bleiben prinzipiell eher oberflächlich.

  5. Die andere Geschichte. Quellen zur Geschlechtergeschichte aus drei Jahrtausenden The other history. Sources of gender history from the millenia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2005-11-01

    Full Text Available Das im Schroedel-Verlag erschienene sehr informative Quellen- und Arbeitsbuch zur „Geschlechtergeschichte“ ist als Lehrbuch für die Sekundarstufe II konzipiert und darüber hinaus sicherlich in vielen Fällen auch als Einführungslektüre für Studienanfänger/-innen und sonstige Einsteiger in das Forschungsgebiet Geschlechtergeschichte uneingeschränkt empfehlenswert. Das Werk behandelt in insgesamt acht Kapiteln Schwerpunktthemen der Frauen- und Geschlechtergeschichte, von der griechischen Antike über Mittelalter und Aufklärung bis zur Gegenwart. Neben „klassischen“ Fragestellungen der Frauenforschung – wie Matriarchat, Frauenklöster, Hexenverfolgung, Ehepflichten, philosophische Diskurse des 18. Jahrhunderts – sind dabei insbesondere auch die neueren und neuesten Ansätze der Geschlechterforschung einbezogen, Themen wie Duellforschung, wie Körper- und Kleidungsvorstellungen, auch Definitionsversuche des Geschlechts als „soziokulturelles Daseinskonstrukt“ sowie Fragen der Intersexualität und Transidentität. Eine besondere Stärke in der Aufbereitung des Stoffes – gerade auch im Vergleich mit ähnlicher Einführungslektüre – liegt in dem ausgesprochen quellenzentrierten Vorgehen. Oft lässt das vorliegende Sammelwerk die zeitgenössischen Quellen selber zu Wort kommen und beschränkt dabei die Kommentierungen dieser Quellen auf das unerlässlich Notwendige. Dies trägt zu einer vorzüglichen, didaktisch gut aufbereiteten und sehr lebendigen Darstellungsweise bei.This very informative book has been published by Schroedel-Verlag and offers both source material and working-tasks on “gender history”. It is teaching material for advanced classes in secondary schools and will without doubt be useful as introductory reading for students and other people interested in the field of gender history. The book consists of eight chapters that deal with main topics in women’s and gender history, ranging from Greek antiquity

  6. Wirksamkeit und Verträglichkeit von Mepartricin (Iperplasin® bei benigner Prostatahyperplasie: Ergebnisse eine Anwendungsbeobachtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Madersbacher H

    2000-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Das Ziel dieser Anwendungsbeobachtung war es, Wirksamkeit und Verträglichkeit von Mepartricin-Filmtabletten (Iperplasin® bei der Behandlung von Patienten mit benigner Prostatahyperplasie (BPH bzw. Prostatavergrößerung (BPE zu untersuchen. Patienten und Methoden: Im Rahmen einer österreichweiten Anwendungsbeobachtung wurden Patienten mit unterer Harntraktsymptomatik (LUTS, verursacht durch eine BPH/BPE, untersucht. Die wichtigsten Einschlußkriterien waren eine reduzierte maximale Harnflußrate (Qmax von 6-15 ml/sec und ein Restharn 100 ml. Als Studienmedikation erhielten die Patienten 3 x 1 Tbl. Iperplasin®. Ein, drei und sechs Monate nach Studienbeginn wurden die Patienten nachkontrolliert. Die wichtigsten Zielparameter waren eine Verbesserung des Internationalen Prostata Symptomen Scores (IPSS, der Lebensqualitätsfrage des IPSS (IPSS-Ql sowie des Qmax. Ein Einfluß auf die Sexualität wurde anhand des GRISS-Scores erhoben. Ergebnisse: Insgesamt wurden 130 Patienten (67,4 ± 8,4 Jahre; Durchschnitt ± Standardabweichung in diese Studie aufgenommen. Der IPSS sank von 16,4 ± 5,0 zu Studienbeginn auf 9,4 ± 6,0 (-41 %; p 0,0001 nach 6 Monaten Therapie, der IPSS-Ql von 3,3 ± 0,8 auf 2,0 ± 1,1 (-39 %; p 0,0001. Im gleichen Zeitraum stieg der Qmax von 11,3 ± 6,0 auf 12,5 ± 6,4 ml/sec (+11 %; p 0,0001, der Restharn sank von 49 ± 36 ml auf 33 ± 35 ml (-33 %; p 0,0001. Insgesamt war die Therapie mit Iperplasin® gut verträglich, bei 10 % traten im Rahmen der Studie unerwünschte Ereignisse oder interkurrente Erkrankungen auf, bei zwei Patienten mußte eine TURP durchgeführt werden. Der GRISS-Score blieb über den gesamten Studienzeitraum konstant. Schlußfolgerung: Diese Anwendungsbeobachtung belegt die Sicherheit von Iperplasin® bei Patienten mit LUTS und BPH/BPE, vor allem kommt zu keiner Beeinträchtigung der Vita sexualis. Obwohl eine signifikante Verbesserung von subjektiven und objektiven Parametern in dieser

  7. Qualitative Inhaltsanalyse anhand von Zielen und Problemen von Psychotherapiepatienten

    OpenAIRE

    Dick, Yvonne

    2004-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war, das Vorgehen der Qualitativen Inhaltsanalyse anhand von Zielen und Problemen von Psychotherapiepatienten (Klartextangaben)zu beschreiben. Ein weiteres Ziel war es die vorherige Studie bezüglich der Probleme und Ziele von Psychotherapiepatienten zu replizieren, um die Anwendbarkeit des damals erstellten Kategoriensystems zu überprüfen. Gleichzeitig entwickelten wir das bereits existierende Kategoriensystem weiter. Dabei war es uns wichtig, der Vielgestaltigkei...

  8. Enzymkinetik von Phospholipase C und Aggregationsverhalten von Gentransfer-Komplexen

    OpenAIRE

    Galneder, Reinhard Josef

    2007-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Experiment zur Laserfallen-kontrollierten Mikroelektrophorese aufgebaut und getestet, das zeitaufgelöste Messungen des Oberflächenpotentials an einzelnen kolloidalen Teilchen ermöglichte. Mit dieser Methode konnte im folgenden die Enzymkinetik von Phospholipase C mit einer bisher nicht erreichten Zeitauflösung von ca. 1 sec gemessen werden. Dazu wurden Silika-Kugeln mit einem Radius von 500 nm mit einer Lipidmembran aus neutralem Phosphatidylcholin und dem ne...

  9. Die graphic des ersten buches von Prekmurje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vilko Novak

    2015-11-01

    aber immer, auch vor stimmlosen Konsonanten und am Wortende, v wo man im Dialekt den Laut f spricht.- Auch -m schreibt er am Wortende, das man als -n spricht. Bei Velaren schreibt T. nach dem Vorbild der ungarischen Schreibweise für j auch i, das manchmal auch die Silbe -ij- bezeichnet. Für -ji steht auch –y. Wie im Ungarischen, so schreibt auch T. für nj- ny, für t’ – ty und für d' – gy, aber nicht in allen Fällen, wo sie die Mundart kennt. Der h  Laut bereitete den Schriftstellern aus Prekmurje grosse Schwierigkeiten, denn am Anfang des Wortes wird er nicht ausgesprochen - aber T. schreibt ihn unter literarischem Einfluss doch - in der Mitte und am Ende des Wortes wird das aber zu -i-. T. schreibt (auch literarischer Einfluss auch in diesen Positionen, aber nicht konsequent, denn er schreibt es manchmal überhaupt nicht, manchmal aber –i. Das velare ging im Dialekt von Prekmurje in -u- über und so schreibt es auch T. in der Mitte und am Ende der Worter, dagegen in der Endung der part. pf. act. häufig auch -o. In der Schreibweise der Fremdwörter behielt T. einige ihrer Buchstaben, bei dem Namen Kristus schreibt er aber in der Hälfte der Fälle mit kleinem k-.Die Präpositionen v, z, s schreibt er immer zusammen mit dem folgenden Wort, manchmal schreibt er aber auch zwei, sogar drei Wörter zusammen, besonders se, je  und Pronomina. T, akzentuiert einige Wörter auch dann, wenn die akutierten á, é Laute nicht zugleich auch den Akzent des Wortes tragen.

  10. Semantische Adaption von Komponenten

    OpenAIRE

    Söldner, Guido

    2012-01-01

    Im Bereich der Informationstechnik ist die Adaption von Software an veränderte Gegebenheiten und Umgebungen ein wichtiges Thema. Dabei bestimmen vor allem die konkret verwendete Software-Programmiersprache, die benutzten Entwurfsmuster und die der Applikation zugrundeliegende Software-Architektur, mit welchem Aufwand eine Anwendung auf neue Anforderungen eingehen kann. Darüber hinaus war und ist es interessant, Mechanismen zu entwickeln, mit denen Applikationen selbst auf spontane Änderungen ...

  11. Molekulare Mechanismen von Pankreaserkrankungen

    OpenAIRE

    Ockenga, Johann

    2003-01-01

    Die Ätiologie von entzündlichen Pankreaserkrankungen, insbesondere bei den idiopathischen Pankreatitiden, ist weitgehend noch nicht verstanden. In der folgenden Arbeit sollen immunologische und molekularbiologische Aspekte zu Pankreaserkrankungen unter Berücksichtigung eigener Untersuchungen dargestellt werden. Zu Beginn unserer Arbeit haben wir untersucht inwieweit immunologische Veränderungen an der Entstehung einer chronischen Pankreatitis beteiligt sind. Wir fanden eine systemische Akti...

  12. Positive Aspekte von Erosionsprozessen

    OpenAIRE

    Haffner, Willibald

    1995-01-01

    Negative Aspekte von Erosion, insbesondere der Bodenerosion, sind in der Fachliteratur vielseitig dokumentiert. Dieser Aufsatz geht der Frage nach, welche positiven Aspekte erosiven Sediment- und Bodenverlagerungen abzugewinnen sind. Folgende Beispiele aus Mitteleuropa, Nepal und dem Jemen werden diskutiert: - Entstehung edaphischer Gunsträume durch Wasser- und Winderosion - Bodenabtrag im Muschelkalk: Auf- oder Abwertung des erodierten Standortes? - Erschließung kalk- und nährstoffr...

  13. Von Kursachsen nach Europa

    OpenAIRE

    Link, Ivonne; Wiegand, Peter

    2011-01-01

    Innovativer Zugriff auf raumbezogene grafische Information – unter diesem Titel erfolgte zwischen 2009 und 2011 der Ausbau des umfangreichen Rechercheportals für kartografische Fachinformationen („Kartenforum“) der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB). Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes wurden weitere 12.000 historische Karten und Ansichten hoch aufgelöst digitalisiert, katalogisiert sowie sachlich erschloss...

  14. Hilbert von Neumann modules

    CERN Document Server

    Bikram, Panchugopal; Srinivasan, R; Sunder, V S

    2011-01-01

    We introduce a way of regarding Hilbert von Neumann modules as spaces of operators between Hilbert space, not unlike [Skei], but in an apparently much simpler manner and involving far less machinery. We verify that our definition is equivalent to that of [Skei], by verifying the `Riesz lemma' or what is called `self-duality' in [Skei]. An advantage with our approach is that we can totally side-step the need to go through $C^*$-modules and avoid the two stages of completion - first in norm, then in the strong operator topology - involved in the former approach. We establish the analogue of the Stinespring dilation theorem for Hilbert von Neumann bimodules, and we develop our version of `internal tensor products' which we refer to as Connes fusion for obvious reasons. In our discussion of examples, we examine the bimodules arising from automorphisms of von Neumann algebras, verify that fusion of bimodules corresponds to composition of automorphisms in this case, and that the isomorphism class of such a bimodule...

  15. Tragverhalten von Textilbeton mit Kurzfasern

    OpenAIRE

    Brameshuber, Wolfgang; Hinzen, Marcus

    2011-01-01

    Das Tragverhalten von Textilbeton kann durch den Einsatz von Kurzfasern erheblich verbessert werden. Untersuchungen zeigen eine Anhebung der Erstrisslast, ein dehnungsverfestigendes Verhalten, eine Verfeinerung des Rissbildes sowie eine Anhebung der maximalen Tragfähigkeit. Unklar sind bisher noch die genauen Mechanismen, die eine gezielte Einstellung des Tragverhaltens ermöglichen. Der Beitrag fasst die Untersuchungen zu den einzelnen Bereichen der Spannungs- ehnungslinie von Textilbeton mit...

  16. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  17. Modern completion and start-up techniques for petroleum wells on Mittelplate: Mittelplate A 3a and 8b; Moderne Komplettierung und Inproduktionssetzung von Erdoelbohrungen auf Mittelplate am Beispiel Mittelplate A 3a und 8b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, P. [RWE-DEA AG, Friedrichskoog (Germany). Foerderbetrieb Holstein

    1998-12-31

    The Mittelplate offshore platform is located 7 km offshore Schleswig-Holstein in the Wattenmeer national park. The contribution describes the completion and start-up operations. (orig.) [Deutsch] Seit ueber zehn Jahren betreibt das Mittelplate Konsortium die Bohr- und Foerderinsel Mittelplate. Sie liegt 7 km vor der Nordseekueste Schleswig-Holsteins im Nationalpark Wattenmeer an der Position von einer der drei vorausgegangenen Erkundungsbohrungen. Auf der mit Spundwaenden eingefassten kuenstlichen Insel befinden sich die notwendigen Foerder-, Aufbereitungs- und Zwischenlagereinrichtungen fuer Erdoel, als auch die Energieversorgungs-, Prozesssteuer- und Wohnbereiche. Ein in die Insel integrierter Hafen nimmt zum Abtransport des Reinoels eine der drei Oeltransport-Bargen auf, mit denen das Reinoel zum Anlanden nach Brunsbuettel gebracht wird. Am Beispiel der beiden in 1997 komplettierten Bohrungen Mittelplate A 3a und 8b soll im Folgenden ueber die Komplettierung und Inproduktionssetzung von Bohrungen auf Mittelplate berichtet werden. Es werden die Anforderungen an die Komplettierungstechnik vorgestellt und im Hinblick darauf die Beispielbohrungen erlaeutert. Abschliessend soll ein Blick in die Praxis der Komplettierungsarbeiten und der Inproduktionssetzung geworfen werden. (orig.)

  18. Stellenwert des Nativ-Spiral-CT in der Diagnostik von Ureterkonkrementen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau O

    2006-01-01

    Full Text Available Die differentialdiagnostische Vorgehensweise bei Pat. mit einer Urolithiasis, insbesondere bei Pat. mit nicht schattengebenden Konkrementen im konventionellen Röntgen, ist oftmals schwierig. Wir evaluierten den Einsatz des Nativ-Spiral-CT in dieser Patientengruppe. Die Sensitivität und Spezifität variiert in der Literatur zwischen 80 und 100 %. Zwischen 4/99 und 11/04 führten wir bei 103 Patienten (Pat. mit kolikartigen Flankenschmerzen, aber ohne Steinnachweis im konventionellen Röntgen, ein natives Spiral-CT durch. Zusätzlich verglichen wir mit dem korrespondierenden Ultraschall und der dazugehörigen Urinanalyse. Endpunkte unserer Untersuchung waren einerseits (A der makroskopische Steinnachweis, entweder als spontan abgegangenes Konkrement oder nach interventioneller Bergung des Konkrementes, bzw. (B kein Nachweis eines Konkrementes. Ein Steinnachweis ließ sich bei 55/103 Pat. führen. Bei 41/55 ließ sich mittels Spiral-CT das Konkrement bestätigen. Dies entspricht einer Spezifität von 75 %. 49 der 55 Pat. hatten zusätzlich eine Erythrozyturie und ebenfalls 49/55 zeigten im Ultraschall eine Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems. Bei 48 Pat. von 103 wurden keine Konkremente gesichert. Bei 39 Pat. ließ sich in dieser Gruppe im Spiral-CT ebenfalls kein Konkrementnachweis führen, was einer Sensitivität von 82 % entspricht. Falsch positive Ergebnisse bei 9 Pat. ließen sich retrospektiv in der Auswertung der Spiral-CT’s auf Kalzifizierung benachbarter Strukturen zurückführen. Bei 34/48 wurde eine Erythrozyturie und bei 32/48 eine Dilatation des oberen Harntraktes diagnostiziert. Retrospektiv wurden diese Symptome auf eine infektiöse Mitbeteiligung des Retroperitonealraumes zurückgeführt. Zusätzlich ließ sich eine Raumforderung der Leber, eine Raumforderung im Bereich des proximalen Femur und drei Kolontumore sichern. Unsere Serie von Spiral-CT’s bei Pat. ohne Konkrementnachweis im konventionellen Röntgen zeigte eine

  19. Gegenseitige Beeinflussung von Mizellaren Strukturen und Photodimerisierung von Cumarinderivaten

    OpenAIRE

    Yu, Xiuling

    2004-01-01

    In dieser Arbeit wurde die gegenseitige Beeinflussung von mizellaren Strukturen und Photodimerisierung von Cumarinderivaten untersucht. Als Mizellbildner wurden das kationische Cetyltrimethylammoniumbromid (CTAB) und das nicht-ionische Triton X-100, als Solubilisate Cumarinderivaten verwendet. Es wurden rheologische, thermodynamische und photochemische Untersuchungen durchgeführt. Die Viskosität der beiden Tensidsysteme steigt mit zunehmender Solubilisatkonzentration je nach Cumarinderivat un...

  20. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    The authors of the contribution under consideration report on a new method for the risk assessment for self-ignition with the storage of bulk goods, landfill materials and recycling materials. This method consists of three components: (a) Experimental determination of the relevant physicochemical characteristics of the material; (b) Experimental determination of the reaction behaviour by means of thermal analysis behaviour; (c) Prediction of the self-ignition and the process of combustion. Fundamental realizations to the thermal behaviour and reaction behaviour of recycling storages were obtained. Thus, mixtures from plastics with cellulose containing or fibre-like materials or with inert materials, respectively, have an increased danger to self-ignition in comparison to pure plastics. A dangerous heat release also is observed with very small portions of inflammable materials. Under consideration of heterogeneous distribution of the inflammable components, the ignition can be transferred between inflammable inclusions. By means of a mathematical model, self-inflammation processes can be protected in arbitrary arrangements of the recycling storages. [German] Im Ergebnis des Vorhabens steht fuer die praktische Anwendung eine wissenschaftlich fundierte Methode der Gefahrenbewertung fuer Selbstentzuendungsvorgaenge bei der Lagerung von Massenschuettguetern, Deponiestoffen und Recyclingmaterialien zur Verfuegung. Diese Methode besteht aus drei Bestandteilen: - Experimentelle Bestimmung der relevanten physiko-chemischen Eigenschaften des Materials, - Experimentelle Bestimmung des Reaktionsverhaltens mittels thermischer Analyseverfahren, - Vorhersage der Selbstentzuendung und des Brandverlaufes durch numerische Simulation anhand der realen Geometrie der Lageranordnung. Eine solche Methode wurde bisher nicht systematisch angewendet, weshalb sowohl bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten durch die Betreiber von Deponien oder Recyclinglagern als auch bei der Genehmigung

  1. Better utilisation of district heating systems. Sub-project: Optimization of heat distribution - the Berlin pilot project. Final report; Bessere Ausnutzung von Fernwaermeanlagen. Teilvorhaben: Optimierung der Waeermeverteilung - Pilotprojekt Berlin. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szepansky, T.; Ziemann, O.

    2001-09-01

    The Berlin pilot project comprises three aspects. (1) 'Generator simulation': Modelling of power generation systems in BoFiT was validated by means of existing calculation programs (Bewag) and measurements (HEW, HKW Hafen). (2) 'Optimization of pump use'. (3) 'Centralization of pressure maintenance'. The two latter aspects serve for optimized hydraulic control and supply assurance for validating network simulation in offline and online operation, including network data acquisition. [German] In KWK-Anlagen wird wirtschaftlich Strom und Waerme erzeugt. Der Aufwand fuer den Waermetransport ist vergleichsweise hoch. Automatisch geregelte und gesteuerte Umwaelzpumpen mit grossen Umwaelzwassermassenstroemen und Druckhoehen bieten ein hohes Optimierungspotential fuer die hydraulische Betriebsfuehrung von Fernwaermeversorgungsunternehmen. Der Einsatz von modular aufgebauten EDV-Systemen zur Betriebsoptimierung ist Gegenstand von staendig weiterfuehrenden Untersuchungen. Das Pilotprojekt Berlin 'Optimierung der Waermeverteilung' gliedert sich in drei Arbeitspunkte. Beim Arbeitspunkt 'Erzeugersimulation' wurde ausgehend von existierenden Kreislauf-Rechenprogrammen (Bewag) und Betriebsmessungen (HEW, HKW Hafen) die Modellbildung von Erzeugungsanlagen im Programmsystem BoFiT ueberprueft. Die Arbeitspunkte 'Pumpen-Einsatzoptimierung' und 'Zentralisierung der Druckhaltung' dienten der Optimierung der hydraulischen Betriebsfuehrung unter Einhaltung der Versorgungssicherheit zur Ueberpruefung der Netzsimulation sowohl im Offline- als auch im Online-Betrieb gekoppelt mit der Netzdatenerfassung. (orig.)

  2. Geostatistical analysis of heavy metal distributions in soils; Geostatistische Analyse von Schwermetallverteilungen in Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geiler, H.; Dengel, H.S.; Donsbach, A.; Maurer, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Analytische Chemie II; Knoblich, K.; Aschenbrenner, F. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften; Ostermann, R. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Hochschulrechenzentrum

    1998-11-01

    Soil samples were taken from a test area of 1 km{sup 2} in a regular pattern at specified depths. The samples were analyzed in respect of heavy metal concentrations. The geologically homogeneous area is located close to the urban area of Siegen and covered with different forest vegetations and meadows. There is no direct influence of industrial emissions. The soil samples were taken at three different depths up to 1 m below surface and digested with aqua regia. The analysis comprised cadmium, chromium, copper, nickel, lead and zinc. Geostatistics was applied in order to ascertain the spatial distribution of heavy metal concentrations in the soil. This was accomplished by adjusting the data on a suitable semivariogram and using kriging as an interpolation algorithm. As a result of the investigations a minimum number of soil samples can be extracted that is sufficient to meet a practical degree of accuracy concerning the reproductivity of the concentration pattern of heavy metal concentrations in the soil. (orig.) [Deutsch] Der Boden einer 1 km{sup 2} grossen Modellflaeche wurde rastermaessig und tiefenorientiert beprobt und auf seine Schwermetallgehalte hin analysiert. Das betreffende Gelaende am Standrand von Siegen ist geologisch einheitlich aufgebaut. Der Bewuchs besteht aus Laub- und Nadelwald sowie Wiese. Das Gebiet steht nicht unter einem unmittelbaren Industrieeinfluss. Aus drei verschiedenen Entnahmetiefen bis zu 1 m sind nach einem Koenigswasseraufschluss die jeweils 100 Bodenproben auf Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Blei und Zink untersucht worden. Geostatistische Verfahren (Anpassung an Semivariogramme, Schaetzung mittels Kriging) wurden herangezogen, um den raeumlichen Zusammenhang der ermittelten Schwermetallkonzentrationen bzw. die Verteilungsmuster zu erfassen. Damit gelang es, fuer praxisnahe Genauigkeitsansprueche flaechendeckender Bodenbewertungen eine Mindestzahl von Beprobungsstellen zu bestimmen, die fuer eine repraesentative Aussage ueber das

  3. Flugmechanik und Flugregelung von Luftschiffen

    OpenAIRE

    Kämpf, Bernhard G.

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird eine geschlossene algebraische Modellierung der Flugmechanik von Luftschiffen entwickelt und im Rahmen analytischer und numerischer Untersuchungen angewendet. Die Resultate geben eine allgemeine Einsicht in die flugmechanischen Eigenschaften von Luftschiffen und werden in den Entwurf einer Flugreglerstruktur umgesetzt. Neben der Darstellung der Gewichts- und Schubkräfte werden die aerostatischen und thermodynamischen Zusammenhänge dargestellt. Der Schwerpunk...

  4. Upgrading of brown coal power stations, illustrated by the example of Kardia power station, Greece; Ertuechtigung von braunkohlegefeuerten Kraftwerken am Beispiel des griechischen Kraftwerkblocks Kardia

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelopoulos, G.N.; Gruber, O. [Austrian Energy and Environment, Wien (Austria); Kakaras, E.; Papageorgiou, N. [National Tech. Univ. of Athens (Greece)

    1999-07-01

    Reconstruction measures for Kardia power stations are discussed with a view to their effects on capacity, power generation cost, and power plant operation. Units III and IV of Kardia power station have an installed capacity of 300 MWel each. They were commissioned in the early eighties and are operated as base load power stations. Problems occurred in the following fields: High temperatures at the flue gas outlet - insufficient performance of the electric filters - high slagging and soiling rates - fluctuations of the temperature field - high secondary air fraction. Three reconstruction mesures are proposed and discussed. [German] Es werden Massnahmen zur Ertuechtigung des braunkohlegefeuerten Kraftwerks Kardia praesentiert und deren Einfluss auf den Wirkungsgrad, die Stromgestehungskosten und den Betrieb des Kraftwerks abgeschaetzt. Die Bloecke III und IV des Kraftwerks Kardia haben je eine installierte Leistung von 300 MWel und wurden Anfang der 80er Jahre in Nordgriechenland in Betrieb genommen. Sie werden als Grundlasteinheiten betrieben, deren Betrieb ist aber mit einigen Problemen verbunden, die hauptsaechlich folgende Bereiche betreffen: - Hohe Rauchgasaustrittstemperaturen - Unbefriedigende Leistung der E-Filter - Hohe Verschlackung und Verschmutzung - Schwanken des Temperaturfeldes - Hoher Falschluftanteil. Zur Loesung dieser Probleme wurden drei Ertuechtigungsmassnehmen vorgeschlagen. Fuer diese drei Massnahmen werden Wirkungsgrad- und Leistungsgewinn, die notwendigen Umbauarbeiten, die Auslegung der neu eingefuehrten Komponenten, sowie die Wirtschaftlichkeit der Investitionen vorgestellt. (orig./AKF)

  5. Physical and thermal waste utilisation in industrial high-temperature processes; Stoffliche und thermische Verwertung von Abfaellen in industriellen Hochtemperaturprozessen. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R. [ed.

    1998-09-01

    This year`s DVV Colloquium, the eleventh of its kind, was dedicated to ``Physical and thermal waste utilisation in industrial high-temperature processes``, a topic of growing importance in our time. The three old principles of Disperse, Bury, and Forget having been found inexpedient, there is now a growing interest in the three new principles of Avoid, Reduce, and Utilise. The colloquium saw a scientific discussion on physical and thermal waste utilisation in high-temperature processes. Proposals were made for the solution of specific problems, and the economic implications and impact of these solutions on products and the environment were elucidated. [Deutsch] Das diesjaehrige 11. DVV-Kolloquium mit dem Thema: `Stoffliche und thermische Verwertung von Abfaellen in industriellen Hochtemperaturprozessen`, behandelt einen Themenkomplex, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Nachdem sich die drei alten Prinzipien Verteilen, Vergraben, Vergessen als unzweckmaessig herausgestellt haben, gewinnen die drei neuen Prinzipien Vermeiden, Vermindern, Verwerten immer groessere Bedeutung. Stoffliche und thermische Verwertung in industriellen Hochtemperaturprozessen werden in diesem Kolloquium wissenschaftlich diskutiert und Loesungsvorschlaege und deren wirtschaftliche Implikationen und deren Auswirkungen auf die Produkte und die Umwelt beleuchtet. (orig.)

  6. John von Neumann

    International Nuclear Information System (INIS)

    This article is dedicated to John von Neumann, one of the most outstanding scholars of the 20th century. His life was short but bright, and his contribution to almost all branches of mathematics, as well as to physics, economics, biology, and astronomy was enormous. He constructed some of the first computers and he was among the key persons in the American atomic project. Development of his ideas will continue to play a vital part in various areas of pure and applied mathematics. (from the history of physics)

  7. Acquired von Willebrand Syndrome

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    郭涛

    2005-01-01

    @@ Acquired von Willebrand syndrome (AvWS) is kind of bleeding disorder with laboratory findings similar to those in congenital yon Willebrand disease (vWD).AvWS doesn's have any personal or family history of bleeding, but is associated with certain diseases or abnormal conditions or drugs. Although AvWS is being stated as a rare disease, it has gained more and more attention during the past years. Not because of the severity of the disease, but it is more common than we thought and most patients don' t have a proper diagnosis.

  8. Imaging of aortic stent grafts and their complications; Bildgebung von Aortenendoprothesen und deren Komplikationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krauss, M.; Ritter, W.; Baer, I. [Klinikum Nuernberg Sued (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Heilberger, P.; Schunn, C.; Raithel, D. [Klinikum Nuernberg Sued (Germany). Klinik fuer Gefaesschirurgie

    1998-10-01

    Frauen) mit 89 geraden und 48 Bifurkationsprothesen (45 EVT, 88 Stentor/Vanguard, 3 Chuter, 1 Talent) wurden im Rahmen dieser Studie in einem mittleren Nachbeobachtungszeitraum von 11,1 Monaten mittels kontrastverstaerkter Spiral-CT, Farbdoppler und DSA untersucht. Ergebnisse: Es fanden sich 12 persistierende Primaerleckagen (8,8%), 17 sekundaere Endoleckagen (12,4%), 8 Schenkelverschluesse (5,8%), 28 Thrombenablagerungen im Prothesenlumen (20,4%) sowie 26 Nahtbrueche des Stentrahmens (19%). Bei 9 Patienten (6,6%) bedeckte der proximale Stentanteil die Nierenarterien, drei Patienten (2,2%) erlitten Nierenteilinfarkte. Bis auf drei nur im Farb-Doppler nachweisbare Seitenastleckagen sowie 8 nur in den Abdomenuebersichten erkennbare Nahtbrueche des Stentrahmens konnten alle Komplikationen im CT nachgewiesen werden. Der mediane AAA-Durchmesser nahm bei Patienten mit Endoleck von 48 mm praeoperativ auf 46 mm 24 Monate postoperativ und bei Patienten ohne Endoleck von 44 mm auf 36 mm ab und war in vielen Faellen kein zuverlaessiger Parameter fuer die erfolgreiche Ausschaltung des Aneurysmas. Schlussfolgerung: In der Nachsorge von Aortenendoprothesen ist die kontrastverstaerkte Spiral-Computertomographie der Farb-Doppler-Sonographie ueberlegen, die DSA ist nur bei Auftreten interventionsbeduerftiger Komplikationen erforderlich. (orig.)

  9. Synthese und Eigenschaften von Kohlenstoffnitriden

    OpenAIRE

    Horvath-Bordon, Elisabeta

    2004-01-01

    In der hier vorliegenden Arbeit über die „Synthese und Eigenschaften von Kohlenstoffnitriden“ wird im ersten Teil über die Synthese, die Strukturaufklärung, thermische Stabilität und die optischen Eigenschaften von Tri-s-triazin Derivaten (Cyamelurate, Melonate, Melem usw.) berichtet. Weil sich molekulare und polymere Tri-s-triazin Derivaten relativ einfach in reiner Form darstellen lassen, wurden sie als Precursoren zur Herstellung von harten Kohlenstoffnitriden ausgewählt. Im zweiten Teil w...

  10. Kriterien zur Beurteilung von Fahrerassistenzsystemen

    OpenAIRE

    Weller, Gert; Schlag, Bernhard

    2002-01-01

    Der Markt für Fahrerassistenzsysteme wächst nach Presseinformationen von Herstellern um jährlich 15%. Die OECD (2003) geht von einem erheblichen Potential von FAS zur Reduzierung der Unfallzahlen oder zumindest der Unfallschwere aus. Ein weiterer Nutzen liegt in der angestrebten Erhöhung des Komforts und einer Optimierung der Beanspruchung des Fahrers. Andererseits können gerade diese an sich positiven Auswirkungen durch die Reaktion des Menschen auf Veränderungen im System Fahrer-Fa...

  11. Die Berufskarriere einer Frau bei der Kriminalpolizei der zwanziger und dreißiger Jahre A Female Career in the Criminal Investigation Department during the Twenties and Forties

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Schikorra

    2001-03-01

    Full Text Available Das Buch präsentiert mit der Berufsbiographie von Josefine Erkens die Schwierigkeiten in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts, einen für Frauen neuen Berufszweig zu etablieren. Neben Modernisierungsbestrebungen in der Polizei als solcher bestimmen sozialpolitische Reformbemühungen eines Teils der Frauenbewegung sowie Professionalisierung von Frauenarbeit die Durchsetzung dieses neuen Berufsfeldes. Doch unterschiedliche Konzepte zum Berufsbild der weiblichen Polizistin, die vorherrschende Nichtakzeptanz von Frauen in Führungspositionen sowie eine ablehnende, mißtrauische Haltung zu berufstätigen Frauen markieren die Hindernisse des vorgestellten beruflichen Lebenslaufs.Taking the professional biography of Josephine Erkens as an example, this book traces the difficulties women had to face when trying to establish a new branch of an occupation during the first few decades of the last century. Apart from efforts at modernization within the police force itself, social political strivings for reform of a part of the women’s movement as well as processes of professionalization were instrumental in the establishment of this new branch. However, different concepts of the job outline of policewomen, the prevailing non-recognition of women in positions of leadership as well as a negative and suspicious attitude towards working women greatly impeded this professional biography.

  12. Vernetzungspotential durch Nutzung von Normdaten (am Beispiel von GND / BEACON)

    OpenAIRE

    Lordick, Harald

    2015-01-01

    Der Workshop-Beitrag erläutert an praktischen Beispielen, wie Online-Publikationen von ihrer Anreicherung mit IDs der Gemeinsamen Normdatei (GND) profitieren: durch bessere Sichtbarkeit und Recherchierbarkeit, durch Vernetzung mit weiteren Datenangeboten sowie durch Auflösung von Ambiguität. Skizziert wird der Einstieg in das Thema "Linked Data / Semantic Web" als niedrigschwelliger Workflow: Daten mit Ids der GND anreichern, Web-Schnittstelle einrichten, BEACON-D...

  13. Dr. Wernher Von Braun

    Science.gov (United States)

    1960-01-01

    On September 8, 1960 President Dwight D. Eisenhower visited Huntsville, Alabama to dedicate a new NASA field center in honor of General George C. Marshall, Eisenhower's wartime colleague and the founder of the famous Marshall Plan for European recover after World War II. The new George C. Marshall Space Flight Center was placed under the control of Dr. Wernher Von Braun shown here talking with President Eisenhower. As parto f his remarks dedicating the center, President Eisenhowe refereed to General Marshall as a 'man of yar, yet a builder of peace'. the Marshall Center's first major assignment including building the huge Saturn V rocket that launched human beings on their first journey to the surface of the moon in 1969.

  14. Mikrochirurgische Entfernung von Hirnstammkavernomen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pfisterer W

    2002-01-01

    Full Text Available Der Anteil der Kavernome an allen intrakraniellen vaskulären Malformationen beträgt 14 %. Davon liegen etwa 20 % im Hirnstamm. Bei einer Rezidivblutungsrate von 21 % jährlich ist auch eine Exstirpation im Hirnstamm indiziert. Wir berichten über 3 Patienten mit Hirnstammkavernomen, die in mikrochirurgischer Technik bei geringer Morbidität und ohne Mortalität an unserer Abteilung total exstirpiert wurden. Wir halten die subakute Phase für den besten Zeitpunkt zur Entfernung des Kavernoms, wenn dies der klinisch-neurologische Zustand des Patienten erlaubt. Die mikrochirurgische Exstirpation wurde durch Elektrophysiologie (akustisch und somatosensorisch evozierte Potentiale, Endoskopie und Neuronavigation unterstützt.

  15. Review: Tanja Betz / Wolfgang Gaiser / Liane Pluto (Hrsg.: Partizipation von Kindern und Jugendlichen: Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rutsche, Markus

    2014-12-01

    Full Text Available Wie die Herausgeber/innen in ihrem einleitenden Beitrag darstellen, beansprucht der Band keine umfassende Beschreibung und Erklärung sämtlicher Facetten der Kinder- und Jugendbeteiligung, sondern begnügt sich mit dem – gleichwohl ambitionierten – Ziel, einer interessierten und fachkundigen Öffentlichkeit den aktuellen Stand der Beteiligungsforschung im Hinblick auf die besondere Situation von jungen Menschen als Heranwachsenden nahezubringen. Um es vorwegzunehmen – der selbstgesteckte Anspruch des Sammelbandes wird durchweg überzeugend eingelöst. Die insgesamt 14 Einzelbeiträge beruhen größtenteils, aber nicht ausschließlich, auf Erhebungen des Deutschen Jugendinstituts (München, dem die Herausgeber/innen des Bandes in unterschiedlicher Funktion angehör(ten und welches unter anderem auch für die von 1989 bis 2007 durchgeführten ‚Jugendsurveys’ verantwortlich zeichnet, in denen die politischen und gesellschaftlichen Orientierungen junger Menschen einer kontinuierlichen Beobachtung unterzogen wurden. Die drei Teile des Bandes vermitteln ein breites Panorama dessen, was die Partizipationsforschung in den letzten Jahren an empirischen Befunden über die Formen und Voraussetzungen gelingender Kinder- und Jugendbeteiligung zusammengetragen hat.

  16. Die Kosmogonie Anton von Zachs.

    Science.gov (United States)

    Brosche, P.

    In his "Cosmogenische Betrachtungen" (1804), Anton von Zach rediscovered - probably independently - some aspects of the theories of Kant and Laplace. More originally, he envisaged also the consequences of an era of heavy impacts in the early history of the Earth.

  17. Selektives Lasersintern von teilkristallinen Thermoplasten

    OpenAIRE

    Rietzel, Dominik; Kühnlein, Florian; Drummer, Dietmar

    2010-01-01

    Da eine flexible Fertigung im Bereich von Losgrößen zwischen 1-1000 Stück in vielen Wirtschaftszweigen vermehrt an Bedeutung gewinnt, steigt das Interesse an Verfahren wie dem Selektiven Lasersintern. Dennoch sollen die Eigenschaften von in Serie eingesetzten Werkstoffen erreicht werden. Aufgrund der bestehenden werkstofflichen Restriktionen auf Polyamid 12 wird aktuell an der Verarbeitung anderer teilkristalliner Thermoplaste geforscht. In diesem Beitrag werden die sich in der Markteinführun...

  18. Von der Konzeption zur Praxis

    OpenAIRE

    Emer, Wolfgang (Akad. Oberrat)

    2015-01-01

    Die kumulative Dissertation zur Projektdidaktik trägt den Titel „Von der Konzeption zur Praxis: Zur Entwicklung der Projektdidaktik am Oberstufen-Kolleg Bielefeld und ihre Impulsgebung und Modellbildung für das deutsche Regelschulwesen“. Die Dissertation versteht sich als beispielgebende Umsetzung und Implementierung der Projektdidaktik für das Regelschulsystem. Auf der Basis von 22 bereits erschienenen Publikationen und einer Monographie werden mit fünf methodischen Zugriffen (bildungshistor...

  19. The new BMW six-cylinder diesel engine with three turbochargers Pt. 1. Drive unit and turbocharger system; Der neue Sechszylinder-Dieselmotor von BMW mit drei Turboladern. T. 1. Triebwerk und Aufladesystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eidenboeck, Thomas; Mayr, Karl; Neuhauser, Werner; Staub, Peter [BMW Group, Steyr (Austria)

    2012-10-15

    With the newly developed 3.0-l six-cylinder so-called TwinPowerTurbo variant for the BMW M Performance Automobiles, BMW presents yet another milestone in diesel engine development. This engine is a consistent expansion of the proven BMW engine modular system and has specific power output and torque levels of 93 kW/l and 247 Nm/l, representing the peak of in passenger car diesel engines. It surpasses the driving dynamics of engines with greater working volumes or a higher number of cylinders without exhibiting their excessive fuel consumption. Part 1 of the article describes in the following the conception of the basic engine as well as the turbocharging concept, thermodynamics, and the fuel injection system. The intake, cooling, and exhaust system will be explained in part 2 of the article in MTZ 11. (orig.)

  20. The new BMW six-cylinder engine with three Turbochargers. Pt. 2. Intake, cooling and exhaust; Der neue Sechszylinder-Dieselmotor von BMW mit Drei Turboladern. T. 2. Ansaug-, Kuehl- und Abgassystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dworschak, Johannes; Feltes, Rolf; Fortner, Thomas; Mallinger, Werner [BMW Group, Steyr (Austria)

    2012-11-15

    BMW is presenting a further milestone in diesel engine development, the newly developed TwinPowerTurbo version of its 3.0-l six-cylinder engine for M Performance vehicles. The new engine, which is a consistent expansion of BMW's proven modular engine family, develops a specific power output of 93 kW/l and torque of 247 Nm/l, putting it in a leading position among passenger car diesel engines. Achieving these figures demanded more than a combination of an innovative turbocharger system and a highly stress-resistant base engine alone. In addition to a high-performance intercooler, it also required an optimum design of the intake and exhaust system specifically for high levels of turbocharging. The development of these components and the results achieved in the vehicles are described in this second part of the report. (orig.)

  1. Der Einfluss drei verschiedener Schichttechniken in Kombination mit vier Adhäsivsystemen auf die Randqualität von Seitenzahn-Kompositfüllungen im Dentin. Eine In-vitro-Studie.

    OpenAIRE

    Löchelt, Anja

    2010-01-01

    Objective: To evaluate the influence of three different layering techniques on gingival margin integrity of Class-II composite resin restorations with cervical margins in dentin using four adhesive systems, in vitro. Methods: 96 extracted human premolars were prepared for standardized Class-II restorations (6 mm high with cervical margins in dentin, 4 mm wide and 1.5-2 mm deep). Four adhesive systems, OptiBond FL (OPT), Excite (EXC), Clearfil SE Bond (CSE) and A...

  2. Auswirkungen von Arbeitslosigkeit auf die Familie

    OpenAIRE

    Hess, Doris; Hartenstein, Wolfgang; Smid, Menno

    1991-01-01

    Der Beitrag referiert Anlage und wesentliche Befunde einer empirischen Erhebung vom Herbst 1988 bei arbeitslosen Vätern sowie deren Frauen und Kindern in zwei Arbeitsämtern Nordrhein-Westfalens. Insgesamt wurden in 206 Haushalten 410 Personen interviewt. "Im Zentrum der Analyse stehen die Formen der Betroffenheit und des Umgangs mit der verlorenen Arbeit bzw. der gewonnenen Freizeit. Durch eine Faktorenanalyse werden drei typische 'Verarbeitungsformen' identifiziert. Sie unterscheiden sich da...

  3. Fluchen und Flamen, um ein Mann zu sein? Die Verknüpfung von Geschlecht und Sprache durch Vorurteile The Manliness of Swearing and Flaming-On The Role of Stereoptypes in Research on Gender and Language

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicola Döring

    2001-11-01

    Full Text Available Die hier besprochene Monographie der Linguistin Anja Gottburgsen beschäftigt sich theoretisch und empirisch mit sprachbezogenen Geschlechterstereotypen, also mit unseren Vorstellungen darüber, ob und wie Männer und Frauen jeweils in spezifischer und distinkter Weise sprachlich kommunizieren. Im Theorieteil der Arbeit wird der aktuelle Stand der soziolinguistischen und sozialpsychologischen Diskussion zu Geschlecht, Sprachverhalten und Stereotypisierung kritisch referiert und die Bedeutung von sprachbezogenen Geschlechterstereotypen erläutert. Im empirischen Teil berichtet die Autorin die Ergebnisse von drei Fragebogen-Studien mit deutschsprachigen Studierenden. Es zeigt sich, dass bei Studierenden unabhängig von Geschlecht und Geschlechtsrollenorientierung stereotype Vorstellungen über das sprachliche Verhalten von Männern und Frauen verbreitet sind.Linguist Gottburgsen presents both a theoretical and empirical analysis of speech-related gender stereotypes -of common ideas about “male” and “female” ways of speaking. Gottburgsen takes a critical look at current socio-linguistic and social-psychological literature on gender, language behaviour and stereotyping and explains the meaningof language-related gender stereotypes. She furthermore presents the results of three survey studies of German-speaking university students. According to these studies, university students, regardless of sex and of their ideas about gender roles, continue to have quite stereotypical views on “gender-appropriate” language behaviour.

  4. Ethnographische Filme und die Darstellung von Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Judith Keilbach

    2002-03-01

    Full Text Available In dieser Filmographie werden ethnographische und koloniale Filme aus dem Bestand des Nederlands Filmmuseum kommentiert, die für die Frage nach der Darstellung von Frauen und Geschlechterverhältnissen von Interesse sind.

  5. Vergleich von simulierten und reellen Schleppkurven von Landmaschinen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steffen Hürter

    2014-02-01

    Full Text Available An das landwirtschaftliche Wegenetz werden durch die kontinuierliche Größenentwicklung von Landmaschinen neue Anforderungen gestellt. Die Maschinen werden breiter und länger und besitzen mehr Achsen und komplexere Lenksysteme als in der Vergangenheit. Beim landwirtschaftlichen Wegebau hat dies insbesondere Auswirkungen auf die Planung der Kurven. In der Untersuchung wurden die Schleppkurven aktueller Landmaschinen aufgenommen und es wurde geprüft, ob sie mithilfe einer Software simuliert werden können. Dabei zeigt sich, dass die verwendete Simulationssoftware für die Bestimmung von Schleppkurven für Landmaschinen mit komplexen Lenksystemen hinreichend genau ist.

  6. Hellmut von Glahn 1929 – 2008

    OpenAIRE

    Janiesch, Peter

    2010-01-01

    Nachruf Hellmut von Glahn, Gründungsmitglied und von 1979 bis 2006 Vorsitzender des Vereins zur Förderung naturkundlicher Untersuchungen in Nordwestdeutschland e. V., der seit 1976 das Erscheinen der Zeitschrift DROSERA maßgeblich fördert, ist nach schwerer Krankheit am 25.10.2008 im Alter von 80 Jahren gestorben.

  7. Fachspezifische Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen

    OpenAIRE

    Kristina Hartmann

    2013-01-01

    Die Vermittlung von Informationskompetenz ist an vielen Hochschulbibliotheken etabliert. Dabei existieren sowohl fachübergreifende als auch fachspezifische Vermittlungskonzepte. Dieser Artikel leistet einen Beitrag zur fachspezifischen Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen. Hierfür wurden mittels einer Umfrage die aktuellen Angebote der deutschen Hochschulbibliotheken im Fach Biologie und ihre Verankerung im Fachbereich ermittelt. Der Schwerpunkt in der Vermittlung von Inf...

  8. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht beac

  9. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment sytems design. Part 2: Diesel engines; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. Teil 2: Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristoteles Univ., Thessaloniki (Greece)

    1999-03-01

    In the field of diesel engines, there is growing interest in CAE methods for low-emission concepts, as newly developed mathematical models become more and more efficient. The design of diesel exhaust systems must take three general concepts into account: the oxidation catalyst, the particulate filter and the DeNO{sub x} catalyst. A CAE methodology developed at the Aristotle University in Thessaloniki, Greece, to aid engineers in designing exhaust systems is presented in this paper. The methodology is based on the following computational tools: a transient exhaust system heat transfer code, a transient oxidation and DeNO{sub x} catalytic converter code, a catalyst kinetics database for the various types of oxidation and DeNO{sub x} catalytic converters and a computational tool for calculating the loading and regeneration of diesel filters with and without catalytic support. (orig.) [Deutsch] Im Bereich der Dieselmotoren nimmt das Interesse an computergestuetzten CAE-Methoden fuer Niedrigemissionskonzepte zu, da neu entwickelte mathematische Modelle immer leistungsfaehiger werden. Der Entwurf von Dieselabgassystemen muss drei allgemeine Konzepte beruecksichtigen: Oxidationskatalysator, Partikelfilter und DeNO{sub x}-Katalysator. Eine an der Aristoteles Universitaet Thessaloniki, Griechenland, entwickelte computergestuetzte Methode, die den Entwurf von Abgassystemen unterstuetzten kann, wird im Folgenden dargestellt. Die Methode basiert auf folgenden Rechenmodellen: ein Modell zur Berechnung des Waermeuebergangs im Abgassystem, ein Rechenmodell zur Bestimmung des Instationaerverhaltens des Oxidations- und des DeNO{sub x}-Katalysators, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Oxidations- und DeNO{sub x}-Katalysatoren sowie ein Rechenmodell zur Berechnung der Beladung und Regenerierung von Dieselfiltern mit oder ohne katalytische Unterstuetzung. (orig.)

  10. Reducing particulate matter in the operation of firewood burning stoves taking into account the toxicological relevance; Feinstaubminderung im Betrieb von Scheitholzkaminoefen unter Beruecksichtigung der toxikologischen Relevanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, Volker Alfred

    2010-12-02

    One of the greatest challenges facing humanity is climate change. Correspondingly, inter alia, the German government has set a target by 2020, to reduce emissions of greenhouse gases to the 1990 level by 20%. For this purpose can and should an increased energetic use of biomass contribute. End of 2007, the bioenergy had a share of around three quarters of the renewable primary energy input. Of which more than 45% were used for the heat supply. A total of more than 90% of renewable heat have been provided from biomass. From the provided amount of heat come over 80% from the combustion of solid biofuels - so far almost exclusively wood products - in small and medium wood-fuelled combustion systems. To reduce carbon dioxide emissions the federal government is accelerating a further expansion of energetic use of biomass in the heating sector. This expansion of thermal use of biomass, however, for reasons of pollution control, should not rise simultaneously with the emissions of air pollutants such as carbon monoxide, nitrogen oxides or particulate matter. [German] Eine der groessten Herausforderungen fuer die Menschheit ist der Klimawandel. Entsprechend hat sich u.a. die deutsche Bundesregierung das Ziel gesetzt bis 2020 die Emissionen an Treibhausgasen im Vergleich zum Stand 1990 um 20 % zu mindern. Hierzu kann und soll eine verstaerkte energetische Nutzung der Biomasse beitragen. Ende 2007 hatte die Bioenergie einen Anteil von rund drei Viertel am erneuerbaren Primaerenergieeinsatz. Davon wurden mehr als 45 % fuer die Waermebereitstellung genutzt. Insgesamt wurden mehr als 90 % der erneuerbaren Waerme aus Biomasse bereitgestellt. Von der bereitgestellten Waermemenge kommen ueber 80 % aus der Verbrennung von festen Biobrennstoffen - bisher fast ausschliesslich Holzprodukte - in kleinen und mittleren Holzfeuerungsanlagen. Zur Verminderung der Kohlenstoffdioxidemissionen wird von Seiten des Bundes ein weiterer Ausbau der energetischen Biomassenutzung im Waermebereich

  11. von Hippel-Lindau disease

    DEFF Research Database (Denmark)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael;

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize the ch...

  12. Von Krahl ON! / Terje Metsavas

    Index Scriptorium Estoniae

    Metsavas, Terje

    2008-01-01

    Madli Pesti ja Terje Metsavas kohtusid Von Krahli teatri tehnilise meeskonnaga teatri black-box-saalis. Teatri tehniline meeskond on tehnikadirektor Enar Tarmo, video- ja multimeediaga tegelev Lauri Sepp, tehnikud Janno "John" Jaanus, Oliver Kulpsoo ja Allan Räim. Selles, kuidas sünnivad "tehnikaimed" ja kuidas lahendatakse lavastuslikke projekte

  13. Transobturatorielle Schlingensysteme (Monarc(R, Serasis TO(R: Ein erster Erfahrungsbericht von 150 Fällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer A

    2005-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Überkorrektur mit ihren Begleiterscheinungen Obstruktion und Drangsymptomatik, retropubisches Hämatom und Blasenperforation sind die Hauptkomplikationen der mitturethralen spannungsfreien Bänder und kommen selbst nach fast 2000 Anwendungen immer wieder einmal vor. Zum Teil ist dies abhängig von Voroperationen, der Indikationsstellung, zum Teil auch von der Bandspannung, möglicherweise aber auch vom Weg des Bandes um die Urethra. Die Anwendung eines transobturatoriellen Systems soll nun zeigen, wo die Unterschiede bei dieser unterschiedlichen Technik und Bandverlauf liegen. Methode: 100 transobturatorielle Schlingen vom Typ Monarc(R (AMS, Berlin und 50 transobturatorielle Schlingen Serasis TO(R (Serag-Wiessner, Naila wurden in der Zeit von Anfang Februar bis Mitte Mai 2003 in unserer Klinik eingelegt. Perinealsonographie und Urodynamik inkl. Pad-Test sowie eine körperliche Untersuchung und ein Patientinnenfragebogen zur QoL wurden bei allen Frauen präoperativ und in der Folge nach 6 Wochen, 3 und 6 Monaten postoperativ durchgeführt. Ein Valsalva Leak Point Pressure wurde prä- und postoperativ nach 6 Monaten ermittelt. Der Eingriff erfolgt in Kurznarkose. Ergebnisse: Bei beiden Systemen zeigte sich eine durchschnittliche OP-Zeit von 8–10 Minuten und eine fehlende Hämatombildung sowie eine Blasenläsion bei der Monarc-Anwendung. Sonst trat bei beiden Systemen keine intraoperative Komplikation bei einem durchschnittlichen Blutverlust von ca. 20 ml auf. Perioperativ zeigte sich bei 12 % der mit Monarc behandelten Patienten eine Bakteriurie in den ersten 48 Stunden postoperativ, bei den Serasis-Patientinnen in 4 % der Fälle. Drei Monarc-Bänder und ein Serasis-Band mußten im Zusammenhang mit Drang durchtrennt werden. Fehlende postoperative Wundschmerzen und bis dato praktisch keine Zeichen einer Überkorrektur oder pathologischen Restharnbildung lassen den Unterschied zu den etablierten Inkontinenzoperationen deutlich

  14. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Index Scriptorium Estoniae

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  15. Development of a glass-ceramic-body for fast firing, with configured glaze for one-step firing of tableware and technical ceramic. Final report; Integrierter Umweltschutz in der Keramikindustrie: Energieeinsparungen und Reduzierung organischer Emissionen durch neue Ansaetze in der Entwicklung keramischer Massen. Teilvorhaben 2: Entwicklung einer Glas-Keramik-Schnellbrandmasse mit entsprechender Glasur zum Einmalbrand von Geschirr-Keramik, sowie technischer Keramik. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesler, G.; Juettner, T.

    2003-12-16

    Scherbenstaerke koennen Kosten weiter reduziert werden. Die Ziele wurden noch waehrend der Projektlaufzeit erreicht. Durch die Absenkung der Temperatur von den ueblichen 1380 C auf 1230 C koennen jaehrlich im Vergleich zu frueher etwa 20% an Primaerenergie eingespart werden. In gleicher Weise reduzieren sich auch die Rauchgasemissionen, wodurch die Umwelt nachhaltig entlastet und geschont wird. Der Porzellanscherben ist praktisch nicht von einem 'herkoemmlichen' Porzellan zu unterscheiden, da er die gleich Farbe und die gleiche Festigkeit aufweist (beides sind Anforderungen an ein Porzellan). Lediglich die Brenntemperatur und die chemische Zusammensetzung weichen ab. Die Ware kann aufgrund des geringen Kostenanteils guenstiger produziert werden, wodurch die Wettbewerbsfaehigkeit gestaerkt wurde und Arbeitsplaetze erhalten werden konnten. Zwei Patentanmeldungen untermauern den Erfolg des Forschungsprojektes. Die neuartige Porzellanmasse und das Verschlusselement 3-Komponenten-Knopf wurden jeweils zum Patent angemeldet. Patentanmeldung 10012343.0 und Patentanmeldung 99120536.0. Das Forschungsprojekt innerhalb der Bekanntmachung 'Integrierter Umweltschutz in der Keramikindustrie' war hinsichtlich der Ressourcenschonung und Verminderung von Rauchgasemissionen durch Absenkung der Brenntemperatur ein voller Erfolg. (orig.)

  16. Bio-engineering methods for the utilization and disposal of cellulytic and lignocellulytic wastes. Final report; Biotechnologische Verwertung und Entsorgung von cellulytischen und lignocellulytischen Abfaellen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuehne; Schwarz, U.

    1997-03-06

    Topic of this report is the decontamination of wood wastes from black coal tar oils. The purified wood should be used as building material. (SR) [Deutsch] Das im Rahmen des Projektes `Biotechnologische Verwertung und Entsorgung von cellulytischen und lignocellulytischen Abfaellen` bearbeitete Feld, sah urspruenglich eine Betrachtung aller anfallenden Althoelzer vor. Nach sehr kurzer Bearbeitungszeit musste allerdings durch alle Beteiligten festgestellt werden, dass eine zu entwickelnde Verwertungsschiene nur an einem Beispiel aufgezeigt werden konnte. Die Wahl fiel dabei auf das weitgehend homogene, hoch belastete und in grossen Mengen anfallende Sortiment Altschwelle, da hier eine exemplarische Darstellung einer moeglichen Entsorgung darstellbar ist. Die an dem Projekt beteiligten Einrichtungen Institut fuer Holztechnologie Dresden (ihd), Universitaet Goettingen, Institut fuer Forstbotanik, und die TU Dresden, Institut fuer Holz- und Papiertechnik bearbeiteten dabei jeweils abgegrenzte Teilprojekte. Wesentliches Ergebnis aus den durchgefuehrten Untersuchungen zur mykologischen Dekontaminierung ist, dass eine ausreichende B Abreicherung der Schadstoffe in den teeroelimpraegnierten Hoelzern bei einer befriedigenden Raum-Zeit-Ausbeute nicht moeglich ist. Dies war der Anlass nach technisch und wirtschaftlich realisierbaren Alternativen zur mykologischen Dekontaminierung zu suchen. Dazu wurden die drei folgenden Varianten eingehender untersucht: - Dekontaminierung mit Loesungsmitteln, - hydrothermische Dekontaminierung durch einen das Holz zerfasernden Aufschlussprozess, - Dekontaminierung von Holzfasern mittels oberflaechenaktiven Substanzen. (orig./SR)

  17. Combustion and gasification of renewable fuels (sewage sludge, organic residues, rape oil); Verbrennung und Vergasung von regenerativen Brennstoffen (Klaerschlamm, organische Reststoffe, Rapsoel)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunne, T. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik; Koppe, K. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Energietechnik; Topf, N. [VER Verwertung und Entsorgung von Reststoffen GmbH, Dresden (Germany); Liebisch, G. [VER Verwertung und Entsorgung von Reststoffen GmbH, Dresden (Germany)

    1995-12-31

    Renewable energy sources are one of the points of main effort of this energy research program. Thermal residue and biomass energy utilization have been studied recently at the Chair of Power Plant Engineering at the Dresden University of Technology to gain further practical knowledge. Three examples are given of biogenic energy sources. The efficiency of such fuels can only be evaluated considering the complex interaction of various individual measures. The present contribution of biogenic energy sources to energy production is small from the economic point of view but technical improvements and a more efficient development are expected. The ecological value of renewable energy sources cannot be doubted because each kilowatt hour that is generated using them makes a contribution to pollution abatement. (orig.) [Deutsch] Erneuerbare Energien bilden einen Schwerpunkt des Energieforschungsprogramms. Die Professur fuer Kraftwerkstechnik an der TU Dresden hat sich in juengster Zeit mit der thermischen Verwertung von Reststoffen und der energetischen Nutzung von Biomasse verstaerkt beschaeftigt und weitere Erkenntnisse ueber die praktische Umsetzung gewonnen. Die hier an drei Beispielen geschilderte Untersuchung biogener Energietraeger kann hinsichtlich der Beurteilung ihrer Wirtschaftlichkeit nur im komplexen Zusammenspiel vieler einzelner Massnahmen beurteilt werden. Auch wenn sie aus wirtschaftlichen Gruenden vorerst nur einen geringen Beitrag zur Energieerzeugung leisten, koennen sie technisch weiter verbessert und effizienter erschlossen werden. Unbestritten ist ihr oekologischer Beitrag, weil jede aus diesen erneuerbaren Energien erzeugte Kilowattstunde unsere Umwelt entlastet. (orig.)

  18. Der Einfluss von Relaxin auf das Wachstum von Mammakarzinomen

    OpenAIRE

    Habla, Christiane

    2010-01-01

    Brustkrebs ist die häufigste Krebstodesursache bei Frauen in den Industrienationen mit einer jährlich ansteigenden Neuerkrankungsrate (Senn und Niederberger 2002). Durch vorangegangene Untersuchungen wurde bereits deutlich, dass das Peptidhormon Relaxin unter in vitro Bedingungen maßgeblich zur Tumorprogression von Mammakarzinomen beiträgt (Binder et al. 2002). Die vorliegende Arbeit hat untersucht, ob Relaxin diese Wirkung auch in vivo auf Mammakarzinome ausübt. Relaxin ist...

  19. Korrelation von Biometrie und Genom von Mäuseeizellen

    OpenAIRE

    Petersen, Katrin

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Farge, ob eine Korrelation von Biometrie und Genom bei Mäuseeizellen besteht. Dadurch soll versucht werden, die Schwangerschaftsrate im Rahmen assistierter Fertilisation durch optische Beurteilung der Eizellen und Vorauswahl anhand morphologischer und biometrischer Kriterien, also nicht invasiver Maßmahmen, zu erhöhen. Die Untersuchungen erfolgten an Mäuseeizellen und sollen eine mögliche Übertragbarkeit auf menschliche Eizellen herstellen mit W...

  20. Charakterisierung von Endometrioseherden mit Hilfe von immunhistochemischen Markern

    OpenAIRE

    Just, Kerstin

    2011-01-01

    Die Endometriose ist eine der häufigsten Frauenkrankheiten; 8 bis 12 Prozent aller Frauen im gebärfähigen Alter sind davon betroffen. Dabei treten gebärmutterschleimhaut-ähnliche Wucherungen außerhalb des Cavum uteri auf, die sich jedoch in vielen Punkten vom eutopen Endometrium unterscheiden. Es existieren zwei gegenläufige Theorien zur Pathogenese, die Metaplasie- und die Transplantationstheorie. Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Beschreibung von Endometrioseherden im Kontext der Tra...

  1. Vergleich von simulierten und reellen Schleppkurven von Landmaschinen

    OpenAIRE

    Steffen Hürter; Sebastian Götz; Heinz Bernhardt

    2014-01-01

    An das landwirtschaftliche Wegenetz werden durch die kontinuierliche Größenentwicklung von Landmaschinen neue Anforderungen gestellt. Die Maschinen werden breiter und länger und besitzen mehr Achsen und komplexere Lenksysteme als in der Vergangenheit. Beim landwirtschaftlichen Wegebau hat dies insbesondere Auswirkungen auf die Planung der Kurven. In der Untersuchung wurden die Schleppkurven aktueller Landmaschinen aufgenommen und es wurde geprüft, ob sie mithilfe einer Software simuliert werd...

  2. Sekretomanalyse von Pleurotus sapidus zum effizienten Aufschluss von Lignocellulosen

    OpenAIRE

    Schüttmann, Ina

    2011-01-01

    Mit einer polyvalenten Peroxidase wurde ein Schlüsselenzym des Lignocelluloseabbaus aus Kulturen des Basidiomyceten Pleurotus sapidus chromatographisch gereinigt. Nach einer dreistufigen Reinigung wurde das Enzym mit einem Reinigungsfaktor von 130 aus dem Überstand einer Submerskultur isoliert. Die Aktivitätsoptima wurden für die Substrate b,b-Carotin, ABTS, Syringol und Veratrylalkohol ebenso bestimmt wie die Wechselzahlen und katalytischen Konstanten. In Zusammenarbeit mit der Firma Arte...

  3. SLM von Polylactiden zur Herstellung von resorbierbaren Implantaten

    OpenAIRE

    Höges, Simon; Meiners, Wilhelm

    2009-01-01

    Rapid Manufacturing von individuellen Implantaten mittels Selective Laser Melting (SLM) wurde für metallische Standardwerkstoffe in der Medizintechnik (Titanlegierungen, Kobalt-Chrom-Legierungen, Stahl) realisiert. Dies sind permanente Implantate, die entweder dauerhaft im Körper verbleiben oder in einer zweiten Operation entfernt werden. Eine vom ILT mittels SLM hergestellte Hüftpfanne aus TiAl6V4 konnte bereits erfolgreich im Patienten implantiert werden. Die regenerative Therapie ist jedoc...

  4. Shock, diaschisis and von Monakow

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eliasz Engelhardt

    2013-07-01

    Full Text Available The concept of shock apparently emerged in the middle of the 18th century (Whyett as an occurrence observed experimentally after spinal cord transection, and identified as "shock" phenomenon one century later (Hall. The concept was extended (Brown-Séquard and it was suggested that brain lesions caused functional rupture in regions distant from the injured one ("action à distance". The term "diaschisis" (von Monakow, proposed as a new modality of shock, had its concept broadened, underpinned by observations of patients, aiming at distinguishing between symptoms of focal brain lesions and transitory effects they produced, attributable to depression of distant parts of the brain connected to the injured area. Presently, diaschisis is related mainly to cerebrovascular lesions and classified according to the connection fibers involved, as proposed by von Monakow. Depression of metabolism and blood flow in regions anatomically separated, but related by connections with the lesion, allows observing diaschisis with neuroimaging.

  5. Investigations on the bioavailability of traffic-related platinum group elements (PGE) to the aquatic fauna with special consideration being given to palladium; Untersuchungen zur Bioverfuegbarkeit Kfz-emittierter Platingruppenelemente (PGE) fuer die aquatische Fauna unter besonderer Beruecksichtigung von Palladium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sures, B.; Thielen, F.; Zimmermann, S. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Zoologisches Inst.

    2002-07-01

    The uptake and accumulation of the traffic-related platinum group elements (PGE) Pt, Pd and Rh by the aquatic fauna was investigated. Zebra mussels, eels and barbels were maintained in water containing either road dust or ground catalytic converter material. Following the exposure, samples of fish liver and kidney, as well as the soft tissues of the mussels, were analysed. Our results revealed that all three catalytic noble metals were accumulated by aquatic organisms. The highest bioavailability was found for Pd, followed by Pt and Rh. The concentration factor of Pd for Dreissena polymorpha was 5 times higher compared with Pb and only 6 times lower than the essential element Cu. With regard to the increasing emission of Pd the level of this metal has to be monitored very carefully in the environment. (orig.) [German] Die Aufnahme und Anreicherung der Kfz-buertigen Platingruppenelemente (PGE) Pt, Pd und Rh durch aquatische Tiere wurde an Dreikantmuscheln, Aalen und Barben untersucht. Hierzu wurden die Testorganismen in Wasser mit Strassenstaub einer stark befahrenen Strasse oder mit zerriebenem Autokatalysatormaterial ueber mehrere Wochen exponiert und anschliessend Leber und Niere der Fische sowie das Weichgewebe der Muscheln analysiert. Im Rahmen dieser Studien konnte nachgewiesen werden, dass alle drei Edelmetalle durch Fische wie durch Muscheln aufgenommen und angereichert werden. Fuer Pd fand sich die hoechste Bioverfuegbarkeit, gefolgt von Pt und Rh. Das Ausmass der Aufnahme von Pd durch Dreissena polymorpha war ca. 5fach hoeher als von Pb und 6fach niedriger verglichen mit dem essenziellen Element Cu. In Anbetracht der steigenden Emission von Pd sollte ein Umweltmonitoring die Verbreitung von Pd in der Umwelt klaeren. (orig.)

  6. Bestimmung von Tocopheroloxidationsprodukten im Humanserum

    OpenAIRE

    Pollok, Dagmar

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Tocopherolen (Vitamin E) und ihren Oxidationsprodukten, wobei der Schwerpunkt bei der Entwicklung einer Methode zur Bestimmung von Tocopheroloxidationsprodukten in Humanserumproben lag. Die Methodenentwicklung konzentrierte sich auf die Bestimmung des alpha-Tocopherolchinons (alpha-TQ) als bedeutendes Oxidationsprodukt des wirksamsten und im Serum dominierenden Vertreters der Vitamin-E-Gruppe, des alpha-Tocopherols. Weiterhin wurde die Möglichke...

  7. Information als Gegenstand von Informationskompetenz

    OpenAIRE

    Ingold, Marianne

    2011-01-01

    Der Informationsbegriff als zentraler Gegenstand von Informationskompetenz wird in der bibliothekarischen Diskussion in der Regel nicht explizit thematisiert, sondern lässt sich aus Fachliteratur und Bibliothekspraxis nur implizit erschließen. Eine theoretische Beschäftigung mit dem Informationsbegriff ist jedoch unabdingbar, soll das Konzept "Informationskompetenz" auch außerhalb des bibliothekarischen Kontextes verständlich und nutzbar gemacht werden. Im vorliegenden Text, der sich als Beit...

  8. Elementspeziation von Neptunium im Ultraspurenbereich

    OpenAIRE

    Stöbener, Nils

    2013-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Nachweis des Isotops Np-237 mit Resonanzionisations-Massenspektrometrie (RIMS) entwickelt und optimiert. Bei RIMS werden Probenatome mehrstufig-resonant mit Laserstrahlung angeregt, ionisiert und anschließend massenspektrometrisch nachgewiesen. Die Bestimmung geeigneter Energiezustände für die Anregung und Ionisation von Np-237 erfolgte durch Resonanzionisationsspektroskopie (RIS), wobei über 300 bisher unbekannte Energieniveaus und autoionisierende Zustän...

  9. Prognose von Gewerbemieten in Deutschland

    OpenAIRE

    Ludwig, Helge

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht die Prognose von Gewerbemieten in Deutschland und entwickelt geeignete Mietprognosemodelle. Hierzu werden Marktforschungsmethoden auf die Immobilienökonomie übertragen. Die disperse Struktur des deutschen Immobilienmarktes erfordert die Entwicklung unterschiedlicher Prognosemodelle unter Berücksichtigung der jeweiligen Marktbesonderheiten. Einzelne Marktsegmente werden anhand der Nutzungsart und der räumlichen Abgrenzung definiert. Für diese Teilmärkte liegen jeweils Mar...

  10. Penetrationseigenschaften von beschichtetem mikrofeinem Titandioxid

    OpenAIRE

    Rickmeyer, Christiane

    2002-01-01

    Zielsetzung dieser Arbeit war es, das Verhalten der in modernen Sonnenschutzmitteln eingesetzten Titandioxid-Mikropartikel mit quantitativen Methoden zu bestimmen, um Aussagen über ihre Eignung zu erhalten. Dabei stand die Frage nach der Verteilung der Substanz innerhalb des Stratum corneum im Mittelpunkt der Untersuchungen. Insbesondere war wegen der bekannten photokatalytischen Aktivität von Titandioxid zu klären, ob ein Kontakt mit den lebenden Bereichen der Haut ausgeschlossen werden kann...

  11. Entwicklung von Methoden zur automatischen Generierung, grafischen Darstellung und interaktiven Analyse von metabolischen Netzwerken

    OpenAIRE

    Schunk, Ralph Oliver

    2006-01-01

    Die große Anzahl der metabolischen Reaktionen und der an ihnen beteiligten Komponenten kann nur mit Methoden zur automatisierten Darstellung und Analyse von metabolischen Netzwerken erforscht werden. Mit dem CUBIC Pathway Editor "Cupe" existiert jetzt ein Programm, das auf einzigartige Art und Weise die Generierung, Darstellung und Analyse von Stoffwechselnetzwerken mit den aktuellsten Methoden zum automatischen Zeichnen von Graphen verbindet. Dank eines integrierten Datenbestandes von ca. 32...

  12. Offenes Baukastensystem zur effizienten Dimensionierung von Materialflusssystemen

    OpenAIRE

    Meinhardt, Ingolf; Marquardt, Hans-Georg

    2007-01-01

    Die optimale Gestaltung logistischer Systeme und Prozesse bekommt eine immer größere Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Für Einzelkomponenten von Materi-alflusssystemen sind neben exakten analytischen Verfahren auch Näherungslösungen und Ersatzmodelle in Form von Polynomen, neuronalen Netzen oder zeitdiskreten Verfahren vorhanden, mit denen eine gute Nachbildung des Verhaltens dieser Komponenten möglich ist. Ziel des Baukastensystems ist es, für...

  13. Perzeption und Produktion von Gesten bei Apraxie

    OpenAIRE

    Hovorka, Sonja Christina

    2016-01-01

    Die Dissertation untersucht Perzeption und Produktion von Gesten bei linkshirngeschädigten Patienten mit Apraxie. Die Studie führt Tests zu Pantomime, Hand-, Fingerstellungen, Aphasie und den FAT an 50 Probanden durch. Für Pantomime und Fingerstellungen kann erfolgreiche Perzeption einer Geste als Voraussetzung für ihre Produktion bestätigt werden. Schließlich wird anhand von Einzelfallanalysen die These Liepmann’s eines posterior-anterior Stroms der Handlungskontrolle von Gesten diskutiert. ...

  14. Selektives Laserstrahlschmelzen von Titanaluminiden und Stahl

    OpenAIRE

    Löber, Lukas

    2015-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit den aktuell bestehenden Herausforderungen der Technologie der additiven Fertigung in Form des selektiven Laserstrahlschmelzen (SLM). Es soll sich mit den Aspekten des Leichtbaus beim SLM-Verfahren beschäftigt werden. Dies geschieht mit zwei theoretischen Lösungsansätzen zur Gewichtsreduzierung von Bauteilen: 1. der Einsatz von Werkstoffen geringerer Dichte oder von neuen hochfesten Werkstoffen; 2. neue Bauweisen durch neue Konstruktions- und Werkstoffa...

  15. Ubiquitous Computing: Von der Vernetzung von Computern zur Vernetzung von Dingen

    OpenAIRE

    Christ, Oliver; Fleisch, Elgar

    2003-01-01

    In den letzten Jahren haben Unternehmen neben der Einführung ihrer Enterprise Ressource Planning Systeme integrierte Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten geschaffen und auf diesem Weg die Vernetzung der einzelnen Unternehmen realisiert [vgl. Fleisch 2001]. Zunehmend beginnen Unternehmen mobile Anwendungen zu entwickeln, urn Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ortsunabhängigen Zugang zu ihren Informationssystemen zu ermöglichen. Wenn heute von "mobile commerce" gesprochen wird, dann geht ...

  16. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtigall, D. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  17. Entwicklung und Anwendung analytischer Methoden zum Human-Biomonitoring von Flammschutzmitteln auf Basis von Phosphorsäuretriestern

    OpenAIRE

    Mach, Chantal

    2014-01-01

    Flammschutzmittel auf Organophosphatbasis werden nach Absorption vielfach biotransformiert. Aus den Trialkyl- und Triarylphosphaten entstehen nach Hydrolyse die entsprechenden Dialkyl- und Diarylphosphat-Verbindungen. Die Tri- und Diarylphosphate werden durch Esterspaltung in die analogen phenolischen Verbindungen überführt. In der vorliegenden Arbeit wurden drei Biomonitoringverfahren entwickelt, optimiert und validiert, mit denen die Belastung des Menschen mit Organophosphatflammschutzmitte...

  18. Management von chronischen Otitiden vor Implantation von Hörprothesen - postoperative Evaluation von 26 Patienten mit Mittelohrobliteration durch Bauchfett

    OpenAIRE

    Balster, S

    2016-01-01

    Einleitung: Zur Vermeidung von postoperativen Komplikationen nach Implantatversorgung bei Patienten mit Risiken wie rezidivierendem Cholesteatom, Zustand nach Radikalhöhlenanlage oder therapieresistenter chronischer Otitis media, ist die vorherige Mittelohrobliteration mit Bauchfett eine etablierte Methode. Hierbei hat sich ein zweizeitiges Vorgehen durchgesetzt. Ziel dieser Studie ist die Evaluation der postoperativen Ergebnisse von 26 Patienten nach Obliteration hinsichtlich revisionsbed...

  19. Reflexionseigenschaften von Windenergieanlagen im Funkfeld von Funknavigations- und Radarsystemen

    Science.gov (United States)

    Sandmann, S.; Divanbeigi, S.; Garbe, H.

    2015-11-01

    Die hier behandelte Untersuchung befasst sich mit den Störungen des elektrischen Feldes einer Doppler Very High Frequency Omnidirectional Radio Range Navigationsanlage (DVOR) in der Gegenwart von Windenergieanlagen (WEA). Hierfür wird die Feldstärke auf 25 konzentrischen Kreisbahnen, sog. Orbit Flights verschiedener Höhen und mit verschiedenen Radien rund um die DVOR-Anlage numerisch simuliert. Insbesondere werden die Einflüsse diverser Parameter der WEA wie deren Anzahl, Position, Rotorwinkel, Turmhöhe und Rotordurchmesser auf die Feldverteilung herausgestellt, sowie die Anwendbarkeit der Simulationsmethode Physical Optics (PO) durch Vergleich der Simulationsergebnisse mit denen der Multi Level Fast Multipol Method (MLFMM) untersucht.

  20. Reducing available amounts of heavy metals in contaminated soils by adding iron oxides. Final report; Verringerung der Bioverfuegbarkeit von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch Zugabe von Eisenoxiden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pluquet, E.; Mueller, I.

    1998-02-01

    This project was part of a German-French research co-operation and investigated the practicability to immobilize heavy metals by adding iron oxides to contaminated soils (harbour sediment, bracky marsh contaminated by emission of a zinc/lead smelter, alluvial Gley soil contaminated by mining activity). Pot and field trials were carried out using three different soils. Five iron bearing materials were added to the soil (1% pure Fe in soil dry matter): Red mud from Al-industry, Fe-precipitation sludge from drinking water treatment, bog iron ore, unused steel shot and steel shot waste from surface treatment of rolled steel plates. When mixed with the soil NH{sub 4}NO{sub 3} and DTPA extractable amounts of heavy metals and uptake by plants was markedly reduced. It was demonstrated that precipitated Fe-bearing sludge from drinking water treatment was a very effective material reducing the NH{sub 4}NO{sub 3} soluble amounts by 40-50% (DTPA 30-40%) in the pot tests while the uptake by plants was reduced by 40% and more. Heavy metals were strongly bound in a fixed order Cd>Pb>Zn>Cu and stayed immobilized until the end of project. Heavy metals were immobilized to a certain extent in field trials, but less effect was observed on concentration in plants and soil extracts compared with the pot tests. In practice the treatment should exceed the 1% pure Fe tested and the application should more homogeneously affect the soil layer where the plant roots mainly grow. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen eines deutsch-franzoesischen Projektverbundes wurde die Moeglichkeit der Immobilisierung von Schwermetallen in kontaminierten Boeden durch gezielte Zufuhr von Eisenoxiden untersucht. Die praxisorientierten Untersuchungen wurden in Gefaess- und Feldversuchen mit drei unterschiedlichen Boeden (Spuelfeldboden aus Hafenschlick, immissionsbelastete Brackmarsch, durch Bergbau belasteter Auenboden) ausgefuehrt. Dazu wurden fuenf eisen(oxid)haltige Materialien (Rotschlamm aus der Al

  1. Determinanten für eine hausärztliche Berufswahl unter Studierenden der Medizin: Eine Umfrage an drei bayerischen Medizinischen Fakultäten [Predictors of a positive attitude of medical students towards general practice – a survey of three Bavarian medical faculties

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schelling, Jörg

    2013-11-01

    Versorgungsproblem. Ziel war es, an drei Universitäten mit unterschiedlichem Grad der Institutionalisierung des Fachs Allgemeinmedizin Einflussfaktoren zu ermitteln, die die Motivation für eine spätere hausärztliche Tätigkeit begünstigen. Methodik: In einem standardisierten Fragebogen wurde die Haltung gegenüber dem Fach Allgemeinmedizin und die Bereitschaft zur Niederlassung in eigener hausärztlicher Praxis bzw. Motivation zur Arbeit in Anstellungsverhältnissen erfasst. Einflussfaktoren auf Haltung und Motivation für eine spätere hausärztliche Tätigkeit wurden mittels binär logistischer Regression berechnet.Ergebnisse: 940 (15,2% Studierende von insgesamt 6182 Studierenden aus drei bayerischen Universitäten (Erlangen, LMU und TUM haben sich an einer internetbasierten Umfrage beteiligt. 585 (62,7% waren weiblich. Das Durchschnittsalter betrug 25,0 Jahre (Standardabweichung 3,7. Die durchschnittliche Abiturnote war 1,6 (Standardabweichung 0,5. 718 (76% der Studierenden könnten sich eine hausärztliche Arbeit vorstellen, wobei die Anstellung der Selbstständigkeit vorgezogen wird (65,5 vs. 35,1%. Für die wertschätzende Haltung gegenüber der Allgemeinmedizin zeigt sich die „Existenz eines Lehrstuhls“ als stärkster Prädiktor (OR 1,57; 95%CI 1,13-2,417. Die stärksten Prädiktoren für die Motivation zu einer späteren hausärztlichen Tätigkeit sind „weibliches Geschlecht“ (OR 2,56; 95%CI 1,80-3,56 und die „Existenz eines Lehrstuhls“ (OR 1,68; 95%CI 1,14-2,46. Eine weniger gute Abiturnote war mit einer höheren Bereitschaft zur Selbständigkeit assoziiert (OR 1.39; 95%CI 1.02-1.90.Schlussfolgerung: Diese Studie zeigt, dass durchaus viele Studierenden gegenüber einer hausärztlichen Tätigkeit aufgeschlossen sind, allerdings präferenziell im Angestelltenverhältnis und nicht in selbstständiger Niederlassung. Eine Institutionalisierung der Allgemeinmedizin scheint bedeutsam zu sein für eine positive Einstellung zum Fach und zur Motivation für eine sp

  2. KlimaCH4. Climate effects of biomethane economy; KlimaCH4. Klimaeffekte von Biomethan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerkamp, Tanja; Reinelt, Torsten; Oehmichen, Katja; Ponitka, Jens; Naumann, Karin

    2014-07-01

    the identical period. In addition, with the optical remote measurement method one can from the time profile of the path-averaged concentrations in comparison with plant operation infer possible causes of increased emissions. This is mainly the case with operating problems with correspondingly high emissions. [German] Im Rahmen des Projektes ''Klimaeffekte einer Biomethanwirtschaft'' (KlimaCH4) wurden durch das Deutsche Biomasseforschungszentrum zwei Methoden fuer Messungen von direkten Treibhausgasemissionen hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit untersucht. Im Rahmen konkreter Messungen wurden die direkten Emissionen, v. a. von Methan, an drei Biogasanlagen mit Methanaufbereitung zur Einspeisung ins Erdgasnetz quantifiziert. Diese Untersuchungen erfolgten einerseits direkt vor Ort mittels Leckagesuche, Einhausungen und ''Open Chamber''-Messungen, andererseits indirekt mittels optischer Fernmessungen mit Tunable Diode Laser Absorption Spectrometry (TDLAS) und Quelltermrueckrechnung mittels inverser Ausbreitungsmodellierung. Die Vor-Ort-Methode bietet dabei die Moeglichkeit, die Einfluesse des Anlagenbetriebs auf die Emissionen bekannter diffuser Quellen zu untersuchen, u. a. durch den Abgleich des Betriebszustandes mit dem zeitlichem Verlauf der Emission einer bestimmten Quelle (z.B. erhoehte Methanfreisetzung aufgrund von Ruehrintervallen). Dies ist insbesondere fuer die Ableitung geeigneter Emissionsminderungsmassnahmen von zentraler Bedeutung. Die Quantifizierung einzelner, diffuser Emissionsquellen ist messtechnisch gegebenenfalls nur sehr aufwendig umsetzbar. Der Aufwand ist in erheblichem Masse von der Bauweise und Groesse der zu untersuchenden Biogasanlage abhaengig. Um den Einfluss jahreszeitlich wechselnder Umgebungsbedingungen zu erfassen wurden wiederkehrende Emissionsmessungen realisiert. Der Einsatz optischer Fernmesstechnik stellte sich als vorteilhafte Alternative zur Vor-Ort-Methode dar, da er

  3. KlimaCH4. Climate effects of biomethane economy; KlimaCH4. Klimaeffekte von Biomethan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerkamp, Tanja; Reinelt, Torsten; Oehmichen, Katja; Ponitka, Jens; Naumann, Karin

    2014-07-01

    the identical period. In addition, with the optical remote measurement method one can from the time profile of the path-averaged concentrations in comparison with plant operation infer possible causes of increased emissions. This is mainly the case with operating problems with correspondingly high emissions. [German] Im Rahmen des Projektes ''Klimaeffekte einer Biomethanwirtschaft'' (KlimaCH4) wurden durch das Deutsche Biomasseforschungszentrum zwei Methoden fuer Messungen von direkten Treibhausgasemissionen hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit und Vergleichbarkeit untersucht. Im Rahmen konkreter Messungen wurden die direkten Emissionen, v. a. von Methan, an drei Biogasanlagen mit Methanaufbereitung zur Einspeisung ins Erdgasnetz quantifiziert. Diese Untersuchungen erfolgten einerseits direkt vor Ort mittels Leckagesuche, Einhausungen und ''Open Chamber''-Messungen, andererseits indirekt mittels optischer Fernmessungen mit Tunable Diode Laser Absorption Spectrometry (TDLAS) und Quelltermrueckrechnung mittels inverser Ausbreitungsmodellierung. Die Vor-Ort-Methode bietet dabei die Moeglichkeit, die Einfluesse des Anlagenbetriebs auf die Emissionen bekannter diffuser Quellen zu untersuchen, u. a. durch den Abgleich des Betriebszustandes mit dem zeitlichem Verlauf der Emission einer bestimmten Quelle (z.B. erhoehte Methanfreisetzung aufgrund von Ruehrintervallen). Dies ist insbesondere fuer die Ableitung geeigneter Emissionsminderungsmassnahmen von zentraler Bedeutung. Die Quantifizierung einzelner, diffuser Emissionsquellen ist messtechnisch gegebenenfalls nur sehr aufwendig umsetzbar. Der Aufwand ist in erheblichem Masse von der Bauweise und Groesse der zu untersuchenden Biogasanlage abhaengig. Um den Einfluss jahreszeitlich wechselnder Umgebungsbedingungen zu erfassen wurden wiederkehrende Emissionsmessungen realisiert. Der Einsatz optischer Fernmesstechnik stellte sich als vorteilhafte Alternative zur Vor-Ort-Methode dar, da er

  4. Comparability of energy parameters from calculation procedures used in Germany, France and Switzerland; Vergleichbarkeit von Energiekennwerten aus Nachweisverfahren in Deutschland, Frankreich und der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rochard, Ulrich [TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Germany)

    2008-10-15

    Some European countries have regulations for implementing the European Directive on the energy performance of buildings and other calculation procedures for dealing with energy standards that go beyond the statutory requirements. The thermal building descriptions of all these techniques are essentially based on the European standards EN ISO 13789 and EN ISO 13790. As part of the HabitEnergie study entitled ''Success factors in the construction of very low-energy housing - a survey in three European countries'' the comparability of results from the following calculation procedures was examined: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Building Energy Conservation Ordinance (EnEV), passive house standard specified by Passive House Institute, Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Es gibt in einigen europaeischen Laendern Verordnungen, die die europaeische Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebaeuden umsetzen sowie weitere Nachweisverfahren, mit denen ueber die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Energiestandards nachgewiesen werden koennen. Sie alle stuetzen sich bei der waermetechnischen Beschreibung von Gebaeuden im Wesentlichen auf die europaeischen Normen EN ISO 13789 und EN ISO 13790. Im Rahmen der Studie HabitEnergie ''Erfolgsfaktoren beim Bau von energieeffizienten Wohngebaeuden - eine Untersuchung in drei europaeischen Laendern'' wurde u.a. untersucht, inwieweit die Ergebnisse aus den folgenden Nachweisverfahren miteinander vergleichbar sind: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Energieeinsparverordnung (EnEV), Anforderungen des Passivhaus-Insti-tuts Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  5. Von Neumann was not a Quantum Bayesian.

    Science.gov (United States)

    Stacey, Blake C

    2016-05-28

    Wikipedia has claimed for over 3 years now that John von Neumann was the 'first quantum Bayesian'. In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported. PMID:27091166

  6. John von Neumann and Self-Reference ...

    OpenAIRE

    Rosinger, Elemer Elad

    2012-01-01

    It is shown that the description as a "frog" of John von Neumann in a recent item by the Princeton celebrity physicist Freeman Dyson does among others miss completely on the immesnely important revolution of the so called "von Neumann architecture" of our modern electronic digital computers.

  7. Von Neumann Was Not a Quantum Bayesian

    OpenAIRE

    Blake C. Stacey

    2014-01-01

    Wikipedia has claimed for over three years now that John von Neumann was the "first quantum Bayesian." In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported.

  8. Von Neumann Was Not a Quantum Bayesian

    CERN Document Server

    Stacey, Blake C

    2014-01-01

    Wikipedia has claimed for over two years now that John von Neumann was the "first quantum Bayesian." In context, this reads as stating that von Neumann inaugurated QBism, the approach to quantum theory promoted by Fuchs, Mermin and Schack. This essay explores how such a claim is, historically speaking, unsupported.

  9. Ludwig von Mises: An Annotated Bibliography.

    Science.gov (United States)

    Gordon, David

    A 117-item annotated bibliography of books, articles, essays, lectures, and reviews by economist Ludwig von Mises is presented. The bibliography is arranged chronologicaly, and is followed by an alphabetical listing of the citations, excluding books. An index and information on the Ludwig von Mises Institute at Auburn University (Alabama) are…

  10. Numerische Beschreibung von dynamischen Brennkammersystemen

    OpenAIRE

    Liu, Martin

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde mit dem neuentwickelten Berechnungsverfahren DyNe ein Strömungslöser für instationäre, eindimensionale, nicht reagierende Strömungen entwickelt. Ziel war es, durch Kopplung dieses Verfahrens mit einem CFD-Löser für reagierende Strömungen das dynamische Verhalten von Brennkammersystemen zu simulieren. Der 1D-Löser DyNe sollte dabei akustische und strömungstechnische Phänomene in den Luft- und Brennstoffzuleitungen des Brennkammersystems, dem dynamischen Netzwer...

  11. Franz Xaver von Zach in England

    Science.gov (United States)

    McConnell, Anita

    F.X. von Zach arrived in London in November 1783, and was employed as tutor to George, son of Count von Brühl, the Saxonian commercial diplomat. Von Zach became a part of von Brühl's household, and was thus in close contact with the leading astronomers, horologists, and scientific instrument makers. Before he departed to Gotha in 1788, he was awarded an honorary degree by Oxford University under false pretences, he upset the Astronomer Royal, and was twice rejected by the Royal Society. At von Brühl's country house he was shown the manuscripts of the mathematician Thomas Harriot (d. 1621); but his attempts to publicise them were hampered by his misreadings, and his treatment of the documents caused confusion in England's scientific community, which lasted throughout his lifetime.

  12. Untersuchungen zur deutschen Schreibsprache eines spätmittelalterlichen Gebetbuches von Ljubljana

    OpenAIRE

    Marija Javor Briški

    2015-01-01

    Der vorliegende Aufsatz  bietet eine ausführliche systematische Darstellung der deutschen Schreibsprache des Manuskriptes NUKLj Ms 224, eines spätmittelalterlichen Gebetbuches der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana, welches drei verschiedene Hände aufweist. Die Schreibsprache wird nach den für räumliche und zeitliche Einordnung relevanten Kriterien in drei Bereichen untersucht: im phonetisch-orthographischen, im morphologischen und im lexikalischen. Den methodologischen Untersu...

  13. Beiträge zur Geologie von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Bücking, H.

    1902-01-01

    Die Gesteine, über welche ich im Folgenden berichte, sind in den Jahren 1900 u. 1901 von Herrn H. T. HOVEN, Königl. Niederländischem Marine-Officier, Commandanten von „H. M. opnemingsvaartuig Makassar” bei Gelegenheit von Vermessungsarbeiten längs der Westküste von Celebes gesammelt und Herrn Profes

  14. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Index Scriptorium Estoniae

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  15. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von Be

  16. Erfassung und Auswertung von Ultraschallechosignalen zur Charakterisierung konzentrierter disperser Stoffsysteme

    OpenAIRE

    Weser, Robert

    2015-01-01

    Die Charakterisierung von Dispersionen hat das Ziel, die Zusammensetzung und den Zustand von partikelhaltigen Stoffgemischen zu erfassen. Vor allem der Zustand der dispersen Phase (Partikel), der wiederum von der Größe und der Konzentration der Partikel bestimmt wird, ist in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung. Neben optischen Verfahren, wie der Laserbeugung oder der Lichtstreuung, ist die Anwendung von akustischen Methoden vor allem dann sinnvoll, wenn die zu untersuchenden disperse...

  17. Charakterisierung von Radiolyseprodukten in gammabestrahlten Polyamiden Thermodesorption-Gaschromatographie Massenspekroskopie

    OpenAIRE

    Selmi, Hany

    2008-01-01

    Der Verbrauch von Polyamiden in allen technischen Bereichen, darunter im Bereich der Verpackung von Lebensmitteln sowie im Bereich der Herstellung von medizinischen Artikeln und Geräten steigt stetig an. Dies beruht auf ihren Eigenschaften wie hohe Festigkeit, ausgezeichnete Thermoformbarkeit, hohe Wärmeformbeständigkeit, Sterilisierbarkeit und sehr gute Barriereeigenschaften gegen Gase, insbesondere gegenüber Sauerstoff und Aromen. Die Anwendung von Gammastrahlen zur Sterilisation von Verpac...

  18. Zur Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

    OpenAIRE

    Tim Hasler; Wolfgang Peters-Kottig

    2013-01-01

    Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.” Diese Aussage aus einem gänzlich anderen Kontext lässt sich recht treffend übertragen als Wunsch von Dienstleistern und Zweck von Dienstleistungen für Datenproduzenten im Forschungsdatenmanagement. Zwar wirkt Druck zur Datenübergabe nicht förderlich, die Eröffnung einer Option aber sehr wohl. Im vorliegenden Artikel geht es um das Verständnis der Nachhaltigkeit von Forschung und ihren Daten anhand der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der...

  19. Altersbilder von deutschen Studierenden der Zahnmedizin

    OpenAIRE

    Clarenbach, Thanh Ha

    2014-01-01

    In der Vergangenheit wurde gezeigt, dass Altersbilder von Zahnmedizinern auf deren Bereitschaft älteren Menschen zahnärztliche Dienstleistungen anzubieten Einfluss nehmen können. Das Ziel der vorliegenden Studie war die Beschreibung der Altersbilder von Zahnmedizin-Studierenden und deren Veränderung während der Teilnahme an einer prägraduellen gerostomatologischen Ausbildung. Ein Frage-bogen wurde an 160 (31 % männliche) Zahnmedizin-Studierende der Universität Leipzig im Alter von 19,2 – 30,5...

  20. Emotionen von Studierenden in Lernsituationen: Explorative Analysen und Entwicklung von Selbstberichtskalen - Anhang

    OpenAIRE

    Titz, Wolfram

    2001-01-01

    Bei den verfügbaren Dokumenten handelt es sich um Teile aus dem Anhang der Dissertation: Titz, W. (2001). Emotionen von Studierenden in Lernsituationen: Explorative Analysen und Entwicklung von Selbstberichtskalen. Münster: Waxmann. Im Einzelnen sind hier Fragebogen zum Erleben von Emotionen in Lernsituationen an der Universität abgedruckt. Dabei handelt es sich um halbstrukturierte offene Fragebogen für (1) Einzel-Lern- sowie für (2) Lehrveranstaltungssituationen aus der explorativen Studie ...

  1. Synthese und Charakterisierung von Polymerbürsten auf Basis von Polyrotaxanen

    OpenAIRE

    Teuchert, Christian

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit behandelt die Synthese und Charakterisierung von zylindrischen Polymerbürsten auf Basis von Polyrotaxanen. Hierzu wurden zunächst Polyrotaxane aus Polyethylenglycol (10000 Da), a-Cyclodextrin und verschieden großen Stoppermolekülen mit einem Belegungsgrad von bis zu 47 % hergestellt. Durch Veresterung der Hydroxylgruppen der aufgefädelten a-Cyclodextrine mit 2-Bromisobuttersäurebromid konnten lösliche Makroinitiatoren hergestellt werden, die anschließend mittels ...

  2. Optimierung und Evaluierung von Enzymimmuntests zum Nachweis von Cephalosporin-Antibiotika in Milch

    OpenAIRE

    Bremus, Anna Caroline

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung von monoklonalen Antikörpern (mAk) zum Nachweis verschiedener relevanter Cephalosporin-Rückstände. Zu diesem Zweck wurden einfache, schnelle und effiziente Verfahren zur Synthese von Cephalosporin-Protein-Konjugaten entwickelt. Zur Gewinnung von Antikörpern wurden Mäuse mit den entsprechenden, mittels aktiver-Ester-Methode an Trägerproteine gekoppelten Cephalosporinen immunisiert. Mittels Zellfusion konnten verschiedene ...

  3. Einfluss von Wärme auf die mechanischen Eigenschaften von Zementen

    OpenAIRE

    Menne-Happ, Ulrike

    2013-01-01

    Das Ziel der Forschungsarbeiten zu dieser Dissertation war zu überprüfen, ob die Anwendung von Wärme einen Einfluss auf GIZ und GCP hat und ob der Lack die mechanischen Eigenschaften von GCP beeinflusst. Als Erstes wurden die mikromechanischen Parameter wie die Vickershärte, das mikroskopische Elastizitätsmodul (Emirko) und das Kriechverhalten von fünf konventionellen, hoch viskösen GIZ unter verschiedenen Temperaturbedingungen und Lagerzeiten verglichen. Im zweiten Teil wurden makromechanisc...

  4. Sponsoringstrategien von Wiener Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung von Gender-Aspekten

    OpenAIRE

    Allhutter, Doris; Hanappi-Egger, Edeltraud

    2004-01-01

    Im Zuge der Veränderungen im Hochschulbereich wird die Akquisition von Drittmitteln für Universitäten und Universitätsinstitute immer wichtiger, wobei zunehmend auf eine mögliche Kooperation mit privatwirtschaftlichen Unternehmen im Rahmen von Sponsoringverträgen verwiesen wird. Die vorliegende Studie stellt eine detaillierte Auseinandersetzung mit den Sponsoringstrategien von ausgewählten Wiener Unternehmen mit dem Fokus Wissenschafts-Sponsoring dar und bezieht insbesondere die Frage nach de...

  5. Die EU-Vertragsreform von Nizza: von "left overs" zum "hangover"

    OpenAIRE

    Deubner, Christian; Duff, Andrew

    2001-01-01

    Die EU-Vertragsreform von Nizza hat inzwischen viele unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Vollständige Zusammenfassungen und Bewertungen des Erreichten sind trotzdem rar. Eine solche bietet die hier vorgelegte Analyse. Den Zielsetzungen von Nizza entsprechend werden zunächst die Reform der Institutionen und ihrer Verfahren betrachtet, danach die weiteren wichtigen Änderungen des Vertrags. Ein Ausblick auf die Fortsetzung der EU-Reformpolitik und eine Bewertung von Nizza schließen sich an. D...

  6. Renaturierung und Management von Heiden

    Science.gov (United States)

    Härdtle, Werner; Assmann, Thorsten; van Diggelen, Rudy; von Oheimb, Goddert

    Heiden zählen zu den ältesten und besonders reizvollen Kulturlandschaften Nordwesteuropas. Sie sind bezeichnend für nährstoffarme Böden in wintermilden Gebieten mit hohen Sommerniederschlägen. Während Heiden vor wenigen Jahrhunderten noch weit verbreitet und für manche Landschaften sogar prägend waren, hat sich ihr Areal heute auf wenige, meist in Naturschutzgebieten gelegene Restbestände verkleinert. Zu diesem Rückgang haben maßgeblich Änderungen der Landnutzung, aber auch Nährstoffeinträge aus umgebenden Agrarflächen und atmogene Depositionen beigetragen. In den meisten Ländern der Europäischen Union sind Heiden heute gesetzlich geschützte Ökosysteme, da diese, neben ihrem Erholungswert für den Menschen, Pflanzen- und Tierarten beherbergen, die außerhalb von Heiden nicht oder kaum überlebensfähig sind.

  7. [Von Hippel-Lindau syndrome].

    Science.gov (United States)

    Reich, H; Hollwich, F

    1984-06-01

    The von Hippel-Lindau syndrome is an autosomal dominant condition that comprises, apart from angiomas of the retina, the cerebellum, the spinal cord, and the cerebrum, also cystic and blastomatous dysplasias resulting from maldevelopment, namely cystic kidney and pancreas, hypernephroma, and pheochromocytoma. Early observers of the syndrome were the English neurologist John Hughlings Jackson (1872) and the German ophthalmologist Hugo Magnus (1874). The typical association of angiomas of the retina with the cerebellum was first described in 1905 by the Prague ophthalmologist Wilhelm Czermak, long before Lindau (1926). The fact that hypernephromas and pheochromocytomas may form parts of it characterizes the syndrome as a polyneoplastic hereditary disease and the sufferers as members of families at risk. Since the ophthalmologist is often the first to recognize this disease by direct inspection of the fundi, he is responsible for ensuring proper medical care for the affected person and his or her entire family.

  8. Comparing the visualization of microcalcifications with direct magnification in digital full-field mammography vs. film-screen mammography; Vergleich der Visualisierung von Mikroverkalkungen durch Vergroesserungsaufnahmen in digitaler Vollfeldmammographie und konventioneller Mammographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekmann, F.; Diekmann, S.; Rogalla, P.; Hamm, B. [Inst. fuer Radiologie, Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany); Bick, U. [Dept. of Radiology, Univ. of Chicago (United States); Blohmer, J.U. [Klinik fuer Gynaekologie und Geburtshilfe, Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany); Winzer, K.J. [Klinik und Poliklinik fuer Chirurgie, Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany)

    2002-03-01

    Mikroverkalkungen von drei Radiologen bestimmt. Alle Praeparate wurden nach Moeglichkeit in allen drei Verfahren mit 22 kV und 10 mAS geroentgt. Ergebnisse: Insgesamt wurden 9705 Verkalkungen gezaehlt (DIMA 1609/1542/1534; FFDM 1020/753/881; FSM 901/643/822). Mit Hilfe der DIMA-Technik konnten 4685 Mikroverkalkungen gezaehlt werden. Mit FFDM wurden 2654 Mikroverkalkungen erkannt, mit FSM 2366 Mikroverkalkungen, Somit konnte mit FFDM 56,6%, mit FSM 50,5% der in der DIMA-Technik sichtbaren Verkalkungen gezaehlt werden. Die Unterschiede zwischen den Gruppen waren statistisch signifikant (F-Test, p < 0.05). Schlussfolgerung: In der Vergroesserungsmammographie kann mit der DIMA-Technik in Praeparaten mit Mikrokalk deutlich mehr Kalk als in FFDM oder FSM visualisiert werden. Die FFDM zeigte deutlich mehr Verkalkungen als die FSM. Die digitale Mammographie bietet die Moeglichkeit, die Visualisierung von Mikroverkalkungen zukuenftig durch weitere Veraenderungen der Technik zu verbessern. (orig.)

  9. Charakterisierung von Resorptions- und Transferprozessen von potentiell neurotropen Aromastoffen aus Hopfen im menschlichen Organismus

    OpenAIRE

    Heinlein, Anja

    2014-01-01

    Hopfen (Humulus lupulus L.) findet, neben seiner essentiellen Rolle im Brauereiwesen, auch als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Befindlichkeitsstörungen wie Angst und Unruhe sowie von Schlafstörungen Anwendung. Die Verwendung von Hopfen als Sedativum wird hauptsächlich durch langjährige Erfahrungen in der Volksmedizin begründet, nicht jedoch durch wissenschaftliche Studien mit vollständig abschließender Evidenz. Dabei steht die flüchtige Fraktion von Hopfen im Verdacht zu dem Effe...

  10. Computed tomography of Crohn`s disease and ulcerative colitis; Computertomographische Morphologie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, H.M. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik der RWTH, Aachen (Germany); Wein, B. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik der RWTH, Aachen (Germany); Adam, G. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik der RWTH, Aachen (Germany); Ruppert, D. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik der RWTH, Aachen (Germany); Guenther, R.W. [Klinik fuer Radiologische Diagnostik der RWTH, Aachen (Germany)

    1995-07-01

    We analysed the CT examinations of 109 patients with 197 involved bowel locations. 81 patients suffered from Crohn`s disease, 28 from ulcerative colitis. Diagnosis was based on the combination of clinical, endoscopic and histopathologic findings. Three radiologists evaluated the CT series concerning the presence of morphologic changes analogous to conventional radiographic findings. In Crohn`s disease, we found irregular outer contours in 26% of cases. The bowel wall was thickened in 82%. In acute phases, the bowel wall was thickened in 100%. Abscess and fistula as complications of inflammatory disease were present in 26 and 14% respectively. In ulcerative colitis, a target sign of the bowel wall was present in 40%, whereas in Crohn`s disease a homogeneous wall density was present in all but two cases. Reduced attenuation due to submucosal fat deposits was found in 16% and mucosal tunneling in 27% of cases with ulcerative colitis. Even if severe mucosal destructions were found, the outer contour of the gut was smooth and regular in 95% of the ulcerative colitis cases. CT can provide additional information on acuity, extent and complications in inflammatory bowel disease. In combination with conventional radiographic findings a three-step classification for Crohn`s disease and ulcerative colitis (early changes, acute and chronic phase) can be proposed. (orig./MG) [Deutsch] Wir untersuchten computertomographisch 109 Patienten mit 197 erkrankten Darmsegmenten. 81 Patienten litten an M. Crohn und 28 an Colitis ulcerosa. Die Diagnose wurde durch Kombination klinischer, endoskopischer, radiologischer und bioptischer Befunde gesichert. Drei Radiologen bewerteten die Computertomographien und verglichen die Ergebnisse mit den konventionell-radiologischen Befunden. Bei den Patienten mit M. Crohn fanden wir in 26% der Faelle eine irregulaere aeussere Darmwand. Eine Darmwandverdickung lag in 82% vor und fand sich regelmaessig in Darmabschnitten mit floriden Veraenderungen

  11. Ideas. A History: From Fire to Freud. 2. ed.; Ideen. Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watson, P.

    2005-07-01

    In this hugely ambitious and exciting book Peter Watson tells the history of ideas from prehistory to the present day, seeking a new way to tell the history of the world. The book begins over a million years ago with a discussion of how the earliest ideas might have originated. Looking at animal behaviour that appears to require some thought tool-making, territoriality, counting, language (or at least sounds), pairbonding Peter Watson moves on to the apeman and the development of simple ideas such as cooking, the earliest language, the emergence of family life. All the obvious areas will be tackled the Ancient Greeks, Christian theology, the ideas of Jesus, astrological thought, the soul, the self, beliefs about the heavens, the ideas of Islam, the Crusades, humanism, the Renaissance, Gutenberg and the book, the scientific revolution, the age of discovery, Shakespeare, the idea of Revolution, the Romantic imagination, Darwin, imperialism, modernism, Freud right up to the present day and the internet. (orig./GL) [German] Beginnt die Ideengeschichte der Menschheit, als die Fruehmenschen erstmals Feuer machen, vor ca. 1,8 Millionen Jahren? Oder schon mit dem ersten Faustkeil vor etwa 2,5 Millionen Jahren? Warum entwickelte sich vor 40 000 Jahren eine komplexe Sprache? Wie kamen das Minus- und das Plus-Zeichen in die Vorstellungswelt, und wie entstand das Bild vom Paradies? Peter Watson laedt ein zu einer Expedition durch die abenteuerliche Welt menschlicher Ideen. Vom ersten Feuer, dem ersten Werkzeug und den ersten Worten ueber die Geburt der Goetter, die ersten Gesetze und die Entwicklung grosser Zentren von Wissen und Weisheit bis hin zu den umwaelzenden Ideen der Moderne: das Groesste und das Kleinste, das Selbst-Bewusstsein des Individuums und die Entdeckung des Unbewussten. Dabei ordnet Watson die riesige Materialfuelle nach drei zentralen Ideen, die fuer ihn die Geschichte der Menschheit praegen: die Seele, mehr als die Idee von einem Gott, Europa, mehr als das

  12. Spiral CT angiography for demonstrating cerebral aneurysms before and after treatment with titanium clips; Spiral-CT-Angiographie zur Darstellung von zerebralen Aneurysmen vor und nach Versorgung mit Titan-Clips

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, C.; Volkmar, C.; Weber, J.; Fink, U.; Holzknecht, N.; Reiser, M. [Institut fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Universitaet Muenchen (Germany); Yousry, T. [Abteilung fuer Neuroradiologie, Institut fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Universitaet Muenchen (Germany); Steiger, H.J. [Klinik fuer Neurochirurgie, Klinikum Grosshadern, Universitaet Muenchen (Germany)

    1997-11-01

    Purpose: To determine the suitability of spiral CT angiography (SCTA) in patients with intracerebral titanium aneurysm clips. Material and Method: The section parameters were optimised using a phantom. 16 patients were examined preoperatively and 18 following treatment of aneurysms with clips. Results: The resolution, sensitivity and specificity for demonstrating cerebral aneurysms measuring{>=}3 mm was 91.3% and 75% respectively. In 15 patients with intracerebral clips there were no or only minor artefacts; three examinations were of no value because of major metal artefacts. Amongst six aneurysms demonstrated angiographically, two, which measured more than 3 mm, could be shown by SCTA. Conclusion: SCTA was able to demonstrate intracerebral aneurysms measuring{>=}3 mm. Titanium clips did not usually affect image quality significantly. (orig.) [Deutsch] Ziel: Unsere Untersuchungen sollten die Eignung der Spiral-CT-Angiographie (SCTA) fuer Patienten mit intrazerebralen Titan-Aneurysma-Clips pruefen. Material und Methode: An einem Phantom wurden die Schichtparameter optimiert. 16 Patienten wurden praeopertiv und 18 nach operativer Clippung eines Aneurysmas untersucht. Ergebnisse: Die untere Nachweisgrenze, Sensitivitaet und Spezifitaet fuer den Nachweis von zerebralen Aneurysmen lag bei{>=}3 mm, 91,3% und 75%. Bei Patienten mit intrazerebralen Clips wiesen 15 Untersuchungen keine oder geringe Artefakte auf, drei Untersuchungen konnten wegen ausgepraegter Metallartefakte nicht ausgewertet werden. Von den 6 angiographisch nachweisbaren Restaneurysmen konnten zwei mittels SCTA dargestellt werden, deren Durchmesser ueber 3 mm lag. Schlussfolgerung: Mit der SCTA koennen intrazerebrale Aneurysmen und Restaneurysmen{>=}3 mm nachgewiesen werden. Titanclips beeintraechtigen dabei die Bildqualitaet meist nicht nachhaltig. (orig.)

  13. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin: Teil 2: Von der Gründung der Berliner Bergakademie bis zur Gründung der Universität 1770–1810

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    1999-01-01

    Full Text Available Die Berliner Bergakademie und die mit ihr verbundene Sammlung des preußischen Berg- und Hütten-Departements, das Königliche Mineralienkabinett, sind die unmittelbaren institutionellen Vorläufer der geowissenschaftlichen Institute und Sammlungen, die sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität befinden. In der Zeit ihres Bestehens erlebten diese Einrichtungen eine beachtliche Entwicklung. Am Königlichen Mineralienkabinett waren als Leiter und Lehrer der Mineralogie und Bergbaukunde nacheinander drei Bergbeamten tätig, Carl Abraham Gerhard als ihr Gründer, danach für kurze Zeit Johann Jacob Ferber und ab 1789 Dietrich Ludwig Gustav Karsten. Gefördert durch den bedeutenden Bergwerks-Minister Friedrich Anton Frh. von Heinitz konnte die Einrichtung im Jahre 1801 einen museumsartigen Neubau, die sogenannte Neue Münze, beziehen, wodurch sie neben ihrer Einbindung in die Lehraufgaben der Bergakademie auch eine Wirksamkeit in der Allgemeinbildung erhielt. Ein Besucherbuch markiert mit seinen Eintragungen den Höhepunkt der Entwicklung. Der Niedergang Preußens durch den Einfall Napoleons 1806 und die danach folgende Besinnung auf innere Kräfte führten im Jahre 1810 zur Errichtung der Berliner Universität. Diese übernahm die Lehraufgaben der Bergakademie, und das Königliche Mineralienkabinett war von nun an das Mineralogisches Museum der Universität. doi:10.1002/mmng.1999.4860020101

  14. Comparison of the heating-related energy consumption of two apartment buildings with an energy-optimized apartment building; Vergleich der Heizenergieverbraeuche von zwei Mehrfamilienhaeusern mit einem Niedrigenergie-Mehrfamilienhaus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peper, S. [Ottenser Dreieck Wohnungsgenossenschaft e.G., Hamburg (Germany)

    1997-12-01

    In the sector of apartment buildings, knowledge on energy-optimization is being implemented at a slow pace. In Hamburg, an energy-optimized apartment building (MNEH) was erected as a pilot project with grants from the city`s environmental authority and with private funding by the residents. For all energy-related concerns the project was vastly accompanied by the Zentrum fuer Energie, Wasser- und Umwelttechnik (ZEWU) of the Hamburg chamber of trade.- In order to verify the efficacy of energy-saving measures in this sector, the heating energy consumptions of three buildings in Hamburg were compared for the period of a year. Thus, the impact of the different construction of energy-optimized buildings from ``conventional`` buildings is demonstrated. (orig./MSK) [Deutsch] Die Umsetzung der Erkenntnisse zum Niedrigenergiehausbau laeuft, vor allem im Bereich der Mehrfamilienhaeuser, noch sehr schleppend. Ein Pilotprojekt im Sektor Mehrfamilien-Niedrigenergiehaeuser (MNEH) wurde mit Foerdermitteln der Umweltbehoerde Hamburg und Eigenmitteln der Bewohner in Hamburg errichtet. Das Gebaeude wurde energetisch umfangreich vom ZEWU (Zentrum fuer Energie-, Wasser- und Umwelttechnik der Handwerkskammer Hamburg) begleitet. Zur Ueberpruefung der Wirksamkeit von energiesparenden Massnahmen in diesem Bereich wurde der Heizenergieverbrauch von drei Gebaeuden in Hamburg waehrend eines Jahres verglichen. Ziel war es, die Auswirkungen der Niedrigenergiehaus-Bauweise gegenueber der `konventionellen` Bauweise an den verwirklichten Projekten im Mehrfamilienhaus-Bereich aufzuzeigen. (orig./MSK)

  15. Textual Differences in Alexander von Humboldt’s Essai politique sur l'île de Cuba. An editorial commentary on the first volume of the „Humboldt in English“ (HiE book series

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tobias Kraft

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die vorliegende Studie basiert auf einem Editionsbericht, der 2009 im Rahmen der Konferenz „Alexander von Humboldt and the Hemisphere“ an der Vanderbilt University (Nashville, TN vorgestellt wurde. Die für diese Publikation weiter entwickelte Untersuchung verdeutlicht die Textgenese von Humboldts Essai politique sur l’île de Cuba auf der Basis eines Textvergleichs zwischen allen drei „Originalquellen“ des Texts. Der hier in seinen Ergebnissen vorgestellte Textvergleich ist Teil des Editionsprojektes „Humboldt in English“ (HiE, bei dem sich ein US-deutsches Editorenteam seit 2007 zum Ziel gesetzt haben, kritische Neuübersetzungen von drei wichtigen Schriften aus Humboldts „Opus Americanum“ anzufertigen (s.a. Fußnote. Der Textvergleich des Essai politique sur l’île de Cuba bildete die Textgrundlage für den ersten Band der HiE-Reihe, den 2011 bei Chicago University Press erschienenen The Political Essay on the Island of Cuba (hg. von Vera M. Kutzinski und Ottmar Ette. Summary This study is based on an editorial report, which was presented at the 2009 working conference „Alexander von Humboldt and the Hemisphere“ at Vanderbilt University (Nashville, TN. It demonstrates the textual genesis of Humboldt’s writings on Cuba through examples, which were obtained from a detailed text comparison of the three existing „original“ versions of Humboldt’s Essai politique sur l’île de Cuba. The collation was part of a larger strategy to regain philological ground for the „Humboldt in English“ (HiE project. Since 2007 and funded with grants from the National Endowment for the Humanities, the Alexander von Humboldt-Foundation, and the Gerda Henkel Foundation, the US-German research team behind HiE has been working on new and unabridged translations and critical editions of three of Humboldt’s most significant texts from his American oeuvre.[1] The following observations will outline the most important

  16. Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    NARCIS (Netherlands)

    D. Grunow

    2010-01-01

    Hohe Erwerbsquote, Dienstleistungsberufe und Minijobs: Die weibliche Erwerbstätigkeit hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland stark verändert. Wie hängen die Prozesse zusammen mit der Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit?

  17. Von Laue's theorem and its applications

    CERN Document Server

    Wang, Changbiao

    2012-01-01

    Von Laue's theorem is strictly proved in detail to clarify confusions in textbook and literature. This theorem is used to analyze the classical electron and the static electric field confined in a finite region of space.

  18. Automatisches Modellieren von Agenten-Verhalten

    OpenAIRE

    Wendler, Jan

    2003-01-01

    In Multi-Agenten-Systemen (MAS) kooperieren und konkurrieren Agenten um ihre jeweiligen Ziele zu erreichen. Für optimierte Agenten-Interaktionen sind Kenntnisse über die aktuellen und zukünftigen Handlungen anderer Agenten (Interaktionsparter, IP) hilfreich. Bei der Ermittlung und Nutzung solcher Kenntnisse kommt dem automatischen Erkennen und Verstehen sowie der Vorhersage von Verhalten der IP auf Basis von Beobachtungen besondere Bedeutung zu. Die Dissertation beschäftigt sich mit der auto...

  19. Biologische Integration von Halbleiter-Nanostrukturen

    OpenAIRE

    Kirchner, Christian

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, nanostrukturierte Biosensoren aus Halbleitermaterialien in eine physiologische Umgebung zu integrieren und dort zu betreiben. Dabei handelte es sich erstens um einen Biosensor mit empfindlichen FET-Messpunkten auf GaAs-Basis zur Messung extrazellulärer Potentiale von elektrisch aktiven biologischen Zellen. Das zweite Sensorsystem bestand aus Halbleiternanokristallen auf der Basis von CdSe und CdTe, die durch ihre stabilen und steuerbaren Fluoreszenzeigensc...

  20. Untersuchung der tiefengeothermischen Potenziale von Hessen

    OpenAIRE

    Bär, Kristian Manuel

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „3D-Modell der geothermischen Tiefenpotenziale von Hessen“ erstellt. Ziel dieses Projektes war die Untersuchung und Quantifi-zierung des tiefengeothermischen Potenzials von ganz Hessen. Dabei entstand das erste digitale geo-logische Strukturmodell und tiefengeothermische Modell eines kompletten Bundeslandes. Die Quantifizierung der im Untergrund gespeicherten Wärme und die Bestimmung des Potenzials basieren auf einem geologisch...

  1. Das Übertragungsverhalten von Synchronriemengetrieben

    OpenAIRE

    Librentz, Roy

    2006-01-01

    Die Verkürzung von Produktentwicklungszeiten in der Antriebstechnik erfordert zunehmend den Einsatz von leistungsfähigen Simulationswerkzeugen. Die Basis für eine realitätsnahe Modellbildung liegt in der Kenntnis der wesentlichen, das Übertragungsverhalten bestimmenden Wirkmechanismen. Bezogen auf den im Rahmen der vorliegenden Dissertation betrachteten Synchronriementrieb finden die essentiellen Vorgänge im Riemen-Scheibe-Kontakt statt. Deshalb wurden diese Vorgänge mittels gezielter experim...

  2. Genderbewusste Erstellung von Persona-Sets

    OpenAIRE

    Link, Jasmin; Büllesfeld, Elisabeth; Marsden, Nicola

    2015-01-01

    In der Entwicklung interaktiver Systeme werden Personas als fiktive Nutzer verwendet, um konkrete Situationen und Sachverhalte im Team diskutieren zu können. Wie stereotyp werden männliche und weibliche Personas beschrieben, und welche Annahmen werden in Bezug auf Männer und Frauen hinsichtlich der Nutzung von Systemen gemacht? Die Auswertung von 170 Persona-Beschreibungen zeigt, dass einerseits große Unterschiede in Umfang und Ausführlichkeit der Beschreibungen die in der Praxis verwendet we...

  3. Marktorientierung von Reitschulen: Zwischen Vereinsmanagement und Dienstleistungsmarketing

    OpenAIRE

    Wiegand, Katharina; Spiller, Achim

    2016-01-01

    Reitschulen bilden den wichtigsten Zugangsweg wenn es darum geht, neue Zielgruppen anzusprechen und ihnen den Einstieg in den Pferdesport zu ermöglichen. Für den deutschen Pferdesport ist dies in Zeiten sinkender Mitgliedszahlen und anderer aktueller Herausforderung von hoher Bedeutung. Trotz eines grundsätzlich vorhandenen Marktpotentials vermelden viele Reitschulen jedoch Schwierigkeiten hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit. Ausgehend von der Annahme, dass mangelnde Marktorientierung ein G...

  4. Beschichtung von Kohlenstofffasern durch Chemische Gasphasenabscheidung (CVD)

    OpenAIRE

    Schmidt, Stephan

    2005-01-01

    Der Einsatz faserverstärkter Verbundwerkstoffe mit metallischer und keramischer Matrix bietet den Vorteil von Kombination und optimaler Ausnutzung verschiedenster Werkstoffeigenschaften. Die Verwendung einer durch Kohlenstofffasern verstärkten keramischen Matrix erlangte dabei in der kürzeren Vergangenheit vermehrtes Interesse. Grundlegend für den erfolgreichen Einsatz von Faserverbundwerkstoffen ist dabei ein optimiertes Faser-Matrix-Interface, also eine "optimale" Haftung der Fasern innerha...

  5. Begehrte Körper jenseits von Geschlecht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Corinna Tomberger

    2001-03-01

    Full Text Available Obwohl die visuelle Konstruktion des männlichen Körpers im Mittelpunkt von Daniel Wildmanns Studie steht, gelingt es ihm paradoxerweise, die Kategorie Geschlecht weitgehend zu ignorieren. In seiner Analyse des Films Olympia von Leni Riefenstahl zeigt der Autor auf, wie der ‚arische‘ Körper als Objekt des Begehrens für das Publikum entworfen wird.

  6. Die globale Finanzkrise als Kumulation von Dilemmastrukturen

    OpenAIRE

    Münch, Philipp Alexander

    2012-01-01

    Was als sogenannte „Subprime-Krise“ auf dem US-Immobilienmarkt begann, hat sich zu einer sehr ernsten Finanz-, Banken- und Staatsschuldenkrise mit hohen Vermögensverlusten, Konkursen, sozialem Elend und beträchtlichen Bürden für Steuerzahler weiterentwickelt. Sogar die Existenz der Europäischen Währungsunion steht auf dem Spiel. Zahlreiche Analysebeiträge behandeln eine Vielzahl von Verursachungsfaktoren. In vorliegender Arbeit werden ganze Pyramiden von Dilemmastrukturen unterschiedlicher hi...

  7. Redox reactions of SO{sub x} and NO{sub y} species in aqueous solution: metal ion and photo catalysis (HALIPP). Final report; Redoxreaktionen von SO{sub x}- und NO{sub y}-Spezies in waessrigem Medium: Metallion- und Photo-Katalyse (HALIPP). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eldik, R. van

    1994-04-20

    A number of instrumental developments were undertaken within this project: 3 component stopped-flow maschine, flow-through reactor, ATR-FT-IR coupling, oxygen detection system, ionchromatographic method. These techniques were used to study the autoxidation of S(IV)-oxides, the interaction of metal complexes with NO{sub y} species, the redox reactions of SO{sub x} and NO{sub y} species, and the metal ion catalysis of the SO{sub x}/NO{sub y} interaction, in much detail. The main emphasis fell on the mechanistic elucidation of the metal ion catalysis. The sulfite-induced autoxidation of metal ions could be identified as an important step in the overall catalytic cycle. The formation and decomposition of mixed N-S-oxides in the presence of metal ions and complexes could be clarified. A systematic control over the reactivity of the metal center was achieved by using different polyaminocarboxylate chelates. The participation of redox cycles on the catalytic center are throughout very important and could, with excemption of the photo-catalysis, reach its goals and the overall scientific progress was very successful. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen dieses Vorhabens wurden einige instrumentelle Entwicklungen vorgenommen: Drei-komponente Stopped-Flow-Anlage, Durchflussreaktor, ATR-FT-IR Kopplung, Sauerstoffmessgeraet, Ionenchromatographische Methode. Diese Methode wurde dafuer benutzt, die metallkatalysierte Autoxidation von S(IV)-Oxiden, die Interaktion von Metallkomplexen mit NO{sub y}-Spezies, die Redoxreaktionen von SO{sub x}- und NO{sub y}-Spezies und die Metallionkatalyse der SO{sub x}/NO{sub y}-Interaktion detailliert zu untersuchen. Im Vordergrund stand die mechanistische Aufklaerung der Metallionkatalyse. Dabei konnte die sulfitinduzierte Autoxidation von Metallionen als wichtige Teilreaktion des gesamten katalytischen Zyklus nachgewiesen und modelliert werden. Die Bildung- und Zerfallsreaktion von gemischten N-S-Oxiden in Gegenwart von Metallionen und Metallkomplexen

  8. Renaturierung von Tagebaufolgeflächen

    Science.gov (United States)

    Tischew, Sabine

    Der Abbau von Rohstoffen im Tagebauverfahren bedingt einen tief greifenden Landschafts- und Strukturwandel in den betroffenen Regionen. In der Abbauphase hat vor allem der Braunkohleabbau mit den tagebauübergreifenden Grundwasserabsenkungstrichtern, der Zerstörung oder Beeinträchtigung von ausgedehnten naturnahen Auenökosystemen sowie Wäldern und Elementen der Kulturlandschaft aus der Sicht des Naturschutzes überwiegend negative landschaftsökologische Folgen. Vor allem der Eingriff in Ökosysteme mit langen Entwicklungszeiten (alte Wälder, Moore) oder in die Dynamik von Auensystemen ist nicht oder nur in sehr langen Zeiträumen wieder ausgleichbar. Für letztere ist auch langfristig die Durchgängigkeit für viele Tierarten (Arten der Fließgewässer) nicht wieder vollständig herstellbar. Oft ist es zudem schwierig, traditionelle Landnutzungen (z. B. Wanderschäferei, Nutzung von Streuobstwiesen) nach der langen Abbauphase wieder aufzugreifen. Es ist deshalb eine wichtige Aufgabe, nach dem Abbauprozess auf der Grundlage der vorhandenen Potenziale eine nachhaltige Entwicklung der Bergbaufolgelandschaft zu unterstützen und von den Betreibern des Abbaus und von den Sanierungsgesellschaften auch einzufordern (z. B. Bauer 1998).

  9. Anforderungen an Expertisen zur Beurteilung von verkehrspsychologischen Nachschulungsmodellen

    OpenAIRE

    Bukasa, Birgit

    2002-01-01

    Gemäß Führerscheingesetz-Nachschulungsverordnung (FSG-NV § 1) betreffen verkehrspsychologische Nachschulungen in Österreich derzeit drei Gruppen: 1. Kraftfahrzeuglenker, deren Lenkberechtigung wegen Verletzung einer in den für den Kraftfahrzeugverkehr relevanten Rechtsvorschriften enthaltenen Alkoholgrenze entzogen wurde oder Probeführerscheinbesitzer, die eine Übertretung des § 4 Abs. 7 FSG begangen haben 2. Kraftfahrzeuglenker, deren Lenkberechtigung wegen eines Verstoßes ...

  10. Quantification of repositioning errors in PET-studies through superposition of emission and transmission scan. A comparison between one-step and two-step acquisitions; Quantifizierung von Repositionierungsfehlern bei PET-Studien durch Ueberlagerung von Emissions- und Transmissionsscan. Ein Vergleich zwischen Akquisitionen mit und ohne Repositionierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinartz, P.; Zimny, M.; Cremerius, U.; Sabri, O.; Kaiser, H.J.; Nowak, B.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1999-07-01

    . Zusaetzlich wurden alle Studien auf lagerungsbedingte Artefakte hin untersucht und Phantommessungen zur Beurteilung der Auswirkungen von Repositionierungsfehlern auf die Berechnung des Standardized Uptake Value (SUV) durchgefuehrt. Methoden: 40 Patienten wurden zweizeitig in Ganzkoerpertechnik und 15 Patienten einzeitig im Kopf-Hals-Bereich mittels PET untersucht. Die Repositionierung der zweizeitig akquirierten Patienten erfolgte unter Verwendung eines Laser-Matrix-Positionierungssystems sowie Koerpermarkierungen. Nach Rekonstruktion und Fusion beider Scans wurden die Lagerungsdiskrepanzen durch Messung des Abstandes zwischen den aeusseren Begrenzungen von T und E in jeweils vier Koerperregionen ermittelt. Ergebnisse: Die mittleren Lagerungsdiskrepanzen entlang der drei orthogonalen Raumachsen x, y und z betrugen bei den zweizeitigen Untersuchungen zwischen 8,9 mm und 13,8 mm, waehrend bei den einzeitig durchgefuehrten Studien nur mittlere Abweichungen zwischen 3,5 mm und 4,3 mm ermittelt wurden (Signifikanzniveau fuer alle drei Achsen jeweils p<0,0001). Artefakte fanden sich bei 47,5% der Ganzkoeper-, jedoch bei keiner der Kopf-Hals-Studien. Mit Hilfe der Phantomstudien liess sich die Entstehung von Bildartefakten nachvollziehen. (orig.)

  11. Archivalische Quellen zum Leben und Werk von Franz Xaver von Zach.

    Science.gov (United States)

    Wattenberg, D.; Brosche, P.

    Franz Xaver von Zach (1754 - 1832) gehörte um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert zu den angesehensten und profiliertesten Astronomen. Anliegen dieser Untersuchung ist es, handschriftliche Quellen von Zachs nachzuweisen - auch wenn Vollständigkeit vorläufig nicht erreicht werden kann.

  12. Einfluss von Formulierungsparametern auf die nasale Verfügbarkeit von Natriumcromoglicat, Xylometazolinhydrochlorid und Oxymetazolinhydrochlorid

    OpenAIRE

    Krase, Sigrun

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Einfluss von Formulierungsparametern auf die nasale In-vitro-Verfügbarkeit der Arzneistoffe Oxymetazolinhydrochlorid (OXY), Xylometazolinhydrochlorid (XYLO) und Natriumcromoglicat (DSCG) und untersucht das Permeationsverhalten von ausgewählten Fertigpräparaten und Eigenrezepturen an exzidierter Rindernasenmukosa sowie deren Wechselwirkungen mit einer Mucinmodelldispersion. Der Vergleich der strukturanalogen Sympathomimetika XYLO und OXY gegeneinande...

  13. Qualitätssicherung von etherischen Ölen

    OpenAIRE

    Geier, Katrin

    2007-01-01

    Die vorliegendende Arbeit beschäftigt sich mit der Qualitätssicherung von etherischen Ölen in Bezug auf die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Heilpflanzenanbau, den Gehalt an Methyleugenol, die Bildung von Peroxiden, die Verwendung unterschiedlicher Pflanzensorten und in Bezug auf die klimatischen Verhältnisse beim Anbau der Pflanzen. Um herauszufinden, ob die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln beim Anbau von Heilkräutern und Gewürzpflanzen, die für die Produktion von etherischen Öle...

  14. Radiological diagnosis of primary sclerosing cholangitis: value of ERC and CT; Radiologische Diagnostik der Primaer Sklerosierenden Cholangitis: Wertigkeit von ERC und CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kollmann, F.D. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Maeurer, J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Hintze, R.E. [Chirurgische Klinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Adler, A. [Klinik fuer Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Veltzke, W. [Klinik fuer Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Lohmann, R. [Chirurgische Klinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Klinikum Rudolf Virchow, Freie Univ. Berlin (Germany)

    1994-12-31

    To evaluate the use of computed tomography (CT) in primary sclerosing cholangitis (PSC) as compared to endoscopic-retrograde cholangiography (ERC), imaging studies of 24 patients were reviewed. 19 patients were studied by ERC, 19 by CT and 14 by both. In 17 cases, ERC confirmed PSC. One cholangiogram suggested a tumor. CT reflected PSC in only 11 cases, while three patients displayed a mass lesion. Thus, ERC remains the standard imaging technique for diagnosing PSC, whereas CT proves beneficial in excluding hepatic masses. (orig.) [Deutsch] Um den Stellenwert der endoskopisch-retrograden Cholangiographie (ERC) bei Primaer Sklerosierender Cholangitis (PSC) mit dem der Computertomographie (CT) zu vergleichen, wurden Untersuchungen von 24 Patienten mit der klinischen Verdachtsdiagnose PSC retrospektiv ausgewertet. 19 Patienten wurden mit ERC untersucht, 19 mit CT und 14 mit beiden Verfahren. Durch ERC konnte in 17 Faellen die Diagnose bestaetigt werden. In einem Patienten fand sich eine tumorverdaechtige Laesion. Im CT konnten nur in elf Faellen Gallengangsveraenderungen nachgewiesen werden, in drei Untersuchungen jedoch hepatische Raumforderungen. Die ERC bleibt damit die aussagekraeftigere Untersuchung zur Bestaetigung einer PSC-Verdachtsdiagnose, waehrend CT vor allem zur Tumordiagnostik bei PSC-Patienten indiziert ist. (orig.)

  15. Mathematical modelling and laser measurement technique of combustion processes. Final report 1994-1996; Mathematische Modellierung und Lasermesstechnik von Verbrennungsvorgaengen. Abschlussbericht 1994 - 1996

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    Due to financial boundary conditions and greater industrially orientated targets, the project was restructured in its third phase. The general theme `Mathematical modelling and laser measurement technique of combustion processes` was made more precise by the central questions of the Sub-heading `Modelling and validation`. It applies equally as target for the three part projects (a) Modelling process, (b) Standard flames (c) Coal and solid combustion, soot formation, radiation. Due to the preliminary work done, good progress was achieved in all projects, in some cases discoveries were made and new types of projects were developed. The quality and quantity of the basic data as input parameters for modelling and validation data as test parameters for the prediction of the models was expanded further by comparison of different methods of measurement. [Deutsch] Aufgrund der finanziellen Randbedingungen und der staerker industrieorientierten Zielsetzungen wurde das Projekt in seiner dritten Phase neu strukturiert. Das Generalthema `Mathematische Modellierung und Lasermesstechnik von Verbrennungsvorgaengen` wurde um die zentralen Fragestellungen als Zwischenueberschrift praezisiert: `Modellierung und Validierung`. Sie gilt fuer die drei Teilprojekt (a) Modellierungsverfahren (b) Standardflammen (c) Kohle- und Feststoffverbrennung, Russbildung, Strahlung in gleichem Mass als Zielsetzung. In allen Vorhaben konnten aufgrund der geleisteten Vorarbeit gute Fortschritte erzielt werden, in einigen Faellen Entdeckungen gemacht und neuartige Verfahren entwickelt werden. Die Qualitaet und Quantitaet der Basisdaten als Eingangsgroessen fuer die Modellierung und der Validierungsdaten als Testgroessen fuer die Voraussagen der Modelle konnten durch Vergleich unterschiedlicher Messmethoden generell weiter ausgebaut werden. (orig.)

  16. In-vivo determination of strontium 90 and cesium 137 in exposed persons in the Tscheljabinsk region (southern Ural); In-vivo-Bestimmung von Strontium 90 und Caesium 137 an exponierten Personen in der Region Tscheljabinsk (Suedural)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoeffmann, E. [Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz, Muenchen (Germany). Referat Betrieb der LfU-Messnetzzentrale; Zeising, H. [Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz, Muenchen (Germany). Referat Radioaktivitaetsmesswesen

    1994-12-31

    While the Russians have been busy for decades determining the doses received by, and resulting health effects to, the concerned population - which falls into three groups: (a) workers at the Majak plutonium factory, (b) the population along the Techa river, and (c) the population from the area contaminated by the Kyschtym accident - it is also true that the integral strontium 90 exposure has been, and is being, determined subsequently via whole-body bremsstrahlung measurement (both on the part of the Russians and as a German scheme in 1993). In accordance with what was indicated by the Russian side, the Majak workers were found to have a distinctly higher risk of cancer. The population along the Techa river, too, with an average dose of 0.4 Gy for the red bone marrow, showed a significant increase in the rate of leukemia. By contrast, the persons affected by the Kyschtym accident, with a distinctly lower mean dose of about 0.02 Gy, so far have not shown any long-term effects.- As yet no exact quantitative statement regarding the cancer risks can be made, for two reasons: the comprehensive data material collected by the Russians has not yet been sufficiently evaluated, and suitable control persons need yet to be found. (orig./HP) [Deutsch] An einer Bestimmung der Dosen und der daraus resultierenden gesundheitlichen Effekte der betroffenen Bevoelkerung - naemlich der drei Gruppen (a) Arbeiter der Plutoniumfabrik Majak, (b) die Bevoelkerung entlang des Flusses Techa und (c) die Bevoelkerung aus dem durch den Kyschtym-Unfall kontaminierten Gebiet, wird zwar von russischer Seite seit Jahrzehnten gearbeitet, aber die integrale Sr 90-Exposition wurde und wird nachtraeglich ueber die Messung von Bremsstrahlung im Ganzkoerper (neben russischer Messung auch die deutsche Messaktion im Jahre 1993) bestimmt. Wie von russischer Seite angegeben, fand sich bei den Majak-Arbeitern eine deutliche Erhoehung des Krebsrisikos, ebenso wurde bei der Bevoelkerungsgruppe entlang des

  17. Image quality of paper prints compared to film copies in CT investigations; Bildqualitaet von Papierausdrucken zur Befunddokumentation im Vergleich zu Laserfilmen bei MSCT-Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bley, T.; Burger, D.; Ghanem, N.; Thuerl, C.; Saueressig, U.; Kotter, E.; Langer, M. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Klinik, Universitaetsklinikum Freiburg (Germany)

    2002-04-01

    Purpose: Evaluation of image quality of paper prints in routine CT investigations. Method: The image quality of paper prints from 104 CT scans of daily routine investigations was analysed by three observer three observers according to a five-point ranking scale for contrast, grey level, spatial resolution, and subjective confidence in correct evaluation. Each study was rated ''acceptable'' or ''not acceptable for documentation''. Results: In 312 ratings the mean grade for contrast was 2.7, for grey levels 3.2, and for spatial resolution 3.3. Grades ranged from 1 = very good to 5 = insufficient. Subjective confidence in correct evaluation was rated as ''certain'' in 77.4%, ''likely'' in 18.4% and ''impossible to evaluate'' in 4.2% of cases. 93.7% of printed CT images were rated ''acceptable for documentation''. Conclusion: Image quality of paper prints does not reach the quality of laser films concerning its contrast, grey levels, and spatial resolution. Nevertheless, paper prints are acceptable for documentation of findings in most CT investigations. A high confidence in correct evaluation was found. Limitations are found in documentation of small coin lesions of the lung and ischemic lesions of the neurocranium. (orig.) [German] Ziel: Qualitaetsbewertung von Papierausdrucken zur Bilddokumentation von Routine-CT-Untersuchungen. Material und Methoden: Bei 104 Routine-CT-Untersuchungen werteten drei Untersucher (insgesamt 312 Auswertungen) die Bildqualitaet von Papierausdrucken im Vergleich zu Laserfilmen bezueglich Kontrast, Grauwerten und Aufloesung sowie ''persoenlicher Befundsicherheit'' (Skala 1 - 5) aus. Abschliessend wurde entschieden, ob der Papierausdruck fuer die Befunddokumentation ausreiche. Ergebnisse: Mit Bewertungen zwischen 1 fuer ''sehr gut'' und 5 fuer &apos

  18. The Neglected Economic Dimensions of ECOWAS’s Negotiated Peace Accords in West Africa Vernachlässigte ökonomische Dimensionen von ECOWAS-Friedensvereinbarungen in Westafrika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kwesi Aning

    2011-01-01

    untersuchen die ökonomischen Dimensionen von Friedensvereinbarungen in den drei genannten Ländern und prüfen, inwieweit diese Vereinbarungen die Verteilung und Bewirtschaftung der vorhandenen ökonomischen Ressourcen aufgreifen. Weil die Konflikte zum Teil auch auf dem Missmanagement ökonomischer Ressourcen basieren, sollten notwendigerweise auch ökonomische Fragen Gegenstand von Friedensverhandlungen sein.

  19. The Growing Influence of Al-Qaeda on the African Continent Der wachsende Einfluss von Al-Qaida auf dem afrikanischen Kontinent

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Krech

    2011-01-01

    Full Text Available Al-Qaeda’s influence in Africa is growing. From 2009 to 2011, activity by Al-Qaeda was noted in 19 African nations and regions. Four regional Al-Qaeda organizations operate on the continent, which in turn often have several sub-organizations: the Egyptian Islamic Jihad, the Libyan Islamic Fighting Group, Al-Qaeda in the Islamic Maghreb (with its suborganizations Al-Qaeda in Mali, Al-Qaeda in Mauritania, Al-Qaeda in Morocco and Al-Qaeda in Sudan and Al-Shabab in Somalia. Since Osama bin Laden’s death on 2 May 2011, the influence of African leaders within Al-Qaeda has increased significantly. All three presumed members of the strategic command level originate from Africa. The revolutions of the Arab Spring have not harmed Al-Qaeda. This contribution highlights the potential for further expansion by Al-Qaeda on the African continent, and how this needs to be responded to.Der Einfluss von Al-Qaida in Afrika wächst. In den Jahren 2009 bis 2011 wurden Al-Qaida-Aktivitäten in 19 afrikanischen Staaten und Gebieten registriert. In Afrika gibt es vier Al-Qaida-Regionalorganisationen, die wiederum oft mehrere Unterorganisationen haben: Ägyptischer Islamischer Jihad (EIJ, Libysch-Islamische Kampfgruppe (LIFG, Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQIM, mit den Unterorganisationen Al-Qaida im Sudan, Al-Qaida in Mali, Al-Qaida in Marokko, Al-Qaida in Mauretanien sowie die Al-Shabab in Somalia. Nach dem Tod von Osama bin Laden am 2. Mai 2011 ist der Einfluss von afrikanischen Führern in der Al-Qaida deutlich angewachsen. Alle drei mutmaßlichen Mitglieder der strategischen Führungsebene kommen aus Afrika. Die Revolutionen des “Arabischen Frühlings” haben Al-Qaida nicht geschadet. Diese Entwicklungen könnten zu einer weiteren Ausbreitung von Al-Qaida auf dem Afrikanischen Kontinent beitragen.

  20. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  1. Fachspezifische Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kristina Hartmann

    2013-10-01

    Full Text Available Die Vermittlung von Informationskompetenz ist an vielen Hochschulbibliotheken etabliert. Dabei existieren sowohl fachübergreifende als auch fachspezifische Vermittlungskonzepte. Dieser Artikel leistet einen Beitrag zur fachspezifischen Vermittlung von Informationskompetenz an Biologen. Hierfür wurden mittels einer Umfrage die aktuellen Angebote der deutschen Hochschulbibliotheken im Fach Biologie und ihre Verankerung im Fachbereich ermittelt. Der Schwerpunkt in der Vermittlung von Informationskompetenz liegt auf den Studienanfängern. Anhaltspunkte zur Identifizierung der für die Zielgruppe der Graduierten wesentlichen Themengebiete und ihrer Recherchestrategien im Bereich Informationskompetenz liefern bereits vorhandene fachübergreifende Umfragen. Bislang waren die Biowissenschaften hierbei allerdings unterrepräsentiert. Deswegen erfolgte im Rahmen dieser Arbeit eine Befragung von Masterstudierenden und Promovierenden im Fach Biologie. Die Ergebnisse werden mit den in der Literatur verfügbaren Umfrageergebnissen verglichen, mit den aktuellen Papieren zur Informationskompetenz sowie den fachspezifischen Besonderheiten zusammengeführt und diskutiert. Zudem werden Anhaltspunkte und Ziele für die zukünftige Vermittlung von fachspezifischer Informationskompetenz an Biologen formuliert.

  2. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    -Portfolios für die Kompetenzerfassung von Lernenden an Schulen und Hochschulen heraus. Aufbauend auf Thomas Häckers dreidimensionalem heuristischen Modell zur Charakterisierung von Portfolios erarbeiten die AutorInnen ein Analyseraster, das Lehrenden, die (E-Portfolios in ihren Veranstaltungen nutzen wollen, als Instrument dienen kann, deren Einführungsprozess zu unterstützen und als Lernprozess zu gestalten. Das veränderte Mediennutzungsverhalten Jugendlicher und junger Erwachsener im Web 2.0 steht bei Michael J. Eble im Fokus. Die zunehmende Nutzung von Social Networks wie Facebook zur individuellen Selbstdarstellung kann nach Eble in Kombination von E-Portfolios und dem identitätsbasierenden Ansatz der Markenbildung für die Abbildung eigener Lern- und Leistungsentwicklung in Lehr- und Lernkontexten nutzbar gemacht werden. Unter drei zentralen Fragestellungen zur Auseinandersetzung mit der eigenen Person und Identität, zum Bezug zwischen persönlicher Markenbildung und formellen Lehr-Lern-Kontexten und zur Adoption und Akzeptanz von E-Portfolios untersucht Eble Chancen und Grenzen von E-Portfolios im Zeitalter des Social Networking. Dirk Jahn, Bernhard Trager und Karl Wilbers zeigen am Beispiel einer beruflichen Weiterbildung für Berufsbildungspersonal aus der Aus- und Weiterbildung im Einzelhandel die Möglichkeiten des Portfolioeinsatzes zur Qualifizierung dieser pädagogischen Professionals in restriktiven Settings. Als Grundlage für die Gestaltung von E-Portfolios dienen den Autoren in diesem Zusammenhang die Referenztheorien des Konzeptwandels, der Selbstreflexion und des kritischen Denkens. Darauf basierend werden die Phasen der E-Portfolioarbeit beispielhaft beschrieben, wobei vor allem die Einstiegsphase und der dissonanzgetriebene E- Portfolio-Prozess als bedeutend für das Gelingen der portfoliogestützten Qualifizierung der pädagogischen Professionals markiert werden. Selbstgesteuertes, reflexives Lernen gilt heute als Grundlage für erfolgreiches

  3. Radiation risk to patient and intervention personell from intracoronary brachytherapy; Die Dosisbelastung von Patienten und Interventionspersonal in der intravaskulaeren Brachytherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hefner, A. [Austrian Research Centers Seibersdorf (Austria); Kirisits, C.; Georg, D.; Poetter, R. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Strahlenbiologie, Wien (Austria); Aiginger, H. [Atominstitut der Oesterreichischen Universitaeten, Wien (Austria)

    2001-07-01

    During the last years coronary brachytherapy has been extensively explored as a new treatment to prevent restenosis after percutaneous coronary interventions. While clinical and physical aspects of such treatments are addressed in literature, there is little information available on radiation protection and radiation safety aspects. In this paper we estimate the radiation risk for the patient using analytical methods and Monte Carlo calculations for three delivering systems currently used in clinics. Additionally, radiation risk to personell involved in such treatments is investigated. For gamma emitting sources the radiation exposure to patients is in the order of magnitude of the exposure due to diagnostic angiography. Doses to organs at risk when applying beta emitting sources are significantly lower. Measured doses for intervention personell are consistent with the estimated whole body dose. They are smaller than 7,5 {mu} {mu}Sv per intervention, which is a dose much less than 0,1 permille of the annual radiation workers maximum permissible dose (MPD) recommended by EC regulations. (orig.) [German] Intrakoronaere Brachytherapie ist in den letzten Jahren zu einer vielversprechenden Methode der Strahlenbehandlung geworden, um die Rate an Wiederverschluessen von Gefaessen nach revaskularisierenden Eingriffen zu verringern. Waehrend ueber die klinischen Behandlungsmethoden ausreichend Literatur vorhanden ist, stehen auf dem Gebiete des Strahlenschutzes fast keine Veroeffentlichungen zur Verfuegung. In dieser Veroeffentlichung gehen wir insbesondere auf die Abschaetzung des Strahlenrisikos des Patienten durch analytische Methoden und Monte Carlo-Rechnung fuer die drei derzeit in den Kliniken verwendeten Systeme ein. Ausserdem geben wir eine Abschaetzung des Strahlenrisikos des mit der Behandlung betrauten Personals. Die Strahlenbelastung des Patienten mit Systemen mit Gammastrahlern lieht in der Groessenordnung der Dosisbelastung bei der diagnostischen Angiographie

  4. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Index Scriptorium Estoniae

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  5. Von Protonenturbinen zu Respirasomen: Isolierung und strukturelle Charakterisierung energieumwandelnder Membranproteine.

    OpenAIRE

    Seelert, Holger

    2011-01-01

    Adenosintriphosphat (ATP) ist von zentraler Bedeutung für alle Lebewesen, da es als Energieträger dazu eingesetzt wird, eine Vielzahl an Prozessen zu realisieren wie Bewegungen, Informationsübermittlung oder Fortpflanzung. Die Biosynthese von ATP läuft an biologischen Membranen ab, indem Membranproteine einen elektrochemischen Ionengradienten (oft von Protonen) aufbauen, der anschließend von der ATP-Synthase genutzt wird. Um nun die Funktionsweise dieser energiewandelnden Proteinkomplexe zu v...

  6. Bemerkungen zu Alexander von Humboldts Russland-Tagebuch

    OpenAIRE

    Petra Werner

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden die von Humboldt verfassten Fragmente des Sibirischen Reisejournals von 1829 vorgestellt. Besonders ausführlich waren Humboldts Bemerkungen über Bodenschätze wie Gold und Diamanten und ihre Vorkommen in Russland, er notierte aber auch geographische und meteorologische Messergebnisse sowie pflanzen-geographische und zoologische Bemerkungen. In der vorliegenden Arbeit werden die von Humboldt verfassten Fragmente des Sibirischen Reisejournals von 1829 vorgestell...

  7. Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren in Organisationen (WiBa)

    OpenAIRE

    Hopf, Susanne

    2009-01-01

    Das vorliegende Instrument – der Fragebogen zur Identifikation von Wissensbarrieren (WiBa) – misst den Umgang mit Wissen und Wissensbarrieren in Organisationen. Es lehnt sich in seiner Struktur an die Bausteine des Wissensmanagements von Probst, Raub und Romhardt (1997, 2006) an, die eine Art Lebenslauf von Wissen abbilden. Die 14 Skalen des Fragebogens decken die Themenfelder transaktives Wissen, Informationsverlust, interne Wissensbeschaffung, externe Wissensbeschaffung, Bedeutung von Wisse...

  8. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  9. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Freier

    2013-07-01

    Full Text Available Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  10. An Invitation from Lars von Trier

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skadhauge, Troels; Tønder, Lars

    2015-01-01

    interview was broadcast on the Danish public television station DR2 in its entirety on January 12, 2015. An excerpt including the Hanukkah prayer was aired on December 23, 2014. The translation is based on a transcript drawn from an online version of the televised interview that was made temporarily......Translation of Martin Krasnik interview with Lars von Trier broadcast on DR2, January 12, 2015. The following is an interview of Lars von Trier (LvT) by the Danish journalist Martin Krasnik (MK). The interview took place in Lars von Trier’s home in Brede, a small town just outside Copenhagen. The...... available for the public by DR News Danish Broadcasting Corp....

  11. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  12. Fernübertragung regelbarer Solarenergie von Nordafrika nach Mitteleuropa

    OpenAIRE

    Hess, Denis

    2013-01-01

    Die Forschungsergebnisse regelbarer Solarstromimporte zeigen ein wissenschaftliches Bild, welches Menschen auf kommunaler Ebene in vier Nationen mit Hilfe von erneuerbaren Energien verbinden kann. Die rein wissenschaftliche Modellstudie umfasst die integrale Betrachtung eines regelbaren Solarstromtransfers von Marokko nach Baden-Württemberg. Hierbei wird eine Analyse von gesellschaftlichen, technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten dargestellt. Es wird gezeigt welche politischen Rah...

  13. Optimierung von Kathoden und Zwischenschichten für Polymersolarzellen

    OpenAIRE

    Hanisch, Jonas

    2010-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss der Kathode auf die Eigenschaften von Polymersolarzellen. Neben der Untersuchung verschiedener Abscheidearten liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Erforschung der Wirkungsweise von Zwischenschichten. Analysen mittels Sekundärteilchenmassenspektrometrie (SIMS und SNMS) erlauben Einblick in die dahinterliegenden Wechselwirkungen und Mechanismen. Die gewonnenen Kenntnisse werden in der Realisierung von semitransparenten Solarzellen eingesetzt.

  14. Ratsuchende von E-Mail-Beratungsdiensten: Entwurf einer Typologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marc Weinhardt

    2010-04-01

    Full Text Available KlientInnen von vier nach dem Prinzip der maximalen Variation ausgewählten E-Mail- Beratungsdiensten wurden mit einem standardisierten Onlinefragebogen zur Internetnutzung, der nachgesuchten Beratung, ihres Persönlichkeitsprofils und soziodemographischen Hintergrundvariablen befragt. Mit Hilfe von Faktoren- und Clusteranalyse konnten vier Gruppen von Ratsuchenden isoliert werden, die sich zu vier KliententInnentypen verdichten lassen.

  15. Modelle und Methoden zur Abwendung von Kollisionen von Asteroiden und Kometen mit der Erde

    OpenAIRE

    Kahle, Ralph

    2005-01-01

    In der Arbeit werden verschiedene Aspekte der Abwendung der Kollision eines Asteroiden oder Kometen mit der Erde untersucht. Hierzu wird zunächst eine künstliche Popu­lation von Kollisions­objekten definiert, welche die gegenwärtig bekannten physikalischen und dyna­mischen Objekteigen­schaften repräsentiert. Ausgehend von der numerischen Modellierung der interplanetaren Objekt­bahnen unter Berücksichtigung der Störeinflüsse der Planeten und von Modellrechnungen zum atmosphärischen Eintritt wi...

  16. Entwicklung von Landnutzungsszenarien für landschaftsökologische Fragestellungen

    Science.gov (United States)

    Fritsch, Uta

    2002-04-01

    Schutz positive Folgen für das Leistungsvermögen der Landschaft haben kann, werden in diesem Teilmodell schützenswerte Ufer- und Auenbereiche auf derzeit landwirtschaftlich genutzten Flächen ausgewiesen. Die Gröe der Schutzgebietsfläche orientiert sich an der Morphologie der umgebenden Landschaft. Die drei Teilmodelle wurden hinsichtlich der implizierten Hypothesen mit vielen unterschiedlichen Ansätzen validiert. Das Resultat dieser intensiven Analyse zeigt für jedes Teilmodell eine zufriedenstellende Tauglichkeit. Die Modellierung der Landnutzungsänderungen wurden in drei mesoskaligen Flusseinzugsgebieten mit einer Fläche zwischen 100 und 500 km² durchgeführt, die sich markant in ihrer Landnutzung unterscheiden. Besonderer Wert wurde bei der Gebietsauswahl darauf gelegt, dass eines der Gebiete intensiv landwirtschaftlich genutzt wird, eines dicht besiedelt und eines vorwiegend bewaldet ist. Im Hinblick auf ihre Relevanz für die vorliegende Fragestellung wurden aus bestehenden Landnutzungstrends die Szenarien für (1) die prognostizierte Siedlungsfläche für das Jahr 2010, (2) die möglichen Konsequenzen des EU-weiten Beschlusses der Agenda 2000 und (3) die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes aus dem Jahr 2001 abgeleitet. Jedes Szenario wurde mit Hilfe des Modells auf die drei Untersuchungsgebiete angewendet. Dabei wurden für die Siedlungsausdehnung in allen drei Gebieten realistische Landnutzungsmuster generiert. Einschränkungen ergeben sich bei der Suche nach Grenzertragsstilllegungsflächen. Hier hat unter homogenen Gebietseigenschaften die zufällige Verteilung von Flächen für die Stilllegung zu einem unrealistischen Ergebnis geführt. Die Güte der Schutzgebietsausweisung ist mageblich an die aktuelle Landnutzung der Aue und die Morphologie des Geländes gebunden. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn die Flächen in den Ufer- und Auenbereichen mehrheitlich unter derzeitiger Ackernutzung stehen und der Flusslauf sich in das Relief eingetieft

  17. Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zum Erleben von Computerspielen : Untersuchung von Transfereffekten zwischen virtueller und realer Welt

    OpenAIRE

    Luthman, Stefanie

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung und Validierung eines Fragebogens vorgestellt, der auf den Überlegungen von Fritz (1997) zu einem Wirkungsmodell virtueller Welten basiert. Dieses Selbstbeurteilungsinstrument erfasst mit 40 Items Transferprozesse im Zusammenhang mit dem Spielen von Computer- und Videospielen. Die fünf Skalen des Fragebogens zum Erleben von Computerspielen (FEC) wurden durch faktorenanalytische Untersuchungen an einer repräsentativen Stichprobe von insgesamt 597...

  18. Cycloadditionsreaktionen von Allenyl-Kationen mit Cyclopentadien

    OpenAIRE

    Mayr, Herbert; Halberstadt-Kausch, Inge K.

    1982-01-01

    Propargylhalogenide R1 C C CR2R3X (14) und Cyclopentadien reagieren in Gegenwart von Zinkhalogeniden in Ether/Dichlormethan unter Bildung von 3-Halogenbicyclo[3.2.1]octa-2,6-dienen 13 (R1 = Alkyl) oder 5-(-Halogenbenzyliden)norbornenen 15 (R1 = Aryl). Die Reaktionen werden durch stufenweise [3 + 4]- bzw. [2 + 4]-Cycloadditionen intermediärer Allenyl-Kationen 1 erklärt, wobei die Propargylcyclopentenyl-Kationen 5 sowie die bicyclischen Vinyl-Kationen 9 oder 12 als Zwischenstufen durchlaufen...

  19. Der Wirkungsmechanismus von Steinkohlenflugasche als Betonzusatzstoff

    OpenAIRE

    Hüttl, Roland

    2000-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, den seit langem strittigen Wirkungsmechanismus von Flugasche eindeutig zu klären, der Hauptursache für die Umwandlung von Ca(OH)2 in CSH-Phasen ist. Es sollte eindeutig nachgewiesen werden, ob Flugasche tatsächlich chemisch (puzzolanisch) oder hauptsächlich physikalisch als Kristallisationskeim wirkt. Weiterhin sollte der (zeitliche) Ablauf der Vorgänge ermittelt werden sowie der Einfluß der reaktionsbestimmenden Parameter. Untersucht werden sollte dabei auch, w...

  20. Herstellung, Charakterisierung und Modifizierung von Perlcellulose

    OpenAIRE

    Thümmler, Katrin

    2012-01-01

    Charakteristisch für Perlcellulose als Regenerat vom Typ Cellulose II sind sphärisch geformte, poröse Partikel mit einer hohen spezifischen Oberfläche und einer guten Bioverträglichkeit. Aufgrund ihrer Eigenschaften sind diese Cellulosemikropartikel besonders gut für medizinische Anwendungen geeignet. Im Mittelpunkt der Arbeit standen Herstellung, Charakterisierung und Modifizierung von Perlcellulosen mit Partikelgrößen von etwa 1 bis10 µm. Im Rahmen der Arbeit wurden zunächst sieben tech...

  1. Akzeptanzorientierte Gestaltung von WWW-Informationsangeboten

    OpenAIRE

    Mevenkamp, Andreas; Kerner, Martin

    1998-01-01

    Das World Wide Web ist nahezu omnipräsent. In fast jeder Anzeige findet sich ein Hinweis auf das WWW-Informationsangebot von Unternehmen. Selbst im Abspann des abendlichen Nachrichtenprogramms steht die Zeile www.tagesschau.de. Exponentiell wachsende Nutzerzahlen und Prophezeiungen eines gigantischen Marktes, ja sogar einer neuen Weltordnung, bringen immer mehr Unternehmen dazu, schnellstmöglich im WWW präsent zu sein, egal wie. Dabei wird übersehen, daß die Akzeptanz eines WWW-Angebotes von ...

  2. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  3. Bewertung von Fahrzeuggeräuschen

    Science.gov (United States)

    Genuit, Klaus; Schulte-Fortkamp, Brigitte; Fiebig, André; Haverkamp, Michael

    Bei der Wahrnehmung und Beurteilung eines Automobils sind unzählige Merkmale und Eigenschaften von Bedeutung. Dabei können Merkmale objektiv-technisch beschrieben werden, wie Angaben zur Motorisierung, Höchstgeschwindigkeit, Drehmoment, zulässige Zuladung, Verbrauch usw. Daneben sind weitere Eigenschaften von Bedeutung, die sich einer einfachen objektiv-technischen Beschreibung entziehen. Hier sind Begriffe zu nennen, wie Sicherheit, allgemeine Qualitätsanmutung, Design, Ergonomie, Komfort, Haptik, Fahrdynamik, Zuverlässigkeit, die deutlich schwieriger objektiv erfassbar und beschreibbar sind (Abb. 4.1).

  4. Approximate equivalence in von Neumann algebras

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    DING Huiru; Don Hadwin

    2005-01-01

    One formulation of D. Voiculescu's theorem on approximate unitary equivalence is that two unital representations π and ρ of a separable C*-algebra are approximately unitarily equivalent if and only if rank o π = rank o ρ. We study the analog when the ranges of π and ρ are contained in a von Neumann algebra R, the unitaries inducing the approximate equivalence must come from R, and "rank" is replaced with "R-rank" (defined as the Murray-von Neumann equivalence of the range projection).

  5. Fusion of CT and PET data: method and clinical relevance for planning laser-induced thermotherapy of liver metastases; Fusion von CT- und PET-Daten: Methode und klinische Bedeutung am Beispiel der Planung der laserinduzierten Thermotherapie von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hosten, N.; Kreissig, R.; Puls, R.; Amthauer, H.; Beier, J.; Rohlfing, T.; Stroszczynski, C.; Herbel, A.; Lemke, A.J.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik

    2000-07-01

    eingesetzt. Ergebnisse: Die native CT liess 84 Laesionen erkennen, die PET 107. Bei 1/3 der Patienten musste der Thermokatheter vor Beginn der Lasertherapie im MRT replaziert werden. Darueber hinaus zeigte die PET bei sechs Patienten nicht bekannte extrahepatische Tumormanifestationen (ein Lokalrezidiv, drei extrahepatische Metastasen, zwei Zweitkarzinome). Schlussfolgerung: Die Bildfusion erlaubt eine eindeutige anatomische Zuordnung der durch Lebermetastasen verursachten PET-Mehranreicherungen. Die fusionierten Bilder koennen die Punktion von Leberherden erleichtern, die in der nativen CT nicht sichtbar sind. Darueber hinaus hilft die fusionierte Ganzkoerper-PET solche fokalen Therapien zu vermeiden, die wegen extrahepatischer Manifestationen nicht indiziert sind. (orig.)

  6. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus;

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  7. Entwicklung von Verfahren zur rechnergestützten Verknüpfung von Bild- und Laserscandaten auf Basis von Passobjekten

    OpenAIRE

    Schilling, Kathrin

    2013-01-01

    Aufgrund der komplementären Eigenschaften von Bild- und Scandaten werden zunehmend digitale Photogrammetrie und terrestrisches Laserscanning simultan für die Erfassung und Dokumentation dreidimensionaler Objekte verwendet. Ihre gemeinsame Nutzung erfordert die Korrespondenzherstellung zwischen den unterschiedlichen, heterogenen Datentypen und die Verknüpfung gleicher Datentypen verschiedener Aufnahmestandpunkte. Das in dieser Arbeit entwickelte Verfahren nutzt spezielle Passobjekte, um ...

  8. Zur Toxizität von Kupfer beim Neugeborenen

    OpenAIRE

    Michaelsen, Sandra Lilian

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde gezeigt, dass neugeborene Meerschweinchen besonders empfindlich gegenüber oral aufgenommenem Kupfer (Cu) sind. Auf der Basis der histologischen Befunde wurde ein "No Observed Adverse Effect Level" (NOAEL) von 3,3 mg Cu pro kg Körpergewicht und Tag abgeleitet. Für den Säugling entspräche dies einer Konzentration von 2,2 mg Cu pro Liter Formulamilch bei einem Körpergewicht von 5 kg, einer täglichen Aufnahme von 750 ml und einem Unsicherheitsfaktor von 10 für die...

  9. Die initiale Gasphasenoxidation von Ru(0001) unter Verwendung von molekularem und atomarem Sauerstoff

    OpenAIRE

    Herd, Benjamin

    2013-01-01

    Die Verwendung der späten Übergangsmetalle spielt in vielen Bereichen der heterogenen Katalyse eine zentrale Rolle. Insbesondere die Platinmetalle wie (Ruthenium, Rhodium, Iridium, Palladium und Platin) finden als Oxidationskatalysatoren, in einer großen Anzahl von technischen Prozessen Anwendung. Die katalytische Aktivität der Platinmetallkatalysatoren hängt dabei stark von den vorliegenden chemischen Reaktionsbedingungen ab. Für alle der aufgeführten Platinmetalle konnte gezeigt werden, ...

  10. Sicherheit von Webanwendungen für Unternehmen am Beispiel von Typo3

    OpenAIRE

    Mischko, Dirk

    2011-01-01

    Die vorliegende Bachelorarbeit beleuchtet die Sicherheitsaspekte von Webapplikationen, mit speziellem Fokus auf das CMS TYPO3. Im ersten Abschnitt werden die gesellschaftspolitischen Hintergründe von Internetkriminalität, sowie die allgemeine Rechtslage beschrieben. Der zweite Abschnitt erklärt die heutigen Angriffsmethoden, mit denen Webseiten attackiert werden. Im weiteren Verlauf der Arbeit untersucht der Autor anhand einer eigenen TYPO3 Installation, welche Möglichkeiten zur effektiven Op...

  11. Entwicklung und Anwendung von Mikrohybridisierungsverfahren zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Wasser- und Lebensmittelanalytik

    OpenAIRE

    Behr, Thomas Michael

    2007-01-01

    Zur Detektion und Identifizierung von Enterokokken in der Trinkwasser- und Lebensmittelanalytik wurde ein hierarchischer, gegen die rRNS gerichteter Sondensatz nach den Prinzipien des Mehrfachsondenkonzeptes entwickelt. Zur Anwendung dieses Sondensatzes wurden reverse Hybridisierungstechniken in Mikrotiterplatten und auf DNS-Chips evaluiert und optimiert. Damit steht ein Testverfahren zur Verfügung, das eine schnellere und zuverlässigere Identifizierung von Enterokokken bis auf die Artebene e...

  12. Effekte von Noradrenalin und LPS auf die mitochondriale Atmung von Alveolarmakrophagen

    OpenAIRE

    Widmann, Matthias

    2014-01-01

    Hintergrund: Wie bisherige Studien zeigen, ist der Mechanismus, über welchen sowohl Endotoxine als auch Katecholamine in den Regelkreislauf der Mitochondrien eingreifen, sehr komplex. In dieser Studie sollten daher die isolierten Effekte von Noradrenalin und Endotoxinen auf die mitochondriale Atmung von Lungenalveolarmakrophagen der Maus untersucht werden. Methoden: Es wurden 5 Gruppen auf Veränderungen der Atmungsaktivität im gekoppelten sowie maximal entkoppelten Zustand untersucht: eine Ko...

  13. Auswirkung von Umweltchemikalien auf die Biologie von Chironomiden und Fischen als deren Prädatoren

    OpenAIRE

    Langer-Jaesrich, Miriam

    2012-01-01

    Im Rahmen der Dissertation wurden in mehreren Teilprojekten die Auswirkungen von Umweltchemikalien auf Chironomiden als Schlüsselorganismen in aquatisch-benthischen Lebensräumen untersucht. Dabei lag der Fokus besonders auf der Erfassung von nicht-standardisierten Endpunkten und Bioindikatoren sowie auf der Bearbeitung einer weiterführenden ökologisch relevanten Fragestellung zum Räuber-Beute-Verhältnis unter Schadstoffeinfluss. Im ersten Teil der Dissertation wurde das herkömmliche Standa...

  14. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    OpenAIRE

    Kathrin Höhner

    2014-01-01

    In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Ref...

  15. „Belastungserleben von Zahnärzten bei der Behandlung von Angstpatienten“

    OpenAIRE

    Jarleton, D. (Dorothée)

    2012-01-01

    In der vorliegenden Dissertation wird die subjektiv erlebte Arbeitsbelastung von Zahnärzten untersucht, wobei besonderes Augenmerk auf die Belastung durch Angstpatienten gelegt wird. Ursächlich für die allgemeine Arbeitsbelastung, werden an erster Stelle die Angstpatienten genannt. 33,3% der befragten Zahnärzte gaben an, selbst Angst vor der Behandlung von Angstpatienten zu haben. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass weibliche Zahnärzte pro Tag signifikant mehr Angstpatienten behandeln ...

  16. Von rhetorischer zu organisationaler Realität? : die globale Standardisierung von Unternehmensverantwortung als diskursiver Aushandlungsprozess

    OpenAIRE

    Schoeneborn, Dennis; Haack, Patrick; Wickert, Christopher

    2011-01-01

    "In diesem Beitrag untersuchen die Autoren den Prozess der globalen Standardisierung von Maßnahmen der Corporate Social Responsibility (CSR). Unter Rückgriff auf Theorieansätze des Neuen Soziologischen Institutionalismus unterscheiden sie hierbei zwischen der Breiten- und Tiefendimension von CSR-Standardisierungsprozessen. Am Beispiel des 'Equator Principles'- Standards in der internationalen Projektfinanzierungsindustrie zeigen sie auf, dass sich CSR-Standards innerhalb einer Industrie zwar ...

  17. Polarimetric methods for remote sensing of the atmosphere: estimation of the dropsize distribution of precipitation and estimation of the rainrate in different polarization bases; Polarimetrische Methoden der Fernerkundung der Atmosphaere: Bestimmung der Tropfengroessedichteverteilung von Niederschlag und Bestimmung der Regenerate bei der Wahl unterschiedlicher Polarisationsbasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lamprecht, K.

    2000-06-01

    This study reports on the potential of polarimetric information for the estimation of the dropsize distribution (DSD) of rain and for the estimation of rainrates. It discusses the data of several precipitation events recorded with the DLR weather radar in three different polarization bases (linear HV, linear {+-}45 , left/right circular) and compares the results for DSD and the rainrate estimated in these bases. This study gives an overview of different DSD functions and methods for rainrate estimation and provides furthermore the theoretical background for the representation of polarization states of plane waves and the theory of transforming the scattering properties of raindrops into other polarization bases. Detailed simulation and sensitivity studies enable the estimation of the influence of measurement errors on the results of the inverse scattering problem. (orig.) [German] Ziel dieser Studie ist es, das Potential zu untersuchen, das sich aus der Verwendung polarimetrischer Information fuer die Bestimmung der Tropfengroessedichteverteilung (DSD) von Regen und der Regenrate ergibt. Die Besonderheit liegt dabei auf dem Vergleich der Ergebnisse unterschiedlicher Polarisationsbasen. Es werden Daten unterschiedlicher Niederschlagssituation - aufgenommen mit dem DLR-Wetterradar in drei unterschiedlichen Polarisationsbasen (linear HV, linear {+-}45 , links/rechts zirkular) - diskutiert und die ermittelten DSDs und Regenraten der jeweiligen Polarisationsbasen miteinander verglichen. Die Arbeit gibt einen Ueberblick ueber verschiedene Ansaetze fuer die DSD und Methoden der Regenratenbestimmung und liefert darueber hinaus den theoretischen Hintergrund fuer die Repraesentation von Polarisationszustaenden ebener Wellen und fuer die Transformation der Streueigenschaft von Regentropfen in andere Polarisationsbasen. Detaillierte Simulationen und 'sensitivity studies' ermoeglichen die Abschaetzung des Einflusses von Messfehlern auf die Ergebnisse des inversen

  18. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine bemerkenswe

  19. Ueber zwei neue Vogelarten von Java

    NARCIS (Netherlands)

    Finsch, O.

    1902-01-01

    Die beiden nachstehend beschriebenen Vögel wurden mir von Herrn Max Bartels als muthmasslich neu zugesandt. Die genaue Untersuchung hat dies bestätigt. Ich freue mich daher eine der Arten zu Ehren des Entdeckers benennen zu können. Seit einigen Jahren als Leiter der Plantage Pangerango bei Pasir Dat

  20. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  1. Value based management auf Basis von ERIC

    OpenAIRE

    Velthuis, Louis John

    2004-01-01

    Im Rahmen des Value Based Managements sollen alle Manahmen der Unternehmensfhrung auf die Steigerung des intrinsischen Marktwertes des Eigenkapitals ausgerichtet werden. Hauptanwendungsbereiche des Value Based Managements sind die Planung, Performancemessung, Managemententlohnung sowie die Bereichssteuerung. Eine konsequente shareholder-orientierte Steuerung beinhaltet eine adquate Ermittlung von Wertbeitrgen in den einzelnen Anwendungsbereichen. Hierzu dienen insbesondere absolute Wertbeitra...

  2. Verordnung von Bewegungstherapie in der Allgemeinpraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leitner K

    2000-01-01

    Full Text Available In Rahmen der ganzheitlichen Beratung und Betreuung von Gesunden und Kranken ist die Bewegungstherapie zu einem fixen Bestandteil geworden. Das Fehlen von körperlichen Beschwerden ist keine Garantie für physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit, andererseits können Selbstüberschätzung und zu intensives Training Risiken für den menschlichen Organismus darstellen. Bewegung alleine ist kein Allheilmittel, jedoch durch einen sinnvollen Einsatz ist häufig eine Verbesserung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu erreichen und bei bestehenden therapiebedürftigen Erkrankungen eventuell eine Reduktion (kein Ersatz von Medikamenten möglich. Die Kombination von Medikament und Bewegungstherapie hat einen nachgewiesenen additiven Effekt (z. B. Hypertonie und fördert damit die Compliance des Patienten wesentlich. Bewegungstherapeutische Beratung stellt eine vorsorgemedizinische Tätigkeit dar. Diesen Vorteil sollten wir Ärzte bedenken, um unseren Patienten auch die körperliche Aktivität schmackhaft zu machen. Der niedergelassene Arzt sollte bewegungstherapeutisch geschult und in der Lage sein, mit dem Patienten die Rahmenbedingungen für ein Trainingsprogramm zu erarbeiten. Auf Basis einer exakten Funktionsdiagnostik ist es möglich, einen Istzustand zu ermitteln, mit Sollwerten zu vergleichen und daraus resultierend ein individuelles Bewegungsprogramm zu erstellen.

  3. Das Haarkleid eines Fetus von Schimpanse

    NARCIS (Netherlands)

    Bolk, L.

    1919-01-01

    In seiner ausführlichen Arbeit über die Richtung der Haare bei den Affenembryonen nebst allgemeinen Erörterungen über die Ursachen der Haarrichtungen, hat Schwalbe eine Fülle von Tatsachen und eine wertvolle kritische Betrachtung über das Problem der Haarrichtungen geliefert. Leider war der Autor ni

  4. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Index Scriptorium Estoniae

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  5. Ein Vergleich der Berufsstrukturen von Ost- und Westdeutschland, Norwegen und den USA: Schichtselbsteinstufung und Einstellungen in Abhängigkeit von beruflichen Lagen

    OpenAIRE

    Schäfer, Birgit

    2007-01-01

    Inhalt: 1 Die Trias wohlfahrtsstaatlicher Regimes 2 Der kulturelle und institutionelle Bezugsrahmen in den drei Modell-Ländern: Deutschland, Norwegen, USA 3 Die Operationalisierung der Berufsstrukturen mit Hilfe der international Standard Classification of Occupations 1968 (ISCO1968) 4 Schichtselbsteinstufung und Einstellungsindex zu staatlicher Intervention auf Basis des International Social Survey Programme 1992 (ISSP1992) 5 Schichtselbsteinstufung und Einstellungsindex zur Frauenerwerbstät...

  6. Freiland-Schnittstauden - Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien

    OpenAIRE

    Jentzsch, Marion

    2008-01-01

    Die derzeitige Markt- und Preisentwicklung bei Schnittblumen gibt neue Impulse für eine Eigenproduktion. Besonders für Einzelhandelsgärtnereien bietet sich die energie- und investitionsarme Produktion im Freiland an. Innerhalb des Projektes "Sortimentssichtung und Erarbeitung von Anbauverfahren zur Erzeugung von Freilandschnittblumen und -schnittgrün von Stauden mit Absatzschwerpunkten vor und nach den Sommerferien" im Fachbereich Gartenbau Dresden-Pillnitz der LfL konnten Anbauhinweise und S...

  7. Bau eines besseren Krankenhauses. Wertschöpfendes Management & Planung von Immobilien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johan van der Zwart

    2015-06-01

    Hauptprozesses. Der Zyklus Planen-Ausführen-Kontrollieren-Handeln als bekannte Grundlage im Qualitätsmanagement ist auch in diesem grundlegenden konzeptionellen Modell enthalten.Das Meta-Modell (Abbildung 3 zeigt, wie das parallele Management von Organisation und Einrichtung in drei aufeinander folgenden Schritten (Kontext, Wert und Management in der Planung eines Prozesses (4 und eines Gebäudes (8 resultiert, in vier Angleichungen der Ausrichtung zwischen: (A den Ergebnissen für Interessenvertreter (1 und den Perspektiven auf die Immobilie (5; (B den Hauptthemen der Organisation für Erfolg (2 und dem Mehrwert der Immobilie (6; (C Management von Strukturierung und Ressourcen (3 und Management der Einrichtung (7; (D dem Primäre Prozess (4 und der Planung des Gebäudes (8. Der integrierende Rahmen (Abbildung 4 für das Management der Krankenhausimmobilie ist eine weitere Ausführung des Meta-Modells. In dem integrierenden Rahmen werden die Schritte auf der Organisationsebene durch die Schritte des EFQM-Modells abgeschlossen. Die strategischen, finanziellen, funktionalen und physikalischen Perspektiven auf die Immobilie (5 können parallel zu den Zielsetzungen der Interessenvertreter (1 positioniert werden, welche in dem EFQM-INK-Modell beschrieben werden. Auf diese Weise ist das Management der Interessenvertreter Teil des Organisationsmanagements und wird in Immobilienperspektiven auf CREM übertragen. Die Perspektiven auf die Immobilie werden in Immobilienmehrwerte (6 als die gemeinsame Sprache übertragen, die in allen Phasen des Lebenszyklus der Immobilie bewertet werden kann. Dieses Konzept der Wertschöpfung durch die Immobilie wird mit den Hauptthemen für den Erfolg (2 verknüpft, die aus den Forderungen und Wünschen der Gesellschaft, Mitarbeiter, Kunden und des Managements der Organisation auf einer Organisationsebene resultieren. Sowohl die Hauptthemen für den Erfolg als auch die Mehrwerte der Immobilie liefern einen Beitrag für den

  8. Der deutschsprachige Open Online Course OPCO12

    OpenAIRE

    Bremer, Claudia; Thillosen, Anne

    2013-01-01

    Von April bis Juli 2012 fand der sogenannte OPCO12 statt, der offene (open) Online Course 2012. Inhaltlich befasste sich dieser MOOC (Massive Open Online Course) mit „Trends im E-Teaching“. Zum Zeitpunkt der Planung des OPCO12 stand das MOOC-Format im deutschsprachigen Kontext noch ganz am Anfang und dadurch im Erprobungs- und Experimentierstadium, was auch Einfluss auf die Themenwahl hatte: Um eine gewisse Teilnehmerzahl zu sichern und die Bekanntmachung des Kurses bei medienaffinen ...

  9. Evolution equations of von Karman type

    CERN Document Server

    Cherrier, Pascal

    2015-01-01

    In these notes we consider two kinds of nonlinear evolution problems of von Karman type on Euclidean spaces of arbitrary even dimension. Each of these problems consists of a system that results from the coupling of two highly nonlinear partial differential equations, one hyperbolic or parabolic and the other elliptic. These systems take their name from a formal analogy with the von Karman equations in the theory of elasticity in two dimensional space. We establish local (respectively global) results for strong (resp., weak) solutions of these problems and corresponding well-posedness results in the Hadamard sense. Results are found by obtaining regularity estimates on solutions which are limits of a suitable Galerkin approximation scheme. The book is intended as a pedagogical introduction to a number of meaningful application of classical methods in nonlinear Partial Differential Equations of Evolution. The material is self-contained and most proofs are given in full detail. The interested reader will gain a ...

  10. Integrales Lernen in und von Organisationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wendelin Kupers

    2006-06-01

    Full Text Available Bezogen auf das integrale Models von Ken Wilber untersucht der Beitrag die Bedeutung des Lernens in und von Organisationen. Nach einer Darstellung der Relevanz und des Grundverständnisses des Lernens im Organisationskontext, werden integrale Dimensionen des Lernens dargestellt. Im Einzelnen werden die verschiedenen Sphären eines inneren-subjektiven und äusseren-„objektiven“ Lernens des Einzelnen als auch ein gemeinschaftliches Lernen und Lernen im System auf der kollektiven Ebene dargestellt sowie deren interrelationaler Zusammenhang diskutiert. Schließlich beschreibt der Beitrag noch integrale Lernprozesse sowie integrale Gestaltungsfelder zur Förderung des Lernens in den verschiedenen Bereichen. Abschließend spricht der Artikel noch Schwierigkeiten und Probleme an sowie nimmt im Fazit ein perspektivischen Ausblick vor.

  11. Von Neumann's Quantization of General Relativity

    CERN Document Server

    Arbuzov, A B; Cirilo-Lombardo, D J; Nazmitdinov, R G; Han, Nguyen Suan; Pavlov, A E; Pervushin, V N; Zakharov, A F

    2015-01-01

    Von Neumann's procedure is applied for quantization of General Relativity. We quantize the initial data of dynamical variables at the Planck epoch, where the Hubble parameter coincides with the Planck mass. These initial data are defined via the Fock simplex in the tangent Minkowskian space-time, the Dirac conformal interval. The Einstein cosmological principle is applied for the average of the spatial metric determinant logarithm over the spatial volume of the visible Universe. We derive the splitting of the general coordinate transformations into the diffeomorphisms (as the object of the second Noether theorem) and the initial data transformations (as objects of the first Noether theorem). Following von Neumann, we suppose that the vacuum state is a quantum ensemble. The vacuum state is degenerated with respect to quantum numbers of non-vacuum states with the distribution function that yields the Casimir effect in gravidynamics in analogy to the one in electrodynamics. The generation functional of the pertu...

  12. Die Optimierung der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen

    OpenAIRE

    Heimsoth, Jörg

    2000-01-01

    Im Arbeitsgebiet der Entsorgungslogistik von Industrieunternehmen ist bislang erst sehr vereinzelt angestrebt worden, systematisch die vorhandenen Prozesse zu optimieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zunächst die Ausgangssituation der Entsorgungslogistik untersucht und dargestellt, dass die vorhandene Behältertechnik in Bezug auf die geforderte durchgängige Kompatibilität entlang der Transportkette Industrieentsorgung Schwachstellen aufweist und deutlich gemacht, dass eine Kombination der Le...

  13. Die Ausbildung von Sozialassistentinnen in Sachsen

    OpenAIRE

    Liebscher-Schebiella, Patricia

    2004-01-01

    Die Entwicklungen in den Sozialen Berufen sind seit jeher eng verbunden mit dem gesellschaftlichen Interesse an der Absicherung der Erziehung, Betreuung, Beratung, Begleitung und Pflege von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Mit den an die Entwicklung der modernen Gesellschaft gebundenen Pluralisierungs- und Entgrenzungsprozessen werden Pflege, Erziehung und Betreuung immer mehr zu öffentlichen Aufgaben. Dabei entwickeln sich neue Aufgaben, die den Bedarf an professionellem sozialen H...

  14. Herstellung von Chitosan und einige Anwendungen

    Science.gov (United States)

    Struszczyk, Marcin Henryk

    2001-05-01

    1. Die Deacetylierung von crabshell - Chitosan führte gleichzeitig zu einem drastischen Abfall der mittleren viscosimetrischen Molmasse ( Mv), insbesondere wenn die Temperatur und die Konzentration an NaOH erhöht werden. Diese Parameter beeinflussten jedoch nicht den Grad der Deacetylierung (DD). Wichtig ist jedoch die Quelle des Ausgangsmaterials: Chitin aus Pandalus borealis ist ein guter Rohstoff für die Herstellung von Chitosan mit niedrigem DD und gleichzeitig hoher mittlerer Mv, während Krill-Chitin (Euphausia superba) ein gutes Ausgangsmaterial zur Herstellung von Chitosan mit hohem DD und niedrigem Mv ist. Chitosan, das aus Insekten (Calliphora erythrocephala), unter milden Bedingungen (Temperatur: 100°C, NaOH-Konzentration: 40 %, Zeit: 1-2h ) hergestellt wurde, hatte die gleichen Eigenschaften hinsichtlich DD und Mv wie das aus Krill hergestellte Chitosan. Der Bedarf an Zeit, Energie und NaOH ist für die Herstellung von Insekten-Chitosan geringer als für crabshell-Chitosan vergleichbare Resultaten für DD und Mv. 2. Chitosan wurde durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus zu Chitooligomeren fermentiert. Die Ausbeute beträgt 25%. Die Chitooligomere wurden mit Hilfe von HPLC und MALDI-TOF-Massenspektrmetrie identifiziert. Die Fermentationsmischung fördert die Immunität von Pflanzen gegen Bakterien und Virusinfektion. Die Zunahme der Immunität schwankt jedoch je nach System Pflanze-Pathogen. Die Fermentation von Chitosan durch Aspergillus fumigatus könnte eine schnelle und billige Methode zur Herstellung von Chitooligomeren mit guter Reinheit und Ausbeute sein. Eine partiell aufgereinigte Fermentationsmischung dieser Art könnte in der Landwirtschaft als Pathogeninhibitor genutzt werden. Durch kontrollierte Fermentation, die Chitooligomere in definierter Zusammensetzung (d.h. definierter Verteilung des Depolymerisationsgrades) liefert, könnte man zu Mischungen kommen, die für die jeweilige Anwendung eine optimale Bioaktivität besitzen. 3

  15. Entwurf und Optimierung von Francis Turbinen

    OpenAIRE

    Lepach, Thomas

    2007-01-01

    Das im Rahmen dieser Arbeit entwickelte Real-Time Design (RTD) System stellt ein sehr effizientes Werkzeug für die Optimierung von Beschaufelungen hydraulischer Strömungsmaschinen dar. Durch die interaktive Modifikation kann innerhalb kurzer Zeit zum einen eine Strömungsmaschine entworfen, und zum anderen eine vorhandene Geometrie modifiziert und optimiert werden. Zur Analyse der Strömung durch die Maschine kommt dabei entweder ein Navier-Stokes Code oder eine Euler-Rechnung basierend auf dem...

  16. Modellierung von Preiserwartungen durch neuronale Netze

    OpenAIRE

    Heinemann, Maik; Lange, Carsten

    1997-01-01

    Das Papier untersucht, wie Erwartungsbildung mit Hilfe neuronaler Netze modelliert werden kann. Die Grundlage bildet ein Cobweb-Modell, in dem Firmen Preiserwartungen auf Basis eines Feedforward-Netzes bilden.Zunächst wird anhand von Simulationen gezeigt, daß Firmen durch neuronale Erwartungsbildung approximativ rationale Erwartungen bilden können. Im Gegensatz zur Hypothese rationaler Erwartungen ist dafür die Kenntnis des relevanten Modells nicht mehr erforderlich, lediglich Beobachtungen d...

  17. Vorschlag zur Wiederverwendung und Wiederauffindung von Reifegradmodellen

    OpenAIRE

    Mettler, Tobias

    2010-01-01

    Nach langer Nichtbeachtung durch die Forschung und nur zögerlicher Anwendung in der Praxis erfährt das Konzept der Reifegradmodelle heute eine Renaissance. Beweis dafür ist die jährlich steigende Anzahl von Reifegradmodellen, welche nicht mehr nur technische Themen adressieren, sondern vermehrt auch für betriebswirtschaftliche Fragestellungen konzipiert werden. Die zunehmende Zahl an Reifemodellen impliziert jedoch auch Probleme in Bezug auf die Wiederauffindung und Wiederverwendung, da bis h...

  18. Nukleosomen im Serum von Tumorpatienten unter Radiochemotherapie

    OpenAIRE

    Kremer, Andreas

    2007-01-01

    Diese Promotionsschrift versucht zu klären, ob die Freisetzung von Nukleosomen innerhalb der ersten Tage einer Radiochemotherapie frühzeitig die Effizienz der Therapie und damit das progressionsfreie Intervall erkennen lässt. Dazu wurden 32 Patienten mit einem Karzinom der Bauchspeicheldrüse und 25 Patienten mit einem Malignom des Dickdarms in eine prospektive Studie eingeschlossen. Mehrere Serumproben wurden im Verlauf der Therapie abgenommen und darin die Konzentration an Nukleosomen gemess...

  19. A Metabiography of Alexander von Humboldt

    OpenAIRE

    Nicolaas A. Rupke

    2006-01-01

    Article in English.The author's recently published monograph on Alexander von Humboldt describes the multiple images of this great cultural icon. The book is a metabiographical study that shows how from the middle of the nineteenth century to the present day Humboldt has served as a nucleus of crystallisation for a variety of successive socio-political ideologies, each producing its own distinctive representation of him. The historiographical implications of this biographical diversity are p...

  20. Modellierung von Preisbildungsmechanismen im liberalisierten Strommarkt

    OpenAIRE

    Kramer, Nikolaus

    2009-01-01

    Durch die europaweite Liberalisierung der Strommärkte entsteht ein zunehmend liquider Binnenmarkt für Strom. Auf einem liberalisierten Markt ist ein enger Zusammenhang zwischen Preisen und Grenzkosten zu erwarten, diese werden in der Stromerzeugung im wesentlichen durch den Einsatz von Primärenergieträgern verursacht. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird das German Electricity Market Model (GEMM) vorgestellt, das den deutschen Strommarkt in seiner Interaktion mit den Strommärkten anderer eu...

  1. Gestaltung von Mensch-Maschine-Schnittstellen

    Science.gov (United States)

    Bruder, Ralph; Didier, Muriel

    Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine erfolgt über Schnittstellen, die dem Fahrer Informationen liefern und ihm behilfich sein sollen, die Fahraufgabe sicher, effektiv und effzient zu bewältigen. Wie die Gestaltung von Anzeigen und Bedienelementen vorgenommen werden muss und worauf während des Entwicklungsprozesses in Bezug auf die Interaktion zwischen Mensch und Maschine Rücksicht genommen werden muss, soll hier geklärt werden.

  2. Information als Gegenstand von Informationskompetenz. Eine Begriffsanalyse

    OpenAIRE

    Ingold, Marianne

    2011-01-01

    Der Informationsbegriff als zentraler Gegenstand von Informationskompetenz wird in der bibliothekarischen Diskussion in der Regel nicht explizit thematisiert, sondern lässt sich aus Fachliteratur und Bibliothekspraxis nur implizit erschließen. Eine theoretische Beschäftigung mit dem Informationsbegriff ist jedoch unabdingbar, soll das Konzept "Informationskompetenz" auch außerhalb des bibliothekarischen Kontextes verständlich und nutzbar gemacht werden. Im vorliegenden Text, der sich als B...

  3. Stereotaktische Entnahme von Innenohrflüssigkeiten

    OpenAIRE

    Zacher, Ulrike Elke

    2003-01-01

    Analysen von Innenohrflüssigkeiten scheiterten lange am Problem der Entnahme. Ein immer noch hoher Anteil nicht verwertbarer Proben veranlasste, die bisherige Entnahmetechnik mit freier Hand durch die Hinzunahme der Stereotaktik zu optimieren. Die Etablierung der Methode erfolgte an in der Narkose getöteten Meerschweinchen und Goldhamstern. Zur Anwendung kam das stereotaktische Gerät für die Arbeit mit Meerschweinchen, Heinz Albrecht Instrumente GmbH & Co., München. Zunächst wurden zu...

  4. Molekulardynamische Simulationen von Wirt-Gast-Komplexen

    OpenAIRE

    Fliege, Thomas

    2001-01-01

    Durch Molekulardynamische Simulationsläufe über jeweils 1000 ps werden Struktur, Dynamik und Komplexierungsverhalten von p-Sulfonato-Calix[4]aren 5- als Wirtmolekül mit 6 verschiedenen kationischen Gastmolekülen in Wasser temperaturabhängig untersucht. Das Simulationsprogramm moscito vermag zusammen mit dem verwendeten SPC/E Wassermodell sowohl die Ergebnisse anderer Simulationen als auch experimentelle Werte zu reproduzieren. Die aus den mittleren quadratischen Verschiebungen der Mas...

  5. On Koopman-von Neumann Waves

    CERN Document Server

    Mauro, D

    2002-01-01

    In this paper we study the classical Hilbert space introduced by Koopman and von Neumann in their operatorial formulation of classical mechanics. In particular we show that the states of this Hilbert space do not spread, differently than what happens in quantum mechanics. The role of the phases associated to these classical "wave functions" is analyzed in details. In this framework we also perform the analog of the two-slit experiment and compare it with the quantum case.

  6. La Medea de Lars von Trier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iratxe Fresneda Delgado

    2013-04-01

    Full Text Available El presente artículo analiza el modo en el que Lars von Trier recrea para el cine el estereotipo de Medea. Mediante el análisis fílmico de la película y apoyándose en los estudios culturales, el texto se interroga acerca de la importancia y el poder potencial del cine a la hora recuperar el antiguo mito y demostrar su vigencia. El análisis amplía horizontes para la compresión de los mecanismos que articulan el entramado de significados de la película, donde Von Trier aporta una nueva visión del arquetipo de Medea uniéndola, a la tradición pictórica del Romanticismo. Una influencia que habita en las posteriores obras del director danés, donde el paisaje, la naturaleza, se erige en elemento catalizador de las pulsiones humanas, en su cómplice y testigo.This paper explores the way that Lars von Trier’s film recreates the stereotype of Medea. Using film analysis and based on cultural studies the article asks about the importance and potential power of cinema to recover the ancient myth and show their effects. The analysis expands horizons for the understanding of the mechanisms that link the network of meanings of the film, where the author offers a new vision of Medea's archetype attaching it to the pictorial tradition tied to the Romanticism. An influence that can be seen in the later works of Lars von Trier, where the landscape, the nature, stands as a catalyst of human drives, as his accomplice and witness.

  7. Vergleichende Evaluierung von Such- und Metasuchmaschinen im World Wide Web

    OpenAIRE

    Wolff, Christian

    2000-01-01

    Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Informationssuche im World Wide Web und ihrer Evaluierung. Ausgehend von einer Zusammenschau der wesentlichen Merkmale des World Wide Web als heterogener Dokumentkollektion (Kap. 1) werden Aufbau und Merkmale von Suchmaschinen und Metasuchmaschinen eingeführt sowie die Problematik der Evaluierung von Suchmaschinen und eine Übersicht bisheriger Ergebnisse diskutiert (Kap. 2). In Kap. 3 werden Aufbau, Durchführung und Ergebnisse einer Vergleichstudie...

  8. Fernübertragung regelbarer Solarenergie von Nordafrika nach Mitteleuropa

    OpenAIRE

    Hess, Denis

    2013-01-01

    Die rein wissenschaftliche Modellstudie umfasst die integrale Betrachtung eines regelbaren Solarstromtransfers von Marokko nach Baden-Württemberg. Hierbei wird eine Analyse von gesellschaftlichen, technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten dargestellt. Es wird gezeigt welche politischen Rahmenbedingungen gelten. Anhand des Beispiels Baden-Württembergs wird der Strombedarf aus erneuerbaren Energien mit bis zu 95% analysiert. Als Importmöglichkeit von gut regelbaren erneuerbaren Energi...

  9. Saage tuttavaks : Elisabeth ja Karl von Hoerschelmann / Mai Levin

    Index Scriptorium Estoniae

    Levin, Mai, 1942-

    2004-01-01

    Kuraator M. Levin kuni 10. X 2004 Adamson-Ericu muuseumis avatud näitusest "Tuntud ja tundmatud Elisabeth von Rosendorff-Hoerschelmann ja Karl von Hoerschelmann". Enamik töid on kunstnike laste Konstantin Hoerschelmanni ja Anna Röder-Hoerschelmanni omand. Elisabeth Rosendorff (1898-1984) sündis Virumaal Maidlas eesti perekonnas, Karl von Hoerschelmann (1899-1951) Sevastoopolis saksa perekonnas

  10. Von Neumann, Gödel and complexity theory

    OpenAIRE

    Urquhart, Alasdair

    2010-01-01

    Around 1989, a striking letter written in March 1956 from Kurt Gödel to John von Neumann came to light. It poses some problems about the complexity of algorithms; in particular, it asks a question that can be seen as the first formulation of the P=?NP question. This paper discusses some of the background to this letter, including von Neumann's own ideas on complexity theory. Von Neumann had already raised explicit questions about the complexity of Tarski's decision pro...

  11. Bedeutungen von Arbeit bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund

    OpenAIRE

    Hungerland, Beatrice; Liebel, Manfred

    2004-01-01

    "Neben der Arbeit im Haushalt geht eine Vielzahl von Kindern bezahlten oder unbezahlten Tätigkeiten nach, die als Arbeit definiert werden müssen. Das Selbstverständnis von arbeitenden Kindern unterscheidet sich vor allem nach Schicht und Herkunft. Von deutschen Kindern wird bezahlte Arbeit n der Regel unter dem Etikett 'Hobby' bzw. Freizeitgestaltung angesehen, das neben Geld vor allem die Möglichkeit zur Entwicklung eines hohen Selbstwertgefühls durch Verantwortungsübernahme bietet. Vor alle...

  12. Modellierung der Adsorption von Proteinen an Oberflächen

    OpenAIRE

    Steudle, Alexander Patrick

    2009-01-01

    Die Adsorption von Proteinen an Oberflächen ist ein äußerst komplexer Prozess, der in vielen Bereichen, wie der Medizin, Pharmazie, Nanotechnologie und Biotechnologie, von großer Bedeutung ist. In der vorliegenden Arbeit wurden computergestützte Methoden zur Vorhersage der Orientierung und des Bindungsverhaltens von Proteinen bei der Adsorption entwickelt. Die Arbeit konzentrierte sich hierbei auf die Gebiete der Ionenaustauschchromatografie, der hydrophoben Interaktionschromatografie und ...

  13. Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten

    OpenAIRE

    Ebert, Christoph

    2010-01-01

    Die Verknüpfung zwischen Mensch und Sportprodukt in einer Funktions-Sichtweise verschafft der Sportwissenschaft eine zentrale Rolle bei der Beschreibung und Bewertung der Funktionalität von Sportprodukten. Die Forschungsarbeit umfasst grundlegende Definitionen und eine theoretische Einordnung von Sporttechnologie. Die methodische Vorgehensweise zur Sammlung von Kriterien, zur Gewichtung, Operationalisierung und Bewertung der Funktionalität stellt einen Vorschlag zur Modellbildung für die Attr...

  14. Die Modulation von CD4 + T-Zellen durch Lebersinusendothelzellen

    OpenAIRE

    Rudolph, Christine

    2015-01-01

    Die Leber verfügt über einzigartige immunregulatorische Funktionen, die eher zur Induktion von Toleranz führen, als eine Immunantwort auszulösen. Durch die Expression von von koinhibitorischen Rezeptoren und immunsupprimierenden Mediatoren übt die Leber einen entscheidenden Einfluss auf die Homöostase des gesamten Organismus aus. Das spezielle Milieu der Leber wird durch die Zusammensetzung und charakteristischen Eigenschaften der Zellpopulationen in den Sinusoiden und dem Parenchym bestimmt....

  15. Determinanten der Vernetzung von Unternehmen der deutschen Photovoltaik-Industrie

    OpenAIRE

    Hornych, Christoph; Brachert, Matthias

    2010-01-01

    Wenngleich die positiven Effekte von Kooperationen bereits in einer Vielzahl von Untersuchungen nachgewiesen werden konnten, erfährt die Frage nach den Determinanten der Neigung von Unternehmen, Kooperationsbeziehungen einzugehen, in der Forschung zu Unternehmenskooperationen bisher nur geringe Aufmerksamkeit. Dabei könnte die Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren Aufschluss darüber geben, inwieweit sich unterschiedliche Kooperationsintensitäten in Regionen auf Unterschiede im Unternehmens...

  16. Burnout als Ausdruck von Kritik an sich wandelnden Strukturen

    OpenAIRE

    Nötling, Katrin

    2014-01-01

    "In diesem Artikel soll anhand von Ausschnitten aus Interviews mit Burnout-Betroffenen und Beobachtungsprotokollen von öffentlichen Informationsveranstaltungen zu Burnout aufgezeigt werden, wie die unterschiedlichen Akteure über die Thematisierung von Burnout eine Alltagskritik üben. Diese Alltagskritik ist auf der Ebene der Arbeitswelt, der Ebene handlungsleitender Strukturen und der Ebene der Zeit zu finden. Über Burnout werden somit zentrale Elemente des gesellschaftlichen Wandels zum Obje...

  17. Kinetik der thermochemischen Konversion von holzartiger Biomasse in Wirbelschichten

    OpenAIRE

    Reschmeier, Rainer Martin

    2015-01-01

    Die thermochemische Konversion von biogenen Festbrennstoffen spielt aufgrund der knappen Ressourcen und der Umweltschädlichkeit der Nutzung fossiler Brennstoffe eine immer wichtigere Rolle. Wichtige Umwandlungsprozesse sind hierbei die Pyrolyse und die Vergasung von holzartiger Biomasse. Für die thermochemische Konversion haben sich Wirbelschichten als besonders geeignet herausgestellt. Sie erlauben höchste Aufheizraten von Brennstoffen und isotherme Bedingungen innerhalb des W...

  18. Methodische Untersuchung von Alterungseffekten an Brennstoffzellen mittels Synchrotronradiografie und -tomografie

    OpenAIRE

    Arlt, Tobias

    2012-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden methanol‐ und wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen mitbildgebenden Verfahren untersucht. Synchrotronradiografie und ‐tomografie wurden eingesetzt, um Stofftransportvorgänge und Materialien auch während des Zellbetriebs („in‐situ“) zerstörungsfrei und mit hoher Ortsauflösung zu untersuchen‐. Die Korrosion von Ruthenium ist eine der Hauptursachen für die Alterung von Direkt‐Methanol‐Brennstoffzellen (DMFC). Die Untersuchung des Einflusses von Alterungsprozess...

  19. Das Potential von Social Business in Österreich

    OpenAIRE

    Vandor, Peter; Millner, Reinhard; Moder, Clara Maria; Schneider, Hanna; Meyer, Michael

    2015-01-01

    Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse einer im Frühjahr 2015 durchgeführten Studie zum Thema "Das Potential von Social Business in Österreich" vor. Basierend auf einer systematischen Literaturrecherche, der Auswertung von Sekundärdatensätzen und einer ExpertInnenbefragung (n=18), werden die derzeitige Bedeutung und das zukünftige Potential von Social Businesses analysiert. (authors' abstract)

  20. Die Alltagssituation von Kindern in Stieffamilien und Kernfamilien im Vergleich

    OpenAIRE

    Röhr-Sendlmeier, Una M.; Greubel, Stefanie

    2004-01-01

    "Wie unterscheidet sich die Lebenssituation von Kindern in Stieffamilien im Vergleich mit Kindern in Kernfamilien? Wie erleben die Familien ihren Alltag? Wer wird als Familienmitglied betrachtet? Diesen Fragen geht eine systematische Untersuchung von acht Kern- und acht vergleichbaren Stieffamilien mit insgesamt 75 Personen nach; mindestens ein Kind war jeweils im Alter von acht Jahren oder älter; kein Familienmitglied befand sich in einer psychologischen Beratung. Es zeigten sich im Alltagsl...

  1. Analyse und Optimierung von Abbildungseigenschaften der Ultraschall-Elastographie

    OpenAIRE

    Hiltawsky, Karsten M.

    2005-01-01

    Bei der Ultraschall-Elastographie wird die mechanische Dehnung aus Zeitverschiebungsschätzungen berechnet und ortsaufgelöst dargestellt. Für die Abschätzung der Abbildungsqualität wurde ein theoretischer Ausdruck für den elastographischen Kontrast hergeleitet, der den normierten Dehnungsunterschied, das elastographische Ausgangs-SNR und den elastographischen SNR-Gewinn beinhaltet. Die einzelnen Terme sind von mechanischen Größen, von Systemparametern und von Parametern der Signalv...

  2. Nahrungswahl von Vogelarten der deutschen Nordseeküste

    OpenAIRE

    Schwemmer, Philipp; Güpner, Franziska; Guse, Nils; Garthe, Stefan

    2012-01-01

    Informationen über die Nahrungswahl von See- und Küstenvögeln liefern einen essentiellen Beitrag zum Verständnis mariner Nahrungsnetze. In der vorliegenden Studie wurden Mageninhalte von toten Küstenvögeln ausgewertet, die als Spülsaumfunde entlang der deutschen Nordseeküste gesammelt wurden. Das erste Ziel dieser Studie bestand darin, aktuelle Informationen über die Nahrungswahl von Austernfischern (Haematopus ostralegus), Großen Brachvögeln (Numenius arquata), Knutts...

  3. Invalidität von Selbstständigerwerbenden

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Ueli Kieser: Die Abgrenzung der selbstständigen von der unselbstständigen Erwerbstätigkeit (unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen bei der Invaliditätsbemessung) Eine Würdigung einiger neuester Entscheide des Eidgenössischen Versicherungsgerichts Hardy Landolt: Versicherungsdeckung von Selbstständigerwerbenden Unter besonderer Berücksichtigung der freiwilligen Sozialversicherung Katharina Landolf: Invaliditätsgrad von Selbständigerwerbenden - die prinzipielle Methode d...

  4. Auswirkungen von Mehrfachmandaten deutscher Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender auf den Unternehmenserfolg

    OpenAIRE

    Balsmeier, Benjamin; Buchwald, Achim; Peters, Heiko

    2010-01-01

    Mehrfachmandatsträger in Vorständen und Aufsichtsräten stehen seit langer Zeit in der öffentlichen Kritik. Anhand eines Paneldatensatzes für die größten deutschen Unternehmen im Zeitraum von 1996 bis 2006 wird der Einfluss von Mehrfachmandaten von Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzenden auf den Unternehmenserfolg untersucht. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass zwischen der Anzahl der Aufsichtsratsmandate des Vorstandsvorsitzenden und dem Erfolg seines Unternehmens ein konkaver positi...

  5. Katalytische Prozesse zur selektiven Herstellung von Olefinen aus Dimethylether

    OpenAIRE

    Becker, Philipp

    2013-01-01

    Die heterogene Katalyse von chemischen Reaktionen ist von großer Bedeutung sowohl in Forschung als auch in der chemischen Industrie. Durch Weiterentwicklung bestehender Katalysatorsysteme können hierbei die Effizienz und die Selektivität für spezifische Produkte verbessert werden. In der hier vorliegenden Arbeit wurde die Umsetzung von Dimethylether zu Olefinen (Dimethylether-to-Olefin Prozess, DTO), im Besonderen zu Ethen und Propen, an zeolithischen Katalysatoren untersucht. Hierzu ...

  6. Der Einsatz von Webinaren bei der Vermittlung von Informationskompetenz an Wissenschaftlichen Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Höhner

    2014-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren hat sich die Vermittlung von Informationskompetenz zu einer der zentralen Aufgaben von wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Während sich Präsenzschulungen für unterschiedliche Zielgruppen bereits in den meisten Bibliotheken etabliert haben, sind Angebote, die sich elektronischer Medien bedienen, weniger weit verbreitet; dies trifft besonders auf die Form des Webinars, eines virtuellen Seminars, zu. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen einer Hausarbeit in der Referendarsausbildung eine Bestandserhebung zum Angebot von Webinaren an deutschsprachigen wissenschaftlichen Bibliotheken im Wintersemester 2013/2014 durchgeführt. In diesem Beitrag wird der Status quo des Angebots an Webinaren auf gezeigt und Perspektiven, die Webinare für Bibliotheken bieten können, erörtert.

  7. Automatisierte semantische Annotation von Fußballspielen aus Fernsehen

    OpenAIRE

    Siles Canales, Francisco

    2014-01-01

    Das Hauptziel dieser Dissertation ist die Erforschung von Mechanismen zur Erstellung eines computationalen Systems, für die automatisierte semantische Annotation von Fußballspielen im Fernsehen. Ein abstraktes Modell ist für die Darstellung des Fußballs verwendet, und für die Speicherung und den Abruf von wichtigen Informationen für die Beantwortung von fußballbezogenen Fragen. Die wichtigste Hypothese ist, dass das Modell basierend auf den Trajektorien der Ziele auf dem Spielfeld, mit Daten ...

  8. Dr. von Braun and Army Ballistics Missile Agency (ABMA) Group

    Science.gov (United States)

    1959-01-01

    This photograph of Dr. von Braun, shown here to the left of General Bruce Medaris, was taken in the fall of 1959, immediately prior to Medaris' retirement from the Army. At the time, von Braun and his associates worked for the Army Ballistics Missile Agency in Huntsville, Alabama. Those in the photograph have been identified as Ernst Stuhlinger, Frederick von Saurma, Fritz Mueller, Hermarn Weidner, E.W. Neubert (partially hidden), W.A. Mrazek, Karl Heimburg, Arthur Rudolph, Otto Hoberg, von Braun, Oswald Lange, Medaris, Helmut Hoelzer, Hans Maus, E.D. Geissler, Hans Heuter, and George Constan.

  9. Erkennen von Emotionen in Abhängigkeit von der Video-Bildqualität

    OpenAIRE

    Kotthaus, Britta; Ellgring, Johann Heinrich

    2010-01-01

    Im Zuge der Breitbandverkabelung in Europa wird angestrebt, den Einsatz neuer möglichst kostengünstiger Kommunikationsmedien zu fördern. Dazu zählt im Rahmen eines von der EG geförderten Projektes der Einsatz von Bildtelefbtten in klinisch-psychiatrischen Einrichtungen. Da die Bildqualität der bisher entwickelten Prototypen (Low-cost-video-communication, LCVC) in Bezug auf Bildauflösung und Graustufen noch stark. reduziert ist, ist beim Einsatz evtl. mit Effekten auf die verbale und nonverbal...

  10. Zur Inszenierung von Erinnerung im Werk von Peter Härtling

    OpenAIRE

    Hernik-Mlodzianowska, Monika

    2008-01-01

    Peter Härtling gehört zu den namhaftesten deutschen Gegenwartsautoren. Dennoch existieren in der germanistischen Literaturwissenschaft nur vereinzelt Beiträge, die seinem Werk auf den Grund gehen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit erfolgte mit der Untersuchung der Inszenierung von Erinnerung eine Konzentration auf das Zentrum von Peter Härtlings Schaffen. Härtling geht nämlich davon aus, dass Erinnern und Erzählen in einem direkten Zusammenhang stehen, was er pointiert auf den Punkt bringt, w...

  11. Verbesserung der seismischen Kapazität von Mauerwerkswänden durch Verwendung von Elastomerlagern

    OpenAIRE

    Aldoghaim, Eyad

    2011-01-01

    Ein großer Teil der Schäden wie auch der Verluste an Gesundheit und Leben im Erdbebenfall hat mit dem frühzeitigen Versagen von Mauerwerksbauten zu tun. Unbewehrtes Mauerwerk, wie es in vielen Ländern üblich ist, weist naturgemäß einen begrenzten Erdbebenwiderstand auf, da Zugspannungen und Zugkräfte nicht wie bei Stahlbeton- oder Stahlbauten aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wurde bereits mit verschiedenen Methoden versucht, die Tragfähigkeit von Mauerwerk im Erdbebenfall zu ve...

  12. Die Retention von Kronen in Abhängigkeit von Stumpfhöhe und Befestigungszement

    OpenAIRE

    Mendelin, Ulrike

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, die Abhängigkeit der Retention von Gußrestaurationen auf präparierten Stümpfen zum einen von der Stumpfhöhe und zum anderen vom verwendeten Zink-Phosphat-Zement in einer in-vitro Studie zu überprüfen. Als Testzemente dienten ein in Kapseln vorportionierter Zink-Phosphat-Zement (CoolCem P) und ein herkömmlicher Zement ohne Vorportionierung (Fixodont). Dabei standen bezüglich des Zementes besonders die Haftwerte nach unterschiedlichem Anmischvorga...

  13. Einfluss von Legierungselementen auf Ausscheidungsverhalten und mechanische Eigenschaften von Maraging-Stählen

    OpenAIRE

    Höring, Stefan

    2010-01-01

    Die Mikrostruktur und das Ausscheidungsverhalten dreier Maraging-Stähle – Corrax sowie zwei Fe-Ni-Al-Cr-(Cu)-Modelllegierungen – wurden mittels dreidimensionaler Atomsonde, Transmissionselektronenmikroskop, Rückstreuelektronenbeugung und Röntgenbeugung analysiert. Die Stähle zeigen eine gute thermische Stabilität gegenüber der Bildung von rückumgewandeltem Austenit bei der Wärmebehandlung (525°C). Bis zu einer Alterungszeit von 300 h kann kein Einfluss des Austenit-Anteils auf die Härte festg...

  14. Zur klinischen Bedeutung von Geschwistererfahrungen - hat die Geschwistererfahrung einen Einfluss auf seelische Erkrankungen?

    OpenAIRE

    Adam-Lauterbach, Dorothee

    2012-01-01

    Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Frage, ob bei psychogenen Störungen Geschwistererfahrungen klinische Relevanz haben und ob die erfahrene Geschwisterposition und –konstellation auch im Erwachsenenalter psychodynamisch wirksam ist. Die Arbeit gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil werden in einem metatheoretischen Vorgehen psychoanalytische Konzepte, psychoanalytische Entwicklungstheorien aus der Objekt- und Selbstpsychologie und empirische Forschungsergebnisse zur Geschwisterbezie...

  15. Studies on the use of SIR-C and X-SAR data for identification, demarcation, and assessment of forest ecosystems. Final report; Untersuchungen zum Einsatz von SIR-C und X-SAR Daten fuer die Identifizierung, Abgrenzung und Beurteilung von Waldoekosystemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johlige, A.; Foerster, B.; Ammer, U.

    1997-12-31

    detailierte Signaturanalyse. Die Auswertungen im Supertestgebiet `Oberpfaffenhofen` fuehrten zu unbefriedigenden Ergebnissen bei der Unterscheidung verschiedener Waldoekosysteme. Als Gruende hierfuer werden die sehr heterogenen und kleinraeumigen Strukturen des Gebietes und das Fehlen von gelaendegeokodierten X, C- und L-Banddaten angesehen. Im zweiten Untersuchungsgebiet `Nationalpark Bayerischer Wald` standen in Form von Kombiprodukten geokodierte Daten aller drei Baender zur Verfuegung. Dadurch war eine Verminderung des Reliefeinflusses unter Einsatz der Maske der lokalen Einfallswinkel moeglich. Auch zeigte sich in diesem Fall eine erhoehte Unterscheidbarkeit innerhalb der bewaldeten Gebiete. Generell bleibt jedoch festzustellen, dass die tatsaechliche Bodenaufloesung fuer den Nutzer deutlich hinter der nominellen Aufloesung zurueckbleibt. Am meisten beeindruckt hat uns die hohe Wetterunabhaengigkeit der Radardaten. Alle hier bearbeiteten Daten entstanden unter Wetterbedingungen, bei denen optische Aufnahmen unmoeglich waren. (orig.)

  16. Heterologe Expression von Proteinen aus Ananas comosus zur Aufklärung der pharmakologischen Wirkmechanismen von Bromelain

    OpenAIRE

    Luniak, Nora

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit war die Herstellung der pharmakologisch aktiven Komponenten von Bromelain in Form von rekombinanten Proteinen. Mit den bisher angewendeten Trennmethoden ist es jedoch nicht möglich, einzelne Proteine aus dem Gemisch zu isolierten und daher die pharmakologische Wirkung einer Fraktion auf ein Protein zurückzuführen. Die Arbeit beschäftigte sich daher mit der rekombinanten Herstellung von Cysteinproteasen, die die Hauptbestandteile biochemisch und pharmakologisch charakterisierte...

  17. Die Rolle von Toll-like Rezeptoren in der Aktivierung von Keratinozyten durch Staphylococcus aureus und seine Bestandteile

    OpenAIRE

    Voelcker, Verena

    2006-01-01

    Es wurde das komplette Expressionsmuster von Toll-like Rezeptoren (TLR) auf humanen Primärkeratinozyten mittels RT-PCR und Immunfluoreszenzfärbung untersucht, was die Expression von TLR1,2,3,5 und 9 ergab. Anschließend wurde die Aktivierbarkeit von Keratinozyten durch S.aureus und seine Zellwandbestandteile (LTA, PGN) im Hinblick auf die Translokation des proinflammatorischen Transkriptionsfaktors NFkB (Transiente Transfektion, Nuclear Extract Gel Shift, Immunhistochemie) untersucht, außerdem...

  18. Lehrdichtung zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit : Die Bearbeitung von Jacobus’ de Cessolis Schachtraktat durch Konrad von Ammenhausen

    OpenAIRE

    Küenzlen, Franziska

    2011-01-01

    Um die Wende zum 14. Jahrhundert verfasste der Genueser Dominikaner Jacobus de Cessolis mit dem ›Liber de moribus hominum et officiis nobilium sive de ludo scaccorum‹ einen moraldidaktischen Traktat, der als Schachbuch bezeichnet wird, da er nach der Anordnung der Spielfiguren auf einem Schachbrett gegliedert ist. Bereits auf 1337 datiert die mittelhochdeutsche Versfassung von Konrad von Ammenhausen, deren Verse 19233–19336 das Akrostichon 'Dis bůch tiht ich Cůnrat von Ammenhusen, in der stat...

  19. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Elsaesser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  20. Diagnostic value of magnetic resonance imaging of the ankle joint - visualization of ligaments and tendons by standard slice orientations; Die diagnostische Wertigkeit der Magnetresonanztomographie des oberen Sprunggelenks - Darstellung von Baendern und Sehnen in den Standardschichtorientierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, R.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Siewert, C. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Maeurer, J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Suedkamp, N. [Klinik fuer Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Universitaet zu Berlin (Germany)

    1996-01-01

    die Sehnen- und Bandstrukturen von drei unabhaengigen Radiologen bezueglich ihrer Erkennbarkeit in den verschiedenen Raumebenen klassifiziert. Ergebnisse: Ausgehend von der Minimalanforderung einer guten Erkennbarkeit von mindestens zwei Dritteln der jeweiligen Struktur, wobei der uebrige Strukturanteil zumindest als kontinuierlich oder diskontinuierlich einzustufen war, waren axial die Peroneus-longus-, Peroneus-brevis-, Tibialis-posterior-, Flexor-digitorum-longus-, Flexor-hallucis-longus-, Tibialis-anterior-, Extensor-digitorum-longus-, Extensor-hallucis-longus- und Achillessehne (in je {>=}94% der Faelle Erfuellung dieser Minimalforderung) sowie die Ligg. talofibulare anterius (68%), deltoideum (77%), tibiofibulare anterius (63%) und posterius (72%) am besten beurteilbar, koronar die Ligg. calcaneofibulare (39%) und talofibulare posterius (70%). Die sagittale Schichtorientierung war in keinem Fall die guenstigste, so dass diese Schichtorientierung in der Regel entfallen kann. Schlussfolgerungen: Saemtliche Sehnen und Baender im Sprunggelenkbereich sind somit mit Ausnahme der Ligg. calcaneofibulare und tibiofibulare anterius in nicht angulierten, an den Standardraumebenen orientierten Spinechosequenzen meistens ausreichend beurteilbar, soweit die Untersuchung in mindestens zwei Ebenen erfolgt.

  1. Monitoring of stress relaxation and defect formation in metamorphic III-V semiconductor heterostructures for high-efficiency solar cells; Kontrolle von Spannungsrelaxation und Defektbildung in metamorphen III-V Halbleiterheterostrukturen fuer hocheffiziente Solarzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoene, Jan

    2009-07-21

    The paper discusses the further development of monolithic III-V multiple solar cells with three pn transitions for applications in concentrating PV systems. These triple solar cells consist of a GaInP upper cell, a GaInAs middle cell and a germanium lower cell, which are connected via electrically conducting and optically transparent tunnel diodes. Efficiencies are higher than 40 % with concentrated light. Demands on materials for III-V high-efficiency solar cells are extremely high. Especially in the metamorphic triple solar cell, for which compound semiconductors with different interatomic distances are deposited epitactically on each other, crystal defects may occur that impair the performance of the solar cell. The use of appropriate layer growing concepts may manipulate the formation of crystal defects and minimize their influence on solar cell performance. Both conventional and high-resolution transmission electron microscopy (TEM and HRTEM) as well as high-resolution X-ray diffraction (HRXRD) were applied successfully for investigating defect formation and layer stresses. In the investigations described, these methods were applied to develop a high-efficiency triple solar cell with a world first efficiency of 41.1 percent in concentrated light. [German] Diese Arbeit beschaeftigt sich mit der Weiterentwicklung von monolithischen III-V-Mehrfach-Solarzellen mit drei pn-Uebergaengen fuer die Anwendung in konzentrierenden Photovoltaiksystemen. Diese Tripelsolarzellen bestehen aus einer GaInP-Oberzelle, einer GaInAs-Mittelzelle und einer Germanium-Unterzelle, die mittels elektrisch leitender und optisch transparenter Tunneldioden verbunden sind. Derartige Solarzellen erzielen mittlerweile Rekordwirkungsgrade von mehr als 40 % unter konzentriertem Licht. Bei den III-V Hocheffizienzsolarzellen sind die Anforderungen an die Materialqualitaet ausserordentlich hoch. Insbesondere bei der metamorphen Tripelsolarzelle, bei der Verbindungshalbleiter mit unterschiedlichen

  2. Untersuchung zur Reproduzierbarkeit von Funktionsabformungen im Oberkiefer mittels optischer 3D-Analyse

    OpenAIRE

    Cantzler, Eva Maria

    2005-01-01

    Untersuchung zur Reproduzierbarkeit von myofunktionellen, aktiven Funktionsabformungen im Oberkiefer mittels optischer 3d-Analyse unter Berücksichtigung von Abformmaterialmenge und Mundverweildauer der Abformungen.

  3. Steuerung von Flexibilität. Management von Softwareinvestitionen mit Realoptionen.

    OpenAIRE

    Weihs, Philip

    2008-01-01

    Der Begriff Realoptionen umfasst jene Investitionsrechnungsverfahren, die Handlungsoptionen mithilfe finanzmathematischer Methoden aus der Optionstheorie quantitativ bewerten. Aus der Sicht von Softwareinvestitionen sind aufgrund der Rahmenbedingungen, Flexibilität spielt hierbei eine wichtige Rolle, vor allem Wachstums- und Abbruchsoptionen interessant. Erstere ermöglichen weitere Investitionsvorhaben (zusätzliche Potenziale) und letztere minimieren das Verlustrisiko. In der Praxis findet da...

  4. Von den Liven von Oesel / August Ludwig Schlözer

    Index Scriptorium Estoniae

    Schlözer, August Ludwig

    2008-01-01

    Avaldatud Eberhard Winkleri initsiatiivil A. L. Schlözeri teose põhjal: Gesammelte Nachrichten von den Ueberresten der Liven, in Livland und Kurland. (1770), mis moodustab osa teosest: Schlözer, August Ludwig. M. Johann Joseph Haigold's Beylagen zum Neuveränderten Russland. Zweiter Theil. Riga und Leipzig, 1770

  5. Ööklubi Club von Überlingen = Club von Überlingen

    Index Scriptorium Estoniae

    2008-01-01

    Ööklubi Club von Überlingen (Madara 22A, Tallinn) sisekujundusest. Sisearhitekt: Taavi Aunre (Boom.ee OÜ). Taavi Aunrest, tema tähtsamad tööd. I-II korruse plaan, 11 värv. vaadet, foto T. Aunrest

  6. Aino Lepik von Wiren / Aino Lepik von Wiren ; interv. Kadi Alatalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Lepik von Wirén, Aino, 1961-

    2007-01-01

    Heinrich Marga eksiilvalitsuse (20.06.1990-7.10.1992) kohtuminister Aino Lepik von Wiren pagulaslapse elust Rootsis, haridusest ja elukutse valikust, tööst eksiilvalitsuses, tööleasumisest Eestisse 1992. aastal, seadusandlikust tegevusest ning aluse panekust välismaalaste- ja kodakondsuspoliitikale, naiste võimalustest poliitilisse tippu tõusmiseks, kodu- ja väliseestlaste vastandamisest

  7. Comparison of automated von Willebrand factor activity assays

    DEFF Research Database (Denmark)

    Timm, Annette; Hillarp, Andreas; Philips, Malou;

    2015-01-01

    INTRODUCTION: Von Willebrand Disease (VWD) is the most common inherited bleeding disorder. Measurement of von Willebrand factor (VWF) activity in plasma is often based on platelet agglutination stimulated by the ristocetin cofactor activity. Novel assays, based on latex beads with recombinant...

  8. An accurate von Neumann's law for three-dimensional foams

    NARCIS (Netherlands)

    Hilgenfeldt, Sascha; Kraynik, Andrew M.; Koehler, Stephan A.; Stone, Howard A.

    2001-01-01

    The diffusive coarsening of 2D soap froths is governed by von Neumann's law. A statistical version of this law for dry 3D foams has long been conjectured. A new derivation, based on a theorem by Minkowski, yields an explicit analytical von Neumann's law in 3D which is in very good agreement with det

  9. Kopplung von Dichtefunktional- und ab-initio-Methoden

    OpenAIRE

    Goll, Erich

    2008-01-01

    Im Rahmen der Doktorarbeit wurde untersucht, inwieweit die Kopplung von Dichtefunktionalmethoden und ab-initio-Korrelationsmethoden der Quantenchemie eine Verbesserung bezüglich beider Grenzmethoden erbringt. Die Kopplung erfolgt durch eine Aufspaltung des interelektronischen Hamiltonoperators (abstoßende Coulombwechselwirkung). Die kurzreichweitige Wechselwirkung wird mit Dichtefunktionaltheorie behandelt, die langreichweitige mit Hilfe von ab-initio-Methoden. Diese Aufteilung soll dazu dien...

  10. Untersuchungen zur mikrobiologischen Qualität von Trockenmilcherzeugnissen

    OpenAIRE

    Wünsche, Simone

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden im Jahr 2007 insgesamt 105 Trockenmilcherzeugnisse von 46 verschiedenen Herstellen in Angebotsform im deutschen Lebensmitteleinzelhandel erworben und auf das Vorhandensein von als allgemeinen Hygieneindikatoren dienenden Parametern (Enterobacteriaceae, aerobe mesophile Keimzahl) sowie auf pathogene bzw. potentiell toxinogene Mikroorganismen (Enterobacter sakazakii, präsumtive B. cereus bzw. aerobe Sporenbildner) untersucht. Weiterhin wurden ver...

  11. Funktionelle Charakterisierung von Glycosyltransferasen der Erdbeerfrucht (Fragaria x ananassa)

    OpenAIRE

    Grießer, Markus

    2007-01-01

    Pflanzliche Glycosyltransferasen katalysieren die Übertragung eines aktivierten Zuckermoleküls auf eine Vielzahl verschiedener Verbindungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Biosynthese von Sekundärmetaboliten, sind an pflanzlichen Abwehrmechanismen beteiligt und regulieren die Konzentrationen wichtiger Pflanzenhormone. Biotechnologisch können Glycosyltransferasen zur Produktion physiologisch bedeutender Glycoside eingesetzt werden. Die Sequenzierung der Genome von Arabidopsis ...

  12. Einsatz von Business Intelligence-Technologien in Call Centern

    OpenAIRE

    Hrach, Christian; Alt, Rainer

    2011-01-01

    Diese Studie präsentiert die Ergebnisse einer Befragung zur Verbreitung von Business Intelligence-Technologien (BI) in der Call Center-Branche. Neben der Erfassung struktureller Daten der Call Center umfasst dies die detaillierte Untersuchung der Bereiche Datenspeicherung, Umgang mit Kundendaten, Einsatz von BI-Technologien sowie die Analyse der Gesprächsqualität.

  13. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  14. Die Kiemen von Limulus und die Lungen der Arachniden

    NARCIS (Netherlands)

    Versluys, J.

    1919-01-01

    In der Diskussion der Verwandtschaft von Limulus hat der Vergleich seiner Kiemen mit den Tracheenlungen der Arachniden eine wichtige Rolle gespielt. Sollen, wie es die Lankester’sche Limulus-Theorie will, die Land-Arachniden von den Merostomen abstammen, so müssen die Tracheenlungen aus den Kiemen d

  15. Differenzierung von Marken durch Neuromarketing am Beispiel der Tourismusbranche

    OpenAIRE

    Markgraf, Ingo; Scheffer, David

    2011-01-01

    Empirische Studien belegen, dass die differenzierende und emotionalisierende Wirkung starker Marken einen erheblichen Einfluss auf betriebswirtschaftliche Unternehmens-Kennzahlen wie auch psychologische Effekte auf Kunden- und Mitarbeiterseite hat. Trotz des hohen Potenzials von Marken sind diese jedoch in vielen Branchen noch relativ schwach und undifferenziert. Am Beispiel der Tourismusbranche wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Methoden des Neuromarketings das differenzierende und emotional...

  16. Victor or Villain? Wernher von Braun and the Space Race

    Science.gov (United States)

    O'Brien, Jason L.; Sears, Christine E.

    2011-01-01

    Set during the Cold War and space race, this historical role-play focuses on Wernher von Braun's involvement in and culpability for the use of slave laborers to produce V-2 rockets for Nazi Germany. Students will grapple with two central questions. Should von Braun have been allowed to emigrate to the United States given his affiliation with the…

  17. [Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Saksa Simplicissimuse seiklused] / Meelis Friedenthal

    Index Scriptorium Estoniae

    Friedenthal, Meelis, 1973-

    2011-01-01

    Tutvustus: Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von. Saksa Simplicissimuse seiklused, teisisõnu: ühe veidra vagabundi elulugu, kel Melchior Sternfels von Fuchshaim nimeks, et kus ja mis moel ta siia ilma sündis ning mida siin nägi, õppis, oma nahal tunda sai ja kannatas, nagu sellestki, miks ta siinsest ilmast vabatahtlikult loobub. [Tallinn] : Pegasus, c2010

  18. Hormonelle und zentrale Regulation von sexueller Lust und Bindung

    OpenAIRE

    Krüger THC

    2011-01-01

    Die Psychobiologie menschlichen Sexual- und Bindungsverhaltens ist erst seit wenigen Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. Tierexperimentelle Untersuchungen belegen, dass insbesondere dem vom Dopamin gesteuerten Belohnungssystem, aber auch anderen Neurotransmittern und Hormonen wie Testosteron, Prolaktin und Oxytocin eine führende Rolle in der Regulation von sexueller Lust und Funktionen sowie Partnerbindung zukommen. Vor diesem Hintergrund wurden von uns systematische Unter...

  19. Diurnal variation of von Willebrand factor in plasma

    DEFF Research Database (Denmark)

    Timm, Annette; Fahrenkrug, Jan; Jørgensen, Henrik L;

    2014-01-01

    BACKGROUND: Quantitation of von Willebrand factor (VWF) in plasma is a central element in assessing von Willebrand disease (VWD). VWF activity is known to vary, which has partly been ascribed to biological and preanalytical variation. However, a possible diurnal expression of VWF has not been...

  20. Polychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam I

    NARCIS (Netherlands)

    Augener, H.

    1933-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung eines sehr umfangreichen Polychaeten-Materials niedergelegt, das mir von Herrn Prof. Dr. E. D. van Oort in Leiden und Herrn Prof. Dr. L. F. de Beaufort in Amsterdam zur Bearbeitung übergeben wurde. Von diesem Material ist der dem Museum in Leiden gehör

  1. Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen / Marten Seppel

    Index Scriptorium Estoniae

    Seppel, Marten, 1979-

    2015-01-01

    Arvustus: Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen, hrsg. von Karsten Brüggemann, Mati Laur und Pärtel Piirimäe, Queleln und Studien zur baltischen Geschichte, Bd 23 (Köln u.a: Böhlau Verlag, 2014)

  2. Dynamik von Disklinationen in anisotropen Fluiden

    OpenAIRE

    Reichenstein, Michael

    2002-01-01

    Flüssigkristalle vereinen das Fließverhalten herkömmlicher Flüssigkeiten mit einer Anisotropie physikalischer Eigenschaften, wie sie in kristallinen Festkörpern auftritt. Die elektro-optische Anisotropie der Flüssigkristalle ist auf die weitreichende Orientierungsordnung der Moleküle zurückzuführen. In dieser Orientierungsordnung ist auch die Ausbildung von linienförmigen Singularitäten möglich, welche als Disklinationen bezeichnet werden. Ihre dynamischen Eigenschaften werden in der vorliege...

  3. Key contributors: Ernst von Glasersfeld's radical constructivism

    Science.gov (United States)

    Tobin, Kenneth

    2007-07-01

    This article reviews the significance of the contributions of Ernst von Glasersfeld to research in science education, especially through his theoretical contributions on radical constructivism. As a field shaper, Glasersfeld's subversive ideas catalyzed debate in the science education community and fuelled transformation of many facets including research methods, ways of thinking about teaching and learning, curriculum, and science teacher education. Perturbations emanating from the debates on constructivism forged new pathways that led to the development and use of many of the sociocultural frameworks employed by authors in Cultural Studies of Science Education.

  4. Die Altäre von Selinunt

    OpenAIRE

    Voigts, Clemens

    2014-01-01

    In der Dissertation wurden die Altäre von Selinunt, einer griechischen Kolonie auf Sizilien, mit den Methoden der Bauforschung untersucht. Die neun behandelten Brandopferaltäre sind monumentale Quaderbauten, die bis zu 20 m Länge erreichen. Sie stammen aus der Blütezeit Selinunts, dem 6. und 5. Jh. v. Chr. Die Bauten waren bereits im 19. und 20. Jh. freigelegt worden und wurden nun in Bauaufnahmen dokumentiert, zeichnerisch rekonstruiert und zeitlich eingeordnet. Dabei ließ sich an ihnen eine...

  5. Die politische Konstitution von Märkten

    OpenAIRE

    2000-01-01

    Ein zuträglicher institutioneller Rahmen und der Verzicht auf politische Eingriffe gelten vielfach als einzige Voraussetzung für marktwirtschaftliches Wachstum. Demgegenüber zeigen die Beiträge dieses Bandes, dass funktionierende Märkte nicht nur institutionell eingebettet sein müssen, sondern darüber hinaus politischer "Pflege" bedürfen, die sich sowohl in aktiver Förderung als auch in regulativer Zähmung äußert. Die Analysen zur politischen Konstitution von Märkten in Entwicklungsländern, S...

  6. Herstellung von Metallkomplexen mit schwefelreichen Liganden

    OpenAIRE

    Chrzanowski, Lars Stefan von

    2005-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Synthese und Charakterisierung von neuen Übergangsmetallkomplexen der ersten und zweiten Nebengruppe mit schwefelreichen Liganden. Die neuen Thiokronenetherkomplexe (1,4,7,10-Tetrathiacyclododecan)silber(I)trifluoromethansulfonat 5, Di(3,6,9,14-Tetrathiabicyclo-[9.2.1]tetradeca-11,13-dien)silber(I)trifluoromethansulfonat 6, (1,4,7,10,13,16-Hexathiacyclooctadecan)silber(I)trifluoromethansulfonat 7 und Diiodo(1,4,7,10,13,16-Hexathiacyclooctadecan)...

  7. Renaturierung von Waldökosystemen

    Science.gov (United States)

    Zerbe, Stefan

    Wälder sind neben der Landwirtschaft und den urban-industriellen Siedlungsflächen flächenmäßig die Hauptnutzungstypen in Mitteleuropa und stellen heute multifunktionale ökosysteme dar. Zusätzlich zur Holzproduktion kommt ihnen eine Regulations-(z.B.Wasserhaushalt), Schutz (z.B. von Biodiversität und gegen Erosion, Lawinen, Immissionen und Lärm) und Erholungsfunktion zu. Zudem haben Wälder als Kohlenstoffsenken auch eine besondere Bedeutung für den Klimaschutz.

  8. Biosynthese von Carotinoiden mittels rekombinanten Mikroorganismen

    OpenAIRE

    Beuttler, Holger

    2010-01-01

    Diese Arbeit entstand aus einem gemeinsamen Projekt des Instituts für technische Biochemie (ITB) und des Instituts für Industrielle Genetik (IIG) an der Universität Stuttgart. Während das Institut für Industrielle Genetik für die molekularbiologischen Arbeiten zuständig war, oblagen dem Institut für Technische Biochemie, die Kultivierung und die Analytik. In dieser Arbeit sollte die Möglichkeit der Synthese von Carotinoiden in rekombinanten Pseudomonas putida KT2440 mit Zeaxanthin als Mode...

  9. Report on von Willebrand Disease in Malaysia

    OpenAIRE

    Mercy Halleluyah Periayah; Ahmad Sukari Halim; Arman Zaharil Mat Saad; Nik Soriani Yaacob; Faraizah Abdul Karim

    2016-01-01

    BACKGROUND: Von Willebrand disease (vWD) is an inherited hemostatic disorder that affects the hemostasis pathway. The worldwide prevalence of vWD is estimated to be 1% of the general population but only 0.002% in Malaysia. AIM: Our present paper has been written to disclose the statistical counts on the number of vWD cases reported from 2011 to 2013. MATERIAL AND METHODS: This article is based on sociodemographic data, diagnoses and laboratory findings of vWD in Malaysia. A total of 9...

  10. On Koopman-von Neumann Waves II

    CERN Document Server

    Gozzi, E

    2004-01-01

    In this paper we continue the study started in [1] on the operatorial formulation of classical mechanics given by Koopman and von Neumann (KvN) in the Thirties. In particular we show that the introduction of the KvN Hilbert space of complex and square integrable "wave functions" requires an enlargement of the set of the observables of ordinary classical mechanics. The possible role and the meaning of these extra observables is briefly indicated in this work. We also analyze the similarities and differences between non selective measurements and two-slit experiments in classical and quantum mechanics.

  11. Periodontal manifestations of von Recklinghausen neuro fibromatosis

    OpenAIRE

    Shetty, Bhavya; Umesh, Y.; Kranti, K; Seshan, Hema

    2013-01-01

    Neurofibroma is an uncommon benign tumor of the oral cavity derived from the cells that constitute the nerve sheath neurofibromatosis type 1 (NF1), also known as von Recklinghausen's disease, is the most common type of neurofibromatosis and accounts for about 90% of all cases. It is one of the most frequent human genetic diseases, with the prevalence of one case in 3,000 births. Neurofibroma is seen either as a solitary lesion or as part of the generalized syndrome of neurofibromatosis. The s...

  12. Auf den Schultern von Riesen und Zwergen Einsteins unvollendete Revolution

    CERN Document Server

    Renn, Jürgen

    2006-01-01

    Dies ist die Geschichte von Einsteins unvollendeter Revolution, einer tiefgreifenden Veränderung unserer Begriffe von Raum, Zeit, Materie und Strahlung. Diese Revolution begann in Einsteins Wunderjahr 1905, wurde durch seine allgemeine Relativitätstheorie aus dem Jahre 1915 fortgesetzt und wirkt in den heutigen Versuchen der Wissenschaft, die Entstehung und das Schicksal des Universums zu verstehen, weiter. Vor dem Hintergrund einer historischen Theorie des wissenschaftlichen Fortschritts wird Einsteins bis heute nicht abgeschlossene Revolution als das Ergebnis einer langfristigen Entwicklung des Wissens verständlich. Anhand der spannenden Geschichte von Einsteins Entdeckungen wird nachvollziehbar, warum große Denker wie Einstein weiter gesehen haben als ihre Vorgänger. Sie standen nicht nur auf den Schultern von Riesen, also den wissenschaftlichen Leistungen einzelner großer Vorgänger wie Newton, sondern auch auf den Schultern von "Zwergen", dem wissenschaftlichen Wissen, dem technischen Wissen, und d...

  13. Ein Vergleich der geschlechtsspezifischen Berufsstrukturen von Ost- und Westdeutschland, Norwegen und den USA: Schichtselbsteinstufung und Einstellungen in Abhängigkeit von geschlechtsspezifischen beruflichen Lagen

    OpenAIRE

    Schäfer, Birgit

    2007-01-01

    Inhalt: 1 Die Trias wohlfahrtsstaatlicher Regimes 2 Der kulturelle und institutionelle Bezugsrahmen in den drei Modell-Ländern 3 Die Operationalisierung der beruflichen Lagen mit Hilfe der International Standard Classification of Occupations 1968 (ISCO1968) 4 Schichtselbsteinstufung und Einstellungsindex zu staatlicher Intervention nach Geschlecht auf Basis des International Social Survey Programme 1992 (ISSP1992) 5 Schichtselbsteinstufung und Einstellungsindex zur Frauenerwerbstätigkeit nach...

  14. Automatisierte Erstellung von Maschinenmodellen für die Hardware-in-the-Loop-Simulation von Montagemaschinen

    OpenAIRE

    Kufner, Annika

    2012-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der automatisierten Erstellung von Maschinenmodellen für die Hardware-in-the-Loop-Simulation von Montagemaschinen. Die Erstellung erfolgt auf Basis bereits vorhandener Engineeringdokumente. Somit kann der Aufwand für die Hardware-in-the-Loop-Simulation signifikant reduziert werden.

  15. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  16. Guy von Dardel 1919-2009

    CERN Multimedia

    2009-01-01

    Guy von Dardel, a well-known figure at CERN and in the international particle physics community, passed away on 28 August. Guy von Dardel came to CERN when it was founded in 1954 and was a full-time staff member until 1964, performing several experiments and working on technical developments. These included the first measurement of the neutral pion’s life-time. Called to Lund University in 1964, he became professor there in 1965 and director of the 1.2 GeV electron accelerator. In the late 1960s, he performed an experiment at CERN’s PS that measured the decays of the Λ. Then, in the early 1970s, he involved the Lund group in a series of experiments at the Intersecting Storage Rings (ISR), where he measured the production of various types of particles. In particular, he participated in a series of experiments that observed the production of a high abundance of particles with large transverse momenta. This required an explanation...

  17. Kontextualisierung von Queer Theory Contextualizing Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.Christine M. Klapeer’s introductory volume demonstrates the manner in which ‘queer’ grew out of various political and theoretical contexts to become a term with special political and theoretical content. She focuses primarily on a critical contextualization of “queer theory.” The author begins by approaching the Gay Liberation Movement and then distinguishes Queer Theory from poststructuralism, from feminist theories, and from Lesbian and Gay Studies. She continues on to illuminate the key aspects of queer thought and concludes by sketching the development in Austria in terms of politics and the law, the history of movements, and within the landscape of knowledge.

  18. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  19. Katheterablation von supraventrikulären Tachykardien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Strohmer S

    2011-01-01

    Full Text Available Supraventrikuläre Tachykardien (SVT spielen in der klinischen Praxis aufgrund ihrer Häufigkeit und Symptomatik eine große Rolle. Obwohl diese Arrhythmien im Allgemeinen nicht lebensbedrohlich sind, führen sie aufgrund ihres unvorhersehbaren Auftretens zu einer beträchtlichen Unsicherheit und Einschränkung der Lebensqualität. Die elektrophysiologische Untersuchung inklusive Katheterablation hat sich in den vergangenen 20 Jahren als kurative und sichere Erstlinientherapie für Patienten mit hochsymptomatischen bzw. wiederholten Anfällen etabliert. Heutzutage liegen die Erfolgsraten für die Radiofrequenzablation der regulären SVT über 95 % bei einer sehr niedrigen Rezidivrate von weniger als 5 %. Eine antiarrhythmische Therapie für das Langzeitmanagement ist aufgrund der geringen Effektivität und Gefahr von ernsthaften Nebenwirkungen weitgehend obsolet und nur in Ausnahmefällen erforderlich. Der folgende Artikel gibt eine aktuelle Übersicht über die häufigsten rhythmischen Schmalkomplextachykardien, die verschiedenen Mechanismen und moderne nicht-pharmakologische Therapieansätze.

  20. Full-field digital mammography: a phantom study for the detectability of simulated microcalcifications; Digitale Vollfeldmammographie: Phantomstudie zur Detektion von Mikrokalk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenauer, S.; Schorn, C.; Funke, M.; Fischer, U.; Grabbe, E. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Roentgendiagnostik; Hermann, K.P. [Goettingen Univ. (Germany). Medizinische Physik

    2000-07-01

    einem anthropomorphen Hintergrund. Fuer eine ROC-Analyse wurden die Aufnahmen drei in der Mammographie erfahrenen Betrachtern vorgelegt, die die Erkennbarkeit der Mikrokalkpartikel anhand einer fuenfstufigen Konfidenzskala bewerteten. Ergebnisse: Die Detektion simulierter Mikrokalzifikationen vor einem anthropomorphen Hintergrund erfolgte mit dem digitalen System (A{sub Z}=0,68) im Vergleich zur konventionellen Technik (A{sub Z}=0,63) sicherer. Die Ergebnisse unterscheiden sich nicht signifikant. Die radiographische Vergroesserung (m=1,8) zeigte beim digitalen Detektor einen deutlichen Informationsgewinn (A{sub Z}=0,79) gegenueber der konventionellen Technik (A{sub Z}=0,70). Schlussfolgerungen: Die digitale Vollfeldmammographie ist der konventionellen Film-Folien-Mammographie trotz geringer Ortsaufloesung in der Detektion von Mikrokalk gleichwertig sowie in der Vergroesserung ueberlegen. (orig.)

  1. Optimisation of pollutant separation and tenside recovery from water/tenside/pollutant mixtures; Optimierung der Schadstoffabtrennung sowie der Rueckgewinnung von Tensiden aus Wasser-Tensid-Schadstoff Mischungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Memminger, B.

    2001-01-01

    Hydraulic in-situ remediation technologies have recently become more and more important for removing underground contamination especially in urban districts. To enhance the traditional pump-and-treat, substances such as surfactants can be used which not only dissolve but also mobilize the contaminants. For this method to be cost effective, an optimized waste water treatment is essential. On the one hand the contaminants are to be removed from the extracted ground water and on the other hand the surfactants are to be recycled for re-use in the remediation procedure. So far adsorption of contaminants on activated carbon has been applied to reach this goals. In the frame of this diploma thesis however, more efficient and more economical alternatives to the adsorption method were to be investigated. For this, three different separating techniques to treat water-surfactant-contaminant mixtures containing polycyclic aromatic hydrocarbons (PAH) as model substances were examined: a membrane technique by using an entrainer on the permeate side, the so called pertraction, the solvent extraction with petroleum ether as a solvent and the adsorption with other adsorbents. (orig.) [German] Hydraulische in-situ Sanierungsverfahren erfahren derzeit im Rahmen der Altlastenbearbeitung eine zunehmende Bedeutung zur Beseitigung von Untergrundkontaminationen, vor allem in innerstaedtischen Bereichen. Um die traditionelle 'pump and treat'-Methode zu optimieren, koennen Hilfsstoffe wie Loesungsvermittler, z.B. Tenside, eingesetzt werden, die eine sowohl solubilisierende als auch mobilisierende Wirkung auf die Schadstoffe haben. Um dieses Verfahren kosteneffektiv zu gestalten, ist eine optimierte Abwasseraufbereitung gefordert. Dabei sind zum einen die Schadstoffe aus dem extrahierten Grundwasser abzutrennen und zum anderen die Tenside fuer das Verfahren zurueckzugewinnen. Zum bisher dafuer angewandten Adsorptionsverfahren unter Einsatz von Aktivkohle sollten im Rahmen dieser

  2. Photochemische und biochemische Modifikation von Bakteriorhodopsin: Optische Datenspeicherung und Hybridbio-Materialien

    OpenAIRE

    Fischer, Thorsten

    2005-01-01

    Entwicklung und Evaluierung einer auf Bakteriorhodopsin (BR) basierenden photochromen Tampondruckfarbe. Untersuchungen an neuen langzeitstabilen Photoprodukten von BR und Entwicklung eines biologisch-optischen WORM Datenspeichers und einer Datenchiffriermethode. Etablierung von MS- und LC/MS/MS-Methoden zur Untersuchung von biochemisch-modifiziertem BR. Entwicklung einer universellen Methode zur reversiblen Anbindung von ...

  3. Neurochirurgische Therapie von atypischen neuropathischen Gesichtsschmerzen und Clusterkopfschmerz mit Darstellung von Kernaspekten neurochirurgischer Schmerztherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eisner W

    2016-01-01

    Full Text Available Die primäre Behandlung von Schmerzen jeglicher Art erfolgt pharmakologisch, physikalisch-medizinisch oder verhaltenstherapeutisch. Wenn diese konservativen Therapiemaßnahmen versagen, geraten Therapeuten und Patienten schnell in große Not; Alternativmethoden werden herangezogen. Solange geholfen wird und eine Schmerzerleichterung erkennbar ist, ist nichts dagegen einzuwenden. Versagen auch diese Methoden, sucht der Patient erneut Spezialisten auf, denen die schwere Aufgabe zukommt, dem Patienten weitere therapeutische Möglichkeiten zu ermöglichen oder ihn seinem Schicksal zu überlassen.br Die vorliegende Arbeit über atypische Gesichtsschmerzen möchte über neurochirurgische Behandlungsmöglichkeiten informieren. Die Komplexität dieser Erkrankungen benötigt die Interdisziplinarität von Neurologen, Schmerztherapeuten sowie Psychologen und nicht Beisätze wie „Vorsicht, Chirurgen, die schneiden überall rein und dann erst …“.

  4. Update: SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pirker W

    2015-01-01

    Full Text Available Die Diagnose des Morbus Parkinson fußt primär auf Anamnese und klinischer Untersuchung. Die Abgrenzung von milden Bewegungsstörungen bei ansonsten gesunden älteren Personen, von medikamenteninduzierten und vaskulären Parkinson-Syndromen sowie von Tremor-Syndromen kann jedoch schwierig sein. Die Differenzierung zwischen M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen wie der Multisystematrophie (MSA und der progressiven supranukleären Paralyse (PSP ist im Frühstadium häufig unmöglich und kann auch in fortgeschrittenen Stadien Probleme bereiten. Die SPECT-Untersuchung mit Dopamin-Transporter- (DAT- Liganden wie 123I-FP-CIT erlaubt mit wenigen Ausnahmen bereits im Frühstadium eine Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson- Erkrankungen und damit meist eine Abgrenzung von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremor-Syndromen. Sie kann die einzelnen degenerativen Parkinson-Syndrome jedoch nicht voneinander unterscheiden. Die Untersuchung postsynaptischer Dopamin- D2-Rezeptoren mit der 123I-IBZM-SPECT kann zur Differenzierung von M. Parkinson und MSA bzw. PSP beitragen. Neueren Untersuchungen zufolge dürften die Untersuchung des zerebralen Glukosemetabolismus mittels 18F-FDG-PET sowie moderne MRT-basierte Methoden in dieser Fragestellung jedoch eine höhere Sensitivität und Spezifität haben. Während Medikamente die diagnostische Aussagekraft von DAT-SPECT-Untersuchungen selten beeinflussen, kann das Ergebnis der IBZM-SPECT sowohl durch dopaminerge Substanzen als auch durch Dopaminantagonisten stark verfälscht werden. Die richtige Interpretation von SPECT-Daten setzt darüber hinaus die Kenntnis der individuellen strukturellen bildgebenden Befunde voraus. Eine MRT- oder CCTUntersuchung sollte zum Ausschluss von läsionellen Parkinson-Syndromen und zur Dokumentation von Kopathologien immer Bestandteil der Parkinson-Abklärung sein.

  5. Entwicklung von Analyseverfahren und Referenzmaterialien für die Bestimmung von Phenolen in umweltrelevanten Matrices

    OpenAIRE

    Lüders, Christian

    1999-01-01

    Auf Basis moderner unabhängiger Analysenmethoden wurden selektive und spezifische Analysenverfahren für die Analytik von Phenolen, unter besonderer Berücksichtigung der Alkylphenole entwickelt, optimiert und teilweise validiert. Es wurden Verfahren für die Hochleistungs-Flüssigchromatographie - Massenspektrometrie (HPLC-MS), Hochleistungs-Flüssigchromatographie - Kernmagnetische Resonanzspektrometrie (HPLC-NMR), Gaschromatographie - Massenspektrometrie (GC-MS) und Kapillarelektrophorese (CE) ...

  6. Untersuchungen zur mikrobiologischen Beschaffenheit von Lebensmitteln und zur Umfeldhygiene im Küchenbereich von Kindertageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Becker, Maria

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Bestandserhebung zur Hygiene im Verpflegungsbereich von Kindertageseinrichtungen vorzunehmen. Zu diesem Zweck erfolgten mikrobiologische Untersuchungen der angebotenen Lebensmittel sowie Abklatschuntersuchungen beim Personal (Hände) und im Umfeld der Küche. Insgesamt wurden zwölf Kindertageseinrichtungen einbezogen, die vier verschiedene Verpflegungssysteme repräsentierten: (1) Zubereitung der Mahlzeiten in einer einrichtungseigenen Küche durch Fachkr...

  7. Entwicklung von rekombinanten attenuierten Salmonella Vakzinstämmen zur Immunprophylaxe von Onchocerca volvulus Infektionen

    OpenAIRE

    Lattemann, Claus

    1999-01-01

    Flußblindheit, hervorgerufen durch eine Infektion mit der Filarie Onchocerca volvulus ist eine der häufigsten Ursachen für Erblindung durch ein infektiöses Agens in den Tropen und Subtropen. Filarien sind getrenntgeschlechtliche parasitäre Nematoden, deren Adultstadien im Unterhautbindegewebe und den Lymphgefäßen vorkommen. Antioxidansenzyme, darunter CuZn Superoxid Dismutasen, scheinen eine wichtige Rolle bei der Immunevasion des infektiösen Larvenstadiums von Filarie...

  8. Vergleich von BMP-4 versus BMP-2 für die osteogene Differenzierung von Periostzellen

    OpenAIRE

    Klumpp, Florian (Alexander Stephan)

    2010-01-01

    Es ist heute bekannt, dass humane periostale mesenchymale Stammzellen (PMSCs) eine aussichtsreiche Grundlage für ein erfolgreiches Knochen Tissue Engineering darstellen. Dennoch ist die osteogene Differenzierung noch nicht vollständig be-schrieben. Da BMP-2 und BMP-4 nachweislich Regulatoren der Osteogenese sind, bestand die Aufgabe der vorliegenden Arbeit darin, die Wirkung derer auf die osteo-gene Differenzierung humaner PMSCs zu untersuchen. Isolierte humane PMSCs wurden mit Hilfe von o...

  9. Differenz von Technik als Differenz von Kulturen? : EDI-Systeme in der koreanischen Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Manske, Fred; Moon, Yong-Gap

    2002-01-01

    "In diesem Beitrag wird gezeigt, welchen Einfluss Kultur auf die Gestaltung von Technik haben kann. Beispiel ist die Entwicklung so genannter Electronic Interchange Systeme (EDI-Systeme) in der koreanischen und deutschen Automobilindustrie. In Deutschland ist unter der Regie des Verbandes der Automobilindustrie ein gemeinsamer, industrieweit verwendeter Standard entwickelt worden. Dagegen haben die Automobilhersteller in Korea je eigene Standards entwickelt, alle Versuche Dritter, auch für di...

  10. Charakterisierung von Mutanten im Lösungsmittelstoffwechsel von Clostridium acetobutylicum

    OpenAIRE

    Hönicke, Daniel

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden insgesamt neun durch ClosTron-basierte Mutagenese erhaltene Insertionsmutanten von C. acetobutylicum ATCC 824 einer umfangreichen Charakterisierung unterzogen. Für alle im Batch-Fermentationsmaßstab und/oder in kontinuierlicher Kultur fermentierten Stämme erfolgte eine globale Analyse des Transkriptoms unter Verwendung der DNA-Microarray-Technologie. Für eine Analyse des Acetat- und Aceton-Stoffwechsels wurden Stämme mit einer inaktivierten Phosphotransacetyl...

  11. Potential von Membranbioreaktoren zur Entfernung von polaren persistenten Spurenstoffen aus Kommunalabwasser

    OpenAIRE

    Weiß, Stefan

    2008-01-01

    In dieser Arbeit wurde das Verhalten einer Reihe von polaren persistenten Spurenstoffen (P3) in der konventionellen Abwasserbehandlung sowie in modernen Abwasserbehandlungstechniken wie Membranbioreaktoren (MBR) und Advanced Oxidation Processes (AOP) untersucht. Zwei Monitoringkampagnen in verschiedenen europäischen Ländern zeigten, dass sich die meisten der untersuchten Industriechemikalien in allen untersuchten kommunalen Abwässern, viele auch in Oberflächenwässern nachweisen lassen. Viele ...

  12. Einfluss von Informationskompetenz-Veranstaltungen auf die Qualität von Masterarbeiten

    OpenAIRE

    Gary Seitz; Barbara Grossmann

    2016-01-01

    Am Geographischen Institut der Universität Zürich haben die Studierenden, welche als erster Jahrgang die IK-Veranstaltung als Pflichtmodul absolvierten, ihre Masterarbeit abgeschlossen. Mit einer quantitativen Auswertung wird untersucht, ob sich die Qualität der Quellen in den Masterarbeiten verbessert hat. Dazu werden die Literaturverzeichnisse einer bibliometrischen Analyse unterzogen. Anschliessend werden die erhaltenen Werte mit denjenigen verglichen, welche von Arbeiten ohne IK-Schulung ...

  13. Anwendung von Kompositkatalysatoren in der Hydroisomerisierung von n-Hexan unter Nutzung des Spillover-Effekts

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Arne

    2007-01-01

    In dieser Arbeit wurden anhand der Umsetzung von n-Hexan bifunktionelle Katalysatorkompositsysteme auf ihre Eignung als Hydroisomerisierungskatalysatoren untersucht. Als neuartige metallhaltige Träger wurden ionenausgetauschte Schichtsilikate des Ilerit-Typs eingesetzt, bei denen sich das Platin aufgrund der besonderen Eigenschaften des Trägers in den Zwischenschichten des Silikats befindet. Als saure Komponenten kamen Zeolithe des Erionit- und ZSM-5-Typs zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen, d...

  14. Einfluss von Nickel auf Herstellung und Eigenschaften von bainitischem Gusseisen mit Kugelgraphit

    OpenAIRE

    Moualla, Hadi

    2009-01-01

    Gerade in Hinblick auf die Kombination aus hervorragender Festigkeit, relativ guter Zähigkeit und Dauerfestigkeit sowie beachtlicher Verschleißbeständigkeit macht bainitisches Gusseisen mit Kugelgrafit und dabei besonders das ADI (Austempered Duktile Iron) durch sein ausferritisches Gefüge seine Vorteile gegenüber Gusseisenwerkstoffen insbesondere Gusseisen mit Kugelgraphit und auch Stahlguss deutlich. Die konventionelle Herstellung von ADI erfolgt über ein Austenitisieren und ein anschließen...

  15. Adsorption von Polykationen unterschiedlicher Struktur und deren Einfluß auf das Flockungsverhalten von Silikasuspensionen

    OpenAIRE

    Spiegler, Ute Maria

    2007-01-01

    In vielen technische Prozessen spielt die Wechselwirkung zwischen Polymeren, insbesondere Polykationen und anorganischen Oberflächen eine wichtige Rolle. Polyelektrolyte finden in der Fest-Flüssig-Technologie für unterschiedliche Zielsetzungen Anwendung. Sie können als Sedimentationsbeschleuniger bei Klär- und Absetzprozessen, in der Trinkwasseraufbereitung, der Papierherstellung oder der Abtrennung von Mineralstoffen, aber auch als Stabilisator für Dispersionsfarben eingesetzt werden. Gegenw...

  16. On the notion of "von Neumann vicious circle" coined by John Backus

    OpenAIRE

    Ambroszkiewicz, Stanislaw

    2016-01-01

    "The von Neumann vicious circle" means that non-von Neumann computer architectures cannot be developed because of the lack of widely available and effective non-von Neumann languages. New languages cannot be created because of lack of conceptual foundations for non-von Neumann architectures. The reason is that programming languages are high-level abstract isomorphic copies of von Neumann computer architectures. This constitutes the current paradigm in Computer Science. The paradigm is equival...

  17. Entwicklung immunanalytischer Methoden zur Detektion von niedermolekularen toxischen Verbindungen in Lebensmitteln

    OpenAIRE

    Karsunke, Xaver York Zacharias

    2012-01-01

    Ziel der Dissertation war es, schnelle immunanalytische Verfahren zur Detektion von Mykotoxinen in Getreide und von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAKs) in Trinkwasser zu entwickeln. Bei der qualitativen und quantitativen Bestimmung von Mykotoxinen stand die Methodenentwicklung im Vordergrund. Hierzu wurde ein Chemilumineszenz-Mikroarray für die Detektion von Aflatoxinen und Ochratoxin A in Getreide hergestellt und erfolgreich validiert. Bei der Detektion von PAKs in Trinkwa...

  18. Vorkommen von Bakterien im unteren Respirationstrakt und deren Antibiotikaresistenz bei Hunden mit respiratorischen Symptomen

    OpenAIRE

    Rheinwald, Markus

    2015-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde das Vorkommen von Bakterien im unteren Respirationstrakt von Hunden mit Atemwegserkrankungen und deren Resistenzverhalten gegenüber klinisch relevanten Antibiotika untersucht. Hierfür wurden die Ergebnisse der bakteriologischen Untersuchungen und Resistenztests von 502 Proben von 493 Hunden retrospektiv ausgewertet, die im Zeitraum von 1989 bis 2011 an der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München mit respiratorischen Symp...

  19. Clausewitz trifft Luhmann - Überlegungen zur systemtheoretischen Interpretation von Clausewitz' Handlungstheorie

    OpenAIRE

    Beckmann, Rasmus

    2009-01-01

    "Ausgehend von der These der Anschlussfähigkeit von Clausewitz' Kriegstheorie an die modernen Sozialwissenschaften werden in dieser Arbeit die Erkenntnisse der frühen organisationssoziologischen Systemtheorie Luhmanns genutzt, um die Handlungstheorie von Clausewitz (gegründet auf die Begriffe von Zweck, Ziel und Mittel) zu präzisieren und zu vertiefen. Dazu wird in einem ersten Schritt Clausewitz' Handlungstheorie mithilfe von Erkenntnissen der klassischen Handlungstheorie nach Weber herausge...

  20. Bioaktivitäten von Wertstoffen aus Saccharomyces Hefen

    OpenAIRE

    Jährig, Silke Christiane

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die antioxidative Aktivität sowie die immunmodulierende Kapazität von Zellwänden und Zellwandbestandteilen der Bierhefe Saccharomyces cerevisiae untersucht. Die Zellwände von Saccharomyces-Hefen bestehen aus (1→3),(1→6)-β-D-Glucan, Mannanen, Proteinen und Lipiden. Als potentieller Immunmodulator ist vor allem das (1→3),(1→6)-β-D-Glucan von Interesse. Vor kurzem konnte für dieses Glucan zusätzlich eine antioxidative Wirkung nachgewiesen werden [KOGAN et al., 2...

  1. Umweltverhalten von Sedimenten - Grundlagen und Ziele eines Verbundforschungsprojektes

    OpenAIRE

    Calmano, Wolfgang; Förstner, Ulrich

    1991-01-01

    Sedimentanalysen sind in der Vergangenheit erfolgreich bei der Ermittlung von Verschmutzungsursachen und bei der Auswahl kritischer Probenahmestellen für Routine-Wasseranalysen eingesetzt worden. Neue Anforderungen an die Entwicklung von Sedimentqualitätskriterien ergeben sich: 1. als Ergänzung zu den Wasserkriterien bei langfristigen "integrierten Strategien" zur Verbesserung der Gewässergüte, 2. für die Frage der Aufnahmekapazität von Gewässern für Belastungs- und Schadstoffe unter or...

  2. Von Neumann's growth model: Statistical mechanics and biological applications

    Science.gov (United States)

    De Martino, A.; Marinari, E.; Romualdi, A.

    2012-09-01

    We review recent work on the statistical mechanics of Von Neumann's growth model and discuss its application to cellular metabolic networks. In this context, we present a detailed analysis of the physiological scenario underlying optimality à la Von Neumann in the metabolism of the bacterium E. coli, showing that optimal solutions are characterized by a considerable microscopic flexibility accompanied by a robust emergent picture for the key physiological functions. This suggests that the ideas behind optimal economic growth in Von Neumann's model can be helpful in uncovering functional organization principles of cell energetics.

  3. Identifizierung und Charakterisierung von Silencing Suppressoren in Arabidopsis

    OpenAIRE

    Thran, Moritz

    2013-01-01

    Post-transkriptionelles gene silencing (PTGS) kann ein limitierender Faktor für die Expression von Transgenen sein. Transgene mRNAs können von der RNA-DEPENDENT RNA POLYMERASE 6 (RDR6) erkannt werden, was die Synthese doppelsträngiger RNA (dsRNA) initiiert und die Akkumulation von small interfering RNAs (siRNAs) zur Folge hat. Diese vermitteln die sequenzspezifische endonukleolytische Spaltung einer Ziel-mRNA und verhindern somit deren Akkumulation. Für die Initiierung des Transgen Silencing ...

  4. Untersuchungen zur Virulenzassoziation des Flagellenregulons von Legionella pneumophila

    OpenAIRE

    Schulz, Tino

    2012-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit stand die Analyse von Faktoren, die den Zusammenbau des Flagellenapparates von Legionella pneumophila (Lp) regulieren. Mit einem kombinierten Replikations-/ Überlebensversuchs mit Lp Corby oder Lp Paris und ihren zugehörigen Regulationsmutanten wurde eine verminderte Fitness für dfliA und erstmals für drpoN, dfleQ defiziente Stämme nachgewiesen. Zur Validierung von Microarray-Daten aus Lp Paris wurden wachstumsphasenabhängige Transkriptions- und Translationsanalysen mit...

  5. Entwicklung und Test von Prototypkomponenten für ITER

    OpenAIRE

    Biel, Wolfgang; Behr, Wilfried; Lehnen, Michael; Litnovsky, Andrey; Marchuk, Oleksandr; Mertens, Philippe; Neubauer, Olaf; Offermanns, Guido; Panin, Anatoli; Schrader, Michael; Schweer, Bernd; Sergienko, Gennadi; Castano-Bardawil, David; Unterberg, Bernhard; Czymek, Guntram

    2015-01-01

    Das Bundesministerium für Bildung und und Forschung (BMBF) stellte in 2007/2008 Mittel imRahmen der Projektförderung zur Verfügung, mit der Zielsetzung eine stärker sichtbareBeteiligung der deutschen Fusionsinstitute am Aufbau von ITER zu erreichen, sowie dieChancen deutscher Unternehmen auf die Übernahme von Aufträgen für den Aufbau vonITER zu stärken.Eine wichtige Zielsetzung des hier beschriebenen Forschungsvorhabens (Projektnummer03FUS0007) war es demnach, kritische Prototyp-Komponenten f...

  6. Emotionales Erleben von Lehrkräften beim Unterrichten

    OpenAIRE

    Frenzel, Anne C.; Götz, Thomas

    2007-01-01

    Ziel dieser Studie war es, das Ausmaß an Variabilität des Erlebens von Freude, Angst und Ärger bei Lehrkräften zu ermitteln, das auf ihre Persönlichkeit, das Unterrichtsfach (hier: Mathematik vs. Physik) und die jeweils unterrichtete Klasse zurückzuführen ist. Zudem wurde der Einfluss von Person- und Kontextmerkmalen auf das emotionale Erleben beim Unterrichten untersucht. 59 Gymnasiallehrkräfte (9 weiblich) gaben anhand von einem Fragebogen sowie einem Tagebuch Auskunft über ihre Unterrichts...

  7. Zustand und Entwicklung von Seen in Berlin und Brandenburg

    OpenAIRE

    Michael Hupfer; Brigitte Nixdorf

    2011-01-01

    In diesem Beitrag sollen ausgewählte Aspekte der Entwicklung von Seen in Berlin-Brandenburg im Zusammenhang mit den prognostizierten Klimaänderungen dargestellt werden. Dazu wird zunächst ein Überblick zur Entstehung und Typisierung von Gewässern sowie ihrer Nutzung gegeben. Anhand des aktuellen Wissens wird diskutiert, welche Konsequenzen sich aus den erwarteten Veränderungen der Temperatur und des hydrologischen Regimes auf die Funktion und Nutzung vor allem von Seen in Berlin-Brandenburg e...

  8. Eigenschaften von wärmebehandeltem selbstverdichtendem Beton

    OpenAIRE

    Stegmaier, Michael

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Einfluss einer Wärmebehandlung im Rahmen der Richt-linie Wärmebehandlung von Beton des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) auf die Eigenschaften von Selbstverdichtenden Betonen (SVB) nach dem Mehlkorntyp, dem Stabili-sierertyp und dem Kombinationstyp untersucht. Dazu wurden SVB im Bereich der Festig-keitsklassen C20/25 bis C70/85 konzipiert und mit 40 °C, 60 °C und 80 °C wärmebehandelt, bis sie eine Reife aufwiesen, die einer dauerhaften Lagerung von ...

  9. Speziation von Plutonium bei der Sorption und Diffusion in Opalinuston

    OpenAIRE

    Kaplan, Ugras

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des BMWi-Verbundprojektes Wechselwirkung und Transport von Aktiniden im natürlichen Tongestein unter Berücksichtigung von Huminstoffen und Tonorganika – Wechselwirkung von Neptunium und Plutonium mit natürlichem Tongestein“ durchgeführt. Um die langfristige Sicherheit der nuklearen Endlager beurteilen zu können, muss eine mögliche Migration der radiotoxischen Abfälle in die Umwelt betrachtet werden. Wegen seiner langen Halbwertszeit (24000 a) leistet Pu-...

  10. Quantenphysik Interferometrie von C70-Molekülen

    Science.gov (United States)

    Ziegler, Thomas

    2002-05-01

    Interferenzversuche mit Neutronen und schweren Atomen stellen kein großes Problem mehr dar, selbst die Welleneigenschaften von C60-und C70-Molekülen wurden bereits nachgewiesen. Allerdings stößt man bei der Realisation immer feinerer Gitter mit Gitterkonstanten von etwa 100 nm im Fall dieser Moleküle auf technische Probleme. Wissenschaftlern der Universität Wien ist es jüngst gelungen, ein so genanntes Talbot-Lau-Interferometer zu realisieren und die Welleneigenschaften von C70 mit einer bislang unerreichten Qualität nachzuweisen [1].

  11. Neutronenaktivierung von Germanium : Sensitivitätsstudie und Wirkungsquerschnittsmessung

    OpenAIRE

    Lier, Alisa

    2013-01-01

    Mithilfe einer (n,γ)-Aktivierung von Germanium am Forschungsreaktor TRIGA in Mainz wurde zum einen in Hinblick auf zukünftige Experiment an der NIF eine Sensitivitätsstudie durchgeführt. Zum anderen wurden die thermischen Neutroneneinfangquerschnitte von 74Ge und 76Ge jeweils für den Einfang in den Isomer- und Grundzustand gemessen, um die Abweichungen der Daten von [Hol93] und [Mug06] zu klären. Zusätzlich wurden die Halbwertszeiten der betrachteten radioaktiven Ge-Isotope bestimmt.

  12. Informationssuchverhalten als Grundlage für die Gestaltung von Veranstaltungen zum Erwerb von Informationskompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wollschläger-Tigges

    2015-09-01

    Full Text Available Für die Gestaltung bibliothekarischer Veranstaltungen zum Erwerb von Informationskompetenz stellen die bisherigen Ergebnisse und Befunde der Forschung zum Informationssuchverhalten eine wertvolle Grundlage dar, indem bestimmte und v.a. typische Verhaltensmuster, Routinen und Präferenzen im Umgang mit Informationsressourcen und Informationen in konzeptionelle und inhaltliche Anpassungen von IK- Veranstaltungen eingebracht und eingesetzt werden. Das Informationssuchverhalten untersucht sowohl individuelle als auch kollektive Informationsprozesse und Faktoren, die diese maßgeblich beeinflussen. Hierzu werden der gesamte Informationsprozess oder einzelne Abschnitte untersucht, die den Information Need, Seeking und Using (INSU-Prozess bilden. Die Befunde der einzelnen INSU-Prozesses-Einheiten zeigen, dass Faktoren wie Informationsbedarf, Informationsart und -form sowie die Einbindung in übergeordnete Arbeitsprozesse wesentlichen Einfluss auf das Informationssuchverhalten haben. Des Weiteren konnte die ISB-Forschung eine Klassifizierung von Benutzergruppen entwickeln und z.B. Fast Surfers, Broad Scanners und Deep Divers charakterisieren bzw. auch das Bouncing oder Flicking Behavior beschreiben. Hinzu kommen mehrere Modelle, die Informationssuchverhalten und Informationsverhalten in bestimmten Situationen nachbilden und darstellen können.

  13. Von den SSG zu den FID – eine kritische Reflexion von Anspruch und Wirklichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steffen Illig

    2015-07-01

    Full Text Available In der überregionalen Literaturversorgung vollzieht sich durch die Transformation der Sondersammelgebiete (SSG in Fachinformationsdienste für die Wissenschaft (FID ein vielschichtiger Wandel. So fordert die DFG in ihren Förderrichtlinien, dass sich die FID nicht nur konsequent an den Bedürfnissen der Wissenschaftler orientieren, sondern sich auch von den Grundaufgaben wissenschaftlicher Bibliotheken abgrenzen und einen Mehrwert gegenüber bestehenden Services anbieten. Dies bedeutet in letzter Konsequenz auch die Abwendung vom Ideal einer größtmöglichen Vollständigkeit der Bestände hin zu einem selektiven Bestandaufbau entlang der e-only-policy der DFG, nach der die elektronische Version eines Werkes gegenüber der gedruckten Form bevorzugt werden soll. Die durch diese Paradigmenwechsel notwendig gewordene Neuorientierung stellt die antragstellenden Bibliotheken jedoch vor große Herausforderungen. Daher soll der vorliegende Beitrag die bisherigen Entwicklungen und Zielsetzungen in der Förderpolitik der DFG analysieren und helfen, die aktuellen Geschehnisse einzuordnen. Darauf aufbauend werden die wesentlichen FID-Richtlinien anhand eines Modells dargestellt und kritisch reflektiert. Abschließend wird eine Maßnahme aufgezeigt, die im Sinne einer Profilierung insbesondere die Vermittlung von Informationskompetenz adressiert und eine Einbindung von Fachreferenten und Fachreferentinnen in die FID-Förderung skizziert.

  14. Ulrich von Wilamowitz-Moellendorf, Homers Ilias

    OpenAIRE

    Foulon, Eric

    2011-01-01

    Il s’agit de l’édition par Paul Dräger d’un cahier de cours découvert par hasard à Zürich en 1982, celui de l’étudiant suisse Alfred Züricher qui suivait le cours sur l’Iliade dispensé par U. von W.-M. à l’Université de Göttingen en 1887-1888. Or l’édition de ce document a profité in extremis d’une autre découverte faite à Trèves, en 2005, celle d’un exemplaire de l’Iliade abondamment annoté par un autre étudiant de W., Ferdinand Noack, connu plus tard comme archéologue. Par chance les notes ...

  15. Wirksame Alternativen zur Behandlung von klimakterischen Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stute P

    2011-01-01

    Full Text Available Vasomotorische Beschwerden (VMS werden von 75 % der postmenopausalen Frauen angegeben. Neben der konventionellen Hormontherapie stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Alternativ- und Komplementärmedizin (CAM zur Verfügung. Soja Isoflavone und Traubensilberkerze können bei jüngeren peri- und frühen postmenopausalen Frauen mit leichten bis moderaten VMS hilfreich sein. Die Studienlage zur CMA ist jedoch insgesamt unzureichend. In Zukunft wäre es wünschenswert, nicht nur das Wirkungsvermögen, sondern auch die Effizienz einer Behandlung in randomisiert-kontrollierten Studien zu untersuchen. Hierfür bietet sich die ICF Klassifikation der WHO an.

  16. Modernisation of ventilation systems; Modernisierung von Lueftungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, W. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    When redeveloping buildings it is common to use window constructions with air-tight rabbets which obviate the inflow of fresh air almost entirely. This leads to the well-known structural-physics and hygienic consequences. As an added effect, the distinctly enhanced thermal insulation results in changes in dynamic heat loss. The paper focuses on the issues of how to safeguard the inflow of fresh air, and the heating capacity of radiators. (MSK) [Deutsch] Da die bei Gebaeudesanierungen eingesetzten fugendichten Fensterkonstruktionen die Nachstroemmoeglichkeiten fuer die Zuluft fast ganz unterbinden, fuehrt das zu den bekannten bauphysikalischen und hygienischen Konsequenzen. Dazu kommen veraenderte dynamische Waermverlustverhaeltnisse aufgrund der deutlich verbesserten Waermedaemmung. Im Folgenden wird schwerpunktmaessig auf die Probleme Zuluftsicherung und Waermeleistung von Heizkoerpern eingegangen.

  17. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  18. Zukunft der E-Books: Innovationen und Geschäftsmodelle von Verlagen für Medizinbibliotheken an Hochschulen: Je drei Fragen von Bruno Bauer an Klaus Bahmann (Springer, Peter Gemmel (Thieme und Angelika Lex (Elsevier / The future of e-books: innovations and business plan of publishers for medical libraries at universities: 3 questions to Klaus Bahmann (Springer, Peter Gemmel (Thieme and Angelika Lex (Elsevier by Bruno Bauer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lex, Angelika

    2010-05-01

    Full Text Available In the past years electronic books were booming at scientific libraries. E-books have established especially at medical libraries as an important part of the document supply in particular for students.The current interview with Klaus Bahmann (Springer, Peter Gemmel (Thieme and Angelika Lex (Elsevier informs about development, situation and outlook of e-books of three big scientific publishers. They spoke about the focal points in the supply and the diverse business models and the different estimation for the future development of electronic books.

  19. Die Autopoiesis der Globalisierung von Bildung. Zum Wechselspiel von Ökonomie, Informations- und Kommunikationstechnologie mit internationalen Organisationen

    OpenAIRE

    Weber, Peter J.

    2004-01-01

    In diesem Artikel wird die Globalisierung von Bildung als ein Resultat des Zusammenspiels zwischen dem Zuwachs von E-learning-Angeboten und dem Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen (GATS) beschrieben. Internationale Organisationen nehmen in diesem Prozess eine zentrale Rolle ein, weil sie für die nördlichen Länder über die Definition von Bildungsstandards den Handel mit Bildungsdienstleistungen ermöglichen und für die südlichen Länder damit Zugangsbarrieren zu den neuen Bildungsforme...

  20. Pharmakokinetik von transdermalem Testosterongel bei Männern mit Hypogonadismus: Anwendung des Gels an einer Stelle im Vergleich zu vier Stellen: Eine monozentrische klinische Studie der Phase 1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang C

    2003-01-01

    Full Text Available Ein Testosteron-haltiges, hydroalkoholisches Gel wurde als wirksames und leicht anwendbares offenes System zur transdermalen Verabreichung des Hormons bei Männern entwickelt. Da das Gel sowohl auf kleine als auch auf große Hautflächen aufgetragen werden kann, sollte untersucht werden, ob die Größe der Hautfläche, auf die das Gel aufgetragen wird, ein bestimmender Faktor für die Höhe des erreichten Testosteronspiegels ist. Um dieser Frage nachzugehen, wurde die Pharmakokinetik eines transdermalen 1 %igen hydroalkoholischen Testosterongels bei neun Männern mit Hypogonadismus untersucht. Die Probanden trugen in randomisierter Reihenfolge an 7 aufeinander folgenden Tagen einmal täglich eine Dosis von 25 mg Testosteron als Gel entweder viermal an derselben Stelle (linker Arm/Schulter oder an vier verschiedenen Bezirken (linker und rechter Arm/Schultern, linker und rechter Bauch auf. Nach einer Washout-Phase von 7 Tagen wechselte dann jeder Proband für weitere 7 Behandlungstage in die andere Gruppe. Serumproben wurden zur Bestimmung von Testosteron, 5-alpha-Dihydrotestosteron (DHT und Östradiol jeweils vor, während (Tag 1, 2, 3, 5 und 7 sowie nach (Tag 8, 9, 11, 13 und 15 der Anwendung des Testosterongels abgenommen. Am 1. und 7. Tag wurden mehrfache Blutproben nach der Gelanwendung gewonnen; an den anderen Tagen wurden Einzelproben unmittelbar vor der Gelanwendung (24 h nach der vorhergehenden Anwendung abgenommen. Das Testosterongel trocknete innerhalb von 5 Minuten, hinterließ keine Rückstände und verursachte bei keinem der Probanden Hautirritationen. Die mittleren Testosteronspiegel zeigten unabhängig von der Anwendung an einer oder vier Stellen immer dasselbe Muster: Anstieg auf den zwei- bis drei- bzw. vier- bis fünffachen Ausgangswert 0,5 bzw. 24 h nach der Anwendung. Danach erreichten die Serumtestosteronspiegel den Steady-state, blieben während der Dauer der Gelanwendung beim vier- bis fünffachen Ausgangswert (im oberen

  1. Herstellung und Charakterisierung von Proteinprodukten aus Palerbsen und deren Potential zur Bildung von Proteinmatrices mit hohen Lipidanteilen in Futtermitteln für Salmoniden

    OpenAIRE

    Wild, Florian

    2012-01-01

    Die Steigerung des Austausches von Fischmehl durch alternative Proteinrohstoffe in Fischfuttermitteln ist eine Grundvoraussetzung für ein weiteres Wachstum der Aquakulturwirtschaft, in der die Zucht von Lachs der bedeutendste Produktionszweig ist. Aufgrund der karnivoren Ernährungsweise von Lachs ist dessen Verdauungssystem an die Aufnahme von sehr protein- und fettreicher Nahrung aus seiner natürlichen Umgebung angepasst. Fischfuttermittel für Lachse müssen daher zu möglichst hohen Anteilen ...

  2. Magnus Georg von Paucker (1787-1855) / Eckhard Spring

    Index Scriptorium Estoniae

    Spring, Eckhard

    2013-01-01

    Eestis sündinud ja Tartu Ülikoolis õppinud silmapaistvast baltisaksa teadlasest ja tema lapselapsest Alexandrine Pauckerist. 23. novembril 2012 Jelgavas/Mitaus toimunud Magnus Georg von Pauckerile pühendatud teaduskonverentsist

  3. Von Krahli Teater toob Eestisse erakordse auhinna / Tiit Tuumalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Tuumalu, Tiit, 1971-

    2004-01-01

    Bessie-auhinna puhul, millega New Yorgis pärjati Von Krahli Teatri lavastust "Luikede järv." Mõjukuselt on seda võrreldud Broadway teatriauhinna Tonyga. Lisatud lühiandmed P. Jalaka ja S. Pepeljajevi kohta

  4. John von Neumann's mathematical "Utopia" in quantum theory

    Science.gov (United States)

    Valente, Giovanni

    This paper surveys John von Neumann's work on the mathematical foundations of quantum theories in the light of Hilbert's Sixth Problem concerning the geometrical axiomatization of physics. We argue that in von Neumann's view geometry was so tied to logic that he ultimately developed a logical interpretation of quantum probabilities. That motivated his abandonment of Hilbert space in favor of von Neumann algebras, specifically the type II1 factors, as the proper limit of quantum mechanics in infinite dimensions. Finally, we present the reasons why his axiomatic program remained an "unsolved problem" in mathematical physics. A recent unpublished result by Huzimiro Araki, proving that no algebra with a tracial state defined on it, such as the type II1 factors, can support any (regular) representation of the canonical commutation relations, is also reviewed and its consequences for von Neumann's projects are discussed.

  5. Quantum theory and geometry: sixty years after von Neumann

    Science.gov (United States)

    Varadarajan, V. S.

    1993-10-01

    This paper is a brief review of some of the developments in the mathematical foundations of quantum mechanics that have taken place since the publication in 1932 of John von Neumann's celebrated treatise Mathematische Grundlagen der Quantenmechanik.

  6. Baron von Zach and the astronomy in Languedoc

    Science.gov (United States)

    Faidit, Jean-Michel

    The paper gives an overview of Franz Xaver von Zach's relations to the region of Languedoc in France and lists published and unpublished sources, among these letters to and from Zach kept in French archives.

  7. Automatisierte Installation von Geräten in Windows XP

    OpenAIRE

    Brose, Steffen

    2004-01-01

    Workshop "Netz- und Service-Infrastrukturen" Beschreibung und Bewertung systemeigener Verfahren zur automatisierten Installation von Druckern und Scannern unter Windows XP, daraus Ableitung und Beschreibung der im XP-Administrationsdienst praktizierten Verfahren.

  8. Cerebellar Hemangioblastoma and Von Hippel-Lindau Disease

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J. Gordon Millichap

    2002-02-01

    Full Text Available Six pediatric patients with cerebellar hemangioblastoma were screened for germline or somatic mutations of the von Hippel-Landau gene, in a study at Stanford University Medical Center, Palo Alto, CA.

  9. CFD-Simulation von Mehrkomponentenadsorption in einem Festbett

    OpenAIRE

    Gößnitzer, Clemens

    2016-01-01

    von Clemens Gößnitzer Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprueft Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers Technische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016

  10. Von Krahli Teatri lavastus pääses tippfestivalile

    Index Scriptorium Estoniae

    1999-01-01

    Von Krahli Teatri uuendatud lavastus "Eesti mängud. Pulm" esietendub festivalil Theater Der Welt Berliinis. Peeter Jalaka multimeediaetendus Eesti ajaloost ja traditsioonidest osaleb ka suveteatrite festivalil Hamburgis, seejärel antakse kuus etendust Amsterdamis

  11. Hans von Hattingberg (1879-1944) Leben und Werk

    OpenAIRE

    Keifenheim, Katharina Eva

    2011-01-01

    Hans von Hattingberg, geboren am 18.11.1879 in Wien, wird heute vor allem mit dem Deutschen Institut für Psychologische Forschung und Psychotherapie („Göring-Institut“) in Verbindung gebracht, wo er sich mit der „Neuen Deutschen Seelenheilkunde“ und der Erarbeitung von „Thesen zur Neurosenlehre“ befasste. Interessanterweise war Hattingberg bis 1932 eher eine Randfigur in der Psychotherapeutenszene und galt vielen als unbelehrbarer Querulant. Viele seiner Arbeiten wurden nie veröffentlicht, u...

  12. Kooperation mit der Industrie bei der Ausbildung von Softwareingenieuren

    OpenAIRE

    Honekamp, Wilfried

    2010-01-01

    Vor allem in Regionen, in denen der Personalbedarf der Unternehmen nicht durch Absolventen gedeckt werden kann, sollte sich die Hochschulausbildung auch an den Anforderungen der Industrie orientieren. In diesem Beitrag werden diese Anforderungen für Softwareingenieure für den Standort Görlitz spezifiziert und es werden Kooperationsmöglichkeiten von Hochschule und lokalen Unternehmen aufgezeigt. Dabei wird auf die praxisorientierte Ausbildung, auf die Übernahme von Ausbildungsverantwortung dur...

  13. Introducing Formalism in Economics : von Neumann's growth model reconsidered

    OpenAIRE

    Gloria-Palermo, Sandye

    2010-01-01

    The objective is to interpret John von Neumann's growth model as a decisive step of the forthcoming formalist revolution of the 1950s in economics. This model gave rise to an impressive variety of comments about its classical or neoclassical underpinnings. We go beyond this traditional criterion and interpret rather this model as the manifestation of von Neumann's involvement in the formalist programme of mathematician David Hilbert. We discuss the impact of Kurt Gödel's discoveries on this p...

  14. John von Neumann on Mathematical and Axiomatic Physics

    Science.gov (United States)

    Rédei, Miklós

    The aim of this paper is to recall and analyse von Neumann's position on mathematical and axiomatic physics. It will be argued that von Neumann demanded much less mathematical rigor in physics than commonly thought and that he followed an opportunistically interpreted soft axiomatic method in physics. The notion of opportunistic soft axiomatization is illustrated by recalling his work on the mathematical foundations of quantum mechanics.

  15. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    OpenAIRE

    Salazar , Boris

    2004-01-01

    Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  16. Möglichkeiten und Grenzen von Social Media Marketing

    OpenAIRE

    Kreutzer, Ralf T.; Hinz, Jule

    2010-01-01

    In diesem Arbeitspapier wird das Konzept des Social Media Marketing theoretisch dargestellt und seine Möglichkeiten und Grenzen analysiert. Dabei werden die einzelnen Instrumente des Social Media Marketings sowie die verschiedenen Nutzertypen erläutert und auf die Erfolgsmessung von Methoden des Social Media Marketings eingegangen. Schließlich wird an den Beispielen HUGO BOSS, Starbucks und Nestlé auf die Umsetzung von Maßnahmen des Social Media Marketings eingegangen und aufgezeigt, welche E...

  17. Neuronale Wirkung von Ketamin : Pharmakologische Untersuchung an spinalen Hinterhornneuronen

    OpenAIRE

    Schnöbel, Rose

    2003-01-01

    Es ist seit langem erwiesen, dass Ketamin die Schmerzweiterleitung behindern kann. Im Rahmen einer rückenmarksnahen Applikation kommt es zu einer Beeinflussung von sensorischen Hinterhornneuronen. Das Verhalten von Ketamin auf die Natrium- und Kalium-Kanäle spinaler Hinterhornneurone wurde mit Hilfe einer Kombination aus der Whole-Cell-Patch-Clamp-Technik und der Methode der Soma-Isolierung (Safronov et al., 1997, J. Physiol 503: 371-385) untersucht. Die Hinterhornneurone stammten aus den ...

  18. Optimale Auslegung und Betriebsführung von Hybridfahrzeugen

    OpenAIRE

    Jörg, Andreas

    2010-01-01

    Die Arbeit befasst sich mit Aspekten der Auslegung und der Betriebsführung von Hybridfahrzeugen, die am Beispiel des optimierten CVT-Hybrids der Technischen Universität München erläutert werden. Es werden die grundsätzlichen Einsparpotentiale von Hybridfahrzeugen aufgezeigt und diskutiert. Offline-Verfahren der Betriebsführung werden erläutert und zur optimalen Auslegung der Hybridkomponenten verwendet. Zur Online-Betriebsführung werden eine regelbasierte Betriebsstrategie, eine Verlustleistu...

  19. Korrektur von Rot- bzw. Grünanomalie mittels Farbfilter

    OpenAIRE

    Junger, Barbara

    2009-01-01

    Zielsetzung Farbensehen ist ein physiologisches Vermögen basierend unter anderem auf Pigmentgenen, erzeugten Photopigmenten und deren Absorptionsspektren. Im Falle von Störungen des Rot- und Grüngenes resultiert fehlerhaftes Farbensehen im Sinne von anomaler Trichromasie, Dichromasie oder Blauzapfenmonochromasie. Zur Therapie der anomalen Trichromasie wurden korrigierende Farbfilter (Coloryte) mit Spezialbeschichtung entwickelt, deren Einfluss auf das Farbensehen Gegenstand dieser Studie w...

  20. Einfluss von Selenoprotein P auf die intestinale Tumorigenese im Mausmodell

    OpenAIRE

    Michaelis, Marten

    2009-01-01

    Das essentielle Spurenelement Selen (Se) wird als einziges Spurenelement über den genetischen Code als Bestandteil der 21. proteinogene Aminosäure Selenocystein (SeCys) in eine kleine Gruppe von Proteinen eingebaut. Als Bestandteil des aktiven Zentrums dieser Selenoproteine ist Se bzw. SeCys essentiell für deren Funktion. Die Biosynthese der Selenoproteine ist durch eine Reihe von Besonderheiten gekennzeichnet, so z.B. durch eine hierarchisch abgestimmte Versorgung der unterschiedlichen Organ...

  1. Hochtemperaturverhalten von Stahlbetonplatten mit Textilbetonverstärkung

    OpenAIRE

    Hothan, Sascha; Ehlig, Daniel

    2011-01-01

    Die Verwendung von Endlosfilamenten aus Carbon als Bewehrungsmaterial für Beton, sogenannter Textilbeton, bietet die Möglichkeit der Sanierung und der Verstärkung bestehender Stahlbetonkonstruktionen. Dabei muss die Frage nach dem Feuerwiderstand von derart verstärkten Tragwerken beantwortet werden. Aufschluss darüber liefern Brandversuche. Mit Textilbeton verstärkte Stahlbetonplatten haben in Brandversuchen nach der Einheits- Temperaturzeitkurve bei 33 % der Traglast mehr als 60 Minuten stan...

  2. Eigenkapital von Kreditgenossenschaften - Auswirkungen der Internationalisierung auf Bilanzierung und Aufsicht

    OpenAIRE

    Beyer, Michael

    2008-01-01

    In der Arbeit wird die Eigenkapitalausstattung von Kreditgenossenschaften thematisiert. Hintergrund dafür ist, dass sich die Eigenkapitalschwäche von Genossenschaftsbanken zukünftig durch die Internationalisierung der Rechnungslegung und der Bankenregulierung weiter verschärfen könnte. Dafür werden die bilanziellen Rahmenbedingungen sowohl nach nationalen als auch nach internationalen Anforderungen aufgearbeitet und kritisch gewürdigt. Insbesondere die jüngste Überarbeitung des Genossenschaf...

  3. Entwicklung einer Anlage zur kontinuierlichen Herstellung von PET-Recyclingpolyolen

    OpenAIRE

    Langenstraßen, Rainer; Fulev, Stanislav; Apel, Andreas; Gebert, Bodo; Lehmann, Dieter

    2006-01-01

    Diese Arbeit hat die Entwicklung einer Anlage zum Ziel, mit der aus festem Polyethylenterephthalat (PET), wie es als Produktionsabfall bei seiner Herstellung und Verarbeitung entsteht, durch Umesterungen in Gegenwart von Glykolen und/oder oligomeren Estern Aromatische Polyesterpolyole (APP) als Rohstoffe für Polyurethane kontinuierlich hergestellt werden können. Die Arbeit baut auf den bisherigen Entwicklungen zur diskontinuierlichen Herstellung von Recyclingpolyolen aus PET-Abfällen an der T...

  4. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  5. Biotransformation von 11-Desoxycortisol mit Schizosaccharomyces pombe und Aspergillus nidulans

    OpenAIRE

    Appel, Daniel

    2005-01-01

    In diesem Projekt, welches in Kooperation mit dem Institut für Biochemie der Universität des Saarlandes und der Schering AG Bergkamen durchgeführt wurde, sollte mit Hilfe von rekombinanten Spalthefestämmen, welche die humane Monooxygenase P450 CYP11B1 exprimieren, eine nachhaltigere Bio-Produktion von Hydrocortison entwickelt werden, um das bestehende Verfahren der Hydrocortisonherstellung, mittels des filamentösen Pilz Curvularia lunata zu ersetzen. Um die Optimierung der Hydrocortisonpro...

  6. Elektrische Festigkeit von alternativen Isoliergasen bei hohem Druck

    OpenAIRE

    Rossner, Michael; Hopf, Andreas

    2015-01-01

    Schwefelhexafluorid (SF6) ist das meist verwendete Isoliergas der Hochspannungs- und Energietechnik. Neben den exzellenten Isoliereigenschaften besitzt SF6 das höchste bekannte Treibhauspotential und weist eine lange Verweilzeit in der Atmosphäre auf. Allerdings besitzen alternative Isoliergase oft nur einen Bruchteil des Isoliervermögens von SF6. Die elektrische Festigkeit von Isoliergasen kann mit Druckerhöhung gesteigert werden, deshalb sind Durchschlagsmessungen an alternativen Gasen und ...

  7. Numerical Analysis Of Buckling Of Von Mises Planar Truss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kalina Martin

    2015-12-01

    Full Text Available A computational algorithm of a discrete model of von Mises planar steel truss is presented. The structure deformation is evaluated by seeking the minimal potential energy. The critical force invented by mathematical solution was compared with solution by computer algorithm. Symmetric and asymmetric effects of initial shape of geometric imperfection of axis of struts are used in model. The shapes of buckling of von Mises planar truss of selected vertical displacement of top joint are shown.

  8. Die Vorhersage von Fragenreihenfolgeeffekten durch Antwortlatenzen : eine Validierungsstudie

    OpenAIRE

    Stocké, Volker

    2002-01-01

    'Der vorliegende Beitrag untersucht, inwieweit die Geschwindigkeit bei der Beantwortung von Einstellungsfragen als valider Indikator für die Einstellungsstärke der Befragten und als zuverlässiger Prädiktor für deren Beeinflussbarkeit durch Fragenreihefolgeeffekte angesehen werden kann. Dabei werden die Abweichungen der Antwortlatenzen bei den Zielitems von der 'normalen' Antwortgeschwindigkeit der jeweiligen Befragten und damit eine standardisierte Version dieses Indikators herangezogen. Die ...

  9. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Salazar , Boris

    2004-06-01

    Full Text Available Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  10. Flüssigphasenabscheidung von Titandioxid auf Polymerlatex-Templaten

    OpenAIRE

    Strohm, Holger

    2005-01-01

    Es wurde der Einfluss einer Substratfunktionalisierung auf die Flüssigphasenabscheidung von TiO2 auf dispersen Polymerlatexpartikeln in wässriger Lösung untersucht. Als Partikelsubstrate wurden zwei verschiedene Polystyrol-Latizes verwendet: Ein Latex mit einer geringen negativen Oberflächenladungsdichte (PS-Latex) und ein carboxylatfunktionalisierter Latex (PSC-Latex) mit einer hohen Dichte oberflächengebundener Ladungen. Durch die Adsorption von Polyelektrolyten aus wässriger Lösung konnte ...

  11. Untersuchungen zum Einfluss des Eingliederungsalters auf die Fruchtbarkeitsleistung von Jungsauen

    OpenAIRE

    Görtz, Eva Maria

    2014-01-01

    Die Wirtschaftlichkeit der Ferkelerzeugung wird maßgeblich von der Fruchtbarkeitsleistung der Sauenherden bestimmt. Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand darin, einen möglichen Einfluss des Eingliederungsalters auf die Fruchtbarkeitsleistung von Jungsauen zu untersuchen. Mit den Ergebnissen sollten Vorschläge zur Leistungsstabilisierung und Leistungssteigerung der Praxis unterbreitet werden können. Erwartet wurden positive Auswirkungen einer früheren Einstallung der Jungsauen auf die Leist...

  12. Modellierung der Netzeinfluesse von Photovoltaikanlagen unter Verwendung meteorologischer Parameter

    OpenAIRE

    Wirth, Georg

    2014-01-01

    Die Installation einer hohen Anzahl an Photovoltaik (PV) Anlagen führt zu neuen Herausforderungen für die Stromnetze. Ziel dieser Arbeit ist es, meteorologische Auswirkungen auf Planung und Betrieb von Verteilungsnetzen mit einer hohen Konzentration von dezentralen PV-Anlagen zu untersuchen und Modelle zu entwickeln, um diese zu beschreiben. Zur Validierung der Modelle werden elektrische und meteorologische Daten aus einer detaillierten Messkampagne in einem Verteilnetz verwendet. Der erste ...

  13. Identifizierung und Charakterisierung eines Sdr-Proteins von Staphylococcus saprophyticus

    OpenAIRE

    Sakinç, Türkân

    2001-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit war es, das Oberflächenprotein Ssp zu klonieren und zu charakterisieren. Stattdessen wurde ein neues Zellwand-assoziertes Protein, das SdrI, ein MSCRAMM, kloniert. Dies sollte zur Klärung der Uropathogenität von Staphylococcus saprophyticus weiterhelfen. Die Voraussetzungen zur Untersuchung der Funktion des SdrI Protein von Staphylococcus saprophyticus wurde durch die Konstruktion einer isogenen Mutante geschaffen. Die Bedeutung der SdrI-Protein ...

  14. Einfluss von Rissen auf den Feuchtetransport in textilbewehrtem Beton

    OpenAIRE

    Lieboldt, Matthias; Mechtcherine, Viktor

    2011-01-01

    In diesem Beitrag wird die Wasserabsorption und die Wasserpermeabilität von axial vorbelasteten Prüfkörpern aus textilbewehrtem Beton (TRC) und biegebelasteten Verbundprüfkörpern (Normalbeton + TRC) im gerissenen Zustand untersucht. Durch in situ Permeabilitätsmessungen wird das dehnungsabhängige Transportverhalten im einaxialen Zugversuch beobachtet und mittels eines analytischen Modells beschrieben. Es besteht eine ausgeprägte Abhängigkeit der Transportraten von Flüssigkeiten zu relevanten ...

  15. Ermittlung von Belastungsgrenzen an bodensubstraten zur weitergehenden Mischwasserbehandlung in Retentionsbodenfiltern

    OpenAIRE

    Wozniak, Renata

    2007-01-01

    Retentionsbodenfilter (RBF) werden in den letzten Jahren zunehmend zur weitergehenden Mischwasserbehandlung eingesetzt. Insbesondere bei empfindlichen Gewässern haben sich Retentionsbodenfilter als eine wertvolle Maßnahme zur Erfüllung der immissionsorientierten Anforderungen erwiesen, die sich vermehrt aus neuen europäischen Regelungen (EU WRRL, 2000) ergeben. Der überwiegend hohe Wirkungsgrad von RBF hinsichtlich der Elimi-nation von C-Verbindungen (CSB) und Ammonium (NH4) wurde mittlerweil...

  16. Gekoppelte Simulation hydraulischer Gesamtsysteme unter Einbeziehung von CFD

    OpenAIRE

    Habr, Klaus

    2002-01-01

    Die Modelle der konzentrierten/verteilten Parameter sind die am weitesten verbreiteten Modelle zur Simulation von hydraulischen Gesamtsystemen. Zur Zeit liegt in der Ölhydraulik ein deutlicher Schwerpunkt bei der Verwendung von Modellen mit konzentrierten Parameter vor. In dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass es praxisrelevante Anlagenkonfigurationen gibt, in welchen eine Simulation mit den oben genannten Modellen keine verwertbaren Ergebnisse liefert. Dieser Fall tritt ein, wenn die Wec...

  17. Intraoperativer Ultraschall zur Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie

    OpenAIRE

    Brendel, Bernhard

    2005-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wird untersucht, in wie weit intraoperativer Ultraschall zu einer minimal-invasiven und präzisen Registrierung von Knochenstrukturen in der navigierten Chirurgie geeignet ist. Für die genaue Positionsbestimmung von Knochenstrukturen mit Ultraschall ist die exakte Kalibrierung des Ultraschallwandlers notwendig. Es wird ein Kalibrierverfahren vorgestellt, das einen einfachen Aufbau mit hoher Präzision verbindet. Weiterhin wird ein Registrierungsverfahren b...

  18. Synthese und Charakterisierung von Nanopartikeln im System Eisen-Bor

    OpenAIRE

    Rades, Steffi

    2012-01-01

    Kurzzusammenfassung Im Rahmen dieser Arbeit sind Nanopartikel im System Eisen-Bor naßchemisch, d.h. in einer aus der Literatur bekannten und modifizierten Borhydridreaktion, hergestellt und untersucht worden. Von besonderem Interesse war dabei, neben der Analyse des thermischen und magnetischen Verhaltens, die Aufklärung der lokalen Struktur in den luftempfindlichen, röntgenamorphen, nanoskaligen Präzipitaten. Im Falle von in Diethylenglykoldibutylether synthetisierten Nanop...

  19. Synthese und Photochemie von photoaktivierbaren Biomolekülen

    OpenAIRE

    Schaal, Janina

    2012-01-01

    Mechanistische und kinetische Untersuchungen von komplexen zellulären Prozessen in situ sind in den vergangenen Jahren durch den Einsatz photoaktivierbarer Biomoleküle, sogenannter caged Verbindungen, möglich geworden. Bei den caged Verbindungen handelt es sich um photolabile inaktive Derivate von biologisch aktiven Molekülen, aus denen durch ultraviolettes Licht mit Hilfe einer photochemischen Reaktion die natürliche, biologisch aktive Substanz schnell freigesetzt werden kann. Im Rahmen der ...

  20. Synthese und Eigenschaften von Additionsverbindungen des 2,2-Dimethylpropylidinphosphans

    OpenAIRE

    Ruf, Reiner

    2000-01-01

    Alkyl- und arylsubstituierte Alkylidinphosphane ähneln den entsprechenden Alkinen hinsichtlich ihres Additionsverhaltens. Die resultierenden Phosphaalkene sind meist so reaktiv, daß sie weitere Phosphaacetylen-Moleküle angreifen und neue Verbindungen bilden. In der vorliegenden Dissertation werden die Reaktionen von 2,2-Dimethylpropylidinphosphan (1) mit Bor(III)-halogeniden untersucht. Besondere Aufmerksamkeit wird der Beobachtung von Isotopenverschiebungen in (1a) bis (1c) in ihren 31P-N...

  1. Untersuchungen zur Robustheit von IGBT-Chips im Lawinendurchbruch

    OpenAIRE

    Knipper, Ulla

    2011-01-01

    Diese Arbeit analysiert "Insulated Gate Bipolar Transistoren" (IGBTs) unter rauen Einsatzbedingungen, wie sie zum Beispiel beim Einsatz in Automobilen vorliegen. Die Motivation hierzu ist, einen maximal möglichen sicheren Arbeitsbereich ("Safe Operating Area") zu realisieren, bei dem das Bauelement bei großen Strömen und hohen Temperaturen im Lawinendurchbruch ohne Zerstörung betrieben werden kann. Anhand von numerischen Simulationen und elektrischen Messungen wird das Verhalten von IGBT-Chip...

  2. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  3. Optimierung von universitärem Technologietransfer im Bereich der Life Sciences/Biopharmazie in Deutschland

    OpenAIRE

    Moscho, Alexander

    2008-01-01

    Auf dem Hintergrund der hohen Komplexität der biopharmazeutischen Industrie untersucht die vorliegende Dissertation fünf für den universitären Technologietransfer relevante Thesen und kommt dabei zu folgenden Ergebnissen: 1. Das gehandelte biopharmazeutische Know-how kann grundsätzlich den drei Kategorien "Information&Technology", "Pre-Product" und "Product" zugeordnet werden. Die gefundenen Kategorien beschreiben dabei nicht nur die vom Dealmaking betroffenen Abschnitte der Wertschöpfung...

  4. Diagnostische Wertigkeit von NT-proBNP in der ambulanten Versorgung

    OpenAIRE

    Rost, Markus

    2008-01-01

    Die natriuretischen Peptide spielen in der Diagnostik einer Herzinsuffizienz eine zunehmend größere Rolle. Wir haben bei 84 Patienten aus drei Spezialambulanzen die NT-proBNP-Spiegel auf ihre diagnostische Wertigkeit beim jeweiligen Patientengut hin untersucht. Die NT-proBNP-Plasmaspiegel korrelierten signifikant mit der linksventrikulären Auswurffraktion bei Patienten mit linksventrikulärer Dysfunktion (r=-0,766, p

  5. Von der sprachkritischen zur medienkritischen Wende? Sieben Thesen zur Mediendebatte als eine Einleitung in diese Textsammlung

    OpenAIRE

    Krämer, Sybille

    1998-01-01

    Die Entwicklung der Geisteswissenschaften rankt sich um drei aufeinanderfolgende paradigmatische Ansätze: Das klassische Zeitalter interpretierte "Geist als Bewußtsein", das hermeneutische Zeitalter favorisierte "Geist als Bedeutung", das sprachkritische Zeitalter schließlich behandelt "Geist als Sprache". Gegenwärtig zeichnet sich eine neuerliche Umakzentuierung ab, die mit einer kulturwissenschaftlichen Orientierung Hand in Hand geht und mit dem Kennwort: "Geist als Verkörperung" charakteri...

  6. Die Konvergenz von Parteienfinanzierungsregimes in Westeuropa : ein Erklärungsversuch

    OpenAIRE

    Koß, Michael

    2008-01-01

    'In jüngster Zeit konvergieren die Parteienfinanzierungsregimes verschiedener Länder in zweierlei Hinsicht: Zum einen setzen sich staatliche Zuwendungen an die außerparlamentarischen Organisationen der Parteien immer mehr als wichtige Einnahmequelle durch, zum anderen müssen die Parteien immer detaillierter Rechenschaft über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel ablegen. Um diese Entwicklung zu erklären, werden drei Hypothesen vorgestellt und überprüft. Basierend auf den Annahmen des akteu...

  7. Attraktivität und Akzeptanz von Elektroautos : Ergebnisse aus dem Projekt OPTUM – Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen

    OpenAIRE

    Götz, Konrad; Sunderer, Georg; Birzle-Harder, Barbara; Deffner, Jutta

    2012-01-01

    Im Projekt OPTUM wurde untersucht, welche Umweltentlastungen durch Elektrofahrzeuge in Zukunft erzielt werden könnten. Hierzu wurde ein integrativer Ansatz verfolgt, der neben der fahrzeugseitigen Betrachtung auch die Interaktionen mit dem Strommarkt berücksichtigt. Im Einzelnen fanden Analysen zu den folgenden zentralen Aspekten statt: Akzeptanz und Attraktivität von Elektrofahrzeugen, Marktpotenziale für Elektrofahrzeuge, Interaktion von Elektrofahrzeugen mit dem Stromsektor,...

  8. Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zur Bestimmung von Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen in Luft

    OpenAIRE

    Schwierz, Torge

    2000-01-01

    Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zeichnen sich gegenüber konventionellen Prüfröhrchen durch höhere analytische Leistungen (Nachweisvermögen, Reproduzierbarkeit, Empfindlichkeit, objektive Auswertung) aus, ohne die Vorteile der einfachen praktischen Handhabung bei gasspurenanalytischen Messungen aufzugeben. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen für die Analyten Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen beschrieben. Zum Nachweis von Schwefelwasserst...

  9. Freisetzung von Neonicotinoiden aus der Saatgutbeizung in Guttation von Kulturpflanzen und deren Auswirkungen auf Honigbienen Apis mellifera L. (Hymenoptera: Apidae)

    OpenAIRE

    Reetz, Jana E.

    2015-01-01

    Die Saatgutbeizung mit Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam (Neonicotinoide) stellte ein Applikationsverfahren im Pflanzenschutz dar, von dem bislang kein Risiko gegenüber Nicht-Zielorganismen angenommen wurde. Nach den akuten Bienenschäden im Rheintal 2008 ruht in Deutschland die Zulassung der Wirkstoffe zur Saatgutbeizung in Mais und Getreide; seit Mai 2013 ist die Anwendung weiter eingeschränkt (Durchführungs-VO (EU) Nr. 485/2013). Die von Pflanzen periodisch abgesonderte Guttation ...

  10. Klimazonierung von Georgien : Dokumentation und Kritik bestehender Klimaklassifikationen anhand von langjährigen Klimadaten und mittels eines Geographischen Informationssystems

    OpenAIRE

    Schäfer, Michael Christian

    2003-01-01

    Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Klimazonierung des südkaukasischen Staates Georgien. Basierend auf Klimadaten von 1961 bis 1990 für 101 Klimastationen wird innerhalb eines Geographischen Informationssystems (GIS) die räumliche Temperatur- und Niederschlagsverteilung berechnet und eine Klimazonierung durchgeführt. Bestehende Klimazonierungen und Klimaklassifikationen werden dokumentiert und verglichen. In Georgien treten mit einer Staatsfläche von 69.700 km² auf kleinem Raum viele unt...

  11. Förderung von Selbstreflexion bei pädagogischen Professionals mit Hilfe von E-Portfolios

    OpenAIRE

    Trager, Bernhard

    2012-01-01

    Der Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion wird für die Arbeit pädagogischer Professionals besondere Bedeutung beigemessen. Gleichzeitig bedürfen Selbstreflexionsprozesse aus verschiedenen Gründen, welche in der Arbeit dargelegt werden, einer gezielten Förderung. In der vorliegenden Dissertation wurde untersucht, welche Faktoren bei der Förderung von Selbstreflexion durch E-Portfolios erfolgskritisch sind. Erforscht wurde dies innerhalb von Aus- und Weiterbildungssettings für pädagogi...

  12. Der Einfluss von Polysacchariden aus Malz, Hefe und Bakterien auf die Filtrierbarkeit von Würze und Bier

    OpenAIRE

    Kreisz, Stefan

    2005-01-01

    Polysaccharide aus Malz, Hefe und Bakterien beeinflussen die Viskosität und die Filtrierbarkeit von Würze und Bier entscheidend, wobei der Einfluss von einzelnen Polysacchariden über den gesamten Produktionsprozess zunehmen kann. Durch Viskositätsmessungen, Filtertests und Trübungsmessungen konnte der individuelle Einfluss der einzelnen Polysaccharide gemessen werden. Um die Veränderung des Einflusses verschiedener Polysaccharide über den gesamten Brauprozess verfolgen zu können wurde eine St...

  13. Modellrisiko bei der Bewertung von Optionen in einem Vergleich von Modellen mit stochastischer Volatilität

    OpenAIRE

    Ender, Manuela

    2008-01-01

    Die Entwicklung und empirische Überprüfung von Modellen zur Bewertung von Derivaten ist ein zentraler Gegenstand der Kapitalmarktforschung. Einen Durchbruch erzielten 1973 Black, Scholes und Merton. In den anschließenden empirischen Untersuchungen des �Black�Scholes Modells�, zeigt sich jedoch, dass die am Markt beobachteten �stilisierten Fakten� nicht gut genug erfasst werden können. Um den Marktgegebenheiten gerecht zu werden, entsteht die Notwendigkeit, die sehr restriktiven Prämissen des ...

  14. Einfluß von Xenoöstrogenen auf sekretorische Funktionen von Sertoli-Zellen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hayatpour J

    2000-01-01

    Full Text Available Eine Belastung durch Umweltschadstoffe wird als eine mögliche Ursache für den beobachteten Rückgang in der Anzahl der Spermatozoen diskutiert. Eine Beeinträchtigung der Morphologie oder Physiologie der Sertoli-Zellen könnte dafür verantwortlich sein, da diese eine elementare Funktion für die Spermatogenese ausüben. Wir untersuchten in einem in vitro-Modell den Einfluß der Xenoöstrogene Bisphenol-A, Daidzein und Ethinylestradiol auf bestimmte Parameter von Sertoli-Zellen, die aus juvenilen Ratten präpariert wurden. Hierbei wurde die Zellvitalität, die Aktivität mitochondrialer Dehydrogenasen, sowie die Sekretion des Kohlenhydrats Laktat und des spezifischen, endokrinen Hormons Inhibin-B analysiert. Bei Konzentrationen zwischen 0,1 nM und 1µM bewirkten die untersuchten Xenoöstrogene keine signifikanten Veränderungen der genannten sekretorischen Sertoli-Zell-Parameter. Bei höheren Konzentrationen verursachte Bisphenol-A dagegen eine signifikante und dosisabhängige Steigerung der Laktat-Produktion. Daidzein und Ethinylestradiol erhöhten geringfügig die Laktatmenge im Zellkulturüberstand. Darüber hinaus steigerten alle untersuchten Xenoöstrogene im Bereich um 3-10 µM die Produktion von Inhibin-B. Solche Änderungen in der Physiologie der Sertoli-Zelle könnten schließlich zu einer gestörten Spermatogenese führen. Für die Untersuchung potentieller Sertoli-Zell-Noxen empfiehlt sich daher die Analyse der Sekretionen von Laktat und Inhibin-B durch juvenile Sertoli-Zellen der Ratte als nützliche und empfindliche Parameter.

  15. Von Roll RCP method - first experiences; Von Roll RCP - Verfahren. Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Capitaine, P.; Engweiler, J. [Roll Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-09-01

    The RCP method was designed as a residue-optimised alternative to the thermally optimised grate firing of residual wastes. Its technical realisation and development to market maturity took no more than 5 years. In the first process stage the waste is converted to high-carbon pyrolysis charcoal and high-rank gas in the absence of oxygen. In the second stage these substances are oxidised by addition of oxygen. The resulting temperature causes the non-combustible constituents of the slag to melt. In a third, optional, stage this molten slag can be liberated of (heavy) metals to such an extent that it can subsequently be used directly as additive for grinding. Further exhaust gas treatment is facilitated by the use of a circulatory fluidised-bed secondary combustion chamber. Despite the reduced flue gas volume and resultant higher pollutant concentrations in the crude gas, overall emissions are lower than in conventional plants. [Deutsch] Das reststoffoptimierte RCP Verfahren ist als Alternative zur thermisch optimierten Rostverbrennung von Restabfaellen konzipiert. In nur fuenf Jahren wurde das Verfahren technisch umgesetzt und zur Marktreife entwickelt. In einer ersten Stufe des Verfahrens wird der Abfall unter Luftabschluss in einen kohlenstoffreichen Pyrolysekoks und eine heizwertreiches Gas umgesetzt. Im zweiten Schritt werden diese Stoffe unter Zugabe von Sauerstoff oxidiert. Dabei treten Temperaturen auf, bei denen die nichtbrennbaren Bestandteile der Schlacke schmelzen. Optional wird diese Schmelzschlacke in einem dritten Schritt derart von (Schwer-) Metallen befreit, dass sie anschliessend direkt als Zement-Zumahlstoff eingesetzt werden kann. Die Nutzung der zirkulierenden Wirbelschicht - Nachbrennkammer zur Abgasbehandlung vereinfacht die weitergehende Abgasbehandlung. Trotz verringertem Rauchgasvolumen und damit hoeheren Schadstoffkonzentrationen im Rohgas werden die Gesamtemissionen gegenueber konventionellen Anlagen verringert. (orig./SR)

  16. Modell zur Vorkalkulation von mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlagen zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen

    OpenAIRE

    Sabery, Farzaneh

    2004-01-01

    Abstract Spätestens ab dem 1. Juni 2005 ist in Deutschland die Ablagerung unbehandelter Siedlungs-abfälle auf den Deponien nicht mehr erlaubt. Die Prognoseberechnungen für Siedlungsabfälle für das Jahr 2005 zeigen, dass voraussichtlich etwa 18 Millionen Tonnen Restabfall zu diesem Zeitpunkt nicht behandelt werden können. Um diese Abfallmenge TASi-Konform behandeln zu können, ist eine Vielzahl von zusätzlichen Restabfallbehandlungsanlagen notwendig. Der Einsatz der mechanisch-biologischen Rest...

  17. Einfluss von Informationskompetenz-Veranstaltungen auf die Qualität von Masterarbeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gary Seitz

    2016-02-01

    Full Text Available Am Geographischen Institut der Universität Zürich haben die Studierenden, welche als erster Jahrgang die IK-Veranstaltung als Pflichtmodul absolvierten, ihre Masterarbeit abgeschlossen. Mit einer quantitativen Auswertung wird untersucht, ob sich die Qualität der Quellen in den Masterarbeiten verbessert hat. Dazu werden die Literaturverzeichnisse einer bibliometrischen Analyse unterzogen. Anschliessend werden die erhaltenen Werte mit denjenigen verglichen, welche von Arbeiten ohne IK-Schulung erhoben wurden. Diese Methodik könnte ein Werkzeug darstellen, um Informationskompetenz-Veranstaltungen bezüglich ihrer Relevanz für wissenschaftliches Arbeiten evaluieren zu können.

  18. Von Gold Plasmonen und Exzitonen : Synthese, Charakterisierung und Applikationen von Gold Nanopartikeln

    OpenAIRE

    Bomm, Jana

    2013-01-01

    In dieser Arbeit wurden sphärische Gold Nanopartikel (NP) mit einem Durchmesser größer ~ 2 nm, Gold Quantenpunkte (QDs) mit einem Durchmesser kleiner ~ 2 nm sowie Gold Nanostäbchen (NRs) unterschiedlicher Länge hergestellt und optisch charakterisiert. Zudem wurden zwei neue Synthesevarianten für die Herstellung thermosensitiver Gold QDs entwickelt werden. Sphärische Gold NP zeigen eine Plasmonenbande bei ~ 520 nm, die auf die kollektive Oszillation von Elektronen zurückzuführen ist. Gold NRs ...

  19. "Die Toten reiten schnelle." Literarische Zitate in Briefen von und an Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2007-04-01

    Full Text Available Article in GermanAbstract in English and GermanAlexander von Humboldt and his correspondents liked to enrich or embellish their letters with quotations from classic works of ancient literature as well as from recent poems, plays, or novels. This paper tries to show that references to literature were very often used in order to express thoughts and feelings more clearly not so much for impressing the recipients of letters with high education. In educated circles a good knowledge of ancient and modern works of literature was a standard requirement, which often allowed the letter writers to use quotations in a playful manner.

  20. Untersuchungen zur Inaktivierung von ausgewählten Krankheitserregern und Indikatororganismen im Boden bei der Anwendung von thermischen Verfahren und Kalk

    OpenAIRE

    Wasiak, Krzysztof

    2009-01-01

    Es wurden zunächst Halbversuche zum Absterbeverhalten ausgewählter Prüforganismen im gekalkten Boden mit unterschiedlichen Trockensubstanzgehalten durchgeführt. In Halbversuchen wurden die Reduktionen von Salmonellen, E coli und Enterococcus faecalis mit 16,7 %-iger Kalkmilch bei der Anwendung von Löschkalk in Mengen von 2,5 kg/m2 Boden erzielt. Bei der Anwendung des Branntkalkes in Mengen von 3,2 kg/m2 Boden mit einem TS-Gehalt von 50 % wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt. ...